Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

89 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. November 2015

"Aerial": Atemberaubender Apple-TV-Bildschirmschoner jetzt auch für OS X

Für den neuen Apple TV wurden einige atemberaubende HD-Videos produziert, die als Bildschirmschoner für die neue Streaming-Box dienen. Bereits vor ein paar Tagen berichteten wir, dass sich diese Videos im Netz betrachten und auch herunterladen lassen. Entwickler John Coates hat daraus nun einen kostenlosen Bildschirmschoner für OS X gebastelt, der...

"Aerial": Atemberaubender Apple-TV-Bildschirmschoner jetzt auch für OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple soll sich 74 Prozent des Smartwatch-Marktes gekrallt haben

Von Apple gibt es bislang keine detaillierten Aussagen zum Erfolg der Apple Watch, weitere Hinweise dazu gibt jetzt aber ein aktueller Bericht von Strategy Analytics. Dort ist nachzulesen, dass Apple im dritten Quartal 2015 4,5 Millionen Apple Watches verkauft haben soll. Dies würde einem Marktanteil von 73,8 Prozent entsprechen.

Auf dem zweiten Platz hinter Apple liegt dem Bericht nach Samsung – mit geschätzt 600.000 verkauften Smartwatches und einem Marktanteil von unter 10 Prozent aber...

Apple Watch: Apple soll sich 74 Prozent des Smartwatch-Marktes gekrallt haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iPhone 6S Lieferzeit im Überblick, bis zu 300 Euro Rabatt

Seit etwas mehr als einem Monat lässt sich das iPhone 6S mit Vertrag nun bei den deutschen Mobilfunkanbietern bestellen. In regelmäßigen Abständen blicken wir auf die jeweilige iPhone 6S Lieferzeit und verräten euch, wie lange ihr auf ein bestimmtes Modell warten müsst. Darüberhinaus haben wir einen Tipp für euch parat, wie ihr derzeit bis zu 300 Euro Rabatt bei Kauf eines iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus erhaltet.

telekom261015

iPhone 6S Lieferzeit bei der Telekom

Die Deutsche Telekom bietet auf der iPhone 6S Bestellseite eine Option für Kunden an, den Lieferstatus abzufragen. Habt ihr euer iPhone 6S bzw. das iPhone 6S Plus bereits bei der Telekom bestellt und möchtet ihr wissen, wann dieses geliefert wird? Dann ruft die Seite zum iPhone 6S Lieferstatus auf und informiert euch.

Ihr müsst eingeben, ob und wann ihr ein iPhone reserviert, wann ihr euer Gerät tatsächlich bestellt und für welches Modell ihr euch entschieden habt. Dabei wählt ihr zwischen dem iPhone 6S / iPhone 6S Plus, den Farben silber, gold, spacegrau und roségold sowie den Spichergrößen 16GB, 64GB und 128GB.

T-Mobile informiert, dass der Lieferstatus auf den derzeit vorliegenden Lieferangaben des Hersteller basiert. Die Lieferungen der einzelnen Gerätevarianten fallen sehr unterschiedlich aus. Es kann deshalb vorkommen, dass auch die Wartezeit auf ein Gerät abhängig von Farbe und Speichergröße variiert.

telekom_iphone6s_lieferzeit_nov2015

Aber auch für iPhone 6S Neubesteller hat die Telekom eine Übersicht parat. Diese wurde vor wenigen Tagen aktualisiert und informiert euch darüber, wie lange ihr auf euer iPhone 6S warten müsst. Beim iPhone 6S mit Vertrag sieht es sehr entspannt aus. Fast alle Modelle sind innerhalb von einer Woche lieferbar. Auf das iPhone 6S 16GB silber müsst ihr „3 bis 4 Wochen“ warten. Beim iPhone 6S Plus wartet ihr auf die meisten Modelle ebenso eine Woche. Ein paar Modelle werden mit „2 bis 3 Wochen“ gelistet.

Bis zu 300 Euro Rabatt aufs iPhone 6S

Die Telekom hat eine Rabatt-Aktion gestartet, die nur noch wenige Tage gültig ist. Das Motto lautet

Top-Smartphones ab 1 Euro im besten Mobilfunknetz Deutschlands. Sichern Sie sich vom 26.10. bis 15.11. bei Neuvertrag ein Top-Smartphone in ausgewählten tarifen und sparen Sie bis zu 298,95 Euro. Zusätzlich erhalten Sie wie gewohnt 10 Prozent Online-Rabatt auf den Tarifpreis.

Neukunden kombinieren ein Top-Smartphone mit den Tarifen MagentaMobil mit Top-Handy S, M und L inkl. Friends Tarifen, L Premium, L Plus, L Plus Premium und sparen beim einmaligen Anschaffungspreis bis zu 300 Euro. Den beworbene Rabatt von 298,95 Euro beim iPhone 6S Plus erhaltet ihr übrigens im Tarif MagentaMobil M. Vor der Aktion kostete das Gerät in diesem Tarif noch 299,95 Euro. Ab sofort zahlt ihr nur noch 1 Euro für das iPhone 6S Plus.

MagentaMobil Tarife

Unter anderem bietet die Telekom die Aktion im MagentaMobil M an. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat und SMS-FLat in alle Netze und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE). Zusätzlich erhaltet ihr 3 Monate Spotify Premium kostenlos.

Telekom Friends-Tarife mit doppeltem Datenvolumen

Junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 29 Jahre erhalten übriegns doppeltes Highspeed-Volumen. So gibt es im MagentaMobil M Friends 4GB Highspeed-Volumen und im MagentaMobil L Friends 8GB Highspeed-Volumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

On-Demand-Abruf von Beats-1-Radiosendungen erfordert nun Apple-Music-Abo

Vor etwa zwei Wochen hat Apple, offenbar weitgehend unbemerkt, eine Änderung an Apple Music vorgenommen – genauer gesagt an dem sonst kostenlosen Online-Radiosender Beats 1. Konnte man bisher auch ohne Abonnement über "Beats 1: Replay" auf vergangene Sendungen des Online-Radios zugreifen, muss man dafür nun zahlendes Mitglied sein. Besteht kein aktives Abo, wird man nach Auswahl einer bereits ausgestrahlten Radiosendung direkt auf den Anmeldebildschirm von Apple Music weitergeleitet.

Über...

On-Demand-Abruf von Beats-1-Radiosendungen erfordert nun Apple-Music-Abo
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WinterBoard erhält iOS 9-Update

WinterBoard Logo

Endlich ist einer der wichtigsten Tweaks beziehungsweise Programme für den Jailbreak mit iOS 9 aktualisiert worden: WinterBoard läuft nun auch offiziell unter der neusten Software-Version von Apple.

Was ist WinterBoard?

Für diejenigen von euch, die noch nie von WinterBoard gehört haben sollten, liefern wir hier eine kurze Zusammenfassung der Möglichkeiten, die sich mit dem kostenlosen Programm aus der BigBoss Repo bieten:

WinterBoard ist kurz gesagt das zentrale Theme-Verwaltungstool für euer iDevice. Installiert ihr ein Theme, also ein eurem Geschmack entsprechendes UI (User Interface = Benutzeroberfläche), installiert ihr zugleich auch WinterBoard. Hiermit könnt ihr die heruntergeladenen Benutzeroberflächen aktivieren oder deaktivieren. Klingt einfach, ist aber für die Benutzung von endnutzerspezifischen UI’s sehr wichtig.

Wieso ist dieses Update so wichtig?

Ohne kompatible Version von WinterBoard können also einfach gesagt keine Themes genutzt werden, deshalb ist dieses Update sehr wichtig für alle, die auch unter iOS 9 ihre Themes nutzen möchten. Neben der Kompatibilität mit iOS 9 behebt die Version mit der Nummer 0.9.3919 noch zwei weitere Fehler, nämlich zum einen den Spotlight-Crash und zum anderen das Problem, dass das Kalender-Icon teilweise nicht mehr richtig angezeigt wurde. Das Update steht direkt in Cydia kostenlos zum Download bereit. Wer sich WinterBoard noch nie angesehen hat, sollte dies unbedingt einmal machen, natürlich mit den dazu passenden Themes.

The post WinterBoard erhält iOS 9-Update appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon hält Wort und nimmt Apple TV aus dem Sortiment

Jetzt sitze ich hier am Sonntag morgen und möchte einigen Redaktionskollegen etwas Gutes tun und über Amazon das neue Apple TV 4 bestellen, denn schliesslich sind wir als Partner von Amazon eingetragen und können über einen Weiter-Empfehlungslink ein paar Prozentpunkte des Kaufpreises zu uns übertragen. Doch leider erwartet mich im großen Amazon-Sortiment die Überraschung des Wochenendes, die eigentlich keine Überraschung ist. Amazon Chef Bezos kündigte bereits vor einem Monat an, dass Geräte für Videostreaming-Dienste aus dem Hause Apple und Google aus dem Sortiment komplett entfernen werden. Ist das ein deutliches Kampfzeichen an die Konkurrenz? Die Begründung zeichnet sich für mich als eher scheinheilig ab. Damit spielt der welt-größte Onlinehändler seine Macht komplett aus. Gerade der Technikbereich bei Amazon ist eines der mit den höchsten gemessenen Besucherzahlen auf Wochenbasis. Gerade hier werden sich Interessenten umhertummeln, um diverse Geräte für Video-Streamingdienste zu erwerben. Schliesslich finde ich, kann sich ein potentieller Käufer und Interessent sehr gut bei Amazon informieren und ausprobieren. Texte, Bilder und ggf. auch Videos zu den etwaigen Produkten sind stets vorhanden. Die Kundenrezensionen runden das Meinungsbild vorteilhaft für den Interessenten ab. Die abschliessende One-Click-to-Buy Prozedur macht Amazon dann schliesslich zum echten Kauferlebnis. Doch wer nun nach „Apple TV“ sucht, erhält folgende Antwort. Amazon Suche nach Apple TV Aber all das spielt nun keine Rolle mehr. Wer Google oder Apple TV Boxen sucht, braucht sich bei Amazon nicht mehr zu registrieren. Diese Produkte sind nun endgültig bei Amazon gestrichen. Dabei wird auch kein Unterschied gemacht, ob die Produkte direkt von Amazon oder durch einen Drittanbieter verkauft werden. Der Hauptgrund ist in der Tat, dass die Verbraucher nicht verwirrt werden sollen, sondern ausschliesslich nur ein Produkt – nämlich jene Fire-TV-Box aus dem eigenen Hause – angeboten wird.

Fazit

Amazon macht klar, was der Kunde braucht. Es ist absolute Überzeugung, dass Amazon (Instant) Video mit dem PRIME-Dienst alles für Video-auf-Abruf zur Verfügung stellt. In der Tat, die Dienste sind schnell und funktionieren. Genauso bereiten Sie auch Spaß. Trotzdem empfinde ich einen bitteren Beigeschmack, denn die Wahl habe ich als Kunde nicht mehr. Das liegt sicherlich nicht daran, dass der oben beschriebene Weiter-Empfehlungslink keine Gültigkeit mehr hat, sondern vielmehr, dass ich Amazon als allgemeinen Marktplatz für alle Produkte gesehen habe. Dass nun aus möglichen Wettbewerbsgründen Amazon Produkte streicht, die ich möglicherweise auch gut fände, kaufen und empfehlen würde ist nicht die feine englische Art. Allerdings bin ich mir auch sicher, dass Amazon hier in absehbarer Zeit nicht zurück rudert und die Produkte wieder reaktiviert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt alte Beiträge von Beats 1 hinter die Paywall

Wer ältere Beiträge von Apples Streaming-Radio Beats 1 anhören will, muss seit kurzem dafür zahlen. Apple bietet seit etwa zwei Wochen diese Sendungen nur noch für Abonnenten an. Das hat Apple nun auch per Twitter-Meldung bestätigt. Das Live-Programm von Beats 1 ist nach wie vor für alle Nutzer kostenlos.

beats1_logo

Apple Music war am 30. Juni, also vor vier Monaten, eingeführt worden, unter anderem auch in Deutschland. Nach einem kostenlosen dreimonatigen Probehören müssen die Nutzer 10 Euro im Monat zahlen. Beats 1, Apples erste Radiostation, spielt rund um die Uhr Musiktitel ab, welche von namhaften DJs wie Zane Lowe ausgewählt werden.

Über das Feature „Replay“, einer Art Mediathek, die ab August verfügbar ist, können ältere Beiträge angehört werden. Damals, zur Zeit der Einführung von Replay, galt für alle Hörer noch die Probezeit. Nun ist sie für einige Kunden vorbei und so fiel auf, dass die älteren Radioshows nicht mehr vollumfänglich bereit stehen. Nicht-Abonnenten können ältere Beats-Beiträge hören, aber nur beim zweiten Durchlauf 12 Stunden nach der Erstveröffentlichung. Ältere Playlists sind ebenfalls kostenpflichtig. Frei zugänglich sind aber noch die DJ-Beiträge auf Connect, wie beispielsweise Interviews.

Interessanterweise hat sich Apple entschieden, die Apple-Music-Paywall auch auf andere Systemdienste auszudehnen. Wer Siri um Auskunft zu älteren Musikcharts oder einzelnen Titeln bittet, erhält unter Umständen keine Antwort und benötigt ein Apple Music Abo. Das dürfte dann daran liegen, dass der gewünschte Song zum Sortiment von Apple Music zählt. Wenn Siri ihn abspielen will, dann stellt sich die Abo-Aufforderung von Apple Music in den Weg.

Laut Tim Cook hat der Streaming-Dienst derzeit 6,5 Millionen zahlende Kunden. Gleichzeitig sind noch 8,5 Millionen in der Gratis-Testphase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Belkin Charge Dock für Apple Watch und iPhone im Test

Charging Dock mit zusätzlicher Armbandhalterung und Apple Watch

Das Charge Dock für Apple Watch + iPhone ist ein Duodock aus dem Hause Belkin. Es ist eines der ersten Docks mit integrierter Ladefunktion für die Apple Watch. Wir haben es für euch getestet.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM: Apple-Notebooks kommen billiger als PCs

MacBook Pro

„Jeder Mac, den wir kaufen, spart uns Geld“, hat IBM-Vizepräsident Fletcher Previn vor kurzem, die darüber doch recht erstaunte Öffentlichkeit, wissen lassen. Die Überraschung war deshalb groß, da Apple wohl für viele Dinge bekannt ist, aber wahrlich nicht für niedrige Preise.

Zur Vorgeschichte: Seit vielen Monaten stellt IBM seine Hardware schrittweise von PCs auf Apple um. Mittlerweile sind schon 30.000 MacBooks im Einsatz und jeden Monat kommen 1.900 weitere Geräte dazu. Im Rahmen der vergangenen Quartalskonferenz von Apple hat Finanzchef Luca Maestri diese Entwicklung bei IBM hervorgehoben und betont, dass sich IBM dadurch pro Mitarbeiter rund 270 US-Dollar an Supportkosten spare.

Indirekt hat dies auch der bereits angesprochene IBM-Vizepräsident vor ein paar Monaten bestätigt. Es würden nämlich nur fünf Prozent der Mac-Mitarbeiter den Helpdesk anrufen, hingegen 40 Prozent der PC-User. Auch andere Unternehmen scheinen dies erkannt zu haben, denn laut Tim Cook ist das Wachstum des Enterprise-Bereichs mit 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr besonders stark. Alleine durch diese Sparte konnte Apple 25 Mrd. US-Dollar Umsatz generieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abend-Spartipp: Haunt the House Terrortown im Angebot

Unser Abend-Spartipp passt thematisch noch zu Halloween: Haunt the House: Terrortown.

Der Sidescroller wurde vor kurzem aktualisiert und kann aktuell nur noch kurz im Angebot erworben werden. Ihr schlüpft dabei in die Rolle eines Geistes, der in mehreren Level allerlei Unfug treibt.

Erschrecken und unangenehm sein

Ziel ist es, so viele Leute wie möglich zu erschrecken und eine möglichst unangenehme Atmosphäre zu verbreiten. Um Euch zu bewegen, tippt Ihr einfach den Bildschirm dort an, wo es nach interessanten Erschrecker-Optionen aussieht.

Haunt the House Terrortown Screen

Dabei könnt Ihr von verschiedensten Objekten Besitz ergreifen. Als Geist alleine seid Ihr nämlich unsichtbar und könnt niemanden erschrecken. Ihr müsst von Objekt zu Objekt springen, um Angst und Schrecken zu verbreiten.

Unbedingt zuschlagen

Mehrere Indikatoren geben dann darüber Auskunft, wie gut Eure Methoden wirken und wie verschreckt die Leute sind. Ein witziger Spaß – und zu diesem Preis ist das grafisch aufwändig gestaltete Spiel absolut zu empfehlen. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

Haunt the House: Terrortown
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 158 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Touch-Display: Apple möchte keine Küchenwaagen-Apps für das iPhone 6s

Mit dem 3D-Touch-Display ist es dem iPhone 6s und 6s Plus erstmals möglich, auch den auf den Bildschirm ausgeübten Druck zu messen. Ein nahe liegendes Anwendungsszenario dafür wäre, auch kleinere Objekte mit dem iPhone abzuwiegen. Huawei demonstrierte eine solche Funktion bei der Vorstellung des Mate S, das ebenfalls mit einer Force-Touch-Technologie ausgestattet ist. Wie sich nun zeigt, hält Apple von dieser Idee offenbar aber nicht sehr viel – noch.

Vor wenigen Tagen tauchte im Web ein...

3D-Touch-Display: Apple möchte keine Küchenwaagen-Apps für das iPhone 6s
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In US Apple Stores: iPhone kaufen, Apple Watch mit 50 Dollar Rabatt erhalten

Eine kleine Liste ausgewählter Apple Stores in den Vereinigten Staaten bietet den Kunden die Apple Watch im Kombi-Rabattpaket zusammen mit einem iPhone an. 50 Dollar spart der Kunde beim Kauf der beiden Geräte.

iPhone-6s-and-Watch

An Smartphones sind alle aktuell verfügbaren Modelle wählbar, einschließlich iPhone 6s und 6s Plus. Unter den Apple Watches kann man zwischen Apple Watch Sport und Apple Watch auswählen. Sämtliche Apple Watch Edition-Modelle und die neue Kollektion der Apple Watch Hermès sind ausgeschlossen. Die Aktion ist auch zeitlich befristet und auf die beiden US-Bundesstaaten Kalifornien und Massachusetts beschränkt.

Eine Aktion mit Seltenheitswert

Zu den freundlichen Apple Store Locations zählen Burlingame, Chestnut Street, Corte Madera, Hillsdale, San Francisco, Stonestown, Boylston Street, Burlington, CambridgeSide und Chestnut Hill.

Die Aktion war am 30. Oktober gestartet und läuft bis zum 15. November. Mit der Bildung an die teilnehmenden Stores ist ein Online-Verkauf ausgeschlossen. Man muss sich also in einem der Geschäfte blicken lassen, um in den Genuss des 50-Dollar-Rabatts zu kommen.

Sonstige etwaige Kaufverpflichtungen bestehen nicht. Der Kunde muss also keine AppleCare-Lizenz oder irgendwelches Zubehör kaufen. Voraussetzung ist nur, dass man Smartphone und Smartwatch zusammen erwirbt.

Hintergründe unbekannt

Gegenüber MacRumors hat der Konzern die Aktion schnell bestätigt. Was Apple zu diesem außergewöhnlichen Angebot bewogen haben mag, ist noch nicht so recht klar. Wirklich billig und somit attraktiv für die Mehrheit der wenig Begüterten erscheint das Angebot auch nicht. Die Beschränkung auf die wenige Apple Stores deutet nicht darauf hin, dass sich Apple damit ein großartiges Absatz-Plus erwartet.

Auf der neulich veröffentlichten Quartalsbilanz hatte Apple-Chef Tim Cook erst darauf hingewiesen, wie vorzüglich gut sich die Apple Watch momentan verkaufen lässt. In der Kategorie der „Anderen Produkte“ konnte die Smartwatch 100 Prozent des jährlichen Wachstums auf sich vereinen. Insgesamt summieren sich die Einnahmen Apples aus dem Verkauf dieser Geräte seit April bis Ende September auf 1,7 Milliarden Dollar.

Gegenüber dem iPhone-Verkauf ist das noch vergleichsweise wenig, aber die Apple Watch steht ja quasi erst am Anfang ihrer Karriere. Vielleicht möchte Apple mit der Aktion auch einfach nur den vorweihnachtlichen Konsumtourismus ein wenig ankurbeln. Wer weiß, wir werden es bestimmt noch erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW44.15)

In dieser Woche zeigt sich Apple relativ einseitig: Als „unser Tipp“ sind im App Store zwei Spiele markiert, auch die Gratis-App der Woche ist ein Spiel. Wir stellen die Empfehlung dennoch vor.

Agent A 4

iPhone und iPad-Spiel der Woche #1 – Agent A: Im Stil eines alten James Bond-Films gehalten, inklusive kitschig-stilvoller Wohnungseinrichtungen, jeder Menge versteckter Geheimapparate, futuristischer Fallen und Gadgets versucht man, mit Agent A raumübergreifende Rätsel zu lösen und so Ruby La Rouge auf die Spur zu kommen. Kleine Inventar-Gegenstände müssen eingesammelt und kombiniert werden, Schaltpulte entdeckt und rote Buttons gedrückt werden, um die vorgegebenen Missionen zu erfüllen. Ausführliche Infos rund um das Spiel gibt es in diesem Artikel. (Universal, 2,99 Euro)

Lumino City 2

iPhone und iPad-Spiel der Woche #2 – Lumino City: Gespielt wird mit Lumi, die auf der Suche nach ihrem verschleppten Großvater ist und auf ihrer Reise durch Lumino City viele spannende Details über das Leben des Opas entdeckt. Auf dem Weg durch die kunterbunte Welt müssen immer wieder kleine Rätsel bewältigt und Puzzles gelöst werden. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach und funktioniert mit Fingertipps. Die Grafik ist ein echte Leckerbissen, zu der ihr in diesem Artikel nähere Details erfahrt.. (Universal, 4,99 Euro)

rop

Gratis-App der Woche – rop: rop ist ein wirklich minimalistiches Puzzle-Spiel, in dem ihr Figuren mit Seilen nachstellen müsst. Das in schwarz/weiß gestaltet Spiel gibt eine Figur in einem Sechseck vor, das mit den gegebenen Seilen genau gleich dargestellt werden muss. Das Seil ist meistens mit mehreren Knotenpunkten versehen, die richtig platziert werden müssen. Schnell gilt es mehrere Seile miteinander zu kombinieren. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW44.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.11.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools  Musik Produktivität Spiele Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch dominiert den Smartwatch-Markt

Laut einem Bericht der Analysten von Strategy Analytics ist die Apple Watch die mit Abstand beliebteste Smartwatch. Mit einem Anteil von gut 74 Prozent im dritten Quartal des laufenden Jahres dominiert der Hersteller den Markt deutlich vor dem Konkurrenten Samsung.

Apple Watch Sport

Wie aus der veröffentlichten Statistik hervorgeht, konnten Apple allein im besagten dritten Quartal 2015 insgesamt 4,5 Millionen Einheiten der Apple Watch verkaufen. Die Gesamtzahl aller abgesetzten Smartwatches schätzen die Analysten auf 6,1 Millionen Stück. Demnach kommt Apple auf einen Anteil von 73,8 Prozent. Nach Apple wird der Hersteller Samsung gelistet. Die Südkoreaner haben laut der Aufstellung insgesamt 600.000 smarte Uhren verkauft. Weitere Hersteller werden nicht präsentiert.

Apple kurbelt den Smartwatch-Markt deutlich an

Die Statistik bestätigt außerdem, dass Apple als regelrechtes Zugpferd in dieser Produktgruppe der Smartwatches angesehen werden. Durch den Markteintritt von Apple konnte nämlich ein Wachstum in Höhe von 510 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des vergangenen Jahres geschaffen werden. Andere Hersteller werden laut den Analysten von Strategy Analytics jedoch nachziehen. Besonders Samsung wird sich mit neuen Modellen weiterhin in dieser Produktsparte positionieren und auch weitere Unternehmen, wie Huawei, haben bereits recht interessante alternative Konzepte einer Smartwatch auf den Markt gebracht. Die Verkaufszahlen von Apple wird wohl hingegen kein Hersteller im nächsten Jahr erreichen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 44)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der neuen Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht. Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Ein einzigartige Spiel, das auch schon auf dem Mac für Furore gesorgt hat: In einer aus scheinbarer Pappe und anderem Bastelmaterial zusammengesetzten Zauberwelt löst Ihr in diesem preisgekrönten Puzzle und durchlebt Abenteuer:

Lumino City Lumino City
(48)
4,99 € (universal, 1873 MB)

Lumino City Screen

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der spannende Puzzler bietet eine ausgezeichnete Grafik und ist komplett in 3D gehalten:

Heroes Reborn: Enigma
(1)
4,99 € (universal, 1374 MB)

Das Weltraum-Dogfight-Spiel bietet eine tolle Grafik, viele Missionen und einen Mehrspieler-Modus:

Battle Supremacy: Evolution
(16)
4,99 € (universal, 593 MB)

Für RPG-Freunde ist der Tag/Abend gerettet. Bereits von der Platform Steam bekannt, hält dieses mächtige Strategiespiel Einzug auf iOS:

Templar Battleforce RPG Full Game HD Templar Battleforce RPG Full Game HD
(2)
6,99 € (universal, 105 MB)

Die Scanner-App bietet praktische Funktionen, um aus Fotos Scans zu machen:

Finarx PDF Dokument Scanner Finarx PDF Dokument Scanner
(1)
Gratis (universal, 18 MB)

Streift als ein als Mensch verkleideter Oktopus durch die Menschenwelt – und macht viele verwirrende Dinge, z.B. achtarmig einkaufen gehen:

Octodad: Dadliest Catch
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 272 MB)

Das neue Rätsel-Spiel besticht mit unterhaltsamen Gameplay und netten Aufgaben:

Agent A: Ein Rätsel in Verkleidung
(44)
2,99 € (universal, 88 MB)

Diese neue App sorgt für mehr Speicherplatz bei Live Photos:

Lean - Clean up your Live Photos Lean - Clean up your Live Photos
(3)
Gratis (iPhone, 1.9 MB)

In dieser verwunschenen Mischung aus Candy Crush und Halloween-Magie helft Ihr der Protagonistin durch eine Zwischenwelt auf dem Weg ins Licht:

Forgotten Forest: Afterlife
(1)
2,99 € (universal, 119 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Shoppingclub: Wir haben Crowdfox vor dem Start getestet

Mit Crowdfox wird in Kürze ein neues Shopping-Portal an den Start gehen, welches verspricht, dass User bei jedem Kauf durchschnittlich 10 Prozent im Vergleich zu Amazon sparen. Eine vollmundige Aussage. Wir haben uns Crowdfox bereits vor dem Start näher angeguckt und sagen euch, was sich dahinter versteckt.

Crowdfox: Das neue Shopping-Portal

Im kommenden Monat geht das Shoppingportal Crowdfox an den Start. Die Registrierungsphase wurde bereits eingeläutet und ihr könnt euch in die Warteliste für den Launch eintragen. Ab November könnt ihr dann über den Invitation Code exklusiv und bequem online einkaufen. Wer zuerst kommt mahlt bzw. spart zuerst. Crowdfox wir euch in der Reihenfolge eurer Registrierung für die Shopping-Plattform freischalten.

crowdfox

Anschließend stehen euch bereits zum Launch allein in der Kategorie Unterhaltungselektronik zehntausende Produkte zur Verfügung (u.a. Handys, Tablets, TVs etc).

So funktioniert Crowdfox

Eigenen Aussagen zufolge vereint Crowdfox die Vorteile von Kunden-Club, Preisvergleichsseiten und E-Commerce-Marktplatz. Die komplexe, selbst entwickelte Big-Data-Technologie hinter Crowdfox vergleicht in Echtzeit eine Vielzahl von Daten und Angeboten miteinander und ermittelt die besten Konditionen für den Konsumenten. So shoppt ihr immer durchschnittlich 10 Prozent günstiger im Vergleich zu Amazon und Co.

Crowdfox ist für Händler komplett kostenlos und die Ersparnis an Vertriebskosten, Marketingkosten etc. wird an den Nutzer weitergegeben.

Wie verdient Crowdfox Geld?

Diese Frage ist berechtigt. Natürlich möchte Crowdfox am Ende des Tages Geld verdienen. Für Händler ist das Shopping-Portal völlig kostenlos. Käufer, die in den Shopping-Clup eintreten und Zugriff auf die Preise haben möchten, müssen eine Gebühr von 4,99 Euro pro Monat bezahlen. Alternativ bezahlt ihr eine Jahresgebühr von 49,99 Euro uns spart somit zwei Monate. Laut Crowdfox sorgen drei bis vier Einkäufe pro Jahr dafür, dass sich diese Summe bezahlbar macht. Das kommt natürlich darauf an, was für Produkte ihr übers Jahr verteilt kauft. Bei eins, zwei teureren Produkten, dürfte sich die Investition schon früher bemerkbar machen.

crowdfox_2

Es ist allerdings auch möglich, kostenfrei Mitglied bei Crowdfox zu werden. Dann wird bei jedem Kauf eine kleine Gebühr fällig und der Mitgliedsbeitrag entfällt.

Die gute Nachricht: Bis zum 31.12.15 ist die Nutzung von Crowdfox für alle Nutzer kostenlos. Das heißt, ihr könnt euch den Shopping-Club unverbindlich angucken und die Vorteile genießen.

Nach dem Login auf Crowdfox begrüßt euch die Startseite mit dem Highlight des Tages. Darunter sind verschiedene Kategorien sowie besonders attraktive Produkte aufgeführt. Allerdings könnt ihr auch zahlreiche Kategorien direkt auswählen und in diesen nach Angeboten stöbern. So findet ihr beispielsweise Telekommunikation, Gaming, Fernseher, Baby, Kinderwagen, Garten, Terrasse, Grill, Sport, Auto, Düfte, Wellness, Herrenmode, Uhren, Gadgets und einiges mehr.

Sucht ihr ein bestimmtes Smartphone, so wählt ihr die Kategorie Telekommunikation aus. In dieser werden aktuell 1250 Produkte gelistet. Natürlich ist auch das iPhone gelistet. Ja, auch die aktuellen iPhone 6S und iPhone 6S Plus Modelle. Wählt ihr ein Smartphone aus, so erhaltet ihr immer den Vergleich zu Amazon und wieviel ihr im Vergleich spart. Während des Bestellprozesses erfahrt ihr, über welchen Händler ihr bestellt.

Alles in allem hinterlässt Crowdfox zum jetzigen Zeitpunkt einen ordentlichen Eindruck. Hinter dem Portal steht in jedem Fall ein spannendes Konzept. Noch befindet sich der Anbieter in der „Pre-Phase“. Der offizielle Start ist für den 01. November anvisiert. Hier und da findet man noch ein paar Fehlerchen auf der Webseite (so verschwindet der Suchen-Button hin- und wieder). Bis zum Jahresende ist der Shoppingclub komplett kostenlos. Nutzt die Zeit, um euch hier https://www.crowdfox.com/signup anzumelden und euch ein eigenes Urteil zu bilden.

TiPP: Mit dem Code macerkopf15 bekommen 50 Personen bevorzugt Zugang zum Portal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emerland Solitaire: Endless Journey

Willkommen bei Emerland Solitaire, im Land des reinsten Kartenzaubers! Mach dich zu einer tollen Reise in eine wundervolle Welt auf – voll mit Zwergen, Elfen, Meerjungmännern und vielen weiteren einmaligen Geschöpfen.– Entdecke farbenfrohe, umwerfende Orte– Setz die Kräfte hilfreicher Gefährten ein– Löse zahllose Kartenkombinationen– Entfessle die Macht reiner Solitaire-Magie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Instant Video vorerst weiterhin nicht am Apple TV vertreten

Prime Instant Video, der Video-on-Demand-Dienst von Amazon, wird vorerst auch am neuen Apple TV nicht vertreten sein. Bereits am Apple TV der dritten Generation war Amazon nicht verfügbar, lediglich per AirPlay ließen sich die Inhalte von der iOS-App auf der Streaming-Box wiedergeben. Auf einer Suche nach einer Begründung hat sich BuzzFeed bei Apple und Amazon umgehört. Aus Kreisen...

Amazon Prime Instant Video vorerst weiterhin nicht am Apple TV vertreten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherplatz sparen: iOS-Speicherfresser finden und beseitigen

Die Hoffnung auf ein neues iPhone-Einsteigermodell mit mehr als 16 GB Speicher zerschlug sich am 9. September. Bei der Präsentation des iPhone 6s bewarb Apple zwar speicherhungrige neue Funktionen wie 4K-Videoaufnahmen, beließ es beim günstigsten Modell aber dennoch bei der mageren Kapazität von 16 GB. Nutzer solcher iPhones stehen daher auf kurz oder lang vor dem Problem, an die Grenze der Spe...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch OS X 10.11.2 als Public-Beta erschienen

Nachdem Apple gestern Abend die erste Beta von iOS 9.2 für Teilnehmer des öffentlichen Betaprogramms veröffentlicht hat, folgte wenige Stunden später die erste Public-Beta von OS X 10.11.2. Erst wenige Tage zuvor hat Apple die Betaversionen für Entwickler...

Auch OS X 10.11.2 als Public-Beta erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Milanaise Armbänder von Aviato

Es müssen nicht immer die teuren Original Apple Watch Armbänder sein, zahlreiche Hersteller bieten mitlerweile günstige Wechselarmbänder an für die Apple Watch. Von Aviato gibt es beispielsweise ein cooles Apple Watch Milanaise Edelstahl Armband mit stufenlosem Magnetverschluss. Lieferbar in diversen Farben und für beide Apple Watch Größen. Das Aviato Apple Watch Armband stelle ich Euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 44)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche Mac-Apps, die in der vergangenen Woche erschienen sind, einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Diese praktische Musik-App setzt sich in der Menüleiste fest, steuert Eure Musik und durchsucht iTunes, Spotify und Co.:

Squidoo - THE music control app for Mac Squidoo - THE music control app for Mac
Keine Bewertungen
3,99 € (5.7 MB)

Squidoo Screen

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Mit dieser Produktivitäts-Apps entpackt Ihr viele verschiedenste Datei-Archive schnell und einfach:

Decompressor Decompressor
Keine Bewertungen
Gratis (4.9 MB)

Das Weltraum-Dogfight-Spiel bietet eine starke Grafik, viele Missionen und einen Mehrspieler-Modus:

Battle Supremacy - Evolution Battle Supremacy - Evolution
(1)
4,99 € (742 MB)

Retro-Fans, aufgepasst! Dieses Strategiespiel punktet mit mehr als 40 Karten:

Cubetractor Cubetractor
Keine Bewertungen
9,99 € (27 MB)

Seht Euch ganz einfach Eure Fotos an mit der simplen aber praktischen App:

Simple ImageView Simple ImageView
Keine Bewertungen
4,99 € (4.7 MB)

In diesem Platformer tragt Ihr spannende Kämpfe mit Eurem Schatten-Ninja aus:

Shadow Fight 2 Shadow Fight 2
Keine Bewertungen
Gratis (316 MB)

Mit dieser App gestaltet Ihr Visitenkarten ganz einfach anhand der anpassbaren Vorlagen:

Badge Generator Pro - Personal Info Arrangement Badge Generator Pro - Personal Info Arrangement
Keine Bewertungen
7,99 € (1.4 MB)

Dieser Picture-Viewer liefet Euch auch viele praktische Informationen zu den Bildern:

ApolloOne - The Ultimate Digital Camera File Viewer ApolloOne - The Ultimate Digital Camera File Viewer
Keine Bewertungen
3,99 € (4.5 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll ab 11. November erhältlich sein

Das iPad Pro wird ab Mittwoch, dem 11. November, im Apple Online Stores und den Retail-Stores erhältlich sein. Dies hat 9to5Mac seitens mehrerer Quellen in Erfahrung gebracht. Apple hatte bereits zuvor bestätigt, dass das neue Tablet im November erscheinen wird, konkretes Datum gab es bisher aber keines. Der 11. November als Erscheinungsdatum würde zu den Berichten, dass Apple bis 6. November die Schulung seiner...

iPad Pro soll ab 11. November erhältlich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose App der Woche: Puzzle-App rop jetzt gratis laden

Auch am heutigen Sonntag wollen wir euch wieder die neueste App der Woche aus dem App Store vorstellen. Dieses Mal verschenkt Apple die Puzzle-App rop, die mehr als 250 verschiedene Levels bietet.

rop

Bei der Spiele-App rop dreht es sich um ein klassisches Puzzle-Prinzip in einem recht minimalistischen Design, von dem ihr euch einfach im nachfolgenden Video selbst ein Bild machen könnt. Euch erwarten in dieser Spiele-App insgesamt 253 kreativ gestaltete Level. Seit dem neuesten Update der App wurde zudem eine neue Gameplay-Mechanik von den Entwicklern hinzugefügt. Die Bewertungen der aktuellen Version fallen mit durchschnittlichen 4 Sternen ebenso recht solide im App Store aus.

Die App rop ist nur 19 MB groß und setzt zum Spielen mindestens iOS 6.0 oder neuer voraus. Hier findet ihr die App der Woche rop gratis im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk Cruzer Blade USB Flash-Laufwerk mit 128 GB Speicher nur 22 Euro

Bei eBay gibt es einen kleinen und günstigen USB-Stick mit 128 GB Speicherplatz.

sandisk cruze bladeGerne möchten wir euch noch einen Zubehör-Tipp mit auf den Weg geben. Wer Dokumente, Bilder, Videos und Co. gerne auf einem kleinen USB-Stick lagert und so einfach mit mehreren Rechner austauschen kann, sollte sich heute unbedingt das USB Flash-Laufwerk SanDisk Cruzer Blade ansehen, das bei eBay aktuell nur 22 Euro kostet.

  • SanDisk Cruzer Blade mit 128 GB für 22 Euro (eBay-Link) – Preisvergleich: 29 Euro

Eines gilt es aber zu wissen: Die USB-Sticks von SanDisk sind nicht die schnellsten. Der Cruzer Blade schafft eine Schreibgeschwindigkeit von circa 5,7 MB/s, die Lesegeschwindigkeit liegt bei etwa 19 MB/s. Wer mit etwas längeren Wartezeiten leben kann, bekommt aber mit 128 GB viel Speicherplatz geboten.

Der SanDisk Cruzer Blade kostet sonst 29 Euro. Natürlich könnt ihr den Stick auch dazu verwenden, um ein Backup von den wichtigsten Dateien und Dokumenten anzufertigen – dann spielt die Geschwikgiet keine all zu große Rolle. Wer also auf der Suche nach einem wirklich kleinen, die Abmessungen betragen 17,6×7,4×41,5 (BxHxT) Millimeter, und 2,5 Gramm leichten USB-Stick ist, sollte heute bei eBay zuschlagen.

Der Artikel SanDisk Cruzer Blade USB Flash-Laufwerk mit 128 GB Speicher nur 22 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künstliche Intelligenz: Steht sich Apple selbst im Weg?

Nach einem Bericht von Bloomberg behindert sich Apple in der Entwicklung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz selber. Als Beispiel wird die Konferenz Neural Information Processing Systems im letzten Jahr genannt, auf der sich der Konzern in der Preisgabe von Informationen stärker als erwartet zurückgehalten hatte. Weiter wird angeführt, dass Apple bislang keinen einzigen Forschungsbericht auf dem Gebiet veröffentlicht hat, ganz im Unterschied zu Google, das regelmäßig über seine Fortschritte Bericht erstattet und so das eigene Wissen mit den Konkurrenten teilt.

apple dunkel

Künstliche Intelligenz

Insider berichten sogar davon, dass bei Apples Forschungsabteilungen die Türen immer verschlossen sind, sobald kein Mitarbeiter mehr im Raum ist. Das mutet ein wenig nach Geheimhaltungs-Paranoia an. Jeder, der nicht beauftragt ist, an einem solchen Projekt mitzuarbeiten, darf auch tunlichst nichts davon erfahren, sogar konzernintern.

Eine solche interne Unternehmenspolitik mag auch so manche Experten abschrecken, bei Apple eine Stelle anzutreten. Denn wer arbeitet schon gern in einem Job, über den er nicht offen sprechen darf! Und für Fachkräfte mit wissenschaftlichen Ambitionen ist es zwingend erforderlich, dass sie die Fachwelt über ihre Arbeiten auf dem Laufenden halten. Ohne Publikationen kann man sich in dieser Branche keinen Namen machen. Ohne Namen kein Aufstieg, ohne diese Möglichkeit keine Lust auf Apple. Insofern schließt der Konzern fähige Leute quasi ungewollt aus.

Dennoch schreiten die Forschungsarbeiten zur künstlichen Intelligenz bei Apple voran. Es wurde neues Personal eingestellt und es waren auch Firmen wie Perceptio and VocalIQ übernommen worden. Dass Apple bald einmal den ein oder anderen Forschungsbericht veröffentlichen könnte, ist nur gerüchteweise zu vernehmen.

Die künstliche Intelligenz wird zusehends auch für Cupertino wichtiger. Produkte wie Siri oder das ebenfalls geheime Apple Car stützen sich stark auf solche Technologien. Wenn Apple will, dass die Geräte in Zukunft besser mitdenken können, dann müssen die Entwickler auch ein wenig von der Leine gelassen werden. Das ist das Fazit des Bloomberg-Berichts.

Auf der anderen Seite… Es ist ja nichts Neues, dass Apple ein „verschlossenes“ Unternehmen ist. In den letzten Jahren war dies der Fall und sicherlich werden auch die kommenden Jahre unter einer ähnlichen Firmenphilosophie fortgeführt. Der Erfolg des Unternehmens gibt Apple bisher auf jeden Fall recht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: Beats bis zu 85 Euro billiger, iPhone 5S für 439 €

Kurzer Blick auf den Saturn Super Sunday! Im Angebot u.a.: Beats und das iPhone 5S.

Wer noch auf der Suche nach einem On-Ear-Kopfhörer der Marke Beats ist, kann heute beim Mixr Color in gelb oder blau bis zu 85 Euro sparen. OVP: 159 bis 179 Euro. Saturn-Preis: 95 Euro.

Das iPhone 5S gibt es auch günstiger. Für die Variante mit 16 GB und Touch ID zahlt Ihr versandkostenfreie 439 Euro.

hier geht es zum Saturn Super Sunday

iPhone 5S vorn flach

Noch ein Hinweis: Auch die Bose Solo 2 listet Saturn als Sonntags-Angebot. Ihr solltet aber wissen: Diese Soundbar gibt es auch bei Amazon ebenfalls zum gleichen Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger! Noch mehr Rabatt in der neuen Woche

iTunes-Karten sind erfreulicherweise auch in der nächsten Woche wieder günstiger.

Update Sonntag: Auch Drogerie Müller ist ab morgen bis Sonntag am Start. Müller bietet dann die gleichen Konditionen wie Lidl, siehe unten.

So berichtete iTopnews Samstagfrüh:

Bitte schon mal vormerken: Bis zu 20 % bekommt Ihr ab Montag bei Lidl. Der Deal läuft bis Sonnabend, 7. November. Hier die Staffelungen im einzelnen:

15 Euro -> 13 Euro (10 %)
25 Euro -> 21,25 Euro (15 %)
50 Euro -> 40 Euro (20 %)

iTunes Karten Rabatt 02 11 2015

Wie immer könnt Ihr Euer Guthaben im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben (danke, Bernie, auch für den Screenshot). Und wer sich die 50-Euro-Karte besorgt, kann Apple Music quasi einen Monat kostenlos nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Weitere Mobilfunker in den Startlöchern

netzwerk

Die Übernahme von Orange durch „3“ und die damit verbundene Auflage der EU-Wettbewerbshüter, das Netz günstig für virtuelle Netzbetreiber zur Verfügung zu stellen, zeigt in diesem Jahr nun seine volle Wirkung. Dies hat dazu geführt, dass der Wettbewerb ordentlich angeheizt wurde, was für den Endkunden nur von Vorteil sein kann. Allerdings birgt diese wahre Flut an neuen Mobilfunkanbietern auch eine Gefahr.

Markt wird zunehmend unübersichtlich
Neben dem wahrscheinlich bekanntesten Newcomer „HoT“ sind aber dieses Jahr auch UPC, Spusu, Eety und Allianz Sim als virtuelle Anbieter in dem Kampf um Kunden in den Ring gestiegen. Seit vergangenen Dienstag drängt nun auch Tele 2 in den Markt, konzentriert sich aber auf Geschäftskunden und für 2016 stehen weitere Anbieter in den Startlöchern. Somit besteht die Gefahr, dass der Markt an Billig-Anbietern zunehmend unübersichtlich wird und ständig neue Tarife bzw. Tarifstrukturen beworben werden, die für Verwirrung sorgen könnten.

Einige Experten sehen diese Entwicklung allerdings nur als „Intermezzo“, da sich außer bei HoT der Erfolg der Neueinsteiger in Grenzen hält. Somit bringen die neuen Anbieter den Markt zwar in Bewegung und sorgen für günstigere Tarife, aber der Markt wird sich über kurz oder lang selbst regeln, weshalb damit zu rechnen ist, dass einige Anbieter bald wieder von der Bildfläche verschwunden bzw. von der Konkurrenz geschluckt sein werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Rummel: Kinder-App heute im Preis reduziert

Für eure Kids gibt es heute eine reduzierte App für iPhone und iPad. Dr. Pandas Rummel.

dr pandas rummel

Im September dieses Jahres ist Dr. Pandas Rummel (App Store-Link) im App Store erschienen. Die sonst 2,99 Euro teure Applikation wird jetzt erstmals günstiger zum Kauf angeboten. Für nur 99 Cent kann der 95,6 MB große Download getätigt werden.

Diesmal können die Kids Dr. Panda auf dem Rummel begleiten. Dort gibt es insgesamt zehn lustige Fahrgeschäfte und Attraktionen zu entdecken. So können die Kids ein Riesenrad steuern, entscheiden wie schnell Fahrgeschäfte fahren sollen, Popcorn herstellen oder einfach nur ein paar lustige Animationen auf dem Display anstoßen.

Dabei können sich die Kids als Kunden verkleiden, ihr Gesicht schminken und in modische Klamotten schlüpfen. Mit Dr. Panda können Sterne gesammelt oder Preise abgestaubt werden. Dabei sollte man immer die Augen offen halten, denn auf der Kirmes haben sich einige Sterne versteckt, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Auch die Grafiken sind in Dr. Pandas Rummel sehr ansprechend, natürlich gibt es auch wieder passende Sounds, die den Besuch auf der Kirmes echt wirken lassen.

Die Entwickler verzichten auf In-App-Käufe oder Werbung. Wer das Spiel einmal gekauft und installiert hat, kann ungestört den Rummel erkunden, erforschen und Spaß mit den kleinen Spielen haben. Einen ersten Eindruck liefert der abschließende Trailer (YouTube-Link).

Der Artikel Dr. Pandas Rummel: Kinder-App heute im Preis reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.11.)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Vector-Z Vector-Z
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(41)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 174 MB)
Legends of Atlantis: Exodus Premium
(2)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 151 MB)
Legends of Atlantis: Exodus HD Premium
(3)
5,99 € 2,99 € (iPad, 213 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)

Quell Reflect Screen

Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Minims - A New Beginning The Minims - A New Beginning
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 192 MB)
Cradle of Rome 2 (HD) Cradle of Rome 2 (HD)
(160)
4,99 € Gratis (iPad, 94 MB)
Paper Monsters Recut Paper Monsters Recut
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Tödliche Begegnung / Deadly Association (Vollständig) - A Hidden ... Tödliche Begegnung / Deadly Association (Vollständig) - A Hidden ...
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 128 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(4)
9,99 € 4,99 € (universal, 123 MB)
Kingdom Rush Frontiers Kingdom Rush Frontiers
(2)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 256 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (iPad, 392 MB)
EDGE Extended EDGE Extended
(23)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(48)
4,99 € 0,99 € (universal, 612 MB)
Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(41)
4,99 € 1,99 € (universal, 38 MB)
Knights of Pen & Paper 2 Knights of Pen & Paper 2
(17)
4,99 € 2,99 € (universal, 102 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
(1)
4,99 € 3,99 € (universal, 946 MB)
Dim Light Dim Light
(2)
1,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
(3)
14,99 € 6,99 € (iPhone, 204 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(1)
16,99 € 7,99 € (iPad, 200 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(42)
1,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Zombies, Run! 5k Training Zombies, Run! 5k Training
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 188 MB)
Call of Duty®: Strike Team
(141)
6,99 € 1,99 € (universal, 975 MB)
Elder Sign: Omens
(1)
3,99 € 0,99 € (iPhone, 364 MB)
Elder Sign: Omens HD
(4)
6,99 € 0,99 € (iPad, 369 MB)
The Walk - Fitness Tracker and Game The Walk - Fitness Tracker and Game
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 792 MB)
Forgotten Memories: Alternate Realities
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (universal, 890 MB)
Stickman Base Jumper Stickman Base Jumper
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 31 MB)
Lost Within Lost Within
(114)
6,99 € 2,99 € (universal, 586 MB)
Tales From Deep Space Tales From Deep Space
(42)
3,99 € 2,99 € (universal, 803 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(53)
6,99 € 2,99 € (universal, 790 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 207 MB)
The Tiny Bang Story HD The Tiny Bang Story HD
(77)
2,99 € 0,99 € (iPad, 208 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.11.)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

DataVolume - Der Datenverbrauch und Datenvolumen Experte DataVolume - Der Datenverbrauch und Datenvolumen Experte
(26)
0,99 € Gratis (universal, 15 MB)
Geofy - Zeiterfassung und GPS Regionen Stempelkarte Geofy - Zeiterfassung und GPS Regionen Stempelkarte
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)
Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget. Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget.
(14)
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Notes Plus Notes Plus
(4)
9,99 € 6,99 € (iPad, 71 MB)
WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(4)
5,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)

WikiLinks 3

Wörterbuch Französisch - Deutsch ADVANCED von PONS Wörterbuch Französisch - Deutsch ADVANCED von PONS
Keine Bewertungen
21,99 € 12,99 € (universal, 186 MB)
PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
PDF PROvider PDF PROvider
(12)
7,99 € 3,99 € (universal, 44 MB)
PDF Printer PDF Printer
(5)
5,99 € 2,99 € (universal, 43 MB)
7 Minute Superhero Workout 7 Minute Superhero Workout
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 462 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (universal, 32 MB)

Foto/Video

Instaflash Pro Instaflash Pro
(67)
4,99 € 0,99 € (universal, 8.1 MB)
Photostein Photostein
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
Gridz Photo Gridz Photo
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 8.9 MB)
The Great Photo App The Great Photo App
(16)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
8,99 € 7,99 € (iPhone, 35 MB)

Musik

GlitchBreaks GlitchBreaks
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
11,99 € 5,99 € (universal, 14 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Toca Life: Town
(4)
2,99 € Gratis (universal, 90 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Toca Boo Toca Boo
(12)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Fiete Fiete
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste öffentliche Beta von iOS 9.2 ist verfügbar

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung der ersten Entwickler-Beta von iOS 9.2 hat Apple heute auch die erste Vorabversion des Updates für Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm freigegeben. iOS 9.2 Beta 1 steht über die integrierte Softwareaktualisierung bereit.

Das nächste Update des mobilen Betriebssystems verbessert dieses weiter, bringt aber...

Erste öffentliche Beta von iOS 9.2 ist verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s hat GPS-Probleme bei LTE-Nutzung

In einigen Fällen haben die neuen Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus Schwierigkeiten, per GPS ihre Position zu bestimmen. Das ist besonders beim Navigieren sehr ärgerlich, tritt aber nur in einigen LTE-Netzen auf. Es gibt allerdings Abhilfe, damit die Positionsbestimmung per GPS wieder funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

PrivacyScan PrivacyScan
(2)
14,99 € 0,99 € (2.3 MB)

PrivacyScan Screen

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(3)
119,99 € 79,99 € (578 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
DVD Creator-Aimersoft DVD Creator-Aimersoft
(1)
14,99 € 9,99 € (59 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(13)
7,99 € 0,99 € (3.7 MB)
3DGallery 3DGallery
(5)
6,99 € 4,99 € (12 MB)
File List Export File List Export
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (11 MB)
Final Draft 9 Final Draft 9
Keine Bewertungen
199,99 € 169,99 € (36 MB)
Tonality Tonality
(16)
17,99 € 14,99 € (200 MB)
Intensify Intensify
(3)
14,99 € 12,99 € (73 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Squirrel Squirrel
(1)
29,99 € 14,99 € (6.3 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(1)
49,99 € 32,99 € (19 MB)
HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (1.1 MB)
Disk Drill Media Recovery Disk Drill Media Recovery
(1)
59,99 € 39,99 € (16 MB)
Flare 2 Flare 2
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (78 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
8,99 € Gratis (1.7 MB)

Spiele

Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (1099 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(14)
4,99 € 1,99 € (134 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
9,99 € 3,99 € (1064 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(30)
9,99 € 3,99 € (666 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(6)
1,99 € 0,99 € (770 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(10)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
Lumino City Lumino City
(17)
12,99 € 6,99 € (775 MB)
Elder Sign: Omens
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (686 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Fire! Fire!
(1)
9,99 € 4,99 € (482 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (169 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
(8)
6,99 € 1,99 € (267 MB)
Nightmares from the Deep™: Davy Jones, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (776 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(34)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 2,99 € (386 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Civilization: Beyond Earth
(1)
49,99 € 39,99 € (5551 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

136. iSzene PodCast / KW 44

Hallo liebe Apple Fans, hier könnt Ihr Euch die Zusammenfassung der vergangenen Woche KW 44 in Ruhe anhören. Viel Spaß beim Hören wünscht Euch, Euer Mixbambullis Inhalt: Apple startet den Vorverkauf des neuen Apple TV Apple führt „Zahlung per Telefonrechnung“ für O2-Kunden ein Apple verteilt erste Beta von iOS 9.2 22% Umsatzwachstum: Apple gibt Rekordergebnisse […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.11.15

Bildung Finanzen Foto & Video Lifestyle Medizin Musik   Nachschlagewerke Navigation Produktivität Reisen Soziale Netze Spiele Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzkultur Klassiker: Die besten Chuck-Norris-Facts

Chuck Norris Facts auf maclife.de? Ja, wir sind spät dran. Aus irgendeinem wahnwitzigen Grund erleben Chuck-Norris-Witze in der IT-Abteilung des Verlags hinter der Mac Life aber aktuell ein Comeback – wir haben uns auf dem Flur umgehört und stellen fest: Netzkultur kann zeitlos sein, die Fakten über Chuck Norris sind noch immer so blöde wie schon vor zehn Jahren. Macht nichts, schmunzeln darf man trotzdem.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Aufkleber

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Aufkleber ab 1.79 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Titel dieses Gadgets sagt doch schon alles.

In vielen verschiedenen Größen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

So nutzt ihr die Erweiterungen von Bildbearbeitungs-Apps in Apples Fotos-App auf dem Mac

ck-menueApples Fotos-App für den Mac zeigt seit dem letzten Update im Bearbeiten-Modus unter den Werkzeugen das Erweiterungen-Symbol an. Bisher war damit jedoch wenig anzufangen. Außer einem „Mehr…“ zeigte sich dem Anwender dort nichts, aber das hat sich mittlerweile geändert. Neben Pixelmator bietet auch die für diverse Bildbearbeitungswerkzeuge bekannte Entwicklerschmiede MacPhun mehrere ihrer Apps mit Unterstützung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CCC-App für Apple-TV abgelehnt

Der Chaos Computer Club hat eine App für Apple TV entwickelt, doch sie hat es nicht durch den Review-Prozess von Apple geschafft. Apple nimmt Anstoß an einigen Videoinhalten, die offenbar nicht ins Konzept des Herstellers passen. Behandelt werden darin vor allem Sicherheitsthemen rund um Bluetooth, Jailbreaking. Verschlüsselung und Reverse-Engineering.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big City Vehicles – Autos und LKWs für Kinder

Lassen Sie Ihre Kleinen das Stadtleben mit seinen vielen Fahrzeugen und Umgebungen erkunden. Sie treffen auf lustige Tierfiguren und erfahren mehr über die Fahrzeuge auf der Straße, im Himmel und unter der Erde.Entwickelt für Kinder im Alter von 1 – 4 ist Big City Vehicles voller Spiele, lustigen Überraschungen und pädagogischen Aufgaben, die die Entwicklung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: deutsche Videotouren stehen bereit

Ende September und pünktlich drei Monate nach dem Start von Apple Music hat Apple sogenannte Guided Tour Videos veröffentlicht. Die kostenlose Apple Music Probephase lief für die ersten Kunden zu diesem Zeitpunkt aus und Apple wollte seinen Anwendern ein paar Videos mit an die Hand geben, um den Service näher zu erklären.

Apple Music Videotouren (deutsch)

Nun, rund einen Monat später, stehen die Videos in der lokalisierten deutschen Fassung zur Ansicht bereit. Zum Wochenende hat Apple insgesamt sieben Apple Music Videotouren auf dem deutschen YouTube-Kanal online gestellt. Die Videos sind jeweils rund drei Minuten lang und erkläten die Funktionen „Für Dich“, „Meine Playlists“, „Meine Musik“, „Connect“, „Radio“, „Neu“ und „Apple Music Playlists“.

Für Dich

Meine Playlists

Meine Musik

Connect

Radio

Neu

Apple Music Playlists

Wenn ihr uns fragt und bis dato noch keine Berührung mit Apple Music hattet… Nehmt die dreimonatige kostenlose Testphase in Anspruch und probiert Apple Music aus. Solltet euch der Dienst gefallen, werden anschließend 9,99 Euro (Einzelabo) bzw. 14,99 Euro (Familienabo mit bis zu 6 Mitgliedern) fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CCC-Vorträge kommen nicht als App auf Apple TV

CCC-Vorträge kommen nicht als App auf Apple TV

Der Chaos Computer Club Frankfurt wollte seine Vorträge mit einer App auf der Set-Top-Box anzeigen lassen. Apple hat das abgelehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue verschiebt Upgrade-Angebot für HomeKit Bridge – Netatmo Windmesser startet

philips-hue-homekit-bridgeDas von Philips für den heutigen 1. November angekündigte Upgrade-Angebot für die neue Hue Bridge verschiebt sich um gut eine Woche. Erst vom 9. November an werden Hue-Bestandskunden in Europa die Möglichkeit haben, zum vergünstigten Preis auf die mit Apples HomeKit kompatible Hue Bridge 2.0 umzusteigen. Ursprünglich sollte mit dem heutigen Tag weltweit ein Kulanzangebot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter Digitaler Barkeeper: Mit MixStik zum perfekten Cocktail

Kickstarter Digitaler Barkeeper: Mit MixStik zum perfekten Cocktail auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Folgendes Kickstarter-Projekt hat innerhalb kürzester Zeit seine angepeilte Finanzierung von knapp 40k USD fast um das Doppelte übertroffen. Und das ist in der Regel ein gutes Zeichen dafür, dass eine […]

Der Beitrag Kickstarter Digitaler Barkeeper: Mit MixStik zum perfekten Cocktail erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buried Town

Modernes Insel Survival Spiel, Sehr einfache Darstellung durch Grafiken und Texte+ Einfaches und flüssiges Gameplay+ Kinoreife Hintergrundmusik, Lässt alle tief verborgenen Ängste in dir wach werden. Stelle dich dem unmöglichen Alptraum, besiege dein inneres Ich!Beschreibung der Situation:Isoliert in einem völlig abgelegenen Winkel, bist du nur mit einem alten Radio völlig auf dich alleine gestellt und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Apple-Produkte werden ab Dezember nicht mehr repariert

Apple repariert eine Reihe von Produkten aus eigener Herstellung ab 8. Dezember 2015 nicht mehr. Apple bezeichnet eine Reihe von Macs, iPods aber auch Beat-Produkten als überholt. Gebrauchtkäufer sollten die Liste genau studieren, denn nun helfen nur noch spezialisierte Servicebetriebe - aber auch nur noch so lange, wie es Ersatzteile gibt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So günstig wie noch nie: Paper Monsters Recut jetzt im Angebot

Wir hätten da noch eine weitere Spiele-Empfehlung für den heutigen Sonntag.

Paper Monsters Recut 3

Paper Monsters Recut (App Store-Link) ist im März dieses Jahres im App Store erschienen und wurde nach nur drei Tagen schon reduziert angeboten. Danach gab es keine Preiskation mehr. Heute gibt es das Spiel zum neuen Bestpreis. Statt zuletzt 2,99 Euro zahlt man für die 188 MB große Universal-App nur noch 99 Cent.

In Paper Monsters Recut spielt man mit einem kleinen Männchen, das sich in 40 Leveln durch eine aufwändig gestaltete 2D-Umgebung bewegt. So zweidimensional geht es in dem Spiel dann aber doch nicht zur Sache, denn alle Objekte des Spiels sind dreidimensional gestaltet, zudem kann man zwischen verschiedenen Dimensionen nach vorne oder hinten springen und so versteckte Objekte finden. Teilweise ist das Spiel etwas düster gestaltet, aber gerade das sorgt für eine tolle Atmosphäre.

Paper Monsters Recut verzichtet glücklicherweise auf virtuelle Buttons: Zum Steuern bewegt man den linken Daumen einfach nach links oder rechts über den Bildschirm, mit einem Fingertipp mit dem rechten Daumen kann man springen. Alternativ kann man einen zertifizierten iOS-Gamecontroller zur Steuerung von Paper Monsters Recut verwenden.

Paper Monsters Recut ist aber trotz der Waffen so liebevoll und witzig gestaltet, dass es von allen Altersgruppen gespielt werden kann. Es richtet sich nicht nur an Erwachsene, sondern auch an Kinder und Jugendliche – eine weitere Gemeinsamkeit mit Super Mario. Damit sich die Familie bei Paper Monsters Recut nicht in die Quere kommt, gibt es drei Speicherslots, die mir persönlichen Spielständen befüllt werden können. Und eines ist sicher: Das Level-Auswahl-Menü ist bereits schicker gestaltet als manch anderes Spiel aus dem App Store.

Der Artikel So günstig wie noch nie: Paper Monsters Recut jetzt im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mit Vertrag nur 49 Euro, Vodafone-Flat nur 44,99 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben über das Wochenende den sogenannten „Weekend-Deal“ aufgelegt, bei dem ihr das iPhone 6S mit Vertrag zu einem attraktiven Preis abstauben könnt. Sparhandy kombiniert das iPhone 6S mit dem Tarif Vodafone Smart XL. Einmalig werden nur 49 Euro für das iPhone 6S fällig. Das Angebot ist nur wenige Tage solange der Vorrat reicht gültig.

sparhandy011115

iPhone 6S mit Vertrag bei Sparhandy

Apple hat ds iPhone 6S erst vor wenigen Wochen vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixel, 3D Touch, A9 64-Bit Prozessor, M9 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP Kamera, 5MP FaceTime HD Frontkamera, WiFI, LTE, Bluetooth 4.2, Lightning und vieles mehr. Für das iPhone 6S 16GB zahlt ihr einmalig gerade mal 49 Euro bei Sparhandy.

Vodafone Smart XL

Sparhandy kombiniert das iPhone 6S mit Vertrag im Tarif Vodafone Smart XL. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat sowie eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s, LTE). In diesem Tarif werden monatlich nur 44,99 Euro fällig.

Beispielrechnung

  • iPhone 6S = 49 Euro
  • 24x 44,99 Euro = 1079,76
  • Gesamtkosten = 1128,76 Euro

Apple verlangt für das iPhone 6S 16GB ohne Vertrag im Apple Online Store 739 Euro. Für die Vodafone Allnet-Flat zahlt ihr somit während der Mindestvertragslaufzeit effektiv nur 389,76 Euro. Dies sind gerade mal effektiv 16,24 Euro pro Monat. Dafür erhaltet ihr eine Vodafone Allnet-Flat mit 2GB Highspeed-Volumen. Das Angebot ist heiß und nur wenige Tage gültig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game-Tipp: Lumino City

Game-Tipp: Lumino City auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit Lumino City stell ich Euch heute ein wirklich gelungenes Mobile Game vor, das mit einem ganz speziellen Leveldesign aufwartet. In dem Adventure steuert Ihr Eure Figur nämlich nicht durch […]

Der Beitrag Game-Tipp: Lumino City erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: iPhone 6S (Plus) bis zu 300 Euro billiger + 10 Prozent Online Rabatt

Die Deutsche Telekom hat  eine neue Aktion gestartet, bei der ihr das iPhone 6S und iPhone 6S Plus deutlich billiger erhaltet. Beim iPhone 6S Plus spart ihr beispielsweise satte 298,95 Euro, beim iPhone 6S sind es 268,95 Euro. Darüberhinaus gibt es zahlreiche weitere Smartphones mit Vertrag für nur 1 Euro. Ihr habt die Qual der Wahl. Zusätzlich erhaltet ihr derzeit noch 10 Prozent Online-Rabatt auf den Tarifpreis. Die aktuelle Telekom-Aktion ist ziemlich heiß und nur wenige Tage gültig. Solltet ihr Interesse haben, dann greift direkt zu und spart beim Kauf eines Top-Smarpthones.

telekom261015

Telekom: iPhone 6S & iPhone 6S Plus günstiger kaufen

Denkt ihr derzeit über den Kauf eines iPhone 6S mit Vertrag oder iPhone 6S Plus mit Vertrag nach und möchtet ihr den Vertrag bei der Telekom im besten LTE-Netz abschließen, dann können wir euch nur empfehlen bei der aktuellen Telekom-Aktion zuzugreifen. Sowohl beim iPhone 6S als auch beim iPhone 6S Plus spart ihr Geld. Beim iPhone 6S Plus sind es im MagentaMobil M sogar knapp 300 Euro, die ihr spart.

telekom261015_2

Das Motto der Telekom lautet

Top-Smartphones ab 1 Euro im besten Mobilfunknetz Deutschlands. Sichern Sie sich vom 26.10. bis 15.11. bei Neuvertrag ein Top-Smartphone in ausgewählten tarifen und sparen Sie bis zu 298,95 Euro. Zusätzlich erhalten Sie wie gewohnt 10 Prozent Online-Rabatt auf den Tarifpreis.

Die neue Telekom Rabatt-Aktion gilt bei Abschluss eines Neukundenvertrages vom 26.10. – 15.11.2015 in den Tarifen MagentaMobil mit Top-Handy S, M und L inkl. Friends Tarifen, L Premium, L Plus, L Plus Premium. Den beworbene Rabatt von 298,95 Euro beim iPhone 6S Plus erhaltet ihr übrigens im Tarif MagentaMobil M. Bis gestern kostete das Gerät in diesem Tarif noch 299,95 Euro. Ab sofort zahlt ihr nur noch 1 Euro für das iPhone 6S Plus.

MagentaMobil Tarife

Unter anderem bietet die Telekom die Aktion im MagentaMobil M an. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat und SMS-FLat in alle Netze und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE). Zusätzlich erhaltet ihr 3 Monate Spotify Premium kostenlos.

Telekom Friends-Tarife mit doppeltem Datenvolumen

Junge Leute bis 25 Jahre sowie Studenten bis 29 Jahre erhalten übriegns doppeltes Highspeed-Volumen. So gibt es im MagentaMobil M Friends 4GB Highspeed-Volumen und im MagentaMobil L Friends 8GB Highspeed-Volumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten- und Legespiele reduziert: Phase 10, Phase 10 Dice & Skip-Bo für je 99 Cent

Diese drei tollen Angebote möchten wir euch nicht vorenthalten. Phase 10, Skip-Bo & Blokus können günstiger geladen werden.

phase 10Phase 10: Update: Sorry, das neuste Update habe ich übersehen. Wie schon berichtet wurde, kann man in der neuen Version nur noch zu viert online spielen. Phase 10 lässt sich nur noch im Querformat spielen, die Intelligenz der Computergegner und die Bedienbarkeit des Spiels sollen mit dem aktuellsten Update verschlimmert worden sein.

Das sonst 1,99 Euro teure Phase 10 (App Store-Link) ist natürlich als Kartenspiel bekannt. Die digitale Umsetzung für iPhone und iPad kostet aktuell nur 99 Cent und wird mit guten viereinhalb Sternen bewertet. Das Ziel des Spiels ist es, die zehn Phasen erfolgreich abzuschließen. Unter anderem muss man dafür sieben Karten einer Farbe oder aber auch zwei Vierlinge oder Ähnliches sammeln. Dabei hat man immer zehn Karten auf der Hand und kann aus dem Stapel ziehen, muss dafür jedoch auch eine Karte abwerfen.

In Phase 10 kann man nicht nur gegen den Computer antreten, auch ein Auffordern von Facebook-Freunden ist möglich. Für noch mehr Spielspaß lässt sich als 99 Cent günstiger In-App-Kauf die Master-Edition freischalten, die weitere Phasen mitbringt. Wer schon das klassische Kartenspiel geliebt hat, wird sich auch mit der App anfreunden können.

Phase 10 Dice: Neben Phase 10 ist auch Phase 10 Dice (App Store-Link) für 99 Cent zu haben. Hierbei handelt es sich um eine Abwandlung des Kartenspiels. Statt Karten zu sammeln, wird in Phase 10 Dice mit Würfeln gewürfelt, um die zehn Phasen zu vervollständigen. Mir persönlich gefällt das Spiel mit den Karten besser, ein Blick kann man aber auch auf das Würfelspiel werfen, das sonst mit 1,99 Euro bezahlt werden musste.

Skip-BoSkip-Bo: Wer Skip-Bo (App Store-Link) schon einmal gespielt hat, wird mit den Regeln vertraut sein. Für alle haben wir natürlich eine kurze Erklärung parat: Jeder Spieler erhält einen Stapel an Karten, wobei immer nur die oberste aufgedeckt werden darf. Auf dem Tisch können dann maximal vier Stapel gebildet werden, wobei das vorrangige Ziel ist, seinen eigenen Stapel zu leeren. Dabei gibt es Karten von 1 bis 12, die natürlich nur in der entsprechenden Reihenfolge aufgelegt werden dürfen. Mit den fünf Karten auf der Hand und den Karten in der Mitte, muss man versuchen, seinen eigenen Kartenstapel nach und nach zu verkleinern.

Neben einem Einzelspieler mit drei Schwierigkeitsstufen, kann man auch online gegen Freunde antreten. Es gibt die Möglichkeit Tokens per In-App-Kauf zu erwerben, die einen Vorteil bringen. Die Empfehlung ist daher etwas eingeschränkt. Skip-Bo kostet ebenfalls nur 99 Cent statt 1,99 Euro.

Der Artikel Karten- und Legespiele reduziert: Phase 10, Phase 10 Dice & Skip-Bo für je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#332 Mac OS X Schreibtisch, Oberfläche und Umgang für Einsteiger und Umsteiger von Windows

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #332 Mac OS X Schreibtisch, Oberfläche und Umgang für Einsteiger und Umsteiger von Windows

332-oberfaeche

Der Schreibtisch, die Oberfläche von Mac OS X Ein kleiner Rundgang durch die GUI von OS X, wofür ist der Schreibtisch gut und was hat es mit der Menüleiste und dem Dock auf sich? Wie finde ich mich bei vielen … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin eTrex Vista HCx: “kostenlose” Karten von OpenStreetMap.org

Als meine Frau und ich heirateten bekamen wir ein Garmin eTrex Vista HCx geschenkt. Das war vor 8 Jahren und auch wenn es sich lächerlich anhört, das war eine Zeit vor Smartphones und bezahlbarem mobilen Internet. Das Gerät haben wir dann viele Jahre zum Geocaching eingesetzt und von Zeit zu Zeit hol’ ich es raus, wenn wir wandern gehen. Die Batterielaufzeit von 10-16h mit 2 AA Batterien schlägt eben auch heute noch ein iPhone.

Im nächsten Monat möchte ich eine Woche Urlaub machen und das Wandern soll ganz oben auf der Liste stehe. Das Smartphone und Laptop sollen daheim bleiben und so wollte ich mal schauen, ob man dem Gerät “neues Leben” einhauchen könne. Im Vergleich zum Smartphone fehlen dem Gerät natürlich richtige Karten, die einem auch mal das Navigieren in der Stadt  erlauben würden. Passende Karten zu kaufen übersteigt wahrscheinlich den Wert des Gerätes, also was tun?

Unter garmin.openstreetmap.nl kann man kostenlos Karten herunterladen, die bereits für Garmin-Geräte vorkonfiguriert sind. Der Prozess der folgt ist sehr einfach, auch wenn ich online lange suche musste, bis ich die passenden Schritte zusammen hatte. Hier zur Dokumentation, ein wenig für mich, aber natürlich besonders Euch!

  • Geht auf die Webseite: garmin.openstreetmap.nl und wählt die Karten aus, die ihr auf das Gerät laden wollt
    • Wichtig ist, dass ihr eine Speicherkarte im Gerät habt, die DOS Formatiert ist und mindestens 2GB Platz hat, mehr ist natürlich besser
    • Während es möglich ist, alle Karten zu laden – Speicherplatz ist billig – empfehle ich trotzdem nur die Karten zu laden, die man aktuell auch braucht
  • Nachdem ihr die Karten angefordert habt, vergeht einige Zeit, bis diese zum Download vorbereitet sind
    • Bei mir war es nur eine halbe Stunde, aber das könnte auch länger dauern
    • Sobald eure Karte fertig ist, könnt ihr diese herunterladen
    • Welchen Download ihr letztendlich braucht, könnt ihr am kleinen Apple-Logo erkennen
      • Ein Dank an die Uni Wuppertal, die den Service zu mindestens duldet
  • Installiert Garmin MapInstall und schließt Euer Garmin über USB an
  • Started Garmin MapInstall und wählt Euer Gerät und folgt dann einfach den Anweisungen
    • Hier kann man eigentlich nichts falsch machen
    • Der Vorgang wird jedoch wahrscheinlich “unendlich” lange dauern – bei mir rechnete das Programm mit 5 Stunden
      • Wie lange es letztendlich gedauert hat, weiß ich nicht – ich hab das über Nacht laufen lassen
  • Im letzten Schritt: geht auf die Seite im ersten Schritt und klickt den “Donate” Button

Wenn Ihr OpenStreetMap noch nicht kennt, dann wird es höchste Zeit. Die Seite beschreibt sich selbst als:

OpenStreetMap ist eine Karte der Welt, erstellt von Menschen wie dir und frei verwendbar unter einer offenen Lizenz.

Zu den verfügbaren Daten schreibt OpenStreetMap:

OpenStreetMap ist „Open Data“: Du kannst es für jeden Zweck verwenden, solange du OpenStreetMap und seine Mitwirkenden erwähnst. Falls du die Daten abänderst oder auf bestimmte Art einbaust, darfst du das Ergebnis nur unter der gleichen Lizenz verbreiten. Siehe die Urheberrechts- und Lizenzseite für Einzelheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Final Destination

Final Destination
黃霑

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Horror

Auftakt der gruseligen Kinohitserie: Alex hat eine grausige Vision und verlässt ein Flugzeug, das nach dem Start explodiert. Doch damit beginnt der Horror erst.

© 2000 New Line Productions, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 39 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: TechRax stellt unzerstörbares Smartphone vor

Video: TechRax stellt unzerstörbares Smartphone vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ein filigranes iPhone 6s ist schon eine feine Sache. Sieht extrem edel aus, liegt schön in der Hand und gelegentlich erntet man auch noch neidvolle Blicke von Besitzern älterer iKonzern-Devices. […]

Der Beitrag Video: TechRax stellt unzerstörbares Smartphone vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-44

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Einblick in mein Setup

[ Für eine hochwertige Ansicht der Bilder, einfach diese anklicken/antippen. ]

Ich wurde schon viele Dinge per E-Mail und Twitter gefragt. Wo ich arbeite. Wie ich arbeite. Und mit was ich genau arbeite. Gewisse Fragen wurden direkt von mir beantwortet, doch heute möchte ich diese Fragen einmal allen beantworten. Ich freue mich daher euch einen Einblick in mein Setup geben zu können.

DSC_0018

Kurz und knapp über mich und meine Arbeit. Ich lebe und arbeite in einem reinen Apple-Ökosystem. Dennoch nehme ich jederzeit Tellerrandblicke wahr, um auch in anderen Gebieten am Ball zu bleiben, Veränderungen und Neuheiten zu erfahren und überhaupt Vergleiche ziehen/abwägen zu können. Es ist somit kein Zufall, dass mein Fernseher ein Samsung-UHD-TV ist. Das Verfassen von täglichen News ist nicht unbedingt meine Welt und daher kennt man mich auf apfelpage für meine Kolumnen, Reviews und weiteren ausführlichen Artikelausarbeitungen. In meinen Kolumnen geht es um unterschiedliche Themen, die sich in ihrer Kernaussage aber meist direkt um Apple drehen. Dennoch nehme ich auch hier gerne eine andere Blickrichtung ein und beleuchte Themen jenseits von Apple.

Ich mag „die Meinung“, denn jeder hat so seine ganz eigene und das macht Themenbehandlungen so interessant. Ich lobe demnach nicht alles in den Himmel, was Apple so fabriziert, sondern kritisiere gleichermaßen auch gerne gewisse Entscheidungen und Handlungen des Konzerns. Die Kolumne soll für Diskussionen sorgen und die Meinungen der Leser an den Tag bringen. Diese ist mir wichtig, selbst wenn sie nicht meiner Ansicht entsprechen sollte. Ich mag auch "die Kritik", denn diese zeigt eine andere Sichtweise auf und bewegt einen ab und an zum Umdenken. Dennoch lasse ich mich nicht von Kritikern beirren, denn es gibt immer Leute die es besser wissen und angeblich auch besser können. Meine Artikelausarbeitungen sind ein Lesestoff der meist nur am Wochenende erscheint – meist an einem Sonntag. Doch bis es zur Veröffentlichung kommt, braucht es die passende Ausstattung und den richtigen Workflow – mittlerweile auch im Bereich Podcasting.

DSC_0020

Mein ehemaliger Ausbildungsmeister meinte einst – "Die Arbeit wird nur so gut, wie dein Werkzeug ist." Dieser Ansicht bin ich auch heute noch und daher kaufe ich einmal richtig, statt viermal günstiger – denn am Ende hast du doch nicht gespart. Das Herzstück meines Arbeitsplatzes ist ein MacBook Pro Retina. Es handelt sich dabei um das 15-Zoll Modell (Late 2013). Da dieser Mac mein Arbeitstier ist, habe ich ihn mir damals in der höchsten Konfiguration zugelegt. Demnach arbeitet in ihm ein 2,6-GHz-Intel-i7-Prozessor aus der Haswell-Reihe, 16GB an RAM, eine NVIDIA GeForce GT 750M mit 2048 MB an Grafikspeicher und 1TB an Flashspeicher. Auch unterwegs schreibe ich viel an meinen Arbeiten und somit ist seit einiger Zeit ein zweiter Mac im Haus – das 12" MacBook. In ihm arbeitet ein 1,3GHz-Intel-Core-M-Prozessor, 8GB RAM und 512GB-Flashspeicher – denn das bietet die nötige Rechenkraft und viel Offline-Speicherplatz. Dieser Mac ist ein exzellentes Werkzeug für unterwegs und ebenso für auf der Couch, denn nicht immer kann/will ich am Schreibtisch arbeiten.

DSC_0024

Speicherplatz ist in ein guter Stichpunkt, denn dieser in prinzipiell an drei Orten verteilt. Der Hauptspeicherort ist bei mir eine DS214play mit 2 x 4TB an Festplattenspeicher. Dieser Heimserver ist im RAID-01-Modus eingerichtet, was das Speichern der Daten auf Festplatte A und das Spiegeln der Daten auf Festplatte B erlaubt. Somit ist im Ernstfall ein Backup der Daten angelegt. Auf diesem Speichermedium ist alles (aber auch wirklich alles) von mir abgelegt. Dokumente, Bilder, Musik und Videos. Beide Mac-Geräte sind fast identisch konfiguriert, somit benötigt der Wechsel zwischen den beiden keine große Umstellung – jeder Finder sieht identisch aus. Durch das Synchronisieren vom Heimserver ist mein Finder-Hauptverzeichnis immer auf dem gleichen Datenstand.

Mittlerweile arbeite ich auch mit Tags, die in die Datei geschrieben werden und somit auf jedem Mac aufzuspüren sind. Die Tags für sich alleine werden übrigens über die iCloud automatisch zwischen mehreren Mac-Geräten synchronisiert. Für den Notfall sichern beide Mac-Modelle per WiFi ihr Systembackup auf eine AirPort-Time-Capsule mit 3TB an Festplattenspeicher. Und für den äußersten Notfall fertige ich monatlich manuell eine Kopie alle Serverdateien auf eine MyBook Thunderbolt Duo von Western Digital an. Eigentlich könnte nichts schief gehen in der Thematik Sicherheitskopien. Nein, ich nutze nicht viele Clouddienste, denn ich habe meine Cloud-Prinzipien. Dennoch verwende ich die iCloud und das iCloud-Drive. Dadurch kann ich auf allen Geräten auf meine Pages- und Numbers-Dokumente zugreifen, sie lesen oder bearbeiten. Über die iCloud synchronisiere ich alle Kalender, Notizen, Erinnerungen und E-Mails. Und die Backups meiner iOS-Geräte landen ebenfalls in dem 50GB-iCloud-Account.

DSC_0017

Recherche ist das A und O für meine Arbeit und diese benötigt in meinen Augen viel Platz und Freiraum. Daher nutze ich ein Thunderboltdisplay als Zweitbildschirm. So kann ich im großen Bildschirm Quellen erlesen und auf dem MacBook-Bildschirm direkt Notizen anfertigen. Gerade für die Recherche anhand von Videomaterial ist dies absolut nützlich und erleichtert mir meine Informationssammlung enorm. Für den nötigen Klang am Arbeitsplatz sorgt eine 2.1-Anlage Companion 3 von Bose – denn vieles geht mit Musik einfach besser. Und was am Tag die Bose-Anlage ist, sind am Abend die Bose-Kopfhörer.

Ich bin kein Freund von Papierstapeln und sichere daher alles gerne papierlos und digital ab. Das ein oder andere muss aber dennoch mal gedruckt werden. Hierfür nutze ich den AirPrint-Drucker MG5350 von Canon. Für den ein oder anderen Labeldruck ist ein Dymo LabelWriter 450 im Einsatz. Peripheriegeräte habe ich relativ wenige, denn ich benötige sie schlicht und einfach nicht. An einem Thunderboltdock von Belkin sind das Thunderboltdisplay selbst, ein externer BluRay-Brenner von LG, die MyBook Thunderbolt Duo, der LabelWriter, das Kondensatormikrofon, die Bose-2.1-Anlage und ein EverDock angeschlossen.

DSC_0027

iPhone und iPad sind tagtägliche Werkzeuge für mich. Diese Geräte gehen bei mir aber nach einem Jahr neue Wege und werden entweder verkauft oder in der Familie weitergegeben. Denn natürlich möchte man jedes Jahr das neue iDevice besitzen, um bei Themen überhaupt mitreden zu können und vor allem zu dürfen. Nur die Nostalgiegeräte blieben bei mir – was jeweils die ersten Generationen des iPod, iPhone und iPad sind. Ich lese viel auf dem iPad. Gerade tägliche News, PDF-Dokumente und manchmal auch die ein oder andere ausgewählte Zeitschrift. Das iPad ist für mich in erster Linie der Anlaufpunkt zum Lesen und Wahrnehmen von Inhalten. Dies beinhaltet auch das Korrekturlesen von Artikeln, das Beantworten von Leserkommentaren, das Planen von Content und auch das schnelle Eingreifen in Konflikte. Twitter ist ein wichtiger Knotenpunkt für mich und beide iOS-Geräte sind perfekt dafür, um sich in diesem Netzwerk mit anderen Personen über gewisse Themen auszutauschen. Ich freue mich daher über jeden Leser der mir auf Twitter folgt und mit mir den Kontakt zu einer Thematik sucht. iPhone und iPad sind für mich manchmal schwer zu trennen – die Wahl fällt daher meist auf die derzeit benötige Displaygröße. So ist es unterwegs praktischerweise das iPhone und zu Hause meist das iPad. Meine Texte erstelle ich am Mac mit einer haptischen Tastatur, da das Verfassen von langen Texten auf einem Touchscreen immer noch eine Qual für mich ist.

DSC_0031

Für die Erstellung meiner Kolumnen und Artikel nutze ich Pages von Apple, denn dieses Programm beschränkt sich auf wesentliche Punkte, setzt den Fokus auf die Textformatierung und lenkt mit keinem Schnickschnack ab. Minimalismus ist hier das treffendste Wort. Während meiner Schreibarbeit greife ich auf mein Recherchearchiv in Evernote zurück, das in mehreren Notizbüchern kategorisch sortiert und strukturiert ist. Pocket nutze ich ebenso und sogar sehr gerne. Allerdings nur um gefundene Artikel schnell für einen späteren Zeitpunkt wegzuspeichern und dann doch vergesse zu lesen. Ein Grund wieso ich auch nie mit Instapaper warm wurde. Was man nicht direkt liest, liest man eigentlich nie – so habe ich das für mich festgestellt. Und seit der neuen Notiz-App, ab iOS 9 und OS X 10.11, wird auch diese von mir gerne für Notizsammlungen zu Artikelthemen genutzt. Der fertige, reine Text eines Artikels wird am Ende von Siri auf dem iPhone oder iPad vorgelesen, denn so bemerke ich auch nach mehrmaligem Korrekturlesen noch einen Satzbaufehler. Ohren sehen manchmal doch mehr. WordPress ist der letzte Akt in meinem Workflow. Der fertige Textbaustein wird komplett in WordPress kopiert und nochmals durchformatiert.

Was fehlt sind Artikelbilder und diese werden je nach Artikelart speziell ausgewählt oder angefertigt. Für die Fotografie nutze ich eine Nikon D5100 mit zwei unterschiedlichen Objektiven (AF-S Micro Nikkor 40mm und AF-S Nikkor 18-105mm ) mit einer aufgesteckten Dauerbeleuchtung. Und auch das iPhone ist seit dem 5s-Modell sehr oft in der Fotografie unterwegs. Denn auch bei mir gilt – "die beste Kamera ist die, welche man immer dabei hat". Bilder werden auf beiden Geräten im RAW-Format per WiFi auf den Mac übertragen und dort weiterverarbeitet. Meine Artikelarbeit hat somit viele unterschiedliche Arbeitsrhythmen und wird in Etappen angefertigt. So schreibe ich an teilweise sechs unterschiedlichen Kolumnenthemen, aber niemals eine am Stück. So fließen Gedanken im Schreibfluss quer durch andere Thematiken und lassen sich unterschiedlich einbinden, ausschmücken oder streichen.

Ein Medium sollte barrierefrei erreichbar sein und das versuche ich in allen Punkten so gut es geht. So ist meine Artikelformatierung kein Zufall und wird psychologisch behandelt. Ein Artikel muss für das Auge strukturiert wirken, denn nur so liest sich ein langer Text angenehm und stolperfrei. Als Redakteur denkst du bei deiner Schreibarbeit nicht an blinde Menschen – auch ich tat das als sehr sozialer Mensch nie. Ein spezieller Kontakt mit einem blinden Leser machte mich sehr baff. In einem persönlichen Gespräch zeigte er mir Schritt für Schritt den Umgang mit seinem iPhone. Wie er die apfelpage-App öffnet, einen Artikel anwählt und sich diesen per VoiceOver vorlesen lässt. Und ganz ehrlich? Mich rührte das Ganze schon sehr und rüttelte mich zeitgleich auch sehr wach. Diese Erfahrung ist der Grund, dass ich ein neues Medium zur Kolumne eingebunden habe. Jede neue Kolumne wird somit seit einiger Zeit von mir vorgelesen und als Podcast aufgezeichnet. Durch den Podcast ermögliche ich auch blinden Menschen die Teilnahme an der Kolumnenthematik, indem ich sie persönlich vorlese. Der apfelpage.de Kolumnen-Podcast ist nun seit 10 Wochen online. Es darf daher auch kein Geheimnis bleiben, dass die Podcast-Episoden bisher über 9000x heruntergeladen wurden und sich unzählige blinde Leser bei mir gemeldet und herzlichst bedankt haben. Dafür ein großes und herzliches Danke zurück!

DSC_0032

Weniger ist in gewissen Punkten definitiv mehr. Ich komme daher mit wenig Software aus und beschränke das Anwendungsgebiet auf das Wesentliche und setze damit einen gezielten Fokus. Denn was nützt dir absurd teure Software, wenn du dann doch nicht kreativ bist und dich verzettelst…?! Wie man auf den Bildern sehen kann, stehe ich auf Ordnung und Struktur. Ich bin der Ansicht, dass man nur eine strukturierte Arbeit leisten kann, wenn man sich auch in einem strukturiertem Umfeld aufhält. Nur so wird man von links und rechts nicht abgelenkt und erlangt eine klare Blickrichtung auf seine Arbeit. Daher hat alles seinen Platz und ist geordnet. Eine pedantische Veranlagung hat da mit Sicherheit aber auch ein wenig mit zu tun. Der komplette Schreibtisch und das Regal daneben sind eine Maßanfertigung von mir – die CAD-Planung und der Bau in der Werkstatt. So konnte ich von Beginn an schon Kabel fast unsichtbar machen und alles nach meinen Wünschen anpassen. Ihr habt nun etwas mehr über mich, meine Arbeit, meine Ansichten und mein genaues Setup erfahren – und noch mehr Informationen findet ihr auf meiner Homepage. Wer jetzt noch Fragen hat… einfach raus damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay bald in weiteren fünf Ländern

Apple Pay

In den USA mag Apple Pay eine Erfolgsgeschichte sein, aber die Verfügbarkeit in anderen Ländern ist immer noch sehr gering, denn außer in den USA steht der Bezahldienst nur in Großbritannien zur Verfügung. Wie der Apple-CEO aber nun verlauten lassen hat, soll der Dienst heuer noch in Kanada und Australien an den Start gehen. Nächstes Jahr sollen dann Spanien, Singapur und Hongkong.

Start mit Einschränkungen
Ganz so reibungslos, wie das Tim Cook sicherlich gerne hätte, verläuft dieser Start aber nicht. Der Dienst wird nämlich nur „qualifizierten Kunden“ angeboten, die über eine American-Express-Karte verfügen. Dieser erlauchte Kundenkreis muss dann noch über ein iPhone 6/Plus oder iPhone6S/Plus verfügen, um Apple Pay überhaupt nutzen zu können.

Somit hat es Apple noch nicht geschafft, weitere große Kreditkarten-Unternehmen wie zB Visa oder Mastercard vom Dienst zu überzeugen, was aber für eine weitere Verbreitung sicherlich nötig sein wird. In Deutschland, der Schweiz und Österreich ist es um Apple Pay und möglichen Verhandlungen mit diversen Bankinstituten ruhig geworden, weshalb davon auszugehen ist, dass wir noch länger auf den Bezahldienst von Apple warten dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Puzzlespiel „rop“ kostenlos

Die Wochen vergehen wie im Fluge. Wir haben schon wieder Sonntag und eine weitere Kalenderwoche neigt sich langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Bevor es morgen jedoch wieder losgeht, haben wir noch einen kleinen App Tipp zum Zeitvertreib für euch. Woche für Woche stellt Apple eine kostenlose App der Woche in den Mittelpunkt. Dieses Mal hat sich das App Store Team für das Puzzlespiel „rop“ entschieden.

rop

App der Woche: rop kostenlos

Wir möchten euch das Spiel „rop“ garnicht lange erklären oder beschreiben. Um euch das Spieleprinzip näher zu bringen, haben wir euch ein Video eingebundene. Bei rop handelt es sich um ein gelungene Puzzlespiel für den Spielespaß zwischendurch.

Erst vor wenigen Tagen haben die Entwickler dem Spiel 55 neue Level spendiert, so dass es nun 198 Level zu spielen gibt. rop ist 19,1MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DEAD EYES

DEAD EYES ist ein rundenbasiertes Puzzle-Spiel. Die neblige graue Stadt ist voll mit Zombies! Hilf Jack, dem letzten Überlebenden in der Stadt,in die Sicherheitszone zu gelangen. Nutze dein Gehirn zum Überleben!Dead Eyes bietet:– über 100 Level in vier verschiedenen Episoden– 4 verschiedene Zombie-Typen mit unterschiedlichen Bewegungsmustern– verschiedene Objekte oder Fallen für Deine Flucht– Verkleidungs-Modus bei einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Action Cam, Case und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

AmazonBasics USB A auf B Adapter (hier)
AmazonBasics MacBook Schutzhülle (hier)

ab 11 Uhr

Netgear Nighthawk WLAN Range Extender (hier)
Netgear WLAN Range Extender (hier)

ab 12 Uhr

Turtle Beach Ear Force PX22 Kopfhörer (hier)
Turtle Beach Ear Force 160 Wireless Headset (hier)

ab 17 Uhr

MUBI Action Cam (hier)

MUVI Action Cam

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quell Reflect+: Tolles Zen-Puzzle im 99 Cent-Angebot

Eine Empfehlung des Tages ist heute das reduzierte Quell Reflect+.

Quell Reflect

Quell Reflect+ (App Store-Link) ist ein schönes und entspanntes Puzzle-Spiel, das aktuell nur 99 Cent kostet. Erst gestern wurde die Applikation aktualisiert und für iOS 9 optimiert. Der Download ist 70,2 MB groß und kostet sonst 1,99 Euro.

In diesem netten Zen-Puzzler wird das Hirn gefordert. Mit einfachen Wischbewegungen wird ein Wassertropfen auf dem Display bewegt, der alle glitzernden Kugeln einsammeln muss, um das Level erfolgreich abzuschließen. Die Level sind dabei toll gestaltet und warten immer wieder mit ein paar Überraschungen auf. Insgesamt kann der Spieler heute 80 Level kostenlos bestreiten, per In-App-Kauf kann man sich Hilfe holen, wenn man ein Rätsel mal nicht lösen kann.

Quell Reflect+ bietet eine einfache Grafik und passende Soundeffekte. Hier kann man wirklich entspannt puzzeln, auch wenn der Schwierigkeitsgrad nach und nach ansteigt. Wer das reduzierte Quell Reflect+ als gut einstuft, sollte auch einen Blick auf Quell Memento werfen, das das gleiche Spielprinzip verfolgt, aber deutlich mehr zu bieten hat – kostet aber auch 2,99 Euro.

Quell Reflect+ im Video

Der Artikel Quell Reflect+: Tolles Zen-Puzzle im 99 Cent-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather forecast made simple – Sunshine

Sunshine ist eine einfache Wettervorhersage für iOS. ●Für das iPad optimiert!● Lokalen Wetterbedingungen● Aktuelle, minimale und maximale Temperatur in C° und F°● Klimatische Bedingungen Prognose für die nächsten 4 Tage● Allgemeine Luftfeuchtigkeit Prozentsatz● Allgemeine Windstärke● Einfache, Schöne und Minimale Benutzeroberfläche● Dynamische Schnittstelle Farben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Säuberung (The Purge) [2013]

Die Säuberung (The Purge) [2013]
James DeMonaco

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Thriller

In einem Amerika, das von Verbrechen heimgesucht wird und dessen Gefängnisse überfüllt sind, hat die Regierung verordnet, dass jedes Jahr während 12 Stunden jegliche kriminelle Aktivität – einschließlich Mord – legal ist. Die Polizei kann nicht gerufen werden. Krankenhäuser leisten keine Hilfe. In dieser Nacht kontrolliert sich die Gesellschaft selbst, ohne Angst vor Bestrafung. In dieser von Gewalt und einer Epidemie des Verbrechens geplagten Nacht ringt eine Familie mit der Entscheidung, wer sie sind, als ein Fremder an ihre Tür klopft. Als während der jährlichen Abriegelung ein Eindringlich in James Sandins (Ethan Hawke) Haus in einer bewachten Wohnanlage einbricht, beginnt eine Folge von Ereignissen, welche die Familie auseinander zu reißen drohen. Jetzt liegt es an James, seiner Frau Mary (Lena Headey) und ihren Kindern, die Nacht zu überstehen, ohne zu den Monstern zu werden, vor denen sie sich verstecken.

© 2013 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 39 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mooniz Pro – Tapping und Passende Little Moon Monster Mit Freunden

Diese netten, aber frechen Kreaturen von dem Mond erobern die Erde, und Sie sind die letzte Hoffnung auf Rettung in diesem einfachen, aber sehr spannenden Knobelspiel mit Action-Elementen!Retten Sie die Welt von diesen reizenden Monstern von dem Mond! Klicken Sie auf Ansammlungen von Mooniz der gleichen Farbe, damit sie sprengen und im Wirbel leuchtender Farben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alice im Wunderland, Arthur Rackham

Eine zauberhafte, interaktive Ausgabe von „Alice im Wunderland“ – mit Illustrationen von Arthur Rackham. Entdecken Sie dieses Meisterwerk wie nie zuvor! Jahrhundert, die in dieser einheitlichen Überarbeitung des Werkes wieder aufleben. Es ist eine der schönsten und romantischsten Versionen von Carroll’s Geschichte, die je entworfen wurde und jetzt komplett renoviert und durch eine gestochen scharfe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NomadPlus Smartphone Wall Charger & Battery Pack for $24

Don't Trip on a Road Trip—This Charger Works at Home & On-the-Go
Expires November 30, 2015 23:59 PST
Buy now and get 37% off



KEY FEATURES

So smooth, so attractive...it doesn't get much better than the Apple USB wall plug. NomadPlus acknowledges the presence of true greatness--it doesn't replace your charger, it makes it better. Slip it inside the NomadPlug and charge your phone and internal 1800mAh backup battery via wall outlet. When you unplug, NomadPlus goes from average wall charger to clutch portable battery. From the wide open roads to the wall, NomadPlus will keep you powered.
    Fits perfectly w/ your existing Apple wall plug Charges Androids & other gadget types w/ use of a compatible cable Charges gadgets via a wall plug as normal, while also charging the internal 1800mAh backup battery Powers you phones & gadgets on-the-go Includes pass-through smart charging & overload protection

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 2.09"L x 2.09"W x 1.22"H Weight: 2.12 oz Technical: 1800 mAH, 5V/1A output-input Materials: Bayer Polycarbonate, lithium ion battery, high-grade circuit board Certification: FCC, CE, ROHS, UN38.3, CEC Charge inputs: Apple wall charger (two prong, IEC Type A) Charge outputs: 5V / 1A
Includes:
    NomadPlus Battery & Wall Charger (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music hat 6.5 Millionen Abonnenten

Apple Music scheint nicht der grosse Renner zu sein. Trotzdem ist Tim Cook zufrieden und erzählt gegenüber dem Wall Street Journal von 6.5 Millionen zahlenden Nutzern. 8.3 Millionen Nutzer probieren Apple Music kostenlos aus.
“It’s going really well,” Cook said. “We are now over 6.5 million paid users and 8.3 million people in the trial. Over 15 million people are using Apple Music.”
Hast du Apple Music ausprobiert? Nutzt du das Angebot weiter? Oder gehörst du zu denen die Musik lokal auf dem Gerät gespeichert haben? Tipps und Tricks: so deaktivierst du Apple Music Connect und hier gibts weitere Infos zu Apple Music. Original article: Apple Music hat 6.5 Millionen Abonnenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Miitomo": Nintendo enttäuscht Anleger nach Präsentation des ersten Smartphone-Spiels

Nintendo hat die Katze aus dem Sack gelassen und sein erstes Smartphone-Spiel enthüllt. Wer auf einen Titel aus einem bekannten Franchise der Spielschmiede gehofft hat, wird nach der Ankündigung wohl enttäuscht sein. Das vorgestellte Spiel, sofern man es denn als solches bezeichnen kann, trägt den Namen "Miitomo" und soll bis März 2016 als Free-to-Play-Download erscheinen. Anleger zeigten sich wenig überzeugt von der Nintendo-Pressekonferenz, die Aktie fiel um fast 10 Prozent.

In "Miitomo"...

"Miitomo": Nintendo enttäuscht Anleger nach Präsentation des ersten Smartphone-Spiels
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Jede Menge Baustellen trüben den Spaß

Auf das neue Apple TV habe ich mich ganz besonders gefreut. Die kleine schwarze Schachtel ist laut Apple nichts anderes als „Die Zukunft des Fernsehens“. Nüchtern betrachtet bringt die Set-Top-Box lediglich Apps auf die Mattscheibe. Der Fernseher wird zum Bildschirm für eine Art Unterhaltungs-Computer degradiert. Die Verschmelzung von alten und neuen Medien bleibt also weiterhin Zukunftsmusik, genauso wie interaktive Sendungen, auf die der Zuschauer per Fernbedienung Einfluss nehmen kann.

Was bringen Apps auf dem Fernseher? Braucht man neben iPhone, iPad und Mac wirklich ein weiteres Gerät auf dem die einschlägigen Nachrichten-, Wetter- und Unterhaltungs-Portale laufen? Diese Frage habe ich für mich persönlich mit einem klaren Nein beantwortet. Doch da sind ja auch noch hunderttausende von iOS-Spielen, die mittels App-Update auf dem Fernseher landen könnten.

Sie sind es vor allem die für mich den Reiz von Apples Set-Top-Box ausmachen. Die TV-Erweiterung betrachte ich als Spielkonsole für die bereits unzählige App Store-Klassiker existieren. Letztere müssen lediglich auf Fernseher-Format und Controller-Bedienung angepasst werden. Beispielsweise kann man das preisgekrönte Rollenspiel Oceanhorn schon heute auf iPhone, iPad und Apple TV 4 spielen. Da es sich um eine Universal-Anwendung handelt, zahlt man nur einmal. iCloud-Spielstände werden aber leider nicht vom Apple TV abgerufen.

Controller-Chaos

Noch viel spannender finde ich die Möglichkeit gemeinsam mit Freunden zu zocken. Dass Multiplayer-Sessions am Apple TV prinzipiell möglich sind, haben die Entwickler des beliebten Crossy Road auf Apples September-Keynote bewiesen (Minute 70). Verschwiegen wurde dabei allerdings, dass zusätzlich zum Apple TV ein iOS-Gerät erforderlich ist, auf dem Crossy Road ebenfalls läuft. Apple TV und iOS-Device müssen sich außerdem im identischen WLAN befinden. In meinem Test kam trotz zahlreicher Versuche jedoch keine Verbindung zustande, und ich scheine nicht der einzige Betroffene zu sein. Wenn Mehrspieler-Partien derart bedienerunfreundlich geraten, wird aus Spaß schnell Frust. Aber warten wir ab ob andere Entwickler es besser hinbekommen.

Zu meinem Pech unterlag ich dem Irrtum, dass man an das neue Apple TV mehrere Siri-Remotes anschließen könnte, denn schließlich ist die Fernbedienung auch ein Controller, inklusive Touch-Feld, Bewegungssensor und Gyroskop. Diese Vorstellung schien übrigens auch der Verkäufer im Apple Store zu haben, bei dem ich die Set-Top-Box mitsamt einer zusätzlichen Siri-Remote und zwei überteuerten Handgelenkschlaufen bezahlte. „Ah, Du willst das Gerät also als Spielkonsole nutzen. Ich freue mich auch schon drauf endlich loszulegen.“ Leider dokumentiert Apple nirgends wie viele Controller oder Fernbedienungen man überhaupt anschließen kann. Aus Entwickler-Kreisen hört man, dass zwei MFi-zertifizierte Drittanbieter-Controller wie zum Beispiel der Steelseries Nimbus, und zusätzlich eine Siri-Remote angeschlossen werden können. Es dürfen also maximal 3 Personen zur gleichen Zeit am Apple TV zocken. Vorausgesetzt natürlich, es erscheinen entsprechende Spiele. Die fehlen nämlich bisher.

Halbe Sachen

Letzteres gilt auch für die vorinstallierten Anwendungen und Kanäle, welche man von der 1. bis 3. Generation des Apple TV kennt. Selbst Youtube muss man erst händisch nachinstallieren. Apropos nachinstallieren: In meinem Test ist es mehrfach vorgekommen, dass heruntergeladene Spiele, wie zum Beispiel Oceanhorn oder Asphalt 8, nach Beendigung des Downloads noch lange nicht einsatzbereit waren. Nach dem ersten App-Start wurden stattdessen weitere Daten aus dem Internet gesaugt. Da Asphalt 8 die zusätzliche Download-Dauer auf über 3 Stunden schätzte, musste ich den Vorgang abbrechen. Auch Oceanhorn stellte meine Geduld mit einer unerwarteten Wartezeit von gut 30 Minuten auf die Probe, und das obwohl meine heimische Internetverbindung mit real gemessenen 72-75 Mbit/s alles andere als langsam ist. Im App-Hintergrund hakt es also noch gewaltig. Bleibt zu hoffen, dass dies lediglich mit dem Ansturm aufs neue Apple TV zusammen hängt.

Siri als Alpha-Software

Laut Apple ist es vor allem Siri, welche die Bedienung der schwarzen TV-Kiste erleichtern soll. Bisher bleibt die Sprachassistentin allerdings weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. So kann Siri beispielsweise nicht in Apple Music suchen, obwohl der Audio-Streaming-Dienst auf dem Apple TV ansonsten eine gute Figur macht. Auch für den App Store und Youtube bleibt Siri blind. Eine Diktierfunktion gibt es nicht. Man muss tatsächlich jeden einzelnen Buchstaben des Suchbegriffs per Fernbedienung eingeben, was geradezu antiquiert wirkt. Ein Sprach-Feedback, sowie der typische Siri-Humor, den man vom iPhone und iPad kennt, fehlen ebenfalls. Damit ist Siri auf einem Entwicklungsstand der niedriger anzusetzen ist als die bemitleidenswerte Beta-Version welche Apple vor 4 Jahren mit dem iPhone 4s auslieferte. Warum die Kalifornier solch einen unfertigen Mist ausliefern, und gleichzeitig davon überzeugt sind ein tolles Nutzererlebnis zu bieten, ist mir ein Rätsel.

„Under Construction“

Das sind aber noch lange nicht alle Baustellen. Absurderweise funktioniert Apples Remote-App noch nicht mit dem Apple TV 4. Dies ist besonders während der Einrichtungsphase nervig, denn das Eingeben von E-Mail-Adressen und WLAN-Passwörtern macht mit der mitgelieferten Fernbedienung keinen Spaß. Mit Bluetooth-Tastaturen verweigert die TV-Box ebenfalls die Zusammenarbeit, selbst wenn sie von Apple stammen. Die Ersteinrichtung kann jedoch mit iPhone-Unterstützung erfolgen, indem man Bluetooth aktiviert und das Smartphone ganz dicht ans Apple TV hält. Der Einrichtungsassistent versagte allerdings bei mir, nachdem ich den Vorgang unterbrechen musste. iPhone und Apple TV wollten danach aus ungeklärten Gründen nicht mehr miteinander sprechen.

Fazit

Wer derzeit noch abwarten möchte wie sich das neue Apple TV in den nächsten Wochen schlägt, macht definitiv nichts falsch. Aktuell gibt es noch zu viele Baustellen um von einem „Next Big Thing“ zu sprechen. Auch die Preisgestaltung stößt mir persönlich sauer auf. Hätte Apple bei einem Betrag von 229 Euro (64 GB-Version) nicht wenigstens die Handgelenkschlaufe für die Fernbedienung beilegen können? Stattdessen muss man 15 Euro zusätzlich zahlen, wenn man verhindern will dass die 89 Euro teure Siri-Remote bei hektischen Bewegungseingaben durch die Gegend fliegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Apple soll iPad-Stylus Ladeadapter beilegen

Im November wird das iPad Pro samt Zubehör erscheinen. Ein neuer Bericht von 9to5Mac deutet nun an, dass sich Apple offenbar recht kurzfristig dazu entschlossen hat, dem Apple Pencil einen Ladeadapter beizulegen. Bei der Vorstellung des iPad Pro wurde noch gezeigt, dass der Apple Pencil zum Aufladen direkt mit dem Lightning-Anschluss des Tablets verbunden wird....

Apple Pencil: Apple soll iPad-Stylus Ladeadapter beilegen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: