Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

112 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Oktober 2015

iPad Pro: Smart-Keyboard erscheint nur mit englischer Tastaturbelegung

Neben dem Apple Pencil bietet Apple für das iPad Pro, das im November voraussichtlich ab 899 Euro erhältlich sein wird, noch ein weiteres exklusives Zubehör an – das Smart-Keyboard. Die Webseite der Andock-Tastatur wurde nun um eine neue Information ergänzt, die dort bis vor wenigen Tagen noch nicht zu lesen war.Im...

iPad Pro: Smart-Keyboard erscheint nur mit englischer Tastaturbelegung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Japan: Architektur- und Ingenieur-Büros setzen auf iPad

Apples Anstrengungen im Enterprise-Markt Fuß zu fassen, scheinen erste Früchte zu tragen. Medienberichten zufolge gibt es große japanische Firmen, die mittlerweile all ihre Tablet-Aufgaben über das iPad erledigen. Als ein Ergebnis des jährlich in Berlin stattfindenden „Graebert Annual Meeting“-Events der CAD-Szene wurde festgehalten, dass die größten japanischen Architektur- und Ingenieur-Büros mittlerweile alle ihre Tablet-Bestrebungen auf (...). Weiterlesen!

The post Japan: Architektur- und Ingenieur-Büros setzen auf iPad appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chipgate: Alles nur heiße Luft

GFXBench AkkutestMit eurer Unterstützung sind wir folgender Frage nachgegangen: Gibt es den Chipgate-Skandal wirklich? Wir haben euch gebeten einen bestimmten Benchmark auf euren iPhones laufen zu lassen und uns anschließend die verbliebene Akku-Prozentzahl mitzuteilen. Nun sind die Ergebnisse da, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Beim iPhone 6s haben sich leider nicht genügend Teilnehmer gefunden. Die Test-Auswertung der iPhone 6s Plus-Besitzer zeigt aber eine klare Richtung an. Aber seht selbst.

  • iPhone 6s
    • Xeroo: 84%, N71AP, Samsung-Chip
    • Lauro: 85%, N71AP, Samsung-Chip
  • iPhone 6s Plus
    • Frank: 87%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Aljoscha: 84%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Marvin: 85%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Gene: 83%, N66MAP, TSMC-Chip
    • Torsten: 86%, N66AP, Samsung-Chip
    • Jürgen: 86%, N66AP, Samsung-Chip

Dass die Messergebisse voneinander abweichen ist normal. Dies liegt vor allem an produktionsbedingten Schwankungen bei den verbauten Akkus. Hinzu kommt, dass ein iPhone auch dann noch nicht voll geladen ist, wenn die Prozentanzeige auf 100% steht. Abweichungen von +/- 5% sehen wir daher als völlig im Rahmen an. Die Messergebnisse zeigen, dass die beiden iPhone 6s Plus mit Samsung-Chip (rot) nicht mehr Energie benötigten als die Geräte mit TSMC-Chip (blau). Es ist also völlig egal welcher der beiden A9-Chips in eurem iPhone werkelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Aktion: 200 Euro Wechsel-Rabatt, iPhone 6S billiger

Eine Woche bevor die aktuelle Telekom-Aktion ausläuft, möchten wir euch noch einmal auf diese aufmerksam machen. Die Telekom bietet Neukunden einen 200 Euro Willkommensbonus, so dass ihr das iPhone 6S, iPhone 6S Plus und viele weitere Smartphones satte 200 Euro billiger erhaltet. Seit langem haben wir keine so gute Rabatt-Aktion von der Telekom erlebt.

telekom121015

Telekom-Aktion: 200 Euro Wechsel-Bonus

Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6S, iPhone 6S Plus oder eines sonstigen Smartphones nachdenken und grundsätzlich in Erwägung ziehen, zur Deutschen Telekom zu wechseln, dann können wir euch nur empfehlen, die aktuelle Aktion von T-Mobile in Anspruch zu nehmen. 200 Euro Wechselbonus schenkt euch die Telekom nur äußerst selten.

Das Motto lautet „Clever umsteigen zum Testsieger! Nur Online. Bestes LTE-Netz & 200 Euro Willkommensbonus„. Die Telekom macht klipp und klar auf ihr D1-Netz aufmerksam und erwähnt mehrere Testsiege, die das Unternehmen in den letzten Monaten erzielen konnte. Unter anderem wurde die Telekom Connect-Testsieger und von der Chip erhielt die Telekom eine Auszeichnung für das beste Netz und das beste LTE-Netz.

So geht´s

  • Ihr wählt euren Telekom Wunschtarif und ein eneus Smartphone (z.B. iPhoe 6S) aus
  • Anschließend gebt ihr eure Daten ein und schließt die Bestellung ab. Innerhalb weniger Tage erhaltet ihr eure schriftliche Auftragsbestätigung.
  • Im nächsten Schritt sendet ihr die Vertragsunterlagen eures bisherigen Anbieters (z.B. Vodafone oder o2) und die schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail an die Telekom und so erhaltet ihr die 200 Euro Willkommens-Bonus. Dieser wird euch mit einer der nächsten Rechnungen gutgeschrieben.

Neben dem Wilkommensbonus in Höhe von 200 Euro und dem besten LTE-Netz bietet euch die Telekom derzeit noch 12 Monate 10 Prozent Online-Vorteil. So spart ihr doppelt.

Übersicht

  • Gültig vom 12.10. – 25.10.2015
  • 200 Euro Willkommensbonus für alle Neukunden
  • Voraussetzung: Der Kunde ist ein Bestandskunde (Mobilfunk und/oder Festnetz, nur Privatkunden) eines anderen Anbieters als der Telekom Deutschland GmbH (jedoch nicht congstar- oder Service-Providerkunden im Netz der Telekom) mit einem Laufzeitvertrag (ursprüngliche Laufzeit von mindestens 6 Monaten oder mehr)
  • Gültig in den Tarifen MagentaMobil S – L mit Handy oder Top-Handy, L Premium, L Plus Premium und Complete Premium
  • Nur für Neu- und Privatkunden

Denkt ihr derzeit über ein iPhone 6S mit Vertrag oder iPhoe 6S Plus mit Vertrag bei der Telekom nach, so empfehlen wir euch, jetzt zu wechseln. In wenigen Tagen läuft die Rabatt-Aktion aus. Wäre doch schade, wenn ihr das Angebot verstreichen lasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 42/2015

Miami South Beach - Renato Mitra

Die letzten beiden Sonntage musstet ihr auf den iReview verzichten. Der Grund dafür war einfach, ich war in den Ferien. Der eine oder andere Artikel hat es dennoch in’s Blog geschafft.

Neben den neuen iMac, insbesondere den 21-Zoll Retina iMac, gab es zudem eine neue Version der Magic Mouse und vom Magic Trackpad. Ganz neu wurde die Tastatur Magic Keyboard gestaltet. Alle drei Geräte haben nun verbaute Batterien und lassen sich über Lightning aufladen. Spannend war die Aussage vom IBM IT-Support; seit der Umstellung auf mac sind die Support-Anfragen von 40% aller Anwender auf 5% gefallen. Das gibt dem Support mehr Zeit für die rasche Auslieferung der Mac-Computer und iOS-Geräte.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 42/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN Assist in iOS 9: Passt auf euer mobiles Datenvolumen auf

Der WLAN Assist unter iOS 9 hilft euch bei schlechten WiFi-Bedingungen, kann allerdings euer mobiles Highspeed-Volumen stärker als gewünscht belasten. Wir sagen euch, um was es geht.

WLAN Assist in iOS 9

Unser Leser Pyam (Danke) macht uns auf ein Thema aufmerksam, das wir bisher nicht behandelt haben. Die Rede ist vom neuen WiFi-Assistenten in iOS 9. Apple hat unter Einstellungen -> Mobiles Netz einen neuen WiFi-Assistenten platziert. Apple beschreibt das Ganze wie folgt

Bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch mobile Daten verwenden.

Die neue Option soll euch dabei helfen, bei schlechter WiFi Verbindung automatisch aufs Mobilfunknetz auszuweichen und ohne Verzögerung ganz normal weiter zu surfen. In bestimmten Situationen kann das Aktivieren des neuen WLAN Assistenten jedoch zu einem deutlichen Anstieg beim Verbrauch des mobilen Highspeed-Volumens führen und euch in die Geschwindigkeitsdrossel drängen.

wlan_assist

Seid ihr beispielsweise mit einem WiFi-Netz, allerdings nicht mit dem Internet verbunden, greift euer iPhone automatisch auf die mobile Datenleitung zurück. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn es an einem HotSpot einen individuellen Login benötigt, dieser jedoch noch nicht eingegeben ist. Es gibt sicherlich auch noch etliche weitere Szenarien, warum die WiFi Verbindung zwar zustande kommt, aber aufgrund der schlechten Qualität auf das Mobilfunknetz zurückgegriffen wird.

Wir möchten euch an dieser Stelle einfach nur darauf aufmerksam machen, dass der aktive WLAN Assist zu einem erhöhten Verbrauch des mobilen Datenvolumens führen kann. Vielleicht habt ihr euch schon gewundert, warum ihr trotz normaler Surfgewohnheiten in die Geschwindigkeitsdrossel gelaufen seid. Der WLAN Assist von iOS 9 ist sicherlich eine gute Funktion, ihr solltet jedoch im Hinterkopf haben, dass dies das mobile Datenvolumen außergewöhnlich belasten kann.

Übrigens: Apple selbst informiert im zugehörigen Support Dokument über den Wi-Fi Assist. So erklärt Apple unter anderem, dass der WLAN Assist beim Datenroaming im Ausland nicht automatisch zum Mobilfunknetz wechselt. Zudem heißt es, dass de Assistent nur funktioniert, wenn Apps im Vordergrund laufen und ihr für diese keine Hintergrundaktualisierung aktiviert habt. Auch greift der WLAN-Assistent bei verschiedenen Drittanbieter-Apps nicht, die Video oder Musik streamen und so hohe Datenmengen transportieren.

Tipp: Probiert den WLAN-Assistenten in iOS 9 einfach mal aus und beobachtet dabei euer verbrauchtes Highspeed-Volumen. So bekommt ihr ein Gespür dafür, ob euch der Assistent bei eurem Smartphone-Verhalten nützt oder eben nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Video zeigt beeindruckenden Baufortschritt

Der neue Apple Campus 2 soll bereits im nächsten Jahr fertiggestellt werden. Recht auffällige Baufortschritte sind derzeit bereits zu erkennen, sodass davon auszugehen ist, dass dieser von Apple prognostizierte Termin auch in der Tat eingehalten werden kann. Dies bestätigt ein Video, das das Großprojekt im Oktober 2015 zeigt.

Im Film ist recht deutlich zu erkennen, wie der markante Ring vom Apple Campus 2 verbunden ist. Außerdem haben die einzelnen Segmente vom Campus, die jeweils verschiedene Gebäude darstellen, auch schon vier Etagen und nähern sich demzufolge der finalen Gestaltung. Noch vier weitere einzelne Gebäude werden auf dieselbe Höhe der Stockwerke gebaut, was wohl auch noch in diesem Jahr der Fall sein wird.

Apple Campus 2

Sobald der Apple Campus 2 bezugsfertig ist, finden mehr als 13.000 Angestellte des iPhone-Herstellers hier den neuen Arbeitsplatz. Außerdem integriert Apple hierbei noch eine Cafeteria sowie einen Hörsaal und ein Fitness-Center.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll Mitte November ab 899 Euro erhältlich sein

Im nächsten Monat wird das iPad Pro erscheinen - genauere Details zum Verkaufsstart in Europa hat Apple jedoch noch keine bekannt gegeben. Ein Mitarbeiter eines autorisierten Apple-Händlers in Österreich hat uns nun mit neuen Informationen versorgt. Demnach soll das iPad Pro in der kleinsten Ausführung mit 32 GB Speicherplatz ab 899 Euro erhältlich sein. In den USA kostet dasselbe Modell 799 US-Dollar (ohne Steuern).

Das iPad Pro mit 128 GB Speicherplatz soll unseren Informationen nach für...

iPad Pro soll Mitte November ab 899 Euro erhältlich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

If McDonald’s Advertised Like Apple [VIDEO]

Videoclips, wo Apple bezüglich seiner Art, neue Produkte vorzustellen bzw. für sie zu werben, auf die Schaufel genommen wird, gibt es viele. Nun gibt es einen neuen Clip dieser Art von „BuzzFeed“, wo gezeigt wird, wie es aussehen würde, wenn McDonald’s wie Apple werben würde. Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Voraussichtlich ab 5. November lieferbar

Ab wann ist das Apple TV im Handel erhältlich? Offizielle Aussagen gibt es noch nicht, nun wirft Cyberport ein Datum in den Raum.

Apple Webseite Apple TV

Auch wir können den Start des Apple TV kaum erwarten. Zwar hat uns vor rund zwei Wochen bereits ein Developer Kit erreicht, dass sich optisch und technisch nicht vom späteren Original unterscheidet, viel anstellen kann man mit dem Vorab-Gerät für Entwickler allerdings noch nicht. Schließlich ist es auch nicht zur Unterhaltung gedacht, sondern zum Testen von eigenen Apps, damit diese zum Start des neuen Apple TV bereit für den Einsatz sind. Externe Apps lassen sich bisher noch nicht installieren.

  • das neue Apple TV bei Cyberport (zum Shop)

Wenn das Apple TV dann aber auf den Markt kommt, ist der App Store aber schon hoffentlich gut gefüllt. Unter anderem haben Plex oder Fishlabs schon Anwendungen und Spiele für das neue System angekündigt. Wenn genau es losgeht, steht aber noch nicht fest. Apple hat bisher kein offizielles Datum genannt und spricht sowohl auf der amerikanischen als auch auf der deutsche Webseite von „kommt bald“. Auf der Keynote im September hatte man noch „Ende Oktober“ als Startdatum genannt.

Apple TV in Deutschland ab 179 Euro erhältlich? 

Diese Aussage deckt sich mit Informationen, die Cyberport heute in seinem Online-Shop veröffentlicht hat. Der deutsche Elektronik-Experte listet das Apple TV seit heute als vorbestellbar und gibt als voraussichtliches Lieferdatum den 5. November an. Das wäre zwar ein Apple-untypischer Donnerstag, möglicherweise starten die offiziellen Vorbestellungen im Apple Online Store aber bereits am Freitag, den 30. Oktober.

Neben einem Datum nennen Cyberport auch Preise. Das Modell mit 32 GB Speicherplatz soll 179 Euro kosten, das Modell mit dem doppelten Speicherplatz kostet bei Cyberport 239 Euro. Die deutschen Preise wurden von Apple bisher nicht offiziell bestätigt, in den USA wird das Apple TV 149 bzw. 199 US-Dollar kosten.

Drei glückliche appgefahren-Leser werden sich die Bezahlung übrigens sparen können. Morgen werden wir die Gewinner auslosen, die sich über ein neues Apple TV freuen dürfen.

Der Artikel Apple TV: Voraussichtlich ab 5. November lieferbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FX-Fotoeffekte mit unserer App des des Tages LensFX – heute kostenlos

LensFX IconViele Fotoeffekt-Apps überzeugen mich nicht. Gerade, wenn es darum geht, Bilder etwas aufzupeppen und mit zusätzlichen Objekten anzureichern, passen die einzubauenden Elemente einfach zu wenig zum Bild. Sie wirken wie aufgeklebt und passen immer irgendwie nicht richtig.

Die heute kostenlose App LensFX Photo Effects bietet qualitativ besonders hochwertige Objekte zum leichten Einfügen in Fotos und erlaubt auch, diese Objekte so anzupassen, dass sie so aussehen, als wären sie immer schon der Aufnahme gewesen. Das sieht dann im Endergebnis einfach sehr realistisch aus.

In den Kategorien Dinosaurier, Explosionen, Alien Invasion, Waffen, Extra FX (Blitze, Nebel, Schatten und Wasser) und Kriegsgeräte sind jeweils rund 20 Objekte enthalten, mit denen man seine Bilder ergänzen kann. Man setzt hier auf die Effekte, die aus Hollywood-Filmen bekannt sind – nur dass hier Fotos bearbeitet werden. Ich hätte mir noch mehr Objekte gewünscht, die vielleicht nicht nur die typischen Katastrophenfilm-Klischees bedienen, aber es kommt vielleicht auch auf die Kreativität des Nutzers an – man muss ja die Dinosaurier nicht verwenden…

Gut: Die App bietet auch das Arbeiten mit Ebenen, so dass man mehrere Objekte miteinander kombinieren und so das Ursprungsbild noch weiter entfremden kann. Zudem bietet die App Filter, die man auch in Sättigung, Helligkeit, Körnigkeit und Vignetierung anpassen kann. Hat man das erledigt, kann man noch eine Textur über das Bild legen und so das Bild weiterbearbeiten.

Die Basis ist natürlich ein gutes Bild, ich habe gerade mal etwas herumexperimentiert und bin von der Leistung der App beeindruckt.

Wem die enthaltenen 150 Objekte noch nicht ausreichen, kann fünf weitere Pakete dazukaufen, die kosten jeweils 99 Cent.

Schaut Euch bitte unbedingt das Video an, da wird in einer Minute sehr gut gezeigt, wie ein solches Hollywood-Bild entstehen kann. Das ist schon beeindruckend, oder?

Die App eignet sich für alle, die sich ein wenig intensiver damit beschäftigen wollen, denn die besten Ergebnisse erzielt man durch Kombinationen und Anpassung der Objekte auf das Ursprungsbild. Wenn einer von Euch mit der App ein gutes Bild erstellt hat, würden wir es gerne hier veröffentlichen. Dazu schickst Du Dein Bild einfach per Mail an info@app-kostenlos.de und schreibst in das Mail, dass wir Dein Bild veröffentlichen dürfen.

LensFX Photo Effects läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.1 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 81,3 MB und kostet normal 1,99 Euro.

Gute Vorlagen sind in LensFX - wenn man gute Ergebnisse erzielen möchte, muss man aber schon etwas an einem Bild arbeiten. Ebenen, Filter und Texturen helfen dabei, außergewöhnliche Bilder zu erschaffen.

Gute Vorlagen sind in LensFX – wenn man gute Ergebnisse erzielen möchte, muss man aber schon etwas an einem Bild arbeiten. Ebenen, Filter und Texturen helfen dabei, außergewöhnliche Bilder zu erschaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für iCloud verlässt Betaphase

Parallel zur Veröffentlichung der neuen iWork-Apps für OS X und iOS hat Apple auch die Webapplikationen seiner Office-Suite aktualisiert. iWork für iCloud hat, nachdem das Angebot auf der WWDC im Juni 2013 vorgestellt wurde, nun auch die Betaphase verlassen. Gleichzeitig wurde auch der Funktionsumfang erhöht: iWork für iCloud unterstützt nun auch vom Desktop bekannte Features wie Versionsverlauf und Kommentare, außerdem können erstellte Dokumente als...

iWork für iCloud verlässt Betaphase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis App der Woche: Sky Gamblers Air Supremacy kostenlos im App Store laden

Auch an diesem Sonntag gibt es wieder einen Hinweis zur kostenlosen App der Woche, die die Redaktion vom App Store gekürt hat. Diesmal dreht es sich wieder um eine Spiele-App. So könnt ihr euch nun das Game Sky Gamblers Air Supremacy vollkommen gratis aus dem App Store laden und euch auf virtuelle Luftschlachten freuen.

Sky Gamblers Air Supremacy

Bei Sky Gamblers Air Supremacy dreht es sich um eine Spiele-App, in der ihr diverse Flugzeuge steuert und Ziele abschießen müsst. Hierzu bietet das Spiel viele verschiedene Modi, die es zu entdecken gilt, wie zum Beispiel unzählige Luftkampfmissionen und Überlebensmissionen. Mit den Spiele-Modis Team-Deathmatch und Capture the Flag stehen zudem weitere Aufgaben für die Spieler bereit, die gerne ganz normal einzeln mit dem iPhone, iPod Touch oder iPad sowie online im Multiplayer-Modus gehen andere Kontrahenten spielen möchten.

Um die Gaming-App Sky Gamblers Air Supremacy spielen zu können, benötigt ihr ein iOS-Device, auf dem mindestens iOS 7.0 vorinstalliert ist. Sky Gamblers Air Supremacy ist zudem 770 MB groß und wird von den Nutzern mit durchschnittlich 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Hier findet ihr Sky Gamblers Air Supremacy gratis im Apple App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek Out spezialisiert sich auf Produktivität

GeekOutWC1200@2x

Anregungen für produktives Arbeiten

Nach einigen konzeptionellen Irrungen und Wirrungen fokussieren wir uns mit Geek Out ab sofort auf den Themenbereich, der den Grossteil unserer Leser am meisten interessiert: Produktivität. Erfahren Sie mehr über unser neues Konzept:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Reparaturprogramm für defekte Retina MacBook Displays

Um Spiegelungen beim MacBook-Display zu minimieren, setzt Apple auf eine Anti-Reflexionsfolie im Display. Diese kommt nicht nur beim iPad, sondern auch bei verschiedenen MacBooks zum Einsatz. In Kombination mit dem Retina MacBook Pro haben sich jedoch in der Vergangenheit Probleme gezeigt. Anwender stellten in unterschiedlichen Umfang Flecken auf dem Display fest. Betroffen sind jedoch nicht alle Geräte, sondern nur verschiedene MacBook Pro Modelle, die zwischen Mitte 2012 und Mitte 2014 produziert wurden.

macbook_reflexion1

Apple plant Austauschprogramm für defekte Retina MacBook Displays

Es scheint, als ob sich die Anti-Reflexions-Schicht aufgrund nicht näher spezifizierter Umstände löst und so zu den Flecken führt. Apple nimmt sich der Angelegenheit nun augenscheinlich offiziell an. Wie Macrumors berichtet, hat Apple in einem internen Schreiben seine Mitarbeiter zu einem neuen Qualitäts-Programm informiert, welches sich um die Probleme mit der Anti-Reflexions-Schicht kümmert. Wir können uns gut vorstellen, dass dies die Vorboten zu einem offiziellen Austausch- bzw. Reparaturprogramm sind.

Es heißt, dass Apple betroffene Retina Display ersetzt. Reparaturkosten fällen für den Kunden nicht an. Kunden, die bereits ihr Display haben reparieren lassen, sollen die Kosten ersetzt bekommen. Die Abwicklung erfolgt über die Apple Retail Stores und Apple Authorized Service Provider. Es ist nicht ganz klar, ob Apple das Reparaturprogramm prominent auf der Webseite veröffentlicht. Es heißt, dass betroffene Kunden von Apple kontaktiert werden, zumindest die, von denen Apple weiß. Soltet ihr betroffen sein, so kann es sicherlich nicht schaden, bei Apple Care nachzufragen, ob ein solches Qualitätsprogramm für Retina Display beim MacBook tatsächlich existiert und wie die Abwicklung erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Touch: Apple veröffentlicht neuen Werbespot für das iPhone 6s mit Cameo von Jamie Foxx

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal einen neuen Werbespot für das kürzlich erschienene iPhone 6s veröffentlicht. Beworben wird darin eine der Hauptfunktionen der neuen iPhone-Modelle – 3D-Touch. Apple erklärt in dem 30-sekündigen Spot im Eiltempo die neue Funktion und holt sich dafür sogar Star-besetzte Unterstützung. Schauspieler und Sänger Jamie Foxx, unter anderem bekannt aus "Collateral", "Ray" und "Django Unchained", hat einen kurzen Gastauftritt in dem Werbeclip.

Via...

3D-Touch: Apple veröffentlicht neuen Werbespot für das iPhone 6s mit Cameo von Jamie Foxx
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.10.15

Produktivität Dienstprogramme Bildung Wetter Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Fundstück des Tages

LogEngine Image

(via)

LogEngine Image

Und das hat man mir aus einer namentlich nicht genannt(werden wollend)en Quelle zugeschickt :–)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunderte SSL-Zertifikate für Phishing-Seiten ausgestellt

Phishing-Seiten werden immer besser. Diese den jeweiligen Anbietern täuschend echt nachempfundenen Seiten versuchen den Kunden sensible Daten abzujagen. SSL-Zertifizierte Seiten erscheinen auf den ersten Blick seriös und daher sicher. Diese Seriosität wird von Online-Betrügern jedoch gerne ausgenutzt.

Sicherheitsforscher von Netcraft warnen in einem...

Hunderte SSL-Zertifikate für Phishing-Seiten ausgestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DS216play – ein neues, schlankes Heimservermodell von Synology

Clouddienste sind zu einfach zu bedienen – gerade das macht sie so beliebt und Nutzer auch regelrecht blind. Ich möchte wissen wo meine Daten rumliegen und wer Einsicht/Zugriff darauf hat. Die gefühlt unendlichen Vorteile eines eigenen Servers habe ich euch daher schon einmal  anhand meines Heimservers genauer nahegelegt. In meinem Blog erwähnte ich schon meinen diesjährigen IFA-Besuch. Und da Synology nie wirklich still steht, habe ich mir auf der IFA 2015 das Nachfolgermodell meines Heimservers genauer angesehen – die Diskstation DS216play.

IMG_5203

Mit dem Heimserver DS216play von Synology* könnt ihr Dinge wie eine 1TB-iCloud-Option, um eure Fotos zu archivieren, getrost vergessen. Auch das iCloud-Drive könnt ihr, dank eines eigenen Heimserver, als Speichergedanke aus eurem Kopf verbannen. Mit euren Geräten arbeitet ihr fortan mit eurer ganz eigenen Wolke und diese schwebt steht bei euch zu Hause – wo eure Daten in meinen Augen auch hingehören. Mit den iOS-Apps habt ihr Zugriff auf eine Datenbank mit euren Fotos, eurer Musik und euren Videos.

WP-Appbox: DS audio (App Store)

WP-Appbox: DS photo (App Store)

WP-Appbox: DS video (App Store)

WP-Appbox: DS cloud (App Store)

Und vielleicht kennt ihr die App „Documents“?! In dieser könnt ihr beispielsweise eure Diskstation mit der App verknüpfen und somit gewisse Ordner stetig mit iOS im Sync halten. Mache ich zum Beispiel mit einem Ordner in dem PDF-Dateien abgelegt sind.

WP-Appbox: Documents 5 - Schneller PDF-Betrachter und Cloud Download-Manager (App Store)

Euer Mac und PC können dank dem CloudStation-Programm definierte Ordner synchron halten.

Bildschirmfoto 2015-10-11 um 15.53.09

So ist in meinem Finder auf beiden Mac-Geräten der Ordner „Cloudstation“ als ein Hauptverzeichnis eingetragen. Dieser Ordner liegt aber in Wirklichkeit auf meinem Heimserver – die CloudStation synchronisiert diesen Ordner aber permanent. Wird an meinem 15″ MacBook Pro Retina beispielsweise ein neues Dokument unter „02 Dokumente“ gespeichert, so wird dieses direkt auf den Server gesynct und das 12″ MacBook synct sich diese Datei sofort ins das selbige Verzeichnis herunter. Prinzipiell hat man die Daten in dieser Konstellation an drei Orten, aber auf einem Stand. Das funktioniert auch unterwegs, wenn der Server per DynDNS erreichbar ist – was das ist erklärt iDomiX in einem Video sehr gut.

Das sind alles nur kleine Beispiele, denn ihr könnt mit einem Heimserver dieser Art auch eure eigene Website hosten, eine eigene RSS-Feed-Datenbank anlegen, Dateien mit der Familie und Freunde teilen/freigeben und und und und und…

004

Die DS216play ist der direkte Nachfolger meiner sich im Einsatz befindlichen DS214play – hat aber gewisse neue Ausstattungen parat. Die Diskstation arbeitet nun mit einem 1,5GHz Dual-Core-SoC-Prozessor (STM STiH412). Dieser ermöglicht das Streamen von 4K-Material im heimischen Netzwerk. Dank der Rechenkraft kann das System mit dem H.265-Codec [H.265 (HEVC), MPEG-4 Part 2, MPEG-2, VC-1, Maximale Auflösung: 4K (3840 x 2160), Maximum FPS: 30] umgehen und 4K-Material als transkodierten Stream an DLNA-Geräte weitergeben. Für AirPlay wird dieses Material in 1080P transkodiert – ebenso für den mobilen Zugriff auf Videos. Ein 4K-Video aus dem letzten Urlaub könnt ihr somit auch bei Freunden und der Familie im WLAN von euch zu Hause abrufen, trankodieren, streamen lassen und in 1080P auf ein Apple TV oder ein DLNA-Gerät rüberschieben. BluRays und DVDs waren einmal. Ich empfehle hier auf beiden Seiten aber eine Internetbrandbreite von mindestens 50MBit, damit Upload und Download flüssig laufen und der Puffer auf beiden Seiten gleichmäßig gefüllt werden kann. Doch das Hauptaugenmerk des neuen Modells liegt auf der Energieersparnis, denn hier sind wirklich sehr gute Verbesserungen zu bemerken.

003

Verbrauchte die DS214play im Zugriff noch 20.12 W und im HDD-Ruhezustand 13.58 W, so liegen diese Werte bei der DS216play im Zugriff nun bei 15.08 W und im HDD-Ruhezustand bei 6.83 W. Eine Ersparnis welche sich über das Jahr rechnet. Die Diskstation Ds216play wird ohne Festplatten geliefert, hat die Gehäuseabmaße von 16,5 cm x 10 cm x 22,5 cm und kostet ca. 260€. Als passende Festplatten empfehle ich euch diese hier – denn ich habe sie selbst im 24/7-Einsatz. Habt nicht so viel Angst vom eigenen Serveraufbau, denn dieser ist einfacher als ihr denkt. Vergesst das Klicken von Cloudspeicheroptionen und lasst endlich eure eigene Datenwolke aufsteigen – die Fäden dazu haltet ihr selbst euren Händen. Und wer kein 4K-Streaming nutzen möchte/muss, dem empfehle ich immernoch die DS214play*, die ich selbst seit nun zwei Jahren im Dauereinsatz betreibe.

Das neue Servermodell kann bei Interesse hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: das sind die wichtigsten Quellen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Leider waren wir bei der Veröffentlichung des Artikels ein wenig zu unaufmerksam, weshalb uns ein Beitragsbild mit unseriösen Quellen hineingerutscht ist. Da wir gecrackte Apps und Tweaks in keinster Art und Weise unterstützen möchten, veröffentlichen wir den Artikel nun erneut.

Wir entschuldigen uns an dieser Stelle aufrichtig für den Fehler,

Das Jailbull-Team

Nachdem nun schon einige Tweaks für die Kompatibilität mit iOS 9 aktualisiert wurden, wollen wir euch an dieser Stelle die wichtigsten Quellen auflisten, mit denen ihr diese kompatiblen Tweaks auch auf euren Geräten installieren könnt. Wer noch nicht weiss, was Quellen sind und wie man diese zur Quellenliste hinzufügt, liest bitte vorab diesen Artikel.

In den nachfolgenden Repos sind noch nicht alle Tweaks mit iOS 9 kompatibel. Wenn ihr euch einen Überblick verschaffen wollt, empfehlen wir euch diesen Artikel, der vor einigen Tagen hier auf Jailbull erschienen ist. Ansonsten wünschen wir euch viel Spass beim Durchsehen der Quellen-Liste.

Quellen 3

BigBoss

  • Quelle: apt.thebigboss.org/repofiles/Cydia
  • Hierbei handelt es sich um die wichtigste Cydia-Quelle überhaupt, in BigBoss findet ihr viele Tweaks, Themes und auch Systemprogramme. BigBoss ist bereits standardmässig in Cydia hinzugefügt, ihr solltet diese Quelle auch nicht entfernen!

ModMyi

  • Quelle: apt.modmyi.com
  • Die zweitwichtigste Quelle nebst BigBoss. Auch hier sind unzählige Tweaks und Themes vorhanden, die ihr euch definitiv mal anschauen solltet!

Ryan Petrich

  • Quelle: rpetri.ch/repo
  • Ryan Petrich gehört zu den bekanntesten Entwicklern von Cydia-Tweaks. In seiner Quelle findet ihr unter anderem den berühmten Activator-Tweak. Definitiv einen Blick wert

Angelxwind

  • Quelle: Cydia.Angelxwind.net
  • Hier findet ihr unter anderem iCleaner (Pro) und den bekannten Terminal-Tweak MobileTerminal. Eher für erfahrenere Cydia-Nutzer

Elijahh and Andrew’s

  • Quelle: elijahandandrew.com/repo
  • Hier findet ihr unter anderem ReachApp oder BatteryUsageEnhancer. Auch in diese Quelle solltet ihr definitv mal reinschauen

Pw5a29

  • Quelle: pw5a29.github.io
  • Sehenswerte Repo, unter anderem bekannt für SwipeSelection oder Speed Intensifier

Selbstverständlich gibt es noch viele Repos, hier sollen einmal die wichtigsten aufgelistet sein. Welche nutzt ihr?

The post iOS 9 Jailbreak: das sind die wichtigsten Quellen appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zum Apple Campus 2: Über die Hälfte des Raumschiff-Rings steht

Fünf von neun Segmenten des Raumschiffs stehen. Wie das Hauptgebäude am neuen Apple Campus 2, gelegen ganz in der Nähe des San Jose International Airport, weiter Gestalt annimmt, zeigen aktuelle Luftaufnahmen.

campus 1

Die einzelnen Gebäude haben jeweils vier Etagen. Sie sind jeweils mit offenen Durchgängen verbunden, die sich nach außen hin verbreitern. Auch das kann man schon gut auf den aktuellen Fotos erkennen.

Erst vor zwei Jahren hatte Apple die Baugenehmigung für das Raumschiff auf dem ehemaligen Hewlett-Packard-Gelände erhalten. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für nächstes Jahr geplant. Bisher verlief alles wie gewünscht, Verzögerungen wurden nicht gemeldet.

Das Vorhaben geht noch auf den Apple-Mitgründer Steve Jobs zurück. Der Campus umfasst 260.000 Quadratmeter an Bürofläche und bietet später für bis zu 12.000 Angestellte einen Arbeitsplatz. Ende 2016 soll das Gelände bezugsfertig sein.

Apple hält es gern grün: Auf dem Gelände sollen sogar Obstbäume angepflanzt werden. Eine Seltenheit unter Konzernen, die sich normalerweise um die gesunde Ernährung ihrer Angestellten wenig kümmern. Begeisterte Dokumentarfilmer schicken regelmäßig ihre Drohnen über den zukünftigen Campus. Das letzte Video ist erst zwei Wochen alt und stammt von dem Youtuber MyithZ.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Apps mit 3D Touch: Documents, TV Pro, Telegram

Im App Store gibt es mal wieder reihenweise Updates. Wir wollen euch drei Apps vorstellen, die sich ab sofort blendend mit der Technik des neuen iPhone 6s verstehen.

3D Touch iPhone 6s

Documents 5: Falls man sich nicht für eine kostenpflichtige App wie PDF Expert oder GoodReader entschieden hat, zählt diese kostenlose Anwendung definitiv zur Standardausrüstung eines jeden iPhone oder iPad. Immerhin kann man seine Dokumente mit Documents 5 sehr gut verwalten und wenn es darauf ankommt auch mal eine kleine Notiz hinterlassen. Auf dem iPhone 6s ist der Umgang mit der App nun noch ein Stück leichter: Dank 3D Touch und den beiden Gesten Peek & Pop können Ordner und Dateien mit einem leichten Fingerdruck als Vorschau angezeigt und mit einem festen Druck geöffnet werden. (App Store-Link)

TV Pro: Mit dieser kostenlosen App hat man das TV-Programm stets im Blick. Bereits mit dem vergangenen Update wurden einige Quick Actions hinzugefügt, damit auf dem iPhone 6s noch schneller über das Icon am Homescreen auf bestimmte Bereiche der App zugegriffen werden konnte. Ab sofort ist 3D Touch auch innerhalb der App vertreten: Mit einem 3D Touch zeigt TV Pro aus Sendungslisten, Überblick und Magazin eine Vorschau an. In der Peek-Ansicht kann man zudem einfach nach oben wischen, um beispielsweise eine Sendung vorzumerken. (App Store-Link)

Telegram: Der ambitionierte, quelloffene Messenger hat den Durchbruch nicht ganz geschafft, verfügt aber dennoch über eine breite Nutzerschaft und vor allem fleißige Entwickler. Anders als bei manch anderer App gibt es beispielsweise schon eine Unterstützung für die Apple Watch. Und 3D Touch ist jetzt auch dabei: Innerhalb der App kann eine Vorschau eines Chats geöffnet werden, über den Homescreen gelangt man mit einem festen Fingerdruck auf das Icon ab sofort gezielt zu den letzten Chats. (App Store-Link)

Der Artikel Noch mehr Apps mit 3D Touch: Documents, TV Pro, Telegram erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Apple tauscht defekte Bildschirme aus

Schon seit Längerem geistern Apples Probleme in Sachen Bildschirmbeschichtung umher.


Offenbar löst sich die Beschichtung der Bildschirme von MacBooks und MacBooks Pro mit Retina-Screen unter bestimmten Bedingungen ab. Nun reagiert Apple, und tauscht die betroffenen Displays nach Angaben von MacRumors kostenlos aus.

Staingate

Dieses Angebot gilt entweder bis zu drei Jahre nach dem Kauf, oder ein Jahr ab dem 6. Oktober 2015 – welcher Zeitraum auch immer länger ist. Kunden, die schon außerhalb von Garantie und Gewährleistung für eine Reparatur bezahlt haben, bekommen ihr Geld zurück.

Falls Ihr betroffen seid: Käufer der Problem-MacBooks sollen laut Apple entweder einen Store mit einer Genius Bar besuchen, oder mit einem autorisierten Händler Kontakt aufnehmen. Dann wird entschieden, ob Euer MacBook unter das Austauschprogramm fällt.

Stichwort #Staingate

Berichte über das Problem tauchten als #Staingate zunächst im Internet auf, allein 6.000 Käufer haben ihr Gerät in einer entsprechenden Datenbank gemeldet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Das neue Tablet der Telekom

04 Puls Verpackung geöffnet, Tablet ist in einer durchsichtigen Tüte - A. Bergmann : PICTURE GROUP

Die Telekom hat zur IFA ihre Pläne zur Einführung eines eigenen Tablets angekündigt. Das Puls genannte Gerät ist nun für Kunden des Unternehmens zum Vorzugspreis verfügbar.
Wir haben für euch ausprobiert, was es kann und was man nicht erwarten sollte und das Puls einem ausführlichen Test unterzogen.

 Telekom Sonderseite zum Puls / Screenshot

Wozu Puls?

Die Telekom will ihr Puls-Tablet als eine Art Zentrale für ihre diversen Dienste in Stellung bringen. Daher kommt das Gerät mit den bisher erschienenen Telekom-Apps, die etwa den Zugang zum TV-Portal Entertain, dem Kundencenter oder der Sprachbox, der Telekom-Voicemaillösung für Festnetzkunden.
Auch die Apps mancher Telekompartner, wie etwa Evernote oder Spotify, sind mit an Bord.
Aber wie gut macht sich das Puls als Secondscreen-Tablet wirklich? Wir gehen dem nach.

Ausgepackt

Das Puls kommt im handlichen Paket. Die Aufmachung ist schlicht, kam aber bei uns nicht schlecht an. 01 Verpackung Puls schräg - A. Bergmann : PICTURE GROUP 03 Puls Verpackung Vorderseite - A. Bergmann : PICTURE GROUP 02 Verpackung Puls Rückseite - A. Bergmann : PICTURE GROUP 04 Puls Verpackung geöffnet, Tablet ist in einer durchsichtigen Tüte - A. Bergmann : PICTURE GROUP 05 Puls Zubehör, Ladekabel, Netzteil, Schnellstartanleitung - A. Bergmann : PICTURE GROUP 06 Puls Netzteil - A. Bergmann : PICTURE GROUP Zum Zubehör zählt das mitgelieferte Netzteil nebst einem, erfreulich langen, Micro-USB-Kabel.
Das Tablet selbst weist das von vielen Androiden bekannte Hochformat auf, kommt im Plastikgehäuse und ist relativ schwer.
Unser Eindruck: Das recht hohe Gewicht wirkt zusammen mit der Verarbeitung billig, aber solide.

Die Hardware

Das Puls ist als Wohnzimmer-Gadget konzipiert, das seine Stärken vor Allem im Zusammenspiel mit Entertain und als Second Screen ausspielen soll. 18 Puls Tablet Frontal, Display aus - A. Bergmann : PICTURE GROUP 17 Puls Tablet Webcam - A. Bergmann : PICTURE GROUP 07 Puls Tablet Rückseite - A. Bergmann : PICTURE GROUP 08 Puls Tabelt Lautsprecher - A. Bergmann : PICTURE GROUP 09 Puls Tablet Herstellerangaben - A. Bergmann : PICTURE GROUP 10 Puls Tablet Telekom Symbol - A. Bergmann : PICTURE GROUP 11 Puls Tablet Kamera - A. Bergmann : PICTURE GROUP 12 Puls Tablet von oben (Kamera, Telekom Symbol, Micro-SD-Karten Slot) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 13 Puls Tablet von der Seite (Kamera und Telekom Symbol scharf, Micro-SD-Karten Slot unscharf) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 14 Tablet von der Seite (Kamera und Telekom Symbol unscharf, Micro-SD-Kartenslot scharf) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 15 Puls Tablet Micro-USB-Anschluss, Kopfhöreranschluss (Kamera auch zu sehen) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 16 Puls Teblet Anschalter, Lautstärkewippe - A. Bergmann : PICTURE GROUP Dementsprechend sind die Spezifikationen:
  • 16 GB interner Speicher, mittels Micro-SD um 32 GB erweiterbar,
  • Bluetooth 4.0, Micro-USB 2.0, GPS
  • WLAN nach802.11n, 2,4 GHz
  • Fünf-Megapixel Fix-Fokus-Hauptkamera / 1,2 MP WebCam (dazu später mehr)
  • 1280 x 800 Pixel Displayauflösung
  • angetrieben durch einen 1.3 GHz Quadcore, 32 Bit unbekannter Bauart,
  • dem ein GB RAM zur Verfügung steht.

Erstes Einschalten

Das Puls kommt mit einem nicht mehr ganz aktuellen Android 5.0, an dem erfreulich wenig herumgepfuscht wurde. 19 Puls Tablet Frontal, Display an, Android Schriftzug - A. Bergmann : PICTURE GROUP 20 Puls Hallo Bildschirm - A. Bergmann : PICTURE GROUP 22 Puls Google Konto hinzufügen - A. Bergmann : PICTURE GROUP 23 Puls Google Nutzungsbedingungen - A. Bergmann : PICTURE GROUP 24 Puls Einrichtung abgeschlossen - A. Bergmann : PICTURE GROUP 25 Puls Aktualisierung Updates laden - A. Bergmann : PICTURE GROUP 27 Puls Einstellungen Automatische Sicherheits-Updates - A. Bergmann : PICTURE GROUP 28 Telekom Login auf dem Puls - A. Bergmann : PICTURE GROUP 29 Ihr Puls Tablet ist jetzt eingerichtet - A. Bergmann : PICTURE GROUP Nach dem Einrichten des WLANs, eine Mobilfunkschnittstelle hat das Puls als Sofagerät nicht, soll tatsächlich erst das Google-Konto hinzugefügt werden. Was wir begrüßen, könnte Smart Device-unerfahrene Telekomkunden womöglich irritieren. Dennoch ist es ein Pluspunkt.
Nach der Einrichtung der Google-Dienste und dem initialen Einspielen einiger nicht näher definierter Updates folgt dann das, was der Magentakonzern das Telekom-Login nennt. Diese eigene Cloud, die die diversen Portale, Kundenkonten und Komfortfunktionen vereinheitlichen soll, ist nicht immer Grund zur Freude, auch wenn es prinzipiell ein Schritt in die richtige Richtung ist. 39 Puls Sperrbildschirm - A. Bergmann : PICTURE GROUP
Bei unserem Test haben wir versuchsweise den Login eines Mobilfunkvertrags eingegeben, ein Vorgang, der früher unweigerlich einen Fehler provoziert hätte. Dieses Mal akzeptiert das System den Login anstandslos. Ohne weiter behelligt zu werden, wird ein kurzes Einführungsvideo präsentiert, anschließend landen wir auf dem Home Screen.

Oberfläche und Apps

Die Produktentwickler haben dem Puls eine angepasste Oberfläche verpasst, waren aber angenehm zurückhaltend. Auf dem ersten Home Screen finden sich diverse Telekom-Apps wie die DSL-Hilfe, die ein rudimentäres Router-Setup und Fehlerdiagnose ermöglicht. Auch das kaum angepriesene Home-Talk ist mit dabei, mit dem sich ein Smart Device als Festnetztelefon benutzen lässt. 30 Puls Startbildschirm - A. Bergmann : PICTURE GROUP 31 Puls Bildschirm rechts vom Startbildschirm - A. Bergmann : PICTURE GROUP 32 Puls Bildschirm 1x links vom Startbildschirm (große Telekomwidgets) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 33 Puls Bildschirm 2x links vom Startbildschirm (große Telekomwidgets) - A. Bergmann : PICTURE GROUP 34 Puls Alle Apps Seite 1 - A. Bergmann : PICTURE GROUP 35 Puls Alle Apps Seite 2 - A. Bergmann : PICTURE GROUP Im Test waren diese Apps teils schon mit dem Telekom-Login bestückt und somit sofort einsatzbereit. Das gilt zum Beispiel für das Kundencenter, das beim Start direkt die Rechnung des aktuellen Monats anzeigt.
Leider ist das einheitliche Nutzungserlebnis dann doch nicht ganz so einheitlich.
Das liegt zum Einen daran, dass noch nicht alle Dienste auf das Telekom-Login umgestellt sind. Was für Kunden der ersten Stunde Umstellungen vereinfacht, fragmentiert die Telekom-Welt. Altkunden merken das inzwischen, wenn die Telekom etwa den gesamten Mobilfunk-Kundenzweig auf das neue Universallogin umstellt und Millionen alter Logins ungültig werden. Wir sehen hier die Misere, müssen aber für den Praxistest hier Punkte abziehen. 36 Puls Einstellungen - A. Bergmann : PICTURE GROUP
Diese Erfahrung setzt sich auch bei Entertain fort. Das Flaggschiff im Telekom-Wohnzimmer, der Media-Receiver, lässt sich vom Puls fernsteuern, das gelingt über einen Verbindungsdialog in der App recht einfach, sofern zuvor im Menü für mobile Geräte am Media-Receiver eingehende Verbindungen freigeschaltet wurden.
Allerdings verkommt das Tablet hier zur reinen, zudem noch unhandlichen Fernbedienung. Das Umschalten von Programmen ist problemlos, viel mehr aber auch nicht. Ein ausführlicher Programmführer für das umfangreiche Senderangebot (EPG) sucht man vergebens. Das ist schade, denn gerade hier könnte das größere Display seine Stärken als Second Screen ausspielen.
Möglich, dass sich weitere Features hinter der Anmeldung für Entertain2Go verstecken, das das Schauen von unterwegs aus ermöglicht. Da wir aber keine Anmeldung für diesen kostenpflichtigen Zusatzdienst eingegeben haben und auch nicht erkennen können, warum ein Programmplaner- und Führer hier lokalisiert sein sollte, bleibt dieser Teil des Nutzungserlebnisses überraschend unbefriedigend. Überhaupt muss an dieser Stelle die Frage nach dem expliziten Nutzen für Telekomkunden gestellt werden. Das Puls bringt keine Exklusivfunktionen. Alle vorgehaltenen Apps sind, jedenfalls zurzeit, auch als einzelne Downloads im Play- und App Store verfügbar. Zudem scheinen sogar existierende Funktionen wie die Fernprogrammierung von Aufnahmen aus dem TV-Programm zu fehlen, die etwa für das iPad schon längst im App Store zu finden sind. 43 Puls Kinderschutzprogramm (Kinder haben ein iPad in der Hand) -
Apropos iPad. Womöglich traut die Telekom ihrem eigenen Tablet selbst noch nicht so recht. Der Begrüßungsbildschirm des Kindermodus zeigt zwei Kinder mit einem iPad.
Ein Wisch nach rechts vom Home Screen aus bringt eine Art Kacheloberfläche zum Vorschein, die ein paar interaktive Widgets beinhaltet, die beispielsweise aktuelle News anzeigen.
Kurios: Hinter einigen der prominent platzierten Widgets wie Facebook oder Wetter verstecken sich bloß Links zu Web-Inhalten, die dem Nutzer zudem noch die Entscheidung für einen der zwei vorinstallierten Browser abverlangen. Das wirkt umso sinnloser, als die Telekom mit wetter.info bis vor Kurzem ein eigenes Angebot im Portfolio hatte. Der Dienst mit langjährig verfügbaren Apps für die großen Plattformen gehörte zum jüngst verkauften T-Online-Konvolut und hätte sich hier geradezu aufgedrängt.
Man fragt sich, was das Puls einem mit den Telekom-Apps bespielten Android-Tablet in der 150-200-Euroklasse voraus hat. Ein reeller Nutzen dürfte unzweifelhaft nur den Kunden bleiben, die das Gerät zum Vorzugspreis von 50 respektive 75 Euro zum Telekomvertrag erhalten.

Das Puls als Android-Tablet

Anders als manches Gerät auf Androidbasis ist es für Puls-Besitzer kein Problem ihr Gerät als reguläres Tablet zu nutzen. Der Play Store ist verfügbar und die relativ aktuelle Version 5.0 erlaubt den Download der meisten Apps.
Angry Birds lässt sich recht flüssig spielen.
Mit dem vorinstallierten Chrome-Browser kann problemlos gesurft werden, allerdings macht sich hier die begrenzte Power der Hardware bemerkbar. Die Apfellike-Seite lädt auf dem Puls gut dreix so lange wie auf einem iPad Air 2. Zugegeben, der Vergleich ist unfair, denn das Puls sollte nicht als iPad-Killer in den Ring, wir geben ihn auch nur als Orientierung. 41 Puls PlayStore Angry Birds - A. Bergmann : PICTURE GROUP 37 Puls Chrome Adresszeile mit Apfellike - A. Bergmann : PICTURE GROUP 38 Apfellike auf Puls und iPad - A. Bergmann : PICTURE GROUP

Multimedia-Eigenschaften

Nicht viel erwarten sollte man von der Kameraausstattung. Die Bilder der Fünf-Megapixel auflösenden Hauptkamera ohne Autofokus betten wir unkommentiert ein, die Frontkamera für Videokonferenzen war faktisch nicht zu gebrauchen. Während man keine hochwertige Kamera erwarten sollte und unserer Auffassung auch nicht zwingend in dieser Geräteklasse braucht, wäre ein annehmbares Konferenzerlebnis, etwa für Skype-Gespräche, ein Plus gewesen.

Foto aus dem Fenster / Puls

Foto der Apfelsine Website / Puls

Doppelt gebrandet42 Puls Hersteller- und Heräteinformationen - A. Bergmann : PICTURE GROUP

Ein Kuriosum zum Schluss: Natürlich produziert die Telekom ihre Hardware nicht selbst, beauftragt also ein Fertigungsunternehmen. Dieses ist, ebenso wenig überraschend, in China beheimatet. Vielleicht erinnern sich noch Einige an die Mobiltelefone von Alcatel mit dem Brand OneTouch. Alcatel, der heute nur noch als Netzausrüster existiert und jüngst an Nokia ging, verkaufte sein Handygeschäft schon vor vielen Jahren. Inzwischen ist es in der Hand des chinesischen Unternehmens TCL, das sogar die alte Marke OneTouch behielt und unter diesem Namen weiter Android-Smartphone anbietet. Auch dem Puls verpassten die Chinesen noch den alten Markennamen, den der Ein- oder Andere vielleicht mit seinem ersten Handy verbindet.
Mit Material von Alexander Bergmann The post Im Test: Das neue Tablet der Telekom appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calming Circles HD

Calming Circles HD hilft bei der Ausübung von Achtsamkeit auf iPhone und iPad. Drei intuitive Beruhigungsroutinen kombinieren meditative Praktiken und gerichtete Achtsamkeit.Alle Übungen werden von Naturgeräuschen und der obligatorischen Klangschale untermalt, um einfacher fokussieren und defokussieren zu können.Calming Circles HD bietet 3, 10 und 20 Minuten Übungen – einfach das Passende für jeden Gelegenheit.Diese App […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweak aktiviert natives Quick Reply von WhatsApp für alle Nutzer

Diese Woche wurde ein Update für WhatsApp veröffentlicht, das neben 3D Touch Support für einzelne User auch die Funktion zum schnellen Antworten mit sich brachte.

Angeblich setzt diese Funktion iOS 9.1 Beta 5 voraus. Ein neuer Tweak ermöglicht nun aber genau das gleiche. Somit können nun zumindest alle Nutzer mit Jailbreak das praktische Feature nutzen.

WAQuickReply Enabler

Der kostenlose Tweak heißt „WAQuickReply Enabler“ setzt natürlich iOS 9 voraus und ist in folgender Repository erhältlich: http://apt.imokhles.com/

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 42)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der neuen Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht. Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Ein nervenaufreibender Mix aus Platformer und Shooter, indem Ihr in einem Brunnen nach Schätzen sucht:

Downwell Downwell
(19)
2,99 € (universal, 63 MB)

Downwell Screen

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Mit unserer App des Tages versendet Ihr auf praktische Weise Sprachnachrichten:

4Memo 4Memo
(17)
0,99 € (iPhone, 0.4 MB)

Lauft durch die Level und tötet so lange Gegner, bis Ihr selbst ins Gras beißt:

Dash Quest Dash Quest
(56)
Gratis (universal, 55 MB)

Zerschneidet Blöcke und befördert die einzelnen Teile richtig ins Ziel:

Super Sharp Super Sharp
(84)
1,99 € (universal, 10 MB)

Die auf Facebook-optimierte Version des Browsers spart Datenvolumen und ist extrem schnell:

Puffin for Facebook Puffin for Facebook
(3)
Gratis (universal, 41 MB)

Wischt, um den Zeiger zu drehen und so möglichst weit zu kommen:

Pintrs ONE Pintrs ONE
(6)
Gratis (universal, 2.5 MB)

Mit NBA 2K16 ist die lang erwartete neue Ausgabe der beliebten Basketball-Franchise im App Store verfügbar:

NBA 2K16 NBA 2K16
(13)
7,99 € (universal, 2981 MB)

Ein magisches Abenteuerspiel, in dem ihr eine Familie durch tödliche Wüsten navigieren müsst, um sie in ein zauberhaftes Himmelreich einkehren zu lassen:

Cloud Chasers - A Journey of Hope Cloud Chasers - A Journey of Hope
(3)
3,99 € (universal, 153 MB)

Telltale Games hat das offizielle Minecraft-Adventure veröffentlicht. Ein Must Have für Fans:

Minecraft: Story Mode
(133)
4,99 € (universal, 654 MB)

Wie gut kennt Ihr Euch in Eurer Stadt aus? Mit dieser App stellt Ihr Euer Wissen auf die Probe:

Verwandelt Eure Live Photos in animierte GIFs, die Ihr dann überall teilen könnt:

Live GIF Live GIF
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 14 MB)

Die App ist ideal, um auf Screenshots oder Fotos Markierungen anzubringen:

PointOut – show what you mean! PointOut – show what you mean!
(2)
Gratis (universal, 9.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Umstellung auf Macs: Helpdesk-Anrufe bei IBM gehen deutlich zurück

Im letzten Jahr haben Apple und IBM eine unerwartete Partnerschaft angekündigt – die beiden einstigen Kontrahenten wollen künftig im Business-Umfeld kooperieren. Dafür hat IBM begonnen, Lenovo-Laptops sukzessive durch Macs zu ersetzen. Dieser Schritt scheint sich trotz der höheren Anschaffungskosten von Apple-Computern finanziell zu lohnen. IBM-Manager Fletcher Previn erklärte nun gar, dass das Unternehmen durch jeden gekauften Mac sogar noch Geld spare.

Der Grund dafür: IBM konnte...

Nach Umstellung auf Macs: Helpdesk-Anrufe bei IBM gehen deutlich zurück
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telltale-Adventure "Minecraft: Story Mode" erscheint für iOS & OS X

Klötzchenbauer aufgepasst: Es gibt ein neues Spiel im "Minecraft"-Universum. Diesmal aber nicht von Entwickler Mojang, sondern von Telltale Games. Diese haben sich in den letzten Jahren mit Episoden-Adventures wie "Game of Thrones", "The Walking Dead", "Tales of Monkey Island" oder "The Wolf Among Us" einen Namen in der Szene gemacht. "Minecraft: Story Mode", so der Name des neuen Spiels, ist ein in der Klötzchenwelt von "Minecraft" angesiedeltes Single-Player-Adventure.

Nachdem die erste...

Telltale-Adventure "Minecraft: Story Mode" erscheint für iOS & OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 42)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche Mac-Apps, die in der vergangenen Woche erschienen sind, einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Die App speichert Eure Lesezeichen, Fotos, Videos und andere wichtige Dokumente und bereitet sie hübsch auf:

Raindrop.io — Deine Favoriten immer dabei Raindrop.io — Deine Favoriten immer dabei
Keine Bewertungen
Gratis (1.3 MB)

Raindrop io Screen

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Ab sofort könnt Ihr Euren Instagram-Feed auch direkt am Mac durchschauen:

Erstellt ganz einfach und mit wenigen Schritten hübsche Foto-Collagen:

Photo Wall - Collage Maker Pro Photo Wall - Collage Maker Pro
Keine Bewertungen
5,99 € (13 MB)

Der Datei-Explorer kann mit vielen praktischen Funktionen aufwarten und zeigt interessante Details zu Dokumenten:

File Marshal File Marshal
Keine Bewertungen
9,99 € (1.4 MB)

Ihr seid in einer Hütte eingeschlossen und müsst den Weg nach draußen finden:

Cabin Escape: Alice's Story
Keine Bewertungen
0,99 € (87 MB)

Das mächtige Screenshot-Tool kann auch markieren und lädt die Bilder gleich in die Cloud:

Super Screenshot Super Screenshot
Keine Bewertungen
4,99 € (38 MB)

Die Foto-App kommt mit vielen inkludierten Filtern, um Eure Fotos aufzuwerten:

Photo 360 Photo 360
Keine Bewertungen
27,99 € (48 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

clockodo

Mit clockodo erfassen Sie und Ihre Mitarbeiter Arbeitszeiten schnell, unkompliziert und zuverlässig online. Übersichtliche Berichte ermöglichen detaillierte und vielseitige Auswer­tungen der Zeiten.** Hinweis:Die App benötigt ein clockodo.com Benutzerkonto (14-tägige kostenlose Testphase verfügbar) **SCHNELLE ZEITERFASSUNGDie Zeiterfassung erfolgt über eine Stoppuhr mit Angaben zur aktuellen Tätigkeit: Kunde, Projekt und Leistung auswählen, optional eine Beschreibung ergänzen und starten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Telekom-Netz: 3 GB LTE für nur 6,99 Euro pro Monat

Euer Tarif läuft aus und ihr sucht einen neuen? crash-tarife.de macht ein gutes Angebot.

Businessman pushing 4g

Update am 18. Oktober: Gestattet uns an einem eher ruhigen Sonntag, an dem wir zu diesem Zeitpunkt im Ruhrstadion mit dem VfL Bochum mitfiebern, noch einmal einen kleinen Hinweis auf diese Aktion. Crash-Tarife hat noch mal ordentlich am Kontingent geschraubt, das sollte kein Problem sein. Allerdings ist die Internet Flat 3.000 nur noch bis Mitternacht verfügbar. Falls ihr euren Surfstick oder iPad mit einem wirklich schnellen, fairen und günstigen Tarif im Telekom-Netz ausstatten wollt, ist das eine tolle Chance.

Bei crash-tarife.de gibt es wieder einen neuen Deal, der sich wirklich sehen lassen kann. Im Netz der Deutschen Telekom bekommt ihr 3 GB LTE-Datenvolumen und surft mit bis zu 50 Mbit/s. für verlangt crash-tarife nur 6,99 Euro statt 19,99 pro Monat – damit ist das Angebot 3 Euro günstiger als das letzte.

  • Internet Flat 3000 mit LTE für 6,99 Euro pro Monat (zum Angebot)

Zwei von drei Redaktions-Mitglieder sind derzeit übrigens im Vodafone-Netz unterwegs und relativ zufrieden, allerdings ist der LTE-Ausbau von Vodafone ausgerechnet hier bei uns in Bochum noch nicht weit fortgeschritten. Gegen die Telekom ist in Sachen Daten derzeit wohl kein Kraut gewachsen und da kommt das heutige Angebot genau passend: Wenn ihr einen guten und schnellen Datentarif sucht, seid ihr heute bei crash-tarife richtig.

Die Internet Flat 3000 kostet pro Monat nur 6,99 Euro, über 24 Monate spart ihr ingesamt 312 Euro. Es gibt keine Gutschriften und keine Auszahlungen, auf eurer Rechnung tauchen tatsächlich nur 6,99 Euro auf.

Da es sich nur um einen Datentarif handelt, ist ein Einsatz im Smartphone nicht unbedingt empfehlenswert. So kostet eine einzelne SMS beispielsweise teure 19 Cent, Telefonate werden komplett unterbunden. Probleme mit dem Einsatz von Messenger-Apps wie Facebook oder Skype gibt es aber nicht.

Wie immer gilt: Das Angebot ist nur solange gültig wie der Vorrat reicht. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei guten Angeboten die Webseite meist etwas hakt und der Tarif schnell ausverkauft ist. Bei Interesse solltet ihr also zeitig zuschlagen.

Der Artikel Im Telekom-Netz: 3 GB LTE für nur 6,99 Euro pro Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 – Apple erklärt: „WLAN-Assist“ ist kein Datenkiller

image002

Eines der interessantesten und gleichzeitig umstrittensten neuen Features unter iOS 9 ist der „WLAN-Assist“, welcher bei schwachem WLAN-Empfang auf die mobile Datenverbindung zurückgreift, um eine lückenlose Internetverbindung zu gewährleisten.

Gleich nach der Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystems wurde Kritik laut, wonach dieses Feature unkontrolliert Datenvolumen fressen könne und demnach mehr oder weniger ein „Datenkiller“ sei. Auch Apple hat diese Kritik vernommen und nun via Apple Support-Dokument dazu Stellung genommen und hält klar fest, dass diese Vorurteile nicht korrekt sind:

  • Das Wichtigste: WLAN-Assist lässt sich in den Einstellungen –> Mobiles Netz (ganz nach unten scrollen) deaktivieren
  • Befindet man sich im Ausland (Roaming) ist die Funktion standardmäßig deaktiviert.
  • WLAN-Assist ist nur bei jener App aktiv, die gerade verwendet wird. Hintergrunddaten von Apps werden nicht via WLAN-Assist runtergeladen.
  • WLAN-Assist wird im Zusammenhang mit Apps von Drittanbietern, welche Audio oder Video streamen, nicht aktiviert.
  • Downloads von E-Mail-Attachments, welche eine große Datenmenge benötigen, werden auch nicht zugelassen.

Dies sind also die Rahmenbedingungen, welche Apple dem neuen Feature vorgibt. Die nächsten Monate werden zeigen, wie viel an Datenvolumen WLAN-Assist tatsächlich benötigt. Dann wird jeder User selbst für sich entscheiden müssen, ob er die Funktion weiterhin verwenden will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford macht durch Update seine Autos für Siri Eyes Free flott

Ford aktualisiert gerade sein Infotainment-System MyFord Touch. Mit dem Sync 3.8-Update wird es jetzt möglich sein, Apples Siri Eyes Free für iPhones zu nutzen. Dazu ist noch ein zusätzliches händisches Update nötig.

Ford 1

Ford setzt auf Siri Eyes Free

Mit einfachen Sprachbefehlen lässt sich das iPhone über MyFord Touch steuern, so heißt es in der Produktankündigung. Um das Feature Siri Eyes Free zu aktivieren, muss der Nutzer drei Sekunden lang auf den Knopf für die Spracheingabe drücken.

Durch das Update soll auch die automatische Verbindung zum iPhone und anderen Geräten leichter werden. Bei zufälligen Unterbrechungen verbindet sich das Smartphone nun automatisch wieder mit dem Infortainment-Gerät.

Die Aktualisierung auf Sync 3.8 nimmt nach Angaben des Herstellers etwa 30 Minuten in Anspruch. Zuvor muss sich der Autobesitzer registrieren und auf der Ford-Website die verfügbaren Updates aufrufen.

Ford 2

Mit dem Feature Hands Free bleibt der iPhone-Bildschirm ausgeschaltet. Der Fahrer kann sich auf den Verkehr konzentrieren und per Spracheingabe das Telefon steuern. Eine Rückmeldung per Sprachausgabe übernimmt Siri.

CarPlay für Ford

Als Apples Siri Eyes Free im Jahr 2012 angekündigt wurde, war Ford noch nicht unter den kompatiblen Herstellern. Erst ab iOS 6 ließen sich Apples Smartphones mit den Fords verbinden.

Daneben hat Apple ja sein eigenes Infotainment-System entwickelt, Apple CarPlay. Von Ford wurde schon angekündigt, dass man CarPlay übernehmen werde. Aber ein genaues Datum steht noch nicht fest.

Ford hat bisher drei Sync-Plattformen entwickelt. Die aktuelle gibt es seit 2011, Sync 2. Sie beruht wie auch die erste Generation auf Software von Microsoft. Ab Sync 3, das mit den 2016-er Modellen Ford Escape und Ford Fiesta auf den Markt gebracht wird, setzt der Hersteller auf QNX-Programme vom Konkurrenzanbieter BlackBerry. Die Sync-Software von Microsoft wird CarPlay defintiv nicht unterstützen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

134. iSzene Podcast / KW 42

Die 134. Ausgabe des iSzene Podcasts… Viel Spaß beim hören! Euer DedeOle99 Inhalt: Update bringt Bluetooth 4.2 für iPhone 6 (plus) & iPad Air 2 iOS 9.1: Apple bringt fünfte Beta Apple aktualisiert iMacs – und bringt mit neuem Zubehör Force Touch auf den Desktop Pangu veröffentlicht Jailbreak für iOS 9 Aktien-Prämienprogramm nun für alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Östliches Rätsel

Mögen Sie Mahjongspiele? Oder vielleicht sind Sie großer Fan von Rätseln und können Sie ohne Matching-Spiele nicht leben? Treffen Sie gern unsere neue Anwendung für alle Leute, die ohne Tischspiele nicht leben können. Östliches Rätsel ist traditionelle Mahjongspiele mit verschiedenen Örtern mit vielen Sehenswürdigkeiten auf Karten. Versuchen Sie unsere neue unterhaltende Anwendung und haben Sie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1234 ist kein Passwort!

Platzhalter Eintrag für das Passwörter-App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel will LTE-Modem für´s iPhone bauen

intel

Intel entwickelt einem Bericht von Venturebeat nach mit hohem Personaleinsatz ein LTE-Modem, das ins iPhone 7 eingebaut werden könnte. Damit soll der Konkurrent Qualcomm verdrängt werden und Intel am Erfolg von Apples Smartphone teilhaben. Rund 1.000 Intel-Mitarbeiter sollen an dem Projekt arbeiten.

Apple entwickelt seine eigenen Chipsets und SoCs und lässt diese von anderen Firmen bauen. Das gilt allerdings nicht für andere elektronische Bauteile wie zum Beispiel die LTE-Modems, die in iPhones und iPads verbaut werden. Diese stammen aktuell von Qualcomm. Nun will Intel mit massivem Einsatz von Know-How ein Stück von der Torte abhaben und entwickelt seinerseits ein LTE-Modem, das im iPhone 7 eingebaut werden könnte. Noch hat sich der US-Konzern angeblich nicht entschieden, für welchen Partner man sich entscheiden wird.

Rund 1.000 Angestellte von Intel sollen derzeit nach Informationen der Website VentureBeat an dem LTE-Modem arbeiten, das im iPhone 7 werkeln wird. Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, wird Apple das iPhone 7 im Jahr 2016 auf den Markt bringen.

Das Modem soll in der Lage sein, enorme Datentransfergeschwindigkeiten zu bewältigen, die derzeit vom LTE-Netz noch gar nicht bewältigt werden. Der Download soll bei ca. 450 MBit/s liegen. Derzeit schafft das iPhone 6S gerade einmal ca. 300 MBit/s im Downstream. Außerdem soll das Intel-LTE-Funkmodem 29 LTE-Frequenzbänder unterstützen.

Dem Bericht von Venturebeat nach könnte Apple sich auch entscheiden, zwei Lieferanten für seine LTE-Module einzusetzen – und diese sowohl Intel als auch von Qualcomm zu beziehen. Das geschah dieses Jahr mit den A9-SoCs, die Apple von Samsung und TSMC bezieht. Das führte allerdings zu dem angeblichen “Chipgate”, das in der Theorie für unterschiedliche Akkulaufzeiten sorgt, im Praxisbetrieb jedoch keine fühlbaren Auswirkungen hat.

Nach Informationen von Venture Beat haben Intel noch Qualcomm bisher einen Vertrag mit Apple abgeschlossen.

The post Intel will LTE-Modem für´s iPhone bauen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.11 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

#324 Synology DiskStation DSM 6 Firewall einrichten und HTTPS erzwingen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #324 Synology DiskStation DSM 6 Firewall einrichten und HTTPS erzwingen

324-firewall

Wofür brauche ich die Firewall an meiner Synology DiskStation, reicht nicht mein Router? Wie gebe ich die Ports in der Firewall frei? Wie kann ich eine verschlüsselte Verbindung zur Weboberfläche meiner DiskStation erzwingen? Automatische Umleitung von Port 5000 (und 80) … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Mouse 2 und Magic Keyboard Hands On

Apple hat - nicht ganz unerwartet - seinen drahtlosen Eingabegeräten ein Update spendiert. Die Magic Mouse 2 und das Magic Keyboard werden ab sofort nicht mehr mit Batterien versorgt, sondern haben Akkus eingebaut, die durch einen Lightning-Anschluss geladen werden. Wir konnte die beiden Geräte kurz ausprobieren.

Die Änderungen an der Maus fallen beim ersten Kontakt nicht sonderlich auf. Sie lässt sich allerdings leichter über den Tisch schieben, als ihr Vorgängermodell. Das könnte aber...

Magic Mouse 2 und Magic Keyboard Hands On
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.10.15

Produktivität Dienstprogramme Foto & Video Gesundheit & Fitness Essen & Trinken Bildung Nachschlagewerke   Finanzen Lifestyle Musik Unterhaltung Wirtschaft Sport Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coming Soon: Aeternum Hives Tweak

Schon lange gab es kein neues UI Konzept vom iOS Springboard. Doch nun stellt iRealSMS (SpiritOfLogic) Aeternum Hives vor, ein Tweak, welches alles bisher gezeigte sprengt.

Aeternum Hives – neuartiges User Interface mit einem Hauch von Apple Watch

Aeternum – gabs das nicht schon mal? Stimmt – iRealSMS veröffentlichte bereits Aeternum, ein Transfer der Watch UI auf iOS. Meiner Meinung nach passte es nicht wirklich zu iOS – und das Konzept gefällt mir allgemein nicht, selbst auf der Watch ist es nicht praktisch.

In Aeternum Hives können Apps in „Nesseln“ (Auf Englisch: „hives“), das heißt, in Ordnern, gruppiert werden. Das besondere: die App Icons sind rund, die Gruppen sind wie auf der Apple Watch geordnet. Insgesamt schaut das Konzept sauber und einfach aus.

iRealSMS fügte diese paar Ideen ein:

.: unlimited number of hives
.: up to 7 apps per hive
.: group your apps by function or priority or whatever you like
.: quickly find certain hive by location like with pages on normal SpringBoard
.: soon you will automatically remember, e.g., „photos hive is upper left“, „fitness hive is left“, „messages hive is center“, etc.

Deutsch:

.: unlimitierte Anzahl von „Nesseln“ (bildlich: die Rosenblätter)

.: Bis zu 7 Apps pro „Nessel“

.: Gruppiere deine App über Funktion, Wichtigkeit oder was du willst

.: Finde schnell bestimmte „Nessel“ über  den Standort wie bei den Seiten beim normalen SpringBoard

.: Bald wirst du es automatisch merken, z.B. „Foto Nessel ist oben links“, „Fitness Nessel ist links“, „Nachrichten (SMS) Nessel ist in der Mitte“, etc.

Quelle: Video, weiter unten verlinkt

Demo

Wann kommt Aeternum Hives raus?

Der Tweak scheint meiner Meinung nach ziemlich cool zu sein. Allerdings ist nicht bekannt, wann der Tweak veröffentlicht wird, iRealSMS hat kein konkretes Datum genannt, allerdings könnt ihr dem Entwickler auf Twitter folgen.

Was kostet der Spaß?

Der Preis ist nicht bekannt. Auf Reddit kündigt iRealSMS/SpiritOfLogic an, dass Besitzer von Aeternum einen Rabatt für Aeternum Hives bekommen.

Quelle Bild: https://twitter.com/iRealSMS/status/655409387801022464/photo/1 (Bild manipuliert)

The post Coming Soon: Aeternum Hives Tweak appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hebt Service-Preise an

Apples letzte Preisanpassung an den Dollarkurs hat in Europa bereits für einen deutlichen Preisanstieg bei den neuen iPhones gesorgt (+6%). Auch das Zubehör wurde deutlich teurer. Beispielsweise kostet ein Lightning-Kabel nun satte 32% mehr (25 Euro statt 19 Euro). Da ist es nicht überraschend dass nun auch die Service-Preise anziehen.

Dass Apple iPhones auch dann repariert, wenn die Herstellergarantie seit Jahren abgelaufen ist, wissen nicht viele Apfel-Fans. Dass der iPhone-Hersteller für diese Dienstleistung bezahlt werden möchte, liegt dagegen auf der Hand. Die Preise sind im Vergleich zum Smartphone-Doktor um die Ecke recht happig, doch die Qualität des Reparaturergebnisses ist auch eine ganze andere.

Apple unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Reparatur-Arten, nämlich der „Bildschirm-Reparatur“ und dem sogenannten „Service außerhalb der Garantie“. Während erstere Dienstleistung zum Tragen kommt wenn das Display in Scherben liegt, das restliche iPhone aber kaum etwas abbekommen hat, greift der „Service außerhalb der Garantie auch bei Wasserschäden oder sonstigen schweren Unfällen.

Der neue Gebührenkatalog ist wie folgt gestaffelt:

Bildschirmreparatur*

  • iPhone 5: 135 € (Vorjahr: 129 €, Preissteigerung +5%)
  • iPhone 5s: 135 € (Vorjahr: 129 €, Preissteigerung +5%)
  • iPhone 5c: 135 € (Vorjahr: 129 €, Preissteigerung +5%)
  • iPhone 6: 115 € (Vorjahr: 109 €, Preissteigerung +6%)
  • iPhone 6+: 135 € (Vorjahr: 129 €, Preissteigerung +5%)
  • iPhone 6s: 135 €
  • iPhone 6s+: 155 €

Service außerhalb der Garantie*

  • iPhone 4: 155 € (Vorjahr: 149 €, Preissteigerung +4%)
  • iPhone 4s: 209 € (Vorjahr: 199 €, Preissteigerung +5%)
  • iPhone 5: 279 € (Vorjahr: 249 €, Preissteigerung +12%)
  • iPhone 5s: 279 € (Vorjahr: 249 €, Preissteigerung +12%)
  • iPhone 5c: 279 € (Vorjahr: 249 €, Preissteigerung +12%)
  • iPhone 6: 309 € (Vorjahr: 285 €, Preissteigerung +8%)
  • iPhone 6+: 339 € (Vorjahr: 319 €, Preissteigerung +6%)
  • iPhone 6s: 309 €
  • iPhone 6s+: 339 €

Batterieaustausch*

  • Alle iPhone-Modelle: 79 € (Vorjahr: 75 €, Preissteigerung +5%)

*Wird das iPhone nicht in einem Apple Retail Store zur Reparatur abgegeben, kommt eine Versandgebühr von 12,10 € oben drauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geekbench-Ergebnisse: Prozessoren in neuen iMacs bis zu 20 Prozent schneller

Nachdem es gestern ein paar negative Schlagzeilen zu den neuen iMac-Modellen gab, haben wir nun positives zu berichten. Erste Benchmark-Ergebnisse aus Geekbench 3 zeigen, dass die Broadwell- bzw. Skylake-Prozessoren in den neuen iMacs rund 7 bis 20 Prozent schneller arbeiten als in den Vorgängern.

So erreicht der iMac 21,5" Retina 4K, der in der Standardausführung mit...

Geekbench-Ergebnisse: Prozessoren in neuen iMacs bis zu 20 Prozent schneller
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moto Racing 3D

Ein cooler Fahrsimulator Spiel für die Fans der Parksim und LKW-Fahrspiele! Moto Racing 3D ist die neue aufregende Rennspiel für Kinder und Erwachsene, die ein berühmter Rennfahrer sein wollen! Spielen Sie die realistische Rennsimulation und haben Sie viel Spaß! Seien Sie fertig ein verrückte Rennfahrer zu sein und testen Sie Ihre Fähigkeiten! Machen Sie sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.1 Beta 4 für Entwickler und Nutzer der Public-Beta

Mittwoch Abend hat Apple einen neuen Build von OS X 10.11.1 zum Download freigegeben. Die mittlerweile vierte Betaversion des kommenden OS-X-Updates steht sowohl für Entwickler, als auch für Teilnehmer des Public-Beta-Programms zur Verfügung. Nutzer einer früheren Beta von OS X 10.11.1 können den aktuellen Build über die Software-Aktualisierung im Mac App Store herunterladen und installieren.

Im Developer-Portal bietet Apple auch...​

Apple veröffentlicht OS X 10.11.1 Beta 4 für Entwickler und Nutzer der Public-Beta
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Mac OS X El Capitan ist nur ausgeliehen!

Apple: Mac OS X El Capitan ist nur ausgeliehen! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple verkauft das Betriebssystem OS X El Capitan 10.11 nicht – Apple verleiht El Capitan lediglich zur Nutzung. Dies stellt Robb Shecter, selbst IT-Anwalt mit „gutem Verständnis für Lizenz-, Marken- und Urheberrecht“ […]

Der Beitrag Apple: Mac OS X El Capitan ist nur ausgeliehen! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Touch-Tische in Apples Flagship Stores gesichtet

In Apple Stores sind neue Verkaufstische entdeckt worden, die eine riesige Displayoberfläche haben und ebenfalls über  Force Touch verfügen. Die Displaytechnik Force Touch hat Apple mit der Apple Watch eingeführt und mit 3D Force Touch beim iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus noch einmal verfeinert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Zeitgeist: Moving Forward

Zeitgeist: Moving Forward

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Zeitgeist: Moving Forward (2011) thematisiert die „Geldmarktwirtschaft" und ihre Auswirkungen. Kapitel 1 behandelt die menschliche Natur und zeigt auf, dass unsere sozialen Traditionen sich nicht mit dem decken, was positive menschliche Entwicklung bedeutet. In Kapitel 2 werden die wesentlichen Konstruktionsfehler unseres Wirtschaftssystems beschrieben und wie dieses uns und unseren Planeten zerstört. Im Zentrum von Kapitel 3 steht ein Gedankenexperiment, das unsere modernen wissenschaftlichen Kenntnisse als Ausgangspunkt für menschliche Entscheidungen nimmt. Kapitel 4 gibt schließlich Einschätzungen darüber ab, was in der Zukunft zu erwarten sein kann, wenn die Gesellschaft wegen unserer überholten Traditionen weiter ins Ungleichgewicht gerät.

© 2011 Gentle Machine Productions LLC.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 23 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wenn Der Porno Zu Ende Ist

Wenn Der Porno Zu Ende Ist
Bryce Wagoner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Wenn der Porno endet ist eine Dokumentation, die nicht nur das Leben und die Karriere einiger der größten Namen in der Geschichte der Erotik-Unterhaltungsindustrie untersucht, sondern auch was mit ihnen passiert, nachdem sie die Erotik-Unterhaltungsindustrie verlassen haben und versuchen das ""normale"" Leben zu führen, das Millionen anderer Amerikaner genießen. Sie stammten aus dem ländlichen Süden, den Stahlstädten und dem San Fernando Valley. Als Teenager oder junge Erwachsene hätte keiner von ihnen je gedacht, dass Porno in ihrer Zukunft läge. Sie waren Künstler, Baseballspieler, Wunderkinder und sogar Ivy League Spieler. Jetzt, nach ihrem Leben in Pornos, sind sie TV-Stars, Kopfgeldjäger, Schriftsteller und Sozialaktivisten. Was geschah mit ihnen in der Zeit dazwischen? Und jetzt, wo sie sind weitergezogen, können sie wirklich leben ein normales Leben nach dem Porno?

© 2010 Life After Productions, Inc.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 23 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 250GB + 1TB SSD, Playstation 4, Online-Waage, iPhone-Zubehör und mehr

Auch am heutigen Sonntag stellte Amazon Blitzangebote in den Mittelpunkt. Der Online-Händler macht keinen Halt davor, zahlreiche attraktive Produkte auszuwahlen, an der Preisschraube zu drehen und diese im Rahmen der Blitzangebote zu offerieren. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamtem Produktportfolio und reduziert Produkte aus dem Bereich Technik & Elektornik, Garten, Sport, Freizeit, Heimwerken, Kinder etc.

amazon181015

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

15:00 Uhr

16:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Angebot des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs: Unser Eindruck des kommenden Kinofilms

Am 12. November kommt Steve Jobs in die deutschen Kinos. Ich durfte den Film bereits am Freitag in Köln ansehen. Wie er mir gefallen hat, verrate ich euch in diesem Artikel.

Steve Jobs

Steve Jobs mit Michael Fassbender und Kate Winslet kommt in weniger als einem Monat in die Kinos. Nachdem der erste Kinofilm über Steve Jobs vor rund zwei Jahren floppte und nicht einmal in einer deutschen Fassung erschien, will es Universal Pictures wissen. Am 12. November debütiert der bereits in den USA laufende Film in den deutschen Kinos, am heutigen Sonntag findet beim London Film Festival die erste offizielle Aufführung in Europa statt. Auf appgefahren.de könnt ihr aber schon jetzt erfahren, was euch in Steve Jobs erwarten wird.

Zunächst einmal muss man sagen: Es ist weniger ein klassischer Kinofilm. Es gibt keine 90 Minuten voller Action und Tragödien, auch ein echter Spannungsbogen ist nicht vorhanden. Schließlich weiß der gut informierte Apple-Fans bereits sehr gut über die Karriere und auch über das Privatleben von Steve Jobs Bescheid.

Auch wenn ich Steve Jobs nicht als überragenden Film der letzten Jahre bezeichnen würde, hat er mich irgendwie beeindruckt und gefesselt. Universal Pictures hat sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, die letzten Minuten vor drei wichtigen Keynotes quasi in Echtzeit Revue passieren zu lassen: Macintosh, NeXT und iMac lauten die drei wichtigen Stichpunkte. In jeweils etwas mehr als einer halben Stunde sieht man, was sich möglicherweise hinter den Kulissen der großen Bühnen abgespielt hat.

Steve Jobs

Im Mittelpunkt steht dabei nicht unbedingt das Apple-Produkt, sondern viel mehr Steve Jobs selbst. Auch wenn optisch sicherlich ein paar kleine Welten zwischen Michael Fassbender und dem Original liegen, ist die schauspielerische Leistung wirklich toll. Steve Jobs ist hart, direkt, ein wirklich schwieriger Zeitgenosse. Gleichzeitig aber auch eine Person mit einem weichen Kern – nur kann er das wohl nicht immer so direkt zeigen.

Steve Jobs & andere Hauptrollen sind toll gespielt

Auch die anderen Hauptfiguren sind meiner Meinung nach sehr authentisch gespielt: Chrisann Brennan, die verzweifelte und hilflose Ex von Steve Jobs. Lisa Brennan, das gemeinsame Kind, dessen Vaterschaft Jobs abstreitet. Joanna Hoffmann, die Marketing-Assistentin, ohne die der Apple-Gründer nicht annähernd so organisiert wäre. Steve Wozniak, der Computer-Nerd, der gegen Steve Jobs nicht den Hauch einer Chance hat.

Neben vielen Momenten, in denen man die Detailverliebtheit von Jobs erfährt, gibt es auch zahlreiche Running-Gags. So verlangt Steve Jobs mehrfach nach „Andy“ und jedes Mal fragt Joanna Hoffmann, ob er „der oder die Andy“ meint. Meistens ist es dann Ex-Software-Entwickler Andy Hertzfeld, der wieder eins auf die Mütze bekommt, und nicht Marketing-Expertin Andrea Cunningham.

Steve Jobs

Wenn ich an eine andere Szene zurückdenke, muss ich auch jetzt immer noch schmunzeln: Als kurz vor der Präsentation des Macintosh ein Problem mit der Sprachausgabe des Computers auftritt, ist nicht ganz klar, ob es sich um einen Defekt der Software oder Hardware handelt. Andy Hertzfeld soll das in Ordnung bringen, bekommt den Macintosh aber nicht aufgeschraubt – weil Steve Jobs darauf bestand, spezielles Werkzeug zu verwenden, damit der Benutzer den Computer nicht aufschrauben kann. Dumm nur, dass eben genau dieses Werkzeug nur in kleinen Stückzahlen hergestellt wurde und kurz vor dem Moment der Momente fehlt.

Steve Jobs ist kein Action-Kracher, kein Thriller und auch kein Film mit sonderlich viel Tiefgang. Es ist aber mit Sicherheit ein Film, der dank seiner zahlreichen kleinen Momente und toll dargestellten Szenen das Herz eines jeden Apple-Fans höher schlagen lässt. Wer schon seit mehreren Jahren Apple-Geräte nutzt und liebt oder einfach nur mehr über Steve Jobs erfahren möchte, darf sich den Film im November auf jeden Fall ansehen.

Der Artikel Steve Jobs: Unser Eindruck des kommenden Kinofilms erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sahnige Träume

In allen Herren Ländern magt man Eis, egal, ob es kalt oder warm draußen ist! Diese leckere Speise begeistert Kinder und Erwachsene. Jetzt kannst du dein eigenes süßes Unternehmen im Spiel Sahnige Träume gründen! Eröffne dein erstes Café!Es wird Spass machen, nette Kunden zu bedienen. Versuche, dein bestes zu tun, und alle werden dir für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biopod: „App-gesteuerter Regenwald“ auf dem Schreibtisch

Biopod: „App-gesteuerter Regenwald“ auf dem Schreibtisch auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell macht ein Kickstarter-Projekt die Runde, das schon fast mehr als das Zehnfache der angestrebten Projektsumme eingesammelt hat. Und so etwas ist ja immer ein gutes Zeichen dafür, dass wir […]

Der Beitrag Biopod: „App-gesteuerter Regenwald“ auf dem Schreibtisch erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit Vertrag: BASE startet iPhone 6s Angebote

iPhone 6s mit Vertrag: BASE startet iPhone 6s Angebote auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das iPhone 6s mit Vertrag ist mittlerweile auch bei BASE angekommen und so finden sich auf der BASE Webseite bzw. im BASE Handy-Shop entsprechende iPhone 6s Angebote im Netz von […]

Der Beitrag iPhone 6s mit Vertrag: BASE startet iPhone 6s Angebote erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Kaptain Brawe Screen

Total War™: SHOGUN 2 - Fall of the Samurai Sammlung
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (19647 MB)
Total War™: SHOGUN 2 Collection
(1)
30,99 € 24,99 € (17786 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 2,99 € (386 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Braveland Braveland
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (182 MB)
Civilization: Beyond Earth
(1)
49,99 € 39,99 € (5597 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(1)
19,99 € 7,99 € (389 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(2)
19,99 € 9,99 € (699 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(1)
19,99 € 9,99 € (405 MB)
Crusader Kings Complete Crusader Kings Complete
(1)
9,99 € 4,99 € (232 MB)
Dark Athena Dark Athena
(2)
9,99 € 7,99 € (7105 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(4)
6,99 € 3,99 € (2677 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
14,99 € 4,99 € (6444 MB)
Capitalism 2 Capitalism 2
(1)
9,99 € 7,99 € (72 MB)

Produktivität

Outline Outline
(1)
39,99 € 15,99 € (56 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(1)
39,99 € 19,99 € (1517 MB)
Clean Text Clean Text
(10)
23,99 € 4,99 € (7.7 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(9)
7,99 € 1,99 € (3.7 MB)
PDFelement - Edit and Convert PDF with OCR PDFelement - Edit and Convert PDF with OCR
Keine Bewertungen
69,99 € 59,99 € (451 MB)
Daily Workouts Daily Workouts
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (85 MB)
1Password 1Password
(22)
49,99 € 29,99 € (32 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(46)
49,99 € 39,99 € (132 MB)
ChordLab ChordLab
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#323 Synology DiskStation DSM 6 Time Machine Server einrichten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #323 Synology DiskStation DSM 6 Time Machine Server einrichten

323-time-machine

Wie richte ich meine Synology DiskStation als Time Machine Ziel für meine Macs ein? Was ist zu beachten und warum nicht der selbe Benutzeraccount zu nutzen ist. Wie beschränke ich das Time Machine Backup auf eine bestimmte Größe damit meine … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s TV-Werbung

Nach der Werbung „Alles, was sich geändert hat, ist alles“ folgt die auf die Schweiz lokalisierte Werbung. Du kennst den Spot sicherlich aus der TV-Werbepause. 3D Touch schon ausprobiert?
Original article: iPhone 6s TV-Werbung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirDB – Business Aviation Database / Geschäftsflugverkehr Datenbank

Hergestellt von langjährigen Profis aus der Berufsfliegerei – für eine umfassende Geschäftsflugzeuge Datenbank, jederzeit dabei.– Für alle Geräte – Iphone, Ipad und Ipod Touch– Für alle BIZ Luftfahrtkategorien – Jet, Turboprob und Propeller– Mit Multiplen Werkzeugen parallel vergleichen– Datenbasis wird täglich aktualisiert– Offline Modus, die Daten werden im lokal gelagert und sind auch ohne Internet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cooles Video: Apple bewirbt iPhone 6S in Stores mit Force Touch Tischen

In den ersten Wochen mit dem iPhone 6S im Einsatz können wir definitiv bestätigen, dass 3D Touch das Highlight der neuen iPhone Generation ist. Apple hat ein druckempfindliches Display im iPhone 6S verbaut, welches erkennt, wie stark ein Anwender auf das Display drückt. Anschließend werden verschiedene Features bereit gestellt.

3d_touch_tisch

Apple wirbt mit 3D Touch Tischen

Auf der eigenen Webseite und in den ersten iPhone 6S Werbespots bewirbt Apple bereits 3D Touch und geht näher auf Peek und Pop ein. Um das 3D Touch Erlebnis Kunden noch näher zu bringen, hat sich Apple etwas Neues für seine Stores ausgedacht. In zwei Retail Stores in New York und San Francisco hat Apple 3D Touch bzw. Force Touch Tische installiert.

Die Tische verfügen über ein riesiges Display. Auf diesem sind mehrere iPhone 6S Exemplare installiert. Wie ihr in dem eingebundenen Video sehen könnt, stellt das riesige Display des Tisches eine Wasseroberfläche dar, die auf den Druck auf das 3D Touch Display des iPhone 6S reagiert. Der im iPhone Display dargestellte Fisch schwimmt zur Seite und gleichzeitig beginnt das Wasser an zu schwingen.

Derzeit verfügt Apple weltweit nur über zwei dieser 3D Touch Tisch. Schon beeindruckend, welchen Aufwand Apple betreibt, um die neue 3D Touch Technologie zu bewerben. Es stellt in jedem Fall eine sehr gute Möglichkeit dar, das neue iPhone 6S und die Hauptattraktion des Geräte näher kennen zu lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SKATEboarding TransWorld: beeindruckender Skate-Clip mit iPhone 6

SKATEboarding TransWorld: beeindruckender Skate-Clip mit iPhone 6 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass man mit den aktuellen 6er-Modellen der iPhones richtig gute Aufnahmen, egal ob Photos oder Videos, schießen kann, ist unumstritten. Speziell dann wenn sich Profis der Sache annehmen, die im […]

Der Beitrag SKATEboarding TransWorld: beeindruckender Skate-Clip mit iPhone 6 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD Elements: Externe Festplatte mit 1,5 TB Speicherplatz für nur 59 Euro

Genug Speicher kann man eigentlich nie haben – und genau deswegen wollen wir an einem Sonntag auch mal auf ein nettes Festplatten-Angebot aufmerksam machen.

WD Elements

Externe Festplatten sind schon eine extrem tolle Sache. Egal ob man große Datei-Mengen von A nach B transportieren möchte, der Speicherplatz auf dem Computer knapp wird oder man einfach nur eine Datensicherung durchführen möchte. Insbesondere externe Festplatten im 2,5 Zoll Format sind wirklich praktisch, da sie kein eigenes Netzteil benötigen und über den USB-Anschluss des Computers mit genügend Strom versorgt werden.

  • WD Elements Festplatte mit 1,5 TB für 59 Euro (zum Angebot)

Ein genau solches Modell bietet Media Markt heute bei eBay als Angebot des Tages an. Für nur 59 Euro bekommt ihr die WD Elements mit 1,5 TB Speicher und USB 3.0 zu euch nach Haus geliefert, denn es fallen keine Versandkosten an. Im Preisvergleich zahlt man für ähnliche Festplatten mit dem gleichen Speicherangebot mindestens 10 Euro mehr.

Viel mehr als das kann man zu einer Festplatte wohl kaum sagen. Naja, ein paar Informationen haben wir dann doch noch ausgegraben. Wester Digital gehört jedenfalls zu den renommiertesten Herstellern auf dem Markt, was sich auch in der Qualität bemerkbar macht. Auf Amazon bekommt das Festplatten-Modell eine sehr gute Bewertung von viereinhalb Sternen bei über 1.500 Stimmen.

So schreibt beispielsweise der Top-500-Rezensent Marvin: „Designtechnisch sieht sie sehr gut aus, am Boden hat sie 4 kleine Gummifüßchen, dies soll versehentliches Verrutschen verhindern. (…) Die Festplatte wird nie wirklich warm, zumindest merkt man das am Gehäuse nicht. (…) Die Festplatte kopiert Daten mit einer Geschwindigkeit von 130-140 Mb/s. Dies ist ein ordentlicher Wert, mit dem man gut arbeiten kann.“

Der Artikel WD Elements: Externe Festplatte mit 1,5 TB Speicherplatz für nur 59 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimes Apple MacBook Pro Display Austauschprogramm gestartet?

Geheimes Apple MacBook Pro Display Austauschprogramm gestartet? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple startet „geheimes“ MacBook Pro Display Austauschprogramm für defekte Anti-Reflexion Beschichtungen beim MacBook Pro Retina. Laut Aussagen von MacRumors soll Apple ein inoffizielles „Quality Program“ für MacBook und MacBook Pro […]

Der Beitrag Geheimes Apple MacBook Pro Display Austauschprogramm gestartet? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

GymGoal 2 GymGoal 2
(23)
5,99 € 3,99 € (universal, 58 MB)

Fuel Screen

Outline+ Outline+
(1)
11,99 € 4,99 € (iPad, 75 MB)
SkySafari 4 Plus: Map the Universe! Discover Sun, Moon, Mars, ...
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (universal, 253 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Runtastic Sit-Ups PRO Bauchmuskeln, Trainer + Workouts Runtastic Sit-Ups PRO Bauchmuskeln, Trainer + Workouts
(161)
1,99 € Gratis (universal, 33 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(29)
79,99 € 49,99 € (universal, 82 MB)
Equipd Equipd
(4)
11,99 € 9,99 € (universal, 88 MB)
Simple Zazen Timer - Zen Meditation Simple Zazen Timer - Zen Meditation
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1 MB)
TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 5.3 MB)
Animation Desk™ Premium Animation Desk™ Premium
(3)
4,49 € Gratis (iPad, 128 MB)
EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 17 MB)
Outline Pro for iPhone Outline Pro for iPhone
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPhone, 22 MB)
Outline Pro for iPad Outline Pro for iPad
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPad, 51 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(26)
3,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(8)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 39 MB)

Foto/Video

Over Over
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
AutoPainter AutoPainter
(9)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 9.9 MB)
Assembly - Graphic design for everyone Assembly - Graphic design for everyone
(17)
2,99 € 1,99 € (universal, 57 MB)
Paint FX Paint FX
(12)
2,99 € Gratis (universal, 88 MB)
Reverser Cam - Backward Video Camera Reverser Cam - Backward Video Camera
(13)
0,99 € Gratis (universal, 1.5 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 20 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(7)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 21 MB)

Musik

iDensity iDensity
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 11 MB)
SECTOR SECTOR
(1)
8,99 € 7,99 € (iPad, 9.4 MB)
Better Ears - Musik- und Gehörbildung Better Ears - Musik- und Gehörbildung
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (universal, 44 MB)

Kinder

Toca Boo Toca Boo
(9)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Cars 2 World Grand Prix: Lesen & Rasen
(2)
3,99 € 0,99 € (universal, 208 MB)
Swiggles - A fun and simple game for toddlers Swiggles - A fun and simple game for toddlers
(1)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(4)
3,99 € 2,99 € (iPad, 200 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 340 MB)
Fiete Fiete
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AliveCor zeigt Apple Watch mit Elektrokardiogramm-Funktion

AliveCor entwickelt ein Armband für die Apple Watch, mit der die Smartwatch zur Aufnahme eines Elektrokardiogramms (EKG) genutzt werden kann. Die Übertragung der Daten zur Uhr erfolgt nicht etwa per Bluetooth oder den versteckten Port der Smartwatch sondern über Ultraschall zum Mikrofon der Uhr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TechRax Clip: iPhone 6s vs. hydraulischer Paint-Shaker

TechRax Clip: iPhone 6s vs. hydraulischer Paint-Shaker auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Sonntag ist TechRax-Tag. Das heißt, wir beschäftigen uns heute mal wieder mit wissenschaftlichen Zerstörungsaspekten rund um Apples iDevices. Und diesmal bekommen wir nicht nur pure Zerstörungswut zu sehen, sondern ein […]

Der Beitrag TechRax Clip: iPhone 6s vs. hydraulischer Paint-Shaker erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampagne gegen Apple: Microsoft & Co. werben für PCs

Bildschirmfoto 2015-10-15 um 11.31.37

Seit der Vorstellung des Surface Books sorgt Microsoft wieder für Aufsehen in der Szene. Das Gerät wird gefeiert und ist auch bereits in all seinen Varianten ausverkauft. Dieses äußerst positive Feedback und den neuen Schwung will Konzernchef Satya Nadella offensichtlich ausnutzen und hat eine neue Werbe-Kampagne mit dem Slogan „PC Does What!?“ gestartet.

Interessant ist, dass der Microsoft-Chef es dabei geschafft hat, auch seine wichtigsten Hardware-Partner – Intel, Dell, HP und Lenovo – ins Boot zu holen und bei der Kampagne mitzuwirken. Bis jetzt gibt es fünf Werbeclips, in denen die Vorzüge der unterschiedlichen Geräte gezeigt werden. Die Antwort auf die Frage: „PC Does What!?“ ist immer dieselbe: „What no PC has done before.“

Natürlich wollen die Unternehmen mit dieser Kampagne das Image der PCs aufpolieren und haben es auf den Konkurrenten aus Cupertino abgesehen. Apple verkauft nämlich gegen den Trend der letzten Jahre immer mehr Computer und ist inzwischen auf Platz 4 der weltweiten Rangliste aufgestiegen. Die Zukunft wird zeigen, ob die Kampagne Früchte trägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: Wir suchen EURE Tweaks!

Seit einigen Tagen ist nun der iOS 9 Jailbreak erhältlich, und wir hier auf Jailbull wollen in den nächsten Tagen einige Tweaks vorstellen, die jedermann auf seinem iDevice haben sollte. Gesucht sind dabei auch Tweaks, die jeder kennen sollte, wie beispielsweise Zeppelin und Alkaline. Wir werden eure vorgeschlagenen Tweaks dann in den nächsten Tagen vorstellen. Ziel ist, dass wir hier auf Jailbull eine umfangreiche Tweak-Sammlung haben.

Einreichen könnt ihr eure Tweaks fortlaufend, postet sie auf Facebook in den Kommentaren zu diesem Artikel oder schickt uns eine Mail an support@jailbull.com. Bitte schickt uns in dieser Mail gleich eine Auflistung aller Tweaks und nicht für jeden Tweak eine separate Mail. Der Tweak muss für die Einreichung folgende Kriterien erfüllen:

  • Er muss mit mindestens iOS 8.4 kompatibel sein, ein Update für die iOS 9-Kompatibilität sollte in Sicht sein
  • Er muss ohne grössere Bugs funktionieren
  • Es sollte sich um einen allgemein verständlichen Tweak handeln. Tweaks für erfahrene Nutzer wie beispielsweise OpenSSH stellen wir gerne zu einem späteren Zeitpunkt vor

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

Eure Tweaks

The post iOS 9 Jailbreak: Wir suchen EURE Tweaks! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das WhatsApp-Monopol

Die passende Podcast-Episode zu dieser Kolumne findet ihr hier.

Kommentar: Messenger gab es schon immer und in den kuriosesten Arten. In den letzten 20 Jahren hat sich die digitale Kommunikation allerdings in viele Epochen aufgespaltet, stetig weiterentwickelt und wurde zeitgleich schlagartig geändert oder sogar beendet. Noch vor 15 Jahren waren ICQ und der MSN-Messenger das Non-Plus-Ultra für das tägliche Chatten mit Freunden und Familienmitgliedern. Skype rückte sich in dieser Zeit langsam in die Reihen ein und machte Videochats populär – auch ICQ und der MSN-Messenger schoben diese Funktion schnell nach. Der stationäre Computer oder das Notebook waren zu dieser Zeit der einzige gute Zugang zu diesen Kommunikationsmedien. Und wer nichts von dem zu Hause hatte, der besuchte zu dieser Zeit Internet-Cafés, loggte sich in Chaträume ein und zahlte die Internetnutzung pro Stunde. Junge Leute kennen diese Zeit nicht mehr wirklich und selbst diejenigen die dabei waren wollen davon nichts mehr hören. Und wenn man heute von einem Messenger oder Chatraum spricht, denkt jeder direkt an das WhatsApp-Monopol.

Messenger boten schon immer die Möglichkeit sich mit Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern an einem zentralen Ort treffen zu können. Die SMS war der einzige Weg, um auch unterwegs mit den genannten Personen digital in Kontakt zu bleiben – eine SMS kostete zur damaligen Zeit übrigens noch gut und gerne 39 Pfennig – viel Geld zur Zeit der D-Mark. Durch die Anbindung an GPRS-Datendiensten und WAP-Gateways erhielt sie von der MMS Unterstützung. Bilder und kleine Mediendateien konnten erstmals mobil versendet und empfangen werden. Und das für viel Geld, denn eine MMS wurde in Datenpaketen abgerechnet und konnte somit schnell mal 1,40€ kosten. Der Startschuss des iPhone und anderen Smartphones in 2007 rückte die SMS mehr in den Vordergrund. Heute liegen SMS und MMS allerdings tot im Graben, jeder läuft daran vorbei und niemand trauert ihnen mehr nach – vielleicht wenige noch.

DSC_0032

iOS schwenkte 2011 in seiner 5. Auflage um und brachte iMessage zum Vorschein. Ein Messagingdienst, der iOS-Geräte miteinander verknüpft und somit zwischen iPhone, iPad und iPod touch Nachrichten verschicken lässt. OS X 10.8 schob die iMessage-Funktion für den Mac nach und band ihn in das Konstrukt ein. Jegliche Kommunikation über diesen Dienst ist seit Beginn an mit einem 128-Bit starken AES-Schlüssel verschlüsselt – somit setzt Apple seit dem Start auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. iMessage-Nachrichten bauen auf dem XMPP-Protokoll „PubSub“ auf, was Apples Push-Benachrichtigungssystem entspricht. Mit iMessage wurde auch die Videochatfunktion FaceTime ins Leben gerufen, über die iOS-Nutzer in einem WLAN-Netzwerk mit ihren Angehörigen und Freunden per Videochat plaudern konnten. Seit iOS 6 ist dieses Feature auch im mobilen Netz nutzbar. Mit iOS 7 wurde FaceTime-Audio als hochwertige Sprachtelefoniefunktion nachgereicht. In insgesamt 3 Jahren hat Apple iOS und OS X dadurch auf einen Nenner in Sachen Kommunikation gebracht – eine Zeit in der sich jeder Nutzer an diese geräteübergreifenden Funktionen mehr wie gewöhnt hat. iMessage ist das was man haben möchte und dennoch ist es apple-only und nicht für andere Plattformen offen.

Hast du WhatsApp?

– ist die erste Frage, wenn man neuen Bekannten seine Nummer überreicht. WhatsApp erreichte 2009 die Plattformen iOS und Android. Gerade zwecks der plattformübergreifenden Nutzung wuchs WhatsApp schnell heran und schmückt sich dadurch mit enorm hoher Popularität. Heute hat jeder diesen Messenger und schwimmt in der riesigen Flut von über 900 Millionen Nutzer mit – und bis Ende 2015 sollte die Marke von 1 Milliarden Nutzer geknackt sein. WhatsApp lernte ich damals auf meinem iPhone 3Gs kennen – eine Zeit in welcher der Messenger noch cool in Ordnung war, denn man kannte schlicht nichts anderes. Das Gefühl alle Leute in einem Boot zu haben, schaffte einem ein ruhiges Gewissen der Erreichbarkeit. Es fühlte sich ein wenig wie die alte Zeit an – nur eben mobil. Heute finde ich diesen Dienst allerdings nur noch nervig, häßlich und zeitgleich sehr bedenklich.

iMessage ist seit seinem Start mein Hauptwerkzeug für Messaging, denn der Großteil meiner Leute sind Nutzer von iOS und OS X. Nur für die Android-Leute vegetierte WhatsApp auf meinem iPhone weiterhin vor sich hin. Seit Jahren hört man fast wöchentlich was von WhatsApp in den Medien. So plapperte auch Edward Snowden aus, dass WhatsApp einer der mobilen Zapfhähne der NSA sei. Der Aufkauf durch Facebook machte das Image in meinen Augen nicht wirklich besser, weiß man doch punktgenau mit was Facebook sein Geld verdient – ein Grund wieso der blaue Riese auch seinen hauseigenen Facebook-Messenger stetig ausbaut. Aber was will man machen, wenn man mit den paar Android-Leuten weiterhin in Kontakt bleiben will…

DSC_0035

Für mich ist WhatsApp definitiv tot – genau wie ICQ, der MSN-Messenger, die SMS und die MMS aus alten Tagen. Klar hat jeder WhatsApp – ein Dienst der im Ernstfall einen Euro pro Jahr kostet, auf jedem 3€-Android-Smartphone läuft und für den man, abgesehen vom uneingeschränkten Versenden von Nachrichten, Bildern und Videos, keinerlei Service erwarten darf. Für eine Anpassung an das 4-Zoll-iPhone-Display brauchte WhatsApp viele Monate – ich erinnere mich da noch an die schwarzen Balken. Für die Anpassung an die Displaygrößen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus brauchte man 8 Wochen. Eine Zeit in welcher der Dienst durch seinen wichtigsten Aspekt – seiner Nutzerzahl – mit viel Frust weitergenutzt wurde. QuickReply steht, nachdem diese iOS-8-Funktion schon ihr Einjähriges feiert, erst jetzt auf der Featureliste der WhatsApp-Entwickler und ist teilweise schon implementiert worden. Das Nachreichen von 3D-Touch-Funktionen erschien hingegen unerwartet schnell. Und eine Apple-Watch-App soll ebenfalls bald als Feature nachgereicht werden. WhatsApp-Web ist eine Sache die ich mir ernsthaft angeschaut habe und die in meinen Augen nicht halbherziger hätte umgesetzt werden können – zumal der Computer dadurch noch angreifbar wird. Es bleibt abzuwarten wie zuverlässig dieser ganze „Service“ dahinstolpert und an gewissen Featurelisten dranbleibt.

Versteht mich nicht falsch, aber ein weltweit so großer und bekannter Messenger wie WhatsApp, welcher über 900 Millionen Nutzer zählt, für 19 Milliarden Dollar aufgekauft wurde und heute dem großen Konzern Facebook gehört sollte mehr Know-How und Kundenfreundlichkeit aufweisen können. Und wenn allein nur 500 Millionen Nutzer bisher den einen Euro pro Jahr einwerfen mussten, so ist das ein Argument dafür, dass mit diesem Betrag auch etwas angefangen werden sollte. Etwas das der Kunde bemerkt und schätzt. WhatsApp wird in meinen Augen als zu gut betrachtet – mehr ist es aber mittlerweile schon ein gesellschaftlicher Zwang diese Plattform zu nutzen.

Was? Du hast kein WhastApp?

Mittlerweile wird die App sogar als eine News-App zweckentfremdet, wodurch in News-Gruppen Neuigkeiten aus den Medien oder von abonnierten Seiten geknallt werden. Ich habe hier schon WhatsApp-Nutzer erlebt… ich kann euch sagen. Und auch kann ich sagen, dass viele iPhone-Nutzer leider nichts von iMessage wissen und sich daher diesen gruseligen, grünen Messenger um die Ohren hauen. So ist die Frage „Hey, hast du auch WhatsApp?“ von einem iPhone-Nutzer immer wieder ein Genuss.

Was ist denn iMessage? Hab ich das auch?

Hier müsste Apple ganz klar mehr reden und erklären, denn nicht jeder Nutzer ist so affine diesen Dienst in den Einstellungen aktivieren zu können. WhatsApp zu installieren, seine Mobilfunknummer einzutippen und den Log-In mit einer Nummer aus einer empfangenen Zertifizierungs-SMS zu bestätigen, bekommt aber komischerweise jeder irgendwie geregelt. Vielleicht sehe ich zu genau hin, aber das sollten alle Nutzer dieses Dienstes vielleicht auch noch einmal versuchen. Ich schwimme nicht mehr blind in dieser Masse an Nutzern mit, welche nur in diesem Messenger lebt und den gesamten Alltag an diese App bindet. Eine Masse die sich über den letzten Onlinestatus des EX-Freundes informiert, aufregt und einen Anfall bekommt, weil der Gesprächspartner nach der Anzeige zweier blauer Haken nicht direkt seine Antwort eintippt. Die Nutzer die dank WhatsApp auch im Urlaub vom Chef angeschrieben werden, sich darüber aufregen und dennoch brav antworten – denn:

Hey, du hast ja WhatsApp!

Aber alle meine Freunde sind bei WhatsApp.“ ist für mich ein Argument das nicht zieht, denn nur weil alle zum Urlaub in die Türkei fliegen, muss ich das nicht auch tun und dort präsent sein – es gibt gute Alternativen. Man wünscht sich in solchen Momenten gerne, dass Apple seinen Messagingdienst auch als verfügbare Android- und Windows-App freigibt und die Vorzüge von iMessage aufzeigt – denn nicht umsonst jammern NSA, CIA und weitere Geheimdienste zwecks der iMessage-Verschlüsselung so rum. Und weiß man mittlerweile als Nutzer denn nicht offiziell, dass alle Daten die man in WhatsApp reinschüttet unverschlüsselt rumliegen, ausgewertet und als Datenpakete verkauft werden? Oder zahlt man als Konzern wie Facebook, welcher mit dem Sammeln von Daten sein Geld verdient, aus anderen Gründen 19 Milliarden Euro für einen Messenger und seine daran geknüpfte Nutzerschaft? Mittlerweile ist WhatsApp mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgestattet – doch beruhigt einen das wenn man doch weiß, dass Facebook unter Beobachtung aller Geheimdienste steht und die Hände zitternd auf den passenden Knöpfen liegen hat?

DSC_0034

Vielleicht bin ich mit meinen heutigen 28 Jahren zu alt und zu wach für diese WhatsApp-Sache. Vielleicht auch weil mir RSS und Twitter etwas sagen, ich diese ganze gewählt einsetze und somit keinen mit News-Pushnachrichten um sich schmeißenden Messenger im Alltag dulden mag. An meinem Umfeld bemerke ich immer mehr die Abhängigkeit und den gesellschaftlichen Zwang an diesem einen Dienst, der ein alteingesessenes Benutzermuster jeden verdammten Tag wiederholt. Ein Muster, das einen immer wieder aufs neue ärgert und in den Frust stürzt. WhatsApp hatte bei mir seine Zeit – und in dieser empfand ich es allgemein immer als den Wagen, an dem die Reifen nicht richtig festgezogen wurden und der dadurch nicht ins Rollen kommen will. Aber was will man machen wenn man los muss? Die Reifen anziehen! Oder besser noch – gleich den ganzen Wagen wechseln!

Ich lebe schon lange nicht mehr nur mit dem Smartphone, denn iMessage lässt mich an jedem Gerät mit einer Nachricht umgehen und darauf reagieren. Ein Grund wieso ich mittlerweile nebenbei mit Telegram unterwegs bin, um weiterhin mit meinen wenigen Android-Leuten – ja die gibt es nun mal – in Kontakt bleiben zu können – auf dem iPhone, der Apple Watch, dem iPad und dem Mac wohlgemerkt. Der Wechsel kam von heute auf morgen, doch die Frage „Wieso nutzt man WhatsApp überhaupt noch?“ stellte sich mir schon lange – viel zu lange. Es ist somit kein Zufall, dass die, aus der fixierten Masse gestellte, Frage „Hast du WhatsApp?“ seit einiger Zeit schon von mir mit „Hast du iMessage oder Telegram?“ beantwortet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meeting Box – Notizen, Aufgaben und Skizzen

Meeting Box ist für den seriösen Notizenschreiber konzipiert. Die App ist perfekt für Seminare, Universitätskurse, Arbeitskonferenzen, Büro Meetings, Protokollierung und jede andere Situation geeignet, in der Sie etwas aufzeichnen möchten. Features: ***Schreibpad*** Schreiben Sie nach Herzenslust in einstellbaren Schriftgrößen, Schriftarten und natürlich Papierlayouts.   ***Zeichenpad*** Wenn Sie meinen, dass Wörter alleine nicht ausreichen, um das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Sky Gamblers Air Supremacy kostenlos

Die 42. Kalenderwoche des Jahres 2015 neigt sich langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Zum Start in den heutigen Sonntag möchten wir euch auf die Gratis App der Woche im App Store aufmerksam machen. Woche für Woche pickt sich Apple eine App raus und stellt diese in den Mittelpunkt. Dieses Mal hat sich das App Store Team für das Spiel „Sky Gamblers Air Supremacy“ entschieden.

sky_gamblers

Kostenlos: Sky Gamblers Air Supremacy

Die Entwickler behaupten vollmundig

Beispiellose Grafiken, Spezialeffekte und Sounds, einschließlich: Bumpmapping, atmosphärische Streuung, volumetrische Wolken mit realistischer Beleuchtung, Blendeffekte, Tag- und Nachtwechsel, Strahlenbüschel und mehr!

Das gilt es zu überprüfen. Nach der Kampagne könnt ihr euch in Luftkampfmissionen, Überlebensmissionen, Jeder-gegen-Jeden, Team-Deathmatch, Capture the Flag, Basisverteidigung und weiteren zukünftigen Modi beweisen! Alle Arenen zusammen decken ein Gebiet ab, das vier Mal größer als New York City ist! Ihr könnt Freunde einladen, um online in den verfügbaren kooperativen und Wettkampfmodi zu spielen: Überleben, Jeder-gegen-Jeden, Team-Deathmatch, Capture the Flag und Basisverteidigung.

Sky Gamblers Air Supremacy ist 770MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: XXL USB-Hub und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Trust Gaming Mauspad (hier)

ab 10 Uhr

Trendnet USB 3 LAN Adapter (hier)
Speedlink Bluetooth Tastatur (hier)
Hama Neon Stylus (hier)

ab 11 Uhr

Netgear Nighthawk WLAN Range Extender (hier)
AmazonBasics 10-Port USB 3 Hub (hier)

AmazonBasics USB Hub

ab 12 Uhr

Belkin Lightning Dockingstation (hier)
Mad Catz Tritton PRO 5.1 Gaming Headset (hier)
Turtle Beach Ear Force i30 Bluetooth Headset (hier)

ab 13 Uhr

AmazonBasics USB 3 Verlängerungskabel 3 Meter (hier)

ab 15 Uhr

Yamaha 7.1 Lautsprechersystem (hier)

ab 16 Uhr

Hama KFZ Handyhalterung (hier)

ab 17 Uhr

Wacom Bamboo Stylus (hier)

ab 18 Uhr

iClever 4-Port USB 3 Hub (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW42.15)

Jede Woche markiert Apple im App Store mit dem Zusatz „Unser Tipp“. Wir verraten euch, was die Empfehlungen wirklich taugen.

Outfittery Minecraft Story Mode 1 Sky Gamblers Air Supremacy Download 2

App der Woche – Outfittery: Was macht der Mann von heute, wenn er keine Zeit hat, neue Klamotten kaufen zu gehen? Er seine neue Kleidung bestellt im Internet. Und was ist, wenn selbst dafür keine Zeit mehr bleibt? In diesen Fällen soll Outfittery mit seinen persönlichen Style-Experten helfen. In der kostenlos verfügbaren App wählt man seinen Stil aus, lernt seinen Style-Experten kennen und soll bereits nach wenigen Tagen seine eigene Box mit der passenden Kleidung per Post erhalten. Ob das wirklich funktioniert, konnten wir in der Kürze der Zeit leider noch nicht für euch herausfinden, werden uns in der kommenden Woche aber näher mit dem Thema und vor allem mit dem Resultat beschäftigt. (App Store-Link)

Spiel der Woche – Minecraft Story Mode: Bei diesem Spiel fällt es wirklich schwer, ein treffendes Fazit zu finden. Auf der einen Seite ist Minecraft einfach Minecraft und hat viele Fans, die das Spiel alleine aufgrund des Stils lieben werden. Auf der anderen Seite beinhaltet die 4,99 Euro teure Universal-App zum Start nur ein Kapitel, die weiteren Kapitel müssen für rund 15 Euro zusätzlich gekauft werden – für ein mobiles Spiel ist das wahrlich ein stolzer Preis, bei dem wir am Ende sagen müssen: Woanders gibt es mehr Leistung. Empfehlenswert daher nur für eingefleischte Minecraft-Fans, die nicht jeden Euro zwei Mal umdrehen. (App Store-Link)

Gratis-App der Woche – Sky Gamblers Air Supremacy: Hier ist Action garantiert. Auch in diesem Spiel der Sky Gamblers Reihe heißt es sich in waghalsigen Luftgefechten durchzusetzen und alle Gegner vom Himmel zu schießen. In zwei Kampagnen stehen insgesamt 22 Missionen bereit, zudem könnt ihr auch online gegen Freunde oder Spieler aus aller Welt antreten. Dort stehen weitere Spielmodi zur Verfügung, unter anderem Überleben, Jeder gegen Jeden, Team-Deathmatch, Capture the Flag und Basisverteidigung. Wirklich beeindruckende Grafiken und dazu noch ein Multiplayer-Modus – hier macht man mit dem kostenlosen Download nichts verkehrt. (App Store-Link)

appgefahren Tipp der Woche – Downwell: Bereits am Freitag habe ich angekündigt, dass mich dieses Spiel wohl noch länger fesseln wird – und dem ist tatsächlich so. Für 2,99 Euro bekommt man ein Highscore-Spiel mit unheimlich viel Raffinesse und einer detailreichen Pixel-Grafik, die jeden Retro-Fan begeistern dürfte. Das Spiel dreht sich um einen jungen Mann, der einen endlosen Schacht herunterfällt und dabei nicht nur auf zahlreiche Gegner trifft, sondern auch einige Schätze aufsammelt. Die Steuerung von Downwell ist dabei denkbar einfach: Über virtuelle Buttons am unteren Bildschirmrand, die sich auf Wunsch ausblenden lassen, steuert man den Charakter nach links und rechts und feuert Schüsse aus den Raketenstiefeln ab. Die Regeln sind ebenfalls denkbar einfach: Man darf nicht mit den roten Flächen der Gegner in Kontakt kommen, sondern muss sie abschießen, und es möglichst weit nach unten schaffen. (App Store-Link)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW42.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-42

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.10.)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pursuit of Light Pursuit of Light
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 27 MB)
8bitWar: Necropolis
(10)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Detective Grimoire Detective Grimoire
(24)
2,99 € 1,99 € (universal, 140 MB)

Detective Grimoire Screen

MagMaze MagMaze
(36)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Epic War TD 2 Epic War TD 2
(47)
2,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Random Runners Random Runners
(8)
0,99 € Gratis (universal, 34 MB)
Panzer Corps Panzer Corps
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 622 MB)
Gravity Jack Gravity Jack
(3)
0,99 € Gratis (universal, 6.7 MB)
Spooky Hoofs Spooky Hoofs
(13)
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
FRAMED FRAMED
(175)
4,99 € 2,99 € (universal, 225 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(56)
4,99 € 1,99 € (universal, 159 MB)
Car Club:Tuning Storm
(67)
1,99 € Gratis (universal, 260 MB)
Shaun das Schaf - Puzzle Putt Shaun das Schaf - Puzzle Putt
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 109 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1099)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Orbitum Orbitum
(25)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Pilot Pilot's Path
(4)
3,99 € Gratis (universal, 113 MB)
Little Boat River Rush Little Boat River Rush
(1)
1,99 € Gratis (universal, 50 MB)
The Detail The Detail
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 437 MB)
NBA JAM by EA SPORTS™ for iPad NBA JAM by EA SPORTS™ for iPad
(15)
6,99 € 4,99 € (iPad, 359 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 326 MB)
Youda Survivor 2 (Full) Youda Survivor 2 (Full)
(2)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(118)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)
AXL: Full Boost
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Owen Owen's Odyssey
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Pure Pinball Pure Pinball
(213)
3,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Drop The Chicken Drop The Chicken
(37)
1,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
WorldCraft WorldCraft
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
The River Tests Pro The River Tests Pro
(7)
2,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Red Johnson Red Johnson's Chronicles
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 324 MB)
Melodive Melodive
(55)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 7 MB)
Dust: Offroad Racing
(4)
2,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(19)
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Land Air Sea Warfare HD Land Air Sea Warfare HD
(30)
3,99 € 2,99 € (iPad, 67 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Machines at War 3 RTS Machines at War 3 RTS
(29)
7,99 € 4,99 € (universal, 125 MB)
Zombie Highway Zombie Highway
(1)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf Complete
(16)
12,99 € 11,99 € (universal, 1451 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(42)
0,99 € Gratis (universal, 1449 MB)
Tales from the Borderlands Tales from the Borderlands
(10)
4,99 € Gratis (universal, 805 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche – Apple Magic analysiert, neue Kameras, NAS und mehr

Neben ein paar Produktvorstellungen, wie am Sonntag in der Rewind üblich, möchte ich in dieser Ausgabe den von Apple in dieser Woche vorgestellten Magic-Produkten (Tastatur, Maus, Trackpad) besonderes Augenmerk schenken. Die neuen Eingabegeräte aus der Apfelschmiede haben doch erstaunlich viel Resonanz ausgelöst. Stimmt etwas nicht mit Ihnen? – Einen Analyseversuch finden Sie ab Seite 7. Vie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen. EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1.000 Intel-Ingenieure sollen an LTE-Modem für iPhone 7 arbeiten

Intel entwickelt einem Bericht von Venturebeat nach mit hohem Personaleinsatz ein LTE-Modem, das ins iPhone 7 eingebaut werden könnte. Damit soll Qualcomm verdrängt werden und Intel am Erfolg von Apples Smartphone teilhaben. Rund 1.000 Intel-Mitarbeiter sollen an dem Projekt arbeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Asian Cookbook

Wollten Sie schon immer einige dieser asiatischen Speisen, die Sie irgendwo gegessen haben, schmeckte oder kochen. Nun können Sie jetzt. Mit Asian-Kochbuch können Sie nun folgen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man Ihr Lieblingsgericht kocht. Einige Zutaten sind native nach einigen geografischen Gebieten wird es so vorgeschlagen werden Alternativen. Genießen Sie über 190 Rezepte, die das Land sie stammen aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Erde mit Wettervorhersage und Widget

3D Erde mit einer beeindruckenden Live-3D-Simulation unseres Planeten mit Wetter, Vorhersagen und Weltzeituhr für Städte auf der ganzen Welt.Bestaunen Sie unseren Planeten floating unter einem Universum von Tausenden von akkurat wieder Sterne und gewinnen Sie eine völlig neue Perspektive auf Zeit und Wetter.Die aktuellen Wetterdaten werden von Tausenden von fachgerecht installiert und gewartet Wetterstationen meist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerSkin PoP'n 3 External Battery for $33

A Charging Solution So Seamless, You'll Forget It's Attached to Your Phone
Expires November 17, 2015 23:51 PST
Buy now and get 57% off



KEY FEATURES

Charging your phone on the go can be frustrating. You can’t easily use your phone when it’s plugged into an external charger, and often must juggle the two with both hands. The PowerSkin Pop’n 3 External Battery solves this pain with its slim build and suction technology: simply attach it to the back of your phone, plug it in, and use your device as you would normally. It’s an experience so streamlined, you’ll forget you’re even charging your phone in the first place.
    Enjoy a seamless & streamlined charging solution Use your phone even while it’s charging Equip your phone w/ up to a 150% charge Stick to the back of your phone w/ patented dual suction adhering technology Easily plug the built-in cable into any size phone case Take advantage of the durability of a plastic hardshell
Also available for Android or in silver! See the drop-down above for details

COMPATIBILITY

    Apple iPhone 5 or newer

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4.41”L x 2.36”W x 0.49”H Weight: 3.81 oz Power capacity: 4000 mAh Input: 5V, 2.1A Output: 5V, 1A Battery: lithium polymer XPAL Inside™ technologies include:
      Proprietary ultra-efficient battery cell formulation Hardware/software safety protection mechanisms Smart power management system Broad temperature operating range Flame retardant material/construction
Includes:
    PowerSkin PoP’n 3 for iPhone (space gray) USB charging cable User manual Warranty card

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro Retina: Displaytausch wegen Antireflexschicht

Apple hat Medienberichten zufolge eine interne Notiz herumgeschickt, dass seit dem 16. Oktober Käufer eines MacBook oder MacBook Pro mit Retina-Display, dessen Antireflexbeschichtung Probleme bereitet, ein neues Display erhalten. Offenbar lenkt Apple ein und betroffen Kunden können ihre MacBooks und MacBook Pro gratis zur Reparatur geben. Öffentlich macht Apple sein Angebot allerdings nicht. Doch mehrere (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro Retina: Displaytausch wegen Antireflexschicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA): SQL Server Certification Bundle for $35

Qualify for a Database Developer Position with Certified SQL Mastery
Expires March 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 91% off
Microsoft Exam 70-461: Querying Microsoft SQL Server Course


KEY FEATURES

Whether or not you’ve dabbled with queries or databases, earning a MCSA certification will attract the eyes and wallets of company execs across the states and beyond. SQL is a go-to software for implementing data warehouses, as well as efficiently managing massive amounts of data. This first part of this three-part training will dive into the main job functions associated with querying, in order to prepare you to pass the first exam and beyond.
    Understand the ins & outs of querying in SQL Apply built-in scalar & ranking functions Combine dataset Design T-SQL stored procedures, views Implement aggregate queries, error handling, sequence generation & data types Manage transactions Modify data by using INSERT, UPDATE, DELETE & MERGE statements Optimize queries Query data using SELECT statements Return data w/ OUTPUT clause

COMPATIBILITY

    Internet required Windows PC required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 60 days of purchase Experience level required: all level Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any center worldwide Restrictions: exam vouchers not included

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solutions. For more details on this course and instructor, click here.
Microsoft Exam 70-462: Administering SQL Server Databases Course


KEY FEATURES

Become the go-to database expert with this in-depth SQL operations course. From setting a database up from scratch, to maintaining efficiency, to backing up regularly, you will master all tasks a database administrator may be asked to perform. Plus, and perhaps most importantly, you will take on the responsibility of data safety, blocking any unauthorized access.
    Audit SQL Server instances Back up databases Configure additional SQL Server components, Instances & Services Deploy a SQL Server Implement strategies, column stores & High-Availability and Disaster Recovery solutions Seamlessly import & export Install SQL Server & related services Perform maintenance Manage & configure permissions, alerts, logins & roles Optimize & troubleshoot

COMPATIBILITY

    Internet required Windows PC required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 60 days of purchase Experience level required: all level Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any center worldwide Restrictions: exam vouchers not included

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solutions. For more details on this course and instructor, click here.
Microsoft Exam 70-463: Implementing a Data Warehouse Course


KEY FEATURES

Learn to manipulate data and perform functionality that delivers meaningful insights to your team. Business intelligence (BI) solutions, including data cleansing, Extract Transform Load (ETL), and Data Warehouse implementation can be the starting point for making better business decisions, and this course will teach you the skills to contribute to your fullest extent.
    Master data using Master Data Services Cleanse data using Data Quality Services Dive into data loading, transfer & transformation Study data synchronization Perform a one-time data or application migration Perform ad-hoc data manipulations & transformations Schedule ETL jobs Manage, configure & deploy SQL Server Integration Services (SSIS) packages

COMPATIBILITY

    Internet required Windows PC required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 60 days of purchase Experience level required: all level Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any center worldwide Restrictions: exam vouchers not included

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solution For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essential JavaScript Coding Bundle for $29

Master the Language Behind Every Web Browser with 15 Courses on All Things JavaScript
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 97% off

KEY FEATURES

If you've even pondered the concept of front-end development as a future career, drop everything and learn JavaScript. This dynamic programming language is not only the engine behind all modern browsers from Firefox to Chrome, but is widely used to build front-end development frameworks. This training starts from the very basics of using JavaScript to build a simple game, and ends with courses on advanced libraries and visualizations.
    Dive into 15 courses on JavaScript & beyond Understand & build applications w/ AngularJS Employ the Bootstrap framework & AngularJS to build webpages Utilize JavaScript libraries like D3.js to turn data into pictures Tap into the Rapid D3JS JavaScript library to create amazing visuals Add functionality to your HTML & enhance your sites w/AngularJS Directives Make your JavaScript run more efficiently & improve overall performance Create reusable workflows & development tools w/ Grunt Create visualizations w/ D3JS that work on multiple platforms Leverage AngularJS & Apache Cordova to code apps that perform like native ones

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: Access options: web streaming, mobile streaming, download for offline access Certification of completion included/ not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner, intermediate, advanced, all level

THE EXPERT

Over the past 10 years, Packt Publishing has developed an extensive catalogue of over 3000 books, e-books, and video courses aimed at keeping IT professionals ahead of the technology curve. From new takes on established technologies through to the latest guides on emerging platforms, topics and trends – Packt's focus has always been on giving customers the working knowledge they need to get the job done. For more details on these courses and instructors, click here. This course is hosted by StackSkills, the premier eLearning destination for discovering top-shelf courses on everything from coding—to business—to fitness, and beyond!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iResizer 50% off today

iResizer
iResizer lets you:
  • Fit entire photos on Instagram without cropping
  • Remove objects from photos
  • Change the spacing between main objects
  • Change image aspect ratio
  • Easy to get use & started
  • Completely non-technical

Scale an image without changing important visual content such as people, buildings, animals, etc. While normal resizing affects all pixels uniformly when scaling an image, iResizer resizing mostly affects pixels in areas that do not have important visual content.

iResizer lets you shrinking or enlarging images to improve a composition, fit a layout, or change the orientation.

iResizer is a handy way to resizing images non uniformly while preserving the key features of the picture. iResizer avoiding distortion of the important parts of the image. It also can be used to remove portion ot the image in a consistent way. For example, you can turn a landscape picture into a square picture and close up the space between people in a image if they are a long way apart. It also works in reverse and you can use it to make an photo larger.

You can mark important elements in the image using green marker, this technique is handy if you have areas of the image that you want to retain at the expense of other areas and it can also be used to protect people in the image. Also you can use red marker to select which features of the image should be discarded.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pagico 40% off today

Pagico

Pagico lets you store and manage all your tasks, notes, files, projects and contacts in one easy-to-use app. Keeping everything organized and on-track is easier than ever.

Interactive Flowcharts
Its revolutionary flowchart intuitively presents all your schedule data without being overwhelming, helping you to easily and visually stay on track. With the brand-new Stats view, you can actually see how productive you have been, making your job a little more satisfying to do.

Forecast and Daily Planning
Take a look at the Dashboard screen, and you'll have a clear sense of your upcoming schedule. Start your day from the Daily Planning section, which allows you to prioritize things for the current day, see all late or upcoming items, and reschedule items if necessary.

Manage files and notes along with tasks
Unlike other todo apps, Pagico manages notes and files as well! So you can create your action items, and drop in those related files. Making a road trip? Use the List feature to plan your stops, and drag in restaurant menus or visitor guides. Meeting a client? Import your design drafts right next to the design requirements.

Manage projects with powerful tagging support
With Pagico, you can easily manage all your projects and archive old stuff when necessary. Our innovative tag browser allows you to effortlessly navigate among your ocean of projects. Find any project with just a few clicks.

Manage your clients and cross-reference
Create contact profiles and manage contact-specific notes, tasks and even files (such as emails). Have a few clients connected to a project? You can easily create cross-link among them. In fact, Pagico allows you to cross-reference between anything: notes, tasks, files, projects and contacts!

Use Smart Collections to customize the way you see your data
Smart Collections are like smart playlists. Set one or more keywords, and it'll include everything (tasks, notes, projects and contacts) in it automatically. GTD users would probably set up a few smart collections, such as @errands and @office, while we usually have @bugs for bug tracking and @improvements for feature wish lists.

Sync data via the cloud
Via the built-in Workspaces feature, you can easily and selectively share projects/contacts data with your other computers, and iOS devices. If you work with a small team, then you can use the Workspace feature to easily sync data and collaborate with your team.

Cross-platform compatible
Pagico for Desktop is compatible with Mac OS X, Windows and Ubuntu. Do you have multiple personal computers? Simply install Pagico on all of them and set up a workspace to sync data among them. For more details on features and to see screenshots, please check out the Pagico for Desktop official webpage (http://www.pagico.com/).

Pagico Plus for iOS and Android (sold separately) is required to sync data with your mobile devices.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer

Apple TV 4 – Die letzte Apple Keynote barg einige Produktneuheiten in sich. Das neue iPad Pro mit 13 Zoll Display, dass iPhone 6s und 6s Plus wurden wie erwartet vorgestellt. Neben den neuen iOS Devices wurde tatsächlich das...

The post Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nähkästchen #16: Die Sache mit den Interviews

Ich hatte im Nähkästchen 14 Ende Juni ja angekündigt, mehr Interviews veröffentlichen zu wollen. Dabei geht es weniger darum, sich von irgendjemandem weichklopfen zu lassen, sondern Fragen dann beantwortet zu bekommen, wenn man der Meinung ist, etwas Mehr rauskitzeln zu können. Die letzten Monate zeigen, dass das nicht wirklich einfach ist. Manchmal kommt man sich (...). Weiterlesen!

The post Nähkästchen #16: Die Sache mit den Interviews appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: