Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

339 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. Oktober 2015

Weitere Video-Screensaver für AppleTV 4 gestartet

AppleTV 4 wird in den kommenden Wochen verfügbar sein. Gerüchten zufolge sollen Bestellungen ab Ende Oktober möglich sein. Apple bereitet hinter den Kulissen den Verkaufsstart vor und führt weitere Anpassungen an der Software durch.

appletv_london

Weitere Screensaver für AppleTV 4

Eine der neuen Funktionen von AppleTV sind neue Bildschirmschoner. Zu Anfang wurde nur ein San Francisco basierter Bildschirmschoner vorgestellt, der Aufnahmen der Stadt zeigt. Nun hat Apple zwei weitere Videos als Screensaver bereit gestellt: Luftaufnahmen von London sowie der Chinesischen Mauer sind Verfügbar. Allerdings kann man diese derzeit nicht einzeln auswählen. Stattdessen zeigt Apple die verfügbaren Screensaver in einer Dauerschleife an. Die Luftaufnahmen von London beginnen beispielsweise östlich der Tower Bridge und enden am berühmten London Eye.

appletv_china_mauer

Bereits zuvor hatte Apple zwei Luftaufnahmen von Hawaii hinzugefügt. Damit wächst die Anzahl der Screensaver weiter an. Ein paar Tage müssen wir uns nun noch gedulden, bis Apple den Startschuss für AppleTV 4 gibt. Sobald die Bestellmöglichkeit im Apple Online Store freigeschaltet wurde, erfahrt ihr es bei uns. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2

Neben den neuen iMacs hat Apple auch alle Eingabegeräte überarbeitet. Verändert wurden das Design und in erster Linie der Preis. Sowohl das neue Magic Keyboard, als auch das Magic Trackpad 2 und die Magic Mouse 2 verfügen nun über fest verbaute Batterien und werden per Lightning-Port aufgeladen.

Magic Keyboard

Das Magic Keyboard bildet den Nachfolger des Apple Wireless Keyboard...

Apple veröffentlicht Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu: Jailbreak für iOS 9 ist da

Für iOS 9 gibt es jetzt eine erste Jailbreak-Version des chinesischen Teams Pangu, mit der das mobile Apple-Betriebssystem geknackt werden kann, so dass Apps installiert werden können, die nicht von Apple autorisiert wurden. Der Jailbreak für iOS 9 steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Er bietet Chancen aber auch Gefahren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 4 mit 3D Touch auf dem iPhone 6S

Tweetbot-4-3D-Touch

Tweetbot ist die App meiner Wahl für Twitter, jedenfalls auf den Apple Plattformen.

Tweetbot 4 wurde vor zwei Wochen veröffentlicht und läuft auf dem iPhone und dem iPad. Seit heute steht Version 4.0.2 bereit und bringt Unterstützung für 3D Touch auf den neuen iPhones mit.

So könnt ihr einerseits auf das App Icon drücken um einen Tweet abzufeuern oder euren Activity Stream anzuschauen. Dazu könnt ihr innerhalb der App mit Peek und Pop eine Vorschau eines Tweets, Links oder einzelner Bilder aufrufen.

Definitv eine coole Sache. Tweetbot 4 gibt’s im App Store, ist jeden Cent wert!


WP-Appbox: Tweetbot 4 for Twitter (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: 100.000 Songs bis Ende 2015 möglich

iTunes Match bietet euch die Möglichkeit, eure gesamte Musik-Mediathek in der iCloud speichern und von allen Geräten abzurufen. Songs, die ihr bei iTunes gekauft habt, stehen sowieso bereit und zudem könnt ihr auch Songs, die ihr beispielsweise von CD importiert oder aus anderen Quellen in eure iTunes Mediathek hinzugefügt habt, in der digitalen Wolke abspeichern. Bisher ist das Abspeichern von 25.000 nicht bei iTunes gekauften Songs möglich, bis Ende 2015 wird die Anzahl auf 100.000 Songs erhöht.

itunes_match

iTunes Match: 100.000 Songs bis Ende 2015

Im Juni hatte Apple Senior Vice President Eddy Cue angekündigt, dass rund um die iOS 9 Freigabe die Anzahl von 25.000 Songs auf 100.000 Songs erhöht wird. Bereits Mitte September haben wir vermeldet, dass Apple den Schalter umgelegt und die Anzahl erhöht hat. Dies ist so allerdings nicht korrekt. Lediglich bei vereinzelten Nutzern wurde das Limit zu Testzwecken erhöht. Für alle Nutzer gilt dies jedoch noch nicht.

Nun haben sich die Kollegen von Macrumors erneut an Eddy Cue gewandt und noch einmal nachgefragt. Cue bestätigte, dass Apple definitiv an der Erhöhung arbeite und diese noch vor Jahresende freigeschaltet werden soll. Auch wenn es Apple nicht pünktlich zu iOS 9 geschafft hat, das Limit zu erhöhen, finden wir es gut, dass Apple grundsätzlich an der Erhöhung arbeitet. Wir selbst haben keinen Bedarf, allerdings dürfte da draußen zahlreiche Musik-Fans über entsprechend große Musiksammlungen verfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.1 Beta 5 für Entwickler und Nutzer der Public-Beta

Apple hat gestern Abend die mittlerweile fünfte Betaversion für iOS 9.1 veröffentlicht. Die neue Version steht neben Entwicklern auch direkt Teilnehmern des öffentlichen Betaprogramms zum Download zur Verfügung. Entwickler können, sofern sie bereits eine Betaversion von iOS 9.1 verwenden, über die OTA-Funktion auf den aktuellen Build aktualisieren. Ansonsten bietet Apple im Developer-Bereich seiner Webseite einen Download an.

Teilnehmer...

Apple veröffentlicht iOS 9.1 Beta 5 für Entwickler und Nutzer der Public-Beta
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: So könnte es in iOS noch mehr leisten

Ein interessantes Konzept zeigt, wie 3D Touch weiter in iOS integriert werden könnte.

Das neue 3D Touch wird bereits von vielen Apps unterstützt. Allerdings gibt es noch viel ungenütztes Potenzial im iOS-System. Der YouTube-Channel ConceptsiPhone hat sich Gedanken darüber gemacht, wie Apple 3D Touch beispielsweise ins Control Center integrieren könnte.

3D Touch Konzept

Ein kräftiger Druck auf die Quick Toggles soll dann WLAN-Netzwerke oder Bluetooth-Geräte in der Nähe anzeigen, so dass ein schnelleres Verbinden möglich ist.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak Tool für iOS 9 – iOS 9.0.2 vom PanGu Team veröffentlicht!

Eine Meldung von heute Morgen sind wir euch noch schuldig. Völlig unangekündigt (wie inzwischen gewohnt) wurde ein Jailbreak für iOS 9 veröffentlicht!

Eine tolle Nachricht für alle Jailbreakanhänger. Das Tool stammt vom chinesischen „PanGu“ Team, die auch schon für die letzen Jailbreak Releases gesorgt haben.

PanGu iOS 9 Jailbreak

Momentan gibt es das Programm nur für Windows. Eine Mac Version wird sicherlich folgen, das dauert aber leider immer seine Zeit.. Unterstützt wird der iPod touch 5G und alle iOS 9 fähigen iPhones und iPads. Zum Download des 73 MB großen Tools geht es hier.

Bevor ihr mit dem Jailbreakvorgang beginnt solltet ihr wie immer ein Backup in iTunes oder der iCloud machen. Zudem müsst ihr euer Gerät in iTunes auf iOS 9.0.2 aktualisieren, sofern ihr auf eure jetzige iOS 9 Version direkt vom Gerät aus aktualisiert habt (OTA-Update). Habt ihr diese Punkte erledigt solltet ihr nur noch den Flugzeugmodus aktivieren und den Passcode sowie „Finde mein iPhone/iPad/iPod“ deaktivieren.

Wir haben den Jailbreak selbst noch nicht durchgeführt (iOS 9.0.2 lädt gerade noch runter), möglicherweise läuft aber mit Version 1.0 des Jailbreaktools noch nicht alles ganz perfekt ab. Mit gemachtem Backup kann euch aber nichts passieren. Wir wünschen euch viel Erfolg damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geekbench-Test: iMac 2015 bis zu 20 Prozent mehr Leistung

Am gestrigen Tag hat Apple den 21,5 Zoll Retina 4K iMac und 27 Zoll Retina 5K iMac vorgestellt. Der 27 Zoll iMac mit Retina 5K Display verfügt über Intel Core Prozessoren der sechsten Generaton (Skylake) und die neueste leistungsstarke AMD Grafik, die bis zu 3,7 Teraflops Rechenleistung liefert. Der neue 21,5-Zoll iMac mit Retina 4K Display verfügt über Intel Core Prozessoren der fünften Generation und verbesserte Intel Iris Pro Grafik.

Geekbench-Test: iMac 2015

Kaum vorgestellt, tauchen die ersten Geekbench 3 Benchmark-Tests zum neuen iMac 2015 auf. Diese zeigen, die zu erwartende Leistungssteigerung der neue iMacs. Sowohl im Single-Core als auch beim Multi-Core gibt es Verbesserungen.

imac_2015_geekbench

Die neuen Macs sind je nach Ausstattung zwischen 7 Prozent und 20 Prozent schneller als die iMacs 2014. Dabei wurden sowohl der der 27 Zoll Retina-iMac, 21,5 Zoll Retina iMac als auch der 21,5 Zoll non-Retina iMac getestet. So brachte es der iMac (21.5-inch, Late 2015)/Core i5 2.8GHz/8GB/1TB/Intel Iris Pro Graphics 6200 erreichte 3532 Punkte (Single-Core) und 11865 Punkte (Multi-Punkte).

Der iMac (Retina 5K, 27-inch, Late 2015)/Core i5 3.3GHz/8GB/2TB Fusion Drive/AMD Radeon R9 M395 im Single-Core Test auf 4214 Punkte, im Multi-Core Test sind es 13081 Punkte. Der iMac (Retina 5K, 27-inch, Late 2015)/Core i5 3.2GHz/8GB/1TB Fusion Drive/AMD Radeon R9 M390 brachte es im Single-Core Test auf 3931 Punkte und im Multi Core-Test auf 12079 Punkte.

Im Vergleich dazu brachte es der low-end 5K iMac im vergangenen auf 3329 Single-Core-Punkte und 10.632 Multi-Core-Punkte. Der High-End 5K iMac 2014 mit seinen 3,5GHz erreichte 3844 Punkte (Single Core) und 12.192 Punkte (Multi-Core).

iMac kaufen und bis zu 229 Euro sparen

Falls ihr derzeit über die Anschaffung eines iMac 2015 nachdenkt, so haben wir den passenden Tipp für euch. Mit MacTrade Gutschein erhaltet ihr 100 Euro Sofort-Rabatt sowie einen Bluetooth-Lautsprecher kostenlos (Wert 119 Euro). Hier erfahrt ihr, wie ihr den iMac Rabatt erhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oxford Collocations Dictionary: Neues Englisch-Wörterbuch zeigt Wort-Zusammenhänge an

Um die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern, bietet sich seit neuestem das Oxford Collocations Dictionary an.

Oxford Collocations Dictionary for Students of English

Beim Erlernen einer Fremdsprache ist es nämlich nicht nur von großer Wichtigkeit, einen großen Wortschatz aufzubauen, sondern auch Zusammenhänge zwischen verschiedenen Wörtern zu erkennen und zu wissen, welche Wörter zusammen verwendet werden. Vor allem zur Vorbereitung für Englisch-Tests wie dem Cambridge ESOL First Certificate und Proficiency Exam oder dem IELTS (International English Language Testing System), die oft für die Aufnahme eines Studiums oder einer beruflichen Tätigkeit im Ausland eingefordert werden, kann sich das Oxford Collocations Dictionary (App Store-Link) als große Hilfe erweisen.

In der 28,99 Euro teuren und 264 MB großen Universal-App für iPhone und iPad, die ab iOS 7.0 oder neuer heruntergeladen werden kann, finden sich gegenwärtig mehr als 250.000 Wortkombinationen sowie über 75.000 Beispiele gängiger Wortverbindungen. Über ein Antippen eines aufgeführten Wortes wird zudem ein kleines PopUp-Fenster geöffnet, das nicht nur die Definition des Begriffs aufzeigt, sondern auch die Aussprache mit männlicher oder weiblicher Stimme ausgibt sowie Idiome aufführt.

Im Oxford Collocations Dictionary gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, bestimmte Wörter als Favoriten festzulegen. Dies ist insbesondere dann praktisch, wenn man spezifische Begriffe öfters verwendet, beispielsweise bei der Anfertigung von Seminar- oder Hausarbeiten oder im beruflichen Alltag.

Oxford Collocations Dictionary erlaubt Layout-Einstellungen

In den Einstellungen der Anwendung kann der User des Wörterbuches das Layout nach eigenen Wünschen und Präferenzen anpassen. So gibt es nicht nur drei verschiedene Hintergrundfarben, sondern auch veränderbare Textgrößen für Überschriften und Texteinträge sowie Optionen, die Suchliste zu leeren und das Hervorheben von Wörtern zu unterbinden.

Sicher ist ein Preis von 28,99 Euro für ein rein englischsprachiges Wörterbuch in App-Form kein Schnäppchen – bedenkt man allerdings, dass die mit gleichen Inhalten gespickte Printversion satte 41,95 Euro (Amazon-Link) kostet und dazu mit knapp 1.000 Seiten noch um einiges unhandlicher sein dürfte, relativiert sich dieser Preis sehr schnell.

Der Artikel Oxford Collocations Dictionary: Neues Englisch-Wörterbuch zeigt Wort-Zusammenhänge an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyCards Pro

MyCards ist die Anwendung, können Sie immer mit Ihnen, auf Ihrem Gerät, Dokumente, Zahlungskarten, Kundenkarten, SIM-Karten, Visitenkarten und persönliche Karten.Erstellen Sie Ihre eigenen digitalen Brieftasche, die Speicherung und Beratungs schnell Ihre Karten.USABILITY:MyCards ist einfach, intuitiv und schön zu sehen, ein klares Design iOS 7 Stil.Zu jeder Zeit können Sie löschen oder Benutzer und Karten mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo bleiben die Nintendo-Apps?

Apple, News, Österreich Nintendo, Mac, News, Krise

Eigentlich hat es geheißen, dass Nintendo noch in diesem Jahr ein umfangreiches iOS-Game-Angebot auf den Markt bringen wird, um hier noch einmal den Gaming-Markt aufzumischen. Bis jetzt ist aber von einem iOS oder generell von einem Smartphone-Game überhaupt nicht die Rede, weshalb es auch schwer vorstellbar ist, dass in diesem Jahr noch ein Spiel aus der Schmiede von Nintendo auf unsere iPhones oder iPads kommen wird.

Viele warten schon darauf
Sollte sich Nintendo einmal dazu entscheiden nur einen einzigen Spieleklassiker wie Zelda oder auch Super Mario auf ein iOS-Gerät zu bringen, könnte das Unternehmen Millionen Downloads und sicherlich einen enormen Umsatz generieren. Viele wären sicherlich sogar bereit, für das Spiel zwischen 10 und 20 Euro zu bezahlen, wenn es von Nintendo gut umgesetzt worden wäre. Dies würde auf jeden Fall einen ansehnlichen Umsatz bedeuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Mouse 2: Video zeigt Review

Mit der Vorstellung des neuen iMac am gestrigen Tag, hat Apple auch neues Zubehör bereit gestellt. Zum Magic Keyboard und Magic Trackpad 2 gesellt sich die Magic Mouse 2. Kaum vorgestellt, tauchen bereits die ersten Reviews auf. Die neue Magic Mouse 2 liegt übrigens beim Neukauf eines iMac dem Gerät bei.

magic_mouse2

Review: Magic Mouse 2

YouTuber DetroitBORG hat sich zum Verkaufsstart die Magic Mouse 2 geschnappt und diese genauer unter die Lupe genommen. Dabei ist unter anderem das eingebundene Video entstanden. Apple liefert die Magic Mouse 2 in einer neuen Verpackung. Die neue Verpackung ähnelt ein Stück weit der iPhone Verpackung. Die Vorderseite ziert der Produktname sowie ein Produktfoto.

Die größten Unterschiede zwischen der Magic Mouse 1 und Magic Mouse 2 liegen sicherlich im integrierten Akku sowie dem Lightning-Anschluss. Dass passende Kabel liegt bei. Das erste Verbindung zwischen Mac und Magic Mouse 2 kann vereinfacht per Lightning-Kabel erfolgen. Eine Ladedauer von 2 Minuten reicht für eine Akkulaufzeit von 9 Stunden. Eine vollständige Ladung benötigt 2 Stunden anschließend könnt ihr die Maus rund einen Monat nutzen.

Habt ihr rund 5 Minuten Zeit? Dann guckt euch das eingebundene Video an. Die Magic Mouse 2 wird gut beschrieben und auch der Vergleich zur ersten Generation fehlt nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App in El Capitan: Sechs Funktionen im Detail

Die Foto-App in OS X bietet viele nützliche Funktionen – und wir stellen Euch jetzt sechs davon vor.

Wusstet Ihr, dass Ihr den Ort ansehen könnt, wo ein Bild aufgenommen wurde? Oder, dass Ihr gelöschte Fotos wiederherstellen könnt? Diese sechs Features der Foto-App solltet Ihr kennen:

iCloud Fotos

Foto-Standorte ansehen

Wenn ein Foto GPS-Daten gespeichert hat, wird über einer Gruppe von Bildern der Ort angezeigt. Klickt Ihr auf diesen, öffnet sich eine Karte, auf der die Bilder dort angezeigt werden, wo sie aufgenommen wurden.

Bildbearbeitungs-Werkzeuge

Neben den einfachen Werkzeugen, wie Drehen, Filtern oder Schneiden, gibt es noch weitere. Diese werden eingeblendet, wenn Ihr auf den kleinen Pfeil klickt, der erscheint, wenn Ihr mit der Maus über eines der Werkzeuge fahrt. Einmal ausgeklappt, können über den blauen „Add“-Button bestimmte Funktionen ein- und ausgeblendet werden.

Fotos privat teilen

Über iCloud könnt Ihr ganz einfach Fotos teilen, die nur bestimmte Leute erhalten sollen. Dazu wählt Ihr die gewünschten Bilder aus, klickt auf den Teilen-Button, wählt iCloud Photo Sharing, kreiert ein neues Album (oder wählt ein bestehendes). Jetzt könnt Ihr Freunde oder Familienmitglieder dazu einladen, Eure Bilder anzusehen. Sie werden auch immer benachrichtigt, wenn Ihr neue Fotos in dieses hochladet.

Foto-Slideshow direkt starten

Ihr wollt Eure Fotos nur schnell mal in einer Slideshow durchsehen, aber nicht gleich ein komplettes Werk erschaffen müssen? Bewegt den Mauszeiger auf die Gruppe von Fotos, die Ihr ansehen wollt, und dann weiter in die rechte obere Ecke. Dort sollte sich nun ein Play-Button zum Abspielen der Slideshow befinden.

Gelöschte Fotos wiederherstellen

Habt Ihr versehentlich ein wichtiges Bild gelöscht? Kein Problem. Unter El Capitan findet Ihr in der Foto-App im Menü links den Punkt „Zuletzt gelöscht“. Dort feiert Ihr ein Wiedersehen mit den Fotos, die gelöscht wurden. Sie dürfen aber höchstens 30 bis 40 Tage alt sein, danach verschwinden sie endgültig aus der Cloud. Zuvor könnt Ihr sie mit dem „Wiederherstellen“-Button vor dem digitalen Nirwana retten.

Gesichter erkennen

Die Fotos-App erkennt auch Gesichter. So lassen sich Fotos bestimmter Personen einfach finden. Im Album-Tab befindet sich ein eigenes Fotoalbum mit dem Namen „Faces“. Öffnet Ihr dieses, präsentiert Euch die App alles, was für sie nach Gesichtern aussieht. Mit wenigen Klicks ordnet Ihr die Fotos, und könnt sie zu Personen zuweisen.

(via Peachpit)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

@AppleMusicHelp: Apple startet neuen Twitter-Kanal

Apple erweitert abermals seine soziale Präsenz. Am heutigen Tag hat Apple einen neuen Twitter-Kanal namens @AppleMusicHelp gestartet. Dieser soll dabei helfen, Kunden-Fragen rund um Apple Music zu beantworten. In der Zeit von Montags bis Sonntags (06:00 bis 20:00 Uhr PDT) könnt ihr eure Fragen an @AppleMusicHelp schicken. Apple verspricht diese dann entsprechend individuell zu beantworten.

applemusichelp

@AppleMusicHelp gestartet

In den letzten Wochen und Monaten hat Apple die Präsenz in sozialen Netzwerken erweitert und dabei verschiedene neue Twitter-Kanäle gestartet. Neu hinzugekommen ist ein Kanal, der sich rund um Apple Music kümmert und Fragen von Anwendern beantwortet. In den ersten Stunden, nachdem der Kanal online gegangen ist, wird dieser auch schon rege genutzt.

In den letzten Jahre hat Apple die sozialen Kanäle eher stiefmütterlich behandelt. Dies versucht der Hersteller nun wett zu machen. Nachdem verschiedene Experten von soziale Medien engagiert wurden, eröffnete erst kürzlich den Twitter-Kanal @AppStoreGames. Auch auf SnapChat oder Tumblr hat Apple eigene Kanäle eröffnet.

Wir finden es gut, dass sich Apple intensiver mit den sozialen Netzen beschäftigt und neue Kanäle eröffnet. Schlussendlich bietet der Hersteller damit einen verbesserten Support und beantwortet Kundenanfragen schneller und direkter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderkauf: Individuelle Supermarkt-Angebote direkt aufs iPhone bekommen

Shopping-Apps wie KaufDa oder Tiendo erfreuen sich großer Beliebtheit. Die iPhone-App Wunderkauf geht noch einen Schritt weiter.

Wunderkauf 1 Wunderkauf 2 Wunderkauf 3 Wunderkauf 4

Wunderkauf (App Store-Link) ist schon seit einiger Zeit im deutschen App Store zu finden, wurde von uns aber bisher nicht artikeltechnisch bedacht. Gegenwärtig ist die Anwendung jedoch in der Liste „Die besten neuen Apps“ zu finden, so dass wir den Download der nur etwa 12 MB großen App gewagt haben. Wunderkauf benötigt zur Installation auf iPhone oder iPod Touch iOS 7.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Laut Aussagen der Entwickler von checkitmobile bringt Wunderkauf „genau die Angebote, die sich wirklich interessieren“ auf das iPhone. Wühlt man sich sonst durch endlose Prospekte der Supermärkte und Discounter, bekommt man mit der kleinen Shopping-App personalisierte Angebote in übersichtlicher Form präsentiert.

Um dieses allerdings möglich zu machen, ist vor der ersten Nutzung von Wunderkauf einiges an Arbeit notwendig: In einem minutenlangen Prozedere teilt man der App mit, in welchen Supermärkten, Discountern, Drogerien und anderen Geschäften man für gewöhnlich bzw. bevorzugt einkauft, und hat dann eine Vielzahl von ebenso bevorzugten Produkten und Marken auszuwählen. Putzmittel und Babynahrung, oder doch eher Konserven und Gesichtscreme?

Apple Watch-Integration im neuesten Update von Wunderkauf

Wunderkauf merkt sich all die Eingaben des Nutzers und stellt basierend auf diesem Profil sogenannte Wunder zusammen – Produkte, die in dieser Woche günstiger im Handel zu haben sind – und zeigt gleichzeitig auch auf, wie viel Geld man beim Einkauf dieser Artikel insgesamt sparen würde. Ein Antippen der reduzierten Waren offenbart zudem eine Liste anderer Supermärkte oder Discounter, die das Produkt in letzter Zeit vergünstigt angeboten haben.

Damit die App nach und nach noch passendere Angebote finden kann, lassen sich die aufgeführten Produkte mit einem Herz oder einem X bewerten. Zudem gibt es interessante Informationen zu jedem Produkt, inklusive Bewertungen anderer Nutzer, Produktrückrufe, Rezensionen von Stiftung Warentest oder Mogelpackungs-Hinweise.

Wunderkauf Apple Watch

Seit dem letzten Update, das vor wenigen Tagen im deutschen App Store erschienen ist, ist Wunderkauf auch komplett mit iOS 9 kompatibel. Im Zuge dessen haben die Entwickler ihrer Anwendung gleich eine Apple Watch-Anbindung spendiert, mit der sich die Angebote auch direkt am Handgelenk anzeigen lassen. Sicher sollte man sich vor der ersten Nutzung fragen, ob man einer x-beliebigen Shopping-App die entsprechenden Informationen zum Einkaufsverhalten anvertraut – ungemein praktisch und zudem übersichtlich aufgebaut ist Wunderkauf allerdings in jedem Fall.

Der Artikel Wunderkauf: Individuelle Supermarkt-Angebote direkt aufs iPhone bekommen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PanGu Jailbreak für iOS 9 veröffentlicht

Schon eine Zeit lang ist iOS 9 draußen und Apple hat sogar schon zwei Updates dafür nachgeschoben. Jetzt haben sich die PanGu-Entwickler dazu entschlossen, ihren Jailbreak für das derzeit aktuelle mobile Betriebssystem aus dem Hause Apple zu veröffentlichen.

Auf der Webseite von PanGu lässt sich der Jailbreak kostenlos herunterladen. Allerdings ist der benötigte Installer derzeit nur für Windows verfügbar. Es müssen 73 MB heruntergeladen werden. Die Entwickler empfehlen dringend, vor der Installation des Jailbreaks ein Backup des Geräts anzufertigen. Unterstützt wird iOS 9.0 bis 9.0.2.

Es handelt sich um den ersten öffentlichen, untethered Jailbreak für iOS 9 und damit auch um den ersten für iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus. PanGu für iOS 9 funktioniert mit allen Geräten (inkl. iPod touch und iPad), auf denen iOS 9 installiert werden kann. Auf der Webseite geben die Entwickler an, dass es zu einigen Unregelmäßigkeiten bei der Installation kommen kann. Das läge in den meisten Fällen daran, dass man sein Gerät Over The Air aktualisiert hat – wenn es zu oft Probleme bei der Installation gibt, soll man einfach via iTunes das Gerät mit einer aktuellen iOS-Version wiederherstellen und den Vorgang noch einmal versuchen. Nicht neu ist indes, dass die Entwickler dringend empfehlen, „Mein iPhone finden“ und die Codesperre zu deaktivieren.

Mit dem Jailbreak ist es möglich, Tweaks und Apps auf ein iOS-Gerät zu bringen, die man ansonsten nicht hätte. Andererseits ist der Jailbreak nicht unbedingt für Otto Normal zu empfehlen, da der gesamte Schutzmechanismus des Geräts ausgehebelt wird, was potenziell Tür und Tor für Schadsoftware öffnet. In der Vergangenheit gab es vereinzelt Sicherheitsprobleme, die nur iPhones mit Jailbreak betrafen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Systemdienst 'Allgemein' kann Daten saugen

iOS 9

Mehrere Nutzer berichten über einen erhöhten Mobilfunk-Datenverbrauch mit iOS 9: Der Systemdienst "Allgemein" lädt in diesen Fällen mitunter Daten im GByte-Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Ein Jahr Endomondo kostenlos und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Die erstklassigen Adventures „Harveys neue Augen“ und „Edna bricht aus“ können heute zum Sparpreis geladen werden:

Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1099)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)

Der Platformer wird morgen ein großes Update mit neuen Inhalten erhalten:

Cally Cally's Caves 3
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 64 MB)

In incurve – sector 2 versucht Ihr, den Ball möglichst weit durch die Level zu bringen. Aktuell läuft der Beta-Test:

incurve incurve
(1)
0,99 € (universal, 55 MB)


Direktlink

Das neue Star-Wars-Spiel ist in den ersten Stores erschienen. Hierzulande kann es noch etwas dauern, bis das Game zu haben ist:


Direktlink

Der Telekom-Mega-Deal dieser Woche besteht aus einem Jahr Endomondo-Mitgliedschaft im Wert von 29,99 Euro:

Zum Telekom Mega-Deal

Telekom Mega Deal Endomodo

iTopnews-App des Tages

In Leave Me Alone schwingt Ihr Euch auf ein Skateboard und vermöbelt Dämonen:

Leave Me Alone Leave Me Alone
(1)
2,99 € (universal, 289 MB)

Neue Apps

Wischt über den Bildschirm, tötet Monster und kauft Upgrades:

Hyper Swiper Hyper Swiper
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 48 MB)

Verwandelt Eure Burst-Fotos in GIF-Aufnahmen, speichert einzelne Bilder aus Foto-Serien und mehr:

Burst 2 Photos, Video, Animated Gif, Collage and Slideshow Burst 2 Photos, Video, Animated Gif, Collage and Slideshow
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 29 MB)

Erkundet die hübsch gestaltete Welt, verfolgt die gut vertonte Story und entdeckt Geheimnisse:

Dust: An Elysian Tail
(8)
5,99 € (universal, 606 MB)

Das Kartenspiel mit den beliebten Disney-Enten ist seit heute weltweit verfügbar:

The Duckforce Rises The Duckforce Rises
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 174 MB)

Updates

Seht Eure Fernsehsendungen nun auch über Bild-in-Bild unter iOS 9 an:

Das beliebte Spiel unterstützt als eines der ersten 3D Touch und erhält Verbesserungen:

BADLAND BADLAND
(1)
3,99 € (universal, 163 MB)

Wenn jemandem Eure Fotos gefallen, erhaltet Ihr nun auch Push-Benachrichtigungen:

STEP - Simple Photo Editor STEP - Simple Photo Editor
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 16 MB)

Über den Browser könnt Ihr nun auch die iPhone-Kamera und das Mikrofon nutzen:

Puffin Browser Pro Puffin Browser Pro
(2)
3,99 € (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeldust

ABENTEUER. ALLÜBERALL! Erkunde endlose zauberhafte Welten und kämpfe zusammen mit Millionen von Freunden gegen furchterregende Kreaturen. Lass deiner Fantasie freien Lauf, wenn du wunderschöne Gebäude errichtest.SEI MUTIG. SEI EIN HELD. Spiele als der skurrile Baumeister, der furchtlose Kämpfer, die kluge Kundschafterin oder die geheimnisvolle Zauberin und werde die Legende, die dein Schicksal dir vorherbestimmt hat. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsere App des Tages hat eine glatte 5 Sterne-Bewertung und gilt als beste Fotobearbeitungs-App

Enlight IconDas ist mal wieder ein ganz besonderes Angebot: Die mit fünf Sternen hervorragend bewertete und von Apple empfohlene Fotobearbeitungs-App Enlight gibt es gerade kostenlos. Vielleicht wird das die nächste App der Woche? Könnte sein, aber zur Sicherheit empfehle ich den sofortigen Download, denn die App ist zum ersten Mal kostenlos und wer weiß, wie lange?

Mit Enlight erzeugst Du umwerfende Bilder direkt auf Deinem iPhone.

Enlight bietet:

Bildoptimierung
• Präzise Steuerung von Helligkeit, Farbe, Kontrast und Details
• Erstellen von eigenen Vorgaben
• Integrierte Maskierung in jedem Tool für geniale Überblenden-Effekte

Analog- & Duo-Filter
• Erweckeden Stil der klassischen Kameras wieder zum Leben
• Bring Farbe ins Spiel mit doppelfarbigen Verläufen
• Füge Lichteinfall und eigene Vignetten für einen Retro-Look hinzu

Schwarz-Weiß Fotografie
• Entdecke die Magie monochromatischer Fotos mit aus der Dunkelkammer inspirierten Techniken
• Einzigartige Vorgaben für die perfekte Umwandlung in Schwarz-Weiß-Fotos
• Füge künstlerische Noten mit Intensität, Körnung und Blendeffekten ein

Der Traum eines jeden Künstlers
• Verwandle Deine Fotos in wahre Meisterwerke
• Erzeuge atemberaubende Maleffekte
• Wandle Fotos in Street Art um

Dekoration Deiner Fotos
• Decals & Spezialeffekte machen aus Deinem Foto eine einzigartige Komposition
• Füge Texte, Rahmen und vieles mehr hinzu!

Fotoüberblendung
• Überblende zwei Fotos, um einen Doppelbelichtungseffekt zu erzeugen
• Erstelle Fotomontagen für beeindruckend surrealistische Ergebnisse
• Verschmelze zwei Fotos in zahlreichen Überblenden-Modi miteinander

Intelligente Fotokorrektur
• Rette verlorene Details mit nur einem Fingerstreichen
• Elegantes Tool zur Rauschminderung
• Klonen/Heilen Tool ermöglicht das Retuschieren von unerwünschten Details

Power Tools
• Lineare, gespiegelte und radiale Optionen zur Fokusänderung
• Mehrkanal-Kurven für ultimative Steuerung der Farbtöne
• Universelle Maskierung für präzise Steuerung über jeden Effekt

Zuschnitt-Optionen
• Spiegeln, Drehen und Begradigen von schrägen Fotos
• Perspektive: verschiebe die Perspektive deines Fotos, als sei es aus einem anderen Winkel aufgenommen

Fit für soziale Netze
• Bereite Deine Fotos perfekt auf Instagram vor!
• Erstelle lustige Memes zum Teilen mit deinen Freunden
• Teile mehrere Fotos gleichzeitig

Innovativer Workflow
• Mit der Bearbeitung noch nicht fertig? Sichere automatisch deine Session und fahre später fort
• Auswahl der Exportqualität (JPEG, PNG oder TIFF)
• Echtzeitbearbeitung mit 16 Megapixeln ab iPhone 5 und iPad 3/iPad mini 2 und neuer
• Animiere deine Bearbeitungen, um den Verlauf deiner Änderungen darzustellen

Enlight bietet in der Bedienung viele Funktionen, die ich mir von anderen Bildbearbeitungs-Apps gewünscht hätte. Das beginnt schon mit der Fotoauswahl, geht über die gute Steuerung bei der Bearbeitung und eine sehr gute Hilfe, die in deutscher Sprache den Nutzer an die Hand nimmt.

Enlight läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.1 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und belegt 98,3 MB Speicherplatz. Normalpreis: 5,99 Euro.

Enlight bietet alles, was Du zum Bearbeiten von Fotos auf dem iPhone oder iPad brauchst. Die App bietet ein Bedienkonzept, mit dem auch Anfänger in der Bildbearbeitung zurechtkommen.

Enlight bietet alles, was Du zum Bearbeiten von Fotos auf dem iPhone oder iPad brauchst. Die App bietet ein Bedienkonzept, mit dem auch Anfänger in der Bildbearbeitung zurechtkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Forté von Twelve South startet offiziell

forte-1Der am Montag auf ifun.de vorab besprochene Apple Watch-Ständer Forté des Zubehör-Anbieters Twelve South wurde heute offiziell vorgestellt und ist jetzt weltweit verfügbar. Während Apple den Filial-Vertrieb exklusiv übernommen hat und Forté in Kürze wohl auch in seinen hiesigen Stores anbieten wird, bietet Twelve South die Online-Bestellung der Luxus-Halterung an. Preiswert ist die Material-Kombination aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia Substrate erhält Update auf iOS 9

Cydia-Gründer Saurik hat vor Kurzem ein Update für „Cydia Substrate“ nachgeschoben. Die Aktualisierung trägt die Versionsnummer 0.9.6 und enthält in den Release-Notes folgenden Satz:

Cydia Substrate 0.9.6000 has made massive internal changes to be compatible with the latest jailbreak for iOS 9 from Pangu.

Dieses Update ist nicht ganz unwichtig, denn viele Tweaks sind auf Cydia Substrate aufgebaut. Konkret bedeutet dies, dass mit dem Update nun eigentlich die meisten Tweaks auf iOS 9 laufen müssten. Das scheint jedoch momentan noch nicht immer der Fall zu sein, in vielen Foren beschweren sich die Nutzer auch nach dem Update über Kompatibilitätsprobleme mit iOS 9.

Wie bereits heute Nachmittag erwähnt, dürften die Entwickler vom plötzlichen Release genauso überrascht worden sein wie die normalen Nutzer. Deshalb dürften in den nächsten Tagen und Wochen viele Updates erscheinen, die eventuelle Kompatibilitätsprobleme mit iOS 9 beheben. Dass Saurik so zeitnah ein Update für seine Substrate-Plattform bereitstellen konnte, ist jedoch sicherlich kein Zufall, er dürfte von einem heutigen Release des iOS 9.0 – 9.0.2 Jailbreaks gewusst haben. Wer den Jailbreak mit dem neuen Pangu-Tool durchführt, erhält übrigens automatisch die neuste Version von Cydia Substrate und muss kein Update durchführen.

Eine Liste mit bereits getesteten, kompatiblen Tweaks findet ihr in diesem Artikel von heute Mittag, welche fortlaufend aktualisiert wird. Wie sieht es bei euch aus? Läuft der Jailbreak? Habt ihr weitere kompatible Tweaks gefunden?

The post Cydia Substrate erhält Update auf iOS 9 appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zu Apples Magic-Zubehör

Mit dem neuen Magic-Zubehör in Form von Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 sorgt Apple für Diskussionen . Insbesondere Apples Antwort auf einen leeren Akku bei der Magic Mouse 2 - Maus umdrehen und Ladekabel in die Unterseite stecken - stößt aufgrund der Nutzungsunterbrechung und mangelhaften Eleganz auf Kritik. Die vielen anderen Fragen zu den neuen Eingabegeräten treten dadurc...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Mega-Deal: 1 Jahr Endomodo kostenlos, 200 Euro Wechsel-Bonus

In regelmäßigen Abständen machen wir euch auf den Mega-Deal aufmerksam, den die Telekom vor einigen Monaten für ihre Kunden gestartet hat. Woche für Wochen schenkt die Telekom ihren Kunden eine kleine Aufmerksamkeit. Keine schlechte Sache. Es ist zwar nicht wöchentlich ein riesiges Geschenk dabei, aber die ein oder andere Gratis-Aktion haben wir in den letzten Wochen mitbekommen. Zusätzlich möchten wir euch auf die aktuelle Telekom-Aktion aufmerksam machen, bei der Neukunden (Wechsler) einen 200 Euro Willkommensbonus erhalten.

Telekom Mega-Deal: 1 Jahr Endomodo kostenlos

telekom141015

In dieser Woche wird es sportlich genauer genauer gesagt geht es um die Premium-Funktionen der Endemodo-App. Diese schenkt euch die Telekom im Wert von 29,99 Euro. Auf der Mega-Deal-Webseite heißt es

Holen Sie sich Ihren persönlichen Trainer und analysieren Sie Ihre Leistung! Egal ob Laufen, Radfahren oder Wandern – der Sport-Tracker passt sich Ihrem Sport ideal an. Über Kopfhörer werden schon während des Trainings Daten wie Zeit, Distanz oder Geschwindigkeit durchgegeben. Nach dem Training erfasst die App Ihre Leistung und analysiert diese ausführlich. Die Telekom schenkt Ihnen exklusiv die Premium-Funktion der App für ein Jahr im Wert von 29,99 €:

200 Euro Willkommensbonus für Wechsler

telekom121015

Thematisch passend möchten wir euch auf die aktuelle Telekom-Aktion aufmerksam machen, bei der Kunden, die von einem anderen Anbieter (z.B. o2 oder Vodafone) zur Telekom wechseln, einen Willkommensbonus von 200 Euro erhalten. Dieser Betrag wird auf einer der nächsten Telekom-Rechnungen gutgeschrieben. Zusätzlich erhalten Online-Besteller 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr. Natürlich werden auch das iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit Vertrag von der Aktion abgedeckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerung: Amazon Connected Health-Aktion läuft noch bis morgen

Amazon hat die beliebte Aktion „Connected Health“ mit Sonderangeboten wieder aufgelegt.

Nur noch bis morgen spart Ihr 20 Prozent auf smarte Health-Produkte:

zum Connected Health Shop bei Amazon

Withings smarte Waage Bild

Sucht Ihr nach einem Fitnesstracker-Armband, einer smarten Waage (zum Beispiel von Withings) oder einem Pulsmesser? Amazon bietet viele dieser Health-Produkte, die sich allesamt mit dem iPhone nutzen lassen, aktuell reduziert an.

Um den Rabatt einzulösen, geht Ihr so vor:

  • Legt das gewünschte Produkt aus dem Connected Health Shop in den Einkaufswagen
  • Geht zur Kasse und gebt dort den Gutscheincode „CONNECT“ ein (gilt nur einmal pro Kunde)
  • so spart Ihr 20 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Premiere Elements 14; Update für Web-Entwicklungsumgebung Coda

Rabatt auf Premiere Elements 14 - bei Amazon ist die neue Videobearbeitungssoftware momentan für 62 statt 98,77 Euro erhältlich (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstzensur: Apple blockiert neue Nachrichten-App Apple News in China

Im Rahmen einer Art Selbstzensur blockiert Apple in China den Zugang zu seiner in iOS 9 eingeführten Nachrichten-App Apple News. Zwar wird die App generell weltweit nur in ausgewählten Märkten angeboten, in China hat Apple zusätzlich aber auch eine Zugriffssperre eingebaut. Selbst Nutzer mit entsprechenden iTunes-Accounts aus Ländern wie USA oder Großbritannien können bei einem Aufenthalt in China den Dienst daher nicht verwenden.

Sogar bei der Nutzung eines VPN, mit dem man gesperrten...

Selbstzensur: Apple blockiert neue Nachrichten-App Apple News in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kann man den Akku der Apple Watch auch selbst wechseln?

Apple Watch

Die Frage, ob man den Akku der Apple Watch auch selbst tauschen kann, wird von vielen Nutzern gefragt, um abzuschätzen, ob man die Uhr bei einer schlechten Akkuleistung auch selbst zu reparieren. Grundsätzlich können wir sagen, dass man die Uhr sicherlich selbst reparieren kann und es eine detaillierte Anleitung dazu gibt. Es muss aber dabei sehr vorsichtig vorgegangen werden, das das Display der Apple Watch komplett angehoben und ausgebaut werden muss. Auch ein Heißluftföhn ist zur Reparatur notwendig, den sicherlich nicht jeder zu Hause hat.

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 09.13.35

Prinzipiell lässt sich feststellen, dass die Uhr durch einen technisch begabten Besitzer repariert werden kann, aber ein Laie sollte sich nicht an der Uhr versuchen, da die Garantie bei der Öffnung so oder so verloren geht und der Zusammenbau auch wieder einige Tücken aufweist. Wir würden in diesem Fall wirklich Apple Care für die Apple Watch empfehlen, da hier ein Austausch deutlich billiger ist und man bei einer sehr schlechten Akkuleistung auch noch einen Gratisaustausch bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: Upload-Limit soll noch in diesem Jahr auf 100.000 Songs erhöht werden

itunes-match-headerWer keine Lust auf Streamingdienste hat, sondern auf eine gut gepflegte private Musikbibliothek setzt, bekommt von Apple mit iTunes Match die Möglichkeit, all seine Songs in der Cloud zu speichern, um diese dann überall zur Verfügung zu haben. Noch in diesem Jahr soll sich die maximale Anzahl der eigenen, auf Apples Servern gespeicherten Songs definitiv […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Justizministerium zufrieden mit Apples kartellrechtlichen Reformen

Apple

Wegen Preisabsprachen beim E-Book-Verkauf musste Apple einen Kartellprüfer ins Haus lassen. Dessen Aufgabe ist erfüllt, erklärte das US-Justizministerium, auch wenn der iPhone-Hersteller keine "kooperative Zusammenarbeit" gepflegt habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit Apple Music? Neuer Twitter-Account von Apple hilft

Apple hat einen Twitter-Account angelegt, der sich um Probleme mit Apple Music kümmert.


Unter @AppleMusicHelp werdet Ihr geholfen. Heute morgen ging die Adresse online. 69 Tweets hat Apple bereits gepostet, 1.429 Follower lesen schon mit. Und es werden minütlich mehr. Zu den gestellten Fragen gehören beispielsweise „Wie sehe ich in Apple Music die aktuellen Charts?“ oder „Wie kann ich verhindern, dass Apple Music in einer Playlist automatisch zum nächsten Song springt?“.

Apple Music / Twitter

Mit der Neuerung reagiert Apple offenbar auf das Ende des dreimonatigen Probeabos für die ersten Nutzer. Der Bedarf zur Kundenpflege steigt also, und hier ist Twitter sicher ein guter Kanal.

Limit steigt auf 100.000 Songs

Inhaltlich gibt es auch Neues zu Apple Music. Bis Ende des Jahres will Apple das Speicherlimit für eigene Songs von 25.000 auf 100.000 Titel anheben. Vice President Eddy Cue hatte dieses Update bereits im Juni für iOS 9 angekündigt. Wie er nun gegenüber MacRumors erklärte, soll es spätestens Ende 2015 so weit sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Visa erwartet Schub für kontaktloses Bezahlen

Mobiles Bezahlen

Mobile Payment gilt als Technik mit viel Zukunft und wenig Gegenwart: Kreditkartenanbieter Visa ist dennoch überzeugt, dass bis 2020 alle Kassen in Europa für kontaktloses Bezahlen ausgerüstet sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.10.15

Dienstprogramme Entwickler-Tools Fotografie Bildung Soziale Netze Musik Wirtschaft Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbedingt laden: 5 Sterne Foto-App „Enlight“ erstmals gratis

Enlight wird aktuell kostenlos zum Download angeboten. Bitte zuschlagen.

Enlight Banner

Update am 15. Oktober: Das ging schnell. Die Gratis-Aktion ist vorüber. Wir hoffen, ihr habt gestern schon alle zugeschlagen. Bei solchen Angeboten heißt es immer schnell sein. Wer die Push-Nachrichten von appgefahren aktiviert hat, verpasst sicher keine solcher Aktionen.

Eine der besten Foto-Apps wird gerade kostenlos im App Store angeboten. Enlight (App Store-Link) ist eine mit fünf Sternen bewertete Applikation zur Foto-Bearbeitung, die auf iPhone und iPad verfügbar ist. Der Download ist 98,3 MB groß und ist ein heißer Kandidat für die kommende Gratis-App der Woche.

Die komplett in deutscher Sprache lokalisierte Foto-App vereint zahlreiche Funktionen in einer App. Mit zahlreichen Bearbeitungs-Möglichkeiten, so unter anderem zur Bildoptimierung mit Helligkeit, Kontrast und Sättigung, Farbkanälen, eigenen Vorgaben, Masken-Tools, Analog- und Duo-Filter mit Lichtlecks und frei wählbarer Intensität, einer linearen und radialen TiltShift-Option, und Schwarz-Weiß-Fotografie samt Körnung, Intensität und Blendeffekten gibt Enlight für die Bildbearbeitung so einiges her.

Enlight ipad

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann Rahmen, Texte, Decals und Memes ins Bild einfügen oder ansehnliche Zeichen- oder Gemäldefilter auf das Foto anwenden. In einer „Urban“-Kategorie gibt es sogar abgefahrene, Graffiti-ähnliche Effekte, die für kunterbunte Ergebnisse sorgen. Aber auch Profi-Anwender kommen nicht zu kurz: Mittels eines Foto-Mischers können mehrere Fotos übereinander gelegt und damit surreale Effekte erzielt werden – ganz wie bei einer Mehrfachbelichtung mit einer Kamera. Mehrkanalkurven, das Aufblasen, Schrumpfen und Umformen von Objekten, universelle Masken, perspektivische Anpassungen und eine Rauschreduzierung runden das Gesamtpaket ab.

Auch wenn ihr schon mehrere Foto-Apps installiert habt, solltet ihr euch den kostenlosen Download von Enlight nicht entgehen lassen. Es handelt sich um eine Premium-App ohne In-App-Käufe. Bei über 900 Bewertungen gibt es volle fünf Sterne für die sonst bis zu 5,99 Euro teure App. Pflichtdownload!

Der Artikel Unbedingt laden: 5 Sterne Foto-App „Enlight“ erstmals gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Neue Video-Screensaver hinzugefügt

Apple TV 4: Neue Video-Screensaver hinzugefügt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem der Apple TV 4 bereits einen San Francisco Theme-Video-Screensaver, einen New York Screensaver und einen mit einem Mountain-View aus Hawaii besitzt, spendierten die Apple-Macher der neuen Set-Top-Box nun ein […]

Der Beitrag Apple TV 4: Neue Video-Screensaver hinzugefügt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Pro 14: Eine Lizenz kaufen, zwei Lizenzen erhalten

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ihre Herbst-Sonderaktion neu aufgelegt. Wer bis zum 18. Dezember 2015 eine Vollversion von FileMaker Pro 14 oder FileMaker Pro 14 Advanced im Online-Shop des Unternehmens erwirbt, erhält eine zweite Lizenz der gleichen Software kostenfrei dazu.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight

„… der Traum eines jeden iPhoneografen. Die App trifft genau die Nahtstelle zwischen traditionellen, aus Photoshop bekannten Steuerungen und kunstvollen Filtern und Effekten.“ – Karissa Bell, Mashable.Enlight ist ab sofort eine Universal-App! Einmal kaufen, auf iPhone und iPad nutzen.Mit Enlight erzeugen Sie wahrlich umwerfende Bilder direkt auf Ihrem iPhone. Enlight wird mit seinen genialen Funktionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue 4K iMacs vergünstigt + erstes Unboxing der Magic Mouse 2

Über einen Gutschein können die gestern auf den Markt geworfenen Macs gute 100 Euro günstiger erworben werden. Dazu legt der Händler MacTrade, der Herr dieser Aktion ist, noch den Bluetooth-Lautsprecher JBL Flip 3 gratis mit obendrauf. Wer also Interesse hat, kann sich auf dieser Seite das Modell ausgucken und dann den Gutscheincode PROMOTION2015-JBL100 im Warenkorb ergänzen. Der Code gilt nur solange der Vorrat reicht und übrigens auch auf alle anderen Macs (außer Mac Mini).

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 17.25.06

Erstes Zubehör im Unboxing.

Apple hat parallel zu den neuen iMacs auch überarbeitetes Zubehör präsentiert, das erstmals auch via Lightning-Kabel aufgeladen werden kann. Inzwischen haben sich die ersten Kunden immerhin die Magic Mouse 2 zugelegt und mitsamt Unboxing-Video auf Youtube publik gemacht. Noch jedoch warten wir auf Impressionen zum Trackpad und Keybord.

Gekauft werden kann die Maus hier.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Amazon Blitzangebote: AirPlay-Receiver, iPhone 6S Hüllen, Lightning-Kabel, ext. Akkus und mehr

Wir blicken am heutigen Mittwoch nachmittag auf die aktuellen Amazon Blitzangebote der Woche. Amazon hat sich bei dem nass, kalten Wetter ein paar heiße Angebote rausgesucht und stellt diese in den Mittelpunkt. Dabei bedient sich Amazon bei nahezu allen Produktkategorien, so z.B. bei Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Freizeit, Kinder und vielen mehr.

amazon141015

Den ganzen Tag über könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:30 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

14:00 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Bearbeitungs-Erweiterungen für die Fotos-App

Gemeinsam mit OS X El Capitan hat Apple auch die neue Version 1.1 seines iPhoto-Nachfolgers unter dem schlichten Namen "Fotos" veröffentlicht. Neben diversen Verbesserungen und der Nachreichung von vermissten Funktionenwie dem Geotagging, der Batch-Bearbeitung von Informationen zu mehreren Bildern, intelligenten Alben oder auch einer flexibleren Alben-Sortierung, sind es vor allem die sogenannten "Bearbeitungs-Erweiterungen", denen eine erhöhte Aufmerksamkeit zuteil wird. Hierüber können Werkzeuge aus im Mac AppStore erhältlichen, grundsätzlich auch eigenständig nutzbaren Fotobearbeitungs-Apps über eine Erweiterung direkt in Apples Fotos-App genutzt werden. Ähnliches kennt man bereits auch von der Fotos-App auf iPhone und iPad. Inzwischen sind auch die ersten Anwendungen mit einer entsprechenden Erweiterung im Mac AppStore erhältlich. Nachfolgend die eine oder andere dieser Erweiterungen in der Schnellvorstellung:

BeFunky Express: Keine bestehende App, sondern speziell für El Capitan und die Verwendung zusammen mit der darin enthaltenen Fotos-App entwickelt, liefert BeFunky Express eine ganze Reihe an Bearbeitungs- und Verbesserungsfunktionen, um seine Fotos zu pimpen. Klein in der Größe und klein im Preis, bekommt man hier ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis und eine deutliche Aufwertung der Fotos-App. Profibearbeitung sollte man dabei logischerweise nicht erwarten. BeFunky Express kann über den folgenden Link zum Preis von € 4,99 im Mac AppStore erworben werden: BeFunky Express

Noiseless: Bereits seit längerer Zeit erhältlich, enthält auch Noiseless seit dem letzten Update eine Erweiterung für die Fotos-App. Wie der Name schon andeutet, liegt der Fokus hier vor allem auf dem Entfernen des sogenannten Bildrauschens. Hierbei kommen spezielle Algorithmen zum Einsatz, die das jeweilige Bild analysierren und das Rauschen anschließend bestmöglich entfernen. Noiseless kann zum Preis von € 14,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Noiseless

Intensify: Aus demselben Hause wie das weiter oben erwähnte Noiseless stammend, bietet Intensify zahlreiche Filter, Effekte und weitere Optionen zur Bearbeitung der eigenen Fotos. Und das auf Wunsch nun auch per Erweiterung direkt aus der Fotos-App unter OS X El Capitan heraus. Enthalten sind unter anderem Manipulationsmöglichkeiten für Kontrast, Schärfe, Struktur und weiteren Eigenschaften. Mit dem Smart Brush, Ebenen oder Masken, können auf Wunsch auch nur bestimmte Bereiche bearbeitet werden. Anschließend lassen sich die fertigen Werke auch auf den gängigen sozialen Netzwerken teilen. Intensify kann zu einem Preis von € 14,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Intensify

Snapheal: Auch hier ist der Name Programm. Mit Snapheal lassen sich schnell und einfach weniger gelungene Stellen in Fotos "heilen" bzw. reparieren. So lassen sich beispielsweise auf Wunsch bestimmte Objekte und Personen von Fotos entfernen, Hautunreinheiten kaschieren oder Kratzer und Flecke mühelos ausradieren. Darüber hinaus lassen sich die Fotos professionell mit nur wenigen Mausklicks spürbar verbessern oder alte Fotos restaurieren. Snapheal kann über den folgenden Link zum Preis von € 14,99 im Mac AppStore erworben werden: Snapheal

Tonality: Tonality ist ein Werkzeug, welches sich speziell um Schwarz-Weiß-Fotos kümmert, bzw. darum, aus Farbfotos ebensolche zu machen. Alternativ können hiermit aber auch HDR-Bildern der letzte Schliff verpasst oder Fotos in monochrome HDR-Meisterwerke verwandelt werden. Dafür stehen diverse vorgefertigte Templates zur Verfügung, die auch in Form von Masken und Ebenen angewendet werden können. Weitere Bearbeitungsfunktionen, die nun auch direkt aus der Fotos-App heraus genutzt werden können, runden das Gesamtpaket ab. Tonality kann zu einem Preis von € 17,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Tonality

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Patentstreit, 862 Millionen Dollar Schadensersatz drohen

Apple hat einen Patentstreit mit der Universität von Wisconsin verloren. Zankapfel waren dabei diverse Mobilprozessoren, die Apple in den letzten Jahren in iPhone und iPad eingesetzt hat. Die Schadensersatzforderung könnte sich auf 862 Millionen Dollar belaufen.

Zwischen 2013 und 2014 hat Apple in iPhone und iPad die Prozessoren Apple A7, Apple A8 und Apple A8X verbaut. Darin enthalten waren Technologien, die patentiert sind. Patentinhaber ist die Wisconsin Alumni Research Foundation (WARF), die im vergangenen Jahr geklagt haben und nun Recht bekamen.

Wie Reuters berichtet, haben die Geschworenen vor Gericht das Patent für gültig erklärt, was für Apple eine Schadensersatzzahlung in Höhe von 862 Millionen Dollar bedeuten könnte – das entspricht ca. 772 Millionen Euro. Apples Verteidigungsstrategie war, dass das Patent ungültig sein müsste. Das Unternehmen hatte sogar versucht, das US-Patentamt davon zu überzeugen, sich besagtes Patent noch einmal genauer anzusehen, aber das wurde im April abgelehnt.

Das Patent existiert bereits seit 1998 und beschreibt eine Methode, um die Effizienz eines Prozessors zu steigern. Als Erfinder sind einige Forscher der Universität Wisconsin eingetragen, die zum Teil noch immer dort tätig sind. Wie viel Schadensersatz Apple an die Universität zahlen muss, wird in einem späteren Prozess entschieden. Auch die aktuellen Chips, Apple A9 und A9X, sollen gegen dasselbe Patent verstoßen, weshalb die Foundation einen weiteren Prozess in die Wege geleitet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

@AppleMusicHelp: Apple launcht Music-Support auf Twitter

@AppleMusicHelp: Apple launcht Music-Support auf Twitter auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple baut seine Präsenz auf den sozialen Netzwerken weiter aus und launchte eben einen brandneuen Twitter-Kanal. Unter dem Hashtag AppleMusicHelp antwortet der Apple Music Support auf Nutzeranfragen live über Twitter. […]

Der Beitrag @AppleMusicHelp: Apple launcht Music-Support auf Twitter erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight kostenlos, Tweetbot neu, Apple Music hilft auf Twitter

musicEnligth kostenlos Die Bildbearbeitung und preisgekrönte Apple „App des Jahres“ kann momentan kostenlos aus dem App Store geladen werden. Zuletzt für 4 Euro im Angebot, reiht sich Enlight damit in die Gratis-Offerte von Scanner+ Pro ein, auf die wir bereits heute mittag hingewiesen haben. Die App der Facetune-Verantwortlichen ist wesentlich umfangreicher und logischer aufgebaut als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Leave Me Alone (mit Video)

In Leave Me Alone schwingt Ihr Euch auf ein Skateboard und vermöbelt Dämonen.

Unsere App des Tages, universal erschienen, ist zum Start noch 33 Prozent günstiger erhältlich. Ihr spielt einen Skateboarder, der auf seinem Weg durch die 21 Level die verschiedensten Gegner fertigmacht.

Skateboard in Doppelfunktion

Das Skateboard könnt Ihr nicht nur zum Fahren, sondern auch zum Zuschlagen verwenden. Mit einem Button ändert Ihr, wie Ihr es einsetzen wollt. In den Leveln gibt es auch Punkte zu sammeln.

Leave me alone Screen

Wollt Ihr alle Punkte eintüten, müsst Ihr diverse Tricks beherrschen und einsetzen. Gefundene Punkte könnt Ihr dann gegen Upgrades und neue Fertigkeiten eintauschen. Diese helfen Euch dabei, mit den Gegnern fertig zu werden.

Originelle Grafik der Level

Die Grafik der Level ist trotz der unterschiedlichen Umgebungen durchgängig in einem Stil gehalten, der als wirklich originell – im Vergleich zu so vielen anderen Game-Designs – bezeichnet werden kann. Die Liebe zum Detail und der Spaß sorgen dafür, dass wir den Download empfehlen können. (ab iPhone 5, ab iOS 6, englisch)

Leave Me Alone Leave Me Alone
(1)
2,99 € (universal, 289 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 14. Oktober (7 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:00 Uhr – Twitter: Neuer Account für Apple Music +++

Apple hat auf Twitter den Account @AppleMusicHelp gestartet. Bei Fragen und Problemen könnt ihr euch direkt dort melden.

+++ 16:38 Uhr – TwelveSouth: Forté als neuer Apple Watch-Ständer +++

Mit Forté stellt TwelveSouth einen Apple Watch-Ständer vor, der wirklich sehr edel wirkt. Der aus Chrome hergestellte Halter verfügt über ein aus Leder überzogenen Sockel, auf dem das iPhone abgelegt werden kann. Der Preis liegt bei 60 US-Dollar, ein Video gibt es hier.

+++ 16:04 Uhr – Anker: Neues Lightning-Kabel vorgestellt +++

Der Hersteller Anker hat ein neues und verbessertes Lightning-Kabel vorgestellt (Amazon-Link). „Als Vorreiter in Sachen Qualität und Haltbarkeit haben wir erstmalig kugelsichere Kevlarfasern verarbeitet, Belastungspunkte wurden verstärkt und der Kabelwiderstand weiter verringert: Sprich mit einer Lebensdauer von 5000+ Biegungen hält dieses Kabel fünfmal länger als Alternativen am Markt und bietet schnellstes Laden & Synchronisieren. Dass alle unsere Lightningkabel mit einer von Apple ausgestellten MFi-Zertifizierung ausgestattet sind, versteht sich von selbst.“, teilte man uns mit. Preis: 8,99 Euro.

+++ 14:10 Uhr – Apple: Wissenswertes zum neuen iMac +++

Laut Berichten von macsales soll der iMac 27″ bis zu 64 GB Arbeitsreicher aufnehmen können. Im neuen 21″ Retina-iMac ist der RAM fest verbaut und kann später nicht erweitert oder getauscht werden.

+++ 7:03 Uhr – Neue iMacs: Flash-Anteil im Fusion Drive verringert +++

Das Fusion Drive ist eine tolle Sache, immerhin profitiert man von der Schnelligkeit einer SSD und vom Platzangebot einer normalen Festplatte, ohne sich um Details kümmern zu müssen. In den neuen iMacs gibt es allerdings eine Änderung: Im 1 TB Fusion Drive stecken nur noch 24 GB Flash-Speicher – zuvor waren es noch 128 GB.

+++ 7:01 Uhr – iTunes Store: Probleme beheben +++

Apple hat die gestern Abend aufgetretenen Probleme mit dem iTunes Store und App Store wieder behoben. Auf der Systemstatus-Seite leuchtet wieder überall das grüne Licht.

+++ 6:59 Uhr – iOS 9.0.2: Ordner im Ordner weiterhin möglich +++

Normalerweise korrigiert Apple solche kleinen Fehler ja schnell, dieses Mal scheint das anders zu sein. Auch mit iOS 9.0.2 können auf dem Homescreen mit einem kleinen Trick noch Ordner in Ordner geschoben werden. Wie genau das funktioniert, zeigt euch dieses Video.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 14. Oktober (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billings Pro

Billings Pro ist ein Mehrplatzsystem zur Zeiterfassung und zur Rechnungserstellung auf Mac und iPhone. Zur Zeiterfassung verfügt es zusätzlich über eine einfach gestalteten Web-App. ZUR NUTZUNG VON BILLINGS PRO WIRD EIN MONATLICH ABGERECHNETES ABONNEMENT DES MARKETCIRCLE CLOUD SERVICES ODER EIN EIGENER RECHNER ZUM BETREIBEN DES SERVERS BENÖTIGT. Mit Billings erfassen Sie mehr fakturierbare Zeiten, hinterlassen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Miner Wars: „Clash of Clans“-Klon trifft Space-Shooter

Venan Entertainment hat vor wenigen Tagen Space Miner Wars (AppStore) als Gratis-Download im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App basiert auf dem 2010 erschienenen Space Miner (AppStore) und ist eine Mischung aus Space-Shooter und F2P-Strategiespiel.

In den Weiten des Alls wird unter „Käseglocken“ auf zahlreichen Planeten Weltraum-Bergbau betrieben. Für eine dieser Stationen seid ihr verantwortlich und müsst sie in bekannter Manier durch gewonnene Ressourcen stetig ausbauen und upgraden.
Space Miner Wars iOS
Die Ressourcen wie Erz und Schrott baut ihr nicht nur über die Zeit ab, sondern könnt sie auch erobern – auch nichts Neues, abgesehen vom Ablauf. Fliegt ihr ins All hinaus, könnt ihr mit eurem Bergbau-Raumschiff durch das Abschießen von Asteroiden ebenfalls Erz und Schrott sammeln, in denen es aber auch von Feinden wimmelt. Außerdem könnt ihr zum Ausbau eures Machtbereiches feindliche Außenposten und Basen anderer Spieler (PvP) einnehmen, indem ihr mit euren Raumschiff alle Gebäude dem Planetenboden gleich macht, bevor die Verteidigungseinrichtungen eure Flotte zerstören. Die Steuerung erfolgt über einen virtuellen Joystick in der linken, unteren Ecke zum Fliegen und einem Button zum Feuern unten rechts.
Space Miner Wars iPhone iPad
Auch wenn ihr zwischenzeitlich im All umherfliegt und das Einnehmen feindlicher Basen etwas actionreicher ist als in anderen Spielen, ist Space Miner Wars (AppStore) letztendlich nur ein weiterer F2P-Aufbautitel im Stil von Clash of Clans (AppStore) und Co. Von daher solltet ihr prinzipiell an diesem Genre Interesse haben, sonst könnt ihr euch den Download komplett sparen…

Der Beitrag Space Miner Wars: „Clash of Clans“-Klon trifft Space-Shooter erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Dockingstation für die Apple Watch von Twelve South

Forté

Twelve South hat mit der Forté eine neue Dockingstation für die Apple Watch auf den Markt gebracht, die extrem stylish ist.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Mouse 2 im Video-Review und neue Impressionen aus Apples Testlabor

500Steven Levy hat uns bereits gestern ein paar Details aus dem Entwicklungsprozess der neuen Apple-Eingabegeräte verraten („Die Maus klingt nicht gut“). Heute gewährt uns der Journalist weitere Einblicke in die Apple-Testlabors. Levy durfte von seiner von höchster Stelle abgesegneten Besichtigungstour auch ein paar eindrucksvolle Fotos mitbringen. (Bild: Jason Henry) Neben Mitarbeitern, die cyborgmäßig mit Sensoren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camel Up: Brettspiel des Jahres 2014 findet den Weg auf iPhone & iPad

Jährlich wird in der deutschen Spiele-Branche der Titel „Spiel des Jahres“ vergeben – im letzten Jahr konnte Camel Up diesen prestigeträchtigen Award gewinnen.

Camel Up 1 Camel Up 2 Camel Up 3 Camel Up 4

Camel Up (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad seit dem 2. Oktober dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort zum Preis von 4,99 Euro herunterladen. Das 64,3 MB große Spiel, das von Outline Development veröffentlicht worden ist, erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher und englischer Sprache absolviert werden.

Das sehr kurzweilige und sich daher auch für eine schnelle Runde auf dem Schulhof oder im Bus eignende Camel Up ist im Grunde genommen ein Wettspiel, das in der Oberschicht Ägyptens angesiedelt ist. Den feinen Damen und Herren ist langweilig – und so wetten sie beim Wüstenspektakel auf die Kamelrennen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen und Ansehen zu erringen.

„Hier spielt nicht nur Glück eine Rolle“, heißt es allerdings in der Beschreibung von Camel Up im App Store. „Gutes Timing und die Fähigkeit, die Dynamik des Rennens zu lesen, sind mindestens genauso wichtig, wenn es darum geht, auf die richtigen Kamele zu setzen und den Sieg zu erringen.“ Und so streiten auf dem quadratischen Spielfeld fünf verschiedenfarbige Kamele um Etappen- und Gesamtsiege.

Eine von vier möglichen Aktionen pro Camel Up-Runde

Der Spieler, der mit bis zu sieben anderen Kontrahenten im lokalen Multiplayer-Modus oder gegen Computergegner in drei Schwierigkeitsgraden antreten kann, muss sich in jeder Runde für eine von vier möglichen Aktionen entscheiden. Entweder lässt er ein Kamel per Würfelglück einige Felder vorziehen, oder er nimmt ein Etappenplättchen auf, um auf ein Kamel zu wetten. Darüber hinaus kann ein Fata Morgana- oder Oasenplättchen auf dem Spielfeld platziert werden, das zusätzliche Punkte einbringt, wenn ein Kamel auf diesem Feld landet. Ebenfalls möglich ist es, auf das „tolle Kamel“ (den Gesamtsieger) oder das „olle Kamel“ (letztes Kamel im Ziel) zu wetten.

Nach einer Runde, in der alle Kamele mindestens einen Zug absolviert haben, ist die jeweilige Etappe beendet, und die Punkte werden vergeben. Das Spiel ist dann sofort beendet, wenn ein Kamel die Zielflagge auf dem Spielfeld überschritten hat. Bedingt durch die schnellen Runden, selbst mit mehreren Spielern, dauert eine Partie in Camel Up oft nur wenige Minuten und ist daher ein toller Zeitvertreib für zwischendurch. Wer statt Game Center und Computergegnern lieber eine richtige Analog-Wettrunde am großen Tisch mit Freunden starten will, findet Camel Up als Brettspiel für 14,99 Euro bei Amazon.

Der Artikel Camel Up: Brettspiel des Jahres 2014 findet den Weg auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

@AppleMusicHelp: Apple eröffnet Support-Account

Um die Fragen von Nutzern in Bezug auf die Bedienung, Ausweitung oder Funktionsweise von Apple Music anständig beantworten zu können, hat sich Apple nun dazu entschlossen, einen Support-Account auf Twitter zu eröffnen. Unter dem Nutzernamen @AppleMusicHelp wird die Abteilung in Zukunft allen Nötige und Mögliche tun, um die Nutzer zufrieden zu stellen.

apple-music-help

Die Interaktion mit den eigenen Kunden über soziale Netzwerke ist bei Apple in den Jahren bisher völlig auf der Strecke geblieben. Erst seit wenigen Monaten ist man verstärkt auf Facebook und Twitter aktiv. Aber auch einen Snapchat-Account und einen Tumblr-Blog hat Cupertino inzwischen eröffnet. Erst kürzlich begann man auch, App Store-Spiele gesondert auf Twitter hervorzuheben und hat dafür Anfang letzten Monats @AppStoreGames ins Leben gerufen.

Was jedoch noch fehlt, ist ein zentraler Account für das gesamte Unternehmen. Der iPhone-Hersteller hat sich zwar schon @Apple auf Twitter gesichert, ist hier allerdings noch inaktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-App Scanner+ Pro derzeit kostenlos

iPhone-App Scanner+ Pro derzeit kostenlos

Die App verwandelt eine Papiervorlage mit Hilfe der iPhone-Kamera in eine PDF-Datei. Sie lässt sich aktuell gratis beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Mouse 2: Ausgepackt und ausprobiert (mit Video)

Gestern hat Apple die neue Magic Mouse 2 vorgestellt – und hier kommt das Unboxing.


9to5Mac hat sich das neue Zubehör genauer angeschaut. Erste Besonderheit: Im Gegensatz zur Vorgänger-Mouse kommt das neue Modell nicht mehr im transparenten Plastikgehäuse, sondern im Pappkarton à la iPhone.

Magic Mouse 2

Zweite Besonderheit: Aufgrund des nunmehr fest eingebauten Akkus liegt ein Lightning-Kabel bei – die gewohnte Strippe, die Ihr auch von iPhone & Co. kennt.

Etwas irritierend: Das Ladekabel kommt allen Ernstes an die Unterseite. Gleichzeitig Laden und die Mouse benutzen entfällt also. Wenn Ihr vergesst, den Nager mit Strom zu füttern, müsst Ihr also ein wenig warten. Es sollen aber zwei Minuten Aufladen genügen, um neun Stunden, also einen ganzen Arbeitstag durchzuhalten. Insofern: Eigenwillige Lösung, aber halb so wild.

Magic Mouse 2

Sehr einfaches Pairing

Dafür funktioniert das Pairing offenbar sehr einfach: Ihr stöpselt die Mouse per Kabel an den Mac, und schon ist die Verbindung hergestellt – ohne langes Bluetooth-Gefummel. Im Video seht Ihr mehr.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Unser täglich Brot

Unser täglich Brot
Nikolaus Geyrhalter

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Um zu zeigen, wie heute unsere Lebensmittel hergestellt werden, reiste der österreichische Filmemacher Nikolaus Geyrhalter zwischen Herbst 2003 und Herbst 2005 durch ganz Europa und stattete Produktionsstätten, wo in Fließbandarbeit "unser täglich Brot" hergestellt, wird, mit der Kamera einen Besuch ab. Dabei macht er keinen Unterschied zwischen dem monotonen Abschlachten von Rindern in einer weißgekachelten Halle und dem nicht weniger eintönigen Abernten von Obst in einem riesigen Treibhaus.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 19 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.10.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1099)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Orbitum Orbitum
(24)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Pilot Pilot's Path
(4)
3,99 € Gratis (universal, 113 MB)
Little Boat River Rush Little Boat River Rush
(1)
1,99 € Gratis (universal, 50 MB)
The Detail The Detail
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 437 MB)

The Details Screen

NBA JAM by EA SPORTS™ for iPad NBA JAM by EA SPORTS™ for iPad
(14)
6,99 € 4,99 € (iPad, 359 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 326 MB)
Youda Survivor 2 (Full) Youda Survivor 2 (Full)
(2)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Big Bad Sudoku Book Big Bad Sudoku Book
(117)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)
AXL: Full Boost
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Owen Owen's Odyssey
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Pure Pinball Pure Pinball
(213)
3,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Drop The Chicken Drop The Chicken
(37)
1,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
WorldCraft WorldCraft
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
AZT:Teleporter HD
(10)
1,99 € Gratis (iPhone, 306 MB)
Angry Zombies !! Angry Zombies !!
(383)
0,99 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Angry Zombies 2 HD Angry Zombies 2 HD
(146)
1,99 € Gratis (iPhone, 248 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
The River Tests Pro The River Tests Pro
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Red Johnson Red Johnson's Chronicles
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 324 MB)
Melodive Melodive
(55)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 7 MB)
Dust: Offroad Racing
(4)
2,99 € Gratis (universal, 51 MB)
7 Planets 7 Planets
(1)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(19)
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
The Mesh The Mesh
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Land Air Sea Warfare HD Land Air Sea Warfare HD
(30)
3,99 € 2,99 € (iPad, 67 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Machines at War 3 RTS Machines at War 3 RTS
(29)
7,99 € 4,99 € (universal, 125 MB)
Zombie Highway Zombie Highway
(1)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf Complete
(16)
12,99 € 11,99 € (universal, 1451 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(41)
0,99 € Gratis (universal, 1449 MB)
Tales from the Borderlands Tales from the Borderlands
(7)
4,99 € Gratis (universal, 805 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.10.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(9)
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(15)
7,99 € 4,99 € (universal, 92 MB)
Textastic Code Editor für iPhone Textastic Code Editor für iPhone
(1)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 11 MB)
Textastic Code Editor für iPad Textastic Code Editor für iPad
(6)
7,99 € 3,99 € (iPad, 11 MB)
PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
PDF PROvider PDF PROvider
(8)
7,99 € 3,99 € (universal, 44 MB)
Equipd Equipd
(3)
11,99 € 9,99 € (universal, 88 MB)
Simple Zazen Timer - Zen Meditation Simple Zazen Timer - Zen Meditation
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1 MB)
TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 5.3 MB)
Animation Desk™ Premium Animation Desk™ Premium
(4)
4,49 € Gratis (iPad, 128 MB)
EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 17 MB)
Outline Pro for iPhone Outline Pro for iPhone
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Outline Pro for iPad Outline Pro for iPad
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPad, 49 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(9)
3,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(5)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 39 MB)

Foto/Video

Dynamic Light Dynamic Light
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
AutoPainter AutoPainter
(9)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 9.9 MB)
Assembly - Graphic design for everyone Assembly - Graphic design for everyone
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 57 MB)
Paint FX Paint FX
(10)
2,99 € Gratis (universal, 88 MB)
Reverser Cam - Backward Video Camera Reverser Cam - Backward Video Camera
(13)
0,99 € Gratis (universal, 1.5 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 20 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(6)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 21 MB)

Musik

iDensity iDensity
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 11 MB)
SECTOR SECTOR
(1)
8,99 € 7,99 € (iPad, 9.4 MB)

Sector Screen

Better Ears - Musik- und Gehörbildung Better Ears - Musik- und Gehörbildung
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (universal, 44 MB)

Kinder

Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(4)
3,99 € 2,99 € (iPad, 200 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 340 MB)
Fiete Fiete
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(28)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Toca Builders Toca Builders
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Patentstreit mit der University of Wisconsin

Es ist mittlerweile schon 1,5 Jahre her, dass bekannt wurde, dass die University of Wisconsin Apple aufgrund von Patentrechtsstreitigkeiten verklagt hat. Patentrechtsstreitigkeiten sind in der Mobilfunkbranche nicht selten und so hat fast jedes Unternehmen in den letzten Jahren damit zu tun gehabt.

apple_logo_kudamm_61px

Apple verliert Rechtsstreit

Die für Rechtsfragen zuständige Wisconsin Alumni Research Foundation hatte eine Klage eingereicht und betont, dass Apple ein eingetragene Patent wissentlich und willentlich verletzt habe. Es geht um das in den USA registrierte Patent Nummer 5.781.752, welches ein Verfahren zur Leistungs- und Effizienzsteigerung beschreibt. Apple wurde beschuldigt, diese Technik in der 64-bit-Version des Apple A7 umzusetzen. Aber auch der A8 und A8X, die später erst vorgestellt wurden, sind von der Angelegenheit betroffen.

Eine Jury in Wisconsin hat Apple nun für schuldig erklärt, die Patente der University of Wisconsin zu verletzen, so Reuters. Im Raum steht eine Schadensersatzzahlung von bis zu 862 Millionen Dollar.

The jury was considering whether Apple’s A7, A8 and A8X processors, found in the iPhone 5s, 6 and 6 Plus, as well as several versions of the iPad, violate the patent.

Cupertino, California-based Apple denied any infringement and argued the patent is invalid, according to court papers. Apple previously tried to convince the U.S. Patent and Trademark Office to review the patent’s validity, but in April the agency rejected the bid.

According to a recent ruling by U.S. District Judge William Conley, who is presiding over the case, Apple could be liable for up to $862.4 million in damages.

Richter William Conley hat die Entscheidung der Jury zur Kenntnis genommen und wird das Verfahren in drei Schritten fortsetzen. Es geht um die Haftung, mögliche Schäden und anschließend um die Frage, ob Apple das Patent vorsätzlich verletzt hat. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.10.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 2,99 € (386 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Braveland Braveland
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (182 MB)
Civilization: Beyond Earth
(1)
49,99 € 39,99 € (5597 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(1)
19,99 € 7,99 € (389 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(2)
19,99 € 9,99 € (699 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(1)
19,99 € 9,99 € (405 MB)
Crusader Kings Complete Crusader Kings Complete
(1)
9,99 € 4,99 € (232 MB)
Dark Athena Dark Athena
(2)
9,99 € 7,99 € (7105 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(4)
6,99 € 3,99 € (2677 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
14,99 € 4,99 € (6444 MB)
Capitalism 2 Capitalism 2
(1)
9,99 € 7,99 € (72 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(18)
14,99 € 5,99 € (729 MB)

Produktivität

Clean Text Clean Text
(10)
23,99 € 4,99 € (7.7 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(6)
7,99 € 1,99 € (3.7 MB)

Leaf RSS Reader Screen

Textastic Textastic
(17)
7,99 € 3,99 € (4.6 MB)
PDFelement - Edit and Convert PDF with OCR PDFelement - Edit and Convert PDF with OCR
Keine Bewertungen
69,99 € 59,99 € (451 MB)
Daily Workouts Daily Workouts
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (85 MB)
1Password 1Password
(80)
49,99 € 29,99 € (31 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(43)
49,99 € 39,99 € (132 MB)
ChordLab ChordLab
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Erfolg bei Server-Prozessoren, Einbruch bei Desktop-Prozessoren

Der Markt für Desktop-PCs schrumpft immer weiter. Das geht auch an dem Chiphersteller Intel nicht spurlos vorüber, wie die aktuellen Quartalszahlen des Prozessorentwicklers zeigen. Zwar scheint das Geschäft stabil zu laufen - so verringerten sich Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahresquartal nur minimal -, aber unter der Oberfläche finden Verschiebungen statt. Denn da...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Duckforce Rises: neues CCG mit den Stars aus Entenhausen

Die Stars aus Entenhausen stürmen im diese Woche neu erschienenen Collectible Card Game The Duckforce Rises (AppStore) in den AppStore. Der Download der Universal-App ist als F2P-Titel kostenlos.

In ihrer Gier hat Gundel Gaukeley das verbotene Buch der Zauberei geöffnet und damit eine Schar Bösewichte und Monster nach Entenhausen gelockt. Die gilt es nun in 80 Level mit Donald und Dagobert Duck sowie ihren Freunden aus Entenhausen zu bekämpfen, indem ihr gegen sie Karten spielt.
The Duckforce Rises iOS
Aber natürlich kein ganz gewöhnliches Kartenspiel, sondern verschiedene Aktionskarten. 5 Karten bekommt ihr je Runde auf die Hand, von denen ihr 3 ausspielen könnt, bevor der Gegner an der Reihe ist. Nicht nur Angriffe verschiedener Stärke könnt ihr ausspielen, indem ihr die Karten aus eurer Hand auf den entsprechenden Gegner zieht, sondern auch Schutz- und Verbesserungskarten wollen aufs eigene Team angewendet werden.
The Duckforce Rises iOS
Habt ihr die Lebensenergie aller feindlichen Monster auf 0 heruntergekämpft, erhaltet ihr als Belohnung virtuelle Währungen. Diese könnt ihr zum Beispiel zum Verbessern der verschiedenen Figuren aus eurem Team, Freischalten neuer Karten sowie zum Erstellen von Heilpaketen für die eigene Lebensenergie verwenden. Zudem begrenzt ein Energiesystem die Anzahl der am Stück gespielten Runden, wenn ihr dieses nicht über Wartezeit oder Währung wieder aufladet. Beide Währungen können natürlich auch per In-App-Kauf aufgestockt werden.

The Duckforce Rises Trailer

Der Beitrag The Duckforce Rises: neues CCG mit den Stars aus Entenhausen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TP-Link stellt WLAN-Router mit Touchscreen vor

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller TP-Link hat einen WLAN-Router mit Touchscreen angekündigt. Das 4,3-Zoll-Display des Touch P5 ermöglicht die Konfiguration des Geräts ohne Computer sowie die Aktivierung von Funktionen wie Gastzugang und Kindersicherung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintergrundbilder – HD-Hintergründe und Hintergrundbilder mit animierten Uhren-Widgets für Ihren Desktop

Einführung von Hintergrundbilder von Pimp Your Screen. Erhalten Sie Hunderte von atemberaubenden HD-Hintergrundbildern GRATIS. Hauchen Sie Leben in Ihren Bildschirm mit animierten Uhren-Widgets – die App bietet eine Reihe von Ziffernblättern, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist!Die Hintergrundbilder-App ist eine angenehme und leichte Art, das Aussehen Ihre Desktops zu individualisieren. Erhalten Sie eine üppige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard & Trackpad: Inspiriert vom iPhone. Inspiration fürs iPhone?

magic-geraeteIhr habt es bereits gelesen: Die gestern neu vorgestellten iMac Modelle Apples wurden nicht nur von einem wenig überzeugenden Fusion Drive (der SSD-Anteil schrumpfte hier auf ein Fünftel des bisher integrierten Flash-Speichers) sondern auch von drei neuen Desktop-Accessoires flankiert. Der Magic Mouse, dem Magic Trackpad und dem Magic Keyboard. Gestattet uns eine Handvoll Anmerkungen zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak – Pangu Team liefert Tool für den Gefängnisausbruch

Dem chinesischen Pangu Team ist der iOS 9 Jailbreak gelungen und natürlich teilen die netten Herrschaften das Tool mit der ganzen Welt. Wer Besitzer eines iPad, iPod touch oder iPhone (auch 6s und 6s Plus inbegriffen) ist, kann nun das System knacken und deutlich mehr Zugriffsrechte erlangen. Auch iGadgets, auf denen iOS 9.0.1 oder 9.0.2 [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac 2015: Retina 4K & 5K, Skylake & mehr Leistung

Neuer iMac 2015: Retina 4K & 5K, Skylake & mehr Leistung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Seit dem 13. Oktober 2015 bietet Apple die gesamte iMac-Familie aktualisiert und mit neuen Features an. Hervorzuheben sind die neuen Retina 4K Displays für den 21,5-Zoll iMac und das Retina […]

Der Beitrag Neuer iMac 2015: Retina 4K & 5K, Skylake & mehr Leistung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Magic“-Zubehör: 10 Dinge, die Sie noch nicht wussten

Magic Trackpad 2, Magic Keyboard und Magic Mouse 2 – Apple hat nach mehreren Jahren auch das Zubehör für seine All-in-One Desktop-Rechner, die iMacs, überarbeitet. Keines der drei neuen Geräte ist besonders günstig. Dafür glänzen sie in Sachen Design und Verarbeitungsqualität. Apples Ingenieure haben zudem bei der Magic Mouse 2 einen neuen Standard an Detailverliebtheit eingeführt, der beinahe an Besessenheit grenzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Wo bleibt die kabellose Tastatur mit Nummernblock?

Gestern hat Apple das neue Magic Keyboard präsentiert. Für mich ist es allerdings alles andere als magisch.

Apple Magic Keyboard Nummerblock

Auch wenn es derzeit bei mir nicht danach aussieht, mag ich einen aufgeräumten Schreibtisch. Schon lange liebäugele ich für die Arbeit am Desktop-Computer mit einer kabellosen Tastatur. Natürlich hat Apple ein entsprechendes Produkt im Portfolio, allerdings muss man beim Apple Wireless Keyboard auf den Nummernblock verzichten. Die große, komplette, vollständige Tastatur gibt es nur mit Kabel.

Warum nicht einfach eine Tastatur eines anderen Herstellers? Eigentlich wäre das kein Ding, allerdings gibt es da ein Problem: In Sachen Design und Schreibgefühl bietet Apple mit seiner Tastatur einfach das Non-Plus-Ultra. Zudem möchte ich in Sachen Tastenanschlag und Druckpunkt nicht ständig zwischen zwei verschiedenen Herstellern testen, im MacBook selbst arbeiten Apples Tasten ja auch perfekt.

Am Schreibtisch ist genug Platz für ein Magic Keyboard mit Nummernblock

Nun, also das neue Magic Keyboard mit dem neuen Scherenmechanismus, größeren Tasten, weniger Luft zwischen den Tasten und einem integrierten Akku, der per Lightning geladen wird. Die Tatsache, dass die neue Tasten-Technologie gewöhnungsbedürftig ist, ist die eine Sache. Das andere für mich nicht zu verachtende Detail: Es gibt schon wieder keinen Nummernblock.

Dass Apple die platzraubenden Zusatz-Tasten nicht in MacBooks verbaut, ist klar wie Kloßbrühe. Auf dem Schreibtisch kommt es aber wirklich nicht auf zehn Zentimeter an. Stattdessen geht viel Komfort verloren, nicht nur bei der Eingabe von Zahlenfolgen. Die Pfeiltasten sind deutlich kleiner. Einige andere Tasten wie Bild auf, Bild ab oder Entfernen fehlen komplett.

Liebe Kollegen bei Apple: Warum bietet ihr euren Nutzern nicht einfach eine Auswahlmöglichkeit. Eine drahtlose Tastatur ohne und eine mit Nummernblock. Technisch kann das doch nicht so schwer sein. Und eine entsprechende Nachfrage dürfte es auch auch geben, oder nicht?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Kommentar: Wo bleibt die kabellose Tastatur mit Nummernblock? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue Magic Mouse 2

14563-10208-Screen-Shot-2015-10-13-at-90948-AM-l

Apple hat gestern nicht nur ein neues Keyboard vorgestellt, sondern auch gleichzeitig eine neue Magic-Mouse, die über einen integrierten Akku verfügt und auch mit einem Lightning-Kabel geladen werden kann. Die Mouse selbst ist keine große Neuerung, aber Apple hat anscheinend bessere Sensoren und eine bessere Touch-Oberfläche integriert, um die Bedienung mit der Maus noch besser zu gestalten. Wichtigster Punkt an der ganzen Mouse ist aber der integrierte Akku der nicht mehr getauscht werden kann, was potentielle Käufer stören könnte. Preislich gesehen liegt die neue Mouse bei 89 €.

Wir haben bis jetzt noch keinen aussagekräftigen Test durchführen können, aber wir werden diesen am Wochenende mit der neuen Magic Mouse 2 machen können und wahrscheinlich auch das neue Magic Keyboard schon in die Finger bekommen. Wir halten euch also auf dem Laufenden.

Was sagt ihr zur neuen Hardware?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Sniper (2009)

The Sniper (2009)
林超賢

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 12,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Hartmann (Richie Jen) gilt als der beste Scharfschütze in seiner Polizeieinheit. Doch als sein ehemaliger Partner Lincoln (Huang Xiao-Ming), der ebenfalls ein exzellenter Sniper ist, aber wegen der versehentlichen Tötung einer Geisel in Haft saß, wieder auf freien Fuß kommt, wird Hartmann zur Zielscheibe. Lincoln ist von Rache beseelt, glaubt, dass Hartmann und seine Kollegen für seinen tiefen Fall verantwortlich seien und startet einen tödlichen Rachefeldzug. Der neue Scharfschütze OJ (Edison Chen) gerät immer weiter in den Bann Lincolns und wird so ebenfalls zur Gefahr für seine Kollegen. Als Lincoln Hartmanns Tochter entführt, kommt es zum ultimativen Showdown - einem tödlichen Duell der besten Scharfschützen in den Häuserschluchten Hongkongs...

© 2013 KSM GmbH, All rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weniger ist mehr: Apple streicht Flash-Anteil in Fusion-Drive zusammen

Apple hat gestern neue iMacs vorgestellt und dabei kräftig unter der Haube aufgeräumt. Neben neuen Prozessoren und anderweitiger Hardware hat sich Apple auch an den Festplatten zu schaffen gemacht – jedenfalls dann, wenn man sich für ein Fusion Drive entscheidet.

Ein Fusion Drive sind besteht technisch gesehen aus zwei Festplatten. Eine basiert auf Flash-Speicher und eine ist die normale, rotierende Festplatte. OS X entscheidet, was wo gespeichert wird, um die optimale Performance zu erreichen. Dafür hat Apple in der Vergangenheit 128 GB Flash-Speicher genutzt und eine Festplatte mit der Größe des Nennwertes verbaut. Das ändert sich in der jetzigen Generation.

Wählt man einen iMac ohne Flash-Speicher aus oder einen mit 1 TB Fusion Drive und lässt sich beraten, wie vie Speicher man benötigt, erscheint in der Box eine Erklärung, die davon spricht, dass bei 1 TB Fusion Drive nur noch 24 GB Flash-Speicher vorhanden sind. Das reiche angeblich, um wichtige Daten es Betriebssystems und Programme zu speichern.

Dass dass so richtig nicht sein kann, gesteht Apple einen Satz später ein und empfiehlt, dass Macs mit 32 GB Arbeitsspeicher zu einem Fusion Drive mit 2 oder 3 TB greifen oder komplett auf Flash-Speicher setzen sollten. Denn die größeren Fusion Drives kommen weiterhin mit 128 GB Flash-Anteil daher. Der Grund dafür ist, dass der Arbeitsspeicher beim Einschlafen sicherheitshalber auf die Festplatte geschrieben wird – hat man 32 GB RAM, passt das nicht auf den Flash-Speicher und der wesentlich langsamere rotierende Speicher muss herhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitsspeicher im iMac: 5K-Modell unterstützt erstmals 64 GByte

5K iMac

Der neue 27" iMac lässt sich offenbar mit mehr Arbeitsspeicher aufrüsten als Apple dies von Werk ab anbietet. Beim kleineren Bruder bleibt der Hauptspeicher fest verlötet, das Nachrüsten ist nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YAMGUN: fordernder Arcade-Shooter als Premium-Download

Das Schweizer Entwicklerstudio Digital Kingdom hat vergangene Woche seinen neuen Arcade-Shooter YAMGUN (AppStore) für iOS veröffentlicht. Bevor am morgigen Spiele-Donnerstag wieder eine Reihe neuer Spiele auf uns einstürzt, wollen wir euch die 2,99€ teure Universal-App auf jeden Fall noch vorstellen.

Mit einer Kanone müsst ihr eine Zitadelle vor fliegenden, blechernen Roboter-Feinden beschützen. Eure Waffe ist links auf dem Display eingeblendet, die Gegner nähern sich von rechts. Durch Zielen (per Wischer nach oben und unten) und Feuern (per Tap rechts) gilt es nun, möglichst alle Feinde vom Himmel zu blasen. Denn jeder Gegner, der eure Kanone überwindet, schadet eurer Zitadelle. Ist diese zerstört, ist ein Level gescheitert – quasi Tower-Defense in actionreicher.
YAMGUN iOS
Action ist auch ein gutes Stichwort, denn flinke Finger sind zweifelsohne wichtig. Die Feinde sind euch nicht nur zahlenmäßig horrende überlegen, sondern auch das limitierte Magazin sorgt für Probleme. Abgeschossene Feinde zerschellen in Einzelteilen am Boden. Und genau daraus recycelt ihr neue Kugeln für eure Kanone. Dafür müsst ihr sie aber komplett nach unten fahren und dann die Blechteile durch die Neigung des Gerätes zu eurer Kanone rutschen lassen.
YAMGUN iOS
Das sorgt für Hektik, denn die Feinde lassen eigentlich keine Verschnaufpausen zu. Deshalb ist es auch sehr wichtig, die erspielten Ressourcen in die stetige Weiterentwicklung eurer Waffe zu reinvestieren, damit ihr so z.B. die Feuerrate und die Magazingröße steigern könnt. In-App-Angebote gibt es keine. YAMGUN (AppStore) ist also ein fordernder Arcade-Shooter mit einfacher Steuerung als Premium-Download.

Der Beitrag YAMGUN: fordernder Arcade-Shooter als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air, Pro, Mini, S..: Ein Schlag aller Apple-Produktnamen

Sollten sich am Nachmittag noch ein paar Minuten Zeit finden, würden wir euch gerne einen durchaus aufwendig zusammengestellten Beitrag auf der Plattform Medium empfehlen. Dort hat sich der Finne Pauli Olavi Ojala mit der Namensgebung der Apple-Produkpalette beschäftigt und einige interessante Feststellungen getroffen.

Seine Überlegungen gehen zurück bis zum Macintosh oder Powerbook. Beispiel: „S“. Diese Endung hat das kalifornische Unternehmen bereits in seinen frühen Jahren an die Produktbezeichnungen drangehängt, wenn sich lediglich interne Hardware verändert hat und das Design gleich blieb. Auch das „c“ tauchte beim iPhone 5c, stehend für „color“ nicht beim ersten Mal auf.

Lest euch einfach mal durch den Artikel, es sind wirklich ein paar interessante Punkte dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Keine Quantum Dot-Displays wegen Umweltschutz

In einem Interview erklärt Phil Schiller, warum die neuen iMacs keine Quantum Dot-Displays verwenden.

Mit neuen Retina-iMacs hat Apple gestern ein großes Desktop-Upgrade vorgestellt. Wider Erwarten vieler Experten verwenden die neuen iMacs jedoch weiterhin IPS-LED-Displays, statt modernerer Quantum Dot-Bildschirme, die eine akkuratere Darstellung erreichen. Phil Schiller erklärte nun in einem außergewöhnlich langen Interview, dass Apple Quantum Dot-Technologie aus Umweltgründen nicht verwendet.

iMacs 2015

Für solche Displays werde Kadmium, ein toxisches Material, gebraucht. Die Verwendung solch umweltschädlicher Materialien könne Apple laut Schiller nicht verantworten. Der Marketingchef betonte zudem, dass Apple auch in der Zukunft am Mac als Vorreiter der Möglichkeiten eines Computers im Produkt-Lineup festhalten werde.

OS X und iOS sind zweierlei, Statement zu Microsoft

Außerdem bestärkte Schiller Tim Cooks Aussage, dass OS X und iOS zwei unterschiedliche Systeme seien, und es nicht das Ziel sei, sie anzugleichen. Der Unterschied von Maus und Touchscreen bestehe immer noch, und sei auch erwünscht. Zum Microsoft-Event letzte Woche hatte Schiller ebenfalls einige Worte. Er sagte, dass Microsofts Schritt in die Hardware-Produktion Apples Unternehmens-Geist bestätige und er diesen Einfluss für bedeutsam hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: Diese Tweaks sind bereits kompatibel

Genauso wie wir sind wohl viele Cydia-Entwickler vom heutigen Release des iOS 9 Jailbreaks überrascht worden. Deshalb sind viele Tweaks und Themes noch nicht mit iOS 9 kompatibel, in den nächsten Wochen folgen aber sicherlich viele Updates. Hier nun eine Liste der bereits kompatiblen Tweaks:

  • 20 Second Lockscreen
  • ABCopyTXT
  • Acapella 2
  • AlienBlue++
  • Alkaline
  • Anemone
  • Apple File Conduit „2“
  • AppList
  • Assistant+
  • ASUpdateHider
  • BatteryLife
  • BatteryUsageEnhancer
  • BetterFourByFourFolders
  • BetterWifi7
  • Bloard
  • BootLogoCustomiser
  • CacheClearer
  • CC Deseparator
  • ClassicDock
  • Cloaky
  • ColorFlow 2
  • Convos
  • CyDelete8
  • Date In Statusbar
  • DietBar
  • Disk Pie
  • Eclipse 2
  • Flat Notes
  • FlipControlCenter
  • FlipSwitch
  • Fuse
  • GroupMe
  • HotDog
  • iCleaner
  • IDBox
  • iFile
  • InfiniDock
  • InstaBetter
  • LegacySwitcher
  • LocationFaker8
  • LockGlyph
  • LockSafety
  • Minimal Hosts Blocker
  • Minimal HUD
  • Mousai
  • NightMode8
  • No Percent Sign
  • NoLockBounce
  • NoMoreSeperators
  • NoSafariTopBlur
  • Notate
  • OnlineNotify
  • OpenSSH
  • Orangered
  • PDANet
  • Persian Keyboard iOS8
  • Phantom
  • PowerApp
  • PowerBanners
  • Priority Hub
  • RoundDock
  • safestrat
  • SameStatus
  • SaveGram
  • Sixbar
  • SmoothCursor
  • SnoozeHelper
  • StatusVol 2
  • StatusVol X
  • Sticky
  • SubtleLock – iOS 8
  • SwipeSelection (Free and Pro)
  • TetherMe for iOS 8+
  • TinyBar
  • TransparentDock
  • Upscale
  • vWallpaper2
  • WatchNotifications
  • Watusi
  • WhatsApp++
  • WhatsAppCustomizer
  • Whoozit Pro
  • WiCarrier
  • WiFi Explorer
  • Wink
  • YouTubed

PanGu_iOS_9_jailbreak_tool_-_pangu_io

Reddit-User TomLube testet derzeit alle wichtigeren Cydia-Tweaks auf Herz und Nieren und schaut, ob sie mit iOS 9 kompatibel sind. Seine Testergebnisse findet ihr in diesem Dokument. Sollte euer Lieblings-Tweak noch nicht dabei sein, wartet ab: Viele Cydia-Entwickler werden in den nächsten Tagen und Wochen Kompatibilitäts-Updates veröffentlichen, damit die wichtigsten tweaks bald auch unter iOS 9 laufen. Wir wünschen euch dennoch bereits viel Spass mit den kompatiblen Tweaks.

The post iOS 9 Jailbreak: Diese Tweaks sind bereits kompatibel appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Lesezeitpunkt exakt anzeigen

Wann eine WhatsApp-Nachricht geschrieben wurde, kann bei Nachfragen oder im Streit entscheidend sein. Dieser WhatsApp-Kurztipp erklärt, wie Sie den genauen Lesezeitpunkt einer von Ihnen versandten Nachricht abrufen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: midimux & audiomux - Das iPad im Musik-Studio

Das iPad in ein bestehendes Studio-Setup zu integrieren, ging bislang nicht ohne externes Interface. Mit den beiden Apps audiomux und midimux sollen nun Audio und MIDI nur durch das USB-Ladekabel fließen. Ein Aprilscherz? Beat-Autor Henning Schonvogel hat beide iPad-Apps für die Mac Life getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute SRF1-Dok: „Apple – Nichts als leere Versprechen?“

Apple hat, wie andere grosse Konzerne auch, einen eigenen Verhaltenskodex. Darin werden ethische und rechtliche Standards festgelegt. Werden diese Standards eingehalten? Sind die iPhones, welche die Kunden täglich in den Händen halten, zum Beispiel frei von Kinderarbeit? Dies wollte BBC-Reporter Richard Bilton wissen.
SRF1 zeigt heute Abend um 22:55 Uhr die BBC Reportage rund um die Zulieferer für Apple Produkte. Natürlich ist davon nicht nur Apple betroffen. Zinn, zum zusammenlöten der Komponenten brauchen auch andere Hersteller. Doch woher kommt dieses Zinn? Und zu welchen Bedingungen?
Die Recherchen führen das Filmteam nach China und zu den Rohstofflieferanten in den Zinn-Minen Indonesiens. Während Apple und Pegatron, einer der grössten Zulieferer in China, beteuern, die Sicherheit und das Wohlergehen der Mitarbeiter hätten Prioriät, zeigt sich dem Reporter vor Ort ein anderes Bild. Chinesische Arbeiter stehen schwankend an den Fliessbändern und kämpfen nach mehr als 12-stündigen Schichten, nach 18 Tagen am Stück, gegen das Einschlafen. Wer sich weigert, ist seinen Job los. Wer einschläft auch. Viele Arbeiter haben am Ende der Schicht nicht einmal mehr die Kraft zu essen. Aufnahmen, die allerdings nur verdeckt zustande kamen.
Original article: Heute SRF1-Dok: „Apple – Nichts als leere Versprechen?“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dailyme.tv mit Bild-in-Bild auf dem iPad – PIP-Player für YouTube-Links

dailymeDie Streaming-App dailyme.tv hat in der neu veröffentlichten Version 3.14 als erste deutsche TV-App auf dem iPad die Funktion Bild-in-Bild, auch Picture-in-Picture (PIP) genannt, integriert. PIP ist eine der mit iOS 9 für das iPad hinzugekommenen Multitasking-Funktionen. Das kleine, andere Apps überlagernde Videobild lässt sich bislang nur mit ausgewählten Anwendungen nutzen, darunter Apples Video- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infos zum neuen iMac + Magic Zubehör: Fusion Drive, 64GB Ram, automatisches Verbinden, Schnellladung

Am gestrigen Tag hat Apple den neuen iMac, das Magic Trackpad 2, die Magic Mouse 2 sowie das Magic Keyboard vorgestellt. In separaten Artikeln sind wir bereits auf die Neuerungen, die diese Geräte mit sich bringen, eingegangen. An dieser Stelle möchte wir euch auf weitere Infos zu den Apple Neuheiten aufmerksam machen, auf die wir bisher nicht eingegangen sind.

imac_2015_21_27

Infos zum iMac + Zubehör

Fusion Drive

Apple bietet den iMac nach wie vor mit einem Fusion Drive an. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus SSD und HDD, die zu einem Hybrid-Laufwerk zusammengefast werden. Fusion Drive nutzt den Flash Speicher für Dateien, die ihr häufig öffnet, während der Rest eures digitalen Lebens auf der größeren Festplatte bleibt. Im Lauf der Zeit lernt das System, wie ihr arbeitest, und passt die Verwaltung des Fusion Drive.

Bisher war es der Fall, dass Apple allen Fusion Drive Varianten, ganz gleich ob 1TB, 2TB oder 3TB einen 128GB Flash-Speicher spendiert hat. Mit der neuen iMac-Generation ändert sich dies. Apple schreibt

Der 1 TB Fusion Drive kombiniert eine 1 TB Festplatte mit 24 GB schnellem Flash Speicher – das reicht, um wichtige OS X Dateien und Apps für schnelles Öffnen zu speichern, um fast sofort aus dem Ruhemodus aufzuwachen und Apps schnell zu starten. Dabei bleibt noch genug Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien und Apps. Der 2 TB und der 3 TB Fusion Drive kombinieren eine größere Festplatte mit 128 GB Flash Speicher, der noch mehr Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien hat. Für die beste Performance sollte ein iMac System mit 32 GB Speicher mit einem Fusion Drive von 2 TB oder größer oder nur mit Flash Speicher konfiguriert werden.

Ram nachrüsten – 64GB beim 27 Zoll Modell

Wir machen es kurz. Beim 21,5 Zoll Modell könnt ihr keinen RAM nachrüsten. Dieser ist fest mit dem Mainboard verlötet, so dass ihr euch vor der Bestellung festlegen müsst, ob ihr das Gerät mit 8GB oder 16GB ausstattet.

owc_speicher_imac

Beim 27 Zoll Retina 5K iMac sieht es anders aus. Apple verbaut standardmäßig 8GB. Ihr könnt euch bei Apple optional 16GB oder 32GB aufrüsten lassen. Dies könnt ihr allerdings auch selbstständig machen. Der 27 Zoll iMac bietet vier frei zugängliche SO-DIMM Steckplätze, die ihr mit DDR3 Arbeitsspeicher mit 1867MHz bestücken könnt. Ersten Rückmeldungen zufolge sind sogar 64GB beim 27 Zoll iMac möglich. Diese Option beitet Apple von Haus aus jedoch nicht an.

21,5 Zoll Modelle mit 5400 U/Min Festplatte

Bei allen drei 21,5 Zoll iMac-Standardmodellen bietet Apple eine 1TB Festplatte mit 5400 U/Min. an. Wenn ihr uns fragt, ein wenig schlapp. Wir können euch nur dringend raten ein Fusion Drive oder SSD zu bestellen.

Automatisches Verbinden

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 haben einen neuen automatischen Prozess zum Verbinden mit dem Mac. Das Ganze erfolgt bei der Ersteinrichtung via Lightning-Kabel. Auch das Aufladen der genannten Zubehör-Produkte erfolgt über Lightning.

2-Minuten Schnell-Ladung für die Magic Mouse

Für eine vollständige Ladung des Magic-Zubehörs benötigt es in etwas 2 Stunden. Dies reicht bei normaler Nutzung dann für rund einen Monat.

Ersten Rückmeldungen zufolge könnt ihr die Magic Mouse 2 mit einer Ladezeit von 2 Minuten für 9 Stunden Akkulaufzeit fit machen.

Magic Trackpad 2 benötigt Bluetooth 4.0

magic_accessoires

Gestern sind mehree Nachfragen bei uns eingegangen, inwiefern das Magic Trackpad 2 mit älteren Macs kompatibel ist. Magic Trackpad 2 benötigt Bluetooth 4.0 sowie OS X 10.11 oder neuer.

100 Euro Rabatt + kostenlose Lautsprecher beim iMac

Schnell noch der Hinweis auf die aktuellen MacTrade Gutscheine. Mit diesem könnt ihr 100 Euro beim Kauf des iMac sparen. Zudem erhaltet ihr kostenlose Bluetooth-Lautsprecher, könnt die 0 Prozent Finanzierung in Anspruch nehmen und erhaltet 8 Prozent Studentenrabatt. Hier verraten wir euch, wie es funktioniert und ihr den iMac Rabatt mitnehmen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Oktober (6 News)

Kein Mittwoch ohne News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:30h

    „Real Boxing 2 CREED“ boxt sich im November in den AppStore

    Vivid Games hat in Kooperation mit MGM Interactive das neue iOS-Spiel Real Boxing 2 CREED™, das offizielle F2P-Spiel zum neuen Film „Creed“, angekündigt. Der Release soll im November erfolgen.
    Real Boxing 2 CREED iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:53h

    „Star Wars: Galaxy of Heroes“ im Soft-Launch

    EAs im Sommer angekündigtes CCG Star Wars: Galaxy of Heroes ist aktuell in Australien im Soft-Launch. Damit dürfte der weltweite Release in nicht mehr allzu weiter Ferne liegen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreisreduzierungum 09:35h

    „Munin“ fliegt günstiger zu euch

    Und noch eine Preissenkung von Daedalic Entertainment ist erwähnenswert. Denn der Puzzle-Plattformer Munin (AppStore) für iPad ist von 2,99€ auf 0,99€ reduziert. Vorgestellt haben wir euch das Spiel mit dem Raben in diesem Artikel.
    Munin iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreisreduzierungum 09:34h

    „Edna & Harvey: Edna bricht aus“ reduziert

    Daedalic Entertainment bietet aktuell sein Point-and-Click-Adventure Edna & Harvey: Edna bricht aus (AppStore) für iPad etwas günstiger an. Statt 2,99€ kostet der Download nur 1,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:59h

    2 neue Charaktere für MOBA „The Witcher Battle Arena“

    CD Projekt RED hat seinem MOBA The Witcher Battle Arena (AppStore) zwei neue Charaktere spendiert: Eredin und Vabjorn. Außerdem steht Season 3 in den Startlöchern und es gibt neue Skins, Waffen und mehr.
    The Witcher Battle Arena iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:57h

    Halloween bei den Disko-Enten

    Das Match-3-Puzzle Disco Ducks (AppStore) von Tactile Entertainment feiert Halloween mit 20 neuen Level, neuen Songs und einem neuen Boss-Gegner, Graf Duckula und seine Fledermäuse.
    Disco Ducks iOSDisco Ducks iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Oktober (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download: iOS 9.0.2 Jailbreak für iPhone 6s, iPad Air 2

Das Chinesische Pangu-Team hat heute wieder zugeschlagen und einen untethered Jailbreak für iOS 9.0-9.0.2 veröffentlicht, der auch das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus einschließt. Aktuell ist der Jailbreak nur für Windows verfügbar, doch bald soll auch ein Tool für Mac OS X existieren. Der Pangu iOS 9 Jailbreak ist mit allen Geräten, auf denen iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 lauffähig ist, kompatibel. Leider hat Apple in der iOS 9.1 Beta-Firmware einige Sicherheitslücken geschlossen, sodass dieser Jailbreak damit nicht

Der Beitrag Download: iOS 9.0.2 Jailbreak für iPhone 6s, iPad Air 2 erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ergaunerte Hintergrundaktivität: Trickst Facebook Apple aus?

facemeiPhone-Applikationen, diese Info können Entwickler in den iOS-Dokumentationen Apples seit dem Start von iOS 4 nachlesen, dürfen nicht ohne Grund und schon gar nicht ohne Zeitbeschränkung in System-Hintergrund aktiv sein. Muss eure Podcast-App noch einen Download fertig stellen, hat sie dafür maximal 10 Minuten Zeit, anschließend zieht das iPhone-Betriebssystem den Stecker und schießt die Applikation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie zu Malware: 87,7 Prozent der Android-Geräte sind unsicher

Über 90 Prozent der Malware für Mobilgeräte greifen Android-Geräte an. In puncto Sicherheit hat iOS die Nase sehr weit vorne. Forscher der University of Cambridge haben das Klischee des unsicheren Android nun mit einer Studie unterfüttert. Das Ergebnis: 87,7 Prozent aller Geräte sind mindestens einem von 11 bekannten kritischen Sicherheitslücken ausgeliefert . Der wahrscheinliche Grund ist die ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#315 Synology DiskStation DS415+ RAM Upgrade

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #315 Synology DiskStation DS415+ RAM Upgrade

315-ds415-ram

Wie kann ich den Arbeitsspeicher meiner Synology DiskStation DS415+ erweitern? Gleich vorweg: Beim Durchführen dieses Upgrades, geht die Gewährleistung von Synology verloren! Mit wenigen Schritten, einem Schraubendreher und flachem Werkzeug zum Öffnen der Haltenasen ist nach meiner Anleitung das Upgrade … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple expandiert nach Indien

Apple Store Hamburg Apple Logo

Künftig soll es in dem 1,2-Milliarden-Einwohner-Land leichter möglich sein, Produkte aus Cupertino zu erwerben. Dazu wird es Shop-in-Shops für den Direktverkauf geben.

Nun soll sich die Verfügbarkeit von Apple-Produkten in dem Land verbessern: Es wird erstmals von Apple gestaltete Verkaufsstellen geben. Echte Apple Retail Stores sind dies zwar zunächst nicht. Doch zusammen mit der Elektronikkette Croma startet der Konzern aus Cupertino ein Shop-in-Shop-Konzept, wie man es auch aus Deutschland etwa von Mediamarkt oder Saturn kennt.

40 bis 50 Quadratmeter soll die Fläche zunächst nur jeweils betragen, berichtet die Zeitung Economic Times. Die ersten sechs Shop-in-Shops werden in den zwei Städten Mumbai und Bangalore eröffnet. Zusammen beherbergen die Metropolen über 20 Millionen Einwohner – ein Viertel der deutschen Bevölkerung.

Man sei sehr stolz auf die Partnerschaft von Apple, kommentierte Avijit Mitra, CEO der Infiniti Retail Group, zu der auch Croma gehört.

Die Läden werden genau so aussehen, wie die anderen Stores weltweit: Metall, Holz, Glas. Apple wird sein gesamtes Sortiment anbieten.

Zwischen Oktober 2014 und September 2015 konnte der US-Konzern insgesamt 1,7 Millionen iPhones in Indien absetzen. Im gleichen Zeitraum zuvor waren es 1,1 Millionen Einheiten. Am kommenden Freitag startet das Unternehmen auch den Verkauf des iPhone 6s sowie iPhone 6s Plus in Indien. Ab Mitte Oktober 2015 wird dann die Apple Watch endlich auch dort verfügbar sein.

The post Apple expandiert nach Indien appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 6s: Finanzierungsmöglichkeiten

  Apple hat letzten Monat mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus zwei neue Modelle vorgestellt, die mit dem neuen 3D-Touch, der verbesserten Kamera und ihren Live-Fotos sowie mit der neuen Farbe Rosé Gold überzeugt haben. Der Artikel „iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Preis, Hands-On, Verfügbarkeit“ geht bereits detailliert auf diese Neuheiten ein. Da aber beide iPhones erst ab knapp 750 € bzw. 850 € verfügbar ist, stellt sich schnell die Frage der Finanzierung. Schließlich möchte sich

Der Beitrag Das neue iPhone 6s: Finanzierungsmöglichkeiten erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knack und Crack: Der erste Jailbreak für iOS 9 ist da

Das ging ja flott: Die chinesischen Jailbreaker von Pangu haben iOS 9 geknackt.


Ihre Software deckt alle Geräte (iPhone, iPad, iPod touch) und alle Versionen von iOS 9.0 bis 9.0.2 ab.

Den Installer gibt es kostenlos, aber bisher nur für Windows, nicht für OS X. Der Mac-Support soll folgen, einen Termin dafür gibt es aber bisher noch nicht. Cult of Mac ist das Risiko eingegangen – und bestätigt, dass der Jailbreak tatsächlich funktioniert.

iOS 9 Jailbreak

Pangu rät dringend dazu, vor der Installation ein Backup seines Gerätes anzulegen, beim Installieren den Flugmodus einzuschalten und den Passwortschutz zu deaktivieren. Dann bestehen offenbar bessere Chancen, dass Ihr Euer iPhone oder iPad nicht gründlich ruiniert.

Wir raten ab

Wie immer gilt: Wir raten von solchen Eingriffen in iOS ab, stellen deshalb auch keinen Link zur Verfügung. Ob der Jailbreak unter iOS 9.1, das wir Ende Oktober erwarten, weiterhin funktioniert, ist eher fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iMacs mit 4K Retina Display und neuen Prozessoren

Die Gerüchte der letzten Woche haben sich bewahrheitet und so hat Apple am heutigen Dienstag neue iMacs veröffentlicht. Das Modell mit 21,5 Zoll großem Display gibt es ab sofort auch mit 4K Retina Display, beim Modell mit 27 Zoll fallen niedriger aufgelöste Displays ab sofort ganz weg. Außerdem bekommt das große Modell aktuelle Skylake-Prozessoren von Intel.

iMac 21,5 Zoll ab sofort mit 4K
Der kleinere iMac stellt mit einem...

Apple aktualisiert iMacs mit 4K Retina Display und neuen Prozessoren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lese-Kiste

Lese-Kiste ist eine App für Erstklässler.Der Schüler bekommt zufällig Wörter zum Vorlesen gezeigt. Die App ist bewusst einfach und ohne Ablenkung – das Kind soll sich ganz allein auf das jeweilige Wort konzentrieren können.Mit einer Wischgeste von Links nach Rechts gehts zum nächsten Wort. Mit einem Wischer von Rechts nach Links geht es zum vorherigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu: Jailbreak von iOS 9 möglich

Jailbreak-Tool Pangu

Das chinesische Jailbreak-Tool kann Apples Schutzmechanismen nun auch in iOS 9 überwinden, bis hin zur aktuellen Version 9.0.2. Pangu unterstützt auch iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Edge Explore 1000: Was wollt ihr über den GPS-Radcomputer wissen?

In den kommenden Monaten werde ich euch den Garmin Edge Explore 1000 genauer vorstellen. Auch eure Fragen und euer Feedback ist gewünscht.

Garmin Edge Explore 1000

Als der brandneue Garmin Edge Explore 1000 gestern geliefert wurde, musste ich ihn natürlich sofort ausprobieren. Bei der ersten kleinen Ausfahrt mit dem GPS-Fahrradcomputer musste ich bei wirklich eisigen Temperaturen aber feststellen: Die Fahrrad-Saison dürfte sich so langsam dem Ende neigen. Nach einer warmen Dusche und einem heißen Tee war aber klar: Das kleine Teilchen hat ordentlich etwas auf dem Kasten und muss ausführlich vorgestellt werden.

Alle Funktionen in einen Artikel zu packen, wäre wohl kaum möglich. Immerhin kostet der Garmin Edge Explore 1000 mit 449 Euro so viel wie manch ein Smartphone und muss sich auch in Sachen Technik nicht verstecken: GPS, Bluetooth, ANT+ und Offline-Kartenmaterial sind nur einige der spannenden Details, die der Radcomputer zu bieten hat.

Bei meiner ersten kleine Runde war ich sehr beeindruckt vom präzisen Kartenmaterial. Sämtliche Straßen und selbst kleine Radwege sind enthalten – und das für ganz Europa. Die Navigationsanzeige auf dem drei Zoll großen Display werden zudem stets rechtzeitig angezeigt, auch wenn man zuvor vielleicht andere Informationen, wie beispielsweise die aktuelle Geschwindigkeit oder den Kalorienverbrauch, abgelesen hat.

Garmin Edge Explore 1000 sendet Unfall-Benachrichtigungen

Auch wenn die Möglichkeiten wirklich umfangreich sind, unter anderem kann man den Garmin Edge Explore 1000 mit seinem iPhone koppeln und eingehende Anrufe oder SMS anzeigen lassen, ist die Bedienung sehr einfach und selbst mit Smartphone-kompatiblen Handschuhen kein Problem – letztere waren gestern aber auch bitter notwendig.

Ein Alleinstellungsmerkmal des Garmin Edge Explore 1000 ist definitiv die Unfall-Benachrichtigung. Ist das Gerät mit einem Smartphone gekoppelt und die Funktion aktiviert, erkennt der Fahrradcomputer anhand Geschwindigkeit und Bewegungssensoren, wenn es zu einem Unfall gekommen ist. Nach 30 Sekunden wird dann automatisch ein Notfallkontakt per E-Mail sowie SMS benachrichtigt – inklusive Standort des Radfahrers.

In den kommenden Monaten werde ich den Garmin Edge Explore 1000 weiter testen, um euch im Hinblick auf die Radsaison 2016 bestens zu informieren. Unter anderem stehen Navigation und Routenplanung, Konnektivität mit dem iPhone sowie Sport und Fitness auf meiner Agenda. Solltet ihr spezielle Fragen zum Garmin Edge Explore 1000 und der damit verbundenen Hardware und Software haben, lasst es mich einfach wissen. Zum Start gibt es erst einmal ein kleines Video, das euch den umfangreichen Packungsinhalt näher bringt.

Der Artikel Garmin Edge Explore 1000: Was wollt ihr über den GPS-Radcomputer wissen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz-Tipp: Was sind Quellen und wie fügt man diese hinzu?

In den nächsten Tagen werden wir hier auf Jailbull diverse Kurz-Tipps veröffentlichen, die den Jailbreak-Neulingen helfen sollen, mehr aus ihrem „freien“ iPhone oder iPad zu machen. Den Anfang machen wir mit einer simplen Anleitung, die erklärt, was Quellen sind und wie man diese hinzufügt.

In einer neuen Rubrik namens "Find Extensions for Applications..."

Was sind Quellen?

Quellen, hier auf Jailbull und in Cydia selbst oft auch Repos (von engl. Repository) sind in Cydia zwingend nötig, um neue Tweaks oder Themes und damit neue Funktionen hinzuzufügen. Fügt man eine Quelle hinzu, werden auch neue Tweaks oder Themes hinzugefügt, die man sich dann installieren kann. Einige wichtige Quellen sind schon installiert. Die sollten auch nicht gelöscht werden, denn in den vorinstallierten Quellen sind oftmals Programme enthalten, die das ganze System am Laufen halten.

Wie füge ich neue Quellen hinzu?

Um eine neue Quelle hinzuzufügen, tippt man in Cydia unten auf „Quellen“, dann rechts oben auf „bearbeiten“ und schlussendlich links oben auf „Hinzufügen“. Nun gibt man den Link der Quelle ein und tippt anschliessend auf „Hinzufügen“

Quellen 1

Anschliessend öffnet sich ein schwarzes Dialogfenster, in dem die Dateien heruntergeladen werden.

Bild: iClarified

Klickt zu guter Letzt auf „Return to Cydia“ bzw. „Zu Cydia zurückkehren“. Nun können mittels Suchen-Button neue Tweaks installiert werden.

The post Kurz-Tipp: Was sind Quellen und wie fügt man diese hinzu? appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teslas Model S: Das Apple-Auto mit dem großen T

Baut Apple ein Auto? Vielleicht, vieles spricht dafür und etliche Indizien lassen sich so deuten. Teslas Model S gilt als Vorbild für ein iCar. Der Erfolg eines Elektroautos hängt von Batterie und Ladestationen ab. Wie gut beides bei Tesla ist, will der US-Hersteller mit einer Supercharger-Rallye von Hamburg nach München belegen. Wir sind mitgefahren, haben Tagebuch geführt und können so einen Fahrbericht aus erster Hand liefern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft verteilt Update für Mac Office 2016

Nach einer sehr langen Testphase veröffentliche Microsoft in diesem Sommer das neue Office Paket 2016 für den Mac. Gerade unter dem aktuellen Betriebssystem OS X 10.11 El Capitan gab es einige Probleme, die vor allem Outlook betreffen. So kommt es vereinzelt sogar zu Abstürzen des Programms. Zu den bekannten Problemen äußerte sich Microsoft mit dem gestern veröffentlichten Sicherheitsupdate allerdings nicht.

Dafür gibt es bei Outlook jetzt VoiceOver Unterstützung beim Wetter und im Kalender. Bei Word werden die Seitenzahlen nun korrekt angegeben und die Finden/Ersetzen Funktion soll runder laufen. Bei Excel und PowerPoint hat man ebenfalls einige Verbesserungen vorgenommen, wobei die genauen Details von Microsoft hier einmal aufgelistet sind. Einige Sicherheitslücken wurden mit dem neuen Update ebenfalls geschlossen. Die nächsten Tage und Woche werden dann hoffentlich zeigen, ob das Office Paket nach dem Update tatsächlich stabiler und sicherer läuft.

Microsoft Office 2016

Update für Office 2011

Auch für das ältere Office Paket 2011 verteilt Microsoft ein Update über die Microsoft-Software-Aktualisierung. Hier werden Veränderungen im Menüband jetzt beibehalten und der Austausch von Kalendereinträgen zwischen Windows und Mac soll besser laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lexar: Speicherstick mit USB-C- und USB-A-Anschluss

Lexar hat mit dem JumpDrive M20c einen Speicherstick angekündigt, der sowohl mit der herkömmlichen USB-A-Schnittstelle als auch mit dem neuen USB-C-Anschluss ausgerüstet ist.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac 27 Zoll kann 64 GB RAM verwenden

Gestern hat Apple neue iMacs vorgestellt, darunter auch eine neue Ausgabe des iMac in 27 Zoll, den es nur noch mit Retina-Display gibt. Dessen Arbeitsspeicher kann man aufrüsten – und zwar auf bis zu 64 GB. Dafür darf man allerdings nicht bei Apple kaufen.

Die gute Nachricht: Den 27-Zoll-iMac, den Apple gestern vorgestellt hat, kann man um zusätzlichen Arbeitsspeicher erweitern. Die schlechte: Das kostet bei Apple ordentlich Geld. 8 GB sind schon drin, bis 32 GB kann man ihn werksseitig aufrüsten, was sich Apple allerdings mit 720 Euro Aufpreis ausgesprochen gut bezahlen lässt. Besser bedient ist man da, wenn man ihn selbst aufrüstet, denn dafür kosten 32 GB um die 200 Euro.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange ist. Wer in die Verlegenheit kommt, mit 16-GB-Riegeln hantieren zu können, kann sogar 64 GB in den neuen iMac stecken – auch wenn Apple das nicht so kommuniziert, ist der neue iMac bereit für so viel Speicher. Das beweist OWC und bietet auch gleich Upgrade-Kits an – wobei der Preis dafür auch eher für Liebhaber ist.

Auf der anderen Seite steht der iMac in 21,5 Zoll, dessen Speicher das krasse Gegenteil von dem des 27-Zoll-iMac ist. Denn dessen Arbeitsspeicher ist auf 16 GB limitiert und selbst die sind aufgelötet – d.h. man wird einen 21er iMac nach dem Kauf nicht mehr mit Speicher aufrüsten können; etwas, das sich Interessenten definitiv vorher überlegen sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Jailbreak: Pangu9 iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak als Download

iPhone 6S Jailbreak ist da. Ohne Ankündgung wurde in der Nacht zu heute der Pangu9 iOS 9 Jailbreak als Download bereit gestellt. Dieser Jailbreak funktioniert mit iOS 9.0 – iOS 9.0.2 und richtet sich neben dem iPhone 6S auch an viele weitere iOS-Geräte.

pangu9

iOS 9 Jailbreak: Pangu 9 as Download

Das Pangu Jailbreak Team war fleißig und hat den ersten Jailbreak für iOS 9 veröffentlicht. Dieser richtet sich an Besitzer eines iPhone, iPad und iPod touch, die iOS 9.0, iOS 9.0.1 oder iOS 9.0.2 einsetzen. Kurz vor der Freigabe von iOS 9.1 will das chinesische Jailbreak-Team somit die Chance nutzen, ein Tool zum Knacken von iOS-Geräten bereit zu stellen. Aktuell steht allerdings nur eine Windows-Version von Pangu9 als Download zur Verfügung.

Der Pangu9 iOS 9 Jailbreak unterstützt das iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 4s, iPad 4, iPad 3, iPad 2, iPad mini 4, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini1, iPad Air 2, iPad Air 1, iPod touch 5 and iPod touch 6.

Pangu9 stellt den ersten Jailbreak dar, der sich um das neue iOS 9 sowie die neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus kümmert. Auf Pangi.io gibt es alle Infos. Inwiefern ihr zwingend einen iOS 9 Jailbreak benötigt, könnt nur ihr entscheiden. Wir können nur dringend davon abraten. Ihr macht euer iOS-Gerät angreifbar und bietet „irgendeinem“ chinesischen Jailbreak-Team Zugriff auf euer Gerät. Wie immer gilt „Jailbreak auf eigene Gefahr“.

In unseren Augen hat der Jailbreak in den letzen Jahren eh massiv an Bedeutung veloren. Immer weniger Anwender (prozentual gesehen) setzen auf einen Jailbreak und knacken ihr Gerät. Allerdings gibt es nach wie vor Anwender, die darauf schwören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.08 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Steve Jobs wollte Steve Wozniak zurückholen

File photo of Apple CEO Steve Jobs stands beneath a photograph of him and Apple-co founder Steve Wozniak

Kurz nach dem Kinostart der Biografie von Steve Jobs, meldet sich auch Steve Wozniak wieder zu Wort und bringt neue Informationen ans Tageslicht, die bis jetzt noch nicht bekannt waren. Angeblich soll Steve Jobs höchstpersönlich bei Steve Wozniak angefragt haben, ob dieser wieder zu Apple kommen würde, um dabei zu helfen, das Unternehmen in die richtige Richtung zu lenken. Kurz vor dem Tod von Steve Jobs hatten die beiden Steves noch ein inniges Gespräch, aber Wozniak gab zu verstehen, dass er mit dem jetzigen Leben zufrieden sei und keine Möglichkeit sehe bei Apple wieder einzusteigen. Steve Jobs nahm dies an und führte die Gespräche nicht weiter.

Dies klingt fast so, als hätte Steve Jobs einen weiteren Nachfolger bei Apple gesucht, um hier noch ein bisschen den „alten Geist“ zu versprühen. Tim Cook war sicherlich die richtige Wahl im Bereich der finanziellen Situation von Apple, aber man vermisst bei Cook einfach den Geist von Steve und auch die damit verbundene Leidenschaft zu den Produkten. Schade, dass Wozniak nicht mehr zum Team von Apple gehört.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minions Paradise: Neues Aufbauspiel von EA ist eine Geldmaschine

Der Hype um die Minions ist weiterhin ungebrochen. Jetzt könnt ihr auch auf iPhone und iPad mit dem kleinen gelben Wesen agieren.

Minions Paradise

Egal bei welchen Produkt: Ist dort ein Minion zu sehen, ist es immer ein Erfolg. Electronic Arts hat sich die Rechte für ein neues Spiel gesichert und schickt mit Minions Paradise (App Store-Link) ein neues Aufbauspiel in den App Store. Der Download ist selbstverständlich kostenlos, 92,2 MB groß und funktioniert ab iOS 8. Natürlich kommt hier das Freemium-Modell zum Einsatz.

Der kleine Phil hat es mal wieder verbockt und gleich ein ganzes Kreuzfahrtschiff versenkt. Damit die anderen Minions ihn wieder lieb haben, möchte er seinen Freunden den Urlaub ihres Lebens bescheren. Er errichtet die Bar namens Tiki Lounge und schenkt Leckereien aus, um seine Freunde glücklich zu machen. Doch die Minions-Familie möchte weiter bespaßt werden und aus diesem Grund ist es eure Aufgabe die Insel aufzubauen, Attraktionen zu erstellen, Früchte zu ernten und weitere Inseln zu erkunden.

Zusammen mit Phil müsst ihr dann verschiedene Aufgaben und Missionen erfüllen. So gilt es eine Paradies-Pinata zu erreichten, einen Gas-Sumpf, ein Waffenarsenal, ein Lager, eine Spinnenwebenfarm und vieles vieles mehr. Damit immer mehr Minions den Weg auf die Inseln finden, müsst ihr euch immer weiter verbessern. Die kleinen gelben Freunde helfen euch dabei neue Rohstoffe herzustellen, seien es Kokosnüsse, Bambus, Skateboards oder ähnliches.

Minions Paradise 1

Alle neuen Gebäude, Erweiterungen und Co. müssen mit Sanddollars bezahlt werden. Dollars bekommt ihr für das Absolvieren von Aufgaben, zudem gibt es noch Dublonen, mit denen sich diverse Aktionen beschleunigen lassen. Denn ein Neubau dauert seine Zeit, auch das Herstellen von Rohstoffen nimmt Zeit in Anspruch. Anfangs sind es noch drei bis vier Minuten, später muss man aber auch mehrere Stunden warten. Für die Art der Spiele leider gang und gäbe.

In-App-Käufe bis zu 90 Euro

Weiterhin müsst ihr neue Insel erkunden und könnt in kleinen Mini-Spielen Rohstoffe gewinnen. So rutscht ihr mit einem Minion zum Beispiel eine Rutsche hinab oder müsst mit einem Krokodil Zähne einsammeln. Die Grafiken sind toll gemacht, auch die Handlungen und Geräusche der Minions werden Minions Paradise zum Erfolg machen. Fans werden blind zuschlagen; wenn die App in den Charts weit oben steht, wird Minions Paradise zum Selbstläufer und wird Electronic Arts massenweise Geld in die Kassen spülen.

In-App-Käufe gibt es für zwei virtuelle Währungen. 99 Euro können für 2800 Dublonen ausgegebenen werden, 62.000 Sanddollars kostet zum Beispiel 79,99 Euro. Natürlich könnt ihr auch ohne Zusätze auskommen, dann müsst ihr aber lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Wenn auch das Freemium-Modell nicht abschreckt, gibt es aber solide Kost mit dem gewissen Flaire der Minions. Phil, der wohl tollpatschigste Minion, ist auf eure Hilfe angewiesen, um eine fantastische Party zu veranstalten und die Insel zum perfekten Ferienziel aufzubauen.

Minions Paradise im Video

Der Artikel Minions Paradise: Neues Aufbauspiel von EA ist eine Geldmaschine erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crafty Candy: ein weiteres zuckersüßes Match-3-Puzzle als Gratis-Download

Wer von kunterbunten und zuckersüßen Match-3-Puzzles für iOS nicht genug bekommt, findet mit Crafty Candy (AppStore) seit wenigen Tagen ein weiteres Spiel im AppStore vor. Wie bei nahezu allen Genre-Vertretern kann auch diese Universal-App von Outplay Entertainment kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Auch beim Gameplay gibt es keine allzu großen Überraschungen. Völlig unerwartet müsst ihr Süßigkeiten auf verschieden geformten Spielfeldern kombinieren, damit diese verschwinden und Platz für neue Leckereien machen sowie Punkte auf euer Konto bringen. Eine Zauberin und ihre Katze geben euch dabei je Level vor, welche Bonbons ihr zu Reihen von mindestens 3 gleichen kombinieren müsst, indem ihr benachbarte Felder vertauscht, um ein Level abzuschließen.
Crafty Candy iOSCrafty Candy iPhone iPad
Außerdem könnt ihr Bonbons unter anderem auch in quadratischer Anordnung kombinieren, um PowerUps-Bonbons zu erzeugen, die euch beim Erreichen der vorgegebenen Ziele und den maximal 3 Sternen helfen. Auch weitere PowerUps, die ihr erspielen und über In-Game-Währung einkaufen könnt, gibt es in gewohnter Manier. Schafft ihr ein Level mal nicht, kostet dies eines eurer Leben, die wie gewohnt über Wartezeit oder Münz-Einsatz wieder aufgeladen werden können.

Der Beitrag Crafty Candy: ein weiteres zuckersüßes Match-3-Puzzle als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanada-Start von Apple Pay steht kurz bevor

Da waren die Webseiten-Betreiber der kanadischen TD-Bank wohl etwas voreilig: Heute Nacht listete die TD-Webseite unter „Zahlungsarten“ auch den Bezahldienst Apple Pay auf , obwohl dieser in Kanada noch gar nicht gestartet ist. Zwar ist der entsprechende Hinweis schon wieder verschwunden, aber jetzt dürfte klar sein, dass Kanada-Start von Apple Pay unmittelbar bevorsteht.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So funktionieren interaktive Notizen mit iOS 9

Apples neue Notiz-App kann seit iOS 9 interaktive Notizen erstellen.

Ihr geht einkaufen und habt Eure Einkaufsliste in Apples Notiz-App geschrieben. Kaum landet ein Artikel im Einkaufswagen, müsst Ihr die ganze Zeile löschen, um später nicht durcheinander zu kommen. Doch das war einmal. Seit iOS 9 könnt Ihr die einzelnen Gegenstände einfach abhaken. Und das geht so:

ios9-notizen-app

  • Öffnet die Notiz-App
  • Legt eine neue Notiz an
  • Schreibt die einzelnen Artikel untereinander in die Liste
  • Klickt auf den eingekreisten Haken links über der Tastatur
  • Klickt auf die kleinen Kreise neben den Zeilen, um sie abzuhaken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.10.15

Produktivität Dienstprogramme Foto & Video Gesundheit & Fitness Medizin Bildung Nachschlagewerke Finanzen Navigation Lifestyle Unterhaltung Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Geschichte von OS X auf einem Blick

OS X ist bereits rund 10 Jahre alt. Es gab bisher jedoch nur elf Versionen des Betriebssystems. Das liegt daran, dass Apple erst seit der Veröffentlichung von OS X 10.8 Mountain Lion im Juli 2012 einen jährlichen Veröffentlichungsrhythmus befolgt. Falls Sie an der Geschichte von OS X interessiert sind und das ein oder andere neue Detail über Apples Desktop-Betriebssystem in Erfahrung bringen möchten, sollten Sie diese Webseite besuchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ankers neue PowerLine Lightning-Kabel: Mit Kevlarfasern, gut für 5000+ Biegungen

mfiDer Zubehör-Anbieter Anker hat sein Lineup an Lightning-Kabeln um die neue Kabelfamilie „PowerLine“ ergänzt und bietet die überarbeiteten Strippen in drei unterschiedlichen Längen (0,3m, 0.9m und 1.8m) jetzt zum Preis von 9 Euro bzw. 10 Euro bei Amazon an. Die PowerLine USB-Kabel mit Lightning-Stecker sind in den sechs unterschiedlichen Farben Schwarz, Anthrazit, Rot, Blau, Grün […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta von iOS 9.1

Anfang Woche stellte Apple eine neue Vorabversion von iOS 9.1 zum Testen zur Verfügung.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store ist wieder erreichbar

Am Dienstag Abend hatten einige Nutzer Probleme sich mit dem iTunes Store zu verbinden. Die Ursache der Probleme scheint nun jedoch behoben zu sein. Der iTunes Store ist wieder erreichbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

27 Zoll 5K iMac unterstützt bis zu 64 GB Ram

Apple hat gestern neben neuem Zubehör auch die iMac-Generation 2015 vorgestellt. Apples deutsche Website wurde mittlerweile auch angepasst, sodass die neuen Macs ab sofort online bestellt werden können. Bei den großen 27 Zoll Modellen, die jetzt mit einem 5K Retina Display daherkommen, starten die Preise ab 2099 Euro. Mit an Board sind standardmäßig 8 GB Arbeitsspeicher, der aber auf Wunsch auf 16 GB (240 Euro) oder 32 GB (720 Euro) aufgestockt werden kann. Wie aktuell berichtet wird ist hier aber noch gar nicht Schluss. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist es möglich den Mac nachträglich auf 64 GB Ram aufzurüsten.

iMac 27,5 Zoll 64 GB Ram

Das Team von Other World Computing hat festgestellt, dass insgesamt 4 Slots mit jeweils 16 GB unterstützt werden. Passend dazu gibt es online auch schon die ersten Angebote, um nachträglich weiteren Arbeitsspeicher zu kaufen.

Bei der kleineren 21,5 Zoll Variante ist ein nachträgliches Upgrade leider nicht möglich, da der Arbeitsspeicher gelötet wurde. Auch beim kleinen Bruder sind standardmäßig 8 GB Ram verbaut. Hier empfiehlt es sich direkt für 240 Euro Aufpreis den doppelten Arbeitsspeicher zu wählen, da eben kein nachträgliches Aufrüsten möglich ist. Los geht es bei den 21,5 Zoll Modellen übrigens bei 1249 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Siri mach das Licht an“: Philips Hue bringt HomeKit in Schwung

homekit-appsSeit letzter Woche unterstützt das Beleuchtungssystem Philips Hue Apples Heimautomatisierungszentrale HomeKit. Voraussetzung dafür ist allerdings die neue Hue-Bridge 2.0. Bestandskunden sollten mit dem Kauf allerdings noch warten, vom ersten November an wird Philips ein Upgrade-Angebot für Besitzer der Vorgängergeneration mit 33 Prozent Preisnachlass bieten. Wir selbst haben die neue Bridge bereits im Einsatz und parallel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Table Tennis Touch“ bekommt nächste Woche Multiplayer-Update

„Table Tennis Touch“ bekommt nächste Woche Multiplayer-Update

Als Yakuto im vergangenen Frühjahr mit Table Tennis Touch (AppStore) das beste Tischtennis-Spiel für iOS im AppStore veröffentlicht hat, sollte eigentlich in absehbarer Zukunft ein Multiplayer-Modus folgen. Ok, es hat dann doch fast eineinhalb Jahre gedauert, aber nun ist es beinahe soweit. Denn der Entwickler hat für den kommenden Dienstag (20. Oktober) die Veröffentlichung der neuen Version 2.0 per Update angekündigt.

Diese bringt dann endlich auch das laaange ersehnte Mehrspieler-Gameplay mit sich, entschädigt für die Wartezeit mit ordentlich Umfang und Features. Via WiFi könnt ihr euch lokal mit dem Gerät eines Freunden verbinden, um dann gegeneinander spielen zu können. Dies ist sowohl mit iOS- als auch Android-Geräten möglich, also Cross-Plattform-Unterstützung. Einen Eindruck vermittelt dieses Video des Entwicklers.

Table Tennis Touch Multiplayer-Modus im Video

Aber nicht nur lokal könnt ihr gegen andere Spieler antreten, sondern auch online. Denn auch ein Online-Multiplayermodus ist bei dem kommenden Update mit an Bord und bietet euch die Möglichkeit, via Game Center gegen Spieler auf der ganzen Welt eine Runde Tischtennis zu spielen. Ihr könntet euch dann zum Beispiel in dem neuen Minispiel „Glass Table“ messen, das auch im zweiten Teil des oben eingebundenen Videos zu sehen ist.
Table Tennis Touch Glass Table iOS
Außerdem bringt das Update auf Version 2.0 neue Profile, Skins und eine neue Umgebung in London mit sich und verbessert außerdem eine Reihe von anderen Dingen wie das User Interface und die Grafik. Natürlich werden wir euch am kommenden Dienstag informieren, sobald das neue Update für Table Tennis Touch (AppStore) verfügbar ist und euch dann natürlich auch sagen, ob die neuen Mehrspieler-Optionen der langen Wartezeit gebührend Spaß machen.

Der Beitrag „Table Tennis Touch“ bekommt nächste Woche Multiplayer-Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple droht hohe Geldstrafe

Screen-Shot apple.com

Beim neuem Chipdesign soll Apple gegen frühere Rechte einer US-Universität verstoßen haben und wurde nun in erster Instanz erfolgreich verklagt. Nun droht dem US-Konzern eine hohe dreistellige Millionenstrafe.

Apple hat einen Patent-Prozess gegen eine US-Universität verloren und könnte nun zu Schadenersatz-Zahlungen verurteilt werden. Ein Geschworenengericht im Bundesstaat Wisconsin sah ein Patent der University of Wisconsin für ein Verfahren verletzt, das für effizientere Chips sorgen soll. Betroffen sind die in iOS-Geräten verbauten SoCs A7, A8 und A8X.

Immense Geldstrafe droht

Die Forderung des US-Konzerns, das Patent von 1998 für ungültig zu erklären, wurde von der ersten Instanz zunächst abgewiesen, wie aus der Entscheidung vom Dienstagabend hervorgeht. Nun soll vom Gericht die Schadensersatzsumme festgelegt werden. Beobachtern zufolge könnten es über 860 Millionen US-Dollar betragen.

Apple entwirft schon seit mehreren Jahren seine eigenen Prozessoren für iPhones und iPads auf Basis von Technik des britischen Chip-Designers ARM. Die University of Wisconsin hatte Apple im vergangenen Jahr verklagt. Zuletzt nahm sie in einer weiteren Klage auch neuere iOS-Chips ins Visier. Apples Gegner vor Gericht ist die Wisconsin Alumni Research Foundation (WARF), die das geistige Eigentum der Hochschule verwertet.

The post Apple droht hohe Geldstrafe appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs-Film: Wozniak widerspricht Cooks Kritik

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hat sich in einem Interview mit Bloomberg unter anderem über den in den US-Kinos gestarteten Film "Steve Jobs" von Universal Pictures geäußert. Der Film wurde vergangen Monat von Apple-CEO Tim Cook in einem TV-Interview als opportunistisch kritisiert. Wozniak findet die Kritik zwar verständlich, aber diese sei allein dadurch fehlgeleitet, dass grundsätzlich jede...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S-Teardown zeigt: So funktioniert 3D Touch

Die iFixit-Bastler haben das iPhone 6S-Display zerlegt, um 3D Touch besser zu verstehen.

In einem besonderen Teardown hat iFixit das 3D Touch-Display des neuen iPhone Ebene für Ebene zerlegt. Der Vorgang zeigte, dass die neue 3D Touch-Technologie auf einem Bauteil auf der hintersten Rückseite des Displays basiert. Es besteht aus goldenen Kapzitivplatten, die Ladungsinformationen an den iPhone-Chip leiten.

ifixit_3dtouch_1

Entgegen bisheriger Aussagen Apples ist das 3D Touch-Bauteil ein einzeln verbauter Komponent, und nicht fest mit dem Display verbunden. Seine Platten sind flächenmäßig außerdem eindeutig zu groß, um Touchscreen-Funktionalität zu haben. Es reagiert vielmehr auf allgemein örtlichem Druck. Die Lokalisation übernimmt ein darüber liegender Digitizer.

ifixit_3dtouch_2

Und noch ein weiteres Detail wurde durch den Teardown bestätigt: Der festere Druck des Fingers wird bei 3D Touch elektromagnetisch erfasst. Um dies zu verfeinern, hat Apple im iPhone 6s besonders dünnes Gorilla-Glas verbaut, dass sie beim festen Fingerdruck leicht, aber unmerklich mitbiegt. Extrem viel neue Hardware also – und das in einem S-Modell des iPhones, und keinem mit einer neuen Zahl im Namen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac: Kleinerer Flash-Speicher bei Fusion-Drive

Bildschirmfoto 2015-10-13 um 17.01.18

Der neue iMac ist seit gestern verfügbar und einige Apple-Fans werden sicherlich schon zugeschlagen haben. Die Käufer, die auf ein 1 TB Fusion Drive-Laufwerk gesetzt haben, könnten aber ein blaues Wunder erleben. Apple hat nämlich die Kapazität des Flash-Speichers in der Festplatte verringert, ohne dem Kunden dies zu kommunizieren. Früher bekam man für sein Geld noch 128 GB Speicherplatz für schnellen Zugriff auf Programme, doch nun hat Apple diesen Speicher auf 24 GB gekürzt, um hier wahrscheinlich wieder kosten zu sparen.
Wer auf ein 2 TB oder 3 TB Fusion Drive setzt, bekommt weiterhin 128 GB Flash-Speicher. Allerdings kostet beispielsweise die 2 TB-Variante beim 21,5-Zoll iMac satte 360 Euro Aufpreis.

Interessant ist auch, dass Apple bei der Konfiguration eines iMacs als Hilfestellung bei der Frage: „Wie viel Speicherplatz brauchst du?“ folgenden Tipp hat:

Der 1 TB Fusion Drive kombiniert eine 1 TB Festplatte mit 24 GB schnellem Flash Speicher – das reicht, um wichtige OS X Dateien und Apps für schnelles Öffnen zu speichern, um fast sofort aus dem Ruhemodus aufzuwachen und Apps schnell zu starten. Dabei bleibt noch genug Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien und Apps. Der 2 TB und der 3 TB Fusion Drive kombinieren eine größere Festplatte mit 128 GB Flash Speicher, der noch mehr Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien hat. Für die beste Performance sollte ein iMac System mit 32 GB Speicher mit einem Fusion Drive von 2 TB oder größer oder nur mit Flash Speicher konfiguriert werden.

Apple versucht zu sparen
Dieser Sparkurs wirkt sich aber auf keinen Fall auf den Preis der Fusion-Drive aus da man hier genau gleich viel bezahlt wie noch vor einigen Monaten. Wir finden die Preiserhöhung und auch die Verkleinerung des Speichers eine Frechheit und Apple sollte sich wirklich überlegen, ob solch ein Umgang mit dem Kunden gut für das Geschäft ist. Die Preise steigen und die Leistung von Apple sinkt – hier sollte Tim Cook schnell wieder etwas ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Pro 14: Update sorgt für Kompatibilität mit OS X El Capitan

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat die Datenbank- und Entwicklungsumgebung FileMaker Pro 14 (Advanced) an OS X El Capitan angepasst. Das Update (550 MB, mehrsprachig) auf die Version 14.0.3 bietet Unterstützung für das neue Mac-Betriebssystem und behebt verschiedene Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak für alle Geräte veröffentlicht

ios9-pangu-jailbreak-deutschEin Traum wird wahr! Alle aktuellen iPhone, iPad und iPod touch Modelle die das iOS 9 Update installieren können, sind kompatibel mit dem gerade veröffentlichten Pangu Jailbreak. Unterstützt werden folgende Geräte: iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S, iPhone 6 und Plus, iPhone 6S und Plus, iPad Air 1+2, iPad mini 2-4 sowie der iPod touch. Dabei ist es völlig egal welche Version von iOS 9 momentan auf eurem Gerät ist, es empfiehlt sich aber das neuste Update einzuspielen, sprich iOS 9.0.2

Wichtiger Hinweis: bevor ihr den Jailbreak Vorgang (derzeit nur unter Windows) startet, unbedingt ein Backup eures Gerätes in iTunes erstellen.

Den iOS 9 Pangu Jailbreak gibt es hier zum Donwload. Ein Howto Jailbreak findet ihr im anschließenden Video. So und nur ran an den Rechner – viel Spass beim „befreien“ eures Gerätes.

//www.youtube.com/watch?v=6QLlTXWfUak


The post iOS 9 Jailbreak für alle Geräte veröffentlicht appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple als Sponsor der Met Gala 2016, Jony Ive als Co-Gastgeber

Das Metropolitan Museum of Art hat Details zur Met Gala 2016 bekannt gegeben. Bei der sogenannten Met Gala handelt es sich um ein jährliches Event, welches in New York stattfindet und dem Metropolitan Museum of Art Kostüm-Institut zu Gute kommt. Warum erwählen wir euch das? Im kommenden Jahr spielt Apple bei dem Event eine „gewisse“ Rolle.

Apples sponsored Met Gala 2016

Es ist eindeutig zu erkennen, dass Apple weiter in der Modewelt Fuß fassen möchte. Erst kürzlich wurde mit dem Lusux-Label Hermés eine Kooperation bekannt gegeben und die Apple Watch Hermés auf den Markt gebracht und nun zeigen sich die nächsten Bestrebungen.

met_gala_2013

Jedes Jahr findet das Event unter einem anderen Motto statt. Im kommenden Jahr lautet dieses „Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology“. Apple tritt als Sponsor des Events auf und gleichzeitig wird Apples Chef-Designer als Co-Moderator neben Taylor Swift bei dem Event auftreten.

Die Kollegen von Vogue wissen zu berichten, dass das Event den Fokus auf die Dichotomie von handgefertigter und maschinell hergestellter Mode geht. Andre Bolton erklärt

“Traditionally, the distinction between the haute couture and prêt-à-porter was based on the handmade and the machine-made. But recently this distinction has become increasingly blurred as both disciplines have embraced the practices and techniques of the other.”

Wie erwähnt, wird Apple nicht nur als Sponsor auftreten, sondern auch Jony Ive als Mitveranstalter auf die Bühne schicken. Dieser wird neben Tylor Swift und Anna Wintour auftreten. Auch Karl Lagerfeld wird mit von der Partie sein. Aus Sicht von Apple macht es Sinn an dem Event teilzunehmen und vor Ort in Form von Jony Ive aufzutreten. So werden neue Kooperationen in der Fashion-Welt geknüpft. Die Met Gala 2016 findet übrigens am 02. Mai 2016 statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dash Quest: Mischung aus Endless-Runner und Rollenspiel

Dash Quest (AppStore) von Tiny Titan Studios ist ein Endless-RPG. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und bietet endloses Hack and Slash Gameplay mit simpler Steuerung.

Mit einem mutigen Abenteurer, der mal wieder keine geringere Aufgabe hat als das Königreich vor zahllosen fiesen Monstern zu beschützen, macht ihr euch auf die Auto-Runner-Reise. Im Laufe des endlosen Pfades stellen sich euch immer und immer wieder kleine und große Monster in den Weg, die ihr natürlich besiegen solltet, damit sie euch nicht einen Teil eurer limitierten Lebensenergie nehmen.
Dash Quest iOSDash Quest iPhone iPad
Eure mitgeführte Waffe schwingt ihr durch einen beherzten Tap auf die rechte Bildschirmseite, links schützt ihr euch vor Angriffen. So gilt es mit dem richtigen Timing alle Feinde aus dem Weg zu räumen, bis ihr euch dem ersten Boss-Gegner gegenüberseht. Hier spielt neben Timing auch Taktik eine Rolle.

Durch Erfolge sammelt ihr Skill-Punkte und Münzen, die ihr in neue Waffen und Fähigkeiten investieren könnt, um euren einsamen Held stetig zu verbessern und für die immer stärker werdenden Gefahren zu wappnen. Zudem könnt ihr Bomben und magische Fähigkeiten sammeln, die ihr in brenzligen Situationen per Tap auf die entsprechenden Icons am linken und rechten Bildschirmrand einsetzen könnt. Gelungene Mischung aus Endless-Runner und Rollenspiel – so unser erster Eindruck von Dash Quest (AppStore).

Der Beitrag Dash Quest: Mischung aus Endless-Runner und Rollenspiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Magic-Zubehör: Schnelles Pairing und eine Maus mit gutem Sound

Neues Apple-Magic-Zubehör: Schnelles Pairing und eine Maus mit gutem Sound

Mit Magic Keyboard, Magic Trackpad 2 und Magic Mouse 2 hat Apple seine Desktop-Eingabegerät komplett überarbeitet. Nun sickern technische Details durch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reduziert Flash-Speicher bei 1 TB Fusion Drive drastisch

Gestern kamen ein wenig überraschend - aber ohne großes Event - die neuen iMac-Modelle, darunter auch ein 21,5 Zoll iMac mit Retina-4K-Display. Obwohl die guten Dinge, beispielsweise ein starker Leistungszuwachs, tendenziell überwiegen, findet sich im Kleingedruckten eine Tatsache, die wohl vielen Käufer sauer aufstoßen könnte. Denn Apple hat still und heimlich den Flash-Speicher seiner 1 TB Fusion Drive drastisch reduziert. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ich liebe Kartoffeln“ und zwei weitere App Store-Tipps

toffelIch liebe Kartoffeln „Ich liebe Kartoffeln“ ist der Titel eines kostenlosen Abenteuerspiel mit pädagogischer Komponente, das heute vom „National Film Board of Canada“ zum Download freigegeben wurde. Ausgestattet mit englischer, französischer und deutscher Textausgabe, können junge Spieler dem Protagonisten Chips dabei helfen, das Kartoffelland zu retten, nachdem auf mysteriöse Weise alle Kartoffeln verschwunden sind. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Yaloms Anleitung zum Glücklichsein

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Sabine Gisiger

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Der 83-jährige Psychiater und Bestsellerautor Irvin D. Yalom ist der wohl bedeutendste Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Eine faszinierende Persönlichkeit, die uns nicht nur auf die Suche nach den Tiefen und Untiefen der menschlichen Psyche mitnimmt, sondern auch intime Einblicke in sein eigenes Innenleben gibt. In „Yaloms Anleitung zum Glücklichsein“ lässt er uns an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben und gibt uns Antworten auf Fragen, die uns alle bewegen: Wie lebe ich ein glückliches und erfülltes Leben? Wie führe ich eine harmonische Beziehung? Und wie kann ich alte Verhaltensmuster durchbrechen und mein eigenes Selbst finden?

© 2014 Alamode Filmdistribution OHG

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Unsere Erde

Unsere Erde
Alastair Fothergill & Mark Linfield

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Dank modernster, zum Teil speziell entwickelter Technik können Landschaften und Tiere in freier Wildbahn in sensationeller Qualität und aus einer Perspektive beobachtet werden, die der Mensch mit eigenen Augen größtenteils so nicht sehen könnte. „Unsere Erde” von Alastair Fothergill und Mark Linfield ist die bisher aufwändigste und teuerste Naturdokumentation aller Zeiten. Der Film entstand in fünf Jahren Produktionszeit. Über 40 Kamerateams drehten 1.000 Stunden Filmmaterial in 26 Ländern an über 200 Drehorten. Das Ergebnis, der Film „Unsere Erde”, begeisterte Kritiker und über 3,7 Millionen Kinozuschauer gleichermaßen.

© 2007 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocks: Modulare Smartwatch in unter einer Stunde finanziert

Die modulare Smartwatch Blocks wurde in Rekordzeit finanziert und kann nach wie vor über Kickstarter gekauft werden. Bis die selbst zusammenstellbare Smartwatch jedoch ausgeliefert wird, kann noch ein wenig Zeit vergehen. Zudem sind die Endpreise nun auch höher als zuvor kommuniziert wurde.

Blocks

In weniger als einer Stunde konnte Blocks 250.000 US-Dollar über die Crowdfundingplattform Kickstarter einsammeln. Das Engagement der Unterstützer zeigt, wie groß das Interesse an einer modularen Smartwatch ist. Die Grundplattform der Smartwatch kann mit verschiedenen Elementen den Vorlieben nach aufgebaut werden. Sind Sensoren veraltet, kann man diese gegen neue austauschen, ohne ein komplett neues Gerät kaufen zu müssen. Blocks wurde zum ersten Mal Anfang des Jahres auf der CES vorgestellt. Nun startete die Crowdfunding-Kampagne und das sogar sehr erfolgreich. Die Smartwatch-Basis besteht aus dem Uhrengehäuse samt Display sowie einem Prozessor, Akku, Bluetooth-Modul, Wifi-Modul und einem Bewegungssensor. Je nach Wunsch, kann der Funktionsumfang dann beliebig erweitert werden. Die Zusatzmodule werden in der Form einzelner Glieder für das Armband realisiert. Das ist recht clever gelöst, da die Smartwatch so nicht gefahr läuft klobig zu werden. Die Basis-Blocks kostet 195 US Dollar. Die Module variieren je nach Funktion im Preis.

Blocks

Die Entwicklerschmiede Phonebloks gibt eine Spanne zwischen 20 US Dollar und 40 US Dollar pro Modul an. Wer bei Kickstarter zuschlägt, kann sich für mehrere Pakete entscheiden. Jedes Bundle kommt mit vier Modulen daher. Ein Großteil der Pakete ist jedoch schon vergriffen. Bisher stellt Phonebloks fünf Module zur Verfügung, die jedoch noch nicht einzeln erworben werden können. Ein Modul misst beispielsweise den Pulsschlag des Trägers. Zudem kann man auch auf ein Akku-Modul zurückgreifen, das dem Hersteller zufolge die Laufzeit der Uhr um 20 Prozent verlängert. Weiterhin gibt es ein GPS-Modul als auch ein NFC Modul für bargeldloses Zahlen. Wer viel draußen unterwegs ist, der kann die Blocks zuletzt auch um ein Modul erweitern, das den Luftdruck, die Höhenlage und die Temperatur misst. In der Folge sollen noch weitere Module dazukommen. So soll es künftig auch eine Erweiterung geben, die über einen Mobilfunkchip verfügt. Ein Fingerabdruckscanner-Modul und eine LED-Lampe sollen ebenfalls bald folgen, genauso wie eine Kamera-Einheit, zusätzlicher Speicher und einiges mehr. Die neue Blocks Smartwatch unterstützt iOS und Android. Am Windows Phone Support wird noch gearbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connected Health: 20 Prozent Rabatt bei Amazon

Ihr seid noch auf der Suche nach einem Fitness-Tracker oder einer smarten Waage? Bei Amazon gibt es 20 Prozent Rabatt.

Withings Body AnalyzerUpdate am 14. Oktober: Die Aktion ist nur noch bis morgen gültig. Wer sich noch ein günstiges Produkt sicher möchte, sollte zeitnah auf Shopping-Tour gehen.

Amazon lässt die Aktion „Connected Health“ wieder aufleben. Schon seit dem 1. Oktober könnt ihr verschiedene Produkte mit 20 Prozent Rabatt kaufen. Dazu genügt das Eingeben des Gutscheincode CONNECT im letzten Bestellschritt. Die besten Produkte und den entsprechenden Preisvergleich listen wir euch folgend auf.

Withings Smart Body Analyzer (Amazon-Link)
Die intelligente Waage protokolliert alle Daten und macht sie per iPhone-App verfügbar, in der ihr einen Verlauf sowie eine Veranschaulichung aller Daten und Änderungen einsehen könnt. Die Waage protokolliert Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz und die Luftqualität. Mit dabei ist eine automatisch Identifizierung für bis zu 8 Personen. Rabattpreis: 111,96 Euro, Preisvergleich: 142 Euro.

Garmin Vivofit 2 (Amazon-Link)
Das Fitness-Armband Garmin Vivofit 2 verfügt über ein auch bei Sonnenlicht gut ablesbares eInk-Display, ist wasserdicht und kann dank eingebauter Knopfzelle ohne Aufladen bis zu einem Jahr lang am Handgelenk getragen werden. Die neue Generation hat ein beleuchtetes Display spendiert bekommen, das unter anderem Schritte, Kalorienverbrauch, Distanz, Datum und die Uhrzeit anzeigen kann, und nun auch akustische Signale ausgibt. Rabattpreis: 55,20 Euro, Preisvergleich: 69 Euro.

Withings kabelloses Blutdruckmessgerät (Amazon-Link)
Wer seinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren muss oder möchte, kann hier die gemessenen Daten sofort in einer iPhone-App speichern. Es wird sowohl der Blutdruck als auch die Herzfrequenz erfasst. Rabattpreis: 97,60 Euro, Preisvergleich: 122 Euro.

adeVital Analysis Körperanalysewaage (Amazon-Link)
Wer nicht gleich über 100 Euro für eine Waage ausgeben möchte, wirft einen Blick auf diese günstige Alternative. Es gibt eine präzise Gewichtsermittlung bis zu 180 kg mit automatischer Anwender-Identifikation-Wiegefläche aus Sicherheitsglas mit ITO-Beschichtung. Angezeigt werden Daten wie Körperfett, Körperwasser, Muskelmasse, Knochenmasse und der BMI. Alle Daten werden per App verfügbar gemacht. Rabattpreis: 57,65 Euro, Preisvergleich: 60 Euro.

Withings Aura – Intelligentes Schlafsystem (Amazon-Link)
Mit dem Withings Aura soll der Schlaf noch entspannter werden. Eine Sensormatte unter der Matratzen überprüft euren Schlaf und weckt euch dann, wenn die Tiefschlafphase beendet ist. Eine Lichteinheit sorgt für ein entspanntes Einschlafen und Aufwachen. Rabattpreis: 191,84 Euro, Preisvergleich: 239 Euro.

Weitere Produkte könnt ihr direkt auf der Sonderseite einsehen. Die Aktion „Connected Health“ ist noch bis zum 15. Oktober gültig. Die 20 Prozent Rabatt gibt es nur auf Produkte, die auf der Sonderseite gleistet sind. Pro Kunde kann der Code nur einmal eingelöst werden.

Der Artikel Connected Health: 20 Prozent Rabatt bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-App: Update auf Version 6.0.4 veröffentlicht

Apple war rasant schnell. Dank einer bevorzugten Bearbeitung gibt es das Update für unsere News-App schon heute.

appgefahren App Store

Auch wenn uns gestern Abend das Herz kurz in die Hose gesackt ist, da Apple das Update für unsere App zunächst ablehnte, steht bereits heute ein Update für euch zum Download zur Verfügung. Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Wir haben die Stecknadel im Heuhaufen, die nach der letzten Aktualisierung bei einigen Nutzern zu Abstürzen der App geführt hat, nicht gefunden. Solltet ihr von den Problemen betroffen sein, genügt eine einfache Neuinstallation und die Sache läuft wieder rund.

Mit dem Update wird ein Fehler behoben, der den Zugriff auf den Bereich „Meine Kommentare“ verhinderte. Außerdem wurde die Funktion „Nachtruhe“ aufgrund erheblicher Server-Probleme im Zusammenspiel mit iOS 9 deaktiviert. Nutzt bitte Apples Funktion „Nicht stören“, falls ihr zu bestimmten Zeiten nicht gestört werden wollt. Nachts schlafen wir aber auch. Hinweis: Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Funktion mit einem späteren Update zurückkehrt, wenn wir sicherstellen können, dass sie reibungslos funktioniert.

Sollte es mit diesem Update bei euch zu unerwarteten Problemen kommen, freuen wir uns jederzeit über eine E-Mail – denn das ist die einzige Möglichkeit, wie wir direkt mit euch in Kontakt treten können. Egal ob in diesem oder allen anderen Fällen freuen wir uns natürlich auch über eine Bewertung im App Store, besonders wenn bei euch alles rund läuft. Insbesondere positive Bewertungen helfen uns, die App weiterhin komplett ohne Werbebanner anbieten zu können.

Zum Abschluss einen Blick auf unseren Fahrplan für die nächsten Wochen: In der App werden wir uns zunächst im das Problem der teilweise doppelt auftauchenden News (hier hilft bisher ein Neustart im Multitasking-Bereich) sowie die teilweise falsch skalierten Profilbilder kümmern, bevor es mit 3D Touch und Multitasking auf dem iPad weitergeht. Wenn unser Server-Admin in knapp zwei Wochen aus seinen Flitter-Wochen zurück ist, wird auch er noch einmal an einigen Stellschrauben drehen. Zudem ist die Neugestaltung unserer Webseite mittlerweile auf die Zielgerade eingebogen.

Der Artikel appgefahren News-App: Update auf Version 6.0.4 veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: WhatsApp unterstützt 3D Touch

iPhone 6s: WhatsApp unterstützt 3D Touch

Mit einem Update liefert die Facebook-Tochter neue Funktionen für Besitzer von Apples jüngster Smartphone-Generation nach. Das soll die Bedienung des Messengers beschleunigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple launcht neue 4K und 5K iMacs 2015 sowie Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2

neue-imacs-2015Wie erwartet hat Apple nun vor wenigen Stunden sein iMac-Lineup pünktlich vor dem Weihnachtsgeschäfts auch noch einmal aktualisiert. Mit dabei der kolportierte 4K iMac 2015 in 21,5 Zoll und auch neue 27 Zoll 5K-Modelle. Darüber hinaus hat das Unternehmen aus Cupertino, ebenfalls wie erwartet, auch noch das neue Magic Keyboard, die Magic Mouse 2 und das Magic Trackpad 2 gelauncht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Exzellente Speaker mit neuen Spotify-Optionen

Sonos hat ein interessantes und großes Update für die App und Geräte veröffentlicht.

Mit der App-Version 5.5 geht auch eine neue Sonos-Firmware-Version einher, die über die App installiert werden kann. Das exzellente Lautsprechersystem wird quer durch die iTopnews-Redaktion und auch daheim immer gern genutzt:

hier geht es zum Sonos-Shop bei Amazon

Sonos Play 3 Bild

Jetzt mit Radio-Funktion

Das Update spendiert Usern ein lang erwartetes Feature. Spotify-Begeisterte können nun nämlich endlich die Radio-Funktion nutzen: Hört ab sofort Künstler- und Titel-Radios, sowie Genre- und Stimmungs-Playlists direkt mit Eurem Sonos-System. Außerdem haben die Entwickler die App für iOS 9 bereit gemacht.

Sonos Controller Sonos Controller
(45)
Gratis (universal, 38 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID am Mac: Apple erhält Patent auf "Secure Enclave"

Bereits seit drei Generationen verfügt die Home-Taste des iPhones über Touch ID und erlaubt damit die zügige Identifizierung des Nutzers mithilfe eines Fingerabdrucks. Die dafür verwendete Technologie hat sich Apple im Jahr 2012 durch den Zukauf von AuthenTec gesichert. Doch bereits Jahre zuvor, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten, forscht Apple selbst ebenfalls an Technologie zur zuverlässigen I...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Einzelheiten zu den neuen iMacs (Update)

Gestern hat Apple eine neue iMac-Generation mit schnelleren Prozessoren und Grafikchips, einer breiteren Farbraumabdeckung und einem 21,5-Zoll-Retina-Modell vorgestellt. Inzwischen liegen weitere Details zu den neuen Desktop-Macs vor.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elmedia Player: freier Video-Player

Elmedia Player ist ein kostenloser Videoplayer, der fast alle Formate wiedergibt, sei es FLV, MP4, AVI, MOV, MKV, DAT oder jedes andere gebräuchliche Format. Es sind keine zusätzlichen Codecs oder Plug-in erforderlich. Diese App hat alles, was Sie für die Wiedergabe Ihrer Dateien benötigen. Elmedia Player holt das Beste aus den überall erhältlichen HD-Inhalten heraus. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgesorgt: Festival-Buddy’s fürs iPhone

Diverse Festivals bieten den Besucherinnen und Besuchern eine App mit nützlichen Informationen an. Buddy’s für diese Festivals findest du im AppStore. – Gurtenfestival Buddy – OpenAir St.Gallen Buddy – Openair Frauenfeld Buddy – Openair Gampel Buddy – Chant du Gros Buddy Du als Gast bist stets informiert, kannst live am Event mit Abstimmungen, Umfragen, Kommentaren oder eigenen Impressionen interagieren und deine Erlebnisse auf Social Media teilen. Mit dem Festival Buddy hast du das komplette Festival Programm auf dem iPhone. Findest Informationen zum Festival und den Künstlern, siehst das Gelände und findest eine Galerie mit Fotos und Videos. Über Neuigkeiten wirst du ganz bequem per Push informiert. Die neue Funktion „Best-live-Acts“ bietet nach jedem Act eine Umfrage an, die beste Band werden am nächsten Tag in der App aufgelistet. Popularität im Vorfeld ist eins, die effektive live Performance was anderes. Deshalb erhalten die User nach dem letzten Act eine Umfrage zu den Bands. Dabei werden die Best-Live Acts durch das gesamte Publikum gevoted. In der App werden die Resultate dann am Folgetag angezeigt. OpenAir Buddy’s findest du kostenlos im AppStore. Gurtenfestival Hersteller: Apps with love GmbH Freigabe: 17+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak im Video – Schritt für Schritt erklärt

Hier noch der Hinweis, falls ihr mit unserer schriftlichen Anleitung Probleme habt oder nicht weiterwisst. Der bekannte Technik-Youtuber Nils-Hendrik Welk hat soeben ein Video zum iOS 9 Jailbreak veröffentlicht, welches euch das ganze Vorgehen noch einmal Schritt für Schritt erklärt. Viel Spass und Erfolg beim Nachmachen!

The post iOS 9 Jailbreak im Video – Schritt für Schritt erklärt appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitschriften-Flatrate Readly unterstützt jetzt Kreuzworträtsel & Sudokus

Auch Zeitschriften lassen sich digital lesen. Mit der Faltrate von Readly sogar unbegrenzt.

Readly

Habt ihr mehrere Zeitschriften abonniert? Vermutlich werden euch die Ausgaben per Post geliefert. Etwas komfortabler, und vermutlich auch günstiger, geht es mit Readly (App Store-Link). Hierbei handelt es sich um einen Zeitschriften-Flatrate. Die mobile Applikation hat sich wirklich gemausert und unterstützt jetzt auch Kreuzworträtsel.

In vielen Zeitschriften, ausgenommen sind Technik-Magazine, gibt es nicht nur viel Klatsch und Tratsch, sondern auch Kreuzworträtsel und Sudokus. Zuvor wurden diese lediglich als Bild angezeigt, das neuste Update auf Version 3.1.0 ermöglicht jetzt das Ausfüllen dieser. Mit einem langen Fingertipp auf ein Rätsel öffnet sich die Tastatur, danach könnt ihr die richtigen Lösungen eintragen und speichern. Das Update hat zudem die App weiter verbessert und schneller gemacht.

Readly verfügt über 900 Zeitschriften

Aktuell fasst die Sammlung von Readly 900 Zeitschriften und Über 13.000 Ausgaben. Sicherlich ist hier nicht jede Zeitschrift vertreten, aber werft selbst einen Blick in die Auswahl, immerhin sind die Geschmäcker verschieden. Als potentieller Kunde könnt ihr einen kostenlosen Test starten und zwei Wochen lang auf das Angebot zugreifen.

Wer die Zeitschriften danach weiterhin lesen und von einer Offline-Funktion profitieren möchte, muss Readly Premium mit 9,99 Euro pro Monat bezahlen. Zudem kann man auf fünf Geräten gleichzeitig auf das Angebot zugreifen. Rechnet man den Preis also runter, kommt man pro Person auf lediglich 2 Euro. Günstiger geht es für eine Zeitschriften-Flatrate wirklich nicht.

Wenn euch das Angebot anspricht, könnt ihr eure teuren Print-Abos kündigen und zu Readly wechseln. Die mobile App für iPhone und iPad ist einfach zu bedienen, des Weiteren gibt es jetzt auch eine Web-App für den Browser, um so auch Zeitschriften am Mac oder PC lesen zu können.

Readly im Video

Der Artikel Zeitschriften-Flatrate Readly unterstützt jetzt Kreuzworträtsel & Sudokus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit hat Funktionsweise von 3D Touch aufgedeckt

iFixit hat erneut ein iPhone 6s aufgeschraubt. Dieses Mal wollten die Bastler genau herausfinden, wie denn 3D Touch funktioniert. Hierfür haben sie das Display-Modul Schicht für Schicht auseinander genommen. Wie sich herausstellte, hat Apple die Ebene mit den 3D Touch-Sensoren nicht in die Ebene mit der Hintergrundbeleuchtung integriert, sondern eine eigene Ebene geschaffen. Außerdem hat auch Gorilla Glass einen Anteil daran, dass Touch ID funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak unter iOS 9.0 – 9.0.2: So geht’s!

Mit dem neuen iOS 9.0 – 9.0.2 Jailbreak hat das Team PangU heute Nacht endlich den langersehnten Jailbreak für die neue iOS-Version von Apple veröffentlicht. In diesem Tutorial erklären wir euch Schritt für Schritt, wie auch ihr in den Genuss des neuen iOS 9 Jailbreaks kommt.

1. iOS-Software und Gerät überprüfen

Zuallererst gilt es zu prüfen, auf welcher iOS-Version ihr euch befindet. Der Jailbreak funktioniert ausschliesslich auf iOS 9.0 – 9.0.2. Solltet ihr euch auf der iOS 9.1 Beta befinden, müsst ihr ein Downgrade durchführen. Wie das geht, erklären wir euch hier.

2. Backup erstellen

Für den schlechtesten Fall, dass etwas schiefgehen sollte, müsst ihr vor der Durchführung des Jailbreaks ein Backup erstellen. Schliesst dazu euer iPhone per Kabel an euren Mac oder PC an und klickt dann auf „Jetzt sichern“.

Downgrade Tutorial 1

3. PangU-Tool herunterladen

Um den Jailbreak durchführen zu können, braucht ihr natürlich auch das entsprechende Tool. Ladet dieses hier auf euren Windows-PC herunter. Die Mac-Benutzer müssen sich noch ein wenig gedulden, ein entsprechendes Tool ist aber in Arbeit.

PangU-Download für Windows: LINK

Führt anschliessend das Tool aus (es ist keine Installation nötig!), indem ihr den Download-Ordner öffnet und das Programm „Pangu9_v1.0.0.exe“ ausführt. Gegebenenfalls gebt ihr das Administratoren-Passwort ein. Nun öffnet sich das PangU-Tool

Jailbreak Tutorial 1

4. iDevice vorbereiten

Klickt nun auf den „Start“-Button. Ihr werdet zur nächsten Seite weitergeleitet, auf der diverse Infos zum Jailbreak aufgeführt sind.

Jailbreak Tutorial 2

Aktiviert nun den Flugmodus, entfernt die Code-Sperre und schaltet „mein iPhone suchen“ aus. Selbstverständlich könnt ihr nach dem Jailbreak-Prozess euren Code und „mein iPhone suchen“ wieder aktivieren. Klickt anschliessend auf „Already Backup“, um fortzufahren.

5. Der Jailbreak-Prozess

Jailbreak Tutorial 3Nun geht es auch schon los mit dem Jailbreak. Das PangU-Tool führt nun die restlichen Schritte alleine aus. Ihr dürft während dem ganzen Prozess weder iTunes starten noch irgendetwas an eurem Gerät machen. Bleibt aber dennoch dabei, denn zwischendurch müsst ihr Aktionen durchführen wie eine gewisse App starten, den Flugmodus wieder aktivieren, etc. Ihr dürft jedoch immer nur die geforderte Aktion durchführen, nichts anderes!

Tut4

Und dann geht’s auch schon los. Viel Spass mit dem iOS 9 Jailbreak!

The post Jailbreak unter iOS 9.0 – 9.0.2: So geht’s! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für Mac: Update bringt 4K Support

Apple hat im Laufe des gesrigen Tages ein großes Upgrade für die iMac-Familie bekannt gegeben. Es wurden überarbeitete 21,5 Zoll non-Retina iMacs und 27 Zoll Retina iMacs vorgestellt. Dazu gesellt sich ein völlig neuer 21,5 Zoll 4K-iMac. Das 27 Zoll non-Retina Modell ist entfallen. Parallel dazu hat Apple ein iMovie für Mac Update bereit gestellt, welches zahlreiche Verbesserungen mit sich bringt.


imovie_mac_101

iMovie 10.1 bringt 4K-Support

In den Release-Notes zu iMovie 10.1 für Mac heißt es

  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in beeindruckender 4K-Auflösung (3840 x 2160) auf kompatiblen Mac-Computern
  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde für flüssige, realtitätsnahe Aktion
  • Importieren von Filmen und Trailern aus iMovie für iOS (Version 2.2 oder neuer), sodass Sie die Bearbeitung auf einem iOS-Gerät beginnen und auf einem Mac-Computer abschließen können
  • Die überarbeitete Mediendarstellung zeigt Ihnen mehr Inhalte Ihrer Mediathek beim Durchsuchen Ihrer Videos und Fotos
  • Mit der Projektdarstellung können Sie Filme und Trailer einfacher finden und öffnen
  • Mit Tabs haben Sie in der Übersicht beim Bearbeiten eines Films schneller Zugriff auf Titel, Hintergründe, Übergänge und Musik
  • Option zum Ausblenden der Übersicht beim Bearbeiten eines Films
  • 10 zusätzliche Filter aus iMovie für iOS
  • 4K-Videos werden bei der Bearbeitung von Filmen auf einem iMac mit Retina 5K-Display pixelgenau angezeigt

Apple macht darauf aufmerksam, dass für den 4K-Support ein Mac von 2011 oder neuer mit mindestens 4 GB RAM benötigt wird. Die 4K-Wiedergabe in voller Auflösung wird auf einem iMac mit Retina-Display und Mac Pro (2013 oder neuer) mit angeschlossenem 4K-Display unterstützt.

iMovie 10.1 ist 2,02Gb groß und verlangt nach OS X 10.10.5 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für Windows: iOS 9-Jailbreak kommt aus China

ssfDie chinesische Entwickler-Gruppe Pangu hat in der Nacht zum Mittwoch eine erste Jailbreak-Lösung für Apples aktuelles iOS-Betriebssystem veröffentlicht und bietet das rund 70MB große Werkzeug jetzt auf der eigenen Homepage zum Download an. Die Pangu-Anwendung (vorerst lässt sich das Tool ausschließlich auf Windows-Systemen einsetzen, wann bzw. ob auch ein Mac-Download erscheinen wird, ist aktuell unklar) […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate für Mac-Office 2016 – Bugfixes für El Capitan unklar

Update für Mac-Office 2016

Microsoft hat eine Security- und Stabilitätsaktualisierung für sein aktuelles OS-X-Büropaket veröffentlicht. Ob bekannte Probleme unter OS X 10.11 behoben sind, gab der Konzern nicht an. Auch Mac-Office 2011 bekam ein Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu9 für iOS 9.0, iOS 9.0.1 und iOS 9.0.2 Jailbreak auf iPhone 6S und Co veröffentlicht

pangu9So schnell kann es gehen. Vor wenigen Stunden wurde nun vollkommen überraschend mit Pangu9 schon eine Jailbreak-Lösung für die neueste iOS-Generation veröffentlicht und zwar eine, die auch direkt die beiden neuen iPhones, das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus unterstützt. Das Team Pangu ist mittlerweile auch kein unbekanntes mehr und stellt sein entsprechendes Tool wie gewohnt als kostenfreien Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Met Gala 2016: Apple als Sponsor, Jonathan Ive als Co-Chairman

Apple wird die Met-Gala 2016 als Sponsor und mit Jonathan Ive als Co-Chairman unterstützen.

Die Met Gala des New Yorker Metropolitan Museum of Art in New York ist ein alljährliches Mode-Event. 2016 wird es unter dem Thema „Manus x Machina“ stehen, und sich dem Thema Technologie in der Mode widmen. Nun gab das Museum bekannt, dass Apple das Event und die begleitende Ausstellung sponsern, und Chef-Designer Jonathan Ive ein Co-Chairman des Vorsitzes sein wird.

Sing Watch Video

Apple scheint mit der Unterstützung die eigene Marke in der Modewelt zu forcieren und die Apple Watch als Mode-Accessoire weiter ins Gespräch bringen zu wollen. Die Ausstellung zur Met Gala soll rund 100 Exponate zum Thema der technologisch unterstützten, auf den Kunden zugeschnittenen Mode ausstellen, berichtet AppleInsider. Öffentliche Workshops sollen zusätzlich neuartige Produktionsmechanismen wie 3D-Drucker demonstrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert über Neuerungen bei der iMac-Hardware und den Magic Accessoires

Apple hat der hauseigenen Website neue Updates beschert. So findet man nun unter anderem neue Informationen zu den 4K und 5K iMacs. Hierfür lohnt sich der Blick auf die „Then and Now“ Unterseite. Neben interessanten Informationen zu den Entwicklungen und neuer Mac-Hardware, wird auch auf Accessoires wie eine neue Magic Tastatur, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 eingegangen.

Neue iMacs

Die neue „Then and Now“ Website vergleicht den 1998er iMac G3 mit dem aktuellen Modell. Innerhalb der letzten 17 Jahre hat sich einiges verändert. Allein die Prozessorgeschwindigkeit nahm um das 366 Fache zu.

Apple bietet nun auch eine 1TB Festplatte für den 4K iMac an. Die Platte schafft bis zu 5.400 Umdrehungen und kann auch an einem aktuellen Desktop PC genutzt werden. Der Preis beträgt stolze 1,499 US-Dollar. Fusion-Drive-Updates schlagen für 1TB mit 100 US Dollar und für 2 TB mit 300 US Dollar zu Buche. Bei den aktuellen Neuvorstellungen und Updates hat jedoch die 1TB Fusion Drive etwas gelitten. So reduzierte Apple jüngst auch den Flashspeicher. Wer sich im Onlineshop einen neuen iMac zusammenstellt, der bekommt die 1TB Fusion Drive nur noch mit 24GB SSD Flashspeicher. Zuvor gab es noch 128 GB. Apple zeigt hier wieder einmal, wie geizig der Konzern mit Speicher ist.

Bei den Magic Accessoires gibt es ebenfalls Neuerungen. So paaren sich das neue Magic Keyboard, die Magic Mouse 2 und das Magic Trackpad 2 automatisch mit dem Mac, wenn eine Verbindung mit dem Lightning-Kabel hergestellt wird. Zudem hat Apple der Magic Mouse 2 eine neue Schnellade-Option beschert. Das Gerät kann nach nur zwei Minuten Ladezeit neun Stunden genutzt werden. Das ist durchaus praktisch, da die Mouse im Gegensatz zum Magic Keyboard und dem Magic Trackpad 2 mangels fehlendem Lightning-Port während des Ladens nicht genutzt werden kann.

Die Magic Accessoires verbinden sich kabellos über Bluetooth mit dem Mac. Um neben der Reichweite jedoch auch entsprechende Sicherheit zu gewährleisten, benötigt das neue Trackpad 2 ein Endgerät, das Bluetooth 4.0 unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Upgrade machts möglich: Parallels Desktop für Mac inklusive Zusatzakku für 48 Euro

parallels-11-500Seit August ist die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop für Mac in Version 11 erhältlich. Das Update brachte nicht nur volle Unterstützung von Windows 10 inklusive der Microsoft-Sprachassistentin Cortana, sondern auch die Möglichkeit, OS X El Capitan parallel zu einem älteren Betriebssystem auf dem Mac auszuführen. Über einen „Upgrade-Trick“ kommt ihr gerade zum Preis von 49 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preispolitik bei Apple: Langsam wird es richtig teuer

Bildschirmfoto 2015-10-13 um 17.01.18

Gestern hat Apple die neuen iMac-Modelle vorgestellt und man ging eigentlich davon aus, dass die älteren „normalen Modelle“ etwas günstiger werden. Doch hier hat uns Apple einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht. Man hat die alten 27-Zoll-Modelle komplett aus dem Handel genommen und verkauft diese überhaupt nicht mehr. Dafür hat Apple die Preise der iMac 27-Zoll Retina Modelle deutlich angehoben und man muss für eine etwas bessere Ausstattung (Fusion-Drive, 16 GB RAM und neue Tastatur) gleich einmal 2.600 Euro hinlegen und das ist um 600 Euro mehr als noch vor ein paar Jahren mit vergleichbarer Hardware.

Es wird langsam zu teuer
Viele Apple-Fans haben schon einige Preiserhöhungen mitgemacht und der schwache Euro verstärkt die Teuerung bei Apple natürlich nochmals. Dennoch klagen schon viele Fans über die stark erhöhten Preisen, denn für sie sind solche Summen einfach nicht mehr leistbar. Doch auch andere Unternehmen wie Google oder Samsung ziehen nach und erhöhen die Preise bzw. müssen sie erhöhen. Einige Experten befürchten, dass diese Politik – zumindest in Europa – nicht mehr lange funktionieren wird und der Markt einbrechen könnte.

Wie ist eure Meinung dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac 27’’: Mehr RAM, weniger Flash-Speicher im Fusion Drive

Immer weitere Spezifikationen der gestern aktualisierten iMacs kommen ans Tageslicht. Über manche wird man sich freuen, andere verursachen eher ein leichtes Stirnrunzeln. So verfügen die neuen iMacs mit 27-Zoll-Bildschirm nicht nur über einen höheren Gamut (DCI-P3-Standard) für natürlicher wirkende Farben auf dem Retina-Display, sondern auch über eine Verdopplung des möglichen RAM-Speichers. Au...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Patentstreit gegen Universität von Wisconsin

Apple hat eine Niederlage im Patentstreit mit der Universität von Wisconsin hinnehmen müssen. Das Gericht urteilte, dass Apple zu Unrecht geistiges Eigentum der Hochschule genutzt hat. Es geht dabei um den Einsatz von Technologie, die in den Apple Chips A7, A8 und A8X verwendet wurde.  Die Chips von Apple wurden unter anderem im iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingesetzt. Apple könnte jetzt zur Zahlung von bis zu 862 Millionen Dollar Schadensersatz verpflichtet werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ladenkooperation: Apple expandiert nach Indien

Apple Store New York

Künftig soll es in dem 1,2-Milliarden-Einwohner-Land leichter möglich sein, Produkte aus Cupertino zu erwerben. Dazu wird es Shop-in-Shops für den Direktverkauf geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virus Danger – Earth Contagion

Ihre Todo-Liste für heute:1. den Planeten retten.Es ist nicht so einfach … doch, ist es das, was Sie machen müssen, wenn Sie sich dafür entscheiden, Virusgefahr – Erdansteckung zu spielen! Sieht aus, dass ein gefährliches Virus irgendwie in die Atmosphäre unseres Planeten eingedrungen ist, und der Retter SIE sind. Spielen Sie ein neues Vielfache Wahl Spiel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Updates für Office 2011 und Office 2016

Microsoft hat ein Update für die neue Bürosoftware Office 2016 veröffentlicht. Die Version 15.15 bietet Stabilitätsoptimierungen, Verbesserungen für den Visual Basic Editor, eine reduzierte Prozessorauslastung bei Verwendung von Erinnerungen in Outlook und diverse Fehlerkorrekturen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: WhatsApp kompatibel mit 3D Touch & Apple Watch

Endlich: WhatsApp unterstützt 3D Touch! So langsam kommt 3D Touch auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus in Schwung. Nachdem in den letzten beiden Wochen bereits Instagram, Telegram und Facebook erste Updates für die drucksensitiven Gesten über den App Store zu Verfügung gestellt haben, folgt nun die Facebook-Tochter mit WhatsApp. Leider kam es bei Version 2.12.8 zu Downloadproblem, sodass das Unternehmen umgehend Version 2.12.9 nachschob.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple droht hohe Geldstrafe in Patentstreit mit US-Universität

Apple: Patentstreit in Wisconsin

Beim Chipdesign soll Apple gegen frühere Rechte einer US-Universität verstoßen haben und wurde nun in erster Instanz erfolgreich verklagt. Apple droht nun eine hohe dreistellige Millionenstrafe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die größten iPhone Akku-Killer – diese Tricks verlängern die Laufzeit

Die neue iPhone Generation 6s und 6s Plus ist so leistungsstark wie nie zuvor. Schnellere Prozessoren, mehr RAM und Speicherplatz ermöglichen nicht nur die Kommunikation unterwegs, sondern lassen auch fortgeschrittene Anwendungen, wie Navigation, Medienwiedergabe und Gaming, zu. Das alles hat jedoch seinen Preis: Die Akkulaufzeit ist stark gesunken. Abhängig vom Nutzerverhalten, schaffen heutige iPhones nicht einmal mehr einen Tag ohne Steckdose. Mit ein paar kleinen Tricks wird die Akkuleistung jedoch schnell erhöht.

Wie lässt sich die Akkulaufzeit schnell und einfach verbessern?

Grundsätzlich machen die verbauten Komponenten des iPhones durchaus Sinn, denn leistungsstark sind sie. Und nur aus diesem Grund, ist die Bedienung so komfortabel. Hier kann der Nutzer demnach nur wenig tun – vielmehr rücken nun Apps und vor allem Systemdienste in den Vordergrund, um einen Ansatzpunkt für mehr Akkuleistung zu finden, denn:

  • Sie kosten viel Energie.
  • Sie sind häufig (zum jeweiligen Zeitpunkt) nicht in Gebrauch und ziehen damit unnötig am Akku.
  • Sie bieten Funktionen, die zwar hübsch anzusehen sind, aber keinen funktionalen Mehrwert bieten.
  • Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen abschalten.

Es gibt viele Funktionen, die häufig nicht gebraucht werden. Welche das sind und wie sie abgeschaltet werden, lässt sich dieser Infografik entnehmen:

Grafik Akku-Lautfzeit iPhone (Anklicken zum Vergrößern)

Anklicken zum Vergrößern

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Notiz-Applikation zeichnet mit 3D Touch

farbenAuch wenn wir den Zeichen-Funktionen der von iOS 9 vorinstallierten Notiz-Applikation erst Ende September einen ganzen Artikel gewidmet haben, wollen wir heute noch einen kurzen Nachtrag abliefern. Zeichen-Werkzeuge beim Markieren von Fotos So macht uns Marino auf einen Umstand aufmerksam, den wir beim ersten Test der jetzt deutlich umfangreicheren Notiz-Anwendung geflissentlich übersehen haben: Die Zeichen-Werkzeuge […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolino Vision 3 HD und Tolino Shine 2 HD: Zwei neue eBook-Reader vorgestellt

Die Tolino-Allianz rund um Telekom, Thalia, Mayersche & Co hat auf der Frankfurter Buchmesse zwei neue eBook-Reader vorgestellt.

Tolino vision 2 HD

Das Duell zwischen Amazon und den deutschen Buchhändlern geht in die nächste Runde. Nachdem der große Online-Shop vor einigen Monaten einen neuen Paperwhite mit einem hochauflösenden Display auf den Markt gebracht hat, wird die Tolino-Allianz in Kürze nachziehen. Auf der Frankfurter Buchmesse wurden mit dem Tolino Vision 3 HD und dem Tolino Shine 2 HD gleich zwei neue eBook-Reader vorgestellt, die genau wie der Paperwhite über ein Display mit einer Pixeldichte von 300 Pixel per Inch.

Bevor wir zu den Neuerungen der Tolino-Geräte kommen, wollen wir noch einmal erwähnen, warum wir die eBook-Reader in unserem Apple-Blog überhaupt erwähnen. Wer gerne und viel liest, kann das zwar prinzipiell auch mit einem iPad machen, wird mit einem eBook-Reader aber definitiv mehr Spaß haben: Die Geräte sind leichter, handlicher und sind dank der eInk-Displays schonender zu den Augen. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung kann man digitale Bücher mit dem Tolino sehr gut lesen.

Bei der Weiterentwicklung des Tolino Vision 3 HD hat sich die Deutsche Telekom als Technologiepartner der Buchhändler vor allem auf das neue, bessere Display konzentriert. Abgesehen von der erhöhten Auflösung scheint sich aber noch viel getan zu haben: Das Display schließt weiter Plan mit dem Gehäuse ab, zudem können Seiten mit einem Fingertipp auf die Rückseite des Geräts umgeblättert werden. „Die 16 Graustufen ermöglichen ein komfortables Lesegefühl wie auf echtem Papier“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Weiterhin ist der tolino vision 3 HD mit einem 1 GHz Freescale i.MX 6 Prozessor ausgestattet und bietet Speicherplatz für bis zu 2.000 eBooks.“

Tolino Shine 2 HD als günstigeres Einsteiger-Modell

Leider wurde bisher kein offizieller Preis für den neuen Tolino Vision 3 HD kommuniziert, wir gehen aber davon aus, dass er sich wie der Vorgänger bei rund 129 Euro bewegen wird. Etwas günstiger wird der neue Tolino Shine 2 HD zu haben sein, hier wird man vermutlich die 99-Euro-Marke anpeilen, auch wenn ebenfalls noch kein offizieller Preis bekannt ist.

Der Tolino Shine 2 HD verfügt ebenfalls über ein hochauflösendes Display mit 300 Pixel per Inch und den gleichen Prozessor. Verzichten muss man hier nur auf wasserdichte Gehäuse, die durchgängig glatte Front sowie die tap2flip-Funktion zum Umblättern der Seiten. „Handlicher und kompakter als sein Vorgänger in den Maßen und nun ebenfalls schwarz ist der Tolino Shine 2 HD das perfekte Lesegerät für Einsteiger“, lässt uns die Telekom wissen.

Sobald die neuen Geräte auf dem Markt erhältlich sind, werden wir uns noch einmal bei euch melden. Im besten Fall gleich mit ein paar eigenen Eindrücken, falls wir bis dahin unsere Finger an die Hardware bekommen. Bis dahin könnt ihr einen Blick auf zwei wirklich sehr gut gemachte Videos bei YouTube (Shine/Vision) werfen.

Tolino shine HD

Der Artikel Tolino Vision 3 HD und Tolino Shine 2 HD: Zwei neue eBook-Reader vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac: Update für OS X El Captian erschienen

Rund um die Freigabe von OS X El Capitan hatten Office 2011 und Office 2016 mit Problemen zu kämpfen. Microsoft war bzw. ist gezwungen, Updates für seine Office-Suite bereit zu stellen, um ein reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen. Nachdem Office 2011 erst vor wenigen Tagen ein Update spendiert bekommen hat, legt Microsoft nun in Sachen Office 2016 für Mac nach.

office2016_update

Office 2016: Update für EL Capitan

Im Laufe des gestrigen Abends hat Microsoft ein Update für Office 2016 veröffentlicht. Das Redmonder Unternehmen stellt für Word, PowerPoint, Excel, OneNote und Outlook verschiedene Bugfixes und Verbeserungen bereit. Zudem stopft Microsoft eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht hat, Schadcode auszuführen, wenn eine manipulierte Office-Datei geöffnet wurde.

Solltet ihr Interesse an den gesamten Release-Notes haben, so legen wir euch das zugehörige Microsoft Support Dokument ans Herz. Das Update steht in gewohnter Manier über die integrierte Microsoft Update-Funktion zur Verfügung. Einfach innerhalb einer Office-App nach Updates suchen und die Aktutalisierung instalieren.

Nach der Freigabe von OS X El Capitan haben Anwender über Programmabstürze und Mail-Probleme berichtet. Inwiefern dieses Update diese Fehler behebt, werden wir in den kommenden Tagen erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Generelle Tips zur Mac OS X Fehlerbehebung

Eine Liste mit generellem Vorgehen, um software- oder hardwareseitige Ursachen zu finden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter

iGadget-Tipp: Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Set seid Ihr auf alle Eventualitäten vorbereitet...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„NHL SuperCard“ von 2K: neuer Card-Battler auf dem Eis

Nach den Wrestling-Stars in WWE SuperCard (AppStore) im vergangenen Sommer hat 2K mit NHL SuperCard (AppStore) in der vergangenen Woche die nächste amerikanische Top-Sportart und ihre Stars in ein iOS-Spiel gepresst. Denn in dem neuen Gratis-Download wartet quasi die komplette US-Eishockey-Liga auf ihren Einsatz.

Allerdings nicht als „richtiges“ Eishockey-Sportspiel, sondern als Card-Battler. Nach Anmeldung via Facebook oder Game Center könnt ihr beginnen, euer eigenes (Lieblings-)Team aus NHL-Stars und Legenden zu sammeln und aufzubauen. Zunächst bekommt ihr aber erst einmal ein Set aus 14 Karten durchschnittlicher Spieler, einem Coach und einer Spezialaktion gestellt. Insgesamt bietet das Spiel mehr als 450 Karten mit sieben Seltenheitsgraden.
NHL SuperCard iOSNHL SuperCard iPhone iPad
Euer Team könnt ihr dann in Freundschaftsspielen, einer Saison sowie in Rivalenduellen gegen die Teams anderer Spieler antreten lassen. In dem in Viertel unterteilten Spiel müsst ihr dann für vorgegebene Situationen Spieler aus eurem Team auswählen, um die Aktion gegen die vom Gegenspieler ausgewählten Karten durchzuführen. Die Spieler haben unterschiedliche Eigenschaften, auf die ihr genau achten solltet, um die einzelnen Spielzüge und damit letztendlich auch das Duell zu gewinnen.

Durch erfolge verdient ihr Belohnungen für neue Karten etc. So könnt ihr langsam euer Team mit immer besseren Akteuren und Fähigkeiten ausstatten, um euch stetig weiterzuentwickeln. Besonders witzig finden wir, dass die Karten in kurzen Zwischensequenzen quasi wie echte Eishockey-Spieler in Aktion auf dem Eis zu sehen sind. Wer gerne Card-Battler spielt und Fan der NHL ist, sollte sich den Gratis-Download also alleine deswegen mal anschauen… auch wenn es leider noch den einen oder anderen „NBA“-Bug im Spiel gibt…

Der Beitrag „NHL SuperCard“ von 2K: neuer Card-Battler auf dem Eis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schuldig: Apple hat Patent der University of Wisconsin verletzt

Patentschlachten zwischen Konkurrenten innerhalb des IT-Sektors sind längst Gewohnheit. Alle Konzerne sind bestrebt, möglichst viele Technologien oder Designs für sich zu reklamieren und den anderen für die Nutzung zahlen zu lassen. Doch auch Forschungseinrichtungen wie die University of Wisconsin-Madison sind für die Finanzierung ihrer Arbeit teilweise auf Patentschutz angewiesen . Jetzt hat A...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 46 verbessert Leistung, verringert Energieverbrauch

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 46 zum Download (65 MB, mehrsprachig) bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

27 Zoll-iMac mit 5K-Display: Apple erlaubt bis zu 64 GB RAM

Apple verkauft seine neuen iMacs mit 27 Zoll-Display und 5K-Auflösung im eigenen Apple Store mit 8 GB RAM, 16 GB RAM oder 32 GB RAM. Ein US-amerikanischer Online-Händler stellte jedoch fest, dass der neue iMac vier RAM-Slots besitzt, von denen jeder bis zu 16 GB große RAM-Riegel unterstützt. Da der Arbeitsspeicher nicht mit dem Logic Board verlötet ist, lässt sich dieser vergleichsweise einfach aufrüsten – anders als beim neuen 21,5Zoll-iMac mit 4K-Display.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iMacs: Flaggschiff unterstützt 64 GB RAM – Speicher bei 21″-Modellen fest verlötet

owc-ramDer US-Anbieter Other World Computing hat sich auf Hardware-Upgrades für Macs spezialisiert. Kein Wunder, dass die Techniker die gestern neu vorgestellten iMacs gleich mal mit Blick auf ihre Erweiterbarkeit unter die Lupe nehmen. Erste Tests deuten an, dass der neue 27“-iMac mit 5K-Bildschirm mit bis zu 64 GB Arbeitsspeicher problemlos klar kommt. Für vorherige iMac-Modelle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac: 1 TB Fusion Drive hat nur 24 GB Flash-Speicher

Schlechte neue iMac-Specs: Die Fusion Drive-Festplatte hat drastisch weniger Flash-Speicher.

In den gestern neu vorgestellten iMacs kommt, wie auch schon in den Vorgängermodellen, Apples Fusion Drive zum Einsatz. Die 1 TB- bzw. 2 TB-Speicher der beiden teuersten 27-Zoll-Modelle setzen sich dabei aus normaler Festplatte und einem Anteil schnellerem Flash-Speicher zusammen. Das Fusion Drive kann als Option auch bei kleineren iMacs hinzubestellt werden.

iMac

Wer jedoch genau hinsieht, entdeckt ein unschönes Downgrade: Der Flash-Speicher des neuen Fusion Drive wurde drastisch minimiert. 1 TB-Fusion Drives verfügten bislang über 128 GB Flash-Speicher, um dort neben Systemdateien für ein schnelles OS X auch andere Programm-Dateien u.ä. zu speichern. Diese 128 GB wurden, wie AppleInsider auf der Specs-Seite des iMac entdeckte, auf wirklich knappe 24 GB reduziert.

Flash-Speicher reicht gerade für Systemdateien

Das ist eine Menge an Flash-Speicher, der gerade einmal für Systemdateien reicht. Pro-User, die Apps wie Photoshop oder Final Cut Pro samt Mediendateien gern mit mehr Speed aufrufen und benutzen wollen, gucken in die sprichwörtliche Röhre. Ein beinahe zur Gänze unverständlicher, weil ohne begründete Motivation geschehener Schritt Apples, wie wir finden.

Was meint Ihr? Sind 24 GB Flash-Speicher im 1 TB-Fusion Drive irgendwie zu rechtfertigen? Ändert die Nachricht Eure Haltung zu den neuen iMacs?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elmedia Player: Vielseitiger Medien-Player für den Mac versteht sich mit vielen Formaten

Der Elmedia Player ist schon des öfteren in verschiedenen Mac-Bundles enthalten gewesen.

Elmedia Player

Wer eine Alternative zum oft zickigen und nur wenige Formate unterstützenden Bordmittel QuickTime Player auf dem Mac sucht, bekommt mit dem Elmedia Player (Mac App Store-Link) eine gute Alternative angeboten, die zudem in der Basisversion auch völlig kostenlos genutzt werden kann. Erhältlich ist der Elmedia Player im deutschen Mac App Store sowie auf der Website der Entwickler von Eltima.

Im Mac App Store lässt sich die PRO-Version der Video-Anwendung aktuell zum Preis von 9,99 Euro freischalten, auf der Website der Macher wird dafür 19,95 Euro fällig. Als Anforderungen für den Download des 21,1 MB großen und in deutscher Sprache nutzbaren Elmedia Players wird mindestens OS X 10.7 oder neuer angegeben.

Mit dem Elmedia Player in der kostenlosen Variante können bereits zahlreiche Videoformate und HD-Clips verzögerungsfrei abgespielt werden, darunter FLV-, MP4-, AVI-, MOV-, MKV- und DAT-Dateien, die keine zusätzlichen Codecs oder Plugins benötigen. Besonders praktisch ist aber ein ganz besonderes Feature: Web-Videos können dank direkter URL-Eingabe in der App ohne nerviges Drumherum und störende Werbung abgespielt werden.

Auch die Basisfunktionen eines jeden guten Video-Players sind gegeben: Der Elmedia Player versteht sich mit verschiedenen Audio-Spuren, einer Wiedergabe im Vollbild-Modus sowie im Vordergrund aller geöffneten Fenster, Untertitel, Wiedergabelisten und Darstellungsformaten mit unterschiedlichen Bildseitenverhältnissen. Zudem kann die Wiedergabegeschwindigkeit gesteuert, Videos um 90 bzw. 180 Grad gedreht und diese auch mittels eines Video-Tuners bearbeitet werden (z.B. Helligkeit, Kontrast und Sättigung).

PRO-Version des Elmedia Players bietet Download-Funktion

Wer sich auf den aktuell 9,99 Euro teuren In-App-Kauf der PRO-Version des Elmedia Players einlässt, bekommt weitere Funktionen für noch mehr Komfort spendiert, darunter eine Möglichkeit, Videos aus dem Internet herunterzuladen. Der Elmedia Player PRO unterstützt dabei auch über HTML eingebettete oder RTMP gestreamte Clips, allerdings keine YouTube-Videos. Über den in der App integrierten Browser lassen sich auch verschiedene Mediendateien (Musik, Bilder etc.) von den mit dem Elmedia Player besuchten Websites herunterladen und auf dem Mac sichern. Zudem gibt es ein Screenshot-Feature, das es erlaubt, Bildschirmfotos von Lieblingsszenen aufzunehmen oder einen ganzen Film als Bilderset mit festlegbaren Intervallen zu sichern.

Während meiner Versuche mit dem Elmedia Player PRO auf einem MacBook Pro 13“ aus 2011 gab es keinerlei Probleme bei der Wiedergabe von FullHD-Videos, so dass ich geneigt bin, dem Medien-Player aufgrund seiner vielfältigen Funktionalität den Vorzug zum bisherig verwendeten VLC Media Player zu geben. Letzterer lässt sich ebenfalls kostenlos von der deutschen Website herunterladen.

Der Artikel Elmedia Player: Vielseitiger Medien-Player für den Mac versteht sich mit vielen Formaten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Octagon Ball Labyrinth 3D

Du befindest dich in einem minimalistischen Tunnel, der Octagon Ball Labyrinth 3D heißt! Mache alles mögliche, um den Ausweg zu finden! Bewege dich im achteckigen Labyrinth, drehe links oder rechts, um Hindernisse zu vermeiden! SPIELREGELN: schüttel mit deinem Gerät, um den Tunnel zu drehen und Hindernisse zu vermeiden! Prüfe deine Reflexe – mit jeder nächsten Stufe wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WAZE 4.0: Community-Navi kündigt Redesign an

wazeDer inzwischen zu Google gehörende Navi-Dienst WAZE, eine Routen-Applikation, mit der sich auch Verkehrsbehinderungen und Blitzer melden lassen, hat den bevorstehenden Start der WAZE-Anwendung in Version 4.0 angekündigt. Noch steht das Update der überdurchschnittlich gut bewerteten Navi-App nicht im App Store bereit, dürfte mit Blick auf das jetzt freigegebene Youtube-Video aber kurz vor der Veröffentlichung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade von iOS 9.1 auf 9.0.2: so funktioniert’s

Mit dem neuen iOS 9 Jailbreak stehen die Teilnehmer des (Public)-Beta Programmes vor einem Problem: Apple verweigert in häufigen Fällen ein Downgrade auf eine ältere iOS-Version. Bei iOS 9.0.2 ist das aber noch nicht der Fall, diese wird bis zum finalen Release von iOS 9.1 noch signiert. Hier zeigen wie euch, wie ihr manuell von iOS 9.1 Beta auf iOS 9.0.2 downgraden könnt:

1. Backup erstellen

Dies müsst ihr vor jedem Software Up- und Downgrade machen. Für den Fall, dass etwas schief gehen sollte, habt ihr so eine Sicherung eurer Daten zur Hand. Schliesst dazu euer Gerät per Kabel an euren Mac oder PC (die Screenshots stammen von einem Windows-Rechner), klickt auf euer Gerät und anschliessend auf „Jetzt sichern“

Downgrade Tutorial 1

Dies dauert nun eine Weile. In der Zwischenzeit könnt ihr mit Schritt 2 fortfahren

2. IPSW herunterladen

Für ein manuelles Downgrade benötigt ihr die iOS 9.0.2-IPSW. Diese haben wir euch hier verlinkt. Wie ihr herausfindet ob ihr ein GSM oder CDMA-Smartphone habt, erfahrt ihr hier

Auch dieser Download dauert eine Weile.

3. IPSW installieren

Nachdem ihr die IPSW heruntergeladen habt, wird diese höchstwahrscheinlich in einem .zip-Ordner verpackt sein. Achtung: Diesen dürft ihr NICHT entpacken, sondern ihr müsst die Dateiendung von .zip auf .ipsw ändern. Anschliessend ändert sich auch das Icon zu einem Würfel, wie ihr ihn oben seht.

Habt ihr diesen Schritt durchgeführt, müsst ihr nun die IPSW auf eurem Gerät installieren. Klickt dazu nach erfolgtem Backup mit gedrückter Shift-Taste (Windows) bzw. Opt.-Taste (Mac) auf „Nach Update suchen“. Sucht im anschliessenden Dialogfenster nach eurer heruntergeladenen IPSW und installiert diese mit einem Doppelklick. Folgt anschliessend den Instruktionen in iTunes.

Downgrade Tutorial 2

Fehler: IPSW nicht kompatibel

Downgrade Tutorial 3

Erscheint dieser Fehler bei euch, habt ihr die falsche IPSW heruntergeladen. Achtet insbesondere bei GSM-/CDMA-Smartphones darauf, die richtige Version herunterzuladen.

The post Downgrade von iOS 9.1 auf 9.0.2: so funktioniert’s appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster iPhone 6s Jailbreak: Download Pangu9 iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak

Erster iPhone 6s Jailbreak: Download Pangu9 iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iOS 9 Jailbreak Überraschung: Pangu9 Jailbreak für iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Download für Windows verfügbar. Der erste iPhone 6s Jailbreak ist da, das Pangu Jailbreak Team liefert mit Pangu9 kurz […]

Der Beitrag Erster iPhone 6s Jailbreak: Download Pangu9 iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergleich: iMac 1998 vs. iMac 2015

Vor etwas mehr als 17 Jahren begann Apple mit der Auslieferung des ersten iMacs. Apple hat eine kurze Sonderseite zum gestern aktualisierten iMac geschaltet, die einen Vergleich zwischen Ur-iMac und den neuen Geräten bietet. Neben einem grundlegenden Designwandel haben sich natürlich im Laufe der Zeit vor allem die technischen Spezifikationen stark weiterentwickelt. Stellt man den 2015er iMac e...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp 2.12.9 Update: Habt ihr Neuerungen entdeckt? Wo bleiben Quick Reply und Apple Watch Support?

Am späten gestrigen Abend wurde WhatsApp in Version 2.12.8 zum Download bereit gestellt. In den Release-Notes gehen die Entwickler in erster Linie auf die Unterstützung von 3D Touch beim iPhone 6S ein. Während wir Peek und Pop innerhalb von WhatsApp nützlich finden, empfinden wir die Quick Actions (Druck auf das App Symbol) mit Neuer Chat und Suchen als unglücklich gewählt.

whatsapp_3d_touch

WhatsApp 2.12.9 ist da

In de Nacht zu heute haben die Entwickler mit WhatsApp 2.12.9 noch einmal nachgelegt und in den Release-Notes stehen die selben Verbesserungen wie unter 2.12.8. War dies nur ein Wartungs-Release mit Bugfixes oder konntet ihr Neuerungen entdecken? So warten wir beispielsweise auf Quick Reply oder die Apple Watch Unterstützung. Diese Funktionen dürften jedoch prominenter beworben werden.

Habt ihr Neurungen in WhatsApp 2.12.9 entdeckt?

Upate 09:59 Uhr

whatsapp_quick

whatsapp_quick2

Unser Leser Stefan (Danke) schickt und zwei Fotos und schreibt

Hab mir gerade gedacht dass es vielleicht daran liegt, dass ich die iOS 9.1 Beta drauf hab ? Also hab die aktuellste WhatsApp Version iOS 9 Beta 5 ( glaub ich, auf jeden Fall auch die aktuellste von vorgestern oder wann das war). Und ich nutze ein iPhone 6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 und 2011 erhalten Updates

Microsoft hat für das aktuelle Office für Mac 2016 sowie das ältere Office für Mac 2011 umfangreiche Updates veröffentlicht, mit denen unter anderem kritische Sicherheitslücken geschlossen werden. Entsprechend wird die Installation von Office für Mac 2016 Update 15.15.0 sowie Office für Mac 2011 Update 14.5.7 allen Anwendern empfohlen. Offenbar ebenfalls behoben sind damit Stabilitätsprobleme, ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Akkus, Sony Soundbase und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Anker Astro E4 13000 mAh Akku (hier)
Kalibri Akku 12000 mAh  (hier)
Intenso 16 GB USB Stick (hier)
Mad Catz MMOTE Gaming Maus (hier)

ab 10 Uhr

Sony Bluetooth Soundbase (hier)
Woodcessories Echtholz Hülle für iPhone 5/5S (hier)
Ninetec Powerbank 6000 mAh (hier)

Sony Soundbase Bild

ab 11 Uhr

Compad 4x Micro USB Kabel (hier)
Patuoxun Thunderbolt HDMI/DVI/VGA Adapter (hier)
Wacom Bamboo Stylus (hier)

ab 13 Uhr

Intenso 32 GB USB 3 Stick (hier)

ab 14 Uhr

Aukey Steckdosenverteiler 5-Fach (hier)

ab 15 Uhr

icessory Lightning Kabel (hier)

ab 16 Uhr

Expower wasserdichtes Solar-Ladegerät 6000 mAh (hier)

ab 17 Uhr

Anker Astro 20800 mAh (hier)
Jackberry Fit Akku 9000 mAh (hier)
SOUNDS Bluetooth Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie-Shooter „Dead Effect 2“ erscheint kommende Woche

Zombie-Shooter „Dead Effect 2“ erscheint kommende Woche

Den angepeilten Release im September hat der neue Shooter Dead Effect 2 verpasst. Aber das Warten dauert trotzdem nicht mehr lange, denn am 22. Oktober wird das neue Spiel von BadFly Interactive nun endgültig den AppStore erstürmen.

Dead Effect 2 ist der Nachfolger des 2013 erschienenen Zombie-Shooters Dead Effect (AppStore). Wieder geht es auf der Raumstation ESS Meridian hoch her, Zombies und Monster lauern an Bord und erfordern eine Therapie mit bleihaltiger Luft. In First-Person-Perspektive ballert und schnetzelt ihr euch mit 3 verschiedenen Charakteren durch das actiongeladene Gameplay, das im Vergleich zum Vorgänger optisch noch prächtiger daherkommt.

Natürlich werden wir euch Dead Effect 2 zum Release ausführlich vorstellen und testen, was der neue Zombie-Shooter so taugt. Bis dahin empfehlen wir einen Blick auf den unten eingebundenen Trailer, den wir euch aber bereits vor einigen Monaten´ gezeigt haben.

Dead Effect 2 Trailer

Der Beitrag Zombie-Shooter „Dead Effect 2“ erscheint kommende Woche erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test

Test

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flume zeigt Instagram-Fotos auf dem Mac und in Safari und Chrome

flume-headerFlume ist ein funktionsreicher und schöner Instagram-Client für den Mac. Die App erlaubt es, auf Instagram veröffentlichte Fotos und Videos im Originalformat und in voller Größe auf dem Mac zu betrachten. Eine wichtige Info vorneweg: Instagram genehmigt Apps von Drittanbietern keine Uploads. Lediglich Funktionen wie liken, kommentieren, folgen oder teilen sind erlaubt. Mit Flume könnt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arktis auf YouTube, garantiert anders…

Was unterscheidet uns von anderen Apple Online-Versandhändlern werden wir oft in Fachkreisen gefragt. Klar, in erster Linie natürlich das coole arktis.de Produktsortiment. Wenn wir uns aber am Markt positionieren, dann auch immer gerne mit ausgefallenen und etwas anderen Produktvideos als „Standard Normalo“. Natürlich gibt es sie auch zu finden auf unserem Arktis YouTube Kanal, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Magic Keyboard von Apple unter die Lupe genommen

Bildschirmfoto 2015-10-13 um 16.51.19

Apple hat zusammen mit dem neuen iMac auch neues Zubehör veröffentlicht, welches in den nächsten Tagen auch ausgeliefert werden wird. Darunter ist auch ein neues Magic Keyboard, das sich vom jetzigen Keyboard komplett unterscheidet. Apple hat einen Akku in das Gerät verbaut, um das ewige Wechseln der Batterien zu beenden. Der Akku kann mittels Lightning-Anschluss geladen werden und da meist solch ein Kabel beim Mac angeschlossen ist (iPhone, iPad) ist dies auch keine große Hürde.

Bildschirmfoto 2015-10-13 um 16.51.25

Apple hat zudem den Tipp-Mechanismus des MacBook genommen und in die neue Tastatur integriert. Hier ist fraglich, ob das Schreiben auf der Tastatur dann immer noch so angenehm sein wird wie es jetzt der Fall ist. Weiters hat man versucht den Winkel der Tastatur etwas zu verbessern. Wie stark die Tastatur jetzt wirklich von der anderen Tastatur abweicht, ist leider nicht klar. Fakt ist, dass der Preis von 119 € nicht gerade gering ausfällt und dass man eigentlich etwas weniger erwartet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu veröffentlicht Jailbreak für iOS 9

Sehr überraschend hat das Pangu-Team heute Nacht einen Jailbreak für iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 veröffentlicht. Einige von euch werden das Team noch kennen, denn dieses ist nicht der erste Jailbreak den sie veröffentlichen. Wann eine Mac-Version kommt, ist noch völlig unklar. Eine Anleitung zu diesem Jailbreak wird bald folgen.   Download Pangu Jailbreak für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Random Heroes 3: Schwieriger Platformer zum ersten Mal kostenlos erhältlich

Wir hätten noch einen kleinen Gratis-Tipp für diesen verregneten Mittwoch, an dem man sich lieber nicht zu lange draußen herumtreiben sollte.

Random Heroes 3 1

Die Entwickler-Firma Ravenous Games sind bekannt für ihre herausfordernden Platformer im Retro-Stil. Der bekannteste Name ist definitiv League of Evil, aber auch Random Heroes dürfte in der Szene bekannt sein – immerhin gibt es mittlerweile drei Teile mit über 200 Leveln im App Store. Das neueste Spiel der Serie gibt es heute sogar kostenlos: Random Heroes 3 (App Store-Link) kann gratis auf iPhone und iPad installiert werden. Normalerweise kostet das Spiel 99 Cent.

In den insgesamt 75 Leveln spielt man mit 25 freizuschaltenden Charakteren mit unterschiedlichen Eigenschaften, ebenso kommen 25 unterschiedene Waffen zum Einsatz. Die Level dauern meist nicht mehr als zwei Minuten, allerdings sammelt man im ersten Anlauf nur selten alle Sterne.

Dafür muss man in Random Heroes 3 nämlich nicht nur alle Gegner eliminieren, sondern auch einen verstecken Stern und einen Totenkopf finden sowie unter einen vorgegebenen Zeit bleiben. Letzteres ist eigentlich nur möglich, wenn man das Level noch einmal bestreitet und sich nicht mit den Gegnern aufhält. Neue Waffen und Helden kann man mit gesammelten Münzen zwischen oder auch während der Level kaufen.

Random Heroes 3 ist nur 15 MB groß

Genre-Fans werden mit Random Heroes 3 ihren Spaß haben, denn auch die Steuerung ist altbewährt: Zwei Buttons zum Steuern nach links und rechts, ein Button zum Springen und einer zum Schießen. Über den letztgenannten Button kann man sogar streichen, um etwas nach oben zu zielen – das ist im Kampf sehr von Vorteil.

Kostenlos macht man mit Random Heroes 3 jedenfalls nichts verkehrt, zumal der Download aus dem App Store nur rund 15 MB groß ist – für Spiele ist das wirklich ungewöhnlich wenig. Somit dürfte selbst ein Download aus dem mobilen Datennetz kaum etwas im Weg stehen, falls ihr hier und jetzt ein wenig Unterhaltung benötigt. Und wer noch mehr Datenvolumen übrig hat, kann vor dem Download einen Blick auf den Trailer zum Spiel werfen.

Der Artikel Random Heroes 3: Schwieriger Platformer zum ersten Mal kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Assistent in iOS 9: Das müsst ihr wissen

Mittlerweile habt ihr euch bestimmt schon einmal mit den WLAN-Assistenten in iOS 9 beschäftigt. Die Funktion schaltet genau dann das mobile Netz hinzu, wenn die WLAN-Verbindung schlecht ist. Aus-/ und anschalten könnt ihr es in den Einstellungen unter „Mobiles Netz“ – unter der gesamten Liste an Statistiken – also genau da, wo eigentlich nie jemand hinscrollt. Dort wird die Funktion aber nur mit einem Satz erklärt, es gibt jedoch ein paar Sachen, die sonst noch wissenswert sind.

Kompatibilität. Obwohl iOS 9 auf diesen Geräten möglich ist, funktioniert der WLAN-Assistent hier nicht: iPhone 4S, iPad 2 Wi-Fi+Cellular, iPad (3) Wi-Fi+Cellular und iPad mini (1) Wi-Fi+Cellular.

Nur im Vordergrund. Solltet ihr Hintergrundaktualisierungen oder beispielsweise automatische App-Downloads aktiviert haben, keine Sorge: Der WLAN-Assistent fungiert nur im Vordergrund. Also nur bei der Aktion, die ihr gerade durchführt. Alles andere belastet in dem Moment nicht euren Datenplan.

Weiterhin übrigens werden auch datensaugende Apps nicht unterstützt. So beispielsweise Musik-Streaming, Videoplayer oder auch Downloader.

Kein Roaming. Auch diese Info kann sehr wichtig sein: Solltet ihr im Ausland sein, so schaltet sich der WLAN-Assistent selbstverständlich nicht dazu, auch wenn ihr ihn aktiviert habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Update führt heimlich Quick Reply ein

WhatsApp hat gestern ein großes Update erhalten, das aber mehr bringt, als die Beschreibung vermuten lässt.

Einige Leser berichten uns, dass sie nun auch per Quick Reply auf eingehende Nachrichten antworten können.

Quick Reply heimlich eingebaut

Wenn WhatsApp eine Push-Benachrichtigung sendet, muss diese nur nach unten gezogen werden, um ein Eingabefenster zu öffnen. Dort kann ein Text eingegeben und versendet werden.

WhatsApp

WhatsApp selbst erwähnt in der Update-Beschreibung nur 3D Touch als große Neuerung. Bei uns lässt sich Quick Reply verwenden, aber da nichts offiziell angekündigt wurde, kann es durchaus sein, dass die Funktion noch nicht für alle zur Verfügung steht. (danke, Jens, Pete und Sarah)

Funktioniert bei Euch Quick Reply?

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(19)
Gratis (iPhone, 50 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paint My Cat

Haben Sie sich jemals gewünscht, Sie könnten Ihre Bilder zum Leben zu erwecken? Erwecken Sie diese nun – mit Paint My Cat, das erste App dieser Art! Dies ist eine ganz neue Art und weise wie Sie ihr iPad verwenden koennen! Mit dem revolutionären Augmented Reality (AR)-Technologie ist diese App die erste ihrer Art das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iMacs: Bis zu 64 GB RAM aber Abstriche beim Fusion Drive

Mit seinen gestern aktualisierten iMacs haben nun in allen Apple-Geräten Retina-Displays Einzug gehalten. Die Tatsache, dass das 27"-Modell inzwischen ausschließlich mit einem 5K-Display ausgeliefert wird, deutet bereits an, dass die Tage der Standardauflösung bereits gezählt sind. Allerdings sind die hohen Auflösungen nicht die einzige Neuerung in den Geräten. So unterstützt der 27"-iMac mit dem Retina 5K Display und seinen Skylake-Prozessoren nun bis zu 64 GB Arbeitsspeicher. Der Vorgänger endete bei maximal 32 GB. Dabei enthält der neue iMac vier Slots für den Arbeitsspeicher, von denen jeder bis zu 16 GB Speicher aufnehmen kann. Während Apple selbst auf seinen Webseiten eine Aussattung von höchstens 32 GB anbietet, kann man mit Riegeln von beispielsweise OWC das volle Spektrum ausnutzen. Der Arbeitsspeicher im 21,5"-Modell hingegen ist fest verbaut und kann nicht nachträglich aufgerüstet werden. Die maximale Kapazität endet hier also bei den von Apple angebotenen 16 GB.

Abstriche machen muss man hingegen beim Apple Fusion Drive. Entscheidet man sich für diese Komponente, einer Kombination aus klassischer mechanischer Festplatte und Flash-Speicher, muss man eine deutliche Reduzierung des Flash-Speicher-Anteils gegenüber dem Vorgänger in Kauf nehmen. Während frühere Varianten des Fusion Drives 128 GB Flash-Speicher enthielten, sind es in der neuen 1 TB Ausführung gerade einmal noch 24 GB, wie man den technischen Spezifikationen entnehmen kann. Möchte man die gewohnten 128 GB bekommen, muss man zur 2 TB oder 3 TB Version greifen- Dank intelligenter Verteilmechanismen landen beim Fusion Drive auf dem Flash-Speicher dann sowohl das Betriebssystem, als auch häufig genutzte Apps und Dateien für einen schnellen Zugriff.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft behebt Sicherheitsprobleme bei Office 2016 für Mac

office-mac-500Microsoft hat ein Update für Office 2016 für den Mac bereitgestellt. Neben verschiedenen Sicherheitslücken scheint das Update auch die Probleme bei der Nutzung der Software unter OS X El Capitan zu beseitigen. Bei der behobenen Sicherheitslücke handelt es sich laut Microsoft um die Möglichkeit, mithilfe modifizierter Office-Dateien Fremdcode auf den Geräten der Nutzer auszuführen. Des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak veröffentlicht: Pangu9 für iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak Download verfügbar

Download Pangu9, der erste iOS 9 Jailbreak ist da! Welch Überraschung, das Pangu Jailbreak Team veröffentlicht Pangu9, den ersten iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 Jailbreak. Der Pangu Jailbreak für iOS 9 steht ab sofort zum Download bereit. Einen Download des iOS 9 Jailbreaks für Apple Macs mit OS X bleibt uns das Team zwar schuldig, für Windows steht das iOS 9 Pangu9 Jailbreak Tool jedoch bereits zum Download bereit.

Pangu9 mit iPhone 6s? Welche Geräte sind iOS 9 Jailbreak kompatibel

Der Pangu9 Jailbreak funktioniert mit allen iPhone, iPad oder iPod Touch mit iOS 9.0 bis iOS 9.0.2. Falls ihr eine iOS 9.1 Public Beta oder eine „echte“ iOS 9.1 Beta nutzen solltet, müsst ihr zwangsläufig auf iOS 9.0.2 wiederherstellen!

  • Pangu9: iOS 9 Jailbreak für iPhone: iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s/5/5c, iPhone 4s
  • Pangu9: iOS 9 Jailbreak für iPad: iPad Air 2, iPad Air 1, iPad 4/3/2, iPad mini 4/3/2/1

Direkter Download Pangu9 iOS 9 Jailbreak – Downloadlinks

Der Download Pangu9 1.0.0 für iOS 9 kann ab sofort auf der englischen pangu.io Webseite heruntergeladen werden. Der direkte Download des Pangu Jailbreak Tools für iOS 9 – iOS 9.0.2 wiegt in der ersten Version 73 MB und setzt neben einem Gerät mit iOS 9.0.x einen Windows PC oder Microsoft Windows Laptop voraus. Auch wenn wir den Download hier einerseits direkt verlinken werden, möchten wir Euch ermutigen, den Download über die Pangu Webseite durchzuführen. Nur so erhaltet ihr mit Sicherheit die aktuelle und neueste Version des iOS 9 Jailbreak Tools.

  • Download Pangu9 Jailbreak für iOS 9.0 – iOS 9.0.2 für Microsoft Windows: HIER KLICKEN
  • Download Pangu9 Jailbreak für iOS 9.0 – iOS 9.0.2 für Apple Mac OS X : NOCH NICHT VERFÜGBAR

iOS 9 Pangu9 Jailbreak Hilfe und FAQ

Vorbereitung auf den iOS 9 – 9.0.2 Jailbreak mit Pangu

Wie immer gilt auch beim iOS 9 Pangu Jailbreak: Backup machen. Schließt das iPhone oder iPad an euren Computer an und macht über iTunes vor dem iOS 9 Jailbreak ein Backup. Das Pangu Jailbreak Team rät zusätzlich, den Airplane Mode bzw. Flugmodus zu aktivieren. Ebenfalls vor dem Jailbreak solltet ihr die Passcode Funktion sowie die „Find my iPhone“ Funktion in den Einstellungen auf dem iPhone oder iPad ausschalten.

iOS 9 Jailbreak mit Pangu funktioniert NICHT nach dem OTA Update

Der iOS 9 Pangu Jailbreak funktioniert (meistens) leider nicht, falls ihr ein OTA-Update auf iOS 9 bis iOS 9.0.2 durchgeführt haben solltet. Dies stellt das Pangu Jailbreak Team ebenfalls klar:

„The firmware upgraded via OTA affects Pangu 9 a lot and usually causes Pangu 9 to fail.“

Allerdings wurde in den Pangu iOS 9.0.2 Jailbreak eine Funktion eingebaut um das iPhone oder iPad schnell und unkompliziert wiederherzustellen sowie automatisch die Aktivierung des iOS Geräts sowie die Installation des iOS 9 Jailbreaks durchzuführen – mit einem einzigen Klick.

„Disk is almost full“: Problem mit Speicher voll beim Jailbreak von iOS 9

Keine Sorge, falls ihr diese Warnung im Jailbreak Prozess lesen solltet – das ist alles halb so schlimm! Pangu schreibt einige Dateien auf die Systempartition und löst dabei diese Warnung aus. Wenn Cydia installiert ist, wird das Problem nach dem ersten Start durch Cydia gelöst.

Probleme und Hilfe beim iOS 9 Jailbreak

Das Pangu Team gibt außerdem einige mögliche Problemlösungen bei Problemen mit dem Jailbreak von iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 mit auf dem Weg. Falls der Jailbreak also mehrfach nicht funktionieren sollte, einfach folgende Möglichkeiten ausprobieren:

  1. Flugmodus auf dem iPhone oder iPad aktivieren – dann Jailbreak erneut versuchen.
  2. iPhone, iPad UND Computer neu starten – nach dem Reboot Jailbreak erneut probieren.
  3. Nutzt das One-Click Restore Tool im Pangu iOS 9 Jailbreak Tool

Wir wünschen Euch auf alle Fälle nach dem Download und Jailbreak viel Spaß mit Eurem Gerät!

The post iOS 9 Jailbreak veröffentlicht: Pangu9 für iOS 9.0 – iOS 9.0.2 Jailbreak Download verfügbar appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pokipsie365 ein Projekt geht zu Ende

Anfang September, genauer gesagt am 07. September 2014, habe ich mein Projekt #pokipsie365 ins Leben gerufen. Ich wollte schon lange auch einmal ein sogenannten Daily-Picture Projekt auf die Beine stellen. Nun habe ich mein #pokipsie365 Projekt mehr als ein ganzes Jahr durch gezogen und ich hab viele Freude daran finden dürfen.
Aus dem eigentlich «kleinen» Projekt hat sich aber mehr als nur die Bilderserie gebildet.

pokipsie365 mein LEGO Projekt

Die ganzen Instagram Bilder sind sehr gut angekommen. Doch wie immer in meiner digitalen Schizophrenie bin ich einfach zu breit aufgestellt (nicht nur Optisch auch Themenmässig). Deshalb hab ich gegen Ende 2014 für das Projekt einen eigenen Instagram Account gemacht. Später kam dann auch noch ein separater LEGO-Blog dazu, welchen ich als Sub-Domain von diesem hier betreibe.

www.brick.pokipsie.ch

Auf diesem Blog findet ihr von Zeit zu Zeit neues aus der LEGO Welt, wenn euch das interessiert abonniert euch die News und verfolgt mich auf dessen Social Media Kanäle dann verpasst ihr sicherlich nichts.

Wie geht es weiter?

Ich bedanke mich vielmals bei euch für die tolle Zeit und ich werde das Projekt sicherlich weiter ziehen. Es hat mich sehr gefreut, dass auch euch meine LEGO-Bilder viel Freude bereitet haben.
Genauso bedanke ich mich bei Microsoft, welche mir das Lumia 930 fürs Fotografieren zur Verfügung gestellt haben.

Gerne möchte ich mein #Projekt365 weiter pflegen und am liebsten mit dem gleichen Motiv weiter ziehen. Aktuell schau ich mich deshalb nach einem neuen Kamera Sponsor um.
Das neue Lumia 950/950XL, das Huawei P8 oder auch ein aktuelles Samsung würden mich aktuell ansprechen.

Hier ein paar Beispiele der #pokipse365 Bilder

Unter anderem hat mich mein LEGO Emmet und die anderen Figuren überall hin begleitet. Hier ein paar Bilder zu den einzelnen Stationen.

Der Emmet war zu besuch mit mir bei Bluewin im Swisscom Tower.

Zusammen mit @pokipsie zu Besuch bei @bluewin_de #pokipsie365

A photo posted by PokipsieBrick (@pokipsiebrick) on

Hat mich begleitet nach Kroatien diesen Herbst.

Toller Ferienstart auf Der Insel Tab @RabTBoard in @Croatia.hr #gfKroatien #CroatiaFullOfLife

A photo posted by PokipsieBrick (@pokipsiebrick) on

Zu Besuch bei meinen Eltern im Bündnerland.

Vor dem Landwasser Viadukt.

Weitere Bilder aus dem Bündnerland.

Zu Besuch bei der UBS.

Ein Besuch bei Intel.

Besuch in der Stromer Haupt Zentrale.

Während meiner Teilnahme am #SBBsome Treffen.

Mithilfe bei dem auspacken von neuen Gadgets

Working on a new NAS from #qnap

A photo posted by PokipsieBrick (@pokipsiebrick) on

Abenteuer im Schnee

Und beim Weihnachtsfeiern

The post pokipsie365 ein Projekt geht zu Ende appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstrittene Apple-Doku im Schweizer Fernsehen

Die umstrittene BBC-Dokumentation «Apple — Nichts als leere Versprechen?» wird heute Abend auf SRF 1 gezeigt. Die Dok beleuchtet die Arbeitsbedingungen von Apples Zulieferern.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu: China-Entwickler veröffentlichen iOS 9 Jailbreak

Mit dem obligatorischen Verweis auf unsere sehr kritische Haltung zum Jailbreak, wollen wir euch die Überraschung des noch jungen Tages aber nicht unterschlagen. Das Entwickler-Team von Pangu hat jetzt das erste Tool für einen iOS 9 Jailbreak veröffentlicht.

Das Programm kann auf der Webseite heruntergeladen werden, wiegt 73 MB und ist vorerst nur für die Nutzung auf Windows ausgelegt.

Laut Entwicklerangaben können damit die Versionen von iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 geknackt werden – untethered versteht sich. Das Ganze ist auf folgenden Geräten möglich:

+ iPod touch
+ iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 6 sowie iPhone 6s
+ iPad mini 2, iPad mini 3, iPad mini 4, iPad, iPad Air sowie iPad Air 2

Abzuwarten bleiben die ersten Erfahrungsberichte. In der Regel werden solche Veröffentlichungen von etlichen Fehlern begleitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA eröffnet das „Minions Paradise“ weltweit im AppStore

EA eröffnet das „Minions Paradise“ weltweit im AppStore

Nachdem die Minions in Gamelofts Endless-Runner Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush (AppStore) bereits sehr erfolgreich den AppStore gestürmt haben, versucht nun auch EA mit den gelben Wesen aus den „Ich Einfach Unverbesserlich“-Filmen für Aufsehen im AppStore zu sorgen. Denn seit wenigen Stunden könnt ihr nach überstandenem Soft-Launch mit Minions Paradise™ (AppStore) ein weiteres Minions-Spiel für iOS kostenlos aus dem AppStore laden.

Hierbei handelt es sich aber nicht um einen weiteren Endless-Runner, sondern um ein Aufbauspiel. Unfreiwillig mit einem von Phil havarierten Kreuzfahrtschiff auf einer einsammeln Insel gestrandet, dürft ihr dem Minion tatkräftig dabei unter die Arme greifen, dort ein Minions-Paradies aufzubauen.
Minions Paradise iOS
Denn die mit gestrandeten Minions sind nicht gerade begeistert, dass ihr Urlaub eine unerwartete Wendung genommen hat. Um sie bei Laune zu halten, eröffnet ihr erst einmal eine Bar, denn Party und feiern lenkt bekanntlich von schlechter Laune ab. Aggressionen können an einer errichteten Pinata ausgelassen werden, geerntete Kokosnüsse mindern Hunger, Lagergebäude sammeln Vorräte für weitere Partys usw.
Minions Paradise iOS
Das Spiel nimmt euch an die Hand und führt euch dabei in bekannter Manier in deutscher Sprache durch eure Aufgaben. Durch Minispiele und Erfolge verdient ihr Party-Punkte (für Level-Ups) und Belohnungen, die eure Möglichkeiten steigern und die einst einsame Insel schnell zu einem Paradies für Minions werden lassen. Wem es nicht schnell genug geht und die immer wieder anfallenden Wartezeiten überspringen will, kann dies in bekannter Manier über optionale In-App-Angebote für die In-Game-Währungen des Spieles machen.
Minions Paradise iOS
Auch wenn Minions Paradise™ (AppStore) prinzipiell ein klassisches Aufbauspiel ist, wie es schon viele im AppStore gibt, profitiert der Gratis-Download doch ein gutes Stück weit von den witzigen Minions-Charaktere, die EA gekonnt in Szene setzt.

Minions Paradise Trailer

Der Beitrag EA eröffnet das „Minions Paradise“ weltweit im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leaf: RSS-Reader für den Mac nur 1,99 Euro

Für den Mac können wir heute das im Preis reduzierte Programm Leaf empfehlen.

leaf rss reader

Zur Grundausstattung gehört auch ein RSS-Reader, zumindest dann, wenn ihr mehrere Webseiten an einer zentralen Stelle verfolgen wollt. Die Programme für den Mac sind meist sehr kostenintensiv, erst vor wenigen Wochen haben wir den 10 Euro teuren Reeder 3.0 vorgestellt. Deutlich günstiger geht es aktuell mit Leaf (App Store-Link).

Leaf ist ein schlanker und aufgeräumter RSS-Reader für den Mac, der auch mit OS X 10.11 kompatibel ist. Auch hier könnt ihr euch mit Feedly, NewsBlur, Feedbin oder Feed Wrangler anmelden, danach werden all eure Nachrichten-Feeds angezeigt und entsprechend synchronisiert. Neben einem drei Spalten-Layout, kann Leaf auch anders strukturiert werden. Wer möchte kann alle Nachrichten als einfache Liste anzeigen lassen, die recht wenig Platz benötigt.

Leaf kostet für kurze Zeit nur 1,99 Euro

Des Weiteren könnt ihr Gesten und Tastaturabkürzungen verwenden, um beispielsweise Artikel als gelesen oder mit einem Stern zu markieren. Inhalte lassen sich zudem auf Buffer, Evernote, Pocket, Instapaper, Facebook, Twitter und Co. teilen beziehungsweise weiterleiten. Leaf legt dabei das App-Icon im Dock ab, neue Nachrichten werden dann über das rote Badge-Icon angezeigt.

Für 1,99 Euro gibt es einen guten und schlanken RSS-Reader für den Mac. Der Download ist 3,9 MB groß und erfordert mindestens OS X 10.9 oder neuer. Bitte beachtet: Wir können nicht genau sagen wie lange der Download noch reduziert bleibt, bei Interesse solltet ihr zeitnah zuschlagen.

Der Artikel Leaf: RSS-Reader für den Mac nur 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook – Design

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Touch ID für MacBooks

Vor über zwei Jahren gab es das erste iPhone mit Touch ID Fingerabdruck-Scanner. Jetzt könnte die Technologie auch auch bei den MacBooks eingeführt werden, zumindest hat Apple dafür nun ein Patent erhalten. Das eignet sich auch für die Integration in eine iMac-Tastatur.

patent_touch_id_macbooks_2

Touch ID zukünftig bei MacBook?

Erfolgreich war die Touch ID-Technik bisher definitiv. Den letzten Vorwärtsschub gab es nach der Einführung von Apple Pay. Bei dem Bezahldienst lassen sich die Transaktionen bequem per Fingerabdruck bestätigen. Mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus hat Apple jetzt sogar Touch UD 2.0 vorgestellt. Diese Generation erkennt den Fingerabdruck des Anwenders nochmal deutlich schneller und präziser.

Erstaunlich ist die riesige Zeitspanne, die zwischen der Anmeldung und der Veröffentlichung des Patents liegt. Apple hatte die Erfindung schon im Jahr 2007 eingereicht.

Dass die Konkurrenz nicht schläft, hat kürzlich Microsoft bewiesen. Der Konzern führte in der letzten Woche sein neues Tablet Surface Pro 4 vor. Dieses Gerät verfügt über einen Fingerabdruckscanner. Insofern liegt es nahe, dass Apple nun nachziehen will.

patent_touch_id_macbooks_1

In der Mac-Welt kursieren zur Zeit nur Apps von Drittanbietern wie beispielsweise FingerKey, welche eine Anmeldung per Fingerscan ermöglichen. Dazu muss aber das iPhone über Bluetooth zwischengeschaltet werden. Auf dem direkten Weg wird es erst durch das aktuelle Patent möglich.

Wir würden es sehr begrüßen, wenn Apple z.B. der kommenden MacBook Pro Generation einen Fingerabdruck spendiert. Touch ID hat sich beim iPhone und iPad bewährt und stellt sicherlich auch beim MacBook Pro eine Bereicherung dar. (via PatentlyApple)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YAMGUN: Neuer Premium-Casual Shooter mit hohem Schwierigkeitsgrad

Ein wenig gepflegtes Rumgeballere gefällig? Dann wartet seit kurzem YAMGUN im App Store auf euch.

YAMGUN

YAMGUN (App Store-Link) ist eine echte Premium-App und verzichtet dankenswerterweise auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner, muss dafür allerdings auch mit einem Preis von 2,99 Euro im App Store bezahlt werden. Die etwa 99 MB große Anwendung benötigt als Voraussetzung zudem iOS 5.1.1, was wohl für die meisten iOS-Geräte kein Problem darstellen sollte. Berichtet wird allerdings aktuell noch von einem Problem bei manchen Nutzern auf dem iPad – ich konnte selbiges mit meinem iPad Air 2 und iOS 9.0.2 nicht nachvollziehen.

Das alleinige Ziel von YAMGUN ist es, die eigene Zitadelle vor einfallenden Feinden zu beschützen. Eine Art Tower Defense im kleinen Rahmen, wenn man so will. Denn anstatt gleich mehrere Geschütze zu befehligen, um den Horden von Gegnern den Garaus zu machen, betätigt man in YAMGUN nur eine einzige Waffe.

Diese wird vom Spieler mit einfachen Wischgesten auf dem Screen nach oben und unten verschoben, um so den von rechts ins Bild hineinfliegenden Feinden auf Augenhöhe zu begegnen und sie mit einem weiteren Fingertipp auf das Display abzuschießen. Doch damit ist es noch nicht getan: Mit jedem Schuss, egal ob Treffer oder nicht, verliert man logischerweise an Munition. Diese kann aber durch die Überreste der auf den Boden gefallenen Feinde recycelt und wieder verwendet werden – dazu muss eine Klappe am Boden angetippt, eine Art Staubsauger ausgefahren und das Gerät schräg gehalten werden, um den Metallmüll in den Schlund der Recycling-Maschine zu schütten.

Nach wenigen Leveln in YAMGUN wird es herausfordernd

Mit jedem Level wird es jedoch schwieriger, die Balance zwischen abgefeuerter Munition und Recycling-Vorgang zu schaffen, da die Gegner in immer größerer Menge auf den Bildschirm strömen. Immerhin gibt es die Möglichkeit, die eigene Waffe nach und nach aufzurüsten, insbesondere was die Kapazität der Munition sowie die Feuerrate angeht. Bereits nach etwa drei Leveln bekam ich trotz verbesserter Waffe allerdings schon arge Probleme, den Gegnern Einhalt zu gebieten und das Level überhaupt erfolgreich abzuschließen.

Zusammengefasst empfiehlt sich YAMGUN daher wohl primär für echte Cracks im Casual Shooter-Genre, die jeder Herausforderung gelassen entgegen sehen, oder Gamer mit jeder Menge Geduld und Frustresistenz. Ich persönlich empfinde YAMGUN als deutlich zu schwer – aber vielleicht ist der Schwierigkeitsgrad ja genau richtig für euch?

Der Artikel YAMGUN: Neuer Premium-Casual Shooter mit hohem Schwierigkeitsgrad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: So funktioniert es in Spielen auf dem iPhone 6S

  • T3D Touch, die wichtigste neue Funktion des iPhone 6S, haben wir mittlerweile kennengelernt.

In zahlreichen Apps, vor allem von Apple, funktioniert die neue Druckfunktion bereits exzellent – vom Mailprogramm bis zur Kamera des 6S. Aber da geht noch mehr. Viel mehr sogar.

Denn im Gegensatz zu anderer neuer Hardware wie NFC ist 3D Touch von Beginn an auch für Third-Party-Entwickler offen. Stellt Euch Spiele mit 3D Touch vor – zum Beispiel Gasgeben in Real Racing 3 per virtuellem Gaspedal. Je stärker Ihr drückt, desto schneller wird Euer Auto. Genau wie in echt.

Warhammer 40000 Freeblade

Das britische Magazin Pocket Gamer hat dazu ein spannendes Feature geschrieben und sich mit Spieleentwicklern über 3D Touch unterhalten. Die Designer sind durchweg begeistert von der neuen Hardware, haben aber in aller Regel gerade erst begonnen, damit zu arbeiten. Bis Spiele-Apps erscheinen, die 3D Touch wirklich exzellent nutzen (und nicht nur für kleine Gimmicks), müsst Ihr also sicherlich bis 2016 warten.

„Plötzlich hast Du einen Extra-Button zum Spielen“, schwärmt Matthew Annal vom Spieleentwickler Nitrome. Sein Traum ist ein Jump & Run, das Ihr mit einer Hand spielen könnt – links und rechts ziehen zum Laufen, drücken zum Hüpfen.

Am weitesten gediehen ist die Arbeit mit 3D Touch offenbar beim Studio Pixel Toys – die Ihr Spiel „Warhammer 40.000 Freeblade“ (Screenshot oben, Release noch diesen Herbst) bei der Vorstellung des 6S demonstrieren durften. Sie nutzen 3D Touch, um Ziele heranzuzoomen, und für die Auswahl von Waffen.

Nie mehr 2D

Studiochef Andy Wafer hat bereits jede Menge Erfahrung mit 3D Touch gesammelt, und ist überaus begeistert: „Wir sind sehr überrascht, wie sensibel und präzise die Technik arbeitet. Sie kann sehr genau eine Vielzahl von Gesten unterscheiden. Wir möchten nicht mehr zur 2D-Steuerung zurückkehren.“

Es schaut also so aus, als könntet Ihr Euch 2016 auf starke 3D-Touch-Games freuen. Einschränkung: Bisher gibt es die Technik nur fürs neue iPhone 6S. iPads dürften folgen, doch niemand weiß, wann das der Fall sein wird. Dass Android 3D Touch abkupfern wird, steht bereits fest (dort wird es „ClearForce“ heißen), doch auch das kann noch dauern.

Bisher kleine Zielgruppe

Folge: Wenn ein Entwickler ein Spiel ganz auf 3D Touch zuschneidet, bedient er nur eine sehr kleine Zielgruppe. Allzu viele Spiele, die das Feature richtig gut einsetzen, wird es also zunächst wohl nicht geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Platformer „Random Heroes 3“ erstmals kostenlos laden

Action-Platformer „Random Heroes 3“ erstmals kostenlos laden

Knapp ein Jahr nach dem Release bietet Ravenous Games seinen Platformer Random Heroes 3 (AppStore) erstmals kostenlos im AppStore an. Bisher kostete die Universal-App bisher immer 99 Cent.
Random Heroes 3 iOS
75 Level actionreiches Jump’n’Run-Gameplay voller feindlicher Aliens erwarten euch in Random Heroes 3 (AppStore). 25 verschiedene Helden könnt ihr im Laufe des Spieles freischalten, die allesamt unterschiedliche Stärken und Eigenschaften haben.
Random Heroes 3 iOS
Weitere Informationen zum Spiel gibt es in diesem Artikel. Auch im AppStore gibt es viel Lob und im Schnitt 4,5 Sterne. Spaßiger Platformer aktuell gratis – so kann ein Mittwoch beginnen…

Der Beitrag Action-Platformer „Random Heroes 3“ erstmals kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Quick Reply funktioniert vereinzelt in neuer Version

Gestern haben wir den Tag mit der Meldung vom aktuellen WhatsApp-Update abgeschlossen. Inzwischen sind etliche Nutzer auf uns zu gekommen, dass bei ihnen Quick Reply in der neuen Version funktioniert.

Während der Messenger diese Funktion weder in den Update-Notizen erwähnt noch sonst irgendwo öffentlich anpreist, scheinen einige User bereits Quick Reply nutzen zu können. Bereits das 3D Touch auf dem App-Icon war erst nach einem Neustart des Gerätes ersichtlich.

Unklar ist, ob es sich bei den schnellen Antworten nur um Tests handelt oder das Feature in der Tat bereits ausgerollt ist.

Wir wollten die Umstände jedenfalls nicht unerwähnt lassen und bedanken uns bei den zahlreichen Tippgebern.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeze! 2 Brothers: Erfolgreicher Physik-Puzzler reloaded

Hit reloaded! Freeze! 2 Brothers ist der Nachfolger des beliebten Freeze! – die Flucht.

Der Physik-Puzzler ist universal erschienen – und Ihr müsst nicht nur eine, sondern gleich zwei der Figuren steuern. Dies macht Ihr, indem Ihr mit dem Finger die Level dreht. Die Physik sorgt dann dafür, dass alles nach unten fällt.

Mit Freezes Figuren einfrieren

Allerdings habt ihr in den Level meist die namensgebenden Freezes zur Verfügung. Mit diesen könnt Ihr einen oder beide der Protagonisten einfrieren.

Freeze 2 Screen

Damit werden sie nicht von der Schwerkraft beeinflusst. Das Wasser oder andere Level-Elemente beugen sich jedoch weiter der Physik. Ihr müsst aber aufpassen, denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl dieser Powerups.

In-App-Käufe gibt es in den 100 Leveln nicht

Schafft Ihr es nicht, damit auszukommen, müsst Ihr das Level neu starten. Die Grafik ist gewohnt düster und sieht sehr gut aus. In-App-Käufe gibt es keine. Alle 100 Level müssen selbst erspielt werden. (ab iPhone 5, ab iOS 6, englisch)

Freeze! 2 - Brothers Freeze! 2 - Brothers
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 33 MB)
Freeze! - die Flucht Freeze! - die Flucht
(1)
Gratis (universal, 40 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Boat River Rush

Starte die Reise deines Lebens in einem Turboboot und fahre über Flüsse in eine Welt des ewigen Sommers. Springe in dein Boot und mach dich bereit für ein atemberaubendes Abenteuer. Spüre die Kraft des Wassers, lerne coole Stunts, scheuche Vögel auf, bugsiere dein Boot an Hindernissen vorbei und werde eins mit der Natur. Nimm am […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Learn To Code By Making Games - Unity 5 Developer Course for $35

Create 7 Epic 2D & 3D Games Using the Popular C# Programming Language
Expires January 13, 2016 23:59 PST
Buy now and get 82% off

KEY FEATURES

First things first: if you want to break into the world of gaming, it's essential to master Unity 3D, the premier development tool for mobile and web-based games. This course will have you knee deep in Unity 3D and C#, as you build you own real indie games from scratch along with the instructor. As you move from lesson to lesson, you will continue to build upon your skills in order to complete production-ready games by course's end. Tap into a lucrative market of game-hungry web surfers willing to pay for you trade with this detailed course.
    Build web & mobile games w/ over 278 lectures & 49 hours of content Master C# (including Test Driven Development), a powerful modern language used for game coding & beyond Gain an excellent general knowledge of game creation Learn how object-oriented programming works in practice Transfer your knowledge to .NET, other languages & more

COMPATIBILITY

    Mac or PC capable of running Unity 3D A copy of Unity 4.6.3 for early content, free from Unity A copy of Unity 5 for later content, also free A copy of Blender, free from www.Blender.org

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Ben Tristem is a best-selling instructor, game developer, and online entrepreneur. He possesses a degree in computing from Imperial College London, and a physics diploma from the Open University. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoCore: Mini Linux Computer for $39

Take on Endless Electronic Projects with the Tiniest Linux Computer Yet!
Expires November 13, 2015 23:59 PST
Buy now and get 13% off

KEY FEATURES

Mini computer boards are getting more popular by the day--but none have been quite as tiny or quite as affordable as VoCore. With this mini Linux machine, you can make a tiny router, invent a new device, build a motherboard, or even repurpose old speakers into smart wireless versions. Its small size gives you options: use it as a standalone device running OpenWrt or use it as an embedded component of a larger system. With some knowledge of electronics and the included Dock that extends the Ethernet and USB ports, the electronic world is your oyster.
    Works on open-source hardware Provides up to 20 GPIO lines Runs OpenWRT Linux Includes an on-board Wi-Fi adapter so you don’t need an external one Easily connects to peripheral devices Small size enables it to act as an embedded system Extends Ethernet & USB interfaces w/ the Dock Operates as a fully functional 2.4GHz Wi-Firouter Acts as a general purpose low-power COM for IoT applications Includes full hardware design & full-source code Integrates a 802.11n MAC, baseband, radio, FEM & 5-port 10/100Mbps Ethernet switch

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 0.98"L x 0.98"W Operating system: OpenWrt System Memory: 32 MB RAM Storage: 8MB SPI Flash (for firmware) In-out voltage range: 3.3V to 6V Power consumption: 200-220mA Processor: Ralink/Mediatek 360 MHz RT5350 MIPS Data rate: Up to 150Mbps Dual band 802.11n Wi-Fi
    Interfaces include:
      5-port 10/100M Ethernet switch USB UART Software I2C Hardware SPI I2S, PCM JTAG Over 20 GPIO links
Note: Needs stable power input; 5.0V USB phone charger recommended. High temperature or static electricity will cause permanent damage. Solder maximum is 260C at 6 seconds. Includes:
    VoCore computer Dock Full hardware design Full-source code including boot loader

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lean Six Sigma Project Manager Courses & Certifications for $79

Build a Successful Future with 37-Hours of Training & Accredited Certifications
Expires December 13, 2015 23:59 PST
Buy now and get 96% off

KEY FEATURES

There are many schools of thought around successful project management, but few as highly regarded as the Six Sigma and Lean methods. With 37 hours of learning, this training will explain concrete processes for increasing efficiency and limiting wasted time and effort. Prepare to not only gain essential skills, but also welcome accredited certifications as a juicy addition to your resume.
    Master essential project management methods w/ 37 hours of high-quality instruction Improve efficiency & processes as a project leader w/ Six Sigma Improve statistics-based projects w/ Minitab coursework Optimize end-to-end processes & limit wasted effort using Lean Management concepts Follow the Define, Measure, Analyze & Control phases to maximize output Earn a globally recognized certification in quality management

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 720 days Access options: web streaming, mobile streaming Certifications of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Includes:
    Globally recognized IIASC accredited courseware 37 hours of High Quality e-Learning content 58 PDUs Offered 106 real world examples from various industries 86 end of chapter quizzes 3 industry based case studies 4 LSSGB Simulation Exams 3 Lean Management Simulation Exams 2 Glossaries for difficult terms & acronyms Collection of 47 six sigma tools for hands-on practice Simplilearn's Exam fee Included IASSC Exam Fee NOT included

THE EXPERT

Simplilearn is a leading provider of a suite of professional certification courses. They work with companies and working professionals to address their unique learning needs. They are constantly improving their learning frameworks to make them more user-friendly, while simultaneously upgrading their courses to remain up- to-date. They assist all their learners in applying for certification exams, and help them pass by sharing essential tips and tricks. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BusyContacts 50% off today

BusyContacts

BusyContacts is a contact manager for OS X that makes creating, finding, and managing contacts faster and more efficient. It brings to contact management the same power, flexibility, and sharing capabilities that BusyCal users have enjoyed with their calendars. What's more, BusyContacts integrates seamlessly with BusyCal, forming a flexible, easy-to-use CRM solution that works the way you do.

BusyContacts syncs with the built-in Contacts app on OS X and iOS, and supports all leading cloud services, including iCloud, Google, Exchange, Facebook, Twitter, and LinkedIn.

Key Features
  • Customizable Views -- View contacts in a single-column Card View or multi-column List View.
  • Tags -- Tags can be used for grouping, filtering and coloring contacts.
  • Smart Filters -- Smart Filters are a powerful tool for filtering contacts, creating saved searches, and even applying custom view settings in the List View.
  • BusyCal integration -- BusyContacts integrates with BusyCal by linking contacts to events in your calendar, providing flexible CRM capabilities for tracking past and future activities.
  • Activity List -- The Activity List displays activities associated with the selected contact including calendar events, emails, messages, and recent social network posts.
  • Social-network integration -- BusyContacts syncs with Facebook, Twitter and LinkedIn, combining contact information from each of these sources into a unified contact card.
  • Syncing -- BusyContacts syncs with the built-in Contacts app on OS X and iOS through all leading cloud services including iCloud, Google, Exchange, and other CardDAV servers.
  • Sharing -- BusyContacts allows you to share address books with read-only or read/write privileges through Exchange, Fruux, LAN, and other CardDAV servers.


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrutiny 60% off today

Scrutiny

Scrutiny is a suite of web optimization tools. Version 5 is a major update. It allows 30 days free and unrestricted use. This is a major update and paid upgrade from v4. v4 is still available and supported and there is an upgrade path.

Features
  • link checker
  • SEO analysis
  • sitemap generation
  • page load speed test
  • HTML validation
  • spelling and grammar checking
  • website monitoring of as many URL's as you like with a choice of alerts and logging
  • scheduling made easy with a few easy clicks (the old method using iCal will still work)
  • on finish, send an email, save a report, open a file or applescript, FTP the sitemap XML and other actions
  • opens and scans a list of links in HTML, plain text format, or XML sitemap (automatically detected)


More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Patentstreit mit Universität von Wisconsin

In Madison, USA, hat eine Jury in einem Patentklage-Verfahren zugunsten des Klägers, der Universität von Wisconsin, entschieden und damit gegen Apple. Apple hat sich einer Jury in Madison zufolge schuldig gemacht, fremde Technologie eingesetzt zu haben, und zwar Technologie, die in den Apple A7, A8 und A8X Chips Verwendung fand. Diese Technologie soll der Universität (...). Weiterlesen!

The post Apple verliert Patentstreit mit Universität von Wisconsin appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface Book bei Microsoft vorerst ausverkauft

Microsoft hat sein ersten Kontingent an neuen Surface Books ausverkauft. Zumindest werden aber keine Vorbestellungen mehr angenommen. Über den Microsoft Store auf der Webseite des Herstellers konnten Kunden in den USA das neue Surface Book vorbestellen, das dann ab dem 29. Oktober auch im Einzelhandel angeboten werden soll. Es handelt sich um ein Laptop mit (...). Weiterlesen!

The post Surface Book bei Microsoft vorerst ausverkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kastriert 1 TB Fusion Drive: Nur noch 24 GB Flash-Speicher

Apple hat eine Reihe von neuen Produkten vorgestellt, neben einem 21,5 Zoll iMac mit 4K-Display wurden die 27 Zoll iMacs ebenfalls mit neuen 5K-Displays mit erweitertem Farbraum und neuer Hardware im Innern ausgestattet. Was bei den Neuvorstellungen und Upgrades jedoch gelitten hat, ist das 1 TB Fusion Drive. Flash-Speicher wird immer schneller und Flash-Speicher wird (...). Weiterlesen!

The post Apple kastriert 1 TB Fusion Drive: Nur noch 24 GB Flash-Speicher appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Kanada-Release geleakt

Apple Pay: Kanada-Release geleakt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das mobile Bezahlen wird immer interessanter und wichtiger, in einer Zeit, in der Smartphones das go-to-Device vieler Menschen sind. Mit Apple Pay gibt es in den USA bereits einen passenden […]

Der Beitrag Apple Pay: Kanada-Release geleakt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Patentstreit: 862 Mio. USD Strafe?

Apple verliert Patentstreit: 862 Mio. USD Strafe? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bei Apple hat es bereits zahlreiche Rechtsstreits gegeben, insbesondere in Bezug auf Patente – im letzten Jahr wurde Apple von der Wisconsin Alumni Research Foundation verklagt, die die Interessen der […]

Der Beitrag Apple verliert Patentstreit: 862 Mio. USD Strafe? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: App Switcher und Shortcuts sind ein alter Hut

Als Apple auf der WWDC-Keynote im Sommer iOS 9 gezeigt hat, kam ein vermeintlich „neues“ Feature für das iPad zur Sprache: Der App-Switcher, den man aus OS X kennt, hält Einzug auf dem iPad. Anwesende Journalisten freuten sich, die Medien berichteten entsprechend. Nur diese Funktion ist gar nicht neu. Tastaturkürzel für das iPad mit der (...). Weiterlesen!

The post iOS 9: App Switcher und Shortcuts sind ein alter Hut appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neuen iMac Late 2015 im Test: Die ersten Reviews in der Zusammenfassung

Apple hat seine neuen 4K und 5K iMacs vorgestellt und Tech-Journalisten aus aller Welt haben eine ziemlich einhellige Meinung: Die Displays und die Updates auf Broadwell- bzw. Skylake-Prozessoren werden gelobt. Kritisiert wird hingegen, dass Fusion-Drives oder SSDs nicht bei allen neuen iMacs zur Serienausstattung gehören und die Schnittstelle USB-C fehlt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: