Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

101 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Oktober 2015

Steve Jobs: Erste Szene zum Start online [Video]

Steve Jobs: Erste Szene zum Start online [Video] auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der neueste Film zum Leben von Apple-Gründer Steve Jobs hat eine lange Entwicklungszeit hinter sich, in der die Witwe Jobs‘ verhindern wollte, dass der Film in die Kinos kommt. Allerdings […]

Der Beitrag Steve Jobs: Erste Szene zum Start online [Video] erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 9: Probleme mit POP-Mail-Accounts

Apple iOS 9: Probleme mit POP-Mail-Accounts auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das neue Apple iOS 9 hat einige Verbesserungen mit sich gebracht, die sich als definitiv interessant und nützlich beschreiben lassen. Allerdings gibt es auch das eine oder andere Problem, das […]

Der Beitrag Apple iOS 9: Probleme mit POP-Mail-Accounts erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Tipp: Lexikon erweitern und nutzen

Schon seit 10.4 Tiger Bestandteil von Mac OS X und trotzdem von den Meisten wenig beachtet: das vorinstallierte Lexikon auf dem Mac. Dabei lässt sich das Programm leicht erweitern und so zu einem sehr nützlichen Werkzeug machen.

Die Lexikon-App unter OS X hält einige einsprachige Wörterbücher bereit und neben einem Apple-eigenen Lexikon auch ein Plug-In, um Begriffe direkt bei Wikipedia nachzuschlagen. In deutscher Sprache ist zum Beispiel „Duden – Wissensnetz deutsche Sprache“ verfügbar....

OS X Tipp: Lexikon erweitern und nutzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 41)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der neuen Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht. Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Ein Arcade-Runner mit Geometry-Wars-Anleihen und einem DJ-Soundtrack. Ein Farbfeuerwerk, passt auf Eure Augen auf:

Dub Dash Dub Dash
(17)
1,99 € (universal, 56 MB)

dubdash_1

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Reist als Pilger durch die zufällig generierten Level und versucht, so weit wie möglich zu kommen:

Path to God Path to God
(1)
Gratis (universal, 50 MB)

Eine Mischung aus Steampunk, Trash und Rock’n’Roll: In 21 Leveln fightet Ihr Euch mit punkigen Charakteren in Jumper-Manier durch wilde Szenerien.

Leave Me Alone Leave Me Alone
(1)
2,99 € (universal, 289 MB)

In diesem düsteren RPG erforscht Ihr in einem teuflischem Plot eine labyrinthische Form der Unterwelt. Protagonistin Aya muss Rätsel lösen, bösen Geistern widerstehen und wieder hinausfinden.

Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 48 MB)

Der Flash ist zurück! In diesem Game, in allen Leveln dem Original-Film nachempfunden, jumpt Ihr durch Level und sammelt Münzen. Ein Muss für alle Fans.

Flash Gordon Flash Gordon
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 95 MB)

Das Spiel im Retro-Look erinnert an Schach, wurde aber komplett überarbeitet:

Chesh Chesh
(6)
2,99 € (universal, 108 MB)

Das neue Sonic-Spiel kommt auch mit einer Apple-Watch-App:

Sonic Dash 2: Sonic Boom
(80)
Gratis (universal, 89 MB)

Erstellt eigene Logos mit den umfangreichen Funktionen und Formen dieser App:

Assembly - Graphic design for everyone Assembly - Graphic design for everyone
(12)
2,99 € (universal, 57 MB)

Das beliebte Brettspiel steht nun auch als App im Store zur Verfügung:

Camel Up Camel Up
(7)
4,99 € (universal, 61 MB)

Erstellt Vektorgrafiken, indem Ihr die vielen Funktionen dieser Zeichen-App verwendet:

Graphic - vector illustration and design Graphic - vector illustration and design
(2)
2,99 € (iPhone, 17 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet lokalisierte YouTube-Kanäle für Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien

Wer sich bis dato Werbespots oder auch die Keynotes von Apple auf dem weltweit populärsten Video-Portal YouTube anschauen wollte, musste sich all diese Clips auf dem offiziellen Kanal des Unternehmens aufrufen, der jedoch nur die englischen Versionen beinhaltete. Nun erweiterte Apple seine YouTube-Präsenz mit lokalisierten Kanälen für diverse Länder Europas, darunter Deutschland, Frankreich, Italien sowie Spanien.

Nutzer aus Deutschland können sich demnach ab sofort alle deutschen Spots und übrigen Videohalte auf dem Apple Germany Kanal auf YouTube anschauen. Jedes einzelne Video wurde jedoch nicht 1:1 übersetzt. Stattdessen blendet Apple hierbei die Untertitel ein. Die jeweiligen Filme wurden zudem in verschiedene Produkt-Playlisten zum iPhone, Mac, iPad sowie zur Apple Watch und Apple Music eingeteilt.

Anbei findet ihr einen Clip aus dem deutschen YouTube-Kanal von Apple sowie je ein weiteres Beispiel der übrigen neuen lokalisierten Channels:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Deutschland hat einen eigenen YouTube-Kanal

Wie beim amerikanischen Original, so zeigt auch der YouTube-Kanal von Apple Deutschland zahlreiche Produktvideos, Werbespots und Tutorials – natürlich in der lokalisierten Fassung. Zu sehen gibt es u.a. die iPhones 6s Videos und die Apple Watch Videos, insgesamt hat Apple für die deutschen YouTube-Nutzer 68 Videos lokalisiert. Zum Wochenende starteten auf YouTube auch ein französischer, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: iPad mini 4 kann überzeugen

iPad mini 4 Test. Zur Einstimmung auf unserem iPad mini 4 Testbericht, haben wir uns noch einmal die September-Keynote im Schnelldurchlauf angeguckt und darauf geachtet, wieviel Zeit und Aufmerksamkeit Apple dem iPad mini 4 spendiert hat. Es waren handgestoppte 18 Sekunden. Nicht mehr und nicht weniger. Phil Schiller betonte, dass Apple dem iPad mini 4 die Power und Performace des iPad Air 2 eingehaucht habe. Wir sagen euch, welche Komponenten Apple in der vierten iPad mini Generation verbaut und wie sich diese, insbesondere zum iPad mini 3, schlagen.

ipad_mini_4_test_7

Test: iPad mini 4

Nachdem der Sprung vom iPad mini 2 zum iPad mini 3 im vergangenen Jahr verhältnismäßig klein ausgefallen war, ist der Sprung zum iPad mini 4 in diesem Jahr umso größer. Auch wenn Apple die neue iPad mini Generation bei der letzten Präsentation kaum erwähnt hat, stellt diese in unseren Augen ein kleines Highlight des Events dar. Apple hat das Gerät sowohl optisch als auch technisch aufpoliert und dem Gerät die notwendigen Komponenten spendiert um wieder up-to-date zu sein. Wir möchten mit diesem iPad mini 4 Testbericht nicht auf jede Kleinigkeit des Gerätes eingehen, zumal viele Funktionen im Rahmen des iPad Air 2 Tests oder iPad mini Testberichts bereits thematisiert wurden, vielmehr möchten wir uns auf die Neuerungen und Verbesserungen beim iPad mini 4 konzentrieren.

Design

Während das iPad mini 3 der kleine Bruder des iPad Air war, ist das iPad mini 4 definitiv der kleine Bruder des iPad Air 2. Apple hat die jüngste iPad mini Generation noch einmal deutlich dünner und leichter werden lassen, ohne dass die Akkulaufzeit des Gerätes darunter gelitten hat. Das Gerät ist nur noch 6,1mm dick (18 Prozent dünner) und wiegt dabei nur noch 299g (WiFi-Modell). Das WiFi-LTE Modell ist aufgrund des zusätzlichen Chips 5g schwerer. Zudem ist das iPad mini 4 3,2mm länger und 0,1mm breiter. Dies fällt allerdings im täglichen Gebrauch nicht auf. Gewicht und Dicke des Geräte machen sich da schon eher bemerkbar.

ipad_mini_4_test_5

Um das Gerät dünner werden zu lassen, war Apple gezwungen ein neues, dünneres Display zu integrieren. Apple setzt auf ein vollständig laminiertes Display, welches ebenso beim iPad Air 2 und iPad Pro zum Einsatz kommt. Dieses bietet nicht nur eine geringere Bautiefe, sondern auch noch eine bessere Displayqualität (dazu später mehr).

Darüberhinaus gibt es optisch noch eine weitere Änderung. Der kleine Schalter für die Rotationssperre bzw. um das Gerät stumm zu schalten, ist entfallen.

Nach wie vor setzt Apple beim iPad mini auf die Gehäusefarben silber, gold und spacegrau.

Display

Apple verbaut beim iPad mini 4 nach wie vor ein 7,9 Zoll Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Allerdings ist die Technik, die dahinter steckt, eine andere. Die Displays der bisherigen iPad mini Generationen bestanden aus drei separaten Komponenten. Beim iPad mini 4 gibt es nur noch eine einzige Komponenten. Apple nennt das Ganze „vollständig laminiertes Display“.

ipad_mini_4_test_6

Display-Reflexion wurde deutlich verbessert

Dies soll für weniger Reflexionen, realistischere Farben, einen höheren Kontrast und somit zu lebendigeren Bildern führen. In einem separaten Artikel, sind wir bereits intensiver auf die Verbesserungen beim Display eingegangen. Diese lassen sich nicht nur mit irgendwelchen Messwerten belegen, man kann die Verbesserungen mit dem bloßen Auge auch erkennen. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist das Display definitiv besser ablesbar. Apple selbst spricht von einer Verringerung von 56 Prozent bei der Reflexion. Die Farben wirken echt und der Schwarzwert wurde verbessert. Legt man beide Generationen unmittelbar nebeneinander und achtet auf die Details, so werden die Verbesserungen deutlich.

Leistung

Beim iPad mini 2 und iPad mini 3 kam der A7-Chip zum Einsatz. Beim neuen Chip setzt Apple auf den A8-Chip. Dieser ist bei der CPU-Leistung 1,3x und bei der Grafik-Leistung 1,6x schneller als sein Vorgänger. Diesen Geschwindigkeitsvorteil spürt man bereits beim ersten „Arbeiten“ mit dem Gerät. Das iPad mini 4 startet schneller, Applikationen werden schneller gestartet, der Programmstart von Spielen geht deutlich schneller von der Hand, auch die Spiele als solche wirken flotter und auch beim Kamerasystem wirkt sich der Leistungssprung aus. Die Kamera ist schneller bereit und Schnappschüsse sowie sonstige Fotos oder Videos können schneller geschossen bzw. gedreht werden. Alles in allem eine willkommene Neuerung.

In diesem Zusammenhang muss in jedem Fall erwähnt werden, dass Apple beim iPad mini ab sofort auf 2GB Arbeitsspeicher setzt. Dies bietet verschiedene Vorteile und das System kann mehr Informationen im RAM ablegen, um schneller darauf zuzugreifen. Öffnet ihr beispielsweise in Safari viele Tabs, so könnt ihr zwischen den einzelnen Tabs hin- und her-wechseln, ohne dass Safari immer wieder die Webseite nachladen muss.

An dieser Stelle könnte man sich die Frage stellen, warum Apple dem iPad mini 4 nicht den A9-Chip des iPhone 6S (Plus) spendiert hat. Ganz ehrlich? Wir glauben, dass dies nicht notwendig gewesen wäre. Stichwort „Perlen vor die Säue werfen“. Die Hardware, die das iPad mini 4 mit sich bringt, wird gut durch den A8-Chip bedient.

Kamera

Apple hat das Kamerasystem im Vergleich zum Vorgänger aufpoliert. Anstatt eines 5MP Sensors kommt bei der neuen iPad mini Generation ein 8MP Sensor zum Einsatz. Vergleicht man die Bilder der jeweiligen iPad mini Modelle so zeigt sich der Qualitätsvorteil bei ganz normalen Aufnahmen als auch bei Makroaufnahmen. Die Fotos wirken detailgetreuer, schärfer und kontrastreicher. Zudem hat Apple sowohl der rückwärtigen Kamera als auch der FaceTime HD Kamera eine Serienbildfunktion spendiert. Dies klappt bei uns genau wie beim iPhone einwandfrei. So habt ihr die Möglichkeit zehn Fotos pro Sekunde zu schießen und anschließend das oder die besten Fotos auszuwählen. Wir nutzen die Funktion regelmäßig. Kostet kein Geld und man erhöht die Chance, das passende Foto zu ergattern.

Auch der Videofunktion hat Apple Verbesserungen spendiert. Zum einen werden Zeitraffervideos mit dem iPad mini 4 mit Bildstabilisierung aufgenommen, so dass weniger „Wackler“ auf dem Video sind und zudem wurde die grundsätzliche Möglichkeit geschaffen, Zeitlupenvideos zu drehen. Für den ein oder anderen Anwender sicherlich eine willkommene Neuerung, wir nutzen das iPad eher seltener um Videos zu drehen.

Sonstige Verbesserungen

Was hat Apple sonst noch für Neuerungen hinzugefügt, um das iPad mini 4 mit dem iPad Air 2 auf ein Niveau zu bringen? Bluetooth 4.2 ist an Bord und sorgt für sicherere und stromsparendere Verbindungen mit Bluetooth-Zubehör. Dieses muss natürlich ebenso Bluetooth 4.2 unterstützen. Neben dem A8-Chip verbaut Apple auch einen M8 Motion Coprozessor, der im Vergleich zum M7 ein Barometer an Bord hat und den Luftdruck misst.

ipad_mini_4_test_3

Darüberhinaus wurde der WiFi-Chip aufpoliert und bietet jetzt mit bis zu 866Mbit/s doppelt so schnelles drahtlose Netz wie bisher. 802.11ac WiFi mit MIMO Technologie sind verbaut. Im Alltag und in den eigenen vier Wänden können wir anhand der ersten Wochen mit dem iPad mini 4 nur schwer beurteilen, inwiefern sich die tatsächliche WiFi Geschwindigkeit verbessert hat. Was wir aber sagen können, ist, dass ein deutlich größerer Umkreis um den Router jetzt WiFi-Verbindungen mit dem iPad mini 4 zulässt. An Orten, an denen bisher kein WiFi oder nur eine sehr schwache Verbindung möglich war, ist eine Internetverbindung mit dem Gerät nun deutlich besser.

Zudem werden neuerdings auch insgesamt drei Mikrofone verbaut, um beispioelsweise bei FaceTime Video-Chats Nebengeräusche herauszufiltern

Fazit

Apple hat dem iPad mini 4 ein großes Update spendiert und dieses deutlich aufgewertet. In unseren Augen war es ein kleines Highlight der September Keynote, auch wenn Apple das Gerät dort nur kurz erwähnt hat.

Natürlich hätte Apple dem Gerät noch einen deutlich größeren Funktionsumfang spendieren können (z.B. 3D Touch Display, Touch ID 2.0, besseres Kamerasystem, A9-Chip etc.), allerdings hätten wir dies für überzogen gehalten. Diese Funktionen möchte Apple als Alleinstellungsmerkmal für das iPhone 6S und iPad Pro nutzen.

ipad_mini_4_test_2

Das iPad mini 4 ist ein klasse Gerät. Klein, kompakt, leicht und handlich. Gleichzeitig hat es Apple geschafft, die angegebene Akkulaufzeit von 10 Stunden beizubehalten. Wir haben einen iTunes Film in die Dauerschleife geschickt und nach 10 Stunden 7 Minuten ging das Gerät aus.

Einziges Manko, was man Apple vielleicht beim iPad mini 4 vorwerfen kann, dass die verbauten Lautsprecher nicht der Knaller sind. Mal eben ein Video auf YouTube gucken, Radio hören oder ein FaceTime-Video-Chat sind kein Problem. Musikliebhaber sollten beim iPad mini 4 auf externe Lautsprecher setzen, um Musik zuhören. High-End Lautsprecher sind nicht verbaut. Erwarten aber vermutlich auch nur die Wenigsten.

An dieser Stelle gilt noch zu erwähnen, dass Apple mit dem iPad mini 4 auch neues Zubehör vorgestellt hat. Das „alte“ Zubehör des iPad mini 2 oder iPad mini 3 passt nicht mehr. Das iPad mini 4 Smart Cover (45 Euro) und das iPad mini 4 Silikon Case (69 Euro) gibt es in zahlreichen Farben.

Preis & Verfügbarkeit

Das iPad mini 4 war das einzige Gerät, welches unmittelbar an die September-Präsentation verfügbar war. In gewohnter Manier setzt Apple auf ein WiFi- und ein WiFi+LTE-Gerät, auf die Speichergrößen 16GB, 64GB und 128GB sowie die Farben silber, gold und spacegrau.

Das kleinste Modell (iPad mini 4 WiFi 16GB) kostet 389 Euro. Für das 64GB Modell werden 489 Euro und für das 128GB Modell 589 Euro fällig. Für das iPad mini 3 WiFi+LTE müsst ihr jeweils 120 Euro Aufpreis zahlen. Dieses bietet neben dem Mobilfunkchip auch noch einen GPS-Chip.

Weiter im Verkauf bleibt das iPad mini 2 zum Preis ab 289 Euro. Für nur 100 Euro mehr erhaltet ihr ein Gerät, was deutlich leistungsfähiger ist und zahlreiche Verbesserungen an Bord hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis App der Woche: Wake Alarm Clock kostenlos im App Store laden

Auch an diesem Sonntag gibt es wieder hier auf Apfelnews einen Hinweis zur neuesten App der Woche, die nun für einen begrenzten Zeitraum zu 100 Prozent gratis zum Download im App Store bereitsteht. Nachdem zuletzt vor allem Spiele-Apps gratis zur App der Woche gekürt wurden, dreht es sich diesmal um die Applikation Wake Alarm Clock, die einen alternativen Wecker beinhaltet.

Wake Alarm Clock

Wie die Entwickler angeben, stellt die App Wake Alarm Clock einen guten Wecker für Tiefschläfer sowie für Menschen mit leichten Träumen dar. So beinhaltet die Gratis-App drei verschiedene Stile für den Weckalarm, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. Anbei findet ihr ein Video zur App Wake Alarm Clock. In diesem Video-Review wird die App im Detail vorgestellt.

Normalerweise kostet Wake Alarm Clock 1,79 Euro im App Store. Aktuell bekommt ihr das hilfreiche Tool vollkommen gratis im App Store. Wake Alarm Clock setzt mindestens iOS 8.3 voraus und belegt insgesamt 76,1 MB auf eurem iOS-Gerät.

Hier Wake Alarm Clock gratis im App Store laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute bei Media Markt zum Bestpreis: UE Boom für nur 99 Euro

Bei diesem Bluetooth-Lautsprecher macht man nichts falsch. Die Ultimate Ears Boom gibt es für nur 106 Euro.

Logitech Ultimate Ears Boom

Update am 11. Oktober: Dieses Angebot hätten wir beinahe verpasst – aber eben nur beinahe. Media Markt verkauft die UE Boom in der Farbe schwarz in den eBay-Wochenend-Angeboten für nur 99 Euro (zum Angebot). Der Preis sollte bis Montag um 8:00 Uhr gelten, bei Interesse schlagt ihr aber besser eher zu. Ein toller Preis, egal ob ihr bisher noch keine UE Boom euer Eigen nennt oder eine zweite für echten Stereo-Sound benötigt.

Der Saturn Super Sunday startet in dieser Woche bereits am Samstag. Auch wenn viele von euch ohnehin Wochenende haben, heute ist sogar ein Feiertag. Das dürfte vor allem diejenigen freuen, die normalerweise auch an einem Samstag arbeiten müssen. Aber kommen wir zurück zu den Angeboten, denn die können sich wirklich sehen lassen.

Mit dem Ultimate Ears Boom bekommt man einen wirklich robusten und spritzwassergeschützten Bluetooth-Lautsprecher, dem so schnell nichts anhaben kann. Wir haben uns in den letzten zwei Jahren in dieses kleine Brüll-Monster verliebt und es immer noch um Einsatz, so wie es auch bei vielen appgefahren-Lesern der Fall sein dürfte. Eine der Besonderheiten: Es lassen sich problemlos zwei Boom-Boxen miteinander verbinden, um so einen noch besseren Sound mit echtem Stereo zu erzeugen.

Allerdings müssen wir an dieser Stelle auch anmerken, dass es bereits einen Nachfolger gibt. Vor wenigen Wochen hat Logitech den UE Boom 2 vorgestellt, der neben einer neuen Touch-Steuerung an der Oberseite auch einen verbesserten Sound bieten soll. Leider warten wir immer noch auf unser Testmuster, um genau das auch für euch herausfinden zu können. Mit einem angesetzten Preis von 199 Euro ist der Nachfolger aktuell aber noch deutlich teurer. Knapp 100 Euro wäre mir persönlich das Upgrade zur neuen Generation wohl nicht wert.

Falls ihr eure Musik also auch gerne mal mit nach draußen nehmt oder die Schwerkraft bei euch einfach ein bisschen stärker ist als beim Rest der Welt, macht ihr mit dem UE Boom nichts verkehrt. Dieser Bluetooth-Lautsprecher hält auf jeden Fall etwas mehr aus und muss sich auch klanglich nicht vor ähnlich dimensionierter Konkurrenz verstecken.

Der Artikel Heute bei Media Markt zum Bestpreis: UE Boom für nur 99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 41)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche Mac-Apps, die in der vergangenen Woche erschienen sind, einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Unser Lieblings-File-Manager kann nun auch über den Mac App Store geladen werden:

Commander One Bild

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Die beliebte Rätsel-Reihe ist nun auch für OS X erschienen:

Forever Lost: Episode 1
Keine Bewertungen
3,99 € (334 MB)
Forever Lost: Episode 2
Keine Bewertungen
5,99 € (390 MB)
Forever Lost: Episode 3
Keine Bewertungen
8,99 € (607 MB)

Führt Euren Protagonisten sicher durch die gefährlichen Level, an Fallen und Gegnern vorbei:

Dungeon Hero Dungeon Hero
Keine Bewertungen
0,99 € (19 MB)

Plant Euer Studium oder Eure Schulzeit mit dieser App komplett durch:

Go to Study Pro - Handy Schedule and Planner Go to Study Pro - Handy Schedule and Planner
Keine Bewertungen
4,99 € (2 MB)

Bedient Eure Hue-Lichter direkt aus der Mac-Systemleiste:

Rapid Lights for Hue Rapid Lights for Hue
Keine Bewertungen
3,99 € (1.7 MB)

Vergesst nie wieder Geburtstage, Ereignisse oder wichtige Termine mit Freunden:

Der Text-Editor bietet Syntax-Highlighting, eine übersichtliche Oberfläche und mehr:

Smultron 8 Smultron 8
Keine Bewertungen
9,99 € (6.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

133. iSzene Podcast / KW 41

Etwas verspätet, aber doch da: die 133. Ausgabe des iSzene Podcasts. Auch diesmal haben wir wieder ein paar News aufgegriffen und für Euch verarbeitet. Viel Spaß beim hören! Euer DedeOle99 Inhalt: Apple veröffentlicht dritte Beta von tvOS und iOS 9.1 Neuer 21,5 Zoll iMac mit Retina-5K-Display noch kommende Woche Neue Magic Mouse, Trackpad und Keyboard? […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Send Anywhere (File Transfer)

Hast du es satt, zu viel Zeit durch das Senden großer Dateien zu verschwenden? Dann ist Send Anywhere genau das, was du brauchst. Send Anywhere ist eine einfacher, plattformübergreifender und sicherer Service zur Dateiübertragung, durch den alle Dateiarten und -größen versendet werden können.Er ist komplett kostenlos, daher hast du nichts zu verlieren. Im Gegensatz zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surftarife bei simyo: 3 GB Flat für 3 Monate kostenlos

MacBook und iPad Besitzer wissen ihre mobilen Alleskönner zu schätzen. Es war noch nie so komfortabel auf dem Weg zur Arbeit oder bei einem Getränk im Café in den Weiten des Internets abzutauchen. Auch Smartphones bieten, dank großen Displays, ein hervorragendes Fenster in die Weiten des Internets. Die schöne mobile Welt erhält jedoch schnell einen Dämpfer, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist oder kein WLAN-Hotspot zur Verfügung steht. Aus diesem Grund lohnt sich für Viel-Surfer ein Tarif, der ein großes Datenvolumen beinhaltet.

simyo surf

Die Surftarife von simyo

Falls ihr gerade auf der Suche nach einem entsprechenden Tarif seid, lohnt sich ein Blick auf das simyo Angebot für Surftarife. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Weiterhin gibt es zur Zeit ein lohnenswertes Angebot: Entscheidet ihr euch für einen Tarif, werden für die ersten drei Monate keine Grundgebühr berechnet.

Data 3 GB: Der Dauersurfer

Data 3gb

Der Data 3 GB versorgt euch mit 3 GB Highspeed-Volumen. Soll neben den Surf-Ausflügen doch einmal eine SMS versendet werden oder ein Telefongespräch geführt werden ist dies ebenfalls möglich.

Für lange Gespräche oder den regelmäßigen SMS Versand bietet sich der Tarif jedoch nicht an. Auch wenn mit 9 Cent die Minute bzw. SMS, die Verbindungspreise recht günstig sind, lohnt sich in diesem Fall ein ALL-ON Tarif.

Der Data 3 GB Tarif bietet für 14,90 Euro im Monat einen empfehlenswerten Surf-Tarif, den ihr sogar 3 Monate gratis nutzen könnt. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 24 Monate.

All-ON L 3 GB: Daten und Gespräche

all-on l 3gb

Wer eine All-in-On Lösung sucht findet im All-ON L 3 GB Tarif ein gutes Kombi-Paket. Mit 3 GB Highspeed-Volumen bietet simyo ein ausreichendes Datenvolumen für regelmäßige Surfausflüge. Eine Kontingent von 200 Minuten bzw. SMS sorgt für eine gute Grundlage für den wichtigsten Gesprächsstoff.

Bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit entfällt auch hier die monatliche Grundgebühr von 16,90 Euro in den ersten 3 Vertragsmonaten. Somit zahlt ihr, im Vergleich zum Data 3 GB, einen Aufpreis von 2 Euro. Ein fairer Preis für die zusätzlichen 200 Gesprächsminuten bzw. SMS.

All-On Flat 3 GB: Das Komplettpaket

all-on flat 3gb

Wenn ihr das volle Paket bevorzugt, lohnt sich ein Blick auf die All-On Flat in der 3 GB Version. Neben den 3 GB Highspeed-Volumen, sorgt eine Flatrate für Gespräche und den SMS Versand für eine sorglose Smartphone-Zeit.

Auch die All-On Flat erhaltet ihr in den ersten 3 Monaten gratis. Ab den vierten Monat zahlt ihr 29,90 Euro pro Monat. Der Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Mit Highspeed-Volumen im mobilen Netz

Damit ihr im mobilen Internet zügig unterwegs seid, bietet simyo bis zum 31.12.2015 eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s ohne Aufpreis. Normalerweise beträgt die Geschwindigkeit in den Tarifen bis zu 7,2 MBit/s. Das Angebot wurde in den letzten Monaten jedoch regelmäßig verlängert, so dass wir auf eine Verlängerung der Aktion hoffen.

Überschreitet ihr das Kontingent von 3 GB entstehen keine weiteren Kosten, da die Flatrate einen Gang herunter schaltet und für den Rest des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kbit/s) gedrosselt wird. Damit der mobile Surfausflug nicht zum Geduldsspiel wird, könnt ihr in diesem Fall für 9 Euro ein neues 3 GB Paket buchen. Das Daten-Volumen gilt für den laufenden Abrechnungsmonat und kann nicht in den nächsten Monat übertragen werden.

Fazit

Die Surftarife von simyo bieten für jedes Nutzungsverhalten eine passende Lösung. Für das iPad ist der Data 3 GB die erste Wahl. Benötigt ihr jedoch auch einen Tarif für Telefonate, bieten sich die All-ON Lösungen von simyo an. In diesem Fall könnt ihr die Tethering-Funktion von iOS nutzen und dem iPad oder MacBook den Ausflug in das Internet ermöglichen. Die Funktion befindet sich in den Einstellungen unter “Persönlicher Hotspot“.

Das Datenvolumen von 3 GB sollte für die meisten mobilen Internet-Aktivitäten ausreichen. Natürlich solltet ihr Streaming-Videos in HD-Format unterwegs vermeiden, da sonst das Datenvolumen schnell verbraucht ist. Falls ihr doch einmal mehr Daten über das mobile Netz bewegen wollt, springt das buchbare Highspeed-Volumen XL Paket zu einem fairen Preis von 9 Euro ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Facebook Messenger unterstützt Apple Watch

Messenger Apple Watch

Bis jetzt war es mit dem Facebook Messenger über die Apple Watch nur möglich Nachrichten zu empfangen. Seit ein paar Tagen gibt es allerdings ein Update der beliebten App, welches auch eine native App für die Apple Watch mitbringt. Somit ist es nun nicht nur möglich Nachrichten auf der Smartwatch zu empfangen, sondern auch zu lesen oder zu beantworten. Auch Sticker, Likes und Locations können verschickt werden. Zudem ist es über das Mikrofon der Apple Watch möglich, Sprachnachrichten zu versenden.

Aber nicht nur die Apple Watch wird nun unterstützt, es gibt auch Anpassungen für iOS 9. Es wird nun nämlich Multitasking auf dem iPad unterstützt und Spotlight wurde ebenfalls integriert. Damit kann nun über die Suchfunktion von iOS 9 nach Personen oder Begriffen in Unterhaltungen gesucht werden, was sicherlich sehr hilfreich sein kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stronghold Kingdoms

Schließt Euch tausenden von Spielern an, errichtet mächtige Burgen und kämpft um die Krone. Setzt Euch in einem mittelalterlichen Dorf nieder und erbaut eine furchteinflößende Festung, um es zu beschützen. Kämpft Euch durch das mittelalterliche Europa und andere Kontinente, um die Macht zu ergreifen. Übt Euch in politischen Machtkämpfen und schließt Pakte mit hinterhältigen Häusern. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rosenkönig: Strategisches Brettspiel heute günstiger laden

Das aus dem Hause USM stammenden Brettspiel Rosenkönig wird aktuell günstiger angeboten.

Rosenkoenig 4Das für iPhone und iPad verfügbare Brettspiel Rosenkönig (App Store-Link) wurde erstmals Ende 2011 im App Store veröffentlicht. Durch stetige Updates wurde das Spiel aktuell gehalten, nun gibt es eine Preiskation, so dass ihr statt 2,99 Euro nur 99 Cent zahlt. Der Download muss im WLAN erfolgen, da 302 MB Daten geladen werden müssen.

Die Rosenkriege, die zwischen 1455 und 1485 in England stattfanden, dienten als Kampf um die Vormachtstellung im Land. Beteiligt waren zwei Herrschergeschlechte, namentlich die Häuser York und Lancaster, die beide eine Rose in ihrem Wappen trugen – York eine weiße, Lancaster eine rote. In diesem Brettspiel schlüpft man in eine dieser Rollen und versucht, den Krieg für sich zu gewinnen.

Leider gibt es kein interaktives Tutorial, um einen einfachen Einstieg zu gewährleisten. Hier hat man nur die Option die Regeln als Text nachzulesen. Kennt man das Spiel oder hat sich mit den Regeln vertraut gemacht, kann man gegen den Computer oder Online-Gegner antreten.

Ziel ist es, auf einem Spielbrett von 9 x 9 Kästchen geschickt eigene Machtsteine auszulegen, um zusammenhängende Gebiete zu markieren. Denn am Ende gewinnt der Spieler, der mit den Machtsteinen die größten zusammenhängenden Gebiete erlangt hat. Gebiete sind dabei ein oder mehrere Felder, die mindestens über eine Seite miteinander verbunden sind – Ecken zählen nicht. Je größer die Gebiete sind, desto mehr Punkte gibt es.

So zählt ein zusammenhängendes Feld von 8 Steinen mehr als 2 Felder à 4 Steine. Ist ein Spieler am Zug, kann er entweder eine Machtkarte spielen (diese gibt den Platz vor, an dem der Machtstein abgelegt wird), eine Machtkarte ziehen, oder auch eine Heldenkarte spielen. Die Heldenkarte wandelt ein bereits vom Gegner belegtes Feld in ein eigenes Gebiet um. Insgesamt besitzt jeder Spieler 4 Heldenkarten, die klug und mit Vorsicht eingesetzt werden sollten.

Hat man die Regeln einmal verinnerlicht, macht Rosenkönig wirklich viel Spaß. Sind keine Gegenspieler in der näheren Umgebung, kann man auch online über das Game Center Spieler herausfordern. Insgesamt überzeugt Rosenkönig mit schnell erlernbaren Spielregeln, einem gelungenen Gameplay mit genügend großen Buttons und Anzeigen, toller Soundkulisse und einem zusätzlichen Kampagnenmodus, in dem bestimmte Schlachten nachgespielt werden müssen.

Der Artikel Rosenkönig: Strategisches Brettspiel heute günstiger laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontakt Sync fuer Google Gmail (Contacts Sync for Google Gmail)

„Kontakte Sync für Google Gmail“ ermöglicht es Ihnen, schnell und einfach synchronisieren Sie Ihre Gmail & Mac Kontakte, so dass Sie Zugriff auf Ihre Kontakte haben kann, wohin Sie gehen. Diese App zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit und mit einem echten „2-Wege-Sync“ können Sie Änderungen auf Ihr Google Mail & Mac Kontakte geknüpft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.10.15

Produktivität Dienstprogramme Fotografie Bildung Finanzen Soziale Netze Musik Wirtschaft Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk rudert zurück „Ich hasse Apple nicht“

Tesla-Chef Elon Musk war vor wenigen Tagen auf Deutschland-Reise und hat sich gegenüber dem Handelsblatt zu verschiedenen Themen geäußert. Dabei ging es unter anderem auch um Apple und die Gerüchte, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet. Unter anderem hieß es, dass Apple der Tesla-Friedhof sei, bei dem Tesla-Ingeneure landen, die gefeuert wurden. Hier findet ihr unserem Bericht zu Musks Interview im Handelsblatt.

musk_tesla_hb

Elon Musk „Ich hasse Apple nicht“

Nachdem die Äußerungen rund um den Globus von verschiedenen Gazetten aufgenommen und thematisiert wurden, meldet sich Musk per Twitter zu Wort und relativiert seine Aussagen plötzlich. In einem ersten Tweet heißt es

Weiter twitter er

Musk betont, dass er Apple nicht hasst. Es sei eine großartige Firma mit einer Menge talentierter Mitarbeiter. Er liebe Apple Produkte und sei froh, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet. Auch zur Apple Watch äußerte sich der Tesla-Chef. Jony Ive und sein Team hätten eine wunderschöne Smartwatch entwickelt, allerdings sei der Funktionsumfang zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht überwältigend. Bei der Apple Watch 3 wird dies jedoch der Fall sein.

Erst poltert der Tesla-Chef los, nun rudert er zurück. Irgendwo in der Mitte wird vermutlich die Wahrheit liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Freemium-Streaming killt die Musikindustrie

Jimmy Iovine: Freemium-Streaming killt die Musikindustrie auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Jimmy Iovine hat ein recht interessantes Interview zum Thema kostenlose Streamingdienste wie Spotify & Co abgegeben. Titel des Interviews „Iovine will, dass Apple die Welt vor kostenloser Musik rettet!“ (übersetzt). […]

Der Beitrag Jimmy Iovine: Freemium-Streaming killt die Musikindustrie erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funny Plane Flight

Lustige Flugzeug mit seinen Piloten wollen sehr wichtig Fracht zu liefern, aber die Reise ist voller Gefahren! Helfen Sie dem Flugzeug, um die Fallen zu vermeiden, die Feinde zu vernichten, oder sie zu vermeiden. Versuchen Sie, in der Luft zu bleiben und zum Ende seines langen Flugs zu kommen in Funny Plane Flight!Fliegen Sie über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

41KW 2015

Vor nicht allzu langer Zeit standen sich Psychoanalytiker und Neurowissenschaftler skeptisch bis feindselig gegenüber – obwohl sie eigentlich dasselbe wollen: die Psyche des Menschen verstehen.

Das Internet bietet unendlich viel Informationen. Trotzdem führt es manchmal zu einem Tunnelblick. Dr. Jan-Hinrik Schmidt, Medienforscher vom Hans-Bredow-Institut in Hamburg, im Gespräch mit Iska Schreglmann

Wie sehr beeinflusst unsere Stimmung die körperliche Gesundheit? Bilden Seele und Körper eine stärkere Einheit, als es die moderne Medizin vermuten lässt? Thies Marsen im Gespräch mit dem Psychoneuroimmunologen Christian Schubert.

Nach einem Sturm hat eine Familie aus Louisiana ein Eichhörnchen bei sich aufgenommen. Der kleine Racker hat einen eigenen Käfig, klaut gerne Socken und hat schon knapp 30 000 Follower auf Instagram.

ps: den sportlichen Wochenrückblick findet ihr hier </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW41.15)

Welche Apps hat Apple in dieser Woche ausgewählt? Wir fassen zusammen.

KptnCook Super_Sharp_gif3 Flieger-Abenteuer 4 Wake 1

iPhone-App der Woche – KptnCook: Die Rezepte-App hat per Update eine Apple Watch-App nachgereicht. So können Tagesrezepte angesehen und den Favoriten hinzugefügt werden. Weiterhin wurde der Filial-Finder um eine Routen-Funktion erweitert. KptnCook bietet viele Rezepte, jeden Tag gibt es drei neue Rezeptideen. Die Rezepte sind mit Fotos, Zutaten und einer Anleitung versehen. (Universal, kostenlos)

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – Super Sharp: In jedem der 120 Level gilt es Objekte so zu zerschneiden, dass diese ein kleines Quadrat auf dem Display berühren. Mit dem Finger können die Elemente ganz einfach zerteilt werden. Eine Linie gibt genau an, an welcher Stelle das Objekt halbiert wird. Natürlich solltet ihr euch vorher überlegen, wo ihr den Schnitt ansetzt, da ihr die Umgebung beachten solltet, denn nur dann kommt ihr zum Erfolg. Unseren Test zum Spiel gibt es hier. (Universal, 1,99 Euro)

iPad-App der Woche – Flieger-Abenteuer von BUBL: In Flieger-Abenteuer können Kinder ab einem Alter von sechs Jahren zwischen mehr als 30 verschiedenen Fluggeräten auswählen – darunter Doppeldecker und Jets, aber auch fliegende Untertassen – und dann mit diesem eine von insgesamt drei detailreich gestalteten 3D-Welten (Weltraum, Wald oder Stadt) erkunden. (Universal, 2,99 Euro)

Gratis-App der Woche – Wake Alarm Clock: Besonders interessant ist ohne Zweifel der erste und voreingestellte Alarm-Stil: Wenn der Alarm ertönt (eigene Musik kann verwendet werden), reicht es aus das iPhone am Annäherungssensor zu berühren, um Snooze zu aktivieren. Dreht man das iPhone um, wird der Alarm ausgeschaltet. Die App muss zur Verwendung immer aktiv sein. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW41.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku (Oh nein! Ein anderes!)

Schnell und lustig! Einer der bekanntesten Rätsel!– 5 Stufen– Notizen– Hinweise
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kameratest: iPhone 6S vs. Sony Xperia Z5

Die Kamera in Sonys Xperia Z5 wurde von Experten als die beste Smartphone-Kamera gekürt, die aktuell auf dem Markt ist. Ob das so richtig ist, bestreitet ein aktuelles Youtube-Video von SuperSaf TV.

iPhone-6s-vs-Xperia-Z5-940x484

Hier tritt das Xperia gegen Apples Vorzeige-Smartphone, das iPhone 6s Plus, an. Das Ergebnis: Die Xperia-Kamera mit ihren 24 Megapixel soll nicht unbedingt besser sein als die nur 12 Megapixel auflösende Kamera des iPhone 6s Plus.

Die Vorteile der 24 Megapixel Xperia-Kamera zeigen sich allgemein bei guten Lichtverhältnissen. Außerdem nimmt die Linse im Z5 einen weiteren Winkel auf. Gelobt wird außerdem der Videomodus des Xperia. Die Kamera fokussiert schneller, außerdem soll auch die Tonaufnahmequalität hochwertiger sein als beim iPhone 6s Plus.

Bei weniger Licht liegt Apples neues Vorzeige-Smartphone jedoch vorn. Und allgemein gilt: das iPhone 6s Plus produziert sattere, ausgewogenere Farben als das Xperia Z5. Für welches Modell man sich auch entscheidet: Zufriedenstellende Ergebisse produzieren beide Kameras.

Nach dem iPhone 6S Verkaufsstart sind bereits verschiedene Kameratests aufgetaucht, wie der Apple Smartphone-Kamera ein sehr gutes Ergebnis bescheinigen. Den in unseren Augen besten iPhone 6S Kameratest hat Austin Mann abgeliefert. Dieser hat tausende Fotos und hunderte Videos aufgenommen und die iPhone 6S Kamera ausführlich beschrieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Akkulaufzeiten: Unterschiede zwischen den beiden Varianten des A9-Prozessors

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Apple zwei verschiedene Versionen des A9-Prozessors im iPhone 6s und 6s Plus verbaut. Die beiden Varianten unterscheiden sich allerdings nicht nur in ihrer Größe, auch die Batterielaufzeit der Geräte fällt je nach Chip unterschiedlich aus.

Produziert wird der A9-Prozessor von TSMC und von Samsung, wobei ersteres Modell rund 10 Prozent mehr Fläche aufweist. Bei Testdurchläufen mit Benchmark-Programmen lässt sich in Sachen Rechenleistung und Performance,...

[UPDATE] Akkulaufzeiten: Unterschiede zwischen den beiden Varianten des A9-Prozessors
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air und iPod Shuffle nur heute zum Sonderpreis

Neben der Apple-TV-Sparaktion gibt es heute auch iPad Air und iPod Shuffle zum Sonderpreis.

Möglich macht es Saturn auf seiner Online-Seite. Der Rabatt gilt dabei laut Saturn nur am heutigen Sonntag:

iPad Air und iPod Shuffle hier günstiger

Dabei wird das iPad Air der 1. Generation mit WiFi in zwei Farben für 329 Euro angeboten. Bei Apple zahlt Ihr 389 Euro regulär. Auch der iPod Shuffle ist mit nur 39,99 Euro deutlich preiswerter als bei Apple (55 Euro). Erhältlich ist der Shuffle bei Saturn in Gelb und Pink.

iPad

iPod shuffle iPod Nano

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klein, quadratisch und alltagstauglich – 4000mAh-Akku von Techlink

Es gibt viele Zusatzakkus in dieser weiten Zubehörwelt. Viele davon überschlagen und überbieten sich gegenseitig mit Kapazitätskennzahlen und vergessen dabei eins – ihren designtechnischen Wert und ihre Tauglichkeit im Alltag.

HHAB2_AV1

Der 4000mAh-Akku von Techlink* hebt sich aus dieser Akkuflut ab und schwimmt in eigenen Gewässern. Dieser setzt vornehmlich auf die Nutzung für das iPhone, denn hierfür sind die 4000mAh gut gewählt und plaziert worden. Der Akkuwürfel mit abgerundeten Ecken hat die Produktabmaße von 1,7 cm x 8 cm x 7 cm und wiegt nur leichte 95 g.

HHAB2_AV2

Clou sind die verbauten Kabel zum Laden eines Lightning-iPhone und für das Wiederaufladen des Akkus selbst. Hier setzt der Techlink an beiden Seiten auf ein Flachkabel, welche sich im Akkugehäuse seitlich verstauen lassen – man muss somit an keine Ladekabel denken, wenn man das Haus mit dem Zusatzakku verlässt. Der Lighntinganschluss bietet eine Stromausgabe von 1 Ampere – was einem iPhone beim mobilen Ladevorgang absolut ausreicht. Achja, der Lightningchip ist MFI-Zertifiziert.

HHAB2_AV3

Durch das Betätigen eines  auf der Oberseite angebrachten Knopfes, wird auf der daneben platzierten LED-Leiste der Akkustand des Zusatzakkus visualisiert. Der Ladevorgang des iDevice wird automatisch beendet, wenn dieses die Akkuanzeige von 100% erreicht hat – denn der Techlink-Akku arbeite mit einer Energieverwaltung die automatisch abschaltet. Wer einen handlichen, kapazitätstechnisch vollkommen ausreichenden und mit allen Ladekabeln ausgestatteten Zusatzakku sucht – der ist mit diesem hier sehr gut bedient. Kompatibel ist der Akku mit allen iPhone- und iPod-Modellen, welche über einen Lightninganschluss verfügen. Der Kostenpunkt für den kleinen 4000mAh-Kraftzwerg liegt bei ca. 56€.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple trotzt rückläufigem PC-Markt

macbook_gold

Seit Jahren ist der PC-Markt leicht rückläufig, da zunehmend Tablets aber auch Smartphones diese Funktion übernehmen. Die Marktforscher von Gartner haben eine Prognose für das 3. Quartal 2015 erstellt und die Zahlen mit dem Quartal des Vorjahres verglichen. Teilweise sind die Verluste der Hersteller dramatisch. Vor allem Acer muss mit einem Verlust von fast 20 Prozent zurechtkommen. Aber auch Asus muss einen Rückgang von 10 Prozent verkraften.

Apple legt zu
Gegen diesen Trend können sich nur Dell und Apple stemmen. Beide Unternehmen könne leicht um 0,5 bzw. 1,5 Prozent zulegen. Dadurch ergibt sich die Situation, dass Apple in diesem Jahr zum viertgrößten PC-Hersteller aufgestiegen ist und damit Acer knapp von dieser Position verdrängen konnte. Zugute kommt Apple sicherlich, dass in dieser Prognose auch Notebooks und sogenannte Ultramobil-Premium-Geräte wie zB das neue MacBook einberechnet werden.

PC-Markt Q2015

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE Nr. 2] Gibt es „Chipgate“ wirklich? Wir bauchen eure Hilfe!

Sicher habt ihr schon von „Chipgate“ gehört. Die Diskussion rund um die zwei unterschiedlichen A9-Chips, die Apple im iPhone 6s und iPhone 6s Plus verbaut, basiert bisher jedoch auf einer recht dünnen Datenlage. Die aktuellen Akkulaufzeit-Tests, wie man sie beispielsweise hier, hier und hier findet, vergleichen stets nur zwei Geräte. Das wollen wir mit eurer Hilfe ändern und so endlich beweisen ob es für die Akkulaufzeit wirklich eine Rolle spielt welcher Halbleiterhersteller den A9 herstellt, oder ob alles nur heiße Luft war. Wer von euch ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus besitzt, ist herzlich eingeladen beim folgenden Test mitzumachen. Eure Ergebnisse werden wir regelmäßig am Ende dieses Artikels veröffentlichen. Damit die Testergebnisse miteinander verglichen werden können, bitte wir euch die folgenden Schritte zu 100% einzuhalten. Nur so ist gewährleistet, dass die Bedingungen für alle Tester identisch sind.
  1. Aktiviert die Akku-Prozent-Anzeige auf eurem iPhone (Einstellungen/Batterie/Batterieladung in %).
  2. Ladet die App GFXBench 3.1 aus dem App Store herunter.
  3. Beendet alle Apps (Doppelklick auf den Home-Button und alle geöffneten Apps nach oben aus dem Bildschirm wischen).
  4. Startet das iPhone neu.
  5. Ladet das iPhone vollständig auf (bis auf 100%).
  6. Aktiviert den Flugmodus, den Nicht-Stören-Modus und WLAN.
  7. Öffnet Die App GFXBench 3.1 und klickt auf „Testauswahl“.
  8. Scrollt nach unten und klickt auf „Battery Test“ und anschließend „ok“.
  9. Klickt nun auf „Starten“ in der rechten oben Bildschirmecke. Die Bildschirmhelligkeit wird von GFXBench automatisch auf Maximum gesetzt. Dies kann man leider nicht ändern.
  10. Lasst den Akku-Test einmal komplett durchlaufen. Das Ganze dauert ca. 30 Minuten (Achtung: Push-Meldungen können den Test unterbrechen. Daher zuvor der Hinweis mit dem Nicht-Stören-Modus.).
  11. Notiert euch nach Abschluss des Tests wie viel Prozent Restkapazität für den Akku noch angezeigt werden.
  12. Ladet euch die kostenlose App Lirum Device Info Lite herunter.
  13. ChipgateÖffnet Lirum Device Info Lite und notiert euch die Zeichenfolge hinter der Angabe „Modell“. Ist in eurem iPhone ein Samsung-Chip verbaut, steht dort N66AP oder N71AP. Ist ein TSMC-Chip verbaut, steht dort N66MAP oder N71MAP.
Bitte teilt uns abschließend folgende Angaben mit:
  1. Wieviel Prozent hat euer Akku noch übrig nach Ende des Tests?
  2. Welche Modellnummer hat euer Chip?
Ihr könnt uns die Informationen als Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen. Alternativ könnt ihr uns eure Ergebnisse auch über Twitter oder Facebook mitteilen. Ergebnisse
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
    • Frank: 87%, N66MAP, TSMC-Chip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple überrascht mit stärkerer Verfügbarkeit

Nach der Markteinführung des iPhone 5s hatte Apple starke Probleme, die Nachfrage zu bedienen. Es kam zu Lieferengpässen, die erst im Lauf der Monate behoben wurden. Das wiederholt sich beim iPhone 6s nicht in dem selben Ausmaß. Das belegt eine Studie der Investmentfirma Piper Jaffray, die das Sortiment von 54 Apple Stores in New York, Florida und Texas unter die Lupe genommen hat.

iphones6s-droppedmyrosegold-l

Laut Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster liege die Wahrscheinlichkeit, ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus in der 64 Gigabyte-Version im AT&T- oder Verizon-Paket vorzufinden, bei aktuell 50 Prozent. Beim iPhone 6 hatte die Wahrscheinlichkeit drei Wochen nach der Markteinführung bei nur 44 Prozent, beim iPhone 5s lediglich bei rund 37 Prozent gelegen.

Dabei stellte Munster ein starkes Ungleichgewicht zwischen iPhone 6s und 6s Plus fest: Zu 93 Prozent war das iPhone 6s mit 64 GB Speicher verfügbar, das iPhone 6s Plus allerdings nur zu 7 Prozent. Apple hat also ganz klare Prioritäten gesetzt, könnte man meinen.

Ähnlich ungleich fällt die Lieferzeit aus. Viele Modelle des iPhone 6s werden über den Online-Store schon in drei bis fünf Tagen verschickt, die Lieferzeit für viele iPhone 6s Plus kann sich schon bis zu drei Wochen hinziehen. Und dabei hat sich Apple schon gesteigert im Vergleich zur Zeit unmittelbar nach der Markteinführung, als die Lieferdauer vier Wochen betragen hatte.

Munster setzt ein „overweight“-Rating für die Apple-Aktie. Das Preisziel gibt er mit 172 Dollar an. Aktuell liegt der Wert bei knapp unter 113 Dollar das Stück. Das iPhone 6S mit Vertrag lässt sich hierzulande über die Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Das iPhone 6s ohne Vertrag gibt es direkt bei Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kahuna: Strategisches Kartenspiel heute im Angebot

Das beliebte Brettspiel Kahuna gibt es heute günstiger.

Kahuna

Kahuna ist am im Februar letzten Jahres im deutschen App Store erschienen und kann dort als Universal-App (App Store-Link) zum Rabattpreis von 99 Cent geladen werden. Die etwa 41 MB große Applikation stammt von USM, die in der Vergangenheit auch schon Apps wie Catan, Redshift Astronomie und Keltis in den Store gebracht haben.

Der Titel der App und das entsprechende Icon des Spiels lassen schon darauf hindeuten, dass man es in Kahuna mit einer fremden Welt, genauer gesagt mit einem Archipel in der Südsee, zu tun hat. Doch wer jetzt anfängt, von Palmen und weißen Stränden zu träumen, liegt falsch. Die Inselgruppe wird zum Schauplatz eines Kampfes zwischen zwei Kahuna-Priestern, Meister des hawaiianischen Schamanismus, die die Vorherrschaft der Inseln übernehmen wollen.

Einigen Gamern wird Kahuna vielleicht schon als Kosmos-Brettspiel (Amazon-Link) bekannt sein. Denjenigen, die mit dem Spiel Neuland betreten, wird zu Beginn ein kleines Tutorial angeboten, in dem die wichtigsten Aktionen beschrieben werden. Grundsätzlich ist Kahuna in die Kategorie strategisches Kartenspiel einzuordnen, in dem das oberste Ziel ist, durch Brückenverbindungen Inseln des Archipels für sich zu vereinnahmen. Insgesamt stehen dazu auf einer Karte zwölf verschiedene Computergegner mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwierigkeitsgraden zur Verfügung, es lässt sich aber über das Game Center auch gegen Freunde oder zufällige Gegner spielen.

Jeder der beiden Gegner bekommt zu Beginn drei Inselkarten zur Verfügung gestellt, die mit den Namen der jeweiligen Inseln bedruckt sind. Macht man von einer Karte Gebrauch, darf man eine Brückenverbindung bauen, die die Insel mit einer anderen verbindet. Eingenommen hat man das Eiland, wenn man genügend Verbindungen besitzt – dann wird die Insel mit dem Kahuna-Stein des Spielers besetzt. Sind alle Karten des Stapels aufgebraucht, werden die Kahuna-Steine gezählt und ein Punkt an den siegreichen Priester dieser Runde vergeben. Da aber mehrere Runden gespielt werden, sollte man seine Schritte und Brückenverbindungen genau überdenken. Nicht immer ist es von Vorteil, wild voran zu preschen.

Ich habe bereits gegen den ersten der zwölf vorhandenen KI-Gegner die Erfahrung machen müssen, dass das Niveau des Games generell sehr hoch angesiedelt ist. Etwas Geduld und einige Partien zum Eingewöhnen sollte man daher in Kahuna schon mitbringen. Dafür ist aber auch Langzeitmotivation durch viele Game Center-Erfolge und eine Highscore-Liste garantiert. Fans von strategischen Kartenspielen werden daher auch ohne Pass-and-Play-Option sicher ihre Freude an Kahuna haben.

Der Artikel Kahuna: Strategisches Kartenspiel heute im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 aktuell für nur 55 Euro im Angebot

Für kurze Zeit könnt Ihr Apple TV 3 für nur 55 Euro im Angebot kaufen.

Apple selbst verlangt regulär 79 Euro für das Apple TV der 3. Generation. Doch es geht auch günstiger – im eBay-Shop vom MediaMarkt:

hier Apple TV 3 für 55 Euro ansehen

Natürlich noch der Hinweis: In Kürze wird Apple die 4. Generation in den Handel bringen, Ihr wisst es. Wer aber glaubt, dass er auch mit dem Vorgängermodell gut klarkommt, sollte für 55 Euro auf jeden Fall zuschlagen. Der Preis ist ein echtes Schnäppchen.

apple tv ansicht tv

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.10.)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(132)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Drop The Chicken Drop The Chicken
(37)
1,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
iBomber Defense Pacific iBomber Defense Pacific
(4)
2,99 € Gratis (universal, 139 MB)
WorldCraft WorldCraft
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
iBomber Defense Pacific iBomber Defense Pacific
(4)
2,99 € Gratis (universal, 139 MB)
The Ensign The Ensign
(1)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
AZT:Teleporter HD
(9)
1,99 € Gratis (iPhone, 306 MB)
Angry Zombies !! Angry Zombies !!
(383)
0,99 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Angry Zombies 2 HD Angry Zombies 2 HD
(146)
1,99 € Gratis (iPhone, 248 MB)

zehn

Crazy Tanks Crazy Tanks
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
The River Tests Pro The River Tests Pro
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Red Johnson Red Johnson's Chronicles
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 324 MB)
Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Melodive Melodive
(55)
1,99 € Gratis (iPhone, 7 MB)
Battle Fleet 2: WW2 in the Pacific
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPad, 147 MB)
Dust: Offroad Racing
(4)
2,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 122 MB)
7 Planets 7 Planets
(1)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(19)
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
The Mesh The Mesh
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Dark Echo Dark Echo
(415)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Land Air Sea Warfare HD Land Air Sea Warfare HD
(30)
3,99 € 2,99 € (iPad, 67 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(31)
0,99 € Gratis (iPhone, 6.8 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
8bitWar: Netherworld
(3)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Machines at War 3 RTS Machines at War 3 RTS
(28)
7,99 € 4,99 € (universal, 125 MB)
Zombie Highway Zombie Highway
(3)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf Complete
(16)
12,99 € 11,99 € (universal, 1451 MB)
Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(41)
0,99 € Gratis (universal, 1449 MB)
Tales from the Borderlands Tales from the Borderlands
(7)
4,99 € Gratis (universal, 805 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitslücke in TeamSpeak-Desktop-Client 3.0.18

TeamSpeak - Voice-Chat für Gamer

Die besonders bei Gamern populäre Voice-Chat-Software TeamSpeak erlaubt Angreifern, Dateien auf Client-PCs hochzuladen. Server-Betreiber sollen alte Clients aussperren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.10.)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Equipd Equipd
(2)
11,99 € 9,99 € (universal, 88 MB)
TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 5.3 MB)
Parking Meter Pro Parking Meter Pro
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Zeiterfassung

Animation Desk™ Premium Animation Desk™ Premium
(3)
4,49 € Gratis (iPad, 128 MB)
EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote EverClip 2 - Das Clipping-Tool für Evernote
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 17 MB)
Outline Pro for iPhone Outline Pro for iPhone
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Outline Pro for iPad Outline Pro for iPad
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPad, 49 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(18)
3,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(4)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 39 MB)

Foto/Video

Reverser Cam - Backward Video Camera Reverser Cam - Backward Video Camera
(13)
0,99 € Gratis (universal, 1.5 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 20 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(6)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 21 MB)

Musik

BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 19,99 € (iPad, 361 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 73 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 150 MB)
JamUp Pro - Guitar Amps and Multi-Effects Processor with Multitrack ... JamUp Pro - Guitar Amps and Multi-Effects Processor with Multitrack ...
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (universal, 166 MB)
SECTOR SECTOR
(1)
8,99 € 7,99 € (iPad, 9.4 MB)
Better Ears - Musik- und Gehörbildung Better Ears - Musik- und Gehörbildung
(1)
14,99 € 9,99 € (universal, 44 MB)

Kinder

Fiete Fiete
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(28)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Toca Builders Toca Builders
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D Geisterhaus ~ Aufklapp-Activity-Book in 3D
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.10.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Civilization: Beyond Earth
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (5597 MB)

civilizationbeyondearth_2

Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(1)
19,99 € 7,99 € (389 MB)
Hearts of Iron III Collection Hearts of Iron III Collection
(2)
19,99 € 9,99 € (699 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (405 MB)
Crusader Kings Complete Crusader Kings Complete
(1)
9,99 € 4,99 € (232 MB)
Dark Athena Dark Athena
(2)
9,99 € 7,99 € (7105 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(4)
6,99 € 3,99 € (2677 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
14,99 € 4,99 € (6444 MB)
Capitalism 2 Capitalism 2
(1)
9,99 € 7,99 € (72 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(18)
14,99 € 5,99 € (729 MB)

Produktivität

1Password 1Password
(76)
49,99 € 29,99 € (31 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(42)
49,99 € 39,99 € (132 MB)
ChordLab ChordLab
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.10.15

Produktivität Dienstprogramme Gesundheit & Fitness Bildung Nachschlagewerke Medizin Nachrichten Navigation Reisen Lifestyle Musik Unterhaltung Wirtschaft Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Telekom schnellstes Handynetz 2015 im Computerbild Netz-Test

Test: Telekom schnellstes Handynetz 2015 im Computerbild Netz-Test auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bestes Handynetz 2015: Telekom auf Platz 1 im Computerbild Test 2015. Wer hat das beste Netz in Deutschland – oder besser: was ist das schnellste Handynetz in Deutschland? Diese Frage […]

Der Beitrag Test: Telekom schnellstes Handynetz 2015 im Computerbild Netz-Test erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.79 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple Deutschland mit eigenem Videokanal auf YouTube

apple-de-videoApple bietet nun einen eigenen YouTube-Kanal für Deutschland an. Die Neuerung kommt gemeinsam mit dem Start weiterer länderspezifischer Video-Kanäle, darunter Angebote für Frankreich und Italien. Zum Start verfügt das Angebot über 68 lokalisierte Werbe- und Erklärvideos und für diejenigen von euch, die viel auf YouTube unterwegs sind, kann der Klick auf das Channel-Abo nicht schaden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak – aktueller Stand und wichtige Fragen

Frisch zurück aus dem Urlaub bin ich nun wieder für euch da, und auch wenn ihr seit einigen Tagen keinen Artikel hier auf Jailbull gelesen habt: verpasst habt ihr absolut nichts. In der Jailbreak-Szene ist es so ruhig wie seit Monaten nicht mehr. Deshalb nehmen wir uns heute Zeit und klären aktuelle Fragen zum kommenden iOS 9 Jailbreak.

Wieso gibt es momentan kaum neue Tweaks und Updates?

In der Jailbreak-Szene ist es so ruhig wie seit Monaten nicht mehr, es erscheinen keine nennenswerte Tweaks im Cydia Store und irgendwie scheint es, als sei die gesamte Entwicklergemeinde in den Ferien. Was ist da los?

Ferien dürften momentan die wenigsten Cydia-Entwickler machen, schliesslich steht im Hintergrund die heisseste Phase des Jahres an: nach der Veröffentlichung von iOS 9 gilt es, die eigenen Tweaks und Themes schnellstmöglich für die neue Software- beziehungsweise Hardware-Komponenten (3D Touch im iPhone 6s beispielsweise) anzupassen und zu veröffentlichen. Wo möglich, arbeiten die Entwickler bereits heute an Anpassungen, um die fertige Software bei Veröffentlichung des finalen Jailbreaks direkt bereitzustellen. Diejenigen, die ihre Software bereits fertig angepasst haben, geniessen sicherlich ein paar ruhige Tage, denn nach der Veröffentlichung gilt es, Tweaks und Themes ständig zu aktualisieren (Stichwort: Bugfix) und auf dem neusten Stand zu halten.

Wann kommt der iOS 9 Jailbreak endlich?

Das Team Pangu und TaiG arbeiten bereits mit Hochdruck an einer massentauglichen Lösung für den iOS 9 Jailbreak. Nach wie vor gibt es jedoch keinen Weg, die neuste Software von den Fesseln Apples zu befreien. Die Veröffentlichung dürfte hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Kommen mit iOS 9 neue Tweaks und Themes?

Ziemlich sicher ja. Mit iOS 9 bietet Apple mehr Kommunikationswege mit dem iDevice, aber auch ein Proactive-System, welches ähnlich wie Google Now funktioniert, ist mit an Bord. Cydia bzw. die Entwickler dahinter werden uns sicherlich Wege und Möglichkeiten bieten, diesen Assistenten anzupassen. Standardmässig können wir beispielsweise nicht auswählen, welche News wir genau lesen wollen, das könnte sich mithilfe eines entsprechenden Tweaks ändern. Auch denkbar sind Apps, welche 3D Touch im neuen iPhone 6s nutzen.

Welche Geräte werden einen iOS 9 Jailbreak unterstützen?

Bisher unterstützten immer alle Geräte, auf denen eine iOS-Version lief, auch den entsprechenden Jailbreak. Folgende Geräte dürften also einen iOS 9 Jailbreak unterstützen:

iPhone 6s Plus
iPhone 6s
iPhone 6 Plus
iPhone 6
iPhone 5S
iPhone 5C
iPhone 5
iPhone 4S

iPad Pro
iPad Air 2
iPad Air
iPad 4
iPad 3
iPad 2

iPad Mini 4
iPad Mini 3
iPad Mini 2
iPad Mini

iPod Touch 6 Gen
iPod Touch 5G

Was werde ich für den iOS 9 Jailbreak voraussichtlich benötigen?

Einen direkt auf dem Gerät ausführbaren Jailbreak erlebten wir zuletzt mit iOS 3, auch dieses Mal wird also ein PC oder Mac vonnöten sein. Ausserdem braucht ihr ein Kabel, mit welchem ihr euer iOS 9-Gerät mit dem Mac oder PC verbinden könnt. Natürlich müsst ihr vorher ein Backup anlegen, falls etwas schief gehen sollte. Eine ausführliche Jailbreak-Anleitung werden wir am Tag X natürlich für euch bereitstellen.

The post iOS 9 Jailbreak – aktueller Stand und wichtige Fragen appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News zensiert sich in China selbst

iphones

Apple möchte mit Apple News einen ganz neuen Zugang zu Nachrichten schaffen. Aber lieber nicht in China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 vs. iPhone 6s: grandioser Kameravergleich in den Schweizer Alpen

Austin Mann ist mit seiner Familie in die Schweiz gereist um die Kamera des neuen iPhone 6s zu testen. Er hat fotografiert und gefilmt. Auch Live Photos und tolle Time-Laps Videos sind entstanden.
We’ve shot a lot on the 6s. In fact, we’ve already shot 2121 photos + 55 panoramas + 237 time-lapses + 1310 videos (including Live Photos)!
Der optische Bildstabilisator für Videos des iPhone 6s Plus wird in einem wunderbaren Beispiel aufgezeigt. Die Kamera des iPhone 6s kann mehr Details einfangen. Und ja, der Retina Flash der Face Time Front Kamera bringt’s. 1444239879074 retina-flash-foto Ja, Austin arbeite auch für Apple. Dies steht auf seiner Homepage. Trotzdem sind zahlreiche Fotos und Videos entstanden die sich sehen lassen. Die Vergleiche der Kamera, gerade die verbesserten Details dank der 12MP Kamera sind gut zu sehen. Wo in der Schweiz war er wohl?
Chasing Light: Switzerland from Austin Mann on Vimeo. Original article: iPhone 6 vs. iPhone 6s: grandioser Kameravergleich in den Schweizer Alpen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier gibt’s: 100 kompakte Video-Tipps zu iOS 9

falkmedia hat eine neue App mit Tipps und Tricks zu Apples mobilem Betriebssystem iOS 9 veröffentlicht. Die App enthält 100 anschauliche und leicht verständliche Videos, die die verschiedensten Funktionen und Fähigkeiten von iOS 9 erklären - ganz so, als ob ihr bester Freund Ihnen iOS 9 erklären würde. Alle Video-Tipps haben eine Länge zwischen 30 Sekunden und drei Minuten und sind von einem professionellen Sprecher gesprochen. Gleichzeitig können Sie jeden einzelnen Tipp auch nachlesen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LastPass verkauft - das müssen Apple-Nutzer jetzt wissen

LogMeIn übernimmt den Passwort-Manager LastPass für 110 Millionen US-Dollar. Diese Nachricht hat bei vielen Nutzern von OS X und iOS für Beunruhigung gesorgt, weil sie das Geschäftsgebaren von LogMeIn noch gut in Erinnerung haben. Deren kostenloses Remote-Desktop-Programm wurde nach vielen Jahren kurzerhand kostenpflichtig. Wer LastPass für seine Passwortverwaltung verwendet, sollte die Geschehnisse in den kommenden Wochen und Monaten daher beobachten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Home for Apple – HomeKit unter iOS 9

homekit

Das Apple HomeKit ist ein System des intelligenten Wohnens, mit dem Komponenten des Hauses über das Smartphone oder das Tablet gesteuert werden können. Ab iOS 8 ist es möglich, das iPhone oder das Tablet dazu zu verwenden, Komponenten in der Wohnung zu steuern. Zu diesen Komponenten zählen Lichtschalter, Türschlosser, Heizthermostate, Klimaanlagen und Küchengeräte. Alle Geräte, die das Logo „Works with Apple HomeKit“ tragen, können mit einem Smartphone oder einem Tablet von Apple gesteuert werden, auf dem das Betriebssystem iOS 8 oder iOS 9 installiert ist.

Funktionsweise von Apple Homekit

Beim Apple Homekit sendet das iPhone oder das iPad über Wlan Befehle an eine Set Top Box, welche sich Apple TV nennt. Diese Set Top Box überträgt die Befehle dann an das jeweilige Gerät im Haushalt, welches den Befehl ausführt. Dadurch wird beispielsweise ein Licht eingeschaltet, die Temperatur an einer Heizung geändert oder ein Herd eingeschaltet. Nutzer von iOS 9 werden in Zukunft Apple HomeKit Komponenten sogar ohne Set Top Box steuern können. Die Befehle werden nicht von Apple TV an die HomeKit Komponenten übertragen, sondern von der Apple iCloud, welche über ein Apple Verbindungsgerät die Befehle direkt an die Geräte sendet, wenn sich der Nutzer in weiter Ferne befindet. Ein derartiges Verbindungsgerät könnte beispielsweise ein Apple Fernseher sein, der mit dem Internet verbunden ist und die Befehle an die HomeKit Komponenten weiterleitet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist die Steuerung von HomeKit Komponenten jedoch nur von Zuhause aus mit einer Apple TV Set Top Box möglich. Dies wird sich in Zukunft jedoch ändern. Das Steuern der HomeKit Komponenten über das Internet wird für Nutzer des Apple iPhones oder iPads kostenlos sein. Einzige Voraussetzung zum Steuern der HomeKit Geräte über das Internet wird jedoch sein, dass das Verbindungsgerät mit dem Internet verbunden ist.

Wer im Besitz von Apple Homekit Komponenten ist, kann mit einem iPhone oder iPad die jeweiligen Geräte kontrollieren. Er kann beispielsweise das Licht regulieren, die Heizung steuern oder einen Herd ein- und ausschalten. Es ist mit iOS 8 jedoch nicht möglich, die HomeKit Komponenten zeitgesteuert zu steuern oder die Steuerung zu automatisieren. Nutzer, die zu einem Zeitpunkt mehrere Ereignisse auf einmal auslösen möchten, können dies mit iOS 8 nicht tun. Es ist beispielsweise nicht möglich, gleichzeitig mehrere Lichter einzuschalten und die Heiztemperatur zu ändern. Mit dem neuen iOS 9 ist dies jedoch möglich. Mit sogenannten Szenen können über das iPhone oder das iPad Szenen programmiert werden, mit denen mehrere Befehle auf einmal ausgelöst werden können. Wer am Abend beispielsweise nach Hause kommt, kann eine programmierte Szene abrufen, die das Licht im Wohnzimmer aktiviert, die Heizung aufdreht und den Backoffen aktiviert, die das Essen in kurzer Zeit aufwärmt. iOS 9 bietet jedoch noch weitere Neuerungen gegenüber iOS 8.

kueche

Apple HomeKit Neuerungen in iOS 9

Eine wichtige Neuerung von Apple HomeKit in iOS 9 ist die Steuerung der HomeKit Komponenten mit der Assistentin Siri. Nutzer können in iOS 9 Siri befehlen, dass sie das Licht aktivieren soll oder die Heizung hochdrehen soll. Die Sprachsteuerung fällt hierbei sehr natürlich aus. Siri kann es etwa verstehen, wenn ein Nutzer Siri befiehlt: „Siri, schalte bitte das Licht im Wohnzimmer ein“ oder „Siri, drehe bitte die Heizung auf“. Bei unklaren Befehlen kann Siri nach weiteren Spezifikationen nachfragen, um die genaue Heiztemperatur oder Lichtstärke zu regulieren. Nutzern von iOS 9 wird es jedoch auch möglich sein, Voreinstellungen vorzunehmen, damit sie mit weniger Worten das gewünschte Ergebnis erhalten.

Ein weiteres Merkmal von Siri in iOS 9 wird es sein, ungefähre Formulierungen zu interpretieren. Nutzer werden beispielsweise in der Lage sein, Siri mitteilen zu können, dass sie eine Party feiern möchten oder dass sie mit Gästen Zuhause erscheinen werden. Siri wird daraufhin die HomeKit Komponenten entsprechend regulieren und Einstellungen vornehmen, die passend für eine Party oder für den Empfang von Gästen sind. Diese Einstellungen können in iOS 9 selbstverständlich beeinflusst werden.

Eine weitere Steuerungsmöglichkeit der HomeKit Komponenten wird neben der Sprachsteuerung die Steuerung von Apple HomeKit per Smartwatch sein. Dafür muss auf der Smartwatch das Update watchOS 2 installiert werden. Wenn dieses installiert ist, kann der Nutzer seine Apple HomeKit Komponenten über die Smartwatch bedienen. Interessant ist hierbei, dass der Ring der Uhr dazu genutzt werden kann, die Lichtstärke der Lampen zu regulieren.

Auch die Integration mehrere Nutzer wird unter iOS 9 leichter. Während es unter iOS 8 noch diverse Bugs gab, ist es ab iOS 9 einfacher verschiedenen Usern Zugriff zur Haussteuerung zu geben.

wohnzimmer

Was bringt die Zukunft für Apple HomeKit

In Zukunft wird Apple Sensoren entwickeln, welche Nutzer per Irisscan oder Fingerabdruck erkennen können. Durch diese Sensoren wird Apple TV oder ein anderes Verbindungsgerät in einem Raum die Lichtstärke regulieren, die Heiztemperatur steuern und den Lieblingssender des jeweiligen Nutzers im TV schalten können. Die Software dafür wird das Verhalten verschiedener Nutzer erlernen können, um nach der Einlernphase die beliebtesten Einstellungen für jeden Nutzer vornehmen zu können, wenn sich dieser im Raum befindet. Auf das Verhalten der Software werden die Nutzer selbstverständlich Einfluss nehmen können.

Eine weitere Entwicklung in der Zukunft wird es sein, mit Apple HomeKit Geräten den Energieverbrauch senken zu können. Dafür werden der Energieverbrauch der Heizung, des Kühlschranks und anderer Komponenten automatisch gesenkt werden, wenn sich die Nutzer außer Haus befinden. Wenn die Nutzer von Apple HomeKit von der Schule oder der Arbeit zurückkehren, werden die Geräte automatisch auf eine höhere Leistung hochgefahren werden. Mit einer Automatisierung der HomeKit Komponenten wird der Begriff „Automatisches Zuhause“ mehr Bedeutung erhalten als heute. Zudem ermöglicht das HomeKit von Apple völlig neue Raumkonzepte. So ist es denkbar, beleuchtete Wände oder Dekorationselemente wie Glasbilder und Fototapeten neu in Szene zu setzen und automatisiert auf seine Bedürfnisse auszurichten.

wohnzimmer2

Anm. d. Red.: Hierbei handelt es sich im einen Gastbeitrag.
Gastautor: Hagen Petters
Mit freundlicher Unterstützung von lanakk.com – Raumausstatter und Konzeptberater.
Bilderquellen und Bilderrechte: lanakk.com

The post A Home for Apple – HomeKit unter iOS 9 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi Hockey

Multi Hockey ist ein spannedes Hockey für ALLES! Spielt mit deinen Freunden zu jeder Stelle im Augenblick! Wi-Fi oder Bluetooth Anschluss ist erforderte nicht! Man kann allein spielen oder zu zweit, zu dreit und zu viert spielen! Richtet den Wettbewerb aus und klärtet wer ist am schnellsten auf! Einmalige Atmosphere des Hockeys ist jetzt viermal […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 kämpft mit Problemen bei POP3-E-Mails

Seit sie iOS 9 installiert haben, verzeichnen einige Anwender Probleme mit dem Öffnen von E-Mails und deren Attachments, die über POP3-Server empfangen wurden. Im Apple-Supportforum ist ein seitenweiser Thread entstanden, so dass nicht davon ausgegangen werden kann, dass es sich um wenige Einzelfälle handeln kann. Noch gibt es von Apple keine Lösung für das Problem, aber einige Lösungsansätze existieren bereits.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: IP-Kamera, AirPlay-Receiver, 802.11ac WiFi-Router und mehr

Weiter geht es am heutigen Sonntag mit neuen Blitzangeboten auf Amazon. Der Online Händler nutzt den Sonntag, um zahlreiche Deals in den Mittelpunkt zu stellen und ordentlich an der Preisschraube zu drehen. Egal aus welcher Produktkategorie ihr das passende Produkte sucht, Amazon bedient sich bei Elektonik & Technik, Sport, Freizeit, Garten, Heimwerken, Kinder etc.

amazon111015

Den ganzen Tag über könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:30 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

11:30 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Stummsparmodus“: So aktiviert ihr den Stromsparmodus über Siri

stromsparmodus-500Ein kleiner Schmunzler am Sonntag: Wenn Siri bei euch Probleme damit hat, Sprachkommandos zum Spromsparmodus zu verstehen, versucht es einfach mal mit „Stummsparmodus“. Während Siri Befehle wie „Stromsparmodus aktivieren“ oder „Stromsparmodus ein/aus“ zumindest aktuell nur in den seltensten Fällen versteht, öffnet sie auf den Zuruf „Stummsparmodus“ hin gezielt die entsprechenden Einstellungen. Das direkte An- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen Spezial: 4Memo

Man mag es kaum glauben, aber es gibt immer noch Situationen, für die es keine passende App gibt. Mit ein paar Kenntnissen in Sachen App-Entwicklung - was liegt da näher, als sich die passende Anwendung selbst zu schreiben? Die Situation ist bekannt. Es schießt einem ein Gedanke durch den Kopf und man möchte sich diesen schnell und komfortabel in sein eigenes Mail-Postfach oder an einen bestimmten Kontakt senden. Doch leichter gesagt als getan. Vor allem, wenn man beispielsweise gerade im Auto sitzt und nicht in der Lage ist, einen Empfänger oder sonst was über die Tastatur einzugeben.

Genau für ein solches Szenario habe ich nun meine neue App 4Memo (€ 0,99) entwickelt. Hiermit lassen sich mit so wenigen Handgriffen wie möglich, kurze Sprachnotizen per E-Mail versenden. Dazu werden in den Einstellungen einfach bis zu vier Kontakte, bzw. E-Mail Adressen hinterlegt, die sich dann als große, einfach auszuwählende Buttons auf dem Hauptbildschirm präsentieren. Nach dem Aufzeichnen der Nachricht tippt man einfach einen der vier Kontaktbuttons an, woraufhin die Sprachnachricht als Anhang zu einer fertig ausgefüllten E-Mail hinzugefügt wird. Nun noch ein einfacher Tap auf "Senden" und schon ist die Nachricht unterwegs. Einfacher geht es nicht! Und dank 3D Touch kann die Aufnahme auf einem iPhone 6s oder einem iPhone 6s Plus sogar direkt vom Homescreen aus gestartet werden.

Warum aber der letzte Tap auf "Senden"? Bei der Entwicklung von 4Memo wurde besonderer Wert auf den Datenschutz gelegt. Die Aufzeichnung und Verarbeitung der Sprachnachricht findet ausschließlich auf dem iPhone selbst statt. Die E-Mail wird über die auf dem iPhone konfigurierten Mailkonten und damit auch nur über die Server der jeweiligen Anbieter versendet. Ganz so, als würde man eine normale E-Mail versenden. Dies erfordert zwar einen weiteren Schritt bevor die E-Mail verschickt werden kann, dadurch bleiben jedoch sämtliche Daten jederzeit unter eigener Kontrolle.

4Memo kann ab sofort zum Preis von € 0,99 über den folgenden Link aus dem AppStore geladen werden: 4Memo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hydra: Kamera-App unterstützt 3D Touch & neue Bildformate

Die Applikation Hydra wurde aktualisiert und bringt Optimierungen und neue Funktionen mit.

hydra quick actionDie Foto- und Kamera-App Hydra (App Store-Link) wurde aktualisiert und bringt neue Funktionen mit. In Version 1.2 werden jetzt die neuen Bildformate von iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt. Des Weiteren wurde der Support für iOS 9 nachgereicht, auch kann per 3D Touch über das Quick Action-Menü direkt in die verschiedenen Aufnahme-Modi gesprungen werden.

Die Entwickler von Hydra, Creaceed, bewerben ihre Anwendung mit folgendem Satz, „Hydra bietet innovative Technologie zur Bildaufnahme und lässt Sie faszinierende Fotos in noch so schlecht ausgeleuchteten oder viel zu hellen Szenerien schießen.“ Die erwähnte Technologie, die hinter Hydra steckt, setzt auf bis zu 60 Aufnahmen des gleichen Motivs, um daraus entweder hochauflösende HDR (High Dynamic Range)-Bilder, Fotos in einem Lo-Light-Modus ohne störendes Bildrauschen, in einem speziellen Zoom-Modus ohne Qualitätsverluste oder in einem Hi-Res-Modus mit Auflösungen von bis zu 32 Megapixeln zu kreieren. Darüber hinaus bietet die Anwendung noch einen Live-HDR-Videomodus an mit einzelnen Bildern, auf die ein Tone-Mapping angewandt wird, an.

Auch wir waren nach einem ersten Test von den Ergebnissen der Hydra-App überzeugt: Insbesondere der HDR-Foto-Modus, der mit einem iPhone 6 zwischen 8 und 12 Bilder mit verschiedener Belichtung eines Motivs aufgenommen hat und abschließend drei unterschiedliche Kontraststufen anbietet, wirkt sehr eindrucksvoll. Beachtet werden sollte allerdings, dass nicht alle Funktionen für ältere iOS-Geräte in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

Der Artikel Hydra: Kamera-App unterstützt 3D Touch & neue Bildformate erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21 Wicked Witch Reich-es im Wunderblackjack Spiele – Hit Spielen & Riss Glück Jackpot Casino Pro

Steigen Sie um auf den Tisch und setzen Sie Ihre Wette! 21 Wicked Witch Reich-es im Wunderblackjack Spiele – Hit Spielen & Riss Glück Jackpot Casino Pro bietet die beste und realistische Blackjack Erfahrung in den App Store.Blackjack, auch als 21 bekannt, ist eines der beliebtesten Casino-Spiele in der Welt. Blackjack ist ein Kartenspiel, bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Game-Tipp: The Executive

iOS Game-Tipp: The Executive auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wer kennt das nicht: Montagmorgen im Büro, die Arbeitsmoral ist noch irgendwo im Berghain und auf die Vielzahl der anwesenden Kollegen hätte man auch gut und gerne noch weitere fünf […]

Der Beitrag iOS Game-Tipp: The Executive erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Serien-Oktober: OITNB, Homeland, Narcos & Walking Dead

App Store Serien-Oktober: OITNB, Homeland, Narcos & Walking Dead auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass der Twitter-Kanal des iKonzern‘s App Stores seit einiger Zeit auch regelmäßig neue Serien-Highlights teasert, habe ich Euch ja schon berichtet. So auch vergangene Woche. Apple und verschiedene Streaming-Anbieter scheinen […]

Der Beitrag App Store Serien-Oktober: OITNB, Homeland, Narcos & Walking Dead erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV nur heute für 55 Euro bei eBay

Nur am heutigen Tag könnt ihr AppleTV für 55 Euro bei eBay abstauben. Den besten Preis, den wir seit langem gesehen haben. Genauer gesagt, wird das Ganze über den MediaMarkt Shop bei eBay abgewickelt. Wer sich mehr Unterhaltung von seinem Fernseher wünscht, kann heute besonders günstig zuschlagen: Im Mediamarkt Shop bei eBay ist eine begrenzte Anzahl Apple TV 3 für nur 55 Euro erhältlich.

ebay111015

AppleTV nur 55 Euro

Bei AppleTV handelt es sich um eine kleine schwarze Medienbox, die ihr per HDMI mit eurem HDTV verbindet. Anschließend habt ihr Zugiff auf Inhalte im iTunes Store und auf diverse Applikationen, die auf dem AppleTV Homescreen instlliert sind. Dazu zählen beispielsweise Netflix, Watchever oder RedBull TV.

Darüberhinaus könnt ihr über AirPlay Videos, Musik oder Fotos vom iPhone, iPad oder iPod touch auf dem Fernseher wiedergegeben werden. Mal eben schnell die Urlaubsfotos zeigen? Kein Problem, Inhalte per WiFi auf den TV streamen.

Ehrlicherweise muss mn sagen, dass Apple im vergangenen Monat AppleTV 4 vorgestellt hat. Diese Modell wird vermutlich ab Ende dieses Monats erhältlich sein. Wenn ihr das neue AppleTV 4 nicht benötigt, euch ds hier angebotene AppleTV 3 völlig ausreicht oder ihr einen weiteren Fernseher mit AppleTV ausrüsten möchtet, so macht ihr bei diesem Angebot garantiert nichts falsch und zahlt nur 55 Euro. Ihr erhaltet AppleTV zu einem Top-Preis. Das Angebot ist nur heute gültig.

Hier geht es zur eBay WOW Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-41

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MedisApp

Die MedisApp stellt eine einfache, mobile und sichere Gesundheitsakte zur Selbstverwaltung auf Smartphones für jedermann dar. Sie verfügt über ein Verwaltungssystem der eigenen Kranken- und Gesundheitsdaten, eine Passverwaltung, eine Arzt- und Medikamentenverwaltung, Kalender mit Recall-Funktion, u.v.m.. Das übersichtliche Ordnungssystem ermöglicht eine einfache Bedienung und Verarbeitung der Daten, wie Diagnose, Therapie, Röntgenaufnahmen, Arztbriefe oder Empfehlungen zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Sony-Actioncam, Router und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 10 Uhr

Belkin KfZ-Lightning-Ladegerät (hier)

ab 11 Uhr

Netgear Nighthawk Router (hier)

ab 12 Uhr

Trust LED beleuchtete Tastatur (hier)
Turtle Beach Ear Force i60 Wireless Headset (hier)

ab 14 Uhr

Belkin Folio-Case für iPad Mini (hier)

ab 15 Uhr

SanDisk Wireless Flash-Laufwerk 32 GB (hier)

ab 16 Uhr

Sony Full HD Actioncam (hier)

Sony Actioncam Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Wake Alarm Clock kostenlos

Zum Start in den heutigen Sonntag möchten wir euch auf die sogenannte App der Woche aufmerksam machen. Woche für Woche stellt Apple eine kostenlose App in den Mittelpunkt, da bildet die aktuelle Woche keine Ausnahme. Dieses Mal hat sich das App Store Team für die App „Wake Alarm Clock“ entschieden.

wake_alarm_clock

App der Woche: Wake Alarm Clock

Reicht euch der iOS-eigene Wecker nicht aus und sucht ihr nach einer echten Alternative, so könntet ihr diese in Wake Alarm Clock gefunden haben. Die Entwickler beschreiben ihre App wie folgt

Wir präsentieren Ihnen Wake, den schönsten und innovativsten Wecker für das iPhone. Sie schlagen für die Schlummerfunktion, und drehen das Handy um, um den Wecker zu deaktivieren, oder schütteln es um aufzuwachen. Stehen Sie auf Ihre Weise mit Wake auf!

Wake kombiniert Schlichtheit und Design in einer revolutionären Wecker-App. Mit 3 Weckalarm-Stilen zur Auswahl:

SCHLAGEN & UMDREHEN: Ausgestattet mit einer virtuellen Schlummer-Schaltfläche und perfekt für alle, die sich nach ein paar Minuten mehr Schlaf sehnen.

SHÜTTELN: Ideal für Tiefschläfer, die mehr als einen traditionellen Wecker benötigen, um sie aus ihrer Benommenheit zu wecken.

STREIFEN: eine einfache Option für Träumer, die es einfach halten möchten.

Welcher Weckalarm-Stil passt am besten zu Ihnen?

Klingt nach einem „interessanten“ Wecken, den es einfach gilt, mal auszuprobieren.

Wake Alarm Clock ist 76,1MB groß, verlangt nach iOS 8.3 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ich so in meiner Mitteilungszentrale beherberge

Vor einigen Wochen zeigte ich euch schon „Was ich so in meiner Menüleiste beherberge„. Nach dem „Widget-Dilemma“ wurde ich immer öfter nach meiner Praxis mit Anwendungen in der Mitteilungszentrale gefragt. Es wird Zeit für einen weiteren Einblick.

IMG_5692

Ich beginne von oben und kämpfe mich bis nach unten durch. Mit Tag und Datum – beginnt jede Auflistung einer Mitteilungszentrale. Kann nützlich sein, aber ich bräuchte sie nicht, denn das Handgelenk sagt mir diese Informationen schneller. Dennoch muss man diese Anzeige an erster Stelle lassen, denn iOS bietet derzeit keine Möglichkeit diese auszublenden. Okay, man gewöhnt sich dran. Dennoch – ich bräuchte sie nicht wirklich.

IMG_5692

Die Akkuthematik ist mit Sicherheit eines der alltäglichsten Dinge überhaupt – auch bei mir. Glances auf der Apple Watch sind bei mir sehr wenige im Einsatz – der Akku der Apple-Uhr ist sowieso kein Problem und daher sehe ich auf dem Handgelenk niemals in irgendeiner Weise den Akkustand dieses Gerätes. Dieser verbirgt sich bei mir… genau… in der Mitteilungszentrale. Im Batterie-Widget sehe ich den Akkustand aller Geräte, welche mit dem iPhone per Bluetooth gekoppelt sind. Auch meine Bluetooth-Kopfhörer – ich berichtete euch hier darüber. Das Widget verschwindet übrigens, wenn alle Geräte vom iPhone getrennt werden oder Bluetooth deaktiviert wird. So erscheint und verschwindet dieses Widget auf meinem iPad kontinuierlich, da ich hier beispielsweise nur sporadisch meine Kopfhörer nutze. Nun kann man streiten, wieso das Widget nicht erscheint, wenn man nichts angeschlossen hat – nun ja… die Batterieanzeige steht auf allen iOS-Geräten ja ganz oben rechts neben dem Batterie-Icon. Auf dem Screenshot ist erkennbar, dass meine Apple Watch derzeit geladen wird – durch das Batterie-Widget sieht man somit auch, wann ein Zubehör wieder voll ist und muss es für diese Kontrolle nicht selbst in die Hand nehmen und checken – darum auch kein Batterie-Glance (Nein – ich mag den deutschen Begriff „Checks“ nicht) auf der Apple Watch.

IMG_5692

Was waren nochmal Lichtschalter genau? Kenne ich eigentlich nicht mehr, denn meine Wohnung ist fast komplett mit dem Hue-System von Philips ausgestattet. Das erlaubt das Setzen von Lichtszenen in unterschiedlichen Räumen. So schalte ich das Licht in der Küche schon vom Bett aus ein und Abends in der ganzen Wohnung unter der Bettdecke aus.

WP-Appbox: Philips Hue (App Store)

Zwar geht dies dank HomeKit auch bald mit einem Siri-Befehl, aber ein guter, alter Knopf zum Drücken ist manchmal die bessere Wahl. Alle oft genutzten Szenen beherberge ich daher in dem Hue-Widget, welches mir einen rasant schnellen Zugriff auf die Lichtsteuerung bietet. Zu dem Hue-System von Philips bald mehr von mir.

IMG_5673

Ich nutze nun schon seit zwei Jahren die Wetterstation von Netatmo. Diese zeichnet täglich viele Daten auf und das macht die Auswertung eines Jahresendes sehr interessant. Das passende Netatmo-Widget erlaubt mir einen schnellen Überblick auf Informationen außerhalb des Hauses und innerhalb meiner Wohnräume. „Brauch ich ne Jacke oder geht es morgens um 5:30 Uhr ohne Jacke aus dem Haus?“ – ist schnell durch das Netatmo-Widget beantwortet. Auch die Regenmenge ist schnell einsehbar beziehungsweise ob es jetzt gerade regnet und vielleicht nicht doch ne Jacke besser wäre. Letzteres Feature ist nur mit dem Regensensor machbar.

WP-Appbox: Wetterstation von Netatmo (App Store)

Und mir immer wichtig – der Co2-Gehalt in der Wohnung. Ich sitze manchmal teils stundenlang am Schreibtisch und vergesse die Zeit und auch das Lüften. Steigt der Co2-Gehalt in der Wohnung (vornehmlich im Winter) über eine definierte Grenze, so schlägt mein Hue-System per IFTTT Alarm und visualisiert mir durch rotes Licht am Schreibtisch, dass ich in schlechter Luft sitze. Also aufstehen und Fenster öffnen. Ungelogen – diese Konstellation vermied mittlerweile viele Kopfschmerzen – unter denen ich am Schreibtisch komischerweise öfters litt. Dieses Widget checke ich gefühlt mindestens fünf mal am Tag – kurze Informationen die kurz informieren. Tippt man übrigens auf einen Wert in dem Widget, so leitet einen die Mitteilungszentrale direkt in die Netatmo-App um – praktisch.

IMG_5674

Die Kamera-App unter iOS nutze ich nur zur Hälfte in der Praxis, denn Camara+ bietet mir mehr Möglichkeiten – viel mehr. Allein das Setzen von ISO-Werten und das gezielte Fokussieren ist schon ein Mehrwert für diese App. Doch Glanzstück ist die Makro-Funktion, die ich sehr oft für Nahaufnahmen nutze – seit dem 12-Megapixelsensor im iPhone 6s sogar noch lieber. Die Anwendung speichert bei mir übrigens die Bilder, egal ob iSight- oder FaceTime-Kamera,  im RAW-Format in der Foto-App ab. Zwar sind Bilder dann gut und gerne ca. 15 MB groß, sind aber verlustfrei aufgenommen und können bei mir am Mac im RAW-Editor nachjustiert und als komprimiertes JPEG-Format gesichert werden. Fotoleute wissen von was ich gerade rede.

WP-Appbox: Camera+ (App Store)

Damit ich die App und ihre Funktionen nicht raussuchen muss, habe ich mir das Widget der App aktiviert und gelange direkt in die richtige Funktion – der Kameramodus ändert sich bei der Anwahl der Funktion natürlich automatisch. Camera+ ist so ein Widget, das die pure Alltagstauglichkeit einer Anwendung in der Mitteilungszentrale widerspiegelt.

IMG_5673

Der Screenshot über Vidgets sagt eigentlich alles. Hier erhalte ich schnell eine Einsicht in mein iOS-System. Oft wichtig – die Netzwerkaktivität. Denn manchmal sieht man so, dass der AppStore gerade etwas spinnt und App-Updates im Schneckentempo laden.

WP-Appbox: Vidgets (App Store)

Auch checkt man so schnell, ob der Server auf der anderen Seite schnell genug ist. So checke ich auch den Kolumnen-Podcast zwischendurch per iOS, in dem ich eine Episode manuell lade und die Downloadrate über das Widget kontrolliere – denn ihr sollt die aktuelle Episode schnell erreichen können. Und gerade am iPad Air 2 interessiert es mich manchmal, wann der dritte CPU-Kern in welcher Anwendung zugeschaltet und ausgelastet wird – Vidgets zeigt dies im Widget. Und auch die Füllmenge des Speichers ist interessant zu betrachten – gerade wenn man vielleicht ein 16GB-Gerät nutzt und nicht weiß ob der HD-Film den man kaufen möchte noch auf das Gerät passt.

IMG_5675

Das Kalender-Widget… ich weiß, ich habe diese Anzeige auf dem Handgelenk ebenfalls viel schneller greifbar. Dennoch darf diese Ansicht bleiben, um auch auf dem iPhone und iPad schnell in den Kalender schauen zu können. Dieses Widget erklärt sich von alleine, denn hier wird ein Zeitstrahl angezeigt in den Termine mit ihrer Terminlänge eingebunden sind. Ich nutze übrigens schon immer den Kalender den iOS und OS X mitliefern und bin sehr zufrieden damit. Ach…ich hab gerade frei – keine Ereignisse.

IMG_5698

Wetter ist ein Thema für mich – das zeigte schon das Netatmo-Widget.

WP-Appbox: WeatherPro (App Store)

Ich rufe selten eine Wetter-App auf, sondern begnüge mich seit iOS8 mit dem WeatherPro-Widget. Dieses liefert mir die Übersicht der nächsten Tage und beschränkt sich auf das wesentliche – niedrigste und höchste Tagestemperatur, Regen, Schnee oder Sonnenschein. Über „Zeige weniger…“ beschränkt man die Ansicht auf die derzeitige Wetterlage. Wetter-Apps werden manchmal etwas überbewertet  – so meine Meinung – denn kurze Wetterinfos sind prägnant und informativ genug.

IMG_5680

Viele Funktionen stecken im Widget von Launch Center Pro. Für meine Praxis habe ich mich auf vier Funktionen beschränkt. Es können hier aber weitaus mehr Funktionen abgelegt werden – diese Einstellung muss man allerdings in der App selbst vornehmen.

WP-Appbox: Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget (App Store)

Über „Bluetooth“ springe ich, egal wo ich derzeit bin, direkt in die Bluetootheinstellungen. Dadurch muss ich keinen App-Wechsel durchführen, in der Einstellungs-App scrollen, tippen und und und. Alles gespart! Mit „Batterie“ genau das selbige Spiel, um am Ende des Tages mal zu schauen, was heute so auf dem Gerät für den Akkuverbauch verantwortlich war und was das ein oder andere App-Update vielleicht am Batterieverbrauch bewirkt hat.

WP-Appbox: Scanner & QR-Code Reader mit OCR - Scanbot scannt alles wie z.B. Strichcodes, Dokumente, Rechnungen (App Store)

Ich mag ja keine Papierstapel und daher werden Kassenzettel und gewisse andere Dokumente bei mir digital abgelegt. Dank diesem Widget ist Scanbot ruck zuck aufgerufen und das Papierstück abfotografiert – die Aufnahme wird bei mir übrigens im Hintergrund per WebDAV auf meinen Heimserver übertragen – auch unterwegs. Scanbot nutze ich in der Pro-Version, um alle Funktion nutzen zu können. Ein QR-Code ist mit diesem Widget ebenso schnell gescannt und die mögliche URL darin wird in Safari umgeleitet und geöffnet. Launch Center bietet unzählige Möglichkeiten, die sich jeder selbst einmal anschauen sollte. Hier gilt es einfach auszuprobieren und selbst zu wählen, was einem im Alltag nützlich sein könnte.

IMG_5680

Was geht morgen ab?“ Die Antwort wird am Ende des Mitteilungszentrale beantwortet. Und hier befindet sich auch die Schaltfläche „Bearbeiten„. Hierüber kann man Widgets aktivieren, deaktivieren und deren Reihenfolge in der Anordnung ändern. Die Schaltfläche „Bearbeiten“ erscheint aber nur, wenn das Gerät entsperrt ist.

IMG_5694

Ich war mit dem Start von iOS 8 ansich kein großer Freund der Widget-Anwendungen, denn irgendwie sah ich den Mehrwert dahinter nicht. Dass Apple es aber anders macht als Android, war ganz klar zu erkennen – denn den Sperrbildschirm mit teils unmöglichen Widgets vollzuklatschen verstand ich noch nie. Ich habe meine Meinung in gewissen Aspekten ganz klar geändert. Die Mitteilungszentrale ist bei mir unter iOS mittlerweile ein Ort für ganz bestimmte Dinge geworden und bietet mir dadurch schnelle und einfache Zugriffe auf Werkzeuge und Informationen. Dennoch ist bei mir eine ganz bestimmte Auswahl an Widgets im Einsatz und das aus gutem Grund, denn bei mir muss im Alltag alles einen Mehrwert erfüllen – nichts darf überladen wirken. So gilt alles was hilfreiche Funktionen bietet und mir kurze Informationen aufzeigt, als nützlich und dezent. Es ist somit kein Zufall, dass bei mir die Mitteilungszentrale auf dem iPhone und iPad, bis auf Launch Center Pro und Camera+, identisch aussieht.

DSC_0024(1) - 08.10.2015, 22-06-24

Mich würde nun aber eines interessieren:

Welche Widgets nutzt ihr unter iOS? Wieso und wofür genau?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music – aktuelle Zahlen

apple-music

Vor ein paar Wochen haben wir darüber berichtet, dass Apple mit Apple Music durchaus einen Erfolg verbuchen konnte, denn immerhin nutzten, wenn es nach den damaligen Zahlen geht, 15 Millionen User den Streaming-Dienst.

Natürlich hat sich aber schon damals die Frage gestellt, wie viele iDevice-Besitzer den Dienst schlussendlich auch nutzen werden, wenn dafür gezahlt werden muss. Geht es nach den neuesten Zahlen der Marktforscher von DigitalMusicNews in dieser Hinsicht, dürfte das Ergebnis für Apple ernüchternd sein. Lediglich zwischen 3 und 4 Millionen zahlende Kunden sollen dem Unternehmen geblieben sein. Tim Cook und sein Team werden darüber wohl nicht allzu begeistert sein, auch wenn iTunes-Chef Eddy Cue ständig betont, dass dieses Projekt langfristig ausgelegt sei.

Hauptkonkurrent Spotify ist im Sommer übrigens auf 15 Millionen zahlende Nutzer gekommen. Wie viele davon in der Zwischenzeit zu Apple Music abgewandert sind, ist derzeit noch nicht bekannt.

Wer von euch ist bei Apple Music geblieben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus im Kameravergleich

iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus

Das neue iPhone 6S Plus von Apple. Neben der Fotoqualität unterscheidet sich auch die Handhabung der Kameras ein wenig. Besonders auffallend: Die 3D-Touch-Technologie und das neue Live-Bild-Feature.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklung der iOS Tastaturen

Quelle:http://www.elischiff.com/blog/2015/9/29/keyboards-smorgasbord

Apple hat in den letzten Jahren viel am Design der unterschiedlichen iOS Versionen verändert. Auch die Tastatur wurde mehrfach verändert, so werden zum Beispiel seit iOS 9 auch kleine Buchstaben auf der Tastatur angezeigt.

Eli Schiff hat diese Veränderungen in einem Blog zusammengefasst und vergleicht darin die Entwicklungen der Buchstaben und der Shift-Taste in den unterschiedlichen Positionen.

Verglichen werden die Tastaturen von iOS 6 bis iOS 9.1 Beta 3, aber auch Tastaturen von anderen Systemen wie Android oder Windows 10.

Aber am besten seht Ihr einfach selbst, was sich in den letzten Jahren getan hat:

http://www.elischiff.com/blog/2015/9/29/keyboards-smorgasbord

Gefällt Euch die Entwicklung der iOS Tastatur und des Designs von iOS, oder findet Ihr frühere Designs gelungener?

The post Entwicklung der iOS Tastaturen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche – Neuer Zeppelin, DAC- und Streaming-Komponenten, Siri steuert Licht und mehr

Der Boom der iPod-Dockingstationen, bei denen man ein iDevice auf eine mehr oder weniger fragile Halterung stecken musste, ist ein für allemal vorbei. Streaming ist jetzt angesagt! Praktisch jeder Hersteller von Unterhaltungselektronik versucht derzeit, irgendein "Streaming-Device" an den Kunden zu bringen. Dazu beigetragen hat der Siegeszug drahtloser Verbindungstechniken wie Bluetooth und WLA...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wake Alarm Clock

Wir präsentieren Ihnen Wake, den schönsten und innovativsten Wecker für das iPhone. Sie schlagen für die Schlummerfunktion, und drehen das Handy um, um den Wecker zu deaktivieren, oder schütteln es um aufzuwachen. Stehen Sie auf Ihre Weise mit Wake auf! Wake kombiniert Schlichtheit und Design in einer revolutionären Wecker-App. Mit 3 Weckalarm-Stilen zur Auswahl: ① […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Oldtimer-Ausfahrt vor dem Winterschlaf

LogEngine Image

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars – Heroes Path: Puzzle-Spiel für Kinder & Fans erstmals kostenlos

Wir möchten auf einen Gratis-Download aufmerksam machen: Star Wars – Heroes Path.

Star Wars Heroes Path 2

Star Wars – Heroes Path (App Store-Link) ist ein Puzzle-Spiel für Kinder, im App Store werden sechs bis acht Jahre als empfohlenes Alter angegeben. Irgendwie sind wir aber doch alle noch jung geblieben – natürlich dürfen auch ältere Fans in der Sternen-Saga mitmischen. Das ist übrigens gar nicht so verkehrt, denn Star Wars – Heroes Path ist leider nur auf Englisch verfügbar und enthält zudem noch zahlreiche In-App-Käufe.

In sechs verschiedenen Umgebungen muss man verschiedene Helden wie C3PO, R2D2 oder Luke Skywalker über verschiedene Felder bewegen und das Ziel erreichen, ohne von den Wachen entdeckt zu werden. Aufgrund der eher jüngeren Zielgruppe ist das in den ersten Leveln für geübte Spieler keine Herausforderung, dank der verschiedenen Missionen ist es aber immerhin ein netter Zeitvertreib.

In Star Wars – Heroes Path wird in jedem Kapitel ein neuer Charakter freigeschaltet, der über spezielle Fähigkeiten verfügt. C3PO kann Gegner mit seinen komischen Geschichten für kurze Zeit verwirren, Chewbacca brüllt dagegen zum lautstarken Angriff. Später kann man sogar mehrere Figuren gleichzeitig steuern und sich so auf dem Weg zum Ziel helfen lassen.

Vier Helden und sechs Kapitel sind im Kaufpreis enthalten, zwei weitere Helden und vier neue Kapitel müssen einzeln freigeschaltet werden. Auch für weitere neue Umgebunden wird der Herausgeber Disney anscheinend Geld verlangen. Als Gratis-Download ist das Spiel sicher einen Blick wert.

Der Artikel Star Wars – Heroes Path: Puzzle-Spiel für Kinder & Fans erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angee - ein autonomes Überwachungssystem für Zuhause

Angee ist auf den ersten Blick eine kleine Überwachungskamera, doch die Entwickler haben weit mehr in das Gerät hinein gesteckt als eine Kamera. Zum einen kann sich das dosenförmige Gerät drehen und so den gesamten Raum überwachen, zum anderen lassen sich Türen und Fenster im Aufnahmebereich gesondert beobachten. Bedient wird Angee per Sprache. Eine iPhone- und eine Apple-Watch-App sollen den Funktionsumfang abrunden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac mit 4K-Display soll nächste Woche erscheinen, iPad Pro folgt Anfang November

Nach dem 27 Zoll iMac mit 5K Retina Display soll auch die kleinere Variante mit einem Retina Bildschirm ausgestattet werden, der dann mit 4K auflösen soll. Laut 9to5mac soll das neue 21,5 Zoll Modell bereits nächste Woche veröffentlicht werden.

Zumindest sollen die ersten Geräte ab dem 13. Oktober in den Läden stehen, in größeren Stückzahlen soll der 4K iMac aber erst ab November erhältlich...

Neuer iMac mit 4K-Display soll nächste Woche erscheinen, iPad Pro folgt Anfang November
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top International Football 2014

So macht das Fußballspielen auf Mobilgeräten Spaß! Entsperren Powerups und versuchen, die fast unmöglich „Double S–Rang“ zu erreichen!ENTWICKLE DEINEN SPIELER VOM ANFÄNGER BIS ZUM SUPERSTARManage Deinen Spieler durch zahlreiche Saisons, richte Veranstaltungen aus, trainiere sie und kaufe Ausrüstung, um sie zum Weltruhm zu führen.VERBESSERTES FUSSBALL–ERLEBNIS UND GESCHICKNeue Funktionen, wie Kopfball, Freistoß und Eckstoß, steigern neben verschiedenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shuffleman

Sony präsentierte heute einen neuen Flash-Memory-basierten MP3-Player der WALKMAN Familie. Der WALKMAN ist mit einer neuartigen Quick-Charge-Funktion ausgestattet, die ihn innerhalb von drei Minuten komplett aufladen lässt. Der 25 Gramm leichte MP3-Player besitzt einen Sparmodus, der im ATRAC-Verfahren eine Laufzeit von bis zu 28 Stunden ermöglicht. Ausserdem verfügt der kleine WALKMAN über einen USB-Anschluss, einen 5-Band Equalizer, eine 1 Line-Dot Matrix-LED-Anzeige und ein UKW-Radio. Abspielen lassen sich mit dem Player ATRAC-, MP3- und WMA- (ohne DRM)-Files. Die neuen Modelle gibt es ab 512 MB bis 2 GB Flash-Speicher und in jeweils sechs verschiedenen Farben. Ab Ende April werden die WALKMEN in Handel erhältlich sein.

Sony

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kitesurf Calculator

Kitesurf-Rechner – es ist ein realistisches Werkzeug für die Anpassung Ihrer Sportgeräte! Sie geben Ihr Gewicht und Niveau der Ausbildung, und nutzen Sie die empfohlenen Größen der Geräte in Abhängigkeit von der Windgeschwindigkeit. Die Anwendung nutzt neue Formelberechnungen, so nah an den Empfehlungen des Herstellers. Formatgrößen: Platten in Zentimetern, Drachen in Quadratmetern.Das Niveau der Ausbildung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS News App: Apple verhindert Nutzung in China

iOS News App: Apple verhindert Nutzung in China auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der chinesische Markt ist für Apple auf der einen Seite von immenser Bedeutung, denn immerhin gibt es dort ein riesiges Potential für Wachstum sowie über 1,3 Milliarden potentielle Kunden, die […]

Der Beitrag iOS News App: Apple verhindert Nutzung in China erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Elon Musk rudert mit Kritik zurück

Apple Car: Elon Musk rudert mit Kritik zurück auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst vor wenigen Tagen hat sich Tesla-CEO Elon Musk dazu geäußert, dass Apple nur diejenigen Mitarbeiter von Tesla abwerben könne, die es in seinem Unternehmen nicht geschafft hätten und zudem, […]

Der Beitrag Apple Car: Elon Musk rudert mit Kritik zurück erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn das Dock zwischen zwei Monitoren springt

Habt Ihr an Eurem Mac auch ein zweites Display? Dann kennt Ihr vielleicht das folgende Problem: Das Dock springt plötzlich und unerwartet von einem Monitor auf den anderen.

Bei mir ist das zum Beispiel so: Das MacBook ist der Hauptmonitor und während ich auf dem zweiten Monitor arbeite, springt das Dock plötzlich dahin. Wenn ich dann auf den Hauptmonitor wechsele folgt das Dock leider nicht.

Die Lösung: mit der Maus den unteren Rand des gewünschten Monitors zwei Mal berühren – das Dock springt nun zurück.

Das Problem habe ich schon im Mai 2014 einmal beschrieben, damals aber nur die Lösung angeboten, die folgende Option Systemeinstellungen > Mission Control > Monitore verwenden verschiedene Spaces abzuschalten. Das Problem mit dieser Lösung ist, dass dabei auch die OS X Menüleiste nur noch auf einem Monitor gezeigt wird und das ist auch nicht wünschenswert.

Nachdem ich die Lösung mit dem Berühren des Monitorrandes gelernt hatte, war mir auch klar, warum das Dock so unerwartet springt. Ich verwendete “Aktive Ecken” am unteren Bildschirmrand und somit berühre ich den unteren Rand des Bildschirmes recht häufig ;)

Apple Support hat übrigens eine richtig gute Hilfeseite zum Theme “OS X: Verwendung mehrerer Monitore…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diagrammix Lite

Diagrammix ist ein Werkzeug zur effizienten Erstellung von ansprechenden Diagrammen.Was sind die Hauptfeatures der Anwendung ?– mehrere einzigartige Stile zur Erstellung von professionell anzusehenden Diagrammen– Einfache Bedienung– Kontextorientierte Menüs zur Änderung des Erscheingsbildes der FormenWelche Arten von Diagrammen werden unterstützt ?– Flußdiagramme– UML Klassendiagramme– Datenfluss– Ablaufpläne– Organisationsdiagramme– Strukturierte Diagramme– Netzwerk Diagramme uvm.Wie erweitert man die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOS Cable Organizer (Multiple Colors) for $11

Conquer Your Cords & Clear Your Clutter with This Sleek Magnetic Organizer
Expires November 10, 2015 23:59 PST
Buy now and get 51% off




KEY FEATURES

Keeping organized is a struggle with that mess of tangled cords atop your desk, but the MOS Cable Organizer offers a simple, elegant solution to this issue. Simply place your cords on the surface of this sleek organizer, and they’ll latch onto the magnetic surface and stay in place. With a minimalistic and stylish triangular design, this handy organizer doubles as a decorative accent that will fit right into your workplace or living space.
    Keep your cables, earbuds, flash drives & other magnetic items in place Enjoy an elegant & minimalistic triangular design that complements any decor Take advantage of a scratch-resistant finish Secure to your desk using a microsuction-padded bottom Mount to a wall w/ the mounting circle to hold your cables vertically Use the included magnetic cable ties to give stubborn cables an extra stick Keep your workspace or living area clear & organized
Available in white! See drop-down above for details.

COMPATIBILITY

    Cables Earbuds Flash drives Other small magnetic items

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4”L x 4”W x 1”H (product) Weight: 1.4 oz (shipping)
Includes:
    MOS Cable Organizer (Black) 3 magnetic cable ties Wall mount sticky

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Build 20 Apps: iOS 9 & Xcode 7 Guide for $19

Everything You Need to Build iOS 9 Apps: Code in Swift & Objective-C, Master UI Design, and More
Expires December 10, 2015 23:59 PST
Buy now and get 90% off

KEY FEATURES

You can spend all the time in the world learning the theory behind coding apps, but the most effective path towards mastery? Getting your hands dirty building real, working apps. This course walks you through the essentials: programming in Objective-C and Swift, using the Xcode IDE, and much more. You'll apply those lessons in creating 20 iOS 9 apps throughout the course--a giant step towards building the next hot app to light up the iTunes Store leaderboard.
    Build 20 iOS apps using Objective-C & Swift 2 Create a wide range of apps: simple games, random value generators, etc. Develop your apps within the Xcode IDE Purchase a developer's license, create an app ID, build on the iOS simulator & more Master all objects, actions & outlets possible in app development: displaying text, using if statements, detecting shake gestures, etc. Customize apps w/ visuals, audio, social media integration & more Effectively monetize through ad integration Publish your app to the App Store

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Tutorials on the following apps included:
    App 1: Hello World Application App 2: Reaction Game App 3: Tapping Game App 4: Joke Generator App 5: Temperature Calculator App 6: Shake Me Game App 7: Calculator App App 8: Browser Application App 9: Maps Application App 10: Snap Game App 11: Camera Application App 12: Soundboard Application App 13: YouTube Videos App 14: Tab Bar Application App 15: Table View Application App 16: Database App App 17: Social Poster App 18: Contact App App 19: In App Purchases App 20: Universal Application

THE EXPERT

Aaron Caines is the founder of Geeky Lemon Development and started programming at a young age, experimenting with HTML and website design. He has been programming full-time for the past 5 years, specializes in Photoshop, Xcode, HTML, Objective-C, Swift, and C++, and has developed a prolific number of iOS apps to date. In late 2010, Aaron also began to create online video tutorials on iOS development geared towards beginners and experts alike, garnering a strong sense of satisfaction from imparting his expertise to others. For more details on the course and instructor, click here. This course is hosted by StackSkills, the premier eLearning destination for discovering top-shelf courses on everything from coding—to business—to fitness, and beyond!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RuggedTec FlashBang Speaker (Multiple Colors) for $27

The Durable, Portable Speaker That Does Double Duty As a Flashlight
Expires November 10, 2015 23:59 PST
Buy now and get 64% off




KEY FEATURES

When you’re busy roaming the great outdoors, it's best you have the RuggedTec FlashBang Speaker on hand to pump your playlist and light your way. It’s ultra-durable, portable, and versatile, featuring a grab-and-go cylindrical shape and a built-in flashlight to brighten dimly-lit paths. Perfect for use during trail runs and bike rides, this speaker is a must-have for anyone who hates being without beats...even as they're exploring off the beaten path.
    Blast your tunes w/ no fuss during outdoor activities Do justice to your audio w/ high-quality sound reproduction Use the built-in flashlight to illuminate dim settings Utilize full power, fast strobe & slow strobe lighting options Enjoy a durable design resistant to dust, shock & water Take anywhere: super compact & portable Use while cycling: easily mounts onto your bike
Also available in green! See drop-down above for details.

COMPATIBILITY

    Bluetooth-compatible devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 6.22”L x 1.69”D Weight: 5.66 oz Water resistance rating: IPX4 8-hour battery life Bluetooth: 3.0+EDR versions Lumen: 100LM, 1W-LED lamp Power mode: USB/battery Output: 2 watts Battery: 3.7V/1200MaH
Includes:
    RuggedTec FlashBang Speaker (Black) USB charge cable Bike mount

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inpaint 50% off today

Inpaint
Inpaint photo restoration software, reconstructs the selected image area from the pixels near the area boundary. Delete any unwanted objects from your photo, such as power-lines, people, text, or anything else. The program will automatically "inpaint" the selected area to erase it. If some unexpected object spoils an otherwise good photograph, Inpaint can easily remove it.
  • Repair old photos
  • Remove watermarks
  • Remove unwanted objects
  • Digital Facial retouching
  • Remove date stamps
  • Erase wrinkles and skin blemishes
  • Easy to get started
  • Completely non-technical


More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News wird in China blockiert

Ersten Berichten zufolge blockt Apple den Zugang zu Apple News in China. Als möglicher Grund werden Sorgen um Zensurmaßnahmen angenommen. Es ist grotesk, doch Medienschaffende, beispielsweise von der New York Times, spekulieren, dass Apple „aus Angst vor Zensur“ in China den Zugang zu Apple News blockiert (und damit selbst Zensur vornimmt?). Freilich ist Apple News (...). Weiterlesen!

The post Apple News wird in China blockiert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: WatchOS 2 genauer angeschaut

Foto 11.10.15, 00 30 05

Für die Apple Watch ist kürzlich die Überarbeitung WatchOS 2 erschienen. Wir haben die neue Betriebssystemversion genauer unter die Finger genommen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: