Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

372 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. September 2015

iPhone 6s: So funktioniert 3D Touch

Das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommen mit einigen neuen Funktionen – eine davon ist das sogenannte 3D Touch. Wir haben in einem Video die Funktionalität von 3D Touch besprochen. 3D Touch, oder Force Touch wie es bei der Apple Watch und in den Trackpads der MacBooks aus 2015 genannt wird, ist ein (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6s: So funktioniert 3D Touch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s (Plus): Touch ID zu schnell?

Neben vielen neuen Funktionen wie 3D Touch hat Apple Besitzern des iPhone 6s und iPhone 6s Plus versprochen, dass Touch ID deutlich schneller wird. Dieses Versprechen wird eingehalten, und trotzdem wird Kritik geäußert. Manchen ist es nun zu schnell. Der Touch-ID-Sensor in der neuen iPhone-Generation ist ziemlich schnell geworden, wie der Beginn unseres Videos zeigt: (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6s (Plus): Touch ID zu schnell? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Touch ID schnell wie nie (Video-Vergleich)

Die zweite Generation Touch ID ist laut Apple schnell wie nie zuvor – und es stimmt.

In einem neuen Video von iFixYouri und 9to5Mac werden die Startzeiten von Touch ID auf iPhone 5S, iPhone 6 und dem neuen iPhone 6S miteinander verglichen.

Touch ID Test

Das Ergebnis ist so eindeutig wie beeindruckend: Touch ID entsperrt das iPhone 6S so rasend schnell, dass das Auge kaum mitkommt. Und sich schon Nutzer beschweren, dass der so schnell verschwindende Lockscreen verhindert, die Notifications überhaupt wahrnehmen zu können.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Apple veröffentlicht zweite Public Beta

Nur einen Tag nach der Beta für Entwickler hat Apple nun die zweite öffentliche Beta von iOS 9.1 zum Download bereitgestellt. Im Vergleich zur Software für zahlende Entwickler gibt es keine offensichtlichen Änderungen. Mit iOS 9.1 wird Apple die Anzahl verfügbarer Emoji-Icons weiter erhöhen. Außerdem können Anwender nun einstellen, ob Kontaktfotos in der...

iOS 9.1: Apple veröffentlicht zweite Public Beta
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Telekom nimmt Apple Watch ins Programm

Apple Watch

Parallel zu iPhone 6s und 6s Plus verkauft die Deutsche Telekom als einer der ersten Netzbetreiber Apples Computer-Uhr. Die US-Tochter T-Mobile verteilt den Preis der Apple Watch auf 24 Monatsraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 39/15 [mit Sonderteil zu watchOS 2]

Nach wie vor ist bei vielen Norveröffentlichungen im AppStore ein Trend hin zum Freemium-Modell zu erkennen. Dabei ist die App also solches erstmal kostenlos, später wird man dann aber per In-App Purchase zur Kasse gebeten. Ein klassisches Beispiel für unsere "Geiz ist geil"-Kultur. Dass diese nicht nur ihre positiven Seiten hat, dürfte dabei jedem klar sein. Auf den Punkt bringt dies nun noch einmal ein Artikel der Kollegen von Touch Arcade, in dem ein Insider aus dem Freemium-Business auspackt. Der Titel "We Own You – Confessions of an Anonymous Free to Play Producer" sagt dabei schon schon alles aus, was man darin erwarten kann. Das Freemium-Modell hat nämlich nicht nur das Geld per In-App Purchase im Auge, sondern auch die Nutzerdaten. Hierzu werden die Gratis-Apps mit bis zu 30 unterschiedlichen Tracking-Tools ausgestattet, die in verschiedenen Fällen mehrere 100 GB an personalisierten Daten einsammeln. Und diese verbleiben nicht nur beim eigentlichen Entwickler, sondern werden unter den Big Playern im Freemium-Business munter ausgetauscht. Heraus kommen detaillierte Spieler-Profile, auf die die angebotenen In-App Käufe anschließend noch besser zugeschnitten werden können - ebenso wie die Werbung bei Google. Die Quintessenz des anonymen Autors: "Every time you play a free to play game, you just build this giant online database of who you are, who your friends are and what you like and don’t like. This data is sold, bought and traded between large companies I have worked for. You want to put a stop to this? Stop playing free games. Buy a game for 4.99 or 9.99." Bitte mal drüber nachdenken. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Things for iPad
Wenn es um die Verwaltung von Aufgaben geht, setze ich bereits seit Jahren auf die deutsche App Things. Nicht nur ist diese für sich genommen schon sehr gut durchdacht und ebenso gut gestaltet, sie verfügt auch über Versionen auf dem iPhone, dem iPad und dem Mac und bietet über alle Geräte hinweg eine Synchronisation der Aufgaben und deren Abarbeitung an. In dieser Woche ist nun im Zusammenhang mit iOS 9 ein größeres Update für die iPad-Version von Things erschienen. Hierdurch versteht diese sich nun auch auf die neuen Multitasking-Funktionen des aktuellen Betriebssystems wie Slide Over und Split View. Hierdurch kann die App nun auf unterstützten Geräten parallel zu anderen Apps genutzt und Daten mit diesen ausgetauscht werden. Die Things-Anwendungen verstehen sich zudem auch auf Handoff und die iPhone-Variante verfügt über eine passende Erweiterung und Anbindung an die Apple Watch. Neben der unten verlinkten iPad-Version stehen auch separate Versionen für das iPhone (€ 9,99 im AppStore) und für den Mac (€ 49,99 im Mac AppStore) zum Download bereit.

Download
€ 19,99


Pixelmator
Eines der (zugegebenermaßen überraschenden) Highlights bei der Präsentation des iPad Air 2 im vergangenen Jahr war der Auftritt der Macher des vom Mac bekannten Bildbearbeitungsprogramms Pixelmator, welches inzwischen auch für iPhone und iPad verfügbar ist. Die auf dem Event gezeigten Möglichkeiten der App sorgten nicht nur bei den anwesenden Journalisten für offene Münder. Die iOS-Version bringt dabei verschiedene Funktionen mit, die man auch aus der Mac-Version (€ 26,99 im Mac AppStore) kennt. Hiermit lassen sich Bilder nachbearbeiten und verbessern. Unter anderem können dabei Farbwerte korrigiert, Größenformate verändert und über 14 verschiedene Effekte auf das zu bearbeitende Bild angewendet werden. Dabei arbeitet Pixelmator mit Ebenen, wie man es auch von anderen Bildbearbeitungstools kennt. Dank dieser kann man jederzeit zum Ausgangspunkt zurückkehren und Arbeitsschritte einfach rückgängig machen. Neben der Unterstützung für die neuen Multitasking-Funktionen auf dem iPad wie Slide Over und Split View sind bei dem aktuellen Update zudem Unterstützung für hochauflösende 8K-Projekte mit einer maximalen Auflösung von 8.000 x 8.000 Pixeln und das Suchen über die erweiterte Spotlight-Suche von iOS 9 integriert. Nach wie vor überragend!



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Lifeline 2
Dass sich die Apple Watch auch zum Spielen eignet, hat bereits das inzwischen als Klassiker geltende Lifeline (€ 0,99 im AppStore) bewiesen, welches laut Time.com seinerzeit "the best game on the Apple Watch" war. Dabei macht sich das Spiel vor allem die Tatsache zu nutze, beinahe komplett auf Grafiken verzichten zu können, da es sich im weitesten Sinne um eine Art Text-Adventure handelt. Und genauso geht es auch im nun erschienenen zweiten Teil des Spiels weiter. In einer interaktiven Story versucht ein Unbekannter mit einem Kontakt aufzunehmen. Dessen Nachrichten werden nach und nach auf dem Display angezeigt, auf die man dann mit einem vorgefertigten Text antwortet. Je nachdem, für welche Antwort man sich entscheidet, nimmt das Spiel eine unterschiedliche Wendung. Dank dieses Konzepts, harmoniert das Spiel auch perfekt mit der Apple Watch, da die Nachrichten auch hier angezeigt und beantwortet werden können. Und das beste daran: Man benötigt weder eine Internetverbindung, noch gibt es in dieser App In-App Purchases oder Werbung. Wirklich sehr gelungen und unterhaltsam!

Download
 € 2,99


Magic Flute by Mozart
Bereits mehrfach ausgezeichnet, kann Magic Flute nun auch im AppStore geladen werden. Hierbei handelt es sich um ein Puzzlespiel, welches auf der einen Seite durch eine echt coole Neon-Grafik und auf der anderen Seite durch seinen Mozart-Soundtrack besticht. Dies alles ist, wie bereits am Namen zu erkennen von der Mozart-Oper "Die Zauberflöte" inspiriert. In der Rolle von Prinz Tamino (oder einen anderen der drei wählbaren Charaktere) begibt man sich in das Königreich der Königin der Nacht und muss dabei 32 kniffelige Level lösen. Jeder Schritt sollte gut überlegt sein, denn an jeder Ecke lauern fiese Fallen. Diverse Gegner und gelegentlich auftretende Erdbeben machen das Unterfangen nicht gerade leichter. Doch all dies kann unseren Tamino natürlich nicht aufhalten, geht es schließlich darum, die Liebe seines Lebens zu retten. Die Entwickler legen zudem Wert darauf zu betonen, dass es in dieser App keine Werbung und keine In-App Käufe gibt. Mit Blick auf den Einleitungstext sicherlich lobenswert. Und für die einmalig geforderten zwei Euro bekommt man zudem ein wirklich toll gemachtes Spiel.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Bridge Constructor Stunts
Kann sich noch jemand an die gute, alte Darda-Bahn aus den 80er und 90er Jahren erinnern. Hier hat man damals die wildesten Strecken für die Aufziehautos gebaut - inkl. Loopings und Sprungschanzen. Genau dieses Konzept gibt es nun auch auf dem iPhone und iPad. Die Bridge Constructor Reihe ist bereits mit verschiedenen Titeln im AppStore vertreten. Die neueste Variante lässt einen nun die angesprochenen Stunt-Schanzen bauen. Anders als bei den anderen Constructor-Spielen wird hier jedoch nicht nur gebaut, man setzt sich anschließend auch selbst ans Steuer der Fahrzeuge und muss die Schanze hoffentlich erfolgreich testen. Damit all dies funktioniert, müssen natürlich die zur Verfügung stehenden Baumaterialen mit unterschiedlichen Eigenschaften entsprechend kombiniert und konstruiert werden, damit das Werk nicht schon beim Anfahren in sich zusammenfällt. Dank Replay-Funktion und Video-Sharing kann man seine besten Werke und Sprünge (oder auch Crashes...) speichern und/oder mit der Welt teilen.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Freeze! 2 - Brothers
Bereits der erste Teil von Freeze! (kostenlos im AppStore) konnte durch sein innovatives Gameplay und seine tolle grafische Gestaltung überzeugen. Nun ist der offizielle Nachfolger da und setzt sogar nochmal einen drauf. Kein Wunder, deutet doch schon der Name an, dass dieses Mal gleich zwei Protagonisten am Start sind. Nachdem unser Held im ersten Teil von fiesen Aliens entführt und auf einen entlegenen Planeten gebracht wurde, macht sich nun sein kleiner Bruder in seiner selbstgebauten Rakete auf den Weg, um ihn zu finden und zu befreien. Dies ist jedoch gar nicht mal so einfach, denn die 100 verschiedenen Level voller physikbasierter Puzzles werden mit der Zeit ziemlich kniffelig. Es geht darum, die Zelle um die beiden Protagonisten herum so zu drehen, dass sie zum Ziel gelangen. Dabei muss allerdings zwischendurch immer wieder im richtigen Moment von den beiden Freeze!-Buttons Gebrauch gemacht werden, um die Schwerkraft kurzzeitig außer Gefecht zu setzen. All dies passiert in toller Grafik und untermalt von einem passenden Soundtrack. Auch hier gilt übrigens: Einmal zahlen, immer spielen -  ohne In-App Käufe und ohne nervige Werbung.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Fischer Weltalmanach 2016
Nein, nicht um den Sport-Almanach aus "Zurück in die Zukunft" geht es hier, sondern gleich um den Ganze-Weltalmanach von Fischer. Dieser wird bereits seit 1959 Jahr für Jahr aufgelegt und steht nun auch in einer digitalen Form für die Hosen- oder Handtasche im AppStore bereit. Darin enthalten sind satte 300.000 geografische, demographische und politische Daten des Zeitraums 1960 bis 2015, die mit über 900 Grafiken, Karten, Tabellen und Bildern angereichert wurden. Zudem ist ein Personenlexikon mit Kurzbiographien zu über 550 Personen des Zeitgeschehens enthalten. Der diesjährige Schwerpunkt des Almanachs liegt treffenderweise auf dem Thema Flüchtlinge. Für Statistik-Fans und alle, die gerne in Sachen Weltgeschehen auf dem Laufenden sind, das perfekte Nachschlagewerk.

Download
€ 12,99


Kostenlose Apps

FIFA 16 Ultimate Team
Ja, die FIFA sorgt momentan hauptsächlich für negative Schlagzeilen. Dies hält aber EA nicht davon ab, auch in diesem Jahr wieder eine neue Version seiner beliebten Fußball-Simulation in den AppStore zu bringen. Wie jedes Jahr findet man natürlich auch dieses Mal wieder aktualisierte Mannschaften und Spielerdaten vor. Zudem wurden die Grafik und die Steuerung überarbeitet. Während das Spielprinzip natürlich auch in diesem Jahr unangetastet bleibt, hat EA aber diverse Funktionen integriert, die durchaus zu begrüßen sind. So gibt es nun eine Spielertauschbörse, in der man mit anderen Spielern die eigenen Fßballer tauschen kann, ohne für einen neuen Star gleich Mondsummen zahlen zu müssen. Darüber hinaus kann künftig das einmal zusammen gestellte Team auch in die folgenden FIFA-Versionen mitgenommen werden, so dass man nicht jedes Mal bei Null startet. Ansonsten bekommt man auch in diesem Jahr das, was man von der FIFA-Reihe gewohnt ist - nur eben in einer verbesserten und um einige Funktionen erweiterten Version. Dies bedeutet aber auch, dass man nach wie vor eine Internetverbindung zum Spielen benötigt und sich mit dem Freemium-Ansatz (siehe oben) abfinden muss.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Moovit
Seit iOS 9 integriert Apple auch Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in seine hauseigene Karten-App. Der Ausbau läuft allerdings einigermaßen schleppend. So ist in Deutschland aktuell nur Berlin mit entsprechenden Informationen vertreten. In Google Maps ist dieses Angebot bereits deutlich besser ausgebaut. Wer aber nicht auf Google setzen und stattdessen vielleicht sogar eine eigenständige App verwenden möchte, findet im AppStore inzwischen einen ganzen Wust an Angeboten. Nun hat sich in Deutschland auch Moovit hinzugesellt, welches international bereits von über 25 Millionen Menschen in 65 Ländern genutzt wird. Aktuell sind auch hier zwar "nur" Berlin, Hamburg und München am Start, weitere deutsche Großstädte sollen jedoch in Kürze folgen. Bei Moovit erhält man sowohl die aktuellen Fahrplaninformationen, als auch die Live-Informationen der Moovit-Community, wodurch auch Fahrplanänderungen und Verspätungen immer aktuell sind. Auf Basis dieser Informationen schlägt einem die App dann jeweils den schnellsten Weg vom eigenen (oder einem beliebigen anderen) Standort zum gewünschten Ziel vor. Macht einen guten Eindruck und ist auch bereits an die Apple Watch angebunden.

Download
kostenlos


ALDI Life
In den kommenden Tagen endet für die ersten Nutzer die dreimonatige Probephase von Apple Music. Jene Nutzer stehen also vor der Entscheidung, ob sie im Anschluss daran den Monatspreis in Höhe von zehn Euro zahlen möchten, um den Dienst weiter zu nutzen oder nicht. An Alternativen mangelt es freilich nicht. Sei es nun der Platzhirsch Spotify oder das in dieser Woche neu gestartete Angebot von ALDI. In Kooperation mit Napster liegt man dort mit einem Preis von monatlich € 7,99 unter den von Apple oder Spotify aufgerufenen Kursen und hat hiermit Zugriff auf den kompletten Napster-Katalog mit rund 34 Millionen Titeln. Eine werbefinanzierte Gratis-Variante gibt es hier aber ebenso wenig, wie bei Apple. Die zugehörige App macht einen guten, aufgeräumten Eindruck und erinnert dabei an Apples hauseigene Musik-App. Neben der Musik erhält man auch Zugriff auf diverse Hörbücher. Ebenso wie bei Apple werden auch bei ALDI von Hand kuratierte Playlisten angeboten. Selbstverständlich kann man aber auch seine eigenen Listen erstellen. Zudem streamt die App auch lokale und weltweite Radiosender, bietet AirPlay-Unterstützung, sowie die Möglichkeit, Titel für die Offlinenutzung zu speichern. Wer also noch auf der Suche nach einer Alternative zu Apple und Spotify ist, die zudem noch weniger kostet, sollte hier mal einen Blick riskieren.

Download
kostenlos


Google Notizen
Mit der Veröffentlichung von iOS 9 hat Apple seine vorinstallierte Notizen-App mächtig aufgemöbelt und um verschiedene sinnvolle Funktionen erweitert. Wer damit immer noch nicht zufrieden ist, aber gerne eine Notizen-App mit Synchronisierungsfunktion möchte, der wird vielleicht beim Konkurrenten Google fündig. Die neu veröffentlichte Notizen-App des Suchmaschinenanbieters erlaubt das klassische Erstellen von textbasierten Notizen, die nach Wunsch auch mit Listen, Fotos und Audiodateien ergänzt werden können. Labels und Farben helfen zudem bei der Organisation und eine eingebaute Diktierfunktion übersetzt Sprache in geschriebene Worte. Die Notizen können darüber hinaus als Erinnerungen verwendet werden. Diese können dann entweder zeit- oder ortsbasiert erscheinen. Die eingebaute Teilen-Funktion gestattet das einfache Versenden der Notizen an Freunde oder Familie. Selbstverständlich weden die Notizen über alle verbundenen Geräte hinweg synchron gehalten und können auch per Webinterface unter http://keep.google.com angerufen und bearbeitet werden. Eine durchaus brauchbare Alternative.

Download
kostenlos


Kubiko
Der eine oder andere wird sich noch an meine AppStore Perle Blueprint 3D (€ 0,99 im AppStore) erinnern. Aus derselben Entwicklerschmiede steht seit dieser Woche nun ein neues Puzzle-Spiel im AppStore zum Download bereit. Dabei mixt Kubiko Elemente aus Blueprint 3D mit dem guten, alten Zauberwürfel, dem "Rubiks Cube". Auf dem Display werden dreidimensionale Objekte angezeigt, die aus verschiedenen Elementen bestehen. Diese lassen sich unabhängig voneinander um ihre Achsen drehen, wodurch natürlich jeweils neue Gesamtobjekte entstehen. Ziel ist es, die Objekte in eine vorgegebene Form zu bringen. Dabei werden Tiere, Fahrzeuge oder Gesichter gefordert und der Schwierigkeitsgrad steigt natürlich mit der Spieldauer immer weiter an. Der runtertickende Countdown macht die Sache dabei nicht leichter. Schafft man es nicht in der vorgegebenen Zeit das Puzzle zu lösen, muss man von vorne anfangen. Während das Spiel grundsätzlich kostenlos ist, kann man per In-App Purchase die eingeblendete Werbung entfernen und zusätzliche Lösungshilfen freischalten.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Native Apps für watchOS 2

iTranslate
Die Überstzungs-Apps iTranslate erfreut sich bereits seit einiger Zeit großer Beliebtheit im AppStore und liefert in Version 9.0 nun auch eine native App für die Apple Watch mit. Hierdurch läuft sie spürbar schneller auf der Watch, nachdem sie erstmal gestartet ist. Per Sprachbefehl werden die zu übersetzenden Wörter, Sätze und Redewendungen an die Apple Watch übergeben und die App liefert die entsprechend lokalisierten Ergebnisse zurück. Dabei werden pber 90 verschiedene Sprachen unterstützt. Über eine Ziffernblatt-Complication lässt sich die App direkt von dort aus starten und durch Drehen an der digitalen Krone nach den wichtigsten Phrasen durchsuchen. Neben der nativen Watch-App bringt das Update übrigens auch noch unter anderem Unterstützung für Split View auf dem iPad mit. Zum Testen ist iTranslate gratis, die Premium-Version kostet 4,99 Euro.

Download
kostenlos


Star Walk 2
Eigentlich nimmt man sich viel zu selten die Zeit, einmal in einer sternenklaren Nacht in Ruhe in den Nachthimmel zu schauen. Wenn es um Informationen zum nächtlichen Sternenhimmel geht, ist Star Walk 2 für mich die unumstrittene Nummer 1 im AppStore. Seit dem letzten Update unterstützt die App nun auch nativ die Apple Watch und fügt dieser dabei nicht nur eine Complication hinzu, die einem anzeigt, welche Sterne und Sternbilder am aktuellen Tag zu sehen sind, sondern liefert auch gleich noch die Information mit, ob das Wetter zum Sternegucken geeignet ist. Darüber hinaus erhält man auch noch Informationen zum Sonnenauf- und untergang, sowie den möglichen Sichtungen von Mond, Jupiter und Mars. Ebenfalls in dem Update enthalten sind die Unterstützung von iOS 9 und den neuen Multitasking-Funktionen auf dem iPad.

Download
€ 0,99


PCalc
PCalc bezeichnet sich selbst als "besten Taschenrechner" auf den iOS-Geräten und liegt damit vermutlich gar nicht mal so falsch. Er zaubert nicht nur den von Apple "vergessenen" Taschenrechner auf das iPad (inkl. Multitasking unter iOS 9), sondern auch gleich noch mit auf die Apple Watch. Neben einfachen Standard-Berechnungen versteht sich PCalc auch auf komplexere Vorgänge für Wissenschaftler und Ingenieure und unterstützt dabei auch hexadezimale, oktale und binäre Berechnungen. Auch auf der Watch gibt es dabei anpassbare Ansichten, je nachdem, was man gerade benötigt. Enthalten ist zudem ein Trinkgeldrechner, dessen Werte man über die digitale Krone einstellen kann und der anschließend die Anteile, das Trinkgeld und die Gesamtsumme ausspuckt.

Download
€ 9,99


Runtastic Pro
Zu Runtastic muss wohl nicht mehr viel gesagt werden. Die vermutlich beste Jogging-App im AppStore, erst kürzlich von Adidas übernommen, ist bereits von Anfang an auf der Apple Watch vertreten und legt nun natürlich mit einer nativen App nach.Zum Beginn des Workouts tippt man einfach einmal auf das Display und kann anschließend verschiedene Daten in Echtzeit verfolgen. Dabei greift die App nun auch direkt auf die Sensoren der Apple Watch zu, was unter anderem eine Aufzeichnung der Herzfrequenz ermöglicht. Zudem kann man über die App auch auf sämtliche Statistiken zugreifen und die Begleitmusik für den Lauf steuern. Für die Selbstbestätigung lässt sich anschließend der eigene Erfolg mit einem Tap auf der Watch über Twitter und Facebook teilen.

Download
€ 4,99


App in the Air
Ich persönlich finde die Wallet-App unter iOS 9 (ehemals Passbook) extrem praktisch wenn es darum geht, Flugtickets digital abzulegen. Mit App in the Air bekommt man dazu auch noch sämtliche Informationen wie einen Echtzeit-Status der Flüge, Flughafen-Tipps und Terminal-Navigationskarten und ein Flugprofil mit allen getätigten Flügen. Auf der nativen Eweiterung für die Apple Watch kann man den aktuellen Flug verfolgen, erfährt die Entfernungen bis zum Gate, die erwarteten Wartezeiten vorm Security-Check und wird mit In-Flight-Übungen fit und gesund gehalten. Während des Fluges informiert einen die App auf der Uhr sogar über die überflogenen Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Dank anpsassbarer Complications können die wichtigsten Informationen sogar direkt auf dem Ziffernblatt angezeigt werden.

Download
kostenlos


Streaks
Streaks nenn sich selbst "die Aufgabeliste für gute Gewohnheiten". Und dies trifft eigentlich schon den Nagel auf den Kopf. Man kann bis zu sechs Aufgaben festlegen, die jeden Tag aufs Neue anstehen, in der Regel irgendwelche sportlichen Aktivitäten, und über die App verfolgen, ob man auch tatsächlich am Ball geblieben ist. Dabei kommuniziert Streaks auch mit der Health-App und diverse Statistiken liefern einen umfassenden Überblick über das Geleistete. Verschiedene Icons und Farben helfen dabei, auch auf der Watch stets informiert zu sein und die Aufgaben zu starten bzw. als erledigt zu markieren. Dank entsprechender Complications bleibt man auch bei einem bloßen Blick auf das Ziffernblatt stets im Bilde.

Download
€ 3,99


Twisty Color
Natürlich kann mit der Apple Watch auch gespielt werden, wie unter anderem das weiter oben erwähnte Lifeline 2 (€ 2,99 im AppStore) bereits bewiesen hat. Twisty Color wurde dabei noch spezieller an die Apple Watch angepasst und macht bei der Steuerung von der digitalen Krone Gebrauch. Ziel ist es, so viele farbige Bälle wie möglich einzusammeln. Dabei muss die Farbe des Auffangbehälters mit der Krone in die richtige Position gebracht werden. Hierdurch bleibt der Blick stets frei auf das Display und haptisches Feedback am Handgelenk informiert darüber, wie man sich geschlagen hat. Ebenso simpel, wie genial in der Umsetzung.

Download
€ 0,99


ETA
ETA, nein nicht die baskischen Sparatisten sondern die Abkürzung für "Estimated Time of Arrival", ist ein nützlicher, kleiner Helfer, der einem auf Basis verschiedener Quellen und Informationen einen schnellen Zugriff auf Reisezeiten und Wegbeschreibungen liefert. Hierzu werden sowohl die geplante Strecke, als auch das Verkehrsaufkommen und Pausenzeiten berücksichtigt. Auf der Apple Watch informiert eine Complication über die Location, die erwartete Reisezeit und die erwartete Verspätung. Was als solches schon einigermaßen nützlich ist, wird durch die neue Time Travel Funktion der Apple Watch noch cooler. Unter anderem kann man die geplante Reisezeit damit schon im Vorfeld planen und sehen, wann beispielsweise das Verkehrsaufkommen am geringsten ist. Sehr cool!

Download
€ 2,99


Carrot Weather
Über Carrot Weather habe ich bereits mehrfach geschrieben. Das Wetter wird hier auf der einen Seite mit jeder Menge sehr guter Informationen angezeigt und auf der anderen Seite mithilfe witziger Grafiken und Animationen präsentiert. Da kann es schon mal vorkommen, dass der eigene Heimatort bei schlechtem Wetter innerhalb der App von einem Sharknado heimgesucht wird. Und wer sich auf die Suche begibt, kann sogar das Wetter von 21 geheimen Orten entdecken, darunter beispielsweise auch auf dem Mond. Die vielleicht kreativste Wetter-App im AppStore ist nun auch mit einer entsprechenden Complication auf der Apple Watch vertreten. Hierüber erfährt man schon beim Blick auf die Uhr die wichtigsten aktuellen Wetterinformationen und die Entwicklung in den kommenden Stunden. Legt man noch einmal € 1,99 per In-App Purchase nach, erhält man zudem stündliche Aktualisierungen, Regenvorhersagen und eine weitere Complication mit Winddaten. Dabei arbeitet Carrot Weather auch mit der neuen Time Travel und lässt einen so das erwartete Wetter in den folgenden Stunden bereits im Voraus sehen.

Download
€ 3,99


7 Minuten Training
Ja, ich bin ein Verfechter der 7-Minuten-Übung. Eine Runde für den Oberkörper am Morgen nach dem Aufstehen und eine weitere Runde für die Körpermitte abends vorm Schlafengehen. Und diese App ist dabei für mich das beste Angebot der unzähligen hierfür verfügbaren Apps im AppStore. Das neueste Update hat nun auch die Kompatibilität mit den neuen iOS 9 Funktionen ebenso mitgebracht, wie die native Unterstützung der Apple Watch. Dies macht sich nicht nur in der verbesserten Geschwindigkeit bemerkbar, auch die Sensoren werden nun direkt angesteuert, so dass der Pulsschlag während des Workouts überwacht wird. Zudem füllt die App nun auch die Aktivitätsringe und per Complication auf dem Ziffernblatt ist man immer im Bilde in Sachen 7 Monats-Challenge.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App: Update bringt Kompatibilität für iPhone 6S und iOS 9

Im Laufe des heutigen Tages und somit pünktlich zum iPhone 6S Verkaufsstart hat Apple seiner Apple Store App ein Update spendiert. Diese kann ab sofort in Programmversion 3.5 aus dem App Store geladen werden.

apple_store_app_33

Apple Store App 3.5 ist da

Am heutigen Tag findet der weltweite iPhone 6S und iPhone 6S Plus Verkaufsstart statt. Zu diesem Zweck hat der Hersteller seine Apple Store App in Version 3.5 veröffentlicht. Welche Neuerungen das Update exakt mit sich bringt, müssen wir abwarten, bis wir unser iPhone 6S in den Händen halten. In den Release-Notes heißt es

  • iOS Kompatibilitätsupdate
  • fügt Unterstützung für iPhone 6s hinzu

Es wäre wünschenswert, wenn die Apple Store App beispielsweise 3D Touch unterstützen würde, so dass ein fester Druck auf das Programm-Icon beispielsweise direkt in den Store oder zu den Bestellungen führt. In jedem Fall wird Apple unter der Haube gearbeitet und Fehler beseitigt haben.

Die Apple Store App 3.5 ist28,6MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Willkommen im Mittelmaß: Hipstamatic launcht Version 300 der Retro-Kamera

Auch ich war lange Zeit begeisterte Nutzerin der Vintage-Cam Hipstamatic. Nun haben die Entwickler ein Update herausgebracht.

Hipstamatic 300Nachdem die Retro-Cam Hipstamatic (App Store-Link) parallel zur später veröffentlichten Kamera- und Fotocommunity-App Hipstamatic Oggl (App Store-Link) lief, Nutzer beider Apps jedoch für entsprechend neu veröffentlichte Filme und Linsen-Packs doppelt (Abo bei Oggl, In-App-Käufe bei Hipstamatic) zur Kasse gebeten wurden, habe ich mich seinerzeit für die zwar am Retro-Faktor einbüßende, aber praktischer zu handhabende Oggl-Anwendung entschieden. Wie das aktuelle Update von Hipstamatic zeigt, wohl auch zurecht.

„Die Hipstamatic-Kamera ist eine Weltklasse-Fotografie-App, die von Apple als originelle App des Jahres ausgezeichnet wurde“, heißt es blumig in der App Store-Beschreibung zu Hipstamatic. Aktuell kann die sonst zwischen 99 Cent und 1,99 Euro teure Anwendung sogar kostenlos heruntergeladen werden – die zahlreichen In-App-Käufe für Effekt-Packs aber sind geblieben.

Das vorher vollmundig angekündigte, revolutionäre Update auf Version 300 steht nun also seit kurzer Zeit im App Store zum Download bereit. Im Changelog liest der Nutzer dann Informationen wie „Umfassende Umstrukturierung“, „Suite zur Fotobearbeitung“ und „Unterstützt mehrere Bildformate“ – das klingt alles weniger nach einer kultigen Retro-Cam als nach einer sehr gewöhnlichen, x-beliebigen Foto-App, wie man sie bereits zuhauf im App Store findet.

Zwar haben die Entwickler in einem „klassischen Kamera“-Modus die alte Ansicht der früheren Hipstamatic-Versionen mit ihrer lederartigen Textur und der kleinen Sucheransicht beibehalten, allerdings wirkt der ganze Rest, der um die Kamera herum gebaut wurde, inklusive einem manuellen Modus mit Auswahl der Belichtungszeit und Bildschärfe sowie einer Nachbearbeitungs-Funktion, mit der sogar schon eingestellte Filter- und Linsen-Combos nochmal mit Effekten versehen werden können, wenig kultig.

Adieu, schönes Retro-Feeling in Hipstamatic

Nicht nur, dass die zahlreichen Fenster, Buttons und Optionen den Nutzer nun zusätzlich verwirren, und das moderne Layout das Retro-Feeling der Vorgänger-App deutlich vermissen lässt – auch die App selbst ist ein Meisterwerk an verkorkster Entwicklungsarbeit. Man muss sich nur einmal durch die zahlreichen Facebook-Kommentare zur Hipstamatic 300-Version lesen und weiß, dass man das aktuelle Update besser noch auf dem Server liegen lassen sollte. Keine wiederhergestellten Einkäufe, extremer Akkuverbrauch, heiße iPhones und ständige Abstürze sind nur einige der wiederholt auftretenden Probleme. Auch ich konnte nach meiner Installation mehrmalige Crashes der App beobachten.

Spaß macht so eine Anwendung mit diesen Voraussetzungen ganz sicher nicht, vor allem nicht dann, wenn man die älteren Versionen kennen und lieben gelernt und zudem viel Geld in In-App-Käufe gesteckt hat. Ich werde Hipstamatic spätestens nach diesem Update nun endgültig den Rücken kehren und nur noch mit dem Pendant Oggl fotografieren. Schade um den Retro-Faktor mit tollen Überraschungsmomenten und dem gewissen Etwas, der sich nun endgültig verabschiedet hat. Hipstamatic ist im beliebigen Mittelmaß angekommen.

Der Artikel Willkommen im Mittelmaß: Hipstamatic launcht Version 300 der Retro-Kamera erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s auseinandergebaut

Bei iFixit hat man das iPhone 6s auseinander gebaut. Der sogenannte Teardown zeigt, was zuvor schon gerüchteweise anklang: der Akku ist in jedem Fall kleiner als beim Vorgänger. Das iPhone 6s hat man bei iFixit in Australien geordert. Wie bereits bekannt war, ist das neue Smartphone etwas schwerer und etwas dicker als der Vorgänger. Die (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6s auseinandergebaut appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Active Collection: Apple bringt neue Farben für drei Kopfhörer

Apple hat das Sortiment an Beats-Kopfhörern überarbeitet und hat für drei Modelle jeweils drei neue Farben veröffentlicht. Apple nennt die neuen Farbvarianten „Active Collection“. Angeboten werden dabei der Solo2 Wireless Kopfhörer, der Powerbeats2 Wireless In-Ear Kopfhörer und der Tour2 In-Ear-Kopfhörer in den matten Farben Gelb, Blau und Rot. Die Produkte sind jedoch nicht einfarbig, sondern die jeweilige Farbe wird mit Grau kombiniert.

Den 9 betrachten ...

Beats Active Collection: Apple bringt neue Farben für drei Kopfhörer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: So klappt die Installation am schnellsten (i-mal-1)

Ein neues iPhone – und jedes Mal die gleiche Frage: Wie klappt die Installation am schnellsten?


Wir bei iTopnews haben gestern unser erstes 6S bekommen. Und das Überspielen der Daten vom alten iPhone 6 hat so reibungslos geklappt wie nie. Letztes Jahr kostete uns der Umstieg vom 5S auf das iPhone 6 den letzten Nerv. Denn OS X und iOS 8 weigerten sich tatsächlich wochenlang, Musik aus iTunes aufs iPhone zu überspielen. Wir verbrachten Stunden vor der Meldung „Auf das Anwendungen der Änderungen warten“ – und nichts passierte.

Diesmal – alles smooth, alles problemlos. Wir verraten Euch, wie wir ein 6S mit über 90 Gigabyte Daten an einem Vormittag gefüllt haben.

Backup iPhone

  1. Erledigt alles per Kabel, und nicht über die Cloud. Das geht viel schneller, viel zuverlässiger. Auch wenn Ihr Euer Backup normalerweise über iCloud erledigt, schließt Ihr zunächst einmal Euer altes iPhone per Kabel an Mac oder PC an. Dort legt Ihr in iTunes eine lokale Sicherung an. Wenn das Backup nach wenigen Minuten erledigt ist, hat Euer altes iPhone seinen Dienst getan und darf in die Schublade wandern.
  2. Schließt Euer neues 6S per Kabel an iTunes an – und wählt beim ersten Booten bei der entsprechenden Frage die gerade erstellte Sicherung als Backup aus. Danach stellt iTunes Euer neues iPhone mit den Daten des Vorgängers her. SMS, Mailkonten, Anordnung der Apps, Bildschirmhintergrund und alle weiteren wichtigen Einstellung werden übernommen. Damit habt Ihr den ersten Schritt getan.
  3. Nun heißt es Warten. iTunes kopiert nach und nach Eure Apps oder auch Filme aufs neue iPhone. Das kann, je nach Datenmenge, mehrere Stunden dauern. Doch hier profitiert Ihr besonders von der Installation per Kabel. Denn über die Cloud würde dieses Kopieren noch mehr Zeit in Anspruch nehmen.
  4. Wenn auch dieser Kopiervorgang erledigt ist (Ihr seht es daran, dass alle Apps geladen sind), sollte Euer neues 6S genau den gleichen Homescreen zeigen wie der Vorgänger. Trotzdem bleibt noch Arbeit: Die Nutzerdaten der meisten Apps werden nämlich nicht übernommen. Von Sky Go bis zu Netflix oder MyTaxi – hier müsst Ihr Euch in aller Regel neu anmelden. Auch Eure Kindle-Bücher müsst Ihr beispielsweise wieder aus der Cloud aufs iPhone laden. Nicht vergessen: Deaktiviert auf der Amazon-Seite (unter Kindle => Meine Inhalte und Geräte) Euer altes iPhone – sonst übersteigt Ihr womöglich die Zahl der zugelassenen Lizenzen.
  5. Ein spezielles Thema ist die Musik. Auch wenn Ihr die iCloud-Musikmediathek nutzt, wollt Ihr wahrscheinlich nicht alle Songs zum Anhören aus der Cloud laden, denn das saugt Eure Datenflat schnell leer. Hier macht es Sinn, Eure Playlists lokal aufs neue 6S zu laden. Dazu deaktiviert Ihr am iPhone unter Einstellungen => Musik die Option „iCloud-Musikmediathek“. Dann startet Ihr iTunes neu. Nun könnt Ihr, wie von früher am iPod gewohnt, Eure Songs und Playlists mit dem iPhone synchronisieren. So haben wir über 11.000 Songs aufs 6S gepackt, die wir nun lokal hören können. Danach schaltet Ihr die iCloud-Musikmediathek wieder ein, und könnt Eure eigenen Songs nun wie gewohnt zusammen mit den Tracks aus Apple Music nutzen. Dafür müsst Ihr, wenn Ihr die Musikmediathek wieder aktiviert, die Option „zusammenführen“ wählen.
  6. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit des „Clean Install“, bei der Ihr alles neu installiert, ohne Backup vom alten Gerät. Damit bekommt Ihr ein „frisches“ iPhone ohne mögliche Erblasten des Vorgängers. Hier habt Ihr aber viel viel Arbeit, alle Einstellungen neu vorzunehmen – das kann Stunden dauern, bis alle Details wieder passen, bis Eure Apps wieder so angeordnet sind wie zuvor. Unser 6S läuft bisher so erstklassig, dass wir Euch empfehlen, erst einmal zeitsparend unsere Punkte 1 bis 5 zu berücksichtigen.

iPhone 6S 748px

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reviews zum iPhone 6s: 3D-Touch ist ein Game-Changer

Gestern Abend hat Apple die Nachrichtensperre aufgehoben und zahlreiche Webseiten haben ihre Testberichte zum neuen iPhone 6s veröffentlicht. Wir haben ein wenig bei The Verge, Wall Street Journal und Mashable gestöbert und...

Reviews zum iPhone 6s: 3D-Touch ist ein Game-Changer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Tizi-Bundle günstiger, Lightning in Roségold, 12-Volt von Anker

ladeTizi günstiger Zum Wochenende wird der Münchner Zubehör-Hersteller Equinux ein Gutschein-Angebot fahren und reagiert damit auf die Tatsache, dass auch den neuen iPhone-Modellen nur ein vergleichsweise langsames 1A-Ladegerät beilegt. Die Offerte: Wer sich eine neue Tizi Tankstelle – hier im ifun.de Test – zusammen mit einem Tizi Schlingel am Wochenende kauft, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschiebt die Einführung von "App Thinning" in iOS 9

Eine der Neuerungen von iOS 9 ist das sogenannte "App Thinning", mit dem die Download- und Installations-Größe der Apps aus dem AppStore reduziert wird. Erzielt wird dies unter anderem dadurch, dass Universal-Apps nun beispielsweise auf einem iPhone nicht mehr den kompletten Code für das iPad mit herunterladen und umgekehrt. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund sinnvoll, dass Apple nach wie vor ein 16 GB iPhone anbietet und Universal-Apps demnächst auch noch den Code für das Apple TV beinhalten können. Diese als "App Slicing" bezeichnete Technologie hat allerdings mit einigen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen, wie Apple nun den registrierten Entwicklern mitgeteilt hat. Offenbar gibt es jedoch aktuell noch ein Problem mit der Art und Weise, wie iCloud die dort abgelegten Geräte-Backups behandelt.

Apple schreibt dazu: "App slicing is currently unavailable for iOS 9 apps due to an issue affecting iCloud backups created from iOS 9 where some apps from the App Store would only restore to the same model of iOS device. When a customer downloads your iOS 9 app, they will get the Universal version of your app, rather than the variant specific for their device type. [...] App slicing will be reenabled with a future software update."

Ein exakter Zeitpunkt lässt sich also nicht vorhersagen. Möglicherweise dauert die Verfügbarkeit der neuen Funktion auch noch bis iOS 9.1, welches im Zeitraum Oktober/November zu erwarten ist. Immerhin könnte das festgestellte Problem eine Erklärung dafür sein, dass Apple diverse Updates aus den vergangenen Tagen mehrfach veröffentlicht hat.

Zum Thema "App Slicing" haben die Kollegen von iMore übrigens die sehr schöne, unten zu sehende Grafik veröffentlicht, die die Funktionsweise der Technologie bildlich darstellt. Je nachdem, welche Ressourcen ein bestimmtes Gerät benötigt, werden auch nur diese aus dem AppStore heruntergeladen und auf dem Gerät installiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherplatz-Optimierung: iOS-9-Funktion "App-Slicing" vorübergehend nicht verfügbar

Mit iOS 9 sollte eine Reihe neuer Funktion Einzug erhalten, die vor allem Nutzern von Geräten mit 16 oder gar nur 8 Gigabyte Speicherplatz zugute kommen würden – App-Thinning. Unter diesem Begriff fasst Apple verschiedene Möglichkeiten für Entwickler zusammen, den Speicherplatzbedarf von Programmen zu reduzieren. App-Slicing, eine der neuen Funktionen, ist aufgrund eines iCloud-Fehlers vorübergehend jedoch nicht verfügbar. Die Größe von Apps sollte dadurch eigentlich um bis zu 65 Prozent...

Speicherplatz-Optimierung: iOS-9-Funktion "App-Slicing" vorübergehend nicht verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Update-Mechanik: Apple veröffentlichte iOS 9.0.1

Apple hat Mittwoch Abend überraschend ein Minor-Update auf iOS 9.0.1 veröffentlicht. Das Update behebt verschiedene kleinere Probleme von iOS 9.0. Apple gibt vier Fehlerbehebungen in den Versionshinweisen an: ein Problem mit dem Assistenten nach iOS-Updates, ein Problem mit Wecker und Timer, eine verzerrte Darstellung von Videos in Safari und Fotos-App und ein Problem mit den APN-Konfigurationen.

Das Over-the-Air-Update auf unserem iPad Air 2 in der Redaktion war...

Neue Update-Mechanik: Apple veröffentlichte iOS 9.0.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit PDF Smart Convert über 200 Dateiarten als PDF auf iPhone und iPad speichern und teilen

PDF Smart Convert IconEine weitere sehr nützliche App, die kurzfristig für iPhone und iPad kostenlos angeboten wird, ist PDF Smart Convert, bei deren Download Du gerade sieben Euro sparen kannst.

PDF Smart Convert kann nicht nur Bilder und Office-Dokumente als PDF speichern, die App hat auch einen integrierten Browser, mit dem Du Webseiten als PDF speichern und jederzeit später lesen oder teilen kannst. Die Umwandlung in PDF erfolgt auf Deinem Gerät.

Natürlich kannst Du mit der Kamera auch Dokumente fotografieren, bzw. scannen und als PDF ausgeben. Selbst Dateien, die Du im Clipboard hast, übernimmt die App als PDF.

Die App arbeitet mit den gängigen Cloud-Anbietern zusammen und macht so die Speicherung und Weiterverarbeitung Deiner PDF-Dateien einfach. Für Fotos gibt es sogar eine Bearbeitungsmöglichkeit. Die von der App erstellten PDFs kann man per Airprint auch gleich ausdrucken.

Insgesamt eine sehr vielfältige App, die auch in der Gestaltung zu überzeugen weiß. Bei der Umwandlung von Webseiten in PDF erstellt man allerdings keinen Screenshot, sondern ein PDF-File. Hier sind also die gestalterischen Elemente der Webseite nicht so wiedergegeben, wie man es auf der Webseite gesehen hat. Zum Offline-Lesen reicht es aber.

PDF Smart Convert läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 28,8 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

Alle möglichen Dateien komfortabel in PDF-Dateien umwandeln - das kann PDF Smart Convert für iPhone und iPad.

Alle möglichen Dateien komfortabel in PDF-Dateien umwandeln – das kann PDF Smart Convert für iPhone und iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Thinning verspätet sich: Vorerst keine iOS-Speicherplatzoptimierung

Apple hatte es als Feature für iOS 9 angekündigt: App Thinning - oder auch App Slicing - sollte den benötigten Speicherplatz für diverse Apps reduzieren . Für Besitzer von iPhones oder iPads mit nur 16 GB sind solche Angebote bei dem zunehmenden Speicherbedarf sehr wichtig. Nun musste Apple allerdings verkünden, dass das Feature deaktiviert bleiben muss. Der Grund: ein Fehler bezüglich des iClo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s ist heimlich wasserdicht, aber nicht stoßfest

Wie immer wenn ein neues iPhone oder ähnlich populäres Smartphone auf den Markt kommt, sind diejenigen nicht weit, die es mit vermeintlich alltäglichen Unfällen konfrontieren und schauen, was dabei herauskommt. Zumindest wissen wir jetzt, dass Wasser dem iPhone 6s weniger offensichtlichen Schaden zuführt als ein freier Fall.

Anbei der Disclaimer: Ihr solltet weder das eine noch das andere nachmachen, was sich eigentlich von selbst versteht, aber sagt nicht, man hätte euch nicht gewarnt. Denn derartige Videos gibt es bereits im Internet und müssen nicht reproduziert werden. So fragt sich die Netzgemeinde jedes Mal aufs Neue, wie lange ein iPhone unter Wasser aushält und ob man damit womöglich schwimmen gehen könnte.

Diese Frage beantwortet das erste Video. In dem Fall ist ein Samsung Galaxy S6 Edge zusammen mit einem iPhone 6s Plus baden gegangen und um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Beide Geräte haben den Test mit 30-minütigem Untertauchen überlebt und konnten danach noch benutzt werden. Im konkreten Video ist das Galaxy S6 Edge ein alter Bekannter, denn für ein anderes Video durfte es auch schon mal schwimmen gehen und hat überlebt. Wie es im Video heißt, ist das iPhone 6 im vergangenen Jahr nach einer Minute ertrunken.

Ebenfalls nicht unbeliebt sind die „Drop Tests“, die simulieren sollen, was passiert, wenn das Smartphone aus der Tasche fällt oder beim Telefonieren aus der Hand rutscht. Was man sich vermutlich schon denken kann: Man sollte es lieber nicht probieren, denn es ist stark davon abhängig, wie das Gerät auf dem Boden landet, wenn es darum geht, ob z.B. das Glas auf dem Display überlebt. In diesem Video hat sich das iPhone 6s Plus erstaunlich gut gehalten, das iPhone 6s weniger gut.

Wie sehr der Untergrund die Ergebnisse beeinflusst, zeigt das dritte Video, bei dem der Boden deutlich unebener war. Entsprechend machte das Gerät schon vorher schlapp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe veröffentlicht Photoshop und Premiere Elements 14 für Mac

Adobe hat heute neue Versionen der Kreativprogramme Photoshop Elements und Premiere Elements für den Mac, die sich an Heimanwender richten, veröffentlicht. Die beiden Programme haben mit ihren neuen Versionen einige neue Funktionen erhalten. Die Programme kosten jeweils 99,60 Euro bzw. 150 Euro im Bundle. Besitzer der Vorversionen können Photoshop und...

Adobe veröffentlicht Photoshop und Premiere Elements 14 für Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Lands 2: Die vier Reiter

Das verlassene Land. Jahrhunderte sind seit der letzten Krise vergangen. In allen Ecken des verlassenen Landes berichten Zeugen davon, dass vier Dunkle Reiter ihre Dörfer niederbrennen, Wasserreservoirs einfrieren, Tod verbreiten und das Land in Dunkelheit hüllen. Sie suchen nach dem Schlüssel zum Portal des Universums und sie vernichten jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Aber man berichtet von einer jungen, mutigen Frau aus einem anderen Reich, die das Böse bereits früher vertrieben hat.

Lost Lands 2: Die vier Reiter
Hersteller: FIVE-BN UK LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Pixelmator und Chrome; Günstiges Amazon-Tablet

Update für Pixelmator - die Version 3.3.3 der ab OS X 10.9.5 lauffähigen Bildbearbeitungssoftware bietet Stabilitätsverbesserungen sowie nicht näher beschriebene Fehlerkorrekturen (Mac-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Verfügbarkeit verschlechtert sich

iPhone 6s Plus und iPhone 6s

Zum Verkaufsstart der neuen iPhone-6s-Modelle hat Apple die Lieferzeit des iPhone 6s Plus deutlich verlängert, Neubesteller müssen nun knapp einen Monat auf die Auslieferung warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Netflix, Hipstamatic und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Bei Netflix könnt Ihr das Abo jetzt auch direkt über die iOS-App abschließen, das war zuvor nicht möglich:

Netflix Netflix
(42)
Gratis (universal, 28 MB)

netflixweblogo

Die Foto-App Hipstamatic ist zum iPhone-6S-Start in der Basic-Version kurze Zeit kostenlos erhältlich. Zur Feier des Tages wird in der App jetzt 3D Touch unterstützt:

HIPSTAMATIC-Kamera HIPSTAMATIC-Kamera
(10)
1,99 € Gratis (universal, 63 MB)

Apple hat nicht nur das hauseigene Entwickler-Webportal iTunes Connect mit einem Redesign versehen. Auch die Apple-Store-App wurde aktualisiert, sie unterstützt nun iOS 9 und 3D Touch beim iPhone 6S:

Apple Store Apple Store
(6)
Gratis (universal, 27 MB)

Noch ein Update von Apple: Auch TestFlight wurde aktualisiert und unterstützt nun das interne Testen von tvOS für die neuen Apple-TV-Boxen:

TestFlight TestFlight
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.4 MB)

iTopnews-App des Tages

Der außergewöhnliche Puzzler SLP-T erfordert Konzentration und Geschick – unsere ganze Review hier:

SPL-T SPL-T
(5)
2,99 € (universal, 67 MB)

Neue Apps

Schließt Euch mit Freunden zusammen und tragt taktische Echtzeit-Kämpfe online aus:

Ace of Arenas Ace of Arenas
(2)
Gratis (universal, 94 MB)

Folgt den Feen und erkundet die unglaublich hübsch gestaltete Spielwelt:

Mondblumen Mondblumen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 106 MB)

In dem Puzzler führt Ihr eine Schnecke durch die komplexen Level:

Snail Bob 2 Snail Bob 2
(1)
2,99 € (universal, 224 MB)

Steuert alle bekannten Disney-Charaktere und erschafft eigene Universen:

Disney Infinity: Toy Box 3.0
(13)
Gratis (universal, 2133 MB)

Der Platformer lässt Euch die Welt im Pixel-Stil retten, ihr müsst aber schnell sein:

HoPiKo HoPiKo
(2)
3,99 € (universal, 67 MB)

Bekämpft Monster, indem Ihr gleiche Steine zusammenführt und Kombos erzeugt:

Puzzle & Glory Puzzle & Glory
(1)
Gratis (universal, 56 MB)

Das Adventure bietet tolle Rätsel, die Ihr nur durch viel Hirnschmalz lösen könnt:

Blackwell 4: Deception
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 365 MB)

Fliegt mit einer Wingsuite durch die Welt von Just Cause 2 und genießt die Aussicht:

Just Cause 3: WingSuit Experience
(11)
Gratis (universal, 607 MB)

Updates

Die Automations-App führt Peek & Pop sowie Quick Actions ein:

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(6)
3,99 € (universal, 41 MB)

In der App zum Testen Eurer Geschwindigkeiten lassen sich nun die Schrittweiten der Anzeigen einstellen:

Speedtest.net Mobile Speed Test Speedtest.net Mobile Speed Test
(21)
Gratis (universal, 20 MB)

Die Mail-App von Readdle ist nun iOS-9-optimiert, kann nun einzelne Kalender auf Wunsch verbergen:

Das One-tap-Game im Blocky-Roads-Stil bekommt 32 neue Charaktere und Spezial-Effekte:

Blocky Raider Blocky Raider
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 57 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Diese Apps sind bereits für das neue iPhone 6s optimiert

Mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus führt Apple eine ganz neue Technik ein: 3D Touch. Doch welche Apps unterstützen die neue Funktion bereits?

3D Touch iPhone 6s

Möglicherweise lest ihr diesen Artikel schon auf eurem neuen iPhone 6s oder iPhone 6s Plus? Eine der spannendsten Neuerungen ist 3D Touch, das bisher aber nur von wenigen Apps unterstützt wird. Wir haben uns im App Store umgesehen und einige Anwendungen gefunden, die von den Entwicklern schon mit der neuen Technik unterstützt werden. Allgemeine Informationen zu 3D Touch haben wir bereits in diesem Artikel für euch gesammelt.

Diese Apps unterstützen bereits 3D Touch

iMovie: Neben den vorinstallierten Standard-Apps ist auch Apples iMovie bereits für 3D Touch optimiert. Die Anwendung zur Filmbearbeitung kann von Käufern eines neuen iPhones kostenlos aus dem App Store geladen werden. Unter anderem wird Force Touch dazu genutzt, einen neuen Film direkt aus dem Home-Bildschirm zu starten. (App Store-Link)

AG Drive: Das futuristische Rennspiel ist bereits mit 3D Touch ausgestattet. Leider verraten die Entwickler nicht, wo sie die neue Technik genau zum Einsatz bringen. (App Store-Link)

Blockr: Der hier von uns vorgestellte Inhalts-Blocker für Safari kann mit 3D Touch über den Homescreen schnell eingeschaltet und ausgeschaltet werden. (App Store-Link)

Pinterest: 3D Touch ist in dieser App wirklich toll umgesetzt. Mit einem leichten und einem festen Druck kann man Stecknadeln öffnen oder vom Homescreen direkt in die Suche springen. (App Store-Link)

Dropbox: Der wohl bekannteste Cloud-Dienst der Welt bietet via 3D Touch Abkürzungen an, über die man direkt zur zuletzt geöffneten Dateien und Ordner gelangt. In der App selbst öffnet man mit einem festen Fingertipp eine Vorschau der Datei. (App Store-Link)

Instagram: Über das Icon am Homescreen sind schnelle Status-Updates möglich, ebenso kann man auf den Feed und die Suchfunktion zugreifen. In der App selbst gibt es dank 3D Touch eine Vorschau von Einträgen. (App Store-Link)

Sky Guide: Auch hier bietet die neue Technik eine Vorschau von Elementen und einen schnelleren Zugriff über den Homescreen. (App Store-Link)

TV Pro: Die digitale TV-Zeitschrift unterstützt acht verschiedene Quick Actions vom Homescreen aus. So navigiert man sofort zu den wichtigsten Sendungen, zur Merkliste oder der Smart TV Fernbedienung. (App Store-Link)

Readdle-Apps: Gleich vier Updates auf einen Schlag. PDF Expert, Documents, Scanner Pro und Spark wurden von dem Entwickler für produktive Apps mit diversen neuen Funktionen ausgestattet. Mit 3D Touch kann man beispielsweise eine Aufnahme mit Scanner Pro direkt vom Homescreen aus starten. (App Store-Link)

Things: Die Todo-App sollte seit der letzten Gratis-Aktion durchaus verbreitet sein. Mit 3D Touch lässt sich ein Quick Action Menü auf dem Homescreen nutzen, damit Aufgaben noch schneller erstellt werden können. (App Store-Link)

Citymapper: Diese Nahverkehrs-App erleichtert die Routenplanung, funktioniert aktuell leider nur in Hamburg, Berlin und internationalen Metropolen. Auch hier können wir mangels Testgerät leider noch nicht genau verraten, wo sich die neuen Funktionen verstecken. (App Store-Link)

Shazam: Der Klassiker für Song-Suche ist ab sofort mit einem Fingertipp weniger nutzbar. Einfach feste auf das Homescreen-Icon drücken und sofort die Erkennung starten. (App Store-Link)

Habt ihr weitere Apps entdeckt, die bereits mit 3D Touch kompatibel sind und neue Möglichkeiten bieten? Schreibt einfach einen Kommentar und helft so den anderen Lesern.

Der Artikel 3D Touch: Diese Apps sind bereits für das neue iPhone 6s optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will iPhone 6S Käufer in London abwerben

Samsung kommt mit einer „alten“ neuen Idee um die Ecke. Weltweit haben sich vor den Apple Stores lange Warteschlange gebildet. Tausende Apple Kunden haben auf das iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus gewartet. Wie wahrscheinlich ist es, dass die wartenden Kunden aus der Warteschlange treten, den nächsten Store aufsuchen und ein Galaxy-Smartphone kaufen? Gebt euch selbst die Antwort.

samsung_promo_apple_store

Samsung will iPhone 6S Käufer in London abwerben

Samsung hat in London „Botschafter“ vor den Apple Store an der Regent Street geschickt, um das Galaxy S6 Edge und S6 Edge+ zu bewerben und an den Mann bzw. die Frau zu bringen.

Zum einen wurden Samsung Mitarbeiter entsandt, die Promo-Material verteilt und den Slogan „#NextisNew“ verbreitet haben und zudem waren Promoter mit weißen Jacken und Fahnen am Rücksack zu erkennen, die ebenso die neuen Galaxy-Edge Smartphones beworben haben. (via TheInquirer)

Gute Marketing oder einfach nur peinlich?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für iPhone & iPad

Wieder steht das Wochenende in den Startlöchern, der Freitagabend ist erreicht. Bevor wir uns in die beiden freien Tage verabschieden, gibt es aber natürlich noch wie gewohnt unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Und da die Woche vollgepackt mit tollen Neuerscheinungen war, ist die Wahl gar nicht so einfach gefallen. Zumal wir uns wieder ein Oberlimit von 10€ gesetzt haben…

-i18851-Defenitiv einen Platz verdient hat PewDiePie: Legend of the Brofist (AppStore) von Outerminds. Der Retro-Platformer mit YouTube-Stars wie PewDiePie und Co macht absolut Laune und kostet als Universal-App 4,99€ – damit ist die Hälfte des Budgets schon aufgebraucht. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.-v10303-

-i18384-Eine gelungene Mischung aus Trial-Rennspiel und dem bekannten Brückenbau liefert Bridge Constructor Stunts (AppStore). Denn in der aktuell nur 1,99€ teuren Universal-App müsst ihr nicht nur Brücken und Sprungschanzen bauen, sondern diese dann auch selbst als Fahrer auf ihre Stabilität überprüfen. Mehr Infos hier.-v10302-

-i18860-Mit Lifeline 2 (AppStore) ist diese Woche der Nachfolger des beliebten Echtzeit-Adventures Lifeline… (AppStore) erschienen. Diesmal mit einer komplett anders gelagerten Geschichte, aber wieder dem bekannten Ablauf in Echtzeit – inklusive Wartezeiten, bis sich Arika, die „Heldin“ des Spieles, wieder bei euch meldet. Die Universal-App kostet 2,99€.-gki18860-

-i17888-Ein alljährlicher Klassiker ist EAs Fußball-Simulation – und die ist diese Woche auch für iOS erschienen. FIFA 16 Ultimate Team™ (AppStore) kann gewohnt kostenlos geladen werden und fokussiert sich auf den „Ultimate Team“-Modus, bei dem ihr euer Wunschteam zusammenspielen und -kaufen könnt.-gki17888-

Wie gesagt ist die Auswahl diese Woche schwer gefallen, es hätten auch andere kostenpflichtige Spiele (z.B. Magic Flute by Mozart (AppStore), Cavernaut (AppStore), SPL-T (AppStore), AZZL (AppStore), Freeze! 2 – Brothers (AppStore), Snail Bob 2 (AppStore) und HoPiKo (AppStore)) eine Erwähnung unter unseren Empfehlungen verdient…

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für iPhone & iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein gutes Beispiel für den wichtigsten Trend im App Store….

Multi Measures Iconist die kurzfristig kostenlose App Multi Measures – The all-in-1 measuring toolkit (iPhone und iPod Touch / iPad), eine  sehr gut gemachte App zum Ausmessen, die es für iPhone und in HD für das iPad gibt. Die hat jetzt eine mit Multi Measures 2 eine Nachfolger-App, die dauerhaft kostenlos ist und Werbung beinhaltet, die man kostenpflichtig abschalten kann.Und das ist noch nicht alles: Die neue App ist nämlich die alte und der einzige sichtbare Unterschied ist ein neues Icon und die Werbung…

Dass Multi Measures keine Universal-App sein soll, halte ich auch für ein Gerücht, denn die beiden Apps für iPhone und iPad sind ganz zufällig auch gleich groß…

Zeit, sich die gerade noch für die neuesten Geräte optimierte Vorversion zu sichern. Zumal diese gerade kostenlos ist und auch weiterhin auf den Geräten ihren Dienst tun wird. Lasst Euch nicht davon irritieren, dass ihr beim Starten der App gleich gebeten werdet, die Version 2, also die neuere App zu laden. Das braucht Ihr nicht.

Die sehr gut gestaltete App Multi Measures lässt Dich Lautstärke, Magnetfelder (Teslameter), Zeit, Erschütterungen (Seismograph), Winkel und Längen messen. Insgesamt sind es sogar 12 verschiedene Messungen, die Du mit der App durchführen kannst. Du kannst die App auch als Metronom nutzen (für Musiker interessant).

Die Auswahl erfolgt über ein Drehrad und die Herausgeber haben sich mit den Darstellungen der unterschiedlichen Messungen und Funktionen offensichtlich viel Mühe gegeben. So ist die App ein echter Hingucker, wenn man damit im Freundes- und Kollegenkreis mal schnell etwas ausmisst. Die meisten werden die App als Wasserwaage, Stoppuhr oder Lineal verwenden, aber die anderen Funktionen sollte man durchaus auch mal ausprobieren.

Multi Measures – The all-in-1 measuring toolkit läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 20,4 MB Speicherplatz und kostet normal 99 Cent.

Multi Measures HD – The all-in-1 measuring toolkit läuft auf dem iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 20,4 MB Speicherplatz und kostet normal ebenfalls 99 Cent.

Sehen ziemlich professionell aus: die 12 Messinstrumente, die Multi Measures in einer App vereinigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Analyst glaubt nicht an derartig schnelle Verbreitung

Apple hat kürzlich verkündet, dass iOS 9 schon auf über 50% aller aktiven Geräte installiert ist und verweist dabei auf Erhebungen aus dem eigenen App Store. Externe Statistiken kommen auf weniger euphorische Zahlen – und Analysten glauben auch eher Statistiken als Apple.

In dieser Woche hat Apple per Pressemitteilung daran erinnert, dass ab heute das iPhone 6s verkauft wird und dabei erwähnt, dass iOS 9 äußerst beliebt ist. Nach eigenen statistischen Erhebungen, gemessen an Zugriffen auf den App Store, soll iOS 9 am 19. September eine Verbreitung von über 50% bei den aktiven Geräten gehabt haben.

Externe Statistiken, die ihre Daten aus Analysen von Apps beziehen, kamen auf deutlich niedrigere Zahlen. Am 19. September kamen Crittercism und Fiksu auf 23%, MixPanel auf 29% – durchschnittlich also die Hälfte des Wertes von Apple. Nun haben sich einige Analysten zu Wort gemeldet, die die Glaubwürdigkeit der 50% von Apple anzweifeln.

So lässt sich David Appelbaum, Vice President of Marketing bei Critterism gegenüber TrustedReviews damit zitieren, dass nicht alle externen Daten soweit daneben liegen können. Die 6% Unterschied zu MixPanel sind noch im Rahmen, aber dass Apple gleich doppelt so hohe Werte hat, sei nicht sehr wahrscheinlich. Auch Suhail Doshi, Chef von MixPanel, springt per Twitter auf diesen Zug auf:

Laut TrustedReviews können die Zahlen von Apple schon stimmen, sie werden nur anders erhoben. Während die Analyse-Unternehmen auf die weite Verbreitung bestimmter Apps und das Gesetz der großen Zahlen angewiesen sind, kann Apple absolute Zugriffe auf den App Store messen. Und genau dort soll der Fehler liegen, denn Apple zählt die User, die den App Store besuchen und bezeichnet diese als „aktive“ Nutzer, während die Analysefirmen die Daten aus den Apps bekommen, egal, ob die Nutzer ihre Geräte aktuell halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Apps rüsten nach, iOS 9 kontrolliert Stärke

3d-touch-display-detailUnter den seit gestern verteilten App-Aktualisierungen – viele davon ließen sich über mehreren Stunden hinweg nicht aus dem App Store laden, trudeln nun aber mit gewohnter Geschwindigkeit ein – befinden sich zahlreichen Anwendungen, die sich nun auch auf die 3D Touch-Funktion der neuen iPhone-Generation verstehen. Neben dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Husch Monster!: Neue Kinder-App verwandelt das Kinderzimmer in eine monsterfreie Zone

Viele Kinder haben Angst vor großen, schrecklichen Monstern, die sich vor allem im Dunkeln in ihrem Zimmer verstecken können. Husch Monster! will ihnen den Schrecken nehmen.

Husch Monster 1 Husch Monster 2 Husch Monster 3 Husch Monster 4

Husch Monster! (App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store. Die 106 MB große und 1,99 Euro teure Universal-Anwendung kann auf iPhones und iPads geladen werden und erfordert zur Installation zudem iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Selbstverständlich können alle Inhalte auch in deutscher Sprache genutzt werden. Ab der zweiten Woche soll die App laut Informationen des Entwicklers 2,99 Euro kosten.

Husch Monster lässt sich von Kindern mit einem Alter bis zu fünf Jahren in zwei verschiedenen Modi absolvieren: Zum einen gibt es eine vollvertonte, illustrierte Geschichte mit insgesamt sieben Seiten zum Vorlesen und Selberlesen, in die auch kleine interaktive Elemente integriert worden sind. Darüber hinaus lassen sich alle sechs Illustrationen aus der Geschichte in zwei Schwierigkeitsgraden mit jeweils 6 oder 12 Teilen zusammenpuzzlen.

Kinder agieren in Husch Monster! als Zoodirektor, Zahnarzt und Feuerwehrmann

Um den Kindern die Angst vor Monstern zu nehmen, bekommen sie in Husch Monster! die Möglichkeit, selbige durch verschiedene Interaktionen der Lächerlichkeit preis zu geben, um ihnen den angsteinflößenden Charakter zu nehmen. „Diese App macht das Monster zum Depp!“, heißt es daher auch in der Beschreibung im App Store. „So kannst du z.B. als Zauberer das Monster in eine Mücke verwandeln, als Feuerwehrmann machst du das Monster im wahrsten Sinne des Wortes nass und als Zahnarzt kannst du dem Monster alle Zähne ziehen.“

Der Entwickler Hendrik Wahsner hat in Husch Monster! zudem großen Wert darauf gelegt, dass die App weder Werbung und In-App-Käufe, noch Social Media-Anbindungen oder Analysetools enthält. Einen kleinen Haken hat Husch Monster! dennoch: Die insgesamt sechs Seiten der Geschichte sind dann doch etwas wenig Inhalt und vom Kind wohl schneller gelesen bzw. gepuzzlet, als einem lieb ist – ein wenig mehr Inhalt mit mehreren Seiten hätte der App ganz sicher nicht geschadet.

Eine spannende Sache hätten wir aber noch auf Lager: Unter allen Nutzern, die diesen Artikel bis zum Ende der Woche kommentieren, verlosen wir drei Kids-Pakete bestehend aus jeweils einem Monster und drei Husch-Aufklebern im Wert von rund 20 Euro. Wie dieses eigentlich gar nicht so böse Monster aussieht, könnt ihr auf dieser Webseite sehen.

Der Artikel Husch Monster!: Neue Kinder-App verwandelt das Kinderzimmer in eine monsterfreie Zone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Lightning-Kabel in Rose-Gold, Space-Grau, Gold, Silber

Sucht Ihr für Euer neues iPhone 6S ein passendes Lightning-Kabel in den Apple-Farben?

Kanex bietet als erster Anbieter Kabel in Rose-Gold an, die Variante kommt Mitte Oktober zu Amazon. Aktuell gibt es passend zu den Farben des iPhone-Lineups auch Lightning-Kabel in Silber, Gold und Grau:

Kanex Lightning-Kabel Silber
Kanex Lightning-Kabel Gold
Kanex Lightning-Kabel Space-Grau

Kanex Lightning

Die Kabel sind alle jeweils 1,2 Meter lang und dank einer speziellen Nylon-Ummantelung robuster als ein Standard-Plastikkabel. Neben der zusätzlichen Stabilität verleiht diese Flechtung den Kabeln auch einen besonderen Look.

Alle Kabel zertifiziert

Extra lange Versionen mit zwei und drei Metern werden bald ebenfalls verfügbar sein. Wir melden uns dann wiede.r Selbstverständlich sind alle Produkte MFi-Zertifiziert und können zum Laden und Synchronisieren von Dateien verwendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum auch Samsung beim iPhone 6S Verkaufsstart in London war

samsung

Beim Verkaufsstart des neuen iPhone 6S im Londoner Apple Store war heute auch Samsung anwesend. Die Südkoreaner wollten die Menge an Apple Fans und Nutzer nicht verpassen, um ihnen die neuste Botschaft zu überbringen.

#Nextisnow lautet die frohe Botschaft. Samsung hat in London einige Leute zum Apple Store entsandt, um den anstehenden iPhone 6S Käufern Wasserflaschen und Kissen zu verteilen mit ihrem Werbeslogan darauf. Die Trolle trugen außerdem Rucksäcke mit Plakaten, auf denen die Worte „The iTech to switch just got better“ prangten.

Es wird aber noch „schlimmer“..

Auf Twitter teilte Samsung drei Unterhaltungmöglichkeiten für Leute, die gerade für das neue iPhone anstehen. Es gab Kreuzworträtsel und „Malen nach Zahlen“ Bilder, bei denen die Punkte verbunden werden mussten, um das Galaxy S6 Edge zu vervollständigen.

Wir finden Samsung’s Marketinglinie aktuell sehr schade, da man teils tolle Produkte auf dem Markt hat, sich jedoch nach außen immer lächerlicher präsentiert und krampfartig versucht, Apple und andere Hersteller schlecht zu machen.

Apple hatte dies bis zu einem gewissen Maße mit der „Mac vs. PC“ Kampagne in der Vergangenheit auch gemacht, dabei jedoch ein gewisses Niveau beibehalten.

The post Warum auch Samsung beim iPhone 6S Verkaufsstart in London war appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.9.15

Produktivität

NoteLedge - Take Notes, Sketch, Audio and Video Recording (AppStore Link) NoteLedge - Take Notes, Sketch, Audio and Video Recording
Hersteller: Kdan Mobile Software LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
WordTime - Document Writer for Microsoft Word Edition, Open Office Format and Other Formats (AppStore Link) WordTime - Document Writer for Microsoft Word Edition, Open Office Format and Other Formats
Hersteller: fennie chen
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Vellum (AppStore Link) Vellum
Hersteller: 180g LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
mJournal (AppStore Link) mJournal
Hersteller: Michael Wesemann
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Dienstprogramme

TranslateQ (AppStore Link) TranslateQ
Hersteller: Andrei Sokolov
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
TextEditor - Text Editor & File Manager (AppStore Link) TextEditor - Text Editor & File Manager
Hersteller: Wenzhi Liao
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
The Unarchiver (AppStore Link) The Unarchiver
Hersteller: Dag Agren
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
SpeedBookmarks (AppStore Link) SpeedBookmarks
Hersteller: Attila Szabo
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
M3 Bitlocker Loader (AppStore Link) M3 Bitlocker Loader
Hersteller: Sichuan Hengxintong Software Co. Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: 29,99 € Download

Entwickler-Tools

LevelHelper 2 (AppStore Link) LevelHelper 2
Hersteller: Bogdan Vladu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Dash 3 - API Docs & Snippets. Integrates with Xcode, Alfred, TextWrangler and many more. (AppStore Link) Dash 3 - API Docs & Snippets. Integrates with Xcode, Alfred, TextWrangler and many more.
Hersteller: Bogdan Popescu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
AppNalyzer Lite Keywords Tool (AppStore Link) AppNalyzer Lite Keywords Tool
Hersteller: Javier Bosqued Orobón
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Fotografie

Bevy by Lineage Labs (AppStore Link) Bevy by Lineage Labs
Hersteller: Lineage Labs, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Grafik & Design

BraveIcons (AppStore Link) BraveIcons
Hersteller: Yaroslav Samoylov
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Bildung

Video Guide To Yosemite (AppStore Link) Video Guide To Yosemite
Hersteller: CleverMedia, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Learn English with Noyo (AppStore Link) Learn English with Noyo
Hersteller: Sankaty Learning Ventures LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Nachrichten

LuckNews (AppStore Link) LuckNews
Hersteller: Craig McPheeters
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Musik

CB Frets (AppStore Link) CB Frets
Hersteller: Sandy Knoll Software, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Radio Paradise (AppStore Link) Radio Paradise
Hersteller: Giacomo Tufano
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Any Audio Recorder Pro Lite (AppStore Link) Any Audio Recorder Pro Lite
Hersteller: Xiaolei Zhang
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Unterhaltung

iCursor (AppStore Link) iCursor
Hersteller: Giovanni Dal Negro
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Video

DVD Creator Tool Burn Video (AppStore Link) DVD Creator Tool Burn Video
Hersteller: PENG GUIPING
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Wirtschaft

Mini Writer - Free Edition, for Microsoft Word Edition & OpenOffice (AppStore Link) Mini Writer - Free Edition, for Microsoft Word Edition & OpenOffice
Hersteller: Yi Yang
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Cool Templates - for Microsoft Office Edition, Free (AppStore Link) Cool Templates - for Microsoft Office Edition, Free
Hersteller: Lee Gula
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Templates for PowerPoint - Free (AppStore Link) Templates for PowerPoint - Free
Hersteller: Kenny Q.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Elements 14 korrigiert verwackelte Fotos

Adobe hat der Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements neue Funktionen zur Optimierung von Fotos spendiert. Photoshop Elements 14 ist ab sofort zum Preis von 98,77 Euro erhältlich. Das Upgrade von einer beliebigen Vorversion kostet 80,92 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bringt Notiz-App Keep auf iPhone und iPad

Google Keep auf dem iPad

Google Keep, in Deutschland schlicht "Google Notizen" genannt, läuft jetzt auch auf iOS-Geräten. Der Dienst startete vor über zwei Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Empfehlung „HoPiKo“: rasanter Platformer als Premium-Download

In dieser Woche sind viele tolle Premium-Spiele erschienen. Eines davon ist HoPiKo (AppStore) von Laser Dog Games. Der Retro-Platformer kostet 3,99€ und ist als Universal-App ab iPhone 5 und höher optimiert.
HoPiKo iOS
Der Nanobyte-Virus bedroht die Welt – und nur du kannst deine HoPiKo-Brüter retten. In wahnwitzigem, rasanten Gameplay springt ihr in über 100 Level von Plattform zu Plattform bis zum Levelende, um eure Freunde vor dem tödlichen Virus zu erlösen.
HoPiKo iOS
Jedes Level ist dabei in 5 kurze Abschnitte unterteilt, die es aber wahrlich in sich haben. Schnell nimmt der Schwierigkeitsgrad zu, jeder Fehler wird bestraft. Dann geht es zurück zum Start, um den nächsten Versuch zu beginnen. Dabei ist das Spiel in verschiedene Welten aufgeteilt, in denen immer neue Herausforderungen und Gefahren wie Viren und Laser warten.
HoPiKo iOS
Die Steuerung ist dabei simpel wie eingängig und erfolgt über simple Taps und Wischer, mit deren geschickten Einsatz es von Plattform zu Plattform zu springen gilt. Das Levelziel zu erreichen ist dabei wahrlich nicht einfach und klappt garantiert nicht immer im ersten Versuch. Es ist aber nicht nur Genauigkeit, sondern auch Geschwindigkeit wichtig. Denn um ein Level perfekt abzuschließen, müsst ihr eine vorgegebene Zeit unterbieten.
HoPiKo iOS
HoPiKo (AppStore) bietet verrücktes, actionreiches und rasantes Platformer-Gameplay zum Premium-Preis. Wir können den Download der IAP-freien Universal-App (nicht nur) allen Genre-Fans empfehlen…

Der Beitrag Download-Empfehlung „HoPiKo“: rasanter Platformer als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen App-Games – Wochenend-Edition (Liste)

Gestern, am traditionellen Spiele-Donnerstag, haben wir Euch wie immer die Neuerscheinungen präsentiert.

Heute nun gibt es etliche Nachzügler, also interessante Games, die frisch erschienen sind. Diese Apps listen wir jetzt für Euch in der Übersicht auf. Sicher findet Ihr Anregungen fürs Wochenende. Alle Neuerscheinungen vom gestrigen Donnerstag findet Ihr noch mal hier im Überblick. Wir hängen Sie aber auch noch mal an.

Der Spiele-Freitag in der Übersicht

Schließt Euch mit Freunden zusammen und tragt taktische Echtzeit-Kämpfe online aus:

Ace of Arenas Ace of Arenas
(1)
Gratis (universal, 94 MB)

Folgt den Feen und erkundet die unglaublich hübsch gestaltete Spielwelt:

Mondblumen Mondblumen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 106 MB)

In dem Puzzler führt Ihr eine Schnecke durch die komplexen Level:

Snail Bob 2 Snail Bob 2
(1)
2,99 € (universal, 224 MB)

Steuert alle bekannten Disney-Charaktere und erschafft eigene Universen:

Disney Infinity: Toy Box 3.0
(13)
Gratis (universal, 2133 MB)

Disney Infinity Ansicht

Der Platformer lässt Euch die Welt im Pixel-Stil retten, ihr müsst aber schnell sein:

HoPiKo HoPiKo
(1)
3,99 € (universal, 67 MB)

Bekämpft Monster, indem Ihr gleiche Steine zusammenführt und Kombos erzeugt:

Puzzle & Glory Puzzle & Glory
(1)
Gratis (universal, 56 MB)

Das Adventure bietet tolle Rätsel, die Ihr nur durch viel Hirnschmalz lösen könnt:

Blackwell 4: Deception
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 365 MB)

Fliegt mit einer Wingsuite durch die Welt von Just Cause 2 und genießt die Aussicht:

Just Cause 3: WingSuit Experience
(9)
Gratis (universal, 607 MB)

Der Spiele-Donnerstag in der Übersicht

Der Puzzler bietet ein cooles Level-Design und einen Mozart-Soundtrack:

Magic Flute by Mozart Magic Flute by Mozart
(1)
1,99 € (universal, 218 MB)

In einer postapokalyptischen Welt versucht Ihr zu überleben. Die Grafiken schaffen eine besonders packende Atmosphäre:

Buried Town Buried Town
(1)
0,99 € (universal, 36 MB)

Lest die Story und entscheidet Euch immer wieder, in welche Richtung die Geschichte weiterlaufen soll:

Gamebook Adventures 11: Songs of the Mystics
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 84 MB)
Gamebook Adventures 12: Asuria Awakens
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 86 MB)

In diesem schön gezeichneten Physik-Puzzler konstruiert ihr Stunt-Rampenr:

Bridge Constructor Stunts Bridge Constructor Stunts
(4)
1,99 € (universal, 79 MB)

Simogo, die Entwickler hinter Year Walk, legen ein minimalistisches Kombinationsspiel vor:

SPL-T SPL-T
(5)
2,99 € (universal, 67 MB)

Ihr beginnt als kleiner Schüler einer Helden-Akademie und werdet nach und nach immer stärker:

Duneoneers Academy Duneoneers Academy
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 57 MB)

Kämpft mit Astra, der Göttin des Lichts, gegen die Finsternis in dem Action-Arcade-Game:

Astrå Astrå
(1)
2,99 € (universal, 82 MB)

Beginnt Eure eigene Evolution, indem Ihr die kleineren Zellen verspeist und vor den größeren ausweicht:

Micro World Evolution – To live means To struggle! PRO Micro World Evolution – To live means To struggle! PRO
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 84 MB)

Versucht einen Ball durch 3D-Labyrinthe zu führen – was nicht so einfach ist:

Forgotten Ball Forgotten Ball
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 68 MB)

Der vielfältige Puzzler sticht besonders aufgrund der schönen Cartoon-Elemente ins Auge:

AZZL AZZL
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 443 MB)

Der Puzzler Freeze hat einen Nachfolger mit neuen Level und gelungenen Grafiken erhalten:

Freeze! 2 - Brothers Freeze! 2 - Brothers
(3)
1,99 € (universal, 33 MB)

Das Zahlen-Spiel verbindet die 50 Level mit künstlerisch gestalteten Grafiken:

Tile Tales – Zauberhaftes Zahlenrätsel Tile Tales – Zauberhaftes Zahlenrätsel
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 39 MB)

Die Videos zu den neuen Spielen vom heutigen Freitag


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genius Bar im Apple Store: Neue Terminvergabepraxis

genius-barÜber das anhaltende Dilemma mit der Terminvergabe für einen Platz an der Genius Bar in Apples Filialgeschäften haben wir Mitte des Monats und damit kurz vor dem Ablauf der iPhone 6-Garantie berichtet. Nutzer, die sich mit der Hoffnung auf einen zeitnahen Termin, durch Apples Online-Planer geklickt haben, wurden seit mehreren ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.71 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Auseinandergenommen: iFixit zerlegt das iPhone 6s

Wie man das inzwischen bei neuen Apple-Produkten gewohnt ist, haben die Kollegen von iFixit in Australien bereits ein neues iPhone 6s in Roségold in die Finger bekommen und es direkt fein säuberlich in seine Einzelteile zerlegt. Wenig überraschend entspricht das dabei zu Tage geförderte weitestgehend dem, was man schon vor ziemlich genau einem Jahr im iPhone 6 vorfand. Allerdings hat Apple dieses Jahr die Anordnung einiger Komponenten verändert und auch diverse neue Teile verbaut. Neben dem neuen A9-Chip und dem 12 Megapixel-Kameramodul findet man so auch einen etwas flacheren Akku, der, wie bereits berichtet, auch von seiner Kapazität her etwas geschrumpft ist. Dank neuer stromsparender Komponenten dürfte sich der Rückgang von 1.810 mAh auf 1.715 mAh jedoch in der Praxis nicht weiter auswirken. Der Grund für den geschrumpften Akku dürfte die neue Taptic Engine sein, die für das haptische Feedback verantwortlich zeichnet. Die folgende Animation (via iPhone-Ticker) zeigt dabei sehr schön die Reaktion des neuen Bauteils auf einen 3D Touch.

Wie erwartet bringt Apple in diesem Jahr auch erstmals 2 GB Arbeitsspeicher beim iPhone zum Einsatz. Das zusätzliche Gewicht der diesjährigen iPhones ist unterdessen offenbar auf das neue 3D Touch Display zurückzuführen. Dieses wiegt nun 60g und ist damit direkt mal 15g schwerer als das des iPhone 6.

Insgesamt zeigt sich iFixit mit dem neuen iPhone sehr zufrieden und vergibt in Sachen Reparierbarkeit immerhin 7 von 10 möglichen Punkten. Abzüge gibt es für die erneut von Apple verwendeten Spezialschrauben und die schlechte Erreichbarkeit des neuen, verbesserten Touch-ID-Sensors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Doku in 4K – Gefilmt mit dem iPhone 6s Plus

Die Kameras in den neuen iPhones sind dieses Jahr beeindruckend: Erstmalig kann das iPhone Videos in 4K aufnehmen. Das machten sich David Darg und Bryn Mooser zunutze und drehten kurzzeitig eine kleine Doku in Haiti.

img_0188-1024x768

Haiti, das 2010 von einem schweren Erdbeben getroffen wurde, ist ein armes Land. Viele Leute leben in eintönigen Slums auf engstem Raum. Ein Mann auf Haiti hat es sich deswegen zur Aufgabe gemacht, mehr Leben in die Slums zu bekommen, indem er die Wände farbig anstreicht. Diesen Mann haben Darg und Mooser zusammen mit einem iPhone 6s Plus begleitet. Das Ergebnis ist ein beeindruckender Film, den wir euch zum anstehenden Feierabend empfehlen.

"The Painter of Jalouzi" könnt ihr euch unten ansehen.

[Direktlink] (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab sofort bei der Telekom erhältlich

Telekom bietet Apple Watch zum Verkauf. Ab sofort habt ihr eine weitere Option, euch eine Apple Watch zuzulegen. Nachdem die Apple Uhr lange Zeit nur online und anschließend in den Apple Stores verfügbar war, wird sie nun auch über immer mehr Apple Partner verkauft. So könnt ihr die Apple Watch ab sofort auch bei der Telekom bestellen und in den Flagship-Stores der Telekom vor Ort ausprobieren.

apple_watch_telekom

Apple Watch bei der Telekom

Die Deutsche Telekom bietet sowohl die Apple Watch Sport als auch die Apple Watch (Edelstahl) an. Dabei stehen euch allerdings nur verschiedene vorkonfigurierte Kombinationen aus Gehäusefarbe und Sportarmband zur Verfügung. Sowohl für das 38mm Modell aus auch für die 42mm Variante. Preislich liegt die Apple Watch Sport, genau wie bei Apple, bei 399 Euro bzw. 449 Euro.

Auch die Apple Watch Edelstahl bietet die Telekom an. Auch hier werden euch drei Modelle vorgegeben, zwischen denen ihr wählen könnt. Preislich liegt das 38mm Modell in Kombination mit dem Sportarmband bei 649 Euro, für das 42mm Modell müsst ihr 699 Euro berappen.

Die Apple Watch landet dieser Tage nicht nur bei der Telekom, sondern unter anderem auch im Media Markt, bei Saturn, Gravis und Compustore. Somit hat man hierzulande deutlich mehr Anlaufstellen, sich eine Apple Watch zu kaufen.

Hier findet ihr die Apple Watch bei der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt am 9. Oktober nach Luxemburg, Belgien, Finnland, Norwegen und Polen

Die Apple Watch ist in Deutschland seit Ende April zu haben, in der Schweiz seit Ende Juni und in Österreich ab heute. Am 9. Oktober kommen noch fünf weitere europäische Länder dazu. Es handelt sich hierbei um den sechsten Schritt der weltweiten Markteinführung.

Wer in Luxemburg, Belgien, Finnland, Norwegen oder Polen wohnt, darf sich auf den 9. Oktober freuen, denn an diesem Tag vollzieht Apple den sechsten Schritt der weltweiten Markteinführung der Apple Watch und bringt die Smartwatch dort auf den Markt. Das geht aus den jeweiligen Webseiten der Apple Watch auf Apples Firmenwebseite hervor.

Die fünf Länder folgen damit 25 anderen, bei denen die Apple Watch bereits käuflich erwerbbar ist, wobei die fünfte Welle heute erst angestoßen wurde. Denn seit heute gibt es die Apple Watch auch in Österreich, Dänemark und Irland. Deutschland hingegen war schon bei der initialen Markteinführung am 24. April dabei, zusammen mit Australien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Japan, Großbritannien und den Vereinigten Staaten.

Neben der Markteinführung in Apple Stores und ausgewählten Boutiquen arbeitet Apple auch mit anderen Resellern daran, die Smartwatch unters Volk zubringen. Einer der ersten Nicht-Apple-Geschäfte, in denen die Apple Watch verkauft wurde, war Best Buy. Hierzulande kann man die Uhr auch bei Gravis kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Releases: Tim Cook überholt Steve Jobs

iPhone Releases: Tim Cook überholt Steve Jobs auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mehr iPhones von Tim Cook als von Steve Jobs! Bereits das iPhone 4s wurde von Tim Cook vorgestellt, nachdem Steve zum letzten Mal auf der WWDC 2011 eine Apple Keynote […]

Der Beitrag iPhone Releases: Tim Cook überholt Steve Jobs erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPL-T: Neues, minimalistisches Puzzle-Spiel der Bumpy Road-Entwickler

Das niedliche Abenteuer Bumpy Road habe ich seinerzeit sehr genossen. Die Entwickler von Simogo haben nun aber mit SPL-T ein ganz anderes Spiel in den App Store gebracht.

splt

SPL-T (App Store-Link), eine abgewandelte Schreibweise des Wortes „split“, kann seit wenigen Tagen zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 70 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens des Simogo-Teams bisher noch nicht umgesetzt.

Um sich in SPL-T, Englisch für „teilen“, genau zurecht zu finden, gilt es, vorab unbedingt das Tutorial einzusehen, das sich im Hauptmenü der App hinter dem „?“-Button versteckt. Dort bekommt man die zunächst wahrscheinlich etwas verwirrenden Regeln des Spiels näher auf Englisch erklärt.

Das Ziel von SPL-T ist es nämlich, durch Teilen des Bildschirms in immer kleinere Bestandteile Punkte einzusammeln. Beachtet werden muss dabei allerdings, dass ein Feld immer abwechselnd horizontal und dann wieder vertikal geteilt werden muss. Ein kleines Männchen am oberen Bildschirmrand gibt die jeweils nächste Ausrichtung an, so dass man weiß, welche Teilung als nächstes angewandt wird. Ist ein Feld bereits zu klein, kann er nicht mehr geteilt werden, auch das ist bei der Auswahl der entsprechenden Felder zu beachten.

Noch keine Game Center-Integration in SPL-T

Lässt eine teilende Linie ein Kreuz von insgesamt vier oder mehr gleichmäßig großen Feldern entstehen, werden diese zu festen, weiß schraffierten Blöcken, die nicht weiter geteilt werden können. Sie zeigen eine Zahl an, die sich mit jedem weiteren Split auf dem Bildschirm verringert – ist die Zahl bei Null angelangt, lösen sich die festen Blöcke auf und verschwinden vom Screen. Fällt ein nummerierter Block nach unten, reduziert sich seine Zahl automatisch um die Hälfte.

Ausgestattet mit diesen Spielregeln heißt es also, möglichst viele Felder auf dem Bildschirm zu teilen und immer wieder dafür zu sorgen, dass feste Blöcke vom Screen verschwinden. Die Partie ist dann beendet, wenn keine weiteren Teilungen mehr möglich ist. Obwohl sich SPL-T hervorragend für eine Game Center-Anbindung eignen würde, haben die Entwickler diese Option noch nicht in ihr neues Puzzle integriert.

Nichts desto trotz ist SPL-T ein wirklich kniffliges, aber nicht zu lange andauerndes Spiel, bei dem man gerne einmal eine kleine Partie zwischendurch wagen kann. Von uns bekommt der Titel nicht nur aufgrund seiner minimalistischen Grafik und der innovativen Spielidee auf jeden Fall eine Empfehlung.

SPL-T im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel SPL-T: Neues, minimalistisches Puzzle-Spiel der Bumpy Road-Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hipstamatic: iPhone 6S-optimiert und kurzfristig kostenlos

hipstamatic iconPünktlich zum Verkaufsstart von iPhone 6S und 6S Plus haben die Macher der Kamera App Hipstamatic ihrer Software ein Update verpasst, dass unter anderem das 6S (Plus) only Feature 3D Touch nutzt. Aber auch Besitzer älterer iPhones (mit mindestens iOS 8) kommen auf ihre Kosten, da die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Apps unterstützen 3D Touch

Quick-Actions von Launch Center Pro

Die neuen Drück-Gesten auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus bleiben nicht allein Apples vorinstallierten iOS-Programmen vorbehalten, erste Dritt-Entwickler haben 3D Touch ebenfalls integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen zu vieler Bluescreens: Mann erschießt seinen PC (NEXT)

rechner-erschossen-jpg--068c42452ca5901e- # Next

Jeder dürfte es kennen: Der Computer lädt alles nur sehr langsam, friert ein und stürzt plötzlich ab. Nichts geht mehr. Doch während andere Menschen sich einen neuen Computer kaufen oder einfach nur wütend auf die Tastatur hauen, hat ein 37-jähriger aus Colorado seinen PC acht mal durchschossen.

„Mann tötet seinen Computer“

…heißt es im offiziellen Polizeibericht. Nachdem Nachbarn am Abend Schüsse hörten, alarmierten sie die Polizei. Lucas H. sei nach wiederholten Bluescreens ausgerastet, habe den Dell-Rechner nach draußen getragen und dort mit einer Handfeuerwaffen acht mal durchlöchert. Später twitterte die Polizei ein Bild des nun „effektiv unbrauchbaren“ Computers.

Strafe

Ganz so lustig ist es dann aber doch nicht – zumindest nicht für Lucas H. selbst. Denn er wird vermutlich eine Geldstrafe bezahlen müssen, schließlich hat er innerhalb eines Stadtgebiets von einer Schusswaffe gebraucht gemacht.

Seid ihr schon einmal wegen eures Computers ausgerastet?

[Bild © Colorado Springs Police | via]

The post Wegen zu vieler Bluescreens: Mann erschießt seinen PC (NEXT) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liquid

Der effizienteste Weg zum hochleistungsfähigen MAC.

Gedankenschnell arbeiten – ohne Verzögerungen durch Suchen, Nachschlagen, Konvertieren, Teilen oder Übersetzen. MacUser nannte es „revolutionär“ und bewertete es gleich mit 5 von 5 Mäusen. Mashable: „Aktualisiert Ihr gesamtes OS X-System nahtlos zu einer wahren Arbeitsmaschine.“

Liquid (AppStore Link) Liquid
Hersteller: The Liquid Information Company Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt im Blitzangebot: UE Megaboom für kurze Zeit günstiger

Wenn Ihr einen neuen Bluetooth-Lautsprecher sucht, solltet Ihr jetzt ab 17 Uhr zuschlagen.

Der UE Megaboom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, den wir seit Monaten hoch zufrieden nutzen. Nun ist er für kurze Zeit im Blitzangebot – mit satten 20 Prozent Ersparnis für 239 Euro statt 299 Euro:

UE Megaboom hier ab 17 Uhr bei Amazon günstiger

UE Megeboom Bild

Der Lautsprecher kann kabellos per Bluetooth mit Musik versorgt werden. Auch zum Abspielen wird kein Kabel benötigt, da die Akkus bis zu 20 Stunden lang durchhalten. Der Speaker ist extrem robust, hält Wasserspritzer und kleine Stürze aus.

Seid bei Interesse schnell

An der Musikqualität gibt es nichts auszusetzen. Wollt Ihr dennoch etwas am Sound ändern, könnt Ihr über die eigene App den Equalizer anpassen. Der Preis liegt normalerweise bei 299 Euro. Ab 17 Uhr könnt Ihr jedoch kräftig sparen. Der Deal wird stark nachgefragt sein und geht maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Acid3-Web-Test auch nach Performance-Maßgaben bestanden

Wenn man testen möchte, ob ein Browser gängige Web-Standards einhalten kann, bietet sich der Acid3-Test an. Er prüft den Browser auf eine Reihe von Technologien und misst dabei auch die Zeit. Dem iPhone 6s gelingt es, den Acid3-Test auch nach Geschwindigkeit zu gewinnen.

Beim Acid3-Test werden viele Technologien, die bei der Entwicklung von Webseiten zum Einsatz kommen, getestet, beispielsweise SVG-Grafiken, CSS-Fonts, DOM, AJAX und vieles andere mehr. Einen Wert von 100% zu erhalten, ist dabei das eine, genauso wie das pixelgenaue Ergebnis. Das schaffen schon seit Längerem viele Browser.

iphone6s-acid3

Aber dem iPhone 6s gelingt es auch, den Test unter Berücksichtigung der Zeit zu bestehen, sodass dem Test selbst keine weiteren Probleme auffallen. Die Resultat-Box fragt in dem Fall nur noch, ob das Ergebnis mit der Referenz-Seite pixelgenau identisch ist. An der Performance scheitern beim Acid3 viele Desktop-Browser, obwohl ihnen eine vermeintlich höhere Rechenleistung zur Verfügung stehen würde.

Beim Test siehe oben wurde Safari zunächst zurückgesetzt und die Webseite des Acid3 aufgerufen. Im ersten Versuch, als noch Ressourcen nachgeladen wurden, bestand das iPhone 6s den Test noch nicht, aber nach einem Reload, als alle verwendeten Daten im Cache waren, hat es geklappt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experimente mit dem 3D Touch des iPhone 6s

Weil die Kollegen von Synium Software, dem Betreiber von MacTechNews.de, als App-Entwickler insbesondere das 3D Touch des iPhone 6s interessiert, wurden das Display mit verschiedenen Experimenten genauer unter die Lupe genommen. Apple selbst definiert für Peek und Pop offenbar eine Mindestdruckstufe von ungefähr 2 Newton , was ungefähr 200 Gramm auf einer Waage entspricht. Das Pop ist nicht auf...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Office fürs iPad Pro wird nicht kostenlos sein

Ipad Pro mail

Aktuell können iPad und iPhone Nutzer die Office Flotte von Microsoft kostenlos herunterladen und eingeschränkt ein paar Dinge damit erledigen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Dies ist mit dem iPad Pro nicht mehr möglich.

Gegenüber arstechnica hat Microsoft mitgeteilt, dass man die Apps für das kommende iPad Pro nicht kostenlos zur Verfügung stellen wird/kann. Der Grund: Die 10 Zoll Grenze von Microsoft. Das Unternehmen sieht alle Geräte unter 10 Zoll als wirklich mobile Geräte an und ist bereit, dafür kostenlose Apps anzubieten mit den wichtigsten Grundfunktionen. Weil das iPad Pro jedoch nicht einen 9,7 Zoll (wie das iPad Air) sondern beinahe einen 13 Zoll großen Bildschirm besitzt, wird Microsoft dafür ein Office Abo verlangen.

iPad Pro Tastatur

Office on the iPad Pro will require an Office 365 subscription for any and all editing. That’s because Microsoft defines a 10.1 inch cutoff. Anything below 10.1 inches is a “true mobile device” and as such qualifies for free access to the core editing capabilities. But above that threshold and it’s not a “true mobile device” any longer, it’s something else entirely, and it will need an Office 365 subscription as a result … 

Bisher gab es die 10 Zoll Regel nur auf Windows und Android, da das iPad Pro Apple’s erstes Tablet in dieser Größenordnung ist.

Die Office Apps für iOS wurden kürzlich übrigens alle aktualisiert.

The post Microsoft: Office fürs iPad Pro wird nicht kostenlos sein appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. September (5 News)

Kein Wochenabschluss ohne News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 16:44h

    „App Thinning“ verschiebt sich

    Eine der interessantesten Neuerungen von iOS 9 ist die Option des „App Thinning“. Damit können Entwickler ihre Apps optimieren und so deutlich weniger Downloadgrößen erreichen, da nur die Inhalte aus dem AppStore geladen werden, die auch wirklich für das aktuell verwendete Gerät gebraucht werden. Allerdings wird sich der Start laut Apple noch etwas verzögern: „App slicing is currently unavailable for iOS 9 apps due to an issue affecting iCloud backups created from iOS 9 where some apps from the App Store would only restore to the same model of iOS device.“
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 13:03h

    Neue Wagen für „CSR Racing“

    CSR Racing (AppStore) hat per Update 4 neue Wagen erhalten: den Lamborghini Veneno, den Jaguar C-X75, den Koenigsegg One:1 und den Mazda Furai. Außerdem gibt es eine neue Rennserie, einen neuen Vorsprungsmodus und neue Herausforderungen.
    CSR Racing iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 06:59h

    „Disney Infinity: Toy Box 3.0“ neu im AppStore

    Disney hat gestern Disney Infinity: Toy Box 3.0 (AppStore) für iOS veröffentlicht. Die neue Version des beliebten Sandbox-Adventures ergänzt das bekannte Spielprinzip um niemanden geringeren als bekannte Star Wars Figuren wie Yoda, C-3PO und R2-D2. Der Download der Universal-App ist kostenlos und über 2 Gigabyte groß. Mehr Infos werden wir noch einmal in Kürze in einem separaten Artikel posten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 06:58h

    „Lumino City“ kommt in Kürze für iOS

    Das wunderschöne, handgemachte Puzzle-Adventure Lumino City wird in wenigen Wochen für iOS erscheinen. Einen ersten Eindruck auf das Spiel, das es bereits für PC gibt, liefert dieser beeindruckende Trailer. Mehr Infos folgen dann zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 06:57h

    „Just Cause 3“ von oben

    Square Enix hat eine 360° VR-App zu „Just Cause 3“ veröffentlicht. Just Cause 3: WingSuit Experience (AppStore) kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und zeigt die Welt des am 1. Dezember erscheinenden Actionspiel als Wingsuit-Flug mit Rico Rodriguez in 360°-Perspektive.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. September (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolle Spiele für das iPhone 6s: unsere Empfehlungen

Wer heute sein neues iPhone 6s erhalten und stolz in den Händen hält, der sucht sicherlich auch tolle Spiele, um die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeit der neuen iPhone-Generation auf Herz und Nieren zu prüfen. Gottseidank hat der AppStore gleiche eine ganze Reihe passender Spiele für euch parat.

Apple listet aktuell eine lange Liste von Empfehlungen im AppStore auf, die speziell für das iPhone 6s herausragend geeignet sind. Natürlich wollen wir euch diese nicht vorenthalten und haben euch die aus unserer Sicht besten Spiele aus Apples Empfehlungen zusammengetragen. Und wir können nur eines dazu sagen: gute Wahl. Da ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei, denn nahezu alle Genres und Spielearten sind vertreten. Gemeinsam haben sie allesamt tolles Gameplay und herausragende Optik.

Spiele-Empfehlungen für das iPhone 6s

Rennspiele & Sport

  • AG Drive (AppStore) für 3,99€ – Artikel
  • Horizon Chase – World Tour (AppStore) für 2,99€ – Artikel
  • FIFA 16 Ultimate Team™ (AppStore) gratis – Artikel
  • Casual, Arcade & Puzzle

  • Monument Valley (AppStore) für 3,99€ – Artikel
  • Geometry Wars 3: Dimensions Evolved (AppStore) für 4,99€ – Artikel
  • Shadowmatic (AppStore) gratis – Artikel
  • Prune (AppStore) für 3,99€ – Artikel
  • Smash Hit (AppStore) gratis – Artikel
  • Alto’s Adventure (AppStore) für 1,99€ – Artikel
  • Platformer, Action, Shooter & Multiplayer

  • Vainglory (AppStore) gratis – Artikel
  • Heroki (AppStore) für 4,99€ – Artikel
  • Halo: Spartan Strike (AppStore) für 2,99€ – Artikel
  • Leo’s Fortune (AppStore) für 4,99€ – Artikel
  • Modern Combat 5: Blackout (AppStore) gratis – Test
  • Call of Champions (AppStore) gratis – Artikel
  • Implosion – Never Lose Hope (AppStore) für 4,99€ – Test
  • Strategie, Rollenspiele & Adventures

  • Lara Croft GO (AppStore) für 4,99€ – Test
  • Banner Saga (AppStore) für 9,99€ – Test
  • Oceanhorn ™ (AppStore) für 8,99€ – Test
  • Lost Within (AppStore) für 6,99€ – Artikel
  • Der Beitrag Tolle Spiele für das iPhone 6s: unsere Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Komoot: Update auf Version 7.0 macht Tourenplanung einfacher und bringt interaktive Karte

    Die Outdoor-App Komoot wird regelmäßig weiterentwickelt. Am gestrigen 24. September gab es nun ein weiteres größeres Update für die Anwendung.

    komootKomoot (App Store-Link) kommt auch bei mir als leidenschaftlicher Fahrradfahrerin des öfteren zum Einsatz, um neue Touren in der näheren Umgebung zu entdecken. Die Anwendung für das iPhone ist knapp 40 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden. Mit Komoot lassen sich nicht nur verschiedene Outdoor-Aktivitäten mit vorgeschlagenen Routen absolvieren, sondern auch Offline-Kartenmaterial (per In-App-Kauf für viele Regionen Europas erhältlich) für eine detaillierte Navigation inklusive Sprachanweisungen herunterladen.

    Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 7.0 haben die Entwickler ihrer App nun weitere spannende Funktionen verpasst, die sich gerade bei der Tourenplanung und dem Absolvieren von Outdoor-Aktivitäten bewähren dürften. So ist es nun möglich, Touren auf dem iPhone ganz einfach mit ein paar wenigen Fingertipps anzupassen, Highlights noch schneller zu entdecken und unterwegs eine neue interaktive Karte zu nutzen.

    Mit wenigen Taps entsteht während der Tourenplanung die perfekte Tour: Das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Bereichen der App ist damit Geschichte. Jetzt können maßgeschneiderte Touren auf einem einzigen, sehr übersichtlich strukturierten Screen geplant werden. Start- und Zielpunkt können geändert, neue Wegpunkte hinzugefügt, Reihenfolgen getauscht und die Lieblingssportart ausgewählt werden. Außerdem kann die Tour auch direkt in der Karte geplant werden, sofern man diese Möglichkeit bevorzugt.

    Direkte Komoot-Tourenplanung mittels interaktiver Karte

    A propos Karte: Die Entwickler haben speziell für Freunde der Navigations-Funktion eine interaktive Karte bereit gestellt. „Ein neues Abenteuer zu planen ist damit superleicht“, heißt es in der Mitteilung der Komoot-Macher auf ihrer Website. „Tipp direkt in die Karte oder wisch durch die Highlight-Empfehlungen durch. Schau dir Fotos, Tipps und Bewertungen an, um herauszufinden, ob ein Highlight etwas für dich ist. Plan deine Tour direkt in der Karte und speicher die besten Orte für zukünftige Entdeckungstouren.“

    Seit dem letzten Jahr verfügt Komoot zusätzlich über ein Highlight-Feature, mit dem Outdoor-Fans tolle Orte in der Natur entdecken können, so etwa verborgene Trails oder Seen. Nach der Überarbeitung der Highlight-Option in Komoot 7.0 können eigene Highlights mit Tipps und Fotos versehen werden oder die Lieblingsorte anderer Nutzer für das eigene nächste Abenteuer gespeichert werden. Auch Smart Tours, die zu einem Highlight in der unmittelbaren Nähe führen, wurden nun Bestandteil des Highlights-Bereiches.

    Der Artikel Komoot: Update auf Version 7.0 macht Tourenplanung einfacher und bringt interaktive Karte erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht deutsche iOS-9-Dokumentation

    Apple hat das deutschsprachige Benutzerhandbuch zum iOS 9 für das iPhone veröffentlicht.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PhotoSync – Fotos und Videos über Wi-Fi sichern und übertragen

    PhotoSync ist die optimale Lösung, um Fotos & Videos zu übertragen, zu sichern und zu teilen.

    Der freie PhotoSync Companion für Mac ermöglicht die einfache und schnelle Übertragung von Fotos & Videos zwischen Mac, iPhone und iPad direkt über das lokale Wi-Fi-Netzwerk.

    Hinweis: PhotoSync Companion für den Mac setzt voraus, dass die „PhotoSync App“ auf Deinem iPhone/iPad installiert ist. Die PhotoSync App (2.99€) kann im App Store unter https://goo.gl/TUNSDk heruntergeladen werden.

    Funktionen:

    Übertragung/Backup vom iPhone/iPad zum Mac
    • Direkte Übertragung/Sicherung von Fotos/Videos zwischen Mac und iPhone/iPad über das lokale Wi-Fi-Netzwerk. Fotos & Videos verlassen dabei niemals das lokale Netzwerk und werden nicht über das Internet übertragen.
    • Fotos & Videos werden in voller Auflösung mit allen Metadaten übertragen.
    • Wählbarer Zielordner und anpassbare automatische Unterverzeichniserstellung
    • Direkter Import in die OS X Fotos App, Aperture oder iPhoto

    Übertragung vom Mac zum iPhone/iPad
    • Fotos & Videos direkt vom Mac zum iPhone/iPad über das lokale Wi-Fi-Netzwerk senden. Einfach das zu übertragende Foto/Video per Drag&Drop auf das PhotoSync-Icon im Dock ziehen und das Foto/Video ist in Sekundenschnelle auf dem iPhone/iPad.
    • Übertragene Fotos & Videos werden direkt in „Aufnahmen“ und optional in ein gewähltes Zielalbum auf dem iPhone/iPad importiert. 
    • Existierende Ordner/Alben können auf dem iPhone/iPad als Übertragungsziel gewählt werden. Ebenso lassen sich neue Ordner/Alben erstellen.
    • Direkte Übertragung aus der OS X Photos App zum iPhone/iPad (Share Sheet Unterstützung)

    Highlights:

    • Volle Kontrolle und Sicherheit 
    Fotos & Videos werden nicht auf externen Servern oder in der Cloud gespeichert. Die Übertragung erfolgt direkt über das lokale Wi-Fi-Netzwerk und niemals über das Internet.

    • Keine Beschränkungen
    Es lassen sich Fotos & Videos in beliebiger Auflösung (auch RAWs) übertragen. Die EXIF und Geodaten der Fotos bleiben bei der Übertragung erhalten.

    • Einfach in der Handhabung
    iPhone/iPad und Mac finden sich automatisch im Netzwerk. Die Eingabe von kryptischen IP-Adressen ist nicht notwendig. Die Übertragung ist so einfach wie Drag & Drop.

    • Blitzschnelle Übertragung über Wi-Fi
    Die Übertragung erfolgt mit voller Wi-Fi Geschwindigkeit direkt über das lokale Netzwerk. Eine Kabelverbindung oder iTunes ist nicht erforderlich.

    • Flexibel & Leistungsfähig
    PhotoSync lässt sich auf Ihre Bedürfnisse anpassen: Zielordner, Dateinamen, automatische Unterverzeichniserstellung und vieles mehr ist individuell einstellbar. 

    Voraussetzungen:

    • Die Übertragung zwischen Mac und iPhone/iPad erfordert, dass PhotoSync auf beiden Geräten installiert ist. PhotoSync für iOS muss nur einmal erworben werden und kann dann auf weiteren Geräten mit dem gleichen iTunes-Account installiert werden.

    • Die Übertragung zwischen Mac und iPhone/iPad erfolgt direkt über das lokale Wi-Fi-Netzwerk.

    • PhotoSync für iPhone/iPad erfordert mindestens iOS 7 und kann im AppStore unter https://goo.gl/TUNSDk heruntergeladen werden.

    PhotoSync - Fotos und Videos über Wi-Fi sichern und übertragen (AppStore Link) PhotoSync - Fotos und Videos über Wi-Fi sichern und übertragen
    Hersteller: touchbyte GmbH
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft: iPad Pro ist zu groß, um als Tablet durchzugehen

    Bei 10 Zoll hört der Spaß auf: Microsoft hat verkündet, dass das iPad Pro zu groß ist, um als „mobiles Gerät“ durchzugehen. Deshalb wird Microsoft Office für iOS auf dem iPad Pro auch nur ein Betrachter sein.

    Microsoft hat sich mit arsTechnica unterhalten und dabei angekündigt, dass man für das „richtige“ Verwenden von Office für iOS eine Office-365-Mitgliedschaft benötigen wird. Auf Smartphones und Tablets ist Office normalerweise auch gratis nutzbar, inzwischen sogar mit einigen einfachen Bearbeitungsfeatures, aber das iPad Pro ist zu groß.

    Bei Microsoft gäbe es eine Grenze bei der Bildschirmgröße, die bei 10,1 Zoll liegt. Was kleiner ist, wird als „echtes mobiles Gerät“ definiert und was größer ist… eben nicht. Deshalb muss man in der Gratis-Version auf dem iPad Pro auch auf einfache Bearbeitungsfeatures verzichten, die man auf einem iPad Air, iPad mini oder iPhone nutzen könnte.

    Die 10-Zoll-Grenze ist für Windows- und Android-Geräte schon eine Weile in den Lizenzbestimmungen festgeschrieben, für iOS fehlt dieser Passus derzeit noch – vermutlich weil er vor dem 9. September mangels Geräten nicht notwendig war und Microsoft danach vergas, die Bedingungen anzupassen. Microsoft Office wurde mit seinen iPad-Pro-Features auf der „Hey Siri“-Keynote als glänzendes Beispiel für Produktivität auf dem Riesen-Tablet gezeigt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Siri macht Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Ferkel

    Der Social-Media-Hit des Tages: Siri macht Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Ferkel.

    Wer Siri heute tagsüber fragte: „Wer ist Angela Merkel?“ erhielt eine durchaus verblüffende Antwort von Apples Sprachassistentin:

    „Angela „Mutti“ Dorothea Ferkel ist eine deutsche Lügnerin und Sklavin der USA. Sie ist (leider) seit dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin…“

    Screenshot Merkel/ Siri/ iPhone

    Hmmmh, was ist da schief gelaufen? Die Kollegen von Spiegel online haben nachgeforscht und konnten den Vorgang lückenlos aufklären: In der vergangenen Nacht wurde ein Wikipedia-Eintrag offensichtlich gefälscht. Siri hat bei der Antwort auf die Kanzler-Frage auf Wikipedia zurückgegriffen.

    Siri nagt am Zwischenspeicher…

    Zwar war der Wiki-Eintrag mit „Lügnerin, Sklavin“ von Wikipedia schnell wieder gelöscht. Doch Siri hatte offenbar stundenlang auf die zwischengespeicherte Version, aber nicht die neue geänderte Live-Version zugegriffen.

    Inzwischen beantwortet Siri die Frage nach Frau Merkel wieder (politisch) korrekt. Mensch Mutti, Schwein gehabt!

    (Screenshot: Spiegel online)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Siri zeigt entstellten Wikipedia-Eintrag zu Angela Merkel

    Merkel-Eintrag bei Siri

    Auf die Frage nach Angela Merkel blendet Apples Sprachassistenzsystem einen Artikel ein, in dem die Bundeskanzlerin unter anderem als "deutsche Lügnerin und Sklavin der USA" geführt wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    appgefahren News-Ticker am 25. September (13 News)

    Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

    +++ 16:13 Uhr – iPhone 6s: Dokumentation in 4K aufgenommen +++

    Diese gut fünf Minuten lange Dokumentation (YouTube-Link) wurde mit dem iPhone 6s Plus in 4K-Auflösung aufgenommen. Schaut einfach mal rein.

    +++ 15:32 Uhr – iPhone 6s: Ein paar deutsche Statistiken +++

    Heute Mittag haben wir berichtet, dass weltweit das neue Roségold die gefragteste Farbe für das iPhone 6s war. Sparhandy.de hat uns soeben mit ein paar Zahlen aus Deutschland versorgt:

    Welche Farbe verkauft sich beim iPhone 6s/Plus am besten?
    1. Spacegrau mit 52,89 %
    2. Roségold mit 21,17 %
    3. Silber mit 18,65 %
    4. Gold mit 7,27 %

    Wie viel Speicherplatz brauchen die meisten Käufer?
    1. 64 GB mit 80,87 %
    2. 16 GB mit 18,09 %
    3. 128 GB mit 1,02 %

    +++ 13:25 Uhr – Apple Watch: Ab 9. Oktober in weiteren Ländern +++

    Nachdem die Apple Watch seit heute in Österreich, Dänemark und Irland verfügbar ist, startet sie in zwei Wochen in folgenden Ländern: Belgien, Finnland, Norwegen und Polen.

    +++ 12:56 Uhr – Apple: iOS 9 Benutzerhandbuch auf Deutsch +++

    Ab sofort ist das Benutzerhandbuch für iOS 9 auch in deutscher Sprache verfügbar. Hier geht es zur Web-Version, hier zum iBooks-Download.

    +++ 12:38 Uhr – Google Play: Fünf Songs von Revolverheld gratis +++

    Die Band Revolverheld verschenkt im Google Play Store aktuell fünf Lieder. Am besten einfach am Computer laden und in iTunes importieren.

    +++ 11:55 Uhr – Amazon: 10 Filme für je 99 Cent +++

    Bei Amazon Instant Video gibt es nur heute 10 Filme für nur je 99 Cent (zur Übersicht). Mit dabei sind Magic Mike, Pitch Perfect, Inglourious Basterds oder auch Redemption.

    +++ 11:28 Uhr – watchOS 2: Die 30 wichtigsten Neuerungen im Video +++

    Falls ihr noch einmal sehen wollt, was sich in watchOS 2 alles getan hat, empfehlen wir einen Blick auf dieses Video. Dort werden die 30 wichtigsten Neuerungen in gut 8 Minuten vorgestellt.

    +++ 11:25 Uhr – iPhone 6s: Roségold angeblich beliebteste Farbe +++

    Laut Informationen aus Zuliefererkreisen soll das iPhone 6s in Roségold das am meisten gefragteste Modell sein und rund 40 Prozent aller Vorbestellungen ausmachen. Für welche Farbe habt ihr euch entschieden?

    +++ 7:00 Uhr – iPhone 6s: iFixit hat es zerlegt +++
    Das ging schnell: iFixit hat das iPhone 6s bereits genauer unter die Lupe genommen. Die Innereien könnt ihr auf dieser Webseite sehen.
    +++ 6:59 Uhr – App Thining: Start verschoben +++
    Eigentlich sollten App-Downloads mit dem Start von iOS 9 kleiner werden, da nur noch die für das Gerät erforderlichen Daten geladen werden müssen. Der Start von App Thining verschiebt sich aufgrund von Problemen mit der iCloud aber ein wenig, die Apple nun mitteilt.
    +++ 6:58 Uhr – Invite: Neue App von Microsoft +++
    Microsoft hat mit Invite eine neue App in den USA und Kanada gestartet, mit denen man Treffen und Termine einfacher miteinander abstimmen kann. Wann die App in Deutschland startet, ist noch nicht bekannt.
    +++ 6:56 Uhr – Apple Store: Vorbereitungen im Video +++

    Wie die Mitarbeiter in einem Apple Store den Verkaufsstart des neuen iPhones vorbereiten, könnt ihr in diesem Video sehen. Ein Hoch auf die gläserne Front des Apple Stores in Tokio.

    +++ 6:55 Uhr – Apple Store: Graue T-Shirts für Mitarbeiter +++

    Wundert euch nicht, wenn heute im Apple Store alles anderes ist. Laut Informationen von 9to5Mac tragen die Mitarbeiter zum iPhone-Start nicht das gewohnte Blau, sondern sind in grauen T-Shirts unterwegs.

    Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. September (13 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adobe legt „Photoshop Elements“ und „Premiere Elements“ vor

    adobeAdobe hat seinem Software-Paket für Hobby-Anwender „Elements“ ein Update verpasst und verkauft seit heute die Version 14 der Programme Photoshop Elements (PSE) und Premiere Elements (PE) einzeln oder im Paket. Wie schon seit einiger Zeit finden auch diesmal wieder Funktionen aus den „großen“ Programmversionen Einzug in ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das iPhone 6S (Plus) ist da: Spannende Bend- und Droptests

    iPhone 6S Plus

    Das brandneue iPhone 6S ist da, und mit ihm die ersten Reviews, Bendtests und Droptests.

    Heute ist der offizielle Release Tag des neuen iPhone 6S und 6S Plus. Viele Kunden überall auf der Welt haben bereits ihr Gerät per Post bekommen oder es direkt vor Ort im Apple Store gekauft. Im Web kann man schon zahlreiche Videos zu den neuen Geräten ansehen, darunter auch einige wirklich spannende Test zur Stabilität der Smartphones.

    Bendtest

    Nun, es musste schließlich kommen. Nach dem iPhone 6 Bendgate-Skandal im letzten Jahr wird das diesjährige iPhone natürlich bis aufs Letzte auf die Stabilität und Stärke geprüft. Laut den ersten Tests, scheint das iPhone 6S jedoch nahezu „unverbiegbar“.

    Auf Youtube hat Fonefox das neue iPhone geprüft und versucht, es zu verbiegen. Nachdem er sich fast die eigenen Finger gebrochen hatte, musste er seinen Kumpel hinzu holen, um das Telefon schließlich etwas verbiegen zu können. Dies dürfte der Beweis dafür sein, dass Apple dem 6S ein deutlich stabileres Gehäuse verpasst hat. Man bedenke, dass es sich hierbei sogar um das große iPhone 6S Plus handelt.

    Bildschirmfoto 2015-09-25 um 16.00.22

    Droptest

    Der Releasetag eines neuen iPhones ist für gewöhnlich auch mit Droptests der Geräte verbunden. Die Jungs von TechSmartt haben einen solchen schon durchgeführt und sind zu einem sehr interessanten Ergebnis gekommen. Sowohl das iPhone 6S als auch das iPhone 6S Plus halten Stürze aus jeglicher Höhe ohne große Schäden aus, wenn sie nicht direkt auf dem Display landen. Während das 6S beim Test, als man das Gerät mit dem Display nach unten fallen lies, völlig zersprang, hielt das iPhone 6S Plus diesen überraschenderweise ohne irgendeinen bleibenden Schaden aus. Hier hatten die Tester aber wahrscheinlich eher Glück oder einen guten Untergrund, da andere Droptests völlig kaputte iPhone 6S Plus zur Folge hatten.

    Man kann also sagen, dass das neue Aluminium durchaus stärker und robuster ist, das Glas jedoch bei Stürzen meist noch immer zerspringt, wie man es eben gewohnt ist.

    Wer von euch ist bereits mit einem iPhone 6S oder 6S Plus am Start?

    Bild via

    The post Das iPhone 6S (Plus) ist da: Spannende Bend- und Droptests appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: der außergewöhnliche Puzzler SPL-T (mit Video)

    Unsere heutige App des Tages ist der neuartige und außergewöhnliche Puzzler SPL-T.

    Das Universal-Game verzichtet auf eine umfangreiche Einleitung oder irgendwelche Komfort-Funktionen. Ihr versucht einfach nur, die Spielfläche in so viele Teile wie möglich zu zerteilen. Die Teilungen finden immer abwechselnd horizontal und vertikal statt. Allerdings können die Zellen nicht unendlich klein werden, sondern sie haben eine vorgegebene Minimal-Größe.

    Spl-t Screen

    Das Spiel ist vorbei, sobald sich keine Teilungen mehr vornehmen lassen. Vier gleich große Blöcke nebeneinander zeigen einen Countdown an. Sobald dieser abgelaufen ist, verschwinden sie und machen Platz für einen großen neuen, der wieder geteilt werden kann.

    Euer Highscore besteht aus den erreichten Punkten und den vorgenommenen Teilungen. Im Startmenü der App könnt Ihr diesen Highscore jederzeit ansehen. Schüttelt Ihr das Gerät, könnt Ihr die Farbe der App umstellen. Originell, anders, herausfordernd. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

    SPL-T SPL-T
    (5)
    2,99 € (universal, 67 MB)


    Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Grids – For Instagram – Ein schöner Weg, Instagram zu erleben

    Grids bringt das beste Instagram-Erlebnis auf deinen Mac.

    * Saubere, lernfähige Oberfläche. Funktioniert im Vollbildmodus und in einem kleinen Widget-Fenster. 
    * Pixel-perfekte Gestaltung und Verarbeitung. Unterstützung für Retinadisplays. Deine Instagram-Fotos sahen noch nie so großartig aus. 
    * 4 schöne Layoutstile für das Auge 
    * Bildgröße, Abstände und Hintergrundfarben lassen sich nach Belieben anpassen.
    * Das schnellste Instagram-Sucherlebnis!
    * Gefällt mir, Kommentare verfassen, Nutzer abonnieren, Menschen und Tags suchen.
    * Zwischen mehreren Konten nahtlos wechseln 
    * Über Lesezeichen kannst du Personen markieren (ohne ihnen zu folgen) sowie Orte, Tags und individuelle Fotos oder Videos kennzeichnen (ohne auf „Gefällt mir“ zu klicken). 
    * Erhalte eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Feed verfügbar wird. 
    * Betrachte die Ansichten Folgen/Neuigkeiten wie auf deinem Handy. (Full Version)
    * Benachrichtigen, wenn neue Gefällt Mir/Follower/Erwähnungen vorhanden sind 
    * Tastenkürzel für einfaches Browsen 
    * Tags von Benutzern in Foto anzeigen

    Grids - For Instagram - Ein schöner Weg, Instagram zu erleben (AppStore Link) Grids - For Instagram - Ein schöner Weg, Instagram zu erleben
    Hersteller: ThinkTime Creations LLC
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ALDI life: Discounter stellt Musik-Streaming-Dienst vor

    Die Discounter ALDI Süd und ALDI Nord haben mit „ALDI life“ einen Musik-Streaming-Dienst angekündigt und bieten damit als erste Lebensmittelhändler eine Konkurrenz zu Apple Music oder Spotify. Die Unternehmensgruppe der beiden Aldi-Märkte greift dabei jedoch nicht auf ein eigenes Angebot an Titeln zurück, sondern kooperiert mit dem Anbieter Napster. Insgesamt stehen den Kunden über 34 Millionen...

    ALDI life: Discounter stellt Musik-Streaming-Dienst vor
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    4K-Videos mit dem iPhone 6S Plus: Großer Vorteil dank optischer Bildstabilisierung

    Der Unterschied zwischen dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus liegt nicht allein in der Displaygröße und Displayauflösung (4,7 Zoll vs. 5,5 Zoll sowie 1334 x 750 Pixel vs. 1920 x 1080 Pixel). Das iPhone 6S Plus verfügt genau wie das iPhone 6 Plus im vergangenen Jahr auch über einen größeren Akku und eine längere Akkulaufzeit sowie einen optischen Bildstabilisator anstatt eines digitalen Bildstabilisators.

    iphone6s_plus_4k_vergleich

    Optischer Bildstabilisator beim iPhone 6S Plus

    Der optische Bildstabilisator bietet sowohl bei normalen Fotos als auch bei Videos Vorteile bei der Bildqualität. Kaum sind beide Geräte auf dem Markt, taucht ein Video auf, welches den Unterschied eines 4K-Videos beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus zeigt.

    Bei der digitalen Bildstabilisierung beim iPhone 6S sorgt eine Software dafür, dass „Wackler“ ausgeglichen werden. Dies funktioniert bei Fotos und bei Full-HD-Videos ganz ordentlich. Bei de Aufnahme von 4K-Videos wird es beim iPhone 6S allerdings ein wenig knifflig.

    Da spielt das iPhone 6S mit dem optischen Bildstabilisator und dem verwendeten Linsensystem seinen Vorteil aus und bietet entsprechende Vorzüge. Schaut euch das eingebettete Video an und verschafft euch einen eigenen Eindruck. Sowohl die iPhone 6S als auch die iPhone 6S Plus Kamera liefert ein eindrucksvolles Video, beim iPhone 6S Plus ist die Videoqualität allerdings nochmal ein Stück weit besser.

    Solltet ihr noch unschlüssig sein, ob es ein iPhone 6S mit Vertrag oder iPhone 6S Plus mit Vertrag sein soll, so könnte euch das Video ein Stück näher zur Antwort bringen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S: O2 Verkaufsstart mit Arnold Schwarzenegger!

    iPhone 6S: O2 Verkaufsstart mit Arnold Schwarzenegger! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Beim heutigen Verkaufsstart des iPhone 6S bei O2 vor dem Münchner Marienplatz dürften einige Kunden gestaunt haben: Arnold Schwarzenegger, der als Terminator bekannt gewordene Hollywood-Star, zeigte sich pünktlich zum Startschuss […]

    Der Beitrag iPhone 6S: O2 Verkaufsstart mit Arnold Schwarzenegger! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    3D Touch Videotipp: Schnell in die Multitasking-Ansicht springen

    touchSollte ihr das neue iPhone bereits ausgepackt und seinen den Alltagseinsatz vorbereitet haben, dann schnappt euch das neue Gerät kurz und merkt euch die folgende Geste. Nach einem kräftigen Druck auf dem linken Bildschirmrand des iPhones bieten euch das 6s und das 6s Plus eine ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Arbeitet Apple an einer eigenen Suchmaschine? – Ein Kommentar

    Googles bekanntestes Produkt ist nach wie vor die Suchmaschine. Nicht umsonst ist das Verb „googlen“ zum Synonym für die Suche im Internet geworden. Andere Suchmaschinen haben im Vergleich zu Google nur noch einen verschwinden geringen Marktanteil. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass Apple ein Konkurrenzprodukt zur Suchmaschine Googles entwickeln möchte.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    In-App-Käufe: Viele iOS-Apps lassen sich leicht manipulieren

    In mobilen Apps ist es Gang und Gäbe, dass die App an sich kostenlos ist, aber Premium-Items Geld kosten. Besonders beliebt ist diese Vorgehensweise bei Spielen. Wie sich nun herausstellte, können viele Apps aber leicht manipuliert werden – zum Schaden der Entwickler.

    DigiDNA, die Entwickler von iMazing, berichten darüber, dass es Apps einem User zu leicht machen, In-App-Käufe zu manipulieren. Darauf gestoßen sind die Entwickler beim Test ihres eigenen Spiels, bei dem sie eine Backup-Funktion zum Export der Spielstände implementiert haben. Nachdem sie etwas herum probiert haben, gelang es ihnen, ein neues Spiel von Angry Birds 2 zu starten mit knapp einer Milliarden Diamanten, die eigentlich 10.000 Dollar als In-App-Kauf kosten würden – allerdings kostenlos.

    Das Problem soll schon länger existieren und liegt auf Seite der Entwickler. Ein User, der sich In-App-Käufe erschleichen will, müsse lediglich ein iOS-Backup lokal per iTunes erstellen, es manipulieren und sein iPhone oder iPad damit wieder zurücksetzen. Bietet ein Entwickler aber die Möglichkeit an, Spielstände zu exportieren, ist das Ganze viel einfacher, denn in dem Fall muss nur der Spielstand importiert werden, was „keine Minute“ dauert.

    In Anbetracht der kürzlich bekannt gewordenen Malware XcodeGhost stellt sich natürlich die Frage, inwiefern Apple etwas übersehen hat. DigiDNA schiebt hierbei den Schwarzen Peter zu den Entwicklern, die bei der Handhabung der In-App-Käufe nicht gut genug aufpassen. Es sei die Aufgabe der Entwickler, gekaufte Items im Schlüsselbund (Keychain) aufzubewahren oder wenigstens zu verschlüsseln – sie einfach offen zu den Benutzerdaten zu legen, ist keine gute Idee. Apps, die sich auf diese Weise betrügen lassen, machen dahingehend vieles falsch: Sie speichern diese Informationen unverschlüsselt außerhalb des Schlüsselbundes und folgen nicht Apples Empfehlung, derartige Items von Backups auszuschließen.

    [via BGR]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch ab heute auch bei der Telekom erhältlich

    Ab heute ist die Apple Watch nun auch bei der Telekom erhältlich.

    Die Telekom versendet seit heute Rundmails an Kunden und wird die Uhr natürlich auch in ihren Stores bewerben.

    Apple Watch hier bei der Telekom
    Apple Watch Sport hier bei der Telekom

    Apple Watch Sportarmband

    Der Verkaufsstart steht unter dem Motto:

    „Wer sie trägt, wird sie lieben. Nachrichten erhalten und direkt darauf reagieren. Jeden Tag sehen, wie aktiv Sie gewesen sind. Einen Workout mit Ihrer Stimme starten. Nie mehr die Bordkarte suchen müssen. Mit der Apple Watch haben Sie wichtige Informationen und Features direkt am Handgelenk.“

    Damit weitet Apple den Verkauf der Watch über die eigenen Retail Store nochmals aus. Die Watch findet Ihr außerdem hier:

    Apple Watch hier bei Gravis
    Apple Watch hier bei Saturn

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.)

    Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    Sentinel 4: Dark Star
    (19)
    2,99 € Gratis (universal, 315 MB)
    Volt Volt
    Keine Bewertungen
    2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
    Agricola Agricola
    (1)
    6,99 € 2,99 € (universal, 318 MB)
    Iesabel Iesabel
    (38)
    5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
    Avernum: Escape From the Pit HD
    (13)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 150 MB)
    Heroes of Loot Heroes of Loot
    (1)
    1,99 € 0,99 € (universal, 5.9 MB)
    Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
    (3)
    2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
    Sparkle 2: EVO
    (1)
    2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
    F-SIM Space Shuttle F-SIM Space Shuttle
    (45)
    4,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
    BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
    (132)
    2,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
    BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
    (63)
    2,99 € 0,99 € (iPad, 61 MB)
    Violett Violett
    (11)
    3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
    Brave Guardians TD Brave Guardians TD
    (8)
    1,99 € Gratis (universal, 154 MB)

    Brave Guardians Screen

    The Long Siege The Long Siege
    (7)
    1,99 € 0,99 € (universal, 100 MB)
    Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
    (5)
    2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
    Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
    (38)
    2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
    Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf
    (4)
    1,99 € Gratis (universal, 71 MB)
    Don Don't Give It Up!
    (7)
    1,99 € Gratis (universal, 52 MB)
    Max Payne Mobile Max Payne Mobile
    (114)
    2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
    1849 1849
    (1)
    4,99 € 2,99 € (iPad, 70 MB)
    Epic Adventures: La Jangada HD (Full)
    (24)
    1,99 € Gratis (iPad, 395 MB)
    Epic Adventures: La Jangada (Full)
    (5)
    0,99 € Gratis (iPhone, 236 MB)
    Grand Theft Auto: ViceCity
    (87)
    4,99 € 2,99 € (universal, 881 MB)
    Grand Theft Auto III: Deutsche Version
    (5)
    4,99 € 2,99 € (universal, 465 MB)
    Grand Theft Auto: Chinatown Wars
    (16)
    4,99 € 2,99 € (universal, 499 MB)
    Jet Ball (HD) Jet Ball (HD)
    Keine Bewertungen
    1,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
    Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
    (118)
    1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
    Osmos Osmos
    (185)
    2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
    Osmos for iPad Osmos for iPad
    (518)
    4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
    Warhammer: Arcane Magic
    (2)
    9,99 € 3,99 € (universal, 271 MB)
    Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
    (175)
    1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
    Bridge Constructor Bridge Constructor
    (79)
    1,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
    Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
    (122)
    1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
    DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
    (4)
    14,99 € 9,99 € (universal, 172 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.)

    Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Produktivität

    Workflow: Powerful Automation Made Simple
    (5)
    4,99 € 3,99 € (universal, 41 MB)
    NOTE NOTE'd
    (3)
    1,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)

    cloudoutliner_2_1

    My Movies Pro - Movie & TV Collection Library My Movies Pro - Movie & TV Collection Library
    (12)
    7,99 € 3,99 € (universal, 56 MB)
    Der Kosmos Vogelführer – Alle Arten Europas, Nordafrikas und ... Der Kosmos Vogelführer – Alle Arten Europas, Nordafrikas und ...
    (2)
    17,99 € 10,99 € (universal, 675 MB)
    PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, unterzeichnen und ... PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, unterzeichnen und ...
    Keine Bewertungen
    2,99 € Gratis (iPhone, 64 MB)
    PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, Ausfüllen von Formularen ... PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, Ausfüllen von Formularen ...
    Keine Bewertungen
    4,99 € Gratis (iPad, 68 MB)
    Star Walk 2 - Sterne, Satelliten, Planeten und Konstellationen Star Walk 2 - Sterne, Satelliten, Planeten und Konstellationen
    (4)
    2,99 € 0,99 € (universal, 142 MB)

    Foto/Video

    Mextures Mextures
    (1)
    1,99 € 0,99 € (universal, 92 MB)
    3D Photo Ring Pro - Foto Album, Browser, Collage, Explorer, ... 3D Photo Ring Pro - Foto Album, Browser, Collage, Explorer, ...
    Keine Bewertungen
    1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.3 MB)
    Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
    (1)
    1,99 € 0,99 € (universal, 2.9 MB)
    Reverser - Backwards Video Maker with Reverse Cam Reverser - Backwards Video Maker with Reverse Cam
    (49)
    1,99 € 0,99 € (universal, 2.1 MB)

    Musik

    ToneStack ToneStack
    Keine Bewertungen
    9,99 € 0,99 € (universal, 235 MB)
    Magellan Magellan
    (2)
    14,99 € 0,99 € (iPad, 23 MB)
    AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
    (4)
    6,99 € 3,99 € (universal, 33 MB)
    Jasuto Jasuto
    (3)
    4,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
    Jasuto Jasuto
    (3)
    4,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
    Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
    (22)
    3,99 € 1,99 € (universal, 323 MB)
    sir Sampleton sir Sampleton
    Keine Bewertungen
    2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
    Cross DJ Cross DJ
    (8)
    5,99 € 2,99 € (iPad, 24 MB)

    Kinder

    Toca Hair Salon 2 Toca Hair Salon 2
    (7)
    2,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S und iPhone 6S Plus: Erste Videos zeigen Unboxing, Falltest, Biegetest und Teardown

    goldenes-iphone-6sSeit heute morgen sind das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus offiziell erhältlich und so schnell wie man es gewohnt ist, dass erste Videos und Tests zu neuen Apple-Devices auftauchen, geht es auch in diesem Fall. Und so sind nun unter anderem schon Clips aufgetaucht, in denen das iPhone 2015 ausgepackt wird, zerlegt wird, versucht wird zu verbiegen und
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.)

    Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Spiele

    XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
    (27)
    34,99 € 9,99 € (12926 MB)

    XCOM Enemy unknown Screen

    Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
    (14)
    1,99 € 0,99 € (69 MB)
    Osmos Osmos
    (13)
    4,99 € 1,99 € (20 MB)
    BioShock 2 BioShock 2
    Keine Bewertungen
    19,99 € 9,99 € (6370 MB)
    Sid Meier Sid Meier's Starships
    (3)
    14,99 € 9,99 € (598 MB)
    DiRT Showdown DiRT Showdown
    (1)
    4,99 € 2,99 € (6444 MB)
    SimCity™: Complete Edition
    (9)
    39,99 € 29,99 € (4257 MB)

    Produktivität

    Vitamin-R 2 Vitamin-R 2
    Keine Bewertungen
    29,99 € 24,99 € (55 MB)
    PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
    (4)
    7,99 € 1,99 € (3.5 MB)
    HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
    Keine Bewertungen
    19,99 € 3,99 € (36 MB)
    Intensify Intensify
    (23)
    17,99 € 9,99 € (24 MB)
    Noiseless Noiseless
    (2)
    17,99 € 9,99 € (57 MB)
    Numerics - Dashboards to visualize your numbers Numerics - Dashboards to visualize your numbers
    Keine Bewertungen
    19,99 € 9,99 € (19 MB)
    Browser Care Browser Care
    (2)
    3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
    Eximo Eximo
    (1)
    6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
    My Living Desktop My Living Desktop
    Keine Bewertungen
    19,99 € 9,99 € (663 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-Apps: Google Keep und Microsofts Invite gibt es nun auch für iOS

    Neue iPhones, neues iOS und neue Apps. So lassen sich die vergangenen Tage zusammenfassen. Apple hat vor einigen Tagen das neue Betriebssystem iOS 9 veröffentlicht. Seit heute gibt es die neuen iPhones, das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus, in den Apple Stores zu kaufen. Und gestern haben die Unternehmen Microsoft und Google mit Invite und Google Keep neue Apps für iOS in den iOS App Store gebracht.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erinnerung: Das Apple-Music-Festival läuft

    Noch vier Nächte lädt Apple ins Londoner Roundhouse zum diesjährigen Apple-Music-Festival. Die meisten Auftritte sind schon vorüber und lassen sich in der Apple Music-App auf iOS oder dem Apple TV kostenfrei nachschauen.

    Bildschirmfoto 2015-09-25 um 14.59.38

    Heute Abend wird Disclosure zusammen mit NAO und LION BABE auf der Bühne stehen. Die Auftritte beginnen um 20 Uhr. Morgen dürfen sich die Fans Pharrell Williams und Leon Bridges freuen.

    Den ganzen Festival-Plan könnt ihr auf dieser Seite nachvollziehen.

    • 25. September: Disclosure & Lion Babe & NAO
    • 26. September: Pharrell Williams & Leon Bridges
    • 27. September: Mumford and Sons & Jack Garratt
    • 28. September: Florence + The Machine & James Bay
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Runtastic und Jawbone UP: Daten der Sport-Tracking-App in UP-Anwendung integrieren

    Eines der großen Probleme von Fitness-Trackern und -Apps sind die in sich geschlossenen System. Die Macher von Runtastic und Jawbone haben sich nun zusammen getan.

    Runtastic Jawbone UPDie Problematik kennen bestimmt viele Nutzer eines iPhones und entsprechendem Zubehör: Man trägt täglich ein Fitness-Band, kann aber die in Dritt-Apps aufgezeichneten Workouts nicht mit dem Aktivitäts-Tracker synchronisieren. Einen ersten Lösungsansatz bieten nun die Entwickler von Runtastic sowie die Hersteller der UP-Fitnessbänder von Jawbone.

    Runtastic ermöglicht es nun auch Jawbone UP-Nutzern, ihre Fitness-Daten aus der Runtastic-App mit der UP-App zu synchronisieren. Damit ist es fortan möglich, beide Systeme getrennt zu nutzen, aber alle Daten bequem in der Jawbone UP-App zur Verfügung zu haben. Die Runtastic-App, die in einer kostenlosen und einer Pro-Version im deutschen App Store erhältlich ist, zeichnet Fitness-Aktivitäten auf und informiert die Nutzer über die zurückgelegte Distanz, verbrannte Kalorien, Geschwindigkeit und vieles mehr.

    Nach dem Update auf Runtastic 6.3 funktioniert die Synchronisierung der Aktivitätsdetails auch mit der Jawbone UP-Anwendung (App Store-Link), die ebenfalls gratis aus dem App Store heruntergeladen werden kann, aber sich im kompletten Umfang nur in Verbindung mit einem entsprechenden Fitnessband des Herstellers nutzen lässt.

    Runtastic-App synchronisiert automatisch mit UP-Anwendung

    Die Jawbone UP-App wird dementsprechend sowohl direkt in der Runtastic-Anwendung als auch im Web auf runtastic.com unter den aufgelisteten Partner-Apps angezeigt. Alle Daten, die mit Hilfe der Runtastic-App aufgezeichnet wurden, können damit auch im Newsfeed der UP-App abgelesen werden. Die Runtastic-App synchronisiert automatisch und überträgt so alle Fitness-Aktivitäten.

    Die aktuelle Version des Fitnessbandes, das Jawbone UP3, lässt sich gegenwärtig zu Preisen von etwa 175 Euro bei Amazon bestellen. Auch wir haben das neueste Modell vor kurzem genauer unter die Lupe genommen, waren aber insgesamt nicht zu 100 Prozent zufrieden. Den ausführlichen Testbericht könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Ältere kompatible UP-Bänder sind bereits für unter 100 Euro im Handel erhältlich.

    Der Artikel Runtastic und Jawbone UP: Daten der Sport-Tracking-App in UP-Anwendung integrieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Remme Vokabeltrainer Unlimitiert

    Remme ist ein einzigartiger Vokabeltrainer, mit Unmengen von verfügbaren Kärtchen zum downloaden!

    Diese Version lässt unlimitiert Karteien auf das jeweilige iOS Gerät synchronisieren.

    Wer langfristig erfolgreich lernen möchte, muss den Inhalt zum richtigen Zeitpunkt repetieren. Remme berechnet wann eine Lernkarte repetiert werden muss, damit einen optimalen Lernerfolg erzielt werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass mit der Einhaltung der Repetierzeiten die Inhalte noch im Gedächtnis abrufbar sind. Dies motiviert den Benutzer und lässt ihn schneller zum nächsten Inhalt weiter gehen. 

    Funktionalitäten: 
    ✓ Sync deine Lernkarten von www.remme.com 
    ✓ Füge Bild oder Ton dem Vokabeltrainer hinzu 
    ✓ Lerne die Lernkarten effizient 
    ✓ Remme kümmert sich für dich um die Repetitionen 
    ✓ Wisse wieviele Lernkarten gerade gelernt werden müssen 
    ✓ Teste dich und erhalte das Resultat

    Remme Vokabeltrainer Unlimitiert (AppStore Link) Remme Vokabeltrainer Unlimitiert
    Hersteller: Markus Haecki
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Siri über Merkel: „…Lügnerin und Sklavin der USA…“

    siri-iconUm gezielt auf spezifische Fragen reagieren zu können, greift Apples intelligente Sprachassistenten Siri unter anderem auf den Datenbestand der deutschen Wikipedia zu. Hier werden Geburtsdaten katalogisiert, Namen gesichtet und kontextspezifische Informationen abgefragt, die anschließend etwa dazu genutzt werden können, um Kreisstädte mit ihren Bundesländern zu verbinden ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Forgotten Ball: mit einem Ball durch ein schwebendes Labyrinth

    Forgotten Ball (AppStore) ist ein gestern neu im AppStore erschienener Platformer, kostet als Universal-App 1,99€ und erfordert mindestens ein iPad 3, iPhone 5 oder iPad mini 2 sowie iOS 8. Allerdings ist es kein ganz gewöhnlicher Platformer, sondern ein minimalistisch gestalteter „ball simulation platformer“, bei dem ihr einen Ball durch ein riesiges, schwebendes Labyrinth manövrieren müsst.
    Forgotten Ball iOS
    Die Steuerung ist simpel gehalten und erfolgt über zwei Pfeile links unten auf dem Bildschirm, um euch vor und zurück zu bewegen, und einen Button rechts unten, um zu springen. So gilt es, das Ende des riesigen Labyrinths zu erreichen, was aber gar nicht so einfach ist…
    Forgotten Ball iPhone iPad
    Denn stürzt ihr an Abgründen in die Tiefe oder berührt rot gekennzeichnete Flächen und Hindernisse, geht es zurück zum Anfang bzw. zum zuletzt überquerten Checkpoint, die grün markiert sind. Kommt ihr an eine Ecke, biegt der Ball automatisch ab, ihr seid also nur für den Vorwärts- bzw. Rückwärtsgang verantwortlich – was aber schon schwer genug ist…

    Der Beitrag Forgotten Ball: mit einem Ball durch ein schwebendes Labyrinth erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Filme-Abend: Zehn Blockbuster nur heute je 99 Cent

    Amazon hat heute wieder einen Filme-Abend mit tollen Aktionen ausgerufen.

    Nur heute könnt Ihr zehn Blockbuster für nur je 99 Cent ausleihen.

    hier geht es zur Amazon-Sonderseite

    Amazon Filmeabend

    Einmal ausgeliehen habt Ihr 30 Tage lang Zeit, Euch den Film anzusehen, bevor er wieder aus Eurer Mediathek verschwindet. Habt Ihr mit dem Streamen begonnen, bleiben Euch 48 Stunden, den Film zuende zu schauen.

    Sonderpreis auch bei HD

    Angesehen werden können die Titel über die Prime Instant Video App. Der Sonderpreis gilt sowohl für die SD-, als auch die HD-Variante. Heute sind diese zehn Titel im Angebot:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update für Bildbearbeitung GraphicConverter

    Lemke Software hat den GraphicConverter in der Version 9.7.2 veröffentlicht. Das beliebte Bildbearbeitungsprogramm kann nun auch große TIFF-Dateien mit einem Umfang von mehr als zwei GB öffnen und Finder-Tags (ab OS X 10.9) darstellen.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9 „App Slicing“ verzögert sich

    Mit iOS 9 führt Apple verschiedene Technologien ein, um den Speicherbedarf auf den Geräten zu optimieren. Zum einen ist das eigentliche iOS 9 Update deutlich geringer als es im vergangenen Jahr bei iOS 8 der Fall war und zudem gibt es unter anderem mit „App Slicing“ bzw. „App Thinning“ eine Funktion, die Apps deutlich kleiner werden lässt. Aufgrund eines Problems mit iCloud-Backups verzögert sich App Slicing jedoch.

    ios9_siri_proactive

    App Slicing verzögert sich

    Derzeit ist es so, dass ein iOS-Gerät die vollständige Universal-App-Variante einer bestimmten App herunterlädt. Somit sind alle Daten fürs iPhone, das iPad und den iPod touch vorhanden. Dies macht allerdings wenig Sinn, wenn die App z.B. auf dem iPhone installiert wird. Warum sollten auch Daten fürs iPad auf dem iPhone schlummern? Dies nimmt nur Speicherplatz in Anspruch.

    Genau da greift App Slicing an. Apple ermöglicht es Entwicklern, dass Apps so konzipiert werden können, dass ein iOS-Gerät nur die Daten lädt, die es auch tatsächlich benötigt. Wird eine App auf das iPhone 6S geladen so werden nur spezifische Inhalte und Grafiken geladen. Auch Code für 32-Bit Prozessoren wird außen vor gelassen, da das iPhone 6S auf einen A9-Chip mit 64-Bit setzt.

    Apple informiert derzeit im Entwickler-Portal darüber, dass App Slicing aufgrund eines Problems beim iCloud Backup noch nicht aktiviert wurde und sich die Technologie etwas verzögert.

    App slicing is currently unavailable for iOS 9 apps due to an issue affecting iCloud backups created from iOS 9 where some apps from the App Store would only restore to the same model of iOS device.

    Derzeit ist es so, dass aufgrund des Problems die Universal-App und nicht die spezifische App geladen werden. Apple wird App Slicing mit einem kommenden Software-Update aktivieren. Entwickler müssen zur Zeit nichts unternehmen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Plus auseinandergenommen: iFixIt im Zerlege-Rausch

    Nur wenige Stunden nachdem die Reparaturexperten von iFixIt das iPhone 6s in seine Bestandteile auseinander genommen haben, taten sie dasselbe mit dem großen Bruder, dem iPhone 6s Plus. Das größte iPhone der Geschichte - 0,2 Millimeter dicker als das iPhone 6 Plus - erhielt ebenso wie das 6s eine Reparierbarkeitspunktzahl von 7/10 Punkten (je höher der Wert desto einfacher ist das Gerät zu repa...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Samsung versucht wartende Meute mit Galaxy-Geschenken zu bekehren

    Samsung findet es offenbar eine gute Idee, ausgerechnet vor Apple Stores nach neuen Kunden Ausschau zu halten. Zumindest ist man in London mit Werbematerialien an selbigen gegangen und versucht nun, Geschenke an die Wartenden Kunden zu verteilen.

    Der Apple Store in der Regent Street in London wird laut The Enquirer gleich von zwei „Bedrohungen“ heimgesucht: Erstens gibt es die traditionelle iPhone-Schlange vor der Tür, aber zweitens sind Menschen aufgetaucht, die Samsung repräsentieren und die Wartenden veräppeln wollen.

    Der Trick soll darin bestehen, dass die Samsung-Leute in etwa so aussehen wie Mitarbeiter des Apple Store (blaue T-Shirts usw.), dabei aber Samsung-Goodies verteilen. Darunter gibt es z.B. Kissen, auf denen das Samsung-Hashtag #NextisNew zu sehen ist. Dazu kommt ein spöttischer Kommentar via Twitter, bei dem Samsung in Frage stellt, warum man sich in eine Schlange anstellen sollte, wenn man doch das neue Galaxy S6 Edge Plus auch sofort haben könnte.

    Bei denjenigen, die nach einem iPhone anstehen, kommt die Aktion von Samsung erwartungsgemäß eher schlecht an. So hat sich Arne Leo Bertoia via Twitter beschwert, dass es ziemlich dämlich sei, an der Apple-Store-Schlange wartende Kunden mit Gratis-Samsung-Sachen bestechen zu wollen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sugr Cube im Test: Airplay-Lautsprecher samt konkurrenzloser Innovationen

    Nach dem vor einigen Wochen schon über den Sugr Cube berichtet wurde, hat uns Sugr freundlicherweise ein Exemplar zum Testen zur Verfügung gestellt, worüber hier nun ausführlich berichtet werden soll. Zu beachten ist, dass der Sugr Cube nur mit in Verbindung mit Apple Geräten getestet wurde. Seit kurzem steht aber auch die App für Android zum Download bereit.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Erste Lieferungen mit Defekten und US-Netzteilen

    netzteilDer Blick auf eure Rückmeldungen bestätigt: Der diesjährige Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation scheint weitgehend Problemlos über die Bühne zu gehen. o2 liefert iPhone 6s mit US-Stecker Die hiesigen Paketdienstleister liefern zur Stunde eure Geräte aus. Apples Filialgeschäfte sind gut bestückt. Bei geplanten In-Store-Termine kam es ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S Start: Samsung mit peinlicher Werbe-Aktion

    iPhone 6S Start, auch in London. Und hier leistete sich Samsung einen Marketing-Fail.

    Mitarbeiter einer Werbe-Agentur, die oft für Samsung arbeitet, suchten sich ausgerechnet die in der Schlange wartenden neuen iPhone-6S-Käufer als Zielgruppe aus. Peinliche Aktion: Die in blau gekleideten Mitarbeiter –ihre Kleidung sah den ursprünglich blauen T-Shirts der Apple-Mitarbeiter ungewöhnlich ähnlich – verteilten Gratis-Wasserflaschen und auch blaue Decken und Kissen an Wartende.

    Next is new

    Manche Wartende freuten sich, hielten die Verteil-Aktion für eine Apple-Initiative. Problem laut einem Bericht der IBTimes: Auf den Werbegeschenken prangte der Samsung-Werbehashtag „NextIsNew“. Bei der Übergabe der Geschenke sollten die Apple-Käufer gefilmt werden. Mutmaßlich für ein Samsung-Werbevideo…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Russische Malerei HD

    Die Anwendung enthält 1487 Werke von 250 der größten russischen Maler – Aivazovsky, Schischkin, Savrasov, Repin, Lewitan, Wrubel, Roerich, Surikow, Vasilyev und vielen anderen.
    Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten.

    Unsere Anwendung hilft nicht nur, sich weiterzubilden, sondern gibt Euch auch die einzigartige Möglichkeit durch eine Art virtuelles Museum spazieren zu gehen und die Meisterwerke der weltlichen Kunst zu genießen. Viel Vergnügen!

    HAUPTEIGENSCHAFTEN
    -1500 Bilder von über 250 Meister-Künstler
    -Unterteilung der Bilder nach Genre und Autoren

    -Zugang zu den HD-Versionen, Speichern der Bilder in die Galerie
    -Versenden der Bilder per E-Mail an Freunde und Bekannte
    -Veröffentlichung der Bilder auf Facebook

    -Bequeme Bildersuche
    -Hinzufügen der Bilder zu den Favoriten
    -Einstellbarer Filter der Werke

    -Slide-Show Modus
    -Vergrößerung der Bilder
    -Herunterladen der Bilder für eine offline-Ansicht

    Russische Malerei HD (AppStore Link) Russische Malerei HD
    Hersteller: Evolution Games LLP
    Freigabe: 12+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Umstieg auf das iPhone 6s: Apple warnt vor Problem mit iCloud-Backup

    iPhone 6s und 6s Plus

    Nutzer, die ihr neues iPhone 6s oder iPhone 6s Plus von einem Backup in iCloud wiederherstellen wollen, müssen mehrere Vorkehrungen treffen. Sonst landen Apps und Daten möglicherweise nicht auf dem neuen Gerät, warnt Apple.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "The Angry Birds Movie": Trailer zur Verfilmung des Smartphone-Kultspiels veröffentlicht

    Das mittlerweile in zahlreichen Ausgaben und Ablegern erschienene "Angry Birds" zählt wohl zu einer der größten frühen Erfolgsgeschichten im App Store. Die kultigen Vögel sind mittlerweile überall präsent: Als Spiele auf Smartphones, als Plüschtiere in Kinderzimmern und sogar mit einer eigenen Animationsserie im Fernsehen. Dem zuletzt stetigen Verfall der Marke nach dem steilen Wachstum konnte das aber keinen Abbruch tun. Entwickler Rovio musste im letzten Jahr 110 Entwickler kündigen, der...

    "The Angry Birds Movie": Trailer zur Verfilmung des Smartphone-Kultspiels veröffentlicht
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s im Live-Test - Stellen Sie Fragen!

    In der Redaktion ist ein erstes iPhone 6s eingetroffen und wird gerade eingerichtet, wobei überlastete Apple-Server für eine leichte Verzögerung sorgen. Letzten Informationen zufolge wird das ebenfalls bestellte iPhone 6s Plus leider erst kommende Woche an Vorbesteller ausgeliefert. Aufgrund des Funktionsumfang können wir in unserem Live-Test nicht alle Themen abdecken und fordern Sie daher in ...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stasis: Neues Sci-Fi-Horror-Adventure für OS X

    Mit Stasis ist vor kurzem ein neues Sci-Fi-Horror-Adventure im Point-&-Click-Stil erschienen, das aus einer isometrischen Perspektive gespielt wird. Es vereint nach Entwicklerangaben eine düstere Erzählung in einem verlassenen Raumschiff mit Retro-Adventure-Gameplay. Der Spieler muss Rätsel lösen, Gegenstände kombinieren und mit Computern interagieren.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Instant – Quantified Self: Automatisches Tracking aller täglichen Aktivitäten

    Wie oft am Tag schaut ihr auf euer iPhone? Und wie viel Zeit verbringt ihr im Supermarkt? Wer solche Fragen beantwortet haben will, kann sich das neu im App Store veröffentlichte Instant – Quantified Self herunterladen.

    Instant Quantified Self

    Die Anwendung kann im vollen Umfang, zu denen auch die Schrittanzahl zählt, ab dem iPhone 5s genutzt werden, da erst ab dieser Generation der Motion-Prozessor verbaut wurde, der das Aufzeichnen der Schritte und Bewegungsdaten ermöglicht. Instant – Quantified Self (App Store-Link) kostet aktuell 2,99 Euro im deutschen App Store, ist 6,5 MB groß und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für die iPhone-App bisher noch nicht vor.

    Mit Instant – Quantified Self kann der User so einiges über seinen Alltag und das Nutzungsverhalten beim iPhone herausfinden. Die Anwendung ermöglicht es unter anderem, die tägliche Nutzungsdauer des Gerätes bzw. wie oft man das iPhone gecheckt hat, die Schrittzahl, wie lange man gegangen, gelaufen oder gereist ist und wie viel Zeit man an einem bestimmten Ort verbracht hat, zu sichern und dementsprechend auszuwerten.

    Erinnerungen für maximale iPhone-Nutzung pro Tag

    Derartige Dienste, die den Alltag des Nutzers aufzeichnen und eine Übersicht ausgeben, werden oft als „Lifelogging“ bezeichnet. Diese Praktik kann vor allem im Berufsleben von Vorteil sein, beispielsweise, wenn man wissen will, wie lange man sich bei einem bestimmten Kunden aufgehalten hat, oder wie viele Kilometer man an einem Tag zurückgelegt hat. Instant – Quantified Self ermöglicht es dem Nutzer zudem, optionale Erinnerungen anzulegen, so etwa, um eine maximale Nutzungsdauer des iPhones zu definieren.

    Ob man einen solchen Service allerdings wirklich benötigt und ihn auch tagtäglich nutzen möchte, sei dahingestellt. Wichtig zu erwähnen ist nämlich außerdem, dass für die Geofencing-Funktionen (Wie lange befinde ich mich an einem bestimmten Ort?) GPS dauerhaft aktiviert sein muss. Und auch wenn dieses Feature relativ akkuschonend im Hintergrund arbeitet, dürfte sich die insgesamte Akkulaufzeit deutlich verringern. Manchmal ist es eben doch besser, wenn man nicht alles weiß.

    Der Artikel Instant – Quantified Self: Automatisches Tracking aller täglichen Aktivitäten erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Schlanke Apps mit „App Thinning“ vorerst nicht möglich

    Das sinngemäß übersetzte Ausdünnen von Apps "App Thinning" ist ein neues iOS 9 Feature, das dafür sorgt, dass nur die Daten auf dem iPad und iPhone installiert werden, die nur für das jeweilige Gerät relevant sind. Das spart vor allem wertvollen Platz und sorgt für einen zügigeren Download von Programmen. Apple konnte das Feature jedoch bisher noch nicht aktivieren, da es Probleme mit der iCloud-Backup-Funktion gibt.

    ios-9-bild

    Größtenteils tummeln sich Universal-Apps im Apple AppStore. Diese haben den Vorteil, dass iPhone, iPad und iPod Touch unterstützt werden und die Entwickler nicht drei angepasste Versionen liefern müssen. Der Nachteil ist, dass eine Universal-App beispielsweise auf dem iPhone auch Daten für das iPad (Anpassung für größeres Display etc.) beherbergt und diese bisher mit installiert wurden. Ab iOS 9 werden die Apps jedoch vor der Installation entsprechend "ausgedünnt". Dabei liefert der App Store die auf das jeweilige Gerät abgestimmten Daten.

    Apple informiert im Developer Center allerdings aktuell darüber, dass das "App Thinning" oder auch "App Slicing" genannte Feature noch nicht freigeschaltet wurde, da es Probleme mit dem iCloud Backup gibt.

    Bei einem Beispiel kann der Fehler recht gut veranschaulicht werden: So ist es bisher nur möglich, App-Daten aus einem iCloud-Backup wiederherstellen zu können, wenn es sich um dasselbe iPhone beziehungsweise iPad handelt. Backups auf anderen Modellen, wie diese etwa auf einem neuen iPhone 6s oder iPhone 6s Plus aufgespielt werden können, würden bei eingeschalteten "App Thinning" zu einem Verlust der auf dem iPhone 6 gespeicherten App-Daten führen. Konkret werden die Daten einfach nicht wiedergefunden. Apple hält die neue Funktion also noch so lange zurück, bis der iCloud-Bug ausgemerzt ist.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google Notizen: Jetzt mit eigener App für iPad und iPhone

    notizenZwar haben wir euch erst gestern einen ganzen Sack voll guter Gründe geliefert, warum sich ein Testlauf mit der neugestalteten Notiz-Applikation aus iOS 9 lohnt – Nutzer, die Googles Angebote bevorzugen, können jetzt aber auch unter iOS auf Googles Notizen zugreifen. So hat der Suchmaschinen-Riese jetzt eine universelle iOS-Applikation veröffentlicht, die ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf

    Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf ab 1.17 € inkl. Versand (aus China)

    Schicker Effekt für kleines Geld.

    Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    9 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone, iPad und iPod touch

    Der App Store hält in dieser Woche einige interessante Angebote bereit. Einen besonders hohen Rabatt erhalten Käufer bei Elite-Edition von "XCOM Enemy Unknown", die mit einem Preis von 9,99 Euro aktuell 25 Euro günstiger ist . Ebenfalls 25 Euro spart man bei der Textverarbeitung Nisus Writer Express. Für Entwickler interessant wäre noch die iOS-App Dash API Docs, mit der die Dokumentation von m...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Keine schlanken Apps in iOS 9

    Auf der WWDC-Keynote im Rahmen der Vorstellung von iOS 9 hat Apple unter anderem eine Funktion angekündigt, die Downloadgrößen von Apps klein halten soll, das „App Thinning“. Wie das Unternehmen jetzt seinen Entwicklern gegenüber bekannt gab, ist diese Funktion in iOS 9 derzeit noch nicht verfügbar.

    Ein kurzer Beitrag im Entwickler-Bereich von Apple weist darauf hin, dass eines der interessanteren Features von iOS 9 derzeit nicht funktioniert und demzufolge nicht verwendet wird. Die Rede ist vom „App Thinning“ bzw. „App Slicing“. Hierbei wird, wie auf der WWDC angekündigt, die Downloadgröße und damit auch der erforderliche Speicherplatz auf dem Gerät reduziert.

    Das iPhone, iPad oder der iPod touch weiß darüber Bescheid, welche Funktionen unterstützt werden, beispielsweise ob es einen 64-Bit-Prozessor gibt, ob und welches Retina-Display integriert ist (iPad 2, iPad mini 1, Retina oder Retina HD) und wie schnell der Grafikprozessor ist. Aufgabe des Entwicklers ist es, Bestandteile wie Texturen und Bilder entsprechend zu kennzeichnen, damit der App Store beim Download die ohnehin nicht verwendeten Bestandteile weglässt. Das spart Speicher und Bandbreite.

    Jedoch funktioniert es laut Apple nicht richtig. Das Problem liegt in iCloud-Backups, die derzeit unter einem Bug zu leiden haben. Man könnte ein Backup aus iCloud in diesem Fall lediglich mit demselben Gerät wiederherstellen und angesichts der heutigen Markteinführung des iPhone 6s ist das ziemlich ärgerlich.

    Apps, die via TestFlight getestet werden, sind weiterhin nur auf das Nötigste reduziert und wenn Apple den Fehler behoben hat, d.h. bei einem späteren iOS-Update, wird das Feature auch wieder automatisch aktiviert, heißt es aus Cupertino. Entwickler müssen nichts weiter beachten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFixit zerlegt iPhone 6s in seine Einzelteile

    Ab heute kann das neue iPhone in den Apple Stores gekauft werden. Die Bastler von iFixit haben auch sofort damit begonnen ihr roségolgenes iPhone 6s in seine Einzelteile zu zerlegen. Große Überraschungen gab es zwar nicht. Die Kollegen von iFixit konnten jedoch mehrere Spezifikationen bestätigen: So scheint die neue 3D Touch-Technologie tatsächlich Auswirkungen auf die Kapazität des Akkus zu haben.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S Live Photos: Alle Infos zum neuen Bildformat

    Live Photos – das neue animierte Bildformat – sind eine der Attraktionen des iPhone 6S.


    Ab heute könnt Ihr das Feature selbst erleben. So viel vorab: Wir waren bei der ersten Präsentation heute durchaus beeindruckt. Ein hübscher Gag, der Fotos viel lebendiger als bisher macht.

    Mini-Film, abspielbar per 3D Touch

    Mit Live Photos nehmt Ihr Euer Motiv 1,5 Sekunden vor dem eigentlichen Foto, und 1,5 Sekunden danach auf. So entsteht ein Mini-Film, den Ihr per 3D Touch abspielen könnt. Wichtig: Mit einem kleinen kreisförmigen Icon in der Foto-App könnt Ihr die Aufnahme von Live Photos ganz einfach an- und abschalten.

    Live Photos

    Und: Ihr könnt jedes Live Photo nachträglich zum ganz normalen Standbild machen. Dann löscht Ihr die 1,5 Sekunden davor und danach, spart Daten.

    Es sind keine Videos

    Womit wir beim eigentlichen Thema wären. Mittlerweile ist klar, dass Live Photos im technischen Sinne keine Videos sind. Stattdessen kombiniert Apple ein 12-Megapixel-JPG mit einer MOV-Datei, die insgesamt 45 Frames enthält, die mit 15 Bildern pro Sekunde laufen. Im Vergleich zum normalen Bild braucht ein Live Photo etwa den doppelten Platz.

    Besser für ruhige Objekte

    Erste Tests haben laut MacRumors ergeben: Die besten Live Photos macht Ihr von eher ruhigen Objekten – zum Beispiel einem lächelnden Kind. Zu viel Bewegung mit der Kamera reduziert die Qualität spürbar.

    Wichtiger Tipp

    Wenn Ihr Live Photos aufnehmen wollt, dürft Ihr die Kamera nach dem eigentlichen Foto natürlich nicht gleich absetzen, sondern müsst noch einen Augenblick draufbleiben. Aber diese Erfahrung werden in den nächsten Tagen Millionen von 6S-Käufern machen. Hier will Apple übrigens per Software-Update für Abhilfe sorgen.

    Auch Audio enthalten

    Und noch weitere Infos: Live Photos enthalten auch Audio. Und: Ihr könnt zwar das zentrale Bild editieren (also zum Beispiel heller oder dunkler machen). Die Änderungen wirken sich aber nicht auf die dazugehörige Animation aus. Und anschauen könnt Ihr Live Photos nur mit iOS 9, auf der Apple Watch (mit watchOS 2) und am Mac mit El Capitan. Wenn Ihr ein Live Photo auf ein anderes Gerät schickt (zum Beispiel per Mail), sieht der Empfänger nur das statische JPG.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 25.9.15

    Produktivität

    PDF WordSmith - Convert PDF to Word, HTML and TXT (AppStore Link) PDF WordSmith - Convert PDF to Word, HTML and TXT
    Hersteller: Kdan Mobile Software LTD
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    ZenCard - Next generation business card (AppStore Link) ZenCard - Next generation business card
    Hersteller: TMR S.r.l.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Cryptex App (AppStore Link) Cryptex App
    Hersteller: Artem Novichkov
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Neat Notes App (AppStore Link) Neat Notes App
    Hersteller: Kalabhashini Kodumur
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    iPlaniShare (AppStore Link) iPlaniShare
    Hersteller: Appilicious
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    iReminder (Reminder and To Do list) (AppStore Link) iReminder (Reminder and To Do list)
    Hersteller: TechBase LLC
    Freigabe: 4+
    Preis: 1,99 € Download

    Dienstprogramme

    Compass 2015 (AppStore Link) Compass 2015
    Hersteller: Gorkem Yuksel
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    ParkingBell (AppStore Link) ParkingBell
    Hersteller: martin lambert
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    SpieΙwürfeΙ (AppStore Link) SpieΙwürfeΙ
    Hersteller: Marco Tini
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    KeroRemote (AppStore Link) KeroRemote
    Hersteller: Yuuichi Kaneko
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    CountryIP (AppStore Link) CountryIP
    Hersteller: Serge Schmit
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Foto & Video

    WDYM (AppStore Link) WDYM
    Hersteller: Kader kabore
    Freigabe: 12+
    Preis: Gratis Download
    Levitagram - Levitation Photography for Dummies! (AppStore Link) Levitagram - Levitation Photography for Dummies!
    Hersteller: LOCQL, INC.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Bildung

    Xander English Shapes and Colours (AppStore Link) Xander English Shapes and Colours
    Hersteller: EverAfrica Group (Pty) Ltd
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Word Pioneer - GMAT/GRE Test Prep Vocabulary Builder for Advanced Student (AppStore Link) Word Pioneer - GMAT/GRE Test Prep Vocabulary Builder for Advanced Student
    Hersteller: ilia chinkarev
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    SP Typology (AppStore Link) SP Typology
    Hersteller: Christ & Gantenbein AG
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Zulu Wardrobe (AppStore Link) Zulu Wardrobe
    Hersteller: EverAfrica Group (Pty) Ltd
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Universal Zoom: All About Sizes and Distances
    Hersteller: GamifyIt
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Zulu Shapes and Colours (AppStore Link) Zulu Shapes and Colours
    Hersteller: EverAfrica Group (Pty) Ltd
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Swahili 123 (AppStore Link) Swahili 123
    Hersteller: EverAfrica Group (Pty) Ltd
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Listening VOA (AppStore Link) Listening VOA
    Hersteller: Shunli Huang
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    PA Typology (AppStore Link) PA Typology
    Hersteller: Christ & Gantenbein AG
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    CollegeHunch (AppStore Link) CollegeHunch
    Hersteller: Stipend, LLC
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Afrikaans Fruit & Veg (AppStore Link) Afrikaans Fruit & Veg
    Hersteller: EverAfrica Group (Pty) Ltd
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    ABC Alphabet Fun - Custard Kids (AppStore Link) ABC Alphabet Fun - Custard Kids
    Hersteller: Custard Square Limited
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    DailyArt PRO - your daily dose of art masterpieces - best classic, modern and contemporary artworks (AppStore Link) DailyArt PRO - your daily dose of art masterpieces - best classic, modern and contemporary artworks
    Hersteller: Zuzanna Stanska
    Freigabe: 12+
    Preis: 4,99 € Download
    Alberta Driver Test Prep 2015 - Practice Questions for the Written Permit Exam (Free) (AppStore Link) Alberta Driver Test Prep 2015 - Practice Questions for the Written Permit Exam (Free)
    Hersteller: Deedal Studios Inc
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

     

    Bildschirmfoto 2015 09 25 um 12 46 24

    Bücher

    Suee and the Shadow Pt 1 (AppStore Link) Suee and the Shadow Pt 1
    Hersteller: B Hive Inc
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download

    Nachschlagewerke

    Survivalpedia - Military and Wilderness Survival Field Manuals (AppStore Link) Survivalpedia - Military and Wilderness Survival Field Manuals
    Hersteller: Fishington Studios
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download

    Finanzen

    StockXpress (AppStore Link) StockXpress
    Hersteller: Damien O'Halloran
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Reisen

    Flytider (AppStore Link) Flytider
    Hersteller: Apps AS
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Navigation

    ZTL (AppStore Link) ZTL
    Hersteller: Marco Tini
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Lifestyle

    Catholic Rosary Counter (AppStore Link) Catholic Rosary Counter
    Hersteller: Walter Kaan
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Unterhaltung

    8bitWar: Netherworld
    Hersteller: Emil Zeilon
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Pocket R.P.S Battle Game (AppStore Link) Pocket R.P.S Battle Game
    Hersteller: yung-hsin ho
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    iTV Shows 3 (AppStore Link) iTV Shows 3
    Hersteller: Antoine Gamond
    Freigabe: 4+
    Preis: 0,99 € Download
    Bonjour (AppStore Link) Bonjour
    Hersteller: Marco Tini
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Wirtschaft

    TranslateSafari 2 - Translate & Speak Extension for Safari (AppStore Link) TranslateSafari 2 - Translate & Speak Extension for Safari
    Hersteller: BorG Technology Corporation
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Dianne Dianne's Dream Believers
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Chosen Area (AppStore Link) Chosen Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Mujeres Alcanzando Sueños (AppStore Link) Mujeres Alcanzando Sueños
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    VeryPDF PDF to Word (AppStore Link) VeryPDF PDF to Word
    Hersteller: LingWen Global Software Co., Ltd.
    Freigabe: 4+
    Preis: 5,99 € Download
    GTC National Area (AppStore Link) GTC National Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    RISE AREA (AppStore Link) RISE AREA
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Breakthrough Area (AppStore Link) Breakthrough Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Tarby Area (AppStore Link) Tarby Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Ready National Area (AppStore Link) Ready National Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Power Area (AppStore Link) Power Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download
    Madson National Area (AppStore Link) Madson National Area
    Hersteller: Shane Hatheway
    Freigabe: 17+
    Preis: Gratis Download

    Sport

    Figure Skating: You are the judge
    Hersteller: Jia Cheng
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Hockey Selfie Cam (AppStore Link) Hockey Selfie Cam
    Hersteller: Billy Core
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Texas Selfie Team Cam (AppStore Link) Texas Selfie Team Cam
    Hersteller: Jason Alvig
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Red & White Team Selfie Cam (AppStore Link) Red & White Team Selfie Cam
    Hersteller: Bill Core
    Freigabe: 4+
    Preis: 0,99 € Download

    Spiele

    JetSlash (AppStore Link) JetSlash
    Hersteller: Daniel Hughes
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download
    PokeDasher (AppStore Link) PokeDasher
    Hersteller: Zhang Jianmin
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download
    SuperSlot 777 (AppStore Link) SuperSlot 777
    Hersteller: Wang Tuo
    Freigabe: 12+
    Preis: Gratis Download
    Chrooma (AppStore Link) Chrooma
    Hersteller: Giacomo Locci
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    DBall (AppStore Link) DBall
    Hersteller: Garret Dressler
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    ColorSwipes! (AppStore Link) ColorSwipes!
    Hersteller: Ben Koevary
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Hidden Object: Tracks of Terrorin the world Premium
    Hersteller: Kostiantyn Malynovskyi
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    山贼来了 (AppStore Link) 山贼来了
    Hersteller: Lubin Chen
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download
    Quantum Legacy HD (AppStore Link) Quantum Legacy HD
    Hersteller: Miles Godspeed
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download
    Hexiz (AppStore Link) Hexiz
    Hersteller: walaa alsumari
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Infinite Dolphins (AppStore Link) Infinite Dolphins
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Jumping Cola (AppStore Link) Jumping Cola
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Running Rabbit. (AppStore Link) Running Rabbit.
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Swimmer vs Sharks (AppStore Link) Swimmer vs Sharks
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Infinite Eggs (AppStore Link) Infinite Eggs
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Galactic Nemesis (AppStore Link) Galactic Nemesis
    Hersteller: CS54 INC.
    Freigabe: 9+
    Preis: 1,99 € Download
    Infinite Chicken (AppStore Link) Infinite Chicken
    Hersteller: SUN TEAME PTE. LTD.
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S Verkaufsstart: Roségold mit 40 Prozent aller Vorbestellungen?

    Am heutigen Tag ist es endlich soweit. iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind da. Der Straßenverkauf hat in den weltweiten Apple Retail Stores, bei den Mobilfunkprovidern sowie Apple Partner begonnen. Gleichzeitig werden die ersten Geräte ausgeliefert. Schnell stellt sich die Frage, wie hoch die Zahl der Vorbestellungen ist. Einem aktuellen Bericht zufolge entfallen 40 Prozent der Bestellungen auf das iPhone 6S in Roségold.

    Unknown

    iPhone 6S Verkaufsstart: Roségold mit 40 Prozent aller Vorbestellungen?

    Zum iPhone 6S Verkaufsstart meldet sich der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo zu Wort. Dieser hat in der Vergangenheit regelmäßig seine guten Kontakte unter Beweis gestellt. Glaubt man den Kontakten von Kuo innerhalb der Apple Zulieferkette, so entfallen auf das iPhone 6S (Plus) Roségold 30 bis 40 Prozent aller Vorbestellungen, so Appleinsider.

    Apple bietet das iPhone 6S in diesem Jahr in insgesamt vier Farben an. Zu spacegrau, silber und gold aus dem vergangenen Jahr gesellt sich die neue Farbe roségold. Diese stellt zwar nur eine von vier Farben dar, sollten jedoch 40 Prozent der Vorbestellungen auf roségold entfallen, so zeigt dies, wie populär die Farbe ist und dass es eine gute Entscheidung seitens Apple war, diese Farbe anzubieten.

    Ein großer Gewinner der Farbe roségold ist laut Kuo Apples Fertiger Foxconn, da das Unternhmen der einzige Zulieferer ist, der das roségoldene Gehäuse in entsprechender Stückzahl bereit stellen kann. Realistisch betrachtet, so Kuo, wird Apple am ersten Verkaufswochenende zwischen 10 und 13 Millionen iPhone 6S verkaufen. Zum jetzigen Zeitpunkt sei dies jedoch schwer einzuschätzen. Das Nadelöhr sei die Taptic Engine, die Hintergrundbeleuchtung sowie die Gehäuse in roségold. Apple arbeitet jedoch intensiv daran, der Nachfrage gerecht zu werden.

    Das iPhone 6S mit Vertrag lässt sich seit rund zwei Wochen bei der Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Aber auch weitere Händler, wie z.B. Sparhandy.de, bietet das iPhone 6S mit Vertragsbindung bereits an. Natürlich könnt ihr euch auch für das iPhone 6S ohne Vertrag entscheiden. Dann führt euch der Weg in den Apple Online Store.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Beats „Active Collection“ gelauncht

    beats-active-collectionSeit dem letzten Jahr gehört Beats zu Apple und offenbar hat man sich in Sachen Farbkreativität etwas inspirieren lassen, denn so hat man jetzt die neue „Active Collection“ veröffentlicht, wie unter anderem über Twitter bekanntgegeben wurde. Es handelt sich hierbei nicht um eine komplett neue Kollektion mit neuen Produkten sondern lediglich um eine Farbauffrischung für die Produkte Solo2 Wireless, Tour2
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9: Deutsches Benutzerhandbuch verfügbar

    handbuchPünktlich zum Verkaufsstart des iPhone 6s hat Apple das deutsche Benutzerhandbuch für iOS 9 zum Download im iBooks Store freigegeben und ergänzt damit die bereits seit letztem Montag erhältliche US-Ausgabe. Zudem steht die deutsche Version nun auch in der in einer Web-basierten Version bereit, die sich direkt ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Premiere Elements 14 ermöglicht 4K-Videobearbeitung

    Adobe hat die Videobearbeitungssoftware Premiere Elements in der Version 14 vorgestellt. Wichtigste Neuerung: die Bearbeitung von Videos mit 4K-Auflösung. Außerdem ermöglicht das Programm nun auch die Erzeugung von animierten Titeln.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    He Likes The Darkness

    Hallo mag die Dunkelheit – eine Geschichte über eine kleine Kreatur namens Paul, der von ganzem Herzen liebt Dunkelheit. So vorstellen, all die Traurigkeit dieser Kreatur , wenn der Himmel die Sterne angezeigt. Starlight vertreibt alle Dunkelheit , so süße Geschöpf einfach einen Platz für sich finden. Und der einzige, der ihm in dieser Situation helfen kann – es ist Sie .

    Sie erhalten sie eine lange Zeit dauern ) – Riesige Welt , die Heimat unserer kleinen Protagonist ist , besteht aus 5 verschiedenen Planeten , die von 75 Ebenen bestehen zusammen.

    Da jedes Planeten – er ist völlig anders Gameplay. Zum Beispiel auf dem blauen Planeten , müssen Sie die meisten springen, und auf dem roten – Lauf . Green Planet – das Puzzle, lila – das ist der Ort, an dem es hängt alles von Ihrer Beweglichkeit, Reaktion und Aufmerksamkeit , und lila – das ist der Ort, wo Sie haben , sich von den Laser- Aufnahmen.

    Allerdings sind die allgemeinen Funktionen sind auf allen Planeten vorhanden sind. Fahren eine kleine schwarze Kreatur , müssen Sie alle Sterne auf einem bestimmten Niveau zu sammeln. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Szenario Spiele, müssen Sie nicht nur “ durch die Sterne laufen “ , und da daneben , klicken Sie auf der speziellen Taste steuern Sie in der Lage, den Stern von seinem Fuß zu greifen. Aber am interessantesten – auf .

    Jedes Sterne gesammelt Sie die Welt dunkler. Nach dem Anzünden wird weniger und weniger. Dementsprechend wird, wenn Sie in Ihrer Tasche letzten Stern zu nehmen, die Welt ist komplett umhüllen die Dunkelheit . Und hier beginnt die schwierigste. Schließlich müssen Sie nicht nur alle Sterne , die Dunkelheit wieder zu sammeln , sondern auch über die Ziellinie , die in der Regel in einer ganz anderen Ebene aus dem Ende des letzten Stern befindet, zu erhalten.

    Darüber hinaus gibt es noch eine Sache , die das Gameplay erschwert – das Timer. Auf der Durchgang von jedem Level eine bestimmte Menge an Zeit zu spielen. Während dieser Zeit müssen Sie Zeit, um alle Sterne zu sammeln und erreichen die Ziellinie zu haben. Im Allgemeinen, wenn Sie wollen, kann der Timer deaktiviert zu sein. Es kann nur mit Hilfe von Einkaufs gebaut werden.

    He Likes The Darkness (AppStore Link) He Likes The Darkness
    Hersteller: Taras Kirnasovskiy
    Freigabe: 4+
    Preis: Gratis Download

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch nun bei der Telekom verfügbar

    Kleiner Hinweis für alle, die noch vorhaben, sich eine Apple Watch zuzulegen: Diese könnt ihr jetzt auch direkt bei der Telekom bestellen oder in den Telekom Flaggschiff-Stores kostenlos ausprobieren.

    Nach Media Markt und Saturn listet seit heute auch der Bonner Mobilfunkbetreiber die Apple Uhr. Sowohl die Apple Watch Sport als auch die Edelstahl-Version sind in den größten Versionen und eingeschränkten Farbumfang dort online zu erwerben.

    Apple hat die Telekom-Mitarbeiter extra für diesen Tag geschult und Ihnen beigebracht, wie man den Kunden die Watch im Store präsentiert und zum Ausprobieren zur Verfügung stellt. Es ist davon auszugehen, dass nach und nach alle großen Drittanbieter die Uhr listen werden. Hier geht es zur Watch-Seite bei der Telekom. Danke Sven für den Tipp!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iPhone 6S schlägt Samsung Galaxy Note 5 in Benchmark-Tests

    iphone-6s-geekbenchMit dem iPhone 6S hat Apple auch wieder eine neue Generation seiner hauseigenen A-Chips an den Start gebracht. Genauer gesagt werkelt im Inneren des iPhone 6S und iPhone 6S Plus ein Apple A9-Prozessor, der mit 1,85 GHz getaktet ist und über zwei Rechenkerne verfügt. Gegenüber dem A8-Modell aus dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus schafft man damit laut eigenen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Numberful: Mathe-Quiz mit 100 Leveln kann kostenlos gespielt werden

    Wie sieht es bei euch eigentlich mit dem Kopfrechnen aus? Wer etwas Training nötig hat, soll das in Numberful bekommen.

    Numberful

    3+11-4+5 ist wie viel? Wer das nicht in wenigen Sekunden hinbekommt, hat etwas Training nötig. Genau das soll in Numberful (App Store-Link) möglich sein. Die kostenlose Universal-App wird von Apple als eines der besten neuen Spiele empfohlen. Doch taugt die Anwendung wirklich etwas? Wir haben unsere Rechenkünste bereits auf die Probe bestellt und wollen nun ein erstes Urteil fällen: Lohnt sich der Download?

    In Numberful müssen von insgesamt 16 Feldern mehrere Zahlen so miteinander kombiniert werden, das das Ergebnis stimmt. In den 100 Leveln steigt man von 1 beginnend immer weiter auf, entsprechend höher wird der Schwierigkeitsgrad. Zeit lassen darf man sich in Numberful allerdings nicht: Läuft sie ab, ist der Versuch gescheitert und man muss von vorne beginnen.

    Die Steuerung von Numberful ist wirklich einfach: Man wählt die erste Zahl aus und bewegt den Finger danach über die anderen Zahlen, ohne ihn anzuheben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Zahlen vertikal, horizontal oder diagonal miteinander kombiniert werden, nur überspringen darf man sie nicht.

    Zeit ist die wichtigste Zahl in Numberful

    Damit man es bis zum Ende schafft, gibt es mehrere Power-Ups. Sammelt man fünf Zeit-Bonusse hintereinander ein, wird die Zeit für fünf Sekunden eingefroren. Sobald Level 35 erreicht wird, kann ein Level übersprungen werden. Und wenn man 4.000 Punkte erreicht, erhält man die doppelten Punkte. Die Power-Ups können nur im Spie freigeschaltet werden, der einzige In-App-Kauf in Numberful dient zur Deaktivierung der Werbung.

    Etwas schade finde ich, dass es bei Numberful mehr um die Zeit als um das Kopfrechnen geht. Neben der Ziel-Zahl wird nämlich auch die aktuelle Summe der markierten Felder angezeigt, was das Rechnen quasi überflüssig macht: Einfach ein paar Felder markieren und dann schauen, was noch für das Ergebnis fehlt, ist meistens der schnellste Weg. Trotzdem: Bis zur 100 ist es in Numberful ein sehr weiter Weg.

    Der Artikel Numberful: Mathe-Quiz mit 100 Leveln kann kostenlos gespielt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    BeoPlay H8: Ein Bluetooth-Kopfhörer der polarisiert

    Bang & Olufsen ist ein Name den Klangliebhaber mit einer gewissen Ehrfurcht aussprechen. Der dänische Unterhaltungselektronik-Hersteller gilt als eine der Top-Marken wenn es um Audiosysteme geht, sowohl in Sachen Qualität, als auch beim Preis. Anfang 2015 hat sich Bang & Olufsen an ein schwieriges Aufgabenfeld herangetraut: Bluetooth-Kopfhörer.

    Warum es nicht so einfach ist gut klingende Bluetooth-Kopfhörer zu finden, und warum ich bisher kabelgebundenen Varianten den Vorzug gab, könnt ihr hier nachlesen. Der BeoPlay H8 von Bang & Olufsen hat meine Einstellung jedoch grundlegend geändert. Das liegt vor allem am hervorragenden Klang den der in den Farben Gray Hazel und Argilla Bright erhältliche Hörer von sich gibt, zumindest so lange er mit einem iOS-Gerät gekoppelt ist. An meinem MacBook ist der H8 dagegen unbenutzbar, es sei denn man schließt das mitgelieferte Klinkenkabel an. Grund sind die ständigen Ton-Aussetzer, welche sogar in einem regelmäßigen Abbruch der Bluetooth-Verbindung resultieren. Das Problem scheint bei Mac-Nutzern weit verbreitet zu sein, denn eine Google-Suche förderte einige Betroffene zu Tage. Wer für das Desaster die Schuld trägt, ist nicht ganz klar, denn mit Bluetooth-Adaptern wie zum Beispiel dem Sennheiser BTD 500 USB soll es die genannten Probleme angeblich nicht geben.

    Wenn ihr also vor allem nach einem Bluetooth-Kopfhörer für euren Mac sucht, macht um den BeoPlay H8 einen großen Bogen. Für iPhone, iPad und iPod touch ist er dagegen bestens geeignet, denn der H8 unterstützt Apples AAC-Codec. Musik die euer iOS-Gerät an den Kopfhörer überträgt wird daher nicht (wie sonst leider üblich) per SBC komprimiert, sondern unverändert übertragen. Das Ergebnis ist ein hervorragend ausgewogener Klang. Dass Bang & Olufsen (dem aktuellen Trend folgend) den Bass leicht angehoben hat, ist zu verschmerzen. Ton-Aussetzer gibt es auch im iPhone-Betrieb, doch sie sind sehr selten. Ihre Anzahl nimmt jedoch dramatisch zu, wenn der Abstand zwischen BeoPlay H8 und iOS-Gerät  mehr als 5 Meter beträgt, oder die Bluetooth-Verbindung Wände durchdringen muss.

    Das Audio-Gadget hat aber noch viel mehr auf dem Kasten. In der linken und rechten Hörmuschel sitzt jeweils ein Mikrofon, welches Umgebungsgeräusche aufzeichnet. Der H8 erzeugt daraus Antischall und löscht so Umgebungslärm akustisch aus, bevor er auf euer Ohr trifft. Diese allgemein als Active Noise Canceling (ANC) bekannte Technik funktioniert bei gleichmäßigem Krach am besten (z. B. Fahrzeuglärm in Bus, Bahn und Flugzeug). Noise Canceling erfordert Energie, welche sich der H8 aus seinem austauschbaren Akku zieht. Ist dieser nach 14 Stunden leer (Herstellerangabe), kann er über eine Gehäuseklappe entfernt und gegen einen Ersatzakku gewechselt werden. Letzterer kostet allerdings stolze 44 Euro. Ohne Noise Canceling soll der Hörer 2 Stunden länger durchhalten. Schließt man das mitgelieferte Klinkenkabel an, hört also ohne Bluetooth, steht ANC sogar für eine Dauer von 35 Stunden zur Verfügung. Ist die Batterie leer, kann man natürlich auch per Kabel weiter hören. Warum B & O die Klinkenstecker-Kontakte nicht wenigstens vergoldet hat, ist mir bei einem Verkaufspreis von 500 Euro allerdings ein Rätsel.

    Obwohl On-Ear-Kopfhörer den Ruf haben mit der Zeit unangenehm zu drücken, konnte ich nichts dergleichen beim H8 feststellen. Die Echtleder-Polster sind so weich, dass stundenlanges Tragen kein Problem darstellt. Als (Sonnen)Brillenträger sieht es da etwas anders aus. Nach 1-2 Stunden kann es schon mal am Ohr zwicken und man muss die Kopfhörer einige Minuten abnehmen. Für den Transport werden die Hörmuscheln um 90° gedreht, so dass der Kopfhörer weniger Platz in der mitgelieferten Tragetasche einnimmt.

    Das Kopfband wirkt äußerst robust, ist außen ebenfalls mit Leder bespannt und verfügt auf der Innenseite über vier weiche Schaumstoff-Polster, die von einem robusten Kunstfaser-Gewebe überdeckt werden. Der am rechten Hörer angebrachte Plastik-Schalter, welcher wahlweise nur ANC oder auch Bluetooth aktiviert, wirkt dagegen nicht gerade hochwertig. In kann mir gut vorstellen, dass sich diese Komponente nach ein paar Jahren problemloser Nutzung als Schwachstelle herausstellen wird.

    Bedient wird der Hörer an der rechten Aluminium-Gehäuseabdeckung. Hier gibt es aber keine Tasten, sondern ein Touch-Feld, welches auf Gesten reagiert. Das klappt erstaunlich gut, wenn man zwei Grundregeln beachtet:

    1. Die Gesten müssen mit leichtem Druck ausgeführt werden, denn es handelt sich nicht um ein kapazitives Touch-Feld. Vielmehr sitzt der Sensor unter der Gehäuseabdeckung.
    2. Die Gesten dürften nicht zu langsam ausgeführt werden.

    Hat man das verinnerlicht, kann man mit kreisendem Finger auf der Ohrmuschel die Lautstärke verändern, durch horizontales Wischen den nächsten oder vorherigen Titel anwählen, durch vertikales Wischen Noise Canceling aktivieren oder deaktivieren, oder durch Tippen die Wiedergabe stoppen bzw. fortsetzen. Wer versehentlich zweimal tippt, ruft den zuletzt angewählten Gesprächspartner an, denn der H8 besitzt auch Headset-Funktionen. Dieses Malheur passierte mir leider schon einige Male.

    Fazit

    Auf den Klang reduziert ist der BeoPlay H8 aktuell einer der besten Bluetooth-Kopfhörer auf dem Markt, wenn nicht sogar der beste.

    Die Ton-Aussetzer am Mac trüben jedoch den ansonsten hervorragenden Eindruck und senken die Bereitschaft stolze 500 Euro für das gute Stück auszugeben. Egal ob nun Apple oder Bang & Olufsen an den Verbindungsunterbrechungen schuld ist, in dieser Preisklasse sind derartige Kinderkrankheiten schlicht inakzeptabel. Wer sich für den H8 interessiert wird ihn daher lieben oder hassen (oder beides).

    Update: Bei B & O arbeitet man offenbar bereits an einer Lösung des Problems.

    Allein die Geschichte wie ich zu meinen BeoPlay H8 gekommen bin, wäre einen eigenen Artikel wert. Daher will ich abschließend kurz zusammenfassen was vor dem Test passiert ist.

    Bei einer Investition von 500 Euro will man natürlich genau wissen was man kauft, daher war für mich ein Probehören unumgänglich. Ausgerüstet mit dem MacBook 12″ und dem iPhone 6 Plus suchte ich den B&O-Store in der Hamburger Innenstadt auf. Dort angekommen half mir ein freundlicher aber etwas übereifriger Verkäufer auch gleich weiter, holte das gute Stück aus einem abgeschlossenen Schrank und erklärte mir die Bedienung. Anschließend koppelte ich den H8 mit meinem iPhone und konnte in Ruhe lauschen. Als ich schließlich mein MacBook aus der Tasche zog um die Bluetooth-Verbindung auch am Laptop zu testen, war der Verkäufer ganz begeistert und tänzelte aufgeregt um Apples dünnsten Mac herum. „Das ist ja ein geiles Teil“ (oder so ähnlich) entfuhr es ihm, „den möchte ich mir auch kaufen“. Es fiel mir schwer ihn wieder zu beruhigen, damit ich endlich weiter hören konnte.

    Die in der Review bereits erwähnten Tonaussetzer waren schnell hörbar, doch eine Lösung hatte der B&O-Experte nicht parat. Er schwieg lieber, wahrscheinlich wohlwissend dass es keine Lösung gibt. Da mir die Problematik schon vor dem Kauf bekannt war, stellten die Wiedergabe-Aussetzer kein K.O.-Kriterium dar. Ich wollte den H8 also kaufen, und zwar in der Farbe Gray Hazel. „Den haben wir nur noch in Argilla Bright da“ entfuhr es dem Verkäufer, „das letzte braune Modell wurde uns geklaut“. Auf Nachfrage wo man denn alternativ fündig werden könnte, rief der hilfsbereite B&O-Mitarbeiter im Schwester-Shop an, aber auch hier hatte man keine Geräte zu Hand. „Den bekommen Sie aktuell auch nicht woanders, ich rufe Sie aber gerne an sobald einer da ist“ kam schließlich als Vorschlag, den ich einen Tag vor meinem anstehenden Urlaub dankend ablehnte.

    Letztlich fielt mir dann doch noch der Apple Store ein, den ich sofort aufsuchte. Und tatsächlich, im Regal lagen gut zehn H8 in Gray Hazel. Ende gut, alles gut.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Plus: Was ist im Karton?

    Heute ist der Verkaufsstart des iPhone 6s und iPhone 6s Plus und da dankenswerterweise alles bei unserem Mobilfunkanbieter funktioniert hat, kam das iPhone 6s Plus in Spacegrau bei uns an. Deshalb haben wir für euch in den Karton geschaut, was sich wohl darin versteckt.

    karton

    Der Karton ist etwas aufregender gestaltet als im vergangenen Jahr, denn außer der bloßen Silhouette ist tatsächlich auch ein Bild vom iPhone zu sehen – in unserem Fall mit schwarzer Front, da es sich um das Modell in Spacegrau handelt. Aber interessanter ist ja, was drin steckt.

    iphone6splus

    Da wäre zunächst einmal das iPhone selbst, das formatfüllend in seiner Ummantelung in der Verpackung auf seinen Einsatz wartet. Alles, was sich sonst noch im Karton befindet, ist unter dem iPhone. Wer bereits ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus hat, dürfte das bereits kennen, denn es hat sich nicht allzu viel geändert im letzten Jahr.

    zubehoer

    Unter dem iPhone selbst ist eine Schale, in der das iPhone liegt und darunter wiederum sind die mehr oder weniger notwendigen Papiere, beispielsweise die Schnellanleitung und die traditionellen Apple-Sticker. Das richtige Zubehör, das Apple mitliefert, ist ganz am Boden angeordnet und besteht aus Lightning-Kabel, Netzteil mit Euro-Stecker und den Apple-Kopfhörern – im Grunde alles wie gehabt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9 vorerst ohne App Thinning – wegen Bug in iCloud

    Eine der großen Neuerungen in iOS 9 hätte App Thinning werden sollen.

    Aufgrund eines kritischen Fehlers hat es dieses Feature noch nicht in das fertige iOS-9-Version geschafft. Diese Funktion hätte Speicherplatz auf den iDevices freigeschaufelt, indem nur die benötigten Ressourcen geladen werden. Bisher wurde immer das komplette Paket installiert, in dem jedoch viele Dinge enthalten waren, die für andere iPhones bestimmt sind.

    App Markt

    Leider spielt die iCloud da laut einem neuen Apple-Support-Dokument nicht ganz mit. iCloud-Backups ließen sich nämlich dann nicht mehr auf anderen Geräten wiederherstellen. Aus diesem Grund hat Apple die Funktion aus dem fertigen iOS 9 herausgenommen und wird sie bald mit einem anderen Update nachliefern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Puzzle & Glory: Sega veröffentlicht neues Puzzle-RPG

    Sega hat gestern sein neues Spiel Puzzle & Glory (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Gratis-Download ist ein Puzzle-RPG, bei dem ihr in bekannter Manier gleichfarbige Klunker auf einem Spielfeld kombinieren müsst.

    Drei Heldenfiguren begleitet ihr dabei auf einem Abenteuer in einer Fantasy-Welt voller Goblins und anderer Kreaturen. Diesen stellt ihr euch in rundenbasierten Kämpfen, bei denen ihr gegeneinander abwechselnd auf einem Match-3-Puzzle-Spielfeld gegeneinander puzzelt. Durch das Vertauschen zweier benachbarter Diamanten gilt es in bekannter Manier Reihen von mindestens 3 gleichen Steinen zu erreichen, um so Angriffe auszuführen.
    Puzzle & Glory iOSPuzzle & Glory iPhone iPad
    Je größer die Kombinationen sind, desto mehr Schaden nehmen die Gegner. Zudem ist jedem eurer Helden eine der Farben auf dem Spielfeld zugeordnet, die für stärkere Angriffe sorgen. Habt ihr genug Mana aufgeladen, könnt ihr zudem ihre Spezialfähigkeiten einsetzen, um den Gegnern zu zeigen, wer Herr im Puzzlering ist.

    Durch erfolgreich bestrittene Level und Welten sammelt ihr Belohnungen in Form der In-Game-Währungen (eine davon fungiert als Energiesystem) und schaltet neue Helden frei. So könnt ihr euer Team stetig verbessern und einzelne Helden trainieren, um euch für die weiteren Herausforderungen zu wappnen. Letztendlich ist Puzzle & Glory (AppStore) aber nur ein weiteres Puzzle-RPG für iOS…

    Puzzle & Glory Trailer

    Der Beitrag Puzzle & Glory: Sega veröffentlicht neues Puzzle-RPG erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple blockiert XcodeGhost auf dem Mac

    Apple blockiert XcodeGhost auf dem Mac

    Künftig soll es nicht mehr so leicht möglich sein, die manipulierte Entwicklungsumgebung auszuführen, mit der Malware in den iOS-App-Store gelangt war. Apple hat seine XProtect-Definitionen entsprechend angepasst.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung Galaxy S6 edge+ billiger zum iPhone 6S Verkaufsstart

    Samsung Galaxy S6 edge+ billiger zum iPhone 6S Verkaufsstart auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Heute iPhone 6S Verkaufsstart – und was macht Samsung? Richtig, Samsung reduziert die Preise der eigenen Smartphones und macht die Flaggschiffe wie beispielsweise das Samsung Galaxy S6 edge+ billiger! Nachdem […]

    Der Beitrag Samsung Galaxy S6 edge+ billiger zum iPhone 6S Verkaufsstart erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fantastical 2.1 für OS X El Capitan optimiert

    Zeitnah vor der Veröffentlichung von OS X 10.11 El Capitan veröffentlichen Dritthersteller erste Updates, um die Kompatibilität zum neuen System zu verbessern. Hierzu gehört auch Version 2.1 der von Apple mit einem Design Award ausgezeichneten Kalender-App Fantastical. (Zur App: .) Neben Optimierungen für El Capitan enthält das aktualisierte Fantastical aber auch kleinere neue Funktionen . So k...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple gibt iOS 9.1 Beta 2 und iOS 9.0.1 zum Download frei

    ios-9-0-1-bugfixesGestern Abend war Apple offenbar richtig in Update-Laune und so hat man direkt mal diverse neue iOS-Versionen zum Download freigegeben. Darunter vor allem auch die zweite Beta von iOS 9 für Entwickler und iOS 9.0.1. Die zweite Betaversion von iOS 9.1 steht registrierten Entwicklern also ab sofort over-the-air oder über das DEV-Center von Apple zur Verfügung. Die Buildnummer ist die
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S: Retina-Blitz für bessere Selfies im Video

    Apple nutzt den Selfie-Trend und spendiert dem iPhone 6S und 6S Plus einen Retina-Blitz.

    „Retina Flash“ soll dabei für bessere Selfies sorgen. Genau genommen handelt es sich dabei nicht um einen zusätzlichen Blitz. Vielmehr wird das Display des neuen iPhone 6S kurzzeitig aufgehellt, um bessere Selfies zu ermöglichen.

    Retina Flash

    Wie das in der Praxis ausschaut, demonstrieren die Kollegen von AppleInsider in ihrem Video. Die Erkenntnis: Die Farben der Selfies wirken etwas kühler und nicht ganz so naturgetreu. Dennoch ist die speziell im iPhone 6S Plus verbaute Kamera generell ein mächtiges Tool, selbst für Profi-Fotografen. Der rückwärtigen Kamera wird DSLR-Qualität bescheinigt.


    Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S Teardown: Das neue iPhone in Einzelteilen

    iPhone 6S Teardown: Dieses Prozedere gehört zu jedem Apple Hardware-Verkaufsstart dazu. Kaum ist das neue Gerät auf dem Markt, landet dieses auch schon auf dem Seziertisch und wird in seine Einzelteile zerlegt. Dies ist erst vor wenigen Tagen dem iPad mini 4 sowie AppleTV 4 ergangen und nun folgt das iPhone 6S. Genauer gesagt ist es ein iPhone 6S in Roségold.

    iphone6s_teardown2

    iPhone 6S Teardown

    Auf den ersten Blick sehen sich das iPhone 6 und das iPhone 6S zum Verwechseln ähnlich. Blickt man allerdings ins Gehäuseinnere und auf die Details gibt es zahlreiche Unterschiede zum Vorgängermodell zu entdecken. Als Beispiel nennen wir an dieser Stelle den neuen A9-Chip, den M9 Motion Coprozessor, 3D Touch, 2GB Ram, die 12MP Kamera, 5MP Frontkamera und das 7000er Aluminium-Gehäuse.

    iphone6s_teardown1

    Wie man es von iFixit gewohnt ist, kämpfen sich die Reparatur-Experten Schritt für Schritt vor und legen die Komponenten im Inneren des iPhone 6S frei. Es ist immer wieder beeindrucken, wie aufgeräumt es im Inneren eines Apple Produktes aussieht.

    iphone6s_teardown3

    iFixit zeigt unter anderem den verbauten Akku und bestätigt, dass Apple in diesem Jahr einen etwas kleineren Akku verbaut hat. Nichtsdestotrotz ist die Akkulaufzeit gleich geblieben. Zudem ist die neue Taptic Engine zu sehen und das 3D Touch Display ist 15g schwerer als es das iPhone 6 Display im vergangenen Jahr war.

    iphone6s_teardown4

    Alles in allem bewertet iFixit das iPhone 6S mit 7 von 10 Punkten für die Leichtigkeit der Reparatur.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Updates für Logic-Remote- und Apple-Store-App

    Apple hat die Apple-Store-App in der Version 3.5 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update führt Unterstützung für das iOS 9 sowie das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus ein.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kinoabend bei Amazon: Inglourious Basterds und 9 weitere Filme für je 99 Cent

    film-abendNachdem der Kinoabend in der vergangenen Woche ausgefallen, bietet euch Amazons Leihfilm-Abteilung, in der sich all jene Filme ausleihen und anschauen lassen, die nicht in der für Prime-Kunden kostenlosen „Prime Instant Video“-Bibliothek vertreten sind, heute wieder 10 Spielfilme für 99 Cent an. Danke Andree! Das ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Plus: Bendgate wird zum Mehrspielermodus

    Im vergangenen Jahr hat das iPhone 6 Plus mit „Bendgate“ für Furore gesorgt. Nutzer berichteten darüber, dass sich das Phablet in der Hosentasche verbiegt, zahlreiche iPhones wurden vor laufenden Kameras verbogen und bei Apple haben sich „nur sehr wenige“ Kunden deswegen gemeldet. Dennoch gibt es jetzt neues Aluminium und die Frage ist: Hat es etwas gebracht?

    Wo rohe Kräfte sinnlos walten… Da verbiegt sich dann auch das iPhone 6s Plus. So kann man das kurz zusammenfassen. Denn dank des neuen 7000er Aluminium, das auch in der Apple Watch Sport zum Einsatz kommt, sollte das iPhone 6s (Plus) deutlich widerstandsfähiger sein als sein Vorgänger.

    Dies wurde bereits von Unbox Therapy untersucht – die Kraft, die nötig war, um die neue Gehäuserückseite zu verbiegen, ist größer, als die Kraft, die beim iPhone 6 Plus das ganze Gerät dauerhaft verbog. Dank der günstigeren Zeitzone in Neuseeland ist FoneFox noch vor Unbox Therapy an ein iPhone 6s Plus gekommen, um es zu verbiegen.

    In dem Video ist gut zu sehen, dass man auch das iPhone 6s Plus gewissermaßen biegen kann, aber dauerhaft bleibt das Resultat nicht. Zumindest die Kraft, die Christian aufwenden konnte, reicht nicht aus, um eine bleibende Wölbung in das iPhone zu bringen. Erst noch ein zweiter Kollege dazukommt, gelingt es mit vereinten Kräften und auch nicht im ersten Versuch, einen Knick an die bekannten Schwachstellen zu etablieren. Von daher dürfte Bendgate der Vergangenheit angehören – und hoffentlich auch die vielen sinnlos gestorbenen iPhones.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple aktualisiert iOS-Apps Apple Store und TestFlight

    Pünktlich zum Start der neuen iPhone-Generation veröffentlichte Apple ein Update seiner mobilen Verkaufs-App Apple Store (Zur App: ). Für Besitzer bisheriger Hardware ändert sich nichts, aber Käufer des iPhone 6s oder 6s Plus können sich über die Unterstützung der neuen Gesten freuen . Mithilfe von 3D Touch in dem drucksensiblen Displays kann man auf den neuen Geräten die Gesten „Peek“ und „Po...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erster iPhone-6s-Teardown zeigt kleineren Akku

    Erster iPhone-6s-Teardown zeigt kleineren Akku

    Der Reparaturdienstleister iFixIt hat damit begonnen, Apples neue Smartphone-Generation zu zerlegen. Das Innenleben ist stabiler – und dürfte "Bentgate"-Problemen nun besser standhalten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Retina-Blitz für bessere Selfies angetestet

    Das Apple iPhone 6s und iPhone 6s Plus steht in den Startlöchern und soll vor allem in Sachen Kameras bei den potentiellen Käufern punkten. Apple bleibt dem Design-Rhythmus treu und verbessert bei den neuen Geräten hauptsächlich den Prozessor und die Kameratechnologie. So sollen unter anderem auch Selfies in Zukunft noch besser gelingen. Genauer gesagt spendiert Apple den neuen iPhones einen "Retina Flash", was konkret ein kurzzeitiges helleres Display bedeutet um Selfies auch bei schlechteren Lichtverhältnissen gelingen zu lassen. Es handelt sich also nicht wirklich um einen zusätzlichen Blitz als Unterstützung der 5 MP Frontkamera.

    iphone-6s-2-29.0

    Das Team der amerikanischen Website Appleinsider hat sich den Retina-Blitz einmal genauer angeschaut und einen ersten Video-Eindruck geliefert. Das Retina-Display wird kurzzeitig ziemlich hell und simuliert einen Blitz. Die Ergebnisse sind laut Appleinsider akzeptabel. Die Aussagekraft des aktuellen ersten Tests hält sich jedoch arg in Grenzen. Festgehalten wird, dass die Farben der Selfies nicht ganz naturgemäß sind und etwas kühler wirken. Für das eine andere oder andere Selfie reicht es also durchaus. Steckenpferd ist schließlich die Rückseiten-Kamera, der schon jetzt ersten Test zufolge Spiegelreflexkamera-Qualitäten zugesprochen wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFixit: iPhone 6s Teardown

    iFixit: iPhone 6s Teardown auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Sollte es Euch in den Fingern jucken, Euer neues iPhone 6s nach Ankunft in seine Einzelteile zerlegen zu wollen, können wir Euch auch hier helfen. Statt selbst mit Minischraubenzieher dem […]

    Der Beitrag iFixit: iPhone 6s Teardown erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuanstrich für iTunes Connect: Entwickler-Portal mit Zeitfreigabe

    EntwicklerWährend Apples Entwickler-Hinweis, die App Thinning-Funktion wegen eines Problems bei der Verwaltung von iCloud-Backups, erst mit einem der kommenden iOS 9-Updates zu aktivieren, heute früh noch für Unmut in der Developer-Community sorgte, stößt das iTunes Connect-Redesign auf webweiten Zuspruch. In der Nacht zum ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Verkaufsstart für iPhone 6s und iPhone 6s Plus (Update)

    Apple hat heute mit der Markteinführung von iPhone 6s und iPhone 6s Plus begonnen. Die neuen Smartphones sind ab sofort in Deutschland, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA verfügbar.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „PewDiePie: Legend of the Brofist“ stürmt die iOS-Charts

    Innerhalb weniger Stunden ist das erst gestern erschienene PewDiePie: Legend of the Brofist (AppStore) von Outerminds an die Spitze der iOS-Spielecharts und Platz 2 der iOS-Gesamtcharts gestürmt. Der YouTube-Star PewDiePie zieht also nicht nur auf der Video-Plattform Millionen Fans an, sondern auch im AppStore – nicht wirklich unerwartet…

    Aber taugt die 4,99€ teure Universal-App auch was? Oder ist es (wie schon oft gesehen) nur ein großer Name und ein bescheidenes Gameplay? Um es gleich vorwegzunehmen: Nein! PewDiePie: Legend of the Brofist (AppStore) ist ein wirklich gelungener 2D-Platformer, bei dem ihr euch als PewDiePie und andere YouTuber (müssen freigespielt werden) in ein spaßiges und abwechslungsreiches Abenteuer stürzt und viele verschiedene Umgebungen und Szenarien durchspielt.

    Die Steuerung klappt wunderbar und ist eingängig, erfolgt über einen virtuellen Joystick und zwei Buttons, wie man es sich bei einem Retro-Platformer vorstellt und wünscht. Retro ist zweifelsohne auch die 8-Bit-Grafik, die aber niemanden abhalten sollte, der eher auf moderne und bis ins Detail ausgestaltete 3D-Spiele steht. Denn es passt einfach zusammen und ist zudem liebevoll gestaltet.

    PewDiePie: Legend of the Brofist macht Spaß

    Auch der Sound ist absolut passend, schließlich hört ihr die YouTuber höchstpersönlich, natürlich im Original in englischer Sprache. Aber es gibt deutsche Untertitel. Zudem gibt es zwei Schwierigkeitsgrade, die aber wohl eher etwas für die Profis unter euch sind. Denn bereits der normale Modus hat es durchaus in sich, unter anderem wegen der Boss-Kämpfe. Außerdem könnt ihr euch mit Freunden eine Highscore-Battle in der Survival-Arena liefern.

    Klar, der Preis von 4,99€ ist für einen Retro-Platformer schon recht hoch für AppStore-Verhältnisse. Aber auch wer mit den ganzen YouTubern nichts anfangen kann, findet ein absolut gelungenes und spaßiges Jump & Run vor. Und für die Millionen PewDiePie-Fans lohnt sich der Download ohnehin!

    Der Beitrag „PewDiePie: Legend of the Brofist“ stürmt die iOS-Charts erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud-Probleme: Apple deaktiviert App Slicing

    iCloud-Probleme: Apple deaktiviert App Slicing

    Mit der neuen Funktion sollen iOS-Programme nur noch die Ressourcen laden, die sie wirklich brauchen. Ein iCloud-Fehler sorgt nun dafür, dass sich die Aktivierung verzögert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    watchOS 2 im Video: 30 gute Neuerungen in acht Minuten

    watchOS 2 ist jetzt verfügbar. Die Software bringt viele Neuerungen mit.

    Frische Watchfaces, Nightstand-Modus, Time Travel und mehr: watchOS 2 ist vollgepackt mit guten Ideen. Vermutlich habt Ihr noch nicht alle Neuerungen entdeckt.

    watchOS complications

    Wenn Ihr acht Minuten entbehren könnt, empfehlen wir Euch dieses Video. Dort werden 30 Neuerungen der frischen Version von Apples Smartwatch-Betriebssystem kompakt vorgestellt:


    Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google Notizen für iPhone & iPad veröffentlicht

    Ab sofort steht eine neue Applikation aus dem Hause Google bereit. Notizen können jetzt auch per App angelegt werden.

    Google Notizen

    Wer im Google-Kosmos zuhause ist, kann jetzt auch Notizen über eine eigenständige und neue Applikation für iPhone und iPad anfertigen. Google Notizen (App Store-Link) ist ein 28 MB großer Gratis-Download für iPhone und iPad und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer.

    Voraussetzung zur Verwendung ist ein Google-Account. Nach der Anmeldung gibt es eine kurze Einführung, danach kann das Anlegen neuer Notizen und Erinnerungen erfolgen. Neue Einträge können mit Text, Fotos und Audio-Nachrichten angelegt werden. Zudem ist eine Checkliste möglich, zum Beispiel für eine Einkaufsliste. Die Hintergrundfarbe kann bei jedem einzelnen Eintrag individuell festgelegt werden, auch können Personen hinzugefügt, Labels angelegt oder Fotos eingepflegt werden. Optional ist das Aktivieren einer Erinnerung.

    Google Notizen: Schönes Design, gute Funktionen

    Das Design und Layout sind sehr modern, die Auflistung der angelegten Einträge erfolgt in zwei unterschiedlichen Ansichten. Zur Verfügung steht eine Ansicht mit Kacheln, optional können alle Einträge auch chronologisch untereinander gelistet werden. Über eine Suche mit diversen Filtern können große Notiz-Archive komfortabel durchforstet werden.

    Google Notizen funktioniert auf iPhone, iPad und im Browser. Hinzugefügte Inhalte werden Account-gebunden synchronisiert und sind sofort auf allen Geräten verfügbar. Wundert euch bitte nicht: Google Notizen hörte zuvor auf den Namen Google Keep und ist im Web weiterhin unter keep.google.com abrufbar. Mit der App für iPhone und iPad können Notizen und ToDos noch einfacher und schneller angelegt werden.

    Der Artikel Google Notizen für iPhone & iPad veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S: Junge Leute sparen bei Vodafone

    Apple bietet dieses Jahr mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus wieder zwei verlockende Smartphones an. Nur hat die neue Technik leider auch ihren Preis. Das iPhone 6S ist ab 739 Euro erhältlich und das iPhone 6S Plus startet bei 849 Euro. Zwar besteht die Möglichkeit, das neue iPhone bei einem Mobilfunkanbieter zu einem subventionierten Preis zu erstehen, doch auch hier lassen die Tarifpreise, das heiß ersehnte Smartphone in weiter Ferne rücken.

    Da gerade junge Leute und Studenten oft ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung haben, lohnt sich der Blick auf die Angebote der Provider für junge Leute. Hier lassen sich oft Zusätze und Vergünstigungen finden, die den strapazierten Geldbeutel aufatmen lassen. Vodafone bietet euch spezielle Junge Leute Tarife an, mit denen ihr Geld sparen könnt.

    slider_iphone6s

    Junge Leute Tarife bei Vodafone

    So bietet Vodafone ein Aktions-Programm an, bei dem Sonderkonditionen angeboten werden. Um das Angebot wahrnehmen zu können, müsst ihr zwischen 18-25 Jahre alt sein. Befindet ihr euch in einem Studium, wird die Altersgrenze auf 30 Jahre angehoben.

    Vorteile

    Erfüllt ihr die Vorraussetzungen, gewährt euch Vodafone einen Rabatt von 5 Euro auf den monatlichen Tarifpreis. Zusätzlich erhaltet ihr ein erweitertes Datenvolumen-Paket und eine Deezer Musik-Flat für 24 Monate.

    Die Tarifwahl

    Vodafone bietet eine umfangreiche Tarifstruktur. Empfehlenswert sind die Red Tarife, bei denen ihr stets eine Telefon und SMS Flat erhaltet. Die Grundgebühr richtet sich u.a. nach der Auswahl des Smartphones. Wir wählen die Preiskategorie des iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus und schauen uns die Tarife genauer an:

    Red 1.5 GB

    vodafone_jung_leute_1.5

    Entscheidet ihr euch für den kleinsten Red Tarif, erhaltet ihr neben der Telefon- und SMS-Flat ein Highspeed-Datenvolumen von 3,5 GB, welches ihr im 225 Mbit/s LTE-Netz verwenden könnt. Somit erhalten junge Leute einen Bonus von 2 GB.

    Vodafone bietet bei der Online-Bestellung eine Auswahl an Rabatt-Aktionen an, die ihr neben dem Junge-Leute Angebot nutzen könnt. Somit beläuft sich der monatliche Grundpreis in den ersten 12 Monaten auf 49,99 Euro. Ab dem 13. Monat werden 54,99 Euro berechnet. Der Anschlusspreis beträgt einmalig 29,99 Euro und die Mindestlaufzeit des Vertrages beläuft sich auf 24 Monate.

    Red 3 GB

    vodafone_jung_leute_3

    Der beliebteste Tarif bei Vodafone, ist der Red 3 GB. Durch den Bonus für junge Leute erhaltet ihr statt 3 GB Highspeed-Volumen, sogar 7 GB für die mobilen Ausflüge. Wie in den anderen Red-Tarifen surft ihr mit 225 MBit/s im LTE-Netz von Vodafone. Natürlich bietet der Red 3 GB Tarif auch eine Telefon- und SMS-Flat.

    Auch hier kann durch die Nutzung von Rabatt-Aktionen gespart werden. In den ersten 12 Monaten zahlt ihr 49,99 Euro im Monat. Ab dem 13. Monat fallen 64,99 Euro an monatlichen Kosten an. Der Anschlusspreis beträgt einmalig 29,99 Euro und die Vertragslaufzeit beläuft sich auf 24 Monate.

    Das iPhone 6S und iPhone 6S Plus

    iphone 6s

    Nun zum heiß ersehnten iPhone 6S, welches mit dem Mobilfunkvertrag in greifbare Nähe rückt. Nachfolgend listen wir euch die einmaligen Kosten für das iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus in Kombination des Red 1.5 GB und Red 3 GB Tarif auf.

    Red 1.5 GB (mtl. 49,99 Euro, ab dem 13. Monat 54,99 Euro)

    • iPhone 6S 16 GB: 199,90 Euro
    • iPhone 6S 64 GB: 299,90 Euro
    • iPhone 6S 128 GB: 399,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 16 GB: 299,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 64 GB: 399,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 128 GB: 499,90 Euro

    Red 3 GB (mtl. 49,99 Euro, ab dem 13. Monat 64,99 Euro)

    • iPhone 6S 16 GB: 99,90 Euro
    • iPhone 6S 64 GB: 199,90 Euro
    • iPhone 6S 128 GB: 299,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 16 GB: 199,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 64 GB: 299,90 Euro
    • iPhone 6S Plus 128 GB: 399,90 Euro

    Sparpotential

    Mit der Nutzung der Junge Leute Tarife erhaltet ihr ein schönes Bonus-Paket. Neben der Deezer Musik-Flatrate ist das zusätzliche Highspeed-Datenvolumen eine besonders willkommene Zugabe. Mit zwei zusätzlichen GB im Red 1.5 Tarif bzw. vier GB im Red 3 Tarif sollten die täglichen mobilen Internet-Ausflüge mit dem iPhone 6S noch mehr Spaß machen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Verlosung: 5x Parallels Desktop 11 zu gewinnen

    Im August wurde die beliebte Virtualisierungssoftware Parallels Desktop in der Version 11 vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören eine verbesserte Leistung bei der Ausführung von Windows-Gastsystemen, ein Stromsparmodus zur Verlängerung der Akkulaufzeit auf Mobilmacs und Anpassungen an das Betriebssystem OS X El Capitan.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Just Cause 3 WingSuit Experience: Technikdemo für Enthusiasten

    justcause150Ob sich der 637MB schwere Download der jüngst im App Store gelandeten Wingsuit Experience App zum Actionspiel Just Cause 3 lohnt, muss wohl jeder für sich selber entscheiden. Die VR App lässt euch einen virtuellen 360° Flug des Hauptcharakter Rico über die Spielwelt Medici erleben. Just Cause typisch bleibt eure ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S: Rose-Gold angeblich mit meisten Vorbestellungen

    Wir können es kaum glauben: Am meisten sollen Kunden das iPhone 6S in Rose-Gold vorbestellt haben.

    30 bis 40 Prozent der Vorbestellungen seien für Rose-Gold eingegangen, sagt der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo. Diese Zahlen will Kuo aus der Zuliefererkette vernommen haben.

    rosa gold iphone 6s

    Am meisten, so Kuo, werde Foxconn vom Rose-Gold-Hype profitieren. Foxconn sei der einzige Zulieferer, der die neuen iPhone-Modelle in Rose-Gold produzieren könne.

    10 bis 13 Millionen verkaufte Geräte?

    Wie Kuo weiter mitteilt, rechnet er zum Verkaufsstart mit 10 bis 13 Millionen verkauften Einheiten weltweit. Wären es am Ende 12 bis 13 Millionen Geräte, würde Apple die Erwartungen der Wall Street erfüllen. Kuo selbst rechnet aber „nur“ mit 12 Millionen Geräten.

    Was haltet Ihr von Rose-Gold?
    Welche Farbe habt Ihr gewählt?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bugfix: Erstes Update für das iPhone 6s

    Appel-Präsentation

    Wer sein neues Apple-Handy in den Händen hält, darf dem Gerät gleich eine erste Aktualisierung verpassen: Der Hersteller hat eine eigene Version von iOS 9.0.1 für iPhone 6s und iPhone 6s Plus publiziert, die Fehler beheben soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Was steckt drin? [Teardown]

    Das neue iPhone 6s ist auf den Markt und schon seit einigen Stunden in manchen Teilen der Erde zu haben – genügend Zeit für iFixit, es auseinander zu nehmen und mal zu schauen, was überhaupt drin steckt.

    Wer wissen will, wie das iPhone 6s von innen aussieht, wird bei iFixit fündig, wo das neuste Apple-Smartphone in aller Ausführlichkeit auseinandergenommen und mit Hinblick auf mögliche Reparaturen bewertet wurde. Wie zu erwarten war, hat sich am Gehäuse nicht allzu viel geändert: Wer hinein will, muss an zwei proprietären Pentalobe-Schrauben vorbei. Danach kann man den Bildschirm hochklappen und relativ einfach ersetzen. Der zum Vorschein kommende Akku hat eine Kapazität von 1715 mAh, was 95 mAh weniger sind als beim iPhone 6.

    Des Weiteren ist die Leiterplatte zu sehen, auf der alle wichtigen Chips und die neue Taptic Engine verbaut sind. Sie ist ebenfalls mit Pentalobe-Schrauben am Gehäuse montiert. iFixit hat sich zudem die Taptic Engine genauer angesehen – und zwar unter Röntgenstrahlung. Darin sieht man, dass die Ausführungen von Apple auf der Keynote im Grunde genommen akkurat waren.

    tapticengine-xray

    Was die Chips auf der Platine angeht, kommt der A9-Chip von Apple mit RAM von Samsung (LPDDR4). Qualcomm hat das MDM9635M-LTE-Modem zur Verfügung gestellt, InvenSense den kombinierten Gyroskop- und Beschleunigungssensor, von Bosch kommt ein weiterer Beschleunigungssensor und TriQuint, Skyworks und Avago haben je einen Verstärker geliefert. Der Flash-Speicher kommt von Toshiba.

    iphone6s-teardown

    iFixit bescheinigt dem iPhone 6s eine erstaunlich gute Reparierbarkeit und vergibt 7 von 10 Punkten. Vorteilhaft sei, dass der Bildschirm das am häufigsten zu wechselnde Teil ist und als erstes zum Vorschein kommt. Außerdem kann man den Akku relativ leicht austauschen, wenn man über einen Pentalobe-Schraubenzieher verfügt und weiß, wie er festgeklebt war. Negativ fiel iFixit das Touch-ID-Kabel auf, das immer noch im Weg ist und ziemlich schlimm fanden sie die Pentalobe-Schrauben, die einen speziellen Schraubenzieher erfordern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Biege-Test: Hands-on Video bestätigt verbesserte Stabilität

    iPhone 6s Biege-Test: Hands-on Video bestätigt verbesserte Stabilität auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Solltet Ihr zu den Leuten gehören, die sich nach Ankunft ihres neuen iPhone 6s sofort fragen, ob das gute Stück „biegbar“ ist, dann müsst ihr nicht eigenständig rumprobieren, wann das […]

    Der Beitrag iPhone 6s Biege-Test: Hands-on Video bestätigt verbesserte Stabilität erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    China-Fakes: Gefälschte Apple Stores verkaufen iPhone 6s zu Wucherpreisen

    Mehr als 30 Apple Stores zählt Reuters in der südchinesischen Stadt Shenzhen, in der sich auch die riesigen Fabriken von Foxconn befinden. Wie viele davon echt sind? Einer. Bei den übrigen handelt es sich um Fakes, die mit dem ikonischen Apple-Logo werben und deren Mitarbeiter teilweise sogar mit den typisch blauen T-Shirts bekleidet sind. Vor allem in den letzten Wochen sind weitere solcher...

    China-Fakes: Gefälschte Apple Stores verkaufen iPhone 6s zu Wucherpreisen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    tvOS: TestFlight-Update für interne Testläufe

    tvOS: TestFlight-Update für interne Testläufe auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Passend zum Tage des iPhone 6s und iPhone 6s Plus Launch releaste Apple ein Update seiner TestFlight App, um Entwicklern nun auch die Möglichkeit zu geben, auch auf tvOS zu […]

    Der Beitrag tvOS: TestFlight-Update für interne Testläufe erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s von innen: Schweres Display, 1715 mAh Akku, 2GB RAM

    innenWir hangeln uns am Launch-Tag des iPhone 6s durch das Pflichtprogramm und damit selbstredend auch zum traditionellen Blick ins Innere der neuen Geräte-Generation. Taptic Engine: Die Reaktion auf einen 3D Touch Diesen liefern auch in diesem Jahr die Reparatur-Experten von iFixit ab und bestätigen unter ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9.1 Beta 2 an Entwickler verteilt

    Einen Tag nach der Veröffentlichung von iOS 9.0.1 für alle Anwender hat Apple eine zweite Beta-Version von iOS 9.1 an Entwickler und registrierte Tester verteilt. Zu den Neuerungen macht Apple in diesem frühen Stadium der Entwicklung kaum Angaben. Bereits bekannt ist die Unterstützung neuer Unicode-8-Zeichen , womit auch neue Emojis wie beispielsweise Einhorn, Hot Dog und Taco Einzug halten wer...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Verkaufsstart: Die besten Momente aus dem Hamburger Apple Store - so sieht der erste Kunde aus

    Heute war es soweit: Apple hat den Verkauf seines aktuellen Smartphones, dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus, begonnen. Wie eigentlich jedes Jahr gab es auch dieses Jahr wieder einen glücklichen Käufer, der sich das Gerät als erstrs abhohlen durfte. Und wir waren live dabei, um das mittlerweile schon zum Spektakel gewordene Event in Bildern und Video festzuhalten.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SirVival: ritterlicher Auto-Runner als Gratis-Download

    Mit SirVival (AppStore) von Soul and Vibe Interactive ist am gestrigen Spiele-Donnerstag ein neuer Auto-Runner in den AppStore gerannt. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden.
    SirVival iOS
    Im Spiel müsst ihr als mutiger Ritter SirVival auf seinem treuen Pferd die entführte Prinzessin Parsnip retten – was machen Ritter auch sonst den lieben langen Tag. Aufgeteilt auf verschiedene Welten rennt und springt ihr mit eurem Ritter durch die gefährlichen Sidedscroller-Level, immer auf der Hut vor sich euch in den Weg stellende Gegner wie feindliche Ritter und Gefahren wie Abgründe und Lava.
    SirVival iPhone
    Diese überwindet ihr über zwei Buttons, die ihr im richtigem Moment drücken solltet. Links gibt es einen Attacke-Button, mit dem SirVival mit der Lanze voraus auf die Gegner losprescht. Rechts gibt es den klassischen Springen-Button. Drückt ihr ihn länger, werden die Sprünge höher und länger.
    SirVival iPad
    Natürlich gibt es unterwegs in den optisch toll aufgemachten Welten einige Dinge zu entdecken und zu sammeln, z.B. PowerUps. Da es sich um einen F2P-Titel handelt, gibt es aber auch IAP-Möglichkeiten, um via virtueller Währungen nachzuhelfen und euren Ritter schneller upzugraden.

    Der Beitrag SirVival: ritterlicher Auto-Runner als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch bei Telekom, Apple Beats Kopfhörer billiger (Angebot)

    Apple Watch bei Telekom, Apple Beats Kopfhörer billiger (Angebot) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Apple Watch jetzt bei Telekom und Apple Beats Rabatt Aktion: Bei der Telekom starten ab sofort weitere Apple Aktionen – die Apple Beats Solo 2, Beats Studio Wireless, Beats urBeats […]

    Der Beitrag Apple Watch bei Telekom, Apple Beats Kopfhörer billiger (Angebot) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adobe hat Photoshop Elements und Premiere Elements 14 veröffentlicht

    Adope Photoshop Elements 14

    Die Bildbearbeitung Photoshop Elements 14 kommt mit verbesserten Funktionen und zwei neuen Assistenten. Den Videoeditor Premiere Elements 14 ergänzt Adobe um animierte Texttitel und 4K-Unterstützung.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6S Verkaufsstart: Die ersten Videos laufen ein

    iPhone 6S Verkaufsstart: Jetzt laufen auch die ersten Videos ein.

    Wie es in Berlin ablief, könnt Ihr hier noch mal nachlesen. Auch in anderen deutschen Städten hatten sich schon Stunden vorher Schlangen gebildet, bevor die Stores ab 8 Uhr ihre Pforten öffneten.

    iPhone 6s Muenchen

    Unten hängen wir jetzt Videos aus Frankfurt/Main (danke an Chris Riess) und München an. Hier war Touch Benny unterwegs. Wo immer Ihr auch in der Schlange steht: Habt Geduld, sendet uns auch gern ein Foto oder ein kleines Video. Wir hängen es gern als Update hier an.


    Direktlink


    Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Oral-B Pro 6000: Bluetooth-Zahnbürste mit App dank Cashback für 59,99 Euro

    Bei Oral-B gibt es aktuell eine Cashback-Aktion für Zahnbürsten. Verbinden kann man das mit einem Angebot für die Oral-B Pro 6000.

    Oral-B Pro 6000

    Braucht eine Zahnbürste wirklich Bluetooth und eine drahtlose Anbindung an das iPhone? Ich kann es euch wirklich nicht sagen. Anfang der Woche habe ich ein entsprechendes Modell von Oral-B erhalten, bin bisher aber noch nicht dazu gekommen, den Smart Guide und die kostenlose App einzurichten – am Wochenende werde ich mir dafür aber etwas Zeit nehmen. Und dann hoffentlich auch meinen Bluetooth-Rasierer von Philips ausprobieren. Mein Badezimmer wird dann richtig „Connected“ sein, eigentlich müsste ich meine Lampe noch gegen eine Hue austauschen – das wäre konsequent.

    • Oral-B Pro 6000 für 79,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 94 Euro
    • Dank Cashback-Aktion für 59,99 Euro

    Kommen wir aber zurück zur Oral-B Pro 6000. Die hat laut Hersteller mal über 200 Euro gekostet, wobei die Preisempfehlungen bei Braun wirklich jenseits von Gut und Böse liegen. Realistischer ist da schon der aktuelle Internet-Preisvergleich, wo die elektronische Zahnbürste knapp 94 Euro kostet. In den eBay-Tagesangeboten bekommt ihr die Oral-B Pro 6000 heute für 79,99 Euro, verkauft von einem durch Oral-B autorisierten Händler mit 99,9 Prozent positive Bewertungen.

    Die 79,99 Euro sind allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange. Vom 25. September bis zum 2. Oktober gibt es 25 Prozent Cashback auf viele Modelle von Oral-B, natürlich auch für die Pro 6000. Dazu müsst ihr nach dem Kauf den Beleg und den Strichcode der Verpackung einsenden und bekommt das Geld innerhalb von zwölf Wochen gutgeschrieben. Das ist zwar etwas Aufwand, dafür bezahlt man umgerechnet aber nur noch 59,99 Euro.

    Die Oral-B Pro 6000 lässt sich mit einer App verbinden

    Oral-B App

    Zum Zähneputzen selbst müssen wir wohl nicht viel sagen, spannend ist aus unserer Sicht vor allem die Bluetooth-Anbindung. Nach dem Download der dazugehörigen Anwendung gibt es zahlreiche Zusatz-Informationen rund um die Zahnpflege. Zu den Funktionen zählen unter anderem Aufzeichnungen der Zahnputz-Leistung und -Kontrolle, sowie Unterstützung bei der Einhaltung von Zahnputzregeln.

    Falls ihr das iPhone mit ins Badezimmer nehmt oder die Zahnbürste aus dem Badezimmer heraus, gibt es in der App zudem verschiedene Putz-Timer, bei denen man noch genauer erkennen kann, wo man genau im Mund putzen soll, damit innerhalb von zwei Minuten alle Zähne gleichmäßig gut gereinigt werden. Zudem gibt es in der App Nachrichten, Wetter und Kalenderdaten, damit der Start in den Tag perfekt gelingt. Eigentlich fehlt nur noch eine Anbindung an das Game Center, damit man seine Highscore mit der Familie und Freunden vergleichen kann.

    Der Artikel Oral-B Pro 6000: Bluetooth-Zahnbürste mit App dank Cashback für 59,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bendgate war gestern: iPhone 6S Plus besteht den Biegetest [Video]

    Im vergangenen Jahr und kurz nach dem iPhone 6 Verlaufsstart kamen Berichte auf, dass sich das iPhone 6 Plus verbiegt. In erster Linie verbogen sich die Geräten, wenn Anwender sie in ihrer Jeans in der hinteren Gesäßtasche transportiert und sich hingesetzt haben. Schnell titulierten die Medien das Ganze als „Bendgate“. In unseren Augen eine übertriebene Darstellung. Laut Apple meldeten sich nur neun Personen nach dem iPhone 6 Verkaufsstart, um sich über ein verbogenes iPhone 6 zu beschweren.

    iphone6s_verbiegen

    iPhone 6S Plus lässt sich nur schwer verbiegen

    Kaum sind das iPhone 6S & iPhone 6S Plus auf dem Markt, müssen sich diese Geräte natürlich direkt einem Biegetest unterziehen. Bereits im Vorfeld des Verkaufsstarts zeichnete sich an, dass Apple die Geräte deutlich strapazierfähiger konzipiert hat. So verwendet Apple beim iPhone 6S (Plus) 7000er Aluminium (iPhone 6: 6000er Aluminium), die Geräte wurden an neuralgischen Stellen verstärkt und zudem sind diese 0,2mm dicker.

    In einem ersten Biegetest muss sich das iPhone 6S Plus direkt zum Marktstart beweisen. Mit reiner Muskelkraft wird versucht, das 5,5 Zoll große iPhone 6S Plus zu verbiegen. Konnte man das iPhone 6 Plus im vergangenen Jahr noch mit einer gewissen Kraftanstrengung verbiegen, so ist dies in diesem Jahr kaum möglich. Der Tester versucht mit aller Kraft das Gerät zu verbiegen. Dies gelingt ihm jedoch nicht.

    Auch zu Zweit wird versucht, das neue iPhone 6S Plus zu verbiegen. Man sieht, dass sich bei voller Anstrengung das Gerät leicht verbiegt und es ein wenig „knarzt“, wirklich verbiegen lässt es sich nicht.

    Apple hat das iPhone 6S und iPhone 6S Plus punktuell verstärkt. Trotz übertriebener Berichterstattung im vergangenen Jahr aus unserer Sicht eine gute Entscheidung, um einfach für mehr Eventualitäten gewappnet zu sein und ein robusteres Gerät auf den Markt zu bringen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Photoshop Elements 14 mit neuen Filtern, Premiere mit 4K-Unterstützung

    Adobe hat heute die abgespeckten Consumer-Versionen der Bildbearbeitungssoftware Photoshop und der Videoschnittlösung Premiere veröffentlicht. Zu den Neuerungen von Photoshop Elements 14 (zur App: ) zählen ein neuer Entwackelungsfilter, um typische Schliereffekte zu entfernen und damit die Schärfe von Fotos zu verbessern. Landschaftsaufnahmen lassen sich mithilfe des neuen Dunstfilters verbesse...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Steht uns "Bentgate 2.0" bevor? - Australier machen den Test

    Während auf der anderen Seite der Welt wie beispielsweise in Australien oder Japan erste Käufer ihr iPhone 6s und iPhone 6s Plus vor einigen Stunden erhalten haben, war es bei uns erst vor kurzem soweit. Nachdem im letzten Jahr mit "Bentgate" ein weiterer Skandal um neue iPhones losgetreten wurde, wollten die Australier von FoneFox nun testen, ob Apple Wort gehalten hat und das Problem aus der Welt geschafft hat.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Siri, erinnere mich an diese Webseite

    Mit iOS 9 und Proactive hat Apple Siri um einiges intelligenter gemacht. Ab dieser Version des mobilen Betriebsystems kann Siri euch auch an Dinge erinnern, die ihr gerade auf dem Bildschirm angezeigt bekommt. Also Nachrichten, Mails, Dokumente und vieles mehr. Wenn ihr gerade im Stress seid, aber auch etwas Wichtiges auf eurem Gerät habt, das ihr auf keinen Fall versäumen dürft, dann ist dieses Feature des virtuellen Sprachassistenten definitiv nützlich. Egal ob ihr eine Website in Safari, eine Nachricht oder einen Podcast vor euch anzeigen lässt, Siri kann euch daran an erinnern oder die Dinge merken. Die Erinnerungen werden dabei in der Standardliste abgelegt. Welche die Standardliste ist, könnt ihr unter Einstellungen > Erinnerungen festlegen. Ein Problem hat das Feature aber dennoch: Es wird nicht jede App unterstützt. So kann man sich beispielsweise an Numbers- oder Pages-Dokumente erinnern lassen, nicht aber an eine Keynote-Präsentation. Eine Antwort warum dies so ist, bleibt Apple uns schuldig.

    Diese Apps werden unterstützt:

    • Kalender
    • Uhr
    • Kantakte
    • iBooks
    • Health
    • Mail
    • Maps
    • Messages
    • Notes
    • Numbers
    • Pages
    • Telefon
    • Padcasts
    • Safari
    • Erinnerungen
    Apps von Drittanbietern werden ebenfalls unterstützt, sofern sie durch die Entwickler auf iOS 9 zugeschnitten wurden und die App universelle Links unterstützt. Die universellen Links machen es dem Nutzer möglich, direkt zu einem bestimmten Teil in einer App zu springen.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „App thinning“ unter iOS 9: Erklärt in einer Grafik

    wwdcMit „App thinning“ bietet Apples iOS 9 der Entwickler-Community eine neue System-Funktion an, die den freien Speicher eurer iOS-Geräte zukünftig deutlich ansteigen lassen wird. Während iOS-Applikationen beim Download aus dem App Store bislang stets mit einer einheitlichen Größe auf euren Geräten aufgeschlagen sind, wird ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9 Tipp: Die Einstellungen durchsuchen

    Guck einfach mal in den Einstellungen, wirste schon finden.“ Oh, wie ich diesen Satz liebe. Nix findet man da! Ohne die installierten Apps mitzuzählen, komme ich in iOS 9 auf 37 Rubriken auf der obersten Einstellungs-Ebene. Und dann geht es tief hinab … Eins meiner Lieblingsbeispiele ist: Einstellungen / Datenschutz / Ortungsdienste / Systemdienste/ Häufige Orte.

    Endlose Sucherei in den Einstellungen

    Diese endlosen Pfade gebe ich hier oder in meinen Büchern ständig an, aber merken kann sich das kein Mensch – auch ich nicht. Darum ist es ein Segen, dass man die Einstellungen in iOS 9 durchsuchen kann. Nein, nicht mit Spotlight, das wäre ja zu einfach. Öffnet die Einstellungen und Ihr seht ganz oben ein Suchfeld, vielleicht müsst Ihr die Seite ein wenig mit dem Finger runterziehen. Wenn Ihr schon ganz weit in den Einstellungen heruntergewischt habt, springt Ihr mit einem Fingertipp auf die obere Menüleiste (ungefähr bei der Uhrzeit) wieder ganz nach oben.

    Am besten mit einem Suchwort

    Dann gebt Ihr in das Suchfeld Zurücksetzen oder Fotos ein. In der Trefferliste sehr Ihr sämtliche Menüpunkte in den Einstellungen, wo das Suchwort zu finden ist. Ihr solltet Euch auf ein Suchwort beschränken, bei mir haben zwei oder mehr Wörter meist keine brauchbaren Ergebnisse gebracht. Erstaunlicherweise brachte Stromsparmodus keinen Treffer. Außerdem muss man ziemlich genau wissen, was man sucht. Schriftgröße liefert keine Einträge, weil der Menüpunkt eben Größerer Text heißt, falls einem die Schrift auf dem iPhone zu klein ist.

    Einstellungen in iOS 9 auf dem iPhone durchsuchen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Spiele-Engine Unity: Cloud Build jetzt auch für Desktop-Spiele

    Unity: Cloud Build jetzt auch für Desktop-Spiele

    Auf der Unite-Konferenz in Boston kündigte der Unity-Hersteller die Unterstützung von Windows, OS X und Linux bei der Cloud-Entwicklung an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Display Port Adapter

    iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.11 € inkl. Versand (aus China)

    Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

    Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Geek-Week Podcast #206 – Office 2016, XCodeGhost, Samsung VR Brille, LTE Speed, NeoKylin

    Geek-Week_Logo_2013
    Marcus und ich haben uns am späten Abend zusammen gesetzt und sprechen unter anderem über folgende Themen:

    • Office 2016 für Windows ist da – Was sind die Highlights?
    • Invite heißt die neue Meeting App von Microsoft
    • Einbruch bei Apple – Manipulationen im App Store
    • Samsung bringt für seine Smartphones eine VR-Brille für 99 Dollar auf den Markt
    • LTE hat in Asien den besten Datendurchsatz – surfen mit 20MBit und mehr.
    • NeoKylin will in China das führende PC Betriebssystem werden

    Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Konzept mit USB-C-Anschluss und Android-Buttons

    iPhone 7: Konzept mit USB-C-Anschluss und Android-Buttons auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Auch wenn das iPhone 6S ganz frisch auf dem Markt erschienen ist, wollen wir uns im Folgenden kurz mit der kommenden iPhone-Generation beschäftigen: Dem iPhone 7, welches Apple wohl im […]

    Der Beitrag iPhone 7: Konzept mit USB-C-Anschluss und Android-Buttons erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9: App Thinning erstmal verschoben - das ist der Grund

    Seit rund einer Woche ist iOS 9 nun schon erhältlich und ist doch noch nicht komplett. Während der Ankündigung des neuen mobilen Betriebssystems auf der diesjährigen WWDC stellte Apple eine grandiose Funktion, die den Speicherplatz von iOS Geräten zukünftig mehr schonen sollte - die Rede ist von App Thinning. Doch bisweilen hat sich dies - trotz zahlreicher iOS 9 App Updates - nicht bemerkbar gemacht, denn Apple hält die Funktion noch zurück.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Probeabo läuft aus — Abonnierst du Apple Music?

    Vor drei Monaten startete Apple seine neue Musik-Initiative «Apple Music». Neben einer neuen Musik-App für iOS und einem neuen sozialen Musik-Netzwerk wurde auch ein neuer Musik-Streamingdienst lanciert. Für monatlich 12.90 Schweizer Franken kann jederzeit auf den kompletten iTunes-Katalog zugegriffen werden. Ein Familien-Abo ist für CHF 19.90 verfügbar. Damit man sich vom Dienst überzeugen kann, bietet Apple jedem Nutzer ein kostenloses dreimonatiges Probeabo. Wer pünktlich Ende Juni zum Apple-Music-Start das Probeabo begann, muss sich nun spätestens in diesen Tagen entscheiden: Will man das «Apple Music»-Abo verlängern, oder nicht?

    Standardmässig ist das Probeabo so eingerichtet, dass dieses nach den drei kostenlosen Monaten automatisch in das zahlungspflichtige Abo überläuft. Diese automatische Verlängerung kann in den iTunes-Account-Einstellungen unter «Abos» deaktiviert werden. Hier kann auch jederzeit von einem Einzelperson- zu einem Familien-Abo gewechselt werden. Abgerechnet wird monatlich.

    Neuesten Berichten zufolge haben sich bisher 15 Millionen Nutzer bei Apple Music registriert. Interessant wird sein, wie viele auch nach dem Auslaufen des Probeabos den kostenpflichtigen Dienst weiter nutzen werden.

    Pünktlich zum Ende des Probeabos der Early-Adopters möchten wir in unserer neuen Umfragen von euch erfahren, ob ihr euer Apple-Music-Abo — solltet ihr eines haben — verlängern werdet.

    Gerne erfahren wir in den Kommentaren zu dieser Umfrage mehr über eure Auswahl.

    Die Resultate der letzten Umfrage sind im Artikel «Umfrageergebnis: Jeder Zweite hat ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus» aufgestellt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Roségold soll 40% der Vorbestellungen ausgemacht haben

    Heute beginnt der Verkauf bzw. die Auslieferung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Erstmals bietet Apple die Farboption Roségold an – und prompt mausert sie sich zu einem Verkaufsschlager: 2 von 5 vorbestellten iPhone 6s sollen Roségold sein.

    Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der mit seinen Berichten auffällig oft ins Schwarze trifft, hat in einer Notiz an Investoren mitgeteilt, dass Roségold die beliebteste Farbe bei iPhone-6s-Vorbestellern ist. Zwischen 30 und 40% aller vorbestellten iPhone 6s sollen Roségold sein, das je nach Licht eher pink bis kupferrot aussieht.

    Diese Information hat er sich nicht aus den Fingern gesaugt, sondern im Gespräch mit Quellen aus den Kreisen der Zulieferer erfahren, wie es heißt. Das soll besonders für Foxconn Precision eine gute Nachricht sein, denn Foxconn soll der einzige Produzent sein, der Aluminium in Roségold einfärben kann und das auch noch in ausreichend hohen Stückzahlen.

    Zu den Verkaufszahlen hat er sich ebenfalls schätzend geäußert. Am ersten Verkaufswochenende sollen zwischen 10 und 13 Millionen Geräte den Besitzer wechseln – 12 bis 13 Millionen seien auch die Erwartungen der Aktionäre, aber Kuo hält weniger als 12 Millionen für eher wahrscheinlich. Allerdings sei es jetzt noch schwierig zu beurteilen, wie viele Geräte Apple an den ersten drei Tagen unters Volk bringen wird. Als Problemzonen werden in diesem Jahr die neue Taptic Engine, Module zur Hintergrundbeleuchtung und die Roségold-Option gesehen – in Anbetracht dessen, wie lange die Vorbestellung noch mit endlicher Wartezeit bei Apple möglich war, dürfte das aber Jammern auf hohem Niveau sein.

    [via Apple Insider]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s und 6s Plus sind im Handel

    iPhone 6s

    Seit 8 Uhr verkaufen Apple und seine Mobilfunkpartner die neue iPhone-Generation. Vor den Läden in aller Welt hatten sich wie üblich zuvor Schlangen gebildet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Umfrageergebnis: Jeder Zweite hat ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus

    Anlässlich der iPhone-6s-Lancierung wollten wir in unserer letzten Umfrage von unseren Lesern wissen, welches iPhone-Modell ihr aktuelles Smartphone ist. Die Umfrage lief während zwei Wochen. 1081 Personen haben an der Umfrage «Welches iPhone ist dein aktuelles Smartphone?» teilgenommen.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s Plus besteht den Biegetest

    Als Apple vor einem Jahr mit dem iPhone 6 Plus erstmals ein Smartphone mit 5,5’’-Display vorstellte, kritisierten eifrige Materialtester schnell die Gehäusestabilität des größten iPhones . Es ließ sich mit bloßen Händen verbiegen und nährte damit die Angst, dass das deswegen auch aus Versehen in der Hosentasche passieren könne. Beim iPhone 6s Plus wollte Apple diesbezüglich nachbessern - offens...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cradle of Rome

    Es heißt, Rom sei nicht an einem Tag erbaut worden. In Cradle of Rome hast du auf mehr als 100 Ebenen Gelegenheit, diese altehrwürdige Stadt zu bauen. Du wirst der Herrscher des alten Römischen Reiches und lässt seine eindrucksvolle Architektur wieder aufleben. Von Ebene zu Ebene vermehrst du Geld und Ressourcen, um diese gigantische Stadt der Antike zum Blühen zu bringen.

    – Über 100 fantastische Levels
    – Mehr als 20 historische Stätten aus 5 Epochen
    – Tolle Bonus-Features
    – Einfacher Einstieg und verschiedene Schwierigkeitsgrade
    – Einzigartiges Gameplay

    Cradle of Rome (AppStore Link) Cradle of Rome
    Hersteller: Awem Studio
    Freigabe: 4+
    Preis: 4,99 € Download
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Action-Hit „Implosion – Never Lose Hope“ zum halben Preis & mit Update

    Action-Hit „Implosion – Never Lose Hope“ zum halben Preis & mit Update

    Zum zweiten Mal seit dem Release in diesem April bietet Rayark sein Actionspektakel Implosion – Never Lose Hope (AppStore) zum halben Preis an. Statt für 9,99€ könnt ihr die Universal-App wie schon einmal im Juli für nur 4,99€ laden. Anlass ist der 4. Geburtstag des Entwicklerstudios, die Reduzierung bleibt bis Sonntag bestehen.
    Implosion - Never Lose Hope iOS
    Unserer Meinung nach ein tolles Angebot für ein tolles iOS-Spiel, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt. Actionreiches Gameplay mit herausragender Grafik, im AppStore mit sehr guten 4,5 Sternen bewertet.
    Implosion - Never Lose Hope iPhone
    Dies sind aber nicht die einzigen Neuigkeiten zu Implosion – Never Lose Hope (AppStore). Denn das Spiel hat gestern auch ein Update auf Version 1.1.0 erhalten. Dieses steht unter dem Motto „IVONIX Pilot Program“ und erweitert das Spiel um neue 3 Challenge-Missionen im IVONIX VR System, eine neue Boss Rush Mission im Time-Attack Mode, neue Elite-XADAs und einige weitere Verbesserungen.
    Implosion - Never Lose Hope iPad
    Im Spiel schnetzelt ihr euch mit Schwert und Maschinengewehr bewaffnet in gut 30 Missionen durch futuristische Welten, um die Menschheit vor ihrem Untergang zu bewahren. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Steuerung, die in einer gelungenen Mischung beide Waffensysteme vereint, und dem actionreichen Kampfsystem – kurzum: eines der besten Actionspiele für iOS. Von uns gibt es eine klare Download-Empfehlung für dieses Premium-Spiel – vor allem zu diesem Preis! Weitere Infos gibt es in unserem Test.

    Der Beitrag Action-Hit „Implosion – Never Lose Hope“ zum halben Preis & mit Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Im Video: iPhone 6s Plus besteht den „Biege-Test“

    biegeHält das neue 7000er-Aluminium des iPhone 6s Plus den Kräften, die sich mit bloßer Hand gegen das Gehäuse des Apple-Smartphones aufbringen lassen, besser stand als das iPhone 6s? Eine Frage die auf dem Youtube-Account „FoneFox“ ganz ohne akademischen Anspruch beantwortet wird: Ja. Das iPhone 6 ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Luna: Bring the moon along with you

    *seufz* Schön!!

    Multiple-Luna-Lamps
    Luna: Bring the moon along with you

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFixit zufrieden: iPhone 6s in Einzelteile zerlegt

    iFixit nutzt den Umstand der Zeitverschiebung und hält dadurch in Australien bereits seit einigen Stunden ein iPhone 6s in Roségold in der Hand, welches sogleich in seine Einzelteile zerlegt wurde. Der Aufbau des Gerätes entspricht weitestgehend dem des iPhone 6, wobei sich einige Komponenten im Detail etwas verändert haben. So ist nun ein leistungsfähiger A9-Prozessor verbaut, ein etwas flache...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Netflix: Jetzt mit iTunes-Guthaben bezahlen & 20 Prozent sparen

    Ihr habt ein aktives Netflix-Konto? Ab sofort könnt ihr das kostenpflichtige Abo auch per iPhone und iPad bezahlen und so Geld sparen.

    Netflix

    Netflix (App Store-Link) ist mein favorisierter Streaming-Dienst für Filme und Serien. Das monatliche Abonnement bezahle ich per PayPal, denn bisher gab es über iPhone und iPad keine Möglichkeit das iTunes-Guthaben zur Bezahlung zu nutzen. Bislang war das nur über das Apple TV möglich, ab sofort könnt ihr euer Netflix-Abonnement auch mit eurem iTunes-Guthaben begleichen, und das bringt einen großen Vorteil mit sich.

    Während ihr via PayPal oder Kreditkarte immer den veranschlagten Preis bezahlen müsst, könnt ihr Geld sparen, wenn ihr mit dem iTunes-Guthaben bezahlt. Denn: iTunes-Karten sind ständig reduziert erhältlich, üblicherweise gibt es 20 Prozent Rabatt. Und somit ist das monatliche Abonnement bei Netflix auch um 20 Prozent günstiger. Ihr müsst nur dafür sorgen, dass euer iTunes-Guthaben immer aufgefüllt ist, da ansonsten die Kreditkarte oder das mit der Apple-ID verbundene Bankkonto mit dem vollen Preis belastet wird.

    Netflix: Kosten-Übersicht

    Vor wenigen Monaten hat Netflix die Preise etwas erhöht. Für Neukunden gelten folgende Preise.

    • 7,99 Euro: Monats-Abo, Stream auf einem Gerät
    • 9,99 Euro: Monats-Abo, Stream auf zwei Geräte und in HD
    • 11,99 Euro: Monats-Abo, Stream auf vier Geräte und in Ultra HD

    Netflix: Bezahlen mit iTunes-Guthaben

    Wenn ihr nun euer iTunes-Guthaben zum Bezahlen nutzt, ergeben sich folgende Preise, wenn man 20 Prozent Rabatt zugrunde legt.

    • 6,40 Euro: Monats-Abo, Stream auf einem Gerät
    • 8,00 Euro: Monats-Abo, Stream auf zwei Geräte und in HD
    • 9,60 Euro: Monats-Abo, Stream auf vier Geräte und in Ultra HD

    Alle wichtigen Informationen zum Streaming-Dienst könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Im Video zu sehen ist unter anderem die exklusive Serie „Orange is the New Black“. Was die Mädels im Knast vom iPhone halten, zeigt euch dieser Trailer.

    Der Artikel Netflix: Jetzt mit iTunes-Guthaben bezahlen & 20 Prozent sparen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s mit Vertrag kaufen: Telekom, o2 und Vodafone

    iPhone 6S mit Vertrag bei Telekom, o2 und Vodafone kaufen. Handyvertrag bei Vodafone, o2 und der Telekom sichern. Am heutigen Tag findet der iPhone 6S Verkaufsstart statt. Ihr habt nicht nur die Möglichkeit, das iPhone 6S ohne Vertragsbindung direkt bei Apple zu bestellen, sondern auch das iPhone 6S mit Allnet-Flat bei der Telekom, o2 und Vodafone zu kaufen. Ihr habt die Qual der Wahl. Wo bestellt ihr euer neues Apple iPhone 6S? Es ist sicherlich eine Philosophiefrage, wo das iPhone 6S bestellt wird. Während manche Anwender ihr iPhone 6S mit Vertrag bei der Telekom bestellen, schwören andere User auf das iPhone 6S mit Vertrag bei Vodafone oder o2.

    iPhone 6S mit Vertrag bei Telekom kaufen

    Die Telekom bietet seit dem Original iPhone im Jahr 2007 das iPhone an. Nachdem der Anbieter zunächst exklusiv das iPhone im Programm hatte, muss sich T-Mobile mittlerweile das Feld mit o2 und Vodafone teilen. Aus unserer Sicht absolut kein Problem. So hat der Anwender eine deutliche größere Auswahl und kann sich individuell entscheiden, für welchen Provider und für welchen tarif er sich entscheiden. Über die iPhone 6S Lieferzeiten bei der Telekom haben wir erst kürzlich berichtet. Zwischen 1 und 3 Wochen müsst ihr warten.

    telekom250915

    Die Telekom bietet das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus in ihrem MagentaMobil Tarifen an. Diese unterscheiden sich in erster Linie durch das inkludierte Highspeed-Volumen sowie in der Download-Geschwindigkeiten. Darüberhinaus könnt ihr je nach Tarif noch von weiteren Inklusiv-Leistungen profitieren.

    Telekom MagentaMobil mit dem iPhone 6S

    Wie erwähnt bietet die Telekom das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Telekom MagentaMobil Tarifen an. Empfehlenswert ist aus unserer Sicht der MagentaMobil L. Dieser bietet einen Telefon-Flat in alle deutschen Handynetze sowie ins dt. Festnetz, eine SMS-Flat und eine Internet-Flat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 300MBit/s, LTE). Zudem erhaltet ihr 3 Monate Spotify kostenlos. Im Rahmen einer Aktion erhaltet ihr 12x 10 Prozent Online-Rabatt auf die Grundgebühr.

    Vodafone: iPhone 6S mit Vertrag

    Natürlich kämpft auch Vodafone rund um das neue iPhone 6S um Neukunden und Vertragsverlängerer (VVL). Vodafone bietet das neue iPhone 6S an und hat hinsichtlich des iPhone 6S Verkaufsstarts seine Red-Tarife angepasst und für Kunden verbessert. Ihr erhaltet mehr Datenvolumen und mehr Highspeed-Volumen.

    vodafone250915

    iPhone 6S (Plus) mit Vodafone Vertrag bestellen

    Vodafone bietet das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in erster Linie in den Vodafone Red Tarifen an. Wir empfehlen euch den Red 3 Tarif von Vodafone. Dieser bietet euch nicht etwa 3GB Highspeed-Volumen an, wie es der Name möglicherweise suggeriert, sondern 4GB Highspeed-Volumen. Wie eingangs erwähnt hat Vodafone seine Tarife angepasst und so bietet euch der Red 3 glücklicherweise nicht mehr 3GB Highspeed-Volumen, sondern 4GB Highspeed-Volumen an. Die LTE-Geschwindigkeit beträgt satte 225MBit/s. Darüberhinaus erhaltet ihr in diesem Tarif eine Telefon- und SMS-Flat. Im Rahmen einer Online-Rabatt-Aktion erhaltet ihr zudem 12x 15 Euro geschenkt (Neukunden), 24x 5 Euro Online-Rabatt, 24x 5 Euro Wechsler-Bonus sowie 24 Monate die Deezer Musik-Flat inklusive.

    iPhone 6S bei o2 mit Vertrag bestellen

    o2_250915

    Zum guten Schluss sprechen wir noch über o2. Natürlich bietet auch o2 das neue Apple iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit Handyvertrag an.o2 geht dabei einen etwas anderen Weg und splittet den Tarif vom Handykauf, so dass ihr das iPhone 6S finanziert bzw. mit Ratenzahlung kauft. O2 MyHandy ist das Zauberwort.

    Apple iPhone 6S (Plus) mit o2 Vertrag bestellen

    o2 setzt mittlerweile auf die Kombination des o2 Netzes und des E-Plus Netzes. Die Zusammenschaltung der Netze dürfte schlussendlich nur Vorteile für den Kunden bringen. Dabei bietet o2 das iPhone 6S mit Allnet-Flat in den sogenannten o2 Blue All-In Tarifen an. Wrr empfehlen euch den o2 Blue All-In L Tarif. Dieser bietet euch eine Allnet-Flat und eine SMS-Flat. Darüberhinaus erhaltet ihr eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s, LTE), 1GB Surfen im Ausland sowie 1 Multicard inklusive. Auch o2 hält verschiedene Rabatt-Aktionen zum iPhone 6S Verkaufsstart bereit. Guckt mal vorbei.

    Für welchen Tarif entscheidet ihr euch? Soll es ein iPhone 6S mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone oder o2 sein. Ihr könnt frei entscheiden und den für euch richtigen Tarif auswählen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote heute: Anker Zolo Akku, iPad-Hülle und mehr

    Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

    Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

    Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

    hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

    weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

    ab 10 Uhr

    Asus RT Black Diamond WLAN-Router (hier)
    Solo Pelle iPhone 6/6S Ledertasche (hier)
    Trendwoo Runner Sport Bluetooth-Kopfhörer (hier)

    ab 11 Uhr

    Com-Pad 2x 3000 mAh Akku (hier)
    Trust Hülle für iPad Mini (hier)
    Wicked Chili iPhone-Autohalterung (Foto/hier)

    ab 12 Uhr

    Trendwoo Runner Sport Bluetooth-Kopfhörer (hier)
    GlocalMe 3G WiFi Router + 6000 mAh Powerbank (hier)

    ab 13 Uhr

    Sony Nose Cancelling Bluetooth-Kopfhörer (hier)
    VicTsing Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)
    iClever klappbare Bluetooth-Tastatur (hier)

    ab 14 Uhr

    xcessory iPhone-Autohalterung (hier)

    ab 15 Uhr

    AmazonBasics Lightning Kabel 1,8 Meter (hier)
    Sound2Go Bluetooth-Lautsprecher (hier)
    Trust iPad Air 2 Screen-Protector (hier)

    ab 16 Uhr

    Trendwoo wasserdichter Bluetooth-Speaker (hier)
    Yamaha YSP 2500 Lautsprechersystem (hier)

    zolocover

    ab 17 Uhr

    Anker Zolo magnetischer Akku 6000 mAh (hier)
    UE Megaboom Bluetooth-Lautsprecher (hier)
    Belkin Sport-Armband für iPhone 6 (hier)
    Philips Fidelio Bluetooth-Lautsprecher (hier)

    ab 18 Uhr

    Hama Twin Bluetooth Audio-Sender (hier)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-Werbeblocker: Anzeigen-Freikarte gegen Bezahlung

    crystalEs kommt wie es kommen musste. Die ersten kommerziellen Werbeblocker für iPhone und iPad lassen sich jetzt nicht mehr nur von euch, sondern auch von der Werbeindustrie bezahlen. Die Strategie, mit der die Entwickler zwei mal verdienen wollen: Ausgewählte Anzeigen werden – trotz aktiviertem Blocker – ... | Weiter →
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    XcodeGhost: Apple veröffentlicht Liste mit 25 von der Malware betroffenen iOS-Apps

    Apple hat auf seiner chinesischen Webseite einige Informationen zur XcodeGhost-Malware, die mehr als 500 Millionen iOS-Geräte befallen haben soll, veröffentlicht. Nun hat das Unternehmen die zuvor versprochene Liste der 25 beliebtesten Programme, die von der Malware betroffen sind bzw. waren, hinzugefügt. Ein...

    XcodeGhost: Apple veröffentlicht Liste mit 25 von der Malware betroffenen iOS-Apps
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das iPhone 6S ist da! #6Sistda

    Das iPhone 6S ist da! #6Sistda auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    #6Sistda – Das iPhone 6S ist da! Viele apfeleimer Leser werden und wurden bereits mit dem neuen iPhone 6S und/oder iPhone 6S Plus vom Paketboten beglückt, denn die ersten iPhone […]

    Der Beitrag Das iPhone 6S ist da! #6Sistda erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Verkaufsstart von iPhone 6s und iPhone 6s Plus

    Vor wenigen Minuten haben die Apple Stores in Deutschland ihre Pforten geöffnet und die ersten Apple-Enthusiasten in den Warteschlangen können ihr neues iPhone in den Händen halten . Auch die Vorbesteller können ab heute mit wertvoller Paketpost rechnen. Der Marktstart des 4,7’’-iPhone 6s und des großen Bruders iPhone 6s Plus mit 5,5’’-Display findet zeitgleich in den USA, Deutschland und zehn ...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Verkaufsstart fürs iPhone 6s: Die Apple Stores sind offen

    Der Andrang war groß vor den deutschen Apple Store, wenngleich bei einigen die Zäune für die Schlangen noch hinter dem Ende der Menschenmenge weitergingen. Hunderte campten schon am frühen Morgen vor den Läden – 166 Stunden wartete der erste Camper vor Berlin. Nun hat Apple die Pforten geöffnet und begonnen, das wie jedes Jahr knappe Kontingent an iPhones an die Wartenden auszugeben. In Berlin standen beispielsweise noch nicht einmal alle Versionen des iPhones zur Verfügung: Das 128 GB in Roségold fehlte komplett.

    Wer reserviert hat, braucht sich jedenfalls keine Sorgen um sein Handy zu machen. Er bekommt es mit Sicherheit. Mit leeren Händen nach Hause gehen werden vermutlich aber nur wenige.

    Odbieramy #iPhone6s #iMagBerlin

    Ein von Dominik Lada (@dominoaqq) gepostetes Foto am

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update der Fantastical-App für den Mac

    Die populäre Kalender-App Fantastical steht ab sofort in der aktualisierten Version 2.1 zum Download bereit. Durch das Update unterstützt die Soft