Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

373 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. September 2015

Pebble Time Round: neue Smartwatch vorgestellt

Pebble hat in die Veröffentlichungsphase the Pebble Time Steel die neue Pebble Time Round Smartwatch vorgestellt. Sie bedient ein anderes Klientel und verfügt über ein rundes Zifferblatt. Vorweg: Wer auf Kickstarter die Pebble Time Steel unterstützt hat, kann Rabatt beim Kauf der Pebble Time Round erhalten. Warum der Anbieter so zeitnah noch ein neues Produkt (...). Weiterlesen!

The post Pebble Time Round: neue Smartwatch vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time Round vorgestellt

Pebble Time Round

Pebble hat heute seine erste runde Smartwatch vorgestellt. Die Pebble Time Round soll so leicht und dünn sein, dass sie sich kaum von einer herkömmlichen Uhr unterscheidet.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] App Store: iOS-Malware infiziert über 500 Millionen Geräte

Kein System ist sicher. Auch das von Apple nicht. Bisher hat die Vorgehensweise im App Store zumindest recht gut funktioniert, denn jede der dort zur Veröffentlichung angemeldeten iOS-Apps wurde vor der Freigabe von Apple geprüft. Nun haben es anscheinend einige mit Schadsoftware infizierte Apps geschafft, an Apples Torwächter vorbei zu kommen. Für die Sicherheitslücke ist eine modifizierte Version von Apples Entwicklerwerkzeug Xcode namens XcodeGhost verantwortlich....

[Update] App Store: iOS-Malware infiziert über 500 Millionen Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Versandbenachrichtigungen trudeln ein

Apple verschickt iPhone 6S Versandbenachrichtigungen. Im Laufe des heutigen Abends hat Apple damit begonnen, iPhone 6S Versandbeanchrichtigungen für diejenigen Kunden zu verschicken, die ihr neues iPhone-Modelle zeitnah zum iPhone 6S Verkaufsstart bestellt haben und deren Liefertermin für den 25. September prognostiziert wurde.

iPhone 6S: Apple verschickt Versandbenachrichtigungen

Fiebert ihr schon dem iPhone 6S Verkaufsstart am kommenden Freitag entgegen? Habt ihr ein iPhone 6S ohne Vertrag direkt bei Apple bestellt und wurde euch auch der 25. September als Liefertermin bestätigt? Dann dürftet ihr in diesen Stunden Post von Apple erhalten.

iphone6s_versandt

Der iPhone-Hersteller hat im Laufe des Abends damit begonnen, iPhone 6S Versandbenachrichtigungen an deutsche Kunden zu verschicken. Habt ihr ein iPhone 6S bestellt? Habt ihr schon eine Versandbenachrichtigung erhalten?

In der Mail von Apple fasst der Hersteller noch einmal die wichtigsten Fakten zusammen. Ihr werdet informiert, welches Modell ihr bestellt habt, wann die Lieferung erfolgt und zu welcher Adresse das Paket verschickt wird. Darüberhinaus findet ihr einen Button für die Sendungsverfolgung vor. Klickt ihr auf diesen, so erhaltet ihr noch ein paar weitere Infos.

Ihr erfahrt, wann die Bestellung verschickt wurde (in unserem Beispiel am 19. September) und welcher Paketdienstleister das Paket überbringt (in unserem Fall DHL Express). Alternativ liefert Apple mit UPS oder Hermes. Die Trackingnummer, die derzeit noch angezeigt wird, lässt sich noch nicht tracken. Hier dürftet ihr in Kürze eine „andere“ Nummer vorfinden. Solltet ihr noch keine Versandbenachrichtigung erhalten haben, so sollte euch das nicht beinruhigen. Es kann ein paar Stunden dauern, bis alle Kunden eine Benachrichtigung erhalten haben. Auch die Tatsache, dass noch nicht die echte Paketnummer angezeigt wird, sollte euch nicht verwundern. (Danke für eure Mails)

Habt ihr schon eine Versandbenachrichtigung erhalten? So steckt euer iPhone 6S?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Versandbenachrichtigungen, Deutschland wartet

uhrViel los heute. Viele E-Mails von euch. Danke. iOS 9.0.1 ist da, die neuen iPhone-Modelle kommen. Cupertino hat in den Abendstunden damit begonnen, frühe iPhone 6s-Besteller über die Auslieferung der Geräte per E-Mail und mit Benachrichtigung in der Apple Store Applikation zu informieren. So ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark-Test: iPhone 6S schlägt Samsung Galaxy S6 und Note 5

Mit dem A9-Chip verbaut Apple beim iPhone 6S die dritte Generation seiner mobilen 64-Bit Prozessoren. Auch in diesem Jahr stellt sich natürlich wieder die Frage, wie leistungsfähig der neue A9-Chip beim iPhone 6S ist. Apple selbst spricht davon, dass die CPU-Leistung um 70 Prozent und die GPU-Leistung um 90 Prozent im Vergleich zum A8-Chip beim iPhone 6 gesteigert werden konnte.

iphone6s_3

Benchmark: iPhone 6S schlägt Samsung Galaxy S6 und Note 5

Mobilesyrup hat sich der Sache angenommen und den A9-Chip des iPhone 6S getestet und die Messergebnisse verglichen. Dabei schneidet das iPhone 6S im Geekbench-Test am Besten ab.

geek3_ip6s_note3

Nein, der A9-Chip ist nicht nur ein übertakteter A8-Chip. Der A9 kann deutlich mehr. Apple befeuert den A9-Chip mit 1,85GHz, sowohl beim iPhone 6S als auch beim iPhone 6S Plus. Dies ermöglicht beim Geekbench 3 Test eine Leistungssteigerung von 63 Prozent im Single-Core-Test und 53 Prozent im Multi-Core-Test.

Most impressive is that the dual-core A9 bests the octa-core Exynos 7420 inside Samsung’s latest devices, arguably the fastest chips currently available in the Android ecosystem, in multi-core performance.

Damit liegt der Dual-Core A9 Chip vor dem Exynos 7420 Chip. Dieser gilt als leistungsstärkster Android-Chip und verfügt über 8 Prozessorkerne. Beim Single-Core-Test ist der A9 Chip fast doppelt so leistungsstark.

3dmark_ip6s_note3

Beim 3DMark Ice Storm Unlimited Grafik-Test erreicht der A9-Chip 28.403 Punkte. Demgegenüber steht das Galaxy Note 5 mit dem Exynos-Chip und 24.600 Punkten. Oftmals besteht der Irrglaube, dass ein Dual-Core Chip gewiss nicht mit einem Octa-Core Prozessor mithalten kann. Dies ist allerdings nicht der Fall. Apple schafft es mit seinen zwei Kernen beim A9 Chip stärker zu sein als der ExynosChip mit seinen 8-Kernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 jetzt schon bei eBay!

Apple TV 4 bei eBay  – Das Apple TV 4 wurde vor knapp 2 Wochen vorgestellt. Einen offiziellen Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht, trotzdem hat das neue Apple TV bereits seinen Weg auf die Auktionsplattform eBay...

The post Apple TV 4 jetzt schon bei eBay! appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 jetzt (oder in Kürze?) auch als Einzelkauf ohne Abo erhältlich

Bereits seit mehreren Monaten ist Office 2016 für Mac im Office-365-Abo erhältlich. Parallel zur Veröffentlichung der Windows-Version von Office 2016 hat Microsoft heute angekündigt, nun auch Einzellizenzen der neuen Office-Variante für den Mac zu verkaufen. Bisher war per Einzelkauf nur das veraltete Office 2011 erhältlich. Der Preis für Office Home & Student 2016 beträgt 149,99 US-Dollar, Office Home & Business 2016 kostet...

Office 2016 jetzt (oder in Kürze?) auch als Einzelkauf ohne Abo erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus bei Vodafone mit Netlock (Update)

Alle Interessenten, die sich das iPhone 6s oder iPhone 6s Plus beim Düsseldorfer Provider Vodafone bestellen wollen, erwerben das Apple-Smartphone mit einem Netlock. Demnach ist das Gerät nur im Netz von Vodafone zu verwenden und kann nicht mit einer SIM-Karte eines anderen Anbieters genutzt werden. Damit zählt der Mobilfunkkonzern zum letzten Provider, der iPhones mit einem Netlock vertreibt. Allerdings besteht der Netlock nur temporär.

iphone 6s vodafone

Alle Modelle vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden bei Vodafone mit einem Netlock ausgeliefert. Dies bestätigt Vodafone in einem nun veröffentlichten Support-Dokument auf der eigenen Webseite. Es dreht sich allerdings nicht um einen klassischen Netlock, denn bereits am 01. Februar 2016 werden alle von Vodafone verkauften iPhones dann für alle Netze freigeschaltet, wie der Provider schreibt. Um den Netlock dann entfernen zu können, muss das iPhone einfach ab dem 01. Februar 2016 mit iTunes synchronisiert werden. Ab diesem Zeitpunkt können Vodafone-Kunden das iPhone 6s und iPhone 6s Plus auch mit SIM-Karten anderer Betreiber verwenden.

Die beiden anderen großen Netzbetreiber Telekom und o2 setzen hingegen bereits zum Verkaufsstart der neuen iPhones nicht mehr auf einen Netlock. Die neuesten Apple-Smartphones können bereits seit dem 12. September 2015 vorbestellt werden. Am 25. September 2015 erfolgt dann der offizielle Verkaufsstart.

Update vom 23. September 2015:

Vodafone verkauft selbst nur iPhones mit einem zeitlich befristeten Netlock. Wie allerdings die Kollegen von apfelpage berichten, trifft dies nicht auf Online-Shops wie Sparhandy zu, die Apples iPhones ebenso mit einem Mobilfunkvertrag des Düsseldorfer Providers anbieten. Hier bei Sparhandy gibt es demnach das iPhone 6s und das iPhone 6s ohne Netlock mit einem Tarif im Netz von Vodafone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und 6 Plus: Apple verschickt Versandbestätigungen

Apple verschickt in diesen Minuten viele Versandbestätigungen für iPhone 6S und 6 Plus.

Endlich – möchte man sagen. Denn bis zum Freitag ist es ja wahrlich nicht mehr lang hin. In diesen Minuten füllt sich unsere Mailbox immer schneller mit Screenshots glücklicher Leser (vielen Dank an alle Einsender und schon mal viel Spaß mit Eurem neuen iPhone).

muuh rose gold

Anhand der Versandbestätigung kann die Sendung nun auch verfolgt werden. Bei uns liefert DHL Express wie erwartet Freitag die Geräte aus: Bei mir ein iPhone 6S mit 128 GB space-grau. Bei Michael überraschend ein 128 GB iPhone 6S mit – genau – spacegrau.

Bei denen einen DHL, bei anderen UPS

Aber es geht auch anders: Bei Leser Kai ist UPS am Start. Und bei Leser Robert und bei muuh (männlich) gibt es zur „Bescherung“ Freitag ein Rose-Gold iPhone 6S. Da haben wir drei Fragen auch Euch:

Was habt Ihr bestellt?
Kommt Euer iPhone auch Freitag?
Und ist Rose-Gold wirklich schick?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: Grosse Umfrage!

Wir berichten seit einigen Tagen vermehrt über einen iOS 9 Jailbreak, und die Meinungen unter euch sind gespalten: Manche von euch befürworten einen Jailbreak für iOS 9, andere sind dagegen. Uns interessiert: weshalb seid ihr für, weshalb gegen einen Jailbreak von iOS 9? Und wofür nutzt ihr euren Jailbreak überhaupt? Um uns ein Bild machen zu können, haben wir eine Umfrage erstellt. Diese dauert ca. 2 Minuten, eure Daten werden weder personen- noch gerätebezogen abgespeichert. Die Umfrage läuft ab sofort bis am Freitag, 02.10.2015 um 21 Uhr. Wir freuen uns auf eure Antworten, wir werden diese zusammenfassen und dann als Diagramme hier auf Jailbull veröffentlichen. Eure Daten werden selbstverständlich nur anonym abgespeichert!

Hier geht es zur Umfrage

iOS 9 Jailbreak umfrage

The post iOS 9 Jailbreak: Grosse Umfrage! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit 15 Millionen Mitgliedern

Nachdem Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Music nun bereits drei Monate verfügbar ist, konnte das Unternehmen aus Kalifornien einem Medienbericht zufolge bereits 15 Millionen Mitglieder von diesem Angebot überzeugen und als Kunden gewinnen. Diese Anzahl könnte jedoch massiv nach unten korrigiert werden, da die 3-monatige Testphase von Apple Music in Kürze für alle User ausläuft, die sich bereits zum Start für dieses Musik-Angebot entschieden haben.

Apple Music

Wie die New York Post berichtet, nutzen insgesamt 15 Millionen Menschen den Musik-Streaming-Service Apple Music. Wie aus dem Beitrag hervorgeht, deaktivierten knapp die Hälfte der Apple-Kunden die Option zur automatischen Verlängerung des Abos. Wenn die kostenfreie Promophase von Apple Music also in wenigen Tagen ausläuft, wird sich im Endeffekt wirklich erst zeigen, wie viele Kunden Apple wirklich vom eigenen Apples Musik-Streaming-Dienst überzeugen konnte.

Monatlich schlägt Apple Music hierzulande mit gut 10 Euro zu Buche. Für einen Familien-Account, der von mehreren Usern in Anspruch genommen werden kann, berechnet Apple mit knapp 15 Euro ebenso weniger als Konkurrenten, sofern diese überhaupt eine solche Option für die Kunden zur Verfügung stellen.

Apples wohl stärkster Konkurrent Spotify hat gut 20 Millionen zahlende Kunden, die sich die werbefreie Option vom Musik-Streaming-Dienst monatlich 10 Euro kosten lassen. Wenn sich nun wirklich herausstellt, dass nach dem Ablauf der gratis Testphase von Apple Music tatsächlich bereits 7 Millionen zahlende Kunden und mehr bei Apple bestehen, so stellt dies einen beeindruckenden Erfolg dar, der der Konkurrenz zu schaffen machen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und 6s Plus: Apple verschickt Versandbestätigungen

Zwei Tage vor Release verschickt Apple nun Versandbestätigungen an Vorbesteller – wenn auch ein wenig verspätet.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 20.47.43

Wer es kaum erwarten kann, hat ab sofort also die Möglichkeit zur Sendungsverfolgung. Diese hätte theoretisch schon ab dem 19. September möglich sein können, wie man oben erkennen kann. Eine Verzögerung seitens Apple hat dies allerdings verhindert.

In der Mail bzw. online bestätigt Apple noch einmal das Lieferdatum. Wer rechtzeitig bestellt hat, sollte also am Freitag sein neues iPhone in den Händen halten können.

Vielen Dank für die zahlreichen Mails, die wir erhalten haben!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple wird von iOS-Malware betroffene Kunden informieren

Apple hat auf seiner chinesischen Webseite ein Q&A zu XcodeGhost veröffentlicht. Darin informiert das Unternehmen, dass Kunden, die von der Malware infizierte Apps heruntergeladen haben, bald nähere Informationen erhalten werden. Grund zur Besorgnis soll es jedoch nicht geben. Apple habe keine Hinweise gefunden, dass die Malware tatsächlich einen Schaden angerichtet habe. Zudem sei die Malware nur in der Lage gewesen, allgemeine...

XcodeGhost: Apple wird von iOS-Malware betroffene Kunden informieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht IOS 9.0.1 Bugfix Update

  
Das ging schnell. Am Mittwoch erst hat Apple iOS 9 veröffentlicht und schon gibt es ein erstes Update.

iOS 9.0.1 behebt unter anderem Probleme mit bestimmten APN Einstellungen. Auch beim Wecker und dem Timer wurden ein paar Bugs behoben.

iOS 9.0.1 ist als Download rund 35 Megabyte gross und kann direkt auf den unterstützten Geräten per OTA (Over The Air) geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Angry Birds Film, Fantastical 2 & App-Rabatte

AppSalat am 23.09.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Pixelmator für iOS 9. Der leistungsstarke Bildbearbeiter Pixelmator kann jetzt auch im Multitasking in iOS 9 verwendet werden. Damit könnt ihr Bilder einfach reinziehen. WP-Appbox: Pixelmator (App Store) Fantastical 2 für Mac mit Update. Weiter geht es mit Kompatibilitätsupdates: Die Kalender-App Fantastical ist nun mit OS X El Capitan kompatibel. Damit einher gehen viele Verbesserungen der Bedienung, wie beispielsweise neue Swipe-Gesten auf dem Trackpad. Außerdem ist die App 20 Prozent günstiger zu haben. WP-Appbox: Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen (Mac App Store) Erster Trailer vom Angry Birds Film. Sony Pictures hat den ersten Trailer veröffentlicht. Der Film soll am 1. Juli 2016 in den USA erscheinen.
[Direktlink] Schlafüberwachung auf der Apple Watch. Die App Sleep++ nutzt watchOS 2 aus und trackt euren Schlaf – denkt aber dran, die Uhr vorher nochmal aufzuladen. WP-Appbox: Sleep++ (App Store) Locafox. Locafox stellt sich dem eigentlichen Trend zum Online-Kauf entgegen und prüft in welchen Läden in der Umgebung ihr Wunschprodukt vorrätig ist. In der neuen App findet ihr eine Auswahl aus über 500 000 Produkten in mehr als 1 200 Geschäften. Probiert es doch einfach mal pünktlich zum neuen iPhone 6s Start aus… – zum Download.

iOS Apps, die heute reduziert sind

„Blackwell 3: Convergence“ (Universal) ist ein Mystery-Adventure- €1.99 statt €3.99. WP-Appbox: Blackwell 3: Convergence (App Store) „Papers 3“ (Universal) lässt euch Dokumente sammeln und lesen – gratis statt €9.99. WP-Appbox: Papers 3 (App Store) „Soulver“ (Universal) App auf dem iPhone, um schnell Kalkulationen durchzuführen – €0.99 statt €4.99. WP-Appbox: Soulver (App Store) Die drum machine „DrumPerfect“ (iPad) – €3.99 statt €14.99. WP-Appbox: DrumPerfect (App Store) „Launch Center Pro“ (iPhone) liefert Shortcuts für Apps und Kontakte in der Benachrichtigungszentrale – €3.99 statt €4.99. WP-Appbox: Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget (App Store) „Runtastic Push Ups PRO“ (Universal) unterstützt euch beim Üben von Liegestützen – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts (App Store) „Doodle Jump SpongeBob“ (Universal), zwei Klassiker vereint – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf (App Store) „Multi Measures“ (iPhone) bietet zahlreiche Werkzeuge wie Kompass, Seismometer oder ein Metronom – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Multi Measures - The all-in-1 measuring toolkit (App Store) Auch für iPad – gratis statt €.99. WP-Appbox: Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit (App Store)

Mac Apps, die heute reduziert sind

„Comic Reader PDF“ kostet €0.99 statt €4.99. WP-Appbox: Comic Reader PDF (Mac App Store) „iSee-Image Browser“ kostet €0.99 statt €4.99. WP-Appbox: iSee-Image Browser (Mac App Store) „PdfGrabber 8 Professional“ kostet €69.99 statt €79.99. WP-Appbox: PdfGrabber 8 Professional (Mac App Store) „CarManager“ kostet nichts statt €3.99. WP-Appbox: CarManager (Mac App Store) „PDF Merge Super“ kostet €2.99 statt €4.99. WP-Appbox: PDF Merge Super (Mac App Store) „Mahjong Artifacts®“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Mahjong Artifacts® (Mac App Store) „Disk Clean Pro“ kostet €0.99 statt €2.99. WP-Appbox: Disk Clean Pro (Mac App Store) „PDF to PowerPoint Super“ kostet €7.99 statt €24.99. WP-Appbox: PDF to PowerPoint Super (Mac App Store) „Goods“ kostet €19.99 statt €29.99. WP-Appbox: Goods (Mac App Store) „Quick CSS Button“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Quick CSS Button (Mac App Store) „Capture 365 Journal“ kostet nichts statt €8.99.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox
„Security Gateway Desktop“ kostet €0.99 statt €9.99. WP-Appbox: Security Gateway Desktop (Mac App Store) „Watch Folders“ kostet €0.99 statt €2.99. WP-Appbox: Watch Folders (Mac App Store) „Bentastic – Fast Database…“ kostet €1.99 statt €2.99. WP-Appbox: Bentastic - Fast Database Switch (Mac App Store)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S „Bestellung versandt“ – Apple versendet iPhone 6S und iPhone 6S Plus!

iPhone 6S „Bestellung versandt“ – Apple versendet iPhone 6S und iPhone 6S Plus! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone News des Tages: Apple versendet iPhone 6S & 6S Plus in Deutschland! Es ist soweit: die ersten iPhone 6S Bestellungen aus dem deutschen Apple Store werden bereits versendet. Bei […]

Der Beitrag iPhone 6S „Bestellung versandt“ – Apple versendet iPhone 6S und iPhone 6S Plus! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Fotos mit dem iPhone 6s: Apple stellt Verbesserung in Aussicht

iPhone 6s

Schon vor dem Verkaufsstart von iPhone 6s und iPhone 6s Plus hat Apple ein Update für iOS 9 angekündigt, das ein "Verwackeln" bei der Aufnahme von Live-Fotos verhindern soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline 2: Echtzeit-Abenteuer geht mit völlig neuer Geschichte in die zweite Runde

Das interaktive Abenteuer Lifeline hat nach Erscheinen für viel Furore im App Store gesorgt. Nun ist mit Lifeline 2 ein neuer Teil erschienen.

Lifeline 2 1 Lifeline 2 2 Lifeline 2 3 Lifeline 2 4

Lifeline 2 (App Store-Link) ist als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Das etwa 62 MB große und ab iOS 8.0 nutzbare Spiel steht, anders als im App Store angegeben, auch in deutscher Sprache bereit und verfügt zudem über eine Apple Watch-Anbindung, um Benachrichtigungen auch dort empfangen und beantworten zu können.

Anders als noch im ersten Teil von Lifeline, in dem man mit dem auf einem fremden Planeten abgestürzten Wissenschaftler Taylor kommuniziert, bekommt es der Spieler in Lifeline 2 mit einer komplett neuen Geschichte zu tun – Lifeline 2 ist also kein direkter Nachfolger des ersten Teils und kann daher auch problemlos ohne Vorkenntnisse gespielt werden.

Wie auch schon im ersten Teil stammt die Storyline allerdings vom Autor Dave Justus, die laut Angaben der Entwickler nun doppelt so lang ist wie die des Vorgängers. „Die zweite Geschichte des Lifeline-Abenteuers verbindet dich mit einer jungen Frau, die sich auf einer tödlichen Mission befindet, um den Tod ihrer Eltern zu rächen und ihren seit langen Jahren vermissten Bruder zu finden“, heißt es in der App Store-Beschreibung. „Die Auswahl deiner Antworten entscheidet über Leben und Tod. Begleite die junge Frau zu dem letzten Showdown, bei dem sie gegen die Mächte des Bösen antreten muss.“

Benachrichtigungen auf der Apple Watch

Das Gameplay orientiert sich auch in diesem interaktiven Erzähl-Abenteuer stark am ersten Teil von Lifeline. Während die Protagonistin ihre Mission verfolgt, schreibt sie dem Spieler Nachrichten, die von selbigem mit einer von zwei Auswahlmöglichkeiten beantwortet werden müssen. Legt man das Gerät zur Seite, bekommt man, sobald sich die Figur wieder gemeldet hat, eine Benachrichtigung geschickt – das funktioniert auch mit der Apple Watch.

Lifeline 2 Apple Watch

Auf diese Art und Weise entsteht ein zunächst seltsames, aber von mir im ersten Teil des Spiels als sehr fesselnd empfundenes Gameplay, das den Spieler teils mit der Figur mitleiden und voller Spannung auf den nächsten Schritt bzw. die nächste Nachricht warten lässt. Je nachdem, welche Antworten man gibt, verändert sich der Ausgang der Geschichte – es sind also mehrere Enden möglich.

Hat man einen Weg bestritten und entsprechende Entscheidungen getroffen, kann man nach Beendigung des Spiels noch einmal zu einem früheren Zeitpunkt zurückkehren und für einen anderen Ausgang von Lifeline 2 sorgen. So heißt es nicht umsonst in der Beschreibung im App Store, „Wirst du die junge Frau auf den rechten Weg schicken oder wird sie vom rechten Weg abkommen? Entscheidungen, die auf den ersten Blick einfach scheinen, können eine drastische Auswirkung auf den Ausgang der Geschichte haben.“

Der Artikel Lifeline 2: Echtzeit-Abenteuer geht mit völlig neuer Geschichte in die zweite Runde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S bei o2: SOFORT LIEFERBAR

iPhone 6S bei o2 sofort lieferbar. Wir nähern uns dem iPhone 6S Verkaufsstart. Offiziell können die Geräte bereits seit dem 12.09.2015 bestellt werden, der eigentliche Verkaufsstart findet allerdings erst am kommenden Freitag, den 25.09.2015 statt. Wie in jedem Jahr stellt sich auch in diesem Jahr für viele Anwender die Frage, bei welchem Anbieter das iPhone 6S mit Vertrag bestellt werden soll und mit welchen Wartezeiten zu rechnen ist. o2 kann aktuell noch verschiedene iPhone 6S Modelle sofort liefern.

o2_230915

In den letzten Jahren sind die o2, Telekom und Vodafone deutlich kundenorientierter und informieren darüber, wann die verschiedenen Modelle geliefert werden können. Dies ist auch in diesem Jahr unter anderem bei o2 der Fall, so dass Kunden eine Information darüber erhalten, wann ihre Geräte zugetsellt werden. Wir haben einen Blick auf die o2 Webseite geworfen und sagen euch, wann das iPhone 6S mit Vertrag bei einer aktuellen Neubestellung geliefert wird. Dabei geben wir allerdings zu bedenken, dass o2 von der Liefermenge seitens Apple abhängig ist und sich die Liefertermine leicht verschieben können. Die Gute Nachricht: „Einige iPhone 6S Modelle sind sofort lieferbar“.

iPhone 6S bei o2 sofort lieferbar

Blickt man auf die o2 Webseite und auf das iPhone 6S, so zeigt sich, dass mehrere Modelle bei o2 direkt lieferbar sind. Apple bietet das iPhone 6S & iPhone 6S Plus in den Speichergrößen 16GB, 64GB und 128GB an. Dazu wählt ihr zwischen den Farben silber, spacegrau, gold und roségold.

iPhone 6S Lieferzeit bei o2

Blickt man auf die einzelnen iPhone 6S & iPhone 6S Plus Modelle, so zeigt sich, dass o2 einige der genannten Modelle zum Verkaufsstart ab dem 25.09.2015 ausliefern kann. Solltet ihr euch bisher noch nicht entschieden habe, bei welchem Anbieter ihr euer iPhone 6S bestellt, so könnte o2 eine gute Wahl sein, zumindest, wenn das Gerät zeitnah geliefert werden soll.

o2 bietet euch das iPhone 6S in den Tarifen o2 Blue All-In an. Empfohlen wird von uns der o2 Blue All In L. Dieser bietet euch eine Telefon- und SMS-Flat, eine LTE-Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s), Surfen im Ausland (1GB) sowie 1 Multicard inklusive. Monatlich schlägt der Tarif mit 35,99 Euro zu buche. Dieser Preis gilt bei Bestellung bis zum 24.09.2015, da bis zu diesem Stichtag eine Online-Rabatt-Aktion (24x 4 Euro Online-Rabatt) läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Erstes Update soll Fehler beseitigen

iOS 9

Nur eine Woche nach der Freigabe hat Apple mit iOS 9.0.1 schnell ein Bugfix-Update für die neue Betriebssystemversion nachgeschoben. Es behebt mehrere mitunter problematische Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neues von The Room 3, Instagram und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Die Notizen-App wird demnächst ein XXL-Update mit vielen Neuerungen erhalten:

Evernote Evernote
(52)
Gratis (universal, 72 MB)

Rekord! Das soziale Foto-Netzwerk Instagram vermeldet nun 400 Millionen Nutzer:

Instagram Instagram
(320)
Gratis (iPhone, 21 MB)

Swarm wird Euch in Kürze erlauben, nachträglich an Orten einzuchecken:

Swarm by Foursquare Swarm by Foursquare
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 29 MB)

Fantastical 2 für den Mac punktet heute mit einem außerordentlichen Update – alle Details bei iTopnews:

Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (10 MB)

Hier die ebenfalls empfehlenswerten iOS-Versionen der App:

Der Platformer Graybles wird in mehreren Perspektiven gleichzeitig gespielt und erscheint 2016 – schaut bitte auf den vielversprechenden Trailer:


Direktlink

Skype hat sich für den gestrigen großen Ausfall des Dienstes entschuldigt. Schuld war ein größeres Update des Systems, was einige Dinge durcheinander gebracht hat:

Skype für iPhone Skype für iPhone
(79)
Gratis (iPhone, 79 MB)

Fireproof Games zeigen auf Facebook neue Screenshots zu The Room 3:

The Room Pocket The Room Pocket
(479)
Gratis (iPhone, 193 MB)
The Room The Room
(2239)
0,99 € (iPad, 177 MB)
The Room Two The Room Two
(6563)
2,99 € (universal, 274 MB)

The Room 3 Pre Screen

iTopnews-App des Tages

Die Macher von Lifeline haben einen überaus gelungenen Nachfolger in den Store gebracht – alles zum fesselnden Story-Chat hier bei uns:

Lifeline 2 Lifeline 2
Keine Bewertungen
2,99 € (unibersal, 58 MB)

Neue Apps

Fliegt mit einem Raumschiff durch zufällig generierte Höhlen und sammelt Power-ups:

Cavernaut Cavernaut
(2)
0,99 € (universal, 49 MB)

Dieser Platformer setzt auf das Düsen durch zufällig generierte Welten. Könnt Ihr allen Hindernissen ausweichen?

Flydasher Flydasher
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 57 MB)

Die App trackt Eure Aktivitäten und zeigt sie auf einer hübsch gestalteten Timeline an:

Instant - Quantified Self Instant - Quantified Self
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 6.2 MB)

Mit dieser App steuert Ihr Eure Hue-Lampen direkt aus der Systemleiste:

HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € (1.1 MB)

Der RSS-Reader bietet ein minimales und effizientes Interface:

Readable Pro Readable Pro
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 5 MB)

Die Wetter-App punktet mit schönem Design und praktischen Funktionen:

Cycle - Simple, Intuitive Weather with Sun & Moon Info Cycle - Simple, Intuitive Weather with Sun & Moon Info
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 12 MB)

Updates

Jetzt gibt es neue Level – und Ihr schaltet sowohl neue Pflanzen als auch Zombies frei:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(18)
Gratis (universal, 64 MB)

Die Foto-App  unterstützt nun auch die neuen Multitasking-Funktionen in iOS 9:

Pixelmator Pixelmator
(4)
4,99 € (universal, 89 MB)

Die Email-App erlaubt vorgefertigte Antworten und bringt iOS 9-Neuerungen:

Die Dokumenten-App ermöglicht das Durchsuchen der Dateien über Spotlight und mehr:

In dem Arcade-Racer könnt Ihr nun Flugzeuge sammeln und erhaltet zwischendurch sogar kostenlose Gegenstände:

Blocky Highway Blocky Highway
(1)
Gratis (universal, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 Update und iOS 9.1 beta 2 Download ist da!

iOS 9.0.1 Update und iOS 9.1 beta 2 Download ist da! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple stellt iOS 9.0.1 Update zum Download bereit, nahezu zeitgleich findet sich auch iOS 9.1 beta 2 für Entwickler als Download bzw. Update in der Warteschlange. iOS 9.0.1 wiegt nur […]

Der Beitrag iOS 9.0.1 Update und iOS 9.1 beta 2 Download ist da! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 behebt erste iOS 9 Probleme

Apple hat soeben iOS 9.0.1 veröffentlicht. Das Update behebt Probleme welche der Einrichtungsassistent einfrieren liess. Zudem wurden Probleme beim Wecker, Timer sowie in Safari behoben.
Dieses Update enthält u. a. Fehlerbehebungen für: •  ein Problem, bei dem der Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte.
•  ein Problem, bei dem Wecker und Timer gelegentlich nicht funktionierten.
•  ein Problem bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurde.
•  ein Problem, bei dem manche Kunden mit eigener APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben.
iOS 9.0.1 kann ab sofort über iTunes und direkt auf dem Gerät über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung geladen werden. Original article: iOS 9.0.1 behebt erste iOS 9 Probleme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 Beta 2 veröffentlicht

Apple hat die zweite Betaversion von iOS 9.1 an registrierte Entwickler herausgegeben. Sie lässt sich auf iPhone, iPod touch iPad installieren. Für Endverbraucher wurde außerdem iOS 9.0.1 als Wartungsupdate herausgegeben. Das kommende iOS 9.1 soll in erster Linie die Stabilität und Performance verbessern helfen. Offenkundig sind neue Emojis in der Version, darüber hinaus heißt es, (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.1 Beta 2 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Passcode umgehen, Zugriff auf Kontakte und Fotos möglich

Mit etwas geschickt kann der iOS 9 Passcode „umgangen“ werden. Mit der Hilfe von Siri hat der Finder deines iPhone, du lässt es sicher nicht einfach so herumliegen, Zugriff auf Kontakte und Fotos. Da euer iPhone sicher mit einem langen Code und wenn verfügbar mit Touch ID geschützt ist, können wir hier zeigen wie es funktioniert. Es scheint tatsächlich mit jedem iOS 9 Gerät zu funktionieren, welches mit einem PIN geschützt ist. Gib vier mal einen falschen Code ein. Beim fünften mal tippst du drei Zahlen ein und den aktivierst du Siri per Home-Button wäh­rend­dem du die vierte Zahl eintippst. Lösung: damit das eben nicht passiert, sollst du Siri im Sperrbildschirm deaktivieren. Gehe dafür in den Einstellungen zu Touch ID & Code, scrolle ganz nach unten und deaktiviere Siri im Sperrzustand.
(via bgr.com) Original article: iOS 9 Passcode umgehen, Zugriff auf Kontakte und Fotos möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 mit Fehlerbehebungen veröffentlicht

Genau eine Woche nach Freigabe von iOS 9 hat Apple soeben das erste Wartungsupdate veröffentlicht . iOS 9.0.1 soll einige Fehler beheben, über die sich Nutzer beschwert hatten. Beispielsweise konnte es vorkommen, dass der Assistent nach dem Update nicht vollständig ausgeführt wurde. Außerdem verweigerten Wecker und Timer bisweilen ihren Dienst. Auch Darstellungsprobleme von Bildern auf Websei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1: Apple veröffentlicht erstes Hotfix-Update

iOS 9 Beta

Und da ist nach wenigen Tagen auch schon bereits das erste Hotfix-Update: Apple veröffentlichte im Zuge der Freigabe der zweiten Entwickler-Beta von iOS 9.1 nun auch ein Update auf iOS 9.0.1.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.0.1

Apple hat soeben ein Update für iOS veröffentlicht. Nur eine Woche nach dem Release von iOS 9 reicht das Unternehmen Version 9.0.1 nach und behebt damit einige Fehler, die sich in der ersten Version des neuen Betriebssystems eingeschlichen hatten.

iOS 9.0.1 enthält laut der Update-Beschreibung von Apple unter anderem Fehlerbehebungen für ein Problem, bei dem der Update-Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte, sowie ein Problem, bei welchem der Wecker und der Timer gelegentlich nicht funktionierten. Des Weiteren wurde ein Problem bei Safari und Fotos behoben, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurde. Auch streicht Apple die Behebung eines Fehlers besonders heraus, bei dem manche Kunden mit eigener APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben sollen.

Das erste kleine Update für iOS 9 kann entweder auf dem iOS-Gerät direkt als Over-the-Air-Update geladen und installiert werden, oder aber wenn das iOS-Gerät mit einem Computer verbunden ist über iTunes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat iOS 9.0.1 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht, mit einigen Fehlerbehebungen, zum Beispiel einem Fehler bei der Installation des Betriebssystems. iOS 9.0.1 behebt eine Reihe von Problemen, die Nutzer mit iOS 9 erlebt haben. So wird jetzt der Update-Assistent in jedem Fall nach der Installation beendet werden können. Außerdem sollen Alarmtöne und (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.0.1 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 9.1 und tvOS

Neben dem für alle Nutzer verfügbaren Update auf iOS 9.0.1 hat Apple seine registrierten Entwickler am heutigen Abend auch mit neuen Betaversionen von iOS 9.1 und tvOS ausgestattet. Bei iOS 9.1 wird es sich um das erste wirklich große Update für iOS 9 handeln. Unter anderem wird es Unterstützung für das iPad Pro und das neue Apple TV mitbringen. Der Veröffentlichungstermin für die Allgemeinheit dürfte damit entweder zusammen fallen mit dem Verkaufsstart des Apple TV Ende Oktober oder des iPad Pro im November. Das Update kann von Geräten mit installiertem iOS 9.1 aus OTA oder über Apples Developer Center geladen werden.

Gleiches gilt auch für die zweite Beta von tvOS, dem Betriebssystem für das neue Apple TV. Die neue Version trägt die Buildnummer 13T5365h und dürfte sich in erster Linie um Fehlerkorrekturen kümmern. Die neuen Betaversionen für iOS 9.1 und tvOS kommen exakt zwei Wochen nach der Freigabe der ersten Betaversionen im Anschluss an das diesjährige iPhone-Event. tvOS unterstützt auch weiterhin nicht ältere Versionen des Apple TV. Ob dies irgendwann noch kommt, steht in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.0.1 mit einigen Fehlerbehebungen

Nur eine Woche nach dem Start von iOS 9 liefert Apple bereits das erste Bugfix-Update.

iOS 9 Features

Seit wenigen Minuten ist ein erstes Update für iOS 9 über die Software-Aktualisierung auf iPhone und iPad erhältlich. Nur eine Woche nach dem großen Update gibt es die erste kleinen Fehlerbehebungen. Auf meinem iPhone 6 müssen lediglich 35 MB von Apples-Servern geladen werden, das Update sollte daher innerhalb kurzer Zeit installiert sein. Folgende Änderungen hat Apple vorgenommen:

  • ein Problem, bei dem der Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte.
  • ein Problem, bei dem Wecker und Timer gelegentlich nicht funktionierten.
  • ein Problem bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurde.
  • ein Problem, bei dem manche Kunden mit eigener APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben.

Wir erinnern uns an dieser Stelle noch einmal an das Desaster vor einem Jahr, als das iPhone 6 plötzlich nicht mehr nutzbar war, da sämtliche mobilen Datenverbindungen unterbrochen wurden. Apple musste die Auslieferung des Updates nach wenigen Stunden komplett stoppen, betroffene Nutzer mussten ein Downgrade auf die vorherige iOS-Version durchführen. Nach so großen Problemen sieht es in diesem Jahr nicht aus, wir haben zumindest noch keine Klagen vernommen und auch bei mir sieht nach der Aktualisierung alles gut aus.

Der Artikel Apple veröffentlicht iOS 9.0.1 mit einigen Fehlerbehebungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 ab sofort verfügbar, diverse Bugfixes

Neben der zweiten Beta-Version von iOS 9.1 hat Apple auch das erste Bugfix-Release für iOS 9 veröffentlicht: iOS 9.0.1 ist ab sofort für alle Anwender zu haben. Das Update behebt einige Fehler, die in iOS 9.0 vorhanden waren.

Update-Zeit auch für diejenigen, die keine Beta-Version testen, sondern die stabile Version von iOS 9. Denn Apple hat iOS 9.0.1 für alle Anwender veröffentlicht. Es steht für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit und ist (auf einem iPhone 5s) 34,1 MB klein.

Geändert hat sich nicht viel, wie auch schon die relativ geringe Downloadgröße vermuten lässt. Im Changelog beschreibt Apple lediglich einige Fehler, die seit der Veröffentlichung von iOS 9 am 16. September noch enthalten waren und mehr oder weniger dringlich sind.

Apple beschreibt, dass ein Problem, bei dem der Assistent zum Aktualisieren nicht funktioniert. Außerdem hatten Wecker und Timer „gelegentlich“ Probleme mit der Zuverlässigkeit. Behoben wurde weiterhin ein Fehler bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Videos das Bild verzerrt war. Zuletzt wird ein Problem benannt, bei dem APN-Konfigurationen der mobilen Daten verloren gehen konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für das neue Apple TV: Apple gibt tvOS Beta 2 aus

Neben iOS 9.0.1 für alle User und Beta 2 von iOS 9.1 hat Apple auch tvOS Beta 2 veröffentlicht.

Update-Tag in Cupertino: Die zweite Version der tvOS Beta ist für Entwickler gedacht, die bereits jetzt eine Vor-Version des neuen Apple TV besitzen. Der Download der 2. Beta erfolgt ganz normal über Apples Entwickler-Center. Dabei trägt tvOS 2 die Build-Nummer 13T5365h. Sollte es interessante Neuigkeiten geben, melden wir uns zeitnah (danke, Rainer).

Apple TV 4 neu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erstes Update für iOS 9

Nur eine Woche nach der Markteinführung von iOS 9 ist ein erstes Update für das neue Mobilbetriebssystem erschienen. Die Version 9.0.1 wartet mit mehreren Fehlerkorrekturen auf.

iOS 9: Erstes Update behebt Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9 Update mit Fehlerbehebungen

iOS 9 iPhone 6

Eine Woche nach dem Release von iOS 9 hat Apple gerade eine kleine Aktualisierung veröffentlicht, die verschiedene kleine Bugs beheben soll.

Apple gibt folgende Fehler an, die man verbessert haben soll:

  • ein Problem, bei dem der Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte.
  • ein Problem, bei dem Wecker und Timer gelegentlich nicht funktionierten.
  • ein Problem bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurde.
  • ein Problem, bei dem manche Kunden mit eigener APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben.

iOS 9

Das Update kann ab sofort in den Einstellungen geladen werden und ist um die 30 MB groß.

The post Apple veröffentlicht iOS 9 Update mit Fehlerbehebungen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.0.1

Das ging einigermaßen schnell. Exakt eine Woche nach der Freigabe der ersten finalen Version von iOS 9 hat Apple am heutigen Abend bereits das erste Wartungsupdate auf Version 9.0.1 veröffentlicht. Hierin enthalten sind Korrekturen für die dringendsten Kinderkrankheiten, die noch in der ersten Version steckten. Unter anderem behebt das Update Probleme mit Timer und Wecker, Safari und Fotos, APN-Profilen und dem Aktualisierungsassistenten, der nach der Aktualisierung auf iOS 9 bei manchen Nutzern nicht vollständig ausgeführt wurde. Das Update kann ab sofort von jedem unterstützten iOS-Gerät aus OTA geladen werden und wiegt auf meinem iPhone 6 ungefähr 35 MB.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt iOS 9.0.1 mit vielen Bugfixes

Eine Woche nach dem Release von iOS 9 hat Applenun mit iOS 9.0.1 den ersten Bugfix nachgeschoben. Das Update soll sich unter anderem um die ausbleibenden Mitteilungstöne kümmern, dafür sorgen, dass Wecker und Timer wieder zuverlässig funktionieren und viele weiter Verbesserungen an Bord haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 ist da: Update bringt Verbesserungen

iOS 9.0.1 ist da. Das ging schnell. Apple hat im Laufe des heutigen Abends nicht nur die iOS 9.1 Beta 2 für Entwickler zum Download bereit gestellt, sondern auch die finale Version von iOS 9.0.1 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben.

ios901

iOS 9.0.1: Update bringt Verbesserungen

So schnell haben wir nicht mit dem ersten Update zu iOS 9 gerechnet. Apple hat sich augenscheinlich vorgenommen, Fehler schneller als üblich zu beheben. In unseren Augen eine gute Maßnahme. Soeben ist iOS 9.0.1 eingetrudelt und kann von jedermann geladen werden.

In den Release-Notes heißt es

Dieses Update enthält u.a. Fehlerbehebungen für

  • ein Problem, bei dem der Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte. (hierfür kündigte Apple ein zeitnahes Update an)
  • ein Problem, bei dem Wecker und Timer gelegentlich nicht funktionierten.
  • ein Problem, bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurden.
  • ein Problem, bei dem manche Kunden mit einer eigenen APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben.

In unserem Fall war das Update auf einem iPhone 6 Plus 35,4MB groß. Das Update steht in gewohnter Manier direkt über das iOS-Gerät über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung bereit. Die Build lautet 13A404.

Habt ihr sonst noch Neuerungen entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.10 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Updates: iOS 9.0.1 für alle – iOS 9.1 Beta 2 für Entwickler

apple12 Tage nach Ausgabe der ersten iOS 9.1-Beta am 11. September reicht Apple heute die zweite Testversion des anstehenden Betriebsystem-Updates an alle registrierten Entwickler nach. Das Drahtlos-Update ist (je nach Testgerät) rund 200MB groß, muss euch nicht weiter interessieren. Wesentlich spannender ist die Verfügbarkeit des ebenfalls heute Abend freigegebenen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Apple veröffentlicht zweite Beta für Entwickler

Wer ein registrierter Entwickler bei Apple ist und die Beta-Version von iOS 9.1 testet, kann seine Softwareaktualisierung anwerfen, denn es gibt jetzt die zweite Vorabversion der im Test befindlichen Firmware.

iOS 9.1 hat vor allem sichtbare Änderungen bei den Emoji, wo Unicode 8 unterstützt wird und unter anderem den Mittelfinger mitbringt. Was sonst noch neu ist, verrät Apple nicht. Auf jeden Fall gibt es per Over-the-Air-Update jetzt die zweite Beta-Version, die die Build-Nummer 13B5119e hat.

iOS 9.1 wird nachgesagt, das Release-System für das kommende iPad Pro zu sein. Von daher liegt der Verdacht nahe, dass Apple damit kleinere Verbesserungen testet sowie Features für das iPad Pro, beispielsweise was Multitasking angeht und die Unterstützung für die neuen Peripherie-Geräte wie die Tastatur und den Apple Pencil.

Wann Apple gedenkt, iOS 9.1 für alle verfügbar zu machen, ist nicht bekannt. Denkbar wäre aber eine Veröffentlichung im November, wenn auch das iPad Pro kommen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Apple verteilt zweite Beta

Vor wenigen Minuten hat Apple angefangen, die zweite Beta von iOS 9.1 zu verteilen. Die Vermutung, dass die euren Berichten nach deutlich schneller Firmware zusammen mit den neuen iPhones an den Start geht, hat sich damit nicht bestätigt. Wahrscheinlicher ist es nun, dass 9.1 zusammen mit dem neuen Apple TV erscheint, da die Firmware als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.0.1 soeben für alle User veröffentlicht – plus iOS 9.1 Beta

Apple hat soeben ein Update auf iOS 9.0.1 ausgegeben – das ging schnell.

Aber es war offenbar auch nötig: Denn mit der Aktualisierung wird das von uns thematisierte Einfrieren beim Aufspielen des Updates auf iOS 9.0 behoeben. Stichwort „Slide to Upgrade“. Außerdem behebt 9.0.1 ein Problem mit Timern und Alarmen. Gefixt wird auch ein Video-Problem in Safari und Photos. Übrigens: Außerdem hat Apple für eine neue Beta von iOS 9.1 ausgegeben.

Bypass iOS 9 Sperrbildschirm

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 Beta 2 ist da: Download steht bereit

iOS 9.1 Beta 2 ist da. Apple hat vor wenigen Minuten eine weitere Vorabversion von iOS 9.1 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können ab sofort iOS 9.1 Beta 2 herunterladen. 14 Tage nach der Beta 1 steht nun die nächste Beta-Version bereit.

ios91b2

iOS 9.1 Beta 2: Download

Apple hat soeben die zweite Beta zu iOS 9.1 veröffentlicht. Die Build lautet 13B5119e. In den Release-Notes heißt es schlicht und einfach

This beta version of iOS 9.1 contains bug fixes and improvements.

Apple hat Fehler beseitigt und andere Verbesserungen einfließen lassen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht klar, inwiefern im Vergleich zur Beta 1 neue Funktionen implementiert wurden. Mit der iOS 9.1 bereitet sich Apple in erster Linie aufs neue iPad Pro vor. So ist unter anderem die Unterstützung für Apple Pencil, 3D Touch und Live Photos an Bord. Zudem bringt iOS 9.1 neue Emojis.

Habt ihr die iOS 9.1 Beta 2 schon geladen? Neuerungen entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Any Landing: Casual-Flugspiel erscheint in neuer Premium-Variante im App Store

Ob die vielen schlechten Bewertungen im App Store dazu geführt haben, dass die Entwickler nun eine kostenpflichtige Version von Any Landing herausgebracht haben?

Any Landing

Mit Any Landing PlayNice (App Store-Link) steht bereits seit längerer Zeit ein kleines Casual-Flugspiel im deutschen App Store zum Download bereit. Allerdings zeigten sich viele Nutzer entweder durch viele App-Abstürze oder die zahlreichen Werbe- und In-App-Mechanismen verärgert, was sich in einer durchschnittlichen Bewertung von 3 Sternen äußerte.

Wie es scheint, sind die Macher von Strange Flavour diesen Rezensionen auf den Grund gegangen und haben sich daher nun entschieden, eine weitere Version von Any Landing im App Store zu platzieren. Die etwa 43 MB große Premium-Universal-App erfordert iOS 7.1 oder neuer auf dem Gerät und lässt sich für 3,99 Euro downloaden. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Any Landing (App Store-Link) bisher allerdings noch nicht.

Seinerzeit schrieb schon Kollege Ben über die kostenlose Variante, „In Any Landing ist jede Landung, bei der Passagiere das Flugzeug noch verlassen können, eine gute Landung“. Und tatsächlich: Ausgestattet mit einem kläglichen Vehikel von Flugzeug heißt es, mit diesem noch möglichst weit zu fliegen und im unweigerlichen Falle des Falles eine zumindest ansatzweise angenehme Bruchlandung hinzubekommen. Angenehm heißt hier: Wenig Schaden an Gepäck und Fluggästen.

Bruchlandung ist unausweigerlich in Any Landing

Das Flugzeug in Any Landing wird über die Neigungssensoren vom iPad oder iPhone gesteuert. Beachten sollte man dabei, genug Geschwindigkeit zu haben, sonst kommt der Boden schneller näher, als einem lieb ist. Das Problem ist nur, je mehr Gas man gibt, desto höher steigt der Schaden. Glücklicherweise kann man dieses unterwegs durch das Einsammeln von Reparatursets wieder etwas ausgleichen. Aber nicht der Schaden am Flugzeug selbst bereitet Probleme, sondern auch andere Fluggeräte am Himmel, die gerne mal den Weg versperren. Falls eine Bruchlandung nicht zu vermeiden ist, sollte man die Blechkiste so sanft wie möglich zu Boden bringen.

War die kostenlose Version von Any Landing noch mit allerhand In-App-Käufen für Upgrades gespickt, sehr zum Unmut der zahlreichen Spieler im App Store, haben die Entwickler auf diese Pay-to-win-Maschinerie in ihrem kostenpflichtigen Titel verzichtet. „Das Spiel an sich macht Spaß und die Idee ist gut. Allerdings ist ohne Geld für teure In-App-Käufe schnell Frust angesagt“, lautet nur eine der kritischen Anmerkungen zum Freemium-Titel von Any Landing. Ob man allerdings für ein kleines Casual-Flugzeugspiel mit nicht gerade herausragender Grafik wirklich 3,99 Euro ausgeben möchte, sollte jeder User selbst für sich entscheiden.

Der Artikel Any Landing: Casual-Flugspiel erscheint in neuer Premium-Variante im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Music soll 15 Millionen Nutzer haben

Der vor knapp drei Monaten gestartete Musikstreaming-Dienst Apple Music soll mittlerweile 15 Millionen Nutzer haben. Das berichtet die New York Post unter Berufung auf Quellen aus der Musikindustrie.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slotcar Racing für iPhone und iPad kurzzeitig kostenlos – keine Werbung, keine In-App-Käufe

Slotcar-Racing IconHeute gibt es eine noch recht neue Slotcar-App kostenlos: Slotcar Racing wird normal mit 2,99 Euro abgerechnet, ist aber vorübergehend kostenlos. Das Spiel funktioniert so einfach (denkt man), wie die gute alte Carrera-Bahn. Zwei Autos auf der Bahn und Du gibst so lange Gas, wie Du den Finger auf dem Display hälst. Es gibt 12 Strecken, die sich in drei Gebiete unterteilen und 12 Autos. Anders als bei anderen Spielen dieser Art unterscheiden sich die Autos tatsächlich nur optisch, dafür stehen sie alle auch von Anfang an zur Auswahl.

Als alter Carrera-Fan und früherer „Herrenfahrer“ in der RCCO-Meisterschaft vermisse ich bei dem Spiel die Möglichkeit, tatsächlich zu zweit spielen zu können. Das wäre ja entweder über Blutooth oder WLAN auf zwei Geräten oder per Splitscreen auf einem Gerät möglich. Eventuell auch online. Hier spielt man immer nur gegen den Computer, da fehlt etwas die Dauermotivation.

Das Fahrverhalten und die Reaktionsgeschwindigkeit der kleinen Sportwagen ist ok, trotzdem fragt man sich manchmal, warum man gerade jetzt „rausgeflogen“ ist oder sich quer gestellt hat. Das gibt jedes Mal eine kurze Verzögerungszeit. Es fällt auch auf, dass der Computergegner manchmal ziemlich lange braucht, um sein Auto wieder in die Spur zu setzen. Es gibt unter Optionen zwei Steuerungsvarianten: Anfänger und Fortgeschritten. Der Unterschied liegt allerdings nicht in der Steuerung selbst, sondern in der Empfindlichkeit des Wagens auf die Kurvenbeschleunigung. Im Anfängermodus hat man sozusagen Mossgummireifen, im fortgeschrittenen Modus nutzt man die „Carrera“-Standardreifen.

Die gerade mal vor zwei Monaten erschienene App bleibt so etwas hinter den Erwartungen zurück, kann aber durchaus für ein paar Rennen genutzt werden. Vielleicht kommen ja auch die jetzt noch vermissten Funktionen per Update dazu. Wer weiß?

Slotcar Racing läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.1.1 oder neuer. Entgegen der Angabe im App Store ist die App nicht in deutscher Sprache. Sie braucht 123 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

In Slotcar Racing kannst Du Rennen auf 12 Strecken gegen den Computer fahren. Die Steuerung ist - wie beim echten Slotcar-Fahren einfach, die Beherrschung des Fahrzeugs dagegen etwas schwerer.

In Slotcar Racing kannst Du Rennen auf 12 Strecken gegen den Computer fahren. Die Steuerung ist – wie beim echten Slotcar-Fahren einfach, die Beherrschung des Fahrzeugs dagegen etwas schwerer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 23. September (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:59 Uhr – iOS 9.1: Zweite Beta für Entwickler veröffentlicht +++

Apple hat soeben die zweite Beta-Version von iOS 9.1 für Entwickler freigegeben. Sollte es größere Änderungen geben, werden wir euch zeitnah informieren.

+++ 17:44 Uhr – Angry Birds Movie: Erster Trailer veröffentlicht +++

Ihr freut sich doch sicher alle schon richtig auf den Angry Birds Movie, der nächsten Sommer in die Kinos kommen soll. Heute hat Sony den ersten Trailer veröffentlicht, den ihr hier auf YouTube finden könnt. Ganz so schlecht sieht der Streifen gar nicht aus, oder?

+++ 11:01 Uhr – Comtech: FitBit Flex nur 58,90 Euro +++

Der FitBit Flex, ein Fitness Tracker fürs Handgelenk, kostet in der Farbe orange nur noch 58,90 Euro (zum Angebot). Der Preisvergleich liegt bei 70 Euro. Der Flex zählt Schritte, zeichnet die zurückgelegte Strecke, verbrannte Kalorien, Minuten mit Aktivität und die geschlafenen Stunden auf.

+++ 10:11 Uhr – eBay: 3,5″ Festplatte mit 3 TB nur 79,99 Euro +++

Bei eBay gibt es gerade die 3,5″ große Intenso Memory Festplatte mit USB 3.0 und 3 TB Speicherplatz für 79,99 Euro (eBay-Link). Der Preisvergleich liegt bei 93 Euro.

+++ 6:56 Uhr – The Room 3: Letzte Phase der Entwicklung +++

Das tolle Adventure The Room 3 wird in rund einem Monat im App Store erscheinen. Auf Facebook gibt es nicht nur zwei neue Screenshots, sondern auch einige weitere Informationen. So wird The Room 3 unter anderem komplett auf Deutsch erscheinen.

+++ 6:55 Uhr – XcodeGhost: Apple schaltet Sonderseite +++

Es ist der bisher größte Malware-Befall im App Store. Apple hat nun eine Sonderseite geschaltet, auf der noch einmal die wichtigsten Fragen beantwortet werden.

+++ 6:53 Uhr – Aldi: Discounter startet Streaming-Dienst +++

Ab Donnerstag kann man bei Aldi auch Musik streamen. Dann startet nämlich das neue Aldi Life Musik für 7,99 Euro im Monat. Der Dienst kann 30 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Mehr Infos gibt es bei Süddeutsche.de.

+++ 6:50 Uhr – Apple Watch: Teenager gerettet, Cook glücklich +++

Vor ein paar Wochen hat die Apple Watch einen Teenager gerettet, weil dieser sich über seinen hohen Puls wunderte und ins Krankenhaus ging. Tim Cook hat die Geschichte so bewegt, dass er dem Jungen nicht nur ein neues iPhone, sondern auch ein Praktikum angeboten hat.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 23. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple händigt iOS 9.0.1 & zweite iOS 9.1 Beta aus

Apple setzt die Entwicklung von iOS 9.1 und tvOS weiter fort und hat soeben die zweite Beta des Betriebssystems an Entwickle rund öffentliche Beta-Tester ausgehändigt.

Auch alle „normalen“ Nutzer bekommen mit iOS 9.0.1 das erste Update vorgesetzt.

Über die Neuerungen der Beta gibt man wie immer keine direkte Auskunft. Bei iOS 9.0.1 wird es sich aber um wichtige Fehlerbehebungen handeln. So führt Apple den Setup-Assistenten und die Wecker-App auf, die zuvor Probleme machen konnten. Auch bei Safari, Fotos und den Profilen wurde den Update-Notizen zufolge der Rotstift angesetzt.

iOS 9.0.1 könnt ihr wie immer Over-the-Air in den Einstellungen laden. Die Aktualisierung wiegt schmale 35 MB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple Car soll bereits 2019 erscheinen

Das Wall Street Journal hat neue Details zum Apple Car, das intern auf den Projektnamen "Project Titan" hört, erfahren. Demnach soll Apple den Zeitplan etwas gestrafft haben. Ursprünglich sei geplant gewesen, dass das Elektroauto im Jahr 2020 auf den Markt kommen soll, nun peilt das Unternehmen bereits 2019 an. Dazu soll Apple die Anzahl der Mitarbeiter, die an dem Projekt arbeiten, um 1.200 Personen...

WSJ: Apple Car soll bereits 2019 erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Kommentar-Blocker für iOS 9 und native Apple Watch-Diktate

recorderKommentar-Blocker „Shut Up“ Die neuen Inhalts Blockierer, die iOS 9 jetzt von Haus aus unterstützt, lassen sich nicht nur einsetzen um das mobile Netz von Werbebannern zu befreien. Die Neuveröffentlichung Shut Up etwa versucht die Anzeige von Online-Kommentaren zu unterbinden. Die kostenlose Anwendung, die nach der Installation wie gewohnt in den Safari-Einstellungen aktiviert werden muss, setzt zur Kommentar-Unterdrückung auf das quelloffene Projekt „shutup.css“ von Steven Frank. Lieblingswebseiten, die euch die Wortmeldungen ihrer Besucher ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: Firma bietet 1 Mio. Dollar

Nach wie vor ist für die Öffentlichkeit kein iOS 9 Jailbreak vorhanden, und so schnell dürfte sich das auch nicht ändern. Wie wir erst letzte Woche berichtet haben, hat Apple mit dem Update auf iOS 9.0 Final noch einmal diverse Sicherheitslücken geschlossen, die für den bisherigen iOS 8.4 Jailbreak von Bedeutung waren. Wer einen Weg findet, um die neuste mobile Software aus dem Hause Apple zu knacken, kann viel Geld verdienen.

1 Million Dollar für untethered iOS 9 Jailbreak

Hinter dem Wettbewerb steckt das Cybersecurity-Unternehmen „Zerodium“. Sie bietet eine Million Dollar für denjenigen, der bis zum 31. Oktober einen Weg findet, um iOS 9 von seinen auferlegten Fesseln zu befreien. Die Richtlinien sind dabei klar vorgegeben: der Jailbreak muss mindestens das iPhone 5, das iPad der 3. Generation sowie das iPad Mini 2 unterstützen. Ausserdem muss es sich um einen untethered Jailbreak handeln, der sich über eine Webseite oder über eine Textnachricht installieren lässt und der auch ohne User-Interaktionen läuft.

Wer sich die oben genannten Mindestbedingungen genau ansieht, wird feststellen, dass an diesem Jailbreak irgendetwas faul sein muss: Wer will denn Apples Betriebssystem mittels einer SMS knacken und sich unlimitierten Zugang zu Systemdateien verschaffen?

Zerodium verkauft Lösungen weiter

Zerodium ist keine unbekannte Firma, wenn es um Wettbewerbe für Jailbreaks geht. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen immer mal wieder monströse Summen für einen dokumentierten Lösungsweg angeboten. Wer seine Lösung für einen iOS 9 Jailbreak einreicht und tatsächlich gewinnt, verliert jedoch sämtliche Rechte an „seinem“ Jailbreak. Zerodium verdient hohe Summen mit dem Weiterverkauf solcher gefundenen Sicherheitslücken an internationale Kunden wie zum Beispiel. Regierungsbehörden. Diese könnten dann mittels einer Textnachricht Mal- oder Spyware auf iDevices installieren, ohne dass der eigentliche Nutzer etwas merkt. Moralisch gesehen bewegt man sich hier also im tiefgrauen Bereich, die NSA beispielsweise hätte an solch einem „Jailbreak“ aber sicherlich Freude.

Keine Lösung für die Öffentlichkeit

Wie wir vorletzte Woche berichtet haben, ist auch ein iOS 9 Jailbreak für die Öffentlichkeit nicht unmöglich. Dennoch dürfte dieser noch eine Weile auf sich warten lassen, doch das Team Pangu und as TaiG-Team sind sicherlich fleissig an der Arbeit. Jedoch dürften wir auch dieses Mal einen Computer benötigen, um Apples neuste Software zu jailbreaken, eine browserbasierte Lösung erscheint eher unwahrscheinlich. Sollte bei Zerodium tatsächlich eine Lösung für einen iOS 9 Jailbreak eingehen, wird die breite Masse diese wohl nie zu Gesicht bekommen. Wer sich dennoch für den Wettbewerb interessiert und die nötigen finanziellen und technischen Mittel für einen iOS 9 Jailbreak hat, darf sich diese Webseite ansehen.

The post iOS 9 Jailbreak: Firma bietet 1 Mio. Dollar appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angry Birds Movie Teaser Trailer (Video inside)

Angry Birds Movie Teaser Trailer (Video inside) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erster offizieller Angry Birds Teaser Trailer zum neuen Angry Birds Film, der im März 2016 in die Kinos kommen wird. Eine mit friedlichen, glücklichen Vögeln (die Rovio Entertainment berühmt gemacht […]

Der Beitrag Angry Birds Movie Teaser Trailer (Video inside) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug in iOS 9 in Verbindung mit Guided Access leert Akku

Ein Bug in iOS 9 verhindert bei eingeschaltetem Guided Access den automatischen Ruhezustand der jeweiligen iPhones oder iPads und verbraucht so mehr Akku als notwendig. Mit iOS 6 wurde für Eltern, Lehrer und andere eine Funktion namens Guided Access eingeführt, die zum Beispiel erlaubt, die Benutzung eines iPads auf eine einzelne App zu beschränken, oder (...). Weiterlesen!

The post Bug in iOS 9 in Verbindung mit Guided Access leert Akku appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 4: Die vier besten Hüllen für das neue Apple Tablet

Apple bietet keine geräteumfassende Hülle mehr für das iPad Mini 4 an, aber es gibt Lösungen.

Wer sein iPad Mini 4 vorn und hinten gut schützen will, sollte sich auch eine Hülle zulegen. Idealerweise ist das ein Case mit einem eingebauten Magneten. Dieser weckt das Gerät automatisch auf, wenn die Hülle geöffnet wird – und schaltet den Bildschirm wieder ab, wenn Ihr sie schließt.

Hülle mit Standfuß

Das Case von EasyAcc ist die günstigste Option und bietet noch weitere praktische Funktionen. Die Vorderseite kann nämlich zu einem Standfuß werden, der das iPad in zwei unterschiedlichen Positionen aufstellen kann. Für 10,99 Euro wird ab 12. Oktober ausgeliefert, Vorbestellen könnt Ihr jetzt schon:

iPad-mini-Hülle von EasyAcc hier kaufen

iPad Mini 4 Case Bild

Das Case mit großer Farbauswahl

Das Modell von JETech bietet ein robustes Design und eine große Farb-Auswahl. Bei Problemen könnt Ihr Euch außerdem auf die lebenslange Garantie berufen. Für 14,99 Euro ist das Case hier sofort bestellbar, versandfertig ist die Hülle schon in sechs bis zehn Tagen:

iPad Mini Hülle von JETech hier kaufen

Jetech iPad mini 4 Huelle

Die Hülle mit 360-Grad-Drehung

Das Smart Cover von Mobiletto bietet extremen Komfort. Neben drei unterschiedlichen Stufen bei der Höhenverstellung lässt sich das iPad in der Hülle auch um 360 Grad drehen.

iPad-mini-Hülle von Mobiletto hier kaufen

iPad mini 4 Mobiletto

Das Cover im Karten-Look

Das vierte Cover glänzt durch einen coolen Karten-Look. Es sieht nämlich wie eine alte Weltkarte aus. Auch diese Hülle kann als Ständer verwendet werden und bietet guten Schutz:

iPad-mini-Hülle im Kartenlook hier kaufen 

ipad mini 4 huelle conquistador

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Apple Pay & Co: iZettle bringt kontaktlosen Kartenleser nach Deutschland

Gegenstände auf Tisch

Das Pro Contactless genannte Lesegerät soll kleineren Händlern ermöglichen, neben Plastikkarten auch kontaktlose Verfahren wie Apple Pay als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hostet Xcode zukünftig auch auf chinesischen Servern

XcodeGhost geht seit ein paar Tagen durch die Gazetten. Entwickler haben sich eine mit Malware verseuchte Version von Apples Entwicklerwerkzeug Xcode eingefangen, indem Xcode von nicht autorisierten Quellen heruntergeladen wurde. Die Folge war, dass die manipulierte Xcode-Version Apps mit Malware versehen hat und diese manipulierten Apps in den App Store gelangt sind.

viele_apps

Xcode zukünftig auch auf chinesischen Servern

Erst gestern hat sich Apple offiziell an Entwickler und Anwender gerichtet und in Sachen Xcode aufgeklärt. Entwicklern wird dringend empfohlen, Xcode ausschließlich aus dem Mac App Store oder über das Apple Dev Center zu laden.

Die manipulierte Xcode-Version macht vorwiegend in China die Runde. Das Problem ist, dass chinesische Entwickler mitunter sehr lange benötigen, um die offizielle Xcode-Version herunterzuladen. Aus diesem Grund greifen Entwickler auf „inoffizielle“ Quellen zurück und setzen sich so der Gefahr aus, manipulierte Xcode-Versionen zu erlangen.

Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat sich nun beim chinesischen Twitter-Pendant Sina Weibo dahingehend geäußert, dass Apple zukünftig offizielle Download-Quellen für chinesische Entwickler auf chinesischen Servern bereit stellen wird. Damit will man die Downloads beschleunigen und das Problem bekämpfen, dass sich chinesische Entwickler an inoffiziellen Quellen bedienen, so CNET.

Weiter heißt es, dass die manipulierten Apps keine Daten abgegriffen haben. Apple hatte diese nach Bekanntwerden direkt aus dem App Store gelöscht. In Kürze wird Apple eine Liste mit 25 Apps bereit stellen, von denen bekannt ist, dass sie manipuliert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 23.9.15

Produktivität

Artikel wurde nicht gefunden

Dienstprogramme

The Unarchiver (AppStore Link) The Unarchiver
Hersteller: Dag Agren
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
CarManager (AppStore Link) CarManager
Hersteller: devulder jean-paul
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Entwickler-Tools

Simple Hg Server (AppStore Link) Simple Hg Server
Hersteller: Coral Wu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Loremify (AppStore Link) Loremify
Hersteller: Tappily AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Simple Git Server (AppStore Link) Simple Git Server
Hersteller: Coral Wu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Quick CSS Button (AppStore Link) Quick CSS Button
Hersteller: Priyo Hutomo
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Fotografie

Image Proportion Resizer (AppStore Link) Image Proportion Resizer
Hersteller: Photo And Video Labs OOO
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Effect Visualizer (AppStore Link) Effect Visualizer
Hersteller: Photo And Video Labs OOO
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Nachschlagewerke

有道词典 (AppStore Link) 有道词典
Hersteller: Beijing NetEase Youdao Computer System Co.,Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Unterhaltung

Artikel wurde nicht gefunden Mahjong Artifacts® (AppStore Link) Mahjong Artifacts®
Hersteller: G5 Entertainment AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Banana Pirate Defense PRO (AppStore Link) Banana Pirate Defense PRO
Hersteller: Academ Media, LLC
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalendersoftware: Fantastical 2.1 ist fit für OS X 10.11

Die Kalendersoftware Fantastical liegt seit heute in der Version 2.1 vor (Mac-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple informiert iPhone-Vorbesteller über Lieferverzögerungen… wegen Papstbesuch

Apple hat einige iPhone-Vorbesteller in den USA per E-Mail über Lieferverzögerungen informiert. Betroffen sind Bewohner bestimmter Postleitzahlbereiche in New York City und Philadelphia. Ursprünglich wären die Geräte am Freitag rechtzeitig zum Erscheinungstag geliefert worden, stattdessen sollen sie bei den meisten betroffenen Kunden nun am Samstag ankommen. Den Grund für die Verzögerung kann man wohl als "höhere Gewalt" bezeichnen: Straßensperren und Sicherheitsvorkehrungen wegen eines...

USA: Apple informiert iPhone-Vorbesteller über Lieferverzögerungen… wegen Papstbesuch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Time Round“ – Erste runde Pebble-Smartwatch im Bild

Vor einigen Tagen hat der Hersteller Pebble einen Countdown gestartet, der auf heute Abend 19 Uhr datiert ist. Durch die Url-Endung Pebble_Phone keimten erste Spekulationen auf, dass man neben der Apple Watch auch dem iPhone den Kampf ansagen könnte. Das Gerücht scheint nun jedoch vorerst vom Tisch, denn Amazon hat schon vor dem Ende des Countdowns die neue Smartwatch von Pebble online gestellt. Zwar ist die Pebble Time Round schon wieder aus dem Programm genommen, vorher konnten wir aber schon einen Blick erhaschen.

image

Der Name lässt schon erahnen, dass es sich beim neuen Modell um eine runde Smartwatch handelt, die dünner und leichter ist als die vorherigen Uhren. Auf den ersten Blick wirkt die smarte Uhr dadurch schlanker und weniger klobig. Die Akkulaufzeit kommt zwar mit zwei Tagen nicht mehr an den Vorgänger ran, dafür muss die intelligente Uhr für einen Tag Laufzeit aber auch nur 15 Minuten lang aufgeladen werden.

Laut Amazon wird die neue Edition ab dem 10. November ausgeliefert und kostet 249 Dollar. Sie ist sowohl in Schwarz mit einem 20 mm Armband als auch in Silber mit einem 14 mm breiten Armband erhältlich. Die Lederarmbänder sind aber auch austauschbar. Mal schauen was der Countdown um 19 Uhr darüber hinaus noch verrät und wie sich die Pebble Time Rond gegen die Apple Watch behaupten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time Round: Neue Smartwatch mit rundem Display vorgestellt

Pebble wird in wenigen Stunden eine weitere Smartwatch zeigen. Wir haben schon jetzt die wichtigsten Infos.

Pebble Time Round

Auf der Pebble Webseite läuft noch ein Countdown, der um 19:00 Uhr deutscher Zeit endet. Auf reddit wurde das neue Produkt schon enttarnt, es handelt sich um die Pebble Time Round, die sogar schon kurzzeitig bei Amazon gelistet war. Daher können wir euch bereits jetzt die wichtigsten Daten nennen.

Als erstes fällt natürlich das runde Display auf. Außerdem ist die Pebble Time Round im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich dünner und leichter. Aufgrund der flachen Bauweise muss man mit einer verkürzten Akkulaufzeit von „nur“ zwei Tagen leben, die anderen Modellen halten bis zu einer Woche durch. Allerdings ist die neue Smartwatch schnell wieder einsatzbereit: Das Aufladen des Akkus soll innerhalb von nur 15 Minuten erfolgen.

Rundes Display, Akkulaufzeit verkürzt

Ein weiterer Unterschied ist die Unterwasser-Tauglichkeit des Gehäuses. Während die anderen Pebble-Modelle problemlos mit ins Schwimmbad genommen werden können, ist die Pebble Time Round genau wie die Apple Watch lediglich spritzwassergeschützt.

Keine Unterschiede gibt es dagegen bei der Software, auch bei der neuen Uhr setzt man auf das bekannte Betriebssystem, das sowohl iOS als auch Android unterstützt. Hier hat sich allerdings in der Vergangenheit gezeigt, dass nur Android-Nutzer alle Möglichkeiten und Optionen komplett ausreizen können, einige Dinge funktionieren im Zusammenspiel, mit dem iPhone nur eingeschränkt.

Stimmen die kurzzeitig sichtbaren Informationen auf Amazon, wird die neue Pebble Time Round ab dem 10. November verkauft. Ob es zudem eine Kickstarter-Kampagne geben wird, ist bisher noch unklar. Der Kostenpunkt liegt bei 249,99 US-Dollar und die smarte Uhr wird in den Farben Schwarz und Silber mit unterschiedlich langen Armbändern verkauft. Die Frage an euch: Ist das eine echte Alternative zu Apple Watch? Wie sieht es derzeit und wie soll es bald an eurem Handgelenk aussehen?

Der Artikel Pebble Time Round: Neue Smartwatch mit rundem Display vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3-2-1-Meins? Apple TV 4 bei eBay

apple-tv-headerUPDATE: Die Auktion wurde mittlerweile entfernt. Ihr möchtet das neue Apple TV schnellstmöglich und am besten noch vor dem offiziellen Verkaufsstart haben? Bei eBay gibt’s gerade eines der raren Apple-TV-Developer-Kits zu ersteigern. Momentan steht der Preis bei 257 Euro, das dürfte sich aber schon bald ändern. Allerdings ist auch zu erwarten, dass ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Firm“ kostenlos laden: Aktionhandel als Highscore-Spiel

Das Schweizer Indie-Studio Sunnyside Games bietet aktuell mal wieder sein spaßiges und forderndes Highscore-Game The Firm (AppStore) für lau im AppStore an. Es ist nicht die erste, aber nach längerer Zeit mal wieder eine Gelegenheit, die sonst anfallenden 99 Cent zu sparen.

The Firm (AppStore) ist ein Highscore-Spiel, bei dem ihr als Banker Aktien handeln müsst. Entsprechend der Kurse gilt es diese zu kaufen oder zu verkaufen. Ihr habt die Entscheidung und die Verantwortung – und nur sehr wenig Zeit!
The Firm iOSThe Firm iPhone iPad
Um Aktien zu verkaufen oder abzustoßen, müsst ihr sie einfach nur auf die entsprechenden Bildschirmseiten wischen, die euch vorher angegeben werden. Klingt eigentlich nicht so schwierig, wird aber aufgrund von weiteren Gemeinheiten zu einem die Gehirnzellen fordernden Highscore-Vergnügen. Weitere Infos zum Spiel erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag „The Firm“ kostenlos laden: Aktionhandel als Highscore-Spiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn vor Übernahme von Sharps LCD-Produktion?

Medienberichten zufolge hat Foxconn ein Angebot zur Übernahme von Sharps LCD-Display-Produktion abgegeben. Apple soll diese Investition finanziell stützen. Foxconn, einer der größten Produzenten von Apples iPhones und iPads, hat laut Branchenmagazin Nikkei ein Angebot zur Übernahme der LCD-Display-Produktion von Sharp abgegeben. Foxconn soll die meisten Anteile übernehmen, Apple aber gleichfalls zum Investment beitragen. Apple bereits (...). Weiterlesen!

The post Foxconn vor Übernahme von Sharps LCD-Produktion? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JETZT AUCH OHNE NETLOCK: iPhone 6S mit Vodafone Vertrag (UPDATE)

JETZT AUCH OHNE NETLOCK: iPhone 6S mit Vodafone Vertrag (UPDATE) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

UPDATE 24.09.2015: iPhone 6S ohne Netlock mit Vodafone Vertrag ist wohl doch nicht ganz so einfach und so musste sich der unten genannte Anbieter günstiger Handytarife (auch im Vodafone Netz) […]

Der Beitrag JETZT AUCH OHNE NETLOCK: iPhone 6S mit Vodafone Vertrag (UPDATE) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. September (6 News)

Auch am heutigen Mittwoch gibt es wieder neuer News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Videoum 17:29h

    Trailer zum „Angry Birds Movie“

    Wen es interessiert: der offizielle Teaser Trailer für The Angry Birds Movie ist veröffentlicht worden. Der Film kommt im Mai 2016 in die Kinos.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:35h

    „James Bond: World of Espionage“ angekündigt

    Glu Mobile wird niemand geringeren als Geheimagent James Bond in James Bond: World of Espionage auf iOS ermitteln lassen. Der Titel ist ein Multiplayer-Strategiespiel und soll in Kürze erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:50h

    The Balloons: neuer Trailer

    Zwei Wochen ist es her, dass Noodlecake Games und Hyperbeard Games ihr neues Spiel The Balloons mit einem wenig aussagekräftigen Teaser Trailer angekündigt haben. Nun gibt es einen neuen Trailer, der mehr Licht ins Dunkel bringt. Der Release ist am 1. Oktober.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:02h

    „Nono Islands“ bekommt 21 neue Level

    Nono Islands (AppStore) von Illusion Labs hat ebenfalls ein Update erhalten. Die neue Version 1.5.0 bietet 3 neue Welten mit insgesamt 21 Level, neue Abenteurer und ein paar weitere Verbesserungen.
    Nono Islands iOSNono Islands iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    20 neue Level für „Angry Birds 2“

    Angry Birds 2 (AppStore) hat von Rovio 20 neue Level spendiert bekommen.
    Angry Birds 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Controller-Support für „Furdemption“

    Dank eines Updates vor wenigen Tagen unterstützt Furdemption (AppStore) jetzt MFi-Controller und automatische Synchronisation via iCloud. Außerdem erhält das gelungene Premium-Puzzle-Adventure 7 neue Achievements und einige Bugfixes.
    Furdemption iOSFurdemption iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. September (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstieg auf iPhone 6s: Aufgepasst bei den Health-Daten

Aufgepasst: Wer eine gut gepflegte Health-App besitzt sollte beim Umstieg auf das iPhone 6s vorsichtig sein. Gesundheits- und Aktivitätsdaten aus der Health-App werden – ebenso wie Passwörter – nicht in der iCloud abgelegt. Sie sind lokal gespeichert. Notwendig ist daher ein verschlüsseltes iTunes-Backup. Das geht mit ein paar Klicks.

Zuerst schließt ihr das iPhone per USB an den Mac an, startet iTunes und wählt das Gerät aus. In der Übersicht im Bereich Backups könnt ihr die Sicherung am Computer auswählen und darunter den Haken setzen bei „iPhone Backup verschlüsseln“ setzen. Ein sicheres Passwort eintippen, wiederholen und das Backup anfertigen. Das wars.

Zwei Vorteile hat das: Eure kompletten Gesundheits- und Fitnessdaten werden ebenso wie die Passwörter auf das neue iPhone übertragen. Ihr könnt also so weitermachen, als wäre nichts gewesen. Und der Abgleich auf das iPhone 6s geht deutlich schneller von der Hand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator: Bildbearbeitungs-Tool bekommt zahlreiche neue Optionen für iOS 9

Mit der Bildbearbeitung Pixelmator kann man mittlerweile noch produktiver arbeiten. Unter anderem Dank den neuen Multitasking-Optionen in iOS 9.

Pixelmator iPad

An die Bedienung von Split Screen (nur mit dem iPad Air 2 und iPad mini 4) und Slide Over muss man sich zwar zunächst ein wenig gewöhnen, mittlerweile klappt das bei mir aber schon sehr gut. Leider sind noch nicht viele Apps an die neuen Möglichkeiten angepasst, auch wir werden aufgrund der unterschiedlichen Auflösungen und Spaltenbreiten noch eine Weile brauchen.

Frisch im App Store erschienen ist eine neue Version von Pixelmator (App Store-Link), die eine entsprechenden Anpassung bietet. Ab sofort kann man neben Pixelmator eine weitere App öffnen, etwa um sich die passenden Inspirationen zur Bildbearbeitung zu holen.

Ebenfalls sehr interessant sind die neuen Möglichkeiten zum Speichern von Dateien. Wenn man Fotos aus anderen Quellen bearbeitet, etwa aus Apples Fotos-App, können die Änderungen an der gleichen Stelle gespeichert werden, ohne dass eine Kopie der Datei erstellt wird. Ebenso können offene Dateien in Pixelmator ab sofort in die Zwischenablage kopiert und in anderen Apps eingefügt werden. Praktisch ist das zum Beispiel, um ein noch nicht fertig bearbeitetes Bild im Multitasking über die geöffnete Nachrichten-App mit Freunden zu teilen.

Pixelmator bietet viel Umfang für kleines Geld

Zum Preis von 4,99 Euro macht man mit Pixelmator jedenfalls nicht viel verkehrt. Seit der Veröffentlichung im Oktober 2014 sind bereits sechs zum Teil sehr große Updates erschienen, die immer wieder neue Funktionen hinzugefügt haben.

Pixelmator verfügt über ein intuitives, klar strukturierteres Layout, das bereits vollkommen in die deutsche Sprache übersetzt worden und mit einfachen Vorgängen zum Importieren, Erstellen, Bearbeiten und Exportieren ausgestattet ist. Hinsichtlich des Startscreens und der Platzierung der Bedienelemente im Hauptmenü fühlt man sich sogar ein wenig an die Apple-Apps Pages und Keynote erinnert.

Neben einigen kreativen Werkzeugen, darunter Tools zum Zeichnen und Malen mittels einer Vielzahl von Pinseln und Stiften und einer Bluetooth-Unterstützung für drucksensitive Styli, gibt es in Pixelmator die Möglichkeit, die eigenen Bilder signifikant zu verbessern. Die App macht es unter anderem möglich, mehrere Ebenen zu erstellen, Teile eines Bildes für die Bearbeitung zu definieren, automatisch (und erstaunlich gut!) unerwünschte Objekte aus dem Bild zu entfernen, Farbfilter und Bokeh-Effekte anzuwenden, rote Augen zu entfernen, Bilder zuzuschneiden, skalieren und drehen, Lichtlecks zu kreieren und verschiedene Filter miteinander zu kombinieren.

Der Artikel Pixelmator: Bildbearbeitungs-Tool bekommt zahlreiche neue Optionen für iOS 9 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] iFixit-Teardown des neuen Apple TV zeigt großen Kühlkörper

Da Apple vor wenigen Tagen die Entwicklerkits des neuen Apple TV verschickt hat, tauchen immer mehr Videos und Details zur neuen Streaming-Box auf. Auch iFixit hat eines der neuen Geräte in die Hände bekommen – und wie üblich direkt zerlegt. Sie erlauben damit erstmals einen Blick in das Innere des Gerätes, das mit 35 Millimeter deutlich höher ist als der Vorgänger (23 Millimeter). Der Grund dafür: Ein...

[Video] iFixit-Teardown des neuen Apple TV zeigt großen Kühlkörper
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Was steckt drin?

Das Apple TV 4 ist angekündigt und die ersten Entwickler haben bereits ihr Gerät erhalten. Da stellt sich die Frage, was in dem Gerät drinsteckt, wie gut man es im Zweifel reparieren kann und warum es größer ist als sein Vorgänger. Zum Glück gibt es iFixit.

iFixit hat das Apple TV 4 samt der neuen Siri-Fernbedienung auseinandergenommen und dabei einige spannende Dinge entdeckt. So ist die kommende Apple-Set-Top-Box, die derzeit nur für Entwickler verfügbar ist, Apple-untypisch, leicht zu öffnen. Lediglich ein paar Torx-Schrauben trennen das Gehäuse vom Innenleben. Darin befindet sich ein neues Netzteil und eine Platine, auf der alle Komponenten festgelötet sind.

appletv4-innen

Dabei handelt es sich um einen Apple A8-Chip, der mit 2 GB LPDDR3-RAM von Hynix ausgestattet ist. Außerdem gibt es einen von Apple entwickelten Speicher-Controller sowie einen Netzwerk-Controller, der technisch via USB 2.0 angebunden ist und deshalb nur 10 oder 100 MBit/s unterstützt. Ausgeglichen wird das durch einen WLAN-Chip, der den neuen 802.11ac-Standard beherrscht. Dass das Gehäuse deutlich größer ist als beim Vorgänger liegt am stark gewachsenen Kühlkörper.

Die Fernbedienung beherbergt einen ARM-Cortex-M3-Chip und Bluetooth. Der Akku hat eine Kapazität von 410 mAh, der Touchscreen-Controller ist ein alter Bekannter: Er kommt schon bei iPhone 5c, iPhone 5s und iPad Air zum Einsatz und wurde von Broadcom erstellt.

siri-remote

Für ein Apple-Produkt vergibt iFixit eine erstaunlich gute Note für die Reparierbarkeit. Stolze 8 von 10 Punkten gibt es, wobei iFixit nur kritisiert, dass so gut wie alle Komponenten auf dem Mainboard verlötet sind. Positiv hervorgehoben wird die modulare Konstruktion, die Standard-Torx-Schrauben und das separate Netzteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

München steht Schlange: Noch 40 Stunden

schlange3In Knapp 40 Stunden, am Freitagmorgen um Punkt 8:00 Uhr wird Apple seine deutschen Filialgeschäfte öffnen und die neue iPhone-Generation dann – zeitgleich mit dem Lieferstart der Paket-Dienstleister – an interessierte Anwender verkaufen. Wer sich im Vorfeld einen Termin zur Abholung im Apple Store reserviert hat, lehnt sich aktuell ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Malibu's Most Wanted

Malibu's Most Wanted
John Whitesell

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Brad „B-Rad" Gluckmans (Jamie Kennedy – Scream) größter Traum ist es, ein berühmter Rapstar zu sein. Dummerweise ist er reich, weiß und vollkommen untalentiert – nicht die besten Voraussetzungen, um von der Rap gemeinde als echter „Playa" ernst genommen zu werden. Als Brad droht, seinem Vater (Ryan O´Neal) die Wahl zum Gouverneur von Kalifornien zu vermasseln, lässt dieser ihn zum Schein von zwei arbeitslosen Schauspielern (Taye Diggs – Ally McBeal, Chicago und Anthony Anderson – Exit Wounds – Die Copjäger, Born 2 Die) entführen. Als Gangster verkleidet sollen die beiden dem Milchgesicht eine Lektion über das wahre Leben in den Straßen von South Central erteilen. Leider geht der Plan gründlich daneben: Während sich die vermeintlichen Gangster vor Angst fast in die Hose machen, läuft Brad zur Hochform auf! Wer die berühmte Friday-Reihe mochte, wird Malibu´s Most Wanted lieben! Mit Bo Derek, Regina Hall, Blair Underwood und Damien Dante Wayans.

© 2003 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Tipp: Audio- / Video-App schneller starten

Steckt Ihr einen Kopfhörer in die entsprechende Buchse auf der Unterseite des iPhones oder iPads, erscheint in iOS 9 auf dem Sperrbildschirm unten links ein App-Symbol. Fasst Ihr dieses Symbol mit dem Finger an und wischt es nach oben, startet die App.

Das Symbol wird bei jedem anders aussehen. Bei einem ist es Apple Music, bei Dir vielleicht Spotify. Das iPhone verwendet hierbei die Audio- oder Video-App, die Ihr zuletzt, meistens oder immer an diesem Ort nutzt. In meinem Beispielfall ist es Amazon Video. Ich find´s arg praktisch.

Was sind Eure Erfahrungen damit? Weitere iOS 9-Tipp findest Du hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Angeblich 15 Millionen Abonnenten - doch wie viele bleiben?

In sieben Tagen läuft die dreimonatige Testphase von Apple Music ab. Anschließend wird sich zeigen, ob und wie viele Nutzer den Musik-Streamingdienst weiterhin nutzen und fortan zahlen werden. Klar, dass im Vorfeld die ersten Expertenmeinungen kundgetan werden müssen. Wie The New York Post unter Quellenangabe aus der Musikindustrie berichtet, haben sich derzeit 15 Millionen Nutzer angemeldet. Fraglich ist jedoch, wie viel dem Dienst treu bleiben und ob sich Apple Music gegen Spotify durchsetzen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lifeline 2 – fesselnder Story-Chat für iOS & Watch

Unsere heutige App des Tages ist das Abenteuer-Spiel Lifeline 2 für iOS und speziell die Watch.

Das Spiel, Nachfolger der Kult-App Lifeline, ist universal und erzählt die Geschichte in einer exzellenten Art und Weise in Form eines Chat. Ein anfangs noch Unbekannter versucht, mit Euch Kontakt herzustellen.

Mysteriöser Gesprächspartner

Seine Nachrichten erscheinen nach und nach auf Eurem Bildschirm. Ihr antwortet, indem Ihr auf eine der vorgegebenen Antworten klickt. Kurz darauf meldet sich der mysteriöse Gesprächspartner wieder.

Lifeline 2 Screen

So entsteht ein spannender Dialog, der die Story weitertreibt. Die Geschichte wird so gut wie möglich in Echtzeit erzählt. Ihr könnt nicht alles auf einmal durchspielen. Ihr müsst regelmäßig ein paar Stunden warten, bis Ihr eine neue Nachricht erhaltet.

Auf der Watch interagieren

Dank der Apple-Watch-Integration könnt Ihr auch auf der Uhr mit dem Spiel interagieren. Eure Antworten wirken sich auf unterschiedliche Weise auf die Geschichte aus, was den Wiederspielwert erhöht. (ab iPhone 5, ab iOS 8, deutsch)

Lifeline 2 Lifeline 2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 58 MB)

Zum Weiterspielen/Weiterlesen:

Lifeline... Lifeline...
(83)
0,99 € (universal, 21 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Colors of Feelings (NEXT)

colors of feelings #1 Next

The Colors of Feelings. So nennt sich das Video von Thomas Blanchard. Er ist französischer Filmemacher und hat in diesem Bewegtbilder eindrucksvoll Milch, Honig und Öl miteinander vermischt.

Es ist eine knapp dreieinhalb minütige Reise durch eine bunte, zauberhafte, verträumte Welt der Farben. Dabei vermischen sich die Farben scheinbar automatisch und übergangslos. Die Aufnahmen eignen sich übrigens auch hervorragend als Wallpaper für eure Geräte, ein einfach Screenshot sollte schon genügen. Mehr als die Blanchards eigene Worte zu dem Video wollen wir aber nicht sagen, schaut es euch einfach selbst an!

„The Colors of Feelings“ is an experimental dreamlike video rocking us smoothly through circular moves. It is also an analogy of feelings such as anger, love, sadness and joy ; they mix and eventually ease.

The Colors of Feelings from Thomas Blanchard on Vimeo.

The post The Colors of Feelings (NEXT) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitungs-App Pixelmator unterstützt iPad-Multitasking und 8K-Fotos

pixelmator-ios-iconDie iOS-Bildbearbeitungs-App Pixelmator bringt mit der neu veröffentlichten Version 2.1 diverse Verbesserungen und unterstützt zudem die mit iOS 9 eingeführten Multitasking-Funktionen auf dem iPad. Pixelmator ist ohne Zweifel eine der leistungsfähigsten und besten für iOS verfügbaren Bildbearbeitungs- und Kreativ-Apps. Neben Retuschierwerkzeugen und Effekten bietet Pixelmator auch leistungsfähige Malwerkzeuge ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locafox 1.7: Schnäppchen auf dem iPhone finden, aber lokal kaufen!

Nicht immer bleibt die Zeit, bei einem Einkauf auf den Paketboten zu warten. Manchmal muss die neue Waschmaschine, der neue Rechner oder der neue Fotoapparat sofort in den eigenen Besitz übergehen. Locafox sucht vom iPhone aus nach dem nächsten Geschäft in der Nachbarschaft, der das Produkt verfügbar hat.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Samsung lästert über Apple Pay

Samsungs Werbestrategie zu den aktuellen Galaxy-Smartphones besteht unter anderem darin, in jedem Clip mindestens ein iPhone zu platzieren und ein Merkmal hervorzuheben, welches das iPhone nicht besitzt. Kreativität sieht anders aus. Auch bei der Namensgebung der neuen Galaxy-Spots ist Samsung besonders intuitiv. Das Motto lautet „It´s Not a Phone, It´s a Galaxy“. Eine direkte Anlehnung an die offiziellen iPhone Clips von Apple „If it´s not an iPhone, it´s not an iPhone“. Wir überlassen es euch, Samsungs Werbestrategie zu beurteilen.

samsung_pay_werbespot

Samsung Pay vs. Apple Pay

Apple ist mit Apple Pay vor knapp einem Jahr an den Start gegangen. Soweit wir das beurteilen können, hat Apple mit Apple Pay einen guten Start hingelegt. Apple konnte zahlreiche Banken, Kreditkartengesellschaften und Händler überzeugen, Apple Pay zu unterstützen. Voraussetzung ist ein NFC-Terminal. Knapp 1,5 Millionen Akzeptanzstellen gibt es derzeit in den USA. Einziges Manko ist in unseren Augen die Tatsache, dass Apple Pay derzeit nur in den USA und Großbritannien verfügbar ist.

Im März dieses Jahres hat Samsung „Samsung Pay“ vorgestellt. Samsung setzt sowohl auf NFC als auch auf die Magnetic Secure Transmission (MST) Technologie und will so 30 Millionen Akzeptanzstellen bereit stellen. Derzeit ist Samsung Pay in den USA und Korea verfügbar.

In dem jüngsten Samsung Werbespot zeigt Samsung verschiedene Situationen, in denen Güter mit Samsung Pay bezahlt werden. An einer Stelle versucht ein Kunden mit seinem iPhone und Apple Pay zu bezahlen, das schlägt natürlich fehl.

Wir können nicht beurteilen, wie gut oder schlecht Samsung Pay ist. Wir finden allerdings die Ideenlosigkeit bei den Samsung Werbespots erschreckend. Warum kann sich das südkoreanische Unternehmen nicht mal ein paar gute Spots ausdenken, ohne gleich übers iPhone zu lästern? Es ist erst ein paar Tage her, dass Samsung letztmalig übers iPhone und die fehlende drahtlose Lademöglichkeit gelästert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S-Vorbestellungen laut T-Mobile USA CEO bis zu 30 % über iPhone 6-Niveau im letzten Jahr

goldenes-iphone-6sAm 9. September 2015 wurde das iPhone 6S offiziell von Apple vorgestellt und seit dem 11.09. kann man das Gerät vorbestellen. Apple selbst hat schon verlauten lassen, dass es wieder einmal auf rekordmäßige Zahlen im Vorverkauf hinauslaufen wird und T-Mobile USA bestätigt das Ganze nun gewissermaßen auch nochmal. Laut T-Mobile CEO John Legere und einem entsprechenden Bericht bei Appleinsider hat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fanstastical 2 für Mac mit großem Update und kurz günstiger

Fantastical 2 für Mac ist vor wenigen Minuten mit einem großen Update versehen worden.

Die mächtige Kalender-App, für kurze Zeit endlich mal wieder 20 Prozent günstiger, springt auf Version 2.1 und wird damit kompatibel mit OS X El Capitan. Unsere liebste Kalender-App, 2015 mit dem Apple-Design-Award ausgezeichnet, ist nicht günstig, aber Qualität hat ihren Preis. Zumal die Entwickler ihre mächtige Software seit Jahren immer wieder aufbohren und verbessern.

Fantastical 2 Mac

Unter El Capitan ist es dann möglich, einen Eintrag in einer Liste mittels Swipe zu löschen. Mit dem Trackpad könnt Ihr Ihr jetzt zu einem speziellen Tag oder einer bestimmten Woche oder der Monatsübersicht scrollen. Über die Pfeiltastatur bewegt Ihr Euch durch die Tages-, Wochen- und Monatsansichten. Erinnerungen können zudem in einer Liste organisiert werden, sie sind außerdem in Tages-Wochen- und Monats-Ansichte verfügbar.

Shortcuts für Ausschneiden, Copy & Paste

Mittels Shortcuts könnt Ihr Termine und Erinnerungen ausschneiden, kopieren und einfügen. Die gesamte Liste der neuen Punkte im Update sprengt den Rahmen, es ist eine lobenswerte XXL-Aktualisierung. Die wir zum Anlass nehmen, Euch das Gesamtpaket aus iOS- und Mac-Versionen mal wieder ans Herz zu legen. Vergleichbar mit der Bedeutung von 1Password ist Fantastical ein Dauerfavorit der iTopnews-Redaktion und uneingeschränkt zu empfehlen.

Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (10 MB)

Hier die iOS-Versionen der App:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Deutschland-Preise durchgesickert? Online-Shop listet neuen Apple TV für 139 Euro

Ende Oktober wird der neue Apple TV in Deutschland auf den Markt kommen – genaue Preise hat Apple aber noch keine verraten. Bisher hat das Unternehmen lediglich die US-Preise angekündigt: Das 32-Gigabyte-Modell kostet 149 US-Dollar, die 64-Gigabyte-Variante wird für 199 Dollar erhältlich sein. Wie üblich werden Preise in den USA dabei ohne Steuern angegeben. Einen Hinweis für die Preise in Deutschland könnte nun der Online-Shop notebooksbilliger.de geben.

Dort wird der...

[UPDATE] Deutschland-Preise durchgesickert? Online-Shop listet neuen Apple TV für 139 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Notizen-App in iOS 9: Nutzer warten auf El Capitan

Mit iOS 9 hat Apple eine völlig überarbeitete Notizen-App lanciert, die unter anderem das Skizzieren und Zeichnen unterstützt. Das Problem dabei: Wer die neuen Funktionen verwenden und die Notizen gleichzeitig mit dem Mac abgleichen will, muss bis zum 30. September warten.

Apple hat die Abgleichsmöglichkeiten der Notizen reduziert und unterstützt mit iOS keine Synchronisation über IMAP mehr. Stattdessen werden die Notizen fortan über iCloud abgeglichen, wie Apple in einem Support-Dokument mitteilt. Am Mac ist dafür jedoch El Capitan notwendig, das erst am 30. September – also in gut einer Woche – erscheinen wird.

Ältere Geräte werden nicht unterstützt

Außerdem steht die Skizzenfunktionen, zu der neben verschiedenen Stifttypen und Farben auch Radiergummi und Lineal gehören, nicht auf allen Geräten zur Verfügung. Wie Apple berichtet, wird mindestens ein iPhone 5, iPad 4, iPad mini 2 und iPod touch der sechsten Generation vorausgesetzt. Ältere Geräte müssen auf die neuen Funktionen verzichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rescue – Heroes in Action: Feuerwehr-Simulation erhält kostenlose Erweiterung „Rising Storm“

Vor einiger Zeit haben wir euch bereits über die Veröffentlichung des Katastrophen-Managements Rescue – Heroes in Action informiert. Nun gibt es Neuigkeiten.

Rescue Heroes in Action Rising Storm AddOn

Rescue – Heroes in Action (App Store-Link) ist eine typische Katastrophen-Simulation im Stil der „Emergency“-Reihe, bei der der Spieler in diesem Fall eine Feuerwehr-Einheit befehligen muss, um so verschiedene Notfälle zu bewältigen. Die 2,99 Euro teure und ab iOS 8.0 nutzbare Anwendung benötigt auf iPhone oder iPad etwa 370 MB eures Speicherplatzes und kann auf Geräten ab dem iPhone 5, dem iPad 3 und dem iPad Mini 2 gespielt werden.

In Rescue – Heroes in Action ist es das Ziel des Spielers, als Leiter einer Feuerwehr-Einheit die entsprechenden Einsätze zu überwachen und dabei so effizient und schnell wie nur möglich zu agieren. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit müssen alle Ziele der Mission erreicht werden, beispielsweise aufflammende Feuer zu löschen und eine bestimmte Anzahl an Verletzten zu bergen und zum Krankenwagen zu transportieren.

Fiktiver Küstensturm „Nina“ ist Thema der Rising Storm-Erweiterung

Seit dem heutigen 23. September 2015 gibt es für den Feuerwehr-begeisterten Spieler außerdem ein von den Entwicklern erfreulicherweise kostenlos zur Verfügung gestelltes Add-On namens „Rising Storm“, das direkt im Hauptmenü von Rescue – Heroes in Action freigeschaltet werden kann. Die Erweiterung enthält nicht nur ein komplett neues Szenario und zusätzliche 10 Missionen, sondern auch neue Einsatzfahrzeuge sowie vier neue einzigartige Charaktere.

Im Add-On Rising Storm bekommt es der Spieler mit den Auswirkungen des heftigen Küstensturms Nina, der die Stadt unvorbereitet traf, zu tun. Der Katastrophenschutz versucht, alle Bürger aus den nahenden Fluten zu retten und Schlimmeres zu verhindern. Der Spieler taucht dabei mit seiner Feuerwehreinheit in spannende, realitätsnahe Missionen ein, in denen oft über Leben und Tod entschieden wird. Trotz bester Voraussetzungen gibt es allerdings auch nach dieser Erweiterung des Spiels noch immer keine Anbindung an das Game Center von Apple – dabei würde sich der Titel besonders gut für einzuheimsende Erfolge eignen.

Der Artikel Rescue – Heroes in Action: Feuerwehr-Simulation erhält kostenlose Erweiterung „Rising Storm“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: 15 Mac-Programme für 18 Dollar

BundleHunt hat ein Paket bestehend aus 15 Anwendungen für OS X (Partnerlink) aufgelegt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Fantastical 2 ist für OS X El Capitan bereit

fantastical-2-wocheAuf diese Nachricht werden viele Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm von OS X El Capitan gewartet haben: Die Kalender-App Fantastical 2 für Mac lässt sich nun mit Apples neuestem Mac-Betriebsystem nutzen. Fantastical 2.1 behebt das Problem, das zum Absturz der Anwendung unter OS X El Capitan geführt hat. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 Teardown: iFixit zerlegt die neue Set-Top-Box in ihre Einzelteile

zerlegtes-apple-tv-4Nahezug zwei Wochen ist die Präsentation von Apple TV 4 nun her und obwohl das Gerät derzeit noch nicht einmal im Handel erhältlich ist, ist iFixit schon an ein solches gelangt und hat es seinem traditionellen Teardown-Prozedere unterzogen. Auch hat man direkt die dazugehörige und ebenfalls stark überarbeitete Fernbedienung direkt mit in seine Einzelteile zerlegt. Die signifikantesten Veränderungen gegenüber dem
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Keyboard Maestro 7 · Automatisierung unter OS X (Gewinnspiel inside)

Als großer Fan von automatisierten Arbeitsablaufen führt für mich unter OS X kein Weg an Keyboard Maestro vorbei.

Die Software ist vor ein paar Wochen in der brandneuen Version 7 veröffentlicht worden und bildet meiner Meinung nach die perfekte Ergänzung zu Tastatur-Schnellstartern wie LaunchBar oder Alfred.

2015-09-22_15h17_21

Grundlagen

Bei Keyboard Maestro handelt es sich um ein Workflow-Automatisierungstool, das im Grunde genommen Apples Automator ähnelt. So kann man auch ohne große Programmierkenntnisse kleine Workflows erstellen, die das tägliche Arbeiten mit dem Mac sehr erleichtert.

Die Fähigkeiten von Keyboard Maestro gehen aber weit über die des Automators hinaus. Mit den über die Kombination von Actions und Triggern erstellten Macros lassen sich schier unendliche und vor allem teilweise extrem komplexe Workflows abbilden. Da ich in diesem Review aber ausschließlich auf die Neuigkeiten von KM7 eingehen werde, empfehle ich für den Einstieg eine Suche hier im Blog, mit der die grundlegende Funktionsweise von Keyboard Maestro in Form von Reviews früherer Versionen und der Vorstellung einzelner Macros genauer erklärt wird.

Was ist neu?

Ein Blick ins Changelog verrät, dass KM7 über 100 neue Features und Bugfixes mit sich bringt, von denen ich nachfolgend die wichtigsten ansprechen werde.

Neben sehr dezenten optischen Veränderungen des Hauptfensters, dem Keyboard Maestro Editor, in dem die Macros erstellt und verwaltet werden, führt KM7 neue Trigger ein.

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 15.13.07-minishadow

Die Hot Keys unterscheiden nun beispielsweise zwischen ist gedrückt, gedrückt gehalten, losgelassen oder mehrfach gedrückt (bis zu 4x). Dazu gibt es nun Trigger für den Wechsel des Fensterfokus, das Wechseln von Verzeichnissen, die Änderung der Zwischenablage oder den Schlafmodus des Macs.

Man hat also insgesamt mehr Möglichkeiten zum Auslösen von Macros, was generell immer eine gute Idee ist.

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 15.13.09Bildschirmfoto 2015-09-22 um 15.13.10

Ein cooles Feature, gerade auch zum Entwickeln neuer Macros, ist das neue Gear Menu am rechten Rand jeder Aktion.

Hier kann man auf Knopfdruck einzelne oder die ebenfalls neuen Aktions-Gruppen deaktivieren, ausprobieren, umbenennen, Notizen hinzufügen, farblich markieren oder auch direkte Hilfe suchen.

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 15.13.11

Apropos Hilfe: die wurde im KM7 wesentlich besser integriert, so dass man bei Fragen zu einzelnen Triggern, Actions, Token, Funktionen u.s.w. nun direkt an der richtigen Stelle im Keyboard Maestro Wiki landet.

Dass man sich nicht alle Macros merken, sondern sie in einer Alfred bzw. LaunchBar ähnlichen GUI suchen kann, sollte seit KM6 bekannt sein. Mit KM7 wurde dieses Feature (Shortcut: Shift-Ctrl-Alt-T) optisch aufgewertet und passt sich so perfekt in das Yosemite Design ein.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 12.54.36

Gleiches gilt auch für die neue Insert Action by Name Funktion (Shortcut: Ctrl-Cmd-A), mit der man ohne große Umwege in Schnellstarter-Manier Actions zu Macros hinzufügen kann.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.08.52

Eine wesentliche Erleichterung beim Erstellen von Macros ist auch das neue Autocomplete-Feature.

Wie aus gängigen Programmierumgebungen bekannt, werden nun Text- sowie Such-Token, Funktionen oder Variablen autovervollständigt, was letztendlich Zeit und Nerven spart.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.08.53-minishadow

Zum schnellen Teilen von Macros via E-Mail, Messages oder auch über das Keyboard Maestro Forum wurde nun ein Sharing-Icon der Symbolleiste des Editors hinzugefügt.

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 15.13.12

Ansonsten bietet KM7 noch etliche Verbesserungen, die hier natürlich nicht alle aufgezählt werden können.

Interessant ist vielleicht noch der Macro Inspector (Shortcut: Cmd-4), der exakt auflistet wann ein Macro erstellt, modifiziert und das letzte Mal genutzt wurde. Außerdem gibt es hier Angaben über die Nutzung des Macros und die dadurch eingesparte Zeit.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.38.57

Ebenfalls hilfreich, gerade wenn es um Maus-Events geht, ist das Mouse Display (Shortcut: Cmd-5), das abhängig von der gewählten Position des Bildschirms oder Fensters (die runden Bubbles im Mouse Display) die Koordinaten des Mauszeigers anzeigt und in die Zwischenablage kopiert.

Zu guter Letzt möchte ich noch die Farbpaletten ansprechen, mit denen man KM7 über einen Theme Editor seinen ganz eigenen Stil verpassen kann.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.56.43-minishadowBildschirmfoto 2015-09-23 um 15.56.46

Preise und Verfügbarkeit

Keyboard Maestro 7 wird ausschließlich über die Homepage von Entwickler Stairways Software für 36 US-Dollar verkauft. Ein Upgrade von KM6 schlägt nach Prüfung der vorhandenen Lizenz mit 18 US-Dollar zu Buche.

Skeptiker greifen vor dem Kauf/Upgrade, wie gewohnt, zur kostenlosen Testversion. Zur Installation wird nun OS X Yosemite vorausgesetzt.

-> http://www.keyboardmaestro.com

FAZIT

Geht es um das Thema Automatisierung, führt unter OS X kein Weg an Keyboard Maestro vorbei. Das war schon in der Vergangenheit so und das hat sich auch mit der siebten Version, die an vielen Stellen sinnvoll erweitert wurde, nicht geändert.

Neukunden muss ich allerdings auch hier wieder auf den Weg geben, dass die App etwas Einarbeitungszeit erfordert. Jeder hat andere Workflows, die sich mit KM automatisieren lassen. Daher wird man anfangs sehr viel mit den über 250 verfügbaren Actions sowie eigenen Apple-, Java-, Perl-, Python-, Ruby-, Shell- oder Swift-Skripten herumprobieren müssen, um einen verwertbaren Nutzen aus der App ziehen zu können.

Einen guten Einstieg und viele Ideen zur Automatisierung liefert auf jeden Fall das schon erwähnte KM Forum sowie die Dokumentation des Entwicklers. Es lohnt sich auch definitiv der Blick in den Twitter-Account von Keyboard Maestro. Dort werden in schöner Regelmäßigkeit interessante Artikel und Links zu neuen Macros veröffentlicht.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

VERLOSUNG

Entwickler Stairways Software bzw. Firmengründer Peter N Lewis hat aptgetupdateDE für ein Gewinnspiel drei Lizenzen von Keyboard Maestro 7 zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem folgende gleichwertige Lose enthalten sind:

    Frage beantworten aptgetupdateDE bei Facebook folgen aptgetupdateDE bei Twitter folgen Keyboard Maestro bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Dienstag, den 29.09.2015, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Lücke im Sperrbildschirm beheben

Einmal mehr ist der Sperrbildschirm in iOS nicht vollständig abgesichert und erlaubt damit Angreifern den Zugriff auf allerlei sensible Daten, ohne PIN oder Kennwort wissen zu müssen. Der ungesicherte Weg beginnt beim dem Sprachassistenten Siri , sofern dieser auch im Sperrbildschirm aktiv ist. Bei Nachfrage nach einer Uhrzeit bietet es dem Angreifer den Zugriff auf die Uhr-App. Über die dort b...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Rugby: neues Highscore-Game passend zur Rugby-WM

Das für witzige Sport-Highscore-Spiele wie Tiny Goalie (AppStore) bekannte Fat Fish Games hat kürzlich mit Tiny Rugby (AppStore) passend zur aktuell stattfindenden Rugby-WM sein neues iOS-Spiel im AppStore veröffentlicht. Der Download ist gewohnt kostenlos und werbefinanziert.

Als Verteidiger müsst ihr eure Endzone auf einem Rugbyfeld vor Angreifern verteidigen. Diese kommen von unten zufällig in den Bildschirm gerannt und müssen mit eurem Spieler abgewehrt werden. Dafür könnt ihr ihn parallel per Wischer bewegen, um euch so in den Weg zu stellen und die Gegenspieler an euch abprallen zu lassen.
Tiny Rugby iOSTiny Rugby iPhone iPad
Je mehr Spieler ihr aufhaltet, desto höher steigt euer Score. Lasst ihr aber auch nur einen Spieler vorbei oder euch von einer Trinkflasche, die die frustrierten und gemeinen Gegner nach euch werfen, treffen, ist eine runde in diesem ganz witzigen, aber doch recht schnell eintönig werdenden Highscore-Spiel vorbei.

Tiny Rugby Trailer

Der Beitrag Tiny Rugby: neues Highscore-Game passend zur Rugby-WM erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 TB Cloud Backup lebenslang – aktuell zum Sonderpreis

Ihr habt alle wichtigen Daten auf dem Mac gespeichert und wollt sie keinesfalls verlieren?

In diesem Fall solltet Ihr immer ein Backup anlegen – idealerweise in der Cloud. Da kommt ein neuer Deal gerade recht:

SkyHub Cloud 1 TB Backup – lebenslang zum Sonderpreis
Cloud iCloud

Aktuell könnt Ihr bei SkyHub einen Terrabyte-Speicher für all Eure Daten stark reduziert erwerben. Dieser Speicher muss nur einmal bezahlt werden und kann dann lebenslang genutzt werden. Die dazugehörige App, die sowohl unter OS X als auch unter Windows läuft, arbeitet im Hintergrund und speichert alle wichtigen Daten in der Cloud.

Verschlüsselte, sichere Übertragung

Ihr könnt selbst festlegen, was alles gesichert werden soll. Selbstverständlich werden die Daten allesamt verschlüsselt und sicher übertragen. Habt Ihr einmal versehentlich ein wichtiges Dokument gelöscht oder gar die Festplatte des Macs ausgetauscht, könnt Ihr mit wenigen Klicks alles wiederherstellen.

88 Prozent Rabatt

Aktuell spart Ihr 88 Prozent, wenn Ihr Euch 1 TB Speicher kauft. Ihr bezahlt 49,99 Dollar (ca. 44 Euro) und habt dann lebenslang Zugriff darauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.9.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Numerity - Find images in numbers Numerity - Find images in numbers
(26)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Help Volty Help Volty
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 166 MB)
Space Inversion Space Inversion
(1)
1,99 € Gratis (universal, 19 MB)
The Long Siege The Long Siege
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 100 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(5)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(38)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(12)
2,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(15)
4,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Don Don't Give It Up!
(7)
1,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Max Payne Mobile Max Payne Mobile
(114)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)

Max Payne Screen

1849 1849
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 70 MB)
Epic Adventures: La Jangada HD (Full)
(24)
1,99 € Gratis (iPad, 395 MB)
Epic Adventures: La Jangada (Full)
(5)
0,99 € Gratis (iPhone, 236 MB)
Grand Theft Auto: ViceCity
(86)
4,99 € 2,99 € (universal, 881 MB)
Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 465 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(16)
4,99 € 2,99 € (universal, 499 MB)
Jet Ball (HD) Jet Ball (HD)
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(118)
1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Osmos Osmos
(185)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(518)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Hitman GO Hitman GO
(590)
4,99 € 2,99 € (universal, 421 MB)
Warhammer: Arcane Magic
(2)
9,99 € 3,99 € (universal, 271 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(79)
1,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(122)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
(4)
14,99 € 9,99 € (universal, 172 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zählt angeblich 15 Millionen Mitglieder

Apple Music

In den ersten drei Monaten hat der Streaming-Dienst einem Bericht zufolge 15 Millionen Abonnenten angelockt. Die kostenlose Testphase endet in Kürze, rund die Hälfte der Nutzer habe die Abo-Automatik nicht deaktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skelettsystem Lite – Obere Extremität – 3D Atlas der Anatomie – Knochen des menschlichen Skeletts

Obere Extremität – Lite version
Skelettsystem ist ein Anatomieatlas der nächsten Generation in 3D, welcher die Nutzung interaktiver, detaillierter anatomischer Modelle ermöglicht!
Jeder Knochen des menschlichen Körpers wurde in 3D rekonstruiert, jedes Modell kann rotiert und vergrößert werden und aus jedem Winkel im Detail betrachtet werden.
Bei Wahl des Modells oder der Stecknadel werden die Begriffe angezeigt, die zu jedem anatomischen Teil gehören. Es besteht eine Auswahl von 10 Sprachen und die Bergriffe können in zwei Sprachen simultan angezeigt werden. 

Skelettsystem ist ein nützliches Hilfsmittel für Medizin- und Physiologiestudenten, für Ärzte, Orthopäden, Physiater, Physiotherapeuten, Kinesiologen, Rettungssanitäter, Krankenpfleger und Trainer von Athleten.

SEHR DETEILIERTE ANATOMISCHE 3D MODELLE
• Skelettsystem (Obere Extremität – Lite version)
• Genaue 3D-Modellierung
• Oberfläche des Skeletts mit hochaufgelöster Textur bis zu 4K

EINFACHE UND LEICHT ZU BEDIENENDE OBERFLÄCHE
• Rotation und Vergrößerung jedes Modells im 3D Raum
• Unterteilung durch Regionen für eine klare und schnelle Visualisierung jeder Struktur
• Intelligente Rotation, automatische Verschiebung des Zentrums für eine einfache Navigation
• Interaktive Stecknadeln erlauben die Anzeige jedes Begriffes relativ zu jedem anatomischen Detail
• Bedienoberfläche verbergen/ anzeigen, ideal für die Nutzung auf Smartphones

MEHRERE SPRACHEN
• Die anatomischen Begriffe und Bedienoberflächen sind in 10 Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch
• Die Sprache kann direkt von der Bedienoberfläche der App ausgewählt werden
• Die anatomischen Begriffe können simultan in zwei Sprachen angezeigt werden

„Skelettsystem“ ist ein Teil einer Reihe von Apps für Studenten der menschlichen Anatomie „3D Atlas der Anatomie“, in der neue Apps und Updates entwickelt werden.

Skelettsystem Lite - Obere Extremität - 3D Atlas der Anatomie - Knochen des menschlichen Skeletts (AppStore Link) Skelettsystem Lite - Obere Extremität - 3D Atlas der Anatomie - Knochen des menschlichen Skeletts
Hersteller: Catfish Animation Studio S.r.l.
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.9.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts
(258)
1,99 € Gratis (universal, 34 MB)
Star Walk 2 - Sterne, Satelliten, Planeten und Konstellationen Star Walk 2 - Sterne, Satelliten, Planeten und Konstellationen
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 142 MB)
Finger weg - Geheimer Daten-Safe Finger weg - Geheimer Daten-Safe
(21)
2,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Multi Measures - The all-in-1 measuring toolkit Multi Measures - The all-in-1 measuring toolkit
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit
(1)
0,99 € Gratis (iPad, 20 MB)
Parking Meter Pro Parking Meter Pro
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Total Reader Pro Screen

OftenType - quick keys for often used words and phrases OftenType - quick keys for often used words and phrases
(1)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.4 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPad, 8.7 MB)

Foto/Video

Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.9 MB)
Reverser - Backwards Video Maker with Reverse Cam Reverser - Backwards Video Maker with Reverse Cam
(49)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.1 MB)
Dots (Pixel Art) Dots (Pixel Art)
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.2 MB)
Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung
(15)
4,99 € 3,99 € (universal, 72 MB)
360 Panorama 360 Panorama
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.8 MB)

Musik

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(22)
3,99 € 1,99 € (universal, 323 MB)
sir Sampleton sir Sampleton
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Cross DJ Cross DJ
(8)
5,99 € 2,99 € (iPad, 24 MB)
DrumPerfect DrumPerfect
(1)
14,99 € 3,99 € (iPad, 52 MB)

Kinder

Meine Bauarbeiter - Bagger, Kran und Kipplaster für Kinder! Meine Bauarbeiter - Bagger, Kran und Kipplaster für Kinder!
(6)
2,99 € Gratis (universal, 139 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Upgrade watchOS 2 kann schief gehen – hier ist die Lösung

Seit dem vergangenen Sonntag können alle Apple Watch-Besitzer die neue Betriebssystem-Version watchOS 2 auf ihrer Smartwatch installieren. Allerdings kann es beim Upgrade auf watchOS 2 zu einem Fehler kommen. Der Updater hängt sich auf und das Upgrade wird weder abgebrochen noch abgeschlossen. Ein einfacher Neustart des Upgrades reicht nicht aus, um das Betriebssystem auf watchOS 2 zu aktualisieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.9.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Mahjong Artifacts Screen

Spiele

Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(13)
4,99 € Gratis (29 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(14)
1,99 € 0,99 € (69 MB)
Osmos Osmos
(13)
4,99 € 1,99 € (20 MB)
BioShock 2 BioShock 2
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (6370 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(3)
14,99 € 9,99 € (598 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
4,99 € 2,99 € (6444 MB)
SimCity™: Complete Edition
(9)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)

Produktivität

HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 3,99 € (36 MB)
Intensify Intensify
(23)
17,99 € 9,99 € (24 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 9,99 € (57 MB)
Numerics - Dashboards to visualize your numbers Numerics - Dashboards to visualize your numbers
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (19 MB)
Browser Care Browser Care
(2)
3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
My Living Desktop My Living Desktop
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (663 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Diese Neuerungen solltet ihr kennen

weckerMit watchOS 2 erweitert Apple den Funktionsumfang der Apple Watch deutlich und fügt allerlei Features hinzu, die wir teils gerne schon zum Verkaufsstart der Uhr im Frühjahr gesehen hätten. Wir haben für euch eine Übersicht der unserer Meinung nach interessantesten Neuerungen zusammengestellt. Neue Zifferblätter, Komplikationen und Time ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office auf dem iPad Pro: Keine kostenlose Nutzung möglich

Als Nutzer eines iOS-Geräts kam man bisher in den Genuss kostenfreier Microsoft-Office-Apps in ihrer Grundausstattung : Word, Excel, PowerPoint und Outlook sind gratis herunterzuladen und erlauben die Nutzung ihrer Basis-Funktionen. Erst zur Freischaltung tiefergehender Features wird Geld fällig, in Form des Abo-Modells Office 365. Diese Praxis gilt für alle aktuellen iPads und iPhones - für da...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: So funktioniert 3D Touch als Trackpad

Neben dem neuen Kamerasystem ist ohne wenn und aber das neue 3D Touch Display das Highlight des iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Apple spendiert dem Gerät, genau wie der Apple Watch, ein druckempfindliches Display, geht allerdings beim iPhone noch einen Schritt weiter, indem 3D Touch nicht nur 2 Bedienebenen wie auf der Apple Watch bietet, sondern drei Ebenen. Neben einem Tap und einem Drücken wird auch ein tiefes Drücken erkannt.

iphone6s_3d_touch

Video zeigt 3D Touch als Trackpad

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereits darauf aufmerksam gemacht, dass ihr die iPhone 6S Tastatur mittels 3D Touch in ein Trackpad verwandeln könnt. Dies funktioniert übrigens unter iOS 9 auf dem iPad in ähnlicher Art und Weise. Ihr müsst lediglich zwei Finger auf die Tastatur legen, um diese in ein Trackpad zu verwandeln.

Beim iPhone 6S genügt ein Finger, da sich das Gerät für diese Funktion 3D Touch zu Nutze macht. Das eingebundene Video zeigt euch, wie das Ganze funktioniert. Um den Curser zu bewegen drückt ihr leicht auf das Display im Bereich der Tastatur und könnt diesen dann verschieben. Möchtet ihr eine Textpassage markieren, müsst etwas fester auf das Display drücken und könnt  anschließend beispielsweise den Text kopieren, auszuschneiden, fett zu markieren oder was auch immer.

Natürlich lässt sich dies auch ohne 3D Touch bewerkstelligen, allerdings bietet 3D Touch beim iPhone 6S und iPhone 6S eine deutlich elegantere Möglichkeit. Wir freuen uns auf 3D Touch und fiebern den neuen Möglichkeiten beim iPhone entgegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Kundin hat iPhone 6s bereits erhalten und testet Kamera & Prozessor

Adrienne Alpern aus San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien hat ihr vorbestelltes iPhone 6s in Roségold bereits jetzt, einige Tage vor der eigentlichen Veröffentlichung, vom Provider AT&T erhalten. Sie veröffentlichte auf Twitter erste Fotos vom neuen Modell, die Nachricht verbreitete sich daraufhin wie ein Lauffeuer. Unter anderem wurde sie anschließend gebeten, den Geekbench-Benchmark durchlaufen zu lassen und Bilder sowie Videos der neuen...

US-Kundin hat iPhone 6s bereits erhalten und testet Kamera & Prozessor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine persönliche Perle: MyFitnessPal

Diejenigen unter Euch, die bereits meine Posts verfolgen, wissen wie gerne ich mich sportlich betätige. Dabei lege ich besonderen Wert auf Abwechslung. Jeden zweiten Tag Sport in der selben Kategorie ist nichts für mich. Daher bin ich eigentlich sehr sorgfältig hinsichtlich meines Verhaltens, wenn es darum geht, meine Aktivitäten akribisch nieder zu schreiben. Damals war es noch ein DIN A5 Heft gewesen, in welchem ich auf Tagesbasis mein Gewicht eingetragen habe. Bei meinen Recherchen bin ich auf ein Portal gestossen, welches ich Euch gerne näher vorstellen und empfehlen möchte. Die Rede ist von MyFitnessPal, welches zu den Top 3 der kostenlosen Apps für Gesundheit und Fitness gehört. Durch personalisierte Features, einer Datenbank mit über 350 Übungen und der größten Nahrungsmittelauflistung aller Fitness-Apps eignet sich MyFitnessPal zum Abnehmen zur Gewichtskontrolle oder als Trackingtool für Menschen mit hohem Körperbewusstsein. Dazu gehöre definitiv ich dazu.

Meine ersten Schritte – Web oder App?

Zuerst habe ich mich im Web für das Portal angemeldet: Ein schicker Benutzername und das Passwort definiert und einfach mal fünf meiner Freundinnen eingeladen, denn mit Mehreren macht es deutlich mehr Spaß, sich um die Figur zu kümmern. Ich möchte erwähnen, dass MyFitnessPal darauf achtet, dass an keiner Stelle das eigenen Gewicht oder die Ziele kommuniziert werden. Das bleibt in Eurem Profil. Nachdem ich meine E-Mail verifiziert habe, lud ich mich zusätzlich die App auf mein iPad herunter. Jetzt ging die Arbeit eigentlich los, denn ich wollte die Kalorien definiert haben. Das ging aber nur, wenn ich bestimmte Nahrungsmittel in mein Ernährungstagebuch hinzugefügt habe. Dann wird so was abgefragt wie Markenname, Beschreibung, Portionsgröße und Portion pro Packung. Aber es lohnt sich wirklich, denn so viel unterschiedliche Nahrungsmittel isst frau nicht wirklich. Ich liebe es, per Strichcode die Nahrungsmittel zu suchen und dann zu ergänzen. Ganz genau! Diese Option kommt mit der iOS-App mit.

Orientierung

Die Startseite zeigt Euch, wie viele Kalorien noch verbleibend sind. Das Programm subtrahiert dies dann mit den Kalorien und ergänzt die Trainingseinheiten, die am Anfang auf Wochenbasis und Dauer pro WorkOut gemacht werden sollen. Es macht Sinn, sich die App nicht nur auf das iPad für die großzügige Übersicht zu installieren, sondern auch die kostenfreie iPhone-App. Der Grund ist einfach. Es können mit MyFitnessPal weitere Apps und Geräte verbunden werden. Beispielsweise auch unsere App des Monats im September Endomondo oder der Polar Activity Tracker, Garmin Connect oder TrainingPeaks, um die üblichen Verdächtigen zu erwähnen. Apps und Geräte bei MyFitnessPal hinzufügen

Die Funktionen im Überblick

Eigentlich ist MyFitnessPal ein mächtiges Instrument. Mein Diät-Tagebuch kann ich personalisieren und habe einen integrierten Kalorienzähler mit über 5 Millionen Einträgen in der Nahrungsmitteldatenbank. Da ist eben auch das dabei, was ich eh zum Mund führe. Sollte es mir zu aufwendig erscheinen, dann nutze ich den praktischen und oben bereits erwähnten Barcode Scanner. Sobald mein WorkOut und meine Nahrungsaufnahme dokumentiert ist, stellt mir MyFitnessPal einen Rezeptrechner zur Verfügung. Ergänzen kann ich meine Gesundheitskontrolle durch die Möglichkeit der Aufzeichnung von Kraft und Ausdauerübungen in Echtzeit durch eine Vielzahl von Wearables und GPS Tracker. Die Datenbank ist mit über 350 Übungen ausgestattet. Den integrierten Schrittzähler (iOS und gängige Wearables) schätze ich sehr. Besonders einfach abzunehmen ist es immer dann, wenn sich mit Leuten zusammen schliesst, die das gleich eZiel haben: Daher finde ich die Möglichkeit zum gemeinsamen Abnehmen durch das Community-Feature besonders gelungen. Die Erinnerungsfunktion für die Einnahme von Mahlzeiten rundet meine gefundene Perle sinnvoll ab. MyFitnessPal und die Bikinifigur kann kommen

Vorteile

Mir ist keineFitness-App bekannt, die diese größte Nahrungsmitteldatenbank aufweist. Als unheimlich bequeme emofinde ich die Online-Synchronisierung zwischen meinem Computer und den iOS-Geräten wie meinem iPad und meinem iPhone. Dann ein Vorteil, den der Hersteller selbst nennt: Statistiken zeigen (ja, aber welche genau?), dass MyFitnessPal-Nutzer, die mit Freunden eine Diät machen, durchschnittlich dreimal so erfolgreich beim Abnehmen sind. Aber warum nicht? Logisch wäre es zumindest. Und auch hier finde ich eines der besten Vorteile, dass wir hier über eine Synchronisation mit einer Vielzahl von Partner-Apps wie Endomondo, Runtastic und Glow sprechen können.

Kompatibilität

Erfreulich ist zu berichten, dass die App mit iOS, Android, Blackberry und Windows kompatibel ist.

Genauer Blick auf die Partner

MyFitnessPal kooperiert mit nahezu allen Wearables, wie Samsung, Fitbit, Jawbone, und Withings Pulse und kann mit einer Vielzahl an Sport-, Fitness- und Lifestyle-Apps wie Endomondo, Runtastic, 5K Runmeter synchronisiert werden. Das bedeutet für uns im Umkehrschluss, dass die Erfolgschancen bei Nutzern, die MyFitnessPal mit anderen Fitness- und Gesundheits-Apps verknüpfen fast doppelt so hoch sind.

Video: Einführung in MyFitnessPal

Kommen wir zu den Kosten: MyFitnessPal ist kostenlos erhältlich – gekauft! Wer macht mit mir mit? Es macht nämlich Spaß und ich kenne meine Nahrungsmittel immer besser kennen. Warum macht das auch noch erfolgreich? Bin sehr zufrieden mit dem Portal und hoffe, dass ihr schnell die gleiche Erfahrung macht.
MyFitnessPal – Kalorienzähler und Schrittzähler (AppStore Link) MyFitnessPal – Kalorienzähler und Schrittzähler
Hersteller: MyFitnessPal LLc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Der eleganteste Weg, Texte zu markieren

Das neue iPhone bringt einiges an Neuerungen mit. Nicht nur, das Ihr zukünftig Siri zur Hilfe rufen könnt ohne dass ein Ladekabel angesteckt sein muss oder der Homebutton betätigt werden muss. Auch der neue Prozessor lässt die Konkurrenz hinter sich. Jedoch wird in den Medien nur von zwei Features gesprochen. Zum Einen die Aufnahme der Live-Photos und das neue Retina-Display mit 3D Touch. Während die Live-Photos in ähnlicher Form auch schon bei anderen Geräten möglich waren, ist das 3D Touch-Display eine Neuheit und das wohl ausschlaggebendste Argument für das neue iPhone.

Manche böse Zungen könnten nun den Sinn in Frage stellen oder darauf hinweisen, dass der chinesische Hersteller Huawei (mittlerweile Platz 3 in der Welt) bereits im Vorfeld ein druckempfindliches Display angekündigt hat. Aber Apple versteht es genau solch neue Technologie fast perfekt ins eigene OS einzubinden. Dies zeigt ein Beispiel von Matthew Panzerino von TechCrunch, das er gestern per Twitter-Video veröffentlicht hat.

Drückt man bei der Texteingabe etwas fester auf die Tastatur, so verändert sich das Keyboard zu einem Touchpad. Damit kann man nun, ähnlich wie bei der Zwei-Finger-Steuerung auf dem iPad, durch Wischbewegungen den Cursor durch den Text wandern lassen. Drückt man nun nochmals etwas fester zu, so kann man dann den Text wieder mit einer Wischbewegung markieren. Das Texte markieren war am iPhone schon immer etwas kniffliger und könnte nun somit der Vergangenheit angehören. Dieses Beispiel zeigt, welche Möglichkeiten die dritte Dimension eines Displays bietet. Die Anwendungsbereiche werden um ein vielfaches größer werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple veröffentlicht Anleitung zum Entfernen der Malware

XcodeGhost ist eine mit einer Malware verseuchte Version von Xcode, mit der vor allem im asiatischen Raum Apps erstellt wurden, die mit der Schadsoftware im App Store gelandet sind. Apple hat nun eine Anleitung erstellt, wie Entwickler ihre Installation überprüfen und bereinigen können.

In den letzten Tagen hat XcodeGhost für Aufsehen gesorgt. Die gefälschte Version mit eingebauter Compiler-Malware hat einige Apps infiziert, die auch im App Store gelandet sind. Apple hat nun eine Anleitung veröffentlicht, wie man als Entwickler überprüfen kann, ob man eine saubere Xcode-Version auf seinem System hat oder nicht.

Entwickler sollen demnach Gatekeeper einschalten und folgenden Befehl im Terminal aufrufen: spctl --assess --verbose /Applications/Xcode.app. Dieses sollte ein paar Ergebnisse bringen und wenn dabei nicht „accepted“ und als „Source“ „Mac App Store“, „Apple“ oder „Apple System“ erscheint, ist man betroffen und sollte eine saubere Version von Xcode installieren. Danach sollten die darin erstellten Apps erneut kompiliert und neu eingereicht werden.

XcodeGhost konnte sich deshalb in China verbreiten, weil die Apple-Server relativ langsam zu erreichen sind und das Xcode-Paket ziemlich groß ist. In chinesischen Cloud-Diensten hat sich deshalb eine eigene Version gefunden, deren Download schneller ist, aber dafür verseucht war. Phil Schiller hat auf Sina angekündigt, dass das Unternehmen künftig Xcode auch offiziell auf chinesischen Servern spiegeln will, um eine erneute Verbreitung auf diesem Weg zu verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastatur-Trackpad: Kräftiger Druck statt Zwei-Finger-Geste

auswahlUm den Texteingabemarker auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus zu versetzen, müsst ihr die Spitze eures Zeigefingers zukünftig nicht mehr Treffgenau zwischen zwei Buchstaben des bereits geschriebenen Textes platzieren. Auf den neuen Geräten übernimmt Apples 3D Touch zukünftig den Großteil der Arbeit. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shooty Skies: „Crossy Road“-Entwickler kündigen neuen Arcade-Shooter an

Mighty Games, bei dem auch die beiden Crossy Road-Entwickler Matt Hall und Andy Sum von Hipster Whale involviert sind, hat sein neues Spiel Shooty Skies enthüllt.

Shooty Skies ist ein Arcade-Shooter, bei dem ihr mit witzigen Charakteren im Klötzchen-Look durch die Lüfte fliegt und noch verrücktere Gegner abschießen und natürlich ihren Projektilen ausweichen müsst.
shooty skies preview 1shooty skies preview 2shooty skies preview 3
Das unten eingebundene Preview-Video vermittelt bereits einen guten Eindruck des Spieles, das in Kürze im AppStore erscheinen soll. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt, aber es ist bereits bei Apple eingereicht, so dass der Release eigentlich in wenigen Tagen erfolgen könnte. Natürlich werden wir euch Shooty Skies genauer vorstellen, wenn es soweit ist…

Shooty Skies Gameplay Preview

Der Beitrag Shooty Skies: „Crossy Road“-Entwickler kündigen neuen Arcade-Shooter an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Megadeal: Schutzranzen Kinder-App ein Jahr lang kostenlos nutzen

Mit dem Start des neuen Schuljahres sind immer wieder Kinder den Gefahren des Verkehrsalltags ausgesetzt. Die Schutzranzen App der Telekom will Unfälle im Verkehr verhindern.

Schutzranzen

Aus diesem Grund gibt es aktuell einen sogenannten Telekom Megadeal, bei dem die Schutzranzen-App (App Store-Link) für iOS und Android für ein Jahr lang kostenlos genutzt werden kann – sonst wird für diesen Dienst ein Preis von 12 Euro fällig. Wichtig zu wissen: Es handelt sich hierbei nicht um ein Abo, das sich selbständig verlängert, sondern der Service wird automatisch beendet.

Die Schutzranzen-App, die aus einer Version für Kinder und einer weiteren für Autofahrer bzw. Eltern (App Store-Link) besteht, wird als „digitale Warnweste“ für Kinder beschrieben, mit der die Kleinen nicht nur per GPS auf einer Karte für Eltern und andere Autofahrer sichtbar gemacht werden, sondern auch über eine Notruffunktion die aktuelle Position an eine hinterlegte Vertrauensperson versendet werden kann. Ein Klassenzimmer- bzw. Home-Modus schaltet die Anwendung darüber hinaus automatisch in einen Ruhemodus. Die Entwickler betonen, dass die Daten des Kindes anonym und nicht rückverfolgbar sind.

Schutzranzen-App legt Wert auf Datenschutz

In der App für Autofahrer und Eltern werden die Kinder auf einer Karte sichtbar, zudem sind digitale Schutzzonen und Schülerlotsen für mehr als 15.500 Grundschulen vorinstalliert. Die Sichtbarkeit von Kindern auf der Karte erfolgt aus Anti-Missbrauchsgründen nur im Autofahrmodus der App. Eltern, die als Vertraute des Kindes eingerichtet worden sind, können zudem Notrufe abgeben und ihr Kind orten, außerdem gibt es optische und akustische Warnsignale. Datenschutztechnisch müssen sich besorgte Eltern keine Sorgen machen: Die Positionsdaten werden innerhalb eines Tages gelöscht.

Um den sonst mit 12 Euro pro Jahr zu Buche schlagenden Schutzranzen-Service in Anspruch nehmen zu können, ist ein Besuch der eigens eingerichteten Sonderseite der Telekom notwendig. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir euch abschließend auf:

  • Website der Telekom besuchen
  • Ganz unten auf „Deal einlösen“ tippen
  • Auf sich öffnender Seite den dortigen Aktivierungscode kopieren oder notieren
  • Schutzranzen Kinder-App für iOS oder Android herunterladen
  • Kopierten Aktivierungscode in der App eingeben („Mach mich sichtbar“ antippen, Rechenaufgabe lösen, Code eingeben und bestätigen)
  • Schutzranzen App nutzen

Um einen vertrauenswürdigen Elternteil hinzuzufügen, muss im Bereich „Notruf“ zunächst der Name des Kindes eingegeben werden, danach kann ein Code in der Schutzranzen-App für Autofahrer/Eltern gescannt werden, um diese Person hinzuzufügen. Bei unseren Tests mit dem Telekom-Megadeal funktionierte sowohl die Aktivierungscode-Eingabe als auch die Kommunikation mit der Schutzranzen-Autofahrer-App problemlos. Zudem sollte sich die Aktion, die noch bis zum 29. September 2015 gilt, auch ohne Telekom-SIM nutzen lassen.

Der Artikel Telekom Megadeal: Schutzranzen Kinder-App ein Jahr lang kostenlos nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Problem beim Update? Tipps und Lösung

Bei einigen Nutzern gibt es beim Update der Apple Watch auf Watch OS 2 Probleme.

Jetzt gibt es wichtige Tipps, falls das Update bei Euch fehlschlägt. Das kann an mehreren Faktoren liegen und ziemlich nervig sein. So sollte das Update trotzdem klappen:

apple watch store

  • Versichert Euch, dass auf dem iPhone iOS 9 läuft, bevor Ihr das WatchOS 2 Update herunterladet
  • Die Watch sollte mindestens zu 50 Prozent geladen sein und muss mit dem Ladekabel verbunden sein
  • Wenn das Update nicht auf die Uhr übertragen wird, geht Ihr so vor (auf iPhone und/oder der Watch):
    • Aktiviert den Flugzeugmodus
    • Deaktiviert den Flugzeugmodus ein paar Sekunden später
  • Oder führt einen Hard-Reset auf dem iPhone durch, indem Ihr den Power- und Home-Buttton so lange gedrückt haltet, bis das Apple-Logo erscheint
  • Verbindet die Watch erneut mit dem iPhone:
    • Öffnet die Watch-App am iPhone
    • Klickt auf die Uhr
    • Klickt auf „Unpair Apple Watch“
    • Bestätigt die Auswahl
    • Verbindet die beiden Gerät erneut miteinander
  • Alternativ immer zu empfehlen: Geht in einen Apple Store und lasst Euch dort helfen

Apple Watch

(mit Material von iMore)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moovit: Transport-App

Verabschiede Dich davon auf den Bus, Zug oder die U-Bahn zu warten, und sag Hallo zu Moovit, deiner neuen lokalen Mobilitäts-App und Routenplaner, inklusive Live-Ankunftszeiten, aktuellen Linienfahrplänen, lokalen Stationskarten, Betriebsmeldungen und Informationen über Änderungen die deine Fahrt beeinflussen — alles durch die Community von Passagieren in deiner Nähe! 

**Neu** Für die Apple Watch verfügbar – bekomme die nächsten Ankunftszeiten und Linien in deiner Nähe direkt auf deiner Uhr angezeigt

Unterstützt Berlin, München, Hamburg & hunderte weitere Großstädte weltweit. 

Funktionen:

►OmniSearch: Finde die besten Routen zu jedem Ort in deiner Stadt. Suche nach Adressen, Stationen oder Orten, vergleiche Verbindungen, und erhalte eine detaillierte Wegbeschreibung bis an dein Ziel (durch Kombination aller lokalen Verkehrsmittel, inklusive Bus, S-Bahn, Fähre, Zug, U-Bahn, TRAM und Straßenbahn)

►Umkreissuche: Finde heraus was in deiner Nähe ist und entdecke deine Umgebung auf der Karte. Finde die nähesten Haltestellen und bekomme Informationen zu den nächsten Ankunftszeiten, damit Du nie wieder lange an der Station warten musst. Suche nach der besten und kürzesten Route an dein Ziel und bekomme eine detaillierte Wegbeschreibung angezeigt

►Favoriten: Speichere Adressen für dein Zuhause, deine Arbeit oder Lieblingsplätze für sofortige Routenberechnung. Checke deinen Suchverlauf und die nächsten Ankunftszeiten deiner bevorzugten Linien und ganz einfach Fahrten zu wiederholen

►En Route: Ein einfacher Klick erlaubt es Dir Kontrolle über deine Fahrt zu erlangen, selbst wenn sich dein Reiseziel ändert. Klicke einfach auf Start und bekomme aktuelle Informationen zu deiner Ankunftszeit und mehr

►Live-Berichte: Verbessere jedermanns Fahrt, indem Du über den Zustand der Stationen, Live-Veranstaltungen oder Unfälle berichtest. Erhalte Mitteilungen des lokalen ÖPNV-Betreibers, wenn verfügbar. Deine Route zu planen ist einfacher, wenn Du weißt was dich erwartet
Umfassende Nahverkehrskarten: Schau Dir eine Übersicht deiner lokalen Verkehrskarten an (PDF-Viewer wird benötigt)

Wie wird Moovit “durch die Community” unterstüzt? 

Die Stärke von Moovit entsteht durch die Partnerschaft mit Euch, unserer großartigen Community. Wir beginnen mit fahrplanbasierten Informationen, und fügen, mit eurer Hilfe, Echtzeitdaten über aktuelle Fahrzeiten und Verkehrsverhältnisse hinzu. Schon durch das Nutzen von Moovit, helft Ihr anderen Menschen ihre täglichen Fahrten (und Leben) besser zu planen. Ihr könnt sogar von Unterwegs Meldungen zur Fahrt oder Station einreichen, sodass andere Passagiere wissen was sie erwartet. Sag’s weiter und hilf deiner Community rechtzeitig anzukommen!

Sei mit Moovit in den großen Städten deines Landes unterweg: 
Berlin, München, Hamburg und bald noch vielen weiteren  
Moovit unterstüzt alle großen Verkehrsmittel und Verkehrsunternehmen, inklusive:
Bus, S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, TRAM, BVG, MVG, Hamburger Hochbahn, VBB, MVV, HVV, DB Regio, und weitere

Moovit ist eine weltweite App! Du kannst uns in hunderten Städten weltweit finden, inklusive: USA (NY, SF, LA, Seattle), UK (London, Birmingham, Manchester), Spanien (Barcelona, Madrid), Italien (Rom, Mailand, Neapel), Frankreich (Paris, Bordeaux), Polen (Warschau, Lublin und weiteren), Schweden (Stockholm), Finnland (Helsinki), Ungarn (Budapest), Russland (Moskau), Niederlande, Israel, Brasilien (Rio, Sao Paulo), Chile (Santiago), Kolumbien (Bogota), Mexiko Stadt, Peru (Lima), Neu Seeland, Philippinen (Manila), Malaysia (Kuala Lumpur), Griechenland (Athen), Süd Korea (Seoul), Norwegen (Oslo).

Moovit: Transport-App
Hersteller: Moovit App Global LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Sci-Fi-Horrorspiel von den Machern von "Amnesia: The Dark Descent"

Frictional Games hat mit SOMA ein neues Sci-Fi-Horrorspiel für den Mac auf den Markt gebracht. Frictional Games steht hinter dem im Jahr 2010 veröffentlichten Horror-Adventure "Amnesia: The Dark Descent", das von den Usern sehr gelobt wurde. Auch SOMA kommt offenbar gut bei den Spielern an, wie aus ersten Rezensionen bei Steam hervorgeht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will betroffene Nutzer über XcodeGhost-Apps informieren

Apple iPhone in Nutzung

Der iPhone-Hersteller hat eine “Top 25”-Liste der infizierten Apps angekündigt und will Angriffen in XcodeGhost-Manier die Grundlage entziehen. Nutzer sollen zudem in Kenntnis gesetzt werden, wenn sie kompromittierte Apps heruntergeladen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Pixelmator: Bildbearbeitungs-App mit iOS 9-Unterstützung - Split-Screen-Modus für iPad Pro & mehr

Fällt das Wort Bildbearbeitung, denken viele sofort an den Platzhirschen Adobe Photoshop. Doch: Es gibt Alternativen, die ebenfalls eine Reihe an großartigen Bearbeitungsmöglichkeiten, wie Werkzeuge und ähnliches, mitbringen. Eine davon ist Pixelmator. Die auch für iOS verfügbare App hat ein Update erhalten, das die Split-View-Ansicht des iPad Pro unterstützt. Aber ist bei weitem noch nicht alles.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-RPG „The Long Siege“ erstmals zum halben Preis laden

Puzzle-RPG „The Long Siege“ erstmals zum halben Preis laden

Zwei Monate nach dem Release bietet Anomaly Studios sein Puzzle-RPG The Long Siege (AppStore) erstmals günstiger im AppStore an. Statt 1,99€ kostet die Universal-App im Moment nur 99 Cent.

Das Spiel ist ein Match-3-Puzzle gemischt mit RPG-Elementen. Durch das Spielen typischer Match-3-Puzzles müsst ihr euren Turm vor Angreifern verteidigen und zeitgleich den Turm des Gegners angreifen. Dafür gilt es auf einem Spielfeld mindestens 3 gleiche Symbole vereinen, um so Einheiten aus euren Turm in Richtung Gegner zu entsenden. Das Puzzle-Gameplay erfolgt durch verschieben einzelner Reihen und Spalten, nicht durch das Vertauschen einzelner Objekte, wie in den meisten Genre-Vertretern.
The Long Siege iOSThe Long Siege iPhone iPad
Treffen eure Einheiten auf gegnerische Einheiten, duellieren sie sich, bis sie sterben oder den feindlichen Turm erreicht haben und beginnen, diesen zu zerstören. Ist er dem Erdboden gleich gemacht, habt ihr das Duell gewonnen und erhaltet virtuelle Währungen, mit deinen ihr euren Turm verstärken und PowerUps kaufen könnt. Solider Genre-Vertreter mit schöner Aufmachung. Mehr Infos zu The Long Siege (AppStore) erfahrt ihr in diesem Artikel.

Der Beitrag Puzzle-RPG „The Long Siege“ erstmals zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für den Mac steht zum Download bereit – auch ohne Office 365-Abonnement

Mac-Besitzer ohne Office 365-Abonnement können nun ebenfalls Office 2016 für den Mac erwerben. Bisher war dies nur für Office 365-Nutzer möglich, die eine monatliche oder jährliche Gebühr zahlen. Das neue Office für den Mac gibt es in zwei verschiedenen Varianten: einmal als Office Home & Student 2016 für Mac“ohne Outlook für rund 150 Euro und einmal als Office Home & Business 2016 für Ma“ mit Outlook für rund 280 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouPlayer: App für „Bild-in-Bild“-Funktion mit iOS 9 und Youtube

Mit der Veröffentlichung von iOS 9 spekulierte so mancher Youtube-Nutzer auf die Integration einer „Bild-in-Bild“ Funktion in der Youtube-App. Bisher war hier jedoch der Wunsch der Vater des Gedankens. Mit Hilfe der App YouPlayer kann das Feature jedoch nun entsprechend genutzt werden.

youplayer
Bild: MacStories

Während Youtube weiterhin bei der offiziellen iOS App jegliche Audiowiedergabe im Hintergrund unterdrückt, kann man mit der kostenlosen YouPlayer Anwendung Youtube-Videos unter anderem auf dem iPad als verkleinertes Video-Fenster auf dem Homescreen einblenden. Die Dritt-Anbieter App kommt mit einigen Zugriffseinschränkungen daher, funktioniert im Groben und Ganzen jedoch recht gut.

Optisch erwartet den Nutzer hier kein Highlight, dafür ist YouPlayer allerdings auch kostenlos für das iPhone und iPad verfügbar. Videos können jedoch auch über diese App kommentiert und mit einem Like versehen werden. Die vollen Account-Features stehen allerdings nicht zur Verfügung. Insgesamt kann der Nutzer hier jedoch auf recht viele nützliche Funktionen zurückgreifen, die die App interessant machen. Per In-App-Kauf kann man auch die Werbung ausblenden und zudem einen geschützten Kinder-Modus aktivieren. Der Bild-in-Bild-Modus kann auf dem iPad Air, iPad Air 2, iPad mini 2, iPad mini 3 und iPad mini 4 angeschaltet werden.

WP-Appbox: YouPlayer - Video Player for YouTube (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik Discounter: Aldi steigt mit Napster ins Musik-Geschäft ein

Da ist Musik drin: Aldi life heißt das Angebot, das am 24. September 2015 von Aldi Nord und Süd angeboten wird. 34 Millionen Songs, 10.000 Hörbücher und 4.000 Radiosender sind per Streaming mit bis zu 320 kbps über App oder auf dem Desktop abspielbar. Dahinter steckt die Musikplattform Napster. Der Preishammer: Aldi life gibt es für 7,99 Euro pro Monat und damit knapp zwei Euro unter dem Preis, den Napster von seinen Kunden verlangt. Die meisten Streaming-Anbieter liegen bei rund zehn Euro pro Monat. Damit dürfte Napster einen Preiskampf lostreten.

Thorsten Schliesche Napster

Thorsten Schliesche, Napster Deutschland-Chef

Einen derartigen Verdrängungswettbewerb hat Thorsten Schliesche in einem Gespräch mit mir erst für Mitte 2016 vorhergesehen. Nun tritt der Executive Vice President und General Manager von Napster ihn selber los. Bei dem Gespräch im Juli 2015 in Hamburg zählte Schliesche 17 Streaming-Anbieter auf dem deutschen Markt. Der größte ist hierzulande Spotify, gefolgt vom französischen Anbieter Deezer und Napster auf Platz drei. Wo sich Apple Music einsortiert, muss man noch abwarten. Für die meisten Early-Adopter dürfte die kostenlose Testphase am 30. September 2015 enden. Dann wird sich zeigen, wer bereits ist, die zehn Euro pro Monat an Apple zu bezahlen.

Napster als White Label Anbieter

Schliesche rechnet vor, dass Streaming-Anbieter mit einer Bruttomarge von 20 bis 25 Prozent auskommen müssen. „70 bis 75 Prozent geht an die Labels„, so der Napster-Manager. Von dem restlichen Geld müssen Technik, Entwicklung, Server, Vertrieb und Marketing bestritten werden. Von daher überrascht der Schritt, den eigenen Service günstiger bei einem Discounter anzubieten. Doch Napster ist schon länger als Dienstleister unterwegs. Wer für seinen BMW ein Online-Entertainment-Paket beim Autohersteller bucht, bekommt  Audioinhalte von Napster. Das Angebot beinhaltet eine SIM-Karte, die für 12 europäische Länder freigeschaltet ist. Per Mobilfunknetz kommen die Audiodaten (192 kpbs) ins Auto. Das Entertainmentsystem hat einen Speicher (250 GB), auf die Lieder und Hörbücher gepuffert bzw. für eine Offline-Wiedergabe gespeichert werden.

Napster war lange Zeit das Synonym für Musik-Piraterie. Die Musiktauschbörse wurde 1999 von Shawn Fanning, John Fanning und Sean Parker gegründet worden. Es war das Lieblings-Hass-Objekt der Musikindustrie. Heute gehört die Marke zu Rhapsody mit Sitz in Seattle. Viele Künstler beschweren sich, dass die Einnahmen aus Streaming-Angeboten nicht über lousy Pennies hinausgehen. Das sieht Schliesche natürlich anders: „Das muss man langfristig betrachten. Wenn ein Künstler in fünf Jahren vergleicht, wird er bei einem Album mehr mit Streaming verdient haben als mit der CD.“

Aldi life-App erkennt Musiktitel beim Reinhören

Die entsprechende Aldi life-App bietet noch eine Shazam-Funktion, die Track Match heißt. Das iPhone-Mikrofon „hört“ bei einer Musikwiedergabe zu und sagt dem Nutzer, welcher Song das ist. Den kann er oder sie dann direkt über Aldi life in seine Playlisten übernehmen.

Die Motivation für Aldi ist klar: Mehr Kundschaft für das Mobilfunkangebot Aldi Talk sowie Kunden in den Filialen. Das Musikangebot als auch Prepaid-Mobilfunk-Guthaben gibt es als Bons in den Geschäften. Das Musikangebot wird bei den Telefon-/SMS-Paketen M (9,99 Euro) und L (14,99 Euro) mit dabei sein. Aldi life können Interessenten 30 Tage kostenlos testen. Danach wird eine Bezahlung des Abo-Dienstes auf der Webseite auch per Paypal oder Kreditkarte möglich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tool Namebench empfiehlt schnellsten DNS-Server in eurem Netz

drosselErinnert ihr euch an unseren Hinweis auf Googles DNS-Server? Nach zahlreichen Fehlerberichte über langsame App Store-Downloads und schleichende Seitenaufrufe in Safari, haben wir euch vor rund zwei Wochen auf den Domain Name-Dienst des Suchmaschinen-Riesen hingewiesen und den Test der dort angebotenen, alternativen DNS-Server empfohlen. Zur Erinnerung: DNS ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Änderungen und Neuerungen in den Einstellungen

Die Einstellungen wurden unter iOS 9 stark verbessert. Doch wo wurde im einzelnen geschraubt?


Um die Einstellungen einfacher benutzbar zu machen, hat Apple ordentlich geschraubt. Allerdings wurden einige Funktionen neu platziert und sie befinden sich nun unter anderen Menüpunkten als zuvor:

Daten

  • Der SIM Pin kann nun hier eingestellt werden
  • Nutzt mobile Daten, wenn die WLAN-Verbindung schlecht ist

Benachrichtigungen

  • Ändert die Sortierung der Benachrichtigungen nach der Aktualität

iOS 9 uebersicht foto

Allgemein

  • Siris Akzent kann nun gewechselt werden, ohne die Sprache umzustellen
  • Aktiviert Siri für die Spotlight-Suche
  • Aktiviert Eure Apps für die Spotlight-Suche
  • Lasst Euch nur Vorschläge für bereits installierte Apps geben
  • Ändert das Touch-Verhalten
  • Kleinere Änderungen bei den Tastatur-Einstellungen
  • Deaktivert die „Schütteln zum Rückgänig machen“-Funktion
  • Deaktiviert die Vibration
  • „Benutzung“ heißt nun „Speicher & iCloud Speicher“

Touch ID und Code

  • Erlaubt das Beantworten von Nachrichten über den Sperrbildschirm
  • Erlaubt Zugriff auf die Passbook-App

Akku

  • Komplette Überarbeitung des Akku-Menüs
  • Eine Energiespar-Einstellung
  • Seht, welche Apps wie viel Akku fressen

iCloud

  • Synchronisation der News-App erlauben

Mail, Kontakte, Kalender

  • Deaktiviert automatische Kontakte aus Emails
  • Deaktiviert automatische Kalendereinträge aus Mails

Notizen

  • Stellt ein, über welchen Account Notizen synchronisiert werden sollen

HomeKit

  • Konfiguriert HomeKit-kompatible Geräte

Podcasts

  • Passt die Farben der Podcast-App an

(via Macworld)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Hey Siri, Notruf“: Automatische Notruf-Funktion mit iPhone & Apple Watch

„Hey Siri, Notruf“: Automatische Notruf-Funktion mit iPhone & Apple Watch auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Hey Siri Notruf-Funktion auf iPhone und Apple Watch. Auch wenn wir hoffen, dass ihr dieses Notruf-Feature im Apple iPhone niemals benötigt, möchten wir an dieser Stelle dennoch darauf hinweisen. Die Notruf Funktion […]

Der Beitrag „Hey Siri, Notruf“: Automatische Notruf-Funktion mit iPhone & Apple Watch erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac als Kaufversion verfügbar (ohne Office 365 Abo)

Office 2016 für Mac ist nicht neu. Abonnenten von Office 365 können Office 2016 für Mac bereits seit Juli dieses Jahres herunterladen. Allerdings ist ein Office 365 Abo nicht jedermanns Sache und nachvollziehbarerweise besteht der Wunsch nach einer Standalone-Version, die kein Office 365 Abo benötigt. Genau diesem Wunsch kommt Microsoft nun nach und stellt Office Mac Home & Student 2015 zum Kauf bereit (Amazon-Link).

office2016_box

Office 2016 für Mac zum Festpreis

Microsoft bietet ab sofort Office 2016 für Mac zum Festpreis an. Aus den unterschiedlichsten Gründen schreckt einige Kunden das Office 365 Abo Modelle ab. Dieses bietet zwar verschiedene Vorteile (u.a. 5 Lizenzen für Mac oder PC), allerdings benötigt nicht jeder Anwender Office 365.

Seit heute gibt es Office 2016 für Mac auch zum Festpreis. Für die Version „Home & Student“ werden 149 Euro fällig, für Home & Business verlangt Microsoft 279 Euro.

Nun habt ihr die Qual der Wahl. Benötigt ihr das Office 365 Abo oder soll es Office 2016 als Dauerlizenz zum Einzelpreis sein. Microsoft hat Office 2016 komplett überarbeitet und im Vergleich zu Office 2011 nicht nur optisch angepasst, sondern auch neue Funktionen implementiert. Als Mindest-Voraussetzung nennt Microsoft einen Mac mit Intel-Prozessor, OS X 10.10, 4GB Ram, 6GB HFS+ Festplattenformat und ein Dispaly mit 1280 x 800 Pixel.

Hier findet ihr Office 2016 Mac bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Locafox den lokalen Einzelhandel unterstützen

locafoxOnline-Shopping macht jeder. Aber wo ist die gute alte Einkaufsatmosphäre hin? Die App Locafox schickt sich an, sie wiederzuholen – und dabei dennoch zu sparen.

Elektronikartikel kaufen? Sicher, macht man zumeist bequem online. Aber was, wenn man etwas sofort benötigt? Zum Glück gibt es noch die Geschäfte, in denen man stationär einkaufen kann. Dafür muss man aber wissen, ob das gewünschte Produkt im Sortiment ist und vor allem, was es kostet. Denn auf Prospektewälzen haben wir wohl alle keine Lust…

Mit der kostenlosen App Locafox gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Die App greift auf verschiedene Warenwirtschaftssysteme diverser Elektronik-Geschäfte zu und bildet produktspezifische Informationen wie Preise, Bilder und Beschreibungen ab. Im Händlernetzwerk des Berliner Start-ups befinden sich mittlerweile namhafte Big-Player wie beispielsweise MediMax, Conrad, Gravis, Euronics und Cyberport. Aber auch kleine regionale Fachhändler sind vertreten. Locafox ist bereits in einer Vielzahl deutscher Großstädte wie Berlin, Hamburg, Leipzig, Köln und Dortmund und Bochum verfügbar. Zukünftig sollen noch weitere Städte folgen.

So könnt ihr schnell Angebote vergleichen und wisst, wo ihr das Produkt am günstigsten im lokalen Einzelhandel erwerben könnt. Daneben hat Locafox noch weitere händlerspezifische Informationen auf Lager wie die Öffnungszeiten oder die Telefonnummer, mit der man sich noch einmal versichern lassen kann, ob das Produkt wirklich verfügbar ist. Auch eine Reservierung per App ist möglich. Wer nicht weiß, wie er zu dem Geschäft kommt, kann sich per Navigation leiten lassen. Generell ist Locafox bestrebt, Geschäfte in der Nähe ausfindig zu machen, wozu die GPS-Standortsuche genutzt wird.

Locafox gibt es entweder im Web auf Locafox.de oder gratis im App Store. Die App ist 17,1 MB groß und läuft auf allen iPhones, iPads und dem iPod touch mit iOS 7.0 oder neuer. Eine Android-Version ist für das 4. Quartal 2015 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan im Detail, Teil 2: Leistung & Funktionen

Am 30. September gibt Apple das elfte große Update von OS X als Mac-Betriebssystem frei. Dabei möchte Apple OS X 10.11 El Capitan in erster Linie als Performance-Upgrade im Vergleich zum Vorgänger Yosemite verstanden wissen, ähnlich wie das seinerzeit bei dem noch heute beliebten OS X 10.6 Snow Leopard war. Nachdem sich MacTechNews.de in der letzten Woche mit den Programm-Updates von Mail bis S...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen in iOS 9: Skizzierfunktion nur auf neueren Geräten

iOS 9 auf dem iPad und iPhone

Auf älteren iPhones, iPads und iPod touches lässt sich die neue Funktion zum Malen und Zeichnen innerhalb der Notizen-App nicht verwenden. Mac-Nutzer müssen zum Abgleich noch auf El Capitan warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slingshot Puzzle

In der Stimmung für ein gutes Puzzle? Wie wäre es mit einem kniffligen Puzzle, das Ihren Esprit fordert? Haben Sie das Zeug dazu, das Spiel zu meistern, oder bleiben Sie geschlagen und verwirrt zurück? Feuern Sie den fantastischen Katapultmechanismus und geben Sie den Ball frei in der Hoffnung, dass er in der schwierigen Zielzone landet! Lassen Sie uns mit der Lösung des Puzzles beginnen!

Sie haben noch nie ein schöneres oder mehr Spaß machendes Puzzlespiel gesehen als dieses! Von der atemberaubenden, antik anmutenden HD-Grafik werden Sie wie verzaubert sein, während Sie von einem Puzzle zum Nächsten gehen! Der süchtig machende Spielablauf ist einzigartig und überwältigend und garantiert stundenlangen Spielspaß! Bestreiten Sie Ihren Weg durch das Spiel, lösen Sie die Puzzles mit dem mechanischen Katapult und kämpfen Sie sich durch all die Hindernisse auf Ihrem Weg! Setzen Sie den gewinnbringenden Schuss, achten Sie auf die Fallen und genießen Sie Ihre Zeit in Slingshot Puzzle HD!

BESONDERHEITEN:

126 spannende Levels!

7 prachtvolle Welten!

Verschiedene Spielbretter: Holz, Eisen, Marmor!

Intuitive Berührungssteuerung!

Atemberaubende HD-Grafik!

WP-Appbox: Slingshot Puzzle (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 41 mit Textchat

Firefox-Logo

Die neue Firefox-Version bringt nur wenige Neuerungen, darunter allerdings eine spezielle Anpassung für den Werbeblocker Adblock Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiskMaker X wird an OS X El Capitan angepasst

Gute Nachrichten für Nutzer des beliebten Tools DiskMaker X. Wie der Entwickler Guillaume Gète auf Anfrage von MacGadget mitteilte, soll das Programm demnächst in einer mit OS X El Capitan kompatiblen Version erscheinen. Mit DiskMaker X können bootfähige OS-X-Installationsmedien erstellt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Deutsche Presse langweilt mit nichtssagenden iPhone 6s-Testberichten

Gestern ist das Presse-Embargo für das iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus gefallen. Wie jedes Jahr verteilt Apple bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart Testgeräte an ausgewählte Pressevertreter, damit diese in Ruhe die neuen Funktionen ausprobieren können. Was die deutschen Tech-Journalisten allerdings daraus gemacht haben, macht mich sprachlos. Während man auf dem US-Technik-Portal The Verge einen durchaus facettenreichen Testbericht lesen kann, der Lob und berechtigte Kritik in gleichem Maße enthält, beten die deutschen Top-Nachrichtenportale größtenteils die Feature-Liste herunter, welche seit der Apple Keynote am 9. September längst bekannt ist. Belastbare Informationen, die bei einer Kaufentscheidung helfen könnten, sucht man vergeblich. Brauchbare Vergleichsfotos mit der neuen Kamera, welche im Artikel als DAS Top-Feature gehandelt wird?  – Fehlanzeige. Benchmark-Ergebnisse des angeblich schnelleren Prozessors oder Grafikchips? – Fehlanzeige. Macht sich die RAM-Verdoppelung in der Praxis bemerkbar? – Niemand hat’s getestet. Wie schnell booten die neuen iPhones? – Keiner weiß es. Kann man jetzt eher 30 Minuten länger oder kürzer im Netz surfen? – Wurde nicht getestet. Sind die neuen iPhones wirklich stabiler? – Keiner hat sich getraut es auszuprobieren.

Welche Informationen kann der technikinteressierte Leser also aus solchen Artikeln gewinnen, die er nicht schon vor zwei Wochen auf Apple.de selbst recherchiert hat? Liebe deutsche Presselandschaft! Warum soll ich als Leser dann noch eure von Media Markt-Angeboten zerschossenen Layouts ertragen, eure von Werbung unterbrochenen Videos ansehen, oder eure inhaltslosen Bilderstrecken durchklicken? Wozu braucht ihr überhaupt ein Testgerät, wenn ihr ohnehin nur von Apples Website abschreibt?

Unentschlossene Käufer müssen also wieder einmal warten bis sich die unzähligen Blogger und Youtuber ans Werk machen und die neue Smartphone-Königsklasse auf Herz und Nieren prüfen.

Ein Gutes haben die Artikel der großen Pressehäuser dann aber doch. In Auszügen untereinander platziert, haben sie einen hohen Unterhaltungswert:

Hinsichtlich der Akkulaufzeit ändert sich nichts. Mit dem von uns präferierten großen 6s Plus kamen wir oft auf zwei Tage, und selbst im sehr intensiven Einsatz mit viel Fotografie war am Ende des ersten Tages der Akku nie leer. – faz.net

Durch den schwachen Akku rutscht das iPhone 6s in der Bestenliste daher gnadenlos ab. – chip.de

Meine Testgeräte hielten bei zurückhaltender Nutzung zwei 18-Stunden-Tage durch, bevor der Akku leer war. – zeit.de

Zwar zeigten die Aufnahmen mit dem 6S/6S Plus etwas mehr Details, doch gleichzeitig waren bei genauer Betrachtung etwas mehr Artefakte und schlechtere Farbverläufe zu erkennen. – bild.de

Weiterhin fiel auf: Es sind weniger Artefakte sichtbar und der Bildeindruck ist selbst nach starkem Zoom gefälliger. – faz.net

Die Kamera des neuen iPhones knipst jetzt mit 12 Megapixel und filmt in 4k. Das ist klasse, hat aber – bei der tatsächlichen Foto-Qualität – keine großen Auswirkungen. Denn die Bilder werden größer und Zoom-kompatibler, beinhalten an sich aber nicht mehr Details. chip.de

Bei unseren Vergleichsfotos zeigen sich die Unterschiede in der Detailtiefe. Die neue Kamera bildet feine Strukturen merklich genauer ab. – spiegel.de

Die Farben erscheinen etwas kräftiger als beim iPhone 6 und natürlicher als beim Galaxy S6, das zumindest im Automatik-Modus einen gewissen Hang zur Überbelichtung hat. (…) Bessere Fotos macht derzeit wohl keine Smartphone-Kamera. – zeit.de

Das Fundstück-Highlight zum Schluss, welches belegt, dass man sich durchaus in ein und demselben Absatz zu 100% widersprechen kann, ohne lächerlich zu wirken

Wer ein iPhone will, will ein iPhone. Das ist auch uns bewusst. (…) Und da Sie als iPhone-Interessent auf Qualität und Design besonders Wert legen, passt hier unsere Nummer eins, das Samsung Galaxy Edge, wie die Faust aufs Alternativ-Auge. – chip.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #439 (Just for Amazing Quality)

News

Picks

Sponsoren

  • Audible.de
    • Ein kostenloses Hörbuch Eurer Wahl
    • z.B. “Becoming Steve Jobs”
    • 30 Tage-Test auf audible.de/bitsundso
  • Squarespace
    • Eigene Homepage, Blog oder Portfolioseite
    • Gratis 14-Tage Test
    • 10% Rabatt für Neukunden mit Code BITS
  • Pond5
    • Medien für kreative Arbeiten
    • Photos, Videos, Sounds und Vorlagen
    • 25% Rabatt mit Coupon “BITSUNDSO”
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 Teardown – Warum bist du so dick?

Apple TV 4 Teardown – Wenige Wochen vor dem Verkaufsstart ist es passiert. Der erste Teardown eines Apple TV 4 ist aufgetaucht. iFixit ist es wieder einmal gelungen eines der Geräte, welche vorab an Entwickler verschickt wurden, zu zerlegen....

The post Apple TV 4 Teardown – Warum bist du so dick? appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Gerätesperre kann ausgehebelt werden – so sichern Sie Ihr iPhone, iPad oder iPod touch

Ein YouTube-Nutzer hat eine Sicherheitslücke in iOS 9 entdeckt. Dank dieser Sicherheitslücke lässt sich die Gerätesperre des iPhones umgehen und sich Zugriff auf die auf dem Gerät gespeicherten Fotos und die Kontakte verschaffen. Der Hack ist etwas kompliziert, aber ohne weitere Vorbereitungen durchführbar. Auch in der Beta-Version von iOS 9.1 tritt der Bug auf. Es gibt allerdings eine Lösung für das Problem.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cavernaut: Neues Geschicklichkeitsspiel mit zufällig generierten Höhlenwelten

Ein Raumschiff durch ein unwegsames Höhlenlabyrinth eines fremden Planeten zu manövrieren – so in etwa lässt sich das Gameplay von Cavernaut beschreiben.

Cavernaut 1 Cavernaut 2 Cavernaut 3 Cavernaut 4

Cavernaut (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, zählt zu den aktuellen Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort zum kleinen Preis von 99 Cent herunterladen. Für die Installation wird neben 51 MB an Speicherplatz auch mindestens iOS 5.1.1 benötigt. Aufgrund letzterer Tatsache ist Cavernaut durchaus auch ein Kandidat für ältere iDevices. Entgegen der Beschreibung im App Store konnte ich das Spiel aber leider nur in englischer Sprache absolvieren.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Cavernaut ein Geschicklichkeits-Spiel, bei dem es das oberste Ziel des Gamers ist, ein Raumschiff durch ein Labyrinth an Höhlengängen zu bewegen und dabei so weit wie eben nur möglich zur Oberfläche des Planeten zu gelangen. Hüten sollte man sich vor allem vor den Wänden – kollidiert man zu häufig mit diesen, wird das Raumschiff irreparabel zerstört und die Partie ist beendet.

Aber auch einige fiese Hindernisse, darunter Laserbatterien und Minen, machen dem eigenen Raumschiff das Leben schwer. Damit es nicht langweilig wird, findet man unterwegs immer wieder kleine Power-Ups wie Schilde oder Raumschiff-Verbesserungen, und sammelt nebenbei die interne Währung des Spiels in Form von leuchtend grünen Kristallen ein, um diese im späteren Spielverlauf gegen Upgrades einsetzen zu können.

Tank-Plattformen als zusätzliche Schwierigkeit in Cavernaut

Die Steuerung von Cavernaut ist dabei extrem einfach zu erlernen: Über ein Drehen des Geräts nach links und rechts ändert sich die Richtung des Raumschiffes, ein Fingertipp auf das Display generiert einen Schub. Auf diese Weise navigiert man sich vorsichtig – und übrigens ohne weitere Hilfestellungen in Form von Karten oder Richtungsanweisungen – durch das großflächige Höhlenlabyrinth.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist ein stetiger Blick auf die Treibstoff-Anzeige. Unterwegs findet man immer wieder Tank-Plattformen, auf die man sich langsam (!) herabsinken lassen sollte, um den Tank des Raumschiffes wieder neu zu befüllen. Auch hier lauert eine der großen Gefahren von Cavernaut: Wer zu lange auf der Suche nach Kristallen und Power-Ups herumschwebt, kann eine der wichtigen Tank-Plattformen verpassen und somit die Partie schneller beenden, als einem lieb ist.

Nichts desto trotz ist Cavernaut ein tolles und zumindest in den ersten Welten nicht allzu schweres Geschicklichkeits-Vergnügen. Neben einer Anbindung an das Game Center von Apple sorgen zudem zufällig generierte Welten bei jedem Neustart für kontinuierlichen Spielspaß und neue Abenteuer bei jedem Versuch. Von uns bekommt das grafisch relativ simpel gehaltene, aber leicht erlernbare Spiel daher auf jeden Fall eine Empfehlung.

Cavernaut im Video

yt
(YouTube-Link)

Der Artikel Cavernaut: Neues Geschicklichkeitsspiel mit zufällig generierten Höhlenwelten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 für Windows und Mac jetzt auch ohne Office 365 Abo

Vor einigen Wochen hat Microsoft die fertige Ausgabe von Office 2016 für Mac vorgestellt. Um sie benutzen zu können, muss man ein Office-365-Abonnement abgeschlossen haben. Nun ist auch Office 2016 für Windows fertig und Microsoft hat Pakete zum einmal Bezahlen bereitgestellt.

In einem Blog-Post auf der offiziellen Webseite hat Microsoft die Verfügbarkeit von Office 2016 für Windows bekanntgegeben. Wer bereits ein Office-365-Abonnement nutzt, kann sich ab sofort das Update herunterladen und installieren. Die Mac-Version von Office 2016 ist bereits seit Juli zu haben.

Office 2016 Mac

Im Rahmen der Veröffentlichung von Office 2016 für Mac hat Microsoft ebenfalls erwähnt, dass eine Kaufversion, die ohne Office-365-Abonnement auskommt, „im Herbst“ erscheinen soll. Offenbar ist nun Herbst, denn mit Veröffentlichung der Windows-Version gibt es nun auch Standalone-Pakete.

Derer gibt es jeweils zwei für Mac und PC – Office Home & Student beinhaltet Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Dazu gibt es 15 GB Speicherplatz auf OneDrive. Eine kommerzielle Nutzung wird nicht erlaubt und die Lizenz ist für einen Mac oder PC gültig. Die Preise hierfür liegen bei ca. 150 Euro. (PC-Version, Mac-Version)

Office Home & Business hingegen beinhaltet zusätzlich Outlook und darf auch kommerziell genutzt werden. Allerdings ist auch hier die Verwendung auf einen PC oder Mac limitiert. Die Business-Version kostet derzeit etwa 260 Euro. (PC-Version, Mac-Version)

Was die Systemvoraussetzungen angeht, verlangt die PC-Version nach einem Rechner, auf dem Windows 7, 8 oder 10 läuft. Die Mac-Version möchte OS X 10.10 Yosemite oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dawn of Steel: neues Mech-Strategiespiel von flaregames im AppStore erschienen

Bereits jetzt – und damit einige Stunden früher als erwartet – steht Dawn of Steel (AppStore) von flaregames zum kostenlosen Download im AppStore bereit. Der Download ist knapp 100 Megabyte groß und erfordert iOS 7 sowie mindestens ein iPhone 5, iPad 3 oder iPod touch der 5. Generation.
Dawn of Steel iOS
Der Wettkampf auf dem Planeten Leviathan um den Abbau der mysteriösen Energiequelle Plasma hat begonnen – und ihr seid als Kommandant einer Basis mittendrin. In typischer „Clash of Clans“-Manier (und seiner zahllosen Ableger) erbaut ihr eure eigene Basis auf dem fernen Planeten, indem ihr verschiedene Gebäude zum Ressourcengewinn und Verteidigung errichtet und Schritt für Schritt ausbaut.
Dawn of Steel iPhone
Das kostet natürlich Ressourcen, die ihr durch die Eroberung feindlicher Basisstationen (KI und anderer Spieler) erbeuten könnt. Dafür schickt eine Armee aus bis zu 3 riesigen Mech-Robotern, im Spiel Rigs genannt, los, um alles platt zu machen, was euch vor die Flinte kommt.
Dawn of Steel iPad
Die Rigs könnt ihr aktiv steuern, was nicht Gang und Gebe in diesem beliebten Genre ist. Per simpler Taps setzt ihr sie zunächst in einem vorgegebenen Areal ab, um sie dann mit weiteren Taps über die Maps zu manövrieren. Die verschiedenen Spezialfähigkeiten wie Raketenabschuss und Laserkanone könnt ihr per Taps auf die entsprechenden Buttons unten aktivieren und dann per Wischer bis zu 6 Ziele markieren. Nach ihrem Einsatz benötigen sie aber eine gewisse Cooldown-Zeit, in der die Rigs mit ihrer Standardwaffe autonom Ziele in Reichweite angreifen.
Dawn of Steel iPad

Dawn of Steel bietet mehr strategischen Tiefgang

Taktisch kluges Vorgehen ist in Dawn of Steel (AppStore) wichtig. Denn wie gesagt seid ihr nicht nur zum Zuschauen in den Gefechten verdammt, wie es oft bei Genrevertretern der Fall ist. Manövriert ihr eure Rigs hinter Mauern oder Gebäude, könnt ihr feindliche Verteidigungseinrichtungen immer noch mit euren Spezialfähigkeiten attackieren, werdet aber eventuell nicht mehr von ihnen erspäht und angegriffen. Das spart Lebensenergie eurer Rigs und damit Ressourcen für die anschließende Reparaturen.
Dawn of Steel iOS
Wie bei allen F2P-Strtegietiteln spielen auch in Dawn of Steel (AppStore) die virtuellen Ressourcen, 3 an der Zahl, eine übergeordnete Rolle. Alles kostet und bringt zudem meist noch (überspringbare) Wartezeiten mit sich. Wie üblich kann das Spiel komplett kostenlos gespielt werden. Schneller voran geht es aber natürlich durch Nachhilfe per IAP.

Dawn of Steel Trailer

Der Beitrag Dawn of Steel: neues Mech-Strategiespiel von flaregames im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locafox: praktischer Shopping-Helfer für unterwegs

Den Einkaufsbummel durch die Stadt kann ein Online-Shopping-Trip natürlich nicht ersetzen. Wer aber beim lokalen Einkaufserlebnis trotzdem nicht auf die Vorteile von Preisvergleich und Suche im Internet verzichten möchte, findet mit Locafox AppStore den passenden Shopping-Begleiter.

Habt ihr die kostenlose Universal-App auf euer iPhone geladen, hilft sie euch bei der Suche nach bestimmten Produkten in Geschäften in eurer Umgebung. Im Moment arbeitet die App mit rund 2.000 Store-Locations (unter anderem Medimax, Conrad, Cyperport, P&C, B.O.C.) zusammen und hat über 500.000 Produkte gelistet. Diese könnt ihr einfach über die Suche oder die Kategorienübersicht aufrufen, um dann zu schauen, welcher Laden in eurer Nähe das Produkt vorrätig hat und zu welchem Preis anbietet. Primär und sehr gut klappt dies aktuell bei Elektronik, Büchern und Spielzeug, aber auch weitere Kategorien gibt es und werden stetig weiterentwickelt und befüllt.
Locafox iOSLocafox iPhone iPad
Habt ihr euer Wunschprodukt gefunden, könnt ihr es sogar direkt im Geschäft reservieren lassen, um es später dort abzuholen. Um die Geschäfte in eurer Nähe anzuzeigen, müsst ihr entweder die Ortung eures iPhones aktivieren oder eure Stadt aus einer Liste auswählen. Aktuell unterstützt die App acht ausgewählte Städte (Berlin, Hamburg, München, Köln, Dortmund, Bochum, Bielefeld und Leipzig), weitere Orte sollen folgen. Als zusätzlichen Service listet die App unter anderem die Öffnungszeiten und Telefonnummern der Stores.

Wer gerne in die Stadt geht, sich aber nicht die Füße wund laufen möchte, um ein bestimmtes Produkt zum besten Preis zu finden, der bekommt mit Locafox AppStore einen praktischen Helfer für die Hosentasche als kostenlosen Download.

Der Beitrag Locafox: praktischer Shopping-Helfer für unterwegs erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost Roundup: Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten

Der XcodeGhost Hack ist weiter ein Topthema. Wir fassen die Lage im Roundup zusammen.


Hier die 5 wichtigsten Fragen und Antworten.

Was ist der XcodeGhost-Hack?

Die erste große Attacke aufs Apple-Ecosystem – für die die Angreifer ausgerechnet das Xcode-Framework verwendet haben, mit dem Apps entwickelt werden. Die Hacker haben eine manipulierte Version von Xcode im Netz verbreitet, überwiegend in Entwicklerforen. Wer seine Apps mit diesem Tool programmiert, baut die Malware automatisch mit ein. Vor allem chinesische Entwickler haben das verseuchte Xcode genutzt – denn es ließ sich deutlich schneller laden als die offizielle Apple-Software.

Angry Birds 2

Was bewirkt der XcodeGhost-Hack?

Die Malware greift Daten zu Eurer Hard- und Software ab, und schickt sie auf einen externen Server. Sinn und Zweck: Die Hacker kennen dann Euer Gerät und können Befehle darauf schicken – zum Beispiel, um gehackte Safari-Seiten zu öffnen, oder um Eure Apple ID samt Passwort zu erfahren. Die Option besteht, aber laut Apples Aussagen ist das bisher bei keinem User passiert.

Welche Apps sind betroffen?

Vor allem chinesische Apps – das klingt zumindest einigermaßen beruhigend. Eine Liste der bisher bekannten Apps findet Ihr hier. Teilweise sind nur die chinesischen Versionen von Apps betroffen (wie bei Angry Birds 2), aber nicht die Varianten aus den westlichen App Stores. Apple will in Kürze noch eine Liste der bekanntesten betroffenen Apps veröffentlichen.

Was könnt Ihr tun?

Wenn Ihr eine dieser Apps installiert habt – sofort löschen! Achtet auf verdächtige Dialogboxen, die Euch bei der Nutzung von iPhone und iPad auffallen. Und ändert am besten Euer Apple-Passwort. Wenn Ihr ganz sicher gehen wollt, löscht Ihr Euer Gerät. Versucht Euch zu erinnern, wann Ihr die App installiert habt – und verwendet zum Wiederherstellen am besten ein Backup, das vor diesem Zeitpunkt erstellt wurde.

Wer steckt hinter dem Angriff?

Angeblich ein chinesischer Hacker, der sich für die Probleme entschuldigt und von einem „gescheiterten Experiment“ spricht. Er behauptet, dass der XcodeGhost-Hack nun keine Daten mehr abgreift. Wahrheitsgehalt? Unbekannt. Ihr solltet also weiterhin vorsichtig bleiben.

Sicherheit Mac

(Mit Material von Cult of Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AOMedia: Entwicklung des lizenzfreien Video-Formats braucht Zeit

Auf den VideoLAN Dev Days (VDD) in Paris haben die Mitglieder der AOMedia (Alliance for Open Media) die Erwartungen an eine zügige Entwicklung des H.265-Konkurrenten gedämpft . Aktuell erarbeiten die beteiligten IT-Unternehmen einen Entwicklungsplan, bevor sich gemeinsame Arbeitsgruppen der eigentlichen Entwicklung des lizenzfreien Videoformats widmen können. Parallel dazu werden die Rechtsabte...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locafox: Shopping-App für coolste Produkte in der Nähe

ANZEIGE – Ein tolles Produkt in New York, London oder Paris ist gut. Doch ein tolles Produkt direkt in Deiner Nähe ist besser.

Wer kennt das nicht? Das Internet und Apps bringen zwar die ganze Welt zusammen. Doch wenn man in einem Shop aus Tokio oder Hongkong eine irre Neuheit entdeckt, wird es trotzdem kompliziert. Man kann das Teil nicht anschauen und nicht ausprobieren. Ist der Händler seriös? Klappt es mit der Bezahlung? Wie funktioniert der Versand?

Topaktuell und besonders günstig

Diese Fragen – und möglichen Ärger – sparen sich User von Locafox (App-Store-Link). Denn die Shopping-App fürs iPhone präsentiert die coolsten Produkte und Neuheiten, aber nicht aus New York, sondern direkt aus der Nähe. Per GPS weiß die App, wo der User gerade ist, und verrät, was topaktuell oder besonders günstig ist – vor allem im Bereich Elektronik, aber auch bei Klamotten, Lifestyle und Büchern. Über 500 000 Produkte in mehr als 2 000 Shops sind schon im Angebot. Zu den Partnern zählen Medimax, Conrad, Gravis, Euronics, Cyberport, Peek & Cloppenburg, Hugendubel, Christ oder Lucky Bike.

Locafox Ansicht

Karl-Josef Seilern, als CEO quasi der „Oberfuchs“ von Locafox, erklärt das Prinzip: „Wozu Waren online bestellen, wenn sie auch beim Händler um die Ecke gekauft werden können?“ Denn, ganz ehrlich: Im Laden ausprobieren, zuhause gleich auspacken und sofort loslegen, macht mehr Spaß als Tage und Wochen auf den Mann vom Kurierdienst zu warten – der garantiert kommt, wenn man gerade nicht zuhause ist.

Es werden immer mehr Städte

Mittlerweile funktioniert Locafox (App-Store-Link) nicht mehr nur in Berlin, sondern auch in Hamburg, München, Köln, Leipzig, Dortmund, Bochum und Bielefeld. Es werden immer mehr Städte, und demnächst kommt die App auch für Android. Dabei sind Nutzer natürlich nicht nur auf GPS angewiesen. Wer zum Beispiel eine Hamburg-Reise plant, kann die Hansestadt als Standort einstellen – und schon mal austesten, welche Shoppinghits dort warten. Ihr könnt Das Wunschprodukt lässt sich sogar in der App reservieren, und die eingebauten Karten zeigen den Weg zum Store. Locafox: Ganz schön ausgefuchst!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

booq Cobra squeeze aus Bionic Faser für MacBook Pro, iPad & mehr: Minimalismus für Anspruchsvolle

Wer auf einem MacBook oder MacBook Pro arbeitet, der legt nicht nur großen Wert auf Funktionalität, sondern auch auf Design. Da wäre es schade, wenn der Transport dem widerspricht. Die Taschen von booq kommen Design-Ansprüchen entgegen - nicht zuletzt, da die Taschen für ein klares Design sprechen. Das heißt noch lange nicht, dass die Qualität darunter leidet. Im Gegenteil. Cobra squeeze aus Bionic Faser beispielsweise sorgt neben Anspruch auch für die notwendige Robustheit im Outdoor-Einsatz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 23.9.15

Produktivität

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

WP-Appbox: Molecule Notes - Simple and Powerful Text Notes (Kostenlos, App Store) →

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Dienstprogramme

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Foto & Video

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Bildung

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Gesundheit & Fitness

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Soziale Netze

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Reisen

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Musik

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Unterhaltung

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Wirtschaft

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Spiele

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Bürosoftware LibreOffice

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice in der Version 5.0.2 veröffentlicht. Das Update verbessert die Stabilität und beseitigt viele Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, dem Öffnen von .docx-Dokumenten und der Formatierung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller als Express-Lieferung: Locafox

Wer beinahe nur noch über das Internet bestellt, muss vor allem eine Eigenschaft mitbringen: Geduld. Denn mindestens 24 Stunden muss man für die Lieferung seines Produktes schon einplanen. Doch häufig gibt es Dinge, die nun mal am gleichen Tag oder innerhalb weniger Stunden benötigt werden. Hier kommt die Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Reviews: „Performance Biest“ mit „wirklich großartiger“ Kamera

goldenes-iphone-6sKurz vor dem offiziellen Erscheinungsdatum des iPhone 6S und iPhone 6S Plus tauchen nun vermehrt schon Testberichte großer Redaktionen im Netz auf und eines kann man demnach offenbar sagen, Apple scheint mal wieder alles richtig gemacht zu haben. Als „Performance Biest“ mit einer „wirklich großartigen“ Kamera, welches einem genügend Gründe für ein Upgrade liefert, bezeichnet man das neue iPhone in
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Firm: Spaßiges Aktien-Spiel heute kostenlos

Als Gratis-Download bietet sich heute The Firm an. Sparen könnt ihr 99 Cent.

The Firm

Wer ein nicht so anspruchsvolles Spiel für iPhone und iPad sucht, in dem man weniger nachdenken sondern mehr handeln muss, sollte sich den aktuell kostenlosen Download The Firm (App Store-Link) zulegen. Der Download ist 59,8 MB groß und bietet keine Spiel-relevanten In-App-Käufe oder Werbung an.

In The Firm gibt es vier unterschiedliche Aktienkurse, die in den Farben rot und grün dargestellt werden. Ihr als Händler müsst entscheiden, ob ihr euch für oder gegen einen Kauf dieser Aktie entscheidet. Dabei gelten folgende Regeln: Grüne Aktien mit steigendem Verlauf sollten sofort gekauft werden, abfallende Aktien auf grünem Hintergrund sind hingegen keine gute Option. Bei den roten Aktien dürft ihr nur kaufen, wenn diese abfallend sind. Also genau das Gegenteil der grünen Aktien.

Mein Tipp: Merkt euch beispielsweise die Kaufen-Regeln. Grün und hoch sowie rot und runter bedeuten kaufen. Alles andere wird in den “Nicht-Kaufen”-Bereich gezogen. Durch einfache Wischgesten nach rechts und links könnt ihr eure Kaufentscheidung treffen. Das mag zwar sehr simpel klingen, doch ihr müsst eure Entscheidungen richtig schnell treffen, damit ihr nicht schon am ersten Tag gefeuert werdet.

Schnelle und gute Wahl ist wichtig

Wer sich für die richtigen Aktien entscheidet, erwirtschaftet natürlich Geld, mit dem ihr im Shop ein paar Extras kaufen könnt, um beispielsweise die Geschwindigkeit zu reduzieren oder einen Multiplikator zu aktivieren. Der einzige In-App-Kauf „Buy us a coffee“ ist lediglich eine Spende für die Entwickler.

The Firm ist auf Retro getrimmt, die Texte sind leider nur in englischer Sprache verfügbar. The Firm ist einfach zu verstehen, birgt dennoch ein Gameplay, das eine gute Wahrnehmung und schnelle Reaktionen benötigt. Das Video im Abschluss zeigt Eindrücke aus The Firm.

The Firm im Video

Der Artikel The Firm: Spaßiges Aktien-Spiel heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert: iPhone 6S Lieferverzögerung in New York wegen Papst-Besuch

Seit dem 12. September nimmt Apple iPhone 6S Vorbestellungen an. Am kommenden Freitag findet der offizielle iPhone 6S Verkaufsstart statt. Im Vorfeld informiert Apple darüber, dass Kunden in bestimmten Postleitzahlengebiete von New York ihr iPhone 6S vermutlich nicht pünkltich geliefert bekommen. Der Grund ist der Besuch von Papst Franziskus.

iphone6s_2

Papst-Besucht: iPhone 6S Lieferverzögerung in New York

Nicht jeder Online-Besteller wird sein iPhone 6S pünktlich am kommenden Freitag in den Händen halten. Zum einen ist dies abhängig vom Tag der Bestellung und welches Lieferdatum euch versprochen wurden und zum anderen hängt dies von eurem Wohnort ab. So hat Apple unter anderem darüber informiert, dass Bewohner der deutschen Inseln ihr Gerät mit einem Tag Verzögerung geliefert bekommen.

iphone6s_papst

Aber auch Bewohner von New York sind betroffen, so Macrumors. Papst Franziskus besucht New York und aufgrung dieser Tatsache wird mit massiven Verkehrs-Beeinträchtigungen gerechnet. In einer Mail an iPhone 6S Besteller heißt es, dass das iPhone 6S zwar zur Auslieferung für den 25. September vorgesehen ist, sich dies jedoch verzögern kann. Weiter heißt es, dass Pickups und Zustellfahrzeuge bestimmte Bereiche von New York am Donnerstag und Freitag nicht befahren dürfen. Verschiedene Regionen von Philadelphia sind am Freitag und Samstag betroffen. Hier die entsprechenden Postleitzahlengebiete

New York City: 10001, 10007, 10017, 10021, 10022, 10023, 10029

Philadelphia: 19102, 19103, 19104, 19106, 19107, 19109, 19123, 19130, 19146, 19147

Apple und die Paketdienstleister betonen, dass auch eine Samstags-Zustellung erfolgt, so dass Frühbesteller in New York spätestens dann ihre Lieferung erhalten werden. Ist zwar ärgerlich, wenn man in den genannten Postleitzahlengebieten wohnt, aber lange noch kein Beinbruch. Wie sagt man so schön „höhere Gewalt“.

Hierzulande könnt ihr das iPhone 6S mit Vertrag bei den deutschen Mobilfunkprovidern Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Aber auch andere Anbieter wie z.B. 7mobile bieten das iPhone 6S mit Vertragsbindung bzw. das iPhone 6S Plus an. Verschiedene Tarife stehen zur Auswahl. Alternativ könnt ihr auch das iPhone 6S ohne Vertrag direkt bei Apple bestellen. So oder so gilt: Je früher ihr bestellt, desto früher wird ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware in Apples App Store: Wie "XcodeGhost" funktioniert

Ryan Olson

Die Security-Firma Palo Alto Networks hat entdeckt, dass Hunderte Apps aus China mit einer kompromittierten Version der Entwicklungsumgebung Xcode programmiert wurden. Sicherheitsforscher Ryan Olson nennt Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: „ALDI Life“ ab morgen verfügbar

ALDI ist der erste Lebensmitteldiscounter, der in Zukunft auch auf dem Musik-Streaming-Markt mitmischen möchte. Zusammen mit Napster wurde gestern "ALDI Life Musik" angekündigt und laut der aktuellen Pressemitteilung soll der Dienst ab den 24. September verfügbar sein.

Aldi Life Musik

Der neue Life Musik Streaming-Service entspringt einer Kooperation von ALDI, MEDION und Napster und soll 7,99 Euro im Monat kosten. Dafür erhalten die Kunden Zugriff auf 34 Millionen Songs, die werbefrei abgespielt werden können. Zusätzlich stehen auch über 10.000 Hörbücher für den grenzenlosen, Genre-übergreifenden Hörgenuss bereit. ALDI Life Musik kann unter anderem auf dem PC genutzt werden. Zusätzlich werden auch Apps lanciert, die für iOS, Android und Windows Phone in Kürze verfügbar sein sollen. Mit vom Angebot umfasst sind auch 4.000 Radiosender. ALDI bietet also das volle Programm moderner Musik-Streaming-Services. Je nach Datenvolumen und Geschwindigkeit kann an der Songqualität von 64 bis zu 320 kbps geschraubt werden. Zu den schmückenden Beiwerken zählen zudem eine Musiktitel-Tracking-Funktion à la Shazam und ein Offline-Modus.

Zu ALDI-Talk hinzubuchbar

Wer sich bereits zu den ALDI-Talk-Nutzern zählt, der kann ALDI Life Musik in Zukunft auch bequem zum Talk-Tarif dazu buchen. Das ALDI-Talk-Musik Paket M beinhaltet beispielsweise 50 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze und 200 MB mobiles Datenvolumen für monatlich 9,99 Euro. Im L-Paket gibt es für 14,99 Euro monatlich 100 Gesprächsminuten oder SMS in alle deutschen Netze sowie 500 MB mobiles Datenvolumen. Bei beiden Angeboten ist jeweils die ALDI TALK Community Flat inkludiert. Gespräche unter ALDI-Talk-Nutzern sind dabei kostenlos, genauso wie das Versenden von SMS. Der Vorteil bei den ALDI-Talk-Angeboten ist, dass diese monatlich kündbar sind.

Um ALDI Life Musik in Zukunft nutzen zu können, besteht unter anderem die Möglichkeit entsprechende Guthabenbons, ähnlich wie beim Prepaid-System, zu erwerben. Die Anmeldung zu dem Dienst erfolgt auf der Service-Website. Die 7,99 Euro pro Monat können auch per Kreditkarte oder PayPal gezahlt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Die Taptic Engine übernimmt

tapticApples Taptic Engine feierte ihr Debüt im Inneren der Apple Watch, mit dem Verkaufsstart von iPhone 6s und iPhone 6s Plus erreicht der neuen Vibrationsmotor aus Cupertino jetzt auch das Apple Smartphone und übernimmt dort die Steuerung aller Impulse. Apple selbst beschreibt die Taptic Engine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Besonders die neue Kamera kann überzeugen

Besonders die Kamera des neuen iPhone 6S kann in den ersten Vorabreviews überzeugen.

Zusätzlich zu den Live Photos, der 3D Touch Integration und dem Megapixel-Updgrade fallen vier Punkte ganz besonders positiv auf. Die Bilder werden sehr natürlich belassen. Sie sind kaum übersättigt oder künstlich verschärft.

iPhone 6S

Der zweite Pluspunkt ist, dass die Kamera sehr schnell auslöst. Dank des verbesserten OIS sehen Videos nun viel besser aus, da sie weniger wackeln. Selbst bei den 4K-Videos lassen sich so Verbesserungen erzielen. Außerdem können Selfie-Freunde sich über die verbesserte Frontkamera freuen, wie 9to5Mac berichtet.

Hier bekommt Ihr das iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus

iPhone 6S bei der Telekom (hier)
iPhone 6S Plus bei der Telekom (hier)
iPhone 6S bei Saturn (hier) 
iPhone 6S bei Vodafone (hier) 
iPhone 6S bei mactrade (hier)
iPhone 6S bei Cyberport (hier)
iPhone 6S bei Gravis (hier)
iPhone 6S bei mobilcom-debitel (hier)
iPhone bei congstar (hier)
iPhone bei deutschlandhandy (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompatibilitätsliste: Welche Software läuft unter OS X El Capitan?

In einer Woche ist es soweit: dann wird Apple die finale Version von OS X El Capitan für alle Anwender veröffentlichen. Und wieder einmal stellt sich die Frage: läuft die von mir genutzte Software unter dem neuen Mac-Betriebssystem?









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aldi: Musik-Flatrate zum Discount-Preis

Aldi life

In Kooperation mit Napster bietet Aldi mit "Aldi life" künftig ein Musik-Abo für nur 8 Euro monatlich an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Radio via iTunes hören – so geht's

iTunes ist das Medienverwaltungsprogramm von OS X 10.10 Yosemite. Mit iTunes können Anwender beispielsweise Musik verwalten oder kaufen. Das Programm ist jedoch auch dazu in der Lage Radiosender einzubinden. Anwender können somit jeden beliebigen Radiosender über ihren Mac hören, sofern der Sender einen Internet-Livestream anbietet. Wie Sie mit iTunes Radio hören, zeigen wir Ihnen in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bewirken 360 – Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte

◉ PHOTO EFFECT THEMEN
Wirkung + Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von edel Stimmungen oder Spaß Kreativität. Ob Sie sich für Spezialeffekte oder Lichtlecksuchen, werden Sie sie alle in Wirkung+zu finden.

◉ KEY FEATURES
• Probieren Sie 40 Modelle fotografische Effekte
• Fühlen Sie sich 85 Modelle fotografische Effekte
• 50 Modelle Noir fotografische Effekte
• Qualitäts 75 Modelle fotografische Effekte
• Flash- 140 Modelle fotografische Effekte
• Stimmungs 40 Modelle fotografische Effekte
• Konzentrieren Sie sich 50 Modelle fotografische Effekte
• Einzigartige 40 Modelle fotografische Effekte
• Grid 70 Modelle fotografische Effekte
• Rainbow 65 Modelle fotografische Effekte

Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (AppStore Link) Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte
Hersteller: UD Engineering Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 1,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Samsung vergleicht Apple Pay mit Samsung Pay

Samsung hat in einem neuen Werbespot der Reihe "It’s not a Phone, it’s a Galaxy" die Vorteile seines in den USA startenden Bezahlsystems herausgestellt. Das Video vergleicht es dabei mit Apple Pay.

Zwar war Apple in diesem Bereich zuerst auf dem Markt, die Lösung des koreanischen Herstellers ist jedoch wesentlich cleverer: So benötigt Samsung Pay keine extra NFC-Terminals, sondern ist mit jedem Kartenleser kompatibel. Damit müssen Geschäfte nicht aufrüsten, um Samsung Pay zu unterstützen.

[Direktlink]

Der Werbespot ist momentan der letzte aus der Reihe "It’s not a Phone, it’s a Galaxy". Samsung hat hierbei immer wieder zum Schlag gegen Apple ausgeholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampfpreis! Aldi Life gegen Spotify, Apple Music und Co.

ALDI will auch Lidl Pennys im Musikstreaming-Geschäft verdienen – mit ALDI Life Musik.

Morgen startet ALDI Life Musik zum Preis von 7,99 Euro pro Monat. Ein Kampfpreis: Vergleichbare Dienste wie Spotify oder Apple Music sind 2 Euro teurer. 34 Millionen Songs stecken im Archiv, dazu kommen etwa 10.000 Hörbücher, Künstlerradios und 4000 Radiosender.

Aldi Life Logo

Das ALDI-Angebot läuft in Zusammenarbeit mit Medion und Napster. Bei der Audioqualität könnt Ihr zwischen 64 und bis zu 320 kbps wählen. Es gibt einen Offline-Modus und eine Musikerkennungs-Software.

Optionen für ALDI-Talk-Nutzer

Wer bereits Kunde bei ALDI Talk ist, kann beide Angebote kombinieren. Los geht’s mit Paket M für 9,90 Euro pro Monat mit 200 MB Datenvolumen bzw. 50 Gesprächsminuten oder SMS. Wer Paket L für 14,99 Euro bucht, erhält 100 Gesprächsminuten oder SMS in alle detuschen Netze plus 500 MB mobiles Daten-Volumen. Ihr könnt monatlich kündigen. Alle weiteren Infos gibt es unter meinalditalk.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger GM-Produktchef: Apples "iCar" wird "gigantische Geldgrube"

Ehemaliger GM-Produktchef: Apples "iCar" wird "gigantisches Geldgrab"

Der langjährige Automanager Bob Lutz glaubt nicht, dass es Cupertino gelingt, erfolgreich ein eigenes Fahrzeug in den Markt einzuführen. Er spricht von Geldverschwendung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AGRAV: neues Arcade-Game aus Berlin

Von der Berliner Web-Agentur null2 kommt AGRAV (AppStore), das seit heute als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann.

Durch das Kreieren von schwarzen Löchern nehmt ihr Einfluss auf die Gravitation und müsst so ein Raumschiff zum jeweiligen Levelziel fliegen lassen. Das Raumschiff bewegt sich dabei von alleine vorwärts. Berührt ihr das Display in seiner Umgebung, lenkt ihr es entsprechend auf eine Kreisbahn um.
AGRAV iOSAGRAV iPhone iPad
So gilt es nicht nur, unter Zeitdruck das Ziel zu erreichen, sondern auf dem Weg dorthin auch noch allerhand Gefahren zu umfliegen und PowerUps einzusammeln. 30 Level können komplett kostenlos gespielt werden. Gefällt euch das Spielprinzip, gibt es 60 weitere Level mit noch mehr Herausforderungen wie Laser, Minen und mehr per 1,99€ teurem IAP-Nachschlag. Untermalt wird das in farbenfroher Vektorgrafik präsentierte Arcade-Game übrigens durch Electronic-Sound von DJ Glow.

AGRAV Trailer

Der Beitrag AGRAV: neues Arcade-Game aus Berlin erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Silikon-Armband iPod nano

iGadget-Tipp: Silikon-Armband iPod nano ab 2.55 € inkl. Versand (aus China)

Praktisch, einfach, günstig und in vielen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Podcast-App Podcat: Neue Funktionen, unzählige Korrekturen

podcat-500Podcat, nach dem Aus von Instacast eine der letzten Podcast-Applikationen aus deutschen Landen, steht seit heute in Version 1.1 zum Download im App Store bereit. Vorgestellt haben wir euch die 5 Euro teure Universal-Anwendung bereits im Juni, die heutige Aktualisierung ruft uns den 15MB-Download ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Gerätemanager iMazing an OS X 10.11 und iOS 9 angepasst

Der iOS-Gerätemanager iMazing ist in der Version 1.3 erschienen. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für die Betriebssysteme OS X El Capitan und iOS 9. Außerdem verspricht der Hersteller eine Vielzahl an Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen für das Update. iMazing ermöglicht Zugriff auf iOS-Geräte auf Dateiebene.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glückliche Kundin erhält roségoldenes iPhone 6S schon einige Tage vor offiziellem Verkaufsstart

adrienne-alpern-iphone-6sBekanntermaßen wird Apple das neue iPhone 6S und das iPhone 6S Plus übermorgen auf den Markt bringen und ab diesem Tag auch an Vorbesteller ausliefern lassen. Jedoch scheint es durchaus eine Kundin zu geben, die ihr Gerät bereits vorab erhalten hat. Die Rede ist dabei von Designerin Adrienne Alpern aus San Diego in Kalifornien die ihr neues iPhone 6S in
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Stromsparen durch Facedown Detection

Mit iOS 9 hat Apple verschiedene Funktionen implementiert, die dabei helfen sollen, Strom zu sparen und die Akkulaufzeit der iOS-Geräte zu verlängern. Die vermutlich auffälligste Funktion ist der Stromsparmodus (Einstellungen -> Batterie), der vorübergehend verschiedene Funktionen des Gerätes abschaltet und den Prozessor heruntertaktet.

iphone6s_facedown

Facedown Detection zum Stromsparen

Unter anderem heißt es in den Release-Notes zu iOS 9

Automatisches Ausschalten des Displays, wenn das Gerät mit dem Bildschirm nach untern liegt.

Aus den unterschiedlichsten Gründen legen Anwender ihr iOS-Gerät nicht mit dem Gehäuse auf den Tisch, sondern mit dem Bildschirm nach unten. Die Tatsache, dass so der Blick aufs Display versperrt ist, macht sich Apple nun zum Stromsparen zu Nutze. Warum soll das Display beim Eintreffen einer neuen Nachricht, Push-Benachrichtigung etc. angehen, wenn das Gerät mit dem Display nach unten liegt? Einen echten Grund gibt es nicht. Ein Hinweiston reicht in dieser Position.

Die Kollegen von iPhoneHacks haben sich mit dem Thema beschäftigt. Die sogenannte Facedown Detection funktioniert mit dem iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s and iPhone 6s Plus. Für diese Funktion nutzt Apple die Kombination verschiedener Kombinationen (Umgebungslichtsensor, Annäherungssensor etc.), so dass das Ganze beispielsweise auch auf einem Glastisch funktioniert.

Eine direkte Einstell-Option für diese Funktion gibt es, allerdings gibt es einen kleinen Umweg, falls ihr dieses Feature deaktivieren möchtet. Ihr müsst einfach das Fitnessprotoll unter Einstellungen -> Datenschutz -> Bewegung & Fitness deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik vom Discounter: Aldi startet Streaming-Service - günstiger als Apple Music & Co.

Neue Konkurrenz für Spotify, Apple Music und Konsorten: Der Discount-Markt Aldi startet am kommenden Donnerstag einen eigenen Dienst für Musikstreaming. "Aldi Life Musik" bietet seinen Kunden Zugriff auf 34 Millionen Songs und rund 10.000 Hörbücher. Interessant: Der Preis für das Streaming-Angebot liegt unter dem der Konkurrenz. Der neue Service lässt sich auf dem Smartphone oder im Browser nutzen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mit Problem bei VPN, Ausnahme VPN Unlimited (Deal)

iOS 9 hat offenbar Probleme im Zusammenspiel mit der Nutzung von VPN.

Ein Fehler im DNS-System sorgt dafür, dass keine Verbindung mit dem Internet hergestellt werden kann. Betroffen sind nicht alle, aber ein Großteil der VPN-Anbieter.

Ein betroffener Anbieter ist Cisco. Der Fehler wurde bisher nicht behoben. Auch in der neuesten iOS 9.1-Beta ist er noch vorhanden. Wer nicht auf das sichere Surfen verzichten will, muss vorerst zu iOS 8.4.1 zurück, empfiehlt heise.

VPN Unlimited läuft problemlos und ist im Angebot

Unser persönlicher Favorit VPNUnlimited kann jedoch weiterhin problemlos genutzt werden. Daher wollen wir noch mal darauf hinweisen: Eine lebenslange Nutzung ist aktuell von 500 Dollar (448 Euro) auf 39 Dollar (35 Euro) reduziert:

hier könnt Ihr zuschlagen

VPN

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 4 verfügt laut DisplayMate über „großartiges Display“

ipad-mini-4Auf der vergangenen Keynote hat Apple nicht nur seine neuen iPhones und Apple TV 4 vorgestellt sondern auch das neue iPad Mini 4. Dieses hat sich DisplayMate jüngst einmal für einen Test vorgeknüpft und hat dabei festgestellt, dass der Bildschirm bezüglich Farben und Farbgenauigkeit durchaus gleichauf mit dem iPad Air 2. iPhone 6S und iPhone 6S Plus ist. Dies komme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts

Wahnsinn, 100 Liegestütze? Das schaffst du auf jeden Fall! Hol dir mit der Runtastic Push-Ups App deinen PERSÖNLICHEN TRAINER auf dein iPhone/iPad! Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – du wirst begeistert sein. Nutze die App, um jederzeit und überall deine Muskeln zu kräftigen: Für den Klassiker unter den Kraftübungen für den Oberkörper brauchst du weder Fitnessstudio noch Geräte. Lass dich von Runtastic zu einem fitteren und gesünderen Lebensstil motivieren. Ein eigens entwickelter Trainingsplan bringt dich auf deinem persönlichen Fitnesslevel einfach und sicher an dein Ziel. Du musst nicht selbst mitzählen: Wie viele Liegestütze du bereits geschafft hast, erfasst der Näherungssensor in deinem iPhone/iPad.

APP-FUNKTIONEN & VORTEILE:
– Erfassung deiner bereits absolvierten Liegestütze via Näherungssensor oder Berührung des Displays
– Individuell anpassbare Schwierigkeitsstufen, sportwissenschaftliches Training auf drei Leveln für 100 Liegestütze
– Automatische Pausenfunktion mit Sekundenzähler
– Sprachcoach, der dich auf dem Laufenden hält
– Persönlicher Rekord & Statistiken (z. B. Monatsstatistik, Jahresstatistik…)
– Leaderboard für Rekorde und Gesamtzahl an Wiederholungen: Vergleiche deinen Rang mit deinen Runtastic-Freunden und anderen
– Lade deine Aktivitäten auf Runtastic.com hoch
– Integration mit Apple Health
– Übertrage deine Runtastic Fitnessaktivitäten auf MyFitnessPal
– Teile deinen Trainingserfolg auf Facebook, Twitter oder via E-Mail
– Freu dich über motivierende Badges (Abzeichen) für deine Leistungen

EINFACH MOTIVIEREND
Statistiken über deine Push-Ups-Bilanz motivieren nicht nur ungemein, sondern geben dir auch einen fantastischen Überblick über deine Aktivitäten. Besonderen Ehrgeiz kannst du unter anderem bei deinen persönlichen Rekorden entwickeln, die Anzahl deiner geschafften Liegestütze wirst du immer wieder toppen – beim Erreichen deines Ziels unterstützt dich die Runtastic Push-Ups App.

EINZIGARTIG
Die Erkennung deiner schon geschafften Liegestütze erfolgt automatisch via Näherungssensor in deinem iPhone/iPad ODER durch Berühren des Displays mit deiner Nase.
Besonders praktisch und übersichtlich: Alle deine Daten kannst du auf Wunsch kostenlos auf Runtastic.com hochladen. Dort wird auch dein Trainingstagebuch automatisch verwaltet und du kannst jederzeit auf deine Statistiken und deinen Trainingsverlauf zugreifen.

Auf geht’s in Richtung TRAUMFIGUR! Starte die Runtastic Push-Ups App auf deinem persönlichen Fitnesslevel und leg los – egal wann, egal wo. Achte bei deinen Liegestützen auf die korrekte Haltung und eine gute Form. Rücken- und Bauchmuskulatur beanspruchst du mit der richtigen Körperspannung. Worauf wartest du noch?

Runtastic Push-Ups: Wir verhelfen dir zur Form deines Lebens!

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts (AppStore Link) Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze, Trainer + Workouts
Hersteller: runtastic
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Codec-Update für Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X

Apple hat das Update "Pro Video Formats 2.0.3" veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

D-förmiger Kopfhörer-Anschluss für iPhone und iPad: So könnten die iOS-Geräte künftig schlanker werden

Wirft man einen Blick auf die Rückseite des iPhone 6, fällt auf, dass die Kameralinse aus dem Gehäuse ragt. Der Grund: Aufgrund der schlanken Maße fand die Kamera keinen Platz mehr im Gehäuse. Während man an den Bauteilen für die Kamera so feilen kann, dass sie irgendwann wieder ins Gehäuse passen, bleibt der 3,5 Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer so wie er schon immer war - ein klarer Anreiz für Apple einen neuen Anschluss-Typ zu entwickeln, um die iOS-Geräte künftig noch dünner zu gestalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits

Ihr möchtet ein einfaches Tagebuch auf eurem Mac führen? Hier ein Tipp: Bits.

Aktuell gibt es ein kleines kostenloses App-Bundle bei dem auch Bits mit von der Partie ist. Vom Aufbau & Funktion ist die App recht simple gehalten, aber bietet immerhin Möglichkeit Einträge auf WordPress oder Tumblr zu veröffentliche oder Fotos zu speichern.

Bits

Wie gesagt, im Bundle noch kostenlos, ansonsten via Mac Store für 4,99 € zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Office 2016: Preise für Einmalkauf, SSL-Bug in Outlook

Mac-Office 2016: Preise für Einmalkauf, SSL-Bug in Outlook

Wer das Büropaket nicht im Abo beziehen will, kann Mac-Office 2016 nun auch nur einmal bezahlen – zu entsprechenden Preisen. Unter Outlook ist unterdessen ein nerviger Fehler aufgetaucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ALDI life Musik: Streaming-Dienst für 8€ im Monat

aldi-fDer Discounter ALDI wird am Donnerstag mit einem eigenen Musik-Streaming-Angebot, ALDI life Musik, gegen Spotify und Apple Music konkurrieren – damit ist die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD die ersten Lebensmitteleinzelhändler mit einem eigenen Streaming-Dienst. Das Angebot setzt auf den 34 Millionen Song ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: So einfach ist der Umzug auf das neue iPhone 6s

Wie genau verbindet man die Apple Watch eigentlich mit dem neuen iPhone? Wir erklären euch alle notwendigen Schritte.

Apple Watch iPhone

Vor ein paar Tagen haben wir eine E-Mail von appgefahren-Leser Achim erhalten. „Am Freitag bekomme ich mein iPhone 6s. Könntet ihr davor nicht mal berichten, wie man seine Apple Watch richtig auf das neue iPhone umzieht? Bisher nutze ich ein iPhone 6. Was muss ich tun?“ Lieber Achim, das ist eine ganz einfache Sache. Viel falsch machen kann man beim Umzug der Apple Watch auf ein neues iPhone eigentlich nicht.

Zunächst einmal muss die Apple Watch vom alten iPhone getrennt werden. Dazu öffnet man die Apple Watch Applikation auf dem Homescreen des iPhones und öffnet den ersten Menüpunkt „Apple Watch“. Dort taucht die mit dem iPhone gekoppelte Apple Watch auf und kann per Fingertipp entkoppelt werden.

Diesen Schritt muss man mehrfach bestätigen und möglicherweise auch das Passwort der Apple ID eingeben, um die Aktivierungssperre auf der Apple Watch zu deaktivieren. Bevor die Apple Watch endgültig entkoppelt wird, wird automatisch ein aktuelles Backup aller Daten auf der Watch angelegt. Mehr Informationen zum Entkoppeln gibt es in diesem Support-Dokument von Apple.

Einrichtung der Apple Watch mit dem neuen iPhone ist kein Hexenwerk

Nachdem das Backup angelegt und die Apple Watch erfolgreich entkoppelt ist, kann der Umzug auf das neue iPhone beginnen. Hier empfiehlt es sich, ein Backup des Geräts anzulegen und auf das neue iPhone aufzuspielen – darin enthalten sind auch die zuvor gesicherten Daten von der Apple Watch.

Die mittlerweile im Paarungsmodus befindliche Apple Watch kann dann über die Apple Watch App auf dem neuen iPhone ganz gewöhnlich mit dem Smartphone verbunden werden, wobei das letzte Backup automatisch aufgespielt wird. Nach dem automatischen Transfer der Daten und der Installation aller Apps ist auf der Apple Watch wieder alles so wie vorher.

Prinzipiell kann man das neue iPhone auch einrichten, bevor man die Apple Watch vom alten iPhone entkoppelt. Möglicherweise ist das Backup für die Apple Watch dann nicht mehr ganz frisch, was allerdings auch kein Beinbruch sein dürfte, sofern man in der Zwischenzeit nicht viele Einstellungen geändert oder Apps installiert hat.

Der Artikel Apple Watch: So einfach ist der Umzug auf das neue iPhone 6s erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Erneut Umgehung der Gerätesperre möglich

iPhone 6s

Neues Betriebssystem, neuer Trick: Erneut wurde ein Lockscreen-Bug entdeckt, mit dem der Zugriff auf Daten von iPhone & Co. auch ohne Eingabe von PIN-Code oder Fingerabdruckfreigabe möglich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch kurze Zeit kostenlos: Bitdefender Virus Scanner Plus für Mac

bitdefender-iconWer sich schnell entscheidet, kann den Virus Scanner Plus von Bitdefender gerade kostenlos im Mac App Store laden. Die bereits gestern angelaufene Sonderaktion wird in den nächsten Stunden beendet. Wenngleich sich die Zahl der für Mac-Besitzer bedrohlichen Malware weiter in Grenzen hält, ganz so unbedarft wie noch vor ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2 testet nationales Roaming im LTE-Netz

Der Zusammenschluss von o2 und E-Plus hat für Kunden seit dem Frühjahr einen ganz entscheidenen Vorteil: Das sogenannte National Roaming sorgt stets für guten Empfang, da man bei schlechtem Netz einfach das der anderen Marke nutzen kann. Bislang funktioniert dieser Service nur mit UMTS – ein Ausbau für LTE könnte allerdings schon bald stattfinden.

Telefonica

So ist einem o2-Kunden auf Twitter gestern aufgefallen, dass er statt dem LTE seines Anbieters das von E-Plus nutzt. Laut Telefónica soll dies eigentlich erst ab Anfang nächsten Jahres verfügbar sein. Ähnlich wie bei dem National Roaming für UMTS könnte jetzt also bereits ein wochenlanger Test stattfinden, um eventuelle Kinderkrankheiten zu beseitigen. Die Seite mobilfunk-talk.de vermutet deswegen, dass das LTE-Roaming schon schneller verfügbar sein könnte als geplant – vielleicht schon dieses Jahr.

Telefónica äußerte sich noch nicht zu den Vermutungen. Ein Start im nächsten Jahr wäre natürlich auch weiterhin möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Papstbesuch beeinträchtigt iPhone-6s-Auslieferung

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

In Philadelphia und New York kommt es zu Verzögerungen bei der Zustellung der neuen Apple-Handys. Grund sind Straßensperrungen, weil der Heilige Vater die Städte besucht. Apple informiert seine Käufer per Mail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iPhone-Lieferzeiten von 2 bis 4 Wochen

magenta-telekom-einsNeben ihrer Lieferstatus-Anzeige für frühe Besteller – diese lässt sich hier einsehen und mit den persönlichen Kenndaten zur iPhone 6s-Order füllen – bietet die Telekom inzwischen auch zusätzliche Informationen zur voraussichtlichen Wartezeit für Nachzügler an. So wartet das „Telekom Hilft“-Blog jetzt mit aktuellen Angaben zur Lieferzeit des neuen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 jetzt auch als Kaufversion ohne Abo

Microsoft bietet das neue Ofiice 2016 wieder ohne ein nerviges Abo an.

Mit dem Office 365-Abo hat sich Microsoft nicht nur Freunde gemacht und bietet nun eine Alternative an.

Microsoft Office 2016 Student Edition hier kaufen
Microsoft Office 2016 Home Edition hier kaufen
Micorsoft Office 365 Abo hier kaufen

Office Mac 2016

Das Programm kann in der neuen 2016er-Version endlich wieder als Einzellizent gekauft werden. Damit bezahlt Ihr die neue Version und könnt sie dann so lange Ihr wollt ohne weitere Kosten nutzen. Der Preis für die neue Office-Version liegt bei 149 Euro in der Student-Version. Das entspricht etwa dem Preis von 3 Jahres-Abonnements. Die Home and Business-Edition ist etwa 100 Euro teurer. Inklusive sind Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Wollt ihr jedoch die iOS-Apps im vollen Umfang nutzen, so ist ein 356-Abo empfehlenswerter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Text-Adventure Lifeline 2 für iPhone, iPad und Apple Watch erschienen

Mit Lifeline 2 ist von 3 Minute Games nun der offizielle Nachfolger zum Text-Adventure Lifeline erschienen. (Zur App: .) Während man im ersten Teil über das iOS-Gerät mit einem abgestützten Wissenschaftler auf einem fremden Planeten verbunden war, besteht dieses Mal die Verbindung zu einer afrikanischen Frau. Diese befindet sich auf tödlicher Mission , nachdem die Eltern gewaltsam starben und d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline 2: unsere ersten Eindrücke…

Gestern haben wir über den Release des neuen Text-Adventures Lifeline 2 (AppStore) von 3 Minute Games berichtet. Nun wollen wir euch unsere ersten Eindrücke der 2,99€ teuren und komplett deutschsprachigen Premium-Universal-App, Nachfolger des sehr erfolgreichen Lifeline… (AppStore), schildern.

Durchspielen konnten wir das neue Abenteuer noch nicht, denn das erfordert wie beim ersten Teil so seine Zeit. Denn ihr könnt Lifeline 2 (AppStore) nicht in einem Abwasch durchspielen, sondern müsst darauf warten, dass sich das Spiel bei euch meldet. Daher ist das Aktivieren der Push-Nachrichten auf iPhone und iPad auch sehr ratsam. Zudem ist das Spiel auch mit der Apple Watch kompatibel, lässt sich also am Handgelenk spielen.
Lifeline 2 iOSLifeline 2 iPhone iPad
Aber der Reihe nach. Nach dem Start des Spieles flimmert ein Hilferuf über euer Display. Durch Zufall und Magie kontaktiert euch eine euch unbekannte Person, die sich im Laufe der ersten Sätze als Druidin Arika Lanphear vorstellt und aktuell im Wald in Oregon umherirrt. Nachdem ihr ihr Vertrauen gewonnen habt, erzählt sie euch ihre Geschichte und wieso sie da ist, wo sie gerade ist.

Arika wollte vor 10 Jahren ihre im Sterben liegenden Eltern durch ein Portal zu einer Dimension namens „Quintessenz“ retten, was aber gehörig in die Hose gegangen ist. Denn ihre Eltern sind leider trotzdem verstorben, dafür hat das Portal aber ihren kleinen Bruder Rand verschluckt. Und den sucht sie nun seit mittlerweile 10 Jahren vergeblich. Doch ihr könnt sie auf ihrer Suche und ihrem Kampf gegen die Mächte des Bösen begleiten.

Wie im ersten Teil wird die gesamte Geschichte durch kurze Textpassagen erzählt, die wirklich so wirken, als wenn Arika am anderen Ende der magischen Leitung sitzen würde und mit euch spricht. Immer wieder könnt ihr euch in ihre Erzählung einmischen, ihr mit Fragen und Empfehlungen zur Seite stehen und so die Geschichte vorantreiben und lenken. Entsprechend eurer Wahl, die ihr aus 2 vorgegebenen Text-Optionen treffen müsst, geht die Geschichte mit ihren vielen verschiedenen Handlungssträngen dann weiter. Ihr solltet eure Ratschläge also immer gut überlegen, denn sie haben entsprechende Konsequenzen für Arika.

Lifeline 2 spielt in Echtzeit

Wie gesagt kann auch Lifeline 2 (AppStore) ebenso wie sein Vorgänger Lifeline… (AppStore), der die Geschichte von einem notgelandeten Astronauten auf einem fernen Planeten erzählt, nicht in einem Durchgang gespielt werden. Wenn Arika Aufgaben zu erledigen hat oder auf der Suche nach etwas ist, dann dauert das auch schon mal einige Minuten oder sogar Stunden. Ist sie fertig, meldet sie sich per Push-Nachricht wieder, so dass das Abenteuer weitergehen kann. Dies unterstützt zusätzlich die Illusion, wirklich Teil von Arikas Geschichte und Erlebnissen zu sein und nicht mit einer irrealen Figur zu kommunizieren.
Lifeline 2 iOSLifeline 2 iPhone iPad
Ganz klar, man muss ein Herz für Text-Adventures haben und sich auf die Story des Spieles einlassen. Gelingt es einem, in die Welt von Arika einzutauchen und die Phantasie spielen zu lassen, macht auch Lifeline 2 (AppStore) wie sein Vorgänger wieder viel Spaß, konnte uns erneut in seinen Bann ziehen. Auch wenn wir das Spiel noch nicht zu Ende spielen konnten, werden wir es auf jeden Fall in den kommenden Stunden und Tagen immer und immer wieder zur Hand nehmen, sobald sich Arika bei uns meldet. Wir können den Download von Lifeline 2 (AppStore) Stand jetzt also zweifelsohne empfehlen.

Der Beitrag Lifeline 2: unsere ersten Eindrücke… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos beim iPhone 6S: Kombination aus JPG und MOV

Seit gestern stehen die ersten iPhone 6S Reviews bereit. Ausgewählte Medien hatten bereits Zeit, sich knapp zwei Wochen mit den neuen iPhone-Modellen zu beschäftigen. Größtenteils fiel das Fazit positiv aus und Funktionen wie 3D Touch, das neue Kamerasystem und die Leistungssteigerung wurden gelobt.

Live Photos beim iPhone 6S

Unter anderem wurde die „Live Photos“ Funktion der neuen iPhone-Geräte als „bestes neue Funktion“ betitelt. Die Reviewer haben sich die sogenannten Live Photos näher angeguckt und erklären was sich dahinter technisch verbirgt.

live_photos_frames

Vereinfach ausgedrückt, handelt es sich bei Live Photos um ein Foto, bei dem 1,5 Sekunden vor und 1,5 Sekunden nach dem Foto Videomaterial inklusive Audio aufgenommen wird. Die Bewegung wird dann abgespielt, wenn ein Anwender auf das Live Foto klickt.

Bei der Vorstellung der Live Photo Funktion hat Apple direkt betont, dass es sich nicht um ein Video handelt. Vielmehr ist es eine Kombination aus einem 12MP JPG und einer MOV-Datei. Matthew Panzarino von TechCrunch berichtet, dass es sich bei Live Photo um ein JPG handelt, das mit einer MOV Datei kombiniert wird, die 45 Frames Videomaterial beinhaltet. Dabei werden ca. 15 Frames pro Sekunde abgespielt, so dass insgesamt 3 Sekunden Videomaterial enthalten sind. Live Photos benötigen in etwa doppelt so viel Speicherplatz wie normale Fotos.

In my experience, Live Photos work best when capturing ambience, not action. Because the frame rate is relatively low, moving the camera a ton while you shoot them or having a subject move will display a bit of jitter. If, however, you’re shooting a still image with some moving elements, the effect is extraordinary.

Panzarino empfiehlt Live Photos für Landschaften und nicht für Motive mit starker Bewegung zu nutzen, da sonst die Qualität der Live Photos leidet.

Laut Brian X. Chen von der New York Times muss man Live Photos erlernen. Bewegt man die Kamera direkt nach dem eigentlichen Foto zu stark, ruiniert dies die Bildqualität. Das will Apple mit einem kommenden Software-Update verbessern. Eine Möglichkeit, Audio von den Live Photos zu entfernen, besteht nicht. Joanna Stern von WSJ bezeichnet Live-Photos als die beste neue Funktion überhaupt.

live_photos_groesse

Live Photos können in ihrer eigentlichen Form nur auf iOS-Geräten mit iOS 9, der Apple Watch mit watchOS 2 und Macs mit OS X El Capitan betrachtet werden. Schickt man ein Live Photo per Mail oder direkt an nicht unterstützte Geräte, so wird der Teil mit der MOV-Datei entfernt und das Live Photo als normales JPG-Foto verschickt.

Bei einem Beispiel Live Foto war der JGP Anteil 2,5MB groß, der MOV-Teil belegte 1,7MB. Die MOV-Auflösung betrug 960×720 Pixel bei 12FPS. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App: Instagram überholt Twitter mit 400 Millionen Usern

Die beliebte Foto-App Instagram hat eine neue Erfolgsmeldung veröffentlicht: Instagram hat 400 Millionen aktive Nutzer. Dies gab das Unternehmen, das vor einigen Jahren von Facebook übernommen wurde, am Dienstag bekannt. Damit übertreffen Instagrams Nutzerzahlen sogar die vom Kurznachrichtendienst Twitter. Auch zur Herkunft seiner Nutzer machte Instagram Angaben. Die Mehrheit der Nutzer leben demnach außerhalb der USA.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 für Windows & neue Kaufversion ohne Abo

Ihr nutzt Microsoft Office? Dann bekommt ihr als Windows-Nutzer jetzt auch die neue Version, zudem sind Einzellizenzen verfügbar.

Microsoft Office Mac 2016Gestern Abend hatten wir die Meldung schon in unserem News-Ticker angekündigt, seit heute lässt sich Microsoft Office 2016 auch als Einzelplatzversion erwerben. Bereits vor einigen Monaten wurde das neue Office als Abo-Version für den Mac veröffentlicht, ab sofort kann es auch richtig gekauft werden – und das nicht nur für den Mac, sondern auch für Windows-Computer.

  • Microsoft Office 2016 als Einzellizenz für Mac oder Windows (Amazon-Link)

Microsoft Office besteht aus Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Wer sich für die Kaufversion ohne 365-Abonnement entscheidet, bekommt allerdings keinen Zugriff auf die mobilen Versionen von Office. Office Home & Student 2016 kostet als Einzellizenz 149 Euro, Office Home & Business 2016 schlägt mit 279 Euro zu Buche und beinhaltet zusätzlich Outlook.

Office 365 für Stunden kostenfrei

Weiterhin steht natürlich die Option bereit, Office monatlich „zu mieten“. Hier wird eine Jahresgebühr von 99 Euro oder monatlich 10 Euro fällig. Wer die Lizenz aber über Amazon kauft, kann noch ein paar Euro sparen, hier startet der Preis für 12 Monate bei 69,99 Euro. Noch günstiger geht es übrigens für Schüler und Studenten. Auf der Seite „Office 365 für Studenten“ könnt ihr nach der Eingabe und Bestätigung eurer Uni-Mail-Adresse das Abonnement im vollen Umfang kostenlos verwenden. Prüft einfach, ob eure Hochschule oder Universität am Programm teilnimmt.

Office für Mac macht einen guten Eindruck

Auch ich habe neben Pages, Numbers und Keynote die Office-Apps von Microsoft installiert und finde sie einfach nur klasse, sogar etwas besser als Apple hauseigene Applikationen. Die 2016-Version ist schlank, funktional und Retina-optimiert. Wer privat oder beruflich auf die Nutzung von Office angewiesen ist, bekommt mit der neusten Version ein tolles Nutzererlebnis geboten.

Community-Frage: Nutzt ihr lieber das Abonnement mit zusätzlichem Zugriff auf die Office-Apps oder genügt euch eine Einzellizenz?


(YouTube-Link)

Der Artikel Microsoft Office 2016 für Windows & neue Kaufversion ohne Abo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercantile Exchange – Warenhandelsspiel

Mercantile Exchange ist ein Warenhandelsspiel. Als Spieler musst du cleverer als deine Wettbewerber sein, indem du deine eigenen Strategien aufbaust und versuchst reich zu werden, indem du den Warenhandel manipulierst.

– Spiele gegen deine Freunde oder zufällige Gegner aus der ganzen Welt
– Spieloptionen: Bank, Pro Mode, Margin Call und bald mehr
– 2-4 Spieler
– 3 Schwierigkeitsgrade
– Globale und lokale Statistiken

Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel (AppStore Link) Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel
Hersteller: Infinite Software SIA
Freigabe: 12+
Preis: 1,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoLTE bei iPhone 6S & 6: Voice over LTE bei Telekom, O2 & Vodafone

VoLTE bei iPhone 6S & 6: Voice over LTE bei Telekom, O2 & Vodafone auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Voice over LTE, oder kurz VoLTE, ermöglicht die Nutzung des LTE Netzes für Telefongespräche und Anrufe. VoLTE bei O2 und Vodafone kann mit dem iPhone bereits genutzt werden. Telefonieren über […]

Der Beitrag VoLTE bei iPhone 6S & 6: Voice over LTE bei Telekom, O2 & Vodafone erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: „Kaum Unterschiede zu High-end DSLR-Aufnahmen!“

iPhone 6s: „Kaum Unterschiede zu High-end DSLR-Aufnahmen!“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem Apple bereits einigen Spitzenfotografen sein neues Device in der Plus-Version zur Verfügung stellte, sodass diese die beeindruckende Kameratechnik des neuen Device testen und vorstellen konnten, scheint es ein paar […]

Der Beitrag iPhone 6s: „Kaum Unterschiede zu High-end DSLR-Aufnahmen!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac und Windows: Weitere Infos, Microsoft Store aktualisiert

offcie-iconNoch ein kleiner Nachtrag zur gestrigen Ankündigung von Office 2016 für Windows und den neu erhältlichen Downloadlizenzen für den Mac. Inzwischen wurden die Microsoft-Webseiten überarbeitet und die Einzellizenz für den Mac ist wie angekündigt zum Preis von 149 Euro verfügbar. Amazon bietet den Download ebenfalls an, allerdings derzeit ein paar ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Deutlich besseres Display als seine Vorgänger

Das Display des neuen iPad mini 4 ist deutlich besser als das der Vorgänger und hält bei Farbraum, Kontrast und Sättigung locker mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und dem iPad Air 2 mit. Zu diesem Ergebnis kam DisplayMate in einem Test des kleinen iPad. Das iPad mini 4 deckt den sRGB-Farbraum dabei zu 101 Prozent ab, während ältere Modelle nur auf eine Abdeckung von ungefähr 62 Prozent kamen. ...

iPad mini 4: Deutlich besseres Display als seine Vorgänger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 41 mit Text-Chat und sicherem Kommunikationsprotokoll

Der Web-Browser Firefox enthält in der neuen Version 41 verschiedene Sicherheitsverbesserungen, um Angriffe auf Nutzer zu erschweren. So wird das Kommunikationsprotokoll WebRTC auf Verschlüsselungen mit perfekter vorwärts gerichteter Geheimhaltung (Perfect Forward Secrecy, PFS) beschränkt. Damit verwendet jede Sitzung einen anderen Schlüssel, wodurch sich niemals der gesamte Datenverkehr eines ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Philips Hue, UE Megaboom und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

Philips Hue Go heute günstiger

seit 8 Uhr

Ninetec Space-Drohne mit Kamera (hier)

ab 9 Uhr

Anker 2x MFi Lightning Kabel (hier)
Ninetec Spyforce1 Drohne mit Kamera (hier)
Poweradd Bluetooth Lautsprecher (hier)

Drohne Bild

ab 10 Uhr

Withings Bluetooth-Blutdruckmessgerät (hier)
Mpow iPhone Kamera-Linse (hier)
Speedlink Solitune Bluetooth Lautsprecher (hier)
Belkin Power Pack Akku 4000 mAh (hier)

ab 11 Uhr

Com-Pad 2x Micro USB Kabel vergoldet (hier)

ab 12 Uhr

Patuoxun wasserdichter Bluetooth-Speaker (hier)

ab 13 Uhr

Expower wasserdichter Bluetooth-Speaker (hier)
Belkin QODE iPad Air Bluetooth-Tastatur-Case (hier)

ab 14 Uhr

RAVPower Externer Akku 16000 mAh (hier)
McAfee Total Protection 2016 (hier)
Sony Wifi & Bluetooth-Speaker (hier)

ab 15 Uhr

Urban Revolt iPhone KfZ-Halterung (hier)

ab 16 Uhr

Mpow iSnap Selfie-Stick (hier)
Withings Connected Health Kit (hier)
MusicMan Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 17 Uhr

Anker iPhone-Autohalterung (hier)
Yamaha YSP 5.1 Bluetooth Sound Projektor (hier)
Jabra Solemate Speaker (hier)
Logitech UE Megaboom Speaker (hier)
Yamaha YAS-105 Soundbar (hier)
Philips Fidelio Bluetooth-Soundbar (hier)

ab 18 Uhr

Hama iPhone/iPad Stylus (hier)
xcessory KfZ-Ladegerät (hier)
WD My Book externe Festplatte 3 TB (hier)
adidas iPhone 6 Case (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room Three: neue Infos & 2 neue Screenshots

Gut einen Monat ist die letzte News zu The Room Three her. Nun hat Fireproof Studios eine neue Wasserstandsmeldung bekanntgegeben.
The Room Three iOS
Das Spiel ist laut Angaben des Entwicklers nun zu 100% spielbar, es müssen nur noch wenige Details ergänzt werden. In der nächsten Woche soll dann die Stufe der Qualitätsprüfung eingeleitet werden, die rund 2 bis 3 Wochen dauern soll. Dann noch die 1 bis 2 Wochen eingerechnet, die das Spiel bei Apple zur Prüfung benötigt, um für den AppStore zugelassen zu werden, könnte es auf einen Releasetermin Ende Oktober oder Anfang November hinauslaufen. Bestätigt ist dies aber noch nicht.
The Room Three iOS
Außerdem hat der Entwickler zwei neue Preview-Screenshots veröffentlicht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen und in diesem Artikel eingebunden haben. Sie zeigen die neue Umgebung „The Library“ des in Kürze erscheinenden dritten Teils der beliebten Puzzle-Adventure-Reihe, das übrigens komplett deutschsprachig lokalisiert sein wird.

Der Beitrag The Room Three: neue Infos & 2 neue Screenshots erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Das steckt hinter den Live Photos

Gestern wurde das Embargo für die Fachpresse aufgehoben und alle großen Publikationen, die mit Testgeräten versorgt wurden, stellten Ihre Berichte online. Dabei stach unter anderen der Test der Technikseite TechCrunch heraus und stellte die Funktionsweise der neuen Live Photos vor. Diese Fotos geben einen kurzen bewegten Einblick in rund 1,5 Sekunden vor und 1,5 Sekunden nach der Aufnahme. Doch wie funktioniert das eigentlich?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: 400 Mio. aktive Nutzer, 80 Mio. Bilder am Tag

Die nicht enden wollende Erfolgsgeschichte von Instagram geht in die nächste Runde. Wie die Facebook-Tochter jetzt im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, verzeichnet die Bildercommunity inzwischen stolze 400 Millionen aktive Nutzer. Alleine in den letzen 18 Monaten sind 200 Millionen Neuregistrierungen dazu gekommen, die jeden Monat mindestens einmal aktiv waren.

Der Mitteilung zufolge stammen 25 Prozent der Nutzer in den USA. Ein Großteil des Restes verzeichnet man in Europa und Asien – hierzu gibt es keine genauen Zahlen. Eine Ziffer erstaunt aber dennoch: Jeden Tag werden 80 Millionen Fotos über das Netzwerk ausgetauscht.

Instagrammers continue to capture incredible photos and videos from all corners of the earth (and even the solar system). We’ve seen inspiring moments like the first surface image of Pluto and Champions League celebrations, as well as striking locales like the white pools of Turkey and a Namibian desert ghost town. These are just a few of the more than 80 million photos per day shared on Instagram.

Vor gut drei Jahren wurde Instagram von Facebook aufgekauft und wird seitdem zunehmend mit Werbung gewinnbringender gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch beschert krankem US-Schüler neues iPhone & Apple-Praktikum

Watch beschert krankem US-Schüler neues iPhone & Apple-Praktikum auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple einen großen Fokus auf den Gesundheits-Aspekt seines Wearables legt, ist nicht erst seit dem letzten Special Event bekannt: dort führten die Watch-Macher vor, wie das iKonzern-Wearable bei Schwangeren […]

Der Beitrag Watch beschert krankem US-Schüler neues iPhone & Apple-Praktikum erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Lockscreen-Bug unter iOS 9 ermöglicht Zugriff auf Bilder und Kontakte

Mittlerweile erweckt es den Eindruck, dass fast keine neue iOS-Version ohne einen Lockscreen-Bug, der den Zugriff auf gespeicherte Daten auch ohne Passcode-Eingabe erlaubt, auskommt. Nun ist ein solcher Fehler für das kürzlich veröffentlichte iOS 9 entdeckt worden. Der neue Lockscreen-Bug ermöglicht dabei zwar keinen Vollzugriff auf das Telefon, unberechtigte Nutzer können jedoch zumindest auf die am iPhone oder iPad gespeicherten Fotos und Kontakte anzeigen.

In einem...

[Video] Lockscreen-Bug unter iOS 9 ermöglicht Zugriff auf Bilder und Kontakte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lebensmittelampel-App hilft während der Schwangerschaft

Welche Fischsorten sind am wenigsten quecksilberbelastet? Welchen Käse sollte ich fürs Erste von meiner Einkaufsliste streichen? Was kann ich beim nächsten Geschäftsessen sorgenfrei essen, wenn ich noch keine Toxoplasmose hatte? Diese Fragen und noch viele mehr beschäftigen und beunruhigen werdende Mütter immer wieder. Die App „Schwangerschaft Lebensmittelampel“ schafft hier schnell Abhilfe, indem sie sofort den Risikowert des gesuchten Lebensmittels anzeigt und zugleich fundierte Hintergrundinformationen sowie wertvolle Tipps zur Risikominderung gibt.

Lebensmittelampel-App hilft während der Schwangerschaft

Lebensmittelampel-App hilft während der Schwangerschaft

Basierend auf einer einfach handhabbaren Stichwort- sowie einer detaillierten Filtersuche, kann die praktische App 1.000 Lebensmittel nach Risiko oder Lebensmittelkategorie selektieren und auf einen Blick (rot, orange, grün) als riskant oder unbedenklich bewerten. Ein besonderer Pluspunkt ist dabei die integrierte Einkaufsliste, auf der mit nur einem Klick das gewünschte Lebensmittel aus der Suche heraus gespeichert werden kann.

„Mir hat ein solches Nachschlagewerk während meiner Schwangerschaften total gefehlt. Jeder erzählte mir etwas anderes, was ich auf gar keinen Fall essen durfte. Darum war es mir wichtig, endlich ein umfassendes und gut recherchiertes Lexikon zu diesem Thema zu erstellen und so Schwangeren mehr Orientierung im Hinblick auf den unbedenklichen Verzehr von Lebensmitteln zu geben“, erklärt Kirstin Gouverneur, Mitentwicklerin der App. Die „Schwangerschaft Lebensmittelampel“ ist die erste App, die auf einen Blick zeigt, welche Lebensmittel das ungeborene Baby gefährden und welche ohne Bedenken gegessen werden können. Durch Informationen zu lebensmittelbedingten Krankheiten (Listeriose, Salmonellose, Toxoplasmose) und Tipps zu deren Vermeidung unterstützt sie den Nutzer, auch bezüglich nicht erfasster Lebensmittel zuverlässige Entscheidungen zu treffen.

Dabei verzichtet sie – wie auch schon die vorangegangenen Kigorosa Apps – auf verwirrende oder zu lange Texte und bietet stattdessen eine strukturierte Wissensaufbereitung.

Über den Lebensmittelkatalog hinaus enthält „Schwangerschaft Lebensmittelampel“ auch hilfreiche Informationen und alltagstaugliche Ideen zu richtiger Kühlung und Küchenhygiene, so dass das Risiko für lebensmittelbedingte Krankheiten ganz nebenbei weiter verringert werden
kann.

Download:

Schwangerschaft Lebensmittelampel | Schwanger gesund ernähren (AppStore Link) Schwangerschaft Lebensmittelampel | Schwanger gesund ernähren
Freigabe: 12+5
Preis: Gratis Download

Kategorie: Medizin
Aktualisiert: 14.09.2015
Version: 1.0.3
Größe: 56.8 MB
Sprache: Deutsch
Entwickler: Kigorosa UG (haftungsbeschränkt)
© kigorosa
Freigabe 12+ für Folgendes:
Selten/schwach ausgeprägt: medizinische/Behandlungs-Informationen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papst-Besuch verzögert iPhone-Lieferung für New Yorker

Am Wochenende könnten sich zwei besondere Ereignisse für katholische Apple-Freunde an der US-amerikanischen Ostküste gegenseitig ins Gehege kommen: Der bereits heute beginnende erste Besuch von Papst Franziskus in den USA und der Marktstart von iPhone 6s und iPhone 6s Plus . Wie der Sendungszusteller UPS und Apple übereinstimmend mitteilten, kann es bei der Zustellung der ersten iPhones, die fü...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Bauarbeiter: Tolle Kinder-App heute kostenlos im App Store

Diese App sollten sich Eltern mit Kids nicht entgehen lassen: Meine Bauarbeiter gibt es heute kostenlos.

Meine Bauarbeiter

Die vor einigen Monaten veröffentlichte Kinder-App Meine Bauarbeiter (App Store-Link) zählte im Juli zu unseren Favoriten aus dem App Store. Der normalerweise 2,99 Euro teure Download für iPhone und iPad ist im App Store mit durchschnittlich vier Sternen bewertet – Abzüge gibt es allerdings nur, weil das Spiel bei einigen Nutzern direkt nach dem Start abstürzt. Diese Probleme konnten wir nicht nachvollziehen – aktuell wäre es aber auch kein Genickbruch, da ihr für die Universal-App ja nichts bezahlt.

In Meine Bauarbeiter dürfen Kinder eine ganze Baustelle unter ihre Kontrolle nehmen und entdecken. Insgesamt 23 Baumaschinen können bewegt und bedient werden, zudem stehen 50 interaktive Geschichten zum Entdecken bereit. Die Steuerung erfolgt mit einfachen Fingertipps und Wischgesten.

Auf dieser Baustelle gibt es immer etwas zu tun

Es können nicht nur Bagger und Maschinen bewegt werden, sondern auch bestimmte Aktionen ausgeführt werden. So können die Kids auch einen Kran bedienen und damit LKWs entladen. Das Streichen eines Haus oder das Asphaltieren einer Straßen gehören ebenso zu den Aufgaben. Jede Aufgabe wird mit drei Sternen bewertet, wenn sie komplett ausgeführt wurde. Kleine Hilfen im Spiel weisen immer wieder auf fehlende Missionen hin, auch gibt es eine Übersicht aller Wimmelbildszenen.

Doch das ist längst nicht alles, was es in Meine Bauarbeiter zu entdecken gibt. Kreativ werden kann man in der Style-Box, wo der eigene Bauarbeiter neu eingekleidet und gestaltet werden kann. Haare färben, Klamotten auswählen und einen bunten Helm aufsetzen – laut Informationen der Entwickler gibt es 65.000 verschiedene Kombinations-Möglichkeiten.

Selbstverständlich kommt Meine Bauarbeiter ohne Werbung und In-App-Käufe aus. Informationen zu weiteren Apps des Anbieters gibt es lediglich in einem geschützten Eltern-Bereich. Was den Nachwuchs in Meine Bauarbeiter genau erwartet, zeigt der folgende Trailer.

Der Artikel Meine Bauarbeiter: Tolle Kinder-App heute kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf

Hüpfe ins irrwitzigste und mitreißendste Spiel aller Zeiten – SpongeBob Doodle Jump!

Der fiese Plankton hat mit seinen Knastkumpanen das geheime Krabbenburger-Rezept gestohlen! Hüpfe mit Doodle Jump SpongeBob quer durch Bikini Bottom, schleudere Fieslingen Bläschen entgegen und stelle die Meeresordnung wieder her!

FEATURES:
• 4 legendäre Unterwasserwelten
• Klassischer Endlosmodus: Wie hoch kannst du springen?!
• Brandneue Powerups
• Aufregende und unerwartete Plattformen
• Vertraute Gesichter, wie Patrick und Sandy, helfen dir bei deinem Abendteuer
• Berüchtigte Schurken, wie der Mantarochen und die Drecksackblase, gilt es zu besiegen
• Tägliche Belohnungen
• Tägliche und wöchentliche Herausforderungen
• Bestenlisten
• Erfolge

SO WIRD GESPIELT:
• Neige das Gerät, um dich nach links oder rechts zu bewegen
• Tippe den Bildschirm an, um zu schießen

ZUSÄTZLICHE HINWEISE: Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf ermöglicht In-App-Käufe. Zusätzliche In-App-Inhalte kosten echtes Geld. Du kannst die Möglichkeit, In-App-Inhalte zu kaufen, in deinen Geräte-Einstellungen deaktivieren.

Nach einem In-App-Kauf bleibst du in iOS 15 Minuten lang angemeldet. Für weitere Käufe ist während dieser 15 Minuten keine erneute Eingabe deines Passworts erforderlich. Dies ist ein Feature der iOS-Software und liegt außerhalb unserer Kontrolle.

Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf kann In-App-Werbung enthalten.

Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf (AppStore Link) Doodle Jump SpongeBob Schwammkopf
Hersteller: Viacom International Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos: 12MP-Foto und 3-Sekunden-Video in einer Datei

fpsSeit dem gestrigen Ende des Presse-Embargos, tauchen im Netz die ersten technischen Hintergrundberichte zum Aufbau der vom iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus unterstützten Live Photos auf. Das neue Bildformat – während der iPhone-Keynote betonte Apple mehrmals, dass die angereicherten Fotos nicht mit herkömmlichen Video-Dateien vergleichbar sind – ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dünneres iPhone? Apple patentiert neuen Kopfhörer-Anschluss

Apple hat sich einen neuen, verkleinerten Stecker für Kopfhörer patentieren lassen. Die Anschlussgröße verringert sich dadurch von 3,5 auf 2,5 Millimeter. Im Blick auf die Zukunft werden damit dünnere Smartphones vorbereitet.

14345-9825-150922-Jack-l

Das Patent Nummer 9142925 nennt einen „D-förmigen Anschluss“, welcher die gegenwärtige Lösung des 3,5-Millimeter-Steckers komplett ablösen könnte. Er soll genauso wie sein Vorgänger nach dem TRRS-Modell aufgebaut sein.

Durch die Form eines „D“ soll vermieden werden, dass der Stecker falsch herum angeschlossen wird. Um diesen Schutz zu verstärken, wird eventuell noch ein flexibles inneres Teil eingesetzt.

14345-9826-150922-Jack-2-l

Natürlich kann ein Gerät nur so schlank sein wie sein größtes Bauteil es zulässt. Siehe die Erhebung für die Kamera am iPhone 6 und 6s. Dass der Kopfhöreranschluss kleiner werden könnte, lässt sich allein schon aus dem Grund begrüßen, dass der 3,5-Millimeter-Stecker ein schon echt in die Jahre gekommener Standard ist, verglichen mit den anderen Komponenten aktueller Smartphones, was wiederum zu höheren Anpassungskosten führt, schreibt Apple Insider.

14345-9827-150922-Jack-3-l

Dass das Patent in näherer Zukunft umgesetzt wird, ist vor dem Hintergrund der Bemühungen um dünnere Geräte ziemlich wahrscheinlich.

Das Patent wurde bereits im Mai 2011 angemeldet. Als Erfinder werden Albert J. Golko und Mathias W. Schmidt genannt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entspanntes Puzzle „har•mo•ny 3“ wieder für 99 Cent im Angebot

Entspanntes Puzzle „har•mo•ny 3“ wieder für 99 Cent im Angebot

Zum 3. Mal seit dem Release im Juni bietet BorderLeap sein entspanntes Puzzlespiel har•mo•ny 3 (AppStore) zum kleinstmöglichen, kostenpflichtigen Preis im AppStore an. Statt regulär 2,99€ zahlt ihr aktuell nur 0,99€.

Wie in den beiden Vorgängern müssen auch in har•mo•ny 3 (AppStore), dem 3. Teil der beliebten Puzzle-Reihe, durcheinandergewürfelte Farbkacheln wieder in Harmonie und Einklang angeordnet werden. Dafür sortiert ihr sie entsprechend der Vorlage in der richtigen Reihenfolge in Streifen gleicher Farbe, indem ihr immer 2 Kacheln miteinander vertauscht.
har•mo•ny 3 iOShar•mo•ny 3 iPhone iPad
Allerdings kann und muss jede Kachel entsprechend ihrer möglichen Züge (werden durch Punkte dargestellt) bewegt werden, sonst ist ein Level nicht abgeschlossen. Es gilt also nicht unbedingt, den effektivsten Weg zu finden, sondern den Weg entsprechend der Vorgaben. Schönes Puzzle mit entspannter Atmosphäre und kniffligem Gameplay zum kleinen Preis von nur 99 Cent – das passt…

Der Beitrag Entspanntes Puzzle „har•mo•ny 3“ wieder für 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmarktest: iPhone 6s vs. MacBook

Mit jeder neuen Generation des A-Prozessors kann Apple erneut massive Leistungszuwächse verkünden. Beim A9-Chip des iPhone 6s ist dies nicht anders und erneut setzt sich der Prozessor deutlich vom Vorgänger des letzten Jahres ab. Wie enorm inzwischen die Leistung des Mobilchips ausfällt, zeigt ein Benchmarktest. Dieser vergleicht die Werte des iPhone 6s mit einem MacBook 12" - kein übermäßig sc...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FIFA 16 Ultimate Team: Neue Version der Fußball-Simulation im App Store

fifa-16Für alle, die versuchen wollen die Lewandowski-Tore von gestern selbst zu erzielen, steht mit FIFA 16 Ultimate Team die neueste Version der EA-Sportsimulation im App Store bereit. Wie eigentlich jedes Jahr überarbeitet EA den sicher zu den erfolgreichsten Spielen im App Store zählenden Titel umfassend und pflegt neue Funktionen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwehr-Simulation „RESCUE: Heroes in Action“ erhält kostenloses Add-On & ist reduziert

3 Monate nach dem Release hat rondomedia seiner Feuerwehr-Simulation RESCUE: Heroes in Action (AppStore) heute ein umfangreiches Add-On spendiert.

Unter dem Motto „Rising Storm“ warten in einem neuen Szenario mit 10 weiteren Missionen neue Gefahren und Herausforderungen auf mutige Feuerwehrmänner. Außerdem gibt es 4 neue Einsatzfahrzeuge, 4 Charaktere und mehr. Verwüstet durch einen heftigen Küstensturm, der die Stadt unvorbereitet traf, versucht der Katastrophenschutz unter eurer Leitung, alle Bürger aus den nahenden Fluten zu retten und Schlimmeres zu verhindern.

Wer die Universal-App RESCUE: Heroes in Action (AppStore) bereits käuflich im AppStore erworben hat, der kann das neue Add-On als IAP kostenlos laden. Und wer bisher noch nichts von dieser Katastrophen-Simulation gehört hat, der erfährt alle wichtigen Informationen in diesem Artikel. Entscheidet ihr euch dann für den Download, könnt ihr sogar kräftig sparen. Denn erstmals seit dem Release kostet das Spiel aktuell nur 0,99€ statt sonst 2,99€.

Der Beitrag Feuerwehr-Simulation „RESCUE: Heroes in Action“ erhält kostenloses Add-On & ist reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram-Chef: „WhatsApp ist scheiße“

Telegram-Gründer Pavel Durov gab auf der TechCrunch-Disrupt neue Zahlen zu seinem Messenger bekannt und teilte zugleich gegen die Konkurrenz aus. Die Anzahl der Nutzer seines Dienstes stagniert derweil.

Während Telegram im Vergleich zum Jahresanfang immer noch rund 62 Millionen aktive Nutzer hat, stieg die Anzahl der versendeten Nachrichten pro Tag enorm an. Mittlerweile, so Durov, werden über den Messenger etwa zwölf Milliarden Mitteilungen verschickt. Anfang des Jahres waren es noch eine Milliarden.

Der Anstieg kommt laut dem Gründer daher, dass viele User jetzt beginnen, den Messenger regelmäßig zu nutzen und nicht mehr nur als Backup zu verwenden. Zugleich betont der CEO, dass eben jene Backup-Funktion bei anderen Diensten fehle.

Mit den Worten "Whatsapp sucks" teilte er dabei auch gegen den Platzhirsch auf dem Markt aus. Sollte der Dienst einmal abstürzen, seien alle Nachrichten verschwunden. Zudem könne man über WhatsApp keine Dateien versenden und auch die Privatsphäre wird dort nicht groß geschrieben. Durov versteht daher nicht, wie Leute überhaupt noch WhatsApp nutzen können.

Das ganze Interview könnt ihr euch bei TechCrunch in voller Länge anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moovit: Neue ÖPNV-App für Berlin, München & Hamburg

Die iPhone-App Moovit startet in Deutschland und möchte das Reisen mit dem Öffentlichen Nahverkehr in Großstädten erleichtern.

Moovit

Der App Store bietet viele Applikationen an, mit denen ihr eine Reiseroute mit Öffentlichen Verkehrsmitteln planen könnt. Neben dem DB Navigator nutze ich persönlich gerne Departure oder nextr, aber auch Moovel, Qixxit oder ally bieten ähnliche Möglichkeiten. Moovit (App Store-Link) geht einen etwas anderen Weg und konzentriert sich nur auf den Öffentlichen Nahverkehr in Großstädten.

Und somit folgt leider die erste Einschränkung: Moovit ist hierzulande nur in Berlin, Hamburg und München verfügbar, weltweit werden allerdings bis zu 650 Großstädte unterstützt. Durch eine Zusammenarbeit mit örtlichen Verkehrsbetrieben, in Berlin ist es der VBB, in Hamburg der HVV, können nicht nur Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie Fahrplanänderungen gelistet werden, auch benachrichtigt Moovit über die Auslastung und Verspätungen von Bus, U-Bahn und Co in Echtzeit.

„Wir haben Moovit entwickelt, um den Nahverkehr in Städten zu vereinfachen und die Menschen in Großstädten so schnell wie möglich von A nach B zu bringen. Mithilfe von Moovit finden Nutzer nicht nur die kürzeste Route, sondern sparen durch die Echtzeitangaben zu Verspätungen und Fahrplanänderungen täglich wertvolle Zeit ein. Wir schlagen sofort alternative Verbindungen vor“, so Nir Erez, CEO und Mitgründer von Moovit.

Schönes Design, einfache Handhabung

Das Heraussuchen von Routen ist wirklich sehr einfach gestaltet. Start und Ziel können einfach festgelegt werden, wobei auch Hotels, Flughäfen und mehr gefunden werden. Moovit schlägt dem Nutzer mehrere Routen vor, wer möchte kann auch bestimmte Verkehrsmittel ausgrenzen. Die Route wird zudem schön auf der Karte dargestellt, ist man dann unterwegs wird man mit der „En route“-Funktion laufend informiert, wann man umsteigen muss oder ob Verspätungen eingeplant werden müssen.

Des Weiteren lassen sich Favoriten ablegen, auch eine Umkreissuche ist verfügbar. Zudem können in den Einstellungen Betriebsmeldungen eingesehen werden, auch könnt ihr euch den Streckennetzplan von S- und U-Bahn, dem Regionalverkehr oder dem Nacht-Netz ansehen. Moovit ist schon länger in anderen Großstädten verfügbar und zählt schon jetzt mehr als 25 Millionen Nutzer. In naher Zukunft werden weitere Städte hinzugefügt, hier muss man sich allerdings noch ein wenig gedulden. Wenn Moovit weitere Städte unterstützt, werden wir euch natürlich informieren.

Die Frage an euch: Welche App setzt ihr zur Navigation mit Öffentlichen Verkehrsmitteln ein?

Der Artikel Moovit: Neue ÖPNV-App für Berlin, München & Hamburg erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Entwickler zeigt Emulator für NES, SNES und GBA

Die ersten Entwickler arbeiten bereits an Apps für das neue Apple TV.

Der Developer James Addyman hat mit seinem Testgerät bereits einen Emulator auf den Fernseher gebracht. Dieser kann Games von verschiedenen klassischen Konsolen abspielen: darunter NES, SNES, Master System und GBA.

Quellcode offengelegt

Die Chance, dass Provenance – so der Projektname – jemals in den Store kommen wird, ist sehr gering, da Apple ja keine Emulatoren duldet. Den Quellcode teilt der Entwickler jetzt schon mit der Welt und arbeitet weiter an Verbesserungen.

Apple TV Emulator Bild

Ein anderer Entwickler hat in der Zwischenzeit Interessantes zum Controller herausgefunden. Zwar kommt das Apple TV mit einer neuen Fernbedienung, jedoch kann auch die alte weiterhin verwendet werden. Dies sei aber nicht wirklich angenehm beim Spielen, da die Remote nicht dafür vorgesehen ist, berichtet MacRumors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: 400 Millionen aktive Nutzer, 80 Millionen Fotos pro Tag

Die Erfolgsgeschichte des beliebten Fotodienstes Instagram geht weiter - und die Nutzerzahlen explodieren fast. Per Pressemitteilung gab Instagram bekannt, dass allein in den letzen 18 Monaten 200 Millionen neue Nutzer verzeichnet werden konnten. Somit verdoppelte sich die ohnehin schon große Nutzerschaft seit März 2014 noch einmal. Im Zeitraum zwischen Dezember 2014 und September 2013 registri...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

Börsenspiel (AppStore Link) Börsenspiel
Hersteller: Infinite Software SIA
Freigabe: 12+
Preis: 1,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple trifft endgültige Entscheidung für ein Auto – Auslieferung 2019

EV_Rally_Trollstigen_Tesla_Model_S

In Sachen Apple Car gab es gestern einen neuen Paukenschlag. Kein geringerer als das Wall Street Journal veröffentlichte einen Bericht, dem zufolge Apple nun endgültig ein Auto bauen und dieses bis 2019 ausliefern will.

Das Apple Car scheint das nächste große Apple Produkt zu sein, zu welchem es Tonnenweise Gerücht und Berichte geben wird. Das WSJ stützt seinen aktuellsten Bericht auf Insider Quellen. In lediglich 4 Jahren soll es angeblich soweit sein mit einem Elektroauto von Apple.

Seit Anfang dieses Jahres wird über ein Elektroauto von Apple spekuliert. Laut dem WSJ hat Apple nun mehr als ein Jahr damit verbracht, sich die Entwicklung eines hauseigenen Autos zu überlegen sowie zu prüfen, ob dies umsetzbar ist. Die Antwort darauf scheint das Wörtchen „Ja“ zu sein.

Apple arbeitet mit der Regierung

In jenem Jahr soll man auch die eine oder andere Sitzung mit Regierungsmitgliedern gehalten haben, um über die Thematik zu diskutieren, konkret darüber, wie es mit selbstfahrenden Autos aussieht. Diese Gespräche sind offenbar ebenfalls positiv verlaufen, sodass Apple die Entwicklung und Produktion eines elektrisch betriebenen Autos jetzt ernsthaft ins Auge fasst und sich nun voll in die Arbeit stürzen wird.

Tesla-Model-S-P90D

Nicht ausschließlich selbstfahrend – Auslieferung 2019

Laut dem Journal wird das Apple Auto aber nicht nur selber fahren können; etwas lenken wird man es schon noch müssen, zumindest am Anfang. Von Autos, die ausschließlich alleine fahren, sei man noch etwas entfernt. Möglich wären vergleichbare Modi wie bei Tesla, wo man das Auto beispielsweise auf langen Strecken selber fahren sowie automatisch einparken und ausparken lassen kann.

Und wann soll der ganze Spaß kommen? Darüber ist man sich in diesem frühen Stadium wohl noch nicht ganz sicher. Allerdings peilt man einen Marktstart für 2019 an.

Was bisher geschah

Gerüchte zu einem Apple Car gibt es schon über ein halbes Jahr. Bisher ist bekannt, dass es ein Team unter dem Namen Project Titan geben soll, dass bereits um die 1000 Mitarbeiter fasst. Außerdem hat Apple wichtige Autospezialisten von Tesla, Fiat Chrysler und Mercedes geholt. Sogar eine Teststrecke soll man schon gekauft und Gespräche mit der Kraftfahrzeugbehörde in Kalifornien geführt haben.

Es ist etwas großes im Gange. Viele Fragen darüber könnten sich in den nächsten Monaten und Jahren mit immer dichter werdenden Gerüchten und Insider-Berichten klären. Wir können uns also freuen.

The post WSJ: Apple trifft endgültige Entscheidung für ein Auto – Auslieferung 2019 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Sonderangebotstage bei Amazon

Amazon macht mal wieder seine Lager leer. Dabei heraus kommen diverse interessante Schnäppchen, die unter anderem (oder gerade auch) für Besitzer von iOS-Geräten interessant sind. So bekommt man heute den ganzen Tag über die tragbare, kabellose Lampe Philips Hue Go zum Sonderpreis angeboten. Die Lampe kann wahlweise in verschieden nuanciertem weißen Licht oder in 16 Millionen Farben erstrahlen. Auch verschiedene, dynamische Lichteffekten sind möglich. Gesteuert wird dies entweder direkt an der Lampe oder über die zugehörige iOS-App (kostenlos im AppStore). Für letzteres wird allerdings die Hue WLAN-Bridge benötigt, die man unter anderem auch im Rahmen des Hue Starterkits (€ 183,95 bei Amazon) oder des Hue Lux Starterkits (€ 92,08 bei Amazon) erwerben kann. Die Philips Hue Go kann heute den ganzen Tag über zum Sonderpreis von € 69,- (regulärer Preis: € 99,99) über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Philips Hue Go

das kabellose Blutdruckmessgerät mit iOS-Anbindung von Withings in den Blitzangeboten zum Sonderpreis. Die Manschette misst dabei den Blutdruck und die Herzfrequenz des Nutzers und übermittelt diese Werte per Bluetooth an die zugehörige iOS-App (kostenlos im AppStore), wo diese gespeichert und ausgewertet werden. Die Anzahl der verwalteten Benutzer ist dabei unbegrenzt. Das Withings kabellose Blutdruckmessgerät (regulärer Preis: € 129,95) kann im Blitzangebot ab 10:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings kabelloses Blutdruckmessgerät

Auch für iPad-Besitzer hat Amazon heute ein Schnäppchen im Angebot. Bei der Belkin QODE Ultimate Tastatur handelt es sich um eine extrem dünne Hülle für das iPad Air und iPad Air 2 mit einer Aluminiumlegierung aus dem Flugzeugbau, die sich in drei Blickwinkelpositionen aufklappen lässt. Darin verbirgt sich eine vollwertige Tastatur mit TrueType-Tasten, die sich automatisch ausschaltet wenn sie nicht benutzt wird. Der integrierte, wiederaufladbare Akku hält mit einer Ladung bis zu 264 Stunden durch. Die Belkin QODE Ultimate Tastatur (regulärer Preis: € 119,99) kann im Blitzangebot ab 13:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Belkin QODE Ultimate Tastatur


Wie auch schon mehrfach in den vergangenen Tagen, gibt es auch heute wieder das Withings Connected Health Kit, bestehend aus der Körperanalyse-Waage WS-30 und dem Pulse Ox Aktivitätstracker im Rahmen der Blitzangebote zum Sonderpreis. Dank Anbindung an die zugehörige iOS-App (kostenlos im AppStore) hat man stets einen Überblick über das eigene Gewicht und kann darüber hinaus auch noch den Body-Mass-Index der ganzen Familie aufzeichnen. Bei dem Pulse Ox handelt es sich um einen variabel einsetzbaren Activity Tracker zur Gesundheits- und Aktivitätsaufzeichnung, der einem über die Withings-App ein Fitness-Coaching in Echtzeit und übersichtliche Grafiken der persönlichen Entwicklung bietet. Das Withings Connected Health Kit (regulärer Preis: € 179,95) kann im Blitzangebot ab 16:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings Connected Health Kit

Vor wenigen Tagen habe ich eine Rezension über den neuen UE Boom 2 Bluetooth Lautsprecher (€ 199,- bei Amazon) geschrieben, heute ist der große Bruder, der UE Megaboom bei Amazon im Blitzangebot zu haben. Der UE Megaboom verfügt über einen tollen 360-Grad-Klang mit satten Bässen. Dank IPX7-Zertifizierung ist der zudem wasserfest und darüber hinaus auch mit 877 g noch unfassbar leicht. Der integrierte Akku hält mit einer Ladung 20 Stunden Musikwiedergabe durch und die Bluetooth-Reichweite beträgt bis zu 30 m. Über die UE Megaboom-App (kostenlos im AppStore) lässt sich der Megaboom bedienen, sowie diverse Zusatzfunktionen, wie z.B. ein Musikwecker, ein 5-Spuren Equalizer und Updates konfigurieren. Im Rahmen der Blitzangebote kann der UE Megaboom zum Preis von € 239,- (regulär: € 299,99) über den folgenden Link ab 17:00 Uhr bei Amazon erworben werden: UE Megaboom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 bereits auf jedem zweiten iOS-Gerät — Schweizer iPhone-6s-Launch noch unbekannt

Apple hat Anfang Woche bekanntgegeben, dass iOS 9 die schnellste Update-Rate aller bisherigen iOS-Versionen hat. Bereits auf jedem zweiten iOS-Gerät läuft die neueste iOS-Version.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big Eyes

Tim Bruton man mag ihn und seine Geschichten oder man mag sie nicht. Meiner einer fährt voll auf seine Arbeit ab.

Big Eyes

Neben Amy Adams brilliert vor allem Christoph Waltz in seiner Rolle als lügender Ehemann.
Früher hatten es Frauen, die sich von ihren Männern trennen wollten noch nicht ganz so «einfach». Vielfach endete ein solcher Versuch in der Armut. Nicht so bei Margaret, denn sie lernt bei ihrer Arbeit als Portrait-Malerin den vermeintlichen Maler aus Paris.
Mit einer kleinen Lüge beginnt es und geht über in ein Leben welches ausgefüllt von diesen ist. Doch schafft sie es, ein zweites Mal aus zu brechen?

Tim Burton enthüllt das Bild eines faszinierenden Künstlerpaares und ihres außergewöhnlichen Kunstbetrugs. Die Oscar-Nominierte Amy Adams erhielt für ihre Darstellung von Margaret Keane den Golden Globe. An der Seite von Oscar-Preisträger Christoph Waltz brilliert sie in diesem Drama zusammen mit Jason Schwartzman, Krysten Ritter, Terence Stamp, Danny Huston und Jon Polito in den Nebenrollen.

Margaret lernt bei einer Kunstausstellung Walter Keane kennen und lieben. Mit dem charmanten, eloquenten Mann erhofft sie sich endlich das schöne Leben, von dem sie bislang nur geträumt hat. Der brillante Geschäftsmann vermarktet die Bilder seiner Frau, aber gibt sich dabei selbst als Urheber der «Big Eyes» aus. Das Paar verdient Millionen, aber irgendwann kann Margaret mit der Lüge nicht länger leben.

Kaufen

Schweiz:
Big Eyes – direkt Kauf Link DVD
Big Eyes – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Big Eyes – direkt Kauf Link DVD
Big Eyes – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Big Eyes – direkt Kauf Link DVD
Big Eyes – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Big Eyes appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram knackt Marke von 400 Millionen Nutzern

Instagram knackt Marke von 400 Millionen Nutzern

Von den zuletzt dazugekommenen 100 Millionen Nutzern kommen mehr als die Hälfte aus Europa und Asien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Hue Go, Logitech Harmony-Fernbedienungen und mehr

harmonyHeue lohnt sich ein Blick auf die Amazon-Tagesangebote. Gleich drei Aktionen finden hier unsere Aufmerksamkeit: Die tragbare und akkubetriebene LED-Leuchte Philips Hue Go kostet 69 statt 99,99 Euro, der kompakte Bluetooth-Lautsprecher JBL Flip 2 ist in Gelb für 57 Euro im Angebot, auf das Jawbone Fitnessarmband UP3 gibt es heute 25 Prozent Rabatt und verschiedene Harmony-Fernbedienungen von Logitech sind am heutigen Mittwoch teils drastisch reduziert. Die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Flip 2 für nur 57 Euro: Bluetooth-Lautsprecher mit super Preis-Leistungs-Verhältnis

Heute gibt es bei Amazon richtig gute Angebote. Neben der Philips Hue Go gibt es auch den JBL Flip 2 günstiger.

JBL Flip 2

Am letzten Tag der Bestseller-Deals bietet Amazon noch einmal einige für Apple-Nutzer besonders interessante Produkte an. Richtig spannend wird es, wenn noch ein günstiger Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs gesucht wird. Für nur 56,99 Euro inklusive Versand gibt es den JBL Flip 2, der im Test der Stiftung Warentest vor einigen Monaten einen guten achten Platz gegen teilweise deutlich teurere Konkurrenz belegt.

  • JBL Flip 2 für 56,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 70 Euro

Eine schlechte Nachricht haben wir allerdings: Es gibt nur eine der insgesamt fünf Farben günstiger und Gelb ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Zusammen mit der schwarzen Transport-Tasche dürfte diese Farbkombination vor allem bei Fußball-Fans aus unserer östlichen Nachbarschaft sehr gut ankommen.

Aus technischer Sicht braucht sich der JBL Flip 2 nicht zu verstecken. Neben einem Akku, der leider nur für rund fünf Stunden mobilen Musikgenuss sorgt, ist auch ein Mikrofon verbaut – das ist bei der Konkurrenz selten. Inklusive einer Taste zum Annehmen der Anrufe ist es somit kein Problem, seine auf dem iPhone ankommenden Gespräche über den Lautsprecher zu führen. Selbstverständlich kann der JBL Flip aber auch drahtlos mit dem iPod touch oder einem iPad verwendet werden, zudem gibt es einen AUX-Eingang.

In Anbetracht der Größe gibt es auch beim Klang nicht viel zu meckern. Klar, Wunder darf man beim JBL Flip 2 nicht erwarten, aber für den Preis macht man nichts verkehrt. Immerhin gibt es bei Amazon 4,4 von 5 möglichen Sternen bei über 200 Bewertungen.

Vor zwei Wochen haben wir euch mit dem JBL Flip 3 bereits den Nachfolger präsentiert. Neu ist der leicht verbesserte Akku, das spritzwassergeschützte Gehäuse sowie ein leicht verbesserter Klang. Wenn es für euch nicht immer das Neueste vom Neuesten sein muss, ist der JBL Flip 2 aber die bessere Wahl – immerhin kostet er nur die Hälfte.

Video-Test: Der JBL Flip 2 im Detail

(YouTube-Link)

Der Artikel JBL Flip 2 für nur 57 Euro: Bluetooth-Lautsprecher mit super Preis-Leistungs-Verhältnis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lüftet das Review-Embargo für das iPhone 6s

Wie jedes Jahr fällt auch dieses Mal wieder kurz vor dem Verkaufsstart der neuen iPhones das Review-Embargo. Und es ist eigentlich wie jedes Jahr: Vor allem in den USA werden die Neuerungen beim diesjährigen iPhone in den höchsten Tönen gelobt. In Deutschland hingegen nörgelt man mal wieder an Apples angeblicher Innovationslosigkeit herum. Im Endeffekt muss sich natürlich jeder selbst ein Bild machen und anschließend entscheiden, ob 3D Touch, Live Photos und die neuen Kameras, sowie die diversen internen Verbesserungen für einen Neukauf des iPhone 6s ausreichen. Für Walt Mossberg sind die beiden Modelle der neuen iPhone-Generation die besten Telefone auf dem Markt. Ob man als Besitzer eines iPhone 6 umsteigen sollte, wagt er zwar zu bezweifeln. Allen anderen legt er jedoch einen Wechsel nahe.

Vor allem 3D Touch wird in den Reviews als wirklich tolle, innovative Technologie gelobt, die völlig neue Möglichkeiten bei der Nutzung und Bedienung des iPhone eröffnet. Die Kombination aus haptischem und optischem Feedback hilt dabei zusätzlich. Entscheidend für den Erfolg von 3D Touch ist aber natürlich die Anpassung von AppStore-Apps an die neue Technologie. Hier gehe ich aber mal davon aus, dass dies bereits in den kommenden Wochen im größeren Maße der Fall sein wird. Ich habe da für meine Apps auch schon die eine oder andere Idee.

Positive Resonanz erfahren in den Reviews auch die neuen Kameras. Die rückwärtige Kamera schießt mit ihren nun 12 Megapixeln wirklich gestochen scharfe Fotos mit tollen Farben. Die Möglichkeit, nun 4K-Videos drehen zu können sei dabei zwar nett, aber ohne passendes Wiedergabegerät auch eben nicht mehr. Auch die Geschwindigkeit der beiden Kameras werden hervorgehoben. Auf der Vorderseite sorgt die neue FaceTime-Kamera, auch dank des neuen Retina-Flash für deutlich bessere Selfies und FaceTime-Gespräche. Viele Reviewer zeigen sich auch von den Live Photos begeistert. Die Bilder würden auf diese Weise nicht nur "lebendiger", man schafft es mit ihnen auch, Momente festzuhalten, die einem sonst eventuell entgangen wären.

Übrigens haben sich inzwischen tatsächlich die ersten Wartenden vor den deutschen Apple Stores eingefunden, wie auf dem Foto unten aus Hamburg von gestern Abend zu sehen ist (mit Dank an Andreas!). Auch hieran ist mal wieder zu erkennen, dass nicht das bloße Habenwollen für die Apple-Nutzer entscheidend ist, denn dann hätte man das Gerät bei der diesjährigen guten Verfügbarkeit auch einfach bestellen können. Es ist dann eben doch auch immer wieder der Eventcharakter bei Verkaufsstart von Apple-Produkten, die diesen ausmachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 39.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Bei diesen Preisen handelt es sich meist um "Nachbauten".

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 70 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple beantragt Warenzeichen für HomeKit-App

Gerüchte über eine HomeKit-App, welche den Nutzern die Möglichkeit gibt, alle angeschlossenen Geräte zentral steuern zu können, kursieren schon seit einiger Zeit. Nach einer Meldung der französischen Seite Consomac hat der Konzern über das Sub-Unternehmen iGuide Media am 14. September in den USA das Icon für eine Anwendung registrieren lassen, die möglicherweise eine neue App impliziert.

homekitapp

Momentan ist das noch alles hoch spekulativ. Fest steht nur, dass dieses Symbol als Handelsmarke auf eine Liste von Geräten registriert wurde, darunter hauptsächlich Produkte für den Haushalt wie Thermometer, Rauchmelder, Jalousien oder Öffner von Garagentoren.

iGuide Media ist ein Unternehmen, das Apple häufig für Produktregistrierungen einsetzt. Darunter war auch das iPad im Jahr 2010. Das besagte Symbol besteht aus einem „H“ mit Dach, das wie ein Haus aussieht und auf einem orangenen Untergrund steht. Damit ähnelt es den HomeKit-Icons von Apple, sodass der Schluss auf einen Zusammenhang schon nahe liegt.

Welche Pläne Apple hinsichtlich HomeKit verfolgt, ist nicht bekannt. Neben einer zentralen App wäre es ebenso gut denkbar, dass es sich hier nur um ein neues Label für alle HomeKit-Produkte handelt, ganz unabhängig von potenziellen neuen Software-Lösungen.

Aktuell bieten mehrere Zubehörhersteller HomeKit-Produkte an, so z.B. Elgato (hier unser erster Eindruck). Diese Anbieter bieten jeweils eigene Apps zur Steuerung der jeweiligen HomeKit-Produkte an. Ideal wäre es, wenn Apple eine zentrale App als Anlaufstelle für HomeKit anbieten würde. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punchy League: prügelt euch zum Highscore

Punchy League (AppStore) von Pygmy Tyrant ist ein gestern im AppStore erschienenes Highscore-Prügelspiel im Retro-Look. In dem Gratis-Download kämpft ihr euch mit einem Boxer durch feindliche Kampfroboter und allerhand weiterer Gefahren.

Per Taps links und rechts aufs Display steuert ihr die beiden Fäuste des Boxers und macht zudem einen entsprechenden Schritt nach vorne. So bewegt ihr euch nicht nur in Richtung Feinde, sondern müsst sie mit dem richtigen Timing auch aus dem Weg räumen. Dabei solltet ihr stetig darauf achten, dass ihr zum Zuschlagen die richtige Faust vorne habt und zudem schnell genug seid. Sonst erwischt euch die Faust der Robos und der Lauf ist beendet.
Punchy League iOSPunchy League iPhone iPad
Gleiches gilt, wenn ihr auf andere Fallen trefft und diese im falschen (= rot) Moment trifft. Durch Missionen und erfolgreiche Spiele sammelt ihr Münzen, mit denen ihr weitere Charaktere wie einen Sumo, einen Ninja, einen T-Rex und viele weitere Charaktere freischalten könnt. Habt ihr einen Freund in der Nähe, bietet das kurzweilig unterhaltsame Punchy League (AppStore) auch noch einen 2-Spieler-Modus, bei dem ihr euch gegenseitig (virtuell) verprügeln könnt.

Punchy League Trailer

Der Beitrag Punchy League: prügelt euch zum Highscore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Innovative StartUps – Gähn oder verstehe ich das Wort nicht?

In den letzten Wochen und Monaten werde ich immer mit diesem übermächtigen Wort „Innovation“ konfrontiert, dabei hat sich immer mehr herauskristallisiert, dass ich irgendwie ein anderes Bild davon hatte (oder besser: habe). Doch bevor ich anfange hier einmal die Definition des Wortes laut Wikipedia: Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist vom lateinischen… Read More

Der Beitrag Innovative StartUps – Gähn oder verstehe ich das Wort nicht? erschien zuerst auf Bernds World.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger GM-Vize: Apple Car bringt nur Verluste

Gestern morgen gab es seit langem wieder Gerüchte um ein Apple Car. Demnach intensiviere Apple seine Bemühungen im Project Titan, vergrößere das Team von 600 auf 1.8oo Mitarbeiter und peilt das Jahr 2019 als Release-Jahr an. Der ehemalige GM Vize-Vorsitzende Bob Lutz sieht dem Ganzen skeptisch entgegen und teilt seine Meinung in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNBC mit.

apple-icar

Seiner Meinung nach, wird Apple mit einem eigenen Auto nur Geld verlieren und das Projekt sei von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Apple has no experience. There’s no reason to assume Apple will do a better job than General Motors, Ford, Volkswagen, Toyota or Hyundai.

Als Grund für das Scheitern sieht Lutz klar die fehlende Erfahrung mit Autos. Damit stellt sich der ehemalige Manager eines der größten Automobilkonzerne in die Reihe vieler Insider, die die Erfahrung als Apples größte Schwäche sehen. Außerdem sei bis jetzt noch kein Autohersteller mit seinen Elektroautos in den schwarzen Zahlen, so Lutz weiter.

Die ganzen Negativ-Stimmen zum Project Titan sind für Apple allerdings nicht neu. Bereits vor etwa zehn Jahren machte man sich über das Gerücht, Apple wolle in den Automarkt einsteigen, lustig. Aufgrund der jetzigen Größe Apples und des Project Titan könnte die Angelegenheit aber zu einem ernsten Prestigeprojekt für das kalifornische Unternehmen und seinen CEO Tim Cook werden. Elon Musk, CEO von Tesla, würde sich aber über einen neuen Konkurrenten freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Go: Mobiles und buntes Licht heute für 69 Euro im Angebot

Das vor einigen Monaten erschienene Philips Hue Go ist heute erstmals deutlich günstiger erhältlich.

Philips Hue Go 1

Update am 23. September: Heute ist die Hue Go wieder bei Amazon im Angebot, dieses Mal sogar noch etwas günstiger als vor einem Monat.

Mittlerweile werden die Tage ja immer kürzer und abends ist es relativ früh dunkel. Wer nach einem gemütlichen Grillabend mit Freunden eine stimmungsvolle Alternative auf dem Balkon oder der Terrasse schaffen will, kann das mit dem Philips Hue Go machen. Die mit einem Akku ausgestattete Lampe kann problemlos in bestehende Hue-Netze integriert werden und funktioniert alternativ auch unabhängig. Heute ist die Lampe bei Amazon im Sonderangebot erhältlich.

    <