Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

355 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. September 2015

[UPDATE] Deutschland-Preise durchgesickert? Online-Shop listet neuen Apple TV für 139 Euro

Ende Oktober wird der neue Apple TV in Deutschland auf den Markt kommen – genaue Preise hat Apple aber noch keine verraten. Bisher hat das Unternehmen lediglich die US-Preise angekündigt: Das 32-Gigabyte-Modell kostet 149 US-Dollar, die 64-Gigabyte-Variante wird für 199 Dollar erhältlich sein. Wie üblich werden Preise in den USA dabei ohne Steuern angegeben. Einen Hinweis für die Preise in Deutschland könnte nun der Online-Shop notebooksbilliger.de geben.

Dort wird der...

[UPDATE] Deutschland-Preise durchgesickert? Online-Shop listet neuen Apple TV für 139 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aldi bald mit Musik-Streaming-Angebot

In Kooperation mit Napster wird Aldi schon bald unter dem Namen „Aldi Life Musik“ ein eigenes Musik-Streaming-Angebot anbieten, ähnlich wie man das im Mobilfunk bereits mit Aldi Talk tut. Als Partner für das Musik-Streaming-Angebot „Aldi Life Musik“ hat man sich Napster ausgesucht. Kunden können sich ab dem 24. September erstmals für den Service anmelden und (...). Weiterlesen!

The post Aldi bald mit Musik-Streaming-Angebot appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert Entwickler und Anwender zu XcodeGhost

Zum Wochenende wurde bekannt, dass eine Abwandlung von Apples Entwicklerwerkzeug Xcode im Umlauf ist, die Apps infiziert und so Malware in den App Store schleust. Das sogenannte XcodeGhost zielte in erster Linie darauf ab, Informationen über Geräte zu sammeln und die Dateien auf externe Server hochzuladen. Zahlreiche infizierte Apps wurden im App Store entdeckt und von Apple zeitnah gelöscht.

viele_apps

Apple informiert zu XcodeGhost

Im Laufe des heutigen Abends hat sich Apple per Mail an Entwickler gerichtet und unter anderem wie folgt informiert

We recently removed apps from the App Store that were built with a counterfeit version of Xcode which had the potential to cause harm to customers. You should always download Xcode directly from the Mac App Store, or from the Apple Developer website, and leave Gatekeeper enabled on all your systems to protect against tampered software.

When you download Xcode from the Mac App Store, OS X automatically checks the code signature for Xcode and validates that it is code signed by Apple. When you download Xcode from the Apple Developer website, the code signature is also automatically checked and validated by default as long as you have not disabled Gatekeeper.

Entwickler werden angehalten, Xcode ausschließlich über den Mac App Store sowie das Apple Dev Center zu laden. Parallel dazu hat der iPhone-Hersteller eine Frage-/Antwort-Webseite online gestellt, um über die wichtigsten Fragen rund um XcodeGhost zu informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple TV mit Siri-Remote: Ein erster Blick

Heute ist es also nun angekommen: Mein Apple TV Developer Kit, mit dem Apple diverse Entwickler ausgestattet hat, damit diese ihre Apps für den neuen Apple TV AppStore fit machen können. Ich spare mir an dieser Stelle mal das vermutlich erste deutsche Unboxing-Video. Für alle, die es interessiert: In der Verpackung befand sich vollkommen überraschend ein neues Apple TV, eine Siri-Remote, ein Netzkabel, ein Lightning auf USB Kabel (zum Laden der Remote), ein USB-A auf USB-C Kabel (zum Aufspielen von tvOS) und eine Bedienungsanleitung. Witzig ist hingegen der Aufdruck auf der Verpackung: "Developer Kit - As (not yet) seen on TV." Es sind dann eben doch immer wieder die Kleinigkeiten, die Apple ausmachen.

Während das Gerät selber deutlich dicker (und spürbar schwerer) geworden ist, ansonsten aber seine Optik weitestgehend behielt, ist die Siri-Remote eine wirkliche Neuerung. Auch wenn das Gerät in den Videos teilweise wenig Apple-like gewirkt hat, fühlt sie sich absolut wertig an, was vor allem auf das aus Glas bestehende Touchpad im oberen Bereich zutrifft. Schwarz ist sie übrigens nur auf der Oberseite, von unten ist sie Alu-silber. Die neue Remote liegt gut in der Hand und dürfte sich bei entsprechender Anpassung der Apps auch für die Steuerung von Spielen durchaus eignen. Übrigens funktioniert auch die alte Remote mit dem neuen Apple TV. Spannend ist, dass die Siri-Remote bereits anfängt mit dem Apple TV zu kommunizieren, ohne dass man auch nur einen Knopf gedrückt hat. Ein eingebauter Beschleunigungssensor machts möglich. Hierdurch wird der Bildschirm bereits aktiviert, wenn man sie einfach nur in die Hand nimmt. Auch die Lautstärke des Fernsehers lässt sich mit der Remote bedienen. Hierfür setzt Apple auf Infrarot. Umgekehrt kann auch die Fernbedienung des Fernsehers mit dem Apple TV sprechen.

Nachdem man das Gerät mit der über Apples Entwicklerportal heruntergeladenen tvOS-Software bespielt hat, geht es an die Ersteinrichtung. Und um es vorweg zu nehmen: Diese ist genauso fummelig, wie auch bei den vorherigen Versionen. Zumal die Einrichtung über ein in der Nähe befindliches iPhone erst mit iOS 9.1 möglich wird. Dessen Freigabe darf dann also vermutlich für Ende Oktober erwartet werden, wenn das neue Apple TV in den Verkauf geht.

Während des Einrichtens fragt das Apple TV übrigens auch nach der vom iPhone bekannten Aktivierung der Ortungsdienste. Diese dürften auf der bezogenen IP-Adresse basieren und stehen anschließend auch den installierten Apps zur Verfügung.

A propos Apps - den AppStore vermisst man aktuell noch im Menü der neuen Benutzeroberfläche. Dafür ist diese immerhin bereits weitestgehens auf deutsch lokalisiert. Generell fühlt sie sich wie zu erwarten deutlich luftiger an als die Vorgängerversion. Was allerdings in der momentan verfügbaren ersten Betaversion des tvOS ebenso mau funktioniert wie auf dem iPhone, ist Siri. Während sich Siri derzeit ohnehin nur auf englisch präsentiert, ist die Trefferquote momentan noch ausbaufähig. Allerdings sollte man dabei natürlich nicht vergessen, dass es sich noch um eine sehr frühe Beta handelt.

Was hingegen wirklich gut funktioniert, ist die Steuerung der neuen Benutzeroberfläche über die Touchoberfläche der Siri-Remote. Das Ganze fühlt sich extrem natürlich an und erfordert keinerlei Eingewöhnung. Ein echter Hingucker sind zudem die neuen Bildschirmschoner, bei denen es sich eigentlich um hochauflösende Videos mit faszinierenden Luftaufnahmen von Städten und Landschaften handelt. Diese werden künftig fortlaufend aktualisiert, wobei Apple zu bedenken gibt, dass die entsprechenden Downloads bis zu 500 MB betragen können. Ebenfalls schön ist, dass man nun auch vom Apple TV aus auf Apple Music zugreifen kann. Das Interface erinnert dabei an die bekannte Ansicht aus iTunes.

Alles in allem macht das neue Apple TV auf mich einen guten Eindruck, wobei sich das volle Potenzial natürlich erst mit der Verfügbarkeit der Apps entfalten wird. Das neue Benutzerinterface macht bereits einen guten und luftigeren Eindruck und die Siri-Remote ist mit ihrem Touchbereich schlicht und ergreifend richtig gut gelungen. Die aktuell noch bestehenden, diversen Macken kann man getrost auf das frühe Betastadium des tvOS zurückführen. Man darf sich also getrost auf Ende Oktober freuen.

Übrigens haben auch die Kollegen von iFixit ein Developer Kit in die Finger bekommen und dieses auf gewohnte Weise feinsäuberlich in seine Einzelteile zerlegt. Das Ergebnis ist, dass sich das neue Apple TV, anders als bei so manch anderen Apple-Produkten durchaus einfach auseinandernehmen und damit auch reparieren lässt, was unter anderem daran liegt, dass Apple diesmal im Inneren nicht auf die sonst zum Einsatz kommenden Spezialschrauben griff. Klebstoffe jeglicher Art kommen überhaupt nicht zum Einsatz. Dafür haben die Kollegen offenbar den Grund gefunden, warum das neue Apple TV größer geworden ist: Ein größeres Netzteil samt Hitzeableitsystem nehmen einen Großteil des Innenlebens ein. Beides dürfte im Zusammenhang mit der deutlich größeren Power des neu verbauten A8-Chips stehen.

Ich werde mich dann jetzt mal an der Portierung von Flo's Weblog auf das Apple TV machen. Die ganz große Hoffnung muss ich allerdings bereits jetzt dämpfen. Apple hat sich dazu entschlossen, tvOS ohne Unterstützung für Webviews auszuliefern, auf denen meine iOS-App größtenteils basiert. Ich werde also ein wenig fummeln müssen, um einen neuen Weg zu finden. Wie lange dies dauert, kann ich noch nicht sagen...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple geht in die Offensive, informiert Kunden

Apple geht bei XcodeGhost jetzt in die Offensive und informiert Kunden direkt.

Zum einen wurde am Abend eine FAQ-Seite für Entwickler auf Chinesisch und Englisch veröffentlicht. Zwar sind offenbar vornehmlich chinesische Nutzer von der Malware im App Store betroffen, aber Vorsicht ist weiter generell in allen Ländern angebracht.

Sicherheit Mac

Laut Apple ist aktuell kein Fall bekannt, bei dem persönliche Daten der Nutzer abgegriffen wurden. Vielmehr seien „nur allgemeine Informationen“ zu dem jeweiligen Gerät abrufbar gewesen. Apple will in Kürze eine Liste mit den bekanntesten Apps veröffentlichten, die von XcodeGhost betroffen sind.

Betroffene User werden benachrichtigt

Außerdem will Apple User benachrichtigen, für den Fall, dass sie einer der betroffenen Apps geladen haben. Generell sollen Updates der Apps das Problem beheben. Aber will zudem die Downloadgeschwindigkeit der offiziellen Xcode-Version in China beschleunigen. Weil Entwickler über langsame Downloads klagten, waren Developer letztlich auf andere und damit Malware-Seiten ausgewichen. Sicherheitstipps hatte Apple den Entwickler bereits am frühen Abend – iTopnews.de berichtete – gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple wird betroffene Nutzer kontaktieren

Es stellte sich schnell heraus, dass Apples Malware-Problem im App Store etwas weniger weit verbreitet war, als zunächst angenommen. So waren nicht die weltweiten App Stores betroffen, stattdessen stammten fast sämtliche mit Schadsoftware infizierten Apps aus dem chinesischen Store. Apple hatte direkt nach Bekanntwerden der Berichte reagiert und zahlreiche Apps aus dem Store genommen. Entwickle...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple informiert Entwickler und Kunden

In den vergangenen Tagen sorgte der bislang größte Malware-Fall in Apples AppStore unter dem Namen "XcodeGhost" für Wirbel. Während vornehmlich Nutzer in China von dem Einschleusen von Schadcode in offizielle iOS-Apps betroffen sind, sollte man sich auch hierzulande nicht allzu sicher fühlen. Immerhin wurde inzwischen klar, dass beispielsweise Angry Birds 2 nur im chinesischen AppStore infiziert war. Dennoch reagiert auch Apple zunehmend offensiv auf die Horrormeldungen der Boulevardpresse. So hat man inzwischen eine FAQ-Webseite auf chinesisch und auf englisch veröffentlicht, auf der man die drängendsten Fragen beantwortet. Unter anderem gibt Apple dabei an, dass aktuell kein Fall bekannt sei, bei dem der Schadcode persönliche Daten der Nutzer abgegriffen hätte. Stattdessen seien "nur" allgemeine Informationen zur App und zum Gerät abgegriffen worden. Dennoch arbeite man eng mit den Entwicklern zusammen und werde in Kürze eine Liste mit den 25 beliebtesten Apps veröffentlichen, die von XcodeGhost betroffen sind. Darüber hinaus werde man Nutzer benachrichtigen, die die betroffenen Apps geladen haben. Für die meisten der betroffenen Apps sind inzwischen Updates veröffentlicht worden, die das Problem beheben.

Unterdessen hat sich Apple auch an die Entwickler gewandt und ihnen einen Weg aufgezeigt, wie sie die Authentizität ihrer Xcode-Version validieren können, sollten sie diese nicht über den Mac AppStore geladen haben. Hierzu sind diverse Befehle im Terminal notwendig. Generell fordert Apple jedoch dazu auf, Xcode ausschließlich aus dem AppStore zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: erste Berichte aus den USA treffen ein

Am kommenden Freitag wird das iPhone 6s / iPhone 6s Plus offiziell in den USA, Frankreich, Deutschland und in weiteren Ländern in den Handel kommen. Wir schauen uns das iPhone 6s nächste Woche an. In den USA und Deutschland konnten Pressevertreten die neuen iPhones jetzt schon treffen. Ein Verkaufsstart für die Schweiz ist noch nicht bekannt. Gerne geben wir euch einige Videos von Spiegel.de und The Verge, sowie ein 4K-Video von Pocket-lint weiter. Wir melden uns mit einem Bericht zum iPhone 6s sobald wir ein Gerät ergattert haben.
Original article: iPhone 6s: erste Berichte aus den USA treffen ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann gibt es Zifferblätter von Drittanbieter für die Apple Watch?

Die Apple Watch hat diese Woche ein grosses Update erhalten bezüglich Betriebssystem. Unter anderem können Drittanbieter nun Informationen aus den eigenen Apps als Komplikationen, eine Art Widget, in die bestehenden Zifferblätter integriert werden. Heisst, neben der Uhrzeit, Datum, Batterie-Status und Fitness-Anzeige kann beispielsweise angezeigt werden, wieviel Akku der Tesla noch hat…

Und das war dann auch schon das höchste der Gefühle bezüglich dem Zifferblatt Design. Ganz anders sieht das bei den Android Smartwatches aus. Hier kann man aus einer Vielzahl von Zifferblätter auswählen. Natürlich ist sehr, sehr viel Schrott dabei und noch mehr Kopien, aber es gibt auch echte Hingucker wie beispielsweise a24 von aine.watch.

Android Ware a24 aine.watch

Die Frage ist natürlich etwas ketzerisch, denn kann sich noch jemand an die Zeit erinnern, als man beim iPhone noch nicht einmal das Hintergrundbild auswechseln konnte? Ja, erst nach drei Jahren beim iPhone mit iOS 4.0 wurden die Benutzer mündig gemacht, das eigene Smartphone noch etwas persönlicher zu gestalten. Das war übrigens damals einer der Hauptgründe für die Jailbreaks!

Wiederholt sich die Geschichte bei der Apple Watch? Können wir erst in zwei Jahren mit watchOS 4 eigene Zifferblätter für die Apple Watch eingeben und benutzen? Oder ist das bereits als Neuerung im nächsten Jahr mit watchOS 3 an gedacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 10 wichtigsten Dinge zu watchOS 2 (und weitere Features)

Apple hat am gestrigen Abend watchOS 2 zum Download freigegeben. Wir haben das Update bereits auf unserer Apple Watch installiert. Die Aktualisierung funktionierte reibungslos. Um das Update zu installieren ruft ihr am iPhone die Apple Watch App auf und wählt dort Allgemein -> Softwareaktualisierung auf.

apple_watch_test7

In den ersten Stunden mit watchOS 2 sind uns bereits zahlreiche Veränderungen über den Weg gelaufen. Viele kleine Verbesserungen wurden implementiert. watchOS 2 ist keine Revolution und die einzelnen Verbesserungen stellen auch keinen großen Schritt dar, die Anzahl an vielen kleinen Optimierungen machen die Apple Watch jedoch deutlich besser.

watchOS 2 Verbesserungen

Wir haben wir euch die 10 wichtigsten Dinge zu watchOS 2 sowie weitere Verbesserungen zusammengetragen

  1. Schnellere native Apps: Apps können nun direkt auf Apple Watch laufen, was eine erhebliche Steigerung der Performance, Reaktionsfähigkeit und flüssigen Bedienbarkeit bedeutet. Apps können nun auch Vorteile der Apple Watch-Hardware, wie Herzfrequenz-Sensor, Beschleunigungssensor, Mikrofon, Digital Crown, Taptic Engine und Software nutzen, einschließlich Audio- und Video-Wiedergabe und Animation und Layout, was eine ganze Welt neuer Möglichkeiten eröffnet.
  2. Siri kann noch mehr: Jetzt kann man Siri bitten, eine Trainingseinheit zu beginnen (z.B.: „Starte einen fünf Kilometer Lauf“), nach Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln fragen (z.B.: „Zeige mir Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Empire State Building“), Checks starten, (z.B.: „Öffne den Starwood Check“), auf eine E-Mail antworten oder einen FaceTime Anruf starten.
  3. Foto, Fotoalbum & Zeitraffer-Zifferblätter: In der Fotos App für die Apple Watch kann ein ganz besonderes Foto ausgewählt und als eigenes Zifferblatt gewählt werden. Jedes Mal, wenn das Handgelenk angehoben wird, wird ein anderes Foto aus den Favoriten oder aus einem ausgewählten Fotoalbum als Zifferblatt angezeigt.
    Oder man wählt eines der beeindruckenden Zeitraffervideos, die über 24 Stunden an bekannten Orten auf der ganzen Welt aufgenommen wurden.
  4. Komplikationen von Drittanbietern: Komplikationen sind wichtige Informationen, die direkt auf dem Zifferblatt angesehen werden können – wie zum Beispiel das Wetter oder die Weltuhr. Jetzt können auch Daten der persönlichen Lieblings-Apps als Komplikationen auf jedem Zifferblatt angezeigt werden, das diese unterstützt.  “Komplikationen” werden einfach in der Apple Watch App auf iPhone ausgewählt;  Informationen werden in Echtzeit aktualisiert und ein Tap auf eine Komplikation öffnet die App. So kann man zum Beispiel die aktuellsten Sportergebnisse sehen, die neusten Schlagzeilen lesen oder prüfen, wann das nächste Medikament eingenommen werden muss.
  5. Time Travel: Mit Time Travel dreht man einfach die Digital Crown, um zu erfahren, was heute, gestern und morgen passiert oder schon passiert ist. Man kann sehen, wie das Wetter zum Lunchtermin nachher ist. Oder nachschauen, was morgen zu erledigen ist. Oder die Zeit zurückdrehen und News lesen, die man vielleicht verpasst hat.  Durch Drücken der Digital Crown kommt man wieder in die Gegenwart zurück.
  6. Workouts von Drittanbietern: Lieblings-Workouts aus Drittanbieter-Apps wie z.B. Runtastic oder Strava können neu genutzt werden. Diese Apps unterstützen jetzt native Funktionen wie den Herzfrequenz-oder Bewegungssensor. Workouts werden nun im Workout-Ring berücksichtigt und werden in der Aktivitäts-App auf dem iPhone angezeigt.
  7. Teilbare Workout- und Aktivitäts-Erfolge: Erfolge und Aktivitäts-Ringe können einfach mit Freunden und der Familie via Nachrichten, Mail, dem bevorzugten Chat sSrvice oder auf den sozialen Medien geteilt werden – unter dem „Meine Uhr“ Tab in der Apple Watch App auf dem iPhone
  8. Neue Wege der Kommunikation: Auf EMails kann jetzt direkt mit der Apple Watch geantwortet werden, auch können FaceTime Audio Anrufe gestartet oder empfangen und neue Freunde auf der Apple Watch hinzugefügt werden, in dem mehrere Freunde Screens verwendet werden, jeder hat Platz für bis zu 12 Kontakte.  Ein Freund kann direkt aus den Kontakten auf der Watch hinzugefügt werden. In der Watch App auf  iPhone können Freunde in Gruppen sortiert werden, die man selbst benennen kann. Verschiedene Farben in Digital Touch erlauben noch schönere Scribbles an Freunde und Familie zu schicken. Und es gibt neue animierte Emojis, um zu kommunizieren.
  9. Weckermodus: Jetzt kann man Apple Watch sogar noch nutzen, wenn sie abends nicht mehr getragen wird.  Bei angeschlossenem Ladekabel wechselt Apple Watch automatisch in den Weckermodus. Das digitale Display leuchtet auf, wenn man es berührt oder die Digital Crown respektive die Taste an der Seite drückt. Im Weckermodus ändern sich sogar die Funktionen der Tasten. Klingelt der Wecker, kann die seitliche Taste gedrückt werden, um ihn auszuschalten, oder die Digital Crown für den Schlummermodus.
  10. Erledige mehr von unterwegs nur mit der Apple Watch: Beim Verlassen des Hauses kann man sich nun mit jedem dem iPhone bekannten Wi-Fi Netzwerk verbinden. Siri kann genutzt werden und Digital Touch oder iMessages können gesendet und empfangen werden;  sogar Wi-Fi calls funktionieren, sofern diese Funktion vom Netzbetreiber unterstützt wird.

Zusätzliche Verbesserungen bestehen in der Aktivierungssperre, in der Unterstüzuzng öffentlicher Verkehrsmittel in der Karten-App, in neuen Musik-Funktionen (z.B. ein neuer Beats 1 Button), neue Funktionen in der Wallet-App, neue Fitness-Funktionen sowie HomeKit-Unterstüzung.

Bittet doch einfach mal Siri ein Workout zu starten, öffentliche Verbindungen anzuzeigen, ein Check zu öffnen, auf eine E-Mail zu antworten oder einen FaceTime-Audio-Anruf zu starten. Auch könnt ihr neuerdings Erfolge und Aktivitäts-Ringe via Nachrichten, Mail, dem bevorzugten Chat-Dienst oder sozialen Medien teilen. Dies erfolgt ganz einfach über „Meine Watch“ in der Apple Watch-App auf iPhone. Zudem kann Apple Watch als Nachttisch-Wecker beim Aufladen verwendet werden (einfach die Uhr auf die Seite legen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Artifacts® (HD) (Full)

Von Mahjong Artifacts begeistert? Lass dir Mahjong Artifacts: Chapter 2 nicht entgehen – jetzt für iPad und iPhone! Entfliehe der Hektik der Moderne und genieße die altehrwürdige Atmosphäre von Mahjongg Artifacts®! Der Vorläufer von Mahjongg Artifacts: Chapter 2 und neue Favorit der Fans enthält drei Spielmodi, der dich in fünf exotische Kulturen entführt. Außerdem beinhaltet das Spiel Innovationen wie Spezial-Spielsteine für neue Strategien zum Lösen der Layouts, Boni für geschickte Spielzüge und Trophäen für besondere Erfolge. Im Story-Modus erlebst du epische Abenteuer auf der Suche nach verlorenen Altertümern. Im Klassikmodus kannst du dir das Layout selbst aussuchen. Und im atemberaubenden Endlosmodus entfernst du Spielsteine aus einem ständig wachsenden Turm.

● Storymodus mit 25 Layouts ● Klassikmodus mit 100 Layouts ● Innovativer Endlosmodus ● 27 Umwerfende Hintergründe ● Fünf wunderschöne Spielsteinsets ● Von alten Kulturen inspirierte Musikstücke ______________________________

Spiel verfügbar in: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Russisch

Mahjong Artifacts® (Full) (AppStore Link) Mahjong Artifacts® (Full)
Hersteller: G5 Entertainment AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Mahjong Artifacts® HD (Full) (AppStore Link) Mahjong Artifacts® HD (Full)
Hersteller: G5 Entertainment AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] 9to5Mac veröffentlicht ausführliches Hands-on zum neuen Apple TV

Der Apple-Blog 9to5Mac hat bereits seine Finger auf den neuen Apple TV bekommen. Die Kollegen haben auf YouTube ein ausführliches, englischsprachiges Video veröffentlicht, in dem die Hardware des neuen Modells und tvOS vorgestellt werden. Unter anderem behandelt 9to5Mac den Setup-Prozess des neuen Apple TV, die Sprachsteuerungsfunktionen von Siri, Bedienungshilfen, die...

[Video] 9to5Mac veröffentlicht ausführliches Hands-on zum neuen Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herrscht über das Verkehrschaos: Does not Commute

Mit dem Spiel, welches wir Euch heute gerne näher vorstellen möchten, habt Ihr die Macht über das komplette Verkehrschaos in einem bestimmten Bezirk. Ich habe es bewusst als Chaos tituliert, weil es am Ende echt schwierig wird, die Autos zu ihren Zielen zu bewegen. Aber gehen wir einmal der Reihe nach:

Eine immer unterschiedliche Anzahl von Autos (bzw. Fahrern) möchten gerne von ihrem Startpunkt zu ihrem Zielort. Logisch. Eure Aufgabe ist es, das Fahrzeug zu lenken. Beschleunigt wird automatisch und wer bremst, verliert ja bekanntlich. Ergo, es gibt keine Bremsen. Die kompletten Fahrzeuge müssen in einer bestimmten Zeit an ihrem Ziel angekommen sein. Auf der Strecke gibt es aber Zeitboni, die Ihr einsammeln könnt.


Sofern die Anzahl der Fahrzeuge, die unterwegs sind, noch überschaubar ist, entsteht auch noch kein Chaos. Sobald Ihr aber einen unnötigen Schlenker mit einem Auto einbaut, kann das bedeuten, dass dieser Fehler bei jedem weiteren Fahrzeug ausgebadet werden muss. Zum Glück besteht während der Fahrt immer die Möglichkeit, die aktuelle Fahrt zurück zu spulen und von neu anzufangen. Allerdings kostet das jedes Mal eine Sekunde.

Unfälle haben auch Auswirkungen auf das Fahrzeug: Es tuckert fortan nur noch so dahin und Eure Sekunden fliegen weg.

Im Laufe der Zeit können PowerUps freigeschaltet werden: schnellere Beschleunigung, besseres Handling, Panzerung o.ä. Jedes PowerUp bringt einen Vorteil, aber auch einen Nachteil. Bei der Panzerung bleibt logischerweise die Beschleunigung auf der Strecke. Bei der erhöhten Beschleunigung leidet das Handling.

Wenn alle Fahrzeuge an ihrem Ziel sind, habt ihr den Checkpoint erreicht und startet quasi in einen weiteren Bezirk. Hier macht sich der Haken an der kostenlosen Version bemerkbar: Die Checkpoints werden nicht gespeichert. Nur ein Upgrade via In-App-Kauf auf die Pro-Version für 1,99 EUR ermöglicht es Euch, das Spiel zu speichern. Nichtsdestotrotz wird auch in der kostenlose Version keine nervende Werbung angezeigt.

Hier haben wir ein kleines Gameplay-Video vorbereitet:

Fazit: Grafisch befindet sich das Spiel auf einem hohen Niveau, aber auch der Spielspaß kommt bei diesem Chaosspielchen nicht zu kurz. Wünschenswert wäre eine iCloud – Synchronisation, sodass man an seinen Geräten immer den selben Spielstand hat. Ansonsten gibt es von uns eine volle Empfehlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Schnellste Verbreitung einer iOS-Version": iOS 9 bereits auf 50 Prozent aller Geräte

Erst vor etwas über einer Stunde berichteten wir in einem Artikel über die Verbreitung von iOS 9 anhand der inoffiziellen Daten der Marktbeobachter von Mixpanel. Zwischenzeitlich hat nun auch Apple offizielle Zahlen veröffentlicht. Das Unternehmen gibt in einer...

"Schnellste Verbreitung einer iOS-Version": iOS 9 bereits auf 50 Prozent aller Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku sparen in iOS 9: Wie funktioniert das neue Feature Facedown Detection?

Es sind die kleinen Neuerungen in iOS 9, die vielen Nutzern zunächst verborgen bleiben, aber trotzdem einiges an Mehrwert im Alltag bieten können – so auch bei der Facedown Detection-Funktion.

iPhone 6s Farben

In den Release Notes zu iOS 9 wurde es erwähnt, aber bisher von Apple nicht an die große Glocke gehangen: Die neue Funktion Facedown Detection. Dieses Feature soll es ermöglichen, den Akku zu schonen bzw. für eine längere Laufzeit zu sorgen, indem das Display ausgeschaltet bleibt, wenn es nicht in Verwendung ist.

Im Klartext heißt dies, dass das iPhone umgedreht bzw. mit dem Display nach unten gelegt wird, um so keine den Screen erhellenden Nachrichten anzuzeigen. Apple drückt sich auf der iOS 9-Website folgendermaßen aus: „Das ganze Betriebssystem wurde so optimiert, dass Apps und Schlüsseltechnologien weniger Energie verbrauchen. So hält deine Batterie noch länger. Mit dem Umgebungslicht- und Annäherungssensoren weiß dein iPhone, wenn es mit dem Bildschirm nach unten auf einem Tisch liegt. Dann bleibt der Bildschirm ausgeschaltet, auch wenn du eine Nachricht erhältst.“

Facedown Detection wird nicht von allen iPhones unterstützt

Diese iOS 9-Funktion ist allerdings nicht für alle Geräte verfügbar. Da Facedown Detection auf speziellen Algorithmen hinsichtlich der Umgebungslicht- und Annäherungssensoren beruht, die scheinbar in älteren iDevices noch nicht vorhanden sind, kann das Feature nur auf einem iPhone 5s, iPhone 6/6 Plus sowie dem neuen iPhone 6s/6s Plus genutzt werden. Besitzer eines iPhone 5, iPhone 5c oder iPhone 4S gehen leer aus, ebenso ist die Funktion nicht für iPads oder iPod Touch-Geräte verfügbar.

Weitere Fragen, die sich interessierte Nutzer stellen dürften: Was passiert, wenn ich das iPhone mit dem Display nach unten auf einen Glastisch lege? Und was ist, wenn das iPhone in der Hosentasche sitzt? Lässt sich dieses Feature nicht deaktivieren? Zumindest die letzte Frage lässt sich schnell beantworten: Nein, offiziell kann Facedown Detection nicht deaktiviert werden. Schaltet man aber das Fitness-Tracking in den Datenschutz-Einstellungen des iPhones aus, wird auch Facedown Detection deaktiviert. Wer nun noch sehen möchte, wie sich dieses Feature auf einem Glastisch verhält, schaut sich am besten das eingebundene englischsprachige YouTube-Video eines wissenshungrigen iPhone-Besitzers an.

Der Artikel Akku sparen in iOS 9: Wie funktioniert das neue Feature Facedown Detection? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar: Neue Smartphone-Tarife ab sofort erhältlich

Vor ein paar Wochen haben wir euch bereits auf die neuen Congstar Smartphone Tarife aufmerksam gemacht und darauf hingewiesen, dass diese ab Ende September erhältlich sein werden. Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar hat am heutigen Tag den Hebel umgelegt und die neuen Tarife freigeschaltet. Das vereinfachte Tarifmodell bietet Kunden seit heute auf Wunsch doppelte Surf-Geschwindigkeit und doppeltes Datenvolumen in den neuen Postpaid Tarifen Smart, Allnet Flat und Allnet Flat Plus. Mit 10 Euro, 20 Euro und 30 Euro sind die Angebote bepreist.

Neue Congstar-Tarife buchbar

Congstar bietet ab sofort drei Postpaid-Smartphone-Tarife zum Preis von 10 Euro, 20 Euro bzw. 30 Euro an. Der Einstieg in die neue Tarifwelt ist für 10 Euro im Monat möglich. Hierfür bietet der neue congstar Smart Tarif 300 Minuten in alle deutschen Netze, 100 SMS und 300 MB Datenvolumen mit max. 7 Mbit/s. Mit Datenturbo für fünf Euro mehr im Monat stehen 600 MB bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 14 Mbit/s zur Verfügung.

congstar220915

Für 20 Euro pro Monat umfasst die congstar Allnet Flat das unbegrenzte Telefonieren in alle deutschen Netze und 500 MB Datenvolumen mit max. 14 Mbit/s. Wer hier für fünf Euro mehr pro Monat den Datenturbo zubucht, erhält 1.000 MB Datenvolumen mit bis zu 28 Mbit/s Surfgeschwindigkeit. Jede SMS kostet in diesem Tarif nur 9 Cent.

Die neue Allnet Flat Plus für 30 Euro im Monat bietet neben einer Allnet Flat zum Telefonieren in alle deutschen Netze auch eine SMS Flat sowie 1 GB Datenvolumen mit max. 21 Mbit/s. Mit Datenturbo für zusätzlich 5 Euro monatlich stehen hier sogar 2 GB Datenvolumen und bis zu 42 Mbit/s Surfgeschwindigkeit zur Verfügung. Ein Wechsel zwischen den neuen Tarifpaketen ist auf Wunsch kostenlos möglich.

Die neuen Tarife sind mit 24-monatiger Laufzeit oder als Flex-Variante buchbar – jetzt ohne monatlichen Aufpreis. Auch Bestandskunden können kostenlos in die neuen Tarife wechseln. Neukunden, die ihre Rufnummer zu Congstar mitnehmen, erhalten 25 Euro Guthaben geschenkt.

SpeedOn schon für 2 Euro buchbar

Attraktiv ist auch die neue SpeedOn Option. Wer sein Highspeed-Volumen aufgebraucht hat, kann damit 100 MB Datenvolumen zusätzlich buchen. Die SpeedOn Option ist für alle neuen Tarife zum Preis von nur 2 Euro erhältlich und gilt für den jeweiligen Kalendermonat. SpeedOn ist mehrmals pro Monat buchbar. Eine Datenautomatik mit zusätzlichem kostenpflichtigem Datenvolumen ohne Zustimmung des Kunden gibt es bei congstar nicht.

Hier geht es zu den neuen Congstar-Tarifen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Twitter mit Quickreply, Office 2016 für Mac und Fifa 16

AppSalat am 22.09.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Twitter-Update mit Quick Reply. Twitter hat soeben ein Update ausgeteilt, das es möglich macht, auf Push-Nachrichten mittels Quick Reply direkt in der Benachrichtigung zu antworten. Damit ist Twitter die erste App, die diese Funktion neben Apples Apps unterstützt.

WP-Appbox: Twitter (App Store)

Microsoft veröffentlicht Office 2016 als Download. Für Windows und Mac hat Microsoft heute im Office 2016 Paket Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote in die nächste Runde geschickt. Bisher standen die Programme nur für Office 365 Abonnenten zur Verfügung – jetzt auch als Einzellizenz.

[Direktlink]

ProCamera mit Update. Nun unter dem Titel ProCamera+ HDR firmierend hat die Top-Cam-App ein Update mit Selfie-Kamera, auch als Widget, und Semi-Automatik bekommen. Schaut einfach mal rein, es gibt noch etliche weitere Updates.

WP-Appbox: ProCamera + HDR (App Store)

Fifa 16 Ultimate Team veröffentlicht. Steht seit heute zum Download bereit. Zum Spielen wird eine dauerhafte Internetverbindung benötigt. Hier gibts ein Video-Preview.

WP-Appbox: FIFA 16 Ultimate Team™ (App Store)

Telegram mit Update. Der Messenger Telegram ermöglicht es in iOS 9 per Quick Reply auf Nachrichten zu antworten. Außerdem könnt ihr jetzt einfacher Nachrichten an viele Leute gleichzeitig versenden.

WP-Appbox: Telegram Messenger (App Store)

iOS Apps im Rabatt

„Parker Planner“ (iPhone) zum Erstellen von Wochenplänen und Aufgaben – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Parker Planner (App Store)

Ihr könnt Französisch? Hier ist die beste Schreib-App dafür: „Textkraft“ (iPad) – €4.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Textkraft mit Französisch-Wörterbuch (App Store)

„Organizer To-Do“ (iPad) will den hektischen Alltag in den Griff bekommen – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Organizer To-Do: All-In-One Planner For iPad (App Store)

Auch für iPhone: „Organizer To-Do Plus“ (iPhone) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Organizer To-Do Plus: The 5-In-1 Family Planner (App Store)

„Flexible Shopping List“ (iPhone) ist eine der besten Einkaufslisten im Store – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Flexible Shopping List (App Store)

„Neat Notes App“ (Universal), eine einfache, gestenbasierte und minimalistische Notizen-App – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Neat Notes App (App Store)

„GoDial Pro“ (iPhone) liefert schnelle Klicks auf oft genutzte Kontakte – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: GoDial Pro - Speed Dial, Group text, Group email & Facetime calls (App Store)

Mac Apps, die reduziert sind

„HTML Egg Classic Edition“ kostet €3.99 statt €19.99.

WP-Appbox: HTML Egg Classic Edition (Mac App Store)

„AnyMP4 MTS Converter“ kostet nichts statt €19.99.

WP-Appbox: AnyMP4 MTS Converter (Mac App Store)

„Better Battery – Keeps your…“ kostet €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Better Battery - Keeps your Battery healthy (Mac App Store)

„PDF to Text Super“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: PDF to Text Super (Mac App Store)

„English and Ladders“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: English and Ladders (Mac App Store)

„AnyMP4 FLAC Converter“ kostet nichts statt €9.99.

WP-Appbox: AnyMP4 FLAC Converter (Mac App Store)

„PDF to Word Converter Expert“ kostet €5.99 statt €6.99.

WP-Appbox: PDF to Word Converter Expert (Mac App Store)

„Action Stations 3D Space…“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Action Stations 3D Space Mission (Mac App Store)

„Virus Scanner Plus“ kostet nichts statt €29.99.

WP-Appbox: Virus Scanner Plus (Mac App Store)

„Epic Adventures: La Jangada…“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Epic Adventures: La Jangada (Full) (Mac App Store)

„PDF Converter Expert“ kostet €6.99 statt €8.99.

WP-Appbox: PDF Converter Expert (Mac App Store)

„Typeeto: remote full size…“ kostet €0.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Typeeto: Remote-Bluetooth-Tastatur in voller Größe (Mac App Store)

„Aktuell Lite – RSS News…“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Aktuell Lite - RSS News Reader (Mac App Store)

„Hewbo PDF to PowerPoint…“ kostet €7.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Hewbo PDF to PowerPoint Converter (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Calc Pro – Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!

Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssysteme

Dieser Rechner ist auf die grundlegendsten Rechenarten konzentriert.

Dies ist für die  Leute die keinen umfangreichen Funktionen bei einem Rechner benötigen.

Gute Calc Pro – Brown Ausgabe
– Keine hinzufügen
– Berechnung Geschichte
– Universal-App
– Intuitives Design

Gute Calc Pro - Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem! (AppStore Link) Gute Calc Pro - Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!
Hersteller: SuperDG Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4G und Siri Remote auseinandergebaut

Bei iFixit hat man das neue Apple TV in einem sogenannten Teardown auseinandergebaut und festgestellt, dass in der Siri Remote der gleiche Touchscreen-Controller enthalten ist, wie beispielsweise im iPhone 5s. Sowohl die Hardware als auch die zugehörige Touch-Fernbedienung Siri Remote hat iFixit bereits auseinandernehmen können und dabei einige Chips wiederentdeckt, die bereits in anderen Apple-Produkten (...). Weiterlesen!

The post Apple TV 4G und Siri Remote auseinandergebaut appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode Alternative AppCode nun als Abonnement erhältlich

Die Entwicklungsumgebung AppCode aus dem Hause Jetbrains ist nun als Jetbrains Toolbox Variante im Abonnement erhältlich. Hierdurch soll es ohne große Inventionen möglich sein, die neusten Produkte des Herstellers schnell und kostengünstig je nach Projekt zu wechseln beziehungsweise ausprobieren zu können. Weitere Applikationen die nun im Abo erhältlich sind,...

Xcode Alternative AppCode nun als Abonnement erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auctioneer: Witziges Highscore-Spiel um das höchste Gebot eines Auktionshauses

Wer bietet mehr? In Auctioneer heißt es, schnell zu sein und trotzdem immer das höchste Gebot abzugeben.

Auctioneer 1 Auctioneer 2 Auctioneer 3 Auctioneer 4

Auctioneer (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die sich mit einem In-App-Kauf von 1,99 Euro werbefrei schalten lässt und im Preis auch gleich einen Spezial-Auktionator bereit hält. Die etwa 53 MB große Anwendung im kultigen Retro-Stil fordert mindestens iOS 7.0 oder neuer ein und steht bisher nur in englischer Sprache bereit. Aufgrund des wenig textlastigen Gameplays sollte letzterer Umstand jedoch kein Problem darstellen.

Das Spielprinzip dieses kleinen Highscore-Games ist so einfach wie herausfordernd: Während einer Auktion hat man mehr oder weniger den Auktionator zu spielen, der aus mehreren Geboten stets das höchste auswählen muss. Dies geschieht durch Antippen entsprechender Sprechblasen mit Zahlen aus dem Publikum.

Zeitdruck in Auctioneer sorgt für jede Menge Anspannung

Beginnt die Auktion zunächst noch mit Kleinstbeträgen und nur wenigen Sprechblasen, wird das Gedränge um den höchsten Preis schnell größer, die Zahlen immer komplizierter. Zudem gesellt sich ein Zeitlimit hinzu, das den Nutzer zwingt, die richtige Zahl binnen weniger Sekunden anzutippen. Hat man sich doch einmal für die falsche Nummer entschieden, ist die Partie beendet und das Ergebnis wird in eine Highscore-Liste im Game Center eingetragen.

Über erreichte Highscores gewinnt man zudem Münzen, die dann im Spielverlauf gegen weitere Auktionatoren eingetauscht werden können. Besonders witzig ist das stetige Gemurmel des selbigen, der kontinuierlich die höchsten Gebote verkündet und so für noch mehr Konfusion und Ablenkung sorgt. Wer kleine, aber fein gemachte Highscore-Games mag, sollte sich Auctioneer daher definitv genauer ansehen. Was war bisher euer höchstes Gebot?

Der Artikel Auctioneer: Witziges Highscore-Spiel um das höchste Gebot eines Auktionshauses erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Big Mac Spar-Bundle, Telegram und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Groupon entlässt laut Blog-Post 1100 Mitarbeiter weltweit, um effizienter zu werden – und zieht sich aus sieben Ländern komplett zurück.

Groupon Groupon
(15)
Gratis (universal, 54 MB)

Neues gutes Mac-App-Bundle von Bundle Hunt: Ihr bekommt 15 Apps im Paket zum Sonderpreis, darunter den Web-Editor Rapidweaver, das Produktiv-Tool Ember, das Screenshot- und Video-Tool Voila oder MacPilot, das Allzweck-Tool, sowie Sendlater, eine Software, die es erlaubt, Mails zu einem späteren Zeitpunkt zu versenden.

„Big Mac Bundle“ hier für nur 17,99 $ statt 860 $

Big Mac Bundle

Die Storytelling-App Storehouse hat das Design komplett überarbeitet und fokussiert sich jetzt auf das private Teilen erstellter Geschichten der User. Seine Foto-Werke und Stories muss man jetzt nicht mehr mit der ganzen Welt sharen.

Storehouse - Photo & Video Stories, Visual Journals Storehouse - Photo & Video Stories, Visual Journals
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 29 MB)

Der Messenger bietet jetzt die neue iOS-9-Funktion, per Quick Reply auf Nachrichten zu antworten, verbessert den Fotoeditor und führt Kanäle ein, über die einfach Nachrichten an viele Leute versendet werden können:

Telegram Messenger Telegram Messenger
(14)
Gratis (universal, 35 MB)

Apple-Music-Mitbewerber Deezer will in Kürze an die Börse gehen, um frisches Geld einzusammeln und wettbewerbsfähig zu bleiben:

Deezer Music Deezer Music
(189)
Gratis (universal, 46 MB)

iTopnews-App des Tages

Die Kult-TV-Serie hat nun ein eigenes Free-To-Play-Wimmelbildspiel spendiert bekommen – mehr hier:

Downton Abbey: Mysteries of the Manor
(9)
Gratis (universal, 76 MB)

Neue Apps

Streamt Windows-Anwendungen direkt an das iDevice:

Frame Terminal Frame Terminal
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 35 MB)

Der Nachfolger des Erfolgs-Hits Lifeline ist noch länger und läuft auch wieder auf der Apple Watch:

Lifeline 2 Lifeline 2
(7)
2,99 € (universal, 58 MB)

Fliegt mit einem Raumschiff durch zufällig generierte Höhlen und sammelt Power-ups:

Cavernaut Cavernaut
(1)
0,99 € (universal, 49 MB)

Updates

Die Notiz-App unterstützt Multitasking, Spotlight-Suche und verbessert das Importieren von Dokumenten:

Notability Notability
(1)
5,99 € (universal, 78 MB)

Die Kamera-App erhält ein riesiges Update mit verbesserter Selife-Kamera, einem Widget und mehr:

ProCamera + HDR ProCamera + HDR
Keine Bewertungen
4,99 € (iPhone, 52 MB)

Das witzige Rätsel-Spiel läuft nun auch unter watchOS 2 und erhält weitere Verbesserungen:

Rules! Rules!
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler verkauft Apple TV 4 vor Marktstart für 1500 Dollar

Manchmal ist man bereit, mehr zu zahlen, um etwas früher zu erhalten. Davon profitierte jetzt auch ein Entwickler, der an Apples Lotterie zum Erhalt eines Apple TV 4 teilgenommen hatte. Da er mit mehreren Accounts im Entwicklerportal angemeldet war, hatte er das Glück, gleich zwei Exemplare für den symbolischen Preis von jeweils einem Dollar zu gewinnen . Einen von beiden stellte er daraufhin i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Showdown: Die ersten iPhone 6S Reviews zeigen was es wirklich drauf hat

iPhone 6S Plus

Am heutigen Tage sind zahlreiche Reviews und Testberichte über Apple’s kommendes iPhone publiziert worden. Was das neue iPhone 6S und 6S Plus kann und wie gut es das kann, seht ihr in diesen allerersten Tests des brandneuen Smartphones von Apple.

Wir fassen für euch kurz die Schlüsse zusammen, zu denen die Tester bislang gekommen sind. Unten haben wir euch zahlreiche Reviews verlinkt.

3D Touch

Das Feature wurde sehr gelobt. Es ist im großen und ganzen neben einer Spielerei auch tatsächlich nützlich und integriert sich in den täglichen Workflow. Leider sind die Möglichkeiten bisher noch sehr begrenzt, da noch kaum ein Drittanbieter Programme mit dem Feature im AppStore hat. Apple’s eigene Apple machen es jedoch vor.

Kameras

Auch die beiden neuen Kameras sollen absolut eine großartige Verbesserung sein. Die Fotos sind klarerweise schärfer, bleiben jedoch iPhone typisch sehr natürlich. Auch 4K sehe sehr gut aus. Das Live Photos Feature wurde verschieden aufgefasst. Während manche es einfach als „nice to have“ abstempeln, stellt es für andere das beste neue Feature im iPhone dar, da man so Momente festhalten könne, die man sonst verpassen würde.

Bildschirmfoto 2015-09-13 um 15.43.59

Allgemein

Die Reviews bestätigen des Weiteren, dass Touch ID nochmals ordentlich schneller ist, das Gerät dieselbe Akkulaufzeit wie das iPhone 6 hat und alles in allem schneller und akkurater funktioniert.

Insgesamt stufen allesamt das iPhone 6S und seinen größeren Bruder als tolle Evolution ein. Auch wenn der Preis wie gewohnt extrem hoch bleibt und man spätestens seit diesem Jahr mit 4K wohl eher nicht mehr zur 16 GB Variante greifen sollte, gibt es am neuen iPhone 6S kaum etwas zu bemängeln. Allen Nutzern eines iPhones, das älter als das iPhone 6 ist, ist ein Update zu empfehlen.

Reviews

Die vollen Reviews und Testberichte könnt ihr natürlich ebenfalls ansehen. Wir haben die besten davon hier verlinkt.

iPhone 6S Review – The Verge (Video)

iPhone 6S Eindrücke – MKBHD (Video)

iPhone 6S Review – WSJ (Text)

iPhone 6S Review – NJT (Text)

The post Showdown: Die ersten iPhone 6S Reviews zeigen was es wirklich drauf hat appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant Messaging-App speakfree unterstützt Hilfsorganisationen bei der Kommunikation mit Flüchtlingen

Automatisierte Übersetzung:
Instant Messaging-App speakfree unterstützt Hilfsorganisationen bei der Kommunikation mit Flüchtlingen

•    Über verifizierte speakfree-Accounts kommunizieren Hilfsorganisationen mit Flüchtlingen 
•    diakonia München erprobt neue Funktionen erstmals in der Praxis
•    speakfree unterstützt Freifunk.net für freies WLAN in Flüchtlingsheimen

München, 22. September 2015 – speakfree, die Kommunikations-App für anonymes Instant Messaging in der Umgebung, unterstützt Hilfsorganisationen ab sofort bei einer schnellen und unkomplizierten Kommunikation mit Flüchtlingen vor Ort. Hierzu wurde das bestehende Angebot um neue Features ergänzt: Hilfsorganisationen können über speakfree mittels verifizierter Accounts kommunizieren. Außerdem erleichtert eine automatische Übersetzung der Nachrichten in Sprachen wie Französisch, Arabisch, Dari und Urdu die gegenseitige Kontaktaufnahme. Chaträume für einzelne Sprachen ermöglichen Flüchtlingen Gespräche untereinander.

speakfree erlaubt anonymes Chatten mit anderen Personen in der Umgebung. Eine praktische Möglichkeit, um am aktuellen Standort auf dem Laufenden zu bleiben: Ein Nachrichtenverlauf, der Nutzer mit den aktuellsten Informationen, Bildern und Videos versorgt.  
Initiiert durch die aktuelle Flüchtlingskrise und die sichtbaren Probleme hinsichtlich lokaler Koordination und sprachlicher Barrieren, wurde das Konzept nun um einen neuen Aspekt erweitert: speakfree soll künftig auch für eine schnelle und einfache Kommunikation zwischen Hilfsorganisationen und Flüchtlingen, den Asylsuchenden untereinander, aber auch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen sorgen. 

Hauptproblem: Sprachbarriere
Die neueste Version der für iOS und Android kostenfrei verfügbaren App wartet daher mit drei wesentlichen Neuerungen auf:
1.    Waren bisher alle Kommunikationen über speakfree vollständig anonym, können sich Hilfsorganisationen ab sofort eigens verifizierte Accounts einrichten lassen. Dieser Schritt ist notwendig, um jeglichen Missbrauch von vornherein zu verhindern.
2.    Um sprachliche Barrieren möglichst unkompliziert zu überwinden, verfügt die Anwendung nun über eine Instant Translation-Funktion. Diese ermöglicht es Hilfsorganisationen, Nachrichten zu schreiben, die dann automatisch übersetzt werden. Aktuell verfügbare Sprachen sind Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch, Dari und Urdu. Die Einführung weiterer Sprachen ist geplant.
3.    Um Gespräche unter den Flüchtlingen zu erleichtern, stehen einzelne Chaträume für die jeweiligen Sprachen zur Verfügung.

Erster Praxistext mit diakonia München
Den ersten Praxistests werden die neuen Features gerade durch Mitarbeiter der diakonia München unterzogen. Vanessa Hadzic von der Kleiderkammer Bayernkaserne München dazu: „Das Konzept von speakfree hat mich sofort überzeugt. Sprachliche Hürden und eine stockende Verbreitung von Informationen unter den Flüchtlingen sind zwei der größten Schwierigkeiten unserer täglichen Arbeit.”

speakfree unterstützt Freifunk.net beim WLAN-Ausbau in Flüchtlingsheimen 
Da zum Nutzen der App ein Internetzugang nötig ist, unterstützt speakfree die Initiative Freifunk.net mit 100 WLAN-Routern im Großraum München, um zahlreiche Flüchtlingsheime kurz- bis mittelfristig mit einem kostenlosen Zugang zu mobilem Internet auszustatten. Damit steigt die Verbreitung der von Freifunk.net zur Verfügung gestellten Router um mehr als 10 Prozent.

„Wir freuen uns den Freifunkern bei ihrer aktuellen Mission eines flächendeckenden WLAN-Ausbaus in Flüchtlingsunterkünften helfen zu dürfen. In Kombination mit den neuen Services unserer App wollen wir gemeinsam vielen Menschen unter die Arme greifen und sie dazu befähigen, sich in unserem Land schneller und besser zurechtzufinden“, so Peter Mühlberger, Mitgründer und Geschäftsführer von speakfree.

WP-Appbox: speakfree - Anonymer Chat mit Leuten aus Deiner direkten Umgebung (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: speakfree (Kostenlos, Google Play) →

Über speakfree:
Im März 2015 gelauncht, ermöglicht die Instant Messaging-App speakfree es Nutzern, sich mit Menschen in der Umgebung auszutauschen – ohne vorherige Anmeldung und vollkommen anonym. Sie fungiert damit als eine Art öffentliches Messageboard für aktuelle Informationen, Bilder und Videos. Durch die Möglichkeit, die gesendeten Nachrichten automatisch in verschiedene Sprachen wie Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch, Dari und Urdu übersetzen zu lassen, kann die App zudem als Vermittler zwischen den Kulturen dienen. speakfree ist somit nicht nur für Einheimische, Urlauber oder Auswanderer interessant, sondern kann auch das entscheidende Kommunikationswerkzeug von NGOs für deren humanitäre Arbeit darstellen. Weitere Informationen unter www.getspeakfree.com

Pressekontakt speakfree:
Julia Tenner
+49 30 257 62 05 24
speakfree@piabo.net

Über Freifunk München:
„Freifunk München” ist eine ehrenamtliche Initiative. Viele Freifunker sind auch beruflich Profis im Fachgebiet Netzwerke und engagieren sich in ihrer Freizeit für ein freies und offenes WLAN-Netz in München. Frei bedeutet dabei ohne Kosten für die Nutzer, barrierefrei (also ohne sprachliche Hürde einer Anmeldemaske), öffentlich zugänglich für alle und unzensiert. Freifunk ist frei von kommerziellen Interessen und am Gemeinwohl orientiert. Freifunk ist das Mitmachnetz, das man schon an vielen Orten in Deutschland
nutzen kann. Jeder kann zuhause mit etwas technischem Know-how oder Support von Freifunk dabei mithelfen, das Freifunk-Netz zu erweitern und zusätzliche freie WLAN-Zugänge für Jedermann zu schaffen. Ganz unbekümmert, denn für alle rechtlichen Voraussetzungen hat Freifunk gesorgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf MacBook-Pro-Speicherkarte; Update für TenFourFox

Rabatt auf MacBook-Pro-Speicherkarte - die JetDrive Lite von Transcend mit 64 GB Kapazität für das 13-Zoll-Retina-MacBook-Pro wird bei Amazon derzeit für 43,99 statt 59,90 Euro angeboten (Partnerlink), die









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Fehlerberichte, Lese-Ansicht mit erweiterten Optionen

ifunEure Fehlerberichte zur Betriebssystem-Aktualisierung auf iOS 9 reißen nach wie vor nicht ab. Während die groben Patzer, zu denen langsame Reaktionszeiten, englischsprachige Applikationen, ausbleibende Push-Mitteilungen und eine verwirrte Mail-Anzeige gehören, inzwischen hinlänglich bekannt sein dürften, mehren sich die Nennungen bislang unterrepräsentierter Fehlersichtungen. Unbeeindruckt von der mittlerweile offiziellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Mr Green Casino App

  Ich muss sagen, ich bin mit der App von Mr Green voll und ganz zufrieden. Alle meine Erwartungen wurden erfüllt, teilweise sogar übertroffen. Vor allem in den Punkten Programmierung, Design und Spiele-Vielfalt hebt sich Mr Green deutlich von der Konkurrenz ab. Im Gegensatz zu anderen Casino Apps bekommt man hier nämlich keine abgespeckte Version der Web-Version vorgesetzt, sondern perfektes Entertainment fürs Smartphone. Im Einzelnen: Die App ist top programmiert. Alle Spiele werden superschnell geladen und laufen auf dem Handy ohne

Der Beitrag Test: Mr Green Casino App erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xenowerk: Mutanten-Spiel nach Update mit neuem Kapitel und zusätzlichen Waffen

„Du bist die letzte Hoffung gegen die Mutantenplage“, heißt es in der App Store-Beschreibung zu Xenowerk.

Xenowerk 2

Kollege Fabian hat sich den Top-Down-Shooter von Pixelbite, den schwedischen Entwicklern von Reckless Racing und Space Marshals, bereits nach der Veröffentlichung im Juni 2015 genauer angesehen und lobte besonders die ansprechende Grafik sowie die schnell zu erlernende Steuerung. Seit kurzem liegt das aktuell für 1,99 Euro im deutschen App Store bereit stehende Xenowerk (App Store-Link) in einer aktualisierten Fassung vor, die dem 118 MB großen Spiel weitere Inhalte beschert.

Xenowerk spielt in einem gleichnamigen unterirdischem Forschungslabor, bei dem ein Experiment furchtbar in die Hose gegangen ist. Man übernimmt die Steuerung einer furchtlosen Heldin, die die letzte Hoffnung gegen die Mutantenplage ist und in einer Vielzahl von Leveln alles aus dem Weg räumen muss, was sich ihr in den Weg stellt. In den einzelnen Leveln muss man jeweils kleine Aufgaben erfüllen, wie etwas die Eliminierung bestimmter Gegner oder das Aufsammeln von Informationen aus einem Computer. Die Ziele werden zwar nicht auf einer Karte gezeigt, dafür deutet ein kleiner Kompass die richtige Richtung an.

Hirnschnecken-Mutant als neuer Gegner in Xenowerk

Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 1.2.8 von Xenowerk haben die Pixelbite-Macher ihrem Spiel noch weitere Inhalte und Extras spendiert. So gibt es laut Aussage der Entwickler im App Store-Changelog ein „neues Kapitel mit sich ständig ändernden Etagen-Layouts“, „tolle und neue Waffen“ sowie eine zusätzliche Kategorie an Mutanten, den Hirnschnecken-Mutant.

Was ebenfalls integriert worden ist und wohl das von Fabian in seinem Artikel bemängelte wenig überraschende Gameplay deutlich aufwerten dürfte, sind die neuen Überlebensziele und Champion-Mutanten, die nach Bericht der Entwickler „dich dazu zwingen, deinen Spielstil anzupassen“ – mit Boostern können Kill-Combos nun zudem noch ausgeweitet werden. Mit dem Update auf v1.2.8 ist Xenowerk daher nun noch ein kleines bisschen besser geworden und dürfte vor allem Fans von Top-Down-Shootern gefallen.

Der Artikel Xenowerk: Mutanten-Spiel nach Update mit neuem Kapitel und zusätzlichen Waffen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme beim Umstieg von iOS 7 auf iOS 9

Probleme beim Umstieg von iOS 7 auf iOS 9

Zwar ist ein Update von iOS 7 direkt auf iOS 9 möglich, doch bleibt dieses unter Umständen vor dem Abschluss stecken. Im schlimmsten Fall muss das Gerät dann ohne Backup neu aufgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: AppleTV 4 unter dem Messer

Teardown: AppleTV 4. Kaum ist ein neues Apple Produkt vorgestellt, landet dieses auch schon zum Teardown auf dem Seziertisch. AppleTV 4 macht da keine Ausnahme. Das Gerät kann zwar noch nicht bestellt werden und der Verkaufsstart ist für Ende Oktober angekündigt, allerdings hat Apple bereits sogenannte AppleTV Dev Kits an Entwickler verschickt.

appletv4_teardown4

Blick ins Gehäuse des AppleTV 4

Über ein paar Umwege sind die Reparaturspezialisten von iFixit bereits in den „Besitz“ des neuen AppleTV 4 gekommen. So hat es nicht lange gedauert, bis das Gerät auf dem Seziertisch gelandet ist und iFixit einen Blick ins Innere geworfen hat. Nachdem vor wenigen Tagen das iPad mini 4 in Augenschein genommen wurde, folgt nun AppleTV 4.

appletv4_teardown2

Wie ihr es von iFixit gewohnt seid, wurde das Gehäuse fein säuberlich geöffnet und anschließend wurde sich im Gehäuseinneren Schritt für Schritt vorgearbeitet, bis alle Komponenten freigelegt wurden. Dabei geben die Reparaturspezialisten einen näheren Blick auf den A8-Chip, den Flash-Speicher, das überarbeitete Netzteil, das neue Logic Board und mehr.

Unter der Haube verfügt AppleTV über einen 64-Bit A8-Chip mit 2GB SK Hynix LPDDR3 SDRAM, einen Apple Memory-Controller, SK Hynix NAND Flash-Speicher und ein Universal Scientific Industrial Wi-Fi Modul. Insgesamt liest sich die Komponentenliste wie folgt

AppleTV 4

  • Apple A8 APL1011 SoC
  • SK Hynix H9CKNNNBKTBRWR-NTH 2 GB LPDDR3 SDRAM
  • Universal Scientific Industrial 339S00045 Wi-Fi module
  • SMSC LAN9730 USB 2.0 to 10/100 Ethernet controller
  • Apple 338S00057 custom memory controller
  • Texas Instruments PA61
  • Fairchild Semiconductor DF25AU 010D 030D
  • DP2700A1
  • SK Hynix H2JTEG8VD1BMR 32 GB NAND Flash
  • NXP 1112 0206 5271B4K
  • V301 F 57K C6XF G4

AppleTV 4 ist im Vergleich zum Vorgänger 1cm dicker geworden. Dies liegt unter anderem am internen Kühlungssystem. Das neue Netzteil liefert 12V bei 0,917A (3,4B bei 1,75A bei AppleTV 3).

appletv4_teardown1

Auch die neue Siri Remote hat sich iFixit vorgeknüpft. Dabei sind den Kollegen folgende Komponenten über den Weg gelaufen.

Siri Remote

  • ST Microelectronics STM32L151QD ultra-low-power ARM Cortex-M3 MCU
  • Broadcom BCM5976C1KUB6G touch screen controller
  • CSR (Qualcomm) CSR1010 Bluetooth radio
  • Texas Instruments TMS320C55 ultra-low-power digital signal processor
  • ST Microelectronics AS5C Y523
  • Texas Instruments TI49C37GI and TI55CHL6I

appletv4_teardown3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes Mahjong-Spiel in der Vollversion kurzzeitig kostenlos für iPhone und iPad

Mahjong Artifacts Full IconMahjong ist ein aus Asien stammendes Puzzle- und Geduldsspiel, bei dem man aus künstlerisch aufgestapelten Spielsteinen freistehende Steine mit gleichen Symbolen heraussucht und diese dann aus dem Spiel nimmt. Das Mahjong Artifacts (Full) und Mahjong Artifacts HD (Full) ist eine besonders hochwertig gestaltete Mahjong App, die es gerade wieder einmal kostenlos zum Download gibt.

Achtet beim Download bitte darauf, auch wirklich die Apps mit dem Zusatz (Full) zu laden, fehlt dieser Zusatz ist es nur eine Probierversion. Am Besten, Ihr nutzt die Links.

Entfliehe der Hektik, ziehe Dich etwas zurück und entpanne bei einem Spiel mit Mahjong Artifacts… Es gibt drei Spielmodi, die Dich in fünf exotische Kulturen entführen. Außerdem beinhaltet das Spiel Innovationen wie Spezial-Spielsteine für neue Strategien zum Lösen der Layouts, Boni für geschickte Spielzüge und Trophäen für besondere Erfolge.

Im Story-Modus erlebst du Abenteuer auf der Suche nach verlorenen Altertümern. Im Klassikmodus kannst du dir das Layout selbst aussuchen. Und im atemberaubenden Endlosmodus entfernst du Spielsteine aus einem ständig wachsenden Turm.

Das Spiel bietet Dir:

● Storymodus mit 25 Layouts
● Klassikmodus mit 100 Layouts
● Innovativer Endlosmodus
● 27 verschiedene Hintergründe
● Fünf unterschiedliche Spielsteinsets
● Von alten Kulturen inspirierte Musikstücke

Sehr hochwertig erstelltes Mahjong-Spiel für iPad und iPhone. man merkt die Liebe zum Detail, mit der die Entwickler hier vorgegangen sind. Keine In-App- Käufe und keine Fremdwerbung im Spiel bei bester Ausstattung, mehr kann man wirklich nicht verlangen.

Mahjong Artifacts (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 66,5 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Mahjong Artifacts HD (Full) läuft auf iPads mit iOS 6.0 oder neuer. Hier braucht die App nur 54,6 MB, ist ebenfalls in Deutsch und kostet normal 4,99 Euro.

Mahjong Artifacts HD Screen

Mahjong Artifacts bietet allein im Klassik- und Storymodus 125 Level – das reicht für einige Stunden. Dazu gibt es aber auch noch einen Endlosmodus…


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple mahnt Entwickler

XcodeGhost: Apple mahnt Entwickler

Der iPhone-Hersteller hat Entwickler dazu angehalten, die Entwicklungsumgebung nur direkt bei Apple zu beziehen. Durch eine manipulierte Xcode-Version hatte es Malware bis in den App Store geschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Hack: Dubiose Firma setzt perverse Millionen-Prämie aus

Die Zeitachse (XcodeGhost unter iOS 9) scheint absichtlich gewählt, der Plan ist groß –und pervers.

Die Sicherheitsfirma Zerodium bietet eine Million für denjenigen, der eine tiefgreifende iOS-Lücke findet. Das ist die größte Belohnung, die je öffentlich für das Aufspüren einer Sicherheitslücke ausgerufen wurde.

iOS 9 im Visier

Voraussetzung ist, dass sich die Lücke unter iOS 9 auf iPhones oder iPads ausnutzen lässt. Es steht den Entwicklern frei, ob der Exploit per App, Website-Besuch oder SMS ausgelöst wird. Sollten mehrere Lücken gefunden werden, wird auch die Belohnung mehrfach ausbezahlt.

Sicherheit Smartphone

Der Zerodium-Gründer will so an möglichst gefährliche Exploits kommen, die talentierte Hacker möglicherweise bereits kennen. Immerhin: Die iOS-Lücken sollen jedoch nicht öffentlich zugänglich gemacht werden, sondern an Kunden weiterverkauft werden.

Verkauf an die NSA?

Chaouki Bekrars zweite Sicherheitsfirma hat solche Lücken zum Beispiel an die NSA oder andere Regierungs-Organisationen verkauft, wie Wired berichtet. Und spätestens damit diskrediert sich das Unternehmen ein zweites Mal – erst die Prämie, dann auch noch finanzielle Absichten. (danke Niklas-Alexander).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple warnt iOS-Entwickler aber geizt mit Details [Update]

headerUPDATE: Apple hat letzte Nacht ein Q&A-Dokument veröffentlicht und kündigt an, eine offizielle Liste der betroffenen Apps zu veröffentlichen. Bislang habe man keinen Anlass zu der Vermutung, dass tatsächlich Nutzerdaten ausspioniert wurden. Apple hält sich mit Details zum Thema XcodeGhost weiter zurück. Wir wir gestern bereits berichtet haben, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox bekommt Team-Funktion

Dropbox auf dem Smartphone und Tablet

Basic- und Pro-Kunden von Dropbox können ab sofort Arbeitsgruppen gründen und gemeinsam auf Dateien im Cloud-Speicher zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Angriff: Apple veröffentlicht Schritte zur Verifizierung von Xcode

Nachdem Apple gestern einen großen Angriff auf den App Store einräumte, veröffentlicht man nun Schritte, um Xcode zu verifizieren. Damit soll ein erneuter Vorfall in der Zukunft verhindert werden.


XcodeGhost-Featured1

Die Schadsoftware XcodeGhost, eine Xcode-identische Software, hatte in den letzten Tagen dazu geführt, dass zahlreiche Apps mit Malware infiziert waren. Die Apps wurden mittlerweile entfernt, Apple packt das Problem zudem jetzt an der Wurzel. Entwickler sollen mit den folgenden Schritten bestätigen, dass e sich bei ihrer Version um das offizielle Xcode handelt.

So heißt es:

Um die Identität Ihrer Xcode-Kopie zu verifizieren, müssen sie den folgenden Befehl im Terminal auf einem System mit aktiviertem Gatekeeper eingeben:

spctl –assess –verbose /Applications/Xcode.app

/Applications/ muss der Ordner sein, in der das Programm installiert wurde. Dieses Tool benutzt dieselben Maßnahmen, die auch Gatekeeper benutzt, um die Code Signaturen von Programmen zu bestätigen.

Wurde Xcode aus dem Mac App Store geladen, sollte folgendes herauskommen:

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Mac App Store

Wurde Xcode von der Apple Developer Seite geladen, sollte entweder

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Apple

oder

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Apple System

dastehen. Alle anderen Ergebnisse außer diese drei zeigen, dass die Signatur ungültig ist. Sie sollten eine saubere Version von Xcode herunterladen und Ihre Apps neu kompilieren, bevor Sie diese einreichen.

Jeder Entwickler sollte diese Schritte einmal durchführen. Denn: Sicher ist sicher.

(via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 22.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Send Anywhere (File Transfer) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Face for Facebook - app for Facebook Messenger with desktop notifications (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to Text Super (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Typeeto: Remote-Bluetooth-Tastatur in voller Größe (9,99€ 0,99 €, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Special Characters (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Navicat Data Modeler Essentials (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Icon Factory Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Cinemagraph Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Tier-Tipptrainer - Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: English and Ladders (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Independence War - History And Mysteries (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Theory Test Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: American Civil War - History and Mysteries (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Aktuell Lite - RSS News Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: App Insta for Instagram - photos uploader and viewer for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: MediaCore Uploader (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

WP-Appbox: Templates for Office - Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Print Lite via Google Cloud Print (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Action Stations 3D Space Mission (1,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Firefox in Version 41 erschienen

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox heute in der Version 41 (79 MB, Deutsch) veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Das große Mac Bundle mit 15 Mac-Apps

Bundlehunt bietet aktuell ein Software-Paket für Mac-Nutzer vergünstigt an. Es finden sich darin zum Beispiel der Web-Editor RapidWeaver oder ein Dateimanager namens DCommander zum Preis von nur 17,99 US-Dollar. Das aktuelle „Big Mac Bundle“ umfasst 15 Apps. Mit Rapidweaver in der Version 6.3.4 erhalten Nutzer eine Software zum Webdesign, die Dreamweaver imitiert, indem sie einen (...). Weiterlesen!

The post Das große Mac Bundle mit 15 Mac-Apps appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lovoo: Dating-App für iOS & Android steht unter Betrugsverdacht

Wer im Internet oder per App schnell die große Liebe oder einen kleinen Flirt sucht, findet ein reichhaltiges Angebot an entsprechenden Plattformen. Der Dienst Lovoo wirft nun Fragen auf.

Lovoo Fake 1

Ein Team von Heise, das über einen anonymen Whistleblower entsprechendes Material, darunter E-Mails aus der Führungsetage, Screenshots und Quellcode von mehr als 50 GB erhielt, will nun nach eingehenden Recherchen herausgefunden haben, dass das Dating-Portal mit Hauptsitz im deutschen Dresden die eigenen Nutzer bewusst hinters Licht geführt hat, „um sie zu kostenpflichtigen Aktionen auf der Plattform zu animieren“, so im sehr ausführlichen Artikel von Heise Online, der auch im aktuellen c’t Magazin zu finden ist.

Die Heise-Mitarbeiter meldeten sich daher selbst auf der Lovoo-Plattform an und überprüften die Daten ihres Informanten. „Unter anderem hatte er behauptet, dass Lovoo mit unechten Nutzerprofilen arbeitet“, heißt es im Artikel. „Aus dem uns zugespielten Material geht klar hervor, wie die eingebauten Tricks funktionieren und welche Ergebnisse sie produzieren. Und siehe da: Genauso verhielt sich das System in unseren Tests.“

Ähnlich wie auch bei Flirtportalen wie Tinder und Co. macht Lovoo von der Swipe-Geste als Auswahlmechanismus Gebrauch, um sogenannte passende Matches zu finden. Bei ihren Recherchen stellte das Heise-Team aber auch fest: Es scheint viele von ihnen als „Geister-Matches“ bezeichnete Übereinstimmungen zu geben, deren Nutzer in ihrem Profil über wenige bis gar keine Informationen verfügen, auf Anfragen per Chatnachricht nicht reagieren und zudem nach einiger Zeit inaktiv werden.

Informationen über interessierte Lovoo-Nutzer nur gegen Credits

Besonders ausgeklügelt: Wer bei Lovoo kein zahlendes männliches VIP-Mitglied ist, sieht Matches, Anfragen und Besucher im eigenen Profil teils nur verschleiert und muss sich die Informationen gegen Zahlung von Credits „freikaufen“ – allerdings ohne Wissen, ob sich dahinter ein echter oder ein Fake-Account versteckt. Auch das Verschicken von Nachrichten kann teuer werden, wenn das Postfach des Gegenübers voll ist – dann werden 50 Credits (= 60 Cent) fällig, um die eigene Nachricht als „Top Chat“ hervorzuheben.

Die Heise-Mitarbeiter investierten allein in einem Monat über 30 Euro, „um die Besucher und Votes eines unserer Testprofile auf diese Weise freizuschalten“. Zwar gibt es auch ein Jahresabo für die VIP-Mitgliedschaft, das mit 70 Euro zu Buche schlägt, oder im Monatsrhythmus für 12 Euro gebucht werden kann, die reinen Kosten ohne Abo belaufen sich aber bei 3,99 Euro für etwa 300 Credits in einem sehr kostspieligen Rahmen.

PHP-Skript zum Abgreifen von Nutzer-Fotos aus anderen Ländern

Weiteren Anlass zur Skepsis gibt der dem Heise-Team vorliegende Programm-Code, dem Quellcode des Lovoo-Backends. Zwar ließ sich nicht zweifelsfrei belegen, ob die Software auf der Plattform zum Einsatz kommt, jedoch fanden sich dort merkwürdige Hinweise auf einen sogenannten „Promoter-Creator“, der wohl zur Erstellung von Fake-Profilen genutzt werden dürfte. „In einem der PHP-Skripte findet sich eine Funktion namens ‚getPictureCountriesForLocation‘, die allem Anschein nach hilft, Fotos von Lovoo-Nutzern aus Großbritannien, Spanien, Frankreich und Brasilien für die Fake-Profile in Deutschland abzugreifen“, heißt es im Heise Online-Artikel. Darüber hinaus stießen die Redakteure auf „ein Grabber-Skript, das offenbar dazu bestimmt ist, Profilfotos aus sechs anderen Dating-Portalen auszulesen.“ Ein Fake-Generator „generiert aus Textvorlagen in verschiedenen Sprachen einfache Profitexte“.

Lovoo Fake 2Anhand der vorliegenden Informationen war das Lovoo-Team um Geschäftsführer Benjamin Bak offensichtlich stets bemüht, die Machenschaften um Fake-Profile möglichst geheim zu halten. Aus einigen E-Mails geht hervor, „dass die anderen Entwickler da nicht eingebunden werden, es ist ein heikles Thema“, so eine Mail des CEOs. Und Marketing-Chef und Mitbegründer Lovoos, Tobias Börner, schrieb im July 2014, „Die halbe Firma fragt, was promoter sind. Das muss sofort aus dem Admin raus – das darf nicht erkenntlich sein! Nur für den engsten Kreis. Für alle anderen muss es normal aussehen.“ Kurz darauf wurden Spuren verwischt, um die Mitarbeiter hinsichtlich der Fake-Profile keinen Verdacht schöpfen zu lassen.

Verdächtige Fake-Profile wurden gelöscht

Auf Anfrage der Heise-Redakteure bei der Lovoo-Unternehmensführung hieß es, dass keine Bots eingesetzt werden, „die über Automatismen Nutzeraktivität für uns generieren“. Kurze Zeit darauf erhielt das Team eine Mitteilung eines von der Firma engagierten Rechtsanwaltes, „dass Lovoo den Inhalt dieses Artikels erahne und dass er falsch sein müsse sowie jeder Grundlage entbehre“. Merkwürdigerweise beobachteten die Redakteure, „dass Lovoo kurz nach unserer Anfrage begann, Profile von der Plattform zu entfernen. Die meisten der Profile, die für unsere Testpersonen gevotet hatten, tauchten plötzlich nur noch als ‚Gelöschter Nutzer‘ auf.“

Die Beschwerden von App-Nutzern, die vorher teures Geld bzw. Credits für das Freischalten dieser Profile bezahlt haben, ließen daher nicht lange auf sich warten – die Bewertungen im App Store liegen im Durchschnitt zwar immer noch bei 4,5 von 5 Sternen, aber gerade die Rezensionen der letzten Zeit lassen erheblichen Zweifel an der Seriosität dieses Dating-Portals aufkommen. Den gesamten, sehr ausführlichen Artikel zu den Lovoo-Praktiken könnt ihr hier lesen.

Fotos: heise.de

Habt ihr selbst schon ähnliche Erfahrungen mit Lovoo gemacht? Oder nutzt ihr alternative Dating-Portale? Sollten die Verantwortlichen von Lovoo rechtlich belangt werden? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen.

Der Artikel Lovoo: Dating-App für iOS & Android steht unter Betrugsverdacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Reviews sind da: Großes Lob für 3D Touch, Kamera und Leistung

iPhone 6S Reviews sind da. In der vorletzten Woche hat Apple das iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorgestellt und nahezu zeitgleich erste Pressevertreter mit einem Testgerät ausgestattet, so dass sich diese näher mit dem Gerät befassen konnten. Am heutigen Tag ist das Presseembargo ausgelaufen, so dass die ersten ausführlichen iPhone 6S Reviews im Internet auftauchen.

slider_iphone6s

Genau wie im vergangenen Jahr hat Apple zwei neue iPhone-Modelle vorgestellt. iPhone 6S und iPhone 6S Plus folgen auf das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Das Design wurde beibehalten und unter der Haube hat Apple die Geräte deutlich aufgebessert.

Wir haben uns durch die Medienlandschaft gelesen und euch die interessantesten iPhone 6S Reviews rausgesucht. Alles in allem erhält das iPhone 6S ein positives Feedback. Insbesondere die deutlich gesteigerte Leistung, 3D Touch sowie das Kamerasystem hat es den Testern angetan.

iPhone 6S Reviews

Walt Mossberg schreibt für The Verge und hält fest, dass es Apple geschafft hat die Spitzenposition im Smartphone-Sektor weiterhin zu behalten. Nach einem ausführlichen Test und im täglichen Gebrauch, ist er davon überzeugt, dass das iPhone 6S das beste jemals vorgestellte Smartphone ist. Besonders die Kombination mit iOS 9 gefällt Mossberg. Die Leistungssteigerung, das neue druckempfindliche 3D Touch Display sowie das Kamerasystem überzeugen ihn.

TechCrunch urteilt in die gleiche Richtung und lobt den A9-Chip, das neue Kamerasystem samt 12MP Kamera und 4K-Videos und zudem sind die Kollegen Fan des neuen 3D Touch Displays. Auch die Verbesserungen bei der Touch ID Fingerabdruckerkenung werden gelobt. Das Gerät entsperrt noch schneller und ohne Verzögerung.

Jim Dalrymple von The Loop ist von 3D Touch und den neuen Möglichkeiten des 3D Touch Displays begeistert. Dies ermöglicht dem Anwender viele neue Möglichkeiten im Umgang mit dem Gerät. Dalrymple hatte die üblichen „S“ Verbesserungen erwartet, umso mehr ist er darüber erfreut, was Apple dem Gerät sonst noch spendiert hat.

I expected the new iPhones to deliver faster components—the “s” models usually do. What I didn’t expect was the depth of everything else the iPhone delivered.

Quick Actions, 3D Touch, faster Touch ID, 4K video, better photos, Live Photos—these are all things that are going to make the iPhone 6s and 6s Plus even better for me as a user.

Auch Mashable konnte sich bereits mit dem iPhone 6S beschäftigen. Das größte Verbesserungen werden 3D Touch sowie die Aufnahmemöglichkeit von 4K-Videos genannt.

Is it a must-have upgrade? No, unless you must have gorgeous 4K video and can’t live without the innovative 3D Touch. By sheer volume, iOS 9 probably adds more feature enhancements than the iPhone 6S Plus, and you can get it for free.

Alles in allem fällt das Fazit zum iPhone 6S und iPhone 6S Plus sehr positiv auf. Die Geräte können bereits seit dem 12. September vorbestellt werden. Ihr könnt euch für das iPhone 6S mit Vertrag bei den Mobilfunkbetreibern sowie das iPhone 6S ohne Vertrag direkt bei Apple entscheiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple gibt Entwicklern Sicherheits-Tipps

Nachdem herausgekommen ist, dass einige Apps mit Malware versehen sind, reagiert Apple.

Stichwort XcodeGhost: Apple gibt Developern per Mail jetzt Tipps, wie sie sich versichern können, dass sie die richtige Xcode-Version installiert haben. Sollte die IDE aus dem Mac App Store oder von Apples Website stammen, müssen keine weiteren Schritte durchgeführt werden.

Xcode Screen1

Wenn das Programm aber von anderen Seiten geladen wurde, kann so überprüft werden, ob es sich um eine Original-Version handelt:

  • Terminal öffnen
  • Den folgenden Befehl eingeben (dabei das „/Applications/ durch den Ort der App ersetzen“):

spctl –assess –verbose /Applications/Xcode.app

Die Antwort sollte dann so aussehen:

Wenn die App aus dem Mac App Store geladen wurde:

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Mac App Store

Wenn die App von Apples Website geladen wurde:

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Apple

oder:

/Applications/Xcode.app: accepted
source=Apple System

Dieser Befehl checkt die App komplett durch. Sollte der Status nicht „Accepted“ sein oder die Quelle nichts mit Apple zu tun haben, solltet Ihr die App möglichst schnell löschen und all Eure Apps mit der richtigen Version von Xcode neu kompilieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Innenleben von Apple TV 4 und Siri-Remote

Das Innenleben von Apple TV 4 und Siri-Remote

iFixit hat die dickere TV-Box in ihre Einzelteile zerlegt und einen Blick in die Siri-Remote geworfen. Die Fernbedienung setzt auf Komponenten, die Apple für iPhone und iPad verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Echter Benchmark zeigt monströse Leistung pro Kern

a9

Das die erste geleakten Benchmarks des iPhone 6s als Fake enttarnt worden sind, ist spätestens jetzt klar. Der erste echte Benchmark des Gerätes zeigt eine immense Leistung pro Kern auf.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Flash: El Capitan, iTunes Match, iPhone 6 und mehr

In den vergangenen Stunden gab es verschiedene kleinere Meldungen aus dem Apple-Kosmos, die jede für sich genommen aus meiner Sicht keine News rechtfertigten, aber doch irgendwie interessant sind. Daher hier die Meldungen im kompakten News-Flash. In der vergangenen Woche hatte Apple bereits die registrierten Entwickler mit einer ersten Vorabversion von OS X El Capitan 10.11.1 ausgestattet. Seit der vergangenen Nacht steht diese nun auch für die Teilnehmer am OS X Public Beta Programm zum Download bereit. Morgen in einer Woche, also am 30. September erscheint laut Plan die erste Version von OS X El Capitan. Das erste Wartungsupdate auf die nun im Betastadium befindliche Version 10.11.1 dürfte erfahrungsgemäß nur wenige Wochen später folgen.

Im Juni im Zuge der Vorstellung von iOS 9 angekündigt, hat Apple nun Taten folgen lassen und die maximale Anzahl von Songs, die über iTunes Match auf Apples Server hochgeladen werden können von 25.000 auf satte 100.000 Stück vervierfacht. Eine Neuerung, über die sich vor allem iTunes-Match-Abonnenten mit großer iTunes-Mediatheken freuen dürften.

Eigentlich gehen die neuen iPhones erst am kommenden Freitag in den offiziellen Verkauf und werden an die Frühbesteller ausgeliefert. Wie jedes Jahr hat sich aber auch dieses Mal wieder ein Gerät zu früh auf den Weg zu seiner neuen Besitzerin gemacht. Diese postete Bilder ihres neuen roségoldenen iPhone 6s voller Stolz auf Twitter, jagte es gleich auch noch durch durch diverse Geekbench-Tests und veröffentlichte ein mit dem neuen iPhone aufgenommenes 4K-Video. Der Geekbench-Test ergab übrigens für das iPhone 6s im Single-Core-Betrieb ein Ergebnis von satten 2.413 Punkten. Das iPhone 6 kommt hier "nur" auf 1.613 Punkte.

Das gemeinsam mit dem iPhone 6s vorgestellte iPad mini 4 weiß in immer mehr Punkten zu überzeugen. Während schon klar war, dass es zusammen mit dem iPad Air 2 Apples derzeit performantestes Tablet auf dem Markt ist, haben sich nun die Experten von Displaymate einmal den Bildschirm des Geräts genauer angesehen. Herausgekommen ist, dass auch das Display des neuen mini problemlos mit dem des iPad Air 2 mithalten kann. Dabei weiß das Bauteil vor allem durch seine Farbechtheit und die niedrigen Reflexionen zu überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschland mault: Lückenfüller, schlechter Akku, große Ernüchterung

stiftWährend die Medienschar auf der anderen Seite des Atlantik voller Verzückung auf die Feature-Erweiterungen der neuen iPhone-Generation blickt, zeichnet Apples deutsche Presse-Auswahl die Impressionen des nunmehr 11. iPhone-Modells mit deutlich blasseren Farben. iPhone 6s: Für Chip ein „Lückenfüller“ Sicher, auch in Amerika wurde nicht an ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Verkaufsstart von iPhone 6s & 6s Plus um 8 Uhr

Eine kurze Information für alle Leser, die sich am Freitag ihr iPhone im Apple Store kaufen möchten. Apple hat soeben bekannt gegeben, dass Apple Stores weltweit am Freitag bereits um 8 Uhr aufsperren werden. "Die Stores werden iPhones für Laufkunden, die angehalten werden früh zu erscheinen, verfügbar haben", so Apple in der Pressemitteilung. Spontan...

Apple Store: Verkaufsstart von iPhone 6s & 6s Plus um 8 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cavernaut: toller Cave Flyer als günstiger Premium-Download

Inspiriert von Spiele-Klassikern wie „Lunar Lander“ hat der deutsche Indie-Entwickler Einheit B am heutigen Dienstag seinen neuen Cave Flyer Cavernaut (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kostet kleine 0,99€ und beinhaltet keinerlei IAPs oder Werbung.

Aufgabe im Spiel ist es, ein kleines Raumschiff durch ein riesiges Höhlenlabyrinth auf einem fremden Planeten zu lenken. Berührt ihr das Display, zündet ihr das Triebwerk für Schub. Neigt ihr euer iOS-Gerät zur Seite, lenkt ihr. Das ist am Anfang gar nicht so einfach und bedarf viel Feingefühl, klappt nach kurzer Eingewöhnung aber wunderbar.
Cavernaut iOSCavernaut iPhone iPad
So gilt es nun, die nahezu unendliche, zufallsbasierte Höhle mit seinen 5 Schwierigkeitsgraden mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad möglichst weit zu durchfliegen. Dabei solltet ihr nicht nur darauf verzichten, gegen die Höhlenwände zu knallen, denn das zerstört nach und nach euer Raumschiff, sondern auch auf Laser, Minen, Schalter und Co achten. Zudem ist auch ein Blick auf die Tankanzeige wichtig. Denn neigt sie sich dem Ende zu, solltet ihr schnellstens auf einer der verteilten Plattformen landen und nachtanken.

Wird euer Raumschiff zerstört oder ist der Tank leer, ist das Spiel zu Ende. Doch nicht verzagen, denn ihr könnt die unterwegs gesammelten Luminum-Kristalle in verschiedene Upgrades für euer Raumschiff reinvestieren. So verbessert ihr euer Schiff, um es für den nächsten Flug zu wappnen – und kommt hoffentlich weiter im spaßigen, fordernden und gelungenen Arcade-Premium-Game Cavernaut (AppStore).

Cavernaut iOS Trailer

Der Beitrag Cavernaut: toller Cave Flyer als günstiger Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Spontankäufe nicht in allen Apple Stores möglich

Ab Freitag werden die neuen iPhones in Form von iPhone 6s und iPhone 6s Plus zu kaufen sein. Apple hat via Pressemitteilung versprochen, dass dies auch für Spontankäufe im Apple Store möglich sein wird, also ohne vorherige Registrierung. Aber genau dafür soll es Ausnahmen geben.

Per Pressemitteilung hat Apple kürzlich noch einmal daran erinnert, dass der Verkauf von iPhone 6s und iPhone 6s Plus am Freitag beginnt – auch in Apple Stores und auch für spontane Besucher, denen aber empfohlen wird, sich frühzeitig in die Schlange anzustellen. Wie The Oregonian berichtet, wird das aber nicht in allen Apple Stores möglich sein.

Denn in US-Bundesstaaten, die keine Mehrwertsteuer erheben sowie in China, Japan und Hong Kong will Apple keine iPhones „einfach so“ und ohne Reservierung verkaufen. In den USA betrifft das Oregon, Delaware, New Hamoshire und Alaska. In Montana gibt es zwar ebenfalls keine Mehrwertsteuer, aber dort betreibt das Unternehmen keinen Apple Store.

Der Grund dafür liegt darin begründet, dass Apple den Schwarzmarkt möglichst eindämmen will. Immer wieder haben geschäftstüchtige Menschen Obdachlose in den Schlangen platziert, um iPhones ohne Netlock zu kaufen, um sie dann später, wenn man bei offiziellen Quellen mit langen Wartezeiten zu rechnen hat, zu einem erhöhten Preis wieder zu verkaufen. Besonders beliebt ist dieses Vorgehen freilich, wenn die Mehrwertsteuer nicht berechnet wird, da man dann auch noch daran spart.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Erste Tester schildern Erfahrungen

Offiziell ist das neue iPhone 6s erst ab Freitag zu haben, Apple versorgte allerdings schon einen illustren Kreis an Testern mit Geräten. Beispielsweise durfte der renommierte Technologie-Journalist Walt Mossberg bereits ausführlich mit der neuen iPhone-Generation spielen und seine Erfahrungen schildern. Seiner Meinung nach ist das iPhone 6s das "beste Telefon auf dem Markt" und die beste Wahl ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VOLTE im O2-Netz gestartet

VOLTE bei O2 - Screenshot

Nach Vodafone hat nun auch O2 die VOLTE-Telefonie für iPhone-Nutzer aktiviert. Der Dienst ist ab iOS 9 verfügbar.

Die Telefonie über das LTE-Netz, die unter Anderem eine bessere Verbindungsqualität ähnlich der bereits in den 3G-Netzen aktiven oft HD Voice genannten Kodierung, sowie einen schnelleren Rufaufbau ermöglicht, wird nun auch im Netz von O2 ausgerollt, wie der Service des Unternehmens mitteilte. Voraussetzung zum Bezug der VOLTE-fähigen Netzbetreibereinstellungen mit der Version 21.1 ist allerdings iOS 9, was einige ältere Applegeräte von VOLTE ausschließt.
Für viele O2-Nutzer war das Update am vergangenen Abend noch nicht verfügbar. Auch Nutzer der Multicard-Tarife scheinen teils leer auszugehen, hier zeigt sich eine Parallele zu den UltraCard-Tarifen für mehrere SIM-Karten von Vodafone. Auch ist noch unklar, was die Aufschaltung von VOLTE für Kunden des bisherigen EPlus-Netzes im entstehenden gemeinsamen Netz der fusionierten Mobilfunker bedeutet..
Wer die aktualisierten Netzbetreibereinstellungen noch nicht automatisch angeboten bekommt, kann versuchen sie unter Einstellungen > Allgemein > Info manuell anzufordern.

The post VOLTE im O2-Netz gestartet appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free-to-Play Entwickler packt aus: User-Daten abgreifen einziges Ziel

Immer mehr neue Spiele sind Free-to-Play, was aber keinesfalls heißt, dass sie gratis sind.

Ein Entwickler eines großen FTP-Studios plauderte jetzt einige interessante Details aus. Er behauptet: Die meisten FTP-Apps spionieren die Nutzer aus. Der namentlich nicht genannte Entwickler meint, dass so gut wie alles über die Spieler bekannt ist – wann und wo sie arbeiten, wie viel sie verdienen, politische Interessen und viel mehr.

„Wir wissen alles über unsere Spieler“

Das Ganze fing als kleines Projekt an. Getestet werden sollte, wie die Nutzer auf leicht veränderte Level in Spielen reagieren. Nach und nach wurden dann immer mehr Statistiken integriert. Umso mehr die Entwickler wussten, desto mehr wollten sie herausfinden. Der befragte Entwickler gibt an, ursprünglich nur an Statistiken wie „Wie weit ist der Spieler gekommen?“ interessiert gewesen zu sein.

Highway Signpost "Freemium"

Anfangs nur Spiele-bezogene Statistiken

Die Marketing-Chefs hatten allerdings andere Interessen – sie wollten die Leute dazu bringen, Dinge zu kaufen. Auch in anderen Studios war das nicht anders. Ziel war es demnach eben nicht, ein cooles Spiel zu machen, sondern stattdessen möglichst viel Geld und Downloads zu generieren.

Facebook als Daten-Lieferant

Besonders viele Informationen zu den Nutzern kommen zusammen, wenn sie das Spiel mit ihrem Facebook-Profil verknüpfen. Selbst die Nutzung und die Käufe werden analysiert, um möglicht viel über die Spieler zu erfahren. Das können mehrere Gigabyte an Daten sein. Pro Tag. Pro Spieler.

„Hört auf, Free to Play-Spiele zu spielen“

Das geht so weit, dass manche In-Game-Produkte geschaffen werden, die nur einen einziger Nutzer adressieren. Im Interview mit TouchArcade appelliert der Entwickler auch an Spieler: „Bitte hört auf, Free to Play-Spiele herunterzuladen und kauft Euch wieder Bezahl-Spiele. Wir wollen nicht mehr so weiter machen.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Angebliche Details zum A10 durchgesickert - wagt Apple diesen massiven Prozessor-Sprung?

Sicherlich, das iPhone 6s steht noch nicht in den Regalen, dennoch ist es nie zu früh, um sich über die nächste Generation, das iPhone 7, Gedanken zu machen - schließlich wird uns die Gerüchteküche ohnehin in ein paar Monaten einholen. Ein bereits kursierendes Gerücht besagt, dass Apple im nächsten iPhone einen A10 verbauen wird. Soweit so gut. Dieser A10 soll jedoch sechs Kerne besitzen, was ein massiver Sprung wäre und dadurch noch einige Zweifel an dem Gerücht aufwirft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (22.9.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(12)
4,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(15)
4,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Max Payne Mobile Max Payne Mobile
(114)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
1849 1849
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 70 MB)
Epic Adventures: La Jangada HD (Full)
(21)
1,99 € Gratis (iPad, 395 MB)
Epic Adventures: La Jangada (Full)
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 236 MB)
Grand Theft Auto: ViceCity
(86)
4,99 € 2,99 € (universal, 881 MB)
Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 465 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(16)
4,99 € 2,99 € (universal, 499 MB)

GTA San Andreas

Jet Ball (HD) Jet Ball (HD)
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(118)
1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Osmos Osmos
(185)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(517)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Hitman GO Hitman GO
(588)
4,99 € 2,99 € (universal, 421 MB)
Alien March Alien March
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Alien March HD Alien March HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 46 MB)
Oktoberfest Manager Oktoberfest Manager
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 33 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(1)
9,99 € 8,99 € (universal, 297 MB)
8bitWar: Origins
(5)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Warhammer: Arcane Magic
(2)
9,99 € 3,99 € (universal, 271 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(77)
1,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(122)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
(4)
14,99 € 9,99 € (universal, 172 MB)
Stress Baal Stress Baal
(122)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Crazy Basketball Crazy Basketball
(9)
1,99 € Gratis (iPhone, 29 MB)
US Basketball - MULTIPLAYER US Basketball - MULTIPLAYER
(5)
2,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Rocket Island Rocket Island
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(1)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(309)
2,99 € Gratis (universal, 246 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(12)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Blackwell 1: Legacy
(1)
2,99 € Gratis (universal, 248 MB)
Harmonie 2 Harmonie 2
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
U-Boot HD Plus U-Boot HD Plus
(10)
1,99 € 0,99 € (iPad, 17 MB)
7 Cities 7 Cities
(5)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(501)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 6s und 6s Plus im Hands-On

iPhone 6s Hands-On

Ein wichtiges neues Feature der jüngsten Apple-Smartphones iPhone 6s und 6s Plus st die praktische Steuerung mit dem drucksensitiven Touchscreen. Mac & i zeigt, wie sich 3D Touch anfühlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.9.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren ScanBee - Scanner um Papieren zu kopieren
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 3.8 MB)
OftenType - quick keys for often used words and phrases OftenType - quick keys for often used words and phrases
(1)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.4 MB)
Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 15 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPad, 8.7 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)

Sternatlas Screen

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
Mein Wecker Mein Wecker
(54)
2,99 € 1,99 € (universal, 61 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)

Foto/Video

Dots (Pixel Art) Dots (Pixel Art)
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.2 MB)
Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung
(15)
4,99 € 3,99 € (universal, 72 MB)
360 Panorama 360 Panorama
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.8 MB)

Musik

Cross DJ Cross DJ
(8)
5,99 € 2,99 € (iPad, 24 MB)
DrumPerfect DrumPerfect
(1)
14,99 € 3,99 € (iPad, 52 MB)

Kinder

Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 98 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.9.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(13)
4,99 € Gratis (29 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(14)
1,99 € 0,99 € (69 MB)
Osmos Osmos
(13)
4,99 € 1,99 € (20 MB)
Evoland Evoland
(8)
9,99 € 2,99 € (73 MB)
BioShock 2 BioShock 2
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (6370 MB)
Dark Athena Dark Athena
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (7105 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(3)
14,99 € 9,99 € (598 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
4,99 € 2,99 € (6444 MB)
SimCity™: Complete Edition
(8)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
(3)
29,99 € 9,99 € (7348 MB)

Produktivität

HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 3,99 € (36 MB)
Split Screen Split Screen
(25)
6,99 € 1,99 € (3.1 MB)
AudioBurner AudioBurner
(1)
4,99 € Gratis (4.1 MB)

AudioBurner Screen

Intensify Intensify
(23)
17,99 € 9,99 € (24 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 9,99 € (57 MB)
Numerics - Dashboards to visualize your numbers Numerics - Dashboards to visualize your numbers
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (19 MB)
Browser Care Browser Care
(2)
3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
My Living Desktop My Living Desktop
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (663 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big Mac Bundle: RapidWeaver, Ember, Voila und zwölf weitere Apps im Paket

mac-bundle-emberMit dem Big Mac Bundle von BundleHunt ist das dritte Mac-Softwarepaket innerhalb von wenigen Tagen an den Start gegangen. Zum Preis von 18 Dollar bekommt ihr hier 15 Mac-Programme, deren Gesamtwert die Bundle-Macher mit 860 Dollar angeben. Die bekanntesten Apps im Paket sind sicherlich die Webdesign-Software RapidWeaver, das ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NYP: Apple Music zählt nun 15 Millionen Nutzer

Wer am Tag der Freischaltung von Apple Music direkt ein dreimonatiges Probeabo abgeschlossen, der wird ab kommenden Monat zur Kasse gebeten. Ab dann kostet die Musik-Flat 9,99 Euro monatlich für einen Nutzer oder 14,99 Euro als Familien-Abo, wo bis zu 6 Mitglieder den Dienst nutzen können.

Apple-Music-top-rcm992x0

Wenn man den Quellen der New York Post glauben darf, so konnte Apple in den 3 Monaten rund 15 Millionen Nutzer von Apple Music generieren. Das sind noch mal vier Millionen mehr, als bei der letzten offiziellen Zählung. Weiterhin vermutet die Quelle, dass rund die Hälfte aller Nutzer die automatische Verlängerung des Abos wieder ausgeschaltet hat. Dies könnte allerdings in vielen Fällen auch einfach eine Vorsichtsmaßnahme gewesen sein. Andersherum wäre es eine Kundenbindungsrate von 50 Prozent derer, die den Dienst dann kostenpflichtig nutzen wollen.

Diese Zahlen sind natürlich noch weit von den gesteckten Zielen aus Cupertino entfernt. Hier wurde die Marke von 100 Millionen Usern angegeben, was aufgrund der vielen im Umlauf befindlichen iOS-Geräten kein utopisches Ziel. Es scheint aber noch etwas Zeit und Entwicklung vergehen zu müssen, bis man in die Nähe dieses Wertes kommt. Einen großen Push könnte das am kommenden Freitag zum Verkauf freigegebene iPhone 6s und 6s Plus bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ökologisch aufgefrischt: Apple unterzieht dem Londoner Roundhouse eine Frischzellenkur

Das Apple Music Festival ist im vollem Gange. Anlässlich der Aktion, lässt Apple das Londoner Roundhouse nicht nur von Künstlern, wie Pharrell Williams, im neuen Licht erstrahlen, sondern verpasst dem Gebäude bei der Gelegenheit auch ein ökologisches Makeover.

roundhouse

Frischzellenkur für das Londoner Roundhouse

Das noch bis zum 28. September veranstaltete Festival kommt auch dem Austragungsort zugute. Wie Lisa Jackson per Twitter mitteilte, hat Apple das mittlerweile 168 Jahre alte Gebäude auf dem neusten Stand der Energie- und Umwelttechnik gebracht. So wurden Verbesserungen an der Beleuchtung, der Belüftung und Heizung vorgenommen. Auch die Bio-Abfälle und das Frittierfett finden eine neue Verwendung, indem diese zu Biobrennstoff verarbeitet werden.

Das Festival könnt ihr unter anderem über die iOS-Geräte in der Musik-App, am Mac über iTunes und in HD über das AppleTV mitverfolgen.

Apples grüner Daumen

Apples Beauftragte für den Umweltschutz hat nicht untertrieben. Durch die Neuausrichtung erzielt das Londoner Roundhouse eine Verringerung der CO2-Emissionen um 60 Tonnen pro Jahr. Weiterhin wird eine Reduktion des Wasserverbrauchs von 270.000 Liter im Jahr erwartet.

Mit der ökologisches Neugestaltung unterstreicht Apple seine Ambitionen, ein umweltfreundliches Unternehmen zu sein. In diesem Zusammenhang setzt Apple beispielsweise für seine Apple-Rechenzentren auf erneuerbare Energie und erhielt bereits von Greenpeace lobende Anerkennung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Rivalen: Omate stellte zwei neue TrueSmart-Smartwatches mit eigener SIM-Karte vor

Die meisten Smartwtaches sind keine eigenständigen Geräte, sondern lediglich Erweiterungen eines Smartphones. Da sie keinen eigenen SIM-Kartenschacht besitzen, müssen die Uhren ihre Verbindung zum Smartphone nutzen, um sich mit dem Internet zu verbinden. Ganz anders die Smartwatches von Omate: Die TrueSmart+ und die TrueSmart-i sind bezahlbare und völlig eigenständige Gerätemit vollständigem Android, die ohne Smartphone zurecht kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Markenantrag für Home-App-Icon

Apple stellt Markantrag für Home-App-Icon

Der Schutzantrag zeigt ein ungewöhnliches an HomeKit angelehntes App-Icon, möglicherweise für eine Apple-eigene Home-App zur Einrichtung von Heimvernetzungsgeräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 17 Uhr: Starker Akku von Anker in den Blitzangeboten

Ab 17 Uhr findet Ihr einen starken Akku von Anker in den Blitzangeboten von Amazon.

Heute früh haben wir Euch schon in der Übersicht auf den Anker-Akku mit 10.400 mAh hingewiesen. Jetzt, kurz vor dem Start des Deals, möchten wir Euch noch einmal an diese gute Spar-Aktion erinnern:

ab 17 Uhr hier Anker-Akku im Blitzangebot

(wer kein Prime-Kunde ist, kann ab 17.30 Uhr kaufen)

ankerpowercover

Mit dem portablen Akku (nur 254 Gramm) lassen sich zwei Geräte gleichzeitig per USB-Lightning aufladen. Anker setzt auf die Schnell-Ladetechnologie PowerIQ. So bekommt Ihr immer die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit. Ein iPhone 6 könnt Ihr damit viermal aufladen, ein iPhone 6 Plus zweeinhalbmal. Kompatibel ist der Anker-Akku auch mit iPhone 6S, iPhone 6S Plus und den iPads.

Bei Interesse schnell zuschlagen

Ihr wisst es ja: Die Blitzangebote sind nur maximal vier Stunden verfügbar bzw. solange der Vorrat reicht. Bei Interesse solltet ihr schnell zuschlagen. Wir erwarten, dass der Anker-Akku sehr begehrt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SciFi-Strategiespiel „Sentinel Command“ erstmals reduziert

SciFi-Strategiespiel „Sentinel Command“ erstmals reduziert

Gut einen Monat ist der Release des Strategiespieles Sentinel Command (AppStore) von Indie-Entwickler GamerNationX her. Heute gibt es die regulär 6,99€ teure iPad-App nun zum ersten Mal günstiger. Denn aktuell kostet der Download nur 3,99€.
Sentinel Command iOS
In dem Strategiespiel stehen sich die verfeindeten Parteien Daraay und Sedaris im Kampf um ein mit wertvollem Neoplatinum ausgestattetes Asteroidenfeld gegenüber. Ihr seid Mitglied der Sedaris und dafür zuständig, die Neoplatinum-Minen vor den Angriffen der Daraay zu beschützen und ihre Angriffe abzuwehren. In rundenbasierten Kämpfen stehen sich dabei die Flotten der verfeindeten Raumschiffe (12 Klassen mit 26 verschiedenen Waffen) im Weltall gegenüber, um den Gegner zu vernichten.
Sentinel Command iPad
Sentinel Command (AppStore) ist ein komplexer Genre-Vertreter, für den man so seine Zeit braucht, um ins Spiel einzutauchen. Leider gibt es auch keine deutsche Lokalisierung, so dass der Titel nur etwas für Strategie-Fans ist. Im AppStore gibt es für die vor wenigen Tagen per Update verbesserte iPad-App noch keine Sterne-Wertung.

Der Beitrag SciFi-Strategiespiel „Sentinel Command“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Survival-Horror-Spiel "Alien: Isolation" kommt

Feral Interactive hat heute eine Mac-Version des vor einem Jahr für Windows und Spielkonsolen veröffentlichten Survival-Horror-Spiels "Alien: Isolation" angekündigt. Sie soll am 29. September auf Steam und kurze Zeit später auch im Mac-App-Store erscheinen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Bauteile kosten Apple insgesamt 234 Dollar

iPhone 6S: Bauteile kosten Apple insgesamt 234 Dollar auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple wird auch beim neuen iPhone 6S eine hohe Marge erzielen. Denn während das 64 GB-Modell in der Herstellung lediglich 234 US-Dollar kostet, liegt der Verkaufspreis in Deutschland bei 849 […]

Der Beitrag iPhone 6S: Bauteile kosten Apple insgesamt 234 Dollar erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ForceTouchActivator simuliert 3D Touch

Mit dem iPhone 6s und 6s Plus wird eine neuartige Technologie namens „3D Touch“ auf unseren Geräten Einzug halten. Da dieses Feature spezielle Hardwarekomponenten benötigt, ist es nur auf den iPhones der neusten Generation verfügbar. Ein neu erschienener Tweak namens „ForceTouchActivator“ ermöglicht es nun, 3D Touch auf älteren Geräten zu nutzen.

Was ist 3D Touch überhaupt?

3D Touch ist die zweite Generation von ForceTouch. Diese Technologie ermöglicht eine schnellere Interaktion mit dem Gerät, denn dieses kann nun nicht mehr nur zwischen Wischen, Pinchen oder Drücken unterscheiden, sondern unterscheidet bei letzterem neu auch zwischen Pressen oder leichtem Drücken.

3D Touch auf dem iPhone 6s

3D Touch auf dem iPhone 6s

ForceTouchActivator simuliert 3D Touch

Wie bereits erwähnt, benötigt 3D Touch spezielle Hardware-Komponenten im iDevice, um zwischen festerem und weniger festem Drücken unterscheiden zu können. ForceTouchActivator kann dieses Feature zwar simulieren, ganz genau so wie auf dem iPhone 6s (Plus) werden entsprechende Tweaks nicht funktionieren, sie können lediglich zwischen kurzem und langem Drücken unterscheiden.

So funktioniert ForceTouchActivator

Um ForceTouchActivator nutzen zu können, müsst ihr zuerst den kostenlosen Tweak Activator installieren. Anschliessend könnt ihr den ebenso kostenlosen Tweak ForceTouchActivator installieren, diesen findet ihr in der BigBoss Repo. Wollt ihr nun einen Shortcut erstellen, führt ihr folgende Schritte aus:

  • Öffnet Activator -> Menüs -> Neues Menü hinzufügen
  • Gebt einen Namen ein und klickt dann auf Aktion hinzufügen. Wählt nun die gewünschten Aktionen aus
  • Geht zurück auf die Activator-Startseite, klickt dann auf überall -> Springboard -> „App Name – Icon hold“. Wählt dann das vorher erstellte Menü aus
  • Drückt ihr nun auf ein Icon, wird ein Menü geöffnet, welches eure Shortcuts beinhaltet.

Das Menü sieht leider nicht ganz so schön aus wie beim originalen 3D Touch, dennoch ist der Ansatz absolut gelungen. In den nächsten Wochen wird in Cydia wahrscheinlich noch der eine oder andere 3D Touch-Tweak erscheinen, hier auf Jailbull werden wir euch nur ausgewählte vorstellen.

The post ForceTouchActivator simuliert 3D Touch appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 22. September (7 News)

Neuer Dienstag, neuer News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:25h

    Wartile: neues Strategiespiel kommt 2016

    Mit Wartile hat Playwood Games ein wunderschönes Strategiespiel für PC sowie iPad und Android Tablets angekündigt. Bis das Spiel im AppStore erscheint, wird aber noch eine ganze Weile vergehen. Denn der Release ist erst für Ende 2016 geplant…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:21h

    „Lost in Harmony“ angekündigt

    Das von ehemaligen Ubisoft-Entwicklern neu gegründete Studio Digixart Entertainment hat mit Lost in Harmony sein erstes iOS-Spiel angekündigt. Es handelt sich um ein „narrative music game“ und soll im Januar 2016 erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 11:04h

    O’zapft is

    Wer sich auf das am Wochenende begonnene Oktoberfest einstimmen will, kann das mit der neu im AppStore erschienenen Gratis-App Welt der Biere – Das Bierquiz (AppStore) tun und so sein Wissen über Bier unter Beweis stellen.
    Welt der Biere - Das Bierquiz iOSWelt der Biere - Das Bierquiz iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:45h

    „Land Sliders“ rutscht Donnerstag in den AppStore

    Der Debut-Titel Land Sliders von Prettygreat, einem von ehemaligen Halfbrick-Mitarbeitern neu gegründetes Entwickler-Studio, wird in zwei Tagen (24. September) im AppStore erscheinen. Einen Vorgeschmack liefert dieser neue Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:40h

    CCG „Mavenfall“ im Soft-Launch

    Blue Tea Games hat sein neues Spiel Mavenfall in Neuseeland und Irland in den Soft-Launch geschickt. Damit dürfte ein weltweiter Release des CCGs in absehbarer Zukunft bevorstehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    The Rock in „WWE Immortals“

    Auch WWE Immortals (AppStore) hat mal wieder einige Neuerungen erhalten. The Rock kehrt als brandneuer Gold-Karten-Charakter und es gibt einige weitere Neuerungen.
    WWE Immortals iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    „Halo: Spartan Strike“ erhält Update

    Microsoft hat Halo: Spartan Strike (AppStore) ein Update spendiert. Dieses erweitert das Spiel unter anderem im eine Integration von Xbox Live und neue Steuerungs-Optionen. Auch das vom Gameplay nahezu gleiche Halo: Spartan Assault (AppStore) hat nun Xbox Live, allerdings nicht die neue Steuerung?!?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 22. September (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Günstiger Anker-Akku mit 10.400 mAh im Blitzangebot

Amazon hat ein paar gute Deals auf Lager. Wir haben ein interessantes Produkt gefunden.

Anker powercore 10400

Aktuell gibt es bei Amazon die Bestseller-Deals. Hier bietet der Online-Shop beliebte Produkte zum günstigen Kurs als Blitzangebot an. Für Apple-Nutzer gibt es dort keine interessanten Produkte, allerdings haben wir aus den über 500 üblichen Angeboten ein Produkte herausgepickt, das ab 17:30 Uhr günstiger angeboten wird.

Wenn euer Akku ständig leer läuft und ihr unterwegs Strom benötigt, könnt ihr euch den 10400 mAh starken Anker-Akku zulegen. Per USB-Kabel könnt ihr zwei Gerte gleichzeitig aufladen, auch hier kommt die Schnellladetechnologie PowerIQ in Kombination mit VoltageBoost zum Einsatz, um die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit von bis zu 2,4A pro Port oder 3A gesamt liefern zu können.

  • ab 17:30 Uhr: Anker PowerCore 10400mAh im Blitzangebot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 17,99 Euro
  • für Prime-Mitglieder ab 17 Uhr

Mit dem Akku lässt sich das iPhone 6 viermal aufladen, das iPhone 6 Plus zweieinhalbmal. Natürlich könnt ihr auch alle anderen Geräte aufladen, die per USB-Kabel Strom beziehen. Der Anker PowerCore ist 9,8 x 8 x 2,2 cm groß und wiegt dabei 254 Gramm. Der Preis liegt jetzt schon bei nur 17,99 Euro, ab 17:30 Uhr wird Amazon noch ein wenig Rabatt bieten.

Wie immer gilt: Die Blitzangebote sind nur solange verfügbar wie der Vorrat reicht oder die Zeit abgelaufen ist. Bei Interesse solltet ihr also pünktlich zuschlagen.

Der Artikel Amazon: Günstiger Anker-Akku mit 10.400 mAh im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Alle Neuerungen für die Uhr in der Übersicht

Gestern hat Apple WatchOS 2 freigegeben und wir fassen die Neuerungen zusammen.

Die neue Version des Betriebssystems für die Apple Watch bringt viele Neuerungen. Manche waren auch schon lange überfällig.

Watchfaces

Die Ziffernblätter  lassen sich nun besser anpassen. So gibt es zum Beispiel neu Time-Lapse-Hintergrundbilder. Sie zeigen ein kurzes Video des eingestellten Ortes. Mit den Foto-Album-Anzeigen seht Ihr jedes mal, wenn Ihr auf die Uhr schaut, ein neues Bild im Hintergrund. Wollt Ihr nur ein Foto nutzen, so lässt sich das ebenfalls machen. Zu guter Letzt hat Apple mehr Farben für die anpassbaren Watchfaces freigegeben.

watchOS 2 Zifferblaetter

Digital Watch und Freunde

Wenn Ihr jemanden eine Zeichnung senden wollt, seid Ihr nun nicht mehr auf nur eine Farbe beschränkt. In dieser Kategorie wurde auch die Verwaltung der Freunde verbessert.

Siri

Apples digitale Assistentin bekommt mit Watch OS 2 einen neuen Look, der dem von iOS 9 ähnelt. Außerdem hat Siri dazugelernt und kann nun mit mehr Teilen des Systems interagieren. So öffnet sie zum Beispiel nun Glances oder Apps, wenn Ihr sie danach fragt.

Verbesserte Apple-Apps

Apple hat die eigenen Apps, die auf der Uhr laufen, verbessert. Die Mail-App erlaubt es jetzt, Nachrichten zu diktieren oder mit Emojis zu antworten. Auch die Musik-App erhält ein neues Icon, ein verbessertes Design und weitere kleine Änderungen.

Native Apps

Die wichtigste Neuerung, die schon lange überfällig war. Endlich können Anwendungen auch nativ auf der Uhr laufen. Somit können sie auch genutzt werden, wenn das iPhone einmal nicht daneben liegt. Allerdings gibt es auch weiter Einschränkungen: So können manche Funktionen weiterhin nicht ohne das Smartphone genutzt werden.

Weitere Neuerungen

Geht Euch der Bildschirm immer wieder zu schnell aus? Kein Problem. Ihr könnt das Timeout nun auf 70 Sekunden hochschrauben. Das funktioniert über die Einstellungen-App auf der App.

Wollt Ihr nicht ständig daran erinnert werden, Sport zu treiben? Die Funktion kann nun für einen Tag lang stumm geschaltet werden.

Wenn die Uhr nur mit WiFi, aber nicht mit dem iPhone verbunden ist, wird dies nun durch eine grüne Wolke symbolisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Kamera bei MLB-Spiel getestet

iPhone 6s Plus: Kamera bei MLB-Spiel getestet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple schon vor dem Launch sein iPhone 6s Plus an spezielle Personen verteilte, sodass diese die Kamera-Funktion live testen konnten, haben wir Euch ja schon berichtet. Zuletzt nutzte Kevin […]

Der Beitrag iPhone 6s Plus: Kamera bei MLB-Spiel getestet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Kundin erhält roségoldenes iPhone zu früh und fertigt Benchmark an

Eigentlich verkauft Apple seine neuen iPhones erst ab dem 25. September. Auch die vorbestellten Geräte sollen erst am Freitag bei den Kunden eintreffen. Aufgrund des Fehlers eines Lieferdienstes hat eine Käuferin eines roségoldenen iPhone 6s ihre Gerät jedoch bereits zu Beginn dieser Woche erhalten. Die Grafikdesignerin hat es sich nicht nehmen lassen und gleich einen Benchmark-Test und einige Bilder mit der neuen Kamera des iPhone 6s angefertigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#iPhone6S Wallpaper für iPhone

iPhone6S wp-content/uploads/2014/05/Wallpaper-Pack-200x200.jpg # Wallpaper Pack

Nach zwei Wochen Pause geht es endlich weiter mit den Apfellike Wallpapern! Diese Woche: Die (stillen) Wallpaper vom iPhone 6S.

In unserem Wallpaper Fotostream gibt es zusätzliche Motive. Wer kostenlos und vorab Wallpaper direkt auf in die Fotos App auf seinem iDevice erhalten möchte, kann diesen abonnieren, indem er einen kurzen Kommentar schreibt, aus dem ersichtlich wird, dass ihr hinzugefügt werden wollt. Dann erhaltet ihr neue Wallpaper immer direkt in die Fotos-App eures iDevices!

Apfellike Wallpaper Fotostream

Natürlich könnt ihr euch auch #Themen für die nächsten Ausgaben wünschen oder sogar eigene Schnappschüsse und Photoshop-Kreationen bei uns via Facebook, Twitter oder Mail einreichen.

iPhone-6s-Fish-Pink-Wallpaper iPhone-6s-White-Ink-Wallpaper iPhone-6s-Purple-Ink-Wallpaper

[via | via | via]

The post #iPhone6S Wallpaper für iPhone appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Persecond

Persecond von Flixel Photos ist der neue, supereinfache Weg, ein wunderschönes Zeitraffervideo zu kreieren.

WAS IST EIN ZEITRAFFER?

Zeitraffer ist eine Technik in der Fotografie und Videoaufnahme, die eine beschleunigte Ansicht von sich langsam bewegenden Ereignissen erstellt. Von sich am Himmel bewegenden Wolken über einen Sonnenuntergang über dem Meer bis hin zu einer belebten Straße kann man aus allem ein tolles Zeitraffervideo machen.

– Schöne, einfache Oberfläche, die es einfach macht, ein Zeitraffervideo zu erstellen.
– Importieren Sie einfach eine Abfolge von Bildern
– Schneiden Sie die Abfolge auf die von Ihnen gewünschte Länge zu
– Passen Sie die Geschwindigkeit für dramatischen Effekt oder eine bestimmte Dauer an
– Kehren Sie die Wiedergaberichtung für einen anderen Look um
– Exportieren Sie Ihr Zeitraffervideo in H.264, oder Übertragungsqualität mit Apple ProRes 422 und 4444
– Importieren Sie Ihr Zeitraffervideo in Cinemagraph Pro und kreieren Sie in Sekundenschnelle einen wunderbaren Cinemagraph

Flixel Cloud Abonnementstufen:
Web+Apps: $20 Monatlich, $200 Jährlich

Flixel Cloud-Abos werden über die mit deinem iTunes-Konto verbundene Kreditkarte abgerechnet. Dein Abo wird automatisch erneuert, außer, du kündigst zumindest 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Periode. Du kannst während der aktiven Periode kein Abo kündigen. Verwalte deine Abonnements in den Kontoeinstellungen.

Systemanforderungen: OS X 10.10 oder neuer, 4GB RAM (8GB empfohlen für 4K), OpenCL-fähige Grafikkarte oder Intel HD Grafik 3000 oder neuer, 256GB VRAM (1GB empfohlen für 4K), 500MB Festplattenspeicher.

Persecond (AppStore Link) Persecond
Hersteller: Flixel Photos Inc.

Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flüchtlingskrise: Apple startet Spendenaufruf im iTunes Store

Nachdem das Thema bereits bei Medien und in sozialen Netzwerken sehr präsent ist, lenkt nun auch Apple im iTunes Store Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingskrise. Dort können Nutzer seit kurzem direkt über ihren Apple-Account einen Betrag zwischen 5 und 150 Euro an die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften spenden. Zudem hat Tim Cook in einer firmeninternen Mail...

Flüchtlingskrise: Apple startet Spendenaufruf im iTunes Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oyster wird geschlossen, Google wirbt Mitarbeiter ab

Als „Netflix für Bücher“ wurde Oyster beworben. Der Service schließt seine Tore, doch Google soll seinerseits hochrangige Mitarbeiter abgeworben haben. Für knapp 10 US-Dollar monatlich konnte man E-Books bei Oyster auf sein Smartphone oder Tablet herunterladen. Laut Re/code sind sowohl der Geschäftsführer Oysters als auch zwei Mitgründer des Unternehmens von Google abgeworben worden. Es ist (...). Weiterlesen!

The post Oyster wird geschlossen, Google wirbt Mitarbeiter ab appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Review: Das sagen die großen Medien

Die ersten Testberichte zum neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus wurden veröffentlicht.

iPhone 6s iPhone 6s plusWie so üblich stattet Apple die großen Medien vorab mit Testgeräten aus. Zwei Wochen lang durften ausgewählten Journalisten und Portale die neuen iPhones ausgiebig testen. Heute ist die Frist ablaufen und die ersten Reviews wurden veröffentlicht. Wir haben uns einen Überblick verschafft und wollen eine kleine Zusammenfassung liefern.

Spiegel: Daumendrücken macht Spaß

„Die iPhones 6s und 6s Plus sind gelungene Upgrades. Dass der Prozessor schneller ist, ist nett, die Verbesserungen an den Kameras sehr schön. Aber das eigentliche Argument für die neuen Modelle ist 3D Touch. Diese Technologie macht nicht nur Spaß, sie kann Zeit sparen, Dinge vereinfachen. Richtig spannend wird es zu sehen, was App-Entwickler damit anfangen werden.“

„Wie in den Jahren zuvor, sind die iPhones mit dem „s“ im Namen also deutlich aufgewertete Versionen ihrer Vorgänger. Leider sind sie in diesem Jahr auch teurer geworden. Aufgrund des schwachen Euro kosten sie je nach Modell und Speicherbestückung zwischen 40 und 70 Euro mehr.“ (zur Webseite)

BILD: Diese iPhones will man kräftig drücken

„Leistungsfähigerer Prozessor, detailreichere Kamera, schnellerer Fingerabdruckscanner – technisch hält Apple seine neuen iPhones in der Spitzenklasse, abhängen kann man die Konkurrenz damit aber nicht. Das entscheidende Alleinstellungsmerkmal ist 3D Touch. Ob E-Mails, Kontakte, Nachrichten, Telefon, Musik oder Fotos – die komfortable Drück-Steuerung zieht sich durch alle Bereiche der neuen iPhones. Wer sie will, kommt am iPhone 6S/6S Plus nicht vorbei.“ (zur Webseite)

iPhone 6s rose

FAZ: Die Kamera ist überwältigend

„Wer Videos in höherer Qualität schießen will, kann erstmals mit einem iPhone in 4K aufzeichnen. In vier wählbaren Einstellungen beherrscht das Gerät jetzt Formate von 720p über HD bis hin zu 4K mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel und 30 Bildern pro Sekunde. Eine Minute Video benötigt in der sparsamsten Einstellung 60 Megabyte, mit 4K sind es 375 Megabyte. 4K ist so üppig, dass auf unserem gewiss nicht langsamen Windows-Rechner eine ruckelfreie Wiedergabe mit VLC nicht gelang.“

„Bemerkenswert: Die intelligente Suche ist eine Enttäuschung und spielt in den Details weit unter jenem Niveau, das man üblicherweise von Apple erwarten darf. Einige Beispiele: In den Vorschlägen der zu kontaktierenden Personen tauchte nie diejenige auf, mit der wir uns am häufigsten austauschen. Auch nach der Eingabe des Vornamens war sie weder unter den Top-Treffern noch unter den ersten drei in den Kontakten sichtbar.“ (zur Webseite)

WSJ: A Slightly Better iPhone 6

Joanna Stern des Wall Street Journals freut sich besonders über die neuen Live Photos: „The absolute best thing about the 6s is Live Photos. While capturing a still photo, it also captures a bit of live action. They’re awesome for reliving fun moments, especially of an active puppy or child, and anyone with an iOS 9 iPhone or iPad can view them. But they generally take up two to three times as much space as an iPhone 6 pic because they also save three seconds of video. Sure, you can turn them off, but you won’t want to.“ (zur Webseite)

The Verge: Verliebt in das iPhone 6s Plus

„So I’m just going to put this out there, and then we can all handle the emotional consequences together: if you are thinking of buying a new phone, and you have anything older than an iPhone 6, you should buy an iPhone 6S Plus. It is the best iPhone ever made, and it is right now the best phone on the market.“ (zur Webseite)

iPhone 6s Video-Review


(YouTube-Link)

Der Artikel iPhone 6s Review: Das sagen die großen Medien erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Umwelt-Update" für das Roundhouse: Apple verbessert Veranstaltungsort des Apple Music Festivals

In London findet seit Samstag Abend Apples alljährliches Gratis-Musikfestival statt. In einem Tweet deutet Lisa Jackson, Leiterin der Umweltschutzbemühungen von Apple, an, dass man den Veranstaltungsort in diesem Jahr in einem besseren Zustand verlassen werde, als er aufgefunden wurde. Sie verlinkt dabei auf die FAQ auf der Webseite des Apple Music Festivals. Dort ist nachzulesen, dass Apple dem Roundhouse in London eine umweltverträgliche...

"Umwelt-Update" für das Roundhouse: Apple verbessert Veranstaltungsort des Apple Music Festivals
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S & 6S Plus Unboxing Video

iPhone 6S & 6S Plus Unboxing Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S und iPhone 6S Plus im Unboxing! Marques Brownlee aka MKBHD ist in der Technik Youtube Szene definitiv ein Begriff. Jetzt packt er im folgenden iPhone 6S Unboxing Video […]

Der Beitrag iPhone 6S & 6S Plus Unboxing Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple öffnet App Store für Swift-2-Programme

Ipad

Nachdem Apple Mitte September Version 7 seiner IDE Xcode mit Swift 2 freigegeben hat, können Entwickler in der Sprache geschriebene Anwendungen nun auch im App Store einreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV unterstützt Bluetooth-Lautsprecher und -Kopfhörer

Ende Oktober kommt die vierte Generation von Apple TV auf den Markt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören Suche und Steuerung durch Sprachbefehle (Siri), ein App-Store mit Unterstützung für Spiele, WLAN nach 802.11ac und eine Touch-Fernbedienung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline 2: Nachfolger des erfolgreichen Adventures neu im AppStore

Zum Verkaufsstart der Apple Watch konnte sich das Adventure Lifeline… (AppStore) von 3 Minute Games an die Spitzenposition der Charts setzen. Das Adventure konnte zahllose Fans mit seinem ungewöhnlichen Ablauf begeistern.

Heute ist mit Lifeline 2 (AppStore) für iOS nun der Nachfolger des Erfoglshits im AppStore erschienen. Der Download der Universal-App kostet 2,99€ und ist wieder ein IAP-freies Premium-Spiel, das keine Internetverbindung benötigt.
Lifeline 2 iOSLifeline 2 iPhone iPad
Auch das Gameplay ist gleich. Das Spiel wird nicht flüssig in einem Durchgang gespielt, sondern gestückelt. Immer mal wieder meldet sich das iPhone oder iPad (bzw. die Apple Watch) zu Wort, wenn das Spiel eine Interaktion benötigt. So kommt das Gefühl eines Echtzeit-Handlung auf, der man wirklich beiwohnt und sie immer wieder durch Entscheidungen beeinflusst und vorantreibt.

Lifeline 2 bietet neue Story

Die Story ist aber eine komplett andere. Statt wie im ersten Teil einem Astronauten nach einer Bruchlandung auf einem fernen Planeten zu helfen, benötigt diesmal eine junge Frau namens Arika eure Unterstützung. Sie steht vor keiner geringeren Aufgabe als den Tod ihrer Eltern zu rächen sowie ihren Bruder und die gesamte Menschheit vor den Mächten des Bösen zu retten.
Lifeline 2 iOSLifeline 2 iPhone iPad
Zur Stunde hatten wir noch keine Gelegenheit, uns ein ausführliches Bild von Lifeline 2 (AppStore) zu machen. Da der erste Teil aber wirklich brillant ist, gehen wir mal davon aus, dass auch Teil 2 gelungen sein dürfte. Wir werden uns aber auf jeden Fall noch selbst davon überzeugen und berichten. Wer bis dahin nicht warten will, ist nun aber schon einmal über den Release von Lifeline 2 (AppStore) im AppStore informiert…

Der Beitrag Lifeline 2: Nachfolger des erfolgreichen Adventures neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: 100.000 Songs statt 25.000 Songs jetzt möglich

Vor einigen Jahren hat Apple mit iTunes Match einen iCloud-Service gestartet, mit dem ihr eure gesamte Musik-Mediethek in der iCloud speichern und von allen Geräten anrufen könnt. Bei iTunes gekaufte Songs stehen sowieso auf allen Endgeräten zur Verfügung, mit iTunes Match könnt ihr allerdings auch Songs, die ihr beispielsweise von CD importiert oder aus anderen Quellen in eure iTunes Mediathek hinzugefügt habt, in der digitalen Wolke abspeichern.

itunes_match

iTunes Match 100.000 Songs statt 25.000

Bis dato war es so, dass ihr maximal 25.000 Songs hochladen konntet. iTunes Store Einkäufe wurden nicht auf die 25.000 angerechnet. Für die meisten Anwender dürfte diese Stückzahl völlig ausgereicht haben. Allerdings gibt es auch Anwender, die über eine deutlich größere Musiksammlung verfügen. Diese blieben bisher außen vor, bzw. waren in ihren Möglichkeiten beschränkt.

Bereits vor ein paar Wochen hatte Apple Senior Vice President Eddy Cue angekündigt, dass im Rahmen der iOS 9 Freigabe die Anzahl von 25.000 Songs auf 100.000 angehoben wird. Auch wenn der Schalter nicht exakt am Tag der iOS 9 Freigabe umgelegt wurde, besteht ab sofort die Möglichkeit, größere Musikbibliotheken zu synchronisieren.

100.000 Songs können ab sofort in iTunes Match geladen, synchronisiert und von anderen Geräten abgerufen werden. Dies stellt für Besitzer einer großen Musiksammlung eine echte Verbesserung dar. Für iTunes Match fällt eine Jahresgebühr von 24,99 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s im Videotest: Erste Pressestimmen durchweg positiv

doppel«You should probably buy it if you’re considering buying an iPhone. I probably shouldn’t, but I’m going to anyway.» Punkt 15 Uhr hat Apple heute das Kommunikations-Embargo gelüftet, das nach der Apple-Keynote Anfang des Monats zusammen mit zahlreichen Testgeräte an ausgewählte US-Medienvertreter ausgegeben wurde. Um es kurz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 22. September (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 15:18 Uhr – Apple TV: iFixIt hat es zerlegt +++

Das neue Apple TV wurde von iFixIt schon genauestens unter die Lupe genommen und in seine Einzelteile zerlegt. Es gibt keine großen Überraschungen, das Apple TV 4 lässt sich aber deutlich einfacher auseinander nehmen als andere Apple-Produkte.

+++ 15:15 Uhr – Microsoft: Office 2016 für Windows veröffentlicht +++

Office 2016 ist jetzt auch für Windows verfügbar. Weiterhin könnt ihr euch für ein 365-Abonnement entscheiden, schon morgen soll auch eine Downloadversion angeboten werden.

+++ 12:37 Uhr – Congstar: Neue Allnet-Tarife buchbar +++

Congstar hatte die neuen Allner-Tarife bereits angekündigt, jetzt können diese gebucht werden. Für 5 Euro Aufpreis pro Monat lässt sich zudem das Datenvolumen verdoppeln. Hier gibt es alle Infos.

+++ 7:59 Uhr – Apple: iPhone 6s schon ausgeliefert +++

Adrienne Alpern lebt in Kalifornien und hat schon jetzt ihr iPhone 6s in Roségold erhalten. Erste Aufnahmen und Videos lassen sich auf ihrem Twitter-Account einsehen.

+++ 7:15 Uhr – Angry Birds 2: Rovio bestätigt Sicherheitslücke +++

Mittlerweile hat Rovio, der Entwickler von Angry Birds 2, bestätigt, dass das Spiel tatsächlich von der Malware betroffen ist. Allerdings: Nur die chinesische Version, die lediglich in China, Taiwan, Hong Kong oder Macau aus dem dortigen lokalen App Store geladen werden kann. Für Angry Birds Fans in Deutschland besteht also keine Gefahr. Mehr Infos zur Sicherheitslücke gibt es in diesem Artikel.

+++ 6:51 Uhr – iPhone 6s: Weltweit ausverkauft +++
Drei Tage vor dem offiziellen Marktstart sind alle Modelle des iPhone 6s und iPhone 6s Plus online ausverkauft. Wer sich erst jetzt für eine Vorbestellung entscheidet, bekommt sein Gerät nicht mehr pünktlich am 25. September.
+++ 6:49 Uhr – El Capitan: Neue Public Beta veröffentlicht +++
Noch vor dem Start von Mac OS X El Capitan am 30. September gibt es eine neue Public Beta. Registrierte Tester können bereits einen Blick auf Mac OS X 10.11.1 werfen.
+++ 6:48 Uhr – iPhone 6s: So gute Fotos macht die Kamera +++
Apple hat ausgewählten Medien bereits vor dem Start des iPhone 6s einige Testgeräte zur Verfügung gestellt. Erste Fotos, die mit dem neuen iPhone aufgenommen wurden, gibt es nun unter anderem bei 9to5Mac.
+++ 6:46 Uhr – HomeKit: Neues Logo als Markenzeichen beantragt +++
Um HomeKit ist es immer noch ziemlich ruhig. Nun hat Apple ein neues Logo für seine Heimautomatisierung als Markenzeichen beantragt.
+++ 6:45 Uhr – iPhone 6s: Wallpaper als Download +++

Wer die spektakulären Hintergrundbilder des iPhone 6s auf sein „altes“ iPhone laden möchte, kann das ab sofort auf dieser Webseite tun.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 22. September (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 in Einzelteile zerlegt - so sieht das Gerät von Innen aus

In erster Linie war das Apple TV Developer Kit für Entwickler gedacht , die gerne Software für das Apple TV 4 schreiben wollen. Allerdings registrierten sich auch zahlreiche andere Nutzer für ein Apple TV zum symbolischen Preis von einem Dollar - interessierte Anwender, Webseiten und Reparaturdienste wie iFixIt. Letztere griffen wie üblich direkt in die Werkzeugkiste und zerlegten die vierte Ge...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch rettet 17-jährigem Football-Spieler womöglich das Leben

Die Apple Watch führt Statistiken darüber, wie es um den Herzschlag ihres Trägers bestellt ist. Genau diese Tatsache hat womöglich einem 17-jährigen Football-Spieler aus den USA das Leben gerettet.

Zunächst fing es mit Schmerzen in der Brust und im Rücken sowie einer schweren Atmung an. Das hat der 17-jährige Paul Houle aus Massachusetts aber auf die hohe Außentemperatur geschoben und sich nichts dabei gedacht. Die Apple Watch, die er zu dem Zeitpunkt trug, hat aber Alarm geschlagen, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Nach einem kurzen Schlaf war der Puls noch immer bei 145 Schlägen pro Minute, was weit über dem normalen Herzschlag liegt. Später im Krankenhaus fanden die Ärzte dann heraus, dass sein Herz, seine Leber und seine Nieren nicht richtig funktionieren – was böse hätte enden können, wenn er nicht auf seine Apple Watch gehört hätte.

Football kann Houle noch nicht wieder spielen. Aber dafür winkt im kommenden Sommer etwas anderes Spannendes: Apple hat ihm aufgrund der Story einen Praktikumsplatz angeboten, den er natürlich annehmen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Downton Abbey – TV-Kultserie als Wimmelbildspiel

Unsere App des Tages Downton Abbey: Mysteries of the Manor basiert auf der Kult-TV-Serie.

Mit dem Universal-Game hat nun auch die beliebte Serie, deren finale Staffel gerade abgedreht worden ist, endlich ein eigenes Spiel: mit Wimmelbildern und Mystery-Puzzlen, ganz im Point-and-Click-Stil.

Objekte sammeln, um neue Räume zu betreten

Ihr übernehmt die Rolle eines Detektivs, der sich durch die Räumlichkeiten des Anwesens rätselt. Um neue Räume betreten zu können, müsst Ihr erst genügend Anerkennung und Objekte sammeln.

Downton Abbey Mysteries of the Manor Screen

Eure Aufgaben bestehen in den Level darin, dass Ihr vorgegebene Objekte finden müsst. Am unteren Bildschirmrand wird eine Liste angezeigt. Sobald Ihr alle entdeckt habt, gilt ein Raum als abgeschlossen. Seid Ihr dabei schnell, erhaltet Ihr mehr Punkte und so auch eine bessere Bewertung.

In-App-Kauf verkürzt Wartezeiten

Ein gut gemachter typischer Vertreter des Wimmelbild-Kults, aber Ihr solltet auch wissen: Um ein Level starten zu können, benötigt Ihr Energie, die sich etwas langsamer regeneriert. Per In-App-Kauf kann da nachgeholfen werden. Auch andere Gegenstände können mit Echtgeld erworben werden, um die Wartezeiten verkürzen. (ab iPhone 5, ab iOS 7, deutsch)

Downton Abbey: Mysteries of the Manor
(9)
Gratis (universal, 76 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Positives Fazit in ersten Reviews

Durch die Medienlandschaft geht einmal mehr ein Staunen: Die ersten Vorabreviews zum iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind online. Einschlägige Zeitungen und Online-Magazine haben das neuste Apple Smartphone schon vor dem Start am Freitag testen können und geben sich begeistert.

iphone-6s-2-29.0

Insbesondere 3D Touch scheint – trotz der noch eingegrenzten Möglichkeiten in Bezug auf Drittapps – das Highlight der neuen Smartphone-Serie zu sein. Der Apple-Blogger Jim Dalrymple ist erstaunt davon, wie viel Zeit die Funktion im digitalen Alltag tatsächlich einsparen kann. Eine Innovation, die Zukunft zu haben scheint. Dalrymple bringt es auf den Punkt:

3D Touch is one of the handiest features that I’ve seen from Apple in a long time. It’s not just that it’s cool, it actually saves me time. It’s a new way to navigate the iPhone that’s quick, easy, and efficient.

Aber auch Live Fotos kommt gut an. Hier zeigt sich allen voran die Autorin Joanna Stern des Wall Street Journals begeistern. Live Photos – ein Hybrid aus Fotos und Videos – integrieren sich demnach optimal in das Betriebssystem und verschönern das alltägliche Anschauen der Urlaubsbilder auf allen Geräten.

The absolute best thing about the 6s is Live Photos. While capturing a still photo, it also captures a bit of live action. They’re awesome for reliving fun moments, especially of an active puppy or child, and anyone with an iOS 9 iPhone or iPad can view them. But they generally take up two to three times as much space as an iPhone 6 pic because they also save three seconds of video. Sure, you can turn them off, but you won’t want to.

Pocket-Lint ergänzt, dass Apple in einem zukünftigen Software-Update auch die Kamera-Bewegung während des Fotografierens beobachtet, um einen noch besseren Ausschnitt wählen zu können.

iphone-6s-plus-2-20.0

Apropros Fotografieren: 12 Megapixel und 4K-Videos leisten das, was man von ihnen erwartet. Die Kamera überzeugt durch scharfe Bilder und starke Videos. Ed Bang:

 Speaking of selfies, the 6S and 6S Plus turns the front display into a flash by lighting up for a moment three times brighter than usual. That’s pretty clever too. Meantime, aspiring filmmakers will be jazzed about the ability to shoot 4K video on the phones. The feature is turned off by default since most people still don’t have a way to play back 4K video and such videos gobble up lots of space, roughly 375 MB per minute at the highest resolution. You can edit 4K video on the latest free iMovie app that is available for the phones.

In Deutschland konnten sich unter anderem die FAZ, die Bild und der Spiegel das iPhone 6s anschauen. Die Reviews der entsprechenden Seiten haben wir verlinkt.

Akkulaufzeit unverändert

Die Akkulaufzeit scheint bei den Testern weder sonderlich negativ noch positiv aufzufallen. Zum Vorgängermodell gibt es keine Verbesserung – Apple verbaut sogar einen kleineren Akku. Trotzdem hält das 6s immer noch einen guten Tag durch und kann mit dem Energiesparmodus sogar noch länger durchstehen.

Still, there is no battery improvement over last year’s iPhone 6 models. In our grueling test; which loops a series of websites with brightness set at around 65%, I found the 6s and 6s Plus get no more—but also no less—battery life than their predecessors. (iOS 9 itself adds an hour of savings to the iPhone 6, and has Low Power Mode.) Strangely, although Apple says that the 6s Plus gets hours more battery life than the 6s, repeated testing on multiple devices reveals a slimmer difference. In a Web surfing test, the 6s on average lasted for 8 hours, while the 6s Plus went 20 minutes longer. In a video playback test, the difference was an hour.

iPhone 6s im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schad-Software im App Store: Apple reagiert kompromisslos

Apple hat erste Maßnahmen getroffen, um die Schad-Software, die in den vergangenen Tagen in mehreren Apps des chinesischen iOS-App Stores entdeckt wurde, zu entfernen. Mehrere infizierte Apps wurden bereits mithilfe der Entwickler der jeweiligen Apps identifiziert und gelöscht. Die Schad-Software wurde mittels einer gefälschten Version von Xcode in die Apps geschleust. Wieso mehrere Entwickler auf diese Xcode-Version zurückgriffen ist unklar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

AnyMP4 FLAC Converter (AppStore Link) AnyMP4 FLAC Converter
Hersteller: OKWare Co., Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Test: iPhone 6S Geekbench Speed-Test schneller als Samsung Galaxy S6 & MacBook Air!

iPhone 6S Test: iPhone 6S Geekbench Speed-Test schneller als Samsung Galaxy S6 & MacBook Air! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die ersten Benchmark iPhone 6S Tests sind da und zeigen: das neue iPhone 6S ist schneller als alle bisherigen iPhones und dank der neuen Apple A9 CPU sogar schneller als […]

Der Beitrag iPhone 6S Test: iPhone 6S Geekbench Speed-Test schneller als Samsung Galaxy S6 & MacBook Air! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moovit: ÖPNV-Planer für Berlin, Hamburg und München startet

spergheMitte 2015 wollen euch so viele Applikationen von A nach B lotsen, dass inzwischen fast Bedarf für eine iPhone-Anwendung besteht, die euch nicht durch den öffentlichen Personennahverkehr, sondern durch das Angebot der ÖPNV-Apps selbst navigiert. Neben Ally, Moovel, Qixxit, Nextr, dem DB Navigator  und Transit bietet sich mit Moovit nun ein weiterer Kandidat für drei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchOS 2 führt Aktivierungssperre ein

Das gestern Abend ausgeteilte Update auf Version zwei von watchOS bringt nicht nur neue Watchfaces und native Apps, sondern auch mehr Sicherheit: Fortan ist es Dieben nicht mehr möglich, die Uhr mit einem anderen iPhone zu koppeln oder zurückzusetzen. Dafür ist nun nämlich die Apple ID und das dazugehörige Passwort notwendig.

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 14.45.04

Zuvor konnte jeder, der die Uhr klaut oder zufällig findet, die Apple Watch mit seinem iPhone problemlos verbinden und damit uneingeschränkt nutzen. Auch konnte man die Smartwatch zurücksetzen und damit verkaufen – selbst wenn der Nutzer einen PIN-Code aktiviert hatte. Diesen Missstand hat Apple mit der nun eingeführten Aktivierungssperre behoben. Es ist notwendig, die Apple ID und das Passwort zu kennen, um derartige Aktionen auszuführen.

Aktivieren lässt sich die Sperre im Fall eines Verlustes in der Watch-App (als verloren markieren) oder über iCloud.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s ausverkauft – Die besten Chancen hat man im Apple Store

Der offizielle Verkaufsstart des iPhone 6s und 6s Plus erfolgt an diesem Freitag, den 25. September. Wer eines der beiden Neulinge seit dem 12. September vorbestellt hat, wird sein neues Spielzeug auch pünktlich erhalten. Was ist aber mit den anderen? Apple versichert trotz des Ausverkaufs, dass jeder Kunde ein neues iPhone bekommt. Nur eben nicht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht mehr Abo-Only: Office 2016 jetzt auch als Dauerlizenz

Mac-User können bereits seit über zwei Monaten mit Microsofts neuestem Büropaket Office 2016 arbeiten; allerdings nur im Rahmen eines Office-365-Abonnements. Dies wird sich ab morgen ändern: Im Rahmen des Release von Office 2016 für Windows bietet Microsoft auch eine „Einmal-Kauf-Option“ für die Mac-Variante an. Microsoft hatte die Programme aus Office komplett neu entwickelt und nutzt nach ei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Gut zu reparieren“: Apple TV 4 unterm Messer

atv-4-offen Obwohl noch nichtmal ein Termin für den Verkaufsstart von Apple TV 4 bekannt ist, haben die Reparaturexperten von ifixit das Gerät bereits zerlegt. Es ist anzunehmen, dass hierfür eines der vorab verschickten Entwicklerkits herhalten musste, bereits gestern konnten wir ja eines dieser Geräte in einem detaillierten Video-Review sehen. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCamera + HDR: Jetzt mit Selfie-Kamera und Semi-Automatik

Die Kamera- und Foto-App ProCamera gehört schon seit längerer Zeit zu den besten ihres Faches – nun gab es eine größere Aktualisierung.

ProCamera9

ProCamera + HDR (App Store-Link), bisher noch unter dem Titel ProCamera 8 im App Store zu finden, hat mit dem jüngsten Update auf Version 9.0 nicht nur einen anderen, passenderen Titel erhalten, sondern auch so einige Verbesserungen verpasst bekommen. ProCamera + HDR steht weiterhin als iPhone-Anwendung zum Preis von 4,99 Euro im deutschen App Store bereit und benötigt 54 MB eures Speicherplatzes sowie mindestens iOS 8.1 auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist schon seit längerer Zeit mit an Bord.

Auch wenn man glaubt, dass derartig umfangreiche Kamera-Anwendungen wie ProCamera + HDR nicht mehr großartig verbessert werden können, hat man sich getäuscht. Die Entwickler von Cocologics haben mit dieser Aktualisierung vor allem Wert auf „eine spannende Mischung aus ganz neuen, innovativen Funktionen und dem Ausbau bereits bestehender ProCamera Features“, so heißt es im Changelog im App Store, gelegt.

Zwei Neuerungen sind die Selfie-Kamera und eine Semi-Automatik, sprich eine Zeit- und ISO-Vorwahl. Die Selfie-Kamera ist über ein Widget zugänglich, um so blitzschnell entsprechende Selbstporträts aufnehmen zu können. Zudem ist es möglich, die Vorschau im Bildsucher zu spiegeln, damit sich der Fotograf so sieht, wie er von anderen Menschen wahrgenommen wird. Die Semi-Automatik hingegen basiert auf einer Verbindung zwischen Belichtungszeit und ISO-Wert: Ändert man einen der beiden Werte, wird der jeweils andere automatisch angepasst. Dieser Faktor soll für eine ideale Belichtung sorgen und auch für Einsteiger bequem zu nutzen sein.

Fullscreen-Modus in ProCamera + HDR mit drei verschiedenen Ansichten

Zu den Verbesserungen von ProCamera + HDR zählt auch die optimierte vividHDR-Funktion, mit der nun noch ausdrucksstärkere Fotos mit hohem Kontrastumfang möglich gemacht werden. Das ProCamera-Widget wurde zudem mit Sonnenauf- und Untergangszeiten per GPS ausgestattet, außerdem gibt es eine Unterstützung für Apples Photo Cloud. Auch wer über eine riesige Fotobibliothek mit mehr als 50.000 Aufnahmen verfügt, kann seine Werke in ProCamera + HDR problemlos darstellen. Darüber hinaus gibt es einen überarbeiteten Fullscreen-Modus mit drei Anzeigearten und einen noch schnelleren Wechsel zwischen verschiedenen Kamera-Modi.

Natürlich ist die Anwendung auch für das neue iOS 9 und watchOS 2 optimiert worden. Die Entwickler betonen, dass dank des sogenannten „App Thinning“ nun noch weniger Speicherplatz auf dem iPhone benötigt wird. Im Zuge dessen wurden daher auch gleich zwei weitere kostenlose Foto-Filter in die App eingebaut, Portra 800 und APX 100. Man sieht, auch mit diesem Update haben die Macher von Cocologics wieder einige Verbesserungen implementiert. Für Foto-Fans ist ProCamera + HDR daher weiterhin eine absolute Empfehlung. Die bisher noch nicht aktualisierte iPad-Anwendung ProCamera HD (App Store-Link) kann ebenfalls für 4,99 Euro aus dem App Store geladen werden.

Der Artikel ProCamera + HDR: Jetzt mit Selfie-Kamera und Semi-Automatik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Line-out Adapter

iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 3.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Wozu braucht man das?

Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Segas neuer Endless-Runner „Sonic Dash 2: Sonic Boom“ im Preview-Video

Sega hat seinen neuen Endless-Runner Sonic Dash 2: Sonic Boom im kanadischen AppStore in den Soft-Launch geschickt. Wir haben uns den Nachfolger des sehr erfolgreichen Sonic Dash (AppStore) bereits geladen und wollen euch das Spiel unter anderem mit dem unten eingebundene Preview-Video vorstellen.

Sonic Dash 2: Sonic Boom, das ebenfalls kostenlos aus dem (kanadischen) AppStore geladen werden kann, bietet natürlich das gleiche Gameplay wie sein millionenfach geladenen Vorgänger aus dem Jahr 2013. Wieder rennt ihr mit dem blauen Igel Sonic einen endlose, dreispurigen Weg voller Hindernisse und Feinde entlang, die ihr per Wischer in alle 4 Richtungen umgeht oder aus dem Weg räumt.

Aber es gibt auch einige neue Features, zum Beispiel die Tatsache, dass ihr nun mit einer Gruppe von 3 verschiedenen Charakteren (z.B. Knuckles) in einen Lauf starten könnt. Zwischen ihnen könnt ihr unterwegs an speziellen Punkten tauschen, um so die jeweiligen Spezialfähigkeiten der einzelnen Figuren in Anspruch zu nehmen. Außerdem könnt ihr Geister freischalten, die euch zusätzliche Boni wie eine kostenlose Widerbelebung einbringen.

Neben dem Erreichen eines möglichst hohen Scores (= zurückgelegte Meter) gilt es nebenbei natürlich auch wieder möglichst viele Ringe zu sammeln, eine der beiden Währungen im Spiel. Mit beiden könnt ihr dann fleißig im In-Game-Shop einkaufen gehen und so weitere Charaktere freischalten und diese verbessern.

Wann Sonic Dash 2: Sonic Boom weltweit im AppStore verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Wir informieren euch aber natürlich sobald es soweit ist. Nun aber genug der Worte, hier kommt unser…

Sonic Dash 2: Sonic Boom Gameplay Preview Video

Der Beitrag Segas neuer Endless-Runner „Sonic Dash 2: Sonic Boom“ im Preview-Video erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für OS X: Kaufversion ab sofort verfügbar (2. Update)

Die neue Bürosoftware Office 2016 ist seit heute auch als Kaufversion für den Mac erhältlich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1 El Capitan: Erster öffentlicher Beta-Test gestartet

Apple wird erst in etwas mehr als einer Woche seine neue Betriebssystem-Version OS X 10.11 El Capitan veröffentlichen. Bereits am vergangenen Freitag hat das Unternehmen aus Cupertino den Entwickler-Beta-Test für das Update OS X 10.11.1 El Capitan gestartet. Seit dem heutigen Dienstag gibt es auch einen öffentlichen Beta-Test von OS X 10.11.1 El Capitan, an dem jedermann kostenlos teilnehmen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Plus: Kleinerer Akku bestätigt, Laufzeit aber gleich

Jetzt wurde durch einen Teardown bestätigt, dass die neuen iPhones einen kleineren Akku haben.

Eine chinesische Website zeigt nun Fotos vom Akku des iPhone 6S Plus. Dieser bietet eine Kapazität von 2750 mAh, etwa 5 Prozent weniger als beim Vorgänger. Das iPhone 6 Plus hatte eine Akku-Kapazität von 2915 mAh.

Gleiche Akku-Laufzeit

Beim kleineren Bruder ist der Akku von 1810 mAh auf 1715 mAh geschrumpft. Dank des neuen Prozessors und iOS-9-Optimierungen sollte das allerdings nicht merklich ins Gewicht fallen, die Akku-Laufzeit bleibt gleich, berichtet 9to5Mac.

iPhone 6S Plus Akku

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virus Scanner Plus

Mit Virus Scanner Plus ist Bitdefenders preisgekrönte Technologie zum Schutz vor Viren jetzt auch im App -Store verfügbar!

Schützen Sie sich! Und andere!

Gewähren Sie Virus Scanner Plus Zugriff auf die Bereiche, die Sie auf Bedrohungen überprüfen möchten. Starten Sie dann mit einem Klick auf „Tiefer System-Scan“ bzw. „Kritische Bereiche scannen“ den Scan. Sie können zudem den „Fortlaufenden Scan“ aktivieren. So läuft Virus Scanner Plus dauerhaft und überwacht sämtliche Änderungen in den Bereichen, für die Sie den Zugriff gewährt haben. Virus Scanner Plus erkennt zuverlässig alle infizierten Dateien, die Sie heruntergeladen oder per E-Mail erhalten haben, damit Ihr Mac und die Computer Ihrer Freunde sicher geschützt sind.

Schützen Sie sich und andere, indem Sie die Weiterverbreitung von Malware stoppen.

Funktionen:

– preisgekrönte Virenschutz-Engines von Bitdefender;

– Erkennung von OS-X- und Windows-Viren;

– bei Aktivierung des fortlaufenden Scans stets automatische Aktualisierungen auch für neueste Bedrohungen;

– Internet-Sicherheit – prüft aufgerufene Webseiten und warnt vor dem Besuch gefährlicher Seiten;

– der Scan für kritische Bereiche ermöglicht die schnelle Überprüfung von Systembereichen, die häufig infiziert werden;

– Malware wird auch in Archiven und verschiedensten Dateitypen aufgespürt, z.B. pdf, pkg, zip und rar

Weitere Vorteile:

– intuitive Benutzeroberfläche;

– Quarantäne für gefährliche Dateien;

– tiefe System-Scans für alle Bereiche, auf die der Anwender den Zugriff gewährt;

– Dateien und Ordner können per Drag und Drop gescannt werden;

– bestimmte Dateien und Ordner können vom Scan ausgeschlossen werden (z.B. Time-Machine-Sicherungen)

Einschränkungen:

– Durch das Sandboxing im App – Store kann die App nur auf die Bereiche zugreifen, die der Benutzer explizit freigegeben hat. Gewähren Sie der App Zugriff auf die gesamte Festplatte, um umfassend geschützt zu sein.

– Der Umfang der Desinfektion wird durch die Berechtigungen des Benutzers bestimmt, der die App ausführt.

– Programme im Arbeitsspeicher werden nicht gescannt.

Virus Scanner Plus (AppStore Link) Virus Scanner Plus
Hersteller: Bitdefender SRL
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S bei Apple: Alle Modelle jetzt ausverkauft

iPhone 6S direkt bei Apple kaufen. Nur noch wenige Tagen trennen uns vom offiziellen iPhone 6S Verkaufsstart. Diesen hat Apple in diesem Jahr auf den 25. September 2015 terminiert. Seit dem 12. September lassen sich das iPhone 6S und iPhone 6S vorbestellen. Sowohl Apple als auch die Mobilfunkanbieter nehmen entsprechende Vorbestellungen entgegen. Diejenigen, die ihre Geräte früh bestellt haben, werden ihr iPhone 6S (Plus) auch am kommenden Freitag geliefert bekommen. Nachdem vereinzelte Modelle lange Zeit noch sofort lieferbar waren, sind jetzt alle Modelle im Apple Online Store ausverkauft.

iphone6s_2

Alle iPhone 6S Modelle ausverkauft

Erinnert ihr euch an den iPhone 6 Verkaufsstart im letzten Jahr. Wenige Minuten nachdem Apple die Vorbestellmöglichkeit freigegeben hatte, schossen die Lieferzeiten für alle Modelle in die Höhe und Wartezeiten von vier bis 5 Wochen waren keine Seltenheit.

In diesem Jahr hat Apple den iPhone-Verkaufsstart besser geplant. Zum einen sind die iPhone 6S bzw. iPhone 6S Plus Lieferzeiten nicht ganz so dramatisch in die Höhe geschnellt und zum anderen waren bis gestern vereinzelte Modelle noch sofort lieferbar. Ab sofort sind jedoch alle Modelle ausverkauft. Insbesondere die Verfügbarkeit des iPhone 6S 16GB war in diesem Jahr sehr gut. Erst in der Nacht zu heute erhöhte sich die Lieferzeit dieser Modelle auf „Versand in: 1 bis 2 Wochen“. Im Vergleich zu den letzten Jahren immer noch „human“.

Wie immer gilt: Je früher ihr das iPhone 6S bestellt, desto früher bekommt ihr es geliefert. Bei den Mobilfunkanbietern sieht es übrigens ähnlich aus. Das iPhone 6S mit Vertrag ist je nach Anbieter und je nach Modell mit wenigen Wochen Lieferzeit gekennzeichnet.

Hier findet ihr das iPhone 6S bei Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir suchen Verstärkung: PHP‑Entwicklerin / PHP‑Entwickler

Wir suchen Verstärkung! Bei uns stehen viele interessante Projekte an. Dafür suchen wir einen talentierten PHP-Entwickler. In dieser Rolle entwickelst du ExpressionEngine-Module oder PHP-Anwendungen als Unterstützung für unsere Dienste.

Sehr gute Kenntnisse in PHP, MySQL und allem was dazu gehört sollten gegeben sein. Das PHP-Framework «ExpressionEngine» musst du (noch) nicht zwingend kennen, aber wer PHP kann, der lernt EE innert Kürze. Hast du bereits für EE entwickelt? Um so besser.

Konkret stehen Aktualisierungen und Erweiterungen von eigenentwickelten Add-Ons sowie kleinere und grössere Neuentwicklungen an. Entwickelt wird in enger Zusammenarbeit mit unserem Frontend- und ExpressionEngine-«Profi» Stefan. Die Code-Wunder werden von dir aber vor allem in selbstständiger Manier vollbracht.

Dies ist kein «fixer Job» — weder Fulltime noch Teilzeit. Die Mitarbeit an macprime.ch ist «ehrenamtlicher Natur». Als Gegenleistung für dein Engagement können wir dir Ruhm und Ehre bieten — und die Befriedigung, für eine gute Sache aktiv zu sein.

Wir arbeiten im «Home Office» oder von unterwegs, haben also keine fixen Büros. Optimalerweise kannst du wöchentlich ein paar Stunden Zeit mitbringen — oder du kannst dich auf Projekt-Basis für ein Engagement begeistern. Wir arbeiten so viel wie wir mit uns selber vereinbaren können — treiben damit zusammen ein cooles Projekt engagiert weiter.

Hast auch du Interesse daran, Teil vom macprime-Team zu sein und das Projekt weiterzubringen? Dann bist du die oder der Richtige für uns!

Engagierte und flexible Interessenten dürfen sich gerne bei uns melden. Für Fragen steht dir . Ist alles soweit klar, dann freut er sich auch auf deine Bewerbung.

macprime.ch wird vom Trägerverein melamedia betrieben. Wir finanzieren uns vollumfänglich mit Werbeeinnahmen und allfälligen Spenden — diese Einnahmen ermöglichen es uns, die Kosten für den Betrieb von macprime.ch und angegliederten Projekten zu decken.

Mehr über macprime.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Office 2016 für Windows und Downloadversion für Mac

office-fMicrosoft hat Office 2016 für Windows vorgestellt und bietet das Programmpaket ergänzend zum bereits verfügbaren 365-Abo nun auch eine Einzelplatzlizenz für den Mac an. Die Einzelplatzlizenzen für Mac und Windows sollen vom morgigen Mittwoch an im Handel erhältlich sein, im Rahmen eines Office-365-Abo könnt ihr die neue Windows-Version bereits heute laden. Ergänzend ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Welche Apps sind infiziert? – Liste

XcodeGhost ist eine Malware, die in chinesischen Cloud-Veröffentlichungen der Apple-IDE Xcode eingebunden wurde. Besonders heimtückisch: Die Malware verbreitet sich via Apps weiter, die damit erstellt wurden, und zwar über den Compiler. Deshalb sind auch einige Apps in den App Store gerutscht – und hier ist die Liste dazu.

Die Zahl der Apps, die mit XcodeGhost kompiliert wurde und damit Malware in sich trägt und nicht von Apple vorab gefunden wurde, liegt bei 85. Es sind dabei alle möglichen Typen von Apps betroffen, beispielsweise Tools oder Spiele. Auch Angry Birds 2 ist in der Liste, aber gegenüber BGR hat Rovio schon bekanntgegeben, dass nur die chinesische Version betroffen ist. Außerdem gibt es davon schon ein Update, das das Problem behebt.

XcodeGhost ist im Grunde genommen ein legitimes Paket von Xcode, das aber um eine Schadsoftware erweitert wurde und schließlich auf chinesischen Cloud-Speichern zur Verfügung gestellt wurde, wo es einige lokale Entwickler herunterluden. Da die Apple-Server aus China relativ schlecht erreichbar sind und das Paket mit 3 GB auch noch ziemlich groß ist, haben viele das Angebot gerne wahrgenommen.

Anbei eine Liste mit betroffenen Apps (via BGR):

  • air2
  • AmHexinForPad
  • Angry Birds 2
  • baba
  • BiaoQingBao
  • CamCard
  • CamScanner
  • CamScanner Lite
  • CamScanner Pro
  • Card Safe
  • China Unicom Mobile Office
  • ChinaUnicom 3.x
  • CITIC Bank move card space
  • CSMBP-AppStore
  • CuteCUT
  • DataMonitor
  • Didi Chuxing
  • Eyes Wide
  • FlappyCircle
  • Flush
  • Freedom Battle
  • golfsense
  • golfsensehd
  • guaji_gangtai en
  • Guitar Master
  • High German map
  • Himalayan
  • Hot stock market
  • I called MT
  • I called MT 2
  • IFlyTek input
  • IHexin
  • immtdchs
  • InstaFollower
  • installer
  • iOBD2
  • iVMS-4500
  • Jane book
  • jin
  • Lazy weekend
  • Lifesmart
  • Mara Mara
  • Marital bed
  • Medicine to force
  • Mercury
  • Micro Channel
  • Microblogging camera
  • MobileTicket
  • MoreLikers2
  • MSL070
  • MSL108
  • Musical.ly
  • NetEase
  • nice dev
  • OPlayer
  • OPlayer Lite
  • PDFReader
  • PDFReader Free
  • Perfect365
  • Pocket billing
  • PocketScanner
  • Poor tour
  • Quick asked the doctor
  • Quick Save
  • QYER
  • Railway 12306
  • SaveSnap
  • SegmentFault
  • snapgrab copy
  • Stocks open class
  • SuperJewelsQuest2
  • Telephone attribution assistant
  • The driver drops
  • The Kitchen
  • Three new board
  • ting
  • TinyDeal.com
  • Wallpapers10000
  • Watercress reading
  • WeChat
  • WeLoop
  • WhiteTile
  • WinZip
  • WinZip Sector
  • WinZip Standard
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Neuer Apple TV unterstützt Bluetooth-Kopfhörer und Boxen

Nach über drei Jahren hat Apple endlich ein neues Apple TV präsentiert. Es gibt sowohl Veränderungen im Design, als auch neue Funktionen, über die wir an dieser Stelle zusammengefasst haben. Noch lange vor dem offiziellen Verkaufsstart, der für den späten Oktober angekündigt ist, haben die Kollegen von 9to5Mac ein Hands-On Video online gestellt. Hier wird die neue TV-Box mit dem Vorgänger verglichen und auf Herz und Nieren geprüft.

Zwar ist das neue Apple TV mehr als anderthalb mal so hoch wie das letzte Modell, dafür hat Apple den gewonnen Platz aber mit neuer Hardware sehr gut genutzt. Mit dem A8 Prozessor und 2GB RAM Arbeitsspeicher ist die Streaming Box besser ausgestattet als beispielsweise das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus.

Schaut man in die Einstellungen, findet man jetzt auch die Option den Ton via Bluetooth Lautsprecher oder Kopfhörer auszugeben. Man ist also beim Filme schauen oder Musik hören nicht zwingend auf die TV-Lautsprecher angewiesen, selbiges gilt natürlich auch für Games. Hier wird bald, im eigenen Store, sicherlich auch einiges angeboten, zumal auch die Unterstützung von Controllern gegeben ist.

Das Design und die neuen Einstellungen sind stark von iOS 9 geprägt und machen echt einen sehr guten Eindruck. Film ab!

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE Roll und UE Megaboom nur kurze Zeit stark reduziert

Heute könnt Ihr bei zwei sehr guten Bluetooth-Lautsprechern von Logitech sparen.

UE Roll und UE Megaboon sind aktuell stark reduziert. Aber die Angebote auf eBay gelten nur für kurze Zeit.

UE Roll 88 Euro statt 129 Euro – hier kaufen
UE Megaboom 210 Euro statt 293 Euro – hier kaufen

UE Roll

Beide werden per Bluetooth mit dem iDevice verbunden und können so Musik abspielen. Der kleinere UE Roll hält mit einer Akkuladung 9 Stunden durch. Er ist auch der perfekte Begleiter für Unterwegs. Dank IPX7 Zertifizierung machen ihm auch ein paar Minuten unter Wasser nichts aus. Der große Bruder kann theoretisch ebenso gut versenkt werden, bietet allerdings noch besseren Sound und der Akku sorgt für 20 Stunden Musikgenuss.

App für Equalizer und mehr

Die Bluetooth-Reichweite ist mit 30 Meter auch außergewöhnlich groß. Per App stellt Ihr Equalizer-Einstellungen oder Wecker ein. Der kleinere UE Roll punktet vor allem mit kompaktem, witzigem Design in knallbunten Farben und der Ausstattung. Er ist extrem portabel, dank eines Gummibandes könnt Ihr ihn überall hinhängen, sogar an den Rucksack oder ans Fahrrad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

COBI macht das Fahrrad zum Smartbike: Der Gründer im Interview

Fast eine halbe Millionen US-Dollar hat COBI auf Kickstarter gesammelt. Ab 2016 soll es Radfahrer glücklich machen.

COBI Fahrrad Smartbike 2

Fahrradhalterungen für das iPhone gibt es unzählbar viele. Doch keine bietet so viele spannende Extras wie COBI. Wir stellen euch das ehemalige Kickstarter-Projekt zusammen mit dem Firmengründer und Geschäftsführer Andreas Gahlert vor. Mehr Informationen rund um das Produkt und Vorbestell-Möglichkeiten erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite. Die Preise für die smarte Halterung starten bei 179 Euro.

Im Automobilbereich machen aktuell Apple CarPlay und Android Auto auf sich aufmerksam. Bringt COBI ähnliche Möglichkeiten auch auf das Fahrrad?
Andreas Gahlert: Ja. Wir sind Anfang 2014 mit der Vision gestartet, Connected Car in Fahrrädern jedem zugänglich zu machen. Beim Automobil hat sich das Thema mit Systemen wie Apple CarPlay und Android Auto ganz klar zum Megatrend entwickelt. COBI bringt diese Technologie auch in die Fahrradbranche, indem es jedes Fahrrad und E-Bike zum Smartbike machen kann – und damit auch den Komfort, den Spaß und die Sicherheitsaspekte, die sich aus dieser Entwicklung ergeben.

Auf Kickstarter hat COBI über 400.000 US-Dollar gesammelt. Was wäre mit der tollen Idee passiert, wenn das Crowdfunding nicht so erfolgreich gelaufen wäre?
Andreas Gahlert: Die Kickstarter-Kampagne war für uns ein sehr wichtiger Meilenstein und ein wichtiges Feedback. Immerhin wurde das eigentliche Ziel von 100.000 US-Dollar um das Vierfache übertroffen. Und es war die zweiterfolgreichste Bike-Tech Kickstarter Kampagne aller Zeiten. Für die Realisierung von COBI war das Ausmaß des Erfolgs allerdings nicht entscheidend. Besonders wichtig war für uns die Bestätigung – der Markt hat auf ein System wie COBI gewartet. Außerdem konnten wir durch den Dialog mit unseren Kickstarter-Unterstützern viele wertvolle Vorschläge mit in die Entwicklung einbringen.

COBI Fahrrad Smartbike 1

COBI erinnert ein wenig an einen Baukasten – jeder Nutzer kann sich genau die Teile herauspicken, die er benötigt und nutzen möchte. Hat auch das zum Erfolg beigetragen?
Andreas Gahlert: COBI ist ein digitales Nachrüst-System, um das eigene Smartphones in Urbanbikes, Tourenräder, Mountainbikes und E-Bikes zu integrieren. Da Fahrräder sehr unterschiedlich von Form und Ausstattung sind, haben wir uns entschieden, COBI an den Stil des Fahrrads anpassbar zu machen. Daher hat man die Wahl, ob man das COBI Licht und verschiedene Stylekits nutzt.

Das Baukasten-Prinzip hat auch den Vorteil, dass sich das System in Zukunft erweitern lässt. Plant ihr im Hinterkopf bereits die ersten Neuerungen und Erweiterungen?
Andreas Gahlert: Ganz genau. COBI steht im Kern für intelligentes Fahrradfahren. Daraus werden wir in Zukunft weitere Produkte entwickeln. An der nächsten Version sind wir bereits dran. COBI kann heute schon folgende Funktionen verknüpfen: Bluetooth Kopfhörer, diverse Cloud-Dienste, Musiksteuerung, Wettervorhersagen, Fitness-Sensoren und Pulsmesser. Insgesamt umfasst das COBI „Ecosystem“ jetzt schon über 100 Funktionen und wird ständig erweitert. Unsere Wunschliste, die wir nach und nach integrieren, ist enorm lang.

COBI ist ja nicht nur Hardware, sondern vor allem auch Software. Welche Details haben die Entwicklung zu einer besonderen Herausforderung gemacht?
Andreas Gahlert: COBI ist ein sehr komplexes Produkt. Die Schwierigkeit der Entwicklung liegt einerseits in der Kombination so vieler Funktionen, andererseits muss COBI unter allen Umweltbedingungen funktionieren. Softwareseitig haben wir es ja mit drei Entwicklungsebenen zu tun: Firmware, Middleware und die iOS/Android Ebene. Aber unser Softwareteam rund um Heiko Schweickhardt ist wirklich großartig aufgestellt.

COBI Fahrrad Smartbike 3

Vor einiger Zeit habt ihr in einem Video mal das Straßenverkehrsamt angesprochen. Gibt es hier schon Neuigkeiten rund um Licht, Blinker und Klingel? Warum ist das in anderen Ländern kein Problem? Andreas Gahlert: Ja, das ist geklärt. Das Licht vorne und hinten wird StVO zertifiziert. Der Blinker ist nur in Deutschland nicht erlaubt, er wird softwareseitig abgeschaltet. Wir versuchen aber eine Lösung zu finden, ihn den Fans doch auf legalem Weg zugänglich zu machen. Bremslicht muss in Deutschland Verzögerungslicht heißen, dann ist es zulässig. Die Klingel wird aktiviert – der Sound ist der typischen Glocke nachempfunden und ist damit ein Sicherheitsgewinn.

Auf Kickstarter war Juni 2015 für die Auslieferung anvisiert, auf der Webseite wird von Herbst 2015 gesprochen. Auch weil es jetzt wieder früher dunkel wird: Wie sieht euer aktueller Zeitplan aus?
Andreas Gahlert: Das wichtigste gleich vorweg: Wir werden COBI rechtzeitig zum Start der kommenden Fahrradsaison ausliefern können. Ursprünglich hatten wir Herbst 2015 geplant, können diesen Termin aber nicht einhalten, da die für uns so wichtige Qualitätssicherung und Zertifizierung nun doch mehr Zeit in Anspruch nimmt. Vor allem das Thema Wasserdichtigkeit hat zu Problemen geführt. Die spezielle Herausforderung liegt für COBI vor allem auch darin, dass wir nicht nur ein neues Produkt auf den Markt bringen, sondern eine ganz neue Produktkategorie ins Leben rufen. Auch das nimmt viel Zeit in Anspruch, da wir die meisten Entwicklungsschritte von Grund aufbauen müssen. Außerdem haben wir mit einigen Unternehmen in der Fahrradbranche Kooperationen geschlossen – auch diese Umsetzung braucht Zeit. So werden Winora, Rotwild, Schindelhauer und Ghost einige ihrer neuen Fahrräder und E-Bikes bereits ab Werk mit COBI ausstatten. Wie gesagt werden wir COBI aber rechtzeitig zur Fahrradsaison 2016 ausliefern.

(YouTube-Link)

Der Artikel COBI macht das Fahrrad zum Smartbike: Der Gründer im Interview erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Sigma Theory: „Out There“-Entwickler Mi-Clos Studio kündigt neues Strategiespiel an

Das vor allem für das Weltraum-Abenteuer Out There (AppStore) bekannte Entwicklerstudio Mi-Clos hat soeben sein nächstes Spiel angekündigt: The Sigma Theory.
The Sigma Theory iOS
The Sigma Theory ist ein rundenbasiertes Strategiespiel rund um Spionage und Diplomatie und soll sowohl für PC als auch mobile Plattformen kommen. Inspiriert wurden die Entwickler dabei von erfolgreichen TV-Serien wie „Homeland“ und „House of Cards“ sowie realen Geschehnissen dieser Zeit. Die führenden Nationen der Erde führen einen erbitterten Kampf um die Entwicklung einer übermächtigen Technologie zum Zerstören von Finanzsystemen und anderen Ländern. Und ihr seid als Kopf eines Geheimdienstes mitten drin und sollt die Weltmacht für eure Nation erringen.
The Sigma Theory iOS
Wann genau The Sigma Theory auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt. Es wird aber definitiv erst 2016 soweit sein. Natürlich halten wir euch aber über die Entwicklung auf dem Laufenden und werden berichten, sobald wir weitere Informationen von Mi-Clos Studio erhalten. Bis dahin lohnt sich schon einmal einen Blick auf diesen Trailer…

The Sigma Theory Teaser Trailer

Der Beitrag The Sigma Theory: „Out There“-Entwickler Mi-Clos Studio kündigt neues Strategiespiel an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.9.15

Produktivität

WP-Appbox: ??? -- ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iNox (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Molecule Boards - Brainstorm. Organize. Curate. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: M#Converter (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Smart Browser - Face Tracking Technology to make the web easier! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: File - Best File Manager Apps for iPhone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Multi Measures HD - The all-in-1 measuring toolkit (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Flaregram (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Darkroom See Pro - The ultimate photo editor plus art image effects & filters (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Camera Shot 360 - camera effects & filters plus photo editor (1,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sleep++ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mindfulness Daily - Meditation for peace of mind, stress reduction, anxiety and pain management. (4,99 €, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Wise Guy's Used Car Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Math Book Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DivisionFlow: Division, Re-Envisioned. (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: TIMEMAPS History of Ancient Egypt - Historical Atlas (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Finland 2014 (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2015 09 22 um 12 10 55

Finanzen

WP-Appbox: ToThePenny (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Park & Find (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Barcelona Offline Map Guide for iPad (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Detroit Airport DTW Flight Tracker Wayne County (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Helsinki topo (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Step Counter Plus - Free Personal Trainer tracks Exercise and Distance (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: MovieBox & playbox The Movie Box Free Film HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dots (Pixel Art) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Peter Answers 2.0 (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: FREE SPEECH TONES Talking Caller ID Ringtones & Text Tone Creator (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: snarly (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TT Calc | Calcola i risultati di partite, tornei e campionati FITET (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Bido And Buddies (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HG Trivia (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??Q? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????-????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bow Fantastical (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????2015?????????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Jetpack Johnson (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HC Sparta Air Hockey HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Get24 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Solids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Checkpoint Madness HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PabloPuzzles (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angel-Simulation Fishing Planet für OS X erschienen (Update)

Die kostenlos spielbare Angel-Simulation Fishing Planet ist ab sofort auch für den Mac verfügbar.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus vor offiziellem Start am Freitag bereits ausverkauft: Wartezeiten liegen bei mehreren Wochen

Dass auf neue iPhone-Modelle ein großer Ansturm herrscht, ist eigentlich nichts neues. Im Fall von iPhone 6s und iPhone 6s ist es so, dass die Geräte schon jetzt, also ein paar Tage vor dem offiziellen Marktstart, ausverkauft sind. Das heißt: Wer sich jetzt eines bestellt, der muss mit ein bis zwei Wochen Lieferzeit für das iPhone 6s und drei bis vier Wochen Lieferzeit für das iPhone 6s Plus in Kauf nehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Tipp: Mehrere Fotos auswählen, bearbeiten oder ausblenden

Heute gibt es gleiche mehrere Tipps, sie drehen sich alle um Eure Fotos. Los geht´s mit den neuen Ordnern. Habt Ihr schon gesehen, dass bei Fotos unter Alben nun die Selfies, also alle Aufnahmen mit der Frontkamera und die Bildschirmfotos einen eigenen Ordner haben? So einen Screenshot macht Ihr übrigens mit einem gleichzeitigen Fingerdruck auf die Home-Taste und den Ein-/Aus-Schalter.

Peinliche Fotos ausblenden

Und genau da, bei den Alben, gibt es noch etwas Neues: Ausgeblendet. Ihr könnt unangenehme Bilder, die aber nicht gelöscht werden sollen, ausblenden. Damit tauchen sie nicht mehr unter Fotos (Momente, Sammlungen, Jahre) auf, wenn Ihr anderen Leuten Eure Aufnahmen voller Stolz auf dem iPhone zeigt. Unter Alben könnt Ihr die ausgeblendeten Fotos im Ordner Ausgeblendet weiterhin finden.

Damit die Bilder hier landen, tippt Ihr in der Fotoansicht auf den Weiterleitungspfeil und wählt bei den grauen Optionen Ausblenden aus. Diesen Schritt müsst Ihr noch bestätigen und schon ist das Bild aus der Fotosammlung verschwunden. Der umgekehrte Weg funktioniert natürlich auch. Im Ordner Ausgeblendet könnt Ihr Fotos markieren oder wieder einblenden.

Bilder und PDFs in Mail bearbeiten

Ganz ohne zusätzliche App könnte Ihr Fotos als auch PDFs, die als Mailanhang auf dem iPhone ankommen, direkt in der Mail-App bearbeiten und zurück schicken. Naja, „bearbeiten“ ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen. Ihr könnt farbliche Markierungen oder Text hinzufügen. Bei PDFs gibt es noch eine Unterschriften-Option für die Freigabe des Dokuments. Aber, es ist schon eine nette und schnelle Option für Kommentare auf Fotos und PDFs.

An Mails könnte Ihr weiterhin maximal fünf Fotos anhängen. Praktisch ist aber die neue Auswahlfunktion. Tippt Ihr bei Fotos oben rechts auf Auswählen, könnt Ihr mit einem Fingerwisch gleich eine ganze Fotoserie markieren. Einfach den Finger beim Ziehen auf dem Bildschirm lassen. Die Auswahl könnt Ihr über den Weiterleitungspfeil in der iCloud freigeben oder zu anderen Foto- bzw. Cloud-Diensten hochladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die „Facedown Detection“ aus iOS 9 im Detail

downDie „Facedown Detection“ des neuen iPhone-Betriebssystems iOS 9 ist eines der Features, mit dem Apple die Akkulaufzeit eurer Geräte zukünftig verlängern will. Verfügbar auf dem iPhone 5s, dem iPhone 6, dem iPhone 6 Plus und den ab Freitag erhältlichen iPhone 6s-Modellen, registrierte die „Facedown ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt watchOS 2 zum Download frei

applewatchmodelleNach einer spontanen Verschiebung der Veröffentlichung von watchOS 2 hat Apple das Update für die Apple Watch nun auch endlich zum Download freigegeben. Seit einigen Stunden kann man seine Apple Watch somit auch mit der neuesten Software-Generation ausstatten, welche zahlreiche Neuerungen wie vor allem native Apps auf die Uhr bringt. Das Update setzt iOS 9 voraus und kann over-the-air über
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotograf testet iPhone 6S Kamera [Fotos]

Apple hat dem iPhone 6S Kamerasystem im Vergleich zum Pendant beim iPhone 6 ein großes Update spendiert. So verbaut der Hersteller unter anderem eine 12MP iSight Kamera, die 4K Videos ermöglicht, sowie eine neue 5MP FaceTime HD Frontkamera. Während der iPhone 6S Präsentation ist Apple intensiv auf die neue Kamera eingegangen und hat Beispiel-Videos und -Fotos gezeigt.


iphone6s_kamera_baseball5

Fotograf testet iPhone 6S Kamera

Es ist das eine, dass Apple Beispiel-Fotos der iPhone 6S Kamera online stellt, auf der anderen Seite ist es interessant, wie sich die iPhone 6S Kamera im echten Leben schlägt. Im Vorfeld des iPhone 6S Verkaufsstarts hat Apple augenscheinlich verschiedene iPhone 6S Geräte verteilt, so dass Fotografen die iPhone 6S Kamera testen können.

Erst kürzlich sind Fotos der Vogue während der New York Fashion Week mit dem iPhone 6S aufgenommen worden und nun diente ein Baseball-Spiel als Motiv. Sport-Fotograf Brad Mangin hat für Sports Illustrated Fotos mit dem iPhone 6S geschossen und diese online gestellt.

iphone6s_kamera_baseball7 iphone6s_kamera_baseball6 iphone6s_kamera_baseball4 iphone6s_kamera_baseball3 iphone6s_kamera_baseball2 iphone6s_kamera_baseball1

Beeindruckende Fotos. Der Abstand zwischen der iPhone-Kamera und einer DSLR-Kamera wird langsam aber sicher kleiner. Auch wenn die iPhone-Kamera nicht an die Qualität einer DSLR-Kamera herankommt, ist sie für den täglichen Gebrauch und für Schnappschüsse optimal geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOers – Das Magazin

Nur, weil es leise ist, heißt das nicht, dass nichts passiert. – Im Gegenteil!

Wir arbeiten im Stillen, um im Oktober mit einem lauten Knall und einem neuen Magazin aus der Tiefe hervorzukommen: Wir freuen uns sehr, dass wir im Rahmen des Moerser Herbsts unser neue Stadtmagazin „MOers – Das Magazin“ veröffentlichen werden, das mit einer Auflage von 7.500 Exemplaren nun 10 Mal im Jahr erscheinen wird.

MOers erzählt Geschichten aus der Stadt, stellt Unternehmen vor, berichtet von Kulturveranstaltungen, erklärt die Historie, gibt Ausflugstipps und Gastronomieempfehlungen.
Wie Sie sich vorstellen könnt, ist gerade unsere Erstausgabe eine Menge Arbeit. Das heißt aber nicht, dass nicht nebenbei noch viele weitere tolle Projekte laufen: Wir sind gerade dabei, unser Team zu erweitern, um zukünftig noch besser für Sie da zu sein.

Wir freuen uns auf Neues. Freuen Sie sich mit uns?
www.moersonline.de
https://www.facebook.com/MoersMagazin

Der Beitrag MOers – Das Magazin erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 laut Apple schon auf über 50 % der aktiven Geräte installiert, schnellste Adoption aller Zeiten

ios-9Seit wenigen Tagen ist der Download von iOS 9 in der finalen Version nun möglich und offenbar sind dieser Möglichkeit auch bereits enorm viele Nutzer von entsprechend kompatiblen Geräten nachgegangen. Laut einer offiziellen Meldung von Apple liegt diese Zahl bei mehr als 50 % der Nutzer von aktiven Devices. Es handle sich damit um die schnellste Adoption aller Zeiten. Customer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 behebt zahlreiche Sicherheitslücken

Apple Watch

In dem ersten großen Update von watchOS 2 für die Apple Watch stecken über 30 sicherheitsrelevante Fehlerbehebungen. Entsprechend wichtig ist es für Benutzer, ihre Uhr zu aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit Easter-Egg in Apple Watch: Rick Astley – Never gonna give you up!

Apple mit Easter-Egg in Apple Watch: Rick Astley – Never gonna give you up! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple versteckt Easteregg in Apple Watch Support Dokument! Mit dem Song „Never gonna give you up“ startete Rick Astley in „Internet-Kreisen“ durch und darf mindestens in einem Atemzug mit Nicolas […]

Der Beitrag Apple mit Easter-Egg in Apple Watch: Rick Astley – Never gonna give you up! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Erste Benchmark-Werte öffentlich

Die Designerin Adrienne Alpern hatte äußerst viel Glück, schließlich erhielt die junge Dame das neue iPhone 6s in Roségold bereits fünf Tage zu früh. Zunächst landeten erste Fotos von dem neuen Gerät im Netz. Es folgten 4K-Fotos und Videos, die mit dem neuen Apple iPhone geschossen wurden. Zudem veröffentlichte Adrienne Alpern nun auch erste Geekbench-Screenshots.

iPhone 6s Rosegold

Adrienne Alpern hat das neue iPhone 6s zusammen mit einem Vertrag bei At&t bestellt. Als das Gerät schon heute an kam, wollte die Designerin zunächst ihren Augen nicht trauen. Es handelt sich in der Tat um das Original, was erste Fotos bestätigen. Der offizielle Marktstart des iPhone 6s ist schließlich erst der 25. September. Die Geekbench-Screenshots verraten, dass das iPhone 6s beim Single-Core-Test 2292 Punkte und beim Multi-Core-Test insgesamt 4293 erreichte. Im Vergleich: das iPhone 6 schafft im Single-Core-Modus 1627 Punkte und im Multi-Core-Modus 2920 Punkte. Das ist ein Anstieg von etwa 40 Prozent.

Geekbench 3 iPhone 6s

Das erste kurze 4K Video ist ebenfalls bereits im Kasten und zusätzlich lieferte Adrienne jüngst auch noch ansehnliches Fotomaterial. Alles in allem macht das neue iPhone auch wieder einmal Lust auf mehr. Weitere 4K Fotos hält unter anderem Macrumors bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Apple beginnt mit dem Versand der vorbestellten Geräte

goldenes-iphone-6sNur noch wenige Tage bis zum letztlichen Erscheinungsdatum des neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Wie Apple auf der „Hey Siri“-Keynote angekündigt hat, findet der Release am 25.09.2015 statt und ab diesem Tag dürften dann auch die ersten Geräte bei den Vorbestellern eintreffen. Die Vorbestellung ist seit dem 11. September möglich. Das dem wohl auch tatsächlich so sein wird,
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Boost Monkey: Endlos-Flug mit Flappy-Bird-Steuerung

Super Boost Monkey (AppStore) von Okidokico Entertainment ist ein vor wenigen Tagen neu im AppStore erschienenes Endless-Game. In dem Gratis-Download fliegt ihr mit einem Affen mit einem selbstgebauten Helikopter-Antrieb auf dem Rücken durch ein Labor und andere Umgebungen.

Dabei müsst ihr nicht (wie bei den meisten Endless-Runnern) per Wischer auf verschiedenen Spuren Hindernissen ausweichen, sondern in vertikaler Richtung über und unter Röhren und anderen Gefahrenstellen hinweg bzw. unterdurch fliegen. Die Steuerung erfolgt dabei in klassischer Flappy-Bird-Manier. Tappt ihr auf den Bildschirm, macht ihr einen kleinen Satz nach oben, um dann wieder von der Erdanziehungskraft gen Boden gezogen zu werden.
Super Boost Monkey iOSSuper Boost Monkey iPhone iPad
Neben dem Ziel, möglichst weit durch die Gänge zu fliegen, solltet ihr auch die Leibspeise eines Affen, Bananen, einsammeln. Denn mit ihr ladet ihr euren Boost auf, um an Fahrt zu gewinnen. Außerdem warten unterwegs die obligatorischen PowerUps und nach einem Fehler könnt ihr euch per In-Game-Währung oder Werbevideo reanimieren. Wirklich begeistern konnte uns Super Boost Monkey (AppStore) aber nicht…

Der Beitrag Super Boost Monkey: Endlos-Flug mit Flappy-Bird-Steuerung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac als iOS-Tastatur: Typeeto für kurze Zeit zum Sonderpreis

typeetoMit Typeeto könnt ihr die Tastatur eures Mac als drahtloses Bluetooth-Keyboard für iOS-, Android-Geräte oder auch ein Apple TV verwenden. Das Programm zuletzt 9,99 Euro teure Programm lässt sich momentan zum Sonderpreis von 0,99 Euro im Mac App Store laden. Typeeto bietet damit eine günstige Alternative ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Eingescannte Bilder mit Digitale Bilder weiter bearbeiten – so geht's

Die OS X-App Digitale Bilder wird gerne unterschätzt. Sie besitzt einen sehr großen Funktionsumfang. Anwender können die App beispielsweise als eine rudimentäre Version von Photoshop nutzen, um Bilder mithilfe der grundlegenden Werkzeuge zu bearbeiten. Digitale Bilder kann jedoch auch bei Scan-Vorgängen äußert nützlich sein, da sich in der App mehrere Parameter für den Scan festlegen lassen und das Bild direkt im Anschluss bearbeitet werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Tage zu früh! Erstes iPhone 6S schon ausgeliefert

Ab Freitag wird das iPhone 6S verkauft. Vier Tage zu früh hat eine Kundin bereits Apple-Post.

Adrienne Alpern aus San Diego (Kalifornien) ist vorab stolze Besitzerin eines rosegoldenen iPhone 6S. Das Gerät hatte sie bei dem US-Provider AT&T vorbestellt.

iPhone 6S schon da 1

Offenbar handelt es sich um einen Logistik-Fehler. Apple sieht vor, dass bestellte Geräte erst ab dem Launch-Tag an Kunden ausgeliefert werden sollen. Allerdings treffen viele Geräte schon Tage vorher bei den Spediteuren ein. Weitere Bilder von Adriennes iPhone 6S könnt Ihr hier anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haushaltsbuch MoneyControl – Einnahmen und Ausgaben

MoneyControl – das erfolgreiche Haushaltsbuch für iPhone und gibt es jetzt auch für den Mac!

► EINFACH & EFFEKTIV

Ein Haushaltsbuch muss sich gut bedienen lassen, sonst verliert man schnell die Lust und den Überblick über die eigenen Finanzen. Die Oberfläche von MoneyControl ist bewusst einfach gehalten und bietet alle Funktionen, die Sie für die Planung und Verwaltung Ihrer Finanzen benötigen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wiederholende Zahlungen werden automatisch erstellt und neue Einnahmen oder Ausgaben mit nur wenigen Klicks eingegeben. So behalten Sie Ihre Finanzen im Blick und erleben keine bösen Überraschungen am Monatsende mehr.

► KOSTENLOS LADEN & TESTEN

Erst ausprobieren, dann kaufen: Sie können MoneyControl kostenlos herunterladen und testen. Die Gratisversion kann beliebig lange genutzt werden und bis zu 20 Buchungen pro Monat verwalten. Ein einfacher In-App-Kauf für nur 8,99 EUR hebt die Einschränkungen auf. Mit MoneyControl kaufen Sie also nicht die Katze im Sack.

Die Erweiterungen zur Erstellung von PDF-Berichten und zur Belegerfassung per Foto können ebenfalls kostenlos getestet werden. In-App-Käufe für nur 2,69 EUR schaltet diese Funktionen dauerhaft frei.

In-App Käufe müssen natürlich nur einmal gekauft werden und können dann auf ALLEN Ihren Mac OS X Geräten (auch nach einer Neuinstallation) genutzt werden.

► BELEGERFASSUNG PER FOTO

Mit der Belegerfassung kann zu jeder Buchung ein Foto gespeichert werden. Die Verwahrung von Quittungen und Rechnungen wird so zum Kinderspiel. Die Funktion steht als optionaler In-App Kauf (s.o.) zur Verfügung.

► ZU HAUSE UND UNTERWEGS – DROPBOX UND iCLOUD SYNCHRONISATION

Ausgaben unterwegs erfassen (auf dem MacBook oder mit der iOS Version auch auf iPhone, oder iPod) und zu Hause bequem bearbeiten und auswerten. Dank der integrierten Synchronisation über Dropbox oder iCloud ist das kein Problem! Geben Sie Ihre Buchungen auf einem Gerät ein und übertragen Sie dann einfach auf Ihre anderen Geräte. So bleiben Sie oder auch Ihr Partner immer auf dem aktuellen Stand.

DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN AUF EINEN BLICK

  • Kostenlos und ohne Risiko testen
  • Synchronisation der Daten über Dropbox oder iCloud
  • Quittungen, Rechnungen und andere Belege als Foto erfassen und speichern (separater In-App Kauf)
  • PDF-Berichte ertsellen, drucken und versenden (separater In-App Kauf)
  • Voller Datenschutz: Keine Registrierung notwendig und natürlich werden keine Daten an uns übertragen.
  • Alle Informationen auf einen Blick übersichtlich dargestellt
  • Verwaltung von Kontoständen und Umbuchungen zwischen den Konten
  • Neue Ausgaben oder Einnahmen mit nur wenigen Klicks eingeben
  • Regelmäßige Zahlungen werden automatisch verbucht
  • Vorschau auf bevorstehende Monate und Zahlungen
  • Unterteilung der Zahlungen anhand frei konfigurierbarer Kategorien, Personen, Gruppen und Notizen
  • Export der Daten ins CSV Format für Excel
  • Interne Backups
  • Festlegen eines abweichenden Finanzmonats (z.B. Start am 5. eines Monats)
  • und vieles mehr…
Haushaltsbuch MoneyControl - Einnahmen und Ausgaben (AppStore Link) Haushaltsbuch MoneyControl - Einnahmen und Ausgaben
Hersteller: Priotecs IT GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Typeeto: Eingaben auf iOS-Geräten mit Mac-Tastatur

Im Mac-App-Store wird das Programm Typeeto (Partnerlink) vorübergehend mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten - für 0,99 statt 9,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Erste Aufnahmen mit der 12 Megapixel-Kamera vor Markteinführung aufgetaucht

Auch wenn das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus erst am Freitag in die Läden kommen, kamen wohl schon einige vorab in den Genuss, das Smartphone beziehungsweise die Kamera zu testen. So auch Brad Mangin, der Bilder während eines Baseball-Spiels schoss. Im Gegensatz zur vorherigen Modellen spielt die Kamera beim iPhone 6s eine zentrale Rolle, da sie ein längst überfälliges Hardware-Update spendiert bekommen hat - und das kann sich sehen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für iOS 9 aufgebohrt

1Password für iOS 9 aufgebohrt

Der populäre Passwortmanager bekommt ein neues Design und unterstützt neue iOS-9-Funktionen – darunter die Spotlight-Suche nach App-Inhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dialoge, kann ich!

LogEngine Image

Neues von der Umsatz 2016 Front

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar startet neues Tarif-Portfolio

congSeine neuen Tarife hat der Mobilfunk-Discounter Congstar bereits Anfang September vorgestellt, ab heute lassen sich die überarbeiteten Postpaid-Tarife nun auch buchen. Die neuen Tarif-Linien setzten auf mehr Datenvolumen und eine optionale Geschwindigkeitsverdopplung. Mit den neuen Postpaid Tarifen Smart, Allnet Flat und Allnet Flat Plus für 10, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stay with Android: Android-User antwortet auf Move to iOS App

Stay with Android: Android-User antwortet auf Move to iOS App auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Als Apple auf seinem Special-Event die überarbeitete „Move to iOS“ App für wechselwillige Android-User vorstellte, fühlten sich einige Android-Fans persönlich angegriffen. Umso verständlicher, dass man auf eine Antwort der Konkurrenz-Seite […]

Der Beitrag Stay with Android: Android-User antwortet auf Move to iOS App erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News: CNN-Journalist abgeworben

Etan-Horowitz-630x353 / Meedia.de

Apple holt sich einen Medienprofi, um sein neues News-Angebot voranzubringen. Der langjährige CNN-Mann soll sich zunächst ein schlagkräftiges Team zusammenstellen.

Seit Bekanntwerden von Apples Plänen mit seinem neuen Nachrichten-Ausspieldienst Apple News sucht das Unternehmen nach personeller Verstärkung, um das neue Produkt zum Erfolg zu führen. Nun wurde man anscheinend erstmals fündig, wie der Branchendienst Meedia heute Morgen berichtet.
Demnach wird Etan Horowitz, der zuletzt für das amerikanische News-Netzwerk CNN arbeitete und dort die mobilen Angebote verantwortete, künftig bei Apple News eine führende Position übernehmen.
In seiner Stellenausschreibung für den News Editor suchte Apple nach Bewerbern mit mehrjähriger Newsroom-Erfahrung, hoher Social Media-Affinität und natürlich einem journalistischen Hochschulabschluss.

Vor Apple News stellte das Unternehmen bereits andere Journalisten ein, unter Anderem für Erstellung und Pflege von iTunes-Inhalten. Dazu zählten zum Beispiel Anand Lal Shimpi  von AnandTech und Chris Breem, der zuvor leitender Redakteur bei  MacWorld war.

The post Apple News: CNN-Journalist abgeworben appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt Apple Car schon 2019?

Kommt Apple Car schon 2019? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple scheint sein Pläne über das Apple Car weiter vorantreiben zu wollen. Nun wird in den Medien auch schon das erste Zeitfenster genannt, wann das iAuto seinen Release feiern soll. […]

Der Beitrag Kommt Apple Car schon 2019? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BusyContacts und BusyCal an OS X El Capitan angepasst

Der Softwarehersteller BusyMac hat seine Anwendungen für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan optimiert, das am Mittwoch nächster Woche in der Finalversion erscheinen wird.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Verpackungen und roségoldenes Gerät zeigen sich auf Fotos

iphone-6s-verpackungAm 25. September 2015 wird das iPhone 6S endlich auch auf den Markt kommen. Wie es bereits hier und da hieß, beginnt Apple auch so langsam schon mit den Versandvorbereitungen der vorbestellten Geräte. Damit erlangen auch immer mehr Leute Zugriff auf die Devices und so sind nun auch daraus resultierend Fotos aufgetaucht, die diverse Verpackungen des iPhone 6S und sogar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music-Festival: Apple gibt Londoner Roundhouse Umwelt-Upgrade

Während Apples Music Festival bereits voll im Gang ist, erreichen die Medienlandschaft nun auch tolle Nachrichten bezüglich des Austragungsortes, dem traditionellen Roundhouse in London. Apple kündigte an dem Bauwerk ein kleines umweltfreundliches Upgrade zu bescheren. Forciert werden dabei wohl unter anderem Verbesserungen im Hinblick auf die Beleuchtung und bei der Sanitärtechnik.

Einem aktuellen Bericht von Appleinsider zufolge sind die geplanten Verbesserungen jedoch noch weitaus umfangreicher. So sollen in naher Zukunft auch Überholungen der Heizungen, Klimaanlage und der Lüftung vorgenommen werden. Zudem werden schon jetzt Abfallbehälter für Biomüll und Wertstoffe aufgestellt. Auch das Fett wird nach dem Frittieren weiter zu Biobrennstoff verarbeitet. Das Round-up des Roundhouse ist also schon ziemlich durchdacht. In diesem Monat beginnt auch die Finanzierung der Energiekosten über ein Zertifizierungssystem zum Herkunftsnachweis für Strom aus erneuerbaren Energien, kurz REC-System. Zu den Verbesserungen zählt zuletzt auch die Ausgabe von wiederverwertbaren Wasserflaschen statt Kunststoffflaschen.

Weniger Emissionen und Wasserverbrauch

Apple ist ziemlich optimistisch gestimmt und gibt an, dass durch die Neuerungen im Jahr bis zu 60 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden können. Auch der Wasserverbrauch soll durch effizientere Systeme um bis zu 270.000 Liter zurückgehen. Zuletzt verspricht sich der Konzern, dass durch die aktive Mülltrennung auch bis zu 1600 Kilogramm weniger Abfall im Jahr an fällt, der auf einer Mülldeponie entsorgt werden müsste. Am 28.September endet das diesjährige Apple Music Event.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sentinel Command: Anspruchsvolles SciFi-Strategie-Spiel kostet nur noch die Hälfte

Einige Spiele sind nur für das iPad ausgelegt. So auch das gerade reduzierte Sentinel Command.

Sentinel Command 1

Das iPad-Spiel Sentinel Command (App Store-Link) hatten wir erstmals Mitte August in den News. Damals wurde für den Download ein Preis von 6,99 Euro aufgerufen, aktuell kann man das Spiel für nur 3,99 Euro erwerben. Der Download ist 132 MB groß und setzt mindestens iOS 8 voraus.

Laut Aussagen der Entwickler von GamerNationX in der App Store-Beschreibung ist Sentinel Command „ein SciFi-Strategie-Spiel, das taktische, rundenbasierte Kämpfe im RPG-Stil mit einer strategischen Simulation in Echtzeit verbindet“. Ein wenig erinnert die Hintergrundgeschichte des Spiels dann auch einem galaktischen Game of Thrones: Als Erbe des Hauses Sedaris heißt es, Kontrolle über die wertvollen Asteroiden-Felder samt ihrer Neoplatinum-Vorkommen zu nehmen, um in einem interstellaren Krieg die einfallenden Gegner des Hauses Daraay zu bekämpfen.

Ausgehend von der Sentinel Weltraumstation übernimmt man das Kommando einer mächtigen Raumschiff-Flotte, die die Neoplatinum-Minen vor Angriffen der Daraay zu beschützen und gewonnene Bodenschätze an Verbündete zu verkaufen hat. Die Besatzung der Raumschiffe muss trainiert und weiterentwickelt werden, zudem gilt es, die Basisstationen der Daraay ausfindig zu machen, um ihre Attacken gleich im Keim ersticken zu können.

Für Abwechslung sorgen 12 verschiedene Raumschiff-Klassen, 26 einzigartige Waffen, 6 Ausrüstungs-Stufen und insgesamt 48 unterschiedliche Fähigkeiten im Kampf. Gespielt werden kann zudem in drei Schwierigkeitsstufen. Und so benötigt es auch mit guten Englischkenntnissen einiges an Einarbeitungszeit, um die verschiedenen Kampfklassen und ihre Fähigkeiten, die strategisch wichtigen Waffen und die Schwächen der Gegner auszumachen. Nichts desto trotz sei vor dem umfangreichen Kampagnen-Modus gewarnt – ein kleines Casual Game für zwischendurch ist Sentinel Command ganz und gar nicht. Abschließende Eindrücke könnt ihr aus dem eingebundenen YouTube-Trailer gewinnen.

Sentinel Command im Video

Der Artikel Sentinel Command: Anspruchsvolles SciFi-Strategie-Spiel kostet nur noch die Hälfte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Erstes Modell wird 4 Tage zu früh ausgeliefert

Adrienne Alpern dürfte zu den ersten Kunden gehören, die von Apple ein iPhone geliefert bekommen hat. Vier Tage vor dem eigentlichen Verkaufsstart hält die Designerin ihr Gerät bereits in den Händen. Seit dem 12. September lässt sich das iPhone 6S vorbestellen, der eigentliche Verkaufsstart findet am 25. September statt.

iphone6s_zu_frueh2

Erstes iPhone 6S wird zu früh ausgeliefert

Das dürfte Apple sicherlich so nicht geplant haben. Eine Designerin in Kalifornien konnte ihren Augen kaum trauen, als ihr iPhone 6S Roségold bereits vier Tage vor dem eigentlichen Verkaufsstart ausgeliefert wurde.

Natürlich hat sie ihr iPhone 6S geschnappt und ein paar erste Tests durchgeführt. Unter anderem führte sie einen Geekbench 3 Benchmark durch und stellte die Ergebnisse online. Das iPhone 6S erreichte im Single-Core-Test 2292 Punkte, im Multi-Core Test sind es 4293 Punkte.

iphone6s_geek

Darüberhinaus zeigt sie in ihrem Twitter-Account verschiedene Fotos, die sie mit dem iPhone 6S geschossen hat, sowie mehrere 4K Videos, welche mit dem iPhone 6S gedreht wurde.

iphone6s_zu_frueh1

Immer mal wieder ist es in der Vergangenheit dazu gekommen, dass iPhone-Modelle verfrüht ausgeliefert wurden. Apple setzt auf Paketdienstleister, wie z.B. DHL, UPS, Hermes, FedEx etc., um die Geräte auszuliefern. Normalerweise sollen die Pakete erst zum 25. September ausgeliefert werden, allerdings kommt es immer mal wieder logistischen Fehlern. Hinter den Kulissen bereitet Apple den Verkaufsstart vor. Die Geräte werden bereits auf den Postweg gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Fotoserie von Sports Illustrated zeigt Fähigkeiten

Fotograf Brad Mangin hatte die Gelegenheit, für das US-amerikanische Sportmagazin "Sports Illustrated" eine Fotoserie mit dem neuen iPhone 6s Plus zu erstellen. Offiziell ist die neue iPhone-Generation erst ab kommenden Freitag erhältlich, doch stattet Apple ausgesuchte Journalisten und auch Fotografen schon vorab mit den neuen Modellen aus. Im vorliegenden Fall wurde mit der 12MP-Kamera des iP...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Erste Kundin erhält ihr Smartphone, Benchmarks

Alle Jahre wieder: Eigentlich kommt das iPhone 6s erst am Freitag auf den Markt und eigentlich wurden die Versanddienste dazu angehalten, es auch erst am Freitag auszuliefern. Dennoch bekommen manche Kunden es vorzeitig – im Falle von Adrienne Alpern sogar vier Tage.

Während die meisten von uns noch auf ihre Bestellung des iPhone 6s warten müssen, hat Adrienne Alpern es schon vorzeitig bekommen, wie sie auf ihrem Twitter-Account bekannt gab. Sie hat den Moment ihrer Internet-Berühmtheit genutzt, um das Smartphone auszupacken, Fotos und Videos damit zu schießen und einen Benchmark mit Geekbench durchzuführen.

iphone6s-verpackung

Was die Benchmarks angeht, so kommt ihr iPhone 6s in Roségold auf 2292 Punkte im Single-Core-Test, während Multi-Core erst bei 4293 Punkten stehenblieb. Auch die 2 GB RAM wurden nun bestätigt, ebenfalls durch Geekbench. Das bedeutet, dass das iPhone 6s das Samsung Galaxy S6 Edge im Einkern-Test in die Tasche steckt und beim Mehrkern-Test zumindest sehr nah herankommt – und das obwohl das S6 Edge mit 8 CPU-Kernen ausgestattet ist.

iphone6s-ausgepackt

Ebenfalls relativ interessant, weil groß angekündigt, sind Videos in 4K, von denen Alpern zwei Stück auf Twitter veröffentlicht hat:

iPad Mini 4: Das überarbeitete Display überzeugt im Test

Das iPad Mini 4 wurde beim großen Apple-Event nur sehr am Rande angekündigt.

In Wirklichkeit steckt jedoch mehr dahinter, als die iPad Air 2 Hardware in einem kleineren Gehäuse. DisplayMate hat dem Bildschirm einer umfangreichen Analyse unterzogen und ist zu dem Fazit gekommen, dass es sich um einen sehr guten Screen handelt.

iPad mini 4 Szene

Es ist das erste iPad Mini, dessen Display mit dem des „großen Bruders“ iPad Air 2 mithalten kann. Die Echtheit der Farben und niedrige Reflexion überzeugen.

Letztere ist von 9 Prozent beim ersten Modell über 6,5 Prozent beim iPad Mini drei, auf nur 2 Prozent gesunken. Abzuwarten bleibt der Vergleich zum iPad Pro, das dann im November erscheinen wird. Das iPad mini 4 wird aktuell bereits ausgeliefert und ist in der Regel innerhalb von ein bis drei Werktagen verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Bug sorgt für VPN-Probleme

iPhone 6

iPhone und iPad unter Apples jüngstem Mobilbetriebssystem zicken unter Umständen bei VPN-Verbindungen: Es kommt zu DNS-Fehlern. Noch gibt es für das Problem nur eine radikale Lösung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1: Öffentliche Betaversion erschienen

Ende letzter Woche hat Apple den Entwicklern eine erste Betaversion von OS X 10.11.1 zur Verfügung gestellt. OS X 10.11.1 ist das erste Update für das neue Betriebssystem OS X El Capitan, das am 30. September erscheinen wird.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tools für die Menüleiste: Better Battery und Split Screen

better-batteryBetter Battery erfasst die Nutzungsdaten eures MacBook-Akkus statistisch und will zugleich dabei helfen, dessen Lebenszeit zu verbessern. Besonders empfehlenswert ist das Programm dem Entwickler zufolge für Nutzer, die ihr MacBook viel am Netzteil betreiben. Auf der individuellen Nutzung basierend gibt die in der Menüleiste ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Glücklicher AT&T Kunde erster iPhone 6s Besitzer

USA: Glücklicher AT&T Kunde erster iPhone 6s Besitzer auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Update: Auch unsere Leser berichten heute von Übergaben an den Paketdienst und erhaltenen iDevices. Danke für die Info und Viel Spaß mit Euren neuen iPhones!  Twitter User Adrienne aus San […]

Der Beitrag USA: Glücklicher AT&T Kunde erster iPhone 6s Besitzer erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Nitro Chimp: Fun-Racer auf den Spuren von „Super Mario Kart“ erscheint in Kürze

Der Rennspiel-Klassiker „Super Mario Kart“ wird es trotz von Nintendo angekündigter iOS-Spiele wohl nie auf unsere iPhones und iPads schaffen. Da müssen dann Alternativen her. In die großen Fußstapfen des Hits aus den frühen 90ern versucht in Kürze Super Nitro Chimp von Built Games zu treten.
Super Nitro Chimp iOS
Statt Klempner und Co in kleinen Karts gibt es hier den Affen Nitro, den Gorilla Mongo, den Wüstenfuchs Ramon und weitere Figuren, die auf Motorrädern über die verschiedenen Pisten des Fun-Racers heizen. Natürlich gespickt mit Sprüngen, verrückten PowerUps und Co – so wie wir es von einem spaßigen Rennspiel im Stile von „Super Mario Kart“ kennen und erwarten.
Super Nitro Chimp iPhone iPad
Ob Gameplay und Spielspaß des F2P-Titels Super Nitro Chimp auch nur ansatzweise an das Original herankommen, werden wir in Kürze herausfinden können. Denn der Gratis-Download ist aktuell auf den Philippinen im Soft-Launch, der weltweite Release soll in Kürze erfolgen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und empfehlen bis dahin einen Blick auf den unten eingebundenen Trailer.

Super Nitro Chimp Trailer

Der Beitrag Super Nitro Chimp: Fun-Racer auf den Spuren von „Super Mario Kart“ erscheint in Kürze erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste öffentliche Beta von OS X 10.11.1

OS X 10.11 El Capitan

Nach den Entwicklern dürfen nun auch Teilnehmer von Apples Public-Beta-Programm die allerneueste Version des Mac-Betriebssystems testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sleep++ bringt Schlafüberwachung auf die Apple Watch

schlafenMit Sleep++ hat der iOS-Entwickler David Smith eine watchOS 2-kompatible Applikation für die Computeruhr aus Cupertino veröffentlicht, mit der ihr die Qualität eures Schlafes überwachen und tracken könnt. Der kostenlose Download (die werbefinanzierte App lässt sich mit einer Einmalzahlung von 2€ von ihren Bannern befreien) informiert ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie ich blogge

Respekt! Daniel war ein halbes Jahr off und ist nun wieder zurück.

Jetzt würde es mich natürlich interessieren, wie ihr mit dem Thema Blogs und Bloggen umgeht. Wie lest ihr Blog und welche SocialMedia-Kanälen folgt ihr regelmäßig? Und falls ihr selbst bloggt: Wie macht ihr es? Hat ihr irgendwelche besonderen Tricks?

Für mich „schwieriges“ Thema, aus dem einfachen Grund: es gibt keinen richtigen Plan. Sobald eine neue App auftaucht die ich nützlich finde, ändert sich der ganze Aufbau. Daher ist es eher eine aktuelle Momentaufnahme. Ja, würde mich auch viel lieber auf paar Apps entgültig festlegen, aber die Neugier ist dann doch größer. Siehe dazu auch “ich nutze” </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt über 20 Sicherheitslücken im Flash Player

Adobe hat den Flash Player in der Version 19.0.0.185 veröffentlicht. Das Update behebt 23 Sicherheitslücken.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirServer für iOS 9 jetzt mit Live-Streaming auf YouTube

Apple hat mit iOS 9 AirPlay komplett überarbeitet, die AirServer-Entwickler machen sich das zu Nutze.

Das neue Protokoll erlaubt es den Machern der praktischen Software, coole Features hinzuzufügen. AirServer ist der beste AirPlay-Receiver für Mac and PC. Das Programm erlaubt das Streamen von Airplay-Inhalten (inklusive Bildschirm-Übertragung) auf Mac und PC. Die größte Neuerung im Update ist das Live Streaming auf YouTube.

Nicht nur auf Spiele begrenzt

Wollt Ihr Eure iOS-Games live streamen und mit der Welt teilen? Das ist ab sofort möglich. Selbstverständlich ist das nicht nur auf Spiele begrenzt, sondern Ihr könnt alle iOS-Apps in Echtzeit mit dem Internet teilen.
AirServer

AirServer im Video

Eine sehr gute Ergänzung ist die verbesserte AirServer-Videoqualität. Übertragene Videos lösen nun nämlich mit bis zu FullHD auf. Diese können auch aufgenommen und auf eine Festplatte gespeichert werden. Die Verschlüsselung sorgt außerdem für eine sicherere Übertragung. Die neue Version von AirServer läuft auf Windows und OS X und kann hier geladen werden.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„FIFA 16 Ultimate Team“ für iOS erschienen

„FIFA 16 Ultimate Team“ für iOS erschienen

Wie erwartet ist am heutigen Dienstag FIFA 16 Ultimate Team™ (AppStore) für iOS weltweit im AppStore erschienen. Damit kann die mobile Version der Fußball-Simulation „FIFA 16“ bereits zwei Tage vor dem Start der PC- und Konsolenversion geladen werden. Der Download, der entgegen der Ankündigung doch nicht „FIFA Mobile“ heißt, ist wie in den vergangenen Jahren wieder kostenlos und rund 1,25 Gigabyte groß.
FIFA 16 Ultimate Team iOS
Um das runde Leder über das virtuelle Grün zu kicken, müsst ihr aber mindestens ein iPhone 5S, iPad Air, iPad Air 2 oder iPad mini 2 auf der Bank sitzen haben. Denn die wieder einmal leicht verbesserte Optik auf Basis eines neuen Engine des diesjährigen FIFA-Spieles (er)fordert genug Rechenleistung und damit ihren Tribut. Natürlich mit an Bord sind die offiziellen Lizenzen, so dass ihr wieder mit zahllosen Stars wie Messi, Christiano Ronaldo und Co spielen könnt.
FIFA 16 Ultimate Team iPhone

In FIFA 16 für iOS dreht sich alles um das Ultimate Team

Allerdings nur mit Geduld und nicht mit eurem Lieblingsverein, sondern nur mit eurem eigens zusammengestellten „Ultimate Team“. Denn darauf fokussiert sich die Mobile Version von FIFA 16 komplett. So fangt ihr nach dem einleitenden Übungsspiel, bei dem euch in einem Testkick gegen niemand geringeren als den FC Barcelona die Steuerung (erfolgt über Buttons und Gesten) erklärt wird, mit einem Team mittelmäßiger Kicker an.
FIFA 16 Ultimate Team iPad
Durch erfolgreich bestrittene Spiele und Saisons verdient ihr euch Sporen und Geld, dass ihr dann auf dem Transfermarkt in neue Spieler investieren könnt. Alternativ (und deutlich schneller) geht dies natürlich per IAPs. Wer also sofort Superstars wie Messi und Co in seinem Team haben will, wird nicht um diese Option herumkommen. Das „Ultimate Team“ macht zwar Spaß und ist laut EA auch der beliebtesten Modi in FIFA. Eine klassische Saison mit unserem Lieblingsverein würde dem Spiel aber definitiv auch gut zu Gesicht stehen – und uns gefallen…
FIFA 16 Ultimate Team iOS
Wer vor dem kostenlosen Download von FIFA 16 Ultimate Team™ (AppStore) noch ein paar weitere Eindrücke sammeln möchte, der kann ein Blick auf unser unten eingebundenes Preview-Video aus dem August werfen.

FIFA 16 Ultimate Team iOS Gameplay Video

Der Beitrag „FIFA 16 Ultimate Team“ für iOS erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car oder iCar: Möglicher Erscheinungstermin von Apples Elektroauto durchgesickert

Die Gerüchte um Apples Elektroauto reißen nicht ab. Einem neuen Bericht zufolge treibt Apple die Entwicklung des eigenen Elektroautos voran. Demnach habe das Unternehmen einen internen Zeitrahmen für das Projekt „Titan“ abgesteckt. Das Projektziel soll 2019 erreicht werden. Auch über die Größe des Teams, die an „Titan“ arbeitet, gibt es neue Informationen. Apple selbst hat sich nach wie vor nicht zu den Gerüchten geäußert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: Fünf watchOS-2-Funktionen, die man sich ansehen sollte

Praxistipp: Fünf watchOS-2-Funktionen, die man sich ansehen sollte

Apples neues Smartwatch-Betriebssystem ist endlich da – und bietet Verfeinerungen an vielen Stellen. Hier fünf der besten Features.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Apple schenkt Londoner Roundhouse ökologische Frischzellenkur

Seit vergangenem Mittwoch läuft das zehntätige Apple Music Festival in dem historischen Roundhouse in London . Wie Lisa Jackson, bei Apple zuständig für den Umweltschutz, nun per Twitter mitteilte, bedankt sich der Veranstalter bei seinem Gastgeber mit „Energie- und Umwelt-Upgrades. Damit wir es besser hinterlassen als wir es vorfanden.“







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Flash-Updates außer der Reihe

Adobe

Am vergangenen Patchday in diesem Monat hat Adobe keine Updates für den Flash Player verteilt; das holt der Konzern jetzt nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 von Apple zum Download freigegeben

apple-watch-os

So lange hat es anscheinend nicht gedauert: Apple veröffentlicht watchOS 2 für seine Apple Watch und eine Menge neuer Funktionen kommen auf die Smartwatch.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech UE Megaboom & Roll: Zwei robuste & wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher im Angebot

Heute gibt es auf eBay zwei sehr robuste Lautsprecher aus dem Portfolio von Ultimate Ears im Angebot.

Ultimate Ears Megaboom

Als großer Bruder des UE Boom startete der Logitech UE Megaboom Anfang des Jahres mit einem Preis von 299 Euro. Definitiv eine Hausnummer. Mittlerweile ist der Nachfolger des UE Boom angekündigt, beim Megaboom wird sich so schnell aber wohl nichts tun. Wer auf der Suche nach einem robusten Bluetooth-Lautsprecher ist, den man richtig laut aufdrehen kann, bekommt den Logitech UE Megaboom aktuell für 210 Euro bei eBay.

  • UE Megaboom für 210 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 294 Euro

Verkäufer ist der chinesische Händler dwi-international, der in der Vergangenheit schon zahlreiche Produkte von Logitech günstig angeboten wird. Bei knapp 5.000 Bewertungen gibt es aktuell 99,1 Prozent positive Bewertungen, zudem wird die Ware nicht aus Asien, sondern direkt aus den Niederlanden verschickt.

Der UE Megaboom wird per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbunden, am Lautsprecher selbst gibt es zwei Tasten zur Lautstärkensteuerung. 20 Stunden soll der UE Megaboom aushalten, bei voller Lautstärke sind es immer noch weit mehr als 12 Stunden. Die Wiedergabe selbst kann man leider nicht direkt am Lautsprecher steuern, sondern nur am per Bluetooth verbundenen iPhone, iPad oder Android-Device.

Praktisch für den Sommer: Der UE Megaboom ist nach IPX7-Norm wasserdicht. Heißt: Auch unter Wasser spielt das Gerät noch Musik ab. In unserem Video-Test haben wir genau das überprüft. Ebenfalls wichtig: Der Sound. Unserer meiner Meinung nach bietet der UE Megaboom aber wirklich einen kraftvollen Klang. Allerdings müssen wir auch sagen: In seiner Preisklasse gibt es durchaus Lautsprecher, die rein vom Klang her bessere Karten haben, allerdings nicht so widerstandsfähig und portabel sind. Für 210 Euro definitiv eine Überlegung wert.

Logitech UE Roll ist deutlich kompakter & günstiger

UE ROLL

Wenn ihr nicht ganz so viel Geld ausgeben möchtet, aber trotzdem einen Bluetooth-Lautsprecher sucht, der auch mal ins Wasser fallen kann, könnt ihr einen Blick auf den noch recht neuen Logitech UE Roll werfen. Ihn gibt es ebenfalls heute im Angebot, verfügbar sind drei verschiedene Farben für jeweils 88 Euro. Auch den UE Roll haben wir schon genauer unter die Lupe genommen, das Video findet ihr im Anschluss.

  • UE Roll für 88 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 109 Euro

Im Gegensatz zu anderen, meist rechteckigen Lautsprechern, ist der UE Roll kreisrund gestaltet und sieht aus wie eine Scheibe. Bei einem Durchmesser von 13,5 Zentimetern und einer Höhe von 4 Zentimetern kommt der Bluetooth-Krachmacher auf ein Gewicht von etwa 330 Gramm. Der integrierte Akku soll laut Hersteller-Angaben für rund neun Stunden mobilen Musikgenuss genügen, natürlich immer abhängig von der gewählten Lautstärke. Im Bluetooth-Betrieb mit gut aufgedrehter Musik dürfte man aber locker auf über sechs Stunden kommen.

Die Frage aller Fragen lautet auch beim UE Roll: Wie knackig ist der Sound? Angesichts der mehr als kompakten Abmessungen ist es jedenfalls erstaunlich, was für ein Lautstärke der UE Roll produzieren kann. Selbst wenn er voll aufgedreht ist, klingt die Musik noch annehmbar gut. Bei normaler Lautstärke ist der Sound gut, möglicherweise etwas dumpf, aber nicht sehr basslastig. Der persönliche Hörgenuss lässt sich dabei problemlos über einen Equalizer in der dazugehörigen App anpassen.

Der Artikel Logitech UE Megaboom & Roll: Zwei robuste & wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch 1500 Tage bis zum Apple-Auto?

500Wenn wir dem Wall Street Journal Glauben schenken, will Apple bereits 2019 ein Elektroauto ausliefern. Das Wirtschaftsmagazin zitiert diesbezüglich „mit der Angelegenheit vertraute Personen“. (Bilder: daringstock, zomby | Shutterstock) Mit der Vorstellung, dass Apple bis 2019 von Grund auf ein eigenes Elektrofahrzeug konzipiert und zur Marktreife bringt, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xtruct: Statics Steel and Concrete Beam Deflection Calculator for Structural, Architectural, and Civil Engineers

Xtruct effizient berechnet die Durchbiegung von Balken und anderen Ingenieur Ergebnisse.

• Interaktive Visualisierung
• Echtzeit -Berechnung
• Unbegrenzte Bedingungen
• konzentriert Kräfte, verteilte Kräfte und Momente
• Einfache und festen Stützen
• Gemeinsame Einheiten (metrisch und Standard)
• Maschinenbau, Hoch- und Tiefbau, Hochbau und Architektur

Xtruct: Statics Steel and Concrete Beam Deflection Calculator for Structural, Architectural, and Civil Engineers
Hersteller: Eugenio De Hoyos
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsfirma: Eine Million Dollar für einen Jailbreak

Die amerikanische Cyber-Sicherheitsfirma "Zerodium" macht derzeit mit einer bemerkenswerten Aktion auf sich aufmerksam: Wer es schafft, iOS 9, das "sicherste Betriebssystem der Welt", zu knacken, bekommt eine Million Dollar zugeschrieben. Die Aktion hat das Unternehmen auf seiner Website verkündet. Auch das Finden von Sicherheitslücken zählt dazu.

Apple iOS, like all operating system, is often affected by critical security vulnerabilities, however due to the increasing number of security improvements and the effectiveness of exploit mitigations in place, Apple’s iOS is currently the most secure mobile OS. But don’t be fooled, secure does not mean unbreakable, it just means that iOS has currently the highest cost and complexity of vulnerability exploitation and here’s where the Million Dollar iOS 9 Bug Bounty comes into play.

Bis zum 31. Oktober geht das Programm und soll die sich langziehenden Bemühungen um einen Jailbreak erheblich verkürzen. Da die Sicherheitslücken der Firma verdeckt zugespielt werden, profitiert natürlich auch sie davon: Immer wieder entlohnt Apple Unternehmen, die sie auf derartige Lücken hinweist.

Voraussetzung ist, dass die Sicherheitslücken bislang noch unentdeckt und auch auf neueren Geräten vorhanden sind. Auch müssen die Jailbreaks komplett und Schritt für Schritt für die Firma nachvollziehbar sein. Hier geht es zu den Spielregeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1 El Capitan Public Beta ist da

Nur wenige Tage nach dem Release für Entwickler ist die erste Beta Version für OS X 10.11.1 El Capitan für Public Beta Mitglieder erhältlich.

El Capitan

Der Endspurt

Die Update Welle nimmt seinen Lauf. Nach iOS 9 und watchOS 2, wird auch bald das Mac Betriebssystem eine Erneuerung erhalten. Lange müssen wir nicht mehr warten, bis Apple am 30. September El Capitan veröffentlicht. Wer bereits jetzt einen Blick auf die Beta Version 10.11.1 des neuen Betriebssystems werfen möchte, hat nun die Gelegenheit.

Bis auf neue Emoticons, die uns nun zur Seite stehen, wurden in OS X 10.11.1 nur kleine Änderungen vorgenommen. Die aktuelle Version der Beta verbessert laut Apple die Stabilität und Kompatibilität des Systems. Weiterhin wurden Sicherheitsupdates vorgenommen.

Alle Mitglieder des Apple-Beta Programms, können über die Update Funktion des Mac App Stores die Beta-Version herunterladen. Wer noch kein Mitglied des Apple Beta Software-Programms ist, kann sich als Tester einschreiben.

Mehr Leistung und Komfort

Apple legt bei OS X El Capitan den Fokus auf eine verbesserte Leistung und spendiert uns einige neue Funktionen. So ermöglicht ein neues Fenster-Management eine komfortable Aufteilung der Arbeitsfläche. Auch die Spotlight-Suche erfährt wieder einige Verbesserungen und präsentiert uns noch mehr Informationen. Auch die integrierten Apps halten einige Neuerungen parat. So sammelt die Notizen App jetzt auch Fotos, Videos oder Kartenstandorte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Galerie zeigt erste Fotos der neuen 12MP-Kamera

bildMit einem vorab ausgegebenen Modell des iPhone 6s Plus ausgestattet, hat der Sport-Fotograf Brad Mangin in der vergangenen Woche die ersten Schnappschüsse mit Apples neuer 12-Megapixel-Kamera anfertigen können und zeigt die so entstandene Bilderserie jetzt im Online-Auftritt des US-Magazins Sports Illustrated. Bild: Brad Mangin ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA veröffentlicht FIFA 16 Ultimate Team

Electronic Arts hat FIFA 16 im App Store für iPhone und iPad veröffentlicht.

FIFA 16

Das neue FIFA steht unter dem Namen „FIFA 16 Ultimate Team“ (App Store-Link) zum Download bereit. Der 1,25 GB große Download ist kostenlos und setzt iOS 8.0 oder neuer voraus. FIFA 16 funktioniert auf dem iPhone 5S, iPad Air, iPad mini 2 und neuer.

Der klare Vorteil von FIFA sind die Lizenzen. Denn in FIFA 16 sind die echten Spieler mit ihren richtigen Namen zu sehen und spielbar. In FIFA Mobile kommt zudem eine neue Engine zum Einsatz, die von der PlayStation und der Xbox One portiert wurde. Die Steuerung erfolgt über Buttons auf dem Display. So könnt ihr euch bewegen, schießen, passen, blocken, den Spieler wechseln und mehr. Zudem könnt ihr aber auch mit einfachen Klicks auf das Display eure Spieler anwählen und den Ball passen.

Auf der Gamescom hatten wir das neue FIFA erstmals anspielen können. Dort wurde uns zudem gesagt, dass der neuste Titel nicht mehr FIFA 16 sondern FIFA Mobile heißen wird. EA möchte nämlich nicht mehr jedes Jahr ein neues Spiel veröffentlichen, sondern die neuen Inhalte per Update bereitstellen. Jetzt heißt das neue Fußballspiel allerdings wieder FIFA 16 Ultimate Team…

FIFA 16 game

Beachtet zudem: Im neuen FIFA 16 könnt ihr nur mit eurem „Ultimate Team“ antreten. Also eine von euch eigens zusammengestellte Mannschaft. Wer seinen Lieblingsverein samt den Spielern steuern möchte, hat auf iPhone und iPad keine Chance. Ihr müsst die Spieler transferieren und einkaufen, dafür stehen auch optionale In-App-Käufe bereit. Messi und Ronaldo sind deutlich teurer als ein Spieler aus der 2. Bundesliga.

Die Konsolen-Version erscheint am Donnerstag, den 24. September. Wer möchte kann die Box-Version bei Amazon vorbestellen, auch sind Bestellungen über die jeweiligen Online-Stores von PlayStation und Co. möglich. Die Frage an euch: Macht euch FIFA 16 mehr Spaß auf iPhone und iPad oder ist das Spielvergnügen auf der Konsole doch viel besser? Ich persönlich habe FIFA 16 für die PlayStation 4 bestellt – die mobile Version kann da einfach nicht mithalten.

FIFA 16 im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel EA veröffentlicht FIFA 16 Ultimate Team erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LUCA iPhone 6 / 6S Etui: Das iPhone kommt ins edle Leder-Portemonnaie!

Das iPhone kommt in die eine Hosentasche, die Geldbörse in die andere. Und wo sollen die Autoschlüssel verstaut werden? Aus zwei mach eins: Die LUCA Vertriebs GmbH sorgt für mehr Platz und kombiniert die iPhone-Schutzhülle direkt mit der Geldbörse. Das in Deutschland aus edlem Leder handgefertigte LUCA iPhone 6 Etui passt natürlich auch perfekt für das neu angekündigte iPhone 6S.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: 100.000 Songs statt 25.000 in iCloud

Im Zuge von iOS 9 hat Apple nun die Song-Kapazität der iCloud-Funktion iTunes Match verbessert. Bislang konnten Nutzer mithilfe von iTunes Match maximal 25.000 importierte Songs über iCloud zwischen ihren Geräten synchronisieren bzw. als Audio-Stream wiedergeben. Ab sofort ist sogar die Synchronisation von bis zu 100.000 Songs möglich. Insbesondere Besitzer großer iTunes-Mediatheken dürfte dies...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Wach: watchOS 2 nun offiziell freigegeben - diese Neuerungen bringt das Update mit

Ursprünglich sollte das neue Betriebssystem der Apple Watch bereits letzte Woche veröffentlicht werden, wurde aber aufgrund eines größeren Bugs zurückgehalten. Auch wenn wir uns ein wenig länger als gedacht gedulden mussten, hat Apple nun Wort gehalten und watchOS 2 veröffentlicht. Mit dem neuen OS kommen einige tolle neue Funktionen und ebenso wurde einige Problemfelder angegangen, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplikationen auf der Apple Watch: Noch nicht viel zu sehen

Gestern hat Apple das neue watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht. Eine der größten Neuerungen sind die neuen Komplikationen.

Citymapper Komplikation Cycles Komplikation Lifesum Komplikaton Omnifocus Komplikation

Warum Apple die anpassbaren Elemente auf dem Zifferblatt der Apple Watch ausgerechnet Complications genannt hat, können wir immer noch nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht, weil sie verdammt kompliziert sind? Momentan sind die Komplikationen jedenfalls verdammt schwer zu finden, denn kaum ein Entwickler hat seine Apps schon für die neuen Möglichkeiten vorbereitet. Und selbst wenn, ist der Frage nach dem Sinn und Nutzen immer noch ein anderer.

Im App Store präsentiert Apple seit gestern Abend auf einer Sonderseite „Fantastische Apps und Spiele für watchOS 2“, unter anderem auch mit einem speziellen Abschnitt für die Komplikationen, mit denen mehr Informationen auf das Zifferblatt kommen sollen. Die Übersicht ist mit gerade einmal neun Apps aber noch sehr übersichtlich – und auch die Qualität lässt zu wünschen übrig.

Nur wenige Apps nutzen die neuen Komplikationen sinnvoll

Da wäre zum Beispiel die Wetter-App „The Weather Channel“, die lediglich die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Zifferblatt anzeigt. Oder „Night Sky Pro“, das Überflüge der ISS direkt am Handgelenk listet. Die teure Todo-App „Omnifocus“ zeigt an, wie viele offene Aufgaben es am aktuellen Tag gibt.

Wirklich interessant finde ich aktuell nur Citymapper (App Store-Link), allerdings funktioniert die Nahverkehrs-App momentan nur in Berlin und Hamburg. Wer dort mit Bus oder Bahn unterwegs ist, kann die jeweils nächsten Fahrtinformationen als Komplikation auf dem Zifferblatt anzeigen lassen. Unter anderem wird gezeigt, ob man sich lieber vorne oder hinten in den Zug stellt, damit man es am nächsten Bahnhof etwas leichter hat. So wird die nächste Reise durch die Stadt nicht ganz so kompliziert.

Ob bereits von euch auf der Apple Watch installierte Apps mit den neuen Komplikationen kompatibel sind, könnt ihr in der Apple Watch App auf dem iPhone überprüfen. Nach dem Update auf watchOS 2 gibt es dort einen neuen Menüpunkt „Komplikationen“. Aktiviert werden müssen diese dann durch einen festen Fingerdruck auf das Zifferblatt. Leider stehen die Komplikationen nicht in allen Watchfaces zur Verfügung.

Rules & Runtastic nutzen bereits neue Funktionen

Dass die Entwickler mit dem neuen Betriebssystem mehr Möglichkeiten haben, sieht man vor allem beim Spiel Rules! (App Store-Link), das bereits entsprechend angepasst wurde. Zwar ist die Komplikation von Rules nicht wirklich erwähnenswert, dafür ist das Spiel neben Tönen und Vibrationen nun deutlich umfangreicher und bietet den vom iPhone oder iPad bekannten Endlos-Modus.

Auch die Fitness-App Runtastic Pro (App Store-Link) ist bereits für das neue System optimiert. Erst vor wenigen Minuten ist ein entsprechendes Update freigegeben worden: “ Zeichne deine Herzfrequenz mit der Runtastic App für Apple Watch direkt auf deinem Handgelenk auf“, heißt es in der Beschreibung. Allen anderen Entwicklern geben wir einfach noch ein bisschen mehr Zeit – die meisten waren oder sind wohl mit dem „wichtigeren“ Updates für iOS 9 und das iPhone 6s beschäftigt.

Der Artikel Komplikationen auf der Apple Watch: Noch nicht viel zu sehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iKettle – der smarte Wasserkocher für die geplante Tasse Tee

Alles wird smarter und das iOS-Gerät fungiert immer mehr als Steuereinheit dafür. Und auch in der Küchenabteilung sind mittlerweile die smarten Geräte angekommen. Manche kleiner als man denkt. untitle_Fotor_Collage Der iKettle ist ein smarter Wasserkocher*. Tee-Kenner wissen, dass es für die richtige Tasse Tee nicht einfach nur heißes Wasser sein darf, sondern jede Teesorte ihre ganz eigene Wassertemperatur benötigt. Und wie wäre es, wenn zu der passenden Tasse Tee schon das heiße Wasser in der richtigen Temperatur verfügbar wäre, wenn man nach Hause kommt?! Der iKettle kann das. An sich muss er nur immer mit ausreichend Wasser gefüllt sein und auf seiner Station stehen. Dank einer appbasierten Smartphoneanbindung ist der smarte Wasserkocher derzeit erreichbar und programmierbar – auch wenn man nicht zu Hause ist. Die App ist mit iPhone und/oder iPod touch nutzbar – eine Apple-Watch-App ist laut Hersteller schon in Arbeit. WP-Appbox: Smarter Appliances (App Store) Der iKettler von Smarter wird in das heimische WLAN-Netzwerk gebracht und ist damit startklar. Mit der App hat man die Möglichkeit den Wasserkocher zu programmieren. So ist das Wasser schon gekocht, wenn man aus dem Bett steigt und mit Instantkaffeedurst in die Küche kommt. Auch Warmhalten kann der Wasserkocher das Wasser eine halbe Stunde nachdem es erhitzt wurde. Der Nutzer kann zwischen 65 Grad (ideal für grünen Tee), 80 Grad (perfekt für weißen Tee), 95 Grad (Schwarztee und Oolong Tee) und 100 Grad (Kräutertee) wählen und programmieren. Natürlich kann man das Gerät auch klassisch mit den Bedienknöpfen am Gerät selbst steuern. Und wer wirklich möchte und sich manchmal "nerven" lassen will, der kann sich auch an das Trinken durch die App erinnern lassen. Muss man aber nicht – ist nur eine mögliche Option. untitle_Fotor_Collage Der Wasserkocher kann mit maximal 1,8 Liter Wasser befüllt werden. Das Heizelement ist im Inneren übrigens versteckt und verkalkt dadurch nicht. Ein abnehmbarer Kalkfilter befindet sich im Ausguss. Somit ist der iKettler schnell gereinigt und auch schnell entkalkt wenn es mal nötig wird. Für einen Preis von ca. 127€ kann man sich den smarten Wasserkocher in die eigene Küche holen und so künftig vielleicht die ein oder andere wichtige Minute am Morgen einsparen. Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden. Affiliate-Link
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: iPhone 6s Plus mit 5% kleinerem Akku

lionMit eigenen Fotos des im iPhone 6s Plus verbauten Stromspenders bestätigt die asiatische Webseite „apple.club“ die seit mehreren Wochen kursierenden Prognosen zum Geräte-Akku des iPhone 6 Plus. Diese wird mit einer Nennkapazität von 2750 mAh wie angenommen 5% unter der des iPhone 6 Plus liegen. Die jetzt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenmalerei am Nachthimmel

Wir haben unsere DJI Inspire 1 Drohne mal zweckentfremdet und damit versucht ein wenig am Nachthimmel zu malen. Also Kamera aufgestellt mit langer Belichtungszeit und los geht der Spaß. Wir müssen sicherlich noch ein bisschen üben, aber ich glaube man kann schon sehen, wohin die Reise geht. Spannend wird es auch in den nächten Tagen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HIMYM Quotes

Diese legendäre App bringt dir die besten Zitate aus der Fernsehsendung „How I Met Your Mother“ direkt auf dein iOS Gerät.

• Enthalten sind die besten Zitate von Staffel 1 bis 9
• teile diese mit deinen Freunden über twitter oder facebook

Diese App ist legend… warte kurz… där!

HIMYM Quotes (AppStore Link) HIMYM Quotes
Hersteller: Sven Bacia
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Apple Auto rollt bis 2019 auf die Straße

Das Apple Auto wird Realität. Laut Wall Street Journal (kostenpflichtig) will Apple sein Elektroauto bis 2019 serienreif haben. Gerüchte zu einem iCar gibt es schon länger, spätenstens seit der Projektname Titan die Runde machte und Apple vorgeworfen wird, verstärkt Tesla-Mitarbeiter abzuwerben, brodelt ist. Nun haben die Apple Auto-Entwickler grünes Licht vom Vorstand bekommen. Angeblich trafen sich Apple-Mitarbeiter bereits im August mit der kalifornischen Kfz-Zulassungsbehörde. Unklar ist, ob Apple bereits einen (selbstfahrenden) Prototyen besitzt, den man auf öffentlichen Straßen testen möchte.

Ein Auto ist ein konsequenter Schritt bei der Produkterweiterung von Apple, denn es ist das ultimative mobile Gerät. Es wird täglich genutzt und ist für viele Menschen immer noch DAS Statussymbol. Kritiker werden einwenden, Apple verfüge über keinerlei Erfahrung beim Fahrzeug. Die hatten vor 2007 auch nicht beim Bau von Handys. Auf dem Markt gibt es ausreichend Zulieferer und Auftragsfertiger, die bei Komponenten bzw. der Montage behilflich sein werden. Es muss ja nicht gleich eine eigene Fertigung sein, wie sei Tesla im kalifornischen Fremont von Toyota übernommen hat. Außerdem steckt „des Pudels Kern“ in einem Elektroauto im Batteriemanagement, den Assistenzsystemen sowie den digitalen Bedienelementen, kurz gesagt in der Software. Und das dürfte Apple können.

Steve Jobs wollte ein iCar

Schon Steve Jobs war eine Bewunderer des Tesla-Konzepts. Glaubt man Millard S. Drexler, dem CEO der Bekleidungskette J. Crew und bis vor kurzem im Apple-Aufsichtsrat, dann hat Jobs in einem Board-Meeting das Konzept des ersten Tesla Roadster in höchsten Tönen gelobt. An liebsten hätte Jobs selbst ein iCar entwickelt.

Auch der heutige Apple-Vorstand darf ohne Übertreibung als Auto-begeistert beschrieben werden: Der Chef für Software und Services, Eddy Cue, sitzt im Aufsichtsrat von Ferrari. Marketingchef Phil Schiller nennt in seinem Twitter-Profil Autos direkt nach Apple und Sport als Interessen. Finanzchef Luca Maestri hat 20 Jahre lang die Internationalisierung von General Motors vorangetrieben. Design-Boss Jonathan Ive besitzt eine beeindruckende Auto-Sammlung, vornehmlich britischer Hersteller vom Bentley Brooksland bis zum Aston Martin Vanquish.

Apple Auto vs. Google-Ei

Apple hat bei dem Schritt wohl weniger die VWs, Daimlers und Toyotas dieser Welt in Sinn als viel mehr Google. Der große Wettbewerber testet bereits selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen in den USA. Die sehen aus wie ein Ei und haben weder Lenkrad noch Gas- oder Bremspedal. Bislang war Apple nur über CarPlay im Auto vertreten. Doch lediglich eine Anbindung des iPhones an die Bedienelemente reicht nicht aus. Zudem: Die Displays im Auto sind zum „Gesicht“ eines Wagens geworden und haben großen Einfluss auf die Kaufentscheidung der Kunden. Diese Bildschirme Apple und Google zu überlassen, ist ein gewagtes Spiel der Autohersteller. Wobei das nun auch egal ist. Die klassischen Autohersteller sehen sich jetzt mit Tesla, Google und Apple neuen Konkurrenten gegenüber.

Die Projekt-Gruppe Titan bei Apple ist angeblich bereits 600 Mitarbeiter stark und soll auf 1.800 Leute anwachsen. Geleitet wird sie von Steve Zadesky, der zuvor für Ford tätig war. Im Design-Team von Apple arbeitet mit Julian Hönig bereits ein erfahrener Fahrzeug-Designer, der zuvor für Audi und Lamborghini gearbeitet hat. Seit vergangenem Herbst steht der ehemalige Chef der Entwicklungsabteilung von Mercedes-Benz in Nordamerika, Johann Jungwirth, auf Apples Gehaltsliste. Sein Spezialgebiet: Connected Cars. Know how ist also vorhanden, wir dürfen gespannt sein, wie das erste Auto mit angebissenem Apfel auf der Motorhaube aussehen wird.

Wer sich für das Thema interessiert: Für die Mac Life (11/2015) beschreibe ich anhand der Tesla-Supercharger-Rallye warum der Tesla S die perfekte Vorlage für ein Apple-Auto ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto soll 2019 marktreif sein - laut internen Plänen

Dem Wall Street Journal zufolge hat Apple schon rein zeitlich außerordentlich ambitionierte Pläne , ein Auto auf den Markt bringen. Als internes Ziel soll das Jahr 2019 ausgerufen worden sein - demnach befänden sich schon in vier Jahren erste Autos mit Apple-Logo auf der Straße. Allerdings habe das Wall Street Journal aus sicheren Quellen erfahren, dass die erste Generation des Apple-Autos noch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCamera v9.0: iPhone-Fotosuite mit neuer Selfie-Kamera, Sonnenuntergangs-Widget und Semi-Automatik!

Die All-in-One-Fotosuite ProCamera geht in die nächste Runde. Die Version 9.0 ist bereits optimiert für das neue iOS 9 sowie Watch OS 2.0 und bringt viele neue Funktionen und verbesserte Features mit. Besonders interessant für die Anwender ist der neue Kameramodus "Selfie Kamera". Er lässt den Bildschirm im Moment der Aufnahme aufleuchten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 mit iOS 9.1 beta: Kein Software-Update vorhanden?

watchOS 2 mit iOS 9.1 beta: Kein Software-Update vorhanden? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das watchOS 2 Update für die Apple Watch steht seit gestern abend zum Download bereit. Während der Apple Watch Update Prozess über ein iPhone mit iOS 9 wohl recht problemlos […]

Der Beitrag watchOS 2 mit iOS 9.1 beta: Kein Software-Update vorhanden? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht

watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht

Mit etwas Verspätung aufgrund eines Last-Minute-Bugs hat Apple am gestrigen Abend nun endlich watchOS 2 veröffentlicht. Das neue Betriebssystem für die Apple Watch kann über die Apple Watch App geladen und dann auf der Uhr installiert werden. Der Download ist gut 500 Megabyte groß.

watchOS 2 bringt einige Verbesserungen mit sich, soll die Uhr und ihre Apps vor allem schneller machen. Neu sind ein paar Zifferblätter, unter anderem mit Zeitraffervideos bekannter Metropolen, und ihr könnt ein eigenes Foto als Hintergrundbild verwenden. Außerdem gibt es neue „Komplikationen“, also die Möglichkeit, weitere Informationen wie das Wetter auf dem Ziffernblatt einzublenden.
watchOS 2 Apple Watch
Eine weitere neue Funktion ist „Time Travel“, eine kleine Zeitreise, bei der ihr durch das Drehen an der digitalen Krone in die Zukunft oder die Vergangenheit blicken könnt (z.B. für Termine, Wetter). Außerdem können in der Email-App nun auch Mails direkt per Spracheingabe oder vorgefertigter Antwort beantwortet werden.

Wer gerne noch weitere Informationen über watchOS 2 und die Apple Watch erfahren möchte, der findet diese bei Apple.

Der Beitrag watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes iPhone 6s schon ausgeliefert (irrtümlicherweise)

Obwohl der offizielle Verkaufsstart der neuesten iPhone-Generation erst an diesem Freitag stattfinden wird - sowohl in Deutschland als auch in den USA - ist es bereits bei mindestens einer Kundin angekommen . Adrienne Alpern aus San Diego, Kalifornien postete auf Twitter Bilder ihres roségoldenen iPhone 6s, das sie über den US-Mobilfunkbetreiber AT&T vorbestellt hatte.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better Battery bereits günstiger: Akku des MacBooks schonen

Vor etwas mehr als einer Woche wurde Better Battery im Mac App Store veröffentlicht, heute gibt es die App bereits günstiger.

Better Battery

Kurz nach der Veröffentlichung haben wir euch Better Battery (App Store-Link) am 12. September vorgestellt. Zehn Tage später gibt es die App für alle MacBook-Nutzer bereits zum halben Preis: Für 24 Stunden kostet das praktische Werkzeug nur 1,99 Euro statt 3,99 Euro. Rezensionen gibt es für Better Battery bisher keine, daher wollen wir noch einmal kurz unsere Eindrücke und die Funktionsweise der App schildern.

„Das Funktionsprinzip von Better Battery ist relativ einfach. Die App misst die Zeit, die der User sein MacBook in Batteriebetrieb und am Ladegerät verwendet. Diese Daten der letzten 20 Tage werden dann für die Berechnung der optimalen täglichen Batteriezeit genommen“, berichtet der Entwickler auf unsere Anfrage. „Als Grundlage wurden Apples bzw. allgemeine Empfehlungen für die Verwendung von Lithium-Polymer-Batterien genommen – und natürlich sehr viel testen. Ich selbst und einige meiner Tester haben Prototypen der App schon mehrere Jahre in Verwendung.“

Bringt Better Battery tatsächlich etwas? Keine Ahnung.

Ich habe die App bisher täglich im Einsatz und lasse mich immer mit einer Benachrichtigung darüber informieren, wann ich mein MacBook am Netzteil und im Akkubetrieb nutzen sollte. Da sich die Benachrichtigungen auf ein Minimum beschränken, sind sie nicht weiter störend. An den meisten Tagen gibt es an meinem Nutzungsverhalten ohnehin nichts auszusetzen.

Ob und wie sich die Verwendung von Better Battery auf die Lebensdauer meines MacBook-Akkus auswirkt, vermag ich bisher aber natürlich nicht zu bewerten und werde ich so schnell wohl auch nicht herausfinden. Hier müssen wir dem Entwickler einfach mal Glauben schenken. Immerhin sagt er auch: „Es werden keinerlei Nutzungs- oder Batteriedaten an mich geschickt. Alle Daten werden lokal am MacBook gespeichert.“

Nach der Installation ist Better Battery in der Menüzeile des Mac zu finden und zeigt dort neben einem kleinen Icon auf Wunsch auch die verbleibende Restlaufzeit und die prozentuale Ladung an. Richtig interessant wird es allerdings erst, wenn man auf das kleine Icon klickt. Dann nämlich bekommt man neben zahlreichen generellen Informationen zum Akku, wie etwa der aktuellen Kapazität oder den bisherigen Ladezyklen, auch Informationen zur aktuellen Nutzung und die Empfehlung für die weitere Nutzung.

Der Artikel Better Battery bereits günstiger: Akku des MacBooks schonen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Apple Store in Brüssel eröffnet als erster Store im Jony-Ive-Design

Apple treibt die Expansion seines Filialnetzes in Europa weiter voran. Am Wochenende eröffnete in Brüssel der erste Apple Store in Belgien. Eine weitere Premiere stellt das Design des Stores dar. Der neue Apple-Laden in Brüssel ist der erste Store, der nach den Designs von Jony Ive gebaut und eingerichtet wurde. Neu ist etwa eine riesige Videowand statt kleinerer Bildschirme, neuartige Verkaufstische mit versteckten Steckdosen, die über Bewegungssensoren ausgefahren werden, und...

[Video] Apple Store in Brüssel eröffnet als erster Store im Jony-Ive-Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modefotograf nutzt das iPhone 6s Plus für 12 MP Aufnahmen und 4K Videos

Apples neuestes Smartphone iPhone 6s Plus ist noch nicht offiziell erhältlich. Dennoch stattete der Hersteller im Vorfeld vom Marktstart einen Modefotografen vom Magazin Vogue aus, der das iPhone 6s Plus für Aufnahmen der Modeschauen zur New York Fashion Week nutzte. Diese 12 MP-Fotos und 4K-Filme nutzt Apple bereits in einer neuen Promo-Kampagne, die die Leistungsfähigkeit der im Smartphone verbauten Kamera unter Beweis stellen soll.

iPhone 6s Plus

Der Fotograf Kevin Lu, der für die Aufnahmen verantwortlich ist, die ihr euch hier auf dieser Seite der Vogue anschauen könnt, ist vollends mit der Kamera vom iPhone 6s Plus zufrieden. Vor allem die hohe Geschwindigkeit lobt der Modefotograf. „Ich kann mehr Aufnahmen als notwendig erstellen – somit verpasse ich nichts“, so Lu in einem Interview.

Neben der Leistungsfähigkeit der Kamera vom iPhone 6s Plus im Bereich der Fotoerstellung hebt Lu des Weiteren die Videofunktion hervor. Seiner Meinung nach stellen die 4K-Videos genau die richtige Neuerung bei den iPhones dar, da man so „eine Menge Details“ erkennen kann.

Es ist zudem nicht das erste Mal, dass Apple ein iPhone vor dem offiziellen Marktstart einem Fotografen einer Mode-Kampagne überlässt. Bereits beim iPhone 5s war dies im September 2013 der Fall. Damals wurde das iPhone für eine Kampagne des britischen Labels Burberry verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennbahnspiel Anki Overdrive kommt erst im Oktober

anki-starterkitDas Rennbahnspiel Anki Overdrive kommt hierzulande zwei Wochen später in den Handel. Ursprünglich war ja der 20. September als weltweiter Verkaufsstart kommuniziert worden, an diesem Tag ist das Spiel allerdings zunächst nur in den USA in den Handel gekommen. Als Grund für die Verzögerung gibt der Hersteller die hohe ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es wird ernst: Apple Car soll 2019 kommen

Man hat lange nichts mehr vom vermeintlichen Apple Car gehört. Nun wirft das Wall-Street-Journal neue Gerüchte in den Raum und behauptet, dass das Auto aus Cupertino im Jahr 2019 kommen soll.

AppleCar

Eigentlich war erst das Jahr 2020 als Release-Jahr angepeilt –wir berichteten. Doch inzwischen soll unter Hochdruck am eigenen Elektroauto gearbeitet werden. Dies wird dadurch möglich, dass das zuständige Team von 600 Mitarbeitern nun um den Faktor drei vergrößert wurde. Apple sehe sich nicht mehr in der Testphase, in der man prüfe, ob man auf dem Automarkt einsteigen sollte, sondern sehe es ab sofort als ein Projekt mit Hand und Fuß.

Der Guardian geht da sogar noch weiter und behauptet, dass das Projekt mit dem Codenamen Titan bereit sei, das Labor zu verlassen, da man sich bereits mit Kaliforniens Department of Motor Vehicles (DMV) über automatisiertes Fahren unterhalten hat. Außerdem koordiniere man gerade alle zuständigen Soft- und Hardwareingenieure.

Letzten Gerüchten zufolge, soll Apple eine Kooperation mit dem bayrischen Automobilhersteller BMW eingehen und sein Auto auf der Basis des i3 konzipieren. Beide Unternehmen schwiegen dahingehend natürlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will sein Elektroauto angeblich 2019 fertig haben

Elektroauto

Elektrisch dürfte es wohl betrieben werden, Apples erstes Auto, ergeben Medienberichte. Autonom fahren wird es aber wohl nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car soll 2019 erscheinen

Apple arbeitet hart daran, das bislang relativ unter Verschluss gehaltene Project Titan, die Entwicklungen am ersten Apple Car voranzubringen. 2019 soll das Gefährt schon einsatzbereit sein, wie das Wall Street Journal berichtet. Bislang war man eher von einer Markteinführung im Jahr 2020 ausgegangen. Durch eine zusätzliche Aufstockung des Personals soll die Zeitstraffung gelingen.

apple_logo_kudamm_61px

Aktuell seien 600 Entwickler und Helfer für Project Titan eingespannt. Der Konzern habe jedoch entschieden, das Personal zu verdreifachen, so die aktuelle Meldung.

Dabei waren die vergangenen Monate schon voller Berichte über Personalaufstockungen für eben jenes Projekt. Apple hat versucht, Fachkräfte von Ford, General Motors, Tesla, Volkswagen und weiteren Automobilherstellern abzuwerben, mit mehr oder weniger starkem Erfolg. Stark war er im Fall des Elektro-Autoherstellers Tesla, der dadurch sogar schon in Schwierigkeiten geraten sein soll, seine eigenen Projekte wie geplant fertig stellen zu können.

Laut Wall Street Journal soll das erste Apple Car noch kein selbst fahrendes Auto sein, wenngleich der Konzern auch an einer solchen Lösung arbeite.

Alles noch Gerüchte

In den letzten Monaten hatten sich die Gerüchte zum ersten Apple Car mehr und mehr verdichtet. Im Mai hielt der Hersteller nach einem Testgelände in San Francisco Ausschau, um dort die ersten Prototypen fahren zu lassen. Im August gab es ein Treffen mit Vertretern der kalifornischen Regulierungsbehörde, bei dem die gesetzlichen Bestimmungen für autonome Fahrzeuge ausgehandelt worden waren. Gänzlich unbekannt ist jedoch bisher, ob Apple ein ganz eigenständiges Auto entwickelt oder auf Produkte anderer Autohersteller aufbaut. Dazu gab es beispielsweise schon Verhandlungen mit BMW. Apple soll sehr am i3 interessiert sein.

Die aktuelle Ankündigung des Apple Car für 2019 wird im Bericht des Wall Street Journal jedoch im gleichen Zuge relativiert. 2019 könnte auch bloß das Datum der Fertigstellung der wichtigsten Komponenten des Apple Car markieren. So weit, so erkenntnisreich. Ein Stück Wahrheit steckt jedoch in den meisten Gerüchten, wenn auch nicht die volle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RTS „Dawn of Steel“ von Flaregames erscheint diesen Donnerstag

RTS „Dawn of Steel“ von Flaregames erscheint diesen Donnerstag

Flaregames hat angekündigt, dass ihr im Juni angekündigtes RTS Dawn of Steel nach ausgiebiger Soft-Launch-Phase in dieser Woche weltweit im AppStore erscheinen wird. Das neue Echtzeit-Strategiespiel könnt ihr in zwei Tagen am Spiele-Donnerstag (24.September) kostenlos (F2P) auf eure iPhones und iPads laden.

Grundlegend handelt es sich bei Dawn of Steel um einen weiteren „Clash of Clans“-Ableger. Allerdings übernehmt ihr im Spiel auch die Kontrolle über riesige Kampfroboter, die ihr hochzüchten und im Gefecht taktisch klug über die Maps manövrieren müsst. Ein paar erste Eindrücke erlauben diese beiden Videos, nähere Infos folgen dann zum Release am Donnerstag.

Dawn of Steel Videos


Der Beitrag RTS „Dawn of Steel“ von Flaregames erscheint diesen Donnerstag erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Talking Pet

Lassen Sie Fotos Ihres Haustiers mit „My Talking Pet“ lebendig werden!

  • Nehmen Sie ein Foto auf oder wählen Sie eines aus Ihrer Fotogalerie aus
  • Sprechen Sie in das Mikrofon, um zu sehen, wie Ihr Haustier Ihnen realistisch antwortet
  • Teilen Sie es als Video auf Facebook
  • Oder senden Sie es per E-Mail als besonderen Gruß an Ihre Freunde und Familie
  • Ändern Sie die Stimme von einem großen Hund zu einer kleinen Katze oder etwas dazwischen
My Talking Pet (AppStore Link) My Talking Pet
Hersteller: WB Media Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

picobello: Der Alleskönner aus Filz macht aus Servietten ganz schnell ein Kinderlätzchen!

picobello ist das Zauber-"Gadget" für Mütter und Väter. Er besteht aus einem schmalen Streifen Wollfilz mit seitlichen Schlitzen. Zieht man durch diese Einschnitte eine Stoff- oder Papierserviette, hat man im Nu ein Kinderlätzchen zur Hand. Genauso leicht entstehen Kinderschürzen, Kostüme oder ein Stillschutz für Mütter.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modifizierte Xcode-Version schleust Malware in App Store ein

Hacker haben eine modifizierte Version von Xcode über ein File-Sharing-Dienst angeboten. Zahlreiche Entwickler — darunter auch namhafte — bezogen diese Version und erstellten Apps damit. Unwissentlich schleusten sie so Malware in den App Store, denn auch Apples Code-Kontrolle entdeckte die versteckte Schadsoftware nicht. Mittlerweile wurden die infizierten Apps aus dem Store entfernt. Auch will ein angeblicher Autor des Tools die mit der Malware abgefangenen Daten nicht kriminell genutzt und bereits wieder gelöscht haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.1 als Public Beta

Nach Freigabe eines großen Updates von OS X vergeht meist nicht viel Zeit, bis Apple die erste kleinere Aktualisierung anbietet . Vermutlich wird dies bei OS X 10.11 El Capitan nicht anders ablaufen. Knapp zwei Wochen vor der Veröffentlichung von El Capitan hatte Apple bereits eine Entwicklerversion von OS X 10.11.1 verteilt, jetzt steht die erste Aktualisierung für das am 30. September erschei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Sonderangebotstage bei Amazon [UPDATE: UE Megaboom]

Amazon macht mal wieder seine Lager leer. Dabei heraus kommen diverse interessante Schnäppchen, die unter anderem (oder gerade auch) für Besitzer von iOS-Geräten interessant sind. So bekommt man heute den den Withings Smart Body Analyzer in den Blitzangeboten zum Sonderpreis. Hierbei handelt es sich um eine an iOS angebundene smarte Körperanalysewaage, die aus den gemessenen Daten ein Körperprofil erstellt und dabei auch das Wohnumfeld anaylsiert. Dabei werden die gängigen Daten wie Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz und Luftqualität innerhalb der iOS-App (kostenlos im AppStore) ausgewertet und in einem Dashboard dargestellt. Der Withings Smart Body Analyzer (regulärer Preis: € 149,95) kann im Blitzangebot ab 08:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings Smart Body Analyzer

Ein bisschen günstiger, dafür nicht ganz so smart aber  ebenfalls aus dem Hause Withings kommt die Withings WS-30 Online-Waage. Diese kümmert sich, wie es der Name schon vermuten lässt, ausschließlich um das Gewicht und kann dieses über die Healthmate-App (kostenlos im AppStore) für bis zu acht Personen verwalten und analysieren. Die Withings WS-30 Online-Waage (regulärer Preis: € 99,95) kann im Blitzangebot ab 10:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings WS-30 Online-Waage

Und auch für das schnelle Aufladen von Geräten über USB hat Amazon heute ein interessantes Angebot. Der Poweradd 50 Watt Multiport Ladeadapter verfügt über sechs USB Ports, an denen sich Geräte über nur eine Steckdose gleichzeitig aufladen lassen. Bei 50 Watt Ausgangleistung besitzt das Gadget die folgenden Anschlüsse: 2 x 5V 2,4A, 2 x 5V 2,1A, 2 x 5V 1A. Der Poweradd 50 Watt Multiport Ladeadapter (regulärer Preis: € 19,99) kann im Blitzangebot ab 10:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Poweradd 50 Watt Multiport Ladeadapter

Gerade auf Reisen lohnt es sich immer, ein wenig zusätzliche Power dabei zu haben, damit iPhone und/oder iPad nicht im ungünstigsten Moment den Geist aufgeben. Die Produkte von Anker sind da sicherlich mit zum besten, was man am Markt kriegen kann. Insofern lohnt ein Blick auf den Anker PowerCore 10400mAh. Das externe Ladegerät lädt zum Beispiel das iPhone 6 viermal, das iPhone 6 Plus zweieinhalbmal und das iPad Air einmal komplett auf. Und das bei einem extrem schlanken Formfaktor. Der Anker PowerCore 10400mAh (regulärer Preis: € 17,99) kann im Blitzangebot ab 17:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: Anker PowerCore 10400mAh

UPDATE: Vor wenigen Tagen habe ich eine Rezension über den neuen UE Boom 2 Bluetooth Lautsprecher (€ 199,- bei Amazon) geschrieben, heute ist der große Bruder, der UE Megaboom bei Amazon im Blitzangebot zu haben. Der UE Megaboom verfügt über einen tollen 360-Grad-Klang mit satten Bässen. Dank IPX7-Zertifizierung ist der zudem wasserfest und darüber hinaus auch mit 877 g noch unfassbar leicht. Der integrierte Akku hält mit einer Ladung 20 Stunden Musikwiedergabe durch und die Bluetooth-Reichweite beträgt bis zu 30 m. Über die UE Megaboom-App (kostenlos im AppStore) lässt sich der Megaboom bedienen, sowie diverse Zusatzfunktionen, wie z.B. ein Musikwecker, ein 5-Spuren Equalizer und Updates konfigurieren. Im Rahmen der Blitzangebote kann der UE Megaboom zum Preis von € 239,- (regulär: € 299,99) über den folgenden Link ab 17:00 Uhr bei Amazon erworben werden: UE Megaboom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder gratis | Eureka To-Do Liste

Wieder gratis | Eureka To-Do Liste
Todo Listen Apps, egal ob vorinstalliert oder von Drittanbietern, gibt es für iPhone und iPad wirklich viele. Einige dieser Apps versuchen mit einem ansprechenden Interface oder Funktionen wie, iCloud-Sync, Gemeinschaftslisten oder einer intelligenten Sortierung der Tasks, zu punkten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Withings, Anker, Buysics und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

ab 8 Uhr

Withings Smart Body Analyzer (Foto/hier)
McAfee Internet Security 2016 (hier)

Withings Body Waage blau

ab 10 Uhr

Poweradd 6-Port USB Hub (hier)
Withings Online-Waage (hier)
Buysics 3 Meter Lightning-Kabel (hier)

ab 11 Uhr

2x Com-Pad Powerbank 3000 mAh (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
MusicMan Bluetooth-Soundstation (hier)

ab 12 Uhr

Mpow Grip 2 Smartphone Halterung (hier)
Belkin QODE iPad Air 2 Tastatur-Case (hier)

ab 13 Uhr

Woodcessories Echtholz Case für iPhone 5/5S (hier)
Belkin 7-Port USB-Hub (hier)

ab 15 Uhr

Mad Catz CTRLi Gamepad (hier)
Yamaha 5.1 Sound Projektor (hier)

ab 16 Uhr

Yamaha Lautsprechersystem (hier)
Belkin Lightning Kabel 1,2 Meter (hier)
MusicMan Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 17 Uhr

Anker PowerCore 10.400 mAh Akku (hier)
Coda S Bluetooth Freisprecheinrichtung (hier)
UE Megaboom wasserfester Bluetooth-Speaker (hier)
Wahoo Fitness Set für iPhone (hier)
Onkyo Netzwerk-Lautsprecherpaket (hier)
MusicMan Maxi Bluetooth Soundstation (hier)

ab 18 Uhr

Walimex Aluminium Pro-Stylus (hier)
Belkin USB-Ladegerät (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gastbeiträge erwünscht

Wie der fleissige Leser hier im Blog sicherlich schon bemerkt hat, ist der Pokipsie Blog ein Bestandteil vom Pokipsie Network.
Hierbei handelt es sich, grob und einfach gesagt, um all meine Blogs.
Die Themen der einzelnen Blogs sind wie ich, nämlich vielfältig gehen stark auseinander, dennoch gibt es immer wieder parallelen.
Ihr möchtet wissen, welche Blogs noch zum Pokipsie Network gehören? Am besten eifach oben im Menü den Link Pokipsie Network anklicken schon könnt ihr zu den verschiedenen Blogs hüpfen.
Den Menüpunkt findet ihr übrigens in jedem meiner Blogs somit kommt ihr sicherlich auch wieder zurück.

Gastbeiträge erwünscht

Blogging - Gastblogger erwünscht

Blogging – Gastblogger erwünscht – Bildquelle Pixabay

Du gehörst zu den Menschen, die auch gerne mal etwas in einem Blog schreiben möchtest, hast aber keine Zeit einen eigenen Blog zu pflegen.
Dann melde dich doch bei mir.

Ganz wichtig, es dürfen sich auch Blogger-Kollegen/innen bei mir melden, die gerne mal über ein anderes Themengebiet schreiben möchten.

  • Egal ob es um Themen wie Spiele, R/C, Filme oder Bücher geht, die hier in den Blog passen.
  • Dein Beitrag ist eher Regional angesiedelt und hat einen Bezug zum Kanton/Stadt Solothurn?
  • Vielleicht hast du dir ein eigenes Media-Center gebastelt, dein Haus automatisiert mit welchem System auch immer.
  • Du hast das Gefühl, dass du als Person oder eine Leistung von dir für die Leserschaft interessant sein könnte? Lass es mich wissen, gerne führe ich ein Interview mit dir. Oder bei passendem Content auch gleich im #GeekTalk Podcast als Audio-Cast.

Genau dann solltest du dich bei mir melden.

Beispiele gefällig?

Ein Beispiel gefällig?
Der Fabian schreibt immer wieder über interessante iOS Apps. Der Dario auch für die App-Ecke über Apps fürs Windows Phones.

Genauso hat Stephanie Stadelmann drei tolle Beiträge zum Gusto Festival im Solothurn-News Blog geschrieben (keine Angst die beiden letzten folgen alsbald).

GustoFestival in Solothurn

GustoFestival in Solothurn – Bildquelle Marie-Sophie Pascher, coUNDco

Was hast du davon?

Du hast die Möglichkeit, deine Meinung über ein Produkt einen Dienstleistung oder eine Veranstaltung kund zu tun und das einer nicht allzu kleinen Leserschaft.

Was ist mir wichtig

Kein Bashing.

Dass du mir zum Beitrag «schöne» Bilder (deine eigenen) in einer guten Auflösung zur verfügung stellst.
Zusätzlich möchte ich per eMail die Erlaubnis von dir bekommen, dass ich diese im Blog und den Social Media Kanälen verwenden darf.

Leserzahlen sind wichtig, wenn es darum geht mit einer Firma eine Kooperation einzugehen. Für meine Autoren sollte dies aber nie ein Anhaltspunkt sein genau deshalb etwas zu schreiben. Deshalb spreche ich auch nicht über Zahlen die wir mit den Blogs erreichen.
Du sollst schreiben weil du freue daran hast und nicht weil du XXX-Besucher damit erreichen kannst.
Aktuell kann ich keine Entlöhnung für einen Gastbeitrag anbieten.

Ich nehe mir das Recht heraus, Beiträge abzulehnen. Das gleiche gilt wenn ihr Links in Beiträgen verbaut die ich nicht vertreten kann.

Liebe Linkschleuder Firmen, das dies keine Aufforderung ist mir noch mehr solche dämlichen Mails zu schreiben.

Blogging - Gastblogger erwünscht

Blogging – Gastblogger erwünscht – Bildquelle Pixabay

The post Gastbeiträge erwünscht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbreitung von iOS 9 stellte bereits nach zwei Tagen aktuelle Android-Version in den Schatten

Am vergangenen Mittwoch Abend veröffentlichte Apple iOS 9, bereits zwei Tage danach lag der Verbreitungsgrad am Freitag bei 21 Prozent, wie stündlich aktualisierte Daten der Marktbeobachter von Mixpanel zeigen. Zum Vergleich: Die aktuelle Android-Version – Lollipop – ist seit November 2014 verfügbar und erreicht laut den Daten von...

Verbreitung von iOS 9 stellte bereits nach zwei Tagen aktuelle Android-Version in den Schatten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes iPhone 6s vier Tage zu früh ausgeliefert

iphone-6s-lieferung-headerAdrienne Alpern aus Kalifornien darf sich wohl als erste Apple-Kundin weltweit über ein neues iPhone 6s in Roségold freuen. Das Gerät wurde ihr gestern und somit vier Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart zugestellt. Auf ihrem Twitter-Account hat die Designerin eine Reihe von Fotos sowie verschiedene mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call Of Champions: Kostenlose Multiplayer Battle Area kämpft noch mit Problemen

Eigentlich sind MOBA-Games (Multiplayer Battle Arena) ja durchaus eine Option für langanhaltende Unterhaltung – Call of Champions allerdings trägt dazu aktuell leider nicht bei.

Call of Champions 1

Call Of Champions (App Store-Link) ist ein online-basiertes Multiplayer-Battle-Spiel, das in Echtzeit zwischen zwei Teams ausgetragen wird und mit einer Kampfdauer von maximal 5 Minuten für kurze, knackige Duelle sorgt. Das Spiel kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt dabei etwa 87 MB eures Speicherplatzes auf iPhone oder iPad. Für die Nutzung wird neben Englischkenntnissen ebenfalls iOS 8.0 auf dem Gerät vorausgesetzt.

Die Entwickler von Call Of Champions, Spacetime Studios, sprechen von ihrem Titel als „das intensivste Echtzeit-MOBA-Spiel für iPad und iPhone“. Nachdem man zunächst ein Tutorial, in dem die wichtigsten Aktionen in der Kampfarena erklärt werden, durchlaufen hat, kann man sich mit einem Namen anmelden, einen Champion auswählen, ein Team rekrutieren und sich den ersten Duellen stellen. Laut Angaben der Macher gibt es in Call Of Champions bereits mehrere Millionen Spieler.

Die Kämpfe finden in einer speziellen Arena statt, in der es nicht nur die gegnerischen Team-Mitglieder zu besiegen gilt, sondern gleichzeitig auch mit Hilfe von sogenannten Orbs, leuchtende Kristallkugeln, gegnerische Türme einzunehmen und mit den Kugeln bis zur Feindesbasis vorzudringen. Die Partie gewonnen hat der Spieler, der mit seinem Team zuerst die Basis des Feindes zerstört bzw. nach Ablauf der Zeit die meisten gegnerischen Türme zerschlagen hat.

Ständige Verbindungsabbrüche in Call Of Champions sorgt für Frust

Call Of Champions 2Neben der Fortbewegung des Champions durch einfache Touchgesten können bei Angriffen auch Spezialfähigkeiten ausgeführt werden, um so noch mehr Schaden anrichten oder Gegner für eine bestimmte Zeit auf Distanz zu halten. Wer möchte, kann über einen eigenen Code auch Freunde ins Team holen bzw. in Versus-Duellen gegen sie kämpfen. Spielt man Call Of Champions sieben Tage nacheinander, erhält man einen weiteren Champion gratis – für weitere Upgrades stehen wie bei Freemium-Games die üblichen In-App-Käufe und ein Premium-Status bereit – letzterer garantiert höhere Einnahmen in Battles und erlaubt einen früheren Zugriff auf neue Champions.

All das wäre noch zu verkraften, wenn Call Of Champions aktuell nicht ständig mit Verbindungs-Problemen zu kämpfen hätte. Während meiner Tests brach die Verbindung alle paar Minuten zusammen, „Connection Lost“, so dass ich selbst das Tutorial mehrmals von neuem beginnen musste und irgendwann genervt direkt ins Spiel eingestiegen bin. So weit wie ich denn eben einsteigen konnte… Denn auch dort tauchte immer wieder der unheilvolle Screen „You have been disconnected from the server“ auf, so dass an ein flüssiges Gameplay nicht im geringsten zu denken war. Spaß macht ein solches Spiel daher nicht im geringsten – wir können daher von einem Download gegenwärtig nur abraten.

Der Artikel Call Of Champions: Kostenlose Multiplayer Battle Area kämpft noch mit Problemen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta von OS X El Captian 10.11.1 freigegeben

el-capitan-500Knapp eine Woche nachdem die erste Vorabversion von OS X El Capitan 10.11.1 an Entwickler verteilt wurde, hat Apple die Version auch im Rahmen des öffentlichen Beta-Programms freigegeben. Das Update bringt neben den bereits von iOS 9.1 bekannten neuen Emoji-Symbolen keine nennenswerten Neuerungen sondern konzentriert sich Apple ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Spiegel: ePaper-Ausgabe des Magazins nun mit Vorlesefunktion

Ab sofort gibt es eine interessante Neuigkeit für alle Leser der ePaper-Ausgabe des Spiegels.

Spiegel 39-2015Ohne Zweifel gehört der Spiegel (App Store-Link) zu den meistgelesenen Wochenmagazinen Deutschlands. Die kostenlose Anwendung zum Magazin ist etwa 7 MB groß und erlaubt es, die wöchentlichen Ausgaben noch vor dem Erscheinen der Printausgabe schon am Freitag ab 18 Uhr einzusehen und zum Preis von 3,99 Euro pro Ausgabe herunterzuladen.

Nicht immer jedoch ist es von Vorteil, die Artikel auch selbst am iPad oder iPhone zu lesen. Wer beispielsweise während der Hausarbeit oder einer Autofahrt trotzdem nicht auf die Berichterstattung verzichten will, oder einfach zu müde oder unkonzentriert zum Lesen ist, kann ab sofort in der aktuellen Ausgabe 39/2015 des Spiegel-ePapers einige ausgewählte Berichte auch vorlesen lassen.

Vorlesefunktion ist aktuell noch in ein Videolayout integriert

Die Entwickler haben dabei glücklicherweise auf eine monotone Text-to-Speech-Stimme verzichtet, sondern erfahrene Sprecher die Texte einlesen lassen. In der aktuellen Ausgabe ist es so möglich, die Titelgeschichte „Mutter Angela“ auf die Ohren zu bekommen. Laut Information des Spiegel-Redakteurs Martin U. Müller bei Twitter ist die Vorleseoption „derzeit testweise in eine Videofunktion integriert“.

Bereits seit längerer Zeit gibt es beim Spiegel spezielle Optionen für Sehbehinderte, über die Deutsche Blindenstudienanstalt können betroffene Menschen eine Hörversion des Spiegels erwerben. Wie ein eingesprochener Text im Spiegel klingt, könnt ihr anhand der Titelgeschichte „Mutter Angela“ hier (Achtung, über 40 Minuten lang und datenintensiv) herausfinden.

Der Artikel Der Spiegel: ePaper-Ausgabe des Magazins nun mit Vorlesefunktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Apple peilt angeblich das Jahr 2019 an

An Tagen, an denen der Abgasskandal um VW die Presse (mit)bestimmt über ein elektrisches Auto zu schreiben fühlt sich einigermaßen ironisch an. Dennoch bringt das Apple durchaus nahe stehende Wall Street Journal erneut "Project Titan", Apples mutmaßliches Auto-Projekt auf die Agenda. Demnach hat sich Apple offenbar endgültig dazu entschieden, das Thema ernsthaft zu verfolgen und verstärkt Mitarbeiter hierfür zu rekrutieren. Und nicht nur das. Angeblich fasst man als Starttermin für das fertige Produkt auch ambitioniert das Jahr 2019 ins Auge. Ein ganzes Jahr lang soll man die Möglichkeiten und Chancen ausgelotet haben, die ein (möglicherweise selbstfahrendes) E-Auto für Apple bietet. Nun sei man zu dem Schluss gekommen, dass man es versuchen möchte und die aktuell daran beteiligten 600 Mitarbeiter verdreifachen wird.

Bereits in den vergangenen Monaten hat Apple diverse, teils hochrangige Mitarbeiter von Unternehmen wie Ford, General Motors, Tesla oder Volkswagen (hoffentlich nicht aus der Diesel-Abteilung) für das Projekt gewinnen können. Entgegen ersten Vermutungen soll Apples Auto in seiner ersten Ausführung aber nicht selbstfahrend sein. Ein solches "Feature" soll aber zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden. Und nein, hierfür wird ein Softwareupdate nicht ausreichen. Unklar ist indes weiterhin, ob Apple das Auto komplett selbst entwickeln will oder eine Partnerschaft mit einem Automobilhersteller eingeht. In den vergangenen Monaten galt bereits mehrfach BMW als mögliche Option hierfür.

Bei all den Meldungen der vergangenen Tage und Wochen sollte man allerdings eines nicht vergessen. Für Apple wäre dies absolutes Neuland. Von daher sollte man "Project Titan" auch momentan als das sehen, was es ist: Ein Gerücht. Allerdings ist bekannt, dass beispielsweise Google in eine ähnliche Richtung forscht. Apple wäre also gut beraten, ebenfalls die Möglichkeiten auszuloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings WS-50: Die mit Abstand smarteste Waage mit App-Anbindung heute günstiger

Der Name Smart Body Analyzer kommt nicht von ungefähr. Wir werfen anlässlich eines Blitzangebots einen erneuten Blick auf die Withings WS-50.

Withings Body Analyzer

Update am 22. September: Heute gibt es die smarte Waage in der Farbe schwarz abermals im Angebot. Das Blitzangebot startet um 8:30 Uhr, Prime-Mitglieder können schon um 8:00 Uhr zuschlagen. Gestern lag der Preis bei 123,99 Euro, ein Vögelchen hat gezwitschert, der Preis der schwarzen Waage wird nochmal etwas besser.

Eine Sache müssen wir leider direkt zu Beginn klarstellen: Die Withings WS-50 ist nicht smart, weil sie euch ein paar Kilo weniger anzeigt. Stattdessen zeigt die Waage neben dem eigenen Gewicht viele weitere Informationen an und entwickelt sich so zum echten Multitalent. Das kostet leider auch ein bisschen: Im aktuellen Internet-Preisvergleich bekommt man die Withings WS-50 nicht unter 139 Euro. Diesen Preis wird Amazon ab 8:30 Uhr hoffentlich deutlich unterbieten. Wie so häufig dürfen Prime-Kunden bereits eine halbe Stunde eher zuschlagen.

  • ab 8:30 Uhr: Withings WS-50 in schwarz im Angebot (Amazon-Link)
  • für Prime-Kunden bereits 30 Minuten früher

Der Withings Smart Body Analyzer überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz sowie die Temperatur und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben. So kann man dort immer sofort erkennen, wann mal wieder gelüftet werden sollte oder die Heizung ausgestellt werden kann.

Die gesammelten Daten werden direkt nach der Messung in der Health Mate Applikation von Withings angezeigt, in der unter anderem auch ein Schrittzähler integriert ist. Alternativ kann man die Daten von dort aus auch automatisch in zum HealthKit von Apple senden und dort zentral verwalten, um sie möglicherweise auch mit anderen Apps zu teilen.

Smarte Waage zeigt auch Wetter und Fitness-Daten an

Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren. Die vier AAA-Batterien in der Waage sollen laut Hersteller-Informationen rund acht Monate halten.

Ebenfalls toll ist, dass Withings die Waage auch nachträglich mit neuen Funktionen ausstattet. Vor einigen Monaten wurde beispielsweise ein sehr interessantes Update veröffentlicht: Eine Wettervorhersage und Fitness-Daten des Vortags. Wenn man sich morgens wiegt, werden zwei Icons angezeigt: Das Wetter und die Durchschnittstemperatur zwischen 6:00 und 12:00 Uhr sowie die gleichen Werte für den Zeitraum von 12:00 bis 21:00 Uhr. Falls ihr nach 19:00 Uhr auf die Waage steigen solltet, werden die Daten für den kommenden Tag ermittelt.

Falls ihr euch nicht nur für das Wetter, sondern auch für eure Fitness interessiert, gibt es ebenfalls eine neue Funktion. Die Körperwaagen von Withings liefern dank des Updates einen Aktivitätsreport, der die Schritte des vorherigen Tages anzeigt. Die Daten werden dabei von einem Withings Fitness-Tracker oder aus der HealthMate-Applikation abgerufen. Letzteres ist vor allem für Besitzer eines iPhone 5s oder iPhone 6 interessant, da die Schritte dort über den Coprozessor automatisch gezählt werden.

Withings Waage Wetter

Der Artikel Withings WS-50: Die mit Abstand smarteste Waage mit App-Anbindung heute günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infizierte Apps im App Store: Hacker machen die Medienwelt glücklich (Update)

Nach Bekanntwerden eines Angriffs auf den App Store freut sich die Medienwelt über neues Futter.

Die Schlagzeilen am heutigen Montagmorgen waren mal wieder beeindruckend. „Cyberattacke auf Apple: Hunderte Apps betroffen“, „Achtung, iPhone-Nutzer!“ oder „Dutzende Apps verseucht: Hacker brechen in großem Stil in Apples Apps Store ein“ konnte man heute in diversen Online-Medien lesen. Negative Apple-Schlagzeilen verkaufen sich einfach am besten. Doch an der ganzen Sache ist längst nicht so viel dran, wie man vielleicht denken mag.

Fangen wir zunächst einmal mit der Ursache an. Infizierte Apps wurden nicht mit Apples regulären Entwickler-Tool Xcode erstellt, sondern mit einer dubiosen Abwandlung „XcodeGhost“. Warum einige Entwickler ausgerechnet dieses Tool verwendet haben, ist aktuell noch nicht bekannt, denn immerhin wird das originale Xcode kostenlos von Apple angeboten. Eine der Vermutungen ist die Tatsache, dass Apples Server in China ausgebremst werden und der 3,6 GB große Download des originalen Xcode unendlich lange dauert.

XcodeGhost stammt dagegen nicht von Apple und wurde so modifiziert, dass schadhafter Code in die damit entwickelten Apps eingefügt wurde, der in Apples Software-Kontrolle anscheinend nicht sofort aufgefallen ist. Laut ersten Informationen, die Apple allerdings nicht bestätigen wollte, sind rund 350 Apps befallen und wurden mittlerweile gelöscht. Das entspricht gerade einmal 0,025 Prozent aller aktuell verfügbaren Apps.

Hauptsächlich Apps aus China betroffen

Auch eine im Focus veröffentlichte Liste der angeblich betroffenen Apps zeigt, wie wenig akut die ganze Sache doch ist. Wir schätzen den Verbreitungsgrad von Apps wie BiaoQingBao, guaji_gangtai, MoreLikers2 oder SuperJewelsQuest2 im deutschsprachigen Raum als eher gering ein. Die bekannteste betroffene App ist WeChat, hier ist das Problem aber schon längst wieder behoben.

„Die Sicherheitslücke wurde bereits behoben und betrifft die aktuell im App Store verfügbare Version von WeChat nicht mehr. Eine erste Untersuchung hat gezeigt, dass keine Nutzerdaten oder gar Geld gestohlen wurden, wir werden die Situation aber im Auge behalten“, heißt es in einem Statement der WeChat-Entwickler.

Aktuell besteht unserer Meinung nach insbesondere im deutschsprachigen Raum keine echte Gefahr für die Nutzer, insbesondere dann nicht, wenn Apps nur von bekannten Entwicklern und nicht aus dem chinesischen Raum geladen werden. Gleichwohl zeigt der Fall aber auch, dass der App Store nicht unantastbar ist. 

Update am 21. September um 14:30 Uhr: Gerüchten zufolge soll auch Angry Birds 2 von der Sicherheitslücke betroffen sein. Allerdings wurde das bekannte Spiel nicht von Apple aus dem App Store gelöscht, was gegen einen akuten Befall spricht. Zudem gehen wir nicht davon aus, dass eine große und erfolgreiche europäische Firma mit einer inoffiziellen Version von Xcode von einem chinesischen Server arbeitet. Sobald uns hierzu neue Erkenntnisse vorliegen, werden wir euch entsprechend informieren.

Update am 22. September um 7:12 Uhr: Mittlerweile hat Rovio, der Entwickler von Angry Birds 2, bestätigt, dass das Spiel tatsächlich von der Malware betroffen ist. Allerdings: Nur die chinesische Version, die lediglich in China, Taiwan, Hong Kong oder Macau aus dem dortigen lokalen App Store geladen werden kann. Für Angry Birds Fans in Deutschland besteht also keine Gefahr.

(Foto: Depositphotos/Darknula)

Der Artikel Infizierte Apps im App Store: Hacker machen die Medienwelt glücklich (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve: Großes App-Update bringt neue Funktionen

Seit einigen Wochen sind die ersten HomeKit-Artikel verfügbar. Der deutsche Hersteller gehört zu den ersten Anbietern, die HomeKit-Produkte auf den Markt gebracht hat. Elgato Eve lässt sich unter anderem bei Amazon bestellen. Vor ein paar Wochen haben wir bereits einen ersten Blick auf die bisher verfügbaren Elgato Eve Produkte geworfen und euch unsere ersten Eindrücke geschildert.

elgato_eve_app_test

Elgato Eve 1.1: Update bringt diverse Verbesserungen

Elgato hat seiner Eve-App ein großes Update spendiert. Elgato Eve 1.1 kann ab sofort aus dem App Store geladen werden. Die Aktualisierung bringt zahlreiche Neuerungen mit sich, so dass die HomeKit-Produkte von Elgato besser bedient werden können. In den Release-Notes heißt es

  • Mit Eve und iOS 9 kannst du dein Zuhause noch besser steuern:
  • iOS 9 HomeKit Gastzugang: Lade andere ein, deine HomeKit-Geräte und Szenen zu sehen und sicher per iCloud zu steuern.
  • iOS 9 App-Suche: Die Suche nach einem Raum oder Gerät führt dich direkt in die Eve App.
  • iOS 9 Slide Over und Split View auf dem iPad: Dein Zuhause, in einer praktischen Übersicht, selbst wenn du in einer anderen App arbeitest.
  • Erweiterte Datenanzeige: Vergleiche Kurven und prüfe alle Messungen von deinen Eve-Geräten.
  • Verbesserte Daten-Updates: streiche nach unten, um die Anzeige der Werte für einen Raum, einen Typ oder in der Übersicht zu aktualisieren.
  • Verbesserter HomeKit-Support: Dienste umbenennen und gruppieren.
  • Allgemeine Verbesserungen.

HomeKit wächst aus den Kinderschuhen

HomeKit ist in unseren Augen eine Technologie mit viel Potential. Die ersten Produkte sind auf dem Markt und Hersteller wie Elgato arbeiten mit Hochdruck daran, das System weiter zu entwickeln. Mit iOS 9 gibt Apple Herstellern von HomeKit-Zubehör neue Möglichkeiten mit an die Hand, die Elgato zeitnah umgesetzt hat. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die in den kommenden Monaten noch auf uns warten.

Elgato Eve ist 13,3MB groß, verlangt nach iOS 9.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit neuen Emojis: OS X 10.11.1 als Public Beta 1

Eine Woche nachdem Apple die erste Beta von OS X 10.11.1 an Entwickler ausgeteilt hat, bekommen jetzt auch die öffentlichen Beta-Tester die Chance, das Software-Update auf Herz und Nieren zu prüfen – noch bevor OS X El Capitan überhaupt der Öffentlichkeit freigegeben wurde.

Das Update wird analog zu iOS 9.1 gehalten und beinhaltet daher auch die gleichen Neuerungen: Frische Emojis für die Tastatur. Vom
Taco bis hin zum Mittelfinger ist eine ganze Reihe neue Symbole hinzugekommen. Eine Liste davon hält The Next Web bereit.

OS X 10.11.1 Public Beta 1 kann wie gehabt im Beta-Zentrum von Apple heruntergeladen werden. Ihr entscheidet selbst, ob ihr lieber erst auf die finale OS X 10.11 wartet oder euch direkt schon in den nächsten Beta-Test stürzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und 6S Plus: Online-Lieferzeit „ein bis zwei Wochen“

Kurz vorm Launch am Freitag sind iPhone 6S und iPhone 6S Plus online vorläufig vergriffen.

Nachdem das iPhone 6S Plus schon nach kurzer Zeit mit längeren Lieferzeiten aufwartete, lässt sich online nun auch kein Modell des iPhone 6S pünktlich zum 25. September bestellen.

iPhone 6S iphoneros

Generell wird hier die Lieferzeit mit „in ein bis zwei Wochen versandfertig“ angegeben. Spätentschlossene müssen sich aber nicht grämen: Zum Launch am Freitag öffnen die Apple Stores um 8 Uhr. Vor Ort soll es gute Kontigente geben. Apple weist interessierte Käufer aber darauf hin, dass frühzeitiges Erscheinen ratsam ist, wenn man mit einem neuen iPhone nach Hause gehen will…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match: Upload-Grenze auf 100.000 Songs angehoben

Erste User berichten, dass Apple das Upload-Limit für iTunes Match auf 100.000 Songs anhebt.

Das Versprechen von Phil Schiller galt seit Juni. Viele Nutzer hatten sich den Sprung gewünscht. Bis jetzt lag die Grenze der raufzuladenen Songs bei 25.000.

iTunes Match Ansicht Apple

Erste Hinweise auf 100.000 Songs gab es in der Nacht bei Reddit. Das Anheben des Limits kommt vor allem Nutzern mit großen Bibliotheken zugute. Seit Apple Music lassen sich gematchte Songs nur abspielen, wenn das Abo aktiv ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MBA Business Skills Bundle for $59

From Leadership to Finance--Learn to Succeed in the Business World with 7 Courses!
Expires November 21, 2015 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Strategy & Business Models





KEY FEATURES

Whether you're a business professional or an entrepreneur, this course will have you tossing your outdated business models out the window and adapting new, more effective techniques. Learn to consider today's complex issues when looking to launch or pivot your business plan, and gain the practical techniques to put ideas into action.
    Learn to think strategically using modern techniques w/ 15 hours of coursework Recognize, develop & execute successful strategy using business model frameworks Identify the drivers of Strategy formulation using Megatrend analysis Adopt a dynamic strategic approach to deal with 21st Century continuous change Turn your idea into a business model prototype Construct a value proposition that works Understand the importance of customer centrality in business models & value propositions Deliver better results in company brainstorming sessions

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Anna Shaw is a Strategy and Innovation Consultant at Lucency, based in Sydney, Australia. She has 20 years experience appraising strategy, finance, and business models. This experience has been derived from working across multiple industries in the UK, Europe, New Zealand, and Australia, for globally based financial institutions, servicing some of the world’s leading corporations. Her broadly based skillset includes strategy and innovation, finance, risk governance, economics, general management and business development. Anna has an insatiable curiosity about how ingenious business models are created, executed, and evolve. Her core focus is on training people in all types of businesses (from start ups, new ventures and established firms), how to turn their sensational new growth ideas into value propositions that delight and business models that work. For more details on this course and instructor, click here.
Finance for Non-Finance Professionals





KEY FEATURES

Even if finance isn't your bread and butter, understanding the way it works is crucial to your professional success. Study the below concepts to get familiar with techniques and vocabulary that will equip you with skills to excel in business.
    Study basic finance over about 15 hours of coursework Understand & use key financial statements: Profit and Loss Statements, Balance Sheets & Cash Flow Forecasts Use key performance indicators (KPIs) effectively Apply important investment-appraisal techniques Develop a foolproof business plan

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Dr. Janet Cole has over 20 years of finance experience. She trained as a chartered accountant with Hays Allen and worked in financial and management accounting roles as well as audit, information systems and business change. Dr. Cole worked for a range of firms during her finance career such as ARRI, Hoechst and Moss Chemists. She worked closely with managers and directors helping them to understand and make decisions based on key financial data. Dr. Cole has been involved in providing finance and information systems training in her commercial roles and as an Associate Professor at Kingston University where she teaches on Finance, Information Systems and Business Change courses. She is the current chair of the Business Change special interest group for the British Computer society and contributed to the review of the Change Management Institutes body of knowledge. For more details on this course and instructor, click here.
Business Writing





KEY FEATURES

Whether you're tasked with drafting an email or a lengthy report, producing quality content quickly is essential for career success. This course will teach you techniques for getting even the most technical of ideas clearly outlined for your readers without wasting a minute of your time.
    Study useful writing techniques w/ 15 hours of learning material Structure & plan your writing Write with style & confidence Edit effectively to improve readability Gain more readers Explore techniques & tricks from an expert

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Andreas Loizou has run training course since 1999. His clients include governments and financial institutions around the world. Andreas has also signed off research at BNP Paribas, worked in equity research at Goldman Sachs and qualified as a Chartered Accountant with PWC. He has also served as Director of Training at FT Knowledge, and was the highest-rated speaker on the Financial Times Intro to the City program six years in succession. Andreas has a first class degree in English Literature from Leeds and an M. Phil in English from the University of Cambridge. He is also a graduate of the Faber & Faber Novel Writing Academy. His first book, The Devil’s Deal, was published by FT Prentice Hall in 2012. It featured on the WH Smith Business Book Chart, was Pearson’s Business Book of the Month, and has been translated into Chinese, Japanese, Korean and six other languages. Andreas is now a Leader in Residence at Leeds University Business School, where he talks to MBAs and Masters in Occupational Psychology about effective communication. He splits his time between London, Madrid and writing his next book - The Genius Guide to Modern Business Writing, which comes out in Spring 2015. For more details on this course and instructor, click here.
Leadership & Management




KEY FEATURES

Lead your organization, department, or team to success with essential management skills. From managing performance to delivering stability to developing your own style, this is a must-take course for any current or future manager in today's business world.
    Gain fundamental leadership skills w/ 15 hours of instruction Understand your organization in detail & put forth a strategy Make strategic decisions based on this strategy Build a set of core values & brand definition Promote these values & the brand across all teams at your company Develop staff skills across to deliver your objectives Lead & manage with charisma, integrity, conviction & support

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Richard Pettinger is Principal Teaching Fellow (Reader) in Management Education at University College London (UCL), where he is the director of the undergraduate and graduate programmes in information management for business, in the UCL Department of Management Science and Innovation. Richard is the author of over fifty books and numerous papers on all parts of the subject of management. His research interests are privatization and restructuring, the effects of organization and human behavior on decision taking in organizations, and the development of a professional and agreed body of knowledge and expertise for the ‘profession of management’. Richard is visiting professor of management at the Jagiellonian University, Krakow, Poland. He continues to research write and consult with companies and organizations of all sizes and in many different sectors. He regularly is asked to join panels and conferences as keynote speaker, conference and session chair and expert contributor. Chloe Daniel has run and helped set up a number of businesses - a specialized education consultancy, a network for high achieving graduates, an innovative online job referral platform and a publishing business. Her expertise lies in management, structuring start ups, and getting brilliant ideas off the ground. Her parallel focus right now is writing a series of education books and growing her publishing business. Chloë studied History and German at Oxford University and started her career at an internationally renowned literary agency. For more details on this course and instructor, click here.
Communication Influence & Teams





KEY FEATURES

Cultivate top-notch communication skills to augment your relationship with your staff and in turn, boost your business. As business moves faster and faster in today's digital age, it's essential to assure that clear communication exists across your organization--and this course explores the skills required to make that dream a reality.
    Learn to better understand people’s emotions w/ 15 hours of training Communicate according to people's wants & needs Employ body language & active listening to communicate more effectively Communicate with introverts & extroverts Speak clearly & w/ authority Create excellent first impressions Cultivate power, empathy, rapport, consistency & credibility Apply a number of influence-building techniques Distinguish between different types of teams &team members Manage teams, including conflict within teams Communicate effectively as part of a team

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Andreas Loizou has run training course since 1999. His clients include governments and financial institutions around the world. Andreas has also signed off research at BNP Paribas, worked in equity research at Goldman Sachs and qualified as a Chartered Accountant with PWC. He has also served as Director of Training at FT Knowledge, and was the highest-rated speaker on the Financial Times Intro to the City program six years in succession. Andreas has a first class degree in English Literature from Leeds and an M. Phil in English from the University of Cambridge. He is also a graduate of the Faber & Faber Novel Writing Academy. His first book, The Devil’s Deal, was published by FT Prentice Hall in 2012. It featured on the WH Smith Business Book Chart, was Pearson’s Business Book of the Month, and has been translated into Chinese, Japanese, Korean and six other languages. Andreas is now a Leader in Residence at Leeds University Business School, where he talks to MBAs and Masters in Occupational Psychology about effective communication. He splits his time between London, Madrid and writing his next book - The Genius Guide to Modern Business Writing, which comes out in Spring 2015. For more details on this course and instructor, click here.
Business Analysis





KEY FEATURES

Don't just collect the numbers, use them to make strategic business decisions that will move your company in the right direction. This course will teach you to utilize data to support business decisions, and present them to stakeholders with confidence.
    Improve your ability to manipulate date w/ over 20 hours of learning material Analyze data in order to make smarter, informed decisions Present data to clients & stakeholders Create stunning charts to share w/ your team Utilize & adapt 60 included professional spreadsheet models Learn techniques & tricks from an expert Take multiple-choice testing to benchmark your progress

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Harold Graycar is an experienced executive with a broad background in information technology, business development and general management. His degrees are in Computer Science and Electrical Engineering from the University of Sydney, Australia. In addition to his numerate and analytic skills, Harold's ability to communicate and work with personnel from non-technical backgrounds makes him a valuable contributor to multi-disciplinary projects, and an effective business trainer. He has had over 25 years’ experience in technical, commercial and general management roles: advising corporate and government clients on project funding, models and strategies for business development, procurement of equipment and services and outsourcing of systems and operations -- all based around business analysis and numerate skills. Harold has been a “power user” and developer of Excel applications since the product was launched, and has developed a number of Excel modelling tools for financial applications, workforce planning, HR profile analysis and transaction logging. Harold has presented executive-level Financial Analysis, Forecasting and Business Modelling sessions for public groups and individual client organisations in Australia, Brunei, China, Malaysia, Macao, Philippines and Singapore. The focus is always on how to increase productivity with better hands-on numerate and information presentation skills. For more details on this course and instructor, click here.
Project Management





KEY FEATURES

Project management is a key component of reaching business goals, and this course will cover best practices from project start to finish. Study tools and techniques with the experts, and make sure all projects are planned, performed, and completed as intended.
    Learn to launch, manage & evaluate projects of all types w/ 15 hours of learning material Make sure projects are well-informed, efficient, flexible & effective Study tools, processes, and skills to monitor project progress Study techniques & tricks w/ project-management experts Receive video summaries, downloadable templates & exercises Participate in multiple-choice tests

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: online 24/7 access for 12 months Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Brett Topham has over 15 years of experience in contract and project management, and has been a Project Management Professional (PMP®) since 2004. He has worked in a variety of roles in project / program management, procurement, contract management, and portfolio management. Mr. Topham served as the Deputy Account Lead with responsibility for a +$70M (annual) portfolio of U.S. Federal contracts, capturing and reporting financial data from all operations and projects; providing oversight, review, and approval of proposals and change requests; consolidating and presenting financial performance reports for senior management. Don A. Cox has been a Project Management Professional (PMP®) since 1999, and has more than thirty years experience in successful integration and implementation of large scale IT systems in both the public and private sectors. Mr. Cox has successfully managed multi-year programs and projects ranging from $70M to more than $650M. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TruBrain Think Drinks for $19

It May Not Give You 'Wings', But It's Sure to Increase Productivity & Awareness
Expires December 21, 2015 23:59 PST
Buy now and get 62% off


KEY FEATURES

TruBrain is a cognitive enhancer that increases focus, attention, mental acuity, complex reasoning, productivity, and overall performance. Designed by top neuroscientists who’ve studied cognitive optimization for decades, truBrain aims to provide you with improved brain function without the negative side effects of other energy-enhancing alternatives.
    Increases focus, attention & productivity Promotes longterm brain health Increases oxygen flow to the brain & boosts neural plasticity Boasts a better safety profile than salt (aka completely safe) Addresses the fundamental components of brain chemistry Gives a competitive edge of focused cognitive performance Enhances the benefit of caffeine while reducing over-reliance
Includes a set of 15 drinks!

PRODUCT SPECS

For more details on the ingredients of Think Drinks, click here. Includes:
    12 Original Think Drinkgs & 3 Boost

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Getflix: Lifetime Subscription for $39

Don't Let a Little Geo-Restriction Stand Between You & Your Favorite Show
Expires November 18, 2015 23:59 PST
Buy now and get 88% off

KEY FEATURES

Watching Netflix, Hulu or other streaming services can unfortunately be difficult while traveling outside the US. Rather than bypass these restrictions with the help of a complex and slow VPN, choose a faster and simpler solution with Getflix. Instead of rerouting all your Internet traffic through a different server, this handy service only routes the traffic needed so you can still enjoy top Internet speeds. Getflix unblocks more than 100 streaming channels around the world so you can watch movies, TV, sports, and more wherever life may take you.
    Access popular global streaming services from anywhere around the world Enjoy a fast & reliable solution for watching TV, listening to online radio & more Benefit from easy-to-use Smart DNS technology Get a free, optional VPN account to encrypt all your traffic Use w/ all of your favorite devices Utilize the services without needing to install any software

COMPATIBILITY

    Internet required Windows, Mac, PS3/PS4, Xbox 360, Nintendo Wii/Wii U, iOS, Android, Apple TV, Roku, WD TV Live For in-depth compatibility details