Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

357 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. September 2015

OS X 10.11.1 Public Beta 1 veröffentlicht

Vier Tage nach der Veröffentlichung von OS X 10.11.1 für registrierte Entwickler hat Apple die erste öffentlich verfügbare Betaversion für das Wartungsupdate zu El Capitan veröffentlicht. Teilnehmer am öffentlichen Betatest von Apples Desktop-Betriebssystem OS X haben heute von Apple das erste Wartungsupdate für OS X El Capitan zum Download erhalten. Neben Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen gibt (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.1 Public Beta 1 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto schon 2019? Team wird angeblich verdreifacht

Apple hat’s bei seinem heiß gehandelten Elektro-Auto-Projekt angeblich sehr eilig.

Schon 2019, so berichtet es gerade das Wall Street Journal, solle das „Projekt Titan“ finalisiert werden. Außerdem heißt es in dem Report, in Cupertino seien 1200 weitere Mitarbeiter für das Auto-Entwickler-Team angeheuert worden. Damit sei die Größe des Teams verdreifacht worden.

apple auto icar

Ursprünglich munkelte das Valley, Apple plane frühestens 2020 einen Launch. Vor zwei Jahren soll Tim Cook Gerüchten zufolge grünes Licht für das Auto-Projekt gegeben haben. Der Kern des „Projekt-Titan-Teams“ operiert angeblich in Sunnyvale unter dem Namen „Sixty-Eight“. Immer wieder sollen Ingenieure von Tesla abgeworben sein.

Erste Generation angeblich nicht selbstfahrend

Auch Gerüchte um Teststrecken gab es zuletzt häufiger. Ein erster Prototyp soll Spekulationen zufolge bald bereitstehen. Laut WSJ plant Apple die erste eigene Fahrzeug-Generation noch nicht als „self driving car“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Public Beta für OS X 10.11.1 – mit neuen Emojis

Apple hat soeben die erste Public Beta von OS X 10.11.1 veröffentlicht.

Letzte Woche hatten Entwickler das OS zunächst erhalten. Unter anderem bringt die Beta neben Bugfixes neue Emojis, darunter den beliebten Mittelfinger oder auch ein Taco.

Public Beta

Teilnehmer am Beta-Programm können das Update im Mac App Store laden. Wer sich erst für die Public Beta registrieren muss, klickt hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.1: Erste öffentliche Beta veröffentlicht

Obwohl die finale Version von OS X 10.11 El Capitan erst am 30. September erscheinen soll, testet Apple schon an dessen ersten Update, OS X 10.11.1. Nachdem Entwickler schon seit einigen Tagen schauen dürfen, ob ihnen Fehler auffallen, lässt Apple nun auch freiwillige Tester ran.

Seit Ende letzter Woche wurden Entwickler dazu aufgerufen, die erste Beta-Version des ersten Updates von OS X 10.11.1 El Capitan zu testen. Nun geht Apple einen Schritt weiter und lässt die Nutzer der öffentlichen Beta-Version ebenfalls am Beta-Test teilhaben. Wer die öffentliche Beta installiert hat, bekommt nun via Mac App Store die erste Beta-Version für 10.11.1 zum Download angeboten.

OS X 10.11.1 enthält eine Reihe von Verbesserungen die Emoji betreffend. Implementiert wird Unicode 8 mit diversen neuen Emojis wie einem Einhorn, ein Hotdog und den Mittelfinger. Dieses Feature ist ebenfalls in der Beta-Version iOS 9.1 zu sehen. Davon abgesehen haben sich noch keine Änderungen aufgetan, die irgendwie aufgefallen wären. Vermutlich handelt es sich bei 10.11.1 um ein Update, das allenfalls Fehler in 10.11 beheben soll, ähnlich wie man das von vorherigen Veröffentlichungen von OS X kennt.

OS X 10.11 El Capitan soll am 30. September veröffentlicht werden und läuft auf allen Macs, die derzeit mit OS X 10.10 Yosemite betrieben werden können. In diesem Release hat Apple vom Einbinden zahlloser neuer Features abgesehen, obwohl es dennoch ein paar gibt, den Fokus dafür aber ausdrücklich auf Optimierungen gelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Foto zeigt Akku mit einer Kapazität von 2750 mAh

Nachdem bereits während der Apple Keynote aufmerksame Augen eine niedrigere Akkukapazität (1715mAh) für das iPhone 6S ausfindig gemacht hatten, könnte nun auch das Akku-Modell für das iPhone 6S Plus entdeckt worden sein.

iphone 6s plus akku

Wie die taiwanesische Webseite AppleClub berichtet, soll der Akku für das iPhone 6S Plus mit einer Kapazität von 2750 mAh aufwarten. Zum Vergleich, besitzt der Akku des iPhone 6 Plus eine Kapazität von 2915 mAh.

Bereits vor der Präsentation der nächsten iPhone Generation, hatten sich die Gerüchte von einer geringeren Akku-Kapazität hartnäckig gehalten. Grund für die Schrumpfkur, ist aller Voraussicht der benötigte Platz, den die neue 3D Touch Technologie benötigt.

iphone6s_akkulaufzeit

Wer nicht auf seine gewohnte Akku-Laufzeit verzichten möchte, braucht jedoch keine Sorgenfalten aufkommen zu lassen. Aufgrund der effizienteren Arbeitsweise des A9 Prozessors und den Softwareverbesserungen verspricht Apple eine ebenbürtige Laufzeit, die auch schon das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ermöglicht haben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost und App-Malware: App-Schädling in Angry Birds 2 & WeChat - aber nur in China

Der bekannt gewordene Xcode-Schädling "XcodeGhost" findet sich laut den Sicherheitsforschern von Palo Alto Networks hauptsächlich in Apps aus China wieder , wo laut ersten Erkenntnissen auch die Verbreitung über ein manipuliertes Xcode ihren Anfang nahm (siehe Meldung: ). Schätzungsweise 300 Apps sollen von Entwicklern unwissentlich samt Schädling in den App Store gelangt sein. Zu den prominent...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples E-Auto soll 2019 auf den Markt kommen

Medienberichten zufolge arbeitet Apples „Project Titan“ Team fieberhaft an dem geplanten Elektroauto. Dieses Auto soll im Jahr 2019 fertiggestellt werden und auf den Markt kommen. Zunächst soll es sich hierbei allerdings nicht um ein Fahrzeug drehen, das autonom auf den Straßen fahren kann.

icar

Laut einem Bericht vom Wall Street Journal steht ein selbstfahrendes Auto jedoch noch immer auf der Agenda von Apple. Dieses Ziel soll mit dem ersten Modell, das 2019 erscheinen soll, jedoch noch nicht umgesetzt werden. Der Medienbericht stützt sich auf Aussagen einer mit dem Projekt vertrauten Person.

Aktuell arbeiten angeblich insgesamt 600 Menschen an dem „Project Titan“, wobei Apple nun den Startschuss dazu gegeben haben soll, die Belegschaft zu verdreifachen. Damit soll sichergestellt werden, dass das E-Auto auch wirklich bis 2019 fertig entwickelt wird. Die anonyme Quelle vom WSJ spricht allerdings ebenfalls an, dass einige Mitarbeiter aus dem „Project Titan“ nicht daran glauben, dass das Auto bis 2019 fertiggestellt werden kann.

Vor wenigen Tagen kamen zudem Gerüchte auf, dass Apple die Belegschaft vom „Project Titan“ Team mit ehemaligen Tesla-Mitarbeitern ausstatten will, um das Know-how zur Entwicklung des Elektroautos bündeln zu können. Allerdings ist noch nicht bekannt, ob Apple tatsächlich zu diesem Schritt tendiert oder gar sehr eng mit Tesla Motors zusammenarbeiten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Elektroauto von Apple schon 2019?

Apple soll dem Wall Street Journal den Zeitplan für sein Elektroauto-Projekt „Titan“ deutlich beschleunigt haben. Das Unternehmen will laut Insidern schon 2019 das erste Fahrzeug vorstellen. Apples Elektroauto-Projekt soll Fahrt aufnehmen. Intern würde „Titan“ mittlerweile als Projekt angesehen werden, dem Apple sich vollends verschrieben hat. Das derzeitige Team von rund 600 Personen soll kurzfristig verdreifacht (...). Weiterlesen!

The post Erstes Elektroauto von Apple schon 2019? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine neuen Artikel in der ifun-App? Sorry!

server-500Die Nutzer der ifun-App haben es vermutlich bemerkt: Unsere App hat heute den ganzen Tag über keine neuen Meldungen angezeigt. Dabei lagen wir keineswegs auf der faulen Haut und auf unseren Webseiten sind auch regelmäßig neue Inhalte erschienen – allerdings wurde die App nicht aktualisiert.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4.Gen: Video zeigt Hands-On

Vergangene Woche hat Apple neben dem iPhone 6S unter anderem auch AppleTV 4. Generation vorgestellt. Allerdings wird es noch bis Ende Oktober dauern, bis erste Anwender ihr Gerät in den Händen halten. Einen offiziellen Verkaufstermin hat Apple noch nicht genannt, es heißt lediglich, dass der Verkaufsstart Ende Oktober stattindet.

appletv_4g

AppleTV 4 Gen im Hands-On

Eine der größten Neuerungen rund um AppleTV 4. Gen ist sicherlich der App Store, den Apple für tvOS anbieten wird. Damit sich Entwickler im Vorfeld mit dem Gerät beschäftigen und Apps entwickeln können, hat Apple sogenannte AppleTV 4G Entwickler-Kits verlost. Die ersten Dev-Kits sind bereits bei Entwicklern gelandet.

Neben dem App Store gibt es allerdings noch ein paar weitere Verbesserungen rund um AppleTV 4. So verbaut Apple unter anderem einen A8-Chip, bietet einen HDMI-, Ethernet sowie USB-C Anschluss und legt der neuen AppleTV Generation eine neue Fernbedienung mit Multi-Touch sowie Siri-Unterstützung bei.

Dom Esposito hat bereits ein AppleTV 4 Dev Kit in die Hände bekommen und ein Video zur neuen AppleTV Generation veröffentlicht. Über 10 Minuten gibt Esposito einen Überblick, was euch mit der kommenden AppleTV Generation erwartet. Wir sind in jedem Fall gespannt, wie sich AppleTV 4 in den Wohnzimmern schlagen wird. Das Hands-On Video macht in jedem Fall Lust auf mehr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Update fehlgeschlagen – Was nun?

Es kommt immer mal wieder vor, dass sich iPhones und iPads bei größeren iOS-Updates verschlucken, und die Geräte anschließend nicht mehr reagieren. Daher ist es ratsam vor JEDEM iOS-Update ein Backup zu machen. Das Absolute Minimum ist ein iCloud-Backup. Besser ist es zusätzlich ein iTunes-Backup anzulegen. Ist das Kind erst in den Brunnen gefallen, ist es meist zu spät um noch Daten zu retten. Wenn iOS-Geräte nicht mehr auf Eingaben reagieren, verweigern sie oft auch die Zusammenarbeit mit iTunes.


Beim Update auf iOS 9 sind aktuell einige Nutzer vom sogenannten „Slide to Upgrade“-Bug betroffen. Dieser äußert sich dadurch, dass sich iOS-Geräte bei der Bildschirmmeldung „Slide to Upgrade“ aufhängen. Wenn ihr auch betroffen seid, oder euer iDevice an einer anderen Stelle des Update-Prozesses hängen geblieben ist, geht wie folgt vor:

  1. Aktualisiert iTunes auf die neueste Version.
  2. Öffnet iTunes.
  3. Schließt euer iPhone/iPad per Kabel an den Rechner an.
  4. Wählt nun euer iOS-Gerät auf dem Bildschirm aus. Macht (falls noch nicht geschehen) ein Backup und startet anschließend die Wiederherstellung mit iTunes. iTunes sollte jetzt die jüngste iOS-Version herunterladen und anschließend fragen ob das Gerät aus einem Backup wiederhergestellt werden soll.
  5. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm bis die Wiederherstellung beendet ist und euch das iOS-Gerät dazu auffordert es zu entsperren. Der Fehler sollte jetzt behoben sein.

a) Falls das iOS-Gerät nicht erkannt wird, haltet den Home-Button und die Standby-Taste so lange gedrückt (ca. 10 Sekunden), bis das Apple-Logo auf dem Bildschirm erscheint. Das Gerät wird so zum Neustart gezwungen. Anschließend sollte sich das Gerät in iTunes melden und eine Wiederherstellung anbieten. (Fahrt nun mit 4. und 5. fort.)

b) Bleibt der Fehler weiterhin bestehen, wiederholt a). Sobald ihr gefragt werdet, ob das iPhone/iPad aus einem Backup wiederhergestellt werden soll, oder als neues Gerät konfiguriert werden soll, entscheidet ihr euch für letzteres. Hierbei werde keine Daten aus dem Backup übernommen. Das iPhone meldet sich also mit Werkseinstellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 in 21 Links: Tipps, Tricks, Neues, Verbesserungen, Probleme

Das frische iOS 9 bringt viel Neues, Verbesserungen und auch Probleme mit sich.

Auf vielfachen Wunsch haben für Euch jetzt unsere wichtigsten Artikel zu iOS 9 noch einmal kompakt zusammengefasst.

Tipps, Tricks, Basics, Grundlagen

Der umfassende iTopnews-Guide mit 21 Links, perfekter Lesestoff für heute oder die nächsten Tage:

iOS 9 Ansicht Screen

Generelles und Übersicht:

Apps

Tipps und Tricks

Fehler, Probleme und Lösungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype mit dem längsten Dienstausfall seit Langem

Skype

Nachdem bereits vergangene Nacht erste Störungen bei Skype auftraten, ist der Dienst noch immer nicht wieder voll nutzbar. Inzwischen ist selbst das WebInterface überlastet.

Der IP-Telefoniedienst Skype kämpft bereits den ganzen Tag mit einem massiven Dienstausfall, der bereits in der letzten Nacht begann. Seitdem sind keine Anrufe mehr möglich, weil für die meisten Nutzer sämtliche Kontakte als offline gelistet werden. Dadurch werden Anrufe verhindert. Auch ist es nicht möglich den eigenen Onlinestatus zu bearbeiten.
Sofortnachrichten werden zwar zugestellt, doch hilft das der zentralen Telefoniekomponente des Dienstes nur wenig. Nachdem viele User auf die Web-Version von Skype ausgewichen sind, leidet dieses Angebot nun an einer Überlastung durch den massiven Ansturm.

Skype arbeitet eigenen Angaben nach mit Hochdruck an einer Problembeseitigung, über einen Zeitpunkt der Rückkehr zur normalen Verfügbarkeit kann das Unternehmen aber keine Angaben machen.

Bei einem kurzen Test der Redaktion zeigte sich der Dienst auch mehr als 12 Stunden nach Auftreten der Schwierigkeiten noch als gestört, demnach handelt es sich um einen massiven und eher seltenen Ausfall.

Kunden von Skype for Business sind von dem Ausfall anscheinend nicht betroffen.

The post Skype mit dem längsten Dienstausfall seit Langem appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Jailbreak: Warnung vor gefälschter Webseite!

Auf diversen Jailbreak-Foren kursiert seit einigen Tagen die Webseite www.pangujb.blogspot.ch, die einen untethered Jailbreak für iOS 9 ermöglichen soll. Doch Vorsicht vor dem Tool!Pangu9 3

Gefälschte Pangu-Webseite verspricht iOS 9 Jailbreak

Die Webseite pangujb.blogspot.ch sieht genau gleich aus wie die originale Pangu-Webseite, allerdings wird dort bereits ein iOS 9 Jailbreak angeboten. Auf den ersten Blick sind vom UI her absolut keine Unterschiede zwischen den beiden Webseiten auszumachen.

Die originale... ...und die gefälschte

Jedoch solltet ihr bereits bei der URL stutzig werden: bei Blogspot handelt es sich um einen Gratis-Blogdienst, bei dem jeder eine Webseite erstellen kann. Die originale Pangu-Webseite hingegen besitzt eine unverkennbare URL. Ebenfalls hat Pangu auf seiner Twitterseite keinerlei Informationen zu einem veröffentlichten iOS 9 Jailbreak getweetet, der letzte Tweet basiert auf einer Präsentation dreier iOS 8.4.1-Sicherheitslücken

Achtung: nichts herunterladen oder installieren!

Ebenfalls noch unklar ist, was bei der Installation des vermeintlichen Jailbreak-Tools passiert. Wir vermuten, dass sich hinter dem Download-Button entweder die normale Pangu8-Version oder aber Schadsoftware verbirgt. Ladet das Tool deshalb auf keinen Fall herunter, auch installieren solltet ihr nichts! Verlasst euch bei Jailbreaks lieber auf die seriösen Quellen wie die originale Pangu-Webseite oder aber auf das Team hinter dem aktuellen iOS 8.4 Jailbreak, das Team TaiG.

Hier auf Jailbull werden wir euch natürlich sofort informieren, wenn wir neues zu einem möglichen iOS 9 Jailbreak erfahren. Wie wir aber erst kürzlich berichtet haben, hat Apple mit dem Update auf iOS 9 Final noch einmal diverse Sicherheitslücken geschlossen, die einen Jailbreak der neusten iOS-Version noch schwieriger gestalten als zuvor.

Wir sind zwar fest davon überzeugt, dass das Team TaiG einen Weg finden wird, um iOS 9 zu knacken, doch dürfte dies noch einige Wochen dauern. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und empfehlen euch, vorerst keine dubiosen Jailbreak-Tools aus unbekannten Quellen auf eurem PC oder Mac zu installieren. Es wäre auch zu schön gewesen…

The post iOS 9 Jailbreak: Warnung vor gefälschter Webseite! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoLTE für iPhone 6 und iPhone 6 Plus jetzt auch bei o2

Gute Nachrichten für o2 Kunden mit einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Nachdem Vodafone bereits am 1. Juli die VoLTE-Funktion (Voice over LTE) aktiviert hat, zieht der Mobilfunkanbieter aus München nach.

volte_o2

Wie ein o2 Mitarbeiter im hauseigenen Support-Forum bestätigt hat, können Vertragskunden nun auch über das LTE Netz telefonieren. Voraussetzung für die VoLTE-Funktion ist das jüngst erschienene iOS 9 Update und die aktuellen Netzbetreiber Einstellungen von o2.

Die entsprechenden Funktion könnt ihr auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den Einstellungen für das mobile Netz aktivieren. Natürlich werden auch das iPhone 6S und iPhone 6S Plus VoLTE unterstützten. Apple bietet zu dem Thema ebenfalls einen Support Artikel.

Die Vorteile der VoLTE Technologie zeigen sich u.a. in einem effizienteren Energieverbrauch, sowie einer verbesserten Sprachqualität. Auch die Deutsche Telekom hatte bereits ein Update vorbereitet, dieses jedoch kurz nach der Veröffentlichung wieder zurückgezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiko Rainbow Up im Test – Android Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM

Mein erster Test eines Wiko Smartphones ist nun fast genau zwei Jahre her und heute stelle ich euch das neue Wiko Rainbow Up vor, welches der Hersteller in die Kategorie „Easy & Fun“ mit folgendem Untertitel einordnet: „Diese farbenfrohe und einsteigerfreundliche Kollektion an Smartphones bietet verspielte Features.“ Kein Wunder, dass das Rainbow Up daher in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Lovoo-Betrug, myTaxi und Shazam-Update

AppSalat am 21.09.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

myTaxi mit Rabatt. Wie angekündigt, startet myTaxi jetzt mit seiner neuen 50 Prozent Aktion. 37 deutsche Städte sind dabei, der Deal endet am 4. Oktober.

WP-Appbox: mytaxi - Die Taxi App (App Store)

Spiegel mit Vorlese-funktion. Das Magazin „DER SPIEGEL“ wartet ab sofort mit einer Vorlese-Funktion auf. Zurücklehnen und zuhören.

WP-Appbox: DER SPIEGEL (App Store)

Betrug bei Lovoo. Die mobile Dating-Plattform Lovoo soll Recherchen von c`t zufolge absichtlich Fake-Profile erstellt haben, um mehr Geld zu verdienen. Demnach sollen die weiblichen Accounts massenhaft Männer „matchen“, die wiederum dafür zahlen müssen, das Profil zu sehen. Nach der Veröffentlichung der Recherchen habe Lovoo die Accounts im großen Stile gelöscht, heißt es. Lovoo selbst weist die Vorwürfe als „zweifelhaft“ zurück.

WP-Appbox: LOVOO - Neue kostenlose Chat App zum Leute kennenlernen, Freunde finden und Entdecken von Dating und Liebe (App Store)

Printer Pro für iOS 9. Die Readdle-App Printer Pro ist nun für iOS 9 optimiert. Als kleines Schmankerl arbeitet die App auch mit der Spotlight-Suche zusammen.

WP-Appbox: Printer Pro - Drucken Sie Dokumente, E-Mail, Webseiten und Zwischenablage (App Store)

Auch Shazam mit Update. Ein ähnliches Update hat die Musik-Erkennungs-App Shazam ereilt. Hier könnt ihr in der Spotlight-Suche nach Titeln direkt suchen. Außerdem: 3D Touch auf dem App Icon ist mit dem 6s möglich.

WP-Appbox: Shazam (App Store)

iOS Apps, die heute reduziert sind

„Lists – Simple List Manager“ (Universal) ist ein einfacher Listen-Manager mit Zugang zu verschiedenen Kategorien – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Lists - Simple List Manager (App Store)

„Neat Notes App“ (Universal) ist eine saubere App zum Verwalten von Notizen – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Neat Notes App (App Store)

In „SocialPair“ (iPhone) könnt ihr Informationen teilen, indem ihr zwei iPhones aneinanderstoßt – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: SocialPair (App Store)

„Notapad“ (iPhone), eine Notizen-App mit Touch ID Zugang – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Notapad - Note Taking with Rich Text (App Store)

„Perfect Me“ (iPhone), eine App, in der ihr euch selbst kontrollieren und perfektionieren könnt – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Perfect Me - the best manager self-control and daily tasks. (App Store)

„Flexible Shopping List“ (iPhone) zum Organisieren eurer Einkaufslisten – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Flexible Shopping List (App Store)

„Newton – the future of the…“ (Universal) ist ein wissenschaftlicher Rechner – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Newton - the future of the calculator (App Store)

Mac Apps, die heute reduziert sind

„One Cloud Backup“ kostet €2.99 statt €9.99.

WP-Appbox: One Cloud Backup (Mac App Store)

„JsonXmlFormater“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: JsonXmlFormater (Mac App Store)

„Disk Analyzer Pro“ kostet €8.99 statt €17.99.

WP-Appbox: Disk Analyzer Pro (Mac App Store)

„AudioBurner“ kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: AudioBurner (Mac App Store)

„Superstring 2 Pro“ kostet €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Superstring 2 Pro (Mac App Store)

„iBug – Live wallpaper“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: iBug - Live wallpaper (Mac App Store)

„NCIDQ Tests“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: NCIDQ Tests (Mac App Store)

„After Filter 360 Pro“ kostet €24.99 statt €27.99.

WP-Appbox: After Filter 360 Pro (Mac App Store)

„Storm DVD Rip“ kostet €0.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Storm DVD Rip (Mac App Store)

„DiskKeeper Advanced Cleaner“ kostet €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Mac App Store)

„Cliche – Easy Web Image…“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Cliche - Easy Web Image Collector (Mac App Store)

„Responsive Photo Grid“ kostet €6.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Responsive Photo Grid (Mac App Store)

„Philasmicos Contacts 2“ kostet €44.99 statt €89.99.

WP-Appbox: Philasmicos Contacts 2 (Mac App Store)

„YouRhythm – Catch the…“ kostet €13.99 statt €14.99.

WP-Appbox: YouRhythm - Catch the Rhythm on the Fly (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone, alte Daten: Wie man Backups von System und Messenger übernimmt

Der 25. September ist bestimmt in vielen Kalendern dick angestrichen worden. Die Vorfreude auf das neue iDevice ist riesig. Damit diese Vorfreude nicht in Frust umschlägt, haben wir ein Handout für Euch zusammengestellt, wie Ihr Eure Daten und Messenger-IDs vom alten auf das neue iPhone übertragen könnt.

Den 3 betrachten

Backup erstellen:
Inhalte vom iPhone auf ein neues Gerät übertragen: Zuerst ein Backup anlegen
Zuerst sollte man die Daten, die...

Neues iPhone, alte Daten: Wie man Backups von System und Messenger übernimmt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: XcodeGhost, MyTaxi, Lovoo und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Neue Rabatt-Aktion von MyTaxi. Nach einigen juristischen Scharmützeln gibt es für Bestellungen aus der App heraus wieder 50 Prozent Rabatt pro Fahrt. 37 deutsche Städte sind dabei, der Deal endet am 4. Oktober.

mytaxi - Die Taxi App mytaxi - Die Taxi App
(39)
Gratis (universal, 32 MB)

XcodeGhost ist eine Malware-Attacke auf Apples App Store, über die wir gestern und heute mehrfach berichtet haben. Inzwischen sind auch prominente Apps wie WeChat und Angry Birds 2 von der Malware-Attacke betroffen:

hier die Liste aller attackierten Apps

Sicherheit Smartphone

Ihr wollt aktuell wieder im App Store shoppen? Diese Woche gibt es wieder Boni und Rabatt bei iTunes-Karten

hier alle iTunes-Karten-Deals

In der Spiegel-App kann man ab sofort nicht nur lesen, sondern auch hören. Dank eines Updates werden ausgewählte Geschichten nun auch vorgelesen.

DER SPIEGEL DER SPIEGEL
(20)
Gratis (universal, 6.4 MB)

UsTwo, die Entwickler hinter Monument Valley, haben ihr neuestes Werk für den 30. Oktober angekündigt. Überraschung: Bei „Land’s End“ handelt es sich um ein Virtual-Reality-Game, das nur auf der Samsung Gear VR gespielt werden. Den interessanten Trailer wollen wir Euch aber dennoch zeigen:

Monument Valley Monument Valley
(5)
3,99 € (universal, 263 MB)

Das Flirtportal Lovoo sieht sich aufgrund von Recherchen von c’t Betrugsvorwürfen ausgesetzt. Angeblich arbeitet Lovoo mit weiblichen Fake-Accounts, um mehr Geld zu verdienen. Lovoo bestreitet die Vorwürfe und hält die c’t-Dokumente „für zweifelhaft“. Die c’t, die von einem Whistleblower nach eigenen Angaben Firmen-interne Mails erhielt, sieht „keinerlei Hinweise auf Manipulation“ der vorliegenden Unterlagen. Laut c’t hat Lovoo kurz nach Ende der c’t-Recherchen „Profile in erheblichem Umfang von der Plattform entfernt“.


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Verfolgt Euer neues iPhone oder andere Pakete praktisch mit dieser App:

Deliveries Deliveries
(7)
4,99 € (universal, 6.1 MB)

Neue Apps

Der Autowerkstatt-Simulator ist in einer komplett neuen Mac-Fassung erhältlich:

Car Mechanic Simulator 2015 Car Mechanic Simulator 2015
(1)
19,99 € (1111 MB)

Nusuki ist eine neue Social-Media-App, in deren Feed ihr „die beste Musik“ finden sollt:

Nusiki Nusiki
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 11 MB)

Foto-Freunde können mit dieser App ihre Bilder in vielen Varianten intuitiv und üppig beschriften:

Activision startet ein Free-to-Play-Kampfkartenspiel aus dem Skylanders-Kosmos:

Skylanders Battlecast Cards to Life Skylanders Battlecast Cards to Life
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 123 MB)

15 Autos, 18 Kurse, drei Modi, ein Thema: ein Autocrash-Chaos anrichten!

Wrecked Pro Wrecked Pro
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 290 MB)

Neues Tower-Defense-Game für Fans des Genres in 3D-Optik:

Macro Defense Macro Defense
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 8.6 MB)

Updates

Der Google Kalender bietet neue Illustrationen und spricht nun alle Sprachen:

Google Kalender Google Kalender
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 54 MB)

Die App zum Aufzeichnen von TV-Programmen arbeitet nun in HD-Qualität und wurde beim Design deutlich optimiert:

Save.TV Save.TV
(16)
Gratis (universal, 13 MB)

Die App zur Erforschung des Anrufers hinter der Telefonnumer führt Shortcuts ein:

Truecaller: Nummernsuche & Spamschutz
(1)
Gratis (iPhone, 26 MB)

PrinterPro von Readdle ist jetzt für iOS 9 optimiert und spielt mit der Spotlightsuche zusammen:

Der alternative Twitter-Client unterstützt jetzt den Split-View und das Slide-Over auf dem iPad:

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(3)
Gratis (universal, 7.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will auch Smartphones vermieten

Apple hat auf der „Hey Siri“-Keynote ein Angebot vorgestellt, mit dem man ein iPhone leasen kann. So bezahlt man monatlich eine gewisse Gebühr und kann dann jährlich das neuste iPhone bekommen. Samsung soll nun ebenfalls ein solches Angebot starten.

Wie Forbes berichtet, soll Samsung ebenfalls daran interessiert sein, dass Anwender ein Smartphone der Koreaner leasen können, um so jedes Jahr die neuste Version zu erhalten. Apple hatte am 9. September im Rahmen der „Hey Siri“-Keynote das iPhone Upgrade Program angekündigt, das zunächst in den USA starten soll. Gegen eine monatliche Gebühr, die in Summe auf zwei Jahre gerechnet in etwa dem Kaufpreis zzgl. AppleCare+ entspricht, bekommt der Anwender stets das neuste iPhone.

Wie Forbes weiterhin berichtet, soll Samsung sein Angebot „in den nächsten Monaten“ offenbaren, ohne dabei genauere Angaben zu machen. Apple – wie auch künftig Samsung – folgen damit dem allgemeinen Trend, der weg geht von subventionierten Smartphones via Mobilfunkverträgen. Stattdessen bezahlt man eine monatliche Rate und kann den Mobilfunktarif nach eigenem Belieben wählen. Das bieten auch schon einige Mobilfunkanbieter an, beispielsweise o2 mit „Mein Handy“.

Auch in den USA, wo sowohl Apple als auch Samsung mit einem eigenen Angebot beginnen wollen, gibt es Mobilfunkanbieter, die diesen Dienst schon anbieten. Die größten sind dabei AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile. Bei ihnen kann man bereits heute iPhones und Samsung Galaxy-Smartphones auf diese Weise finanzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchOS 2 ist da!

Apple hat soeben WatchOS 2 zum öffentlichen Download freigegeben. Das knapp 500 Megabyte grosse Update kann per sofort über die Apple Watch App auf eurem iPhone geladen werden und wird anschliessend direkt auf eurer Watch installiert.

WatchOS 2 installieren: so geht’s

Für die Installation von WatchOS 2 benötigt ihr (logischerweise) die Apple Watch sowie das gekoppelte iPhone. Für den Download und die Installation muss die Apple Watch auf dem Ladegerät liegen und zu mindestens 50% geladen sein. Ausserdem muss sich das iPhone in Reichweite der Watch befinden und über eine aktive WLAN-Verbindung verfügen.

Ursprünglicher Release-Termin verschoben

Ursprünglich wollte Apple die erste grosse Softwareversion für die Smartwatch bereits letzte Woche veröffentlichen, allerdings verhinderte ein grober Fehler das Release. Nun dürfte der Fehler aber behoben sein, die Endnutzer dürfen sich also die neue Softwareversion ohne schlechtes Gefühl herunterladen und installieren. Wo genau der Fehler lag, ist unbekannt.

Neuerungen in WatchOS 2

Zu den wichtigsten Neuerungen im neuen WatchOS gehört die Möglichkeit, native Apps auf der Apple Watch zu installieren und somit die smarte Uhr ein Stück unabhängiger vom iPhone zu machen. Ausserdem könnt ihr nun eigene Watchfaces mit euren Fotos erstellen, auf Mails antworten oder Komplikationen von Drittanbieter-Apps in eure Watchfaces integrieren. Mit der heutigen finalen Freigabe von WatchOS 2 dürfte nun in den nächsten Tagen eine wahre Updateflut für native Apps folgen.

The post WatchOS 2 ist da! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rockstar Games reduziert Grand Theft Auto & Max Payne

Reduzierten Spielspaß bietet aktuell Rockstar Games mit vier preiswerten Apps an.

ViceCity

Rockstar Games versorgt nicht nur die Konsolen mit tollen Spieletiteln, sondern auch iPhone und iPad. Insgesamt vier Spiele aus der Entwicklerschmiede werden aktuell günstiger zum Download angeboten. Wir haben die wichtigsten Infos für euch gesammelt.

Grand Theft Auto: ViceCity (4,99 → 2,99 Euro)
Willkommen zurück in den 80ern. Das von mir am meist geliebte GTA-Spiel macht auch auf iPhone und iPad verdammt viel Spaß. Hier gilt es in Vice City (App Store-Link) aufzuräumen, Bösewichte auszuschalten oder anderen Gang Mitgliedern zu zeigen, wer der Chef in der Stadt ist. Erst im März dieses Jahres hat ViceCity eine Anpassung für das iPhone 6 erhalten, zudem kann das Spiel per iOS-Gamecontroller gesteuert werden.

Grand Theft Auto III (4,99 → 2,99 Euro)
Hierbei handelt es sich explizit um die deutsche Version, die im Spielablauf zensiert ist; so sammelt man beispielsweise kein Geld von getöteten Passanten auf. Ansonsten ist GTA III (App Store-Link) ein absoluter Klassiker und wurde sogar heute noch mit einer 64 Bit-Unterstützung ausgestattet. Wer in Liberty City Unheil stiften möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Grand Theft Auto: Chinatown Wars (4,99 → 2,99 Euro)
Erst Ende letzten Jahres haben die Entwickler GTA Chinatown Wars (App Store-Link) zur Universal-App gemacht und mit Controller-Support ausgestattet. Wie so üblich müsst ihr auch hier in der Großstadt verschiedene Missionen absolvieren, der spannenden Geschichte folgen oder einfach nur durch die Stadt cruisen. Viele Mini-Spiele, versteckte Gegenstände und Nebenmissionen machen Chinatown Wars zum Erfolg.

max pane mobile

Max Payne Mobile (2,99 → 1,99 Euro)
Seit März 2013 wurde Max Payne Mobile (App Store-Link) nicht mehr aktualisiert. Auch wenn das Spiel etwas angestaubt ist, könnt ihr mit Max Spaß haben. Ein besonderes Merkmal ist die sogenannten Bullet Time, eine Art Zeitlupenfunktion, die begrenzt eingesetzt werden kann. Der gesamte Spielverlauf wird verlangsamt, man selbst kann besser zielen und den Projektilen der Gegner ausweichen. Als Undercover-Cop steht man mit Max jedenfalls mit dem Rücken zur Wand und hangelt sich quer durch eine spannende Geschichte, die auch dank der tollen Action-Szenen sehr gelungen ist.

Der Artikel Rockstar Games reduziert Grand Theft Auto & Max Payne erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stimmübersetzer – Fremdsprachen sofort sprechen und übersetzen.

Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch auf der Welt in der Lage sein sollte, frei kommunizieren zu können. Deshalb haben wir Stimm-Übersetzer entwickelt – eine App, mit der Sie Ihre Stimme in über 400 Sprachen sofort übersetzen können. Der Stimm-Übersetzer ermöglicht Sprache-zu-Sprache-Unterhaltungen auf jedem Kontinent der Erde!

Funktionen:

– Sprache-zu-Sprache-Unterhaltungsmodus
– Die beste Stimmerkennungstechnologie
– Sie können Ihren Text ansagen oder eingeben, um ihn übersetzen zu lassen
– Intelligenter Text-zu-Text-Modus
– Lesen Sie wichtige Redewendungen offline über den Verlauf
– Bearbeiten Sie Ihre Übersetzungen
– Betrachten Sie den Unterhaltungsverlauf
– Importieren Sie Text von externen Quellen
– Kopieren, einfügen und teilen Sie Übersetzungen mit einer Berührung
– Intuitive Dialogoberfläche
– Lesen Sie den übersetzten Satz laut vor
– Steuern Sie die Geschwindigkeit der Stimme
– Über 40 Sprachen im Sprache-zu-Sprache und Text-zu-Text-Modus

Derzeit werden Sprache-zu-Sprache-Übersetzungen unterstützt:

Arabisch (Ägypten)
Arabisch (Saudi-Arabien)
Arabisch (International)
Katalanisch
Tschechisch
Dänisch
Niederländisch
Englisch (Australien)
Englisch (GB)
Englisch (USA)
Englisch (Indien)
Finnisch
Französisch (Kanada)
Französisch (Frankreich)
Deutsch
Griechisch
Hebräisch
Hindi
Ungarisch
Italienisch
Japanisch
Koreanisch
Mandarin (China/vereinfacht)
Mandarin (Taiwan/traditionell)
Norwegisch
Polnisch
Portugiesisch (Brasilien)
Portugiesisch (Portugal)
Rumänisch
Russisch
Slowakisch
Spanisch (Spanien)
Spanisch (Lat.Am.)
Schwedisch
Thailändisch
Türkisch

Stimmübersetzer – Fremdsprachen sofort sprechen und übersetzen. (AppStore Link) Stimmübersetzer – Fremdsprachen sofort sprechen und übersetzen.
Hersteller: Ascella Mobile Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watch OS 2 für die Apple Watch ist da.

Mit einer gehörigen Portion Verspätung kommt nun endlich watchOS 2 für die Apple Watch. Angeblich soll eine kritische Sicherheitslücke dafür gesorgt haben, dass watchOS 2 nicht zusammen mit iOS 9 ausgeliefert werden konnte. Nun ist es da. Aber was ist anders bei dem neuen Apple Smartwatch Betriebssystem?

Apple Watch watchOS 2

Apple watchOS 2 ist das erste grosse Software-Update für die Apple Watch. Neben neuen Zifferblätter mit Zeitraffervideos aus verschiedenen Grossstädten gibt es auch sogenannte App-Komplikationen von Drittanbietern, neue Funktionalitäten in Mail und native Apps von Drittanbieter.

Fröhliches updaten wünsch ich euch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 ab sofort verfügbar

Eigentlich hätte watchOS 2, das erste große Systemupdate für die Apple Watch , zusammen mit iOS 9 am vergangenen Mittwoch erscheinen sollen. Allerdings führte ein laut Apple "kritischer Fehler" dazu, dass Besitzer einer Apple Watch noch ein bisschen länger warten mussten. Offensichtlich konnte Apple die Probleme beheben, denn ab sofort steht das Update zur Verfügung. Installieren lässt sich wat...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Display erhält sehr gute Noten

iPad mini 4 Display erhält sehr gute Noten. Auch wenn Apple im Rahmen der September-Keynote weniger als 60 Sekunden über das neue iPad mini 4 gesprochen hat, werden wir das Gefühl nicht los, dass sich das kleinste iPad so langsam aber sicher zum Highlight des Events mausert. Apple hat nahezu die gesamte Technik des iPad Air 2 im iPad mini 4 verbaut, welches dem Gerät einen enormen Schub verleiht.

ipad_mini4

iPad mini 4: deutliche Verbesserungen für das Display

Die Displayexperten von DisplayMate haben sich das iPad mini 4 geschnappt und das Display getestet. Wir möchten euch nicht auf die lange Folter spannen, Apple hat dem iPad mini 4 im Vergleich zur Vorgängerversion ein deutlich besseres Display spendiert.

Dem Test zufolge deckt das Display des iPad mini 4 den sRGB Farbraum zu 101 Prozent ab. Alle bisherigen iPad mini erreichten eine maximal Abdeckung von 62 Prozent mit deutlich schlechter Farbsättigung.

Darüberhinaus konnte Apple die Reflexion des Displays verbessern. Die Reflexion des iPad mini 4 Displays wird gerade mal mit 2 Prozent angegeben. Beim iPad mini 3 waren es 6,5 Prozent und beim iPad mini 1 waren es 9 Prozent.

In einigen Disziplinen ist das iPad mini 4 Display sogar besser als das iPad Air 2 Display. Demnach bietet das iPad mini 4 einen deutlich höheren Kontrast bei hellem Umgebungslicht und ist dabei 2,5x bis 3,5x besser als die meisten anderen Tablets (36 Prozent besser als das iPad Air 2). DisplayMate hat ein Kontrastverhältnis von 222 beim iPad mini 4 gemessen, niemals zuvor wurde ein besserer Wert bei einem Tablet festgestellt.

Bei Dunkelheit erreicht das iPad mini übrigens ein Kontrastverhältnis von 955 sowie eine Leuchtstärke von 449 Candela pro Quadratmeter. Einen intensiveren Test werden die Display-Experten im November rund um den iPad Pro Verkaufsstart vornehmen.

Das iPad mini 4 verfügt über ein 7,9 Zoll Display mit 2048 x 1536 PIxel, A8-Chip, M8 Motion Coprozessor, Touch ID, 8MP Kamera, FaceTime HD Kamera, WiFi, (LTE), Lightning und vieles mehr. Die Geräte sind sofort verfügbar und können über den Apple Online Store bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OxygenOS 2.1.0 Update für das OnePlus 2 wird verteilt

OnePlus-2-Box-and-USB-3-Cable

OnePlus hat damit begonnen ein Update für sein neues Flaggschiff das OnePlus 2 zu verteilen.

OxygenOS nennt sich das Betriebssystem der Chinesen, welches einem fast originalen Android 5.1 entspricht. OxygenOS 2.1.0 bringt laut OnePlus folgende Neuerungen:


  • We’ve added manual mode for all you photography enthusiasts. Hope this will give you more control for capturing that perfect moment.
  • Raw support is now enabled for 3rd party camera apps that support this format
  • There’s a new color balance slider in Display for adjusting the color tone of your screen. You can now go warmer or cooler as you please.
  • Added Exchange support.
  • We fixed some issues that were causing problems with popular 3rd party apps.
  • Telephony service improvements so you no longer get the lag when you turn on/off airplane mode.

Wie immer bei Android Updates wird die neue Version stufenweise ausgerollt, es kann also noch ein paar Tage dauern bis ihr an der Reihe seid.
Ich habe das OnePlus 2 seit ein paar Tagen bei mir und werde bald über meine Erfahrungen damit berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 für Apple Watch veröffentlicht

Nach einer Verzögerung hat Apple heute watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht. Sie steht Besitzern eines iPhones mit Watch-App zum Download zur Verfügung. Ursprünglich sollte watchOS 2 am 16. September veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung wurde verschoben, da man kurzfristig einen Fehler fand, der nicht zeitnah behoben werden konnte. Nun hat Apple die finale Version (...). Weiterlesen!

The post watchOS 2 für Apple Watch veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Apple Store in Brüssel eröffnet als erster Store im Jony-Ive-Design

Apple treibt die Expansion seines Filialnetzes in Europa weiter voran. Am Wochenende eröffnete in Brüssel der erste Apple Store in Belgien. Eine weitere Premiere stellt das Design des Stores dar. Der neue Apple-Laden in Brüssel ist der erste Store, der nach den Designs von Jony Ive gebaut und eingerichtet wurde. Neu ist etwa eine riesige Videowand statt kleinerer Bildschirme, neuartige Verkaufstische mit versteckten Steckdosen, die über Bewegungssensoren ausgefahren werden, und...

[Video] Apple Store in Brüssel eröffnet als erster Store im Jony-Ive-Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich watchOS 2 für die Apple Watch

WatchOS-2-Installation

Grosses Update für die Apple Watch. 5 Tage nach iOS 9 wurde heute auch watchOS 2 veröffentlicht.

watchOS 2 sollte ursprünglich zusammen mit iOS 9 veröffentlicht werden, musste aber wegen einem Fehler noch zurückgehalten werden. Heute ist es nun soweit und ihr könnt euch watchOS 2 gratis herunterladen.

Die wichtigsten Neuerungen habe ich verschiedentlich schon beschrieben. Hier noch mal als Zusammenfassung:


  • Apps haben jetzt viel mehr Möglichkeiten und können autark vom iPhone auf der Uhr ausgeführt werden.
  • Apple Watch Apps können direkt auf die verschiedenen Sensoren der Uhr zugreifen
  • Es gibt neue Komplikationen und mehr Einstellungsmöglichkeiten.
  • Die Uhr läuft stabiler und schneller.
  • Neuer Nachttisch-Modus wo die Uhr als Wecker funktioniert

Um watchOS 2 zu installieren benötigt ihr ein iPhone mit iOS 9 drauf. Anbei ein Video von watchOS 2:

Ich rechne damit, dass wir bald Updates der wichtigsten Apps sehen werden welche die neuen Möglichkeiten der Apple Watch unterstützen. Happy Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 2

IMG_0128Apple hat heute watchOS 2 veröffentlich. Die neue Software für die Apple Watch hat sich wegen einem Fehler verspätet, nun kann sie über die Apple Watch-App vom iPhone geladen werden. Installation erfolgt auf dem iPhone in der Apple Watch-App, Allgemein -> Softwareaktualisierung. Die Apple Watch muss für die Instalation in Reichweite des iPhone sein, iPhone muss mit WLAN verbunden sein, Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden und mindestens 50% geladen sein. watchOS 2 bringt neue Zifferblätter inkl. Live Photo auf die Watch. Siri wurde verbessert. Aktivität und Workout wurden erweitert. Digital Touch (Scribbles) und die Anzeige von Freunden wurden verbessert. Weitere Verbesserungen gibt’s bei Karten, Musik und der Sicherheit.
This update contains new features and capabilities for users and developers, including the following:
  • New watch faces and timekeeping features
    • Time-lapse videos of Hong Kong, London, Mack Lake, New York, Shanghai, and Paris
    • Photo and Photo Album so you can see your favorite images every time you raise your wrist, including support for Live Photos
    • Time Travel with the Digital Crown to see what’s coming in the future or what’s happened in the past
    • Nightstand Mode so your Watch can be used as a bedside alarm clock
    • 9 new colors to customize your watch face, and a new multicolor Modular face
    • Support for third-party apps to create complications
  • Siri improvements
    • Start a specific workout, get transit directions, or ask to see a glance
    • Support for FaceTime audio calling and replying to email
    • Support for HomeKit to control supported devices in your home using Siri
    • New support for Austria, Belgium (French and Dutch), and Norway
  • Activity and Workout improvements
    • Workouts from third party apps on the Watch can be included in your Activity rings
    • Activity rings, workouts, and achievements can be shared from the Activity app on iPhone
    • Interactive achievements
    • On-demand weekly summary
    • Mute Activity notifications for one day
    • Workouts saved automatically
  • Apple Pay and Wallet improvements
    • Support for Discover cards
    • Support for rewards cards and store credit and debit cards
    • Add passes to Wallet directly from third party apps on your Watch
  • Friends and Digital Touch improvements
    • Add more than 12 Friends directly from Apple Watch
    • Multiple Friends’ groups that you can name
    • Send sketches using multiple colors
    • New options for animated emoji
  • Maps improvements
    • Transit view, showing transit lines, stations and intermodal connections in select major cities
    • View the list of directions for your current route
    • View station placards with departure information
  • Music improvements
    • New Beats 1 button to start playing the 24/7 radio station
    • New Quick Play button to play a variety of songs from Apple Music
  • Reply to emails using dictation, emoji, or smart replies customized specifically for email
  • Make and receive calls using FaceTime audio
  • Support for Wi-Fi calling without iPhone in proximity on participating carriers
  • Activation Lock prevents anyone from activating your Apple Watch without your Apple ID and password
  • New developer capabilities including
    • Native SDK to build faster and more powerful apps running natively on Apple Watch
    • Access to accelerometer to more granularly track your motion
    • Access to heart rate sensor for use during a workout
    • Access to microphone and speaker to record and play audio
    • Access to the Taptic Engine with 8 different types of Haptic feedback
    • Access to the Digital Crown for more precise controls
    • Ability to play video directly on Apple Watch
    • Support for running apps without iPhone in proximity, including access to networking capabilities when connected to known Wi-Fi networks
    • Complications on the watch face
    • Workouts from apps can be counted towards Activity rings
    • Workouts from apps can be included in Activity app on iPhone
  • New support for system language in English (India), Finnish, Indonesian, Norwegian, and Polish
  • New support for dictation in Dutch (Belgium), English (Ireland, Philippines, South Africa), French (Belgium), German (Austria), Spanish (Chile, Colombia)
  • New support for smart replies in Traditional Chinese (Hong Kong, Taiwan), Danish, Dutch, English (New Zealand, Singapore), Japanese, Korean, Swedish, Thai
  • Some features may not be available for all countries or all areas. For information on the security content of this update, please visit this website:
    http://support.apple.com/kb/HT1222
Original article: Apple veröffentlicht watchOS 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapdragon 820 fast 80 Prozent schneller als 810er Modell

Qualcomm Snapdragon

Qualcomm scheint eng mit Samsung daran zu arbeiten, Prototypen des Snapdragon 820 zu testen und aktuell ist dieser, laut diverser Informationen, bis zu 80 Prozent schneller als sein Vorgänger.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Erstes Update für unsere Apple Watch steht bereit

Leute mögen sie oder hassen sie. Die Rede ist von der tragbaren Apple Watch, die seit Release her zwei Meinungslager geprägt hat. Im Juni diesen Jahres stellte Apple einen Ausblick auf watchOS 2 zur Verfügung. Seither lief die Betaphase, bis heute, denn nun liegt die finale Version zum Download bereit und bringt Verbesserungen mit sich. Mit watchOS 2 wurde der Minicomputer am Armgelenk weiterentwickelt. Es gibt noch mehr Zifferblätter. Schnellere, leistungsstärkere Apps. Verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten. Außerdem will das watchOS 2 Update mit innovativen neue Wege glänzen, die eigene Apple Watch noch persönlicher zu machen.

Ihr erinnert Euch sicherlich, dass watchOS 2 gewöhnlich parallel zu iOS 9 veröffentlicht werden sollte. Wegen eines Bugs allerdings musste das Unternehmen aus Cupertino die Freigabe von watchOS 2 nach hinten verschieben. Wichtig ist daher nur, dass watchOS 2 nun in der finalen Version bereit steht.

Ihr könnt den Download über die Apple Watch App auf dem iPhone starten: Apple Watch App –> Allgemein –> Softwareaktualisierung.

Mit neuen Funktionen folgen neue Looks

Alles, was ihr mit Eurer Apple Watch macht, beginnt doch mit dem Zifferblatt, oder?! Daher gibt Euch watchOS 2 noch mehr Möglichkeiten, dass es genau so aussieht und funktioniert, wie ihr es Euch vorstellt. Hier die neuen Ziffernblätter.

In watchOS 2 neue Ziffernblätter für die Apple Watch

Besonders erwähnenswert sind die Zeitraffer-Bilder. Wähle eins der beeindruckenden Zeitraffervideos, die über 24 Stunden an bekannten Orten auf der ganzen Welt aufgenommen wurden.

Native Apps für eine bessere Performance

Mit watchOS 2 sind einige Apps nun native Apps. Was bedeutet dies genau? Daraus schliessen wir, dass die Apps direkt auf Eurer Apple Watch laufen und nicht das teure iPhone als „Brücke“ benötigen. Das hat zur logischen Konsequenz, dass diese Apps schneller laden und noch leistungsfähiger sind.

Weitere Neuerungen

Die neue Kommunikationsfunktionen sind in watchOS 2 wie folgt zu beschreiben: Ihr erhaltet eine Email auf Eure Watch. Nun könnt ihr direkt per Diktierfunktion, Emojis oder Smart Replies rasch auf diese E-Mails antworten. Auch das Digital Touch mit einer Fülle an neuen Farben für Scribbles lässt ein wenig mehr Kreativität zu. Die Funktion Time Travel ist beachtlich und wird von Apple wie folgt beschrieben:

Mit Time Travel drehst du einfach die Digital Crown, um zu erfahren, was heute, gestern und morgen passiert oder schon passiert ist. Du kannst sehen, wie das Wetter zum Lunchtermin nachher ist. Schau nach, was du morgen zu erledigen hast. Oder dreh die Zeit zurück und lies News, die du vielleicht verpasst hast. Um wieder in die Gegenwart zurückzukommen, drückst du einfach auf die Digital Crown.

Für die Apple Watch gibt es mittlerweile ein reichhaltiges Sortiment von knapp 10.000 Apps. Den Entwicklern sind zusätzliche weitere Instrumente und Schnittstellen zur Verfügung gegeben worden, um die Apple Watch und deren Apps in ein besseres Licht zu rücken.

Eure Meinung

  • Habt ihr mittlerweile eine Apple Watch?
  • Wenn ja: Wie war Eure Erfahrung mit dem ersten großen Update für die Smartwatch?
  • Was ist Euch dabei aufgefallen? Hat alles zu Eurer Zufriedenheit funktioniert?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 2 (2. Update)

Apple hat heute das watchOS 2 zum Download bereitgestellt. Die neue Version des Apple-Watch-Betriebssystems kann über die Begleit-App auf dem iPhone heruntergeladen werden. Das watchOS 2 führt Unterstützung für native Apple-Watch-Apps ein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwerer Bug: watchOS 2.0 verspätet sich

watchOS2Hero

Neues Betriebssystem für Apple Watch erst in einigen Tagen

Zeitgleich mit dem heute veröffentlichten iOS 9 sollte eigentlich auch watchOS 2 erscheinen. So hatte Apple es zumindest auf dem "Hey-Siri"-Event vergangene Woche angekündigt. Doch daraus wird anscheinend vorerst nichts. Wegen eines "gravierenden Bugs", der "nicht ganz leicht zu beheben" sein soll, verzögert sich die Premiere des neuen Betriebssystems für die Apple Watch wohl um einige Tage. Das bestätigte ein Apple-Sprecher auf Nachfrage der Seite Daring Fireball.

UPDATE 21.9.15 19:28 Uhr: Bugs behoben – watchOS 2 ist soeben erschienen. Es lässt sich ausschliesslich über die Watch-App auf dem iPhone installieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 2 für die Apple Watch

Letzten Mittwoch hat Apple das Update auf watchOS2 wegen eines Bugs kurz vorm Release zurückgezogen.

Der Fehler ist nun offenbar behoben. Soeben hat Apple watchOS 2 für alle Nutzer veröffentlicht. Der Download der Aktualisierung läuft über die Apple Watch App.

Apple Watch neue Armbaender

Das neue watchOS 2 bringt die Unterstützung für native Apps, punktet mit Nightstand-Modus und mit frischen Watchfaces, die unter anderem Live-Bilder und Fotos bringen. Außerdem wurden jede Menge Fehler bereinigt.

Update Anzeige watchOS2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Große Aktualisierung für die Apple Watch verfügbar

Einige Monate nach dem Start gibt es heute mit watchOS 2 das erste große Update für die Apple Watch.

WatchOS 2

Nach einer kleinen Verzögerung ist es nun endlich soweit: Die bereits vor einigen Monaten angekündigte, erste große Aktualisierung für die Apple Watch ist endlich verfügbar. Apple hat anscheinend alle Probleme mit watchOS 2 beseitigt und stellt das neue Betriebssystem für die Uhr ab sofort zum Download bereit.

watchOS 2 kann über Softwareaktualisierung in der Apple Watch App auf dem iPhone geladen werden – dazu scheint nach ersten Erkenntnissen keine Aktualisierung auf iOs 9 erforderlich zu sein. Der Download von watchOS 2 ist über 500 MB groß und kann nur installiert werden, wenn die Uhr mit dem Ladekabel verbunden ist.

Besonders interessant sind die neuen Möglichkeiten im Zifferblatt: So gibt es unter anderem Zeitraffervideos aus bekannten Metropolen der Welt (u.a. London, Paris und New York), oder die Option, ein Foto aus der Camera Roll als Hintergrundbild einzustellen. Auch ein wechselndes Bild aus den Foto-Favoriten lässt sich einrichten.

Mehr Optionen und Möglichkeiten für das Zifferblatt

Apple hat hier aber nicht nur an der Optik geschraubt: Auch die sogenannten Komplikationen, vom Nutzer festzulegende Informationen, die direkt auf dem Zifferblatt dargestellt werden, wurden mit watchOS 2 deutlich ausgeweitet. Nun ist man nicht mehr auf wenige Vorgaben seitens Apple angewiesen, sondern kann sein Zifferblatt auch mit Daten von anderen Apps aus dem App Store füttern – so unter anderem Flugzeiten oder Nachrichten. Mit der neuen Funktion Time Travel lässt sich außerdem über die digitale Krone in die Zukunft oder Vergangenheit reisen, um so vergangene Termine anzuzeigen oder das Wetter für einen in ein paar Stunden anstehenden Termin präsentiert zu bekommen.

Aktuell kann ich noch nicht genau sagen, welche Apps von Drittanbietern bereits für das neue watchOS 2 aktualisiert wurden. Wir werden die Augen in den nächsten Tagen aber offen halten und euch über besonders interessante Möglichkeiten mit dem neuen Betriebssystem informieren. Alle weiteren Neuerungen von watchOS 2 haben wir bereits in diesem Artikel für euch gesammelt, auch Apple bietet auf seiner Webseite eine gelungene Übersicht.

Der Artikel watchOS 2: Große Aktualisierung für die Apple Watch verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 2.0 für die Apple Watch

Nachdem die Veröffentlichung von watchOS 2 für die Apple Watch ursprünglich für denselben Tag wie die von iOS 9 geplant war, hat Apple den Release aufgrund eines Fehlers verschoben. Aber jetzt dürft ihr eure Apple Watch aktualisieren. Oder es lieber erst einmal bleiben lassen.

Apple hat soeben die finale Ausgabe von watchOS 2 für die Apple Watch für alle veröffentlicht. Wenn euer gekoppeltes iPhone mit iOS 9 betrieben wird, könnt ihr via Apple-Watch-App ab sofort das Update anstoßen. Die Build-Nummer lautet 13S344 und ist damit nur unwesentlich geändert im Vergleich zum GM-Candidate, den Apple im Rahmen der „Hey Siri“-Keynote am 9. September veröffentlichte (13S343).

watchOS 2 Final

Apple wollte eigentlich das Update schon in der vergangenen Woche veröffentlichen, zusammen mit iOS 9 (das für das Update ohnehin benötigt wird), hat den Release dann aber abgesagt, da es noch einen Fehler gab, der „nicht so einfach zu lösen“ sei. watchOS 2 bringt einige neue Features mit, so lassen sich Apps nativ auf der Apple Watch ausführen (anstatt via iPhone zu laufen), Entwickler können auf die Sensoren zugreifen und man kann eigene Hintergründe als Zifferblätter verwenden.

Auch wenn die Apple Watch noch nicht soweit verbreitet ist wie das iPhone, sollte man vorsichtshalber mit dem Schlimmsten rechnen und vielleicht noch nicht umgehend das Update starten, da die Server überlastet sein könnten. Wer es dennoch versuchen will, benötigt gut gefüllte Akkus, eine WLAN-Verbindung, das Ladekabel an der Apple Watch und die Softwareaktualisierung aus Watch, Allgemein, Softwareaktualisierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Update für die Apple Watch ist da

watchOS 2 ist da. Vor Kurzem hat Apple bereits die finale Version von iOS 9 zum Download bereit gestellt, nun legt das Unternehmen in Sachen Apple Watch nach. Ursprünglich sollte watchOS 2 parallel zu iOS 9 veröffentlicht werden, aufgrund eines Bugs musste Apple die Freigabe von watchOS 2 verschoben werden. Wie dem auch sei, nun steht watchOS 2 in der finalen Version bereit. Der Download erfolgt über die Apple Watch App auf dem iPhone. Apple Watch App -> Allgemein -> Softwareaktualisierung.

apple_watch_test9

watchOS 2: Download steht bereit

Apple hatte erstmals im Juni dieses Jahres einen Ausblick auf watchOS 2 gegeben und die Betaphase eingeläutet. Ab sofort liegt die finale Version von watchOS 2 zum Download bereit. watchOS 2 bringt verschiedene Verbesserungen mit sich.

Mit watchOS 2 funktionieren Apps schneller und flüssiger, da sie nativ auf der Apple Watch laufen. Außerdem führt watchOS 2 neue Zifferblätter ein und erlaubt es Informationen als Komplikationen auf dem Zifferblatt darzustellen und mit Time Travel zukünftige Ereignisse, vergangene Schlagzeilen und mehr auf innovative Art einzusehen. watchOS 2 beinhaltet zudem neue Kommunikationsfunktionen, wie beispielsweise die Möglichkeit per Diktierfunktion, Smart Replies oder Emojis schnell auf Mails zu antworten. Außerdem lässt Digital Touch mit zahlreichen Farben für Scribbles mehr Kreativität zu.

Zusätzliche watchOS 2-Funktionen beinhalten:

  • Weckermodus, welcher Apple Watch in einen Nachttischwecker verwandelt bei dem die Digital Crown und die seitlichen Tasten als Snooze- und Ausschalter für den Wecker dienen;
  • die Möglichkeit Händlerprämien und Kundenkredit- und -bankkarten mit Apple Pay zu speichern, die zu Wallet hinzugefügt werden können;
  • Unterstützung für Infos zum öffentlichen Nahverkehr in Karten*, um detaillierte Karten und Fahrpläne für öffentliche Verkehrsmittel zu erhalten, darunter Richtungsinformationen zu den nächstgelegenen Stationen mit präzise abgebildeten Ein- und Ausgängen;
  • Aktivitäten von Drittanbieter-Fitness-Apps tragen zu den täglichen Bewegungs- und Trainingszielen bei;
  • mit Hilfe von Siri können spezielle Aktivitäten begonnen werden, Checks gestartet und E-Mails beantwortet werden; und
  • Aktivierungssperre, welche Apple Watch mit der persönlichen Apple ID des Nutzers sichert und so davor schützt, dass Apple Watch durch einen anderen Nutzer gelöscht oder aktiviert werden kann, wenn diese verloren oder gestohlen wurde.

Über 10.000 Apple Watch Apps stehen mittlerweile für Apple Watch bereit. Mit watchOS 2 erhalten Entwickler neue Programmierschnittstellen, um ihre Apps zu verbessern. WatchKit ermöglicht ihnen nun Zugriff auf Schlüsselelemente der Hardware, wie Digital Crown, Taptic Engine, Herzfrequenzsensor, Beschleunigungssensor und Mikrofon. Neue Software-APIs ermöglichen die Audio- und Video-Wiedergabe sowie Animationen und mit der ClockKit-Umgebung können Entwickler ihre Daten als Komplikationen auf dem Zifferblatt darstellen.

Habt ihr watchOS 2 schon installiert? Hat alles geklappt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Leuchtendes Ladekabel

iGadget-Tipp: Leuchtendes Ladekabel ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Ladekabel sieht es so aus, als ob man die Energie regelrecht fließen sehen könnte.

Sieht echt fantastisch aus...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht watchOS 2 für die Apple Watch

Apple watchOS 2

Gerade hat Apple die zweite Generation des Betriebssystems für die Apple Watch zum öffentlichen Download freigegeben. Alle Watch-Besitzer können diese ab sofort laden.

Mit fast einer Woche Verzögerung hat Apple nun endlich das zweite watchOS für die Apfel Uhr veröffentlicht. Über die Apple Watch App auf dem iPhone gelangt man über Allgemein -> Softwareaktualisierung zum Download. Das Update ist 517 MB groß.

IMG_8218 (1)

Was muss ich beachten?

Beim Laden von watchOS 2 solltet ihr einige Dinge beachten. Zunächst ist eine gute WiFi Verbindung des iPhones vorausgesetzt, mit dem die Apple Watch verbunden sein muss. Die Apple Watch muss anschließend auf das Ladedock gelegt werden, wobei noch mindestens 50% Batterielaufzeit auf der Uhr übrig sein muss.

Was sind die großen Neurungen?

Die wichtigen Veränderungen, die das Update mit sich bringt, sind hauptsächlich die Unterstützung für native Apps, mehr Zifferblätter und Fehlerbehebungen sowie Stabilitätsverbesserungen im gesamten System

The post Apple veröffentlicht watchOS 2 für die Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Apple veröffentlicht finale Version

uhrFünf Tage nach Apples Ankündigung den Start von watchOS 2 vorerst zu verschieben und nicht wie geplant zeitgleich mit iOS 9 zu veröffentlichen hat Cupertino das erste große Update für die Computeruhr heute nachgereicht. Mit watchOS 2, daran erinnert Apple in den begleitenden Presse-Informationen, funktionieren ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reicht watchOS 2 nach

Apple Watch

Das erste große Update für die Apple Watch bringt native Apps auf die Uhr und ergänzt Funktionen wie Ziffernblätter. Ein Bug hatte die Veröffentlichung verzögert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Betriebssystem für die Apple Watch: watchOS 2.0 veröffentlicht

Ein paar Tage später als angekündigt hat Apple soeben das neue watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht. Dank dem neuen System erhält die smarte Uhr unter anderem neue Funktionen, native Apps und mehr Freiheit vom iPhone.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Akku soll 2750 mAh Kapazität haben – 6% weniger als iPhone 6 Plus

Während man für das iPhone 6s schon auf der Keynote sehen konnte, dass der Akku etwas weniger Kapazität haben wird als im Vorgängermodell, gab es für das iPhone 6s Plus lediglich Spekulationen. Aus Taiwan folgt nun ein Bericht, der nahelegt, dass auch das Plus-Modell mit weniger Kapazität auskommen muss.

Wie AppleClub berichtet und das mit einem Foto eines angeblichen Akkus belegen will, soll das iPhone 6s Plus mit einer Akkukapazität von 2750 mAh auskommen. iPhone 6 Plus hatte mit 2915 mAh 6% mehr Kapazität. Beim iPhone 6s trifft etwas ganz Ähnliches zu – jedenfalls dann, wenn Apple für die Promotion von 3D Touch authentische Bilder verwendet hat.

6s-plus-akku

Schon bevor Apple die neuen iPhones auf der „Hey Siri“-Keynote am 9. September gezeigt hat, kamen erste Gerüchte auf, dass die Akkus weniger Kapazität bekommen könnten. Grund dafür ist, dass neue Bauteile wie die Taptic Engine, die zu 3D Touch gehört, Platz brauchen. Die Akkulaufzeiten soll das dank Optimierungen an iOS und dem A9-Chip nicht beeinträchtigen – laut Apple sind die Werte identisch mit letztem Jahr.

Sowohl iPhone 6s als auch iPhone 6s Plus kommen am Freitag auf den Markt. Sie sollen auch in Apple Stores zur Verfügung stehen, wobei Apple ein frühzeitiges Erscheinen empfiehlt, wenn man tatsächlich eines der Smartphones mitnehmen will. Der Vorverkauf startete am 12. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 steht zum Download bereit

Mit ein paar Tagen Verspätung hat Apple am heutigen Abend das erste große Software-Update für die Apple Watch veröffenlicht. watchOS 2 wurde in den Wochen seit der WWDC bereits ausführlich von den registrierten Entwicklern getestet und bringt dabei jede Menge neue Funktionen auf Apples Smart Watch. Dadurch ist es laut Apple naturgemäß das größte watchOS-Release aller Zeiten. Die prominentesten Neuerungen hierzu habe ich in der nachfolgenden Liste aufgeführt:

  • Neue Ziffernblätter
  • Komplikationen für das Ziffernblatt
  • Time Travel
  • Neue Weckfunktion
  • Native Apps
  • Beantwortung von eingegangenen Mails
  • Verbesserungen für die Karten-App
  • Aktivierungssperre

Das Update auf watchOS 2 wird über die Apple Watch App auf einem verbundenen iPhone auf die Apple Watch übertraten und installiert. Hierfür muss auf dem iPhone bereits iOS 9 installiert sein. Die Apple Server dürften speziell in den ersten Minuten stark überlastet sein. Habt also ein wenig Geduld und anschließend viel Spaß mit watchOS 2!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Verspätung: Apple veröffentlicht watchOS 2

Nach einiger Verspätung, die durch die Behebung eines kritischen Bugs in der Golden Master-Version entstanden ist, startet heute auch das neue OS für die Apple Watch. Das auffälligste sind die neuen Watch Faces, also die Zifferblätter. Hier kann man nun endlich auch eigene Fotos einbinden. Außerdem gibt es mit den „Zeitraffern“ eine komplett neue Art der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 ausgepackt und detailliert im Video

Erste Entwickler halten Apple TV 4 in den Händen. Spannendes Video-Futter für Euch.

Die Vorab-Exemplare liegen bereits vor der Kamera. So hat auch der YouTuber Dom Esposito seine TV-Box ausgepackt und detailliert im Video vorgestellt. Ein Clip mit 10 Minuten Spielzeit, der sich lohnt.

Apple TV 4 ausgepackt

Verkaufsstart ab Oktober

Zumal Esposito neben dem üblichen Unboxing-Prozedere auch Details zutage fördert – von der Packung über die Remote bis zu tvOS. Im Inneren arbeitet ein A8-Prozessor mit 2 GB bei Full HD ohne 4K-Support. Verkaufsstart für Apple TV ist bekanntlich im Oktober.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt watchOS 2 für Apple Watch ins Rennen

Nachdem Apple das Update auf watchOS 2 am letzten Mittwoch aufgrund eines Fehlers verschoben hat, hat der Konzern nun die bereinigte Version veröffentlicht.

IMG_0830

In der Apple Watch App könnt ihr eure Uhr auf den aktuellen Stand bringen. WatchOS 2 bringt unter anderem den Support für native Apps, neue Watchfaces mit Live-Bildern oder Fotos und diverse Fehlerbehebungen. Außerdem gibt es eine neue Funktion namens Time Travel, durch die ihr innerhalb des Watchfaces die Zeit verschieben könnt und damit alle Komplikationen in der Zukunft bzw. Vergangenheit sehr.

Alle Funktionen im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

– TV Deutschland

„TV · Deutschland“ ist eine Anwendung, die es Ihnen erlaubt, auf Ihrem iPhone/iPad fernzusehen, egal wo Sie sich befinden.

„TV · Deutschland“ ist die iPhone/iPad-App mit der größten Auswahl an Deutsch Sendern im gesamten AppStore.

NEW: Live-Fußball-TV Kanäle

+50 Kanäle, Inklusive internationalen Kanälen.

Diese App ist universell, Sie können Sie sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad installieren.

Timeshift (zeitversetztes Fernsehen)
Sie haben die Möglichkeit, auf jedem beliebigen Kanal die Sendung anzuhalten und später an derselben Stelle fortzusetzen.
Von nun an können Sie die Ausstrahlung jederzeit unterbrechen, wenn Sie zum Beispiel ein Telefongespräch entgegennehmen wollen, ohne auch nur eine Sekunde zu verpassen. 

AirPlay
Mithilfe der AirPlay-Option können Sie, sofern Sie über ein AppleTV verfügen. die Kanäle von Ihrem iPhone/iPad direkt über Ihren Fernseher wiedergeben.

- TV Deutschland (AppStore Link) - TV Deutschland
Hersteller: Smart Oros
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Lux-Starterkit heute zum Sonderpreis

hue-lux-500Mit Rapid Hue haben wir heute ja bereits eine Drittanbieter-App für das Philips-Lichtsteuerungssystem Hue vorgestellt. Selbstverständlich könnt ihr genauso gut die kostenlos erhältliche Original-App von Philips dazu benutzen, eure Hue-Lampen an- und auszuschalten oder in Helligkeit und Farbton zu regeln. Wer einen günstigen Einstieg in das Hue-System sucht, hat noch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sehen sie aus: Die ersten Fotos mit dem iPhone 6S zum Ansehen

iPhone 6S Plus Kamera

Das Modemagazin Vogue hat für seine Modeschau vorzeitig ein iPhone 6S bekommen, um dessen Kamera zu testen. Die Bilder davon sind bereits im Web.

Das Magazin lud Profifotograf Kevin Lu ein, mit der neuen Kamera ein paar Shots zu machen und diese zu bewerten. Lu zeigte sich erstaunt über die Geschwindigkeit der Kamera.

“It’s a lot quicker, so I can get more shots that I want, so I don’t miss much,”

iphone-6s-michael-kors

Die verbesserten 12 Megapixel Fotos und 4K Videos bekamen natürlich auch viel Lob. Man könne nun einfacher und ohne drastischen Qualitätsverlust in die Bilder hineinzoomen. Die 4K Option sei sehr hilfreich, da man auf so einem Gerät eine unglaubliche Qualität habe.

“I also do videography, so the 4K video is really helpful because the quality is absolutely insane on a mobile phone and you can see a lot of detail.“

Kevin Lu meinte überdies, dass die neue Kamera nicht nur für professionelle Leute einen echten Mehrwert biete, sondern auch Amateuren helfe, richtig gute Fotos hinzubekommen.

Ihr könnt alle Bilder hier bei Vogue ansehen.

Für Apple ist diese ganze Aktion natürlich Werbung und das ausgeliehene iPhone 6S selbstverständlich eine Marketing-Entscheidung. Allerdings waren sich auch die ersten Tester auf dem Apple Event einig, dass das neue iPhone das Potential hat, die bislang beste Smartphonekamera auf den Markt zu bringen.

The post So sehen sie aus: Die ersten Fotos mit dem iPhone 6S zum Ansehen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 schaltet VoLTE auf iPhone 6 und 6 Plus frei

messageo2Vertragskunden des Mobilfunkanbieters o2 können mit ihren iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Modellen nun auch im LTE-Netz von o2 telefonieren und die mit dem aktuellen Betriebssystem eingezogene VoLTE-Funktion nutzen. Dies bestätigte ein o2 Mitarbeiter im hauseigenen Support-Forum. Der Hinweis „Hallo zusammen, mit iOS9 ist mVoLTE ab ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Verkaufsstart: 25.09.2015, 08:00 Uhr in den Apple Stores

Vier Tage vor dem offiziellen iPhone 6S und iPhone 6S Plus Verkaufsstart erinnert Apple in Form einer Pressemitteilung am heutigen Tag zu den Modalitäten rund um den Verkaufsstart am kommenden Freitag (25.09.2015). Aus der Pressemitteilung geht nicht nur hervor, dass sich iOS 9 mittlerweile auf über 50 Prozent aller iOS-Geräte befindet, sondern auch, dass die Apple Stores am Freitag um 08:00 Uhr Ortszeit öffnen.

slider_iphone6s

iPhone 6S Verkaufsstart: 25.09.2015, 08:00 Uhr

In wenigen Tagen geht es los. Das iPhone 6S lässt sich zwar seit dem 12. September vorbestellen, der eigentliche Verkaufsstart findet allerdings erst am kommenden Freitag statt. Das iPhone 6S mit Vertrag kann über die Telekom, Vodafone und o2 bestellt werden. Das iPhone 6S ohne Vertrag gibt es direkt bei Apple. Einige Modelle sind sofort lieferbar.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind ab Freitag, 25. September um 8.00 Uhr Ortszeit in den Apple Retail Stores erhältlich. Die neuen iPhones werden in den Stores für Laufkundschaft verfügbar sein, Kunden wird empfohlen frühzeitig vor Ort zu sein.

Preise und Verfügbarkeit

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden in den Metallic-Finishes in Gold, Silber, Space Grau und dem neuen Roségold erhältlich sein. iPhone 6s wird in Deutschland für 739 Euro für das 16GB-Modell, für 849 Euro für das 64GB-Modell und für 959 Euro für das 128GB-Modell erhältlich sein. iPhone 6s Plus wird für 849 Euro für das 16GB-Modell, für 959 Euro für das 64GB-Modell und für 1.069 Euro für das 128GB-Modell erhältlich sein.

Beide Modelle werden ab 25. September, 8.00 Uhr Ortszeit in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA erhältlich sein. Die neuen iPhones werden über verschiedene Finanzierungspläne und Zahlungsoptionen.

Die meisten Apple Retail Stores werden außerdem jeden Tag neue iPhones für Laufkundschaft verfügbar haben. Von Apple entwickelte Zubehörprodukte, darunter verschiedenfarbige Leder- und Silikonhüllen sowie Lightning Docks in farblich abgestimmten Metallic-Finishes werden ebenfalls verfügbar sein. Jedem Kunden, der ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus in einem Apple Retail Store kauft, wird ein kostenloses Personal Setup angeboten. Dieses hilft dem Kunden sein iPhone zu individualisieren, indem sein E-Mail-Konto eingerichtet wird, ihm neue Apps im App Store gezeigt werden und vieles mehr, so dass sein iPhone voll einsatzfähig ist, noch bevor er den Store verlässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 unterstützt nun VoLTE auf dem iPhone

Der Netzbetreiber o2 hat über ein Update nun auch VoLTE für das iPhone freigeschaltet. Voraussetzung dafür ist allerdings iOS 9, wie ein Support-Mitarbeiter im hauseigenen Forum wissen lässt. Erst dann stehe die Aktualisierung des o2-Profils auf Versionsnummer 21.2 zur Verfügung.

Ist dieses auf dem neusten Stand, dann könnt ihr in den Einstellungen unter „Mobiles Netz“ -> „4G aktivieren“ das LTE auch für die Sprache freischalten.

VoLTE bietet eine bessere Sprachqualität und sorgt für einen schnelleren Verbindungsaufbau. Voraussetzung ist natürlich LTE-Empfang am aktuellen Standort. Nach dem Netzbetreiberupdate könnt ihr übrigens nicht mehr zwischen 4G, 3G und 2G wählen.

Neben Vodafone ist o2 der zweite Anbieter, der VoLTE für das iPhone freischaltet. Telekom hatte ein zwischenzeitlich ausgegebenes Update kurz darauf wieder zurückgezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Display dramatisch verbessert

Das iPad mini 4 ist seit ein paar Tagen in freier Wildbahn gesichtet worden. Es ist laut Apple mehr oder weniger eine technische Angleichung an das iPad Air 2, wobei der Prozessor etwa 33% langsamer ist. Dafür hat der Bildschirm einen guten Schritt nach vorne gemacht, wie DisplayMate bestätigt.

DisplayMate hat sich den Bildschirm des iPad mini 4 angesehen. Nachdem das iPad mini 3 nur ein iPad mini 2 mit Touch ID war, gab es für die jüngste Ausgabe tatsächlich viele Verbesserungen, auch wenn diese nur vom iPad Air 2 vererbt wurden.

DisplayMate berichtet, dass der Farbbereich des Displays nun deutlich besser ist als bei älteren Ausgaben. Er liegt nun bei 101% und damit auf Augenhöhe mit den Bildschirmen von iPad Air 2, iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Vorherige Generationen lagen bei lediglich 62% und damit einer sichtbar schwächeren Farbsättigung.

Außerdem lobt DisplayMate die Reflexion des Bildschirms, die nur bei 2% liege. Der direkte Vorgänger kam auf 6,5% und das originale iPad mini ohne Retina-Display auf 9%. Damit soll Text auf dem Bildschirm deutlich besser lesbar sein, wenn es um „reale“ Testbedingungen geht. Der bisherige Rekordhalter bei der Reflexionsrate war das iPad Air 2 mit 2,5%. DisplayMate hat bereits angekündigt, sich den Bildschirm des iPad Pro ansehen zu wollen, wenn es auf den Markt kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps integrieren neue Funktionen von iOS 9

Apps integrieren neue Funktionen von iOS 9

Zum Start von iOS 9 haben erste Entwickler Updates veröffentlicht, die neuen Funktionen einbinden. Besonders die Spotlight-Suche und das iPad-Multitasking wird weithin unterstützt. Erste Spiele bieten eine Aufnahme-Option.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 bereits auf über 50% der aktiven iOS-Geräte installiert

War die Verbreitung von iOS 8 vor allem in den ersten Wochen und Monaten noch verhältnismäßig schleppend, scheint sich das in der vergangenen Woche freigegebene iOS 9 deutlich schneller zu verbreiten. Per Pressemitteilung hat Apple heute bekannt gegeben, dass das aktuelle Betriebssystem bereits auf über 50% der aktiven Geräte vertreten ist. Die Messungen beruhen dabei auf den festgestellten Zugriffen auf den AppStore. Laut Apple ist iOS 9 damit auf dem besten Wege, zum sich am schnellsten verbreitenden Update in Apples Geschichte zu werden. Entsprechend erfreut zeigt sich daher auch Apples Marketing-Chef Phil Schiller, der mit den Worten zitiert wird: "Die Kundenresonanz auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist unglaublich positiv und wir können es nicht erwarten unsere bisher besten iPhones den Kunden ab Freitag auszuhändigen. iOS 9 legt ebenfalls einen atemberaubenden Start hin und ist auf dem besten Weg, von mehr Anwendern heruntergeladen zu werden als jede andere Software in der Geschichte von Apple."

In derselben Pressemitteilung erinnert Apple auch noch einmal an den am Freitag bevorstehenden Verkaufsstart von iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Während die meisten Vorbesteller ihre neuen Geräte an jenem Tag per Kurier an die Haustür (oder ins Büro) geliefert bekommen, werden beide Modelle auch ab 08.00 Uhr Ortszeit in den Apple Retail Stores in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Deliveries weiß, wo Euer iPhone 6S ist

Unsere heutige App des Tages ist die Paketverfolgungs-App Deliveries.

Aktuell steht der Versand des iPhone 6S oder iPhone 6S Plus. Jeder Käufer möchte genau wissen, wo genau sich seine Lieferung aktuell befindet. Die Universal-App Deliveries hilft hier bestens. Im Bereich der Paketverfolgungs-App ist sie unser Favorit.

Alle großen Anbieter dabei

Unterstützt werden alle großen Anbieter, darunter zum Beispiel DHL, UPS oder FedEx. Alle eingetragenen Pakete werden im modernen Karten-Design untereinander aufgelistet.

Deliveries Screen

Tippt Ihr eine Karte an, wird sie groß geöffnet und Ihr erhaltet alle Details. Darunter auch eine Karte mit der Position, wo das Paket das letzte Mal getrackt wurde. Dank Widget habt Ihr immer Zugriff auf alle Sendungen. Sogar auf der Apple Watch läuft die App.

Sync über alle Geräte hinweg

Damit Ihr wichtige Pakete nicht vergesst, könnt Ihr sie auch in den Kalender einfügen lassen. Alle Liefereinträge könnt Ihr über die Cloud zwischen Euren Geräten synchronisieren lassen.  (ab iPhone 5, ab iOS 8, deutsch)

Deliveries Deliveries
(7)
4,99 € (universal, 6.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile Gum++ Deluxe: Luxus-Zubehör-Set mit 6.000 mAh-Akku und Ladekabel

Ihr sucht nach einem exklusiven Geschenk für einen iPhone- oder iPad-Besitzer? Wie wäre es dann mit dem Just Mobile Gum++ Deluxe?

Just Mobile Gum Double Plus Deluxe

Das deutsche Unternehmen Just Mobile aus Berlin ist mittlerweile bekannt für hochwertige, aber nicht immer günstige Zubehörprodukte für iPhone, iPad und Mac. Seit einiger Zeit bietet der Hersteller exklusiv im eigenen Webshop nun auch ein hochwertiges Bundle aus mehreren Produkten des eigenen Portfolios an, das passenderweise als Gum++ Deluxe bezeichnet wird und dort zum Preis von 79,95 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich ist.

Das Set besteht aus dem in silberner oder goldener Farbe wählbaren Gum++ Akku, der über eine Kapazität von 6.000 mAh verfügt und dank Fast-Charge-USB-Ausgang mit maximal 2.5A für kurze Ladezeiten sorgt. Auch wir haben die mobile PowerBank bereits genauer unter die Lupe genommen, unseren ausführlichen Bericht findet ihr hier. Bei unseren Tests mit dem Akku wurde das iPhone etwa 2,5 Mal geladen, ein iPad kam auf ca. 40% seiner Akkukapazität.

Das gesamte Gum++ Deluxe Set wiegt gerade einmal 200 Gramm

Mit im Lieferumfang des Gum++ Deluxe-Sets ist außerdem ein farblich passendes, 10 cm langes AluCable Flat Mini mit Alu-Steckern und MFI-zertifiziertem Lightning-Anschluss, sowie das auch einzeln erhältliche Deluxe Leather Case, das aus feinstem schwarzen Nappa-Leder gefertigt wird und über einen „doppelten Boden“ verfügt. Über eine versenkbare Klappe bekommt das kurze Ladekabel seinen eigenen Platz im Case, der Akku selbst wird dann darüber gelegt. Ein Reißverschluss schützt den Inhalt und sorgt dafür, dass der Gum++ Akku nicht herausfällt. Zudem sorgt ein leicht gepolsterter Boden und Deckel für zusätzlichen Schutz vor Stürzen und Schlägen.

Mit Maßen von 9,0 x 6,5 x 4,0 cm und einem Federgewicht von insgesamt 200 Gramm inkl. Kabel passt das edle Zubehör-Set wohl in jede noch so kleine Handtasche oder Rucksack und dürfte daher vor allem auf Reisen ein praktischer Begleiter sein. Ob man allerdings gewillt ist, für dieses exklusive Set einen Preis von knapp 80 Euro auszugeben, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Der Artikel Just Mobile Gum++ Deluxe: Luxus-Zubehör-Set mit 6.000 mAh-Akku und Ladekabel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Evernote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: KHRecordings Sound Desk Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyTag CloudPrinter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TodoTxt (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: mySalesAgent - Ihre persönliche Apps Wunschliste (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Present - Screencast Utility (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: InfoSlips Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: RadBeacon (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Uptime! (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Food Chain - Ecosystem Adventure (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Boer War - History And Mysteries (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: AudioBurner (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: iBug - Live wallpaper (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Small - Compress Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SerialMailer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grand Theft Auto & Max Payne: Rockstar Games senkt die Preise

Die letzte Neuerscheinung im AppStore aus dem Hause Rockstar Games ist bereits fast 2 Jahre her. Aber zumindest einen groß angelegten Sale gibt es mal wieder zu vermelden.

Denn das vor allem für GTA bekannte Entwicklerstudio hat die Preise aller iOS Spiele gesenkt. Die Ersparnis je Universal-App liegt bei 1 bis 2€. Welche Spiele alles im Angebot sind, könnt ihr dieser alphabetisch sortierten Liste entnehmen:

Der Beitrag Grand Theft Auto & Max Payne: Rockstar Games senkt die Preise erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. September (7 News)

Neue Woche, neuer News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:35h

    Neuer Trailer „Zodiac: Orcanon Odyssey“

    Kobojo hat im Rahmen der TGS einen neuen Trailer für sein RPG Zodiac: Orcanon Odyssey veröffentlicht. Entwickelt wird das Spiel von einigen „Final Fantasy“-Veteranen. Wann das Spiel genau im AppStore erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:30h

    Gameloft kündigt „CSI: Slots“ an

    Gameloft hat mit CSI: Slots ein neues iOS Game angekündigt, das in absehbarer Zukunft im AppStore erscheinen wird. Der Titel ist eine Mischung aus der TV-Erfolgsserie CSI und einem Spielautomaten…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:07h

    „Grand Theft Auto: Chinatown Wars“ reduziert

    Der Action-Klassiker Grand Theft Auto: Chinatown Wars (AppStore) von Rockstar Games ist aktuell mal wieder im Angebot. Statt 4,99€ kostet die universal-App nur 2,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:54h

    „PewDiePie: Legend of the Brofist“ erscheint Donnerstag

    Youtube-Star PewDiePie wird am Spiele-Donnerstag dieser Woche (24. September) sein offizielles iOS Game PewDiePie: Legend of the Brofist im AppStore veröffentlichen. Das Spiel ist ein Platformer, bei dem ihr als PewDiePie, seine Freundin CutiePie und andere Youtuber spielen könnt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 11:24h

    R.E.V. rast in den Handel

    Ab heute sind die Robotic Enhanced Vehicles, kurz R.E.V., von WowWee im Handel erhältlich. Der Spaß von physischen, App-gesteuerten Flitzern wird kombiniert mit den Elementen von Videospielen wie Super Mario Kart oder F-Zero. Die intelligenten Roboterautos werden per App (iOS und Android) gesteuert und brauchen keine spezielle Oberfläche oder Bahn. Das R.E.V. Starter-Kit ist seit heute für 149,99€ im Handel.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 09:53h

    Ace of Arenas: neues MOBA erscheint diese Woche

    GAEA Mobile wird sein neues iOS MOBA Ace of Arenas am Spiele-Donnerstag dieser Woche (24. September) veröffentlichen. Wir werden euch das Spiel natürlich zum Release ausführlich vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:19h

    Konami konzentriert sich auf Mobile Games

    Konami wird sich in Zukunft verstärkt um Mobile Games kümmern. Denn für andere Plattformen sind nur noch „Pro Evolution Soccer 2016“ und „Metal Gear Online“ im Programm. Weitere Triple-A-Konsolenspiele sollen nicht mehr folgen.
    Konami iOS Games
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. September (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firewall-Software: Hands Off 3.0 ist fit für OS X 10.11

Die Firewall-Software Hands Off liegt seit dem Wochenende in der Version 3.0 vor. Hands Off überwacht den eingehenden und ausgehenden Internetverkehr und kann Verbindungen auf Wunsch blockieren.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 auf mehr als 50% aller iPhones und iPads

Drei Tage nach der Veröffentlichung von iOS 9 ist Apples neues Betriebssystem bereits auf mehr als 50 Prozent aller aktiven iPhones, iPod touch und iPads installiert. Binnen zweier Tage war iOS 9 bereits weiter verbreitet als Android 5 in 10 Monaten. Doch nun hat Apple bestätigt, dass iOS 9 sogar das am schnellsten angenommenen iOS-Update (...). Weiterlesen!

The post iOS 9 auf mehr als 50% aller iPhones und iPads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoLTE bei O2: iPhone wird nun unterstützt

o2-Logo

Mit iOS 9 können Nutzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus im LTE-Netz von O2 telefonieren, Voraussetzung ist eine Aktualisierung der Netzbetreibereinstellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & iPhone 6s Plus: Alles was Sie zum Verkaufsstart am Freitag wissen müssen

In wenigen Tagen startet Apple den Verkauf des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus in den deutschen Apple Stores. Der Vorverkauf für die neuen iPhones läuft bereits. Außerdem können Kunden das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus auch bei einigen Mobilfunknetzanbietern mit Vertrag und Finanzierungsplan erwerben. Die Reservierung eines bestimmten Modells mit Abholtermin in einem nahegelegenen Apple Store ist ebenfalls möglich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Bislang größter Malware-Fall unter iOS

Der Anzahl der Nachrichten nach zu urteilen, die mich zu diesem Thema erreicht haben, dürften es einige inzwischen aus der (Boulevard-)Presse bereits erfahren haben: Es gibt aktuell mal wieder einen Angriff auf Apple-User. Das Problem ist dieses Mal allerdings, dass sich der Schadcode nicht über Jailbreak-Tools oder sonstige am AppStore vorbei vertrieben Apps auf die Geräte geschlichen hat, sondern auf mehr oder weniger legalem Wege. Offenbar wurde eine manipulierte Version von Apples Entwicklungsumgebung Xcode über den chinesischen Such- und Storage-Dienst Baidu vertrieben, der die damit erstellten Apps um den Schadcode erweiterte. Baidu hat entsprechende Links und Inhalte inzwischen von seinen Servern entfernt. Mir vollkommen unverständlich ist dabei, wie (zum Teil als seriös geltende) Entwickler Xcode über eine Suchmaschine herunterladen können, anstatt den regulären Weg über Apples Developer Center zu gehen. Da wir eine Antwort hierauf wohl nie finden werden, müssen wir uns nun mit den Konsequenzen beschäftigen.

Betroffen sind von dem Problem prinzipiell alls iOS-Nutzer, die die manipulierten Apps aus dem AppStore auf ihre Geräte geladen haben. Die genaue Anzahl der Apps variiert dabei je nach Quelle. Während hier und da von bis zu 300 Apps die Rede ist, sprechen die Experten von Palo Alto Networks, die die Lücke entdeckt haben, von aktuell 50 Titeln. Darunter sollen sich allerdings auch so prominente Apps wie WeChat, WinZip oder Angry Birds 2 (!) befinden. Die Wahrheit der genauen Zahlen dürfte irgendwo in der Mitte liegen. Eine Liste der bislang bekannten Apps mit dem Problem kann im MacRumors-Forum eingesehen werden. Apple hat das Problem inzwischen gegenüber Reuters auch offiziell bestätigt und erklärt, die betroffenen Apps bereits aus dem AppStore entfernt zu haben: "We've removed the apps from the App Store that we know have been created with this counterfeit software. We are working with the developers to make sure they’re using the proper version of Xcode to rebuild their apps."

Die genauen Auswirkungen des Angriffes sind indes noch nicht ganz absehbar. Offenbar ist es so, dass der Schadcode dazu genutzt werden kann, weiteren schädlichen Code nach der Installation von Webservern nachzuladen oder auch persönliche Daten der Nutzer abzugreifen. Am stärksten dürften iOS-Nutzer in China betroffen sein. Blickt man jedoch in die Liste der befallenen Apps, sind auch internationale Nutzer betroffen. In jedem Fall ist das als "XcodeGhost" bekannt gewordene Problem der bislang größte Malware-Fall unter iOS. Sollte man eine der betroffenen Apps auf seinem Gerät installiert und hier Daten eingegeben haben, sollte man über eine Änderung dieser Daten nachdenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 mit fantastischem Start, iPhone 6S Resonanz „unglaublich gut“

iOS 9 iPhone 6

Apple hat heute in einem Presserelease verkündet, dass die Verbreitung von iOS 9 die beste in Apple’s Software Geschichte ist. Des Weiteren gab man bekannt, dass es das neue iPhone 6S ab Freitag um 8 Uhr in den Apple Stores geben wird.

Während man auf das aktuelle watchOS 2 zurzeit (Mo. 17 Uhr) noch warten muss, verbreitet sich das letzthin veröffentlichte iOS 9 wohl wie „verrückt“. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das System bereits auf der Hälfte aller Geräte installiert, wie Apple verkünden lies. Dies liegt gute 10% über der iOS 8 Verbreitung im vergangenen Jahr.

“Customer response to the iPhone 6s and iPhone 6s Plus has been incredibly positive, we can’t wait to get our most advanced iPhones ever into customers’ hands starting this Friday,” said Philip Schiller, Apple’s senior vice president of Worldwide Marketing. “iOS 9 is also off to an amazing start, on pace to be downloaded by more users than any other software release in Apple’s history.”

iOS 9

iPhone 6S Resonanz „extrem positiv“

Auch zum iPhone 6S verlor man noch ein paar Worte. Die Resonanz der Kunden auf die fortschrittlichsten iPhones bisher (was ganz neues) soll „unglaublich positiv“ ausfallen. Genaue Zahlen verlautbarte man verständlicherweise nicht. Die neuen Geräte werden ab dem 25. September in den ersten Ländern ausgeliefert sowie in begrenzten Mengen in den Retail Stores zum Verkauf stehen.

The post Apple: iOS 9 mit fantastischem Start, iPhone 6S Resonanz „unglaublich gut“ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 hat eine Verbreitung von über 50%, iPhones ab Freitag im Apple Store

Apple hat via Pressemitteilung daran erinnert, dass iPhone 6s und iPhone 6s Plus ab Freitag zu haben sein werden. Darin gab das Unternehmen auch Informationen zu iOS 9 an. Demnach soll über die Hälfte aller aktiven Geräte schon auf das neuste System aktualisiert haben.

Wie Apple in einer Pressemitteilung die Welt wissen lässt, haben bereits über 50% aller aktiven iOS-Geräte das Update auf iOS 9 installiert. Diese Daten stammen vom Zugriff auf den App Store und wurden am 19. September erhoben. Damit sei iOS 9 das mobile Apple-System, das sich am schnellsten verbreitet hat., wie Phil Schiller noch einmal hervorhebt.

Eigentlich wollte die Pressemitteilung aber daran erinnern, dass iPhone 6s und iPhone 6s Plus ab Freitag in Apple Stores zu haben sein werden. Sie sollen für Spontanbesuche zum Kauf bereitstehen, allerdings wird Interessenten empfohlen, frühzeitig da zu sein – mit anderen Worten empfiehlt Apple, sich in der Schlange anzustellen.

Phil Schiller, Apples Marketing-Chef, lässt sich damit zitieren, dass sowohl iPhone 6s als auch iPhone 6s Plus einen „unglaublich positiven“ Eindruck hinterlassen haben und dass es das Unternehmen nicht erwarten kann, die neuen Smartphones endlich unters Volk zu bringen. Wie viele Vorbestellungen registriert werden konnten, verrät Apple indes nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Abo: Samsung will iPhone Upgrade Program kopieren

Im Rahmen der September-Keynote hat Apple nicht nur das iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorgestellt, sondern auch ein neues iPhone Upgrade Program präsentiert, welches zunächst nur in den USA verfügbar sein und im Laufe der Zeit auf weitere Länder ausgeweitet wird. Augenscheinlich hat Samsung das neue Programm so überzeugt, dass der südkoreanische Hersteller nun ein vergleichbares Programm für die USA plant.

galaxy_s6_edge_plus

Samsung Galaxy Abo in Planung

Beim iPhone Upgrade Program handelt es sich um ein iPhone-Abo, welches Apple vorgestellt hat. Vereinfacht ausgedrückt, zahlen Kunden im Rahmen es iPhone Upgrade Program eine monatliche Abo-Gebühr (los geht es bei 32,41 Dollar). Dafür erhalten sie jedes Jahr ein neues iPhone (ohne Simlock), AppleCare+ und können sich den Mobilfunkanbieter individuell aussuchen.

iphone_upgrade_program

Die Subventionen, die Mobilfunprovider bieten, sind in den letzten Jahren rückläufig und so hat Apple eine Möglichkeit geschaffen, um Kunden Jahr für Jahr ein neues iPhone zu bieten. Beim iPhone Upgrade Programm handelt es sich um eine Art iPhone-Finanzierung.

Genau an diesem Punkt greifen Samsung Überlegungen an. Laut Forbes will auch der südkoreanische Hersteller ein enstprechendes Samsung Galaxy Abo in den USA anbieten. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereit.

The South Korean electronics giant is planning to launch a program for leasing its Galaxy phones in the U.S. market, similar to the one Apple announced just weeks ago, according to an industry executive with knowledge of Samsung’s plans. Samsung may be launching this leasing program in the next several months, although that timeline may accelerate, the executive said.

Ein interessanter Schritt seitens Samsung. Auch wenn Details noch nicht bekannt sind, scheint Samsung Apple folgen zu wollen und auch ein Kundenbindungsprogramm für die Galaxy-Reihe anzubieten. Es heißt, dass das Samsung Galaxy Abo in den kommenden Monaten starten soll, allerdings könnten die Planungen beschleunigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Entwickler-Kits ausgeliefert: Apple TV 4 im Video

apple-tv-headerWährend Entwickler in Deutschland noch auf ihre Vorabexemplare von Apple TV 4 warten, wurden in den USA die ersten Pakete ausgeliefert. YouTuber Dom Esposito hat einen ausführlichen Videoüberblick veröffentlicht. Äußerlich birgt das neue Apple TV keine Überraschungen. Die Box hat bekanntlich die gleiche Grundfläche wie der Vorgänger, ist allerdings ein ganzes ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Kleinbuchstaben-Tastatur in iOS 9 ausschalten

Tipp: Kleinbuchstaben-Tastatur in iOS 9 ausschalten

Die iOS-9-Tastatur zeigt neben Großbuchstaben erstmals auch Kleinbuchstaben, der automatische Wechsel kann allerdings stören. Die neue Ansicht lässt sich abschalten, wenn auch nicht in den Tastatureinstellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter TV-Spot zum kommenden Steve-Jobs-Film (Video)

Seit Freitag gibt es im US-TV den zweiten Fernsehspot zum kommenden Steve-Jobs-Film.

Der Streifen läuft in den USA am 9. Oktober in ausgewählten Kinos an – und US-weit am 16. Oktober. Hierzulande geht es am 12. November in den Lichtspielhäusern los.

Michael Fassbender---Steve Jobs

Michael Fassbender spielt wie berichtet Steve Jobs. Die Vorab-Kritiken fallen sehr gut aus. Den neulich veröffentlichten ersten Spot seht Ihr noch mal hier.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes ausführliches Video: Apple TV unterstützt Bluetooth-Kopfhörer & Lautsprecher

Mittlerweile tauchen im Netz die ersten Videos rund um das neue Apple TV auf. Wir versorgen euch mit den ersten Eindrücken.

Apple Webseite Apple TV

Kurz nach der Vorstellung auf der Keynote am 9. September hat Apple eine Lotterie für alle Entwickler gestartet, die gerne vor dem Verkaufsstand eine App für das neue Apple TV entwickeln würden. Auch wir hätten gerne vorab einen Blick auf die neue Box geworfen, hatten aber keinen Erfolg. Mittlerweile gibt es im Internet aber nicht nur die ersten eBay-Auktionen, sondern auch die ersten ausführlichen Videos.

Ein wirklich gut gemachter Zusammenschnitt rund um das neue Apple TV findet ihr auf diesem YouTube-Kanal. Dom Esposito packt das erst im Oktober offiziell erhältliche Produkt nicht nur aus, sondern schließt es auch an den Fernseher an und liefert die ersten Bilder der Menüführung und den vorinstallierten Apps.

Eine Funktion hat dem Tester dabei besonders gut gefallen: Die Möglichkeit, Bluetooth-Lautsprecher oder Bluetooth-Kopfhörer mit dem Apple TV zu verbinden. So kann man entweder das Sound-Erlebnis steigern oder einen Film ansehen, ohne die Mitbewohner zu stören. Wir hoffen lediglich, dass der Bild und Ton nicht zeitversetzt ausgegeben werden.

Weitere Informationen rund um das neue Apple TV gibt es auf der offiziellen Webseite. Einen genauen Euro-Preis für das neue Modell gibt es noch nicht, wir gehen allerdings von 139 oder 149 Euro für die 32 GB-Version aus, der doppelte Speicher dürfte 50 Euro mehr kosten. Das neue Apple TV soll im Oktober auf den Markt kommen.

Der Artikel Erstes ausführliches Video: Apple TV unterstützt Bluetooth-Kopfhörer & Lautsprecher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Video zeigt Auspackzeremonie und Bedienung

Für den normalen Kunden ist das Apple TV 4 noch gar nicht zu haben, erst ab kommendem Monat will Apple Bestellungen annehmen. Allerdings bot Apple registrierten Entwicklern die Möglichkeit , sich ein Testgerät für den symbolischen Preis von einem Dollar zu bestellen. Da die Auslieferung in dieser Woche ausgelaufen ist, gibt es auch bereits die ersten Testberichte, Bilder und Videos. 9to5mac ( )...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPS Alarm S7 – für Siemens Simatic Steuerungen – Störmeldungen auf dem iPhone !

Ab sofort werden Sie über SPS Alarme von Ihrem iPhone informiert.

SPS Adresse und Zugangsdaten einstellen, Alarmtexte in der App hinterlegen, Fertig!

Diese SPS App versetzt Sie in die Lage Siemens Simatic Steuerungen S7-300 und S7- 400 mit dem iPhone überall auf der Welt abfragen zu können.
Über WLan intern oder über VPN oder aber über das Internet ist es Ihnen möglich einen Alarm Datenbaustein abzufragen.

Das SPS Programm muss für die Verbindung nicht geändert werden.

Mit dem hinterlegten Alarmtext wird dann eine Alarm bzw. Störmeldung angezeigt.

SPS Alarm S7 - für Siemens Simatic Steuerungen - Störmeldungen auf dem iPhone ! (AppStore Link) SPS Alarm S7 - für Siemens Simatic Steuerungen - Störmeldungen auf dem iPhone !
Hersteller: Hartmut Schwind
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shooter „Xenowerk“ erhält neue Level, Waffen, Mutanten und mehr

Shooter „Xenowerk“ erhält neue Level, Waffen, Mutanten und mehr

Pixelbite hat seinem Shooter Xenowerk (AppStore) vor wenigen Tagen ein weiteres Update spendiert. Dieses erweitert die Universal-App um ein neues Kapitel mit sich ständig verändernden Etagen-Layouts und neue Waffen. Zudem gibt es mit dem Hirnschnecken-Mutanten und dem Champion-Mutanten neue, fordernde Gegner, neue Booster und neue Überlebensziele.
Xenowerk iOS
Xenowerk (AppStore) ist ein Shooter mit Dual-Stick-Steuerung, der im AppStore auf durchschnittlich 4 Sterne kommt. Der Download der Universal-App kostet 1,99€ und ist damit für die gebotene Leistung ein Schnäppchen.
Xenowerk iOS
Als Mitglied des Sicherheitsdienstes von Xenowerk, einem weltweit operierendem Forschungsunternehmen, ballert ihr euch in zahlreichen Level durch Mutanten, die eine radioaktiv verstrahlte Forschungseinrichtung der Firma besetzt haben. Im Schein eurer Taschenlampe bahnt ihr euch den Weg durch die meist recht düstere Umgebung, um einen Mutanten nach dem anderen zur Strecke zu bringen. Spaßig & bis auf wenige Kritikpunkte gelungen, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt.

Der Beitrag Shooter „Xenowerk“ erhält neue Level, Waffen, Mutanten und mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mittlerweile auf über 50 Prozent der Geräte installiert

iOS 9 Splitt View

Apple hat nun in einer Pressemitteilung veröffentlich, dass sich iOS 9 auf mehr als 50 Prozent der kompatiblen Geräte befinde. Das wäre der mit Abstand schnellste Update-Vorgang des Unternehmens.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Hero4 Session: Neue Action-Cam jetzt im Blitzangebot

Ab 17 Uhr gibt es die neue GoPro Hero4 Session in den Amazon-Blitzangeboten.

Die Session, von Haus wasserdicht und stoßfest, punktet im Gegensatz zur normalen Hero4 mit einem kompakteren und leichteren Design. Prima: Im Amazon-Deal ist eine MicroSD-Karte mit 64 GB Speicher dabei. Amazon-Originalpreis: 413 Euro.

ab 17 Uhr hier GoPro Hero4 Session im Blitzangebot

GoPro Hero Session

Wie immer gilt: Wer kein Prime-Konto hat, muss 30 Minuten länger warten und kann erst ab 17.30 Uhr zuschlagen. Dafür bekommt Ihr aber eine tolle Mini-Action-Cam mit kleinem LCD-Display, integriertem WLAN und der Aufnahme-Option in HD. Die passende App ist kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Tipp: Dateien und Fotos an Mails hängen

Meine 12 Tipps für neue Funktionen in iOS 9 sind ja ganz gut angekommen. Darum erkläre ich diese Woche zur iOS 9-Woche bei iPhone-Fan.de. Jeden Tag gibt es einen kleinen, praktischen Tipp: Los geht´s mit Datei- und Foto-Anhängen an Mails.

Möchtest Du an eine Mail einen Text, ein Foto oder eine andere Datei hängen, geht das mit iOS 9 direkt innerhalb des Mailfensters. Bist Du mit dem Mail-Text fertig, drücke mit einem Finger auf den Bildschirm, bis die Optionen erscheinen. Tippe auf den rechten, weißen Pfeil, bis Foto od. Video einfügen und Anhang hinzufügen erscheinen.

Mit der ersten Option wählst Du ein Foto oder Video aus Deinen Alben aus. Mit der zweiten Option öffnet sich standardmäßig die iCloud. Schließen dürften hier Deine Texte, Tabellen und Präsentationen aus Pages, Numbers und Keynote liegen. Zumindest denkt sich Apple das so. Sollten Deine Dateien in einem anderen Cloud-Speicher liegen, tippe auf Speicherorte. Du kannst zwischen diversen Angeboten, darunter Dropbox und Google Drive, wählen. Je nachdem, welche Apps mit Cloud-Funktion auf Deinem iPhone installiert sind. Aktivierst Du beispielsweise die Dropbox, greift Mail beim nächsten Mal direkt auf die Dropbox zu, wenn Du einen Anhang hinzufügen möchten. Der iCloud-Drive ist ebenfalls weiterhin zu sehen, da lässt Apple nicht locker.

Wem der kostenlose Speicherplatz in Dropbox oder iCloud Drive nicht mehr ausreicht, sollte mal einen Blick auf die Preise bei Apple werfen. Der iCloud Drive ist gerade günstiger geworden. Monatlich kosten 50 GB nun 0,99 Euro, 200 GB für 2,99 Euro und ein Terabyte gibt es für 9,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Leak-Bilder zeigen neues Design der Verpackung

iPhone 6s: Leak-Bilder zeigen neues Design der Verpackung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nach der offiziellen Vorstellung vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus müssen wir noch bis zum 25. September warten, bis die neuen Apple-Smartphones im Handel erhältlich sind. Was die neuen […]

Der Beitrag iPhone 6s: Leak-Bilder zeigen neues Design der Verpackung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelbildspiel nach Jules Verne kurzzeitig nochmals in der Vollversion gratis für iPhone und iPad

La Jangada IconNicht jedes Wimmelbildspiel von G5 Entertainment ist ein Riesen-Erfolg. Manche schlummern etwas vergessen in der hintersten Ecke des Angebotes. So auch das bereits 2012 veröffentlichte Epic Adventures: La Jangada (iPhone und iPod Touch / iPad), welches gerade in der Vollversion vom Angebotspreis 1,99 Euro nochmal auf jetzt kurzzeitig kostenlos herabgesetzt wurde. Dabei beträgt der Normalpreis für diese Art von Wimmelbildspioelen bei G5 Entertainment eigentlich 6,99 Euro.

Dieses Spiel ist mit drei Sternen von den Nutzern unterdurchschnittlich bewertet, lohnt aber durchaus einen zweiten Blick. Es basiert auf dem Roman La Jangada von Jules Verne und nimmt die Geschichte des Buches in Auszügen als Hintergrundgeschichte für das Spiel: Minha will den Arzt Dr. Manuel Valdez in Brasilien heiraten. Für die Reise vof dem Amazonas lässt Minhas Vater ein riesiges Floß bauen, auf dem ein Dorf mit Kirche Platz hat: Die Jangada. Doch schon bald passieren ungewöhnliche Dinge und ein Erpresser will die Hochzeit in letzter Minute verhindern. Was hat die Vergangenheit von Minhas Vater zu verbergen?

An 43 Orten suchst Du nach den Lösungen und versuchst, den Vater und die Hochzeit zu retten. Dazu gibt es wieder die beliebten Suchbilder mit den Gegenständen, die man zum Teil auch miteinander kombinieren soll, um einen Level abschließen zu können. Auffällig ist dabei, dass die in diesen Bildern zu findenden Teile oftmals sehr klein und unscheinbar sind – so kommt man ohne die Tipp-Funktion meist nicht ans Ziel. Das hat dem Spiel auch die eher schlechte Zwei-Sterne-Bewertung eingebracht. Ergänzt wird das Spiel mit 12 Minispielen, die den Verlauf etwas auflockern.

Als kostenlose Vollversion ist das Spiel für Wimmelbild-Freunde mit iPad durchaus ein Tipp, auch wenn die eigentlichen Aufgaben nicht ganz so glücklich komponiert wurden. Vielleicht hat man es mit dem „Verstecken“ einfach etwas übertrieben. Ich habe die ersten Level auf dem iPad durchgespielt – es funktioniert und die Geschichte, die sich da langsam entfaltet, macht Lust darauf, weiterzuspielen.

Das Spiel lässt sich insbesondere auf dem iPad gut spielen. Bei zu sehr versteckten Objekten nutzt man einfach die Hilfe-Funktion, die sich auch recht schnell wieder auflädt. Die Hintergrundgeschichte wird gut – und in deutscher Sprache übersetzt – erzählt.

Epic Adventures: La Jangada (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 3.0 oder neuer. Die App braucht 247 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 99 Cent.

Epic Adventures: La Jangada HD (Full) läuft auf dem iPad mit iOS 3.2 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 414 MB und kostet normal 1,99 Euro.

Dreiundvierzig Orte warten darauf, Dir ihre Geheimnisse zu offenbaren. Ob Du – wie beim linken Bild, die Garderobe für die Hochzeitsfeier zusammenstellst, oder (wie im Bild rechts) nach einem Überfall aus den verstreuten Sachen das aussuchst, was noch zu gebrauchen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster TV-Spot zum kommenden Steve Jobs-Film

Nachdem wir bereits eine ganze Reihe von Trailern mit Eindrücken vom kommenden Film über Apple-Gründer Steve Jobs gesehen haben, hat Universal jetzt die TV-Kampagne losgetreten. Mit einem Fernsehspot in typischer Kino-Manier macht die Produktionsfirma auf den neuen Streifen in den USA aufmerksam. Wir erinnern uns: In Übersee erscheint der Film ja schon am 9. Oktober.

Der 30-Sekünder zeigt neben ein paar Sequenzen aus dem Werk auch Zitate der ersten Meinungen. Diese fielen durchweg positiv aus, wir haben bereits hier darüber berichtet.

[Direktlink]

Angesichts der laufenden Öffentlichkeitsarbeit in Form von Presse und sozialen Netzwerken auch in Deutschland darf davon ausgegangen werden, dass eine ähnliche Kampagne in gut einem Monat hierzulande ebenfalls startet. Der Streifen mit Michael Fassbender in der Hauptrolle erscheint am 12. November in deutschen Kinos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milk For Us: Praktische Einkaufsliste inklusive Sync-Funktion und Apple Watch-Integration

Teilt man sich den Haushalt und damit auch die Einkäufe mit mehreren Personen, kann es nützlich sein, eine App wie Milk For Us zu verwenden.

Milk For Us 1 Milk For Us 2 Milk For Us 3 Milk For Us 4

Milk For Us (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die vom deutschen Entwickler Daniel Rinser in den App Store gebracht worden ist. In der Basis-Version kann Milk For Us völlig kostenlos genutzt werden, lediglich das Synchronisierungs-Feature kann per Abo (3 Monate = 99 Cent, 6 Monate = 1,99 Euro, 1 Jahr = 2,99 Euro) hinzugekauft werden. Die nur etwa 6 MB große Anwendung benötigt mindestens iOS 7.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Eine der Besonderheiten der seit Ende Juli dieses Jahres im deutschen App Store vertretenden Anwendung ist ein Archiv von über tausend häufig genutzten Lebensmitteln, die bereits beim Eingeben der ersten Buchstaben erscheinen und so die Erstellung einer Einkaufsliste noch schneller von der Hand gehen lassen. Zudem ist Milk For Us lernfähig und merkt sich häufig gekaufte Produkte, um sie dann in den Vorschlägen ganz oben zu präsentieren.

Besonders praktisch ist auch eine weitere Funktion von Milk For Us: Das Problem des ewigen Umherirrens zwischen Supermarktregalen wegen eines einzigen Produktes soll sich damit beheben lassen. In der App können die Abteilungen für verschiedene, regelmäßig besuchte Supermärkte in der richtigen Reihenfolge sortiert werden, um die Listen darauf abzustimmen und so effizienter einkaufen zu können.

In-App-Kauf von Milk For Us gilt für ein gesamtes Konto

Wer die Einkäufe dann mit mehreren Personen erledigt und immer auf dem neuesten Stand bleiben möchte, kann von der Sync-Funktion, die per In-App-Kauf erhältlich ist, Gebrauch machen. Alle erledigten Produkte verschwinden dann zeitgleich auf allen mit einem Konto verbundenen Geräten. Das In-App-Abo gilt übrigens für das gesamte Konto, das mit E-Mail-Adresse und Passwort erstellt werden muss, und nicht nur für ein Gerät. Es reicht also, als Ehepaar oder in der WG einmalig den In-App-Kauf zu tätigen, weitere Mitglieder können dann zum Konto hinzugefügt werden.

Milk For Us Apple WatchWer dann auch noch eine Apple Watch am Handgelenk trägt, profitiert von einer Integration der Smartwatch und kann sich dort nicht nur die vorhandenen Listen, sondern auch deren Produkte anzeigen und nach dem Ablegen im Einkaufswagen abhaken lassen. Über eine „Geschäft wählen“-Option gibt es die Möglichkeit, einen Supermarkt auszusuchen, beispielsweise, wenn man auf dem Rückweg von der Arbeit gerade daran vorbei radelt, um zu sehen, ob man von dort noch etwas benötigt.

Der Entwickler Daniel Rinser gibt in seiner E-Mail an uns übrigens an, die Anwendung aus Unzufriedenheit entworfen zu haben. „Es gibt zwar sehr viele Einkaufslisten-Apps, aber keine entsprach zu 100% meinen Wünschen“, berichtet er. „Die Funktion, die ich am meisten vermisst habe, war die Möglichkeit, meine Listen je nach Geschäft unterschiedlich zu sortieren. Ich sehe Einkaufen als Notwendigkeit an, und da möchte ich im Allgemeinen so schnell wie möglich wieder aus dem Laden raus sein. Listen mit einem Tap umzusortieren, so dass sie der Aufteilung meines aktuellen Supermarkts entsprechen, war so naheliegend und doch wichtig für mich, dass ich Milk for Us entwickelt habe.“ Ein guter Gedanke – daher bekommt Milk For Us auch eine Empfehlung von uns.

Der Artikel Milk For Us: Praktische Einkaufsliste inklusive Sync-Funktion und Apple Watch-Integration erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 bereits auf über 50 Prozent aller iOS-Geräte installiert (Update)

Am Mittwoch letzter Woche hat Apple das iOS 9 zum Download freigegeben, inzwischen läuft bereits jedes zweite iOS-Gerät mit dem neuen Mobilbetriebssystem.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Display-Test bringt rekordverdächtige Werte zum Vorschein

Der Sprung von iPad mini 2 auf iPad mini 3 war nicht nur klein, sondern winzig. Lediglich die Touch ID und die Option, das Tablet in der Farbe Gold zu kaufen, kamen neu hinzu. Beim Sprung von iPad mini 3 auf iPad mini 4 scheint Apple dazugelernt zu haben, denn die aktuelle Version bringt neben einigen Neuerungen an Hardware und Design auch verbesserte Display-Werte mit, die vereinzelt sogar rekordverdächtig sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Download: Die Kampffische des iPhone 6s

fix500Mit der beginnenden iPhone 6s-Auslieferung am kommenden Freitag werden die frühen Besteller nicht nur mit Apples neuem 3D Touch, der verbesserten 4K-Videokamera und den „Live Photos“ experimentieren können, die neuen iPhone-Modelle werden euch auch mit mehreren dynamischen Hintergründen versorgen. Um euch die Wartezeit auf Cupertinos Kampffische  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt bekannt: iOS 9 bereits auf 50% der Geräte installiert

iOS 9 Logo

iOS 9 kommt gut an.

Apple hat heute bekanntgegeben, dass iOS 9 die schnellste Update-Rate aller bisherigen iOS-Versionen hat, über 50 Prozent aller Geräte laufen bereits unter iOS 9:

„iOS 9 legt ebenfalls einen atemberaubenden Start hin und ist auf dem besten Weg, von mehr Anwendern heruntergeladen zu werden als jede andere Software in der Geschichte von Apple.“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple

Am Freitag bringt Apple zudem die beiden neuen iPhone Modelle iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Handel.


Die neuen iPhones werden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA erhältlich sein.

Die Schweiz muss sich noch ein paar Wochen in Geduld üben. (via Apple PR)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Noten für Display des iPad mini 4

Auf dem September-Event ging es fast unter im Windschatten von iPad Pro und iPhone 6s; doch offensichtlich stellt auch das iPad mini 4 eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen dar . Bereits bekannt war, dass es spürbar schneller als bisherige iPad minis ist, obwohl mit dem A8 nur der Vorjahres-Prozessor verbaut wurde (zur MTN-Meldung ); jetzt zeigt sich in einem Test...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Bug: Fotos und Kontakte ansehen trotz Passwort-Schutz

Unter iOS 9 lässt sich der Sperrbildschirm trotz Passwort-Schutz umgehen.

Auf diese Art und Weise lassen sich etwa Fotos und Kontakte anschauen, obwohl der iPhone-Besitzer einen vierstelligen Passwortschutz aktiviert hat. Gleich mehrere YouTuber zeigen, wie man mit einfachen Mitteln auf private Daten zugreifen kann.

Bypass iOS 9 Sperrbildschirm

Ob Apple diesen „Bypass“ bereits mit iOS 9.1 fixt, wissen wir nicht. Hier nun zwei der Videos, die mit Hilfe von Siri und vier bewusst falschen Pincode-Eingaben, die Lücke demonstrieren (danke, Lukas, Jens und Heygo):


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Update bringt neue Funktionen für die HomeKit-Produkte von Elgato

elgato-eve-headerElgato hat das erste große Update für seine HomeKit-App Eve geliefert. Version 1.1 bringt neben allgemeinen Verbesserungen auch einige von Nutzerseite gewünschte Funktionserweiterungen – allem voran die Möglichkeit, nun auch Gastzugänge für Mitbenutzer anzulegen. Mit der Eve-Produktreihe bietet Elgato seit Juli die ersten mit Apples HomeKit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Grand Theft Auto: ViceCity
(84)
4,99 € 2,99 € (universal, 881 MB)
Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 465 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 499 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(118)
1,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)

Speedball 2 Evoluiton screen

Osmos Osmos
(185)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(517)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Hitman GO Hitman GO
(588)
4,99 € 2,99 € (universal, 421 MB)
Alien March Alien March
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Alien March HD Alien March HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 46 MB)
Oktoberfest Manager Oktoberfest Manager
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 33 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(1)
9,99 € 8,99 € (universal, 297 MB)
8bitWar: Origins
(5)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Warhammer: Arcane Magic
(2)
9,99 € 3,99 € (universal, 271 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(77)
1,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(122)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
(4)
14,99 € 9,99 € (universal, 172 MB)
Stress Baal Stress Baal
(122)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Crazy Basketball Crazy Basketball
(9)
1,99 € Gratis (iPhone, 29 MB)
US Basketball - MULTIPLAYER US Basketball - MULTIPLAYER
(5)
2,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Rocket Island Rocket Island
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(1)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(278)
2,99 € Gratis (universal, 246 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(12)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Blackwell 1: Legacy
(1)
2,99 € Gratis (universal, 248 MB)
Harmonie 2 Harmonie 2
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
U-Boot HD Plus U-Boot HD Plus
(10)
1,99 € 0,99 € (iPad, 17 MB)
7 Cities 7 Cities
(5)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(489)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(359)
6,99 € 4,99 € (universal, 1553 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(12)
14,99 € 9,99 € (iPad, 508 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
GermanAirports GermanAirports
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.2 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
Eureka: Quick Memo & To-Do List
(1)
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)

Eureka Screen

Mein Wecker Mein Wecker
(54)
2,99 € 1,99 € (universal, 61 MB)
Fantastic Dinosaurs Fantastic Dinosaurs
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 48 MB)
Fantastic Dinosaurs HD Fantastic Dinosaurs HD
(1)
3,99 € 1,99 € (iPad, 348 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)
Textkraft Pocket Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pocket Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Soulver Soulver
(4)
4,99 € 0,99 € (universal, 8.7 MB)
Star Walk - die Sternenkarte Star Walk - die Sternenkarte
(9)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)

Foto/Video

Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung Bazaart - Werde ein Meister der Fotobearbeitung
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 72 MB)
360 Panorama 360 Panorama
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.8 MB)

Musik

DrumPerfect DrumPerfect
(1)
14,99 € 3,99 € (iPad, 52 MB)

Kinder

Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 98 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Werbespot bewirbt kuratierte Wiedergabelisten [Video]

Passend zur Verleihung des Emmy-Awards in den letzten Nacht hat Apple einen weiteren Werbespot zu Apple Music geschaltet. Dieser bewirbt die von Apple Music bereitgestellten kuratierte Playlisten und zielt nicht wie die vergangenen Spots auf Connect anb.

apple_music

Apple bewirbt „Für Dich“

Der Apple Music Werbespot zeigt die Schauspielerinnen Taraji P. Henson und Kerry Washington sowie die Sängerin Mary J. Blige. Der Clip, bei dem übrigens Ava Duvernay (Regisseur von Selma) verantwortlich zeichnete, zeigt die drei Frauen, wie sich über Mixtapes unterhalten. Schlussendlich macht Mary J. Blige auf die „Für Dich“ Rubrik von Apple Music aufmerksam, die kuratierte Wiedergabelisten bereit hält. Das Ganze vergleichen die Drei mit ihrer Jugend, in der die jeweiligen Freunde den Mädels „Kassetten“ mit Lieblings-Songs zusammengestellt haben.

Der Clip zeigt anschließend, wie Henson, Washington und Blige mit den kuratierte Playlists von Apple Music jede Menge Spaß haben. Am Ende des Clips heißt es „Instant boyfriend mixtape service“. Apple Music wird hierzulande für 9,99 Euro pro Monat angeboten. die ersten drei Monate sind kostenlos.

Bereits in den letzten Wochen hat Apple verschiedene Werbespots rund um Apple Music veröffentlicht. Dabei kamen unter anderem Künstler wie James Bay, Kygo, Leon Bridges oder Flo Morriessy zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.9.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(14)
1,99 € 0,99 € (69 MB)
Osmos Osmos
(13)
4,99 € 1,99 € (20 MB)
Evoland Evoland
(8)
9,99 € 2,99 € (73 MB)
BioShock 2 BioShock 2
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (6370 MB)
Dark Athena Dark Athena
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (7105 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(3)
14,99 € 9,99 € (598 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
4,99 € 2,99 € (6444 MB)
SimCity™: Complete Edition
(8)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
(3)
29,99 € 9,99 € (7348 MB)

Produktivität

AudioBurner AudioBurner
(1)
4,99 € Gratis (4.1 MB)

HD Cleaner Screen

Intensify Intensify
(23)
17,99 € 9,99 € (24 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 9,99 € (57 MB)
Numerics - Dashboards to visualize your numbers Numerics - Dashboards to visualize your numbers
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (19 MB)
Browser Care Browser Care
(2)
3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
My Living Desktop My Living Desktop
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (663 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafeInCloud Passwort Manager – Starke Verschlüsselung, Passwort-Generator & Cloud Synchronisierung

Schützen Sie Ihre Daten mit einzigartigen und sicheren Passwörtern! Vergessen Sie das komplizierte und lästige Merken von unterschiedlichsten PINs und Passwörtern! NUTZEN SIE NUR EINEN PASSWORT MANAGER NOCH HEUTE! 

SCHLÜSSELFUNKTIONEN
◆ Einfache Benutzung
◆ Starke Verschlüsselung (256-bit Advanced Encryption Standard)
◆ Cloud Synchronisierung (Google Drive, Dropbox & OneDrive)
◆ Passwortstärke-Analyse
◆ Passwort-Generator
◆ Browser Integration
◆ Automatischer Datenimport
◆ Plattformübergreifend

EINFACHE BENUTZUNG
Probieren Sie es aus und genießen Sie die einfach zu bedienende aber leistungsstarke Benutzeroberfläche.

STARKE VERSCHLÜSSELUNG
Ihre Daten werden immer mit 256-bit Advanced Encryption Standard (AES) verschlüsselt. Dieser Algorithmus wird von der US-Regierung für den Schutz der streng geheimen Informationen genutzt. AES ist auch weltweit verbreitet und wurde die de facto Standard-Verschlüsselung.

CLOUD SYNCHRONISIERUNG
Ihre Datenbank wird automatisch mit Ihrem eigenen Cloud-Konto bei (Google Drive, Dropbox oder OneDrive) synchronisiert. So können Sie wieder ganz einfach Ihre gesamte Datenbank aus einer Cloud auf ein neues Smartphone oder Copmuter wiederherstellen. Ihr Smartphone, Tablet und Computer werden ebenfalss automatisch miteinander über eine Cloud synchronisiert.

PASSWORTSTÄRKE-ANALYSE
SafeInCloud analysiert die Stärke Ihrer Passwörter und zeigt einen Hinweis zu dessen Stärke neben jedem Passwort. Der Hinweis gibt Auskunft über die geschätzte Dauer die zum Knacken des Passworts benötigt wird. Alle Karten mit einem schwachen Passwort werden mit einem roten Symbol gekennzeichnet.

PASSWORT-GENERATOR
Der Passwort-Generator hilft Ihnen beim Generieren zufälliger und sicherer Passwörter. Zusätzlich gibt es eine Option zum Generieren von merkbaren aber dennoch sicheren Passwörtern.

BROWSER INTEGRATION
Die Desktop Anwendung lässt sich im Browser integrieren. Dies ermöglicht das Einfügen der Passwörter direkt auf der dazugehörigen Webseite. So müssen Sie die Passwörter von SafeInCloud zu einem Browser nicht manuell kopieren und einfügen. Die mobile App enthält einen eingebauten Browser mit einer ähnlichen Funktion zum automatischen Ausfüllen von Passwortfeldern.

AUTOMATISCHER DATENIMPORT
Die Desktop Anwendung kann automatisch die Daten von Ihrem alten Passwort Manager importieren. So müssen Sie nicht all Ihre Passwörter manuell neu eingeben.

SafeInCloud Passwort Manager - Starke Verschlüsselung, Passwort-Generator & Cloud Synchronisierung (AppStore Link) SafeInCloud Passwort Manager - Starke Verschlüsselung, Passwort-Generator & Cloud Synchronisierung
Hersteller: Andrey Shcherbakov
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Hero4 Session: Neue Action-Cam als Starter-Set in den Blitzangeboten

In den Blitzangeboten gibt es heute die neue GoPro Hero4 Session günstiger zu kaufen.

GoPro Hero4 SessionErst Mitte Juli hatten wir euch die neue GoPro Hero4 Session vorgestellt. Die neue GoPro Hero4 Session sieht nicht nur spitze aus, sondern ist auch 50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die herkömmliche Hero4. Zudem wird bei diesem neuen Modell kein weiteres Gehäuse benötigt, denn der kleine schwarze Würfel ist bereits wasserfest gestaltet. Auch kleinere Stöße sollten kein Problem sein: Der Hersteller verspricht Strapazierfähigkeit.

Heute gibt es die besonders kleine Action-Kamera erstmals in den Blitzangeboten. Anders als beim Cyberport-Angebot vor einigen Wochen gibt es heute bei Amazon ein Starter-Set, in dem eine schnelle Micro-SD-Karte von SanDisk im Lieferumfang enthalten ist. Mit den 64 GB könnt ihr direkt eure erste Aufnahme starten. Im Preisvergleich zahlt man aktuell rund 375 Euro für Kamera und Speicherkarte.

  • ab 17:00 Uhr GoPro Hero4 Session Starter-Set im Angebot (Amazon-Link)
  • ohne Prime-Konto erst 30 Minuten später

Allerdings bietet die neue GoPro Hero4 Session noch keine 4K-Aufnahmen, sondern nur eine maximale Auflösung von 1440p bei 30 Bildern pro Sekunde oder 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Das reicht für HD-Aufnahmen, mehr aber eben nicht. Ansonsten sind die Funktionen mit separaten Bild-Aufnahmen, SuperView, ProTune und Auto Low Light aber identisch mit den großen Geschwistern.

Selbstverständlich verfügt die Hero4 Session über ein integriertes WLAN-Modul, mit der man die Kamera über das iPhone oder iPad steuern sowie Aufnahmen ansehen und übertragen kann – wie immer über die offizielle App. Das ist auch dringend notwendig, denn der kleine Zwerg verfügt nur über ein rudimentäres LCD-Display zur Anzeige grundlegender Informationen. Gerne binden wir noch einmal das Promo-Video zur Action-Cam ein.

GoPro Hero4 Session im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel GoPro Hero4 Session: Neue Action-Cam als Starter-Set in den Blitzangeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sundown: Boogie Frights“ neu von Chillingo: Zombie-Abwehr in den 70ern

Aus dem Hause Chillingo ist Sundown: Boogie Frights (AppStore) neu im AppStore erschienen. Der Gratis-Download ist ein Aufbau-Strategiespiel, bei dem ihr im Jahr 1978 irgendwo in New Mexico eine kleine Stadt nach einer Zombie-Apokalypse wieder aufbauen und vor weiteren Angriffen der Untoten verteidigen müsst.

Dafür erbaut ihr verschiedene Gebäude (z.B. Disco, Donut-Shop und Stahlwerk), die allesamt ihre speziellen Aufgaben und Vorteile haben sowie Überlebende als Bewohner anlocken, damit eure Stadt wächst und gedeiht.

Aber auch die Verteidigung ist natürlich nicht zu vernachlässigen, weshalb das Errichten von Kanonen und anderen Verteidigungseinrichtungen oberste Priorität hat. Diese feuern übrigens nicht selbstständig, wie es bei den meisten Genrevertretern der Fall ist, sondern müssen per gezielter Taps auf die angewabert kommenden Zombies abgefeuert werden. Das bringt etwas frischen Wind ins sonst triste Aufbau-Gameplay.

Aufgemacht ist der F2P-Titel mit den üblichen IAP-Währungen und Wartezeiten im bunten Disco-Stil der 70er Jahre. Leider ist das Spiel aber nur in englischer Sprache spielbar.

Der Beitrag „Sundown: Boogie Frights“ neu von Chillingo: Zombie-Abwehr in den 70ern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC App kommt für das neue Apple TV

VLC Apple TV – Wie die Macher des VLC Players letzte Woche angekündigt haben, wird der legendäre „Allesfresser“ als App zur Wiedergabe von digitalen Medien wie Filmen, Videos und Musik schon bald seinen Weg auf das Apple TV finden. Vielen wird...

The post VLC App kommt für das neue Apple TV appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 1.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

apple.news: Exklusive Inhalte nicht in Deutschland

news-iconSchlechte Nachrichten, beziehungsweise keine Nachrichten für iOS 9-Anwender aus Deutschland. In Kooperation mit mehreren Nachrichten-Magazinen hat Apple sich die exklusive Anzeige neuer Web-Inhalte in der Apple News-Applikation gesichert, blendet diese jedoch ausschließlich (ifun.de berichtete) auf amerikanischen Geräten ein. Header-Bild: Shutterstock Ein Beispiel: Der Artikel „Meet the ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flüchtlingskrise: Apple startet Spendenaufruf im iTunes Store

Nachdem das Thema bereits bei Medien und in sozialen Netzwerken sehr präsent ist, lenkt nun auch Apple im iTunes Store Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingskrise. Dort können Nutzer seit kurzem direkt über ihren Apple-Account einen Betrag zwischen 5 und 150 Euro an die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften spenden. Zudem hat Tim Cook in einer firmeninternen Mail...

Flüchtlingskrise: Apple startet Spendenaufruf im iTunes Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quick Fit – 7 Minute Workout: Mit Hilfe von Apple nach oben

Erfolg dank Apple: Quick Fit – 7 Minute Workout wurde in einer TV-Werbung von Apple gezeigt.

Nachdem die Anwendung von Tiny Hearts in einen Werbespot von Apple auftauchte, sprechen nun die Entwickler darüber. Etwa ein Jahr ist es her, dass der Clip ausgestrahlt wurde. Damals war die App nicht einmal unter den Top 400 Sport-Apps in Italien zu finden.

Quick Fit Screen

In nur einer Nacht sind die Downloads nach der Apple-Promo dann so stark angestiegen, dass die Anwendung den 5. Platz im Bereich Gesundheit & Fitness eroberte. Auch in anderen Ländern war ein ähnlicher Erfolg zu vermelden, wie iMore berichtet. Merke: Featured Apple eine App, kennt die Downloadkurve nur noch den Weg nach oben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Move to iOS: Flamewar im Google Play Store gegen die Apple App

unnamed

Mal etwas zum Schmunzeln für zwischendurch: Die Google Play Store Bewertungen der Apple App „Move to iOS“ gehen rasant in den Keller. Ein Entwickler bringt „Stick with Android“ und erntet Applaus.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Versand ist angelaufen

Die Auslieferung der neuen iPhone-Generation hat begonnen: Apple verschickt seit dem Wochenende Versandbestätigungen an diejenigen Kunden, die das iPhone 6s oder das iPhone 6s Plus kurz nach Beginn der Vorbestellungsphase am 12.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Android-App von Apple wird von Trollen mit tausenden Ein-Stern-Bewertungen abgestraft

Parallel zur Veröffentlichung von iOS 9 hat Apple auch seine erste Android-App im Play-Store von Google eingestellt. "Move to iOS" soll Android-Nutzern den Umstieg zum iPhone angenehmer gestalten. Kontakte, Fotos, Lesezeichen und mehr können mit der App drahtlos übertragen werden – ein...

Erste Android-App von Apple wird von Trollen mit tausenden Ein-Stern-Bewertungen abgestraft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 auf der Hälfte aller iPhones und iPads

Apple: iOS 9 auf der Hälfte aller iPhones und iPads

Wenige Tage nach der Veröffentlichung setzt nach Angabe des Herstellers bereits über 50 Prozent der aktiven Geräte auf iOS 9. Das Update verbreitet sich offenbar deutlich schneller als iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Erste Bestellungen sind auf dem Weg

Seit dem 12. September kann man in den ersten Ländern, zu denen die USA und Deutschland gehören, das iPhone 6s vorbestellen. Wer das im Apple Store tat, konnte vielleicht schon beobachten, dass sich der Status der Bestellung recht schnell zu „Für Versand vorbereiten“ geändert hat. Jetzt sind die ersten Geräte auf dem Weg.

Bei den Kollegen von Mac Rumors haben sich einige Anwender gemeldet, deren vorbestellte iPhone 6s und iPhone 6s Plus nun auf den Weg zu ihnen nach Hause sind. Dabei sind sowohl Smartphones, die im Apple Store als auch diejenigen, die via Mobilfunkanbieter bestellt wurden, losgeschickt worden. Wer im Apple Store bestellte, wird wie üblich direkt aus China beliefert.

Auch per Mobilfunkanbieter, konkret Verizon und T-Mobile, sind die Bestellungen nun unterwegs. Alle haben gemeinsam, dass sie für eine „Overnight-Lieferung am 24. September“ – also eine Lieferung am Freitag, dem Tag der Markteinführung, vorgesehen sind. UPS und FedEx, zwei der Logistikunternehmen, die Apple für den Apple Store in den USA einsetzt, wurden dazu angehalten, Lieferungen bis Freitag zurückzuhalten. In der Vergangenheit kam es aber immer wieder dazu, dass dennoch einige Nutzer ihr iPhone früher bekommen haben.

Vorbestellen kann man hierzulande seit dem 12. September um 9 Uhr. Wer das nicht getan hat oder mit längeren Wartezeiten zu rechnen hat, hat immer noch die Chance, sich in eine Schlange vor dem Apple Store einzureihen – aber zumindest in Berlin ist man damit nicht erster.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digital Theatre: Namhafte britische Theater-Produktionen auf dem iDevice schauen

Ich als großer Theater-Fan habe am Wochenende ein echtes Juwel im deutschen App Store entdeckt: Digital Theatre.

Digital Theatre 1 Digital Theatre 2 Digital Theatre 3 Digital Theatre 4

Ich gehöre gar zu diesen Menschen, die für eine besondere Inszenierung im Londoner West End mal eben über den Ärmelkanal fliegen, um der Theaterleidenschaft zu frönen. Dieses ganz und gar nicht billige Vergnügen kann man mit der Universal-App Digital Theatre (App Store-Link) auf ein Minimum reduzieren. Digital Theatre macht es sich zur Aufgabe, britisches Theater auf unsere iOS-Geräte zu bringen und kooperiert daher schon mit namhaften Häusern von der Insel – so ist unter anderem die RSC (Royal Shakespeare Company), das Almeida Theatre, Shakespeare’s Globe, das English National Ballet, The Royal Court, das Royal Opera House, das London Symphony Orchestra, Liverpool Everyman and Playhouse sowie das Old Vic/Young Vic Theatre mit dabei.

Die App, die etwa 22 MB des Speicherplatzes einnimmt, kann kostenlos aus dem App Store bezogen werden und benötigt zur Installation mindestens iOS 5.0 oder neuer auf dem Gerät. Die Inhalte von Digital Theatre stehen naturgemäß in englischer Sprache bereit, für einige Produktionen gibt es auch englische Untertitel. Preislich wird zwischen einer SD- und einer HD-Variante der Inszenierung unterschieden: Für viele Theater- oder Oper-Produktionen liegen diese bei 12,99 Euro (SD) bzw. 15,99 Euro (HD) für einen direkten Kauf, der über das iTunes-Guthaben abgerechnet wird.

Zusätzliches Education-Programm für Lehrkräfte in Digital Theatre

Digital Theatre bietet nicht nur Theater-Interessierten, sondern auch Opern-, Ballet-, Klassik- und Musical-Fans ein großes Repertoire von namhaften aktuellen Inszenierungen mit teils weltbekannten Schauspielern und Musikern. David Tennant („Dr. Who“, „Broadchurch“) beispielsweise gibt den Benedick in Shakespeares „Much Ado About Nothing“, Richard Armitage spielt in Arthur Millers „The Crucible“, Toby Stephens agiert als Elyot Chase in Noel Cowards „Private Lives“ und Jonathan Pryce (Der Hohe Spatz aus Game of Thrones) gibt Shakespeares King Lear.

Für jede Produktion gibt es neben einem kostenlosen Trailer für erste Eindrücke auch ausgewählte Pressestimmen und eine Liste mit den Beteiligten auf und hinter der Bühne. Die gekauften Inszenierungen werden zudem in einem Archiv gesammelt, von wo aus sie so oft angeschaut werden können, wie man möchte. Einziger Nachteil: Eine Download-Möglichkeit gibt es nicht, man ist also auf eine aktive Internetverbindung und das Streamen angewiesen.

Dank AirPlay besteht natürlich die Option, die Trailer und Produktionen auch auf einem größeren Screen wiederzugeben. Daher ist Digital Theatre nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Lehrkräfte und Dozenten interessant, die ihren Schülern oder Studenten bestimmte Stücke näher bringen wollen. Auf der Website unter digitaltheatre.com gibt es zu diesem Zweck auch ein eigenes Education-Programm, „Digital Theatre Plus“, das Jahres-Abos und zusätzliche Studienmaterialen enthält. Ich jedenfalls werde in den kommenden Wochen wohl so einiges an iTunes-Guthaben in diese App investieren…

Der Artikel Digital Theatre: Namhafte britische Theater-Produktionen auf dem iDevice schauen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 auf 50 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Seit vergangener Woche Mittwoch lässt sich iOS 9 für iPhone, iPad und iPod touch herunterladen. Nach ein paar anfänglichen Download-Schwierigkeiten, die Server waren kurzzeitig überlastet, lässt sich iOS 9 problemlos herunterladen. Wir haben seitdem mehrere Endgeräte mit iOS 9 ausgestattet und bei der reinen Installation und der Ersteinrichtung keine Probleme festgestellt.

ios9_logo

iOS 9 bereits auf über 50 Prozent aller iOS-Geräte

Jahr für Jahr blicken wir kurz nach der Freigabe eines großes iOS-Updates auf die Verteilung. Wie nehmen Anwender das neue iOS an? Klappt alles mit der Installation? Wie verbreitet sich das Update? Ein erstes Mal haben wir nach 24 Stunden auf die Zahlen geworfen. Nach einem Tag war iOS 9 auf 12 Prozent aller iOS-Geräte installiert.

Soeben hat sich Apple mit einer offiziellen Pressemitteilung zu Wort gemeldet. Es heißt

Apple hat zudem bekanntgegeben, dass iOS 9 die schnellste Update-Rate aller bisherigen iOS-Versionen hat, über 50 Prozent aller Geräte laufen bereits unter iOS 9.

Die Messung erfolgte am 19.09.2015.

„Die Kundenresonanz auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist unglaublich positiv und wir können es nicht erwarten unsere bisher besten iPhones den Kunden ab Freitag auszuhändigen,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „iOS 9 legt ebenfalls einen atemberaubenden Start hin und ist auf dem besten Weg, von mehr Anwendern heruntergeladen zu werden als jede andere Software in der Geschichte von Apple.“

Apple macht es seinen Anwendern sehr einfach, ein neues System zu installieren. Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und führt das Update over-the-air per WiFi durch. Im vergangenen Jahr hat Apple mit iOS 8 einen holprigen Start hingelegt. In diesem Jahr läuft es aus unserer Sicht deutlich besser. Zumindest können wir in den ersten Tagen nur kleinere Bugs im System entdecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Server 5 erschienen

mac-mini-server

Apples Desktopbetriebssystem gibt es nicht nur für Endanwender und ihre Rechner. Auch eine erstaunlich vielseitige und leistungsfähige Servervariante wird seit Jahren entwickelt und für einen moderaten Preis als Aufsatz für OS X angeboten. Nun legt Apple OS X Server-Fassungen der letzten zwei Hauptversionen zusammen und schraubt an der Performance.

Auf Web- oder Mail- oder Netzwerkserver angesprochen, denken die Meisten sicher zunächst an die Linuxbasierten Systeme der großen Webhoster wie STRATO, HostEurope oder 1Blue. Vielleicht fallen Einigen auch noch die deutlich teureren WindowsServer ein, die vor Allem im geschäftlichen Umfeld das Bild bestimmen.
Was nicht Jeder weiß: Auch Apple pflegt eine eigene Serverumgebung, den OS X Server. Er wurde bislang zumeist kurz nach Erscheinen einer neuen Hauptversion veröffentlicht.
Der OS X-Server bietet im Grunde alle Dienste, die von einem Server erwartet werden.
Mail- Web- Datei- und Verzeichnisserverdienste lassen sich mit ihm abbilden und über eine grafische Benutzeroberfläche verwalten.
Nun vereinheitlicht Apple sein Serverprodukt: Die seit dieser Woche verfügbare Version fünf läuft mit dem aktuellen OS X 10.10, als auch mit dem Ende September erscheinenden El Capitan und steht für Bestandskunden als kostenfreies Update bereit.
Die neue Version räumt das Administrationsinterface auf, optimiert Netzwerkdiagnosen und die Cacheverwaltung , was das Verarbeiten von iCloud-Gerätedaten beschleunigt.
Auch das Remoteöffnen/Bearbeiten von Dokumenten wird für iPhone-Nutzer ab iOS 9 möglich.
Ferner kommen ein erweiterter Profilmanager und neue Funktionen für Unternehmenskunden hinzu, die u.A. die Arbeit mit Unternehmensinternen Apps vereinfachen.
Apple ist zurzeit verstärkt auf der Suche nach neuen Firmenkunden, wir berichteten, da kommt ein Schritt zur besseren Integration von Appleprodukten in Firmenumgebungen wenig überraschend.

OS X Server ist für ca. 20 Euro im Mac App Store zu beziehen.

Als Hostinglösung ist das Produkt indes recht selten und teuer, was vor Allem an der Restriktion auf die relativ teure Applehardware liegen dürfte. Wer einen Mac auf dem Schreibtisch hat, findet in der Serverplattform aber sicher eine veritable Heimnetzwerkzentrale.

The post OS X Server 5 erschienen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnellnotiz Pro

Entdecke die neue Art, Notizen und Aufgabenlisten zu erstellen!

Steuert Apps mit einfachen Gesten.

Mit dieser innovativen App kannst du Stift & Papier ade sagen!

Herunterladen und auf dem iPad und iPhone verwenden!

Schnellnotiz Pro (AppStore Link) Schnellnotiz Pro
Hersteller: Emanuele Floris
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: „iOS 9 verbreitet sich rasend. iPhone 6s ab 8.00 Uhr verfügbar.“

iphone-6-schlange-500iOS 9, die hat Apple mit einer Messung im App Store am 19. September ermittelt, ist die iOS-Aktualisierung mit der mit schnellsten Update-Rate aller iOS-Versionen: Über 50 Prozent aller im App Store aktiven Geräte laufen bereits unter iOS 9. Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstieg auf iOS 9: Apple spricht von Rekordrate

Ersten Zugriffsstatistiken zufolge verläuft der Umstieg von iOS 8 auf iOS 9 angeblich in gleicher Geschwindigkeit wie vor einem Jahr der Wechsel von iOS 7 auf iOS 8. Apple weist jetzt allerdings per Pressemitteilung darauf hin, dass iOS 9 die schnellste Update-Rate aller Zeiten aufweist und somit auch die Markteinführung von iOS 7 in den Schatten stellt. Bereits am Samstag, also nur drei Tage ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 auf über 50 % der Geräte, iPhone 6S „früh kaufen“

Apple hat soeben mitgeteilt, dass iOS 9 bereits auf über 50 Prozent aller Geräte läuft.

Weiter heißt es, die Adaption von iOS 9 steuere auf einen Rekord zu. Es gebe die „schnellste Update-Rate aller bisherigen Versionen“:

„iOS 9 legt (…) einen atemberaubenden Start hin und ist auf dem besten Weg, von mehr Anwendern heruntergeladen zu werden als jede andere Software in der Geschichte von Apple.“

Dabei legt Apple Zahlen zugrunde, die am 19. September im App Store gemesen wurden.

iOS 9 Ansicht Screen

Apple erinnert in diesem Zusammenhang auch noch einmal an den Launch von iPhone 6S und iPhone 6S Plus am Freitag. Mit der eindringlichen Bitte, nicht zu spät im Apple Store zu erscheinen. Geöffnet ist ab 8 Uhr:

„Die neuen iPhones werden in den Stores für Laufkundschaft verfügbar sein, Kunden wird empfohlen frühzeitig vor Ort zu sein.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. September (13 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 14:49 Uhr – Apple: Guter Start für iOS 9 +++

In einer offiziellen Pressemitteilung hat Apple heute bekannt gegeben, dass am 19. September mehr als 50 Prozent aller Zugriffe auf den App Store von Geräten mit iOS 9 getätigt wurden. Das deckt sich mit unseren Statistiken.

+++ 13:02 Uhr – Bug: iOS 9-Lockscreen fehlerhaft +++

Das Update auf iOS 9 hat einige Kinderkrankheiten mit sich gebracht. So kann man unter iOS 9 mit gekonnten Klicks und Gesten Zugriff auf Kontakte und Fotos bekommen, auch wenn das Gerät mit einem Passcode geschützt ist. Dazu muss Siri im Sperrbildschirm aktiviert sein. Im Video wird dieser „Umweg“ gezeigt.

+++ 10:30 Uhr – Skype: Messenger-Dienst aktuell nicht verfügbar +++

Aktuell scheint bei Skype nicht alles rund zu laufen. Nicht nur wir in der Redaktion können den Dienst aktuell nicht nutzen, auch bei Twitter häufen sich die Meldungen. Wundert euch also nicht, wenn es bei euch ebenfalls zu Problemen in der App kommt.

+++ 8:33 Uhr – App Store: Apple löscht infizierte Apps +++

Durch eine manipulierte Version der Entwickler-Umgebung Xcode haben es einige mit einer Malware infizierte Apps in den App Store geschafft, wie Apple mittlerweile bestätigt hat. Die Apps sind mittlerweile aus dem App Store gelöscht, unter anderem auch der durchaus bekannte Messenger WeChat. Es soll sich vor allem im Apps aus dem chinesischen Raum handeln.

+++ 7:01 Uhr – Amazon: Philips Hue Lux im Angebot +++

Wer günstig in die Welt der Hue einsteigen will, bekommt heute das Philips Hue Lux Starterset inklusive der notwendigen Bridge für nur 73 Euro (Amazon-Link). Zudem enthalten sind zwei weiße Lux-LEDs mit E27-Fassung.

+++ 6:55 Uhr – Blaupunkt: Insolvenz angemeldet +++

Das Traditionsunternehmen Blaupunkt ist Pleite und hat Insolvenz angemeldet. Nun soll die Firma neu strukturiert und später verkauft werden, wie aus diesem Zeitungsbericht hervor geht.

+++ 6:53 Uhr – Apple Store: Bäume in Brüssel +++

Im neuen Apple Store in Brüssel findet man nicht nur Äpfel, sondern auch echte Bäume. Zu sehen ist das neue Design hier auf Twitter.

+++ 6:52 Uhr – iPhone 6s: Erste Geräte gehen in den Versand +++

In den USA kursieren bereits zahlreiche Versandbestätigungen durch das Netz. Schlechte Karten scheint man dagegen in New York zu haben: Aufgrund eines Papst-Besuches kann UPS zahlreiche Gebiete am Freitag und Samstag nicht beliefern.

+++ 6:50 Uhr – Neueröffnung: Apple Store im Hauptquartier +++

Apple hat am Wochenende seinen Store in Cupertino an der aktuellen Firmenzentrale Infinite Loop neueröffnet. Ein paar Bilder gibt es bei MacRumors.

+++ 6:49 Uhr – Österreich: Apple Watch ab Freitag erhältlich +++

Während wir hierzulande ab dem 25. September mit eine neuen iPhone spielen dürfen, schafft es die Apple Watch ab Freitag endlich auch nach Dänemark, Irland und Österreich.

+++ 6:48 Uhr – iPhone 6s: So sieht die Verpackung aus +++

Aus China haben uns am Wochenende die ersten Fotos der Verpackung des iPhone 6s erreicht. Wer nicht bis Freitag warten kann, klickt hier.

+++ 6:46 Uhr – Lufthansa: WLAN bald auf Europa-Flügen +++
Wie die Rheinische Post berichtet, soll die Lufthansa heute die WLAN-Verfügbarkeit für Flüge innerhalb Europas ankündigen. Günstig wird der Spaß allerdings nicht: 9 Euro für eine Stunde und 14 Euro für den gesamten Flug.
+++ 6:45 Uhr – iPhone 6s: Bei Vodafone wieder mit Netlock +++

Wer sein iPhone 6s bei Vodafone kauft, wird vorerst mit einem Netlock leben müssen, wie dieses Support-Dokument verrät. Allerdings nur temporär: Ab dem 1. Februar 2016 werden alle Netlocks bereits gekaufter und neuer Geräte wieder entfernt.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. September (13 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 mittlerweile auf über der Hälfte der Geräte

Apple hat soeben erste offizielle Zahlen von iOS 9 bekannt geben. Den Angaben zufolge läuft das Betriebssystem bereits auf mehr als 50 Prozent aller aktiven iPhones, iPads und iPod Touchs – die Messungen stammen vom Samstag. Damit wäre iOS 9 das Betriebssystem, was sich in der Geschichte am schnellsten verbreitet hat.

„Die Kundenresonanz auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist unglaublich positiv und wir können es nicht erwarten unsere bisher besten iPhones den Kunden ab Freitag auszuhändigen,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „iOS 9 legt ebenfalls einen atemberaubenden Start hin und ist auf dem besten Weg, von mehr Anwendern heruntergeladen zu werden als jede andere Software in der Geschichte von Apple.“

1442789785.jpg

Auch zum iPhone 6s hat Cupertino ein paar Worte verloren. So sei auch hier die Resonanz überraschend positiv. Genaue Zahlen ließ sich der Konzern aber nicht entlocken.

Erst heute Mittag berichteten wir über die weitgehend positiven Kritiken von iOS 9. Das Betriebssystem kommt bei den Nutzern wesentlich besser an, als sein Vorgänger, der zu dieser Zeit etwa 40 Prozent auf sich verbuchen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Life-Leser erhalten exklusives Gratis-Angebot von Save.TV: Online-Rekorder mit mehr Funktionen in Version 4.0

Für viele Menschen zählt das lineare Fernsehen in seiner klassischen Darstellungsform längst zum alten Eisen. In Zeiten von Netflix und Co. stehen Online-Mediatheken hoch im Kurs. Dort gibt es aber leider nicht immer alle Sendungen, die man gucken möchte. Die Lösung sind Online-Videorekorder. Unser Favorit Save.TV besitzt in der neuesten Version 4.0 einen erweiterten Funktionsumfang, den Mac Life-Leser exklusiv und gratis ausprobieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update und Preissenkung für Textverarbeitung Nisus Writer Express

Nisus Software hat die Textverarbeitung Nisus Writer Express in der Version 3.5 veröffentlicht. Das Programm wurde grundlegend modernisiert und unterstützt jetzt den 64-Bit-Betrieb sowie das automatische Sichern von Dateien und die Dokumentenversionierung von OS X.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autonome Fahrzeuge: Apple wird bei kalifornischer Kfz-Behörde vorstellig

Apple

Bei dem Gespräch ging es um die Regeln zum Test von Roboterfahrzeuge im kalifornischen Straßenverkehr, wie die Behörde bestätigte. Apple arbeitet Berichten zufolge an einem eigenen E-Auto.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lichtsteuerungs-App Rapid Hue jetzt auch für iPad und Mac verfügbar

rapid-hue-iconHue-Besitzer sollten mal eine Blick auf Rapid Hue werfen. Die schon länger für iOS und neuerdings auch für den Mac erhältliche Anwendung nutzt für die Hue-Steuerung ein besonderes Konzept: Statt Schieberegler zu bedienen wählt man Farbe, Farbtemperatur und Helligkeit direkt per Fingertipp aus. Die Benutzeroberfläche von Rapid Hue besteht somit aus einzelnen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Panik: App Store nicht gehackt – aber die Kontrollen haben versagt. Infizierte Apps im App Store

App-kostenlos IconWer heute facebook-Posts liest, wird eventuell Meldungen wie „App Store gehackt“ finden, die zum Teil von seriösen Webseiten und Zeitschriften gepostet wurden. Hier hat offenbar der Wunsch nach möglichst vielen Klicks die realen Vorkommnisse an die Seite gedrängt, denn der App Store wurde NICHT gehackt.

Was ist passiert? Eine chinesische Hackergruppe hat die Xcode Software zur Erstellung von iOS-Apps modifiziert und dann chinesische Entwickler mit dem Versprechen auf einen schnelleren Download als bei Apple zum Downloaden animiert. Wer diese modifizierte Version geladen und zur Entwicklung oder Weiterentwicklung von Apps genutzt hat, hat unwissentlich in seine Apps Schadcode integriert, die die Hacker zum Ausspähen persönlicher Daten nutzen können.

Wohl etwas über 300 Apps, die meisten davon aus China, wurden so infiziert. Diese Apps wurden dann ganz normal bei Apple zur Überprüfung eingereicht und das App Store Team hat diese durchgewunken und so die Veröffentlichung der infizierten Apps ermöglicht. Nach Bekanntwerden dieses Tricks hat Apple bereits die meisten dieser Apps aus dem App Store entfernt. Dass diese Apps die Kontrolle passieren konnten ist der wahre Skandal, denn eigentlich punktet der Apple App Store ja mit seinen Kontrollen, die bislang einen solchen Vorfall unmöglich machten. Ebenso schlecht ist das Krisen-Management und die Kommunikation von Apple, denn eigentlich sollten die Nutzer erwarten können, dass Apple selbst über das Problem informiert, die betroffenen Apps nennt und Tipps für die Nutzer bereitstellt.

Betroffen sind – wie gesagt – hauptsächlich chinesische Apps. Allerdings hat es auch die international beliebte Messenger-App WeChat getroffen. Hier eine Auswahl der Apps, die international vertrieben werden und mit der Malware infiziert sind:

CamScanner Lite, DataMonitor, FlappyCircle, Guitar Master, MobileTicket, MoreLikers2, OPlayer Lite, PDFReader (Free), PocketScanner, Quick Save, SaveSnap, TinyDeal.com, Wallpapers10000, WeChat, WinZip, WinZip Sector, WinZip Standard

Wer ganz genau wissen möchte, welche Apps betroffen sind, kann hier eine Liste der mit der veränderten Entwicklungssoftware erstellten Apps aufrufen. Inwieweit die Liste vollständig ist, kann natürlich zu diesem Zeitpunkt noch niemand sagen.

Was können Nutzer nun tun?

Der wichtigste Tipp ist, im App Store nachzusehen, ob es bereits eine aktualisierte Version der betroffenen Apps gibt und diese sofort zu installieren. Gibt es kein Update, so sollten die betroffenen Apps gelöscht werden. Prüft dazu zuerst, ob Ihr eine der oben aufgeführten Apps auf dem Gerät habt. Wenn nicht, dann braucht Ihr jetzt nichts zu tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbespot für Apple Music während Emmys gezeigt

Als in der Nacht auf heute in Los Angeles die Emmys verliehen wurden, nutzte Apple die Gunst der Stunde und bewarb in der Live-Übertragung im Fernsehen seinen Musik-Streamingdienst «Apple Music».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon erweitert Echo - das unterscheidet die Sprachassistentin Alexa von Siri, Cortana & Co.

Amazon geht mit seiner Sprachassistentin Alexa einen anderen Weg als Apple, Microsoft und Google mit Siri, Cortana und Google Now. Bei Alexa handelt es sich nicht um einen Allrounder, der viele Aufgaben in jeder Lebenslage erledigen kann. Stattdessen hat Alexa mit Amazon Echo einen eigenen Körper bekommen und sich auf Aufgaben in den eigenen vier Wänden spezialisiert. Nun hat Amazon den Funktionsumfang von Amazon Echo weiter ausgebaut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jet Ball (HD)

Jet Ball ist ein leistungsfähiges Breakout-Spiel mit atemberaubender Grafik, Tonnen von dynamischen Leveln und vielen frischen Ideen. Vermutlich der herausforderndste Block-Breaker im App Store, entworfen von Leuten, die Arkanoide wirklich lieben. 

Zerstöre alle festen und sich bewegenden Steine und Hindernisse, um das Level zu gewinnen. Berühre und bewege den pulsierenden Kreis unter dem Pad nach links oder rechts, um ihn zu steuern. Berühre eine höher gelegene Stelle mit einem anderen Finger (mittels Multi-Touch), um einen Ball freizugeben, eine Rakte abzuschießen oder mit einer Plasma-Kanone zu schießen. 

Glänzende Blöcke enthalten Boni, welche dieSituation dramatisch verändern können. Grüne Power-Ups helfen Dir die Aufgabe zu bewältigen – wie Ballteiler, Raketenwerfer, Plasma-Kanone, Feuerball, Säureball, Magnet, Schild und so weiter. Versuchen die roten Power-Downs zu vermeiden, da sie Bälle beschleunigen, die Spielfläche verkleinern, Bälle in unberechenbaren Flugbahnen fliegen lassen oder sogar die Spielfläche explodieren lassen können. 

– Helle, beeindruckende Grafiken, schöne Effekte 
– Online-Bestenliste und viele Erfolge mit OpenFeint 
– 105 verrückte und sich bewegende Level; bald folgen neue Level 
– 4 Schwierigkeitsstufen
– Dynamische Spielhandlung 
– Mehr als 25 verschiedene Power-Ups und Power-Downs 
– Mehr als 60 verschiedene Steine und Hindernisse, rechteckige und runde Steinen, explodierende Steine und Plasma-Stern-Steine 
– Originelle Begleitmusik und Klangeffekte 
– Automatisches Speichern des aktuellen Spiels 
– Hintergrundmusik ist möglich

Jet Ball (HD) (AppStore Link) Jet Ball (HD)
Hersteller: Alexandr Oresco
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV 4 kostet 139 Euro: Preise für Deutschland geleakt?

Neues Apple TV 4 kostet 139 Euro: Preise für Deutschland geleakt? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Was kostet das neue Apple TV in Deutschland? Hat dieser Online-Shop die deutsche Preise fürs Apple TV 4 geleakt? Ein deutscher Händler listet das neue Apple TV 4 mit 32 […]

Der Beitrag Neues Apple TV 4 kostet 139 Euro: Preise für Deutschland geleakt? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 2. und 3. Generation mit iOS 9 inkompatibel: Dieser Handgriff sollte helfen

Dass Apple TV 3, einmal abgesehen von der Vorgängerversion, gänzlich veraltet ist, ist alles andere als ein Geheimnis - daher hat Apple nun auch endlich die vierte Generation der Set-Top-Box herausgebracht. Diese ist allerdings erst in einigen Wochen verfügbar. Bis zur Veröffentlichung müssen sich die Nutzer weiterhin mit ihrer veralteten Version zufrieden geben. Doch: Diese zicken nun an einigen Stellen, wie AirPlay, in Verbindung mit dem neuen und erst kürzlich veröffentlichtem iOS 9.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeschlagenes Vertrauen in den Apple App Store nach Hackerangriff.

Am Sonntagabend musste Apple eingestehen, dass es einen erfolgreichen Hackerangriff auf den Apple App Store gegeben hat. Festgestellt hat das die Sicherheitsfirma Palo Alto Networks.

Der Angriff war ziemlich clever und lässt die Sicherheitskontrollen von Apple ziemlich alt aussehen… Die Angreifer haben die offizielle Entwicklersoftware Xcode von Apple für App-Entwickler heruntergeladen und modifiziert mit einer Compiler Malware mit dem Namen XcodeGhost. Diese modifizierte Version hat man dann im Internet zum download angeboten. Selbst namhafte Entwickler haben diese infizierte Version geladen.

Bisher war das Alleinstellungsmerkmal des Apple App Store jeweils die gelebte Sicherheit mit aufwändigen Kontrollen. jede App welche in den Store eingereicht wird, kommt in einen lange andauernden Sicherheitscheck. Dieses Sicherheitsleck wurde allerdings bei einigen Apps nicht entdeckt! Da fragt man sich schon, wenn so offensichtliche Sicherheitsprobleme nicht entdeckt werden, um was geht es dann bei der Kontrolle?

Apple und die Entwickler haben zwar schnell reagiert und zum Glück für uns Europäer waren fast nur Apps für den chinesischen Markt betroffen. Unterm Strich musste der Apple App Store bisher mit einem Bruchteil von erfolgreich durchgeführten Angriffen umgehen im Vergleich zu den Mitbewerber, dennoch hinterlässt die Aktion einen faden Beigeschmack.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: SSDs, Philips Hue, PS4, WISO steuer:Mac, 26.800mAh Akku für iPhone und mehr

Zum Start in die neue Woche blicken wir auf die Amazon Blitzangebote des Tages. Am heutigen Tag lohnt es sich besonders, bei den Amazon Deals vorbei zu gucken. Der Online-Händler stellt neben den normalen Blitzangeboten vom heutigen Montag bis zum kommenden Mittwoch „Bestseller-Deals“ in den Mittelpunkt. Dies beinhaltet neben den hunderten Blitzangebotne auch ca. 25 Angebote des Tages.

amazon210915

Die Angebote des Tages sind jeweils ab 0 Uhr verfügbar und dauern solange der Vorrat reicht – maximal 24 Stunden. Blitzangebote starten regelmäßig ab 8 Uhr und dauern i.d.R. 4 Stunden – bzw. bis das vorgesehene Kontingent verkauft ist. Alle Angebote sind für alle Kunden verfügbar. Prime-Kunden haben 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Am heutigen Tag sind ein paar wirklich spannende Angebote mit von der Partie, so findet ihr SSDs, Philips Hue Lux Starter-Kit, TV-Seirenboxen und vieles mehr

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

16:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Amazon Tagesangebote

Neben den normalen Blitzangeboten gibt es aktuell verschiedene Tagesangebote, hier eine kleine Auswahl

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom übergibt iPhone 6s-Bestellungen an Paketdienstleister

paketVier Tage vor dem avisierten Auslieferungsdatum hat die Telekom heute damit begonnen, frühe iPhone 6s-Bestellungen an kooperierende Paket-Dienstleister zu übergeben und aktualisiert zur Stunde die Lieferstatus-Mitteilungen in ihren Kundenkonten. Eine entsprechende Tracking-Nummer ist jedoch nur in einem kleinen Teil der betroffenen Kundenkonten hinterlegt. Unter anderem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Angry Birds 2 neu auf Liste infizierter Apps

Kaum wurde die Liste der XcodeGhost-Malware-Apps gepostet, ist sie auch schon überholt.

Neben diesen hier von uns genannten Apps findet sich auf einer frisch erweiterten Liste von Palo Alto Security jetzt ein sehr bekanntes Game: Angry Birds 2 aus dem Hause Rovio.

Angry Birds 2 Rekord

Derzeit sind zur Malware-Attacke noch etliche Fragen offen. Unter anderem diese drei Fragen:

  1. Haben die Entwickler den Fake-Xcode von lokalen Servern runtergeladen, weil das Laden der Original-Software auf Apples Servern zulange dauerte?
  2. Warum hat Apple die Malware beim Zulassungsprozess nicht bemerkt?
  3. Ist die Liste der betroffenen Apps noch größer als angenommen? Es könnten bis zu 300 infizierte Apps sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Die drei schnellsten iOS 9-Werbeblocker

Blogger Ben Brooks hat sich aufgrund der Aktualität des Themas "iOS 9 Werbeblocker" einmal die bekanntesten Anwendungen angeschaut und ein Geschwindigkeits-Ranking ermittelt. Unter gleichen Testbedingungen wurden verschiedene Websites wie etwa iMore, Daring Fireball, New York Times und Apple.com mit einem iPhone 6 Plus aufgerufen. Das Gerät befand sich in einem Wifi-Netz mit ausreichend Geschwindigkeit.

iOS 9 Content Blocker

Insgesamt testete Brooks 14 Content Blocker und die in iOS 9 integrierte "Do not Track"- Funktion. Nach den einschlägigen Testdurchläufen entpuppten sich im Fazit die Anwendungen 1Blocker, Ad Block Multi und Adamant genau in dieser Reihenfolge als die schnellsten Anwendungen. 1Blocker und Adamant sind kostenlos im App Store als Download verfügbar, während Ad Block Multi aktuell noch mit 0,99 Euro zu Buche schlägt. Dem Bericht zufolge lädt 1Blocker durch die Werbeunterdrückung eine Website im Schnitt um bis zu 61,83 Prozent schneller.

Das dürfte sich durchaus bemerkbar machen. Die Ladezeiten sind jedoch auch ein wenig davon abhängig wie viel auf der jeweiligen Website angezeigt wird und welche Prozesse im Hintergrund noch mit laufen. So unterdrücken die meisten Tools auch das Tracking durch Cookies und Co. Wie den einzelnen Diagrammen entnommen werden kann, liegen die drei Gewinner-Tools schon recht nah beieinander. Einen klaren Verlierer kann man auch nicht so richtig ausfindig machen. So erledigen alle Tools, einschließlich der im Safari-Browser implementierten "Do not Track"-Funktion, einen guten Job.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infizierte Apps im App Store: Hacker machen die Medienwelt glücklich

Nach Bekanntwerden eines Angriffs auf den App Store freut sich die Medienwelt über neues Futter.

Die Schlagzeilen am heutigen Montagmorgen waren mal wieder beeindruckend. „Cyberattacke auf Apple: Hunderte Apps betroffen“, „Achtung, iPhone-Nutzer!“ oder „Dutzende Apps verseucht: Hacker brechen in großem Stil in Apples Apps Store ein“ konnte man heute in diversen Online-Medien lesen. Negative Apple-Schlagzeilen verkaufen sich einfach am besten. Doch an der ganzen Sache ist längst nicht so viel dran, wie man vielleicht denken mag.

Fangen wir zunächst einmal mit der Ursache an. Infizierte Apps wurden nicht mit Apples regulären Entwickler-Tool Xcode erstellt, sondern mit einer dubiosen Abwandlung „XcodeGhost“. Warum einige Entwickler ausgerechnet dieses Tool verwendet haben, ist aktuell noch nicht bekannt, denn immerhin wird das originale Xcode kostenlos von Apple angeboten. Eine der Vermutungen ist die Tatsache, dass Apples Server in China ausgebremst werden und der 3,6 GB große Download des originalen Xcode unendlich lange dauert.

XcodeGhost stammt dagegen nicht von Apple und wurde so modifiziert, dass schadhafter Code in die damit entwickelten Apps eingefügt wurde, der in Apples Software-Kontrolle anscheinend nicht sofort aufgefallen ist. Laut ersten Informationen, die Apple allerdings nicht bestätigen wollte, sind rund 350 Apps befallen und wurden mittlerweile gelöscht. Das entspricht gerade einmal 0,025 Prozent aller aktuell verfügbaren Apps.

Hauptsächlich Apps aus China betroffen

Auch eine im Focus veröffentlichte Liste der angeblich betroffenen Apps zeigt, wie wenig akut die ganze Sache doch ist. Wir schätzen den Verbreitungsgrad von Apps wie BiaoQingBao, guaji_gangtai, MoreLikers2 oder SuperJewelsQuest2 im deutschsprachigen Raum als eher gering ein. Die bekannteste betroffene App ist WeChat, hier ist das Problem aber schon längst wieder behoben.

„Die Sicherheitslücke wurde bereits behoben und betrifft die aktuell im App Store verfügbare Version von WeChat nicht mehr. Eine erste Untersuchung hat gezeigt, dass keine Nutzerdaten oder gar Geld gestohlen wurden, wir werden die Situation aber im Auge behalten“, heißt es in einem Statement der WeChat-Entwickler.

Aktuell besteht unserer Meinung nach insbesondere im deutschsprachigen Raum keine echte Gefahr für die Nutzer, insbesondere dann nicht, wenn Apps nur von bekannten Entwicklern und nicht aus dem chinesischen Raum geladen werden. Gleichwohl zeigt der Fall aber auch, dass der App Store nicht unantastbar ist. 

Zusatz am 21. September um 14:30 Uhr: Gerüchten zufolge soll auch Angry Birds 2 von der Sicherheitslücke betroffen sein. Allerdings wurde das bekannte Spiel nicht von Apple aus dem App Store gelöscht, was gegen einen akuten Befall spricht. Zudem gehen wir nicht davon aus, dass eine große und erfolgreiche europäische Firma mit einer inoffiziellen Version von Xcode von einem chinesischen Server arbeitet. Sobald uns hierzu neue Erkenntnisse vorliegen, werden wir euch entsprechend informieren.

(Foto: Depositphotos/Darknula)

Der Artikel Infizierte Apps im App Store: Hacker machen die Medienwelt glücklich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drogeriemarktkette Müller: Sonderaktion für iTunes-Guthabenkarten

Neben dem Discounter Penny bietet in dieser Woche auch die Drogeriemarktkette Müller kostenloses Bonusguthaben beim Kauf von Guthabenkarten für den iT









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Panic: Highscore-Game mit einem kleinen und einem großen Monster

Monster Panic (AppStore) ist ein kleiner Highscore-Jumper. Der Download der in der vergangenen Woche erschienenen Universal-App ist kostenlos, dafür blenden (zu) regelmäßig den Bildschirm füllende Werbebanner ein.

Zwei Monster laufen auf einer Brücke aufeinander zu. Greift ihr nicht ein, prallen sie mittig zusammen, sind traurig, bekommen Kopfschmerzen und das Spiel ist zu Ende. Das wollen wir natürlich nicht. Deshalb gilt es immer auf die Seite des Displays zu tappen, auf der das größere der beiden Monster angerannt kommt. Denn dann springt es über das kleinere hinweg, ihr bekommt einen Punkt und das nächste Monsterpaar kann kommen – bis ihr einen Fehler macht.
Monster Panic iOSMonster Panic iPhone iPad
Das kann bei Unkonzentriertheit schnell passieren, denn ihr habt nur wenig Zeit zu reagieren. Das Spielprinzip ist nicht neu, hier in ein Monster-Mittelalter-Thema eingebaut. Kann man sich als Fan von kleinen Highscore-Games mal kostenlos anschauen – muss man aber nicht. Leider nervt die Werbung nach kurzer Zeit doch etwas, da sie nach jedem Durchgang aufpoppt.

Der Beitrag Monster Panic: Highscore-Game mit einem kleinen und einem großen Monster erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Neuer Werbespot rückt Playlisten in den Vordergrund

Apple hat einen neuen Werbespot für Apple Music erstellen lassen, der bei der Emmy-Verleihung erstmals gezeigt wurde. Die Botschaft des Spots ist, dass automatisch erstellte Playlisten in Apple Music „wie ein Freund ist, der Mixtapes im Laptop erstellt“.

Via offiziellem Twitter-Account hat Apple den Werbespot zusätzlich auf der Micro-Blogging-Plattform Twitter veröffentlicht. Darin spielen die Schauspielerinnen Taraji P. Henson und Kerry Washington sowie die Sängerin Mary J. Blige mit. Sie finden alte Kassetten und erinnern sich, wie lange es gedauert hat, die passenden Lieder zusammenzustellen und zu überspielen.

Blige zeigt ihnen daraufhin Playlists in Apple Music, die mit den Mixtapes verglichen werden. Washington ist davon hin und weg und vergleicht die Technik damit, als ob man einen Freund hätte, der Mixtapes in einem Laptop erstellt. Im weiteren Verlauf freuen sich die drei über die Musik-Auswahl, die ihnen Apple Music vorgibt.

Der Spot endet damit, dass Apple Music „Instand Boyfriend Mixtape Service“ (sofortiger Mixtape-Service vom Freund) bietet zu einem Preis von nur 9,99 Dollar pro Monat. Es handelt sich nicht um die erste Werbekampagne von Apple für Apple Music – zuletzt hatte Apple in Video-Form Künstler in den Fokus gerückt, die man bei Apple Music entdecken kann. Der Spot entstand unter der Regie von Ava Duvernay, bekannt aus dem Film „Selma“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papst ist schuld: iPhone 6S kommt später!

Papst ist schuld: iPhone 6S kommt später! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Papst Franziskus sorgt für Verzögerungen bei der Auslieferung von iPhone 6S und iPhone 6S Plus zum offiziellen Verkaufsstart am 25.09.2015. Apple Versandhändler UPS hat bereits Probleme und Verzögerungen der Lieferung […]

Der Beitrag Papst ist schuld: iPhone 6S kommt später! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Auftritt von Lieblingskünstlern verpasst - so kommen Sie an die Live-Shows als Video

Im Rahmen des Apple Music Festivals, das einst iTunes Festival hieß und aufgrund der Streaming-Dienst-Gründung nun nachvollziehbarerweise umbenannt wurde, treten auch dieses Jahr wieder bekannte Künstler und Show-Größen auf. Heute gibt Carrie Underwood ihr Bestes im Londoner Roundhouse. Sollten Sie diesen oder vergangene Acts verpasst haben, können Sie die Live-Shows auch noch nachträglich als Video angucken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Vorbereitungen für China-Start laufen

Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass Apple den bargeldlosen Bezahldienst Apple Pay so schnell wie möglich über den großen Ozean nach China bringen will, wo eine kaufmächtige Kundenschaft wartet. Die chinesische Tageszeitung Wenhui News berichtet jetzt, dass Apple eine Tochterfirma in der Freihandelszone Shanghai gegründet habe , die sich den konkreten Vorbereitungen für den Start im Reich der...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Make-up Basics mit Nicole

Ihr interessiert euch für den Bereich Beauty? Dann seid ihr hier genau richtig! Primer, Eyeshadow Base, Foundation… bei so vielen Begriffen kann man schon mal durcheinander kommen. Nicole, eines unserer neusten Mitglieder bei hoTodi, erklärt euch in ihrem Video die häufigsten Begrifflichkeiten rund ums Thema Make-up. Mit alugha hat Nicole ihr Video multilingual gemacht – ihr könnt euch das Ganze also sowohl auf deutsch, als auch auf englisch anschauen! Wir werden versuchen in Zukunft etwas mehr in die Breite zu gehen für euch, was die Themenvielfalt angeht. Und freuen uns daher auch ganz besonders, dass Nicole ab sofort bei hoTodi dabei ist.
https://alugha.com/1/videos/youtube-mWJUeTB1wMg The post Make-up Basics mit Nicole appeared first on hoTodi.tv.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Habit Builder - Positive Habits (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ?? - ???????? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: additional timer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SkyWidgets | Location Information Widgets (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: HC Rechner Pro (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PaintVideo - Animate Paint on Video (4,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Birth Control Guide - Everything You Need To Know About Birth Control (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pavlok Alarm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: FlexFile - Workout Scheduler and Gym Log (Kostenlos, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Math Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Test English (Level A,B,C) (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Langlia Listening (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Memio - Memorize Diagrams (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: FlowPlus: Add. Subtract. Enter the Flow. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Baby Alphabet Pro (2,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: GTA V Cheats - JB Apps (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2015 09 21 um 12 59 55

Finanzen

WP-Appbox: Loan Calculator - Quick Estimate of Your Loan and Mortgage: Principal, Interest and Loan Balance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hesap Pro (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Hashtap - Live Instagram Hashtag Trends, Social Media Marketing, Copy Hashtags to Posts (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Molecule Maps - Incredible Maps and Locations (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: America Travelpedia - ALL-IN-ONE (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? - ??????????????? (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Breaking The Bad Habit Guide - How To Break Bad Habits, Change Bad to Good Habits (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Radio Uruguay (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: sightLevel Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fake A Call ++ (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Nano Virus Killer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Radiant Wings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Audital (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Addictive: a math puzzle game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Robot Programmer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hopp! - Throw the disks and win the match! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: [Steps] (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: WISH - Defense of the bridge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MEG RVO - Battle for the Territories (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Bubble Lab Scientist Shooter Pro 4 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Die Liste aller von Malware betroffenen Apps

Apple hat den Malware-Angriff auf den App Store wie berichtet bestätigt

Die offizielle Liste aller von Xcode Ghost betroffenen Apps steht seitens Cupertino noch aus. Allerdings haben die Kollegen von macrumors unter Berücksichtigung der Analysen der Sicherheitsfirma Fox-IT eine Übersicht veröffentlicht, die hier ständig aktualisiert wird. Stand 12.55 Uhr finden sich diese infizierten Apps auf der Liste:

App Markt

Mercury
WinZip
Musical.ly
PDFReader
guaji_gangtai en
Perfect365
网易云音乐
PDFReader Free
WhiteTile
IHexin
WinZip Standard
MoreLikers2
CamScanner Lite
MobileTicket
iVMS-4500
OPlayer Lite
QYER
golfsense
同花顺
ting
installer
下厨房
golfsensehd
Wallpapers10000
CSMBP-AppStore
礼包助手
MSL108
ChinaUnicom3.x
TinyDeal.com
snapgrab copy
iOBD2
PocketScanner
CuteCUT
AmHexinForPad
SuperJewelsQuest2
air2
InstaFollower
CamScanner Pro
baba
WeLoop
DataMonitor
爱推
MSL070
nice dev
immtdchs
OPlayer
FlappyCircle
高德地图
BiaoQingBao
SaveSnap
WeChat
Guitar Master
jin
WinZip Sector
Quick Save
CamCard
网易云音乐 2.8.3
微信 6.2.5
讯飞输入法 5.1.1463
滴滴出行 4.0.0.6-4.0.0.0
滴滴打车 3.9.7.1 – 3.9.7
铁路12306 4.5
下厨房 4.3.2
51卡保险箱 5.0.1
中信银行动卡空间 3.3.12
中国联通手机营业厅 3.2
高德地图 7.3.8
简书 2.9.1
开眼 1.8.0
Lifesmart 1.0.44
网易公开课 4.2.8
马拉马拉 1.1.0
药给力 1.12.1
喜马拉雅 4.3.8
口袋记账 1.6.0
同花顺 9.60.01
快速问医生 7.73
懒人周末
微博相机
豆瓣阅读
CamScanner
CamCard
SegmentFault 2.8
炒股公开课
股市热点
新三板
滴滴司机
OPlayer 2.1.05
电话归属地助手 3.6.5
愤怒的小鸟2 2.1.1
夫妻床头话 1.2
穷游 6.6.6
我叫MT 5.0.1
我叫MT 2 1.10.5
自由之战 1.1.0

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Rummel: Kinder erleben einen Tag auf der Kirmes

Für die jüngere Zielgruppe gibt es mit Dr. Pandas Rummel eine neue App für iPhone und iPad.

dr pandas rummel

Eure Kinder mögen die Dr. Panda-Spiele? Mit Dr. Pandas Rummel (App Store-Link) gibt es jetzt ein neues Spiel für eure Kleinen. Der Kaufpreis liegt bei 2,99 Euro, der Download ist 96,5 MB groß und wie bei allen Apps vom gleichen Entwickler verzichtet man auf Werbung und In-App-Käufe, um so ein kindgerechtes Spielerlebnis zu schaffen.

Diesmal können die Kids Dr. Panda auf dem Rummel begleiten. Dort gibt es insgesamt zehn lustige Fahrgeschäfte und Attraktionen zu entdecken. So können die Kids ein Riesenrad steuern, entscheiden wie schnell Fahrgeschäfte fahren sollen, Popcorn herstellen oder einfach nur ein paar lustige Animationen auf dem Display anstoßen.

Lustige Spiele, viele Animationen, keine Werbung

Dabei können sich die Kids als Kunden verkleiden, ihr Gesicht schminken und in modische Klamotten schlüpfen. Mit Dr. Panda können Sterne gesammelt oder Preise abgestaubt werden. Dabei sollte man immer die Augen offen halten, denn auf der Kirmes haben sich einige Sterne versteckt, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Auch die Grafiken sind in Dr. Pandas Rummel sehr ansprechend, natürlich gibt es auch wieder passende Sounds, die den Besuch auf der Kirmes echt wirken lassen.

Wie oben schon kurz erwähnt verzichten die Entwickler auf In-App-Käufe oder Werbung. Wer das Spiel einmal gekauft und installiert hat, kann ungestört den Rummel erkunden, erforschen und Spaß mit den kleinen Spielen haben. Einen ersten Eindruck liefert der abschließende Trailer (YouTube-Link) zur neuen Dr. Panda App.

Dr. Pandas Rummel im Video

Der Artikel Dr. Pandas Rummel: Kinder erleben einen Tag auf der Kirmes erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 & iOS 8 im Geschwindigkeitsvergleich: Lohnt es sich iOS 9 auf einem älteren iPhone zu installieren?

Apple hat in der Vergangenheit bei seinen Betriebssystemen klare Prioritäten gesetzt: Neue iOS-Versionen sind für neue iPhones optimiert. Auf älteren Geräten war es dagegen oft sinnvoll bei einer älteren Version des Betriebssystems zu bleiben, da es in der Regel schneller war. Bei iOS 9 hat Apple jedoch in erster Linie auf eine Verbesserung der Performance und Stabilität geachtet. Wie sich iOS 9 im Vergleich zu iOS 8 auf einem älteren Gerät schlägt, zeigt uns ein Vergleichstest.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberattacke auf App-Store – So haben die Hacker es geschafft

App Store Update

Zum ersten Mal wurde Apples App-Store gehackt. Cyberkriminellen aus China ist es gelungen, hunderte mit Schadsoftware verseuchte Apps durch die in Apples Download-Plattform eingebaute Kontrollen zu bringen. Darunter waren populäre Anwendungen wie die Messaging-App WeChat und die Taxi-App Didi Kuaidi – wodurch mehrere hundert Millionen Nutzer betroffen sein könnten. Apple hat die mit Schadsoftware infizierten Anwendungen inzwischen aus dem App-Store entfernt, sagte eine Firmensprecherin unter anderem dem Technologie-Blog ‚Recode‘ in der Nacht zum Montag. Der Auslöser des Problems sei gewesen, dass einige App-Entwickler eine präparierte Version der Apple-Software Xcode zum Schreiben ihrer Anwendungen genutzt hätten, erklärte die IT-Sicherheitsfirma Palo Alto Networks, die den Angriff mit aufgedeckt hatte. Nach den Erkenntnissen der IT-Experten konnten die damit erstellten Apps unter anderem Passwörter der User abgreifen. Apple stellt sein Xcode den Software-Entwicklern zur Verfügung, dennoch griffen einige wohl auf eine gefälschte Version zu, weil sie sich schneller herunterladen ließ, schrieb ‚Recode‘ unter Berufung auf Insider. Apple teilte mit, man wolle sicherstellen, dass die App-Anbieter ihre Anwendungen mit der richtigen Xcode-Version erneuerten. WeChat mit über 500 Millionen Nutzern erklärte inzwischen, dass die neue Version der App wieder sicher sei. Unklar bleibt, wie die Anwendungen die Kontrollen von Apple passieren konnten. Es ist der erste bekanntgewordene erfolgreiche Angriff auf den App-Store. The post Cyberattacke auf App-Store – So haben die Hacker es geschafft appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype weltweit mit Problemen

Offenbar ziemlich viele Leute, aber nicht alle, sind betroffen von Problemen bei Microsofts Messenger Skype. Dies bestätigte das Unternehmen. Vor fünf Stunden hat der Skype-Support auf Twitter bestätigt, dass es ein Problem gibt. Zudem gibt es einen Blogeintrag im Status-Blog von Skype. Ein Problem mit dem Status-System Skypes verhindert in vielen Fällen die direkte Kommunikation (...). Weiterlesen!

The post Skype weltweit mit Problemen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S bei der Telekom bestellen: 12x 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr

iPhone 6S bei der Telekom bestellen. Dieser Tage stellt sich die Frage, wo das neue Apple iPhone 6S bestellt wird. Dafür stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Soll es das iPhone 6S ohne Vertrag direkt bei Apple sein? Oder bestellt ihr das iPhone 6S mit Vertrag bei einem der deutschen Mobilfunkanbieter. Diese bieten bei Vertragsabschluss verschiedene Aktionen an. Bei der Telekom erhaltet ihr in den MagentaMobil Tarifen derzeit 12x 10 Prozent auf die Grundgebühr.

telekom210915

iPhone 6S bei der Telekom

Apple hat erst vor wenigen Tagen das neue iPhone 6S (Plus) vorgestellt. Die Geräte verfügen über ein 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll Display, ein A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, 3D Touch Display, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP Kamera, 5MP Frontkamera, WiFi, LTE, Lightning und einiges mehr. Der einmalige Gerätepreis, den die Telekom verlangt, richtet sich nach der gewählten Speicheroption und dem gewählten Tarif. Los geht es bei 9,95 Euro.

12x 10 Prozent Rabatt auf MagentaMobil

Die Telekom bietet das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den MagentaMobil Tarifen an. Der MagentaMobil M bietet euch zum Beispiel eine Telefon-Flat ins. dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE). Junge Leute erhalten im MagentaMobil Friends M sogar 4GB anstatt 2GB Highspeed-Volumen. Ihr erhaltet in den MagentaMobil Tarifen 12x 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr und zahlt im MagentaMobil M im ersten Jahr nur 53,95 Euro.

Hier geht es zum iPhone 6S bei der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt: iOS 9-Sperrbildschirm lässt sich umgehen

siriUm es kurz zu machen, gerade mit Blick auf die inzwischen zu­hauf beobachteten Kinderkrankheiten, die ersten Hinweise auf eine nicht hundertprozentig optimierte Akku-Laufzeit und das nun folgende Video, kann Apples fehlerbehebendes Bugfix-Update auf iOS 9.1 gar nicht früh genug aufschlagen. So gestattet iOS 9 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Ein glatter Start für Apples neustes Betriebssystem

Nachdem ihr iOS 9 auf eurem iPhone oder iPad mittlerweile geschlagene fünf Tage im Einsatz habt, die neuen Funktionen ausgiebig testen konntet und auch einen Blick auf unsere 32 Geheimtipps zum neuen Software-Update geworfen habt, lässt sich Bilanz ziehen: Mit iOS 9 hat Apple vieles gerichtet, was mit iOS 8 schief gelaufen ist.

Ihr erinnert euch: Es ist mittlerweile ein Jahr her als ihr euren Frust in den Kommentaren freien lauf gelassen hattet, den der katastrophale Start von iOS 8 anrichtete. WLAN-Abbrüche, Verbindungsschwierigkeiten, Bluetooth-Probleme, ein ungares iCloud-Drive und kurze Akkulaufzeiten – iOS 8 sorgte für Ärger und Verwirrungen. Hinzu kam der große Speicherplatzbedarf, den das Update für sich beanspruchte. Wer keine fünf Gigabyte frei schaufeln konnte, hatte Pech.

Nur einige Ruckler

Mit iOS 9 hat Apple – so scheint es – einen besseren Start erwischt. Deutlich weniger kritische Leserberichte erreichen uns, vielmehr dürfen wir uns durch eine Vielzahl positiver Mails wühlen, in denen neue, kleine und nützliche Funktionen des Betriebssystems versteckt sind (danke dafür!).

Nur vereinzelt gibt es Ärger. Insbesondere Nutzer älterer Geräte ab dem iPhone 5 klagen über Ruckler und lange Startzeiten von Apps. Hier und da sehen sich User auch weiterhin mit WLAN-Problemen konfrontiert. Einige stören sich auch an fehlenden Funktionen: So ist "In der Nähe" der Karten-App noch nicht in Deutschland abrufbar, Berlin nur grob mit ÖPVN-Daten bestückt, für die Nutzung eines Werbeblocker mindestens ein iPhone 5s erforderlich und die News-App hierzulande nicht verfügbar. Schwamm drüber. Besser als etliche Probleme.

Wenn man nach fünf Tagen Nutzung also ein Fazit ziehen kann, dann ist es ein positives. Apple hat aus der Misere um iOS 8 gelernt, wo selbst nach mehreren hastig veröffentlichten Not-Updates nichts mehr half. Man hat sich in Cupertino mehr Zeit genommen für die Behebung von Fehlern und erstmals auch öffentliche Tester an iOS 9 gelassen. Entschleunigung, statt grober Unachtsamkeit. Das alles hat dazu geführt, dass uns Apple ein im Vergleich zum Vorgänger glattes Software-Update servierte – mit nützlichen Funkionen und wenigen Problemen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016: Kaufversion ab Dienstag erhältlich

Bislang kann die im Juli veröffentlichte Bürosoftware Office 2016 nur gemietet werden. Dies ändert sich am morgigen Dienstag. Ab dem 22. September lässt sich Office 2016 für den Mac auch kaufen. Die Preise sind noch nicht bekannt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme bei Skype und AirPlay unter Apple TV 2 und 3

Problem-Montag: Bei Skype sind gerade alle Eure Kontakte offline. Ein Systemfehler!

Der Messenger-Dienst kämpft seit letzter Nacht nach eigenen Angaben mit Ausfällen. Über den Webbrowser lässt sich das Skypen problemlos erledigen. In der Skype-App kommt es immer wieder zu Ausfällen. Kontakte sind nicht erreichbar, ein Status lässt sich nicht ändern, die App bricht laut Leserzuschriften sogar häufig zusammen. Microsoft weiß Bescheid, arbeitet an einer Lösung.

Skype Screen

Auch so ein Problem, aber nicht erst seit heute: User, die Content unter iOS 9 via AirPlay auf Apple TV 2 oder Apple TV 3 spielen wollen, berichten über zunehmende Schwierigkeiten. Ihr habt Aussetzer oder dunkle Screens? Als einfache Lösung bietet sich ein Firmware-Update an. Danach dürften schwarze Bildschirme und Ruckler in der Regel der Vergangenheit angehören (danke, Achim).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wondershare Video Editor: Die Alternative zu Apples iMovie - in nur wenigen Schritten zum cineastischen Meisterwerk

Jede Kompaktkamera und jedes Smartphone kann auch zum Aufnehmen von Videos genutzt werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie in nur wenigen Schritten Ihren cineastischen Meisterwerken mit der Apple iMovie-Alternative Wondershare Video Editor den letzten Feinschliff geben. Dabei zeigen wir Ihnen beispielsweise, wie Sie einen Vor- und Abspann erstellen, Übergänge einbinden und welche Werkzeuge Ihnen dabei behilflich sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: iOS-9-Upgrade-Problem beheben

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Bei manchen Nutzern bleibt die Aktualisierung auf Apples neues Mobilbetriebssystem vor dem Abschluss stehen. Mit etwas Mühe lässt sich das Problem umgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MailTime Pro – E-Mail im Messaging-Stil für Gmail, Outlook, Office 365, und Yahoo Mail

MailTime Pro kann mit einer unbegrenzten Anzahl von E-Mail-Konten verbunden werden. Die Standardversioin von MailTime ist für bis zu zwei Konten kostenlos und jedes zusätzliche Konto wird verrechnet. Die unlimitierte Pro-Version ist daher am besten für Power-User mit mehr als 5 oder sogar 8 E-Mail-Konten! Entscheiden Sie sich für die Pro-Version, wenn Ihnen MailTime gefällt!

Mit MailTime wird das Schreiben von E-Mails so einfach wie Simsen. Unsere App zeigt Ihre E-Mails im Messaging-Stil an und entfernt alle überflüssigen Metadaten. Genießen Sie eine produktive und mühelose MailTime mit unserem intelligent sortierten Posteingang und dem @Mention-Aufgabenmanagementsystem. (Wie auf der TechCrunch Disrupt 2014 gezeigt)

UPDATE: MailTime unterstützt jetzt Office 365! Sie können die App jetzt mittels Touch-ID oder eines Passcodes sperren. Zusätzliche Sicherheit für Ihre E-Mails!

————
Gründe dafür, MailTime zu lieben: 

>> CHAT IN SPRECHBLASENFORMAT
Lesen Sie Ihre E-Mail-Nachrichten standardmäßig in einer optimierten „Chatansicht“. Tippen Sie die Sprechblase an, um die Originalansicht zu sehen, sollten Sie das wünschen.

>> ONE-TAP-AUFGABEN UND -ANHÄNGE
Weisen Sie mit dem @-Zeichen so einfach Aufgaben zu, als würden Sie eine iCloud-/OneDrive-/Box-/Google-Drive- oder Dropbox-Datei anhängen. Beispiel: „@Charlie, lade bitte MailTime herunter“ erscheint in Charlies Aufgabenliste, die separat vom Postfach ist.

>> INTELLIGENTES SORTIEREN VON E-MAILS
E-Mail-Unterhaltungen mit Adressen, denen Sie bereits geantwortet haben, werden für größere Übersichtlichkeit getrennt von anderen E-Mails angezeigt. Dennoch verpassen Sie keinen aktuellen Newsletter!

>> ‚ZU LANG / NICHT GELESEN‘-E-MAIL-WARNUNGEN
Twitter zwingt einen durch das 140-Zeichen-Limit, sich kurz zu fassen. MailTime warnt Sie, wenn Ihre E-Mail-Nachrichten zu lang werden (Sie können sie jedoch trotzdem senden!).

MailTime Pro - E-Mail im Messaging-Stil für Gmail, Outlook, Office 365, und Yahoo Mail (AppStore Link) MailTime Pro - E-Mail im Messaging-Stil für Gmail, Outlook, Office 365, und Yahoo Mail
Hersteller: Mobile Internet Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backupsoftware SuperDuper an OS X El Capitan angepasst

Der Softwarehersteller Shirt Pocket hat das Backupprogramm SuperDuper in der Version 2.8 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für das Betriebssystem OS X El Capitan, das am 30. September erscheinen wird.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet kaputt: Ausfälle bei Amazon und Skype

awsEin Ausfall verschiedener Systeme bei den Amazon Web Services (AWS), einem von Amazon betriebenen und von zahlreichen namhaften Anbietern genutzten Cloud-Computing-Angeobt, hat gestern weltweit für Internetstörungen gesorgt. Betroffen waren zwar in erster Line US-Server des Unternehmens, von dem Ausfall waren allerdings auch etliche weltweit operierende Unternehmen betroffen, darunter offenbar auch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderkrankheiten in iOS 9: Ausbleibende Push-Meldung, verwirrte Mail-Anzeige

mailsSeit Ausgabe des neuen iPhone-Betriebssystems lesen wir uns durch eurer E-Mail-Feedback zu iOS 9 und können inzwischen – für verlässliche Akku-Laufzeitmeldungen ist es immer noch zu früh – auf erste Fehler hinweisen, die sich auf etlichen Geräten unserer Leser reproduzieren lassen. Verwirrte Mail-Anzeige Zum einen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV und AirPlay: iOS 9 erfordert aktuelle Firmware

Mit der Veröffentlichung von iOS 9 hat Apple die Video-Übertragung über AirPlay grundlegend optimiert. Allerdings sind dadurch manche Geräte nur noch eingeschränkt zum aktuellen AirPlay von iOS 9 kompatibel . Hierzu zählt auch die Apple TV der zweiten und dritten Generation. Diese benötigen eine aktuelle Firmware, um die verbesserte Videokomprimierung decodieren zu können. Sofern Nutzer hier nu...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabatt bei Müller, Penny und Edeka

In den letzten Wochen war es verhältnismäßig ruhig, wenn es um Rabattaktionen bei iTunes Karten ging. In der 39. Kalenderwoche nimmt das Ganze wieder mehr Fahrt auf. In der laufenden Wochen habt ihr gleich bei mehreren Händlern die Möglichkeit, iTunes Karten mit Rabatt zu kaufen. Ihr werdet bei Müller, Penny und Edeka fündig.

iTunes Karten: Rabatt-Aktionen bei Müller, Penny und Edeka

Vom heutigen Montag (21.09.2015) und bis zum kommenden Samstag (26.09.2016) bieten euch Müller, Penny und Edeka unterschiedliche iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Edeka hat sich dazu entschieden 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten zu gewähren. So zahlt ihr für die 15 Euro, 25 Euro, 50 Euro bzw. 100 Euro iTunes Karte nur 12,75 Euro, 21,25 Euro, 42,50 Euro bzw. 85 Euro.

mueller210915

Müller und Penny gehen einen etwas anderen Weg und schenken euch „iTunes Bonus Guthaben“. So formuliert Müller wie folgt „Beim Kauf der abgebildeten iTunes-Karten erhalten Sie von 21.09. – 26.09.2015 das ausgewiesene Guthaben in Form eines Bonus Codes an der Kasse per Kassenbon. Erhältlich in allen Müller Filialen. Solange der Vorrat reicht. Höchstabgabemenge 4 Stück pro Person.“.

Bei Müller erhaltet ihr das Bonusguthaben auf die 25 und 50 Euro iTunes Karten und bei Penny gilt das Bonusguthaben bei der 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro Karte.

Das gekaufte Guthaben könnt ihr im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Musik, TV-Serien, Filme etc. einsetzen. Auch Apple Music werdet ihr damit bezahlen können.

Uns ist nicht bekannt, ob es sich bei allen drei Anbietern um deutschlandweite Aktionen handelt. Von daher ist es ratsam kürz bei eurer örtlichen Filiale nachzufragen bevor ihr den Weg antretet. (Danke Ulrich und Klaus)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: MEEDIA durchleuchtet Apples PR-Maschinerie

Eine große Säule des Erfolgs von Apple ist die eigene Marketingabteilung. Kein anderes Unternehmen versteht es so gut, seine Produkte als riesen Innovation zu verkaufen. Oftmals erweckt der Verkaufsstart eines neuen Apple-Produkts das Gefühl von Geburtstag oder Heiligabend. Jenes Gefühl, welches man als kleines Kind noch hatte, bevor einem dieser Tage bevorstand.

Oftmals ist es nicht die Vorfreude auf das Produkt an sich und seine großen Innovationen, sondern einfach nur die Freude auf ein neues Apple Produkt. Und gerade bei den Apple Fans funktioniert diese Strategie sehr gut. Aus Unternehmersicht kann man auf diesen Erfolg der Eigenvermarktung nur neidisch sein. Dahinter steckt natürlich ein riesen Aufwand und durchdachte Schachzüge.

Apple-New-iPad-Media-Event-Tim-Cook-642x361

Wie genau Cupertino das steuert, durchleuchten aktuell unsere Kollegen von Meedia in einer mehrteiligen Serie. Im ersten Teil mit dem Titel "Kontrollfreaks aus Cupertino: Wie Apples PR-Maschine zum iPhone 6s-Launch die Medien einseift" geht es um die Zeit, kurz vor dem Verkaufsstart des neuen iPhones. Also genau die Zeit, die wir genau jetzt erleben. Wie Tim Cook haufenweise Interviews gibt und in Talkshows auftritt. Und dort weiß er genau, was er zu sagen hat und was nicht.

Wir legen Euch diese Artikel-Serie sehr ans Herz, um zu erfahren, wie der größte Konzern der Welt sein Bild von außen beeinflusst. Hier entlang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Doppelpack Dock Stylus

iGadget-Tipp: Doppelpack Dock Stylus ab 2.77 € inkl. Versand (aus USA)

Der Mini-Stylus ist im Dock jederzeit dabei.

Kaum teurer als ein einzelner für 1€.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Circle Brothers: Casual-Game mit 40 Level komplett kostenlos

Circle Brothers (AppStore) von Indie-Entwickler Jakoma aus Polen ist ein weiterer Gratis-Download vom vergangenen Spiele-Donnerstag. Die Universal-App beinhaltet aber keine Werbung und IAPS, sondern ist komplett kostenlos!

Zwei kleine Wesen sitzen sich auf der Innenseite eines Kreises gegenüber. Berührt ihr das Display, dreht sich der Kreis im Uhrzeigersinn. So gilt es, die kleinen Wesen vor allerhand Punkten, die von außen auf ein eingeflogen kommen, zu schützen. Denn berührt ihr auch nur einen von ihnen, ist das Level gescheitert und beginnt von vorne.
Circle Brothers iOSCircle Brothers iPhone iPad
40 Level bietet das Spiel, die sich durch die Formationen und Figuren der Feinde unterscheiden. Habt ihr alle Feinde eines Level überlebt, folgt gleich das nächste Level. Ganz witzig und vollkommen kostenlos!

Der Beitrag Circle Brothers: Casual-Game mit 40 Level komplett kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadsoftware im App Store: Was ist jetzt zu tun?

„Der App Store ist sicher!“ Diesen Ausspruch hat man in der Vergangenheit von bekennenden Apple-Fans oft gehört. Inzwischen ist der Satz in etwa so viel wert wie „Die Rente ist sicher.„.

Der App Store hat seine Unschuld verloren. Erstmals ist es Hackern gelungen eine große Anzahl infizierter Anwendungen in den App Store einzuschleusen. Der Angriff gelang über eine modifizierte Version des von Apple ausgegebenen App-Entwickler-Werkzeugs Xcode. Offenbar setzten zahlreiche chinesische App-Programmierer diese als XcodeGhost bezeichnete Software ein um ihre iOS-Apps zu kompilieren. Dabei wurde unbemerkt Schadsoftware in den Programmcode der App eingebaut. Ursächlich für die Popularität von XcodeGhost soll die massive behördliche Internet-Regulierung in China sein, welche viele Chinesen dazu zwingt auf lokale Download-Quellen zurück zu greifen anstatt auf Original-Software.

Die App Store-Sicherheitskontrolle haben die modifizierten Anwendungen (man schätzt deren Anzahl auf einige hundert Stück) problemlos passiert und wurden so auf Millionen von iOS-Geräten ahnungsloser Nutzer installiert. Apple hat inzwischen reagiert und die betroffenen Apps laut eigenem Statement aus dem App Store entfernt.

Welchen Schaden richten die infizierten Apps an?

Folgende Informationen können infizierte Apps auslesen und per Internet an den/die verantwortlichen Hacker senden:

  • Daten aus der Zwischenablage (z. B. Bilder und Passwörter, falls diese kopiert werden)
  • Kreditkartendaten, die zuvor über einen gefakten iOS-Dialog abgefragt wurden
  • Aktuelle Systemzeit und Version des iOS-Gerätes
  • Eingestellte Sprache und Land des iOS-Gerätes
  • Name und Version der infizierten App
  • Name des App-Entwicklers
  • iOS-Gerätename, -Typ und UUID (einmalige Identifizierungsnummer des Gerätes)

Außerdem soll das angegriffene Gerät via Fernsteuerung URLs aufrufen können, was zum Beispiel genutzt werden könnte um weiteren Schadcode zu laden, oder Websites zum Absturz zu bringen.

Was ist nun zu tun?

  • Name des App-EntwicklersDa offenbar vor allem chinesische App-Entwickler betroffen sind, raten wir vorerst dazu keine Apps chinesischer Herkunft zu installieren. Ob eine App in China entwickelt wurde lässt sich jedoch nicht immer zweifelsfrei erkennen. Oft gibt aber der Name des Entwicklers bereits Hinweise.
  • Derzeit kursiert eine Liste mit infizierten iOS-Apps. Diese Liste muss aber noch nicht vollständig sein und wird ggf. aktualisiert. Prüft daher in regelmäßigen Abständen ob sich Apps auf dieser Liste befinden, die auch ihr nutzt. Deinstalliert diese Apps unverzüglich.
  • Ändert anschließend euer iCloud-Passwort.
  • Ändert anschließend alle Passwörter die ihr innerhalb der infizierten Apps eingegeben habt.

Nachwort

Die Hacker-Angriffe auf Apple-Nutzer haben in diesem Jahr drastisch an Fahrt aufgenommen. Allein iOS 9.0 schließt 101 Sicherheitslücken! Das Update ist daher Pflicht. Es gibt auch Schwachstellen die noch nicht geschlossen wurden, wie etwa die in den letzten Tagen publik gewordene AirDrop-Lücke. Schaltet AirDrop also vorerst bei Nichtbenutzung ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music: Clip stellt „For You“-Feature als „Partner-Ersatz“ vor

Music: Clip stellt „For You“-Feature als „Partner-Ersatz“ vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple launchte gestern werbewirksam einen neuen Clip für seinen Music-Dienst während der Emmys. Diesmal stand das „For You“ Feature im Fokus, das von den Künstlern Kerry Washington, Taraji P. Henson […]

Der Beitrag Music: Clip stellt „For You“-Feature als „Partner-Ersatz“ vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype weltweit offline: Web-Version funktioniert teilweise noch

Skype-Offline

Der bekannte VoIP Dienst Skype kämpft aktuell mit Problemen.

Ein Fehler zeigt alle Benutzer als offline an, womit keine Verbindungen aufgebaut werden können. Skype selber schreibt, dass man den Webdienst unter web.skype.com nutzen könne, dieser ist aktuell aber völlig überlastet.

Wie lange der Ausfall dauert ist bisher unbekannt.

Selber bin ich fleissiger Skype Benutzer und telefoniere und chatte mit dem Dienst. Wie sieht das bei euch aus ? Nutzt ihr Skype ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitfahrgelegenheit: Stichprobe unter vier kostenlosen iPhone-Apps

Wie kommt man schnell und kostengünstig von Bochum nach Hamburg? Wir haben die Stichprobe mit vier kostenlosen Apps für Mitfahrgelegenheiten gemacht.

BlaBlaCar Mitfahrgelegenheit Flinc ADAC Mitfahrclub

BlaBlaCar: Ein komischer Name, aber eine sehr moderne App. Auch ohne eine vorherige Registrierung kann man bei BlaBlaCar nach Fahrten suchen, für die gewünschte Strecke gibt es am kommenden Samstag immerhin sechs Verbindungen, von denen eine direkt in Bochum startet. Der günstigste Preis: 17 Euro. Mareike bietet sogar einen Abholservice im Umkreis von 5 Kilometern an und bringt uns mit ihrem Volkswagen Fox bis zum Hauptbahnhof in Hamburg. Um einen Fahrer zu kontaktieren oder eine eigene Fahrt anzubieten, muss man sich dann aber doch kostenlos registrieren. Praktisch ist der Suchagent von BlaBlaCar: Er schaut einmal pro Woche nach aktuellen Angeboten für die gewünschte Strecke. (App Store-Link)

Mitfahrgelegenheit: Bei dieser App ist der Name Programm. Überzeugen können auch bei Mitfahrgelegenheit Design und Übersicht, in der kostenlosen iPhone-App findet man sich schnell zurecht. Aber wie sieht es auf der Strecke Bochum nach Hamburg aus? Es werden acht Angebote gefunden, eines davon direkt aus Bochum. Wie bei BlaBlaCar starten die Preise auch bei Mitfahrgelegenheit bei 17 Euro. Nicht wenig überraschend: Sechs der acht Angebote stammen direkt aus BlaBlaCar, für weitere Infos wird man auch zwingend dorthin weitergeleitet, denn BlaBlaCar hat Mitfahrgelegenheit gekauft. Der Mehrwert der Mitfahrgelegenheit-App fällt so eher gering aus. Auch hier ist eine Registrierung notwendig. (App Store-Link)

Flinc: Hier geht ohne Anmeldung erst einmal gar nichts. Wer Angebote suchen will, muss zunächst einmal seine E-Mail-Adresse angeben und ein Konto erstellen. Das Ergebnis unserer Suche für die Fahrt am kommenden Samstag von Bochum nach Hamburg fällt ebenfalls ernüchternd aus: Nur zwei Treffer. Aber immerhin: Yvonne würde uns kostenlos mitnehmen. Kann das wirklich sein? Bisher hat sie überhaupt keine Bewertungen in ihrem Profil. Wir bleiben also skeptisch. Andere Apps bieten definitiv mehr. (App Store-Link)

ADAC Mitfahrclub: Der wohl bekannteste Name der deutschen Auto-Szene schickt ebenfalls eine eigene App ins Rennen. In der übersichtlichen App kann man direkt ohne Umwege nach der gewünschten Strecke suchen, einfacher geht es kaum. Das Ergebnis ist leider mehr als ernüchternd: Es gibt keinen einzigen Fahrer, der uns mit nach Hamburg nehmen würde. Und das, obwohl der ADAC die App in Kooperation mit fahrgemeinschaft.de betreibt. So kann man sich diese App leider sparen. (App Store-Link)

Die Wahl fällt leicht. BlaBlaCar hat viele Nutzer, es werden viele Strecken angeboten und die App ist toll gestaltet. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, sollte zunächst einmal bei BlaBlaCar Ausschau halten.

Der Artikel Mitfahrgelegenheit: Stichprobe unter vier kostenlosen iPhone-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

38 KW 2015

Diese Woche mehr gehört als gelesen …

Gedemütigt, entwertet, entwürdigt wurde der Mensch in der Neuzeit – das jedenfalls diagnostiziert Sigmund Freud: Den Anfang machte Kopernikus im 16. Jahrhundert. Er widerlegte das geozentrische Weltbild. Autor: Rolf Cantzen

Magisch fliesende Klänge, die fremd, geheimnisvoll und mystisch wirken. Arvo Pärt, der seine estnische Heimat auf Druck der Sowjets verlassen musste, ist einer der meistgespielten Komponisten der Gegenwart. Autor: Martin Schramm

Kaum einer hatte mehr damit gerechnet, doch dann passierte das Unerklärliche: Carola Thimm verließ den Zustand zwischen Leben und Tod und wachte auf. Nach fünf Jahren im Koma. Sie lernte wieder essen, gehen und sprechen und vor allem: Mutter zu sein. Denn ohne es zu wissen, hatte sie eine Tochter zur Welt gebracht.

IS-Terror und Entführungen – Jörg Trauboth ist Bundeswehroberst a.D. und Krisenmanager. Er hat bei der Geiselnahme eines deutschen Seglerehepaares im Pazifik die Familie als Vermittler begleitet. Auch war er als Krisenberater der Bundesregierung tätig, wenn deutsche Staatsbürger im Ausland verschleppt wurden. Mit seiner eigenen Firma hat sich Jörg Trauboth auf Produkterpressungen und den Schutz von deutschen Unternehmen im Ausland spezialisiert. Die Erfahrungen seines Berufslebens hat er in dem dokumentarischen Roman “Drei Brüder” verarbeitet. Privat arbeitet Jörg Trauboth ehrenamtlich als Notfallseelsorger.

Bevor Henriette Himmelreich sich für die Therapeutenlaufbahn entschied, wollte sie Pantomimin werden. Nun arbeitet die Psychotherapeutin seit 25 Jahren mit gehörlosen Patienten.

David gegen Goliath – | Es diskutieren: Martin Gaiser – Buchhändler, Bücherpunkt Blaubeuren, Iris Radisch – Vorsitzende der Jury für den Deutschen Buchhandlungspreis und Leiterin des Feuilletons der “ZEIT”, Heinrich Riethmüller – Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Gesprächsleitung: Susanne Kaufmann

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großstörung bei Skype

Skype

Das Einloggen bei Skype ist derzeit nicht möglich, Teilnehmer werden fälschlicherweise als offline angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Smartwatch: Verkauf der Apple Watch ab Freitag in insgesamt drei weiteren Ländern

Nachdem die Apple Watch bereits seit mehreren Monaten in Deutschland erhältlich ist, folgt nun auch endlich der Verkaufsstart der Smartwatch in Österreich. Am Freitag können sich endlich auch österreichische Kunden die Apple Watch direkt und nicht nur über Umwege über Deutschland oder die Schweiz kaufen. Preislich wird die Apple Watch Sport in Österreich bei 399 Euro aufwärts liegen. Auch in Irland und Dänemark wird die Apple Watch ab dem 25. September erhältlich sein. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 25. September in Österreich erhältlich

Die Markteinführung der Apple Watch geht in die nächste Phase. Wie Apple mitteilte, wird die Smartwatch ab Freitag, den 25. September, auch in Dänemark, Irland und Österreich erhältlich sein. Die Apple-Watch-Preise in Österreich sind mit denen in Deutschland identisch – sie beginnen bei 399 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Office 2016 ab dieser Woche auch ohne Abo

Mac Office 2016 ab dieser Woche auch ohne Abo

Bislang muss man ein Office-365-Abonnement abschließen, wenn man die neueste OS-X-Version des Büropakets verwenden will. Das soll sich nun ändern. Für Mac-Office 2011 gibt es zudem ein Sicherheitsupdate.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple News bekommt Exklusivinhalte

Apple News

Apples Nachrichten-App soll Texte von Medien noch vor Erscheinen im Web erhalten. Den Anfang macht ein "Wired"-Stück. Unterdessen gibt es Kritik an den Werbeformen des Dienstes

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: 39 infizierte Apps wurden identifiziert

Palo Alto Networks hat über das Wochenende insgesamt 39 Apps ausfindig gemacht, die sich bei XcodeGhost infiziert haben. Es handelt sich dabei zuweilen auch um bekannte Apps wie WeChat. Das zeigt, dass der Ursprung zwar im asiatischen Raum liegen kann, aber die Verbreitung durchaus auch weltweit erfolgt sein kann.

Nachdem Palo Alto Networks schon am Freitag über XcodeGhost aufgeklärt hat, gibt das Unternehmen nun bekannt, welche Apps betroffen sind. Über das Wochenende konnte bei 39 Apps festgestellt werden, dass sie mit einer manipulierten Version von Xcode kompiliert wurden und damit eine Malware-Software in sich trugen.

Einer der prominentesten Vertreter ist WeChat, ein Instant Messenger. WeChat wurde mindestens in Version 6.2.5 mit XcodeGhost infiziert, der Entwickler Tencent hat deshalb das Update auf Version 6.2.5 herausgebracht. Wer WeChat nutzt, sollte also die App schleunigst aktualisieren. Da vor allem Entwickler aus China das manipulierte Xcode-Paket heruntergeladen haben, sind es besonders Apps aus China, die betroffen sind. Didi Cuxing ist eine App mit ähnlichen Funktionen wie Uber, die infiziert ist. Railway 12306 ist die einzige offizielle App für den Kauf von Fahrkarten in China und wurde ebenfalls mit „XcodeGhost“ kompiliert. Des Weiteren landen auf der Liste: WinZip, PDFReader (Free), WinZip Standard, MoreLikers2, CamScanner Lite, MobileTicket, OPlayer Lite, Wallpapers10000 und viele mehr.

Palo Alto Networks gibt an, in diesem Zusammenhang eng mit Apple zusammenzuarbeiten und will zunächst vor allem Entwickler aufklären, damit sie sich dem Risiko bewusst werden, um dann die notwendigen Maßnahmen ergreifen zu können. Grundsätzlich empfiehlt Palo Alto Networks, Xcode ausschließlich von Apple herunterzuladen und nicht von einer anderen Quelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Fire TV von Amazon heizt Apple TV noch vor dessen Veröffentlichung ein

In den vergangenen Wochen gab es bereits recht eindeutige Anzeichen, dass Amazon bald die zweite Generation seines Fire TV vorstellen wird. Gestern Abend war es nun soweit. Der neue Fire TV besitzt einen Quad-Core-Prozessor von MediaTek mit bis zu 2 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher, einen...

Neuer Fire TV von Amazon heizt Apple TV noch vor dessen Veröffentlichung ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPIEGEL-App integriert Hörbuchfunktion

spiegel-fMit Veröffentlichung seiner aktuellen Ausgabe hat das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL eine neue Funktion in seiner iOS-Applikation freigegeben. So bietet die SPIEGEL-App jetzt eine Vorlese-Funktion an, mit der sich ausgewählte Artikel nicht nur Lesen sondern auch hören lassen. Während des Testbetriebs noch als eingebettetes Video integriert, setzt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Fotos mit Digitale Bilder bearbeiten – so geht's

Nutzer von Apples Desktop-Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite haben zwei Möglichkeiten, um ihre Fotos zu bearbeiten: Zum einen können sie auf das Experten-Programm Photoshop zurückgreifen, mit dem sich beinahe alles an Bildbearbeitung erledigen lässt. Wenn es jedoch schnell gehen und dabei einfach bleiben soll, können Anwender auch auf die App Digitale Bilder zurückgreifen. Dieses Programm besitzt nämlich ebenfalls einige Bildbearbeitungs-Werkzeuge.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kurios: Die eigene Cloud basiert auf Linux

Kurios: Microsoft hat verraten, dass der eigene Azure Cloud Switch auf Linux basiert.

Damit setzt der Windows-Entwickler auf ein anderes Betriebssystem als das eigene. Der Chefarchitekt äußerst sich dazu und rechtfertigt diesen Schritt mit der Begründung, dass es nicht nur ein einziges gutes System gibt, sondern auch andere. Schon kurios…

Windows 10 Logo

In diesem Fall war es das einfachste und beste, einfach ein Linux so anzupassen, dass es auf den Azure Cloud Switches läuft. Dieses Custom-OS ist allerdings nicht für Endkunden gedacht.

Keine Alternative zu Windows 10

Auch als Alternative zu Windows 10 und Ubuntu ist es nicht zu sehen. Es handelt sich um eine interne Lösung, um die Cloud-Server besser koordinieren zu können, wie TheRegister berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Kostenloses Bonusguthaben beim Kauf einer iTunes-Guthabenkarte

Der Discounter Penny hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis Samstag, den 26. September, gibt es in deutschen Penny-Filialen beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte kostenlos fünf Euro iTunes-Guthaben dazu.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Abo: Samsung Galaxy Upgrade Program – Samsung schaut von Apple ab – wieder einmal!

Samsung Abo: Samsung Galaxy Upgrade Program – Samsung schaut von Apple ab – wieder einmal! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Samsung Galaxy Abo – das Samsung Galaxy Upgrade Programm – jedes Jahr ein neues Samsung Handy bzw. Samsung Galaxy Smartphone! Mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus führt Apple […]

Der Beitrag Samsung Abo: Samsung Galaxy Upgrade Program – Samsung schaut von Apple ab – wieder einmal! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BB-8 Droid: Video-Review des Star-Wars-Roboters

BB-8 Droid: Video-Review des Star-Wars-Roboters auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Als wir Euch den BB-8 Mini-Roboter aus dem neuen Star Wars Film vorgestellt haben, war die Begeisterung groß. Der kleine Droide rollt und kugelt mit Magnet-Spyro-Technik durch die Gegend und […]

Der Beitrag BB-8 Droid: Video-Review des Star-Wars-Roboters erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: AirPlay-Probleme unter iOS 9

apple-tv-iconNach dem Update auf iOS 9 klagen viele Nutzer darüber, dass die AirPlay-Übertragung zu Apple TV nicht mehr problemlos funktioniert. Die meisten Zuschriften beziehen sich darauf, dass beim Apple TV der zweiten Generation nur noch Ton aber kein Videobild mehr ankommt. Zunächst ist es in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung kopiert Apples iPhone Upgrade Programm für Galaxy Smartphones

Samsung hängt sich immer wieder an die Fersen von Apple, um auf der Erfolgswelle mitzuschwimmen beziehungsweise ein Stück vom Erfolgskuchen abzubekommen. Nun "orientiert" sich Samsung offensichtlich ein weiteres Mal an Apple, genau genommen an dem Geschäftsmodell iPhone Upgrade Programm. Wie es genau aussehen wird, steht noch nicht fest, doch verfolgt es wohl die gleich Absicht: Kunden von den Mobilfunkbetreibern wegzulocken und stärker an das Unternehmen zu binden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Bilder der neuen Verpackungen & Roségold-Version

Die neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus Smartphones sind erst ab dem 25. September erhältlich. Neues Bildmaterial zeigt jedoch jetzt schon, was die Käufer in wenigen Tagen erwartet. So setzt Apple unter anderem auf verschiedene Aufmachungen der Verkaufsverpackungen. Zudem wurden auch Bilder von einem ausgepackten iPhone 6s in Roségold veröffentlicht.

iPhone 6s

Apple setzt nicht nur mit der Farberweiterung "Roségold" auf mehr Farbe, sondern auch bei den Verpackungen, die sich deutlich von denen aus dem Vorjahr unterscheiden. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkaufte Apple noch in den gewohnten schlichten weißen Boxen, die lediglich von einem umrissartigen iPhone geziert wurden. In diesem Jahr ist das jedoch anders. Die Front der iPhone 6s beziehungsweise iPhone 6s Plus Box zeigt einen siamesischen Kampffisch, der je nach iPhone-Variante mit abgewandeltem Design und Farben daher kommt. Die Bilder der neuen iPhone-Verpackungen stammen von der spanischen Website iphoneros, während das ausgepackte iPhone 6s in Roségold und dem Aufdruck "iPhone s" auf der Rückseite von feng.com gezeigt werden.

iPhone 6s Rosegold

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings WS-50: Die mit Abstand smarteste Waage mit App-Anbindung heute günstiger

Der Name Smart Body Analyzer kommt nicht von ungefähr. Wir werfen anlässlich eines Blitzangebots einen erneuten Blick auf die Withings WS-50.

Withings WS-50 Smart Body Analyzer

Eine Sache müssen wir leider direkt zu Beginn klarstellen: Die Withings WS-50 ist nicht smart, weil sie euch ein paar Kilo weniger anzeigt. Stattdessen zeigt die Waage neben dem eigenen Gewicht viele weitere Informationen an und entwickelt sich so zum echten Multitalent. Das kostet leider auch ein bisschen: Im aktuellen Internet-Preisvergleich bekommt man die Withings WS-50 nicht unter 139 Euro. Diesen Preis wird Amazon ab 12:30 Uhr hoffentlich deutlich unterbieten. Wie so häufig dürfen Prime-Kunden bereits eine halbe Stunde eher zuschlagen.

  • ab 12:30 Uhr: Withings WS-50 im Angebot (Amazon-Link)
  • für Prime-Kunden bereits 30 Minuten früher

Der Withings Smart Body Analyzer überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz sowie die Temperatur und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben. So kann man dort immer sofort erkennen, wann mal wieder gelüftet werden sollte oder die Heizung ausgestellt werden kann.

Die gesammelten Daten werden direkt nach der Messung in der Health Mate Applikation von Withings angezeigt, in der unter anderem auch ein Schrittzähler integriert ist. Alternativ kann man die Daten von dort aus auch automatisch in zum HealthKit von Apple senden und dort zentral verwalten, um sie möglicherweise auch mit anderen Apps zu teilen.

Smarte Waage zeigt auch Wetter und Fitness-Daten an

Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren. Die vier AAA-Batterien in der Waage sollen laut Hersteller-Informationen rund acht Monate halten.

Ebenfalls toll ist, dass Withings die Waage auch nachträglich mit neuen Funktionen ausstattet. Vor einigen Monaten wurde beispielsweise ein sehr interessantes Update veröffentlicht: Eine Wettervorhersage und Fitness-Daten des Vortags. Wenn man sich morgens wiegt, werden zwei Icons angezeigt: Das Wetter und die Durchschnittstemperatur zwischen 6:00 und 12:00 Uhr sowie die gleichen Werte für den Zeitraum von 12:00 bis 21:00 Uhr. Falls ihr nach 19:00 Uhr auf die Waage steigen solltet, werden die Daten für den kommenden Tag ermittelt.

Falls ihr euch nicht nur für das Wetter, sondern auch für eure Fitness interessiert, gibt es ebenfalls eine neue Funktion. Die Körperwaagen von Withings liefern dank des Updates einen Aktivitätsreport, der die Schritte des vorherigen Tages anzeigt. Die Daten werden dabei von einem Withings Fitness-Tracker oder aus der HealthMate-Applikation abgerufen. Letzteres ist vor allem für Besitzer eines iPhone 5s oder iPhone 6 interessant, da die Schritte dort über den Coprozessor automatisch gezählt werden.

Withings Waage Wetter

Der Artikel Withings WS-50: Die mit Abstand smarteste Waage mit App-Anbindung heute günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Apple startet Versand

Seit über einer Woche lässt sich das iPhone 6S vorbestellen. Dabei habt ihr die Qual der Wahl und könnt das iPhone 6S mit Vertrag über die Telekom, Vodafone und o2 kaufen und zudem das iPhone 6S ohne Vertrag direkt über den Apple Online Store bestellen. Diejenigen, die ihr iPhone 6s direkt zum Vorverkaufsstart bestellt haben, werden die Geräte am kommenden Freitag (25. September) zum iPhone 6S Verkaufsstart geliefert bekommen.

iphone6s_2

iPhone 6S: Geräte werden verschickt

Nachdem erste Kunden zunächst bemerkt hatten, dass ihre Kreditkarten vorbelastet werden und Apple Besteller informiert hat, dass der Versand vorbereitet wird, folgt nun der nächste Schritt. Apple startet den iPhone 6S Versand.

Uns erreichen Mails, mit denen Anwender berichten, dass Apple den Status ihrer Bestellungen angepasst hat und das iPhone 6S versandt wurde. Dies sollte eine pünktliche Lieferung zum iPhone 6S Verkaufsstart gewährleisten.

Apple wird euch während des Versands die Paketnummer angeben, damit ihr nachprüfen könnt, an welcher Stelle sich euer Paket gerade befindet. Die Erstauslieferung der Geräte erfolgt aus China. Zum Teil kann es sein, dass ihr eure Paketnummer erst recht spät genannt bekommt und dass sich diese erst sehr spät tracken lässt.

Apple nutzt verschiedene Paketdienstleister, um das iPhone 6S auszuliefern. So kann es sein, dass euer iPhone 6S von DHL, Hermes oder UPS geliefert wird.

Wurde euer Gerät schon versandt? Wo befindet sich euer iPhone 6S gerade?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Apple Watch kommt endlich nach Österreich

Apple Watch

Während Menschen in Deutschland und der Schweiz die Computeruhr schon seit längerem kaufen können, mussten sich Österreicher bislang gedulden. Das ändert sich nun. Und auch noch weitere Länder kommen hinzu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cat-A-Pult: ein hoher Score ist nicht nur einen Katzensprung entfernt

Cat-A-Pult (AppStore) ist eine der von Apple hervorgehobenen Neuerscheinungen der letzten Woche. Der Gratis-Download ist ein kleines Highscore-Game, bei dem ihr Katzen zu einem möglichst hohen Turm aufstapeln müsst. Aber das ist wahrlich nicht so einfach…

Per Slingshot-Steuerung (zurückziehen, zielen und loslassen) müsst ihr eine kleine Kätzchen auf eine Plattform katapultieren. Das ist bereits schwierig, denn diese überhaupt zu treffen, bedarf meist mehrerer Versuche.
Cat-A-Pult iOSCat-A-Pult iPhone iPad
Doch das ist natürlich noch lange nicht alles. Denn habt ihr die erste Katze auf der Plattform platziert, ist diese die Basis für einen möglichst hohen Turm aus aufeinandergestapelten Katzen, die ihr auf die gleiche Weise übereinander katapultieren müsst. Jede Katze bringt euch einen Punkt ein, bis der Turm zusammenbricht oder ihr mit einer Katze die Plattform verfehlt…

Der Beitrag Cat-A-Pult: ein hoher Score ist nicht nur einen Katzensprung entfernt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Late Show: Cook plaudert über inniges Verhältnis zu Apple-Guru Jobs

Late Show: Cook plaudert über inniges Verhältnis zu Apple-Guru Jobs auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der Late Show Auftritt von Tim Cook liegt nun ein paar Tage zurück und wir liefern Euch natürlich das Video und eine kurze Zusammenfassung nach. Insgesamt passierte nichts wirklich weltbewegendes, […]

Der Beitrag Late Show: Cook plaudert über inniges Verhältnis zu Apple-Guru Jobs erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS: Mehr als 300 Apps mit Schadsoftware infiziert?

iOS 9 Preview

Durch die Verwendung eines alternativen Tools für die Entwicklung von iOS-Apps, scheinen mittlerweile mehr als 300 Programme mit Malware infiziert zu sein. Apple schweigt über die Anzahl.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple bestätigt "XcodeGhost"-Infektionen

Xcode: Original aus dem App Store

Der Konzern hat laut eigenen Angaben infizierte Apps aus einem Onlineladen entfernt. Ob es alle sind, weiß niemand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Nexus-Smartphones und mehr: Google lädt zum Event am 29. September ein - kommt Apple TV 4-Konkurrent Chromecast 2?

Was sich lange abgezeichnet hat, ist nun bestätigt: Google wird am 29. September im Rahmen eines Events eine Reihe neuer Produkte vorstellen. Dabei dürften vor allem die beiden neuen Google Nexus-Smartphones eine wichtige Rolle spielen, die bereits seit Wochen durch Leaks in der Gerüchteküche präsent sind. Auch dürfte der Launch der neuen Android-Version 6.0 alias “Marshmallow”. Doch möglicherweise ist das noch nicht alles, was Google für sein Herbst-Event im Köcher hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Neue Werbung zu den Emmys (Video)

Zur Verleihung des US-Fernsehpreises, den „Emmys“, hat Apple eine neue Werbung aufgelegt.

Der Spot bewirbt die Vorzüge der sorgsam kuratierten Playlists von Apple Music, inszeniert hat ihn die Regisseurin Ava DuVernay, die zuletzt „Selma“ ins Kino gebracht hatte.

Mixtape Werbung Apple Music Blige

In dem rund einminütigen Spot steht die Sängerin Mary J. Blige im Mittelpunkt, sie lässt sich von ihrem „Boyfriend“-Mixtape zu einer spontanen Tanz-Einlage mit ihren Freundinnen, den Schauspielerinnen Taraji P. Henson und Kerry Washington, verleiten. Zwei weitere Werbespots für Apple Music sollen in Kürze folgen.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pop the Lock: Lohnt sich der Download aus den App Store Charts?

Habt ihr schon Pop the Lock in den Charts entdeckt, den Download aber noch nicht gewagt? Wir verraten, ob sich das Herunterladen überhaupt lohnt.

pop the lock

Das relativ neue Pop the Lock (App Store-Link) bewegt sich jetzt schon einige Wochen in den Top 10 der meistgeladenen iPhone-Apps. Mit einer arg verkürzten Beschreibung und nur einem Screenshot, weiß man vor dem Download nicht genau was man bekommt. Dennoch gibt es bei über 450 Bewertungen viereinhalb Sternen im Schnitt. Wir wollten wissen was Pop the Lock kann.

Kann man Pop the Lock mit dem Erfolgs-Titel Flappy Bird vergleichen? Nein. Das Gameplay ist komplett anders, auch das Gefühl „Ich will unbedingt einen besseren Highscore schaffen“ hat sich bei mir nicht eingestellt. Die Aufgabe in Pop the Lock besteht darin, im richtigen Augenblick auf das Display zu drücken, um ein Schloss zu öffnen.

Auf dem Display befindet sich ein Schloss. Auf dem dort abgebildeten Ring befindet sich ein roter Balken, der sich auf dem Kreis bewegt. Nun werden gelbe Punkte angezeigt und der Balken bewegt sich nach rechts und links – immer abwechselnd. Ihr müsst mit dem roten Balken die gelben Punkte treffen. Im ersten Level wird ein gelber Punkt angezeigt, in zweiten Leveln zwei, im dritten drei – ihr versteht schon.

Pop the Lock kann nicht ganz überzeugen

pop the lock-1

Die Schwierigkeit besteht darin, dass ihr nicht wisst wo der nächste Punkt erscheint. Auch dürft ihr den Balken nicht einfach ein paar Runden drehen lassen, ihr müsst immer sofort klicken. Mehr gilt es in Pop the Lock nicht zu tun. Das Gameplay ist super simpel, natürlich wird es immer etwas komplizierter. Wer gleich 20, 30, 40 oder mehr Punkte nacheinander treffen muss, muss genau zielen und zum richtigen Zeitpunkt auf das Display drücken.

Lohnt sich denn jetzt der Download von Pop the Lock? Meiner Meinung nach könnt ihr euch das Spiel ansehen, wenn ihr kurzweilige Highscore-Spiele mögt. Wirklich viel Abwechslung wird hier aber nicht geboten. Zwar ändert sich der Hintergrund in der Farbe, aber es kommen keine weiteren Extras oder Schwierigkeiten hinzu. Sporadisch wird Werbung eingeblendet, die nicht deaktiviert werden kann. Mir persönlich ist Pop the Lock zu eintönig und somit langweilig.

Der Artikel Pop the Lock: Lohnt sich der Download aus den App Store Charts? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Apple bestätigt Bericht über App Store Malware

Es gibt neue Details und eine Reaktion von Apple zur Xcode-Malware XcodeGhost.

Bereits gestern haben wir über eine Malware berichtet, die sich in vornehmlich chinesischen Apps einnistet und so Nutzerdaten sammelt und auf fremde Server hochlädt. Apple hat jetzt offiziell bestätigt, dass „hunderte Apps im Store mit XcodeGhost infiziert“ sind. Man arbeitet inzwischen daran, die betroffenen Anwendungen aus dem Store zu entfernen.

Sicherheit Mac

Die Entwickler wurden außerdem kontaktiert, um sicherzustellen, dass sie nur noch die offizielle Apple-Software verwenden. Laut einer chinesischen Sicherheitsfirma sollen ganze 344 Apps betroffen sein. Apple selbst bestätigte die genaue Zahl von Apps nicht, wie 9to5Mac berichtet, teilte aber mit:

„We’ve removed the apps from the App Store that we know have been created with this counterfeit software. We are working with the developers to make sure they’re using the proper version of Xcode to rebuild their apps.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbekampagne für Apple Music: Neuer Spot mit Mary J. Blige

Während der gestrigen Emmy-Preisverleihung präsentierte Apple einen neuen Werbeclip für den Musikstreaming-Dienst Apple Music. Getragen wird dieser von der R&B-Sängerin Mary J. Blige und den beiden Schauspielerinnen Taraji P. Henson und Kerry Washington . Unter der Regie von Ava DuVernay zeigt der Spot, wie die beiden letzteren gut gelaunt in Bliges Haus ankommen, um gemeinsam Musik zu hören. ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hackangriff auf den AppStore: Cyberkriminelle wollen iCloud Passwort abfangen

Am Wochenende wurde bekannt, dass es Cyberkriminelle geschafft haben Xcode, das Apple eigene Programm zum programmieren von Apps, zu kopieren und zu verbreiten. Mit dem Xcode-Klon sollten die Entwickler unbemerkt die Schadsoftware XcodeGhost implementiert bekommen. Der Sicherheitsfirma Palo Alto Networks hat am Wochenende hunderte mit XcodeGhost infizierte Apps im AppStore gefunden. Apple gesteht das Problem ein. Die schadhafte Xcode-Software wurde von einem Server in China geladen. Wer die Software direkt von der Apple Homepage lädt, ist auf der sicheren Seite. Infizierte Apps können URLs modifizieren und so innerhalb der App Link auf andere Seiten lenken. So ist es möglich Daten abzufangen. Ziel sei das iCloud Passwort.
“We have evidence that this was used to ‘phish’ iCloud credentials from users of infected apps. The response can also contain a URL which the app will then open. We don’t know how this is being used, but it could be used to send other apps on the phone to potentially malicious resources.”
Die App CamCard, ein Kreditkartenscanner und die Chat-App WeChat sind davon betroffen. Da Apple die schädlichen Apps aus dem AppStore entfernt hat ist es wichtig alle Apps auf dem iPhone und iPad zu aktualisieren und so auf dem neusten und sicheren Stand zu sein. Leider sagt Apple nicht, wie Nutzerinnen und Nutzer von iPhone und iPad solche Apps von normalen unterscheiden können. Wie viele Apps aus dem AppStore entfernt wurden hielt Apple ebenfalls unter Verschluss. (via Forbes) Original article: Hackangriff auf den AppStore: Cyberkriminelle wollen iCloud Passwort abfangen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Battlefields: neues Actionspiel von Djinnworks mit Einzel- und Mehrspielermodus

Nachdem beim österreichischen Entwicklerstudio Djinnworks meist Sport- und Casual-Games auf dem Programm standen, hat es mit Stickman Battlefields (AppStore) Ende vergangener Woche ein echtes Action-Spiel in den AppStore geschafft. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
Stickman Battlefields iOS
Stickman Battlefields (AppStore) ist ein bisschen aufgemacht wie ein großer Shooter, ist aber „nur“ ein 2D-Spiel, das uns etwas an die Worms-Spiele erinnert hat, aber nicht rundenbasiert abläuft. Mit einem Strichmännchen stürmt ihr über das Schlachtfeld und müsst in Einzel- und Mehrspielermodus euren Mann stehen.
Stickman Battlefields iPhone
Bevor es ans Eingemachte geht, solltet ihr aber erst einmal einen Blick ins Tutorial werfen. In diesem werden euch die beiden Steuerungsmöglichkeiten gezeigt, bevor ihr dann eure Wahl trefft. Entweder wählt ihr die Methode über einen Stick, über den ihr sowohl laufen als auch zielen könnt. Oder ihr entscheidet euch für die Dual-Stick-Methode, bei dem rechts gelaufen und links gezielt wird. Um den Schießen-Button herum platzieren sich zudem noch 4 weitere Buttons, mit denen ihr z.B. springen und kriechen sowie die Waffe wechseln könnt.

Stickman Battlefields bietet Einzel- und Mehrspielermodus

Dann könnt ihr euch entweder durch die Missionen der Einzelspieler-Kampagne ballern oder euch dem Gefecht gegen andere Spieler im Mehrspieler-Modus stellen. Auf kleinen Maps mit bis zu 3 anderen Spielern kämpft ihr um den Sieg und Erfahrung. Sogar in Panzern und Helis könnt ihr Platz nehmen, um den Gegnern Respekt einzuflößen.
Stickman Battlefields iPad
Je erfolgreicher ihr euch im Spiel anstellt, desto mehr Erfahrung und Belohnungen sammelt ihr. So könnt ihr regelmäßig neue Waffen (z.B. Granaten) und Ausrüstungsgegenstände freischalten. Zudem könnt ihr die verschiedenen Waffen (z.B. M16, Scharfschützengewehr und Raketenwerfer) per Werbevideos und In-Game-Währungen (gibt es natürlich auch per In-App-Kauf) in verschiedenen Stufen upgraden.
Stickman Battlefields iOS
Übrigens: die Entwicklung von Stickman Battlefields (AppStore) ist noch lange nicht am Ende. Regelmäßig werden neue Inhalte und Features nachgeliefert. Bereits am Wochenende wurde das erste Update bei Apple eingereicht und dürfte damit in wenigen Tagen verfügbar sein. Das ist auch gut so, denn leider mussten wir auch noch den einen oder anderen Bug feststellen, zudem ist das F2P-System für unseren Geschmack etwas zu aufdringlich integriert. Aber Spaß macht das Spielprinzip auch, so dass die Basis schon einmal gelegt ist.

Stickman Battlefields Trailer

Der Beitrag Stickman Battlefields: neues Actionspiel von Djinnworks mit Einzel- und Mehrspielermodus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80er VHS-Aufnahmen: Camcorder-App bietet kostenlose Lösung

videoKnapp einen Monat nachdem wir euch auf die 4€ teure Video-Applikation VHS Camcorder hingewiesen haben, bietet sich mit dem Gratis-Download „Der Camcorder“ nun eine ähnliche positioniere Kamera-Applikation zur Videoaufnahmen an, die sich kostenlos aus dem App Store laden lässt. Genau wie VHS Camcorder erstellt auch Der Camcorder Videos die mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im iTunes Store: Apple sammelt Geld für Flüchtlinge

Mit einer neuen iTunes Aktion sammelt Apple nun Spenden für Flüchtlinge in Not. Die Geldspenden können im iTunes- und App Store von iOS und Mac abgegeben werden und gehen an die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothakbmondgesellschaften.

Der Nutzer kann auf der dazugehörigen Sonderseite wählen, ob er 5, 15, 25, 50, 100 oder sogar 150 Euro einmalig an die Hilfsorganisation überweisen möchte. Der Betrag wird dann zu 100 Prozent weitergegeben. Eine Spendenquittung gibt es allerdings nicht.

Die Gesellschaft kümmert sich um Flüchtlinge im Mittelmeerraum und der Umgebung, die in Not geraten sind und besonders die Hilfe der Spezialisten benötigen. Tim Cook hat intern zudem bekanntgegeben, dass man jede Spende eines Mitarbeiters in Cupertino von sich aus verdoppeln werde. Das händeln auch andere Unternehmen wie Google so.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: 39 infizierte Apps im App Store, Apple entfernt Malware-Apps (u.a. WeChat und WinZip)

XcodeGhost bringt infizierte iOS-Apps in den App Store. Ende letzter Woche berichteten erstmal chinesische iOS-Entwickler auf Sina Weibo über eine neue Malware. Die IT-Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks haben daraufhin die Malware eingehender untersucht, um festzustellen, wie sich diese ausbreitet, um welche Techniken diese benutzt.

viele_apps

XcodeGhost infiziert Apps

Palo Alto Networks informiert wie folgt

XcodeGhost ist die erste Compiler Malware in OS X. Ihr Schadcode ist in einer Mach-O-Objektdatei untergebracht, die wiederum in einigen Versionen von Xcode Installer verpackt wurde. Diese bösartigen Installer wurden dann zum Cloud-File-Sharing-Dienst Baidu hochgeladen, der von iOS/OS X-Entwicklern verwendet wird. Xcode ist ein offizielles Tool von Apple für die Entwicklung von iOS- oder OS-X-Anwendungen und es ist offensichtlich, dass einige Entwickler diese Trojanerpakete heruntergeladen haben.

XcodeGhost nutzt die Xcode-Standardsuchpfade für System-Frameworks und hat erfolgreich mehrere iOS-Apps infiziert, die von infizierten Entwicklern erstellt wurden. Mindestens zwei dieser iOS-Apps wurden im App-Store platziert, bestanden Apples Code-Überprüfung und wurden zum öffentlichen Download veröffentlicht. Dies ist bereits die sechste Malware, die es bis in den offiziellen App Store geschafft hat, nach LBTM, InstaStock, FindAndCall, Jekyll und FakeTor.

Die primäre Aktivität von XcodeGhost in infizierten iOS-Apps ist es, Informationen über die Geräte zu sammeln und die Daten zu Command-and-Control-Servern (C2) hochzuladen. Die Malware hat einen sehr interessanten Angriffspunkt erschlossen, indem sie auf Compiler zielt, die verwendet werden, um legitime Apps zu erstellen. Diese Technik kann auch angepasst werden, um Unternehmens-iOS-Apps oder OS-X-Anwendungen auf viel gefährlichere Weise anzugreifen.

Entwickler fangen sich XcodeGhost ein, indem sie das von Apple freigegeben Xcode nicht direkt bei Apple herunterladen, sondern andere Quellen für den Download nutzen und sich so die manipulierte Version einhandeln. Nur, wenn man die Code-Signatur der Installer vergleicht, wird klar, dass einige zusätzliche Dateien in Xcode hinzugefügt wurden. Kurzum: XcodeGhost bietet eine sehr einfache Möglichkeit, um mit Xcode erstellte Anwendungen mit Trojanern zu versehen. Angreifer können eine OS-X-Malware schreiben, die eine bösartige Objektdatei direkt in das Xcode-Verzeichnis einfügt. Hinzu kommt, dass obwohl Apples Code-Überprüfungen für App-Store-Einreichungen sehr streng sind, einige Anwendungen von Apple gar nicht überprüft werden. Wenn die iOS App von einem Unternehmen intern verwendet wird beispielsweise, wird sie inhouse verteilt werden und nimmt nicht den Weg über den App Store. Ebenso kann eine OS X App infiziert werden und viele davon werden direkt über das Internet vertrieben.

Mittlerweile werden die ersten Apps bekannt, die infiziert sind. Insgesamt sind 39 Apps betroffen, darunter WeChat, eine der beliebtesten Instant-Messaging-Anwendungen weltweit. Das WeChat Update auf 6.2.6, bei der der Schadcode bereits entfernt wurde, steht bereits zum Download bereit. In erster Linie sind beliebte Apps in China betroffen. Ebenso infiziert: Didi Chuxing, von Didi Kuaidi entwickelt, die beliebteste Uber-ähnliche App in China; Railway 12306, die einzige offizielle App für den Kauf von Fahrkarten in China; die App China Unicom Mobile Office des größten Mobilfunkanbieters in China sowie Tonghuashun, eine der führenden Aktienhandels-Apps.

Einige Anwendungen sind auch in anderen Ländern und nicht nur in China im App Store verfügbar. CamCard, von einem chinesischen Unternehmen entwickelt, ist der beliebteste Business-Kartenleser und Scanner in vielen Ländern weltweit. Ebenso infiziert sind unter anderem: WinZip, PDFReader (Free), WinZip Standard, MoreLikers2, CamScanner Lite, MobileTicket, OPlayer Lite, Wallpapers10000, TinyDeal.com, PocketScanner, DataMonitor, FlappyCircle, SaveSnap, Guitar Master, WinZip Sector und Quick Save.

Apple hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet und bestätigt, dass man alle bekannten infizierten Apps aus dem App Store entfernt habe, die mit XcodeGhost entwickelt wurden Man arbeite mit den Entwicklern zusammen, um sicherzustellen, dass Entwickler die echte Version von Xcode verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Neue Apple-Music-Werbung zu den Emmys

Zu den Emmy-Awards, dem bedeutendsten Fernsehpreis der USA, hat Apple einen neuen Werbespot für Apple Music lanciert. Im Gegensatz zu all den anderen Spots steht diesmal nicht Connect im Vordergrund, sondern die kuratierten Playlisten des Streaming Dienstes.

Für all jene, die es interessiert: Ava DuVernay (Selma, Middle of Nowhere) hat den einminütigen Spot dirigiert, in dem Henson und Washington im Haus von Blige spontan eine Party organisieren. Die Playlist dazu haben sie in der "Für Dich"-Sektion von Apple Music entdeckt.

Im Laufe der Woche sollen zwei weitere Spots in dieser Art erscheinen. Wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinite Loop Apple Campus Store nach Umbau wieder geöffnet - das hat sich am Konzept geändert

Anfang Juni schloss Apple seinen berühmten Campus Store bei seinem Hauptquartier im kalifornischen Cupertino wegen Umbauarbeiten. Seit Samstag ist er wieder für Besucher aus aller Welt geöffnet. Neben üblichen Apple Produkten wie dem iPhone, iPad, MacBook oder der Apple Watch verkauft Apple hier noch zahlreiche weitere Fan-Artikel,wie T-Shirts oder Kaffeebecher, die mit dem Apple Logo versehen sind. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macht iOS 9 das iPhone und iPad tatsächlich etwas langsamer?

Eine Frage, mit denen sich in den letzten Tagen wohl viele beschäftigt haben: Ist iOS 9 langsamer als iOS 8.4.1?

iOS 9 iPhone Siri Spotlight

Dank des durchaus überschaubaren Nachrichten-Angebots haben wir am Montagvormittag besonders tief im Internet gewühlt und nach halbwegs spannenden Sachen Ausschau gehalten. Unter anderem sind wir dabei auf ein rund acht Minuten langes Video gestoßen, in dem ein Vergleich zwischen iOS 8.4.1 und iOS 9 auf dem iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 6 durchgeführt wird. Die große Frage: Macht iOS 9 das iPhone langsamer?

In dem Vergleich wurde die Startgeschwindigkeit des iPhones gemessen, das Starten von Apps verglichen und ein Benchmark mit Geekbench durchgeführt. Die Ergebnisse: Aus unserer Sicht nicht wirklich relevant. Zwar dauert beispielsweise das Hochfahren eines iPhone 4s mit iOS 9 deutlich länger als mit iOS 8.4.1, aber die wenigsten Nutzer dürften ihr Gerät jeden Tag neustarten.

iOS 8.4.1 ist im Benchmark nur einen kleinen Hauch schneller

Auch die nackten Zahlen in Geekbench sind kaum voneinander zu unterscheiden. Den größten Unterschied gibt es hier ausgerechnet beim iPhone 6, hier erzielt Geekbench mit dem alten Betriebssystem 18 Punkte mehr. Ob man den Unterschied von gerade einmal 0,6 Prozent aber in der Praxis wahrnimmt, ist die andere Frage.

Das gilt auch für das Starten von Apps: In dem Video ist zwar erkennbar, dass einige Apps auf den Geräten mit iOS 8.4.1 schneller starten als mit iOS 9, die Unterschiede sind aber wirklich marginal und wohl auch nur dann erkennbar, wenn beide Gerät direkt nebeneinander liegen. Insbesondere das iPhone 4s, immerhin das älteste kompatibel Smartphone, ist mit iOS 9 nicht viel langsamer, obwohl das neue System zahlreiche neue Funktionen und Animationen beinhaltet.

Bevor ihr noch einen Blick auf das Video werfen könnt, könnt ihr noch an einer kleinen Umfrage teilnehmen. Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen mit dem neuen iOS 9.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

(YouTube-Link)

Der Artikel Macht iOS 9 das iPhone und iPad tatsächlich etwas langsamer? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: iOS Malware infiziert iPhone & iPad – Millionen Nutzer betroffen!

XcodeGhost: iOS Malware infiziert iPhone & iPad – Millionen Nutzer betroffen! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die iOS Malware XcodeGhost infiziert über den Apple iOS App Store iPhone und iPad. Schadcode, Viren, Malware auf iPhone oder iPad? Dank den strengen App Store Richtlinien von Apple war […]

Der Beitrag XcodeGhost: iOS Malware infiziert iPhone & iPad – Millionen Nutzer betroffen! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt Spenden für Flüchtlinge

Apple sammelt Spenden für Flüchtlinge

Über seinen Online-Shop iTunes hat Apple eine Möglichkeit geschaffen, mit wenigen Klicks Geld an die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung zu spenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erreicht Apple Premium Reseller

Apple baut die Vertriebskanäle der Apple Watch weiter aus und so dürfen in den kommenden Tagen auch die Apple Premium Reseller in Deutschland das Wearable verkaufen. Damit hebt Apple die anfängliche Exklusivität nun fast vollständig auf und vertreibt die Apple Watch an vielen Stellen. Einige Premium Reseller wie Comspot, scNet werben auf ihrer Webseite bereits mit einem „Bald erhältlich“,...

Apple Watch erreicht Apple Premium Reseller
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab Freitag in Österreich

Nachdem die Apple Watch bereits seit geraumer Zeit in Deutschland und der Schweiz erhältlich ist, folgt nun endlich auch Österreich. Wie aus der regionalen Produktseite hervorgeht, wird die Apple Watch ab dem 25. September erhältlich sein. Ab Freitag ist also keine aufwändigere Bestellung über Deutschland oder die Schweiz mehr notwendig. Ähnliches gilt auch für Dänemark und Irland. Damit ist de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Withings Smart Body Analyzer und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

ab 9 Uhr

Poweradd Smiley 5000 mAh Akku (hier)
Sony HR-Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 10 Uhr

xcessory KfZ-Autohalterung (hier)

ab 11 Uhr

Compad 3x Micro USB-Kabel (hier)
Transcend StoreJet 3 TB Festplatte (hier)
MusicMan Grenate Bluetooth Soundstation (hier)

Withings Smart Body Analyzer

ab 12 Uhr

Withings Smart Body Analyzer (hier)

ab 13 Uhr

Speedlink Tunez In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 14 Uhr

Woodcessories iPhone 5 Echtholz Case (hier)
Jabra Solemate Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 15 Uhr

TaoTronics Selfie-Stick (hier)
KabelDirekt 3-fach USB-Ladegerät (hier)
VTIN Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)

ab 16 Uhr

iXboost High Speed Dual USB KfZ-Ladegerät (hier)

ab 17 Uhr

Anker Bluetooth Lautsprecher (hier)
LG 2.1 Soundbar (hier)

ab 18 Uhr

Jabra Revo Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (hier)
Philips Fidelio Soundstage-Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Yamaha YAS-105 Soundbar (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Déjà-vu: Vodafone verkauft iPhone 6s erneut mit Netlock

Vodafone gibt auf seiner Webseite bekannt, dass das iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit einer Netzsperre versehen sind. Die Modelle lassen sich also nur mit SIM-Karten von Vodafone betreiben. Ein Wechsel auf einen anderen Anbieter oder die Nutzung einer Prepaid-SIM im Ausland ist nicht möglich. Ein Entsperren der Geräte wird ab 1. Februar 2016 möglich sein, ab diesem Termin sind auch alle neu verkauften Modelle für...

[Update] Déjà-vu: Vodafone verkauft iPhone 6s erneut mit Netlock
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office am iPad Pro wird kostenpflichtig

Nachdem Apple sich im letzten Jahr bereits mit IBM verpartnerte, ist man nun offenbar auch gut auf Microsoft zu sprechen. Der Konzern stellte am Special-Event vergangene Woche Office-Anpassungen für das iPad Pro vor. Nun wurde bekannt, dass die Nutzung der Microsoft-Programme am neuen Tablet nicht kostenlos sein wird. Anders als auf iPhone, iPad Air und iPad mini wird ein Office-365-Abo vorausgesetzt.

Microsoft wählt damit eine ähnliche Vertriebsstrategie wie unter...

Microsoft Office am iPad Pro wird kostenpflichtig
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware in Apples App-Store ist größeres Problem

Datenschutz, Netzwerk, Sicherheit

In Apples App-Store sind oder waren viel mehr Apps mit Schadcode infiziert als zunächst angenommen. Apple macht dazu keine Angaben. Ein angebliches Bekennerschreiben stellt den Hergang erschreckend banal dar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schrift-Manie: Einfache App hübscht Fotos mit Texten auf

Schrift-Manie erfindet das Rad sicherlich nicht neu. Die neue App hat es aber fast bis in die Top-10 der Charts geschafft.

Schrift-Manie

Texte in Bilder einzufügen, ist mit der richtigen App kein Problem. Im App Store gibt es zahlreiche Angebote, darunter auch eine Neuerscheinung, die an den Top-10 der Verkaufscharts kratzt: Schrift-Manie (App Store-Link). Die 99 Cent günstige Universal-App heißt eigentlich Fontmania und hat bisher sehr positive Bewertungen gesammelt. Wir haben den nur 14 MB großen Download bereits für euch ausprobiert.

In Schrift-Manie liegt der Fokus auf einer besonders einfachen Bedienung: Zunächst wählt man ein vorhandenes Bild aus der Bibliothek oder knipst ein neues Foto. Es kann verkleinert, vergrößert und zugeschnitten werden, danach fügt man auch schon den gewünschten Text hinzu. Danach kann das Bild abgespeichert oder direkt geteilt werden – entweder per Nachricht, Mail oder direkt in sozialen Netzwerken.

Schrift-Manie arbeitet nicht perfekt mit der Cloud zusammen

Beeindruckend ist, wie einfach Schrift-Manie zu bedienen ist. Nachdem man das Bild ausgewählt hat, wird der Text einfach eingegeben. Über eine Seitenleiste können Farbe und Schriftart sowie Textausrichtung bestimmt werden. Knapp 30 verschiedene Schriftarten stehen dabei zur Auswahl. Der Text selbst kann einfach mit dem Finger auf dem Bild bewegt und vergrößert oder verkleinert werden.

Bei der 99 Cent günstigen App gibt es lediglich ein Problem: Es werden nur Fotos angezeigt, die auf dem iPhone oder iPad gespeichert sind. Sollten auf eurem Gerät Fotos aus der iCloud noch nicht auf dem Gerät gespeichert sein, können sie nicht innerhalb von Schrift-Manie aus der Cloud geladen werden, da sie schlichtweg nicht angezeigt werden. Hier müsste man zunächst in die Foto-Bibliothek, das Bild auswählen und laden, bevor es dann in Schrift-Manie angezeigt wird.

Abgesehen davon macht Schrift-Manie einen guten Job. Zwar wird auf zahlreiche Extras, wie etwa Filter und andere Foto-Effekte verzichtet, aber gerade das macht die einfach gestaltete App auch irgendwie aus.

Der Artikel Schrift-Manie: Einfache App hübscht Fotos mit Texten auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roségold-iPhone: Männer mögen’s pink

Spätestens seit der Erfindung der Apple Watch Gold muss man sich nicht mehr schämen für das Zugeständnis, aus rein luxuriösen Gründen zu einem Apple-Produkt gegriffen zu haben. Während Gold fast schon nach Steinzeit-Fashion anmutet, hat unlängst eine neue Farbe die modischen Gemüter erfasst: Roségold! Die Apple Watch gibt es schon in dieser Variante, jetzt ist auch noch das iPhone 6S dazu gekommen.

Screenshot from 2015-09-20 18:37:54

In einem Artikel für das Online-Magazin Thenextweb setzt sich die Autorin Natt Garun intensiv mit der Frage auseinander, was es bedeutet, dass Apple Pink bzw, Roségold als ein für alle Geschlechter attraktives Gut promotet. Sie beginnt mit der Feststellung, dass sie Männer kennt, welche sich allein aus Neigung zu einer dieser Farbvarianten für ein bestimmtes Apple-Produkt entschieden haben.

„Apple hat es geschafft, die traditionelle Geschlechtsspezifik bei Farben zu überwinden und durch das Bewusstsein zu ersetzen, einfach das neuste Apple-Produkt zu haben“, schreibt sie in ihrem Artikel. Weiter heißt es: „Das Geschlecht spielt keine Rolle mehr, wenn es darum geht, einfach trendig auszusehen.“

Dabei ist der Konzern nicht der erste, der Roségold verwendet. Asus bietet ein entsprechendes Zenbook bereits seit 2012 an, Nike hat die Farbe seit 2013 mit dem FuelBand im Portfolio, so Garun. Apple ist erst später mit der 18-Karat roségoldenen Apple Watch gefolgt.

So banal ihre Ausführungen klingen mögen – das unterhaltsame Fazit kommt am Schluss: Denn Apple versuche, so Garun, durch das Befolgen der neuesten Trends – nicht nur hinsichtlich der Farben – lediglich seinen offensichtlichen Mangel an echten Innovationen auszugleichen. Den Konsumenten reiche es, mit einem rosaroten iPhone in der Hand in aller Öffentlichkeit zu demonstrieren, dass sie auf Gender-Farben pfeifen. Ganz Unrecht hat sie sicher nicht. Die zum Modeartikel verkommene Technik als Mittel der Befreiung von veralteten Geschlechterrollen zu begreifen hat zweifellos etwas Faszinierendes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Größere Zahl von iOS-Apps war offenbar mit Malware infiziert

malware-headerIm App Store wurde eine nicht näher bekannte Zahl von Apps angeboten, die Schadsoftware enthielten oder zu deren Verteilung genutzt werden konnten. Die Basis hierfür bot offenbar eine modifizierte X-Code-Version namens XcodeGhost. (Bild: Shutterstock) X-Code ist das von Apple ausgegebene Basiswerkzeug für die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode manipuliert: Apple bestätigt Malware im App Store

Um den App Store so gut wie möglich frei von Malware oder minderwertigen Apps ohne Funktionalität zu halten, setzte Apple von Anfang an auf strenge Vorgaben und eingehende Überprüfung eingereichter Apps. Da es nur sehr selten Meldungen über Malware gibt, war Apple mit dieser Politik bislang ziemlich erfolgreich. Jetzt musste Apple allerdings eingestehen, dass eine Vielzahl infizierter Apps über...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4.1 gegen iOS 9 im Vergleich (Speedtest, Video)

Lohnt es sich, iOS 9 zu installieren? Ein neues Video vergleicht iOS 9 und iOS 8.4.1.

EverythingApplePro hat das iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 6 Plus vor die Kamera gelegt und dabei iOS 9 mit iOS 8.1.4 im Speedtest verglichen. Unter der Lupe: Geräte-Start, WiFi, App-Starts und mehr.

iOS 9 vs iOS 8.4.1 Video

Eine der interessanten Erkenntnisse nach 8 Minuten und 28 Sekunden: Das iPhone 4S fühlt sich unter iOS 8.4.1 wohler als unter iOS 9. Und der WiFi-Test zeigt, dass Apple bei iOS 9 deutliche Verbesserungen gegenüber iOS 8.4.1 vorgenommen hat.

Ein spannendes Video, das Euch die Entscheidung erleichtert, ob Ihr iOS 9 aufspielt – Film ab:


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Puzzledrome – ein palindromisches Puzzlespiel“ zum halben Preis laden

„Puzzledrome – ein palindromisches Puzzlespiel“ zum halben Preis laden

Zum zweiten Mal seit dem Release Ende Mai könnt ihr aktuell das Puzzle Puzzledrome – ein palindromisches Puzzlespiel (AppStore) zum halben Preis laden. Statt regulär 1,99€ kostet die Universal-App also nur 0,99€.
Puzzledrome iOSPuzzledrome iPhone iPad
In mittlerweile 131 Level gilt es, durcheinandergeratene Farbblöcke wieder in eine Palindrome Form zu bringen, also so, dass sie mittig horizontal und vertikal gespiegelt deckungsgleich sind. Um dies zu erreichen, könnt ihr einzelne Blöcke mit seinen direkten Nachbarn vertauschen. Je weniger Züge ihr benötigt, um die Lösung zu erreichen, desto höher fällt am Ende eure Wertung aus.

Weitere Informationen zu diesem ungewöhnlichen und gelungenen Puzzlevergnügen erfahrt ihr in diesem Artikel. Außerdem unterstützt die Universal-App seit einigen Wochen auch die Apple Watch.

Der Beitrag „Puzzledrome – ein palindromisches Puzzlespiel“ zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte iTunes Karten bei Penny, Müller und Edeka

Auch in dieser Woche bieten wieder zahlreiche Märkte iTunes Karten billiger an. Edeka reduziert alle verfügbaren Gutscheine pauschal um 15 Prozent. Hier solltet ihr am besten beim Personal nachfragen, ob das Angebot auch in eurer Filiale gültig ist.

Bei Penny und Müller gibt es bis zum Ende der Woche dagegen eine Gutschrift von 20 Prozent des Kartenwertes. Achtet auf den Kassenbeleg, denn dort ist der Bonus-Guthaben-Code aufgedruckt. Während bei Penny das Angebot bei den 25, 50 und 100 Euro Karten gilt, gibt Müller nur bei den 25 und 50 Euro Gutscheinen die Gutschrift mit.

Bis zum 26. September laufen die Angebote. Vielen Dank an die zahlreichen Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Sonderangebotstage bei Amazon [UPDATE: GoPro Hero4 Session]

Amazon macht mal wieder seine Lager leer. Dabei heraus kommen diverse interessante Schnäppchen, die unter anderem (oder gerade auch) für Besitzer von iOS-Geräten interessant sind. So bekommt man heute den ganzen Tag über bei Amazon das Philips Hue LUX Starter Kit inkl. WLAN-Bridge zum Sonderpreis von € 73,- statt den normalen € 99,95. In dem Kit enthalten sind zwei Hue LUX Lampen mit einem sanften, warm-weißen Lichteffekt mit 750 Lumen, sowei die angesprochene, für die Steuerung per iOS-App (kostenlos im AppStore) nötige WLAN-Bridge. Selbstverständlich kann das Kit auch dafür genutzt werden, ein bestehendes Hue System zu ergänzen und zu erweitern. Das Philips Hue LUX Starter Kit kann über den folgenden Link zum Aktionspreis von € 73,- bei Amazon erworben werden: Philips Hue LUX Starter Kit

In den heutigen Blitzangeboten findet man darüber hinaus interessante Produkte aus dem Bereich "Connected Health". Hier zählen die Produkte von Withings bereits seit einiger Zeit zu den beliebtesten Gadgets. Bei Withings Aura handelt es sich um ein intelligentes System, das den Schlaf überwachen und positiv beeinflussen kann. Unter anderem werden dabei die Schlafqualität, die Raumtemperatur, der, Schlafrhythmus und diverse Umwelteinflüsse gemessen. Über die LED wird ein Sonnenuntergang simuliert, was zu einem sanften Einschlafen führen soll. Die dabei erfassten Daten werden in der zugehörigen App gesammelt und anschaulich ausgewertet. Das Withings Aura (regulärer Preis: € 299,95) kann im Blitzangebot ab 10:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings Aura

Ebenfalls aus dem Hause Withings stammt der Smart Body Analyzer. Hierbei handelt es sich um eine an iOS angebundene smarte Körperanalysewaage, die aus den gemessenen Daten ein Körperprofil erstellt und dabei auch das Wohnumfeld anaylsiert. Dabei werden die gängigen Daten wie Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz und Luftqualität innerhalb der iOS-App (kostenlos im AppStore) ausgewertet und in einem Dashboard dargestellt. Der Withings Smart Body Analyzer (regulärer Preis: € 149,95) kann im Blitzangebot ab 12:00 Uhr über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Withings Smart Body Analyzer

Und wer mit all diesem Smart Home und Connected Health Gedöns nichts anfangen kann, der interessiert sich vielleicht für eine Playstation 4. Auch die gibt es nämlich heute den ganzen Tag über bei Amazon zum reduzierten Sonderpreis. Dabei bekommt man ein generalüberholtes Modell mit 500 GB Speicher für die man normalerweise € 382,05 auf den Tisch legen muss für gerade einmal € 269,-. Und das bei vollen 12 Monaten Herstellergarantie. Die generalüberholte Playstation 4 mit 500 GB Speicher kann über den folgenden Link zum Aktionspreis von € 269,- bei Amazon erworben werden: Playstation 4

UPDATE: Und noch ein schnelles Update. Seit 17:00 Uhr lässt sich die GoPro Hero4 Session Action-Cam inkl. einer SanDisk 64 GB Speicherkarte ebenfalls in den Blitzangeboten erwerben. Hierbei handelt es sich um die bisher kleinste und leichteste GoPro-Kamera. Im Lieferumfang enthalten ist die HERO4 Session, ein Standard-Rahmen, ein flacher Rahmen, je eine gebogene und eine gerade Klebehalterung, eine Kugelgelenk-Befestigungsschnalle, ein Micro-USB-Kabel, sowie eine SanDisk 64 GB Extreme microSD Speicherkarte. Die GoPro Hero4 Session ist wasserdicht bis 10 m und verfügt über eine einfache 1-Knopf-Steuerung. Im Rahmen der Blitzangebote kann die GoPro Hero4 Session derzeit zum Preis von € 378,99 (regulär: € 413,99) inkl. einer 64 GB Speicherkarte (Wert: € 34,99) über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: GoPro Hero4 Session

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklungsminister Müller: Apple muss Verantwortung gerecht werden

Apple betont in seinem jährlichen Report seine Umweltbemühungen und die Verbesserung der Arbeitsverhältnisse. Bundesentwicklungsminister Müller (CSU) genügt das aber nicht.

In einem Interview mit der Welt am Sonntag kritisiert er den Smartphone-Hersteller aus Kalifornien und fordet, die Arbeitsbedingungen beim Abbau von Rohstoffen, die für die Produktion von elektronischen Geräten benötigt werden, zu verbessern. 

Apple und andere verkaufen ihre Smartphones für viel Geld. Die Unternehmen müssen existenzsichere Löhne und ökologische Mindeststandards garantieren. […] Apple ist ein globaler Player, der Milliardengewinne verzeichnet und Macht hat. Daher muss das Unternehmen seiner Verantwortung gerecht werden. 

Außerdem seien diese Konzerne zu mehr Transparenz verpflichtet. Das gelte aber nicht nur für Tech-Unternehmen, die ihre Rohstoffe aus Minen in Afrika und Asien beziehen, sondern auch für Unternehmen, die Plantagen für Kakao, Kaffee oder ähnlichem betreiben. Es gäbe bereits viele Firmen -gerade in der Textilindustrie- die mit gutem Beispiel vorrangingen. 

Konkrete Gesetzesvorlagen nannte Müller aber nicht und eigentlich ist Apple um die besagte Transparenz in den letzten Jahren immer bemühter geworden. Jedes Jahr veröffentlichen die Kalifornier ihren Umweltreport und die Seite „Verantwortung der Zulieferer” wird regelmäßig aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberattacke: Hacker-Angriff auf App-Store von Apple

App Store

Es ist einer der erste größeren Angriff auf den App-Store von Apple! Hacker haben in Hunderten Apps eine Schadsoftware installiert, die dann über den Download auf den Geräten der Nutzer gelangt ist.<h/3>

Das räumte der US-Konzern am Sonntagabend (Ortszeit) ein.

Zuvor hatten Cybersicherheitsfirmen berichtet, dass sie Schadsoftware in etlichen Apps gefunden hätten. Die Hacker hatten demnach ein Programm des iPhone- und iPad-Herstellers zur Entwicklung von Apps imitiert, um deren Programmierer zu täuschen und ihre bösartige Software heimlich in die Anwendungen zu schmuggeln.
Der IT-Sicherheitsfirma Palo Alto Networks zufolge schränkte dies die Funktionalität der Geräte ein. Hinweise auf einen Datendiebstahl oder einen anderen Schaden gebe es aber nicht. Vor diesem Angriff sei bislang nur in fünf Apps des App-Stores Schadsoftware gefunden worden.

Die betroffenen Anwendungen würden nun aus dem App-Store entfernt, sagte eine Apple-Sprecherin. Die Zahl der betroffenen Apps nannte sie jedoch nicht, ebenso wenig wie eine Möglichkeit, wie iPhone- und iPad-Nutzer feststellen können, ob ihr Gerät betroffen ist.

Wie genau die Hacker das gemacht haben könnt ihr hier nachlesen.

[Bild ymgerman / Shutterstock.com]

The post Cyberattacke: Hacker-Angriff auf App-Store von Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 16.84 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Die Gärtnerin von Versailles

Seit ca. einem Jahr bin ich ein begeisterter Zuschauer von Filmen und Serien aus der fernen Vergangenheit.
Filme aus dem Mittelalter und die ganzen Serien welche ich dank Netflix nun endlich konsumieren konnte. Deshalb freute ich mich auf den Film der Gärtnerin von Versailles. Am meisten an den Filmen begeistert mich das Leben der Menschen, wie sie ihren Tag bestritten haben und mit welchen Problemen sie sich damals auseinander setzen mussten.

Die Gärtnerin von Versailles

Auch interessant ist natürlich zu sehen wie früher alles viel, viel, viel langsamer von statten ging. Wenn ich heute teilweise sehe wie die Menschen reagieren wenn nicht innerhalb eines Tages (oder vielfach schon Stunden) eine Antwort kommt ist das schon total ein anderes Leben.
Ist fast wie früher als ich noch Briefe geschrieben hab – ja, ich bin alt – und jeweils eine Woche oder zwei auf eine Antwort gewartet hab.

Die Geschichte rund um den Garten vom Sonnenkönig welcher plötzlich von einer Frau bearbeitet wurde sorgte weit herum für Unmut und Ärger. Doch was wäre eine Geschichte ohne eine Romanze und die kommt hier im Film auch nicht zu kurz.

Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts: Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine De Barra erhält vom obersten Gartenarchitekten des Königs André Le Nôtre den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen. Sonnenkönig Ludwig XIV. wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll. Keine leichte Aufgabe für die selbstbewusste Witwe, die fortan nicht nur gegen neidische männliche Kollegen und subtile Hofintrigen zu kämpfen hat, sondern sich auch immer stärker zu ihrem Auftraggeber hingezogen fühlt. Doch André ist verheiratet und sie selbst ist sich ihrer Gefühle nicht sicher. Während Andrés eifersüchtige Ehefrau die zarte Liaison mit aller Macht zu sabotieren sucht, drängt der ungeduldige König auf baldige Fertigstellung seines Gartens…

Kaufen

Schweiz:
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link DVD
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link DVD
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link DVD
Die Gärtnerin von Versailles – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Die Gärtnerin von Versailles appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche bei Penny, Müller und EDEKA günstiger

itunes-karten-iconZum Start in die Woche gibt’s erstmal die aktuellen iTunes-Rabatte. Momentan könnt ihr bei Müller, Penny und EDEKA günstiges iTunes-Guthaben erwerben. Bei Penny und Müller bekommt ihr von heute bis zum 26. September jeweils 20 Prozent Bonusguthaben beim Kauf einer iTunes-Karte. Bei Penny gilt das ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Preis: 9 Mac-Apps im Bundle komplett kostenfrei

Ein weiteres Mac-Bundle wird aktuell zum Gratis-Download angeboten. Welche Apps enthalten sind, listen wir folgend.

The Creatable Freebie Bundle

Im „The Creatable Freebie Bundle“ gibt es aktuell neun Applikationen für den Mac, die kostenlos installiert werden können. Der Gesamtpreis aller Apps liegt bei rund 100 Euro. Wer die Anbieter unterstützen möchte, kann freiwillig einen Betrag per PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Zu allen Applikationen fassen wir die wichtigsten Informationen für euch zusammen.

MacBooster 3
Mit dem Programme MacBooster 3 könnt ihr euren Mac entschlacken und beschleunigen. Es werden Login-Optimierungen vorgenommen, ein Performance-Boosts durchgeführt oder unnütze Dokumente gelöscht. Kostet sonst 40 Euro.

PlugSpy 2
Wer seinen Mac vor unbefugten Zugriff schützen möchte, kann PlugSpy 2 installieren. Das Tool sperrt den Mac bei Nichtverwendung und informiert den Anwender per Nachricht auf sein Smartphone, falls ein nicht autorisierter Zugriff erfolgt. Kostet sonst 3,99 Euro.

Mousai
Wer nicht die originale Tastatur von Apple verwendet die ohne die Sondertasten auskommt, kann diese mit Mousai „nachrüsten“. Die Sondertasten wie Start/Stop/Pause, Helligkeit ändern oder Mission Control können mit Mousai auf andere Tasten gelegt werden. Kostet sonst 4 Euro.

Hyper PDF

HyperPDF
Mit der PDF-Applikation könnt ihr PDF-Dokumente entspannter lesen, diese mit einfachen Mitteln annotieren oder aus dem Dokument eine einfache Slide-Show erstellen. Kostet sonst 16 Euro.

Code Cookbook
Ihr wollt die Programmiersprache Swift erlernen? Im Code Cookbook werden über 120 sogenannte Rezepte vorgestellt, die genau zeigen, wie Swift funktioniert. Kostet sonst 6 Euro.

Audio Recorder
Mit dem Audio Recorder könnt ihr nicht nur einfach Audio aufzeichnen, sondern auch den Sound von Skype, iTunes und Co. abgreifen und mitschneiden. Die Daten können als WAV, ACC, AIFF und mehr gespeichert werden, auch ist das Extrahieren des Audios aus Filmen möglich. Kostet sonst 30 Euro.

QuickWeb
Das aktuell kostenlose QuickWeb funktioniert ähnlich wie Apples Spotlight-Suche. In einem kleinen Suchfenster könnt ihr direkt Google, Wikipedia, YouTube und Co. durchsuchen, auch könnt ihr per Shortcode zuvor hinterlegte Webseiten schnell aufrufen. Kostet sonst 2 Euro.

Bits

Bits
Bits ist ein wirklich einfaches Tagebuch für den Mac. Ihr könnt einfache Einträge mit Fotos und Text anlegen, alle Inhalte werden per iCloud abgeglichen. Das Programm ist auch für iPhone und iPad verfügbar. Kostet sonst 5 Euro.

Better Window Manager
Wer seine vielen Fenster besser organisieren und anordnen möchte, kann den Better Window Manager einsetzen. Mit ihm kann man Programm-Fenster auf eine bestimmte Größe ändern oder die Position bestimmen, auch sind Shortcuts für einige Aktionen verfügbar.

Klar, bei den hier angebotenen Applikation ist sicher kein richtiges Highlight mit dabei. Allerdings hört sich die ein oder andere App interessant an. Falls euch mindestens eine App anspricht, dann greift doch beim Gratis-Angebot zu, wenn euch das Bundle gefällt, und ihr fortan weiter solche Angebote wahrnehmen wollt, könnt ihr die Macher mit ein paar Euro unterstützen.

Der Artikel Ohne Preis: 9 Mac-Apps im Bundle komplett kostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone zum Verkauf vorbereiten: So gibt es keine bösen Überraschungen

Die iPhone-Modelle 6s und 6s Plus sind da. Viele von euch werden daher ihr Altgerät verkaufen und auf eines der neuen Smartphones umsteigen. Bevor ihr aber euren täglichen Begleiter in fremde Hände gebt, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Natürlich gelten die folgenden Tipps grundsätzlich auch für iPads und iPod touches.

1. Daten sichern

Die wichtigste Grundregel lautet: Sichert eure Daten! Der wohl einfachste Weg ist die iCloud. Unter Einstellungen / iCloud / Speicher & Backup findet ihr die entsprechenden Optionen. Klickt hier einfach auf „Backup jetzt erstellen“ und schon legt das iOS-Gerät los. Damit das Backup startet, muss euer iOS-Gerät mit einem WLAN verbunden sein. Schließt am besten auch das Netzteil an.

Befinden sich jede Menge Fotos und Videos auf dem Gerät, kann es vorkommen, dass die 5 GB kostenloser iCloud-Speicher nicht ausreichen. Dann heißt es entweder kostenpflichtig mehr Speicher dazu kaufen (Einstellungen / Allgemein / Speicher- & iCloud-Nutzung / iCloud / Speicher verwalten / Speicherplan ändern), oder aufs klassische Kabel-Backup per iTunes ausweichen. Vergesst beim Backup via iTunes nicht den Haken bei „Backup verschlüsseln“ zu setzen, sonst werden Passwörter nicht mit gesichert.

Ist das neue iPhone da, fragt es euch von selbst, ob es als neues Gerät konfiguriert werden soll, oder Daten aus einem Backup wiederherstellen muss.

2. Daten löschen

Mit iOS 7 hat Apple die sogenannte „Aktivierungssperre“ eingeführt. Sie soll iOS-Geräte für Diebe weniger attraktiv machen, denn ohne Eingabe von Apple-ID und Passwort, lassen sich iPhones, iPads und iPod touches weder löschen noch neu aufsetzen (zumindest nicht für Normalsterbliche). Das Gerät wird damit nutzlos. Letzteres gilt natürlich auch für den Käufer des Altgerätes. Es ist also wichtig vor einem Verkauf die Aktivierungssperre aufzuheben. Wie das geht beschreibt Apple hier.

Hat das Gerät bereits den Besitzer gewechselt, obwohl die iCloud-Sperre noch aktiv ist, lässt sich letztere nur noch über iCloud.com deaktivieren. Apple beschreibt die Prozedur hier (nach unten scrollen).

Solltet ihr Apple den Rücken kehren und zu einem Android- oder Windows-Smartphone wechseln, vergesst nicht euch bei iMessage abzumelden. Freunde mit iOS-Geräten könnten ansonsten versuchen euch weiterhin iMessages zu schicken, da deren Geräte nicht wissen, dass ihr eure Apple-ID nicht mehr für Kurznachrichten nutzt. Wer seine Apple-ID vollständig loswerden will, arbeitet dieses (recht aufwendige) Prozedere ab.

3. Zubehör vollständig?

Es gibt nichts Ärgerlicheres für den neuen Besitzer als unvollständiges Zubehör. Dazu zählen nicht nur das Netzteil, die Ohrhörer und das Ladekabel, sondern vor allem auch der SIM-Schacht-Öffner. Wenn das Gerät online verkauft wird, zum Beispiel auf eBay, spült die Originalverpackung einige zusätzliche Euronen in die Kasse.

4. Die richtige Verkaufsplattform

Wo verkauft man ein iOS-Gerät am besten? Über diese Fragestellung könnten ganze Abhandlungen geschrieben werden, denn der Verkauf birgt Risiken.

Den größtmöglichen Erlös erzielt man über eBay Kleinanzeigen, denn hier fallen keine Verkaufsgebühren an. Die Abwicklung ist dafür umso aufwendiger, denn von den vielen Interessenten die sich melden, sind nur die wenigsten bereit einen angemessenen Preis zu zahlen. Hat man sich schließlich geeinigt, kommt es nicht selten vor dass vereinbarte Übergabetermine platzen, weil der Interessent nicht erscheint. Wie bei allen Kleinanzeigenportalen empfehle ich ganz klar die Barzahlung bei Übergabe. Selbst Paypal ist zu riskant, denn hier gibt es einige clevere Betrüger-Maschen.

Die Auktionsplattform eBay ist immer noch eine der beliebtesten Möglichkeiten ein iPhone zu verkaufen. Bauchschmerzen bereiten hier allerdings die horrenden Gebühren, die ca. 10% des Verkaufspreises ausmachen. Bei Paypal-Zahlung gibt es für den Verkäufer wieder einige Risiken, denn der Käufer kann eine unvollständige oder minderwertige Lieferung geltend machen und sich sein Geld via Paypal-Käuferschutz zurück holen. Manche unseriöse Käufer nutzen diese Möglichkeit um den Verkäufer zu erpressen, bis dieser schließlich entnervt einen zusätzlichen Rabatt einräumt. Achtet also auf eine 100% exakte und vollständige Auktionsbeschreibung.

Selbst Apple nimmt inzwischen Altgeräte in Zahlung und stellt im Gegenzug eine Gutschrift aus. Das Trade-In-Programm ist in Deutschland noch recht unbekannt, da der iPhone-Hersteller nur gut 50% des Betrages zahlt, der bei eBay bzw. eBay Kleinanzeigen erzielt werden kann. Einziger Vorteil: Der Verkäufer trägt keine Risiken.

Bei Ankauf-Plattformen wie reBuy und Wirkaufens ist dagegen Vorsicht geboten. Hier mehren sich in letzter Zeit die Nutzerberichte, dass Geräte von den Ankäufern schlechter bewertet wurden als von den Verkäufern. Das Resultat ist dann eine drastische Preisabwertung durch den jeweiligen Plattformbetreiber nach Einsendung des Gerätes. Man kann sein Gerät anschließend zwar zurück fordern, doch der zusätzliche Zeitaufwand und Ärger bleibt. Ich habe zur Probe mein iPhone 6 Plus 128 GB bei Wirkaufens schätzen lassen. 630,11 Euro bietet das Webportal aktuell. Der Betrag liegt etwa auf eBay-Niveau und ist daher für eine Ankäufer-Plattform völlig unrealistisch, schließlich will Wirkaufens das iPhone weiter veräußern und auch noch etwas daran verdienen.

Egal für welchen Verkaufsweg ihr euch entscheidet, wir wünschen viel Erfolg beim Verhökern!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Does not Commute“ von Mediocre erhält deutsche Lokalisierung

„Does not Commute“ von Mediocre erhält deutsche Lokalisierung

Am letzten Spiele-Donnerstag gab es nicht nur zahlreiche Neuerscheinungen, sondern auch interessante Updates. Zum Beispiel für Does not Commute (AppStore), einem absolut spaßigem Casual-Game von Mediocre. Neue Inhalte gibt es zwar nicht zu vermelden, dafür aber neue Übersetzungen, so dass ihr das bisher nur in englischer Sprache verfügbare Spiel nun auch komplett in deutscher Sprache spielen könnt.
Does not Commute iOS
In Does not Commute (AppStore) müsst ihr Autofahrer durch die zunächst leeren Straßen einer Kleinstadt lenken. Ein Auto nach dem anderen gilt es ans Ziel zu lenken, ohne dabei mit den anderen Verkehrsteilnehmern zu kollidieren. Da die vorherigen Fahrten auch allesamt wieder unterwegs sind, wird es stetig voller und damit auch ständig schwieriger, unfallfrei von A nach B zu kommen. Weitere Informationen zum spaßigen Gameplay erfahrt ihr in diesem Artikel.
Does not Commute iPhone iPad
Nicht nur das Gameplay von Does not Commute (AppStore) ist gelungen, sondern auch das Preismodell. Die Universal-App kann komplett kostenlos aus dem AppStore geladen und ausprobiert werden. Für 1,99€ kann die Vollversion des Spieles freigeschaltet werden, die Checkpoints und weitere Vorteile beinhaltet. Aber auch mit dem Gratis-Download, der im AppStore auf 4,5 Sterne kommt, kann man bereits viel Spaß haben…

Der Beitrag „Does not Commute“ von Mediocre erhält deutsche Lokalisierung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA und Penny

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem äußerst interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten Penny und EDEKA, die die Karten zum Sonderpreis, bzw. mit zusätzlichem Bonus verkaufen. Bei EDEKA erhält man dabei einen Rabatt von 15% auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten. Bei Penny hingegen gibt es wieder zuästzliche Bonuscodes auf dem Kassenbon beim Kauf der iTunes- und AppStore Karten. Haben diese einen aufgedruckten Wert von € 25,-, bekommt man € 5,- zusätzlich, bei € 50,- zusätzliche € 10,- und bei einer Karte im Wert von € 100,- zusätzliche € 20,-. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 26. September 2015, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Sowohl der aufgedruckte Wert der Karten, als auch die Bonuscodes können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Martin!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab heute: iTunes-Karten günstiger und mit Extra-Guthaben

Hier noch mal zur neuen Woche eine Erinnerung an unseren Tipp vom Wochenende.

Ab heute, 21.9., und bis Samstag, 26.9., gibt es 20 Prozent iTunes-Guthaben gratis. Penny macht es möglich.

So sichert Ihr Euch den Bonus

Ihr kauft eine 25-, 50- oder 100-Euro-Karte und erhaltet dann einen zusätzlichen Code, der im App Store für weitere 5, 10 oder 20 Euro eingelöst werden kann. Ihr erhaltet also 30 Euro Guthaben für den Preis von 25 Euro, 60 für 50 Euro und 120 für 100 Euro.

15 Prozent in ausgewählten Edeka-Filialen

Auch bei manchen Edeka-Filialen könnt Ihr ab Montag sparen. 15 Prozent Rabatt erhaltet Ihr dort beim Kauf. Da nicht alle Edeka-Shops mitmachen, solltet Ihr vorab Eure Edeka-Filiale anbimmeln und fragen, ob sie teilnimmt (danke, Bettina und Ralf).

iTunes Karte 2015

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderspace 4K ~ Schlaf Entspannung und Meditation in Gewitter mit Regen und Naturgeräuschen

Schlafe und entspanne besser mit Thunderspace, deinem high end Gewitter simulator. Thunderspace projiziert mit Hilfe von stereoskopischem 3D Sound und Licht ein täuschend echt wirkendes Gewitter um dich herum.

Film und Audio Demo auf http://thunderspace.me

Stelle dir vor du kannst dich jederzeit in die Atmosphäre eines Gewitters hüllen. Gestresst? Müde? Oder du möchtest dich konzentrieren? Thunderspace teleportiert deinen Geist an einen beruhigenden, weit entfernten Ort frei von Stress und Lärm.

Emmy-preisgekrönter Naturtonmeister Gordon Hempton und ich haben Gewitter so aufgenommen wie du hörst.

Gordon bereiste die Welt für mehr als 20 Jahre um die Geräusche der Natur in 3D aufzunehmen. Thunderspace bietet dir seine allerbesten Gewitteraufnahmen.

Alle Gewitter in Thunderspace liegen in kristallklarem 256 kbps AAC Format vor, und bieten dir eine hervorragende Klangqualität. Kombiniert mit realistischen Lichtblitzen kann dein Gehirn nicht anders: Du wirst das Gefühl haben das Gewitter sei echt.

Damit du den 3D Sound um dich herum hörst, benötigst du ganz gewöhnliche Stereo Kopfhöhrer. Egal welche. Das Prinzip von 3D Brillen für 3D TV funktioniert auch mit 3D Sound. Linkes Ohr, rechtes Ohr. Der atmosphärische Klang ist wirklich beeindruckend.

Das stereoskopische 3D Klangfeld in Thunderspace kann dir das Gefühl vermitteln an einem anderen Ort zu sein.

Hast du dich jemals gefragt warum du mit nur zwei Ohren die Richtung und Entfernung eines Geräusches hören kannst? Die Form deiner Ohrmuscheln und der Schatten deines Kopfes zwischen den Ohren verändert das Klangmuster und gibt deinem Gehirn Hinweise auf den Ort der Schallquelle. Wir haben einen Weg gefunden den Ton inklusive dieser Muster aufzuzeichnen. Über Kopfhörer rekonstruiert dein Gehirn das räumliche Klangfeld in dem sich unser 3D Mikrofon befand.

Übrigens: Optional kann Thunderspace sogar Wind erzeugen. Du benötigst lediglich einen oder mehrere Belkin WeMo Switches und Ventilatoren.

≈ Funktionsumfang ≈ 
+ Stereoskopischer 3D Sound optimiert für Apple EarPods & Kopfhöhrer. 
+ 2 Gewitter enthalten.
+ Zusätzliche Gewitter per In-App Kauf verfügbar.
+ Alle zusätzlichen Gewitter auch in einem Paket (Bundle) verfügbar. 
+ Nutzt den Blitz um Gewitterblitze zu simulieren. Optional.
+ Optionale Bildschirmblitze auf iPad.