Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

350 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. September 2015

"Move To iOS": Migrations-App für Android steht im Play Store bereit

Die von Apple angekündigte Android-App zum einfachen Übertragen der Daten auf ein neues iPhone ist nun über den Google Play Store verfügbar. Zusammen mit iOS 9 wurde die Migrations-App auf der diesjährigen WWDC im Juni in Aussicht gestellt. Damit erhofft sich Apple, noch mehr Android-Nutzer zum Wechsel zur iOS-Plattform zu bewegen. Die Migration wird bei der Einrichtung des iPhones angestoßen. iOS bietet hierbei...

"Move To iOS": Migrations-App für Android steht im Play Store bereit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 nach 24 Stunden auf 12 Prozent aller Geräte

iOS 9 findet sich 24 Stunden nach der Veröffentlichung bereits auf 12 Prozent aller Geräte.

Diese Werte von Mixpanel lassen sich mit der Adaption von iOS 8 vor einem Jahr vergleichen. Hier war iOS 8 im gleichen Zeitraum auf 16 Prozent aller Geräte geladen worden. Ob die 4 Prozent Minus damit zusammenhängen, dass die Apple-Server gestern zum Start unter dem Ansturm etwas langsamer liefen, lässt sich nicht mit Sicherheit behaupten.

iOS 9 uebersicht foto

Mixpanel selbst erklärt dazu:

„iOS 9 has received 12% adoption in the last 24 hours and is being adopted similar to iOS 8 last year. However, one issue for it being substantially slow compared to iOS 7 is that servers are having trouble keeping up right now as people update.“

Realtime-Zahlen könnt Ihr hier bei Mixpanel anschauen.

Habt Ihr iOS 9 bereits geladen? Oder wartet Ihr noch ab?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: App für Apple TV ist da

Das Apple Music Festival beginnt übermorgen in London, nun ist die Apple-TV-App da.

Apple hat den entsprechenden Kanal/die App vor wenigen Augenblicken freigeschaltet. Ab Samstag werden Top-Acts im Roundhouse live performen. Die Shows könnt Ihr kostenlos auf iPhone, iPad oder Apple TV anschauen.

Das Line-Up

Unter anderem treten auf: One Direction, Mumford & Sons, Take That, Ellie Goulding, Pharrell, Florence + The Machine und The Weeknd.

Apple Music Festival

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mit 12 Prozent Verteilung nach 24 Stunden

Seit gestern Abend 19:00 Uhr steht der Download von iOS 9 für iPhone, iPad und iPod touch bereit. Auch wenn Anwender in den ersten Minuten nach der Freigabe aufgrund des riesigen Ansturms auf den Download mit Problemen konfrontiert wurden, lässt sich alles in allem festhalten, dass der Download nahezu reibungslos und deutlich besser als bei iOS 8 im letzten Jahr verlief.

iOS 9 auf 12 Prozent aller iOS-Geräte

Auch in diesem Jahr stellt sich die Frage, wie Anwender iOS 9 annehmen. Apple-User gelten als updatefreundlich und so blicken wir auf die jüngsten Zahlen von Mixpanel. Die Analysten werten unter anderem die Verteilung von iOS aus.

ios9_12_prozent

Dabei lässt sich festhalten, dass nach 24 Stunden das neue iOS 9 auf 12,57 Prozent aller iOS-Geräte installiert war. Mittlerweile liegt die Zahl etwas höher. Damit liegt iOS 9 in etwa auf dem Niveau von iOS 8 im letzten Jahr.

Unser erster Eindruck zu iOS 9 ist positiv. Auf den ersten Blick konnte Apple das System leistungsfähiger und stabiler auf den Markt bringen, als es bei iOS 8 der Fall war. Zudem finden sich ein paar sehr hilfreiche neue Funktionen, wie z.B. das neue Multitasking auf dem iPad, die Verbesserungen rund um Siri, ein Stromsparmodus, Neuerungen bei Safari und Mail, eine neue Notizen App und einiges mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: App landet auf dem Apple TV

Bevor übermorgen das aus dem iTunes Festival entsprungene und umfirmierte Apple Music Festival in London startet, hat Apple soeben die entsprechende App für den Apple TV freigeschaltet. Innerhalb von zehn Tagen geben sich internationale Musik-Stars und Headliner die Klinke in die Hand und jeder darf kostenlos per Livestream zuschauen.

Die App beinhaltet neben einer Featured-Sektion auch die aktuelle Planung für die Veranstaltung. Sobald die ersten Acts starten, wird hier ein Livestream platziert. Interessanter Weise sind auch Querverweise in den iTunes Store zu den entsprechenden Songs eingebaut, nicht aber zu Apple Music, da dies auf dem aktuellen Apple TV ja nicht unterstützt wird.

Das Apple Music Festival startet am 19. September im bekannten Londoner Roundhouse.

Alle Auftritte im Überblick.

  • 19. September: Ellie Goulding & Andra Day
  • 20. September: Take That & Charlie Puth
  • 21. September: Carrie Underwood & The Shires & Cam
  • 22. September: One Direction & Little Mix
  • 23. September: The Weeknd & Grave Mitchell
  • 24. September: The Chemical Brothers
  • 25. September: Disclosure & Lion Babe & NAO
  • 26. September: Pharrell Williams & Leon Bridges
  • 27. September: Mumford and Sons & Jack Garratt
  • 28. September: Florence + The Machine & James Bay
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und Apple Watch sollen ab Mitte Oktober in Österreich erhältlich sein

Die Tageszeitung Der Standard hat erfahren, dass das iPhone 6s, iPhone 6s Plus und die Apple Watch im Oktober in Österreich erhältlich sein werden. Zwischen 9. und 15. Oktober soll der Verkauf der neuen iPhone-Modelle bei allen großen Mobilfunkanbietern starten. Etwas unklarer scheint die Situation bei der Apple Watch zu sein. Der Apple-Blog MacMania.at berichtete zuletzt, dass...

iPhone 6s und Apple Watch sollen ab Mitte Oktober in Österreich erhältlich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Fotos] So sieht die Zukunft der Apple Stores aus

Bereits mehrfach haben wir in den letzten Woche und Monate über Anpassungen in den Apple Retail Stores berichtet. Apples Design-Chef Jony Ive kümmert sich zukünftig etwas weniger ums Tagesgeschäft, sondern ist verstärkt in der Gestaltung der Retail Stores sowie des Campus 2 in Cupertino involviert. Darüberhinaus möchte die neue Apple Store Chefin Angela Ahrendts ihre Vision der Apple Stores umsetzen. Bekanntermaßen wird der Apple Store Brüssel in wenigen Tagen eröffnen. Damit erhält Belgien seinen ersten eigenen Apple Store. Das Design und die Aufmachung verraten, wie wie Apple Retail Stores zukünftig verstärkt vorfinden sind.

bruessel_store_media2

Die Zukunft der Apple Stores

Apple errichtet nicht nur neue Stores sondern, modernisiert auch bestehende Ladenlokale. Bei dem Store in Brüssel handelt es sich um eine Neueröffnung und Apple zeigt die nächste Generation seiner Stores. Offiziell eröffnet der Store am kommenden Samstag. Allerdings gibt Apple wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung Pressevertretern die Möglichkeit, sich den Store anzugucken.

bruessel_store_media4 bruessel_store_media7 bruessel_store_media6 bruessel_store_media5 bruessel_store_media3 bruessel_store_media1

Wenn ihr schonmal einen Apple Store besucht habt, werdet ihr anhand der Bilder bereits die ersten Neuerungen sehen und das überarbeitete Konzept erkennen. Apple setzt auf Sitzgelegenheiten, Bäume, weniger Aluminium und weniger Displays an den Wänden. Stattdessen sind große Tafeln mit Apple Produkten zu sehen. Auch die Holztische und die Zubehörabteilung wurde modifiziert aus, so AVN.

Alles in allem sicherlich Geschmacksache. Uns gefällt der Stil. Alles wirkt sehr „clean“ und nach wie vor Apple-like. Wir gehen davon aus, dass wir zukünftig weitere Stores nach dem Brüsseler Vorbild zu Gesicht bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert neue iCloud-Speicherpläne

Apple hat die neuen Speicherpläne für die iCloud freigeschaltet. Wie auf der Keynote in der letzten Woche angekündigt, gibt es für 99 Cent im Monat ab sofort 50 Gigabyte an Speicher statt wie zuvor nur 20 Gigabyte. Für 2,99 Euro gibt es nun 200 Gigabyte und ein Terabyte gibt es nun bereits für 9,99 Euro im Monat. Die zu diesem Preis bisher erhältliche 500 GB-Option fällt weg. Anders als bei den iPhone-Preisen hat Apple die Kosten für den Cloud-Speicher nicht an den Wechselkurs angepasst,...

Apple aktiviert neue iCloud-Speicherpläne
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Was noch nicht alle wissen (Leserzuschriften zusammengefasst)

siri-vorschlaegeiOS 9 und so viele neue Funktionen. Eigentlich haben wir sicher so gut wie alle davon im Laufe der letzten Wochen bereits einmal erwähnt. Vielleicht ist es einfach schon zu lange her, vielleicht ging es auch einfach so unter. Beim Blick in unseren digitalen Briefkasten heute wird ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Kartographie-Startup Mapsense

Auch mit iOS 9 hat Apple die hauseigene Karten-App erneut verbessert und bietet für ansgewählte Städte (in Deutschland ist Berlin am Start) nun auch Informationen zum öffentlichen Nahverkehr an. Der Ausbau dieser Funktion auf weitere Städte dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Mit Blick auf den Konkurrenten Google Maps (kostenlos im AppStore) hinkt Apples Karten-App allerdings in diesem Bereich, wie auch in verschiedenen anderen Bereichen noch deutlich hinterher. Dass man gewillt ist, diesen Rückstand aufzuholen, zeigt man jedoch immer wieder deutlich. So hat Apple offenbar erneut ein Unternehmen aus dem Kartensektor übernommen. Das vor zwei Jahren gegründete Startup Mapsense erstellt Karten auf Basis großer Mengen von Geo-Daten, die dann durch verschiedene Filter dafür sorgen, dass die Inhalte so gut wie ohne Verzögerung dargestellt werden können. Laut re/code waren Apple die Technologie, sowie das Talent der 12 Mitarbeiter zwischen 25 und 30 Millionen Dollar wert. Die Quasi-Bestätigung seitens Apple erfolgte über den Standardsatz "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office am iPad Pro wird kostenpflichtig

Nachdem Apple sich im letzten Jahr bereits mit IBM verpartnerte, ist man nun offenbar auch gut auf Microsoft zu sprechen. Der Konzern stellte am Special-Event vergangene Woche Office-Anpassungen für das iPad Pro vor. Nun wurde bekannt, dass die Nutzung der Microsoft-Programme am neuen Tablet nicht kostenlos sein wird. Anders als auf iPhone, iPad Air und iPad mini wird ein Office-365-Abo vorausgesetzt.

Microsoft wählt damit eine ähnliche Vertriebsstrategie wie unter...

Microsoft Office am iPad Pro wird kostenpflichtig
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon präsentiert FireTV mit 4K, FireTV Stick mit Sprachfernbedienung und neue Fire HD Tablets

Amazon hat im Laufe des heutigen Tages eine Fülle an Neuerungen präsentiert, auf die wir kurz eingehen möchten. Wir von Macerkopf.de blicken nicht nur auf Apple Produkte sondern regelmäßig auch über den Tellerrand und auf Produkte anderer Hersteller. Am heutigen Tag steht Amazon im Fokus. Der Online Händler hat ein neues FireTV mit 4K Ultra HD, einen FireTV Stick mit Sprachfernbedienung, neue Fire HD Tablets und eine neue Fire Kids Edition vorgestellt. Das Fire Tablet gibt es für weniger als 60 Euro.

Fire TV mit 4K Ultra HD und Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

amazon_firetc_2015

Vor einem Jahr hat Amazon das erste Fire TV vorgestellt: mit einer Sprachsuche, die tatsächlich funktioniert, schneller und starker Leistung und einem offenen Ökosystem, das Amazon Video, die Mediatheken von ARD und ZDF, Netflix und noch viele weitere Streaming-Angebote auf HD Fernsehgeräte bringt. Seit dem Launch ist Fire TV die erfolgreichste Hardware-Kategorie von Amazon. Der Fire TV Stick entwickelte sich auf www.amazon.de rasch zum bestverkauften Produkt des Jahres 2015 überhaupt. Mit der neuen Generation der Streamingplayer macht Amazon diese zwei Verkaufsschlager noch besser:  Das neue Fire TV unterstützt 4K Ultra HD und der neue Fire TV Stick lässt sich auch über Sprache steuern.

Das neue FireTV kann ab heute zum Preis von 99,99 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt am 5. Oktober. Vorbestellungen für den sprachgesteuerten Fire TV Stick für 49,99 Euro können Kunden ebenso ab sofort aufgeben. Dieser wird ab dem 22. Oktober an Kunden verschickt.

Neue FireTV Tablets

amazon_fire_tablets_neu2015

Amazon hat heute zwei neue Fire HD-Tablets vorgestellt. Mit 8-Zoll- beziehungsweise 10,1-Zoll-Widescreen-HD-Display, beeindruckend dünn und leichtgewichtig, Quadcore-Prozessor, Stereolautsprecher mit Dolby Audio, beidseitigen Kameras und möglicher Speichererweiterung per SD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte Kapazität sind die Geräte voll auf Unterhaltung getrimmt. Mit den neuen Fire HD-Tablets stellt Amazon auch das neue Betriebssystem Fire OS 5 “Bellini” vor. Es bietet mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, umfassender Integration exklusiver Amazon-Dienste und hunderten neuen und überarbeiteten Funktionen sowie Plattform-Updates erstklassiges Entertainment auf jedem Tablet. Los geht es bei 159,99 Euro bzw. 199,99 Euro.

Fire Kids Edition

amazon_fire_kids

Fire Kids Edition besteht aus einem neuen Fire Tablet, einem Jahr FreeTime Unlimited, einem besonders kindersicheren Gehäuse und einer zweijährigen Rundum-Sorglos-Garantie – mit Ersatz im Schadensfall, ohne Wenn und Aber Inklusive einem Jahr FreeTime Unlimited– mit mittlerweile tausenden von Büchern, Videos, Lern-Apps und Spielen, die als kindgerecht gelten Neuer kinderfreundlicher Browser bietet Zugriff auf tausende für Kinder geeignete Webseiten und Youtube-Videos – kuratiert vom einem Amazon Expertenteam – Kinder können gleich losstarten, ohne dass Kosten anfallen. Preislich liegt das Gerät bei 119,99 Euro.

Das Fire

amazon_das_fire

Amazon hat heute ein revolutionäres Tablet für weniger als 60 Euro vorgestellt. Das neue Fire Tablet verfügt über einen Quad-Core-Prozessor, ein 7-Zoll-IPS-Display, eine Front- und rückseitige Kamera, einen um bis zu 128 Gigabyte erweiterbaren Speicher, exklusive Amazon Funktionen und Dienste sowie Zugang zum großen Amazon Content-Ökosystem – alles für nur 59,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Problem: Die 7 größten Fragen – Workaround und Lösung

iOS 9 gefällt uns sehr gut, aber es gibt noch etliche Probleme und unerwünschte Features.

Wir gehen jetzt auf die 7 größten Fragen, Probleme und andere Kleinigkeiten ein und verraten Euch die Lösung oder den Workaround, der sich ggf. anbietet.

ios9-karten-app

1. Siri-Vorschläge deaktivieren

Neu in der Spotlight-Suche aber nicht jedermanns Sache sind Siris Vorschläge. Anhand Eurer analysierten Nutzungsdaten werden so Kontakte und Apps vorgeschlagen. Wer das nicht will, kann es unter Einstellungen-> Allgemein -> Spotlight-Suche -> Siri-Vorschläge deaktivieren.

2. Kleingeschriebene Tasten auf der Tastastur deaktivieren

Seit iOS 9 werden die Tasten auf der Tastatur nun nicht mehr immer großgeschrieben angezeigt. So kann auf den ersten Blick gesehen werden, ob Shift aktiviert ist oder nicht. In den Einstellungen könnt Ihr das jedoch wieder deaktivieren: Einstellungen -> Bedienungshilfen -> Tastatur

3. Kontakte aus Emails deaktivieren

Das iPhone sucht bei unbekannten Telefonnummern in Euren Emails nach Namen, die zu dieser gehören könnte. Nicht jedermanns Sache, alle Nachrichten scannen zu lassen. Deaktiviert wird die Funktion unter Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender

4. Termine aus Mails deaktivieren

Wie Punkt 3 verhält es sich auch mit Terminen. Diese werden ebenfalls in Mails gesucht und in Euren Kalender eingetragen. Deaktivieren lässt sich das Feature wie bei Punkt 3.

5. Schütteln zum Rückgängig-Machen

Wenn Ihr das iPhone schüttelt, kann die letzte Aktion rückgängig gemacht werden. Jedoch passiert das auch mal versehentlich. Seit iOS 9 kann das Feature also endlich auch deaktiviert werden und zwar in den Einstellungen unter Allgemein -> Bedienungshilfen

6. News und Podcasts-App verstecken

Neu in iOS 9 sind zwei neue Apps: Podcasts und News (USA, GB, Australien). Wenn Ihr diese allerdings sowieso nicht verwendet, könnt Ihr sie und andere auch einfach verstecken: Einstellungen -> Allgemein-> Einschränkungen

7. Vorgeschlagene Musik-App deaktivieren

Steckt Ihr Kopfhörer in das iPhone, erscheint auf dem Sperrbildschirm ein kleines Icon mit der zuletzt verwendeten Musik-App. Auch das kann ausgeschaltet werden. Dazu begebt Ihr Euch in die Einstellungen zu iTunes & App Store und deaktiviert dies dort einfach.

Musik-App

(mit Material von Lifehacker, danke an Anuschka, Gerhard, Markus, Mark und Steven)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Entwickler-Beta von OS X El Capitan 10.11.1 erschienen

Noch ist OS X El Capitan nicht für alle Kunden verfügbar, lässt Apple schon das erste Update für die nächste Generation testen. Entwicklern steht ab heute die erste Vorabversion von OS X 10.11.1 mit der Buildnummer 15B17c zum Download zur Verfügung. In der Aktualisierungs-Beschreibung zu dem Update schreibt Apple lediglich, dass die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit verbessert worden is...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1 Beta 1 veröffentlicht

Apple hat die erste Beta von OS X 10.11.1 an registrierte Entwickler veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Wartungsupdate, das schon jetzt auf die Probe gestellt werden soll. OS X 10.11 alias El Capitan ist noch nicht in der finalen Version erschienen, da lässt Apple bereits OS X 10.11.1 durch registrierte Entwickler testen. Die (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.1 Beta 1 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fire-Tablets und und Fire-TV-Geräte von Amazon

Möglicherweise als Antwort auf Apples Produktfeuerwerk in der vergangenen Woche hat Konkurrent Amazon neue Fire-Tablets sowie neue Fire-TV-Geräte vorgestellt. Erneut weisen diese einen sehr günstigen Preis bei umfangreicher Funktionalität auf. Als Einstiegsgerät führt Amazon nun das Fire 7" mit 8 GB Flash-Speicher, WLAN und einem 1024 x 600 Pixel auflösenden 7-Zoll-Display. Der Preis liegt je n...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Duell mit Apple: Amazon Fire TV mit 4K-Auflösung vorgestellt

Wer macht das Rennen: Apple oder Amazon? Der Internet-Händler hat heute einen neuen Fire TV vorgestellt.

Amazon Fire TV 4K

Beim neuen Apple TV freue ich mich vor allem auf die schicke Benutzeroberfläche, die intelligente Sprachassistentin Siri und die tolle Kommunikation mit iPhone und iPad. Dass Apple „nur“ HD-Auflösung bietet, stört mich persönlich dagegen weniger, denn ich besitze gar keine passenden Fernseher. Bei euch im Wohnzimmer sieht das möglicherweise anders aus – und wenn ihr besonderen Wert auf die Ultra-HD-Auflösung legt, ist Amazon zukünftig euer richtiger Ansprechpartner.

  • Fire TV mit 4K für 99,99 Euro (Amazon-Link)
  • Fire TV Stick mit Sprachsteuerung für 49,99 Euro (Amazon-Link)

Im bekannten Internet-Warenhaus kann ab heute ein neuer Amazon Fire TV vorgestellt werden. Äußerlich unverändert, hat sich unter der Haube einiges getan. Die größte Neuerung ist ohne Zweifel die Unterstützung von 4K-Inhalten, was laut Aussage von Amazon eine Besonderheit ist.

„Der neue Fire TV ist derzeit der einzige in Deutschland erhältliche 4K Ultra HD Streaming Media Player und bietet mehr 4K Ultra HD Filme als andere Streaming-Dienste“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zum Start sind unter anderem folgende Serien in der ultrahohen Auflösung verfügbar: Transparent, Breaking Bad, House of Cards, American Hustle, Amazing Spiderman 2, Fury, Jerry Maguire und Crouching Tiger Hidden Dragon.

Der neue Amazon Fire TV kann ab heute vorbestellt werden und kostet 99,99 Euro – damit ist er rund 50 Euro günstiger als der Apple TV. Wer zuerst beim Kunden ankommt, ist dagegen noch nicht ganz klar. Amazon will den neuen Fire TV ab dem 22. Oktober an seine Kunden verschicken, Apple gibt als Erscheinungsdatum weiterhin nur den Monat Oktober an.

Wer macht das Rennen: Fire TV oder Apple TV?

Neben dem neuen Fire TV gibt es auch einen neuen Fire TV Stick, der allerdings noch keine 4K-Auflösung bietet. Dennoch kostet der kleine HDMI-Adapter ab sofort 10 Euro mehr, wobei jetzt eine Fernbedienung mit Sprachassistent im Lieferumfang enthalten ist – zuvor gab es nur eine abgespeckte Fernbedienung ohne Mikrofon. Der technisch baugleiche Fire TV Stick ohne Sprachsteuerung ist weiterhin erhältlich.

Für wen lohnt sich Fire TV? Wenn es unbedingt 4K sein muss, gibt es aktuell keine andere Wahl, zumindest wenn man mehr Möglichkeiten wünscht, als es der eigene Fernseher ohnehin schon bietet. Wer einen älteren Fernseher besitzt und Smart TV nachrüsten will, bekommt auch beim Apple TV alles, was benötigt wird. Zudem wird es bei Apples Lösung die deutlich bessere Anbindung an iPhone und iPad geben. Sparfüchse sind mit dem Fire TV Stick und der „normalen“ Fernbedienung für knapp 40 Euro bestens bedient. Welches Produkt ist euer Favorit?

Der Artikel Im Duell mit Apple: Amazon Fire TV mit 4K-Auflösung vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderatlas – In Den Himmel

Unsere neue pädagogische App für Kinder im Vorschulalter Kinderatlas – In Den Himmel wird Ihnen erlauben, eine erstaunliche kognitive Reise zu machen!

Was ist dort in den Wolken und höher?
Wo ist der Himmelrand?
Welche Arten von „Himmelschichten“ bestehen, und was können wir dort finden?

Jedes wissbegierige Kind kann die Antworten auf alle diese Fragen hier finden!

Anleitung: Es gibt zwei Modusse – ERFAHREN und SCHAFFEN.
– Im ERFAHREN Modus lernt Ihr Kind Luftschichten kennen. Sie bekommen ausführliche Information über jede Schicht und Gegenstände, die Sie dort finden können.
– Im SCHAFFEN Modus ist die Aufgabe, Schichten in der richtigen Ordnung zu stellen.

Eigenschaften von Kinderatlas – In Den Himmel:

– großartige pädagogische App für Kinder;
– die ersten Kenntnisse über die Welt;
– entwickelt Wissbegierde;
– interaktives Spiel für das bessere Lernen.

Erforschen Sie den Luftumschlag unseres Planeten und entdecken Sie die Welt mit dem Kinderatlas!

Kinderatlas - In Den Himmel (AppStore Link) Kinderatlas - In Den Himmel
Hersteller: Education Terra OOO
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. September (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:52 Uhr – iOS 9: 12 Prozent nach 24 Stunden +++

Nach 24 Stunden ist iOS 9 auf 12 Prozent aller Geräte installiert. Damit verbreitet sich das neue System ähnlich schnell wie iOS 8 vor einem Jahr.

+++ 17:40 Uhr – Jobs-Film: Universal veröffentlicht zweiten Trailer +++

Universal hat einen zweiten Trailer für den Film „Steve Jobs“ veröffentlicht, der im November in die deutschen Kinos kommen wird. Bislang gibt es die Vorschau nur auf Englisch.

(YouTube-Link)

+++ 16:20 Uhr – Amazon: Neuer Fire TV und Fire TV Stick +++

Amazon hat heute einen neuen Fire TV (Amazon-Link) und einen neuen Fire TV Stick (Amazon-Link) vorgestellt. Anders als das neue Apple TV unterstützt der neue Fire TV 4K-Auflösung. Mehr zum Thema heute Abend bei uns.

+++ 11:50 Uhr – iOS 9: Apple veröffentlicht Handbücher +++

Ab sofort steht das offizielle Handbuch für iOS 9 zum Download bereit. Apple bietet das Handbuch für seine verschiedenen Geräte an: iPhone, iPad & iPod touch. Die deutschen Fassungen dürften in Kürze folgen.

+++ 7:02 Uhr – iOS 9: So schnell verbreitet es sich +++

Wie viele Nutzer haben iOS 9 schon installiert? Dieser Frage geht diese Echtzeitgrafik nach, die zeigt, auf wie vielen Geräten aktuell iOS 8 und iOS 9 installiert ist.

+++ 7:00 Uhr – 3D Touch: Funktioniert auch mit Schutzfolien +++

Phil Schiller hat auf die E-Mail eines Nutzer geantwortet, der erfahren wollte, ob 3D Touch im iPhone 6s auch mit einer Schutzfolie funktioniert. Die Antwort des Apple-Managers: Ja, solange sich der Zubehör-Hersteller an die Vorgaben hält.

+++ 6:58 Uhr – Mapsense: Für 25 Millionen von Apple gekauft +++
Apple will seine Karten weiter verbessern und hat das Startup Mapsense für 25 Millionen US-Dollar gekauft, wie Re/code berichtet. Das Unternehmen analysiert und visualisiert Kartendaten.
+++ 6:56 Uhr – Move to iOS: Apples Android-App ist verfügbar +++

Die von uns bereits angekündigte Umzugs-App Move to iOS steht jetzt für alle wechselwillige Android-Nutzer im Google Play Store zum Download bereit.

+++ 6:55 Uhr – iOS 9: Standard-APN von Vodafone wird überschrieben +++

Wer auf seinem iPhone oder iPad mit Vodafone ins Netz geht und nicht die Standard-APN nutzt, könnte nach dem Update auf iOS 9 keine mobilen Daten mehr haben. Der Grund: Das Update setzt den APN auf die Standard-Werte web.vodafone.de oder event.vodafone.de zurück.

+++ 6:54 Uhr – iTunes: Apple veröffentlicht Update +++

Neben iOS 9 wurde gestern Abend auch iTunes aktualisiert. Apples Medien-Software steht ab sofort in Version 12.3 bereit und unterstützt iOS 9 sowie Mac OS X El Capitan.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. September (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von OS X El Capitan 10.11.1

el-capitan-500Der Beta-Zug für Mac-Entwickler fährt weiter. Zwei Wochen vor der Freigabe von OS X El Capitan hat Apple bereits die erste Vorabversion von OS X 10.11.1 veröffentlicht. Die Änderungen im Zusammenhang mit der neuen Beta-Version dürften sich in Grenzen halten. Apple selbst spricht lediglich von ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Microsoft Outlook App nach Update im Eimer

Die Microsoft Outlook App ist nach dem iOS-9-Update auf Version 1.4.2 komplett im Eimer.

Wir können Eure Mails zum Thema grad nicht mehr zählen. Darum für alle Nutzer der Hinweis: Es geht allen Usern so, Ihr seid nicht allein.

Outlook fuer iOS

Offenbar ist der offizielle Client nicht iOS-9-kompatibel. Die App stürzt beim Start ab oder startet generell überhaupt nicht mehr. Millionen User sind derzeit betroffen.

Unser Tipp

Solltet Ihr das Update noch nicht aufgespielt haben, lasst die Finger davon und aktualisiert nicht. Ob es auch Daten- bzw. Mail-Verluste gibt, ist derzeit nicht klar. Sollte es hierzu Neuigkeiten geben, melden wir uns wieder (mit Dank an Falk P. nach Österreich).

Microsoft Outlook Microsoft Outlook
(49)
Gratis (universal, 49 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1: Erste Beta für Entwickler veröffentlicht

Apple hat – noch vor Veröffentlichung der finalen Ausgabe von OS X 10.11 El Capitan – eine erste Beta-Version für das erste Bugfix-Update veröffentlicht. Die Build-Nummer lautet 15B17c und ist ab sofort für registrierte Entwickler zu haben.

Am 30. September soll OS X 10.11 El Capitan kostenlos für alle Anwender erscheinen und obwohl es bis dahin noch gut zwei Wochen sind, hat Apple jetzt die erste Beta-Version fürs erste Update an registrierte Entwickler verteilt. Wer es haben will, muss sich im Entwickler-Bereich ein Tool herunterladen, das Zugang zu Vorabversionen freischaltet.

10111-beta

In den Seed Notes zur Build 15B17c steht nichts von großer Bedeutung drin – es heißt lediglich, dass das Update die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs verbessert, ohne dabei auf weitere Details einzugehen. Lediglich der Update-Vorgang wird genauer erklärt – nämlich dass die Vorabversionen künftig im Mac App Store erscheinen, bis man das in den Systemeinstellungen wieder deaktiviert.

Apple scheint mit der Vorabversion von OS X 10.11.1 einen ähnlichen Weg einzuschlagen wie mit iOS 9. In der vergangenen Woche hat Apple gleichzeitig einen Golden Master Candidate von iOS 9 und die erste Beta-Version von iOS 9.1 für Entwickler (und wenig später auch für Nutzer der Public Beta) veröffentlicht, ohne darauf einzugehen, was bei iOS 9.1 anders sein soll. Während es bei iOS 9.1 relativ offensichtlich ist, dass es sich um das Launch-OS für das iPad Pro handelt, kann man bei OS X nur spekulieren, ob ein „Last-Minute-Bug“ wie in watchOS 2 oder neue Macs die Ursache sein könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt erste Beta von OS X 10.11.1 bereit

Zwei Wochen vor dem Release der finalen Version von OS X 10.11 stellt Apple seinen Entwicklern bereits die erste Version von OS X 10.11.1 zur Verfügung. Das Update steht im DeveloperCenter zum Download bereit, welche Verbesserungen es bring ist noch nicht bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update: Apple gibt OS X 10.11.1 Beta 1 frei

Apple hat soeben die erste Beta für OS X 10.11.1 veröffentlicht.

Laut Update-Beschreibung gibt es keine wirklichen Neuerungen. OS X El Capitan wird am 30. September für alle Nutzer ausgegeben. OS X 10.11.1 wird das erste Update für das neue Mac-OS-Betriebssystem sein.

OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.1 El Capitan Beta 1 ist da

Die finale Freigabe von OS X 10.11 El Captian steht noch aus. Apple hat angekündigt, das nächste große OS X Update am 30. September freizugeben. Vergangenen Woche wurde die OS X 10.11 Gold Master zum Download bereit gestellt und sollte sich kein größerer Fehler eingeschlichen haben, so wird diese Ende des Monats zur finalen Version deklariert.

osx10111b1

OS X 10.11 Beta 1 ist da

Die Apple Entwickler sind unterdessen allerdings nicht untätig und arbeiten bereits am ersten große Update zu OS X El Capitan. Kurzum: Soeben hat Apple OS X 10.11.1 Beta 1 für Entwickler freigegeben. Die Vorabversion kann über das Apple Dev Center und den Mac App Store geladen werden. Die Build lautet 15B17c.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht klar, welche Neuerungen OS X 10.11.1 mit sich bringen wird. Wir gehen allerdings davon aus, dass das erste El Capitan Update in erster Linie Bugfixes an Bord haben wird. Neue Funktionen erwarten wir nicht. Vor November wird Apple OS X 10.11.1 vermutlich nicht freigeben.

Apples Entwickler sind dieser Tage besonders fleißig. Gestern wurde iOS 9 freigegeben, das watchOS 2 Update steht kurz bevor und die Arbeiten an iOS 9.1 sind ebenso längst angelaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von OS X El Capitan 10.11.1

Apple hält die Entwicklungsgeschwindigkeit seiner Betriebssysteme weiter hoch. Während iOS 9 gestern Abend veröffentlicht wurde, befindet sich die erste Betaversion für das erste größere Update auf iOS 9.1 bereits in den Händen der Entwickler. Bei OS X geht Apple nun einen ähnlichen Weg. Während OS X 10.11 aka El Capitan erst am 30. September in seiner finalen Version erscheinen wird, hat Apple seine Entwickler heute Abend bereits mit der ersten Beta von OS X El Capitan 10.11.1 ausgestattet. Der neue Build mit der Nummer 15B17c kann über den Update-Bereich des Mac AppStore oder Apples Developer Center geladen werden. Neue Funktionen sind dabei aber nicht zu erwarten. Während sich bereits OS X El Capitan vorrangig auf Stabilitäts- und Performanceverbesserungen konzentrieren wird, dürfte sich das erste Update für die diesjährige Betriebssystemaktualisierung vor allem um weitere Fehlerkorrekturen und ein Ausmerzen der Kinderkrankheiten kümmern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Typeeto; 1Password an iOS 9 angepasst

Rabatt auf Typeeto - die Software, die Eingaben auf iOS- und Android-Geräten mit einer Mac-Tastatur ermöglicht, wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 4,99 statt 9,99 Euro angeboten (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update: Apple veröffentlicht OS X 10.11.1 Beta 1

Apple hat soeben die erste Beta für OS X 10.11.1 herausgegeben. Der Update-Beschreibung sind aktuell noch keine nennenswerten Neuerungen zur entnehmen.

Am 30. September wird die öffentliche Version von OS X El Capitan an alle Nutzer ausgeteilt. Mit OS X 10.11.1 bereitet Apple bereits das erste Update für das Mac-Betriebssystem der neusten Generation vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile Lounge Dock: Neue Apple Watch-Halterung mit justierbarem Betrachtungswinkel

Auf dem Nachttisch macht sich eine Halterung für das nächtliche Aufladen der Apple Watch immer gut. Die Designer von Just Mobile haben mit dem Lounge Dock ein neues Modell herausgebracht.

Just Mobile Lounge Dock 1 Just Mobile Lounge Dock 2 Just Mobile Lounge Dock 3 Just Mobile Lounge Dock 4

Erst seit kurzer Zeit überhaupt am deutschen Markt verfügbar, konnten wir schon vorab einen ersten Blick auf das neue Apple Watch Dock werfen, das auf der Website von Just Mobile mit einem Verkaufspreis von 39,95 Euro zzgl. Versand angegeben wird und aktuell bei Amazon für 38,89 Euro samt kostenloser Lieferung angeboten wird.

  • Just Mobile Lounge Dock für 38,89 Euro (Amazon-Link)

Im typisch für Just Mobile-Produkte schwarzen Karton verpackt, muss das Lounge Dock vor der ersten Verwendung zunächst aus zwei Elementen selbst zusammengebaut werden. Dabei sollte man für die einzig zu drehende Schraube einen entsprechenden Schraubenzieher zur Hand haben, um den stabilen Alu-Fuß mit dem eigentlichen Halter aus schwarz-mattem Kunststoff zu verbinden. Letztendlich ist es allerdings nur eine Sache von Sekunden, bis das Lounge Dock fertig vor einem steht.

Das der Apple Watch beiliegende Ladekabel samt rundem, magnetischen Ladeadapter hat zudem in die dafür vorgesehene runde Öffnung eingesetzt werden. Den Überstand kann der Nutzer dabei selbst bestimmen – ich habe meine Ladeplatte bündig mit der Kunststoffhalterung abschließen lassen, es besteht aber auch die Möglichkeit, den Ladeadapter etwas vorstehen zu lassen. Das Kabel wird dann einfach nach unten oder zur Seite geführt und wie gewohnt an der Steckdose angeschlossen.

Lounge Dock erlaubt keine Darstellung des Weckermodus von watchOS 2

Eine Besonderheit des Just Mobile Lounge Docks ist neben der sehr hochwertig wirkenden Materialqualität und dem perfekt zum iMac oder Thunderbolt Display passendem Standfuß auch die Option, die Apple Watch in verschiedenen, frei justierbaren Betrachtungswinkeln aufzustellen. Je nach Position auf dem Schreib- oder Nachttisch ist es somit möglich, die Apple Watch während des Aufladens immer optimal betrachten zu können.

Ein klitzekleines Manko gibt es allerdings doch: Mit dem angekündigten watchOS 2 wird es möglich sein, die Apple Watch auch im Querformat während der Nacht in einem Weckermodus zu nutzen. Diese Option ist mit dem auf eine hochkant eingelegte Apple Watch ausgerichteten Lounge Dock nicht möglich – wer seine Apple-Smartwatch daher nachts in diesen Modus versetzen will, muss leider auf diese Halterung verzichten. Alle anderen Apple Watch-Nutzer, die Wert auf ein stilvolles, unaufdringliches Design legen, das zudem perfekt mit anderen Apple-Produkten harmoniert, sei das Lounge Dock von Just Mobile aber definitiv ans Herz gelegt.

Der Artikel Just Mobile Lounge Dock: Neue Apple Watch-Halterung mit justierbarem Betrachtungswinkel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Order and Chaos 2 da, neue Spiele und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Die Dropbox-App wurde an iOS 9 angepasst und läuft nun schneller als zuvor:

Dropbox Dropbox
(4)
Gratis (universal, 60 MB)

Die Macher von Gunbrick und Green Ninja: Year of the Frog arbeiten an einem neuen Spiel. Das Rougelike wird den Titel Rust Bucket tragen. Ein Datum gibt es noch nicht.

Gunbrick Gunbrick
(15)
2,99 € (universal, 25 MB)
Green Ninja: Year of the Frog
(9)
Gratis (universal, 69 MB)

Der Twitch-Konkurrent YouTube-Gaming wird Livestreams direkt aus mobilen Spielen heraus unterstützen. Vorerst leider Android-only. Wir melden uns, wenn es auf iOS funktioniert.

YouTube YouTube
(238)
Gratis (universal, 39 MB)

Square Enix hat die Entwicklung von Final Fantasy Agito eingestellt, will das Spiel jedoch noch nicht ganz aufgeben:


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Die Passwort-App hat ein großes Update mit vielen iOS 9-Features erhalten:

1Password 1Password
(69)
Gratis (universal, 66 MB)

Neue Apps

Gamelofts beliebtes MMORPG geht in die zweite Runde mit einer riesigen Welt, tonnenweise Quests und viel Abwechslung:

Order & Chaos 2: Redemption
(80)
Gratis (universal, 2381 MB)

Order Chaos 2 Redemption Screen

Versucht Euren Protagonisten durch die düsteren Level zu lotsen und weicht Fallen aus:

Shadow Ninja: Apocalypse
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 35 MB)

Die Taktik-Reihe führt Euch im neuesten Teil über die Ozeane:

Braveland Pirate Braveland Pirate
(3)
2,99 € (universal, 412 MB)

Der Platformer lässt Euch auf Knopfdruck die Schwerkraft umdrehen:

Gravity Duck Islands Gravity Duck Islands
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 41 MB)

Lauft durch die unendlichen Level, besiegt dabei Gegner und überwindet Fallen:

Astral: Origin
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 84 MB)

Dreht die Formationen so, dass sie der Spiegelung entsprechen und versucht, so weit wie möglich zu kommen:

CubicTourPlus. CubicTourPlus.
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 85 MB)

Bekämpft mit neun Helden neun Endgegner in hübscher Retro-Grafik:

Starseed: Origin
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 33 MB)

Das Rugby-Spiel kommt mit 20 Mannschaften und diversen Spielmodi:

Rugby Nations 16 Rugby Nations 16
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 367 MB)

Befehligt Eure Armeen und versucht, durch kluge Manöver den Feind zu besiegen:

Rebels and Redcoats II Rebels and Redcoats II
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 182 MB)

Versucht mit einem Quadrat und einem Kreis den Fuß des Berges zu erreichen, ohne zerstört zu werden:

Block & Roll Block & Roll
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 7.7 MB)

Updates

Apples Video-App kann nun 4K- und 1080p60-Videos exportieren und mehr:

iMovie iMovie
(2)
4,99 € (universal, 617 MB)

Das Action-Game bietet nun eine neue Kamera-Perspektive:

Pako - Car Chase Simulator Pako - Car Chase Simulator
(5)
0,99 € (universal, 58 MB)

Das Rätsel-Spiel verbessert die Leistung unter iOS 9 und die Steuerung:

Shadowmatic Shadowmatic
(55)
Gratis (universal, 246 MB)

Die Minions erhalten vier neue Kostüme, neue Minispiele und neue Level:

Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush
(56)
Gratis (universal, 85 MB)

Der Browser zeigt RSS-Feeds nun in einer optimierten Ansicht:

Sleipnir Mobile - Web-Browser Sleipnir Mobile - Web-Browser
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon präsentiert vier neue Fire Tablets

Neben dem neu vorgstellten Fire TV mit 4K Ultra HD und dem Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung hat Amazon am heutigen Tage im Vorbegiehen auch noch vier neue Modelle seiner Fire Tablets präsentiert. Das "normale" Fire bewirbt Amazon dabei als den "neuen Standard für günstige Tablets". Ausgestattet ist es mit einem 7"-IPS-Display (171 pp bei /1.024 x 600 Pixeln), einem schnellen Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher, sowie Kameras auf der Vorder- und Rückseite. Der Akku soll bei normaler Nutzung sieben Stunden durchhalten. Die verbauten 8 GB Speicherplatz lassen sich auf Wunsch per microSD-Karte mit bis zu 128 GB zusätzlichem Speicherplatz erweitern. Mit dem Kauf des Fire erhält man Zugriff auf "Amazon Underground", einen neuen App-Shop, wo Apps, Spiele und sogar In-App-Artikel im Wert von mehreren tausend Euro gratis sind, sowie kostenlosen, uneingeschränkten Speicherplatz in der Cloud für alle Amazon-Inhalte und Fotos, die mit einem Fire-Gerät aufgenommen wurde. Das neue Fire wird ab dem 30. September ausgeliefert, kann aber bereits zu einem Preis ab € 59,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire

Ebenfalls neu ist das Fire 8, Amazons dünnstes Tablet mit 8"-HD-Display (189 ppi bei 1.280 x 800 Pixeln). Im Inneren werkeln hier ein Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,5 GHz und 1 GB RAM. Selbstverständlich gibt es auch hier eine Vorder- und eine Rückseitenkamera. Der Akku hält acht Stunden und als Farbalternativen zu schwarz hat man die Wahl zwischen orange, magenta und blau. Die verbauten 8 oder 16 GB Speicherplatz lassen sich auch hier per microSD-Karte mit bis zu 128 GB zusätzlichem Speicherplatz erweitern. Auch mit dem Fire 8 erhält man Zugriff auf "Amazon Underground" und den kostenlosen, uneingeschränkten Speicherplatz in der Cloud. Das neue Fire 8 wird ab dem 30. September ausgeliefert, kann aber bereits zu einem Preis ab € 159,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire 8

Dritter im Bunde ist das Fire 10, Amazons Entertainment-Tablet mit 10,1"-HD-Display (149 ppi bei 1.280 x 800 Pixeln). Im Inneren werkeln hier wie beim kleineren Bruder oben ein Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,5 GHz und 1 GB RAM. Selbstverständlich gibt es auch hier eine Vorder- und eine Rückseitenkamera. Der Akku hält acht Stunden und neben dem schwarzen Modell gibt es das Fire 10 auch in einer weißen Variante. Die verbauten 16 oder 32 GB Speicherplatz lassen sich auch hier per microSD-Karte mit bis zu 128 GB zusätzlichem Speicherplatz erweitern. Auch mit dem Fire 10 erhält man Zugriff auf "Amazon Underground" und den kostenlosen, uneingeschränkten Speicherplatz in der Cloud. Das neue Fire 10 wird ab dem 30. September ausgeliefert, kann aber bereits zu einem Preis ab € 199,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire 10


Last but not least bringt Amazon auch ein neues Kinder-Tablet auf den Markt. Das Fire Kids Edition ist dabei ein vollausgestattetes Fire-Tablet mit 7"-Display, Quad-Core-Prozessor, vorder- und rückseitiger Kamera, microSD-Steckplatz für bis zu 128 GB zusätzlichen Speicherplatz und benutzerfreundlicher Kindersicherung. Es kommt mit einer leichten, robusten, kindgerechten Schutzhülle, die das Tablet vor Stürzen und Schlägen schützt und einer "2 Jahre Sorglos-Garantie". Letztere gestattet es, das Tablet zurück zu schicken, sollte es einmal kaputt gehen. Amazon ersetzt es in diesem Fall kostenlos. Inklusive ist zudem ein Jahr Amazon FreeTime Unlimited, worüber man Zugriff auf Tausende eBooks, Videos, Lern-Apps und Spiele erhält. Für die nahe Zukunft ist zudem ein kinderfreundlicher Webbrowser angekündigt, der einen kontrollierten Zugang zu Tausenden altersgemäßen Webseiten und ausgewählten YouTube-Videos ermöglicht. Das neue Fire Kids Edition wird ab dem 30. September ausgeliefert, kann aber bereits zu einem Preis von € 119,99 über den folgenden Link in pink oder blau bei Amazon vorbestellt werden: Fire Kids Edition

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkaufserfolg: Europa entgehen Milliarden an Steuern

Die Zeit rechnet vor: Alleine in Europa soll Apple in den letzten fünf Jahren 34 Milliarden Euro Gewinn mit dem iPhone eingestrichen haben. Nach einem fiktiven Durchschnittssteuersatz von 27 Prozent wären dafür in Europa neun Milliarden Euro an Körperschaftssteuern fällig. Apple versteuert seine Gewinne in Europa jedoch im Steuerparadies Irland zu einem weitaus niedrigerem Satz – angeblich nur 2,8...

iPhone-Verkaufserfolg: Europa entgehen Milliarden an Steuern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder Dinosaurier beitreten und verbinden die Punkte Puzzles – Rex lehrt die ABC-Zahlen und zählen für Vorschulalter Kinder geeignet

Komplette verbinden die Dot-Rätsel Ihre Lieblings Dinosaurier, deren Rauschen hören und erfahren Sie, wie jede ihrer Namen auszusprechen.

Aus der preisgekrönten pädagogische Spiele Entwickler entworfen für Kleinkinder und Vorschulkinder im Alter von 2 und höher.

Diese Bildungs- und Spaß-App hilft kleinen Kindern die Buchstaben des Alphabets zu lernen und die Zählung Zahlen bei der Entwicklung ihrer Hand Auge Koordination und puzzle lösen Fähigkeiten. Es ist ein großes Spiel mit Foto-Bildqualität früh zu lernen, welche Kleinkinder, Kinder im Vorschulalter und Kindergarten Kinder genießen.

Kid`s Dinosaurier Join the Dots-Puzzle hat:
• qualitativ hochwertige Bilder gegen fotografische Szenen, die auf High Definition (HD) toll aussehen und Netzhaut zeigt von Tabletten und Smartphones
• brüllt und Spaß Soundeffekte für jedes Dinosaurier
• Wählen Sie aus Kleinbuchstaben a b c… Großbuchstaben A B C… oder Zahlen 1 2 3… für die Punkte in jedem der Rätsel
• optionale Tipp-Funktion, jungen, die den nächsten Punkt zu finden zu helfen
• zeigt geschriebene Namen und Aussprache für alle prähistorischen Kreatur in der Menge (englische Sprache)
• lehrt die Reihenfolge der Buchstaben des Alphabets von A bis Z und Zahlen von 1 bis 26
• umfasst viele Ihre Lieblings Dinosaurier Tyrannosaurus Rex (T Rex), Brachiosaurus, Stegosaurus, Triceratops, Dilophosaurus, Diplodocus, Gigantoraptor einschließlich. Cover ist auch einige weniger bekannte ein wie die Utahraptor, Zuniceratops und viele andere.
• Puzzles, die wiedergegeben werden können wieder nach lösen und ein Stern wird vergeben für jeden Abschluss
• steigendem Schwierigkeitsgrad Fortschreiten Ihr Kind durch die Spiele in drei unterschiedlichen Ebenen
• keine Werbung

Kid`s Dinosaurier-Puzzle kommt mit einer Auswahl an Puzzle gratis, die über eine einzige low-cost in-app-Kauf aktivieren Sie alle Rätsel leicht aufgerüstet werden kann. Durch ein Upgrade von der kostenlosen App auf die Vollversion erhalten Sie auch Anspruch auf alle weiteren Rätsel und Funktionen hinzugefügt in Zukunft Versionen.

Verbinde die Punkte Spiele sind traditionell ein Spaß und Früherziehung lernen Werkzeug für Schleckermäulchen, Kindergarten, Kleinkinder, Kinder im Vorschulalter und frühen Schule Alter Kinder und sind ein anregendes Spiel für Mädchen und ein spannendes Spiel für Jungs.
• 2 Jahre alt und 3 Jahre alte Kinder können üben, ihre Hand-Augen-Koordination und passenden Fähigkeiten, wie sie Fortschritte durch die Rätsel auf jeder Ebene und genießen Sie die brüllt und klingt nach Abschluss jedes Rätsels
• 4 Jahre alt und 5 Jahre alten Kinder können lernen lesen, schreiben und sprechen die komplizierte Dinosauriernamen.

Kinder Dinosaurier beitreten und verbinden die Punkte Puzzles - Rex lehrt die ABC-Zahlen und zählen für Vorschulalter Kinder geeignet (AppStore Link) Kinder Dinosaurier beitreten und verbinden die Punkte Puzzles - Rex lehrt die ABC-Zahlen und zählen für Vorschulalter Kinder geeignet
Hersteller: Espace Pty Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Problem: Apps auf Englisch, Update nicht möglich (Workaround)

iOS 9 bringt viele Vorteile, aber auch das eine oder andere Problem.

Beim Durchforsten Eurer zahllosen Mails (sorry, wenn wir nicht jede Mail sofort beantworten können) treffen wir immer wieder auch auf zwei spezielle Probleme, die Euch beschäftigen.

iOS 9

Apps auf Englisch

Viele User melden uns, dass ihre Apps plötzlich auf Englisch angezeigt werden. Offenbar werden hier verschiedenen Store-Versionen gemixt. Und so erhalten deutsche User bisweilen englische bzw. für den US-amerikanischen Store gedachte Versionen.

Update Problem bei Apps

Zahllose Mailschreiber informieren uns zudem, dass ihnen Deutzende Apps im Update-Reiter angezeigt werden. Diese Apps lassen sich aber alle nicht aktualisieren. Bei vielen Lesern heißt es einerseits, es würden Updates vorliegen. Andererseits sind die Buttons unter Updates aber mit „Öffnen“ beschriftet. Gerade so, als wären sie schon upgedated worden. Sind sie aber nicht…

Workaround und Lösung

Generell: Viele Probleme und auch diese beschriebenen Bugs sind den turbulenten ersten Tagen des Gesamt-Systems iOS 9 geschuldet. Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen. Die meisten Probleme dieser Art sind nach ein paar Tagen plötzlich behoben. Dennoch empfehlen wir als Workaround einen Hard-Reset, falls Ihr diese oder ähnliche Probleme habt:

Hard-Reset probieren

Home Button und Power Button gleichzeitig gedrückt halten und warten, bis der Apfel wieder erscheint – und das iPhone bzw. das iPad wieder den normalen Bildschirm zeigt. Ein Hard-Reset löst nicht alle Probleme, aber viele. Probiert es aus!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Film: Universal veröffentlich Trailer #2 (deutsch/german)

Habt ihr 130 Sekunden Zeit? Dann guckt euch den zweiten Trailer zum Steve Jobs Film an. Universal Pictures rührt weiter kräftig die Werbetrommel zur offiziellen Steve Jobs Verfilmung. Ein paar Tage bis zum Kinostart müssen wir uns allerdings noch gedulden.

jobs_fassbender

Trailer #2

Am 12. November kommt der Film „Steve Jobs“ von Universal Pictures in die deutschen Kinos. Bis dahin werden die Verantwortlichen sicherlich noch das ein oder andere Appetithäppchen zur Ansicht bereit halten. In den letzten Wochen wurden bereits Trailer, TV-Spots etc. ins Rennen geschickt. Vor wenigen Tagen feierte der Film im Rahmen des Telluride Film Festivals seine Weltpremiere. Die ersten Kritiken waren sehr positiv. Auch Apple Mitbegründer Steve Wozniak hatte lobende Worte übrig.

Am heutigen veröffentlicht Universal Pictures den zweiten Trailer. Dieser steht nicht nur in englischer, sondern auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Die 2 Minuten 10 Sekunden machen Lust auf mehr.

Steve Jobs, mit Michael Fassbender in der Rolle des visionären Apple-Gründers, wird am 12. November 2015 in die deutschen Kinos kommen. Die Oscar-Gewinnerin Kate Winslet spielt Joanna Hoffman, die Marketing-Chefin des Macintosh-Computers. Steve Wozniak, Mitgründer von Apple, wird von Seth Rogen dargestellt und Jeff Daniels spielt den ehemaligen Apple-CEO John Sculley. STEVE JOBS wurde von Oscar-Preisträger Danny Boyle nach einem Drehbuch von Oscar-Gewinner Aaron Sorkin inszeniert. Das Drehbuch basiert auf der von Walter Isaacson geschriebenen Bestseller-Biografie über den Apple-Gründer. Produziert wurde Steve Jobs von Mark Gordon, Guymon Casady von Film 360, Scott Rudin und Oscar-Gewinner Christian Colson.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airdrop Sicherheitslücke in iOS 8 und iOS 9 entdeckt

iOS 9 Apple Maps

Seit gestern wird iOS 9 von Apple auf alle unterstützten iPhone-, iPod Touch- und iPad-Modelle verteilt, doch nun wurde eine Sicherheitslücke im Airdrop-Feature aufgedeckt.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon präsentiert Fire TV mit 4K Ultra HD und fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

Apple hat in der vergangenen Woche sein neues Apple TV vorgestellt, nun zieht Konkurrent Amazon nach und aktualisiert seine Fire TV Familie. Anders als Apple setzt Amazon dabei auch bereits auf die 4K-Auflösung. Damit ist das neu vorgestellte Fire TV nun die erste Set-Top Box mit der Ultra-HD-Auflösung in Deutschland. Logisch, dass man dabei auch gleich für entsprechende Inhalte sorgt und diverse Filme in 4K-Auflösung in sein hauseigenes Video-Angebot aufgenommen hat. Darüber hinaus stehen auch verschiedene Inhalte über die optionale Netflix-App zur Verfügung. Vergessen sollte man bei aller Begeisterung aber nicht, dass neben der Box und den Inhalten auch der angeschlossene Fernseher die Auflösung wiedergeben können muss, um in den Genuss von Ultra-HD zu kommen. Neben der neuen Auflösung bringt das neue Fire TV eine um 75% erhöhte Prozessorleistung und WLAN mit Dualband im 802.11ac-Standard mit. Außerdem werkeln im Inneren 2 GB Arbeitsspeicher und die Speicherkapazität der Box von 8 GB lässt sich per microSD-Karte auf bis zu 128 GB erhöhen. Während die Auslieferung am 05. Oktober beginnen soll, kann das neue Fire TV bereits jetzt zum Preis von € 99,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire TV mit 4K Ultra HD

Ebenfalls neu ist der Fire TV Stick, der nun mit derselben Sprachfernbedienung ausgeliefert wird, die man bereits von der Fire TV Set-Top Box kennt. Hier bringt Amazon hardwareseitig einen Dual-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Die Fernbedienung ist durchaus vergleichbar mit der Siri-Remote des neuen Apple TV. Für den neuen Fire TV Stick beginnt die Auslieferung am 22. Oktober. Er kann allerdings ebenfalls bereits jetzt zum Preis von € 49,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschwindigkeitsvergleich: iOS 8 gegen iOS 9

iOS 9 gegen iOS 8 auf altem iPhone

Große iOS-Updates haben ältere iPhones und iPads zuletzt oft langsamer gemacht. In einem Video zeigt Mac & i, wie iOS 9 gegen iOS 8 auf dem drei Jahre alten iPhone 5 abschneidet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist: Aufgabenliste | To-Do List

Die perfekte To-Do Listen App ist immer dort, wo sie gebraucht wird: auf Ihrem iPhone, iPad, Desktop, Browser, Gmail und mehr.

Schließen Sie sich 1.4+ Millionen Personen an, die erstaunliche Dinge mit Todoist – der führenden To-Do Liste und Aufgabenverwalter für iPhone und iPad – bewerkstelligen.

Vorgestellt von Forbes, The Guardian, Mashable, NYT, Lifehacker, TechCruch, The Next Web und vielen anderen. Todoist funktioniert auf 13 Plattformen und synchronisiert sich zwischen all Ihren Geräten, so dass Ihre Aufgaben immer in der Nähe sind, wenn Sie gebraucht werden.

“Gemacht mit einem Fokus auf absolute Einfachheit, ist die Verwendung dieser Anwendung ein echter Spaß.”
— ReadWriteWeb.com

Die KOSTENLOSE APP beinhaltet:
• NEU! Teilen Sie Projekte, vergeben Sie Aufgaben und arbeiten Sie im Team
• NEU! Erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen zu Updates und Kommentaren
• NEU! Sehen Sie die anstehenden Aufgaben durch eine visuelle Zeitplanung
• Synchronisieren Sie Ihre Aufgabenliste automatisch auf all Ihren Geräten
• Speichern Sie Ihre To-Do Liste in der Cloud auf Todoist.com
• Stellen Sie Fälligkeiten und wiederkehrende Daten für Aufgaben ein
• Organisieren Sie sich mit Unteraufgaben, Prioritäten und Farbcodierung
• Greifen Sie selbst ohne Internetverbindung auf Ihre Aufgaben zu
• Messen Sie die Entwicklung Ihrer Produktivität mit Todoist Karma
Todoist: Aufgabenliste | To-Do List (AppStore Link) Todoist: Aufgabenliste | To-Do List
Hersteller: Ist Productivity Ltd.

Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.60 € inkl. Versand (aus China)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Steve Jobs: zweiter Trailer zum Kinofilm von Universal

Universal Pictures hat den zweiten Trailer zum kommenden Kinofilm Steve Jobs veröffentlicht, der das Leben des Apple-Gründers beleuchtet. Was sich im ersten Trailer andeutete, wird im zweiten noch einmal aufgewärmt, um dann eine weitere Perspektive zu enthüllen. Also wird zunächst noch einmal der Moment zusammengefasst, bevor Steve Jobs auf die Bühne geht, um den ersten (...). Weiterlesen!

The post Steve Jobs: zweiter Trailer zum Kinofilm von Universal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AdBlock Plus bietet App-Entwicklern Geld fürs das Zulassen von Werbung

Die Machenschaften von AdBlock Plus, dem wohl bekanntesten Werbe-Blocker für Desktop-Computer, werden immer dubioser.

AdBlock Plus Firefox

Vor etwas mehr als einer Woche hat AdBlock Plus einen eigenen Browser für iOS veröffentlicht. Warum und wieso? Eine gute Frage. Immerhin bitte der hauseigenen Safari-Browser deutlich mehr Komfort und seit dem Start von iOS 9 auch sogenannten Inhalts-Blocker. Mit einer passenden App können Nutzer unerwünschte Werbung blockieren, wir haben euch zu diesem Zweck Blockr vorgestellt.

Ohnehin sind die Machenschaften von AdBlock Plus sehr dubios. Unter anderem überschreibt AdBlock Plus sogenannte Affiliate-Links, mit denen Webseiten-Betreiber möglicherweise einen großen Anteil ihrer Einnahmen generieren, auf der anderen Seite bietet es Unternehmen an, Werbung gegen Gebühr zuzulassen. Sehr ausführliche Worte dazu hat Sascha Pallenberg in einem Blog-Eintrag auf MobileGeeks veröffentlicht.

Bis zu 5.000 Euro für das Durchwinken von Werbung

Wie ein neuer Bericht des französischen Blogs igeneration zeigt, soll AdBlock Plus seine Fühler auch in Richtung iOS-Entwickler ausgestreckt. So soll die Firma hinter AdBlock Plus Entwicklern von iOS-9-Werbeblockern zwischen 1.000 und 5.000 Euro pro Monat geboten haben, damit sie die „Acceptible-Ads“-Liste von AdBlock in ihre Apps integrieren und damit ausgewählte Werbeanzeigen zulassen.

Gegenüber dem deutschen Internet-Magazin t3n.de wurden diese Gespräche mittlerweile bestätigt. „Wir haben verschiedene Leute gefragt, ob sie bereit wären, Acceptable Ads in ihr Produkt zu implementieren, vor allem Entwickler. Natürlich geht es da am Rand auch um Geld, aber wir haben das vor allem gemacht, um unsere Vision eines besseren Internets voranzutreiben. Einige von ihnen mochten die Idee, andere nicht“, sagt ein Sprecher gegenüber t3n.de.

Das Thema AdBlock Plus wird die Internet-Welt sicherlich noch einige Zeit beschäftigen. Vielleicht ist es für euch ja eine Überlegung wert, auf Windows und Mac OS X ein anderes Plugin zu verwenden. Noch mehr würden wir und andere Webseiten-Betreiber sich allerdings freuen, wenn ihr oft besuchte Webseiten zur Whitelist hinzufügt und die reguläre Werbung zulasst.

Der Artikel AdBlock Plus bietet App-Entwicklern Geld fürs das Zulassen von Werbung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz iPhone-Garantie-Ablauf: Apple fährt 11 aktive Austauschprogramme

austauschDank Apples Terminplan, der den Verkaufsstart neuer iPhone-Generationen inzwischen fast auf die Stunde genau alle 365 Tage vorsieht, läuft bei zahlreichen Frühbestellern zur Stunde die 12-monatige Garantie des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus aus. Zwar sind häufig beobachtete Fertigungsdefekte (wir denken etwa an den Halbmond der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Cave Swing“ ist ein frustrierend schwerer Highscore-Schwinger von Appsolute Games

„Cave Swing“ ist ein frustrierend schwerer Highscore-Schwinger von Appsolute Games

Cave Swing (AppStore) ist das neueste Highscore-Game von Appsolute Games. Wie immer bei diesem Publisher ist der Download kostenlos, dafür blenden regelmäßig Werbebanner ein und es gibt die Möglichkeit, über Werbevideos Diamanten zu erhalten.

Diese müssen im Spiel möglichst zahlreich gesammelt werden. Sie schweben an zufälligen Positionen in einer Tropfsteinhöhle in der Luft. Euer Schatzjäger, den ihr steuert, macht sich mit seinem Seil mittig an einem Stalaktiten fest und muss nun zu den Diamanten schwingen, ohne mit den Höhlenwänden in Berührung zu kommen.
Cave Swing iOSCave Swing iPhone iPad
Und das ist wahrlich nicht so einfach, auch wenn die Steuerung mit eigentlich simplem One-Touch-Prinzip funktioniert. Wir sagen das nicht oft, aber Cave Swing (AppStore) war auch uns zu schwer und frustrierend. Denn oft endete eine Runde bei uns bereits nach dem ersten Schwung in der Wand oder Decke…

Der Beitrag „Cave Swing“ ist ein frustrierend schwerer Highscore-Schwinger von Appsolute Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.9.15

Produktivität

WP-Appbox: WordTime - Document Writer for Microsoft Word Edition, Open Office Format and Other Formats (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Revizto Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Diapositive - Instagram Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Alphabet Soup - Learning ABC's (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: French Class Study Daily (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Newsflow - Der Nr. 1 Nachrichtenticker (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Coollector Movie Database Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fairy Lights - Live wallpapers (1,99 €, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VIDEO Oops - Fragment Removal (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Favorite Text - Snippet, Clipboard, Password, Secret Note Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Frutakia 2 Lite - a titanic slots puzzler (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Doodle Truck - Bad Road Race (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cutie Monsters - Count to Ten (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Synonymy Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Casino Tokens - Disappearing Chips 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mysterious Birds (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Aliens Grip TD 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Trailer zum neuen Steve Jobs Film ist da

Am 12. November kommt der neue Steve-Jobs-Film in die deutschen Kinos.

Den ersten Trailer kennt Ihr bereits. Soeben hat uns die ausführende Produktionsfirma Universal informiert, dass es einen neuen Trailer zum Film gibt. Michael Fassbender spielt Steve Jobs, Regie führt bekanntlich Danny Boyle, der auch schon Slumdog Millionaire drehte.

Michael Fassbender---Steve Jobs

US-Kinobesucher werden den Film bereits im Oktober zu sehen bekommen. Wir werden den Film dann vorab für Euch in den Staaten schauen und Euch berichten, ob sich der Kinobesuch im September in Deutschland lohnen wird. Jetzt aber erst mal der Blick auf den frischen Trailer:


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S gegen Samenspende: 17 ml Sperma reichen!

iPhone 6S gegen Samenspende: 17 ml Sperma reichen! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Kleine Spermaspende für ein iPhone 6s! Kein Geld fürs iPhone 6s und ihr wollt keine Niere für ein neues Apple iPhone verkaufen? Kein Problem, das neue iPhone 6S gibt’s aktuell […]

Der Beitrag iPhone 6S gegen Samenspende: 17 ml Sperma reichen! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster belgischer Apple Store gewährt Blick auf das neue Design

Am kommenden Samstag wird nicht nur Apples Campus Store in Cupertino wiedereröffnet, es öffnet auch der erste Apple Retail Store in Belgien, genauer gesagt in Brüssel seine Pforten. Was für uns hierzulande eigentlich eher eine Randnotiz sein dürfte, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen dann aber doch zu einer bedeutenden Meldung. So gibt der Brüsseler Apple Store einen ersten Blick auf die zukünftige Gestaltung von Apples Retail Stores frei, die nun in der Verantwortung von Jony Ive liegt. Die belgischen Kollegen von ANV konnten bereits einen Blick ins Innere des Stores werfen und haben einige Fotos, sowie das unten eingebettete Video hierzu veröffentlicht. Und die zu sehenden Bilder sind absolut beeindruckend. So wird das Design dominiert von einer großen Fensterfassade und Bäumen innerhalb des Stores. Um die Bäume herum befinden sich Sitzgelegenheiten für Kunden, die auf einen Termin an der Genius Bar warten. Beide Elemente sollen zum Standard bei künftigen Apple Stores gehören.

Schaut man sich im Inneren des Stores weiter um, fällt auf, dass die bislang verwendeten hintergrundbeleuchteten Werbetafeln an den Wänden fehlen. Stattdessen setzt Apple künftig auf nur noch einen großen Bildschirm, auf dem auch Trainingssessions abgehalten werden sollen.

Anstelle der Werbeflächen dominieren nun vor allem die verwendeten Naturmaterialien wie Holz und Granit. Mir persönlich gefällt das, was man auf den Bildern sehen kann außerordentlich gut und ich bin schon auf den ersten deutschen Apple Store im neuen Design gespannt. Kandidat für eine neue Location ist nach wie vor das Pohland-Haus in der Kölner Schildergasse.

Weitere Fotos können direkt bei den Kollegen von ANV bestaunt werden und sind in jedem Fall einen Blick wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Tankstelle: USB-Lader für die Wandsteckdose mit mehr Leistung

tizi-flipEquinux hat den kompakten Multilader tizi Tankstelle in der nunmehr dritten Generation veröffentlicht. Der Wandlader bleibt kompakt wie eh und je, bietet nun aber noch ein wenig mehr Leistung und Komfort. Wer sich ein Multi-Ladegerät für seine iOS- und sonstigen Geräte zulegen will, sollte sich zuerst einmal ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. September (4 News)

Wie jeden Tag gibt es auch heute einen News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:43h

    Sega kündigt „Puzzle & Glory“ an

    Sega hat mit Puzzle & Glory ein neues Fantasy-Strategiespiel für iOS und Android angekündigt. Entwickelt wird das Match-3-Rollenspiel von Demiurge Studios, der Release soll in Kürze erfolgen.
    Puzzle & Glory iOSPuzzle & Glory iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:13h

    „Snail Bob 2“ erscheint nächste Woche

    tinyBuild wird am kommenden Spiele-Donnerstag (24. September) mit Snail Bob 2 den Nachfolger des 2012 erschienen Puzzle-Platformers Snail Bob im AppStore veröffentlichen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 10:42h

    Jake!: Jump & Run für Kids

    Für die jüngeren Spielefans unter euch (empfohlenes Alter 6 bis 8) hat Ravensburger Digital heute mit Jake! (AppStore) ein liebevoll im Comic-Stil gezeichnetes Jump ‘n‘ Run-Spiel mit kindgerechten Logik-Elementen im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kostet 1,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:35h

    „DRAGON QUEST IV“ im Angebot

    DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen (AppStore) von Square Enix ist aktuell im Angebot. Statt 14,99€ kostet der Rollenspiel-Klassiker als Universal-App „nur“ 9,99€. Mehr Infos hier.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. September (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Purify, Crystal,.. etc. etliche Safari Inhalts-Blocker verfügbar

Mit iOS 9 welches gestern veröffentlicht wurde, kommt neu die Möglichkeit Inhalts-Blocker zu installieren auf iPhone und iPad. Inhalts-Blocker fangen Werbeeinblendungen bevor diese geladen werden ab. Purify zum Beispiel: „Mit dieser Erweiterung für Safari ist es möglich Werbung automatisch ausblenden zu lassen. Nervige Bilder oder gar Videos können so automatisch von Webseiten entfernt werden.“ Dies spart Ressourcen einerseits ist die Seite schneller geladen und du verwendest weniger Mobile-Daten. Die Schattenseite; den Webseitenbetreibern gehen so Werbeeinnahmen verloren.
Nun hier eine Übersicht an Inhalts-Blockern welche im AppStore verfügbar sind. Info: erst nach der Installation einer solchen App wird das Untermenü Einstellungen -> Safari -> Inhalts Blocker freigeschaltet. Original article: Purify, Crystal,.. etc. etliche Safari Inhalts-Blocker verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Duck Islands: Witziges neues Gravity-Game mit 80 Leveln in 4 Welten

Eine kleine Ente in einer gefährlichen Welt – das ist grob zusammengefasst das Thema des neuen Casual Games Gravity Duck Islands.

Gravity Duck Islands

Gravity Duck Islands (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und kann seit dem heutigen 17. September zum kleinen Preis von 99 Cent auf eure iPhones, iPod Touch und iPads geladen werden. Die etwa 43 MB große Anwendung erfordert iOS 7.0 oder neuer und steht bisher nur in englischer Sprache bereit.

Wie es der Titel von Gravity Duck Islands bereits andeutet, dreht sich in diesem witzigen, aber herausfordernden Platformer-Game alles um die Schwerkraft bzw. die Möglichkeiten, diese auszuhebeln, um so insgesamt 80 knifflige Level in vier unterschiedlichen Umgebungen meistern zu können.

In Form einer kleinen gelben Ente macht man sich also auf, die vier Inseln zu erkunden und nach Möglichkeit die Level in kürzester Zeit zu bestehen, um so notwendige Sterne einzusammeln. Diese werden nämlich benötigt, um die weiteren Welten freizuschalten. Auf dem Weg warten dabei nicht nur fiese Hindernisse, sondern auch die Schwierigkeiten der Schwerkraft.

Game Center-Erfolge und iCloud-Sync in Gravity Duck Islands

Ausgestattet mit virtuellen Buttons zum Vor- und Zurückbewegen, sowie einem A- und B-Button für Spezialaktionen wie Springen oder der Schwerkraftänderung, versucht man, die in einer kultigen Retro-Optik angelegten, relativ kurzen Level so schnell wie möglich zu absolvieren. Unterwegs trifft man außerdem immer wieder auf gelbe Gummienten, die es einzusammeln gilt, um sie später gegen Accessoires für das kleine Entlein einzutauschen.

Das wichtigste in Gravity Duck Islands ist dabei neben der Schnelligkeit auch der Umgang mit den beiden Aktions-Buttons. Springe ich, oder wechsle ich die Schwerkraft? In späteren Welten kommen zudem andere Aktionen hinzu, so dass die Hauptfigur anstatt zu springen dann teleportiert wird oder auch schwebt. Für weitere Abwechslung sorgen zudem verschiedene Game Center-Erfolge. Ein iCloud-Sync erlaubt es dem Spieler, auf mehreren Geräten zu spielen und dabei immer auf dem gleichen Speicherstand zu sein. Wir sagen: Platformer- und Gravity-Game-Fans, auf in den App Store!

Der Artikel Gravity Duck Islands: Witziges neues Gravity-Game mit 80 Leveln in 4 Welten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox 4.0: Support für iOS 9, 3D Touch, Spotlight-Suche und mehr

Rund um die iOS 9 Freigabe am gestrigen Abend trudeln tausende App-Updates ein. Jeder Entwickler möchte seine App anpassen, so dass diese perfekt mit iOS 9 harmoniert und die neuen Möglichkeiten nutzt. Wir können zwar nicht auf jedes App-Update einzeln gehen, möchte allerdings auf das ein oder andere App-Update hinweisen. Ab sofort steht Dropbox 4.0 als Download bereit.

dropbox35

Dropbox 4.0

Die Dropbox-App ist nun auch für iOS 9 verfügbar und kommt mit einer Reihe von Verbesserungen für das neueste mobile Apple-Betriebssystem, die iPhone- und iPad-Nutzern eine schnelle Suche und einfachen Zugriff auf Dateien bieten. Das Update bietet Unterstützung für die Spotlight-Suche und 3D-Touch. In iOS 9 können Nutzer ihre Dropbox-Dateien nun auch über die neue Spotlight-Suche durchsuchen und 3D Touch in Dropbox anwenden! Als eine der ersten Apps unterstützt Dropbox 3D Touch auf der neuesten iPhone-Generation und ermöglicht es, die wichtigsten Dropbox-Aktionen direkt vom Startbildschirm oder in der App auszuführen.

Mit dem neuen Menü „Aktion“ können Nutzer das neue Menüfeld über einen Abwärtspfeil von jeder Datei und jedem Ordner aus aufrufen und nun auch neu Favoriten als „Offline-Datei“ markieren, die auch ohne Internetverbindung verfügbar sind.

Zudem werden freigegebene Links direkt in der App geöffnet, hochgeladene Fotos und Videos werden jetzt unter „Zuletzt“ gruppiert angezeigt, mit dem neuen Aktionsmenü ruft ihr schnell und einfach Datei- und Ordneraktionen, den Speicherort oder den vollständigen Namen auf und Favoriten heißen jetzt Offlinedateien – mit diesem Feature bleiben die für den Offlinezugriff markierten Dateien wie auch bisher auf dem neuesten Stand.

Dropbox 4.0 ist 63,3MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Trailer zum neuen Steve Jobs Film veröffentlicht

Universal hat heute einen zweiten Trailer zum kommenden Biopic ‚Steve Jobs‘ veröffentlicht, in dem Hollywood-Star Michael Fassbender die Hauptrolle übernimmt. Der Film konzentriert sich unter anderem auf drei Produktvorstellungen und zeigt, wie Steve Jobs dabei hinter der Bühne agierte.

Neben Fassbender spielen aber auch andere Hochkaräter in der für den 12. November geplanten Produktion mit, darunter Seth Rogen, Kate Winslet und Jeff Daniels.

body_steve-jobs_1.jpg__640x360_q85

Der Film wurde bereits beim Telluride Film Festival vorgestellt und erntete durchaus positives Feedback. Wer sich ein kleinen Vorgeschmack können möchte, dem möchten wir den zweiten Trailer nicht vorenthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Mit Safari im privaten Modus surfen – so geht's

Apples iPhone besitzt mit Safari einen hervorragenden Browser. Allerdings versuchen diverse Einrichtungen, darunter auch Regierungsbehörden, herauszufinden, welche Webseiten iPhone-Besitzer besuchen. Sie können dies jedoch verhindern, indem Sie den Privat-Modus von Safari aktivieren. Wie das geht, verraten wir Ihnen in unserem iOS 8-Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totgeglaubte leben länger: Razer Nabu lässt sich vorbestellen

razernabu150Vor annähernd einem Jahr hatte Razer in den USA mit der ratenweisen Auslieferung ihrer Nabu Smartbänder begonnen. Kurze Zeit später kehrte jedoch Ruhe um den digitalen Armreif ein und mit dem Verkaufsstart des abgespeckten Nabu X, das auf ein Display verzichtet und mit drei Status LEDs ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Diese 5 Funktionen hat Apple vor den Nutzern versteckt

Seit gestern steht iOS 9 für alle Nutzer, die bereits iOS 8 auf Ihren Geräten installiert hatten, zum Download bereit. Während sich iOS 9.1 schon in der ersten Beta-Phase befindet und eine öffentliche Freigabe wohl noch bis November auf sich warten lässt, gibt es noch einiges im neuen Betriebssystem zu entdecken. Wir haben daher iOS 9 nach versteckten Funktionen durchsucht und möchten Ihnen nun die fünf besten vorstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Polybear: Ice Escape“ ist ein neuer Endless-Hopper im ewigen Eis

Polybear: Ice Escape (AppStore) von Naquatic ist ein heute neu im AppStore erschienener Endless-Hopper im ewigen Eis. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden. Werbung haben wir keine vorgefunden, dafür einige IAP-Angebote für Diamanten, die virtuelle Währung des Spieles.

Mit ihr könnt ihr viele verschiedene Charaktere im Polygon-Look freischalten, die Preise haben es aber durch aus in sich. Ohne Investition von Euro und Diamanten und am Anfang hüpft ihr mit einem Eisbären über eine endlose Reihe Eisschollen irgendwo im Polarmeer.

Per simplem Tap lasst ihr ihn von einer Eisscholle zur nächsten hüpfen. Dabei sind Timing und Geschick wichtig, denn die Eisschollen können immer nur dann betreten werden, wenn sie an der Wasseroberfläche treiben – und das tun sie wahrlich nicht immer. Zudem brechen manche Eisschollen kaputt, wenn ihr zu lange auf ihnen stehen bleibt und manche hindern euer Weiterspringen durch schmieriges Öl. Hier hilft ein Doppeltap.

Optisch gefällt uns Polybear: Ice Escape (AppStore) richtig gut. Das Gameplay ist solide, konnte uns aber nicht vom Hocker hauen. Kann man sich anschauen, muss man aber auch nicht…

Der Beitrag „Polybear: Ice Escape“ ist ein neuer Endless-Hopper im ewigen Eis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Die Probezeit läuft bald ab

Am 30. Juni hat Apple den Music-Streaming-Dienst Apple Music in Betrieb genommen. Jeder Anwender kann seither von einem dreimonatigem Testzeitraum Gebrauch machen. Aber Achtung: Standardmäßig wird die Probezeit verlängert – und die Probezeit endet für Early Adopters schon am 30. September.

Drei Monate lang darf man Apple Music gratis ausprobieren. Nachdem der Dienst am 30. Juni online gegangen ist, liegt die Deadline für alle, die vom ersten Tag an dabei sind, am 30. September. Mit der Anmeldung bei Apple Music hat das Abonnement schon begonnen, nur ist es drei Monate lang gratis.

Das bedeutet, dass alle, die in den letzten zweieinhalb Monaten festgestellt haben, dass sie Apple Music künftig nicht mehr nutzen wollen, ihr Abonnement kündigen sollten, falls das noch nicht geschehen ist, da Apple ansonsten im Oktober 9,99 Euro (Einzelperson) bzw. 14,99 Euro pro Monat (Familienfreigabe) abbuchen wird.

Auf eurem iOS-Gerät könnt ihr das direkt in der Musik-App tun. Oben links ist euer Profil-Symbol, wenn ihr dort drauftippt, könnt ihr „Apple-ID anzeigen“ auswählen. Unter „Abos“ gibt es einen „Verwalten“-Button, wo auch Apple Music aufgeführt ist. Dort könnt ihr die automatische Verlängerung deaktivieren.

Ihr könnt auch via iTunes kündigen. Dazu müsst ihr links neben dem Suchfeld ebenfalls auf euer Profil-Symbol klicken und auf „Account-Informationen“ gehen. Scrollt ein Stück tiefer zu den „Abos“ und klickt „Verwalten“. Auch hier lässt sich die automatische Verlängerung deaktivieren.

Das Ganze solltet ihr bis spätestens 24 Stunden vor Ablauf eures Probeangebots getan haben, denn danach wird schon der nächste Monat gebucht. Wie lange euer Probezeitraum insgesamt dauert, steht ebenfalls auf besagter Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Attacke auf Apple: TV-Box mit 4K, neue Tablets

Amazon macht Druck auf Apple: Heute hat der Versandriese jede Menge frische Hardware vorgestellt.


Die Neuheiten nehmen ganz klar Apple ins Visier. Wir stellen Euch die Konkurrenz für Apple TV und iPad vor.

– Fire TV: Die neueste Ausgabe der Fernsehbox beherrscht 4K Ultra HD. Und man muss leider hinzufügen: Im Gegensatz zum neuen Apple TV. Günstiger ist das Fire TV auch noch: Es ist ab sofort für 99,99 Euro bestellbar, die Auslieferung startet am 5. Oktober. Zum Vergleich: Beim Apple TV 4 müsst Ihr mit rund 150 Euro rechnen. Allerdings ist beim Fire TV kein Speicher eingebaut, Ihr könnt aber günstige SD-Karten mit bis zu 128 GB einstecken. Das wäre auch eine schöne Lösung für Apple gewesen – das aber mit Speicher lieber selbst Geld verdient. iTN-Urteil: Harte Konkurrenz für Apple!

Das neue Fire TV hier ansehen

4K Fire TV Bild

– Fire TV Stick: Auch die Mini-Hardware kommt neu, jetzt mit der Spracherkennung Alexa (à la Siri). Ab sofort zu für 49,99 Euro zu bestellen, ab 22. Oktober im Handel. iTN-Urteil: Gute kleine Lösung, aber keine Konkurrenz fürs Apple TV.

Den neuen Fire TV Stick hier ansehen

Fire TV Stick Bild

– Fire HD Tablets: Es gibt neue Modelle mit 8 Zoll und mit 10,1 Zoll. Auf allen Varianten läuft Amazons neues Betriebssystem Fire OS 5 „Bellini“, das sich leichter bedienen lassen soll. Das Fire HD 8 gibt’s ab 159,99 Euro, das Fire HD 10 ab 199,99 Euro. Beide werden ab 30. September ausgeliefert. iTN-Fazit: Die Hardware-Daten klingen gut, die Preise sind attraktiv. Eine echte Alternative zum iPad sind die Amazon-Tablets aber nicht. Denn bei den Apps hat das iPad sowohl qualitativ als auch quantitativ die Nase deutlich vorn. Und schlussendlich fühlt Ihr Euch am Fire-Tablet (wir haben es mehrmals getestet) eher wie in einem virtuellen Kaufhaus, habt längst nicht so viele Möglichkeiten wie am iPad.

Fire HD 8 hier ansehen
Fire HD 10 hier ansehen

Fire HD 10 Bild

– Fire Tablet: Der Preisbrecher. Das 7-Zoll-Spartablet gibt’s ab 59,99 Euro, es kommt ebenfalls am 30. September. Mit Schmalspur-Auflösung (1024 x 600) werdet Ihr aber kaum glücklich. Zusätzlich gibt es eine Kids-Version für 119,99 Euro. iTN-Fazit: Apples Einstiegstablet iPad mini 2 ist ab 289 Euro deutlich teurer, Ihr werdet aber damit viel mehr Freude haben.

Hier mehr Details zum Fire-Tablet
Das kinderfreundliche Fire Kids Edition findet Ihr hier

Fire Tablet Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung Datenfresser: So deaktiviert man "WLAN Assist" unter iOS 9

Aus meiner Sicht ist es das größte Problem in Zeiten von Streamingdiensten und Co. Vor allem in Deutschland sind die Inklusivvolumen bei den Mobilfunktarifen entweder zu klein oder zu teuer. Da passen momentan Technik und Angebot nicht wirklich zusammen. Vor diesem Hintergrund lohnt ein kurzer Hinweis im Zusammenhang mit iOS 9. Mit dem Update hat Apple nämlich eine neue Funktion namens "WLAN Assist" eingeführt, die grundsätzlich gut gemeint ist, aber dennoch zu Problemen im Zusammenhang mit den angesprochenen Inklusivvolumen führen kann. Ist diese Funktion aktiviert, bewirkt sie nämlich, dass das iPhone automatisch auf die Mobilfunkverbindung zurückgreift, sobald der WLAN-Empfang zu schwach wird. Eigentlich eine gut gemeinte Funktion. Hierdurch kann es allerdings dann vorkommen, dass einem in der Statuszeile des iPhone zwar das WLAN-Symbol angezeigt wird, im Hintergrund aber dennoch Daten über die Mobilfunkverbindung fließen. Sollte man über einen Tarif mit eher geringem Volumen verfügen, macht es daher unter Umständen Sinn, diese standardmäßig aktive Funktion vorsichtshalber zu deaktivieren.

Zu finden ist der Schalter für "WLAN Assist" in den Einstellungen und dort im Bereich "Mobiles Netz". Hier muss man schließlich die komplette Liste der Apps hindurch nach unten scrollen und findet dort dann den angesprochenen Schalter. Ein Tap hierauf und "WLANAssist" ist deaktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funbridge – Ihr Bridge Klub

Funbridge, Ihr neuer Bridge Klub.
Schon mehr als 200’000 Spieler und täglich mehr als 350’000 Austeilungen! 

Funbridge ist ein Bridge Spiel. Es erlaubt Ihnen die Austeilungen in Ihrer Geschwindigkeit zu spielen, wann immer Sie wollen. Sie messen sich mit Hunderten Spielern (und Ihren Freunden), welche die selben Austeilungen unter den selben Konditionen gespielt haben (Sie spielen mit 3 Computern am Tisch und diese sind identisch für alle Spieler). Sie können nachschauen, wie andere Spieler gespielt haben (Lizit und Kartenspiel), können sogar pausieren und das Spiel später wieder aufnehmen. Bei jedem Spiel messen sie sich mit anderen Spielern und es ist möglich, eine Wiederholung der Spiele zu schauen. Dies macht Funbridge zu einem idealen Werkzeug, um sich zu verbessern.

– 2 Tagesturniere pro Kontinent
– Serienturniere und unlimitierte Trainingsspiele 
– Fordern Sie Ihre Freunde in 5 Turnieren heraus
– Rangliste aller Spieler der Serie mit Entwicklung über alle Serien 
– Zwei-Spieler Modus, um mit Ihren Freunden und 2 Computern pro Tisch zu trainieren. 
Es ist möglich, Ihre Visitenkarte zu bearbeiten und Visitenkarten anderer Spieler zu begutachten. 
– Es ist möglich, eine Wiedergabe eines Lizits und Kartenspiels anderer Spieler zu anzuschauen. 
– Turniere mit MP und IMP Punkten
Festlegung Ihrer Lizit-Konventionen (Nord spielt das selbe System, wie Sie in den Einstellungen eingegeben haben, dh. Strong 2, Weak 2, Standard American Yellow Card (SAYC), ACOL oder Polnisch Klub) 
– Während des Spiels wird das Lizit und die Verteilung der Karten (Anzahl Karten pro Farbe) für jedes Gebot am Tisch angezeigt. 
– Suchen Sie Spieler, folgen Sie Spieler und Freundschafts-anfragen 
– Setzen Sie in der Rangliste einen Filter, um nur denjenigen Spielern und Freunden zu folgen, mit welchen Sie sich vergleichen möchten. 

Achtung: Die Funbridge Applikation benötigt eine Internetverbindung um zu spielen. Warum? Weil der Spielmotor (die künstliche Intelligenz spielt Bridge mit Ihnen) nicht in der Applikation präsent ist. Dies erlaubt es uns, laufend den Spielmotor zu verbessern, den Motor in einer optimalen Art und Weise funktionieren zu lassen. Zusätzlich können wir die Leistung des Spielmotors verbessern, ohne dass Sie die Applikationen immer wieder updaten müssen.

Funbridge - Ihr Bridge Klub (AppStore Link) Funbridge - Ihr Bridge Klub
Hersteller: GOTO GAMES
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie: Apples Film-Anwendung unterstützt nach Update auch 4K-Videos und 3D Touch

Die Aktualisierungen für iOS-Apps nach der gestrigen Veröffentlichung von iOS 9 reißen nicht ab – im Gegenteil.

iMovie iOS

Auch am heutigen Donnerstag häufen sich im App Store die Anwendungen, die in der Rubrik „Updates“ auf unseren iDevices zu finden sind, so auch die bekannte Apple-App iMovie (App Store-Link). Letztere ist für viele neuere Geräte gratis aus dem deutschen App Store zu beziehen, ältere iOS-Generationen zahlen einmalig 4,99 Euro. Die knapp 650 MB große Anwendung erfordert iOS 9.0 und kann in deutscher Sprache auf iPhone, iPod Touch und iPad genutzt werden.

Wohl auch bedingt durch den baldigen Versand der neuen iPhone 6s- und iPad Pro-Generationen, die offiziell auch 4K-Videos unterstützen, wollen die Entwickler von Apple mit iMovie bereits vorsorgen und haben daher ihrer Videobearbeitungs-Software ein größeres Update verpasst. iMovie kann nun 4K-Videos mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln erstellen und bearbeiten, und unterstützt zudem Filme in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde „für flüssige, realitätsnahe Aktionen“, so die Beschreibung im Changelog des App Stores.

Optimierte Ansichten für das neue iPad Pro

Auf dem neuen iPhone 6s und 6s Plus kann zudem die 3D Touch-Funktionalität genutzt werden, um einen neuen Film direkt aus dem Home-Bildschirm zu starten. Wer bald ein iPad Pro sein Eigen nennen wird, profitiert von der Möglichkeit, mehrere 4K-Filme zu bearbeiten und mit Kurzbefehlen auf Apples Smart Keyboard zu agieren. Auf dem neuen Tablet gibt es zudem eine verbesserte Benutzeroberfläche mit Medienübersicht in voller Höhe und pixelgenauem 1080p HD-Viewer.

Auch User anderer iOS-Geräte profitieren von kleineren Verbesserungen, die auf den Weg gebracht worden sind. So kann die Medienübersicht beim Bearbeiten eines Films ausgeblendet werden, auf dem iPad mehr Inhalte der Mediathek angezeigt und Audio-Inhalte in einer überarbeiteten Audioübersicht bequemer durchsucht und angehört werden. Für deutsche Nutzer nicht unbedingt interessant, aber erwähnenswert ist eine zusätzliche Lokalisierung ins kanadische Französische, Hindi und traditionelles Chinesisch.

Der Artikel iMovie: Apples Film-Anwendung unterstützt nach Update auch 4K-Videos und 3D Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire: Ein 7″-Tablet für 60 Euro

fire-tablet-headerAmazon hat heute nicht nur ein neues Fire-TV-Lineup präsentiert, sondern auch die hauseigene Tablet-Linie überarbeitet. Bemerkenswert ist dabei das neuen Einsteigergerät: Das Fire Tablet zum Preis von 60 Euro. Das neue Fire Tablet verfügt über einen Quad-Core-Prozessor, ein 7-Zoll-IPS-Display, eine Front- und rückseitige Kamera, einen um bis zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Spielfilm mit Zahlen, Motorrad-Navi von Sygic, Qixxit und VBB

motorTV Spielfilm zählt 300.000 Live-Nutzer Die Live TV-Applikation der Programmzeitschrift TV Spielfilm freut sich 9 Wochen nach ihrem Start über 300.000 registrierte Nutzer in Deutschland. Dies gibt BurdaNews-Geschäftsführer Burkhard Graßmann gegenüber dem Medien-Portal Meedia zu Protokoll. Wie viel Prozent der jungen Anwender (der Anteil der 18 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Stromsparmodus: Soviel Leistung geht verloren

Mit iOS 9 führt Apple auch einen Stromsparmodus ein. Die Akkulaufzeit mobiler Geräte ist wichtig und so hat Apple Maßnahmen in iOS 9 ergriffen, die es ermöglichen, die Akkulaufzeit zu erhöhen. Dies geht natürlich erwartungsgemäß auf Kosten der Leistung der Geräte. Wir zeigen euch, wo ihr den Stromsparmodus unter iOS 9 findet, was dieser genau bedeutet und wieviel Leistung dabei verloren geht.

ios9_stromsparmodus_ip6p

Soviel Speicher geht verloren

Apple beschreibt den Stromsparmodus wie folgt

Bei Verwenden des Stromsparmodus wird der Stromverbrauch kurzfristig reduziert, bis Sie das iPhone vollständig aufladen können. Das bedeutet, dass das Abrufen von E-Mails, die Hintergrundaktualisierung von Apps, automatische Downloads und einige visuelle Effekte reduziert oder deaktiviert werden.

Den Modus findet ihr unter Einstellungen -> Batterie. Unser Leser Giovanni (Danke) hat die Probe aufs Exempel gemacht und den Geekbench-Test auf seinem iPhone 6 Plus mit und ohne Stromsparmodus durchgeführt. Beim Single-Core-Test ging die Leistung von 1558 Punkte auf 990 Punkte und im Multi-Core-Test von 2804 Punkte auf 1693 zurück.

ios9_stromsparmodus_ip6p_geek

In unseren Augen eine interessante Funktion von iOS 9. Kommt es euch in einer bestimmten Situation auf eine längere Akkulaufzeit an, dann aktiviert einfach den Stromsparmodus. Die meisten Einstellungen, die der Stromsparmodus vornimmt, können zwar auch manuell erledigt werden. Mit dem Stromsparmodus geht es jedoch deutlich komfortabler und gleichzeitig wird auch die CPU ein Stück gedrosselt. Bei aktiviertem Stromsparmodus wird euer Akkusymbol übrigens gelb angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bei Stephen Colbert: iPhone 6s, Outing, Steve Jobs & Apple Car

Gestern Abend war Tim Cook in der "The Late Show with Stephen Colbert" zu Gast. Cook gab sich bei seinem Auftritt durchaus sympathisch, auch wenn er in der Umgebung eines großen Fernsehstudios etwas verloren wirkte. Er selbst scherzte, dass er sich ohne Presenter in der Hand etwas nackt vor dem Publikum fühle. Wirkliche Neuigkeiten wurden beim Interview nicht angesprochen – die Themen drehten sich vor allem um iPhone 6s und das Outing von Tim Cook im letzten Jahr....

Tim Cook bei Stephen Colbert: iPhone 6s, Outing, Steve Jobs & Apple Car
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluelounge Kickflip – das MacBook blitzschnell angewinkelt

Ihr kennt das Smartcover des iPad sicher schon seit Jahren und wisst auch, dass man damit blitzschnell das iPad in einen anderen Betrachtungswinkel bringen kann. Aber auch das MacBook wird oftmals gerne angewinkelt positioniert, um besser daran tippen zu können.

untitle_Fotor_Collage

Mit dem Kickflip von Bluelounge* ist das jetzt umsetzbar. Der Kickflip ist eine zweigeteilte Kunststoffschiene, welche auf die Unterseite des MacBook geklebt wird. Durch die Zweiteilung kann der eine Schienenteil nach hinten weggeklappt werden und hebt das MacBook um 2,5 cm bis 3 cm an. Das Aufkleben des Ergonomiezubehörs ist ganz einfach und das Abnehmen ebenfalls – es bleiben keine Kleberückstände am MacBook übrig. Beim Befestigen sollte man aber darauf achten die transparente Kunststoffschicht unter der schwarzen Haftfolie abzuziehen, damit alles hält wie es soll. Durch die Montage des Kickflip ist auch die Luftzirkulation besser als zuvor. So wird ein MacBook, das auf Hochtouren arbeitet und dadurch viel lüften muss, besser mit Luft versorgt. Es gibt viele Möglichkeiten die Ergonomie am MacBook zu verbessern – doch diese ist immer am Gerät und damit immer dabei. Erhältlich ist der Kickflip für das 13″ und 15″ MacBook Pro Retina und kostet ca. 21€.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Display-Schutzfolien stören 3D Touch angeblich nicht

iPhone-Display-Schutzfolien stören 3D Touch angeblich nicht

Schutzfolien und Display-Abdeckungen sollen den neuen drucksensitiven Bildschirm von iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht irritieren, zumindest wenn Hersteller Apples Zubehörrichtlinien einhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Akku sparen mit dem neuen Batterie-Modus

iOS 9 bringt erstmals den Low-Power-Modus, um Akku zu sparen.

Einmal aktiviert soll dieser Batterie-Sparmodus dafür sorgen, dass Ihr bis zu drei zusätzliche Stunden Laufzeit rausholt, bevor das iPhone wieder ans Ladekabel muss. Apple sagt, wenn der Modus eingesetzt wird, würden energieintensive, aber wenig benötigte Funktionen gedrosselt.

iPhone Akku Batterie Strom Apple

Was meint Apple damit?

Es geht hier ums verzögerte und nur noch sporadische Abholen von Mails, Aktualisierungen von Apps im Hintergrund, automatische Downloads, visuelle Effekte und eine CPU-Drosselung um annähernd 40 Prozent.

Für Gamer wenig empfehlenswert

Für User, die Dauer-Gamer sind, empfehlen wir den Batterie-Modus auf keinen Fall. Für alle anderen hier die Anleitung zur Aktivierung:

So aktiviert und deaktiviert Ihr den Spar-Modus

-> iOS 9 wird vorausgesetzt
-> Einstellungen öffnen
-> auf „Batterie-Icon“ klicken
-> Spar-Modus anschalten
-> Schalter wieder deaktivieren, um Modus abzuschalten

Woran Ihr erkennt, dass der Modus „on“ ist

Habt Ihr den Modus aktiviert, ist das Batteriesymbol in der iOS-Statuszeile oben gelb gefärbt. Und die Batterie-Leistung wird in Prozent angezeigt. Ansonsten ist die Statuszeile ja bekanntlich immer grün (oder rot, wenn Ihr das iPhone gerade ladet).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit Vertrag: O2, Telekom, Vodafone (Update)

iPhone 6s mit Vertrag: O2, Telekom, Vodafone (Update) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S mit Vertrag bei Telekom, iPhone 6S mit Handyvertrag bei O2 oder bei Vodafone. Als Alternative zum Kauf eines iPhone 6S ohne Vertrag im Apple Online Store findet ihr […]

Der Beitrag iPhone 6s mit Vertrag: O2, Telekom, Vodafone (Update) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S kaufen: bei Telekom & O2 ohne Netlock, iPhone 6S bei Vodafone mit Netlock!

iPhone 6S kaufen: bei Telekom & O2 ohne Netlock, iPhone 6S bei Vodafone mit Netlock! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S kaufen mit Vertrag: iPhone 6S (Plus) bei Telekom und O2 weiter ohne Netlock, Vodafone liefert (vorerst) das neue iPhone 6S (Plus) nur mit Netlock aus. Während der heißen […]

Der Beitrag iPhone 6S kaufen: bei Telekom & O2 ohne Netlock, iPhone 6S bei Vodafone mit Netlock! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Cybernarium Cybernarium
(7)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Warhammer: Arcane Magic
(1)
9,99 € 3,99 € (universal, 271 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(75)
1,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(119)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
(3)
14,99 € 9,99 € (universal, 172 MB)
Symmetrain Symmetrain
(63)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Stress Baal Stress Baal
(122)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(35)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 457 MB)
Caylus Caylus
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 197 MB)
Crazy Basketball Crazy Basketball
(9)
1,99 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(13)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)
US Basketball - MULTIPLAYER US Basketball - MULTIPLAYER
(5)
2,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Rocket Island Rocket Island
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(1)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(48)
2,99 € Gratis (universal, 246 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(12)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
IQ Mission 2 IQ Mission 2
(1)
0,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Blackwell 1: Legacy
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 248 MB)
Harmonie 2 Harmonie 2
(2)
3,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)

Harmony 2 Screen

Galaxoid: A Retro Space Shooter
(1)
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
U-Boot HD Plus U-Boot HD Plus
(10)
1,99 € 0,99 € (iPad, 17 MB)
7 Cities 7 Cities
(5)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(412)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(350)
6,99 € 4,99 € (universal, 1553 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(12)
14,99 € 9,99 € (iPad, 508 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 schließt AirDrop-Sicherheitslücke zur App-Einschleusung

Sicherheitsexperte Mark Dowd macht in einem Video auf einen Sicherheitslücke in iOS 8 aufmerksam, durch die über AirDrop letztendlich schädliche Apps eingeschleust werden können , selbst wenn das Gerät gesperrt wurde. Demnach lässt sich über AirDrop ohne vorherige Bestätigung ein Enterprise-Zertifikat auf das Gerät übertragen. Bei einem Neustart wird das Zertifikat automatisch aktiviert und erl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für iTunes-U-App

Apple hat die iTunes-U-App in der Version 3.0.1 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update bietet nach Herstellerangaben "kleinere Verbesserungen bei der Stabilität und Leistung".









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Display Link

„Touch Display Link“ ist eine Sitzungsunterstützungsanwendung, die in einer W-LAN-Umgebung ein „Host-Gerät“ (wie ein SHARP „BIG PAD“ Touch-Display oder einen Computer) mit einem „Client-Gerät“ (wie einem Computer oder Tablet) verbindet und so die gemeinsame Nutzung und den Austausch von Informationen ermöglicht.
Sitzungsunterlagen können vom Client-Gerät an das Host-Gerät gesendet und dort angezeigt werden. Der Bildschirm des Host-Geräts wird auf den Client-Geräten der Sitzungsteilnehmer angezeigt, sodass eine gemeinsame Nutzung der Unterlagen möglich ist.
Informationen, die während der Sitzung von Hand auf dem Host-Gerät geschrieben werden, werden ebenfalls auf den Client-Geräten angezeigt. Die angezeigten Daten können von den Client-Geräten aus vergrößert bzw. verkleinert werden und es kann durch die Seiten geblättert werden. Ferner können mit der eingebauten Kamera eines Client-Geräts aufgenommene Bilder auf dem Host-Gerät angezeigt und für die Sitzung verwendet werden.
Am Ende der Sitzung können die auf dem Host-Gerät geschriebenen Daten gespeichert und anschließend als Sitzungsprotokoll an alle Client-Geräte gesendet werden.
Mit der eingebauten Kamera eines Client-Geräts können in Papierform vorhandene Dokumente auch abfotografiert werden, sodass sie als Sitzungsmaterial genutzt werden können. Eine Bearbeitung des Bildes (Korrektur einer Schiefstellung und des oberen/unteren Randes) vor der Anzeige auf dem Host-Gerät ist ebenfalls möglich.

Um diese Anwendung verwenden zu können, muss die Software „Touch Display Link (PN-SL01)“ oder „Touch Display Link 2.0 (PN-SL20/2A)“ im mit dem Host-Gerät verbundenen Computer installiert und konfiguriert worden sein. Durch eine Verbindung mit den einzelnen Client-Geräten im Wireless-LAN-Netz ist es dann möglich, Daten zu senden und zu empfangen sowie Displayanzeigen freizugeben und gemeinsam zu nutzen.

Die Verwendung von Touch Display Link 2.0 als Host-Gerätesoftware ermöglicht die Nutzung der folgenden zusätzlichen Funktionen:
– Mit der Hand auf einem Client-Gerät geschriebene Informationen können auf dem Bildschirm des Host-Geräts angezeigt werden.
– Während der Sitzung kann eine Aufnahme vom Bildschirm des Host-Geräts gemacht und ein persönliches Memo erstellt werden.
– Der Bildschirm des Host-Geräts kann ferngesteuert werden.
Damit die Funktionen zum Schreiben auf dem Host-Gerät vom Client-Gerät aus sowie die Hostbildschirm-Steuerfunktionen verwendet werden können, muss im Host-Gerät die SHARP Pen Software Ver. 2.9 oder höher installiert sein.

Hauptmerkmale
1: Ein Datenaustausch zwischen dem Host-Gerät und Client-Gerät sowie eine Verbindung der Displayanzeigen der Geräte wird realisiert.
2: Ein verknüpfter Betrieb von Client-Gerät und Host-Gerät (BIG PAD oder Computer) ist möglich.
3: „Bildkorrektur“-Funktion zum Korrigieren eines mit der Kamera aufgenommenen schrägen Bildes vor dessen Anzeige.

Touch Display Link (AppStore Link) Touch Display Link
Hersteller: Sharp Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(39)
54,99 € 48,99 € (universal, 1823 MB)
TomTom Europa TomTom Europa
(45)
69,99 € 59,99 € (universal, 2057 MB)
Fantastic Dinosaurs Fantastic Dinosaurs
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 48 MB)
Fantastic Dinosaurs HD Fantastic Dinosaurs HD
(1)
3,99 € 1,99 € (iPad, 348 MB)

Fantastic Dinosaurs HD Screen

Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(1)
4,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)
Textkraft Pocket Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pocket Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Soulver Soulver
(4)
4,99 € 0,99 € (universal, 8.7 MB)
Creative Writer — An Endless Source of English Creative Writer — An Endless Source of English
(2)
1,99 € Gratis (universal, 65 MB)
SkySafari 4 Plus: The Universe At Your Fingertips
(6)
14,99 € 6,99 € (universal, 253 MB)
LAN Scan - Network Device Scanner LAN Scan - Network Device Scanner
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide
(65)
9,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
Türkisch Kochen Türkisch Kochen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Stickyboard 2 Stickyboard 2
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 1.8 MB)
Star Walk - die Sternenkarte Star Walk - die Sternenkarte
(9)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)

Foto/Video

Retromatic 2.0 Retromatic 2.0
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 57 MB)
Retromatic HD 2.0 Retromatic HD 2.0
(12)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
Photostein Photostein
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.1 MB)
Big Photo Big Photo
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
8,99 € 4,99 € (iPhone, 35 MB)
Bitpoem - Photo Filters and Effects - formerly known as Exposure Bitpoem - Photo Filters and Effects - formerly known as Exposure
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Enlight Enlight
(212)
4,99 € 3,99 € (universal, 94 MB)

Musik

DrumPerfect DrumPerfect
(1)
14,99 € 3,99 € (iPad, 52 MB)
AmpliTube AmpliTube
Keine Bewertungen
19,99 € 7,99 € (iPhone, 506 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 5,99 € (iPhone, 82 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 7,99 € (iPad, 625 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 7 besten iOS-Apps der Woche: So holen Sie noch mehr aus iPhone und iPad heraus

Keine Frage, das iPhone bringt jede Menge native Funktionen mit - doch erst die richtigen Apps machen es zu einem Tausendsasser, was übrigens auch für das iPad gilt. Doch: Welche Apps haben wirklich Sinn und welche belegen nur unnötig Speicher? Wir haben uns auch diese Woche wieder mal auf die Suche im App Store gemacht und jede Menge essentielle iOS-Perlen für Sie herausgefischt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.9.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Evoland Evoland
(7)
9,99 € 2,99 € (73 MB)
BioShock 2 BioShock 2
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (6370 MB)
Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
(1)
4,99 € 1,99 € (145 MB)
Dark Athena Dark Athena
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (7105 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(3)
14,99 € 9,99 € (598 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (6444 MB)
SimCity™: Complete Edition
(8)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
(1)
29,99 € 9,99 € (7348 MB)

Produktivität

FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
Keine Bewertungen
17,99 € 14,99 € (151 MB)

FX Photo Studio Screen

Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
My Living Desktop My Living Desktop
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (663 MB)
Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(7)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
AudioBurner AudioBurner
(1)
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Mail Detective Mail Detective
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 14,99 € (57 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Das sind die versteckten Features, die das Update noch besser machen

Nach mehrmonatiger Bauzeit hat Apple gestern Abend die erste Version von iOS 9 veröffentlicht. Auf einer Sonderseite  wird schon seit der Keynote über etliche neue Funktionen informiert, die mit dem Update Einzug halten und die ihr in der Zwischenzeit sicher schon entdeckt habt. Doch neben diesen Hauptfeatures gibt es auch wieder etliche neue Funktionen, die teilweise viel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückt für Apple! ;-)

In der Tat, wir sind es wohl…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sehen die neuen Apple Stores von Innen aus

Mehrfach wurde schon berichtet, dass Apple die Apple Stores modernisieren möchte und daher größere Umstellungen vornimmt. Einer der ersten Apple Stores der neuen Generation wird in Brüssel in Betrieb genommen. Pressevertreter hatten bereits die Möglichkeit, an einer Tour durch die neuen Räumlichkeiten teilzunehmen. Weiterhin sind Glas und Holz die dominierenden Materialien. Der Eingangsbereich ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60 Prozent günstiger: Strategiespiel „Warhammer: Arcane Magic“ erstmals reduziert

Knapp zwei Monate nach dem Release hat Turbo Tape Games erstmals den Preis für sein Strategiespiel Warhammer: Arcane Magic (AppStore) gesenkt. Statt der normalerweise recht stolzen 9,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 3,99€ – macht eine Ersparnis von satten 60%.

Warhammer: Arcane Magic (AppStore) ist ein rundenbasiertes Strategie-Brettspiel im Warhammer-Universum. In 2 Akten mit je 8 Kampagnen steuert ihr Magier über in Quadrate unterteilte Maps voller Feinde und Schätze. Ziel einer jeden Kampagne ist es, die Arcane Fulcrums zu erreichen, um ihre Kraft zu kontrollieren, und es dann noch möglichst unversehrt zum Levelausgang zu schaffen. Dabei stellen sich euch aber zahlreiche Warhammer-Monster (z.B. Steintrolle, Cygors, Harpies uvm.) in den Weg, die in rundenbasierten Kämpfen mit Taktik und Magie aus selbigem geräumt werden müssen.

Gelungenes, digitales Brettspiel mit ordentlicher 3D-Grafik und taktischem Tiefgang. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.

Der Beitrag 60 Prozent günstiger: Strategiespiel „Warhammer: Arcane Magic“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für iOS unterstützt 4K-Videos

Apple hat gestern Abend ein Update für iMovie für iOS im App Store veröffentlicht. Die neue Version sorgt für Kompatibilität mit den neuen Funktionen von iOS 9 und bringt neue Features für die aktuellste Hardware-Generation. So unterstützt iMovie auf iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPad Pro die Bearbeitung von 4K-Videomaterial, auf älteren Geräten können nun außerdem auch 1080p-Filme mit 60 Bildern pro Sekunde geschnitten...

iMovie für iOS unterstützt 4K-Videos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV jetzt mit 4K-Unterstützung – Neuer Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

fire500Es hat sich bereits abgezeichnet, dass eine Produktankündigung in Sachen Fire TV ansteht. Jetzt fährt Amazon dick auf und kündigt neben dem neuen Fire TV mit 4K Ultra HD auch einen neuen Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung sowie fünf neue Fire-Tablets an. Amazons neues Fire TV ist zumindest im Moment der einzige in Deutschland ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Display-Folien sollten 3D Touch nicht beeinflussen

Das iPhone 6s kommt nächste Woche auf den Markt und da stellt sich natürlich für den einen oder anderen auch die Frage, ob Zubehör für das Smartphone weiterhin wie gewohnt funktioniert. Dabei sind weniger Hüllen ein Problem, sondern durch 3D Touch auch Display-Folien. Laut Phil Schiller bereiten diese aber normalerweise keine Probleme.

Bei 3DTechtronics machte man sich Sorgen um die beliebten Display-Folien, die dazu dienen, das Glas auf dem Display eines Smartphones zu schützen. Derartige Folien sind weit verbreitet und sollen bei ungeschickten Manövern die Folie zerkratzen, die sich relativ günstig ersetzen lässt anstatt des Glases, das auf der Vorderseite ist.

Nun, da das iPhone mit einer weiteren Dimension ausgestattet wird, die Rede ist von 3D Touch, stellt sich natürlich die Frage, ob die Folien weiterhin funktionieren oder die Empfindlichkeit beeinflussen. Was liegt also näher, als direkt an der Quelle nachzufragen? Und tatsächlich: 3DTechtronics hat von Phil Schiller eine Antwort bekommen. Demnach sind die Folien, so sie Apples Richtlinien folgen, keine Bedrohung für 3D Touch.

Diese Richtlinien sind in den MFi-Richtlinien festgeschrieben und beschreiben, dass derartige Folien nicht dicker als 0,3 Millimeter sein dürfen, keine Luft zwischen Touchscreen und Folie halten dürfen und nicht leitfähig sein dürfen. Man darf also davon ausgehen, dass MFi-Folien weiterhin wie gewohnt verwendet werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Does Not Commute: Spiele-Tipp bekommt endlich deutsche Lokalisierung

Das im April veröffentlichte Does Not Commute zählt zu meinen Favoriten aus dem App Store. Habt ihr es schon ausprobiert?

Does Not Commute 1

Falls nicht, wird es nun aber höchste Zeit. Immerhin hat Does Not Commute (App Store-Link) nicht nur eine absolut tolle Spielidee, sondern verfügt auch über ein sehr faires Bezahlmodell. Die Universal-App kann kostenlos ausprobiert und theoretisch auch durchgespielt werden. Einfacher geht es mit der 1,99 Euro günstigen Premium-Version, die mit einem einmaligen In-App-Kauf freigeschaltet wird und unter anderem Speicherpunkte bietet, von denen man erneut beginnen kann.

Does Not Commute dreht sich um den Berufsverkehr in einem kleinen Städtchen in den 1970er Jahren. Bis zu 20 Personen muss man nacheinander von einem zum anderen Ende der Stadt steuern. Das Problem dabei: Irgendwann wird es in der kleinen Stadt so voll, dass es zu definitiv zu Kollisionen kommt, wenn man sich seine Route nicht ganz genau überlegt.

Zudem bewegt man sich in Does Not Commute nicht im Schneckentempo durch die Gegend, sondern hat ständig die Zeit im Nacken: Läuft der Countdown ab, ist die Spielrunde verloren und man muss neu beginnen. Sollte dagegen etwas Zeit übrig bleiben, ist das nicht verkehrt: So hat man im nächsten der acht Level etwas mehr Luft.

Does Not Commute 2

Loben müssen wir auch die Gestaltung des Spiels. In Does Not Commute fällt es leicht, in das Spiel zu versinken. Dafür sorgen auch die witzigen Charaktere, die kleine Geschichten aus ihrem Leben erzählen – und so immer wieder für ein kleines Schmunzeln sorgen. Bisher waren diese Texte leider nur in englischer Sprache verfügbar.

Nach dem heute veröffentlichten Update heißt es nun beispielsweise: „Gelegenheitsfahrer und Fernglasbesitzer Mr. Turner weiß über jeden in seiner Nachbarschaft ein wenig Bescheid. Heute bekam er mit, wie geistert Mr. Beck von ihrer Unterwäsche mit Leopardenstreifen ist.“ Ich bin an dieser Stelle gespannt, was man noch alles aus der Nachbarschaft erfährt. Während ich die Texte beim ersten Durchspielen quasi gar nicht beachtet hat, gibt es nun einen neuen Anreiz. Für euch gibt es aber erst einmal einen kleinen Trailer, der das Spielprinzip veranschaulicht.

Der Artikel Does Not Commute: Spiele-Tipp bekommt endlich deutsche Lokalisierung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple engagiert Social-Media-Experten Tai Tran

Bereits in den letzten Jahren hat Apple sein Engagement im Bereich der „Sozialen Medien“ verstärkt. Nun konnte das Unternehmen mit Tai Tran einen weiteren Digitalen Marketing Spezialisten für sich gewinnen. Dieser arbeitet in der Vergangenheit unter anderem am Beats by Dre Twitter-Kanal.

tai_tran

Apple engagiert Tai Tran

Apple heuert Tai Tran an. Seit diesem Monat arbeitet er laut LinkedIn als Digital Marketing Program Manager bei Apple beschäftigt. Zuvor war er „intern“ bei Apple beschäftigt und half dabei den Beats by Dre Twitter-Kanal nach vorne zu bringen und Produkt-Videos zu veröffentlichen.

Lange Zeit war Apple relativ passiv in den sozialen Medien. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen jedoch deutlich engagierter. So wurde 2014 unter anderem Social Media- und Marketing-Experte Musa Tariq im vergangenen Jahr von Nike abgeworben. Für Apple Music und Beats 1 werden Facebook- und Twitter-Kanäle betrieben. Zudem schaltet Apple unter anderem einen Snapchat Kanal für Apple Music. Auch ein eigener App Store Games Twitter-Kanal wurde kürzlich gestartet.

Es ist nicht ganz klar, welche Rolle Tran exakt bei Apple übernimmt. Er verfügt über reichlich Erfahrung im Bereich Soziale Medien, wurde bei UC Berkeley ausgebildet und arbeitete unter anderem bei der Marketig-Firma Prezi sowie für Technologie-Giganten Flextronics und Samsung. Parallel zum Engagement bei Apple ist Tran als Lehrender an der Berkeley’s Haas School of Business tätig und berät diese zudem. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und OS X: Über AirDrop-Lücke lässt sich angeblich Malware einschleusen

AirDrop

Angreifer können Apples Nahfunkdienst einem Bericht zufolge dafür nutzen, um manipulierte Apps auf iOS-Geräten oder Macs einzuschleusen. iOS 9 soll die Schwachstelle bereits eindämmen, das Update schließt zudem viele weitere Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Chef nutzt iPhone: Rivalität weicht zugunsten einer Kooperation – ein Kommentar

„Apple vs. Microsoft“ gehört wohl zunehmend der Vergangenheit an, seit Satya Nadella bei Microsoft das Ruder übernommen hat. Seit einigen Jahren bemüht sich Microsoft stattdessen seine Produkte auch in den Betriebssystemen iOS und OS X perfekt zu integrieren. Der Plant scheint aufzugehen. Es profitieren davon vor allem die beiden Unternehmen selbst, genauso wie auch die Besitzer von Apple-Geräten. Eine andere Gruppe wartet jedoch noch auf echte direkte Vorteile.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV: Neues Modell mit Ultra-HD

Amazon Fire TV

Ein Jahr nach dem deutschen Marktstart des Fire TV bringt Amazon den Nachfolger heraus, der Videostreaming in Ultra HD (4K) unterstützt und mehr Performance verspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KurvenKönig

1000 Kurven pro Tag und niemand glaubt Dir? Mit der KurvenKönig App kannst Du Deine gefahrenen Kurven pro Tag
zählen und Dich mit Freuden messen.

Rufe jederzeit die aktuellen Highscores ab und setze neue Tages-Rekorde!

Teile Deinen Kurven-Highscore mit Freunden und setze ein „Like!“ in Deiner Facebook-Timeline.

Durch das GPS-Signal Deines Smartphones, trackt die App während Deiner Tour die gefahrenen Kurven. Die APP kann im Rucksack, Tankrucksack oder in der Tasche verbleiben. Ein Kalibrieren ist nicht notwendig. Einfach aufsteigen, APP öffnen und Start drücken. Los geht die Kurvenhatz!

Doch was ist eigentlich eine Kurve? Ein kurzer Schlenker und 1 Sekunde Schräglage gilt natürlich noch nicht als relevante Kurve. Um das Niveau für eine relevante Kurve hoch zu halten, erfordert diese eine Mindest-Geschwindigkeit, die in KurvenKönig vordefiniert ist. Die Mindestgeschwindkeit beträgt im Standard 15 km/h mit einem Neigungswinkel von 15 Grad.

KurvenKönig (AppStore Link) KurvenKönig
Hersteller: blindwerk - neue medien GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt kalifornische Startup-Firma Mapsense

Apple hat das Startup-Unternehmen Mapsense aufgekauft. Mapsense ist auf die Analyse und Visualisierung von Ortsdaten spezialisiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: ÖPNV-Karte in Berlin nur begrenzt nutzbar

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gibt es mittlerweile keine Probleme mehr, wenn man das neue iOS 9 Betriebssystem auf seinem Device installieren möchte. Viele Entwickler waren schon fleißig und haben ihre Apps dementsprechend angepasst. Natürlich hält auch Apple einige Neuerungen für uns bereit. Unter anderem hat die Karten-App ein Update erfahren, sodass es an einigen Orten die Möglichkeit gibt, sich zu einer Route auch die jeweilige Verbindung im Öffentlichen Personennahverkehr anzeigen zu lassen.

Zu den Orten sollte auch Berlin zählen, allerdings wird aktuell berichtet, dass einige Linien nicht angezeigt, umständliche Routen berechnet werden und Verbindung zum Teil noch veraltet sind. Bislang werden nur einige Linien der U-Bahn und Tram angezeigt. Apple ist mit der ÖPVN-Karte also nur halbfertig und empfiehlt deshalb noch nicht, diese zu nutzen.

öpnv-berlin-apple-maps

Vor einigen Monaten befand sich der Dienst bereits in der Testphase, wann alle Funktionen vollständig und ohne Probleme verfügbar sein werden, ist bisher unklar.

Neben Berlin wird in Europa noch London unterstützt, während es in den USA, Kanada und Mexiko schon einige Städte mehr sind. In China lassen sich schon in 300 Orten die Verbindungen via U-Bahn, Tram und Co auswählen. Neben den Routen gibt es mit dem Update auch weitere detaillierte Informationen, beispielsweise zu den Bahnhofsgebäuden und deren Eingängen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentlicher Nahverkehr in iOS 9: Zum Start in 9 Städten und in China

bahnApples Karten Applikation, der auf jedem iPhone vorinstallierte Google Maps-Konkurrent, versteht sich seit der Freigabe von iOS 9 nun auch auf die Anzeige des Öffentlichen Nahverkehrs. Die ÖPNV-Ansicht, mit deren Hilfe sich Routen und Wegbeschreibungen mit Bus, Bahn und Tram planen lassen, ist zum Start des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Fans: Krieg der Sterne gegen Apples Umzugs-App

Seit gestern ist Apples Umzugs-App „Move to iOS“ im Google Play Store zu haben.


Wir hatten Euch schon mehrfach über das Programm berichtet, das den Wechsel von Android auf iOS kinderleicht machen soll. Doch nun laufen die Android-Fans Sturm!

Bewertungen Move to iOS

2.736 vernichtende 1-Sterne-Bewertungen ergeben derzeit einen Schnitt von 1,9 (von maximal 5) Sternen. Apple-Fans halten dagegen, mit 706 5-Sterne-Ratings, doch gegen die Android-Übermacht im Play Store ist wenig auszurichten. „Normale“ Bewertungen zwischen zwei und vier Sternen gibt es praktisch überhaupt keine.

Die Regel im „Krieg der Sterne“ sind Hass-Kritiken wie diese: „Man muss geisteskrank sein um zu Applescheiße zu wechseln. 5 Jahre alte Hardware zum Preis von 1000€ </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brückenbau zum Sonderpreis: alle „Bridge Constructor“-Spiele für iOS im Angebot

Eine Woche vor dem Release von Bridge Constructor Stunts am kommenden Spiele-Donnerstag bietet Headup Games alle bereits veröffentlichten Spiele der beliebten Brückenbau-Reihe günstiger im AppStore an.
Bridge Constructor iOS
Der Klassiker Bridge Constructor (AppStore) kostet aktuell nur 0,99€ statt 1,99€, der gleiche Preis fällt auch für das leichtere Bridge Constructor Playground (AppStore) an. Und auch der jüngste Ableger, das historisch angehauchte Bridge Constructor Mittelalter (AppStore), ist rund 9 Monate nach der letzten Preissenkung im Angebot und kostet ebenfalls 99 Cent.
Bridge Constructor Mittelalter iOS
Alle Spiele haben gemeinsam, dass ihr in zahlreichen Level damit beauftragt werdet, möglichst stabile Brücken zu bauen, die dann von Autos, LKWs und Kutschen auf ihre Belastbarkeit geprüft werden. Mit limitierten Ressourcen müsst ihr deshalb durchaus etwas Gehirnschmalz in die Konstruktionen einfließen lassen, damit es nicht zur Katastrophe kommt – und das Level gescheitert ist.

Alle Teile der Brückenbau-Reihe sind gelungen und erfreuen sich auch bei den Usern großer Beliebtheit. Wer einen der Teile noch nicht geladen hat, kann jetzt zum Sonderpreis zuschlagen und so die Wartezeit auf das neue Bridge Constructor Stunts überbrücken,

Der Beitrag Brückenbau zum Sonderpreis: alle „Bridge Constructor“-Spiele für iOS im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Move to iOS“: Android-Nutzer finden Apples Migrationshilfe nicht so toll

Gestern hat Apple nicht nur iOS 9 veröffentlicht, sondern auch in fremdem Revier gewildert und eine App im Google Play Store veröffentlicht. Sie heißt jetzt nur noch „Move to iOS“ und soll die Daten, die auf einem Android-Smartphone gespeichert sind, auf ein neues iPhone übertragen. Android-Nutzer finden das aber weniger lustig oder nützlich.

Die „Move to iOS“-App für Android hat derzeit 3700 Bewertungen, von denen 2850 mit einem Stern eher schlecht sind. Der Grund dafür: Android-Nutzer finden die App sinnlos und können sich nicht vorstellen, wofür man sie jemals nutzen wollte. In den Kommentaren werden, wie das im Flame-War zwischen Fans im Internet ohnehin üblich ist, unsachliche Argumente vorgetragen, was an Apple alles schlecht ist – alles ausgetragen auf dem Rücken der App.

move2ios

Lustigerweise bietet der Play Store sogar die Möglichkeit, dass ein Entwickler auf die Bewertungen eines Nutzers antworten könnte. In Anbetracht der wenig hilfreichen Kommentare von Nutzern, die zum Großteil wahrscheinlich die App nicht einmal verwendet haben, stehen die Chancen aber eher schlecht, dass Apple davon Gebrauch machen wird.

Sinn und Zweck der App ist es, einem Anwender, der von einem Android-Smartphone oder -Tablet auf ein Apple-Produkt wechseln will, den Import der gespeicherten Daten nach Möglichkeit zu erleichtern. Dafür wird ein privates WLAN-Netzwerk erstellt, um das Telefonbuch, die Nachrichten, Fotos und Videos von der Kamera usw. zu transferieren. Nach Abschluss des Imports auf dem Apple-Gerät gibt die App dann noch den Hinweis, dass man das Android-Device in jedem Apple Store gratis zum Recycling abgeben kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: 3D Touch-Technologie nicht durch Display-Schutzfolien beeinträchtig

Nicht jeder hüllt sein iPhone in ein Case, was nicht zuletzt daran liegt, dass darunter die Haptik und die Optik des Design-Smartphones leiden. Bei durchsichtigen Schutzfolien für das Display sieht es schon wieder ganz anders aus. Ein Schutz für das Touchscreen bietet sich nicht nur an, da die Eingabe über den berührungsempfindlichen Bildschirm abläuft, sondern dass auch eine Reparatur äußerst teuer kommt. Doch: Funktioniert eigentlich die 3D Touch-Technologie unter Schutzfolien?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für iOS beherrscht nun 4K-Videos – allerdings nur auf bestimmten Geräten

Die Kamera der beiden neuen iPhones ist in der Lage Videos mit 4K-Auflösung anzufertigen. Apple hat deshalb auch das Video-Bearbeitungsprogramm iMovie für iOS mit einer Unterstützung für Videomaterial in 4K-Auflösung ausgestattet. Allerdings sind nur Besitzer von drei ganz bestimmten iOS-Geräten dazu in der Lage diese Funktion auch zu nutzen. iMovie für iOS ist im iOS-App Store für rund 5 Euro erhältlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
10fach USB-Hub

iGadget-Tipp: 10fach USB-Hub ab 6.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Irgendwie kann man nie genug USB-Ports haben...

Und aktiv ist immer besser als passiv.

Mit Versand aus Deutschland nur geringfügig teurer als aus China.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Vorbereitungen für iOS 9: Backup anlegen, Speicherplatz freischaufeln & iTunes aktualisieren

Apple wird im Laufe des heutigen Tages (16. September) das Update auf iOS 9 zum Download freischalten. Wir gehen davon aus, dass das Update ähnlich wie in den letzten Jahren gegen 19 Uhr freigeschaltet wird. Um für die Installation des Updates gerüstet zu sein, drei kurze Tipps aus der Apfeltalk-Redaktion: Backup anlegen, Speicherplatz freischaufeln und iTunes aktualisieren.

In der Regel sollten iOS-Updates zwar ohne Probleme durchlaufen, zur Sicherheit sollte man aber...

Vorbereitungen für iOS 9: Backup anlegen, Speicherplatz freischaufeln & iTunes aktualisieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Update: iOS 9 mit kleinen Macken

Wir berichteten bereits ausführlich über das neue mobile Betriebssystem von Apple, iOS 9. Schon kurz nach dem Update sind uns beim üblichen Gebrauch einige Neuigkeiten aufgefallen. Diese sind für Apple untypisch und sollten schnellstmöglich behoben werden. Das Testgerät ist ein iPhone 6 mit 64 GB Speicher, das mit iOS 8.4.1 noch einwandfrei funktionierte. Seit dem Update auf [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Großes Update für den Passwort-Manager bringt neues Design und iOS 9-Support

Die Entwickler von AgileBits waren einmal mehr fleißig und haben ihrer beliebten App 1Password eine Rundum-Erneuerung spendiert.

1Password

1Password (App Store-Link) zählt sicherlich zu den bekanntesten und populärsten Passwort-Managern im deutschen App Store. Passend zum Start von iOS 9 haben die Macher von AgileBits nun auch ein großes Update für ihre in der Basisversion kostenlos nutzbare Anwendung veröffentlicht. Die etwa 69 MB große App lässt sich in deutscher Sprache ab iOS 9.0 nutzen, die zahlreichen Pro-Features, die unter anderem zusätzliche Kategorien und einen WLAN-Sync beinhalten, können für 9,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden.

Das aktuelle Update von 1Password auf Version 6.0 hat die Entwickler laut eigener Aussage viel Zeit und Aufwand gekostet. Neben einem überarbeiteten Design, das nun noch moderner und gradliniger daher kommt, wurde vor allem auch eine Anpassung bzw. Vorbereitung auf die neuen Funktionen von iOS 9 vorgenommen. So unterstützt die App nun eine direkte Spotlight-Suche, um Ergebnisse aus 1Password zu liefern. Diese Option muss allerdings in der Anwendung zunächst in den Einstellungen vom Nutzer aktiviert werden.

Split View auf dem iPad & neue Apple Watch-Funktionen für 1Password

iPad- und iPhone 6 Plus-User wird es zudem freuen, dass 1Password mit v6.0 eine optimierte Darstellung für ihre Geräte bietet. Neben den iOS 9-Funktionen Split View und Slide Over für neuere iPad-Generationen kann die Anwendung auf einem iPhone 6 Plus nun auch im Querformat angezeigt werden.

Auch für die Apple Watch bringt Version 6.0 von 1Password einige Neuerungen. Passwörter, WLAN-Router-Zugänge, Software-Lizenzen und andere Daten können nun direkt am Handgelenk abgelesen werden. Möchte man daraufhin den Zugriff auf diese sensiblen Informationen blockieren, genügt ein Force Touch, um 1Password zu schließen.

Wer die schon vorher umgesetzte Erweiterung von 1Password für andere Apps kennen und lieben gelernt hat, wird sich über eine Verbesserung derselben freuen. Das Eingeben von Daten, beispielsweise in unterstützten Anwendungen wie eBay und Dropbox, ist nun noch einfacher geworden. Man sieht, AgileBits legt weiterhin großen Wert auf eine aktuelle, mit praktischen neuen Features ausgestattete Passwort-Anwendung – auch von uns bekommt 1Password daher weiterhin eine absolute Empfehlung.

1Password-6-Spotlight1

Der Artikel 1Password: Großes Update für den Passwort-Manager bringt neues Design und iOS 9-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Spiele-Tipps von Apple: 15 toughe Heldinnen

Apple hat wieder Spiele ausgesucht und featured diese Highlightsim App Store.

Die Games werden unter dem Titel „15 toughe Heldinnen“ zusammengefasst. Das sind die Apps, die von Apple ausgewählt wurden– eine geschmackssichere Auswahl, die wir Euch komplett ans Herz legen können:

lara-croft-GO-1

Lara Croft GO Lara Croft GO
(355)
4,99 € (universal, 396 MB)
Agent Alice Agent Alice
(33)
Gratis (universal, 85 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(31)
6,99 € (universal, 790 MB)
Forgotten Memories: Alternate Realities
(8)
5,99 € (universal, 885 MB)
Whispering Willows Whispering Willows
(5)
4,99 € (universal, 594 MB)
Cally Cally's Caves 3
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 63 MB)
Mighty Switch Force! Hose It Down! Mighty Switch Force! Hose It Down!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 72 MB)
Transistor Transistor
(1)
9,99 € (universal, 1755 MB)
Xenowerk Xenowerk
(2)
1,99 € (universal, 113 MB)
Card Wars - Adventure Time Card Wars - Adventure Time
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 297 MB)
Monument Valley Monument Valley
(3)
3,99 € (universal, 263 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(2)
9,99 € (universal, 2413 MB)
Rescue Quest Rescue Quest
(2)
Gratis (universal, 84 MB)
Republique Republique
(55)
4,99 € (universal, 1048 MB)
Piloteer Piloteer
(5)
2,99 € (universal, 76 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante

Rucksäcke und Taschen — Apple Watch — iPad Pro — Apple TV — iPhone 6S — E-Mail — GPG — Let's Encrypt — VPN — RSS — Content Blocker

Die Herbst-Apple-Keynote ist gelaufen und wir können uns einen Kommentar nicht verkneifen. Aber vorher reden wir über Rucksäcke – das ist auch wichtig – und danach über Krypto-Mail, VPNs, RSS und die möglichen Auswirkungen der neuen Content Blocker in iOS 9.

Dauer: 4:05:31

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ FS161 Turbobienenblitz-Award mit Goldkante
Shownotes: 
Erstellt von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple aktualisiert Benutzerhandbuch

handbuchWährend das deutsche Benutzerhandbuch für iOS 9 noch auf sich warten lässt, hat Apple die englische Version des „iPhone User Guide“ jetzt in einer aktualisierten Auflage bereitgestellt und bietet das verständlich formulierte Handbuch – eine wirklich Empfehlung, gerade für Einsteiger – sowohl im iBooks Store als auch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fairphone 1 Updates nun langfristig ermöglicht

Fairphone

Das niederländische Unternehmen Fairphone hat das gleichnamige Gerät aus dem vorletzten Jahr nun vollends unter Kontrolle und von allen Partner- und Zulieferfirmen die Software-Lizenzen gesichert.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S ab Oktober auch in der Schweiz verfügbar

Deutsche Kunden können sich glücklich schätzen. Sie können ihr iPhone 6S seit dem 12. September vorbestellen. Läuft alles nach Plan, so wird der Paketbote am 25. September klingen und den Apple-Neuankömmling übergeben. Neben Deutschland können auch Kunden in Australien, China,, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA das neue iPhone 6S vorbestellen.

iphone6s_2

iPhone 6S ab Oktober auch in der Schweiz

Apple bereitet bereits die nächste Welle der iPhone 6S Markteinführung fort. Im kommenden Monat sollen unter anderem die Niederlande und Indien mit von der Partie sein. Am heutigen Tag erreichen uns Informationen, dass unsere Nachbarn in der Schweiz auch im kommenden Monat das iPhone 6S und iPhone 6S Plus erhalten. Die schweizer Mobilfunkanbieter bereiten sich auf den Vorverkaufs- und Verkaufsstart vor.

Zudem haben wir euch einen zarten Hinweis aus Österreich erhalten, dass auch dort das iPhone 6S ab Oktober verfügbar sein wird. Hierzu haben wir allerdings erst einen vereinzelten Hinweise erhalten.

In Deutschland könnt ihr das iPhone 6S mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen. Darüberhinaus gibt es das iPhone 6S ohne Vertrag im Apple Online Store. Acht Tage müssen wir uns noch gedulden, bis die Geräte ausgeliefert werden. Den Versand bereitet Apple zumindest schon vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Apple-TV-Spiele müssen sich über die Fernbedienung steuern lassen

Wer bisher davon ausging, dass der Apple TV 4 eine Konkurrenz für klassische Spielkonsolen sein könnte, wird wohl spätestens jetzt seine Meinung überdenken. Zwar unterstützt der Apple TV auch die Nutzung von Bluetooth-Spielcontrollern, in der Entwicklerdokumentation von tvOS ist jedoch nachzulesen, dass alle...

tvOS: Apple-TV-Spiele müssen sich über die Fernbedienung steuern lassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die drei ??? und der Riesenkrake: neues Abenteuer mit den beliebten Hobby-Ermittlern

Der USM Verlag schickt mit dem heute neu im AppStore erschienenen Die drei ??? und der Riesenkrake (AppStore) die drei ??? wieder in ein neues Abenteuer. Für 4,99€ könnt ihr die knapp 500 Megabyte große Universal-App auf eure iPhones und iPads laden und sie bei ihren Ermittlungen begleiten – und natürlich maßgeblich unterstützen…
Die drei ??? und der Riesenkrake iOS
Peter entdeckt beim nächtlichen Joggen am Strand von Rocky Beach einen riesigen Kraken auf einer kleinen, vorgelagerten Insel. Ihm gelingt ein mittelmäßiger Schnappschuss, den er natürlich gleich mit Justus und Bob teilt. Damit ist klar, die drei ??? stecken vor in einem neuen Fall. Denn dem mysteriösen Kraken muss auf den Grund gegangen werden und das Tier vor sensationsgeilen Touristen beschützt werden.
Die drei ??? und der Riesenkrake iPhone iPad Adventure
Die drei ??? und der Riesenkrake (AppStore) ist ein ganz typisches Point-and-Click-Adventure. Per Taps bewegt ihr euch von einem Schauplatz zum nächsten, untersucht Szenarien genauer und nehmt gefundene Gegenstände in euer Inventar auf, um sie später an passender Stelle wieder zu verwenden. Die Rätsel sind durchaus knifflig, ihr solltet also unbedingt auf die Hinweise hören und achten, die euch das Spiel und die verschiedenen Charaktere geben. Wer einmal nicht weiterkommt, findet ein paar Tipps auf der Homepage von USM.
Die drei ??? und der Riesenkrake iOS
Dabei erlebt ihr das ganze Abenteuer aus der Sicht der 3 ???. Positiv ist uns die komplett deutschsprachige Aufmachung aufgefallen. Auch die zahlreichen Vertonungen (gesprochen von Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich) sind komplett deutschsprachig. Fans der 3 ??? und von Point-and-Click-Adventures kommen auf voll ihre Kosten.

Der Beitrag Die drei ??? und der Riesenkrake: neues Abenteuer mit den beliebten Hobby-Ermittlern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Android-App hilft beim Umstieg aufs iPhone

Im Juni kündigte Apple neben dem iOS 9 auch eine Android-App an, die beim Umstieg auf das iPhone assistieren soll. Nun hat Apple die Verfügbarkeit dieser App bekannt gegeben. "Move to iOS" ist im Google-Play-Store kostenlos erhältlich und setzt Android 4.0 oder neuer voraus.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Preise: Tarife werden vereinzelt günstiger - aus 500 GB wird automatisch 1 TB

Einhergehend mit der Ankündigung von iOS 9, das am gesterigen Abend und somit eine Woche später erschien, hat Apple auch die Tarife für seinen Cloud-Speicherplatz iCloud beziehungweise iCloud Drive aktualisiert. In erster Linie hat das Unternehmen das Speichervolumen weitgehend nach oben geschraubt und dabei vereinzelt sogar die Preise gesenkt. Aus 500 GB werden nun automatisch 1 TB - trotz der Zusatzkosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für iOS: Update bringt 4K-Unterstützung für iPhone 6s

Gestern Abend hat Apple iOS 9 veröffentlicht und damit einhergehend ein paar Apps im App Store freigeschaltet, die die neuen Funktionen ausnutzen. Dabei hat das Unternehmen auch an seinen eigenen Apps geschraubt, beispielsweise an iMovie.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützen die Aufnahme von Videos in 4K-Auflösung mit 3840×2160 Pixeln, was der doppelten Full-HD-Auflösung entspricht. Damit man diese Videos auch gleich auf dem Gerät bearbeiten kann, hat Apple iMovie 2.2 veröffentlicht. Ausdrücklich wird diese Auflösung aber nur bei iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPad Pro unterstützt, alle anderen Geräte müssen sich mit Full HD zufrieden geben.

Außerdem kann iMovie nun mit 1080p-Filmen umgehen, die 60 Bilder pro Sekunde haben. Wer ein iPhone 6s oder 6s Plus hat, kann „Force Touch“ (sic!) nutzen, um einen neuen Film vom Home-Screen aus zu starten. Des Weiteren ist das iPad Pro mit seiner „Leistung der Desktop-Klasse“ in der Lage, mehrere Streams von 4K-Videos zu bearbeiten. Ebenfalls auf dem iPad Pro lassen sich 1080p-Videos in voller Höhe anzeigen. Eine externe Tastatur kann für Kurzbefehle genutzt werden. Des Weiteren gibt es eine Reihe von neuen Optionen, Filtern und Ansichten. Obligatorisch sind die Verbesserungen bei Leistung und Stabilität. An Übersetzungen kam kanadisches Französisch, Hindi und traditionelles Chinesisch für Hong Kong dazu.

iMovie 2.2 für iOS ist 646 MB groß und benötigt ein iPhone, iPad oder iPod touch, auf dem mindestens iOS 9 installiert ist. Die App ist für 4,99 Euro im App Store zu haben – wer sich in den letzten Jahren ein neues iOS-Gerät gekauft hat, dürfte die App aber schon haben, da bei Neugeräten der Download gratis ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polaroid Zip im Test: Mobiler Fotodrucker versprüht Retro-Charme

Fotos unterwegs direkt vom iPhone oder Android-Smartphone ausdrucken? Mit Polaroid Zip ist das kein Problem.

Polaroid Zip

Fotos haben wir immer mit dabei. Auf unserem iPhone oder in der Cloud. Ausgedruckt werden heutzutage aber nur noch die wenigsten Bilder. Mit auf eine kleine Zeitreise in eine längst vergessene Welt nimmt uns der Polaroid Zip. Der Fotodrucker des bekannten Herstellers ist bereits seit einigen Monaten auf dem Markt und ab sofort in vier verschiedenen Farben erhältlich. Gedruckt wird auf speziellem Zink-Papier, das ganz ohne Tinte auskommt.

Kommen wir zunächst zu den technischen Details: Der Polaroid ist mit 7,4 x 11,9 x 2,3 Zentimeter kompakt gehalten und wird über ein USB-Kabel aufgeladen. Der integrierte Akku reicht für weit mehr als 40 Bilder, die jeweils eine Größe von 5 x 7,5 Zentimetern haben und dank einer abziehbaren Folie auch aufgeklebt werden können.

Die Kommunikation des Polaroid Zip mit dem iPhone erfolgt via Bluetooth und eine gleichnamige App (App Store-Link), die ebenfalls etwas Retro-Charme versprüht, aber dennoch zahlreiche interessante Funktionen bietet. Neben einigen Filtern und anderen Möglichkeiten zur Bildbearbeitung kann man auch Collagen erstellen oder ein Bild auf mehrere Zink-Papiere verteilen. Es können sogar Sprachnachrichten und versteckte Notizen auf einem QR-Code im Bild versteckt werden.

Die Bildqualität würden wir an dieser Stelle als „retro“ beschreiben. Gegen echte Fotodrucke hat der kleine Polaroid Zip keine Chance, vor allem die Farben wirken auf den kleinen Ausdrucken etwas ausgewaschen. Das dürfte an der verwendeten Technik liegen – das versprüht letztlich aber auch den Charme einer längst vergessenen Zeit.

Polaroid Zip muss immer wieder neue Bluetooth-Verbindung herstellen

Nach kleineren Startschwierigkeiten, anfangs wollten einige alte Bilder aus der iCloud-Fotobibliothek nicht korrekt im Querformat gedruckt werden, funktioniert die App des Polaroid Zip problemlos. Schade ist lediglich, dass die App nicht für das iPad optimiert ist – das wäre sicherlich kein großer Mehraufwand, so könnte man aber noch mehr Nutzer erreichen.

Wirklich gestört hat mich beim Test des Polaroid Zip nur eine Tatsache: Wenn sich der Polaroid Zip nach einigen Minuten automatisch abschaltet, muss man die Bluetooth-Verbindung nach dem nächsten Start in den Einstellungen von iOS immer wieder neu aufbauen, iPhone und Drucker scheinen sich nicht automatisch zu verbinden. Mit Android-Smartphones klappt die erneute Kopplung auch dank NFC etwas schneller, für Apple-Nutzer ist es aber wirklich nervig.

Und dann wäre da ja noch der Preis. Der Drucker selbst kostet 129 Euro und kommt mit 10 Zink-Papieren daher. 50 weitere Foto-Papiere kosten etwa 29 Euro, das macht für einen Ausdruck stolze 58 Cent. Günstig ist das für eine Spielerei dieser Art wirklich nicht. Wie sich der Polaroid Zip in der Praxis schlägt, könnt ihr in unserem Video sehen.

Der Artikel Polaroid Zip im Test: Mobiler Fotodrucker versprüht Retro-Charme erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ÖPNV-Daten in iOS 9: Berlin doch nicht unterstützt

ÖPNV-Daten in iOS 9: Berlin doch nicht unterstützt

Apples Kartendienst kennt in iOS 9 auch öffentliche Verkehrsmittel, zumindest an ersten Orten. Dazu sollte eigentlich auch Berlin gehören, allerdings unterstützt Apple die Hauptstadt derzeit noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das habt ihr bestellt: Auswertung unserer iPhone-Umfrage

Kürzlich haben wir euch gefragt: „Welches iPhone habt ihr bestellt?“

Eure Antworten decken sich zum Großteil mit unseren Erwartungen, lediglich die Farbe Roségold haben wir beliebter eingeschätzt.

Umfrage Vorbestellung iPhone 6sDer Großteil von euch hat sich (wie schon im letzten Jahr) für das kleinere iPhone-Modell entschieden. Für satte 73% ist das iPhone 6s das Apple-Smartphone der Wahl. Nur gut ein Viertel der Vorbesteller bevorzugt das 5,5″ große iPhone 6s Plus.

In Sachen Speichergröße dominiert klar die goldene Mitte. Fast 70% von euch haben ein iPhone mit 64 GB Speicherkapazität geordert. Gut ein Viertel hat sich für 128 GB entschieden (auch die bekommt man übrigens voll). Erfreulicherweise geben weniger als 8% der Umfrageteilnehmer an ein iPhone mit 16 GB bestellt zu haben.  Wir können von so wenig Speicherplatz nur abraten, denn spätestens beim nächsten iOS-Update geht die händeringende Suche nach überflüssigen Apps und Fotos los.

Bei den Farben rangiert wie erwartet Spacegrau ganz weit oben (fast 60%). Platz zwei belegt Silber mit rund 23%. Eher unbeliebt sind Roségold (15%) und Gold (4%).

Gut ein Drittel von euch hat während des Bestellvorgangs mindestens einmal in der Zubehör-Ecke zugegriffen. Am beliebtesten war Apples neues Lightning-Dock aus Aluminium für stolze 59 Euro. Einen fast ebenso hohen Stellenwert haben bei euch Apples Schutzhüllen und die um satte 50% teurer gewordene Hardware-Versicherung AppleCare+.

Umfrage Vorbestellung iPhone 6sBei der von Apple genannten Lieferzeit stehen alle Zeichen auf grün. Rund 83% geben an ihr iPhone rechtzeitig zum Verkaufsstart zu erhalten. Apple kann also erstmals die große Nachfrage befriedigen. Wir gehen daher davon aus, dass am 25. September auch in den Retail Stores zahlreiche Geräte erhältlich sein werden. Das Einreihen in die Warteschlange könnte sich dieses Jahr also lohnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: Neues iOS 9-Update inklusive 3D Touch

Mit dem neuen Betriebssystem von Apple gibt es wie immer auch neue Möglichkeiten für Entwickler. Funktionen, die vorher nicht möglich waren, können jetzt integriert werden, dazu zählt auch 3D Touch mit dem neuen iPhone 6s und dem 6s Plus. Das Team von Dropbox macht sich diese Funktion jetzt zu Nutze.

Hat man die aktualisierte Dropbox-App auf einem der neuen Geräte, kann man etwas fester auf das Icon drücken. Dann erscheint ein neues Menü, in dem sich die zuletzt geöffnete Datei oder Offline-Dateien anzeigen lassen. Zudem kann man ein Foto hochladen oder aber die Dropbox durchsuchen. Befindet sich der Nutzer bereits in der App, lassen sich mithilfe von 3D Touch Vorschauen von Ordnern und Dateien anzeigen.

image

Auch für Nutzer, die nicht auf 3D Touch zurückgreifen können, gibt es einige Neuerungen: So findet man jetzt einen kleinen Pfeil in der App, der zu einem neuen Dropdown-Menü führt. Hier lassen sich Dateien schnell teilen, umbenennen, verschieben oder löschen. Die neue Spotlight-Suche kooperiert darüber hinaus mit Dropbox, sodass man seine Ordner und Dateien direkt per Spotlight finden kann. Wer die „Favoriten“ vermisst, wird schnell feststellen, dass diese nun einfach „offline files“ heißen. Lädt man Dateien zur offline Nutzung herunter, findet man diese in einem extra Offline-Tab wieder.

WP-Appbox: Dropbox (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: In der Musik-App Songs wiederholen oder stoppen

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr Musiktitel automatisch wiederholen bzw. beenden könnt.

Die Musik-App bietet diese praktische Funktion. Allerdings wissen das nicht alle User – und so kann es auch passieren, dass die Wiederholung von Songs versehentlich aktiviert wird. Das ist ziemlich nervig, da dann kein frischer Titel mehr gespielt wird. Um die Wiederholung also ein- oder auszuschalten, geht Ihr so vor:

  • Öffnet die Musik-App
  • Wählt einen Song aus
  • Öffnet den aktuell laufenden Titel im Vollbild-Modus
  • Klickt auf die zwei Pfeile, die eine Art Oval bilden

Musik-App-Player

Diese Pfeile können drei verschiedene Erscheinungsformen annehmen:

  • Ohne Hintergrund (normales Abspielverhalten)
  • Dunkler Hintergrund (unendliches Wiederholen des aktuellen Songs)
  • Dunkler Hintergrund mit einer kleinen 1 (den aktuellen Titel ein mal Wiederholen und dann zum nächsten springen)

(Headtipp: iDigitalTimes)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox mit iOS-9-Update und neuem Pro-Feature

dropbox-iconDer Cloudspeicher-Anbieter Dropbox hat nicht nur die hauseigene iOS-App angepasst und erweitert, sondern stellt auch neue Features für Pro-Nutzer bereit. Mit der Dropbox-App in Version 4.0 können Dropbox-Dateien unter iOS 9 nun auch über die neue Spotlight-Suche durchsucht werden. Sobald ihr ein iPhone der neusten Generation in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Writing Sheets (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bailey's Sketching App (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Contact Panel (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EasyTransfer - Transfer files your computer to device (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Converty (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LockDown 9 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SoleMemo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Prefix Dialer Pro (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PAGE UP - Design your own story (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Retromatic HD 2.0 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sichere Fotos - Ein privates Foto-Safe für die sichere Aufbewahrung Ihrer Fotos (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Portraiture - face makeup kit to retouch photos and beautify your portraits! (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Facial Exercises Yoga Today (Kostenlos, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Spock’s Child Care (1,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: ACS Doc eTool (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Eget (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stund (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: Swimwear Tips and Collections (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Cocktail (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Malaga-Seville-Andalousie Monument Tracker (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Zitat des Tages. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ArtWord Pro - Edit your own Typography (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sniper Time: The Range (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ancient Legacy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: FairyFail™ HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 3D First Person Shooter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gidspor's Diamond Miner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: FrogSurfer (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Übernahme von Mapsense verrät Killer-Funktion von Apples Elektroauto

Apple hat ein weiteres Unternehmen aufgekauft. Bei Mapsense handelt es sich um ein Startup-Unternehmen, das sich auf die Analyse einer großen Menge von Ortungsdaten und Karteninformationen spezialisiert hat. Apple wird Mapsenses Software wohl in den Dienst Apple Map integrieren und damit versuchen zu Google Maps aufzuschließend. Langfristig dürfte es sich bei der Übernahme jedoch in eine Investition in das Apple Car handeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch funktioniert auch mit Displayschutzfolien

Während der iPhone 6S Präsentation ist Phil Schiller explizit auf 3D Touch eingegangen. Zweifelsfrei gehört diese Technologie neben dem neuen Kamerasystem zu den Highlights des Gerätes. Schnell stellte sich die Frage, inwiefern das druckempfindliche 3D Touch Display mit Displayschutzfolien funktioniert. Die Gute Nachricht: Laut Apple wird 3D Touch mit Displayschutzfolien harmonieren.

iphone6s_3d_touch

3D Touch funktioniert mit Displayschutzfolien

Über den Einsatz einer Displayschutzfolie kann man sicherlich kontrovers diskutieren. Wir können uns mit dem Displayschutz nicht anfreunden, gleichzeitig gibt es allerdings auch zahlreiche Anwender, die auf eine Schutzfolie schwören. Die Kollegen von 3D Techtronics haben sich gefragt, inwiefern eine Schutzfolie 3D Touch beeinflusst. Um eine Antwort zu erhalten, wurde kurzerhand per Mail bei Apples Marketing-Chef Phil Schiller nachgefragt.

Auf die Frage, inwiefern 3D Touch mit Displayschutzfolien funktioniert, antwortet Schiller wie folgt

Yes. screen overlays that follow our guidelines will continue to work with 3D Touch.

Demnach werden Displayschutzfolien, die sich an Apples Empfehlungen halten, mit 3D Touch funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handlungsbedarf: Apple iPhone Nicht-stören-Modus nicht „Notfall“-kompatibel

Handlungsbedarf: Apple iPhone Nicht-stören-Modus nicht „Notfall“-kompatibel auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Anrufe, Benachrichtigungen und SMS per „Nicht stören“ DND-Modus stummschalten – ein tolles Feature um sich gegen nervige Unterbrechungen und Ablenkung auf der Arbeit zu wehren oder nachts in Ruhe schlafen […]

Der Beitrag Handlungsbedarf: Apple iPhone Nicht-stören-Modus nicht „Notfall“-kompatibel erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So funktioniert das Downgrade von iOS 9.1 auf 9.0

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr von iOS 9.1 (Beta) zu iOS 9 zurückkehren könnt.

Die öffentliche Beta-Version von iOS 9.1 ist zwar eine nette Sache, um das System auszuprobieren, aber nicht ganz stabil. Wer jetzt die volle Stabilität von iOS 9 haben will, muss downgraden. Und das geht so:

iOS 9 uebersicht foto

  • Versichert Euch, dass Ihr ein aktuelles Backup habt (iCloud oder lokal über iTunes).
  • Deaktiviert „Mein iPhone suchen“ unter Einstellungen->iCloud->Mein iPhone suchen. Bestätigt das mit der Eingabe Eurer Apple ID.
  • Schaltet das Gerät aus.
  • Drückt den Home Button, während Ihr das Gerät an Euren Mac oder PC ansteckt.
  • Haltet den Home Button gedrückt, bis ein iTunes-Logo und Lightning Kabel am Bildschirm erscheint.
  • Lasst den Home Button wieder los.
  • iTunes sollte Euch nun darauf hinweisen, dass das Gerät wiederhergestellt werden kann, und den Download von iOS 9 vorschlagen.
  • Jetzt heißt es warten, bis der Download und die Installation abgeschlossen sind.
  • Nun könnt Ihr das Gerät von einem Backup wiederherstellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "Company of Heroes 2" im Mac-App-Store erschienen

Die Ende August veröffentlichte Mac-Version des Strategiespiels "Company of Heroes 2" ist ab sofort auch im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich – der Preis beträgt 39,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Order & Chaos 2: Redemption“ von Gameloft: Nachfolger des beliebten MMORPGs für iOS

Gameloft hat heute mit Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) den Nachfolger des erfolgreichsten MMORPG für iOS Order & Chaos Online (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wie der Vorgänger aus dem Jahr 2011 ist auch der Download der neuen, 2,5 Gigabyte großen Universal-App kostenlos.

Zweieinhalb Jahre hat ein Team aus über 160 Entwicklern daran gearbeitet, um ein neues MMORPG im WoW-Stil für iOS auf den Markt zu bringen. Herausgekommen ist dabei eine komplett neue Geschichte, ein neues Universum, verbesserte Grafik und viele neue Features im Vergleich zum 2011 erschienen Vorgänger – verspricht Gameloft. Das Spiel beginnt 600 Jahre nach dem Ende des ersten. Nachdem ein Intro-Video euch in die Geschichte hinter Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) eingeführt hat, aber leider nicht in deutscher Sprache vertont ist, geht es los mit einem kleinen Übungskampf, bei dem ihr vorbei an riesigen Monstern in einen Tempel stürmt, um mit Khalins Hammer das Urherz zu zerstören, was das Ende alles Schreckens herbeibringen sollte. Doch schnell stellt es sich als Traum heraus…

Bevor es richtig losgehen kann, müsst ihr erst einmal einen Charakter erstellen. 2 der 5 Spots sind frei verfügbar, die übrigen können mit der In-Game-Währung Runen freigeschaltet werden. Mehr dazu aber später, zurück zu den Charakteren. Mit den Menschen, Mendel, Elfen, Orks und Kratans (neu) bietet das Spiel insgesamt 5 verschiedene Völker, die sich auf 5 Klassen (Blutritter, Waldläufer, Magier, Krieger und Mönche) aufteilen. Habt ihr dann auch noch das Aussehen eures Charakters individualisiert und die Anfangsstadt ausgewählt, kann es endlich losgehen…

Auf geht es in die riesige, offene Spielewelt (doppelte Kartengröße im Vergleich zum Vorgänger), die bereits jetzt von zahlreichen Spielern bevölkert wird. Durch das Erfüllen von Quests sammelt ihr Erfahrungen und Belohnungen sowie erkundet die Umgebung. So entwickelt sich euer Charakter stetig weiter und füllt seinen Beutel mit mehr oder weniger wertvollen Dingen, die ihn stärker machen oder beim nächsten Händler verkauft werden können. Zudem gibt es einen prall gefüllten Shop, bei dem ihr die In-Game-Währung Runen, die in verschieden großen Paketen via IAP erworben werden kann, auf den Kopf hauen könnt.

Wichtiger Bestandteil eines Massive Multiplayer Online Roleplay Games (kurz MMORPG) sind aber natürlich die Mehrspieler-Optionen. Zusammen mit einem Team aus anderen Spielern könnt ihr euch in gefährliche Kerker stürzen. Aber auch alleine könnt ihr euch in Einzelspieler-Dungeons versuchen und um Belohnungen kämpfen. Zudem warten PvP-Duelle, in denen ihr andere Spieler herausfordern könnt, um zu schauen, wer der bessere Spieler ist (oder den stärkeren Charakter hat).

Egal ob alleine oder im Zusammenspiel mit anderen Spielern, die Steuerung erfolgt immer gleich. Über ein virtuelles Steuerkreuz bewegt ihr euch mit der linken Hand durch die Umgebungen, Wischer im freien Raum lassen die Kamera zum Umschauen drehen. Rechts gibt es eine Reihe von Buttons, die teilweise abhängig von Situationen ihre Belegung ändern. Primär kommt natürlich der Waffen-Button zum Einsatz, aber auch die Interaktion mit anderen Personen und Gegenständen sowie Spezialfähigkeiten für den Kampf sind zweifelsohne wichtig.

Zugegeben, das sind bisher nur die ersten Eindrücke. Um tiefer in das wirklich umfangreiche Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) einzutauchen, fehlte uns bisher schlicht und ergreifend die Zeit. Wer Freude an MMORPGs hat und vielleicht schon den Vorgänger gespielt hat, der dürfte seine Freude mit diesem neuen Mobile MMORPG haben. Da der Download bekanntermaßen kostenlos ist, geht ihr auch kein Risiko ein. Erst später im Spiel kommen die IAP-Angebote zum Tragen, wenn ihr schneller vorankommen wollt.

Der Beitrag „Order & Chaos 2: Redemption“ von Gameloft: Nachfolger des beliebten MMORPGs für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN Assist in iOS 9: Datenfresser in den iPhone-Einstellungen deaktiveren

wlanSollte ihr in eurer Mittagspause über zwei Minuten Freizeit verfügen können, dann schnappt euch noch mal euer frisch aktualisiertes iPhone und werft einen Blick in die Geräte-Einstellungen. In den Einstellungen befindet sich im Bereich „Mobiles Netz“ der neue Menü-Punkt „WLAN Assist“, den Apple gewohnt wortkarg ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Angeblich massive Probleme mit der Verschlüsselung

Apple kündigte an das neue watchOS2 Update zum 16. September auszuliefern. Kurz vor der finalen Freigabe kam es jedoch zu einem Rückzug. Medienberichten zufolge sorgte ein größerer Fehler in der Golden-Master-Version von watchOS2 für diesen Umstand. Der in der Szene bekannte iOS und OS X App Entwickler James Thomson redet von einem Fehler in der App-DRM-Technik FairPlay.

AppleWatch1-564x376

Der Bug im Digital-Rights-Management-System muss behoben werden, bevor watchOS 2 ausgerollt werden kann. Schließlich werden über diese Sicherheitsmaßnahme alle Apps, die eingereicht werden, abgesichert. Der Fehler ist dem Entwickler nach so gravierend, dass sämtliche watchOS-2-Anwendungen nicht mehr ausgeführt werden konnten. Ein Release hätte dann wohl zu einer Katastrophe und jede Menge negative Stimmen geführt. Die eigens entwickelte Taschenrechner App für die Apple Watch „PCalc“ machte ebenfalls Probleme unter der watchOS 2 Golden-Master Version, berichtet der Entwickler weiter.

Apple selbst gab gestern nur bekannt, dass watchOS 2 aufgrund eines Fehlers in der letzten Beta noch nicht freigegeben werden kann. Ein neuer Termin ist bisher noch nicht bekannt. Die Beseitigung des Fehlers sollte jedoch innerhalb der nächsten Tage realisierbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iTunes 12.3 mit iOS 9-Unterstützung und OS X El Capitan-Design zum Download frei

itunes-12-3Nicht nur das neue iOS 9 ist gestern Abend erschienen sondern es wurde auch eine neue iTunes-Version von Apple veröffentlicht. Die Rede ist dabei von iTunes 12.3, welches nun auch entsprechend mit iOS 9 kompatibel ist und vom Design her an OS X 10.11 angepasst wurde. OS X El Capitan wird dann Ende des Monats folgen. Weitere Neuerungen von iTunes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN Assist in iOS 9: Wenn trotz WLAN das mobile Datenvolumen verbraucht wird

Nutzer, die bereits auf iOS 9 aktualisiert haben, könnten in wenigen Tagen eine unangenehme Entdeckung machen, wenn nämlich trotzt WLAN-Verwendung das mobile Datenvolumen verbraucht ist. Ursache hierfür ist die standardmäßig aktivierte Funktion "WLAN Assist", die bei schlechtem WLAN-Empfang oder langsamen WLAN automatisch das verfügbar Mobilfunknetz verwendet . Sofern ein Mobilfunktarif mit beg...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

473 Euro sparen bei riesengroßem Mac-Bundle

Aktuell könnt Ihr bei einem riesigen Mac-Bundle kräftig sparen.

Das Paket nennt sich „The Mega Mac 2015 Bundle“ und besteht aus 15 tollen Mac-Apps, bei denen Ihr 473 Euro sparen könnt:

The Mega Mac 2015 Bundle hier kaufen

Mega Mac 2015 Bundle

In dem Bundle enthalten sind die folgenden Anwendungen:

  • Disk Drill Pro hilft Euch dabei, versehentlich gelöschte Dokumente wiederherzustellen.
  • HDR Darkroom 3 bietet 16 eingebaute Filter, um Eure Fotos besser aussehen zu lassen.
  • Spotdox lässt Euch von unterwegs auf die Dateien Eures Macs oder PCs zugreifen.
  • Sticky Password verwaltet Eure Passwörter, generiert noch sicherere und mehr.
  • MacBooster löscht kleine unnötige Dateien, um Euren Mac zu beschleunigen.
  • Kiwi ist ein praktischer Email-Client für Google-Mail mit vielen Funktionen.
  • Email Archiver Pro verwandelt Mails in PDF-Dokumente, die Ihr am Mac speichern könnt.
  • FoldingText ist ein minimaler Text-Editor mit praktischen Funktionen und Unterstützung für Plugins.
  • Commander One ist ein ausgezeichneter Ersatz für den Finder mit vielen Funktionen wie Dropbox- und FTP-Unterstützung.
  • Fetching lässt Euch Eure Lesezeichen mit Tags und Beschreibungen erweitern.
  • Deep Dreamer fügt Euren Bildern coole und beeindruckende Effekte hinzu.
  • PrivacyScan findet heraus, wo auf Eurem Mac Gefahren für Eure Privatsphäre lauern.
  • Pixlr Pro ist ein umfangreicher Foto-Editor von Autodesk.
  • Breaking fügt dem Mitteilungszentrum ein Widget mit allen wichtigen aktuellen Nachrichten hinzu
  • My Net scannt Eure Netzwerk und zeigt Euch dann alle wissenswerten Informationen an.

Einzeln würden die Apps 564 Dollar (ca. 500 Euro) kosten. In dem Bundle sind sie jedoch um 94 Prozent, also auf 29,99 Dollar (ca. 27 Euro), reduziert. Bei Interesse solltet Ihr zuschlagen, solange der Deal noch gilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Escape Fast: Die Verfolgungsjagd

Du wurdest betrogen! Wenn du einem Betrüger nicht trauen kannst, wem kannst du dann vertrauen? Eindeutig nicht deinem Bankraub-Partner, der versucht, mit deinem Anteil an der Beute zu verschwinden. Was bleibt einem tempoliebenden kriminellen Genie anderes übrig, als ein Taxi zu stehlen und diesen Verräter zu jagen! Natürlich wird das in diesem Simulationsspiel voller Cops, Räuber und verrückten Fahrten nicht so einfach: auch die Polizei ist dir auf den Fersen!

Nutze deine Driftskills und einen Nitroboost, während du rast, springst und anderweitig die Schwerkraft überwindest, um es an die Spitze der Bestenlisten zu schaffen. In diesem Rennspiel, in dem Cops Autos verfolgen, musst du versuchen, auf den münzenübersäten Straßen zu bleiben, die mitten in der Luft hängen. Dieses Spiel macht Fans von Rennspielen und Fans von 3D-Polizeiwagenspielen gleichermaßen glücklich. Lenke dich zum Reichtum, indem du das Gesetz und deinen früheren Partner ausmanövrierst. Mach bloß keine Bruchlandung auf dem Asphalt, sonst ist die wilde Jagd vorbei! 

Diese Miniatur-Actionszenen, optimiert für Smartphone oder Tablet, sind sowohl für Kinder als auch Erwachsene ein echter Spaß!

Escape Fast: Die Verfolgungsjagd
Hersteller: SPIL Games
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Video-Tipp: Bildqualität in Scans verbessern – so geht's

Auch heutzutage müssen Bilder und Dokumente immer wieder eingescannt werden. Auf einem Mac lässt sich dies am besten mit der App Digitale Bilder erledigen. Dort können Anwender unter anderem auch das Dateiformat, den Scan-Typ oder die Bildqualität des einzuscannenden Bildes festlegen. Digitale Bilder bietet außerdem noch einige weitere Funktionen, die wir Ihnen in unserem Video-Tipp vorstellen.   

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: Fünf nützliche iOS-9-Funktionen, die nicht jeder kennt

Praxistipp: Fünf nützliche iOS-9-Funktionen, die nicht jeder kennt

Neben den großen Verbesserungen in Apples neuem Mobilbetriebssystem stecken auch viele kleine Neuerungen in dem Update. Hier fünf der besten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Karten-Spezialisten Mapsense

Apple hat den Karten-Spezialisten Mapsense gekauft. Bei Mapsense handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich auf die Analyse und Visualisierung von Ortsdaten auf Karten spezialisiert hat. Das in San Francisco ansässige Startup soll Apple dabei helfen, die eigene Karten-App zu verbessern und sich im Vergleich zu Google Maps und Co. bessern aufzustellen zu können.

mapsense

Apple kauft Mapsense

Apple hat ein weiteres Unternehmen übernommen, um die eigene Karten-App zu verbessern. Dieses Mal ist der iPhone-Hersteller in der Nachbarschaft in San Francisco fündig geworden. Es heißt, dass Apple zwischen 25 und 30 Millionen für Mapsense und das 12-köpfige Team auf den Tisch gelegt hat. Die Mapsense Belegschaft soll komplett bei Apple integriert werden.

“Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans,” the company said in a statement.

Apple selbst hat die Übernahme mit der üblichen Floskel, dass das Unternehmen von Zeit zu Zeit kleinere Firmen übernimmt, bestätigt. Bei Mapsense handelt es sich um ein Unternehmen, welches 2013 von Erez Cohen, einem ehemaligen Entwickler von Palantir Technologies. gegründet. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Ortsdaten zu analysieren, grafisch aufzubereiten und zu Visualisieren. Das Ganze ist cloud-basiert, so Recode.

In den letzten Jahren hat Apple mit BroadMap, C3 Technologies, Coherent, Catch, Metaio etc. verschiedene Unternehmen übernommen, die die eigene Karten-App verbessern sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mit iPad-Multitasking, proaktivem Siri und mehr zum Download freigegeben

ios-9Wie angekündigt ist iOS 9 am gestrigen Abend nun auch endlich in der finalen Version erschienen. Gegen 19 Uhr herum war es tatsächlich soweit und der Ansturm auf die Apple-Server wurde losgetreten. Vor wenigen Monaten wurde das neue Major-Update von Apple im Rahmen der WWDC 2015-Keynote vorgestellt und wie gewohnt ist auch wieder einiges an interessanten Neuerungen an Bord. Vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9-Werbeblocker: Die Auswahl ist groß

Mit der Veröffentlichung der finalen Version von iOS 9 kommen viele Verbesserungen und neue Features. Eine Funktion, die für den Nutzer sicherlich vom Vorteil sein kann, ist die Möglichkeit einen Adblocker für Safari zu integrieren. Sofort mit dem Release von iOS 9 waren auch die verschiedenen Apps am Start. Lädt man sich eine der kostenlosen Apps wie 1Blocker oder Crystal, kann man unter Einstellungen > Safari > Inhalts-Blocker den jeweiligen Adblocker aktivieren und wird somit auf die personalisierte Werbung von Google verzichten.
IMG_5525

Kostenpflichtige Apps wie Blockr (im Bild) oder Purify gibt es ebenfalls zu kaufen. Teilweise hat man noch die Möglichkeit, Seiten zur Whitelist hinzufügen, bei denen man die Werbeanzeigen nicht deaktivieren möchte. Eine weitere Möglichkeit bietet die App Adblock Plus, die den meisten vielleicht aus den normalen Browsern auf Mac und PC ein Begriff ist. Hier gibt es keine Zusammenarbeit mit Safari, sondern direkt einen neuen eigenständigen Browser, der den Nutzer von Werbung verschonen soll.

IMG_5526

Während der Nutzer, dank der neuen Funktion, mit weniger verbrauchtem Datenvolumen, schneller im Netz unterwegs ist, rauchen vermutlich die Köpfe in der Werbeindustrie. Die ersten Websites wehren sich sogar jetzt schon gegen die Werbeblocker. Möchte man die Washington Post online lesen und nutzt einen Adblocker, werden einem die Artikel verwehrt. Um dennoch die News zu erfahren hat man einerseits die Möglichkeit sich für den Newsletter zu registrieren oder andererseits die den Blocker zu deaktivieren. Künftig wird es in diesem Bereich rauer zu gehen, das sagt auch Ex-Google-Manager Ben Barokas, der mit seinem Startup die User vom Benutzen der Adblocker abhalten will.

„Wer nur an das Gewissen der Nutzer appelliert, wird deren Nutzungsverhalten nicht verändern können.“

Gerade für kleinere Webseiten könnten die Content-Blocker existenzgefährdend sein. Oftmals ist Werbung hier die Haupteinnahmequelle. Außerdem ist zu beachten, dass die Google Werbung auf den Seiten fleißig ausgeblendet werden kann, während die Apps weiterhin voll mit Bannern, Clips und Popups sind, allerdings sieht man dort auch die Werbung, die Apple zeigen möchte. 

Das sind die ersten Werbeblocker für iOS

Wer kein Geld für ein werbefreies Surfen ausgeben will, greift ab besten zu Crystal, eine einfach gestrickte App, die ihren Zweck erfüllt.

WP-Appbox: Crystal - Block Ads, Browse Faster. (App Store)

Mit der deutschen App Blockr lässt sich neben Werbung blockieren vor allem die Privatsphäre schützen, in dem man Cookies und Social-Media-Buttons entfernen kann. Auch eine Whiteliste gibt es.

WP-Appbox: Blockr - Privatsphäre, Medien und Werbe Blocker für Safari (App Store)

Peace entfernt Tracker, die auf der roten Liste der vom Desktop bekannten Ghostery-Erweiterung sind.

WP-Appbox: Peace: Block Ads and Trackers, Powered by Ghostery® (App Store)

Purify legt den größten Wert darauf, die Ladezeiten der Website zu verringern, und war eine der ersten Werbeblocker, der für iOS zur Verfügung stand.

WP-Appbox: Purify Blocker: Fast, Clutter-free Web Browsing in Safari (App Store)

1Blocker unterscheidet sogar die verschiedenen Social-Media-Buttons und kann diese einzeln entfernen oder nicht, um die Ladezeit zu verkürzen.

WP-Appbox: 1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesregierung will mehr WLAN-Hotspots – Unitymedia startet 28 neue in Stuttgart

unitymedia-hotspot-wlanDie Bundesregierung will die Ausweitung von öffentlichen WLAN-Hotspots durch eine Änderung des Telemediengesetzes unterstützen. Anbieter sollen künftig für Rechtsverstöße ihrer Kunden nicht mehr haftbar gemacht werden können. Anlass für diese Initiale ist die Tatsache, dass Deutschland die Verbreitung von WLAN-Hotspots in Deutschland noch zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password mit Diceware-Kennwörtern, iOS-9-Funktionen und Force Touch

Die umfangreiche Kennwortverwaltung 1Password ist in Version 6 erschienen, welche neben einem überarbeiteten Design auch zahlreiche neue Funktionen bietet. (Zur App: ) Dazu gehört beispielsweise die Generierung von Diceware-Kennwörtern. Diese basieren auf ein 90.000 Einträge umfassendes Wörterbuch und sind trotz ihrer Länge leicht zu merken . Mithilfe von Spotlight lassen sich außerdem Einträge...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X Server 5 ist da – kostenloses Upgrade von Version 4 (Update)

Apple hat die Verfügbarkeit von OS X Server 5 (Mac-App-Store-Partnerlink) bekannt gegeben. Wichtigste Neuerung: die Serversoftware ist nun unabhängig von der Betriebssystemversion. OS X Server 5 kann sowohl mit OS X 10.10.5 als auch mit OS X 10.11 genutzt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Apple aktualisiert iMovie mit 4K-Unterstützung und 3D Touch

Apple iMovie

Apple macht sein Videoschnittprogramm für iPhone 6s, 6s Plus und iPad Pro bereit und bindet die neuen Hardwarefunktionen ein. Ein kleines Update gibt es auch für iTunes U.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freemium-Game-Insider packt aus: „Wir wissen ALLES über unsere Nutzer“

stuffHabt ihr schon gegessen? Wenn nicht setzt euch vor der Lektüre des jetzt veröffentlichten Insider-Artikels „We Own You – Confessions of an Anonymous Free to Play Producer“ kurz hin. Das flaue Gefühl im Magen sollte nicht lange auf sich warten lassen. Bilder: Shutterstock Der iOS-Entwickler, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit iOS 9: Apps plötzlich auf Englisch statt auf Deutsch

Einige Apps scheinen das Update auf iOS 9 nicht vertragen zu haben. Ihnen hat es im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen.

iOS 9 Englisch Deutsch

Nach den ersten Startschwierigkeiten hat gestern Abend doch noch alles mit dem Update auf iOS 9 funktioniert. Doch bereits nach wenigen Minuten ist mir ein interessantes Detail aufgefallen: In der Fußball-App Onefootball (App Store-Link) waren plötzlich alle Live-Ticker und News-Meldungen nur noch in englischer Sprache verfügbar. Wie uns die Entwickler mittlerweile gemeldet haben, ist der Fehler bereits gefunden, muss allerdings mit einem Update behoben werden.

Doch dem nicht genug. Heute Vormittag flatterte eine E-Mail von Rainer in unser Postfach: „Seit dem Update auf iOS 9 ist mein TomTom Menü nur noch auf Englisch verfügbar. Alle Spracheinstellungen, sowohl im iPhone und in der TomTom-App, stehen auf Deutsch.“

Welche Apps sind bei euch plötzlich auf Englisch?

Spätestens nachdem sich meine Kollegin Mel bei mir gemeldet hat, dass auch in der Facebook-App auf dem iPad zahlreiche Menüpunkte und Beschriftungen nicht mehr Deutsch, sondern ebenfalls Englisch sind, gehen wir von einem Problem aus, das noch weitaus mehr Apps betreffen dürfte. Je nach Funktion und den betroffenen Textelementen hat das zum Teil erhebliche Auswirkungen für die Nutzer – bei Onefootball ist der Effekt beispielsweise sehr extrem.

Sollte euch etwas auffallen, freuen wir uns auf eine kurze Notiz in den Kommentaren. Fällt euch in einer eurer Lieblings-Apps etwas auf? Wo hakt es mit der Spracheinstellung unter iOS 9?

Der Artikel Probleme mit iOS 9: Apps plötzlich auf Englisch statt auf Deutsch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medienkonsum in Deutschland: TV und Radio vor Internet

Eine interessante Infografik klärt über den Medienkonsum in Deutschland auf.

Die traditionellen Medien Fernsehen und Radio führen die Liste zwar noch an, aber das Internet holt auf. Durchschnittlich nutzen 14 – 29jährige das Internet 187 Minuten täglich. Ferngesehen wird bei den ab-14jährigen im Schnitt 208 Minuten.

Medienkonsum Infografik Bild Sept15

Der weit abgeschlagene dritte Platz geht an CDs und MP3s mit knapp über 50 Minuten. Bücher liegen bei nur noch etwa 20 Minuten und DVDs bei nicht einmal 10 Minuten, wie eine Langzeitstudie von ARD und ZDF ergab.

Euer Lieblingsmedium? Was nutzt Ihr täglich am längsten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Entwicklungsumgebung Xcode 7.0 steht zum Download bereit (Update)

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der finalen Version 7.0 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crystal – Block Ads, Browse Faster.

Crystal ist ein Content-Blocker entwickelt für iPhone & iPad, um aus mobile Seiten ein schnelleres und besseres Erlebnis zu machen.

Sie blockiert Anzeigen und User Tracking. Ebenso verbessert sie die Geschwindigkeit und Datennutzung. Somit erhöht sich die Akkulaufzeit ihres Gerätes.

Crystal wird direkt in Safari integriert, so dass sich an ihren Surfgewohnheiten nichts ändert. Aktivieren Sie Crystal und genießen Sie ein Werbefreies Surferlebnis!

Crystal - Block Ads, Browse Faster. (AppStore Link) Crystal - Block Ads, Browse Faster.
Hersteller: Dean Murphy
Freigabe: 17+
Preis: 0,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Auctioneer“: die Suche nach dem höchsten Gebot

Das Leben eines Auktionators kann ganz schön stressig sein, wie das heute neu erschienene Highscore-Game Auctioneer (AppStore) von Cherry Pick Games zeigt. Die werbefinanzierte Universal-App findet kostenlos den Weg aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads.

Auf einer Auktion werden mehr oder weniger wertvolle und skurrile Kunstgegenstände versteigert. Und ihr seid dafür verantwortlich, einen möglichst hohen Preis (= Punktestand) für sie zu erreichen.
Auctioneer iOSAuctioneer iPhone iPad
Die Menge kommt langsam in Schwung und gibt immer wieder neue und höhere Gebote ab. Eure Aufgabe ist es, immer das in der aktuellen Bieterrunde höchste Gebot zu ermitteln und dann schnell und gezielt anzutippen. Das ist am Anfang bei zwei oder drei Geboten noch recht einfach. Doch die Bieter werden aktiver und auktionsgemäß die Gebote auch höher.

Hier den Überblick zu behalten, ist wahrlich nicht so einfach. Zumal euch die Zeit unerbittlich im Nacken hängt. Denn je Runde habt ihr nur eine sehr begrenzte Zeit, um das höchste Gebot herauszusuchen und auszuwählen. Gelingt euch dies, beginnt die nächste Gebotsrunde. Liegt ihr falsch, ergibt das letzte richtig ermittelte Gebot euren (High-)Score.

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Auctioneer“: die Suche nach dem höchsten Gebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „Move to iOS“-App: Android-Nutzer lehnen Umsteige-App ab

Neben dem neuen, mobilen Betriebssystem iOS 9 hat Apple am Mittwoch Abend auch seine Umsteiger-App veröffentlicht. Die „Move to iOS“-App ist im Google Play Store als kostenloser Download verfügbar. Sie soll Android-Nutzern den Umstieg auf iOS erleichtern. Die Android-App war im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni erstmals vorgestellt worden. Im Google Play Store hat Apples App jedoch scharfe Kritik einstecken müssen – und erhielt bereits über 1.700 negative Bewertungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 38)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste

Gamelofts beliebtes MMORPG geht in die zweite Runde mit einer riesigen Welt, tonnenweise Quests und viel Abwechslung:

Order & Chaos 2: Redemption
(74)
Gratis (universal, 2381 MB)

Order Chaos 2 Redemption Screen

Versucht Euren Protagonisten durch die düsteren Level zu führen und weicht Fallen aus:

Shadow Ninja: Apocalypse
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 35 MB)

Die Taktik-Reihe führt Euch im neuesten Teil über die Ozeane:

Braveland Pirate Braveland Pirate
(3)
2,99 € (universal, 412 MB)

Der Platformer lässt Euch auf Knopfdruck die Schwerkraft umdrehen:

Gravity Duck Islands Gravity Duck Islands
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 41 MB)

Lauft durch die unendlichen Level, besiegt dabei Gegner und überwindet Fallen:

Astral: Origin
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 84 MB)

Dreht die Formationen so, dass sie der Spiegelung entsprechen und versucht, so weit wie möglich zu kommen:

CubicTourPlus. CubicTourPlus.
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 85 MB)

Bekämpft mit neun Helden 9 Endgegner in hübscher Retro-Grafik:

Starseed: Origin
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 33 MB)

Das Rugby-Spiel kommt mit 20 Mannschaften und diversen Spielmodi:

Rugby Nations 16 Rugby Nations 16
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 367 MB)

Befehligt Eure Armeen und versucht, durch kluge Manöver den Feind zu besiegen:

Rebels and Redcoats II Rebels and Redcoats II
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 182 MB)

Versucht mit einem Quadrat und einem Kreis den Fuß des Berges zu erreichen, ohne zerstört zu werden:

Block & Roll Block & Roll
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 7.7 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Euro-Preise für iCloud-Speicher stehen fest

Euro-Preise für iCloud-Speicher stehen fest

Apple hat seine neuen Tarife für den hauseigenen Cloud-Dienst kommuniziert. Die Dollar-Werte entsprechen den Euro-Preisen. Am minimalen Gratisspeicher ändert sich nichts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: watchOS 2 wegen Verschlüsselungsproblem nicht veröffentlicht

Apple-Watch

Einem Entwickler zufolge steckte im Golden-Master-Release des Apple-Watch-Betriebssystems ein Fehler in der App-DRM-Technik FairPlay. Dies soll dazu geführt haben, dass sich Anwendungen nicht mehr nutzen ließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password von Grund auf neu: Redesign für den soliden Passwort-Manager

passwWährend sich viele der jetzt erhältlichen iOS 9-Aktualisierungen eurer Lieblings-Anwendungen vor allem um Fehlerbehebungen sorgen, die eine problemlose Funktion unter Apples neuem Betriebssystem garantieren sollen (wir werden das aktuelle Update der ifun.de wohl morgen in den App Store einreichen), legt das Team des Passwort-Managers 1Password ein ganz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iMovie an iOS 9 und neue iPhones angepasst

Apple hat das Videobearbeitungsprogramm iMovie in der Version 2.2 für das iOS veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: Anpassungen an das iOS 9 inklusive Unterstützung der Split-Screen-Funktionen auf dem iPad.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht "Move to iOS"-App im Google Play Store

Apple veröffentlicht "Move to iOS"-App im Google Play Store

Android-Nutzer sollen mit dem Gratiswerkzeug einfacher auf iPhone und Co. wechseln können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Nutzerhandbücher von Apple für iPhone, iPad, iPod

Nach dem Release von iOS 9 hat Apple auch die neuen Nutzerhandbücher bereitgestellt.

Sie wenden sich an Besitzer von iPhone, iPad und iPod und sind aktuell seit letzter Nacht in englischer Sprache verfügbar. Die deutschen Versionen erwarten wir in Kürze.

Handbuecher ios 9

Doch auch die englischen Versionen laden zum ausgiebigen Stöbern ein. Hier findet Ihr die jeweiligen Handbücher:

Handbücher im Web laden

iPhone User Guide – hier
iPad User Guide – hier
iPod User Guide – hier

Handbücher als eBook laden

iPhone User Guide – hier
iPad User Guide – hier
iPod User Guide – hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiles Bezahlen mit der Apple Watch in Deutschland – ohne Apple Pay

Mobiles Bezahlen mit der Apple Watch in Deutschland – ohne Apple Pay auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple Pay Deutschland Start weiter unklar, alternative Möglichkeit für mobiles Bezahlen per Smartphone und Apple Watch mit Netto. Beim großen Apple Event hatten wir ja schon ein kleines bisschen auf […]

Der Beitrag Mobiles Bezahlen mit der Apple Watch in Deutschland – ohne Apple Pay erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples News-App: Deutsche Leser müssen noch warten

news-app-headerIntegrierte Apps werden noch leistungsfähiger mit ausführlichen Infos zum öffentlichen Nahverkehr in „Karten“, einer neu gestalteten Notizen-App und der völlig neuen News-App. Die letzten fünf Wörter auf dem digitalen Beipackzettel zum gestrigen iOS-9-Update verwirren, denn deutsche iOS-Nutzer suchen Apples News-App derweil noch vergeblich. Die neue Anwendung ist zunächst ausschließlich in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: 3D Touch wird durch Schutzfolien nicht behindert

iPhone 6S: 3D Touch wird durch Schutzfolien nicht behindert auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der iPhone 6S Verkaufsstart naht und viele Nutzer scharen schon mit den Hufen. Doch im Vorfeld taucht immer wieder eine Frage bezüglich des neuen Smartphone-Flagschiffs aus Cupertino auf: Wird die […]

Der Beitrag iPhone 6S: 3D Touch wird durch Schutzfolien nicht behindert erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Server: iOS-Netzwerkspeicher, iCloud-Caching & erweitertes MDM

Apple hat OS X Server in Version 5.0.3 veröffentlicht und damit die Kopplung an eine spezielle OS-X-Version aufgehoben. Dadurch lässt sich OS X Server 5 sowohl mit OS X 10.10 Yosemite als auch dem bald erscheinenden OS X 10.11 El Capitan verwenden. Mit Version 5 hat Apple die Benutzerführung überarbeitet und vereinheitlicht , womit weniger Einarbeitungszeit notwendig ist. Die Netzwerkdiagnose-T...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie 2.2: Update bringt 4K-Unterstützung

In Vorbereitung auf den Verkaufsstart des iPhone 6S und iPhone 6S Plus hat Apple in de Nacht zu Heute iMovie 2.2 für iOS im App Store bereit gestellt. Mit der neuen iPhone-Generation wird Apple 4K Videoaufnahmen ermöglichen. Dieser Neuerung wird Apple beim Erstellen und Bereitstellen von Filmen in 4K-Auflösung mit der neuen iMovie-Version gerecht.

imovie_ios_21

iMovie 2.2 ist da

Die Release-Notes lesen sich wie folgt

  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in beeindruckender 4K-Auflösung (3840 x 2160) auf kompatiblen iOS-Geräten
  • Erstellen und Bereitstellen von Filmen in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde für flüssige, realtitätsnahe Aktion
  • Verwenden Sie Force Touch auf iPhone 6s oder iPhone 6s Plus, um einen neuen Film direkt aus dem Home-Bildschirm zu starten
  • Leistung der Desktop-Klasse auf dem iPad Pro mit der Möglichkeit, mehrere Streams von 4K-Videos zu bearbeiten und mit dem Smart Keyboard Kurzbefehle zu verwenden
  • Verbesserte Benutzeroberfläche auf dem iPad Pro mit Medienübersicht in voller Höhe und pixelgenauem 1080 HD-Viewer
  • Schließen Sie eine Tastatur an und verwenden Sie einfache Kurzbefehle, um Filme schnell zu bearbeiten
  • Option zum Ausblenden der Medienübersicht beim Bearbeiten eines Films
  • Option zum Deaktivieren der Ken Burns Animation für ein Foto
  • In der überarbeiteten Ansicht der Projektdetails können Sie Ihre Filme und Trailer vor dem Öffnen anschauen
  • Die überarbeitete Videoansicht zeigt Ihnen mehr Inhalte Ihrer Mediathek beim Durchsuchen Ihrer Videos und Fotos auf Ihrem iPad
  • Verbesserte Steuerungen im Fenster „Informationen“ mit gut leserlichen Beschriftungen auf dem iPad
  • Unterstützung für „Slide Over“ und „Split View“ beim Multitasking mit der iMovie-Erweiterung für „Fotos“
  • Mit der überarbeiteten Audioübersicht in der iMovie-Erweiterung können Sie einfach Ihre Musik durchsuchen und anhören
  • Verbesserungen bei Leistung und Stabilität
  • Unterstützung für kanadisches Französisch, Hindi und traditionelles Chinesisch (Hong Kong)

iMovie 2.2 ist 646MB groß, verlangt nach iOS 9.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Kissen

iGadget-Tipp: iPhone Kissen ab 9.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Schläft sich wesentlich bequemer als auf einem echten iPhone. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iMovie unterstützt nach Update 4K-Videos

Es wird zwar noch gut eine Woche dauern, bis die Besitzer der neuen iPhone-Modelle die Möglichkeit bekommen werden Videos mit einer 4K-Auflösung aufzunehmen, jedoch hat Apple das hauseigene Videobearbeitungsprogramm iMovie dahingehend bereits einem Update unterzogen. So ist es nach der 616 MB großen Aktualisierung möglich Filme mit einer Auflösung von bis 3840 x 2160 auf kompatiblen iOS-Geräten zu erstellen und bereitzustellen. Außerdem wurden die FPS bei Full-HD-Videos (1080p) auf 60 Bilder pro Sekunde angehoben. Zudem gibt es die Unterstützung von 3D Touch und Kurzbefehlen bei externen Tastaturen für das iPad Pro.

screen640x640

Ebenfalls für iPad-Nutzer interessant: fortan können auch die neuen Features Slide Over und Split View mit iMovie genutzt werden. Das komplette Changelog birgt noch einige kleine Änderungen:

•Erstellen und Bereitstellen von Filmen in beeindruckender 4K-Auflösung (3840 x 2160) auf kompatiblen iOS-Geräten*
• Erstellen und Bereitstellen von Filmen in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde für flüssige, realtitätsnahe Aktion
• Verwenden Sie Force Touch auf iPhone 6s oder iPhone 6s Plus, um einen neuen Film direkt aus dem Home-Bildschirm zu starten
• Leistung der Desktop-Klasse auf dem iPad Pro mit der Möglichkeit, mehrere Streams von 4K-Videos zu bearbeiten und mit dem Smart Keyboard Kurzbefehle zu verwenden
• Verbesserte Benutzeroberfläche auf dem iPad Pro mit Medienübersicht in voller Höhe und pixelgenauem 1080 HD-Viewer
• Schließen Sie eine Tastatur an und verwenden Sie einfache Kurzbefehle, um Filme schnell zu bearbeiten
[…]
• Unterstützung für „Slide Over“ und „Split View“ beim Multitasking mit der iMovie-Erweiterung für „Fotos“
• Mit der überarbeiteten Audioübersicht in der iMovie-Erweiterung können Sie einfach Ihre Musik durchsuchen und anhören
[…]

Das Update ist für alle bestehenden Nutzer natürlich kostenlos. Wer jetzt noch einsteigen möchte, der muss einmalig 4,99 Euro für die App auf den Tisch legen.

WP-Appbox: iMovie (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA entfernt Spieleklassiker aus dem App Store

EA entfernt Spieleklassiker aus dem App Store

Fast zwei Dutzend Titel für iPhone, iPad und iPod touch sind zum Dezember ausgelistet worden, darunter "Burnout Crash" und "Bejeweled 2". Sie werden auch nicht mehr mit Updates versorgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Canon-Treiber für OS X

Apple hat neue Treiber für Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte von Canon veröffentlicht. Die "Canon Printer Drivers 3.3" setzen OS X 10.7 oder neuer voraus und enthalten aktualisierte Treiber für eine Vielzahl an Geräten und fügen Unterstützung für neue Modelle hinzu.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschollenes Schiff

Mach dich auf deine eigene Schatzsuche in diesem wunderschön gestalteten, klassischen Point-and-Click-Abenteuer-Spiel. Entdecke alte Pfade, Rätsel und Strukturen, die eine schiffbrüchige Crew hinterlassen hat, während du das verschollene Piratenschiff suchst, das vor Jahrhunderten auf eine Insel gespült wurde.

Dieses spannende Abenteuerspiel enthält: 
– Eigene, wunderschön gestaltete HD-Grafiken! 
– Einen selbst komponierten Soundtrack und Klangeffekte! 
– Ein integriertes Hinweissystem, wenn du festhängst 
– Eine dynamische Karte zum Anzeigen der Bildschirme, die du besucht hast, und des aktuellen Standorts im Spiel 
– Eine Kamera, die Fotos von Hinweisen und Symbolen macht, die du entdeckst 
– Dutzende Rätsel, Hinweise und Objekte 
– Automatisches Speichern deines Fortschritts 
– Verfügbarkeit für Handys und Tablets!

Verschollenes Schiff (AppStore Link) Verschollenes Schiff
Hersteller: Lone Wolf Games, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockr: Einer der ersten Werbeblocker für iOS 9 & Safari

Unter iOS 9 erlaubt Apple erstmals den Einsatz von Inhalts-Blockern für den Safari-Browser. Die neue App Blockr blendet unter anderem Werbung aus.

Blockr 1 Blockr 4 Blockr 2 Blockr 3

Ich tue mich bei Berichten über Werbe-Blocker immer etwas schwer, denn ich selbst weiß ganz genau, dass viele Webseiten-Anbieter von den Werbeeinnahmen abhängig sind. Bei uns ist das ja nichts anderes, auch wir verdienen einen Teil unseres Lebensunterhaltes mit Werbung auf unserer Webseite. Auf der anderen Seite gibt es viele Webseiten, die es mit der Werbung übertreiben: Dutzende blinkende Banner, Pop-Up-Grafiken oder nervige Zwischenseiten. Das muss wirklich nicht sein.

Auf dem iPhone und gegebenenfalls auch auf dem iPad kommt eine weitere Sache hinzu: Viel Werbung mit vielen Grafiken und Animationen benötigt viel Datenvolumen, das auch über die mobile Datenverbindung geladen wird. So dauert es nicht nur länger, bis eine Webseite komplett aufgebaut ist, es wird auch unnötig Inklusiv-Volumen verbraucht.

Mit iOS 9 erlaubt Apple die Installation von sogenannten Inhalts-Blockern. Wir haben in den vergangenen Tagen mehrere Apps ausprobiert und haben bereits einen Favoriten gefunden: Blockr (App Store-Link). Die Universal-App von zwei deutschen Entwicklern kann für 99 Cent auf iPhone und iPad installiert werden und bietet neben einer gelungenen Einführung zahlreiche Optionen und Einstellungen.

Blockr erlaubt Ausnahmen für eure Lieblings-Webseiten

Zunächst wird beispielsweise erklärt, wie man Blockr aktiviert. Das ist nämlich nicht direkt in der App möglich, sondern muss nach der Installation in den iOS-Einstellungen unter Safari erledigt werden. Zudem sollten Push-Meldungen für Blockr aktiviert werden – damit bekommt ihr allerdings keinen Spam, sondern nur aktualisierte Filterlisten.

Über Blockr selbst oder eine Safari-Erweiterung im Teilen-Menü des Browsers können zudem ganz einfach Ausnahmen hinzugefügt werden. So könnt ihr für die Webseiten, die ihr häufig besucht, Ausnahmen hinzufügen und Werbung erlauben. Das ist keine schlechte Idee, denn so ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass ihr die Webseite in einigen Monaten auch noch besuchen könnt.

Eine Funktion von Blockr hat übrigens nichts mit Werbung zu tun, ist aber dennoch sehr praktisch, wenn man sehr schlechten Empfang hat: Mit dem Medien-Blocker können alle Bilder und Videos einer Webseite deaktiviert werden. Wer sehr schlechten Empfang hat, kann so trotzdem noch auf Inhalte in Textform zugreifen.

Der Artikel Blockr: Einer der ersten Werbeblocker für iOS 9 & Safari erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sky“ von Ketchapp: bloß nicht den Überblick verlieren

Sky (AppStore) ist die Neuerscheinung der Woche von Ketchapp Games. Wie gewohnt handelt es sich auch bei diesem neuen Gratis-Download des fleißigen Publishers um ein weiteres Highscore-Game.

Mit einem Quadrat fahrt ihr automatisch eine zufällig zusammengestellte Route entlang, auf deren Verlauf viele Hindernisse warten. Kleine könnt ihr per einfachem Tap überspringen, größere Hindernisse werden per Doppeltap gemeistert. Der Ablauf des Spieles wird dabei aus 100 Bauteilen zufällig zusammengesetzt, so dass sich das Spiel eigentlich bei jedem Durchgang anders präsentieren sollte.
Sky iOSSky iPhone iPad

Sky geteilt

Das Besondere an Sky (AppStore) kommt aber erst. Denn immer wieder verschwindet euer Quadrat in kleinen Toren, um dann aufgeteilt auf mehrere Quadrate auf zwei, drei oder sogar vier Routen weiterzufahren und sich an späterer Stelle wieder zu vereinen. Auch hier warten zahllose Hindernisse, so dass ihr möglichst alle Quadrate im Auge behalten solltet. Habt ihr das Letzte von ihnen verloren, ist euer Lauf beendet.

Der Beitrag „Sky“ von Ketchapp: bloß nicht den Überblick verlieren erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Veröffentlichung verzögert sich - das ist der Grund

Gestern am frühen Abend veröffentlichte Apple endlich iOS 9 für iPhone, iPad und iPod Touch. Eigentlich sollte auch watchOS 2 für die Apple Watch erscheinen, doch offensichtlich entschied man sich in letzter Minute anders und hält aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers die finale Version zurück. Das Unternehmen aus Cupertino nahm bereits Stellung und nannte bereits einen neuen Veröffentlichungszeitraum.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Werbeblocker: Ihr solltet Peace, Purify und Crystal ausprobieren

blocky-bockiNachdem wir bereits gestern auf die Funktionsweise, den Einsatz und die Installation der jetzt erhältlichen Werbeblocker eingegangen sind, möchten wir euch drei neuveröffentlichte Kandidaten zum sofortigen Test ans Herz legen. Die neue App-Kategorie nagt zwar auch an unserer Existenz – alles andere als eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und 6s Plus: Vodafone bestraft Kunden wieder mit Netlock

Viele iPhone-Nutzer hatten letztes Jahr gehofft, dass der Netlock bei den iPhones endgültig der Vergangenheit angehört, nachdem Vodafone Anfang des Jahres alle iPhones entsperrt hat, während die Konkurrenz gänzlich auf die Netzsperre verzichtete. Durch diesen sogenannten Netlock lassen sich nur SIM-Karten im Netz des jeweiligen Netzbetreibers nutzen, bei dem man das Gerät über einen Mobilfunkvertrag gekauft hat. Dies schließt nicht nur SIM-Karten des jeweiligen Netzbetreibers ein, sondern teilweise auch von Providern wie mobilcom-debitel oder Drillisch.

Apple-iphone-6S-6S-Plus2

Offenbar werden die neuen iPhone-Modelle 6s und 6s Plus beim Düsseldorfer Mobilfunker Vodafone dieses Jahr wieder mit einem Netlock versehen – zumindest bis zum 01. Februar 2016. Dann werden alle bereits verkauften und neu ausgelieferten Geräte automatisch entsperrt. Warum der rote Riese weiterhin auf diese Variante setzt und nicht der Konkurrenz folgt, ist nicht ganz klar. Wir haben direkt mit der deutschen Telekom und Telefónica O2 gesprochen. Beide Unternehmen bestätigen, dass es auch beim iPhone 6s bzw. 6s Plus keinen Netlock geben wird.

Wer sein Gerät direkt über den lokalen oder online Apple Store bezieht, braucht sich darüber keine Gedanken machen. Diese Geräte kommen natürlich immer netlockfrei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13 versteckte Funktionen von iOS 9 im Überblick

In iOS 9 hat Apple an vielen kleinen Details geschraubt. Wir stellen euch 13 versteckte Funktionen des neuen Betriebssystems für iPhone und iPad vor.

iOS 9 iPhone Siri Spotlight

Siri-Vorschläge deaktivieren: In der neu gestalteten Spotlight-Suche macht Siri bereits vor und während der Eingabe Suchvorschläge. Wenn euch das zu viel ist, könnt ihr sie einfach in den Einstellungen und Allgemein – Spotlight-Suche deaktivieren.

Stromsparmodus aktivieren: Wer vorausschauend unterwegs ist, kann den Stromsparmodus von iOS 9 jederzeit in den Einstellungen aktivieren. Regulär wird er erst aktiviert, wenn der Akku unter 20 Prozent sinkt.

iCloud Drive auf dem Homescreen: Nach dem ersten Start fragt iOS 9, ob die neue iCloud Drive App zum Homescreen hinzugefügt werden soll. Nachträglich ist das über die iOS-Einstellungen unter iCloud möglich.

Batterie-Widget: Mit iOS 9 ist ein neues Batterie-Widget verfügbar, das den Ladestatus des Geräts und einer verbundenen Apple Watch anzeigt. Funktioniert nur, wenn eine Uhr gekoppelt ist.

Fotos schneller auswählen: In der Fotos-App von iOS 9 müssen Bilder nicht mehr einzeln angetippt werden. Ist der Auswählen-Modus aktiv, kann man einfach mit dem Finger über die gewünschten Fotos wischen, um sie zu markieren.

Fotos verstecken: Genau wie in der Fotos-App auf dem Mac können nicht für die Allgemeinheit bestimmte Fotos aus der Übersicht entfernt werden. Einfach das Teilen-Menü öffnen und „Ausblenden“ antippen.

Fotos mit Siri finden: Siri durchsucht ab sofort auch eure Videos. „Zeige mit Fotos aus Paris“ oder „Zeige mit Fotos aus August 2013″ führt euch zu den richtigen Treffern.

Zoom in Videos: Schaut man Videos an, kann man dort wie in Fotos zoomen.

Ordner ios 9 beta 3

Mehr Apps im Ordner: In Ordnern auf dem Homescreen des iPads werden pro Seite nicht mehr 9, sondern ab sofort 16 Apps auf einer Seite angezeigt.

WLAN Assist: Wer bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch auf die mobile Datenverbindung wechseln möchte, muss den neuen WLAN Assist aktivieren. Der hat sich ganz unten in den iOS-Einstellungen unter Mobiles Netz versteckt.

Tastatur-Animation deaktivieren: Die Tastatur in iOS 9 zeigt je nach Modus Großbuchstaben oder Kleinbuchstaben an. Falls die ständige Animation nervt, einfach in den iOS-Einstellungen unter Allgemein – Bedienungshilfen – Tastatur deaktivieren.

Mail-Anhänge markieren: Sobald ein Foto in eine Mail eingefügt wird, kann es mit Notizen versehen werden. Einfach lange auf das Bild tippen und „Markierungen“ auswählen, schon öffnet sich ein praktisches Zeichen-Tool.

Welche versteckten Funktionen habt ihr in iOS 9 entdeckt?

Suche in den Einstellungen: Die iOS-Einstellungen lassen sich in iOS 9 durchsuchen, um versteckte Menüpunkte zu finden. Einfach im Hauptmenü nach ganz oben scrollen und Suchbegriff eingeben.

Eine App zurück: Das ist euch sicherlich schon aufgefallen. Springt man über einen Link oder eine Benachrichtigung in eine neue App, gibt es ganz oben in den Statusleiste einen Link, um schneller in die vorherige App zurückkehren zu können.

Habt ihr weitere versteckte Funktionen in iOS 9 entdeckt? Dann schreibt uns eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar unter diesem Artikel.

Der Artikel 13 versteckte Funktionen von iOS 9 im Überblick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-9-Mix: iPad-Multitasking, englische Apps, Querformat und iCloud-Preise

iOS 9 LogoWie gestern bereits angekündigt, werden zeitgleich mit dem Update auf iOS 9 auch zahlreiche Apps für die neuen Multitasking-Modi des iPad optimiert. Nachdem hier zunächst hauptsächlich Apple-Apps kompatibel waren, entstand bei einigen Anwendern der Eindruck, dass der neue Modus sich nicht ausschließlich auch mit Apps von Drittentwicklern nutzen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schutzfolien und 3D Touch: Apple bestätigt Kompatibilität

Funktioniert 3D Touch beim iPhone 6s auch, wenn sich auf dem Display eine Schutzfolie von Drittanbietern befindet? Genau zu dieser häufig gestellten Frage hat sich Apples Marketingchef Phil Schiller jetzt geäußert. Demnach gebe es keine Probleme mit Schutzfolien und die volle Funktionalität des drucksensitiven Displays stehe weiterhin zur Verfügung - wenn sich die Hersteller an Apples Vorgaben ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die vierte Dimension

Die vierte Dimension ist ein 30-seitiges interaktives Buch, das eine mathematische Idee in einer für alle verständlichen Sprache erklärt. Statt statischer Bilder oder vorgefertigter Videos nutzt diese App eine einzigartige 3D-Touch-Oberfläche, mithilfe derer sich das Konzept der vierten Dimension buchstäblich mit den eigenen Händen begreifen lässt.

Die vierte Dimension (AppStore Link) Die vierte Dimension
Hersteller: Drew Olbrich
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Swing Rush“: den richtigen Absprung finden

Swing Rush (AppStore) von Indie-Entwickler Fourtee Games gehört zu den heutigen Neuerscheinungen. Der Download des kleinen Highscore-Spieles ist kostenlos und werbefinanziert.

Im Spiel gilt es, einen Ball von einem Kreis zum nächsten fliegen zu lassen. Der Ball rotiert auf der Kreisbahn außen um den ersten Kreis. Per Tap verlässt er diese, fliegt in die physikalisch vorgegebene Richtung – und kommt dank richtigem Timing und Augenmaß hoffentlich beim nächsten Kreis an…
Swing Rush iOSSwing Rush iPhone iPad
Gelingt euch dies, geht es immer so weiter, bis ihr einen Fehler macht. Denn trefft ihr den nächsten Kreis nicht, zerschellt euer Ball am Display- bzw. Spielfeldrand. Die Runde ist beendet und die Anzahl der hinter euch gelassenen Kreise ergibt euren Score. Neben der Jagd nach dem eigenen Highscore sollen 120 Missionen und das Freischalten von 6 Themes und 72 Charakteren für längerfristige Motivation für Swing Rush (AppStore) sorgen.

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Swing Rush“: den richtigen Absprung finden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook wird indischen Premierminister treffen

Nach einem Bericht der Economic Times wird Apple-Chef Tim Cook zusammen mit anderen Silicon-Valley-Unternehmergrößen den indischen Premierminister Narendra Modi treffen. Die Zusammenkunft soll noch in diesem Monat stattfinden, wenn Modi zu einem Besuch in den USA erwartet wird.

india cook

Für Cook ist es nicht das erste Treffen mit einem Regierungsvertreter. In der Vergangenheit war er schon mit den Premierministern von Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten und sogar mit US-Präsident Barack Obama zusammengetroffen.

Apple hat das geplante Treffen mit Narendra Modi schon bestätigt. Über die Gesprächsgegenstände werde noch verhandelt, hieß es von Seiten Apples. Der Konzern, so schreibt die Economic Times, habe die Bedeutung Indiens lange Zeit unterschätzt. Die nötigen Schritte zu einer Aufwertung würden nun nachgeholt.

Mögliche Diskussionsthemen

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich Cook dafür einsetzen möchte, Narendra Modi zu einer Sondererlaubnis für Apple zu bewegen. In Indien ist es für Apple bisher nicht möglich, eigene Geschäfte zu eröffnen. Dafür müsste der Konzern einen Teil seiner Fertigungskapazitäten nach Indien verlagern. Das schreiben die dortigen Gesetze vor. So ist der iPhone-Hersteller bisher auf Drittanbieter angewiesen, hat somit nicht die volle Kontrolle über den Verkauf seiner Produkte.

Im Gegenzug zur Sondererlaubnis könnte Apple von Premierminister Modi auch dazu verpflichtet werden, Standorte für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in dem Land zu schaffen. In diesem Punkt sei eine Einigung nicht unwahrscheinlich, Apple scheint dazu bereits Interesse gezeigt haben.

Parallel zu der Ambition, Apple Stores zu eröffnen, arbeitet der Hersteller derzeit daran, die Zahl der Weiterverkäufer in Indien auf 500 zu erhöhen. Zudem konnte im Juni ein fünfter Vertriebsträger hinzugewonnen werden.

Indischer Markt gewinnt an Bedeutung

Apple ist also ganz klar auf Expansionskurs. Die Frage ist nun, welche Wege sich in Zukunft für Apple in Indien eröffnen.

Apple-Zulieferer Foxconn plant derzeit in Indien Investitionen für neue Fabriken in Höhe von fünf Milliarden Dollar. Ob dort allerdings iPhones vom Band rollen, ist unbekannt.

Die iPhone-Verkaufszahlen waren im dritten Quartal 2015 um 93 Prozent angestiegen. Das sagte Tim Cook anlässlich der Quartalsbilanz im Juli. Damit liegt das Land leicht vor China, wo die Absätze um 87 Prozent angestiegen waren. Das ist vielleicht auch der Hauptgrund, warum Tim Cook seine frühere Meinung, wonach Indien eher zweitrangig sei, nun geändert hat.

Die neuen iPhones sollen deshalb auch früher auf den Markt kommen als in den Vorjahren. Ab der zweiten oder dritten Oktoberwoche würden iPhone 6s und 6s Plus verfügbar sein. Die Apple Watch werde schon in diesem Monat eingeführt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Updates: iMovie mit 4K, Pages, Numbers, Keynote & iTunes U

Apple hat parallel zur Freigabe von iOS 9 auch hauseigene iOS-Apps im App Store aktualisiert. Hierzu zählen unter anderem neue Versionen der iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote sowie der Bildungs-App iTunes U. In allen diesen Fällen wurde Apple zufolge die Stabilität und Leistung verbessert . Ins Detail geht Apple bei den Angaben jedoch nicht. Anders sieht es bei der neuen Version von iMovie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Kopfhörer, Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

ab 9 Uhr

Anker Bluetooth Selfie Stick (hier)

ab 10 Uhr

fitTek Emie Memo 8000 mAh Akku (hier)
Sony HR Bluetooth-Kopfhörer (Foto/hier)
Marsboy Nice 17 Sport-Kopfhörer (hier)
Philips DJ OnEar-Kopfhörer (hier)

Sony Kopfhoerer bild

ab 11 Uhr

7x Micro USB-Kabel (hier)
Transcend StoreJet 3 TB Festplatte (hier)

ab 15 Uhr

Trendnet USB-LAN Adapter (hier)
Trendwoo Beat it Bluetooth-Speaker (hier)

ab 16 Uhr

Expower wasserdichter 6000 mAh Akku (hier)
Trust Leon 5200 mAh Powerbank (hier)
Belkin 2-Port USB-Ladegerät (hier)

ab 17 Uhr

Anker Astro E4 13000 mAh Power Bank (hier)

ab 18 Uhr

TP-Link Bluetooth Musikempfänger (hier)
TaoTronics mini Bluetooth Lautsprecher (hier)
Netgear ReadyNAS 2-Bay (hier)
Canon Eyefi 8GB WiFi SD-Karte (hier)
Sony 5.2 Lautsprecher-Bundle (hier)
Belkin iPad Bluetooth Tastatur-Case (hier)
Jabra Sport Coach Bluetooth-Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iCloud-Speicherpläne: Mehr als 50 Prozent bezahlen 99 Cent für 50 GB

Seit gestern Abend gelten die neuen Speicherpläne für die iCloud. Ab sofort kosten 50 GB nur noch 99 Cent.

Cloud Banner

Bereits am Wochenende haben wir euch gefragt, wie viel iCloud-Speicherplatz ihr zukünftig verwendet werden. Hintergrund war eine Ankündigung von Apple, die Preise zu reduzieren. So kosten 50 GB nur noch 99 Cent, 200 GB gibt es für 2,99 Euro und 1 TB kosten 9,99 Euro pro Monat. Mit dem gestrigen Start von iOS 9 sind die neuen Speicherpläne nun aktiv und können gebucht werden.

In einer Umfrage unter rund 3.500 appgefahren-Lesern haben 51 Prozent der Nutzer angegeben, 99 Cent für die iCloud-Nutzung zu bezahlen und damit 50 GB Speicherplatz für Daten, Fotos und Backups zu erhalten. 41 Prozent der Nutzer genügen die kostenlos verfügbaren 5 GB in der Cloud, nur 7 Prozent bezahlen 2,99 Euro. Nur 49 Stimmen gab es für den größten Speicherplatz mit 1 TB Datenvolumen.

Ich selbst habe mich für ein Downgrade von der bisherigen 200 GB Option entschieden, von der ich bislang nur rund 25 GB genutzt habe – das war für den bisherigen 99 Cent Tarif ein wenig zu viel, passt nun aber locker. Damit spare ich pro Monat direkt mal 3 Euro, da kann man sich wirklich nicht beschweren.

Solltet ihr bereits einen iCloud-Speicherplatz nutzen, so wird dieser automatisch auf die neuen Pakete umgestellt. Ein mögliches Down- oder Upgrade muss manuell in den iCloud-Optionen durchgeführt werden. Wichtig: Die Änderungen werden jeweils mit Ablauf der aktuellen Laufzeit wirksam, bei mir ist das erst am 3. Oktober der Fall.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Neue iCloud-Speicherpläne: Mehr als 50 Prozent bezahlen 99 Cent für 50 GB erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Platformer „Super Bounce Back“: hin und her ist schwer

Indie-Entwickler Jared Bailey, bekannt für iOS-Hits wie Cubed Rally Racer (AppStore), hat heute sein neues Spiel Super Bounce Back (AppStore) in den AppStore gestellt. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Platformer, bei dem es vor allem auf den Rückweg ankommt.
Super Bounce Back iOS
Mit einem kleinen Ninja hüpft ihr über kleine Plattformen über ein Meer aus Dornen. Dabei springt der Ninja von alleine vorwärts, ihr müsst ihn nur manchmal per Taps nach unten schnellen lassen und so dafür sorgen, dass er die Plattformen auch wirklich trifft.
Super Bounce Back iPhone iPad

Super Bounce Back: nach dem Hinweg kommt der Rückweg

Irgendwann kommt ihr dann an eine Wand, an der ihr umdreht. Der Weg dorthin wird von Level zu Level immer weiter. Doch dann ist das Level aber noch nicht beendet, sondern es kommt der Rückweg – und der ist deutlich beschwerlicher als der Hinweg. Denn nun gilt es genau die Stellen auf den Plattformen wieder zu treffen, auf denen ihr bereits beim Hinweg aufgekommen seid. Dort sind Sterne entstanden, die es einzusammeln gilt und Punkte bringen. Der Rest der Plattformen ist hingegen nun ebenfalls mit spitzen Dornen übersäht. Trefft ihr sie oder fallt in die Tiefe, geht das Level in diesem immer schwerer werdenden, innovativem Platformer von vorne los – mit dem Hinweg…

Der Beitrag Neuer Platformer „Super Bounce Back“: hin und her ist schwer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler

Media Player der neuen Generation. Er gibt die einzigartige Möglichkeit, die Lautstärke jedes Musikinstrumentes in Multitrack-Songs zu regulieren. Er gibt HD-Videos (1280×720), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder. Während die Wiedergabe von Filmen, können Sie aktivieren die alle Audiospuren und individuell regeln Sie die Lautstärke eines jeden von ihnen. Innerhalb des Programms können Sie auch kostenlose Multitrack-Songs und -Clips herunterladen.

Achtung!

iMixPlayer HD – die Vollversion der App. Aktualisieren Sie jetzt!

Standard-Funktionen

  • Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
  • Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
  • Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
  • Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
  • Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
  • Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
  • Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
  • Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
  • Wiedergabe der letzten Datei.
  • Hintergrund-Wiedergabe.
  • Rotationssperre.

Non – Standard-Funktionen

  • Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
  • Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
  • Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
  • Möglichkeit, die Lautstärke der beliebigen Audiospur einzeln oder gleichzeitig zu regulieren ( Multitrack avi / mkv / mka / m4v / mp4 / ogm).
  • Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

iMixPlayer Lite wird erstellt für die Entwicklung einer neuen Verfahren der Audio-Wiedergabe. Wenn Sie ein Musiker sind, können Sie erstellen Multitrack-Dateien und uploaden Sie sie auf unserer Website oder auf Ihrem Gerät. Überraschen Sie Ihre Freunde und die Welt! Regulieren Sie alle Tracks wie ein Tonregisseur.

Besuchen imixplayer.com kostenlos registrieren und Informationen über Mehrspur-Musik und Video-Erstellung zu finden. (Nur musikalische Audio- und Video-Dateien sind momentan zum Upload auf der Website erhältlich).

ACHTUNG!

Für Kommentare und Anregungen bitte per E-Mail: support@imixplayer.com

  1. Multitrack-Wiedergabe-Methode aufgerufen: Simultaneous Multitrack Playback oder SMP.
  2. iMixPlayer Lite teilt die Instrumente in einfachen Liedern nicht in einzelne Tracks.
  3. Aus urheberrechtlichen Schutz, alle Dateien der Benutzer und aller freien Audio-und Videomaterial, sind zum kostenlosen Download von der Website imixplayer.com verfügbar sind, können nicht von der Anwendung exportiert werden.
  4. Standardmäßig ist iTunes-Backup für iTunes Sync oder iCloud-Backup ausgeschaltet und Sie können die Dateien in iTunes nicht sehen.
iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler (AppStore Link) iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler
Hersteller: Ara Grigoryan
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Mapsense - Visualisierung von Kartendaten

Ein weiteres Startup-Unternehmen befindet sich fortan im Besitz Apples. Der vor zwei Jahren gegründete Anbieter namens Mapsense spezialisierte sich darauf, große Mengen an Geo-Daten aufzubereiten, zu visualisieren und umfangreiche Filteroptionen anzubieten. Diese lassen sich dann ohne Verzögerung auf einer Kartenansicht darstellen. Re/code zufolge musste Apple zwischen 25 und 30 Millionen Dol...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum es nicht immer ein Spielevideo sein muss – Erklärvideos erobern den Markt

Zugegeben, wer sich auf die Suche nach guter Unterhaltung macht, der wird vermutlich auf die Suche nach Spielvideos oder auch Spiele-Apps gehen. Aber nicht immer geht direkt aus einer App, einer Werbeanzeige oder auch einer Webseite hervor, worum es eigentlich geht. Unternehmen stellen immer mehr fest, dass die potentiellen Kunden keine Zeit und auch keine Lust mehr haben, sich auf die lange Suche nach Informationen zu machen. Der Vergleich verschiedener Apps kostet Zeit und Zeit haben heute die wenigsten Menschen. Langsam aber sicher hat sich hier daher ein Trend entwickelt, der für Kunden und Anbieter gleichermaßen eine interessante Sache ist. Mit wenig Aufwand lässt sich eine werbewirksame Möglichkeit erschaffen, die auch noch unterhaltsam ist. Das Erklärvideo ist immer häufiger auf den Webseiten zu finden und bringt hier gleich mehrere Vorteile mit sich:

Unterhaltung – einer der wichtigsten Punkte auch im Online-Marketing ist die Unterhaltung. Dinge bleiben nur dann im Kopf, wenn sie auch gut unterhalten. Das gilt natürlich auch für das Erklärvideo. Wer möchte sich schon einen langweiligen Film über die neuesten Features eines Fernsehgerätes ansehen? Das Erklärvideo gibt die Möglichkeit, in kurzen Sequenzen die wichtigsten Informationen unterhaltsam zusammenzubringen.

Effektivität – eine gute Werbung ist nicht langatmig sondern effektiv. Eine gute Aufklärung beinhaltet nur die wichtigsten Punkte. Da ein Erklärvideo selten länger als ein paar Minuten geht, muss sich der Ersteller kurz fassen. Das sorgt dafür, dass es hier wirklich ausschließlich die wichtigsten Informationen gibt. Effektiver kann ein Video gar nicht sein.

Zielgruppe fesseln – ein paar Minuten hat jeder Zeit. Auch in der heutigen, schnelllebigen zeit lassen sich ein paar Minuten für ein Video finden. Das ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu einer Webseite mit viel Text. Das Video lässt sich mal eben zwischendurch ansehen – sogar auf Klo – und nimmt noch nicht einmal viel Zeit in Anspruch.

Verbreitung – ein Text ist schnell geschrieben und kostet oft auch nicht viel Zeit oder Geld. Blöd nur, dass er sich nicht im Internet verteilen lässt, da sonst der Unique Content gefährdet ist. Die Lösung stellt ein Erklärvideo von erklärvideobilliger.de dar. Das Video kann nicht nur auf der eigenen Webseite sondern auch im ganzen Netz verteilt werden. Zwar ist es in der Erstellung teurer, das rentiert sich jedoch meist schnell wieder.

In Verbindung mit Apps hat das Erklärvideo den Vorteil, dass sich in den kurzen Sequenzen auch die Vorteile und Eigenschaften von Apps zusammenfassen lassen.

Der Beitrag Warum es nicht immer ein Spielevideo sein muss – Erklärvideos erobern den Markt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A8 im iPad mini 4: Schneller getaktet als im iPhone 6 & mehr RAM

ArsTechnica hat bereits ein Testgerät des iPad mini 4 erhalten und erste Performance-Benchmarks mit Geekbench 3 durchgeführt. Diese bestätigen bisherige Vermutungen, dass das neue iPad mini ähnlich wie das iPad Air 2 und das iPhone 6s über zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verfügt. Als Prozessor kommt ein Apple A8 zum Einsatz, dessen zwei Kerne mit 1,5 Gigahertz geringfügig...

Apple A8 im iPad mini 4: Schneller getaktet als im iPhone 6 & mehr RAM
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Nachwehen: App-Updates und Contentblocker

Die Veröffentlichung von iOS 9 hat erwartungsgemäß auch Auswirkungen auf den AppStore. In den vergangenen Stunden sind diverse Apps erschienen, die von den neuen Funktionen und Möglichkeiten in iOS 9 Gebrauch machen. Dazu zählen selbstverständlich auch Apples hauseigene Apps. So erschienen bereits vor der Veröffentlichung von iOS 9 Updates für die iWork-Apps Keynote, Pages und Numbers (allesamt € 9,99 im AppStore), die eine verbesserte Kompatibilität mit der neuen iOS-Version herstellen. Microsoft ließ sich da nicht lange bitten und veröffentlichte seinerseits Updates für seine Office Apps Word, Excel und PowerPoint (allesamt kostenlos im AppStore), die nun ebenfalls an iOS 9 angepasst sind. Ebenfalls ein Update aus dem Hause Apple erhielt die iOS-Version von iMovie (€ 4,99 im AppStore), bei der die neue Version 2.2 diverse neue Funktionen uns Verbesserungen mitbringt. Unter anderem versteht sich die Video-App nun auch auf 4K-Videos, die mit den in der kommenden Woche erscheinenden iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommen werden können, und das Starten einer Videoaufnahme direkt vom Homescreen aus via 3D Touch. Auch das iPad Pro wird bereits durch ein angepasstes Interface unterstützt.

Eine der neuen Funktionen in iOS 9 sind sogenannte Contentblocker, mit denen sich beispielsweise Werbung auf (mobilen) Webseiten ausblenden lässt. Während es bereits zum Start von iOS 9 jede Menge solcher Contentblocker im AppStore gibt, möchte ich das Augenmerk auf einen ganz bestimmten lenken. Marco Arment gilt zweifellos als einer der bekanntesten und angesehensten App-Entwickler überhaupt. Und auch er ist nun mit seinem Contentblocker Peace (€ 2,99 im AppStore) am Start. Das besondere an dieser App ist ganz einfach die Idee dahinter. Arment hat sich eine Menge Gedanken gemacht, welche Datenbank er für seinen Werbeblocker verwendet und ist bei Ghostery gelandet, dem vielleicht besten Verzeichnis hierfür. Darüber hinaus lassen sich mit Peace neben Werbung auch Kommentare und Kommentarformulare ausblenden, genauso wie Social Media Widgets. Und wenn man auf Geschwindigkeit steht, blockt Peace auch noch externe Web-Schriftarten. Wer also in den frühen Stunden von iOS 9 auf der Suche nach einem guten Contentblocker ist, ist hier gut aufgehoben. Peace kann über den folgenden Link zum Preis von € 2,99 aus dem AppStore geladen werden: Peace

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Move to iOS: Apples erste Android-App ist da

Apple hat der Nacht seine erste App für das Android-Betriebssystem veröffentlicht. Das Programm "Move to iOS" soll den Ausstieg aus dem Android-Lager vereinfachen und Daten des alten Android-Telefons auf ein iPhone übertragen.

Während der Einrichtung von iOS 9 wird der Nutzer fortan gefragt, ob er die Daten von einem Android-Smartphone übertragen möchte. Dazu installiert er dort die "Move to iOS"-App und gibt den zehnstelligen Code ein. Nun überträgt die App Kontakte, den Nachrichtenverlauf, Fotos und Videos, Browser-Lesezeichen, E-Mail-Konten und eingerichtete Kalender. Kostenlose Apps, die der User besaß, werden im App Store zum Laden vorgeschlagen, kostenpflichtige auf die Wunschliste gesetzt. Je nach Aufwand benötigt die Übertragung einiges an Zeit.

Lade einfach die App zum Wechsel auf iOS, um drahtlos von deinem Android Gerät auf dein neues iOS Gerät zu wechseln. Deine Kontakte, Nachrichten, Fotos, Videos, Bookmarks, E‑Mail-Accounts und Kalender werden sicher übertragen. Und die App hilft dir auch dabei, deine App-Sammlung wiederaufzubauen. All deine kostenlosen Apps – wie Facebook und Twitter – werden automatisch zum Laden im App Store vorgeschlagen. Und deine gekauften Apps werden deiner iTunes Wunschliste hinzugefügt.

Nach ein paar Stunden im Store hat der Umzugshelfer nur einen Stern bei den Besitzern ergattern können. Viele Android-Nutzer sehen keinen Sinn, auf iOS überzuspringen. Für Wechsler ist das aber sicherlich ein nettes Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch auf dem iPhone 6s funktioniert auch mit Displayschutzfolien

panzerglass-folieBildschirmschutzfolien lassen sich grundsätzlich auch mit den neuen iPhone-Modellen 6s und 6s Plus und 3D Touch verwenden. Apples Senior Vice President für Marketing Phil Schiller hat die Frage, die viele von euch auch schon an uns gestellt haben, nun beantwortet. In einer E-Mail an das Technologie-Blog 3D Techtronics schreibt Schiller, kurz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 365 Testbericht

Office, das letzte mal intensiver benutzt bei meinem Windows 8 Experiment. Seither wieder etwas in Vergessenheit geraten. Das nicht nur aber vor allem auch weil Microsoft in den letzten Jahren die Plattform OS X irgendwie vergessen hatte und keine wirklichen Updates mehr lieferte. Sicherlich es gab Sicherheitsupdates aber an der Optik wurde nichts wirklich verändert. Auch die Anbindung an das Cloud Office war mehr schlecht als recht gelöst.
Vor kurzem hab ich am Office 365 für den Mac Event in Zürich teilgenommen.

Gewinnspiel Hinweis: Unten im Beitrag findet ihr noch ein Gewinnspiel.

Office 365 Testbericht

Das neue Office nutze ich schon seit einigen Monaten in der Beta Version deshalb kannte ich es schon in Ansätzen. Dennoch wollte ich mir das ganze natürlich etwas genauer anschauen.
Was gleich auffällt ist, die Optik. Microsoft legt Wert drauf, dass alle Apps auf allen Plattformen gleich ausschauen. Egal ob auf dem Desktop, dem Tablet oder Smartphone die Bedienung soll überall gleich sein.

Ich mag mich noch an meine letzte Office Version erinnern, die ich gekauft habe. Ich glaub es war die 2001er Version für den Mac. Damals kostete das noch ganze noch ein «Vermögen» schon in der kleinsten Version.

Personal oder Home Version?

Office 365 Testbericht

Office 365 Testbericht

Grundsätzlich gibt es beim Office die Unterscheidung von «Unternehmen» und «zu Hause». Für mich und ich denke euch auch kommt eher die Heim Version in den Fokus.
Beim Heimgebrauch gibt es nochmals zwei verschiedene Versionen. Die Personal und Home Versionen unterscheidet sich vor allem durch die Menge der Nutzer.

Preise und Nutzung jeweils pro Monat

Office 365 Home Office 365 Personal Office Online
Preis CHF 10.95 CHF 6.95 Kostenlos
Nutzung 5 PC oder Mac 1 PC oder Mac
Tablet/Smartphone 5 Tablets oder Smartphones 1 Tablet oder Smartphone
Onlineversion Ja Ja Ja
Offlinespeicher Ja Ja
Onlinespeicherplatz 1 TB für bis zu 5 Anwender 1 TB für einen Anwender 15 GB
Skype 60 Minuten 60 Minuten

Für mich war die Entscheidung einfach. Da ich mehrere Computer mein eigen nenne und bei den Smartphones/Tablets noch eine grössere Auswahl habe, musste die Office 365 Home Version Ausgabe her.

Mein erster Gedanke beim Office in der Cloud war, wieder ein Dienst für den ich Monatlich bezahlen darf. Natürlich gibt es das Office auch noch weiterhin als Box zu kaufen, hierfür sind die Preise aber noch nicht bekannt. Dazu kommt, das mir die Cloud wichtig ist. Einfach und schnell alle meine Dokumente immer und überall zur verfügung haben ist schon sehr praktisch. Dazu kommt dass der Preis auch in den Bereich von «es geht gerade noch» fällt auch mit dem grösseren Abo von Office 365.

Office kommt in einem grossen Paket daher und hat einiges an Apps mit dabei die ich selber seltener oder gar nie gebrauche, deshalb gehe ich hier im Test auch nur auf diejenigen ein welche ich selber aktiv nutze.

Das schöne am Office aus der Cloud, die Mac oder PC Version könnt ihr euch einfach – je nach Version – runter laden für einen oder mehrere Rechner die ihr Besitzt.

Outlook

Ich mag die Apple Mail und ich nutze sie auch gerne. Auf OS X genauso wie auf iOS Basis. Hab ich mir doch über die Jahre einen Workflow damit angeeignet den ich so auf anderen Systemen nicht umsetzen kann.

Da ich aber auch täglich Androiden, Windows Phones sowie Windows basierte Rechner nutze hab war ich schon länger auf der Suche nach einer gemeinsamen Basis. Sicherlich hätte ich all meine eMails Google anvertrauen können. Doch ich werde mit deren Mail Apps nicht warm. Dazu kommt, dass Google schon genügend von mir weis, da behalte ich gerne meine Mails für mich.

Was ich an Apple Mail schätze ist seine simple Optik und seine Einfachheit. Was mich an Outlook reizte waren die einzelnen Funktionen die etwas mehr Optionen liefern.

OneDrive

Ich bin Dropbox Nutzer der ersten Stunde und habe den Dienst fleissig und intensiv genutzt. Seit dem Sommer 2014 habe ich immer wieder Probleme mit dem Dienst. Keine Ahnung woher die kommen und noch weniger wie ich die beheben kann.
Immer wieder probiere ich neues aus und nicht erst seit meinem Windows 8 Experiment nutze ich gerne und immer intensiver die OneDrive Cloud. Das ganze funktioniert gut und auch zuverlässig.
Alle Bilder, welche ich mit meinen Smartphones mache, landen direkt in der OneDrive Cloud. Somit habe ich all meine Bilder an einem Ort versammelt und überall zur Verfügung. Zusätzlich hab ich ein Backup der Bilder in der Cloud und von da aus auch in meinem Offlinebackup am Mac.

Für die OneDrive bekommt ihr von Microsoft direkt 15 GB Speicherplatz zur verfügung gestellt. Wenn ihr das Office in der Cloud bucht, weitet sich der Speicher aus auf 1 TB womit ihr sicherlich für den Anfang genügend Platz habt für eure Daten in der Microsoftschen-Cloud.

Skype

Skype für OS X

Skype für OS X

Skype wurde mit Windows 10 noch mehr ins System integriert auch wurde mit den letzten Updates fleissig an der Performance der App gearbeitet. Auf meinen Smartphones und meinen Desktop Rechnern ist Skype ständig geöffnet. Ich nutzte die App gerne für die Kommunikation mit meinem Mitmenschen.
Dank Office 365 habe darin 60 Freiminuten zum telefonieren ins Festnetz.
Zusätzlich habe ich meinem Skype eine persönliche Nummer spendiert. Somit bin ich nicht nur über meine mobile sondern auch eine Festnetz Nummer erreichbar. Dies ist vor allem praktisch da ich im Keller unten somit auch Telefonieren kann.

OneNote

Eine App mit der ich nie wirklich warm geworden bin. Ich höre aber immer wieder gutes, darüber.
Für meine Notizen habe ich noch nicht so wirklich einen Platz gefunden. Ein Teil davon landet in der Apple Notiz App, einige davon Bunker ich in meinen Mails.
Das wichtige geht bei mir in Trello. Eine geniale Möglichkeit, seine Gedanken zentral zu sammeln und nach dem GTD-Prinzip zu ordnen.

Der neue Browser, Microsoft Edge, hat OneNote integriert bekommen. Ein Grund warum ich mir die App doch etwas genauer anschauen werde die nächsten Wochen und Monate.
Die Integration macht vor allem an Rechnern mit Touch-Screen Sinn und Freude. Ihr könnt einfach und schnell Texte markieren, auf Karten oder Bildern Punkte setzten, einkreisen oder wichtige Stellen anstreichen.

Excel

Eine Software die ich noch nie und auch in der neusten Version kaum gebraucht habe. Ich mag Tabellen und auch Zahlen, doch noch lieber mag ich sie, wenn sie von anderen aufbereitet werden.

Word

Office 365 Testbericht

Office 365 Testbericht

Word, ein und oder das Schreib Program welches fast ein jeder kennt. Natürlich ist es auch an meiner Person nicht vorbei gegangen. Früher Bin ich es geflissentlich umgangen, später kamen dann praktische Alternativen wie Apples Pages und Google Docs vorbei.
Sobald wir im #GeekTalk Podcast alle auf die neuste Version von Office upgradet haben werden wir es mit Word versuchen. Für uns wichtig, ist das live bearbeiten von Dokumenten, damit wir uns während der Sendung abgleichen können.

PowerPoint

Eine App die ich früher während meiner kurzen Zeit die ich in einem Büro verbringen durfte und in der Ausbildung überhaupt nicht mochte.
Spätestens als Apple mit seinem Keynote auf den Markt kam war sie für mich komplett von der Bildfläche verschwunden.
Natürlich hab ich mir nach vielen Jahren die aktuellste Version wieder angeschaut und mir eine neue Meinung gebildet.

Mit Keynote war Apple ein grosser Schritt vor Microsoft vor allem wenn es darum ging einfach und schnell eine cool ausschauende Präsentation zu gestallten. Hier haben die Redmonder in den letzten Jahren doch einiges wieder aufgeholt.
Viele verschiedene Vorlagen gefüllt mit Effekten und einfachen Möglichkeiten die einzelnen Folien zu gestellten findet man in der neusten Version von PowerPoint.

Gewinnspiel

Wie einleitend schon versprochen gibt es jetzt noch ein Gewinnspiel. Microsoft Schweiz hat mir für euch, liebe Leser, einen Key für Microsoft Office 365 in der Personal Version zur Verfügung gestellt.
Was ihr dazu tun müsst um ihn zu gewinnen?
Das Pokipsie Network verfügt über eine eigenen Newsletter. Dieser Informiert euch in unregelmässigen Abständen über das neuste im Netzwerk über coole Gadgets/Dienstleistungen sowie auch aktuelle Wettbewerbe.

Damit ihr nichts davon verpasst könnt ihr euch gleich hier eintragen. Unter allen eingetragenen eMail Adressen werde ich am 23. Oktober 2015 um 21:59 Uhr die Lizenz verlosen. 

Keine Angst, die Adressen gehen nicht an dritte Raus geschweige dann werde ich euch damit zu-Spamen.

Wie immer bei unseren Wettbewerben gelten die selben Regeln und das teilen vom Wettbewerb erhöht euer Gewinnspiel-Karma.

Mein Fazit zu Office 365

Office 365 begeistert vor allem am Mac. Wurde doch die Plattform in den letzten Jahren sehr Stiefmütterlich behandelt. Das ist vor allem schlimm, weil die früheren Versionen für den Mac (OS X) der Windows Version doch in einigen Features überlegen waren. Nun wurde die OS X Version aber komplett überarbeitet und neu geschrieben.
Die neue Optik zeigt sich überall gleich. Egal ob ihr auf einem Mac, einem iPhone/iPad, Androiden Smartphone oder Tablet und natürlich auch einem Windows Phone befindet. Die ganzen Apps schauen jeweils gleich aus und die ganzen Funktionen sind auch an den selben Stellen zu finden.
Wenn dann bald auch noch die Windows Plattform mit Windows 10 nach zieht freue ich mich schon sehr drauf.

Das ist ein riesiger Vorteil und verhilft Micorosft sicherlich wieder den einen oder anderen Kunden zurück zu gewinnen der zu Google Docs abgehauen ist. Wenn jetzt dann auch noch die Windows Version auf den neusten Stand gebracht wird, ist das ganze total stimmig. Ich für meinen Teil schreibe immer mehr in der Office Cloud und habe meinen spass daran.

Zuerst war ich kein grosser Fan von Office im Cloud nach dem Prinzip so lange man bezahlt darf man die Software auch behalten. Doch umso länger ich es nutze umso mehr weiss ich es zu schätzen. Und bei dem Preis welchen man aktuell dafür bezahlt (und den zusätzlichen GB’s welche man in OneDrive bekommt) ist da Angebot auch ein gutes.

The post Office 365 Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos (Erinnerung)

Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos (Erinnerung)

Update vom 17. September 2015 um 07:45h: Eine kurze Erinnerung: bis heute Abend habt ihr noch Gelegenheit, Infinity Blade III (AppStore) für lau zu laden. Dann wird es eine neue „Gratis-App der Woche“ im AppStore geben, vermutlich Shadowmatic (AppStore)…

Artikel vom 10. September 2015 um 09:10h: Infinity Blade III (AppStore) von Chair Entertainment ist eines der besten und grafisch beeindruckendsten Action-Spiele für iOS – und wird am heutigen Spiele-Donnerstag zum ersten Mal komplett kostenlos im AppStore angeboten.

Normalerweise kostet die Universal-App stolze 6,99€, der bisherige Tiefstpreis lag bei 99 Cent. Wir nehmen jetzt eure Wetten entgegen, dass es sich bei diesem Angebot um Apples „Gratis-App der Woche“ handelt, die am heutigen Abend im AppStore enthüllt wird. Infinity Blade III iOS Wer etwas für Actionspiele übrig hat und gerne auf iPhone und iPad spielt, der dürfte „Infinity Blade“ zweifelsohne kennen. Schließlich gehört die dreiteilige Reihe seit vielen Jahren zum Who is Who des Genres für iOS. Wie in den beiden Vorgängern auch kämpft ihr auch in Infinity Blade III (AppStore) euch als tapferer Kämpfer durch eine riesige Horde an Monstern. Einer nach dem anderen wird in grafisch beeindruckend inszenierten Kämpfen aus dem Weg geräumt.

Infinity Blade III bietet eingängige Steuerung

Einer der größten Pluspunkte von Infinity Blade III (AppStore) ist, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt, die eingängige Steuerung. Mit simplen Wischern schleudert ihr euer Schwert über den Bildschirm, dazu gesellen sich ein paar wenige Buttons zum Ausweichen und Co. Infinity Blade III iOS Wer bisher der Versuchung des Downloads von Infinity Blade III (AppStore) widerstehen konnte, sollte jetzt nicht mehr länger zögern. Denn komplett kostenlos geht ihr kein Risiko ein. Und wir sind uns eigentlich sicher, dass die meisten von euch, die das Spiel noch nicht kennen, beeindruckt sein werden…

Der Beitrag Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos (Erinnerung) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stranded – Mars One: Fishlabs bringt Retro-Plattformer in den App Store

Bereits gestern ist Stranded – Mars One für iPhone und iPad erschienen. Wir haben uns die neue App von Fishlabs angesehen.

Stranded Mars One

Normalerweise ist Fishlabs für seine spektakulären 3D-Spiele bekannt, erst vor wenigen Tagen haben wir über den aktuellen Entwicklungsstand von Galaxy on Fire 3 berichtet. Die Kollegen aus Hamburg können aber auch 2D, wie sie mit dem neuen Retro-Platformer Stranded – Mars One (App Store-Link) beweisen. Die Universal-App für iPhone und iPad kann kostenlos geladen werden und finanziert sich über Werbung sowie In-App-Käufe, wobei das wirklich vernünftig umgesetzt ist.

Stranded – Mars One besteht aus 40 Leveln, in denen ein kleiner Astronaut nach einer Notlandung auf dem Planeten versuchen muss, möglichst viele Sauerstoffflaschen und Raumschiffteile einzusammeln, um es am Ende wieder zurück zur Erde zu schaffen. Viel falsch machen kann man nach dem Einstieg in das komplett englischsprachige Spiel nicht, denn alle neuen Spielelemente und Details der Steuerung werden nach und nach erklärt.

In Stranded – Mars One läuft der kleine Held automatisch, mit einem Fingertipp auf das Display kann er bringen und später mit dem Jetpack sogar für kurze Zeit fliegen. Mit einem kleinen Button in der linken unteren Ecke rutscht der Astronaut über den Boden und kann nach besonders hohen Sprüngen gekonnt abrollen, um nicht zu viel Geschwindigkeit zu verlieren.

Im Multiplayer-Modus von Stranded – Mars One geht es um die Bestzeit

Zeit ist in Stranded – Mars One nämlich Mangelware. In dem Spiel kommt es stets darauf an, es rechtzeitig bis zur nächsten Sauerstoffflasche zu schaffen, damit dem Astronauten nicht die Puste ausgeht. Sollte das der Fall sein oder man stürzt in einen Abgrund, muss man das Level vom letzten Checkpoint oder gar von vorne beginnen. Besonders schnell sollte man im Multiplayer-Modus sein – hier tritt man im gleichen Level gegen die Bestzeit eines Mitspielers an und muss versuchen, diese zu knacken.

Zwischen den Leveln wird in Stranded – Mars One eine kleine Werbung eingeblendet, die nach einem Fingertipp aber wieder verschwindet und für 1,99 Euro komplett deaktiviert werden kann. Weitere In-App-Käufe gibt es für Astronauten-Upgrades, diese kann man aber auch mit gesammelten Münzen freischalten. Zudem geht es in diesem Spiel ja nicht um das erreichen eines bestimmten Highscore, denn alle Level haben ein echtes Ziel – und das sollte man ohne finanzielle Ausgaben erreichen können.

Der Artikel Stranded – Mars One: Fishlabs bringt Retro-Plattformer in den App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genervt vom U2-Gratis-Album? So werdet ihr es wieder los!

„Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“ heißt ein uraltes Sprichwort. Doch zahlreiche Apple-Nutzer sehen das anders und beschweren sich lautstark über das neue U2-Album „Songs of Innocence“, welches Apple am 9. September 2014 ungefragt in die Mediatheken von rund 500 Millionen iTunes-Anwendern spülte. Auch wir sind geneigt uns auf die Seite der unfreiwillig beschenkten zu schlagen, denn Apple hätte den Download nicht automatisieren müssen, sondern sich zunächst die Zustimmung seiner User einholen können.

Doch ein durch den Endanwender angestoßener Download hätte weder das beabsichtigte Medienecho erzeugt, noch die gigantischen Download-Zahlen generiert. Machen wir uns nichts vor: Apple hat uns für eine PR-Aktion missbraucht und müllt nun unsere akribisch gepflegten Musiksammlungen zu. Besonders ärgerlich: Auch wenn ihr die heruntergeladenen Songs von euren Geräten löscht, bleiben sie weiterhin in Apples Cloud hängen. Dies ärgert besonders iTunes-Match-Nutzer, denn im Shuffle-Mode werden die U2-Songs nicht nur abgespielt, sondern auch noch heruntergeladen und verbrauchen so ggf. kostbares mobiles Datenvolumen. Jetzt die gute Nachricht: Ihr könnt euch gegen das Zwangsalbum von Bono und Co. zur Wehr setzen. Löschen ist zwar nicht möglich, doch dafür dürft ihr das akkustische Ärgernis dauerhaft ausblenden!

Geht hierzu wie folgt vor:

  • Öffnet iTunes auf dem Mac oder PC.
  • Wechselt in den iTunes Store.
  • Sucht auf der rechten Bildschirmseite nach dem Menü „Alles auf einen Klick“ und klickt dort auf „Gekaufte Artikel“.
  • Gebt auf Nachfrage eure Apple-ID und das dazugehörige Passwort ein.
  • Sucht nun im Menü „Gekaufte Artikel“ unter der Kategorie „Musik“ nach U2.
  • Jetzt solltet ihr das Album gefunden haben. Klickt nun auf das kleine X in der linken oberen Ecke des Album-Covers.
  • Nun fragt euch iTunes ob ihr den Artikel wirklich ausblenden wollt. Klickt nun auf „ausblenden“. Fertig.

Falls ihr das Album eines Tages (wider jeden guten Musikgeschmacks) wieder einblenden wollt, klickt in iTunes in der Menüleiste auf „Store“ und anschließend auf „Account“. Loggt euch anschließend mit eurer Apple-ID ein. Es erscheint ein Übersichtsmenü für eure Apple-ID. Klickt nun unter „iTunes in der Cloud“ und dort bei „ausgeblendete gekaufte Artikel“ auf „verwalten“. Wählt das betreffende Album aus und klickt auf „einblenden“. Fertig.

[UPDATE] Auch Apple hat inzwischen erkannt, dass die Zwangsbeschenkung nicht bei allen Nutzern gut angekommen ist und bietet auf einer eigens eingerichteten Website die Entfernung des Albums an. [/UPDATE]

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Zweite Welle des Verkaufsstarts im Oktober (u.a. Niederlande und Indien)

iPhone 6S Verkaufsstart. Kunden in Deutschland können sich auch in diesem Jahr wieder freuen, da sie genau wie Kunden in Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA zu den Kunden gehören, die als erste das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Händen halten werden. Seit dem 12. September können Anwender in den genannten Ländern das iPhone 6S vorbestellen. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 25. September statt.

iphone6s_2

iPhone 6S: Zweite Welle des Verkaufsstarts im Oktober

Auch in diesem Jahr wird Apple nicht lange auf sich warten lassen, das neue iPhone 6S in weiteren Ländern einzuführen. Der Gerüchteküche ist zu entnehmen, dass es im Oktober Schlag auf Schlag weiter geht. So berichtet iPhoned.nl, dass das iPhone 6S im Oktober in den Niederlanden auf den Markt kommen wird. Die Vorbestellmöglichkeit soll am 25. September freigeschaltet werden.

Neben den Niederlanden soll auch Indien kommenden Monat das iPhone 6S erhalten, so The Economics Times. Am 10. oder 11. Oktober soll der eigentliche Verkaufsstart in Indien sein. Es heißt, dass Apple den Verkaufsstart in Indien um einen Monat vorgezogen hat, um sich besser zum Galaxy S6 Edge+ und Note 5.

Die beiden genannten Länder werden definitiv nicht die einzigen Länder sein, die zur zweiten iPhone 6S Verkaufsstarts-Welle gehören. Auch Österreich und die Schweiz dürften zeitnah mit von der Partie sein. Sobald Apple weitere Länder ankündigt, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Readdle: PDF Expert 5, Scanner Pro und Documents 5 fit für iOS 9

Die Apps von Readdle bürgen im Regelfall für Produktivität im Alltag – und ab sofort sind sie für die neuen Funktionen von iOS 9 vorbereitet.

PDF Expert 5 - Hauptmenü PDF Expert 5 - Werkzeuge Calendars 5 scanner pro 6

Bereits gestern erreichte uns eine Pressemitteilung vom Readdle-Team, in dem uns mitgeteilt wird, dass bereits alle von Readdle im App Store veröffentlichten Anwendungen zum Start von iOS 9 mit der neuen Betriebssystem-Version kompatibel sind und direkt neue Features unterstützen. „Das Readdle-Team hat den ganzen Sommer über an diesen Updates gearbeitet“, lässt man in der E-Mail an uns verlauten.

Die wohl bekannteste Readdle-App, PDF Expert 5 (App Store-Link), die aktuell zum Preis von 9,99 Euro im deutschen App Store erhältlich ist, wird mit dem Update auf Version 5.5.0 die neuen Features von iOS 9 unterstützen. Mit Spotlight können nun auch in PDF Expert gespeicherte Dateien gefunden werden, zudem kann auf dem iPad Multitasking ausgeführt werden, um die App in Split View zusammen mit anderen Apps anzeigen zu lassen. Zudem umgesetzt wurden für das PDF-Bearbeitungs-Tool neue Zeichenwerkzeuge, bessere Mechanismen, um Dateien zusammen zu führen und ein sparsamerer Umgang mit Speicherplatz.

iOS 9-Support auch für Calendars 5 und Printer Pro

Gleiches gilt auch für die 2,99 Euro teure Anwendung Scanner Pro by Readdle (App Store-Link), die mit ihrer neuen Version 6.1 nicht nur farbig gescannte Dokumente mit Bildern, Stempeln und Unterschriften unterstützt, sondern auch auf dem iPad mit einem Support für Slide Over und Split View daher kommt. Ebenfalls eingebunden werden Spotlight-Suchergebnisse aus Scanner Pro, zudem können Dokumente nun individuell mit einem Passwort geschützt werden.

In der kostenlosen Dokumenten-Verwaltung Documents 5 (App Store-Link) wurden die von Scanner Pro und PDF Expert 5 bekannten iOS 9-Features ebenfalls mit dem Update auf v5.5.0 umgesetzt. Spotlight-Ergebnisse und Split View sind nun kein Problem mehr. Aus der E-Mail der Readdle-Entwickler geht zudem hervor, dass auch alle weiteren Apps ihres Portfolios problemlos mit iOS 9 genutzt werden können, darunter die Kalender-App Calendars 5 (App Store-Link) sowie die Drucker-Anwendung Printer Pro (App Store-Link).

Der Artikel Neues von Readdle: PDF Expert 5, Scanner Pro und Documents 5 fit für iOS 9 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone & iPad Spiele: „Order & Chaos 2”, „Raceline CC“, „Super Bounce Back“, „Gravity Duck Islands“ uvm.

Auch wenn es Dragon Quest VII heute leider nur in den japanischen AppStore geschafft hat, gibt es wieder eine Vielzahl an neuen iOS-Spielen im AppStore zu entdecken, die in den vergangenen Stunden frisch erschienen sind. Welche das im Einzelnen sind, listen wir in gewohnter Manier auf.

-i18443-Den dicksten Namen trägt Gameloft heute in den Ring, denn mit Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) steht ein Nachfolger des beliebten MMORPGs neu im AppStore. Der Download ist kostenlos. weitere Infos folgen in Kürze.-v10257-

-i17607-Rasant geht es in Raceline CC (AppStore) zu. Die Universal-App von Rebellion ist ein Rennspiel, bei dem ihr mit einem Motorrad durch den dichten Verkehr heizt – im realen Leben nicht zur Nachahmung empfehlen. Der Download ist kostenlos.-gki17607-

-i18793-„League of Evil“-Entwickler Ravenous Games hat heute mit Gravity Duck Islands (AppStore) seinen neuen Puzzle-Platformer für iOS veröffentlicht. Der Download der Universal-App kostet 99 Cent.-v10264-

-i18798-Indie-Entwickler Jared Bailey fordert euch heute mit Super Bounce Back (AppStore) heraus, einem im Download kostenlosen, extrem scherem Hinweg-/Rückweg-Platformer.-v10259-

-i18797-Ketchapp Games schickt euch mit seinem neuen Highscore-Game Sky (AppStore) in die Luft. Natürlich stellen wir euch den Gratis-Download in Kürze genauer vor.-v10273-

-i18790-Appsolute Games macht euch zum Höhlenschwinger, denn in Cave Swing (AppStore) ist genau dies eure Aufgabe. Der Download ist wie immer kostenlos, 9 freischaltbare Charaktere warten auf euch.-v10260-

-i18794-Für die Portion Strategiespiel am heutigen Spiele-Donnerstag sorgt HexWar Games mit Rebels and Redcoats II (AppStore). 7,99€ müsst ihr berappen, wenn die Universal-App über den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg den Weg auf eure iOS-Geräte finden soll.-gki18794-

-i18796-Any Landing (AppStore) von Strange Flavour ist eine 3,99€ teure Premium-Version des 2014 erschienenen Gratis-Downloads (AppStore). In 32 Level sind eure Piloten-Fähigkeiten gefragt.-gki18796-

-i18799-Ein wunderschöner Endless-Hopper im Polygon-Look ist Polybear: Ice Escape (AppStore) von Naquatic. Der Download der Universal-App ist kostenlos, bietet insgesamt 17 freischaltbare Charaktere.-v10256-

-i18791-In Pixel 8 (AppStore) könnt ihr eure Augen und Geschicklichkeit auf die Probe stellen, denn im Spiel müsst ihr unter Zeitdruck pixelige Bilder nachmalen. Sieht spaßig aus, der Gratis-Download von Playing Witz Giants…-v10268-

-i18817-Kongregate bereichert mit dem neuen Fantasy-Kartenspiel Spellstone (AppStore) seit heute den AppStore. Wer gerne magische Kartenspiele spielt, kann die Universal-App gratis laden.-v10274-

-i18812-Ein kleines Reaktionsspiel ist Auctioneer (AppStore) von Cherry Pick Games. In dem Gratis-Download müsst ihr als Auktionator den Überblick behalten.-v10261-

-i18795-In einem Helikopter mit Tret-Antrieb geht es im Endless-Runner Super Boost Monkey (AppStore) durch die verschiedenen Umgebungen des Gratis-Downloads.-gki18795-

-i18809-Swing Rush (AppStore) ist ein kostenloses Highscore-Game, bei dem ihr mit Timing und Geschick einen Ball von Kreis zu Kreis fliegen lassen müsst.-gki18809-

-i18792-Rush Hour in der U-Bahn kann ein wahrer Alptraum sein – oder ein lustiges Arcade-Game. Denn Thumbspire präsentiert mit Rush Hour: Subway Sliders (AppStore) eine kostenlose Universal-App.-gki18792-

-i18822-Für ordentlich Blechschaden könnt ihr in Wrecked (AppStore) sorgen. Denn Aufgabe in dem Gratis-Download ist es, Autos zu schrotten.-gki18822-

-i18821-Eine farbenfrohe und neumodische Hommage an den Klassiker „Whack-a-Mole“ ist Whack Magic (AppStore). Auch diese Universal-App kann kostenlos geladen werden.-gki18821-

-i18543-Apokalypse-Action erwartete euch in One Final Chaos (AppStore), einem neuen Higscore-Game in den Weiten des Alls.-gki18543-

Außerdem sind erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): die Wortspiele Texas Word’Em (AppStore) und Slice Words (AppStore) von Dekovir, das 1,99€ teure Arcade-Game Block & Roll (AppStore), das Puzzle CubicTourPlus (AppStore) sowie das 1,99€ teure CubicToucPlus. (AppStore) von Gree, das betrunkene Prügelspiel Drunk-Fu Wasted Masters (AppStore) für 1,99€, das Reaktionsspiel Monsters Panic (AppStore), der 99 Cent teure Ninja-Runner Shadow Ninja: Apocalypse (AppStore), der iPad-Platformer The System (AppStore), das Arcade-Game Circle Brothers (AppStore), das Trial-Rennspiel The Biking Dead: Survival Course Simulator (AppStore) und das Arcade-Game Lily of Swampville (AppStore).

Der Beitrag Neue iPhone & iPad Spiele: „Order & Chaos 2”, „Raceline CC“, „Super Bounce Back“, „Gravity Duck Islands“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoGo Pro-Photo Collage Editor

hotoGo können Sie mehrere Fotos zu mischen und integrieren sie in schönen Collagen. Es hat viele Collage-Vorlagen, Frames fantastisch und professionellen Bearbeitungsmöglichkeiten. Unsere App bietet tolle Foto-Effekte und große Dekoration Funktionen wie Textbeschriftungen und zahlreichen Aufklebern thatwill Sie Ihre Fotos zu verbessern und passen Sie Ihre collage.Fix Ihre Fotos und Filter hinzuzufügen, um ein einzigartiges Projekt zu erstellen helfen.

Eigenschaften:

-Wählen Collage-Vorlage, und das Seitenverhältnis;

-import Bilder aus der Galerie oder die Verwendung der Kamera, um ein neues Projekt zu machen oder bearbeiten Sie eine gespeicherte einem;

-Restaurant Rahmen, stellen Sie ihre Verhältnis, Rundheit, Farbe

Addieren Sie Text mit Ihrem Lieblings-Schriftart, Farbe, Transparenz gesetzt;

-Wählen Sie aus verschiedenen Aufkleber, stellen Sie die Position, Größe, Transparenz;

-Tragen Filter können Sie jedes Bild einzeln und stellen die Effekt-Intensität, Belichtung, Kontrast, Schärfe und Sättigung;

-Anteil Ihre Kreationen auf Facebook, Instagram, Twitter oder speichern, um Ihre Galerie.

STYLE

– Abgerundete Ecken auf Fotos

– Ändern Sie die Rahmenbreite

– Fügen Sie einen Schatten auf die Fotos

PhotoGo Pro-Photo Collage Editor (AppStore Link) PhotoGo Pro-Photo Collage Editor
Hersteller: Romeo Plati
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 1Password mit exzellentem iOS 9 Update

Der beste Passwort-Manager im Store, 1Password, punktet mit einem exzellentem iOS 9 Update.

Unsere heutige App des Tages ist das Highlight der aktuellen Aktualisierungs-Lawine unter dem neuen iOS 9: Die Entwickler von AgileBits haben die Must-Have-App auf Version 6.0 geschraubt: Sie bringt Multitasking-Unterstützung für das iPad. Ihr könnt 1Password jetzt auch in anderen Apps verwalten.

Erweitereter Passwort-Generator und Spotlight-Suche

Außerdem gibt es neues frisches Design, einen erweiterten Passwort-Generator und die Spotlight-Suche.

1Password 6.0

Gerade die Spotlight-Suche ist eine exzellente Verbesserung. Neben Slide Over bzw. Split View gefällt uns die Implementierung in Spotlight ausnehmend gut. Ihr findet 1Password-Inhalte aber erst in der Spotlight-Suche, wenn Ihr diese Funktion aktiviert habt.

So aktiviert Ihr die Suche

Das klappt unter „Einstellungen -> Allgemein. Habt Ihr das erledigt, könnt Ihr in der 1Passwort-Spotlight-Suche Logins, Favoriten und sichere Notizen nach Begriffen durchsuchen.

iOS 9.0 wird vorausgesetzt

iOS 9 bietet Euch dazu für die Ergebnisse das 1Password-Icon in der Suche an. Ein Klick genügt dann, um das Gesuchte in 1Password zu öffnen. Version 6.0 von 1Password setzt iOS 9.0 voraus.

1Password 1Password
(61)
Gratis (universal, 66 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Version 6.0: Großes Update für 1Password

Kurz nach der Freigabe von iOS 9 hat sich der Passwortmanager 1Password rundum erneuert. Die beliebte App kommt nun mit einem leicht erneuerten Design daher und unterstützt auch die Funktionen des neuen Betriebssystems.

Neue Icons und etwas mehr blau, sowie ein überarbeiteter Browser machen den neuen Look aus. Wer 1Password auf dem iPad nutzt kann fortan die App zudem im Splitscreen bzw. dem Slide-Over-Modus verwenden. Auf dem iPhone 6 Plus lässt sich das Programm nun auch in den Quermodus drehen.

Außerdem können die Elemente des Passwortmanagers nun schnell in der Spotlight-Suche gefunden und angetippt werden. Auch die Apple-Watch-App hat Neuerungen erfahren: Sie lässt sich nun mittels Force Touch entsperren.

Version 6 des Datenmanagers steht seit der Nacht im App Store bereit. Initial lässt sich die App gratis beziehen. Die Pro-Version ist allerdings als In-App-Kauf für 9.99 Euro erhältlich.

WP-Appbox: 1Password (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.3

Neben iOS 9 hat Apple am gestrigen Abend auch eine neue iTunes-Version zum Download freigegeben. Die neue Version bringt Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Unterstützung für Apples zwei neue Betriebssysteme iOS 9 und OS X El Capitan.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps wird weiter verbessert: Apple kauft Mapsense

Apple rüstet Apple Maps weiter auf und hat Berichten zufolge Mapsense gekauft.

Das Start-up aus San Francisco ist für intelligente Software bekannt, die ortsbasierte Daten analysiert und visualiert. Mapsense selbst sagt auf seiner Homepage:

„Use our open-source, D3 based library to create data-driven, fully interactive maps with only a few lines of code.“

Wie recode berichtet, soll Apple für Mapsense zwischen 25 und 30 Millionen Dollar bezahlt haben. In der Firma arbeiten 12 Angestellte.

Mapsense Visual Map

Der cloud-basierte Dienst wurde 2013 gegründet. Die Entwickler-Platform besteht erst seit Mai. Mapsense hatte zuletzt 2,5 Millionen Dollar Fördergelder eingesammelt und passt ins Beuteschema von Apple. Gerade im Karten- und Verkehrs-Sektor hat Apple zuletzt öfters zugeschlagen, um Apple Maps weiter zu verbessern.

Nicht der erste Zukauf im Maps-Sektor

Neben HopStop, das nächsten Monat wie berichtet geschlossen wird, kaufte Apple seit 2013 unter anderem die ebenfalls im Maps-Segment aktiven Unternehmen BroadMap, Catch, Coherent, C3 Technologies und Metaio.

Apple bestätigt Kauf nicht offiziell

Auch diesmal gilt das offizielle Statement von Apple: Man kaufe von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen, weitere Kommentare gebe man dazu nicht ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Fans bewerten Apples „Move to iOS“-App negativ

Zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 9 hat Apple eine Android-App für Wechselwillige im Google Play Store veröffentlicht, die von Android-Fans zu hunderten mit einer schlechten Bewertung versehen wird. Wenig hilfreich sind die Kurzrezensionen von Android-Fans, die im Google Play Store zu Apples neuer App „Move to iOS“ abgegeben werden. Statt die Funktion der App (...). Weiterlesen!

The post Android-Fans bewerten Apples „Move to iOS“-App negativ appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: So schnell verbreitet es sich (Echtzeit-Grafik)

iOS 9 wird rasend schnell geladen. Eine Echtzeit-Grafik zeigt Euch das Tempo weltweit.

Gestern Abend ist iOS 9 für alle User freigegeben worden – und das Interesse ist extrem groß. Mixpanel hat ein Tool gebaut, bei dem Ihr in Echtzeit sehen könnt, wie hoch die Verbreitung bereits ist.

hier geht’s zur Echtzeitgrafik

Wenn Ihr auf den Chart hinter dem Link klickt (und optimalerweise auf dem iPhone in den Landscape-Modus wechselt), seid Ihr auf neuesten Stand, was die iOS-9-Verbreitung angeht. Möglich wird das, weil zehntausende Apps mit einem kleinen Programm ausgestattet wurden, dass das Betriebssystem der Nutzer trackt. Viele große Firmen wie Spotify oder Uber haben das Tool verbaut.