Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

292 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. September 2015

[Update] Apple Watch soll noch im September bei Media Markt und Saturn angeboten werden

Apple weitet das Vertriebsnetz der Apple Watch drastisch aus. Nachdem die Smartwatch seit September über den Lufthansa-WorldShop hierzulande erstmals von einem Drittanbieter verkauft wird, wird sie noch im September von ersten Apple-Resellern ins...

[Update] Apple Watch soll noch im September bei Media Markt und Saturn angeboten werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreichischer Mobilfunkanbieter "Drei" nimmt Apple Watch "bald" ins Angebot auf

Nachdem die Apple Watch bisher fast ausschließlich von Apple verkauft wurde, nehmen demnächst immer mehr Anbieter die Smartwatch in ihr Sortiment auf. Jüngster Neuzugang: "Drei". Der österreichische Mobilfunkanbieter hat auf seiner Webseite angekündigt, dass die Apple Watch "bald" erhältlich sei. Genauren Termin nennt der Provider jedoch keinen. Die baldige Verfügbarkeit bei "Drei" ist...

Österreichischer Mobilfunkanbieter "Drei" nimmt Apple Watch "bald" ins Angebot auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Neue Preise ab 25. September, Euro-Preise noch unbekannt

Ganz neben bei und nach der Präsentation des iPhone 6S hat Phil Schiller die Keynote genutzt, um eine Preissenkung der iCloud-Speicherpreise bekannt zu geben. Allerdings schwieg Apples Marketings-Chef darüber, ab wann die neuen Preise verfügbar sein werden. Auch wurden lediglich die neuen Dollar-Preise genannt.

icloud_neue_preise2015

iCloud: Neue Preise ab 25. September

Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen und nach wie vor werden noch die „alten“ Preise angezeigt. Fraglich ist, ab wann die neuen iCloud-Preise greifen und ob diese ggfs. mit der Freigabe von iOS 9 am Mittwoch eingeführt werden.

Die Kollegen von iCulture machen auf einen Reddit-Post von z4cyl aufmerksam. Dieser hat vom Apple Support-Chat erfahren, dass Apple am 25. September den Hebel umlegt und die iCloud-Preise senkt. Hierzulande sind es aktuell (alte Preise) für zusätzliche 20GB 0,99 Euro, 200GB 3,99 Euro, 500GB 9,99 Euro und 1TB 19,99 Euro zahlt.

Zukünftig (neue Preise) sind es in den USA 0,99 Dollar für 50GB, 2,99 Dollar für 200GB sowie 9,99 Dollar für 1TB. Euro-Preise hat Apple bislang noch nicht bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert Entwickler über Erhalt des Apple TV Developer Kits

Kurz nach dem Event am vergangenen Mittwoch, auf dem Apple unter anderem auch das neue Apple TV präsentierte, wurde bekannt, dass sich Entwickler für den Erhalt eines Apple TV Hardware Development Kits, bestehend aus dem neuen Apple TV auch die neue Apple TV Remote, ein Stromkabel, ein Lightning auf USB Kabel, ein USB-A auf USB-C Kabel und eine Bedienungsanleitung, bewerben können. Am heutigen Tage endete die Bewerbungsfrist für das Kit und Apple hat inzwischen damit begonnen, die ausgewählten Entwickler zu informieren, dass sie das Kit über den Apple Store mit ihrer Developer ID bestellen können. Die gute Nachricht: Ich bin dabei! :-) Wollen wir doch mal sehen, wie wir Flo's Weblog auf den großen TV-Bildschirm bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone bestellt? Verkauf, Entkoppelung und Betrug - Was nun zu beachten ist

Am 12. September 2015 um 9:01 Uhr konnte man, zumindest in der Apple Store-App, die neuen iPhones vorbestellen. Was passiert nach Empfang des neuen Gerätes nun mit dem "alten" iPhone? Verkaufen ist eine beliebte Option. Doch diese wurde in den letzten Jahren leider immer öfter Opfer von Betrügereien.


Es ist fast jedes Jahr das selbe Prozedere: Sofern ein neues iPhone bestellt wurde, fragt man sich, was man mit dem bisherigen...

Neues iPhone bestellt? Verkauf, Entkoppelung und Betrug - Was nun zu beachten ist
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witwe von Steve Jobs spendet 50 Millionen US-Dollar

Laurene Powell Jobs, Witwe von Steve Jobs, hat 50 Millionen US-Dollar gespendet.

Die Spende von Powell Jobs ist laut einem Bericht von mashable für den US-Bildungsbereich gedacht. Die Witwe von Steve Jobs hat schon viele Jahre das US-Bildungssystem mit großzügigen Spenden bedacht. Der neue Schritt sieht vor, dass Powell Jobs die stattliche Summe dem XO: The Super School Project zukommen lässt.

XO

Mit dem Geld soll ein Forschungs-Projekt ausgestattet werden, das das High-School-System in den USA reformieren und neu definieren soll. Seit Jahrzehnten gab es in diesem Bildungsbereich in den USA keine neuen Impulse.

Wettbewerbe und Mentoren

Das Projekt XO hat einen Wettbewerbscharakter, mehrere Teams treten gegeneinander an, um ihre „High-School-Träume“ zu verwirklichen. Die Siegerteams werden finanziell unterstützt und arbeiten mit Mentoren zusammen, um die Idee einer „Super School“ zu verwirklichen. Powell Jobs wird einen Sitz im Vorstand von XQ einnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-TV-Lotterie: Apple informiert Entwickler

Nicht nur die Hardware des Apple TV ist neu, auch die Software bietet ganz neue Einsatzmöglichkeiten . Beispielsweise haben Entwickler erstmals die Möglichkeit, Apps für das neue Apple TV zu entwicklen und über den App Store zu vertreiben. Um diese Apps auch direkt auf dem Apple TV testen zu können, hatte Apple noch am Abend des Apple-Events eine Registrierungsseite eingerichtet. Entwickler kon...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discover Flo Morrissey

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard-Game "Star Craft II: Legacy of the Void" erscheint am 10. November

Spielentwickler Blizzard hat den Veröffentlichungstermin für den dritten und letzten Teil der "StarCraft II"-Trilogie – "Legacy of the Void" – bekannt gegeben. Das Echtzeit-Strategiespiel erscheint am 10. November für Mac und Windows. Nach "Wings of Liberty", in dem man die Terraner spielte, und "Heart of the Swarm", in dem die Alienrasse Zerg im Mittelpunkt stand, dreht sich die Einzelspielerkampagne von "Legacy of the Void" nun um die technologisch fortgeschrittene Rasse der...

Blizzard-Game "Star Craft II: Legacy of the Void" erscheint am 10. November
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Fahrzeugprojekt bereitet Tesla Probleme

Ein Insider soll ausgeplaudert haben, dass Apples Fahrzeugprojekt namens „Project Titan“ dem Autokonzern Tesla von Elon Musk große Kopfschmerzen zerbrechen würde. Vor allem viele Mitarbeiter seien abgeworben worden. Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass überhaupt erste Details zu Apples Fahrzeugprojekt Titan bekannt wurden. Offenbar hat Apple aber bereits umfangreiche Vorarbeiten unternommen, Mitarbeiter (...). Weiterlesen!

The post Apples Fahrzeugprojekt bereitet Tesla Probleme appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4 Dev Kit: Apple informiert Entwickler über Zuteilung

Apple hat letzte Woche nicht nur das iPhone 6S sowie iPad Pro vorgestellt, sondern mit AppleTV 4 auch eine neuen Generation der kleinen schwarzen Medienbox präsentiert. Mit tvOS hat Apple die passende Plattform vorgestellt. Apple ermöglicht es, dass Entwickler Apps für AppleTV veröffentlichen können.

appletv_4g

AppleTV 4 Dev Kits werden zugeteilt

Laut Apple wird AppleTV 4 ab Ende Oktober zum Kauf bereit stehen. Allerdings ist das Unternehmen daran interessiert, dass Entwickler so früh wie möglich ihre Apps bereit stellen. Bis zum 11. September hatten Entwickler die Möglichkeit, sich für ein sogenanntes AppleTV Developer Kit zu bewerben. Die Anzahl und die Verfügbarkeit dieser Geräte war limitiert.

Am heuten Tag hat Apple damit begonnen, Entwickler darüber zu informieren, dass sie Losglück hatten und ihnen ein AppleTV Developer Kit zugesandt wird. Dieses besteht aus Apple TV, Apple TV Remote, einem Stromkabel, Lightning to USB Kabel, USB-A to USB-C Kabel und Anleitungen und Dokumentationen. Damit können sie ihre Apps entwickeln.

Entwickler, die von Apple angeschrieben werden, müssen sich zeitnah in ihrem Apple Dev Account anmelden und das zugeteilte AppleTV Dev Kit bestätigen. Kurz darauf wird dieses zugeschickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Wie Apple der Schlangen vor Apple Stores Herr werden will

Am 25. September wird der Verkauf der iPhones starten und Apple wird diesmal anders als bei der Apple Watch Geräte in Apple Stores haben, um sie am ersten Tag zu verkaufen. Das Unternehmen rechnet offenbar mit einem großen Andrang und hat deshalb einen Plan geschmiedet, wie man möglichst gut mit dem Ansturm fertig wird.

9to5mac hat Informationen erhalten, wie Apple den 25. September 2015 organisieren will, um wartende Kunden vor dem Apple Store bei Laune zu halten. Dazu gehört – wie in jedem Jahr -, dass ein Kunde höchstens zwei iPhones pro Reservierung kaufen kann. Um möglichst viele Mitarbeiter verfügbar zu machen, die sich um den Verkauf der iPhones kümmern, soll die Genius Bar für reguläre Anfragen geschlossen werden.

Ab 6 Uhr morgens soll die Schlange vor dem Apple Store geteilt werden in diejenigen, die ihr iPhone reserviert haben und diejenigen, die ihr erstes iPhone kaufen wollen. Auch für Getränke und Häppchen soll gesorgt werden. Um 8 Uhr sollen die Stores geöffnet werden – Apple soll vorher noch spontane Termine zur Abholung ausmachen. Hat man eine Reservierung und eine Uhrzeit, wann man bedient wird, kann man die Schlange verlassen und später wiederkommen.

Wenn man dann im Store sein iPhone bekommen hat, soll man über die Optionen informiert werden, wie man es bezahlen kann. Darunter fällt auch das neue Upgrade-Programm. Falls man hingegen kein Glück hat und das gewünschte Modell nicht vorrätig ist, greift man auf Bewährtes aus dem Apple-Watch-Verkauf zurück: Mitarbeiter werden dem Kunden dann zeigen, wie man stattdessen online bestellen kann oder wo man sich über Online-Reservierungen informieren kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterschied: Warum das iPhone 6s fast 14g schwerer als das iPhone 6 ist!

Unterschied: Warum das iPhone 6s fast 14g schwerer als das iPhone 6 ist! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Im Vergleich zum iPhone 6 (Plus) haben die beiden neuen iPhone 6S & iPhone 6S Plus bei nahezu gleicher Größe und Abmessung (Höhe, Breite, Dicke / Tiefe) deutlich an Gewicht […]

Der Beitrag Unterschied: Warum das iPhone 6s fast 14g schwerer als das iPhone 6 ist! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: So soll der 25.9. im Apple Store laufen

Am 25. September ist Erstverkaufstag für iPhone 6S und iPhone 6S Plus – so soll er laufen.

Apple rechnet laut einem neuen Report von 9to5Mac mit großem Interesse und Schlangen – und hat (natürlich) einen Plan, wie Ihr dennoch im Apple Store vor Ort möglichst zügig an Euer Wunschgerät kommt.

Genius-Bar geschlossen

Am 25. September wird es keine Genius-Bar-Termine geben. Auch das „Personal Training“ entfällt an diesem Tag So konzentrieren sich die Store-Mitarbeiter aufs Wesentliche an diesem Tag, auf den Verkauf der neuen iPhones.

Zwei Geräte pro User

Apple wird es nur erlauben, dass jeder User an einem Tag maximal zwei Geräte mittels Store-Reservierung kauft.

AppleStoreKuDamm-iPhone5S-011

Öffnungszeiten

Der Berliner Apple Store am Kudamm öffnet am 25. September um 8 Uhr. Also früher als gewohnt. Das gilt auch für weitere deutsche Stores. Bitte checkt die Website des Stores in Eurer Nähe für weitere Infos.

Zwei Schlangen

Es soll eine Schlange für Vorbesteller und eine Schlange für neue Kunden geben. In den USA soll es sogar kleine Häppchen und Getränke für die Wartenden geben. In Deutschland gab es zumindest in den letzten Jahren fliegende Händler, die Getränke und Sandwiches verkauft haben.

Die Schlange verlassen

Unter bestimmten Umständen und bei längeren Wartezeiten, so der Report, soll es möglich sein, die Schlange zu verlassen und zurückzukommen. Wer eine Wartezeit hat, die kürzer als zwei Stunden beträgt, sollte demnach warten, da sich die Zeit auch noch verkürzen kann.

Falls Modelle doch ausverkauft sind…

…werden Store-Mitarbeiter Kunden bitten, eine Online-Bestellung zu platzieren oder eine Reservierung für einen späteren Tag vorzunehmen. Ab 8 Uhr können Online-Reservierungen demnach vorgenommen werden.

Beachtet bitte:

Bei den Informationen handelt es sich um „Leaks“, aber nicht um offizielle Apple-Informationen. So gesehen kann sich das Prozedere bis zum 25. September auf die eine oder andere Art noch ändern. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: TSCM soll A10-Chip ab März 2016 produzieren

Kaum ist das iPhone 6s angekündigt, gibt es bereits Spekulationen über kommende Geräte. Laut einer taiwanischen Zeitung soll TSMC im März 2016 mit der Produktion von Apple A10-Chips beginnen, die für das iPhone 7 hergestellt werden sollen.

Laut China Times aus Taiwan soll TSMC den Auftrag erhalten, exklusiv Apple A10-Chips für das iPhone 7 herzustellen. Die Produktion soll im März 2016 beginnen und auf einer 16-nm-Technologie basieren. Das iPhone 7 soll dann im 4. Quartal 2016 auf den Markt kommen.

Momentan darf TSMC auch schon Prozessoren für Apples Mobilgeräte herstellen – der A9-Chip, der im iPhone 6s zum Einsatz kommt, wird bereits von TSMC gefertigt. Allerdings unterstützt Samsung das Unternehmen ebenfalls bei der Produktion. Weiterhin soll laut dem Bericht TSMC auch in Zukunft noch die älteren A8-Chips produzieren. Diese kommen in iPhone 6, iPhone 6 Plus, dem iPod touch der 6. Generation und dem neuen Apple TV zum Einsatz.

Laut einem Bericht aus China soll es sich beim A9-Chip, der im iPhone 6s steckt, um einen „Quad-Core“-Prozessor handeln, der technisch aber eher aus zwei Dual-Core-Prozessoren besteht. Er sei mit 2 GB LPDDR4-RAM ausgestattet. Apple verspricht 70% mehr Rechenleistung bei gleichzeitig weniger Stromverbrauch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technische Probleme bei Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat derzeit mit technischen Probleme zu kämpfen. Stand 20:45 Uhr können viele Nutzer den Webservice nicht nutzen und damit die Mobile Apps über den Browser. Die API scheint jedoch zu funktionieren. Apps von Drittherstellern wie Tweetbot oder Twitterific haben über die API von Twitter noch Zugriff auf Nachrichten. Der eigene Webdienst aber (...). Weiterlesen!

The post Technische Probleme bei Twitter appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Plus: Lieferengpässe aufgrund der Displaybeleuchtung

iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind mittlerweile vorgestellt und können ebenso vorbestellt werden. Apple hat sich im Vorfeld Gedanken dazu gemacht, welche Modelle das Unternehmen in welchen Größen und Farben vorproduziert. Die vorproduzierte Menge richtet sich unter anderem an den verfügbaren Einzelkomponenten.

iphone6s_4

iPhone 6S Plus Produktion: Nadelöhr ist die Displaybeleuchtung

Sobald der iPhone-Vorverkauf anläuft, erkennt Apple, welche Modelle besonders beliebt sind und kann nachjustieren. Eigenem Bekunden zufolge ist in diesem Jahr die Nachfrage nach dem iPhone 6S Plus besonders hoch.

Apple versucht natürlich so viele Geräte wie möglich zu produzieren, ist allerdings laut Analyst Ming Chi Kuo beim iPhone 6S Plus ein Stück weit begrenzt, da es derzeit noch Lieferengpässe bei der Display-Hintergrundbeleuchtung gibt. Apple bezieht seine Hintergrundbeleuchtung für das iPhone 6S Plus Display von dem japanischen Unternehmen Minebea. Allerdings verschiebt Apple derzeit Aufträge in Richtung Radiant. Der Zulieferer erhielt im September 70 bis 80 Prozent höhere Aufträge und soll zwischen 4 und 5 Millionen Komponenten liefern.

We believe Minebea’s (JP) backlight module production issues in supplying iPhone 6S Plus (6S Plus) is one of the main factors in the model’s supply shortage. To tackle this issue, we believe Apple (US) has been increasingly transferring high-ASP 6S Plus backlight module orders to Radiant (6176 TT, NT$106.5, OP), boosting its sales momentum.

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass die Lieferzeit des iPhone 6S Plus für die meisten Modelle auf drei bis vier Wochen nach oben geschnellt ist. Apple versucht natürlich nicht alle produzierten Geräte in den Online-Handel zu geben, sondern auch für den Verkaufsstart in den Retail Stores am 25. September 1,5 bis 2 Millionen Geräte bereit zu stellen, so Kuo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Blendle startet in Deutschland & App-Rabatte

AppSalat am 14.09.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Update für IA Writer. Mit dem neusten Update ist der IA Writer in der Organisation noch einfacher und durch Gesten sowie Shortcuts bequemer. Außerdem wurde der Editor aktualisiert.

WP-Appbox: iA Writer (Mac App Store)

Slow down. Ein Arcade-Spiel, in dem es nicht nur um Schnelligkeit geht, sondern auch mal um das Abbremsen. Das macht es aber nicht einfacher.

WP-Appbox: Slow Down (App Store)

ReadQuick komplett neu aufgesetzt. Der Feed-Reader, der euch die Wörter einzeln hintereinander abspult, damit ihr schneller lesen lernt, kommt nun in einem komplett neuen Design daher. Außerdem gibt es eine Safari-Erweiterung.

WP-Appbox: ReadQuick - Speed Reader (App Store)

Blendle jetzt in Deutschland. Der Digitalkiosk Blendle wird oft als iTunes für Zeitungen bezeichnet. Darin lassen sich Zeitungsartikel einzeln kaufen. Jetzt ist der Service auch in Deutschland verfügbar. Die beliebtesten Artikel werden dann in der ebenfalls neuen App aufgezeigt:

WP-Appbox: Blendle Trending (App Store)

iOS Apps, die heute reduziert sind

„Kingdom Rush Origins HD“ (iPad) ist ein Tower Defense Spiel – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Kingdom Rush Origins HD (App Store)

Passend dazu: „Kingdom Rush HD“ (iPad) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Kingdom Rush HD (App Store)

„Thermo-Hygrometer“ (Universal) ist eine ganz andere Wetter-App mit schick verspielter Anzeige – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Thermo-Hygrometer (App Store)

Simple Retrografik und schweres Gameplay: „Space Age“ (Universal) – €0.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Space Age: A Cosmic Adventure (App Store)

„ReBoard“ (Universal) ist eine Tastatur mit integriertem Kalender, Dropbox-Zugang, Taschenrechner und YouTube – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: ReBoard: Revolutionary Keyboard (App Store)

Die Sternenkarte „Star Walk“ (iPhone) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Star Walk - die Sternenkarte (App Store)

Das Fotobearbeitungsprogramm „Enlight“ (Universal) – €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Enlight (App Store)

Mac Apps im Rabatt

„Beautune“ kostet €1.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Beautune (Mac App Store)

„Disk Clean Pro“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Disk Clean Pro (Mac App Store)

„Kuuvik Capture“ kostet €89.99 statt €99.99.

WP-Appbox: Kuuvik Capture (Mac App Store)

„Vault 101 – password…“ kostet €3.99 statt €7.99.

WP-Appbox: Vault 101 - password protect files and folders (Mac App Store)

„Win for Life! Generator“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Win for Life! Generator (Mac App Store)

„Corporate Packs for Pages“ kostet €19.99 statt €39.99.

WP-Appbox: Corporate Packs for Pages (Mac App Store)

„Site Downloader Pro“ kostet €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Site Downloader Pro (Mac App Store)

„SocialPanel“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: SocialPanel (Mac App Store)

„Sea of Squares“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Sea of Squares (Mac App Store)

„DiskKeeper: Cleaner – Free…“ kostet €1.99 statt €5.99.

WP-Appbox: DiskKeeper: Cleaner - Free Disk Space, Clean Junk, Boost Your Computer (Mac App Store)

„Xustomite – Disk cleanup…“ kostet €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Xustomite - Disk cleanup tool, find duplicated files, uninstall apps and more (Mac App Store)

„WordPower Learn American…“ kostet €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: WordPower Learn American English Vocabulary by InnovativeLanguage.com (Mac App Store)

„Photo Mosaic Pro“ kostet €0.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Photo Mosaic Pro (Mac App Store)

„More Disk Space“ kostet €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: More Disk Space (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+: Bundle-Angebot für iPhone und Apple Watch wird eingestellt

Als Apple im Frühjahr die Apple Watch auf den Markt gebracht hat, gab es spezielle Kombo-Angebote für AppleCare+. Damit ließ sich mit einem AppleCare+-Paket ein iPhone und eine Apple Watch schützen. Damit ist jetzt aber Schluss, das Angebot wurde eingestellt.

Besonders viele Vorteile gab es ohnehin nicht, wenn man AppleCare+ im Bundle für Apple Watch und iPhone gekauft hat – der Preis lag bei der Summe aus beiden einzelnen Garantieerweiterungen. Und genau so kommt man künftig auch nur noch an die Zusatzgarantie von Apple, die rechtlich gesehen eigentlich eine Versicherung ist.

Denn nicht nur hat Apple die Preise dafür erhöht seit der Vorstellung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus – auch das Bundle fällt jetzt unter den Tisch. Wie Apple seinen Mitarbeitern mitteilte, soll das aber keine Auswirkungen auf Bestandskunden haben. Diese können bei Bedarf nach wie vor für beide Geräte Gebrauch von den zusätzlichen Leistungen machen.

Eine kleine Änderung birgt die Einstellung des Bundles allerdings doch. Denn mit dem Bundle war es auch möglich, beispielsweise das iPhone nachträglich zu versichern, wenn die ersten 30 Tage, in denen man die Versicherung erwerben muss, schon um waren. Voraussetzung dafür war, dass die Apple Watch sich noch in diesem Zeitfenster bewegte.

[via 9to5mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex: Umfangreicher Mediaplayer kommt auf Apple TV 4

Die beliebte Streaming-App Plex wird auf dem neuen Apple TV verfügbar sein.

Der umfangreiche Mediaplayer läuft auf so gut wie allen Platformen – und bald auf Apple TV 4. Die App ermöglicht es, Filme und andere Medien, die im Heimnetzwerk gespeichert sind, auf so gut wie jedem Endgerät anzusehen.

Apple TV 4 neu

Wann genau Plex für Apple TV 4 bereit ist,  ist noch nicht bekannt. Mit einem Startdatum ist aber in Kürze zu rechnen. Wir informieren Euch dann umgehend.

Plex Plex
(6)
Gratis (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus: Längere Wartezeit wegen Produktionsproblemen

Während das iPhone 6s auch bei einer Bestellung heute noch relativ gut lieferbar wäre, müssen diejenigen, die ein iPhone 6s Plus haben wollen, länger warten. Das soll auf Produktionsprobleme bei der Hintergrundbeleuchtung zurückzuführen sein.

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat Investoren in einem Hinweis wissen lassen, dass es Probleme bei der Produktion des Hintergrundbeleuchtungsmoduls für das iPhone 6s Plus gibt. Für das Modul zeichnet sich die japanische Firma Minebea verantwortlich. Deshalb sei das 5,5-Zoll-Smartphone schlechter lieferbar als das iPhone 6s, heißt es.

Apple sei dabei, das Problem zu lösen, indem der Konkurrent Radiant mit der Produktion beauftragt wird. Radiant soll 70-80% mehr Aufträge erhalten, um allein im September 4 bis 5 Millionen Module herzustellen. Laut Kuo soll das die primäre Ursache dafür sein, dass sich die Lieferungen laut Vorhersagen verzögern. Auch wenn sich das iPhone gut verkauft, hätte es eine derartige Diskrepanz zwischen iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht gegeben, wenn bei den Zulieferern alles glatt gelaufen wäre. Am 25. September soll Apple etwa 1,5 bis 2 Millionen iPhone 6s Plus zu bieten haben.

Das iPhone 6s ist davon anscheinend nicht betroffen, dessen Verfügbarkeit ist selbst am dritte Tag, an dem man das Gerät vorbestellen kann, kaum eingeschränkt, weder bei Apple selbst noch bei Telekommunikationsunternehmen, wie die voraussichtlichen Lieferzeiträume zeigen, die die einzelnen Anbieter im Internet anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Solemate: Ein Klassiker unter den Bluetooth-Lautsprechern im ausführlichen Test

Den Jabra Solemate gibt es bereits etwas länger am Markt, genauer getestet haben wir ihn – Schande über unsere Häupter – bisher noch nicht.

Jabra Solemate 1 Jabra Solemate 2 Jabra Solemate 3 Jabra Solemate 4

Mit diesem Artikel soll sich dieser Umstand jedoch ändern. Der aktuell mit einem Preis von etwa 100 Euro, je nach gewählter Farbe, eindeutig der Mittelklasse zuzuordnende Bluetooth-Lautsprecher ist vor allem für den robusten Einsatz im Freien zu empfehlen, da er nicht nur über eine sohlenartige Basis aus rutschfestem Gummi verfügt, sondern auch stoß- und spritzfest sowie unempfindlich gegen Staub ist. Aktuell können die insgesamt sechs verschiedenen Farben (Grau, Schwarz, Weiß, Blau, Gelb und Rot) des Jabra Solemate unter anderem bei Amazon inklusive Prime-Versand bestellt werden.

  • Jabra Solemate in sechs Farben ab 88,18 Euro (Amazon-Link)

Die aktuell 310 Rezensenten des Jabra Solemate vergeben bei Amazon für das mittelgroße Modell der Solemate-Reihe im Schnitt 4 von 5 möglichen Sternen – ein gutes Resultat für einen Bluetooth-Lautsprecher. Wer ein kleineres bzw. größeres Exemplar sucht, kann sich alternativ noch nach dem Jabra Solemate Mini und dem Jabra Solemate Max umsehen.

Der Jabra Solemate ist mit seiner Größe von 17,2 x 7,0 x 6,4 cm zwar ein relativ kleiner, aber nicht unbedingt leichter Kompanion: Verhältnismäßig schwere 610 Gramm bringt die mobile Bluetooth-Box auf die Waage. Ausgestattet ist der Jabra Solemate zudem mit Bluetooth und NFC, um Geräte schnell und einfach koppeln zu können. Und sollte einmal kein Audio-Device mit dieser Konnektivität vorhanden sein, gibt es ein farblich passendes, eingelassenes Klinkenkabel in der Sohle des Lautsprechers.

Akkulaufzeit von 8 Stunden für Musik und Telefonate

Neben dem Jabra Solemate und dem gerade erwähnten Klinkenkabel befindet sich noch ein MicroUSB-auf-USB-Kabel sowie ein schwarzer Transport- und Schutzbeutel im Lieferumfang. Besonders praktisch: Der Lautsprecher kann zum Abspielen von Musik sogar im Stoffbeutel verbleiben, da das verwendete Material durchlässig ist und daher den Klang nicht sonderlich dämpft. Alles an eben erwähntem Zubehör sowie der Solemate selbst sind Jabra-typisch in einer stilvollen, hochwertig wirkenden Box aus Kunststoff und transparentem Acrylglas verpackt.

Nach dem Auspacken sollte der kleine Bluetooth-Speaker dann erst einmal über das MicroUSB-Kabel aufgeladen werden, was mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Danach gibt es eine Standby-Zeit von bis zu 40 Tagen sowie eine Akkulaufzeit von etwa 8 Stunden, je nach gewählter Lautstärke und Betriebsmodus. Der Jabra Solemate verfügt nämlich nicht nur über drei eingebaute, nach vorne gerichtete Lautsprecher (zwei akustische Hochtöner und ein Subwoofer), sondern kann dank eines eingebauten Mikrofons auch ohne weiteres als Freisprecheinrichtung beim Telefonieren genutzt werden.

Rein äußerlich zeigt sich der Jabra Solemate mit seiner leicht gummierten Sohle und Oberseite sehr robust. An der linken Seite gibt es zudem eine kleine Trageschlaufe, und an der rechten Seite findet der Nutzer die weiteren Bedienelemente zum Ein- und Ausschalten, die MicroUSB-Ladebuchse, den 3,5 mm-Klinkenanschluss sowie zwei LEDs für Akkustand und Bluetooth. Das Bluetooth-Pairing ist binnen Sekunden, nachdem der An-/Aus-Schalter in den dafür vorgesehenen Kopplungs-Modus gebracht wurde, erledigt, was der Jabra Solemate sogleich mit einem gesprochenen Signal, „Solemate is connected“, quittiert. Auf dem verbundenen iDevice gibt zudem die Bluetooth-Anzeige in der Menüzeile Aufschluss über die verbleibende Akkukapazität des Lautsprechers.

Jabra Solemate-Sound ist vergleichbar mit dem des UE Boom

Wie schlägt sich die kleine Bluetooth-Box jedoch im Alltag beim Musik hören? Was leisten die beiden Hochtöner und der verbaute Subwoofer? Gleich zu Beginn kann gesagt werden: HiFi-Klang sollte man zu diesem Kaufpreis und vor allem bei den geringen Ausmaßen des Jabra Solemate nicht erwarten. Allerdings lässt sich nach einiger Zeit mit dem kleinen Bluetooth-Turnschuh festhalten: Sowohl lautstärke- als auch basstechnisch weiß der Lautsprecher durchaus zu überzeugen und liefert einen überraschend kraftvollen, lauten Sound. Nichts desto trotz werden auch die Höhen und Mitten klar definiert wiedergegeben, ohne bei großer Lautstärke zu klirren. Probleme zeigt der Jabra Solemate lediglich in den Tiefen bei aufgedrehter Lautstärke: Hier leidet die Brillanz des Subwoofers, der dann eher einem überakzentuierten Grollen ähnelt und die Atmosphäre vieler Lieder deutlich herabsetzt.

Etwas mehr herausholen kann der Nutzer des Jabra Solemate dann aber noch mit der optionalen Jabra Sound App (App Store-Link), die kostenlos im App Store bereit steht und mit einem dem Lautsprecher beiliegenden Code freigeschaltet werden kann. Dort stehen verschiedene Equalizer und Soundprofile bereit, die auch vom Nutzer noch individuell angepasst werden können.

Insgesamt gesehen ist der Jabra Solemate auf jeden Fall in seiner Preisklasse ein empfehlenswerter Lautsprecher, der zudem ziemlich robust und stabil daher kommt. Klanglich kann man ihn am ehesten mit dem sehr ähnlichen und mittlerweile auch zu fast identischen Preisen erhältlichen UE Boom (Amazon-Link) vergleichen – auch dieser zeigt bei großer Lautstärke ein paar kleinere Schwächen im Tieftonbereich, liefert aber sonst ein ansprechendes Klangbild. Aufgrund des geringeren Gewichts, der Kopplung mit weiteren UE Booms und der Wasserfestigkeit würde ich allerdings, vor die direkte Wahl gestellt, zu letzterem greifen.

Der Artikel Jabra Solemate: Ein Klassiker unter den Bluetooth-Lautsprechern im ausführlichen Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Weder „Hey Siri“ noch Live-Fotos dienen der Spionage

Jedes Mal, wenn der technische Fortschritt neue Funktionen im Gepäck hat, muss man sich als Hersteller die Frage gefallen lassen, inwiefern das der NSA helfen könnte. So auch bei „Hey Siri“ und den Live-Fotos – aber Apple gibt Entwarnung: Keines der neuen iPhone-6s-Features wurde fürs Überwachen entwickelt.

Den Kollegen von TechCrunch hat Apple erklärt, dass sich Anwender keine Sorgen um die neuen Funktionen des iPhone 6s machen müssen. Das macht das Unternehmen an konkreten Features wie „Hey Siri“ auch ohne Ladekabel und den Live-Fotos fest.

So liegt es in der Natur der Sache, dass das iPhone zuhören muss, damit „Hey Siri“ funktioniert. Dabei wird aber nicht jedes Wort mitgeschnitten, viel mehr wartet ein Chip im iPhone darauf, dass man „Hey Siri“ sagt. Ein kleiner Speicher existiert dafür, ausgewertet werden aber Ton-Muster und keine Sound-Clips. Nach ein paar Sekunden wird dieser Speicher wieder gelöscht. Außerdem muss man „Hey Siri“ einschalten, wenn man es nutzen will, automatisch sei das Feature nicht aktiviert.

Weiterhin sehen Anwender die Gefahr, dass die Live-Fotos die Privatsphäre beeinträchtigen könnten. Hierbei wird insgesamt drei Sekunden lang aufgenommen, was dem iPhone vor die Linse gehalten wird. Wenn die Kamera-App läuft, passiert das durchgehend, aber gespeichert wird das erst, wenn man auf den Auslöser drückt. Auf dem iPhone und auch in der iCloud werden die Daten verschlüsselt. Zwar seien Live-Fotos in den Standardeinstellungen aktiviert, aber auf Wunsch kann man das Feature auch abschalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-On: Neues iPhone Lightning-Dock in gold, roségold, silber und spacegrau [Video]

Was passt optimal zum iPhone 6S in gold, silber, spacegrau oder roségold? Richtig, das passende iPhone Lightning Dock in exakt den gleichen Farben. Während wir auf das iPhone 6S noch ein paar Tage warten müssen, die iPhone 6S Vorbestellungen sind zwar angelaufen, der eigentliche Verkaufsstart findet jedoch erst am 25. September statt, könnt ihr euch mit dem neuen iPhone Lightning Dock bereits ein wenig einstimmen. Dieses lässt sich über den Apple Online Store bereits bestellen und wird innerhalb von 2 bis 4 Tagen geliefert.

iphone_lightning_dock_bunt

Hands-On: Neues iPhone Lightning-Dock in gold, roségold, silber und spacegrau

Durch die kurzen Lieferzeiten bedingt, sind die neuen iPhone Lightning-Docks in den Farben roségold, spacegrau, gold und silber bereits bei den ersten Kunden eingetroffen. Die ersten Hands-On-Videos geistern durchs Netz und so möchten wir euch auf das Video von DetroitBorg aufmerksam machen.

Inwiefern ihr ein iPhone Lightning-Dock zum Laden oder Aufstellen eures Gerätes benötigt, könnt nur ihr selbst entscheiden. Das eingebundene Video gibt euch zumindest die Möglichkeit, euch etwas intensiver mit dem Zubehör auseinander zu setzen und euch eine Meinung zu bilden. Passend zum neuen iPhone könnte es dann auch das farblich abgestimmte iPhone Lightning-Dock werden.

Im Apple Online Store macht Apple unter anderem darauf aufmerksam, dass der Hersteller einen so langen Lightning-Stecker verbaut hat, dass man das iPhone samt Case mit dem Zubehör nutzen kann und nicht erst das iPhone aus seiner Hülle ziehen muss, um es ins Dock zu stecken. Neben den hier gezeigten „bunten“ Lightning-Docks (anodisiertes Aluminium), die zum Preis von 59 Euro angeboten werden, hat Apple vor ein paar Monaten ein weißes Lightning-Dock (45 Euro) aus Kunststoff vorgestellt.

Hier findet ihr das neue iPhone Lightning-Dock im Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Umfrage] iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Vorbestellungen im Apple Online Store starten

Am heutigen Samstag um 9:01 Uhr hat Apple den Startschuss für die Vorbestellungen von iPhone 6s und iPhone 6s Plus im Apple Online Store gegeben. Besonders flinke Käufer können sich so ihr iPhone-Modell zum Release-Tag sichern – und bekommen es sogar frei Haus geliefert. In den vergangenen Jahren war das Kontingent der ersten Charge meist recht schnell vergriffen, man sollte sich also beeilen. Wenn der Online-Store überlastet ist...

[Umfrage] iPhone 6s und iPhone 6s Plus: Vorbestellungen im Apple Online Store starten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Batterielaufzeit mit watchOS 2?

Apple Watch - Renato Mitra

Am Freitagabend habe ich die watchOS 2 auf meine Apple Watch Sport geladen. Die bisherigen Beta-Versionen waren von unterschiedlicher Qualität. Von sehr gut bis zum schreien schlecht… Nachdem das neueste Betriebssystem watchOS 2 GM geladen war, konnte man dem Akku richtig zusehen, wie er entladen wird… Im 10-Minuten-Takt ging es rund 1% runter!

Ein bekanntes Problem unter den Beta-Versionen. Die Lösung war einfach: Apple Watch vom iPhone 6 entkoppeln und wieder koppeln. Nicht als neue Watch, sondern aus dem Backup wiederherstellen. Danach ist die Apple Watch Sport sehr flüssig gelaufen.

Was mich heute Abend dann besonders überrascht hatte, nach gut 14 Stunden hatte ich noch eine Akku-Ladung von 75%. Und dabei war ich keineswegs untätig. Die 12 Minuten Stehen während 12 Stunden habe ich erreicht, ebenso eine Trainingseinheit von 30 Minuten und der Verbrauch von über 500 Kalorien wurde erfolgreich gemessen.

In der Theorie könnte die Apple Watch Sport nun mit watchOS 2 also gut 48 Stunden durchhalten. In der Praxis wird das sicher anders, denn mal bewegt man sich mehr, mal weniger… Die nächsten Tage werde ich meine Aktivitäten unter extrem Bedingungen testen an der DMEXCO in Köln. An solchen Messen läuft man ja meistens den einen oder anderen Meter zusätzlich und am Abend soll es ja noch Parties geben… Ich bin gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Verkaufsrekord könnte laut Apple eingestellt werden

Wie viele iPhone 6s wird Apple am ersten Wochenende der Markteinführung verkaufen? Diese Information legt das Unternehmen jedes Jahr selbst als Messlatte fest, wenn es um den Erfolg des Verkaufsstarts geht. Laut Apple sei man aber auf einem guten Weg, mehr als 10 Millionen iPhone 6s/6s Plus am ersten Wochenende zu verkaufen.

Seit Samstag um 9 Uhr (MESZ) kann man im Apple Online Store iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorbestellen. Heute, am Montag, zieht Apple eine erste Bilanz. Man sei auf einem guten Weg, am ersten Verkaufswochenende mehr als 10 Millionen iPhone 6s (Plus) abzusetzen.

Apple gibt an, dass das Feedback für iPhone 6s und iPhone 6s Plus sehr positiv seien und die Vorbestellungen weltweit über das Wochenende ziemlich stark ausfielen. Allerdings soll das iPhone 6s Plus beliebter sein als das Unternehmen selbst angenommen hat. Apple arbeite nach Kräften daran, noch genügend iPhones herzustellen, damit Kunden nicht zu lange darauf warten müssen. Alle Apple Stores sollen am 25. September alle Geräte verfügbar haben – man könnte also seine Camping-Sachen schon mal suchen (das erwähnt Apple nicht explizit).

Im vergangenen Jahr konnte Apple am ersten Verkaufswochenende 10 Millionen iPhone 6 und iPhone 6 verkaufen. Damals war die Liefersituation aber schon recht bald angespannt – hätte das Unternehmen mehr Geräte produzieren lassen, hätte man vermutlich auch im vergangenen Jahr schon mehr iPhones absetzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer

Apple TV 4 – Auf der letzten Apple Keynote gab es einiges zu sehen. Das neue iPad Pro mit 13 Zoll Display, dass iPhone 6s und 6s Plus wurden wie erwartet vorgestellt. Nach den beiden iOS Devices wurde dann...

The post Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewohnt hohe Verfügbarkeit: iPhone 6s selbst nach zwei Tagen nicht ausverkauft

Am Samstag gab Apple den Startschuss für die Vorbestellungen des iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Überraschend fällt dabei die in diesem Jahr ungewöhnliche hohe Verfügbarkeit auf. Wo die voraussichtlichen Lieferzeiten in den letzten Jahren bereits nach wenigen Stunden nach oben kletterten, sind selbst am heutigen Montag, zwei Tage nach dem Start der...

Ungewohnt hohe Verfügbarkeit: iPhone 6s selbst nach zwei Tagen nicht ausverkauft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FITAPP: GPS-Fitness-Tracker mit Premium-Gutschein für appgefahren-Leser

In Kooperation mit dem Entwickler von FITAPP, Daniel Wohlmuth, können wir euch einen attraktiven Gutschein anbieten.

FITAPP 1 FITAPP 2 FITAPP 3 FITAPP 4

Der GPS-Tracker FITAPP (App Store-Link), der kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann, steht in direkter Konkurrenz zu Flaggschiff-Anwendungen wie Runtastic oder Runkeeper. Entwickelt wird die etwa 18 MB große App, die ab iOS 8.0 und komplett in deutscher Sprache auf dem iPhone genutzt werden kann, von einem Deutschen: Daniel Wohlmuth.

Dieser hat uns nun freundlicherweise einen attraktiven Gutschein für unsere appgefahrenen Leser zur Verfügung gestellt, den wir selbstverständlich sofort mit euch teilen wollen. Mit dem Code fitappfreetrial15, den ihr bis zum Freitag, den 18. September 2015 in den Einstellungen von FITAPP unter „Gutschein einlösen“ eingeben könnt, bekommt ihr einen dauerhaften Premium-Status für die App, der mit einigen Vorteilen einher geht.

Grundsätzlich lässt sich FITAPP komplett kostenlos nutzen, behält sich jedoch das Recht vor, Gratis-Usern Werbung einzublenden und weniger ausführlichere Statistiken zu präsentieren. Premium-Nutzer der App können FITAPP daher ohne Werbung und in vollem Umfang für ihre Outdoor-Aktivitäten nutzen. FITAPP unterstützt verschiedene Aktivitäten, darunter Laufen, Radfahren, Gehen, Inline Skating oder Skilanglauf.

Sprachausgabe ist in FITAPP inklusive

Die Anwendung zeichnet mittels GPS nicht nur die zurückgelegte Strecke und Distanz, die verbrannten Kalorien und die Kilometerzeiten auf, sondern speichert diese auch in einem eigenen Gesundheits-Tagebuch, das nach Monaten oder Jahren angezeigt werden kann. Zur Unterstützung einer Diät hält FITAPP zudem einen BMI-Rechner bereit, der nach Eingabe der Körpergröße und des Gewichts anzeigt, ob man Über- oder Untergewicht hat.

Neben dem übersichtlichen Layout punktet FITAPP zusätzlich mit einer Sprachausgabe während des Trainings: Die Gesamtdauer, Kalorien, Distanz, die aktuelle Kilometerzeit und durchschnittliche Geschwindigkeit kann über den iPhone-Lautsprecher oder angeschlossene Kopfhörer ausgegeben werden. Wer mit den eigenen Ergebnissen prahlen will, findet zudem eine optionale Facebook-Anbindung, mit der Workouts im sozialen Netzwerk geteilt werden können.

Der Artikel FITAPP: GPS-Fitness-Tracker mit Premium-Gutschein für appgefahren-Leser erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone oder iPad als zweiten Bildschirm für Windows oder Mac nutzen – die App dafür ist gerade gratis

Splashtop XDisplay IconMit Splashtop Wired XDisplay – Extend & Mirror nutzt Du Dein iPhone als zweiten Bildschirm für Deinen PC oder Mac. Als jemand, der bereits von fünf Bildschirmen umgeben ist, brauche ich die App nicht, aber wer keinen Zweit- oder Dritt-Bildschirm an seinem PC oder Mac nutzt, der sollte sich die App mal ansehen.

Auch für diese Splashtop-Software muss man zusätzlich neben dem Download der App noch eine Software für den Rechner runterladen. Die Software gibt es unter www.splashtop.com/wiredxdisplay kostenlos. Software kurz einrichten und den Rechner mit dem iPad oder iPhone per Lightning-Kabel verbinden.

Leider ist nur die Vollversion für das iPhone gerade kostenlos, die HD Version für das iPad kostet 4,99 Euro – und die ist natürlich auch sinnvoller.

Wer die iPad-Funktionalität risikolos ausprobieren möchte, kann das mit der Probierversion Splashtop Wired XDisplay – Extend & Mirror Free tun, die ist nämlich als Universal-App ausgelegt. Da ich die Funktion als zweiten Bildschirm für das iPad sinnvoller finde, habe ich mir die dauerhaft kostenlose Version runtergeladen. Es funktioniert einwandfrei, wenn man keinen zweiten Monitor angeschlossen hat. Allerdings schmeisst die App den Nutzer bereits nach sechs Minuten wieder raus.

Splashtop Wired XDisplay – Extend & Mirror läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 7.0 oder neuer. Die Software ist in englischer Sprache und braucht 4,4 MB Speicherplatz. Die Software für den Rechner läuft auf Windows 7, 8 und 10 sowie auf Mac OSX 10.8, 10.9 und 10.0. Normalpreis der App: 99 Cent.

Auf dem iPqad macht die App sicher viel mehr Sinn, aber da kostet die HD-Version leider 4,99 Euro.

Auf dem iPad macht die App sicher viel mehr Sinn, aber da kostet die HD-Version leider 4,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: iOS 9 Bug, Apple stoppt HopStop und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Viele Entwickler und Besitzer der letzten iOS-9-Beta weisen uns erneut auf nervige Pop-up-Fenster hin. Kurz vor Erscheinen von iOS 9 für alle Nutzer am Mittwoch, gibt es wie berichtet auch heute wieder den nervigen Bug, dass ein Popup-Fenster ein „neues iOS-Update“ verspricht. „Bitte aktualisieren Sie von iOS 9 Beta“ heißt es weiter.

Das Problem: Es gibt keine neue Aktualisierung. Der Fehler war am Wochenende schon mehrfach aufgetreten und betrifft in erster Linie Nutzer der Beta 5 von iOS 9. Ein Workaround, der oftmals hilft: Auf die Golden Master updaten, diese steht seit Mitte letzter Woche bereit.

ios9-splitscreen

Das vielversprechende Spiel „Fantastic Plastic Squad“ wird von einem ehemaligen EA-Angestellten entwickelt und kommt auf das neue Apple TV – der Starttermin steht noch aus, hier schon mal ein interessanter Trailer:


Direktlink

Die App, mit der Ihr ohne Ablenkung lange Texte schreiben könnt, erhält XXL-Updates auf OS X und iOS mit vielen Verbesserungen im Editor, der Vorschau und an anderen Stellen:

iA Writer iA Writer
(12)
19,99 € (8.3 MB)
iA Writer iA Writer
(11)
9,99 € (universal, 16 MB)

Twitter kann Euch nun per Browser-Push über eine Nachricht informieren:

Twitter Twitter
(38)
Gratis (universal, 60 MB)

Der Musikstreaming-Dienst sucht neue Erlösfelder und beginnt nun, CDs zu verkaufen. Erstes Angebot: das neue Prince-Album.

TIDAL TIDAL
(5)
Gratis (universal, 28 MB)

Apple hatte HopStop 2014 übernommen. Die App für öffentlichen Nahverkehr wird im Oktober nun endgültig eingestampft, wie die Entwickler auf der HopStop-Website mitteilen. Die wichtigsten Features werden dann in Apple Maps integriert.

HopStop

iTopnews-App des Tages

Spielt online gegen andere Spieler in unendlich vielen Leveln Golf – hier unsere komplette Review:

MiniGolf Endless MMO MiniGolf Endless MMO
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 24 MB)

Neue Apps

In dem Arcade-Game müsst Ihr nicht Gas geben, sondern bremsen:

Slow Down Slow Down
(19)
Gratis (universal, 49 MB)

Taucht mit einem Pixel-Taucher in die Tiefen des Ozeans und lasst Euch nicht von den Gefahren erwischen:

Diver Dash Diver Dash
(1)
Gratis (universal, 78 MB)

Die Foto-App erlaubt es Euch einfach Änderungen an Gesichtern vorzunehmen:

Beautune Beautune
(1)
1,99 € (29 MB)

Führt Tagebücher mit Fotos, Orten, Wetterdaten und mehr mit dieser praktischen App:

DAMDA - Journal / Diary DAMDA - Journal / Diary
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 3.6 MB)

Verwaltet all Eure Google-Apps und Logins mit einer App:

Google Device Policy Google Device Policy
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 8.3 MB)

Mit der Video-App könnt Ihr eigene Filter erstellen und anwenden:

Filterlapse - Video Editor Filterlapse - Video Editor
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 36 MB)

Die Finanz-App läuft auf dem Mac, iOS und der Apple Watch. Tragt Ausgaben und Einnahmen ein und erhaltet eine praktische Übersicht:

iFinance 4 iFinance 4
(3)
4,99 € (universal, 42 MB)
iFinance 4 iFinance 4
(7)
19,99 € (35 MB)

Updates

Das Retro-RPG kann nun auch im Portrait-Modus gespielt werden:

Pixel Heroes: Byte & Magic
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 58 MB)

Das Weltraum-Abenteuer bietet viele neue Missionen und läuft besser:

Cosmonautica Cosmonautica
(1)
6,99 € (universal, 161 MB)

Die App für YouTuber zeigt nun auch Playlists und erlaubt Euch Titel, Beschreibungen und mehr zu aktualisieren:

YouTube Studio YouTube Studio
(1)
Gratis (universal, 35 MB)

Die praktische Lese-App erhält ein neues Design, unterstützt Extentions und vieles mehr:

ReadQuick - Speed Reader ReadQuick - Speed Reader
(4)
Gratis (universal, 28 MB)

Die Notiz-App kann nun Einträge ordnen, sie durchsuchen und automatisch Backups erstellen:

UPAD 3 UPAD 3
(2)
5,99 € (iPad, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Star-Wars-RPG „Der Widerstand“ stürmt die iPad-Charts

iconFalls ihr noch eine Abendbeschäftigung sucht: Das letzte Woche erschienene Rollenspiel Star Wars – Der Widerstand rockt gerade die iPad-Charts im App Store. Mit der Empfehlung mit In-App-Käufen beladener Gratis-Spiele halten wir uns ja in der Regel zurück, das hinter der App stehende Entwicklerteam scheint aber alles richtig gemacht zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht’s: iPhone und iPad richtig reinigen

iPhone und iPad sollten gelegentlich gereinigt werden. Nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern auch um die Funktionalität eurer Lieblings-Gadgets zu erhalten. Um dabei jedoch keinen Schaden anzurichten, gilt es einige Grundregeln zu beachten.

Bildschirm und Gehäuse

Die Bildschirme von iPhone und iPad besitzen eine fettabweisende Beschichtung, so dass Fingerabdrücke in den ersten Wochen nach dem Auspacken keine Rolle spielen. Diese Beschichtung wird aber durch die normale Nutzung des Gerätes sehr schnell abgerubbelt, so dass ihr bei der Reinigung keine Rücksicht auf sie nehmen müsst.

Als Reinigungsmittel gegen hartnäckigen Schmutz setze ich daher gewöhnlichen Spiritus ein. Spiritus besteht zu 99% aus Alkohol (Ethanol) und ist um ein Vielfaches günstiger als Reinigungssprays oder -tücher, die in der Regel ebenfalls verschiedene Alkohole enthalten. Alkohol/Ethanol hat den großen Vorteil, dass er flüchtig ist und rückstandsfrei verdunstet. Außerdem ist Ethanol ein guter Bakterien-Killer, schließlich sollen Smartphone-Bildschirme die reinsten Keimschleudern sein. Gegen Fette gibt es zwar bessere Lösemittel, doch diese sind in unserem Fall absolut tabu, da sie auch Kunststoffe angreifen! ACHTUNG! Den Spiritus niemals in flüssiger Form aufs iPhone/iPad kippen oder sprühen, sondern immer ein Tuch benutzen und dieses LEICHT damit benetzen. Es dürfen keine Flüssigkeiten ins iOS-Gerät laufen! Eventuelle Reste der fettabweisenden Beschichtung sind nach einem Spiritus-Einsatz natürlich futsch.

Wenn es nur um ein paar Fingerabdrücke geht, reicht ein trockenes Tuch schon völlig aus. Die besten Erfahrungen habe ich mit angerauten Ledertüchern gemacht. Die zweitbeste Wahl sind Mikrofasertücher. Küchentücher und Papiertaschentücher sind eher ungeeignet, da sie stark fusseln und so mehr Schaden anrichten als nutzen.

Kopfhöreranschluss, Lightning-Anschluss, Dock-Connector

Mit Reinigungsknete kann man schwer zugängliche Bereiche gut säubern.

Mit Reinigungsknete kann man schwer zugängliche Bereiche gut säubern.

Am Boden der Kopfhörerbuchse sammelt sich bevorzugt Staub an, der sich gar nicht so einfach entfernen lässt. Von Druckluftsprays raten wir eher ab, da diese kleinste Partikel noch tiefer ins Geräteinnere pusten, oder durch ihren Kühleffekt Bauteile beschädigen können. Dem Staub kommt man viel pragmatischer bei. Ich setze beispielsweise eine simple Stecknadel ein um die Flusen zu entfernen. Aber Vorsicht! Am Boden der Kopfhörerbuchse befindet sich auch ein Feuchtigkeitsindikator in Form eines weißen Aufklebers. Diesen solltet ihr besser nicht beschädigen, da es sonst bei Garantiefällen zu Diskussionen mit Apples Mitarbeitern kommen kann. Letztere prüfen diesen Indikator bevor sie euer Gerät zur Reparatur annehmen.

Die Buchse für den Lightning- bzw. Dock-Anschluss lässt sich auf die gleiche Weise reinigen. Hier kann eine vernachlässigte Pflege sogar dazu führen, dass sich ein iOS-Gerät nur noch sporadisch oder gar nicht aufladen/synchronisieren lässt.

Lautsprecher- und Mikrofon-Blenden

Auch auf Lautsprecher- und Mikrofonblenden setzt sich mit der Zeit immer mehr Staub ab. Gleiches gilt für schmale Ritzen, die sich eigentlich kaum säubern lassen. Gute Erfolge erzielt man bei diesen schwierigen Stellen mit sogenannter Reinigungsknete. Diese besteht aus einer schleimigen Masse, die man sehr leicht in verschiedenste Formen quetschen kann. Auf die zu reinigende Stelle gepresst, passt sich die Knete der Oberflächenstruktur an, läuft in die Ritzen und nimmt den dort festsitzenden Schmutz auf. Anschließend zieht man die Knete vorsichtig wieder ab. Nach dem Knete-Einsatz sollte man sich aber gut die Hände waschen, denn der unangenehme Geruch der Reinigungsmasse lässt vermuten, dass das Ganze nicht gerade gesundheitsförderlich ist.

Reinigungsknete sollte erst dann benutzt werden, wenn das Gerät abgekühlt ist. Auf warmen und heißen Oberflächen kann sie nämlich verlaufen und man hat dann Probleme die Masse wieder zu entfernen.

Auch mit einer elektrischen Zahnbürste kann man schnell hervorragende Reinigungsergebnisse erzielen.

Touch ID

Apples Touch ID-Sensor sollte man gelegentlich reinigen, damit die Fingererkennung weiterhin gut funktioniert. In der Regel reicht hier ein trockenes Mikrofasertuch, welches man über den Home-Button wischt. Auf Spiritus sollte man verzichten.

Schutzhüllen

Schutzhüllen aus Kunststoff kann man gut mit Wasser reinigen. Auch etwas Spüli schadet nicht. Anders sieht es bei Cases aus Leder aus. Hier sollte man am besten destilliertes Wasser nehmen, das vermeidet Kalkflecken. Durch zu starkes Reiben kann es zu Verfärbungen kommen. Daher empfehlen wir vorsichtige, kreisende oder tupfende Bewegungen mit einem Mikrofasertuch. Finger weg von Ölen und Fetten!

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch jetzt bei Media Markt und Saturn gelistet

Der Elektronik-Riese MediaSaturn hat die Apple Watch still und heimlich in sein Portfolio mit aufgenommen. Das macht sich in form von Shop-Einträgen bei den Marken Media Markt und Saturn bemerkbar. Wir haben die Ausweitung des Apple Watch-Verkaufs bei Drittanbietern bereits letzten Monat vorausgesagt.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 18.43.40

Sowohl die Apple Watch Sport als auch die Edelstahl-Version ist in den Online-Shops gelistet. Der Preis unterscheidet sich nicht von Apples veranschlagten Kosten. Aktuell fehlt lediglich ein Lieferdatum für die Apple Watches bei Saturn und Media Markt, dieses dürfte aber spätestens im Verlaufe der nächsten Woche ergänzt werden.

Jüngst hatte auch der Apple-Reseller Gravis angekündigt, die Apple Watch in das Sortiment mit aufzunehmen. Auch weitere Handelsketten werden das unseren Informationen nach noch tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und watchOS 2: Microsoft stellt Office-Verbesserungen in Aussicht

iOS 9 und watchOS 2: Microsoft stellt Office-Verbesserungen in Aussicht

Erste Office-Programme sollen in Kürze ein Update erhalten, um neue Funktionen in iOS 9 und watchOS 2 zu unterstützen. Eine Anpassung für das iPad Pro und Apple Pencil ist ebenfalls geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apples Lightning Dock jetzt in fünf Farben erhältlich

Einem Apple-Produkt, das in der vergangenen Woche das Licht der Welt entdeckt hat, haben wir uns bisher nicht gewidmet: Dem neue Lightning Dock.

Apple Lightning Dock

Ihr habt ein iPhone 6s in Roségold bestellt und wollt ein farblich exakt passendes Dock? Oder doch lieber Space Grau, Silber oder Gold? Dank Apple alles kein Problem. Nachdem das iPhone Lightning Dock im Mai neu aufgelegt wurde, gibt es jetzt ein neues Lightning Dock mit einem farblich passenden Metallic Finish zum neuen iPhone. Und nicht nur das: Das Dock ist auch für alle bisherigen iPhones und iPods mit Lightning-Anschluss und auch für iPads geeignet, auch wenn die Apple-Tablets ein wenig wackelig im Dock stehen.

  • iPhone Lightning Dock in weiß (45 Euro)
  • iPhone Lightning Dock mit Metallic Finish (59 Euro)

Die mit dem bisher verfügbaren Dock aus Plastik quasi baugleichen bunten Lightning Docks sind leider eine noch teurere Angelegenheit: Knapp 60 Euro sind schon ein stolzer Preis, zumal auch beim neuen Dock kein Lightning-Kabel im Lieferumfang enthalten ist. Dafür bekommt man aber ein perfekt verarbeitetes Produkt, bei dem Apple an einige Details gedacht hat.

Da wäre zum Beispiel der fest verbaute Lightning-Anschluss, der etwas erhöht aus dem Dock herausragt, so dass auch eine Nutzung in Verbindung mit einer Schutzhülle möglich ist. Ist das iPhone angedockt, bleiben nach unten noch 5 Millimeter Freiraum. Lediglich bei speziellen Schutzhüllen, die etwa wasserdichten Cases von Firmen wie LifeProof, gerät auch das Lightning Dock von Apple an seine Grenzen. Kleine Einschränkungen gibt es auch beim Audio-Anschluss auf der Rückseite, mit dem man das Dock mit einer HiFi-Anlage verbinden kann: Um ihn zu nutzen, muss das angeschlossene Gerät über iOS 8 verfügen.

Der Markt bietet günstigere Alternativen

Für viele Nutzer nicht unwichtig: Möchte man sein iPhone wieder vom neuen Lightning Dock lösen, muss man das Dock auf jeden Fall festhalten. Das ganze funktioniert auch mit einer Hand, allerdings müsst ihr das Dock, am besten mit dem kleinen Finger, nach unten drücken.

Auch wenn der Preis sehr happig ist und wir lieber günstige Alternativen wie das Twelve South HiRise empfehlen: Das Apple Lightning Dock dürfte bei einer Bestellung auf jeden Fall vor dem neuen iPhone bei euch eintreffen. In den USA wurde das Apple-Zubehör schon ausgeliefert, erste Eindrücke gibt es im folgenden Video.

Der Artikel Im Video: Apples Lightning Dock jetzt in fünf Farben erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Apple feiert bevorstehende Eröffnung des Apple Stores Brüssel mit „Comics“

Am kommenden Samstag eröffnet der erste Apple Store in Belgien. Genauer gesagt hat sich Apple für die Gulden Vlieslaan 26-28 in 1050 Brüssel entschieden. Um 10 Uhr werden die Pforten des Stores am 19.09.2015 erstmals geöffnet.

bruessel_store_comics

Apple feiert bevorstehende Store Eröffnung

Wenige Tage vor dem iPhone 6S Verkaufsstart eröffnet Apple einen weiteren Retail Stores. Das Unternehmen expandiert und wird erstmals in Belgien mit einem eigenen Store vor Ort sein. Belgien gilt als „Comic-Hochburg“ und so stammen unter anderem Die Schlümpfe oder Tim und Struppi aus dem Land.

Solltet ihr einmal Brüssel besuchen, so werden euch Comics an jeder Ecke über den Weg laufen. An zahlreichen Häuserfassaden sind diese skizziert. Genau dieses Thema greift Apple auch zur bevorstehenden Apple Store Eröffnung in Brüssel auf. Bei der Gestaltung des Sichtschutzes rund um den Apple Store hat der iPhone-Herstellern mit verschiedenen Künstlern zusammengearbeitet und nun schaltet Apple ein Video im Vorfeld der Store-Eröffnung, um die Relevanz der Comics noch einmal in den Mittelpunkt zu stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Apple strebt neuen iPhone Verkaufsrekord an

iPhone 6S: Apple strebt neuen iPhone Verkaufsrekord an auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S Verkaufszahlen sollen den Rekord des iPhone 6 brechen. China gilt als einer der wichtigsten Märkte für iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Am ersten Verkaufswochenende hatte Apple 2014 […]

Der Beitrag iPhone 6S: Apple strebt neuen iPhone Verkaufsrekord an erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

[Video] iPhone 2G statt iPhone 6s: US-Comedian veräppelt Passanten

US-Comedian und Late-Night-Host Jimmy Kimmel ist bekannt dafür, Passanten gerne auf die Schippe zu nehmen. Am Donnerstag war sein Kamerateam auf den Straßen Hollywoods unterwegs und hat Leuten das neue iPhone 6s gezeigt. Nur handelte sich bei dem vorgestellten Modell gar nicht um das iPhone 6s, sondern um das allererste iPhone aus dem Jahr 2007. Vor der Kamera wurde das betagte Modell dann aber trotzdem für sein tolles Display und den schnellen Prozessor gelobt....

[Video] iPhone 2G statt iPhone 6s: US-Comedian veräppelt Passanten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch jetzt bei MediaMarkt und Saturn – Vertrieb über Telekom ebenfalls geplant

apple-watch-headerDie Apple Watch findet sich jetzt offiziell im Angebot von MediaMarkt und Saturn. Bereits zu Monatsbeginn konnten wir diese bevorstehende Erweiterung der Vertriebswege für die Smartwatch ankündigen. Die beiden Elektrohandelsketten listen die Apple-Uhr bereits in der Sport- und Edelstahl-Ausführung in ihren Onlineshops, nennen allerdings noch keinen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: A9-Chip soll Quad-Core-CPU sein

Auf der Apple Keynote hieß es zum Thema Performance des iPhone 6s nur, dass es 70% schneller und bei Grafikverarbeitung sogar 90% schneller ist als der A8-Chip aus dem iPhone 6. Genaueres ließ Apple hingegen offen – aber dafür gibt es ja chinesische Quellen.

Wie Mr. Lihai auf Weibo schreibt (via WCCFTech), handelt es sich beim Apple A9-Chip um einen Quad-Core-Prozessor, der aber nicht funktioniert wie ein klassischer Quad-Core-Chip. Viel mehr sollen es zwei Dual-Core-Prozessoren sein – einer der beiden soll mit 1,7 GHz rechnen, der andere mit 1,2 GHz. Der Chip soll laut Apple hoch effizient sein und mit einer neuen Transistor-Architektur kommen. Dabei sei er für „Real World Usage“ optimiert – zwei Dual-Core-Prozessoren zu nutzen, könnte dabei von Vorteil sein, indem man einen der beiden im Standby-Modus komplett abschalten kann.

Mit von der Partie bezüglich Leaks, was der A9-Chip können soll, ist die Information, dass er 2 GB Arbeitsspeicher beinhaltet. Das hat inzwischen Xcode bzw. der iPhone-Emulator bestätigt. Der Speicher soll dabei LPDDR4-Speicher sein, was noch einmal helfen würde beim Strom sparen. Denn Apple hat den Akku kleiner ausfallen lassen als beim Vorgängermodell (1715 mAh statt 1810 mAh), um Platz für die Taptic Engine für 3D Touch zu schaffen.

Wie immer bei derartigen Leaks sollten die Informationen mit Vorsicht genossen werden. Ob der A9-Chip wirklich ein „Dual-Dual-Core“-Prozessor ist, wird man mit Bestimmtheit wohl erst wissen, wenn die ersten Geräte verfügbar sind und entsprechend durch Benchmarks getestet wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft lädt ein – Neue Lumias und ein neues Surface erwartet

Tellerrand-News: Microsoft hat heute zu einer Windows-Präsentation am 6. Oktober in New York eingeladen. Erwartet werden primär neue Lumia-Smartphones und das Surface Pro 4.

windows-10-devices-invite

Samsung und Apple haben bereits gezeigt, was sie neues an Smartphones bieten können und nun zieht Microsoft nach. Am 6. Oktober werden die Redmonder neue „Windows-Geräte“ vorstellen. Dahinter verbergen sich wahrscheinlich neue Lumias inklusive des Flaggschiffes Lumia 950 (XL). Passend dazu wird man sich Windows 10 Mobile widmen und alle Details bekanntgeben. Glaubt man den Gerüchten der letzten Wochen, so wird auch das Surface Pro 4 sowie ein neues Microsoft Band – ein iOS-kompatibler Fitnesstracker – das Licht der Welt erblicken.

Schlauer werden wir aber dann ab 16 Uhr deutscher Zeit. Wir werden euch über die wichtigsten Neuigkeiten, die auf dem Event gezeigt werden, unterrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.9.15

Produktivität

IsItUp (AppStore Link) IsItUp
Hersteller: IsItUp Dotcom Sdn Bhd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Hovertino (AppStore Link) Hovertino
Hersteller: Milos Rankovic
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Dienstprogramme

Winmail-View (AppStore Link) Winmail-View
Hersteller: Jian Yu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Color Blind Pal (AppStore Link) Color Blind Pal
Hersteller: Vincent Fiorentini
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
mySalesAgent - Ihre persönliche Apps Wunschliste (AppStore Link) mySalesAgent - Ihre persönliche Apps Wunschliste
Hersteller: Sascha Schneppmueller
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Weigl Hardware Configurator (AppStore Link) Weigl Hardware Configurator
Hersteller: Motalab LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Bildung

Kids Atlas - Journey Through The Ocean (AppStore Link) Kids Atlas - Journey Through The Ocean
Hersteller: Education Terra OOO
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
PPL - Flugscheine (AppStore Link) PPL - Flugscheine
Hersteller: IRIS Solutions GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Big Ideas Math (AppStore Link) Big Ideas Math
Hersteller: Big Ideas Learning, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Musik

City Canada (AppStore Link) City Canada
Hersteller: Bern Huot
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download

Unterhaltung

Tiny Agents Lite (AppStore Link) Tiny Agents Lite
Hersteller: Alexander James
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Wirtschaft

Blueprint Lite (AppStore Link) Blueprint Lite
Hersteller: Yoann Besnard
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Secure Email (AppStore Link) Secure Email
Hersteller: Secure Messaging Apps Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Névnap Naptár (AppStore Link) Névnap Naptár
Hersteller: LASZLO FACZAN
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Taurec (AppStore Link) Taurec
Hersteller: taurec GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Spiele

Sea of Squares (AppStore Link) Sea of Squares
Hersteller: ELECTROFISH INTERACTIVE LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Stick 'Em Up 2 Starter Edition (AppStore Link) Stick 'Em Up 2 Starter Edition
Hersteller: Jon Colverson
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Neon Labyrinth! - Reloaded Edition (AppStore Link) Neon Labyrinth! - Reloaded Edition
Hersteller: Vladimir Vernacki
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Birdy Flap (AppStore Link) Birdy Flap
Hersteller: Mike Capobianco
Freigabe: 9+
Preis: 0,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower Dwellers Gold: kostenlose Version eines gelungenen Tower-Defense-Spieles

Mit Tower Dwellers Gold (AppStore) hat ECC Games am vergangenen Spiele-Donnerstag eine neue Version seines bereits 2013 erschienenen Tower Dwellers (AppStore) veröffentlicht. Es handelt sich dabei aber nicht um einen Nachfolger oder eine verbesserte Version, sondern schlicht und ergreifend um eine kostenlose Version des beliebten Tower-Defense-Spieles.
Tower Dwellers Gold iOS
Der Titel ist im Prinzip ein ganz typisches Tower-Defense-Spiel, bei dem ihr Angriffswellen durch verschiedene am Wegesrand errichtete Türme aufhalten und eliminieren müsst. Doch das Spiel bietet auch einige Besonderheiten wie unterstützende Gebäude als Upgrades für die Türme und einen Helden, den ihr frei auf dem Spielfeld bewegen könnt, um ihn immer dort zum Einsatz kommen zu lassen, wo es gerade besonders brennt.
Tower Dwellers Gold iOS
Held ist auch ein gutes Stichwort, denn es gibt verschiedene, unterschiedlich starke Helden, die ihr in der kostenlosen Version via IAP freischalten könnt. Weitere IAP-Angebote haben wir nicht vorgefunden, dafür aber noch die Möglichkeit, die eigenen Truppen vor dem Start eines Level per Werbevideo zu verbessern. Wie auch schon der hier vorgestellte Premium-Download Tower Dwellers (AppStore) ist Tower Dwellers Gold (AppStore) ein gelungenes Tower-Defense-Spiel, das diesmal ohne Kosten geladen werden kann.

Der Beitrag Tower Dwellers Gold: kostenlose Version eines gelungenen Tower-Defense-Spieles erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Plus: Engpass wegen Technik-Problem?

Das iPhone 6S Plus steht weltweit bei drei bis vier Wochen Lieferzeit. Die Gründe?


Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities vermutet Produktions-Probleme beim neuen 5,5-Zöller. Angeblich, so Apple Insider, hat Auftragsfertiger Minebea Ärger mit der Hintergrundbeleuchtung des enorm großen Bildschirms.

iPhone 6S 748

Deshalb, so Kuo, soll Apple seine Bestellungen beim Konkurrenzunternehmen Radiant verdoppelt haben – von 40 Prozent der gesamten Stückzahl auf 80 Prozent. Radiant produziert auch schon die Hintergrundbeleuchtung für das iPad mini – und da sich die beiden Geräte bei der Größe relativ nahekommen, hat Radiant offenbar mehr Erfahrung in diesem Bereich.

Der Analyst rechnet damit, dass die Liefersituation beim 6S Plus zum Start am 25. September sogar noch angespannter wird. Das normale 6S, das weiterhin gut lieferbar ist, ist von dem Problem offenbar nicht betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MeetingDnD stellt euer iPhone in Meetings automatisch stumm!

Wer hat noch nie vergessen, vor einem wichtigen Meeting oder einer Sitzung das Handy stumm zu schalten? Mit einem neu erschienen Cydia Tweak namens MeetingDnD kann euch genau das nicht mehr passieren, denn dieser Tweak schaltet euer Handy bei Sitzungen oder Besprechungen automatisch stumm.

iPhone mit MeetingDnD automatisch stumm schalten

Das Prinzip von MeetingDnD ist einfach und schnell erklärt: ist der Tweak, welcher in der BigBoss Repo für 1.99$ heruntergeladen werden kann, installiert, findet ihr beim Erstellen eines neuen Kalendereintrages einen Schalter mit dem Namen „Enable do not disturb“ im Kalendermenü. Wird dieser Schalter aktiviert, schaltet das Handy beim Start des Kalendereintrages automatisch in den Lautlos-Modus, und zwar so lange, bis das Meeting bzw. der Kalendereintrag vorbei ist.

Einstellungen für MeetingDnD festlegen

Ausserdem erstellt der Tweak ein eigenes Einstellungsmenü, welches in der Standard-Einstellungs-App zu finden ist. In diesem könnt ihr zum Beispiel festlegen, ob der Schalter im Kalendermenü standartmässig aktiviert oder deaktiviert sein soll. Ausserdem hat der Entwickler des Tweaks noch ein wenig weiter gedacht und auch eine Einstellung für standartmässiges „Nicht Stören“ integriert. Ist diese Option aktiviert und das standartmässige „Nicht Stören“ geht während eines Events zu Ende, wird der Nicht Stören-Modus erst bei Ende des Kalendereintrages beendet. Ein Beispiel:

  • In den iOS-Einstellungen wurde im Menü „Nicht stören“ festgelegt, dass das iPhone jeden Tag zwischen 12-16 Uhr stummgeschalten wird
  • Nun kommt neu noch ein Meeting hinzu, welches von 14 Uhr bis 16:45 Uhr dauert
  • Grundsätzlich würde das iDevice um 16 Uhr wieder lautgeschaltet, MeetingDnD verhindert dies und schaltet „Nicht stören“ erst mit Ende des Meetings um 16:45 Uhr aus.

Zu beachten gilt es, dass MeetingDnD genau gleich wie der übliche Do Not Disturb-Modus funktioniert. Habt ihr also beispielsweise eingestellt, dass das iPhone bei Anrufen eurer Favoriten trotzdem klingeln soll, wird dasselbe auch bei MeetingDnD passieren. Ansonsten bietet MeetingDnD aber ein weitaus flexibleres Nicht stören an, als dies Apple standardmässig möglich macht.

The post MeetingDnD stellt euer iPhone in Meetings automatisch stumm! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In der Tradition von Tim und Struppi: Comic-Zeichner im Apple Store Brüssel

apple-store-bruesselBelgien ist nicht nur die Heimat von „Tim und Struppi“ und deren Erfinder Hergé, sondern auch unzähliger weiterer erfolgreicher Comic-Zeichner. Apple zollt dieser Tradition vor der Eröffnung des ersten belgischen Apple Store auf besondere Weise Tribut. Statt der üblichen schwarzen Sichtschutzplatten zieren die Zeichnungen einheimischer Comic-Zeichner die Absperrungen vor ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wozniak: Steve Jobs wurde nicht gefeuert, hat Apple freiwillig verlassen

Auf Facebook hat sich „der andere Steve“, Steve Wozniak, in einem Kommentar dazu geäußert, wie Steve Jobs in den 80er Jahren Apple verlassen hat. Entgegen der Story, die Jobs selbst erzählt, wurde er nicht entlassen, sondern hat das Unternehmen freiwillig verlassen.

Wie Apple Mit-Gründer Steve Wozniak auf Facebook in einem Kommentar schreibt, war es Steve Jobs selbst, der Apple verlassen hat, um NeXT zu gründen. Die Version, die Wozniak zum Besten gibt, deckt sich deutlich besser mit dem, was der damalige CEO John Sculley auf Nachfrage erklärt, widerspricht aber der allgemein bekannten Fassung, die auch Jobs selbst seinerzeit erzählte.

Der Macintosh bzw. dessen Misserfolg bei Markteinführung soll Jobs in eine Krise gestürzt haben, erläutert Wozniak. Man könne davon ausgehen, dass Jobs seinen eigenen Erwartungen nicht gerecht wurde und als Konsequenz daraus das Unternehmen verlassen hat. Als Jobs im Jahr 2005 seine bekannte Rede vor Studenten gehalten hat, klang die Geschichte noch ganz anders: Der Macintosh wurde veröffentlicht, er wurde 30 und gefeuert. Angeblich habe ihn der Aufsichtsrat entlassen, weil die Ansichten von Sculley und Jobs zu unterschiedlich waren.

Laut Sculley hat der Aufsichtsrat Jobs aber nur von der Macintosh-Abteilung abberufen, weil sein Führungsstil nach Meinung Sculleys und des Aufsichtsrates nicht zielführend war. Er verließ dann Apple, weil der Mac sein Herzensprojekt war – und ausgerechnet von dem hat man ihn entfernt.

Der Kontext dieses Kommentars ist die Diskussion über den Steve Jobs-Film, der jüngst uraufgeführt wurde, Wozniak hat sich bereits positiv darüber geäußert. Im Gegensatz zu anderen Verfilmungen über Steve Jobs sei der Streifen nah an der Realität – und auch wenn der eine oder andere gezeigte Dialog so nicht stattgefunden hat, die diskutierten Probleme waren real, so Wozniak.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin Qode Ultimate: Hochwertige Tastaturhülle aus Aluminium heute im Angebot

Darf es etwas hochwertiger sein? Zumindest auf der Suche nach einer Tastaturhülle für das iPad ist die Belkin Qode Ultimate Pro dann der korrekte Treffer.
Belkin Qode Ultimate Pro

Update am 14. September: Nachdem es vor zwei Wochen das Top-Modell zum guten Preis gab, ist heute der kleine Bruder an der Reihe. Die Belkin Ultimate Qode (ohne Pro) muss nur auf die Tastatur-Beleuchtung und mehrere gleichzeitige Bluetooth-Verbindungen verzichten, ist dafür aber auch deutlich günstiger. Heute ist noch einmal ein zusätzlicher Rabatt möglich: Ab 18:00 Uhr ist die Tastaturhülle in den Blitzangeboten (Amazon-Link) reduziert erhältlich.

Gute Tastaturhüllen für das iPad Air bekommt man schon für rund 60 bis 80 Euro, unter anderem von Logitech. Wenn ihr das iPad Air der zweiten Generation in ein kleines Notebook verwandeln möchtet und dabei keine Abstriche bei der Qualität machen möchtet, ist die Belkin Qode Ultimate Pro der richtige Kandidat. Es handelt sich um eine Tastaturhülle mit Aluminiumlegierung.

  • ab 12:00 Uhr: Belkin Qode Ultimate Pro im Angebot (Amazon-Link)
  • ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später

Der unverbindliche Preisempfehlung der Belkin Qode Ultimate Pro liegt bei 169,99 Euro, das ist richtig teuer. Mittlerweile ist der Preis bei Amazon auf unter 140 Euro gefallen, heute Mittag gibt es in den Blitzangeboten dann noch mehr Rabatt. Dort bekommt ihr die Tastaturhülle in Schwarz und Weiß hoffentlich noch einmal deutlich günstiger.

Für das Geld bekommt man allerdings auch einiges geboten, wie meine Kollegin Mel in ihrem ausführlich Testbericht bereits im Februar für euch festgehalten hat. Neben der hochwertigen Verarbeitung sowie den eloxierten Aluminium-Tasten und -Gehäuse bietet die Tastaturhülle ein abnehmbares Hardcase, in das das iPad Air 2 eingeklickt wird. Auf diese Weise lässt sich das Tablet nicht nur einfach von der Tastatur trennen und separat nutzen, sondern kann auch im Porträtmodus in die Halterung gestellt werden.

Tastaturhülle punktet mit Design und Handhabung

Damals hielten wir fest: „Ein Fazit für die Belkin Qode Ultimate Pro-Tastaturhülle zu erstellen, fällt nicht gerade leicht. Mit einem Preis von knapp 160 Euro ist das Produkt wahrlich kein Schnäppchen, und viele Nutzer wird dieser hohe Kaufpreis sicher abschrecken. Abgesehen davon ist die Tastaturhülle mit ihrem abnehmbaren Hardcase und einem Alu-Design, der beleuchteten Tastatur, der Möglichkeit im Porträtmodus zu arbeiten und einer Akkulaufzeit von bis zu einem Jahr sicherlich als eine der hochwertigsten Produkte in diesem Bereich anzusiedeln.“

Bei Amazon gibt es bisher 4,7 von 5 möglichen Sternen, wobei hier einige günstigere Modelle von Belkin mit in die Gesamtnote einfließen. Wer professionell mit dem iPad Air 2 arbeitet und eine hochwertige Tastatur samt Hülle sucht, ist mit der Belkin Qode Ultimate Pro aber ganz sicher sehr gut bedient.

(YouTube-Link)

Der Artikel Belkin Qode Ultimate: Hochwertige Tastaturhülle aus Aluminium heute im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker-Konferenz in Hamburg

Vom 08. bis zum 10. Oktober findet in Hamburg eine FileMaker-Konferenz statt. Sie bietet Entwicklern, Anwendern und IT-Entscheidern die Möglichkeit, sich auszutauschen und weiteres Know-How im Zusammenhang mit der Entwicklungs- und Datenbankumgebung der Apple-Tochterfirma FileMaker zu sammeln.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: 3D Touch lässt Tastatur zum Trackpad werden

Neben dem neuen Kamerasystem des iPhone 6S (12MP iSight Kamera und 5MP Frontkamera) zählt ohne wenn und aber 3D Touch zu den Highlights der neuen iPhone-Generation. Phil Schiller widmete sich diesem Thema im Rahmen der Apple-Keynote und demonstrierte intensiv die Möglichkeiten der neuen Technologie. 3D Touch ist ein Stück weit mit Force Touch bei der Apple Watch oder den neuen MacBooks vergleichbar, bietet allerdings eine weitere Dimension und neue Features.

iphone6s_3d_touch

3D Touch macht Tastatur zum Trackpad

3D Touch holt mehr aus dem iPhone 6S raus. So gibt es mit Quick Actions z.B. den Schnellzugriff auf häufig genutzt Funktionen oder die Vorschau auf eine Webseite, wenn ihr auf einen Link klickt. Allerdings lässt 3D Touch die Tastatur des iPhone 6S auch zum Trackpad werde.

Apple beschreibt das Ganze wie folgt

Einmal drücken und deine Tastatur wird zum Trackpad.cWenn du in Apps wie Notizen, Mail und Nachrichten auf die Tastatur drückst, verhält sie sich wie ein Trackpad. Du kannst dann einen Cursor verwenden und Texte mit größerer Genauigkeit markieren oder bearbeiten.

Wenn ihr uns fragt, wir freuen uns auf 3D Touch beim neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus und hoffen, dass viele Entwickler von Drittanbieter-Apps die Funktion implementieren, so dass man beispielsweise durch das „feste“ Drücken auf das Twitter App-Icon einen neuen Tweet initiieren kann und nicht erst die App öffnen muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Verkaufszahlen: Vorbestellungen am ersten Wochenende dürften laut Apple neuen Rekord darstellen

Seit vergangenen Freitag lassen sich die beiden neuen iPhones 2015 offiziell vorbestellen und offenbar sind dem auch wieder eine ganze Menge Kunden nachgegangen. Wie Apple nämlich aktuell selbst laut Macrumors verlauten lassen hat, dürfte die Anzahl an Vorverkäufen alleine am ersten Wochenende aller Voraussicht nach wieder einen neuen Rekord bedeuten. Damit sollte man also bereits mehr als 10 Millionen Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC ab kommendem Jahr angeblich Apples alleiniger Chipfertiger

Bei jeder A-Prozessorgeneration kämpfen Samsung und TSMC darum, wer den größeren Anteil an der Chipfertigung erhält . Im Falle der A9-Prozessoren aus iPhone 6s und iPad Pro soll angeblich selbst im August noch nicht festgestanden haben, welchem Anbieter Apple den Zuschlag gibt. Einem neuen Bericht zufolge geht Samsung allerdings ab Mitte kommenden Jahres leer aus - angeblich sicherte sich TSMC ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Chip von Apple bestellt, Apple-Docks im Video

Auch wenn das iPhone 6S noch nicht versendet wird, bestellt Apple bereits Teile für das nächste.

Bis zum iPhone 7 wird vermutlich noch ein Jahr vergehen. Das hält Apple aber nicht davon ab, bereits Bauteile dafür zu bestellen. Der bekannte Hersteller TSMC soll sämtliche Chips alleine produzieren und fängt bereits damit an. Der A10 wird auf einer 16nm Architektur basieren. Die tatsächliche Massenproduktion soll jedoch erst im März des nächsten Jahres starten, wie Geek berichtet.

iPhone 6S 748px

Wer ein passendes Dock für sein neues iPhone 6S sucht, der kann darüber nachdenken, es direkt bei Apple zu ordern. Ein neues Video zeigt das Gadget in allen vier Farben und von allen Seiten. In knapp vier Minuten erhaltet Ihr außerdem alle wichtigen Details dazu:


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offenbar erneut Rekordzahlen bei den Vorbestellungen der neuen iPhones

Absolute Zahlen sind es zwar nicht, die Apple am Montag nach dem Vorbestellstart der diesjährigen iPhones präsentiert, aber immerhin eine vielversprechende Prognose. Gegenüber CNBC gab Apple bekannt, dass man auf dem besten Wege sei, die Rekordzahlen aus dem vergangenen Jahr zu schlagen, als man 10 Millionen Vorbestellungen für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus am ersten Wochenende der Bestellmöglichkeit einheimsen konnte. Damals begann man allerdings einen Tag früher als in diesem Jahr, nämlich am Freitag. Vor allem das iPhone 6s Plus sei dabei stark nachgefragt, was selbst Apples eigene Prognose übertraf. Man werde nun alles daran setzen, die für dieses Modell bereits bestehenden Lieferverzögerungen aufzuholen. Zudem werde man zum offiziellen Verkaufsstart am 25. September auch Lagerbstände in den Apple Retail Stores für Kurzentschlossene bereithalten. Markbeobachtern zufolge sind die neuen iPhones vor allem auf dem asiatischen Markt stark nachgefragt. Erste konkrete Zahlen sind dann im Oktober anlässlich der nächsten Bekanntgabe von Apples Quartalszahlen zu erwarten. Der Vollständigkeit halber hier Apples Statement gegenüber CNBC im Wortlaut:

"Customer response to iPhone 6s and iPhone 6s Plus has been extremely positive and preorders this weekend were very strong around the world. We are on pace to beat last year's 10 million unit first-weekend record when the new iPhones go on sale September 25.

As many customers noticed, the online demand for iPhone 6s Plus has been exceptionally strong and exceeded our own forecasts for the preorder period. We are working to catch up as quickly as we can, and we will have iPhone 6s Plus as well as iPhone 6s units available at Apple retail stores when they open next Friday."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.9.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Legend of Momotaro The Legend of Momotaro
(2)
5,99 € Gratis (iPad, 171 MB)
Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
(4)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 95 MB)
Spirit of Wandering - The Legend HD (Full) Spirit of Wandering - The Legend HD (Full)
(10)
4,99 € 1,99 € (iPad, 74 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
(4)
0,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Flick Golf HD Flick Golf HD
(3)
1,99 € 0,99 € (iPad, 39 MB)
Flick Golf Extreme! HD Flick Golf Extreme! HD
(1)
1,99 € 0,99 € (iPad, 61 MB)
Flick Soccer! HD Flick Soccer! HD
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 45 MB)
Alpha Omega Alpha Omega
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 102 MB)
Flick Golf Extreme! Flick Golf Extreme!
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)
Flick Golf! Flick Golf!
(8)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 47 MB)
Gravity Blocks X - The Last Rotation Gravity Blocks X - The Last Rotation
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)

Gravity Blocks Screen

Das Geheimnis von Rabenholt Das Geheimnis von Rabenholt
(75)
1,99 € 0,99 € (universal, 92 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(29)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(87)
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
8bitWar: Necropolis
(8)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Kingdom Rush Origins Kingdom Rush Origins
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 241 MB)
Kingdom Rush Origins HD Kingdom Rush Origins HD
(20)
4,99 € 0,99 € (iPad, 509 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
1,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(341)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(348)
6,99 € 4,99 € (universal, 1553 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(12)
14,99 € 9,99 € (iPad, 508 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(250)
4,99 € 2,99 € (universal, 138 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Land of Chai 2: Indie-Platformer neu im AppStore

Land of Chai 2 (AppStore) ist ein schwerer Platformer von Indie-Entwickler Thomas Patierno, der seit einigen Tagen im AppStore erhältlich ist. Der Der Download der Universal-App ist kostenlos.
Land of Chai 2 iOS
Über 70 anspruchsvolle Level warten auf euch, die ihr mit einem kleinen Helden durchlaufen und springen müsst, um Mittens und 180 Freunde zu retten und den bösen Fatso zu besiegen – die übliche Jump & Run Story eben. Dabei warten in den einzelnen Level keine Gegner auf euch, sondern zahllose Fallen und Gemeinheiten mit vielen piksigen Dornen. Sie gilt es möglichst allesamt zu überwinden, um ein Level nach dem anderen abzuschließen. Fairerweise warten aber auch eine ganze Menge Checkpoints auf euch, zu denen es bei einem Fehler (Leben gibt es keine) zurückgeht.
Land of Chai 2 iOS
Die Steuerung ist ganz klassisch gelöst und erfolgt über zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts auf der linken Bildschirmseite und einem Button zum Springen rechts. Wichtig ist, dass ihr per zweitem Tap einen Doppelsprung ausführen könnt, den ihr ständig benötigen werdet.
Land of Chai 2 iOS
Neben dem „epischen“ Boss-Kampf am Ende der Level bietet Land of Chai 2 (AppStore) zudem noch 2 Minispiele und einen Level-Editor, mit dem ihr eure eigenen Level kreieren und teilen könnt.

Der Beitrag Land of Chai 2: Indie-Platformer neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode verrät: So viel RAM ist im iPhone 6S, iPhone 6S Plus und iPad Pro verbaut

Während der Keynote am vergangenen Mittwoch hat Apple ein paar neue Geräte vorgestellt und das auch recht ausführlich. Nichtsdestotrotz lässt das Unternehmen aus Cupertino das ein oder andere Detail aber gerne mal aus, zum Beispiel die Kapazität des Arbeitsspeichers. Der findige Entwickler Hamza Sood ist es nun aber mal wieder, der schon vor dem Marktstart des iPhone 6S, iPhone 6S
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.9.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(5)
7,99 € 3,99 € (universal, 92 MB)
Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide
(64)
9,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
Türkisch Kochen Türkisch Kochen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Idearium Idearium
(2)
0,99 € Gratis (universal, 8.5 MB)
Stickyboard 2 Stickyboard 2
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 1.8 MB)
Thermo-Hygrometer Thermo-Hygrometer
(178)
0,99 € Gratis (universal, 5.5 MB)
Thermo-Hygrometer Thermo-Hygrometer
(178)
1,99 € Gratis (universal, 5.5 MB)
GymGoal 2 GymGoal 2
(19)
5,99 € 3,99 € (universal, 58 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(3)
15,99 € 4,99 € (universal, 25 MB)
Die Welt der Zellen von Riccardo Kabisch Die Welt der Zellen von Riccardo Kabisch
eBook: Wissenschaft und Natur
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 304 MB)
Screens VNC - Steuern Sie Ihren Computer fern Screens VNC - Steuern Sie Ihren Computer fern
(3)
14,99 € 9,99 € (universal, 11 MB)
Star Walk - die Sternenkarte Star Walk - die Sternenkarte
(9)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)

Foto/Video

Bitpoem - Photo Filters and Effects - formerly known as Exposure Bitpoem - Photo Filters and Effects - formerly known as Exposure
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Enlight Enlight
(211)
4,99 € 3,99 € (universal, 94 MB)

Enlight Screen

Inspire — Paint, Draw & Sketch Inspire — Paint, Draw & Sketch
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPhone, 227 MB)
Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch
(4)
9,99 € 7,99 € (iPad, 199 MB)

Musik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.9.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
(1)
4,99 € 1,99 € (145 MB)
Dark Athena Dark Athena
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (7105 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(3)
14,99 € 9,99 € (598 MB)
Tomb Raider: Underworld
(131)
19,99 € 4,99 € (6732 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(84)
19,99 € 9,99 € (8169 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(8)
4,99 € 2,99 € (6476 MB)
SimCity™: Complete Edition
(7)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (7348 MB)

Produktivität

Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Paperless Paperless
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (36 MB)
MacJournal MacJournal
(1)
39,99 € 19,99 € (19 MB)

MacJournal Screen

Montage Montage
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (14 MB)
My Living Desktop My Living Desktop
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (663 MB)
Eximo Eximo
(1)
6,99 € 0,99 € (0.9 MB)
moccanote moccanote
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (2.9 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(7)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
AudioBurner AudioBurner
(1)
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Mail Detective Mail Detective
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 14,99 € (57 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News360: Personalisierbarer News-Reader mit deutschen Inhalten

Mit Blendle Trending haben wir heute bereits ein ganz individuelles Nachrichten-Konzept vorgestellt. Auch News360 bietet nutzerdefinierte Inhalte an.

News360 1 News360 2 News360 3 News360 4

News360 (App Store-Link) ist eine kostenlos herunterladbare Universal-App für iPhone und iPad, die auf dem Gerät etwa 42 MB des Speicherplatzes in Anspruch nimmt und ab iOS 7.0 oder neuer in deutscher Sprache genutzt werden kann.

Die Entwickler von News360 geben an, dass ihre Anwendung „eine Newsreader-App ist, die einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Nachrichten-Feed erstellt und lesenswerte Meldungen im Web findet, die Sie sonst überlesen würden. Dank der ausgeklügelten KI von News360 werden Ihre Interessen analysiert und die App lernt bei jeder Verwendung dazu. So erhalten Sie relevante Nachrichten, die Sie wirklich interessieren.“

Im Vergleich zu RSS-Readern, die Anbieter-bedient oft nur eine kleine Vorschau der jeweiligen Artikel anzeigen, wird man in News360 direkt auf die entsprechende Website des Berichtes weitergeleitet, wo der Text gelesen werden kann. Wer möchte, kann für ein Leseerlebnis ohne Ablenkung auch eine Reader-Funktion aktivieren, wie man sie auch schon von Safari kennt.

Bewertung von Artikeln in News360 führt zu präziseren Vorschlägen

Bevor man sich aber in die Welt der Nachrichten stürzen kann, heißt es vor dem ersten Start von News360, favorisierte Kategorien auszuwählen. In einem übersichtlichen Menü können die nach Beliebtheit oder Themen sortierten Ressorts markiert werden. Als Resultat bekommt der Leser dann eine mit großflächigen Kacheln versehene News-Ansicht, durch die horizontal gescrollt werden und einzelne Artikel aufgerufen werden können.

In der Artikelansicht selbst gibt es neben der bereits erwähnten Reader-Funktion auch eine Speicher-Option zum späteren Offline-Lesen, sowie eine Möglichkeit, Artikel-Links mit Freunden zu teilen. Eine weitere Besonderheit von News360 ist das ebenfalls dort vorhandene Feature der Bewertung: Nachrichten lassen sich mit einem „Daumen hoch“ oder „Daumen runter“ bewerten, um so in Zukunft noch passendere Artikel vorgesetzt zu bekommen – die App lernt laut Angaben der Entwickler dazu.

News360 Apple Watch

Wer über Apples Smartwatch am Handgelenk verfügt, kann zudem die Artikel aus News360 auf der Apple Watch verfolgen und diese dort auch direkt positiv oder negativ bewerten. Ein Lesen des kompletten Artikels ist aber, wie auch bei anderen Anwendungen, bedingt durch Apples aktuelle Restriktion nicht möglich. Nichts desto trotz ist News360 eine wirklich gut gemachte, informative Newsreader-Anwendung mit vielen nützlichen Funktionen, für die sich ein Download auf jeden Fall lohnt.

Der Artikel News360: Personalisierbarer News-Reader mit deutschen Inhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Liefertermine: Wann kommt mein iPhone?

Seit Samstag kann man iPhone 6s sowie iPhone 6s Plus vorbestellen. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre stellt sich natürlich die Frage: Wann kann man mit einer Lieferung rechnen? Die knappe, allgemeingültige Antwort: Erstaunlich schnell.

Bestellung im Apple Store

Hat man sein iPhone im Apple Store bestellt, besteht Grund zur Hoffnung. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren muss man anscheinend nicht allzu lange warten – selbst jetzt gibt es noch das eine oder andere Modell, das bei Bestellung heute am 25. September eintreffen wird – und damit am Tag der Markteinführung.

Beim iPhone 6s sieht es so aus, dass die Modelle in Silber mit 16 GB, alle in Gold, Spacegrau mit 16 GB und Roségold in 16 GB selbst bei einer Bestellung heute am 25. September 2015 bei euch eintreffen sollten. Alle anderen Varianten sind in „2 bis 3 Wochen“ bei euch zu Hause – also auch noch im zumutbaren Bereich. Wer früher bestellt hat, hat entsprechend bessere Chancen auf eine baldige Lieferung.

Etwas enger sieht es beim iPhone 6s Plus im Apple Store aus. Hier muss man bei einer Bestellung jetzt mit „3 bis 4 Wochen“ Lieferzeit rechnen. Wer sein iPhone 6s Plus bei Apple kaufen möchte und dabei nicht so lange warten will, hat aber noch einen Joker: In den Apple Retail Stores sollen die Smartphones am 25. September 8:00 Uhr verfügbar sein. Man darf sich also auf Schlangen vor den Geschäften freuen.

Bestellung bei der Telekom

Wer sein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus hingegen bei der Telekom bestellt hat, findet auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite weiterführende Informationen. Diese Seite ist ein bisschen komplexer ausgefallen, was am Reservierungsservice liegt. Seit dem 12. August 2015 konnte man sich für die neuen Smartphones registrieren und wird dabei laut Telekom bei Bestellung bevorzugt beliefert. Auch hier sieht die Liefersituation relativ entspannt aus, wobei das iPhone 6s Plus in geringeren Stückzahlen verfügbar zu werden scheint. Wie das Unternehmen via Twitter auf Kundennachfrage mitteilte, sollte man die angegeben Daten aber nicht zu sehr auf die Goldwaage legen, da die Termine „derzeit eher zufällig“ seien.

iPhone 6s bei Vodafone

Auch für diejenigen, die sich ein iPhone 6s bei Vodafone bestellt haben, hat das Unternehmen eine Status-Webseite eingerichtet. Obwohl man sich ebenfalls vorregistrieren konnte, wird nicht erfasst, ob man das getan hat.

Unabhängig von der Farbe oder dem verbauten Speicher gibt Vodafone beim iPhone 6s und einer Bestellung am 14. September an, dass das Gerät „voraussichtlich ab dem 25.09.2015“ geliefert wird. Möchte man hingegen das iPhone 6s Plus haben, muss man bei den meisten Modellen bis zum 2. Oktober warten. In Silber und Gold sind 128 GB schon ab 25.09. lieferbar. Bei Spacegrau kann man 64 GB noch am Tag der Markteinführung bekommen. Ziemlich knapp ist anscheinend Roségold, wo Vodafone bei 16 und 128 GB eine Lieferung ab 9. Oktober angibt.

iPhone 6s bei o2

Ist oder wird man o2 Kunde und hat entsprechend bei der Telefonica-Tochter das iPhone 6s bestellt, kann man sich ebenfalls auf einer Webseite darüber informieren, wann die Post mit dem neuen Smartphone kommen wird. Allerdings scheint es sich hierbei noch um eine Vorlage zu handeln, denn sowohl iPhone 6s als auch iPhone 6s Plus sollen in sämtlichen Farben und Speichergrößen „ab 25. September“ ausgeliefert werden. Eine Abhängigkeit zum Datum der Bestellung gibt es gar nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Alle Bilder einer Konversation anzeigen lassen – so geht's

Das Smartphone ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel. Kommunikation findet jedoch nicht nur durch Gespräche und Textnachrichten statt, sondern unter anderem auch mit Bildern. Dank Internet-basierter Dienste ist es ein Leichtes viele Bilder zu versenden oder empfangen. Wenn Sie nun ein bestimmtes Bild wiederfinden wollen, müssen jedoch nicht die gesamte Historie der Nachrichten-App beziehungsweise von WhatsApp durchsuchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medienzentrale Plex: App für Apple TV geplant

Apple TV 4

Mit tvOS dürfen erstmals auch Dritt-Entwickler auf Apple TV. Die Plex-App könnte ein bequemes Streaming verschiedener Video-Formate ermöglichen. Ein erstes Unboxing-Video zeigt den Packungsinhalt der TV-Box.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab Ende September bei Gravis

Nach ersten Medienberichten zum Verkaufsstart der Apple Watch bei Gravis und weiteren Anbietern, hat Macnotes auf Nachfrage einen halbwegs konkreten Verkaufstermin genannt bekommen. Ab Ende September wird die Apple Watch in 30 Filialen von Gravis bundesweit angeboten werden. Dies bestätigte die Pressestelle von Gravis gegenüber Macnotes. Neuigkeiten dazu könnten Nutzer „demnächst“ auf der Homepage des (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch ab Ende September bei Gravis appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple prognostiziert zum Verkaufsstart der 6s-Modelle neue Rekordzahlen

verkaufsstartApple ist eigenen Aussagen zufolge drauf und dran, den Rekordstart der iPhone-6-Modelle im letzten Jahr zu übertrumpfen. Damals wurden an den ersten drei Tagen mehr als 10 Millionen Geräte verkauft. Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus können bislang in Deutschland, Australien, China, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Kondensatormikrofon von Rode – ein Einblick in den apfelpage-Podcast

Sicher kennt ihr den apfelpage-Podcast. Wenn nicht, dann schaut doch mal hier vorbei. Ich gebe euch heute einen kleinen Einblick hinter meine Podcast-Kulissen.

DSC_0009

Seit kurzer Zeit ist unser hauseigener Podcast online. Zu jeder neuen Kolumne erscheint zeitgleich auch die passende Podcastepisode, in welcher die Textkolumne von mir vorgelesen wird und somit ein barrierefreier Zugriff auf die Kolumnenthematik besteht. Für die Auswahl des Equipment nahm ich mir viel Zeit, denn es sollte am Ende ein funktionierendes und strukturiertes Projekt werden. „Rode“ war mir schon immer ein Begriff und das viele Lob zu deren Produkte ebenso. Also begann ich mich dort einmal umzusehen und fand das passende für meinen Aufnahme-Zweck – das Rode-NTUSB-Kondensatormikrofon*.

DSC_0008

Dieses Highend-Mikrofon kommt mit allem, was man zur Aufnahme von Ton benötigt. Das Mikrofon ist auf einem dreibeinigem Tischstativ aufgeschraubt und kann dadurch optimal positioniert werden. Es ist zudem drehbar und kippbar. Natürlich kann das Mirkfon auch von dem Stativ abgenommen und in einer anderen Halterung befestigt werden – wenn man möchte.

Ein Popschutz am Stativ unterbindet die Aufnahme von Ploppgeräuschen. Diese entstehen beispielsweise, wenn man beim Reden ausatmet und den Atmen gegen das Mikrofon bläst. Angeschlossen wird das Aufnahmezubehör mit einem USB-Kabel, das im Lieferumfang natürlich dabei ist und ganze sechs Meter Länge misst. Der Mac erkennt dieses Gerät direkt und bindet es in das System ein. In den Systemeinstellungen kann das Rode-Mikrofon dann als Aufnahme aber auch als Ausgabegerät gewählt werden. Windows erkennt das Mikrofon ebenfalls und installiert beim Anschließen erst kurz mehrere Audiotreiber, bevor man weitermachen kann. Wer ein KameraKit für das iPhone/iPad besitzt, der kann das Rode-Mikrofon übrigens auch mit einem iOS-Gerät nutzen. Wieso aber Ausgabegerät? Weil das Rode-Mikro einen Kopfhöreranschluss hat und man dadurch die Kopfhörer, welche man zur Kontrolle der Aufnahme nutzen sollte, direkt anschließen kann.

DSC_0005

Zur Aufnahme nutze ich GarageBand, denn diese Software beschränkt sich auf das Wesentliche und kann alles, was ich brauche. Das Mikrofon ist direkt vor mir platziert und sehr nah am Mund, um die Tonlage gut einzufangen. Während des Sprechens trage ich InEar-Kopfhörer, über die ich mich bei der Aufnahme in Echtzeit selbst höre – ist anfangs etwas komisch, muss aber sein.

An dem Aufnahmegerät von Rode sitzen zwei Drehräder. Mit diesen kann man die Lautstärke der Kopfhörer und des Mikrofons einstellen. Somit wählt man also die Lautstärke der gesamten Ausgabe und die Tonlautstärke, also wie man sich selbst hört. Startet man eine aufgenommene Tonspur in GarageBand, so hört man diese per Kopfhörer. Wer mit diesem Mikrofon Lieder einsingen wird, der hat hier einen nächsten großen Vorteil, denn der Sänger kann die instrumentale Spur in GarageBand starten, hört diese beim Singen und singt in Echtzeit die Tonspur mit Gesang eine Ebene darunter ein.

DSC_0003

Ein paar Spezifikationen zum Produkt:

  • Metall-Popschutz
  • dreibeiniges Tischstativ
  • Befestigungsring mit Stativhalterung
  • USB-Kabel (6 m)
  • Kunstlederetui
  • 1/2“-Elektret-Kondensatorkapsel
  • 3,5mm Mikrofonanschluss
  • Digitalwandlung: 16 Bit/ 48 kHz
  • Übertragungsbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Dynamikumfang: 96 dB
  • Grenzschalldruckpegel: 110 dB SPL
  • Abmessung 18,4 x 6,2 x 5,0 cm
  • Gewicht 520 g
  • Preis ca. 179€

Ich habe dieses Highend-Mikrofon nun seit fast drei Monaten im Einsatz und komme extrem gut damit zurecht. Die Qualität des Produkts ist exzellent und auch die Aufnahmen gelingen damit in gleicher Qualität. Ich bin der Meinung, das gutes Arbeiten nur mit guter Ausstattung gelingen kann und einem dies bewusst sein sollte, wenn man ein Projekt startet. Jeder Podcaster und Sänger wird mir hier zustimmen können. Der Preis mag anfangs den ein oder anderen abschrecken – der Kenner weiß aber, dass sich dieser preisliche Einsatz lohnt und auszahlt. Das NTUSB-Kondensatormikrofon von Rode bekommt daher eine Kaufempfehlung.

Bei Interesse kann das vorgestellte Produkt hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4. Generation: Erstes Unboxing-Video macht bereits die Runde

Letzte Woche wurde Apple TV 4 endlich vorgestellt und bis zum eigentlichen Erscheinungsdatum werden auch noch ein paar wenigen Wochen vergehen, denn Apple hat den Release für Ende Oktober festgesetzt. Nichtsdestotrotz hat YouTuber Andru Edwards bereits ein solches Gerät in die Hände bekommen und ein erstes Unboxing-Video zu diesem gedreht und veröffentlicht, wie unter anderem die Kollegen von Macrumors berichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade III erstmals gratis

Infinity Blade III erstmals gratis

Das zuletzt für 7 Euro verkaufte 3D-Spiel lässt sich derzeit kostenlos im App Store herunterladen. Das Spielestudio Epic Games stellt zudem verschiedene Assets kostenlos für Entwickler bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Mit diesem Trick wird die Tastatur zum Trackpad

Apples 3D Touch bietet eine weitere Möglichkeit, die bei der Keynote nicht erwähnt wurde.

Die Tastatur-App kann nämlich mit einem festen Druck zu einem Trackpad werden. Das vereinfacht nicht nur das Markieren von Textstellen. Ihr könnt auch besser den Cursor bewegen, als durch einfaches Tippen. Apple hat diese Funktion allerdings nicht auf der Keynote vorgestellt. Stattdessen wird sie jedoch auf der Produktseite beworben.

iPhone 6S Force Touch Tastatur

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 als kostenpflichtiges Spiel für iPhone & iPad

Wir haben spannende Nachrichten aus dem Spiele-Sektor für euch – Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 für iPhone und iPad.

Galaxy On Fire 3 Manticore 4 Galaxy On Fire 3 Manticore 3 Galaxy On Fire 3 Manticore 2 Galaxy On Fire 3 Manticore 1

Update am 14. September: Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare zu Galaxy on Fire 3. Wie uns die Entwickler soeben mitgeteilt haben, wird das Spiel als kostenpflichtige App erscheinen.

Galaxy on Fire und Galaxy on Fire 2 gehören zu den beliebtesten Spielen aus dem App Store. Das ist kein Wunder, denn die Weltraum-Abenteuer sind umfangreich gestaltet, bieten eine tolle Story und quasi unendliche Möglichkeiten. Wir haben eine gute Nachricht für euch: 2016 geht das Abenteuer in die nächste Runde und bereits im Oktober gibt es den ersten Vorgeschmack auf das, was kommt. Ob Galaxy on Fire 3 als Premium-App für iPhone und iPad erscheint, ist derzeit allerdings noch nicht final geklärt.

Zunächst einmal geht es aber mit einer kleinen Vorschau auf das große Abenteuer los. Vor dem Launch von Galaxy on Fire 3 – Manticore liefert das offizielle Prequel Galaxy on Fire – Manticore Rising zusätzliche Einblicke in die komplexe Spielwelt der GoF-Reihe. Erscheinen wird dieser Appetit-Anreger zusammen mit dem Start des Apple TV im Oktober.

Einblicke in die Story von Galaxy on Fire 3 – Manticore

Einen so genauen Termin für das eigentliche Galaxy on Fire 3 gibt es bisher leider noch nicht. Dafür können wir aber schon einige Eindrücke aus der Story des Spiels liefern: Der Spieler wird in den entlegenen Neox Sector enführt, ein gesetzloses Randgebiet in der Hand von skrupellosen Warlords und profitgierigen Söldnern. Hier gilt es, sich einen Namen als Kopfgeldjäger zu machen und den ruchlosen Unterdrückern das Handwerk zu legen.

Unterstützung bekommt die ehemals eigenständige Entwicklerfirma Fishlabs aus Hamburg bereits seit einiger Zeit von der Deep Silver/Koch Media GmbH. „Dank der starken DNA des GoF-Franchises sowie Fishlabs großer Expertise auf dem mobilen Markt sind wir bestens aufgestellt, um eine neue Referenz im SciFi-Genre zu etablieren“, berichtet deren Geschäftsführer Dr. Klemens Kundratitz in einer Pressemitteilung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Galaxy on Fire 3 als Premium-Spiel erscheinen würde. Allerdings hat Fishlabs bei der letzen großen Veröffentlichung, Galaxy on Fire Alliances (App Store-Link), erstmal bei einem bekannten Namen auf das Freemium-Konzept gesetzt. Auf unsere Anfrage teilte uns ein Sprecher der Entwickler-Firma mit, dass es noch nicht final entschieden ist, ob das Spiel Premium oder Freemium wird. Auf jeden Fall gibt es aber schon einen kleinen Trailer für euch.

(YouTube-Link)

Der Artikel Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 als kostenpflichtiges Spiel für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SELFIE STICK Ersteindruck – Unnötiger Hype oder tatsächlich sinnvolles Gadget?

Man sieht sie inzwischen fast überall – sei es vor berühmten Sehenswürdigkeiten, in Vergnügungsparks oder beim Wakeboarding: Leute die sich mit einem langen Teleskop-Stab selbst fotografieren. Dieser so genannte Selfie-Stick wurde 2001 von dem Kanadier Wayne Fromm erfunden. Die verlängerte Halterung für Smartphones, mit der man keine Fremden mehr als Fotograf anheuern muss, sondern ganz leicht Bilder von sich selbst machen kann, erlangte letztes Jahr weltweite Popularität. Matthias probiert in seinem multilingualen Video zum ersten Mal einen Selfie-Stick aus und erklärt die richtige Anwendung – und das sowohl auf deutsch, als auch auf englisch!

Den Selfie-Stick, den Matthias in seinem Video verwendet, gibt es auf Amazon für knapp 14 Euro.

The post SELFIE STICK Ersteindruck – Unnötiger Hype oder tatsächlich sinnvolles Gadget? appeared first on hoTodi.tv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Erste Public Betaversion veröffentlicht

Ende letzter Woche hat Apple seinem Event, während dem man unter anderem das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus veröffentlicht hat, auch direkt noch die erste öffentliche Betaversion von iOS 9.1 folgen lassen. Direkt nach der Keynote veröffentlicht man bereits die erste Beta von iOS 9 für Entwickler. Gerade auch für das ebenfalls neu vorgestellte iPad Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: 25 Euro iTunes Guthaben kaufen, 30 Euro Guthaben erhalten

Habt ihr das neue iPhone 6S vorbestellt? Auch wenn die Auslieferung noch ein paar Tage in Anspruch nehmen wird und der offizielle iPhone 6S Verkaufsstart am 25. September sein wird, kann man sich jetzt schon einmal Gedanken dazu machen, welches Apps den Sprung auf das Gerät schaffen sollen. Wenn man dabei noch ein paar Euros sparen kann, umso besser. Bei Lidl gibt es derzeit eine iTunes Karten Aktion, bei de ihr 5 Euro Guthaben geschenkt bekommt.

lidl140915

iTunes Guthaben bei iTunes billiger

Es ist mal wieder Zeit für eine iTunes Karten Rabatt-Aktion. In dieser Woche findet ihr diese bei Lidl. Vom heutigen Montag (14.09.2015) und bis zum kommenden Samstag (19.09.2015) könnt ihr beim Kauf von iTunes Karten bei Lidl sparen. Wenn ihr euch im Aktionszeitraum bei Lidl für eine 25 Euro iTunes Karte entscheidet, bekommt ihr 5 Euro iTunes Guthaben geschenkt.

Beim Kauf der 25 Euro iTunes Karte befindet sich auf eurem Bon ein Code, mit dem ihr das zusätzliche iTunes Guthaben erhaltet. Rein rechnerisch sind dies 17 Prozent Rabatt. Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion und einen Lidl sollte wirklich jeder in der Nähe haben.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. einsetzen. (Danke Ralf, Smithers und Sarah)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. September (6 News)

Neue Woche, neuer News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • PreviewPreviewum 15:43h

    „DRAGON QUEST VII“ erscheint diese Woche – in Japan

    Und noch einmal Square Enix. Das vor wenigen Wochen angekündigte DRAGON QUEST VII wird diese Woche in Japan für iOS veröffentlicht. Wann (und ob) das Spiel hierzulande verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:36h

    „FINAL FANTASY VII G-BIKE“ rast nicht zu uns…

    Seit knapp einem Jahr kann FINAL FANTASY VII G-BIKE in Japan aus dem AppStore erscheinen. In den Westen wird es das Rennspiel, eine Auskopplung aus Final Fantasy VII (AppStore), aber nie schaffen. Denn im Dezember wird das Spiel eingestampft…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 15:33h

    „Tallowmere“ leicht reduziert

    Tallowmere (AppStore), eine Mischung aus 2D-Plattformer und Dungeon Crawler, ist erstmals etwas günstiger im AppStore zu haben. Statt 3,99€ kostet die hier vorgestellte Universal-App nur 2,99€.
    Tallowmere iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UpdateUpdateum 12:49h

    EA entfernt alte Spiele

    EA hat eine Reihe älterer Apps aus dem AppStore entfernt. Darunter sind unter anderem der Klassiker Flight Control, Bejeweled 2 und Real Racing, aber auch Shooter wie Dead Space und Mass Effect Infiltrator.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & GerüchteUpdateum 12:12h

    Anki OVERDRIVE Verkaufsstart verschoben

    Aufgrund der hohen Nachfrage sowie den Herausforderungen bei der Lokalisation, verzögert sich der Launch von Anki OVERDRIVE in Deutschland um zwei Wochen. Am 20. September erscheint Anki OVERDRIVE in den USA, am 6. Oktober endlich auch in Deutschland.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:36h

    Rodeo auf dem Motorrad

    Trials Frontier (AppStore) lädt zum Rodeo ein. Denn das Trial-Rennspiel von Ubisoft hat via Update neue Rodeo-Spiele, -Strecken, -Outfits und -Lackierungen erhalten.
    Trials Frontier iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. September (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Auf dieses praktische Zubehör können wir uns freuen

Im November bringt Apple das iPad Pro auf den Markt. Viele Dritthersteller werden für das neue iPad Zubehör entwickeln. Einiges davon werden Hüllen sein, die es schon für das iPad Air oder das iPad mini gibt. Anderes wird jedoch komplett neu sein, schließlich bietet das iPad Pro neben der Stylus-Unterstützung mit dem Smart Connector auch einen neuen Docking-Anschluss. Wir haben einige Ideen gesammelt, die wir gerne in Zukunft in den Läden sehen wollen würden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mitbegründer Wozniak: Steve Jobs hat Apple 1985 aus freien Stücken verlassen

steve-jobsApple-Mitbegründer Steve Wozniak räumt mit einer weit verbreiteten Legende über Steve Jobs’ Weggang von Apple im Jahr 1985 auf. Anders als in den meisten Berichten und auch in mehreren Biografien wiedergegeben, wurde Jobs damals nicht entlassen, sondern habe den Rückzug aus freien Stücken angetreten. Steve ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: MiniGolf Endless MMO im Video

Das witzige Golf-Spiel MiniGolf Endless MMO ist frisch im Store erschienen.

In der Universal-App spielt Ihr online gegen andere Spieler Golf. Die Grafik ist in netter Pixel-Optik gehalten und die Steuerung simpel. Ihr zieht mit dem Finger, um Richtung und Stärke des Schlags zu bestimmen. Lasst Ihr los, fliegt der Ball los. Ziel ist es, so wenige Schläge und so wenig Zeit wie nur möglich zu brauchen, bis der Ball ins Loch kommt.

MiniGold Endless MMO Screen

Hindernisse, wie Bäume, Wasser oder spezielle Wind-Felder machen das Ganze zu einer größeren Herausforderung. Am Ende eines Levels zeigt das Spiel Euch eine Bestenliste und verrät Euch, auf welchem Platz Ihr gelandet seid. Ihr dürft auch ein Bild davon an Eure Freunde senden. Für vertretbare 99 Cent werden auch die Werbebanner entfernt und Ihr unterstützt die Entwickler. (ab iPhone 5, ab iOS 8, englisch)

MiniGolf Endless MMO MiniGolf Endless MMO
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 24 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: mehr als 10 Millionen Stück in 3 Tagen verkauft

Im vergangenen Jahr hat Apple binnen dreier Tage 10 Millionen iPhone 6 (Plus) verkauft. In diesem Jahr sei man guter Dinge, diesen Rekord zu brechen, so Apple gegenüber CNBC. Die Lieferzeiten des iPhones 6s und iPhones 6s Plus geben nur bedingt eine Auskunft darüber, wie viele Geräte letztlich verkauft wurden, weil niemand genau weiß, wie (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6s: mehr als 10 Millionen Stück in 3 Tagen verkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: “Sehr kräftige Nachfrage” nach iPhone 6s und 6s Plus

iPhone 6

Die Vorbestellungsphase der neuen iPhone-Modelle ist laut Apple erfolgreich angelaufen: Man sei auf dem besten Weg, den letztjährigen Rekord zu brechen. Konkrete Zahlen nannte der Konzern allerdings nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerRocker Bluetooth Akku Lautsprecher mit Radio & Karaoke

Unser beliebter PowerRocker Akku Bluetooth Lautsprecher ist ein echtes Multitalent und hält viele Stunden bei voller Leistung danke Mega-Akku zuverlässig durch. Nicht nur Euer iPhone lässt sich kinderleicht via Bluetooth mit dem Soundsystem verbinden, auch die vielen anderen Anschlussmöglichkeiten sorgen für ein breites Einsatzspektrum. So lassen sich beispielsweise gleich 2 Micros anschließen mit denen Ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Apple TV 4 Eindrücke: Keine „Revolution“ aber Siri und tvOS glänzen

Eine der großen Ankündigungen von Apples „Hey Siri, give us a hint.“-Event war Apple TV 4. Auf das Update der Set-Top-Box hat man mehrere Jahre gewartet aber offenbar hat sich das Warten auch gelohnt. So hat man sowohl an der Hardware als auch an der Software ordentlich gearbeitet und kann nun doch schon mit recht enormen Verbesserungen aufwarten. So wie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Werbefirmen sind unzufrieden mit News-App

Eines der groß angekündigten Features von iOS 9 ist die News-App – auf die wir hierzulande noch etwas warten müssen. Aber auch dort, wo sie ab Mittwoch verfügbar sein wird, ist man eher unzufrieden mit den Bedingungen, unter denen man seine Nachrichten in die App bekommt – besonders an der Werbung scheiden sich die Geister.

Wie die New York Post berichtet und sich dabei auf Quellen aus der Industrie beruft, ist man allgemein mit den Konditionen der News-App eher unzufrieden. Zu viel diktiere Apple und zu unflexibel sei die Möglichkeit, Werbung in die News zu integrieren, so der Vorwurf.

Zwar seien die meisten Publikationen gratis via App zu lesen, andere wie die New York Times und das Wall Street Journal fordern aber ein kostenpflichtiges Abonnement, um die Inhalte lesen zu können. Aber auch was Werbung angeht, sind die Betroffenen unzufrieden. So haben einige aus der Werbebranche durchblicken lassen, dass gängige Tools wie Echtzeit-Auktionen bei Apple nicht möglich sind. Für Banner will Apple 48 Stunden Zeit haben, um sie zu genehmigen. Werbung vor Videos soll außerdem gesondert abgenickt werden.

Immerhin soll Apple schon einen Schritt auf die Schaffer der Inhalte zugegangen sein. So soll es jetzt erlaubt sein, Links zu eigenen Artikeln in einem Beitrag einzubetten. In der ursprünglichen Form der Regeln sei das nicht möglich gewesen, die Publikationen fürchteten dadurch einen massiven Rückgang in ihren Besucherzahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Ähnlich viele Vorbestellungen wie vor einem Jahr

Etwas mehr als zwei Tage nach dem Vorbestellstart des iPhone 6s gibt es erstmals eine offizielle Aussage seitens Apple.

Apple Online Store iPhone 6s

In den Internet-Medien wurde am Wochenende bereits viel über die Vorbestellungen des iPhone 6s spekuliert, immerhin schien die Verfügbarkeit deutlich besser zu sein als noch vor einem Jahr. Lag es am ungewohnten Start am Samstag? Haben die Käufer das Interesse am iPhone verloren? Oder hat Apple einfach mehr produziert als in den vergangenen Jahren?

Die ersten offiziellen Aussagen, die Apple nun macht, scheinen auf letzteren Punkt hinzuweisen. „Das Interesse der Kunden am iPhone 6s und iPhone 6s Plus war extrem positiv und die Bestellzahlen waren auf der ganzen Welt sehr stark. Es sieht danach aus, als könnten wir die zehn Millionen Vorbestellungen, die wir mit dem iPhone 6 am ersten Wochenende erzielt haben, mit dem Verkaufsstart des iPhone 6s übertreffen“, wird Apple von CNBC zitiert.

Lieferzeit für iPhone 6s Plus beträgt bis zu vier Wochen

„Wie viele Kunden bemerkt haben, haben die Bestellzahlen für das iPhone 6 Plus unsere Erwartungen sogar übertroffen. Wir versuchen hier so schnell wie möglich aufzuholen und werden sowohl das iPhone 6s, als auch das iPhone 6s Plus in den Apple Retail Stores anbieten, wenn sie nächste Woche Freitag für den Verkaufsstart öffnen“, heißt es weiter.

Im vergangenen Jahr hat Apple alleine in den ersten 24 Stunden nach dem Bestellstart über vier Millionen iPhones verkauft. Genaue Zahlen für die ersten 24 Stunden gibt es für das iPhone 6s bisher nicht. Aktuell beträgt die Lieferzeit für alle Modelle des iPhone 6 Plus drei bis vier Wochen. Das iPhone 6s ist in einigen Konfigurationen noch direkt zum 25. September lieferbar, aber auch hier scheinen die Erstbestände langsam knapp zu werden.

Der Artikel iPhone 6s: Ähnlich viele Vorbestellungen wie vor einem Jahr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen des iPhone 6s: Verkaufszahlen des iPhone 6 fast erreicht

Anders als beim schnell ausverkauften iPhone 6 konnte das iPhone 6s relativ lange zu unveränderten Lieferzeiten bestellt werden. Wie Tim Cook bei einem Interview mit CNBC verraten hat lag das aber nicht an einer geringen Nachfrage, sondern an der großen Menge zuvor produzierter Geräte. Bereits vor der Keynote ließen Zulieferer durchblicken, dass Apple die Bestellungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 6s könnte Verkaufszahlen des iPhone 6 übertreffen

Apple hat eine erste Stellungnahme zur Nachfrage nach dem iPhone 6s abgegeben. Am ersten Verkaufswochenende des iPhone 6 konnte man 10 Millionen Geräte an die Kunden bringen. Momentan sehe es so aus, als sei dieser Wert mit dem iPhone 6s ebenfalls zu erreichen oder zu übertreffen. Allerdings verging vor einem Jahr nur eine Woche zwischen Start der Vorbestellungsphase und Auslieferung, diesmal s...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thermo-Hygrometer

Thermo-Hygrometer ist ein Wetter-App, mit GPS-Ortung.

Displays Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und THI der aktuellen Position.

Jeden Tag fühlen sich die Design von analogen Sensibilität.

  • Point Unit Thermometer (Fahrenheit oder Celsius)
  • Hygrometer
  • Barometer (hPa oder inchHg)
  • Gefühlt
  • Temperatur-Feuchte-Index (Index Beschwerden)
  • Multi Wetter API (OpenWeatherMap, Weather Underground)
  • Unterstützt iPhone5 4-Zoll Retina
  • Unterstützung iPad Retina Display
Thermo-Hygrometer (AppStore Link) Thermo-Hygrometer
Hersteller: KYU TAE PARK
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breaking: iPhone 6S auf dem Weg zum neuen Bestell-Rekord

Da ist sie, die Erfolgsmeldung, auf die alle gewartet haben.


Apple ist nach eigenen Angaben mit dem iPhone 6S auf dem besten Weg, den Bestell-Rekord des iPhone 6 aus dem Vorjahr zu übertreffen.

iPhone 6S

Gegenüber CNBC erklärte Apple, dass der Rekord in Griffweite sei. „Die Reaktion der Kunden war extrem positiv, die Verkäufe am ersten Wochenende waren rund um die Welt sehr stark“, heißt es in dem Statement. Letztes Jahr wurden an den ersten drei Tagen rund zehn Millionen iPhone 6 und 6 Plus vorbestellt. Nun steht noch der Montag an, doch offenbar ist auch das 6S wieder ein Mega-Seller.

Laut Apple ist die Nachfrage nach dem großen 6S Plus „besonders groß“, die ersten Chargen des 5,5-Zöllers seien weltweit ausverkauft. Apple dazu: „Wir wollen die Vorbestellungen so schnell wie möglich abarbeiten. Und zum Verkaufsstart am 25. September wird es sowohl iPhones 6S als auch 6S Plus in den Apple Stores geben.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwartet über 10 Millionen iPhone 6S Verkäufe fürs erste Verkaufswochenende

Das iPhone 6S und iPhone 6S Plus lassen sich seit wenigen Tagen vorbestellen. Soeben hat sich Apple offiziell zu Wort gemeldet und eine erste Einschätzung zu den Verkaufszahlen des iPhone 6S und iPhone 6S Plus bekannt gegeben. Demnach befindet sich Apple auf einem sehr guten Weg, den Verkaufsrekord aus dem letzten Jahr zu übertreffen.

iphone6s_2

Mehr als 10 Millionen iPhone 6S Verkäufe erwartet

Apple hat sich soeben gegenüber CNBC zu den iPhone 6S Vorbestellungen zu Wort gemeldet.

„Customer response to iPhone 6s and iPhone 6s Plus has been extremely positive and preorders this weekend were very strong around the world,“ the company said in a statement. „We are on pace to beat last year’s 10 million unit first-weekend record when the new iPhones go on sale September 25.“

Die Kundenrückmeldungen zum iPhone 6S und iPhone 6S seien extrem positiv und die Vorbestellungen rund um den Globus am ersten Wochenende sehr stark. Damit sei man auf einem sehr guten Weg, den Verkaufsrekord von 10 Millionen verkaufte Geräte am ersten Verkaufswochenende zu übertreffen. Das neue iPhone geht am 25. September in den Verkauf.

„As many customers noticed, the online demand for iPhone 6s Plus has been exceptionally strong and exceeded our own forecasts for the preorder period.,“ the company said Monday. „We are working to catch up as quickly as we can, and we will have iPhone 6s Plus as well as iPhone 6s units available at Apple retail stores when they open next Friday.“

Weiter heißt es, dass insbesondere die Online-Nachfrage des iPhone 6S Plus sehr stark gewesen sei und die eigenen Einschätzungen übertroffen habe. Apple arbeite daran, so schnell wie möglich nachzuproduzieren. Gleichzeitig wird man das iPhone 6S und iPhone 6S Plus kommende Woche Freitag in den Apple Retail Stores zum Verkaufsstart verfügbar haben.

Bereits heute vormittag haben wir berichtet, dass die iPhone 6S Nachfrage seht hoch ist. Insbesondere in China sind die Geräte und dort speziell das iPhone 6S Plus sehr gefragt. Die Farbe Roségold ist zudem sehr beliebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Apple Tablet bereits verfügbar

iPad Pro, iPhone 6s sowie iPhone 6s Plus, aber auch Apple TV - diese Produkte hat Apple am vergangenen Mittwoch vorgestellt, doch wer sie sich kaufen möchte, muss sich noch etwas gedulden. Das iPad mini 4, das ebenfalls am Rande während der Keynote erwähnt wurde, gibt es schon jetzt zu kaufen. Zwei bis vier Tage Lieferzeit muss man einrechnen. Ob man sich das lediglich leicht verbesserte Mini-Tablet kaufen will, muss man dann doch für sich selbst entscheiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 6s-Nachfrage könnte letztes Jahr übertreffen

Mit einem kurzen Statement gegenüber dem Branchendienst CNBC hat Apple soeben erste Hinweise auf den Erfolg des iPhone 6s und 6s Plus gegeben. Demnach geht der Konzern davon aus, dass die 10 Millionen Vorbestellungen aus dem letzten Jahr am ersten Wochenende nochmals überboten werden.

Apple says iPhone pre-orders are „on pace to beat last year’s 10 million unit first-weekend record“

Genaues will sich Cupertino aber offenbar noch nicht entlocken lassen. 2014 konnte Apple in den ersten drei Tagen nach dem Vorbestellstart 10 Millionen iPhones reservieren lassen. Da in diesem Jahr die Vorbestellungen Samstag begonnen haben, kann der Konzern aber noch keine genaue Prognose abgeben.

hero_6s_large_2x

Dem Statement zufolge sei die Nachfrage des iPhone 6s allerdings „ungewöhnlich hoch“. Man erwarte langfristig gute Zahlen, um einen neuen Verkaufsrekord zu erzielen, betont das Unternehmen.

Customer response to iPhone 6s and iPhone 6s Plus has been extremely positive and preorders this weekend were very strong around the world. We are working to catch up as quickly as we can, and we will have iPhone 6s Plus as well as iPhone 6s units available at Apple retail stores when they open next Friday.

Die ersten iPhones der neuen Serie werden am 25. September ausgeliefert. Noch immer sind die Lieferzeiten im Online Store weitgehend stabil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s vs. iPhone 6s Plus: Was sind die Unterschiede?

Das Warten hat endlich ein Ende, Apple hat kürzlich das iPhone 6s und iPhone 6s Plus der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Doch was sind denn nun die genauen Unterschiede zwischen iPhone 6s Plus? Wir sagen es euch in diesem Artikel! Genau wie im vorherigen Jahr kommen iPhone 6s und iPhone 6s Plus wieder mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Bildschirm. Dazu sehen sie in ihrem abgerundeten, mit eloxiertem Aluminium überzogenen Unibody Gehäuse genauso aus wie ihre Vorgänger. Während der Bildschirm des iPhone 6s

Der Beitrag iPhone 6s vs. iPhone 6s Plus: Was sind die Unterschiede? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sea of Squares: Dreidimensionales Puzzle kann mich nicht fesseln

Wir hätten noch eine Neuerscheinung aus der vergangenen Woche für euch: Sea of Squares für iPhone und iPad.

Sea of Squares 2

Ich bin ein großer Fan von tollen Puzzle-Spielen. Immerhin kann man sich mit ihnen super die Zeit vertreiben. Mein großer Favorit aus den letzten Wochen ist das actionreiche Lara Croft Go, das ich bereits vor dem eigentlichen Start im App Store komplett durchgespielt habe. Wer nicht so viel Action möchte und auf die optisch aufreizende Heldin verzichten kann, findet mit Sea of Squares (App Store-Link) eine interessante Neuerscheinung aus dem App Store.

Sea of Squares ist ein 3D-Puzzle, in denen man ein Gebilde aus bunten Steinen abbauen muss. Wenn mindestens zwei gleichfarbige Steine direkten Kontakt zueinander haben, können sie angetippt werden. So verschwindet nach und nach immer mehr vom Gebilde vom Bildschirm, bis am Ende hoffentlich keine Steine mehr übrig bleiben. Eine simple Idee, die im Laufe von insgesamt 100 Leveln zur Herausforderung werden soll.

Letztes Level von Sea of Squares hat über 6.000 Teile

Sea of Squares 1

Der Clou: Entstehen im Level Lücken, fallen die Steine immer nach unten, sofern sie ansonsten frei in der Luft liegen. Wer klug kombiniert, kann so immer neue Fläche generieren und das Level im Handumdrehen erfolgreich absolvieren. Umschauen lohnt sich übrigens: Mit den bekannten Gesten kann man Zoomen und Drehen, um verdeckte Steine zu entdecken.

Sollte mal keine gleichfarbigen Steine aneinander liegen, besteht die Möglichkeit, die Farben neu zu mischen. Pro Level steht der Shuffle-Button in Sea of Squares fünf Mal zur Verfügung. In den ersten Leveln ist das mehr als ausreichend, interessant könnte es später werden. Während es zunächst nur um 64 Steine geht, sind es im letzten Level stolze 6.614 Klötze, die man verschwinden lassen muss.

Ich bin mir sicher, dass Sea of Squares dann auch eine echte Herausforderung ist. Bisher konnte mich das Spiel aber nicht wirklich fesseln, da man quasi wild drauf los tippen kann und trotzdem immer noch eine Chance hat, das Level problemlos zu komplettieren. Dennoch finde ich Sea of Squares prinzipiell gut gemacht und glaube, dass es Anhänger in der appgefahren-Leserschaft finden kann. Werft doch einfach mal einen Blick auf den folgenden Trailer und entscheidet dann, ob euch der Download der Universal-App 99 Cent wert ist.

Der Artikel Sea of Squares: Dreidimensionales Puzzle kann mich nicht fesseln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz: Spracherkennung des „Hey Siri“-Befehls erfolgt ausschließlich lokal

sirigifApples Sprachassistentin Siri lässt sich mit den iPhone-Modellen 6s und 6s Plus künftig jederzeit durch das Sprachkommando „Hey Siri“ aktivieren. Bislang stand diese Option ja nur dann zur Verfügung, wenn das iPhone mit einem Ladekabel verbunden war. Die Neuerung wirft nun erneut die Frage auf, was denn ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Leather Loop Drittanbieter Armband im Test

Es ist ja leider so, dass Apple sein Armbänder für die Apple Watch, mal abgesehen vom Sportarmband, zu nicht unbedingt humanen Preisen verkauft. Ich nun seit etwas über einem Monat die 42mm Apple Watch Sport. Da ich aber nicht bereit bin 169€ für ein Armband auszugeben, habe ich mir ein Drittanbieter band für rund 35 € gekauft. Meine Eindrücke dazu möchte ich in diesem Artikel mit euch teilen.

Gekauft habe ich das Band bei einem Anbieter über Amazon. Da der Versand aus China erfolgt, ist hier eine Wartezeit von Rund 2 Wochen üblich. So war es auch in meinem Fall. Bei einem Preis von rund 35 € und Versand aus China kann man dies meiner Meinung nach durchaus verkraften.
Als das Band dann nun endlich ankam, war ich übberascht, wie hochwertig die Qualität ist. Ich selbst habe bisher das Original Armband nur im Apple Store testen können, das des Drittanbieters kann aber durch aus mit dem Original mithalten. Ich hatte die Befürchtung, dass der Manget möglicherweise nicht stark genug ist und so die Apple Watch vom Handgelenk fallen könnte, dies ist aber absolut nicht der Fall. Das Armband ist laut Artikelbeschreibung auf Amazon aus Echtleder und so fühlt es sich auch an. Dies Konnektoren sind auch passgenau und das Band hält an der Uhr wirklich so fest wie z.B. das Original Sport Armband. Das Armband gibt es in der Farbe Blau, Schwarz, Beige, Braun und in Rot. Ich werde mir demnächst auch noch ein Drittanbieter Milanaiseband zulegen und das neue Barcelona Band der Firma Kavaj ist auch schon auf dem Weg zu mir. Dazu gibt’s selbstverständlich ebenfalls einen Testbericht.

Zusammenfassend möchte ich hier sagen, dass es sich in jedemfall lohnt, das Drittanbieterband statt dem Original zu kaufen, da man hier für sein Geld wirklich gute Qualität geboten bekommt, und das für ein Bruchteil des Orignalpreises. Erwähnenswert ist hier auch noch, dass auf dem Produktfoto bei Amazon das Band sehr eng eingestellt ist und es deshalb so wirkt, als wäre das Armband übergroß, dies ist aber definitiv nicht der Fall. Ich selbst habe nicht übergroße Handgelenke und mir passt das Armband perfekt. Auch Leuten mit kleineren Handgelenken sollte das Armband super passen.
Anbei findet ihr noch die Kauflinks zu den beiden erwähnten Armbändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Plus: Bildstabilisierung dank OIS auch bei Videos

Das iPhone 6S bietet einige neue Funktionen im Bereich der Video-Aufnahme.

Beim iPhone 6 Plus hat Apple erstmals OIS, also optische Bildstabilisierung, eingebaut. OIS war allerdings im kleineren Modell nicht vorhanden und wurde bei Videos deaktiviert.

iPhone 6S 748px

In der neuen Generation ist zwar wieder nur das größere der beiden Geräte mit OIS ausgestattet, aber die Technologie funktioniert endlich auch bei Videos.

4K-Videos füllen Speicherplatz schnell

Was jedoch beide Geräte können, sind Aufnahmen in 4K. Dabei solltet Ihr allerdings beachten, dass bei diesen Aufnahmen Euer Speicherplatz sehr schnell gefüllt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s im Ausland kaufen lohnt sich nicht

iPhone6s-3Am 25. September kommt das iPhone 6s in Frankreich, Deutschland, England, USA und in weiteren Ländern in den Handel. In der Schweiz muss man sich noch gedulden. Wer sich das neue iPhone leisten will und eine Bestellung in Deutschland in Erwägung zieht, macht kein Gewinn. Der einzige Vorteil ist, dass du das Gerät früher als andere hast. Du darfst aber das Spiel mit der Mehrwertsteuer nicht vergessen. Diese beträgt in Deutschland stolze 19%, in der Schweiz 8%. In Deutschland geht das iPhone 6s mit 16GB Speicher zu einem Preis von 739€ über den Ladentisch. Das sind umgerechnet Fr. 812.-. Blick hat durchgerechnet:
Zieht man von den 812 Franken die deutsche Mehrwertsteuer (19% Prozent) ab, kostet das Ding noch 658 Franken. Beim Import in die Schweiz wird aber unsere Mehrwertsteuer fällig (8 Prozent): Da kommen noch einmal 52 Franken drauf. Wer das iPhone 6S aus Deutschland importiert, zahlt also 710 Franken. Immerhin 71 Franken mehr als in der Schweiz, wo Experten mit einem Preis von 639 Franken rechnen.
Zur Erinnerung: das iPhone 6 kostete 759 Franken (16 GB), 879 Franken (64 GB) und 999 Franken (128 GB). Die Schweizer-Preise für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind noch nicht bekannt. Es ist durchaus möglich, dass die Geräte ungefähr gleich viel kosten wie das iPhone 6 und iPhone 6 Plus im letzten Jahr. Den von Experten erwarteten Preis von Fr. 639.- wäre deutlich niedriger. In der Schweiz wird das iPhone 6s, im Vergleich zu anderen Ländern, günstig zu kaufen sein. Wer kann warten? (via blickamabend.ch) Original article: iPhone 6s im Ausland kaufen lohnt sich nicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC: USB-C-Dock mit elf Schnittstellen für Zwölf-Zoll-MacBook

Der Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) hat eine Docking-Station mit USB-C-Anschluss für das Zwölf-Zoll-MacBook angekündigt. Es kann zum Preis von 129 Dollar vorbestellt werden und soll im Oktober auf den Markt kommen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.17 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iCloud: Angekündigte Speicher-Upgrades ab 25. September

Auf der Keynote, die Apple in der vergangenen Woche abgehalten hat, wurde unter anderem angekündigt, dass der Speicher in der iCloud vergrößert wird – zumindest dann, wenn man dafür bezahlt. Was Apple bislang aber nicht verraten hat, ist, wann man das buchen können wird. Ab 25. September soll es soweit sein.

Bislang gibt es für einen Euro im Monat 20 GB in der iCloud. Wer 3,99 Euro investiert, erhält 200 GB, für einen knappen Zehner stellt Apple 500 GB bereit und 1 TB kostet 19,99 Euro pro Monat. Für die „Hey Siri“-Keynote hat Apple seine Spendierhosen angezogen und bietet künftig mehr für weniger: für 99 Cent gibt es 50 GB, 2,99 Dollar bringen 200 GB und 1 TB sollen 9,99 Dollar pro Monat kosten.

icloud-upgrade-support

Buchen kann man die neuen Speicher-Pläne noch nicht, sowohl in iOS als auch in OS X stehen nach wie vor die alten Tarife. Aber AppleCare weiß bescheid – der Apple-Support erklärt auf Rückfrage, dass die neuen Speicher-Angebote ab dem 25. September, also am Tag der Markteinführung des iPhone 6s, verfügbar sein werden. Der Screenshot diesbezüglich stammt vom Nutzer z4cyl aus dem Reddit-Forum.

Preise für unsere Breitengrade hat Apple noch nicht angekündigt. Einerseits passen momentan die Euro- und Dollar-Preise zusammen, andererseits sind die iPhones auch teurer geworden, obwohl sich an den Dollar-Preisen nichts geändert hat. Von daher ist es zumindest nicht ausgeschlossen, dass sich die Preise leicht erhöhen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard kündigt "StarCraft II: Legacy of the Void" für 10. November an

Blizzard hat auf Battle.net bekannt gegeben, dass der dritte Teil "Legacy of the Void" des Echtzeitstrategiespiels StarCraft 2 am 10. November erscheinen wird. Als Einstimmung auf den dritten Teil, der sich rund um die Protoss dreht, ist ein Blizzard-typischer Cinematic Trailer erschienen, der bereits einiges zur weiteren Geschichte verrät. Nach der Invasion der Protoss-Heimatwelt Aiur durch de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GT Spirit: neues Rennspiel kommt im Oktober für Apple TV & später für iOS

Entwicklerstudio Eden Games, das bereits seit 20 Jahren an Rennspielen arbeitet und bei Spielen wie dem V-Rally-Franchise, Need for Speed: Porsche und Test Drive Unlimited mitgewirkt hat, hat in der vergangenen Woche sein neues Rennspiel GT Spirit angekündigt. Dieses soll im Oktober für das neue Apple TV herauskommen und später auch für iOS folgen. Genaue Daten sind aber aktuell noch nicht bekannt.

GT Spirit Teaser Trailer

Dafür gibt es aber schon einmal diesen beeindruckenden Teaser Trailer, der wirklich Lust auf mehr macht… Eden Games kündigt das Spiel als „realistic driving experience, with fully simulated engines, powertrains, suspensions and aerodynamics. Players will get to explore breathtaking settings and compete live with their online friends and foes through unlimited races, championships and daily events.“ – klingt wirklich gut.

Natürlich halten wir euch über die neue Renn-Simulation GT Spirit auf dem Laufenden und berichten, sobald es neue Informationen wie genaue Releasetermine gibt. Leider wissen wir auch noch nicht, ob es sich um einen F2P-Titel oder ein Premium-Game handeln wird. Wir hoffen auf eine Premium-Lösung. Bis dahin gibt es aber noch eine ganze Reihe Preview-Screenshots zu bewundern…
GTSpirit - RUF 03GTSpirit - Veyron 02CarDealerGTSpirit - 12C 03GTSpirit - Med - Race In Game_01GTSpirit - Nismo 01

Der Beitrag GT Spirit: neues Rennspiel kommt im Oktober für Apple TV & später für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Funktionen im Video: 3D Touch und Live Photos

Wollt Ihr mehr vom iPhone 6S sehen? Die ersten spannenden Videos sind da.

Die Kollegen von AppleInsider hatten inzwischen Zeit, die neuen Geräte genau unter die Lupe zu nehmen.

iPhone 6S neu

Sie haben auch zwei Videos gedreht, in denen die neuen Funktionen 3D Touch und Live Photos demonstriert werden. Die Live Photos sollen übrigens in Zukunft auch per Facebook geteilt werden können:


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Hey Siri" und Live-Fotos: Apple kontert Datenschutzbedenken

Apple Siri

Das iPhone 6s kann durchgehend lauschen. Die "Hey Siri"-Funktion werde lokal ausgeführt, betont Apple. Sprachdaten sollen das Gerät erst verlassen, wenn der Nutzer einen Befehl erteilt. Vorab-Aufnahmen für die Live-Fotos würden verworfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Diese 5 Gründe sprechen für den Kauf der neuen Set-Top-Box

Mittlerweile ist es fast eine Woche her, dass Apple seine Set-Top-Box Apple TV in vierter Generation im Rahmen der Keynote vorgestellt hat. Und es wurde auch Zeit, bedenkt man, wie veraltet die Hardware und wie beschränkt das Betriebssystem beziehungsweise die Firmware der dritten Generation im Vergleich zu aktuellen Konkurrenz-Produkten ist. Apple TV 4 hat nun aufgeholt und bringt deutliche Verbesserungen mit. Doch: Welche Argumente sprechen eigentlich für den Kauf? Und für wen eignet sich Apple TV 4?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Outliner 2: Ein Werkzeug zum Darstellen Ihrer Ideen für eine strategische Ausrichtung Ihres Lebens

Cloud Outliner ermöglicht Ihnen das Erstellen und Teilen von Entwürfen zwischen Ihren iOS-Geräten und Ihrem Evernote-Konto. Entwürfe sind interaktive Notizen, die individuell angepasst werden können und Ihre Pläne, Projekte und Ideen klar und übersichtlich darstellen. Haben Sie gerade einen Geistesblitz? Riskieren Sie nicht, ihn zu vergessen – geben Sie ihn einfach in das nahegelegenste Gerät ein und Ihre Änderungen werden auf allen Ihren Geräten gleichzeitig synchronisiert.

Dieses Werkzeug ist mehr als einfach eine weitere Notebook-App oder ein Klebezettel-Organisierer für mobile Geräte. Viel mehr! Dank enger Integration von Evernote und iCloud, umfangreicher Import- und Exportoptionen, Rich-Text-Editor und einer intuitiv verwendbaren Benutzeroberfläche wird diese Lösung zu Ihrem verlässlichen Assistenten bei der Arbeit und zu Hause. Sie können Ihre Aufzeichnungen nahtlos mit Evernote und der iCloud synchronisieren, Ihre Daten auf verschiedene Art und Weise (PDF, OPML, Plain Text, E-Mails und sogar Papierkopien) teilen und Ihre Notizen im leistungsstarken integrierten Editor formatieren. All Ihre Gedanken, Ideen, fortlaufende Aufgaben und sogar willkürliche Memos werden sicher aufbewahrt und sind stets verfügbar. Sie können sich auf die Dinge konzentrieren, die wirklich wichtig sind – und Cloud Outliner übernimmt den Rest. 
Installieren Sie Cloud Outliner, um die Komplexität zu verringern und Ihr tägliches Leben einfach zu organisieren!

FUNKTIONEN:
Datenmanagement und -schutz:
• Flexibler mehrklassiger Dokumentenmanager
• Gut sichtbare Farbetiketten zum Markieren wichtiger Aufzeichnungen
• Passwortschutz
• Individualisierbare Dokumentvorlagen
• Doppelte Dokumentenbearbeitung

Rich-text Outline Editor:
• Drag-and-Drop-Funktion für Sortieren und Umordnen von Zeilen
• Wischen nach links oder rechts zum Anpassen der Einrückung 
• Mehrfachauswahlfunktion, um Zeilen umzuordnen, Einrückung anzupassen oder alle auf einmal zu löschen
• Optionale Kontrollkästchen, die die Auswahl ermöglichen
• Optionales automatisches Nummerieren (3 Arten)
• Notizen zu Daten- und Listenelementen hinzufügen
• Individualisierbare Textgröße, -farbe und -art
• Hervorheben wichtiger Zeilen durch verschiedene Textfarben und -arten
• Unterstützung schreibgeschützter Ansicht
• Ansehen abgeschlossener Aufgaben
• Ansicht im Hoch- oder Querformat
• Funktion anzeigen/ausblenden für alle Elemente
• Filter für das Anzeigen aller markierten oder nicht markierten Elemente
• Eingabe rückgängig machen/wiederholen
• Ausschneiden/Kopieren/Einfügen von Daten in Entwürfe oder sogar externe Apps (Notizen, Mail, Safari etc.)
• Automatisches Hervorheben von Links und Telefonnummern
• Unterstützung schnurloser Tastatur (mit einer Reihe von Shortcuts)

Teilen von Entwürfen:
• Export von Entwürfen in PDF
• Import und Export von OPFM-Dateien
• AirPrint von Entwürfen
• Entwürfen per E-Mail oder Instant Messenger versenden
• Funktion „Öffnen in…“

Synchronisierung von Entwürfen:
• Entwürfe zwischen all Ihren Geräten mit iCloud synchronisieren
• Entwürfe mit Evernote synchronisieren

Zusatzfunktionen:
• Klares und intuitives Design
• Helle und dunkle Themen
• Nach Entwurfname oder willkürlicher Textstelle suchen
• Ansicht im Hoch- oder Querformat
• Querformat in Vollbildansicht auf dem iPhone
• Eine einzige App für iPhone, iPad und iPod Touch

Cloud Outliner 2: Ein Werkzeug zum Darstellen Ihrer Ideen für eine strategische Ausrichtung Ihres Lebens
Hersteller: Denys Yevenko
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lernen mit iBooks: Neue interaktive Physik-Bücher für Gymnasiasten

lernen-headerMit Baden-Württemberg und Bayern kehrt diese Woche auch in den letzten beiden Bundesländern der Schulalltag wieder ein. Passend dazu hat Andreas Huber seine interaktiven Bücher Physik 7 und Physik 8 aktualisiert. Beide Lehrbücher sind nun für iOS 9 und OS X El Capitan optimiert im iBooks Store erhältlich. Huber ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Krankenkasse zahlt bis 250 Euro dazu

Genehmigung erteilt: Die Techniker Krankenkasse zahlt einen Zuschuss für die Apple Watch.


Nachdem das Bundesversicherungsamt dem Bonus zustimmte, können Versicherte der TK künftig bis zu 250 Euro für den Kauf von Fitness-Trackern wie der Apple Watch erhalten. Das berichtet Gründerszene.

Apple Watch Fitness 748

Die Krankenkasse, so ein Sprecher, wolle ihre Mitglieder damit dazu anhalten, sich mehr zu bewegen und mehr Sport zu treiben. Denn eine Untersuchung der Uni Freiburg habe gezeigt, dass die Fitnessmesser „nicht nur eine Spielerei sind, sondern die Menschen motivieren“.

Viele Experten – und auch wir – sehen die Pläne aber äußerst skeptisch. Denn der TK-Sprecher beteuert zwar: „Natürlich haben wir ein Interesse an den Daten, allerdings an den allgemeinen und nicht an den individuellen.“ Doch mittelfristig ist selbstverständlich ein Szenario denkbar, bei dem die Krankenkasse auf Eure Fitness- und Gesundheitsdaten zugreift.

Noch mehr Rundum-Überwachung

Das könnte dann so aussehen: Wenn Ihr Euch viel bewegt, sinkt der Beitrag. Und wenn Ihr eine faule Phase habt, mahnt Euch die Krankenkasse, hebt den Beitrag an – oder wirft Euch gar aus der Kasse. Ihr werdet noch gläserner, als Ihr es „dank“ Facebook, Google & Co. ohnehin schon seid.

Wenn Ihr Euch Eure Apple Watch von der Krankenkasse finanzieren lasst, geht Ihr den nächsten Schritt in Richtung Rundum-Überwachung. Wir können nur abraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x Parallels Desktop 11 zu gewinnen

Im August wurde die beliebte Virtualisierungssoftware Parallels Desktop in der Version 11 vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören eine verbesserte Leistung bei der Ausführung von Windows-Gastsystemen, ein Stromsparmodus zur Verlängerung der Akkulaufzeit auf Mobilmacs und Anpassungen an das Betriebssystem OS X El Capitan.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Die neuen Lightning Docks von Apple

Auf der diesjährigen Keynote hat Apple verhältnismäßig viel Zubehör zu seinen neuen Produkten präsentiert. Während der Apple Pencil im Netz schon heiß diskutiert und parodiert wird, zeigen sich nun auch die neuen Lightning Docks in einem YouTube-Video von DetroitBORG (via 9to5Mac). In einem Walkthrough zeigt er die neuen Docks im Detail und verrät einiges über die Beschaffenheit und Funktionalität. So kann das Zubehör dieses Jahr nicht nur in der passenden Farbe des Gerätes bestellt werden, sondern kommt nun auch in einem Aluminiumgehäuse zu euch nach Hause. Zuvor ließ der kalifornische Hersteller die Docks aus Kunststoff fertigen.

Ähnlich wie beim Vorgängermodell gibt es keine Mulde mehr, wo das Gerät mit dem Connector in Verbindung gebracht wird, sondern es steht lediglich auf eben diesem Anschluss. Was einerseits ein Risiko für das Abbrechen des Lightning Connectors birgt, wird durch das klarere Design wieder wettgemacht. Die Funktionalität soll jedoch überzeugen. Auch die ebenfalls von Apple vorgestellten Cases sind mit dem Dock kompatibel. Ähnliche Hüllen werden aber ebenso passen.

image_break_02_large

Neben den neuen iPhones werden auch alle anderen Geräte, welche einen Lightning-Anschluss nutzen, passend sein. Das gilt auch für die iPads, wobei hier je nach Größe das Ganze mit Vorsicht zu genießen ist. Ein 3,5 mm Klinkenanschluss ist ebenfalls wieder an Bord, um auch während des Ladens oder Synchronisierens eine Kopfhörer oder andere Audio-Geräte anzuschließen. Traditionell wird das benötigte Lightning-Kabel nicht mitgeliefert, was aufgrund der kürzlichen Preiserhöhung doppelt schmerzt.

Hierzulande könnt ihr das neue Lightning Dock für 59,00 Euro im Apple Store käuflich erwerben. Die Lieferung erfolgt kostenlos binnen 2-4 Tage.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex kommt für AppleTV 4 und tvOS

Apple öffnet seine AppleTV Plattform und das ist auch gut so. Unter anderem nutzt Plex die Möglichkeit eine App für AppleTV anzubieten. Vergangene Woche hat Apple nicht nur das iPhone 6S, iPhone 6S Plus und iPad Pro vorgestellt, zu den Highlights der Keynote gehörte zweifelsfrei das neue AppleTV 4. Es gab zwar zahlreiche Gerüchte in den letzten Wochen vor der Keynote, allerdings blieb bis zum Schluss offen, welche sich davon bewahrheiteten und welche nicht.

appletv_4g

Plex kommt auf AppleTV 4

Mit AppleTV wird Apple auch ein neues Betriebssystem für Entwickler anbieten. Dieses hört auf den Namen tvOS und wurde in einer ersten Vorabversion bereits für Entwickler freigegeben. Apple gibt seinen Entwicklern die Möglichkeit, eigene Apps zu Entwickeln und für AppleTV bereit zu stellen. In unseren Augen ist dies eine der größten Bereicherungen von AppleTV. Erste Entwickler kündigen ihre Apps bereits für AppleTV 4 und tvOS an.

Gegenüber ITWorld gab Plex Mitbegründer Scott Olechowski folgendes zu Protokoll

“We are very excited to have a crack at bringing our users Apple TV. It’s been a long requested platform and we’re excited to work on it. We want it, our users want it…and we’re anxiously awaiting the tvOS developer beta info, so we can finally dig in.” […] “There is no question we will be able to offer Plex on the platform. There are multiple ways to go about it, based on the tvOS SDK we now have access to. We are now evaluating the best path for Plex and will begin work in earnest once we have evaluated the options. The ability to access great and proven iOS frameworks on the device is great for developers like us — we know the stuff is solid and will perform really well. Our goal is to enable people to enjoy Plex on the hardware platforms of their choice, and there is no doubt this will be a top platform for us.”

Demnach freut sich Plex, die eigene App auch für AppleTv bereit stellen zu können. Kunden haben bereits lange den Wunsch geäußert, dass Plex auch für AppleTV bereit steht nun sei man aufgeregt, dass man daran arbeiten könne. Plex will es und die Kunden wollen es auch. Zu einem Zeitplan wollte sich der Plex Mitbegründer nicht äußern. Dafür sei es noch ein wenig früh, so Olechowski.

In unseren Augen ein richtiger Weg, den Apple mit tvOS beschreitet. Die Streaming-App Plex wird sicherlich AppleTV bereichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie bescheinigt Kony, Inc. Bestnoten in Sachen „Mobile Infrastructure Services“ (MIS)

Disclaimer: Dieser Blogbeitrag ist im Auftrag von und in Zusammenarbeit mit Kony, Inc. entstanden. Regelmäßig nimmt sich das Marktforschungsunternehmen Forrester Research diverse Unternehmen zur Brust, um deren Leistungsfähigkeit in einem ausgewählten Bereich zu untersuchen. Ganz aktuell hat das US-Unternehmen das Ergebnis... Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blendle Trending: Nachrichten-StartUp bietet Service jetzt auch in Deutschland an

Vor einigen Monaten hatten auch wir schon über das niederländische StartUp Blendle berichtet. Nun haben die Macher mit Blendle Trending ihre App auch für den deutschen Markt vorbereitet.

Blendle Trending 1 Blendle Trending 2 Blendle Trending 3 Blendle Trending 4

Blendle sieht sich als das „iTunes für Nachrichten“ und kooperiert mit vielen News-Portalen und Zeitungen, um den Usern benutzerdefinierte Nachrichten präsentieren zu können, die per Einzelabruf oder im Abo zu haben sind. Mit Blendle soll der Einkauf eines Artikels aus der Zeitung oder eines Magazins so einfach gestaltet werden wie der Kaufvorgang eines Songs oder einer Fernsehserie in iTunes.

Vor einigen Wochen stand Blendle noch in Verhandlungen mit deutschen Partnern, um diese für ihr Monetarisierungsmodell zu gewinnen. Das besondere an Blendle: Die Verlage legen dabei die Preise für ihre Artikel selbst fest, in den meisten Fällen sollen diese bei etwa 25 bis 30 Cent liegen, manchmal jedoch auch bei einem Euro. Abzüglich einer Gebühr von 30% fließen die Einnahmen direkt an den Anbieter.

Besonders praktisch: Es wird sogar eine Rückgabe-Funktion für gekaufte Texte in Blendle geben. Merkt man binnen der ersten 24 Stunden nach dem Kauf, dass einem der Artikel nicht zusagt oder nicht die Informationen hergibt, die man benötigt, kann dieser retourniert werden – das gezahlte Geld wird dann erstattet. Allzu oft sollte man von dieser Aktion aber nicht Gebrauch machen: Das Rückgaberecht wird dann vorübergehend von Blendle gesperrt.

Nun gibt es also mit Blendle Trending (App Store-Link) die offzielle App zum Nachrichten-Konzept auch auf dem deutschen Markt. Die 12,1 MB große Universal-Anwendung für iPhone und iPad kann ab iOS 7.0 und in deutscher Sprache genutzt werden. Der Download ist kostenlos, für den Abruf der einzelnen Artikel aus verschiedenen Ressorts, die vom User vorab nach Interesse festgelegt werden können, fällt jedoch ein Obolus an, der meist zwischen 49 und 79 Cent angesiedelt ist. Zum deutschen Start von Blendle Trending gibt es so unter anderem Partner wie die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine, Die Zeit, den Spiegel, Focus, Die Welt, das Handelsblatt, aber auch 11Freunde oder NEON.

Blendle Trending-App kann gegenwärtig noch nicht überzeugen

Ausgestattet ist der neue Blendle Trending-User, nachdem er sich mit Name, E-Mail-Adresse und Passwort für den Dienst registriert hat, mit einem kostenlosen Startguthaben von 2,50 Euro, das von den Entwicklern zum Entdecken der App spendiert wird. Aber Vorsicht: In den durch horizontale und vertikale Wischbewegungen zu durchstöbernden Ressorts reicht das bloße Anklicken eines Artikels, um diesen als „gekauft“ zu markieren. Kein Pop-Up à la „Wollen Sie diesen Artikel wirklich kaufen?“ oder ein expliziter „Kaufen“-Button weisen darauf hin, dass bereits nach dem Aufrufen der Detailansicht des Berichtes gleich der Betrag vom Guthaben abgebucht wird.

Auch das Design und die Performance von Blendle Trending lassen aktuell noch arg zu wünschen übrig: Die Inhalte werden spartanisch und ohne ansehnliche Raffinessen präsentiert, zudem bekommt man beim vertikalen Scrollen durch die ausgewählten Nachrichten-Kategorien erschreckend oft eine niederländische Mitteilung à la „Ups, hier ist etwas schief gelaufen – probiere es noch einmal“ präsentiert. Auch das Laden der bereits gekauften Artikel im Archiv, die zudem als Favorit markiert oder auch weitergeleitet werden können, dauert selbst auf einem aktuellen Gerät wie dem iPad Air 2 zu lange. Ein Vergnügen ist das Lesen der Artikel nicht – vor allem im Hochformat wird derzeit viel zu viel Platz verschenkt und der Text nicht im Vollbild angezeigt.

Als kleines vorübergehendes Fazit bleibt daher festzuhalten: Ein interessantes Konzept, das es in dieser Form noch nicht auf dem deutschen Markt gegeben hat, aber den Nutzer leider aktuell noch mit einem lieblosen Layout, einer schlechten Artikeldarstellung und einer trägen Performance hinhält. Man darf gespannt sein, ob und wie sich Blendle Trending in Zukunft weiterentwickelt. Mit einer App wie der aktuellen sehe ich allerdings auf dem deutschen Markt kaum Chancen für das Konzept.

Der Artikel Blendle Trending: Nachrichten-StartUp bietet Service jetzt auch in Deutschland an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4. Generation: Was ist im Karton?

Das Apple TV der 4. Generation mit App Store und Siri soll normalerweise erst Ende Oktober auf den Markt kommen. Für Entwickler gibt es aber bereits Testgeräte. Der Chefredakteur von Gear Live hat ein solches vor laufender Kamera ausgepackt.

Auf YouTube hat Andru Edwards, Chefredakteur von Gear Live, ein Apple TV der 4. Generation ausgepackt und zeigt, wie der Karton aussehen wird und was drin ist. Wirklich überraschend ist allerdings nicht, was darin zu finden ist – Apple-typisch sind nur die nötigsten Komponenten für einen Betrieb enthalten.

Der Karton ist in Schwarz gehalten mit einem Bild des Apple TV 4 darauf. Zunächst sieht man nach dem Öffnen erst einmal das Gerät selbst sowie die neue Fernbedienung, die sogar höher ist als das Apple TV. Wie man schon auf der Keynote sehen konnte, hat die Fernbedienung sechs Tasten – Menü, Home, Siri, Play/Pause und die Lautstärkeregelung. Unter dem Apple TV versteckt Apple ein Lightning-Kabel, das für das Aufladen des Akkus in der Fernbedienung genutzt wird. Unter der Fernbedienung ist das Stromkabel für das Apple TV.

Das Apple TV selbst hat eine überschaubare Anzahl von Anschlüssen: Strom, USB-C, HDMI-Out und 10/100-Netzwerk. Das bedeutet, dass man das Apple TV via LAN nicht mit 1 GBit/s nutzen kann. Wohl aber unterstützt es WLAN nach dem 802.11ac-Standard – das drahtlose Netzwerk ist also deutlich schneller als das kabelgebundene.

Das Apple TV der 4. Generation wird Ende Oktober auf den Markt kommen und mit 32 oder 64 GB internem Speicher ausgestattet sein. Es soll 149,99 bzw. 199,99 Dollar kosten, Preise für Deutschland hat Apple noch keine genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Dimming Kit: Philips legt den Schalter um

Philips stellt mit dem Hue Wireless Dimming Kit ein weiteres Zubehör der Reihe vor.

Die Hue-Lampen sind Glühbirnen, die sich mit einer dazugehörigen App steuern lassen. Das neue Dimming Kit beinhaltet eine weiße Lampe und den kabellosen Schalter.

Hue Wireless Dimming Kit hier kaufen

Hue Wireless Dimming Kit Bild

Der Schalter bietet vier Knöpfe: Ein, Aus, Heller und Dunkler. Innerhalb von 12 Metern können so bis zu zehn kompatible Lampen gesteuert werden. Da keine Kabel benötigt werden, könnt Ihr den Schalter so gut wie überall anbringen. Die erforderliche Knopfzellen-Batterie ist bereits inkludiert. Selbstverständlich funktioniert die praktische App-Steuerung weiterhin. Der Preis beträgt 39,95 Euro. Bis das Produkt allerdings geliefert werden kann, müsst Ihr Euch noch etwas gedulden.

Hue Wireless Dimming Kit hier kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Quickoffice Document To Go ! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Splashtop Wired XDisplay – Extend & Mirror (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Accelerate: Acceleration Meter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Genious (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Fonts - Make your text look fancy! (0,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: MotionPlayer - A new way to experience videos (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: 30 Day Ab Challenge - Best Routine How To Get In Shape And A Six Pack At Home (Kostenlos, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Ballet Society (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Santa Claus Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ellie's Seed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Japanese Adjectives StudyPack (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: 10 Read 10 Said (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Green Channel (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: SmartCost (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mortgage Calculator Financial Toolkit (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: 1000 wallpapers HD for iPhones and iPod (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? ??? ?????? - ????? ??? ?????? ??????? ? ????? ?????? Eid Al adha & Al fitr Greetings Cards (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 3 Reasons - I Am Glad For - Gratitude Journal (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: PolyNome: The Ultimate Metronome (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: All My Guitars (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Rorschach’s War (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AstroStar Love (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: RunJumpDie (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ancient Legacy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All You Can Eat: He Won't Stop Eating (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fifteen - The Classic Puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???????????-??????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Training for Tinder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Trick Rabbit : Show Time (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SPOKI (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MarG (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones mit zwei GB Arbeitsspeicher

In der vergangenen Woche stellte Apple mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus eine neue Smartphone-Generation vor. Diese bringt neben den bereits bekannten Verbesserungen eine weitere Neuerung mit – einen verdoppelten Arbeitsspeicher.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Auf dem Weg zur Künstlichen Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist der heilige Gral der Computer-Forschung. Einige Unternehmen und Wissenschaftler forschen aktiv an der Entwicklung einer KI. Aber selbst Unternehmen, für die Künstliche Intelligenz an sich keine große Rolle spielt, treiben die Entwicklung einer echten KI immer weiter voran. Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Music ist ein Beispiel für die Entwicklung und Anwendung schlauer Algorithmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Action-RPG „Angel Sword“ schon kostenlos laden

Indie-Action-RPG „Angel Sword“ schon kostenlos laden

Nur wenige Wochen ist es her, dass Angel Sword (AppStore) von Indie-Entwickler DVide Arts im AppStore veröffentlicht wurde. Nachdem das Spiel zum Release zunächst 6,99€ kostete, wurde der Preis bereits kurze Zeit später auf 99 Cent gesenkt. Zuletzt kostete die Universal-App 4,99€. Und wird heute, nur gut 2 Wochen nach dem Release, bereits kostenlos im AppStore angeboten.
Angel Sword iOS
Angel Sword (AppStore) ist ein Action-RPG, in dem ihr euch als Engel oder Teufel durch eine offene 3D-Welt kämpfen müsst, um diese zu retten. Bevor ihr euch aber euch dem Kampf gegen die Bedrohung, dem Roten Magier, stellen könnt, gilt es erst einmal ausreichend Erfahrungen durch das Erfüllen kleinerer Missionen und Aufgaben zu sammeln. Denn nur so könnt ihr euren Helden stärken und verbessern, um euch dann den wirklich wichtigen Aufgaben widmen zu können.
Angel Sword iPhone iPad
Weitere Informationen zum Gameplay könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen. Angel Sword (AppStore) ist ein solides Action-RPG, das in 2 Jahren von nur einem einzigen Entwickler umgesetzt wurde. Alleine das gebührt schon unseren Respekt. Da der Download aktuell kostenlos ist, könnt ihr risikofrei einen Blick in die rund 300 Megabyte Universal-App werfen und schauen, ob euch der Titel gefällt.

Der Beitrag Indie-Action-RPG „Angel Sword“ schon kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 14. September (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 12:51 Uhr – Anki Overdrive: Erst ab 6. Oktober in Deutschland +++

Aufgrund der hohen Nachfrage sowie den Herausforderungen bei der Lokalisation, verzögert sich der Launch des interaktiven Spielzeugs Anki Overdrive in Deutschland um zwei Wochen. Was euch dann erwartet, zeigt dieses Video.

+++ 6:53 Uhr – Xcode: Arbeitsspeicher von iPhone 6s und iPad Pro verraten +++

Tief in Apples Entwickler-Tool Xcode sind Informationen zu den neuen iPhone- & iPad Modellen zu finden. Wie erwartet sind das iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit 2 GB RAM ausgestattet, während das iPad Pro über 4 GB RAM verfügt.

+++ 6:52 Uhr – Video: Apple Store in Brüssel +++

In Brüssel arbeitet Apple für den lokalen Apple Store mit einigen Comic-Künstlern der Stadt zusammen. Das Resultat könnt ihr in diesem Video sehen.

+++ 6:49 Uhr – Entwickler: Apple erlaubt neue Apps +++

Seit dem Wochenende dürfen alle Entwickler Apps einreichen, die spezielle für iOS 9, El Capitan und WatchOS 2 entwickelt wurden. Wir werden beispielsweise für die iPad-Anpassung und die diversen Split-Screen-Modi noch ein bisschen länger brauchen – viele Ansichten der App müssen speziell angepasst werden, zudem haben wir vorab noch ein paar andere Dinge auf unserer Todo-Liste.

+++ 6:47 Uhr – Fire TV: Das nächste Modell mit 4K in Sicht +++

Die Konkurrenz schläft nicht. Kurz nach der Vorstellung des neuen Apple TV sind im Internet Dokumente aufgetaucht, die dem Amazon Fire TV eine baldige Aktualisierung mit 4K-Auflösung bescheinigen.

+++ 6:46 Uhr – Apple Watch: Hermès Modelle ab 5. Oktober +++

Während Apple noch keinen konkreten Termin genannt hat, gibt der Partner den 5. Oktober als Startdatum an. Ab dann sollen die Hermès Modelle der Apple Watch mit den besonderen Leder-Armbändern bestellbar sein.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 14. September (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Prepaid: Telekom schafft D1 Xtra Card ab (MagentaMobil Start)

Telekom Prepaid: Telekom schafft D1 Xtra Card ab (MagentaMobil Start) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die neuen Telekom Tarife ohne Telekom Xtra Prepaid Karte: Neue MagentaMobil Start Tarife statt Telekom Xtra Card, dafür mit monatlichem Grundpreis! Ab sofort gibt es für Neukunden bei T-Mobile Deutschland […]

Der Beitrag Telekom Prepaid: Telekom schafft D1 Xtra Card ab (MagentaMobil Start) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neues iPhone Lightning Dock: Alle vier Farben im Video

lightning-dock-headerWährend es bis zur Auslieferung der neuen iPhones noch ein paar Tage hin sind, ist Apples neues Lightning Dock bereits verfügbar. Die farblich zum aktuellen iPhone-Lineup passenden Ständer lassen sich zum Preis von 59 Euro bestellen. Wer sich vor dem Kauf von der Qualität des neuen iPhone-Ständers ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FosPower: Weltweiter Lade-Adapter zum Sonderpreis

Der FosPower USB Charger sorgt dafür, dass Ihr Eure Geräte weltweit nutzen könnt.

Auf Reisen gibt es oft ein großes Problem: Ihr findet andere Steckdosen vor und habt nicht den passenden Stecker oder Adapter. Der FosPower USB Charger löst dieses Problem:

FosPower USB Charger hier als Deal kaufen

FosPower USB Charger Bild

Das praktische Gadget beinhaltet die passenden Stecker für Europa, USA, Australien und Großbritannien. Andere Länder mit diesen Stecker-Normen werden ebenfalls unterstützt.

Zwei USB-Ports an der Seite

Mit einem Schalter fahrt Ihr die nicht benötigten Anschlüsse ein oder klappt sie wieder aus. An der Seite des praktischen Gadgets befinden sich zwei USB-Ports, über die Ihr Eure Geräte laden könnt. Ihr müsst also nur noch den FosPower Charger mitnehmen – egal wohin Ihr reist.

Kurze Zeit 17,50 Euro statt 26,50 Euro

Der Preis liegt normalerweise bei 30 Dollar (26,50 Euro), er wurde allerdings aktuell und nur für kurze Zeit auf 20 Dollar (17,50 Euro) herabgesetzt. Versendet wird international und kostenlos:

FosPower USB Charger hier kaufen


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Reviews und Hands on-Videos zum neuen Apple iPad Pro veröffentlicht

Nicht nur zum neuen Apple iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind bereits die ersten Impressionen niedergeschrieben und im Videoformat veröffentlicht worden sondern auch zum gänzlich neuen 12″ iPad Pro. Nach der „Hey Siri“-Keynote konnte nämlich auch das neueste Mitglied der iPad-Familie bereits einmal durch die eingeladenen Journalisten unter die Lupe genommen werden und daraus entstanden sind ebenfalls erste Testberichte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: Kostenloses Bonusguthaben beim Kauf einer iTunes-Guthabenkarte

Der Discounter Lidl hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis Samstag, den 19. September, gibt es in deutschen Lidl-Filialen beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte kostenlos fünf Euro iTunes-Guthaben dazu.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFinance 4 - Finanzverwaltung für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

Synium Software, unter anderem Betreiber von MacTechNews.de, hat eine große neue Version der Finanzverwaltungs-Software iFinance veröffentlicht. Auf den Tag genau 11 Jahre nach Freigabe von Version 1 steht iFinance 4 ab sofort für Mac sowie iPhone, iPad und Apple Watch zur Verfügung. iFinance 4 bietet direkten Kontozugriff und Zahlungsverkehr via HBCI PIN/TAN, Anzeige sämtlicher Umsätze, text...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & iPhone 6s Plus Lightning Docks: Hands-on & Unboxxing-Video

iPhone 6s & iPhone 6s Plus Lightning Docks: Hands-on & Unboxxing-Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn es neben Schutzhüllen ein praktisches Zubehör für iPhones gibt, dann die praktischen Docking-Stationen. Mit diesen kann man das iDevice praktisch auf dem Schreibtisch aufstellen und so auch beim Laden […]

Der Beitrag iPhone 6s & iPhone 6s Plus Lightning Docks: Hands-on & Unboxxing-Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Apple-Übernahme: HopStop stellt den Dienst ein

Im Juli 2013 hat Apple den Navigationsspezialisten HopStop übernommen. Nun meldet der Dienst auf der Website, im Oktober zu schließen. Apple hat in den letzten beiden Jahren alle wesentlichen Funktionen von HopStop in das eigene Kartenmaterial übernommen und wird die prägnanten Funktionen, wie etwa das Social-Network Feature, mit iOS 9 für alle Nutzer freigeben.

hop stop

Im Kern bietet HopStop eine Navigationslösung für den öffentlichen Nahverkehr an und baut dabei unter anderem auf Social-Network-Funktionen. Der Dienst ist mit Informationsmaterial von örtlichen Bus- und Bahnstationen sowie Wander- und Radwegen gespickt. Über HopStop Live! können Fahrpläne, Verspätungen und favorisierte Strecken in Echtzeit abgerufen werden. HopStop wird bereits in über 600 Städten in den USA, Kanada, Europa, Australien und Neuseeland genutzt. Mit der finalen Integration und der Freigabe von iOS 9 wird das jetzt noch bestehende Angebot überflüssig.

Dass der Dienst dann schließt, ist nur die logische Konsequenz, um zuletzt auch nicht für Verwirrung zu sorgen. Apple hat HopStop für eine Milliarde US-Dollar übernommen. Gegründet wurde der Dienst 2005. Mit der Erweiterung der Apple Maps bietet Apple auch Google Maps entsprechend Paroli. Aus Nutzersicht kann der gesunde Wettbewerb also nur begrüßt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Ab 25. September mehr Speicher fürs Geld

icloud-speicherGemeinsam mit den neuen iPhones und dem iPad Pro hat Apple auch eine Anpassung der Preise für iCloud-Speicher angekündigt. Wie es nun scheint, kommt ihr erst ab dem 25. September in den Genuss der Preissenkung, wir sind ja zunächst davon ausgegangen, dass Änderungen spätestens mit der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Alu nicht schuld am Gewichtszuwachs

Zum Heidi-Klum-Topmodel taugt das iPhone 6S nicht mehr, denn es hat zugelegt.


14 Gramm (auf 143 Gramm) sind es beim normalen 6S, 20 Gramm (auf 192 Gramm) beim Brummer 6S Plus.

iPhone 6S 748

Woran das liegt, war bisher noch unklar. Das verstärkte Gehäuse aus Alu 7000 scheint aber nicht schuld zu sein. Denn wie The Verge berichtet, ist dieses Material kaum schwerer als das bisherige Alu 6000. Laut Apple ist das Gehäuse beim 6S sogar ein Gramm leichter als bisher, und beim 6S Plus (das bekanntlich ein Biegeproblem hatte) nur zwei Gramm schwerer.

Offenbar liegt der Gewichtszuwachs tatsächlich nur an der neuen 3D-Touch-Technik. Die gesamte Bildschirmeinheit mit einem aufwendigen neuen Drucksensor soll beim 6S/Plus mehr als doppelt so schwer sein als bisher. Beim normalen 6S nennt The Verge einen Anstieg von 12 auf 29 Gramm.

Magerwahn ade

Man darf vermuten: Wenn Apple seinen Magerwahn hintan stellt, und für eine technische Neuerung solch einen durchaus spürbaren Gewichtsnachteil in Kauf nimmt – dann hat 3D Touch eine enorme strategische Bedeutung für Cupertino, und wir können in dieser Richtung noch viel erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Junge Leute Rabatt bei o2, doppeltes Datenvolumen + 120 Euro Rabatt

iPhone 6S mit Junge Leute Rabatt bei o2 vorbestellen. Neben den normalen Tarifen bieten Mobilfunkprovider auch spezielle Tarife für junge Leute und Studenten an. Da macht o2 keine Ausnahme und so erhalten junge Leute, Studenten, Auszubildende etc. unter 26 Jahren nicht nur Rabatt bei o2, sondern noch eine zusätzlichen Bonus in Form von zusätzlichen Datenvolumen. Hier geht es zum Junge Leute Vorteil bei o2.

o2_140915

iPhone 6S bei o2

Apple hat das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus erst vor wenigen Tagen vorgestellt. Die Geräte verfügen neben einem 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll Retina HD Display zusätzlich noch über einen A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, 2GB Arbeitsspeicher, 3D Touch Display, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP iSight Kamera, 5MP FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, Lightning und vieles mehr.

Junge Leute Rabatt bei o2

o2 gewährt den Junge Leute Rabatt in den Tarifen o2 Blue All-In M, o2 Blue All-In L und o2 Blue All-In XL. Im o2 Blue All-In L erhaltet ihr beispielsweise eine Telefon-Flat, SMS-Flat sowie eine Datenflat (bis zu 50MBit/s). Junge Leute erhaltet 6GB Highspeed-Volumen anstatt 3GB. Zusätzlich gibt es die zusätzlichen kostenlosen Extras: Surfen und Telefonieren im Ausland, 1 Multicard und eine Festnetznummer.

Neben dem doppelten Highspeed-Volumen in den Tarifen erhalten junge Leute zusätzlich 120 Euro Junge Leute Rabatt, so dass ihr 24 Monate lang 5 Euro pro Monat spart. Je nach Tarif gewährt o2 derzeit noch zusätzlichen Aktionsrabatt (z.B. zusätzlich 300 Euro Aktionsrabatt im o2 Blue All-In XL).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 6S Plus: Erste Eindrücke und Hands on-Videos tauchen auf

iphone-6s-vorderansichtIn der vergangenen Woche hat Apple während der „Hey Siri“-Keynote mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus seine beiden neuen Flaggschiff-Smartphones vorgestellt. Diese bringen einige neue Features mit sich wie ein schnelleres Touch ID, 3D Touch sowie auch verbesserte Kameras. Nach der Präsentation hatten die eingeladenen Medienvertreter auch bereits die Chance, sich die Geräte einmal näher anzuschauen und in
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Exklusive Serien-Inhalte mitentscheidend über Erfolg

Apple TV 4: Exklusive Serien-Inhalte mitentscheidend über Erfolg auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass der neue Apple TV 4 eine einfache Wohnzimmer-Einbindung des iKonzern in unser Zuhause darstellt, ist so gut wie jedem klar. Und die Mehrheit ist gespannt darauf, was der Konzern […]

Der Beitrag Apple TV 4: Exklusive Serien-Inhalte mitentscheidend über Erfolg erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App kennenlernen und Bilder organisieren: Das sollten Sie unbedingt wissen

Mit OS X Yosemite 10.10.3 wird iPhoto offiziell eingestellt und durch die neue Bilder-App namens Fotos ersetzt. Das neue Programm bietet eine noch bessere Zusammenarbeit mit iOS und die neue iCloud Fotomediathek. Dazu gehört beispielsweise die iCloud als zentraler Speicherort für Ihre Bilder, die Sie bei bestehender Internet-Verbindung allerorts abrufen können und obendrein verbleiben alle Bilder und Videos im Original erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos: So funktionieren Apples animierte Bilder

Mit dem iPhone 6s führt Apple eine neue Technik für animierte Bilder ein. Wir stellen euch Live Photos vor.

Apple Webseite iPhone 6s

Revolutioniert Apple die mobile Fotografie oder ist das ganze nur ein billiger Abklatsch von animierten GIFs? Über Live Photos scheiden sich momentan noch die Geister. Vermutlich wird sich erst nach der Auslieferung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus zeigen, wie das neue Feature tatsächlich bei den Nutzern ankommt und ob es einen echten Mehrwert darstellt oder nur eine kleine Spielerei ist.

„Zunächst einmal ist ein Live Photo ein großartiges 12 Megapixel Foto. Dazu gehören jetzt aber auch die Momente vor und nach der Aufnahme, die dein iPhone 6s mit Bewegung und Ton festhält“, schreibt Apple auf seiner Webseite. Wir wollen euch mit weiteren Details rund um die neuen Live Photos versorgen.

Aufnahme beginnt bereits mit Start der Kamera-App

Zunächst einmal sieht die Geschichte ganz einfach aus: Jedes aufgenommene Foto wird quasi um ein Video inklusive Ton erweitert, das bereits 1,5 Sekunden vor der Aufnahme anfängt und insgesamt 3 Sekunden lang dauert. Aber woher weiß das iPhone, wann ein Foto geknipst wird, um die Aufnahme des Live Photos zu starten?

Die einfache Antwort: Sobald die Kamera-App gestartet wird, startet das iPhone 6s bereits die Aufzeichnung. Die Informationen werden im Arbeitsspeicher gesichert und erst dann zu einem Live Photo umgewandelt, wenn der Nutzer tatsächlich ein Bild knipst. Es ist wie so oft in der Apple-Welt: Der Nutzer muss sich um nichts kümmern.

Die Live Photos können danach auf jedem iPhone, iPad, Mac und auch jeder Apple Watch mit dem aktuellsten Betriebssystem angesehen werden. Im Laufe der kommenden Wochen und Monate wird die Funktion zudem auch in andere Apps integriert, Facebook hat bereits ein entsprechendes Update angekündigt, das im Laufe des Jahres erscheinen soll.

Live Photos benötigen in etwa doppelt so viel Speicherplatz

Die Live Photos können allerdings nicht nur in der eigenen Foto-Bibliothek gespeichert und angesehen sowie mit Freunden geteilt werden, sondern lassen sich auch als Hintergrundbild für den Sperrbildschirm verwenden und erwecken das iPhone 6s damit immer zum Leben, wenn man es aus der Tasche nimmt.

Interessant ist die Frage nach dem Speicherbedarf. Die Größe eines Fotos wird aufgrund der höheren Auflösung des iPhone 6s ohnehin wachsen. Ein Live Photo soll nach ersten Erkenntnissen rund doppelt so groß sein wie ein normales Foto – im Schnitt dürften das etwa 5 MB pro Aufnahme sein.

Wie genau die neuen Live Photos auf dem iPhone 6s aussehen und wie man sie aufnimmt, ist sehr gut in dem folgenden Video zu sehen. Nur eine Frage können wir euch zum aktuellen Zeitpunkt nicht beantworten: Warum funktioniert die Aufnahme von Live Photos nicht mit älteren iPhone-Modellen?

Der Artikel Live Photos: So funktionieren Apples animierte Bilder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wormarium Arcade: kostenlose Version des Würmer-Puzzles „Wormarium“

Mit Wormarium Arcade (AppStore) hat Trompo Games vor wenigen Tagen eine kostenlose Version seines bereits im Juli erschienenen Wormarium (AppStore) veröffentlicht.
Wormarium Arcade iOSWormarium Arcade iPhone iPad
Das Gameplay des neuen Gratis-Downloads ist dabei identisch mit dem der 2,99€ teuren Vollversion. Wieder müsst ihr per Wischer einen Wurm in mehr als 60 Level durch kleine Labyrinthe kriechen lassen und dabei alle Gänge mit der Farbe des Wurmes füllen, ohne euch von den durch die Gänge patrouillierenden Maulwürfen erwischen zu lassen. Mehr Informationen zum gelungenen und spaßigen Gameplay erfahrt ihr in diesem Artikel.
Wormarium Arcade iOSWormarium Arcade iPhone iPad
Etwas neu ist das „Drumherum“. Denn es gibt nun eine Münz-Währung, mit der ihr Levelversuche und PowerUps bezahlt. Bereits am Anfang bekommt ihr aber einen ganzen Haufen von ihnen geschenkt, könnt zudem im Spiel weitere Münzen erspielen sowie durch Werbevideos verdienen. Alternativ gibt es auch die Option, Münzen per IAP zu erwerben. Zwingend notwendig erscheint uns dies nach den ersten Erfahrungen mit Wormarium Arcade (AppStore) aber nicht zu sein, zumindest wenn ihr euch einigermaßen talentiert anstellt. Wer also das 2,99€ teure Wormarium (AppStore) schon mal ausprobieren wollte, kann dies nun kostenlos tun…

Der Beitrag Wormarium Arcade: kostenlose Version des Würmer-Puzzles „Wormarium“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: So lässt sich das 200-MB-Limit umgehen

Das neue Apple TV unterstützt zwar nur Apps bis 200 MB – aber es gibt einen Trick, um das auszuhebeln.

Ein Download aus dem App Store darf maximal 200 MB groß sein. Das legt Apple in den Richtlinien für Apple-TV-Entwickler fest. Allerdings können benötigte Ressourcen einfach über die App selbst heruntergeladen werden.

Apple TV 4 neu

Bis zu 2 GB zusätzliche Daten pro App lassen sich damit auf dem Gerät speichern. Sollte das nicht ausreichen, können unbenötigte Dateien gelöscht und stattdessen neue heruntergeladen werden, wie iMore berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook am 15. September zu Gast bei "The Late Show with Stephen Colbert"

US-Comedian Stephen Colbert, der seit dieser Woche die werktägliche Late-Night-Sendung "The Late Show" auf dem US-amerikanischen Network CBS moderiert, hat in der nächsten Woche einen ganz besonderen Gast. Auf Twitter hat Colbert bestätigt, dass Apple-CEO Tim Cook am 15. September zu Gast sein wird. Es handelt sich um den ersten Auftritt von Cook in einer...

Tim Cook am 15. September zu Gast bei "The Late Show with Stephen Colbert"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook-Auftritt: 15/09/2015 CBS Late Show mit Steve Colbert

Cook-Auftritt: 15/09/2015 CBS Late Show mit Steve Colbert auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Keine sieben Tage ist es her, dass wir fast zwei Stunden lang den Ergüssen des Apple CEOs Cook lauschen durften, da meldet sich der iKonzern-Chef ein weiteres Mal zu Wort. […]

Der Beitrag Cook-Auftritt: 15/09/2015 CBS Late Show mit Steve Colbert erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFinance 4: Neue Banking- und Finanzverwaltungslösung für Mac und iOS

iconMit iFinance 4 hat Synium-Software neue Finanz-Apps für Mac und iOS am Start. Neben den Banking-Funktionen stellen die Entwickler besonders die Finanzplanungsfunktionen von iFinance 4 in den Mittelpunkt. Die App erlaubt die detaillierte Erfassung von Einnahmen und Ausgaben und deren Kategorisierung. Die Onlinebanking-Funktion von iFinance unterstützt den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: iPhoto-Alternative verwenden – so geht's

Viele iPhone-Besitzer nutzen hauptsächlich das iPhone als Kamera. Die Synchronisation der Bilder vom iPhone auf den Rechner ist denkbar einfach und klappt über die iCloud. Wer jedoch seine Fotos mit einer Digitalkamera oder einer DSLR-Kamera anfertigt, muss die Bilder mit einem Verwaltungsprogramm auf den Mac synchronisieren. Ab Werk nutzt OS X 10.10 Yosemite hierfür iPhoto. Es lässt sich jedoch auch ein anderes Programm einstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode: iPhone 6s mit 2 GB RAM, iPad Pro mit 4 GB

Glaubt man den Emulatoren, die bei Xcode mitgeliefert werden, haben iPhone 6s und iPhone 6s Plus tatsächlich 2 GB Arbeitsspeicher und damit doppelt so viel wie ihre Vorgänger. Auch die 4 GB, mit denen das iPad Pro ausgestattet sein soll, sind damit bestätigt worden.

Apple selbst hält sich bedeckt, was „klassische“ Hardware-Spezifikationen wie Prozessor-Takt und Arbeitsspeicher angeht. Auf Keynotes erfährt man so etwas so gut wie nie bei iOS-Geräten und in der technischen Dokumentation auch eher selten. Xcode ist da etwas gesprächiger, wie der Entwickler Hamza Sood zeigt.

iphone6s-2gb

Dafür wurde „memoryClass“ in der capabilities.plist ausgelesen – eine Einstellungsdatei, die Xcode für jedes emulierte Geräte bereitstellt. Darin wird die Menge des Arbeitsspeichers leicht verschlüsselt angegeben, wobei 0 weniger als 1 GB bedeutet, 1 ist 1 GB, 2 sind 2 GB und 3 sind 4 GB.

Mit diesem Wissen wurde eine kleine Demo-App erstellt, die auf den emulierten Geräten (iPhone 6, iPhone 6s und iPad Pro) gestartet wurde. Ihre einzige Aufgabe ist es, das passende Bild basierend auf der „memoryClass“ anzuzeigen. Hierbei zeigt sich auch, dass das iPad Pro mit 4 GB Arbeitsspeicher daherkommt.

Zumindest beim iPad Pro gab es, von Gerüchten abgesehen, schon erste Hinweise auf die 4 GB. Adobe hatte vergangene Woche bei der Vorstellung seiner neuen Apps auch die Menge des Arbeitsspeichers erwähnt, diese Information kurz darauf aber wieder entfernt. Zumindest wissen wir jetzt, dass sie augenscheinlich korrekt war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediacenter Plex kommt auf den Apple TV

Nutzer des Mediacenters Plex dürften in Zukunft mehr Spaß mit dem neuen Apple TV der vierten Generation haben. Plex-Mitgründer Scott Olechowski hat gegenüber ITworld bekannt gegeben, dass Plex in Kürze vom neuen Apple TV unterstützt wird. Wann die App für die Set-Top-Box konkret ausgeliefert wird, ist bisher noch nicht bekannt.

apple-tv-4

Plex kann bisher nur mit einem Apple TV genutzt werden, der über einen Jailbreak verfügt. Das könnte sich jedoch zeitnah erübrigen. Apple hat die Beta des neuen tvOS SDKs erst vor knapp einer Woche freigegeben. Die Arbeiten an der Plex-Umsetzung für die Apple TV Set-Top-Box dürften also noch etwas anhalten. Fraglich ist bisher, ob auch die Siri-Suche unterstützt wird. Hier soll Apple ja selbst darüber entscheiden, wer die intelligente Suche in den jeweiligen Apps verwenden darf und wer nicht. Nach der Vorstellung des neuen Apple TVs wurden auch einige Einschränkungen bekannt gegeben. So wird Siri nur in ausgewählten Ländern unterstützt. Auch die Universalsuche umfasst nicht automatisch das gesamte App-Angebot – auch hier wird Plex wohl keine Integration finden.

Plex bietet eine große Auswahl von Video- und Audioinhalten. Im August erst hat die Entwicklerschmiede der iOS App ein umfangreiches Update beschert.

WP-Appbox: Plex (App Store)

Randnotiz: Unboxing des neuen Apple TV

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Store-Eröffnung mit Comic-Zeichnern (Video)

Am Sonnabend hat ein neuer Apple Store in der belgischen Hauptstadt Brüssel eröffnet.

Apple hat zu diesem Anlass ein offizielles Video bereitgestellt. Bekannte belgische Comic-Zeichner haben für den ersten Apple Store, der in Belgien eröffnet hat, ihre Gedanken zu Papier gebracht. Sehenswert!

Bruessel Apple Store

In dem Clip würdigt Apple die belgischen Comic-Zeichner. Falls Ihr mal nach Brüssel kommt: Der Store befindt sich auf der Avenue de la Toison d’Or. Geöffnet ist immer Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr.

Weiter geht’s in China und Florenz

Nächste Store-Neueröffnung: am 19. September in Nanjing (China), danach folgt Florenz (Italien) am 26. September.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angel Sword

Bereit für ein episches Abenteuer? Unser 3D-Multiplayer-RPG für Smartphones erwartet dich! Unglaublich detaillierte Grafiken in Full HD. Der Kampf der Unsterblichen hat begonnen. Auf welcher Seite stehst du?

ÜBERSICHT:
* Bei diesem Multiplayer-Spiel kannst du dich mit einem Freund zum Koop-Modus zusammen tun Ihr können Kreaturen taggen, euch Herausforderungen gemeinsam stellen oder PvP-Duell auf Leben und Tod austragen
* 100% offene Welt. Vollkommen frei Herumstreifen. Du kannst jederzeit überall hin. Volle 3D-Bewegungsfreiheit einschließlich 360-Grad Schwimmen und Fliegen. Kämpfe zu Land oder in der Luft
* Deine Spielfigur lässt sich mit einzigartigen Details individualisieren
* Du kannst Tiere besitzen, die an deiner Seite kämpfen
* Große Auswahl an verschiedene Waffen, Rüstungen und Hilfsobjekten
* Detaillierte Nebenquests und anstrengende Chefs, die es zu überwinden gilt
* Ausgefeiltes Kampfsystem mit tödlichen Handgemenge-Combos, Waffen mit verschiedenen Reichweiten und mächtigen Zauberatttacken
*Echter Wechsel zwischen Tag und Nacht. Echter Tages-Nacht-Zyklus basierend auf 24-Stunden-Tag. Für 24 Spiel-Minuten vergeht ein 24-Stunden-Zyklus in der Spielwelt.
* Ausgefeiltes Wettersysteme mit Starkregen, Schnee, Donner und Blitz
* Ausgeglichenes Wirtschaftssystem. In Läden gehen. Artikel kaufen und verkaufen.
* Einstellbare Schnelltasten. Fähigkeiten in beliebiger Reihenfolge anordnen. 
* 3 Slots für mehrere gespeicherte Spiele und verschiedene Spielfiguren
*In verschiedenen Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, Koreanisch

Angel Sword (AppStore Link) Angel Sword
Hersteller: DVide Arts Incorporated
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Milliarde iPhones – knackt Apple mit dem iPhone 6S die magische Grenze?

Als Apple vor wenigen Tagen die Weltöffentlichkeit nach Cupertino einlud, war den meisten schon längst klar, was folgen sollte. Das Unternehmen machte auch diesmal wieder eine große Show um seine neueste Produktpräsentation. Das iPhone 6s und 6s Plus wurden vorgestellt – eine verbesserte Version des Bestsellers mit neuer 3D Touch Technologie, leistungsstärkerer 12 Megapixel Kamera und einer Reihe weiterer Upgrades. Der Countdown für den Verkauf läuft, ab 25. September stehen die neuen Modelle in den Apple Stores zum Verkauf bereit. Wie alle Geräte des Technologie-Giganten hat auch die neueste Generation des iPhones ihren Preis. Je nach Speicherkapazität kostet das iPhone 6S mit  16, 64 oder 128 Gigabyte 739, 849 sowie 959 Euro. 

 

Der Sehnsucht und dem Run auf die neueste Generation wird das nicht ausmachen, erst im März verkündetet Apple CEO, es seien insgesamt bereits 700 Millionen iPhones verkauft worden. Ein Blick auf die Entwicklung der Verkaufszahlen zeigt, dass die 1 Milliarde Marke in nicht allzu ferner Zukunft geknackt werden wird. In den 8 Jahren seit dem Launch des ersten iPhone sind die Zahlen von Jahr zu Jahr deutlich gestiegen. Für 2015 allein schätzen Experten, werden 209,4 Millionen neue iPhones verkauft werden, 2016 sollen es weitere 221 Millionen werden. Wenn diese Zahlen in etwa stimmen, wird im 3. Quartal 2016 die eine Milliarde Marke geknackt. Das neue iPhone 6S trägt mit Sicherheit zu einer weiteren Steigerung der Zahlen bei.

Der Launch eines neuen Gerätes hat für Apple Fans nicht selten auch den angenehmen Nebeneffekt, dass ältere Neugeräte etwas günstiger werden. Wer nicht unbedingt das neuste Modell haben möchte, für den kann es sich lohnen, beispielsweise ein iPhone 5 bei Simyo zu kaufen. Der Käufer hat hier die Wahl zwischen Mobilfunkgerät mit oder ohne Vertrag. Im Vergleich zu anderen Smartphones sind auch die älteren Generationen aus dem Hause Apple noch weit entfernt von billig, für Apple-Verhältnisse sind die Preise aber relativ niedrig. Ältere Modelle als das iPhone 4 allerdings sind nicht mehr unbedingt zu empfehlen, weil sie nicht mehr mit den aktuellen iOS kompatibel sind. Apropos iOS Betriebssystem. Hier steht übrigens am 16. September das nächste Update an. Dann geht das iOS 9 offiziell an den Start. Beim iPhone 6S ist das schon installiert, alle anderen iPhone Nutzer müssen ihr iOS dann updaten.  



The post 1 Milliarde iPhones – knackt Apple mit dem iPhone 6S die magische Grenze? appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hello iA Writer 3.0

Vor paar Tagen erhielt iA Writer ein Update, meine Herren, das sich gewaschen hat.

Vorher war es so, alle erstellten Dokumente wanderten in einen Ordner auf dem Mac. So. Suchte man zb. nach einem bestimmten Link aus einem Dokument, schwierig … Jetzt ein Kinderspiel dank integrierter „Library“ mit sehr guter Suchfunktion.

Der einizige Knackpunkt für mich: wie bereits bestehende Dokumente in diese Archiv importieren. Aber auch schnell im Griff bekommen, geht recht fix, vorausgesetzt man hat nicht mehr als 30 Dokumente. (wie ich… :-))

Here we go:

  • gehe zu „File“
  • man wähle „Open“ aus
  • man markiere alle Dokumente die importiert werden soll (egal ob .txt oder geliebtes .md)
  • öffnen und jetzt nicht erschrecken. Folgendes passiert:

aaaaah

  • kühlen Kopp behalten, und bei jedem einzelnen Dokument Speicherort (zu finden unter „Where“ )„iA Writer“ auswählen. That’s all.

Bildschirmfoto 2015-09-12 um 10.40.53

Kleines Bonbon am Rande, nutzt man bereits iA Writer auf iPhone oder iPad, werden alle Dokumente aus Archiv via iCloud gesynct.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPad Pro: Entwicklungsumgebung verrät RAM-Ausstattung

iPhone 6s und iPad Pro: Entwicklungsumgebung verrät RAM-Ausstattung

Offiziell hat Apple noch nicht verraten, wie viel Speicher in den neuen Geräten steckt. In Xcode findet sich aber ein eindeutiger Hinweis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Rasen mit "Horizon Chase"

Retro-Rasen mit "Horizon Chase"

Wer sich noch an selige Heimcomputerzeiten erinnern kann, wird mit dem Racer von Aquiris viel Spaß haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausverkauft: iPhone 6S Plus jetzt 3 bis 4 Wochen Lieferzeit!

Ausverkauft: iPhone 6S Plus jetzt 3 bis 4 Wochen Lieferzeit! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S Plus ist ausverkauft: alle iPhone 6S Plus sind bei Kauf ohne Vertrag im Apple Store nun mit einer Lieferzeit von 3-4 Wochen angegeben. Damit ist das größere der […]

Der Beitrag Ausverkauft: iPhone 6S Plus jetzt 3 bis 4 Wochen Lieferzeit! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optische Bildstabilisierung nur für das iPhone 6s Plus

Optische Bildstabilisierung nur für das iPhone 6s Plus

Apple hat seinem kleineren iPhone erneut kein OIS spendiert. Dafür soll das iPhone 6s Plus auch stabiler filmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Wozniak über Steve Jobs: Er verließ Apple freiwillig

Die neueste Verfilmung von Steve Jobs’ Leben feiert in wenigen Wochen US-Premiere. Deswegen sind die dort dargestellten Meilensteine in Jobs’ Karriere wieder in der Diskussion, unter anderem auch sein Weggang von Apple im Jahr 1985, ein Jahr nach der Veröffentlichung des ersten Macintosh. Im Rahmen einer Facebook-Diskussion meldete sich jetzt auch Steve Wozniak, Jobs’ Partner der ersten Stunde,...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buddy Toss: Zielwerfen mit Puppen

Ein etwas makabres Highscore-Game ist Buddy Toss (AppStore) von Hunter Games. Denn in dem Gratis-Download müsst ihr Zielwerfen mit Puppen machen.

Per simpler Wischer werft ihr eine Puppe hoch und weit durch die Luft, um sie möglichst zielgenau wieder landen zu lassen. Drei verschiedene Modi bietet das Spiel, von denen aber erst zwei durch erspielte Münzen oder IAP freigeschaltet werden müssen.
Buddy Toss iOSBuddy Toss iPhone iPad
In dem von Anfang an kostenlos verfügbaren Modus gilt es, die Puppe möglichst mittig auf einer Zielscheibe landen zu lassen. Allerdings sorgt Wind für nicht ganz so einfach zu berechnende Flugbahnen, den es also auf jeden Fall mit einzuplanen gilt. In den anderen beiden Modi warten explosive Fässer und zu treffende Wasserbehälter auf euch. Je besser ihr werft, desto mehr Punkte gibt es für euren Highscore. Trifft aber auch nur ein Wurf nicht das Ziel, ist eine Runde dieses Highscore-Games auch schon wieder vorbei…

Der Beitrag Buddy Toss: Zielwerfen mit Puppen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill 2 ist fit für El Capitan!

LogEngine Image

Die Rechnungsschreiber unter euch können aufatmen und die neuste Version von Bill 2 laden. Ab sofort ist Bill zu 100 Prozent kompatibel mit Mac OS 10.11 (El Capitan). Zusätzlich zu den Anpassungen gibt es unter der Haube auch noch eine Menge kleinerer und größerer Verbesserungen – somit solltet ihr also auch aktualisieren, wenn ihr weiter mit einer älteren version von OS X arbeiten wollt.

Und ja, diese Aktualisierung – trotz der vielen Arbeit – bekommt ihr alle geschenkt :–)

Bill 2 Webseite
Bill 2 erwerben
Bill 2 herunterladen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4: Kein 200MB Limit für Apps

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple im Rahmen der September Keynote auch AppleTV 4 vorgestellt hat. Als Highlight der neuen AppleTV Generation ist ohne wenn und aber der App Store zu nennen. Entwickler haben die Möglichkeit, ihre Apps auch für AppleTV und einen deutlich größeren Bildschirm bereit zu stellen. Wir sind schon gespannt, was für Apps dabei entstehen.

appletv_4g

KEIN 200MB Limit für Apps

Rund um die AppleTV 4 Berichterstattung kam die Info auf, dass Apps bzw. das App-Paket der Erstinstallation für AppleTV 4 maximal 200MB groß sein darf. Diese Info wurde von dem ein oder anderen falsch interpretiert. An dieser Stelle möchte wir das Thema nochmal aufgreifen und kurz erklären, um was es bei den 200MB überhaupt geht.

Dürfen AppleTV Apps nur 200MB groß sein? NEIN. Apple bietet die vierte Generation von AppleTV mit 32GB und 64GB Speicherplatz an. Hätte Apple Apps und Spiele auf lediglich 200MB begrenzt, hätte dies in unseren Augen diverse Einschränkungen mit sich gebracht. Dem ist zum Glück nicht so.

Serenity Caldwell von iMore klärt auf und erklärt, dass das erste App-Paket, welches auf AppleTV installiert wird, maximal 200MB groß sein darf. Alle anderen App-Inhalte werden nachgeladen. Nehmen wir an, ein Entwickler programmiert eine AppleTV App mit insgesamt 50 Leveln. Das ganze Spiel ist 4GB groß. Kein Problem, zumindest dann nicht, wenn das erste Programmpaket maximal 200MB groß ist. Entwickler können den Vorteil des neuen tvOS/iOS Festures „On-Demand Resources“ nutzen, welches die 4GB in mehrere kleinere Pakete aufteilt.

Andere Spiele-Level etc. werden nachgeladen. Diese nachzuladenden Pakete können zwischen 64MB und 512MB groß sein. Diese zusätzliche Inhalte werden nur heruntergeladen, wenn sie wirklich benötigt werden. Diese Maßnahme spart schlussendlich Speicherplatz auf AppleTV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive im Widerspruch: Apple Watch Hermès-Kollektion sei nicht exklusiv - Lederarmbänder nur für bestimmte Gehäuse

Apple hat vergangene Woche im Rahmen seiner Keynote neben neuen iPhone-Modellen und dem iPad Pro unter anderem die Apple Watch Hermès-Kollektion vorgestellt. Es ist die erste Zusammenarbeit Apples mit einem Hersteller von Luxus-Gütern und verdeutlicht nach Ansicht von Experten den Versuch, die Apple Watch an oberster Stelle des Wearable-Marktes zu positionieren. Jony Ive, Chief Design Officer von Apple, äußerte sich in einem Interview gegenüber dem Wall Street Journal ausführlich zu neuen Kollektion – und gab spannende Einblicke in den Entwicklungsprozess.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lob und Adel: Gute erste Tests des neuen Apple TV

Die ersten Tester haben ihre Erfahrungen mit dem neuen Apple TV 4 aufgeschrieben. Sie adeln die Box – zumindest beinahe.

Besonderes Lob erhält dabei von SlashGear die Spracheingabe mittels Siri. Sie wird als besonders natürlich beschrieben. Die neue Fernbedienung sei zudem viel praktischer, als mit der aktuellen Fernbedienung von Apple TV 3 Buchstabe für Buchstabe tippen zu müssen:

„What’s clever – and differentiates this Apple TV from voice search on the Amazon Fire TV, for instance – is how Siri understands more complex searches.“

Apple TV 4 neu

Die überarbeitete Remote mit Touchscreen konnte Variety überzeugen. Dort findet auch das deutlich optimierte User-Interface Beachtung:

„One of the best things about the new Apple TV may just be its remote. In addition to the microphone, it features a touchpad to navigate Apple TV’s menus, as well as fast-forward within a movie or TV show episode, all of which worked fairly well during the hands-on demo.“

Die Kollegen von TheVerge sind optimistisch, dass sich der App Store für die TV-Box schnell mit hochwertigen Anwendungen füllt:

„It’s now competitive with the latest from Roku, Amazon, and others, and the potential of real processing and graphics power coupled with the App Store is enormous, but it’s hard to say more until that stuff goes live.“

Zwar fallen die Kritiken unterm Strich nicht euphorisch aus, aber die meisten Vorabtester sehen die stark überarbeitete TV-Box „als Schritt in die richtige Richtung“. Ab Ende Oktober könnt Ihr Euch selbst ein Bild machen. Dann startet der Verkauf des neuen Apple TV. Wir tippen auf Preise ab etwa 170 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Padbury Clock: Simpler Bildschirmschoner zeigt Uhrzeit auf dem Mac

Darf es auch etwas weniger sein? Dann ist der neue Bildschirmschoner Padbury Clock genau die richtige Wahl.

Padbury Clock

Der Designer Robert Padbury hat in der Vergangenheit bereits für zahlreiche namhafte Firmen gearbeitet. In einem Lebenslauf sind unter anderem Apple, Instagram, Facebook und Uber vermerkt. Nun beweist der in San Francisco lebende Australier, dass weniger manchmal auch mehr sein kann und stellt seinen Bildschirmschoner Padbury Clock kostenlos zum Download bereit.

Padbury Clock zeigt euch die aktuelle Uhrzeit in schlichten und schlanken Buchstaben auf eurem Display an, sobald der Bildschirmschoner aktiviert wird. Auf Wunsch mit Trennzeichen und schwarzem oder weißem Hintergrund. Die wenigen und dennoch interessanten Einstellungen können direkt nach der Installation von Padbury Clock in den Systemeinstellungen des Macs konfiguriert werden.

Zur Auswahl steht neben einem 24-Stunden-Modus auch ein Nacht-Modus, in dem die Zeit etwas weniger kontrastreich dargestellt werden soll. Insgesamt alles keine große Kunst, aber passend zum schlichten Apple-Design durchaus ein gelungener Bildschirmschoner. Die Installation ist übrigens spielend einfach: Einfach die Datei von der Webseite laden und öffnen – das war es.

An dieser Stelle muss ich allerdings sagen, dass sich mein Mac-Display nach einigen Minuten automatisch ausschaltet, statt einen Bildschirmschoner zu aktivieren. Vielleicht sieht es ja bei euch ganz anders aus? Vielleicht habt ihr sogar einen empfehlenswerten Bildschirmschoner, den ihr den anderen appgefahren-Lesern oder uns empfehlen wollt?

Der Artikel Padbury Clock: Simpler Bildschirmschoner zeigt Uhrzeit auf dem Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genius Bar im Apple Store: Wer einen Support-Termin will, muss früh aufstehen

genius-barDer perfekte Ort, um Support für Apple Produkte zu erhalten. Wenn du Hardware reparieren lassen musst, vereinbare einfach einen Termin an der Genius Bar. Mit diesen Worten bewirbt Apple den Genius-Bar-Service der 14 deutschen Apple Stores. Ganz so einfach wie hier beschrieben ist das Ganze allerdings ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3-in-1 SIM-Karten Adapter

iGadget-Tipp: 3-in-1 SIM-Karten Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Rundum-Sorglos-Paket aus 3-in-1 SIM Adaptern bietet Adapter für nano-, micro- und normale SIMs.

Oft ist auch noch so ein "SIM-Schlitten-Aufmach-Dingens" dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

fotokinder

Die erste für Kleinkinder optimierte Foto-App zum sicheren Ansehen von eigenen Fotos und Videos.
· kein versehentliches Löschen oder Versenden von Fotos

· mit deaktiviertem Home-Knopf kann die App nicht verlassen werden (Guided Access)
· kindgerecht, sicher und einfach
· Zugriff nur auf vorher freigegebene Fotoalben
· unterstützt das kindliche Bedürfnis, sich selbst, vertraute Gesichter und bekannte Dinge wiederzuerkennen und Erlebtes zu reflektieren

Fotos üben schon auf die kleinsten Kinder einen großen Reiz aus. Sie lieben es, sich Bilder von sich selbst und von vertrauten Menschen anzuschauen. Das Wiedererkennen von bekannten Gesichtern und Dingen ist ein wichtiger Teil der Bewusstseins-Entwicklung des Kindes.

Heute wird ein Großteil der Fotos mit dem iPhone aufgenommen und kann sofort betrachtet werden. Diese spontan eingefangenen Momente spiegeln unseren Alltag wieder, und genau das macht sie für Kinder so spannend. Doch bisher gab es keine Möglichkeit, (Klein-) Kinder diese Fotos sicher und kindgerecht auf dem iPhone ansehen zu lassen:

Blitzschnell  können Bilder versehentlich gelöscht oder verschoben werden, die Bildbearbeitung wird geöffnet oder die Foto-App wird komplett verlassen, und das Kind wird mit nicht kindgerechten  Apps und Funktionen des Handys konfrontiert. Um ein sicheres und kontrolliertes Ansehen der eigenen Fotos und Videos zu ermöglichen, haben wir die fotokinder App entwickelt.
 
Die fotokinder App ist kindgerecht, sicher und einfach. Innerhalb der App können Fotos und Videos nicht gelöscht, bearbeitet oder versendet werden. Die Navigation ist ganz einfach gehalten, es gibt eine Übersicht der Bilder und eine Vor- und Zurückfunktion. Bilder können durch einfaches Antippen vergrößert oder verkleinert werden, es ist dazu kein doppeltes Antippen nötig. Durch diese minimalisierte Navigation wird dein Kind nicht überfordert, es kann sich auf die Inhalte konzentrieren, und es lernt dabei spielerisch, einfache, logische Abfolgen zu verinnerlichen.
 
Während die fotokinder App genutzt wird, kann dein Kind die App nicht verlassen, wenn der Home-Knopf  gesperrt wird (Guided Access). So wird sichergestellt, dass keine anderen Funktionen oder Apps geöffnet werden können.
 
Du kannst in der fotokinder App selbst auswählen, welche der vorhandenen Fotoalben für das Kind verfügbar sein sollen. Du kannst auch eigene  Alben für die fotokinder App anlegen, z.B. mit Fotos, die für dein Kind besonders interessant sind, chronologisch geordnet vom Zeitpunkt der Geburt bis zur Gegenwart usw.
 
Uns als Eltern lag es am Herzen, eine App zu entwickeln, die es ermöglicht,  eigene Fotos und Videos für Kinder in einem kindgerechten und sicheren Rahmen zugänglich zu machen und dabei sowohl die Bedürfnisse der Kinder, als auch die der Eltern zu berücksichtigen. Folgende Hinweise sind uns für den Umgang mit der fotokinder App wichtig:

– Beim Nutzen der Fotokinder-App sollte das iPhone im Flugmodus sein, damit dein Kind nicht unnötig der Handy-Strahlung ausgesetzt wird. 
– Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt mit dem iPhone spielen und nur in einem sicheren Umfeld. Achte auch darauf, dass das iPhone z.B. nicht herunterfallen und kaputt gehen kann, wenn dein Kind es fallen lässt oder wirft. 
– Die Zeit, die dein Kind mit dem iPhone verbringt, sollte seinem Alter angemessen sein.

fotokinder (AppStore Link) fotokinder
Hersteller: Roland Becker
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung, Sony und Ikea sticheln gegen Apple

Das Apple-Event hat nicht nur eine Welle der irritierten Twitter- und Facebook-Botschaften hinterlassen (Stichwort: Apple Pencil), sondern auch große Unternehmen zum einen oder anderen Seitenhieb in Richtung Cupertino motiviert.

So verbreitet Ikea zur Stunde einen ziemlich pfiffigen PR-Einfall zum Apple Pencil. Auf seiner Facebook-Seite in Singapur hat das schwedische Möbelhaus den Marketing-Streich eingestellt. Die Botschaft hinter der Grafik: Im Gegensatz zum Stift aus Cupertino (99 Dollar) sind die Stifte bei Ikea kostenlos. Der Möbelgigant schreibt dazu „Absolut vertraut. Komplett kostenfrei“. Wir finden: Keine schlechte Idee.

Nicht weniger Kreativ reagiert auch Samsung auf das Event. Mit der Werbung „Es ist kein Phone. Es ist ein Galaxy“ postiert sich der koreanische Hersteller eindeutig zum Angriffschlag auf Cupertino. Im Fokus: Das induktive Laden. Film ab!

[Direktlink]

Auch Sony konnte sich kurz nach der Keynote am Mittwoch nicht zurückhalten und thematisierte mit einer an der Einladung angelehnten Grafik die Akkulaufzeit des neuen iPhones. Die Z5 Serie des Herstellers könne demnach zwei statt nur einen Tag durchhalten. Gepostet hat Sony den Aufruf „Switch to Sony“ auf Twitter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iA Writer 3.0 für iOS und OS X: Erweiterter Editor mit verbessertem Export

Der Texteditor iA Writer ist speziell für Vielschreiber gedacht, was nicht nur Markup- und Word-Unterstützung sowie die erweiterte iOS-Tastatur mit Werkzeugleiste beweisen, sondern auch die gesamte Benutzerführung. Zudem kann iA Writer die Textproduktion auf allen iPhones, iPads und Macs synchronisieren - entweder über iCloud oder Dropbox. In der neuen Version 3.0 steht ein erweitertes Textarch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Beliebte Streaming-App Plex kommt für tvOS

Während am letzten Mittwoch im Rahmen der großen Apple Keynote das langerwartete Apple TV 4 vorgestellt wurde, gab es nach zahlreichen Leaks und Gerüchten eher wenige Überraschung. Daher war es auch nur wenig verwunderlich, das Apple der neuen Set-Top-Box einen eigenen App Store spendieren würde. Eine der ersten Apps könnte auch gleichzeitg eine der beliebtesten werden - die Rede ist natürlich von Plex.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 15 Jahren: Mac OS X 10.0 Public Beta erscheint

Mac OS X Kodiak - so lautete die interne Bezeichnung der ersten öffentlichen Betaversion von Mac OS X , die vor 15 Jahren auf den Markt kam. Im September des Jahres 2000 ließ Apple erstmals die neue OS-Generation in der Öffentlichkeit testen und ermöglichte einer größeren Nutzerschaft den Zugriff auf das brandneue System. Was auf Mac OS X 10.0 im März 2000 zutraf, als Apple mit dem Verkauf bega...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und 6s Plus: Vorverkauf hat begonnen

iPhone 6s

Seit Samstag lassen sich die neuen iPhones direkt bei Apple sowie bei den Mobilfunkanbietern vorbestellen. Einige Modelle sind derzeit noch zum Verkaufsstart zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Alle wichtigen Features des neuen mobilen Betriebssystems im Überblick

Laut Apple selbst ist das neue iOS 9 „voller Verbesserungen, die du jeden Tag spürst“. Wir fassen die wichtigsten Features vor dem Start der neuen Betriebssystem-Version noch einmal kurz zusammen.

iOS 9 Features

Anders als bei vielen bisherigen größeren Versionssprüngen im iOS-System hat sich der kalifornische Konzern bei iOS 9 weniger um Design- denn um Performance-Verbesserungen gekümmert und verspricht neben optimierter Sicherheit und Schnelligkeit auch eine längere Akkulaufzeit. Nichts desto trotz wird es einige relevante Neuerungen geben, die wir euch in aller Kürze vor der am Mittwoch anstehenden Veröffentlichung der neuen iOS-Version vorstellen.

Notizen, Karten – und News?

Einige der im System integrierten Anwendungen erhalten wichtige Updates, um so im Alltag noch nützlicher für die Nutzer zu werden. Die altbekannte Notiz-App beispielweise ist mit iOS 9 in der Lage, Skizzen und Checklisten einzubinden, sowie Fotos zu verwerten. Auch eine Extension für Notizen wird umgesetzt werden, um so aus anderen Apps schnell Inhalte in der Notiz-App ablegen zu können.

In der Karten-App, die nach ihrer Veröffentlichung so einige Kritik einstecken musste, wird ebenfalls kontinuierlich weitergearbeitet – in iOS 9 bekommt das Apple-eigene Pendant zu Google Maps Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, inklusive U-Bahn-Haltestellen und Netzplänen. In Deutschland wird allerdings zum Start erst die Bundeshauptstadt Berlin unterstützt. Wir gehen aber davon aus, dass im Verlauf der Zeit weitere Großstädte wie München, Dortmund oder Hamburg hinzugefügt werden.

Ob aber die auf der iOS 9-Vorstellung gezeigte News-Anwendung von Apple auch in Deutschland zum Tragen kommt, wird sich nach dem Release herausstellen. Aktuell wird die Nachrichten-App, die Artikel aus mehreren Quellen vereinen kann, zumindest nicht in den Features von iOS 9 auf der Apple-Website genannt.

Split View, Bild-in-Bild und Slide Over

Einige Neuerungen sind vor allem für Besitzer neuerer iPad-Generationen von großer Bedeutung: So hält unter anderem das sogenannte Slide Over, ein Öffnen einer weiteren App beim Nutzen einer Anwendung im Fullscreen-Modus, auf dem iPad Einzug. Auch Split View, das Anzeigen von zwei Apps nebeneinander auf einem Bildschirm, wird mit iOS 9 umgesetzt werden. Diese Funktion ist allerdings nur für das iPad Pro, das iPad Air 2 und das iPad mini 4 verfügbar. Video-Wiedergaben und FaceTime-Chats können zudem auf dem iPad in der neuen iOS-Version in einer Bild-in-Bild-Ansicht dargestellt werden

iCloud Drive

Von vielen iOS-Nutzern bisher bemängelt, scheinen die Verantwortlichen bei Apple in Bezug auf iCloud Drive ihre Ohren gespitzt zu haben: Mit iOS 9 wird es eine direkte Integration des Cloud-Dienstes in das Betriebssystem geben, so dass auch auf den mobilen Geräten jederzeit auf alle dort gelagerten Dateien zugegriffen werden kann – ganz so, wie man es von alternativen Anbietern wie Dropbox oder OneDrive kennt. Die iCloud Drive-App wird über eine Suche und Filter-Optionen verfügen, um Dateien noch schneller finden zu können.

Siri und die Suche

Unsere liebste Sprachassistentin Siri bekommt mit iOS 9 so einige weitere Befugnisse spendiert. Sie darf nun nach viel mehr Inhalten suchen und soll laut Angaben von Apple weitaus schnellere und präzisere Antworten liefern. Sie versteht es dann, nach Fotos und Videos basierend auf Titel oder Aufnahmedatum befragt zu werden, und kann den Nutzer auch an Dinge aus anderen Apps, beispielsweise Mail oder Safari, erinnern. „Erinnere mich, die Mail heute Abend zuende zu lesen“ ist dabei nur eines von vielen Beispielen. Im direkten Zusammenhang mit Siri steht auch die erweiterte Suche, die von Apple noch umfangreicher gestaltet wurde. Neben Sportergebnissen und Wettervorhersagen gibt es Börsenkurse, Berechnungen und Umrechnungen sowie Suchergebnisse direkt aus den Apps. Weiß man also nicht mehr, in welcher Koch-App man das leckere Rouladen-Rezept gefunden hat, bietet Siri und die Suche nun eine Möglichkeit, in Anwendungen zu stöbern und passende Ergebnisse anzuzeigen.

System und weitere kleine Features

Besitzer eines iOS-Gerätes mit ständig knappem Speicherplatz oder kleineren GB-Versionen profitieren unter iOS 9 von optimierten, in kleinere Pakete verpackte Updates, die effizienter laden, ohne viel Speicherplatz zu benötigen. Auch die QuickType-Tastatur bringt einiges an Komfort mit sich: Kurzbefehle, Bearbeitungs-Tools und MultiTouch-Gesten zum Auswählen von Text machen es dem Vielschreiber noch einfacher. In der Mail-App können Dateianhänge mittels MailDrop bis zu einer Größe von 5 GB verschickt werden, zudem wird in iOS 9 dank Markup das Einbinden von Kommentaren oder Bildunterschriften in E-Mails deutlich vereinfacht.

Man sieht, auch wenn Apple iOS 9 vor allem als Stabilitäts-Update vermarktet, wird es im neuen mobilen Betriebssystem viele kleine, aber durchaus nützliche Optimierungen und Features geben, die sich im Alltag bewähren dürften. iOS 9 wird in der finalen Version für alle Endnutzer ab dem 16. September 2015 als kostenloser Download zur Verfügung gestellt. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wenn es soweit ist.

Wir richten abschließend das Wort an euch: Habt ihr die Beta von iOS 9 schon installiert? Was habt ihr zu berichten? Auf welche Features freut ihr euch im neuen Betriebssystem am meisten?

Der Artikel iOS 9: Alle wichtigen Features des neuen mobilen Betriebssystems im Überblick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diver Dash: endloser Tauchgang als Gratis-Download

Diver Dash (AppStore) von Ezone.com ist ein neues Highscore-Game, das seit letzter Woche kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann. Im Spiel gilt es mit einem Taucher möglichst tief zu tauchen.

Per simpler One-Touch-Steuerung lenkt ihr seinen Tauchgang. Berührt ihr das Display, legt er einen Zahn zu und gewinnt schneller an Tiefe. Doch ein dauerhafter Einsatz ist natürlich ebenso wenig produktiv wie den Taucher alleine langsam und gemütlich in die Tiefe sinken zu lassen.
Diver Dash iOSDiver Dash iPhone iPad
Denn von links und rechts schwimmen Haie und Minenfelder durchs Bild, die möglichst zahlreich überwunden werden müssen. Dafür gilt es, Lücken abzupassen, was wahrlich nicht so einfach ist. Bereits der erste Kontakt mit einem Hai oder einer Miene beendet einen Durchgang.

Durch im Spiel gesammelte oder per Werbevideo verdiente Münzen könnt ihr eine ganze Reihe Taucher in verschiedenen Styles freischalten, die allesamt ihre eigenen Themen-Unterwasserwelten haben. Kurzzeitig ganz ok, wird dann aber auch (wie nahezu jedes Highscore-Game) schnell eintönig.

Der Beitrag Diver Dash: endloser Tauchgang als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S Rosegold sehr gefragt

iPhone 6S Rosegold sehr gefragt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Seit Freitag können die Vorbestellungen für das iPhone 6S aufgegeben werden und es zeichnen sich die ersten Trends ab. Demnach scheint Apple mit der neuen Gehäusefarbe ‚Rose-Gold‘ den Geschmack vieler […]

Der Beitrag iPhone 6S Rosegold sehr gefragt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdoppelt Arbeitsspeicher: iPhone 6S (Plus) mit 2GB RAM, 4GB RAM beim iPad Pro!

Apple verdoppelt Arbeitsspeicher: iPhone 6S (Plus) mit 2GB RAM, 4GB RAM beim iPad Pro! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neues iPad Pro mit 4GB Arbeitsspeicher, iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit 2GB RAM. Technische Spezifikationen wie die Anzahl an Prozessorkernen und Arbeitsspeicher sind vor allem für Android Fans […]

Der Beitrag Apple verdoppelt Arbeitsspeicher: iPhone 6S (Plus) mit 2GB RAM, 4GB RAM beim iPad Pro! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Roségold sehr beliebt, große Nachfrage in China

Alle bedenklichen Warnungen über einen taumelnden chinesischen Markt scheinen Apple nichts anhaben zu können. Am Tag der Einführung der neuen iPhone-Modelle erweist sich die Nachfrage in China sogar stärker als in den meisten anderen Regionen der Welt – einschließlich der USA, wo Apples Produkte traditionell sehr gefragt sind. Dies schreibt Re/code mit Berufung auf eine Zusammenfassung des iPhone Inventory Blogs.

20150909-apple-event42

Dabei muss man sich die Bedeutung Chinas für Apple einmal vergegenwärtigen: In den ersten neun Monaten in Apples Fiskaljahr kamen 46 Milliarden Dollar aus der Region um China. Dazu zählen auch Hong Kong and Taiwan. 46 Milliarden sind rund ein Viertel aller Erträge, die Apple in jener Zeit erwirtschaftete. Die Gesamtsumme belief sich auf 182,2 Milliarden Dollar.

screen-shot-2015-09-12-at-4-58-48-pm

Der iPhone Inventory Blog veranschaulicht die Lieferzeiten der verschiedenen iPhone-Modelle, sortiert nach Anbietern und Regionen. Die Zeiten reichen vom 25. September bis maximal vier Wochen nach der Bestellung.

China ist die eine von mehreren Regionen, in der ein iPhone 6s nicht ab dem 25. September verfügbar ist, die Mindestwartezeit beträgt hier drei bis vier Wochen. Insbesondere das iPhone 6S Roségold scheint gefragt und bringt weltweit die längsten Wartezeiten mit sich.

Blickt man auf den deutschen Apple Online Store, so zeigen sich zwischen den Modellen ebenso unterschiedliche Lieferzeiten. So wird das iPhone 6S Roségold 64GB derzeit mit „Lieferzeit 2 bis 3 Wochen“ gelistet. Auf das iPhone 6S Plus Roségold mit 64GB Speicher müsst ihr 3 bis 4 Wochen warten.

Hier findet ihr das iPhone 6S im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & iPad Pro: Mehr Arbeitsspeicher als gedacht

Als Apple am letzten Mittwoch das iPhone 6s und das iPad Pro vorstellten, verlor das Unternehmen, wie üblich, kein Wort über konkrete Leistungsdaten der Gerät. Man gab nur an, dass der A9 und A9X SoC leistfähiger als seine Vorgänger sind. Jetzt gibt es wohl die offizielle Bestätigung, dass die beiden Geräte mehr Arbeitsspeicher als gedacht integriert haben. Für den Fund zeigte sich kein anderer als Hamza Sood verantwortlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Live-Photos belegen doppelt soviel Speicherplatz wie normale Fotos

Eine der großen neuen Kamera-Funktionen der neuen iPhone-Modelle sind sogenannte Live-Photos: Anstatt nur ein einziges statisches Bild aufzunehmen, speichert die Kamera-App auch 1,5 Sekunden bewegtes Bildmaterial vor und nach dem Foto auf und erstellt daraus einen kurzen Clip. In einem Video erläutert TechCrunch-Chefredakteur Matthew Panzarino, wie das neue Feature funktioniert, und verrät,...

iPhone 6s: Live-Photos belegen doppelt soviel Speicherplatz wie normale Fotos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Withings Connected Health Kit zum Sonderpreis

Ein kurzer Hinweis aus der Gadget-Ecke. Seit 09:00 Uhr bietet Amazon, wie auch schon in der vergangenen Woche, das Withings Connected Health Kit, bestehend aus der Körperanalyse-Waage WS-30 und dem Pulse Ox Aktivitätstracker im Rahmen seiner Blitzangebote zum Sonderpreis an. Das Thema Fitness und Gesundheit ist momentan vor allem auch durch Apples Bestrebungen auf diesem Gebiet extrem heiß. Nicht umsonst beinhaltet iOS 8 die Health-App und nicht umsonst verfügt die Apple Watch über entsprechende Sensoren und Apps zur Ermittlung von Gesundheits- und Fitnessdaten. Immer dann, wenn Gadgets aus diesem Bereich mit einer App und damit einem Smartphone oder Tablet verbunden sind, spricht man von "Connected Health". Dank Anbindung an die zugehörige iOS-App (kostenlos im AppStore) hat man stets einen Überblick über das eigene Gewicht und kann darüber hinaus auch noch den Body-Mass-Index der ganzen Familie aufzeichnen. Bei dem Pulse Ox handelt es sich um einen variabel einsetzbaren Activity Tracker zur Gesundheits- und Aktivitätsaufzeichnung, der einem über die Withings-App ein Fitness-Coaching in Echtzeit und übersichtliche Grafiken der persönlichen Entwicklung bietet.

Im Rahmen der Blitzangebote können Prime-Kunden das Angebot ab 09:00 Uhr in Anspruch nehmen, für alle anderen beginnt das Angebot um 09:30 Uhr. Das Withings Connected Health Kit kann zum aktuellen Blitzangebot-Preis von € 129,99,- (regulär € 179,95) über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: Withings Connected Health Kit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #204 – Apple Keynote, ebay Plus, Windows 10 Ärger

Geek-Week_Logo_2013
Nach einer kleinen Sommerpause sind wir wieder zurück. Marcus und ich besprechen diese Woche folgende Themen:

  • Apple Keynote: Neue iPhones, ein Riesen-iPad und der Apple TV mit Apps und Siri
  • Ebay und sein Shipping Club – Erster Testlauf in Deutschland
  • Windows 10: Ärger, wegen ungewollter Downloads
  • Twitter und Google: Beide Unternehmen verbünden sich für ein Gegenmodell zu Instant Articles von Facebook

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impulse (PRO)

Vermeiden Sie die pulsierende Teilchen und sammeln die Sterne in diesem schnellen Spiel .

Einfach oder? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Touchdown Hero: New Season“ neu im AppStore: der endlose Lauf in die Endzone

Cherry Pick Games hat in der vergangenen Woche mit Touchdown Hero: New Season (AppStore) den Nachfolger des erst Anfang 2015 erschienenen Touchdown Her (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Großartige Neuerungen gibt es in dem neuen Gratis-Download im Vergleich zum ersten Teil nicht, dafür aber wieder kurzzeitig spaßiges Highscore-Gameplay in schöner Pixel-Optik.

Wieder rennt ihr mit einem Footballer über unzählige aneinandergereihte Footballfelder. Wieder gilt es, möglichst oft die Endzone zu erreichen, denn die bringt euch je einen Punkt für euren Score. Doch auch diesmal warten natürlich wieder Verteidiger auf euch, die auf euch einstürmen und euch mit einem Tackle zu Boden werfen wollen.

Gelingt ihnen dies, ist der Lauf auch schon wieder beendet. Damit dies aber möglichst lange nicht der Fall ist, solltet ihr euren Spieler geschickt per Wischer durch die Defense lenken sowie euer Boost-System mit kurzzeitigen Sprints, Täuschungsmanöver und Co einsetzen.

Der Beitrag „Touchdown Hero: New Season“ neu im AppStore: der endlose Lauf in die Endzone erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und 6s Plus mit doppeltem Arbeitsspeicher – iPad Pro mit 4GB RAM

a9Apple hält sich mit detaillierten Angaben zur internen Speicherausstattung der iOS-Geräte traditionell zurück. Der Entwickler Hamza Sood konnte die RAM-Ausstattung des iPad Pro und der neuen iPhone-Modelle nun durch die Hintertür bestätigen. Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus sind demnach mit jeweils 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet, doppelt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Withings Health Kit und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon 

ab 9 Uhr

Woodcessories Echtholz Case für iPhone 6 Plus (hier)
Withings Health Kit/Waage, Tracker (Foto/hier)

Withings Waage Tracker Health Kit

ab 10 Uhr

Belkin Express Dock Lightning (hier)
Buysics Autohalterung für iPhone 6 (hier)

ab 11 Uhr

2x Com-Pad 3000 mAh (hier)

ab 13 Uhr

Trust Tytan 2.1 Bluetooth-Speakersystem (hier)

ab 15 Uhr

Winten 7-Port USB-3-Hub (hier)

ab 16 Uhr

Urban Revolt Yzo Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Trust Vigor 2.1 Holz Lautsprechersystem (hier)

ab 18 Uhr

Speedlink Turay KFZ Ladegerät (hier)
Donzo USB-C LAN-Adapter (hier)
Belkin QODE iPad Air 2 Tastatur (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixi – Conni in den Bergen: Neues Buch für Kinder & Eltern

Weiter geht es mit dem nächsten Klassiker. Pixi – Conni in den Bergen ist eine Neuerscheinung für alle Kinder und Eltern.

Pixi Conni in den Bergen

Wir stellen immer wieder gerne Apps für Kinder vor, wenn sie gut gemacht sind und einen echten Mehrwert bieten. In-App-Käufe? Am liebsten gar nicht. Ein Eltern-Bereich mit Link? Bitte gut geschützt. Bildung und gute Unterhaltung? Immer gerne. Und Pixi – Conni in den Bergen (App Store-Link) hat sogar noch einige weitere Extras auf Lager, die wir euch natürlich gerne vorstellen.

Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 1,99 Euro und dürfte damit deutlich günstiger sein als ein Pixi-Heftchen im Buchhandel. Wie es der Titel schon verrät, dreht sich in Pixi – Conni in den Bergen um eine Reise der kleinen Hauptdarstellerin in die Berge. Gemeinsam mit Mama, Papa und Jakob trifft sie dort ein Murmeltier, fährt mit der Seilbahn, macht eine echte Brotzeit und lernt, dass man sogar im Sommer Rodeln kann.

Pixi-Geschichte selbst vorlesen & aufnehmen

Auf 20 handgezeichneten Seiten mit einigen kleinen Animationen und passenden Geräuschen wird eine liebevolle Geschichte erzählt. Neben einem integrierten Kommentar kann der Text auch von den Eltern selbst vorgelesen werden. Besonders spannend: Auch in Pixi – Conni in den Bergen gibt es eine Aufnahme-Funktion. Wenn Papa oder Mama mal länger weg oder abends immer auf der Arbeit sind, können sie die Geschichte vorab aufnehmen und dem Nachwuchs so eine Freude machen.

Als kleines Extra gibt es in dem neuen digitalen Pixi-Buch ein interaktives Puzzle mit 12 oder 24 Teilen, das einfach mit dem Finger zusammengelegt werden kann. Etwas schade: Es gibt lediglich ein einziges Puzzle – warum nicht einfach von allen 20 Seiten des Buches? Technisch dürfte das jedenfalls keine große Schwierigkeit sein.

Für 1,99 Euro macht man mit den digitalen Pixi-Büchern aber ganz sicher nichts verkehrt. Im App Store gibt es übrigens noch einige weitere Ausgaben, die zum gleichen Preis für iPhone und iPad erhältlich sind.

Der Artikel Pixi – Conni in den Bergen: Neues Buch für Kinder & Eltern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Lidl schenkt 5 Euro dazu

Diese Woche gibt es in Sachen iTunes-Karten zwar keinen Rabatt im eigentlichen Sinne zu vermelden, stattdessen aber einen Aufschlag.

Der Discounter Lidl legt beim Erwerb einer iTunes-Karte in Höhe von 25 Euro einen Zuschlag von 5 Euro oben drauf. Ihr zahlt also nur 25 €, bekommt aber am Ende auf euer iTunes-Konto 30 € gutgeschrieben.

Aber aufpassen: Ihr dürft den Kassenbon, den ihr dazu bekommt nicht verlieren. Denn genau auf diesem findet sich der Code für die 5 Euro Extra-Guthaben, den ihr ganz normal im App Store einlösen könnt.

Die Aktion gilt ab heute bis einschließlich Samstag. Fragt aber vorsichtshalber in der Filiale noch einmal nach.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blendle: Online-Kiosk für Einzelkauf von Zeitungsartikeln geöffnet

Kiosk App Blendle

Als "iTunes für den Journalismus" tritt Blendle an: Zeitungen und Zeitschriften hoffen angesichts sinkender Verkaufszahlen auf das Portal. Nutzer können dort direkt Artikel verschiedener Medien kaufen und lesen – das jetzt auch in Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Roségold sehr beliebt

Als Apple mit dem iPhone 5s eine dritte Farbvariante anbot, stürzten sich viele Kunden begeistert auf das goldfarbene Gehäuse - nicht nur in China, sondern auch auf anderen Märkten . Damals kam es beim Goldgehäuse sogar zu besonderen Lieferengpässen, da Apple nicht mit so viel Interesse an der Farbvariante gerechnet hatte. Möglicherweise wiederholt sich die Geschichte beim iPhone 6s, diesmal al...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HopStop wird dicht gemacht

Apple hatte den Navigationsanbieter HopStop im Jahr 2013 erworben. Nach der Übertragung seiner wichtigsten Errungenschaften auf Apples eigene Dienste soll der Anbieter ab Oktober schließen. Dies gab HopStop auf seiner Website bekannt.

hopstop

HopStop bietet ein Navigationssystem für den öffentlichen Nahverkehr mit Social-Network-Funktionen für sieben verschiedene Länder an und beruht auf Daten aus 700 Agenturen. Nun steht die Einführung von iOS 9 kurz bevor – mit einem überarbeiteten Navigationsangebot inklusive.

Der Dienst HopStop wird aus Sicht Apples damit wohl überflüssig, der Anbieter will ihn in einigen Wochen abschalten. Neben der reinen Ankündigung für die Schließung von HopStop sind auf dessen Internetpräsenz keine Einzelheiten genannt.

Apple macht Google Maps Konkurrenz

HopStop will no longer be available starting October 2015„, ist in roten Lettern ganz oben auf der Website von HopStop zu lesen. In über 300 Städten werden die Informationen des Navi-Angebots genutzt.

Apple hatte das 2005 gegründete HopStop vor zwei Jahren für den Preis von einer Milliarde Dollar aufgekauft, so wird allgemein geschätzt. Diese Akquise war eine Konsequenz aus Apples phänomenalem Kartendesaster mit Apple Maps aus dem Vorjahr. Nach der Übernahme gab der Dienst für alle Apple-Kunden ein Update heraus, gleichzeitig wurde damals die Unterstützung für die Windows-Phone-Version eingestellt.

Die Ankündigung eines neuen Navi-Systems mit iOS 9 ist einerseits eine erfreuliche Nachricht an die Nutzer, es stellt gleichzeitig aber auch eine Kampfansage Apples an den führenden Kartenanbieter Google dar. Beide Konzerne ringen um die beste Routenplanung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 2 GB RAM, iPad Pro mit 4 GB

Schon seit längerer Zeit bewirbt Apple nicht mehr technische Spezifikationen , sondern Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Aus diesem Grund sind Daten wie Taktrate oder RAM-Ausstattung von iOS-Geräten auch nicht auf den Produktseiten zu finden. Meist vergehen aber nur wenige Tage, bis die Werte dennoch ans Tageslicht kommen. Sowohl beim iPhone 6s als auch beim iPad Pro ist es jetzt via Xcode g...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Lidl

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem äußerst interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Lidl, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei ein zusätzliches Guthaben von € 5,- beim Kauf einer iTunes- oder AppStore-Karte mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- per Code auf dem zugehörigen Kassenbon. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 19. September 2015, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Sowohl der aufgedruckte Wert der Karten, als auch das zusätzliche Guthaben kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Tommy!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Klassiker zum kleinen Preis: Logitech UE Boom für 108 Euro

Ihr sucht einen robusten Bluetooth-Lautsprecher? Warum nicht zu bewährten Mitteln greifen?

Logitech UE Boom

Es gibt mittlerweile unendlich viele Bluetooth-Lautsprecher. Erst in der vergangenen Woche haben wir euch mit dem JBL Flip 3 eine Neuerscheinung ausführlich vorgestellt. Das Problem bei neuen Modellen: Sie bietet zwar einige Verbesserungen, sind am Ende aber auch halt nur Bluetooth-Lautsprecher. Warum dann nicht zu einem älteren Modell greifen?

Den ehemals 199 Euro teuren Logitech UE Boom gibt es heute beispielsweise wieder deutlich günstiger. Auf eBay verkauft ein niederländischer Händler mit 99,1 Prozent positiver Bewertung den Bluetooth-Lautsprecher in der Farbkombination Blau-Weiß für nur 108 Euro inklusive Versand. Im Internet-Preisvergleich bekommt man den Logitech UE Boom nicht günstiger als 130 Euro.

Zwei Booms sorgen für echten Stereo-Sound

Der Logitech UE Boom ist vor allem für Nutzer interessant, bei denen es auch schon mal etwas härter zur Sache geht. Dank der robusten Verarbeitung und dem Spritzwasserschutz kann diesem Bluetooth-Lautsprecher auch im Outdoor-Einsatz so schnell nichts zustoßen. Wenn er mal runter fällt? Kein Problem. Auch die Akkulaufzeit von weit mehr als zehn Stunden kann sich absolut sehen lassen.

Spannend ist der Logitech UE Boom auch für alle, die sich in einer vorherigen Aktion bereits einen Modell zugelegt haben. Mit der dazugehörigen App kann man zwei Boxen spielend einfach miteinander koppeln und damit am Strand, am Baggersee oder im heimischen Garten für den ultimativen mobilen Sound sorgen.

Beim Sound scheiden sich beim Logitech UE Boom bisweilen etwas die Geister. Standardmäßig klingt er vielleicht etwas dumpfer als die Konkurrenz, letztlich ist aber auch das kein Problem. In der Boom-App gibt es einen Equalizer, mit dem man den Klang den eigenen Wünschen anpassen kann.

Der Artikel Ein Klassiker zum kleinen Preis: Logitech UE Boom für 108 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Bitte aktualisieren“ – Apple nervt iOS 9-Tester mit Dauer-Hinweis

Wer heute Morgen sein iPhone oder iPad entsperrt hat und diese Meldung sieht, hat Pech gehabt:

Apple nervt seine Tester von iOS 9 offenbar versehentlich mit wiederholenden Erinnerungen eines neuen Updates. Bei jedem Entsperren werden die Beta-Tester mit dem Hinweis konfrontiert. Wie dieser auszuschalten ist, ist bislang nicht klar.

Ein neues Update ist verfügbar. Bitte aktualisieren Sie von iOS 9 Beta.

Offenbar sind hierbei vor allem jene Tester betroffen, die noch nicht auf die Golden Master, die seit Mittwoch zur Verfügung steht, aktualisiert haben und noch immer Beta fünf laufen haben. Aber auch andere Geräte erhalten derartige Banner. Bei einigen Usern steht allerdings noch nicht einmal eine Aktualisierung in den Einstellungen zur Verfügung.

Lösung des Problems könnte der Sprung auf die GM bzw. iOS 9.1 manuell über das Dev Center sein. Oder man wartet bis Mittwoch, bis Apple iOS 9 offiziell an alle User ausgibt. Es ist aber davon auszugehen, dass Cupertino den Alert-Terror vorher von sich aus abschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s hat 2 GB Arbeitsspeicher

In den Tiefen des neuen Golden-Master-Builds von Xcode entdeckte ein Entwickler Angaben über die Grösse des iPhone-6s-Arbeitsspeichers.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blendle startet in Deutschland: Einzelne Artikel statt Zeitschriften kaufen

blendle-700„Artikel-Kiosk“ ist die offizielle und wohl auch beste Beschreibung für das nun auch offiziell in Deutschland verfügbare Angebot Blendle. Wir haben über die Pläne der Niederländer, ihr Angebot auch auf den deutschen Markt zu erweitern ja bereits mehrfach berichtet. Von heute an könnt ihr das ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Siri: Wie steht es eigentlich um den Datenschutz?

Der Befehl „Hey Siri“ ist schon seit iOS 8 bekannt. Bald soll die Sprachassistentin aber noch mehr lauschen.

Siri

Nach der Vorstellung des neuen iPhone haben wir zahlreiche besorgte E-Mails rund um das Thema „Hey Siri“ erhalten. Nicht ohne Grund, denn immerhin wird Apples Sprachassistentin beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus dauerhaft lauschen, um auf den Befehl zur Aktivierung zu warten und dem Nutzer umgehend helfen zu können. Aus unserer Sicht gibt es allerdings keinen Grund zur Sorge.

Zunächst einmal ist „Hey Siri“ ja nicht neu. Der Befehl funktioniert bereits aktuell, wenn das iPhone oder iPad am Strom hängt. Uns wundert auch nicht, dass das nicht jedem Nutzer geheuer ist. Letztlich ist das aber kein großes Problem, denn die Funktion „Hey Siri“ kann in den iOS-Einstellungen im Siri-Menü ganz einfach deaktiviert werden. Ist das der Fall, hört die Sprachassistentin nur noch auf Knopfdruck zu.

Ganz ähnlich wird es sich auch beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus verhalten, wo Siri dank neuer Technik auch dann auf ihren Befehl warten kann, wenn das Gerät nicht mit einer Stromquelle verbunden ist. Wer das nicht möchte: Einfach „Hey Siri“ in den Einstellungen deaktivieren.

Zudem hat Apple bereits einige Informationen rund um den Datenschutz verraten. Solange das iPhone keinen „Hey Siri“-Befehl oder einen langen Knopfdruck auf den Home-Button registriert, werden alle aufgenommenen Geräusche lediglich auf dem iPhone verarbeitet und nicht gespeichert. Erst wenn Siri tatsächlich aktiviert wird, werden Daten an Apple gesendet, um den Befehl verarbeiten zu können. Und auch diese Anfragen sind wie bisher mit Nutzerdaten verbunden, sondern vollkommen anonym.

Der Artikel Hey Siri: Wie steht es eigentlich um den Datenschutz? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten im Angebot: Hier ist es diese Woche günstiger

Samstag haben wir Euch vorab informiert, jetzt gern zum Wochenstart die Erinnerung.

iTunes-Karten mit Rabatt gibt es diese Woche wieder günstiger. Ab heute, 14. September, bis Sonnabend , 19. September, könnt Ihr bei Lidl sparen. Der Lebensmittel-Discounter bietet 5 Euro iTunes-Guthaben gratis.

So funktioniert es

Ihr kauft eine 25-Euro-Karte und erhaltet einen Extra-Code im Wert von 5 Euro, der im App Store eingelöst werden kann. Somit bekommt Ihr also 30 Euro Guthaben für den Preis von 25 Euro. (danke, Joni und Bernie S.)

lidl neu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 5 Euro Bonus-Guthaben bei Lidl

reweZum Start in die Woche erstmal eine Möglichkeit, vergünstigt an iTunes-Guthaben zu kommen. Bei Lidl gibt es beim Kauf einer iTunes-Karte zu 25 Euro 5 Euro Bonus obendrauf. Die Aktion läuft von heute bis zum 19. September. Der Rabatt liegt genau gerechnet zwar unter den sonst eher ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode bestätigt 2 GB Arbeitsspeicher im iPhone 6s

Dank Xcode bestätigt iOS-Entwickler Hamza Sood das, was alle gehofft haben: Das iPhone 6s und 6s Plus besitzen beide jeweils 2GB RAM. Auch die versehentlich von Adobe veröffentlichten Informationen bezüglich des iPad Pro bewahrheiten sich.

iphone6p-gray-select-2014

Wie üblich erwähnte Apple bei der Vorstellung der diesjährigen iPhones nicht die Höhe des RAMs. Statt wie beim iPad Air 2 per Benchmark, verrät diesmal Xcode, dass die neuen iPhones 2GB RAM besitzen. Damit ist es das erste Mal seit dem iPhone 5, dass Apple diesen erhöht.

Auch die 4GB RAM des iPad Pro konnte Sood anhand des Entwicklertools bestätigen (via MacRumors).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Datenzentrum: Apple fügt sich neuen Internet-Gesetzen Russlands

Apple soll iCloud-Daten russischer Kunden fortan auf russischen Servern lagern, wie die Zeitung Kommersant berichtete. Ein neues Gesetz schreibt dies vor, so Apple Insider. Apple soll sich der Vorgabe gefügt haben, da sonst die eigenen Dienste in Russland möglicherweise blockiert werden könnten.

Apple Rechenzentrum Maiden

Die betreffende Partnerfirma, welche die Daten speichert, stammt aus Moskau und nennt sich IXcellerate.

iCloud-Server in Russland

Die russische Telekommunikationsaufsichtsbehörde Roskomnadzor hat schon angekündigt, noch im laufenden Jahr Kontrollen durchzuführen. Neben Apple sollen rund 2,6 Millionen weitere Unternehmen von dem neuen Gesetz betroffen sein. Sie alle müssen ihre Speicherpraxis zügig umstellen und dafür sorgen, dass die Daten im Land bleiben.

Zu den Sanktionsmöglichkeiten der Regulatoren zählen die Blockierung von Websites und Diensten. Dies hätte zur Folge, dass das entsprechende Unternehmen quasi aus Russland nicht mehr erreichbar wäre, was im Endeffekt für viele Firmen das Ende ihres Russland-Geschäfts bedeuten würde.

Die überwiegende Mehrheit der betroffenen Firmen will das Gesetz befolgen. Einige andere, darunter auch Facebook, zögern noch.

Für die Internet-Branche stellt die zunehmende Einmischung der russischen Regierung ein Problem dar. Spotify zum Beispiel hat sich kurz vor der geplanten Einführung seines Streaming-Angebots in Russland wieder von dem Plan verabschiedet. Im letzten Jahr war es Google, das seine komplette Entwicklungsabteilung in Moskau aus diesem Grund geschlossen hat.

Für Apple war es wohl kein größeres Problem, die iCloud-Daten russischer Kunden nun eben in Russland zu hinterlegen. 2014 hatte es bei einer Forderung der chinesischen Regierung genauso gehandelt. Der Präzedenzfall war also schon längst durchlaufen. In China werden iCloud-Daten bei der China Telecom gespeichert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Erste Variante mit längerer Lieferzeit

Seit letzter Nacht lässt sich die erste Variante des iPhone 6S mit längerer Lieferzeit kaufen.

Am Wochenende haben wir über den geglückten Vorbestellstart des iPhone 6S mehrfach und ausführlich berichtet. Der erste Engpass zeichnete sich Samstagabend allein beim Rose-Gold-6S Plus ab.

Neuer Stand seit letzter Nacht

Das iPhone 6S war bis Sonntagabend in allen Varianten für den Liefertermin 25. September vorbestellbar. Das hat sich in der Nacht geändert:

iPhone 6S

Währen das iPhone 6 Plus jetzt bei „Lieferzeit drei bis vier Wochen“ angekommen ist, müssen sich Spontankäufer nun auch beim iPhone 6S etwas gedulden. Die Variante in 64 GB ist in Space-grau und Silber nicht mehr am 25. September lieferbar. Hier gibt es inzwischen „zwei bis drei Wochen“ Wartezeit.

16 GB und 128 GB nicht betroffen

Die Modelle mit 16 GB bzw. 128 GB waren nicht betroffen. Sie werden aktuell noch am 25. September ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pandora One: 6-Month Subscription for $24

Personalized Radio As It Should Be: More Skips, Premium Quality & No Ads
Expires October 13, 2015 23:59 PST
Buy now and get 20% off

KEY FEATURES

Sometimes your Pandora station knows you better than you know yourself, and sometimes it's just so very wrong. Get six months of upgraded Pandora One and never be stuck listening to (insert your least favorite song) again. If you've never used Pandora before, you're about discover new artists and songs based on your specific taste with the team that's perfected the art of personalized radio.
    Enjoy your radio free of ads Get more daily "skips" Listen for long periods of time without timeouts Experience premium-quality audio at 192k bits per second Utilize on any supported device Customize the aesthetics of your Pandora web player

COMPATIBILITY

    See compatible home devices here See compatible cars here See compatible mobile devices here

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem coupon code within 30 days of purchase Length of access: 6 months
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Narrator 50% off today

Narrator

Narrator uses rich voices provided within the Mac OS X system to supply controls that allow the user to choose a voice actor-adjusting the speed and pitch of the actor's voice as well as inflection and volume-when reading the user added content. A dictionary preference allows substitution of words or phrases and to fine-tune pronunciation. In addition, the user has the ability to add more voice characters available from Cepstral, a Pittsburgh, Pennsylvania based company that provides speech technologies and who has partnered with Mariner for this product.

Bring words to life!

It's simple, really. Just paste your text into the window or import an RTF, .txt or .doc file into Narrator and your letter, story – any text – is brought to life using voice synthesis. You can choose different voices, rates, pitches, inflections and volumes for each character you assign, giving your text a wide range of expressiveness. There are also silent read-along options for stage directions or for you to read out your own parts.

Narrator Features

Narrator has its professional uses. That business letter you're ready to send to a prospective customer? Have Narrator read it out for you – you'll know right away if what you wrote is what you want to have read. That big meeting where you took a lot of notes? Assign characters to each participant and listen again so you don't miss anything.

Listening made easy

You can also export speech directly to iTunes, where you can listen to it over and over, or sync it to your iPad, iPod or iPhone. This enables you to create your own audiobooks from text — for example, take a work of classic literature from Project Gutenberg, assign characters to the story and export to iTunes. There is also an export option for AAC sound files for use with other sound playing software, for example, using as a soundtrack in iMovie or as a screencast voiceover.

A product that likes to learn

To help you improve the pronunciation of tricky words, Narrator includes Dictionary preferences. You enter a list of words to look for, and words or phrases to use instead when speaking. You can replace an acronym or symbol with a more elegant phrasing or spell words differently so they are pronounced correctly.



More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 50% off today

LinkOptimizer

LinkOptimizer is a workflow-automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print and electronic publishing.

Reduce InDesign link size by eliminating excess image data

LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.

Perform essential image adjustments

  • Convert colors
  • Apply sharpening filters
  • Merge layers and delete hidden ones
Convert file formats

Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically.

LinkOptimizer allows you to dramatically reduce the size of an InDesign job, cutting down on processing time and reducing production costs:

  • Save valuable disk space
  • Accelerate output
  • Speed up job transfer to outside sources
  • Reduce job cost through faster processing


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noun Project Unlimited Icons: 2-Yr Subscription for $39

Icons for Everything. 150,000+ Royalty-Free Icons for All Your Design Projects.
Expires October 13, 2015 23:59 PST
Buy now and get 83% off




KEY FEATURES

Inspired by the universality of symbols, the founders of Noun Project began to collect thousands of hand-drawn icons. The concept has since transformed into a massive digital collection of 150,000+ unique icons that fuel the work of designers every day. Spend less time crafting icons and more time putting amazing designs out into the world with two years of Noun Project.
    Save time creating icons by hand Discover icons for even the most intricate of ideas Access over 150,000 icons Drag & drop the icons using the Mac App--no downloads required! Get unlimited use of the icons, royalty-free Receive SVG & PNG files Save & organize icons w/ kits

COMPATIBILITY

    To use Noun Project app, a Mac is required

PRODUCT SPECS

Includes:
    2 years of NounPro

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: 2 years
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFL-Ansager nennen Microsoft Surface immer noch iPad

Microsoft hat im vergangenen Jahr einen millionenschweren Deal mit der US-amerikanischen Profi-Football-Liga, NFL, geschlossen, damit diese deren Microsoft Surface Tablet nutzen. Doch selbst wenn Trainer vor laufender Kamera die Tablets einsetzen, haben die Programm-Ansager im US-Fernsehen sich immer noch nicht daran gewöhnt. Fünf Jahre dauert den Kontrakt zwischen NFL und Microsoft, in denen Trainer das (...). Weiterlesen!

The post NFL-Ansager nennen Microsoft Surface immer noch iPad appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit 4 GB RAM, iPhone 6s mit 2 GB?

Der Entwickler Hamza Sood hat herausgefunden, dass das iPad Pro mit 4 GB RAM ausgestattet wird und das iPhone 6s und iPhone 6s Plus immerhin mit 2 GB. Eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorgängermodellen stellt der verbaute Arbeitsspeicher im iPhone 6s (Plus) und iPad Pro dar. Entwickler Hamza Sood hat mit Hilfe einer selbstgeschriebenen App (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro mit 4 GB RAM, iPhone 6s mit 2 GB? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokurse zur Suchmaschinenoptimierung reduziert

Bei StackSocial gibt es nur noch wenige Tage ein Paket aus vier Videokursen zum Thema Suchmaschinenoptimierung, die normalerweise für knapp 1.400 US-Dollar angeboten werden. Das SEO Expert Bundle ist ein Paket aus insgesamt vier Videokursen zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Während der Kurs „The 2015 Complete SEO Course“ Nutzern erklärt, was SEO ist, und wie man seine (...). Weiterlesen!

The post Videokurse zur Suchmaschinenoptimierung reduziert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: