Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

435 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

10. September 2015

iPhone 6s & 6s Plus: Apple erhöht weltweit Preise für AppleCare+

Nicht nur das iPhone 6s ist teurer als bisherige iPhone-Modelle, auch für die Zusatzversicherung AppleCare+ muss man mehr als gewohnt berappen. Diese Preiserhöhung betrifft jedoch nicht nur den europäischen Raum, sondern Kunden rund um den Globus. Gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen hat Apple nämlichen auch...

iPhone 6s & 6s Plus: Apple erhöht weltweit Preise für AppleCare+
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Riesig – und erstmals mit Stylus-Unterstützung

Apple stellt in San Francisco ein neues Riesentablet vor: Das iPad Pro mit 12,9“-Display. Dabei ist es so breit wie das iPad Air 2 hoch. Das Gerät kommt mit einigen neuen Funktionen. Erstmals entwickelte der kalifornische Konzern Zubehör für eines seiner Tablets – eine Art Stylus und eine Tastatur, die sich über einen neuen Anschluss einfach mit dem Gerät verbinden lässt. Und noch eine Überraschung gab es am heutigen Abend: Apple lud einen Microsoft-Mann ein, um den Workflow mit iOS 9 zu...

iPad Pro: Riesig – und erstmals mit Stylus-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erzählte nur die halbe Wahrheit: Apple Music erscheint nicht auf dem Apple TV 3

Bereits bei der Ankündigung von Apple Music hat Apple verraten, dass der neue Streamingdienst erst ab Herbst auf dem Apple TV verfügbar sein werde. Jetzt wissen wir auch warum: Auf dem Apple TV 3 wird Apple Music gar nicht mehr erscheinen. Nur der gestern Abend vorgestellte Apple TV 4, der mit dem neuen Betriebssystem tvOS ausgestattet ist, wird auf den Streamingdienst zugreifen können.

Das verrät die Gegenüberstellung der beiden Apple-TV-Modelle...

Apple erzählte nur die halbe Wahrheit: Apple Music erscheint nicht auf dem Apple TV 3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft fragte: Wollt ihr einen Windows 10 Mobile Insider Build mit Bugs?

Windows 10 Mobile 10149

Viele im Microsoft Windows Insider Program warten sehnsüchtig auf einen neuen Build von Windows 10 Mobile. Microsoft hat einen Kandidaten, aber mit Fehlern und liess nun über dessen Release abstimmen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Jeden Mittwoch

Jeden Mittwoch
Robert Ellis Miller

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Ein Geschäftsmann überlässt nichts dem Zufall. Das Risiko will kalkuliert sein - der Seitensprung auch. John Cleves hat es damit zum Millionär gebracht, zu einer Ehefrau, zwei Kindern - und zu einer steuervergünstigten Geliebten. Jeden Mittwoch führt ihn sein vermeintlicher Business-Trip in das firmeneigene Liebesnest. Ein perfekter Seitensprung - hätte nicht sein Sekretariat irrtümlich das Appartement vermietet und wäre Cleves' Frau nicht auf die Idee gekommen ihren Mann in New York zu besuchen. Robert Ellis Millers Meisterwerk des Verwirrspiels ist eine "ernstzunehmende" Warnung für Seitenspringer.

© 1966 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Phantom PunchGoing PostalPlötzlich PrinzessinSuperclassico... meine Frau will heiratenRapunzel - Neu VerföhntMuxmäuschenstillStrafparkDer Börsen-Crash
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Die Beta darf weiter getestet werden

Apple hat an Entwickler einen ersten Seed für die Golden Master von iOS 9 verteilt. Tester der öffentlichen Beta bekamen nichts – aber das ist nicht schlimm, denn nach der Beta ist vor der Beta und deshalb darf jetzt die öffentliche Vorabversion von iOS 9.1 getestet werden.

Bei AppleSeed kann sich jeder anmelden, der darauf Lust hat und zum Test angebotene Vorabversionen von iOS und OS X ausprobieren. Während iOS 9 nicht weiter aktualisiert wurde (im Gegensatz zur Entwickler-Version), darf man ab sofort die erste öffentliche Beta-Version von iOS 9.1 ausprobieren.

iOS 9.1 Beta 1 hat Apple bereits gestern an Entwickler verteilt. Allzu viele spannende Neuerungen scheint es nicht zu geben. Die Rede ist davon, dass Unicode 8 mit diversen neuen Emojis unterstützt wird. Außerdem wird angenommen, dass iOS 9.1 das Betriebssystem sein wird, mit dem iPad Pro ausgeliefert wird. Daraus könnte man schließen, dass iOS 9.1 die Unterstützung für den Smart Connector und den Apple Pencil mitbringt – beides davon hilft aber noch niemandem, da nichts davon käuflich erwerbbar ist. Davon abgesehen sind keine Neuerungen bekannt. Immerhin ist in den Release-Notes (für Entwickler) zu sehen, dass es weniger bekannte Fehler in der iOS 9.1 Beta als in der 9.0 GM gibt.

Wer keine Lust (mehr) auf Beta-Versionen hat, muss sich als Nicht-Entwickler bis 16. September gedulden, denn dann soll iOS 9.0 in seiner fertigen Version herauskommen. Es werden alle Geräte unterstützt, die auch schon mit iOS 8 betrieben werden konnten. Die fertige Version von iOS 9.1 könnte dann im November bereit für ihren großen Auftritt sein, denn dann soll das iPad Pro veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und 4K-Video: So schnell ist der Speicher voll

Die Diskussion, ob 16 GB Speicher beim iPhone ausreichend sind, erhält mit der Einführung des iPhone 6s mit (optionaler) 4K-Videoaufnahme neue Nahrung. Bleibt ohnehin beim Modell mit 16 GB nicht viel Spielraum, wenn viele Apps, Lieder, Fotos oder Videos mitgeführt werden sollen, so kann man die 16 GB des iPhones bald noch schneller als zuvor füllen. Während eine Minute Video in 1080p-Auflösung ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Ausflippen: Neue Bluetooth-Box von JBL

JBL hat mit dem Flip 3 einen interessanten neuen Lautsprecher vorgestellt.

Das Gadget ist im positiven Sinne zum Ausflippen geeignet: Es kann sowohl per Bluetooth als auch über ein Kabel mit dem iDevice verbunden werden, um Musik abzuspielen:

JBL Flip 3 hier bei Amazon kaufen

JBL Flip 3 Bild

Der Lautsprecher ist eine überarbeitete und verbesserte Version des Vorgängers. So wurde der Bass durch zwei passive Membranen intensiviert. Die unkomplizierte Übertragung per Bluetooth via iPhone, Mac oder einem anderen Gerät ist hingegen geblieben. Der Akku hält bis zu zehn Stunden lang durch, bevor er wieder geladen werden muss.

Mit zwei Boxen wird’s Stereo

Für noch besseren Sound kann sich ein Flip 3 mit einem zweiten Exemplar verbinden, und die beiden musizieren dann gemeinsam. Das Gehäuse ist außerdem spritzwasserfest. Sogar Telefonate lassen sich über das eingebaute Mikrofon führen. Der Preis liegt bei im Vergleich zum Gebotenen günstigen 129 Euro.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.1 für Teilnehmer am Public Beta Programm

Am späten Abend noch eine schnelle Meldung für alle Teilnehmer am Public Beta Programm von iOS. Apple hat am heutigen Abend die gestern nach dem Event bereits für registrierte Entwickler freigegebene erste Betaversion von iOS 9.1 nun auch als Public Beta veröffentlicht. Enthalten sind in dem ersten größeren Wartungsupdate von iOS 9 vor allem Performance- und Stabilitäts-Verbesserungen, sowie die entsprechenden Anpassungen für das iPad Pro. Die Sensationsmeldung über die neu enthaltenen Emojis quer durch das Internet erspare ich mir an dieser Stelle einfach mal kopfschüttelnd. Die allgemeine Veröffentlichung von iOS 9.1 darf dann gemeinsam mit dem Verkaufsstart des iPad Pro im November erwartet werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachlese: Apple Keynote in 8 Minuten, iPad Pro mit 4GB Ram, AppleCare+ für iPhone 6S wird teurer

Ein wenig Nachlese rund um die gestrige Apple Keynote betreiben wir noch. Seit gestern Abend sind Fluten an Informationen auf uns eingeprasselt, die nach und nach erst einmal verarbeitet werden müssen. iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Vorverkaufsstart, iPad Pro, AppleTV 4, Siri, iOS 9 GM, watchOS GM, OS X El Capitan GM, iOS 9.1 Beta 1 und so weiter…

Apple Keynote in 8 Minuten

Ganz allmählich lichtet sie die Informationsflut und wir möchten noch ein paar Appetithäppchen nachreichen. Zunächst einmal die Apple Keynote in 8 Minuten. Apple hat sich gestern mehr als 2 Stunden Zeit gelassen, um über die Neuheiten zu sprechen. Falls ihr keine Zeit und Lust habt, euch die komplette Aufzeichnung anzugucken, dann nehmt euch 8 Minuten Zeit und lasst die wichtigsten Dinge der Keynote noch einmal Revue passieren.

iPad Pro mit 4GB Ram

ipad_pro_gaming

Apple hat gestern das neue iPad Pro vorgestellt. A9X-Prozessor, ein 12,9 Zoll Retina Display, Touch ID, 4 Lautsprecher und vieles mehr zeichnen das Gerät aus. Auf ein technisches Detail ist Apple jedoch nicht eingegangen. Die Rede ist vom Arbeitsspeicher. Diese Information liefert Am heutigen Tag allerdings Adobe in einer Pressemitteilung nach. Dort hieß es

iPad Pro is great for creative workflows with a high res 12.9″ touch screen display at 2732 x 2048 pixels, A9X chip, and 4GB RAM.

Auch wenn die genannte Pressemitteilung bereits „aktualisiert“ und der Passus rausgestrichen wurde, hat Adobe verraten, dass das iPad Pro über 4GB Ram verfügt.

Wir gehen davon aus, dass Apple Adobe aufgefordert hat, dieses Detail wieder zu entfernen.

AppleCare+ für iPhone 6S (Plus) wird teurer

Apple hat weltweit seine Preise für AppleCare+ erhöht. Genauer gesagt handelt es sich um AppleCare+ für iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Ab sofort sind 149 Euro anstatt 99 Euro zu entrichten. Ein satter Anstieg. Jeder sollte sich gut überlegen, ob AppleCare+ für iPhone benötigt wird oder nicht. AppleCare für iPhone 6 und frühere Modelle kostet weiterhin 99 Euro.

applecare_iphone6s

Mit der Servicegebühr erhaltet ihr unter anderem zusätzliche Apple Hardwareabdeckung, die unter anderem auch unbeabsichtigte Beschädigungen mit umfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll laut Adobe mit 4 GB RAM ausgestattet sein

Die genauen technischen Spezifikationen von iPhone, iPad und Co. sind nach ihrer Vorstellung immer ein Mysterium. Denn Apple nennt bei seinen Präsentationen keine Hardware-Details wie Größe des Arbeitsspeichers, Akkukapazität oder Prozessortakt. Meist werden solche Daten erst bestätigt, nachdem die Geräte bei den ersten Testern eintreffen. Ein Detail hat nun jedoch Adobe ausgeplaudert – und die sollten es eigentlich wissen.

In einer...

iPad Pro soll laut Adobe mit 4 GB RAM ausgestattet sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Vorbestellung: So sichert ihr euch eine pünktliche Lieferung

Das iPhone 6s bzw. 6s Plus ist da. Die beiden Smartphone-Modelle dürften ihren Vorgängern in Sachen Beliebtheit in nichts nachstehen. Die Online-Vorbestellung soll laut Apple am 12. September ab 9:01 Uhr möglich sein. Dieses Datum fällt jedoch auf einen Samstag, was im Klartext bedeutet, dass Millionen von Interessenten nicht auf der Arbeit sind, sondern zu Hause vor dem PC oder Mac sitzen und in ihrem Browser nervös auf die Aktualisieren-Taste drücken. Ob Apples Server diesem Ansturm standhalten ist fraglich.Bereits bei der iPhone 6-Vorbestellung, die auf einen Werktag fiel, war Apples Online Store für gut 30 Minuten nicht erreichbar. Wie hartgesottene iPhone-Fans wissen, ist die erste Charge des geliebten Smartphones stets innerhalb kürzester Zeit vergriffen, und auch die Retail Stores bekamen in den letzten Jahren nur kleine Produkt-Kontingente. Wer also sein iPhone pünktlich am 25. September in den Händen halten will, muss gut vorbereitet sein.

Daten aktualisieren

Euer Apple Store-Account sollte aktuelle Zahlungs- und Versanddaten enthalten

Euer Apple Store-Account sollte aktuelle Zahlungs- und Versanddaten enthalten

Aktuelle Versand- und Rechnungsdaten sind das A und O, wenn ihr bei der iPhone-Vorbestellung schneller sein wollt als andere. Wenn ihr am 25. September erst mühsam eure Adresse, Kreditkarteninfos und eine Telefonnummer eingeben müsst, schmälert dies eure Chancen als einer der ersten das neue iPhone ausprobieren zu können.

Geht also auf apple.de und klickt dort in der rechten oberen Bildschirmecke auf das Einkaufstaschen-Symbol. Anschließend wählt ihr „Account“ an. Auf der nächsten Seite findet ihr unter „Account-Einstellungen“ den Menüpunkt „Standardmäßige Versand- und Rechnungsdaten ändern“. Klickt letzteren an. Apple fragt euch jetzt nach eurer Apple-ID und dem Passwort. Gebt beides ein. Auf der nächsten Seite könnt ihr endlich die Zahlungsinformationen und die Versanddaten aktualisierten. Klickt hierzu jeweils auf den blauen Knopf „Bearbeiten“. Anschließend das Speichern nicht vergessen! Fertig.

Kreditkarte ist Pflicht

Ohne Kreditkarte habt ihr keine Chance auf frühzeitige Belieferung. Eine Überweisung dauert in der Regel 2 Werktage und Apples Finanzierungsservice nimmt gut eine Woche Bearbeitungszeit in Anspruch. Wenn ihr selbst keine Kreditkarte besitzt, fragt einen Freund ob ihr sein Plastikgeld nutzen dürft. Die anschließende Überweisung des fälligen Betrages ist natürlich Ehrensache.

Achtung! Apple erlaubt bei knappen Beständen eine Bestellung von maximal zwei iPhones pro Kunde. Euer Freund und ihr selbst könnt also jeweils nur ein Gerät ordern, bzw. höchstens zwei Geräte in einer Bestellung zusammenfassen.

Roségold meiden

Apple ist vorsichtig wenn es darum geht neue Farbvarianten auf den Markt zu bringen. Der iPhone-Hersteller wartet in der Regel erst einmal ab, ob der neue Farbton überhaupt den Geschmack der Masse trifft. Im Klartext: Vom roségoldenen iPhone 6s und 6s Plus dürften die Bestände eher gering ausfallen. Die Verknappung wird dadurch verstärkt werden, dass viele Nutzer an der neuen Farbvariante interessiert sind. Beispielsweise zeichnet sich auf Twitter bereits jetzt ein Rosé-Hype ab. Das liegt zum einen daran, dass der Farbton so bisher nicht in der Apple-Welt zu sehen war. Manchen Menschen ist außerdem wichtig, dass jeder sehen kann, dass man das neueste iPhone besitzt. Die Farben Spacegrau, Silber und Gold gibt es ja bereits etwas länger. Sie sorgen daher nicht mehr für einen Aha-Effekt im Freundeskreis.

Bestellung per App

Es geht das Gerücht um, dass der Bestellprozess per Apple Store-App schneller abläuft und von Server-Problemen weniger stark betroffen sei. Dies konnten wir bisher nicht nachprüfen, aber es spricht ja nichts dagegen sich alle Optionen offen zu halten. Falls es am PC/Mac nicht klappen sollte, kann man es ja via App versuchen. Das gilt natürlich umgekehrt genauso. Zudem beherrscht die Apple Store-App Touch ID, dies spart wieder wertvolle Sekunden bei der Passworteingabe im Bestellprozess.

„5 Minuten vor der Zeit…

…ist des Apple-Jüngers Pünktlichkeit.“ Verzeiht uns diesen abgewandelten Wahlspruch, doch wer erst 9:01 Uhr im Apple Online Store aufschlägt, könnte bereits zu spät kommen. Zu diesem Zeitpunkt könnten die Server bereits überlastet sein und die Zusammenarbeit verweigern. Seid also am besten 5-10 Minuten vorher startbereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Der Widerstand neu, Infinity Blade 3 erstmals gratis

Jetzt haben wir zwei Must-Have-Tipps: Star Wars: Der Widerstand und Infinity Blade 3.

Wer unsere Liste der besten neuen Games schon durchgeackert hat, sollte auch noch bei diesen zwei Apps einen Download wagen.

Star-Wars-Spiel neu im Store

Neu im Store ist ein universales Free-To-Play-Spiel der Star Wars Reihe. Beim Start könnt Ihr einen von vier spielbaren Charakteren auswählen und diesen nach Belieben anpassen. Ihr schließt Euch dann mit anderen Spielern zusammen und tragt Kämpfe gegen die feindliche Fraktion aus.

Clevere Taktik gesucht

Zum Bewegen tippt Ihr einfach den Ort an, zu dem Ihr wollt. Der Angriff funktioniert ebenso. Diverse Kampagnen-Level sorgen für perfekte Unterhaltung. Wollt Ihr die Schlachten gewinnen, gilt es clever zu agieren. Meist führt nur die richtige Taktik zum Ziel.

Star Wars™: Der Widerstand
(59)
Gratis (universal, 608 MB)

starwars-widerstand-1

Infinity Blade 3 erstmals gratis

Für den bekannten Klassiker Infinity Blade 3 müsst Ihr normalerweise einen Premium-Preis bezahlen. Aktuell könnt Ihr das Kampfspiel mit der beeindruckenden Grafik jedoch kostenlos laden. Ein Must Have, ganz klar. Bei Interesse solltet Ihr Euch allerdings beeilen, denn das Angebot gilt nur kurz:

Infinity Blade III Infinity Blade III
(224)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comic sagte bereits vor drei Jahren Smart-Keyboard für das iPad voraus

Bereits 2012 sagte ein Comic voraus, dass Apple in diesem Jahr eine Art Smart-Keyboard für das iPad veröffentlichen wird. Beim gestrigen Apple-Event war es schließlich so weit. Der Comic ist nach der Veröffentlichung des ersten Microsoft Surface im Jahr 2012 entstanden und nimmt dabei gleichzeitig Apple als auch Microsoft auf die Schippe. Gezeigt wird Steve Ballmer bei der...

Comic sagte bereits vor drei Jahren Smart-Keyboard für das iPad voraus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: 3D-Touch-Entwicklung „for multi-multi-multi years“

Im Nachklang der Keynote möchten wir Euch einen Lesetipp mit auf den Weg geben. 

Die Kollegen von Bloomberg haben sich mit einigen Apple-Verantwortlichen über die Entwicklung der neuen Bedienkonzept-Technologie 3D Touch unterhalten.
3D touch iPhone 6 S

Lesenswert ist der Artikel vor allem, weil es zeigt, wie viel Zeit Apple in die Perfektion einer neuartigen Technologie steckt (…“multi, multi, multi years„…, so Jony Ive). Phil Schiller fasst das wie folgt zusammen:

“Engineering-wise, the hardware to build a display that does what [3D Touch] does is unbelievably hard. And we’re going to waste a whole year of engineering—really, two—at a tremendous amount of cost and investment in manufacturing if it doesn’t do something that [people] are going to use. If it’s just a demo feature and a month later nobody is really using it, this is a huge waste of engineering talent.”

Wer über die Englischkenntnisse verfügt, wird im Bloomberg-Artikel einen interessanten Blick hinter Apples Kulissen werfen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Public Beta 1 ist da

Am späten gestrigen Abend und kurz nach der iPhone 6S Keynote hat Apple unter anderem die Beta 1 zu iOS 9.1 für Entwickler freigegeben. Diese kann in gewohnter Manier über das Apple Dev Center geladen werden. Erfreulicherweise stellt Apple seit einigen Monaten auch öffentliche Beta-Versionen als Download bereit.

ios9_siri_proactive

iOS 9.1: Public Beta 1 als Download

Vor wenigen Minuten hat Apple die iOS 9.1 Public Beta 1 als Download bereit gestellt. Anwender, die sich für das iOS Beta Programm angemeldet haben, können iOS 9.1 Public Beta 1 ab sofort laden. iOS 9.1 stellt das erste große Update für iOS 9 dar. iOS 9 wird kommende Woche am 16.09.2015 als Download bereit gestellt. Wir erwarten iOS 9.1 für November.

iOS 9.1 bringt unter anderem Funktionen für das iPad Pro, welches für November angekündigt wurde. Dazu zählen unter anderem die Unterstützung des Apple Pencil und des Smart Keyboards. Darüberhinaus beinhaltet iOS 9.1 neue Emojis, so z.B. den Stinkefinger, ein Einhorn, einen Löwen, Tacos und einiges mehr.

Zunächst einmal wird Apple in der kommenden Woche die finale Version von iOS 9.0 für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung stellen. Dies hält Apple jedoch nicht davon ab, parallel die Entwicklung von iOS 9.1 zu starten und diese Version auch testen zu lassen. Je früher iOS 9.1 von einem breiten Publikum getestet wird, desto besser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 als Public Beta

Nachdem Apple gestern Abend bereits iOS 9.1 für Entwickler freigab , lässt sich die neue Version jetzt auch von allen Teilnehmern des öffentlichen Betaprogramms laden. Wer allerdings auf große Neuerungen hofft, muss leider enttäuscht werden. Bislang fielen keine sichtbaren Neuerungen im Vergleich zu iOS 9 auf - manchen Stimmen zufolge konnte Apple aber das System noch einmal ein gutes Stück bes...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV mit Universalsuche und App Store vorgestellt

Apple hat neben dem iPhone 6s und dem iPad Pro auch ein neues Apple TV vorgestellt. Das Gerät ist selbst etwas höher als der Vorgänger und bietet eine intelligente Fernbedienung mit Touch-Oberfläche. Technische Daten Zunächst einmal erhält das Apple TV der vierten Generation einen Apple A8 Prozessor und 2 GB RAM. Es ist möglich, dass (...). Weiterlesen!

The post Neues Apple TV mit Universalsuche und App Store vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unser Kommentar zur Keynote & den Neuheiten – was sagt ihr?

Die Keynote ist nun seit rund 24 Stunden Geschichte. Wie fällt euer persönliches Fazit aus?

Apple Webseite Apple TV

Fabian: „Das war doch mal ein echtes Feuerwerk, das Apple dort abgefeuert hat. Dennoch gab es kaum Überraschungen – und das liegt vor allem am Internet. Quasi jede Neuerung gab es schon mal als Gerücht. Anders wäre es aber wohl auch kaum möglich, die neuen Produkte bereits in zwei Wochen oder wenigen Monaten auf den Markt zu bringen. Am beeindruckendsten war definitiv das neue Apple TV, bei dem ich besonders auf die neue Fernbedienung gespannt bin. Fragezeichen gibt es bei mir persönlich noch rund um das neue iPad Pro – hier bin ich schon auf den Praxis-Test gespannt.“

Freddy: „Bisher habe ich einen großen Bogen um das Apple TV gemacht und sah nie eine Notwendigkeit daran, mit die kleine schwarze Box zuzulegen. Das hat sich nun schlagartig geändert. Warum? Aufgrund der vielen Neuerungen und Überraschungen, die auf uns warten werden. Mindestens genau so gespannt bin ich allerdings darauf, wie sich 3D Touch in der Praxis schlagen wird und die ihn die Entwickler nutzen. Welche Ideen habt ihr beispielsweise für unsere appgefahren News-App?“

Mel: „Da ich keine großen Erwartungen an die Keynote hatte, wurde ich auch nicht enttäuscht – im Gegenteil. 3D Touch sieht höchst interessant aus, und auch mein Wunsch bezüglich eines aktualisierten, konkurrenzfähigen Apple TVs hat sich erfüllt. Sauer aufgestoßen sind mir lediglich die neuen iPhone 6s-Preise, die schon wieder stillschweigend erhöht worden sind. Ein 4,7“-iPhone mit 64 GB Speicherplatz für satte 849 Euro? Puh. Wo soll das nur hinführen? Aber auch die neue Generation wird sich wohl wieder wie geschnitten Brot verkaufen – und wir schließen uns davon nicht aus.“

Nun sind wir natürlich gespannt auf euer Feedback. Es gab ja über die diversen Artikel verteilt schon zahlreiche Kommentare – vielleicht bündelt ihr eure Meinung noch einmal unter dieser News. So haben es die anderen Leser und auch wir leichter, den Überblick zu behalten.

Der Artikel Unser Kommentar zur Keynote & den Neuheiten – was sagt ihr? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt erste iOS 9.1 Beta für öffentliche Tester frei

Einen Tag nach der Veröffentlichung der ersten Beta von iOS 9.1 für Entwickler, hat Apple diese nun auch über das öffentliche Beta-Programm freigegeben. Alle für das Programm registrierten Nutzer können sich die Beta über die Sonderseite laden, bzw. sich dort als Tester registrieren. Wir freuen uns auf euer Erfahrungen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Top-Adventure jetzt auch für iOS erhältlich

Daedalic hat den ersten Teil der Deponia-Trilogie nun aufs iPad gebracht.

Das Top-Adventure glänzt durch ausgezeichneten Humor und tolles Gameplay. Ihr spielt den tollpatschigen Looser Rufus, der mit seinem riesigen Ego der restlichen Welt auf die Nerven geht.

Viele spannende Rätsel

Euer Ziel ist es, vom Müll-Planeten Deponia zu entkommen. Um das zu schaffen, müsst Ihr aber viele spannende Rätsel lösen.

Deponia iPad Screen

Dazu nehmt Ihr alles mi,t was Ihr bekommen könnt und versucht, durch kluges Kombinieren und Meistern von Minispielen in der Story voran zu kommen. Lustige Kommentare, Dialoge und Szenen gibt es reichlich.

Packende Story, gelungener Soundtrack

Die Story wird packend erzählt und auch der Soundtrack ist sehr gut gelungen. Für die Tablet-Fassung haben die Macher die Steuerung angepasst.

Bestes Adventure seit Monkey Island

Wir meinen: Das beste Adventure seit Monkey Island (2)! Eine iPhone-Fassung gibt es leider noch nicht, sie ist aber in Arbeit. (ab iPad 3, ab iOS 6, deutsch)

noch mehr gute neue App-Games hier bei uns

Deponia Deponia
(9)
9,99 € (iPad, 819 MB)

Deponia am Mac spielen:

Deponia Deponia
(1)
21,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(4)
21,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € (3240 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € (6743 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download für alle: iOS 9.1 als Public Beta 1 erhältlich

Download für alle: iOS 9.1 als Public Beta 1 erhältlich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iOS 9.1 Public Beta als Download für alle verfügbar – Update auf iOS 9.0 wird am 16.September ausgerollt. Während viele iPhone Nutzer auf das offizielle iOS 9.0 Update warten, spielt […]

Der Beitrag Download für alle: iOS 9.1 als Public Beta 1 erhältlich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SatFinder Pro (HD)

SatFinder PRO ist ein professionelles Werkzeug für die Optimierung Ihrer Satelliten-Antenne.

Beschreibung:
Sie müssen nicht mehr für die gewünschten Satelliten zu suchen, nur in „Power“-Modus zu gelangen, geben Sie in Ihrem iOS-Gerät in den Himmel und sehen Sie alle verfügbaren Satelliten von Ihrem Standort.

Dieses Programm führt auch eine Datenbank aller Satelliten-TV in der Welt. Sie können leicht einen Satelliten-Parameter.

Features:
– Sortieren nach Satellit
– Suche nach Sendernamen, Radio Name, Name des Anbieters
– Anzeige der Sendernamen, Radiosender, ein Anbieter mit dem Link auf der offiziellen Website, Encoding-Display
– Anzeige einer Frequenz, Polarisation, FEC und Symbolrate

– Satellite Namen Suche hinzugefügt
– Sortierung nach FTA
– Push-Benachrichtigungen über Datenbank-Update alle 10 Tage!
– Vollständige Offline-Version
– Liste der Favoriten
– Satelliten-Rechner
– Viel schneller App loading. Bis zu 3 mal
– Smart Suche mit akustischen Signalen
– Sortieren nach Frequenz

Eine enorme Datenbank. Mehr als 12.800 Video-Kanäle, 3900 Radiostationen und 180 Internet Service Provider

Aufruf-Anweisungen:
– Für höchste Genauigkeit Halten des Geräts im Hoch-Position
– Auf „Power“-Schaltfläche Tippen Sie
– Machen Sie einige Bewegungen Gerät für Compas Kalibrierung bei Bedarf
– Am Geräte-Display anschauen und versuchen, bei 180 ° „Unterwegs“-Anzeige bekommen, wenn Sie in der nördlichen Hemisphäre und 0 °, wenn Sie in der südlichen Hemisphäre sind. Alle verfügbaren Satelliten werden soll erscheinen
– Jetzt können Sie leicht bewegen und finden Sie Ihr Gerät gewünschten Satelliten. Es wiil eine echte Satelliten-Position am Himmel sein
SatFinder Pro HD (AppStore Link) SatFinder Pro HD
Hersteller: Yuriy Kvasha

Freigabe: 4+
Preis: 3,99 € Download
SatFinder Pro (AppStore Link) SatFinder Pro
Hersteller: Yuriy Kvasha
Freigabe: 4+
Preis: 3,99 € Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ist mit OS X EL Capitan los? Wann erscheint es?

os-x-el-capitan-logo-610x365

Apple hatte gestern nur sehr wenig Zeit und hat die Keynote schnell vorangetrieben, um ja jedes Produkt ausführlich präsentieren zu können. Aus diesem Grund hat Apple sich wahrscheinlich dafür entschieden, auf die letzte Präsentation von El Capitan zu verzichten und lieber mehr von den Produkten selbst zu zeigen. El Capitan soll aber nun doch schon am 30. September erscheinen und natürlich kostenlos zur Verfügung stehen. Damit hat Apple den Zeitplan für das neue Mac OS wieder eingehalten und man kann sich über eine deutlich stabilere Software freuen, die noch mehr mit dem iPhone und dem iPad zusammenspielt als vorher.

Keine großen Neuerungen mehr
Große Neuerungen sind nicht mehr zu erwarten und man hat sich beim Leistungsumfang auch sehr genau an die Keynote von Juni gehalten. Versteckte Features oder komplette neue Apps werden wir nicht mehr zu Gesicht bekommen. OS X rückt immer weiter in den Hintergrund und es macht den Eindruck als würde Apple langsam aber sicher eine Zusammenführung der verschiedenen Betriebssysteme andenken – obwohl das bis jetzt immer dementiert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 für öffentliche Beta-Tester verfügbar

iOS 9.1 ist ab sofort für öffentliche Beta-Tester verfügbar.

iOS 9.1, das gestern angekündigte erste Update von iOS 9, ist jetzt für öffentliche Beta-Tester verfügbar. Das Update soll laut ersten Erfahrungsberichten vor allem Performance-Verbesserungen bringen. Es ist ab sofort für alle gewillten Beta-Tester auf der zugehörigen Apple-Webseite verfügbar. (danke an alle Tippgeber)

ios9-groß

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 10. September (9 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:47 Uhr – iOS 9.1: Öffentliche Beta verfügbar +++

Teilnehmer des Apple Beta Programms können bereits vor dem eigentlichen Start von iOS 9 die erste Beta von iOS 9.1 laden. Abgesehen von neuen Emojis sind bisher keine großen Neuerungen bekannt.

+++ 17:31 Uhr – Periscope: Live-Streaming ab sofort im Querformat +++

Mit dem neuesten Update kann die Live-Streaming-App Periscope auch im Querformat genutzt werden. Das gilt sowohl für aktive Streamer als auch für Zuschauer.

+++ 15:00 Uhr – Apple Watch: Ab September bei Gravis +++

Ab Ende September bietet Gravis die Apple Watch in 30 ausgewählten Geschäften an. Damit ist der zertifizierte Apple-Häbdler einer der ersten, der die neue Produktkategorie aus Cupertino auf dem deutschen Markt präsentieren kann. Bei Gravis sind die Modelle Apple Watch und Apple Watch Sport erhältlich, passend dazu gibt es bei Gravis eine breite Palette an Zubehör von Apple und Drittanbietern, wie Ladestationen und Armbänder.

+++ 14:57 Uhr – iPad Pro: Adobe spricht von 4 GB RAM +++

Wie viel Arbeitsspeicher das kommende iPad Pro hat, hat Apple bislang nicht verraten. Adobe dagegen schon: Nach der Präsentation von mehreren Apps auf der Keynote war in einer Pressemitteilung kurzzeitig von 4 GB RAM die Rede. Mittlerweile wurde die Passage allerdings wieder entfernt.

+++ 13:20 Uhr – Amazon Prime Now: Schnelllieferung ab 2016 +++

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, will Amazon im kommenden Jahr mit dem neuen Prime Now in München starten. Die Schnelllieferung zahlreicher Produkte soll dann innerhalb von wenigen Stunden möglich sein.

+++ 12:29 Uhr – HomeKit: Apple zeigt neue Webseite +++

Auf der Keynote wurde HomeKit überhaupt nicht erwähnt, immerhin gibt es jetzt aber eine eigene kleine Webseite auf Apple.com mit einigen Informationen rund um das neue System.

+++ 8:22 Uhr – appgefahren: Push-Probleme am Morgen +++

Die hohen Zugriffszahlen während des Keynote-Abends haben nicht nur unsere Server in die Knie gezwungen, sondern sorgen am Morgen danach auch für Probleme mit dem Push. Wir sind bereits an der Sache dran.

+++ 7:15 Uhr – Infuse: Video-Player kommt ebenfalls aufs Apple TV +++

Auch die von iPhone und iPad bekannte Video-Player-App Infuse kommt auf das Apple TV, wie die Entwickler in ihrem Blog bestätigen.

+++ 7:14 Uhr – Galaxy on Fire 3: Kommt in 2016 +++

Nach der Keynote durften Pressevertreter bereits einen Blick auf Galaxy on Fire 3 – Manticore werfen. Das Spiel soll 2016 auf iPhone und iPad erscheinen und wird hoffentlich kein Freemium. Mit dem Start des neuen Apple TV wird es bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das große Abenteuer geben.

(YouTube-Link)

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 10. September (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, was ist nur los mit Dir?

Tim Cook ist gescheitert. Zumindest was seine Versprechen angeht. Noch 2012 antwortete er auf die Frage nach der Geheimniskrämerei bei Produktentwicklungen auf der Konferenz D10:I will double down on secrecy on products„. Erstaunlich. Wie konnten dann die Apple-Blogger zu 110 Prozent vorhersagen, was bei der Präsentation am 9. September 2015 in San Francisco kommen würde? Was Tim Cook und Kollegen da präsentiert haben, ist schon tolle Technik. Aber es enttäuscht schon, wenn es so gar keinen Überraschungsmoment gibt. Dafür war Apple mal berühmt. Die haben Fans und Fachwelt staunen lassen. Mac, iPod, iTunes, iPhone, iPad – das waren echte Innovationen. Und jetzt?

Das Beitragsbild ist gar kein iPad Pro. Na, reingefallen? Das ist ein Surface 3 von Microsoft. Könnte man glatt verwechseln. Es ist mit 12,9 Zoll (32,8 cm) etwas größer als das Surface, kann aber auch mit einem Stylus bedient werden. Über den hat sich Steve Jobs bei der Einführung des iPhones noch lustig gemacht. Vielleicht nennt Apple ihn deswegen lieber Pencil. Den gibt es aber nicht einfach dazu, der kostet 99 Dollar, die Hüllen-Tastatur-Halter-Kombi gibt es für 169 Dollar. Um die Jungs von Mircosoft zu besänftigen durfte bei der Keynote auch gleich ein Vertreter aus Redmond Office auf dem iPad Pro zeigen. Das war irgendwie schon skurril. Die ehemaligen „Lieblingsfeinde“ von Steve Jobs, Microsoft und Adobe (wg. Flash), bekommen Zeit für eine App-Demo …

Auf den Tag ein Jahr nach dem iPhone 6 und 6 Plus, präsentiert der Konzern die S-Klasse. 3D Touch ist sicherlich großartig. Auch die Wahl einer etwas steiferen Aluminium-Legierung (7000er mit Zink) ist angesichts von „Bendgate“ sicherlich richtig. Aber warum muss man bei gleicher Größe mit dem Preis anziehen? Gab es die ersten 6er für 699 und 799 Euro, kosten die Nachfolger mindestens 739 und 849 Euro.

Apple TV

Fernsehen sollte der große Wurf für Apple werden. Angeblich stand das noch auf der To-Do-Liste von Steve Jobs. „I finally cracked it„, diktierte der ehemalige Apple Boss seinem Biografen Walter Isaacson in die Feder. Jahrelang hielten sich die Gerüchte, dass Apple einen eigenen Fernseher bauen würde und die Apple TV Box nicht nur ein Hobby sei.

Doch was ich da gestern zu Apple TV gesehen habe, kam mir seltsam vertraut vor. Ach ja, mein Amazon Fire TV Stick kann das alles bereits: stimmengeführte Suche, Spiele und weitere Apps zur Installation. Auf der Plattform laufen nicht nur die Amazon Instant-Inhalte, sondern auch Netflix und einige Mediatheken (ARD, ZDF).

Apple Watch

Was ist sie nun, die smarte Uhr: Ein Flop? Ein voller Erfolg? Keiner weiß es und auch Tim Cook schweigt zu den Verkaufszahlen. Zwar lobte er die Kundenzufriedenheit und seine Kollegen zeigten neue Funktionen von WatchOS 2, aber kein Wort zu den Stückzahlen. Das ist so untypisch für Apple. Sonst wird gleich nach dem ersten Verkaufswochenende eine Pressemitteilung rausgejagt, wie viele iPhones über die Ladentheke gegangen sind. In seinen Quartalsberichten versteckt Apple die Watch unter „Sonstige Verkäufe“. Was soll man davon halten?

Hat Apple sein Mojo verloren? Ist der Laden einfach zu groß und damit zu träge geworden? Ein Blick auf die Mitarbeiterzahlen ist interessant: Am Ende des Finanzjahres 2007, dem ersten iPhone-Jahr, beschäftigte das Unternehmen 21.600 Vollzeitkräfte und 2.100 Zeitarbeiter. Ende des Geschäftsjahres 2014 waren es 92.600 Vollzeitmitarbeiter und 4.400 Zeitarbeiter. Mehr als vier mal so viele Mitarbeiter … in sieben Jahren. Gut, 46.200 der heutigen Mitarbeiter sind in den Apple Läden beschäftigt. Doch nicht umsonst baut der Konzern in Kalifornien eine neue, größere Zentrale in der Form eines UFOs.

Was Apple da im Herbst in die Läden bringt, ist schon tolle Technik. Doch vom wertvollsten Technikkonzern der Welt mit 628 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung (Platz 5 der Fortune 500) erwartet man eben mehr. Echte Innovation statt nur Weiterentwicklung. Na gut, die Technikwelt ist schnelllebig, die nächste Keynote kommt bestimmt und vielleicht ist dann ja das Apple-Auto dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Upgrade Programm: Apple bietet das iPhone zum Abo-Preis

iPhone Upgrade Program vorgestellt. Rund um die iPhone 6S und iPhone 6S Plus Vorstellung hatte Apple eine weitere interessante Neuerung im Gepäck. Es geht um die Möglichkeit, jedes Jahr ein neues iPhone-Modell zu erhalten. Los geht das sogenannte iPhone Upgrade Programm in den Apple Retail Stores in den USA. Weitere Länder sollen jedoch folgen.

iPhone Upgrade Program

Jedes Jahr ein neues iPhone? Klingt auf den ersten Blick gut. Für gewöhnlich kauft man ein neues iPhone, indem man einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter abschließt und so über die Grundgebühr sein iPhone subventioniert. Ein anderer Weg ist es, Smartphone und Tarif unabhängig zu beziehen. Das iPhone ohne Vertrag beispielsweise direkt bei Apple kaufen und sich parallel dazu den passenden Tarif besorgen.

iphone_upgrade_program

In den USA lief fast ausschließlich alles über die Mobilfunkanbieter und das iPhone mit Vertrag. Diese Vorgehensweise bröckelt jedoch auch in den USA immer mehr uns so votieren Kunden immer häufiger zum iPhone ohne Vertrag.

Mit dem iPhone Upgrade Program bietet Apple seinen Kunden in den USA ein Abo-Modell an, welches jedes Jahr ein neues iPhone-Modelle ermöglicht. Ihr erhaltet ein simlock-freies iPhone und könnt dieses mit einem Mobilfunkanbieter nach Wahl kombinieren. AppleCare+ ist inklusive.

Ihr geht mit Apple einen 24-Monats-Vertrag ein und zahlt beispielsweise für das iPhone 6S 32,41 Dollar pro Monat. Auf 24 Monate gerechnet sind dies 777,8 Dollar. US-Kunden nehmen jetzt das iPhone 6S (Kaufpreis ohne Vertragsbindung bei Apple 649 Dollar) und finanzieren sich das Gerät über das iPhone Upgrade Programm für 32,41 Dollar pro Monat. In einem Jahr erhalten sie das iPhone 7 und verlängern das iPhone Upgrade Programm wieder auf 24 Monate.

Jeder muss sich selbst ausrechnen, inwiefern es sich lohnt oder eben nicht. Das iPhone 6S kann ab dem 12. September vorbestellt werden. Am 25. September findet der eigentliche Verkaufsstart statt. Dann werdet ihr unter anderem das iPhone 6s mit Vertrag kaufen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 jetzt auch für öffentliche Beta-Tester

Die am Rande der gestrigen Veranstaltung ausgeteilte erste Beta von iOS 9.1 ist nun auch für öffentliche Beta-Tester verfügbar.

Die Software, dessen Release auf den Oktober oder November datiert werden kann, beinhaltet aktuell noch keine nennenswerten Neuerungen, außer die bereits berichteten, neuen Emojis. Einige Entwickler sprechen aber von einer besseren Performance im Vergleich zur iOS 9 Golden Master.

ios-9-intelligenz

Öffentliche Beta-Tester können den Download von der Beta-Webseite beziehen und über iTunes auf das Gerät spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab Ende September auch bei Gravis

Wer die Apple Watch vor dem Kauf einmal in echt sehen will und keinen Apple Store in der Nähe hat, kann sich freuen, denn ab Ende September wird es die Apple-Smartwatch auch in ausgewählten Gravis-Filialen zu kaufen geben.

Gravis wird eine der ersten Geschäfte in Deutschland sein, die die Apple Watch außer im Apple Store verkaufen werden. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung mitteilte, sollen ab Ende September 2015 30 ausgewählte Gravis Stores die Smartwatch auf Lager haben. Auch im Online-Shop von Gravis wird man sie kaufen können. Im Laufe des Jahres soll die Apple Watch dann in noch mehr Filialen zum Verkauf stehen.

Gravis wird zwei Modelle der Apple Watch haben, die Apple Watch Sport und die Apple Watch aus rostfreiem Edelstahl mit Saphirglas. Die goldene Apple Watch Edition bleibt weiterhin ausgewählten Edel-Boutiquen und Apple Stores vorbehalten.

Die Apple Watch kam im April 2015 auf den Markt, zunächst nur in sehr ausgewählten Boutiquen und im Apple Online Store. Dort mussten Interessenten lange Wartezeiten in Kauf nehmen, inzwischen hat sich die Situation aber gebessert. Mittlerweile verkaufen auch die Apple Stores die Apple Watch. Für den Betrieb der Apple Watch ist ein iPhone 5 oder neuer mit iOS 8.2 oder neuer notwendig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Order & Chaos 2, Apple TV Apps und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Ihr freut Euch schon auf Apple TV 4, das im Oktober mit App Store erscheint?

hier die Liste der esten Apps und Games für ATV 4

In dem witzigen Arcade-Game könnt Ihr nun neue Ziegen freischalten und neue Level spielen:

Mountain Goat Mountain Mountain Goat Mountain
(1)
Gratis (universal, 85 MB)

Redemption Order Chaos

Gamelofts neues MMORPG Order and Chaos Redemption erhält nächste Woche eine Fortsetzung. Jetzt gibt es zu Teil 2 den neuesten Trailer, der aktuell veröffentlicht wurde. Bis das Game im Store steht, könnt Ihr Euch mit Teil 1 weiter vergnügen:

Order & Chaos Online Order & Chaos Online
(47)
Gratis (universal, 1813 MB)


Direktlink

Instagram erhält jetzt Werbe-Videos, die bis zu 30 Sekunden lang dauern:

Instagram Instagram
(628)
Gratis (iPhone, 21 MB)

Das beliebte Spiel ist ab sofort Free to Play:

Kingdom Rush Kingdom Rush
(17)
Gratis (iPhone, 230 MB)

Das Kartenspiel wird einen Live-Multiplayermodus erhalten. Ein Launch-Datum gibt es noch keines, wir bleiben dran:


Direktlink

Der Streaming-Dienst Rdio funktioniert nun mit diversen Harman/Kardon- und Denon-Speakern:

Rdio Music Rdio Music
(2)
Gratis (universal, 63 MB)

Ubisoft arbeitet an einem Theme-Park in Malaysia. Wer also ab 2016 mal in Asien weilt, kann Rayman & Co. „live“ in Action bewundern:

iTopnews-App des Tages

Die App erlaubt es, schnell und einfach Termine, Evernote-Notizen und mehr zu erstellen:

Input - The cloud console Input - The cloud console
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 16 MB)

Neue Apps

Das erste vollwertige RPG zum neuen Star Wars-Film ist da! In Koop-Battles kämpft Ihr über die ganze Galaxie verteilt variable Fights gegen das Imperium.

Star Wars™: Der Widerstand
(59)
Gratis (universal, 608 MB)

Die Entwickler bei Daedalic haben den ersten Teil der Deponia-Trilogie nun auch auf das iPad gebracht:

Deponia Deponia
(9)
9,99 € (iPad, 819 MB)

Der neueste Arcade-Shooter aus der Kategorie „Pixel-Inferno“: In Devastator schlängelt Ihr Euch durch fast schon labyrinthische Level und treibt Highscores durch die Decke, ähnlich wie z.B. in Geometry Wars.

Devastator Devastator
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 51 MB)

Dieses RPG führt Euch in die mystische Welt Aventurien. In 100 Leveln kämpft Ihr in vielen Kämpfen gegen die stärksten der Zwerge, Goblins und anderer Völker.

Das schwarze Auge: Skilltree Saga
(7)
2,99 € (universal, 139 MB)

Ein neuartiger Flugzeug-Shooter, in dem Ihr dank Accelerometer- und Gyroskop-Integration eine 360-Grad-Welt durchfliegt.

PixWing PixWing
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 110 MB)

Etwas für die ganze Familie ist Puzzle Craft 2, das neue Game von Chillingo. Wie auch schon in Version eins der Reihe müsst Ihr Dörfer aufbauen, Handel betreiben und die Einwohner Eures Mini-Staates versorgen.

Puzzle Craft 2 Puzzle Craft 2
(17)
Gratis (universal, 88 MB)

Auch das wilde Mucho Taco kann gut mit den Kleinen gespielt werden. In dem Universal-Game müsst Ihr Unmengen von Tacos in rasanter Zeit belegen – für einen (vermutlich sehr hungrigen) mexikanisch-aztekischen Gott.

Mucho Taco Mucho Taco
(1)
Gratis (universal, 72 MB)

Shaun das Schaf ist mal wieder zurück auf den iDevices. Im neuen Franchise-Ableger Puzzle Putt müsst Ihr mit Tipps und Wischgesten Golfbälle über vertrackte, oft sehr skurrile Felder ins Zielloch manövrieren.

Shaun das Schaf - Puzzle Putt Shaun das Schaf - Puzzle Putt
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 107 MB)

Wer nie genug von Pixel-Games bekommt, sollte sich unbedingt Towers Runner installieren. Klettert im Laufschritt Gebäude hoch, sammelt Schätze und rettet Mädchen – und das komplett ohne Spiderman-Kostüm. Und gratis.

Towers Runner Towers Runner
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 9.4 MB)

Cosmo Run ist ein neuer Arcade-Puzzler mit klasse Grafik. Über sich verwirrend im Raum bewegende und beugende Pfad-Felder müsst Ihr eine Leuchtkugel navigieren, bis sie hinabfällt.

Cosmo Run Cosmo Run
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 48 MB)

Updates

Der angekündigte Level-Editor ist jetzt für alle User erhältlich:

BADLAND BADLAND
(4)
3,99 € (universal, 162 MB)

Die Kamera-App kann nun Full-HD exportieren und verbessert die Darstellung:

Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ... Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ...
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 34 MB)

Die Musik-App erhält Bugfixes:

Shazam Encore Shazam Encore
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 66 MB)

Die Foto-App exportiert nun in besserer Qualität:

Polarr Bildbearbeitung Polarr Bildbearbeitung
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 4.2 MB)

Ab sofort könnt Ihr Livestreams teilen und die neue VoiceOver Funktion nutzen:

Periscope Periscope
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)

Die Sport-App erhält eine neue Story, die Ihr (virtuell) durchlaufen könnt. Tolle Motivation für den nächsten 5K-Run:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Point-and-Click-Klassiker von Daedalic findet den Weg aufs iPad

Freunde von großartigen Point-and-Click-Adventures können sich freuen: Ab sofort steht Daedalics Deponia auch auf dem iPad zum Download bereit.

Deponia 1 Deponia 2 Deponia 3 Deponia 4

Deponia (App Store-Link) wurde in der Desktop-Variante bereits mit zahlreichen Preisen überschüttet und ist nun exklusiv für das iPad erschienen. Die Abenteuer der beiden Protagonisten Rufus und Goal lassen sich zum Preis von 9,99 Euro herunterladen, für die Installation auf dem Apple-Tablet wird zudem mindestens 859 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 6.0 verlangt. Beachtet bitte außerdem, dass für den Download ein iPad 3 bzw. ein iPad Mini 2 oder neuer benötigt werden. Alle Inhalte können in deutscher Sprache samt mehrsprachiger Untertitel aufgerufen werden.

Schon die Mac-Variante von Deponia sorgte dank handgezeichneter, detailverliebter Grafiken im Comic-Stil und einer aberwitzigen Story für Furore. Angelegt als Trilogie, ist Deponia der erste Teil, der sich um den Müllplaneten Deponia und seinen Hauptcharakter Rufus dreht. Rufus ist ein chaotischer, bisweilen tollpatschiger junger Mann, der seinen Planeten vor Untergang und Chaos retten und ganz nebenbei noch die Liebe seines Lebens, Goal, für sich gewinnen muss.

Zunächst jedoch hat Rufus von seinem Müllplaneten die Nase gestrichen voll und wagt einen Fluchtversuch in die fliegende Stadt Elysium – aufgrund seiner Charaktereigenschaften scheitert dieser jedoch kläglich. Die ihm bis dato unbekannte Schöne, Goal, fällt ihm vor die Füße, und gemeinsam haben die beiden eine Menge Abenteuer, Gefahren, Intrigen und vor allem heilloses Chaos zu überstehen.

Kleine Hilfe-Funktion und Inventar zum Sammeln von Gegenständen

Deponia ist dabei ein Point-and-Click-Game, wie es im Lehrbuch stehen dürfte: In den detaillierten Szenen, die fast ein wenig an Wimmelbilder erinnern, können die Figuren mit einfachen Fingertipps auf dem Screen bewegt werden, zudem gibt es Möglichkeiten zur Interaktion mit anderen Charakteren. Gegenstände lassen sich ansehen und aufnehmen, und andere Personen können angesprochen werden. Ein für dieses Genre typische Inventar beherbergt die gesammelten Objekte, die zudem durch Drag&Drop-Gesten miteinander kombiniert werden können.

Weiß man doch einmal gar nicht weiter, steht ein kleiner Hilfe-Button in Form eines Fragezeichens am unteren linken Bildschirmrand bereit. Dieser markiert für kurze Zeit alle interaktiven Elemente der jeweiligen Szene, so dass der Spieler genau schauen kann, ob er ein wichtiges Detail vergessen hat.

Ganz nebenbei wird Deponia mit jeder Menge sarkastischem und teils bitterbösem Humor an die App Store-Nutzer ausgeliefert. So versperrt die Mitbewohnerin Toni den Weg zu ihrem Zimmer mit einem gefährlichen Fallbeil, um es vor unbefugtem Zutritt zu schützen und pinnt die halbe Wohnung mit aggressiven Post-Its voll, und die Zahnbürste von Rufus macht sich dank regem Mikroorganismen-Befall gleich selbst auf die Flucht vor seinem Besitzer.

Nach einigen Erfahrungen mit den Daedalic-Titeln auf dem Mac können wir das für touchbasierte Geräte optimierte, aber in vollem Umfang wie in der Desktop-Version spielbare Deponia für iPad-Besitzer und Point-and-Click-Fans uneingeschränkt empfehlen. Den Humor des Spiels und die teils sehr wimmelbild-lastigen Szenen muss man allerdings mögen. Abschließend gibt es noch erste Eindrücke zur iOS-Variante von Deponia in einem kleinen YouTube-Trailer.

Der Artikel Deponia: Point-and-Click-Klassiker von Daedalic findet den Weg aufs iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Version 5.0 bringt Browser-Integration für den Passwort-Manager Enpass

enpass-headerVersion 5 des Kennwort-Managers Enpass steht mit einer erfreulichen Neuerung vor der Tür. Mit den nun unter OS X verfügbaren Browser-Erweiterungen für Safari, Chrome und Firefox erfüllen die Entwickler einen der größten Wünsche aus der Nutzergemeinde. Enpass 5 lässt sich als Release Candidate bereits direkt auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabbit für Google Pagespeed Web-Test

Pagespeed-Analysen und mobile Optimierung aller URL, die Sie Kaninchen möchten. Es ist wichtig, den Wert einer Web-Tool Pagespeed kennen.

Kaninchen erhalten eine Liste mit der Analyse aller relevanten Parameter in das Laden einer Webseite. Auch in dieser Liste, können wir eine Ressourcen-Link zu gelangen, wo wir beraten, wie die Verbesserung der Abschnitt bestraft das Web.

Benutzer-Schnittstellen:
– IOS 8 angepasst und für alle iPhone-Design optimiert.
– Einfach und intuitiv zu bedienen.
– Raffiniertes Typografie.

Zukünftige Versionen:
– Geschichte URLs
– Grafik mit der Evolution-URL
– Weitere Sprachen und mehr Überraschungen …

Verfügbare Sprachen:
– Deutsch
– English
– Italiano
– Swedish
– Finnisch
– Chinese
– Japanese
– Französisch
– Spanisch
– Katalanisch

Rabbit für Google Pagespeed Web-Test (AppStore Link) Rabbit für Google Pagespeed Web-Test
Hersteller: EARNINGCODE SOCIEDAD LIMITADA
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Dateiutility File Multi Tool 5; Update für SendLater

Rabatt auf Dateiutility File Multi Tool 5 - das ab OS X 10.7 lauffähige Programm zur Modifikation von Erstellungs- und Änderungsdaten von Dateien und Ordnern via Batch-Verfahren wird im Mac-App-Store derzeit für 0,99 statt 14,99 Euro angeboten (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade III zum ersten Mal kostenlos für iPhone und iPad

Infinity Blade III IconEtwas verfügbaren Platz braucht Ihr schon, wenn Ihr heute den zum ersten Mal überhaupt kostenlosen dritten Teil von Infinity Blade von Chair Entertainment laden wollt. Infinity Blade III braucht rund 2 Gigabyte Speicherplatz.  Wer die Serie noch nicht kennt: Mit dem phantastischen Kampf-Spiel Infinity Blade hielt die Unreal Grafik-Engine Einzug in mobile Spiele – und diese Grafik kann es tatsächlich mit Konsolen-Spielen aufnehmen. Zunächst war der erste Teil Infinity Blade (unsere Vorstellung) etwas kurz geraten, da hatte man noch zu sehr auf die außergewöhnliche Grafik gesetzt, aber dann kamen verschiedene Updates, die den Spielumfang erweiterten. Dann kam auch bald der zweite Teil (unsere Vorstellung) und vor zwei Jahren dann die Krönung, der dritte Teil.

Siris und Isa haben sich in einem verzweifelten Versuch, den Hüter der Geheimnisse und seine Armee todloser Titanen zu vernichten, jetzt mit dem Gottkönig Raidriar verbündet. Enthülle neue Geheimnisse, um die Macht der Infinity Blade auszuüben, in diesem zeitlosen Abenteuer über Helden und Schurken.

Jetzt gibt es also zwei spielbare Charaktere, die sich unterscheiden: Siris ist der Held und Isa die listige, diebische Kriegerin. Es gibt Verbündete zu entdecken, die Dir helfen werden und wiederum hunderte Waffen, Rüstungen und Elixiere.

Wenn Du das Spiel das erste Mal startest, gibt es ein Einführungsvideo, das sehr elegant zum ersten Kampf überleitet. Das ist schon eine besondere Qualität in diesem Spiel. Die Bedienung ist sehr einfach und bedarf keiner großen Eingewöhnung zumal man am Anfang auch begleitet wird, so dass man jederzeit erfährt, was das Spiel für Aktionen erwartet. Von Kampf zu Kampf steigern sich auch die Möglichkeiten und trotz der einfachen Strichbewegungen kann man sehr gut unterschiedliche Attacken ausführen, ausweichen und blocken. Dabei fällt auf, dass die ersten Gegner brav mit ihrem Angriff warten, bis man sich für eine der Optionen entschieden hat.

Im weiteren Verlauf kannst Du verschiedene Umgebungen erkunden, die sich dynamisch ändern, wenn Du einen der vielzähligen Spielpfade, neue Quests, Nebenmissionen und ClashMob-Begegnungen mit dem neuen Weltkarten-Interface auswählst. Und Du kannst mit anderen Spielern zusammen Gruppen bilden und spezielle Gruppen-Herausforderungen bestehen und besondere Gegenstände und Schätze erhalten.

Es gibt also jede Menge zu entdecken und ich denke, dass die Kritik am Ursprungsspiel auch dazu geführt hat, dass hier wesentlich mehr Spielinhalt geboten wird. So ist Infinity Blade III eines der Spiele, die man unbedingt mal geladen und probiert haben sollte. Und das nicht allein der Grafik wegen.

Und solltest Du tatsächlich mal nicht mehr weiterkommen, findest Du viele hilfreiche Hinweise bis hin zu Komplettlösungen hier. Aber nur im wirklichen Notfall nutzen, denn solche Lösungsfilme nehmen den Spielern auch eine Menge Ehrgeiz und Spaß.

Infinity Blade III läuft auf iPhone (ab iPhone 4), iPod Touch (ab 5. Generation), iPad (ab Generation 2) und iPad Mini. Nach der Installation wird ein Neustart empfohlen. Das Spiel ist in deutscher Sprache und braucht 1,93 GB Speicherplatz. Normalpreis: 6,99 Euro.

Die riesigen und furchteinflössenden Gegner gibt es auch wieder im dritten Teil. Doch erstaunlicher Weise gelingt es (zumindest am Anfang) recht leicht, diese Giganten zu besiegen.

Die riesigen und furchteinflössenden Gegner gibt es auch wieder im dritten Teil. Doch erstaunlicherweise gelingt es (zumindest am Anfang) recht leicht, diese Giganten zu besiegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bosch-Software soll vor Geisterfahrern warnen

Intelligentes Fahren

Eine cloudbasierte Falschfahrerwarnung von Bosch soll Geisterfahrer erkennen und andere Autofahrer zeitnah vor der Gefahr warnen. Dafür muss aber die Position aller Fahrzeuge kontinuierlich ins Internet gesendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit 16 GB – die Diskussion geht weiter!

iphone-6S-gold

Apple hat gestern das neue iPhone 6S und das neue iPhone 6S Plus vorgestellt und eigentlich wurde vielfach erwartet, dass Apple die 16 GB-Variante des iPhone 6S und iPhone 6S Plus nicht mehr anbieten wird, da doch etwas wenig Speicher für so viele Features vorhanden ist. Leider hat man das Publikum aber enttäuscht und bietet weiterhin als Einsteigergerät eine Variante mit 16GB an. Aus diesem Grund werden immer mehr Stimmen laut, wonach Apple langsam aber sicher Abschied von dieser Vorgangsweise nehmen soll und lieber auf eine 32 GB-Variante setzen sollte.

64 GB-Variante ist im Fokus
Apple hat aber eine gerissene Strategie hinter der gesamten Speicherthematik denn man möchte das 64 GB-Modell deutlich besser an die Kundschaft bringen und damit auch gleich mehr Profit machen. Die Einsteigermodelle werfen nämlich die geringste Marge ab und dann folgen auch gleich die teuren Modelle mit 64 GB Speicher. Apple zahlt für den Speicher nur ein paar Euro mehr, kann aber beim Kunden 110 € mehr veranschlagen und kann somit den Gewinn deutlich weiter nach oben treiben. Quasi als Gegenleistung hat Apple die Preise für den iCloud-Speicher deutlich reduziert. Ob dies auf Dauer gut gehen wird, werden die Kunden zeigen. Sollte das 16 GB-Modell nicht mehr bei den Kunden ankommen dann wird Apple sicherlich umdenken.

Was haltet ihr von dieser Politik?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4 vs. AppleTV 3 (und weitere Infos)

AppleTV 4 gehört in unseren Augen zu den Highlights der Apple September-Keynote. Lange wurde über das Gerät spekuliert und nun wurde das Gerät endlich vorgestellt. Die Präsentation war beeindruckend und Apple machte schnell klar, worauf es bei AppleTV ankommt. Apps, App und Apps. Sowie die Steuerung per Multi-Touch und Siri. Sollte die Steuerung nur annähernd so gut funktionieren, wie gestern demonstriert, dann „alle Achtung“.

AppleTV 4 vs AppleTV 3

Wir haben den Vergleich angestellt, welche Unterschiede es zwischen AppleTV 3 und AppleTV 4 gibt und zudem halten wir noch ein paar zusätzliche Informationen zur kleinen schwarzen Medienbox bereit.

appletv_4g

Fangen wir mit der Größe des Gerätes. Die Breite und Höhe sind unverändert geblieben (98mm x 98mm). Lediglich bei der Höhe gibt es Veränderungen. AppleTV ist 10mm höher als AppleTv 3 und misst 33mm. Das Gewicht klettert von 272g auf 425g.

Anstatt auf einen Single-Core A5 zu setzen, verbaut Apple beim neuen AppleTV einen deutlich stärkeren Dual-Core A8-Chip. ATV4 bietet Dolby Digital 7.1 (anstatt Dolby Digital 5.1), 802.11ac WiFI (anstatt 802.11n), HDMI 1.4 (3D Inhalte und 4K sind grundsätzlich möglich) und USB-C (anstatt Micro-USB). Der optische Audioausgang ist entfallen.

Das neue tvOS läuft nur auf dem neuen AppleTV und bietet auch nur dort Support von Siri, einen App Store, die Möglichkeit Controller von anderen Anbietern zu nutzen und Apple Music an.

Bei der Fernbedienung gibt es auch deutliche Veränderungen / Verbesserungen zu verzeichnen. Die neue Siri-Remote (so der offizielle Name) bietet eine Touch-Oberfläche aus Glas, Zwei Mikrofone für Siri, einen Beschleunigungs­sensor und Gyrosensor, Bluetooth 4.0 zur Kommunikation mit AppleTV, Infrarot sowie einen Lightning Connector zum Aufladen. Laut Apple soll eine Akkuladung für drei Monate ausreichen.

Siri Remote nur in 8 Ländern verfügbar

Siri gehört zu den interessantesten Features. Wie nun bekannt wird, werden Siri und die Siri Remote jedoch nur in 8 von 80 Ländern bereit stehen. Das werden neben Deutschland Australien, Kanada, Frankreich, Japan, Spanien, Großbritannien und die USA sein. In allen anderen Ländern wird diese Funktion nicht zur Verfügung stehen. Auf der Fernbedienung fehlt der Siri-Button. Stattdessen gibt es an der Position einen Knopf, die einen On-Screen-Suche öffnet. Über dieses Suchfeld könnt ihr dann eure Anfragen platzieren.

Ab Oktober verfügbar, noch keine Euro-Preise bekannt

AppleTV 4 soll ab Ende Oktober verfügbar sein. In den USA kostet das 32GB Modell 149 Dollar, für das 64GB Modell werden 199 Dollar fällig.  Die Euro-Preise werden mit Verfügbarkeit bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Cover zum selbst Besticken

iGadget-Tipp: iPhone-Cover zum selbst Besticken ab 11.31 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Dieses Cover kann man per Kreuzstich selber besticken.

Mehr Individualität geht kaum!

Sowohl die Cases als auch die Fäden sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Eigene Fäden gehen natürlich auch.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

12.09.2015 – iPhone 6S Vorbestellung bei Telekom, O2, Vodafone und Apple startet

12.09.2015 – iPhone 6S Vorbestellung bei Telekom, O2, Vodafone und Apple startet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neues iPhone 6S kaufen: ab 12.09.2015 können die beiden neuen Apple Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus bei Apple, Deutsche Telekom / T-Mobile, O2 und Vodafone vorbestellt bzw. verbindlich […]

Der Beitrag 12.09.2015 – iPhone 6S Vorbestellung bei Telekom, O2, Vodafone und Apple startet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Oraia Rift“ neu im AppStore: ein bisschen wie „The Legend of Zelda“…

Da das klassische „The Legend of Zelda“ wohl nie im AppStore erscheinen wird, müssen wir uns mit anderen Genre-Vertretern vergnügen. So wie dem gestern im AppStore erschienenen Action-Adventure Oraia Rift (AppStore) von Indie-Entwickler Compass Games. Die Universal-App kostet als Premium-Download 2,99€, ist aktuell zum Release 40% reduziert.
Oraia Rift iOS
Zu Beginn steht ihr erst einmal vor der Qual der Wahl. Denn 8 Helden stehen zur Auswahl, die sich durch ihre mitgeführten Waffen und optisch unterscheiden. Mit ihm stürzt ihr euch dann in ein rund 10 Stunden umfangreiches Abenteuer, da euch ein Orakel um eure Hilfe bittet, die in den Lüften schwebende Inseln zu retten – was sollte es auch sonst in einem Adventure zu tun geben…
Oraia Rift iPhone iPad
Die Geschichte des Spieles wird leider nur in englischer Sprache erzählt. Während ihres Fortganges besucht ihr 10 verschiedene 3D-Umgebungen, in denen zahllose Monster und kleine Puzzle warten. Durch Unterhaltungen mit anderen Personen erfahrt ihr Hinweise, durch eure Aktivitäten sammelt ihr Erfahrung und könnt neue Fähigkeiten erlernen.
Oraia Rift iPhone iPad
Besonders einfach ist die Steuerung umgesetzt, allerdings leider nicht zu unserer 100%igen Zufriedenheit. Links gibt es ein Steuerkreuz, mit dem ihr euch wunderbar durch die Welten bewegen könnt. Rechts gibt es nur einen einzigen Button, mit dem ihr verschiedene Aktionen wie Kämpfen, Rollen (zur Flucht), Interaktionen mit Personen und Gegenständen und mehr tätigen könnt. Leider war es manchmal so, dass wir einen Gegner attackieren wollten, aber eine Rolle gemacht haben. Dies passiert, wenn ihr noch in der Bewegung seid. Hier müsst ihr darauf achten, mit welcher Aktion (wird angezeigt) der Button gerade belegt ist.
Oraia Rift iPhone iPad
Alternativ kann das Spiel auch über einen MFi-Controller gesteuert werden. Zudem gibt es in den Welten viele Checkpoints und insgesamt 3 Speicherslots, so dass auch mehrere Spieler das Spiel an einem Gerät spielen können. Insgesamt ein solides und liebevoll umgesetztes Action-Adventure zum kleinen Preis.

Oraia Rift Trailer

Der Beitrag „Oraia Rift“ neu im AppStore: ein bisschen wie „The Legend of Zelda“… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle Craft 2: Chillingo veröffentlicht Nachfolger des Aufbauspiels samt Freemium-Prinzip

Mit Puzzle Craft 2 gibt es nun einen weiteren Teil des ansehnlichen Aufbauspiels von Chillingo.

Puzzle Craft 2 1 Puzzle Craft 2 2 Puzzle Craft 2 3 Puzzle Craft 2 4

Die Publisher haben am heutigen Donnerstag, den 10. September, Puzzle Craft 2 (App Store-Link) als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store veröffentlicht. Das etwa 93 MB große Spiel kann kostenlos in deutscher Sprache gespielt und ab iOS 7.0 installiert werden. Auch nach einem Jahr seit Präsentation des iPhone 6 gibt es allerdings noch keine Anpassung für die größeren Displays.

Schon der erste Teil von Puzzle Craft, der seit August 2012 im App Store zum Download bereit stand, versuchte sich in einer Mischung aus Aufbauspiel um eine Gruppe Siedler und einigen Puzzle-Elementen über eingestreute Match3-Partien. Geändert hat sich an dieser Spielweise nichts, auch in Puzzle Craft 2 muss der Gamer versuchen, eine Zivilisation auf einer Insel zu errichten.

So heißt es, verschiedene Rohstoffe zu ernten, passende Häuser und Werkstätten zu errichten, Arbeiter einzustellen und Werkzeuge zu schmieden, um für eine florierende Wirtschaft und zufriedene Menschen zu sorgen. Der Abbau der Rohstoffe, zu Beginn ist es Heu, Getreide für Brot und Holz, erfolgt in kleinen Match3-Spielen, in denen die Rohstoff-Symbole nach Möglichkeit zu großen Ketten verbunden werden wollen und als Ausstattung für weitere Anschaffungen dienen.

Neue Ressourcen und Landschaften in Puzzle Craft 2

Im Vergleich zum Vorgänger haben in Puzzle Craft 2 zusätzliche Landschaften und Ressourcen Einzug gehalten. So betätigt man sich nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Luft und im Meer, um der eigenen Siedlung zu Reichtum und Ehre zu verhelfen. Es kann so in See gestochen werden, um weitere Vorräte ausfindig zu machen und lang verschollene Schätze zu entdecken.

In Puzzle Craft 2 finden sich außerdem hunderte von Herausforderungen, Trophäen und Quests, die für stetige Motivation sorgen und vom Spieler nach und nach erledigt werden können. Auch eine Anbindung an das Game Center ist vorhanden, um Erfolge mit anderen Spielern teilen zu können. Verzichtet haben die Entwickler von AT Games trotzdem nicht auf eine Einbindung von In-App-Käufen, beispielsweise, um sich weitere Werkzeug-Slots kaufen zu können.

Bei meinen ersten Erfahrungen mit Puzzle Craft 2 kam ich bisher sehr gut ohne Zukäufe aus, aber es kann gut sein, dass selbst erfahrene Spieler irgendwann an einem Punkt angekommen sind, an dem ohne finanzielle Investition kein Fortschritt mehr möglich ist. Einen Versuch ist das ansonsten ansehnlich gestaltete und spaßige Aufbau- und Puzzle-Game dennoch wert.

Der Artikel Puzzle Craft 2: Chillingo veröffentlicht Nachfolger des Aufbauspiels samt Freemium-Prinzip erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 21 Zoll mit Retina-Display soll schon produziert werden

Über den Mac hat Apple gestern auf der Keynote erschreckend wenig Worte verloren. Allerdings soll uns für die Desktop-Rechner demnächst eine Ankündigung ins Haus stehen: Der iMac mit 21,5-Zoll-Display soll eine Retina-Option bekommen und diese soll sogar schon hergestellt werden.

Apple soll einen iMac in 21,5 Zoll mit 4K-Display und einer Auflösung von 4096×2304 Pixeln produzieren. Das Gerät soll schon seit „Anfang September“ hergestellt werden, will DigiTimes erfahren haben. Die Markteinführung ist für Ende Oktober vorgesehen – eine Ankündigung auf der gestrigen Keynote war das aber nicht wert.

Laut der Quellen soll der Retina-iMac mit 4K-Display optisch nur wenige Unterschiede zum aktuellen Modell aufweisen, ähnlich wie beim 27-Zoll-iMac mit und ohne Retina-Display. Dass Apple offenbar an einem Retina-iMac in 21 Zoll arbeitet, ist einerseits logisch und wurde andererseits durch einen entsprechenden Fund in Beta-Versionen von OS X 10.11 El Capitan bestätigt.

Laut der Quellen sollen Ende Oktober alle iMacs mit schnellerer Hardware ausgestattet werden. Ob sich Apple dann für Broadwell- oder Skylake-Chips entscheidet, ist nicht bekannt. Aber bis dahin sollten passende Intel-Prozessoren mit der Skylake-Architektur verfügbar sein, weshalb das doch etwas wahrscheinlicher klingt. Der iMac mit 21 Zoll wurde zuletzt 2013 aktualisiert, wenn man von der Markteinführung des Low-End-Modells im Juni 2014 absieht, von daher ist eine neue Ausgabe ohnehin überfällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Sprachsteuerung mit Siri klappt in Deutschland

Die Sprachsteuerung via Siri ist ein großes Feature beim neuen Apple TV.

In Euren Mails taucht häufig die Frage auf, ob Siri es auf deutsche Apple-TV-Geräte schafft. Zum Start kann Siri nur in acht Ländern auf Apple TV genutzt werden. Deutsche User können sich aber freuen: Hierzulande ist Sir verfügbar.

Apple TV 4 neu

Auch in Australien, Kanada, Frankreich, Japan, Spanien, den USA und Großbritannien haben Käufer von Apple TV 4 von Anfang an Zugriff auf die Sprachsteuerung. Weitere Länder und Sprachen werden vermutlich noch dazu kommen, offiziell hat Apple allerdings keine Angaben gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 10.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Azendoo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hüslipapier Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: New Notes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AudioNote LITE - Notepad and Voice Recorder (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Cloud Mail.Ru (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ??? - ??????????????? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Carbon Paper (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Skeebus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: File Multi Tool 5 (14,99€ 0,99 €, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: StereoPhotoLab Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Duplicate Photos Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Stand (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Tutor for Numbers (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Clairvoyant (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Dombra Tuner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: muDicLite : Yes, We can transcribe improvisation (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Claviatura (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Cyberpunk Quotations (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Total Video Converter Lite - Totally Free to Convert Any Format (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Neosperience Showroom (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Compress Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Harvest (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 5 Elements (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Avoid: Sensory Overload (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Musical Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BasketBall Fun (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Birds vs Thorns (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Match and Learn (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dots On Dash (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Backgammon Masters - Beginner edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Funktionen unter iOS 9: Apple informiert zu HomeKit

homekit-headerMit Blick auf die für nächsten Mittwoch angesetzte Freigabe von iOS 9 hat Apple nun auch erstmals eine umfassende Info-Seite zu HomeKit online gestellt – bislang allerdings nur in einer englischsprachigen Version. Über die bislang eher spartanische Funktionalität der Apple-Heimautomatisierungszentrale haben wir ja bereits berichtet. Mit iOS 9 soll nun aber alles besser werden. Einen detaillierten Ausblick auf die mit Apples nächster Betriebssystemgeneration kommenden, teils ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Diese 5 Funktionen hat Apple verheimlicht

Seit der gestrigen Keynote sind nun schon einige Stunden vergangen und die vielen, vielen Informationen haben wir erstmal sacken lassen, denn Apple hatte das Tempo überraschend hochgehalten. Jetzt mit etwas Abstand betrachtet, haben uns die Jungs aus Cupertino doch ein paar interessante Details verheimlicht. Wir möchten sie Ihnen natürlich nicht vorenthalten und haben daher nochmal zu kurz gekommene Informationen zusammengetragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Event-Review und -Splitter

Es hat gute Tradition bei mir, dass ich kurz nach einem Apple Event noch einmal die Neuvorstellungen Revue passieren lasse, in einem kleinen Review zusammenschreibe und eine kleine subjektive Bewertung abgebe. Und so soll es dann auch dieses Mal wieder sein. Apples "Hey Siri, give us a hint."-Event liegt also hinter uns und wie aus den Gerüchten und dem Zeitpunkt bereits abzuleiten war, lag der Fokus bei diesem Event unter anderem auf den neuen iPhones, dem iPad Pro, sowie dem neuen Apple TV. Doch nicht nur die neue Hardware fand auf dem Event Erwähnung. Selbstverständlich waren auch die neuen Betriebssysteme iOS 9, watchOS 2.0 und tvOS mit dabei. Es gab aber naturgemäß auch wieder Dinge in der Gerüchteküche, auf die man vergeblich wartete. Schauen wir also einmal im Detail, was der gestrige Abend so alles brachte.

iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iOS 9

Wie zu erwarten war, hat Apple auf dem Event in der Tat die inzwischen neunte Generation des iPhone vorgestellt. Und ebenfalls wie zu erwarten war, ändert sich auch bei den diesjährigen s-Versionen des iPhone 6 nichts an der äußeren Optik. Im Inneren hat Apple allerdings mal wieder ordentlich Hand angelegt und dabei ganze Arbeit geleistet. Unter anderem springt Force Touch nun auch auf das iPhone und hört dort seinen drei erkennbaren Drücken entsprechend auf den Namen "3D Touch". Wie wichtig Apple diese neue Funktion ist und wie schwierig es war, diese umzusetzen zeigt allein der Umstand, dass man ihr satte zehn Minuten Bühnenzeit gewährte. In einem Interview mit Bloomberg gaben Jony Ive, Craig Federighi, Phil Schiller und Alan Dye nun ein paar Einblicke in den mehrere Jahre dauernden Entwicklungsprozess von 3D Touch. So habe Apple eine Menge Zeit und Geld in die Entwicklung investiert. Dafür sei damit eine Technologie entstanden, die Apple wieder einen deutlichen Vorsprung vor der Android-Konkurrenz verschafft. Unter anderem war auch Apples Glaslieferant Corning (Gorilla Glass) in den Entwicklungsprozess miteingebungen worden. Eine Taptic Engine liefert zudem ein gerade einmal 10 bzw. 15 Millisekunden dauerndes haptisches Feedback an den bedienenden Finger zurück.



YouTube Direktlink

Übrigens gibt es in dem oben zu sehenden Image-Video zu den neuen iPhones und 3D Touch ein weiteres Detail zu entdecken. Bei der Kamerafahrt über das Innenleben des iPhone 6s ist unter anderem auch der neue Akku zu erkennen, der laut Aufdruck über eine Kapazität von 1.715 mAh verfügt. Damit bestätigt sich, dass Apple diese verringert hat. Das iPhone 6 verfügte noch über einen Akku mit 1.810 mAh. Wahrscheinlich ist, dass 3D Touch und die neue Taptic Engine ihren entsprechenden Platz innerhalb der Geräte einforderten, was Apple zu diesem Schritt zwang. Beim 6s Plus könnte die Akkukapazität daher ebenfalls von 2.910 mAh auf 2.750 mAh sinken. Bemerkbar machen wird sich dies allerdings offenbar nicht. Laut Apple bleiben die Akkulaufzeiten gegenüber dem iPhone 6 identisch, was man durch stromsparendere Chips und iOS 9 erreichen dürfte. Weiterhin unbestätigt, aber durchaus wahrscheinlich ist, dass Apple dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus erstmals 2 GB Arbeitsspeicher spendiert hat.



YouTube Direktlink

Wie zu erwarten, haben das neu verwendete 7.000er Aluminium und 3D Touch auch dazu geführt, dass die neuen iPhones leicht größer geworden sind als ihre Vorgänger. Dies ist aber mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. So wuchs das iPhone 6s um 0,2mm in Länge und Dicke und um 0,1mm in der Breite. Beim iPhone 6s Plus sind es ähnliche Werte. Dadurch dürften die meisten Schutzhüllen für das iPhone 6 auch beim neuen Modell noch passen, es sei denn, sie sind extrem eng anliegend gefertigt. Spannend ist hingegen der Zugewinn beim Gewicht, den man durchaus in der Hand spüren könnte. So wird das iPhone 6s um 14 Gramm schwerer, das iPhone 6s Plus um 20 Gramm. Klingt erstmal nicht viel, ist aber durchaus einiges, wenn man bedenkt, dass das iPhone 6 bislang nur 129 Gramm wog, das iPhone 6 Plus 172 Gramm.

Schon beinahe traditionell hat Apple bei seiner s-Aktualisierung auch das Kamerasystem seiner iPhones spürbar überarbeitet. Auf der Rückseite kommt dabei ein neuer 12 Megapixel-Sensor zum Einsatz, der nun auch 4K-Videos ermöglicht. Oftmals ist es so, dass eine Erhöhung der Pixelzahl bei einem gleichbleibend großen Sensor dazu führt, dass die Pixel enger zusammengepackt werden müssen, was zu Lasten der Bildqualität geht. Hier hat Apple allerdings verschiedene Technologien zum Einsatz gebracht, die dafür sorgen, dass die Qualität der Fotos nicht leidet. Auf der Vorderseite arbeitet künftig ein 5 Megapixel-Sensor, der nun auch mit der Frontkamera 1080p Videos ermöglicht und für bessere Aufnahmen bei Selfies und FaceTime-Gesprächen sorgt. Der Retina-Blitz lässt zudem bei schlechten Lichtverhältnissen das Display 3x heller aufleuchten, als es normalerweise strahlt. Die Kamera-App bekommt eine neue Funktion namens "Live Photos", bei denen die Kamera jeweils 1,5 Sekunden vor und nach dem geschossenen Foto aufzeichnet. Hiermit möchte Apple die Foto-Galerie auf den Geräten lebendiger werden lassen. Allerdings ist noch nicht ganz klar, wie sich diese Funktion auf den Speicherbedarf auswirkt. Eine optische Bildstabilisierung hat Apple allerdings lediglich erneut dem größeren iPhone 6s Plus spendiert.

Auch leistungsmäßig hat sich einiges beim iPhone 6s getan. Dies liegt vor allem am neuen A9-Chip. Der ARM-Chip ist 70% schneller als der A8 und wird von dem ebenfalls aktualisierten M9 Co-Prozessor unterstützt, der nun direkt in den A9-Chip verbaut ist. Weitere technische Spezifikationen lassen sich inzwischen auf den Apple-Webseiten zum iPhone 6s einsehen. Dort kann man übrigens auch erkennen, dass Apple nur noch bei seiner neuesten iPhone-Generation die goldene und roségoldene Farbvariante anbietet. Bei den restlichen iPhones muss man sich mit silber oder spacegrau als Wahlmöglichkeiten begnügen.

Bei den Speicherkapazitäten hat Apple in diesem Jahr nichts verändert und bietet das iPhone 6s und iPhone 6s Plus weiterhin in den Abstufungen 16 GB (für € 739,- bzw. € 849,-), 64 GB (für € 849,- bzw. € 959,-) und 128 GB (für € 959,- bzw. € 1.069,-) ohne Vertrag an. Die Preise haben sich dabei gegenüber den Modellen im vergangenen Jahr leicht erhöht. Grund dafür dürfte der nach wie vor schwächelnde Eurokurs sein. Der Verkaufsstart wurde von Apple in den Kernmärkten (dazu zählt auch Deutschland) auf Freitag, den 25. September terminiert. Vorbestellen lässt sich das Gerät über den Apple Store bereits ab kommenden Samstag, den 12. September um 09:01 Uhr. Ich melde mich noch einmal, sobald es hierzu weitere Details gibt. 

Unsere Nachbarn werden sich übrigens leider etwas länger gedulden müssen. So schreibt Apple in seiner Pressemitteilung: "iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in Deutschland, USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico und Singapur am Freitag, 25. September erhältlich sein und Kunden können beide Modelle ab Samstag, 12. September vorbestellen."

Ausgeliefert werden die neuen iPhones dann mit iOS 9, welches ab dem 16. September (vermutlich gegen 19:00 Uhr) auch für andere Geräte zum Download zur Verfügung stehen wird. Entgegen der allgemeinen Erwartung zeigte Apple auf dem Event keine neuen, bislang unbekannten Funktionen und auch der an die Entwickler verteilte GM-Build förderte in diese Richtung keine Neuigkeiten zu Tage.


Apple TV

Neben den neuen iPhones hat Apple auch wie erwartet ein neues Apple TV vorgestellt. Optisch (wenn auch ein wenig größer) weitgehend mit dem Vorgänermodell identisch, hat Apple heftig an den Fähigkeiten seiner Set-Top Box geschraubt. Laut Apple sind Apps die Zukunft des Fernsehens. Dies dürfte dann auch der Hauptgrund sein, warum Apple seinem TV einen AppStore an die Hand gibt. Diese wird allerdings der neuesten Version exklusiv vorbehalten sein. Während davon auszugehen ist, dass auch die im Programm bleibende dritte Generation des Apple TV die neue Bedienoberfläche inkl. Apple Music per Softwareupdate spendiert bekommt, werden hierbei einige Funktionen fehlen. Dazu zählt neben dem AppStore auch die Siri-Steuerung über die neue Fernbedienung, wie aus Apples Vergleichs-Webseite hervorgeht. Die erste Beta von tvOS steht aktuell nicht für die dritte Generation des Apple TV zum Download zur Verfügung und versteht sich ausschließlich mit dem neu vorgestellten Modell.

Auf dem oben eingebetteten Bild ist auch die neue beiliegende Fernbedienung zu sehen, die im oberen Bereich über ein Touchpad verfügt. Darüber hinaus hat Apple ein Mikrofon für die Siri-Steuerung verbaut und bindet die Fernbedienung nun nicht mehr per Infrarot, sondern per Bluetooth an, was wohl vor allem der damit verbesserten Steuerung von Spielen aus dem AppStore liegt. Alternativ können aber auch Controller von Drittanbietern verwendet werden. Als erstes Modell wird dabei auch von Apple der für Oktober angekündigte SteelSeries Nimbus beworben, der gemeinsam mit dem neuen Apple TV auf den Markt kommt.



YouTube Direktlink

Nach drei Jahren ohne Updates ist es nicht weiter verwunderlich, dass Apple vor allem das Innenleben des neuen Apple TV deutlich aufgewertet hat. Beinahe jede Komponente wurde dabei aktualisiert, wobei vor allem der Sprung vom A5- auf den A8-Chip eine deutliche Leistungssteigerung bedeutet. Unterstützt wird er von 2 GB Arbeitsspeicher. Die Speicherkapazität für Spiele und sonstige Apps aus dem AppStore beträgt wahlweise 32 GB (149,- US-Dollar) oder 64 GB (199,- US-Dollar). Die Preise für den europäischen Markt wird Apple erst zum Verkaufsstart Ende Oktober kommunizieren. Der enthaltene Speicherplatz kann allerdings nicht frei von Entwicklern genutzt werden. Laut Apples App Programming Guide für tvOS darf eine einzelne App maximal 200 MB des Speichers belegen. Wird mehr benötigt, müssen die entsprechenden Inhalte bedarfsweise nachgeladen werden. Dabei dürften ähnliche Technologien zum Einsatz kommen wie beim iOS 9 App Slimming.

Ebenfalls aus dem App Programming Guide lässt sich eine weitere interessante Information entnehmen. So wird es zwei Varianten der neuen Fernbedienung geben, was daraus resultiert, dass Siri zum Start des neuen Apple TV lediglich in fünf Sprachen in acht Ländern verfügbar sein wird. Bei diesen Ländern handelt es sich um Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Japan, Spanien, Großbritannien und die USA. Alle anderen Länder erhalten eine Fernbedienung mit einem Knopf, der ein On-Screen Suchmenü auf dem Fernseher öffnet, welches dann wohl mit Text gefüllt werden kann. Offiziell heißt das bei Apple so:

 

The Apple TV Remote comes in two flavors—one with Siri built in and the other with onscreen search capabilities. The Siri Remote is available in the following countries:

  • Australia
  • Canada
  • France
  • Germany
  • Japan
  • Spain
  • United Kingdom
  • United States

Aus den technischen Daten des neuen Apple TV gehen weitere interessante Details hervor. So verzichtet Apple künftig auf einen optischen Audioausgang und verlässt sich bei der Übertragung von Video- und Audio-Signalen ausschließlich auf HDMI 1.4. War man auf den optischen Ausgang angebwiesen, bleibt als Alternative nun noch die Verwendung einer Splitterbox, die das Audiosignal aus der HDMI-Übertragung fischt. Zudem wird das neue Apple TV Apples zweites Gerät mit einem USB-C Anschluss. Dieser ersetzt den bisherigen Mini-USB Anschluss für Diagnose- und Support-Zwecke. Erstmals unterstützt das Apple TV auch WLAN im 802.11ac Standard, verzichtet aber weiterhin auf Gigabit-Ethernet. Hierdurch sind kabellose Verbindungen auf dem Gerät witzigerweise potenziell schneller als die kabelgebundene.


iPad Pro und iPad mini 4

Während man in diesem Jahr anscheinend vergeblich auf eine neue Version des iPad Air wartet, hat Apple mit dem iPad Pro ein komplett neues Mitglied der iPad-Familie vorgestellt und bei dieser Gelegenheit auch gleich noch das iPad mini endlich auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Das iPad Pro kommt dabei wie zu erwarten mit einem 12,9"-Retina-Display, welches über eine Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln bei 264 ppi verfügt. Das macht eine unglaubliche Zahl von insgesamt 5,6 Millionen Pixeln auf dem Bildschirm - mehr als jedes andere iOS-Gerät und sogar mehr als beim Retina-Display des MacBook Pro. Die ersten bei dem Event anwesenden Journalisten haben inzwischen ihre Meinungen zu dem neuen Gerät kund getan und sind beeindruckt von dem Display und dem geringen Gewicht des iPad Pro. Allerdings geben sie auch zu bedenken, dass das Gerät schlicht zu groß für die Mehrheit der Nutzer sei. Aus meiner Sicht ist dies aber nicht weiter problematisch, besagt ja allein der Name schon, dass sich Apple mit dem iPad Pro eher an professionelle Anwender richtet. Ob sich das iPad Pro aber als Notebook- oder PS-Ersatz etablieren kann, wird auch maßgeblich davon abhängen, ob die Entwickler entsprechende Apps für das Gerät bereitstellen. Microsoft und Adobe haben hier schon einmal ihre Ideen präsentiert. Auf der anderen Seite ist und bleibt iOS nunmal ein mobiles Betriebssystem für Tablets und Smartphones.



YouTube Direktlink

Allen Reviews gemein ist, dass das Gerät, wie auch das beeindruckende Display unglaublich schnell und flüssig arbeitet. Dies dürfte nicht zuletzt am verbauten A9X-Chip liegen, der bis zu 1,6x schneller ist, als der im iPad Air 2 verbaute A8X-Chip. Laut Apple soll der neue Chip gar 80% schneller sein als die meisten auf dem Markt befindlichen Notebooks. Bei der Grafikleistung sollen es gar 90% sein. Rund um das Gerät herum hat Apple vier Stereo-Lautsprecher verbaut, die den ersten Reviews zufolge einen wirklich guten, satten Klang liefern. Dieser wird auch nicht zuletzt durch die groößeren Lautsprecherkammern erzielt, die Apple dank des größeren Gehäuses verbauen konnte. Auf der technischen Seite ebenfalls mit an Board sind eine 8 Megapixel iSight-Kamera, Touch ID, 3D Touch und offenbar satte 4 GB Arbeitsspeicher.

Der ursprünglich für einen USB-C oder zusätzlichen Lightning-Port gehaltene Anschluss an der Längsseite des Geräts entpuppte sich als "Smart Connector", der unter anderem für das neu vorgestellte "Smart Keyboard" benötigt wird. Allerdings ist dieser auch von Drittanbietern ansteuerbar, was unter anderem zu einer Ankündigung von Zubehör durch Logitech geführt hat. Dort möchte man Ende November, passend zum Verkaufsstart des iPad Pro sein "Create Keyboard" auf den Markt bringen.

Apples eigenes, auf dem Event vorgestelltes Zubehör konnte bislang ebenfalls gute Kritiken einheimsen. So soll der separat für 99,- US-Dollar erhältliche Apple Pencil in der Tat der aktuell beste Eingabestift auf dem Markt sein, der für die geringste Verzögerung auf dem Display des iPad Pro sorgt. Das wichtigste vorweg: Der Pencil ist ausschließlich mit dem iPad Pro kompatibel. So arbeitet er unter anderem mit einer speziellen Frequent, um zwischen der Berührung mit einem Finger und dem Stift unterscheiden zu können. Zudem enthält der Apple Pencil Drucksensoren, die zu einer veränderten Frequenz führen und hierdurch unter anderem mit 3D Touch zusammenarbeiten. Darüber hinaus erkennt und verwendet der Pencil auch seine Neigung, wodurch unter anderem unterschiedlich stark ausgeprägte Linien gezeichnet werden können. Am hinteren Ende verfügt der Apple Pencil über einen Lightning-Stecker, über den er komfortabel beispielsweise am Lightning-Anschluss des iPad Pro aufgeladen werden kann. Laut Apple hält der Pencil mit einer vollen Ladung bis zu 12 Stunden. Dank einer Schnellladetechnik reichen zudem 15 Sekunden am Lightning-Port des iPad Pro, um den Stift anschließend 30 Minuten lang benutzen zu können.



YouTube Direktlink

Mit dem Smart Keyboard geht Apple erstmals den Weg des Microsoft Surface und bietet ein Smart Case inklusive eingebauter Hardware-Tastatur an. Angeschlossen und mit Strom versorgt wird es magnetisch über den Smart Connector an der Längsseite des iPad Pro. Die Verbindung wird also nicht wie bei anderen externen Tastaturen per Bluetooth hergestellt. Enthalten sind auf der Tastatur auch diverse Sondertasten, die man sowohl vom Mac, als auch von der Software-Tastatur auf dem iPad kennt. Das Gefühl beim Tippen war bei allen Testern angenehm und nicht schlechter als bei einer vollwertigen Notebooktastatur. Apple wird das Smart Keyboard in den USA zum Preis von 169,- US-Dollar auf den Markt bringen. Die europäischen Preise werden zum Verkaufsstart bekannt gegeben.



YouTube Direktlink

Ebenso wie das iPad Pro werden auch der Apple Pencil und das Smart Keyboard im November auf den Markt kommen. Dabei hat man die Wahl zwischen den Farben Spacegrau, Silber und Gold. Die Preise beginnen bei 749,- US-Dollar für das 32 GB Modell ohne LTE und enden bei 1.079,- US-Dollar für das 128 GB Modell mit WiFi und LTE.

Nicht weiter präsentiert, aber immerhin erwähnt hat Apple das iPad mini 4, welches ab sofort im Apple Online Store erworben werden kann. Das Gerät entspricht dabei technisch dem iPad Air 2 und orientiert aich auch beim Gehäuse an seinem großen Bruder. Dabei hat Apple dankenswerterweise die gewohnten Preise des iPad mini beibehalten, sodass man nun mehr Leistung zum selben Preis bekommt. Das Gehäuse wird in allen Richtungen kleiner, wodurch das iPad mini zudem spürbar an Gewicht verliert. Im Inneren kommen nun ein A8-Prozessor und ein M8 Motion-Coprozessor zum Einsatz. Die rückwärtige Kamera macht zudem einen Sprung von 5 auf 8 Megapixel, womit auch die neue Möglichkeit von Serienbildaufnahmen und Zeitlupenvideos auf das iPad mini springen. In WLAN-Netzen funkt das iPad mini darüber hinaus nun auch im 802.11ac Standard und der Bluetooth-Chip kommt nun in Version 4.2. Ebenso wie das iPad Pro steht auch das iPad mini 4 in den Farben Spacegrau, Silber und Gold zur Verfügung. Als günstige Alternative lässt Apple das iPad mini 2 auf dem Markt.


Apple Watch und watchOS 2.0

Als vierte Produktkategorie hatte auch die Apple Watch einen kleinen Auftritt auf der Präsentation. Neben watchOS 2.0, welches am 16. September veröffentlicht wird und neue Funktionen, wie unter anderem Time Travel, Complications und die Unterstützung von nativen Apps mitbringt, hatte Apple dabei auch Hardware-News zu verkünden. So lässt sich die Sport-Variante der Apple Watch ab sofort auch mit einem Aluminiumgehäuse in gold und roségold im Apple Store bestellen. Darüber hinaus nimmt Apple die Armbänder für die Apple Watch Sport ab sofort auch in weiteren, eher gedeckten Farben ins Sortiment auf. Mit dabei ist aber auch eine knallige Variante für Produkt (red).

Soll es dann doch ein wenig exklusiver sein, lassen sich auch neue Lederarmbänder ordern, die in Kooperation mit dem französischen Modelabel Hermès entstanden sind und ab Oktober verfügbar sein sollen. Aus meiner Sicht eine echte Aufwertung der Apple Watch!

Fazit

Selten hat Apple in der Vergangenheit ein eigenes Event dermaßen mit Produktankündigungen vollgestopft. Bis auf den Mac wurde dabei jede Produktkategorie angefasst. Auch wenn es in diesem Jahr turnusgemäß "nur" ein s-Update für die iPhones gibt, fühlen sich die neuen Geräte dank 3D Touch und neuen Kameras wie komplett neue Geräte an. Auch das neue Apple TV hat prinzipiell alle in das neue Gerät gesetzten Informationen erfüllt. Dazu noch das iPad Pro und das iPad mini 4, sowie ein paar kleinere Neuerungen bei der Apple Watch und fertig ist die 2-Stunden-Keynote.

Alles in allem war dies aus meiner Sicht eines der besten Apple-Event der vergangenen Jahre und ich bin mit dem Gesehenen sehr zufrieden. Dank des vollen Programms heißt es in diesem Jahr wohl nach langer Zeit erstmal nicht "Nach dem Event ist vor dem Event". Im Oktober dürfte 2016 offenbar kein weiteres Event anstehen. Mit den bevorstehenden Produktstarts und der Veröffentlichung der neuen Betriebssysteme dürfte es dennoch bis Weihnachten nicht langweilig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Mitteilung enthüllt: iPad Pro mit 4 GB Arbeitsspeicher

Apple hält sich generell bedeckt, was die Verkündung des Arbeitsspeichers von neuen Produkten angeht. So auch beim iPad Pro. Oft argumentiert man, dass man mit dem gut abgestimmten iOS-Betriebssystem gar nicht so viel Arbeitsspeicher benötigt. Deshalb setzte man beim iPhone 6 auch nur auf 1 GB Ram, während es beim neuen Apple TV und vermutlich auch beim iPhone 6s 2 GB sind.

Adobe 4 GB Ram iPad Pro

Die gute Nachricht für alle iPad Pro-Interessenten ist, dass Apple den Arbeitsspeicher für das neue Tablet noch einmal verdoppelt hat und auf 4 GB setzt. Das konnten die Kollegen von Gforgames der entsprechenden Produktbeschreibung des Adobe Blogs entnehmen.

Gerade für das iOS 9-Multitasking wird das iPad Pro den zusätzlichen Speicher gut gebrauchen können, so wurde auf der Keynote bereits Photoshop Fix gezeigt. Die App, mit der es möglich ist auch unterwegs schnell und bequem seine Bilder zu bearbeiten, lief wirklich flüssig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unity 5.2: Spiele-Engine rüstet Werbung und Virtual Reality nach

Unity 5.2

Die neue Version der Spiele-Entwicklungs-Umgebung verspricht kleinen Studios neue Werbeeinnahmen und unterstützt nun auch Sonys VR-Helm Morpheus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro offenbar mit 4 GByte Arbeitsspeicher

iPad Pro offenbar mit 4 GByte Arbeitsspeicher

Laut Adobe stecken im neuen 12,9"-iPad 4 GByte RAM, ein Novum für iOS-Geräte. Den Hinweis hat der Softwarehersteller jedoch schnell wieder entfernt, Apple selbst nennt keine Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple reduziert Akku um 5%

a9Verglichen mit dem iPhone 6 wird die Hardware des iPhone 6s deutlich mehr leisten müssen. Touch-Eingaben werden jetzt von einem gesonderten Modul mit haptischem Feedback quittiert, der integrierte M9 Motion Coprozessor lauscht zukünftig kontinuierlich und wartet euer «Hey Siri» um die iPhone-Sprachassistentin zu starten, einfache Foto-Schnappschüsse werden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple verringert Akku-Leistung - Dauer der Laufzeit soll erhalten bleiben

Je anspruchsvoller die Hardware ist, desto stärker sollte auch die Batterie sein - Apple hat es nun wohl geschafft, den Energiebedarf von Prozessor und Co. so anzupassen, dass eine schwächere und somit dünnere Batterie die gleiche Laufzeit erfüllt. Ob sich das in der Praxis so verhält, wird erst ein Test zeigen, sobald uns die Geräte vorliegen. Sollte der Test positiv ausfallen, wäre das eine willkommene Verbesserung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: App-Größe maximal 200 MB, 2 GB RAM

Gestern hat Apple auch die lang erwartete vierte Generation des Apple TV angekündigt. Diese wird unter anderem Apps unterstützen – aber zu technischen Details hat sich Apple nicht geäußert. In den Entwickler-Richtlinien sind aber einige spannende Informationen versteckt.

Apple TV 4

Als Entwickler erhält man bereits Zugriff auf das tvOS SDK, mit dem sich Apps für das Apple TV der 4. Generation erstellen lassen. Dort steht auch zu lesen, was bei der Entwicklung zu beachten ist. So dürfen Apps nur 200 MB groß sein, um in den App Store für Apple TV zu gelangen. Apps, die größer sind, müssen durch den Programmierer aufgeteilt werden, damit sie passen. Dafür kann man Ressourcen mit Tags kennzeichnen. Sie werden dann bei Bedarf nachgeladen.

Weiterhin finden sich in den Entwickler-Richtlinien einige technische Daten, die Apple so auf der Keynote nicht verraten hat. Beispielsweise wird das Apple TV mit einem Netzwerkanschluss ausgestattet, der aber nur 100 MBit/s unterstützt und damit kein GBit-LAN. Weiterhin ist der A8-Chip mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet.

Das Apple TV der 4. Generation soll Ende Oktober für Endkunden auf den Markt kommen. 80 Länder sollen zur Markteinführung berücksichtigt werden, über 100 bis Jahresende. Apple TV wird mit 32 oder 64 GB internem Speicher ausgestattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: gleiche Akkulaufzeit trotz niedrigerer Akkukapazität (1715mAh)

iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind da und wie bei jeder neuen iPhone-Generation stellt sich unter anderem die Frage nach dem verbauten Akku und der Akkulaufzeit. Apple selbst ist während des Special Events nicht auf diese Frage eingegangen. Wir verraten euch allerdings, was Apple für einen Akku verbaut hat und wie lange die Akkulaufzeit beträgt.

iphone_6s_video_akku

iPhone 6S: Akkulaufzeit bleibt identisch

Bereits im Vorfeld der iPhone 6S Keynote kamen Berichte auf, dass Apple auf einen 1715mAh Akku setzen wird. Diese Kapazität zeigt sich im offiziellen iPhone 6S Video von Apple, bei dem das Unternehmen auf 3D Touch eingeht. Beim aktuellen iPhone 6 kommt ein etwas stärkerer 1810mAh Akku zum Einsatz. Wie es scheint, musste Apple das Innenleben des iPhone 6S anpassen, um 3D Touch, die Taptic Engine und weitere Neuerungen zu platzieren.

Ein Blick auf die angegebenen Akkulaufzeiten für das iPhone 6S und iPhone 6S Plus zeigen, dass diese absolut identisch sind zu den Vorgängern iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Apple hat einen schnelleren und gleichzeitig leistungseffizienteren Prozessor verbaut und trotz niedrigerer Akkukapazität die Akkulaufzeit beibehalten.

Für das iPhone 6S Plus gilt somit eine Sprechdauer von bis zu 24 Stunden mit 4G, eine Standbydauer von bis zu 16 Tagen, Internetzugang bis zu 12 Stunden (3G, LTE und WiFi), HD Wiedergabe bis zu 14 Stunden und Audiowiedergabe bis zu 80 Stunden.

iphone6s_akkulaufzeit

Zur Akkukapazität des iPhone 6S Plus ist bisher nichts offizielles bekannt. Wir gehen jedoch davon aus, dass diese auch minimal gesenkt wurde. Ab dem 12. September könnt ihr das iPhone 6S vorbestellen. Ab dem 25. September wird das iPhone 6S mit Vertrag und ohne Vertragsbindung zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Gamepad für Apple TV angekündigt – mit Lightning-Buchse

Erstes Gamepad für Apple TV angekündigt – mit Lightning-Buchse

SteelSeries hat einen Spiele-Controller für die Neuauflage von Apples TV-Box angekündigt. Das Gamepad im Xbox-One-Stil nimmt über Bluetooth Verbindung auf, auch zum iPhone. Geladen wird per Lightning-Kabel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteelSeries kündigt Nimbus Controller für iOS und Apple TV an

SteelSeries kündigt Nimbus Controller für iOS und Apple TV an

SteelSeries, bereits mit zwei ordentlichen MFi-Controllern vertreten, hat mit dem Nimbus den ersten Wireless-Controller für das neue Apple TV und iOS angekündigt. Der Controller erinnert in der Form an die klassischen Controller von Spiele-Konsolen.

Neben zwei Sticks gibt es ein klassisches Steuerkreuz und vier Buttons sowie 4 Schultertasten. Zudem gibt es einen mittigen Menü-Button für eine übersichtliche und schnelle Navigation. Für kurze Akkuladezeiten sorgt der mit Apple-Geräten kompatible Lightning-Anschluss, die Akkulaufzeit soll bei 40 Stunden liegen. Der Verkaufspreis wird bei 59,95€ liegen, erhältlich ist er ab Ende Oktober zum Verkaufsstart des neuen Apple TV.
SteelSeries Nimbus Back
Natürlich wird der Nimbus Wireless Gaming Controller zahlreiche iOS-Games unterstützen. Die eigens entwickelte Companion App gibt einen Überblick über alle kompatiblem Titel, darunter Disney Infinity 3.0: Star Wars. Außerdem lässt sich über die App die neuesten Software-Versionen des Controllers herunterladen und installieren.

Der Beitrag SteelSeries kündigt Nimbus Controller für iOS und Apple TV an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN Deal: So könnt Ihr Pandora für 99 Cent testen

Der Streaming-Dienst Pandora bietet ein interessantes Angebot für Gelegenheits-Streamer.

Der Spotify-Konkurrent offeriert nämlich nun nicht mehr nur ganze Monate, sondern auch einzelne Tage Mitgliedschaft. Wer nicht regelmäßig Musik streamt, für den zahlt es sich womöglich nicht aus, den ganzen Monat zu bezahlen.

99 Cent für 24 Stunden

Für 99 Cent könnt Ihr jedoch 24 Stunden lang alles werbefrei und unbegrenzt streamen, was Euch in den Sinn kommt. Das ist zum Beispiel auf Partys sehr praktisch.

VPN

Offiziell ist der Dienst zwar hierzulande nicht erhältlich, das kann jedoch ganz einfach umgangen werden. Der Trick: Nutzt Ihr VPN, glaubt die Seite, dass Ihr Euch in einem Land Eurer Wahl aufhaltet und gibt seine Inhalte dann ungehemmt frei.

VPN Unlimited hier im Angebot zulegen

VPN lohnt sich

VPN ist allerdings auch in anderen Situationen nützlich. So könnt Ihr das Web anonym durchsurfen, und erfreut Euch an erhöhter Sicherheit durch zusätzliche Verschlüsselung.

Fünf Geräte gleichzeitig

Aktuell bezahlt Ihr für eine lebenslange Mitgliedschaft bei VPN Unlimited nur umgerechnet 36 Euro. Ihr könnt den Service dann auf fünf Geräten gleichzeitig und ohne Einschränkungen nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 als kostenloses Update ab 16. September verfügbar

ios9 Beinhaltet mehr Intelligenz, neue Multitasking-Funktionen für iPad und leistungsstärkere integrierte Apps Apple hat gestern bekanntgegeben, dass iOS 9, das weltweit fortschrittlichste mobile Betriebssystem, ab Mittwoch, 16. September für Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch als kostenloses Update verfügbar sein wird. Mit iOS 9 werden iOS-Geräte mit leistungsstarken Such- und verbesserten Siri-Funktionen noch intelligenter und proaktiver, während die Privatsphäre der Nutzer stets geschützt bleibt. Die Art und Weise der Interaktion mit iPad wird mit iOS 9 noch besser, dank der neuen Multitasking-Funktionen, die es Nutzern ermöglichen, zwei Anwendungen gleichzeitig anzuzeigen und mit diesen zu interagieren, Seite an Seite. Mit der Bild-in-Bild Funktion können Nutzer ein Video abspielen während sie im Web surfen, eine E-Mail verfassen oder Apps verwenden. Die integrierten Apps werden leistungsfähiger – mit einer neu gestalteten Notizen-App mit neuen Möglichkeiten, Ideen zu erfassen, ausführlichen Infos zum ÖPNV in Karten und einer völlig neuen News-App für das beste Leseerlebnis von Nachrichten auf jedem mobilen Gerät.ios9-18
„iOS 9 bietet Intelligenz, die jede Erfahrung mit iPhone und iPad noch mächtiger macht – Siri kann mehr denn je und die neue proaktive Hilfestellung unterstützt die Nutzer dabei mehr zu erledigen, noch bevor sie fragen, und die Privatsphäre bleibt dabei geschützt“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. „Mit iOS 9 konzentrieren wir uns auf die Stärkung der Grundlage von iOS mit einem starken Fokus auf Qualität, und mit der Unterstützung von mehr als einer Million Nutzer, die an unserem allerersten öffentlichen Beta-Programm teilgenommen haben, freuen wir uns darauf die bisher beste Version von iOS zu veröffentlichen.“
Intelligenz
In iOS 9 wird jede Erfahrung mit iPhone noch besser, mit neuer Intelligenz, die hinter den Kulissen arbeitet, um die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zu liefern. Die proaktive Hilfestellung stellt die wichtigsten Informationen zu einer bestimmten Tageszeit dar und schlägt zu einem bestimmten Zeitpunkt Aktionen vor, die auf den Apps basieren, die man oft benutzt und der Zeit, zu der man sie verwendet.
Siri verfügt über ein völlig neues Design, kontextbezogene Erinnerungen basierend auf Zeit und Ort sowie neue Wege, Fotos und Videos zu suchen. Eingegebene Suchanfragen liefern relevantere Ergebnisse aus mehreren Kategorien, darunter Sportspielstände und Termine, einfache mathematische Berechnungen, Wetterverhältnisse und Aktienkurse. ios9-29 iPad Erfahrung
iOS 9 bietet speziell für iPad entwickelte neue Multitasking-Funktionen, die mehr Möglichkeiten erlauben:
Slide Over lässt das einfache Wechseln zwischen Apps und das gleichzeitige Arbeiten in einer zweiten App zu, ohne die erste verlassen zu müssen.
Geteilte Darstellung erlaubt die Anzeige und Interaktion mit zwei Apps gleichzeitig, Seite an Seite, und verändert die Grösse der Ansicht, um eine App der anderen vorzuziehen.
Bild-in-Bild ermöglicht die Weiterführung eines Videos oder FaceTime-Telefonats, während man eigene Lieblings-Apps nutzt.
Das Schreiben wird mit einer komplett neuen Shortcut-Leiste schneller und einfacher, welche massgeschneiderte Aktionen für die gerade laufende App anzeigt, und neue Multi-Touch Gesten machen es noch leichter, einen Text auszuwählen, zu bearbeiten und zu verschieben. Integrierte Apps
Leistungsstarke integrierte Apps auf iPhone und iPad wurden für alle wichtigen alltäglichen Aufgaben der Nutzer entwickelt. iOS 9 beinhaltet eine neu gestaltete Notizen-App, die Unterstützung für den ÖPNV in Karten, eine völlig neue News-App und neue Funktionen in Apple Pay. Die völlig neu gestaltete Notizen-App beinhaltet die Fähigkeit, eine schnelle Skizze unter Verwendung eines Fingers zu zeichnen, Checklisten einfach zu erstellen, um den Überblick über die eigenen To-Do-Einträge nicht zu verlieren, oder ein Foto direkt in einer Notiz zu machen. Wichtige Elemente lassen sich in den eigenen Notizen direkt aus anderen Anwendungen speichern und über alle eigenen Geräte mit iCloud synchron halten. ios9-14 Karten unterstützt den ÖPNV grosser Städte und dessen Fahrpläne, U-Bahn Ein- und Ausgänge werden genau abgebildet. Bei der Reiseplanung kann Karten eine Kombination aus Zügen, U-Bahnen, Bussen und Fußwegen anzeigen und bietet Vorschläge bezüglich Möglichkeiten zum Essen, Trinken und Einkaufen in der Umgebung.*ss News liefert ein Leseerlebnis, das die reiche, umfassende Gestaltung eines Print-Magazins mit der Interaktivität digitaler Medien kombiniert. News kann die eigenen Interessen lernen und schlägt relevante Inhalte vor, die leicht geteilt oder für später gespeichert werden können. News liefert die besten Artikel von mehr als 50 Publishern, die hunderte von Titeln der weltweit einflussreichsten News-, Sport-, Business- und Zeitschriftenmarken ausmachen und über eine Million Themen abdecken.** Apple Pay bietet Unterstützung für Discover, Bonusprogramme und teilnehmende Kundenkredit- oder -bankkarten. Kunden werden in der Lage sein, ihre Karten in der neuen Wallet-App zu verwalten. Grundlagen
Diese aktuellste Version macht mit Verbesserungen die Grundlagen von iOS noch leistungsfähiger, einschliesslich einer Optimierung der Batterielaufzeit, die einem typischen Nutzer eine zusätzliche Stunde Akkulaufzeit und einen Energiesparmodus bietet, der dabei hilft, die Batterielaufzeit noch weiter zu verlängern. Software-Updates benötigen bei der Installation weniger Platz und die Install Later-Funktion kann Updates auf dem Gerät durchführen, wenn es nicht in Gebrauch ist. Verbesserte Sicherheitsfunktionen in iOS 9 halten die eigenen Geräte und die persönliche Apple-ID sicher durch Stärkung des schützenden Passcodes und durch die Verbesserung der zweistufigen Bestätigung, indem sie direkt in iOS eingebaut wird, was den Fremdzugriff auf die eigene Apple-ID erschwert. iOS 9-Apps und die Benutzeroberfläche nutzen jetzt die Vorteile von Metal, um schnelleres Scrolling, flüssigere Animation und eine insgesamt bessere Performance zu liefern. Verfügbarkeit
iOS 9 wird ab Mittwoch, 16. September als kostenloses Software-Update für iPhone 4s und neuer, iPod touch (fünfte Generation) und neuer, iPad 2 und neuer und iPad mini und neuer verfügbar sein. Einige der Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder in allen Sprachen verfügbar. Weitere Informationen unter www.apple.com/chde/ios/. ios9-geräte Original article: iOS 9 als kostenloses Update ab 16. September verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Francisco Premium | JiTT Stadtführer & Tourenplaner mit Offline-Karten

JiTT Stadtführer spart Ihr Geld, Zeit und Stress, durch die Umwandlung Ihres Smartphone oder Tablet in eine qualitative und hochwertige Tour, mit sorgfältige und kuratierte historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. JiTT wurde erstellt, um Ihre Zeit bequem zu passen, für eine maßgeschneiderte, qualitative und hochwertige Erfahrung.

Machen Sie mit JiTT ein Spaziergang in der Zeit!

JiTT funktioniert auch in offline modus, damit Sie keine teure Roaming-Tarife bezahlen müssen. Die Applikation erzeugt eine Tour auf Ihren Standort mit der Zeit, die Sie zur Verfügung haben. Es ändert Sich mit der Tageszeit, Öffnungszeiten, und, ob Sie Ihre Tour am Ausgangspunkt oder anderswo absolvieren wollen. Schauspieler erzählen die Geschichten von San Francisco, und die skurrilen Geschichten, die der Stadt ihren Charakter und Charme geben. Es ist, als ob ein alter Freund Ihnen die Stadt zeigt.

JiTT erzählt nicht nur durch die Zeit, die Geschichten einer Stadt, sondern berücksichtigt Ihre eigenen zur Verfügung stehenden Zeit. Egal, ob Sie auf eine Geschäftsreise mit minimalen freie Zeit sind, in den historischen Sehenswürdigkeiten auf eine kurze Stadtereise nehmen, oder ob Sie das Beste aus Ihrer Reise machen wollen, JiTT wird eine Route zu Ihrer Verfügung stehenden Zeit und Interessen zusammenbringen. Wenn Sie eine der Sehenswürdigkeiten bereits gesehen haben, löschen Sie es einfach aus dem Weg; oder wenn Sie eine bestimmte Sehenswürdigkeit sehen wollen, fügen Sie es ein. Die Applikation wird Ihre Route neu erstellen und Ihnen die Sehenswürdigkeiten von San Francisco zeigen!

Kostenlose Inhalte 
• Offline-Karten. 
• Interessante Orte werden auf der Karte markiert. 
• Teasers mit Sehenswürdigkeiten von San Francisco. 
• Praktische Informationen wie WiFi-Spots, Touristenbüros und Geldautomaten.
• Ein Routenplaner, der Ihnen alles was Sie sehen wollen, in der verfügbare Zeit, zeigt. 
• Schriftliche Inhalte, damit Sie unsere Führung mit Zeit und Komfort lesen können. (Textgeschichten , Denkmal Kontaktdaten & Öffnungszeiten und Verkehrsinformationen sind enthalten).

San Francisco Premium | JiTT Stadtführer & Tourenplaner mit Offline-Karten (AppStore Link) San Francisco Premium | JiTT Stadtführer & Tourenplaner mit Offline-Karten
Hersteller: iClio, LDA
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Installierte Apps wieder löschen – so geht's

Dank des gigantischen App Stores für iOS wird das iPhone zu einem sehr vielseitigen Werkzeug. Der Satz „es gibt eine App dafür“ kommt nicht von ungefähr. Viele verschiedene Apps bedeuten jedoch auch, dass der Homescreen des iPhones schnell überladen und damit unübersichtlich wird. Sie können die Apps deshalb sortieren, in Ordnern zusammenfassen oder wieder löschen, wenn sie nicht den Erwartungen entsprochen haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Flip 3: Neuer, kompakter & guter Bluetooth-Lautsprecher im Test

Ganz frisch auf dem Markt gelandet ist der JBL Flip 3. Wir stellen euch den Bluetooth-Lautsprecher in einem kleinen Erfahrungsbericht vor.

JBL Flip 3

Der Vorgänger hat bereits gezeigt, wie es geht. Im Vergleich zwischen 20 Bluetooth-Lautsprechern verschiedener Preisklassen der Stiftung Warentest hat der JBL Flip 2 einen sehr guten dritten Platz gegen teilweise deutlich höherpreisige Konkurrenz geholt. Nun gibt es mit dem JBL Flip 3 die nächste Generation – und wir haben bereits einen Blick auch das neue Modell geworfen.

Auch wenn er optisch recht ähnlich daherkommt, bietet der JBL Flip 3 zahlreiche Neuerungen. Da wäre zum Beispiel das wasserfeste Gehäuse, dem Spritzer und etwas Regen nichts anhaben können. Auch die Bluetooth-Technik kann überzeugen: Der Lautsprecher verbindet sich gleichzeitig mit bis zu drei Geräten und kann abwechselnd zur Wiedergabe von Musik verwendet werden. Unterwegs ist das dank des 3.000 mAh starken Akkus für bis zu zehn Stunden möglich.

Mehrere Lautsprecher mit JBL Connect im Verbund verwenden

Ähnlich wie beim etwas teureren Konkurrenten, der Logitech UE Boom, bietet der JBL Flip 3 auch ein Möglichkeit, mehrere Bluetooth-Lautsprecher miteinander zu verbinden. Möglich ist das bei allen Modellen, die über die JBL Connect Technik verfügen. Das sorgt für noch mehr Wumms.

Aber auch ganz alleine macht der JBL Flip 3 jede Menge Spaß. Trotz seiner kompakten Größe von rund 16 x 6,5 Zentimetern liefert der Speaker ordentlich Power. Deutlich wird das unter anderem durch zwei Radiatoren auf der Ober- und Unterseite, die bei Tieftönen mitschwingen. Sehr gut sehen könnt ihr diesen optischen Effekt in unserem kleinen Video am Ende des Artikels. Auch klanglich macht der JBL Flip 3 einiges her. Natürlich kann man den Lautsprecher nicht mit deutlich größeren Modellen vergleichen, in Anbetracht seiner Ausmessungen bietet er aber eine gute Lautstärke und selbst voll aufgedreht noch einen angenehmen Klang.

  • JBL Flip 3: ab 117,99 Euro in verschiedenen Farben (zum Angebot)

Gesteuert wird der JBL Flip 3 über insgesamt sieben Tasten an der Seite des Geräts. Wichtig ist hier neben den Lautstärke-Buttons auch ein Telefon-Knopf, mit dem man nicht nur Anrufe annehmen, sondern auch die Wiedergabe pausieren oder zum nächsten Lief springen kann.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 129 Euro, aktuell ist der JBL Flip 3 aber bereits in mehreren Farben für nur 117,99 Euro erhältlich. Damit zählt der neue Bluetooth-Lautsprecher sicherlich nicht zu den billigsten Modellen, bietet aber immer noch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer sparen möchte und auf einige der neuen Features verzichten kann, bekommt den JBL Flip 2 bereits ab rund 70 Euro (Amazon-Link).

Video: Das ist der JBL Flip 3

Der Artikel JBL Flip 3: Neuer, kompakter & guter Bluetooth-Lautsprecher im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech kündigt iPad-Pro-Tastatur mit Smart Connect an

Gut zwei Monate dauert es noch bis zum Verkaufsstart des iPad Pro. Das hält Logitech aber nicht davon ab, bereits einen Tag nach Apples Präsentation eine passende Tastatur anzukündigen. Unter der Bezeichnung "Create Keyboard for iPad Pro" verfügt die neue Logitech-Tastatur über Smart Connect , verbindet sich also ähnlich dem Smart Keyboard von Apple mit der linken Längsseite des iPad Pro. Daher...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und Hermès: Die Luxus-Ausgabe ab 1100 Dollar

Fesch sind sie ja schon, die neuen Hermès-Modelle der Apple Watch. Aber teuer…


Jetzt gibt es erste Infos zu den Preisen: Laut Engadget kostet die „Single Tour“-Variante (mit einfach geschlungenem Armband) 1.100 Dollar. Die „Double Tour“ (mit zweifach geschlungenem Band, ein Hermès-Markenzeichen) liegt bei 1.250 Dollar. In Euro dürft Ihr jeweils mindestens mit der gleichen Summe rechnen.

Apple-Watch-Hermes

Damit sind die Designerstücke deutlich günstiger als die absurd teuren Edition-Modelle (bis zu 18.000 Euro), liegen aber am obersten Ende der „normalen“ Modellpalette. Zu kaufen ist die Hermès nur in ausgewählten Geschäften, wie Apple auf seiner Website verrät. Technisch ist sie bis aufs Hermès-Zifferblatt identisch zu den Standardmodellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (10.9.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

GTA San Andreas

Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 375 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
1,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(221)
6,99 € Gratis (universal, 1844 MB)
Dandelion Dandelion
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 165 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(341)
6,99 € 4,99 € (universal, 1553 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Tiny Guardians Tiny Guardians
(12)
3,99 € 0,99 € (universal, 222 MB)
Train Conductor 2: USA
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Train Conductor Train Conductor
(30)
1,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Earn to Die 2 Earn to Die 2
(139)
1,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
UFHO2 - A Space Strategy Game UFHO2 - A Space Strategy Game
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 142 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(11)
14,99 € 9,99 € (iPad, 508 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(38)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Zombie Quest HD - Mastermind the hexes! Zombie Quest HD - Mastermind the hexes!
(4)
0,99 € Gratis (iPad, 73 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(23)
3,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(28)
2,99 € Gratis (iPad, 350 MB)
EPOCH.2 EPOCH.2
(46)
4,99 € 0,99 € (universal, 431 MB)
Kingdom Rush Kingdom Rush
(17)
0,99 € Gratis (iPhone, 230 MB)
BLiP BLiP
(41)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Boson X Boson X
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Doodle God™ Doodle God™
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 125 MB)
Doodle God™ HD Doodle God™ HD
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 187 MB)
Monster Hunt: Revolution
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Disentanglement Disentanglement
(13)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(142)
3,99 € 0,99 € (universal, 243 MB)
Newton Newton's Dice HD
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 40 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(244)
4,99 € 2,99 € (universal, 138 MB)
Transistor Transistor
(48)
9,99 € 4,99 € (universal, 1755 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 265 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schluss mit Portrait: Periscope ermöglicht Landscape-Mode

Gestern gab es das Gerücht, dass Periscope die erste App auf dem neuen Apple TV werden könnte. So kann man künftig die Videoaufnahmen des iPhones auch auf dem TV zu Hause anschauen und muss nicht allein mit dem kleinen Bildschirm Vorlieb nehmen. Ein Problem dabei ist allerdings, dass die App bisher nur Videos im Portrait-Modus aufzeichnen konnte, ein No-Go auf dem TV. Mit dem heutigen Update der App auf die Version 1.2 wurde endlich ein Landschafts-Modus hinzugefügt.

Landscape Periscope App Update

Der Nutzer kann das Handy also ab jetzt auch einfach quer halten und braucht sich später beim Video gucken nicht den Hals verdrehen. Oft gewünscht und nun endlich umgesetzt. Darüber hinaus gab es noch einige kleinere Optimierungen und Vereinfachungen beim Teilen der Videos.

WP-Appbox: Periscope (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.9.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

ReBoard: Revolutionary Keyboard
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Star Walk - die Sternenkarte Star Walk - die Sternenkarte
(9)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)
Skeleton Premium Skeleton Premium
(1)
19,99 € 2,99 € (universal, 278 MB)

Skeleton Premium Screen

Atlas der menschlichen Anatomie Atlas der menschlichen Anatomie
(77)
24,99 € 4,99 € (universal, 688 MB)
Muscle Premium Muscle Premium
(1)
19,99 € 4,99 € (universal, 471 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(47)
24,99 € 4,99 € (universal, 615 MB)
Daily Notes - Fachzeitschrift, Diktiergerät, Mahnung Daily Notes - Fachzeitschrift, Diktiergerät, Mahnung
(18)
5,99 € 1,99 € (universal, 31 MB)
Planner Plus Planner Plus
(1)
8,99 € 6,99 € (universal, 14 MB)
100 Video-Tipps rund um iOS 8 auf iPad & iPhone 100 Video-Tipps rund um iOS 8 auf iPad & iPhone
(123)
4,99 € 1,99 € (universal, 50 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPad, 9.6 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (universal, 32 MB)
Visual Anatomy Visual Anatomy
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 160 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(3)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 33 MB)
Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
(5)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 24 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 22 MB)

Kinder

Toca Lab Toca Lab
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(2)
3,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
OldBooth OldBooth
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
OldBooth HD OldBooth HD
(13)
1,99 € Gratis (iPad, 22 MB)

Musik

Cotracks Cotracks
(2)
2,99 € 1,99 € (iPad, 30 MB)
BIAS FX BIAS FX
(1)
29,99 € 19,99 € (iPad, 359 MB)
Orphion Orphion
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(27)
19,99 € 9,99 € (universal, 30 MB)
76 Synthesizer 76 Synthesizer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen Samstag 9:01 Uhr: Eine App, eine Hülle und eine SMS der Telekom

apple-store-app-headerTelekom-SMS Direkt im Anschluss an Apples gestriges Event hat die Telekom ihr Versprechen eingelöst und sich (als bislang einziger Netzbetreiber) bei allen Bestandskunden gemeldet, die sich bei der Telekom-Vorregistrierung – ifun.de berichtete – eingeschrieben hatten. In der Telekom-SMS heißt es :“Lieber Kunde, Apple hat die neuen iPhones ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Highlights der Keynote im Video: Diese 4 Höhepunkte sollte Sie unbedingt kennen

Gestern Abend um 19 Uhr deutscher Zeit fiel der Startschuss für die Apple Keynote. Schon im Vorfeld twitterte der Apple CEO Tim Cook, dass es viel zu sehen geben wird – und das wurde auch noch mal zu Beginn der Keynote verdeutlicht, als er erwähnte, dass für Updates nicht viel Zeit zur Verfügung stünde. Und er behielt natürlich Recht. Hier die Highlights der Keynote, die Sie unbedingt kennen sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.9.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Tomb Raider: Underworld
(131)
19,99 € 4,99 € (6732 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(84)
19,99 € 9,99 € (8169 MB)
Boson X Boson X
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (8.7 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(8)
4,99 € 2,99 € (6476 MB)
Spider Spider
(28)
1,99 € Gratis (8.4 MB)
Backgammon Backgammon
(16)
1,99 € Gratis (18 MB)
FreeCell FreeCell
(30)
1,99 € Gratis (7.9 MB)
Zoo Park. Zoo Park.
(3)
9,99 € 0,99 € (105 MB)
SimCity™: Complete Edition
(7)
39,99 € 29,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (7348 MB)

Produktivität

File Multi Tool 5 File Multi Tool 5
(2)
14,99 € 0,99 € (5.6 MB)

File Multi Tool Screen

IMAGEmini IMAGEmini
(7)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
AudioBurner AudioBurner
(1)
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Mail Detective Mail Detective
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Noiseless Noiseless
(2)
17,99 € 14,99 € (57 MB)
Intensify Intensify
(23)
17,99 € 14,99 € (24 MB)
1Password 1Password
(62)
49,99 € 34,99 € (31 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für „Badland“: kreiert eure eigenen Level mit dem neuen Level-Editor

Vor wenigen Tagen haben wir euch über ein anstehendes Update für BADLAND (AppStore) von Frogmind Games informiert, dass den preisgekrönten Titel um einen Level-Editor erweitert. Und genau dieses Update ist am heutigen Spiele-Donnerstag im AppStore freigegeben worden.

Eurer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt

Wer gerne seiner Kreativität freien Lauf lässt und Level für Spiele entwirft, der kann das nun auch für die putzigen, fliegenden Pelzknäule in BADLAND (AppStore) tun. Es handelt sich um den gleichen Level-Editor, den auch der Entwickler verwendet hat, um Level für das Spiel zu entwickeln.
badland level editor update ios
Dabei könnt ihr sowohl Level komplett neu gestalten als auch die bereits zahlreich vorhandenen Level des Spieles modifizieren. Natürlich könnt ihr die Level nicht nur für euch kreieren, sondern mit allen Spielern auf der ganzen Welt teilen. Und auch die Level anderer Spieler probieren und bewerten.

Badland Level Editor im Video

Das war es aber noch nicht an Neuerungen des Update Nr. 24, dem laut Angabe des Entwicklers bisher größten Update für BADLAND (AppStore) seit dem Release vor mehr als 2 Jahren. Neu ist euch der „Ewige Tag“, ein neuer Modus, bei dem der Entwickler jede Woche ein neues Level veröffentlicht, dass ihr dann meistern dürft.

Der Beitrag Update für „Badland“: kreiert eure eigenen Level mit dem neuen Level-Editor erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 10. September (6 News)

Auch einen Tag nach der iPhone 6S, iPad Pro und Apple TV Keynote gibt es natürlich einen News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:17h

    „Pokémon GO“ schickt Spieler in der echten Welt auf die Suche nach Pokémon

    The Pokémon Company, Niantic und Nintendo haben heute bekannt gegeben, dass sie zusammen am neuen Mobile Game Pokémon GO arbeiten. Das Spiel verwendet Informationen zum aktuellen Standort der Spieler in der echten Welt, um es ihnen zu ermöglichen, dort Pokémon zu fangen, zu tauschen oder sie gegeneinander kämpfen zu lassen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:04h

    „Raceline CC“ rast in Kürze in den AppStore

    Das vor einigen Monaten von uns in einem Preview vorgestellte Motorrad-Rennspiel Raceline CC von Rebellion wird zusammen mit iOS 9 in den AppStore rasen und von einigen exklusiven Features des neuen Betriebssystem profitieren. Mehr Infos gibt es zum Release in wenigen Tagen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:00h

    „The Abduction of Bacon at Dawn, the Chronicles of a Brave Rooster“ im Angebot

    The Abduction of Bacon at Dawn, the Chronicles of a Brave Rooster ( AppStore ) von ODT ist zum ersten Mal seit dem Release im Angebot. Statt 2,99€ kostet der Action-Platformer nur 0,99€.
    The Abduction of Bacon at Dawn, the Chronicles of a Brave Rooster iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:44h

    „FRAMED“ erneut nur 99 Cent

    Das Bilder-Puzzle FRAMED ( AppStore ) von Loveshack Entertainment kostet aktuell mal wieder nur 99 Cent. Mehr Infos gibt es in diesem Artikel .
    Framed iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:35h

    „Space Age: A Cosmic Adventure“ günstig wie nie

    Das Retro-Adventure Space Age: A Cosmic Adventure ( AppStore ) gibt es aktuell günstig wie nie. Statt 3,99€ kostet die hier vorgestellte Universal-App nur 99 Cent.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:34h

    „Die drei !!!“ zweimal reduziert

    USM bietet aktuell seine beiden Spiele Die drei !!! – Auf der Spur ( AppStore ) und Die drei !!! – Tatort Modenschau ( AppStore ) etwas günstiger an. Statt 3,99€ kosten die Universal-Apps nur je 2,99€.
    Die drei !!! – Tatort Modenschau iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 10. September (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de .
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: A9X-Chip kommt mit 4 GB RAM

Auf Keynotes kommt Apple bekanntermaßen immer nur mit relativen technischen Daten um die Ecke – wie schnell ein Prozessor in einem iPad ist oder wie viel Arbeitsspeicher er besitzt, wird so gut wie nie verraten. Zum Glück gibt es Adobe, die verraten haben, dass das iPad Pro 4 GB RAM haben wird.

iPad Pro

Der große Bildschirm, die Auslegung auf Multitasking und der Fokus auf die Verwendung im professionellen Umfeld legen bereits nahe, dass das iPad Pro hardwaremäßig nicht schwach auf der Brust sein darf. Apple hat gestern auf der Keynote auch Vertreter von Adobe auftreten lassen. Eric Snowden hat Adobe Comp CC und Adobe Photoshop Sketch gezeigt und wie schnell man damit ans Ziel kommt, vorausgesetzt, man hat ein iPad Pro.

ipadpro-4gb

Zur Sprache kam dabei auch, wie leistungsfähig die Hardware sein muss, um das alles erreichen zu können. Apple selbst hat sich dezent zurückgehalten und nur Vergleichswerte gegenüber dem Vorgängermodell präsentiert und den Arbeitsspeicher komplett unter den Teppich gekehrt. Wer sich dennoch dafür interessiert: Laut Adobe besitzt das iPad Pro 4 GB RAM und damit mehr als alle anderen mobile Apple-Geräte.

Der Arbeitsspeicher in iOS-Geräten ist bei Apple etwas, das eher selten vergrößert wird. Nach langer Zeit war das iPad Air 2 mit dem Apple-A8X-Prozessor das erste Gerät, das wieder etwas mehr RAM spendiert bekam und 2 GB davon besitzt. Bis zum iPhone 6s mussten iPhones gar nur mit einem Gigabyte zurecht kommen, was in den Augen vieler zu wenig ist, vor allem, wenn man mit mehreren Apps arbeitet. Gerüchtehalber besteht Grund zur Hoffnung, dass iPhone 6s und 6s Plus ebenfalls 2 GB bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-On Videos: iPhone 6S, iPad Pro, AppleTV 4, Apple Pencil, Smart Keyboard

Auf die Vorstellung des iPhone 6S, iPad Pro und Co. sind wir bereits mit hunderten Worten eingegangen und zudem haben wir euch die offiziellen Apple Videos zu den neuen Produkten gezeigt. Da Bilder und bewegte Bilder mehr als Tausend Worte sagen und „externe“ Video manchmal ein besserer Gradmesser sind als offizielle Videos haben wir noch eine Flut an Videos für euch zusammengestellt, bei dem ihr euch zu den neuen Produkten informieren und einen ersten Eindruck erhalten könnt.

iphone6s_keynote_einladung

Hands On Videos

iPhone 6S

iPad Pro

AppleTV

Smart Keyboard

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skilltree Saga: Taktisches Fantasy-RPG im Universum von „Das Schwarze Auge“

Basierend auf dem Pen & Paper-Rollenspiel Das Schwarze Auge ist nun ein neues RPG im deutschen App Store erschienen, Skilltree Saga.

Skilltree Saga 1 Skilltree Saga 2 Skilltree Saga 3 Skilltree Saga 4

In Skilltree Saga (App Store-Link), das von den Entwicklern von Headup Games in den deutschen App Store gebracht worden ist, betätigt man sich in einer von drei Charakterklassen – Mensch, Elf oder Zwerg – als Retter des Reiches Aventurien. Skilltree Saga ist zum Preis von 2,99 Euro erhältlich und nimmt nach der Installation etwa 255 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät ein. Eine deutsche Lokalisierung steht direkt zur Veröffentlichung bereit.

Der zuständige Marketing-Verantwortliche von Headup Games, Gregor Ebert, beschreibt Skilltree Saga in seiner Mitteilung an uns als „das erste rundenbasierte und zufallsgenerierte Casual-RPG, das in der fantastischen Welt des Schwarzen Auges angesiedelt ist. Als einer von drei unterschiedlichen Charakteren macht sich der Spieler auf, Aventurien gegen den Dunkelfürsten Sargul und seine Schergen zu verteidigen. Auf seiner gefährlichen Reise entwickelt sich der Charakter stetig weiter und wird schließlich zum mächtigen Elementarkrieger.“

Vor dem ersten Start von Skilltree Saga heißt es zunächst, sich für einen der drei verfügbaren Speicherslots zu entscheiden sowie eine der drei angebotenen Figuren auszuwählen. In einem sehr detaillierten und aufschlussreichen Tutorial, das einem die wichtigsten Funktionen und Aktionen des Spiels näher bringt, erfährt man, wie man sich gegen die gerissenen und mit Spezialfähigkeiten ausgestatteten Gegner in den rundenbasierten Kämpfen zur Wehr setzt.

Erlernte Fähigkeiten sind das A und O in den Skilltree Saga-Kämpfen

Das Kampfsystem von Skilltree Saga basiert auf einem Fähigkeits-Baum, dessen unterschiedliche Eigenschaften nach und nach durch Erfahrung und Siegen in den Kämpfen freigeschaltet und verbessert werden können. Zudem heißt es, den eigenen Charakter mit gewonnenen Schätzen inventartechnisch weiter aufzurüsten, um ihn so handlungsschneller, kräftiger oder resistenter gegen Angriffe zu machen.

Wichtig ist auch die Anordnung der gelernten Skills in der richtigen Reihenfolge, je nach zu erwartendem Gegner. Feinde, darunter Wölfe, Spinnen, Moskitos und Goblins, verfügen über bestimmte Angriffs-Schemata, die es zu entdecken und mit entsprechenden Gegenattacken zu kontern gilt. In einem kleinen Shop können durch eingenommene Münzen oder Diamanten auch Heiltränke und andere Gegenstände erworben werden, um sich so in schwierigen Situationen am Leben zu erhalten.

Neben dem relativ schnell zu erlernenden Gameplay und den stetig wiederkehrenden, automatisch ablaufenden rundenbasierten Kämpfen ist Skilltree Saga auch dank zwischenzeitlich eingepflegter Hintergrundgeschichte in Dialogform und vielen kleinen Nebensächlichkeiten, auf die es zu achten gilt, ein spannendes und interessantes RPG, das nicht nur Fans des Schwarzen Auges gefallen dürfte. Besonders motivierte Spieler finden zudem eine Game Center-Anbindung mit 26 zu erringenden Erfolgen und einer Highscore-Liste.

Der Artikel Skilltree Saga: Taktisches Fantasy-RPG im Universum von „Das Schwarze Auge“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus: Neues Video mit Stimme von Steve Jobs

Das neueste Video vom Apple Campus 2 wird von Steve Jobs kommentiert.

Der YouTuber Duncan Sinfield hat bereits diverse Videos der Baustelle mit deiner Drohne aufgenommen.

Steve Jobs Poster

Jetzt hat er einen neuen Clip veröffentlicht und mit der Stimme von Steve Jobs untermalt. Fast vier Minuten dauert der Rundflug mit Gänsehaut– dank Steves Stimme:


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixAnimator

Verwandeln Sie Ihre Bilder lebendig mit PixAnimator!

Zeigen Sie Fotos oder Nachrichten in atemberaubenden Videoloops und erhalten einzigartige,
schönen Kreationen Sie mit Freunden und Familie teilen. es ist
Spaß & super einfach!

Sie können viele Schleifen kostenlos via In-App verwenden oder zu entsperren alles
Abonnement. Diese App erfordert eine schnelle Internetverbindung!

Eigenschaften:
* Verwenden Sie eine Galerie, Kamera & Facebook-Fotos
* Neue Schleifen täglich hinzugefügt
* Speichern und Weitergeben von Videos

WP-Appbox: PixAnimator (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Augmented-Reality-Spiel von den Ingress-Machern

Pokémon Go

Nintendo und Googles Studio Niantic entwickeln gemeinsam ein Echtwelt-Pokemon für Smartphones. Ein spezielles Wearable soll zusätzlich bei der Monsterjagd helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Geringere Akkukapazität, Siri hört immer zu

iPhone 6s Innenleben

Aus einem Video geht hervor, dass Apple tatsächlich einen etwas kleineren Akku für das iPhone 6s vorgesehen hat. Der M9-Koprozessor lässt Siri dauerhaft lauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langsames Internet? Probiert’s mal mit Googles DNS-Servern

netzwerk-iconIn letzter Zeit klagen viele Internetnutzer über langsame Verbindungen, teils sind einzelne Webseiten komplett nicht erreichbar und auch Downloads aus Apples App Stores dauern derzeit oft unerklärlich lange. Zumindest ein Teil dieser Probleme lässt sich auf unzuverlässige DNS-Server zurückführen und der Wechsel zu Googles Public DNS oder einem anderen Dienst ist zumindest einen Versuch wert. DNS steht für „Domain Name System“, dabei handelt es sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport erscheint in neuen Gehäusefarben, watchOS 2 kommt am 16. September

Apple ging beim heutigen Special-Event direkt in medias res und hat die Präsentation mit Neuigkeiten zur Apple Watch begonnen. Nach einer kurzen Vorstellung der neuen Funktionen von watchOS 2, das am 16. September erscheinen wird, hat Apple auch neue Hardware angekündigt. Ab heute ist die Apple Watch Sport wie bei iPhone und iPad in zwei neuen Gehäusefarben erhältlich – Gold und Roségold.

Die Preise bleiben dabei identisch zum bisherigen Sport-Modell der Apple Watch....

Apple Watch Sport erscheint in neuen Gehäusefarben, watchOS 2 kommt am 16. September
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorgestellt, Release am 25. September 2015

Nachdem wir bereits von der Vorstellung des iPad Mini 4, des iPad Pro und Apple TV 4 berichtet haben, soll
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify präsentiert neue Funktion „Found them first“

Spotify hat eine neue Funktion namens „Found them first“ vorgestellt.

Das kleine Web-Tool hilft Euch herauszufinden, welche Bands Ihr gehört habt, bevor sie bekannt waren. Ihr meldet Euch einfach mit Euren Spotify-Account an und die Seite scannt dann Eure zuletzt gehörten Songs.

Spotify Trendsetter Bild

So wird dann erkannt, welche Künstler Ihr schon länger hört, obwohl sie erst später große Bekanntheit erlangten. „Found them first“ kann kostenlos genutzt werden.

hier geht es zur Spotify-Sonderseite

Spotify Music Spotify Music
(978)
Gratis (universal, 78 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4: Apple vernachlässigt Tablet zum zweiten Mal – wie steht es um die Zukunft des iPad mini?

Neben den neuen iPhones, der neuen Apple TV-Box und dem iPad Pro hat Apple gestern Abend auch ein neues iPad mini vorgestellt. Anders als die anderen Geräte bekam das iPad mini 4 jedoch so gut wie keine Aufmerksamkeit. Auch letztes Jahr ist das damals neue iPad mini 3 bei Apples Präsentation etwas unter den Tisch gefallen. Es stellt sich die Frage, was Apple mit diesem Gerät in Zukunft vorhat, zumal es am Mittwoch kein neues iPad Air gab.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Hands-On beim neuen iPad Pro

apple-iphone-6s-live-_0612

Das iPad Pro wurde gestern vorgestellt und die ersten Reporter konnten das Gerät schon in ihren Händen halten. Nachdem man sich das iPad Pro etwas genauer angesehen hat, ist man zum Schluss gekommen, dass das große iPad wirklich viel Sinn macht und Apple mit dem iPad Pro einen neuen Markt eröffnen könnte, den man bis jetzt noch nicht bedienen konnte. Speziell Grafiker und Designer dürften mit dem iPad Pro und dem dazu gehörigen Stylus ihre wahre Freude haben.

Im Test selbst kann lässt sich gut erkennen, wie leistungsstark das iPad Pro ist und wie zwei Apps gleichzeitig auf dem iPad Pro funktionieren. Auch das Keyboard wurde erstmals getestet und man kann nun schon sagen, dass die MacBook Tastatur ähnlich aufgebaut ist, wie die neue iPad-Tastatur. In welchen Farben und Formen die neue Tastatur erhältlich sein wird, ist noch nicht geklärt. Wir warten auf jeden Fall gespannt auf den endgültigen Release des iPad Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umbau im iPhone-Segment: Aus für 5c und ältere Gold-Modelle

Einhergehend mit dem Start des iPhone 6s und iPhone 6s Plus baut Apple auch sein restliches iPhone-Portfolio um. Ab sofort hat Cupertino nur noch ein Modell mit 4 Zoll Displaydiagonale im Aufgebot. Das iPhone 5s wurde von seinem stetigen Begleiter, dem bunten iPhone 5c verlassen und wird ab 499 Euro als Einstieg nun offeriert. Damit zeichnet sich das ab, was bereits beim Start des Plastik-Handys ausgemachte Sache zu sein schien: Das iPhone 5c war ein einmaliges Experiment, das Apple nun ad acta legen darf.

Was ansonsten auffällt: Beim iPhone 5s, 6 und 6 Plus hat Apple nun die goldene Option gestrichen. Offiziell lässt sich diese also nicht mehr erwerben, lediglich die Restbestände bei Drittanbietern können noch gegriffen werden, solange verfügbar.

Damit sind das iPhone 6s und 6s Plus die einzigen Geräte mit vier Farboptionen: Silber, Spacegrau, Gold und das gestern nachgelegte Rosé-Gold. Ab Samstag 9:01 Uhr könnt ihr die Neuerscheinungen bei Apple vorbestellen. Ausgeliefert wird dann erst ab dem 25. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Jahrelange Entwicklung für 3D Touch nötig

In einem Interview haben sich Jony Ive, Phil Schiller und Craig Federighi zu Wort gemeldet und erklärt, dass 3D Touch im iPhone eine schwierige Sache war. Man habe viele, viele Jahre daran entwickelt, bevor es sich richtig anfühlte, sodass man ein Produkt damit ausstatten kann, heißt es.

3D Touch ist eines der wesentlichen neuen Features von iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Bloomberg gegenüber erklärten Jony Ive, Phil Schiller und Craig Federighi, dass die Entwicklung der Technologie alles andere als einfach war.

Woher genau die Idee von 3D Touch kam, ist nicht überliefert, die Entwickler sollten aber neue Konzepte suchen, um „Abkürzungen“ innerhalb des Systems zu ermöglichen. Man entschloss sich dazu, diese Funktion über die Stärke des Drucks auf den Bildschirm zu ermöglichen.

Die Komplikationen, die bei der Entwicklung zu lösen waren, seien unter anderem gewesen, dass der Nutzer unter bestimmten Umständen 3D Touch nicht nutzen will. Deshalb muss das Gerät genau erkennen, wie man drückt. Es unterscheidet, ob der Daumen oder ein anderer Finger drückt und die Beschleunigungssensoren wissen, ob das iPhone liegt oder in der Hand gehalten wird.

Nicht ganz unwichtig für die Entwicklung ist die Zusammenarbeit mit Corning, womit bestätigt sein dürfte, dass spätestens das iPhone 6s mit Gorilla Glass kommt. Das Glas ist leicht biegsam und 96 Sensoren in der Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms messen, wie stark der Anwender drückt. Die subtilen Vibrationen aus der Taptic Engine geben Feedback darüber, ob ein 3D Touch als solcher erkannt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s im Video: So arbeitet 3D Touch

handsIn diesem Jahr lässt uns Apple nicht viel Zeit. Bis zum Start der Vorbestellungen bleiben potentiellen Kunden nur noch 48 Stunden Bedenkzeit, in denen die Entscheidung getroffen werden muss, ob die neue Geräte-Genration die mindestens veranschlagten 739€ wert ist. Für einen ersten Eindruck durchaus hilfreich – und meist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixWing: schönes Flug-Abenteuer erfordert Ganzkörpereinsatz

Frei wie ein Vogel durch die Lüfte fliegen, können wir Menschen leider nicht. Wir benötigen dafür ein Hilfsmittel aus Stahl und zwei Flügeln, auch Flugzeug genannt. Und genau so eines steuert ihr in dem von Indie-Entwickler RymPow Team heute im AppStore veröffentlichten iOS-Debut PixWing (AppStore). Die Universal-App kostet aktuell 2,99€, inklusive eines 25%igen Release-Rabattes.
PixWing iOS
Mit einem Flugzeug geht es durch wunderschöne Pixelwelten. Ihr müsst oder dürft aber nicht einfach nur so herumfliegen (außer um Freiflug-Modus), sondern solltet möglichst schnell durch in der Luft schwebende, runde Tore und das finale Ziel fliegen. Unterwegs gilt es aber nicht nur die Tore zu durchfliegen, sondern auch noch möglichst viele der Diamanten einzusammeln. Denn sie ergeben zusammen mit der benötigten Flugzeit eure Levelwertung von bis zu 3 Sternen. Zudem gibt es als Belohnung Dollar, die ihr in 10 verschiedene Flugzeuge reinvestieren könnt. Insgesamt bietet das Spiel 3 Welten mit je 9 Level, die allesamt absturzfrei durchflogen werden wollen.
PixWing iPhone iPad

PixWing für iOS bietet aktive Steuerung

Wenn ihr nicht gerade in einer überfüllen Bahn spielt, empfehlen wir die Steuerungs-Variante über das Gyroskop. Das bringt richtig Bewegung ins Spiel, denn hier steuert ihr das Flugzeug (im Stehen) durch Neigen und Drehen des ganzen Körpers und hat uns deutlich mehr Spaß gemacht als die Variante über ein Touch-Steuerkreuz. Alles nettes Gimmick zeigt sie zudem die verbrannten Kalorien an. So wird Spielen fast schon zum Sport. Die zweite Version empfiehlt sich aber, wenn wenig Platz zur Verfügung steht. Oder wenn ihr keine Lust habt, euch an die bewegungsintensive und damit etwas ungewöhnliche Variante 1 zu gewöhnen.
PixWing iPhone iPad
Wir lieben es einfach, wenn Indie-Entwickler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Heraus kommen dann meist wunderschöne Perlen wie PixWing (AppStore). Ein spaßiges Flugzeug-Rennspiel, dass vor allem von seiner ungewöhnlichen und vollen Körpereinsatz erfordernden Steuerung lebt. Aber auch die schönen Pixelwelten konnten uns begeistern.

Der Beitrag PixWing: schönes Flug-Abenteuer erfordert Ganzkörpereinsatz erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 mit neuen Emojis (z.B. Mittelfinger, Taco und Einhorn)

Gut möglich, dass es gestern ein wenig untergegangen ist. Apple hat nicht nur die Gold Master zu iOS 9, watchOS 2 sowie OS X El Capitan für Entwickler zum Download bereit gestellt, sondern mit der iOS 9.1 Beta 1 eine erste Vorabversion zum ersten großen iOS 9 Update bereit gestellt.

ios91_emojis1

iOS 9.1 bringt neue Emojis

iOS 9.1 bringt nicht nur Programmierschnittstellen für Apple Pencil, 3D Touch sowie Live Photos mit sich, sondern hat auch noch weitere Veränderungen im Gepäck. Die Rede ist von neuen Emojis, die implementiert wurden.

Sobald man beispielsweise iMessage öffnet und Emojis unter iOS 9.1 Beta 1 nutzen möchte, springen einem die neuen Smileys und Co. direkt ins Auge. Die Kollegen von The Next Web haben sich die Mühe gemacht und zahlreiche neue Emojis zusammengetragen. Mit dabei sind verschiedene neue Smileys, der Mittelfinger als Stinkefinger, ein Einhorn, ein Pokal, eine Champagner-Flasche, Tacos, Käse und einige mehr.

ios91_emojis2

Ab wann die finale Version von iOS 9.1 als Download bereit stehen wird, ist derzeit nicht bekannt. Wir rechnen damit, dass dies im November parallel zum iPad Pro Verkaufsstart der Fall sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobi’s Animal Barn

Dieses Mal nimmt Jobi deine Kinder mit auf eine Farm und gibt ihnen dort die Möglichkeit eine Farm Jobs auszuüben. Wie das Reinigen des Stalls, das Sortieren der Hühnereier, das Entfernen von Spinnenweben, das Kümmern um die Schafe und Ernten von Gemüse.

Dank der Einfachheit, ansprechenden Grafiken und lustigen Geräuschen wird die App Ihren Kindern dabei helfen die Farbumgebung besser zu verstehen, Farmtiere zu erkennen die Unterschiede der verschiedenen Wurzel-Gemüse zu erkennen. Das Spiel nutzt einen einfachen Drag & Drop Mechanismus und es ist keine große Präzision erfordert, was das Spiel sehr kinderfreundlich macht.

Hauptinhalt 
– Aufräumen des Stalls: Entfernen von Spinnenweben, sammeln von Eiern, kleinen Enten beim Finden der Mutter helfen, Ferkel waschen, Kühe füttern

- Erntezeit: Sammle 20 Wurzel-Gemüse der gleichen Art

- Kümmern um Schafe: Füttern, scheren und bewachen

Hauptfunktionen
– Für Bewusstsein landwirtschaftlicher Arbeitsplätze

- Fördert die Entwicklung der Feinmotorik 
– Wischen, Reinigen, Sortieren

- Unterstützt fächerübergreifendes Lernen : das Verständnis der Farmumgebung und die Erkennung der Tiernamen und Geräusche

- Nutzt aktives Lernen – Kinder lernen durch handeln
 : Fördert den Wortschatz

– Bietet ansprechende und kinderfreundliche Grafiken & Geräusche

Zusätzliche Funktionen

- Keine Werbungen

– Keine In-App Käufe

- Ideal für Kinder zwischen 3 und 8

Jobi Jobi's Animal Barn
Hersteller: Yellephant Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 3: Jetzt besonders günstig im Apple Refurbished Store

Wer seine Produkte gerne direkt bei Apple kauft und nicht immer die neuste Hardware benötigt, bekommt aktuell tolle Angebote.

Apple iPad mini Retina-Display

Wenn ein Generationswechsel von jetzt auf gleich erfolgt, wie aktuell beim iPad mini geschehen, ist der Apple Refurbished Store meist gut gefüllt. Dort verkauft Apple generalüberholte und teilweise auch bereits hergestellte Neugeräte, die nicht mehr direkt im Apple Online Store angeboten werden. Die Nutzer dürfen sich über gute Preise freuen und volle Garantie freuen, wie aktuell etwa beim iPad mini der dritten Generation, das gestern auf der Keynote durch das iPad mini 4 ersetzt wurde.

Den größten Unterschied gibt es im Design: Das neue iPad mini 4 ist an das aktuelle iPad Air angelehnt und damit 1,4 Millimeter dünner und rund 30 Gramm leichter als sein direkter Vorgänger. Im Inneren steckt nun ein A8 statt des A7-Prozessors, außerdem wurde die Kamera auf der Rückseite verbessert. In Sachen Akkulaufzeit und Display gibt es keine Änderungen.

Wirklich relevant ist meiner Meinung nach nur die Tatsache, dass das neue Split View aus iOS 9 nur mit dem neuen iPad mini funktioniert. Mit dem iPad mini der dritten Generation stehen nur Bild-in-Bild sowie Slide Over zur Verfügung. Falls euch das nicht stört, werfen wir nun zusammen einen Blick auf die Preise.

  • iPad mini 3 mit 16 GB für 289 Euro (Preisvergleich: ab 322 Euro)
  • iPad mini 3 mit 64 GB für 349 Euro (Preisvergleich: ab 449 Euro)
  • iPad mini 3 mit 128 GB für 429 Euro (Preisvergleich: ab 499 Euro)
  • iPad mini 3 mit 16 GB + LTE für 389 Euro (Preisvergleich: ab 429 Euro)
  • iPad mini 3 mit 64 GB + LTE für 449 Euro (Preisvergleich: ab 533 Euro)

Teilweise stehen alle drei Farben zur Auswahl, entsprechend variiert auch der aktuelle Internet-Preisvergleich. Besonders attraktiv dürfte das WLAN-Modell mit 64 GB Speicher sein, das 100 Euro günstiger ist als im Preisvergleich. Zum Vergleich: Das iPad mini 4 mit 64 GB Speicherplatz kostet mit 489 Euro noch einmal eine Ecke mehr.

Der Artikel iPad mini 3: Jetzt besonders günstig im Apple Refurbished Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Speicher freischaufeln, den Apple Music belegt

Apple Music belegt auf dem Mac nach und nach immer mehr Speicher.

Wir zeigen Euch in diesem i-mal-1, wie Ihr das Problem lösen könnt. Beim Streamen werden die Songs heruntergeladen und auf die Festplatte gespeichert. Wenn viele Songs angehört werden, wird der Speicherplatz recht schnell voll. Aber so bekommt Ihr ihn wieder frei:

  • Beendet iTunes
  • Navigiert in den folgenden Ordner
    • Unter Windows: „C:\Users\(Euer Nutzername)\AppData\Local\Apple Computer\iTunes\
    • Unter OS X: „/Users/(Euer Nutzername)/Library/Caches/com.apple.itunes“
  • Löscht entweder den ganzen Ordner oder einfach die Inhalte

Potsdamer Platz Apple Music 2

Jetzt ist wieder Speicherplatz frei und kann von Euch beliebig genutzt werden. Diese Prozedur kann beliebig oft wiederholt werden. Wie immer gilt: Alle Tipps probiert Ihr auf eigenes Risiko aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV im Detail: Digital Audio, HDMI, USB-C, Fernbedienung

Das neue Apple TV unterstützt erstmals Dritthersteller-Apps über den App Store und verfügt hierfür über mehr internen Flash-Speicher, der je nach Modell 32 GB oder 64 GB Kapazität aufweist. Im Vergleich zur dritten Generation gibt es außerdem auch eine signifikante Änderungen an den Anschlüssen. So verzichtet Apple zukünftig auf einen separaten optischen Toslink-Ausgang für Digital Audio. Für A...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 37)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste

Es geht los mit einem Kracher. Das erste vollwertige RPG zum neuen Star Wars-Film ist da! In Koop-Battles kämpft Ihr über die ganze Galaxie verteilt variable Fights gegen das Imperium.

Star Wars™: Der Widerstand
(44)
Gratis (universal, 608 MB)

starwars-widerstand-1

Die Entwickler bei Daedalic haben den ersten Teil der Deponia-Trilogie nun auch auf das iPad gebracht:

Deponia Deponia
(8)
9,99 € (iPad, 819 MB)

Der neueste Arcade-Shooter aus der Kategorie „Pixel-Inferno“: In Devastator schlängelt Ihr Euch durch fast schon labyrinthische Level und treibt Highscores durch die Decke, ähnlich wie z.B. in Geometry Wars.

Devastator Devastator
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 51 MB)

Dieses RPG führt Euch in die mystische Welt Aventurien. In 100 Leveln kämpft Ihr in vielen Kämpfen gegen die stärksten der Zwerge, Goblins und anderer Völker.

Das schwarze Auge: Skilltree Saga
(5)
2,99 € (universal, 139 MB)

Ein neuartiger Flugzeug-Shooter, in dem Ihr dank Accelerometer- und Gyroskop-Integration eine 360-Grad-Welt durchfliegt.

PixWing PixWing
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 110 MB)

Etwas für die ganze Familie ist Puzzle Craft 2, das neue Game von Chillingo. Wie auch schon in Version eins der Reihe müsst Ihr Dörfer aufbauen, Handel betreiben und die Einwohner Eures Mini-Staates versorgen.

Puzzle Craft 2 Puzzle Craft 2
(16)
Gratis (universal, 88 MB)

Auch das wilde Mucho Taco kann gut mit den Kleinen gespielt werden. In dem Universal-Game müsst Ihr Unmengen von Tacos in rasanter Zeit belegen – für einen (vermutlich sehr hungrigen) mexikanisch-aztekischen Gott.

Mucho Taco Mucho Taco
(1)
Gratis (universal, 72 MB)

Shaun das Schaf ist mal wieder zurück auf den iDevices. Im neuen Franchise-Ableger Puzzle Putt müsst Ihr mit Tipps und Wischgesten Golfbälle über vertrackte, oft sehr skurrile Felder ins Zielloch manövrieren.

Shaun das Schaf - Puzzle Putt Shaun das Schaf - Puzzle Putt
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 107 MB)

Wer nie genug von Pixel-Games bekommt, sollte sich unbedingt Towers Runner installieren. Klettert im Laufschritt Gebäude hoch, sammelt Schätze und rettet Mädchen – und das komplett ohne Spiderman-Kostüm. Und gratis.

Towers Runner Towers Runner
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 9.4 MB)

Zum Schluss ist da dann auch noch Cosmo Run, ein neuer Arcade-Puzzler mit klasse Grafik. Über sich verwirrend im Raum bewegende und beugende Pfad-Felder müsst Ihr eine Leuchtkugel navigieren, bis sie hinabfällt.

Cosmo Run Cosmo Run
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 48 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sea of Squares: 3D-Puzzle mit vielen bunten Klötzchen

Sea of Squares (AppStore) von Electrofish Interactive ist ein heute neu im AppStore erschienenes 3D-Puzzle mit entspanntem Gameplay. In 100 Level und 3 Schwierigkeitsgraden müsst ihr in der 0.99€ teuren Premium-Universal-App 3D-Figuren aus bunten Klötzchen vollständig auflösen.
Sea of Squares iOS
Dafür gilt es immer mindestens zwei gleichfarbige, benachbarte Klötzchen anzutippen, die dann verschwinden. Wenn es nötig ist, rücken die restlichen Klötzchen der Figuren nach, damit keine Lücken entstehen. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad haben die Würfel zwischen 4 und 6 Farben. Zusammen bilden sie dreidimensionale Figuren in den verschiedensten Formen, vom einfachen Quadrat bis hin zu Spinnen, Bäumen, Tassen, Zahnbürsten und mehr.
Sea of Squares iPhone iPad
Ziel eines jeden Level ist es wie gesagt, alle Klötzchen und damit die komplette Figur aufzulösen. Bis zu 5 mal könnt ihr dafür die Steine per Zufall neu anordnen, wenn ihr mal keine weiteren Kombinationsmöglichkeiten mehr habt oder findet. Hilfreich ist, dass ihr die dreidimensionalen Figuren per Wischer in alle Richtungen drehen könnt, um weitere Kombinationsmöglichkeiten zu sehen. Je größer die aufgelösten Gruppen und je mehr Mischversuche ihr noch übrig habt, desto größer fällt euer Score am Ende eines Level im entspannten, aber auf Dauer uns doch etwas zu eintönigen Puzzle Sea of Squares (AppStore) aus.

Der Beitrag Sea of Squares: 3D-Puzzle mit vielen bunten Klötzchen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Create: Erste Dritthersteller-Tastatur für den „Smart Connector“ des iPad Pro

logitech-createLogitech bewirbt sich beim Wettlauf um das erste verfügbare Zubehör für das iPad Pro um einen Platz auf dem Siegertreppchen. Der Hersteller hat bereits eine zum neuen iPad passende Tastatur angekündigt. Mit Details hält Logitech sich weitgehend zurück, einzig das Versprechen, dass die Tastatur zeitgleich mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Adobe enthüllt Größe des Arbeitsspeichers - Apple selbst schweigt darüber

Prinzipiell gilt: Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser. Bei Apple kommt dieser im Vergleich meist zu kurz, doch das hat damit zu tun, dass Software und Hardware besser aufeinander abgestimmt sind als es bei vielen Android-Konkurrenten der Fall ist. Um so seltsamer ist es, dass Apple über den Arbeitsspeicher des iPad Pro schweigt, denn hier hätte das Unternehmen allen Grund damit anzugeben. Adobe hat Apple die Arbeit abgenommen und die Größe laut eigener Aussage ausfinding gemacht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab Ende September bei Gravis

Mit einer soeben herausgegebenen Pressemitteilungen bestätigt der Apple-Reseller Gravis unsere Informationen aus dem vergangenen Monat. Ab Ende September ist die Apple Watch in einigen, ausgewählten Filialen der Handelskette verfügbar.

apple-watch-store

Neben 30 Ladengeschäften wird die Uhr damit auch erstmals offiziell online über einen anderen Kanal, als Apples Webseite vertrieben:

Jan Sperlich, Geschäftsführer bei Gravis:

Wir freuen uns, unseren Kunden als einer der ersten Anbieter die Apple Watch in 30 GRAVIS Stores anbieten zu können. Im Laufe des Jahres werden wir die Uhr auch in weiteren Stores verkaufen und damit noch mehr Kunden zugänglich machen.

Die Apple Watch ist in zwei Modellen bei Gravis verfügbar. Einmal die Sport-Version und die Edelstahl Apple Watch der mittleren Klasse. Die Gold-Edition gibt Apple nicht an weitere Händler zum Verkauf weiter.

Bereits letzten Monat berichteten wir, dass erstmals Personal von Drittanbietern von Apple in Bezug auf den Vertrieb der Uhr geschult wird. Es ist davon auszugehen, dass auch Premium-Reseller die Apple Watch zeitnahe bekommen. Dazu könnten Shops in Media Markt und Saturn-Filialen bald beliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.39 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Watch ab Ende September bei Gravis und Compustore erhältlich

Während Apple den Verkauf der Apple Watch weltweit bereits über authorisierte Händler gestartet hat, so ist die Apple Watch beispielsweise in den USA und Kanada bei Best Buy erhältlich, könnt ihr hierzulande die Apple Watch in den Apple Retail Stores sowie im Apple Online Store kaufen. Dies wird sich allerdings im Laufe dieses Monats ändern, wie Gravis offiziell bestätigt.

apple_watch_test2

Apple Watch ab Ende September bei Gravis erhältlich

Ab Ende September bietet GRAVIS die Apple Watch in 30 ausgewählten Stores an. Damit ist Deutschlands führender Digital-Lifestyle-Anbieter einer der ersten, der die neue Produktkategorie aus Cupertino auf dem deutschen Markt präsentieren kann. Bei GRAVIS sind die Modelle Apple Watch und Apple Watch Sport erhältlich. Doch nicht nur in den Stores vor Ort, auch Online im Gravis-Store werdet ihr die Apple Watch kaufen können

Gravis informiert wie folgt

Die Apple Watch ist in zwei Modellen bei GRAVIS verfügbar. Es gibt die leichte und robuste Apple Watch Sport und die klassisch elegante Apple Watch. Die wesentlichen Unterschiede der Modelle liegen vor allem im Style, den Armbändern, die im Fall der Apple Watch Sport für Sportaktivitäten und bei der Apple Watch für den Alltag konzipiert sind. Die Apple Watch Sport wartet darüber hinaus mit Saphirglas auf, das als besonders hart gilt.

Geladen wird die Apple Watch über ein magnetisches Induktionsladegerät. Alle Modelle sind nahtlos mit iPhones ab Version 5 und iOS 8.2 kompatibel. Revolutionär ist dabei vor allem das Bedienkonzept, denn Apple hat lange darüber nachgedacht, wie ein solch kleines Display praktikabel anzusteuern ist. Die Digital Crown an der Seite kann zum Zoomen, Scrollen und für weitere Navigationsaktionen genutzt werden. Mit WatchOS2 funktionieren Apps nun noch schneller, da sie nativ auf der Apple Watch laufen.

Compustore erhält ebenso die Apple Watch

Offiziell bestätigt hat es Compustore noch nicht. Uns ist jedoch zu Ohren gekommen, dass der Apple autorisierte Händler die Apple Watch als weiterer Partner im stationären Handel vor Ort anbieten wird.

Mit diesen Maßnahmen baut Apple sein Vertriebsnetz rund um die Apple Watch weiter aus und Kunden erhalten die Möglichkeit, die Apple Watch nicht nur direkt bei Apple, sondern auch bei Händlern, wie z.B. Gravis oder Compustore, kaufen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: WiFi schneller als Ethernet – Apps limitiert

Das neue Apple TV bietet einige spannende Details. So ist der WiFi-Anschluss schneller als der Ethernet-Port.


Erste wichtige Erkenntnis bei der genauen Analyse der Daten: Laut Apples Entwickler-Unterlagen sind ein A8-Chip und 2GB RAM verbaut. Damit ist die Hardware flotter unterwegs als im iPhone 6 und im neuen iPod touch, die beide den A8 mit 1 GB RAM kombinieren. Apps flüssig auf den Fernseher zu zaubern, sollte also kein allzu großes Problem sein.

Apple TV 2015

Apropos flott und flüssig: Per WiFi 802.11a/b/g/n/ac holt das neue Apple TV schneller Daten aus dem Netzwerk als per Kabel (10/100Mbps Ethernet) – mehr als 100 Mbit/s sind verkabelt nicht drin. Ein modernes Gigabit-Ethernet fehlt erstaunlicherweise. Ihr solltet die Fernsehbox also drahtlos anschließen.

Schlechte Nachricht: Im Gegensatz zum Vorgänger fehlt der optische Audio-Ausgang. Das Apple TV an die Stereoanlage anzuschließen, um darüber Musik zu hören, klappt also nicht mehr. Als Audio-Ausgang bleibt nur noch HDMI. Einen Ausweg bietet laut 9to5 Mac ein Splitter, der das HDMI-Signal in HDMI plus optischen Audio-Output aufspaltet.

Apps auf 200 MB begrenzt

Und noch eine Info: Apps fürs neue Apple TV dürfen zur Installation maximal 200 MB groß sein – damit der Speicherplatz nicht zu schnell zur Neige geht. Alle weitere Daten müssen die Entwickler online nachladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Effekt-Software für Gitarristen: AmpliTube 4 fertig

AmpliTube 4

IK Multimedia hat seine Effekt-Software für Gitarre und Bass aktualisiert. AmpliTube 4 bekommt einen 3D-Bereich zur Lautsprechermikrofonierung, fünf neue Verstärkersimulationen, einen 8-Spur-Recorder und Verbesserungen im Detail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: AppleCare+ wird teurer

iPhone 6s und iPhone 6s Plus: AppleCare+ wird teurer

Die von Apple angebotene Zusatzversicherung, die unter anderem zwei Hardware-Beschädigungen abdeckt, kostet für iPhone 6s und 6s Plus mehr. Sowohl der Basispreis als auch der Selbstbehalt legen deutlich zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden teurer – und AppleCare+ auch

Während Apple auf der Keynote ankündigte, dass die Preise für iPhone 6s und iPhone 6s Plus stabil bleiben und damit die Situation in den USA meinte, dürfen wir uns über eine Preissteigerung „freuen“. Immerhin wurde AppleCare+ für die neuen Geräte auch teurer – und zwar weltweit.

iPhone 6s

Wer ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus kaufen möchte, muss sich zunächst einmal bis Samstag gedulden, denn vorher beginnt der Vorverkauf nicht. Service-Information: Den Wecker sollte man such auf 9 Uhr in der Früh stellen, denn dann beginnt der Run auf die Apple-Server. Aber die Kreditkarte muss in diesem Jahr tapferer sein als in den vergangenen Jahren, denn Apple langt ordentlich zu in Deutschland.

Das iPhone 6s kostet mit 16 GB unabhängig von der Farbe 739 Euro. Für jedes Speicher-Upgrade (auf 64 bzw. 128 GB) ist ein Aufpreis von jeweils 110 Euro fällig. Früher waren es nur 100 Euro mehr je Speicherupgrade. Auch das iPhone 6s Plus wurde teurer – der Einstieg liegt bei 849 Euro, jedes Upgrade kostet ebenfalls 110 Euro zusätzlich. Das vermeintliche Top-Modell schlägt also mit 1069 Euro zu Buche und ist damit erstmals vierstellig.

Die „gute“ Nachricht ist, dass auch AppleCare+ teurer wird – und das weltweit. Für 149 Euro erhält man das zweijährige Garantie-Paket von Apple künftig. Wenn ein versehentlicher Schaden passiert, kassiert Apple bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus 99 Euro statt 69 Euro für ein Ersatzgerät. AppleCare+ für iPhone 6, iPhone 6 Plus und frühere Modelle wird für 99 Euro angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple & die US-Behörden: Streit um iMessage-Zugriff geht weiter

Der Meinungsverschiedenheiten zwischen Apple und Regierungsvertretern über den Zugriff auf persönliche Daten gehen weiter. Nachdem Apple erneut die Herausgabe von iMessage-Nachrichten in Echtzeit mit der Begründung der starken Verschlüsselung abgelehnt hatte, wollten einige Mitarbeiter des US-Justizministerium und des FBI Apple vor Gericht bringen. Dies berichtet...

Apple & die US-Behörden: Streit um iMessage-Zugriff geht weiter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Randnotiz: HomeKit auf der Zielgeraden

Bereits auf der WWDC 2014 präsentierte Apple HomeKit. Ein Jahr später gab es nur einige wenige Neuerungen, gestern auf der Keynote sprach niemand mehr über Apples Lösung zum smarten Wohnen. Trotzdem gibt es zu diesem Thema Neuigkeiten zu vermelden, denn Apple hat HomeKit auf seiner Website seit gestern einen eigenen Bereich gewidmet. Vielleicht ist das auch das Zeichen, auf das viele Interessenten gewartet haben, denn irgendwann ist es auch mal an der Zeit den Dienst zu starten.

HomeKit Apple Website Zubehör

Auf der Website wird noch einmal beschrieben, was schon auf den Entwicklerkonferenzen publiziert wurde. Beispielsweise die verschiedenen Funktionen und Features, welche das System mitbringt und welche Verbesserungen es unter iOS 9 geben wird. Dazu gehören auch Trigger, sodass eine Aktion die nächste einleitet. Geht man zum Beispiel in die Küche, wird dort automatisch das Licht eingeschaltet. Darüber hinaus listet Apple ab sofort auch kompatibles Zubehör in einem eigenen Store. Zuvor gab es lediglich eine externe Seite, die sich mit passendem Zubehör befasst hat.

HomeKit Apple Website Zuebhör. Titel

Angebot in Hülle und Fülle täuscht

Was auf den ersten Blick nach einem breitgefächerten Sortiment aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick als gar nicht so vielfältig. Die Birnen des Philips-Hue-System sind beispielsweise in sämtlichen Stück- und Verpackungsgrößen gelistet und viele der Produkte sind noch gar nicht mit HomeKit kompatibel sondern werden es erst in Zukunft sein. Dafür fehlt aber die Funkionssteckdose namens Switch von iDevices. Diese soll später Signale via Funk an iPhone und iPad übermitteln und ist sogar auf der neuen Website abgebildet. Trotz, dass Apple jetzt einen eigenen Bereich für das smarte Wohnen freigeschaufelt hat, wird deutlich, dass es noch einige Baustellen gibt die fertiggestellt werden müssen, bevor das System an den Start geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Apple Care+ für iPhone 6s & 6s Plus wird teurer

  Nachdem das iPhone 6s teurer wurde, muss man nun auch mehr für die Zusatzversicherung Apple Care+ bezahlen. Der neue Preis für Apple Care+ beim iPhone 6s/6s Plus liegt nun nicht mehr wie bislang bei 99€, sondern schlägt künftig mit 149€ zu Buche. Ebenfalls erhöht wurde auch die Servicegebühr bei einem selbstverschuldeten Schaden. Diese Gebühr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Season of Tree : Tiere des Waldes Freunde Geschichte

Season of Tree wird Ihre Kinder auf eine magische und unvergessliche Reise in einen Wald voller Farben, interessanten Kreaturen und aufregenden Herausforderungen nehmen. Ihr Kind wird durch neblige Wälder gehen und den Wald als pelziges Faultier entdecken.

Hauptfunktionen:

– Lehrt Kinder über die Kreaturen im Wald und den Kreislauf der Natur

– Unterstützt Argumentation und logisches Denken und das vorhersagen von Änderungen

– Verbessert die Erkennung von Zahlen

– Unterstützt die Feinmotorik

– Bietet balancierte Stimulation

- Drei motivierende und lustige Mini Spiele

- Realistische, ansprechende und kinderfreundliche Geräusche, Grafiken und Animationen

– Aktives lernen
- Ideal für Kinder zwische 3 – 6 

Season of Tree fördert die ganzheitliche Entwicklung und fächerübergreifendes Lernen. Es bietet Herausforderungen in welchen Ihr Kind die Feinmotorik und Erkennung von Zahlen verbessern und mehr über den Kreislauf der Natur und Freunde im Wald finden kann.

Einschließlich 3 Mini Spielen
Ladder to Sky 
– Tree Top Hotel

– Wiederholen von Geräusch Folgen

- Finde vermisste Tiere

– Serviere Essen, Lernen Zahlen

Circle of Life

- Zeichne & Beobachte die Veränderung der Jahreszeiten

Road to Courage

– Laufe durch den Nebel

- Tier Orchester

– Schlange auf dem Weg

– Entferne Felsen

Zusätzliche Funktionen

- Keine In-App Käufe

– Frei von In-App Werbung

Season of Tree : Tiere des Waldes Freunde Geschichte
Hersteller: Yellephant Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe plaudert aus: iPad Pro kommt mit 4 GB RAM

Das iPad Pro hat seinen Profi-Namenszusatz offenbar tatsächlich verdient.


Wie Photoshop-Hersteller Adobe jetzt in einer Pressemitteilung zu seiner neuen App Photoshop Fix ausplauderte, bietet das Über-Tablet satte 4GB RAM. Zum Vergleich: Das aktuelle iPad Air 2 (und wohl auch das nagelneue iPhone 6S) müssen sich mit der Hälfte begnügen. Damit könnt Ihr vom Pro jede Menge Tempo und Grafikpower erwarten.

iPad Pro

Adobe schreibt laut dem Blog GforGames in seiner PM: „iPad Pro is great for creative workflows with a high res 12.9″ touch screen display at 2732 x 2048 pixels, A9X chip, and 4GB RAM…“ – man kann also großartig mit dem Pro arbeiten, unter anderem dank 4 GB RAM.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Weniger Akkukapazität, gleiche Laufzeit

Schon vor der Präsentation des iPhone 6s waren Bauteile aufgetaucht, die auf einen verkleinerten Akku hinwiesen . Inzwischen gibt es auch eine Bestätigung, dass Apple die Akkukapazität von 1810 auf 1715 mAh reduziert hat. Vermutlich war dies erforderlich, um das Gehäuse trotz neuartigem Display sowie Taptic Engine nicht sichtbar dicker bauen zu müssen. Zwar legte das iPhone 6s im Vergleich zum ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gestern zu kurz gekommen: iPad mini 4 und weiteres Zubehör

Die gestrigen knapp 2,5 Stunden des „Siri-Special-Events“ liegen hinter uns. Vollgepackt bis obenhin mit Neuerungen und erstaunlich wenig Beweihräucherung über Verkaufszahlen, Store Besucher usw. Bei einem so straffen Programm sind ein paar Dinge zu kurz gekommen, über die wir euch jetzt informieren möchten. iPad mini 4 – Das neue Gerät ersetzt das iPad mini 3, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper by FiftyThree: Neue Funktionen zum Visualisieren von Ideen & iPhone-Support

Die Entwickler von FiftyThree entwickeln ihre Visualisierungs-App für Notizen und Zeichnungen stetig weiter. Nun gibt es für Paper by FiftyThree ein größeres Update.

Paper FiftyThree 3 Paper FiftyThree 2 Paper FiftyThree 1 Paper by Fiftythree Video

Paper by FiftyThree (App Store-Link) steht schon seit einiger Zeit im deutschen App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Basis-Funktionen können gratis genutzt werden, spezielle Features lassen sich per In-App-Kauf freischalten. Die etwa 88 MB große Anwendung erfordert iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und lässt sich in deutscher Sprache nutzen.

Mit dem just veröffentlichten Update auf Version 3.0.0 vom heutigen 10. September 2015 haben die Macher von Paper ihrer App gleich mehrere neue Funktionen spendiert. Als eine der wichtigsten Neuerungen einzustufen ist wohl die sofortige Unterstützung für das iPhone – Paper ist somit zur Universal-App geworden und kann dank Cloud-Sync auch geräteübergreifend genutzt werden.

Auch auf dem iPad gibt es für die Produktivitäts-App, mit der sich Gedanken als Text, Zeichnung oder in Kombination mit Fotos festhalten lassen, einige Optimierungen. So wurde eine verbesserte, schnellere Möglichkeit zum Erstellen von Ideen bereit gestellt, ebenso wie ein komplett überarbeitetes Interface. Eine neue Startseite sorgt für eine ansehnliche, übersichtliche Präsentation und Organisation aller bisher verfassten Dokumente.

Neues Foto-Spotlight in Paper by FiftyThree 3.0.0

Die Entwickler sprechen bezüglich dieser Version 3.0.0 vom „größten Update in der Geschichte der App“. Auch unter der Haube hat man gewerkelt, um den Nutzern ein noch besseres Erlebnis zu bieten. Notizen können mit Streichgesten gestaltet werden, um so beispielsweise Checklisten und Überschriften zu kreieren, und Fotos lassen sich mit Hilfe eines Spotlights besser in Szene setzen.

Fertige Skizzen und Notizen lassen sich mit Paper bequem mit anderen Nutzern teilen, in verschiedenen privaten und öffentlichen Räumen präsentieren und auch auf vielfältige Art und Weise weiterleiten. Neben einem Ausdruck und dem Speichern in der Adobe Creative Cloud gibt es Optionen zur Erstellung von pdfs, Powerpoint- und Keynote-Dateien sowie zum Weiterleiten per Mail und iMessage oder dem Speichern in der Dropbox.

Der Artikel Paper by FiftyThree: Neue Funktionen zum Visualisieren von Ideen & iPhone-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Upgrade Program: Es lohnt sich nur für ganz bestimmte Kunden

iPad Pro, eine neue Apple TV-Box, Zubehör für die Apple Watch und zwei neue iPhones – Apple hat am gestrigen Mittwoch Abend ein volles Programm abgeliefert. Das Unternehmen aus Cupertino hat jedoch noch etwas anderes vorgestellt: das iPhone Upgrade Program. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein Produkt, sondern um ein Geschäftsmodell, das die Profite Apples weiter steigern soll - mit anderen Worten: Kundenbindung. Der normale Kunde, der nur alle zwei oder drei Jahre ein neues iPhone möchte, zahlt beim iPhone Upgrade Program letztendlich drauf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21,5 Zoll Retina 4K iMac: Produktion ist gestartet

Nach der gestrigen Keynote dominieren derzeit Themen zum iPhone 6S, iPad Pro, AppleTV 4 etc. in unserer Berichterstattung. Allerdings gibt es am heutigen Tag auch eine gute Nachrichten in Sachen iMac. Einem aktuellen Bericht ist die Produktion des 21,5 Zoll Retina 4K iMac angelaufen.

retina_imac_test3

21,5 Zoll Retina iMac geht in Produktion

Am 30. September wird Apple die finale Version von OS X El Capitan zum Download bereit stellen. Wir gehen davon aus, dass die Freigabe von neuen Macs flankiert wird. Ob dies am gleichen Tag der Fall sein wird oder ob Apple die neuen Macs im Laufe des Oktobers auf den Markt bringen wird , bleibt abzuwarten.

In erster Linie denken wir bei neuen Macs an die iMac-Famiie. Erst kürzlich tauchen Berichte auf, dass der iMac 2015 ein deutlich besseres Display erhalten soll. Gleichzeitig hieß es, dass ein 21,5 Zoll Retina 4K iMac für Oktober geplant sei. Der zuletzt genannte Mac zeigte sich bereits in den Tiefen des OS X El Capitan Programmcodes.

Production of a new 21-inch iMac featuring a 4096 by 2304 screen kicked off in early September and will be launched in the fourth quarter, with shipments in the quarter estimated at 1.4-1.5 million units, according to Taiwan-based supply chain makers.

Digitimes konnte in Erfahrung bringen, dass Die Produktion des 21,5 Zoll Retina iMac (4096 x 2304 Pixel) Anfang September gestartet ist. Das Gerät soll im vierten Quartal 2015 auf den markt kommen. Die Zulieferkette rechnet mit 1,4 bis 1,5 Millionen ausgelieferter Exemplare.

Aktuell bietet Apple neben dem 21,5 Zoll und 27 Zoll non-Retina iMac zusätzlich einen 27 Zoll Retina 5K Display an. Ein 21,5 Zoll Retina 4K Display würde das Portfolio vervollständigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Apple senkt Preise für Speicherplatz

Übersicht iCloud Preise

Bei den neuen Monatspreisen für bestimmte iCloud-Dienste orientiert sich der iPhone-Hersteller nun an anderen großen Cloud-Anbietern. Der Gratis-Speicherplatz bleibt unverändert mickrig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly 8 : Tapping Nummer und Abbildung mit Jelly Monsters

Jelly 8 Lernen Spiel über Formen, Zahlen, Farben für Kinder.

Lasst uns lernen Formen, Zahlen, Farben mit acht spannenden Spielen.
Sie können über das Zählen Zahlen, Addition und Farbmischung, wie Sie werfen, rollen und passen das Gelee mit den Fingern zu lernen.

Spannende Jelly 8 mit Mama und Papa! Verbessern Kinder Kreativität und Sensibilität durch Jelly 8!
Lassen Sie uns jetzt starten!

– Inhalt in Jelly 8
Five Finger – Wie viele meine Finger? Berühren Sie 5 Finger nach dem anderen!
Monster-Trio – Zeichnen Sie ein Dreieck, Quadrat und Kreis. Dann führen Sie die Monster mit ihnen.
Farbe Flasche – Welche Farbe machen, wenn zwei Arten von Wasser-Mischung?
Zukünftige Instrument – Monsters bringen künftigen Instrumenten für Sie. Welche Töne haben künftigen Instrumenten zu machen?
Bounce und Slice – Graf und Slice-Nummern, wieder rückwärts zu zählen Sie sie!
Form Animal – Was passiert, wenn meine Zeichnungen lebendig sind?
Feed Me Form – Lernen Addition und Subtraktion leicht, wie Sie die Monster zu füttern.
Rollform – Wie Dreieck, Quadrat und Kreis rollen entlang?

– Funktionen von Jelly 8
Weich und fantastische Gelee Physik-Engine.
Entzückende und emotionalen Kunstwerke und Animation.
lebend Monsters
Amüsant Aktivitäten mit Uptempo-Musik.
Educational App für nicht pauken Bildung, sondern die Entwicklung der Kinder Kreativität und Sensibilität.
Bildung Methode, die Ihre Kinder als Kinder mit Neugier und Denken für theirselves wachsen lässt.
Bildung bei Kindern mathematische Fähigkeit und Kreativität, indem er spannende mathematische Spiele.
Educational App, die Kinder Synästhesie wächst durch die Verwendung von Bildern und Tönen effektiv.
Bildungs Inhalt von Kinder, Schüler und alle Altersgruppen zu genießen.
Emotional Artwork und entzückende Animations konzentrierte sich auf Kinder-Sicht.

WP-Appbox: Jelly 8 : Tapping Nummer und Abbildung mit Jelly Monsters (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple TV in der Schweiz ohne Siri?

Einer Dokumentation für Entwickler ist zu entnehmen, dass Apple zwei verschiedene Varianten der neuen Apple TV anbieten wird — mit und ohne Siri. Allem Anschein nach wird der digitale Assistent hierzulande nicht auf der Settop-Box verfügbar sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4: Was ist alles neu?

Bildschirmfoto 2015-09-10 um 07.45.17

Apple hat sich in diesem Jahr auf viele Themenbereiche gestürzt und man konnte sehr gut erkennen, wo Apple seinen Fokus hingelegt hat. Beispielsweise hat man sich beim Design der AppleTV Set-Top-Box nicht gerade viel “Neues” einfallen lassen und sich lieber auf die Fernbedienung selbst konzentriert. Alles in allem hat Apple ein komplett neues OS für den Fernseher geschaffen (tvOS) und eine passende Fernbedienung dazu geliefert. Die Hardware, die das Gerät steuert, ist in ein altes Design gepackt worden, um hier wahrscheinlich Kosten zu sparen. Wir finden dies etwas schade, verstehen aber den größeren Sinn hinter dieser Entscheidung.

AppleTV 4 – wie wird es in Österreich funktionieren?
Die Spracheingabe rund um das kommende AppleTV ist ein zentrales Thema, welches sicherlich für viel Diskussionsstoff sorgen wird. In den USA funktioniert das Gerät natürlich hervorragend, da Siri genau auf diesen Einsatz getrimmt worden ist. In anderen Sprachen wird die Erkennung von Titeln sicherlich nicht so einfach funktionieren. Generell hat Siri immer noch Probleme bei der Mischung von englischen und deutschen Begriffen und kann nur sehr schwer unterscheiden was man nun genau meint. Vielleicht hat Apple aber hier deutlich nachgebessert – wir werden sehen.

Ob das neue AppleTV in Österreich sofort verfügbar sein wird ist noch nicht klar. Apple will das Gerät aber in 80 verschiedenen Ländern auf den Markt bringen und da könnte Österreich durchaus dabei sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Clicker-Game „Mucho Taco“: wischen statt tappen…

Clicker-Games erfreuen sich trotzt ihrer vermeintlichen Eintönigkeit bei einigen Gamern großer Beliebtheit als Zeitvertreib. Mit Mucho Taco (AppStore) hat Noodlecake Studios nun einen neuen Genre-Vertreter im AppStore veröffentlicht, der als Universal-App kostenlos geladen werden kann.

Wenn man es ganz genau nimmt, ist Mucho Taco (AppStore) aber gar kein Clicker-Game, sondern ein Wischer-Game. Denn statt unzählige Male aufs Display zu tappen, müsst ihr hier über einen riesigen Sonnen-Tortilla wischen. So produziert ihr Tacos, die ihr dann unter die Leute bringen könnt. Je schneller und mehr ihr wischt, desto höher eure Einnahmen.
Mucho Taco iOSMucho Taco iPhone iPad

In Mucho Taco erwischt ihr euch euer Taco-Imperium

Die Tacos sind auch gleichzeitig die virtuelle Währung im Spiel. Mit ihnen könnt ihr nicht nur neue Zutaten für euren Riesen-Tortilla und eure Tacos freischalten und damit für mehr Tacos pro Wischer sorgen, sondern auch Taco-Restaurants kaufen. Die produzieren dann in limitierten Mengen Tacos ohne euer Dazutun und können regelmäßig abkassiert werden.

Die Aufmachung von Mucho Taco (AppStore) ist verrückt und kunterbunt. Allerdings ist das Wischen im Gegensatz zu den normalerweise üblichen Taps doch noch etwas anstrengender und lästiger. Hier präferieren wir eher die Standard-Clicker-Games…

Der Beitrag Neues Clicker-Game „Mucho Taco“: wischen statt tappen… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan: So kommen Beta-Tester an die Golden Master

Eigentlich ist OS X 10.11 El Capitan schon fertig, dann wiederum vielleicht auch doch nicht – anscheinend ist sich Apple hierbei noch nicht ganz so sicher wie bei iOS. Auf jeden Fall kann man jetzt als Entwickler und als Tester der Beta-Versionen den GM-Kandidat herunterladen. Und so geht’s.

OS X 10.11 El Capitan

Grundsätzlich gilt: Um auf OS X 10.11 El Capitan GM zu aktualisieren, muss man sich die komplette Installation erneut herunterladen. Ein handlicheres Delta-Update gibt es anscheinend nicht. Das betrifft Entwickler wie Tester der öffentlichen Beta-Version. Im Detail ist es geringfügig unterschiedlich, ob man OS X 10.11 El Capitan als Entwickler oder als Beta-Tester verwendet hat.

elcap-gm

Als Beta-Tester hat man von Apple eine E-Mail erhalten, die die weiteren Schritte erklärt. Interessant ist, dass die E-Mail ausdrücklich von „GM-Kandidaten“ spricht, was bedeutet, dass sich bis zum 30. September, wenn die Veröffentlichung für alle stattfinden soll, noch etwas ändern könnte. Wer die öffentliche Beta getestet hat, soll den Mac App Store aufrufen, auf den Tab „Gekaufte Artikel“ klicken. Dort, wo vormals die Beta-Version von OS X 10.11 stand, ist nun „OS X El Capitan GM Candidate“ zu finden – rechts ist auf „Laden“ zu klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen.

elcap-gm-dev

Ist man hingegen registrierter Entwickler, wird man im Entwickler-Bereich von Apple fündig. Aus dem „Coming Soon“ wurde ein „Download OS X El Capitan GM Seed“. Wie üblich bei derartigen Downloads wird der Mac App Store in dem Fall automatisch gestartet und ein Code eingelöst, der den Download freischaltet. Auch hier muss die komplette Installation heruntergeladen werden, um ein vorhandenes System zu aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Abo: iPhone Upgrade Programm für Deutschland – Jedes Jahr ein neues iPhone?!

iPhone Abo: iPhone Upgrade Programm für Deutschland – Jedes Jahr ein neues iPhone?! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple iPhone Abo? Mit dem neuen Apple iPhone Upgrade Programm bekommen Kunden jedes Jahr ein neues bzw. das neueste iPhone „kostenlos“. Wer sich also heute für das neue iPhone 6S […]

Der Beitrag iPhone Abo: iPhone Upgrade Programm für Deutschland – Jedes Jahr ein neues iPhone?! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Von fehlenden Überraschungen und überzogenen Erwartungen [Kommentar]

Gestern Abend hat Apple das lang erwartete Event in San Francisco abgehalten und wie im Vorfeld bereits vermutet, die neuen iPhones 6s und 6s Plus, das iPad Pro sowie die vierte Apple TV-Iteration vorgestellt. Die großen Überraschungen sind ausgeblieben, doch überrascht das tatsächlich noch jemanden? Gestern war es endlich soweit, Apple hat unter dem gewohnten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 erklärt (Teil 2): Siri und Assistent-Vorschläge

Das kann iOS 9, Runde zwei: Wir erklären die Siri-Verbesserungen und Assistent-Vorschläge.

In einer vierteiligen Serie erklären wir die Top-Features des gestern veröffentlichten iOS 9. Die neue iOS-Version bringt in vielen Bereichen fundamentale Neuerungen.

Siri mit neuen Befehlen

In diesem Teil erläutern wir das neue Siri und die intelligente Vorschläge des Systemassistenten. Siri kann in iOS 9 neue Befehle, die sich auf weitere Teile des Systems beziehen und die Funktionalität erhöhen.

io9-siri-verbesserungen

So könnt Ihr mit Befehlen wie „Zeige mir alle Fotos aus Berlin“ Fotos aus Alben oder von bestimmten Aufnahmeorten anzeigen lassen. Außerdem könnt Ihr ortsbasierte Erinnerungen wie „Erinnere mich an jenes, wenn ich im Auto bin“ per Sprachsteuerung erstellen.

Verbesserte Suche dank Siri-Erweiterung

Siri ist auch eng mit der Systemsuche von iOS verknüpft. Diese, wie zuvor per Wisch nach unten über den Homescreen erreichbar, zeigt Euch in iOS 9 Vorschläge für häufig getätigte Suchbegriffe an. Darunter sind Kontakte, häufig genutzte Apps zum jetzigen Tageszeitpunkt oder aktuelle News. So erspart die Suche Euch lästiges Tippen.

ios9-empfehlungen

Diese intelligenten Vorschläge beschränken sich dabei aber nicht nur auf die Suche. Auch in anderen Bereichen des Systems beginnt iOS, Eure Gewohnheiten zu analysieren und danach zu handeln. So kann iOS 9 morgens wenn Ihr ins Auto steigt, Euren Lieblingssong aufdrehen oder schlägt bei E-Mails automatische Kalendereinträge vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zum Apple TV: Apple, öffne dich!

Apple TV 4

Von Apples Anspruch, das Fernsehen zu revolutionieren, ist nun kaum mehr als ein Fire-TV-Klon übrig geblieben. Umdenken muss die gesamte Branche aber in einem ganz anderen Bereich: Den exklusiven Inhalten, meint c't-Redakteur Hartmut Gieselmann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Apple senkt Preise für Speicherplatz

Apple hat während der Keynote am Mittwoch Abend eine Reihe von neuen Produkten vorgestellt. Neben den lang erwarteten neuen iPhone-Modellen, iPhone 6s und iPhone 6s Plus, freuten sich Apple-Fans zudem über ein riesiges iPad, das iPad Pro. Angesichts dieser Produkt-Neuheiten trat eine Bekanntgabe Apples etwas in den Hintergrund: Denn Apple hat neue Preise für iCloud festgelegt. Kunden erhalten künftig mehr Speicherplatz für ihr Geld.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 10.9.15

Produktivität

WP-Appbox: File Syncher (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Auto Caller (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Task Reminder Pro-Smart Alarm Clock for Better Time & Tasks Management (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Adblock Browser (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MIHTool Pro - Web Debugger (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: AFT 3 (Kostenlos, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Storyline - All events over the years (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Quizz psycho L1/L3, 200 qcm de psychologie pour les étudiants de L1/L3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Droit constitutionnel L1/L3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tests IFSI (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MeMeter - Feeling cards for self expression (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Grandpa In Space (2,99 €, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: THE VERGE VIDEO (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Haitianjonas (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: 10 Reasons - I Am Glad For - Gratitude Journal (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Relax music Pro-hd sounds for easy sleeping (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kings and Queens of Hip Hop Music Ultimate Fan App (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: K-Pop Stars True Fan Mania App (for Kpop Lovers) (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Ultimate Fan App for The Walking Dead (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ultimate Fan App for Awesome Animals with Videos, Photos, and News! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Premier Fan App for Friends with Chat, Tweets, Facebook, Videos, Photos, and News! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hokieball (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Diwali Celebration 2014 - || Aarti Sangrah || (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD Colorful Splashy Wallpapers – Beautiful Splash Background for ipod ipad & iphone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Soccer- Soccer Countdown + Schedule + Venues (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Upside Down - Optical Illusion Camera (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Humidity (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VeryPDF PDF to JPG Image (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Paribus Calculator (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Football Stars Fanatic for NFL Fans (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Basketball Stars Live Stream for NBA Fans with Favorites Game (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Ultimate Fan App for Flappy Bird Flyer Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Memtiles Kids (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Flap! GE - Flappy Dragon (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gemini Run (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Jumping Dogo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sky Tourist Blitz Trip (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Puzzle Blitz (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Swipe Madness (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pitts Runner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fun Driver: Truck - Gold Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pickup : Skills Competition - Gold Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fun Driver: HotRod - Gold Edition (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ für neue iPhones wird teurer

Apple hat nicht nur die Preise für die neue iPhone-Generation angehoben, auch das Servicepaket AppleCare+ wird teurer. AppleCare+ für iPhone 6s und iPhone 6s Plus schlägt mit 149 Euro zu Buche.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 mit Siri, eigenem App Store, neuer Oberfläche und Fernbedienung vorgestellt

Weiter geht es mit den neuen Produkten, die Apple gestern Abend auf seinem „Hey Siri“-Event präsentiert hat. In diesem Fall
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waren Sie mit dem "Hey Siri"-Event zufrieden? Neue Umfrage

Apple sparte einmal mehr nicht mit Superlativen , um das "Hey Siri"-Event an sich sowie die einzelnen Neuerungen anzupreisen. Neben der erwarteten Präsentation des iPhone 6s mit 3D Touch sowie einer neuen Generation des Apple TV präsentierte Apple auch eine neue iPad-Baureihe, das iPad Pro. In unserer neuen Umfrage ( ) möchten wir gerne von Ihnen wissen, ob Apple Sie mit der gestrigen Veranst...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better Rename für Mac: Öffentlicher Beta-Test der kommenden Version gestartet

Dateien umbenennen, das ist für Better Rename keine große Hürde. Nun gibt es die Gelegenheit, die App kostenlos auszuprobieren.

A Better Finder Rename 10

Better Rename (App Store-Link) ist nicht unbedingt eine günstige Angelegenheit, denn immerhin kostet die Mac-Anwendung stolze 19,99 Euro. Dafür bekommt man aber auch wohl eines der umfangreichsten Werkzeuge, wenn es um das Umbenennen von Dateien jeglicher Art geht. Better Rename lohnt sich natürlich nicht, wenn man nur mal eine Datei auf dem Desktop umbenennen möchte, sondern wenn es wirklich ans Eigemachte geht.

Wer die letzte 99-Cent-Aktion verpasst hat und Better Rename günstig ausprobieren möchte, kann jetzt zur öffentlichen Beta der kommenden Version greifen. A Better Finder Rename 10 steht ab sofort kostenlos zum Download auf der Webseite der Entwickler bereit und bietet einige neue Funktionen.

Da wäre zum Beispiel die verbesserte Vorschau, mit der man problemlos sehen kann, wie genau sich gesetzte Regeln auf die späteren Dateinamen auswirken. Wie genau das aussieht, könnt ihr sehr gut beim oben eingebundenen Screenshot sehen. Insgesamt ist A Better Finder Rename 10 durch ein neues Schritt-für-Schritt-Interface deutlich einfacher zu bedienen als seine Vorgänger.

Better Rename arbeitet mit Fotos, Musik & allen anderen Dateien

Gut ankommen dürfte die App vor allem bei Fotografen, die mit vielen Bildern hantieren. So kann man beispielsweise ohne Probleme festlegen, welchen Namen die Dateien nach der Umbenennung tragen und wie viele Stellen die Nummerierung haben soll. Auf Wunsch ist es sogar möglich, Details wie zum Beispiel die Auflösung automatisch in den Dateinamen einzutragen.

Klasse ist ebenfalls, dass sich die Anwendung nicht nur auf Fotos konzentriert. Man kann natürlich auch jeden anderen Dateityp zur Umbenennung importieren, besonders spektakulär fällt das aber bei Musik-Dateien aus. Better Rename kann die ID3-Meta-Informationen aus den Dateien herausfiltern und für die Generierung der neuen Dateinamen verwenden. Das macht es um einiges einfacher, wenn man seine Musik-Bibliothek mal ordentlich aufräumen will.

Der Artikel Better Rename für Mac: Öffentlicher Beta-Test der kommenden Version gestartet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichen-App „Paper“: Großes Update bringt iPhone-Unterstützung

Unbenannt-2Über drei Jahre nach ihrem erfolgreichen iPad-Debüt im März 2012 bietet sich die Paper-Applikation der Software-Schmiede FiftyThree nun erstmals als Universal-Download an und lässt sich so auch auf dem iPhone einsetzen. Doch mit Blick auf den nun deutlich erweiterten Funktionsumfang, rückt der Sprung auf das kleinen iPhone-Display fast ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S ab dem 12. September vorbestellen

iPhone 6S und iPhone 6S Plus ab dem 12. September vorbestellen. Am gestrigen Abend hat Apple das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorgestellt. Im Rahmen des Special Events ging das Unternehmen auch darauf ein, ab wann ihr die Geräte vorbestellen könnt. Auch der eigentliche Verkaufsstart wurde genannt.

iphone_6s_vorbestellen_telekom_o2_vodafone

iPhone 6S: ab dem 12. September vorbestellen

Anders als in den Jahren zuvor lässt sich das iPhone 6S dieses Mal nicht am Freitag nach der Apple Keynote vorbestellen. Dieses Mal könnt ihr eure Vorbestellung einen Tag später und somit am Samstag, den 12.09.2015 platzieren. Einen Tag früher oder später lässt sich sicherlich verschmerzen. Alle drei deutschen Mobilfunkprovider werden das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit Vertrag anbieten. Ihr habt ihr Qual der Wahl. Möchtet ihr das Gerät bei der Telekom kaufen, das iPhone 6S bei Vodafone vorbestellen oder viel lieber das iPhone 6S im Netz von o2 nutzen.

Je früher ihr bestellt, desto früher wird auch geliefert. Zum iPhone 6S Vorverkaufsstart und dann zum eigentlichen iPhone 6S Verkaufsstart wird es wieder ein Hauen und Stechen geben. Solltet ihr Interesse an dem Gerät haben, so können wir euch nur dringend empfehlen, so früh wie möglich zu bestellen, dass das Gerät auch so früh wie möglich geliefert wird.

iPhone 6S bei der Telekom vorbestellen

Ab dem 12. September könnt ihr das iPhone 6S bei der Deutschen Telekom vorbestellen. Informationen zu den Preisen in den einzelnen Tarifen liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor und werden sicherlich erst am Samstag zum Start der Vorbestellphase veröffentlicht.

T-Mobile wird das iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit den Smartphone-Tarifen MagentaMobil S, M, L und L Plus anbieten. Diese wurden erst kürzlich mit mehr Highspeed-Volumen und mehr Geschwindigkeit aufgewertet. In erster Linie unterscheiden sich die neuen Tarife im Highspeed-Volumen (beim MagentaMobil M z.B: 2GB) und in der Geschwindigkeit (beim MagentaMobil L z.B. 300MBit/s. Eine Vertragsverlängerung (VVL) mit dem iPhone 6S ist natürlich auch möglich.

iPhone 6S mit Vertrag bei Vodafone bestellen

Natürlich bietet euch auch Vodafone das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Beide Geräte können ab dem 12. September 2015 auch bei Vodafone vorbestellt werden. Die exakten Details zum Preis werden wir vermutlich erst am Samstag erfahren.

Soviel ist bereits bekannt. Ihr könnt das neue Apple iPhone 6S in den Vodafone Red-Tarifen vorbestellen. Diese wurden erst kürzlich aufgewertet und bieten für Neukunden und Bestandskunden bei einer Vertragsverlängerung (VVL) mehr Datenvolumen und höhere Geschwindidkeiten. So erhaltet ihr im Red 1.5 zukünftig nicht mehr 1,5GB Highspeed-Volumen, sondern 2GB Highspeed-Volumen.

iPhone 6S bei o2 vorbestellen

Das iPhone 6S mit Allnet-Flat könnt ihr natürlich auch bei o2 vorbestellen. Auch dort fällt der Startschuss am 12.09.2015. Seid ihr bereits o2 Kunde oder möchtet es werden, dann platziert eure iPhone 6S oder iPhone 6S Plus Bestellung bei o2. Vertragsverlängerungen sind natürlich auch möglich.

o2 wird euch das iPhone 6S (Plus) in Kombination mit den o2 Blue All-In Tarifen anbieten. Diese bieten alle eine Allnet-Flat und unterscheiden sich in erster Linie beim Highspeed-Datenvolumen sowie in der Datengeschwindigkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Apps auf 200 MB beschränkt – 3. Gen. ohne Apple Music

Der Apple TV der neuen Generation unterscheidet sich grundlegend von seinem Vorgänger. Über Nacht sind allerdings noch einige weitere Details bekanntgeworden, die aus den Entwicklerunterlagen hervorgehen. Das neue Apple TV kommt bekanntlich mit 32 GB oder 64 GB internem Speicher daher, doch damit dieser Speicher nicht direkt voll ist, hat Apple eine maximale Größe für Apps festgelegt.

apple-tv-4

Somit sind die Anforderungen für alle App-Entwickler noch einmal gewachsen, denn künftig muss gewährleistet sein, dass die App erst einmal nicht größer als 200 MB ist. Erst wenn die App geladen und installiert ist, können weitere Pakete aus der Cloud abgerufen werden. Darüber hinaus gibt es keinen anhaltenden lokalen Speicherplatz, auf den die Apps für Spielstände etc. zugreifen können. Somit müssen die Daten in der iCloud bereitstehen und bei Bedarf gedownloadet werden. Wechselt man also immer wieder zwischen den verschiedenen Apps, muss das Apple TV immer wieder hunderte Megabyte erneut herunterladen. Wir sind gespannt wie die Entwickler sich diesem Problem annehmen und wie die Apps auf dem neuen Apple TV laufen.

Apple TV 3 ohne Apple Music und App Store.

Wegen den technischen Voraussetzungen können Nutzer eines Apple TV 3 nicht von den neuen Funktionen profitieren. Dass der App Store nicht auf den bestehenden Geräten war abzusehen, aber auch Apple Music wird nicht auf dem aktuellen Modell Einzug erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Logitech bringt die erste Tastatur

Logitech hat kurz nach der iPad Pro-Ankündigung die erste Tastatur vorgestellt.

Diese trägt den Namen „Create“ und funktioniert sogar bereits mit dem Smart Connector. Über den Port erhält die Tastatur auch den Strom, den sie benötigt. Erscheinen wird das Keyboard gleichzeitig mit dem neuen Mega-iPad. Einen Preis gibt es allerdings noch nicht. Dafür verspricht Logitech, dass eng mit Apple zusammengearbeitet wurde, um die Tastatur möglichst gut an das neue Tablet anzupassen. Mit weiteren Infos gibt sich Logitech allerdings noch sehr zurückhaltend.

Logitech Create iPad Pro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleinerer Akku des iPhone 6s durch Video bestätigt

iphone 6s akku

Apple hält sich im grossen und ganzen mit Zahlenspielen seiner Hardware bedeckt. Ausgerechnet ein offizielles Präsentationsvideo des iPhone 6s zeigte die kleinere Akkukapazität.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechseljahre einfach meistern mit Chinesischen Massage-Punkten – PREMIUM Menopause Akupressur Trainer für Frauen

√ Meistern Sie die Wechseljahre ohne Medikamente selbst mit altbewährten Chinesischen Massagepunkten 
√ Finden Sie die richtigen Massagepunkte leicht mit kurzen Full HD Videoclips und Fotos 
√ Vergessen Sie keinen Massagetermin mit einer eingebauten Erinnerungsfunktion 
√ Keine Werbung in der App! 

„Kurz gesagt, [Akupressur] bietet den maximalen Nutzen ohne gefährliche Nebenwirkungen, die mit vielen Ansätzen der konventionellen Medizin verbunden sind.“ 
-William Michael Cargile, B.S., D.C., F.I.A.C.A., Forschungsvorsitzender des Amerikanischen Verbunds der Akupunktur und Orientalischen Medizin 

Die Wechseljahre-Akupressur ist wunderbar für Sie geeignet und mit der App sofort anwendbar. Denn: 

√ Zeitraubende Arztbesuche sind nicht erforderlich. 
√ Nennenswerte Geldausgaben sind nicht notwendig. 
√ Es besteht keine Gefahr der Verletzung, Infizierung oder Schmerzen. 
√ Sie massieren die Punkte sanft mit Ihrem Finger. 
√ Die App erinnert Sie automatisch an Ihre Massagetermine. 

Das können Sie sofort mit der App erreichen: 
→ Massive Blutungen lindern 
→ Schmerzhafte Blutungen lindern 
→ Kopfschmerzen lindern 
→ Blutdruck senken 
→ Übelkeit und Erbrechen lindern 
→ Herzschmerzen lindern 
→ Weinerlichkeit beseitigen 
→ Schlafstörungen beseitigen 
→ Ermüdung lindern
→ Depression lindern 

Die angebotenen Massagepunkte sind: 
√ besonders wirkungsvoll 
√ leicht und ohne fremde Hilfe zu finden 
√ mit professionellen Full HD Photos und Videos dargestellt 

„Mit der App konnte ich wenige Tage nach dem Behandlungsbeginn eine spürbare Erleichterung von Wechseljahre-Symptomen feststellen! Darüber hinaus konnte ich mich wenige Wochen später vollständig von den Schlafstörungen und Weinerlichkeit befreien! Mit den Videos in der App sind die richtigen Massagepunkte sehr einfach zu finden. Ich bin so froh, die App immer dabei zu haben, auf meinem iPhone und iPad!“ 
-Frau Müller, Managerin bei BMW aus Deutschland 

Tausende haben es bereits gemacht. Laden auch Sie die App auf Ihr iPhone, iPad oder iPod. Sie funktioniert auch ohne Internetverbindung (also auch im Flugzeug, im Ausland, im Zug etc.) 

Wechseljahre einfach meistern mit Chinesischen Massage-Punkten - PREMIUM Menopause Akupressur Trainer für Frauen (AppStore Link) Wechseljahre einfach meistern mit Chinesischen Massage-Punkten - PREMIUM Menopause Akupressur Trainer für Frauen
Hersteller: Dr. Jakob Bargak
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: App-Größen eingeschränkt, Siri in nur wenigen Ländern

Apple TV 4

Apple hat weitere Details zu seiner neuen Multimediabox genannt. tvOS-Entwickler müssen demnach mit technischen Einschränkungen zurechtkommen. Und die Sprachassistentin Siri steht nicht überall zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ neu für iPad

Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ neu für iPad

Wie angekündigt ist am heutigen Spiele-Donnerstag Deponia (AppStore) für iOS im AppStore erschienen. Damit könnt ihr das preisgekrönte Point-and-Click-Adventure von Daedalic Entertainment nun auch auf eurem iPad spielen.
Deponia iOS
Der Download kostet 9,99€ und erfordert mindestens ein iPad 3 oder iPad Mini 2, auf iPhone und iPod touch läuft das Spiel leider nicht. Dafür gibt es aber ein toll gemachtes Adventure, dass bereits seit 2012 für PC erhältlich ist und einige Preise gewinnen konnte. Im Spiel begleitet ihr die beiden Charaktere Rufus und Goal durch eine rasante Verwechslungskomödie und abgedrehte Liebesgeschichte mit mehr als 10 Stunden Spielspaß auf dem Müllplaneten Deponia.
Deponia iPad

Deponia macht auch auf dem iPad Spass

Bereits vor einigen Wochen hatten wir die Gelegenheit, uns Deponia (AppStore) genauer anzuschauen, haben euch das iPad-Adventure in diesem Preview vorgestellt und als gut befunden. Der Titel ist ein toll und mit viel Liebe zum Detail umgesetztes Point-and-Click-Adventure, das komplett deutschsprachig vertont ist. Wer vor dem Download weitere Informationen zu Inhalt und Handlung sucht, wird in unserem bereits angesprochenen Preview fündig.

Der Beitrag Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ neu für iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Input – für schnelles produktives Arbeiten

Mit unserer App des Tages Input erstellt Ihr schnell Termine, Evernote-Notizen und mehrn.

Automatisierung, leicht gemacht: Die neue iOS-App Input bietet mit einem einfachen Textfeld die Möglichkeit, schnell Kalender-Termine und ähnliches zu erstellen. Das funktioniert momentan nur auf Englisch, allerdings sind die Befehle leicht verständlich

Einfache Textbefehle, große Wirkung

Gebt zum Beispiel „calendar Monday Autowäsche 10am“ ein – und Input sagt dem iOS-Kalender, am Montag um 10 Uhr einen Termin mit dem Titel „Autowäsche“ zu erstellen. Auf ähnliche Weise könnt Ihr z.B. auch Text an eine Evernote-Notiz oder eine Dropbox-Datei anhängen.

input-ios-1

Die Dienste, die ihr mit Input verknüpfen könnt, sind zahlreich: Twitter zum schnellen Tweet-Senden, GMail für E-Mails an Euch selbst, Todoist für neue Checklisten-Einträge.

Nettes Detail: Input sichert, wenn Ihr offline seid, eingegebene Befehle für später ab. Geht Ihr wieder online, werden sie sofort getätigt.

Gratis testen, günstig erweitern

In der Gratis-Version, universal für iPhone und iPad, könnt Ihr Input mit zwei Diensten verbinden – wunderbar zum Testen. Seid Ihr überzeugt, könnt Ihr für 1,99 Euro In-App die Möglichkeiten um drei weitere erweitern.

Austauschbar sind die verknüpften Dienste nachträglich auch. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S/iPad 3, englisch)

Input - The cloud console Input - The cloud console
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 16 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Akku hat 1715 mAh

In der gestrigen Keynote hat Apple nichts über den Akku im iPhone 6s gesagt, wohl aber Hinweise gezeigt. Im Video, das 3D Touch präsentierte, ist auch der Akku zu sehen – und dieser hat 1715 mAh und damit kann 100 weniger als das iPhone 6.

iPhone 6s

Auf der Keynote gestern hat Apple einige Videos gezeigt, die neue Features hervorheben sollen. Eines davon diente der Präsentation von 3D Touch. Um die damit verbundene Taptic Engine zu zeigen, hat Apple Innenaufnahmen des iPhone 6s gezeigt. Unter anderem war dort der Akku zu sehen und wenn man genau hinschaut, sieht man, dass dieser mit 1715 mAh beschriftet ist. Das iPhone 6 hat hingegen 1810 mAh.

Was das für das iPhone 6s Plus bedeutet, ist nicht bekannt. Das iPhone 6 Plus hatte 2910 mAh, Gerüchten zufolge soll das iPhone 6s Plus mit 2750 mAh auskommen. Laut Apple hat sich aber an der Betriebszeit der Smartphones nichts geändert – jedenfalls gibt Apple die exakt gleichen Laufzeiten in den technischen Daten an.

Denkbar wäre, dass die zu Force Touch/3D Touch gehörende Taptic Engine, die unter dem Akku angebracht ist, etwas Platz benötigt, der aufgrund der weitestgehend gleichen Außenmaße für den Akku fehlt. Um dennoch gleiche Laufzeiten zu erreichen, müssen alle anderen Komponenten wie der Prozessor entsprechend effizienter sein. Aber auch iOS 9 soll seinen Teil dazu beitragen – immerhin wurde auf der WWDC angekündigt, dass iOS 9 besser mit dem Strom umgehen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4. Generation: Diese 7 neuen Funktionen hat Apple verheimlicht

Das gestrige Apple Event war gefüllt an Informationen und ein Produkt jagte das nächste. Es blieb kaum Zeit zum Durchatmen. Kein Wunder also, dass viele interessante Funktionen für das neue Apple TV nur sehr beiläufig genannt wurden oder nur auf Präsentationsfolien zu lesen waren. Wir haben daher nochmal die weniger bekannten Fakten zum Apple TV der 4. Generation für Sie zusammengestellt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll-Bildschirm offiziell vorgestellt

Am gestrigen Abend hat Apple wieder einmal ein Special-Event abgehalten und auf diesem einige Produktneuheiten vorgestellt. Eine davon ist das
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Apples Mittelfinger, Volkswagen, 3D Touch

katzeApples Mittelfinger Die gestern freigegebene, erste Vorabversion von iOS 9.1 bietet der Entwickler-Community neue Emoji-Symbole an und reagiert damit auf die Erweiterung der Unicode-Spezifikation. Neben Landschaftsbildern, Synagogen, Tempeln, Hotdogs und Einhörnern hat Apple auch – und zwar entgegen den Erwartungen – die Comic-Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 2015: Das sind die ersten Apps (Liste)

Das neue Apple TV wird Apps starten können, und wir haben eine kurze Übersicht.

Gestern auf der Keynote hat Apple einige Apps präsentiert, die bald auch auf dem Fernseher laufen werden. Hier eine kleine Liste der ersten Apps, die es auf die neue Set Top Box schaffen werden:

Airbnb Airbnb
(4)
Gratis (universal, 74 MB)
Netflix Netflix
(37)
Gratis (universal, 28 MB)
2015 NBA App 2015 NBA App
(3)
Gratis (universal, 50 MB)
MLB.com At Bat MLB.com At Bat
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 57 MB)
YouTube YouTube
(56)
Gratis (universal, 39 MB)
Disney Channel Disney Channel
(186)
Gratis (universal, 14 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(71)
2,99 € (universal, 239 MB)
Transistor Transistor
(48)
4,99 € (universal, 1755 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(43)
4,99 € (universal, 81 MB)

Apple TV 4 neu

Weitere Apps, die es allerdings hierzulande (noch) nicht im Store gibt:

  • HBO
  • Showtime
  • Hulu
  • ABC
  • ABC News
  • CNN go
  • Fox Now
  • PBS
  • PBS Kids
  • NBC Sports Live Extra
  • Watch ESPN
  • NHL Gamecenter
  • USA Now
  • Manticore Rising
  • Rayman Adventures
  • Guitar Hero Live
  • Skylanders SuperChargers
  • Galaxy on Fire 3

Galaxy on Fire 3 Pre Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan erscheint am 30. September

OS X El Capitan: Wann erscheint die finale Version? Im Laufe der gestrigen Keynote hat Apple die Verfügbarkeit von iOS 9 und watchOS 2 für den 16. September angekündigt und gleichzeitig die Golden Master zu iOS 9 und watchOS 2 zum Download bereit gestellt. Doch was ist mit OS X 10.11? Wenn ihr die gestrige Keynote aufmerksam verfolgt habt, dann werdet ihr das Release-Datum zu OS X El Capitan mitbekommen haben.

El Capitan

OS X El Capitan erscheint am 30. September

Explizit ist Apple nicht auf das Datum für die finale Freigabe von OS X El Capitan eingegangen. Allerdings hat Apple die Freigabe in einer seiner Präsentationsfolien gezeigt. Markiert euch den 30. September rot im Kalender. An diesem Tag wird OS X 10.11 erscheinen. Schon gestern wurde die Golden Master zu OS X El Capitan freigegeben. Sollten keine größeren Fehler mehr auftauchen, so wird diese Version zur finalen Version. Das Datum wird mittlerweile auch auf der Apple Webseite zu OS X El Capitan kommuniziert.

Apple legt bei OS X El Capitan den Fokus auf eine verbesserte Leistung und eine verfeinerte Erfahrung und implementiert zudem neue Funktion. Dazu zählen ein neues Fenster-Management, integrierte Apps, eine verbesserte Spotlight-Suche, eine neue Notizen App, Verbesserungen in Safari und Mail und vieles mehr.

OS X El Capitan verbessert die Systemleistung des Macs und macht viele der alltäglichen Dinge schneller und reaktionsfreudiger. Metal beschleunigt Core Animation und Core Graphics um System-Level-Redering um bis zu 50 Prozent und die Effizienz um bis zu 40 Prozent zu steigern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Mittelfinger: iOS 9.1 Beta enthält neue Emojis

Wie gestern bekanntgegeben wurde, ist iOS 9 ab dem 16. September für alle Nutzer verfügbar. Vor einigen Wochen haben wir schon berichtet, dass Apple bereits das erste Update von iOS 9 in der Betaphase testet, denn in den Serverstatistiken von Macrumors tauchten immer wieder Devices auf, die mit iOS 9.1 betrieben wurden. Seit gestern steht die erste iOS 9.1 Beta offiziell für Entwickler zur Verfügung. Eine vielleicht nicht ganz unwichtige Neuerung, die schon aufgefallen ist, sind die zusätzlichen integrierten Emojis.

The Next Web ÜBersicht neue Emojis iOS 9.1

Die Kollegen von The Next Web haben hier bereits eine Übersicht von neuen Smileys und Emojis bereitgestellt. In fast jeder Kategorie gibt es hier neue Bilder zu entdecken. Beispielsweise ist neben einem Taco oder einem Einhorn auch der lang ersehnte Mittelfinger mit an Board. Wir rechnen damit, dass iOS 9.1 im November, mit all seinen Neuerungen, für die breite Masse erhältlich ist.

iOS 9.1 Emoji Update Mittelfinger

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro im Detail: Smart Keyboard, Smart Connector & Quad-Speaker

Im Trubel der Vorstellungen etwas untergegangen ist das gestern von Apple vorgestellte Smart Keyboard für das iPad Pro. Apple beschreitet damit den Weg des Microsoft Surface und erweitert dafür das bisherige Konzept der Smart Cover. Auch das Smart Keyboard ist keine vollwertige Schutzhülle, sondern dient vor allem dem Kratzschutz des 12,9"-großen Multitouch-Displays.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: HomeKit durch die Hintertür

Apple Homekit

Zwar sprach Apple seine Heimautomationsplattform HomeKit mit keiner Silbe an; eine neue HomeKit-Website brachte das Unternehmen aber an den Start.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Release: Apple nennt 16.09.2015 als Erscheinungsdatum

ios-9Am gestrigen Abend hat Apple während seines Special-Events nicht nur neue Hardware wie das iPad Mini 4 vorgestellt sondern unter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Konditionen für iCloud-Speicherplatz

Apple hat die Preisstruktur für zusätzlichen iCloud-Speicherplatz überarbeitet. Fünf GB sind weiterhin für jeden Nutzer kostenlos. Für 0,99 Euro pro Monat gibt es ab sofort 50 statt 20 GB Speicherplatz. 200 GB kosten nun monatlich 2,99 statt zuvor 3,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Filme vom iPhone-6s-Event

Apple veröffentlicht Filme vom iPhone-6s-Event

iPhone 6s und 6s Plus, Apple TV, iPad Pro und mehr können nun im Video als Stream oder Download betrachtet werden. Zudem gibt es weitere Clips zu den neuen Produkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 muss auf Apple Music und den App Store verzichten

apple-tv-music-headerParallel zu der neu vorgestellten vierten Apple-TV-Generation hält Apple auch das Vorgängermodell weiter im Programm. Der Preis beträgt hier unverändert 79 Euro, während das neue Apple TV mit mindestens 149 Euro zu Buche schlagen wird. Wer Wert auf die über Apple TV angebotenen Inhalte legt, sollte vom Kauf der älteren Version allerdings absehen. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac mit 4K: Produktion läuft wohl bereits

Nach der Keynote ist vor der Keynote: Es gibt Neues in Sachen Mac.

Die Rechner kamen bei der Keynote am Mittwoch nur sehr am Rande vor. Doch das dürfte sich bald ändern. Denn bei Apple asiatischen Auftragsherstellern soll die Produktion des neuen iMac mit 21,5-Zoll-Bildschirm und 4K-Bildauflösung bereits begonnen haben.

iMac

Das meldet AppleInsider, das sich auf Taiwans DigiTimes beruft. Demnach purzeln die neuen Rechner seit Anfang September vom Band, um eine Veröffentlichung Anfang November zu gewährleisten.

Wir haben Euch den neuen iMac kürzlich schon vorgestellt. Mit 21,5 Zoll und 4K kommt er auf die gleiche Schärfe wie der 27-Zoll-Kollege mit 5K – nämlich messerscharfe 218 ppi. Mit iPhone und Co. dürft Ihr diesen Wert natürlich nicht vergleichen, weil Ihr vom iMac-Bildschirm deutlich weiter entfernt sitzt. Rechnet mit Preisen ab 1.600 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotiz: iPad mini 4 wurde auch vorgestellt

cameras_large

Ganz am Rande der iPad Pro-Präsentation hat Apple ein weiteres Produkt aktualisiert, nämlich das iPad mini der vierten Generation. Laut Phil Schiller hat man hier einen Großteil der Technik des iPad Air 2 in das iPad mini 4 integriert und auch das Design dahingehend angepasst, um eine einheitliche Linie zu schaffen. Für viele Kunden könnte dieses Gerät durchaus interessant sein, da die Leistung für solch ein kleines Gerät sehr gut ist. Die Lieferzeiten des iPad mini 4 liegen im Moment bei 4-6 Werktagen und werden wahrscheinlich noch ein bisschen ansteigen.

Das kleine iPad ist nun auch in Gold verfügbar und kann von einer 16 GB bis zu einer 128 GB-Variante gekauft werden. Natürlich gibt es auch LTE-Modelle, die mit dem LTE-Chip des iPad Air 2 ausgestattet worden sind. Die Preise gehen bei uns bei 389 Euro los. Es wird interessant, wie das Produkt bei den Kunden ankommen wird und ob die Leistung wirklich so umwerfend ist, wie es Apple behauptet. Ansonsten gibt es keine großen Neuerungen beim iPad Mini der vierten Generation – wahrscheinlich wird dies das letzte Update gewesen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Golden-Master-Versionen von iOS 9, OS X 10.11 und watchOS 2 bereit

OS X El Capitan

Entwickler können sich die fast fertigen Versionen von Apples neuen Betriebssystemen nun herunterladen. Zudem gibt es erste Betas von iOS 9.1 und tvOS. Auch Xcode wurde aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: iCloud via E-Mail aktivieren – so geht's

Apple stellt den Nutzern seiner Geräte mit der iCloud ein hervorragendes Synchronisations- und Backup-Werkzeug zur Verfügung. Da die iCloud allerdings Internet-basiert ist, handelt es sich bei der iCloud auch um eine potenzielle Sicherheitslücke. Apple ergreift alle denkbaren Maßnahmen, um die Daten der Nutzer entsprechend zu sichern. Allerdings muss immer auch der Anwender dafür sorgen, dass seine Passwörter zuverlässig sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos: Apple füllt die Lücke zwischen Bild und Video

Live Photos: Apple füllt die Lücke zwischen Bild und Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Eines der Highlights gestern abend waren sicherlich auch die neuen Live Photos, die Apple einführte. Mit dieser Funktion schießt Ihr nicht nur bewegungslose Bilder, sondern erstellt eine Art animiertes Bild […]

Der Beitrag Live Photos: Apple füllt die Lücke zwischen Bild und Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 erklärt (Teil 1): iPad-Splitscreen, Slide Over und mehr

Das kann iOS 9, Teil 1: Wir erklären den iPad-Splitscreen, Slide Over und mehr.

In einer vierteiligen Serie erklären wir die Top-Features von iOS 9, das am 16. September kommt. Die neue iOS-Version bringt in vielen Bereichen fundamentale Neuerungen.

Lang ersehnt: Splitscreen für das iPad Air 2

In diesem ersten Teil erklären wir die neuen iPad-Features, darunter der lang ersehnte Splitscreen. Auf iPad Air 2-Modellen können mit iOS 9 zwei iOS-Apps zeitgleich auf jeweils der Hälfte des Bildschirms angezeigt werden.

ios9-splitscreen

So könnt Ihr z.B. Mails schreiben und Text aus einem benötigten Browser-Fenster kopieren, ohne dafür die App wechseln zu müssen. Das Pro-Feature, das wegen Performace-Gründe leider nicht auf älteren Modellen funktioniert, erweitert das iPad Air 2 schlagartig .

Abgespeckter Splitscreen: Slide Over für App-Leisten

Für mehr iPads kommt die Slide Over-Funktion, die quasi wie ein abgespecktes Multitasking im Split View funktioniert. Unterstützte Apps werden dabei in einer Seitenleiste neben der Haupt-App angezeigt.

ios9-slideover

So könnt Ihr z.B. Euren Twitter-Feed permanent neben anderen Apps anzeigen. Zum Aktivieren der Seitenleiste müsst Ihr sie von der rechten Seite des Bildschirms, ähnlich wie das Control Center von unten, nach links ziehen. Die Haupt-App wird dabei kurz „stillgelegt“ und ihr könnt die Seitenleiste checken.

ios9-slideover-2

Die App, die in der Seitenleiste enthalten ist, könnt Ihr direkt über ebenjene ändern. Euch stehen dabei verschiedenste Apps wie Nachrichten, Kalender oder sogar Foto-Alben zur Verfügung.

Außerdem neu: Bild-in-Bild-Modus und Quick Type

Neben den „großen“ neuen Multitasking-Features gibt es in iOS 9 außerdem noch den Bild-in-Bild-Modus. Mit ihm könnt Ihr bei FaceTime-Videoanrufen das Bild des Gesprächspartners über andere Apps legen. So könnt Ihr weiterarbeiten oder kurz was im Netz nachschauen, ohne das Video-Gespräch zu beenden.

ios9-bildinbildDie letzte große Neuerung ist darüber hinaus etwas für Vielschreiber: QuickType erweitert die iOS-Tastatur auf dem iPad mit Buttons über den Buchstabenfeldern. Dort könnt Ihr schnell Text kopieren, ausschneiden und einfügen.

ios9-quicktype

Außerdem gibt es Formatierungs-Optionen zum Fetten, Kursiv setzen und Unterstreichen sowie eine neue Zwei-Finger-Geste, um Text einfacher auszuwählen. Vor allem letztere war bitter nötig: Viele User hatten sich seit langem über die umständliche Auswahl von Text über die digitale Lupe und das Ein-Finger-Ziehen mokiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Delivery: The Supplier – Gold Edition

ie sind die einzige Person anvertraut extrem empfindliche Gegenstände in einer Stadt voller Hindernisse, Beulen, Objekte und Bordsteine zu liefern. Natürlich ist Ihre Mission nur abgeschlossen, wenn Sie intakte Ware zu liefern – wenn sie fallen aus Ihrem Lkw, nicht nur die Objekte werden Folgen zu leiden! 

Verschiedene Objekte haben unterschiedliche physikalische Eigenschaften, also müssen sie verschiedene Fahrstile . Manchmal muss man weniger vorsichtig sein, aber wertvollere Gegenstände erfordern insgesamt Fokus, insgesamt Sorgfalt und Konzentration von Ihnen! 

• 3 Fahrzeuge 
• über 30 herausfordernde Liefermissionen 
• simuliert Verkehrs 
• viel Spaß mit der Physik 
• cool und einfach Musik und Umwelt 

In Gold Edition 
• Keine Werbung 
• Keine In-App-Kauf 
• Einfache Progression 

WP-Appbox: City Delivery: The Supplier - Gold Edition (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 9.56 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple stellt iPad Mini 4 auf „Hey Siri, give us a hint.“-Keynote vor

apple-ipad-lineup-2015Gestern Abend fand im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco die heiß ersehnte „Hey Siri, give us a hint.“-Keynote
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impossible Caves: Highscore-Höhle von Appsolute Games

Oder doch besser Highscore-Hölle…? Appsolute Games schickt euch heute mit seiner Neuerscheinung Impossible Caves (AppStore) in die Höhle – und die Hölle. Während in Höhlen normalerweise die Finsternis das größte Problem ist, sind es hier zahllose Gefahren wie Dornen und Abgründe.
Impossible Caves iPhone iPad
Mit einem kleinen Quadrat rutscht und fallt ihr die schrägen Wände hinab, die mit Dornen übersäht sind. Und genau die solltet ihr in diesem Downhill-Platformer nicht berühren – denn das ist das Ende eines Laufes.
Impossible Caves iPhone iPad

Impossible Caves ist höllisch schwer

Tappt ihr aufs Display, könnt ihr das kleine Quadrat springen lassen. Das ist auch die einzige Möglichkeit, Einfluss zu nehmen auf den Weg in immer größere Tiefen. Vorausgesetzt, dass ihr bei dem enorm hohen Schwierigkeitsgrad überhaupt soweit kommt…

Der Beitrag Impossible Caves: Highscore-Höhle von Appsolute Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure Deponia für iPad verfügbar

deponia-iconZwischen all den Apple-News mal wieder ein Spiele-Tipp: Das Point-and-Click-Adventure Deponia ist jetzt auch für das iPad erhältlich. Mit der App-Neuerscheinung bringen die Entwickler von Daedalic Entertainment eine detailgenaue Portierung des erfolgreichen Adventure-Spiels aufs iPad. Die Handlung dreht sich um die Hauptakteure Rufus und Goal und deren Flucht vom ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: neue Docks vorgestellt, Gold- und 128GB-Option entfällt bei älteren iPhone-Modellen

Apple hat die Katze aus dem Sack gelassen und am gestrigen Abend das iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorgestellt. Die wochenlangen Gerüchten haben endlich ein Ende und wir wissen mittlerweile wohin die Reise des iPhone geht. Über die größten Neuerungen des iPhone 6S sind wird bereits gestern in einem separaten Artikel eingegangen. Nach und nach werden noch ein paar weitere Infos bekannt, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

iphone6s_dock

iPhone 6S: neue Docks und neue Cases

Passend zum neuen iPhone 6S darf natürlich auch neues Zubehör nicht fehlen und so bietet Apple für die Geräte neue Docks sowie neue Cases an. Blicken wir zunächst auf das Dock bzw. iPhone Lightning Dock, so der offizielle Name.

Apple bietet das iPhone 6S in vier Farben an. Neben silber, gold und spacegrau könnt ihr das Gerät neuerdings auch in Roségold kaufen. Dazu passend gibt es nun das passende iPhone Lightning-Dock in den Farben silber, gold, spacegrau und Roségold. Preislich liegt dieses bei 59 Euro. Der Versand über den Apple Online Store erfolgt in 1 bis 3 Geschäftstagen.

iphone6s_cases

Darüberhinaus bietet Apple neue Cases für das iPhone 6S und iPhone 6S Plus an. Sowohl beim iPhone 6S und 6S Plus Ledercase als auch beim iPhone 6S und 6S Plus Silikon Case gibt es viele neue Farben.

Gold- und 128GB Option entfallen bei älteren iPhones

In Kürze werdet ihr das iPhone 6S mit Vertrag vorbestellen können. Mit dem Start der Vorbestellphase gibt es auch ein paar Veränderungen bei den „älteren“ Modellen. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden zukünftig nur noch in silber und spacegrau und nur noch mit 16GB und 64GB angeboten. Die Gold-und die 128GB-Option entfallen somit. Los geht es beim iPhone 6 16GB bei 629 Euro.

Das iPhone 5S gibt es ab sofort ebenso in silber und spacegrau sowie in den Speichergrößen 16GB und 32GB. Los geht es bei 499 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S vs. iPhone 6 – alle Zahlen im Vergleich

Apple hat gestern das iPhone 6S und 6S Plus vorgestellt – und wir vergleichen sie mit den Vorgängern.

In der Keynote wurde erstmals nicht groß über das Design gesprochen, oder darüber, wie viel dünner das neue Gerät doch ist. Diesmal wird es nämlich tatsächlich etwas größer und schwerer. Hier sind die Maße in der Übersicht:

iPhone 6S vs. iPhone 6

  • Länge: 138,3mm (+0,2mm)
  • Breite: 67,1mm (+0,1mm)
  • Höhe: 7,1mm (+0,2mm)
  • Gewicht: 143 Gramm (+14 Gramm)

iPhone 6S Plus vs. iPhone 6 Plus

  • Länge: 158,2mm (+0,1mm)
  • Breite: 77,9mm (+0,1mm)
  • Höhe: 7,3mm (+0,2mm)
  • Gewicht: 192 Gramm (+20 Gramm)

iPhone 6S neu

Wer bei dem höheren Gewicht und leicht größeren Gerät auf eine bessere Akkulaufzeit hofft, wird leider enttäuscht werden. Apples Zahlen zeigen weder beim iPhone 6S noch beim 6S Plus eine Veränderung bei der Akkulaufzeit:

iPhone 6S:

  • Telefonie: 14 Stunden
  • Standby: 10 Tage
  • Internet: 10 Stunden über 3G/LTE, 11 Stunden über Wi-Fi
  • Video Wiedergabe: 11 Stunden
  • Audio Wiedergabe: 50 Stunden

iPhone 6S Plus:

  • Telefonie: 24 Stunden
  • Standby: 16 Tage
  • Internet: 12 Stunden über 3G/LTE/Wi-Fi
  • Video Wiedergabe: 14 Stunden
  • Audio Wiedergabe: 80 Stunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 möglicherweise als Premium-Spiel für iPhone & iPad

Wir haben spannende Nachrichten aus dem Spiele-Sektor für euch – Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 für iPhone und iPad.

Galaxy On Fire 3 Manticore 4 Galaxy On Fire 3 Manticore 3 Galaxy On Fire 3 Manticore 2 Galaxy On Fire 3 Manticore 1

Galaxy on Fire und Galaxy on Fire 2 gehören zu den beliebtesten Spielen aus dem App Store. Das ist kein Wunder, denn die Weltraum-Abenteuer sind umfangreich gestaltet, bieten eine tolle Story und quasi unendliche Möglichkeiten. Wir haben eine gute Nachricht für euch: 2016 geht das Abenteuer in die nächste Runde und bereits im Oktober gibt es den ersten Vorgeschmack auf das, was kommt. Ob Galaxy on Fire 3 als Premium-App für iPhone und iPad erscheint, ist derzeit allerdings noch nicht final geklärt.

Zunächst einmal geht es aber mit einer kleinen Vorschau auf das große Abenteuer los. Vor dem Launch von Galaxy on Fire 3 – Manticore liefert das offizielle Prequel Galaxy on Fire – Manticore Rising zusätzliche Einblicke in die komplexe Spielwelt der GoF-Reihe. Erscheinen wird dieser Appetit-Anreger zusammen mit dem Start des Apple TV im Oktober.

Einblicke in die Story von Galaxy on Fire 3 – Manticore

Einen so genauen Termin für das eigentliche Galaxy on Fire 3 gibt es bisher leider noch nicht. Dafür können wir aber schon einige Eindrücke aus der Story des Spiels liefern: Der Spieler wird in den entlegenen Neox Sector enführt, ein gesetzloses Randgebiet in der Hand von skrupellosen Warlords und profitgierigen Söldnern. Hier gilt es, sich einen Namen als Kopfgeldjäger zu machen und den ruchlosen Unterdrückern das Handwerk zu legen.

Unterstützung bekommt die ehemals eigenständige Entwicklerfirma Fishlabs aus Hamburg bereits seit einiger Zeit von der Deep Silver/Koch Media GmbH. „Dank der starken DNA des GoF-Franchises sowie Fishlabs großer Expertise auf dem mobilen Markt sind wir bestens aufgestellt, um eine neue Referenz im SciFi-Genre zu etablieren“, berichtet deren Geschäftsführer Dr. Klemens Kundratitz in einer Pressemitteilung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Galaxy on Fire 3 als Premium-Spiel erscheinen würde. Allerdings hat Fishlabs bei der letzen großen Veröffentlichung, Galaxy on Fire Alliances (App Store-Link), erstmal bei einem bekannten Namen auf das Freemium-Konzept gesetzt. Auf unsere Anfrage teilte uns ein Sprecher der Entwickler-Firma mit, dass es noch nicht final entschieden ist, ob das Spiel Premium oder Freemium wird. Auf jeden Fall gibt es aber schon einen kleinen Trailer für euch.

(YouTube-Link)

Der Artikel Galaxy on Fire 3 erscheint 2016 möglicherweise als Premium-Spiel für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Guided Tour: Videoclip stellt Notification-Feature vor

Watch Guided Tour: Videoclip stellt Notification-Feature vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Im Zuge der gestrigen Keynote veröffentlicht Apple natürlich auch alle gezeigten Präsentations- und Werbevideos des Events in seinem YouTube-Kanal. Einer davon befasst sich mit der Notification-Funktion der watch und zeigt, […]

Der Beitrag Watch Guided Tour: Videoclip stellt Notification-Feature vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt iCloud-Speicherpreise

Noch gelten die bisherigen Konditionen, wenn man seinen Cloud-Speicher erweitern möchte. Aber Apple hat gestern auch einen Ausblick auf die kommende Preispolitik für iCloud bekannt gegeben: Es wird billiger. Zwar stehen die deutschen Preise noch nicht endgültig fest, aber bisher korrespondierten sie Eins zu Eins mit den Dollarpreisen. Sollte dies auch zukünftig der Fall sein, gelten bald folge...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht iPhone 6S Preise: Warum das neue iPhone teurer ist

Apple erhöht iPhone 6S Preise: Warum das neue iPhone teurer ist auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6S wird teurer? Apple erhöht die iPhone 6S Preise in Deutschland? Auf dem gestrigen Apple Special Event 2015 war neben dem iPad Pro und dem neuen Apple TV sicherlich […]

Der Beitrag Apple erhöht iPhone 6S Preise: Warum das neue iPhone teurer ist erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Speicher: Das sind die neuen Preise

storageZum Start von iOS 9 am 16. September wird Apple auch die Preise des iCloud-Speichers anpassen und damit auf die Kritik zahlreicher Nutzer eingehen, die Apples Online-Speicher im Branchenvergleich (zurecht) als deutlich überzogen einstuften. Die bislang gültigen iCloud-Speicherpreise Zum Sichern eurer Backups, iCloud-E-Mails, Fotos, Dokumente, Kontakte und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 vs. Apple TV 3: Der große Vergleich

Apple TV 4 vs. Apple TV 3: Der große Vergleich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wie wir bereits gestern berichtet haben, wurde Apple TV 4 im Zuge der gestrigen Keynote offiziell vorgestellt, wobei einige interessante Neuerungen Teil der Ausstattung der Set-Top-Box sind. Zum einen natürlich […]

Der Beitrag Apple TV 4 vs. Apple TV 3: Der große Vergleich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan erscheint am 30.9. - GM-Version für Entwickler verfügbar

Hieß es bislang von offizieller Seite immer nur, dass OS X El Capitan im Herbst erscheine, so sickerte nun auch das exakte Veröffentlichungsdatum durch . Auf der gestrigen Keynote verlor Apple zwar kein Wort über OS X El Capitan - während einer Vorführung von Mail wurde jedoch das Erscheinungsdatum publik. Apple blendete nämlich eine E-Mail von Phil Schiller ein, in der er "sehr vertraulich" da...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Kleinerer 1715-mAh-Akku im iPhone 6S

Absicht oder nicht? In einem Video hat Apple die Akku-Kapazität des neuen iPhone 6S „ausgeplaudert“.


In dem Clip, der auf der Keynote zu sehen war, schwebt die (virtuelle) Kamera über die Eingeweide des 6S. Dabei fällt auch ein Blick auf den Akku. Und wenn Ihr genau hinseht, könnt Ihr darauf die Beschriftung mit der Kapazität sehen: 1715 mAh.

Akku iPhone 6S

Wenn Apple nicht seine eigenen Filme türkt, sinkt der Inhalt beim 6S also von 1810 mAh auf 1715 mAh. Beim 6S Plus geht der Wert laut MacRumors (noch unbestätigt) von 2910 mAh auf 2750 mAh zurück. Offenbar zwingt der Platzbedarf von 3D Touch Apple dazu, etwas kleinere Stromspender einzubauen.

Laufzeiten bleiben gleich

Grund zur Beunruhigung ist das nicht, denn laut Apple bleiben die Akkulaufzeiten (wegen diverser Energiesparmaßnahmen) unverändert. Andererseits wären spürbar längere Laufzeiten natürlich ein guter Grund, sich ein neues iPhone zuzulegen.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devastator: Neuer Dual-Stick-Shooter von Radiangames erscheint als Premium-Spiel

Das ist genau die richtige App für ein wenig Ablenkung: Mit Devastator ist ein klassischer Dual-Stick-Shooter im App Store gelandet.

Devastator 1 Devastator 2 Devastator 3 Devastator 4

Erinnert ihr euch noch an die Geschichte von Luke Schneider? Der für seine Arcade-Spiele bekannte unabhängige Entwickler wollte ein besonders aufwändiges Spiel auf der Desktop-Plattform Steam veröffentlichen, musste jedoch schon beim Testlauf feststellen, dass es sich finanziell nicht lohnt – im Gegensatz zum App Store, wo mit seiner kleinen Firma Radiangames bisher gutes Geld verdient hat.

Nun kehrt Luke Schneider gewissermaßen zu seinen Wurzeln zurück und macht das, was er am besten kann: Spiele für iPhone und iPad entwickeln. Devastator (App Store-Link) kann seit wenigen Stunden aus dem App Store geladen werden und ist ein klassischer Dual-Stick-Shooter, der sich perfekt dafür eignet, mal fünf Minuten abzuschalten und die Arbeit Arbeit sein zu lassen. Der rund 50 MB große Download muss mit 2,99 Euro bezahlt werden, In-App-Käufe oder Werbung gibt es nicht.

Devastator kann in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen gespielt werden, wobei die schwerste Stufe erst freigespielt werden muss. Das Ziel bleibt jeweils unverändert: Es müssen 50 Gegnerwellen in jeweils unterschiedlich gestalteten Leveln überstanden werden. Dass das gar nicht so einfach ist, wird man schnell feststellen.

Devastator bietet verschiedene Power-Ups & Fähigkeiten

In Sachen Steuerung gibt es in Devastator keine Überraschungen. Wie für einen Dual-Stick-Shooter üblich, steuert man die eigene Figur mit dem linken Daumen, während mit dem rechten Daumen geschossen wird. Alternativ kann auch ein Auto-Feuer aktiviert werden, das eignet sich vor allem für Einsteiger in das Genre. Die Universal-App für iPhone und iPad ist zudem kompatiblem mit Apple-zertifizierten Gamepads.

Für Abwechslung sorgt Devastator mit fünf verschiedenen Power-Ups, die in den Leveln aufgesammelt werden können, sowie mit vier speziellen Fähigkeiten, die man vor dem Start in das Spiel auswählen kann. Beide sorgen dafür, dass man sich in besonders brenzligen Situationen wieder etwas Luft verschaffen kann.

Durch verschiedene Gegner und immer wieder kleine Überraschungen in den Leveln, wie etwa Portale oder Fallen, sorgt Devastator für gelungenen Spielspaß, der bei Fans des Genres auf jeden Fall ankommen dürfte. Was euch unter anderem in Devastator erwartet, zeigt der folgende Trailer zum Spiel.

Der Artikel Devastator: Neuer Dual-Stick-Shooter von Radiangames erscheint als Premium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werdet Teil der Sicherheitskontrolle am Flughafen

Die Urlaubszeit neigt sich mittlerweile dem Ende zu. Viele (oder einige) von Euch werden bestimmt eine Flugreise im Sommerurlaub angetreten haben. Woran führt kein Weg am Flughafen vorbei ? Nein, nicht der Duty Free Shop, sondern die Sicherheitskontrolle. Denkt bitte an den ZIP-Beutel ;-). Die Herren und Damen, die dort arbeiten, schauen den ganzen Tag auf den Monitoren, was Ihr in Eurem Handgepäck habt oder bitten Euch zur kleinen Durchsuchung zur Seite.

Handgepäck könnt Ihr mit dem Airport Scanner nun auch durchsuchen, denn Ihr seid fortan die Person, die die Röntgenmaschine bedienen und darauf aufpassen muss, dass keine verbotenen Gegenstände in die Flugzeuge gelangen.

An jedem Arbeitstag gibt es eine gewisse Anzahl von Flügen zum Abfertigen. Am Anfang ist diese Zahl noch relativ human, steigert sich aber im weiteren Verlauf. Das Selbe gilt auch für die Anzahl der verbotenen Gegenstände. Manche von diesen sind sehr leicht zu erkennen (beispielsweise ein Paar Schlittschuhe oder ein Ölkanister), während andere schon mal übersehen werden können, wenn der Koffer voll ist.


Sollte viermal ein Passagier durchgekommen sein, der einen (oder mehrere) verbotene Gegenstände mit an Board nimmt, ist dieser Arbeitstag vorbei und Ihr müsst von vorne anfangen. Um diesem präventiv entgegenzuwirken, gibt es Gegenstände, die im Shop gekauft werden könnt. Bezahlt wird mit der App-eigenen Währung, die es logischerweise auch als In-App-Kauf gibt. Glücklicherweise verdient man im Spiel aber auch einen gewissen Betrag.

Ein weitere Punkt, auf den besonders geachtet werden sollte, ist die Warteschlange. Manche Passagieren haben die 1. Klasse gebucht und werden demnach bevorzugt behandelt. Ihr bekommt Extra-Punkte, wenn sie fristgerecht durchgeschleust werden. Die selbe Handhabung wird auch beim Bordpersonal angewandt.

Auch die Passagiere selbst sind unterschiedlich. Manche haben nur einen verbotenen Gegenstände, manche hingegen haben gleich zwei oder drei. Für manche braucht ihr zwangsläufig PowerUps, um in ihre Taschen hineinzuschauen. Das im Spiel verdiente Geld reicht dafür aber locker aus.

Solltet Ihr einen Koffer zur genauen Untersuchung deklarieren und in dem Koffer ist nichts Verbotenes, so müsst Ihr keine Angst vor Konsequenzen haben. Die Zeit läuft lediglich herunter, was am Ende auch der Grund sein kann, warum der Arbeitstag nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Die Schwierigkeit wird kontinuierlich im Spiel erhöht. Ein letztes Beispiel ist, dass manche Passagiere Waffen mit an Board nehmen dürfen, da sie ihrem Koffer noch eine Polizeimarke mit sich führen. Aufmerksamkeit ist also gefordert, sonst ist das Level ganz schnell wieder vorbei.

Fazit: Vor allem auf dem iPad macht das Spiel viel Spaß, da Ihr hier viel besser kleinere Gegenstände bemerken und aussortieren lassen könnt. Aber auch auf dem iPhone bekommt ihr für 1,99 Cent ein sehr gutes Spiel geboten. Ein Spiel für Nebenher ist es meiner Meinung aber nicht, da Ihr schon aufmerksam bei der Sache sein müsst, sonst macht das Spiel keinen Sinn.

App Store Badge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan kommt am 30. September, Goldmaster jetzt verfügbar

el-capitan-500Apple hat den ersten GM-Kandidat von OS X El Capitan für Entwickler und Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm freigegeben. Wenn sich keine groben Fehler mehr finden, handelt es sich bei der „Golden Master“ um die Vorlage für die finale Version der Software. Der Download des GM-Anwärters sollte für berechtigte Nutzer über den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Hohe Kosten durch In-App-Einkäufe vermeiden

iOS 7

Wer seinem Nachwuchs ein Phone oder iPad gibt, sollte zuvor sicherstellen, dass es gegen unerwünschte Käufe gesichert ist. Einige schnelle Tricks erleichtern das.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Sweeper: Clean it Fast! – Gold Edition

Nicht alle Fahrzeuge sind schnell. Nicht alle von ihnen sehen gestrafft. Aber es gibt einen bestimmten Fahrzeugtyp, das heißt langsam und sieht sehr unterschiedlich: es heißt Straßenkehrer. Probieren Sie es und glauben Sie mir: Reinigung war noch nie so ein Spaß! 

Es macht einen einzigartigen Aufgabe – es reinigt die Straßen einer Stadt. Es ist nicht nur eine Ware, sondern ein wichtiges gesundheitliches Problem als gut. Reinigung der Straßen erfordert eine andere Art von Fähigkeiten. Natürlich, wie Sie gegen die Zeit laufen werden, ist die Geschwindigkeit sehr wichtig. Aber am wichtigsten ist die strategische Planung, wo und wie zu reinigen, um zu beginnen und wie Sie vorgehen, um das beste Ergebnis zu erhalten. 

Ihr Brennstoff leert schnell, Ihre Abfallbehälter füllt fast so schnell – Plan auch nicht auf der Basis tut die Reinigung zurückkehren, weil Sie dann eine Menge wertvolle Zeit zu verlieren. Und wenn man verdient genug Geld bekommen eine größere und bessere Kehrmaschine! 

So bereiten Sie sich, gehen Sie in die Stadt mit dem besten Kehrfahrzeug möglich und sauber all den Straßen – zum Wohle der Gesellschaft und zum Spaß noch nie gesehen! 

• Nizza aussehende 3D Stadtgebiet 
• 3 Reinigungsfahrzeug 
• 36 Reinigungs Mission 
• Tilt oder Richtungspfeil Kontrollen 
• Einfache, aber immer noch Spaß zu spielen 

In Gold Edition 
• Keine Werbung 
• Keine In-App-Kauf 
• Einfache Progression

City Sweeper: Clean it Fast! - Gold Edition
Hersteller: Catmoon Productions Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Slow Down“ von Ketchapp: bloß nicht zu schnell unterwegs sein…

Ketchapp Games und Wildbeep haben heute ihr neues Highscore-Game Slow Down (AppStore) in den AppStore gestellt. Der Download ist wie immer kostenlos, blendet gelegentlich Werbung ein.

Eine Kugel hüpft automatisch eine endlose Ebene entlang, gespickt mit zahllosen Hindernissen. Diese sind in unregelmäßigen Abständen und Formen aufgebaut, worauf ihr den Weg eurer Kugel ausrichten müsst.
Slow Down iOSSlow Down iPhone iPad
Tappt ihr auf den Screen, hüpft sie langsamer. So gilt es, die Hindernisse zu überwinden, indem ihr immer genau zwischen ihnen aufprallt. Berührt ihr aber nur eines der Hindernisse, ist der Lauf auch schon beendet. Jedes überwundene Hindernis hat euch bis dahin einen Punkt gebracht.

Der Beitrag „Slow Down“ von Ketchapp: bloß nicht zu schnell unterwegs sein… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil für iPad Pro im Detail: Technik und Video

Apple hat auf dem gestrigen Event ein neues großes 12,9" iPad vorgestellt - das iPad Pro. Es bietet Unterstützung für den von Apple ebenfalls vorgestellten Apple Pencil for iPad Pro. Wie die Namensgebung bereits andeutet, lässt sich der Stift momentan ausschließlich am iPad Pro benutzen , was auf die verwendete Technik zurückzuführen ist. Die in der Vergangenheit veröffentlichten Apple-Patente ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iPhone 6s online reservieren

Seit einigen Wochen bietet die Telekom den so genannten Reservierungsservice an. Bislang durfte allerdings noch nicht explizit erwähnt werden, für welches Modell sich der Kunde eintragen lassen kann - die Rede war wie üblich nur von einer "Smartphone-Neuheit". Nach der offiziellen Präsentation bewirbt die Telekom den Dienst nun aber ganz offiziell und als wichtigsten Punkt der Produktseiten (Zu...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Farben und Armbänder

AppleWatch-Tumbles-4-Up

Gestern Abend hat Apple neben den neuen iPhones, dem iPad Pro und dem erneuerten Apple TV auch ein paar kleine Neuerungen rund um die Apple Watch bekannt gegeben.

Die Apple Watch Sport gibt es neu auch in den Farben Gold und Roségold. Diese Versionen kosten genau gleich viel wie die anderen Apple Watch Sport Modelle.

Dazu hat Apple mit dem Luxushersteller Hermes eine eigene Hermes Edition der Apple Watch vorgestellt. Neben den klassischen Hermes Lederarmbändern gibt es auch ein eigenes Hermes Watchface:


Hermes-DoubleTour-4-Up

Die wichtigste Neuerung ist aber WatchOS 2 welches am 16. September veröffentlicht wird. Darin sind viele neue Funktionen für die Apple Watch enthalten welche Möglichkeiten der Uhr massiv erweitern werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch beim iPhone 6S: jahrelange Entwicklung, sehr große Herausforderung

iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind da. Bereits im Vorfeld wurde gemunkelt, dass Apple den Geräten mit Force Touch ein druckempfindliches Display spendieren wird. So ist es schließlich auch gekommen. Apple nennt diese Technologie beim iPhone 6S allerdings 3D Touch, da sie eine Weiterentwicklung von Force Touch bei der Apple Watch darstellt und eine weitere Ebene bei der Bedienung bietet. Im Rahmen der Keynote ist Apple rund 10 Minuten auf 3D Touch eingegangen. Die Möglichkeiten sind enorm und die Demo hat richtig Spaß gemacht. In einem Interview mit Bloomberg ist Apple auf die Hintergründe zu 3D Touch eingegangen.

iphone6s_3d_touch

3D Touch: Jahrelange Entwicklung

Gegenüber Bloomberg haben sich Jony Ive, Craig Federighi, Phil Schiller und Alan Dye zu 3D Touch geäußert. So gab Jony Ive folgendes zu Protokoll

“Ultimately, this is our focus,” says Ive, squeezing a new iPhone 6S. “This is what galvanizes our efforts right across the company.” And 3D Touch, he adds with emphasis, “is something we’ve been working on for a long time—multi, multi, multi years.”

Craig Federighi beschreibt es wie folgt

Working with Corning, Apple created pliable iPhone cover glass. Swipe it, and the phone works the way it always has. But press it, and 96 sensors embedded in the backlight of the retina display measure microscopic changes in the distance between themselves and the glass. Those measurements then get combined with signals from the touch sensor to make the motion of your finger sync with the image on screen.

To make what is counterintuitive feel normal, each on-screen “peek” and “pop” is accompanied by a 10-millisecond or 15-millisecond haptic tap, little vibrations that say  “good job”  to your fingers when an action is complete. (The precise timing of those taps is a cosmology all its own.) For the years of effort, 3D Touch will be judged a success only when its existence fades completely into a user’s subconscious. It takes about four minutes.

Mit dem Ergebnis ist Apple sehr zufrieden und in den ersten Videos, die zu 3D Touch veröffentlicht wurden, sieht man den Mehrwert bei der Bedienung des iPhone 6S. Das iPhone 6S vorbestellen, könnt ihr ab dem 12. September. Der eigentliche Verkaufsstart erfolgt am 25. September. Dann stehen das iPhone 6S mit Vertrag und ohne Vertragsbindung bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Umfangreiches Update treibt Ruf als "beliebteste Smartphone-Kamera" weiter voran

Schon während der gestrigen iPhone 6s-Präsentation zeichnete sich ab, dass Apple auch in diesem Jahr einen Fokus-Punkt ganz klar auf die verbauten Kameras legt. In den vergangenen Generation wurde der Blitz zu einem True Tone Flash der für natürlichere Farben sorgt und man führte Funktionen wie Panorama oder Slow-Motion Aufnahmen ein. Die Plus-Modelle verfügen sogar über einen optischen Bildstabilisator. Mit dem iPhone 6s ändert sich somit nochmal alles.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das erste Fazit der Apple-Keynote

Bildschirmfoto 2015-09-09 um 20.32.42

Wir haben die Themen von gestern nun etwas sacken lassen und sind der Meinung, dass Apple mit der gestrigen Keynote nicht zu wenig versprochen hat und auch die Erwartungen weitestgehend erfüllen konnte. Alle Gerüchte rund um den Event sind eingetroffen, denn sowohl das iPad Pro als auch das AppleTV Update wurden von Apple präsentiert. Natürlich kann man nicht jede Erwartungshaltung erfüllen, aber Apple hat sich sichtlich viel Mühe gegeben, die Kunden zufrieden zu stellen. Wir haben uns einige Berichterstattungen angesehen und hier ist auch ein positiver Tenor zu hören.

Es wird immer jemand enttäuscht sein
Natürlich hat Apple wieder kleine iPhone-Modelle mit 16 GB vorgestellt und die Preise der aktuellen iPhone-Modelle sind wieder gestiegen, was sicherlich nicht gerade förderlich ist. Dennoch hat Apple ein gutes und solides Update herausgebracht, mit dem wir in dieser Form nicht gerechnet haben. Auch die Lieferbedingungen sind sehr gut und auch die andere Produkte werden in einem angemessenen Zeitraum von Apple ausgeliefert. Wir und auch viele Experten sind mit dem Event zufrieden und können Apple zu den tollen Produkten nur gratulieren.

Wie ist euer Feedback?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer

Apple TV 4 – Auf der gestrigen Apple Keynote gab es einiges zu sehen. Das neue iPad Pro mit 13 Zoll Display, dass iPhone 6s und 6s Plus wurden wie erwartet vorgestellt. Nach den beiden iOS Devices wurde dann tatsächlich...

The post Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 – das sind die nagelneuen Emojis

Apple hat in iOS 9.1 (jetzt als Beta verfügbar) einige neue Unicode-Emojis eingefügt.

Der Unicode-Standard definiert nicht nur Buchstaben und Zahlen, sondern auch Emojis. In der ersten Beta-Version zu iOS 9.1 hat Apple die inkludierten Bildchen dem neuesten Standard angepasst. Neu sind beispielsweise Taco, Einhorn, Käse und auch der Mittelfinger-Emoji. Eine komplette Liste aller neuen Emojis findet Ihr auf der Unicode-Website. Thenextweb hat sie auch in ein hübsches Bild zusammengefasst:

iOS 9_1 neue Emojis Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPhone-Abo: Das iPhone Upgrade Program

teleAuch in den Vereinigten Staaten ändern sich die Kaufgewohnheiten der Mobilfunkkunden. Während bislang der Kauf teilsubventionierter Mobiltelefone das Vertragsgeschäft dominierte, greifen auch die amerikanischen Anwender inzwischen immer häufiger zu vertragsfreien Geräten und folgen damit dem europäischen Vorbild. Mit der Einführung des gestern angekündigten iPhone-Abos ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Das sind die Vorteile des 3D Touch-Display gegenüber dem begrenzten Standard Multi Touch-Display?

Wenig überraschend präsentierte Apple heute das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus mit einer neuen Bedienart names 3D Touch. Bereits seit der Vorstellung der Apple Watch vor genau einem Jahr zeichnete sich ab, dass die drucksensitive Steuerung auch auf die größeren Apple Produkte kommen wird. Den Anfang machten dabei die neuen MacBooks. Mit 3D Touch bringt das Unternehmen Force Touch auf eine neue Ebene - im wahrsten Sinne des Wortes - und bietet einhergehend damit deutlich mehr und vielschichtigere Eingabemethoden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Hier kommt der Smart-TV-Killer!

Apple TV 4: Hier kommt der Smart-TV-Killer! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Für mich war die Präsentation des neuen Apple TVs das wichtigste Ereignis der Keynote. Als Film- und Serienfan besitze ich zwar einen guten 3D-Smart TV und Zugang zu zwei Streaming-Anbietern, […]

Der Beitrag Apple TV 4: Hier kommt der Smart-TV-Killer! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haushalts-Coach für Android: Die ganze Familie wird zum Putzteam!

Meist bleibt doch die ganze Hausarbeit immer nur an der Mutter kleben. Der Haushalts-Coach für Android hilft dabei, die anderen Mitglieder so in die Pflicht zu nehmen, dass alle anstehenden Aufgaben schnell, effizient und doch voller Spaß erledigt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermès: Apple bringt noch eine Edeluhr

Apple Watch Hermès

Neben der Apple Watch Edition wird es bald weitere Luxusmodelle der Computeruhr geben: In Zusammenarbeit mit Hersteller Hermès bringt Apple Sondervarianten. Zudem gibt es eine ganze Reihe neuer Armbänder und neue Apple-Watch-Sport-Farben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan Update ab dem 30. September

Im Rahmen der gestrigen Keynote hat Apple das Datum für den finalen Release des neuen OS X El Capitan Updates am Rande bekannt gegeben. Nach etlichen vorrausgegangenen Betas, wird die finale Version des Yosemite-Nachfolgers am Mittwoch, den 30. September veröffentlicht.

Wallpaper-OS-X-El-Capitan-Mac-

Apple hat OS X El Capitan am 8. Juni zur WWDC angekündigt und schon einige Neuerungen gezeigt. Im Laufe der Zeit offenbarten die Betas weitere Kleinigkeiten, auf die sich eingefleischte Mac-User freuen können. Innerhalb der Mail-App kann man alsbald per Wischgeste Löschungen vornehmen. Zudem können fortan auch in Safari Tabs an den linken Rand der Tabbar angeheftet werden. Darüber hinaus hat Apple auch die Spotlight-Suche intelligenter gemacht. Neben einigen weiteren kleineren Neuerungen setzt Apple bei OS X El Capitan nun erstmals auch auf die neue Grafikschnittstelle Metal, die bei iOS bereits zum Einsatz kommt. Im Resultat heißt das bei 40 Prozent weniger CPU-Last eine 50 Prozent schnellere Ausführungsgeschwindigkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Farboptionen in watchOS 2 Golden Master

Neben der Golden-Master-Version von iOS 9 erschien auch das erste größere Update für die Apple Watch in dieser späten Testversion für Entwickler, die wahrscheinlich unverändert am 16. September für alle Kunden zum Download bereitsteht. Zwar lies auf der gestrigen Keynote Apple die Technik der Uhr unangetastet, stellte aber zwei neue Gehäusefarben für die Apple Watch Sport und viele neue Farbopt...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos

Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos

Infinity Blade III (AppStore) von Chair Entertainment ist eines der besten und grafisch beeindruckendsten Action-Spiele für iOS – und wird am heutigen Spiele-Donnerstag zum ersten Mal komplett kostenlos im AppStore angeboten.

Normalerweise kostet die Universal-App stolze 6,99€, der bisherige Tiefstpreis lag bei 99 Cent. Wir nehmen jetzt eure Wetten entgegen, dass es sich bei diesem Angebot um Apples „Gratis-App der Woche“ handelt, die am heutigen Abend im AppStore enthüllt wird.
Infinity Blade III iOS
Wer etwas für Actionspiele übrig hat und gerne auf iPhone und iPad spielt, der dürfte „Infinity Blade“ zweifelsohne kennen. Schließlich gehört die dreiteilige Reihe seit vielen Jahren zum Who is Who des Genres für iOS. Wie in den beiden Vorgängern auch kämpft ihr auch in Infinity Blade III (AppStore) euch als tapferer Kämpfer durch eine riesige Horde an Monstern. Einer nach dem anderen wird in grafisch beeindruckend inszenierten Kämpfen aus dem Weg geräumt.

Infinity Blade III bietet eingängige Steuerung

Einer der größten Pluspunkte von Infinity Blade III (AppStore) ist, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt, die eingängige Steuerung. Mit simplen Wischern schleudert ihr euer Schwert über den Bildschirm, dazu gesellen sich ein paar wenige Buttons zum Ausweichen und Co.
Infinity Blade III iOS
Wer bisher der Versuchung des Downloads von Infinity Blade III (AppStore) widerstehen konnte, sollte jetzt nicht mehr länger zögern. Denn komplett kostenlos geht ihr kein Risiko ein. Und wir sind uns eigentlich sicher, dass die meisten von euch, die das Spiel noch nicht kennen, beeindruckt sein werden…

Der Beitrag Action-Kracher „Infinity Blade III“ erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues AppleTV 4: 2GB Ram, 802.11ac WiFi, USB-C, Apps maximal 200MB groß

AppleTV 4 war in unseren Augen ein absolutes Highlight am gestrigen Abend. In den letzten Wochen wurde viel über das Gerät geschrieben und nun hat Apple endlich abgeliefert. Das neue AppleTV bietet eine neue Touch-Fernbedienung mit Siri-Support. Was in unseren Augen viel wichtiger ist, ist die Tatsache, dass ein App Store an Bord ist. Während der Keynote hat Apple bereits verschiedene Apps demonstriert, die Lust auf mehr machen.

appletv4_2

Neues AppleTV 4: 2GB Ram, 802.11ac WiFi und USB-C

Im Laufe der Nacht sind noch ein paar weitere Informationen zu AppleTV 4 bekannt geworden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. AppleTV 4 wird von einem A8-Chip angetrieben, der im Vergleich zum bisher genutzten A5-Chip eine deutlich höhere Leistung bringt. 2GB Arbeitsspeicher sind verbaut.

Beim WiFi setzt Apple auf 802.11ac WiFi. Blickt man auf die Rückseite des Gerätes, so zeigt sich, dass Apple ab sofort auf USB-C setzt. Neben dem Stromanschluss findet ihr noch einen HDMI- sowie Ethernet-Anschluss. Der optische Audioausgang ist entfallen.

Apps maximal 200MB groß

Apple bietet AppleTV 4 in zwei Speichergrößen an. Ihr könnt das Gerät mit 32GB und 64GB kaufen. Aus dem App Programming Guide für tvOS geht hervor, das Apps maximal eine Größe von 200MB besitzen dürfe. Anwender werden angehalten, Apps in verschiedene herunterladbare Bundles zu unterteilen, so dass diese nachgeladen werden können.

AppleTV 4 wird am Oktober zur Verfügung stehen. Euro-Preise wurde noch nicht bekannt gegeben. Das neue tvOS wird nur auf AppleTV 4 verfügbar sein, ein Upgrade für AppleTV 3 wird es nicht geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Rosé-)Goldenes iPhone gewünscht? Dann nur als 6S (Plus)!

Silber, Spacegrau, Gold und Roségold: die Farben des neuen iPhone 6S bzw. des iPhone 6S Plus. 

Soweit nichts Neues, darüber haben wir gestern ausführlich berichtet. Interessant ist aber eine kleine Randnotiz: wolltet Ihr aus Spargründen mit der Anschaffung eines neuen goldfarbenen iPhone 6 (Plus) – ohne S – bis nach der Ankündigung des Nachfolgers warten, hält Apple eine Überraschung bereit: Gold und Roségold gibt es nur, wenn Ihr gleich ins brandneue iPhone 6S (Plus) investiert!

iphone-lineup-2015

Das iPhone 6 und der große Bruder iPhone 6 Plus bleiben vergünstigt im Programm, allerdings ausschließlich in Spacegrau und in Silber. Gold bleibt dem 6S (Plus) vorbehalten, und Roségold gibt’s als neue Farbe natürlich sowieso nur für die neuesten Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tractor: Dirt Hill Crawler – Gold Edition

Traktor: Dirt Hill Crawler ist ein einzigartiges Rennspiel, in dem die wichtigste ist die Erhaltung der Ladung, es ist auch gegen die Zeit, oder das Sammeln von Münzen. Nicht nur eine schnelle und leistungsstarke Traktor, sondern eine wirklich vorsichtiger Fahrer benötigt wird, müssen Sie den Fall der Fracht aus dem Anhänger zu vermeiden. 

Klingt einfach? Glauben Sie mir, es ist definitiv nicht. So fahren in die Berge zu fahren und für Ihr Leben und für Ihre Ladung! Run to the Hills, Lauf um dein Leben? NICHT für die Fracht! Sie sind die besten Traktorfahrer der Farm Hill, und Ihre Aufgabe ist es, alle Fracht zu liefern. Manchmal ist es einfach, wenn das Ziel in der Nähe, aber, Bauernhof Hill ist nicht nur nur ein Bauernhof, aber es ist von mehreren Hills gemacht. 

Um auf einer holprigen Straße zu fahren ist nicht einfach, und es ist noch schwieriger, wenn Sie auf Anhänger Ihrer Zugmaschine haben fragile Fracht. Wenn Sie sich auf Zeitfahren zu gehen, scheint es einfacher, aber wenn man Münzen sammeln Sie frei um Hügel der Farm durchstreifen können. Das wichtigste in diesem Spiel ist Ihre Anhänger. Sobald die Ladung nicht richtig ausgerichtet, werden Sie Schwierigkeiten haben. Wenn die Ladung fällt, werden Sie Toast werden! 

Traktor: Dirt Hill Crawler ist eine einzigartige Simulation der einen Anhänger mit einem Traktor auf Wirtschaftswegen mit Hindernissen, mehrere Hügel und Beulen. Die Ladung Physik werden sorgfältig simuliert, so dass, wenn Sie nicht der Bumps kümmern die Ladung leicht fallen kann. Sie müssen vermeiden, dass alle Kosten, auch verlangsamt oder fahren sehr vorsichtig wenn nötig – Ladung ist die wichtigste Sache in diesem Spiel. Natürlich ist es immer notwendig, sich um die Ladung zu nehmen! 

Eigenschaften: 

– Gleiche Kontrolle über Traktor-Familie von Spielen verwendet 
– Genaue Physikalische Simulation der Fracht. 
– Verschiedene Unebenheiten müssen unterschiedliche Ansätze – das Spiel muss adaptive Fahrstile. 
– Sie können Ihre Traktor aktualisieren. 
– Nach und nach schwieriger Gameplay 
– Einzigartige Möglichkeit, Zeitfahren 
– Zeitfahren und sammeln Münzen-Modus 
– Einzigartige sorgfältige Fahrerlebnis 

Tractor: Dirt Hill Crawler - Gold Edition
Hersteller: Catmoon Productions Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Pause: Offizielle Apple-Videos & erste Eindrücke

Zeit für die Frühstückspause? Kein Problem. Wir haben euch die offiziellen Apple-Videos zum neuen iPhone 6s und iPad Pro sowie Eindrücke direkt aus dem Hands-On-Bereich der Keynote für euch gesammelt.

apple pencil

Apple-Videos zum iPhone 6s & iPad Pro

Video zum Apple TV

Hands-on zum iPhone 6s

Hands-on zum iPad Pro

Hand-on zum neuen Apple TV

Apple-Keynote in 8 Miunten

Der Artikel Video-Pause: Offizielle Apple-Videos & erste Eindrücke erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerFolder: Deutsche Cloud integriert Malware-Schutz von Avira!

Immer mehr Firmen, Behörden, Hochschulen und Forschungseinrichtungen nutzen eine Cloud zur Sicherung und für den Austausch ihrer Dateien. PowerFolder stellt eine deutsche Cloud, die lokale Server nutzt, den deutschen Datenschutz umsetzt und Dateien stets verschlüsselt. Nun setzt PowerFolder noch einen drauf - und integriert den Malware-Schutz von Avira in die Cloud. Deutlich mehr Sicherheit für alle Anwender ist die Folge.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote News – Alles passt! :)

Wieder einmal haben sich unsere chinesischen Quellen als sehr zuverlässig und bestens informiert bewiesen. Alle Apple Neuheiten der gestrigen Mega-Keynote waren bereits im Vorfeld durchgesickert und auch die Maße der neuen iPhone bzw. iPad Modelle waren bekannt. Unsere bereits ab Lager lieferbaren iPhone 6s Hüllen bzw. iPhone 6s Plus Schutzhüllen passen daher perfekt! Sogar die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt (Product)RED-Sportarmband für die Apple Watch

Neben iPhone, iPad und Apple TV soll beim heutigen Apple-Event auch die Apple Watch eine Rolle spielen. Zusätzlich zum baldigen Release von watchOS 2 steht offenbar aber auch neue Hardware im Raum. Ein auf Twitter veröffentlichtes Foto deutet an, dass Apple heute zumindest ein neues Armband für die Apple Watch vorstellen wird. Auf dem Bild ist ein Sportarmband im ikonischen Rot zu sehen – das erste (Product)RED-Zubehör für...

Foto zeigt (Product)RED-Sportarmband für die Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iPhone Sport-Armband und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 8 Uhr

Transcend SD Karte 64 GB (hier)

ab 9 Uhr

Anker Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Expower Bluetooth Lautsprecher (hier)
iDeaUSA Bluetooth In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 11 Uhr

6x Micro USB Kabel (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 12 Uhr

Trendwoo wasserdichter Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 13 Uhr

Belkin 7-Port USB Hub (hier)

ab 14 Uhr

Belkin 5-Fach Klinkenverteiler (hier)
Buysics Softcase für iPhone 6 (hier)
Trendwoo Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 16 Uhr

Hama KFZ Ladekabel (hier)
Speedlink Turax Steckdosen-Ladegerät (hier)
Geega Bluetooth Over-Ear Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

Mpow Armor Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Belkin Sport Armband für iPhone 6 (Foto/hier)

ab 18 Uhr

Mpow iSnap Selfie-Stange (hier)
Fishman Loudbox Mini (hier)

Belkin iPhone Sportarmband Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport jetzt in Gold, neue Armbänder, Luxus-Kollektion von Hermès

apple-watch-hermes-headerDie Apple Watch Sport ist jetzt auch in den Gehäusefarben Gold und Roségold erhältlich. Dazu bietet Apple auch eine Reihe neuer Farbvarianten für das Sportarmband an. Insgesamt können Kunden hier nun zwischen 16 Farben wählen, darunter auch eine knallrote Product-RED-Variante. Die neuen Gold-Versionen der Apple Watch Sport werden zum gleichen Preis wie ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s, iPad Pro, neues Apple TV und mehr in der Zusammenfassung

Tim Cook

Apple hat am Mittwoch eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt. Mac & i bringt einen Überblick.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s und iPhone 6s Plus in Europa teurer als gedacht

iphone-6s-gold

Während in den USA die Preise, zumindest mit Vertrag, identisch geblieben sind, müssen wir uns in Europa auf eine Preiserhöhung seitens Apple des iPhone 6s und iPhone 6s Plus gefasst machen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 16 GB – reicht das noch?

Das iPhone 6s wird es weiterhin in den Abstufungen 16 GB, 64 GB und 128 GB zu leicht höheren Preisen geben. Apple hat damit nicht auf die Nutzerkritik reagiert, die seit dem Rauswurf der 32 GB-Variante im Netz zu hören ist. Und dass, obwohl 16 GB heutzutage kaum noch ausreichen.

Das iPhone 6s macht 4K-Videoaufnahmen und Fotos in 12 Megapixeln, die sich zudem auch noch bewegen, wenn man auf ihnen fest drückt. Die Funktion nennt Apple "Live Photos". Sie ist standardmäßig aktiviert und sorgt natürlich ebenfalls für einen höheren Speicherplatzbedarf. Hinzu kommen die neuen animierten Wallpaper.

Reichen 16 GB da noch aus? Wohl kaum. Spätestens nach einem halben Jahr dürften sich die iPhone-Nutzer mit Meldungen herumplagen, dass der Speicherplatz gefüllt ist. Die Entscheidung der Marketing-Abteilung Cupertinos mag aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehbar sein, im Alltag jedoch dürften viele iPhone-Anwender, die sich für ein 16GB-Gerät entschieden haben, schnell mit frustrierenden Erlebnissen konfrontiert werden. Zumal 16 GB nicht bedeutet, dass auch 16 GB für die Dateien bereitstehen. Allein iOS nutzt hiervon noch etwa drei GB.

Für die eigene Musik, die selbst erstellten Fotos, die privaten Videos und alle anderen Applikationen und Spiele, die euch noch interessieren, bleiben so nur noch etwas weniger als 13 GB freier Speicher. 2015 eigentlich ein Unding.

Natürlich ist 16 GB stets die beliebteste Version beim iPhone. Das liegt aber weniger am Speicherplatz als am Preis – schließlich ist es auch die billigste. Apple sollte sich jedoch die Frage stellen, ob man den Nutzern damit tatsächlich einen Gefallen tut, diese Version noch anzubieten.

Diese Standardapps fressen Speicherplatz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.11 El Capitan entert am 30. September

Yosemite Nationalpark

Während es sich auf dem Apple-Event rein um die iOS-Geräte drehte, ist nun auch der Release-Termin von OS X 10.11 fix.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade III: Action-Rollenspiel nach zwei Jahren erstmals gratis

Knapp zwei Jahre nach dem Start kann Infinity Blade III erstmals kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Infinity Blade

Ihr habt die Keynote hoffentlich gut überstanden? Wir gehen langsam aber sicher auch wieder zum normalen Tagesgeschäft über und werfen wieder einen Blick in den App Store, dort gibt es nämlich spannende Neuigkeiten: Infinity Blade III (App Store-Link) kann erstmals kostenlos geladen werden. Normalerweise kostet die Universal-App 6,99 Euro und wir gehen davon aus, dass es sich bereits um die neue Gratis-App der Woche handelt, die heute Abend von Apple im App Store präsentiert wird.

Eigentlich müssten wir Infinity Blade III gar nicht mehr groß erklären, das Spielprinzip sollte aus den ersten Teilen bekannt sein: Man bewegt sich Schritt für Schritt durch grandios aussehende Welten und tritt in Kämpfen gegen fiese Kreaturen an, die zumeist deutlich größer sind. Mit Wischgesten über den Bildschirm führt man Angriffe aus und verteidigt sich vor den Hieben der Gegner.

Natürlich gibt es in Infinity Blade III viele spannende neue Details, unter anderem kann mit zwei verschiedenen Charakteren gespielt werden: Neben dem legendären Held Siris steht nun auch die listige, diebische Kriegerin Isa zur Verfügung. Beide Charaktere unterscheiden sich natürlich in ihrer Kampftechnik. Neben den Clashmob-Herausforderungen, in denen man sich mit Spielern aus der ganzen Welt zusammenschließt, gibt es unter anderem auch einen iCloud-Sync, damit man auf allen seinen iOS-Geräten immer den gleichen Spielstand hat.

Auch wenn ihr nicht die größten Zocker seid, lohnt sich ein Blick auf diesen Action-Kracher. Die Download-Größe ist mit 2 GB zwar richtig happig, dafür bekommt man allerdings ein unglaubliches Erlebnis geboten. Kaum ein anderes Spiel aus dem App Store bietet eine so tolle Grafik. Eine Eindrücke liefert euch der folgende Trailer.

Der Artikel Infinity Blade III: Action-Rollenspiel nach zwei Jahren erstmals gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.