Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

342 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. September 2015

USA: Apple baut iPhone-Marktanteil weiter aus

Obwohl das neue iPhone quasi schon vor der Tür steht, konnte Apple den Marktanteil in den USA im Smartphone-Segment weiter ausbauen – also, obwohl man denken könnte, dass die Verkäufe kurz vor der Markteinführung einer neuen Generation zurückgehen würden. Das zeigen die neusten Zahlen von comScore.

Apple baut seinen Marktanteil in den USA bei den Smartphones – und damit seine Marktführerschaft – weiter aus. Das zeigen die neusten Zahlen von comScore. Smartphone-Nutzer, die 13 oder älter sind, nutzen in den USA zu 44,2% ein iPhone im Durchschnitt über 3 Monate bis Ende Juli 2015. Das sind 1,1% mehr als in den drei Monaten zuvor.

Samsung hat im gleichen Zeitraum 1,3% verloren und liegt bei 27,3%, LG, Motorola und HTC liegen allesamt unter 10% bei 8,7, 4,9 und 3,5 Prozent. Insgesamt bleibt Android mit einem Marktanteil von 51,4% die stärkste Plattform, musste aber ein Minus von 0,8% hinnehmen. Windows Phone ist knapp unter 3% gefallen, BlackBerry dümpelt bei 1,3% herum und Symbian läuft unter ferner Liefen (0,1%).

Ebenfalls interessant sind die meist genutzten Apps derjenigen, die in die Statistik mit eingeflossen sind. 73,3% verwenden demnach Facebook. Auch Platz 2 gehört Facebook und zwar mit dem Facebook Messenger. Es folgen YouTube, Google Search, Google Play, Google Maps, Pandora Radio, Gmail, Instagram und die Yahoo Aktien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BB-8 – Ein bisschen Star Wars für dich.

Kennt ihr eigentlich schon den Droiden BB-8 aus dem kommenden Star Wars Teil "The Force Awakens"? Der rollende Ball wurde in Zusammenarbeit mit Sphero hergestellt, welche dann den entsprechenden Roboter für die Filmaufnahmen geliefert haben. Jetzt bringt Sphero, als hätten wir es uns nicht schon denken können, einen kleinen BB-8 für daheim. Der kleine Kerl hat so einiges drauf. Man kann mit ihm kommunizieren, er kann für euch das Zimmer bewachen oder man flitzt, über das iPhone gesteuert, mit BB-8 durch die Gegend.

Der kleine Droide kann aber auch sehr launisch sein. Ist man grob zum kleinen, so kann dieser aus sauer werden. Auf den ersten Blick im Video eine gelungene Umsetzung, nicht nur für Star Wars Fans.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Street View für iOS, Gear S2 Video – und runde Watch?

Gut informiert ins Bett: Hier ein kompakter Nacht-Newsmix zu Google, Samsung, Watch & Co.

Google Street View von Google ist seit heute Abend eine eigenständige App. Ihr könnt die Anwendung gratis fürs iPhone laden, 360-Grad-Bilder schießen, verwalten und teilen.

Photo Sphere von Google umbenannt

Nicht wundern: Die App läuft schon unter Version 2.0. Der Grund: Google hat seine App Photo Sphere einfach umbenannt und mit Street View aufgerüstet.

Google Street View Google Street View
(5)
Gratis (iPhone, 48 MB)

Google Street View iPhone

Video-Duell Gear S2 gegen Apple Watch

Alles zur Samsung Gear S2, der neuen Smartwatch der Südkoreaner, haben wir Euch direkt nach dem Samsung-IFA-Event ja hier erzählt. Lohnenswert ist in diesem Zusammenhang noch ein Video der Kollegen von 9to5Mac, das Watch und Gear S2 einem ersten Duell unterzieht:


Direktlink

NetNewsWire kehrt zurück

App-Tipp: Soeben ist der Klassiker unter den RSS-Readern, NetNewsWire, lange Jahre Kult, neu erschienen und dabei komplett modernisiert worden. Es gibt zwei Versionen (iPhone und Mac), viele Wischgesten und eine gelungene UI:

NetNewsWire NetNewsWire
(1)
3,99 € (iPhone, 11 MB)
NetNewsWire NetNewsWire
Keine Bewertungen
9,99 € (15 MB)

Apple mit neuem Twitter-Account

Randnotiz, aber ein „Folgen“ wert: Unter @AppStoreGames twittert Apple ab sofort über spannende und neue Games im App Store.

Runde Apple Watch?

Abschließend: Aktuell wabert ein Gerücht durchs Netz. Spekuliert wird darüber, dass die nächste Generation der Apple Watch mit rundem Display erscheinen wird – hier steht mehr. Aber wenn Ihr uns fragt: Nope.

Und Euch damit erst mal eine gute Nacht. Wir lesen uns morgen früh wieder. Es sei denn, es passiert heute Abend noch mehr Spannendes, dann melden wir uns zu ganz später Stunde sicher noch einmal…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear funktioniert nun mit dem iPhone

Wie heisst es doch so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft. Seit dem 31. August 2015 sollen Android-Wearables durch die iOS-App "Android Wear" mit dem iPhone zusammen arbeiten können.

David Singleton, Google Manager der Abteilung Android Wear, hat dies am 31.08.2015 auf...

Android Wear funktioniert nun mit dem iPhone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Frage der Woche] Welches war dein erstes iPhone-Modell?

In Kürze wird Apple auf einem Event am 9. September die mittlerweile neunte iPhone-Generation vorstellen. Durch die etwas verworrene Namensgebung wird dieses vermutlich die Bezeichnung iPhone 6s tragen. Mit der Frage der Woche wollen wir diesmal herausfinden, welches euer erstes iPhone-Modell war. Seid ihr schon früh mit dem ersten iPhone eingestiegen oder erst in den Jahren danach? Wie üblich der Hinweis, dass an der Umfrage aus technischen Gründen leider nur Apfeltalk-Mitglieder direkt auf...

[Frage der Woche] Welches war dein erstes iPhone-Modell?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

@AppStoreGames mit Twitter-Kanal, Skype 6.0 mit neuem Design, Google mit Street View App

Zu fortgeschrittener Stunden haben wir noch drei Infos rund um den App Store für euch. Apple hat einen eigenen Twitter-Kanal für @AppStoreGames gestartet, Skype 6.0 liegt mit neuem Design vor und zudem hat Google eine eigenständige Street View App fürs iPhone veröffentlicht.

@AppStoreGames

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple einen neuen Twitter-Kanal an den Start gebracht. Unter @AppStoreGames informiert euch Apple ab sofort rund um Spiele aus dem App Store. Ob, dies damit zusammenhängt, dass Apple in Kürze vermutlich auch einen App Store für AppleTV an den Start bringt, bleibt abzuwarten.

Skype 6.0 ist da

skype6

Skype 6.0 (iPhone | iPad) ist da. So heißt es in den Release-Notes zur iPad-Version beispielsweise

  • Tolles neues Design – speziell für das iPad.
  • Neue vereinfachte Navigation: Von nun an sind beliebte Skype-Funktionen noch benutzerfreundlicher.
  • Viele neue Funktionen, darunter Standortfreigabe, neue und große animierte Emoticons, Erstellen von Gruppen und Chats, Interaktionen mit Benachrichtigungen sowie einfacheres Teilen und Empfangen von Fotos.
  • Automatisches Hinzufügen von Kontakten aus Ihrem iPad-Adressbuch.
  • Effektivere Suche: Finden Sie Unterhaltungen, Gruppen und Kontakte im Handumdrehen.
  • Verbessertes Multitasking: Wechseln Sie ganz einfach zwischen Anruf- und Chatbildschirmen, um Fotos, Weblinks, Ihren Standort und vieles mehr zu teilen, während Sie telefonieren

Google Street View

street_view_app

Mit Google Street View hat Apple eine selbstständige Google Street View App fürs iPhone veröffentlicht. So bietet euch Google die Möglichkeit, die Welt vom iPhone aus noch besser zu erkunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21-Zoll-iMac mit 4K-Display soll im Oktober kommen

Der iMac mit 5K-Retina-Display in 27 Zoll soll einen kleinen Bruder bekommen – in vielerlei Hinsicht. Denn Apple soll im Oktober auch dem 21,5-Zoll-iMac einen Retina-Display spendieren. Dieser soll als native Auflösung 4K haben und zwar in der mehr als doppelt so großen Version wie 2x Full HD.

9to5mac hat von „zuverlässigen Quellen“ erfahren, dass Apple im Oktober einen weiteren Retina-iMac auf den Markt bringen will. Im Gegensatz zum momentan schon erhältlichen iMac mit 5K-Retina-Display, der 27 Zoll groß ist, wird der neue 21,5 Zoll in der Diagonalen messen und muss mit 4K auskommen. Gemeint ist aber nicht 4K im Sinne von 3840×2160, was genau zweimal Full-HD entsprechen würde, sondern eine größere Version von 4096×2304 Pixeln, die dann als dritte „4K“-Auflösung in die Geschichte eingehen wird, um die Kunden vollends zu verwirren.

Dass Apple diesen Schritt gehen wird, war letztendlich zu erwarten, denn beim MacBook Pro mit Retina-Display ist genau dasselbe passiert: Erst die 15 Zoll, dann die 13 Zoll, gefolgt von der Aufgabe der Non-Retina-Versionen. Ähnliches soll laut der Quellen auch dem iMac widerfahren: Die Nicht-Retina-Version soll im Programm bleiben, die Retina-Ausgabe wird teurer und irgendwann wird vermutlich Retina zum Standard erklärt und der iMac mit 1080p fällt aus dem Programm.

Man darf davon ausgehen, dass der neue iMac mit einer verbesserten Farbsättigung daherkommt. Außerdem ist wohl sicher, dass Apple Intels neue Skylake-Prozessoren in den kommenden iMac einbaut. Erste (stichhaltige) Gerüchte über einen 21-Zoll-Retina-iMac wurden laut, als in den Beta-Versionen von OS X 10.11 El Capitan entsprechende Bildschirmauflösungen gefunden wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Weeknd, The Chemical Brothers, Take That beim Apple Music Festival

Bildschirmfoto 2015-09-03 um 10.20.25Vor wenigen Tagen wurde das Apple Music Festival angekündigt, das vom 19. bis 28. September im Roundhouse in London stattfinden wird. Nebst Pharrell Williams, One Direction sowie Florence + The Machine hat gestern abend Julie Adenuga in ihrer Radioshow auf Beats 1 weitere headliners bekanntgegeben: The Weeknd, The Chemical Brothers und Take That werden in diesem Jahr ebenfalls im Roundhouse auf der Bühne stehen. Zudem wurden gestern Leon Bridges und James Bay als Special Guests angekündigt. Das Apple Music Festival startet am 19. September. Alle Shows können kostenlos und live mitverfolgt werden. Die Konzerte werden auf iTunes am Computer, über die Musik-App auf den iOS-Geräten sowie in HD über AppleTV gestreamt. Ausserdem wird Beats 1 auch live vom Festival broadcasten, mit Interviews und aktuellen Infos zu den Künstlern. Weitere Infos zum Beats 1 Programm findet man auf http://applemusic.tumblr.com/beats1. Details zum Apple Music Festival gibt es auf www.applemusicfestival.com. Zudem kann man dem Apple Music Festival auf Connect folgen und an der Konversation #applemusicfestival teilnehmen. Bisher bekannt gegebenes Line-Up:
– 20. September: Take That
– 22. September: One Direction & Little Mix
– 23. September: The Weekend
– 24. September: The Chemical Brothers
– 25. September: Disclosure
– 26. September: Pharrell Williams & Leon Bridges
– 28. September: Florence + The Machine & James Bay Bildschirmfoto 2015-09-03 um 10.18.59Take That
“Wir sind unglaublich aufgeregt, zum ersten Mal auf dem Apple Music Festival zu spielen, neben all den tollen Kollegen. Wir hatten eine grossartige Zeit auf unserer UK-Tour und freuen uns im September noch im Roundhouse zu spielen, bevor wir weiter in Kontinentaleuropa touren.“
The Weeknd
“Ich bin begeistert nach London zu kommen und auf dem Apple Music Festival auftreten zu können. Fühle mich sehr geehrt, Teil des diesjährigen Line-Ups sein zu dürfen.“
The Chemical Brothers
„Nach einem Sommer, in dem wir auf der ganzen Welt live in Feldern gespielt haben, freuen wir uns wirklich sehr auf dieses besondere Konzert im Roundhouse. Es wird aufregend nach London zurückzukehren – in eine grossartige Kulisse für das Apple Music Festival. Lasst uns loslegen!“
Leon Bridges
“Es ist eine Ehre die Bühne auf dem diesjährigen Apple Music Festival mit einigen meiner Helden zu teilen. Ich kann es kaum erwarten all die erfreuten Gesichter zu sehen. Danke, dass ich dabei sein darf!“
James Bay
„Das Roundhouse ist einer der besten Veranstaltungsorte in London. Ich habe so viele Live-Aufnahmen gehört, die auf dieser speziellen Bühne aufgezeichnet wurden. In der Lage zu sein zu sagen, dass ich dort aufgetreten bin, bedeutet mir sehr viel. Ich kann meinen Auftritt und Teil des Apple Music Festivals zu sein, kaum noch erwarten!“
(Bilder und Infos: apple.com) Original article: The Weeknd, The Chemical Brothers, Take That beim Apple Music Festival
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airport Quiz – Bestes Trivia Spiel für Vielflieger im AppStore!

Egal ob Weltenbummler oder einfach wissbegierig. Mit AirportQuiz kannst du ganz einfach dein Wissen der Weltflughafen erweitern. Über 3000 Flughafen Codes aus aller Welt erwarten dich.
Von Deutschland über Kanada bis nach Feuerland mit AirportQuiz wird es dir nie langweilig werden.

Wähle aus 3 spannenden Spielmodi:

NORMAL

Errate 15 der schwersten Flughafen Codes aus aller Welt. Tritt gegen deine Freunde über GameCenter an. Seht wer in der kürzesten Zeit die meisten richtig erraten kann.

KEINE FEHLER

Wie viele richtige Antworten kannst hintereinander erraten? Jede falsche Antwort setzt deinen Score auf 0 zurück.

TRAINING

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Trainiere was das Zeug hält und werde der Experte unter deinen Freunden.

Airport Quiz - Bestes Trivia Spiel für Vielflieger im AppStore! (AppStore Link) Airport Quiz - Bestes Trivia Spiel für Vielflieger im AppStore!
Hersteller: Piet Brauer
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lufthansa WorldShop: Apple Watch erreicht auch hierzulande Drittanbieter

Die Apple Watch erreicht auch in Deutschland erste Drittanbieter und lässt sich mittlerweile über den Lufthansa WorldShop bestellen. Über den Online-Shop der deutschen Airline lassen sich jedoch bei weitem nicht alle Modelle erstehen, zur Auswahl stehen bisher sieben Varianten. Dazu zählt die Apple Watch Sport mit weißem und schwarzem Armband in den beiden Größen 38 und 42 Millimeter sowie drei Modelle der 42 Millimeter...

Lufthansa WorldShop: Apple Watch erreicht auch hierzulande Drittanbieter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ranking: Die meistgeladenen Apps aller Zeiten (Liste)

Ein neues Ranking zeigt, welche Anwendungen die meistgeladenen Apps aller Zeiten sind.

Die Studie von AppAnnie bezieht sich auf alle Stores weltweit seit dem Start. Wenig verwunderlich: Facebook liegt auf Platz 1. Bei den Top-Spielen nimmt Candy Crush Saga den Spitzenplatz ein. Das sind die Sieger der beiden Kategorien:

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

Top-Apps:

Facebook Facebook
(325)
Gratis (universal, 91 MB)
Messenger Messenger
(176)
Gratis (universal, 72 MB)
YouTube YouTube
(125)
Gratis (universal, 39 MB)
Instagram Instagram
(364)
Gratis (iPhone, 21 MB)
Skype für iPhone Skype für iPhone
(21)
Gratis (iPhone, 79 MB)
WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(175)
Gratis (iPhone, 47 MB)
Mein iPhone suchen Mein iPhone suchen
(240)
Gratis (universal, 5.6 MB)
Google Maps Google Maps
(41)
Gratis (universal, 29 MB)
Twitter Twitter
(37)
Gratis (universal, 59 MB)
iTunes U iTunes U
(24)
Gratis (universal, 33 MB)

Top-Games:

Candy Crush Saga Candy Crush Saga
(432)
Gratis (universal, 52 MB)
Fruit Ninja Fruit Ninja
(91)
0,99 € (universal, 85 MB)
Angry Birds Angry Birds
(24)
0,99 € (iPhone, 68 MB)
Subway Surfers Subway Surfers
(13)
Gratis (universal, 90 MB)
Ich Einfach Unverbesserlich: Minion Rush
(1223)
Gratis (universal, 94 MB)
Clash of Clans Clash of Clans
(1588)
Gratis (universal, 52 MB)
Temple Run Temple Run
(2854)
Gratis (universal, 30 MB)
Angry Birds Rio Angry Birds Rio
(82)
Gratis (iPhone, 62 MB)
Temple Run 2 Temple Run 2
(166)
Gratis (universal, 84 MB)
Wortspaß mit Freunden (Words With Friends) Wortspaß mit Freunden (Words With Friends)
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 81 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Apple Music Verbesserungen

Vor etwas mehr als zwei Monaten startete Apple Music. Kunden der erste Stunde stecken nach wie vor mitten in der kostenlosen 3-monatigen Testphase und werden diese noch bis Ende September genießen können. Apple Music hat seitdem schon viel Lob aber auch Kritik erhalten. Uns gefallen in erster Linie die Kurationen sowie Beats 1. Mit iOS 8.4.1 und iTunes 12.2.2 hat Apple bereits diverse Fehler ausgemerzt. Allerdings ist sich das Unternehmen bewusst, dass noch einige Arbeit in Sachen Apple Music zu bewältigen ist.

Apple Music

Apple arbeitet an Apple Music Verbesserungen

iTunes-Chef Oliver Schusser hat sich im Interview mit The Guardian zu Apple Music geäußert und betont, dass Apple aktiv an Apple Music Verbesserungen arbeitet, bevor die App im Herbst auch für Android vorliegt und der Streaming-Dienst mit den Sonos-Lautsprechern harmoniert.

Apple has “a bit of homework to be done” to improve its Apple Music streaming service, the company’s international iTunes boss has said. […] “There’s a lot of work going into making the product better. Our focus is on editorial and playlists, and obviously we have teams all around the world working on that, but we’re also adding features and cleaning up certain things,” Oliver Schusser, vice president, iTunes International, told the Guardian.

Vor Apple liegt noch viel Arbeit und die Hausaufgaben müssen erledigt werden, so der iTunes Chef. Sämtliche Teams rund um den Globus arbeiten an neuen Funktionen sowie Fehlerbereinigungen. Weiter heißt es, dass Apple das Feedback seiner Kunden sehr ernst nimmt und täglich an Verbesserungen arbeitet. Es sei allerdings viel Arbeit die Rückmeldungen aus 110 Ländern abzuarbeiten.

Schusser confirmed that Apple Music will launch for Android devices and Sonos-connected hi-fis “in the fall”, adding that “we still have some work to do there, but that’s coming”.

Im Rahmen des Interviews bestätigt Schusser noch einmal, dass im Herbst dieses Jahres eine Android-App von Apple Music erscheinen und zudem Apple Music mit den Sonos Lautsprechern harmonieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1 Million verkaufte Exemplare in China

Um die Verkaufszahlen der Apple Watch macht der Hersteller selbst (derzeit noch) ein großes Geheimnis. Außer, dass sie sich besser als erwartet verkauft, gibt es allenfalls inoffizielle Zahlen. Eine solche gibt nun an, dass Apple 1 Million Smartwatches in China unter das Volk gebracht haben soll.

Fragt man bei Apple nach, wie viele Apple Watches über die Ladentische gegangen sind, heißt es nur, dass man mit den Verkaufszahlen mehr als zufrieden sei und dass sich die Apple Watch besser als erwartet verkauft. Nachdem letzte Woche IDC für das zweite Quartal 2015 einen Wert von 3,6 Millionen Exemplaren geschätzt hat, kommt eine App-Analyse aus China zu dem Ergebnis, dass knapp ein Drittel davon aus dem Reich der Mitte stammen.

Wie Business Insider berichtet, hat der App-Analytics-Dienst TalkingData, der Zugriff auf riesige Datenmengen durch verschiedene Apps wie WeChat hat, ermittelt, dass über 1 Millionen Apple Watches in China benutzt werden sollen. Die Daten stammen von mehr als 500 Millionen Anwendern, die Apps verwenden, die mit TalkingData analysiert werden.

Dass die 3,6 Millionen Exemplare weltweit in der Nähe der Realität sind, zeigt ein Statement von Tim Cook, der zumindest angedeutet hat, dass bis Juli weltweit mehr als 3 Millionen Apple Watches verkauft wurden. Zumindest könnte man das über die Rückrechnung der Quartalszahlen ableiten, wonach die sonstigen Produkte 56% mehr geworden sind und 2,6 Milliarden Dollar eingebracht haben – wobei diese Rechnung ein paar Unbekannte enthält und deshalb ebenfalls mit Vorsicht zu genießen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Google Street View, Skype und Rabatte

AppSalat am 03.09.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

@AppStoreGames – So lautet der Twitter-Name von Apples neustem Social-Kanal. Hier hebt das Team einzelne Spiele aus dem App Store hervor.

Skype mit Redesign. Microsofts Messenger und Videochat Skype hat ein neues Design bekommen, das nun etwas nüchterner wirkt, als das alte. Weiters gibt es eine Universal-Suche durch alle Chats.

WP-Appbox: Skype für iPhone (App Store)


WP-Appbox: Skype für iPad (App Store)

Goat Simulator MMO. Der Nachfolger des berühmt-berüchtigten Ziegensimulators kommt mit neuen Spielmodi daher. Außerdem könnt ihr mit zunehmender Erfahrung im Level aufsteigen und bekommt neue Aufgaben.

WP-Appbox: Goat Simulator MMO Simulator (App Store)

WhatsApp Web für iOS ganz offiziell. Was bei den meisten Nutzern schon lange funktionierte, wurde jetzt von WhatsApp via Update bestätigt: WhatsApp Web läuft nun ganz offiziell mit dem iPhone.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (App Store)

Airbnb für die Apple Watch. Um mit dem Gastgeber einfacher Kontakt aufnehmen zu können, hat das Portal Airbnb jetzt eine App auf der Apple Watch gestartet.

WP-Appbox: Airbnb (App Store)

Google Street View extrahiert. Zwei Tage nach dem Umbau von Google Maps hat Google nun für den Service Street View eine gesonderte App veröffentlicht. Sie läuft nur auf dem iPhone.

WP-Appbox: Google Street View (App Store)

Rabatte im iOS App Store

„Snap360 Plus“ (Universal) bietet eine ganze Reihe professioneller Effekte – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Snap360 Plus - Best Photo Editor and Stylish Camera Filters Effects (App Store)

„Bailey’s Sketching App“ (iPad) lässt euch auf dem iPad zeichnen und malen – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Bailey's Sketching App (App Store)

„Mix for Pages“ (Universal) bietet 210 Template für Pages – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Mix for Pages (App Store)

„Priorities FE“ (Universal) Aufgaben verwalten nach der Methode von Eisenhower – €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Priorities FE (App Store)

„Suite“ (Universal) bietet 600 Wallpaper für euer iOS-Gerät – €0.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Suite for MS Office (App Store)

Das Mind-Mapping-Tool „Dream-X“ (iPad) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Dream-X (App Store)

„Music Playlist manager“ (Universal) macht aus YouTube einen Musik-Player – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Music Playlist manager - Playtube myTube (App Store)

„Jotty“ (Universal) lässt euch Texte von Fotos extrahieren – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Jotty: Pick text up from photo (App Store)

Mac Apps im Rabatt

„Suite for MS Office -…“ kostet €14.99 statt €24.99.

WP-Appbox: Suite for MS Office - Templates (Mac App Store)

„Sketches for Pages“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Sketches for Pages (Mac App Store)

„500+ Textures“ kostet €7.99 statt €18.99.

WP-Appbox: 500+ Textures (Mac App Store)

„World View“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: World View (Mac App Store)

„PDF Unlocker Expert“ kostet €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: PDF Unlocker Expert (Mac App Store)

„Superstring 2 Pro“ kostet €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Superstring 2 Pro (Mac App Store)

„LEGO Star Wars III: The…“ kostet €4.99 statt €19.99.

WP-Appbox: LEGO Star Wars III: The Clone Wars (Mac App Store)

„ViolaNotesFinder“ kostet nichts statt €2.99.

WP-Appbox: ViolaNotesFinder (Mac App Store)

„Suite for MS PowerPoint -…“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Suite for MS PowerPoint - Templates (Mac App Store)

„Killer Basket“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Killer Basket (Mac App Store)

„Big Mean Folder Machine 2″ kostet €0.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Big Mean Folder Machine 2 (Mac App Store)

„Desk: A Writing, Blogging,…“ kostet €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Desk: A Writing, Blogging, and Notetaking App (Mac App Store)

„Suite for MS Excel -…“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Suite for MS Excel - Templates (Mac App Store)

„Monster Truck Destruction“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Monster Truck Destruction (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 7: Verkaufszahlen bleiben wohl hoch

Das iPhone 6S bzw. iPhone 7 dürfte sich wieder sehr gut verkaufen.

Gern wird kolportiert, dass es für Apple bald schwerer wird, die Kunden zu einem neuen iPhone zu überreden. Geht die Nachfrage also zurück? Eher nicht, zeigen neueste Befragungen. Der durchschnittliche US-Bürger holt sich etwa alle zwei Jahre ein neues Smartphone.

iPhone 6 Bild Gravis

Für fast ein Drittel besitzt allerdings ein noch älteres Gerät. In China kommt ein neues Smartphone sogar schon nach 19 Monaten in Frage, wobei dort viele iPhone-Besitzer Ihre Geräte bereits seit 24 Monaten besitzen. Also wird auch hier die Nachfrage weiterhin groß sein, wie 9to5Mac berichtet.

Wie lange nutzt Ihr ein iPhone im Schnitt? Holt Ihr Euch die nächste Generation?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Contacts Pro – Verwalten von das Telefonbuch

Contacts Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.

HAUPTEIGENSCHAFTEN
• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten
• Sichern und Wiederherstellen Kontakte
• Gruppennachrichten und E-Mails
• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• Lieblings Kontakte in der App und im Notification Center

REINIGUNG DER KONTAKT
Die App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte mit den gleichen Telefonnummern oder E-Mail und ähnlichen Namen zu finden. Vor dem reinigen der Kontakte, die Sie sehen können ist eine Vorschau auf das Ergebnis der Vereinigung und manuell wählen Sie Kontakte.

BACKUP
Backups können per E-Mail gesendet oder übertragen auf Ihrem computer über iTunes.
Sie können wieder alle Kontakte auf einmal, oder manuell ausgewählte Kontakte.
Verbinden Sie Ihr Dropbox-Konto und automatisch speichern von Kontakten auf einem Zeitplan.

LIEBLINGS-KONTAKTE
Sie können Lesezeichen für die Telefonnummern oder E-Mails. Zur Verfügung die entsprechende Aktion: Anruf, eine Nachricht senden oder E-Mail, rufen Sie per Facetime oder senden Sie eine Nachricht in WhatsApp. 
+ Widget mit Ihrem Lieblings-Kontakte in Notification Center.

KONTAKT-MANAGEMENT
• Sofort senden Gruppe text & E-Mail
• Filterung Kontakt mit allen Bedingungen 
• Exportieren Sie Kontakte per E-Mail oder eine Nachricht
• Erstellen, Bearbeiten, löschen und batch löschen von Kontakten, Gruppen und filtern 
• Praktische Organisation der Kontakte
• Schnelle Suche 
• Schneller Zugang zu Ihren eigenen Kontakt 
• Anzeigen der links und Adressen auf der Karte anzeigen

WP-Appbox: Contacts Pro - Verwalten von das Telefonbuch (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Vergleich: Apple Watch und Samsung Gear S2

gearVideo-Blogger Dom Esposito hat die heute vorgestellte Android-Smartwatch Samsung Gear S2 mit der Apple verglichen und präsentiert beide Modelle, Seite an Seite, im unten eingebetteten Video. Keine Frage, für ein qualifiziertes Fazit ist noch viel zu früh, die erste Bewertung des Samsung Gear-Nachfolgers fällt jedoch durchaus ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InstaTools Tweak bringt Download- und Zoom-Funktion für Instagram App

Der gestern veröffentlichte Tweak „InstaTools“ ist ein praktisches Tool für alle Nutzer von Facebooks Bilderdienst.

Habt ihr den kostenlosen Tweak installiert finden sich neben dem Like-, dem Kommentier- und dem neuen „Senden an“-Button in der Instagram App zwei neue Optionen. Zum einen könnt ihr das Foto (oder Video) direkt herunterladen oder im Share Sheet in anderen Apps öffnen beziehungsweise teilen.

InstaTools I

Ein weiteres Feature des Tweaks entdeckt ihr wenn ihr ein Bild gedrückt haltet. Dort öffnet sich eine Ansicht, in welcher ihr in das Bild zoomen könnt. Neben diesen Funktionen soll der Tweak laut Entwickler weitere praktische Features in Zukunft erhalten. Da InstaTools wie erwähnt kostenlos ist finden wir den Tweak aber jetzt schon ein must have für alle aktiven Instagram Nutzer. Viel Spaß damit!

InstaTools II
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21,5 Zoll iMac mit Retina 4K Display für Oktober geplant

Rund ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple den 27 Zoll iMac mit Retina 5K Display vorgestellt hat. Schon damals konnte man erahnen, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis Apple auch dem 21,5 Zoll iMac ein höher-auflösendes Display spendiert. Es gibt neue Hinweise darauf, dass dies im kommenden Monat der Fall sein wird.

imac retina

21,5 Zoll Retina iMac ab Oktober

Glaubt man den vertrauensvollen Quellen von Mark Gurman, so so wird Apple in diesem Herbst einen 21,5 Zoll iMac mit 4K Display vorstellen. Der aktuelle Plan seitens Apple sieht es vor, dem kleineren iMac Ende Oktober ein Retina 4K Display zu spendieren und gleichzeitig mit der Freigabe von OS X El Capitan ankündigen. Ab Anfang November wird das Gerät verfügbar sein.

Bereits Programmcode von OS X El Capitan deutete an, dass Apple an einem 21,5 Retina iMac arbeitet. Die Rede ist von einer Auflösung von 4096 x 2304 Pixel. Das aktuelle Modell stellt 1920 x 1080 Pixel dar.

Gleichzeitig rechnen wir damit, dass Apple die non-Retina iMacs aufwertet und diesen unter anderem neuen Prozessoren, neue Grafikchips und schnelleren Speicher spendiert. Auch in den letzten Jahren nutzte Apple die Freigabe einer neuen OS X Version, um auch neue Macs zu präsentieren. Die iMacs sind in jedem Fall „fällig“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Street View: Jetzt eine gesonderte iPhone-App

googleKeine 24 Stunden nach dem Umbau seiner Maps Applikation – ifun.de berichtete – hat der Suchmaschinen-Anbieter Google jetzt eine zusätzliche Karten-App vorgelegt, die ausschließlich für die Anzeige von Street View-Bildern ausgelegt ist. Der neue Gratis-Download „Google Street View“ ist 50MB groß, ausschließlich für den Einsatz auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: 5-MP-Front-Kamera, kein Saphirglas auf der Rückseite, Speicher bleibt gleich

Die Verbesserungen an der Front-Kamera beim iPhone 6s wurden ja bereits in den Gerüchten thematisiert: Höhere Auflösung und „Blitzlicht“ für Selfies unter schlechten Lichtbedingungen. Nun kommt eine weitere Weissagung daher, die mit Details glänzen will.

Abermals handelt es sich um Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der Investoren in einer Mitteilung wissen lässt, was er über das iPhone 6s erfahren haben will. Demnach soll die „Selfie-Cam“ des iPhone 6s Fotos mit 5 Megapixeln schießen sollen. Die Kamera auf der Rückseite soll, wie bereits vorher durchgesickert ist, mit 12 MP auskommen.

Interessant ist aber, dass Apple wohl auf die Saphirglas-Abdeckung auf der Rückseite verzichten will. Diese kam bei einigen Generationen zum Einsatz, da Saphirglas unempfindlicher gegenüber Kratzern ist, weil es härter ist. Gleichzeitig ist Saphirglas aber spröder als Gorilla-Glas und damit anfälliger zu zerspringen, wenn das iPhone herunterfällt. Genau das soll der Grund sein, warum kein Saphirglas mehr verwendet wird: Es hat den Fall-Test nicht bestanden.

Außerdem gibt Kuo an, dass das iPhone 6s in seinen verfügbaren Speicherkonfigurationen unverändert gegenüber dem iPhone 6 bleibt: 16 GB, 64 GB und 128 GB sollen angeboten werden. Force Touch und eine Roségold-Option sollen ebenfalls dabei sein.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP-Anschlüsse: Verbraucherzentrale und Telekom melden sich zu Wort

Telekom-iconDer Verbraucherzentrale Bundesverband hat die Anstrengungen, die die deutschen Telekommunikationsanbieter derzeit unternehmen, um ihre Telefon- und Internetanschlüsse auf All-IP-Netze umzustellen, stark kritisiert und die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema (Servicequalität: Mangelhaft) vorgelegt. Das Fazit: Bei vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern verläuft die Umstellung alles andere als reibungslos. Aus Sicht der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Oktober: 21.5″ iMac erhält 4K Retina Display

iMac

Dieser Herbst könnte für Apple einer der größten aller Zeiten werden. Denn neben neuen iPhones, Apple TV, iPads und mehr, könnte der Konzern auch noch ein Update für den 21,5″ iMac veröffentlichen.

4.096 x 2.304 Pixel

4,096 x 2,304 Pixel wird die Auflösung des Modells betragen, berichtet man. Darauf deuten auch versteckte Dateien in OS X El Capitan, die im Juni entdeckt wurden (wir berichteten). Trotz, oder gerade weil das Display kleiner ist, beläuft sich die Pixeldichte bei 4K auf 218 ppi (pixels per inch). Das entspricht dem gleichen Wert, wie wir ihn von dem 27″ iMac mit 5K Retina Screen kennen.

Ab 1.600 Euro?

Das 21,5″ Modell wird wohl auf dem alljährlichen Oktober-Event von Apple präsentiert und (Anfang) November zum Kaufen bereitstehen. Dann wahrscheinlich auch für weniger Geld, als das 27″ Modell, das ab 2.300 Euro zu haben ist. Aktuell ist der Preis von ungefähr 1.600 Euro im Gespräch. Die 21,5″ Non-Retina Modelle wird Apple dann übrigens weiterhin im Store behalten.
[via] The post Im Oktober: 21.5″ iMac erhält 4K Retina Display appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Don’t Starve Pocket Edition: Hochgelobtes Survival-Adventure nun auch auf dem iPhone spielen

Seit Anfang Juli dieses Jahres kann Don’t Starve Pocket Edition aufs iPad geladen werden – nun können sich auch iPhone-Besitzer freuen.

Dont Starve Pocket Edition 1 Dont Starve Pocket Edition 2 Dont Starve Pocket Edition 3 Dont Starve Pocket Edition 4

Mit mehr als 4 Millionen Spielern für die PC-Version ist Don’t Starve definitiv als ein sehr erfolgreiches Videospiel zu bezeichnen. Bisher kamen auf der mobilen iOS-Plattform jedoch nur iPad-Nutzer zum Zuge, was das Überleben des Wissenschaftlers Wilson in einer feindlichen Umgebung angeht. Mit dem jüngst eingereichten Update auf Version 1.02 wurde nun aus dem Survival-Abenteuer eine Universal-App, so dass auch iPhone-Besitzer in den Genuss des Spiels kommen.

Don’t Starve Pocket Edition (App Store-Link) ist 288 MB groß und kann zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Für die Installation sollte man zudem über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für das Spiel der Entwickler von Klei Entertainment noch nicht, zudem gilt es zu beachten, dass für die Nutzung auf dem Apple-Smartphone mindestens ein iPhone 5 vorausgesetzt wird.

Das oberste Ziel des Abenteuers ist simpel: In einer feindlichen Umgebung versucht man getreu des Titels, nicht zu verhungern und möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespielt wird das mit handgezeichneten Grafiken versehene Indie-Game in Person des Wissenschaftlers Wilson, der sich nach einem missglückten Experiment in einer ungemütlichen Wildnis wieder findet und von dort an völlig auf sich allein gestellt ist.

Zufällig generierte Welten sorgen für Abwechslung in Don’t Starve Pocket Edition

Mit Hilfe einfacher Fingertipps und Zwei-Finger-Gesten orientiert man sich in der düsteren Umgebung und sollte zunächst einmal etwas zu essen finden. Nach und nach erkundet man so nicht nur frei die umgebende Welt, sondern liest auch kleine Gegenstände oder Pflanzen auf, die miteinander kombiniert werden können. Neben Blumen, Samen und Beeren gibt es so unter anderem Gestrüpp und kleine Steine – letztere können dann zu einer primitiven Axt verbunden werden, mit der sich wiederum Bäume fällen und das Holz weiter genutzt werden kann.

Man sieht, es gibt einiges zu tun in Don’t Starve Pocket Edition. Immer wieder trifft man allerdings auch auf merkwürdige Kreaturen, die sich in Büschen verstecken, oder entdeckt ein Wurmloch, das den Protagonisten in eine Art Parallelwelt entführt. Ist man trotz allem an Mangelerscheinungen gestorben oder nachts von unheimlichen Kreaturen getötet worden, wird man beim nächsten Versuch dank zufällig generierter Welten wieder in ein komplett neues Abenteuer geworfen. Von uns bekommt das anspruchsvolle, aber toll inszenierte Spiel auf jeden Fall eine Empfehlung.

Der Artikel Don’t Starve Pocket Edition: Hochgelobtes Survival-Adventure nun auch auf dem iPhone spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ViolaNotesFinder

Lerne oder verbessere deine Fähigkeiten die Noten in allen Schreibweisen auf der Viola zu lesen, indem du mit der App nur ein paar Minuten am Tag übst. 
Die App hat 2 Modi: 
1. Noten Explorer 
2. Noten Trainer 

Der „Noten Explorer“ hilft dir die Noten auf der Viola in interaktive Art und Weise zu finden! 
Wenn du auf dem virtuellen Notenblatt eine Note wählst, so zeigt dir die App wo diese Note auf der Viola zu finden ist und umgekehrt, durch das Klicken auf Violangriff erhalten Sie die entsprechende Note angezeigt und der entsprechende Klang wird automatisch abgespielt. 

Der “Noten Trainer” fragt die angezeigten Noten ab, zeigt dir die Stellen auf dem Griff und zeigt die komplette Statistik wo du die Fehler gemacht hast, so kannst du deinen Fortschritt in Notenlesen messen und sehen wenn du die besten Resultate erzielt hast. 

Hier sind die weiteren Gründe für den kauf dieser App: 
1. Intuitive und einfach zu bedienende Oberfläche; 
2. Umfangreicher Satz der Violannoten mit dem authentischen Klang; 
3. Integrierte Schreibweisen: Standard (A, B, C) sowie Solfeggio (do, re, mi). 
4. Violinschlüssel, einschließlich Kreuz (Erhöhungszeichen) und B (Erniedrigungszeichen); 
5. Jede einzelne Note wird abgespielt; 
6. Die Möglichkeit, deine Violine mit der Hilfe der String-Sounds der Noten Explorer zu tunen; 
7. Anzeige der gesamten Trainingszeit; 
8. Retina-Display Unterstützung.

WP-Appbox: ViolaNotesFinder (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Fritz!Box 3272; Update für Bildbearbeitung Acorn

"Deus Ex: Human Revolution" zum Sonderpreis - das Action-Rollenspiel ist kurzzeitig für 4,99 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac kommt im Herbst: 21,5-Zoll-Schirm, 4K

Dieser Tag bringt eine wahre Flut an Apple-News – und einen neuen iMac.


Wie 9to5Mac „aus zuverlässigen Quellen“ erfahren haben will, stellt Apple Ende Oktober einen neuen iMac mit 21,5-Zoll-Schirm und 4K-Auflösung vor. Diese Variante wird das aktuelle 5K-Topmodell (27 Zoll, ab 2.300 Euro) preislich dann sicher deutlich unterbieten.

iMac

Der neue, kleinere iMac könnte Ende Oktober gleichzeitig mit dem Release von OS X „El Capitan“ vorgestellt werden und dann Anfang November erscheinen. Statt 1920 x 1080 Pixel wie beim bisherigen kleinen iMac soll die Auflösung 4096 x 2304 Pixel betragen – ein gewaltiger Anstieg.

Der bisherige 21,5-Zöller (ab 1.249 Euro) dürfte als Einstiegsmodell im Angebot bleiben. Für die 4K-Variante solltet Ihr mit rund 1.600 Euro rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3GB Telekom Datenflat nur 7,99 Euro pro Monat

Für Sparfüchse haben die Flatrate-Experten von Sparhandy eine ziemlich attraktive Datenflat im Angebot. Ihr erhaltet die LTE Internet Flat 3000 im Telekom-Netz zum reduzierten Monatspreis. Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem SIM-ony Datentarif, dann können wir euch nur empfehlen bei Sparhandy vorbeizugucken.

sparhandy030915

3GB Telekom LTE-Datenflat zum Sonderpreis

Sucht ihr noch einen LTE-Datentarif? Sollte dieser im Telekom-Netz umgesetzt werden? ann haben die Flatrate-Experten von Sparhandy den passenden Tarif für euch. Mit diesem könnt ihr beispielsweise ein iPad bestücken oder ein LTE-Modem betreiben, um mobil übers Handynetz zu surfen.

Genauer gesagt bietet euch Sparhandy die Internet Flat 3000 im Telekom-Netz zum Monatspreis von gerade mal 7,99 Euro an. Ihr erhaltet sattes 3GB Datenvolumen (LTE mit bis zu 50MBit/s). Bei dem Tarif ist wahlweise ein dreimonatiges Testabo von Bild+ oder Maxdome enthalten. Dieses verlängert sich nach drei Monaten automatisch und ist monatlich kündbar. Solltet ihr dieses nicht benötigen, einfach direkt kündigen.

Hier findet ihr die Internet-Flat 3000 bei Sparhandy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Neue Display-Technologie soll viele Kunden anlocken

An und für sich ist der iMac durch die Bank überfällig für ein Hardware-Upgrade. Von kleineren Prozessor-Updates abgesehen, hat sich nicht allzu viel getan. Geht es nach KGI Securities, könnte sich das bald ändern und der iMac soll mit einem neuen Display ausgestattet werden.

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der als äußerst gut informiert gilt, hat in einer Mitteilung an Investoren, die Apple Insider in die Hände bekommen hat, verlauten lassen, dass der kommende iMac einen deutlich verbesserten Bildschirm bekommen soll. Und wir sollen nicht einmal lange darauf warten müssen.

Laut Kuo sollen neue iMacs mit einem „LED Phosphor“-Display ausgestattet werden, das auch als KSF bekannt ist. Damit soll die Farbsättigung enorm gesteigert werden. Fast schon obligatorisch wären neue Intel-Prozessoren, die noch einmal einen schönen Performance-Schub versprechen gegenüber ihren Haswell-Vorgängern, die bis ins Jahr 2013 zurückreichen. In den kommenden iMacs dürften wir dann nämlich Skylake-Chips sehen.

Kuo erwartet, dass Apple bei einem baldigem Verkaufsstart, von dem er noch immer ausgeht, in diesem Quartal 1 Millionen Macs absetzen könnte, was einem ordentlichen Wachstum gegenüber dem vorherigen Quartal entsprechen würde. Ob Apple die neuen Macs schon in der nächsten Woche auf der iPhone-Keynote vorstellt, ist nicht bekannt – aber falls Apple die prophezeiten Verkaufszahlen schaffen will, wäre das mit der letzte Termin. Ebenfalls unbekannt ist, ob dann auch der iMac in 21 Zoll mit einem Retina-Display ausgestattet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung kündigt Gear S2 Smartwatch erneut offiziell an

Samsung hat die Gear S2 Smartwatch nun erneut offiziell angekündigt.

Bereits vor zwei Tagen hat Samsung die Uhr der Welt präsentiert. Jetzt geschah das Ganze erneut, nur auf einer großen IFA-Bühne in Berlin mit einer beeindruckenden Präsentation. Die Uhr ist rund und setzt statt auf die Digital Crown auf einen rotierbaren Bildschirmrand. Durch Drehung am Ring rund um die Uhr können diverse Aktionen ausgeführt werden.

Gear S2 Bild 3

Zusätzlich dazu gibt es zur Steuerung noch einen Home- und einen Zurück-Button. Das Gerät besteht aus hochwertigem Stainless Steel und die Uhrbänder sind mit jedem 20mm Standard-Band tauschbar. Auf der Uhr läuft das hauseigene Betriebssystem Tizen. Dieses unterstützt auch eigene Apps von Drittherstellern. Diverse vorinstallierte Ziffernblätter wurden von einem bekannten italienischen Designer gestaltet.

Gear S2 Bild 2

Über eine integrierte SIM-Karte können Nutzer auch ohne verbundenes Smartphone ins Internet. Mit dem verbauten NFC-Modul werden außerdem Zahlungen per Samsung Pay möglich sein. Der Akku soll zwei bis drei Tage lang durchhalten und kann dann kabellos geladen werden. Ab Oktober werden die ersten Geräte verkauft. Anders als mit den früheren Samsung Watches ist die Gear S2 nicht nur mit Samsung-Geräten kompatibel, sondern auch mit anderen Android Phones. Einen Preis bleibt Samsung allerdings noch schuldig.

Am Ende des Events hat Samsung auch ein neues Tablet geteasert. Mehr zum „Galaxy View“, dem vermeintlichen iPad Pro Konkurrenten, gibt es im Oktober.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram Direct: Fotos und Videos aus Newsfeed teilen

Instagram

Instagram-Nutzer aufgepasst! Der seit 2012 zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst ermöglicht es seinen Nutern ab sofort per Instagram Direct Bilder und Videos direkt aus dem Newsfeed an einzelne Personen oder Gruppen zu senden.

Ein neu veröffentlichtes Video auf Vimeo zeigt dabei anschaulich wie die neue Funktion in der Praxis funktioniert.

So gelangt man über das Pfeil-Symbol unterhalb der Beiträge direkt in den Direct-Modus. Hier können Texte, Emojis, Bilder und Videos miteinander geteilt werden. Wie beim Micro-Blogging-Dienst Twitter können Freunde ganz einfach per „@“-Zeichen erwähnt werden.

Was haltet ihr von dem neuen Feature?

Wir freuen uns über deine Meinung!

The post Instagram Direct: Fotos und Videos aus Newsfeed teilen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Next, Airbnb für die Watch und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Der Fernseh-Dienst versöhnt Bestandskunden mit einem Jahr kostenloser Nutzung:

Live TV - Fernsehen überall Live TV - Fernsehen überall
(14)
1,99 € (universal, 11 MB)

Die Tastatur-App Next ist frisch erschienen und bietet viele praktische Funktionen: So setzen die Entwickler neben zahlreichen Themes auf eine vereinfachte Cursorsteuerung. Bonus: Weit über 1000 Emojis und Sticker. Neben Wortvorschlägen (nur auf Englisch bisher, Deutsch folgt in Kürze) könnt Ihr auch Emojis aufrufen, indem Ihr ein Wort eingibt. Next macht dann Emoji-Vorschläge. Ein tolles Projekt, Ihr solltet Euch die App unbedingt mal anschauen:

Next Screen

eBay feiert morgen den 20. Geburtstag. Am 4. September 1995 ging die Website das erste Mal online:

eBay Mobile eBay Mobile
(1577)
Gratis (iPhone, 46 MB)

Das empfehlenswerte Survival-Spiel läuft nun auch am iPhone:

Don Don't Starve: Pocket Edition
(1)
4,99 € (universal, 274 MB)

Die praktische Reise-App für weltweite Zimmer- und Appartement-Buchungen läuft nun auf der Apple Watch – so könnt Ihr via Uhr mit Eurem potenziellen Gastgeber Kontakt aufnehmen:

Airbnb Airbnb
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 74 MB)

Airbnb Screen

iTopnews-App des Tages

Der witzige Shooter geht in die nächste Runde mit vielen frischen Inhalten – alle Infos hier bei uns:

Worms™ 4 Worms™ 4
(13)
4,99 € (universal, 143 MB)

Neue Apps

Die Kamera-App bietet 14 coole Filter für Euer Fotos:

Base – Film Stock Camera Base – Film Stock Camera
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 14 MB)

Das neue Arcade-Rennspiel Blocky Highway ist ein Game für alle Races-Fans. Mit kantigen, legoartigen Autos fahrt Ihr über Straßenlevel und müsst mit einzusammelnden Münzen und ohne Kollisionen Highscores knacken:

Blocky Highway Blocky Highway
(1)
Gratis (universal, 14 MB)

Die neueste Runde Goat Simulator ist wild: In der neuen simulierten MMO-Version des Kult-Spiels könnt Ihr mit verschiendenen Ziegen-Charakteren wie Zauberer oder Jäger Quests lösen.

Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(1)
4,99 € (universal, 218 MB)

Ein RPG-Runner der besonderen Art. Ihr steuert einen gottähnlichen Hirsch durch eine mysteriöse Welt voller Tiermythen. Magisch, packend und grafisch ganz eigen:

The Deer God The Deer God
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 105 MB)

Wer eher auf Sport steht, greift zum neuen Ping Pong-Spektakel von Chillingo. Im verrückten Arcade-Game könnt Ihr sowohl gegen KI-Gegner als auch im Multiplayer gegen Freunde antreten:

Power Ping Pong Power Ping Pong
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 238 MB)

Ein post-apokalyptischer Shooter in verlassenen Baracken und Wäldern. Gruselig düster und mit einfacher Steuerung schnell zu lernen:

Z.O.N.A Project X Z.O.N.A Project X
(1)
1,99 € (universal, 298 MB)

Heiß her gehts bei Rock(s) Rider. Mit aufpumpten Motorrädern rast Ihr durch 64 Level voller Halfpipes und Sprungrampen – zu wilder Musik mit mit wunderbar flüssiger Grafik:

Rock(s) Rider - HD Edition Rock(s) Rider - HD Edition
(1)
2,99 € (universal, 962 MB)

Ein klasse Minispiel mit minimalistischer Pixel-Grafik. Ihr steuert Euch, so gut es geht, durch ein geometrisches Asteroidenfeld. 16 Level bietet das Game schon, mit kostenlosen Updates sollen weitere kommen.

Mazeing Mazeing
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 26 MB)

Und dann ist da noch das Spiel mit dem vielleicht gruseligsten Icon aller Zeiten. Im grafisch atemberaubenden Seashine taucht ihr als kleine Qualle in die Tiefen eines Meeresgrabens und versucht, zu überleben:

Seashine Seashine
(2)
Gratis (universal, 71 MB)

Updates

Der Puzzler erhält einen neuen Spielmodus und diverse Verbesserungen:

The Mesh The Mesh
(1)
1,99 € (universal, 93 MB)

Die Story des Platformers wird in einer neuen Welt mit frischen Level fortgesetzt:

Cally Cally's Caves 3
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 63 MB)

Ihr markiert ab sofort mehrere Dateien und macht sie auf einmal offline verfügbar:

Die beliebte Erinnerungen-App läuft nun auch auf dem iPad und bringt Interface-Verbesserungen:

Die Fernseh-App vereinfacht die Benutzung und behebt Fehler:

Magine TV Magine TV
(11)
Gratis (universal, 15 MB)

Die Notiz-App läuft nun auf der Watch, kann Bilder hinzufügen und verbessert Adressen:

SnipNotes SnipNotes
(3)
0,99 € (universal, 8.4 MB)

Die Karten-App gibt es nun auf Schwedisch und sie unterstützt öffentliche Verkehrsmittel (nicht in Deutschland):

HERE Maps HERE Maps
(6)
Gratis (iPhone, 61 MB)

Der Messenger erhält ein neues Design mit verbesserter Navigation und Suche:

Skype für iPhone Skype für iPhone
(16)
Gratis (iPhone, 79 MB)

Die ToDo-App erlaubt es nun, Aufgaben direkt über die Benachrichtigung abzuhaken:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor dem Android-Start: Apple Music soll weiter verbessert werden

Gut zwei Monate ist Apple Music nun auf dem Markt und die Meinungen zu Apples neuem Streaming-Dienst gehen stark auseinander. Vor allem Beats 1 und die handkuratierten Playlisten werden als herausragend gut umgesetzte Punkte genannt, während das überladene und unübersichtliche User Interface unter iOS und die Probleme mit der iTunes-Mediathek viele Nutzer abgeschreckt haben. Als nächte Stufen stehen für Apple Music nun der Start unter Android und die Integration mit Sonos-Soundsystemen auf der Agenda. Passend zu diesen anstehenden Projekten hat der britische Guardian ein Interview mit Apples Vice President für iTunes International, Oliver Schusser geführt. Dabei ließ dieser durchblicken, dass noch eine Menge Arbeit zu leisten sei und Apple Music noch viel Luft nach oben habe. Der Fokus liegt aktuell auf den handkuratierten Playlisten und darauf, die bestehenden Unzulänglichkeiten auszumerzen. Auch der Connect-Bereich von Apple Music ist noch weit davon entfernt, fertig zu sein. Schusser verweist dabei auch darauf, dass Apple seinen Music-Dienst als Langzeit-Projekt betrachtet, bei dem es nicht um den ganz kurzfristigen Erfolg ginge. Spannend dürfte es dennoch sein, wieviele Nutzer sich nach den ersten drei kostenlosen Probemonaten für eine kostenpflichtige Fotsetzung des Abos entscheiden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Situps: 0 to 200: Rumpfbeuge trainer, abs übung (sit ups exercise)

Möchtest du einen Waschbrettbauch? Diese App hilft dir dabei.
Mit 10 Wochen Training von 0 auf 200 Rumpfbeugen! 

● Mache dich bereit, deinen Traum zu leben! 

Die App 0 auf 200 Kniebeugen wurde von den Experten entwickelt, aus deren Feder auch die fantastischen Apps Läufer 5K und Läufer 10K stammen.

—ÜBER DIE APP—

Diese App bringt dich in Form und nach einem 10-wöchigen Training von 0 auf 200 Rumpfbeugen. Alles was du benötigst ist diese App als Anleitung und Motivation, und 3-mal pro Woche für 10 Wochen 20 Minuten. Am Ende bist du viel stärker und kannst dich über viel besser aussehende Bauchmuskeln freuen. 

Trainiere mit deiner Lieblingsmusik und lasse dich vom Audiotrainer der App genau anleiten, wie viele Rumpfbeugen du absolvieren musst, wann du eine Pause einlegen solltest, und wann du fortsetzen solltest. Diese App motiviert dich immer wieder aufs Neue. Das ist der Schlüssel zum Erfolg und die wahre Magie dieser App. Der Trainingsplan ist machbar und sogar für Personen, die nicht gerne trainieren, unterhaltsam. Verdiene ganz nebenbei Siege und Abzeichen. Diese App ist der Weg zum Waschbrettbauch.

Bildschirmfoto 2015 09 03 um 18 40 23TRAINING
● in 10 Wochen von 0 auf 200 Rumpfbeugen
● Anleitung durch deinen persönlichen Audiotrainer
● beginnt einfach und erhöht langsam die Anzahl der Rumpfbeugen
● unkompliziert & einfach, nichts zu lernen

MUSIK
● trainiere mit deiner Musik
● Audiotrainer wird bei Bedarf sanft eingeblendet
● kompatibel mit ALLEN Musikanwendungen 

MOTIVATION
● freue dich auf Siege und Abzeichen 
● teile deine Siege auf Facebook, Twitter und per E-Mail
● treffe dich mit anderen Trainierenden in unserer Facebook-Community
● motivierende Zitate für deinen Geist und Körper

ERFOLG
● nur 20 Minuten am Tag, 3 Tage pro Woche, 10 Wochen
● speziell für Anfänger entwickelt
● umfangreiche Anleitung für Anfänger
● Antworten auf alle häufig gestellten Fragen

UND ES GIBT NOCH MEHR
● Videos zum Dehnen & Aufwärmen
● männlich & weibliche Audiotrainer
● detaillierte Informationen und Anleitung
● und es gibt noch mehr…

Unterstützte Geräte:
● iPhone & iPod Touch (alle Modelle)
● iPad (alle Modelle)

Situps: 0 to 200: Rumpfbeuge trainer, abs übung (sit ups exercise)
Hersteller: Clear Sky Apps LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbestoppklage gegen Apple, Google, Intel und Adobe: Richterin lässt 415-Millionen-Vergleich zu

Apple

Die Klage um Absprachen über eine Mitarbeiter-Nichtabwerbung zwischen den IT-Konzernen wird mit einer Zahlung von 415 Millionen Dollar beigelegt. Das Honorar der Anwälte hat die zuständige Richterin halbiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: iOS-Client mit neugestalteter Oberfläche

Microsoft hat dem iOS-Client für den Internet-Telefonie-Dienst Skype ein Update spendiert. Skype 6.0 bietet nach Herstellerangaben ein überarbeitetes, benutzerfreundlicheres Oberflächendesign mit vereinfachter Navigation.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower Madness 2 für iPhone und iPad kurzzeitig kostenlos

Tower_Madness_2_IconDas Spiel Tower Madness 2 von Limbic Software ist nach fast einem Jahr Wartezeit mal wieder kurzzeitig kostenlos. Diese Fortsetzung von Tower Madness (iPhone / iPad) ist sehr gut bewertet.

Wer Tower Madness 2 noch nicht kennt: Es geht darum, eine Herde Schafe vor Aliens zu beschützen, die ihre Wolle haben wollen. Dazu baust Du Verteidigungstürme (deswegen nennt man das Spiel-Genre Tower-Defense). Deine Aufgabe ist es, mit Hilfe der verschiedenen Türme die Aliens auf dem Weg zur Schafweide zu erledigen.Für jeden abgeschossenen Alien gibt es eine Münze. Für die Anführer und später auftretende Aliens mit Spezial-Fähigkeiten gibt es mehr Münzen. Dieses Geld tauscht Du während eines Levels dann wieder in neue Türme oder Turmverbesserungen.

Einmal pro Durchgang kann der Schafbock Dir helfen, die Aliens zu vertreiben. Aber wie gesagt, das funktioniert nur einmal.

Nach jedem Level kannst Du zum Alien-Professor gehen und dort Wolle gegen Verbesserungen der Türme tauschen. Mit neuen Leveln werden auch neue Aliens eingeführt, die Dir jeweils in ihren Stärken und Schwächen kurz beschrieben werden.

Es gibt 70 Karten in 7 Kampagnen, die in der Schwierigkeit ansteigen. Die Level bestehen jeweils aus mehreren Angriffswellen. Oft ist es nötig, während des laufenden Levels nachzurüsten und weitere Türme zu platzieren oder bestehende Türme aufzurüsten. Wenn Du später einen Level nochmal wiederholen möchtest, kannst Du aus drei Schwierigkeitsstufen wählen: Normal ist der Standardmodus, wo die Ufos mit den Aliens nacheinander landen. Im schweren Modus greifen die Ufos zusammen an, dafür gibt es 25% mehr Wollbelohnung. Im Endlos-Modus hört der Strom der Aliens erst auf, wenn sie Dich geschlagen haben. Versuche hier, so viele Wellen wie möglich zu überleben.

Irgendwie eine beknackte Idee: Schafe vor Aliens zu schützen. Aber den Nutzern gefällt es und dass nun auch mit dem Nachfolger Tower Madness 2. Wer sich also auch mal als Beschützer der Schafe versuchen möchte, hat heute ganz risikolos die Gelegenheit dazu. Gut: die In-App-Käufe braucht man nicht, sie sind optional und verkürzen nur die Entwicklungszeiten.

Tower Madness 2 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0. Das Spiel ist in deutscher Sprache und belegt 76,8 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt 1,99 Euro.

Tower Madness 2 Screens

70 verschiedene Karten warten auf Deine effiziente Verteidigung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS160 Der Hund hat die Datei gefressen

Podcasts — Schwarmtaler — Camp — 32C3 — Tesla — Macs — The Incredible Herrengedeck — Design — c-booc — Bitcoin - Robbenbabies

Der Sommer verdrückt sich langsam und die Freak Show kommt nach der lustigen Show auf dem Chaos Communication Camp wieder in der Metaebene zusammen. Die heutige Sendung beginnt nicht nur mit dem "100. Previously", wir begrüßen auch erstmals den Schöpfer der unterhaltsamen Freak-Show-Intros David in unserer Runde. Wir sprechen über Podcasting, das Camp, Elektroautos, Fußball, Streaming und Strategien für digitalen Medienverbreitung. Wir wünschen wie immer viel Spaß. Wir hatten wieder eine Menge davon.

Dauer: 3:52:41

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ FS160 Der Hund hat die Datei gefressen
Shownotes: 
Erstellt von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA: IFA 2015: Vernetzte Waschmaschine schlägt Waschmittelbestellung vor

Miele Waschmaschine

Mieles vernetzte Waschmaschine soll ihren Besitzern per App Bescheid geben, wenn das Waschmittel knapp wird. Die App führt dann gleich zur Nachbestellung im Miele-Shop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Keynote: Einsteiger-iPhone mit 16 GB und keine Macs

apple-music-900x506

Die Gerüchte um das kommende iPhone werden jetzt schon sehr konkret. Deshalb ist auch zu erwarten, dass Apple von der 16 GB-Politik nicht abweichen wird und man das iPhone 6S und iPhone 6S Plus weiterhin in dieser “kleinen” Version ausliefern wird. Die anderen Versionen sollen auch so bleiben wie es jetzt der Fall ist und der Sprung zwischen 16 GB und 64 GB wird bestehen bleiben. Auch das bereits angesprochene Aluminium wird zum Einsatz kommen und man spricht hier von einer deutlichen Verbesserung im Bereich der Stabilität und Kratzfestigkeit.

Keine Macs
Was nun auch fix sein dürfte ist, das keine Präsentation von neuen Macs auf dem Event am 9. September stattfinden wird. Diese Veröffentlichungen werden vielleicht noch im Oktober oder November nachgereicht werden – eventuell auf eher unscheinbare Arte und Weise, wie es in letzter Zeit schon einige Male passiert ist. Auf das MacBook Air Retina heißt es also noch warten – dafür bekommen wir ein iPad Pro spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: 5MP Frontkamera, 16GB, 64GB, 128GB, Force Touch, Roségold

Die Intensität der iPhone 6S Gerüchte nimmt zu. Nachdem wir euch hier, hier und dort erst kürzlich Infos zur kommenden iPhone-Generation geliefert haben, legen wir am heutigen Tag noch einmal nach. KGI Analyst Ming Chi Kuo behauptet, dass Apple beim iPhone 6S unter anderem auf 16GB, 64GB und 128GB Speicher setzt, eine 5MP Frontkamera und Force Touch verbaut und zudem eine Roségold-Option anbieten wird.

iphone6_test2

iPhone 6S: 5MP Frontkamera und mehr

Ming Chi Kuo gehört zu den Analysten, bei denen man genauer zuhören sollte, wenn sich dieser zu zukünftigen Apple Produkten äußert. In der Vergangenheit hat Kuo mehrfach unter Beweis gestellt, dass er sehr gute Quellen in der Apple Zulieferkette besitzt. Seine Vorhersagen trafen zwar nicht immer alle zu 100 Prozent zu, nichtsdestotrotz kam er der Wahrheit immer ziemlich nahe.

In einer aktuellen Investoreneinschätzung äußert sich Kuo nun zu verschiedenen Features des iPhone 6S. Am interessantesten ist in unseren Augen die Info, dass Apple eine 5MP Frontkamera verbauen wird. Dies würde einen enormen Sprung zur aktuellen FaceTime HD Kamera darstellen. Schon in den letzten Tagen hieß es, dass die Frontkamera ein Leistungsupdate erhält.

Darüberhinaus bestätigt der Analyst ein paar Informationen, die in den letzten Tagen umherschwirrten. So spricht er von einer 16GB, 64GB und 128GB Speicheroption, einem Force Touch Display sowie einer Roségold-Farboption. Darüberhinaus heißt es, dass Apple einen verbesserten Touch ID Fingerabdrucksensor verbauen wird.

Wir rechnen damit, dass Apple am 09. September das iPhone 6S (Plus) vorstellen wird. Dabei wird das Unternehmen unter anderem auf einen A9-Chip, 2GB Arbeitsspeicher, eine 12MP Kamera, 5MP Frontkamera, Force Touch, einen leistungsfähigeren Touch ID Fingerabdrucksensor, einen schnelleren LTE-Chip und weitere kleine Verbesserungen setzen. Ab dem 11. September werdet ihr das iPhone 6S vorbestellen können und der eigentliche iPhone 6S Verkaufsstart findet am 18. September statt. Dann steht das iPhone 6S mit Vertrag und ohne Vertragsbindung bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Japan Display: Apple bestellt immer mehr iPhones

Der Chef von Japan Display wurde von der Nachrichtenagentur Reuters interviewt und hat dabei unterschwellig anklingen lassen, dass Apple mit einer extrem starken Markteinführung des iPhone 6s rechnet. Die Anzahl der Bestellungen kannte in den letzten Wochen immer nur eine Richtung – und zwar nach oben.

Schwache Wirtschaft in China hin oder her – bei Apple sieht man die Sache mehr als gelassen. Das wurde schon bei Tim Cooks Information deutlich, die er CNBC zugesteckt hat, in denen es hieß, dass die letzten Monate in China diejenigen waren, in denen die meisten neuen iPhones aktiviert wurden.

Der CEO von Japan Display, Mitsuru Homma, hat in einem Interview mit Reuters das Ganze bestätigt. Zumindest unterschwellig, denn der Begriff Apple fiel dabei nicht, lediglich „unser bester Kunde“, von dem angenommen wird, dass es sich um Apple handelt. Auf jeden Fall bestellte „der beste Kunde“ immer und immer mehr, „gib uns mehr, gib uns mehr“, soll die Bestellung gelautet haben.

Da am 9. September die Keynote von Apple stattfindet, auf der das neue iPhone 6s gezeigt wird, ist es zeitlich nur passend, dass Apple gerade jetzt die Bestellungen nach oben schraubt, um der erwarteten Nachfrage Herr zu werden. Vorher hieß es aus Kreisen von Analysten, das iPhone 6s würde sich im besten Fall gleich gut verkaufen wie sein Vorgänger und Apple habe die Bestellungen eher etwas zurückgefahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile TopGum: Innovativer 6.000 mAh-Akku mit Dock und Ladekabel samt Verlosung

Der Markt für mobile Akkupacks boomt – und wer Käufer für sich gewinnen will, muss mit praktischen Zusatzfunktionen aufwarten. Der Just Mobile TopGum hat davon gleich mehrere.

Just Mobile TopGum 1

Der Berliner Hersteller Just Mobile ist uns schon seit längerem bekannt und überzeugt in der Regel mit qualitativ hochwertigem, stilvoll designtem Mac-, iPhone- und iPad-Zubehör im Apple-Stil. Mit dem Just Mobile TopGum konnten wir nun einen der neuesten Exemplare aus dem Akku-Sortiment des Unternehmens genauer unter die Lupe nehmen.

Der Just Mobile TopGum – Namensähnlichkeiten zu einem bekannten Film mit Tom Cruise nicht ausgeschlossen – ist aktuell in insgesamt drei Farbvarianten, Schwarz, Silber/Schwarz und Gold/Weiß, im Handel erhältlich. Je nach Farbwahl wird momentan beispielsweise bei Amazon zwischen 63,60 Euro und 72,89 Euro fällig, zudem ist für alle Optionen ein kostenloser Prime-Versand am nächsten Werktag möglich. Alternativ ist der TopGum auch auf der Website von Just Mobile erhältlich.

  • Just Mobile TopGum in Schwarz für 69,01 Euro (Amazon-Link)
  • Just Mobile TopGum in Silber/Schwarz für 72,89 Euro (Amazon-Link)
  • Just Mobile TopGum in Gold/Weiß für 63,60 Euro (Amazon-Link)

Im Vergleich zu vielen anderen mobilen Akkus, die es aktuell auf dem Markt gibt und die über ein extern angeschlossenes USB-Kabel aufgeladen werden müssen, kommt der TopGum von Just Mobile gleich mit zwei praktischen Features daher, die sich im Alltag besonders bewähren. Zum einen wird die 6.000 mAh-Powerbank mit ihrem Fast-Charge-Ausgang von 2.4A inklusive eines magnetischen Ladedocks ausgeliefert, das beispielsweise auf einem Schreibtisch Platz finden kann, um so den Akku immer griffbereit und voll aufgeladen zu haben. Das Dock ist farblich auf den Akku abgestimmt und kann auch für 19,99 Euro im Webshop von Just Mobile separat nachgekauft werden – möchte man etwa den Akku sowohl zuhause auf dem Schreibtisch als auch bei der Arbeit bequem aufladen können. Natürlich lässt sich die Powerbank auch über den üblichen Weg, einem MicroUSB-Port, wieder mit Saft befüllen.

Just Mobile TopGum reicht für zwei volle iPhone 6-Ladungen

Just Mobile TopGum 2Unterwegs profitiert der Nutzer dann von einem in der Längsseite eingeschobenen Lightning-Kabel, das bei Nichtgebrauch vollkommen im Rahmen des TopGums verschwindet, um das iPhone oder iPad aufladen zu können. Mit einer Länge von etwa 7 cm und einer Dicke von ca. 3 mm ist dieses Kabel allerdings eher eine Notlösung bzw. nur fürs reine Aufladen gedacht. Wer sein Gerät während des Aufladens weiter verwenden möchte, sollte lieber ein externes Lightning-Kabel mitführen, das am standesgemäßen USB-Port des Akkus angeschlossen werden kann. Dank des integrierten Mini-Kabels lassen sich so aber auch gleich zwei iDevices gleichzeitig mit Strom befüllen.

A propos mit Strom befüllen: Bei meinen Tests mit dem Just Mobile TopGum und meinem iPhone 6 konnte ich etwa 200% an Kapazität aus dem mobilen Akku heraus kitzeln. Damit wird zwar nicht die vom Hersteller beschriebene Kapazität, mit der „ein Smartphone bis zu drei Mal“ aufgeladen werden kann, erreicht, allerdings sollte die Menge ausreichen, um über den Tag zu kommen oder eine längere Tour mit aktivierten Ortungsdiensten zu überstehen. Eine automatische Abschaltfunktion nach wenigen Sekunden, die erkennt, wenn kein Gerät angeschlossen ist, spart zudem wertvolle Akkukapazität.

In Kooperation mit Just Mobile können wir euch abschließend auch ein kleines Schmankerl präsentieren: Der Berliner Hersteller verlost zwei TopGum-Akkus in der gold/weißen Farbvariante exklusiv für Appgefahren-Leser. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist bis zum Sonntag, den 6.9.2015 um 23:59 Uhr an contest[at]appgefahren.de ([at] bitte durch ein @ ersetzen) zu schreiben, um an der Verlosung teilzunehmen. Die zwei glücklichen Gewinner werden dann von uns per E-Mail benachrichtigt und hier im Artikel bekannt gegeben. Viel Glück!

Der Artikel Just Mobile TopGum: Innovativer 6.000 mAh-Akku mit Dock und Ladekabel samt Verlosung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So funktionieren die Apple Music Radiosender

In diesem i-mal-1 erklären wir, wie Ihr Apple Music Radiosender erstellt und benutzt.

Neben kuratierten Playlists und dem Live-Radiosender Beats 1 bietet Apple Music auch andere Formen von Radio-Stationen an, um Musik zu entdecken. Und so benutzt Ihr sie.
apple-music-radio-groß

Einen vorgefertigten Sender anhören

Vorgefertigte Sender bieten eine zufällige Auswahl von Songs eines bestimmten Genres. Unter iOS aktiviert Ihr sie wie folgt:

-> Öffnet Apple Music und tippt in der unteren Leiste auf „Radio“

-> Scrollt runter bis über den Featured-Bereich hinaus

-> Dort findet Ihr die vorgefertigten Stationen. Tippt eine an, um sie zu starten

Auf dem Mac müsst Ihr in iTunes auf den Musik-Button oben links und dann auf „Radio“ in der oberen Leiste klicken. Auch hier finden sich die vorgefertigten Sender unter den „Featured Stations“.

apple-music-radio-mac

Einen eigenen Radiosender erstellen

Ihr könnt alternativ auf der Basis eines favorisierten Songs personalisierte Sender erstellen. Geht dafür unter iOS und OS X folgendermaßen vor:

-> Wählt über die Song-Suche oder in der Mediathek den Basis-Song aus und tippt auf den Mehr-Button (drei Punkte)

-> Tippt/klickt auf „Sender starten“. Der Radiosender startet sofort

Eigene Radiosender optimieren

Für eigene Radiosender bietet Apple Music eine Optimierungsfunktion. Mit ihr könnt Ihr den Sender auf Künstler und Genres „trainieren“, die ihr nicht oder lieber hören wollt. Das geht so:

-> Tippt/klickt neben dem Song in der Abspiel-Ansicht auf den Mehr-Button (drei Punkte)

-> Über die Punkte „M2er solche Musik spielen“ und „Titel nie wieder spielen“ könnt Ihr den Sender optimieren. Klickt Ihr auf den zweiten Punkt, wird der aktuelle Titel sofort abgebrochen und ein neuer gespielt

apple-music-radio-mac-2

Außerdem noch wichtig zur Orientierung: Vormals gespielte Radiosender findet Ihr sowohl auf dem Mac als auch unter iOS im Abschnitt „Radio“ über das Feld „Kürzlich gespielt“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioser „Motorsport Manager“ mal wieder im Angebot

Grandioser „Motorsport Manager“ mal wieder im Angebot

Indie-Entwickler Christian West bietet aktuell mal wieder seinen herausragenden Motorsport Manager (AppStore) zum kleinen Preis von nur 99 Cent an. Das macht eine Ersparnis von 50%. Es ist wahrlich nicht die erste Preissenkung für die Universal-App. Da wir den Titel aber gelungen finden und auch ein Jahr nach dem Release gelegentlich hervorkramen und eine Runde spielen, wollen wir auch diesmal auf die Preisaktion hinweisen.
Motorsport Manager iOSMotorsport Manager iPhone iPad
Solltet ihr Motorsport-Fans sein und den Motorsport Manager (AppStore) noch nicht geladen haben, können wir euch den Download des im AppStore mit guten 4,5 Sternen bewerteten Spieles nur empfehlen – der Namen ist Programm. Solltet ihr hingegen bisher noch nie etwas von dieser gelungenen Motorsport-Simulation aus Sicht eines Team-Managers und Rennstall-Inhabers gehört haben, klärt ein Blick in unsere Spiele-Vorstellung auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 3.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Compare & Sync Folders (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Memory Cleaner X - Free up Memory & Monitor Memory Usage (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Color Keyboard – with Prediction: Beautiful Custom Keyboard for iOS8 (Kostenlos, App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Convert Excel To .plist and .sqlite (1,99 €, Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Rubrics Cubed Viewer GDCP (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Thesaurus Editor HD (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: EBM Glossary (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Cheque Print Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFinancasPlus (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Fews Deutschland (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VI Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Record Pro Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: FocalPoint (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: KeyTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Twoodo (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Kein Saphir, 12 Megapixel, 16-128 GB, Roségold

Nachdem sich Ming-Chi Kuo zu neuen iMac-Displays geäußert hat, berichtet der üblicherweise sehr gut informierte Marktbeobachter aus China nun auch über das iPhone 6s . Seinen Informationen zufolge erhält das iPhone 6s eine neue Kamera mit 12 MP Auflösung, die Front-Kamera soll Bilder mit 5 Megapixeln machen. An den Kapazitätsstufen ändere sich nichts, weiterhin biete Apple die Optionen 16, 64 u...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine endlose Suche mehr: Erste Navi-App mit Echtzeitdaten zu Straßenparkplätzen

Wer sich von der App NAVIGON durch Großstädte lotsen lässt, erfährt künftig in Echtzeit, wo er einen Parkplatz am Straßenrand findet. Garmin hat der App die neue Funktion „Street Parking“ hinzugefügt. Sie verbindet statische Parkplatzinformationen mit aktuellen Floating Car Data und anderen Echtzeitdaten. Ab Oktober ist Street Parking kostenlos und exklusiv per App-Update bei NAVIGON verfügbar – zunächst für Innenstadtbereiche von sechs großen deutschen Städten.

Etliche Male durch dieselben Straßen gekurvt, einen freien Platz Sekunden später erspäht als ein anderer Fahrer, am Ende das eigene Auto mit Mühe in eine enge Parklücke bugsiert – und zur Verabredung im Restaurant zu spät gekommen: Die Parkplatzsuche in überfüllten Innenstädten raubt Autofahrern regelmäßig Zeit und Nerven. Jetzt ist Abhilfe in Sicht. Als erster Hersteller von Navigationslösungen integriert Garmin Informationen über Parkplätze am Straßenrand in seine Navigations-App NAVIGON. Autofahrer erfahren damit in Echtzeit, wo sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Parkplatz finden.

Die neue Funktion Street Parking ergänzt die schon bisher in NAVIGON mögliche Suche nach öffentlichen Parkplätzen und Parkhäusern und erhöht damit den Komfort bei der Parkplatzsuche. Street Parking verbindet statische Daten mit aktuellen Floating Car Data. Daraus lässt sich ermitteln, ob in bestimmte Straßenabschnitte mehr Autos ein- als ausfahren. Durch die Kombination mit historischen Daten erfährt der Fahrer, wo am ehesten noch ein Platz am Straßenrand verfügbar ist.

Garmin auf der IFA 2015

Garmin arbeitet für den Dienst mit Parkopedia zusammen, dem weltweit größten Anbieter von Parkplatzdaten. Mit diesen Echtzeitdaten bietet Garmin seinen Usern einen erheblichen Mehrwert – bis zum Jahresende sogar exklusiv. Allein für Deutschland sind bei Parkopedia derzeit bereits Daten zu Lage, Preisen und Höchstparkdauer von mehr als 10.000 Parkzonen am Straßenrand abrufbar.

Grün, Gelb und Rot zeigen auf der Karte die Verfügbarkeit an

Wie die Parkplatzsituation am Straßenrand aussieht, kann sich der Fahrer auf seinem Smartphone anzeigen lassen. In einer Kartenansicht symbolisieren Ampelfarben die Verfügbarkeit. Grün etwa kennzeichnet Gebiete, in denen es zum gegebenen Zeitpunkt sehr wahrscheinlich ist, einen Parkplatz zu finden. Die angezeigten Parkmöglichkeiten lassen sich nach drei Preisstufen filtern – gekennzeichnet mit „€“, „€€“ oder „€€€“.

Kosten, Höchstparkdauer und Parkzeiten auf einen Blick

Ansteuern kann der Autofahrer Street Parking über ein entsprechendes Symbol im Menü. Dieses lässt sich sowohl vor der Navigation, am Ende der Zieleingabe als auch während der Navigation aufrufen. Tippt der Nutzer in der Kartenansicht der Parkplatzsuche auf einen Straßenzug, öffnet sich auf dem Smartphone-Display ein Fenster mit Angaben zu Entfernung, Kosten, Höchstparkdauer und ob etwa zu bestimmten Zeiten nur Anwohner dort parken dürfen. Anschließend kann er die gewählte Straße als Zwischenstopp oder Ziel ansteuern. Ändert sich bis zur Ankunft die Parksituation, was vor allem bei längeren Anfahrten passieren kann, weist NAVIGON kurz vor der Ankunft darauf hin – und der Fahrer kann seine Suche bei Bedarf verändern. Alternativ kann er in der „Last-Mile“- Ansicht kurz vor Erreichen des Ziels „Parken in der Nähe des Ziels“ auswählen.

Street Parking per Update im Oktober verfügbar

Die neue Funktion ist ab Oktober mit einem kostenlosen Update sowohl für die NAVIGON Premium Apps als auch für die NAVIGON select Telekom Edition für iOS und Android erhältlich (NAVIGON EU, NAVIGON DACH, NAVIGON EU10 und NAVIGON select Telekom Edition). Zum Start ist Street Parking für Straßenrand-Parkplätze in innerstädtischen Bereichen von sechs großen Städten verfügbar: Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart und Bonn.

Jetzt NAVIGON Europe im AppStore laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Philips Hue Starter-Kit aktuell zum Sonderpreis bei Amazon

Manch einer hat es bereits bemerkt, im Bereich Smart-Home bin ich großer Fan der Hue-Beleuchtungsserie von Philips. Anlässlich der gerade stattfindenden IFA haben die Niederländer nun eine neue Version seiner LED-Lichtstreifen LightStrips Plus vorgestellt, mit der sich das heimische Hue-System erweitern lässt. Die neuen LightStrips strahlen mit 1.600 Lumen deutlich heller als die Vorgänger (120 Lumen) und können nun auch verschiedene Weißlicht-Töne erzeugen, die sich zwischen 2.000 und 6.500 Kelvin und damit zwischen warmem und tageslichtähnlichem Licht bewegen. Zudem lassen sich die Hue-Lichtstreifen in der neuen Version nun auf bis zu 10 Meter zu verlegen. Verfügbar sein sollen die neuen LightStrips bereits ab der kommenden Woche. Die Basis-Version kostet dann bei einer Länge von 2 Metern € 80,-, die jeweils einen Meter langen Verlängerungsstücke lassen sich für € 25,- hinzu erwerben. Auch die neuen LightStrips können selbstverständlich über die Hue-App (kostenlos im AppStore) vom iPhone oder iPad aus gesteuert werden.

Nun aber zum eigentlichen Kern der Überschrift dieses Artikels. Zum Betreiben des Hue-Systems benötigt man selbstverständlich eine entsprechende WLAN-Bridge. Diese gibt es im Rahmen des Hue Starter-Kits aktuell deutlich reduziert bei Amazon erwerben. Dabei spart man für kurze Zeit knapp € 31,-. Selbstverständlich ist das Starter-Kit auch mit den neuen LightStrips kompatibel. Das Philips Hue Starter-Kit kann aktuell zum Preis von € 169,- (regulär € 199,95) über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: Philips Hue Starter-Kit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst erwartet neuen iMac mit "viel besserem Display"

Analyst nennt weitere Details zu neuem iPhone und iMac

Die überfällige Aktualisierung des Desktop-Macs umfasst offenbar auch einen verbesserten Bildschirm. Das neue iPhone erhält nach Informationen eines Analysten außerdem eine leistungsfähigere Front-Kamera.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones wegen Force Touch und neuem Aluminium um 0,2mm dicker

Ich bin grundsätzlich kein Freund davon, ein Gerücht oder eine Information alle zwei Tage neu durchzukauen, bloß weil sie mal wieder von einer weiteren Quelle "bestätigt" wurde. In Anbetracht der Tatsache, dass das diesjährige iPhone-Event jedoch vor der Tür steht und mit den Kollegen von MacRumors dieses Mal eine als seriös geltende Quelle für die neuen Informationen sorgt, sei es an dieser Stelle noch einmal kurz erwähnt. Wie bereits vermutet werden iPhone 6s und iPhone 6s Plus einen Hauch dicker werden, verglichen mit ihren direkten Vorgängern. Als Grund hierfür dürften sowohl das erstmals verbaute "Force Touch", als auch die Verwendung von 7.000er Aluminium verantwortlich sein. Die Kollegen von MacRumors haben bei einem fertig montierten Gehäuse des iPhone 6s und iPhone 6s Plus noch einmal genau nachgemessen und dabei festgestellt, dass beide Geräte um 0,2 mm dicker sind, als die aktuellen Modelle. In Länge und Breite beträgt der Zuwachs sogar nur 0,1 mm. Veränderungen, die man mit der bloßen Hand definitiv nicht bemerken und die sich auch auf den Großteil des aktuell verfügbaren Zubehörs wie beispielsweise Schutzhüllen nicht auswirken wird.

Und auch der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hat sich noch einmal zu Wort gemeldet und in einer Notiz an seine Investoren verkündet, dass Apple auch bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus seine Speicherkapazitäten aus dem vergangenen Jahr beibehalten wird und diese bei 16 GB, 64 GB und 128 GB liegen. Darüber hinaus wird die Frontkamera bei beiden Geräten künftig mit 5 Megapixeln arbeiten und die Geräte als weitere neue Features Force Touch, eine neue Farbvariante in roségold und einen verbesserten Touch ID Sensor mitbringen. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype spendiert App fürs iPhone großes Redesign

Microsoft hat der Skype App für das iPhone ein großes Update verpasst.

Die neue Version bringt ein komplett überarbeitetes Design. Dieses wurde von Grund auf neu gestaltet. Mit dem neuen Look geht auch eine verbesserte Navigation einher. Wischt Ihr über Kontakte, startet Ihr gleich einen Anruf.

Skype Screen

Ab sofort findet Ihr Euch besser zurecht und kommt schneller von A nach B. Auch der Übergang zwischen verschiedenen Bildschirmen, besonders der Anruf- und Chat-Bildschirm, funktioniert nun viel besser. Außerdem haben die Entwickler an der Suche gearbeitet. Diese findet nun Unterhaltungen, Kontakte und auch Gruppen.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(16)
Gratis (iPhone, 79 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 6.0: Neues Design, bessere Navigation & effektive Suche

Skype liegt seit wenigen Stunden in aktualisierten Version zum Download bereit.

skype 6

Skype (iPhone/iPad) präsentiert sich in einem neuen Layout, das extra für iPhone und iPad entwickelt wurde. Das Design ist jetzt noch flacher geworden, nach dem Login überwiegt die Farbe weiß, ein paar blaue Akzente gibt es weiterhin. Mein erster Eindruck: Jetzt wirkt es etwas trostlos, aber das wird sich nach ein paar Tagen Benutzung legen.

Des Weiteren haben sich die Entwickler aus dem Microsoft-Team um eine vereinfachte Navigation gekümmert. Mit der effektiven Suche könnt ihr Unterhaltungen, Gruppen und Kontakte auf einmal durchsuchen, auch das Multitasking wurde überholt, um so zwischen Anruf- und Chatbildschirm zu wechseln, um Fotos, Links oder den Standort zu teilen, während man telefoniert. Mit einfachen Wischgesten könnt ihr weitere Menüs aufrufen oder Chats oder Anrufe starten.

Skype 6.0 bietet ein Redesign

Skype 6.0 liegt für iPhone und iPad kostenfrei zum Download bereit und erfordert mindestens iOS 7. Warum es immer noch keine Universal-App für iPhone und iPad gibt, bleibt weiterhin ein Rätsel. Der Download ist rund 85 MB groß, außerdem funktioniert Skype auch auf der Apple Watch. Auch wenn viele durch den Kauf von Microsoft Bedenken geäußert hatten, kümmern sich die Redmonder sehr gut um die Pflege des Produkts.

Welchen Messenger setzt ihr zum Kommunikation mit Freunden ein? Tätigt ihr Audio-Anrufe via Skype oder doch lieber per WhatsApp? Gerne könnt ihr in den Kommentaren eure Favoriten posten.

Der Artikel Skype 6.0: Neues Design, bessere Navigation & effektive Suche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sport-Armbänder für die Apple Watch

Auf der iPhone-Keynote, die in der nächsten Woche stattfinden wird, könnten wir noch einige Überraschungen erleben: Neben dem „iPad Pro“ und einem neuen Apple TV könnte Apple auch neue Sportarmbänder für die Apple Watch zeigen.

Die Apple Watch ist ja bekanntlich in diversen Ausführungen erhältlich. Farbenfroh kommen die Sportarmbänder daher, sie sind derzeit in Schwarz, Weiß, Grün, Blau und Rot erhältlich. Wie sowohl 9to5mac als auch Mac Rumors aus verschiedenen Quellen gehört haben, soll Apple wohl neue Farben zum Verkauf anbieten und deren Verfügbarkeit auf der Keynote ankündigen.

Welche Farben es sein werden, ist momentan nicht bekannt. Die gängige Spekulation geht aber dahin, dass Apple wohl dunklere Farben anbieten wird, denn die momentan erhältlichen Sportarmbänder fallen nicht unbedingt durch ihre dezente Farbgebung auf. Dass Apple wohl an neuen Farbkombinationen arbeitet, ist indes nicht unbedingt neu. Schon im April hat Jony Ive auf der Milan Design Week weitere Armbänder gezeigt.

Außerdem ist es kein Geheimnis, dass Apple diverse Promis mit Apple Watches versorgt hat, auch schon vor der Markteinführung, die sich allesamt dadurch auszeichneten, dass keine Armbänder „von der Stange“ genutzt wurden. Karl Lagerfeld wurde beispielsweise ein Gliederarmband aus Gold geschenkt, J.J. Abrams wurde mit einem dunkelblauen Sportarmband gesichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Neues Modell mit LED-Phosphor-Bildschirm?

Steht uns überraschend auch noch ein neuer iMac ins Haus?


Der manchmal treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities rechnet jedenfalls schon in Kürze mit neuen Modellen, die die Farb-Wiedergabe nochmals drastisch verbessern sollen. Dafür, so Kuo, setze Apple auf einen neuartigen Bildschirm mit LED-Phosphor-Technologie, die vor allem die Sättigung der Farben erhöht.

iMac 2015

Der Analyst geht laut AppleInsider davon aus, dass der Fortschritt so groß ist, dass Apple noch in diesem Quartal eine Million iMacs verkaufen könnte – doppelt so viel wie im Vorquartal. Zudem könnte ein Upgrade schnellere Prozessoren bringen.

Zwei Fragen bleiben: Welche iMacs könnten die neue Technik bekommen – die „normalen“ Modelle, die 5K-Version, oder kommt sogar der angebliche 8K-Super-iMac, über den ebenfalls gerüchtelt wird? Und: Das dritte Quartal endet in knapp vier Wochen – hier müsste sich Apple gewaltig sputen, um Kuos eine Million iMacs noch abzusetzen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statusbar Countdown

Mit „Statusbar Countdown“ können Sie sich einen beliebigen Countdown in der Statusbar anzeigen lassen.

Egal, ob ein wichtiger Termin, ein Geburtstag oder die nächste Fahrt in den Urlaub – Sie haben die Zeit immer im Blick!

Die Einstellung erfolgt einfach über einen grafischen Kalender.

Es empfiehlt sich die App in die Liste der Anmeldeobjekte mit aufzunehmen, damit die App nicht nach jedem Systemstart manuell geöffnet werden muss.

WP-Appbox: Statusbar Countdown (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue LightStrip Plus vorgestellt

Philips kündigt die Erweiterung der Hue-Familie (hier bei Amazon erhältlich) an. Nachdem vor wenigen Tagen das Philips Hue Wireless Dimming Kit angekündigt wurde, stellt der Hersteller heute LightStrip Plus vor. Philips erweitert seine Smart Home-Beleuchtung Hue um besonders lichtstarke und flexibel einsetzbare Lichtstreifen.

hue_lightstrips_plus

Philips Hue LightStrips Plus angekündigt

In de zugehörigen Meldung von Philips heißt es

Die intelligent steuerbaren LED-Streifen ermöglichen eine besonders elegante Form der Beleuchtung: Als indirekte Lichtquelle hinter Vouten oder an Möbeln verleihen sie ihrer Umgebung eine besonders harmonische Atmosphäre mit blendfreiem Licht. Die Streifen sind zwei Meter lang, lassen sich auf gewünschte Längen zurechtschneiden und mittels der zugehörigen Erweiterungen auf eine Länge von bis zu zehn Metern verlängern. Dank ihres robusten und besonders flexiblen Materials lassen sie sich selbstklebend sogar auf unebenen Oberflächen anbringen.

Mit einem Lichtstrom von 1.600 Lumen erzeugen die Hue LightStrips Plus genügend Licht, um das Ambiente eines ganzen Raumes zu verändern. Stufenlos regulierbar beherrschen sie sowohl farbiges Licht als auch das gesamte Spektrum von warmem bis tageslichtähnlichem Weißlicht. Damit eignen sie sich hervorragend, um einzelne Wohnbereiche zu akzentuieren oder Räume optisch zu vergrößern: Auf Bodenhöhe schaffen sie ein Gefühl von Weitläufigkeit, entlang von Deckenleisten oder Vouten betonen sie die Höhe des Raumes und können Wandflächen großzügiger erscheinen lassen. An Regalen, Schränken oder Boards verleihen sie dem Interieur ein stylisches Flair. Stets genügt dabei ein Fingertipp, um die Lichtverhältnisse an die eigene Stimmung, Nutzungssituation oder besondere Anlässe anzupassen.

Technische Daten zu den Philips Hue LightStrips Plus

  • Verlängerbar bis auf zehn Meter
  • Voll funktionales Weiß: 2.000 – 6.500 Kelvin
  • 16 Millionen Farben
  • 1.600 Lumen
  • 78,5 Im/W Lichtausbeute bei 4.200 K
  • 80 CRI von 2.000 bis 4.000 K
  • 220–240 V / 50–60 Hz
  • Produktabmessungen: 200 cm x 0,3 cm x 1 cm (Zwei-Meter-Strip) / 100 cm x 0,3 cm x 1 cm (Verlängerungs-Strip)
  • Software-Upgrade ist über die Philips Hue-Bridge möglich
  • Kompatibel mit über 300 Apps externer Anbieter

Noch müsst ihr euch ein paar Wochen gedulden, bis Philips Hue LightStrips Plus verfügbar sein wird. Der Hersteller spricht von Oktober. In Kürze soll die Vorbestellphase beginnen. Sobald diese eingeläutet ist, melden wir uns erneut zu Wort. Der zwei Meter lange Philips Hue LightStrip Plus inklusive Stromadapter kostet 79,95 Euro. Verlängerungs-Strips von einem Meter Länge kosten 24,95 Euro. Ab Herbst ist Philips Hut übrigens auch mit HomeKit kompatibel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2015: Alle Neuheiten im Überblick (3. September)

Auf der diesjährigen IFA gibt es wieder viele neue Produkte zu entdecken. Wir bieten euch in einem News-Ticker alle Neuheiten im Überblick.

Der News-Ticker zur IFA wird ständig mit neuen Informationen bis zum Messeende aktualisiert.

Wacom: Bamboo Spark & Bamboo Fineline 2
Wacom präsentiert das neue Bamboo Spark, ein Smart Folio, das erlaubt, Ideen als handschriftliche Notizen festzuhalten, zu gestalten und zu teilen. Sobald die Ideen auf dem Schreibblock des Bamboo Spark notiert sind, können sie nicht mehr verloren gehen. Denn mit einem Knopfdruck synchronisiert das neue Produkt alles, was bisher aufgeschrieben oder gezeichnet wurde mit der Wacom Cloud. So stehen alle handschriftlichen oder gezeichneten Inhalte für eine spätere Bearbeitung erneut zur Verfügung. Kostenpunkt: 159,90 Euro

Ebenfalls neu ist der Bamboo Fineline 2. Hierbei handelt es sich um ein Stylus, der mit einer besonders feinen Spitze ausgestattet ist. Wacom hat den drucksensitiven Stift für das iPad überarbeitet, sodass das Schreibgefühl noch authentischer wird – ganz so, als würde man mit einem normalen Stift auf Papier schreiben. Der Akku des Bamboo Fineline 2 währt mindestens 20 Stunden und ist ganz einfach via USB Kabel aufzuladen. In Schwarz, Grau, Blau und Gold kostet der Stift 59,90 Euro.

Fineline 2

Harman: Viele neue Produkte vorgestellt
JBL präsentiert mit dem JBL Trip den idealen Begleiter für Autofahrer, die während der Fahrt nicht auf die Funktionen ihres Smartphones verzichten wolln. Mit der speziellen Befestigung findet der kompakte Bluetooth-Lautsprecher an jedem Rückspiegel Platz. Einmal via Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet verbunden, ist der JBL Trip vielseitig einsetzbar. Ab September kann man das Produkt für 99,99 Euro erwerben.

Ebenfalls neu ist der Harman Kardon Esquire 2, der ein hochwertiges Design mit guten Klang vereint und eine vollwertigen Freisprecheinrichtung bietet. Integriert ist zudem ein 3200 mAh großer Akku, auch können Aufnahmen getätigt werden. Verfügbar ab September für 299 Euro.

Mit dem JBL Pulse 2 gibt es einen neuen Bluetooth-Lautsprecher mit eingebauten Akku mit bis zu zehn Stunden Laufzeit. Auch hier kann wieder eine anpassbare Lichtshow erfolgen, die sich je nach Musik ändert. Dabei sorgen zwei externe passive Bass-Radiatoren für satte Bässe. Für den JBL Pulse 2 wird ein Preis von 199 Euro aufgerufen. Ab September lässt sich das Produkt erwerben.

JBL Pulse 2

Weiter geht es mit der JBL Everest-Reihe, ein Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Erstmals hat der Nutzer die Entscheidungsfreiheit, ob er die Umgebung komplett ausblenden oder Umweltgeräusche bis zu einem bestimmten Grad zulassen möchte. Mit nur einem Tastendruck wird die perfekte Balance zwischen Musik und Außenwahrnehmung erreicht. Der ELITE 700 mit Geräuschunterdrückung kostet 279 Euro, abgeschwächte Versionen beginnen bei 149 Euro.

Für Sportler hat JBL neue In-Ear-Kopfhörer im Angebot. Der JBL Reflect Aware ist der weltweit erste Sport-Kopfhörer, der es seinem Träger ermöglicht, Umgebungsgeräusche und Lärmreduktion miteinander zu verbinden. Die Ambient Aware-Technologie erlaubt es dem Sportler, sein Klangerlebnis jeder Aktivität gezielt anzupassen. Für 179 Euro lässt sich der Kopfhörer ab Oktober kaufen.

JBL Reflect Aware

Die Sport-Kopfhörer-Serie von JBL liefert den Soundtrack für alle Sportarten. Dem Design liegen eine intensive Zusammenarbeit mit Sportlern und umfangreiche Tests zugrunde. Unterstützt wird die Reihe von Profi-Snowboarder Ben Ferguson. Die integrierte Steuerung des JBL Grip 200, dem Premium-Modell der Serie, erlaubt einfachen Zugriff auf Musik und Anruf-Funktionen und minimiert die Ablenkung während des Trainings. Der JBL Grip 100 und der JBL Grip 200 sind voraussichtlich ab Oktober für EUR 19,99 Euro (Grip 100) und 29,99 Euro (Grip 200) erhältlich.

Plantronics: BackBeat SENSE ist ein schnurloses Stereoheadset
Mit dem BackBeat SENSE von Plantronics hat das Unternehmen ein schnurloses Stereoheadset vorgestellt. Die integrierten Sensoren pausieren die Musik automatisch, sobald das Headset abgenommen wird, und setzen die Wiedergabe langsam fort, wird es wieder aufgesetzt. Das effiziente Energiemanagement ermöglicht mit nur einer Akkuladung bis zu 18 Stunden schnurloses Audio-Streaming von Smartphone oder Tablet. Ab September wird der neue Kopfhörer in den Farben Schwarz/Espresso und Weiß/Hellbraun für je 179,99 Euro verkauft.

BackBeat SENSE

Philips: Philips izzy macht Sonos Konkurrenz
Mit Philips izzy hat der Konzern ein neues Multiroom-System vorgestellt. „Es ist die erste Lautsprecherreihe, die eine Plug-and-Play-Lösung für die Musikwiedergabe in mehreren Räumen bietet, bei der kein Drahtlosrouter oder eine App erforderlich sind. Die Lautsprecher werden per einfachem Knopfdruck miteinander verbunden. Sie passen sich jedem Wohnambiente perfekt an, bieten erstklassige Soundqualität und sind mit jeder Musik-App kompatibel“, sagt Daniel Arfi.

Philips bietet zum Start zwei Speaker an. Der izzy BM50B verfügt zusätzlich über die CD-, Radio- und USB-Wiedergabe und kostet 279,99 Euro, der kleinere izzy BM5B/W kostet 129,99 Euro. Marktstart ist im Oktober 2015. Alle weiterführenden Infos gibt es hier.

Philips izzy

Philips: Neue Gesundheitsprodukte
Philips hat eine neue Gesundheitsuhr, ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm, eine Körperanalyse-Waage und ein Ohrthermometer vorgestellt. Die Uhr und die Waage geben ihre Daten an Smartphone-Apps weiter. Zudem führt Philips die HealthSuite Digital Platform ein, das ein offenes, Cloud-basiertes System, das Gesundheitsdaten, aber auch Daten aus anderen Geräten und Quellen, über das gesamte Health Continuum hinweg sammeln und analysieren kann.

Philips: Hue LightStrip Plus vorgestellt
Ein neues Produkt aus der Hue-Reihe hört auf den Namen LightStrip Plus. Die intelligent steuerbaren LED-Streifen ermöglichen eine besonders elegante Form der Beleuchtung: Als indirekte Lichtquelle hinter Vouten oder an Möbeln verleihen sie ihrer Umgebung eine besonders harmonische Atmosphäre mit blendfreiem Licht. Der zwei Meter lange Philips Hue LightStrip Plus inklusive Stromadapter kostet 79,95 Euro. Verlängerungs-Strips von einem Meter Länge kosten 24,95 Euro. Beide sind ab Oktober 2015 in Europa erhältlich. Auf Amazon.de sind Vorbestellungen ab der zweiten Septemberwoche möglich.

Philips Hue LightStrip Plus

Samsung: Live-Stream um 19 Uhr
Um 19 Uhr (3.9.15) startet Samsung die Präsentation der Samsung Gear S2. Wer sich für die runde Smartwatch von Samsung interessiert, kann das Geschehen im Livestream mitverfolgen.

Logitech: Neues Bluetooth-Zubehör
Logitech hat eine neue Tastatur und eine neue Maus vorgestellt. Mit der Bluetooth-Tastatur K380 können drei Geräte gekoppelt werden, zwischen denen man mit dem Easy-Switch-Drehschalter wechseln kann. Die Tastatur erkennt das angeschlossene Gerät und passt die Tasten automatisch an die unterstützten Funktionen und Shortcuts an. Die K380 wird 44,99 Euro kosten.

k380-multi-device-bluetooth-keyboard

Ebenfalls neu ist die Bluetooth-Maus Logitech M535. Dank ihres hochauflösenden optischen Sensors funktioniert die Maus auf nahezu jeder Oberfläche. Unterstützt werden Swipe-Gesten, auch gibt es eine programmierbare Navigationstaste. Außerdem gibt es ein höhenverstellbares Scroll-Rad und strukturierte Gummigriffe für einen verbesserten Komfort. Funktioniert auch mit dem Mac. Die neue Maus wird ebenfalls 44,99 Euro kosten.

Logitech: Harmony-Portfolio mit Smart Home-Produkte
Logitech hat die Produktreihe Harmony um weitere Smart Home-Produkte erweitert. In wenigen Schritten lassen sich so Fernseher, Set-Top-Box, Lautsprecher, Leuchten, Thermostat, Türschlösser, Jalousien und andere gängige Geräte per Fernbedienung, Tablet oder Smartphone steuern. In der Harmony-Bibliothek mit über 270.000 kompatiblen Geräten finden sich bekannte Marken wie LIFX, Insteon, QIVICON, August, Nest Learning Thermostat, Philips hue und SONOS. Eine aktuelle Liste der kompatiblen Geräte steht unter myharmony.com/compatibility zur Verfügung. Die Verfügbarkeit wird mit Oktober 2015 angegeben.

Logitech Harmony Elite

Garmin: NAVIGON zeigt Parkplätze in Echtzeit an
In den NAVIGON-Apps könnt ihr bald freie Parkplätze in Echtzeit abrufen. Die Funktion „Street Parking“ verbindet statische Parkplatzinformationen mit aktuellen Floating Car Data und anderen Echtzeitdaten. Ab Oktober ist Street Parking kostenlos und exklusiv per App-Update bei NAVIGON verfügbar – zunächst für Innenstadtbereiche von sechs großen deutschen Städten.

TomTom: Spark ist neue GPS Fitness Uhr
Die TomTom Spark vereint die Anzeige der wichtigsten Trainingsdaten sowie die Lieblingsmusik zum Sport in einem einzigen, einfach zu bedienenden Gerät. Im 3 GB großen Speicher können rund 500 Songs gespeichert werden. Per Bluetooth-Kopfhörer könnt ihr Musik hören. Schritte, aktive Minuten, Distanz, verbrannte Kalorien und Schlafdauer können mit der Aktivitäts-Tracker-Funktion von TomTom Spark 24/7 gemessen werden. TomTom Spark Cardio + Music kann ab 3. September auf www.tomtom.com/fitness vorbestellt werden und kostet 249 Euro.

Pioneer: Neue CarPlay-Radios vorgestellt
Pioneer hat zwei neue Mediacenter vorgestellt, die sowohl mit CarPlay als auch Android Auto funktionieren. Ausgestattet sind diese mit einem 7 Zoll großen Bildschirm und unterstützen die Wiedergabe von Audio und Video, auch Siri ist mit an Board. Die Preise liegen zwischen 800 und 1000 Euro.

Der Artikel IFA 2015: Alle Neuheiten im Überblick (3. September) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 3. September (4 News)

Kein Spiele-Donnerstag ohne News-Ticker – so auch heute! Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung16:58h | Universal

    „FALLMAN“ erstmals reduziert

    Das Trampolin-Spiel FALLMAN – Super Ridiculous Trampoline Jumping (AppStore) von Glad Game Studio gibt es aktuell zum ersten Mal seit dem Release im Juni günstiger. Statt 1,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€.
    FALLMAN – Super Ridiculous Trampoline Jumping iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung16:55h | Universal

    Flugsimulationen im Angebot

    Ipacs bietet aktuell wieder seine beiden Flugsimulationen aerofly FS (AppStore) und den Nachfolger Aerofly 2 Flugsimulator (AppStore) für nur je 99 Cent an. Normalerweise kosten die Universal-Apps 3,99€ bzw. 4,99€.
    iOS Flugsimulator
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte12:53h | Universal

    Auch neue iPads am 9. September?

    Die Gerüchteküche brodelt natürlich fleißig vor der September Keynote von Apple. Es sollen angeblich auch neue iPads (iPad Pro und iPad Mini 4) vorgestellt werden. Wir glauben aber offen gestanden eher nicht daran, sondern denken, dass diese auf einer weiteren Keynote im Herbst gezeigt werden. Wir den 9. September tippen wir auf das iPhone 6S und ein neues Apple TV.
    iPhone 6S Keynote September
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:59h | Universal

    „Castles“ im Video

    Indie-Developer Folmer Kelly, für Spiele wie ULTRAHYPER (AppStore) und TrapTower (AppStore) bekannt, hat einen kleinen Ausblick auf sein neues Spiel Castles gegeben. Es ist ein Strategiespiel mit minimalistischem Design.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator MMO Simulator: Neues Ziegen-Spiel mit RPG-Elementen

Ebenfalls heute erschienen ist der Goat Simulator MMO Simulator.

Goat Simulator MMO Simulator

Ihr erinnert euch noch an den Goat Simulator und Goat Simulator GoatZ? Jetzt geht das verrückte Spiel in eine neue Runde. Mit Goat Simulator MMO Simulator (App Store-Link) haben die Entwickler von Coffee Stain Studios ein neues und weiterhin verrücktes Ziegen-Spiel als Neuauflage veröffentlicht. Der Kaufpreis liegt bei den üblichen 4,99 Euro, der Download ist 228 MB groß und funktioniert ab iOS 8 oder neuer.

Im Gegesantz zu den Vorgängern könnt ihr euch diesmal für eine von fünf Klassen entscheiden. Zur Auswahl stehen: Kämpfer, Rouge, Magier, Jäger oder, haltet euch fest, die Mikrowelle. In dem neuen Spiel könnt ihr im Level aufsteigen und so eure Fertigkeiten verbessern, in dem ihr die gestellten Aufgaben erfüllt. Dazu müsst ihr natürlich wieder allerhand Unheil stiften. Das Levellimit liegt bei 101.

Goat Simulator MMO Simulator ist einfach nur abgedreht

Über einen virtuellen Joystick und mehrere Aktions-Buttons am unteren rechten Bildschirmrand, beispielsweise zum Anrempeln, Zunge ausfahren und Springen, bewegt man sich frei in der als kleines Örtchen definierten Umgebung. In einem leeren Schwimmbad kann man eine Rutsche herunterrutschen oder auf einem Trampolin herumspringen, sich vor einen Lkw werfen und einen Autounfall provozieren, die Zapfsäulen der Tankstelle verwüsten oder auch mitten durch eine Menschenmenge preschen, die gerade eine Demo veranstaltet.

Für besonders gelungene Aktionen, am besten noch kurz aufeinander folgend, gibt es so einiges an Erfahrungspunkte. Auch der Goat Simulator MMO Simulator ist einfach nur verrückt und sorgt für ordentlich Spielspaß. Wenn ihr die ersten beiden Titel schon gespielt habt, ist auch das neue Ziegen-Spiel unumgänglich.

Goat Simulator MMO Simulator im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Goat Simulator MMO Simulator: Neues Ziegen-Spiel mit RPG-Elementen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Vize: Apple Music hat Verbesserungspotential

apple-music-500In einem Interview mit dem englischen Guardian hat Apples iTunes-Chef Oliver Schusser (um den offiziellen Titel einzustreuen, der „Vice president of iTunes International“) Verbesserungspotential beim hauseigenen Streaming-Dienst Apple Music eingeräumt. Das Unternehmen, so Schusser, hätte Hausaufgaben, die abgearbeitet werden müssen. Apple werte momentan das zahlreiche Feedback ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mi-Clos kündigt eine Reihe von Updates für „Out There“ an

Mi-Clos kündigt eine Reihe von Updates für „Out There“ an

Spannende Neuigkeiten gibt es heute auch zum immer noch im Angebot befindlichen Out There: Ω Edition (AppStore). Denn Mi-Clos Studios hat soeben eine Reihe von Updates für das Weltraum-Strategiespiel angekündigt, die sie unter dem Motto „Multiverse“ nach und nach für die PC- und die Mobile-Version des Spieles veröffentlichen und damit eine ganze Reihe von neuen Features und Ideen umsetzen werden.
Out There iPhone iPad
„Multiverse I“ steht dabei schon in den Startlöchern und wird in Kürze im AppStore aufschlagen. Ein genaues Datum ist uns noch nicht bekannt, dafür wissen wir aber schon die hauptsächlichen Neuerungen, die es mit sich bringen wird. Zum einen wird es einen neuen „Easy Mode“ geben, der vor allem für Anfänger und Spieler, die mit dem normalen Schwierigkeitsgrad nicht zurecht kommen, gedacht ist.
Große Veränderungen verspricht man mit dem neuen Modus „Cemetery Gates“. In diesem habt ihr Zugriff auf die letzten 10 Raumschiffe, die ihr im Spiel verloren habt, und könnt ihre Ressourcen erbeuten oder schlicht und ergreifend das Schiff wieder übernehmen und das Abenteuer fortsetzen. Als 3. Neuerung ist primär (aber nicht nur) kosmetischer Natur, denn die Gas-Giganten im All werden nun auch ihre obligatorischen Ringe bekommen.
Out There iPhone iPad
Übrigens: solltet ihr bisher noch nie etwas von Out There: Ω Edition (AppStore) gehört haben, empfehlen wir einen Blick auf unseren Test. Die aktuell immer noch nur 1,99€ teure Universal-App ist ein gelungenes Weltraum-Strategiespiel, in dem ihr taktisch klug euer eigenes Raumschiff aufbauen und befehligen müsst. Im AppStore gibt es 4,5 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starterset für kurze Zeit als Schnäppchen

Die smarten Hue-Glühbirnen von Philips sind heute stark reduziert.

Update: Philips hat auf der IFA neue Geräte für die Hue-Reihe angekündigt. Die neuen LED-Streifen leuchten heller und die Weißlicht-Lampen werden günstiger. Ab Oktober sollen die neuen Produkte erhältlich sein.

Für kurze Zeit hat Amazon das Starterkit mit den via iPhone- bzw. iPad-App steuerbaren LED-Leuchten im Angebot:

Hue Starter Kit bei Amazon kaufen

Hue Bild

Normalerweise kostet das Philips Hue 199 Euro bei Amazon. Aktuell bezahlt Ihr allerdings nur 169 Euro. Das Starterkit beinhaltet neben der Bridge zur Steuerung auch drei Lampen des Typs GU10. Besitzt Ihr das Starter-Set, könnt Ihr jederzeit neue smarte Glühbirnen dazukaufen, um das System zu erweitern.

hier gibt es einzelne Hue-Birnen 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (3.9.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

aerofly FS aerofly FS
(138)
3,99 € 0,99 € (universal, 1632 MB)
Battle Riders - Car Combat Racing Battle Riders - Car Combat Racing
(8)
4,99 € Gratis (universal, 310 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(236)
4,99 € 2,99 € (universal, 138 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(5)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(12)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(38)
4,99 € 1,99 € (universal, 38 MB)
Knights of Pen & Paper 2 Knights of Pen & Paper 2
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 102 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(11)
3,99 € 1,99 € (universal, 37 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(91)
1,99 € 0,99 € (universal, 216 MB)
3 Relaxing Games Pack 3 Relaxing Games Pack
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 45 MB)
Transistor Transistor
(41)
9,99 € 4,99 € (universal, 1755 MB)
Atomic+ Atomic+
(16)
1,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 265 MB)

Surgeon Simulator Screen

Flick Kick Football Flick Kick Football
(11)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Car Club:Tuning Storm
(63)
1,99 € Gratis (universal, 260 MB)
Dungelot Dungelot
(213)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Car Club:Tuning Storm
(63)
1,99 € Gratis (universal, 260 MB)
Whac A Mole Whac A Mole
(35)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Words With Monsters Words With Monsters
(6)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
LEGO® Minifigures Online LEGO® Minifigures Online
(1)
4,99 € Gratis (universal, 1026 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(132)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(12)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 63 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
(19)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 305 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full)
(8)
6,99 € 1,99 € (iPad, 397 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 125 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends (Full)
(1)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 229 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full)
(156)
4,99 € 1,99 € (iPad, 335 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(15)
4,99 € 1,99 € (iPad, 52 MB)
Stand O Stand O'Food® 3 HD (Full)
(19)
4,99 € 1,99 € (iPad, 149 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends HD (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (iPad, 244 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(15)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(1)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 427 MB)
Lifeline... Lifeline...
(194)
1,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apples TV-Streaming-Dienst mit verschiedenen Preisen

Wie erfolgreich Amazon mit seinem Fire TV ist, haben wir eben schon berichtet. Vermutlich läuft auch die Idee dahinter mit dem hauseigenen Streamingdienst gar nicht so schlecht, sodass Apple bald eine ähnliche Schiene fahren könnte, das berichten zumindest die Kollegen von The Information. 

Apple könnte demnach verschiedene Programmpakete anbieten, mit denen der Kunde dann unterschiedliche Inhalte abrufen kann. Ähnlich wie bei Amazon Prime Instant Video sind einige Inhalte dann bereits mit einem kostengünstigeren Abonnement einsehbar, während wiederum andere Inhalte lediglich für Kunden gedacht sind, die etwas mehr Geld für ein monatliches Streaming-Abo auslegen.

Viele TV-Sender aus den USA bieten ihr Programm mittlerweile online für einen monatlichen Festpreis an, denn immer weniger Kunden setzen auf Live-Fernsehen, verzichten sogar ganz auf einen Kabelanschluss. Daher wäre es auch denkbar, dass Apple auch solche Inhalte integriert. Darüber hinaus könnte Apple Music eine große Rolle für den neuen TV-Streaming-Dienst spielen. Kunden, die zufrieden mit dem Musik-Dienst sind, neigen vielleicht auch dazu beim Video-Dienst einzusteigen. Ähnlich haben es auch die Konkurrenten wie Amazon und Netflix gehandhabt.

Wann der Web-TV-Dienst mit eigens von Apple produzierten Serien kommt, ist derweil immer noch unklar. Vor 2016 ist nicht damit zu rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.9.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AllPass Pro - Sicherer Passwort manager AllPass Pro - Sicherer Passwort manager
(1)
2,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(19)
23,99 € 4,99 € (universal, 118 MB)
SkySafari 4 Pro: The Planet's Most Powerful Astronomy App
(4)
39,99 € 25,99 € (universal, 946 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(2)
3,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPad, 8.7 MB)
Clear Day - (ursprünglich Weather HD, Animiertes Wetter mit ... Clear Day - (ursprünglich Weather HD, Animiertes Wetter mit ...
(25)
3,99 € 1,99 € (universal, 296 MB)
Dream-X Dream-X
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 23 MB)
Clear Day - (ursprünglich Weather HD, Animiertes Wetter mit ... Clear Day - (ursprünglich Weather HD, Animiertes Wetter mit ...
(25)
3,99 € 1,99 € (universal, 296 MB)
AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 4.1 MB)
Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
(8)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 23 MB)

Fantastical Screen

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 21 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(8)
4,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)
iTranslate Voice - magischer Übersetzer & Wörterbuch iTranslate Voice - magischer Übersetzer & Wörterbuch
(79)
6,99 € 3,99 € (universal, 16 MB)
ReadQuick - Speed Reader for iOS ReadQuick - Speed Reader for iOS
(27)
9,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Printer Pro - Drucken Sie Dokumente, E-Mail, Webseiten und ... Printer Pro - Drucken Sie Dokumente, E-Mail, Webseiten und ...
(395)
6,99 € 2,99 € (universal, 69 MB)

Kinder

Capt Capt'n Sharky: Abenteuer auf hoher See
(11)
2,99 € 0,99 € (universal, 332 MB)
Magisches Kopfrechnen Magisches Kopfrechnen
(1)
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)

Foto/Video

Capo touch - Slow down and detect chords in your music Capo touch - Slow down and detect chords in your music
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 19 MB)
Quick Fit - 7 Minute Workout, High Intensity Interval Training, ... Quick Fit - 7 Minute Workout, High Intensity Interval Training, ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 49 MB)
Air-Photos Air-Photos
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 4 MB)

Musik

Orphion Orphion
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(27)
19,99 € 9,99 € (universal, 30 MB)
SampleTank SampleTank
(1)
19,99 € 4,99 € (universal, 985 MB)
Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 52 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SmartClose: Tweak für ressourcensparendes Multitasking

SmartClose ist zwar schon länger in der BigBoss-Repo erhältlich, dennoch fehlte dem Tweak von Cydia-Entwickler Ryan Petrich bisher ein Update für die Kompatibilität mit iOS 8. Sechs Tage vor der finalen Vorstellung von iOS 9 ist das Update nun eingetroffen. Doch was kann SmartClose genau?

SmartClose2

SmartClose friert Apps ein, ohne sie zu beenden

Wenn es um iOS geht, stehen zwei Dinge jeweils besonders in der Kritik: zum einen wird immer wieder die Batterielaufzeit bemängelt, gleichzeitig sind die Nutzer von Apples mobilem Betriebssystem aber auch verärgert über die schlechte Multitasking-Performance. Viel zu oft müssen Apps wieder neu geladen werden, es steht auf den meisten Geräten einfach zu wenig CPU-Leistung zur Verfügung.

SmartClose nimmt sich genau diesem Problem an: habt ihr den kostenlosen Tweak installiert, öffnet man am besten direkt die iOS-Einstellungen, um dem Tweak seine Aufgaben zuzuweisen.

SmartClose

Aktiviert ihr nun SmartClose, werden alle im Hintergrund laufenden Apps in einen Tiefschlaf versetzt. Das bedeutet, dass sie weder Netzwerkressourcen noch CPU verwenden, aber dennoch im zuletzt benutzten Zustand verbleiben. Aktiviert man nun eine „eingefrorene“ App, steht diese direkt ohne Ladezeiten wieder zur Verfügung, da sie im Arbeitsspeicher nicht gelöscht wird.

Im Gegensatz dazu steht Apples hauseigene Kill-Methode, bei der eine App im Multitasking-Menü komplett geschlossen wird. Bei einem Neustart der App müssen nun sämtliche Inhalte wieder neu geladen werden. Dieser Vorgang benötigt zum einen Zeit, andererseits ist er auch sehr akku- und systemressourcenfressend. Sollte übrigens dennoch einmal der Arbeitsspeicher knapp werden, beendet iOS die Apps im Hintergrund, sofern diese lange nicht benutzt werden.

Weshalb Ryan Petrich mit dem Kompatibilitätsupdate auf iOS 8 so lange zugewartet hat, bleibt offen. Mit der neuen Tweak-Version kommen jetzt aber auch endlich Nutzer von Apples (noch) neustem Mobilbetriebssystem in den Genuss von smartem und ressourcenschonendem Multitasking. Zu hoffen bleibt, dass bei Erscheinen des iOS 9 Jailbreaks ein schnellerer Support des bekannten Tweak-Entwicklers folgt.

The post SmartClose: Tweak für ressourcensparendes Multitasking appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst erwartet neue iMacs mit besseren Displays und schnelleren Prozessoren

Die nächste iMac-Generation wirft neuesten Gerüchten zufolge langsam ihren Schatten voraus.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: SmartThings. Samsungs HomeKit.

smartDer koreanische Elektronik-Hersteller Samsung nutzt den Donnerstagvormittag zur Präsentation der neuen Generation seines HomeKit-Konkurrenten SmartThings und füllt so die freie Zeit bis zum abendlichen Gear S2-Event. Das Hub zur zentralen Steuerung von Komponenten zur Heimautomatisierung, wurde auf der IFA in seiner neuen Version präsentiert, die nun auch mit einem 10-Stunden-Not-Akku ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.9.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

1password mac

Produktivität

1Password 1Password
(62)
49,99 € 34,99 € (31 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Big Mean Folder Machine 2 Big Mean Folder Machine 2
(1)
14,99 € 0,99 € (5 MB)
Capo 3 - Slow down and detect chords in your music Capo 3 - Slow down and detect chords in your music
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (17 MB)
Desk: A Writing, Blogging, and Notetaking App
(2)
29,99 € 19,99 € (12 MB)
MacCleanse MacCleanse
(3)
29,99 € 14,99 € (17 MB)
Vitamin-R 2 Vitamin-R 2
Keine Bewertungen
29,99 € 4,99 € (55 MB)
AirRadar AirRadar
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (17 MB)
MacPilot (Lite) MacPilot (Lite)
(1)
29,99 € 14,99 € (18 MB)
Dropshare Dropshare
Keine Bewertungen
19,99 € 0,99 € (4.4 MB)

Spiele

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(84)
19,99 € 4,99 € (15885 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(102)
19,99 € 4,99 € (6570 MB)
SimCity™: Complete Edition
(7)
39,99 € 19,99 € (4257 MB)
Spec Ops: The Line
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (7348 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Stand O Stand O'Food® 3
(2)
4,99 € 1,99 € (337 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(92)
19,99 € 4,99 € (4427 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(18)
9,99 € 4,99 € (3933 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
(2)
9,99 € 4,99 € (1787 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(42)
9,99 € 4,99 € (4048 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Drive vs. Dropbox im Duell: Wer macht das Rennen?

Cloud-Speicher gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jeder nennenswerte Dienst besitzt eine eigene Anbindung an die Cloud. Für den simplen Austausch von Daten und Dokumenten hat sich Dropbox als wichtige Instanz etabliert. Apple muss in diesem Bereich mit der iCloud aufholen. Wir zeigen Ihnen, was welcher Dienst kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rock(s) Rider – HD Edition: auf Hochglanz polierte Trial-Neuauflage

ECA Games hat heute mit Rock(s) Rider – HD Edition (AppStore) eine optisch aufpolierte Version seines 2012 erschienen Trial-Rennspieles Rock(s) Rider (AppStore) im AppStore veröffentlichen.

Der Download kostet 2,99€ und der Entwickler verspricht Mobile Gaming auf Konsolenniveau mit deutlich verbesserter Grafik – deshalb läuft die Universal-App auch erst ab dem iPhone 4s, iPad 2, iPad mini, iPod touch (5. Generation) und ist einen Gigabyte groß. Klingt gut, aber kann der Titel die nun sehr hochgeschraubten Erwartungen auch erfüllen?
Rock(s) Rider – HD Edition iPhone iPad
Beim Gameplay war der Titel 2012 gut, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt, und ist es auch heute noch. Mit einem Trial-Motorrad (oder Trike) gilt es, möglichst schnell und fehlerfrei (also sturzfrei) anspruchsvolle Kurse in 5 verschiedenen Umgebungen abzufahren. 64 Level bietet das Spiel, in denen ihr euch nicht nur mit der Zeit, sondern auch realen Boss-Gegnern messen könnt. Gesteuert wird über 4 Buttons zum Gas Geben, Bremsen und Vor und Zurücklehnen. Durch Erfolge (und Wetten) sammelt ihr Cash, das ihr dann wieder reinvestieren könnt.
Rock(s) Rider – HD Edition iPhone iPad
Entscheidender ist bei diesem Re-Release deshalb die Grafik, die der Entwickler ja in den höchsten Tönen lobt. Und übertrieben haben sie dabei eigentlich auch nicht. Ok, die aktuellste Konsolen-Generation ist sicherlich noch einen Schritt voraus. Aber auf PS3-Niveau kann man Rock(s) Rider – HD Edition (AppStore) durchaus einordnen. Tolle Licht- und Schatteneffekte, vom Wind bewegte Szenarios, Staubpartikel in der Luft, detailreiche Texturen und vieles mehr sorgen für ein optisch beeindruckendes Trial-Rennspiel, dass in Sachen Grafik ganz weit vorne in diesem Genre anzusiedeln ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-Tool "PDF Box" aktuell gratis im App Store

PDF-Tool "PDF Box" aktuell gratis im App Store

Die derzeit kostenlos angebotene iPhone- und iPad-App dient zum Lesen, Annotieren, Durchsuchen, Verwalten und Unterschreiben von PDF-Dokumenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Worms 4 – die Würmer regen sich wieder (Video)

Der beliebte Shooter geht in die nächste Runde mit dem gelungenen Worms 4.

Das Game, unsere App des Tages, ist universal und setzt die Reihe würdig fort. Spielen könnt Ihr entweder alleine oder gegen andere Spieler. Die Singleplayer-Kampagne kommt mit 80 Missionen, die Ihr für Eure Seite entscheiden müsst.

Jedes Level mit eigenen Regeln

Mit dabei sind allerdings nicht nur simple Death Matches. Jedes Level hat seine eigenen Regeln, wie die verwendbaren Waffen oder ein zerstörbares Terrain.

worms_4-1

Die Auswahl der Waffen hat sich seit dem letzten Spiel vergrößert. Setzt diese klug ein, um die Matches für Euch zu entscheiden. Am Ende erhaltet Ihr Gegenstände, mit denen Ihr Euer Team ausrüsten könnt. Mit diversen Verbesserungen werdet Ihr noch stärker. D

Mit Multiplayer-Modus

Der Multiplayer-Modus kann lokal oder online gespielt werden. Im Shop könnt Ihr gegen In-Game-Geld Truhen mit Gegenständen erwerben. Reicht dieses nicht aus, kann per In-App-Kauf nachgeholfen werden. (ab iPhone 5, ab iOS 8, deutsch)

Worms™ 4 Worms™ 4
(11)
4,99 € (universal, 143 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt noch günstiger: 3 GB LTE-Flat im Telekom-Netz für 7,99 Euro

Anfang der Woche hat Sparhandy ein nettes Angebot gestartet, das jetzt von Handybude gekontert wurde und noch günstiger ist.

Handybude LTE Telekom

Update am 3. September: Den gleichen Tarif (zum Angebot) gibt es jetzt wieder für 7,99 Euro rechnerisch pro Monat. 7,99 € rechnerische Grundgebühr: Die reguläre Grundgebühr in dem Tarif „Internet-Flat LTE 3000″ beträgt 19,99 €, Mobilcom Debitel reduziert diese während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten auf 14,99 €. Sie erhalten von uns zusätzlich einmalig 168,00 € erstattet (entspricht 24x 7,00 €) – dies geschieht einmalig und am Vertragsanfang in Form einer 168,00 € Auszahlung auf Ihr Kundenkonto des Providers. Somit ergibt sich eine rechnerische Grundgebühr von 7,99 €* (14,99 € – 7,00 €), während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Bis zum 30. September wird die Grundgebühr von 29,99 Euro erstattet (SMS an die Nr. 8362 mit dem Text „AP frei“).

Original-Artikel: Man kann nicht unbedingt behaupten, dass Handybude die übersichtlichste Webseite hat. Die Angebote können sich aber absolut sehen lassen, so wie aktuell bei der Internet-Flat LTE 3000 im LTE-Netz der Telekom. Durch eine hohe Auszahlung betragen die effektiven Kosten in den zwei Jahren monatlich nur 6,99 Euro – ein echter Knallerpreis, der nur an diesem Wochenende gilt.

  • Internet-Flat LTE 3000 für 6,99 Euro pro Monat (zum Angebot)

Im Tarif enthalten sind 3 GB Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 Mbit/s im LTE-Netz. Für Apple-User, die gerne mit ihrem iPad surfen oder einen Surfstick mit ihrem MacBook betreiben, sollte das in den meisten Fällen absolut ausreichend sein. Telefonate sind mit dem Tarif nicht möglich, SMS können für 19 Cent verschickt werden. Das dürfte zwar niemand machen, lediglich die SMS „AP frei“ an die 8362 solltet ihr nicht vergessen – dann werden euch nämlich die 29,99 Euro Anschlussgebühren erstattet.

Normalerweise kostet die Internet-Flat LTE 3000 19,99 Euro im Monat. Direkt vom Provider gibt es einen monatlichen Rabatt in Höhe von 5 Euro. Von Handybude gibt es kurz nach der Aktivierung der Karte eine einmalige Gutschrift in Höhe von 192 Euro direkt auf euer Kinto, so dass die rechnerische Grundgebühr monatlich nur noch 6,99 Euro beträgt.

Neben der rechtzeitigen Kündigung vor Ablauf der 24 Monate müsst ihr lediglich auf ein kleines Detail aus dem Kleingedruckten aufpassen. Dort heißt es nämlich: „Bestandteil des Vertrages ist mindestes eine von fünf Promotion-Aktionen (maxdome / BILDplus / Juke Music-Flat / audioteka / 24symbols). Diese Promotion-Aktionen sind in den ersten drei Monaten kostenfrei und können jederzeit innerhalb der drei Monate schriftlich gegenüber Mobilcom-Debitel gekündigt werden.“ Wer das direkt zu Beginn macht, kann sich danach aber entspannt zurücklehnen und bekommt einen tollen Tarif für einen unschlagbaren Preis.

Der Artikel Jetzt noch günstiger: 3 GB LTE-Flat im Telekom-Netz für 7,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4G: Preis ab 149 Dollar, Universal-Suche mit Siri

Die nächste Iteration des Apple TV steht vor der Tür – nächste Woche auf der iPhone-Keynote wird erwartet, dass Apple sie vorstellt. Im Vorfeld hat es einige Spekulationen um Preise und Ausstattungen gegeben, mit denen ein neuer Bericht nun aufräumen will.

Wie BuzzFeed berichtet, soll ein großes und bislang selten in den Gerüchten aufgetauchtes Feature des kommenden Apple TV sein, dass sich Siri um die Suche kümmert. Diese Suche soll sich dabei nicht auf iTunes beschränken, sondern in allen bekannten Quellen Nachforschungen anstellen. Sucht man dann also beispielsweise nach „Breaking Bad“, würde Siri neben iTunes auch Netflix und Amazon Instant Video durchsuchen. Es soll sich dabei um eine intelligente Spotlight-Suche handeln, die nicht nur den Titel durchsucht – auch wenn man beispielsweise nach einem Schauspieler fahndet, kommen passende Ergebnisse.

Der Preis für das Apple TV der 4. Generation soll „ab“ 149 Dollar angesiedelt sein. Anscheinend plant Apple mehrere Ausgaben der neuen Set-Top-Box. Dieses „ab“ könnte sich dann auf den eingebauten Speicher beziehen. Die Rede ist von zwei Varianten, wobei eine mit 8 GB kommt und eine mit 16 GB. Außerdem könnte es sein, dass die neue Fernbedienung nicht grundsätzlich mitgeliefert wird.

Das Apple TV der 4. Generation soll neben Siri und der neuen Fernbedienung mit einem App Store samt SDK kommen, womit es Entwicklern erstmals (ohne Jailbreak) ermöglicht wird, die Funktionen der Set-Top-Box zu erweitern. Apple soll dabei vor allem Spiele im Blick haben und dafür auch die Möglichkeit der Kopplung von Bluetooth-Controllern anbieten. Mit der Vorstellung wird in der kommenden Woche zum iPhone-Event gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redesign: Skype für iPhone erscheint in Version 6.0

skypeSowohl die iPad als als auch die iPhone-Version des VoIP-Messengers Skype haben heute ihr erwartetes Update auf Version 6.0 spendiert bekommen und präsentieren sich mit einer leicht überarbeiteten Oberfläche zum Download im App Store. Skype selbst bewirbt die „neue vereinfachte Navigation“ als größte Funktionserweiterung des Messengers ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac DVDRipper Pro: Kleines Tool zum Rippen und Konvertieren von DVDs

Ihr habt einen Urlaubsfilm auf DVD bekommen und wollt ihn digitalisieren oder vervielfältigen? Dann ist der Mac DVDRipper Pro vielleicht eine brauchbare Anwendung.

Mac DVDRipper Pro 1

Ich habe den Mac DVDRipper Pro bereits seit einiger Zeit auf meinem Mac installiert – seit kurzer Zeit gibt es das praktische Tool nun in Version 5.0, die mit einigen Neuerungen und einem optimierten Layout daher kommt. Der Mac DVDRipper Pro lässt sich von der Website der Entwickler herunterladen und kann in einer Trial-Variante für die ersten fünf DVDs gratis ausprobiert werden. Die Vollversion der aktuell in v5.0.6 vorliegenden multifunktionalen Anwendung kann für 29,69 USD inkl. MwSt. erstanden werden und verfügt bereits über eine deutsche Lokalisierung.

Ein Leichtgewicht ist die mit MDRP abgekürzte Mac-App allerdings nicht: Es wird nach der Installation knapp 640 MB an freiem Speicherplatz für das Programm benötigt. Der Mac DVDRipper Pro versteht sich als umfangreiche Lösung für DVD-Backups in jeglicher Form – beachten sollte man allerdings, dass das Kopieren und Vervielfältigen von kopiergeschützten Discs illegal ist.

Rippen mit Einstellungen für Untertitel und Audiospuren im Mac DVDRipper Pro

Mac DVDRipper Pro 2In Version 5 von MDRP sind einige Neuerungen umgesetzt worden, die vor allem die Nutzer interessieren dürften, die keine 1:1-Kopien von DVDs anfertigen, sondern nur den reinen Film extrahieren wollen. Die Filmdatei ohne Menüs oder Werbung kann daher gerippt und auf eine leere DVD gebrannt werden – und auch eventuell vorhandene Untertitel lassen sich dank einer OCR-Engine wahlweise übernehmen oder beim Rippen auslassen, ebenso wie unterschiedliche Audiospuren.

Entscheiden kann sich der User von MDRP, ob entweder eine Kopie der Disc als volles Image gerippt und gebrannt werden soll, oder die DVD nur eingelesen und dann in ein entsprechendes Format konvertiert werden soll. Letzteres ist im Regelfall das auch iTunes-kompatible m4v-Format, für das in der Anwendung verschiedene Qualitätseinstellungen eingerichtet werden können. Selbst ein etwa 2-stündiger Film ist so in etwa 45 Minuten gerippt und umgewandelt. Wer bereits eine Vorgänger-Version vom Mac DVDRipper Pro besitzt, kann zum vergünstigten Preis von 9,95 USD exkl. MwSt. auf die neueste Version 5.0.6 upgraden.

Der Artikel Mac DVDRipper Pro: Kleines Tool zum Rippen und Konvertieren von DVDs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderlist: To-Do Liste

Wunderlist hilft Millionen von Leuten auf der ganzen Welt ihre Ideen, Aufgaben und Ziele festzuhalten. Ob du eine Einkaufsliste mit deinem Partner teilen willst, an einem Projekt arbeitest, oder einen Urlaub planst, Wunderlist macht es dir leicht Listen anzulegen und mit Anderen an ihnen zu arbeiten. Wunderlist synchronisiert deine Listen und Aufgaben zwischen Telefon, Tablet und Computer. So kannst du jederzeit und an jedem Ort darauf zugreifen.

“Wunderlist ist unsere Lieblings-Aufgabenverwaltung für so ziemlich jede Plattform.” – Lifehacker.

Wunderlist wurde erwähnt in The New York Times, The Verge, TechCrunch, CNET, The Guardian, Wired, und Vanity Fair, um nur einige zu nennen.

Die wichtigsten Wunderlist Funktionen:
• Erstelle alle Listen die du brauchst und bearbeite sie auf dem Smartphone, Tablet und Computer
• Teile deine Listen mit Kollegen, Freunden und der Familie und arbeite zusammen an den Aufgaben
• Führe Unterhaltungen und kommentiere in deinen Aufgaben
• Nutze Dateianhänge wie Fotos, PDFs, Präsentationen und mehr.
• Teile deine Arbeit und weise Aufgaben anderen zu
• Setze Erinnerungen und sei sicher, dass du nie eine wichtige Deadline (oder ein Geburtstagsgeschenk)vergisst.

Wunderlist kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Wunderlist Pro verbessert die Nutzung und erlaubt dir unbegrenzt Dateien hochzuladen, Aufgaben zuzuweisen, und Teilaufgaben zu erstellen, um so noch mehr zu erreichen. Für nur 4,49€ für einen Monat oder 44.99€ für ein Jahr durch In-App Einkäufe.

WP-Appbox: Wunderlist: To-Do Liste (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1 Million Nutzer in China

Apple hat bislang keine Verkaufszahlen zur Apple Watch bekannt gegeben. Dieses Vorgehen hatte der Hersteller bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden wir von Apple keine offiziellen Apple Watch Verkaufszahlen zu Gesicht bekommen. Von daher sind wir auf Analysten und Analysteneinschätzungen angewiesen. Auch wenn diese zum Teil nicht immer aussagekräftig sind, spiegeln sie eine gewissen Tendenz wieder.

apple_watch_test7

1 Millionen Apple Watch Nutzer in China

Die Markbeobachter von RedTech Advisors haben analysiert, wieviele Apple Modelle Exemplare Apple in China an den Mann und die Frau bringen konnte. Der Analyse zufolge hat Apple in den ersten 17 Wochen mehr als 1 Million Apple Watch in China verkauft.

Die Apple Watch ist seit April in China verfügbar und wie es scheint, kommt diese bei chinesischen Kunden sehr gut an. Insbesondere die Apple Watch Edition 18 Karat Gold ist in China besonders beliebt.

“Now that the Apple Watch is easier to get in China, we’ve seen a significant ramp in users,” said RedTech co-founder Michael Clendenin. The company’s data says that on August 23, the number of people who had activated their Apple Watches reached 1.07 million.

Von Apple selbst gab es bisher nur zu hören, dass die Apple Watch Verkaufszahlen die eigenen Erwartungen übertroffen haben. IDC erwartet, dass Apple zwischen April bis Juni verkaufen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 mit neuem Preis und neuen Features

Apple TV #1 Apple TV

Die Apple-Settopbox ist aus ihrem verspielten Kinderdasein heraus, doch bis zum Apple-TV ist der Weg noch weit. Die vierte Generation des Experiments steht vor der Tür.

Drei Generationen von Apples TV-Box Apple TV wurden bislang veröffentlicht. Noch immer ist unklar, wohin die Reise, die in Form eines Nebenschauplatzes begann, letztendlich gehen soll. Nun wird die vierte Apple TV-Generation erwartet.

Neuer Preis

Wie 9to5-Mac jüngst unter Berufung auf John Paczkowski von Buzfeeds berichtet, wird die TV-Box künftig für 149 US-Dollar angeboten. Sie würde damit günstiger als das Original-Apple TV, aber teurer als das aktuelle Apple TV 3 über den Store-Tisch gehen, für das Apple derzeit 99 US-Dollar aufruft.

Neue Features

Apple TV 4 soll auch einige Funktionserweiterungen bringen. Dazu zählt womöglich eine Inkarnation von Siri, sowie ein App Store.
Zudem soll eine auf der Proactive-Search von iOS 9 basierende Suche den Umstand beenden, dass Apple TV-Nutzer derzeit nicht effektiv lokale Inhalte und Angebote aus den verschiedenen Katalogen und Streamingdiensten durchsuchen können, allgemein wird das OS von Apple TV 4 einen iOS 9-Kernel besitzen.
Siri soll zudem durch Bewegungsaktivierte Interaktionsmöglichkeiten ergänzt werden, eine auf die angestrebte Bequemlichkeit einer Wohnzimmerumgebung ausgerichtete Überlegung.

Neues Innenleben

Die inneren Werte werden wohl ebenfalls eine Auffrischung erfahren. So steht die Verdoppelung des internen Speichers von acht auf 16 GB im Raum.
Auch bei der Prozessorpower steht ein Schritt vorwärts bevor. Vom bisher verbauten A5 scheint ein Upgrade auf den A8-Chip möglich, der in den aktuellen iPhones zum Einsatz kommt.
Die Fernbedienung der Box könnte vom bisherigen Silber in einen dunkleren Farbton wechseln, soll aber weiter aus Metall gefertigt werden.
Die Anschlüsse der neuen Box sollen unverändert bleiben, auch auf 4K-Support dürften Nutzer noch vergeblich warten.

The post Apple TV 4 mit neuem Preis und neuen Features appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel stellt Skylake-Prozessoren offiziell vor

Zu Beginn der IFA hat Intel endlich die Katze aus dem Sack gelassen und weitere Prozessoren der Skylake-Generation angekündigt, die mit großer Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Macs zum Einsatz kommen. Anstatt auf einen möglichst großen Zuwachs der Rechenleistung hat sich Intel wie in den vergangenen Jahren eher auf Energieeffizienz und Grafikleistung konzentriert.

Den 6 betrachten

Insgesamt hat Intel 48 neue Prozessoren für mobile und stationäre...

Intel stellt Skylake-Prozessoren offiziell vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll neben iPad Mini 4 auf Apple-Keynote am 9. September 2015 vorgestellt werden

Für Apple’s Special-Event am kommenden Mittwoch dürfen wir offenbar mit ganz großem Kino rechnen. Als eines der größten Events in Apple’s Geschichte kündigt 9to5mac das Ganze sogar an und immerhin hat das Unternehmen aus Cupertino dieses Mal auch eine Location für die Verstaltung gewählt, die mehr als doppelt so viel Platz bietet wie bisherige. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im App Store: Next will die perfekte iPhone-Tastatur sein

Wer noch immer auf der Suche nach einer schicken und nützlichen iPhone-Tastatur ist, sollte sich Next anschauen. Das Keyboard ist eine neue Software-Tastatur, die das Tippen auf dem iPhone vereinfachen will. Das notwendige Kapital für die Entwicklung konnten die Macher auf Kickstarter einsammeln.

Neben zahlreichen Layouts will es Next vereinfachen, den Cursor zu steuern. Dazu fährt man mit dem Finger lediglich über die Leertaste (Bild oben). Außerdem bietet die Bildschirmtastatur etwa 1400 Emojis und mehrere eigens kreierte Sticker für jeden Anwendungszweck. Die Symbole lassen sich zudem schnell einfügen, indem ihr einfach die englische Bezeichnung in die Tastatur eingebt – beispielsweise „car“, wenn ihr ein Auto als Icon haben wollt.

Darüber hinaus schlägt euch Next Wörter vor, die als nächstes kommen können. Diese Funktion ist bisher nur in Englisch verfügbar. Der Entwickler verspricht aber, dass weitere Sprachen in naher Zukunft folgen werden.

Bildschirmfoto 2015-09-03 um 15.39.24

Next bietet sich damit als schicke und nützliche iPhone-Tastatur an, deren Funktionsumfang insbesondere im Englischen komplett genutzt werden kann, aber auch hierzulande gegenüber der Standard-Tastatur Vorteile bietet. Für 3.99 Euro ist die App seit heute im Store verfügbar.

WP-Appbox: Next Keyboard - Beautiful Themes, New Emojis & Stickers (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Frontkamera bekommt 5 Megapixel

Nicht nur die Rückkamera des iPhone 6S wird gepimpt, sondern auch die Kamera auf der Vorderseite.


Davon gehen zumindest die – meist recht zuverlässigen – Analysten von KGI aus. Demnach legt die Frontkamera von 1,2 MP auf satte 5 MP zu. Davon sollte vor allem die Bildqualität von Selfies deutlich profitieren.

Spigen Rose Gold iPhone 6S Case

In Sachen rückwärtige Kamera hat KGI dagegen keine gute Nachrichten. Die geplante Saphir-Abdeckung der Kamera kommt wohl nicht, da sich das Material bei Fall-Tests als zu empfindlich erwies. Hintergrund: Saphir ist kratzfester als Gorilla-Glas – bricht aber leichter.

Darüber hinaus ist KGI in Sachen 6S nicht allzu optimistisch. Weil die neuen Funktionen nicht besonders spektakulär sind, rechnen die Analysten damit, dass sich das 6S und 6S Plus „nur“ genauso gut oder etwas weniger gut verkaufen als die 6er-Modelle mit ihren 73 Millionen Stück. Als Zugpferd setzt KGI auf Force Touch, dass zur einzigen wirklich attraktiven Neuheit werden könnte.

Ansonsten bestätigt auch KGI laut 9to5 Mac die bekannten Gerüchte fürs 6S: Speicherplatz 16/64/128 GB, 12-MP-Rückkamera, Force Touch, zusätzliches Modell in Roségold.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: E-Mail mit Wischsgeste löschen – so geht's

Die traditionelle Steuerung eines Smartphones funktioniert über das Tippen von Buttons, die eine bestimmte Funktion ausführen. Es gibt jedoch auch eine Alternative: die Gestensteuerung. Eine Gestensteuerung hat gegenüber der herkömmlichen Steuerung einige Vorteile aber auch einen Nachteil. Dieser Nachteil muss dadurch ausgeglichen werden, dass sie möglichst intuitiv funktioniert. Apple ist das bei einigen Gesten für iOS 8 gelungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende iMacs erhalten angeblich bessere Displays

Im September oder spätestens im Oktober wird Apple aktualisierte iMac-Modelle auf den Markt bringen . Beim iMac 21,5" steht rund zwei Jahre nach der letzten Produktüberarbeitung der Umstieg auf Retina-Displays an, der iMac 5K wird wohl leistungsfähigere Intel-Chips der Skylake-Architektur erhalten. Dem für gewöhnlich sehr gut informierten Marktbeobachter Ming-Chi Kuo zufolge fallen die Verbesse...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rundflug über den Apple Campus 2

campus-2-aug-31

In den letzten Tagen haben wir ein Bild veröffentlicht, welches direkt von Apple freigegeben worden ist. Darauf war der neue Apple-Campus zu sehen und auch die ersten Gebäude, die Apple bereits aufgebaut hat. Nun ist ein Drohnenvideo aufgetaucht, welches sehr eindrucksvoll zeigt, welche Baufortschritte eigentlich wirklich passiert sind. Beispielsweise ist das Parkhaus schon fast fertiggestellt worden und man kann sagen, dass die andere Gebäude wie das Auditorium auch schon fast ihren finalen Rohbau erreicht haben.

Innenausbau wird heikel
Wenn man sich aber noch denkt, dass Apple in gut einem Jahr die ersten Mitarbeiter in den neuen Campus übersiedeln möchte, ist dies sicherlich ein sehr ambitioniertes Vorhaben. Apple selbst gibt immer noch an, dass man Ende 2016 bezugsfertig sein wird – wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz für Kinder bei Apps und im Web mangelhaft

Kind vor Laptop

Datenschützer der OECD-Staaten schlagen Alarm: Über zwei Drittel der untersuchten knapp 1500 Webseiten und Apps sammeln unbekümmert persönliche Informationen über Kinder und Jugendliche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPad Pro“ soll nächste Woche vorgestellt werden

Das „iPad Pro“, das schon seit einigen Monaten in entsprechenden Kreisen diskutiert wird, soll schon in der kommenden Woche auf der iPhone-Keynote vorgestellt werden, wie aus einem neuen Bericht hervorgeht. Ein Update für das iPad Air 2 sei indes nicht geplant.

Nächste Woche findet unter der Überschrift „Hey Siri, give us a hint“ eine Apple-Keynote statt. Dort dürfte vor allem das iPhone 6s vorgestellt werden. Wie 9to5mac berichtet, soll daneben aber auch das „iPad Pro“ vorgestellt werden mit seinem 12,9-Zoll-Display. Allerdings dürfte der Verkauf noch etwas auf sich warten lassen.

Neben dem „iPad Pro“ soll Apple auch eine vierte Generation des iPad mini in der Pipeline haben. Diese soll die Hardware der Miniaturausgabe des iPad auf den Stand des iPad Air 2 bringen. Das betrifft vor allem den Prozessor, der sich beim letzten Update nicht geändert hat, stattdessen hat Apple nur Touch ID implementiert und das Ergebnis „iPad mini 3“ genannt. Ein neues 9,7-Zoll-iPad sei laut dem Bericht in diesem Jahr nicht zu erwarten sein.

Außerdem sollte man sich keine zu großen Hoffnungen machen auf neue Macs, jedenfalls nicht im Rahmen der September-Keynote. Des Weiteren steht eine weitere Keynote noch in den Sternen, denn wenn Apple sein gesamtes Pulver schon im September verschießt, bleibt kaum noch etwas übrig, das für den nötigen Hype sorgt.

Das „iPad Pro“ soll zwar im September vorgestellt werden, genauer gesagt in der kommenden Woche, allerdings könnte sich ein Verkaufsstart bis November herausziehen. Die Vorbestellung könnte Ende Oktober beginnen. Apple soll damit Entwicklern die Möglichkeit geben, Apps für das „iPad Pro“ zu entwickeln, die die neuen Funktionen ausnutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA: IFA 2015: Toshiba stellt SD-Karte mit Transferjet vor

SD Karte mit Transferjet

Toshiba setzt die Nahfunktechnik Transferjet erstsmals in einer SD-Karte ein. Vielleicht ist das die Anwendung, die der Technik zum Durchbruch verhilft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple erwägt mehrstufiges Bezahlmodell für TV-Dienst

Bericht: Apple erwägt mehrstufiges Bezahlmodell für TV-Dienst

Ähnlich wie Amazon könnte Apple bei dem geplanten Streaming-Angebot für Apple TV bestimmte Inhalte im Abonnementpreis einschließen, andere aber nur gegen Zuzahlung anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple TV Box 2015 angeblich mit A8-Chip, schwarzer Fernbedienung, 8 / 16 GB Speicher, gleichen Ports und ohne 4K-Unterstützung

Die vierte Generation der Apple TV Set-Top-Box steht quasi vor der Tür und derzeit häufen sich dementsprechend die Gerüchte zu dem Device. Nachdem wir vorhin bereits berichteten, dass man preislich gesehen mit einem Einstiegskurs von 149 US-Dollar rechnen muss und eine universelle Suche auf Basis von Siri an Bord sein soll, gibt es nun erneut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acer Aspire U5-710 vorgestellt

Acer hat im Rahmen der IFA 2015 den neuen Acer Aspire U5-710 vorgestellt, einen All-in-One-PC mit 37 mm flachem Gehäuse und Intel Core Prozessor. Der Acer Aspire U5-710 verfügt, je nach Konfiguration, über Intel Core i7 und i5 Prozessoren der sechsten Generation, eine NVIDIA GeForce Grafikkarte, sowie Arbeitsspeicher bis zu 16 GB. Im Display des (...). Weiterlesen!

The post Acer Aspire U5-710 vorgestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 mit iOS 9 in neuer Design-Idee (Fotos)

Apple TV 4 wird am 9. September präsentiert, ein iOS 9 basiertes Konzept greift vor. 

Der Designer Andrew Ambrosino hat interessante Design-Ideen vorgestellt, wie seiner Meinung nach das Interface aussehen könnte. Der Bild-in-Bild Modus erlaubt es, ein Video in einem kleinen Fenster am Bildschirmrand abzuspielen, während der Nutzer sich weiter im System frei bewegen kann.

Apple TV 4 Konzept 2

Der Startbildschirm setzt auf Siri, aktuelle Themen und Vorschläge. Wie auf der Apple Watch können bei dem Entwurf durch „Glances“ Informationen von Apps empfangen und gelesen werden. Mehr Bilder findet Ihr auf der Website des Designers.

Apple TV 4 Konzept 1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Zahlen-Puzzle „The Mesh“ erhält entspannten Zen-Modus

Tolles Zahlen-Puzzle „The Mesh“ erhält entspannten Zen-Modus

Creatiu Lab hat am heutigen Spiele-Donnerstag kein neues Spiel veröffentlicht, dafür aber ein interessantes Update für The Mesh (AppStore). Dieses erweitert das vor rund zwei Monaten im AppStore erschienene Zahlen-Puzzle um einen neue Zen-Modus.

Im neuen Zen-Modus steht ihr nicht mehr unter Zeitdruck (wie im normalen Modus), sondern könnt ganz entspannt spielen. Denn es werden die Timer vermieden (Bombe, Dunkel-Modus,…), ihr habt alle Zeit der Welt für einen Zug und könnt ihn euch in aller Ruhe überlegen. Zudem wurden noch ein paar andere Veränderungen durchgeführt, die das Gameplay und die Lernphase optimieren.
The Mesh iOSThe Mesh für iPhone iPad
The Mesh (AppStore) ist ein atemberaubend schönes, kniffliges Mathe-Puzzle. In jetzt 2 Modi müsst ihr Zahlen auf einem Spielfeld so kombinieren, dass möglichst oft die vorgegebene Zielzahl herauskommt. Weitere Informationen zum Gameplay erfahrt ihr in diesem Artikel. „Apple Editors“ Auszeichnung in mehr als 20 Ländern, Top 10 Platzierungen und „Best of July“ in mehr als 30 Ländern sprechen genauso wie die vollen 5 Sterne bei den User-Bewertungen eine klare Sprache. Der Download kostet übrigens 1,99€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deliveries: Sendungsverfolgung mit verbessertem iCloud-Abgleich

Wer eine Lieferung online verfolgen möchte, kann dies einfach mit der Deliveries-App tun.

Lieferungen ipad

Meine favorisierte Applikation zur Sendungsverfolgung von Paketen wurde aktualisiert. Deliveries für iPhone und iPad (App Store-Link), als auch Deliveries für den Mac (Mac Store-Link), haben einen verbesserten iCloud-Abgleich erhalten, welcher jetzt schneller und zuverlässiger funktionieren soll. Wer davon profitieren möchte, muss Deliveries 6.2 für iOS und Deliveries 1.2 für den Mac installieren.

Neben kleinen Verbesserungen könnt ihr natürlich wie gewohnt eure Sendungen und Pakete verfolgen. Die App selbst hat neben einem sehr modernen Design, das ich wirklich gelungen finde, einiges zu bieten. Unter anderem gibt es einen Barcode-Scanner, mit dem man Pakete besonders einfach eintragen kann (das erspart beim Versenden von Paketen Zeit). Hat man nur eine Tracking-Nummer per E-Mail bekommen, muss man diese nur kopieren – Deliveries erkennt sie automatisch in der Zwischenablage und erstellt im Handumdrehen eine neue Lieferung.

Deliveries unterstützt viele Lieferdienste

Wer möchte kann sich über jede Änderungen des Status informieren lassen. Außerdem könnt ihr die Lieferungen auch im Widget sehen, wer eine Apple Watch sein Eigen nennt, kann auch dort den aktuellen Status abfragen. Unterstützt werden dabei dutzende Dienstleister, unter anderem DHL, UPS, Hermes, DPD, TNT, FedEx und viele weitere.

Deliveries für iOS kostet aktuell 4,99 Euro, die Mac-Version schlägt ebenfalls mit 4,99 Euro zu Buche. Wer sich übrigens in der nächsten Woche entscheidet ein neues iPhone 6s zu bestellen, sollte sich vorher eine App zur Sendungsverfolgung installieren, damit ihr stets über den Standort des iPhones informiert bleibt. Vermutlich werden die neuen Geräte am 18. September verschickt.

Der Artikel Deliveries: Sendungsverfolgung mit verbessertem iCloud-Abgleich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantasy-Strategiespiel Dungeons 2 im Mac-App-Store erschienen

Im Frühjahr veröffentlichte Kalypso Media mit Dungeons 2 ein neues Fantasy-Strategiespiel auf Steam. Nun hat das Unternehmen den Titel auch im Mac-App-Store (Partnerlink) bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iScherlokk Lite – Find All Files!

Scherlokk ist ein blitzschnelles Datei-Suchprogramm gebaut für eine präzise und verlässliche Suche von jeglichen Dateien, die mit den Suchkriterien übereinstimmen. Musik, Fotos, Lesezeichen, Dokumente und mehr können schnell und einfach gefunden werden. Die Suche kann auf dutzenden Laufwerken durchgeführt werden, wie auch auf mobile Speicher (USB-Sticks, Speicherkarten, USB Geräte), Netzwerkspeicher (AFP, SMB, FTP), verbundene Thunderbolt oder Firewire Geräte (CD/DVD, externe Festplatten), etc.

Es ist nicht von Bedeutung, wenn die Datei im System versteckt ist. Die Datei muss nicht einmal von OSX erkannt werden, um von iScherlokk gefunden zu werden.

Spezifiziere die Art von gesuchten Dateien (Musik, Filme, Fotos, etc.) oder Dateieigenschaften (Größe, Datum, etc.). Für Dokumente und Datensätze – Ein Inhalt kann bei der Suche festgelegt werden.

Bei der Suche nach Größe, sucht und präsentiert iScherlokk alle Ordner, die der Größe entsprechen.

Warum iScherlokk nutzen anstelle von Spotlight:
iScherlokk sucht zwischen allen „realen“ Daten, im Gegensatz zu Spotlight. Das Verzeichnis ist nämlich nicht immer aktuell und enthält nicht alle Dateien.
iScherlokk zeigt Suchergebnisse in einer simplen hierarchischen Ordnung, um genau herauszufinden, welche Datei du benötigst und wie die Dateien geordnet sind in Ordnern. 
Einfaches und Benutzerfreundliches Interface.

Welche Dateien kann iScherlokk finden?
Daher, dass iScherlokk unabhängig von Spotlight arbeitet und seine eigene starke Suchmaschine hat, wird es jede zugängliche Datei die sich auf deinem Computer befindet finden.

iScherlokk Lite - Find All Files! (AppStore Link) iScherlokk Lite - Find All Files!
Hersteller: Grzegorz Staszczyk
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spion-Kugelschreiber mit Kamera

Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 4.34 € inkl. Versand (aus China)

Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

Der Preis spricht für sich.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Huawei stellt Force Touch im Smartphone noch vor Apple vor: Aus diesen Gründen muss sich Apple keine Sorgen machen

Die zahlreichen Patente zeigen, wenigstens auf dem Reißbrett, dass Apple in der Lage ist, großartige Innovationen auf den Markt zu bringen - eine davon ist die Force Touch-Technologie. Gleichzeitig ist Apple nicht immer gerade am schnellsten, wenn es um die Umsetzung geht. Sicherlich, Apple hat die Force Touch-Technologie als erstes in seinen Laptops verbaut, doch Huawei zieht mit der Funktion nun an Apple vorbei. Das dürfte Apple jedoch nicht all zu sehr stören.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4.1: kein Jailbreak möglich, Downgrade auf iOS 8.4! (Update)

Update: Mittlerweile hat Apple das Signierungsfenster für iOS 8.4 geschlossen. Ein Downgrade ist somit nicht mehr möglich

iOS 8.4.1 wurde von Apple veröffentlicht. Wie nun bekannt wird, hat der kalifornische Tech-Riese dabei auch diverse Sicherheitslücken geschlossen, die auch für den iOS 8.4 Jailbreak nötig waren.

In ihrem Support-Dokument listet die Firma insgesamt 41 Sicherheitslücken auf, die mit dem Update auf iOS 8.4 gestopft wurden, acht davon gehen auf Hinweise des Team TaiG zurück. Somit ist klar: für iOS 8.4.1 wird es (wahrscheinlich) so schnell keinen Jailbreak mehr geben, denn das chinesische Hacker-Team dürfte nun erstmal damit beschäftigt sein, neue Sicherheitslücken in Apples mobilem OS zu finden. Bis da ein neuer Jailbreak verfügbar ist, kann durchaus eine Weile vergehen.

Vorsicht vor dem Update!

Vorsicht vor dem Update!

Lösung: Downgrade durchführen

Wer nun bereits geupdatet hat und seinen Jailbreak unbedingt zurückhaben will, muss schnell reagieren: noch ist die Signatur für iOS 8.4 nicht eingestellt, was bedeutet, dass ein Downgrade von iOS 8.4 auf iOS 8.4.1 noch möglich ist. Stellt Apple allerdings die Signatur ein, was erfahrungsgemäss innerhalb weniger Tage der Fall ist, gibt es keine Möglichkeit für ein Downgrade mehr, es sei denn, ihr habt eure SHSH-Blobs mit TinyUmbrella gesichert.

Downgrade: Schritt-für-Schritt Anleitung

Zuerst gilt es wie immer, ein Backup eurer Daten anzulegen. Dieses erstellt ihr am Besten, indem ihr euer Gerät an iTunes anschliesst und dann im iPhone-Menü auf „Backup erstellen“ klickt. Ist der Vorgang abgeschlossen, müsst ihr iOS 8.4 manuell installieren:

  1. Ladet euch die IPSW eures Gerätes hier herunter.
  2. Klickt in iTunes mit gedrückter Umschalttaste (Windows) bzw. ALT-Taste beim Mac auf „Nach Updates suchen“. Sucht nun im Pop-Up-Menü nach der heruntergeladenen IPSW und wählt sie mit einem Doppelklick auf. Nun führt euch iTunes durch den weiteren Prozess.

iOS 8.4-Signierung

Wie bereits erwähnt, gilt es, diesen Prozess möglichst schnell durchführen, denn Apple stellt die Signierung für „alte“ iOS-Versionen ohne Vorankündigung ein. Wir werden euch hier auf Jailbull noch einmal informieren, wenn die Signierung von iOS 8.4 eingestellt wird und natürlich auch, sobald das Team TaiG einen neuen Jailbreak veröffentlicht. Dranbleiben lohnt sich!

The post iOS 8.4.1: kein Jailbreak möglich, Downgrade auf iOS 8.4! (Update) appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applefy überträgt gratis Spotify Playlisten in Apple Music

Das Tool Applefy für Mac hilft, Spotify-Playlisten in Apple Music zu portieren.

Zwei Monate nach dem Start von Apple Music gibt es mittlerweile einige Dienste, die Playlisten von Spotify in Apple Music übertragen.

Es geht auch kostenlos

Während allerdings viele solcher Apps mittlerweile kostenpflichtig sind, funktioniert das Transferieren mit der Open-Source-Mac-App Applefy auch kostenlos. Nach dem Download müsst Ihr dafür zunächst Eure Spotify Login-Daten eingeben.

applefy_fenster_1

Ist dies geschehen, zeigt das Open Source-Tool Euch alle Spotify-Listen Eures Accounts an. Wählt die gewünschte(n) aus und klickt unten rechts auf „Save Playlist“. Applefy sichert dann in einem Verzeichnis Eurer Wahl die Liste mit Dummy-mp3-Dateien ab. Diese können von Apple Music erkannt und in eigene Streaming-Dateien konvertiert werden.

Importieren, hinzufügen, fertig

Um dies zu realisieren, erstellt Ihr in Apple Music eine neue Playlist und zieht die Dummys hinein. Markiert dann alle Titel und wählt via Rechtsklick „Zu iCloud-Mediathek“ hinzufügen. Nach dem Download müsst Ihr den Vorgang wiederholen, doch im Kontextmenü diesmal „Downloads entfernen“ anklicken.

Apple Music-Playlist_1

Nun ist die Wiedergabeliste mit Apple Music-Songs in Eurem Apple-Account gespeichert und die Dummys sind gelöscht. Bestätigt während dieses Vorgangs für erfolgreiches Abschließen alle Warnfelder, die auftauchen.

Manche Songs nicht auf Apple Music

Natürlich kann es vorkommen, dass ein Song nicht auf Apple Music ist, dieser wird aber automatisch nicht mit angezeigt.

hier die aktuelle GitHub-Version von Applefy laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: News-App greift mittlerweile auf über 50 Publisher zu

Mit iOS 9 wird Apple eine neue News-App anbieten. Ob diese allerdings mit der finalen Freigabe von iOS 9 auch schon in Deutschland verfügbar sein wird, ist fraglich. Die News-App wird sicherlich kein Bestandteil der kommenden Apple Keynote am 09. September sein und stellt sicherlich auch keine Revolution dar, nichtsdestotrotz wird die App das iOS-Ökosystem stärken den Anwendern den direkten Zugriff auf Nachrichten ermöglichen.

ios9_news_app

News-App setzt mittlerweile auf 50 Publisher

Apple selbst beschreibt die App wie folgt

Mit iOS 9 kommt eine neue App auf deinen Homescreen. Basierend auf deinen Lieblingsthemen sammelt News alle Artikel, die dich interessieren – von den besten Quellen. So hast du alles bequem in einer App. News kombiniert das Design von Printmedien mit der Interaktivität digitaler Medien und lässt dich dadurch Artikel so erleben, wie es sein soll.

Als Apple die neue News-App zur WWDC 2015 im Juni vorgestellt hat, waren 18 Publisher an Bord. Aktuell hat sich Apple gegenüber re/code zu Wort gemeldet und von über 50 Publishern gesprochen, die ihre Nachrichten an die neue News-App liefern. Damit haben Anwender die Möglichkeit, ihre Lieblingsthemen aus zahlreichen Quellen zusammen zu stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moto 360: Neue Generation glänzt mit besserer Akkulaufzeit - Vorbild für die Apple Watch 2

Die Moto 360 war die erste Smartwatch mit rundem Display. Aufgrunddessen wurde die Moto 360 schnell zum Aushängeschild für das Smartwatch-Betriebssystem Android Wear. Nun hat Motorola die zweite Generation der Moto 360 vorgestellt: Das Unternehmen hat die Uhr sinnvoll weiter entwickelt. Kunden haben beim Kauf nun mehr Auswahl zwischen verschiedenen Spezifikationen. Außerdem hat Motorola die Akkulaufzeit deutlich verbessert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acer kauft Fahrrad-Computer-Hersteller Xplova

Acer hat angekündigt, dass man den Anbieter von GPS-Fahrrad-Computern, Xplova, aufgekauft hat. Man möchte mit diesem Schritt weiteren Boden in der Sport-Industrie gutmachen. Acer möchte die Technologie der in Taipeh ansässigen Firma Xplova in seine eigene Hardware, Software und Services integrieren. Dazu gehören neben cleveren Fahrrad-Computern Angebote für die Radfahrer-Gemeinde zur Routenplanung oder dem Tracking (...). Weiterlesen!

The post Acer kauft Fahrrad-Computer-Hersteller Xplova appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-App soll Parkplätze in Echtzeit zeigen

Navigon-App soll Parkplätze in Echtzeit zeigen

Mit einem kommenden Update integriert die Navi-App Daten zur Parkplatzsituation am Straßenrand, vorerst in sechs Großstädten. Auch Details zu Park-Preisen und Einschränkungen will Navigon nennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2015: Diese neuen Smartwatches beflügeln den Markt

Zur diesjährigen IFA, die offiziell am Freitag die Tore öffnet, allerdings schon jetzt für Medien und Presse die eine oder andere Showeinlage und Präsentation bietet, wurden vermehrt auch neue Smartwatches erwartet. Im Vorfeld kochte die Gerüchteküche, dass die IFA gänzlich in diesem Jahr im Zeichen der Smartwatches stehen könnte. Wir haben uns daher einmal umgeschaut und wollen euch nun die neusten Smartwatch-Highlights kurz vorstellen.

Moto 360 und Moto 360 Sport

moto-360

Ganz frisch hat Motorola den Nachfolger der bisher ziemlich erfolgreichen und durchaus hübschen Moto 360 vorgestellt. Neben der neuen Moto 360 für den Alltag (42 und 46 Millimeter/ und eine Version für Frauen), ist ab sofort auch eine Sportversion verfügbar. Das unter der Schirmherrschaft von Lenovo agierende Unternehmen Motorola bleibt dem runden Display treu. Wer die neue Moto 360 beispielsweise online über den Moto Maker  bestellt, der kann sich sein Wunschdesign (Rahmen, Farbe, Materialien und Armband) sogar selbt zusammenstellen. Leider hat Motorola den am unteren Display-Rand befindlichen und von Experten aus der Techszene bereits stark kritisierten schwarzen Balken (Lichtsensor) nicht wegbekommen. Installiert ist ebenfalls Android Wear – jetzt ja auch für iOS – und zudem sind zwei praktische Apps von vornherein mit an Bord. Praktisch ist dabei Ansichtssache. Jedenfalls findet man von Beginn an mit Moto Body eine Fitness-Anwendung wieder. Zudem is eine App installiert, die es ermöglicht per Smartwatch neuere Ford-Automobile zu öffnen. Die Moto 360 Sport ist etwas robuster gebaut und verfügt über einen GPS-Empfänger, so dass zurückgelegte Strecken, die Geschwindigkeit und Co gemessen werden können. Beim Bildschirm variiert Motorola ebenfalls. So ist das Display der Moto 360 Sport so konzipiert, dass die Anzeige auch bei Sonneneinstrahlung und ohne Beleuchtung abgelesen werden kann. Möglich macht das ein Mix aus reflektierendem Display und Hintergrundbeleuchtung. Die neue Moto 360 kann ab dem 15. September ab 300 Euro erworben werden. Was die Sportvariante kosten soll, ist bisher noch nicht bekannt. Auch zu den einzelnen Spezifikationen schwieg Motorola bisher.

Huawei Watch

Huawei Watch

Nach mehrmaligem Verschieben hat Huawei nun endlich einen konkreten Verkaufsstart der neuen und seit einiger Zeit schon im Gespräch befindlichen Huawei Watch bekannt gegeben. Die Verfügbarkeit wurde auf den 23. September datiert. Zudem gab Huawei auch auf der IFA die konkreten Preise bekannt. Insgesamt soll es die Huawei Watch in sieben Varianten geben. Die Armbänder abgerechnet, bleiben noch drei Modelle übrig. Das Classic Modell startet mit einem Edelstahlgehäuse bei 400 Euro. Die Modelle mit Mesh-Band oder Edelstahl-Gliederkette schlagen mit stolzen 450 Euro zu Buche. Das Spitzenmodell ist mit einer Gliederkette aus goldenem Edelstahl ausgestattet und kostet 800 Euro. Von den Preisen her konkurriert die Watch bereits mit der Apple Watch.

Asus Zenwatch 2

Zenwatch 2

Auch Asus hat mit der Zenwatch 2 eine neue und vor allem recht günstige Smartwatch vorgestellt. Ab Oktober kann die Zentwatch 2 für 150 Euro erworben werden. Unterstützt wird Android Wear, zudem ist bei einem Modell ein 1,63-Zoll-OLED Display mit 320 x 320 Pixeln verbaut. Für Nutzer mit schlankeren Handgelenken steht jedoch auch eine Zenwatch 2 mit einem 1,45-Zoll-OLED Display mit 280 x 280 Pixeln zur Verfügung. Im Inneren der neuen Smartwatches schlummern ein Qualcomm Snapdragon 400 Prozessor mit 512 MByte Arbeitsspeicher sowie ein Flashspeicher mit einer Kapazität von 4 GByte. Herstellerangaben zufolge reicht der Akku der Zenwatch 2 zwei Tage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Illegaler Abwerbestopp kostet Apple, Google und Co. 420 Millionen Dollar

Insgesamt 60.000 Angestellte hatten sich einer Sammelklage gegen Apple, Pixar, Google, Intel, IBM, Walt Disney und Adobe angeschlossen, nachdem bekannt wurde, dass die Unternehmen einen illegalen Abwerbestopp vereinbart hatten. Die Klage beschuldigte besagte Silicon-Valley-Unternehmen, in geheimen Absprachen beschlossen zu haben, keine Mitarbeiter mehr voneinander abzuwerben. Eine solche Verein...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Schon mehr als eine Million in China verkauft

Die Verkaufszahlen der Apple Watch klingen immer erfreulicher.


Nachdem IDC letzte Woche von weltweit 3,6 Millionen verkauften Uhren ausging, rechnen die Analysten von TalkingData nun mit über 1,07 Millionen abgesetzten Exemplaren alleine in China. Das meldet Business Insider.

Absatz Apple Watch China

TalkingData stammt aus China und gilt als zuverlässige Quelle, die über enorm viel Datenmaterial verfügt. Die erstklassigen neuen Zahlen würden zu den jüngsten Aussagen von Tim Cook passen, der die Geschäftsentwicklung in China als sehr positiv beschrieb. Hinweis zur Grafik: Die blauen Balken zeigen die ständig wachsende Zahl der Apple-Watch-Besitzer in China. Die grüne Linie zeigt die Wachstumsrate – die nach der Euphorie zu Beginn naturgemäß verflachte.

Gut möglich, dass wir auf der Keynote nächsten Mittwoch von Tim Cook mehr über den bisherigen Erfolg der Uhr erfahren, die nach wie vor „erst“ in 19 Ländern verkauft wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CCMore: Apps im Kontrollzentrum starten

Standardmässig sind im Kontrollzentrum vier Buttons vorhanden, mit denen gewisse Apps oder Funktionen schnell gestartet werden können, zum Beispiel die Rechner-App oder die Taschenlampen-Funktion. Ein neuer Cydia-Tweak namens CCMore startet diese Apps nun direkt im Kontrollzentrum.

CCMore1

Mit CCMore Apps direkt im Kontrollzentrum starten

Nach der Installation des Tweaks, der für 1.99$ in der BigBoss-Repo erhältlich ist, gilt es, das Kontrollzentrum mittels eines Wisches nach oben zu öffnen. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: entweder wischt man von einem Icon aus nach oben oder aber nach links. Ersteres startet die zugehörige App oder Funktion direkt im Kontrollzentrum, während die zweite Geste bei jedem Wisch das Interface der nächsten App hervorruft, ähnlich wie wenn ihr auf dem iPad mit fünf Fingern schnell zwischen einzelnen Apps hin- und herwechselt.

CCMore fügt ausserdem einen eigenen Bereich in der Einstellungs-App von iOS hinzu: in dieser könnt ihr den Tweak aktivieren oder deaktivieren, fünf statt vier Icons anzeigen lassen (als fünfte Quick Launch-App wird die Notiz-App hinzugefügt) und auswählen, mit welcher Seite das Kontrollzentrum standartmässig geöffnet werden soll. Als Standard ist die „Home“-Seite eingestellt, hinter diesem Begriff verbirgt sich die ganz normale Kontrollzentrums-Ansicht.

Cooler Tweak mit Potenzial

Eigentlich ist die Idee gar nicht so schlecht: anstatt immer zuerst eine App zu öffnen, lassen sich mit CCMore bestimmte Apps und Funktionen nun direkt im Kontrollzentrum ausführen. Allerdings darf man sich gerade bei so einem Tweak durchaus fragen, weshalb er nicht auch für den grossen Bruder des iPhones, das iPad, angepasst und optimiert wurde. Nicht jeder Tweak eignet sich sowohl fürs Smartphone als auch fürs Tablet, CCMore gehört aber sicherlich dazu.

Ausserdem empfinde ich die Überlappung der Icons bei aktivierter Fünf-Icon-Funktion störend, das gilt es auf jeden Fall noch zu verbessern. Zu guter Letzt wünsche ich mir, dass man die Apps selbst auswählen kann, die mittels CCMore gestartet werden können. Momentan muss man sich mit den Standart-Apps begnügen, Updates für den noch sehr neuen Tweak werden aber sicherlich bald folgen.

The post CCMore: Apps im Kontrollzentrum starten appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 4: Neu erschienener Teil der beliebten Spiele-Reihe bereits ausprobiert

Die Worms-Spiele zählen sicher zu den bekanntesten und beliebtesten Spiele im deutschen App Store. Mit Worms 4 ist nun neues Spielefutter für Fans der Serie erschienen.

Worms 4 1 Worms 4 2 Worms 4 3 Worms 4 4

Seit dem heutigen 3. September 2015 steht Worms 4 (App Store-Link) frisch im App Store zum Preis von 4,99 Euro zum Download bereit. Die 150 MB große Anwendung lässt sich auf alle Geräte herunterladen, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen, und kann bereits in deutscher Sprache gespielt werden. Auch an eine Anpassung für das iPhone 6-Display wurde seitens der Entwickler von Team17 gedacht.

In Worms 4 versucht man sich in insgesamt 80 Einzelspieler-Missionen, zeitlich beschränkten Welt-Events, täglichen Herausforderungen sowie in einem synchronen Online-Multiplayer-Modus gegen Spieler auf der ganzen Welt. Über eine Facebook-Anbindung kann gegen Freunde aus dem bekannten sozialen Netzwerk gekämpft werden. Auch in Worms 4 ist das Spielprinzip der Serie beibehalten worden. Zu Beginn entscheidet man sich für die Mitgliedschaft in der blauen oder roten Truppe und macht sich dann auf, fünf verschiedene Gelände mit unterschiedlichen Zielen zu durchforsten, sich gegen Gegner zu beweisen und dann am Ende die Duelle für sich zu entscheiden.

Zu den Merkmalen von Worms 4 zählt unter anderem eine verbesserte Comic-Grafik, die sich insbesondere auf kleineren Geräten deutlich bemerkbar macht. Nutzer eines iPhones bekommen auf diese Weise mehr Übersichtlichkeit geboten, und auch auf dem iPad gibt es dank optimierter Menüs weniger Ablenkung, sondern mehr vom eigentlichen Gameplay geboten.

Neue, mächtige Waffen und umfangreiche Würmer-Upgrades

Neben der grafischen Auffrischung wurde auch inhaltlich an Worms 4 gearbeitet. Für Motivation bei den Spielern sollen neue Waffen, darunter der von den Entwicklern als „verheerend“ beschriebene Hayley’s Comet, sorgen, die zudem mit eingesammelten Belohnungen nach und nach verbessert werden können. Letzteres ist notwendig, um die Würmer-Charaktere stärker werden zu lassen, um so gegen anspruchsvolle Gegner bestehen zu können. Besonders praktisch: „Waffenverbesserungen können frei kombiniert werden, so dass du bei deiner Strategie freie Hand hast“, heißt es in der App Store-Beschreibung. Die Würmer selbst können zudem individuell gestaltet werden, so beispielsweise mit speziellem Aussehen und eigenen Namen.

Gameplay-technisch hat man nichts Neues von Worms 4 zu erwarten: Über ein virtuelles Steuerkreuz werden die Würmer bewegt, zudem gibt es Aktionsbuttons zum Springen und Angreifen. Obwohl die Entwickler davon sprechen, dass die Duelle kürzer gestaltet worden sind, um so auch Anreize für eine kleine Partien zwischendurch zu bieten, wirkt das Gameplay teils relativ träge, was wohl auch durch die Fortbewegung der Würmer bedingt ist, die nur langsam voran kriechen.

Gelungene Online-Duelle in Worms 4

Im Online-Multiplayer-Modus erlebt man dann eine echte Überraschung: War dieser Spielmodus in den vergangenen Teilen von Worms immer einer der Kritikpunkte, scheinen die Entwickler hier einiges an Arbeit investiert zu haben. Die in Echtzeit ausgeführten Multiplayer-Battles lassen sich hinsichtlich Dauer und Umgebung konfigurieren und machen aufgrund der zügig abwechselnden Runden besonders viel Spaß.

Obwohl für Worms 4 ein für App Store-Verhältnisse überdurchschnittlich hoher Kaufpreis veranschlagt wird, haben die Macher von Team17 nicht auf In-App-Käufe für ihren neuesten Titel verzichtet. Mit Hilfe von kleinen finanziellen Investitionen von 99 Cent, 2,99 Euro und 3,99 Euro kann die App-eigene Währung von grünen Geldscheinen erstanden werden, mit denen sich weitere Gegenstände kaufen lassen. Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Worms 4 sind die Käufe allerdings nicht notwendig, da man auch während des Spiels bereits genügend Belohnungen für gewonnene Duelle einsammelt, um so an diese Boni zu gelangen.

Der Artikel Worms 4: Neu erschienener Teil der beliebten Spiele-Reihe bereits ausprobiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein externer Bildschirm für fast jeden Geldbeutel – AOC Gaming-Monitor im Review

thunbnail

Qualitativ hochwertige Gaming-Monitore sind teuer. Einen guten Bildschirm im erschwinglich Preissegment zu finden, scheint daher schwierig zu sein. Die Taiwanesische Firma AOC versucht mit seinem G2460PQU LED 24”, einen Kompromiss zwischen Preis und Leistung einzugehen. Wird er dem Anspruch eines guten (Gaming-)Monitors gerecht? Wir haben ihn hierfür ausführlich getestet.   AOC G2460PQU 2

Der erste Eindruck

Geschwind aus der eher simplen Verpackung entnommen, muss das Display am Standfuß montiert werden. Aufgebaut, lässt sich der Bildschirm den individuellen Bedürfnissen anpassen; Höhe- und Neigungswinkel (zwischen Quer- und Hochformat) sind kinderleicht verstellbar. Mit einem Gesamtgewicht von 6,3 kg steht der Bildschirm in jeder erdenklichen Position fest und stabil auf glattem Untergrund.

AOC G2460PQU 4

Der G2460PQU LED 24” punktet mit stabilem Kunststoff und sauberer Verarbeitung. Wer nach einem designtechnischen Wunderwerk sucht, sollte eventuell andere Alternativen in Betracht ziehen – in dieser Hinsicht ist der AOC Monitor schlicht gehalten worden.

Performance – Kompromissloser Monitor?

Beim Testen des Bildschirms fällt auf, wie viele Einstellungsmöglichkeiten es gibt, um den Bildschirm zu individualisieren. Es sind vielfältige Helligkeitsanpassungen und voreingestellte Modi vorhanden. Auf höchster Stufe wird der Nutzer einfach mit Licht überflutet.

Da der G2460PQU LED 24” mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Full HD) insbesondere als Gaming-Monitor konzipiert wurde, glänzt er mit einer sehr guten Antwortzeit von 1 ms – die Rate mit der sich die Pixel ändern können. Mit einer Bildrate von 144 Hz werden zusätzlich Bewegungsunschärfe minimiert und schnelle Sequenzen präzise dargestellt.

Es sind 1x HDMI-, 1x Displayport-, 1x DVI- und 1x VGA-Anschluss vorhanden. Besonders praktisch ist, dass eine von fünf USB 2.0 Anschlüssen zum Aufladen von Geräten genutzt werden kann. Persönlich hätte ich mir mehr HDMI-Outputs bei Mischnutzung gewünscht, damit ich mir das ständige Umstöpseln zwischen Konsole und MacBook sparen kann.

AOC G2460PQU 3AOC G2460PQU 6

Je nach dem wo man sich im Raum befindet, spielt die Blickwinkel-Stabilität eine wichtige Rolle. Aufgrund der TN-Film Technologie aber, geht die Bildqualität verloren, sobald man das Blickzentrum verlässt. Generell wirken die Farben und Kontraste leicht gedämpft und verwaschen. Da sich der Gamer aber kaum aus der Sichtmitte bewegen wird, stört die Instabilität nicht weiter. Das Erkennen von Details in dunkeln Dungeons und Arealen wird teilweise erschwert.

Die eingebauten Lautsprecher des Monitors sind klein. Dies beeinträchtigt die Klangreproduktion, wodurch die Audiowiedergabe blechern klingt. Da der Sound in diversen Situationen beim Gaming eine wichtige Rolle spielt (Achtung! Feinde im Anmarsch), empfiehlt sich die Anschaffung von externen Anlagen oder guten Headsets.

Fazit

Als Kompromisslösung zwischen Preis und Leistung bei Mischnutzung spreche ich eine bedingte Empfehlung aus. Das Teilen von Inhalten mit anderen Personen ist wegen der Blickwinkel-Stabilität suboptimal. Ferner ist die Wiedergabe von Videos und Filmen wegen der oben angesprochenen Klangqualität eher enttäuschend. Wird nicht dringend ein neuer Bildschirm benötigt, sollte man ein paar Monate länger sparen und auf eine höhere Auflösung, Farbechtheit und(!) Klangqualität setzen. Die Finger davon lassen, sollten auch diejenigen, die ihn für die professionelle Bildbearbeitung nutzen wollen.

Wer auf brillante Farben und 4K-Auflösung verzichten kann, darf gerne zu greifen. Mit der hohen Reaktionsgeschwindigkeit und Bildrate eignet sich der G2460PQU LED 24” bestens als reines Arbeitstier am Mac, als Erweiterung des Desktops oder als vergleichsweise günstige Alternative für 314,87€ (amazon.de) zum intensiven Gaming.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit AOC-Monitoren? Teilt uns euere Meinung in den Kommentaren mit!

[Herstellerseite]

The post Ein externer Bildschirm für fast jeden Geldbeutel – AOC Gaming-Monitor im Review appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startschuss für IFA 2015: Mac- und iOS-Produkte in der iZone

Am morgigen Freitag wird in Berlin die Internationale Funkausstellung 2015 (IFA) eröffnet. Sie findet bis zum 09. September auf dem Messegelände am Funkturm statt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Display-Technologie verrät zwei willkommene Eigenschaften

Apple hat das iPhone 6s noch nicht veröffentlicht. Trotzdem gibt es bereits erste Gerüchte zum iPhone 7, das Apple wohl erst in rund einem Jahr auf den Markt bringen wird. Einer asiatischen Webseite zufolge soll Apple beim iPhone 7 auf eine ältere Display-Technologie setzen, die in zwei ganz bestimmten Bereichen Vorteile besitzt. Das iPhone 7 könnte demnach eine deutlich höhere Display-Auflösung bekommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Who Can Get 11

Sobald keine Zahlen mehr kombiniert werden können, ist das Spiel vorbei.

Sobald keine Zahlen mehr kombiniert werden können, ist das Spiel vorbei.

Einfaches Spielprinzip, kurz Zeit überbrücken, einfach zu pausieren: Ihr wisst, ich bin ein Fan solcher Spiele und habe Euch bereits einige Male (auf unserer damals alten Seite) an meinen neusten Downloads aus dem AppStore Teil haben lassen. Symbolisch hierfür war Arrow. Meine weiteren Empfehlungen werde ich die kommenden Tage noch einpflegen. Den Anfang machen wir heute:

In dem Spiel wartet ein 5 x 5 Kästchen großes Feld mit Zahlen im Bereich von eins bis maximal vier. Gleichwertige Zahlen können, sofern sie nebeneinander liegen, verbunden werden und steigen zur nächst höheren Zahl auf, sofern auf die Zahlen gedrückt wird. Neue Zahlen werden von oben nachgereicht. Logischerweise fallen die Zahlen dann auch nach unten und bleiben nicht auf ihrer Position kleben. Ziel ist es, und das lässt der Name auch schon erahnen, die Zahlen so zu kombinieren, dass irgendwann die Zahl elf herauskommt. Sollten sich auf dem Feld keine Zahlen mehr zum Zusammenschließen befinden, ist das Spiel verloren und es muss von vorne angefangen werden.

App Store Badge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich glaube, ich bin ein Brot: PC-Hit „I am Bread“ neu für iOS

Ihr wolltet schon immer mal in die Rolle einer Scheibe Toastbrot schlüpfen und die Welt aus dieser Perspektive erkunden? Ok, zugegeben, die Vorstellung ist wirklich etwas ungewöhnlich. Aber wenn es euer Herzenswunsch ist, könnt ihr ihn nun erfüllen!

Denn eine weitere Neuerscheinung des heutigen Spiele-Donnerstages, die vor wenigen Momenten im AppStore aufgetaucht ist, ist I am Bread (AppStore). Die Universal-App stammt von Bossa Studios, die bereits den verrückten Surgeon Simulator (AppStore) veröffentlicht haben, und kostet als Universal-App 4,99€.
I am Bread iPhone iPad

I am Bread für iOS bietet optimierte Touchscreen-Steuerung

In dem bereits für PC erhältlichen und dort gefeierten Spiel steuert ihr tatsächlich eine Scheibe Brot und habt nur eine Mission – werdet Toast. In 8 Level hüpft ihr durch Küche, Haus und Garten, immer auf der Hut vor dem Boden und unappetitlichen Hindernissen. Bossa Studios gibt an, die Steuerung komplett neu für Touchscreens umgesetzt zu haben. Diese werden wir nun zusammen mit dem Spielspaß genauer unter die Lupe nehmen und euch in Kürze I am Bread (AppStore) noch einmal ausführlicher vorstellen. Über den Release seid ihr nun aber schon einmal informiert, falls ihr es einfach nicht abwarten könnt, endlich die Welt aus der Sicht einer Scheibe Brot zu erleben…
I am Bread iPhone iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 4 für iOS veröffentlicht

Die militantesten Würmer aller Zeiten rufen erneut danach, sich in zahlreichen Leveln gegenseitig ins Jenseits zu befördern. Team17 hat eine neue Ausgabe von Worms für iPhone und iPad veröffentlicht, die unter anderem neue Waffen sowie zusätzliche Missionen bieten. Wer möchte, kann sich zudem mit anderen weltweit vertretenen Spielern messen. Auch an der Grafik des Spiels haben die Entwickler ge...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA: IFA 2015: Philips bietet Musikstreaming-Einstieg mit Izzy

Philips Izzylink

Mit einer neuen Serie von Multiroom-Lautsprechern will Philips verlorenes Terrain bei der vernetzten Musikwiedergabe gutmachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Weitere Informationen über Technik und Speicher

appletv_touch_konzept4

Die Gerüchte rund um das AppleTV werden immer konkreter und man kann eigentlich davon ausgehen, dass diese weitestgehend der Wahrheit entsprechen. Nun sind weitere Informationen aufgetaucht, wonach Apple beim AppleTV der vierten Generation auf einen A8-Chip setzt der 8 GB oder 16 GB Speicherplatz zur Verfügung hat. Apple will auch hier zwei verschiedene Klassen einführen, um den Preis von 149 € oder 199 € zu rechtfertigen. Wahrscheinlich wird man hier immer die 16 GB Variante nehmen müssen, wenn man nur ein paar Spiele installieren möchte.

Weiters soll die neue Apple-Remote-Controll nicht mehr in “silber” ausgeführt werden, sondern in schwarz verfügbar sein und somit mit dem Korpus des AppleTV zusammenpassen. Ob nun wirklich ein Display auf der Remote Fernbedienung ist oder nicht, konnten die Insider nicht bestätigen. Es gibt auch noch keine konkreten Bilder des AppleTV, aber diese könnte in den nächsten Tagen noch auftauchen. Kurz vor eine Keynote ist es immer am schwierigsten die Geheimhaltung hoch zu halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s wird etwas dicker und größer als iPhone 6

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden in der kommenden Woche auf der Keynote von Apple angekündigt. In den letzten Monaten gab es immer wieder Gerüchte darüber, dass die beiden Smartphones dicker werden könnten als ihre Vorgänger. Das scheint sich nun zu bestätigen.

Die Kollegen von Mac Rumors haben Fotos erhalten, bei denen aus Einzelteilen zusammengebaute Geräte der kommenden Generation vermessen werden. Dabei stellt sich heraus, dass die neuen iPhones in der Tat etwas größer und dicker werden, als die momentan auf dem Markt verfügbaren Geräte. Dies spielt sich aber in Regionen ab, die man nicht wahrnehmen wird – das meiste Zubehör für iPhone 6 sollte weiterhin funktionieren.

So ist das iPhone 6s 7,08 Millimeter dick, während iPhone 6 6,9 Millimeter misst. Das iPhone 6s Plus wird sogar noch etwas mehr zunehmen, es wird anstatt 7,1 Millimeter 7,3 Millimeter dick sein. Dass das so ist, hat zweierlei Gründe: Einerseits sind die benötigten Komponenten für ForceTouch dicker und andererseits wurde die Aluminium-Schale verstärkt, sodass Bendgate der Vergangenheit angehören sollte.

Auch was Breite und Höhe angeht, sind die neuen iPhones geringfügig gewachsen. Das iPhone 6s wird 138,19 mm hoch und 67,68 mm breit sein – der Vorgänger misst 138,1×67,0mm. Die Unterschiede halten sich absolut im Rahmen, lediglich bei Hüllen oder Halterungen, die ohnehin schon ziemlich eng waren, könnte es Probleme geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 71 Euro: „Q“, das kleinste Smartphone der Welt

Die chinesische Firma Elephone hat mit „Q“ das kleinste Smartphone der Welt vorgestellt.

Smartphones werden immer größer. Aber nicht jedem gefällt der Trend hin zum 5,5″ iPhone. Der chinesische Smartphone-Hersteller Elephone macht sich dies zunutze und präsentiert ein beinahe winziges Gerät.

Bildschirm nur 2,45″

Das „Q“ besitzt noch keinen finalen Namen, wird aber mit einem gerade einmal 2,45″ großen Bildschirm auskommen.

Elephone Q Bild

Mit an Bord sind 32 GB Speicher, ein winziger 550-mAh-Akku, eine 5MP-Kamera und ein Dual-Core-Prozessor. Mit 52,4 Gramm ist das Gerät extrem leicht.

Preis: nur 71 Euro

Der Preis soll bei vertretbaren 80 Dollar (71 Euro) liegen, wie XDA Developers berichtet. Zum Spielen wird es nicht viel taugen, aber als Musik-Player oder Fitness-Tracker wäre es theoretisch durchaus geeignet.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Großbritannien mit 10 Pfund mehr Limit

Nutzer von Apple Pay und anderen kontaktlosen Bezahlmethoden in Großbritannien können ab sofort 10 Pfund mehr über Apples kontaktlose Bezahlmethode ausgeben. Bislang konnten Nutzer von Apple Pay im UK lediglich 20 Pfund pro Transaktion bestätigen. Wegen einer neuen Regelung sind jetzt 30 Pfund möglich. Diese Regelung gilt zusätzlich für alle anderen kontaktlosen Bezahlmethoden. Das erlaubt (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay in Großbritannien mit 10 Pfund mehr Limit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 3. September (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 13:08 Uhr – Amazon: Fire TV Stick ist ein Kassenschlager +++

Der im März vorgestellte Fire TV Stick ist schon jetzt das meistverkaufte Produkt bei Amazon. Wir gehen stark davon aus, dass Amazon hier weiter kräftig optimieren und weitere Generationen präsentiert wird.

+++ 11:12 Uhr – Vodafone: Mehr Speed und Daten +++

Vodafone-Kunden, Neu- und Bestandskunden, können ab dem 11. September ungebremst mit bis zu 225 MBit/s im LTE-Netz surfen. Gleichzeitig erhöht Vodafone für alle Neukunden und Vertragsverlängerer das Datenvolumen im Red 1,5 auf 2 GB und im Red 3 auf 4 GB. Dabei bleiben die monatlichen Basispreise unverändert.

+++ 9:26 Uhr – iPhone 6s: 0,2mm dicker +++

MacRumors zeigt auf neuen Fotos, dass das iPhone 6s 0,2 Millimeter dicker als sein Vorgänger sein soll.

+++ 9:24 Uhr – Apple Music Festival: Weitere Künstler vorgestellt +++

Neben One Direction, Pharrell, Disclosure und Florce & The Machine, sind nun auch The Chemical Brothers, Take That, The Weeknd, Leon Bridges und James Bay mit dabei. Das Festival startet am 19. September.

+++ 8:17 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen im Ticker +++

Heute sind wieder viele neue Spiele erschienen. Unter anderem Worms 4, Goat Simulator MMO Simulator oder auch The Deer God. Alle Neuerscheinungen sind schon im Ticker eingetragen, einige Spiele werden wir noch ausführlich testen.

+++ 7:31 Uhr – Vodafone: Mobiles Netz gestört +++

Update: Funktioniert wohl wieder. Wie es aussieht, hat Vodafone gerade Probleme. Aktuell ist das Surfen im mobilen Netz nicht möglich. Könnt ihr das bestätigen?

+++ 6:32 Uhr – Apple TV: Das sind die neuen Daten +++
Und noch einmal 9to5Mac: Die US-Webseite berichtet, dass das kommende Apple TV am 9. September vorgestellt wird und im Oktober in den Handel kommt. Ausgestattet mit einem A8-Chip und einer schwarzen Fernbedienung werden wir leider noch auf 4K-Support verzichten müssen.
+++ 6:31 Uhr – Keynote: Auch neue iPads? +++

Neben dem iPhone, einem neuen Apple TV und neuen Armbändern für die Apple Watch Sport soll Apple laut Informationen von 9to5Mac in der kommenden Woche auch ein extra-großes iPad Pro und ein neues iPad mini 4 vorstellen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 3. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heller, länger, weißer: Neue LED-Leuchtstreifen für Philips Hue

lightstrips-plus-philips-hue-500Mit den neu vorgestellten LightStrips Plus erweitert Philips sein Hue-Portfolio um eine rundum verbesserte Version der bereits längere Zeit erhältlichen LED-Lichterstreifen. Zunächst einmal sind die neuen LightStrips mit 1600 Lumen um ein Vielfaches heller als der Vorgänger (120 Lumen), dazu kommt die Möglichkeit, nun auch verschiedene ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Vodadafone Tarife zum iPhone 6S Verkaufsstart: Mehr Speed und Daten fürs gleiche Geld

Ab dem 11. September erhöht sich das Surfvergnügen für Vodafone Red Bestands- und Neukunden. Für diesen Tag wird der iPhone 6S Vorverkaufsstart erwartet und ihr könnt das iPhone 6S vorbestellen. Vodafone hat einen Smartphone-Newsletter für das iPhone 6S eingerichtet. Passend zum iPhone 6S Verkaufsstart poliert Vodafone seine eigenen Tarife auf. Es gibt in den Red-Tarifen mehr Speed und Daten fürs gleiche Geld.

Neue Vodafone-Tarife zum iPhone 6S Verkaufsstart

Ab nächster Woche Freitag (11. September 2015) können sich alle Red Bestands- und Neukunden freuen. Denn was bis dahin nur Kunden im Red 8 vorbehalten war, ist nun auch in den Tarifen Red 1.5 und Red 3 möglich. Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter löst in beiden Tarifen die Speedbremse und lässt die Nutzung des Highspeed-Datenvolumens die maximal verfügbare Übertragungs-Geschwindigkeit zu. Damit ihr auch mehr von der neuen LTE-Geschwindigkeit habt, erhöht Vodafone gleichzeitig das inkludierte Highspeed-Volumen um 33 Prozent für alle Neukunden und Vertragsverlängerer.

vodafone_logo

Blicken wir auf die Details

Im Red 1.5 und Red 3 surfen Kunden ab dem 11. September mit bis zu 225MBit/s im LTE-Netz von Vodafone – und zwar dauerhaft in allen Bestands- und Neukunden-Verträgen. Kunden im Red 8 und Red 20 surfen bereits heute schon mit maximaler Geschwindigkeit. Gleichzeitig erhöht Vodafone für alle Neukunden und Vertragsverlängerer das Datenvolumen im Red 1.5 auf 2GB und im Red 3 auf 4GB. An der monatlichen Grundgebühr ändert sich nichts.

Vodafone informiert weiter, dass man innerhalb von zwei Jahren die Rekordsumme von 4 Milliarden Euro um sein Mobilfunknetz in Deutschland zu modernisieren. Entlang zahlreicher Autobahnen, in den meisten Großstädten, in mehr als der Hälfte der Bundesliga-Stadien sowie an unzähligen weiteren Orten wurde die Technik schon auf den neuesten Stand gebracht.

Die Mobilfunkanbieter bereiten sich auf das iPhone 6S vor und werten ihre Tarife im Hinblick auf den Verkaufsstart auf. Jetzt fehlt nur noch das eigentliche Gerät und es kann losgehen.

Hier geht es zu den Vodafone Tarifen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Empfehlung „Trick Shot“: ein wunderbares Physik-Puzzle

Heute sind einige Spiele mit großem Namen erschienen – aber auch eher etwas unscheinbarere Titel, die aber mit ihrer Qualität und spaßigem Gameplay überzeugen können. Wie Trick Shot (AppStore) von Indie-Entwickler Jonathan Topf. Die Universal-App kostet 1,99€, ist IAP-frei und ist ein Physik-Puzzle mit 90 Level.
Trick Shot iOS
Aufgabe in jedem Level ist es, einen kleinen Flummi in einer Box zu versenken. Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Holzbretter versperren den Weg, Schalter müssen betätigt werden Ventilatoren beeinflussen den Flug und den Weg des kleinen Flummi. Zudem gibt es auch immer wieder Level, in denen die Zielbox oder Hindernisse rotieren – hier ist dann nicht nur die richtige Flugkurve, sondern auch das richtige Timing wichtig.
Trick Shot iPhone iPad

Trick Shot bietet intuitive Bedienung

Um den Flummi auf seine Reise zu schicken, könnt ihr ihn innerhalb einer rot markierten Fläche per Tap platzieren und dann per Wischer Flugkurve und Schwung bestimmen. Trifft der Ball direkt in die Box, beendet ihr das Level mit einer perfekten Bewertung ab. Prallt der Ball vorher gegen die Box und dann hinein, gibt es immerhin noch ein „OK“. Beides schließt ein Level ab, das nächste Level kann gestartet werden. Trefft ihr hingegen nicht, solltet ihr eure Flugbahn variieren und es einfach noch einmal versuchen.
Trick Shot iOS
So löst ihr ein Level nach dem anderen nach dem Try & Error Prinzip und merkt wahrscheinlich gar nicht, wie die Zeit verfliegt. Vor allem dann, wenn ihr den Anspruch habt, alle Level perfekt zu lösen, bieten die 90 Level einige Zeit Spielspaß! Tolles und wunderschönes Physik-Puzzle als Premium-Download – von uns gibt es für Trick Shot (AppStore) eine klare Download-Empfehlung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Fotos verraten Gehäusemaße

Traditionell ändert Apple das iPhone-Design bei den „s-Generationen“ nicht. Das iPhone 5s sieht genauso aus wie das iPhone 5 und das iPhone 4s gleicht dem iPhone 4. Auch das iPhone 6s wird geleakten Bildern zufolge genauso aussehen wie das iPhone 6. Einige kleine Unterschiede soll es jedoch trotzdem geben: So soll das iPhone 6s ein klein wenig dicker, höher und breiter werden als das iPhone 6. Neue Bilder liefern nun den Beweis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.9.15

Produktivität

WP-Appbox: Dream-X (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ReadQuick - Speed Reader for iOS (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iReminder (Reminder and To Do list) (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tracing Pro (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: iMySystem - Device, Memory, Network, Location, Media and Process Monitoring (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RC Cheats (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Today is: D-Day Widget (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Crop Video (2,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Health Journal (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Relaxia ~ Sleep aid, Relaxation & Yoga Meditation with Ambient Sound-scapes inspired by Nature (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Binaural Meditation - Deep Mindfulness (Kostenlos, App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Circle of 5ths Clock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HBCU Events (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Circuit Calc Pro (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Wien Offline Map - City Metro Airport (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: City Compass HD (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: iMapMe - Your Current Location, Save Favorite Places, Nearby Places and Driving Directions (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Numeric Memo Reminder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Biorhythms 4U (0,99 €, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Animina (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PDF Box 2.0 (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Hardest Game Ever Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DestructionBird (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Frog Fu Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shoot Scorpions (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cross the Bridge HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: Unsolved Mystery - Hidden Relics Premium (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ball Escape HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tap to Lock Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Matching - Two Player Card Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heavy Tanks HD Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stealth Crash (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mixups - the game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Bridge Game (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News mit mehr Inhalten

Apple News mit mehr Inhalten

Die Nachrichten-App für iOS 9 soll mit "über 50" Content-Partnern starten, wie Apple mitteilt. Der Dienst ist allerdings zunächst nur auf englischsprachige Regionen begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 2015: Weitere Künstler bekannt gegeben

Mitte August hat Apple das Apple Music Festival 2015 angekündigt. Es findet vom 19. bis zum 28. September in London statt und wird live ins Internet übertragen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV Stick: Meistverkauftes Produkt auf Amazon in 2015

Auf der letzten IFA wurde das Amazon Fire TV vorgestellt und vor genau einem Jahr auch bei Amazon in Deutschland verkauft. Zum Geburtstag des Haus-und-Hof Streamingdienstes in Prime zieht das Unternehmen nun ein Fazit. Die Inhalte sind mittlerweile auf über 2.000 Kanäle, Apps und Spiele gewachsen, sodass es für den Nutzer genügend Auswahl gibt um verschiedene Inhalte zu streamen. Dazu zählen einerseits beliebte Dienste wie Netflix, ARD, ZDF, Spotify oder YouTube, andererseits eine ständig wachsende Bibliothek an Filmen und Serien.

Fire TV Stick

Jorrit Van der Meulen, Vice President, Amazon Devices EU:

Wir waren und sind begeistert über die Reaktionen der Kunden auf Fire TV. Als wir Fire TV vorstellten, war die Nachfrage so hoch, dass das Gerät bereits nach vier Stunden ausverkauft war – und so ging es seitdem weiter. Nur sechs Monate später haben wir Fire TV Stick auf den Markt gebracht und damit den Erfolg von Fire TV noch übertroffen – kein von uns gebautes Produkt hat sich jemals besser verkauft.

Nachdem im März dieses Jahres der Amazon Fire TV Stick erschien, hat dieser sich in nur vier Monaten an die Spitze der meistverkauften Produkte in allen Kategorien gekämpft. Das liegt vermutlich auch an dem wirklichen überschaubarem Preis, der zwischenzeitlich sogar mal auf 19 Euro gesenkt wurde. Zwar fehlen noch einige beliebte Dienste, beispielsweise auch Maxdome, allerdings werden in den nächsten Wochen auch noch Services neu integriert, heißt es. Insgesamt kann Amazon auf ein sehr positives Jahr mit dem Fire TV Stick zurückblicken. Konkrete Zahlen gibt es leider nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA Vodafone erhöht Speed + Datenvolumen in den RED Tarifen

Nachdem die Telekom am Montag bereits vorgelegt hat zieht nun auch Vodafone nach. Im Rahmen der diesjährigen IFA, teilt Vodafone heute per Pressemitteilung Neuerungen zu den RED Tarifen mit. Ab dem 11. September gibt es höhere Geschwindigkeit für alle Kunden sowie mehr Datenvolumen für Neukunden und Vertragsverlängerer. Zu den Fakten: – Red 1.5 und Red […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 4 für iPhone und iPad ist da

worms-4-headerWorms 4 ist da. Die für iPhone und iPad optimierte, 150 MB große App lässt sich zum Preis von 4,99 Euro im App Store für iOS laden. Am altbewährten Konzept des von Team17 veröffentlichten Titels hat sich auch mit der vierten iOS-Version nichts groß ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Angebote bei Amazon: Kabellose Tastatur, iPad-Tastaturcase & Touch Maus

Bei Amazon gibt es eine neue Aktion in Kooperation mit Logitech.

Heute hat Amazon eine Logitech-Aktion gestartet. Als Blitzangebote werden diverse Produkte günstiger angeboten. Unter anderem gibt es Webcams, Gaming-Mäuse und mehr, für Apple-Nutzer sind folgende Produkte interessant.

14 Uhr: Logitech K480 kabellose Bluetooth-Tastatur

Logitech K480 Banner

Die Logitech K480 ist definitiv keine Tastatur für unterwegs. Das Teil ist sperrig und klobig. Über den Tasten ist eine Leiste verbaut, in der man Tablet und Smartphone aufstellen kann. Und da ein iPad auch ein bisschen Gewicht mitbringt, soll die ganze Tastatur ja nicht gleich nach hinten kippen. Der Vorteil: Es können bis zu drei Geräte gekoppelt werden. Mit welchem Gerät man aktiv tippen möchte, kann über einen Drehschalter eingestellt werden. Zudem sind nicht nur die Funktionstasten für die verschiedenen Betriebssysteme doppelt beschriftet, es gibt auch zwei Tasten um in den Apple- bzw. PC-Modus zu wechseln. Preisvergleich: 36 Euro.

15 Uhr: Logitech Ultrathin Magnetic Clip-On Keyboard Cover für iPad Air
Wer für sein iPad Air eine Tastatur für unterwegs sucht, ist hier richtig. Durch die flache und leichte Bauweise trägt die Tastatur nicht dick auf. Sie bietet iOS-Shortcuts, integriert eine wiederaufladbare Batterie und kann auch bei Nichtbenutzung das iPad Air schützen. Bei über 730 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,5 von 5 Sterne. Preisvergleich: 69 Euro.

19 Uhr: Logitech T630 Ultrathin Touch Maus

Logitech_Ultrathin_Touch_Mouse_T630_schwarz_3_kleinWer eine Alternative zur Magic Mouse sucht, könnte sich die Logitech Maus ansehen. Abgesehen von der Bauform ist der größte technische Unterschied sicherlich, dass die Ultrathin Mouse über einen integrierten Akku verfügt. Die Logitech-Maus ist noch mal eine Ecke kleiner als die Magic Mouse, für sehr große Hände könnte das unangenehm werden. Ein Highlight sind ohne Zweifel die Touch-Gesten.Neben der Geschwindigkeit der Maus kann man insgesamt drei verschiedene Klicks, die Scrollrichtung und sieben Gesten verwalten, das sind deutlich mehr als bei Apple. Preisvergleich: 49,99 Euro.

  • alle Logitech-Angebote in der Übersicht (Amazon-Link)

Beachtet bitte, dass die Angebote für Prime-Kunden 30 Minuten früher scharf geschaltet werden. Wie immer gilt: Die Angebote sind nur solange gültig wie der Vorrat reicht oder die Zeit abgelaufen ist.

Der Artikel Logitech Angebote bei Amazon: Kabellose Tastatur, iPad-Tastaturcase & Touch Maus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Znapp – Die Finanzapp

Znapp ermöglicht einen Überblick über das frei zur Verfügung stehende Geld innerhalb eines Monats. 
Die App berechnet aus den angelegten Fixkosten, den variablen Kosten, den variablen Einnahmen sowie dem Kontostand genau den Betrag, der frei zur Verfügung steht, indem sie bereits die Kosten, wie Miete und Versicherungen, mit einbezieht. 
Zusätzlich ist es möglich die jeweilige Periode an den eigenen Gehaltseingang anzupassen.

Funktionen:

• Taschenrechner
• Passwortschutz
• Unterstützt verschiedene Währungen
• Eigene Monatsperioden (z.B. bei Gehaltseingang am 15. jeden Monats)
• Zusätzliche Einnahmen
• Schnelles hinzufügen von variablen Kosten (Supermarkteinkauf, Tankstelle usw.)
• Verschiedene Abbuchungsrhythmen (manuell, monatlich, quartalsweise usw.)
• Und vieles mehr

Znapp ist perfekt für diejenigen, die eine leicht zu bedienende App für ihre Finanzübersicht benötigen!

Znapp - Die Finanzapp (AppStore Link) Znapp - Die Finanzapp
Hersteller: Michael Ihlo
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cydia-Tweaks infiltriert – 220000 iCloud-Accountdaten gestohlen!

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, nun ist es passiert. Chinesische Hacker haben  über Hintertüren in Cydia-Tweaks über 220000 iCloud-Logindaten erbeutet. Ein erster Screenshot auf der Webseite der chinesischen Cybersecurity-Webseite WooYun (schwarze Wolke) zeigt zumeist chinesische E-Mailadressen, zum Beispiel @sina.com. Inwiefern ausländische Nutzer davon betroffen sind, ist derzeit noch unklar, allerdings muss derzeit das Schlimmste befürchtet werden.

iCloud-Hack

Wie kommen die Hacker an die iCloud-Accounts?

Wie genau die Hacker an die iCloud-Daten gekommen sind, ist noch unklar, allerdings sind nur drei Szenarien denkbar.  Die erste und wahrscheinlichste Möglichkeit ist eine Repo, über die gecrackte Tweaks, Themes und Apps installiert werden können. Diese Repos bieten im Gegensatz zu BigBoss und Co. keine sorgfältigen Kontrollen, sondern vertreiben die Angebote zumeist ohne Sicherheitsüberprüfung. Somit würde sich den Hackern ein ideales Schlupfloch für Mal- und Spyware bieten.

Ebenfalls denkbar ist eine modifizierte TaiG-Version, mit der die Geräte nebst dem normalen Jailbreak-Vorgang zugleich mit Spyware infiltriert werden. Deshalb gilt es, das Jailbreak-Tool ausschliesslich von der offiziellen TaiG-Webseite zu installieren.

Die dritte Möglichkeit, so vermuten die Kollegen von iDownloadBlog, ist eine organisierte Methode, in der die Geräte direkt mit der Malware verkauft werden. In China kursieren in diversen Internet-Shops dubiose Angebote, bei denen das iPhone stark vergünstigt angeboten wird. Bei solchen Angeboten ist immer Vorsicht geboten!

Wie kann ich mich schützen?

Grundsätzlich gilt: nicht jede Repo gehört auf das Gerät! Recherchiert vor dem Hinzufügen einer neuen Quelle, was andere Nutzer damit für Erfahrungen gemacht haben! Quellen mit gecrackten Apps und Tweaks solltet ihr meiden, sowohl aus moralischer als auch aus Sicherheits-Sicht.

Damit die Hacker mit euren iCloud-Accounts nichts mehr anfangen können, solltet ihr umgehend euer Passwort ändern. Ausserdem solltet ihr für den Fall der Fälle unbedingt die 2-Faktor-Authentifizierung von Apple einrichten. Mit dieser müsst ihr jede Anmeldung mit eurer Apple-ID auf einem neuen Gerät bestätigen, wie das geht, verrät der offizielle Apple-Guide.

The post Cydia-Tweaks infiltriert – 220000 iCloud-Accountdaten gestohlen! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event am 9. September 2015: Angeblich neue Armbänder für Apple Watch und iPhone 6S auch mit 16 GB und 7000er Alu-Gehäuse

Seit dem iPhone 3GS gibt es beim Apple-Smartphone ein 16 GB-Modell. Mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus sollte sich dies gewissen Gerüchten zufolge ändern und das Einstiegsmodell dann über 32 GB Speicher verfügen. Schon vor wenigen Tagen war beispielsweise aber ein Verpackungsaufkleber aufgetaucht, der eben doch wieder auf ein 16 GB Modell spekulieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force Touch im Smartphone: Huawei kommt Apple zuvor

Huawei ist einer der am stärksten wachsenden Hersteller auf dem Smartphone-Markt und verkauft weltweit gesehen inzwischen die drittmeisten Geräte. In einem Punkt gelang es dem aus China stammenden Hersteller jetzt, Apple wenige Tage zuvorzukommen. Auf der IFA in Berlin präsentierte Huawei ein Smartphone mit drucksensitivem Display - ganz so wie es auch für iPhone 6s und iPhone 6s Plus erwartet ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA: IFA 2015: Philips erweitert Smart-Home-Beleuchtungssystem Hue

Philips erweitert Hue-System

Philips' Hue-Familie erhält Zuwachs. Neben günstigen Weißlicht-Lampen wird es auch verbesserte LED-Streifen geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Leben des Steve Jobs.

Wer keine Zeit findet die Biographie von Steve Jobs zu lesen, der kann die wichtigsten Stationen im Leben des Apple-Mitbegründers auch hier ganz übersichtlich auf der Infografik einsehen.

Infografik von Steve Jobs

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone wertet Mobilfunktarife auf: Höhere Datenrate, mehr Datenvolumen

Vodafone

Vodafone spendiert für die Tarife Red 1.5 und Red 3 eine höhere Datenrate und mehr Übertragungsvolumen. Davon profitieren auch Bestandskunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator MMO: Das Kultspiel jetzt auch als Multiplayer

Mit Goat Simulator MMO Simulator kommt ein Multiplayer-Ableger des Ziegen-Kultspiels.

Die Ziegen sind zurück: Goat Simulator MMO Simulator bringt als neuer Nachfolger der bisherigen Franchise-Apps neue Quests und Ziegen mit einem Pseudo-Multiplayer.

Eigenständige Veröffentlichung für iOS

Das auf Steam als Erweiterung erhältliche Game ist für iOS eine eigenständige Veröffentlichung. Mit verschiedenen levelbaren Ziegen-Charakteren wie Zauberer, Jäger oder auch einer Mikrowelle (nein, kein Scherz) müsst Ihr Quests lösen.

goatmmosimulator-1

Diese fallen natürlich auch nicht viel logischer aus: Tote Tiere sammeln oder sinnlos Objekte zerstören sind an der Tagesordnung. Die zugehörige Welt ist riesig, voller verrückter Anspielungen auf andere Games und Mythen.

Noch bessere Satire, noch mehr Spaß

So wenig ernstzunehmen und zugleich noch unterhaltsamer als die Vorgänger: Goat Simulator MMO Simulator hebt das Satire-Level der Franchise auf ein neues Niveau. Ein Must-Have für alle Gamer mit Humor. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S/iPad 2, englisch)

Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(1)
4,99 € (universal, 218 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Funktionen für den Online-Videorekorder Save.TV: Mac Life-Leser erhalten exklusives Gratis-Angebot

Viele Menschen haben das lineare Fernsehen in seiner klassischen Dareichungsform längst hinter sich gelassen. In Zeiten von Netflix und Co. stehen Online-Mediatheken hoch im Kurs. Dort gibt es aber leider nicht immer alle Sendungen, die man gucken möchte. Die Lösung sind Online-Videorekorder. Unser Favorit Save.TV glänzt derzeit mit einer neuen „Catch All“-Funktion und einem Update des Download-Managers für den Mac.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Abgelaufen] Für kurz entschlossene: Angebote für Apple Produkte

Für kurz entschlossene Kaufinteressenten von Apple Produkten bietet sich an diesem Wochenende der 35. Kalenderwoche eine Chance, etwas Geld zu sparen.
Den 4 betrachten
Bei Mediamarkt bekommt man bis einschliesslich Montag, den 31. August 2015 beim Kauf von Apple Produkten im Onlinestore einen Einkaufs-Bonus angerechnet.

Dieser...

[Abgelaufen] Für kurz entschlossene: Angebote für Apple Produkte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: minimal dicker, länger und breiter als das iPhone 6

iPhone 6S und iPhone 6S Plus kommen Schritt für Schritt näher. In der kommenden Woche wird Apple am 09. September das Geheimnis lüften. Seit Monaten hält sich das Gerücht, dass das iPhone 6S einen Hauch dicker, länger und breiter als sein Vorgängermodell sein wird. Unter anderem soll das neue 7000er Aluminium, die Verstärkung an neuralgischen Gehäusepunkten sowie das Force Touch Display hierfür verantwortlich sein. Die Größenveränderung soll dabei so minimal sein, dass es Anwender im täglichen Gebrauch nicht spüren.

iphone6s_dicke1

iPhone 6S wächst einen Hauch an

Die Kollegen von Macrumors haben Fotos zugeschickt bekommen, auf deinen das iPhone 6S Gehäuse mit einer digitalen Schieblehre vermessen wird. Demnach ist das Gehäuse des iPhone 6S 7,08mm dick, das iPhone 6 ist offiziellen Angaben zufolgt 6,9mm dick. Dies passt zu Gerüchten der letzten Wochen, dass das iPhone 6S 0,2mm dicker wird. Das iPhone 6S Plus soll übrigens 7,3mm anstatt jetzt 7,1mm dick sein.

Die Fotos zeigen ebenso, dass die Länge und Breite sich minimal vergrößert. So misst das iPhone 6S Gehäuse eine Breite von 67,68mm und eine Länge von 138,19mm. Offiziell misst das iPhone 6 138,1mm sowie 67,0mm.

iphone6s_dicke2

Die ersten Gerüchte, dass das iPhone 6 „größer“ wird, tauchten bereits im Juni dieses Jahres auf. Der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo sprach damals davon, dass Apple das neue iPhone 6S 0,15 bis 0,2mm dicker konzipieren wird. Wie eingangs erwähnt, werden Anwender diesen Unterschied nicht spüren.

Apple wird in der kommenden Woche das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorstellen Zudem kündigen sich AppleTV 4, neue Apple Watch Armbänder, das iPad Pro sowie iPad mini 4 an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak-Tweak "Key Raider" kompromittierte 225.000 iCloud-Accounts

Am Freitag, den 28. August 2015, haben wir über die Entdeckung des Hacks berichtet. Die Kollegen von Heise.de haben sich in einem Artikel diesem Thema ebenfalls angenommen und die Funktionsweise der Tweaks unter die Lupe genommen....

Jailbreak-Tweak "Key Raider" kompromittierte 225.000 iCloud-Accounts
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Airline nutzt iPad mini als Wartungshandbuch

US-Airline nutzt iPad mini als Wartungshandbuch

Bei JetBlue soll das kleine Apple-Tablet künftig als "digitaler Werkzeugkasten" für Monteure dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Neue iPads auf Apples September-Event?

Die Spekulationen vor Apples September-Event in San Francisco gehen in die nächste Runde.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech bringt plattformunabhängige Bluetooth-Tastatur und -Maus

logitech-headerMit der Bluetooth-Tastatur K380 und der Bluetooth-Maus M535 hat Logitech zwei neue Eingabegeräte vorgestellt, die ausdrücklich keiner speziellen Plattform zugeordnet sind und mit fast allen Bluetooth-Geräten funktionieren. Der Hersteller beschreibt die beiden, in mehreren Farbvarianten erhältlichen Geräte als mit Windows, Mac, Chrome OS und Android kompatibel, die Tastatur lässt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In „Block It“ von Ketchapp müsst ihr einen Puck im Spiel halten

In „Block It“ von Ketchapp müsst ihr einen Puck im Spiel halten

Block It (AppStore) ist Ketchapp Games heutige Neuerscheinung. Das im Download dank Werbebannern kostenlose Spiel erinnert im Entfernten an Air Hockey, ist aber ein Einzelspieler-Highscore-Game.

Ihr seht ein Viereck mit 3 durchgezogenen und einer gestrichelten Linie (unten) auf dem Display, dazu ein Puck. Diesen schießt ihr per Tap ab und er fliegt über das Spielfeld. Trifft er auf eine der Wände, prallt er von ihr ab. Nur nicht bei der gestrichelten Linie, da kommt ihr ins Spiel. Denn hier müsst ihr die fehlende Wand per Tap im richtigen Moment einblenden.
Block It iOSBlock It für iPhone iPad
Da die Wand dann nur für einen sehr kurzen Augenblick das Spielfeld komplettiert und den Puck im Spiel hält, sind das richtige Timing und – dank immer schnellerem Ablauf – auch gute Reaktionen gefragt. Denn fällt der Puk aus dem Spielfeld, ist eine Runde auch schon wieder vorbei. Jeder geglückte Versuch, den Puck im Spiel zu halten, hat euch bis dahin einen Punkt für euren Score eingebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Einstiegspreis bei 149 US-Dollar und universelle Suche mit Siri kolportiert

Mittlerweile dürfte ziemlich klar sein, dass Apple am kommenden Mittwoch nicht nur das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus vorstellen wird sondern auch Apple TV 4 endlich das Licht der Welt erblicken wird. Nachdem es in den letzten Tagen bereits zahlreiche Gerüchte bezüglich der Neuerungen gegeben hat, die hauptsächlich auf Informationen von 9to5mac beruhten, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seldomly Asked Questions: kennenlernen auf eine andere Art

„Wann hast du zum letzten Mal etwas zum ersten Mal gemacht?“ solche und weitere spannende Fragen solltest du stellen wenn du jemand neuen kennenlernst. Solche Fragen müssen einem erst mal in den Sinn kommen. „Was sind deine Hobbys?“, „Was machst du beruflich?“,… immer die selben fragen wenn du eine / einer kennenlernst. Jetzt ist Schluss damit. Mit der App SAQ (AppStore-Link), Seldomly Asked Questions, hast du ganz neue und interessante auf deinem iPhone bereit. SAQ ist eine Art soziales Interview, das dir und anderen Antworten auf die kleinen und grossen Fragen des Lebens gibt. Dabei gibt es keine richtigen oder falschen Antworten, nur ehrliche. SAQ ist eine App, bei der du für einmal nicht auf den Screen, sondern in die Augen deiner Freunde schaust. Mehr über sich selbst und andere kann man mit einer App nicht erfahren. Der Schweizer Roman Tschäppeler und der Finne Mikael Krogerus stellten für diese App hunderte von Fragen zusammen. Sie sind Autoren mehrerer internationaler Beststeller, darunter auch Das Fragebuch. The Swiss Digital setzte die Fragen ins richtige Licht und zeichnet sich für die Gestaltung und Programmierung verantwortlich. Mit diesen Fragen macht ein Date gleich mehr Spass und du lernst das gegenüber auf eine andere Art kennen. Die App eignet sich auch in einer geselligen Runde mit langjährigen Freunden. Sicherlich erfährst du etwas neues. Wische nach oben und unten um einer der Kategorien zu wählen, dann nach links wischen um die Fragen anzusehen. Einfach ausprobieren, SAQ gibt’s kostenlos für das iPhone im AppStore SAQ - Seldomly Asked Questions Hersteller: Swiss Digital AG Freigabe: 17+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Grafiksoftware Cinema 4D in Version R17 erschienen

Maxon hat die Animations-, Modeling- und Renderingsoftware Cinema 4D in der Version R17 auf den Markt gebracht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Details zum neuen Apple TV

Apple TV

Offenbar plant Apple, seiner Multimediabox nur wenig Flash-Speicher zu gönnen. Im Inneren schlägt aber immerhin ein 64-Bit-Herz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele wechseln von Android zu iOS

ios-9-logo-520x245

Apple hat sehr lange daran gearbeitet einen guten Grund zu finden, warum man von Android zu iOS wechseln sollte. Man hat versucht mit eigenständigen Seiten und auch Eintauschprogrammen die Kunden vom Android-Lager zum iPhone-Lager zu locken. Nun hat eine Studie ergeben, dass dies in Europa am besten funktioniert hat und rund 27 Prozent aller Android-Nutzer zu iPhone-Nutzern geworden sind und das dürfte für Hersteller wie Samsung sicherlich ein großes Problem darstellen.

Weltweit sieht es nicht viel besser aus
Wenn man sich den US-Markt etwas genauer ansieht, ist die Zahl der Umsteiger nicht so groß wie die in Europa, dennoch sind fast 10 Prozent aller Android-Nutzer auf iOS umgestiegen und dieser Trend wird sich mit den neuen iPhone 6S-Modellen voraussichtlich noch weiter fortsetzen. Trotzdem bleibt Android in allen untersuchten Staaten Marktführer, aber die absolute Führungsposition ist nicht mehr so eindeutig. Das Ökosystem von Apple wird immer besser ausgebaut und ergibt in fast jedem Bereich mit dem iPhone eine Symbiose, weshalb der Marktanteil von Android auch in Zukunft weiter schrumpfen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Weitere Top-Künstler und -Bands enthüllt - Event gratis live verfolgen

Gestern war es noch ein gut gehütetes Geheimnis - nachdem Julie Adenuga die weiteren Acts, die im Rahmen des Apple Music Festivals auftreten werden, gestern in ihrer Live-Show ankündigte, steht nun fest, dass fünf weitere Bands beziehungsweise Künstler das bereits bestätigte Line-Up vervollständigen werden. Das Festival findet zwischen dem 19. September und dem 28. September im Londoner Roundhouse statt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Mehr Speed und Datenvolumen für Red-Tarife

Ab 11. September wird der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone seine Red-Tarife erneuern. Bestand- und Neukunden erhalten dadurch mehr Speed. Wer den Vertrag neu ansetzt, bekommt sogar ein Drittel mehr Datenvolumen bei unveränderten Preisen. Das gab Vodafone in einer Pressemitteilung bekannt.

So surfen alle Kunden im Red 1.5 und Red 3 demnächst ungebremst mit bis zu 225 Megabit pro Sekunde im LTE-Netz des Mobilfunkers statt wie zuvor mit 100 Megabit pro Sekunde. Sie kommen damit auf das Speedniveau von Red 8 und Red 20-Verträgen, die bereits heute mit maximaler Geschwindigkeit surfen.

Ab dem 11. September können sich alle Bestands- und Neukunden in den aktuellen Red Smartphone-Tarifen freuen. Denn was bis dahin nur Kunden im Red 8 vorbehalten war, ist nun auch in den Tarifen Red 1.5 und Red 3 möglich. Vodafone löst in beiden Tarifen die Speedbremse und lässt für die Nutzung des Highspeed-Datenvolumens die maximal verfügbare Übertragungs-Geschwindigkeit zu.

Gleichzeitig erhöht Vodafone für alle Neukunden und Vertragsverlängerer das Datenvolumen im Red 1.5-Tarif auf 2 Gigabyte und im Red 3-Tarif auf 4 Gigabyte. Dabei bleiben die monatlichen Preise unverändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles nur ge-cloud beim Nextbit Robin Smartphone

Das Robin ist ein Smartphone, das möglichst viel in die Cloud verschieben will.

Die Cloud hat eine große Zukunft. Das hat auch Nextbit erkannt und versucht, möglichst viel in die Cloud auszulagern. Zu den 32 GB verbauten Speicher kommen 100 weitere GB in der Cloud hinzu.

In der Wolke gesichert

Bei der Verwendung wird erkannt, welche Daten oft benötigt werden. Diese verbleiben dann auf dem Gerät, und der Rest wandert in die Cloud. Fotos und Apps werden ebenfalls in der Wolke gesichert.

Nextbild Robin Bild

Nicht verwendete Daten werden regelmäßig am Gerät ausgemistet. Im Fall der Fälle bleiben sie in der Cloud erhalten. Das Betriebssystem basiert auf Android Lollipop, das Gerät soll aber bereits mit vorinstalliertem Marshmallow versendet werden.

Prozessor Top-Modell

Das Design ist einmal etwas anderes. Hardwareseitig ist ein USB-C-Port verbaut. Der Prozessor ist ein Top-Modell von Qualcomm, und die Kamera löst mit 13 MP auf.

Mehr Details findet Ihr auf der Kickstarter-Seite, wo die benötigten 500.000 Dollar (442.000 Euro) in wenigen Stunden eingesammelt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 11.09: Die neuen Vodafone-Tarife

bislangDer Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone informiert über sein neues Tarif-Lineup und stellt Veränderungen vor, von denen nicht nur Neu- sondern auch Bestandskunden betroffen sind. So ergänzt Vodafone nun auch die Tarife Red 1.5 und Red 3 um ein Feature, das bislang nur den Kunden im Red ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 4.72 € inkl. Versand (aus USA)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

IFA: IFA 2015: Dashcam und Parkplatzfinder von Garmin

Garmin Dashcam

Der GPS-Spezialist präsentiert unter anderem eine Cockpit-Kamera und einen Abstandsradar für Radfahrer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Web: Jetzt endlich auch für iPhone-Nutzer verfügbar

Lange mussten wir warten, jetzt können auch iPhone-Nutzer WhatsApp Web verwenden.

WhatsApp WebUpdate am 3. September: Mit dem heutigen Update auf Version 2.12.6 hat der Messenger die Funktion WhatsApp Web offiziell für alle Nutzer freigeschaltet. Zur Benutzung wird mindestens iOS 8.1 benötigt.

Wisst ihr was ich unglaublich praktisch finde? Die Nachrichten-App von Apple. Mit iMessage kann ich entspannt vom Mac aus meine Nachrichten versenden und muss im Büro-Alltag nicht immer zwischen Mac und iPhone wechseln – großartig. Mit WhatsApp Web bietet der Messenger (App Store-Link) endlich eine Möglichkeit, Nachrichten auch direkt am Desktop im Browser zu tippen.

WhatsApp Web gibt es schon länger für Android-Nutzer. Wer den Messenger auf dem iPhone verwendet, kann jetzt über die Webseite web.whatsapp.com eine Verbindung zwischen iPhone und Mac/PC aufbauen, um dann mit seinen Freunden entspannt am Rechner zu chatten.

So funktioniert WhatsApp für das iPhone

In den Einstellungen bei WhatsApp müsst ihr „WhatsApp Web“ auswählen und scannt dann mit der Kamera den QR-Code, der euch auf web.whatsapp.com angezeigt wird. Sofort wird eine Verbindung geschaffen und alle eure Chats erscheinen auf dem Desktop – toll. Bei unserem ersten Test hat alles einwandfrei funktioniert. Wie lange wir auf diese Funktion warten mussten …

WhatsApp Web iphone

WhatsApp Web für iPhone aktivieren

WhatsApp rollt die neue Funktion langsam aus. Wer den Menüpunkt „WhatsApp Web“ noch nicht in den Einstellungen findet, kann das ganze beschleunigen. Macht einfach ein Backup eurer Chatverläufe, löscht WhatsApp vom iPhone, installiert es neu, spielt das Backup wieder ein und schon ist WhatsApp Web verfügbar.

Warum sich WhatsApp mit der Umsetzung so viel Zeit gelassen hat, bleibt uns weiterhin ein Rätsel. Dennoch sind wir nun froh, WhatsApp-Nachrichten auch per Mac/PC versenden zu können. So können lange Nachrichten bequem an der Computer-Tatsur getippt werden, das umständliche wechseln zwischen Computer und iPhone war schon etwas nervig, wenn man von iMessage verwöhnt ist.

Der Artikel WhatsApp Web: Jetzt endlich auch für iPhone-Nutzer verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktivitätstool Yoink: Version 3.1 mit mehreren Verbesserungen

Eternal Storms Software hat das Produktivitätstool Yoink in der Version 3.1 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Yoink erleichtert das Drag-&-Drop von Dateien zwischen Fenstern, Programmen, Spaces und Vollbildprogrammen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Mehr als 225.000 Apple-Konten gehackt“

mac-sicherheitEine Überschrift wie oben sorgt für Aufmerksamkeit. Daher bekommen wir seit dem Wochenende auch jede Menge Leserzuschriften zu einem quer durch die Onlinepresse gemeldeten „Diebstahl von Apple-Nutzerdaten“. Dass hiervon aber ausschließlich iOS-Geräte mit Jailbreak betroffen sind, fällt in vielen Berichten geflissentlich unter den Tisch. (Bilder: Shutterstock) Unter dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Logitech-Produkte, 6-Port USB-Ladegerät, Garmin Vivofit 2 und mehr

Weiter geht es mit neuen Amazon Blitzangeboten. Auch der heutige Donnerstag bringt wieder zahlreiche Schnäppchen hervor. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgesucht, um diese in den Mittelpunkt zu stellen. Darüberhinaus gibt es heute separate Rabatt-Aktion, bei der Logitech-Produkte rabattiert werden. Bei den normalen Amazon Blitzangeboten stehen wieder zahlreiche Produkte aus den Kategorien Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Freizeit, Sport, Kinder, Babys etc. im Fokus.

amazon030915

Den ganzen Tag über könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Event ab 19 Uhr im Livestream

In diesem Jahr hat Samsung mit dem Galaxy Note 5 und dem Galaxy S6 Edge+ schon zwei neue Devices vorgestellt. Neben Konkurrenz für iPhone und iPad, womöglich sogar für ein iPad Pro, möchte man mit der Samsung Gear S2 auch Druck auf die Apple Watch ausüben. In einer Pressemitteilung hat man potentielle Kunden zwar vorab informiert, mit einer offiziellen Vorstellung ist allerdings heute Abend zu rechnen.

[Direktlink]

Heute um 19 Uhr wird Samsung der Öffentlichkeit dann in einer Pressekonferenz das erste Mal die neuen Smartwatches zeigen. Die Präsentation findet im Rahmen der diesjährigen IFA statt und kann auf der Website des südkoreanischen Herstellers via Livestream verfolgt werden.

Die neuen Smartwatches im Blickpunkt

Wir wissen schon, dass Samsung auf zwei verschiedene Varianten der Gear S2 setzt, um möglichst viele Kunden anzusprechen. Während die Gear S2 Classic eher für den zeitlosen und klassischen Geschmack bestimmt ist, soll die zweite Variante Nutzer für sich gewinnen, die ein modernes, futuristisches Design bevorzugen. Letztere Version wird außerdem einmal in einer 3G-Variante mit e-SIM daherkommen und somit auch ohne gekoppeltes Smartphone funktionieren. Alle technischen Daten haben wir an dieser Stelle schon auf einen Blick zusammengefasst.

Samsung Gear S2 Classic

Was wir allerdings noch nicht wissen, ist der Preis für die verschiedenen Modelle. Es ist denkbar, dass Samsung sich an den Preisen der Apple Watch orientiert, allerdings kann es auch sein, dass der Konzern versucht, mit einem geringeren Preis neue Kunden für sich zu gewinnen. Ebenso unklar ist der Verkaufsstart. Vielleicht bekommen wir diese Informationen heute Abend nachgereicht und werden dann schon sehr bald wissen, inwieweit die neuen Gear S2-Smartwatches mit der Apple Watch konkurrieren können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nennt weitere Künstler für Apple Music Festival in London

London: Apple nennt weitere Künstler für Apple Music Festival

In mehreren Tweets hat Apple verraten, wer neben Pharrell Williams, "Florence + The Machine", "Disclosure" und "One Direction" noch während der kostenlosen Veranstaltung auftritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Worms 4” neu für iOS: eine neue Runde Würmerkrieg

Worms – dieser Name lässt die Spielerherzen vieler Generationen höher schlagen. Seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 1995 haben die kampfwütigen Würmer uns in vielen verschiedenen Spielen der Reihe begeistert und für Stunden Spielspaß gesorgt. Mit Worms™ 4 (AppStore), heute für 4,99€ neu von Team17 im AppStore veröffentlicht, wollen sie nun ihren Siegeszug auf iPhone und iPad weiter fortführen.
Worms 4 iPhone iPad
Nachdem uns die Universal-App nach dem ersten Start gleich mal mit einem Absturz „verwöhnt“ hat, ging beim zweiten Anlauf alles glatt. Dann habt ihr die Wahl zwischen der roten und der blauen Würmer-Gruppierung, die ein virtuelles Tauziehen um die Vorherrschaft veranstalten. Im synchronen Mehrspieler-Modus kämpft ihr online gegen eure Facebook-Freunde oder zufällige Gegner. Außerdem könnt ihr einen Freund (an einem Gerät) oder die KI zu Team-Schlachten herausfordern.
Worms 4 iOS

Worms 4 für iOS kann auch alleine gespielt werden

Wer nicht gegen andere Spieler spielen möchte, kann sich in 80 Missionen des Einzelspieler-Modus austoben. In allen Modi erfolgt das Gameplay rundenbasiert. Erst habt ihr maximal 60 Sekunden Zeit für euren Zug, dann der Gegner. Die Steuerung des gerade aktiven Wurmes erfolgt wie gewohnt über ein Steuerkreuz zum Bewegen nach links und rechts und zum Zielen mit eurer Waffe (Buttons oben und unten). Rechts gibt es dazu noch einen Button zum Springen und einen Button zum Feuern, wobei ihr über die Länge des Gedrückt Haltens die Schussstärke bestimmt.

Euer Team aus Würmern könnt ihr durch im Laufe des Spieles freigespielte Waffen und Kostüme gewohnt verrückt individualisieren und durch immer wieder neue Waffen und Waffenverbesserungen stärker und abwechslungsreicher machen. Zudem bietet das Spiel verschiedene Gadgets, die in Kisten vom Himmel fallen, 5 verschiedene Umgebungen, die durch eure Waffengewalt natürlich wieder verändert werden können, das Spiel beeinflussenden Wind, tägliche Herausforderungen, Welt-Events und mehr.
Worms 4 für iOS
Keine Frage: Worms™ 4 (AppStore) macht wieder Spaß und ist gewohnt witzig präsentiert. Trotzdem wollte bei uns der Funke nicht zu 100% überspringen. Auch wenn es ein paar Neuerungen gibt, ist es letztendlich doch immer dasselbe. Und die (zwar freiwilligen) aber trotzdem vorhandenen IAP-Angebote gefallen uns in einem 4,99€ teuren Download auch nicht unbedingt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Preise für Modelle mit unterschiedlichem Speicher durchgesickert

Auch wenn bisher noch kein Bildmaterial zur langerwarteten nächsten Apple TV Generation gesichtet wurde, gilt es eigentlich als gesichert, dass Apple diese wohl am 9. September neben dem iPhone 6s offiziell ankündigen wird. Laut einem aktuellen Bericht von Buzzfeed soll gerade die Suchfunktion stark aufgebohrt werden. Darüber hinaus könnte es sogar mehrere Modelle geben, die sich in der Speichergröße unterscheiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin „Street Parking“ übernimmt Parkplatzsuche

parkopediaIm Rahmen der Internationalen Funkausstellung haben die Navi-Experten von Garmin eine neue Erweiterung für ihre Navigon-Applikationen vorgestellt, die euch zukünftig bei der Parkplatzsuche in Großstädten unterstützen soll. Das ab Oktober erhältliche Feature nennt sich „Street Parking“ und soll freie Parkplätze am Straßenrand ausfindig machen. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helfer für die Dateiorganisation: Big Mean Folder Machine kurzzeitig für 0,99 statt 14,99 Euro erhältlich

Das ab OS X 10.7 lauffähige Programm Big Mean Folder Machine wird vorübergehend für 0,99 statt 14,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) angeboten. Big Mean Folder Machine dient zum Strukturieren von umfangreichen Dateisammlungen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 – Alle Infos zur neuen TV Box

Apple wird am 9. September auf der Keynote die neueste Generation ihrer TV Box vorstellen. Apple TV 4 wird einige Neuerungen mit sich bringen, wenngleich der Kunde auf revolutionäre Specs verzichten werden muss.  Jahr für Jahr gehen Gerüchte rund um die Apple Welt herum. Besonders zum alljährlichen Showdown, der Keynote im September, brodelt die Gerüchteküche in [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 6s" wird wohl etwas dicker

iPhone 6s wird leicht dicker

Vermutlich durch den Einbau der neuen Force-Touch-Technik müssen Kunden mit etwas voluminöseren neuen Apple-Smartphones rechnen. Das zeigen Bilder fertigmontierter Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Fotos direkt von der Kamera via E-Mail versenden – so geht's

Bilder lassen sich ganz einfach von einer Kamera auf einen Mac kopieren. Das Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite startet automatisch die App „Digitale Bilder“ sobald eine Kamera angeschlossen wird. Anschließend können Sie Ihre Fotos ganz einfach auf Ihrem Rechner abspeichern. Sie können Fotos aber auch direkt von der Kamera via E-Mail versenden. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 36)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste

Worms 4, die neueste Versions der lustigen Point-and-Shoot-Franchise, bringt iOS-optimiertes Gameplay. Kürzere Runden und Online-Multiplayer machen das Spiel attraktiver für unterwegs.

Worms™ 4 Worms™ 4
(10)
4,99 € (universal, 143 MB)

worms_4-1

Das neue Arcade-Rennspiel Blocky Highway ist ein Gem für alle Autofans. Mit kantigen, legoartigen Autos fahrt Ihr über Straßenlevel und müsst mit einzusammelnden Münzen und ohne Kollisionen Highscores knacken.

Blocky Highway Blocky Highway
(1)
Gratis (universal, 14 MB)

Die neueste Runde Goat Simulator ist wild: In der neuen simulierten MMO-Version des Kult-Spiels könnt Ihr mit verschiendenen Ziegen-Charakteren wie Zauberer oder Jäger Quests lösen.

Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(1)
4,99 € (universal, 218 MB)

Ein RPG-Runner der besonderen Art. Ihr steuert einen gottähnlichen Hirsch durch eine mysteriöse Welt voller Tiermythen. Magisch, packend und grafisch ganz eigen.

The Deer God The Deer God
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 105 MB)

Wer eher auf Sport steht, greift zum neuen Ping Pong-Spektakel von Chillingo. Im verrückten Arcade-Game könnt Ihr sowohl gegen KI-Gegner als auch im Multiplayer gegen Freunde antreten

Power Ping Pong Power Ping Pong
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 238 MB)

Ein post-apokalyptischer Shooter in verlassenen Baracken und Wäldern. Gruselig düster und mit einfacher Steuerung schnell zu lernen.

Z.O.N.A Project X Z.O.N.A Project X
(1)
1,99 € (universal, 298 MB)

Heiß her gehts bei Rock(s) Rider. Mit aufpumpten Motorrädern rast Ihr durch 64 Level voller Halfpipes und Sprungrampen – zu wilder Musik mit mit wunderbar flüssiger Grafik.

Rock(s) Rider - HD Edition Rock(s) Rider - HD Edition
(1)
2,99 € (universal, 962 MB)

Ein klasse Minispiel mit minimalistischer Pixel-Grafik. Ihr steuert Euch, so gut es geht, durch ein geometrisches Asteroidenfeld. 16 Level bietet das Game schon, mit kostenlosen Updates sollen weitere kommen.

Mazeing Mazeing
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 26 MB)

Und dann ist da noch das Spiel mit dem vielleicht gruseligsten Icon aller Zeiten. Im grafisch atemberaubenden Seashine taucht ihr als kleine Qualle in die Tiefen eines Meeresgrabens und versucht, zu überleben.

Seashine Seashine
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 71 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzmarktanteile: Windows 10 überholt Yosemite

Windows 10 wurde Ende Juli auf den Markt gebracht und kommt jetzt bereits auf einen Marktanteil von mehr als fünf Prozent . Dies belegen die aktuellen Zahlen von NetMarketshare. Windows 8 benötigte für denselben Wert rund acht Monate, was sehr deutlich zeigt, dass Nutzer diesmal updatefreudiger als vor knapp drei Jahren sind. OS X Yosemite brachte es im August auf einen Marktanteil von 4,76 Pro...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Survival-Adventure „Don’t Starve: Pocket Edition“ jetzt auch auf dem iPhone spielbar

Wie gestern bereits angekündigt, gibt es am heutigen Spiele-Donnerstag ein mehr als interessantes Update für Don’t Starve: Pocket Edition (AppStore) zu vermelden. Dank diesem wird das im Juli noch als reine iPad-App erschienene Survival-Adventure zur Universal-App – und lässt sich damit jetzt auch auf iPhone (ab iPhone 5) spielen.

Wer nicht nur auf iPhone und iPad spielt, sondern auch mit PC- und Konsolen-Games seine Freizeit verbringt, könnte den Titel bereits kennen. Denn das Survival-Adventure gibt es bereits seit einiger Zeit für den PC – und konnte dort diverse Preise einheimsen. Auch die iOS-Version des Spieles ist gelungen, wie unsere Spiele-Vorstellung zeigt. Allerdings monieren einige User im AppStore Abstürze, die wir auf unseren Testgeräten bisher aber noch nicht feststellen konnten.

In Don’t Starve: Pocket Edition (AppStore) schlüpft ihr in die Rolle des Wissenschaftlers Wilson, der durch ein missglücktes Experiment in eine befremdliche Wildnis transportiert wurde. Dort gilt es nun für das eigene Überleben zu sorgen, was aufgrund der durchaus widrigen Umstände gar nicht so einfach ist. Etwas schrulliges, aber absolut spaßiges Abenteuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wake Alarm Clock

Wir präsentieren Ihnen Wake, den schönsten und innovativsten Wecker für das iPhone. Sie schlagen für die Schlummerfunktion, und drehen das Handy um, um den Wecker zu deaktivieren, oder schütteln es um aufzuwachen. Stehen Sie auf Ihre Weise mit Wake auf!

Wake kombiniert Schlichtheit und Design in einer revolutionären Wecker-App. Mit 3 Weckalarm-Stilen zur Auswahl:

① SCHLAGEN & UMDREHEN: Ausgestattet mit einer virtuellen Schlummer-Schaltfläche und perfekt für alle, die sich nach ein paar Minuten mehr Schlaf sehnen.
② SHÜTTELN: Ideal für Tiefschläfer, die mehr als einen traditionellen Wecker benötigen, um sie aus ihrer Benommenheit zu wecken.
③ STREIFEN: eine einfache Option für Träumer, die es einfach halten möchten.

Welcher Weckalarm-Stil passt am besten zu Ihnen?

Alarm-Funktionen:

* Einfache gestenbasierte Benutzeroberfläche für das Einrichten und die Interaktion mit Weckalarmen
* Drehen Sie das Zifferblatt, um Ihre Weckalarme einfach einzustellen
* Erstellen Sie bis zu 8 wiederholbare Weckalarme
* Streifen Sie nach unten, um Weckalarme anzuzeigen, und ziehen Sie nach unten, um sie ein-/auszuschalten
* Personalisieren Sie mit 12 exklusiven integrierten Weckalarmtönen
* SCHLAGEN & UMDREHEN-Modus transformiert Ihr iPhone in einen altbewährten Wecker mit einer virtuellen Schlummer-Schaltfläche; SCHLAGEN Sie zum Schlummern oder DREHEN Sie Ihr iPhone UM, um den Weckalarm auszuschalten
* SCHÜTTELN-Modus zwingt Sie dazu, Ihr Handy physisch zu schütteln, bis die Schüttel-Leiste gefüllt ist — die Bewegung lässt Ihren Körper garantiert aufwachen, während der Ton Ihren Kopf weckt.
* Wählen Sie von 3 Schwierigkeitsstufen im SCHÜTTEL-Modus
* Stellen Sie wiederkehrende Weckalarme für jeden Wochentag ein
* Progressive Alarmtöne, die allmählich lauter werden
* Visuell beeindruckend in Hoch- und Querformat

Von Tiefschläfern bis zu leichten Träumern ist Wake der perfekte Wecker für jedermann. Lassen Sie sich von Wake Ihren Tag aufheitern, damit jeder Morgen unkompliziert und elegant sein kann.

** HINWEIS **
Egal was, Wake wird Sie wecken, aber für die Verwendung des SCHLAGEN & UMDREHEN Weckalarm-Stils müssen Sie Wake auf dem Bildschirm über Nacht laufen lassen und aufladen. Stellen Sie Wake auf Nachtmodus ein, und legen Sie Ihr iPhone mit der Oberseite nach oben neben Ihr Bett. Sperren Sie Ihren Bildschirm nicht, da diese Funktion den Näherungssensor verwendet.**

SCHLAGEN, DREHEN und SCHÜTTELN Sie Ihren Schlaf weg!

Wake Alarm Clock (AppStore Link) Wake Alarm Clock
Hersteller: Tiny Hearts Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Milliardengeschäft: Die erfolgreichsten Apps aller Zeiten

top-apps

Ob über Apples App Store oder Googles Play Store: In den vergangenen Jahren sind Apps zu einem unglaublichen Milliarden-Geschäft gewachsen. 

So werden voraussichtlich allein im Jahre 2015 in Deutschland mit mobilen Anwendungen für jegliche Art von Smartphones und Tablets rund 1,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dies teilte nun der Digitalverband Bitkom auf der Basis von Prognosedaten des Marktforschungsinstituts research2guidance mit.

Apps-AppStore

So verzeichnet das App-Geschäft nach einem Umsatz von 910 Millionen Euro im Jahre 2014 ein starkes Wachstum von 41 Prozent. 2013 lag der Marktumsatz bei gerade einmal 547 Millionen Euro. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder äußerte sich optimistisch über das Zukunftsgeschäfte mit mobilen Anwendungen: „Der Boom von Apps in uzngebrochen. Hintergrund ist die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets. Mit Wearables wie etwa der Smartwatch und Fitnessarmbändern wird das Ökosystem rund um Apps jetzt nochmals deutlich erweitert.”

Erfolgreichste Apps aller Zeiten – Facebook schlägt Google

Darüber hinaus hat der Analysedienst App Annie eine aktuelle Aufstellung der weltweit beliebtesten Apps veröffentlicht. So führt – rein nach Downloadszahlen betrachtet – Facebook die Rangliste der Top 10 an. Gefolgt von dem hauseigenen Messenger YouTube (Google) und Instagram, ebenfalls aus dem Hause Zuckerberg. WhatsApp erreicht in dem Ranking Platz 6.

top-apps-worldwide-downloads

Betrachtet man auf der anderern Seite die umsatzstärksten Apps, so führt Pandora Radio die Liste an. Messener Line, Datingdienst Zoosk, Apples Textverarbeitung Pages sowie der Musik-Streamingdienst Spotify reihen sich dahinter ein.

The post Ein Milliardengeschäft: Die erfolgreichsten Apps aller Zeiten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trick Shot: Unterhaltsames Spiel für Zwischendurch fordert euer Geschick

Am heutigen Donnerstag erscheinen wieder zahlreiche neue Spiele im App Store. Eines davon ist Trick Shot.

Trick Shot 1

Das hat Tradition: Bevor es in den Zug zur IFA nach Berlin geht, werden ein paar Spiele auf das iPhone oder iPad geladen. In diesem Jahr ist die Wahl unter anderem auf Trick Shot (App Store-Link) gefallen, eine 1,99 Euro teure Universal-App ohne In-App-Käufe, in der ihr einen kleinen Ball in eine Box bugsieren müsst. Was einfach klingt, wird zu einer echten Herausforderung und macht jede Menge Spaß. Zudem ist das Spiel mit einer Download-Größe von gerade einmal 40 MB kompakt klein.

Das Ziel in Trick Shot ist wirklich simpel: Aus einem in rot markierten Kasten müsst ihr einen Ball in eine Box bugsieren. Dazu zieht ihr den Ball mit dem Finger auf und seht dann, ähnlich wie beispielsweise im Klassiker Angry Birds, die Flugbahn. Löst ihr den Finger wieder, fliegt der Ball los – und trifft hoffentlich sein Ziel.

Trick Shot ist wirklich toll gemacht

Schon nach einigen der insgesamt 90 Leveln von Trick Shot ist das natürlich nicht mehr ohne Umwege möglich. Stattdessen muss man den hüpfenden Ball gekonnt auf dem Boden aufspringen lassen, Hindernisse umgehen oder diese gar zu seinem Vorteil nutzen, um es ins nächste Level zu schaffen. Als zusätzliche Herausforderung gibt es in Trick Shot auch perfekte Versuche. Dazu darf der Ball nicht den Rand der Box berühren, sondern muss direkt ins Loch fallen. Sollte das nicht im ersten Versuch gelingen, kann die Runde in Trick Shot jederzeit neu gestartet werden.

Ich habe lediglich die Befürchtung, dass man die 90 Level relativ schnell durchgespielt hat, zumindest dann, wenn man keinen Wert auf die perfekten Runden legt. Das liegt aber vor allem daran, dass man Trick Shot nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und diesen Drang, immer noch eine Runde spielen zu müssen, finden wir doch besonders klasse – und zahlen auch gerne 1,99 Euro dafür.

Trick Shot im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Trick Shot: Unterhaltsames Spiel für Zwischendurch fordert euer Geschick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt angeblich Riesen-Tablet "iPad Pro" am 9.September

Apple iPad

Apples lange erwartetes Riesentablet soll bereits in der nächsten Woche vorgestellt werden – zusammen mit einem neuen iPad mini. Das sollen Insider bestätigt haben. Auch bei der Apple Watch gibt es Neuigkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: So können wir uns iOS 9 auf dem AppleTV vorstellen

1441073741332

Nachdem die Gerüchte rund um das AppleTV immer konkreter werden, machen sich immer mehr Designer und Grafiker Gedanken über das Design der kommenden Generation. Wir haben schon einmal über ein Interface berichtet, welches sicherlich nicht schlecht zum kommenden AppleTV passen dürfte und aus diesem Grund haben wir nun wieder ein neues Design gefunden, das wir sehr ansprechend halten.

AppleTV-PIP_samsung_es8000_front

Man hat versucht die verschiedenen Elemente von iOS 9 direkt in das Design zu integrieren und es lässt sich gut erkennen, dass der Fokus eindeutig auf den verschiedenen Apps liegt und nicht mehr auf den Inhalten direkt. Sollte Apple wirklich solch ein Interface auf den Markt bringen, wäre man der Konkurrenz einen Schritt voraus und der mögliche Preis von 149 US-Dollar pro Gerät wäre sicherlich gerechtfertigt.

Was sagt ihr zum Design?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Weeknd, The Chemical Brothers, Take That beim Apple Music Festival

Vor wenigen Tagen hat Apple das Apple Music Festival London a.k.a. iTunes Music Festival angekündigt. Dieses wird vom 19. bis 28. September im Roundhouse in London stattfinden. Mit der Ankündigung gab Apple mit Pharrell Williams, One Direction sowie Florence + The Machine. Am gestrigen Abend hat Apple bei Beats 1 die nächsten Headliner bekannt gegeben.

apple_music_festival2015

The Weeknd, The Chemical Brothers und Take That als Headliner

Julie Adenuga hat in ihrer Radioshow am gestrigen Abend weitere Künstler für das Apple Music Festival bekannt gegeben. The Weeknd, The Chemical Brothers und Take That werden in diesem Jahr im Roundhouse auf der Bühne stehen.

Take That gibt sich am 20. September die Ehre, The Weeknd wird am 23. September performen und The Chemical Brothers stehen am 24. September auf der Bühne. Zudem wieden gestern Leon Bridges und James Bay als Special Guest angekündigt.

Das Apple Music Festival startet am 19. September. Alle Shows könnt ihr kostenlos und live mitverfolgen. Die Konzerte werden auf iTunes am Computer, über die Musik-App auf den iOS-Geräten sowie in HD über AppleTV gestreamt.

Zitate der Künstler

Take That

take_that_apple_music_festival

„Wir sind unglaublich aufgeregt, zum ersten Mal auf dem Apple Music Festival zu spielen, neben all den tollen Kollegen. Wir hatten eine großartige Zeit auf unserer UK-Tour und freuen uns im September noch im Roundhouse zu spielen, bevor wir weiter in Kontinentaleuropa touren.“

The Weeknd

“Ich bin begeistert nach London zu kommen und auf dem Apple Music Festival auftreten zu können. Fühle mich sehr geehrt, Teil des diesjährigen Line-Ups sein zu dürfen.“

The Chemical Brothers

„Nach einem Sommer in dem wir auf der ganzen Welt live in Feldern gespielt haben, freuen wir uns wirklich sehr auf dieses besondere Konzert im Roundhouse. Es wird aufregend nach London zurückzukehren – in eine großartige Kulisse für das Apple Music Festival. Lasst uns loslegen!“

Leon Bridges

“Es ist eine Ehre die Bühne auf dem diesjährigen Apple Music Festival mit einigen meiner Helden zu teilen. Ich kann es kaum erwarten, all die erfreuten Gesichter zu sehen. Danke, dass ich dabei sein darf!“

James Bay

„Das Roundhouse ist einer der besten Veranstaltungsorte in London. Ich habe so viele Live-Aufnahmen gehört, die auf dieser speziellen Bühne aufgezeichnet wurden. In der Lage zu sein, zu sagen, dass ich dort aufgetreten bin, bedeutet mir sehr viel. Ich kann meinen Auftritt und Teil des Apple Music Festivals zu sein, kaum noch erwarten!“

Bisher bekannt gegeben Line-Up

  • 20. September: Take That
  • 22. September: One Direction &  Little Mix
  • 23. September: The Weeknd
  • 24. September: The Chemical Brothers
  • 25. September: Disclosure
  • 26. September: Pharrell Williams & Leon Bridges
  • 28. September: Florence + The Machine & James Bay
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Take That, The Weeknd und weitere bestätigt

Am 19. September beginnt Apples alljährliches Musikspektakel . Erstmals läuft die Veranstaltung aber nicht mehr unter dem Titel "iTunes Music Festival", sondern als "Apple Music Festival". Am Veranstaltungsort hat sich allerdings nichts geändert - dieser bleibt weiterhin London. Inzwischen hat Apple auch weitere Künstler genannt, die auf dem Festival auftreten. Neben Disclosure, Florence + The ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Termine: Samsung-Event ab 19 Uhr im Stream – Telekom-PK morgen um 9 Uhr

gear-fSechs Tage vor dem diesjährigen iPhone-Event Apples bereitet sich die koreanische Konkurrenz von Samsung auf ihre IFA-Verastaltung vor und wird die neue Smartwatch Gear S2 heute um 19 Uhr erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Die Uhr mit den kreisrunden App-Icons vervollständigt das aktuelle Lineup der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krieg der Würmer: Worms 4 für iOS erschienen

Das Entwicklerteam Team 17 hat – wie angekündigt – in der Nacht die vierte Version der Worms-Reihe in den App Store gebracht.

Im Mittelpunkt des neusten Titels steht ein synchroner Multiplayer, über den ihr online gegen Spieler aus aller Welt antreten könnt. Bei Bedarf kann nun auch eine kürzere Partie angestoßen werden, falls momentan nicht so viel Zeit für ein längeres Spiel übrig bleibt. Über 80 Missionen für Einzelspieler bietet Worms 4 und unter anderem neue Waffen, wie der Hayley’s Comet.

Fans der Worms-Reihe kommen in den fünf liebevoll gestalteten Spielwelten also definitiv auf ihre Kosten. 4.99 Euro kostet das Spiel in Cartoongrafik. Der Krieg der Würmer kann sowohl auf dem iPhone, iPod Touch als auch auf dem iPad ausgetragen werden.

WP-Appbox: Worms™ 4 (App Store)

Worms 4 Trailer

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocky Highway: endlose Raserei über einen viel befahrenen Klötzchen-Highway

Von Dogbyte Games, bereits für einige iOS-Rennspiele bekannt, ist heute der neue Endless-Racer Blocky Highway (AppStore) in den AppStore gerast. Der Download der Universal-App ist kostenlos, blendet dafür gelegentlich Werbung ein und bietet einige Zusatz-Features per IAP.
Blocky Highway iPhone iPad
Mit zahlreichen verschiedenen Wagen (vom Rennwagen bis zum Panzer), die ihr im Laufe des Spieles nach und nach freispielen oder freischalten könnt und die wie das gesamte Spiel im coolen Klötzchen-Look daherkommen, rast ihr einen endlosen Highway entlang. Entsprechend des von euch gewählten Schwierigkeitsgrades gilt es, den in eure Richtung (einfacher Modus) oder in beide Richtungen (schwerer Modus) fahrenden Fahrzeugen auszuweichen. Denn ein Crash beendet den Lauf – es sei denn, dass ihr euch per Werbevideo reanimiert.
Blocky Highway iPhone iPad
Aber nicht nur andere Fahrzeuge, sondern auch die Straße kreuzende Züge und Co sollten im Auge behalten und umkurvt werden. Dafür gibt es neben dem Gaspedal auch eine Bremse, die in solchen Fällen helfen kann. Gelenkt wird übrigens wahlweise über Touch oder Tilt.
Blocky Highway iPhone iPad
Nicht links liegen lassen solltet ihr die gelegentlich auf der Straße herumliegenden Münzen sowie verschiedene PowerUps. Da gibt es zum Beispiel einen Abschleppwagen, der euch einige Meter Huckepack nimmt und so quasi als zweites Leben fungiert. Blocky Highway (AppStore) ist ein witziger Endless-Racer im coolen Look.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPad Pro & iPad mini 4 im September - iPad Air 3 erst 2016?

Nachdem die Apple Watch bereits im letzten Jahr zum iPhone Event, selbigen die Show stahl, könnte es dieses Mal ähnlich laufen. Zwar soll keine neue Apple Watch vorgestellt werden, dafür aber neue iPad. Neben dem Hardware-Update für das iPad Mini erwartete man die Vorstellung des iPad Pro. Mit diesem soll sich Apple in die Kategorie der Riesen-Tablets wagen und könnte dabei als erstes Apple Tablet mit einem Stylus ausgeliefert werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechter Empfang und Preise nerven Streaming-Kunden

Schlechter Empfang und Preise nerven Streaming-Kunden

Ein "Marktwächter" für die digitale Welt soll Verbrauchern Orientierung geben. Auch die Regierung verspricht sich davon wichtige Hilfestellungen. Erstes Ergebnis des Projekts ist eine Studie über Streaming-Dienste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starterset (E27) für nur 169 Euro bei Amazon

Ihr möchtet eure Wohnung mit bunten Licht ausstatten, das ihr auch noch mit dem Smartphone steuern könnt? Amazon bietet einen guten Deal.

philips hue

Update am 3. September: Nachdem es das Hue-Starterset bei Gravis und Cyberport im Angebot gab, ist nun Amazon an der Reihe. Auch dort zahlt man nur 169 Euro und bekommt natürlich kostenlosen Versand. Und sind wir mal ehrlich: Bei Amazon bestellen wir doch alle am liebsten, denn kaum ein anderer Shop bietet einen so guten Kundenservice.

  • Philips Hue Starterset (E27) für 169 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 199 Euro

Alter Artikel: Bei Gravis gibt es in den Sonntags-Deals das Philips Hue Starterset für nur 169 Euro. Im Angebot sind die Lampen mit E27-Fassung. Wer das Produkt in einer Gravis-Filiale abholt, spart den sonst 4,99 Euro teuren Versand.


Wer schon länger überlegt hat, ob er ein Starterkit kaufen soll, bekommt diese Entscheidung nun von Gravis abgenommen – zumindest was den Preis betrifft. Nach der wirklich kinderleichten Einrichtung kann man mit Philips Hue weitaus mehr, als einen Raum zu beleuchten. Über die Steuerung mit dem iPhone oder iPad kann man verschiedene Szenen aktivieren, warmes und helles Licht erzeugen, das Licht dimmen und vor allem viele verschiedene Farben auswählen. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen.

Man sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um sich nach der Einrichtung mit den Möglichkeiten der LED-Leuchten zu beschäftigen. Philips Hue unterstützt den Internet-Dienst IFTTT, der beispielsweise die folgenden Dinge beherrscht:

  • wenn es draußen dunkel wird, dann schalte das Licht ein
  • wenn es heute regnet, dann schalte morgens eine Lampe auf rot
  • wenn Schalke ein Tor schießt, dann lasse das Licht blau leuchten

Wer seine Lampen auch mit einem herkömmlichen Schalter bedienen möchte, wirft einen Blick auf die Fernbedienung Hue Tap. Das Angebot zum Starterkit ist ein Tagesangebot von Gravis und ist somit nur heute gültig. Für die Zukunft ist man mit Hue übrigens auch gerüstet: Wie Philips unlängst bekannt gegeben hat, werden alle Lampen und Leuchten ab Herbst mit Apples HomeKit kompatibel sein. Wie genau das aussieht, werden wir euch hoffentlich schon bald verraten können.

Der Artikel Philips Hue Starterset (E27) für nur 169 Euro bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher

Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 20 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 5 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN
JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE
Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE
Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP
Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? iPad? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher (AppStore Link) Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher
Hersteller: