Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

354 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Juli 2015

Erstes Verkaufsquartal: Apple Watch schlägt iPhone und iPad

Auf der Quartalskonferenz machte Apple heute noch einmal klar, dass man sich nicht zu den exakten Verkaufszahlen der Apple Watch äußert - und dies auch für die Zukunft nicht plant. Dennoch erlaubt eine Aussage von Finanzchef Luca Maestri eine etwas genauere Abschätzung. Seinen Angaben zufolge verkaufte sich die Apple Watch in den ersten neun Wochen nach Verkaufsstart besser, als es bei iPhone u...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q3/2015: Apple mit Rekordergebnissen im dritten Quartal

unitWie erwartet hat Apple heute die Ergebnisse des dritten (fiskalischen) Quartals 2015 bekanntgegeben, das am 27. Juni 2015 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 49,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar sowie ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 94 Prozent der Käufer tragen die Uhr regelmäßig

Apple hat mit den eben veröffentlichten Quartalszahlen insbesondere in Sachen Gewinn und bei den iPhone-Verkäufen alle vergleichbaren Jahresviertel in den Schatten gestellt. Zu der Apple Watch gab es aber – wie erwartet – nur eine vage Andeutung von Tim Cook:

Wir haben ein überwältigendes Quartal hinter uns, die iPhone-Umsätze sind um 59 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vorjahr, die Mac-Verkäufe blieben stark, Rekord-Umsätze bei unserer App-Store-Sparte und ein toller Start für die Apple Watch. Apple Music wurde mit großem Interesse am Markt angenommen und wir freuen uns darauf, im Herbst iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 zu veröffentlichen.

Apple-Watch-Inhabitat-RunningApp2-537x343

Etwas später heißt es aus der Finanzabteilung, die Apple Watch sei den internen Erwartungen gerecht geworden. In der "Sonstiges"-Kategorie befindlich, werden aber keine konkreten Zahlen genannt. Aber immerhin: Die Sparte, in der sich auch iPods und Apple TV tummeln, ist im Vergleich zum letzten Jahr um die Hälfte gewachsen. 2,6 Milliarden Dollar wurden mit Apple Watch, TV und iPod im letzten Quartal eingenommen. Die Verkäufe sollen besser sein, als iPhone und iPad in so jungem Status.

Auf der Quartalskonferenz reden Tim Cook und CFO Luca Maestri auch um den heißen Brei herum. Eine interne Apple-Studie hat herausgefunden, dass 94 % der Apple-Watch-Käufer die Uhr "regelmäßig" tragen. Besonders Nachrichten und die Fitness-Funktionen seien dabei sehr beliebt. Insgesamt zählt man inzwischen 8500 Apps für die Smartwatch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparen beim Download von Apps

Heute geht nichts mehr ohne Apps… Gut ganz so schlimm ist es dann doch noch nicht, aber es gibt Apps die einem den Alltag erleichtern und welche die es eher weniger tun. Viele, gerade die besonders sinnvollen Apps, kosten Geld und bei dem stetig wachsenden Angebot kann da schon mal ganz schön was zusammenkommen, sofern man sich diesem Angebot bedienen will. Wer also sehr App-affin ist und auch gerne mal neue Apps ausprobiert, wird über jede Möglichkeit zum Sparen glücklich sein. Hier einige Tipps wie sich bei Apps bares Geld sparen lässt.

Schnäppchen Blogs

Gerade Schnäppchenblogs sind eine gute Anlaufstelle um günstig an Apps zu kommen. Oft ist es so, dass ehemals kostenpflichtige Apps kostenlos oder zumindest günstiger angeboten werden. Es lohnt sich also regelmäßig bei solchen Blogs vorbei zusehen um auf etwaige Angebote aufmerksam zu werden. Meist kann man bei diesen Blogs per Stichwortsuche auf solche App-Angebote stoßen. Leider sind die Angebote oft zeitlich begrenzt daher muss man hier schnell sein um ein echtes Schnäppchen zu machen. Auch ist es oft der Fall, dass Schnäppchen-Bundels angeboten werden, also ganze App-Pakete mit mehreren Apps zu einem unterm Strich weit günstigeren Preis als die einzelnen Apps zusammen. Hier sollte man aber genau schauen, ob die Apps in dem jeweiligen Bundle auch wirklich interessant sind oder nur unbrauchbares Beiwerk.

Sale

Kaum zu glauben aber die meisten App-Stores bieten wie normale Geschäfte saisonale „Schlussverkäufe“ an. So lassen sich im „Summersale“ oder „Wintersale“ ausgewählte Apps deutlich reduziert erstehen. Um dieses Angebot zu nutzen muss man aber zwangsläufig warten bis der Sale startet und das kann einigen zu lange dauern wenn sie es auf eine bestimmte App abgesehen haben. Zum stöbern lohnt sich ein solcher Sale aber auf jeden Fall und vielleicht wird man ja von der ein oder anderen App positiv überrascht. Bei der Menge von Apps die jede Woche neu erscheinen kann man auch schon mal den Überblick verlieren und von daher bei einem Sale durchaus auf Apps stoßen die man vorher noch nicht kannte.

Nach einiger Zeit kostenlos

Die meisten Apps werden einige Zeit nach Veröffentlichung günstiger oder sind gar komplett umsonst zu haben. Hier bekommt man zwar keine brandaktuelle App, jedoch bleibt das Prinzip dieser App gleich und wenn man diese gebrauchen kann, spielt ihr alter wohl kaum eine Rolle. Hier lohnt es sich nach etwas älteren Apps zu suchen.

Nichtsdestotrotz muss man bei aller Liebe für Schnäppchen aber auch betonen, dass die Entwicklung von Apps Kreativität und Zeit benötigen. Wie bei allen technischen Entwicklungen, unterstützt man die Entwickler indem man für das jeweilige Produkt Geld ausgibt. Wenn sich die Spar- und Schnäppchenkultur immer weiter durchsetzt, wird es schwierig sein Leute zu finden, die sich Gedanken um neue Entwicklungen machen und diese vorantreiben. Wer an wirklich innovativen Apps interessiert ist, sollte nicht davor zurückschrecken auch mal den ein oder anderen Euro auszugeben.

Noch ein Tipp am Ende: Die meisten App-Stores bieten tatsächlich die Gelegenheit eines Umtausches. Wenn man sich also nicht sicher ist ob die eine oder andere App etwas für einen ist, kann man diese unverbindlich austesten und bei Nichtgefallen zurückgeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q3 2015 Quartalszahlen: Apple verkauft 47 Millionen iPhones

Apple hat heute seine Quartalszahlen bekannt gegeben. Das Unternehmen aus Cupertino konnte abermals einen Rekordumsatz vermelden und meldete unter anderem 47 Millionen verkaufter iPhones im Juni-Quartal. Apple konnte seinen Umsatz im Q3 2015 abermals steigern, auf 49,6 Milliarden US-Dollar. Der Konzern meldete zudem 10,7 Milliarden US-Dollar Gewinn. Im gleichen Quartal ein Jahr zuvor meldete Apple (...). Weiterlesen!

The post Q3 2015 Quartalszahlen: Apple verkauft 47 Millionen iPhones appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessante Fakten von Apples Quartalskonferenz

Die Quartalskonferenz zu den vorgelegten Zahlen für das dritte Geschäftsquartal 2015 von Apple hat soeben begonnen. Apple nutzt die Quartalskonferenzen häufig, um neben dem rohen Zahlenwerk auch einige interessante Fakten und Neuigkeiten der aktuellen Geschäftsentwicklung zu veröffentlichen: Wie üblich gibt Apples CEO Tim Cook zuerst einen Überblick über die aktuellen Zahlen und die Geschäfts...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 4 von iOS 9 und WatchOS 2

ioS-9-Beta-4-WatchOS-2-Beta-4

Rund zwei Wochen nach der letzten Version für Entwickler hat Apple am Abend neue Beta Versionen von iOS 9 und WatchOS 2 veröffentlicht.

Beinhaltet sind die üblichen Bugfixes. So funktioniert auf der Apple Watch nun wieder Apple Pay mit der Beta 4. Wer schon einer der vorhergehenden Beta Versionen von iOS 9 drauf hat kann sich die aktuelle Version per OTA (Over The Air) direkt auf sein Gerät holen.

iOS 9 soll im Herbst zusammen mit WatchOS 2 für die Apple Watch erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalsergebnis in Diagrammform

Apple hat die aktuellen Quartalszahlen vorgelegt. Der Gewinn lag bei 10,7 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 49,6 Milliarden . Dazu trugen 4,8 Millionen Macs, 47,5 Millionen iPhones sowie 10,9 Millionen iPads bei. Wie üblich stellen wir die Zahlen und Daten übersichtlich in Diagrammform dar. In den Schaugrafiken sehen Sie, wie Umsätze und Gewinne in den letzten Jahren ausfielen und wie sich die ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Quartalszahlen Q3 2015: 47,5 Millionen iPhones, 10,9 Millionen iPads, 4,8 Millionen Macs

Apple hat die Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2015 (2. Kalenderquartal 2015) bekannt gegeben. Die Zahlen sind durchaus ansehnlich, Anleger könnten aber ob der iPhone-Verkaufszahlen etwas enttäuscht sein, die Analysten im Vorfeld höher eingeschätzt haben.

Die Quartalszahlen für die Monate April bis Juni von Apple sind jetzt veröffentlicht worden. Darin steht zu lesen, wie Apple in den drei Monaten gewirtschaftet hat. Und das war gar nicht schlecht: 49,6 Milliarden Dollar Umsatz, von denen 10,7 Milliarden Dollar als Gewinn übrig blieben – deutlich mehr als im Vorjahr (37,4 Milliarden Umsatz, 7,7 Milliarden Gewinn). Die Gewinnmarge betrug 39,7%, etwas mehr als im Vorjahr (39,4%).

Würde man wirklich meckern wollen, wäre das Jammern auf hohem Niveau. Denn die Umsätze kommen vor allem vom iPhone, derer 47,5 Millionen Stück verkauft wurden. Damit konnte Apple zwar seine eigenen Vorhersagen einhalten, aber nicht die Kaffeesatzleserei der Analysten befriedigen, die auf über 50 Millionen getippt hätten. Im Vorjahr waren es 35,2 Millionen Stück. Der Mac hat leicht zugelegt: 4,8 Millionen Rechner konnte Apple verkaufen (ggü. 4,4 Millionen 2014). Was das iPad angeht, ist abermals ein Rückgang der Verkaufszahlen zu beobachten, von 13,3 Millionen auf 10,9 Millionen Tablets.

In der Vorhersage für das 4. Fiskalquartal 2015 (Juli-September) geht Apple davon aus, dass zwischen 49 und 51 Milliarden Dollar Umsatz generiert werden bei einer Gewinnmarge von 38,5 bis 39,5%. Tim Cook lässt sich in der Pressemitteilung damit zitieren, dass die Apple Watch einen „tollen Start“ gehabt habe, aber wie sich das in Verkaufszahlen ausdrückt, lässt Apple offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steigert Umsatz, Gewinn und iPhone-Absatz deutlich

Apple hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015, das am 27. Juni abgeschlossen wurde, starke Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q3/2015 Quartalszahlen: 47,5 Millionen verkaufte iPhones, 10,7 Milliarden Dollar Gewinn

Vor ein paar Tagen hat Apple angekündigt, dass der Hersteller am heutigen Dienstag, den 21. Juli 2015, seine Quartalszahlen für das abgelaufene dritte fiskalische Quartal bekannt geben wird. Vor wenigen Minuten war es soweit und Apple hat seine Geschäftszahlen vorgelegt. Die Zahlen beziehen sich auf Apples drittes fiskalisches Quartal 2015. Da das Apple Geschäftsjahr am 01. Oktober beginnt, umfasst das dritte fiskalische Apple Quartal die Monate April, Mai und Juni eines jeden Jahres.

iphone_q3_2015_2

Apple Q3/2015 Quartalszahlen

Die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal können sich in jedem Fall sehen lassen. Das Frühjahr sowie der Sommer sind traditionell nicht die stärksten Apple Quartale (im Vergleich zum Weihnachtsquartal). Vergleich man allerdings das Q3/2015 mit dem Q3/2014, so zeigt sich, wie gut sich Apple weiter entwickelt hat.

Der Hersteller aus Cupertino konnte in den Monaten April bis Juni 2015 einen Gewinn von 10,7 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 49,6 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaften (1,85 Dollar pro Aktie). Im Q3/2014 waren es 7,7 Milliarden Dollar Gewinn (1,28 Dollar pro Aktie) und 37,43 Milliarden Dollar Umsatz. Die Marge lag bei 39,7 Prozent (39,4 Prozent im Q3/2014). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 64 Prozent (Q3/2014: 59 Prozent). Niemals zuvor konnte Apple mehr iPhones und Macs in einem dritten Geschäftsquartal verkaufen. Auch bei den Services legt Apple einen Rekordwert hin.

Verkaufszahlen: iPhone, Mac und Co.

  • 47,5 Millionen iPhones (Q3/2014: 35,2 Millionen iPhones)
  • 10,9 Millionen iPads (Q3/2014: 13,2 Millionen iPads)
  • 4,8 Millionen Macs (Q3/2014: 4,4 Millionen Macs)
  • iPod Verkäufe werden nicht einzeln aufgelistet

Zitate

„Wir hatten ein erstaunliches Quartal mit einem Umsatzwachstum beim iPhone von 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, starken Verkäufen beim Mac, absoluten Rekordumsätzen bei Services, getrieben durch den App Store, und einem großartigen Start der Apple Watch“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die Begeisterung für Apple Music ist unglaublich gewesen und wir freuen uns in diesem Herbst iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 an unsere Kunden herauszugeben.“

„Im dritten Quartal hat sich unsere Wachstumsrate zum Vorjahr im Vergleich zur ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015 beschleunigt, mit einer Steigerung von 33 Prozent beim Umsatz und einem EPS-Wachstum von 45 Prozent“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Wir haben einen sehr sehr starken Cash-Flow aus dem operativen Geschäft in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar erzielt und haben durch unser Kapitalrückzahlungsprogramm mehr als 13 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurückgezahlt.“

Ausblick

Auch für das laufende Quartal gibt Apple einen Ausblick. Für das vierte fiskalische Quartal 2015 erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 49 und 51 Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 38,5 und 39,5 Prozent.

Conference Call

Ab 23 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen stellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen: 10,7 Milliarden Dollar Gewinn, 49,6 Milliarden Dollar Umsatz

Im zweiten Kalenderquartal 2015, Apples drittem Finanzquartal, erzielte der Hersteller aus Cupertino einen Gewinn in Höhe von 10,7 Milliarden Dollar , dies bei einem Umsatz von 49,6 Milliarden Dollar (+32% mehr Umsatz als im Vorjahresquartal). Apple verkaufte 4,8 Millionen Macs, 47,5 Millionen iPhones sowie 10,9 Millionen iPads. Zu den Verkaufszahlen der Apple Watch gibt es derzeitig noch kein...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Zahlen da! Wieder Rekord-Quartal (Reaktion Cook)

Apple hat soeben die erwartet starken Quartalszahlen für April bis Juni 2015 veröffentlicht.

47,5 Mio. iPhones abgesetzt

47,5 Millionen verkaufte iPhones
Vorquartal: 61,2 Millionen
Vorjahresquartal: 35,2 Millionen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Ansicht 1

iPad mit 10,9 Mio. Verkäufen

10,9 Millionen verkaufte iPads
Vorquartal: 12,6 Millionen
Vorjahresquartal: 13,2 Millionen

Mac-Absatz: 4,7 Millionen

4,7 Millionen verkaufte Macs
Vorquartal: 4,5 Millionen
Vorjahresquartal: 4,4 Millionen

Umsatz: 49 Milliarden Dollar

Vorquartal: 58 Milliarden Dollar
Vorjahresquartal: 37,4 Milliarden Dollar

Gewinn: 10,7 Milliarden Dollar

Vorquartal: 13,6 Milliarden Dollar
Vorjahresquartal: 7,7 Milliarden Dollar

Erstes Fazit

Damit legt Apple erneut ein Rekordquartal hin, getrieben von starken iPhone-Verkäufen, während das iPad weiter schwächelt. Auch die Mac-Verkäufe sind am oberen Rand der Erwartungen. Die Apple Watch wurde nicht separat ausgewiesen, das hatte Tim Cook bereits vor Monaten erklärt.

Das sagt Tim Cook

“We had an amazing quarter, with iPhone revenue up 59 percent over last year, strong sales of Mac, all-time record revenue from services, driven by the App Store, and a great start for Apple Watch. The excitement for Apple Music has been incredible, and we’re looking forward to releasing iOS 9, OS X El Capitan and watchOS 2 to customers in the fall.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Q3 2015: Überzeugende Gewinn- und Verkaufszahlen

Apple hat soeben die Zahlen für das abgeschlossene Jahresviertel veröffentlicht. Die Apple Watch wird dabei nicht gesondert hervorgehoben, sondern lediglich unter "Sonstiges" auf der Quartalskonferenz gegen 23 Uhr besprochen.

Apple Q3 2015

Rekord: Umsatzzahlen im Q3 2015

Apple konnte die rekordverdächtigen Umsätze vom dritten Quartal des vergangenen Jahres erneut übertreffen. Mit 49,6 Milliarden Dollar liegt man deutlich über den 37,4 Milliarden vom Vergleichsquartal 2014. Auch der Gewinn kann sich für den weltweit größten Technik-Giganten sehen lassen: Insgesamt 10,7 Milliarden Dollar sind in den letzten 90 Tagen in die Kasse gespült worden.

FullSizeRender

Sommerloch bei den iPad-Verkaufszahlen.

Für das iPad war das letzte Quartal wenig ertragreich. Nur 10,9 Millionen Stück konnte Apple hier absetzen, was nicht zuletzt den ohnehin sinkenden Zahlen auf dem Tablet-Markt geschuldet ist. Der letzte Release des iPads liegt außerdem schon etwas zurück und die Kunden sind in freudiger Erwartung auf neue Produkte im Herbst. Zum Vergleich: Letztes Jahr wurden im gleichen Zeitraum 13,2 Millionen Geräte verkauft.

Neuem MacBook sei dank: Mac-Verkaufszahlen im Höhenflug.

Ein neues und ultradünnes MacBook sowie die Aktualisierung der Pro-Reihe mit Force Touch-Trackpad haben der Mac-Sparte Flügel verliehen. Waren es im letzten Q3 2014 noch (starke) 4,4 Millionen Stück, sind in diesem Quartal stolze 4,8 Millionen Macs über die Ladentheke gegangen.

iPhone trotz ausbleibender Aktualisierung auf Rekord-Niveau.

Die Kunden warten – wie jedes Jahr um diese Zeit – auf das kommende iPhone im September. Doch ein exponentielles Wachstum im asiatischen Raum und diverse Marketing-Kampagnen haben das iPhone auch im letzten Quartal zum Umsatzgaranten gemacht. Im dritten Finanzquartal 2015 ist es Apple gelungen, 47,5 Millionen iPhones an den Mann oder die Frau zu bringen. Diese Zahl steht im Vergleich zum Q3 2014 mit 35,2 Millionen Stück.

Alle Verkaufszahlen in einer Grafik.

FullSizeRender-1

Firmenchef Tim Cook zu den Quartalszahlen:

Wir haben ein überwältigendes Quartal hinter uns, die iPhone-Umsätze sind um 59 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vorjahr, die Mac-Verkäufe blieben stark, Rekord-Umsätze bei unserer App-Store-Sparte und ein toller Start für die Apple Watch. Apple Music wurde mit großem Interesse am Markt angenommen und wir freuen uns darauf, im Herbst iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 zu veröffentlichen.

Gleich beginnt der Conference Call mit spannenden Fakten zum Apple Watch Start, auf apfelpage.de halten wir euch auf dem aktuellen Stand der Dinge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalsbericht Q3/2015: bei Umsatz und Gewinn um 33 bzw. 39 Prozent zugelegt

Apple hat soeben den Geschäftsbericht des dritten Fiskalquartals 2015 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal um 32.62 bzw. 38.96 Prozent zulegen.
Der Geschäftsbericht geht in Apples Geschichte ein — noch nie hat das Unternehmen im traditionell eher schwächeren Frühlingsquartal so viele Geräte abgesetzt und so viel Geld umgesetzt und verdient. Trotz den glamourösen Zahlen konnte das Unternehmen nicht ganz alle Analysten-Erwartungen erfüllen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GLAZ: Der Displayschutz für eure iDevices im Test [Gewinnspiel]

Wie einige von euch wissen, sind wir nicht wirklich begeistert von Cases für unsere iDevices. Allerdings wollen auch wir unsere Geräte schützen. Nach einer kurzen Suche sind wir auf die Produkte von GLAZ aufmerksam geworden, welche wir für euch am iPhone 6 und am iPad Air 2  getestet haben.

Installation

Die Installation unterscheidet sich bei den verschiedenen iDevices ein wenig. Ab dem iPhone 5 erhaltet Ihr neben dem Displayschutz einen sogenannten Applikator. Dieser erleichtert euch das genaue Anbringen des Displayschutzes und verhindert, dass er schief angebracht wird. Beim iPad und älteren iPhones (4/4s) ist dies nicht der Fall.

Dank der schön gestalteten Schritt-für-Schritt-Anleitungen von GLAZ war das Anbringen ohne Blasen in wenigen Minuten möglich.

 

Features

Neben dem klassischen Schützen des Displays vor Kratzern, bringt euch der Displayschutz von GLAZ einige Vorteile mit sich. Laut GLAZ ist die Folie so hart wie Saphir und somit dreimal so hart wie eine übliche Silikonfolie. Einen Schlüssel oder Münzen in der Hosentasche ist für den Displayschutz kein Problem, allerdings hat er bei starkem Aufdrücken eines Edelstahlmessers oder Aufprall eines Bierkruges (siehe Foto unten) nachgegeben.

Bierkrug-Test

Des Weiteren ist GLAZ mit einer fettabweisender Oberfläche ausgestattet. Diese verhält sich ähnlich wie bei den aktuellen iDevices. Alle Fingerabdrücke können selbstverständlich nicht verhindert werden, allerdings ist der Unterschied zu normalen Glas deutlich sichtbar.

Viele Kunden von Displayschutzfolien haben bedenken, dass die Empfindlichkeit des Touchscreens und die Lichtdurchlässigkeit nach dem Anbringen des Schutzes deutlich nachlässt. Hier kann ich euch auch beruhigen. Bei der Empfindlichkeit konnte ich keinerlei Veränderungen feststellen und die Lichdurchlässigkeit wird nur sehr schwach reduziert. Laut den Herstellern von GLAZ habt ihr immer noch eine Lichtdurchlässigkeit von 96,3 %. Es ist kaum möglich einen Unterschied beim normalen Betrachten des Screens festzustellen.

Design

Am besten am GLAZ Displayschutz gefällt mir ohne Zweifel das Design. Es ist vor allem unauffällig und somit sehr elegant. Vielen Mitmenschen ist es nicht einmal aufgefallen, dass auf meinem iPhone oder iPad ein Diplayschutz angebracht ist.

Außerdem ist positiv hervorzuheben, dass GLAZ bis zum Rand des iPhone 6 geht und nicht, wie bei vielen anderen Panzergläsern, einige Milimeter zuvor einfach abschließt. Das wirkt sich sowohl auf das Design als auch die Bedienung des Geräts aus. Die „Zurück-Gesten“ von iOS sind dadurch auf jeden Fall noch möglich, allerdings natürlich nicht so „schön“ wie ohne Displayschutz.

GLAZ trägt ca. 0,4 mm auf, was ihr hauptsächlich beim Verwenden des Homebuttons spürt. Nach wenigen Tagen habt ihr euch allerdings bereits an dieses Gefühl gewöhnt.

GLAZ-iPad

Preise

  • iPhone 4 / 4s: 19,90 € (zzgl. Versand)
  • iPhone 5 / 5s: 27,90 € (zzgl. Versand)
  • iPhone 6: 32,90 € (zzgl. Versand)
  • iPhone 6 Plus: 34,90 € (zzgl. Versand)
  • iPad Air / Air 2: 39,90 € (zzgl. Versand)
  • iPad mini 2 / 3: 36,90 € (zzgl. Versand)

Der GLAZ Displayschutz befindet sich einem deutlich höheren Preisbereich als andere Glasfolien. Allerdings punktet GLAZ in allen anderen Bereichen und ist meiner Meinung nach den Aufpreis wert.

Erhältlich ist der GLAZ Displayschutz exklusiv im Webshop unter glaz-displayschutz.de/shop.

GLAZ-Verpackung

Gewinnspiel

Freundlicherweise hat uns das GLAZ-Team 1 Set (1x GLAZ für iPhone, 1x GLAZ für iPad) für ein Gewinnspiel bereitgestellt. Um dieses Set zu gewinnen, müsst ihr uns nur eine E-Mail mit dem Betreff “GLAZ Gewinnspiel” und eurem iPhone und iPad Modell an gewinnspiel@my-idevice.de senden. Für die doppelte Gewinnchance könnt ihr den unten eingebetteten Tweet retweeten. Das Gewinnspiel läuft bis zum Sonntag, den 2. August 2015 bis 12:00 Uhr. Die Gewinner werden wie immer mit Random.org ausgewählt und dann von uns per Mail oder Twitter benachrichtigt. Viel Glück!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Frage der Woche] Welche Apple-Produkte verwendest du?

Das Produktangebot von Apple hat sich in den vergangenen Jahren stark verbreitert. Bot das Unternehmen, das damals noch unter dem Namen Apple Computer Inc. firmierte, bis zur Jahrtausendwende noch hauptsächlich Mac-Computer an, wurde das Angebot in den Jahren darauf zunehmen auf den Consumer-Markt ausgerichtet – iPod, Apple TV, iPhone, iPad und zuletzt die Apple Watch. In einer neuen Frage der Woche wollen wir herausfinden, welche Apple-Produkte in der Apfeltalk-Community verwendet...

[Frage der Woche] Welche Apple-Produkte verwendest du?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s kommt am 18. September (Release)?

Kommt das iPhone 6s in diesem Jahr schon am 18. September? Und wird Apple die Keynote dazu am 11. September 2015 abhalten, einem Freitag, an dem sich die Anschläge auf das WTC zum 14. Mal jähren?  Laut den Kollegen von M.I.C Gadget wird Apple am 11.09.2015 das nächste iPhone der Welt präsentieren und eine Woche später, am 18.09.2015, zur Vorbestellung freigeben. Dabei wird sich auf Insider von Apple-Zulieferer Foxconn berufen, die mit der Sache vertraut sind. Betrachtet man das Datum
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhythm Repeat

Können Sie Ihren Leben ohne Musik nicht vorstellen? Dann seien Sie mit Rhythm Repeat bereit auf eine ganz neue Art und weise von Musik zu begegnen!
Verfolgen Sie den Reihe von aufleuchtenden, verschiedenfarbigen Tasten und wiederholen Sie sie in derselben Reihe. Wenn Sie eine Note falsch eingeben – werden Sie ein Leben verlieren, wenn Sie alle Leben verlieren – ist das Spiel zu Ende! Nach Wiederholung von 2 Loops in der Reihe nach können Sie die „Fever-Mod“ aktivieren, mit derer Hilfe Sie Ihre Punkte vergrößern können!
Prüfen Sie, ob Sie dem schneller werdenden Rhythmus folgen können und genießen Sie die Töne Ihrer Lieblingsinstrumente. Die einmalige Musik, die speziell für dieses Spiel komponiert wurde, lässt Sie zu ihr immer wieder zurückkehren!
Spielbesonderheiten:
– Über 300 Originalmelodien und Rhythmen
– 3 Schwierigkeitslevels: leicht, mittel und hart
– 3 Musikinstrumente: Klavier, Schlagzeug, Gitarre
– Extreme Fieber-Mod, die Ihre Punkte vergrößern kann
– Hinreißende Visualeffekte
– Integration mit Game Center
– Universale Applikation

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis und vervollkommnen Sie Ihre Musikfertigkeiten. Vergleichen Sie Ihre Errungenschaften mit Ergebnissen anderer Spieler und beweisen Sie, wer der wahre Meister von Rhythmus ist!

WP-Appbox: Rhythm Repeat (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chargekey: Lightning-Kabel für den Schlüsselring

Apples Umstieg vom Dock-Connector auf den Lightning-Anschluss hat nicht nur dünnere iPhones ermöglicht, sondern auch sehr kompakte Ladekabel. Nomad Goods, seines Zeichens Hersteller der ChargeCard, hat die Chance zur weiteren Miniaturisierung genutzt und den Chargekey entwickelt. Das an einen Haustürschlüssel erinnernde Lade- und Datenkabel verfügt über eine Öse und kann so direkt am Schlüsselbund befestigt werden.

Der Chargekey ist immer mit dabei

Der Chargekey ist immer mit dabei

Der Chargekey ist sehr flexibel und lässt sich in der Mitte durchbiegen. Dies hat den großen Vorteil, dass keine mechanischen Belastungen am Lightning-Port des iPhones entstehen, wenn das Kabel benutzt wird. Bei starren Kurzkabeln ist dies anders. Hier hängt das iPhone schon mal in der Luft, wenn es beispielsweise an einen Laptop angeschlossen wird. Auf Dauer schadet diese unnatürliche Haltung der Lightning-Buchse. Den Chargekey kann man dagegen sogar in Kombination mit Apples USB-Netzteilen benutzen. Das iPhone hängt dann zwar in der Luft, nimmt dabei aber keinen Schaden.

Die Verarbeitung des Chargekey ist tadellos, so dass wir uns sicher sind, dass das Lightning-Kabel einige Jahre am Schlüsselring überstehen wird. Im Gegensatz zu Billig-Kabeln verweigern iOS-Geräte nicht die Zusammenarbeit mit dem Chargekey. Das ist heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit.

Fazit

Der Chargekey ist eines der praktischsten Gadgets für iOS-Geräte überhaupt. Er fällt am Schlüsselbund nicht auf und macht aus jedem Rechner eine potentielle Stromquelle. Auch Fotos und Videos landen im Handumdrehen auf PC, Mac und Laptop. Der Chargekey ist daher ein idealer Begleiter für alle die viel unterwegs sind oder stets ein Lade- und Datenkabel dabei haben wollen. Das Kabel im Schlüsselformat gibt es auf Amazon für 25 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von El Capitan, iOS 9 und watchOS 2

Apple hat am heutigen Abend einen Reigen neuer Betaversionen verteilt . Wie üblich hielt Apple dabei einen Takt von zwei Wochen ein, um Entwickler mit neuen Testversionen zu versorgen. Registrierte Entwickler können die neuen Betas über die Software-Aktualisierung von OS X bzw. iOS laden, die neue Entwicklerversion von watchOS 2 steht über die Watch-App auf dem iPhone zur Verfügung. Keine Aktua...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneute Ausfälle beim App Store, iCloud und Apple Music

Wie einige Apple-Kunden vielleicht festgestellt haben, waren Apples App Stores sowie das neue Streaming-Angebot Apple Music und die diversen Cloud-Dienste heute nur eingeschränkt verfügbar. Aktuell laufen die Zugriffe auf die verschiedenen Services jedoch wieder reibungslos.

macappstore

Laut einem Eintrag auf der Apple-Webseite zum Systemstatus war am heutigen Dienstag, den 21. Juli 2015, ein mehrstündiger Ausfall vom App Store, dem iTunes Store sowie dem Mac App Store zu verzeichnen. Downloads entsprechender Inhalte waren dabei nicht möglich. Neben den unterschiedlichen Stores, in denen digitaler Content zum Kauf angeboten wird, gab es ebenso zum wiederholten Male Probleme mit iCloud. Außerdem funktionierte auch Apple Music nicht.

In den vergangenen Wochen waren bereits zwei markante Ausfälle bei den iCloud-Diensten zu bemerken. Dies bestätige Apple auch auf der Webseite zum Systemstatus. Wie immer folgte hier jedoch kein gesonderter Kommentar, warum es zu diesem erneuten Ausfall kam. Dass bei den heutigen Fehlern das System von Apple sogar mehrere Stunden nicht konstant erreichbar, unterscheidet dieses Problem allerdings von den Schwierigkeiten, die zuletzt aufgetreten sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 und iOS 9: Neue Betaversionen erschienen

Der Betatest von OS X El Capitan und iOS 9 geht in die nächste Runde – beide Betriebssysteme liegen seit heute in einer vierten Vorabfassung für Entwickler vor. Die neuen Betaversionen bringen die obligatorischen Fehlerkorrekturen, Leistungsoptimierungen und Detailverbesserungen mit.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserdichtes Case fürs iPad mini

Das Wetter lockt uns immer häufiger an die frische Luft. Auf unsere iPads und iPhones wollen wir aber auch in der rauen Natur nicht verzichten. Zu praktisch sind Apples Geräte, egal ob beim Wandern, beim Camping, oder am Strand. Um unsere Gadgets sicher vor Feuchtigkeit, Sand und Staub zu schützen, vertrauen wir regelmäßig auf die wasser- und staubdichten Schutzhüllen von Lifeproof.

Das im Folgenden vorgestellte Case aus dem Lifeproof-Sortiment ist das sogenannte „Fre“ fürs iPad mini mit Retina Display. Wir haben das Case einem Strand-Härtetest unterzogen und es in die salzige Ostsee getaucht. iPad und Schutzhülle haben die Prozedur natürlich wohlbehalten überstanden. Das liegt nicht zuletzt an den ausgeklügelten Dichtungsmechanismen der Lifeproof-Hüllen. Das iPad mini wird zunächst in die stoßfeste Rückenschale des zweiteiligen Case gelegt. Anschließend presst man schrittweise den Deckel auf das Rückenteil und verschließt so die Schutzhülle. Ein zwischen den beiden Hälften eingelassener Dichtungsring sorgt für die sichere Versiegelung bis zu einer Wassertiefe von 2 Metern.

Alle Tasten bleiben weiterhin gut bedienbar. Dies gilt sogar für den Stummschalter, der über einen cleveren Drehmechanismus aktiviert wird. Ein separater Gummistopfen verschließt den Kopfhörerausgang und lässt sich bei Bedarf zur Seite klappen, ohne die Schutzhülle gänzlich entfernen zu müssen. Für den Lightning-Anschluss hat Lifeproof ebenfalls eine gesonderte Klappe vorgesehen. So kann das iPad mini auch bei angelegtem Case aufgeladen werden. Praktisch ist auch die im Lieferumfang enthaltene Trageschlaufe. Wird sie am Fre befestigt, kann man sich sein iPad bequem über die Schulter werfen. Während man ältere Lifeproof-Schutzhüllen noch mit einer Münze öffnen musste, liegt dem Retina-Fre ein spezielles Tool bei, welches diesen Job übernimmt.

Fazit

Das Fre fürs iPad mini überzeugt uns in Sachen Qualität und Nutzbarkeit. Das in weiß und schwarz erhältliche Case nimmt übrigens auch das iPad mini der ersten Generation auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Das App-Kaufverhalten

Vergleich

Im Rahmen einer Masterarbeit benötigt eine interessante Umfrage eure Mithilfe. Es gibt auch etwas zu gewinnen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Tisch von Apple kostet fast so viel wie ein Kleinwagen

image--103891.png

Erstmals durfte eine Firma über die Entwicklung eines Tisches von Apple mit der Presse sprechen und ein paar Details über den Entstehungsprozess veröffentlichen. Natürlich musste sich die Firma zuerst ein “GO” von Apple besorgen, damit man überhaupt einen Interview-Termin vereinbaren konnte. Apple reagierte anscheinend sehr positiv und gab das Interview frei. Fakt ist, dass ein Tisch von Apple bis ins kleinste Detail geplant ist und sogar der “Glanz der Oberflächen” von Jonathan Ive bestimmt wird, um dem Kunden das beste Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Eine interessante Information ist, dass man schon ein Jahr vor der Veröffentlichung der Apple Watch mit der Entwicklung der Verkaufstische begonnen hat. Dies zeigt wie lange sich Apple auf den Start der Uhr vorbereitet hat.

Kleinwagen steht im Apple Store
Wenn man sich einen Apple Store ansieht, sieht man unzählige Tische, die verschiedene Funktionen beinhalten. So sind versteckte Schubladen, Scanner, Magneten und Kabelschächte verbaut, die man nicht sehen darf. Aufgrund dieses hohen Aufwands kostet ein Tisch von Apple gleich einmal so viel wie ein Kleinwagen und davon stehen rund 20-30 Tische in einem Apple Store. Nun kann man sich ausrechnen, dass allein die Tische in den Stores Millionen wert sein dürften, was schon schwer vorstellbar ist. Man erkennt aber sehr gut, dass Apple hier wirklich auf jedes Details wert legt und das auch gerne bezahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: 50 Prozent Rabatt aufs iPhone 5S mit Vertrag

iPhone 5S mit Vertrag bei der Telekom mit 50 Prozent Rabatt. Sind euch die aktuellen iPhone-Modelle mit ihren Displaygrößen von 4,7 Zoll (iPhone 6) und 5,5 Zoll (iPhone 6 Plus) zu groß? Gefällt euch das Design nicht und spricht euch das iPhone 5S nach wie vor mehr an? Dann haben wir einen guten Tipp für euch parat. Die Deutsche Telekom hat eine neue Rabatt-Aktion gestartet, bei der ihr 50 Prozent Rabatt beim Kauf eines iPhone 5S erhaltet. Interesse an einem iPhone 5S mit Vertrag? Dann schaut auf der Aktionsseite der Telekom vorbei.

telekom210715

iPhone 5S mit Vertrag billiger

T-Mobile dreht an der Preisschraube und reduziert den Preis des iPhone 5S drastisch. Das Motto lautet „Geniales iPhone zum Spitzenpreis“. Ab sofort und nur bis zum 04. August 2015 spart ihr 50 Prozent. Greift direkt los, bevor der Vorrat vergriffen ist.

Das iPhone 5S verfügt über ein 4 Zoll Retina Display mit 1136 x 640 Pixel, A7 64-Bit Prozessor, M7 Motion Coprozessor, 8MP Kamera, FaceTime HD Kamera, 1080p Videos, Touch ID Fingerabdrucksensor, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0 und vieles mehr.

Das iPhone 5S könnt ihr beispielsweise mit dem Tarif Telekom MagentaMobil S kombinieren. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Internet-Flat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 25MBit/s, LTE). Zusätzlich erhaltet ihr 3 Monate lang die Musik-Flat Spotify kostenlos. Dieser Tarif kostet euch im Rahmen einer aktuellen Online-Rabatt-Aktion in den ersten 12 Monaten nur 35,95 Euro. Anschließend werden 39,95 Euro fällig. Für das iPhone 5S 32GB werden derzeit im MagentaMobil S nur 139,98 Euro anstatt 279,95 Euro fällig.

Der Tarif MagentaMobil M bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Internet-Flat (1,5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s, LTE). Zusätzlich erhaltet ihr 3 Monate lang die Musik-Flat Spotify kostenlos. Im Rahmen einer Online-Rabatt-Aktion spart ihr bei diesem Tarif 24 Monate lang 10 Prozent und zahlt nur 44,95 Euro monatlich. Für das iPhone 5S 16GB werden in diesem Tarif einmalig nur 79,98 Euro anstatt 159,95 Euro fällig.

Hier geht es zur iPhone 5S Aktion der Telekom

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung und TSMC beginnen Produktion von A9 Prozessor für iPhone 6s

Bis zum iPhone 6s sind es nur noch gut zwei Monate. Im September wird das Release des nächsten iPhone erwartet, genau nach einem Jahr – so wie auch die anderen Jahre zuvor. Die Produktion der A9-Prozessoren für das Next-Generation Smartphone hat laut Digitimes bereits begonnen: Samsung und TSMC sollen den Zuschlag erhalten haben.  In den letzten Tagen vor Beginn der Produktion hätte Apple Last-Minute Änderungen beauftragt, die jedoch nur geringfügiger Natur waren und das Release-Datum des iPhone 6s zum jetzigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum die eSim nicht im Konjunktiv betrachtet werden kann

Jochen G. Fuchs von t3n möchte gerne im Konjunktiv die eSim von Apple und Samsung beurteilen, die noch einige Zeit auf sich warten lassen wird, obwohl das Konzept endlich Fortschritte macht. Ich möchte dem t3n-Redakteur Jochen Fuchs gerne widersprechen in seiner Meinung, die eSim von Apple und Samsung sei „eine Katastrophe für Nutzer und Netzbetreiber„. (...). Weiterlesen!

The post Warum die eSim nicht im Konjunktiv betrachtet werden kann appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 4: Die Rückkehr der Privatfreigabe

Seit iOS 8.4 hat Apple sein Betriebssystem um ein Feature beschnitten, das entweder keiner gemerkt hat oder das schmerzlich vermisst wurde: Die Privatfreigabe für Musik. Eddy Cue hat via Twitter versprochen, dass sie in iOS 9 wiederkommen könnte und in der vierten Beta ist es soweit.

Home Sharing – im Deutschen auch bekannt als Privatfreigabe – ist ein Feature in iOS, das in iOS 8.4 beschnitten wurde. Damit ist es möglich, dass man im eigenen Netzwerk auf die auf PC oder Mac gespeicherte Mediathek zugreifen kann – ganz ohne iPhone, iPod touch oder iPad synchronisieren zu müssen. Die Legitimierung dazu erfolgt mit der eigenen Apple-ID, die in iTunes und auf dem Gerät hinterlegt werden muss.

homesharing-ios9b4

Seit iOS 8.4 konnte diese Funktion nicht mehr für Musik verwendet werden, während die Unterstützung für Videos nach wie vor vorhanden ist. Aufgrund von Apple Music, das zusammen mit iOS 8.4 freigeschaltet wurde, kamen Gerüchte auf, dass die Musikindustrie nebst der Vereinbarungen da möglicherweise eine Mitschuld haben könnten. Bei Twitter hat Eddy Cue aber vor kurzem bestätigt, dass Apple daran arbeitet, dass die Privatfreigabe in iOS 9 wiederkommen könnte. Und in der heute veröffentlichten vierten Beta-Version ist die Funktion tatsächlich wieder enthalten.

Warum Apple die Privatfreigabe im ersten Schritt um die Musik-Streaming-Funktion beschnitten wurde, ist indes nach wie vor nicht bekannt. Dadurch, dass sie jetzt wieder da ist und Apple Music nicht abgeschaltet wurde, wirkt ein kausaler Zusammenhang dahingehend aber eher unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] App Store & Co. von Ausfällen betroffen; Apple verschickt alte Benachrichtigungs-Mails

Apple hat Dienstag Nachmittag offenbar mit ein paar Serverproblemen zu kämpfen. Bereits seit ein paar Stunden sind diverse Online-Dienste des Unternehmens für einige Nutzer nicht erreichbar. Laut Apple-Webseite sind App Store, Apple Music, Apple TV, iBooks Store, iTunes-Cloud, iTunes Match, iTunes Store, iTunes U, Mac App Store, OS-X-Softwareupdate, Radio und das Volume-Purchase-Program von den Ausfällen betroffen....

[UPDATE] App Store & Co. von Ausfällen betroffen; Apple verschickt alte Benachrichtigungs-Mails
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 4 bringt Privatfreigabe für Musik zurück

Apple hat das Versprechen gehalten: Mit der vorhin verteilten Beta-Version von iOS 9 holen die Entwickler die Privatfreigabe für Musik zurück auf das iPhone, iPad und den iPod. Bis alle Nutzer dann wieder davon Gebrauch machen können, wird aber noch die Zeit bis zum Release der Software im September verstreichen.

Mit iOS 8.4 wurde die Privatfreigabe für Musik überraschend gestrichen. Über mögliche Gründe konnte nur spekuliert werden: Eventuell waren es die rechtlichen Bestimmungen mit den Plattenfirmen, die einen Riegel vorschoben.

Nach anhaltender Kritik nahm Apple die Verhandlungen demzufolge wieder auf, sodass die Funktion mit iOS 9 wieder Einzug erhält – sowohl für gespeicherte Musik als auch für Apple Music. Die Privatfreigabe ermöglicht es in einem WLAN-Netzwerk freigegebene Musik auf anderen Devices abspielen.

Außerdem neu: Handoff ist jetzt am unteren Rand platziert (Danke Flo!)

Bildschirmfoto 2015-07-21 um 21.20.15

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Teil 2 von Stars Wars Knights neu und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Die Beta für das nächste große Update von Minecraft Pocket Edition verzögert sich. Eigentlich war als Release-Tag der 29. Juli geplant, nun muss der Beta-Launch in den August verschoben werden:

Minecraft: Pocket Edition
(24676)
6,99 € (universal, 14 MB)

Die Kooperation von Apple und IBM geht weiter. Heute sind wieder zehn neue Business-Apps erschienen. Sie sollen die Produktivität in Unternehmen verbessern und Arbeitsabläufe vereinfachen:

hier geht’s zur Business-App-Liste

Die Konzert-Website und App Songkick und Spotify kooperieren. User mit Spotify-Premium-Abo erhalten nach dem Verlinken des Accounts im Songkick-Web-Dashboard regelmäßige Tour-Updates ihrer Lieblingskünstler:

Spotify Music Spotify Music
(103484)
Gratis (universal, 74 MB)

Airbnb, die Zimmer- und Wohnungsvermittlung, will nun auch verstärkt ins Business-Geschäft einsteigen. Für Firmen stehen eigene Buchungs-Dashboards zur Verfügung:

Airbnb Airbnb
(1053)
Gratis (universal, 63 MB)

Interesse, eine gute App zu kaufen? Aus privaten Gründen veräußert der Entwickler von Filters sein Projekt für 10.000 $ – bei Interesse hier melden:

Filters for iPhone Filters for iPhone
(6)
0,99 € (iPhone, 79 MB)

iTopnews-App des Tages

Wem Minesweeper inzwischen zu langweilig ist, der sollte sich das neue Spiel Puzzle Sweeper anschauen – unsere ausführliche Review hier:

Puzzle Sweeper Puzzle Sweeper
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 18 MB)

Neue Apps

Aspyr legt Star Wars Knight of the Old Republic für den Mac neu auf. Teil 2 für den Mac spielt fünf Jahre nach Teil 1. Ihr benötigt 4 GB RAM, 10 GB freien Festplattenspeicher:

Star Wars®: Knights of the Old Republic™ II
Keine Bewertungen
6,99 € (6291 MB)

Teil 1 findet Ihr hier:

Star Wars Knights Old zwei

Die Kunst des Kinderkriegens: Diese neue iPad-App gibt Tipps, wie es endlich mit dem Baby klappt:

iSperm iSperm
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 2.4 MB)

Neue Puzzle-App für Kinder, eigentlich niedlich gemacht, aber leider auch mit In-App-Kaufoptionen:

Forest Home Forest Home
(54)
Gratis (universal, 94 MB)

Dieser neue Racer wandelt auf den Spuren von Wipeout, ohne Werbung und In-App-Käufe:

Impulse GP - Super Bike Racing Impulse GP - Super Bike Racing
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 84 MB)

Der Action-Platformer geht auf die Zielgerade, in 120 Leveln werdet Ihr auch mit neuen Feinden konfrontiert:

Cally Cally's Caves 3
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 62 MB)

Das bekannte Arcade-Game aus den 80er Jahren lässt sich jetzt in zwei Modi auf iOS spielen:

Qbert Rebooted Qbert Rebooted
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 95 MB)

Updates

Das beliebte Punkte-Puzzle sorgt für mehr Tempo und verbesserte Animationen:

Dots: A Game About Connecting
(530)
Gratis (universal, 40 MB)

Bei der Fotofilter-App könnt Ihr nun alle Pro-Features vor dem Kauf anhand eines Beispiels testen:

Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.7 MB)

Der Racer bietet drei neue Kurse an – sie spielen auf der legendären Porsche-Teststrecke in Leipzig:

Real Racing 3 Real Racing 3
(22529)
Gratis (universal, 1470 MB)

Googles Fotobearbeitungs-Programm erhält feinere Pinsel und größere Zoom-Optionen:

Snapseed Snapseed
(2493)
Gratis (universal, 35 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UPDATE: iOS 9 beta 4 & watchOS 2 beta 4 als Download erhältlich

UPDATE: iOS 9 beta 4 & watchOS 2 beta 4 als Download erhältlich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Downloads für das Update auf iOS 9 beta 4 für iPhone und iPad sowie watchOS 2 beta 4 für die Apple Watch stehen für Entwickler im Developer Center nun […]

Der Beitrag UPDATE: iOS 9 beta 4 & watchOS 2 beta 4 als Download erhältlich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 und watchOS 2: Beta 4 Download

Apple hat soeben nicht nur die iOS 9 Beta 4 veröffentlicht, sondern im Gleichschritt auch an OS X 10.11 und watchOS 2 gedacht. Sowohl von OS X El Capitan als auch von watchOS 2 kann ab sofort ebenso die Beta 4 geladen werden. 13 Tage nach der letzten Beta gibt es nun Frischfutter für Entwickler. Zwischenzeitlich hielt Apple ein kleineres „ergänzendes Update“ bereit.

OS X El Capitan Beta 4 als Download

El Capitan

Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit die OS X 10.11 Beta 4 herunterzuladen. Diese steht über das Apple Dev Center sowie über den Mac App Store bereit. Die Build lautet 15A226f. Bis zur finalen Version wird es noch ein paar Monate dauern, wir vermuten, dass die finale Version von OS X El Capitan im Oktober erscheint. Offiziell spricht Apple von Herbst 2015.

Apple legt bei OS X El Capitan den Fokus auf eine verbesserte Leistung und eine verfeinerte Erfahrung im Umgang mit dem System. Gleichzeitig wird Apple dem System neue Funktionen spendieren. Es gibt ein besseres Fenster-Management, eine leistungsfähigere Spotlight-Suche, eine neue Notizen-App, neue Wischgesten in Mail sowie Nachrichten und einiges mehr. Zudem hält OS X 10.11 Hinweise für einen 4K 21,5 Zoll iMac bereit.

watchOS 2 Beta 4 als Download

watchos2_ankuendigung

Weiter geht es auch mit watchOS 2. Apple hat soeben watchOS 2 Beta 4 als Download bereit gestellt. Die Build lautet 13S5305d. Entwickler können die Beta 4 zu watchOS 2 über ihr verknüpftes iPhone installieren. watchOS 2 bringt diverse Verbesserungen mit sich (nativen Apps, neue Zifferblätter und zudem einen neuen Nightstand-Modus, bei dem ihr die Uhr auf dem Nachttisch platzieren könnt). Zudem können Entwickler auf weitere Sensoren der Uhr zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Apple Watch Werbespots – Einsatz im täglichen Leben

Die Apple Watch ist nun schon seit einigen Monaten auf dem Markt und wird von den Kunden bisher sehr gut angenommen, auch wenn die Verkaufsstatistiken nicht unbedingt den Prognosen entsprechen. Dies hält Apple aber sichtlich nicht davon ab, die Marketingmaschine am Laufen zu halten – vier neue Werbespots wurden kürzlich auf dem YouTube-Kanal veröffentlicht. In den vier Videos geht es um das tägliche Leben mit der Apple Watch, also jeweils ein Everyday-Use Szenario. Jeder der vier Clips dreht sich um
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und watch OS 2: Vierte Beta für Entwickler veröffentlicht

Mit iOS 9, watch OS 2 und OS X 10.11 El Capitan hat Apple heute alle drei aktiv in Entwicklung befindlichen Betriebssysteme für mobile und stationäre Geräte aktualisiert. iOS 9 und watch OS 2 sind jeweils in ihrer vierten Beta ab sofort zum Download verfügbar.

Wer sein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 9 testet, kann als Entwickler die vierte Beta-Version herunterladen. Sie ist ab sofort verfügbar. iOS 9 Beta 4 für Entwickler hat die Build-Nummer 13A4305g. Damit einhergehend hat Apple auch Xcode 7 Beta 4 veröffentlicht. Was genau neu ist, verrät Apple abermals nicht. In Beta 3 hat Apple den finalen Support für Apple Music hinzugefügt und die News-App, die schon auf der WWDC angekündigt wurde, aber bislang abstinent war.

watchos2b4

Außerdem kann man sich ab sofort die vierte Beta-Version von watch OS 2 für die Apple Watch herunterladen. Die trägt die Build-Nummer 13S5305d und setzt iOS 9 auf dem iPhone voraus sowie das Entwickler-Profil, das man aus dem Entwickler-Bereich bei Apple beziehen kann. Im Gegensatz zu OS X 10.11 El Capitan und iOS 9 wird watch OS 2 viele neue Funktionen erhalten. So wird es erstmals native Apps geben, Entwickler können auf die Sensoren zugreifen und diese auswerten und eigene Module für das Zifferblatt erstellen.

Sowohl iOS 9 als auch watch OS 2 wurden auf der WWDC angekündigt. Ihre Fertigstellung soll im Herbst sein, wo alle betroffenen Geräte das Update kostenlos erhalten werden. Im Fall von iOS wird kein Gerät aus dem Support genommen – alle Devices, die iOS 8 ausführen können, werden auch iOS 9 bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Beta von iOS 9

Vor wenigen Minuten hat Apple die vierte Beta von iOS 9 veröffentlicht. Dieses Update steht wie gewohnt im Developer Center oder OTA zur Verfügung.  Sollten irgendwelche Neuerungen bekannt werden, werden wir diese hier nachtragen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Beta von watchOS 2

Nicht nur eine neue Beta für iOS9 und El Capitan sind veröffentlicht wurden. Auch für die Beta-Phase der nächsten Apple Watch Firmware „watchOS 2″ ist die vierte Beta erschienen. Was genau mit dieser vierten Version kommt, können wir euch leider noch nicht mitteilen. Wir gehen aber davon aus, dass bei dieser Version der Akku ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 5.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht vierte Beta von El Capitan

Ab sofort steht die vierte Beta von OS X 10.11 im Developercenter bereit. Welche Features und Bugs die neue Version mitbringt ist noch nicht bekannt, wir freuen uns daher wie immer über euer Feedback.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 4 ist da: Download steht bereit

iOS 9 Beta 4 ist da. Exakt 13 Tage nachdem Apple die letzte Vorabversion von iOS 9 zum Download bereit gestellt hat, gibt es die nächste Vorabversion. Ab sofort kann iOS 9 Beta 4 geladen werden. Damit bleibt Apple in etwa seinem Zwei-Wochen-Rhythmus treu. Die Build lautet 13A4305g.

ios9_experience

iOS 9 Beta 4 ist da

Vor wenigen Minuten hat Apple die vierte Beta zu iOS 9 zum Download bereit gestellt. Diese kann über das Apple Dev Center und over-the-air direkt über die iOS-Geräte geladen werden. Dafür ist die Beta 3 zwingend erforderlich. Einfach Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung aufrufen und Update ausführen

Kurz nach der WWDC 2015 Keynote im vergangenen Monat hat Apple die erste Beta zu iOS 9 freigegeben. Anschließend wurden weitere Betas nachgeschoben. Bis zur finalen Version, erscheint vermutlich im September, werden noch ein paar Entwicklerversionen folgen. Mit iOS 9 arbeitet Apple an der Stabilität und Leistung des System. Darüberhinaus spendiert Apple seinen iOS-Geräten neue Funktionen (z.B. Split-Screen-Multitasking auf dem iPad, proaktives Siri, neue Notizen App, Verbesserungen bei Safari, Mail und vieles mehr.

iOS 9 Beta 4 führt das fort, was Apple mit den ersten Beta-Version eingeleitet hat. Die vierte Beta bringt zahlreiche Bugfixes, Leistungsverbesserungen und Stabilitätsverbesserungen mit sich.

Habt ihr die iOS 9 Beta 4 schon geladen? Welche Neuerungen habt ihr entdeckt?

Update 21:30 Uhr: Die ersten Neuerungen der iOS 9 Beta 4 zeigen sich (via 9to5Mac)

  • Beta 4 ist je nach iOS-Gerät zwischen 300 und 350MB groß
  • Xcode 7 Beta 4 steht ebenso bereit

ios9b4_1

  • Das Icon für Mitteilungen in den Einstellungen ist jetzt rot und nicht mehr grau

ios9b4_2

  • Die Privatfreigabe für Musik kehrt, wie angekündigt, in iOS 9 zurück
  • Handoff Ansicht wurde verändert
  • iOS 9 Beta 4 ist die erste Beta, die mit dem iPod touch 6G funktioniert
  • neue Mitteilungsoptionen für HomeKit
  • Lautstärke-Tasten können bei der Kamera wieder als Auslöser genutzt werden (war ein Bug in Beta 3)

Apples Podcasts-App beherrscht nun die Bild-in-Bild Funktion, wenn Videos abgespielt werden und ihr Multitasking auf dem ipad nutzt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan: Beta 4 für Entwickler veröffentlicht

Apple hat die Release-Keule geschwungen und eine neue Beta-Version von OS X 10.11 El Capitan für Entwickler veröffentlicht. Die vierte Beta-Version ist für Entwickler ab sofort verfügbar – allerdings verrät Apple mal wieder nicht, was neu ist.

Registrierte Entwickler, die OS X 10.11 El Capitan auf ihrem Mac testen, können den Mac App Store im Auge behalten, denn dort sollte sich im Laufe des Abends ein Update einfinden – nämlich das auf die vierte Entwickler-Beta, die mit der Build-Nummer 15A226f daherkommt. So ist es jedenfalls im Entwickler-Bereich bei Apple vermerkt, in unserem Mac App Store ist noch kein Update verfügbar.

Vermutlich hat Apple vor allem Fehler behoben und möglicherweise Kleinigkeiten am System verändert – genau wissen wir das jedenfalls nicht, weil Apple nicht verrät, was sich geändert hat. Wie immer gibt es in den Release Notes aber noch jede Menge Hinweise auf bekannte Bugs und Probleme, zum Teil mit Workarounds, von daher sollte man zunächst einen Blick dort hinein werfen, wenn man mit dem Gedanken spielt, 10.10 Yosemite auf die Beta von El Capitan zu aktualisieren. Immerhin scheint das Problem mit „zahlreichen Java-Applikationen“ (wie Eclipse) behoben zu sein; zumindest ist davon in den Release-Notes nicht mehr die Rede.

OS X 10.11 El Capitan wurde auf der WWDC angekündigt und kommt nur mit wenigen neuen Features aus. Stattdessen liegt der Fokus auf der Optimierung des Systems. Mit der fertigen Version wird laut Ankündigung im Herbst gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, OS X 10.11 und watchOS 2: Apple veröffentlicht Beta 4

Apple hat soeben die Beta 4 von watchOS 2 an alle Entwickler ausgegeben.

Apple ist damit im hauseigenen Zeitplan. Alle zwei Wochen gibt es in der Regel eine neue Beta. watchOS 2 setzt iOS 9 voraus. Auch hier hat Apple soeben die vierte Vorabversion für alle Devs veröffentlicht. Dazu gibt es die vierte Beta von OS X 10.11.

Sollten sich besondere Auffälligkeiten in den Betas herauskristallisieren, melden wir noch mal dazu.

ios9_1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversionen von watchOS 2, iOS 9 und OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und watchOS 2: Apple schickt vierte Vorabversion ins Rennen

ios9Kurz vor der anstehenden Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen nutzt Apple den lauen Sommerabend zur Freigabe der nunmehr vierten iOS 9-Vorabversion und kehrt zwei Wochen nach dem Mittwochs-Ausrutscher vom 8. Juli wieder auf den angestammten Update-Wochentag zurück. Apple hat die vierte Beta des Herbst-Updates auf iOS 9 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt vierte Beta von iOS 9 & OS X 10.11 aus

Soeben hat Apple mit der vierten Vorabversion von iOS und OS X 10.11 die Entwicklung seiner im September erwarteten Betriebssysteme weiter vorangetrieben. Die frischen Betas sind nach aktuellem Stand vorerst nur für Entwickler, nicht aber für öffentliche Tester verfügbar. Der Download steht in den Softwareaktualisierungen von iOS oder im Mac App Store bereit.

Parallel dazu teilt Cupertino auch die aktuelle Beta von watchOS 2 aus.

Sobald erste Neuerungen abseits von Performance-Optimierungen und Fehlerbehebungen gibt, melden wir uns hier.

Neu in iOS 9b4:

+ Handoff ist jetzt am unteren Rand platziert (Danke Flo!)

Bildschirmfoto 2015-07-21 um 21.20.15

+ Privatfreigabe für Musik ist zurück

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Plus Leak der Rückseite

Es gibt neue Bilder des iPhone 6s Plus, die von FutureSupplier geteilt wurden. Konkret handelt es sich diesmal um die Rückseite des goldenen Modells, welche äußerlich nur wenige Änderungen aufweist, innerlich jedoch Neuerungen zu bieten hat.  Vergleicht man das mutmaßliche Gehäuse des iPhone 6s Plus mit dem des aktuellen iPhone 6s fällt vor allem die stärkere Konstruktion auf, die „#Bendgate“ vermeiden soll. Auch die Position von einigen Schraubengewinden wurde verändert, vor allem im Bezug auf das Lautsprecher-Modul. Andererseits spricht alles
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spark Kamera: Ausgezeichnete Video-App wird derzeit verschenkt

Die mit sehr guten Bewertungen ausgestattete Spark Kamera kann heute kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Spark Kamera

Bevor wir heute Abend dabei zuhören, wie Apple seine Quartalszahlen verkündet, haben wir noch einen App-Tipp für alle auf Lager, die ihren Abend aktiver gestalten wollen. Spark Kamera (App Store-Link) ist eine sonst 3,99 Euro teure App zur Video-Aufnahme, die momentan kostenlos angeboten wird. 2013 wurde die Universal-App zu einer der besten Video-Apps im App Store gekrönt.

Die Benutzerführung ist in Spark Kamera relativ selbsterklärend. Beim ersten Start der App wird man von einem roten Button begrüßt, mit dem man direkt einen neuen Clip erstellen kann. Im Aufnahme-Modus lässt sich zusätzlich der Blitz für eine bessere Beleuchtung aktivieren, auch die Facetime-Kamera kann für Aufnahmen genutzt werden.

Durch Tippen und Halten kann man Aufnahmen starten und stoppen. Legt man den Finger nun wieder auf den roten Knopf, wird die Aufnahme genau an der Stelle fortgesetzt, an der man gerade gestoppt hat. Das Prinzip könnte aus Vine bekannt sein. Wer möchte kann einzelne Aufnahmen später auch aus der Sammlung löschen.

Im Nachhinein lassen sich über die kurzen Clips Filter legen, die das kleine Video optisch aufhübschen, ebenso kann man Musik zur besseren Inszenierung importieren. Die fertigen Clips lassen sich natürlich in der Bibliothek ablegen, auch die Möglichkeit des Teilens auf Facebook, Twitter und Co ist gegeben.

Insgesamt können in Spark Kamera 45 Sekunden Videomaterial zusammengefügt werden, die zusammen hoffentlich einen sehenswerten Clip ergeben. Wie genau so ein Video entstehen kann, zeigt euch der folgende Trailer.

Der Artikel Spark Kamera: Ausgezeichnete Video-App wird derzeit verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway 2® (HD) (Full)

Die mit Spannung erwartete Fortsetzung des populären Simulationsspiels The Island: Castaway ist da! Brechen Sie zu einem unglaublichen Abenteuer auf, welches das Leben des auf der Insel ansässigen Stammes verändern wird. Erneut auf der Insel gestrandet musst du wieder einmal in der Zeit zurückreisen, um die Geschichte der Insel zu erforschen, Jahre bevor die ersten Schiffbrüchigen auf ihr landeten. Löse verzwickte Rätsel, um zu einem neuen Mitglied des Stammes zu werden. Erforsche die große malerische Insel und lerne zu angeln, fange Tausenfüßler, schieße Böcke und Wildschweine, pflanze und ernte, koche, stelle Pfeile her, fälle Bäume und übe dich sogar in Zauberei!
Braue Tränke und achte immer auf deinen Schutz, während du den gefährlichen Sumpfwald und den geheimnisvollen Wald der Vorfahren erkundest. Behalte ein wachsames Auge, damit du immer in der Lage bist, deine Raritätensammlung zu vervollständigen, und hilf dem verrückten Wissenschaftler, Professor Langst. Triff alle Bewohner der Insel, entdecke die vielen Geheimnisse des Stammes und erfahre, wer der neue Hüter der Insel wird. Durch das Lösen unzähliger herausfordernder Aufgaben wirst du schließlich in der Lage sein herauszufinden, warum der Stamm sein Dorf verließ und wie das Heiligtum ursprünglich aussah – bevor das große Geheimnis gelüftet wurde!

● Eine großes, farbenfrohe Insel zum Erforschen
● Mehr als 300 faszinierende Aufgaben
● 16 originale und bezaubernde Charaktere
● Sammeln von 28 Raritäten für Professor Langst
● Aneignen 11 einzigartiger Rezepte
● Dutzende Gemüsearten, Kräuter und Früchte zum Anbauen
● Faszinierende Handlung und atemberaubende Grafik
● Unterstützt Game Center
● Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads

The Island: Castaway 2® (Full) (AppStore Link) The Island: Castaway 2® (Full)
Hersteller: G5 Entertainment AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
The Island: Castaway 2® HD (Full) (AppStore Link) The Island: Castaway 2® HD (Full)
Hersteller: G5 Entertainment AB
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Spaß: Shot on iPhone 6 – war es in Wirklichkeit anders?

Kleiner Video-Spaß am Abend. Es geht um die aktuelle Apple-Werbekampagne „Shot on iPhone“.

Die YouTuber von EliteDaily haben die Spots mal mit Augenzwinkern betrachtet: Ging beim Filmen mit dem iPhone 6 wirklich immer alles glatt?

Elite Daily

EliteDaily sagt: Nein, die Wirklichkeit hat beim Dreh oft einen Streich gespielt. Aber, seht selbst (danke, Ralf):


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike integriert Spotify-Streaming in Lauf-App

Nike Running und Spotify

Die iOS-Version von "Nike+ Running" kann jetzt Musik aus Spotify beziehen und lange Wiedergabelisten für ein bestimmtes Lauftempo erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: GIS-Gebühren für Streaming nicht wirksam

10appletv_remoteandtv

Wie viele Studenten haben ein Notebook oder einen Rechner und besitzen aber keinen Fernseher in ihrem kleinen Zimmer. Diese Situation dürfte öfter vorkommen und bis vor wenigen Tagen musste beispielsweise diese Zielgruppe noch in den Geldbeutel greifen, um GIS-Gebühren zu bezahlen. Nun hat das oberste Gericht in Österreich entschieden, dass Notebooks (Rechner) mit Internetanschluss nicht GIS-Gebühren pflichtig sind. Dies gefällt dem ORF und der GIS verständlicher Weise überhaupt nicht. Im Urteil heißt es:

“Der Verwaltungsgerichtshof hält fest, dass der Gesetzgeber bei der verfassungsrechtlichen Definition des Rundfunkbegriffs elektronische Darbietungen über das Internet nicht erfassen wollte. Rundfunkempfangseinrichtungen im Sinne des Rundfunkgebührengesetzes sind lediglich jene Geräte, die “Rundfunktechnologien” verwenden (drahtloser terrestrischer Weg, Kabelnetze, Satellit). Ein Computer, über den mittels dieser Rundfunktechnologien Rundfunkprogramme empfangen werden können (etwa mittels TV- oder Radiokarte, DVB-T-Modul), ist demnach als Rundfunkempfangsgerät zu beurteilen.”

Man kann sich befreien lassen
Wer glaubhaft machen kann, dass kein Gerät mit “Rundfunk-Technologie” in der Wohnung steht, kann sich von der GIS befreien lassen. Solche Anträge werden natürlich genau überprüft werden, aber dennoch in Zukunft wahrscheinlich immer häufiger gestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Störung beim App Store, Apple Music und anderen Diensten

Apple-System--Status-2172015

Aktuell klemmt es bei einigen Apple Diensten.

Seit ungefähr 16 Uhr sind Apple Music, der App Store, Tunes Match, Apple TV, iTunes Store, iTunes U, Mac App Store, iBooks Store und iTunes in der Cloud nur schwer, oder gar nicht zu erreichen. Wundert euch also nicht falls da gerade nichts geht.

Auf dem Apple Status Dashboard könnt ihr sehen welche Dienste aktuell noch Probleme machen. Wie lange die Störung andauert ist nicht bekannt.

Am besten ihr geht raus und schmeisst ein Steak (oder etwas Vegetarisches)  auf den Grill statt in Apple’s Cloud Diensten zu verweilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Automatisch verlängern oder Abo mit sofortiger Wirkung beenden?

Wer Apple Music nach der dreimonatigen Testphase nicht weiter nutzen will, sollte einen wichtigen Punkt beachten.

Apple Music Abo 1

iTunes-Abos, beispielsweise für Zeitschriften oder bestimmte Premium-Dienste, kann man bereits vor Ablauf kündigen, indem man einfach die automatische Verlängerung deaktiviert. Das Abo läuft dann zu regulären Termin aus und man muss sich keinerlei Gedanken machen. Umso überraschter waren wir, als uns heute Nachmittage eine E-Mail von appgefahren-Leser Frank erreichte, der uns ein interessantes Detail schilderte.

Dafür müssen wir allerdings ein wenig ausholen: Ich bin mir absolut sicher, dass ich bereits in der neuen Musik-App oben links auf das Profil-Icon getippt habe, danach meine Apple-ID habe anzeigen lassen und die Abos verwaltet habe. Dort findet sich nämlich der Schalter, um das Abo für Apple Music nicht automatisch zu verlängern – und genau das habe ich bereits kurz nach dem Start des neuen Musik-Streaming-Dienstes getan.

Nun aber scheint es, dass Apple die ganze Sache etwas anders sieht. Unter dem oben im Bild sichtbaren Schalter taucht nämlich folgender Hinweis auf: „Dein Abo wird mit sofortiger Wirkung beendet“. Das heißt im Umkehrschluss: Wer die automatische Verlängerung deaktivieren möchte, scheint sofort auf Apple Music verzichten zu müssen.

Glücklicherweise scheint all das nur ein Fehler zu sein, denn natürlich haben wir den ganzen Spaß noch einmal für euch ausprobiert. Auch nach der Deaktivierung der automatischen Verlängerung läuft das Apple Music Probeabo ganz gewohnt weiter – in unserem Fall bis zum 30. September, also exakt drei Monate nach dem Start. Wenn ihr danach nichts bezahlen wollt, könnt ihr den Schalter also schon jetzt ganz beruhigt umlegen.

Apple Music Abo 2

Der Artikel Apple Music: Automatisch verlängern oder Abo mit sofortiger Wirkung beenden? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar: Smart Mix und Surf Mix jetzt erhältlich

Mitte Juni hat Congstar einen neuen attraktiven Prepaid-Baukasten vorgestellt, mit dem ihr individuell euren Tarif zusammenstellen könnt. Ihr definiert, wieviele Freiminuten und SMS sowie Highspeed-Volumen für die Internet-Flat ihr benötigt. Zum damaligen Zeitpunkt kündigte Congstar zudem an, dass ab Ende Juli mit Smart Mix und Surf Mix voreingestellte Prepaid-Angebote erhältlich sein werden. Diese können ab sofort gebucht werden.

congstar210715

Congstar: Smart Mix und Surf Mix

Congstar konnte sein Vorhaben etwas schneller als gedacht umsetzen, denn die für Ende Juli angekündigten Wunschmix-Pakete „Smart Mix“ und „Surf Mix“ sind bereits jetzt online erhältlich. Mit dem „Smart Mix“ erhalten Normalnutzer eine ausgewogene Kombination aus Datenvolumen, Gesprächsminuten und SMS. Die Zusammenstellung beinhaltet 300 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze, 100 SMS und 300 MB Highspeed-Datenvolumen bis zu maximal 7,2 Mbit/s. Die Kosten betragen 10 Euro für 30 Tage.

Für den gleichen Preis erhaltet ihr den „Surf Mix“, für Vielsurfer ein starkes Leistungspaket. Der voreingestellte Mix punktet mit 100 Gesprächsminuten und 500 MB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von ebenfalls 7,2 Mbit/s. Optional könnt ihr hier der Datenturbo für doppeltes Volumen und doppelte Geschwindigkeit zum Preis von 5 Euro dazubuchen. Beide Wunschmix-Pakete können nach 30 Tagen individuell angepasst und neu zusammengestellt werden.

Worauf kommt es euch an? Lieber ein paar mehr Telefonie-Minuten oder lieber mehr Highspeed-Datenvolumen? Mit den Congstar Prepaid-Tarifen könnt ihr das ganz individuell bestimmen.

Hier geht es zu den Congstar Tarifen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Capture One und Vox; Neue Business-Apps von Apple und IBM

Update für Capture One Pro - die Version 8.3.2 der professionellen Fotosoftware führt Tethering-Unterstützung für die Kameras Canon 5DS/5DS R, EOS 750D sowie EOS 760D ein und behebt einige Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daimler, BMW und Audi kaufen Nokia Kartendienst Here

Der Kartendienst Here von Nokia geht an Daimler, BMW und Audi.

Die Finnen sollen dem Konsortium deutscher Autobauer Here für 2,5 Milliarden Euro verkauft haben, das berichtet das Manager-Magazin. Um Here hatte es lange ein Wettbieten gegeben.

Nokia Here iPhone

Auch der umstrittene Fahrdienst Uber war zuletzt noch Here interessiert, war dann aber aus dem Rennen. Daimler, BMW und Audi haben den Deal noch nicht offiziell bestätigt, er soll aber noch diesen Monat über die Bühne gehen. Nokia wollte den Bericht nicht kommentieren.

Neue Mobilitäts-Angebote

Die deutschen Autobauer werden Here in neue Mobilitäts-Angebote integrieren, auch die Computersteuerung von Autos mittels Here-Kartenmaterial ist denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Space Invaders Umsetzung für iPhone und iPod Touch heute gratis

Space_Inversion_2_IconKann man heute noch mit einem Spiel begeistern, dessen Grundidee aus dem Jahre 1978 stammt? Ja, man kann. Aber erst einmal zum Original: Damals hatte Taito das Videospiel Space Invaders herausgebracht und Millionen haben es an den Videoautomaten gespielt. Die Spielidee war simpel und fesselnd zugleich:

Der Spieler steuert eine Kanone, die er am unteren Bildschirmrand nach links und rechts fahren kann. Damals ging das mit zwei Tasten. Jedes Level beginnt mit mehreren Reihen regelmäßig angeordneter Aliens, die sich ständig horizontal bewegen und den Spieler mit Geschossen angreifen. Gleichzeitig nähern sich die Alienschiffe schrittweise der Kanone des Spielers. Der hat zwar einen unbegrenzten Munitionsvorrat, kann aber erst dann ein neues Geschoss abfeuern, wenn das vorige vom Bildschirm verschwunden ist. Wenn es einem der Aliens gelingt, den unteren Bildschirmrand zu erreichen und neben der Kanone zu landen, verliert der Spieler eines seiner Leben.

Als Deckung stehen dem Spieler „Blöcke“ zur Verfügung, hinter denen er sich so lange verstecken kann, bis der Block von den Aliens oder von ihm selbst zerschossen wird. Gelegentlich taucht ein Bonus-Raumschiff auf. Wenn der Spieler es trifft, erhält er zusätzliche Punkte.

2011 erschien das iPhone-Spiel Space Inversion 2., mit dem Herausgeber merlyn lear tatsächlich erfolgreich an die Geschichte von Space Invaders anknüpfen konnte. Jetzt in Farbe, aber noch mit pixeliger Grafik und mit einigen neuen Ideen wurde das Spiel schnell zum Erfolg auf dem iPhone. In der heute kostenlosen Vollversion sind zwei Spielmodi enthalten: Arcade und Classic. Im Arcade-Modus können sich einige Aliens regenerieren und es gibt mehr Power-Ups, die man einfangen kann, um die Schussfrequenz zu verbessern oder Doppelschüsse abgeben zu können. Im Classic Modus geht es etwas ruhiger zu, das ist sehr nah an der Ursprungsversion. Zwischen den Leveln gibt es Kometenstürme und Angriffe fliegender Untertassen zu überleben. Die Ergebnisse und Auszeichnungen werden an das Gamecenter übertragen, so dass man sich mit den Freunden vergleichen kann.

Die Steuerung und das Design des Spiels kann man auch ändern: wer Doodle-Grafik mag oder auf Neon steht, findet die jeweiligen Designs im Spielauswahlmenue. Die Steuerung ändert man unter Controls, hier findet man auch die Buttons wieder, die beim Urahn die Bewegung steuerten.

Für 99 Cent kann man ein Erweiterungspaket des Spiels kaufen, hier gibt es dann zwei weitere Spielmodi, zwei neue Designpacks und einen Bonus Modus.

Neu ist seit dem Update vom 20. Juli, dass das Spiel einen täglichen Bonus bietet, mit dem man neue Waffen oder Spiel Styles ausprobieren kann. Auch neue Game-Center Auszeichnungen sind dazugekommen.

Insgesamt ist die App sehr gut gelungen und bringt das 70er Jahre Videospiel gut auf das iPhone (und iPad im Vergrößerungsmodus). Die leichte Weiterentwicklung bleibt sehr nah am Original, ergänzt das Spiel um eine abwechslungsreichere Arcade-Version für mehr Action. Wer unbedingt etwas bessere Grafik haben möchte, kann sich Space Inversion 2 HD ansehen, das ist die HD-Version für das iPad für aktuell 99 Cent. Ich denke aber, dass die Normalversion reicht, denn die Darstellung ist auch auf dem iPad gut.

Auch Taito ist im App Store vertreten: Mit Space Invaders Infinity Gene hat man bereits 2009 eine modernisierte Version des Klassikers herausgebracht, die wie Space Invaders aus den 70ern beginnt, sich dann aber mit der Spieldauer verändert und immer moderner wird. Das Spiel steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung, läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad, kostet derzeit 4,99 Euro.

Space Inversion 2. läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 7.0 oder neuer. Die App belegt 25,4 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 99 Cent bis 1,99 Euro.

Space Inversion 2

Wie das Original Space Invaders – nur etwas besser und mit mehr Möglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch in iPhone Gold und Rosé Gold: Analyst Kuo sagt neue Gehäusefarben voraus

Apple Watch in iPhone Gold und Rosé Gold: Analyst Kuo sagt neue Gehäusefarben voraus auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aufgrund seiner erstaunlich hohen Trefferquote gilt es die Ohren immer zu spitzen, wenn sich der Analyst Ming-Chi Kuo mit seinen Vorhersagen über Apple-Produkte zu Wort meldet. Aktuell versorgt uns der […]

Der Beitrag Apple Watch in iPhone Gold und Rosé Gold: Analyst Kuo sagt neue Gehäusefarben voraus erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Textauswahl im Quick Look-Fenster aktivieren

markieren-fMit „Quick Look“ beschreibt Apple die schnelle Dateivorschau von OS X, die immer dann aktiviert wird, wenn ihr eine Datei auf dem Schreibtisch oder in einem beliebigen Ordner markiert habt und auf die Leertaste eurer Tastatur drückt. Ein geöffnetes Quick Look-Fenster Je nach Datei-Typ öffnet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Probleme beim Zugriff auf App-Stores und Musikdienste (Update)

Mehrere Online-Dienste von Apple sind momentan von Störungen betroffen. Wie das Unternehmen mitteilte, ist der Zugriff auf Apple Music, den iOS-App-Store, iTunes-Match, den iTunes-Store, iTunes U, iTunes in der Cloud, den Mac-App-Store, die OS-X-Softwareaktualisierung und den iBooks-Store nicht oder nur eingeschränkt möglich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filters: Entwickler der Foto-App bietet seine Anwendung für 10.000 USD zum Verkauf an

Ihr wollt eine eigene App im App Store haben, habt aber trotz finanzieller Rücklagen keinen blassen Schimmer von App-Entwicklung? Wie wäre es mit Filters?

Filters for iPhone

Eine interessante Geschichte hatten jüngst die englischsprachigen Kollegen von CultOfMac zu berichten. Die Foto-App Filters, mit vollem Titel „Filters for iPhone“ (App Store-Link), die erst seit Ende März dieses Jahres im deutschen App Store zum kleinen Preis von 99 Cent zum Download bereit steht, wird aktuell vom Entwickler Mike Rundle zum Verkauf angeboten. In-App-Käufe oder Werbebanner schaltet der Developer nicht – wer einmal kauft, kann die App auf Geräten ab iOS 8.0 dauerhaft nutzen.

Wie CultOfMac nun auf der eigenen Website berichtet, ist dem Hobby-Entwickler Mike Rundle die Arbeit um Filters zu viel geworden – immerhin hat er noch einen FullTime-Job zu erledigen und eine Familie zu ernähren. „Sein kleines, leidenschaftliches Projekt verdient mehr Aufmerksamkeit als die, die er zu geben vermag“, heißt es bei CultOfMac.

Im Kaufpreis von Filters sind Design-Assets und eine Website mit inbegriffen

Für einen Kaufpreis von 10.000 USD können Interessierte daher nun seine Anwendung käuflich erwerben. Ein Schnäppchenpreis, wenn man bedenkt, dass die App nach ihrer Veröffentlichung bis dato mehr als 30.000 Mal heruntergeladen wurde und zu einem Umsatz von 21.000 USD geführt hat. Zwischenzeitlich war Filters for iPhone sogar auf Platz 16 der Bezahl-Apps in den USA sowie auf Platz 3 in der Foto-Kategorie zu finden.

Filters for iPhone enthält ein wahres Sammelsurium von Effekten, die die Nutzer auf ihre Bilder anwenden können. Auch wir waren nach Veröffentlichung der App nahezu erschlagen von den bis zu 800 verschiedenen Filtern, die bereit stehen. Dazu bekommt der User klassische Bearbeitungs-Möglichkeiten wie Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur, Belichtung und Sättigung sowie eine Option, die bearbeiteten Bilder in voller Auflösung in der Camera Roll zu speichern.

Mike Rundle veräußert mit Filters for iPhone nicht nur den Code der App an sich, sondern auch die Design-Assets und die dazugehörige Website. Sogar eine kurze Einführung wird es für den neuen Käufer oder die Käuferin geben. Falls ihr interessiert seid, Geld zu investieren, könnt ihr über seinen Twitter-Account @flyosity direkten Kontakt mit Mike Rundle aufnehmen. Aktuell ist Filters for iPhone noch zum Preis von 99 Cent im deutschen App Store zu finden.

Der Artikel Filters: Entwickler der Foto-App bietet seine Anwendung für 10.000 USD zum Verkauf an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative: Tragbarer Speaker „Sound Blaster Roar 2″ verfügbar

boxOffiziell vorgestellt wurde der tragbare Creative-Lautsprecher Sound Blaster Roar 2 bereits im März des laufenden Jahres. Einen Monat später tauchten vereinzelte Listings des Bluetooth-Lautsprechers auf, jetzt ist der Nachfolger des „Sound Blaster Roar“ endlich deutschlandweit verfügbar. Erhältlich in den Farben Schwarz und Weiß ist der Roar noch immer mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch 32 GB im neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus?

iphone-6s-shoplemonde-02

Die Diskussion rund um die Speichergrößer des Einsteiger-iPhones geht nun in die zweite Runde und man bekommt immer öfter widersprüchliche Informationen zugespielt. So wurde vor gut einer Woche darüber berichtet, dass Apple kein 32 GB-Smartphone auf den Markt bringen wird, um die 64 GB-Variante nicht zu schwächen. Nun sind aber angeblich zuverlässige Informationen aus Zulieferkreisen von Apple aufgetaucht, die davon berichten, dass Apple doch auf eine 32 GB-Variante setzt, da der Konzern deutlich mehr Speicher dieser Größe bestellt hat.

32 GB wären der Hit
Viele Kunden sind genau wegen der kleinen Speichergröße von 16 GB vom Kauf eines iPhone 6 zurückgeschreckt, da die 64 GB-Variante einfach zu teuer war. Nun könnte Apple den iPhone 6S und iPhone 6S Plus-Verkauf deutlich ankurbeln, wenn man eine 32 GB-Variante als Einsteigermodell anbieten würde. Viele würden dann sicherlich zum günstigen iPhone tendieren und sogar vielleicht vom iPhone 6 auf das iPhone 6S umsteigen. Sollte dies der Fall sein, wird das “kleine” iPhone schnell vergriffen sein. Es wird auf jeden Fall interessant, wie sich Apple entscheiden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.7.15

Produktivität

Teamwork Timer (AppStore Link) Teamwork Timer
Hersteller: TeamworkPM
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Hivebench - Lab Notebook (AppStore Link) Hivebench - Lab Notebook
Hersteller: shazino
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Next Meeting - see your next calendar meeting in the menu bar (AppStore Link) Next Meeting - see your next calendar meeting in the menu bar
Hersteller: Nathan Spindel
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Entwickler-Tools

Convert Excel To .plist and .sqlite Lite (AppStore Link) Convert Excel To .plist and .sqlite Lite
Hersteller: LI WANG
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Magic Script Creator Lite (AppStore Link) Magic Script Creator Lite
Hersteller: Niles Mitchell
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Inspector Gatt (AppStore Link) Inspector Gatt
Hersteller: Joseph Parness
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
XResizer (AppStore Link) XResizer
Hersteller: Centro Studi Informatica di Danilo Priore
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Vector Icon Box Free (AppStore Link) Vector Icon Box Free
Hersteller: Zhiyong Yang
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Fotografie

Movie Creator Pro - Photo Lite (AppStore Link) Movie Creator Pro - Photo Lite
Hersteller: DIGITAL SOFTWARE
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Grafik & Design

ImageEnlarger - High Quality Photo Enlarger (AppStore Link) ImageEnlarger - High Quality Photo Enlarger
Hersteller: Wenzhi Liao
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Pattern Doodles (AppStore Link) Pattern Doodles
Hersteller: Aidaluu Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Nachrichten

TWiT.tv (AppStore Link) TWiT.tv
Hersteller: Craig Mullaney
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Musik

MIDI Player & Converter (AppStore Link) MIDI Player & Converter
Hersteller: Wenzhi Liao
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
ID3 Edit Pro - Music Tag (AppStore Link) ID3 Edit Pro - Music Tag
Hersteller: Xiaolei Zhang
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download

Video

AWSOM Converter (AppStore Link) AWSOM Converter
Hersteller: GetGo Software LTD.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
panoViewer (AppStore Link) panoViewer
Hersteller: A-MTK Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
DVR.Webcam - Google Drive Edition (AppStore Link) DVR.Webcam - Google Drive Edition
Hersteller: Senstic
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Shred Video (AppStore Link) Shred Video
Hersteller: Shred Video Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Screen Capture Redux Lite (AppStore Link) Screen Capture Redux Lite
Hersteller: ZHANG SHITAO
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
DVD Creator - Menu Video Play Mode Lite (AppStore Link) DVD Creator - Menu Video Play Mode Lite
Hersteller: SUPER SOFTWARE
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Strong Rip (AppStore Link) Strong Rip
Hersteller: Bele Tyson
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
All Video Converter Pro Lite (AppStore Link) All Video Converter Pro Lite
Hersteller: DIGITAL SOFTWARE
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Slideshow Maker Pro - Photo Lite (AppStore Link) Slideshow Maker Pro - Photo Lite
Hersteller: SUPER SOFTWARE
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Stop Mo EZ (AppStore Link) Stop Mo EZ
Hersteller: Hsi-Wen Liao
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Wirtschaft

Winmail.dat File Viewer (AppStore Link) Winmail.dat File Viewer
Hersteller: Longquan Zhu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Englisch Expressions (AppStore Link) Englisch Expressions
Hersteller: K CHRISTY
Freigabe: 4+
Preis: 1,99 € Download

Spiele

h Solitaire (AppStore Link) h Solitaire
Hersteller: Anahit Chavushyan
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Aquarium Island - Underwater Kingdom (AppStore Link) Aquarium Island - Underwater Kingdom
Hersteller: Stark Apps GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Hotel Island: Paradise Story! (AppStore Link) Hotel Island: Paradise Story!
Hersteller: Stark Apps GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Delta Loop (AppStore Link) Delta Loop
Hersteller: Pedro Nunez Mejias
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Find My Key (AppStore Link) Find My Key
Hersteller: Hung Vu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Super Gomoku 3D (AppStore Link) Super Gomoku 3D
Hersteller: GuangHui He
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Toad Line (AppStore Link) Toad Line
Hersteller: Ethan Sarif-Kattan
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Downfall (AppStore Link) Downfall
Hersteller: Norbyte
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Emerland Solitaire: Endless Journey (AppStore Link) Emerland Solitaire: Endless Journey
Hersteller: Viktor Nikulin
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Solitaire Retro (AppStore Link) Solitaire Retro
Hersteller: Xuyen Tran
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Satay Club mini (AppStore Link) Satay Club mini
Hersteller: afzainizam zahari
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Plain Tic Tac Toe (AppStore Link) Plain Tic Tac Toe
Hersteller: Am mA
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Magic Griddlers 2 Free (AppStore Link) Magic Griddlers 2 Free
Hersteller: 8FLOOR LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Dinosaur Hunt: Africa Contract (AppStore Link) Dinosaur Hunt: Africa Contract
Hersteller: Pawel Terlecki
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Pirate's Solitaire 3 Free (AppStore Link) Pirate's Solitaire 3 Free
Hersteller: 8FLOOR LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
BOOM Level Editor (AppStore Link) BOOM Level Editor
Hersteller: Koingo Software, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Flappy Defense (AppStore Link) Flappy Defense
Hersteller: Douglas Montgomery
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Christmas Super Frog (AppStore Link) Christmas Super Frog
Hersteller: Koingo Software, Inc.
Freigabe: 9+
Preis: Gratis Download
Columns Free (AppStore Link) Columns Free
Hersteller: LokiTap LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend Quartalszahlen von Apple – die Prognosen

1Heute abend gibt’s Apple-Quartalszahlen. Das sind die neuesten Prognosen.


Gegen 22.30 Uhr erwarten wir die Kennziffern. Ab 23 Uhr deutscher Zeit gibt Tim Cook im Conference Call einen Ausblick nach dem Q3/2015. Einhellige Meinung der Wirtschafts-Medien, allen voran des einflussreichen Fortune-Magazins: Apple wird, vor allem dank hoher iPhone-Verkaufszahlen, zum neunten Mal in Folge die Prognosen übertreffen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Ansicht 3

Die Analysten erwarten alle ca. 50 Millionen verkaufte iPhones, das wären 40 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Dies würde den Umsatz auf Spitzenwerte über 50 Milliarden Dollar treiben. Viele Analysten-Zahlen, wie auch die schon in der letzten Woche veröffentlichten, bestätigen diese Einschätzung.

Mit diesen Werten wäre das iPhone weiterhin Haupt-Einnahmequelle Apples mit 70 Prozent Anteil am Gesamtumsatz.

Viel Spekulation um Watch-Zahlen

Ein weiterer wichtiger Punkt des heutigen Calls sind die Apple Watch-Verkaufszahlen. Sie werden heute Abend nicht explizit ausgewiesen werden, sondern mit iPods, Apple TV etc. in die „Andere“-Kategorie kleinerer Produktreihen fallen.

Geschätzt werden daher unterschiedlichste Mengen, wie neueste Zahlen zeigen. Wells Fargo erwartet zwei Millionen, Cowen and Company drei Millionen Watches mit Tendenz nach oben, Canalys sogar 4,2 Millionen verkaufte – und der eben erwähnte Gene Munster äußert sich gar nicht zum Verkaufsstart des Apple-Wearables.

Apple Watch

Vor allem für die Zukunft der Watch, aber auch für den Gesamtüberblick zu iPods sind iPads, werden die Zahlen heute Abend wieder sehr interessant. iTopnews berichtet wie gewohnt zeitnah.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Autobauer sollen Zuschlag für Nokia Here bekommen haben

Kartenansicht

Audi, BMW und Daimler haben sich offenbar durchgesetzt und werden Nokias Kartendienst Here übernehmen, wie das Manager Magazin berichtet. Die Kaufsumme soll 2,5 Milliarden Euro betragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. Juli (10 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 17:53 Uhr – Pebble Time: Ab sofort ohne Wartezeit lieferbar +++

Eine kleine Randnotiz vom Smartwatch-Markt. Die vor einigen Monaten vorgestellte Pebble Time ist ab sofort direkt lieferbar. Los geht es bei 249 Euro.

+++ 16:53 Uhr – iTunes Store: Apple gönnt sich kleine Auszeit +++

Bei euch geht gerade gar nichts? Nicht wundern – aktuell scheint Apple an seinen Servern zu arbeiten. Es gibt unter anderem Ausfälle im iTunes Store, Mac App Store und App Store. Mehr Infos dazu im Systemstatus.

+++ 15:22 Uhr – Three Free: Gratis-Version verdoppelt Einnahmen +++

Die von uns im Juni vorgestellte, neu veröffentlichte Gratis-Version von Threes macht sich bezahlt. In einigen Tweets berichtet der Erfinder des Spiels über die jüngste Entwicklung.

+++ 15:02 Uhr – BILDplus: Bereit für 2. Liga + Lotto-Gutschein obendrauf +++

Wer die ersten Spieltage der zweiten Liga, die am Wochenende wieder startet, nicht verpassen will, kann die Highlight-Clips mit BILDplus für nur 99 Cent (zum Angebot) im ersten Monat abrufen, inklusive voller Nutzung der Bild-Apps. Zudem gibt es bis zum 27. Juli einen 10 Euro Gutschein für ein Lottospiel geschenkt.

+++ 7:24 Uhr – Neue appgefahren-App: Start nächste Woche +++

Zum Start in den Tag eine gute Nachricht: Wir haben Apple davon überzeugen können, dass wir mit unserer neuen App nicht gegen die Entwickler-Richtlinien verstoßen. Mittlerweile sind wir erfolgreich durch die Prüfung gelangt und dürfen die komplett überarbeitete App im App Store veröffentlichen. Der Startschuss fällt in der kommenden Woche, zuvor werden wir euch noch mit allen notwendigen Infos versorgen. Seid gespannt!

+++ 7:16 Uhr – Spiele: Real Racing 3 mit Update +++

Das neuste Update von Real Racing 3 (App Store-Link) integriert neue Strecken aus Leipzig.

+++ 7:15 Uhr – Apple Music: Nominierte für Video Music Award +++

Die Nominierten des diesjährigen Video Music Award sollen exklusiv bei Beats 1 bekanntgegeben werden.

+++ 7:15 Uhr – Spiele: Snail Bob 2 sucht Beta-Tester +++

Wer Snail Bob 2 schon vorab testen möchte, kann sich für das öffentliche Beta-Programm bewerben.

+++ 7:15 Uhr – Apple Watch: Nutzer sind zufrieden +++

Die Studie von Wristly zeigt, dass rund 97 Prozent der Apple Watch-Besitzer zufrieden sind. Ob sich dieser Wert in den kommenden Verkaufszahlen widerspiegeln wird, bleibt abzuwarten. Seid ihr zufrieden?

+++ 7:14 Uhr – Spiele: Viking Mushroom kommt 2016 +++

Mit Viking Mushroom wird es ein neuer Plattformer in den App Store schaffen. Mit 2016 gibt es nur eine grobe Richtung, das Video zeigt erste Eindrücke.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Juli (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von App Store bis Apple Music: Ausfall bei Apples Cloud-Diensten

iphone mit apple music

Viele Nutzer können nicht mehr auf Dienste des iPhone-Herstellers zugreifen: Betroffen sind die digitalen Läden des Konzerns von App Store über iTunes Store bis hin zum Mac App Store sowie das neue Musik-Streaming-Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.7.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Moorhuhn Piraten Moorhuhn Piraten
(232)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)
The Island: Castaway 2® (Full)
(40)
4,99 € Gratis (iPhone, 263 MB)
The Island: Castaway 2® HD (Full)
(84)
6,99 € Gratis (iPad, 436 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1140)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
(599)
0,99 € Gratis (iPad, 69 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(460)
6,99 € 4,99 € (universal, 159 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(38)
0,99 € Gratis (universal, 66 MB)
8-BIT WATERSLIDE 8-BIT WATERSLIDE
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)

8 Bit Waterslide Screen

Hyperlight Hyperlight
(18)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
THINK® - Das Quiz THINK® - Das Quiz
(292)
1,99 € Gratis (iPhone, 8.8 MB)
Supertrumpf - Kraftprotze Supertrumpf - Kraftprotze
(29)
1,99 € Gratis (iPhone, 22 MB)
The Room Two The Room Two
(10369)
2,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Instamory HD - finde Paare von Instagram Fotos Instamory HD - finde Paare von Instagram Fotos
(348)
1,99 € Gratis (iPad, 14 MB)
Socioball Socioball
(17)
2,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
Toy Defense HD – Strategie Toy Defense HD – Strategie
(2620)
4,99 € 1,99 € (iPad, 92 MB)
Blek Blek
(2409)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1800)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Sprinkle Islands Sprinkle Islands
(532)
1,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(729)
4,99 € 0,99 € (universal, 138 MB)
FRAMED FRAMED
(165)
4,99 € 0,99 € (universal, 225 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(313)
2,99 € 0,99 € (universal, 239 MB)
BADLAND BADLAND
(3970)
3,99 € 0,99 € (universal, 151 MB)
Bean Dreams Bean Dreams
(61)
2,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Rayman Jungle Run Rayman Jungle Run
(5449)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Gehirn-Jogging für Kids Gehirn-Jogging für Kids
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 164 MB)
Real Racing 2 HD Real Racing 2 HD
(4554)
6,99 € 0,99 € (iPad, 444 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(88)
3,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Dark Echo Dark Echo
(401)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Cytus Cytus
(326)
1,99 € 0,99 € (universal, 827 MB)
Radiation Island Radiation Island
(784)
2,99 € 0,99 € (universal, 734 MB)
Real Racing 2 Real Racing 2
(4399)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 427 MB)
Shadow Blade Shadow Blade
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 173 MB)
Dead Space™ Dead Space™
(1984)
4,99 € 0,99 € (universal, 426 MB)
Cut the Rope: Time Travel
(1464)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
Need for Speed™ Hot Pursuit for iPad Need for Speed™ Hot Pursuit for iPad
(748)
4,99 € 0,99 € (iPad, 438 MB)
Angry Birds Space HD Angry Birds Space HD
(2215)
Gratis (iPad, 61 MB)
Germy World Germy World
(42)
0,99 € Gratis (iPhone, 16 MB)
Angry Birds Seasons HD Angry Birds Seasons HD
(3982)
2,99 € 0,99 € (iPad, 89 MB)
Go To Gold Go To Gold
(29)
1,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
Doodle God™ HD Doodle God™ HD
(100)
2,99 € 0,99 € (iPad, 89 MB)
Duet Game Duet Game
(1757)
2,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
LIMBO LIMBO
(2116)
4,99 € 0,99 € (universal, 98 MB)
Wild Blood Wild Blood
(713)
6,99 € 0,99 € (universal, 802 MB)
The Amazing Spider-Man 2 The Amazing Spider-Man 2
(551)
6,99 € 0,99 € (universal, 669 MB)
Bio Inc. Platinum - Biomedical Plague Bio Inc. Platinum - Biomedical Plague
(611)
1,99 € 0,99 € (universal, 79 MB)
God of Light God of Light
(445)
1,99 € 0,99 € (universal, 82 MB)
Sky Gamblers: Storm Raiders
(1864)
4,99 € 0,99 € (universal, 553 MB)
Geheimakte Tunguska Geheimakte Tunguska
(738)
4,99 € 0,99 € (universal, 1595 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.7.)

Am heutigen Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

StarMoney - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen StarMoney - Sicheres Banking bei Banken und Sparkassen
(370)
5,99 € 4,99 € (iPhone, 8 MB)
WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(14)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
JustWatch - Filme & Serien JustWatch - Filme & Serien
(24)
2,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch Die Welt der Haie von Riccardo Kabisch
eBook: Natur
(12)
6,99 € 4,99 € (167 MB)
Spanisch talk&travel – Langenscheidt Sprachführ... Spanisch talk&travel – Langenscheidt Sprachführ...
(170)
4,99 € 0,99 € (universal, 62 MB)
Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf... Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf...
(116)
4,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
Englisch talk&travel – Langenscheidt Sprachführ... Englisch talk&travel – Langenscheidt Sprachführ...
(20)
4,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Photo Frame Calendar & Clock Photo Frame Calendar & Clock
(35)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.2 MB)
Download Expert - your ultimate download manager Download Expert - your ultimate download manager
(8)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Eternity Time Log - Personal Timesheet Eternity Time Log - Personal Timesheet
(71)
4,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo
(19)
4,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)

Lightbow Hue

QUEST : Level up your life
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.3 MB)
PDF-Fotos - Fotos in PDF umwandeln PDF-Fotos - Fotos in PDF umwandeln
(7)
1,99 € Gratis (universal, 0.7 MB)
QuickPlan Pro - Project plan, schedule management HD QuickPlan Pro - Project plan, schedule management HD
(30)
17,99 € 5,99 € (iPad, 55 MB)
QuickPlan Pro - Project plan, schedule management QuickPlan Pro - Project plan, schedule management
(10)
7,99 € 2,99 € (iPhone, 57 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(19)
19,99 € 9,99 € (universal, 32 MB)
Angle Meter PRO Angle Meter PRO
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 5.3 MB)
Inspire — Paint, Draw & Sketch Inspire — Paint, Draw & Sketch
(76)
4,99 € Gratis (iPhone, 227 MB)
Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch
(143)
9,99 € Gratis (iPad, 199 MB)
ScrollIt: display scrolling messages with emoticons
(414)
1,99 € Gratis (iPhone, 1 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(69)
4,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Free Music Play - Mp3 Player & Streamer Free Music Play - Mp3 Player & Streamer
(24)
2,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Coda for iOS (Formerly Diet Coda) Coda for iOS (Formerly Diet Coda)
(200)
19,99 € 9,99 € (universal, 29 MB)
Screens VNC - Steuern Sie Ihren Computer fern Screens VNC - Steuern Sie Ihren Computer fern
(49)
19,99 € 9,99 € (universal, 11 MB)
Pixelmator Pixelmator
(316)
4,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
GoodReader GoodReader
(1269)
4,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Facetune for iPad Facetune for iPad
(208)
4,99 € 0,99 € (iPad, 43 MB)
Facetune Facetune
(1562)
3,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)
Scanner Pro 6 by Readdle Scanner Pro 6 by Readdle
(4200)
2,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(527)
5,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
WeatherPro WeatherPro
(27640)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 33 MB)
AirPano Travel Book AirPano Travel Book
(64)
2,99 € 0,99 € (universal, 220 MB)

Foto/Video

AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(19)
4,99 € Gratis (universal, 4.1 MB)
PhotoTangler Collage Maker PhotoTangler Collage Maker
(17)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 1 MB)
SaveGram - Save, Repost, Share and Shoutout Photos and Videos on ... SaveGram - Save, Repost, Share and Shoutout Photos and Videos on ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)
inStatus - A creative editor making your photos gorgeous inStatus - A creative editor making your photos gorgeous
(40)
0,99 € Gratis (iPhone, 50 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)

Musik

MIDI Designer Pro MIDI Designer Pro
(12)
24,99 € 21,99 € (universal, 21 MB)
Filtatron Filtatron
(117)
9,99 € 5,99 € (universal, 32 MB)
Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(7)
5,99 € 4,99 € (iPad, 51 MB)
Cotracks Cotracks
(7)
4,99 € 2,99 € (iPad, 30 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
(5)
12,99 € 9,99 € (iPad, 59 MB)
SOUND Canvas for iOS SOUND Canvas for iOS
(6)
19,99 € 14,99 € (universal, 66 MB)

Kinder

Wimmelburg Wimmelburg
(130)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 239 MB)
Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder
(90)
2,99 € 0,99 € (universal, 84 MB)
Kleiner Fuchs Kinderlieder - Liederbuch für Kinder und Kleinkinder Kleiner Fuchs Kinderlieder - Liederbuch für Kinder und Kleinkinder
(1102)
2,99 € 0,99 € (universal, 215 MB)
Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.7.)

Mac-User versorgen wir an diesem Dienstag mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(372)
12,99 € 9,99 € (11 MB)
Focus 2 Focus 2
(18)
14,99 € 1,99 € (23 MB)
Templates for Pages Templates for Pages
(12)
24,99 € 1,99 € (3117 MB)

Templates for Pages

TaskCard TaskCard
(8)
4,99 € 0,99 € (3.5 MB)
Urlaubsplan Urlaubsplan
(17)
10,99 € 9,99 € (2.6 MB)
Clean Text Clean Text
(10)
24,99 € 0,99 € (7.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(26)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Intensify Intensify
(63)
17,99 € 14,99 € (24 MB)
Tonality Tonality
(66)
17,99 € 14,99 € (98 MB)
Screens VNC Screens VNC
(24)
29,99 € 14,99 € (9.7 MB)

Spiele

Medieval Defenders Medieval Defenders
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (113 MB)
Black & White 2 Black & White 2
(12)
19,99 € 4,99 € (3667 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(15)
14,99 € 9,99 € (6476 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
9,99 € 4,99 € (3539 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Probleme: u.a. Apple Music, iTunes Store und App Store betroffen (Update)

Verspürt ihr derzeit Probleme rund um die iCloud? Dann seid ihr nicht alleine. Apple hat derzeit mit massiven iCloud-Ausfällen zu kämpfen. Zahlreiche Dienste sind betroffen. Die Probleme sind gegen 16 Uhr aufgetreten und dauern an.

iCloud kämpft derzeit mit Problemen

Welche Umstände zu den Ausfällen geführt haben, kann nicht gesagt werden. Zufällig fallen die Ausfälle mit der exklusiven Bekanntgabe der Nominierten für die MTV Video Music Awards auf Beats 1 zusammen. Gestern kündigte Apple an, dass am heutigen Nachmittag die Nominierten exklusiv über den Apple Radiosender bekannt gegeben werden.

icloud_system210715

Laut iCloud-Systemstatus sind der App Store, Apple Music, AppleTV, iBookstore, iTunes in der Cloud, iTunes Match, iTunes Store, iTunes U, Mac App Store, OS X Softwareaktualisierung und das Volume Purchase Program betroffen. Seitens Apple heißt es

Alle Store-Dienste – Es sind einige Benutzer betroffen. Benutzer stoßen beim oben aufgelisteten Dienst auf ein Problem. Wir untersuchen dieses Problem und werden den Status aktualisieren, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

Sobald die iCloud-Dienste wieder einwandfrei funktionieren, erfahrt ihr es bei uns. (Danke für eure Hinweise)

Update 20:54 Uhr: Die iCloud-Services funktionieren wieder problemlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit mit Apple: US-Konzerne stellen sich hinter Samsung

Smartphones

Facebook, Google und weitere Unternehmen unterstützen Samsungs Antrag für eine Neuverhandlung des an Apple zu zahlenden Schadenersatzes. Die Berechnung sei problematisch, weil Apples Geschmacksmuster nur Details abdecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sygic Blitzer und Verkehr: Blitzerwarner-App in Version 3.0 mit verbesserter Datenbank

Die Navi-Apps von Sygic gehörten einst zu den ersten, die sich auf dem iPhone für die GPS-basierte Fahrt von A nach B nutzen ließen.

Sygic Blitzer und VerkehrMit der Sygic Blitzer und Verkehr-App (App Store-Link) gibt es ebenfalls schon seit längerer Zeit eine Möglichkeit für iPhone-Nutzer, ihre Autofahrt angenehmer zu gestalten. Sygic Blitzer und Verkehr ist nicht nur ein zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladbarer Radarfallen-Warner, sondern verfügt auch über einige praktische Zusatzfeatures, darunter einen Tacho, Unfallwarnungen, eine Dashcam, Geschwindigkeitswarnungen oder eine Option, den Bildschirminhalt als Head-Up-Display auf die Frontscheibe zu projizieren.

Spricht man von kostenlos, betrifft dies allerdings nur den Download der 37 MB großen und ab iOS 8.0 nutzbaren Anwendung selbst. Für die eigentliche Nutzung von Sygic Blitzer und Verkehr ist ein kostenpflichtiges Abo, das pro Jahr mit 4,99 Euro oder als lebenslanges Abonnement für 9,99 Euro zu Buche schlägt, notwendig.

Blitzerdaten von TomTom und blitzer.de

Mit dem jüngsten Update auf Version 3.0, das seit dem gestrigen 20. Juli dieses Jahres im deutschen App Store zur Verfügung steht, haben die Entwickler von Sygic ihrer App einige Neuerungen verpasst. So gibt es nun unter anderem ein ansprechenderes, moderneres Design, das zu einem besseren Nutzererlebnis führen soll.

Darüber hinaus wurde das Archiv von Geschwindigkeitskameras aktualisiert und weitere Blitzer in die App aufgenommen. Sygic Blitzer und Verkehr verlässt sich dabei auf die Dienste der Premium-Anbieter TomTom und blitzer.de, die bei einer weltweiten Abdeckung gegenwärtig mehr als 10.000 Warnungen pro Tag ausgeben und darüber hinaus mehr als 60.000 fest installierte Blitzer auflisten. Wie üblich gibt es überdies auch die typischen Fehlerbehebungen und eine verbesserte Performance mit dem neuesten Update. Wer sich also nicht auf einen reinen Blitzerwarner wie blitzer.de einlassen will, findet mit Sygic Blitzer und Verkehr eine Alternative für den Straßenverkehr.

Der Artikel Sygic Blitzer und Verkehr: Blitzerwarner-App in Version 3.0 mit verbesserter Datenbank erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Space Black ab sofort in den Apple Stores erhältlich

In den letzten Wochen hat sich die Liefersituation rund um die Apple Watch deutlich verbessert. Alle Modelle der Apple Watch Sport und Apple Watch (Edelstahl) sind über den Apple Online Store sofort verfügbar.

apple_watch_space_black

Apple Watch Space Black in Apple Stores erhältlich

Anfang Juni kündigte Apple den Verkaufsstart der Apple Watch über die eigenen Retail Stores für Mitte Juni an. Am 17. Juni fiel der Startschuss. Seitdem können Kunden die Apple Watch auch in den 14 deutschen Apple Stores kaufen. Auf eine Ausnahme machte Apple zum damaligen Zeitpunkt aufmerksam. Apple Watch Space Black wurde aufgrund der angespannten Liefersituation zunächst nicht über die Apple Stores verkauft.

Mittlerweile hat sich auch die Liefersituation rund um die Apple Watch Space Black mit Gliederarmband deutlich verbessert. Auch dieses Modell wird über den Apple Online Store als sofort verfügbar gelistet. Zudem hat Apple den Verkauf dieser Modelle über die eigenen Retail Stores gestartet. Über den Apple Online Store habt ihr die Möglichkeit die Reservierungsmöglichhkeit für den Kauf über die Retail stores zu prüfen.

apple_watch_spaceblack_stores

Als wir vorhin ein wenig rumgestöbert haben, war dieses Modell in verschiedenen Stores verfügbar. Apple beliefert seine Stores täglich und so sind Tag für Tag wieder neue Geräte verfügbar. Aber auch ohne Vorab-Reservierung könnt ihr Glück haben. Besucht ihr einen Apple Store und ist euer Wunschmodell verfügbar, so könnt ihr dieses auch ohne Reservierung kaufen.

Hier findet ihr die Apple Watch im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple und Samsung an der Spitze, Xiaomi holt auf

Bei den weltweiten Smartphone-Verkäufen stehen weiterhin Samsung und Apple an der Spitze – im zweiten Quartal 2015 musste Apple zwar etwas Federn lassen, aber für einen komfortablen zweiten Platz reicht es immer noch. Eine kleine Überraschung in den Top 5 ist Xiaomi, die sich auf Platz 4 schmuggeln konnten.

Die Marktforscher von TrendForce haben eine Statistik veröffentlicht, die aufzeigt, welche Hersteller zwischen April und Juli die meisten Smartphones verkauft haben. Mit einem Marktanteil von 26,8% steht Samsung nach wie vor an der Spitze. Auf Platz 2 liegt Apple – das iPhone hat eine Verbreitung von 16,4% (Q1: 20,5%). Unverändert auf Platz 3 liegt Huawei und auf Platz 5 ist LG. Soweit ist alles gleich in den Top 5, nur auf dem vierten Rang ist jetzt Xiaomi aus China zu finden mit 5,9% Marktanteil.

Im zweiten Quartal ist der Markt für Smartphones leicht gewachsen. Von 298,44 Millionen Stück im ersten Quartal auf 304,1 Millionen Stück im zweiten Quartal ist die Tendenz leicht steigend. „Andere“ Hersteller, die nicht unter den Top 5 sind, teilen sich 37,5% des Marktes auf und sind insgesamt stärker als Anfang des Jahres (34,9%).

Heute Nacht (unserer Zeit) wird Apple seine Quartalszahlen für besagten Zeitraum bekannt geben. Unter den Analysten herrscht weitestgehend Einigkeit, dass Apple dabei verkünden wird, dass um die 50 Millionen iPhones verkauft werden konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm plant Stellenabbau

Qualcomm

Anscheinend hat der Chipentwickler Qualcomm grössere Probleme als bisher angenommen, denn nun scheint es massive Stellenstreichungen zu geben.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes, iCloud, Beats1: Etliche Apple Dienste ausgefallen

Einige Dienste von Apple, darunter iTunes, iCloud und Beats1, kämpfen mit einem Problem.

Derzeit lässt sich beispielsweise der Radiosender Beats 1 gar nicht oder nur mit Glück aufrufen. Aktuell wollte Apple zusammen mit MTV die Nominierten für die MTV-Video-Awards „exklusiv“ verkünden. Da Apple Music mit einem temporären Ausfall kämpft, ist auch Beats 1 kaum zu erreichen.

Apple Music

Auf seiner System-Statusseite liefert Apple denn auch Hinweise darauf, dass das Problem in Cupertino bekannt ist. Einige Ampeln stehen nur auf Gelb, nicht auf Grün. Endlose Ladezeiten und Darstellungsproblem im iTunes-Bereich gibt es auch, zuletzt war iTunes Connect temporär ausgefallen. Einige Leser melden auch Probleme beim Aufrufen des Apple Online-Stores. Hier allerdings haben wir aktuell keine Probleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent sorgt für erhitzte Gemüter

Apple hat einen Patentantrag veröffentlicht, der für Aufregung sorgt. Demnach könnte Apple künftig den Kontostand des Nutzers überprüfen, um gezielt Werbung auf Mobilgeräten zu schalten. Sollte sich ein Kunde bestimmte Dinge nicht leisten können, dann wird die Werbung für diese nicht eingeblendet. Dadurch möchte Apple die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass auf die Werbung reagiert wird. Dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sofort lieferbar: Fast alle Apple Watch-Modelle im Online Store auf Lager

Mittlerweile liegt der Verkaufsstart der Apple Watch fast genau drei Monate zurück. Wer damals frühzeitig am Morgen des 10. April vorbestellte, durfte sich dann Ende April auch auf seine Apple Watch freuen. Anfangs liefen die Bestellungen nur über den Apple Online Store und einige Exklusiv-Händler, der einzige in Deutschland befand sich in Berlin. Zwischenzeitlich wurde bei Bestellabgabe eine Lieferzeit von knapp acht Wochen prognostiziert. Erst seit wenigen Wochen lässt sich die erste...

Sofort lieferbar: Fast alle Apple Watch-Modelle im Online Store auf Lager
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. Juli (7 News)

Auch am heutigen Dienstag gibt es natürlich wieder unseren News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung17:02h | Universal

    „Moorhuhn Piraten“ für lau laden

    Teyon bietet Moorhuhn Piraten (AppStore) aktuell mal wieder kostenlos (statt 0,99€) im AppStore an. Mehr Infos über den Moorhuhn-Shooter im Piratenkostüm gibt es hier.
    Moorhuhn Piraten iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte16:07h | Universal

    „Threes! Free“ ein Erfolg

    Einen Monat nach dem Release von Threes! Free (AppStore), der werbefinanzierten Gratis-Version des Kult-Mathepuzzles, zieht der Entwickler eine positive Bilanz. Denn das Spiel konnte die täglichen Einnahmen verdoppeln.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview12:29h | Universal

    Nitrome macht Stabhochsprung

    Nitrome wird diese Woche sein neues Spiel Vault! (AppStore) im AppStore veröffentlichen. Im Plattformer müsst ihr mit Hilfe eines Stabhochsprung-Stabes über Abgründe springen. Der Download ist kostenlos. Sobald das Spiel im AppStore erhältlich ist, sagen wir Bescheid.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update09:27h | Universal

    Kleines Update für „VEGA Conflict“

    Das gelungene und mit 4,5 Sternen bewertete Weltraum-Strategiespiel VEGA Conflict (AppStore) von Kixeye hat ein kleines Update erhalten, welches einige Fehler behebt und Optimierungen vornimmt. Mehr Infos über den Gratis-Download gibt es in diesem Artikel.
    VEGA Conflict iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview09:24h | Universal

    „Viking Mushroom“ kommt 2016

    MobGe hat für 2016 mit Viking Mushroom einen vielversprechend aussehenden Plattformer für iOS angekündigt. Einen ersten Vorgeschmack liefert dieses Video.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:04h | Universal

    Verbesserte Steuerung für „WWE 2K“

    Auch ein Update gibt es für 2Ks Wrestling-Game WWE 2K (AppStore). Version 1.1 verbessert die 7,99€ teure Universal-App in Sachen Steuerung und behebt einige Fehler.
    WWE 2K iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:02h | Universal

    „Real Boxing“ am Strand

    Vivid Games hat seine Box-Simulation Real Boxing (AppStore) auf Version 2.3.0 aktualisiert. Unter anderem gibt es einen neuen Endlos-Arcade-Modus am Strand von Miami, neue Skins, Ausrüstung und Gegenstände, ein neues Minispiel und eine verbesserte Spielmechanik.
    Real Boxing iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iTunes Stores teilweise ausgefallen

Der Musiksender MTV wollte heute eigentlich die Nominierungen für den Video Music Award exklusiv via Beats 1 verkünden, also über Apples Ende Juni in Betrieb genommenen Radiosender. Interessierte Zuhörer stehen jetzt allerdings vor dem Problem, dass sich Apple Music momentan kaum aufrufen lässt und somit auch kein Zugriff auf Beats 1 möglich ist. Apple weist auf der iCloud-Statusseite bereits a...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Großer Ausfall betrifft Apple Music, App Store und mehr

icloud-iconApple hat zur Stunde mit massiven Problemen der eigenen Store Dienste zu kämpfen und inzwischen auch die Systemstatus-Seite entsprechend aktualisiert. Demnach sind seit etwa 16 Uhr ganze 11 Dienste nicht bzw. nur eingeschränkt verfügbar. Von dem großflächigen Ausfall sind unter anderem der App Store, iTunes Match, der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 nervigsten Apple Music-Probleme unter iOS 8.4 - das monieren die Nutzer

Apple Music, der mit der Internet-Radiostation Beats 1 gekoppelte Online-Streaming Dienst von Apple, ist vor kurzem gestartet – also, Grund genug, um sich einmal umzuhören, was die Nutzer davon halten, jetzt, nachdem so ziemlich jeder die Möglichkeit hatte, den Dienst im Rahmen des dreimonatigen Gratis-Abos auszuprobieren. Wir haben uns im offiziellen Support-Forum einmal näher umgesehen und sind dabei auf diese fünf nervigen Problem von Apple Music unter iOS 8.4 gestoßen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Samsung bei Smartphone-Verkäufen vorn

Laut TrendForce sollen Apple und Samsung weiterhin unangefochten auf den vorderen Plätzen liegen, beim Marktanteil verkaufter Smartphones weltweit. 304 Millionen Smartphones sollen im zweiten Quartal 2015 laut TrendForce weltweit verkauft worden sein. Den Löwenanteil davon haben Samsung und Apple verkauft. 26,8% Marktanteil entfielen laut Marktforschern auf Samsung, 16,4% auf Apple. Huawei folgte auf Platz 3 (...). Weiterlesen!

The post Apple und Samsung bei Smartphone-Verkäufen vorn appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple-Patent für Gehäuse mit Touch-Rand

iPhone 7: Apple-Patent für Gehäuse mit Touch-Rand auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neue Apple-Patente sind immer äußerst interessant, auch wenn längst nicht alle Ideen am Ende wirklich umgesetzt werden. Nun gibt es Nachschub aus der Patentantrag-Schmiede. Diesmal handelt es sich um das […]

Der Beitrag iPhone 7: Apple-Patent für Gehäuse mit Touch-Rand erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cally’s Caves 3: tolles Plattform-Adventure als kostenloser Download

Lust auf ein neues Plattform-Adventure? Dann ist das heute im AppStore erschienene Cally’s Caves 3 (AppStore) von Jordan Pearson genau das richtige Spiel für euch. Der Download des dritten Teils der Reihe ist kostenlos (gelegentliche Werbeeinblendungen), beinhaltet dafür einige rein freiwillige IAP-Angebote, auf die wir weiter unten noch einmal eingehen werden.
Cally
Ihr steuert wieder das kleine Mädchen Cally, die mit ihren blonden Haaren so aussieht, als könnte sie keiner Fliege etwas zuleide tun. Als aber der böse Herbert ihre Eltern entführt, wird Cally erneut zur Kampfamazone, vor der kein Gegner sicher ist.
Cally
120 Level, aufgeteilt auf 8 Welten, warten darauf, von euch durchspielt zu werden. In denen warten nicht nur viele Feinde, sondern auch mächtige Boss-Kämpfe. Und es gibt einiges zu entdecken. Neben dem Einsammeln von Münzen (für Verbrauchsmaterialien) ist das Nutzen eurer Waffe Hauptaufgabe, denn dadurch schaltet ihr nicht nur Gegner aus, sondern levelt ihr diese auch noch hoch. Neben einer Schusswaffe, von denen ihr im Laufe des Spieles verschiedene einsammeln könnt, ist Cally auch mit einem Messer bewaffnet, welches sich gut für den Nahkampf und zum Öffnen von Schatztruhen eignet.
Cally
Die Steuerung ist ganz klassisch für einen Plattformer und erfolgt über zwei Richtungsbuttons links und 3 Buttons zum Springen (doppelt tappen für Doppelsprung), Schießen und den Einsatz des Messers rechts. Klappt gut und ist wunderbar intuitiv.
Cally
Kommen wir zu den IAPs. Mit ihnen könnt ihr freiwillig den Umfang des Spieles aufwerten. So gibt es einen neuen Game + Modus (anderes Ende, neue Gegner), einen Survival-Modus und weitere Waffen-Ausbaustufen, die ihr per IAP freischalten könnt. Das ist rein freiwillig und für Fans des Spieles, die noch tiefer in Cally’s Caves 3 (AppStore), ein tolles Plattform-Adventure, eintauchen wollen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – Beliebter als iPhone und iPad

Im Vorfeld des Releases der Apple Watch gingen die Meinungen stark auseinander. Die einen sahen darin eine Innovation, die alle anderen Smartwatches von LG, Samsung und Co. in den Schatten stellte. Andere hingegen sahen in der Computeruhr aus Cupertino lediglich eine Aufholjagd Apple’s ohne besondere Vorzüge. Wie auch immer man das Wearable persönlich bewerten mag, derzeit macht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 neue Apps von Apple und IBM

Die vor einem Jahr verkündete Kooperation zwischen Apple und IBM trägt weitere Früchte . Im Dezember 2014 veröffentlichten die beiden Unternehmen erste Apps für den professionellen Einsatz, seitdem kamen kontinuierlich neue Anwendungen hinzu. Heute stellten Apple und IBM zehn weitere Apps vor. Es handelt sich um die folgenden Titel: Shift Track für Managers (iPad) Shift Sync für Angestellte ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Gefilmt mit iPhone 6″: So sollte die Werbung in der Realität aussehen

Die preisgekrönte Werbekampagne “Shot on iPhone 6″ läuft im TV rauf und runter. Apple zeigt in den Spots mit dem iPhone aufgenommene Eindrücke aus aller Welt. Selbstverständlich fernsehreif aufbereitet und ideal inszeniert. Da war es in irgendeiner Weise absehbar, dass früher oder später die Youtube-Community anrücken und mit einem Augenzwinkern die Werbespots auf die Schippe nehmen wird.

So geschehen jetzt in dem Clip “Honest Shot on iPhone 6 Commercials”. Das Parodie-Video zeigt innerhalb von nur 90 Sekunden, wie Apples Kampagne hätte wirklich aussehen müssen. Herrlich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BLOK: Logitech’s neue iPad-Hülle

blok-shell-for-ipad-air-2-and-ipad-mini-23.DEUProtectiveCase10.6_Teal_frontLogitech hat ein neues Logo und einen neuen Namen – Logi. Das erste Produkt unter dem Namen Logi ist die iPad-Hülle BLOK. Farbig, funktionell und gegen Stösse geschützt. BLOK gibt’s für das iPad Air 2 und iPad mini in den Farben Schwarz, Rot und Blau. Hinter dem eckigen Design verbirgt sich eine ausgeklügelte Technik um Stösse aufzufangen. Dein iPad bleibt so auch bei Stürzen aus 1,80 Meter gut geschützt. BLOK besteht aus Polymer-Kunststoff. Alle Anschlüsse sind gut erreichbar. BlokShell_Teal_Drop_10.6
Die BLOK Schutzhülle kommt mit einer Schutzfolie für dein iPad und kostet Fr. 44.90. Auch für iPad mini. BLOK Schutzcase besitzt einen Faltdeckel der von 20 bis 70 Grad einstellbar ist. Kostenpunkt: Fr. 79.90. Nur für iPad Air 2 erhältlich. ProtectiveKeyboardCase_Black_KB detachedBLOK Schutzcase mit integrierter Tastatur gibt’s in den Farben Schwarz und Blau, die Bluetooth-Tastatur ist abnehmbar. Das Case kostet Fr. 139.-. Nur für iPad Air 2 erhältlich.
Original article: BLOK: Logitech’s neue iPad-Hülle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flic: Der smarte Button fürs iPhone im iTopnews-Test

Im Januar haben wir Euch den Flic vorgestellt – den smarten Button aus Schweden für Euer iPhone.


Nun ist bei uns das erste Test-Exemplar eingetroffen, und wir können Euch verraten, wie das „Flicen“ funktioniert.

Flic

Zur Erinnerung: Der Flic ist ein kleiner Gummiknopf mit Bluetooth-Technik, den Ihr per App mit Aktionen auf Eurem iPhone (oder auch iPad) verbindet. Alles, wofür Ihr normalerweise viel tippen müsst, klappt mit dem Flic durch einen einzigen Knopfdruck.

Drei Aktionen per App festlegen

In der iOS-App, die es bisher nur als Beta gibt, die wir aber schon testen konnten, legt Ihr fest, wie der Flic auf drei verschiedene Eingaben reagiert: Einmal drücken, zweimal drücken, gedrückt halten.

Was Ihr mit dem Indiegogo-Projekt anfangen könnt, ist beinahe unbegrenzt: Am Musikplayer einen Song weiterspringen, Euer verlorenes iPhone per Heulton wiederfinden, die Navigation zu einem bestimmten Ziel aktivieren, Spotify oder den Sonos-Player steuern, eine bestimmte Nummer anrufen, oder die Kamera per Flic auslösen.

Flic

App kommt in ein bis zwei Wochen

Offiziell soll die iOS-App in ein bis zwei Wochen erscheinen – doch mit der Beta funktioniert der Flic schon jetzt makellos. Einige Funktionen sind noch nicht freigegeben, klingen aber enorm vielversprechend: Ihr könnt per Flic-Klick Mails mit vorformulierten Texten verschicken, eine aufgezeichnete Browser-Aktion starten (z.B. die Bestellung einer bestimmten Pizza) oder ein Fahrzeug per Uber ordern. Die Flic-App kann dabei im Hintergrund laufen, muss nicht aktiv sein.

IFTTT klappt schon

Schon jetzt klappen auch die ausgefallensten IFTTT-Verknüpfungen (Wenn, dann…). Also: Schicke per Klick meinen aktuellen Standort per iMessage an meine Freundin. Oder: Stelle per Klick das Licht der Philips Hue dunkler und spiele romantische Musik. Oder: Schicke per Klick eine Alarm-SMS, wenn ich nachts alleine bin und mich bedroht fühle. Mehr dazu lest Ihr hier.

Im Endeffekt könnt Ihr jede Aktion Eures iOS-Geräts per Flic auslösen. Der erste Eindruck des smarten Buttons ist klasse – auch wenn sich alle Möglichkeiten erst mit der finalen iOS-App nutzen lassen.

Ab 35 Euro bestellen

Bestellen könnt Ihr den Flic hier. Ein Knopf kostet mit Versand nach Deutschland 39 Dollar (35 Euro), für drei Flics zahlt Ihr 99 Dollar (90 Euro). Und natürlich könnt Ihr auch mehrere Flics an einem iPhone oder iPad anmelden – und jedem Button unterschiedliche Funktionen zuweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großartig: Gefilmt mit dem iPhone 6. Wirklich.

iphone-werbungNehmen wir kurz an die aktuelle Apple-Kampagne „Gefilmt mit dem iPhone 6″ wäre nicht in den Kreativ-Büros des Milliardenkonzerns aus Cupertino entstanden, sondern würde ausschließlich aus authentischen Youtube-Videos bestehen. Die Ergebnisse dürften in etwa so aussehen, wie der von Skyler Fulton und Lauren Ireland in Szene ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impulse GP – Super Bike Racing: Rasanter Speed-Racer erinnert an Wipeout

Letzte Woche hat es „Impulse GP – Super Bike Racing“ in den App Store geschafft. Wir haben den Test gewagt.

Impulse GP - Super Bike Racing

Ihr habt schon einmal Wipeout gespielt? Dann könnt ihr euch jetzt auf „Impulse GP – Super Bike Racing“ (App Store-Link) für iPhone und iPad stürzen. Das Premium-Spiel kostet 2,99 Euro, ist 88,5 MB groß und erfordert mindestens iOS 8.0 oder neuer.

Werbung oder In-App-Käufe gibt es hier nicht. Ihr könnt entspannt ohne störende Werbung zocken und könnt alles erspielen, ohne einzelne Inhalte mit zusätzlichem Geld freizuschalten. Das gefällt uns. Aber wie steht es um das Gameplay? Mit insgesamt acht schwebenden Bikes könnt ihr auf den aktuell sieben verfügbaren Strecken antreten.

Bevor ihr ein Rennen mit 14 anderen Bikern meistern dürft, müsst ihr die Strecke in einer zuvor festlegten Zeit fahren. Nur wer diese Zeit knackt, darf das Rennen starten – das könnte man fast schon Qualifikation nennen. Wer möchte kann zusätzliche Münzen in einem Drag-Race gewinnen. Alle zusätzlichen Bikes können mit den gesammelten Münzen aus den Rennen freigeschaltet werden.

Impulse GP - Super Bike Racing 1

Auf der Strecke selbst gibt es grüne, rote und blaue Zonen. Grüne Bereiche lösen einen Boost aus, blaue Zonen geben ebenfalls für kurze Zeit mehr Speed. Rote Abschnitte solltet ihr meiden, denn ansonsten verliert ihr an Geschwindigkeit. Zur Steuerung stehen mehrere Alternativen zu Auswahl. Mir persönlich gefällt die Standard-Einstellung ganz gut: Auf der rechten Seite kann man das Bike mit dem Daumen nach rechts und links neigen, auf der linken Seite stehen Buttons für den Boost bereit. Wer möchte kann auch die Neigungssensoren zur Steuerung verwenden.

Die Strecken an sich sind sehr schön gestaltet. Es gibt Tunnel, Loopings, Twists, Sprünge und mehr, die immer wieder für Abwechslung sorgen. Wer alle Rennen im „Quick Race“ absolviert hat, darf auch im „Pro Race“ antreten, in dem der Schwierigkeitsgrad deutlich höher ist. Die Aufmachung der Menüs ist etwas altbacken, aber noch in Ordnung.

Noch nicht der große Wurf

Auch wenn mir das Gameplay gefällt, fehlt hier noch das gewisse Extra. Die Qualifikations-Rennen sind dann doch etwas öde, da man komplett alleine auf der Strecke ist. Die Strecken sind zwar individuell gestaltet, dennoch gilt es immer wieder über grüne und blaue Flächen zu fahren, um mehr Speed aufzunehmen. Wir würden uns noch ein paar Power-Ups, Waffen oder ähnliches wünschen, die Impulse GP abwechslungsreicher gestalten. Das Grundgerüst ist wirklich gelungen, aber es fehlt noch der letzte Schliff.

Impulse GP – Super Bike Racing im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Impulse GP – Super Bike Racing: Rasanter Speed-Racer erinnert an Wipeout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Kalender-Termin mit Siri anlegen – so geht's

Die Sprachassistentin Siri wird gerne wie eine Suchmaschine verwendet. Dabei kann Apples Sprachassistentin so viel mehr: Beispielsweise können Anwender mithilfe von Siri einen Termin in ihrem Kalender eintragen. Außerdem können Kunden den Termin auch gleich mit Details, beispielsweise einer Uhrzeit, einem Ort oder einem Betreff ausstatten. Wie genau Sie einen Termin via Siri in Ihrem Kalender eintragen, verraten wir Ihnen in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nächste Phase der Markteinführung Ende Juli

In 19 Ländern kann die Apple Watch derzeit gekauft werden, darunter Deutschland und die Schweiz. Ende Juli kommen drei weitere Länder hinzu. Wie Apple mitteilte, wird die Smartwatch ab dem 31. Juli auch in Neuseeland, Russland und der Türkei zu haben sein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPod touch 6G vs. iPod touch 5G (Leistungsvergleich)

Rund eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple den neuen iPod touch 6G vorgestellt und auf den Markt gebracht hat. Das aktuelle iPod touch Lineup begrüßt den Kunden nicht nur in neuen Farben, viel interessanter sind die Neuerungen im Gehäuseinneren. Ehrlicherweise war der iPod touch 5G mit seinem A5-Chip ein wenig in die Jahre gekommen, so dass ihm eine Frischzellenkur mehr als gut tut.

ipod_touch_6g

iPod touch 5G vs. iPod touch 6G

Apple hat dem neuen iPod touch 6G zahlreiche neue Komponenten spendiert und diesem im Vergleich zum Vorgängermodel deutlich aufgewertet. So setzt Apple beim iPod touch 6G auf einen A8-Chip mit 1,1GHz und 64-Bit, 1GB Arbeitsspeicher, einen M8 Motion Coprozessor, eine 8MP Kamera, Bluetooth 4.1 und mehr. Allein anhand dieser Neuerungen lässt sich erahnen, wie groß der Sprung zwischen den beiden Generationen ist.

Ja, der iPod touch sowie die ganze iPod-Familie haben in den letzten Jahren an Bedeutung verloren. Nichtsdestotrotz begrüßen wir es sehr, dass Apple den iPod touch wieder „up-to-date“ gebracht hat. Wir haben euch ein Video eingebunden, bei dem der iPod touch 6G mit dem iPod touch 5G verglichen wird. Einfach mal reinklicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 6S Plus: 32 GB-Version das Einstiegsmodell?

iphone-6-iphone-6-plusDas iPhone 6S und das iPhone 6S Plus werden für den Herbst dieses Jahres erwartet und mittlerweile hat es schon eine Vielzahl an Gerüchten und auch erste Leaks von vermeintlichen Komponenten gegeben. Genannt seien hier zum Beispiel die jüngst aufgetauchten Gehäuse, die angeblich für die beiden Devices sein sollen. Das neueste Gerüchte dreht sich um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Lobbyausgaben: Facebook, Amazon, Intel und Apple blättern mehr hin

Dollar, US-Dollar, Geld

Die Beeinflussung der US-Politik scheint gerade besonders bei Amazon und Facebook auf der Agenda zu stehen, beide Unternehmen vermeldeten Rekordmarken an Lobbygeld. Auch Apple und Intel legten drauf, Spitzenreiter bleibt aber Google.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Slim: Wie dünn darf ein iPhone eigentlich sein?

Mesut G. ist für interessante Designentwürfe bekannt. Jetzt zeigt er das iPhone 7 Slim.

Auf YouTube präsentiert G. ein nur noch 5 mm dünnes iPhone. Wir stellen sein Konzept einfach mal zur Diskussion, da die Frage, wie dünn eigentlich ein iPhone sein darf muss, durchaus öfters bei Euch heftig diskutiert wurde.

iPhone 7 Slim

Das iPhone 7 Slim im nachfolgenden Video ist neben einem randlosen Display auch mit einem virtuellen Home Button ausgestattet. Gerade heute haben wir dazu gelesen, dass die Technik immer weiter voranschreitet und ein virtueller Home Button schon in ein, zwei Jahren Wirklichkeit werden könnte. Wenn Apple es denn überhaupt will. Jetzt aber Film ab:


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Angeblich sehr hohes Niveau bei Kundenzufriedenheit

apple-watch-kundenzufriedenheit-statistikRund drei Monate ist die Apple Watch jetzt auf dem Markt und so wie es scheint, sind die Kunden entgegen der Erwartung vieler Kritiker mit dem Device mehr als Zufrieden. Zumindest hat eine von Techpinions veröffentlichte Studie, die durch Ben Bajarin und Wristly durchgeführt wurde, jetzt zu einem erstaunlich guten Ergebnis geführt, was die Kundenzufriedenheit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qbert Rebooted: Spiele-Klassiker im AppStore neu aufgelegt

Sideline Amüsements und GPC Games haben mit Qbert Rebooted (AppStore) einen bereits 1982 erschienen Klassiker namens Q*bert im AppStore neu aufleben lassen. Seit einigen Stunden kann die Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden – F2P macht auch vor Klassikern keinen Halt…

Mit dem kleinen Q*bert, einem runden Wesen mit kleinem Rüssel, müsst ihr über eine Art Pyramide hüpfen und alle Felder neu einfärben. Dafür gilt es, alle Felder mindestens einmal zu betreten, damit diese ihre Farbe ändern. Aufpassen solltet ihr aber auf die ebenfalls hin- und herspringenden Feinde, die euch bei Kontakt ein Leben nehmen. Sind alle Leben aufgebraucht, ist das Spiel vorzeitig beendet.
Qbert Rebooted iPhone iPad
Das neu aufgelegte Spiel im modernen Modus bietet mehr als 30 Level in zeitgemäßer Optik. Wer es lieber ganz klassisch mag, findet aber auch das Spielautomaten-Original und kann sich am Pixellook erfreuen. Die Steuerung erfolgt über simple Taps auf die entsprechende Displayseite, in dessen Richtung ihr springen wollt.
Qbert Rebooted iPhone iPad
Die integrierte Werbung ist relativ nervig und häufig, dafür halten sich aber die IAP-Angebote in Grenzen. Mit ihnen könnt ihr für 0,99€ die Werbung deaktivieren und für 1,99€ die eingesammelten Diamanten im Spiel verdoppeln. IAP-Angebote für Diamanten selbst gibt es keine. Um sie zu bekommen, müsst ihr also fleißig spielen. Und was bringen euch die Diamanten? Mit ihnen könnt ihr ganz modern aus vielen verschiedenen Charakteren wählen, mit denen ihr dann durchs Spiel hüpfen könnt.
Qbert Rebooted iPhone iPad
Ob Qbert Rebooted (AppStore) mit seinem doch etwas angestaubten, aber durchaus auch packenden und spaßigen Gameplay junge Spieler begeistern kann, ist schwer zu beurteilen. Spieler der älteren Generation, die das Original noch von damals kennen, dürften sich über den Release freuen. Ihnen dürfte wahrscheinlich die häufige Werbung sauer aufstoßen, die ja aber zum kleinen Preis deaktiviert werden kann…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple setzt vermehrt auf öffentlichen Verkehr

iphone_maps_icon_ios6

Wie schon zur WWDC 2015 berichtet worden ist, hat Apple damit begonnen, den öffentlichen Verkehr von vielen Großstädten genauer unter die Lupe zu nehmen. Nun hat man erstmals öffentliche Verkehrsmittel in Berlin gesichtet, die über die neue Apple Maps-App angezeigt werden. Somit kann man nun davon ausgehen, dass Apple bereits zum Start von iOS 9 in deutschen Städten die öffentlichen Verkehrsmittel einbinden wird. Wahrscheinlich wird das Unternehmen sich aber auf Metropolen wie Berlin, München oder andere große Städte in Deutschland konzentrieren.

Österreich schaut durch die Finger
Wie gehabt, wird dieses Feature in Österreich noch etwas länger auf sich warten lassen, da wir einfach nicht solch große Netze an öffentlichen Verkehrsmitteln haben. Höchstens Wien könnte mit diesem Feature zeitnah ausgestattet werden, aber dies dürfte es dann auch schon wieder gewesen sein. Vielleicht kommen im späteren Verlauf noch Städte wie Linz oder Graz hinzu, die Apple bereits mit 3D-Maps ausgestattet hat. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Mülleimer kann iCloud Drive-Dateien wiederherstellen

icloud-loginAnwender, die auf einem ihrer iCloud-Geräte eine Datei (versehentlich) gelöscht haben, können diese im Rahmen einer von Apple gesetzten Schonfrist wiederherstellen. So lassen sich einmal entfernte iCloud-Dokumente innerhalb von 30 Tagen ab Löschd-Datum im Web-Interface auf icloud.com wieder aus dem virtuellen Mülleimer in der Wolke ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzt ihr eine iPhone-Hülle? 80 Prozent sagen “Ja”

Letzte Woche haben wir in die Runde gefragt. Uns hat interessiert, ob ihr euer iPhone mit einer Hülle schützt oder ganz ohne selbige auskommt. Und ihr habt zahlreich geantwortet: Insgesamt haben sich rund 2600 Leser gemeldet und ihre Stimme abgegeben. Das Ergebnis ist dabei eindeutig:

Bildschirmfoto 2015-07-21 um 14.54.49

8 von 10 Lesern haben sich eine Case für das Smartphone zugelegt. Ein solch klares Resultat spiegelt die Studie von Bitkom aus dem Februar ebenfalls wider. Wir sind aber noch etwas weiter gegangen und wollten wissen, welche Hülle ihr benutzt. Heute Morgen haben wir uns dann durch die Antworten gewühlt: Knapp die Hälfte von euch bevorzugt die originale Apple Leder Case – hier im Test. Sie trägt nicht dick auf und schützt die Rückseite dennoch vor Kratzern und Stößen. Dahin führt auch der Trend: Denn auch Nummer 2, die Spigen Thin Fit, ist ziemlich dünn. Generell liegen Spigen-Produkte ganz weit vorne: Auch die Neo Hybrid oder die Tough Armor sind am iPhone gern gesehen.

spigen-iPhone-6-cases-giveaway

Mit Kavaj, Ozaki und Mumbi haben es außerdem noch viele einschlägige Hersteller in die Top-Liste geschaft. Generell reichen die Empfehlungen aber von der Tech21 quer rüber bis zur Prodigee Sleek Slider. Wir haben alle Eintragungen der Leser für euch hier öffentlich gemacht.

“Das iPhone ist ein Gebrauchsgegenstand.”

Aber Gegner von Hüllen gibt es ebenfalls – auch in unserem Team. Bei den Einsendungen haben wir die 20 Prozent, die keine Hülle nutzen, nach den Gründen gefragt. Die meisten führten die Optik des iPhones als Hauptargument an. Eine Case würde diese zerstören. Und wenn das Handy herunterfalle und auf dem Display landet, bringt das Zubehör oft ohnehin nicht viel. Viele sehen das iPhone als Gebrauchsgegenstand – kleinere Kratzer gehören dazu und sind verkraftbar. Aber auch die Haptik spielt eine Rolle. So schreibt ein Leser: “Ich kaufe mir kein Aluminium-Handy, um es anschließend in Plastik zu verhüllen”. Eine Handyversicherung oder Apple Care sehen einige als Alternative – auch Schutzfolien auf Vorder- und Rückseite sind möglich.

Danke für eure vielen Einsendungen!

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JustWatch: Streaming-Inhalte bei verschiedenen Anbietern finden & Geld sparen

Der Streaming-Markt ist ziemlich unübersichtlich. JustWatch will euch das Leben etwas einfacher machen.

JustWatch 4 JustWatch 3 JustWatch 1 JustWatch 2

Die normalerweise 2,99 Euro teure App JustWatch (App Store-Link) wird heute kostenlos angeboten. Ihr könnt allerdings nicht nur beim Download sparen, sondern auch bei der Nutzung: Die Universal-App für iPhone und iPad verrät euch, wo ihr TV-Serien und Filme besonders günstig ansehen oder vielleicht sogar in einem Streaming-Angebot bekommen könnt.

Die optisch sehr ansprechend gestaltete App ist für den deutschen Raum vorbereitet, beim ersten Start können aber auch andere Länder wie die USA gewählt werden. Direkt danach können aus verschiedenen Anbietern die Favoriten gewählt werden, etwa iTunes, Watchever, Maxdome, Amazon Prime oder Netflix. So kann man problemlos Anbieter deaktivieren, die man nicht nutzt und bekommt entsprechende Inhalte dann auch nicht mehr angezeigt.

JustWatch verrät, wo Filme inklusive sind

JustWatch listet neue und beliebte Titel sowie Preisreduzierungen in den verschiedenen Stores auf. Zudem gibt es eine Watchlist, in der man TV-Serien und Filme ablegen kann, die man später auf jeden Fall anschauen möchte. So hat man seine Lieblinge mit JustWatch immer im Blick.

Besonders interessant wird JustWatch aber durch die integrierte Suche. Gibt man beispielsweise einen Titel wie „Ziemlich beste Freunde“ ein, liefert die Anwendung nicht nur eine Beschreibung und Trailer, sondern auch eine Übersicht über die Verfügbarkeit. Der sehenswerte Film aus dem Jahr 2011 ist beispielsweise in den Flat-Angeboten von Maxdome, Netflix oder Sky enthalten, während er bei Amazon mindestens 2,99 Euro kostet.

Im mittlerweile immer unübersichtlicher werdenden Markt der Rechte und Streaming-Anbieter ist JustWatch eine große Hilfe, um immer den Durchblick zu bewahren. Und selbst wenn man statt Streaming auf klassisches Ausleihen und Kaufen setzt, ist JustWatch eine große Hilfe im Hollywood-Dschungel – denn man kann ja auch sehen, bei welchem Anbieter man den Film oder die Serie ganz regulär am günstigsten kaufen kann.

Der Artikel JustWatch: Streaming-Inhalte bei verschiedenen Anbietern finden & Geld sparen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Elektroauto: Apple stellt Chrysler-Mitarbeiter ein

Frischer Wind für die Gerüchte um ein Elektroauto von Apple: Das Unternehmen hat Doug Betts eingestellt, der zuvor lange Jahre bei Chrysler in der Qualitätssicherung tätig war. Er war auch schon bei Toyota und Nissan tätig.

Doug Betts hat sein LinkedIn-Profil aktualisiert. Früher war er für die Qualitätssicherung von Chrysler, Nissan und Toyota tätig, heute arbeitet er bei Apple im „Operations“-Team. Das befeuert natürlich abermals die Gerüchteküche um ein mögliches Elektroauto von Apple. Derartige Gerüchte kamen Anfang des Jahres vermehrt auf, gingen aber wieder so schnell wie sie gekommen sind. Das Wall Street Journal hat erstmals über das Update des Profils berichtet.

Angeblich unter dem Projektnamen „Titan“ soll Apple an einem Elektroauto arbeiten, das in ca. 5 Jahren vorgestellt werden könnte. Apple hat schon in der Vergangenheit einige Prominente aus dem Bereich der Automobilindustrie eingestellt. Des Weiteren kamen einige andere Details ans Tageslicht, so wurde der Markenschutz für Apple in der Schweiz auch auf den Bereich der Autos ausgeweitet.

Apple hat bereits einen Fuß in der Tür der Automobilindustrie, jedenfalls was Software angeht. Denn mit CarPlay und zahlreichen Partnern ist Apple schon in diversen Fahrzeugen zu finden. CarPlay kann das Infotainment-System des Fahrzeugs ersetzen, sodass man Musik und Navigation via iPhone bereitstellen lassen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betrügt Apple seine Kunden bei AppleCare+ Ersatzgeräten?

Eine US-Bürgerin hat einen schweren Vorwurf gegen Apple geäußert: Angeblich betrügt das Unternehmen seine AppleCare+ Kunden, indem es gebrauchte und keine neuwertigen Geräte als Ersatzgerät im Schadensfall ausgibt. Vor wenigen Tagen hat die Kundin eine sogenannte Class Action-Klage gegen Apple aufgrund dieser Vorwürfe angestrengt. Sollten ihre Vorwürfe im Laufe des Prozesses tatsächlich bewiesen werden, dürfte es für Apple teuer werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Znaps: Magnet-Adapter für Lightning-Ladekabel

Znaps: Magnet-Adapter für Lightning-Ladekabel

Nach MagSafe-Art setzt sich der Adapter "Znaps" zwischen iPhone und Lightning-Ladekabel, um ein bequemeres Anstöpseln zu ermöglichen. Das Accessoire ist auch für Micro-USB erhältlich, ein magnetischer USB-C-Adapter könnte folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone-Nutzer aufgepasst: VoLTE nicht im Ausland nutzen!

vodafone-logoVodafone-Nutzer, die ihr iPhone mit in den Sommerurlaub genommen haben, sollten die Netzwerk-Einstellungen ihres Apple-Smartphones prüfen. Unter Umständen könnte das iPhone in Kombination mit iOS 8.4 hier zusätzliche Kosten generieren. So solltet ihr die VoLTE-Funktion, eine zusammen mit iOS 8.4 freigegebene Neuerung des düsseldorfer Netzbetreibers, im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spark: Von Apple prämierte App kostenlos statt 3,99 Euro

Wollt Ihr schöne Momente in Videos festhalten? Spark Kamera ist heute gratis statt 3,99 Euro.

Mit der App, von Apple als „beste App des Jahres 2013″ prämiert, lassen sich bis zu 45 Sekunden Videomaterial aufnehmen. In mehreren Durchgängen könnt Ihr verschiedene Szenen filmen.

Filter und Live-Vorschau

Seid Ihr mit dem Video an sich zufrieden, dürft Ihr zur besseren Untermalung einen Filter darüber legen. Dieser wird Euch in einer Live-Vorschau angezeigt.

Spark Kamera Screen (1)

Auch Musik aus Euer eigenen iTunes-Sammlung kann hinzugefügt werden. Die Ergebnisse lassen aus der App heraus auf Facebook, Twitter und Co. teilen.

Auch Air-Drop-Unterstützung

Prima: Auch AirDrop wird unterstützt. Die ganze Oberfläche ist flat und sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch einfach zu bedienen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, englisch)

Spark Kamera Spark Kamera
(272)
Gratis (universal, 20 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike+ Running: Update bringt Spotify-Option

Das Wettrüste der verschiedenen Apple Musik-Streaming-Anbieter geht weiter. Nachdem Apple Music vor wenigen Wochen gestartet ist, kümmern sich Streaming-Anbieter mehr denn je um ihre Kunden und bietet neue Funktionen sowie Partnerschaften.

nike_running

Nike+ harmoniert mit Spotify

Im Mai dieses Jahres hatte Spotify bereits verschiedene Kooperationen angesprochen. Unter anderem hieß es, dass Spotify noch in diesem Sommer mit Nike+ Running kooperiert, um für Anwendern eine musikalische Lauferfahrung zu schaffen. Bis Ende dieses Jahre soll noch eine Kooperation mit Runkeeper folgen.

Nike+ Running 4.8 ist da und hat die versprochenen Neuerungen im Gepäck. In den Release-Notes heißt es

Mehr Motivation durch Musik

Mit der Möglichkeit Spotify direkt in der Nike+ Running App zu streamen, kannst du jetzt noch einfacher beim Laufen deine Lieblingsmusik hören.

Laufen mit Spotify

Mit Nike+ erhältst du jetzt Zugriff auf die umfangreichste Musikbibliothek der Welt, Nike+ Run Club Playlists sowie ein kostenloses Probeabo von Spotify Premium.

Neu: Tempo-Soundtrack

Mit Spotify Premium können Nike+ Läufer jetzt unser neues „Tempo-Soundtrack“-Feature nutzen. Wähle eine Wunschgeschwindigkeit und einen Musikstil aus und laufe zu Musik, du zu deinem Tempo passt.

iTunes Verbesserungen

Du kannst jetzt noch einfacher deine iTunes-Musik direkt in der Nike+ Running App suchen und auswählen.

Nike+ Running 4.8 ist 77,5MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und ist bereits mit der Apple Watch kompatible.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Bildbearbeitung Focus 2 und Pages-Vorlagen

Im Mac-App-Store wird kurzzeitig ein Vorlagenpaket für die Textverarbeitung Pages (Partnerlink) für 1,99 statt 24,99 Euro angeboten. Es enthält über 1600 Vorlagen in den Formaten DIN A4 und US-Brief für verschiedene Verwendungszwecke. Die Vorlagen lassen sich beliebig anpassen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Puzzle Sweeper im Video

Minesweeper ist zu abgenudelt? Dann probiert unsere App des Tages Puzzle Sweeper aus.

Puzzle Sweeper ist ein neues Universal-Game, eine Mischung aus Dungeon-Rätseln und dem Gaming-Klassiker Minesweeper. Das Interface ist dabei in ein neues Gewand gekleidet, kommt in farbigen, modernen Design daher.

puzzlesweeper_1

Neben den klassischen Steinen mit der Anzeige nahe gelegener Bomben müsst Ihr, signalisiert durch Spezialfelder, auch noch Fallen umgehen, Schätze finden und ähnliches, um aus dem (Puzzle-)Dungeon zu entfliehen. Drei Schwierigkeitslevel erschweren dies auch für erfahrene Gamer.

puzzlesweeper_2

Natürlich geht das Ganze auch auf Zeit. Eure Top-Ergebnisse bringen Achievements und können direkt nach dem Spiel mit Freunden – gern auch zur Challenge – geteilt werden. Auf iPhone und iPad zugleich spielbar ist Puzzle Sweeper seinen Preis damit absolut wert. (ab iOS 8.1, ab iPhone 4S, englisch)

Puzzle Sweeper Puzzle Sweeper
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 18 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Übersicht „JustWatch“ jetzt gratis verfügbar

jwUpdate 21. Juli 2015: Die JustWatch-Applikation lässt sich inzwischen kostenlos aus dem App Store laden. Original-Eintrag vom 17. Juli: Die Webseite JustWatch kennt ihr bereits. Brauchbar für alle Nutzer von Film- und Serien-Streaming-Diensten, listet das Online-Portal die Neuerscheinungen in den Katalogen von Netflix, Maxdome, Snap und Co, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applefy: Kleines App-Projekt für den Mac bringt Spotify-Playlisten zu Apple Music

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch mit Stamp eine Mac-App vorgestellt, die Playlists von Spotify auch in Apple Music integriert. Eine Alternative gibt es mit Applefy.

ApplefyApplefy ist eine kleine Mac-Anwendung, die ein findiger Entwickler bei GitHub kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Auf der Website zur Anwendung kann unter „Latest binary download“ eine wenige MB große zip-Datei heruntergeladen werden, die dann ganz einfach über das normale Installations-Prozedere in den Programme-Ordner des Macs verschoben werden kann. Auf Deutsch lässt sich Applefy leider noch nicht nutzen.

Bevor ihr allerdings einen Download des kleinen Mac-Tools wagt, solltet ihr euch im klaren darüber sein, dass Applefy einen Premium-Account bei Spotify zur Nutzung voraussetzt. Wer den Musik-Streaming-Dienst bisher nur als kostenloser Hörer verwendet hat, kann Applefy zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider nicht verwenden. Die App erkennt diesen Umstand anhand des Spotify-Logins, mit dem man sich zu Beginn anmelden muss.

Applefy erlaubt eine einfache iTunes-Integration von Playlists per Drag-and-Drop

Ist dieser Schritt überwunden, erlaubt es Applefy, vorhandene Spotify-Playlists über ein Dropdown-Menü auszulesen und in einem Ordner als mp3-Dateien zu extrahieren. Illegal ist dieser Vorgang allerdings nicht: Die aus den Playlists extrahierten mp3s sind nur wenige KB große Dateien mit entsprechenden Informationen für iTunes, die vom User nicht genutzt oder abgespielt werden können.

Hat man eine Playlist gefunden, die man in Apple Music importieren will, genügt die Auswahl von selbiger und ein Klick auf den „Save Playlist“-Button. Daraufhin wird ein Ordner mit den entsprechenden Dateien erstellt, die dann nach Erstellung einer leeren Playlist in iTunes per Drag-and-Drop integriert werden können. Die dort vorhandenen Songs können alle ausgewählt und dann per Rechtsklick zur iCloud Musik-Bibliothek hinzugefügt werden.

Sicher ist die Vorgehensweise von Applefy mit ein wenig eigenem Aufwand verbunden, allerdings lässt sich auf relativ schnellem Weg ein Wechsel von Spotify zu Apple Music forcieren – sollten einen bisher die aufwändig erstellten oder liebgewonnenen Playlists des schwedischen Musik-Streaming-Dienstes davon abgehalten haben.

Der Artikel Applefy: Kleines App-Projekt für den Mac bringt Spotify-Playlisten zu Apple Music erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-App Spark Kamera aktuell kostenlos

Video-App Spark Kamera aktuell kostenlos

Die App soll die flotte Erstellung kurzer Videos ermöglichen, dafür bietet sie unter anderem Filter und Zugriff auf die eigene Musikbibliothek. Die 4-Euro-Software für iPhone und iPad ist derzeit gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone ohne Home-Button: Fingerabdrücke durch Gorilla-Glass erkennbar

Es gab ja schon das eine oder andere Gerücht, dass Apple möglicherweise bei künftigen iPhones den Home-Button streichen will, um dafür den Bildschirm größer machen zu können. Das Vorhaben ist nun wohl ein bisschen wahrscheinlicher geworden – aber es wird noch eine Weile dauern, bevor man Ergebnisse sieht.

Apple soll daran arbeiten, den Home-Button vom iPhone zu verbannen und ihn stattdessen in den Bildschirm zu integrieren. Aufgrund von diversen Herausforderungen soll sich das Ganze aber noch eine Weile hinziehen. Berichten zufolge sei die Funktion von Touch-ID noch ein Hindernis, aber auf Touch-ID kann und will Apple nicht verzichten.

Wie The Next Web berichtet, könnte Apple dem Ziel aber jetzt einen Schritt näher gekommen sein. Eigentlich ist es nicht Apple selbst, aber das Unternehmen hat ja bekanntlich keine Probleme damit, interessante Firmen aufzukaufen oder Teile von Drittanbietern zu verbauen. Denn Sonovation hat Sensoren zum Erkennen von Fingerabdrücken entwickelt, die 3D-Scans durch Gorilla Glass ermöglichen – das Glas, das schon beim iPhone zum Einsatz kommt.

Auch wenn es derzeit keinen Grund zur Annahme gibt, dass Apple sich der Technologie von Sonovation annehmen wird, ist es zumindest ein Zeichen, dass das Vorhaben nicht unmöglich ist. Bis es soweit ist, dürfte aber noch einige Zeit ins Land streichen – jüngeren Berichten zufolge sei vor 2017 mit dem Entfernen des Home-Buttons nicht zu rechnen. In diesem Jahr wird erst einmal das „iPhone 6s“ kommen, dessen „s“-Feature wohl Force Touch wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gaming-Drohne „tobyrich.vegas“ sucht Unterstützer bei Kickstarter (mit Gewinnspiel)

Gaming-Drohne „tobyrich.vegas“ sucht Unterstützer bei Kickstarter (mit Gewinnspiel) Wir haben bereits mehrfach kurz über die neue Gaming-Drohne tobyrich.vegas berichtet, die aktuell bei Kickstarter Unterstützer sucht. Aktuell ist über die Hälfte des benötigten Budgets von 100.000€ eingegangen, knapp 40 Tage läuft die Kampagne noch – und sucht weiterhin Unterstützer, damit dieses spektakuläre und witzige Produkt in den Handel kommen kann. Wer bei der Finanzierung mithelfen möchte, bekommt natürlich auch entsprechend der Summe verschiedene Belohnungen. tobyrich.vegas ist ein kleines Flugzeug, das via iOS-Gerät gesteuert werden kann. Sie vollführt dank ihres Flugzeug-Designs Manöver, zu denen ein herkömmlicher Quadcopter nicht in der Lage ist. Die dazugehörige tobyrich.red-App verfügt über Videospiel-Features, wie Rennen, Stunts und Luft-Kämpfe, sogenannte „Dogfights“ – für ordentlich Action und Spielspaß im Büro und Draußen dürfte also gesorgt sein…
Wer gerne eine tobyrich.vegas-Drohne haben möchte, der muss sich aber noch etwas gedulden. Der Verkaufsstart ist (eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne vorausgesetzt) für Dezember 2015 geplant. Der Preis wird wohl bei 179€ liegen. Wer soviel nicht ausgeben will, hat aber noch eine weitere Alternative. Denn wir veranstalten ein Gewinnspiel, bei dem ihr eine tobyrich.vegas gewinnen könnt. Das Paket umfasst:
1x tobyrich.vegas
1x Ladekabel
1x tobyrich.red App
1x Anleitung um coole Manöver auszuführen Der Versand erfolgt im Dezember, wenn das Projekt erfolgreich gefundet wird. Um teilzunehmen, müsst ihr nur unseren kostenlosen und unverbindlichen Newsletter über dieses Formular abonnieren:
Ich möchte abonnieren:

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen.
Achtung: nicht vergessen, den Link in der Bestätigungsmail für die Anmeldung anzuklicken! Die Gewinner werden umgehend nach Ende des Gewinnspieles am 31. August 2015 um 18h gezogen und erhalten den Gewinn dann im Dezember (wenn das Projekt erfolgreich gefundet wird) zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel und die Versendung des Newsletters hinaus verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück! Übrigens: sollte euch unser Newsletter irgendwann mal nicht mehr gefallen, könnt ihr ihn natürlich jederzeit problemlos wieder abbestellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Held der Arbeit Feierabendrechner

Held der Arbeit – Feierabendrechner – Berechnet die Minute des Feierabends ausgehend von der Tagesstartzeit und einer pro Tag frei und variabel einstellbaren Tagesarbeitszeit. Wie lange muss ich heute noch bis zum Feierabend arbeiten ? Wie lange ist es noch bis zur nächsten vollen Stunde ? Was kann ich heute noch erledigen ? Wie viel Zeit bleibt mir heute noch für meine Aktivitäten ? Bedienung: Wechsel der Hintergrundfarbe durch Tap auf die Geldscheine – In den Settings kann für jeden Tag der Woche ein individueller Tages-Ende-Zeitpunkt und die Länge des Arbeitstages insgesamt eingestellt werden. Seinen Nutzwert erhält die App vor allem durch die automatische Berechnung der Arbeitsende-Zeit durch wochentäglich individuell einstellbare Arbeitszeiten, die ständige Restzeit-Anzeige in riesengroß und im Vordergrund und der angezeigten Information, wie lange man noch zu arbeiten hat. Außerdem ist in die Anzeige noch ein Monatskalender und eine Anzeige wieviel Zeit es bis noch zur nächsten vollen Stunde ist ,integriert. Während der Arbeit sieht man am Orden und riesig groß in grün die noch zu arbeitende Restzeit bis zum Feierabend. Weiterhin sind viele Geldscheinserien der DDR und BRD in Vor und Rückseite in einem Zufallssprüche und Hintergrundgenerator verknüpft, dh, ein Tap auf den Geldschein am unteren Bildschirmrand löst einen Wechsel der Hintergrundfarbe und des angezeigten Zufallszitats aus. Außerdem sieht man am oben Bildschirmrand immer die noch im aktuellen Monat verbleibenden Resttage und die aktuelle Uhrzeit und die noch verbleibenden Tagesstunden zur eigenen Nutzung nach Feierabend. Die Zeit, an der man zu Bett geht und an der der jeweilige Tag für einen endet, kann man mit einem Tap auf Einstellungen frei eintragen und jederzeit verändern. Somit ist man mit dieser App immer informiert wie lange man schon gearbeitet hat und wie lange man noch arbeiten muß und wieviele Stunden am Tag man noch zur Verfügung hat.

Held der Arbeit Feierabendrechner (AppStore Link) Held der Arbeit Feierabendrechner
Hersteller: Carsten Kopke
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Rezension von Anandtech: Der Referenzbericht liegt vor

watch-displayRuft man die jetzt veröffentlichte Apple Watch-Rezension des amerikanischen Technik-Portals Anandtech in ihrer Druck-Version auf, sieht man sich mit einem 44 Seiten starken PDF-Dokument konfrontiert. Ein E-Book, dessen Studium wir allen Besitzern der Apple Watch definitiv ans Herz legen. Die Taptic Engine der Apple Watch Im Gegensatz zu den 7-Tage-Test-Berichten, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPods: Wer kauft eigentlich noch Apples tragbaren Musik-Player?

Allen Unkenrufen zum Trotz ist der iPod noch lange nicht tot. Im Gegenteil: Apple hat dem Produkt-Segment mit der Veröffentlichung des iPod touch vor einer Woche noch einmal neues Leben eingehaucht. Aber wer kauft in Zeiten von allgegenwärtigen Smartphones und bezahlbaren iPhones überhaupt noch iPods? Auf BirchTree.me erzählt ein Target-Manger von seinen Erfahrungen mit dem Verkauf von iPods und iPads.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus 2 zur Zeit statt 14,99 € nur 1,99€

Erstelle auf einfache Art und Weise Unschärfen- und Tilt-Shift-Effekte, indem du die Bereiche in deinen Fotos auswählst, die im Fokus bleiben und welche automatisch durch die App unscharf gemacht werden sollen. Die App enthält 5 zeitsparende Blendenvorwahlen, alternativ kannst du aber auch die Funktion „Benutzerdefinierter Fokus“ für eine noch bessere Bedienbarkeit.

Focus 2 ist in der Tat der einfachste und schnellste Weg, das Auge des Betrachters direkt dahin zu richten, wohin du es möchtest, und ist damit perfekt für alle Fotografen, vom Anfänger bis zum Profi, geeignet, die gerne etwas ausprobieren und kreative Unschärfeneffekte auf eine komplett neue Ebene bringen wollen!

Hauptmerkmale:

– Optimierte Blendenvorwahlen für Portrait, Natur, Makro und Tilt-Shift mit Übersteuerungskontrolle, um Unschärfe hinzuzufügen oder zu entfernen
– Benutzerdefinierte Fokus-Optionen zur Präzisionskontrolle
– Gesichtserkennung in der Portrait-Einstellung
– Lebendigkeitssteuerungen für verstärkte Farben
– Optimierung von Kontrast, Farbe, Helligkeit und weiteren Einstellungen mit der automatischen Verbesserung mit nur einem Klick
– Zuschneiden, Zoomen, Glätten und Bildformatanpassung
– Vorschauen in Echtzeit mit der firmeneigenen LiveBlur™-Technologie
– Komplette Gestenunterstützung, Drehen, Zusammenschieben, Zoomen, Bewegen und Anpassen der Unschärfenstärke, und das alles einfach mit deinen Fingern!
– Behalte deine Einstellungen durch Speichern als Focus 2-Datei bei oder exportiere Bilder als JPG, TIFF, PNG sowie andere Formate
– Direktes Senden an iPhoto oder Aperture bzw. teile deine Fotos auf bekannten sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter und Flickr
– iCloud-Unterstützung
– Bereit für Mavericks

Focus 2 (AppStore Link) Focus 2
Hersteller: macphun.com, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 1,99 € Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Power Mac G4 Cube wird 15

Von vielen Cube-Fans wird der Power Mac G4 Cube als schönster Mac aller Zeiten bezeichnet - eine Beschreibung, die auch Steve Jobs bei der Produktvorstellung im Juli des Jahres 2000 wählte. In einem Quader aus Acrylglas untergebracht befand sich die Hardware eines regulären Power Mac G4. Es herrschte weitgehend Einigkeit, dass Apple einen der designtechnisch gelungensten Computer erschaffen hat...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak rückgängig machen – ohne Upgrade des Geräts

Bei einem Jailbreak werden üblicherweise Sicherheitslücken in iOS ausgenutzt, um das gesamte Sicherheitssystem auszuhebeln. Damit lassen sich dann Apps und Modifikationen aus beliebigen Quellen einsetzen. Will man den Jailbreak rückgängig machen, muss man sein Gerät wiederherstellen – aber das ist nun Geschichte.

Das Problem beim Wiederherstellen eines mit einem Jailbreak versehenen Geräts ist, dass das nur mit der momentan aktuellsten Version funktioniert – d.h. iTunes wird das iPhone, iPad oder den iPod touch aktualisieren, auf eine Version, bei der möglicherweise noch kein Jailbreak verfügbar ist.

Mit dem neuen Tool Cydia Impactor, das ab sofort im Cydia Store zu finden ist, gehört dies der Vergangenheit an. Es wurde von Jay Freeman, in der Szene besser bekannt als Saurik, entwickelt, der sich auch um Cydia selbst kümmert. Cydia Impactor kann den Jailbreak im laufenden Betrieb rückgängig machen und das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen – allerdings ohne, dass iOS neu aufgespielt werden muss.

Nachdem das Tool seinen Dienst vollzogen hat, befindet sich das iPhone, iPad oder der iPod touch im Auslieferungszustand der installierten Version. Man muss also die Konfiguration erneut durchgehen und auch bei Bedarf ein Backup aus iTunes oder iCloud neu einspielen. iPhones müssen zudem erneut aktiviert werden. Aber dafür lässt man sich die Möglichkeit offen, das Gerät jederzeit wieder jailbreaken zu können.

Cydia Impactor ist derzeit für iOS 8.3 und 8.4 verfügbar, von daher besteht aktuell keine unmittelbare Gefahr, dass man aus versehen ein Update installiert, das den Jailbreak unmöglich macht, denn beide können momentan mit einem Jailbreak versehen werden. Dennoch besteht die Gefahr, dass Apple spätestens mit iOS 9 die Löcher stopft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Nur mit Bedacht Verlängerung deaktivieren

Seit Ende Juni ist Apple Music verfügbar, und es bereitet uns sehr viel Freude, keine Frage.

Insbesondere die von echten Menschen erstellten Playlists und Songvorschläge sind denen von Konkurrenzanbietern wie Spotify, Deezer oder Pandora um Längen voraus. Und da Apple Music ein brandneuer Service ist, gibt es nahezu täglich neue interessante Fakten zu entdecken.

Switch vom Einzelabo zu Familien-Abo

Beim Versuch, die Frage zu klären, ob man während der Probelaufzeit das Abo-Modell wechseln kann, also beispielsweise vom Familienabo zum Einzelabo oder umgekehrt (und ja, das ist jederzeit möglich!), haben wir eine Entdeckung gemacht, die uns bei App-Abonnements bisher noch nicht untergekommen ist, und daher auf jeden Fall eine Erwähnung wert ist.

Apple Music Abo deaktivieren

Testphase statt „Abo“

Denn im Grunde ist es gar nicht so, dass Ihr bei der Ersteinrichtung von Apple Music bereits ein Abo abgeschlossen habt, bei dem Ihr die ersten drei Monate kostenlos bekommt. Sondern Apple gestattet Euch eine Testphase von Apple Music, bevor das Abonnement nach drei Monaten beginnt. Wo der Unterschied ist? Ganz einfach:

Strich durch die Rechnung

Beschließt Ihr, dass Ihr Apple Music zwar die ersten drei Monate lang testen wollt, da Apple sie ja kostenfrei anbietet, aber insgeheim bereits wisst, dass Ihr bei Spotify & Co. bleiben wollt (oder einfach gar keinen Streaming-Service nutzen wollt), macht Euch Apple einen Strich durch die Rechnung. Denn Ihr habt noch gar kein Abo abgeschlossen, wodurch Ihr auch nicht das Recht bekommt, die vollen drei Monate lang zu testen.

Um den Plan, Apple Music ausschließlich zu testen, durchzusetzen, würdet Ihr natürlich schnellstmöglich die automatische Verlängerung des Abomodells deaktivieren, damit Ihr das nicht vergesst, richtig? Ist in der Abo-Verwaltung Eurer Apple-ID ja jederzeit möglich. Nur beendet Apple dann mit sofortiger Wirkung auch die Testphase von drei Monaten!

Warum Restzeit schenken?

Apple denkt sich das Ganze wohl so: Wenn Ihr Euch entschließt, die ‚Automatische Verlängerung‘ zu deaktivieren, dann seid Ihr mit dem Service Apple Music einfach nicht zufrieden. Ihr habt den Dienst getestet und ihn für Euch als ungenügend eingestuft. Warum sollte Apple Euch dann noch die verbliebene Restzeit bis zum Ablauf der dreimonatigen Testphase schenken, wenn Ihr den Service sowieso kündigen wollt?

Kein Anspruch auf volle 3 Monate

Und genau da liegt der Unterschied zwischen einem bereits abgeschlossenen Abo und einer kostenfreien Testphase mit anschließendem Abo-Beginn: Ihr habt rechtlich nämlich keinen Anspruch darauf, die vollen drei Monate zu testen, wenn Ihr die ‚Automatische Verlängerung’ des Dienstes vorzeitig deaktiviert.

Tipp: Kalender-Erinnerung setzen

Daher solltet Ihr Euch gut überlegen, ob Ihr den Toggle in Eurer Abo-Verwaltung deaktivieren werdet. Möchtet Ihr weiterhin den Dienst nur testen, nach Ende der Testlaufzeit aber wieder ohne Apple Music Eure Songs hören, empfehlen wir Euch dringend, eine Kalender-Erinnerung zu setzen, die Euch wenige Tage vor Verlängerung daran erinnert, erst dann die Automatik zu deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcasts: Hörer setzen auf iOS-Geräte, Apples-Podcasts-App am Beliebtesten

Dieser Tage feiern die Podcasts ihren 10. Geburtstag. Bereits vor ein paar Tagen sind wir auf das Thema eingegangen. Seit der Markeinführung und der Aufnahme der Podcasts bei iTunes gab es mehr als 1,5 Milliarden Abonnements und mehr als 18 Milliarden Downloads und Streams. Allein in diesem Jahr werden Kunden einen Rekordwert von 8 Milliarden gehörten Podcast-Episoden erzielen. Wenn es um Podcasts geht, setzen Kunden überwiegend auf Apple und iOS-Geräte.

clammr2

Podcasts überwiegend auf iOS-Geräten

Betrachtet man die Marktanteile in den USA, so kommt iOS auf 41 Prozent, während Android 53 Prozent für sich verbucht.  Die restlichen 6 Prozent entfallen auf „Andere“. Diese 41 Prozent sind allerdings für 82 Prozent des Podcast-Konsums verantwortlich. Podcasts werden nahezu deutlich öfters über iOS-Geräte gehört als über Android-Geräte. Nur 16 Prozent der Podcasts-Hörer greifen zu Android-Geräten. Die „Anderen“ kommen auf 2 Prozent.

clammr1

Ein weiteres Resultat der Erhebung von Clammr ist, dass Podcasts-Hörer verstärkt auf Apples eigene Podcasts-App setzen. 78 Prozent der Hörer nutzen Apples Podcasts-App. nur 22 Prozent setzen andere Apps ein. Dies kommt nicht ganz unerwartet. Mit iOS 8 kommt Apples Podcasts-App vorinstalliert und diese wird zusätzlich von Apple immer mal wieder prominent im App Store beworben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon stellt Mac-kompatibles Tintenstrahl-Multifunktionssystem vor

Der Hardwarehersteller Canon hat mit dem Pixma MG3650 ein neues Einsteiger-Multifunktionsgerät angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Best Song”: Das Tinder der Musik-Branche

Das Entdecken neuer Songs ist eine Kunst für sich. Die beliebtesten Tracks müssen nicht immer die besten Hits sein. Apple Music, Spotify, Deezer und Co. verfolgen dabei ganz verschiedene Ansätze, damit die Kunden ihre individuellen Lieblings-Lieder finden und eine persönliche Playlist zusammenstellen können. Jetzt gibt es “The Best Song” – das Tinder der Musik-Branche.

0. In Real life

Die Idee des französischen Startups ist ziemlich einfach: Nach einer kurzen Registrierung könnt ihr schon auf Entdeckungstour gehen. Über die “Tops” werden euch diverse Filter angeboten, wie etwa die besten Songs zum Trainieren, für ein Date oder gute Indie-Musik. Dort könnt ihr eine Playlist heraussuchen und dann Song für Song in voller Tinder-Manier durchwischen. Nach links, wenn euch der Track nicht gefällt – und nach rechts, wenn ihr den Hit in eure eigene Liste mit aufnehmen wollt. Auch das Generieren von Playlisten basierend auf Genre ist möglich.

So erhaltet ihr mit der Zeit eine ganz persönliche Playlist. Wenn euch ein Lied gefällt, dann steigt dieses übrigens auch in den “Tops” etwas auf. So wird die Auswahl immer wieder durchmischt und auch neue Filter kommen hinzu. Aktuell beispielsweise hoch im Kurs: Die besten Songs, um die Sonne zu begrüßen.

“The Best Song” ist lediglich zum Entdecken von Musik gedacht und nicht wirklich zum Hören, zumal die Lieder auch nur in einer kurzen Vorschau eingespielt werden. Daher haben die Macher einen Export der Playlist zu Deezer, Spotify oder Soundhound eingebaut. Sehr praktisch. Und das Beste: Die App ist komplett gratis zu haben.

WP-Appbox: The Best Song (App Store)

“The Best Music” im Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cublast: Kleines, spaßiges & kniffliges Puzzle-Spiel zweier Studenten

Mit Cublast stellen wir euch ein neues Spiel aus dem App Store vor.

Cublast

Zwei Studenten aus den Niederladen haben mit Cublast (App Store-Link) ihr erstes Spiel im App Store veröffentlicht. Der kostenlose Download ist 45,3 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und ein Puzzle-Spiel.

Gespielt wird mit einem pinkfarbigen Ball, den man mit Klicks und Neigungen von iPhone und iPad steuert. Ziel jeden Levels ist es, unbeschadet durch das Labyrinth zu navigieren und den Ausgang zu erreichen. Damit dieser betreten werden kann, gilt es vorher pinke Farbe einzusammeln. Klingt relativ simpel, durch einige Restriktionen wird das Gameplay aber erschwert.

Schnelles Gameplay erfordert gutes Geschick

Eines der wichtigsten Faktoren ist die Zeit. Pro Level steht nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, in der ihr die Farbe einsammeln und den Ausgang erreichen müsst. Wer drei Sterne einfahren will, wird viele Level mehrfach spielen müssen. Neben ganz normalen Steinen und Plattformen, gibt es auch Stacheln, Abgründe und mehr, zudem könnt ihr die Schwerkraft umkehren oder Sprungfedern nutzen.

Die Grafiken sind einfach, aber wirklich hübsch. Insgesamt gibt es 100 Level, die ihr nach und nach freischalten könnt. Wer möchte kann die Studenten mit einem In-App-Kauf unterstützen und so andersfarbige Hintergründe aktivieren. Weitere Level sollen später per In-App-Kauf bereitgestellt werden.

Wir finden: Cublast hat sich einen Download verdient. Es ist einfach gestaltet, schwer zu meistern und man möchte immer wieder alle drei Sterne holen. Ob ihr danach Geld in die Hand nehmen wollt, bleibt euch überlassen. Werbung gibt es in Cublast auf jeden Fall keine.

Cublast im Video

Der Artikel Cublast: Kleines, spaßiges & kniffliges Puzzle-Spiel zweier Studenten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini-Schnäppchen: So sparen Sie 125 Euro beim Kauf eines Mac minis – wenn Sie schnell sind

Der Mac mini ist der günstigste Mac in Apples Portfolio. Derzeit gibt es den „kleinen“ Mac mini auf der Webseite des Cyberport-Händlers Cyberport sogar noch ein wenig günstiger: Wer schnell zuschlägt kann sich den Mac mini mit Intel Core i5-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und 500 GB Speicher bei Cyberport für nur 444 Euro sichern und sich somit 125 Euro sparen. Insgesamt hat Cyberport 150 Mac minis zu diesem Preis auf Lager.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.7.15

Produktivität

Eternity Time Log - Personal Timesheet (AppStore Link) Eternity Time Log - Personal Timesheet
Hersteller: Marcin Komorek
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
RF Haversine Lite - Radio Link Budget (AppStore Link) RF Haversine Lite - Radio Link Budget
Hersteller: Cristinel Bontas
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Dienstprogramme

“Private Browser “Private Browser" which pretends to be a calculator to protect your bookmark and history
Hersteller: SUGURU OKUYAMA
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Foto & Video

بصمة ناديك - محرر و تعديل الصور (AppStore Link) بصمة ناديك - محرر و تعديل الصور
Hersteller: Majed DYKLLH
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download
Photo Cutout : Sticker Maker, Background Eraser (AppStore Link) Photo Cutout : Sticker Maker, Background Eraser
Hersteller: zhang yu
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
AirPhotoViewer (AppStore Link) AirPhotoViewer
Hersteller: miao jiehong
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Gesundheit & Fitness

Berühren Meditation, für Kreative Visualisierung = Wissen Kopfraum und Eine Tiefe Geführte Visuelle Oase Musik (AppStore Link) Berühren Meditation, für Kreative Visualisierung = Wissen Kopfraum und Eine Tiefe Geführte Visuelle Oase Musik
Hersteller: Midnight Illusions Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
TrackerTab (AppStore Link) TrackerTab
Hersteller: Mark Leeds
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
TeenSphere (AppStore Link) TeenSphere
Hersteller: iSphere, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Bildung

Carpedia - all about cars (AppStore Link) Carpedia - all about cars
Hersteller: Lukas Jezny
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Math Pro (AppStore Link) Math Pro
Hersteller: Larry Feldman
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download
Level Up Elite (AppStore Link) Level Up Elite
Hersteller: Michael Lee
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Nachrichten

TWiT (AppStore Link) TWiT
Hersteller: Craig Mullaney
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Finanzen

Units Converter PRO - Exchange Rates & Currency Conversions (AppStore Link) Units Converter PRO - Exchange Rates & Currency Conversions
Hersteller: Aexol - Artur Czemiel
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Chronicle - Bill Management & Reminders (AppStore Link) Chronicle - Bill Management & Reminders
Hersteller: LittleFin LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Soziale Netze

Friendify - Friend Location Tracking (AppStore Link) Friendify - Friend Location Tracking
Hersteller: Malcolm Hall
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Reisen

Paris Premium | JiTT Audio City Guide & Tour Planner with Offline Maps (AppStore Link) Paris Premium | JiTT Audio City Guide & Tour Planner with Offline Maps
Hersteller: iClio, LDA
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Lifestyle

Clean Karma (AppStore Link) Clean Karma
Hersteller: Castor Digital LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Wirtschaft

Q8BOOKING (AppStore Link) Q8BOOKING
Hersteller: Mousa Ali
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
VeryPDF Photo to PDF (AppStore Link) VeryPDF Photo to PDF
Hersteller: LingWen Global Software Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download
OrgChart - Organization Chart and contact management (AppStore Link) OrgChart - Organization Chart and contact management
Hersteller: Hao Li
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
RecogNow (AppStore Link) RecogNow
Hersteller: Jesda L
Freigabe: 4+
Preis: 1,99 € Download

Spiele

Drop Shadow (AppStore Link) Drop Shadow
Hersteller: Matthew Leatherbarrow
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Game Cheats - Pets Guide Goodies Pulling for Playstation Vita Edition (AppStore Link) Game Cheats - Pets Guide Goodies Pulling for Playstation Vita Edition
Hersteller: Michelle Apuntar
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
TopGamerz - Banjo-Kazooie Guide Walrus Shaman Rolling Edition (AppStore Link) TopGamerz - Banjo-Kazooie Guide Walrus Shaman Rolling Edition
Hersteller: Danna Mae Dela Cruz
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
TopGamez - Bionicle Maori Biomechanical Technic Edition (AppStore Link) TopGamez - Bionicle Maori Biomechanical Technic Edition
Hersteller: Merlie Panlican
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Game Cheats - Crayon Physics Momentum Transformation Deluxe Edition! (AppStore Link) Game Cheats - Crayon Physics Momentum Transformation Deluxe Edition!
Hersteller: Michelle Apuntar
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Balance Blox AdFree (AppStore Link) Balance Blox AdFree
Hersteller: Thomas Claus
Freigabe: 4+
Preis: 0,99 € Download
Blindfolded (AppStore Link) Blindfolded
Hersteller: Christian Duesgard
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Game Cheats – Sesame Street: Ready Set Grover Guide Host Edition! (AppStore Link) Game Cheats – Sesame Street: Ready Set Grover Guide Host Edition!
Hersteller: Lorna Dela Cruz
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Pixel Dead - Survival Shooter Mini Block Game with Multiplayer Worldwide (AppStore Link) Pixel Dead - Survival Shooter Mini Block Game with Multiplayer Worldwide
Hersteller: Iron Fitness
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download
Game Guide – Valiant Hearts The Great War Outbreak Edition (AppStore Link) Game Guide – Valiant Hearts The Great War Outbreak Edition
Hersteller: Merlie Panlican
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Herausforderung fürs Auge: „Specimen: A Game About Color“ vorgestellt

Eine Neuerscheinung aus der vergangenen Woche, die wir euch noch vorstellen möchten, ist Specimen: A Game About Color (AppStore) von PepRally. Die iPhone-App kann kostenlos geladen werden und ist eine Herausforderung fürs Auge…

..denn es kommt auf das Unterscheiden von Farben an. Ok, grün und rot zu unterscheiden ist kein Problem (wenn man keine angeborene Farbschwäche hat). Aber sich nur in Nuancen unterscheidende Pinktöne ist dann schon schwieriger…

Und genau das kommt auf euch zu. In hintereinander gereihten Level seht ihr immer mehr Farbkleckse mittig auf einem schwarzen Kreis angeordnet. Aufgabe ist es nun, diese in der Reihenfolge der Hintergrundfarbe anzutippen, damit sie verschwinden und euch entsprechend der benötigten Zeit Punkte aufs Konto bringen. Ist der schwarze Kreis leer, beginnt das nächste Level.

Seid ihr hingegen zu oft zu langsam oder tappt die falsche Farbe an, was bei den teilweise nur minimal unterschiedlichen Farbtönen in der Hektik schnell passieren kann, ist das Spiel beendet. Durch erspielte (oder erkaufte) In-Game-Währungen könnt ihr euch verschiedene Vorteile durch Booster erkaufen, die im Kampf gegen die immer schneller tickende Uhr helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iMacs 2015 und iPad Mini 4 sollen im Herbst kommen

appleWeiter geht es mit den aktuellen Prognosen von Marktanalyst Ming Chi-Kuo bezüglich dem, was uns von Apple in 2015 noch so alles erwartet. Nachdem wir bereits berichtet haben, dass er von zwei neuen Farben für die Sport-Edition der Apple Watch und Force Touch für das iPhone 6S ausgeht, widmen wir uns nun seinen Prophezeiungen bezüglich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pages als Alternative zu Microsoft Word: Die besten Tipps und Tricks für eine bessere Textverarbeitung

Lange Zeit stand Apple Pages im übermächtig erscheinenden Schatten von Microsofts Word. Gegen das Standard-Office-Programm konnte man kaum ankommen, zumal die ersten Versionen von Pages alles andere als ausgereift erschienen. Das hat sich mit der jüngsten Pages-Version 5 gründlich geändert. In unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen wir Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie zum optimalen Text-Dokument kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Foxconn-Mitarbeiter enthüllt Speichergrößen der nächsten Smartphone-Generation

Mehrere Mitarbeiter des Auftragsherstellers Foxconn haben verraten, dass es keine iPhone 6s-Version mit 16 GB Speicher geben wird. Stattdessen soll Apple ausschließlich Modelle mit 32 GB, 64 GB und 128 GB herstellen lassen. Wie zuverlässig diese Informationen sind, ist unklar. Allerdings benötigen hochauflösende Filme und Bilder, die Musiksammlung und Apps immer mehr Speicherplatz. 16 GB sind bei einem Smartphone somit tatsächlich etwas knapp bemessen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOBA „Vainglory“ feiert weltweiten Start mit neuem Charakter & Gewinnspiel (Gewinner gezogen)

MOBA „Vainglory“ feiert weltweiten Start mit neuem Charakter & Gewinnspiel (Gewinner gezogen) Update vom 21.07.2015 um 12:35h:
Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner sind gezogen und werden per Email informiert. Folgende Teilnehmer können sich über je ein Fanpaket freuen:
kirill.8@XXX.ru
XerneraC@XXX.com
M.Paczinsky@XXX.de Original-Artikel:
Auch wenn das Spiel bereits seit November im deutschen AppStore erhältlich ist, hat das MOBA Vainglory (AppStore) am gestrigen Spiele-Donnerstag den offiziellen, kommerziellen Launch gefeiert. Damit ist das Spiel nun nicht nur in aller Welt im AppStore erhältlich, sondern auch für über 150 Android-Geräte bei Google Play. iOS-Gamer können sich mit Rona über eine neue Heldenfigur freuen, die im gestern freigegebenen Update den Weg auf eure iOS-Geräte findet. Rona ist eine tödliche Barbarin, die immer für einen Kampf bereit ist. Sie bewährt sich vor allem im Nahkampf und verursacht enormen Schaden an denjenigen, die ihr zu nahe kommen.
Vainglory iPhone iPad
Seit der Veröffentlichung vor einem halben Jahr konnte das Spiel bereits 1,5 Millionen aktive Spieler verzeichnen und erfreut sich auch bei Twitch großer Beliebtheit. Anlässlich des offiziellen Releases veranstalten wir zusammen mit Entwickler Super Evil Megacorp ein Gewinnspiel, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt. Drei Gewinner können sich über ein Vainglory-Fanpaket bestehend aus einem T-Shirt, einer Tasche, Wipes und Sticker freuen.
Vainglory iPhone iPad
Wer eines der Fan-Pakete gewinnen möchte, muss sich lediglich kostenlos und unverbindlich für unseren Newsletter eintragen. Unter allen registrierten Abonnenten am 17. Juli 2015 um 18h verlosen wir dann die oben genannten Preise. Über folgendes Formular meldet ihr euch kostenlos & unverbindlich an, um am Gewinnspiel teilzunehmen und unseren Newsletter zu erhalten:
Ich möchte abonnieren:

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen.
Achtung: nicht vergessen, den Link in der Bestätigungsmail für die Anmeldung anzuklicken! Die Gewinner werden umgehend nach Ende des Gewinnspieles am 17. Juli 2015 gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel und die Versendung des Newsletters hinaus verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück! Übrigens: sollte euch unser Newsletter irgendwann mal nicht mehr gefallen, könnt ihr ihn natürlich jederzeit problemlos wieder abbestellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt weiterhin Personal im “Autobereich” ein

appleautomotivehire

Das Projekt “Titan” ist und bleibt ein kleiner Mythos, der sich rund um die Autopläne von Apple dreht. Laut neuesten Informationen soll Apple erneut in der Automobil-Branche auf Personalfang gegangen sein, um sich wieder neues Know-How zu besorgen. Diesmal hat man sich Doug Betts von der in der Chrysler Group gesichert, der hier für die Qualitätskontrolle zuständig war und nun für Apple arbeitet. Unklar ist, welche Aufgabe Betts bei Apple übernehmen wird und für welches Projekt er schlussendlich eingesetzt wird.

Zwar gibt Apple an, dass man ihn für die Robotik und für die automatische Fertigung von Geräten angestellt hat, doch glaubt man irgendwie nicht daran, dass dies der Hauptgrund für die Einstellung bei Apple war. Das Projekt “Apple-Auto” ist und bleibt ein sehr hartnäckiger Mythos, der sicherlich auch ein Fünkchen Wahrheit beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneNote für iOS als Universal-App

OneNote für iOS als Universal-App

Microsofts Notizsammler liegt in einer neuen Mobilversion für Apple-Geräte vor. Eine einzige App unterstützt nun Smartphones und Tablets. Zudem gibt es weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks 3 – Die intelligente App für Wikipedia

WikiLinks 3 ist kostenlos, aber nur für wenige Tage! Probieren Sie es aus und erzählen Sie Ihren Freunden davon!

WikiLinks 3 ist die unterhaltsamste und leistungsstärkste Art, die Welt von Wikipedia zu entdecken. Genießen Sie ein fantastische Multimedia-Erlebnis in mehreren Sprachen, YouTube-Videos und erweitertem Bild-Browsing.

WICHTIGSTE FUNKTIONEN

Entdeckung
• Der einmalige Algorithmus von WikiLinks bietet Ihnen neuen und unerwarteten Lesestoff.
• 2D-Mindmap, damit wir Ihre Reise nachverfolgen und Ihnen neue Wege vorschlagen können.

Artikelsuche
• Schnelle Wikipedia-Artikelsuche in allen Sprachen Ihrer Wahl auf einmal.
• Einmalige Volltext-Suche im Leseverlauf.
• Wiktionary-Suche.
• Artikel nahe Ihres Standortes. 

Video, Bild und Ton.
• Einmalige YouTube-Videointegration.
• WikiLinks ist die erste und einzige App, die Wikipedia-Videos auf mobilen Apple-Geräten abspielt!
• Bildergallerie im Vollbildmodus mit Untertiteln.
• Leichter Zugriff auf alle Bilder über die Bilderleiste.
• Spielen Sie alle Sounddateien, Musikbeispiele, Aussprachebeispiele usw. aus Wikipedia ab.

Lesezeichen
• Erstellen und verwalten Sie eine Lesezeichen-Liste mit Ihren Lieblingsartikeln.

Verlauf
• Sichere und verwalte eine vollständige Liste aller gelesener Artikel.
• In bereits gelesenen Artikeln nach Textstellen suchen.

Weiter
• Finden Sie ganz leicht beliebige Textstellen im derzeitigen Artikel.
• Interaktives Inhaltsverzeichnis.
• Textansicht individuell anpassen (Schrift, Silbentrennung, Blocksatz).
• Lesen im Offline-Modus von bereits gelesenen Artikeln, mit Bildern.
• Artikel in der Mindmap können alle auf einmal für späteres Lesen im Offline-Modus heruntergeladen werden
• Schöne Motive.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School: Angela Ahrendts verspricht nähere Infos in der nächsten Woche

In den vergangenen Jahren hat Apple Anfang Juli seine „Back to School“-Rabattaktion gestartet, bei der entsprechend berechtigte Schüler, Studenten oder Dozenten sowie Lehrer neben den üblichen Bildungsrabatten weitere Vergünstigungen bekamen. Anfangs räumte Apple dabei Sofortrabatte ein, in den letzten Jahren wurden den Kunden dann iTunes-Gutscheine in verschiedener Höhe angeboten. In diesem Jahr warten wir jedoch bisher vergeblich auf den Start der Promo-Aktion, die gewöhnlich bis September...

Back to School: Angela Ahrendts verspricht nähere Infos in der nächsten Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOS: Unkaputtbare Lightning-Kabel mit lebenslanger Garantie

mosDer Zubehör-Anbieter MOS ist euch mit seinem Menos Manager vielleicht schon mal über den Weg gelaufen. Der magnetische Briefbeschwerer verhindert das „vom Tisch rutschen“ kompatibler Kabel und bietet sich als Sammelstelle für die Stecker eurer Computer-Peripherie an. Mit dem Lightning-Kabel „Spring Lightning“ hat MOS jetzt ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Force Touch erneut kolportiert

iphone-6-iphone-6-plusWie im Vorbericht zur Apple Watch berufen wir uns auch in diesem Artikel auf die neuesten Prophezeiungen des bekannten Analysten Ming Chi-Kuo aus dem Hause KGI Securities. In diesem Fall geht es nun um die neue iPhone-Generation 2015 und eine der Hauptneuerungen des Gerätes soll bekanntermaßen die Integration von Force Touch sein. Was bereits so […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport in zwei neuen Farben Ende des Jahres?

applewatchmodelleGanz aktuell hat sich der bekannte Marktanalyst Ming Chi-Kuo mal wieder zu einer umfassenden Prognose bezüglich des weiteren Apple Jahres 2015 hinreißen lassen. Zuerst einmal wollen wir uns seinen Prophezeiungen bezüglich der Apple Watch widmen. Laut ihm beliefen sich die Verkaufszahlen der neuen Smartwatch im vergangenen Quartal auf 3,9 Millionen Exemplare und er sieht für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Exklusivpartner für MTV Video Music Award verkündet Nominierungen

Die MTV Video Music Awards sind die Oscars der Musikvideos. Der Musiksender MTV vergibt diese bereits seit 1984 und prämiert die besten Videos aus dem vergangenem Jahr in 20 Kategorien. Dabei mangelt es ebenso wenig an Live-Auftritten wie auch an Skandalen. Doch bevor es soweit ist, müssen zuerst die Nominierungen bekanntgegeben werden und diesen Part übernimmt in diesem Jahr der Radiosender Beats 1.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: iPhone-Bedienung per Gehäuse-Klopfen

Zu Multitouch-Gesten wie "Swipe to unlock" könnte sich in Zukunft noch die Bedienweise "Tippen zum Schubsen" hinzugesellen. Ein neuer Displayantrag von Apple beschreibt, wie sich das Smartphone-Gehäuse zur besseren Bedienung eines Touchscreens einsetzen ließe. Die geschilderte Technologie erfasst, wenn der Nutzer auf den Gehäuserand tippt und setzt dies je nach Anwendungsbereich in Steuerbefehl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JustWatch: App mit Streaming-Übersicht heute zum Nulltarif

Erst vor vier Tagen haben wir hier im App-Mix die neue App JustWatch erwähnt.

Zum Start kostete die App, die Streaming-Angebote bei Netflix, Amazon Prime, Watchever, Maxdome & Co. listet und vergleicht, zunächst 2,99 Euro. Heute ist uns die App erneut eine kurze Erwähnung wert. Denn sie wird aktuell zum Nulltarif angeboten.

JustWatch Serien

Warum die App schon nach vier Tagen gratis wird, darüber wollen wir einfach mal nicht spekulieren. Fakt ist aber: Der Dienst, den es schon länger als Website gibt, ist brauchbar. Sucht Ihr einen Film oder eine Serie, zeigt Euch JustWatch an, bei welchem Portal der Content verfügbar ist.

Neuerscheinungen und Watchlist

JustWatch listet auch die täglichen Neuerscheinungen bei Netflix & Co., erlaubt das Erstellen einer Watchlist und bietet Zufallsguckern den Reiter „beliebt“. Hier könnt Ihr Euch einen Film oder Serie empfehlen lassen. Zum Nulltarif einfach mal ausprobieren…

JustWatch - Filme & Serien JustWatch - Filme & Serien
(24)
2,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Fritz!OS 6.3 für weitere Routermodelle

In der vergangenen Woche hat der Berliner Hardwarehersteller AVM das Fritz!OS 6.3 für die WLAN-Router Fritz!Box 7412, 7312, 3490, 3390, 3370 und 3









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt hohen Automanager an

Fiat

Einem Medienbericht zufolge arbeitet Doug Betts, zuvor Leiter der globalen Qualitätskontrolle bei Fiat Chrysler, seit Anfang Juli in Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verkaufsstart in der Türkei und Neuseeland am 31. Juli, Preise sind bekannt (Update: Russland ebenso)

Die Apple Watch ist hierzulande über den Apple Online Store sofort lieferbar. Alle Modelle der Apple Watch Sport und Apple Watch (Edelstahl) Kollektion, ganz gleich welche Größe und welches Armband, sind auf Lager und können sofort verschickt werden. Nachdem die Apple Watch vergangene Woche Freitag in den Niederlanden und Schweden in den Verkauf ging, geht es in Kürze in den nächsten Ländern weiter.

apple_watch_space_black

Apple Watch: Verkaufsstart in der Türkei und Neuseeland

Vor ein paar Tagen haben wir bereits auf den bevorstehenden Apple Watch Verkaufsstart in Neuseeland hingewiesen. Apple entfernte jedoch den Hinweis auf der eigenen Webseite wieder. Ab sofort ist dieser wieder zu finden. Nicht nur in Neuseeland geht die Apple Watch am 31. Juli 2015 in den Verkauf, auch Kunden in der Türkei können die Apple Watch ab dem 31. Juli kaufen. In beiden genannten Ländern startet der Verkauf um 07:01 Uhr Ortszeit.

Auch die Preise in beiden Ländern nennt Apple bereit. Wir möchten euch exemplarisch zwei Preise nennen und diese mit den Deutschland-Preisen vergleichen. Die Apple Watch Sport 38mm kostet hierzulande 399 Euro. In Neuseeland schlägt diese mit 599 NZ$ (umgerechnet 365 Euro) und in der Türkei mit 1249 TL (umgerechnet 429 Euro) zu Buche. Für die Apple Watch mit Gliederarmband 42mm werden hierzulande 1149 Euro fällig. In Neuseeland müsst ihr 1749 NZ$ (umgerechnet 1067 Euro) und in der Türkei 3599 TL (umgerechnet 1237 Euro) auf den Tisch legen.

Update 13:32 Uhr: Auch in Russland geht die Apple Watch am 31. Juli in den Verkauf. Die Apple Watch Sport 38mm kostet 23990 Rubel (umgerechnet: 389 Euro). Die Apple Watch mit Gliederarmband schlägt mit 70990 Rubel (umgerechnet 1151 Euro) zu buche.

Hier findet ihr die Apple Watch im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt 4 Euro: Preisgekrönte Videoapp „Spark Camera“ kostenlos

sparkDie von Apple als eine der besten Anwendungen 2013 ausgezeichnete Video-Applikation Spark Camera verzichtet heute auf ihren bislang gültigen Verkaufspreis von rund vier Euro und kann jetzt kostenlos aus dem App Store geladen werden. Als Universal-Anwendung für iPhone und iPad optimiert, dient Spark Camera zum schnellen Erstellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Filme und Musik in iTunes herunterladen – so geht's

Selbstverständlich kann man seinen Mac auch ohne iTunes nutzen – aber warum sollte man? Schließlich bietet iTunes dem Nutzer viele Vorteile: Anwender können via iTunes nicht nur ihre Filme ansehen oder Musik hören, sondern auch neue Inhalte herunterladen. Es ist auch möglich, die neu erworbenen Filme und Lieder auf anderen Apple-Geräten und sogar auf Windows zu nutzen, sofern Anwender überall dieselbe Apple ID verwenden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Sammelklage wegen Austauschhardware bei AppleCare+

Apple wird – mal wieder – verklagt. Diesmal geht es um Austauschgeräte, die Apple im Rahmen von AppleCare+ bei einem Schaden ausgibt. Sie sollen laut Garantiebestimmungen neu oder neuwertig sein, aber die Kläger sehen das anders.

Im US Bezirksgericht für den Nordbezirk Kaliforniens ging am 18. Juli eine Sammelklage ein. Sie wird von Joanne McRight angeführt und moniert die Austauschpolitik bei Apple im Rahmen von AppleCare+. Ihr Vater hat ihr im Dezember 2012 ein iPhone 5 gekauft im Apple Store gekauft, dessen Bildschirm ein knappes Jahr später kaputt ging. Für 49 Dollar bekam sie ein neues.

Im Mai 2014 passierte dasselbe noch einmal, abermals wurden 49 Dollar für ein Austauschgerät fällig. Die Anwälte von McRight sind nun der Meinung, dass die Geräte nicht „neu oder neuwertig“ waren, entgegen dessen, was die Garantiebestimmungen von AppleCare+ versprechen. Die „generalüberholten Geräte“, die Apple für solche Fälle verteilt, seien nicht gut genug, um dem Wortlaut gerecht zu werden.

Im September 2014 kaufte der Vater ihr ein iPhone 6, auch mit AppleCare+. Die Gebühr für einen Austausch liegt mittlerweile bei 79 Dollar, aber Apple ersetzt das defekte Gerät nach wie vor mit einem generalüberholten, wie sie im Juli 2015, als der Bildschirm abermals kaputt ging, feststellte.

Die Anwälte suchen jetzt nach weiteren Betroffenen, die bei AppleCare+ mit einem generalüberholten Gerät statt einem neuen oder neuwertigen bedient wurden. Man will von Apple neue Geräte erstreiten und einen Schadensersatz von mindestens 5 Millionen Dollar erwirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOBackup 8 sichert alle Outlook-Daten – gern auch vollautomatisch!

Outlook ist das Kommunikations-Zentrum von Windows. An diesem zentralen Ort werden E-Mails, Kontakte, Termine, ToDo-Vorhaben und Notizen erfasst und verwaltet. Wehe, wenn sie verloren gehen. MOBackup tritt an, um eine Sicherheitskopie der Outlook-Daten anzulegen. Die neue Version 8 ist kompatibel zu Windows 10 und unterstützt bereits Outlook 2016.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify Running: NIKE+ integriert Musikoption

160Die NIKE+ Running Applikation des Sportartikel-Herstellers Nike hat mit ihrem jetzt ausgegebenen Update auf Version 4.8 das Mai-Versprechen eingelöst und integriert nun die Wiedergabelisten des Steaming-Dienstes Spotify. Unter der Überschrift „Mehr Motivation durch Musik“ lassen sich Spotify-Songs nun direkt in der Nike+ Running App streamen. Mit Nike+ erhältst du ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini bei Cyberport nur heute deutlich günstiger

Im Cybersale bei Cyberport gibt es den Mac mini heute deutlich günstiger.

In der Konfiguration mit 4 GB SDRAM und 500 GB Kapazität spart Ihr gegenüber dem Original-Apple-Preis sogar 125 Euro.

Mac mini hier für 444 Euro statt 569 Euro

Mac Mini Ansicht

Der Mac mini taktet mit 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5. USB 3.0, Bluetooth, HDMI und WLAN sind selbstverständlich. Cyberport liefert das Angebot versandkostenfrei zu Euch nach Hause. Die Stückzahlen sind limitiert (danke an Mic T.).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SongPop 2: Musik-Quiz mit mehr als 100.000 Songs

Ihr kennt euch mit Musik aus? Dann könnt ihr das im neuen SongPop 2 (AppStore) nun unter Beweis stellen. Denn das im Download kostenlose Musikquiz bietet eine Datenbank von mehr als 100.000 Songs.

Nachdem ihr eure bevorzugten Musikrichtungen angegeben und eine Proberunde überstanden habt, geht es ins Duell mit anderen Spielern von SongPop 2 (AppStore). Es werden je Runde 5 Songs kurz angespielt, zu denen es dann 4 Antwortmöglichkeiten (Songname oder Interpret) gibt. Aus ihnen gilt es so schnell wie möglich die passende Antwort auszuwählen, um möglichst viele Punkte zu bekommen.
SongPop 2 iPhoneSongPop 2 iPad
Wer am Ende eines Duells, die übrigens zeitversetzt und asynchron ablaufen, mehr Punkte erreicht hat, gewinnt das Duell und kann so verschiedene Preise und In-Game-Währungen gewinnen. Mit diesen (können natürlich auch via IAP erworben werden) könnt ihr weitere Features (z.B. VIP-Status) wie zusätzliche Playlists freischalten. Die IAP-Optionen werden durchaus auffällig beworben, man kann seine Musik-Kenntnisse in SongPop 2 (AppStore) mit Einschränkungen aber auch komplett kostenlos testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus 2 für 1,99 Euro: Tolle Tilt-Shift-Effekte auf dem Mac erstellen

Die normalerweise mit 14,99 Euro relativ teure Fotografie-Anwendung Focus 2 gibt es heute zum Sparpreis im Mac App Store.

Focus 2

Mit Focus 2 (App Store-Link) lassen sich kreative Unschärfen auf eigenen Fotos erstellen, darunter auch sogenannte Tilt Shift-Effekte. Indem Bereiche auf den Bildern ausgewählt werden, die im Fokus bleiben, und andere, die automatisch durch die App unscharf gemacht werden, entstehen tolle Kreationen, die den Blick auf das Wesentliche beziehungsweise Wichtige im Foto lenken sollen.

Normalerweise kostet die Standard-Version von Focus 2 stolze 14,99 Euro – ein Preis, bei dem auch wir schlucken müssen. Am heutigen Dienstag ist die im Mac App Store mit vollen fünf Sternen bewertete Anwendung allerdings für 1,99 Euro im Angebot erhältlich. Für Mac-Verhältnisse ist das ein absolut fairer Preis.

Um mit Focus 2 zu arbeiten, bedarf es zunächst einmal eines passenden Bildes. Für Unschärfe-Effekte eignen sich am besten Portraits, Landschafts-, Natur-oder Architekturaufnahmen. Die App hält eine iCloud-Anbindung bereit, mit der entsprechende Fotos aus der Wolke geladen und auch abschließend gespeichert werden können.

Hat man ein geeignetes Bild gefunden und in die App geladen, kann zunächst von einer Crop-Funktion Gebrauch gemacht werden, die das Foto zuschneidet. In einer Auswahlleiste am unteren Bildrand finden sich dann auch gleich fünf Presets, die auf die jeweiligen Motive abgestimmt sind. So gibt es neben einem Porträt und Natur- auch einen Architektur, Makro- und Tilt Shift-Modus. Wer sich für keine der Voreinstellungen begeistern kann, wählt die „Custom“-Option, mit der sich die Fokus-Bereiche des Bildes von Hand einzeichnen lassen.

Focus 2 richtet sich vor allem an Foto-Laien

Die Unschärfe-Effekte lassen sich trotz Auswahl eines Presets noch verändern. So kann nicht nur die Fokus-Platzierung auf dem Bild verschoben, sondern auch der Übergangsbereich von Fokus zur Unschärfe vergrößert oder verkleinert werden. Bei linearen Verläufen ist eine Drehung des scharfen Bereichs in horizontaler Ebene möglich. Ein Menü am rechten Bildrand erlaubt es außerdem, die Stärke der Unschärfe („Aperture“), eine Vignettierung („Vignette“) oder die Sättigung des Bildes („Vividness“) zu justieren. Eine Auto-Korrektur, ein Vergleich Vorher-Nachher über die Space-Taste, sowie ein Reset-Button sind ebenfalls vorhanden.

Damit ihr einen besseren Eindruck davon erhaltet, welche Ergebnisse man mit Focus 2 erzielen kann, haben wir dieses vielleicht nicht ganz perfekte Original-Bild genommen und durch die Software gejagt. Keine zwei Minuten haben wir für das unten folgende Bild benötigt. Für echte Foto-Junkies ist das mit Profi-Tools wie Photoshop sicherlich keine Herausforderung, für Foto-Laien dank Focus 2 aber ebenso nicht.

Focus 2 Beispiel

Der Artikel Focus 2 für 1,99 Euro: Tolle Tilt-Shift-Effekte auf dem Mac erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPott - Kaffeepott

iGadget-Tipp: iPott - Kaffeepott ab 6.66 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Stilecht den morgendlichen Kaffee genießen.

Etwas teurer, dafür aber sehr gute Qualität.

Ich habe so eine schon seit Jahren im Einsatz...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Facebook, Dell, eBay und Google gemeinsam mit Samsung gegen Apple

Die Patentrechtsstreitigkeiten zwischen Samsung und Apple erreichten in den Jahren 2012 und 2013 ihren Höhepunkt. Samsung wurde aufgrund von Design-Verletzungen durch Teile der Galaxy S Serie zu einer Strafzahlung in Höhe von einer Milliarde US-Dollar an Apple verurteilt. Diese konkrete Summe wurde jedoch bis heute nicht an Apple gezahlt. Immer wieder kam es zu Neuverhandlungen einiger Punkte und Herabsetzungen des Strafmaßes. Immer wieder wurde auch darüber gestritten, ob bei der Bemessung des Strafrahmens die durch den Geräteverkauf erzielten Umsätze oder der Einsatz der betroffenen Technologien berücksichtigt werden sollte.

Apple vs Samsung Kungfu

Problematisch ist, dass moderne Technik-Geräte nicht nur aus wenigen, sondern aus tausend Teilen bestehen, die insgesamt jedoch als Einheit funktionieren. Samsung argumentiert daher, dass im Falle einer Patentrechtsverletzung nicht gleich der gesamte Umsatz durch den Verkauf der kompletten Geräteeinheiten als Schaden bemessen werden darf, sondern sich nur auf die konkrete Technologie stützen sollte. Samsung führt weiter aus, dass es auch durchaus dazu kommen kann, dass die betroffene Technologie im Gerät versteckt ist und diese von vielen Nutzern gar nicht beansprucht werde.

Apple vertritt weiter den Standpunkt, dass mit den Patenrechtsverletzungen von Samsung die komplette Gerätereihe betroffen sei und nicht nur einzelne Elemente. Um Samsung den Rücken zu stärken haben nun auch die großen Unternehmen eBay, Facebook, Google, Dell, Hewlett-Packard, Limelight Networks, Newegg und das SAS Institute eine Allianz gegen Apple und zur Unterstützung von der Koreaner gegründet. Vor Gericht tauchen die Unternehmen zusammen als “Friend of the Court” auf. Es ginge ihnen dabei jedoch nicht um die Stärkung von Samsung an sich, sondern vielmehr darum, dass die bereits ausgesprochenen und sehr hohen Patentstrafen für die Verletzung einzelner Patente generell die Innovationen im Technologiesektor bremsen würden. Das wirkt sich in der Folge auch nicht nur für Apple und Samsung, sondern für nahezu alle innovativen Firmen negativ aus.

Apple bezweifelt, dass die neu gebildete Allianz als “neutraler Freund” auftritt. Vielmehr habe Google wohl ein großes Interesse an dem Ausgang des Verfahrens, zudem ist der Suchmaschinengigant alles andere als neutral, behauptet Apple (via Insidesources) weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berliner ÖPNV-Daten: Apple setzt auf starre GTFS-Datensätze

mapsBei der Integration der Berliner ÖPNV-Daten in die Karten-Applikation Apples – ifun.de berichtete – hat sich Cupertino nicht für eine Nutzung der vom VBB bereitgestellten Programmier-Schnittstelle entscheiden, sondern setzt auf die im GTFS-Format bereitgestellten Datensätze. Dies bestätigte eine Sprecherin des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gegenüber ifun.de. Die Nutzung des offenen Datensatzes vom Berliner Open ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swiss Mobility: NTP lädt Smartphones & Tablets bis zu 10x neu auf!

Das Swiss Mobility SB218000 ist selbst kaum größer als ein Smartphone. Trotzdem steckt genug Power in dem mobilen Akku, um einem Smartphone bis zu 55 Stunden zusätzliche Sprechzeit zu spendieren. Fernab jeder Steckdose sorgt der Akku so für deutlich mehr Unabhängigkeit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt in die Türkei

Apple Watch

Neben Neuseeland wird Ende Juli auch noch ein weiteres Land mit Apples erster Computeruhr bedacht. Österreichische Kunden müssen dagegen weiter warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warten auf Apples diesjährige "Back to School"-Aktion

Warten auf Apples diesjährige "Back to School"-Aktion

Normalerweise startet Apple jährlich um diese Zeit eine Rabattkampagne für Schüler, Studenten und Bildungsarbeiter. Retail-Chefin Angela Ahrendts will sich diese Woche äußern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Neue Hinweise auf 32 GB, 64 GB und 128 GB Speicher

iPhone 6S: Neue Hinweise auf 32 GB, 64 GB und 128 GB Speicher auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In rund sieben Wochen wird Apple das neue iPhone 6S vorstellen. Doch mit welchen Speicherkapazitäten wird der iKonzern die neueste Generation seiner erfolgreichen Smartphones anbieten? Gehandelt werden ein iPhone 6S […]

Der Beitrag iPhone 6S: Neue Hinweise auf 32 GB, 64 GB und 128 GB Speicher erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute: Apple legt Quartalsbericht vor, deutlicher Umsatz- und Gewinnzuwachs erwartet

Apple wird heute nach Börsenschluss in New York, um etwa 16:30 Uhr Ortszeit (22:30 Uhr MESZ), die Zahlen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2015 veröffentlichen. Finanzexperten erwarten einen deutlichen Anstieg von Umsatz, Gewinn sowie Mac- und iPhone-Absatz.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Aktion: Spiele und Apps für 0,99 €

App Store Aktion: Spiele und Apps für 0,99 € auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch wenn die Aktion jetzt schon seit drei Tagen läuft, wollen wir Euch dennoch auf die aktuellen App-Angebote im App Store hinweisen. Dass einige Apps in der vergangenen Zeit in […]

Der Beitrag App Store Aktion: Spiele und Apps für 0,99 € erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod touch im Test: Was kann er und wer braucht ihn wirklich?

Pünktlich zum Wochenende traf der brandneue iPod touch in der Mac-Life-Redaktion ein, so dass wir ihn bereits ausgiebig ausprobieren und uns ein Urteil bilden konnten. Am Ende stehen zwei Erkenntnisse. Die Erkenntnis, dass der iPod touch längst nicht so anachronistisch ist, wie man meinen könnte. Und die Erkenntnis, dass das spannendste am neuen iPod touch die möglichen Auswirkungen für die Zukunft sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 12.800mAh Akku für iPhone, Samsung Galaxy S6, iPad- und iPhone-Zubehör und mehr

Wir blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote, denn es gibt wieder ein paar attraktive Angebote abzustauben. Auch heute hat sich Amazon wieder ein paar interessante Produkte rausgesucht, um diese zu reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich der Onlie-Händler in gewohnter Manier am gesamten Produktportfolio und reduziert nicht nur Produkte aus dem Bereich Elektronik & Technik. Produkte aus den Kategorien Heimwerken, Freizeit, Kinder, Sport etc. werden ebenso rabattiert.

amazon210715

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights des Tages sind aus unserer Sicht ein externer 12.800mAh Akku für iPhone und Co. (09:00 Uhr), ein Powerline-Netzwerkadapter (09:30 Uhr), ein WLAN-Repeater (14:00 Uhr) und eine iPad mini Displayschutzfolie (17:00 Uhr)

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

14:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Die vollständige Liste findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie steigt immer weiter nach oben

Apple News Aktien Anstiegn Billion

Es ist erstaunlich, wie sich die Aktie von Apple in den letzten Tagen entwickelt hat und wahrscheinlich noch weiter entwickeln wird. Laut neuesten Einschätzungen ist ein Kurs um die 150 US-Dollar am Ende des Jahres durchaus für realistisch zu halten. Sollte dies der Fall sein, hätte die Aktie von Apple im letzten Jahr um gut 80% zugelegt. Auch die kommende Quartalskonferenz wird mit einem positiven Trend erwartet, denn die Verkaufszahlen der iPhones solchen laut ersten Schätzungen wieder Rekorde brechen.

Bildschirmfoto 2015-07-20 um 16.52.30

Apple Watch eher unwichtig
Wie es scheint, sind die Verkaufszahlen der Apple Watch nicht so wichtig, wie man es sich vorgestellt hat. Apple soll ja zwischen 3 und 6 Millionen Geräte verkauft haben und das wäre sicherlich ein angemessener Start eines komplett neuen Produktes. Dies sehen die Analysten ähnlich und bewerten den Start der Uhr langsam aber sicher positiv. Daher sollte die Aktie in den nächsten Tagen noch weiter nach oben steigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildwörterbücher „Icoon“ und „Image It“ dolmetschen mit Bildern

reiseWer seinen Sommerurlaub dieses Jahr in einem Land verbringen sollte, das komplett außerhalb der eigenen Sprach-Komfortzone liegt, sollte sich die drei Applikationen Icoon, Bildwörterbuch und Image It anschauen. Der Universal-Download Icoon – eine Adaption des gleichnamigen Buches – sichert über 1000 Piktogramme auf euren iOS-Geräten, mit deren Hilfe sich Produkte, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Nur 18 Prozent wollen für neuen Dienst bezahlen

Vor drei Tagen haben wir euch gefragt, wie zufrieden ihr mit Apple Music seid. Das Urteil ist durchwachsen ausgefallen.

Apple Music

Als Apple seinen neuen Musik-Streaming-Dienst vor genau drei Wochen gestartet hat, war das Interesse riesig. Jeder wollte wissen, wie sich Apple Music schlägt und was es zu bieten hat. Immerhin hat Apple nicht nur einen umfangreichen Song-Katalog zum Abruf bereit gestellt, sondern versorgt den Nutzer auch mit persönlichen Empfehlungen und einem eigenen Radio-Sender. Aber wie kommt all das eigentlich bei den appgefahren-Lesern an?

In einer Umfrage unter über 3.500 Lesern gab es kein eindeutiges, aber immerhin ein sehr aufschlussreiches Ergebnis. Besonders überraschend: Obwohl Apple eine dreimonatige Testphase anbietet, haben 36 Prozent der appgefahren-Leser das neue Apple Music bisher noch gar nicht getestet.

Never change a running system?

24 Prozent der Leser wollen Apple Music auf jeden Fall bis zum Ende der Probezeit nutzen, 13 Prozent werden wieder zu Spotify oder einen anderen Dienst zurückkehren. Sehr überraschend finden wir: Nur 18 Prozent der appgefahren-Leser wollen in Zukunft für Apple Music bezahlen, obwohl der Dienst gerade innerhalb einer Familie unschlagbar günstig ist.

Etwas erstaunt sind wir über eure zahlreichen Kommentare zum Thema Apple Music, die sich kaum auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. Einige Leser sind vollends überzeugt, andere verfluchen Apple Music.

Immerhin habe ich eine Aussage gefunden, der ich mich anschließen kann: „Ich habe mich eine Woche mit Apple Music rumgeschlagen und mich dann gefragt, wozu ich so viel Zeit damit verbrate, wenn mit Spotify doch alles gut funktioniert hat?“ Schließlich sagt man nicht umsonst: Never change a running system.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Der Artikel Apple Music: Nur 18 Prozent wollen für neuen Dienst bezahlen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt am Dienstagabend neue Quartalszahlen vor

Apple

Analysten sind besonders gespannt, ob der Konzern Details zum Apple-Watch-Verkauf verrät. Auch interessant: Die Entwicklung beim iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkauf der Apple Watch startet am 31. Juli in der Türkei

Bereits in der letzten Woche berichteten wir, dass am 31. Juli die nächste Expansion der Apple Watch in weitere Länder beginnt. Damals war jedoch nur bekannt, dass die Smartwatch an diesem Datum in Neuseeland in den Verkauf gehen wird. Über die Apple-Webseite wurde nun bestätigt, dass die Apple Watch ab 31. Juli auch in der Türkei erhältlich...

Verkauf der Apple Watch startet am 31. Juli in der Türkei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Werbezwecke: Apples könnte künftig Kontostand des Nutzers überprüfen

Ein neu veröffentlichter Patentantrag von Apple erhitzt die Gemüter: Demnach könnte Apple künftig den Kontostand des Nutzers überprüfen, um gezielt Werbung auf Mobilgeräten zu schalten. Wenn sich ein Kunde bestimmte Produkte nicht leisten könne, werde die Werbung für diese nicht eingeblendet. Dies soll die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass auf die Werbung reagiert wird. Sollte dieses Vorhaben umgesetzt werden, könnte es jedoch auf wenig Gegenliebe stoßen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: MTV veröffentlicht exklusiv auf Beats 1 VMA-Nominees

Beats 1: MTV veröffentlicht exklusiv auf Beats 1 VMA-Nominees auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das Versprechen ununterbrochen exklusive Inhalte in seine neuen Musikangebote zu implementieren, scheint Apple tatsächlich halten zu können. So veröffentlicht heute der Musiksender MTV exklusiv im Radioprogramm von Beats 1 die […]

Der Beitrag Beats 1: MTV veröffentlicht exklusiv auf Beats 1 VMA-Nominees erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dell, eBay, Facebook und Google unterstützen Samsung gegen Apple

Im langjährigen Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung hatte das Gericht eigentlich eine Strafzahlung von mehr als einer Milliarde Dollar gegen Samsung verhängt. Dass Samsung sich reichlich bei Apples Design-Ideen bedient hatte, galt im damaligen Urteil als erwiesen. Die Milliarde floss allerdings nie an Apple, denn nach und nach wurden manche Entscheidungen aufgehoben, Strafen reduziert oder ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HandyEtat

Professionelle Kostenkontrolle für T-Mobile:
+ Für kurz Zeit kostenlos! Bei Gefallen aktivieren Sie bitte das Automatik-Paket für nur 99 Cent
+ Top Kundenzufriedenheit, exzellenter Support
+ Kennt praktisch alle T-Mobile Verträge
+ Echtes Datenvolumen von T-Mobile
+ Mehrere Zugänge / Verträge gleichzeitig überwachen
+ Für alle Business- und Privatverträge incl. Prepaid
+ HandyEtat ist eine Universal App und auch für alle iPads optimiert
+ Detaillierte Rechnungen und volle Abfragehistorie incl. Diagrammen
+ Twitter: @HandyEtat Mail: support@neumannsapps.de

+++++ T-MOBILE KOSTENKONTROLLE PERFEKT
Perfekte Auswertung Ihrer Kostenkontrolle des Telekom Kundencenter Mobilfunk (nicht für Verträge bei Debitel, Mobilcom, Congstar, O2, Vodafone etc. nutzbar): Holen Sie mehr aus Ihren Verträgen bei T-Mobile heraus. Sofort auf Ihrem iPhone sehen: Guthaben/Verbrauch, Kostenstand und Prognosen (incl. Preisen !) sowie detaillierte Rechnungen, alles auch mit informativen Diagrammen! Übersichtlich, chic und ungemein praktisch: die farbigen Säulen der grafischen Anzeige für Telefon, SMS, MMS und Datenvolumen (für Datenflats direkt von T-Mobile). Alle Infos auf einen Blick!
+++++

+++++ KONFIGURATION
Zugangsdaten zum Telekom Kundencenter Mobilfunk eingeben, „Automatische Konfiguration“ antippen – and „you’re good to go“. Zugebuchte Optionen oder Rabatte können kinderleicht manuell eingepflegt werden:

+ Über 400 Verträge in der laufend online aktualisierten Vertragsdatenbank
+ Vertragsdetails: Einzelkosten (national), Budgets, enthaltene Optionen (z.B. Weekend-Flat)
+ Kennt immer alle aktuellen Aktionstarife

+++++ KOSTENKONTROLLE
Vor bösen Überraschungen auf der Rechnung geschützt sein, bereits bezahlte Kontingente gezielt ausschöpfen:

+ Stellt alle (!) Verträge unter allen konfigurierten Accounts dar (Multi-User/Multi-Contract)
+ Prognose der Kosten und des Verbrauchs bis zum Monatsende
+ Anzeige aller Details der vergangenen Abfragen über den Abfragekalender
+ Diagramme über die Abfragehistorie, alle Verträge im Vergleich
+ Aktueller Kontostand bei Prepaid-Verträgen
+ Frei wählbarer Wert der letzten Aktualisierung (z.B. restliches Telefonbudget) als Zahl am App-Icon
+ Bei kritischen Werten Warnung durch Farbwechsel der Anzeigesäulen (konfigurierbar)

+++++ RECHNUNG
Das Rechnungsmodul ist ein Highlight in HandyEtat:

+ Darstellung aller Rechnungsdetails und Optionen von allen auf dem Rechnungsportal verfügbaren Rechnungen
+ Support der Rechnung Business, auch für Rahmenverträge und mit beliebig vielen Accounts zum Business-Rechnungsportal
+ Übersichtliche Diagramme zu Rechnungen (z.B. SMS, Gesamtkosten oder Budget-Minuten)
+ Rechnungen können per Fingerwisch ausgeblendet werden

+++++ HANDYETAT
Wir haben sehr viel Sorgfalt in die Gestaltung und Realisierung von HandyEtat gesteckt:

+ Support aller iPads. Anzeige aller Details der Kostenkontrolle (Portrait) oder Verbrauchs- und Guthabenansicht incl. Prognose gleichzeitig (Landscape)
+ Perfekte Ausnutzung des Retina Displays, alles ist wunderbar glatt und detailliert
+ Bei Bedarf (z.B. Änderungen des Telekom Portals) blitzschnelle Anpassungen und Online-Aktualisierung der Programmdatenbanken, ohne Update über den App Store
+ Optionaler Pin-Lock Zugangsschutz
+ Multitasking, Fast App Switching: Angefangene Aktualisierungen werden im Hintergrund abgeschlossen, HandyEtat steht aus dem Hintergrund blitzschnell wieder bereit
+ Datenabruf bei T-Mobile und Speicherung der Benutzerdaten verschlüsselt
+ Integriertes Support-Modul mit Hilfe, Online FAQs, Support-Anfrage, Twitter-News und Vertragsmeldung

HandyEtat (AppStore Link) HandyEtat
Hersteller: Helmut Neumann
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apothekenfinder-App listet Notdienste

Apothekenfinder auf iPhone

Die offizielle iOS-Anwendung der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände enthält Daten von 20.000 Apotheken und ist mittlerweile an iOS 8 angepasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennspiel „Real Racing 3” erhält neue Strecke in Leipzig

Rennspiel „Real Racing 3” erhält neue Strecke in Leipzig

Electronic Arts und Firemonkeys haben ein neues Update für ihre überragende Renn-Simulation Real Racing 3 (AppStore) in den AppStore gestellt. Diesmal gibt es keine neuen Rennwagen, dafür aber eine neue Strecke. Und die liegt sogar in Deutschland, denn ab sofort könnt ihr eure Runden auch auf der hauseigenen Teststrecke von Porsche in Leipzig drehen.
Real Racing 3 iPhone iPad
3 verschiedene Streckenverläufe bietet die neue Rennstrecke, auf der sonst nur Porsche Testrunden drehen dürfen. Passend dazu gibt es auch ein neues Event namens „Löwen von Leipzig“, bei dem ihr auf dem anspruchsvollen Kurs euer Können unter Beweis stellen und einen Porsche 918 Spyder mit Weissach Paket gewinnen könnt. Ebenfalls neu ist die Speedrush TV-Challenge 2, bei der ein Porsche Boxster GTS als Belohnung für erfolgreiches Abschließen wartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen heute: Telefon-Konferenz um 23 Uhr

umsatzesApple hat angekündigt seine Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2015 im Laufe des Abends vorzulegen und wird die im Anschluss folgenden Live-Übertragung der Telefonkonferenz mit Tim Cook, den sogenannten „Apple Conference Call“, um 23 Uhr ins Netz streamen. Bild: Bare Figures Den Live-Stream, den Apple zur ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coole neue Apple Watch Ständer im Sortiment

Apple Watch Zubehör hat sich bei arktis.de zur festen Umsatzgröße entwickelt. Nie hätten wir vor dem Verkaufsstart der Apple Uhr gedacht, das so eine große Nachfrage nach Uhrenzubehör einmal unseren Shop dominieren würde. Besonders beliebt bei Euch sind aktuell wertige Apple Watch Ständer aus Holz und Aluminium. Zu unseren aktuellen Topsellern gehört beispielsweise der Aviato […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple braucht Platz: Neue Büros in Seattle angemietet?

Apple braucht Platz: Neue Büros in Seattle angemietet? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Um die stetig wachsende Anzahl an Mitarbeitern unterzubringen, braucht Apple mehr Büroflächen. Nun soll der iPhone-Hersteller in Seattle weitere Räumlichkeiten angemietet haben. Wird die Stadt für Apple künftig die Cloud-Schmiede? […]

Der Beitrag Apple braucht Platz: Neue Büros in Seattle angemietet? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-Werbespot hebt Vielfalt und Qualität von Apps hervor

Erst vor eineinhalb Wochen hat Apple unter dem Slogan "If it's not an iPhone, it's not an iPhone" ("Wenn es kein iPhone ist, dann ist es kein iPhone") eine neue Werbekampagne für sein Smartphone gestartet. Nun hat der Konzern im Rahmen dieser Kampagne bereits den dritten Werbespot veröffentlicht. Unter dem Titel "Amazing Apps" hebt Apple in dem 30-sekündigen Clip...

Neuer iPhone-Werbespot hebt Vielfalt und Qualität von Apps hervor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberport: Mac mini zum Sonderpreis

Der auf Elektronikprodukte spezialisierte Händler Cyberport bietet im Rahmen einer Sonderaktion das aktuelle Mac-mini-Einstiegsmodell (Partnerlink) kurzzeitig für 444 Euro an. Zum Vergleich: Bei Apple kostet das Gerät 569 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Apple-Auto? Hochrangiger Fiat-Chef jetzt bei Apple

Apple hat Doug Batts, Ex-Fiat-Abteilungschef, eingestellt – für ein mögliches Elektroauto-Projekt?

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple Doug Betts, ehemaliger Boss der Global Quality Control-Abteilung bei Fiat, eingestellt hat. Er und ein weiterer, firmenunabhängiger Forscher im Automobilbereich sollen wohl an Apples geheimen Autoprojekt, das nach aktuellen Berichten 2020 öffentliche Früchte tragen könnte, mitarbeiten.

Hyundai CarPlay

Genaue Details über Batts Aufgaben bei Apple sind nicht bekannt. Sein LinkedIn-Profil weist ihn seit diesen Monat als Apple-Mitarbeiter aus, sein Aufgabenbereich ist jedoch nur mit „Operations – Apple Inc.“ betitelt.

Nicht der erste Neuzugang aus der Auto-Industrie

Batts ist nicht der erste hochrangige Mitarbeiter aus der Auto-Industrie, den Apple an Bord geholt hat. Nachdem 2014 bekannt wurde, dass Tim Cook hunderte Mitarbeiter wohl an ein geheimes Auto-Projekt delegiert hat, wurde neben anderen Persönlichkeiten unter anderem auch Johann Jungwirth von Mercedes abgeworben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Elektroauto mit dem Apfel: Apple stellt weitere Automobil-Experten an

500 Nach Angaben des Wall Street Journals ist das Interesse an hochkarätigen KFZ-Experten in Apples Personalabteilung ungebrochen hoch. Cupertino, dies berichtet das Wirtschaftsmagazin hinter einer Paywall , hat die neuen Büros in der Apple-Zentrale unter anderem mit dem Namensschild Doug Betts geschmückt. (Bild: daringstock | ... |  Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Astro 3: Beliebtes Ladegerät mit 18 Prozent Ersparnis

Der Anker Astro 3 mit satten 12.800 mAh ist seit 9 Uhr für kurze Zeit günstiger.

Der externe Akku mit PowerIQ Technologie gehört bei Amazon zu den bestbewerteten Ladegeräten.  Er ermöglicht Ladegeschwindigkeiten von bis zu 4A pro Port oder durch drei Ports.

Anker Astro 3 mit 18 Prozent Ersparnis

Das iPad Air wird einmal geladen, das iPhone 6 fünfmal. Wiederaufladbar ist der Anker Akku schon in sechs bis sieben Stunden. Das Ladegerät ist stoßsicher, Anker gibt 18 Monate Garantie.

Anker Astro E3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q3 2015: Neue Apple-Quartalszahlen heute Abend

Apple wird heute Abend die Quartalszahlen für das abgelaufene Quartal präsentieren. Und die werden mit besonderer Spannung erwartet: Denn mit der Apple Watch und den Neuheiten auf dem MacBook-Markt hat Apple zu Beginn des Jahres einige frische Produkte in den Handel geschickt.

Tim Cook kündigte an, die Apple Watch in den Geschäftsberichten nicht als dedizierte Kategorie zu führen. Stattdessen werden die Verkaufszahlen in der Abteilung “Sonstiges” zusammen mit dem iPod und dem Apple TV aufgelistet. Eventuell spalten die Verantwortlichen hier die Verkaufszahlen aber im Conference Call noch etwas genauer auf. Die Erwartungen sind indes sehr unterschiedlich: Zwischen mindestens drei und optimistischen sechs Millionen angesetzten Geräten wird sich die Uhr aber bewegen.

Auch beim iPhone und Mac rechnen Analysten und Marktbeobachter mit einem deutlichen Wachstum. Das Smartphone soll laut einigen Prognosen sogar 50 Millionen Mal über die Ladentheke gegangen sein, was einem Wachstum von 40 Prozent entspräche.

Die Zahlen werden heute etwa eine halbe Stunde vor der Konferenz publik gemacht. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Fahrzeug-Spezialisten von Fiat Chrysler an

Anfang dieses Jahres kamen verstärkt Gerüchte auf, nach denen Apple unter dem Projektnamen „Titan“ an einem selbstfahrenden Elektroauto arbeitet. Wir selbst sind kritisch, dass Apple tatsächlich an einem komplett eigenen Fahrzeug arbeitet. Gleichwohl gehen wir doch davon aus, dass Apple verstärkt Interesse an Fahrzeugen hat und sich Teilbereiche (CarPlay, Fahrzeugelektronik etc.) zur Aufgabe gemacht hat. Nun konnte Apple mit Doug Betts einen weiteren Experten an Land ziehen.

carplay_armaturenbrett

Apple schnappt sich weiteren Fahrzeug-Spezialisten

In den vergangenen Monaten konnte sich Apple bereits ein Stück weit positionieren und Fahrzeug-Experten anheuern. So wechselten verschiedene Elektro-Experten sowie der Chef-Entwickler von Mercedes zu Apple. Es heißt, dass Apple ein Team von 100 Mitarbeitern rund um das Thema „Fahrzeuge“ beschäftigt. Diese Mitarbeiter konnte Apple bereits anwerben. Ein weiterer Angestellter ist nun dazu gestoßen.

Wie das Wall Street Journal wurde Apple erneut fündig und hat den Leiter der weltweiten Qualitätssicherung von Fiat Chrysler unter Vertrag genommen. Doug Betts hat auf seinen Linkedln Profil bereits bestätigt, dass er fortan auf Apples Gehaltsliste steht. Seine Arbeit bei Apple hat er im laufenden Monat Juli aufgenommen. Welche Aufgabe er bei Apple übernimmt, ist unbekannt. Diese wird lediglich als „Operations“ auf seinem Profil deklariert.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple neben Betts auch Paul Furgale einen Spezialisten für Selbstfahrende Autos anwerben konnte. Zudem soll Apple die Fühler nach weiteren Mitarbeitern in diesem Bereich ausgestreckt haben.

Es bleibt in jedem Fall spannend. Kurzfristig werden wir vermutlich nicht zu Gesicht bekommen, was Apple rund ums Auto plant. Mittelfristig wird es sicherlich die ein oder andere Neuerung in diesem Segment geben. Auch wenn Apple kein eigenes Auto entwickeln sollte, bieten diese genügend Potential, wo Apple ansetzen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MTV Video Music Award: Beats 1 verrät die Nominierten exklusiv

beats1Apples Radiosender Beats 1 ist in diesem Jahr der offizielle Partner der MTV Video Music Awards. Der VMA-Preis wird seit 1984 von dem US-amerikanischen TV-Sender verliehen und prämiert herausragende Künstler in rund 20 Kategorien. Darunter: Das Best Male/Female Video, das Best R&B Video und Best New Artist in a Video. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spark Kamera

Spark Kamera unterstützt iPhone 4S und höher.

Und so funktioniert es:
• Zum Aufnehmen an einer beliebigen Stelle drücken & halten. Zum Beenden loslassen.
• Dies kann beliebig oft wiederholt werden, um mehrere Clips zu erstellen
• Durch Streichen können während der Wiedergabe die Filter geändert werden
• Tippe auf das Notenzeichen, um einen Song aus deiner Mediathek hinzuzufügen
• Tippe auf „Speichern“, um in deinen Aufnahmen zu speichern
• Teile deine Clips auf Twitter, Facebook, Instagram, iMessage oder per E-Mail

Spark ermöglicht es dir, die besten Momente des Lebens mittels wunderschöner editierbarer HD-Videos aufzuzeichnen und mit anderen zu teilen. Was verschönert deinen Tag? Ein traumhafter Sonnenaufgang, ein Nachmittag mit Freunden am Strand, das Lächeln eines Kindes… was immer es auch sein mag, die Welt ist voller inspirierender Momente – halte sie mit Spark Kamera fest.

Funktionen:
-Unbegrenztes Hochladen von Videos
-HD 720p Videoaufnahmen
-Musik aus der eigenen Musikkollektion hinzufügen
-Anwenden hochwertiger Filter mit dynamischem Streulicht
-Zusammenfügen von bis zu 45 Sekunden an Filmmaterial
-Teilen via Instagram, Twitter, Facebook, iMessage und AirDrop
-Löschen des zuletzt aufgenommenen Clips, um eine Szene erneut zu drehen
-Unbegrenzte Anzahl von Videos in Bearbeitung halten
-Speichern in deiner Spark-Galerie und in deinen Aufnahmen

Spark-Pro (In-App-Kauf)
• Videos aus den Aufnahmen importieren
• Clips neu anordnen
• Beliebige Clips löschen
• Anfang und Ende von Clips trimmen

Spark Kamera (AppStore Link) Spark Kamera
Hersteller: IDEO LP
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Business Card Reader: Visitenkarten-Scanner bekommt Cloud-Anbindung

Der von SHAPE veröffentlichte Business Card Reader hat per Update neue Funktionen erhalten.

Business Card Reader

Visitenkarten-Scanner sind mehr als praktisch. Wer eine Visitenrkarte mit Daten fotografiert und mit einer App analysieren lässt, kann automatisch Kontakte im Adressbuch erstellen. Leider funktioniert das nie zu 100 Prozent richtig, eine Hilfe ist es dennoch. Eine der beliebtesten Apps auf dem Gebiet ist der Business Card Reader.

Der Business Card Reader zählt knapp 500.000 Nutzer und reicht per Update jetzt einen Cloud-Service nach, kurz BCR Cloud. Der neue Service ist kostenpflichtig und muss mit 16,99 Euro pro Jahr entlohnt werden, kann zum Start aber kostenlos getestet werden. Hier könnt ihr 10 Karten gratis hinterlegen und bearbeiten.

Wer den Cloud-Service aktiviert synchronisiert natürlich alle Daten zwischen iPhone, iPad und der Web-Version. Außerdem werden alle gescannten Inhalte und Daten als Backup gespeichert, auch eine Kontakte-Suche ist mit dabei. Das größte Feature ist aber das Bearbeiten der Karten und Daten direkt im Web. Inhalte, die mit der App gescannt wurden, stehen so auch zur Weiterverarbeitung am Computer direkt im Browser bereit.

Der Business Card Reader ist selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar und kann in einer kostenpflichtigen und kostenlosen Version heruntergeladen werden. Business Card Reader Pro (App Store-Link) kostet aktuell nur 99 Cent statt 6,99 Euro, die kostenlose Version (App Store-Link) begrenzt das Scannen auf maximal 5 Visitenkarten.

Der Artikel Business Card Reader: Visitenkarten-Scanner bekommt Cloud-Anbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Man Left bringt neues Brettspiel „Space Food Truck“ auch aufs iPad

One Man Left bringt neues Brettspiel „Space Food Truck“ auch aufs iPad

One Man Left Studios, bekannt für Outwitters (AppStore) und die „Tilt to Live“-Spiele, hat angekündigt, dass sein neues Brettspiel Space Food Truck auch fürs iPad erscheinen wird. Zunächst war nur von einer Version für den PC, Mac und Linux die Rede, nun aber die Erweiterung auf iPad und Android-Tablets.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den Titel bietet das oben stehende Preview-Video. Im Spiel für 1 bis 4 Spieler müssen die Teilnehmer zusammenarbeiten und 4 verschiedene Charaktere eines Foodtrucks im All lenken. Jeder der Charaktere (Captain, Chef, Scientist und Engineer) hat dabei seine eigenen Fähigkeiten, Aufgaben und Spielkarten, nur im Zusammenspiel könnt ihr gewinnen und das Weltall mit euren köstlichen Rezepten und Speisen verwöhnen.

Der Release der PC-Version ist für Ende 2015 geplant, die iPad-Version soll kurze Zeit später folgen. Wir rechnen also mit einem Release Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres. Wie es auch kommt, wir werden euch natürlich über die Entwicklung von Space Food Truck auf dem Laufenden halten und euch informieren, sobald das Spiel im AppStore erhältlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor neuen Rekorden? Heute Abend Bekanntgabe der Quartalszahlen

Apples drittes Finanzquartal 2015 endete im Juni und beinhaltete sowohl den Verkaufsstart der Apple Watch als auch MacBook sowie MacBook Pro 15" mit Force Touch. Mit besonderer Spannung behält die Technologiebranche im Blick, wie sich die Verkaufszahlen der "Sonstigen Produkte" im Quartalsbericht entwickelten. Tim Cooks Ankündigung zufolge wird die Apple Watch nicht als eigene Produktkategorie ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Transport gewappnet – Reisebox für Bose SoundLink

Den Bose SoundLink mini und den Bose SoundLink mini II haben wir euch schon vorgestellt. Die beiden Bluetooth-Lautsprecher haben richtig was auf dem Kasten und leisten einen erstklassigen Sound – auch unterwegs. Wer den SoundLink viel mitnimmt, wird sicher eine praktische Verstaumöglichkeit vermissen.

Den kleinen Kraftzwerg haben auch wir gerne mit dabei, gerade wenn es im Sommer an den See geht oder man im Ferienhaus seine Musik kraftvoll hören will. Eine clevere Reisebox, in welche der Bluetoothlautsprecher inklusive Netzstecker untergebracht werden kann, ist genau diese hier. Der Lautsprecher sitzt passgenau im Innenfutter, welcher ein stoßabsorbierender Schaumstoff ist – dadurch ist der SoundLink optimal gegen äußerliche Stöße und Stürtze geschützt.

untitle_Fotor_Collage1

Eine Netztasche dient zur Unterbringung des Netzsteckers (SoundLink mini I) oder des Micro-USB-Kabels inkl. 5W-iPhone-Ladestecker (SoundLink mini II). Der europäische Netzstecker des SoundLink mini I muss vor dem Verstauen nicht in Zwei geteilt werden, da die beiden Steckdosenkontakte einfach an der Netztasche nach unten stehen bleiben können und dadurch in die untere Verstaumöglichkeit hineinhängen. Ein klassicher Reißverschluss dient zum Öffnen und Schließen der Verstaumöglichkeit.

Für 16,99€ erhaltet ihr mit dieser Reisebox eine einfache und sichere Transportvariante, um den SoundLink mini überall mit hin nehmen zu können. Ihr könnt zwischen zwei Farbvarianten entscheiden – graues oder schwarzes Polsterinnenfutter.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden.*

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Wasserdichter Speaker und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

für Prime-Kunden: Audible, Hörbücher 3 Monate gratis

ab 9 Uhr

Anker Astro3 12.800 mAh Akku (hier)
AmazonBasics USB 3.0-Verlängerungskabel (hier)

ab 10 Uhr

Netgear WN3000RP-200PES Repeater (hier)
Belkin iPad Mini Schutzhülle/Standfuß lila (hier)

ab 11 Uhr

Com-Pad Powerbank 3000 mAH (hier)
Expower wasserdichter Bluetooth-Speaker (Foto/hier)

Expower wasserdichter Speaker

ab 12 Uhr

LG 80 cm (32 Zoll) Full-HD Fernseher (hier)

ab 13 Uhr

AmazonBasics Laptop-Schutzhülle bis 14″ (hier)

ab 14 Uhr

Belkin KfZ-Ladegerät/Lightning (hier)
TP-Link WLAN Cloud-Sicherheitscam/-Repeater (hier)

ab 17 Uhr

Anker Glas Schutzfolie für iPad Mini 3/2/1 (hier)
MezMory USB 3.0 Speicherstick, 32 GB (hier)

ab 18 Uhr

Sony 138 cm (55 Zoll) Full-HD-Fernseher (hier)
JBL Synchros On-Ear-Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Akku ab 9:00 Uhr günstiger: Anker Astro3 mit 12.800 mAh

Sparfüchse aufgepasst: Heute Vormittag bekommt ihr bei Amazon einen mobilen Akku zum Sparpreis.

Anker Astro3

Die Marke Anker dürfte euch längst ein Begriff sein. Solide verarbeitete Produkte mit vernünftiger Technik zum kleinen Preis. Kein HighEnd, aber praktisch. Und wenn mal etwas nicht so läuft, wie es laufen sollte, hilft der gute Kundenservice und die 18-monatige Garantie.

Neben Schutzhüllen und Display-Folien konzentriert sich Anker vor allem auf mobile Akkus. Wir wissen gar nicht, wie viele verschiedene Modelle der Hersteller im Angebot hat, heute gibt es aber einen der dicken Fische: Der Anker Astro3 mit einer Kapazität von stolzen 12.800 mAh. Das reicht aus, um ein iPhone 6 fünf Mal aufzuladen.


Normalerweise kostet der Anker Astro3 inklusive Versand 39,99 Euro. Wir gehen davon aus, dass der Preis im heutigen Blitzangebot auf unter 30 Euro fallen wird. Auch dann habt ihr noch Anspruch auf kostenlosen Versand, auch wenn ihr kein Prime-Kunde bei Amazon seid. Flott solltet ihr aber dennoch sein: Die Anker-Blitzangebote sind oft in wenigen Minuten vergriffen.

Der Anker Astro3 wird über ein Micro-USB-Kabel aufgeladen und kann die gesammelte Energie danach über drei USB-Ports an angeschlossene Geräte abgegeben. Laut Hersteller-Angaben liefert die PowerIQ-Technologie bis zu 4 Ampere, verteilt auf einen, zwei oder alle drei Ports.

Bei den Nutzern kommt der von uns bisher noch nicht näher getestete Anker Astro3 gut an: Von 314 Kunden gibt es im Schnitt 4,7 von 5 möglichen Sternen.

Der Artikel Mobiler Akku ab 9:00 Uhr günstiger: Anker Astro3 mit 12.800 mAh erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt Chef der Qualitätssicherung von Fiat Chrysler ab

Im Februar berichteten mehrere Quellen unabhängig voneinander, dass Apple in den Automobilmarkt einsteigen wolle. So warb Apple nicht nur den Chef-Entwickler von Mercedes USA ab, dem Wall Street Journal zufolge baute Apple sogar ein Team von rund 1000 Spezialisten auf. Auch die Financial Times meldete, dass Apple die Entwicklung eines Elektro-Autos begonnen habe (Projektname "Titan") und daher ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdkunde-Quiz „Worldly“ wieder kostenlos

Erdkunde-Quiz „Worldly“ wieder kostenlos

Das tolle und im AppStore mit 4,5 Sternen bewertete Erdkunde-Quiz Worldly (AppStore) von Supergonk gibt es aktuell mal wieder für lau im AppStore. Nicht die erste Gelegenheit, aber ein Angebot, auf das wir gerne erneut hinweisen. Schließlich kostet die Universal-App normalerweise 2,99€ und macht unserer Meinung nach richtig Spaß…

Vorausgesetzt, dass ihr in Erdkunde nicht nur geschlafen habt und euch etwas für die Länder und Städte unseres Planeten interessiert. Denn in Worldly (AppStore) könnt ihr euer Erdkunde-Wissen testen und euch mit anderen Spielern messen. In verschiedenen Kategorien und Schwierigkeitsstufen müsst ihr Fragen über Länder, Hauptstädte, Gewässer, Flaggen und Co beantworte.
Worldly iPhoneWorldly iPad
Dabei habt ihr meist vier Antwortmöglichkeiten je Frage, aus denen es so schnell wie möglich die richtige Antwort zu markieren gilt. Drei Leben stehen euch je Runde zur Verfügung, von denen ihr jeweils eines bei einer falschen Antwort verliert. Sind alle Leben weg, ist das Spiel beendet und die erreichte Punktezahl wird ans Game Center übertragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Auto ins Ausland

Ob mit Kindern oder Haustieren im eigenen Pkw, Wohnmobil oder dem Mietwagen: Hier finden Sie Wichtiges und Nützliches, wenn Sie auf den Straßen unserer europäischen Nachbarn unterwegs sind. 
Die Reiseländer: Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Spanien und Tschechien.
Die Themen: Dokumente, Versicherungen, Verkehrssicherheit, Verkehrsregeln, Maut, Tanken, Panne, Unfall, Reparatur, Diebstahl und Mietwagen. 
Das Besondere an dieser App des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (www.evz.de): Die Informationen erhalten Sie maßgeschneidert für Ihre Reise. Eine Checkliste hilft Ihnen, sich gut vorbereitet auf den Weg zu machen. 
Diese App funktioniert offline und berücksichtigt den Schutz Ihrer persönlichen Daten.

Mit dem Auto ins Ausland (AppStore Link) Mit dem Auto ins Ausland
Hersteller: Euro-Info Verbraucher e.V.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet neue Büroflächen in Seattle

Apple will in Seattle Büroflächen anmieten. Die Rede ist von zwei Etagen in einem Hochhaus, Stockwerk 44 und 45 im sogenannten Two Union Square, dem drittgrößten Wolkenkratzer von Seattle. Von der Größenordnung her bieten die Etagen auf 2800 Quadratmetern Platz für 120 bis 200 Angestellte, so Bloomberg.

apple_logo_kudamm_61px

Offiziell ist der Vertrag noch nicht, zumindest wollten die Quellen in der Meldung des Nachrichtenmagazins nicht genannt werden. Auch Apple mochte keinen Kommentar abgeben. Unbekannt ist auch noch, welche Abteilungen dort unterkommen sollen.

Eine Option: Seattle wird zu Apples Cloud-Schmiede

Der Standort in Seattle ist bei Tech-Konzernen recht begehrt. Auch Facebook und Google hat es in diese Gegend gezogen. Als Pluspunkte werden die kreativen Köpfe genannt, welche die Unternehmen im Einzugsgebiet finden können, kombiniert mit relativ geringen Lebenskosten.

Apple hatte schon 2014 Büros in Seattle gemietet. In diesen soll laut der Seattle Times an Lösungen im Gereich des Cloud-Computing gearbeitet werden, sprich: an Online-Speicher-Diensten. Damit möchte der Konzern Angeboten von Amazon, einem der größten Anbieter von Cloud-Computing, Konkurrenz machen. Möglicherweise schließt die aktuelle Erweiterung in Seattle dort an.

Der Personalbedarf bei Apple steigt und steigt. Allein 2014 hate der Konzern 9000 neue Arbeiter eingestellt. Verglichen mit der Gesamtzahl von 115.000 Angestellten weltweit ist diese Zahl aber noch relativ moderat. Zieht man die laufenden Bauvorhaben heran, wie beispielsweise am neuen Campus 2, dann dürfte sich dieser Trend von 2014 durchaus weiter steigern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone mini: Wird es Wirklichkeit?

Bildschirmfoto 2015-07-20 um 15.44.02

Es gibt bereits Fotos des iPhone mini doch kann man nur sehr schwer sagen, ob diese auch der Wahrheit entsprechen. Es könnte also durchaus sein, dass Apple eventuell an einem kleineren iPhone 6S arbeitet und man dadurch die Lücke des iPhone 5S schließen könnte. Viele Branchenbeobachter gehen aber davon aus, dass Apple dieses Gerät nicht vor dem iPhone 7 präsentieren wird, da wir in diesem Jahr ein neues iPhone 6C sehen dürften, welches ähnliche Spezifikationen aufweisen könnte, wie der aktualisierte iPod touch. Damit würde Apple sicherlich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Sollte Apple aber wirklich ein iPhone 6S mini auf den Markt bringen, dürfte dies für viele iPhone 4 oder iPhone 4S-Kunden der Grund sein zu einem neuen iPhone zu greifen, da die alte Generation langsam aber sicher in die Jahre kommt. Aus diesem Grund könnte Apple jetzt schon auf diese Technologie zurückgreifen – machbar wäre es auf jeden Fall. Wir sind gespannt, ob sich die Gerüchte bewahrheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot for Twitter: Für den Mac erstmals nur 9,99 Euro

Der Twitter-Client Tweetbot ist für den Mac zum Tiefstpreis erhältlich.

tweetbot mac

Wer den Kurznachrichtendienst Twitter verwendet und am Mac nicht über den Browser surfen möchte, kann einen Blick auf das aktuell reduzierte Tweetbot for Twitter (Mac Store-Link) werfen. Die hochpreisige Applikation kostet aktuell nur 9,99 Euro statt 12,99 Euro, günstiger gab es die App bisher noch nicht. Der Download ist 11,4 MB groß und funktioniert ab OS X 10.10 oder höher.

Ein Pflicht-Download ist Tweetbot aus dem Mac App Store für alle Nutzer, die die gleichnamige App bereits auf dem iPhone oder iPad nutzen. Sie profitieren unter anderem von einer praktischen Synchronisation, dank der man beim Start der App die Timeline genau dort öffnet, wo man sie zuletzt gelesen hat – egal auf welchem Gerät. Gerade bei gut gefüllten Twitter-Konten dürfte das eine tolle Erleichterung für den Alltag sein.

Tweetbot 2.0 bringt neues Design

Anfang Juni haben die Entwickler Version 2.0 veröffentlicht, die ein neues Design für Yosemite integriert hat. Das Layout ist wirklich zu loben, über die Spaltenansicht habt ihr alle Nachrichten sofort im Blick. Weiterhin können Tweets geschrieben, Bilder hochgeladen oder Direktnachrichten verschickt werden. Auch die Stumm-Funkion ist mit an Bord, um Personen oder Hashtags auszublenden.

Tweetbot for Twitter ist Retina-optimiert und zeigt Push-Nachrichten auch in der Mitteilungszentrale an. Bei über 370 Bewertungen gibt es für Tweetbot im Schnitt viereinhalb Sterne. Wer schon länger mit dem Download geliebäugelt hat, sollte jetzt zuschlagen. Da die iPad-Version leider auf der Strecke geblieben ist und immer noch im iOS 6-Style zum Download bereit liegt, würden wir uns hier über ein Design-Update freuen.

Der Artikel Tweetbot for Twitter: Für den Mac erstmals nur 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram lanciert Suche für das Web

Instagram hat in der Nacht ein für viele Nutzer langersehntes Feature ausgerollt: Die mobile Suche erreicht erstmals das Web.

Fortan können Nutzer der Foto-Community also auch im Browser-Fenster am Computer nach Bildern und Schnappschüssen suchen. Die Suchleiste umfasst dabei nicht nur Hashtags, sondern verarbeitet auch Namen von Accounts oder Orte. Das alles geht einher mit einem etwas verbesserten Design und einer klaren Suchansicht.

Wer nach einem Ort oder einer Location sucht, bekommt eine Karte angezeigt, auf die Fotos mit Ortsmarke versehen werden. Hashtags und Nutzeraccounts werden dagegen in der gewohnten Listenansicht präsentiert. Instagram-Nutzern stand die Suche bislang nur in der mobilen App der Community zur Verfügung. Mit der Erweiterung für das Web dürfte Instagram viele User erfreuen.

WP-Appbox: Instagram (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit hohen Werten bei der Kundenzufriedenheit

Es ist immer schwierig, verschiedene Produktkategorien in unterschiedlichen Epochen miteinander zu vergleichen. Daher sollten die aktuellen Zahlen zur Kundenzufriedenheit der Marktforscher von Techpinions mit einem kritischen zweiten Blick gesehen werden. Dennoch ist es natürlich interessant, die Werte der ersten Generationen von iPhone, iPad und Apple Watch einmal gegenüberzustellen. Apple steht in Sachen Kundenzufriedenheit seit jeher auf der extrem positiven Seite, was nicht zuletzt auch an der in der Regel treuen Nutzerbasis liegt. Nimmt man einmal das aktuelle iPhone als Beispiel, so kommt dieses auf den beinahe unglaublichen Wert von 99% in der Kundenzufriedenheit, also entweder ein "sehr zufrieden" oder zumindest ein "tendenziell zufrieden". Werte, von denen andere Unternehmen nur träumen können.

Die angesprochene Studie vergleicht nun die Werte der ersten Generationen von iPhone, iPad und Apple Watch. Hierbei das erste iPhone im Jahre 2007 auf statliche 92%, das erste iPad im Jahr 2010 immerhin auf 91%. Auch dies sind noch durchaus gute Werte. Werte, die allerdings von der ersten Generation der Apple Watch in diesem Jahr mit einem Wert von 97% noch deutlich übertroffen werden. 66% der befragten Nutzer vergaben dabei die Bestnote "sehr zufrieden", 31% "tendenziell zufrieden". Wie gesagt, auf der einen Seite interessant, auf der anderen Seite auch ein Vergleich der aufgrund der unterschiedlichen Produktkategorien, seit 2007 veränderten Erwartungshaltungen und sonstiger Faktoren ein wenig hinkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Card-Battler „Card King: Dragon Wars“ unter der Lupe

Aktuell von Apple an Apple an prominenter Stelle im AppStore empfohlen wird Card King: Dragon Wars (AppStore). Wir haben uns den neuen Card-Battler von Crooz, den ihr kostenlos aus dem AppStore laden könnt, genauer angeschaut.

Mit Kreaturen aus 5 Klassen, die verschiedene Stärken und Eigenschaften haben, kämpft ihr in rundenbasiertem Gameplay gegen die Kreaturen und Karten eines Gegners (KI oder Multiplayer). In jeder Runde habt ihr zunehmend Energiepunkte, die ihr in das Platzieren von Kreaturen, das Angreifen der gegnerischen Kreaturen sowie das Ausspielen von Aktionskarten verwenden könnt. Der Ziehen-Angriff bringt euch zudem eine neue Aktionskarte ein.