Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.295 Artikeln · 3,64 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Fotografie
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Soziale Netze
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Produktivität
8.
Fotografie
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Lifestyle
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Soziale Netze
7.
Bildung
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Bildung
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Comedy
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Imagine Dragons
8.
Post Malone
9.
Ben Zucker
10.
Rudimental

Alben

1.
P!nk
2.
Roland Kaiser
3.
Helene Fischer
4.
Santiano
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Trailerpark
7.
Helene Fischer
8.
Die drei ???
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Paul van Dyk

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Dan Brown
4.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Andreas Gruber
8.
Bastian Bielendorfer
9.
Karin Slaughter
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 09:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

341 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Juli 2015

Card Wars – Adventure Time ist die kostenlose App der Woche

Wie gewohnt hat Apple kurz vor dem Wochenende eine neue App der Woche ausgewählt, für die nächste Woche gibt es das Kartenspiel Card Wars – Adventure Time kostenlos im App Store.


Die Tradition rund um Apples App der Woche im App Store dürfte inzwischen weitestgehend bekannt sein: Jede Woche wählt die App Store-Redaktion eine Anwendung aus, die dann für die nächste Woche kostenlos im App Store verfügbar ist. In dieser Woche hat man sich für das Spiel Card Wars – Adventure Time von Cartoon Network entschieden.

Das Spiel basiert auf einer Folge der TV-Serie Adventure Time, in der die Figuren genau dieses Kartenspiel spielen. Mit der iOS-App kann man das Spiel nun nachspielen und sich mit den Charakteren aus der Fernsehserie messen.

Im Spiel sitzt man seinem Gegner gegenüber an einem Spielbrett und versucht, diesen durch geschicktes Ablegen und Einsetzen der eigenen Karten in die Enge zu treiben. Mit jedem gespielten Match gewinnt die eigene Figur an Erfahrung und kann damit im Laufe des Spieles neue Level erreichen. Mit gewonnener Erfahrung kann man im weiteren Verlauf das eigene Deck mit neuen Karten personalisieren und verstärken und damit noch bessere Chancen auf Siege erlangen.

Card Wars – Adventure Time ist eine Universal-App und kann noch bis zum nächsten Donnerstag, 16. Juli 2015, kostenlos im App Store geladen werden. Die App ist 280MB groß, In-App-Käufe müssen weiterhin kostenpflichtig erworben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6 by Zak N. und Yasunori I.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6 by Hajime I., Gabriela M. und Joshua N.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht finales Office 2016 für den Mac

Office-2016-for-Mac-Outlook-App

Nach einer langen Beta Phase hat Microsoft heute die finale Version von Office 2016 für den Mac veröffentlicht.

Benutzer von Office 365 können Office 2016 für den Mac kann ab sofort kostenlos herunterladen.

Mit dem neuen Office kommt Microsofts wichtigste Applikations-Suite auch auf dem Mac endlich im Jahre 2016 an.

Bisher mussten sich Mac Benutzer mit Office 2011 herumschlagen, der Name sagte da alles. Mit dem neuen Office kommen nun viele neue Funktionen welche Windows Benutzer teilweise schon lange kennen:


Neu gestalteter Ribbon organisiert die Werkzeuge und Formatierung in ähnlicher Weise wie bei Office für Windows.

Modernisierte Benutzererfahrung, optimiert für Mac®, mit voller Unterstützung für Retina-Displays. Die volle Retina®Display-Unterstützung macht die Office-Dokumente schärfer und lebendiger denn je. Mac-Nutzer werden zudem die modernisierte Office-Erfahrung und die Integration von Mac Funktionen, wie beispielsweise den Vollbildmodus und die Multi-TouchTM Gesten, zu schätzen wissen.
Nahtlose Integration von Office 365 & OneDrive. Dies bedeutet, dass jegliche Dateien auf allen Geräten abgerufen werden können – mit dem einfachen Login in den persönlichen Office-Account. Office für Mac ist mit der Cloud verbunden; somit kann schnell und unkompliziert auf Dokumente zugegriffen werden, an welchen man zuvor auf anderen Geräten gearbeitet hat und nahtlos weitergearbeitet werden. Neue, integrierte Dokument-Sharing-Tools machen es noch einfacher, Arbeitskollegen zur Mitarbeit an einem Dokument einzuladen. Bei der Freigabe von Dokumenten muss auch nicht befürchtet werden, dass Formate oder gar Inhalte verloren gehen könnten, da Office für Mac eine beispiellose Kompatibilität mit Office auf PCs, Tablets, Handys und Online bietet.
Der Format-Objekt Aufgabenbereich liefert noch bessere Möglichkeiten, Objekte anzupassen.
OneNote für Mac. OneNote ist die neueste Ergänzung zu Office für Mac. Ideen können in  digitalen Notizbüchern erfasst und von jedem Gerät abgerufen werden. Gesuchte Dinge können dank der OneNote-Suchmaschine, welche die Tags verfolgt, verfasste Notizen indiziert und sogar Texte in Bildern oder handgeschriebene Texte erkennen kann, schnell und einfach gefunden werden. Die Notizbücher können mit Freunden, Familie oder Kollegen geteilt werden, so dass gemeinsam an Reiseplänen, Hausarbeiten oder Arbeitsprojekten gearbeitet werden kann.

Ich bin froh auch auf dem Mac endlich ein aktuelles, frisches und modernes Office zu haben. (via Office Blog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Verkäufe 16% rauf, trotz schrumpfendem PC-Markt

Laut IDC konnte Apple im Juni-Quartal die Mac-Verkaufszahlen um 16,1 Prozent steigern, im Vergleich zum Vorjahr. Demgegenüber steht ein Schrumpfen der PC-Industrie von 11,8 Prozent. Apple schwimmt mit seinen Macs weiter gegen den Strom. Während der PC-Markt weiterhin schrumpft, kann Apple seine Mac-Verkaufszahlen erneut deutlich steigern. Die Prognose von IDC liegt für das Juni-Quartal bei (...). Weiterlesen!

The post Mac-Verkäufe 16% rauf, trotz schrumpfendem PC-Markt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop-Alternative "Affinity Photo" startet mit reichlich Vorschusslorbeeren im Mac App Store

Neben Pixelmator macht es sich im Mac App Store jetzt noch eine weitere Photoshop-Alternative zur Bildbearbeitung gemütlich. Nach mehreren Monaten der Betaphase, bei der die App recht positiv aufgenommen wurde, ist seit heute "Affinity Photo" zum Einführungspreis von 39,99 Euro erhältlich. Affinity Photo bietet eine ähnliche Benutzeroberfläche wie Photoshop, auch bei den Funktionen orientieren sich die Entwickler...

Photoshop-Alternative "Affinity Photo" startet mit reichlich Vorschusslorbeeren im Mac App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

München Offline Map – Stadt Metro Airport

München Offline Map ist Ihre ultimative Reisebegleiter München, bietet München offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Karte, diese App Ihnen große Reiseerlebnis. GPS-Tracking Ihre Position in München Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist kein WiFi, kein 3G, Roaming KEINE Daten benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren. Adresse bookmark hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise vorher. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Raum München selbst reisen ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

Munich Top 10 Attractions:
1, Marienplatz
2, Frauenkirche
3, English Garden
4, Hofbrauhaus Brewery
5, BMW Headquarters
6, Nymphenburg Palace
7, Odensplatz
8, Viktualienmarkt
9, Alte Pinakothek
10, Deutsches Museum

WP-Appbox: München Offline Map - Stadt Metro Airport (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X El Capitan: Public Beta jetzt verfügbar

Apple hat heute die Public Beta von iOS 9 und OS X El Capitan bereitgestellt. Beide Male handelt es sich um identische Varianten, die gestern bereits für Entwickler veröffentlicht worden waren. Wer möchte, kann sich ab sofort iOS 9 auf sein iPhone, iPod touch oder iPad laden oder OS X El Capitan auf den Mac. (...). Weiterlesen!

The post iOS 9 und OS X El Capitan: Public Beta jetzt verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star-Trek-Kommunikator als iPhone Gadget

stcom1

Diesmal gehen wir in einen besonderen Gadget-Bereich und stellen euch ein Gerät vor, welches wir in unserer Kindheit sehr gerne gehabt hätten. Es handelt sich um eine originalgetreue Nachbildung des Star-Trek-Kommunikators, der mittels Bluetooth mit dem iPhone verbunden werden und dann als externes Mikrofon oder auch als als Lautsprechen fungieren kann. Zusammen mit dem Sprachassistenten Siri kann dann wie bei der Originalserie mit dem Computer gesprochen werden.

In unseren Augen ist dies zwar eine kleine Spielerei aber man erkennt sehr gut, dass die Technologie jetzt schon soweit ist, um solche Fiktionen in die Tat umsetzen zu können. Mit den verschiedensten Live-Übersetzungssystemen ist es sogar möglich – wie bei Star-Trek – jede Sprache der Erde zu verstehen und das nur über den Kommunikator. Das sehr coole Gadget soll 150 US-Dollar kosten und mit einem noblen Standfuß auf den Markt kommen. Der Release ist für Januar 2016 geplant und für jeden Star-Trek-Fan mit iPhone sicherlich ein Muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta von iOS 9 und OS X El Capitan ab sofort verfügbar!

Wie uns soeben vielfach mitgeteilt wurde sind die öffentliche Betas von iOS 9 und OS X El Capitan soeben durch Apple veröffentlicht worden. Zum Installieren der Vorabversionen registriert euch auf Apples Website für das Beta-Programm und folgt den weiteren Anweisungen. Wir vermuten, dass die ersten öffentlichen Betas jeweils den dritten Entwickler-Betas gleichgestellt sind. Werdet ihr iOS 9 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta-Versionen von OS X El Capitan und iOS 9 verfügbar

beta-headerApple hat das öffentliche Beta-Programm für OS X El Capitan und iOS 9 gestartet. Interessierte Nutzer können die bislang nur Entwicklern zugänglichen Vorabversionen nun ebenfalls beziehen Helfen Sie mit, damit unsere nächsten Releases iOS 9 und OS X El Capitan noch besser werden. Als Teilnehmer am Apple Beta Software-Programm können ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 für Mac erschienen

Vier Monate nach Veröffentlichung der öffentlichen Preview steht Microsoft Office 2016 ab sofort allen Nutzern zur Verfügung . Microsoft entwickelte die Programme aus Office komplett neu und nutzt nach eigenen Angaben aktuelle Technologien aus OS X. Aus diesem Grund schraubte Microsoft auch die Systemvoraussetzungen nach oben - der Mac muss nämlich unter OS X 10.10 Yosemite laufen. Der offiziel...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9 und OS X El Capitan als Public Beta

Apple-Public-Beta-Program

Wie an der WWDC von Apple versprochen wurde heute iOS 9 und OS X El Capitan als Public Beta veröffentlicht.

Mitmachen könnt ihr wenn ihr euch am Apple Public Beta Programm anmeldet. Auch wenn die Public Betas meistens etwas stabiler laufen als die Developer Versionen rate ich vom Einsatz auf einem Produktivsystem klar ab.

Auf dem Mac könnt ihr euch einfach eine zweite Partition erstellen und so in Ruhe OS X El Capitan ausprobieren. Für iOS 9 nehmt ihr am besten einen iPod Touch oder ein älteres iPhone falls vorhanden.

Wer den Aufwand nicht scheut kann so schon ein paar Wochen vor dem finalen Release die neuen Betriebssysteme von Apple ausprobieren.


Selber nutze ich OS X El Capitan auf meinem MacBook Pro und bin zufrieden, auch wenn sich die Neuerungen in Grenzen halten.

iOS 9 habe ich auf meinem iPhone im Einsatz und stelle fest, dass es seit der zweiten Beta recht anständig läuft, auch wenn die Akkulaufzeit (logischerweise) noch deutlich tiefer ist als bei iOS 8.4

Apple hat ja noch bis Ende September Zeit das System zu polieren. OS X El Capitan wird wohl im Oktober veröffentlicht werden.

Probiert ihr die neuen Versionen von Apple schon vor dem Release aus ? Oder wartet ihr bis alles stabil und offiziell ist ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Public Beta von iOS 9 und El Capitan

Macbook Air iOS iPad Air iPhone Earpods Desk

Nachdem wir heute bereits alles Wissenswertes zu den neuen Betas von iOS 9, OS-X El Capitan und watchOS 2, für Entwickler zusammengefasst haben, gibt es nun noch den Hinweis, dass Apple gerade auch die langersehnte publike Betaversion von iOS 9 bzw. OS-X El Capitan an die Tester verteilt hat.

Alle Interessenten, die am öffentlichen Betaprogramm teilnehmen, finden diese bereit auf Apple’s Beta Programm Seite. Alle Infos und Instruktionen, wie ihr das Update installieren könnt, findet ihr hier und hier.

Beide neuen Betriebsystem wurden auf der WWDC vorgestellt. Mit den Public Betas erlaubt es Apple auch „normalen“ Leuten, das neuste System zu testen. Allerdings wird dieses erfahrungsgemäß weniger regelmäßig und oft aktualisiert als jene Versionen der Entwickler.

Bild via

The post Apple veröffentlicht Public Beta von iOS 9 und El Capitan appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Affinity Photo, Facebook und Rabatte

AppSalat am 09.07.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

The Mesh neu im Store. Das herausfordernde Puzzle “The Mesh” ist neu.

WP-Appbox: The Mesh (App Store)

Affinity Photo für Mac. Die Photoshop-Alternative Affinity Photo findet sich seit heute zu einem reduzierten Kaufpreis von 39,99 € im Mac App Store. Mit dem Programm lassen sich kinderleicht, aber umfangreich Bildbearbeitungen durchführen. Schaut euch das Video dazu einfach an.

WP-Appbox: Affinity Photo (Mac App Store)

Mehr Kontrolle im Facebook-Feed. Mit der Funktion “See first” könnt ihr in der Facebook-App nun einstellen, welche Seiten oder Personen bevorzugt behandelt werden sollen. Gleichzeitig ist es leichter, andere zu entfolgen und dank des “Entdecken”-Menüs neue Seiten zu finden. Die Funktion wird langsam ausgerollt.

WP-Appbox: Facebook (App Store)

Fleksy ändern Geschäftsmodell. Ab sofort ist Fleksy eine Freemium-App – alle Bestandkunden bekommen den In-App Kauf aber natürlich geschenkt. Außerdem gibt es fünf neue Themes und inhaltlich passende Vorschläge für GIFs und Emojis.

WP-Appbox: Fleksy Tastatur – GIFs, benutzerdef. Erweiterungen und Motive (App Store)

iOS App Rabatte im Überblick

“Beatbuddy HD” (Universal) ist ein Aktion-Abenteuer mit spannenden Rätseln, sechs wunderschönen handgezeichneten Welten und toller Musik – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Beatbuddy HD (App Store)

“Lingvo Dictionary” (Universal) bietet Grundwörterbüchern für 29 Sprachen und eine Foto-Übersetz-Funktion – gratis statt €5.99.

WP-Appbox: Lingvo Dictionaries: Deutsch ‹-› Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch Wörterbuchausgaben vom Compact Verlag und anderen Herausgebern (App Store)

“3D Heart & Circulatory” (iPad) stellt das Herz und seinen Kreislauf in 3D dar – €1.99 statt €19.99.

WP-Appbox: 3D Heart & Circulatory Premium 2 (3D-Herz- & Kreislauf Premium 2) (App Store)

Wer es letztens verpasst hat: “Infinity Blade” (Universal) – gratis statt €5.99.

WP-Appbox: Infinity Blade (App Store)

“Battledots” (Universal) ist ein actionlastiges Strategiespiel bei dem man seine Basis verteidigen und gleichzeitig den Gegner angreifen muss – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Battledots (App Store)

“VidLab” (iPhone) lässt euch mit vielen Effekten lustige Videos erstellen und verbreiten – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: VidLab - Video & Movie Maker (App Store)

“Human Anatomy Atlas” (Universal) ist der anatomisch akkurateste 3D-Atlas des männlichen und weiblichen menschlichen Körpers – €2.99 statt €24.99.

WP-Appbox: Atlas der menschlichen Anatomie (App Store)

“Walking for Weight Loss” (iPhone) will euch beim Abnehmen helfen, mit Apple Watch App – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: Abnehmen mit Walking PRO: Trainingsplan, GPS, Tipps zum Abnehmen von Red Rock Apps (App Store)

“CamCard” (iPhone) scannt Kreditkarten und speichert sie – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: CamCard - Business card scanner & Business card reader & scan card (App Store)

“Letterspace” (Universal) ist eine wirklich minimalistische Schreib-App, die ihr mit Gesten bedienen könnt – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Letterspace – Swipe. Edit. Note. (App Store)

Mac Rabatte des Tages

“Black Rainbow (Full)” kostet €3.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Black Rainbow (Full) (Mac App Store)

“File Info Professional” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: File Info Professional (Mac App Store)

“Dombra Tuner” kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Dombra Tuner (Mac App Store)

“Snap Type” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Snap Type (Mac App Store)

“Tropico 3: Gold Edition” kostet €4.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Tropico 3: Gold Edition (Mac App Store)

“Tropico 4: Gold Edition” kostet €11.99 statt €34.99.

WP-Appbox: Tropico 4: Gold Edition (Mac App Store)

“Navicat for MariaDB – your…” kostet €139.99 statt €169.99.

WP-Appbox: Navicat for MariaDB - Datenbank Verwaltungs GUI Client (Mac App Store)

“Navicat Essentials for…” kostet €64.99 statt €79.99.

WP-Appbox: Navicat Essentials for Oracle - Ihr Datenbank Editor & Verwalter (Mac App Store)

“PrivacyScan” kostet €2.99 statt €14.99.

WP-Appbox: PrivacyScan (Mac App Store)

“Invaluable Utilities” kostet nichts statt €9.99.

WP-Appbox: Invaluable Utilities (Mac App Store)

“ProfExam Player” kostet €14.99 statt €24.99.

WP-Appbox: ProfExam Player (Mac App Store)

“iTGBLa” kostet €1.99 statt €7.99.

WP-Appbox: iTGBLa (Mac App Store)

“Navicat Essentials for…” kostet €31.99 statt €39.99.

WP-Appbox: Navicat Essentials for PostgreSQL - Ihr Datenbank Editor & Verwalter (Mac App Store)

“Zombie Area!” kostet €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Zombie Area! (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X 10.11 – öffentliche Beta-Versionen jetzt verfügbar

ios-9-logo-520x245

Apple hat die öffentlichen Beta-Versionen für iOS 9 und OS X El Capitan für Juli angekündigt und heute ist es soweit: Vor kurzem wurden seitens des Unternehmens die neusten Betriebssysteme für Mac, iPhone und iPad veröffentlicht. Somit hat jeder, der über eine Apple ID verfügt, die Chance, die neuen Betriebssysteme downzuloaden und zu testen.

Wenn ihr auf diese Seite geht, könnt ihr euch anmelden und darüber den Download anstoßen. Wenn zB iOS 9 heruntergeladen werden soll, sollte zunächst ein Back-up angelegt werden. Anschließend kann ein Profil für die Public Beta heruntergeladen werden. Danach kann iOS 9 wie gewohnt über die Softwareaktualisierung heruntergeladen werden. Wichtig: Es wird empfohlen ein Zweitgerät zu nutzen, da die Public Beta eben eine Testversion ist und somit Bugs aufweisen und nicht jede Software unterstützen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Patenttroll: Schadenersatzzahlung über 533 Millionen Dollar wird neu verhandelt

Im Februar musste Apple einen herben Dämpfer vor Gericht einstecken. Das Unternehmen verlor einen Prozess gegen den Rechteverwerter Smartflash – ein Patenttroll, der nur zur Lizenzierung von Patenten gegründet wurde und keine eigenen Produkte herstellt. Die Geschworenen bezifferten die Schadenersatzsumme auf 533 Millionen US-Dollar. Nun muss über diese...

Apple vs. Patenttroll: Schadenersatzzahlung über 533 Millionen Dollar wird neu verhandelt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta von iOS 9 und OS X El Capitan jetzt verfügbar

Wie vorhin angekündigt: Nun sind die öffentlichen Betas von iOS 9 und OS X El Capitan da.

Wer sich für eine Public Beta bewerben möchte, klickt hier. Eine Apple ID wird für den Gratis-Download vorausgesetzt. Und ein vorheriges Backup kann nur empfohlen werden.

Eher nicht fürs Erst-Gerät

Wir würden Euch die Beta nicht für Euer Erst-Gerät empfehlen. Traditionell liegt es in der Natur der Sache, dass Betas noch viele Bugs haben. Daher sind sie nicht alltagstauglich (danke an Sascha B. und alle weiteren Tippgeber).

iOS 9 App Switcher

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X 10.11: öffentliche Beta als Download verfügbar

Am gestrigen Abend hat Apple die dritte Beta zu iOS 9 und OS X 10.11 für eingetragene Entwickler zum Download bereit gestellt. Sehr schnell wurde klar, dass Apple in Kürze auch die öffentliche Beta zu iOS 9 und OS X El Capitan freigeben wird. Nun können wir Vollzug vermelden, die jeweils öffentlichen Betas können ab sofort heruntergeladen werden.

apple_ios_osc_beta

iOS 9 und OS X 10.11: öffentliche Beta

Im Rahmen der WWDC 2015 gab Apple an, dass man im Laufe des Julis eine öffentliche Beta zum Download bereit stellen wird. Vor wenigen Minuten hat Apple den Schalter umgelegt und den Download bereit gestellt. Interessierte Kunden können die Webseite für das Apple Beta Software-Programm besuchen und sich für die Betas anmelden.

Es heißt

Helfen Sie mit, damit unsere nächsten Releases iOS 9 und OS X El Capitan noch besser werden. Als Teilnehmer am Apple Beta Software-Programm können Sie dazu beitragen, unsere Software zu verbessern, indem Sie Pre-Release-Versionen testen und uns von Ihren Erfahrungen berichten.

Apple möchte nicht nur OS X 10.11 sondern auch iOS 9 von einer breiten Masse testen lassen, um soviele Fehler wie möglich vor der finalen Freigabe im Herbst beseitigen zu können. Unseren Informationen zufolge sind die heute veröffentlichten öffentlichen Betas identisch mit den gestern veröffentlichten Betas für Entwickler.

Mit iOS 9 und OS X 10.11 arbeitet Apple an der Leistung, Geschwindigkeit und Stabilität der jeweiligen Systeme. Darünerhinaus spendiert Apple iOS und OS X verschiedene neue Funktionen. Aktuell sind wir bei der Beta 3 bzw. ersten öffentlichen Beta angekommen. Bis zur finalen Version (vermutlich im September) vergehen noch ein paar Monate, in denen Apple weitere Betas freigeben wird. Da die aktuellen Versionen noch fehlerbehaftet sind, können wir euch nur empfehlen, diesen auf nicht produktiven bzw. Zweit-Geräten zu nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta für iOS 9 verfügbar

ios9-public-betaApple hat heute Abend die erste öffentliche Vorabversion von iOS 9 freigegeben. Jeder der sich vorgängig auf beta.apple.com mit seiner Apple ID registriert hat, hat nun die Möglichkeit iOS 9 auf seinem iPhone, iPad oder iPod touch zu testen. Wichtig. Es ist eine Vorabversion, beachte die Anweisungen von Apple und sichere deine Daten.
  1. Archiviere dein mit iTunes gemachtes Backup.
    Apple zeigt im Support-Artikel HT203282 wie’s funktioniert.
  2. Mit dem iOS-Gerät folgenden Link besuchen und das Profil auf das Gerät laden.
    beta.apple.com/profile
  3. In Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung kannst du die iOS 9 Public Beta laden (WLAN aktivieren).
Kann ich, wenn mir iOS 9 nicht gefällt oder es nicht richtig funktioniert zu iOS 8 zurück? Ja. Support-Artikel HT203282 zeigt wie’s funktioniert. Downgrade ist nur auf die aktuell öffentliche iOS-Version möglich. Stand 9. Juli 2015: iOS 8.4. Damit du iOS 9 jetzt schon testen kannst, musst du dich mit deiner Apple ID auf beta.apple.com anmelden und dein Gerät registrieren. Ebenfalls ab heute verfügbar. El Capitan Public Beta. Original article: Public Beta für iOS 9 verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan: Öffentliche Beta gestartet

Gestern noch kamen die dritten Beta-Versionen von iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2, da folgen heute wie angekündigt die öffentlichen Betas zumindest für iOS 9 und OS X El Capitan. Wie immer gilt: Es handelt sich um Vorabversionen, die bekannte Fehler beinhalten können – man sollte sein produktiv eingesetztes Gerät nicht unbedingt aktualisieren (auch wenn die Verlockung groß ist).

Als hätte man es geahnt, hat soeben die öffentlichen Beta-Versionen von OS X 10.11 El Capitan und iOS 9 veröffentlicht. Im Gegensatz zu den Entwickler-Versionen kann die öffentliche Beta von jedem getestet werden, der daran Interesse hat. Dafür muss man sich beim (derzeit überlasteten) Apple Beta Program anmelden.

Die angebotenen Versionen dürften über weite Strecken identisch sein mit der Entwickler-Beta 3 von OS X El Capitan und iOS 9, schließlich wurden sie erst gestern veröffentlicht. Der Beta-Test kennt ansonsten keine besonderen Einschränkungen. Jeder, der die neuen Versionen schon vorher testen will, kann dies tun – allerdings ist es im Rahmen des Möglichen, dass Programme und Apps oder sogar Funktionen der Betriebssysteme nicht korrekt funktionieren. Deshalb wird dringend davon abgeraten, produktiv genutzte Geräte zu aktualisieren.

In jedem Fall ist es ratsam, auf dem Mac ein Time-Machine-Backup anzufertigen. Prinzipiell funktioniert ein Upgrade von 10.10 Yosemite (von älteren Versionen sollte nicht aktualisiert werden laut Release-Notes). Aber die Installation auf eine zweite Partition ist der sicherere Weg. Bei iOS ist es ebenfalls möglich, wieder auf iOS 8.4 zu gehen mit dem Umweg über iTunes. Backups (in iCloud oder iTunes), die mit iOS 9 angefertigt wurden, können in iOS 8 aber nicht wieder eingespielt werden – falls man also zu lange testet, ist man aufgrund des drohenden Datenverlusts in der Beta „gefangen“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 9 mit Apple Music & News-App

Neben neuen Beta-Versionen von OS X 10.11 und watchOS 2 hat Apple auch eine neue Beta von iOS 9 für Entwickler zur Verfügung gestellt und bietet diesen, wie in der vergangenen Woche angekündigt, nun auch mit dem neuen System Zugang zu Apple Music. Der Dienst ist in der vergangenen Woche mit iOS 8.4 auf iPhone und iPad gestartet und ist mit leichter Verzögerung auch bei iTunes verfügbar gewesen. Ebenfalls neu in der dritten Beta von iOS 9: Die zur WWDC vorgestellte News-App, die als zentrale...

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 9 mit Apple Music & News-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta von iOS 9 und OS X 10.11 jetzt verfügbar

Schneller als erwartet hat Apple soeben die öffentliche Beta seiner neusten Betriebssysteme für Mac, iPhone und iPad herausgegeben. Damit hat jeder Besitzer einer Apple ID die Chance, iOS 9 sowie OS X El Capitan vorab gratis zu downloaden.

Die Installation kann nach einer Anmeldung auf dieser Seite angestoßen werden. Nachdem ihr ein BackUp angelegt habt, werdet ihr aufgefordert, ein Profil für die Public Beta herunterzuladen. Danach kann iOS 9 über die Softwareaktualisierung wie gewohnt gedownloadet werden.

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 20.32.18

Empfohlen wird jedoch, dafür ein zweiten Gerät zu nutzen, welches nicht im Arbeitsalltag zum Einsatz kommt. Die Betas sind in der Regel noch recht wackelig und unterstützen nicht immer jede Software.

Zur Überbrückung der Zeit haben wir euch im Anschluss noch zwei bebilderte Reviews eingebettet. Alternativ könnt ihr unser Nachrichten-Archiv zu iOS 9 und OS X El Capitan durch scrollen.

iOS 9 im Video

OS X El Capitan im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Apple soll 90 Mio. Einheiten mit Force Touch bestellen

iPhone 6S: Apple soll 90 Mio. Einheiten mit Force Touch bestellen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das renommierte „Wall Street Journal“ hat kursierende Gerüchte rund zum kommenden iPhone 6S weiter untermauert. Im Fokus stehen dabei die Anzahl der Bestellungen, die Apple bei seinen Herstellern aufgegeben haben […]

Der Beitrag iPhone 6S: Apple soll 90 Mio. Einheiten mit Force Touch bestellen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mesh: Neues Indie-Zahlen-Puzzle für Hobby-Tüftler vom Stubies-Entwickler

Ihr benötigt noch etwas Futter für die grauen Zellen? Dann lohnt ein Blick auf das neue Zahlen-Puzzle The Mesh.

The Mesh 1 The Mesh 2 The Mesh 3 The Mesh 4

Entwickelt wurde The Mesh (App Store-Link) von Creatiulab, dem Team, das sich auch schon für das Spiel Stubies verantwortlich zeigte. Das 1,99 Euro teure Puzzle-Game steht seit dem heutigen 9. Juli 2015 im deutschen App Store bereit und benötigt neben 92,4 MB auch iOS 8.0 zur Installation. Sowohl eine deutsche Lokalisierung als auch eine Anpassung für das iPhone 6 haben schon stattgefunden.

Das Ziel von The Mesh ist es, spielerisch mit Zahlen umzugehen und auf diese Weise ein Gesamtziel von 200 Punkten zu erreichen – und dabei nebenbei die 12 Tiere des chinesischen Tierkreiszeichens einzusammeln. In einem kurzen Tutorial werden die wichtigsten Schritte von The Mesh erklärt: Zahlenwaben müssen so miteinander kombiniert werden, dass sie eine bestimmte, in der Mitte des Screens angegebene Ziffer erreichen. Erschwert wird das Unterfangen durch Doppeltipps, mit denen die Zahlen umgekehrt werden können – so lassen sich Zahlen voneinander subtrahieren statt addieren.

The Mesh ist ein echtes Premium-Puzzle

Im späteren Spielverlauf wird es dann durch stetig schwierigere Kombinationen und dem Ziel, immer die höchstmögliche Punktzahl zu erreichen, zunehmend komplizierter für den Gamer. Auch kommen kleine Extras oder zusätzliche Hindernisse hinzu, die es dem Nutzer von The Mesh deutlich erschweren, erfolgreich zu sein. Einiges an Logik und Kopfrechen-Künsten sollte man daher für dieses Zahlen-Puzzle, das komplett aus Indie-Hand stammt, schon besitzen.

Besonders toll gemacht sind die Grafiken des Spiels: Die kleinen Zahlenwaben auf dem Screen werden beim Berühren und Verschieben toll animiert, so dass es noch mehr Spaß bringt, sich in den kniffligen Leveln zu versuchen. Auch erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Entwickler von Creatiulab vollständig auf Werbebanner oder In-App-Käufe verzichtet haben – man bekommt also zum Preis von 1,99 Euro ein echtes Premium-Puzzle aufs iDevice geliefert.

Abgerundet wird das Game von einer Game Center-Anbindung, über die sich Highscores mit anderen Spielern vergleichen lassen. Wer Zahlen liebt und sich für Puzzle-Spiele begeistern kann, ist bei The Mesh auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Der Artikel The Mesh: Neues Indie-Zahlen-Puzzle für Hobby-Tüftler vom Stubies-Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo: Neue Mac-App exzellente Photoshop Alternative

Die Foto-App Affinity Photo ist frisch im Store erschienen und nimmt Photoshop ins Visier.

Die Mac-App bietet tonnenweise Funktionen, die im Laufe von fünf Jahren Entwicklungszeit in das Programm integriert wurden. Es können alle gängigen Foto-Dateien geöffnet und bearbeitet werden.

Auch Photoshop-Dokumente werden unterstützt. Besitzt Ihr eine Kamera, die RAW-Fotos aufnehmen kann, so dürft Ihr diese Bilderformate ebenfalls in die App importieren und dort weiterverarbeiten.

Affinity Photo Screen

Die Entwickler haben sich ins Zeug gelegt und sogar das Force Touch Trackpad unterstützt. Das Interface ist einfach (im Sinne von verständlich) gehalten, bietet aber unendliche Bearbeitungs-Funktionen:

Für Anfänger und Profis

Benutzt Ebenen, seht Histogramme und EXIF-Daten an, verwendet Pinsel, Stifte und vieles mehr. für Anfänger und Profis eine exzellente Wahl.

Affinity Photo Affinity Photo
(126)
39,99 € (186 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Napoleon by ablemagic

Wo ist Napoleon? Ester soll ins Bett gehen, aber erst muss sie ihren Hund Napoleon finden. Es ist fast Nacht und im Dunkel sieht das Haus ganz anders aus. Stühle bekommen Pfoten, Lampen haben Augen und das Bücherregal sieht aus wie ein kleines Dorf!

Begleite Ester auf ihrer aufregenden Reise durch das Haus. Bewege das Licht der Taschenlampe mit dem Finger und entdecke was sich im Dunkeln versteckt. 

Einmaliges Benutzererlebnis und groβartige Funktionalität
Märchenhafte und detailreiche Grafik
Spiel mit Licht und Dunkelheit – Fantasie und Wirklichkeit
Die Geschichte entwicklt sich natürlich durch kindliche Interaktion

WP-Appbox: Napoleon by ablemagic (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores: Zubehör mit Apple-Co-designed Verpackungen geht in den Verkauf

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple das Erscheinungsbild innerhalb der Apple Stores weiter vereinheitlichen möchte. Apple betreibt weltweit mehrere hunderte eigene Stores, hierzulande gibt es 14 Stores mit dem Apple Logo über dem Eingang. Grundsätzlich setzt Apple bei allen seinen Stores auf ein identisches Design. Um das Erscheinungsbild weiter zu vereinheitlichen, beteiligt sich am Design für Verpackungen von Zubehör von Drittanbietern.

Co-designed Verpackungen bereits in den Stores

mophie_neu_verpackung

Apple möchtet die Verpackungen von Zubehör, welches über die Apple Stores verkauft wird, vereinheitlichen. Nachdem es vor zwei Tagen nur ein Gerücht war, haben wir nun die Bestätigung. Die Kollegen von Macotakara haben in einem japanischen Stores bereits die ersten von Apple mitgestalteten Verpackungen entdeckt.

Es handelt sich um Zubehör-Verpackungen vom Hersteller „mophie“. Die Verpackungen setzen primär auf die Farbe weiß. Es sind eine klare Schrift und neue Produktfotos zu erkennen. Auch Umweltaspekte sollen bei den neuen Verpackungen beachtet worden sein. Alles in allem soll das Erscheinungsbild in den Apple Stores hochwertiger werden. Auch Verpackungen von Tech21, Sena, Incase, Logitech und Life Proof werden kurzfrisitig in neuem Glanz erstrahlen. Mit weiteren Herstellern arbeitet Apple ebenso zusammen. Bei diesen wird allerdings noch ein paar Wochen dauern, bis neue Verpackungen in den Stores landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Futurama, eBook-Geschenke und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Diverse Autohersteller aus Deutschland buhlen um Nokias Karten-Sparte. Sowohl Daimler als auch VW haben offenbar Kaufinteresse:

4,99 Euro sparen! Das von uns gelobte und von Apple mehrfach prämierte Musik-Spiel ist aktuell im Angebot:

Beatbuddy HD Beatbuddy HD
(61)
4,99 € 0,99 € (universal, 602 MB)

Futurama, die Kult-Serie von Simpsons-Erfinder Matt Groening, wird bald ein eigenes iOS-Spiel erhalten. Das genaue Startdatum steht noch nicht fest, wir melden uns dann:

Die Simpsons™: Springfield
(78025)
Gratis (universal, 68 MB)

Futurama

Kindle verschenkt eBooks. Die eBook-App liefert per Update jetzt Zusatzinfos zu Büchern, zum Antesten könnt Ihr mehrere eBooks gratis in der App runterladen:

iTopnews-App des Tages

Das neu erschiene Kartenspiel will sich mit Hearthstone messen – unsere ausführliche Review hier:

Magic Duels Magic Duels
(18)
Gratis (universal, 970 MB)

Neue Apps

Die umfangreiche Fotobearbeitungs-App springt auf den Mac und macht Photoshop Konkurrenz:

Affinity Photo Affinity Photo
(126)
39,99 € (186 MB)

Die Macher von Ticket to Ride schlagen zu und haben das bekannte Brettspiel für iOS entwickelt:

Splendor™ Splendor™
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 107 MB)

Macht Euch mit der neuen Wander-App des ADAC auf eine Tour durch Deutschland:

ADAC Wanderführer Deutschland 2015 ADAC Wanderführer Deutschland 2015
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 16 MB)

Ein Point-and-Click-Puzzlespiel, der Schauplatz eine Psychiatrie im frühen 19. Jahrhundert. Viele liebevolle Rätsel und zwischendurch einige schaurige Momente:

Forever Lost: Episode 3 HD
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 614 MB)

Ein weiteres, diesmal künstlerisch angehauchtes Puzzle-Game: Transformiert mit richtig gesetzten Linien leere Räume in tolle Kunstwerke:

Find–the–Line Find–the–Line
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 100 MB)

Das neueste Strategie-Kriegsspiel, diesmal mit Schlachten und Begebenheiten im Kongo der 1960er Jahre:

Congo Merc Congo Merc
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 131 MB)

Ein spannendes, in amerikanischem Retro-Stil gehaltenes Puzzlespiel, bei dem Ihr Zahlen vom Feld halten müsst, solange Ihr könnt. Fängt unspektakulär an, wird aber bald herausfordernd:

NineOut II NineOut II
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 38 MB)

Der Slayer-Runner Yurei Ninja ist das neue Spiel von Bulkypix – und verspricht auch, was diese Entwickler-Marke hält. Tolle Kampfgrafik in rötlich-asiatischem Design, ein visueller Genuss:

Yurei Ninja Yurei Ninja
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 92 MB)

Vom Ninja-Runner zum Minigame-Runner: Rush Hero ist ein in Limbo-artiger Schattengrafik gehaltener 2D-Runner, in dem Ihr fallende Bälle durchrasen müsst, bevor sie Euch plätten:

Rush Hero Rush Hero
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 15 MB)

Ein iPhone-Game für Vokabelfreaks. ZType stellt Euch die Aufgabe, durch schnelles Tippen von Worten gegnerische Kampfschiffe zu vernichten:

ZType ZType
(13)
Gratis (iPhone, 17 MB)

Das Rätselspiel fordert von Euch Zahlen richtig zusammenstellen und finden:

The Mesh The Mesh
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 90 MB)

Updates

Das Kartenspiel erhält diverse Bugfixes:

Card Crawl Card Crawl
(296)
2,99 € (universal, 90 MB)

Ladet Eure Fotos nun auch in die Amazon Cloud hoch:

FiLMiC Pro FiLMiC Pro
(139)
7,99 € (universal, 73 MB)

Die Karten-App kann Euch nun Benachrichtigungen senden:

City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer
(10236)
4,99 € (universal, 44 MB)

Das Quiz-Spiel erhält Verbesserungen am Interface und Gameplay:

QuizUp™ QuizUp™
(2154)
Gratis (universal, 35 MB)

Die Musik-App unterstützt nun auch Soundcloud:

The Best Song The Best Song
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 & OS X El Capitan: Public Beta in den nächsten Stunden

Auf der letzten Keynote hat Apple interessierten Nutzern den Start der öffentlichen Beta von iOS 9 und OS X El Capitan für den Juli versprochen. In den nächsten Stunden wird es soweit sein, wie Apple soeben ankündigte.

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 18.19.58

Solltet ihr euch dazu entschließen, die neuen Beta-Versionen zu installieren, dann müsst ihr aber mit einigen Problemen und Inkompatibilitäten im laufenden Betrieb rechnen. Apple betont daher offensiv, dass die Testversionen nicht auf dem primären Gerät installiert werden sollte. Was das Mac-Betriebssystem angeht, könnt ihr es aber auch auf einer gesonderten Partition installieren.

Mit dem öffentlichen Beta-Programm will Apple zahlreichen Fehlern in der finalen Version vorbeugen. Tester sind dazu eingeladen, Bugs direkt an Apple mitzuteilen.

Apple gibt an, dass die Betas am späten Abend verfügbar sein werden. In Deutschland könnte das aber auch in der Nacht sein. Anmelden könnt ihr euch dann auf dieser Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Office 2016 für den Mac ab sofort erhältlich

Microsoft hat heute die Verfügbarkeit von Office 2016 für den Mac bekannt gegeben. Die neue Bürosoftware setzt OS X 10.10 oder neuer voraus und ist derzeit nur im Rahmen eines Office-365-Abonnements erhältlich. Eine Kauf-Version soll im September folgen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo: Neue Photoshop-Alternative im Mac App Store zum Start nur 39,99 Euro

Wer sich nicht der Creative Cloud von Adobe mit vergleichsweise hohen Abo-Kosten verschreiben will, findet seit heute eine vielversprechende Alternative im Mac App Store: Affinity Photo.

Affinity Photo 1 Affinity Photo 2 Affinity Photo 3 Affinity Photo 4

Affinity Photo (Mac App Store-Link) ist in seiner finalen Version nun endlich im deutschen Mac App Store erhältlich – und das zu einem um 20% vergünstigten Einführungspreis von 39,99 Euro. Die 195 MB große Anwendung kann bereits seit dem heutigen Erscheinen in deutscher Sprache genutzt werden und benötigt zur Installation auf dem Mac mindestens OS X 10.7 oder neuer.

Bereits vor einiger Zeit konnte man sich selbst einen ersten Eindruck der Photoshop-Alternative durch eine kostenlose Public Beta-Version verschaffen. Auch bei uns sorgte diese Ankündigung für reichlich Diskussionsstoff – Adobe Photoshop mit monatlichen bzw. jährlichen Abo-Kosten ist längst nicht jedermanns Sache. Bei Affinity Photo bekommt man nun mit der finalen Version mit der Nummer 1.3.1 ein vollwertiges Bildbearbeitungs-Programm, dass sich mit einem einmaligen Preis von aktuell 39,99 Euro ohne weitere Kosten dauerhaft nutzen lässt und von vielen Seiten schon als ernstzunehmende Konkurrenz für Adobes Flaggschiff gehandelt wird.

„Nach 5 Jahren Entwicklungszeit bietet Affinity Photo jetzt völlig neue Möglichkeiten der professionellen Fotobearbeitung auf einem Mac“, heißt es in der Mac App Store-Beschreibung seitens der Entwickler von Serif. „Diese Software wurde auf einen reibungslosen und flexiblen Workflow abgestimmt und bietet leistungsstarke Werkzeuge zur Optimierung, Korrektur und Retusche Ihrer Fotos in einer unglaublich intuitiven Programmoberfläche mit fantastischer Performance“, heißt es wohl nicht ohne Stolz weiter im Mac App Store.

Ebenen-Features und iCloud Drive-Anbindung in Affinity Photo

Zu den Features von Affinity Photo zählt eine Unterstützung für PSD- und PSB-Dateien aus Adobe Photoshop, die nicht nur geöffnet, sondern auch bearbeitet und abgespeichert werden können, sowie ein Support für RGB-, CMYK-, Graustufen- und LAB-Farbräume. Die Bearbeitung des Bildmaterials kann mit echten 16 Bit pro Kanal erfolgen, zudem können viele Formate, wie etwa PNG, TIFF, JPG, GIF, SVG, EPS und PDF importiert und in der Anwendung verarbeitet werden. Ebenfalls vorhanden ist eine ausführliche EXIF-Anzeige für Metadaten von Bildern und eine spezielle Arbeitsumgebung für RAW-Dateien.

Dank vieler Bearbeitungs-Tools richtet sich Affinity Photo nicht nur an Hobby-Fotografen oder Gelegenheits-Nutzer, sondern sollte in den meisten Fällen auch Profis an der Kamera zufriedenstellen. Dafür sorgt unter anderem eine vollständige Unterstützung von Ebenen, eine zerstörungsfreie Bearbeitung von Live-Filtern, Anpassungen, Effekten, Mischmodi und Masken und eine breit gefächerte Werkzeugpalette für Vektorzeichnungen und Textbearbeitung.

Auch das Mac-System wurde für die Affinity Photo-Nutzer perfekt integriert: So bietet die Anwendung eine ForceTouch-Unterstützung beim drucksensitiven Malen bei den neuesten MacBooks, eine komplette Optimierung für 64 Bit- und Mehrkern-Prozessoren, den Support für normale und Retina-Displays, auch auf mehreren Monitoren gleichzeitig, sowie eine Sicherung in Apples iCloud Drive. Wer demnach eine gute Lösung zwischen der beliebten Bildbearbeitungs-App Pixelmator und dem Flaggschiff-Produkt Adobe Photoshop sucht, sollte sich Affinity Photo definitiv genauer ansehen.

Der Artikel Affinity Photo: Neue Photoshop-Alternative im Mac App Store zum Start nur 39,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: Macs in Griechenland als Wertanlage

imacs_2011

Dass Apple-Produkte eine gute Wertsicherheit haben, dürfte jeden Mac-Besitzer klar sein, doch war es bis jetzt noch nie der Fall, dass Rechner von Apple auch als Wertanlage eingesetzt worden sind. Im finanziell angeschlagenen Griechenland scheint dies aber nun der Fall zu sein, da immer mehr betuchte Griechen Macs kaufen, um ihr Geld vor dem Verfall zu sichern. Mac-Produkte sind in Griechenland so oder so schon sehr überteuert und man muss dadurch tief in die Tasche greifen. Aber es war wirklich noch nie da, dass man iPhones, iPads, Macs und Co. in solchen Massen eingekauft hat wie jetzt.

Im Moment ist der teuerste iMac das beliebteste Modell, welches von den Griechen gerne gekauft wird. Für dieses Modell muss man stolze 3.600 Euro hinlegen und kann erwarten, dass nach 4 Jahren immer noch die Hälfte des Wertes vorhanden sein wird, was für viele eine bessere Anlage zu sein scheint, als die verfügbaren Finanzprodukte, die es in Griechenland im Moment gibt. In solchen Zeiten greifen einige offensichtlich zu extremen Mitteln, um ihr Geld zu sichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: Das sind die neuen Funktionen

iOS 9 Beta 3: Das sind die neuen Funktionen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat Entwicklern und Beta-Testern die dritte Beta-Version von iOS 9 zum Download bereitgestellt. Die Apple-Fangemeinde will natürlich wissen, was die größten Neuerungen im künftigen Mobil-Betriebssystem für iPhone und iPad […]

Der Beitrag iOS 9 Beta 3: Das sind die neuen Funktionen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X El Capitan als Public Beta erschienen

Apple hat soeben bekanntgegeben, dass heute die öffentliche Testversion von OS X El Capitan und iOS 9 für alle Mitglieder im Beta-Test-Programm bereitgestellt wird. Die Seite des Beta-Test-Programms ist momentan nicht erreichbar - Apple bittet um etwas Geduld, da man momentan das Angebot aktualisiere. Schon auf der Worldwide Developer Conference im letzten Monat hatte Tim Cook bekanntgegeben, d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, El Capitan, watchOS: Alles Wichtige zu den neuen Betas

Apple Music

Gestern Abend war viel los rund um Apple und seine Entwickler. Gleich für alle drei im Herbst kommenden neuen System, also iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2, gab Apple eine neue Beta frei. Hier findet ihr alle Neuerungen und Veränderungen der Entwicklerversionen im kompakten Überblick:

iOS 9 Beta 3

Die neuste Beta von iOS 9 bringt eine Reihe an Neuerungen mit sich, Apple hat jedoch leider einige Bugs und Fehler immer noch außer Acht gelassen. Trotzdem ging die neue News App für iOS an den Start und die Beta Tester kommen ab sofort auch in den Genuss von Apple Music. Außerdem haben in den iPad Ordnern nun mehr Apps Platz, nämlich 4×4 statt den vorher 3×3 und Siri gibt keinen „ding“ Ton mehr von sich. Weiters wurde die Fotos App um die Ordner „Selfies“ und „Screenshots“ erweitert. Ein paar neue Icons in der Mail App sowie die Option, Apple Music auch über das mobile Netzwerk in hoher Qualität zu hören, runden das Paket ab.

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 16.40.50

OS X El Capitan

An der El Capitan Front fallen die Neuerungen eher dezent aus. Nichtsdestotrotz wurden neben sämtlichen Bug-Fixes aus der letzten Beta auch ein neuer Split Screen im Kalender sowie die Funktion, ein Fenster aus der Top Bar von Mission Control direkt als separates Fenster auf den Desktop zu ziehen, eingeführt.

screen-shot-2015-07-08-at-1-45-17-pm

watchOS Beta 3

Die dritte Beta des kommenden watchOS 2 hat extrem viele Fehler Behebungen (z.B. lief das Quallen-Ziffernblatt nicht flüssig) an Bord. Des Weiteren wurden die Tasten des Ziffernblocks vergrößert, die Lautstärkeregler sind nun akkurater und feiner einstellbar, durch ein Drücken der digitalen Krone gelangt man von den Apps aus direkt zum Home Screen und Actitation Lock ist mit von der Partie. Die Wetter App zeigt nun die Daten der letzten Aktualisierung und Apple Music samt Beats 1 wurde in die Apple Watch integriert.

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 16.40.32

via, Bilder via

The post iOS 9, El Capitan, watchOS: Alles Wichtige zu den neuen Betas appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 für Mac ist fertig – Kaufversion im September

Was lange währt, wird endlich gut: Microsoft hat heute Office 2016 für Mac veröffentlicht und damit das erste größere Update seit Office 2011, das 2010 veröffentlicht wurde. Als Office-365-Abonnent kann der Download sofort beginnen, eine Retail-Version kommt im September.

In einem ausschweifenden Blog-Eintrag hat Microsoft verkündet, dass Office 2016 für Mac nach einer langen Wartezeit endlich fertig ist. Es steht in 139 Ländern in 16 Sprachen (darunter Deutsch) zum Download bereit – jedenfalls dann, wenn man Abonnent von Office 365 ist. Alle anderen müssen sich noch ein bisschen gedulden. Aber das dürfte nach 5 Jahren, seitdem die letzte Version erschienen ist, auch keine unüberwindbare Hürde mehr sein.

Microsoft gibt an, dass man mit Office 2016 für Mac auch die OS-X-Version des Office-Pakets auf den neusten Stand bringen wollte, sowohl technisch als auch optisch. Viele Verbesserungen seien aufgrund von Nutzer-Feedback eingeflossen, heißt es. Insgesamt hat Microsoft die grafische Oberfläche wieder an die anderen Versionen angenähert, etwa an Office für iOS oder Office 2013 für Windows.

Auf dem Mac besteht das Office-Paket aus fünf Programmen: Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote. Nachdem man allenfalls Gerüchte über die Entwicklung des Office-Pakets vernommen hat, kam im März ganz plötzlich Bewegung in die Sache. Das gipfelte in der Bereitstellung der öffentlichen Vorabversion, die im Laufe der Zeit mehrmals aktualisiert wurde. Seither seien mehr als 100.000 Meinungen der Tester bei Microsoft eingegangen heißt es. Außerdem sollen Updates und neue Features „mindestens einmal pro Quartal“ für das neue Office erscheinen, so Microsoft.

Office 2016 für Mac ist ab sofort für Abonnenten von Office 365 zu haben. Wer statt dem Abo-Modell lieber auf eine Kaufversion setzt, muss sich noch bis September gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Kabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Lightning-Kabel mit LED-Effekt ab 1.11 € inkl. Versand (aus Singapur)

Dieses LED-Lightning-Kabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App Store: Apple erlaubt billigere Preise in Schwellenländern

Apple

In bestimmten Ländern können Entwickler ihre iPhone- und iPad-Apps nun deutlich günstiger anbieten als die inzwischen üblichen 99 Cent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Büro-Zeiten: Office für Mac 2016 ist da

Als Beta stand es schon länger zum Download bereit – nun ist die finale Version von Office 2016 für den Mac da.


Damit ist der Mac dem Windows-PC voraus: Dort gibt es nach wie vor nur die Beta, die endgültige Fassung soll “im Laufe des Jahres 2015″ erscheinen. Einen genauen Termin hat Microsoft noch nicht bekanntgegeben.

Bisher bekommt Ihr das überarbeitete Büropaket für den Mac nur im Rahmen eines Office-365-Abonnements. Eine Kaufversion (heute nennt man das “Dauerlizenz”) hat MS für September versprochen. Der Preis ist aber noch nicht bekannt.

Office Mac 2016

Office 2016 beinhaltet Word, Excel, Powerpoint, OneNote sowie Outlook – dessen neue Version aber schon länger zu haben ist. Für die Nutzung ist OS X 10.10 Yosemite Mindestvoraussetzung. Retina-Bildschirme werden umfangreicher unterstützt als mit dem bisherigen Office 2011. Und auch Multitouch-Gesten sowie der Yosemite-Vollbildmodus sind mit an Bord.

Inhaltlich neu sind vor allem die Online-Funktionen zum Speichern von Dokumenten in der Cloud und zum gemeinsamen Arbeiten. Das Design erinnert ans Windows-Office 2013, gemischt mit den aktuellen iOS-Versionen von MS Office.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser Musik-App in der Vollversion kannst Du richtig gute Musik machen – heute gratis!

Beatpad IconFür alle Leser, die Musik im Blut haben und die gerne auch mal Musik selber machen wollen, eignet sich die heute kostenlose App BeatPad für iPhone, iPod Touch und iPad. Was im AppStore recht unauffällig für normal 4,99 Euro angeboten wird, hat wesentlich mehr Potenzial, als es der flüchtige Blick vermuten lässt. Man muss sich nur darauf einlassen, die Funktionsweise und Möglichkeiten der App ausgiebig auszuprobieren.

Mit Beatpad bekommst Du eine App, mit der Du richtig Musik produzieren kannst, eine richtige Musikproduktionssoftware – und das komplett ohne Noten aber mit 8 Spuren und viel Freiheit.

Die Bedienungsanleitung ist ein paar Zeilen lang und zeigt damit, wie einfach es ist, mit BeatPad zu spielen oder zu arbeiten. Vordefinierte Soundschnipsel in reicher Auswahl stehen zur Belegung der 16 Pads zur Verfügung, da sind bereits zigtausend individuelle Kombinationen möglich. Du kannst aber auch eigene Sounds aufnehmen und diese über einen Drum-Layer legen, Du hast schließlich acht Spuren zur Verfügung, die frei von Dir genutzt werden können.

Wer aber richtige Ergebnisse erzielen möchte, muss dann doch etwas Zeit investieren und zum Beispiel die Webseite XMEinc.com besuchen, da gibt es unter dem Menuepunkt Beatpad gleich mehrere Videobeispiele, wie man mit der App sogar aktuelle Chartbreaker „nachbauen“ kann. Und wenn das geht, dann kann man auch eigene Kreationen erstellen und selbst komponieren und die eigenen Trackideen umsetzen.

Schau Dir einfach mal den  Film an, den ich auf Youtube gefunden habe. Da erklärt der amerikanische Musiker John Howard (BlueJay), wie er mit der App einen neuen Song erstellt. Nimm Dir die Zeit, die der Film dauert, wenn Du Dich für Musik interessierst, es lohnt sich.

Das volle Potenzial der App hat sich auch uns erst nach Ansehen des Youtube-Videos erschlossen. Es ist erstaunlich, dass man mit ein paar Einstellungen und Sounds mit der App tatsächlich Musik so aufnehmen kann, dass sie heutigen Ansprüchen genügt. Man muss sich aber auch damit beschäftigen – wenn man nur etwas rumtippt, wird man keine berauschenden Ergebnisse erwarten können.

Es lohnt sich auch, die verlinkte Webseite zu besuchen, da gibt es weitere Beispiele (erklärt in englischer Sprache), wie man zum Beispiel „I’m sexy and I know it“ oder „Party Rock Anthem“ von LMFAO nachbauen kann.

Mit dem neuesten Update läuft die App nun auch im Zusammenspiel mit der Apple Watch und es gibt die Möglichkeit, größere Projekte auch in der Cloud zu speichern. Auch die Zusammenarbeit mit Pocket Studio wurde nochmals verbessert. Wer BeatPad hat, kann das Plugin für BeatPad in Pocket Studio nun kostenlos erhalten und so ganz leicht seine BeatPad Musik in Pocketstudio importieren.

Noch ein Tipp: Die Sound-Kits für die 16 Pads findet Ihr unter Settings. Wenn Ihr dort Sound-Kits auswählt, werden zunächst einige Ergänzungssets angezeigt, die man noch dazu kaufen kann. Etwas runterscrollen und Ihr kommt zu den Sets, die schon dabei sind. Und das sind immerhin 120 Sets, darunter sehr viele unterschiedliche Musikstile. Und mit 120 Sets kann man sicher schon eine Menge anfangen.

Und wer bis hierhin gelesen hat, kann heute auch kostenlos Music Healing I Voice und Music Healing runterladen. Damit sparst Du nochmal 4 Euro – und insbesondere die Music Healing Voice ist nett.

BeatPad läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS  5.1.1 oder neuer. Die App braucht 229 MB Speicherplatz und ist (entgegen der Angabe im App Store) in englischer Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro.

BeatPad Screenshots

16 Felder (mit vielen vielen Sounds dahinter) hast Du zur Verfügung – und acht Kanäle. Das reicht für die Herstellung von guten Songs.

Natürlich bietet die App auch ein Metronom, damit Du im Takt bleibst - und eine Community, über die Du hören kannst, was andere mit dem Programm bereits geschaffen haben. Und das ist beeindruckend.

Natürlich bietet die App auch ein Metronom, damit Du im Takt bleibst – und eine Community, über die Du hören kannst, was andere mit dem Programm bereits geschaffen haben. Und das ist beeindruckend.

….

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apples News-Applikation aus iOS 9

news-appWird Apples News-Applikation zukünftig eure erste Anlaufstelle für frische Nachrichten sein? Eine gute Frage, die derzeit noch unbeantwortet bleiben muss. Zum einen startet die News-App vorerst nur in den USA und wird dementsprechend auch nur mit englischsprachigen Nachrichten gefüllt, zum anderen steht noch nicht fest, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Office 2016 für den Mac

Ab sofort steht Office 2016 für den Mac zum Download bereit.

Microsoft Office Mac 2016Im März dieses Jahre hat Microsoft eine erste Preview von Office 2016 für den Mac veröffentlicht. Ab sofort kann die offizielle Office-Version für den Mac von der Produkt-Seite heruntergeladen und installiert werden.

Im Paket enthalten sind Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote. Alle Apps sind selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar und kommen in einem überarbeiteten Design daher. Auch funktional haben die Entwickler die Apps überarbeitet und spendieren Outlook zum Beispiel die Unterstützung für Onlinearchive, die Synchronisierung von Kategorienlisten, die Wettervorhersage im Kalender, Vorschläge für einen Ausweichtermin mit einer gleichzeitigen Anzeige des Kalenders, sowie die Möglichkeit Office durch weitere Apps zu erweitern.

Aktuell ist Office 2016 nur für Office 365-Abonnenten verfügbar. Im September wird man dann aber eine eigenständige Bezahl-Version nachreichen. Der Vorteil hier: Wer Office schon auf Windows- oder iOS verwendet, gleicht alle Daten über die Cloud ab und kann nahtlos plattformübergreifend arbeiten.

Ich selbst habe die Preview-Version getestet, habe sicherlich nicht alle Funktionen ausführlich ausprobiert, war aber von der neuen Optik und dem Handling wirklich positiv überrascht. Nachdem Microsoft Office jahrelang für den Mac ignoriert hat, gibt es nun endlich eine neue Version.

Microsoft Office 2016 im Video

Der Artikel Microsoft veröffentlicht Office 2016 für den Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac ist da (Download via Office 365)

Office 2016 für Mac ist da. Das letzte große Office für Mac Update liegt schon eine Weile zurück. Am heutigen Tag ist es endlich soweit und Microsoft stellt Office 2016 für Mac zur Verfügung. Nachdem das Unternehmen im März dieses Jahres eine öffentliche Beta startete, kann ab sofort die finale Version geladen werden.

office2016_mac

Office 2106 für Mac ist da

Microsoft hat soeben die weltweite Verfügbarkeit von Office 2016 für Mac (für Office 365 Kunden) bekannt gegeben. Zu Office 2016 für Mac gehört neben Word, Excel, PowerPoint und Outlook auch die Notizbuch-Software OneNote, die bisher als eigene Anwendung für Apple Mac OS X sowie iPhone und iPad verfügbar war. Abonnenten von Office 365 können im Rahmen ihrer Lizenz kostenfrei auf Office 2016 für Mac aufrüsten und das Paket auf bis zu fünf Macs einsetzen. 1TB Cloud-Speicher auf OneDrive sind ebenso enthalten.

Mit Office 2016 für Mac gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt, unsere zentrale Produktivitätssuite für alle Plattformen und Geräte anzubieten“, sagt Dr. Thorsten Hübschen, verantwortlich für das Office-Geschäft bei Microsoft Deutschland. „Office für Mac hat eine lange Historie bei Microsoft; tatsächlich war das erste Office 1989 eine Mac-Version. Mit Office 2016 für Mac haben wir es nun komplett neu erfunden und daraus eine durchgehend integrierte, vernetzte und intelligente Produktivitätslösung gemacht. Wir unterstützen damit die produktive Zusammenarbeit in Teams sowie das mobile Arbeiten außerhalb traditioneller Büros.“

Microsoft hat Office 2016 für Mac komplett neu entwickelt. Das Look-and-feel ist jetzt unverwechselbar an das Office für Windows angelehnt. Mit Office 2016 für Mac hat Microsoft für Office 365-Kunden die ersten Anwendungen der neuen Office-Produktivitätssuite auf den Markt gebracht. Damit ist Office jetzt komplett für die OS X Yosemite- und iOS-Plattform von Apple verfügbar. Office 2016 für Windows soll ebenfalls in diesem Jahr zur Verfügung gestellt werden.

wordpress_2016_preview2

Solltet ihr keine Office 365 Lizenz besitzen, so sei gesagt, dass es Office 2016 für Mac an September 2015 auch als Dauerlizenz geben wird

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac ist da

office-headerMicrosoft hat mit Office 2016 für Mac seit mehreren Jahren erstmals wieder ein großes Update für die Mac-Nutzer unter den Office-Anwendern parat – die Vorgängerversion trägt läuft bekanntlich noch als Office 2011. Office 2016 bringt neue Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote für OS X. Einen Vorgeschmack ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016 für Mac: Microsoft gibt finale Fassung frei

Office 2016 für Mac

Noch vor der Windows-Version steht jetzt die OS-X-Fassung der neuen Office-Suite zum Download bereit. Vorerst ist Mac-Office 2016 nur als Abonnement erhältlich, ein Dauerlizenzangebot soll aber folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nono Islands von Illusion Labs bekommt von uns ein Yesyes

Die Entwickler von Illusion Labs aus Schweden sind bekannt für ihre wirklich tollen Spielen. Mit Nono Islands gibt es eine weitere Empfehlung.

Nono Islands Banner

Wir können wirklich froh sein, dass es im App Store Entwickler wie Illusion Labs gibt. Das Team aus Schweden zählt zu den Urgesteinen im App Store und hat schon Kracher wie Labyrinth, Touchgrind oder Mr. Crab auf iPhone und iPad gebracht. Die neueste Kreation hat ebenfalls das Zeug zum ganz großen Hit, da lege ich mich nach den ersten zwei Welten bereits fest. In Nono Islands (App Store-Link) ist es den Machern gelungen, einen tollen Mix aus Abenteuer, Geschicklichkeit, Freemium und Premium zu erschaffen. Selbstverständlich haben wir schon einen Blick auf die kostenlose Universal-App geworfen und möchten unsere Eindrücke zu gerne mit euch teilen.

Nono Islands handelt von einer Expedition zu den gleichnamigen Inseln, um dort nach wertvollen Schätzen zu suchen. Allerdings sind die Inseln alles andere als verlassen, denn die Schätze werden von den Nonos und deren Armeen beschützt. Auf dem Weg durch insgesamt 42 Level muss man vor allerhand Gefahren Ausschau halten, egal ob es die Einheimischen, wilde Tiere oder gefährliche Fallen sind. Ein Moment der Unachtsamkeit genügt und man ist dem Tod geweiht.

Ein optisch & spielerisch gelungenes Abenteuer

Nono Islands 1 Nono Islands 3 Nono Islands 4 Nono Islands 2

In Nono Islands springt man mit einem von zwei Charakteren, die sich allerdings nur in der Optik unterscheiden, von einem kleinen Feld zum nächsten. Die Sechsecke sind dabei stets so angeordnet, dass sich ein Pfad durch das Level ergibt. Mit einem einfachen Fingertipp springt man nach vorne, mit einem seitlichen Fingerwisch springt man in die entsprechende Richtung. Bewegt man den Finger von oben nach unten auf das Display, geht es ein Sechseck zurück – auch das kann in manchen Situationen sehr hilfreich sein.

In jedem Level sind in Nono Islands sechs goldene Puzzle-Teile versteckt, mit denen man die Schatztruhe am Ende des Levels öffnen kann. Zudem gibt es in sechs Leveln einer jeden Welt einen Teil einer Schatzkarte, mit der man am Ende das siebte Level freischalten kann. Die Schatzkarte ist oftmals etwas abseits des Hauptpfads versteckt und kann durchaus mal übersehen werden.

Zwei Details von Nono Islands müssen wir besonders hervorheben. Da wäre zunächst der Schwierigkeitsgrad, der sich wirklich gewaschen hat. Es passiert quasi in jedem Level, dass mal in die falsche Richtung getippt wird – und schon landet man im Wasser oder wird von einem Gegner zur Strecke gebracht. In diesem Fall kann man das Spiel von einem der zur gesetzten Checkpoints fortsetzen oder ein Zusatz-Leben einsetzen, die allerdings einige Minuten benötigen, um sich wieder aufzuladen.

Nono Islands überzeugt mit tollem Bezahlmodell

Mit einem einzigen In-App-Kauf kann Nono Islands aber auch zu einem echten Premium-Spiel verwandelt werden. Für einmalige 2,99 Euro kann man automatisch zu Beginn eines jeden Levels einen Checkpoint setzen und das Spiel nach dem virtuellen Tod immer an dieser Stelle fortsetzen. Mit dieser Strategie erreicht Illusion Labs zwei Zielgruppen: Die Spieler, die kein Geld ausgeben wollen, sowie die Spieler, die gerne Premium-Apps nutzen, ohne sich weitere Gedanken über später anfallende Kosten zu machen.

Uns hat Nono Islands jedenfalls innerhalb weniger Minuten überzeugt, daher gibt es von uns eine klare Download-Empfehlung. Wie man es von den Entwicklern aus Schweden gewohnt ist, ist Nono Islands auch optisch ein echter Leckerbissen. Wie genau das Spiel aussieht, zeigen wir euch in unserem kleinen Gameplay-Video, das wir heute Vormittag für euch aufgezeichnet haben. Und keine Sorge: Mittlerweile habe ich das Leven erfolgreich geschafft…

Der Artikel Nono Islands von Illusion Labs bekommt von uns ein Yesyes erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab sofort verfügbar: Photoshop-Alternative Affinity Photo startet in Version 1.0

Photoshop bekommt auf dem Mac endlich ernstzunehmende Konkurrenz: Affinity Photo verlässt die Beta-Phase und kann nun offiziell in Version 1.0 erworben werden.


Affinity Photo

Über Affinity Photo hatten wir bereits vor einigen Monaten ausführlich berichtet, ab heute hat die App das nächste Level erreicht: Die Entwickler haben Version 1.0 der Anwendung veröffentlicht, diese kann nun käuflich erworben werden. Photoshop ist für Profis im Bereich Foto und Design immer noch das Non-Plus-Ultra, mit dem heutigen Tag bekommt die Anwendung jedoch ernstzunehmende Konkurrenz.

Die Funktionen, die Affinity Photo bietet, sind zahlreich und mit Photoshop in allen Bereichen vergleichbar. Ein großer Vorteil, den die neue Lösung gegenüber Adobes Bearbeitungsprogramm hat, ist die Exklusivität für OS X. Affinity Photo wurde ausschließlich für den Mac entwickelt und lässt sich deshalb extrem schnell und performant verwenden. Alle Änderungen werden live auf das geöffnete Bild angewandt, auch bei mehreren Ebenen und der hohen Auflösung eines DSLR-Fotos erfolgt in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Die Anwendung kann neben Fotos in allen denkbaren Formaten auch Photoshop-Dateien öffnen und deren Inhalt korrekt anzeigen und bearbeiten. Die Entwickler haben hier sehr viel Mühe auf eine korrekte Darstellung des Inhalts verwendet und hatten damit großen Erfolg: Verglichen mit anderen Konkurrenz-Produkten erzielt Affinity Photo die beste Wiedergabe des Photoshop-Dokuments.

Außerdem ist die Anwendung für Apples Retina-Displays optimiert und nutzt den verfügbaren Platz auf Retina-Macs wie dem 5K iMac perfekt aus. Verfügbar ist Affinity Photo im Mac App Store bis zum 23. Juli zum Einführungspreis von 39,99€, danach wird die App 49,99€ kosten. Die Nutzung erfolgt komplett ohne Abos, die Anwendung ist weniger als 200 MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Office 2016 für den Mac

Im Zuge einer langen Beta-Phase hat Microsoft jetzt Office 2016 offiziell für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Es ist das erste große Office-Update seit der Version von 2011 und beinhaltet Aktualisierungen von Word, Excel und PowerPoint.

If you already use Office on a PC or iPad, you will find yourself right at home in Office 2016 for Mac. It works the way you expect, with the familiar Ribbon interface and powerful Task panes. Mac users will appreciate the modernized Office experience and the integration of Mac capabilities like Full Screen view and Multi-Touch gestures. With full Retina display support, your Office documents look sharper and more vibrant than ever.

Die neue Version bekommt dabei einen erfrischenderen Look verpasst, der deutlich unkomplizierter aussieht und von einem Retina-Support noch verschärft wird. Ebenfalls neu ist der Full-Screen-Mode mit dem man Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote über den vollständigen Bildschirm genießen kann. Wobei das größte Augenmerk auf der besseren plattformübergreifenden Kompatibilität liegt. Neben Verbesserungen am Cloudservice One-Drive sind mehrere Office-User in der Lage ein Dokument auf verschieden Plattform gleichzeitig zu bearbeiten. iWork kann das schon länger, jedoch bewegt man sich hier ausschließlich in Apples Ökosystem. Vorreiter auf dem Gebiet ist Google Drive.

Der Download ist aktuell für alle Office 365-Abonnenten verfügbar. Ab Herbst soll es auch eine Version zum Einmal-Kauf geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und OS X El Capitan: Öffentliche Beta schon in Kürze

Wann beginnt die öffentliche Betaphase für iOS 9 und El Capitan?

Die Frage taucht oft in Euren Mails auf – und ganz detailliert lässt sie sich noch nicht beantworten. Stand jetzt: “in Kürze”. Bereits auf der WWDC kündigte Apple öffentliche Testversionen “bis Ende Juli” an.

Apple Beta Software Programm

Nun gibt es einen neuen Hinweis auf die öffentliche Beta. In einem Support-Dokument für die neue zweistufige Anmeldung heißt es, das Dokument sei “für die Public Beta von iOS 9 und OS X El Capitan” bestimmt:

“This FAQ is for the public betas of iOS 9 and OS X El Capitan.”

Gut möglich wäre es, dass die Public Beta identisch mit der dritten Entwicklerversion sein wird. Sobald die öffentlichen Testversionen dann verteilt werden, melden wir uns natürlich aktuell. Damit Ihr an der Public Beta teilnehmen könnt, müsst Ihr Euch hier registrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll wieder 50 Prozent Marktanteil in den USA erreicht haben

desktop_ios8_icon_2x

Es ist lange her, als Apple die Vormachtstellung in den USA an Android abgegeben musste und das ist seither so geblieben. Man hat sich zwar mit jedem iPhone wieder etwas näher an die 50 Prozent-Marke heranarbeiten können, aber konnte Google nie überholen. Laut neuesten Erhebungen eines Marktforschungsinstitutes in den USA hat Apple dies aber nun geschafft. Man geht davon aus, dass Apple bei genau 50 Prozent Marktanteil liegt und erstmalig wieder Gleichgewicht zwischen den Betriebssystemen geschaffen hat. Google selbst muss weiter einstecken und liegt etwas unter den 50 Prozent Marktanteil, da noch andere Anbieter wie Microsoft einen kleinen Marktanteil inne haben.

Somit dürfte iOS das erfolgreichste Betriebssystem in den USA sein. Die Zahlen werden im Moment noch von anderen Instituten geprüft, denn es ist noch nicht sicher, ob jetzt schon gejubelt werden kann. Sollten sich die Zahlen aber als richtig erweisen, hat Apple den verdienten ersten Platz wieder eingenommen und zusammen mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus wird man diesen Vorsprung sicherlich noch ausbauen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.7.15

Produktivität

WP-Appbox: WizNote (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: File Info Professional (Mac App Store) →

WP-Appbox: Snap Type (Mac App Store) →

WP-Appbox: iHash (Mac App Store) →

WP-Appbox: Formula Calculator (Mac App Store) →

WP-Appbox: File Info Professional (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: MorphRush (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Movie Explorer (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Aegis (Mac App Store) →

WP-Appbox: Fleep (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: To MP3 Converter Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: inTone 2 Solo (Mac App Store) →

WP-Appbox: Dombra Tuner (Mac App Store) →

WP-Appbox: Tag Editor Free (Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: PredictWind Offshore (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: RistoManager (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 verwirrt den iPad-Bildschirm

iPad Air 2

Besonders Besitzer des iPad Air 2 klagen nach der Installation des Updates über Schwierigkeiten mit der Bildschirmausrichtung sowie dem Aufwachen aus dem Standby. Der Weg zurück ist bereits versperrt, es gibt aber Lösungsansätze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs MacBook 12″: Neue USB-C-Adapter von Leicke

leicke-usb-c-headerBereits seit einem Monat hat Leicke einen USB-C-Multiport-Adapter im Handel. Jetzt hat der deutsche Anbieter eine Reihe weiterer Adapter für das MacBook 12“ angekündigt. Mit dem Adapter von USB-C auf VGA zum Preis von 29,99 Euro ist die erste Neuvorstellung bereits erhältlich. Laut Hersteller soll das Gerät den unkomplizierten Anschluss des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dinofour: toller Puzzle-Plattformer mit 4 kleinen Dinosauriern

Lust auf ein neuen Puzzle-Plattformer? Kein Problem mit Dinofour (AppStore) von Craig Simmons, das diese Woche im AppStore erschienen ist. Die 1,99€ App ist leider nur für iPhone und iPod touch optimiert.
Dinofour iPhone iPad
Den Namen trägt das Spiel wegen seiner Charaktere, die – unschwer zu erraten – 4 Dinos sind. Sie unterscheiden sich aber nicht nur in ihrer Farbe, sondern jeder hat auch seine eigene Spezialfähigkeit. Der grüne Dino kann Felsbrocken aus dem Weg schieben, um z.B. Schalter zu aktivieren. Der orange Dino kann Feuer speien, um Eisblöcke zu schmelzen und Feinde aus dem Weg zu räumen. Der lilafarbene Dino kann die Gravitation umdrehen, um z.B. Dornenhindernisse auf dem Boden zu überwinden. Und der blaue Dino kann fliegen
Dinofour iPhone iPad
Durch gutes Teamwork und stetige Wechsel zwischen den 4 Freunden müsst ihr euch nun den Weg durch 3 Welten und mehr als 70 Level bahnen. Ziel ist es, das Ei am Ende eines jeden Level zu erreichen. Doch auf dem Weg dorthin warten so manche Hindernisse, die im Zusammenspiel der oben erwähnten Spezialfähigkeiten zu meistern sind.
Dinofour iPhone iPad
Dafür tauscht ihr einfach über den Button A zwischen zwei Dinos hin und her. Außerdem dient die Taste für die Spezialität des gerade aktiven Dinos. Die weitere Steuerung erfolgt über zwei Richtungspfeile und einen Button B zum Springen. Durch geübtes Zusammenspiel gilt es nun, alle Gefahren zu überwinden, die es aber durchaus in sich haben. Denn jeder kleinste Fehler sorgt zum Ableben eines Dinos und zum Neustart des Level.
Dinofour iPhone iPad
Wer gerne knifflige Puzzle-Plattformer im süßen Pixellook spielt, der trifft mit Dinofour (AppStore) in Schwarze. Tolles Spiel als Premium-Download – dafür lieben wir den AppStore…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Tinder-Auswahl über Herzfrequenz-Messung?

Apple Watch: Tinder-Auswahl über Herzfrequenz-Messung? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Dating-App Tinder dürfte den meisten Singles ein Begriff sein. Für den Rest: In der Tinder App können Paarungswillige und potenzielle Paarungspartner einander über das Smartphone oder Tablet finden. Gefällt […]

Der Beitrag Apple Watch: Tinder-Auswahl über Herzfrequenz-Messung? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Toast 12 Titanium; Update für Blender

Rabatt auf Toast 12 Titanium - Amazon bietet die auf Intel-Macs ab OS X 10.5 lauffähige Brenn-, Authoring- und Screen-Recording-Software derzeit für 39,95 statt 89,99 Euro an (Partnerlink; Download).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-gesteuert: Videoportal bringt Roboter-Po auf den Markt

twerk-appMit dem rund $500 teuren „Twerking Butt“ hat das Erwachsenen-Portal Pornhub heute einen Roboter-Po vorgestellt, der mit Hilfe einer iPhone-Applikation gesteuert werden soll und hat es geschafft den korrespondierenden iOS-Download in Apples Software-Kaufhaus zu platzieren. Vorerst. Bei dem zwei Ausführungen erhältliche „Twerking Butt“, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Newsfeed priorisieren, Musk-Streaming-Dienst angeblich in Planung

Für gewöhnlich informieren wir euch rund um Apple, wir blicken allerdings auch regelmäßig über den Tellerrand. Am heutigen Tag gibt es gleich zwei Nachrichten rund um Facebook, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Zum einen geht es um euren Newsfeed und zum anderen wird darüber spekuliert, inwiefern Facebook einen eigenen Musik-Streaming startet und somit in Konkurrenz zu Apple Music, Spotify, Deezer und Co. tritt.

Anwender können Newsfeed priorisieren

Im hauseigenen Blog hat Facebook eine neue Funktionen vorgestellt. Mit dieser könnt ihr definieren, welche Inhalte in eurem Newsfeed mit welcher Priorität angezeigt werden.

fb_newsfeed_prio

Im Laufe des heutigen Tages soll die iOS-App hierfür aktualisiert werden, die Android-Version und die Web-Version sollen in den kommenden Wochen folgen.

News Feed is a personalized stream of stories that you build from the people and Pages you’ve connected to on Facebook. The goal of News Feed is to show you the stories that matter most to you. To do this, we use ranking to order stories based on how interesting we believe they are to you: specifically, whom you tend to interact with, and what kinds of content you tend to like and comment on.

So könnt ihr Personen oder Seiten priorisieren, Personen nicht mehr folgen oder Personen wieder folgen, mit denen ihr euch entfreundet habt. Ihr könnt somit entscheiden, welche wichtigen Nachrichten von Freunden oder Seiten ihr direkt sehen möchtet, wenn ihr nach einer Abwesenheit bei Facebook mal wieder vorbeischaut.

Arbeitet Facebook an eigenen Musik-Streaming-Dienst?

Musik-Streaming-Dienste sind beliebter denn je. In der vergangenen Woche ist Apple Music gestartet und nun heißt es, dass auch Facebook an einem entsprechenden Dienst arbeitet.

But Music Ally can reveal that while Facebook will expand that trial to music videos soon, the social network is planning to follow that with the launch of an audio music-streaming service to compete with Spotify, Apple Music and […] Sources told Music Ally that talks for the music-video side of things are at an advanced stage, with a rollout expected to happen in the next few months. We understand that the Content ID-style system is being licensed in from a third party rather than built in-house, with labels keen to be sure that the system is reliable and efficient before finalising licensing deals. […] Sources have told Music Ally that an audio service is very much on Facebook’s roadmap, but that both the social network and rightsholders realise that it has to get the monetised-video service right first. Again, the performance of the content ID and protection system will be a crucial factor.

Kurzum: Angeblich arbeitet Facebook an einem Musik-Streaming-Dienst, so Musically. Zunächst möchte man jedoch zeitnah einen Video-Service als Testballon starten und Möglichkeiten erforschen, diesen gemeinsam mit dem Rechteinhabern zu monetarisieren. Erst anschließend soll ein Musik-Dienst an den Start gehen. Ob Facebook diesen selbstständig entwickelt oder Geld in die Hand nimmt, um einen Dienst zu übernehmen, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Backups automatisch und manuell erstellen – so geht's

Sie können die Daten auf Ihrem iPhone oder iPad in der iCloud als Backup speichern. Sollte Ihr iPhone kaputt gehen, weil es zum Beispiel heruntergefallen ist, verloren gehen oder gestohlen werden, haben Sie auf diese Weise Ihre Daten auch weiterhin als Backup zur Verfügung. iOS 8 bietet Ihnen die Möglichkeit dieses Backup manuell zu erstellen. Sie können alternativ auch die automatische Backup-Funktion von iOS 8 nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Plant Facebook den Einstieg in das Streaming-Segment?

Musik-Streaming: Plant Facebook den Einstieg in das Streaming-Segment? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Insidern zufolge soll Facebook den Einstieg ins Musik-Streaming-Segment planen. Das wollen zumindest Apple-Insider dem Musik-Blog musicalley verraten haben. Angeblich werkelt die Zuckerbergsche Erfolgsschmiede schon seit längerem sowohl an einer Streaming- […]

Der Beitrag Musik-Streaming: Plant Facebook den Einstieg in das Streaming-Segment? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple soll 85 bis 90 Millionen Geräte in Auftrag geben

Offenbar rechnet Apple mit einem neuen Verkaufsrekord bei den diesjährigen iPhones. Einem Bericht zufolge soll das Unternehmen bei den Zulieferern 85 bis 90 Millionen iPhone 6s bis Jahresende bestellt haben, um der Nachfrage Herr zu werden. Im vergangenen Jahr waren es 70 bis 80 Millionen Stück.

Das Wall Street Journal berichtet darüber, dass Apple bei seinen Zulieferern 85 bis 90 Millionen iPhone 6s und iPhone 6s Plus bestellt haben soll, die bis Jahresende hergestellt werden sollen. Gemeint ist damit nur die erste Welle an Bestellungen, im kommenden Jahr werden noch mehr dazukommen. Für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus hat Apple im Vorjahr zwischen 70 und 80 Millionen Stück bestellt.

Der Bericht greift zudem neue Features auf, mit denen das kommende iPhone ausgestattet werden soll. So wird Force Touch, bekannt aus Apple Watch und neuen Trackpads, erwähnt. Außerdem soll das Smartphone eine weitere Farboption bekommen. In den Gerüchten war bereits von Roségold oder Pink die Rede. Des Weiteren sollen Foxconn und Pegatron für die Endmontage zuständig sein, vielleicht soll Wistron als dritter Partner unterstützend eingreifen.

Neben den im WSJ-Bericht genannten Features soll das iPhone zudem mit 2 GB Arbeitsspeicher, einem schnelleren LTE-Chip und einer deutlich verbesserten Kamera ausgestattet werden. Das Einsteigermodell soll einem jüngeren Gerücht zufolge aber trotz allem weiterhin mit 16 GB daherkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #429 (Der Gott des Sounds)

News

Sponsoren

  • TextExpander 5
    • Spare dir Zeit und Mühe mit TextExpander. Nie wieder den gleichen Text tippen.
    • Synct via Dropbox und iCloud Drive zu anderen Macs und zur TextExpander touch
    • Neu: Yosemite-Look&Feel
  • CenterDevice
    • Die deutsche Dokumentencloud
    • 25GB im Teamspeicher, 25GB extra für Hörer
    • 30 Tage kostenloser Test
  • Jimdo
    • Eigene Website, Blog, Portfolio
    • Vollständig mit der mobilen App editierbar
    • Mit Code BITSUNDSO 20% Rabatt auf JimdoPro

Picks

Amazon-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shifter!: Neues Puzzle-Spiel verändert die Welt

Kleine, knifflige und gut gemachte Puzzle-Spiele können uns immer wieder überzeugen. So auch geschehen bei Shifter!.

shifter

Mit Shifter! (App Store-Link) möchten wir euch ein neues Puzzle-Spiel von einem unabhängigen Entwickler vorstellen. Der Download muss mit 99 Cent bezahlt werden, ist 16,6 MB groß und bietet insgesamt 24 Level.

Das Gameplay sieht auf den ersten Blick sehr simpel aus. Eure Hauptfigur wird in eine Welt gesetzt und ihr müsst den Ausgang finden. Durch einfache Klicks auf das Display könnt ihr euch nach rechts, links, oben oder unten bewegen. Doch schnell werdet ihr feststellen, dass ihr so nicht zum Ziel findet.

Hier hat sich der Entwickler etwas einfallen lassen: In Shifter! könnt ihr die Welt verändern. Mit der bekannten Zoom-Geste teilt ihr das Level, könnt die Abschnitte verschieben und das Level so neu zusammensetzen, um den Ausgang zu erreichen. Anfangs funktioniert das relativ simpel, da es nur zwei oder vier Teile gibt, später sind es bis zu acht, was die Angelegenheit schon komplizierter gestaltet.

Shifter! bietet für 99 Cent guten Knobel-Spaß

Ihr müsst dabei Leitern nutzen, Schalter aktivieren, Kisten bewegen und Gegnern ausweichen. Die Kombination aus diesen Aufgaben macht Shifter! anspruchsvoll und kompliziert. Die Idee dahinter ist zwar sehr einfach, durch das Verändern der Welt wird Shifter! aber sehr komplex.

Die Grafiken sind einfach, aber vollkommend ausreichend für das kleine und knifflige Puzzle-Spiel. Shifter! bekommt von uns eine Empfehlung. Für die Zukunft wünschen wir uns neue Level, 99 Cent für 24 Level sind aber angemessen.

Shifter! im Video

Der Artikel Shifter!: Neues Puzzle-Spiel verändert die Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splendor: Neuester Coup der Macher von Ticket to Ride

Splendor, das erfolgreiche Brettspiel, hat es nun auch in den App Store geschafft.

Das Universal-Game ist der neueste Coup der Macher von Ticket to Ride. Es folgt den Regeln des erfolgreichen Brettspiels. Diese werden Euch zu Beginn gut erklärt und sind schnell verstanden. Gespielt wird entweder allein oder mit bis zu drei Mitspielern.

Wer hat das mächtigste Unternehmen?

Ziel ist es, das mächtigste Edelstein-Unternehmen zu haben. Dazu verteilt Ihr Runde für Runde klug Punkte und Karten.

Splendor Screen

Neben den klassischen Spielen gibt es auch gestellte Szenarien. Diese werden mit geänderten Regeln  und Bedingungen gepsielt. Sie machen das Spiel auch im Einzelspieler-Modus für längere Zeit unterhaltsam.

Globale Bestenlisten

Die KI kann sich außerdem Euren Taktiken anpassen und ist in verschiedenen Schwierigkeiten verfügbar. Die Musik im Hintergrund ist gut gelungen und sorgt für die passende Atmosphäre. Eure Highscores werden außerdem in globalen Bestenlisten gespeichert. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

noch mehr gute neue App-Games hier bei uns

Splendor™ Splendor™
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 107 MB)
Ticket to Ride Pocket Ticket to Ride Pocket
(3158)
1,99 € (iPhone, 20 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(681)
6,99 € (iPad, 141 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bit Fiddle

Wer wollte nicht schon immer mal wissen, wie das Zweierkomplement von 1 Googol als Hexadezimalzahl aussieht? Oder wie wäre es mit einer schnellen, praktischen ASCII-Tabelle? Bit Fiddle liefert genau das!

– Konvertierung von beliebig grossen Integer-Zahlen im Dezimal-, Hexadezimal- und Binärsystem und in ASCII-Zeichen.
– Berechnung des Einer- und Zweierkomplements.
– Austausch der Bytes des Inputs, um zwischen Little- und Big-Endian zu konvertieren.
– Anzeige einer einfachen ASCII-Tabelle mit Zusatzinformation zu jedem Zeichen.

Alles in einem kompakten GUI, das auf einen Blick, Klick oder Tastendruck alle gewünschten Resultate liefert.

Die Resultate der Konvertierung werden automatisch in allen Zahlensystemen und den meistgenutzten Integer-Grössen anzeigt: 8, 16, 32, 64 und n Bits. Die n-Variante benutzt soviele Bytes, wie nötig sind, um die unsigned-Variante der eingegebenen Zahl zu speichern.

Integer-Zahlen können in einem beliebigen Format eingegeben werden: Alle Zeichen, welche nicht Teil der Zahl sind, werden übersprungen. Folgendes sind die Ziffern, welche beachtet werden:

– Dezimalziffern: 0123456789
– Hexadezimalziffern: 0123456789abcdef sowie ABCDEF
– Binärziffern: 01 sowie die Buchstaben oiOI und L
– ASCII-Zeichen: Die Input-Codierung ist UTF-8, aber nur die druckbaren Zeichen von 7-Bit-ASCII werden bei der Ausgabe angezeigt. Alle anderen Zeichen erscheinen als Fragezeichen.

Die Endianness-Konvertierung (Little-Big) vertauscht automatisch alle Bytes der eingegebenen Zahl und wird aufgrund dieser konvertierten Zahl den Output generieren. Nur verwenden, wenn sicher ist, dass dies genau das ist, was gebraucht wird!

Übrigens dauert die Konvertierung von sehr, sehr, sehr grossen Zahlen eine nicht zu vernachlässigende Menge an Zeit.

WP-Appbox: Bit Fiddle (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Energy Control“ für RWE SmartHome liest analoge Stromzähler aus

rwe-smarthome-headerRWE-SmartHome war eines der ersten Heimautomatisierungs-Systeme mit iOS-Anbindung, hat inzwischen aber ein wenig den Anschluss verloren. Zu lange schon lässt uns der Konzern auf eine zeitgemäße Erneuerung von App und Web-Oberfläche warten. Die aktuelle Hardware-Neuvorstellung „Energy Control“ wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten. Energy ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: 5 bislang unentdeckte Neuerungen ausgegraben

Mit jeder Beta-Veröffentlichung kommen immer wieder neue Details und Funktionen ans Licht, die sich im nächsten großen Update ändern beziehungsweise wiederfinden werden. Während die letzten beiden Beta-Versionen zu iOS 9  Hinweise auf neue Hardware gaben, ist es nur eine Frage der Zeit bis Entwickler Informationen zu Funktionen in den Code-Schnipsel finden. Wir haben schon jetzt für Sie in den Untiefen des OS gegraben und die fünf offensichtlichsten Änderungen in iOS 9 herausgeholt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für Illustrator CC und Dreamweaver CC

Adobe hat ein Update für die Zeichensoftware Illustrator CC 2015 veröffentlicht. Die Version 19.0.1 verbessert Leistung und Stabilität und behebt mehrere Probleme, unter anderem im Zusammenhang mit GPU-Rendering, Benutzeroberfläche und SVG-Export.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Sommercamp 2015 gratis für Kids zwischen 8 und 12

Wie lassen sich die Sommerferien sinnvoll nutzen – mal abgesehen von Freibad und Facebook?

Wer Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren hat, sollte einen Blick auf das “Apple Sommer Camp 2015″ werfen. In dreitägigen Workshops können die Kids kreativ werden: So lassen sich eigene Filme drehen oder interaktive Bücher gestalten.

Sommer Camp 2015

Die Workshops im Rahmen des Apple Sommer Camps 2015 sind kostenlos. Das Schöne: Nach einem Workshop werden die fertigen Projekte am Abschlusstag in einem Showcase präsentiert – vor Eltern und Freunden.

Die Plätze beim Sommercamp sind traditionell schnell vergeben – hier könnt Ihr reservieren.

Sommer Camp iMovie iBooks

Im Store am Kurfürstendamm in Berlin geht es beispielsweise am 27. Juli los. Kurs 2 startet am 29. Juli, die dritte Veranstaltung beginnt am 3. August. Optionen gibt es auch noch am 5., 10. und 12. August. Ähnliche Angebote gibt es auch in weiteren deutschen Apple Stores von Hamburg-Alstertal bis München, Rosenstraße. Sicher eine bessere  Idee als sechs Wochen vor der Glotze oder bei Facebook…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple integriert Zwei-Faktor-Authentifizierung in iOS 9 und OS X 10.11

Apple Ipad und Iphone

Der iPhone-Hersteller will die Nutzung des Schutzsystems vereinfachen, es wird Systembestandteil. Die neue Version der Zwei-Faktor-Authentifizierung soll davor bewahren, den Zugriff auf den eigenen Account unwiederbringlich zu verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch nicht für iOS: Webversion von WhatsApp mit neuen Funktionen

Ein Großteil kann die Webversion von WhatsApp bereits nutzen. Ausgenommen sind bisher iPhone-User ohne Jailbreak. Da die Erweiterung allerdings auch auf dem Mac ganz gut funktioniert, wollen wir euch kurz ein Roundup zu den aktuellen Neuerungen mit auf den Weg geben.

WhatsApp Web

Ab sofort kann man über WhatsApp Web auch das Profilbild anpassen und den Status verändern. Um die Einstellungen vornehmen zu können, braucht ihr lediglich das links angeheftete Menü aufzurufen. Dank der Neuerungen ist es fortan möglich die Chats auf dem Desktop PC oder Mac zu archivieren oder zu löschen. Zudem können nun auch Bilder per Drag & Drop direkt in den Chat eingefügt werden. Wie dem Bericht von Androidpolice ebenfalls entnommen werden kann, ist bei einigen Nutzern auch schon die Shortcuts-Funktion freigegeben. Hier kann man über Tastenkürzel direkt Befehle innerhalb von WhatsApp ausführen. Wann genau die Neuerungen implementiert wurden, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikalisches Abenteuer „Beatbuddy HD“ günstig wie nie & mit Update

Musikalisches Abenteuer „Beatbuddy HD“ günstig wie nie & mit Update

Für die passende musikalische Unterhaltung am bevorstehenden Wochenende könnte Beatbuddy HD (AppStore) sorgen. Denn das Musik-Adventure von Threaks aus Hamburg kann aktuell zum neuen Tiefstpreis aus dem AppStore geladen werden. Statt 4,99€ zahlt ihr im Moment lediglich 0,99€.
Beatbuddy HD iPhone iPad
Abgesehen von der aktuellen Preissenkung gibt es außerdem ein Update zu vermelden. In Level 2 gibt es neue Musik, über die die Community abgestimmt hat. Zudem wurde eine polnische Lokalisierung und MFI-Controller-Support hinzugefügt. Abgerundet wird das Update auf Version 1.2 für die gut 600 Megabyte große universal-App von einigen Bugfixes.
Beatbuddy HD iPhone iPad
Beatbuddy HD (AppStore), das wir zum Release im Herbst 2014 hier vorgestellt haben, spielt in der fröhlichen Unterwasserwelt Symphonia. Diese gilt es vor dem Untergang zu retten, denn jemand stiehlt ihr Lebenselixier, die Musik. Mit dem kleinen Beatbuddy begebt ihr euch nun auf Rettungsmission durch sechs wunderschöne und abwechslungsreich gestaltete Welten.
Beatbuddy HD iPhone iPad
In diesen warten immer wieder kleine Rätsel, die ihr mit Geschick, Köpfchen und Taktgefühl lösen müsst, um euch den Weg durch das mehrere Stunden dauernde Abenteuer zu bahnen. Ein tolles, preisgekröntes Abenteuer zum sehr kleinen Preis, das auch im AppStore vollkommen zurecht gute 4,5 Sterne erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Dritte Beta steht bereit

Während der WWDC hat Apple die nächste Software-Version für die Apple Watch für den Herbst angekündigt. Das System trägt den Namen watchOS und erscheint in einigen Monaten in Version 2.0, für die nun die dritte Beta-Version bereitsteht. Wie bei den anderen Systemen folgt die neue Vorabversion zwei Wochen nach der vorherigen. Mit dem neuen System erlaubt Apple native Programme auf der Watch und gestattet Entwicklern Zugriff auf viele Sensoren, auf deren Daten sie momentan noch nicht...

watchOS 2: Dritte Beta steht bereit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Mehr Kontrolle über den Newsfeed

Facebook

Welche Inhalte seiner Facebook-Freunde ein Nutzer sieht, entscheidet bisher vor allem Facebooks Software. Nun gibt das Online-Netzwerk den Nutzern mit neuen Funktionen mehr Einfluss darauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 9. Juli (5 News)

Auch am heutigen Dienstag darf unser News-Ticker natürlich nicht fehlen. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung16:10h | Universal

    Point-and-Click-Adventure „9 Elefants“ reduziert

    Das Point-and-Click-Adventure 9 Elefants (AppStore) von Microids ist zum zweiten Mal seit dem Release vor gut einem Jahr reduziert. Statt 2,99€ zahlt ihr im Moment nur 0,99€.
    9 Elefants iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview14:35h | Universal

    Update für „Climax Movies“

    Das kreative Filmquiz Climax Movies (AppStore) hat gestern ein Update auf Version 1.2.0 erhalten. Mit diesem wird die hier vorgestellte, 0,99€ teure Universal-App um 10 neue Mini-Games erweitert.
    Climax Movies iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview12:54h | Universal

    „Heroes Reborn: Enigma“ in Arbeit

    Phosphor Games Studios, unter anderem für Horn™ (AppStore) bekannt, arbeitet aktuell an einem neuen Mobile Game namens Heroes Reborn: Enigma. Es handelt sich wohl um ein Puzzle basierend auf der TV-Serie „Heroes Reborn“. Mehr Infos sind aktuell leider noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:33h | Universal

    Futurama Mobile Game

    Die kultige TV-Serie „Futurama“ wird es bals als Mobile Game von Wooga geben, wie playfuturama.com beweist. Konkrete Informationen gibt es aber noch nicht. Natürlich halten wir auch auf dem Laufenden!
    Futurama Mobile Game iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte08:27h | Universal

    iOS 9 Beta 3

    Apple hat am gestrigen Abend die 3. Beta-Version des neuen iOS 9 freigegeben. Wer als Entwickler bei Apple registriert ist, kann sich die neue Vorabversion bereits laden und ausprobieren.
    iOS 9 Beta 3 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 geniale Geheimtricks für die perfekte Verwendung der Terminal-App

Wenn Sie regelmäßig mit der Kommandozeile arbeiten, ist es ratsam, die Terminal-App den eigenen Vorstellungen entsprechend anzupassen. Möglichkeiten für die Individualisierung gibt es viele - angefangen vom optischen Neuanstrich, wie ein eigenes Design erstellen, bis hin zur bequemen Steuerung via Tabs. Wie Sie diese Funktionen nutzen und welche Eingriffsmöglichkeiten es sonst noch gibt, stellen wir Ihnen in unserem Ratgeber vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt News-App der iOS 9 Beta 3

Weiter geht es mit den Neuerungen der iOS 9 Beta 3. Nachdem wir euch hier, hier und dort bereits Einblicke in die Veränderungen der dritten iOS 9 Beta gegeben haben, möchten wir euch nun einen Ausblick auf die neue News-App geben.

ios9_news_app

Video zeigte News-App

Bereits zur WWDC 2015 hat Apple die neue News-App vorgestellt. Während diese in den ersten beiden Betas fehlte, hat Apple die App nun in der dritten Beta zu iOS 9 implementiert. Es heißt, dass Apple die neue News-App zunächst nur in den USA und Australien einführen wird. Die neue App soll euch persönlich zugeschnittene Nachrichten liefern. Ihr könnt definieren, welche Zeitungen, Magazine und Themen euch interessieren und die Applikation wählt anschließend die für euch passenden News aus.

Die Kollegen von Macrumors haben die neue News-App der iOS 9 Beta 3 in einem 2-Minuten Video festgehalten. Dieses gibt euch, auch wenn sich die App noch im Beta-Zustand befindet, einen ganz guten Überblick, was euch erwartet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, wann Apple die Funktion auch in Deutschland freigibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple äußert sich zum Downgrade von watchOS 2 auf watchOS 1

Nach Veröffentlichung der ersten Betaversion des watchOS installierten nicht nur viele Entwickler das Update, auch zahlreiche Nutzer waren neugierig und spendierten ihrer Apple Watch daher watchOS 2. Die Ernüchterung folgte dann jedoch beim Versuch, wieder auf Version 1 umzusteigen, da in der frühen Betaversion noch viele Fehler vorhanden waren und auch die Akkulaufzeit stark sank. Wir im letzt...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invaluable Utilities

Die App ist eine Sammlung von einigen unverzichtbarer Werkzeugen, die speziell die Import-Aufgaben auf Ihrem Computer unterstützen. Mit diesen Tools können Sie Videos für unterschiedliche Geräte konvertieren, freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte gewinnen, englische Sprachsynthese, zip entpacken, DMG und ISO-Image-Datei erstellen und vieles mehr.

Die App enthält die folgenden Tools für Sie:

▪ AV konvertieren – konvertieren m4v, mp4, mpg / mpeg und AVI-Video-Datei für verschiedene Geräte
▪ Benutzer Cache – den freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte
▪ Sprachsynthese – englische Sprachsynthese
▪ Zip – Zip-Datei oder einen Ordner
▪ Entpacken – Zip-Datei entpacken
▪ DMG – machen DMG-Image-Datei
▪ ISO – machen Sie ISO-Image-Datei

WP-Appbox: Invaluable Utilities (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchtipp: SPEED Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Speed“Wir sparen ständig Zeit. Trotzdem haben wir am Ende immer weniger davon. Warum eigentlich? Im Takt der elektronischen Kommunikationsmittel hetzen wir von einem Termin zum anderen. Doch für die wirklich wichtigen Dinge, wie Freunde, Familie scheint die Zeit nicht mehr zu reichen. Wer oder was treibt diese Beschleunigung eigentlich an? Ist sie ein gesellschaftliches Phänomen oder liegt alles nur am mangelhaften Zeitmanagement des Einzelnen?”

Keine Zeit

Lange Zeit hatte ich den Eindruck, nur mir fliegt die Zeit davon. Dann stellte ich im Freundeskreis bzw. unter Arbeitskollegen fest, geht einigen genau so. Leben wir in einer hektischen Zeit oder machen wir persönlich etwas falsch?  Andere Menschen scheinen gefühlt mehr Zeit zu haben …

Worum es geht

Florian Opitz der Autor vonSpeed, auf der Suche nach der verlorenen Zeit macht sich auf die Suche nach seiner persönlichen verlorenen Zeit. Dabei sieht er sich unterschiedliche Ansätze an um mehr Zeit zu gewinnen. So besucht er:

Die Suche nach der verlorenen Zeit stellt sich aber komplexer vor als gedacht, den es gibt zahlreiche mächtige Akteure die am Rad der Zeit drehen, aus Eigeninteresse …

Der Weg ist das Ziel, oder?

Gleich vorweg: wer ein Buch sucht mit DER Lösung für sein Zeitproblem, ruhig weiter suchen wird es nie geben. Dafür ist das Thema doch zu komplex. Das Buch war nach paar Tagen ausgelesen und ich leicht enttäuscht da es nach knapp 280 Seite nicht mehr weiter ging. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: watchOS Downgrade nur mit Hilfe von Apple

Ein Downgrade von watchOS ist nur mit Hilfe von Apple möglich.

In einem Support-Dokument hat Apple dies nun offiziell bestätigt. Im Developer Center, nur für registrierste Entwickler zugänglich, gibt es eine entsprechende Info.

watchos2_1

Zuvor hatten Entwickler festgestellt, dass ein Downgrade von watchOS 2 auf watchOS 1.0.1 nicht möglich ist. Allerdings gab es dazu noch keine offiziellen Infos, diese wurden nun nachgereicht.

Keine Lösung im Apple Store

Um einen Downgrade durchzuführen, müssen Nutzer bzw. Entwickler die Watch an den Apple-Support senden. Einen Apple Store zu besuchen, um ein Downgrade durchzuführen, sieht Apple laut einem Bericht von 9to5Mac als Option nicht vor. Bleibt also allein der Postweg…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mesh: Neue Puzzle-Herausforderung für iPhone und iPad

500Mit dem neu erschienenen Zahlenpuzzle The Mesh sind rauchende Köpfe vorprogrammiert. Das an sich einfache Spielkonzept erfordert ein hohes Maß an Konzentration und zugleich gute Übung im Kopfrechnen. Ziel ist es stets, durch Addieren oder Subtrahieren der zur Verfügung stehenden, mit Zahlenwerten ausgezeichneten Spielsteine, die in der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC veröffentlicht „Wanderführer Deutschland 2015″ für iPhone & iPad

Der neue „ADAC Wanderführer Deutschland 2015″ steht ab sofort zum Download im App Store bereit.

wanderfuehrer_deutschland_2015

Vor knapp zwei Wochen hat der ADAC den „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″ veröffentlicht, jetzt folgt der zum Start reduzierte „ADAC Wanderführer Deutschland 2015″ (App Store-Link). Die Neuauflage für das aktuelle Jahr kostet bis zum 2. August nur 2,99 Euro statt 4,99 Euro und ist im Download 17,1 MB groß.

Wenn bei euch der nächste Wander-Urlaub schon fest eingeplant ist, ihr aber noch keine genauen Strecken kennt, könnt ihr euch im Wanderführer inspirieren oder gar eine der über 14.000 Touren in Angriff nehmen. Alle Touren sind dabei ausführlich beschrieben und werden auf topografischen Karten dargestellt. Natürlich könnt ihr auch selbst gezielt eine Route planen und auf Umgebungsvorschläge zurückgreifen.

Immer den richtigen Weg finden

Die Navigations-Funktion ist nur auf dem iPhone verfügbar und zeigt immer den richtigen Weg. Zusätzlich gibt es einen Gipfelfinder mit „Augmented Realtiy“-Funktion, so dass im Sucher verschiedene Gipfel mit entsprechender Höhe angezeigt werden. Des Weiteren kann man auf eine Favoritenfunktion zurückgreifen, um einen schnelleren Zugriff auf beliebte Routen zu erhalten.

Wie auch schon bei den anderen Apps vom ADAC ist das Layout aktuell, zeitgemäß und einfach zu bedienen. Inhalte können auch hier für die Offline-Nutzung gespeichert werden, so dass keine Internetverbindung notwendig ist. Abschließend gibt es die regionale Verteilung der Touren.

  • ca. 11.000 Wandertouren
  • ca. 1.500 Fernwanderwege
  • ca. 1.200 Themenwege
  • ca. 500 Bergtouren

Regionale Verteilung der Touren:

  • Baden-Württemberg: ca. 4.000 Touren
  • Bayern: ca. 4.200 Touren
  • Berlin: ca. 20 Touren
  • Brandenburg: ca. 140 Touren
  • Hessen: ca. 1.000 Touren
  • Mecklenburg-Vorpommern: ca. 130 Touren
  • Niedersachsen: ca. 600 Touren
  • Nordrhein-Westfalen: ca. 1.870 Touren
  • Rheinland-Pfalz: ca. 1.160 Touren
  • Saarland: ca. 180 Touren
  • Sachsen: ca. 500 Touren
  • Sachsen-Anhalt: ca. 180
  • Touren Schleswig-Holstein: ca. 20 Touren
  • Thüringen: ca. 200 Touren

Der Artikel ADAC veröffentlicht „Wanderführer Deutschland 2015″ für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox 5.0 mit verbesserter Leistung und USB-3.0-Support ist da

Oracle hat die Virtualisierungssoftware VirtualBox in der finalen Version 5.0 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: “Erwarten einen erfolgreichen Start von Apple Music”

In der letzten Nacht hat Spotify massenhaft Mails an Kunden verschickt, die den Musik-Streaming-Service in der iOS-App über iTunes abonniert haben. Hier nämlich zahlt man bedingt durch den 30 Prozent-Aufschlag von Apple auf In-App-Käufe gute 12,99 € statt der eigentlich fälligen 9,99 €. Vor dem Hintergrund, dass ein solches Preisgefälle zum Wechsel zu Apple Music anregen könnte, weist Spotify jetzt diese Abonnenten darauf hin, dass der Abschluss über das Web günstiger ist. Wer will, kann sein iTunes-Abo kündigen, die Restlaufzeit abwarten und dann im Web erneut abschließen. Apple selbst unterbindet ja die Weiterleitung aus einer App auf eine Webseite für solche Fälle.

Nachgefragt: Spotify auch nach Apple Music Start optimistisch.

Diese Mail war Spotifys erste, öffentliche Reaktion nach dem Start des neuen Mitbewerbers am 30. Juni. Wir haben bei einem Unternehmenssprecher ein paar Fragen eingereicht und wollen euch die Antworten ungekürzt überliefern. Viel PR-Sprech, aber mindestens ebenso viel Optimismus. Wir sind zumindest auf die nächsten Zahlen vom in der Vergangenheit immer stärker wachsenden Startup aus Schweden gespannt.

Apfelpage: Sicher haben Sie sich den Service Apple Music auch schon angeschaut. An einigen Stellen gibt es Funktionen, die wir auch von Spotify kennen. Warum sollten Nutzer noch ein Abo bei Spotify abschließen? Gerne mit Vergleich zu Apple Music.

Wir erwarten, dass Apple Music einen erfolgreichen Start haben wird – aber das muss nicht auf Kosten von Spotify geschehen. Dass Apple nun auch einen Musik Streaming Service anbietet zeigt uns, dass das Geschäftsmodell angenommen wird und den Mainstream erreicht hat. Mit dem On-demand Musik Streaming von Apple wird der internationale und nationale Streaming-Markt noch schneller wachsen, das ist eine Chance für die gesamte Musikindustrie, die dadurch einen riesigen Zuwachs erfahren wird.

Wir sind überzeugt davon, dass Spotify auch neben Apple Music weiterhin erfolgreich sein wird. Aktuell bieten wir das beste Produkt für viele Plattformen an. Unsere Nutzer hören uns nicht nur auf ihren iOS, MacOS, Android, Windows, Blackberry, Hybrid TVs und Linux Geräten, sondern über Spotify Connect auch auf ihren Audiosystemen von Sonos, Sony, Samsung, Teufel, Denon, Philips, Bose, Panasonic und Gramofon. Dazu kommen Partnerschaften mit Playstation und Amazon Fire TV. Spotify ist außerdem mit Apple Carplay, Android Auto und Android Wear kompatibel.

Letztendlich entscheidet jedoch der Nutzer, welchen Musik Streaming Service er bevorzugt.

Apfelpage: Das stimmt. Und wie ist das mit Bestandskunden: Planen Sie, Ihren Abonnenten einen besonderen Anreiz zu geben, nicht zu wechseln?

Ob Nutzer wechseln werden, dafür ist es jetzt noch zu früh zu sagen. Wir sind bereits gut aufgestellt und bieten Nutzern mit Spotify Free, Spotify Premium, dem Spotify Studententarif, mit Spotify Family und den Tarifen der Deutschen Telekom eine große Vielfalt, die von den Nutzern sehr gut angenommen werden.

Apfelpage: Das Feedback zu Apple Music in sozialen Medien ist überwältigend. Auch bei uns im Blog gibt es etliche Fragen und Kommentare dazu. Inwiefern spürt Spotify etwas von dem Start? Bspw. über soziale Netzwerke.

Wir begrüßen grundsätzlich jeden Service, der den Menschen im Netz einen legalen Zugang zu ihrem Musikerlebnis und darüber hinaus eine einfachere und bessere Alternative zur Musikpiraterie bietet. In Deutschland steht Musik Streaming mit 6 Prozent Anteil am Musikmarkt noch ganz am Anfang. Mit dem Start von Apple Music dürfte dieser Wert in Zukunft deutlich ansteigen – eine große Chance für die gesamte Musikindustrie. Dem blicken wir positiv entgegen.

Apfelpage: Wir halten fest: Musik-Streaming ist ein wachsender Markt, an dem auch Spotify ein Stück abhaben bzw behalten möchte. Mit Blick auf die Zukunft: Über was dürfen wie uns freuen? Oder planen Sie bereits kommende Updates, die Spotify weiter abgrenzen werden?

Im Mai haben wir mit Spotify Heute und Spotify Running unser großes Musikangebot um neue Featurs erweitert. Damit bieten wir unseren Nutzern das unterhaltsamste Spotify aller Zeiten. Mit Spotify Heute, unserer neuen individuellen Startseite, bekommen sie auf ihren Tagesablauf zugeschnittenen Musik- und Show-Empfehlungen. Podcasts und Video Shows ergänzen unseren Musikkatalog und bieten News, Comedy und Wissenswertes für jeden Moment und bestes Entertainment.

Apfelpage: Eines noch zum Abschluss: Apple Music ist in 100 Ländern verfügbar. Wird auch Spotify diesbezüglich bald aufholen?

Spotify ist derzeit bereits in 58 Ländern verfügbar. Auch in Zukunft werden wir daran arbeiten, Spotify in weiteren Märkten zur Verfügung zu stellen, um überall dort zu sein, wo Menschen Musik hören.

Apfelpage: Vielen Dank für die Antworten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

See first: Facebook bietet Nutzern mehr Kontrolle

seefirstDas soziale Netzwerk Facebook bietet seinen Anwendern neue Werkzeuge an, mit denen sich der angezeigte Inhalt des persönlichen Newsfeeds besser beeinflussen lassen soll. Die im Hausblog vorgestellte „See first“-Funktion soll euch entscheiden lassen, welche Freunde und Seiten mit der höchsten Priorität angezeigt werden. In den Newsfeed-Eigenschaften ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

90 Millionen iPhone 6S Bestellungen mit Force-Touch

iphone-6s-rose-gold

Apple offensichtlich davon überzeugt, dass das iPhone 6S und iPhone 6S Plus sehr gut bei den Kunden ankommen wird und gibt mit 90 Millionen Einheiten die größte Bestellung an Smartphones auf, die bis jetzt je getätigt worden ist. Somit zeigt Apple, wie sehr man an das Produkt glaubt und wie viel Absatz man erwartet. Diese Meldungen werden in den nächsten Tagen auch die Börsenwerte wieder beflügeln und es ist damit zu rechnen, dass der Verkaufsstart des iPhone 6S und iPhone 6S Plus grandios werden wird.

Force-Touch auch bestätigt
Durch die verschiedensten Quellen in Zulieferkreisen ist nun auch indirekt bestätigt worden, dass das neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus mit Force-Touch ausgestattet werden. Wahrscheinlich wird das neuen Betriebssystem (iOS 9) dann doch nochmals eine kleine Veränderung erfahren, wenn die neuen Modelle auf den Markt kommt. Bis jetzt gibt es aber noch keine konkreten Hinweise auf eine Integration bestimmter Features in iOS 9, die auf eine Force-Touch-Technologie hinweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple erklärt, was für ein Downgrade getan werden muss

Im Rahmen der WWDC und seitdem ca. alle zwei Wochen hat Apple Beta-Versionen von iOS 9 und watchOS 2 für die Apple Watch veröffentlicht. Während man iOS 9 mit iTunes wieder in iOS 8 verwandeln kann, geht das bei der Apple Watch nicht. Apple hat Entwicklern nun mitgeteilt, was beim Downgrade-Wunsch zu tun ist.

Apple hat schon bei der Veröffentlichung der ersten Beta-Version von watchOS 2 und iOS 9 mitgeteilt, dass bei einem Upgrade keine Chance besteht, wieder auf die alte, stabile Version zu wechseln. Während das bei iOS nicht zutrifft (man kann mit iTunes und dem iOS-Image downgraden), scheint es bei der Apple Watch diesen Weg tatsächlich nicht zu geben.

In einem neuen PDF-File hat Apple nun Entwicklern mitgeteilt, wie sie vorgehen müssen, sollten sie dennoch ein Downgrade auf watchOS 2 wünschen. Auf jeden Fall muss der Apple-Support aktiv werden. Man muss die Apple Watch zum Service schicken und dort ein Update durchführen lassen. Apple weist darauf hin, dass dies drei Arbeitstage dauern kann und Apple Stores sowie autorisierte Apple-Service-Partner nicht in der Lage sind, das Downgrade durchzuführen. Dieser Service steht weiterhin nur in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Spanien, der Schweiz, Großbritannien und den USA zur Verfügung.

Interessant dabei ist, dass es anscheinend wirklich keine Möglichkeit gibt, ein Downgrade durchzuführen. Vermutlich wird eine spezielle Software sowie ein Kabel für den Debug-Anschluss benötigt, um ein Downgrade „gegen den Willen des iPhones“ durchzuführen. Das mag für Entwickler nicht ganz so dramatisch sein, aber beispielsweise hat iOS 8.0.1 gezeigt, dass Apple hin und wieder Updates wegen Fehlern zurückzieht. Bei iOS 8.0.1 hat Apple sogar selbst eine Anleitung veröffentlicht, wie man downgraden kann. Eine solche Möglichkeit gibt es demnach vermutlich nicht für die Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Magic Duels tritt gegen Hearthstone an

Magic Duels ist die interessanteste Spiele-Neuerscheinung heute und unsere App des Tages.

Der Kampf um den Titel “Beste Kartenspiel-Simulation für iOS” ist eröffnet. Die Kombattanten: Magic Duels tritt gegen Hearthstone an (unser Review hier). Mit Magic Duels ist das vielleicht beliebteste (analoge) Kartenspiel aller Zeiten endgültig im Online-Zeitalter angekommen.

magicduels_11

Ihr kämpft Euch, wie auch 20 Millionen andere Online-Gamer, im neuen Magic-Spiel nicht einfach nur durch Duelle mit anderen Spielern, sondern durchreist eine komplette Kampagne mit den Geschichten von fünf Planeswalkern. Ihr schlagt Euch dabei durch unzählige Duelle, sowohl mit KI-Gegnern als auch Freunden.

magicduels_2

Die Grafik der Spielsessions ist düster und geheimnisvoll, der Atmosphäre des Games sehr angemessen. Die Touch-Navigation durch die Hand und über das Feld ist so intuitiv wie sie sein muss. Auch der neue Deck-Wizard (s.u.) zum schnellen Erstellen neuer Decks ist eine erhebliche Verbesserung zu den alten Versionen.

magicduels_3

Karten und Spielstände werden über iCloud synchronisiert und gesichert. Münzen müssen gesammelt werden, um im Game neue Karten zu kaufen. In-App könnt Ihr für 9,99 Euro 1250 dieser Münzen erwerben.

Fast komplett Free-To-Play

Ansonsten, und das ist der sowohl für die Community als auch für die Konkurrenz bedeutendste Schritt, ist Magic Duels ein komplett kostenloses Spiel. Nach einigen kleinen Free-To-Play-Experimenten ist die neue Version ohne Fallen auszuprobieren und lässt sich auch im weiteren Verlauf ohne Investitionen genießen.

magicduels_1

Damit könnte das Game auch absolut einschlagen. Hearthstone-User werden aufgrund der doch anderen Story vielleicht nicht ganz ins Magic-Lager wechseln, aber angetestet werden sollte Magic Duels auf jeden Fall. Und auch neue Kartenspiel-Gamer dürften an diesem Spiel Gefallen finden. (ab iOS 7.0, ab iPhone 5s, deutsch)

weitere gute und neue App-Spiele hier bei uns

Magic Duels Magic Duels
(18)
Gratis (universal, 970 MB)

Die Konkurrenz: Hearthstone

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(5547)
Gratis (universal, 779 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Alto’s Adventure“ erhält via Update viele Neuerungen & Verbesserungen

„Alto’s Adventure“ erhält via Update viele Neuerungen & Verbesserungen

Alto’s Adventure (AppStore), einer der Überflieger diesen Jahres, steht seit heute in der neuen Version 1.1 im AppStore zum Download bereit. Das neue Update bringt zahlreiche Neuerungen mit sich.
Alto
Izel – der auf seinem Snowboard todesmutig den Berghang hinabrast, um die entflohene Lama-Herde wieder einzufangen – war ziemlich fleißig und hat in seiner Werkstatt einige spannende Gegenstände produziert, von denen ihr im Spiel profitieren könnt – vorausgesetzt, dass ihr sie im In-Game-Shop erwerbt. Die neuen Helme schützen euch einmalig pro Lauf vor einem Crash, die neue Spitzhacke schützt euch vor einem Absturz – fungieren beide also quasi als Leben. Mit dem neuen upgradebaren Lama-Horn könnt ihr für einen wahren Lama-Ansturm am Berg sorgen, dank neuer Wingsuits könnt ihr zudem weiter fliegen.
Alto
Das war es aber noch lange nicht an Neuerungen. Unter anderem unterstützt die 1,99€ teure und absolut empfehlenswerte Universal-App nun auch 64-Bit und Metal, wovon die ohnehin schon tolle Optik profitiert. Ebenfalls hinzugefügt wurden 6 neue Sprachen, einige neue Features und kleine Verbesserungen. Und es gibt die obligatorischen Bugfixes, um kleinere Probleme im Spiel zu beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly 8 : Lernform Nummer Farbspiel für Kinder

Jelly 8 Lernen Spiel über Formen, Zahlen, Farben für Kinder.

Lasst uns lernen Formen, Zahlen, Farben mit acht spannenden Spielen.
Sie können über das Zählen Zahlen, Addition und Farbmischung, wie Sie werfen, rollen und passen das Gelee mit den Fingern zu lernen.

Spannende Jelly 8 mit Mama und Papa! Verbessern Kinder Kreativität und Sensibilität durch Jelly 8!
Lassen Sie uns jetzt starten!

– Inhalt in Jelly 8
Five Finger – Wie viele meine Finger? Berühren Sie 5 Finger nach dem anderen!
Monster-Trio – Zeichnen Sie ein Dreieck, Quadrat und Kreis. Dann führen Sie die Monster mit ihnen.
Farbe Flasche – Welche Farbe machen, wenn zwei Arten von Wasser-Mischung?
Zukünftige Instrument – Monsters bringen künftigen Instrumenten für Sie. Welche Töne haben künftigen Instrumenten zu machen?
Bounce und Slice – Graf und Slice-Nummern, wieder rückwärts zu zählen Sie sie!
Form Animal – Was passiert, wenn meine Zeichnungen lebendig sind?
Feed Me Form – Lernen Addition und Subtraktion leicht, wie Sie die Monster zu füttern.
Rollform – Wie Dreieck, Quadrat und Kreis rollen entlang?

– Funktionen von Jelly 8
Weich und fantastische Gelee Physik-Engine.
Entzückende und emotionalen Kunstwerke und Animation.
lebend Monsters
Amüsant Aktivitäten mit Uptempo-Musik.
Educational App für nicht pauken Bildung, sondern die Entwicklung der Kinder Kreativität und Sensibilität.
Bildung Methode, die Ihre Kinder als Kinder mit Neugier und Denken für theirselves wachsen lässt.
Bildung bei Kindern mathematische Fähigkeit und Kreativität, indem er spannende mathematische Spiele.
Educational App, die Kinder Synästhesie wächst durch die Verwendung von Bildern und Tönen effektiv.
Bildungs Inhalt von Kinder, Schüler und alle Altersgruppen zu genießen.
Emotional Artwork und entzückende Animations konzentrierte sich auf Kinder-Sicht.

WP-Appbox: Jelly 8 : Tapping Nummer und Abbildung mit Jelly Monsters (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.7.)

Heute ist Donnerstag, der 9. Juli. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Beat the Beast Beat the Beast
(117)
0,99 € Gratis (universal, 50 MB)
SiliBili! SiliBili!
(6)
0,99 € Gratis (universal, 160 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(108)
1,99 € Gratis (universal, 154 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(5)
6,99 € 3,99 € (universal, 562 MB)
Beatbuddy HD Beatbuddy HD
(61)
4,99 € 0,99 € (universal, 602 MB)

Beatbuddy HD Screen1

Forever Lost: Episode 1 HD
(391)
2,99 € 0,99 € (universal, 358 MB)
SiliBili HD SiliBili HD
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 168 MB)
Beat the Beast HD Beat the Beast HD
(105)
0,99 € Gratis (iPad, 63 MB)
Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(480)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(440)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
The Island: Castaway® (Full)
(204)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(261)
6,99 € 1,99 € (iPad, 150 MB)
From Cheese From Cheese
(85)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Card Wars - Adventure Time Card Wars - Adventure Time
(55)
3,99 € Gratis (iPhone, 266 MB)
Castle Raid Castle Raid
(69)
0,99 € Gratis (universal, 45 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(343)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
Republique Republique
(643)
4,99 € 1,99 € (universal, 1048 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmware-Update für Lichtfeldkamera Lytro Illum

Lichtfeldkamera Lytro Illum

Die Lichtfeldkamera Lytro Illum bekommt ein Firmware-Update, das unter anderem für einen schnelleren Autofokus sorgen soll. Zusätzlich hat der kalifornische Hersteller seine Desktop-Software renoviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.7.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Letterspace – Swipe. Edit. Note. Letterspace – Swipe. Edit. Note.
(29)
4,99 € Gratis (universal, 7.4 MB)
World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(10)
9,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)

World History Atlas Screen

Atlas der menschlichen Anatomie Atlas der menschlichen Anatomie
(221)
24,99 € 2,99 € (universal, 688 MB)
Transmit for iOS Transmit for iOS
(74)
9,99 € 7,99 € (universal, 12 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(30)
4,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
Mnemonizer Mnemonizer
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Classic Note Classic Note
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.5 MB)
PDF PROvider PDF PROvider
(418)
7,99 € 3,99 € (universal, 43 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14784)
79,99 € 54,99 € (universal, 78 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(368)
2,99 € Gratis (universal, 118 MB)

Musik

TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
midiSequencer midiSequencer
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 12 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
ACDSee ACDSee
(61)
1,99 € Gratis (universal, 51 MB)
ShakeItPhoto ShakeItPhoto
(161)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 2.9 MB)
TapFX TapFX
(24)
1,99 € Gratis (iPhone, 47 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
5,99 € Gratis (iPad, 134 MB)
WowFX WowFX
(49)
4,99 € Gratis (iPhone, 130 MB)
VideoPlay VideoPlay
(8)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)

Kinder

Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(98)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.7.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Tropico 4: Gold Edition
(75)
34,99 € 11,99 € (5491 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(102)
14,99 € 4,99 € (3950 MB)
Black Rainbow (Full) Black Rainbow (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (509 MB)
The Island: Castaway™ (Full)
(21)
6,99 € 1,99 € (161 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,99 € Gratis (29 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(16)
14,99 € 9,99 € (6476 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
9,99 € 4,99 € (3539 MB)


Majesty 2 Screen

Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(15)
19,99 € 9,99 € (405 MB)
Ultimate General: Gettysburg
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (682 MB)
Evoland Evoland
(6)
9,99 € 6,99 € (73 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(29)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)
Gomo Gomo
(6)
8,99 € 3,99 € (261 MB)

Produktivität

iRamDisk iRamDisk
(16)
29,99 € 19,99 € (1.7 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(46)
5,99 € 2,99 € (3.4 MB)
PopClip PopClip
(384)
6,99 € 3,99 € (1.4 MB)
Unclutter Unclutter
(43)
4,99 € 2,99 € (2.3 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (36 MB)
SkySafari Plus SkySafari Plus
(21)
29,99 € 19,99 € (248 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(7)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt dritte Beta von iOS 9 mit neuer News App für Entwickler zum Download frei

ios-9Vor wenigen Stunden hat Apple mal wieder ein Update veröffentlicht und zwar in Form der Beta 3 von iOS 9. Dieses hat nun auch die neue News-App des Unternehmens aus Cupertino integriert. Das Update kommt damit rund zwei Wochen nach der zweiten Beta und rund einen Monat nach der Vorstellung von iOS 9 auf der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: Höchste Qualität künftig auch beim Musik-Streaming via Mobilfunknetz

Hört man Musik auf dem iPhone über WLAN hat das zwei maßgeblich Vorteile: Zum einen ist die Bandbreit deutlich höher, zum anderen schont dies das im Vertrag enthaltene Datenvolumen. Gleichzeitig ist WLAN nicht immer verfügbar und - um dem Nutzer beim Sparen zu helfen - verringert iOS 8 bislang die Bitrate beim Musik-Streaming. Unter iOS 9 wird sich das wohl nun jedoch ändern. Künftig kann der Nutzer entscheiden, über welche Audio-Qualität er seinen Lieblingsklängen via Datennetz lauschen möchte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 6.63 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Halbherziges Roaming-Ende: Im Dezember 2016 werden Ausnahmen festgelegt

oetzeGanz ohne Eingeständnisse an die Telekommunikations-Anbieter geht es dann also doch nicht. Zwar ist die endgültige Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der EU seit Anfang des Monats beschlossene Sache – ifun.de berichtete – Ende des kommenden Jahres wollen sich die regulierenden Stellen jedoch noch mal zusammensetzen und über die sogenannten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta von iOS 9 und El Capitan startet bald

Ein Supportdokument für Entwickler deutet an, dass die öffentliche Betaphase bald beginnt . Schon zur WWDC hatte Apple angekündigt, bis Ende Juli eine öffentliche Testversion zur Verfügung zu stellen. In der Beschreibung zur neuen zweistufigen Anmeldung (siehe: ) heißt es explizit, das Support-Dokument sei für "für die Public Beta von iOS 9 und OS X El Capitan" bestimmt - die bekanntlich aber g...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: watchOS Downgrade nur durch Apple möglich

Als Apple im vergangenen Monat watchOS 2 vorgestellt und unmittelbar die entsprechende Beta 1 zum Download für eingetragene Entwickler freigegeben hat, zeichnete sich ziemlich schnell ab, dass ein selbst-durchgeführter Downgrade auf watchOS 1.0.1 nicht möglich ist. Anwender haben verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, mussten jedoch schlussendlich feststellen, dass dies nicht möglich ist. Mit der gestrigen Freigabe von watchOS 2 Beta 3 hat Apple offiziell bestätigt, dass Anwender bzw. Entwickler ein Downgrade nicht durchführen können, stattdessen muss das Gerät an den Apple Support geschickt werden.

apple_watch_ausrufezeichen

watchOS Downgrade nur durch Apple möglich

Apple hat in seinem Entwicklerbereich ein neues Support-Dokument online gestellt, mit dem der Hersteller klarstellt, dass ein watchOS Downgrade nicht selbstständig durchgeführt werden kann. Apple erklärt, dass ein Downgarade ohne Hilfe von Apple nicht möglich ist. Zudem heißt es, dass Apple Stores und Apple Authorizes Service Providers den Downgrade-Prozess ebenso nicht durchführen können.

Stattdessen müssen Anwender ihr Uhr an Apple schicken und Apple Care erlauben, das Downgrade durchzuführen. Anschließend erhalten sie das Gerät auf dem Postweg zurück. Inwiefern Apple für diesen Prozess eine Gebühr verlangt, geht aus dem Dokument nicht hervor.

watchos_downgrade_trouble

Für Entwickler sollte dies grundsätzlich kein Problem darstellen. Diese installieren eine watchOS Beta auf einem Testgerät und sind sich darüber bewusst, dass es sich lediglich um eine Beta handelt, die Fehler und Unstimmigkeiten mit sich bringt. Doch was bedeutet dies für zukünftige Updates? In der Vergangenheit ist es schonmal vorgekommen, dass Apple fehlerbehaftete Updates freigegeben hat und Anwender selbstständig ein Downgrade durchgeführt haben. Ist dies bei der Apple Watch hinfällig? (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei weitere Neuerscheinungen: auch „Splendor“ & „Don’t Starve: Pocket Edition“ sind im AppStore erschienen

Es gibt noch zwei weitere sehr interessante Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag nachzutragen, die heute Morgen noch nicht im AppStore zu finden waren: das digitale Brettspiel Splendor™ (AppStore) und das Adventure Don’t Starve: Pocket Edition (AppStore).

-i18093-Days of Wonder, die bereits für das herausragende Brettspiel Ticket to Ride (AppStore) verantwortlich sind, hat heute mit Splendor™ (AppStore) ein weiteres beliebtes physisches Brettspiel (von Space Cowboys) als digitale iOS-Version veröffentlicht. Die Universal-App kostet 6,99€ und ist ein rundenbasiertes Strategie-Karten-/Brettspiel. Das Original hat zahlreiche Preise (z.B. Golden Geek 2014 Board Game, Family Game of the Year, Origins Game of the Year, 2014 Meeples Choice) gewonnen und sich weltweit sehr gut verkauft. Ob auch die iOS-Umsetzung, geeignet für 1 bis 4 Spieler, da mithalten kann, schauen wir uns in Kürze genauer an und stellen euch das Spiel dann umfassender vor.-gki18093-

-i18062-Gleiches gilt auch für Don’t Starve: Pocket Edition (AppStore) von Klei Entertainment. Auch dieses Adventure hat heute das Licht des AppStore erblickt. Es ist die iOS-Umsetzung eines beliebten Survival-Games vom PC. Die App ist leider nur fürs iPad optimiert und kostet als Premium-Download 4,99€. Weitere Infos folgen in Kürze!-v10086- -gki18062-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirtschaftssimulationen Tropico 3 und Tropico 4 zum Sonderpreis

Zwei Versionen der beliebten Wirtschaftssimulationsreihe Tropico werden vorübergehend mit großem Rabatt im Mac-App-Store angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM: Schöne neue Option, GigSky-Preise noch zu hoch

Die Apple SIM wird nun auch erstmals in Deutschland vertrieben.

Die SIM-Karte ermöglicht es, diverse Daten darauf zu löschen und zu schreiben, ohne, dass ein Eingreifen des Nutzers nötig ist. So kann der Provider zum Beispiel gewechselt werden, ohne dass die SIM-Karte entfernt und ausgetauscht werden muss.

Apple SIM

Neu ist die Technologie nicht. Allerdings wird sie in der Mobilfunksparte noch nicht angewendet. Kompatibel ist die SIM-Karte bisher nur mit iPad Air 2 und iPad mini 3. Für 5 Euro lässt sich das Apple SIM Kit in ersten Apple Stores erwerben.

Überteuerte Preise bei GigSky

Freut Euch aber nicht zu früh: Die Anbieter müssen die Karte auch unterstützen und das machen noch nicht viele. Einer der Anbieter heißt GigSky und bietet überteuertes Datenvolumen für 50 Euro pro Gigabyte. In Zukunft rechnen wir mit fallenden Preisen. Die Apple-Idee finden wir sehr gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battledots

Battledots ist ein actionlastiges Strategiespiel bei dem man seine Basis verteidigen und gleichzeitig den Gegner angreifen muss. Hierbei stehen einem über 15 verschiedene „Dots“ mit jeweils anderen Fähigkeiten und Eigenschaften zur Verfügung.

Übersicht:
• 15 Dots mit individuellen Fähigkeiten
• Über 100 Level
• Endlos-Modus mit Bestenliste
• Lokaler Multiplayer: 2 Spieler an einem Gerät
• Plattformübergreifender Online Multiplayer-Modus

Tipp zur Steuerung: Es ist möglich mehrere Dots nacheinander zu spawnen indem man einfach die Spawner Taste gedrückt halt. Außerdem kann man mehrere Dots gleichzeitig auf den Bahnen spawnen lassen indem man über die Spawnerleiste wischt.

WP-Appbox: Battledots (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 epische RPGs: Das taugen Apples Rollenspiele-Empfehlungen

Was die von Apple empfohlenen Rollenspiele bieten, haben wir kurz und knapp für euch zusammengefasst.

15 epische rpgs

Auch in dieser Woche gibt es wieder eine neue Sonderseite von Apple. Jede Woche präsentiert das App Store Team Spiele und Apps zu einem bestimmten Thema. Aktuell sind dies „15 epische RPGs“. Zuvor hatte man schon „15 wunderschöne Spiele„, „15 unglaublich fantasievolle Spiele“ und „15 knifflige Spiele“ hervorgehoben. Damit ihr sprichwörtliche nicht die Katze im Sack kauft, haben wir die wichtigsten Infos zu allen Spielen.

Hearthstone – Heroes of Warcraft (Universal, kostenlos)
Das beliebte Kartenspiel von Blizzard wird immer wieder von Apple beworben. In regelmäßigen Abständen stellen die Entwickler neue Inhalte bereit. Der Download ist kostenlos und hält eine Reihe an In-App-Käufen bereit, dürfte bei allen Fans von Warcraft aber dennoch sehr gut ankommen.

World of Warriors (Universal, kostenlos)
„World of Warriors ist völlig kostenlos spielbar, einige Gegenstände im Spiel können jedoch für echtes Geld erworben werden.“ Wer diesen Satz in einer App Store Beschreibung liest, weiß sofort Bescheid. Aber nun gut, jedes Spiel hat eine Chance verdient – und wenn ihr euch in World of Warriors versucht, erlebt ihr laut Aussagen der Entwickler ein episches Abenteuer und Kampfstrategiespiel. Wir finden: Grafisch sehr gut gemacht und durchaus eine witzige Spielidee, der Freemium-Gedanke bleibt aber stets im Hinterkopf. Wer gerne Kampfspiele spielt, darf einen Blick riskieren.

Transistor (Universal, 9,99 Euro)
Das hochgelobte Action-Rollenspiel ist seit Mitte Juni auch im App Store zu finden. Auf euch wartet ein bis zu zehn Stunden andauerndes Abenteuer in einer sehr hübsch gestalteten Science-Fiction-Welt. Ihr müsst zwischendurch immer wieder kleine Kämpfe ausüben und euren Charakter mit über 1000 verschiedene Fertigkeiten ausstatten. Ein echtes Premium-Spiel.

Seabeard (Universal, kostenlos)
Gespielt wird mit Kapitän Seebart, mit dem ihr den riesigen Ozean und dessen Inseln erforscht. Es handelt sich um ein klassisches Aufbauspiel mit vielen In-App-Käufen. Wer kein echtes Geld für die In-Game-Währung „Taler“ investiert, muss hohe Wartezeiten in Anspruch nehmen.

2 Oceanhorn-Wallpaper-1080p

Oceanhorn (Universal, 8,99 Euro)
Oceanhorn ist weiterhin eines der besten Premium-Adventures im App Store. Ein Abenteuer ganz ohne Einschränkungen in Konsolen-Qualität. Das Spiel besticht durch kleine, aber nicht zu schwere Rätsel, eine offene Welt, harte Boss-Gegner und eine rührende Geschichte von einem kleinen Jungen auf der Suche nach seinem Vater.

Spirit Lords (Universal, kostenlos)
Die Entwickler-Firma Kabam ist bekannt für ihre Freemium-Spiele. Daher solltet ihr euch auch in diesem Action-Rollenspiel auf verschiedene Währungen, In-App-Käufe und Wartezeiten einstellen. Falls euch das nicht stört, bekommt ihr aber ein solides Spiel mit guter Grafik, einer kleinen Geschichte und viele Spieleinhalte. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, unserer wird hier nicht unbedingt getroffen.

Banner Saga (Universal, 9,99 Euro)
Banner Saga macht von einer komplexen Geschichte mit altnordischen Einflüssen Gebrauch, in der sich Menschen und gehörnte Riesen in einer mehr als brüchigen Allianz gegenüber stehen, um gemeinsam den Kampf gegen roboterartige Wesen, den Dredge, anzugehen. Gleich an zwei verschiedenen Schauplätzen startet die Reise dieses epischen Abenteuers: Während sich im Westen der junge, aufmüpfige Prinz der Menschen, Ludin, und der Steuereintreiber der Varl, Ubin, zusammen mit ihrem Gefolge auf den Weg macht, findet sich im Osten eine Karawane um den Jäger Rook und seine Tochter Alette, die vor den Dredge aus ihrem Dorf geflüchtet sind.

Goblin Sword (Universal, 1,99 Euro)
Wer auf Retro-Grafiken steht, ist bei Goblin Sword richtig. Das Hauptziel des Spiels mit seinem kleinen Helden ist es, einen bösen Zauberer, der ein magisches Schwert in seine Hände bekommen hat, daran zu hindern, noch mehr Unheil im eigenen Dorf anzurichten.

Sword Of Xolan (Universal, 99 Cent)
In insgesamt 30 verschiedenen Leveln in einem Abenteuer-Modus heißt es nicht nur, sich mit Hilfe von virtuellen Buttons zum Laufen, Springen und Attackieren gegen Gegner durchzusetzen, sondern auch unterwegs Münzen und Feuertränke einzusammeln. Letztere führen eine Spezialaktion, einen kräftigen Feuerstoß, aus, der insbesondere bei hartnäckigen Feinden große Wirkung zeigt. Zusammengefasst gibt es über 30 unterschiedliche Gegner, darunter Zombies, Spinnen oder Riesen.

Dungeon Hunter 5 (Universal, kostenlos)
Auch Dungeon Hunter 5 ist als Freemium-Spiel erschienen. Dungeon Hunter 5 kommt mit beeindruckenden 3D-Grafiken und gewaltigen Explosionen, riesigen geflügelten Drachen und fiesen Monstern daher. Und so stürzt man sich unmittelbar ins Geschehen und hat sich als frei konfigurierbarer Charakter mit einer Spezialwaffe in insgesamt fünf verschiedenen Welten in einer Einzelspieler-Kampagne zu beweisen.

Angry Birds Epic

Angry Birds Epic (Universal, kostenlos)
Das meiner Meinung nach langweiligste Spiel in dieser Auflistung. Mit den bekannten Charakteren aus Angry Birds gilt es Kämpfe auszuführen. In rundenbasierten Kämpfen müsst ihr die Schweine eliminieren, bevor eure Energie versagt. Klicken, Wischen, angreifen, verteidigen – das Gameplay kann man als eintönig und nicht innovativ bezeichnen.

Royal Revolt 2 (Universal, kostenlos)
Royal Revolt 2 ist ein Action-Strategiespiel, das Elemente aus den Genres Tower-Defense und Tower-Attack verbindet. Der Spieler baut Burgen und Defensivanlagen und greift seine Konkurrenten zwischendurch auch einfach mal an. Leider gibt es auch hier In-App-Käufe in Höhe von bis zu 90 Euro.

Blood & Glory: Immortals (Universal, kostenlos)
In dem immersiven Action-RPG könnt ihr mit drei Helden über 150 heroische Quests erfüllen. Mit diversen Waffen könnt ihr euch in den Kämpfen beweisen und alle Gegner ins Jenseits befördern.

Knights of Pen & Paper 2 (Universal, 4,99 Euro)
Die Entwickler von Paradox Interactive beschreiben den zweiten Teil als „rundenbasiertes Retro-Abenteuer im Pixel-Art-Stil voller Gefahren, Spannung und grenzwertigen Popkultur-Anspielungen“. Zu Beginn macht man sich mit zwei Helden auf den Weg, um die ersten Quests zu bestehen und sich in einem Dorf in rundenbasierten Kämpfen gegen hinterhältige Gegner durchzusetzen. Auf diese Weise sammelt der Spieler nach und nach Münzen und Gegenstände ein, die die Charaktere aufwerten und zu mehr Energie verhelfen können.

Schools of Magic (Universal, kostenlos)
Schools of Magic ist ebenfalls ein Aufbauspiel, in dem es eine eigene Magieschule zu errichten und verwalten gilt. Das Spiel vereint Ressourcenmanagement mit Echtzeitkämpfen und bietet eine Vielzahl an In-App-Käufen.

Der Artikel 15 epische RPGs: Das taugen Apples Rollenspiele-Empfehlungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will gegen Apple vorgehen - Nutzer sparen dadurch Geld

Spotify ist der derzeit größte Musik-Streaming-Dienst der Welt. Apple will diese Position jedoch mit seinem eigenen Musik-Streaming-Dienst Apple Music erobern. Bisher hat Spotify kaum eine Reaktion auf die Veröffentlichung von Apple Music gezeigt. Allerdings will Spotify nun an einer anderen Stelle punkten: Wer Spotifys monatliche Gebühren über den App Store überweist, zahlt deutlich mehr Gebühren als bei einer direkten Überweisung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rush Hero: das nächste Highscore-Spiel von Ketchapp

Jede Woche wirbt Ketchapp mit einem neuen Spiel um die Gunst aller Highscore-Fans. Diese Woche ist es Rush Hero (AppStore), das gewohnt kostenlos und werbefinanziert aus dem AppStore geladen werden kann.

Rush Hero (AppStore) ist ein kleiner Autorunner, bei dem ihr mit einem zotteligen Wesen durch einen Hagel aus Felsbrocken rennt. Per Wischer könnt ihr den kleinen Läufer nach links und rechts über das Display verschieben, um den Steinen auszuweichen.
Rush Hero iPhoneRush Hero iPad
Denn trifft euch auch nur einer von ihnen, ist der Lauf auch schon wieder beendet. Die Anzahl der erfolgreich überstandenen Felsattacken ergeben dann euren Score, den ihr natürlich via Game Center mit aller Welt vergleichen und teilen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind die iPhone 6S Prognosen noch realistisch?

Apple traut man inzwischen offenbar jeden Verkaufsrekord zu. In dieser Woche wurde bspw. von deutschen Medien gemeldet, dass die Produktion der neuen iPhones bereits begonnen hat und Apple bei seinen Zulieferern 90 Millionen iPhone 6S in Auftrag gegeben haben soll. Kann diese Zahl stimmen? Im vergangenen Jahr soll Apple zum Verkaufsstart des iPhone 6 und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auftragsfertiger Foxconn plant angeblich Milliarden-Investition in Indien

Foxconn

Das niedrigere Lohnniveau in Indien lockt den bislang überwiegend in China tätigen Auftragsfertiger einem Bericht zufolge nach Indien – dort soll auch das iPhone produziert werden, um es vor Ort zu einem niedrigeren Preis anbieten zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

42 Millionen Deutsche schauen Videos im Stream

In einer Umfrage, über die wir gestern bereits berichtet haben, ging es um die Nebenbeschäftigungen während des Fernsehens. Auch den Kommentaren kann man entnehmen, dass der Fernseher immer mehr zur Nebensache wird. Passend dazu veröffentlicht Bitkom die Ergebnisse einer Umfrage, die an alle 1.014 Internetnutzer über 14 Jahren gerichtet war. Insgesamt sind es rund 42 Millionen Bundesbürger in Deutschland, die das Angebot von Streaming-Angeboten im Internet wahrnehmen. Stirbt der TV-Dino langsam aus?

Umfrage-Streamingdienste-Bitkom

Gerade die Altersklassen von 14-29 und 30-49 Jahren nutzen Netflix, Amazon Prime Instant Video, Youtube und Co, denn hier liegt die Rate bei satten 91 Prozent. Durch die schnelleren Verbindungen und die vielen Angebote wird das Streamen von Filmen und Serien natürlich immer attraktiver, so kommt es auch, dass mittlerweile nur noch jeder Vierte einen Film herunterlädt.

Unterteilt werden die Ergebnisse der Umfrage noch einmal in die verschiedenen Kategorien wie Mediatheken, TV im Live-Stream, Videoportale und On-Demand Portale. Von den Befragten nutzen etwas mehr als die Hälfte den Service der Fernsehsender und gucken sich Videos im Nachhinein in der passenden Mediathek an. Gut jeder dritte Teilnehmer verfolgt das aktuelle Fernsehprogramm sogar via Livestream, während 22 Prozent auf die meist kostenpflichtigen On-Demand Portale wie Netflix oder Maxdome zurückgreifen. Innerhalb eines Jahres ist damit die Zahl der Nutzer von Streaming-Angeboten um 2 Millionen gestiegen. Ganze 60 Prozent schauen sich darüber hinaus Videos auf Youtube oder Clipfish an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Vektorzeichensoftware Affinity Designer

Der Softwarehersteller Serif Labs hat neben der Veröffentlichung von Affinity Photo im Mac-App-Store auch ein Update für das Vektorzeichenprogramm Affinity Designer herausgebracht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[neu] Affinity Photo

Angebot zur Markteinführung – 20 % Rabatt bis zum 23. Juli

Nach 5 Jahren Entwicklungszeit bietet Affinity Photo jetzt völlig neue Möglichkeiten bei der professionellen Fotobearbeitung auf einem Mac. Diese Software wurde auf einen reibungslosen und flexiblen Workflow abgestimmt und bietet leistungsstarke Werkzeuge zur Optimierung, Korrektur und Retusche Ihrer Fotos in einer unglaublich intuitiven Programmoberfläche mit fantastischer Performance.

Entwickelt für Profis
• Öffnen, Bearbeiten und Speichern von PSD- und PSB-Dateien aus Photoshop®
• RGB-, CMYK-, Graustufen- und LAB-Farbräume
• Kompletter CMYK-Workflow mit ICC-Farbverwaltung
• Bearbeitung mit echten 16 Bits pro Kanal
• Arbeitet mit allen Standardformaten, wie z. B. PNG, TIFF, JPG, GIF, SVG, EPS und PDF
• Schwenken und Zoomen stets live mit 60 fps inklusive Live-Vorschau, Live-Tools und Bearbeitung in Echtzeit

Unvergleichliche Produktivität 
• Vollständige Unterstützung für unbegrenzte Ebenen, Ebenengruppen, Anpassungsebenen, Filterebenen und Masken
• Skalieren von Ebenen ohne Qualitätsverlust. Unkompliziertes Schützen, Ausblenden, Duplizieren und Zusammenlegen von Ebenen
• Zerstörungsfreie Bearbeitung von Live-Filtern, Anpassungen, Effekten, Mischmodi und Masken
• Das Verlaufsprotokoll für die Rückgängig-Funktion lasst sich mit dem Dokument speichern, sodass Sie alle Bearbeitungen jederzeit ändern können
• Aufgaben-orientierte Arbeitsbereiche für Entwicklung, Nachbearbeitung, Verzerren und Export Ihrer Fotos
• Arbeiten im Fenster-, Vollbild- oder modularen Modus mit vollständig anpassbaren Symbolleisten und Panels für Drag & Drop
• Umfangreiche Werkzeugpalette für Vektorzeichnungen und Textbearbeitung
• Flexible magnetische Ausrichtung mit optionaler pixelgenauer Platzierung
• @1x-, @2x-, @3x-Export von Ebenen, Slices oder ganzen Dokumenten – kontinuierlich, während Sie arbeiten!

Professionelle Bildverarbeitung
• Öffnen von RAW-Dateien und anderen Bildern in einer speziellen Arbeitsumgebung für die digitale Fotoentwicklung
• Anpassen von Belichtung, Schwarzpunkt, Klarheit, Leuchtkraft, Weißabgleich, Schatten, Lichtern und vielen anderen Aspekten
• Wiederherstellen von verloren geglaubten Details durch die Bearbeitung in einem unbegrenzten linearen Farbraum
• Erweiterte Funktionen zur Korrektur von Objektivfehlern, inklusive chromatischer Aberrationen, Farbsäume, Randabschattungen (Vignetten), sowie eine Rauschunterdrückung, die ihresgleichen sucht
• Maskieren von Anpassungen durch simples Malen oder mit vollständig konfigurierbaren Verläufen
• Anzeigen von Histogramm, übersteuerten Lichtern, Schatten und Zwischentönen sowie ausführlicher EXIF-Infos

Werkzeuge für Retusche und Korrekturen in Spitzenqualität
• Der intuitive Auswahlpinsel und die Verfeinerung machen das Auswählen von Details zu einem Kinderspiel – selbst Haarsträhnen sind kein Problem
• Sofortiges Entfernen unerwünschter Objekte per Inpainting durch simple Pinselstriche
• Werkzeuge für das Abwedeln, Nachbelichten und Klonen sowie für die Korrektur von Schönheitsfehlern, Flecken und roten Augen
• Glätten und Retuschieren von Hautpartien mit integrierter Frequenztrennung
• Arbeiten mit perspektivischen Korrekturen in Echtzeit und Topqualität – wahlweise mit einer oder zwei Projektionsebenen. Natürlich darf auch eine vollständig konfigurierbare Gitterverzerrung nicht fehlen
• Liquify Persona für das kreative Verzerren und Verfremden Ihrer Bilder mit Strudeln, konkaven und konvexen Effekten sowie Turbulenzen

Entworfen für den Mac
• Vollständige Nutzung der neusten Technologien von OS X – inklusive OpenGL, Grand Central Dispatch und Core Graphics
• Malen mit Druckunterstützung über das Force Touch Trackpad
• Vollständig optimiert für 64 Bits und Mehrkern-Prozessoren
• Unterstützt normale und Retina-Monitore sowie die Arbeit auf mehreren Monitoren gleichzeitig – inklusive dem neuesten 5k iMac
• Unterstützt den iCloud Drive

WP-Appbox: Affinity Photo (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die News-App von Apple ist da

apple-news-publisher

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass Apple auch im Bereich “News” unter iOS 9 etwas Neues auf den Markt bringen möchte. Gemeint ist damit die neue News-App, die bereits auf der WWDC 2015 angekündigt worden ist. Nun hat Apple in der dritten Beta-Version von iOS 9 den Schritt gewagt und die erste Version  der App eingespielt. Bereits jetzt wird die App mit Inhalten von verschiedenen Medien versorgt und die Teilnahme an dem Programm war doch größer als es allgemein erwartet wurde. Bislang gibt es aber nur englische Inhalte in der Beta-Version und man wird voraussichtlich erst mit dem Release auf deutsche Verlage setzen.

Der Erfolg ist ungewiss
Apple lockt die Inhaber der großen Verlage mit neuen Werbeeinnahmen und einer deutlich größeren Reichweite für ihr Magazin oder für ihre Newsseite. Aus diesem Grund ist es für viele große Zeitungshäuser sehr interessant, ihre Inhalte mit Apple zu teilen. Fakt ist, dass man dadurch neue Einnahmen schafft und fast keine Arbeit damit hat. Die Artikel werden so oder so ins Netz gestellt und ob man sie nun über eine weitere Plattform verteilt oder nicht, ist für viele Anbieter sicherlich nebensächlich. Hier zählt nur wie viel die Auflage bringt und da kann Apple helfend unter die Arme greifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tinder: Dating-App mit dem Herzen steuern

Die Dating-Plattform Tinder ist ein riesiger Erfolg. So groß, dass sie es sogar in das Eröffnungs-Video der diesjährigen Entwickler-Konferenz WWDC geschafft hat. Durch einfaches wischen nach links oder recht kann man entscheiden, wer einem gefällt oder nicht. Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Die Agentur T3 hat sich einen neuen Weg zur Tinder-Steuerung ausgedacht, der sogar etwas Romantik in die oberflächliche App bringt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC veröffentlicht Wanderführer Deutschland 2015

wanderKeine zwei Wochen nach der Freigabe seines Radtouren-Planers „Fahrrad Navigator“ – ifun.de berichtete – hat der ADAC jetzt auch die 2015er-Version des hauseigenen Deutschland Wanderführers zum Download im App Store bereitgestellt. Die neue Universal-Anwendung „ADAC Wanderführer Deutschland 2015″ ist ab ab sofort für iPhone und iPad erhältlich  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 64GB mit Vertrag nur 1,50 Euro, Vodafone Allnet-Flat nur 39,99 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy läuten eine weitere Runde ihr ihrer Geburtstags-Rabatt-Aktion ein. Unter dem Motto „15 Jahre Sparhandy. Phonetastic Mondays“ schickt Sparhandy jede Woche Montag neue Schnäppchen ins Rennen. Bevor der Vorrat für den aktuellen Deal abgelaufen ist, möchten wir euch auf diesen hinweisen. Habt ihr Interesse an einem iPhone 6? Gut, die Flatrate-Experten von Sparhandy haben ein wirklich attraktives Angebot aufgelegt, bei dem das iPhone 6 im Mittelpunkt steht. Einmalig zahlt ihr für das iPhone 6 mit 64GB Speicher gerade mal 1,50 Euro. Dieses Angebot ist nur wenige Tage und solange das Angebot reicht gültig.

sparhandy080715

iPhone 6 mit Vertrag

Das iPhone 6 verfügt über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1334 x 750 Pixel, einen A8-Chip, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, FaceTime HD Kamera, 8MP Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning-Anschluss und vieles mehr. Für das iPhone 6 64GB zahlt ihr gerade mal 1,50 Euro (anstatt 19 Euro). Ihr habt die Auswahl zwischen einen iPhone 6 in gold, spacegrau und silber. Die Geräte sind auf Lager und können sofort verschickt werden.

Sparhandy kombiniert das iPhone 6 64GB mit dem Vodafone Smart L Deluxe. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins alle deutschen Mobilfunknetze, eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz, eine SMS-Flat und eine Datenflat (1,5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s). Eigentlich besitzt der Tarif nur 500MB Highspeed-Volumen. Aufgrund der aktuellen Rabatt-Aktion von Sparhandy erhaltet ihr satte 1GB zusätzlich, so dass ihr auf insgesamt 1,5GB Highspeed-Volumen kommt. Die monatliche Gebühr liegt gerade mal bei 39,99 Euro. Eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Beispielrechnung iPhone 6 64GB mit Vertrag

iPhone 6 64GB = 1,50 Euro

24x 39,99 Euro = 959,76

Gesamtpreis = 961,26

Für das iPhone 6 64GB ohne Vertragsbindung zahlt ihr im Apple Online Store 799 Euro. Somit zahlt ihr für den Vodafone Tarif effektiv nur 162,26 Euro während der Mindestvertragslaufzeit. Pro Monat sind dies gerade mal 6,76 Euro effektiv. Dafür erhaltet ihr einen Top-Tarif mit 1,5GB Highspeed-Volumen. Der Deal ist heiß und nur wenige Tage gültig.

Hier geht es zum iPhone 6 Sparhandy-Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 & OS X El Capitan: Öffentliche Beta-Versionen kommen bald

Bislang sind Vorabversionen von iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan nur für Entwickler verfügbar. Apple hat aber bereits zur WWDC angekündigt, dass in diesem Jahr, genau wie letztes Jahr, beide Betriebssysteme auch für freiwillige Beta-Tester zur Verfügung gestellt werden. Das scheint nicht mehr allzu lange zu dauern.

„Im Juli“ hieß es von Apple lediglich, als man die öffentliche Beta-Phase für iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan ankündigte. Gestern hat Apple die dritte Beta (für Entwickler) von iOS 9 und OS X El Capitan veröffentlicht, eine öffentliche Beta gibt es bislang aber noch nicht. Ein jetzt schon veröffentlichtes Support-Dokument spricht die öffentliche Beta-Version aber schon ganz offen an.

In dem Support-Dokument geht es um die zweistufige Anmeldung, die sich in den gestern veröffentlichten Versionen verändert hat. Ziemlich zu Beginn des Textes heißt es, dass diese FAQ für die öffentlichen Beta-Versionen von iOS 9 und OS X El Capitan sind. Daraus kann man schlussfolgern, dass womöglich sogar schon die dritten Entwickler-Betas Kandidaten wären, zu den öffentlichen Beta-Versionen befördert zu werden.

Im letzten Jahr hat Apple ebenfalls Entwicklern einen gewissen Vorsprung gegeben, was die Vorabversionen angeht. Kurz nach der Veröffentlichung einer Entwickler-Version hat Apple den Schalter umgelegt und eine fast gleiche Version (vom Feedback-Tool abgesehen) als öffentliche Beta-Version veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Don’t Starve: PC-Hit jetzt neu fürs iPad erhältlich (Video)

Das auf dem PC sehr beliebte Survival-Spiel Don’t Starve gibt es jetzt auch für das iPad.

Das Game ist frisch im App Store erschienen und verbannt Euch in eine dunkle Ebene voller Gefahren, in denen Ihr zu überleben versucht. Die Landschaft wird bei jedem Spielstart neu generiert, sodass Ihr immer etwas neues entdecken könnt.

Bitte nicht verhungern

Wie der Name des Spiels schon sagt, versucht Ihr, nicht zu verhungern. Aber der Hunger ist nicht die einzige Todesart, vor der Ihr Euch in Acht nehmen müsst.

Dont Starve Screen

Besonders in der Nacht solltet Ihr Euch nicht zu weit von dem frisch zusammengebauten Lagerfeuer entfernen. Idealerweise stellt Ihr auch gleich noch Waffen und Ausrüstung her. Es gibt viele verschiedene Crafting-Rezepte.

Gefährliche Touren durch unendliche Welten

Die benötigten Zutaten und Rohstoffe müssen allerdings vorher auf gefährlichen Touren durch die unendliche Welt erbeutet werden. (ab iPad 3, ab iOS 8, englisch)

weitere gute neue App-Spiele hier bei uns

Don Don't Starve: Pocket Edition
Keine Bewertungen
4,99 € (iPad, 267 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Juli (5 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 13:07 Uhr – Apps: Facebook plant Musikstreaming-Dienst +++

Den neusten Gerüchten zufolge, möchte auch Facebook einen Musikstreaming-Dienst starten. Das Augenmerk soll auf Musikvideos gelegt werden.

+++ 13:04 Uhr – Apps: Spotify will Abos bei iTunes beenden +++

In den USA erhalten Spotify-Kunden aktuell den Hinweis, dass sie ihr Premium-Abo doch über iTunes deaktivieren sollen, um es per PayPal oder Kreditkarte zu bezahlen. In iTunes kostet das Abo nämlich 12,99 Euro (aufgrund der 30%-Pauschale von Apple), online bezahlt man nur 9,99 Euro.

+++ 11:21 Uhr – Star Wars: Offizielle App im US-Store erschienen +++

In den USA hat Disney etwa ein halbes Jahr vor dem Kinostart der neuen Episode eine offizielle Star Wars App veröffentlicht. In Deutschland ist sie leider noch nicht erhältlich, ihr könnt aber einen Blick auf diesen Trailer werfen.

+++ 7:01 Uhr – Chrome: Weniger Datenverbrauch bei Hotspot-Nutzung +++

Wer unterwegs mit seinem MacBook surft, freut sich über jedes gesparte MB des Mobilfunkvertrags. Dabei will nun auch Google helfen und stellt eine kleine Erweiterung für Chrome bereit, die den Datenverkehr durch Komprimierung der Daten schmälern soll.

+++ 6:58 Uhr – iPhone 6s: Apple gibt große Bestellung auf +++

Internet-Gerüchten zufolge hat Apple eine besonders große Bestellung für Herbst aufgegeben: 90 Millionen iPhone 6s sollen produziert werden, das sind mehr als jemals zuvor.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Juli (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.7.15

Produktivität

WP-Appbox: Area - Distance (App Store) →

WP-Appbox: Letterspace – Swipe. Edit. Note. (App Store) →

WP-Appbox: Blackboard - Sticky Notes (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Help Me! - GPS Emergency App (App Store) →

WP-Appbox: Classic Box Alarm Clock HD (App Store) →

WP-Appbox: Morse Sender (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: TextVideo - Text on Video (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Number Lines School Edition (App Store) →

WP-Appbox: Missing Numbers (App Store) →

WP-Appbox: English Guide - for daily conversation (App Store) →

WP-Appbox: English Vietnamese - từ vựng và phát âm (App Store) →

WP-Appbox: English idiom in use (App Store) →

WP-Appbox: English <-> Spanish in use with voice, pictures and videos (App Store) →

WP-Appbox: Matching - Two Player Card Game (App Store) →

WP-Appbox: Equate Formula Solver (App Store) →

WP-Appbox: English Teacher with Sound (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: The Lolita Story (App Store) →

WP-Appbox: Bruno by ablemagic (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Thesaurus Editor (App Store) →

WP-Appbox: Thesaurus Editor HD (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Cocktails & Curiosities New York City Greenwich Village Walking Tour and Bar Crawl Travel Guide #1 (App Store) →

WP-Appbox: Boston Premium | JiTT Audio City Guide & Tour Planner with Offline Maps (App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Speed PRO+ (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Baños Cercanos (App Store) →

WP-Appbox: Wallpaper HD -Nature, Home Design, Car, Animal, Animation, Flower (App Store) →

WP-Appbox: HD Halloween Wallpapers Pro for iPhone 5/iPad (App Store) →

Musik

WP-Appbox: BeatPad (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Pakistani Tv - News Time (App Store) →

WP-Appbox: MagicLetters (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: TimKoll (App Store) →

WP-Appbox: Super Photo Collage und Grenz für Linkedin, IG, FB, PS, Tumblr, Zoosk (App Store) →

Sport

WP-Appbox: Rowing rVenues (App Store) →

WP-Appbox: Paris Tennis Non-Officiel (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Card Wars - Adventure Time (App Store) →

WP-Appbox: Omega : The first movement (App Store) →

WP-Appbox: Orb Trials Pro (App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: The Charming Hotel Presidential Chambermaid Premium (App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: House legend A Wealth of Betrayal Gold Version (App Store) →

WP-Appbox: Combat ID (App Store) →

WP-Appbox: A Word Game (App Store) →

WP-Appbox: NS (App Store) →

WP-Appbox: Chundos + turbo (App Store) →

WP-Appbox: Halloween Madness (App Store) →

WP-Appbox: SiliBili HD (App Store) →

WP-Appbox: Beat the Beast HD (App Store) →

WP-Appbox: Soothing Colours (App Store) →

WP-Appbox: Beat the Beast (App Store) →

WP-Appbox: SiliBili! (App Store) →

WP-Appbox: Hoodsters (App Store) →

WP-Appbox: Super Comic Kid (App Store) →

WP-Appbox: Blackton (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant eigenen Musik-Streaming-Dienst: Ernsthafte Konkurrenz für Apple Music?

Facebook arbeitet angeblich an einem eigenen Musik-Streaming-Dienst. Derzeit ist noch völlig unklar, wie „Facebook Musik“ aussehen wird oder wie das Soziale Netzwerk das Bezahlmodell gestalten will. Es ist noch nicht einmal bekannt, ob Facebook den Dienst selbst entwickelt oder einen existierenden Musik-Streaming-Dienst kaufen und weiter ausbauen wird oder einen eigenen Dienst aufbauen möchte.   

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpotCam | WLAN-Webcam mit Livestream App

SpotCam | WLAN-Webcam mit Livestream App
SpotCam ist eine sehr empfehlenswerte WLAN-Überwachungskamera mit Cloud-Speicherung, die per iPhone oder iPad verwendet werden kann. Über die kostenlos erhältliche SpotCam App lässt sich auf den Livestream zugreifen und Anpassungen an der Webcam vornehmen. Leider handelt es sich bei SpotCam um ein starres Modell, das sich bezogen auf den Blickwinkel…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road Rush Racer: kostenloser Endless-Arcade-Racer aus deutscher Indie-Entwicklung

Der deutsche Indie-Entwickler Kloppe Media Games bietet heute nicht nur sein Strategiespiel Battledots (AppStore) gratis im AppStore an, sondern hat auch sein neues Spiel Road Rush Racer – Endless Arcade Racer (AppStore) veröffentlicht. Die Universal-App kann für lau aus dem AppStore geladen werden und finanziert sich über Werbeeinblendungen und freiwillige, faire IAPs.

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um einen Endless-Racer im Arcade-Stil. Mit über 40 verschiedenen Wagen, die ihr im Laufe des Spieles über euren Highscore und Werbevideos oder alle zusammen per IAP freischalten könnt, rast ihr auf einer dreispurigen, endlose Straßen im dichten Berufsverkehr quer durch Stadt und Land. Natürlich immer darauf bedacht, keinen eine Fahrt beendenden Crash zu bauen.
Road Rush Racer - Endless Arcade Racer iPhoneRoad Rush Racer - Endless Arcade Racer iPad
Die Steuerung unterscheidet sich dabei etwas von der reichhaltigen Konkurrenz, denn ihr müsst nicht links und rechts tappen, um die Spur zu wechseln. Egal, wohin ihr tappt, wechselt euer Wagen die Spur von ganz links nach ganz rechts bzw. umgekehrt, je nachdem auf welcher Spur ihr gerade fahrt. Wollt ihr auf der mittigen Spur fahren, müsst ihr durch häufiges Tappen auf dieser hin- und herschlängeln. Sieht nach einer Trunkenheitsfahrt aus, klappt aber mit kurzer Eingewöhnungsphase erstaunlich gut.
Road Rush Racer - Endless Arcade Racer iPhoneRoad Rush Racer - Endless Arcade Racer iPad
Optisch gefällt uns Road Rush Racer – Endless Arcade Racer (AppStore) in seinem Klötzchenlook richtig gut, beim Gameplay hätten wir uns noch etwas mehr Abwechslung und Action gewünscht. Es gibt zwar 3 PowerUps, die die Zeit verlangsamen, euch per Nitro (wortwörtlich) durch den Verkehr heizen lassen oder die Straße freisprengen, Wettereffekte und gelbe Hütchen zum Einsammeln als virtuelle Währung. Trotzdem wird das Gameplay recht schnell eintönig. Hier könnten Spurwechsel der anderen Verkehrsteilnehmer und ähnliches für noch etwas mehr Adrenalin und Unterhaltung sorgen. Trotzdem ein insgesamt gelungener Endless-Racer, der sich auch durch ein faires Monetarisierungsmodell auszeichnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpotCam App

SpotCam ist eine sehr empfehlenswerte WLAN-Überwachungskamera mit Cloud-Speicherung, die per iPhone oder iPad verwendet werden kann. Über die kostenlos erhältliche SpotCam App lässt sich auf den Livestream zugreifen und Anpassungen an der Webcam vornehmen. Leider handelt es sich bei SpotCam um ein starres Modell, das sich bezogen auf den Blickwinkel…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenium 3 verfügbar – Bildschirm aufzeichnen und Screencast erstellen

Synium Software, unter anderem Betreiber von MacTechNews.de, hat mit Screenium 3 für OS X ein großes Update der beliebten Software zur Aufnahme des Bildschirminhalts sowie zur Erstellung von Screencasts veröffentlicht (Mac App Store: ). Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die enorm verbesserte Aufnahmeleistung. Selbst auf einem Retina-, 4K-Display oder 5K-iMac kann Screenium 3 mit 60 Bildern p...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 6S Plus: Apple bestellt angeblich die rekordmäßige Menge von 85-90 Millionen Geräten

iphone-6-iphone-6-plusWie es in einem neuen Bericht von „Macrumors“ heißt, hat Apple angeblich die rekordmäßige Menge von 85-90 Millionen iPhone 6S und iPhone 6S Plus bei seinen Auftragsfertigern für den Release im Herbst bestellt. Man beruft sich dabei auf vermeintliche Informationen des renommierten Wall Street Journals und führt als Vergleich noch einmal die auch schon rekordmäßigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple will rekordverdächtige 90 Millionen iPhone 6s für dieses Jahr produzieren lassen

Nach den Verkaufserfolgen mit dem iPhone 6 und 6 Plus soll es mit den Nachfolgern noch höher hinausgehen. Dies deutet ein neuer Bericht des Wall Street Journals an. Die Zeitung schreibt, dass Apple vom iPhone 6s satte 90 Millionen Geräte für dieses Jahr produzieren lässt – ein neuer Rekord. Zum Vergleich: Von Oktober bis Dezember 2014 hat Apple ingesamt über 74 Millionen iPhones verkauft. Der...

WSJ: Apple will rekordverdächtige 90 Millionen iPhone 6s für dieses Jahr produzieren lassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 und watchOS 2 drehen weitere Testrunde

Apple hat eine dritte Betaversion des iOS 9 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CompareMe: Hilfreiches Shopping-Werkzeug hilft beim Umrechnen & Sparen

Bereits vor rund drei Jahren haben wir über CompareMe berichtet. Nach einem großen Update gibt es nun wieder Neuigkeiten zu vermelden.

CompareMe

Diese Situation dürfte wohl jeder von uns kennen: Man steht im Supermarkt und weiß nicht, für welche Packung man sich entscheiden soll. Mittlerweile gibt es zwar fast überall einen Hinweis auf den Grundpreis, aber auch eben nicht immer. Falls euch das stört oder ihr lieber auf Nummer sicher gehen wollt, empfehlen wir einen Blick auf CompareMe (App Store-Link). Die 1,99 Euro teure Universal-App macht insbesondere unterwegs auf dem iPhone eine gute Figur und hilft bei der nächsten Shopping-Tour.

Während die Grundidee der App auch nach dem großen Update unverändert bleibt, bietet CompareMe ab sofort einige Neuerungen. Neben dem komplett überarbeiteten Design kann man nun sogar mehrere Produkte direkt miteinander vergleichen und immer das günstigste finden. Außerdem gibt es nun noch mehr Daten-Einheiten, die sich auf Wunsch in den Einstellungen der App deaktivieren lassen. Ebenfalls klasse: Beim ersten Start der App wird eine kleine Einführung gezeigt, in der die wichtigsten Funktionen von CompareMe vorgestellt werden.

Die Nutzung von CompareMe könnte trotz der vielen verschiednen Einheiten kaum einfacher sein: Zunächst fügt man mindestens zwei Produkte hinzu und gibt dabei Menge, Einheit und Preis an. Mit einem Fingertipp auf den Button CompareMe liefert die App einen eindeutigen Hinweis darauf, welches Produkt günstiger ist und wie viel Geld man spart. Mit einem weiteren Fingertipp auf den Info-Button kann man sich den Vergleich der beiden Produkte noch einmal im Detail ansehen.

CompareMe vergleicht keine Liter mit Metern

Selbstverständlich achtet die App darauf, mit welchen Daten sie füttert. Wer beispielsweise Liter mit Metern vergleichen will, bekommt korrekterweise eine Fehlermeldung. Es gibt aber auch einen kleinen Schönheitsfehler: Bei der Auswahl der Einheit wurde im Gegensatz zu den restlichen Bereichen der App anscheinend eine deutsche Übersetzung vergessen.

Insgesamt gesehen macht CompareMe aber ganz sicher einen sehr guten Job. Keine Frage: Mit ein wenig Kopfrechnen bekommt man das auch hin, aber es soll ja auch Apple-Nutzer geben, die genau das nicht beherrschen oder nicht beherrschen wollen. Genau für diese Zielgruppe dürfte CompareMe ein unverzichtbares Werkzeug beim nächsten Einkauf sein. Insbesondere der Vergleich mehrerer Produkte auf einen Schlag kann sich als sehr nützlich erweisen.

Der Artikel CompareMe: Hilfreiches Shopping-Werkzeug hilft beim Umrechnen & Sparen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Facebook plant Apple Music-Konkurrent

Das soziale Netzwerk Facebook steht offenbar kurz davor, einen eigenen Musik-Streaming-Dienst zu starten. Wie die bislang noch unauffällig gebliebene Website Musically berichtet, sind die Gespräche mit den Produzenten bereits "fortgeschritten", ein Release innerhalb der nächsten Monate sei nicht ausgeschlossen.

Noch vor dem Release des Streming-Dienstes will Facebook allerdings noch eine Plattform für Musikvideos starten, die ähnlich wie YouTube funktioniert und auch exklusive Inhalte bieten wird. Das Portal soll direkt in das Netzwerk integriert werden und als Vorstufe zum Audio-Streaming-Dienst die Reaktionen der Nutzer abklopfen.

Sources have told Music Ally that an audio service is very much on Facebook’s roadmap, but that both the social network and rightsholders realise that it has to get the monetised-video service right first. Again, the performance of the content ID and protection system will be a crucial factor.

Zu "Facebook Music" an sich sind noch wenige Informationen bekannt. Es ist davon auszugehen, dass der blaue Riese damit insbesondere Spotify und Apple Music ins Visier nimmt. Facebook selbst hat sich noch nicht zu den Gerüchten geäußert.

Update 19:25 Uhr: Facebook hat die Gerüchte nun dementiert

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polizei New York: „Bitte nutzt keine iPhone-Pistolen-Cases“

iphonecaseEin Blick auf das The Counted-Projekt der englischen Tageszeitung The Guardian spricht Bände: Allein im laufenden Jahr haben bereits knapp 600 US-Bürger ihr Leben durch den Schusswaffeneinsatz der amerikanischen Polizei verloren. USA-Besucher tun also gut daran, den Gesetzeshütern aus Übersee keine zusätzlichen Verdachtsmomente zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant Musikstreaming a la Spotify und Apple Music

Nach Spotify, Google und Apple soll nun auch Facebook einen Musikstreaming-Dienst planen.

Das soziale Netzwerk will Gerüchten zufolge auch einen eigenen Service a la Apple Music anbieten.Aktuell soll sich Facebook noch in Verhandlungen befinden. Dabei dürften Musikvideos eine Hauptrolle spielen. Pro Klick soll dann ein gewisser Betrag an den Künstler ausgezahlt werden.

spotify update mac screen2

Allerdings könnte Facebook gegenüber den Künstlern eventuell spendabler als Spotify & Co. sein, da auch mehr Geld mit Werbung eingenommen würde. Der Dienst könnte YouTube auch User kosten. Der Video-Service könnte noch vor dem Musikstreaming-Angebot starten, berichtet das Branchenblatt MusikAlly.

Facebook Facebook
(207590)
Gratis (universal, 94 MB)
Spotify Music Spotify Music
(102166)
Gratis (universal, 73 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt iTunes: Spotify will iOS-Nutzer zu Direktzahlungen bringen

Musik-Dienst Spotify

US-Kunden des Streaming-Dienstes erhalten demnächst eine Mail, in der sie gebeten werden, den Premiumtarif doch besser direkt als über Apple abzuschließen. Das spare drei US-Dollar im Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App mit neuen Features: 9 Gratis-E-Books, mit denen ihr testen könnt

ebooksAmazon ergänzt die Kindle-App für iOS in Version 4.10 mit einem für Leseratten praktischen Feature. In der Bibliotheksansicht könnt ihr nun vor dem Lesen eines Buches zusätzliche Angaben dazu abrufen. Über den Menüpunkt „Informationen zu diesem Buch“ seht ihr nun vorab beispielsweise die dafür prognostizierte Lesezeit oder weitere ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 Beta: Nur Apple kann downgraden

Apple Watch

Wer sich die Vorabversion des neuen Betriebssystems auf seine Computeruhr geholt hat und diese nicht mehr verwenden will, muss sich an Apples Support wenden. Geräte müssen eingeschickt werden, Apple Stores können Downgrades nicht vornehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prague travel guide and offline city map, BeetleTrip Praha metro train tram Prague Offline-Karte, Reiseführer und Stadtplan

Prag Reiseführer von BeetleTrip ist Ihr ultimativer Übersee Reise Begleiter. Offline GPS lokalisiert und verfolgt Ihre Position in Prag in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: KEIN 3G/4G, KEIN WLAN und absolut KEIN Network Data erforderlich. 100% offline. Diese App bietet Ihnen Erweiterte Realität Routenplaner, Offline Stadtplan, Transport Routensuche, wichtige Sehenswürdigkeiten, alle Informationen, die für die Tourenplanung erforderlich sind. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren bei Reisen ins Ausland.

**Bitte beachten Sie, dass Details von Sehenswürdigkeiten in unserem Reiseführer überwiegend auf Englisch verfasst sind.**

EINZIGARTIGE FUNKTIONEN

1. 100% OFFLINE KARTE MIT GPS-Position – KEIN INTERNET ERFORDERLICH, offline GPS lokalisiert und verfolgt Ihre Position auf der Karte in Echtzeit.

2. KEIN WLAN, KEIN 3G/4G, KEINE NETWORK DATA ERFORDERLICH – sparen Sie teure Roaming-Gebühren.

3. Alle U-BAHN / ZUG-BAHNHÖFE ANGEHEFTET – Alle U-Bahn und Zug-Bahnhöfe in der Stadt sind auf der Karte festgesteckt, einfach Ihren Weg heraus und überall hin, in dem Augenblick, wo Sie vom Verkehr aussteigen.

4. TRANSPORTWEGE SUCHE ENTHALTEN – Sie wissen nicht, welche Linie Sie nehmen sollen und wo es Transit gibt? Geben Sie einfach Ihren Startpunkt ein und die Zielstation und unsere Transportwege Suchfunktion kann Ihnen in Sekunden helfen.

5. ERWEITERTE REALITÄT – Brauchen Sie Richtungen zu Ihrem nächsten Ziel? Unsere Erweiterte Realität Führung sagt Ihnen genau, in welche Richtung Sie gehen müssen, wie weit Sie von ihm sind. Geht am besten bei kurzen Wegen von Sehenswürdigkeiten/Bahnhöfen.

6. WICHTIGE ATTRAKTIONEN und ATTRAKTIONEN EINFÜHRUNG INKLUSIVE – Die Wahl der BeetleTrip Redaktion hat wichtige Attraktionen rot gekennzeichnet mit detaillierter Einführung enthalten, Sie können über den Hintergrund und die Geschichte der Denkmäler oder Plätze lernen.

7. WEITERE ATTRAKTIONEN UND INTERESSANTE ORTE GEKENNZEICHNET – Außer wichtigen Attraktionen, bieten wir auch andere Attraktionen und interessante Orte, die in der Karte blau gekennzeichnet sind.

8. MARKIEREN SIE IHREN EIGENE NADEL AUF DER KARTE – müssen Sie zu Orten gehen, die wir in der Karte nicht aufgenommen haben? Keine Sorge, Sie können mit unserer Karte Lesezeichen Funktion ganz einfach Ihre eigenen Punkte hinzufügen, entweder indem Sie manuell eine Nadel auf der Karte platzieren oder es in der Online-Datenbank suchen. Sie können auch einfach Notizen über bestimmte Orten aufnehmen, wie beispielsweise Hotel Buchungsnummer, Restaurant Buchungsinformationen.

9. WETTER VORHERSAGE WIRD GEBOTEN – Aktuelles Wetter und Vorhersage für Ihre Ziel-Stadt, alarmiert Sie über potenziell lebensbedrohliches Wetter, hilft Ihnen, Ihre Outdoor Aktivitäten während der Reise besser zu planen. Der Offline-Modus wird unterstützt, aber es ist Netzwerk erforderlich, um die aktuellsten Wetterdaten zu holen.

10. NÜTZLICHER WÄHRUNGSUMRECHNER WIRD GEBOTEN – hilft Ihnen, Kosten in Fremdwährung schnell zu berechnen, während Sie im Ausland sind. Der Offline-Modus wird unterstützt, aber Netzwerk ist erforderlich, um die aktuellsten Wechselkurse zu holen.

11. BENUTZERFREUNDLICHE OBERFLÄCHE – sehr einfach zu bedienen, super komfortabel zu bedienen, keine Probleme.

12. 100% KOMPATIBEL – mit iPhone, iPad, iPod, iOS 7.0 oder höher.

WP-Appbox: Prague travel guide and offline city map, BeetleTrip Praha metro train tram Prague Offline-Karte, Reiseführer und Stadtplan (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet: Produktion von Thunderbolt-Dock Echo 15 angelaufen

Vor zwei Jahren kündigte der Hardwarehersteller Sonnet Technologies mit Echo 15 ein Thunderbolt-Dock an, das über ein optisches Laufwerk und Platz zum Einbau einer Festplatte oder SSD verfügt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS9: Apple verbessert die 2-Faktor-Authentifizierung

Mit der aktuell dritten Beta von iOS 9 hat Apple die 2 Faktor-Authentifizierung und das Gerätemanagement verbessert. Hierzu hat Apple ein neues Support-Dokument veröffentlicht. Das Dokument beschreibt die Veränderung sowie die geplante Verbesserung der 2 Faktor-Authentifizierung. Erste Ausblicke hat die Beta 3 gebracht, jedoch ist es noch nicht vollständig umgesetzt und steht daher auch noch nicht in vollem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: iOS 9 ermöglicht hohe Streaming-Qualität übers Mobilfunknetz

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem iOS 9 Beta 3 für eingetragene Entwickler zum Download bereit gestellt. Über verschiedene Neuerungen der dritten Beta sind wir bereits ein separaten Artikeln eingegangen (z.B. hier). Auf eine weitere Neuerung im Zusammenhang mit Apple Music möchten wir euch außerdem etwas näher informieren. Es geht um die Streaming-Qualität von Apple Music.

Hohe Streaming-Qualität übers Mobilfunknetz

Apple streamt seine „Apple Music“ im AAC-Format mit einer maximalen Bitrate von 256kbps. Solltet ihr jedoch mit eurem iPhone oder iPad übers Mobilfunknetz auf Apple Music zugreifen, so reduziert Apple die Bitrate, um das Datenvolumen nicht zu stark zu belasten. Dieser Vorgang findet automatisch anhand der Mobilfunkverbindung statt und ihr habt unter iOS 8.4 keine Möglichkeit darauf einzugreifen.

ios9_streaming_mobile

Mit iOS 9 wird sich dies ändern, so Appleinsider. Die iOS 9 Beta 3 bringt eine neue Option mit sich (Einstellungen -> Musik), mit der ihr festlegen könnt, dass Songs, die per Apple Music gestreamt werden, auch per Mobilfunkverbindung mit hoher Qualität und somit mit 256kbps abgespielt werden sollen. Sobald ihr die hohe Streaming-Qualität aktiviert, erhaltet ihr einen kurzen Hinweis darauf, dass sich durch diese Option der Datenverbrauch über eure Mobilfunkverbindung erhöht.

Darüberhinaus informiert euch Apple, dass es etwas länger dauern kann, bis die Wiedergabe von Songs startet. Augenscheinlich lädt Apple diese in den Chache bzw. puffert diese vor, um Verbindungsabbrüche über das Mobilfunknetz zu vermeiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo im Mac App Store erschienen

Nach dem erfolgreichen Start des Illustrator-Konkurrenten Affinity Designer haben die Entwickler mit Affinity Photo seit heute auch einen Photoshop-Konkurrenten im Mac App Store. (Zur App: ) Nach einer längeren Beta-Phase bietet Affinity Photo mit Version 1.3.1 umfangreiche Funktionen zur Nachbearbeitung von Photos oder Erstellung kreativer Bilder . Die App richtet sich dabei auch an profession...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Kein Downgrade unter watchOS

Wir haben bereits vor knapp einem Monat davor gewarnt, vorschnell eine Beta-Version von watchOS zu installieren. Denn es gibt es keinen Weg zurück, zumindest nicht ohne Hilfe von Apple. Nun hat das Unternehmen diese Vermutung offiziell bestätigt.

Apple Support Downgrade watchOS

Die Uhr muss, wenn ein Downgrade gewünscht ist, definitiv eingeschickt werden und kann nicht einfach bei einem Händler oder im Retail Store zurückgesetzt werden. Treten unter einer Beta-Version Probleme auf, muss man als Nutzer im Zweifelsfall die Kosten für die Reparatur durch den Apple Support tragen. Das schreibt Apple auf einer nur für Entwickler erreichbaren Webseite.

Besonders problematisch könnte die fehlende Downgrade-Möglichkeit bei späteren Updates werden. Man denke an fehlerhafte iOS-Updates, die iPhones teilweise außer Betrieb gesetzt haben. Passiert das künftig bei einem Update für watchOS, hat der Nutzer vielleicht keine Chance das Problem selber zu lösen und wäre daher auf schnelles Handeln seitens Apple angewiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo ab sofort erhältlich (Update)

Im Februar kündigte Serif Labs mit Affinity Photo eine neue Bildbearbeitungssoftware für den Mac an.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant iPhone-Rekordverkäufe für Weihnachtszeit: Aus diesem Grund könnte Apples Ziel scheitern

Apple rechnet für das Weihnachtsgeschäft mit Rekordverkäufen des neuen iPhones: Einem Zeitungsbericht zufolge bestellt das Unternehmen bei Zulieferern 85 bis 90 Millionen Geräte bis Jahresende. In den vergangenen Jahren sind die neuen iPhone-Modelle jeweils im September auf den Markt gebracht worden. Apple hofft darauf, seine Rekordverkäufe der iPhone 6- und iPhone 6 Plus-Modelle vom vergangenen Jahr zu übertreffen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1010! World: Nachfolger des Puzzle-Hits „1010!“

Gram Games hat heute mit 1010! World (AppStore) den offiziellen Nachfolger des Erfolgspuzzles 1010! (AppStore) aus dem vergangenen Herbst veröffentlicht. Der Download der Universal-App ist wieder kostenlos.

Beim an den Klassiker Tetris erinnernde Spielprinzip hat sich nicht viel getan. Wieder müssen verschieden geformte Blöcke auf einem Spielfeld platziert werden, um mit ihnen geschlossene Reihen und Spalten zu bilden, die sich dann vom Spielfeld auflösen. Dafür stehen euch jeweils 3 verschiedene Bauteile zur Verfügung, die stetig nachgefüllt werden.
1010! World iPhone1010! World iPad
Neu ist die Aufmachung, die doch stark an einen der zahllosen F2P-Puzzles wie Candy Crush Saga (AppStore) und Co erinnern. Die mehr als 100 Level sind entlang einer Perlenschnur aufgereiht, warten zudem mit verschiedenen Levelzielen wie dem Erreichen von x Punkten oder dem Auflösen markierter Felder auf. Je Level habt ihr nur eine begrenzte Anzahl an Zügen, um die Vorgaben zu erfüllen – sonst verliert ihr eines eurer Leben, die wie gewohnt per Ladezeit oder IAP wieder aufgefüllt werden.

Je größer die Reihen sind, die ihr auf einmal auflöst, desto mehr Punkte gibt es aufs Konto. Zudem werden so hilreiche PowerUps kreiert, die für mehr Platz auf dem Spielfeld und weitere Vorteile sorgen. Präsentiert wird das alles in der typisch süßen Aufmachung, wie man sie schon oft gesehen hat. Für Freunde dieser Spieleart ist 1010! World (AppStore) einen Download wert. Uns hat aber ganz klar das originale 1010! (AppStore) besser gefallen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht VoiceOver-Update für Pages, Numbers & Keynote unter iOS

Apple hat ein kleines Update für seine Office-Programme Pages, Numbers und Keynote für iPhone und iPad veröffentlicht. Der jeweils neuen Version wurden keine neuen Funktionen hinzugefügt und auch keine großen Veränderungen vorgenommen. In allen...

Apple veröffentlicht VoiceOver-Update für Pages, Numbers & Keynote unter iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple arbeitet an Wiedereinführung der Privatfreigabe

ios-9-logo-520x245

Als Apple zusammen mit iOS 8.4 Apple Music eingeführt hat, hat das Unternehmen gleichzeitig auch die Privatfreigabe unter iOS 8.4 aus dem System entfernt. Genau dieser Umstand ist vielen Nutzern ziemlich sauer aufgestoßen und man hat Apple für dieses Handeln stark kritisiert. Generell wurde nicht erwartet, dass der Konzern die Privatfreigabe wegen eines neuen Musikdienstes einfach opfert. Nun ist Eddy Cue zurückgerudert und gibt via Twitter bekannt, dass man unter iOS 9 schon sehr fieberhaft daran arbeitet, die Privatfreigabe wieder zu aktivieren und das dürfte viele Kunden wieder beruhigen.

Apple hört auf seine Kunden
Wie es scheint, gibt es nun immer mehr Fälle in denen Apple auf die Massen der iPhone- und iPad-Besitzer hört oder hören muss, um nicht eine auf den “Deckel” zu bekommen oder, gar schlimmer, Kunden zu verlieren. Das Geschäft der Smartphones scheint so stark umkämpft zu sein, dass man solch kleine Features wie die Privatfreigabe nicht unter den Tisch kehren kann, da es immer Nutzer geben wird, die das Feature explizit nutzen und auch auch weiterhin nutzen wollen. Jetzt wird es interessant, wie Apple die neue Privatfreigabe gestalten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS 9, OS X 10.11 und watchOS 2

«El Capitan»

Apple hat frische Previews seiner drei Betriebssysteme vorgelegt. Sie kommen mit einigen neuen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Tiere“ in der 119. MTN-Themenwoche

Ab heute ist in der MTN-Galerie wieder eine Woche lang themenbezogenes Hochladen, Diskutieren und Bewerten angesagt. Diesen Monat dreht sich alles um Tiere ; dieses Thema hat sich in den vergangenen Wochen in der Abstimmung gegen vier Alternativvorschläge durchgesetzt. Alle MTN-Leser sind herzlich eingeladen, bei der Aktion teilzunehmen. Dazu kann einfach der rote Link am Ende der Galeriesektio...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Euro sparen: Magisches Kartenspiel „Card Wars – Adventure Time“ erstmals kostenlos

Das Spiel Card Wars wird im App Store kostenlos angeboten.

card wars

Card Wars (App Store-Link) ist im Februar 2014 im App Store erschienen. Der Download musste mit 3,99 Euro bezahlt werden. Nach raren Preiskationen wird das Spiel für iPhone und iPad jetzt erstmals kostenlos angeboten. Card Wars ist 279 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und wurde erst Mitte Juni mit neuen Inhalten ausgestattet.

Beim ersten Start solltet ihr auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um die Regeln, die in einem Tutorial beschrieben werden, zu verinnerlichen. In Card Wars geht es nicht nur darum, seine Karten geschickt gegen seinen Gegner auszuspielen, sondern man benötigt auch ein gutes Timing und die richtigen Reflexe.

Als erstes gilt es, bevor es in den Kampf geht, das Spielfeld vorzubereiten. So könnt ihr unterschiedliche Untergründe auslegen, auf denen die Schlacht stattfindet. Die Untergründe haben unterschiedliche Eigenschaften, so dass ihr später nicht jede Kampfkarte auf jeden Untergrund legen könnt.

Card Wars ist komplex, aber spaßig

Nun müsst ihr eine Karte mit einem Monster ausspielen. Jedes Monster hat unterschiedliche Eigenschaften in Abwehr und Angriff und kann auch nicht auf jedem Untergrund platziert werden. Zusätzlich habt ihr in jeder Runde Magiepunkte, die ihr, bevor der Kampf beginnt, verteilen könnt. Ist alles bereit taucht man in die Schlacht ein. Es wird eine kleine Karte präsentiert auf der sich ein Pfeil dreht. Dieser dreht sich automatisch und wird durch ein Tippen auf den Bildschirm angehalten. Je nach Position des Pfeils, führt man einen Angriff durch oder eben nicht. Ähnlich verhält es sich, wenn man sich in der Verteidigung befindet.

Card Wars ist ein komplexes Kartenspiel, das im ersten Anlauf noch nicht den vollen Glanz zeigen kann. Wer die ersten Runden gespielt hat, wird aber auch weitere spielen wollen. Optionale In-App-Käufe für Diamanten gibt es auch, wirklich notwendig sind diese aber nicht.

Card Wars im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel 4 Euro sparen: Magisches Kartenspiel „Card Wars – Adventure Time“ erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop-Herausforderer Affinity Photo zieht in den Mac App Store ein

affinity-photo-headerWir freuen uns schon länger auf den Einzug des Photoshop-Konkurrenten Affinity Photo in den Mac App Store. Schließlich ist es nicht allzu lange her, da galoppierte die Software-Schmiede aus GB mit Affinity Designer auf die Docks von professionellen und Freizeitgrafikdesignern – und bot indes eine ernsthafte Alternative zu den bis dato ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop-Alternative Affinity Photo ist fertig

Affinity Photo Logo

Die Mac-Bildbearbeitung Affinity Photo lockt mit professioneller Ausstattung und einem hohen Arbeitstempo. Ein Abonnement muss man nicht abschließen, der Einführungspreis für die Dauerlizenz liegt bei 40 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Systemeinstellungen verwalten – so geht's

Auch Anwender, die Apples Desktop-Betriebssystem OS X nicht nutzen, erkennen in der Regel an, dass es einen gewaltigen Vorteil hat: Die Nutzung von OS X ist intuitiver als bei anderen Betriebssystemen. Trotzdem besitzt auch OS X viele Einstellungen mit denen Nutzer das Betriebssystem an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können. Wie Sie die Systemeinstellungen verwalten, erklären wir Ihnen in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Gruppenchats einen Namen geben

iOS-Tipp: Gruppenchats einen Namen geben

Wer sich per iMessage in mehreren Gruppenkonversationen aufhält, kann diese nur schwer auseinanderhalten. Es ist allerdings möglich, sie zu benennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventures of Pip: Kickstarter-Spiel erreicht das iPhone

pipiconAuf dem Finanzierungsportal Kickstarter ins Leben gerufen und zwischenzeitlich bereits auf Nintendos Wii U veröffentlicht, kann der 2D-Plattformer „Adventures of Pip“ nun auch auf iPhone und iPad installiert werden. Das von 2.578 Unterstützern mit $66.000 vorfinanzierte Spiel erinnert an Super Mario und setzt auf eine Spielmechanik, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mophie’s Juice Pack Air – Doppelter Akku, Schutz und Style für dein iPhone 6

Mophie ist ein in Kalifornien beheimateter Hersteller für Smartphonezubehör. Besonders im Fokus stehen dabei Smartphonehüllen, die nicht nur gut aussehen sollen, sondern auch das Smartphone vor Sturzschäden bewahren und primär als zweites Ladegerät dienen. Ich habe das Modell “Juice Pack Air” für das iPhone 6 getestet. Die Verpackung der Juice Pack bereitet einem auf den [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forever Lost 3: Lohnt sich das Finale des Mystery Point&Click?

Mit Forever Lost 3 ist im App Store der letzte Teil der Forever-Lost-Reihe erschienen.

Wir hatten Gelegenheit, die App schon einige Tage vor dem Start durchzuspielen. Lohnt sich das Finale des Mystery- und Point&Click-Abenteuers, das noch für kurze Zeit zum Startpreis erhältlich ist?

Wunderbar gruseln

Vorweg: Die Universal-App setzt nicht voraus, dass Ihr die ersten beide Teile bereits gespielt habt (eine kurze Rückblende auf Teil 1 und Teil 2 hält die App aber für Euch bereit). Ihr könnt einfach einsteigen und Euch in den neuen Umgebungen wunderbar gruseln.

Forever Lost 3

Das Spielprinzip ist das bekannte und leicht zu erlernen: Ihr müsst in einem düsteren Altenheim Gegenstände aufsammeln, die sich später nutzen lassen, Geheimnissen auf die Spur kommen, Rätsel lösen und neue Räume entdecken.

Forever Lost 3 Raetsel

Viel Gehirnschmalz erforderlich

Dabei sind gerade die Rätsel sehr herausfordernd, jede Menge Gehirnschmalz ist erforderlich. Verzweifeln müsst Ihr aber nicht, dafür sorgt das Hilfe-System, das Ihr innerhalb des Games nutzen könnt, wenn es allzu verzwickt wird.

Was uns gut gefällt

Auch, wenn das Spiel nicht deutsch lokalisiert ist, werdet Ihr keine Probleme haben, Forever Lost 3 zu spielen. Und der Entwickler denkt mit: Neben der Master-Version gibt es für Besitzer älterer Geräte auch eine SD-Version, falls Ihr kein Retina-Display nutzt. Hier zahlt Ihr dann auch weniger.

Forever Lost: Episode 3 HD
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 614 MB)
Forever Lost: Episode 3 SD
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 229 MB)

Die anderen Teile der Reihe:

Forever Lost: Episode 1 SD
(6)
1,99 € (universal, 88 MB)
Forever Lost: Episode 1 HD
(391)
0,99 € (universal, 358 MB)
Forever Lost: Episode 2
(19)
1,99 € (universal, 87 MB)
Forever Lost: Episode 2 HD
(62)
2,99 € (universal, 415 MB)


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Facebook einen eigenen Musikstreamingdienst?

Seit neun Tagen befindet sich Apple im Musikstreaming-Markt und muss sich perspektivisch mit einem neuen prominenten Wettbewerber auseinandersetzen. Denn wie Music Ally erfahren haben will, möchte auch Facebook mittelfristig in den Markt einsteigen und ein eigenes Angebot entwickeln . In der vergangenen Woche wurden Verhandlungen zwischen Facebook und mehreren größeren Plattenfirmen bekannt, wo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue Zwei-Faktor-Authentifizierung in iOS 9 und OS X El Capitan

Es ist mittlerweile schon einige Monate her, dass Apple die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung für Anwender eingeführt hat. Die Sicherheit rund um die eigene Apple ID soll erhöht und ein unberechtigter Fremdzugriff minimiert werden. Wir können euch nur raten, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für euren Account zu aktivieren. Mit iOS 9 und OS X 10.11 führt Apple eine neue, verbesserte Zwei-Faktor-Authentifizierung ein.

ios9_zwei_faktor

iOS 9 und OS X 10.11 bringen neue Zwei-Faktor-Authentifizierung

Apples Ziel ist es, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu vereinfachen, so dass noch mehr Anwender auf diese Sicherheitsstufe setzen. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sieht es vor, dass ihr euch bei der Anmeldung mit einem neuen Gerät an euerem Apple-Konto separat authentifizieren müsst. Bisher könnt ihr iOS-Geräte oder ein Telefon hinterlegen, an den ein vierstelliger Code geschickt wird, den ihr bei der Anmeldung als zusätzlich Sicherheitsstufe eingeben müsst.

Zukünftig wird es ein sechsstelliger Code sein, der automatisch an alle Geräte geschickt wird, mit denen ihr unter iOS 9 und OS X El Capitan bereits bei eurem Apple Konto angemeldet seid, so Apple in einem Support-Dokument. Auch eine SMS an ein Telefon sowie ein Telefonanruf sind als Option möglich. Ihr seht, nicht nur iOS-Geräte können demnächst als vertrauensvolles Geräte hinterlegt werden, sondern auch Macs. Das Benutzen der Zwei-Faktor-Authentifizierung soll „flüssiger“ als bisher von den Hand gehen und dem Anwender die Scheu nehmen, die Sicherheitsmaßnahme zu nutzen.

Eine weitere Neuerungen bringt die überarbeitete Zwei-Faktor-Authentifizierung mit sich. Bisher setzt Apple auf den sogenannten Wiederherstellungsschlüssel. Dieser ist 14 Zeichen lang und wird zwingend benötigt, wenn ihr euer Passwort vergessen oder keinen Zugriff auf ein vertrauenswürdiges Gerät habt. Nur mit dem Code konntet ihr wieder Zugriff auf euer Konto erlangen.

Dies wird sich zukünftig ändern, so dass ihr grundsätzlich auch ohne diesen  Wiederherstellungsschlüssel Zugriff auf euer Konto zurück erlangt. Kurz zusammengefasst: Ihr könnt euch an den Apple Support wenden. Dieser startet einen aufwendigen Verifizierungsprozess, der mehrere Tage (oder deutlich länger) in Anspruch nehmen kann, um festzustellen, dass ihr tatsächlich berechtigt seid, euer Konto wiederherszustellen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Betaversion von OS X El Capitan

Apple hat den Entwicklern eine dritte Vorabfassung von OS X El Capitan zur Verfügung gestellt. Eine öffentliche Betaversion für Anwender soll in Kürze folgen. Die Fertigstellung des neuen Mac-Betriebssystems wird für den Oktober erwartet. Die dritte Betaversion von OS X 10.11 wartet mit Fehlerkorrekturen, Leistungsoptimierungen und einigen Neuerungen auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Ministerrat stimmt für Abschaffung der Roaming-Gebühren im Sommer 2017

Smartphone

Die EU-Minister haben den nächsten Schritt absolviert, das Roaming – allerdings nicht komplett – abzuschaffen. Auch erwähnen sie zum ersten Mal die Netzneutralität – und schränken auch diese sogleich ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Down The Mountain“ könnte das nächste Kultspiel werden

„Down The Mountain“ könnte das nächste Kultspiel werden

Indie-Entwickler Umbrella Games hat heute Down The Mountain (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Das Spielprinzip erinnert etwas an eine Mischung aus Q*Bert und dem Erfolgshit Crossy Road (AppStore) und kann werbefinanziert kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Per simpler Taps geht es einen aus vielen Würfeln bestehenden Berghang hinab. Tappt ihr links auf den hochkant gehaltenen Bildschirm, macht ihr einen Sprung nach links unten, tappt ihr rechts, geht es erwartungsgemäß nach rechts. Es sei denn, dass ihr vorher über eine bestimmte Fläche gehüpft seid, die die Steuerung für kurze Zeit umdreht.
Down The Mountain iPhoneDown The Mountain iPad
Diese und viele weitere Hindernisse, Gefahren aber auch Boni gibt es auf dem Weg nach unten auszuweichen, entdecken und einzusammeln. Dornen, Lava, Abgründe und TNT beenden einen Lauf ebenso wie eine Kollision mit Autos und Wildtieren. Oder wenn euch der von oben herabbröckelnde Berg einholt, weil ihr zu langsam unterwegs seid…

Ihr solltet also nicht nur schnell, sondern auch konzentriert und vorausschauend euren Weg den Berghang hinab bahnen. Durch Sterne, die ihr unterwegs einsammeln könnt, sowie das Erfüllen von 200 Missionen schaltet ihr 60 verschiedene Klötzchen-Charaktere frei, die ähnlich liebevoll gestaltet sind wie in Crossy Road (AppStore).
Down The Mountain iPhoneDown The Mountain iPad
Down The Mountain (AppStore) ist wieder so ein tolles Highscore-Casual-Game, das einfach zu erlernen, aber dank seines zufallsbasierten Ablaufs und vieler verschiedener Hindernisse und Gefahren schwer zu meistern ist. Wer gerne Crossy Road (AppStore) spielt, sollte dringend auch Down The Mountain (AppStore) ausprobieren!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple ordert Rekordmenge an neuen iPhones

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Der Konzern glaubt, im Weihnachtsgeschäft hohe Stückzahlen der nächsten iPhone-Generation abzusetzen, schreibt ein US-Wirtschaftsblatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Problem: Display wird schwarz, Gerät erzwingt Neustart

Kennt Ihr das Problem, dass das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus regelmäßig neu startet?

Ohne erkennbaren Grund wird das Display schwarz, dann erscheint das Apple-Logo und nach ein paar Sekunden läuft alles wieder. Jedenfalls nachdem Ihr das iPhone entsperrt habt.

Apple hat bereits eine kleine Supportseite gestartet, die bei der Behebung dieser Probleme helfen soll.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Ansicht 1

Dort ist allerdings nur nachzulesen, dass Ihr immer die neueste iOS-Version installieren solltet:

“Make sure that your device is up to date and your apps are up to date. If you still need help after updating, contact Apple Support.”

Eine Erklärung, die das Problem nicht wirklich löst. Auch wir haben mindestens einmal am Tag so ein “TimeOut”. Mein iPhone 6 Plus läuft dabei unter der  neuesten Version iOS 8.4, alle Apps bringe ich täglich auf Stand.

Unterm Strich ist nicht klar, wie das Problem auf den Geräten entsteht. Daher ist es schwer, diesen Bug aktuell zu beheben.

Kennt Ihr den Fehler auch? Wie oft taucht er bei Euch auf?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Einblick: Die News-App im Detail

Obgleich die News-Applikation seit gestern vereinzelt auch auf deutschen Geräten mit angepasster Sprache erschienen ist, gehen wir nicht davon aus, dass Apple sie in der endgültigen Version von iOS 9 hierzulande mit ausgibt. Es sind weder Medien aus Deutschland mit inkludiert noch dürfen sich selbige anmelden. Umso interessanter dürfte der erste Video-Einblick sein, den uns das US-Blog MacRumors innerhalb der folgenden zwei Minuten präsentiert.

Wir wollen den Clip ohne große Vorrede an euch weiter geben.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Spark, Telekom Sprachbox, Lieferungen

telekomMail Anwendung Spark Readdles E-Mail-Applikation Spark, ifun.de berichtete, legt mit Version 1.0.1 ein großes Update vor, mit dem sich nun das automatische Laden von Bildern deaktivieren lässt. Die Aktualisierung mit der kleinen Versionsnummer behebt eine Handvoll Performance-Probleme, führt einen neuen Modus zum schnellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, watchOS 2 & OS X 10.11: Das sind die wichtigsten Neuerung der aktuellen Beta-Versionen

Nachdem letzte Woche noch versprochen wurde, dass Anfang dieser Woche eine neue iOS 9 Beta mit Apple Music-Integration erscheinen soll, war es gestern Abend endlich soweit. Es wurde nicht nur die dritte Beta-Version zu iOS 9 freigegeben, sondern die Entwickler erhielten auch Updates zu watchOS 2 und zu OS X 10.11 El Capitan. Wir geben Ihnen schon mal einen kleinen Einblick in die neuen Betriebssysteme.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forever Lost 3: Dritter Teil des großartigen Point-and-Click-Abenteuers im App Store erschienen

Die beiden ersten Teile von Forever Lost haben im App Store bereits einige Freunde gefunden. Nun ist mit Forever Lost 3 der letzte Teil der Serie veröffentlicht worden.

Forever Lost 3 1 Forever Lost 3 2 Forever Lost 3 3 Forever Lost 3 4

Forever Lost 3 (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store bereit und lässt sich dort zum Preis von 3,99 Euro herunterladen. Nach der Installation benötigt das Spiel auf dem Gerät etwa 700 MB. Eine deutsche Lokalisierung ist direkt nach Erscheinen leider noch nicht vorhanden, dafür gibt es aber eine SD-Version des Spiels für Geräte ohne Retina-Display, die 1 Euro günstiger ist.

Forever Lost 3 schließt das Kapitel um eine mysteriöse Geschichte in einem alten Heim für psychisch gestörte Menschen – Gruselfaktor inklusive. Wie auch schon in den ersten beiden Teilen dieses mysteriösen Point-and-Click-Games bewegt man sich nach einer kurzen Rückblende auf die ersten beiden Teile der Geschichte in einer düsteren, merkwürdigen Umgebung innerhalb eines alten Hauses, in der man sich zunächst zurecht finden muss.

Es heißt also wieder einmal, verschiedenste Gegenstände anzutippen, sie in einer Detailansicht zu untersuchen und dabei auf Geheimnisse oder brauchbare Objekte für das eigene Inventar zu stoßen. Besonders gruselig: Zu Beginn prangen auf zwei Wänden eines Raumes die unheimlichen Worte „HELLO JASON“ und „THE TRUTH IS NEAR“ in einer roten Farbe, die verdächtig nach Blut aussieht.

Auch in Forever Lost 3 gibt es ein umfangreiches Hilfe-System

Für Nervenkitzel ist also gleich zu Anfang dieses Abenteuer-Games gesorgt. Es gilt, unterschiedlichste Rätsel zu lösen, gesammelte Gegenstände im Inventar sinnvoll einzusetzen und so nach und nach in neue Räume eines verlassenen Gebäudes vorzudringen. Immer wieder werden die grauen Zellen des Spielers wie auch schon in den ersten beiden Episoden des Spiels
außerordentlich trainiert – und nicht immer erschließen sich die nächsten Schritte oder die Lösung der Puzzles automatisch.

Für die kleine Unterstützung zwischendurch sorgt wieder einmal ein integriertes Hilfe-System, das man direkt aus dem Spiel heraus aufrufen kann. Wahre Abenteurer werden sich wohl hüten, dieses zu oft in Anspruch zu nehmen, aber beizeiten kann es wahrlich eine Erlösung sein, dort entsprechende Ansätze zur Lösung zu bekommen. Viel Revolutionäres bietet Forever Lost 3 daher auch nicht – aber Freunde des Mystery-Abenteuers werden die Neuerscheinung sicherlich zu schätzen wissen. Weitere Eindrücke liefert euch abschließend der Trailer der Entwickler von Glitch Games.

Der Artikel Forever Lost 3: Dritter Teil des großartigen Point-and-Click-Abenteuers im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple watchOS 2 in dritte Beta-Version

Apple-Watch

Auch das neue Betriebssystem der Apple Watch ist nun auf dem Markt und schon in der dritten Beta-Version verfügbar. Allerdings hat sich bei diesem Update nur sehr wenig an der Feature-Palette verändert und man kann nur hoffen, dass Apple an der Leistung der Software gearbeitet hat. Das Betriebssystem selbst ist nur wenige Megabyte groß und kann direkt über das iPhone eingespielt werden. Generell kann man sagen, dass Apple hier wenig “Neues” präsentiert hat und wir uns mit der finalen Version schon noch ein paar Überraschungen erwarten.

Interessant dürfte sein, wie schnell Apple die Akkulaufzeit der Uhr verbessern hat können. Viele gehen davon aus, dass Apple zwischen 10 und 20 Prozent an Akkulaufzeit nur durch die Optimierung der Software einsparen kann. Vielleicht wird es dann möglich sein, die Uhr auch über Nacht zu tragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielerisch lernen: Anatomie-Atlas für iOS

anatomie-atlas-ipadWer die Sonderaktion Ende Mai verpasst hat, mag vielleicht jetzt noch zuschlagen: Die iOS-App Atlas der menschlichen Anatomie ist vorübergehend für 2,99 Euro erhältlich. Die gut 700 MB große Universal-App vermittelt anhand von männlichen und weiblichen 3D—Modellen ein detailliertes Bild des menschlichen Körpers. Die per In-App-Kauf angebotenen Zusatzfeatures wie Animationen können ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue zweistufige Anmeldung in iOS 9 und OS X El Capitan

Apple will im Herbst mit iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan eine neue zweistufige Anmeldung einführen, die auf den Mechanismus mit Wiederherstellungsschlüssel verzichtet . Die bisherige zweistufige Anmeldung wird für Nutzer älterer Systeme aber weiterhin zur Verfügung stehen. Bislang ist es so, dass Apple einen vierstelliger Code an eines der verknüpften Geräte oder Telefonnummern sendet, damit d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 legt Ordner für Selfies und Screenshots an

Einige Neuerungen der dritten Beta Version zu iOS 9 haben wir bereits vorgestellt, unter anderem die neue News App auf den Devices, vereinzelt auch in deutsch. Aber auch iPad-Nutzer profitieren von der jüngsten Beta mit einer neuen Darstellung der Ordner. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Kleinigkeiten, die dabei helfen könnten die Foto-Bibliothek etwas aufzuräumen. Hierbei werden Screenshots und Selfies erkannt und automatisch in zwei neue Ordner in der Foto-Bibliothek verfrachtet.

Screenshot Selfie Ordner Bibliothek iOS 9 beta

Früher war das gleichzeitige Drücken von Home- und Power-Button eher dafür gedacht um Fehler zu diagnostizieren, mittlerweile nutzt fast jeder die Screenshot Funktion, um bequem Fotos, Internetseiten oder andere Inhalte zu sichern oder zu teilen. In der aktuellen Beta werden diese Screenshots anschließend im gleichnamigen Ordner von den "normalen" Fotos separiert.

Auch Selfies werden automatisch erkannt, wenn ein Foto mit der Front-Kamera geschossen wird und anschließend im Ordner "Selfies" untergebracht. Das neue Feature basiert allem Anschein nach wirklich nur auf Hardware-Basis. Eine automatische Gesichtserkennung wie beim Mac wird nicht genutzt, sondern es wird lediglich unterschieden mit welcher Kamera das Foto geknipst wird.

Es sind nur kleine Veränderungen, die aber durchaus Sinn ergeben. Ob die Unterteilung auch im finalen iOS 9 daherkommt, ist unklar. Genauso unklar ist, ob man die Funktion auch deaktivieren kann, falls man doch lieber alle Fotos in einem Ordner haben möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 27)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Für Hearthstone-Freunde: Magic Duels bringt das klassische Kartenspiel nun als Duell-Onlinegame universal auf iOS. Quests, Achievements, viele Spielmodi und mehr machen das vielseitige Game noch spannender.

Magic Duels Magic Duels
(12)
Gratis (universal, 970 MB)

Ein Point-and-Click-Puzzlespiel, der Schauplatz eine Psychiatrie im frühen 19. Jahrhundert. Viele liebevolle Rätsel und zwischendurch einige schaurige Momente:

Forever Lost: Episode 3 HD
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 614 MB)

Ein weiteres, diesmal künstlerisch angehauchtes Puzzle-Game: Transformiert mit richtig gesetzten Linien leere Räume in tolle Kunstwerke:

Find–the–Line Find–the–Line
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 100 MB)

findtheline_1

Das neueste Strategie-Kriegsspiel, diesmal mit Schlachten und Begebenheiten im Kongo der 1960er Jahre:

Congo Merc Congo Merc
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 131 MB)

Ein spannendes, in amerikanischem Retro-Stil gehaltenes Puzzlespiel, bei dem Ihr Zahlen vom Feld halten müsst, solange Ihr könnt. Fängt unspektakulär an, wird aber bald herausfordernd:

NineOut II NineOut II
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 38 MB)

Der Slayer-Runner Yurei Ninja ist das neue Spiel von Bulkypix – und verspricht auch, was diese Entwickler-Marke hält. Tolle Kampfgrafik in rötlich-asiatischem Design, ein visueller Genuss:

Yurei Ninja Yurei Ninja
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 92 MB)

Vom Ninja-Runner zum Minigame-Runner: Rush Hero ist ein in Limbo-artiger Schattengrafik gehaltener 2D-Runner, in dem Ihr fallende Bälle durchrasen müsst, bevor sie Euch plätten:

Rush Hero Rush Hero
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 15 MB)

Ein iPhone-Game für Vokabelfreaks. ZType stellt Euch die Aufgabe, durch schnelles Tippen von Worten gegnerische Kampfschiffe zu vernichten:

ZType ZType
(12)
Gratis (iPhone, 17 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy: iOS-Tastatur nun gratis - Käufer der Bezahl-Version bekommen ein Geschenk

Die Entwickler der Smartphone-Tastatur Fleksy haben am vergangenen Montag eine vergleichsweise dramatische Pressemeldung veröffentlicht: Fleksy kostet ab sofort kein Geld mehr. Die App kann sowohl im Google Play Store als auch im iOS-App Store kostenlos heruntergeladen werden. Wer Fleksy für eine Gebühr erworben hat, bekommt von den Entwicklern Themes und Erweiterungen im Wert von 8 US-Dollar geschenkt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify fordert zur Kündigung von In-App-Abos auf

spotifyIn einer E-Mail, die der Streaming-Anbieter Spotify zahlreichen Kunden zukommen hat lassen, die ihre Abos über den iTunes Store abgeschlossen haben, fordert das Unternehmen zur Kündigung laufender In-App-Abos auf. Das Anschreiben, das wie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gestaltet ist, informiert über den Umstand, dass die im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 bringt Alben für Selfies und Screenshots, größere App-Ordner auf dem iPad

Am gestrigen Abend hat Apple die dritte Beta zu iOS 9 und OS X 10.11 im Gleichschritt zur watchOS 2 Beta 3 freigegeben. Auf verschiedene Neuerungen der jeweiligen Apps sind wir gestern in den Artikel bereits eingegangen. Da sie dort möglicherweise untergehen, möchten wir auf vereinzelte Neuerungen der Beta 3 separat eingehen.

iOS 9 bringt Alben für Selfies und Screenshots

Wenn ihr die Fotos-App unter iOS 8.4 öffnet, werdet ihr feststellen, dass Apple bereits vordefinierte Alben für euch bereit hält. So fasst Apple beispielsweise Videos, Slo-Mo-Videos, Panorama-Fotos und „Zuletzt gelöscht“ in einem separaten Album zusammen.

ios9_selfies_screenshots

Mit iOS 9 führt Apple zwei weitere Alben ein. Die Rede ist von Selfies und Screenshots. Wann immer ihr unter iOS 9 die Frontkamera für Selfies nutzt oder einen Screenshots anfertigt (Homebutton und Powerbutton gleichzeitig drücken) werden die Fotos in den jeweiligen Alben abgelegt.

Größere App-Ordner auf dem iPad

Auf dem iPhone und iPad habt ihr die Möglichkeit, Apps in Ordnern abzulegen. So könnt ihr beispielsweise alle Nachrichten-Apps in einem Nachrichten Ordner ablegen. Pro Ordner könnt ihr mehrere Seiten nutzen, um zahlreiche Apps einer Kategorie dort unterzubringen. Mit iOS 9 gibt es eine kleine Anpassung. Bisher wurde pro Ordner-Seite auf dem iPad 3×3 und somit 9 Apps angezeigt, zukünftig werden es 4×4 und somit 16 Apps pro Ordner-Seite sein. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

manualONE im Fokus: Bedienungsanleitungen, Belege & Garantien in einer App

Bereits Anfang Juni haben wir einen ersten Blick auf manualONE geworfen. Nun rückt die App erneut in den Fokus.

manualONE

Nach eurem positiven Feedback unter unserem ersten Artikel über manualONE (App Store-Link) wollen wir das Thema heute, etwas mehr als einen Monat später, erneut aufgreifen. Immerhin scheint die kostenlose iPhone-App genau das zu sein, was sich viele von euch Wünschen: Eine digitale Sammelbox für Handbücher, Kassenzettel und Garantieschein. Alles fein säuberlich nach Geräten sortiert in einer App auf dem iPhone und dank einer Browser-Anbindung auch am heimischen Computer.

Die Funktionsweise von manualONE ist schnell erklärt: Man verwendet zunächst den Barcode-Scanner oder die manuelle Suche, um ein Produkt auf finden. Egal ob das neuste Apple-Gadget, Kaffeemaschine, Waschmaschine, Fernseher oder Digitalkamera. Zu jedem Produkt können Kaufdatum und Garantie hinterlegt werden, ebenso gibt es ein Feld für Fotos und Notizen. Besonders praktisch: Zu vielen Produkten liefert manualONE die passende Bedienungsanleitung – so muss man nicht lange suchen, wenn man nach Monaten oder Jahren ein Blick in das Handbuch werfen möchte.

An dieser Stelle hat uns interessiert, woher die ganzen Anleitungen stammen und wie sie den Weg auf das iPhone des Nutzer finden. „Die Bedienungsanleitungen liegen auf den Herstellerseiten im Web. Wir haben unsere App so gebaut, dass, sobald ein manualONE Nutzer ein Gerät zur Sammlung hinzufügt, wir die entsprechende Internetseite ansprechen und die Anleitung als Privatkopie im registrierten Account ablegen“, teilt uns das manualONE-Team auf unsere Anfrage mit.

Momentan befindet sich manualONE noch in der Beta-Phase und soll weiter verbessert werden. Daher sind die Entwickler über jedes Feedback dankbar, egal ob es positiv oder negativ ausfällt. „Viele sagen, dass sie die Idee toll und super praktisch finden. Und die Feedbacks, die weniger positiv ausfallen – weil zum Beispiel ein Gerät oder eine Anleitung nicht auf Anhieb gefunden wird – helfen uns, weil wir so erfahren, an welcher Stelle wir unsere App noch verbessern müssen.“

Kooperation mit Herstellern für erlaubt Gratis-Nutzung

Momentan konzentriert sich das Team auf die Entwicklung der App für das iPhone und Android-Smartphones. Zu einem späteren Zeitpunkt soll manualONE aber auch für das iPad verfügbar gemacht werden. Momentan können Tablet-Nutzer nur die kleine iPhone-App auf ihr iPad laden oder die Webseite in Safari aufrufen.

Neben der tollen Idee bleibt am Ende nur eine Frage: Wie finanziert sich manualONE? Das Entwicklerteam hat uns mitgeteilt, dass man mit verschiedenen Herstellern kooperiert, da manualONE für sie ein guter Kommunikationskanal sei. „Über unsere App kann der Hersteller seinen Kunden  über wirklich relevante und seriöse News informieren. Wenn jemand etwa ein Smartphone oder ein Notebook zur eigenen Gerätesammlung hinzugefügt hat, kann der Hersteller seinen Kunden entsprechend über wichtige Programm-Updates in Kenntnis setzen.“ Aus unserer Sicht ist das eine für den Nutzer sehr angenehme Lösung, schließlich müssen in der App keine wirklich relevanten privaten Daten angegeben werden – für die notwendige Registrierung genügt eine E-Mail-Adresse.

Der Artikel manualONE im Fokus: Bedienungsanleitungen, Belege & Garantien in einer App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hilfreiche Gratis-App: manualONE – alle Geräte an einem Ort

ANZEIGE – Die App manualONE ist ein zentraler Anlaufpunkt für Geräte-Anleitungen.

Oft genug gehen Technik-Geräte nach einigen Jahren oder auch wegen fehlerhafter Bedienung kaputt. Wer dann das Benutzerhandbuch nicht mehr findet, muss sich umständlich PDF-Dateien aus dem Netz laden oder den Hersteller kontaktieren. Die App manualONE für iPhone nimmt sich der Probleme an. So gibt es nie mehr Funktions- oder Reparatur-Probleme.

manualone_1

In einem gelungenen Interface mit viel elegantem Weißraum und Liebe zum Design-Detail sammelt Sie Dokumente zu Gadgets. Im Haupt-Suchfeld muss nur der Gerätenamen eingeben werden – oder man scannt mit dem integrierten Kamerascanner ganz einfach den Barcode des Geräts.

Es wird dann aus der nahezu endlos großen Datenbank von manualONE herausgesucht. Dann lädt die App die zugehörige Bedienungsanleitung automatisch herunter, zeigt sie an und sie lässt sich sogar per Mail verschicken. Auch lassen sich zu Geräten Kassenbelege, Kaufdaten, Garantiescheine oder Servicenummern hinzufügen.

manualone_2

Neben dieser Archiv-Funktion, dank der immer alle Infos verfügbar sind, zeigt manualONE auch Tipps zu Geräten an, die in keiner Anleitung stehen, aber sehr hilfreich zur optimalen Nutzung sind. Diese finden sich unter dem Reiter “News” im Hauptbildschirm der App.

Flüssig, nützlich und komplett gratis

Die App läuft  flüssig, bleibt auch nach dem Einpflegen von vielen Geräten sehr übersichtlich und hält so bei Garantiefällen, Diebstahl etc. immer alle Infos schnell bereit. manualONE ist gratis im Store erhältlich und sollte auf jeden Fall einmal ausprobiert werden. Die App läuft ab iOS 8.0 bzw. iPhone 4S und ist komplett auf Deutsch erhältlich. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Shooting Stars!“ von Noodleecake Studios: der verrückteste Bullet-Hell-Shooter des AppStores

Noodlecake Studios steht heute auf der Liste der verrücktesten Neuerscheinungen ganz weit oben. Denn als Tscherno auf einem Hoverboard schwebend aus den Augen einer auf dem Arm getragenen Katze Laserstrahlen auf Shooting-Stars wie Justin Belieber, PewDerPie und Lady GoGo zu schießen, kann wahrlich nicht als ganz normal bezeichnet werden. Aber genau das müsst (oder könnt) ihr in Shooting Stars! (AppStore), das für 2,99€ den Weg aus dem AppStore zu euch findet.

Einsortiert gehört das Spiel ins Genre der Bullet-Hell-Shooter. Mit dem Finger über das Display wischend steuert ihr euer Heldengespann durch die Gegend, um die auf Autofeuer gestellte Kanone auf die heranstürmenden Feinde zu richten. Am Ende eines jeden der aneinandergereihten Level wartet dann ein vermeintlicher Star als mächtiger Boss-Gegner.
Shooting Stars! iPhoneShooting Stars! iPad
3 Leben stehen euch zur Verfügung, bei denen ihr bei Feindkontakt bzw. Treffern ihrer Geschosse Einbußen hinnehmen müsst. Sind die Leben aufgebraucht, ist das Spiel zu Ende und muss neu gestartet werden. Verrückte PowerUps und Upgrades helfen aber bei der Jagd nach dem eigenen Highscore, der sich aus Punkten für Abschüsse und Kombos zusammensetzt.

Neben dem „normalen“ Modus, der hier Kartenjagd heißt, weil ihr alle Karten der Shootings Stars sammeln sollt, gibt es auch noch eine tägliche Herausforderung, in der ihr in einem alle 24 Stunden neu generierten Lauf gegen Spieler aus aller Welt antreten könnt.
Shooting Stars! iPhoneShooting Stars! iPad
Verrückte Spiele gibt es im AppStore einige. Mit Shooting Stars! (AppStore) ist heute im Genre der Bullet-Hell-Shooter ein weiterer hinzugekommen, den sich alle Fans durchgeknallter Arcade-Games nicht entgehen lassen sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: „Nicht über App Store abonnieren“

Der Musikstreaming-Dienst Spotify setzt sich gegen seinen neuen Konkurrenten Apple zur Wehr: In einer E-Mail fordert das Unternehmen die Besitzer der iOS-App dazu auf, ihren Premium-Account nicht über den App Store sondern über die Webseite abzuschließen . Das macht immerhin einen Preisunterschied von drei Euro, denn der In-App-Kauf schlägt mit 12,99 Euro pro Monat zu Buche, während das Abo nor...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Powerbank, Kopfhörer und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

hier Spezial-Deals für Prime-Mitglieder

ab 9 Uhr

TP-Link WLAN Powerline-Adapter (hier)
AmazonBasics Schutzhülle für Laptops bis 14″ (hier)

ab 10 Uhr

Intenso Powerbank S4000 externes Ladegerät (hier)

ab 11 Uhr

Com-Pad Powerbank 15000 mAh (Foto/hier)

Com Pad Powerbank

ab 12 Uhr

Speedlink Tunez In-Ear-Kopfhörer (hier)
Speedlink Funkmaus (hier)

ab 13 Uhr

AmazonBasics USB-Verlängerungskabel (hier)

ab 14 Uhr

TP-Link WLAN-Repeater (hier)

ab 17 Uhr

MusicMan Bluetooth-Lautsprecher (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech: Neues Logo, neue Farben, neue Produkte

logitechLogitech erfindet sich neu. Das Schweizer Unternehmen dürfte den meisten von euch durch Tastaturen, Mäuse oder auch iPad-Hüllen bekannt sein. Künftig will sich Logitech deutlich farbenfroher und mit einem neuen Produktlabel namens Logi präsentieren. Der Firmenname wird dabei allerdings beibehalten und zumindest ein Teil ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beatbuddy rettet das Wochenende: Soundstarke Spiele-Empfehlung erstmals für 99 Cent

Das wirklich toll gestaltete und empfehlenswerte Beatbuddy ist heute erstmals für nur 99 Cent erhältlich.

Beatbuddy HD 2 Beatbuddy HD 4 Beatbuddy HD 3 Beatbuddy HD 1

Falls ihr nicht auf eines der neuen Spiele setzt, wie etwa auf das heute veröffentlichte und definitiv durchgeknallte Shooting Stars, sondern lieber ein altbewährtes Spiel zum kleinen Preis aus dem App Store laden wollt, empfehlen wir einen Blick auf das aktuell reduziert erhältliche Beatbuddy (App Store-Link). Die Universal-App wurde im Oktober 2014 veröffentlicht und hat uns schon damals sehr gut gefallen. Heute ist die 4,99 Euro teure App auf nur 99 Cent reduziert – viel falsch machen kann man da nicht, zumal die Entwickler auf In-App-Käufe verzichtet haben und es sich um ein echtes Premium-Spiel handelt.

Vor seinem Weg in den App Store hat Beatbuddy bereits viele Preise als PC-Spiel abgeräumt, unter anderem wurde es mit Titeln wie „Best Youth Game“, „Best Serious Game“, „Best Game Design“ oder „Best Sound“ ausgezeichnet. Von den Nutzern im App Store gibt es derzeit viereinhalb Sterne, auch hier zeigt sich die Qualität des Spiels. Aber worum geht es in der Empfehlung eigentlich?

Einzuordnen ist der Titel am ehesten als Mischung zwischen Puzzle und Abenteuer – in insgesamt sechs großen, handgezeichneten Welten agiert der Gamer als Herrscher über Melodien, Rhythmus und Beats und steuert den kleinen blauen Beatbuddy durch aberwitzige Welten. Die Reise des kleinen Beatbuddy, erwacht nach einem langen Schlaf und erhält die Aufgabe, nicht nur seine Freunde, sondern auch sich selbst und den Fortbestand der Musik in seiner Heimatwelt Symphonia zu retten.

Beatbuddy am besten mit Kopfhörern spielen

Gesteuert wird der zappelige Protagonist, der immer für rhythmisches Mitgewippe oder kleine Tänze zu haben ist, wenn er nicht durch die aberwitzigen Level bewegt wird, entweder über Fingertipps oder eine klassische Button-Steuerung. Das Abenteuer-Spiel wäre allerdings nur halb so gut ohne den genialen Elektro-Soundtrack, zu dem bekannte Größen der Szene wie Parov Stelar („Coco Part II“, „The Princess“) oder Austin Wintory („Journey“ Soundtrack) beigetragen haben. Jede der sechs vorhandenen Welten beinhaltet einen von den Künstlern eigens dafür komponierten Track, dessen Titel auch zum Start jedes Kapitels eingeblendet wird.

In den sechs großen Kapiteln des Spiels, darunter eine Mine, ein Dschungel und ein Bienennest, gilt es nicht nur Gegnern auszuweichen oder sie zu besiegen, sondern auch mit Logik, Geschick und Schnelligkeit Fallen zu entkommen, kleine Puzzles oder Rätsel zu lösen, Juwelen einzusammeln, weitere Charaktere kennenzulernen und mit dem Beatbuggy, einem ulkigen Gefährt, die Umgebung zu erkunden. Das Gameplay lebt dabei nicht nur vom tollen Soundtrack und den grandiosen Grafiken, sondern auch von einer einfachen Steuerung und immer wieder neuen Erlebnissen in verrückten, aber ebenso wunderschön anzusehenden Welten.

Daher müssen wir am Ende ganz klar festhalten: Für 99 Cent ist Beatbuddy ein echtes Schnäppchen, das sich iOS-Gamer nicht entgehen lassen sollten. Falls wir euch noch nicht überzeugen konnten, schafft das vielleicht ja der folgende Trailer.

Der Artikel Beatbuddy rettet das Wochenende: Soundstarke Spiele-Empfehlung erstmals für 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasantes Strategiespiel „Battledots“ erstmals für lau laden

Rasantes Strategiespiel „Battledots“ erstmals für lau laden

Zwischen den ganzen Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages gibt es auch mehr als eine interessante Preissenkung im AppStore zu entdecken. Zum Beispiel bei Battledots (AppStore) von Kloppe Media. Denn die erst Ende April erschienene Universal-App könnt ihr aktuell erstmals für lau laden und so 0,99€ sparen. Battledots iPhone iPad Battledots (AppStore) ist ein gelungenes und rasantes Strategiespiel, das auf dem Line-Defense-Prinzip basiert. Eure Aufgabe ist es, euch auf 5 Linien vor Angriffen des Gegners zu schützen und im Gegenzug den Gegner zu attackieren und eliminieren. Dafür stehen euch verschiedene Waffen in Form von Kreisen zur Verfügung, die ihr (genug Ressourcen vorausgesetzt) per simpler Taps auf den einzelnen Linien auf die Reise schickt. Battledots iPhone iPad Battledots (AppStore) ist ein tolles Strategiespiel, das auch im AppStore mit 4,5 Sternen sehr gut ankommt, und über das ihr in diesem Artikel noch mehr erfahren könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music unter iOS 9: Option für hohe Qualität bei Mobilfunk-Nutzung

Apple Music bietet eine standardmäßige Bitrate von 256 kbit/s für gestreamte Titel. Anders als beim Konkurrenten Spotify hat der Nutzer keine Möglichkeit, etwas daran zu ändern - also sich für niedrigere oder höhere Qualität zu entscheiden. Mit iOS 9 gibt es aber zumindest die neue Option, "hohe Qualität" für die Nutzung via Mobilfunk zu aktivieren. Der Grund dahinter: Wird Apple Music nicht im...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft erklärt Übernahme von Nokia quasi als gescheitert, Stellenkürzungen stehen bevor

Microsoft hat die Telefonie-Sparte von Nokia drastisch entwertet – mit Abschreibungen, die höher ausfallen als die Übernahmesumme, die der Konzern 2014 für Nokia aufgeboten hatte. Darüber hinaus sind 7800 Stellen gestrichen worden, wie der Konzern am Mittwoch bekannt gab.

microsoft_logo_612px

Windows Phone schrieb nicht gerade eine Erfolgsgeschichte. Auch die Übernahme von Nokia zahlte sich für den Konzern offenbar nicht aus. Microsoft wollte damit vor allem eigene Geräte auf den Markt bringen. Aber die Abwertung und die Stellenstreichungen zeigen klar, dass Microsoft die Übernahme vom letzten Jahr inzwischen als Fehler sieht.

In der Geschäftssparte von Nokia schrieb Microsoft jetzt rund 7,6 Milliarden Dollar ab. Diese Summe übertrifft sogar den ursprünglichen Übernahmepreis von 5,4 Milliarden Dollar.

Von den Stellenstreichungen sind 7800 Beschäftigte betroffen, sechs Prozent der Angestellten des Konzerns. Die überwiegende Mehrheit ist im Telefonie-Bereich beschäftigt. Die Leute sollen in den kommenden Monaten entlassen werden.

Microsoft-Chef Satya Nadella hat in einer Email an die Beschäftigten angekündigt, im Telefonie-Bereich das gesamte Hardwaregeschäft umzustellen. In den Schreiben heißt es: „Wir werden von unserer bisherigen Strategie, als eigenständiger Telefonhersteller aufzutreten, umschwenken auf eine dynamische Strategie für Windows, in der wir ein effektiveres und fokussiertes Telefon-Portfolio aufstellen. Wir müssen unser Potenzial in Hinsicht auf die Mobilität neu erfinden.“

Das mobile Windows gegen die Bedeutungslosigkeit

Der aktuelle Schritt heißt aber nicht, dass Microsoft aus dem Geschäftsfeld komplett aussteigt. Laut Nadellas Schreiben werde der Softwarehersteller weiterhin auch Smartphones produzieren. Schon vorher hatte er intern von schweren Entscheidungen gesprochen, die dem Konzern bevor stünden.

Laut einer Statistik von ComScore hält das Betriebssystem Windows Phone derzeit einen Marktanteil von 3,6 Prozent. Android führt die Liste mit 53,2 Prozent an, gefolgt von iOS mit 41,3 Prozent. (via Microsoft)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

breezeLITE: realistische Windglockenspiele

Ganz einfach ausgedrückt kann man sagen, dass breeze das realistischste und best bewertete Windglockenspiel im ganzen App Store ist.

Bisherige Kommentare:

Wenn ich breeze zuhöre, vergesse ich alles um mich herum! Total empfohlen! Ke5mte (US)

Wow!! jazolivia (US)

Die Töne der Glockenspiele sind äußerst genau!

„Schöne Klänge“ – tusauds (AUS)

„Sehr beruhigende Klänge, tolle Updates!“ – AK.47 (JAPAN)

„Wirklich exquisit und schön gemachte App!“ – E.H (via E-Mail)

In Worten kaum zu fassen – der Klang ist fantastisch und die Hintergründe sind einfach unglaublich.“ – Jfkaess (US)

Wenn Sie breeze genießen, bewerten Sie sie bitte und erzählen Sie ihren Freunden davon.

HINWEIS: Diese APP KANN NICHT im Hintergrund spielen. Wenn die APP schließt, stoppen die Glockenspiele. Ich hoffe, dass diese technische Beschränkung in Zukunft aufgehoben wird und ich diese Funktion hinzugefügen kann.

WP-Appbox: breezeLITE: realistische Windglockenspiele (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3 steht zum Download bereit

ios-9-logo-520x245

Gestern Abend hat Apple wieder den kompletten Software-Park des Unternehmens mit Updates versorgt. Das Unternehmen hat sich mit der dritten Beta-Version hauptsächlich auf die Integration von Apple Music für Beta-Tester gestürzt und man kann nun auch die App vom Sperrbildschirm aus bedienen, wenn der Kopfhörer angeschlossen ist. Natürlich ist auch die Stabilität wieder verbessert worden und die Dateigröße wurde auch etwas geschrumpft.

Auch auf dem iPad gibt es kleine Veränderungen, wie beispielsweise mehr Platz für Apps in einem Ordner. Die Software funktioniert auf dem iPad deutlich flüssiger und auch die Splitscreen-Funktion macht jetzt wirklich Spaß. Apple wird noch einige Beta-Version veröffentlichen, aber Apple ist jetzt schon erstaunlich weit und kann jetzt schon eine ordentliche Version des neuen Betriebssystems vorweisen. Somit wären die Weichen für ein schlankes und solides iOS 9 gelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Two-Factor Authentication: Neuer Apple-ID-Schutz unter El Capitan und iOS 9

loginMit den nächsten Generationen von OS X und iOS wird Apple auch die Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die damit verwendeten Apple-Benutzerkonten überarbeiten. OS X El Capitan und iOS 9 werden statt der aktuell verwendeten zweistufigen Bestätigung auf ein neues System setzen. Apple spricht hier von Two-Factor Authentication – auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: Das sind die wichtigsten Änderungen

Die dritte Beta von iOS 9 kann installiert und getestet werden.

Gestern Abend hat Apple die dritte Beta für iOS 9 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um das wohl bisher größte Update für iOS 9. Welche Änderungen gemacht wurden, lest ihr folgend.

Apple MusicApple Music: Ab sofort können auch Beta-Tester Apple Music, Beats 1 und Connect nutzen. Zudem kann man in den Einstellungen wählen, das die beste Streamingqualität auch per 3G/4G benutzt werden soll.

News-App: Die News-App gibt es in der aktuellen Beta auch für deutsche Nutzer. Die Inhalte sind jedoch alle nur in englischer Sprache verfügbar.

2-Faktor-Authentifizierung: iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan verfügen nun über das überarbeitete 2-Faktor-System zur Authentifizierung, das laut Apple jetzt noch besser und einfacher funktioniert.

Ordner für iPad: Auf dem iPad werden jetzt 4×4 große Ordner statt 3×3 große Ordner angezeigt. Somit wird die maximale Anzahl von Apps in Ordnern auf 105 erhöht.

Ordner ios 9 beta 3

Fotos-App: Die Fotos-App listet neue Ordner, zum Beispiel „Selfies“ oder „Screenshots“. Da werden einige Apps wohl überflüssig.

Suche: Mit einem Wisch nach unten lässt sich die Suche öffnen, die in der neusten Beta von iOS 9 „Siri App Vorschläge“ zeigt.

Kamera: Der Plus-Button kann aktuell nicht zum Knipsen von Fotos verwendet werden. Dieser „Bug“ wird in einer der nächsten Beta-Versionen sicherlich wieder ausgemerzt.

Mail: In der Mail-App wurden die Menüs überarbeitet. Löschen, Markieren, Mehr und Ungelesen zeigen nun neue Icons.

Der Artikel iOS 9 Beta 3: Das sind die wichtigsten Änderungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«CastCenter» – Podcast App für Windows Phone

Podcasts hören ist für mich etwas vom Schönsten, das es gibt. Doch nicht nur interessante, lustige und informative Podcasts – wie zum Beispiel der #GeekTalk – tragen zum optimalen Erlebnis bei, sondern bedarf es für dieses auch eine gut funktionierende Podcast-App. Dabei gilt es, die Auswahl des für sich passenden Programms an seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen – deshalb ist es auch schwierig, pauschal die beste App zu küren.
Eine der für mich idealsten Lösungen zum Konsumieren von Podcasts auf Windows Phone ist die App CastCenter. Ebendiese möchte ich euch vorstellen.

WP-Appbox: CastCenter (WP8 Store) →

«CastCenter» – Podcast App für Windows Phone

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Bevor wir auf die zahlreichen Funktionen der App zu sprechen kommen, zuerst noch die wichtigsten Informationen zu dieser:  CastCenter kann für Geräte ab Windows Phone 8.1 kostenlos aus dem Windows Phone Store heruntergeladen werden. Diese Version ist jedoch in einigen Belangen limitiert.
Wer in den Genuss des kompletten Funktionsumfanges kommen möchte, der kann per einmaligem In-App-Kauf in Höhe von 2,70 CHF die Vollversion erwerben. Personen, die den Entwickler noch zusätzlich unterstützen wollen, können ebenfalls direkt in der App Spenden tätigen.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Beim ersten Start führt euch die App durch die wichtigsten Funktion, um euch den Einstieg so leicht wie möglich zu gestalten. Habt ihr euch die verschiedenen – bei Bedarf überspringbaren – Info-Meldungen angeschaut, so seht ihr auch schon die Startseite von CastCenter, die eure zukünftigen Podcast-Abonnements anzeigen wird.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Um solche hinzuzufügen, tippt ihr auf das Plus-Symbol in der unteren App-Leiste. Dabei könnt ihr entweder durch den in verschiedene Kategorien unterteilten Katalog stöbern, nach einem Begriff suchen oder aber die URL manuell eingeben. Direkt beim Abonnieren ist es möglich, die spezifischen Einstellungen (so z.B. die Abspielgeschwindigkeit) für diesen Podcast anzupassen.
Ist dies getan, legt die App den Podcast auf der vorher genannten Startseite ab. Ein Klick auf einen der abonnierten Podcasts listet die aktuellsten Folgen sowie zusätzliche Informationen auf.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Der Player

Diese Folgen wollen natürlich auch abgespielt werden, weshalb wir nun einen Blick auf den integrierten Player werfen. Dieser kommt – wie auch die restliche App – optisch ansprechend und modern daher.
Unten werden die wichtigsten Bedienelemente angezeigt; namentlich sind das die Start/Stopp-Taste sowie die Skipping-Vorwärts- wie auch Skipping-Rückwärts-Tasten. Die zu überspringende Zeit kann in den Einstellungen unter dem Punkt «Playback» festgelegt werden. Soll die Anpassung lediglich für einen spezifischen Podcast gelten, so lässt sich dies bei der jeweiligen Übersicht anpassen.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Ganz links hat der Entwickler zudem eine Schaltfläche zum Anzeigen der aktuellen Playlist verbaut. Diese Playlist lässt sich auch durch Wischen vom rechten Displayrand nach links erreichen. Auf gleiche Art, jedoch von links nach rechts, können die Informationen zur abgespielten Folge erreicht werden. Beide Wischgesten funktionieren komischerweise lediglich einmal – um sie wieder benutzen zu können, muss der Player kurz verlassen werden. Dies ist sehr nervig, vor allem da ich die Idee, solche Gesten für die Bedienung zu integrieren, sehr gut finde.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Eine weitere nützliche Geste, welche zum Glück ohne Probleme funktioniert, ist das Doppeltippen um die Folge zu pausieren bzw. fortzusetzen. Weitere Bedienelemente findet ihr, indem ihr auf den nach unten zeigenden Pfeil ganz rechts tippt. Namentlich sind dies die Tasten für folgende Funktionen: Einstellen der Abspiel-Geschwindigkeit, Timer, Anzeigen der Informationen (entsprechend der genannten Wischgeste), favorisieren sowie Teilen der Folge. Leider ist die Funktion des Timers so stark eingeschränkt, sodass dieser quasi unbrauchbar ist: Sobald der Nutzer die App verlässt bzw. den Bildschirm ausschaltet, stoppt der Timer.
Will heissen: Das Abspielen stoppt nicht an dem von euch festgelegten Zeitpunkt ausser ihr sorgt dafür, dass das Display während der Zeitspanne nicht ausgeht – was natürlich völlig unrealistisch ist.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

So ist es auch der Timer, der in meinen Augen die grösste Schwachstelle der sonst sehr guten App ist. Ob man damit leben kann, muss jeder für sich selber entscheiden. Eine weitere Schwachstelle stellt das Teilen dar, denn bei vielen Verbreitungswegen (Aeries, Facebook Messenger, Twitter, etc.) stürzt die App ab.
Wiederum gut gefällt, dass die momentan abgespielte Folge an vielen Orten der App als Banner angezeigt wird und somit schnell zu dieser gesprungen werden kann. Solche Banner werden auch bei aktiven Downloads angezeigt.

Die Einstellungen

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Das Erscheinungsbild sowie die Funktionen lassen sich nach den eigenen Bedürfnissen anpassen, was durch eine schöne Gliederung der Einstellungen äusserst einfach geht. Diese sind – wie übrigens die gesamte App – in Englisch gehalten. Mit grundlegenden Kenntnissen zur englischen Sprache sollten sich Nutzer aber ohne Probleme zurechtfinden.
Unter «General» kann die Auflistung der Podcasts (Raster-Ansicht mir zwei oder drei Reihen, Listen-Ansicht) auf der Startseite der App angepasst werden. Zudem ist es möglich, die Playlists-Ansicht als Startseite festzulegen. Der Punkt «Playback» beinhaltet nebst den vorher schon erwähnten Einstellungen auch die Möglichkeit, die Abspielgeschwindigkeit für alle Podcasts festzulegen. Ob Videocasts im Hintergrund mit Ton weiter abgespielt werden sollen, könnt ihr ebenfalls hier auswählen. Wenn ihr wollt, sucht die App automatisch beim Starten nach neuen Folgen; festzulegen ist dies unter «Updates».
Weiter könnt ihr aussuchen, ob und in welchen Abständen die App auch im Hintergrund nach neuen Folgen suchen soll. Über Neuzugänge bei euren Podcasts-Abonnements werdet ihr – falls in den Einstellungen unter Punkt «Notifications» so festgelegt – entweder per Live Tile sowie Push-Benachrichtigungen oder nur per Live Tile benachrichtigt. Nutzer die gar keine Benachrichtigungen wünschen, finden eine entsprechende Option dafür ebenfalls hier.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Folgen werden automatisch heruntergeladen, wenn ihr dies unter Punkt «Downloads» so festlegt. Welche Folgen behalten werden sollen, kann ebenfalls hier ausgewählt werden. Ist die Option «Delete epsiodes after playing» angewählt, so werden Folgen nach dem Abspielen gelöscht.
Das Herunterladen bzw. Streamen von Podcasts kann je nach Abo schnell zu viel Datenvolumen verbrauchen, weshalb der Entwickler auch Einstellungen zum «Mobile Network» beigefügt hat. Was über das mobile Netz erlaubt und was nicht erlaubt sein soll, legt ihr im gleichnamigen Einstellungspunkt fest. Die Unterkategorie «Storage» gibt Einblick über den von Podcasts belegten Speicherplatz. Zudem können schnell und einfach mehrere Podcasts gelöscht werden.

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Den für eure Region passenden Podcast-Katalog wählt ihr unter «Catalog Region». Mehr über die App erfahrt ihr unter «About». Ebenfalls schön: Es ist möglich alle Changelogs von Version zu Version einzusehen. Mehrere Zurücksetz-Optionen findet ihr unter dem Punkt «Reset App».
Der schon zu Beginn angesprochene In-App-Kauf für das Upgrade auf die Premium-Version für 2.70 CHF befindet sich ebenso wie die Spende-Optionen unter «Buy this App».

«CastCenter» - Podcast App für Windows Phone

Alles in allem ist CastCenter auf jeden Fall einen Blick wert – oder sogar mehrere. In meinen Augen ist die App nämlich eine der schönsten für das Hören von Podcasts. Aber nicht nur das Design mag überzeugen, sondern auch die vielfältigen und übersichtlichen Einstellungen sowie die zahlreichen Funktionen der App. Die Bedienung ist meist gut – wurde auch von Update zu Update besser – dürfte aber an manchen Ecken noch einen Ticken geschmeidiger sein.
Die zuverlässige Benachrichtigung per Push Notification überzeugt. Weniger überzeugen kann der (quasi) nutzlose Timer, was für den einen oder anderen schon ein K.O.-Argument sein könnte. Da die App im Store aber gratis verfügbar ist, lässt sich diese einfach austesten und bei Zufriedenheit kann bequem auf die Pro-Version gewechselt werden.

Kaufen

WP-Appbox: CastCenter (WP8 Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mesh: kniffliges Zahlen-Puzzle mit außergewöhnlich schönem Design

Das Indie-Studio Creatiu Lab, das bereits Stubies (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben, ist heute mit seinem neuen Spiel The Mesh (AppStore) am Start. Die Neuerscheinung kostet als IAP-freie Premium-Universal-App 1,99€.

Auf einem aus anfänglich 13 Sechsecken bestehenden Spielfeld müsst ihr Zahlen so kombinieren, dass möglichst oft die vorgegebene Zielzahl herauskommt. Dafür könnt ihr einzelne Zahlen einfach per Wischer von Feld zu Feld verschieben, um sie mit anderen Zahlen zu verrechnen. Per simplem Doppeltap könnt ihr zudem das Vorzeichen einer Zahl ändern, also z.B. aus einer 2 eine -2 machen.
The Mesh iPhoneThe Mesh iPad
Ziel ist es immer, möglichst alle je Durchgang vorhandenen Zahlen für eure Rechnungen zu verwenden. Denn lasst ihr Zahlen auf dem Spielfeld übrig, es sind aber keine Kombinationen mehr möglich, verkleinert sich das Spielfeld in der kommenden Runde um den Wert der übriggebliebenen Zahl. Wenn es schon nicht verhindert werden kann, solltet ihr diese also möglichst klein halten.

Durch das kleinere Spielfeld werden auch der Ablauf und die Möglichkeiten weniger, bis das Spielfeld komplett zusammengeschrumpft ist. Dann ist eine Runde beendet, das Spiel muss neu begonnen werden.
The Mesh iPhoneThe Mesh iPad
Entsprechend eurem Score, den ihr durch das möglichst häufige Erreichen der Zielzahl aufbaut, könnt ihr die 12 Tiere des chinesischen Tierkreiszeichen freischalten und sammeln. Zudem sorgen verschiedene Modi und Herausforderungen wie das Puzzeln im Dunkeln oder ein Bombenmodus für weitere Herausforderung in diesem kniffligen und vor allem optisch herausragend schönen Mathe-Puzzle The Mesh (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt überarbeitete Zwei-Faktor-Bestätigung vor

Seit letztem Jahr bietet Apple für seine Nutzer eine zweistufige Bestätigung an, auch Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt. Falls noch nicht getan, solltet ihr diese auf dieser Seite unter "Ihre Apple ID verwalten" -> "Kennwort und Sicherheit“ -> „Zweistufige Bestätigung“ aktivieren.

Sobald ihr dann das nächste Mal ein neues Gerät mit eurer Apple ID verbindet, sensible Einstellungen ändert oder euch in iMessage, FaceTime oder iCloud anmeldet, benötigt ihr neben eurem Apple ID-Passwort auch einen Zahlencode, der euch zuvor auf ein vertrauenswürdiges Gerät geschickt wird. Das stellt sicher, dass nur ihr Zugriff auf die Daten habt.

Mit dem Start von iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan wird Apple das System erweitern. Statt einem vier-stelligen Code wird mit der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung ein sechs-stelliger Code an das Gerät gesendet. Dies verringert die Chance, den Code zu erraten bzw. durch spezielle Technik herauszufinden, enorm.

Ebenfalls neu: Statt wie bisher auf "Mein iPhone suchen" angewiesen zu sein, läuft die Bestätigung nun vollkommen nativ in den Systemen integriert. Außerdem werden auch Macs unterstützt, sodass ihr bei Bedarf den Bestätigungscode an euren Computer senden könnt. Bislang ging das nur an iOS-Geräte – oder per SMS und Telefon. Wenn ihr wollt könnt ihr einzelne Geräte aber auch ausschließen. Zum Beispiel solche, die nicht nur in euren Gebrauch sind. Dazu wird es mit iOS 9 und OS X 10.11 entsprechende iCloud-Einstellungen geben, bei denen ihr jedes Gerät einzeln entfernen könnt. Diese Übersicht wird sich in iOS unter iCloud nach einem Klick auf den Apple ID-Namen wiederfinden.

Die Neuerungen – nicht unbedingt von ganz großer, aber dafür wichtiger Natur – werden ab Herbst mit Ausgabe der neuen Systeme zur Verfügung stehen. Beta-Tester können sie nur nach Einladung testen, dies wird allerdings nicht empfohlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: „1010! World“, „Down the Mountain“, „The Mesh“, „Shooting Stars!“, „Forever Lost: Episode 3” uvm.

Willkommen zu einem neuen Spiele-Donnerstag, dem aufregendsten Tag der Woche in der iOS-Spielewelt. Wieder haben es in den vergangenen Stunden interessante Neuerscheinungen in den AppStore geschafft, über die wir euch in gewohnter Manier erst einmal einen Überblick geben wollen.

-i18060-Gram Games hat heute mit 1010! World (AppStore) den offiziellen Nachfolger des Erfolgspuzzles 1010! (AppStore) aus dem vergangenen Herbst veröffentlicht. Der Download der Universal-App ist wieder kostenlos.-v10084- -gki18060-

-i17672-Eine Mischung aus Q*Bert und Crossy Road (AppStore) bietet Down the Mountain (AppStore) von Umbrella Games. In dem kleinen Endless-Game geht es einen endlosen Berg hinab. Der Download ist kostenlos.-gki17672-

-i18061-Das Indie-Studio Creatiu Lab, das bereits Stubies (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben, ist heute mit seinem neuen Spiel The Mesh (AppStore) am Start. Die Neuerscheinung kostet als IAP-freie Premium-Universal-App 1,99€.-v10085- -gki18061-

-i18077-Noodlecake Studios greift nicht nach den Sterne, sondern schießt mit ihnen. Denn die heutige Neuerscheinung heißt Shooting Stars! (AppStore) und ist ein verrückter Bullet-Hell-Shooter, bei dem ihr auf einem Hoverboard gleitend aus den Augen eurer auf dem Arm befindlichen Katze Laserstrahlen auf Justin Belieber und Co schießt – Crazy!-v10095- -gki18077-

-i17135-Puzzle-Adventure-Fans kommen mit Forever Lost: Episode 3 HD (AppStore) auf ihre Kosten. Neben der „großen“ Version für 3,99€ gibt es vom 3. Teil der beliebten Reihe auch eine „kleine“ Version Forever Lost: Episode 3 SD (AppStore) für 2,99€. Beides sind Universal-Apps.-v10090- -gki17135-

-i18069-Illusion Labs schickt euch auch die Nono Islands (AppStore). Mehr Infos über den Gratis-Download folgen in Kürze.-v10093- -gki18069-

-i18078-Keine Woche ohne Ketchapp-Neuerscheinung. Das Highscore-Spiel der Woche heißt Rush Hero (AppStore).-gki18078-

-i18079-Auch das gewohnte Strategiespiel von HexWar Games darf am Donnerstagmorgen natürlich nicht fehlen. Diesmal geht es ins Congo der 1960er Jahre. Congo Merc (AppStore) kostet 4,99€.-gki18079-

-i18080-Ebenfalls als rundenbasiertes Strategiespiel in den 60ern, aber in einem ganz anderen Setting ist Rumble City (AppStore) unterwegs. In dem Gratis-Download schlüpft ihr in die Rolle des Bosses einer gefallenen Bikergang.-gki18080-

-i18075-Mit Find–the–Line (AppStore) hat Chillingo heute eine 2,99€ teure Premium-Version des bereits vor einigen Monaten als Gratis-Download veröffentlichen Puzzles Find The Line (AppStore) veröffentlicht. Mehr Infos über das Spiel gibt es in diesem Artikel.-v8889- -gki18075-

-i18076-Von Bulkypix kommt Yurei Ninja (AppStore), ein actionreicher Endless-Runner, bei dem ihr als Ninja zahllosen Fallen und Feinden ausweichen müsst. Gratis-Download.-gki18076-

-i18087-Verrückter und etwas makabrer Sport wartet in Popping Sports (AppStore) auf euch. Die Universal-App kostet 1,99€, mehr Infos folgen.-v10094- -gki18087-

-i18085-Nach witzigem Arcade-Gameplay mit Jetpack sieht Jetpack Joust (AppStore) aus. Natürlich werden wir euch auch diesen Gratis-Download in Kürze genauer vorstellen.-v10091- -gki18085-

-i18082-Für 3,99€ könnt ihr in dem Augmented Reality Game Clandestine: Anomaly (AppStore) immer und überall gegen fiese Aliens ankämpfen.-v10088- -gki18082-

-i18066-Right Fusion schickt euch in Dracula Boom (AppStore) in das Reich der Vampire. Das Puzzle-Adventure kann kostenlos geladen werden.-gki18066-

-i18086-Mit NineOut II (AppStore) ist noch ein weiteres Zahlen-Puzzle am Start. Der Download kostet kleine 0,99€.-v10092- -gki18086-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): der Endless-Runner BugRunner (AppStore), das explosive Puzzle C4 (AppStore), die Zeichenspiele Draw a Stickman: EPIC 2 (AppStore) für 2,99€ und Draw a Stickman: Sketchbook (AppStore), das Puzzle Escape Lighthouse (AppStore), der Trial-Racer Rock Crawler (AppStore), das Physik-Puzzle TransPlan (AppStore), das Quiz Trivia Quest™ World – Trivia Questions (AppStore), das Puzzle-Adventure World of Secrets (AppStore), die Wortspiel Ztype (AppStore) und Alphabear: Word Puzzle Game (AppStore) und das Action-Abenteuer Slugterra: Dark Waters (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wie steht ihr zu Apple Music?

Mein gestriger Artikel zum Thema Apple Music ist erwartungsgemäß einigermaßen kontrovers diskutiert worden. Erwartungsgemäß deswegen, weil ich der Meinung bin, dass der persönliche Musikgeschmack genauso individuell ist, wie das Nutzungsverhalten bei den verschiedenen Möglichkeiten, die Apple Music einem bietet. Von daher wird es hierbei vermutlich ohnehin keinen Konsens geben. Dennoch interessiert mich natürlich auch eure Meinung zu Apple Music nach den ersten Tagen der Verfügbarkeit. Werdet ihr Apple Music auch nach der kostenlosen dreimonatigen Testphase weiter nutzen? Seid ihr noch unentschlossen? Seid und bleibt ihr bei einem anderen Streaminganbieter? Oder hat euch Apple Music vielleicht auf den Streaming-Geschmack gebracht, nutzen wollt ihr aber doch lieber Spotify? Fragen über Fragen, denen sicherlich auch die kleine unten eingebettete Umfrage nicht gerecht werden kann. Dennoch zeichnet sie hoffentlich zumindest ein grobes Stimmungsbild. Ich bin gespannt...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kenu AirFrame: Klasse Autohalterung für Euer iPhone

Startet Ihr demnächst mit dem Auto in den Urlaub? Dann könnte Euch dieses Zubehör gefallen.


Der Kenu AirFrame ist Amazons aktuelle Nummer 1 bei den Autohalterungen für Handys oder Navigationsgeräte. Ein guter Grund, Euch den Kenu noch mal ans Herz zu legen.

Kenu Airframe in weiß ordern
Kenu Airframe in schwarz-grau ordern
Kenu Airframe in schwarz ordern

Im Gegensatz zu den bekannten Halterungen, die Ihr per Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt, klippst Ihr den AirFrame an das Lüftungsgitter Eures Autos.

Zuverlässiger Halt

Vorteile: Das iPhone verdeckt nicht die Sicht, und es hält deutlich zuverlässiger als die Saugnapf-Lösung, bei der sich das Handy schon mal selbstständig macht.

Kenu AirFrame

Laut Hersteller passt die Befestigung zu jeder beliebigen Lüftung, egal ob horizontal, vertikal, eckig oder rund. Über 1400 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,5 von maximal 5 Sternen sprechen dafür, dass Kenu nicht zu viel verspricht.

Hoch und quer

Der AirFrame eignet sich für alle Smartphones mit bis zu 15,2 Zentimeter Länge oder Breite. Das bedeutet: Das iPhone 6 bekommt Ihr sowohl im Hoch- als auch im Querformat unter. Das 6 Plus mit seinen 15,8 Zentimetern findet im Hochformat natürlich Platz, quer dürfte es dagegen nicht mehr klappen.

Und wenn Ihr zum Beispiel eine Kreditkarte in die Halterung steckt, könnt Ihr den AirFrame auch außerhalb des Autos als Ständer fürs iPhone verwenden. Das Zubehör gibt es, wie in den Links zu sehen, in drei Farben (schwarz, weiß oder schwarz/grau). Davon abhängig zahlt Ihr bei Amazon rund 17 bis 18 Euro für die Halterung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shooting Stars: Ein absolut durchgeknalltes Shoot’em Up

Zu den Neuerscheinung des Tages zählt das in Wien entwickelte Premium-Spiel Shooting Stars.

Shooting-Stars_13 Shooting-Stars_6 Shooting-Stars_3 Shooting-Stars_1

„Ich fürchte keinen Menschen, keine Katze und keinen Regenbogen, Kumpel“, schreit uns Alk Hogan an. „Ich brauche ein Hemd, um es zu zerreißen. So wie ich dich zerreißen werde“, schmettert die muskelbepackte Pixel-Figur mit Schnurrbart und roter Mütze hinterher. Hm, okay – so oder so ähnlich sind die Dialoge im neuen Shooting Stars (App Store-Link), das ab sofort für 2,99 Euro zum Download bereit steht. Bei der Universal-App für iPhone und iPad handelt es sich um ein Shoot’em Up im klassischen Arcade-Stil, das für einige Überraschungen und Lacher sorgt.

Die Geschichte des Spiels müssen die Entwickler aus Wien selbst erklären, denn abgedrehter geht es kaum. Und wenn wir den Kram zitieren, haltet ihr uns wenigstens nicht für komplett verrückt. „Shooting Stars ist ein abgedrehtes Shoot’em Up, in dem du die Welt bewaffnet mit einer Regenbogen-Laser-Katze von Aliens befreien musst, die Stars wie Justin Bieber, Daft Punkt und Kanye West zum Verwechseln ähnlich sehen. Aliens haben still und heimlich die Erde erobert. Um die Massen einfach kontrollieren zu können haben sie sämtliche Superstars durch böse Marionetten ersetzt – was wohl auch den seichten Humor und die Qualität so mancher Show erklärt. Folge dem Regenbogen-Einhorn auf einer einzigartigen Mission, befreie die wahren Superstars und vertreibe die Aliens.“

Einfache Steuerung & verrückte Power-Ups

Falls ihr tatsächlich bis hier hin gelesen haben solltet, ist Shooting Stars tatsächlich etwas für euch. Gesteuert wird ganz einfach mit einem Finger, den man über das Display fährt, um die eigene Spielfigur durch die Gegend zu bewegen und automatisch schießen zu lassen. Im besten Fall natürlich so, dass man alle von oben herannahenden Gegner trifft, ohne selbst verletzt zu werden und eines der drei Leben zu verlieren.

In insgesamt sechs Runden mit einem immer höher werdenden Schwierigkeitsgrad gilt es alle Aliens und deren Waffen zu eliminieren, um die Stars zu befreien und einen neuen Highscore aufzustellen. Dabei behilflich sind zahlreiche remower-Ups, die man auf dem Spielfeld aufsammeln und in den meisten Fällen mit einem doppelten Fingertipp auf den Bildschirm kurzzeitig aktivieren kann, bevor sie sich wieder aufladen müssen. Raketen, Blitze, Regenbögen – bei den Power-Ups sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Neben der Kartenjagd, dem eigentlichen Spielmodus von Shooting Stars, gibt es noch einen weiteren Modus, den täglichen Lauf. Hier werden jeden Tag sechs Abschnitte generiert, die für alle Spieler auf der gleichen Welt identisch sind. So kann man seine Bestleistungen perfekt mit anderen Personen auf der ganzen Welt vergleichen und sich am Ende des Tages zum Sieger küren.

Wenn ihr das Genre oder einfach nur verrückte Spiele mögt, macht ihr mit dem Download von Shooting Stars sicherlich nichts verkehrt. Was euch in dem Shoot’em Up genau erwartet, verrät euch der folgende Trailer.

Offizieller Launch-Trailer: Das ist Shooting Star

Der Artikel Shooting Stars: Ein absolut durchgeknalltes Shoot’em Up erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M.A.C.E.

MACE ist ein klassisches Weltraum Shoot`em up, inspiriert von den legendären Amiga Spielen dieses Genres. Handgemalte 2D Grafiken in HD Auflösungen, parallax Scrolling, Explosionseffekte und optimierte Spielemechanik kombiniert mit bewährtem Spielprinzip transportiert den „Spirit of Amiga“ in das heutige Zeitalter. 

Spielablauf
In MACE steuert der Spieler ein Raumschiff hinweg über 3 verschiedene Welten mit jeweils 6 vertikal scrollende Levels und versucht diverse Gegner zu zerstören oder ihnen auszuweichen. Versteckte Gegenstände (Waffen, Bomben, Energie), aufrüstbare Waffen und Zusätze, wie Rakete und Begleiter helfen dabei in schwierigen Gefechten die Gegner zu besiegen. 

Features:
•3 verschiedene Welten mit handgemalten 2D Grafiken
•18 Levels
•3 große Welten Endgegner
•endlose Wellen von einzigartigen Feinden
•3 Schwierigkeitsgrade (leicht, normal, schwer)
•3 Grafik Detailstufen für langsamere und schnellere Geräte
•fantastisches Game Play für viele Stunden
•brillante Handgemalte Grafiken
•30 Minuten epischer Soundtrack
•Errungenschaften (Awards)
•Online Bestenlisten
•15 verschiedene Waffen (5 Typen, jedes 3 Aufrüstungen)
•Zusatz: Companion, Rakete, Schutzschild, Smart Bombe
•versteckte Gegenstände für Waffen, Leben, Energie, Rakete, Begleiter , Bombe

Definition M.A.C.E.
Military Alliance of Common Earth (Militärbündnis der gemeinsamen Erde) Im Jahre 2054 nach der ersten Außerirdischen Invasion auf die Erde gegründet ist M.A.C.E. Inbegriff für den neuen Zusammenhalt aller Völker der Erde um das Ziel zu verfolgen die Außerirdischen zu bekämpfen und das Leben auf der Erde auf militärischem Weg zu sichern. 

Geschichte
Während auf der Erde schwere Kämpfe gegen ankommende Alien schiffe toben und die M.A.C.E. Einheiten den Bau weiterer Landebasen für Alien schiffe verhindern sollen, versucht eine Gruppe speziell ausgebildeter Kampfpiloten mit Weltraum-Kampfschiffen die Ankunft weiterer Alien Truppen zu verhindern und die Mutterschiffe und Truppentransporter der Außerirdischen zu zerstören. 

Deine Mission
Kämpfe dich in einer außergewöhnlichen Weltraummission durch fremde Galaxien um die Ankunft weiterer Alien Schwärme auf die Erde zu verhindern. Dein Raumschiff ist eines der Ersten, welches von Menschen mit Alien Technologien gebaut worden ist und Antriebe, Waffen und Schilde der Alien nutzt um gegen sie bestehen zu können.

WP-Appbox: M.A.C.E. (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt dritte Beta von iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2

In der Nacht auf heute hat Apple je eine dritte Vorabversion von iOS 9, OS X 10.11 «El Capitan» und watchOS 2 an registrierte Entwickler verteilt. Dies zwei Wochen nachdem das Unternehmen die letzten Betas verteilt hatte.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: Mehr Apps pro Ordner für iPad-Nutzer

Apple hat nun die dritte Betaversion von iOS 9 veröffentlicht und einige Veränderungen, vor allem für iPad-Nutzer, bereit gestellt. Ab sofort wird die Ordner-Funktion auf dem Tablet erweitert.

iOS 9.3 Beta 3

Bisher besaßen Ordner auf iOS das gleiche Layout, unabhängig davon, ob es sich dabei um Ordner auf dem iPhone oder iPad handelte. So gab es eine 3×3-Anordnung, sprich 3 Reihen und 3 Spalten an Apps, was eine Gesamtanzahl von 9 Apps pro Ordnerblatt ergab. In iOS 9 Beta 3 hat Apple das Layout auf dem iPad vergrößert, wodurch nun 4×4 Apps angezeigt werden, dementsprechend sehen Nutzer 16 Apps pro Ordnerblatt.

Das nutzt nicht nur den Platz auf dem iPad effizienter, sondern erhöht auch die Gesamtanzahl von Apps pro Ordner. Mit 15 Ordnerblättern oder -seiten sind nun 240 Apps pro Ordner möglich. Im Vorfeld waren es 135 Apps. Wie bereits erwähnt beziehen sich diese Änderungen aber lediglich auf das iPad.

Die neue Beta bringt jedoch noch weitere Änderungen, so gibt es nun Apple News (allerdings nicht auf den deutschen Geräten), Apple Music und einige Interface-Änderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Disliken – so lehnt Ihr Vorschläge ab

In Apple Music dreht sich vieles ums “Liken” von Musik – doch auch das Gegenteil funktioniert.


Wenn Ihr Songs und Alben besonders mögt, verteilt Ihr Herzchen. Daraus lernt Apple, was Euch gefällt, und liefert – hoffentlich – immer bessere Vorschläge.

Apple Music Dislike

Wie Ihr “Disliken” könnt, ist weit weniger bekannt. Aber es gibt diese Funktion, zumindest in der Rubrik “Für dich”. Dort könnt Ihr Vorschläge ablehnen. Dazu klickt Ihr auf das Album oder den Song – und dann auf den Menüpunkt “Weniger davon empfehlen”.

Das ist zwar noch längst keine Garantie, dass Euch Apple nicht mehr mit musikalischen Plagegeistern von Helene Fischer bis zum Unheilig-Grafen behelligt. Doch mittelfristig sollten die Empfehlungen damit noch mehr Eurem Geschmack entsprechen.

In den anderen Rubriken von Apple Music gibt es diese Dislike-Funktion übrigens nicht. Und sie funktioniert derzeit nur unter iOS, aber (noch) nicht in iTunes an Mac oder PC. Mehr über Liken und Disliken in Apple Music verrät Euch LoopInsight.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TrainLine

Zeigt graphisch die time-line der nächsten Verbindungen (Züge, Busse, etc.) für eine ausgewählte Route an. Folgen Sie den Zügen in Echtzeit unter Berücksichtigung etwaiger VERSPÄTUNGEN.

Rufen Sie Zug-Verbindungen mit minimalem Aufwand ab. Europa weit. Für Deutschland inklusive aller Nahverkehrs-Verbindungen. Natürlich mit Favoriten-Speichermöglichkeit und einer aktuellen Liste der Stationen in der Umgebung.

Ändern Sie die Abfahrtszeit durch einfaches Antippen der time-line.

Exklusive Einfachkeit. Nur eine Seite. Super schnell.

Und das ist einzigartig: tun Sie folgendes
* (1) tragen Sie die Wegzeit von Zuhause bis zum Bahnhof ein,
* (2) wählen Sie den Zug durch Antippen auf der time-line aus
–> und Sie werden automatisch dann akustisch benachrichtigt, wenn Sie sich auf den Weg machen müssen.

Nach dem Motto: 
Nehmen Sie noch eine Tasse Tee, statt auf dem Bahnhof zu zittern, wenn der Zug verspätet ist.

Für die nächste Version geplant: detaillierte Info zu allen Unter-Verbindungen von Destinationen die Umstiege erfordern..

WP-Appbox: TrainLine (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCracked iPhone 6 DIY Screen Repair Kit for $114

Anyone Can Salvage Their iPhone with This Foolproof Screen Repair Kit
Expires August 08, 2015 23:59 PST
Buy now and get 36% off



KEY FEATURES

A cracked iPhone screen doesn't need to signify a giant bill. Replace your screen without getting up from the couch with this foolproof DIY replacement kit. Packed with a retina HD LCD, anti-fingerprint screen protector, and all the tools you need, the iCracked kit makes it convenient and affordable to fix your iPhone 6. It's so simple, anyone can do it.
    Watch industry-leading repair videos Guarantee your phone is getting the best parts, tools & instructions available Utilize the pre-installed tempered glass screen protector Benefit from iCracked's unmatched lifetime warranty & outstanding customer service Make your broken screen as good as new Save money on purchasing a replacement phone
Available in white & black!

COMPATIBILITY

    iPhone 6 only (black/space grey)

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 6.75"L x 0.7"W x 4.25"H Weight: 4 oz
Includes:
    iPhone 6 Premium Replacement Screen/ Digitizer compatible with all carriers (black) Pre-installed anti-fingerprint screen protector (pre-installed guardian tempered glass screen protector) Premium phillips screwdriver Premium flat head screwdriver Premium pentalobe screwdriver Premium nylon spudger Premium replacement 3M adhesive Premium suction cup Premium guitar pick SIM card tray opening tool Premium step-by-step repair flowchart Micro fiber cleaning cloth

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diagrammix 40% off today

Diagrammix

Diagrammix is a tool for building better-looking diagrams with minimal effort.

If you are office worker, developer, manager, supervisor, student or home user you can draw just about anything in an easy and intuitive way.

You'll be able to focus on what really matters. Diagrammix automatically connects elements, autosizes elements when entering text, and aligns elements and connectors. Diagrammix offers many different art elements and different connectors that eliminate the need to waste time preparing vector drawings. Just drag and drop elements from the palette, connect them and enter your text.

Use Diagrammix as a business tool to quickly create stunning illustrations. Your diagrams can be saved in a number of formats including JPEG, PNG, TIFF, PDF or copied to word processors via a clipboard.



More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, El Capitan: Fotos-App sortiert Selfies und Screenshots

Die jüngste Beta 3 von iOS 9, sowie die dritte Beta von OS X El Capitan haben ein bisschen mehr Ordnung in die Fotos-App gebracht. Es gibt nun Alben für Selfies und Bildschirmfotos, in die entsprechende Bilder automatisch einsortiert werden. Nimmt man ein Foto mit der rückseitigen Kamera am Bildschirm auf, schießt also ein Selfie, (...). Weiterlesen!

The post iOS 9, El Capitan: Fotos-App sortiert Selfies und Screenshots appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 Beta 3 für Apple Watch veröffentlicht

Registrierte Entwickler konnten nicht nur OS X El Capitan und iOS 9 in der Beta 3 herunterladen, sondern auch eine Apple Watch mit neuer Software ausstatten. Beta 3 von watchOS 2 ist 217 MB groß und trägt die Buildnummer 13S5293f. Es ist, wie schon OS X und iOS, gut zwei Wochen nach der letzten Beta (...). Weiterlesen!

The post watchOS 2 Beta 3 für Apple Watch veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Option für HQ-Apple-Music-Streaming im Mobilfunk

Apple hat mittlerweile die dritte Beta von iOS 9 veröffentlicht. Darin findet sich eine spezielle Option in den Einstellungen für HQ-Streaming von Musik über das Mobilfunknetz. Mit iOS 8.4 wurde Apple Music Ende Juni eingeführt. Erst mit der Beta 3 von iOS 9 wurde die Funktion auch in der neuen Version integriert. Als zusätzlich Option (...). Weiterlesen!

The post iOS 9: Option für HQ-Apple-Music-Streaming im Mobilfunk appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft entlässt weitere 7800 Mitarbeiter

Microsofts CEO, Satya Nadella, hat öffentlich mitgeteilt, dass das Unternehmen weiter Stellenabbau betreiben wird. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter aus der Übernahmemasse von Nokia. Zusätzlich wird man einen Milliardenbetrag „abschreiben“, der fast genau der Kaufsumme Nokias vor einem Jahr entspricht. Die „Strukturmaßnahmen“ bei Microsoft gehen weiter. 2014 waren bereits 18 000 Mitarbeiter entlassen worden, von denen (...). Weiterlesen!

The post Microsoft entlässt weitere 7800 Mitarbeiter appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: