Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

361 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Juli 2015

Cells

Cells

Ein vielversprechendes Designkonzept stellt der Chinese Timo Wong mit dem Cells vor. Inspiriert von Apfel-Pappschalen (und offensichtlich vom Apple-Design) kreierte er dieses formschöne Handy. Das Cells besticht durch seine Puristik und kommt vollkommen ohne einzelne Tasten aus. Alle durch die Berg- und Tal-Form der Tastatur lässt sich das Handy bedienen. Derzeit leider nur ein Designkonzept, aber vielleicht einiges Tages im Handel käuflich zu erwerben.

Timo Wong

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 50% Marktanteil bei US-Mobilfunkverträgen

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind in den USA nach wie vor beliebt, wie Canaccord Genuity berichtet. Der Investmentbank zufolge entfielen im Juni-Quartal 50% aller Neuverträge bei Mobilfunk-Unternehmen auf Apples aktuelle Smartphone-Generation. Untersuchungen bei den vier großen US-Mobilfunk-Anbietern haben ergeben, dass jedes zweite Smartphone, für das ein neuer Mobilfunk-Vertrag abgeschlossen wurde, in (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6 mit 50% Marktanteil bei US-Mobilfunkverträgen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstigste Ausführung des iPhone 6s soll weiterhin 16 GB besitzen

Nachdem vor wenigen Tagen Gerüchte auftauchten, dass Apple mit dem iPhone 6s die 16-Gigabyte-Variante einstellen könnte, gab es kurze Zeit darauf bereits gegenteilige Meldungen. Ein neuer Bericht von 9to5Mac, die aus der Zulieferkette von Apple hochauflösende Bilder des neuen Logic Boards erhalten haben, bestätigt diese Meldungen nun. Die Kollegen fanden auf der Schaltzentrale des iPhone 6s einen...

Günstigste Ausführung des iPhone 6s soll weiterhin 16 GB besitzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft greift durch: Bye Bye Lumia und Windows Phone

Nokia-Lumia-930-Apps

Es kommt nicht ganz überraschend was Microsoft CEO seinen Mitarbeitern per Brief mitgeteilt hat.

Microsoft schreibt die von Nokia übernommene Handy Sparte mehr oder weniger komplett ab. Dafür werden 7.6 Milliarden US $ abgeschrieben. Weitere 7800 Jobs gehen verloren.

Microsoft möchte in Zukunft keine eigene Handy Sparte mehr haben, man wird zwar noch das eine oder andere Smartphone mit Windows Phone bez.. Windows 10 herausbringen, aber die Ambitionen in dem Bereich sind nur noch ganz klein.

Satya Nadela drückt das zwar im Marketing-Sprech etwas schöner aus:


We are moving from a strategy to grow a standalone phone business to a strategy to grow and create a vibrant Windows ecosystem that includes our first-party device family.

Man möchte als kein eigenständiger Handy Hersteller mehr sein sondern innerhalb von Windows 10 ein (kleines!) Stück für sein Smartphone Business reservieren.

Was heisst das nun für die tollen Lumia Smartphones ? Diese wird es in der heutigen Form nicht mehr geben. Microsoft möchte nur noch noch drei verschiedene Benutzergruppen mit seiner Mobil-Sparte bedienen:

We’ll bring business customers the best management, security and productivity experiences they need; value phone buyers the communications services they want; and Windows fans the flagship devices they’ll love.

Es soll zwar noch Flaggschiff-Phones geben für die Windows Fans. Tönt aber klar nach Hobby und weniger nach ernsthaften Ambitionen.

Was heisst das für Microsoft’s Mobil Betriebssystem Windows Phone ? Das Ding ist tot! War es eigentlich schon lange, schliesslich hat es weder Nokia noch Microsoft geschafft den Marktanteil auszuweiten und die App Hersteller von der Plattform zu überzeugen.

Klar wird man in Redmond mit dem kommenden Windows 10 auch die Smartphones bedienen. Aber wer soll die neuen Modelle bauen wenn Microsoft selber gerade aussteigt ? Mit den Nokia (und später Microsoft-) Lumia Modellen waren gute Smartphones am Markt. Kein anderer Hersteller hat sich bisher gross für Windows Phone interessiert.

Das wird sich nun auch nicht ändern, im Gegenteil. Der Marktanteil und damit die Chancen Gewinne zu erwirtschaften sind einfach zu gering. Nokia hat Milliarden damit verloren und sich schliesslich in die Arme von Microsoft gerettet. Die wiederum haben noch mehr Milliarden verloren und ziehen nun den Stecker.

Auch wenn das heute niemand so sagt. Microsoft wird über kurz oder lang kein eigenes Betriebssystem für Smartphones mehr am Start haben, auch wenn Windows 10 noch diese Geräteklasse bedienen wird.

Schlimm ?

Jaein. Grundsätzlich wird Windows Phone niemandem fehlen, es konnte nie etwas was iOS und Android nicht schon lange vorher ebenfalls konnten. Aber es ist schon heftig mit anzusehen wie riesige Konzerne wie früher Nokia und nun Microsoft daran scheitern den Rückstand auf Google und Apple einzuholen.

Wer mehrere Jahre einer Entwicklung (in diesem Fall der Entwicklung der Smartphones mit Touch Bedienung) hinterherhinkt hat praktisch keine Chance mehr aufzuholen. Ausser er macht alles viel besser.

Das ist Microsoft mit Windows Phone aber nie gelungen.

Satya Nadella hat gleich nach seiner Ernennung zum CEO damit begonnen seine Apps für iOS und Android zu öffnen. Inzwischen ist Microsoft mit spannenden, guten und wichtigen Apps in den Stores von Google und Apple vertreten. Dort liegt die Zukunft von Microsofts mobiler Strategie, nicht darin Geräte zu bauen welche niemand kauft und ein Betriebssystem zu entwickeln welches niemand nutzt.

Bye Bye Lumia und Bye Bye Windows Phone, der Abschied fällt nicht schwer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchNotifications: Neuer Tweak bringt Pushbenachrichtigungen im watchOS Style aufs iDevice

Pushbenachrichtigungen werden auf der Apple Watch etwas anders dargestellt, als wir sie auf unseren iOS Geräten gewohnt sind. Diese Darstellung macht allerdings nicht nur auf der Apple Watch was her, wie sich mehrere Nutzer dachten.

Der Entwickler Thomas Finch, der unter anderem für tolle Tweaks wie Priority Hub und ClassicSwitcher verantwortlich ist hat hat das Konzept von den watchOS Bannern für iOS nun realisiert. Der 0,99 Dollar teure Tweak „WatchNotifications“ ermöglicht euch nämlich genau das!

WatchNotifications

Auch wir finden, dass sich dieses Design auf jeden Fall sehen lassen kann. Das Zusammenspiel mit dem Tweak Priority Hub (den wir auch nur empfehlen können) klappt zudem problemlos. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte El Capitan-Beta wird von Java 6-Download begleitet

el-capitan-installApples heute aktualisierte Vorabversion des Mac-Betriebssystems El Capitan, die inzwischen dritte Beta, werden die hier mitlesenden Entwickler unter euch bereits installiert haben. Verfügbar über die Mac Software-Aktualisierung – noch im Laufe des Monats soll OS X 10.11 auch im Rahmen eines öffentlichen Beta-Programms an Endanwender verteilt werden – ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3: Das ist neu und gut zu wissen

iOS 9 Beta 3 bringt neben der in Deutschland erst mal nicht relevanten News-App durchaus Interessantes.

Hier kurz zusammengefasst, die Punkte, die neu und gut zu wissen sind:

iPad: Statt bisher 3 Reihen a 3 Apps in Ordnern, jetzt 4 Reihen a 4 Apps/siehe Screenshot

Macht unterm Strich bei 15 App-Seiten 240 Apps statt 135

Neues Zwei-Faktor-Authentifizierungssystem (6-Zahlen-Code ans Passwort anzuhängen)

Separate Fotos-Ordner für Screenshots bzw. Selfies

Einstellungen in der Musik-App: Button fürs Streamen in “High Quality on Cellular”/3G, LTE

Neues Siri-Logo in den Einstellungen

4 mal 4 Ordner iPad iOS 9

(via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Streaming wird beliebter, Fernsehen wird zur Nebensache

Seid ihr eher der Fernseh-Typ oder setzt ihr auf Streaming-Dienste, wie z.B. Watcheve, Netflix und Co.? Vielleicht nutzt ihr aber auch den iTunes Store, um euch mit Filmen oder TV-Serien zu versorgen. Am heutigen Tag haben wir zwei interessante Infos für euch, die sich genau um dieses Thema drehen.

42 Millionen Bunesbürger nutzen Video-Streamings

150324_Smartphone-Funktionen

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) hat sich mit dem Thema Videostreaming beschäftigt und festgestellt, dass sich Video-Streamings als Form des Medienkonsums fest etabliert habt. Mehr als drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland (76 Prozent) über 14 Jahre schauen Videos per Stream. Das entspricht gut 42 Millionen Bundesbürgern. Das sind zwei Millionen mehr als noch vor einem Jahr, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt.

Ein deutlicher Unterschied der verschiedenen Altersgruppen ist erkennbar.

Von den 14- bis 29-Jährigen sowie den 30- bis 49-Jährigen nutzen 91 Prozent Video-Streams. Aber selbst unter den Älteren ist Video-Streaming weit verbreitet: 60 Prozent der 50- bis 64-Jährigen und mehr als ein Viertel (28 Prozent) der über 64-jährigen Internetnutzer schaut Videos per Stream. Der Anteil derer, die Filme downloaden, ist dagegen gering: Nur noch jeder vierte Internetnutzer (25 Prozent) lädt sich Videos zum Anschauen herunter. „Immer schnellere Breitbandverbindungen machen es möglich, Videos selbst in hoher Auflösung meist ohne Wartezeiten zu streamen“, so Rohleder.

Fernsehen wird zur Nebensache

statista080715

Nicht nur die Videostreams sorgen dafür, dass das Fernsehen zur Nebensache wird. So schreibt Statista

Demnach wird TV immer mehr zum Nebenbei-Medium. 40 Prozent der für die Studie befragten Personen gaben an, dass sie während des Fernsehens im Netz surfen; in der Vorjahreserhebung waren es nur 24 Prozent. In größerem Umfang ziehen außerdem E-Mails/SMS (31 Prozent) und Soziale Netzwerke (29 Prozent) Aufmerksamkeit von der Mattscheibe ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Die sieben großen Neuerungen der aktuellen Beta

news-fVon dem wohl größten Ausbau der heute Abend veröffentlichten iOS 9-Vorabversion können deutsche Entwickler derzeit noch nicht profitieren: Apple hat die News Applikation in das iPhone-Betriebssystem integriert, zeigt diese aber vorerst nur auf amerikanischen Geräten an. Doch auch wenn wir die News-Applikation ignorieren, bietet iOS 9 Beta 3 immerhin ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple-Watch-Nachfrage soll im Juni deutlich nachgelassen haben

Ein neuer Bericht über die Verkaufszahlen der Apple Watch in den USA deutet an, dass die Nachfrage nach dem ersten Wearable von Apple im Juni deutlich nachgelassen haben könnte. Die Daten stammen von den Marktforschern von Slice Intelligence. Demnach soll Apple nach dem anfänglichen Hype kurz nach Veröffentlichung der Apple Watch im April relativ konstant täglich 20.000 bis 30.000 Apple Watches verkauft haben. Gerade zum Verkaufsbeginn der Smartwatch in den Apple Retail Stores im Juni soll...

USA: Apple-Watch-Nachfrage soll im Juni deutlich nachgelassen haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta in Kürze: iOS 9 und OS X El Capitan

Erst wenige Stunden ist es her, dass Apple die dritte Beta zu iOS 9 und OS X 10.11 für Entwickler zum Download bereit gestellt hat. Mit der Beta 3 führt Apple eine überarbeitete 2-Faktor-Authentifizierung für die jeweiligen Systeme ein. Dazu passend hat Apple ein Support Dokument online gestellt. Dieses Dokument ist in erster Linie für die öffentliche Beta gedacht, da Apple die öffentliche Betas mehrfach explizit nennt.


apple_ios_osc_beta

Öffentliche Betas in Kürze

Als Apple iOS 9 und OS X 10.11 im vergangenen Monat im Rahmen der WWDC 2015 vorgestellt hat, machte der Hersteller direkt klar, dass das Unternehmen im Laufe des Juli für beide Systeme eine öffentliche Beta freigeben wird. Bei OS X setzte Apple im letzten Jahr bereits auf eine „public beta“, bei iOS 9 führt Apple das Ganze fort. Das freigegeben Support Dokument deutet daraufhin, dass die öffentliche Beta zu iOS 9 und OS X El Capitan in Kürze freigegeben wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht ganz klar, wann Apple die jeweils öffentliche Beta freigeben wird. Der Wortlaut in dem Support-Dokument lässt vermuten, dass Apple die Beta 3 als erste öffentliche Beta freigeben wird. Sollte dies der Fall sein, so dürfte Apple die Version sicherlich in den kommenden Tagen zum Download bereit stellen.

Wir begrüßen es, dass der Hersteller nicht nur die OS X sondern auch iOS öffentlich testen lässt. Dies gibt Apple die Chance auf noch mehr Bugs aufmerksam gemacht zu werden. Dies bedeutet wiederum, dass sich Apple mehr Fehlern vor der finalen Version widmen kann. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung gerät immer mehr unter Druck

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Die Quartalszahlen der verschiedenen großen Unternehmen stehen wieder an und von Apple wird erwartet, dass man sich nochmals steigern konnte. Bei Samsung sieht die Sachlage etwas brisanter, denn der Konzern geht derzeit von einem Rückgang des Gewinnes um 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Der Verkaufsstart des Samsung Galaxy S6 wurde aufgrund von schlechter Verfügbarkeit der einzelnen Bauteile nicht begünstigt und die Nachfrage nach den Produkten ist generell zurückgegangen. Auch in China hat man sich Apple und anderen Hersteller unterordnen müssen und kann kaum noch mit der Konkurrenz mithalten.

Billigsegment weiter stark
Samsung verkauft zwar immer noch viele Smartphones, aber der Konzern schwächelt im hochpreisigen Segment. Die Samsung Galaxy-Serie liegt hinter den Erwartungen und das Kopieren des Apple-Designs bringt auch nicht mehr viel, da die Kunden lieber auf das iPhone selbst setzen. Auch Hersteller wie Huawei oder Xiaomi setzen dem Hersteller ordentlich zu. Wir werden sehen, wie sich die Situation auf dem Smartphone-Markt weiterentwickeln wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3 bringt News-App mit deutscher Beschreibung

In iOS 9 Beta 3, soeben ausgegeben, ist hierzulande nun die neue Apple-News-App enthalten.

Ihr wisst aus der Keynote, dass die News-App auf dem iPad den Zeitungskiosk ablösen soll. Auch auf dem iPhone soll sich die News-App lesen lassen. Auch wenn die News-App-Beschreibung auf deutsch zu sehen ist, solltet Ihr Euch nicht zu früh freuen:

News App iOS 9 Keynote

Apples News-App wird vorerst nur mit englischsprachigen Inhalten zur Verfügung stehen. Die Nutzung des Dienstes selbst war im Rahmen der Keynote auch nur für die USA und Großbritannien angekündigt worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: iPhone 6S mit Force Touch, 90 Millionen Bestellungen

Trennen uns noch exakt zwei Monate vom iPhone 6S & iPhone 6S Plus? Wir können uns gut vorstellen, dass Apple in diesem Jahr den 08. September auswählt, um die neuen iPhone-Modelle zu präsentieren. Bis dahin werden uns noch zahlreiche Gerüchte zur neuen iPhone-Generation begleiten. Nachdem es zunächst recht ruhig zum iPhone 6S und iPhone 6S Plus war, kommt seit einigen Tagen langsam aber sicher Bewegung in die Angelegenheit.

iphone6_test3

WSJ: iPhone 6S mit Force Touch

Bereits des öfteren war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple dem iPhone 6S unter anderem die neue Force Touch Technologie spendieren wird, die auch bei der Apple Watch, dem MacBook und Retina MacBook Pro 2015 zum Einsatz kommt. Ein Force Touch Display erkennt den Druck, den ein Anwender auf das Display ausübt. Dies lässt sich für verschiedene Features nutzen.

Nun meldet sich das für gewöhnlich gut informierte Wall Street Journal (via Macrumors) zu Wort und berichtet ebenso, dass das iPhone 6S über Force Touch verfügen wird. Zudem heißt es, dass Apple eine weitere Farboption einführen wird. Rosé Gold oder Pink werden gehandelt. Foxconn und Pegatron sollen für den Großteil der Produktion eingesetzt werden. Außerdem könnte mit Wistron ein weiterer Fertiger zum Einsatz kommen, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Apple bittet seine Zulieferer, in diesem Jahr Bauteile für 85 bis 90 Millionen Geräte zur Verfügung zustellen. Im vergangenen Jahr beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus waren es 70 bis 80 Millionen Einheiten. Apple erwartet hohe Bestellzahlen und möchte der Nachfrage der Kunden so gut wie möglich gerecht werden.

Neben dem Force Touch Display und einer neuen Farboptionen wird Apple beim iPhone 6S vermutlich auf einen A9-Chip, 2GB Ram, eine 12MP Kamera und einen verbesserten Touch ID Fingerabdrucksensor setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

Apple hat heute die nächste Beta-Version von OS X 10.11 alias El Capitan für registrierte Entwickler zur Verfügung gestellt, zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Beta 2. Die aktuelle Betaversion von OS X El Capitan will Apple auch seinen Mitarbeitern im Einzelhandel zum Test überlassen. Beta 3 trägt die Buildnummer 15A216g. Apple weist in seinen (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11 El Capitan Beta 3 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: iTunes-Karten günstiger, YouTube und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

iTunes-Karten günstiger

NEU:
Interspar Österreich 20 % auf 25-Euro-Karten (bis Sonnabend)
Lidl Österreich 20 % auf alle Karten (13. bis 18. Juli)

iTunes Karte 320

App-News

Spieler können in Shadowgun: Deadzone für den PC nun eigene Maps erstellen und teilen, die iOS-Version lohnt sich auch – ein Klassiker:

SHADOWGUN SHADOWGUN
(682)
4,99 € (universal, 305 MB)


Direktlink

Die Spieleschmiede Crescent Moon Games entschuldigt sich dafür, ältere Spiele in FTP-titel umgewandelt zu haben. Jetzt wurden die Klassiker wieder in Premium-Apps umgewandelt:

Neon Shadow Neon Shadow
(11)
0,99 € (universal, 136 MB)
Mines of Mars Mines of Mars
(68)
4,99 € (universal, 88 MB)

Bei Lidl in Österreich gibt es zwischen 13.07. und 18.07. 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten.

Zur Website

Die Fleksy-Tastatur-App ist ab sofort kostenlos. In-App könnt Ihr Euch weitere Themes zulegen:

Die Entwickler von Warhammer: Arcade Magic haben einen neuen Trailer veröffentlicht, das Startdatum ist noch unklar: “in the near future”. Bis zum Release könnt Ihr Euch diese Spiele aus dem Warhammer-Universum gönnen:

Warhammer Quest Warhammer Quest
(700)
4,99 € (universal, 803 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(129)
6,99 € (universal, 89 MB)


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Der Mahjong-Klassiker ist für kurze Zeit in allen Versionen kostenlos spielbar:

Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(476)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(434)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,99 € Gratis (29 MB)

Neue Apps

Wie spät ist es aktuell an anderen Orten? Erfahrt es mit diesem Widget:

Klok – Zeitzonenkonverter-Widget Klok – Zeitzonenkonverter-Widget
(7)
Gratis (iPhone, 12 MB)

Steigt die Treppen in diesem Arcade-Game so weit wie möglich nach oben – ohne zu fallen:

Amazing Stairs Amazing Stairs
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 45 MB)

Trainiert Eure Schreib-Geschwindigkeit mit dieser App:

ZType ZType
(11)
Gratis (iPhone, 17 MB)

Überwacht die Hardware all Eurer Macs in einer App:

xScanPro xScanPro
Keine Bewertungen
Gratis (5.7 MB)

Updates

Das Physik-Game kommt mit 15 neuen Leveln:

Angry Birds Space Angry Birds Space
(5299)
0,99 € (iPhone, 59 MB)

Die Karten-App bringt viele Verbesserungen – hier Details bei uns:

Google Maps Google Maps
(12381)
Gratis (universal, 28 MB)

Die Mindmap-App unterstützt jetzt mehr Sprachen und behebt Fehler:

iThoughts (mindmap) iThoughts (mindmap)
(110)
9,99 € (universal, 41 MB)

Sky Go läuft nun endlich auch unter iOS 8.4:

Sky Go Sky Go
(14189)
Gratis (universal, 36 MB)

Die Podcast-App erhält eine verbesserte Tonqualität:

Opinion – Einfach Podcast Aufnehmen Opinion – Einfach Podcast Aufnehmen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 8.3 MB)

YouTube behebt kleinere Fehler:

YouTube YouTube
(22860)
Gratis (universal, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in Deutsch: iOS 9 Beta 3 bringt News-App

Neben Apple Music unterstützt die soeben ausgeteilte dritte Beta von iOS 9 auch Apples neue "News"-App. Zur Überraschung vieler Nutzer ist das Nachrichten-Programm vollständig eingedeutscht.

Die News-App wurde auf der WWDC Anfang Juni vorgestellt und nistet sich direkt auf den Startbildschirm der User ein. Basierend auf den Lieblingsthemen sammelt News alle Artikel, die euch interessieren könnten – die Quellen sind allerdings nicht in Deutsch. Insbesondere hebt Apple das minimalistische Design der App hervor, das das Lesen zu einem Erlebnis machen soll.

News bringt die schönen Layouts und Schriften von Printmedien auf das Display. So erlebst du spannende, interaktive Nachrichten mit vielen Fotogalerien, Videos und Animationen. Und weil all das für das iPhone und das iPad optimiert ist, sieht es immer gut aus – egal welches Gerät du gerade benutzt.

News ist komplett eingedeutscht, unterstützt wie erwähnt aber nur ausgewählte amerikanische und britische Zeitungen. Zu Beginn findet man neben der New York Times auch CNN und das Klatschportal DailyMail. Ob die App trotz englischer Inhalte bis zur letzten Beta auf deutschen Geräten bleibt, ist nicht bekannt. Allerdings darf man nicht davon ausgehen, auch wenn Apple auf der deutschen Sonderseite zu iOS 9 die News-Anwendung bewirbt. Unsererseits haben wir das Programm hier vorgestellt.

So sehen Nachrichten aus

News in Aktion

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9 Beta 3 mit Apple Music

iOS-9-Beta-3-on-iPad-Air

Apple hat eine weitere Beta Version des kommenden iOS 9 veröffentlicht.

iOS 9 Beta 3 bringt Apple Music auf Entwickler Geräte. Bisher schauten frühe Benutzer von iOS 9 in die Röhre, war doch Apples neuer Musikdienst nur auf iOS 8.4 dabei.

Sonstige Verbesserungen oder Änderungen sind bisher noch nicht bekannt. Wenn ich noch etwas bemerke werde ich den Post hier aktualisieren.


Erstmal lade ich das rund 330 MB grosse Update auf mein iPad, was mit der 5 Mbit/s Leitung hier in Holland eine Weile dauert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy: iOS 8-Tastatur jetzt dauerhaft kostenfrei

Ab sofort wird die Applikation Fleksy dauerhaft kostenfrei im App Store angeboten.

fleksy

Mit iOS 8 hat Apple die Schnittstelle für Entwickler geöffnet, damit auch Drittanbieter Tastaturen für iOS angeboten und App-übergreifend verwendet werden können. Eines der ersten Vertreter war Fleksy (App Store-Link).

Wie die Entwickler in ihrem Blog bekanntgegeben haben, wird Fleksy ab sofort dauerhaft kostenlos vertrieben. Man möchte die Nutzerzahl deutlich erhöhen und sich darauf konzentrieren weitere Erweiterungen und Verbesserungen auszuliefern. Mit dem heutigen Update haben die Entwickler außerdem fünf neue Layouts bereitgestellt, außerdem wurde die Suche für GIFs und Emojis vereinfacht.

Im Zuge der Gratis-Aktion verschenken die Entwickler auch einige In-App-Käufe. Hier gibt es verschiedene Layouts und Erweiterungen zum Nulltarif. Wer wirklich alle Funktionen von Fleksy nutzen möchte, muss zwingend der Tastatur den Vollzugriff erlauben. Welche Daten die Entwickler auslesen, haben sie übrigens hier ausführlich geschildert.

Welche Tastatur nutzt ihr?

In diesem Zusammenhang möchten wir das Thema Drittanbieter-Tastaturen noch einmal zur Diskussion stellen. Ich persönlich hatte anfangs einige Tastaturen installiert, allerdings konnte mich keine überzeugen. Ich bin seit langer Zeit wieder zum Standard zurückgekehrt und auch dort geblieben. Die Apple-Tastatur ist schnell, einfach und gut. Diese ganzen Zusatzfunktionen brauche ich einfach nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr die Apple-Tastatur oder tatsächlich eine andere? Was ist euer Favorit? Fleksy? SwiftKey? Oder doch das Apple-Keyboard? In den Kommentaren sind wir auf eure Meinungen gespannt.

Der Artikel Fleksy: iOS 8-Tastatur jetzt dauerhaft kostenfrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie gut ist euer Hörvermögen? Mit „Golden Ears“ könnt ihr es testen und trainieren

philips-headerWelcher Kopfhörer klingt besser? Welches Soundsystem ist sein Geld wert? Fragen, die sich kaum neutral beantworten lassen. Jeder Mensch hört anders, denn unser Hörvermögen wird nicht nur durch die Umgebung stark beeinflusst, sondern hängt auch direkt von Faktoren wie Körperbau oder der Kopfform ab. Dennoch kann man ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan und watchOS 2: Beta 3 steht als Download bereit

Nachdem Apple soeben iOS 9 Beta 3 zum Download bereit gestellt hat, folgen nun auch OS X El Capitan Beta 3 und watchOS Beta 3 auf Schritt und Tritt. Die Betaversionen wurden bisher im Gleichschritt veröffentlicht und auch dieses Mal gibt es keine Ausnahmen. Ab sofort könnt ihr die dritte Beta zu OS X 10.11 sowie watchOS 2 herunterladen.

OS X El Capitan: Beta 3 als Download

El Capitan

Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich die Beta 3 zu OS X El Capitan über das Apple Dev Center und den Mac App Store herunterzuladen. Die Build lautet 15A216g. Weiter geht es in Richtung finale Version. Bis Apple das Endprodukt jedoch auf den Markt bringen wird, werden noch ein paar Monate vergehen. Offiziell spricht der Hersteller von Herbst.

Apple legt bei OS X El Capitan den Fokus auf eine verbesserte Leistung und eine verfeinerte Erfahrung im Umgang mit dem System. Aber auch neue Funktionen hält Apple bereit. Dazu zählen unter anderem ein besseres Fenster-Management, eine leistungsfähigere Spotlight-Suche, eine neue Notizen-App, neue Wischgesten in Mail sowie Nachrichten und einiges mehr. Apple verspricht, dass Core Animation und Core Graphics um System-Level-Redering um bis zu 50 Prozent und die Effizienz um bis zu 40 Prozent gesteigert werden.

Interessanterweise halten die bisherigen Betas zu OS X 10.11 Hinweise auf einen 4K 21,5 Zoll iMac und eine Multi-Touch Fernbedienung bereit. Welche Änderungen die OS X El Capitan Beta 3 mit sich bringt, wird sich sicherlich in den nächsten Stunden bzw. Tagen zeigen.

Download: watchOS 2

watchos2_ankuendigung

Auch watchOS 2 Beta 3 (Build: 13S5293f) kann ab sofort aus dem Apple Dev Center geladen werden. Die Installation auf der Uhr erfolgt über euer iPhone. watchOS 2 bringt neben nativen Apps, neue Zifferblätter und zudem einen neuen Nightstand-Modus, bei dem ihr die Uhr auf dem Nachttisch platzieren könnt. Entwickler haben Zugriff auf Sensoren der Apple Watch und können so neuartige Apps entwickeln. Auch hierbei melden wir uns erneut zu Wort, wenn die Details zur Beta 3 von watchOS 2 bekannt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3 für iPhone, iPad und iPod touch an Entwickler herausgegeben

Am heutigen Mittwoch, etwa vier Wochen nach der ersten Ankündigung auf der Eröffnungskeynote der WWDC, hat Apple die dritte Vorabversion von iOS 9 an Entwickler verteilt. Sie ist in Form eines Software-Images im Entwickler-Bereich zu haben oder Over-the-Air auf bereits mit iOS 9 ausgestatteten Geräten zu beziehen.

Wer sein iPhone, iPad oder iPod touch mit der Beta-Version von iOS 9 ausgestattet hat, kann einen Blick in die Softwareaktualisierung werfen, wo ab sofort die dritte Beta davon zur Verfügung stehen sollte. Denn Apple hat dieses Update nun an Entwickler veröffentlicht. Die für Juli angekündigte öffentliche Beta-Version ist aber noch nicht draußen.

iOS 9 Beta 3 hat die Build-Nummer 13A4293g und ist wahlweise über den Apple-Entwicklerbereich zu haben oder als Software-Update über Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung, falls man bereits eine Vorabversion von iOS 9 installiert hat. Das Update kommt von der Sache her nicht wirklich überraschend, hat doch Eddy Cue am Wochenende angekündigt, dass „Anfang nächster Woche“ ein Update erscheinen wird. Damit wäre auch schon eine erste Änderung in der neuen Build bekannt: Apple Music sollte nun auch in iOS 9 funktionieren. Außerdem wurde die News-App erstmals in iOS 9 integriert.

iOS 9 wird eine Reihe von neuen Funktionen mitbringen, die vor allem die Suchfunktion und Siri intelligenter machen. Die Geräte werden analysieren, unter welchen Umständen ein Anwender bestimmte Aktionen ausführt und diese dann vorschlagen. Außerdem wird es ähnlich wie in OS X 10.11 El Capitan einige Detailverbesserungen geben. Beim iPad wird es Picture-in-Picture-Videos geben und Split-Screen-Multitasking. Außerdem soll die Akkulaufzeit optimiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie gibt man m² (Quadratmeter) oder m³ (Kubikmeter) in OS X ein

Heute Abend rief mich meine Mutter an und wollte wissen, wie man in OS X eine Hochzahl eingibt, um z.B. Quadratmeter (m²) abzukürzen. Ganz einfach, oder? Leider nicht ganz so einfach. Aber so geht es: Option 1: Die Zeichenübersicht Aus der Menüleiste wählst Du das Symbol für die Tastatur- und Zeichenübersicht  Bildschirmfoto 2015-07-08 um 19.10.48 und wählst aus der Dropdown-Liste dann die Zeichenübersicht aus. In der Zeichenübersicht suchst Du nach “superscript” und wählst dann aus der Liste das passende Zeichen aus und fügst es mit einem Doppelklick in Dein Dokument ein. Bildschirmfoto 2015-07-08 um 19.10.40 Bildschirmfoto 2015-07-08 um 19.11.03 Fehlt Dir der passende Eintrag in der Menüleiste, dann kannst Du diesen unter Systemeinstellungen > Tastatur > Tastatur aktivieren Option 2: Leg Dir eine Zeichenersetzung an In den Systemeinstellungen > Tastatur gibt es einen Unterpunkt Text – hier hast Du die Möglichkeit Ersetzungen einzugeben. Dazu wählst Du das [+] am Ender der Tabelle und bekommst die Möglichkeit einen neuen Eintrag einzugeben. In meinem Fall habe ich ^2 eingegeben, und dann daraus ² gemacht. Die Hochzahl muss man aus der Zeichenübersicht, oder einem anderen Dokument kopieren, um diese einzusetzen. Bildschirmfoto 2015-07-08 um 19.16.17 Ab sofort hat man es nun ganz Einfach m² einzugeben :) Option 3? Fällt Euch noch eine Methode ein, dann ab in die Kommentare damit! Screenshots wurden in OS X 10.10.4 gemacht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversionen von watchOS 2, iOS 9 und OS X El Capitan

Gut zwei Wochen nach den zweiten Vorabversionen hat Apple am heutigen Abend die drittte Beta von watchOS 2, iOS 9 und OS X El Capitan veröffentlicht. Enthalten sind wie zu erwarten diverse Verbesserungen und Fehlerkorrekturen gegenüber der Vorversion. iOS 9 und OS X El Capitan bringen in diesem Jahr weniger neue Funktionen und dafür mehr Stabilität, Sicherheit und Performance mit. Die neue Vorabversion von iOS 9 kümmert sich um zahlreiche Probleme, die noch in der ersten Beta steckten. Der neue Build von OS X El Capitan kann von bereits unter diesem System laufenden Macs direkt über den Update-Bereich des Mac AppStore bezogen werden. Auch hier sind diverse Verbesserungen und Fehlerkorrekturen zu erwarten. Sowohl iOS 9, als auch OS X El Capitan stehen aktuell ausschließlich registrierten Entwicklern zur Verfügung. Für diesen Monat hat Apple aber bereits den Start des Public Beta Programms angekündigt.

Ebenfalls zum Download für Entwickler bereit steht eine neue Betaversion von watchOS 2. Das erste große Update für das Betriebssystem des Apple Watch Betriebssystems gestattet Entwicklern erstmals das Testen von nativen Apps auf der Apple Watch und den Zugriff auf Hardware-Features wie die digitale Krone, die verschiedenen Sensoren oder den Prozessor.

Alle drei Betriebssystem-Updates stehen in diesem Herbst in ihrer finalen Version als kostenlose Downloads für alle Anwender bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Intelligente Beleuchtung mit der Elgato Avea

Mit HomeKit hat Apple bereits vor über einem Jahr die Grundlage für ein eigenes Framework zur Heimautomatisierung gelegt und damit die Zeichen der Zeit erkannt. Auch wenn die Plattform bislang noch nicht durchgestartet ist (dies wird erst im Herbst mit iOS 9 so richtig der Fall sein), erfreut sich der Markt zugehöriger Produkte bereits großer Beliebtheit. In Sachen intelligente Beleuchtung hat derzeit sicherlich Philips mit seiner Hue-Familie die Nase vorn. Was Viele jedoch abschreckt, ist der auf den ersten Blick recht teure Preis für das Starter-Kit (knapp € 200,- bei Amazon). Wer stattdessen erst einmal in die Möglichkeiten hineinschnuppern möchte, sollte einmal einen Blick auf die knapp € 40,- teure und ebenfalls per iOS-App gesteuerte Avea LED-Lampe von Elgato werfen.

Funktional ähnlich gelagert wie die Hue-Produkte, kann man die per Bluetooth ansteuerbare LED-Lampe je nach Stimmungslage in einer anderen Farbe erstrahlen lassen. Während man zum Arbeiten vielleicht eher helles Licht benötigt, möchte man abends abends vor dem Fernseher oder beim Lesen evtl. eher gedimmtes Licht mit warmen Farben. All dies lässt sich über eine zugehörige App (kostenlos im AppStore) steuern, die inzwischen auch über eine Anbindung zur Apple Watch verfügt. Der Vorteil der Bluetooth-Verbindung zwischen Lampe und iPhone ist dabei, dass man keine separate WLAN-Bridge für die Steuerung benötigt. Allerdings entfällt hierdurch auf die Möglichkeit eines Fernzugriffs aus dem Internet. Benötigt wird hierfür ein Gerät, welches Bluetooth LE unterstützt (ab iPhone 4S bzw. iPad 3). Die Avea selbst verfügt über einen E27-Sockel, ein E14-Modell gibt es derzeit (noch) nicht. Die Lampe strahlt mit sieben Watt und sorgt für eine maximale Helligkeit von 430 Lumen. Insgesamt lassen sich bis zu zehn Avea-Lampen über die App unabhängig voneinander bedienen.

Zusätzlich zur stimmungsabhängigen Einstellung der Lampe kann sie auch als Lichtwecker genutzt werden. Dabei beginnt die Lampe eine Viertelstunde vor der eingestellten Weckzeit, ihre Helligkeit langsam zu steigern, was das Aufwachen erleichtern soll. Auf Wunsch ertönt dazu Vogelgezwitscher oder ein beliebiges Musikstück aus dem verbundenen iPhone.

Insgesamt also eine gute und vor allem preisgünstige Lösung für all diejenigen, die gerne mal in den Markt der intelligenten Beleuchtung hineinschnuppern möchten, kann die Elgato Avea zum Preis von knapp € 40,- über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Elgato Avea



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, El Capitan und watchOS 2 in der dritten Beta erschienen

Den üblichen Zweiwochenrhythmus einhaltend hat Apple am heutigen Abend neue Entwicklerversionen der kommenden großen Systemupdates veröffentlicht. Sowohl iOS 9, OS X 10.11 El Capitan als auch watchOS 2 liegen ab sofort in der dritten Betaversion vor. Die wesentliche Neuerung von iOS 9 Beta 3 betrifft Apple Music - mit etwas Verspätung ist der Dienst jetzt auch in iOS 9 angekommen. Die öffentlic...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Apps: Viel ist noch nicht da!

Apple-Watch

Wir haben uns nun einige Wochen einen Eindruck über den App Store für die Apple Watch machen können und müssen sagen, dass das Angebot an Apps nicht gerade “groß” ist und wir auch viele Apps vermissen. Beispielsweise hat auch Facebook noch nicht auf den Trend reagiert und hat bis jetzt noch keine explizite App für die Apple Watch veröffentlicht. Auch andere große Anbieter sind noch nicht im Apple Watch-Store vertreten und man sucht vergeblich nach passenden Apps.

Skepsis ist noch groß
Wenn man sich in die Kreise der App-Entwickler begibt, lässt sich feststellen, dass die Skepsis ziemlich groß ist und man dadurch immer mehr Entwickler abschreckt, nicht in die Apple Watch zu investieren. Auch die Politik von Apple ist hier nicht gerade förderlich, da kein App-Entwickler genau weiß, wie viele Endgeräte überhaupt verfügbar sind und wie viele Kunden man mit der Entwicklung einer App anspricht. Wir hoffen, dass sich dieser Umstand mit dem neuen watchOS 2 ändern wird und die Masse an Apps etwas größer wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: iPhone 6s kommt in Pink, mit 12-Megapixel-Kamera, 4K-Videoaufnahme und 2 GB RAM

An der starken Zunahme an Gerüchten merkt man: Der Herbst und damit die Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle rückt immer näher. Ein neuer Bericht erreicht uns nun aus Asien. Ein angeblicher Mitarbeiter von Foxconn hat auf einem sozialen Netzwerk Dokumente mit näheren Details zum iPhone 6s veröffentlicht. Da dies nicht bestätigt werden kann, sind die Gerüchte mit Vorsicht zu genießen. Sie passen jedoch zu den bisherigen Vermutungen. Demnach wird das iPhone 6s neben besseren Kameras,...

Gerüchte: iPhone 6s kommt in Pink, mit 12-Megapixel-Kamera, 4K-Videoaufnahme und 2 GB RAM
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3 für iPhone und iPad mit Apple Music veröffentlicht

Apple stellt registrierten Entwicklern eine neue, dritte Beta von iOS 9 für iPhone, iPod touch und iPad zur Verfügung. Enthalten ist auch Apple Music. Als vor einer Woche Apple Music mit der Veröffentlichung von iOS 8.4 zusammen gestartet war, mussten Entwickler, die iOS 9 auf ihre iPhones oder iPads installiert hatten, sich noch gedulden. Nun (...). Weiterlesen!

The post iOS 9 Beta 3 für iPhone und iPad mit Apple Music veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple veröffentlicht watchOS 2 Beta 3 für Entwickler

Heute ist zwar Mittwoch, aber dennoch hat Apple eine Reihe von Updates veröffentlicht, die die aktuellen Beta-Versionen von Betriebssystemen betreffen. So wurde auch watchOS 2 für die Apple Watch in der dritten Beta-Version veröffentlicht.

Das Update ist ab sofort zu haben, wenn man bereits iOS 9 auf dem iPhone und watchOS 2 auf der Apple Watch einsetzt. Innerhalb der Apple Watch App auf dem iPhone kann das Update bei Allgemein, Softwareaktualisierung angefragt werden. watchOS 2 ist das erste große Software-Update, das Apple für die Apple Watch veröffentlichen will und wird einige neue Features mitbringen.

So kann man eigene Fotos als Zifferblätter verwenden, Entwickler können die Sensorik auslesen und auswerten sowie native Apps programmieren, die komplett auf der Apple Watch (statt auf dem iPhone) ausgeführt werden. Außerdem kann man die Apple Watch beim Aufladen als Nachttischwecker verwenden. Weiterhin wurde mit Time Travel eine Funktion angekündigt, die es ermöglicht, die Zeit „vor- und zurückzudrehen“. Informationen wie Wetter und Kalender-Einträge werden dann entsprechend der „eingestellten“ Uhrzeit dargestellt.

watchOS 2 ist derzeit nur für Entwickler verfügbar und setzt zwingend iOS 9 auf dem iPhone voraus. Eine öffentliche Beta-Version ist nicht angekündigt. Die fertige Version von watchOS 2 soll im Herbst veröffentlicht werden und auf allen Apple Watches lauffähig sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan: Dritte Entwickler-Version veröffentlicht

Apple hat die dritte Vorabversion von OS X 10.11 El Capitan für Entwickler veröffentlicht. Das System wurde auf der WWDC angekündigt inkl. der ersten Vorabversion. Seither hat Apple ungefähr alle zwei Wochen ein Update bereitgestellt. Das Update ist für Entwickler im Mac App Store zu haben.

Entwickler dürfen ihren Mac App Store öffnen, denn dort finden sie ab sofort die dritte Vorabversion von OS X 10.11 El Capitan zum Download. Das Update setzt das Vorhandensein einer der älteren Betas voraus. Es ist derzeit nur für Entwickler zu haben, die für Juli angekündigte öffentliche Beta-Version scheint noch nicht veröffentlicht worden zu sein. Die Build-Nummer beträgt 15A216g.

OS X 10.11 El Capitan wurde auf der WWDC angekündigt und bringt in diesem Jahr eher weniger neue Features. Stattdessen hat Apple vor allem hinter den Kulissen gewerkelt und Detailverbesserungen vorgenommen. So soll das System deutlich schneller reagieren. Durch die Integration von Metal und dessen Verwendung beim Darstellen von Fenstern konnte die Performance um bis zu 40% verbessert werden, wie das Unternehmen ankündigt.

Für Juli ist eine öffentliche Beta-Version geplant, an der wie schon im letzten Jahr bei OS X 10.10 Yosemite interessierte Anwender teilnehmen können. Wann genau sie online gehen soll, ist bislang noch nicht bekannt. Die fertige Version soll im Herbst veröffentlicht werden und gratis zu haben sein. Unterstützt werden alle Macs, auf denen auch OS X 10.10 Yosemite läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von watchOS 2

Nicht nur eine neue Beta für iOS9 und El Capitan sind veröffentlicht wurden. Auch für die Beta-Phase der nächsten Apple Watch Firmware „watchOS 2″ ist die dritte Beta erschienen. Was genau mit dieser dritten Version kommt, können wir euch leider noch nicht mitteilen. Wir gehen aber davon aus, dass bei dieser Version der Akku ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von El Capitan

Ab sofort steht die dritte Beta von OS X 10.11 im Developercenter bereit. Welche Features und Bugs die neue Version mitbringt ist noch nicht bekannt, wir freuen uns daher wie immer über euer Feedback.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte iOS 9-Beta und bringt Apple Music-Unterstützung

Seit wenigen Minuten verteilt Apple die dritte Beta von iOS 9 an die Entwickler. Das größte sichtbare Feature ist die Integrierung des vor einer Woche gestarteten Streamingdienstes Apple Music. Dass es die Privatfreigabe schon zurück in die aktuelle Beta geschafft hat ist unwahrscheinlich, sobald es dazu oder zu weiteren Features Informationen gibt tragen wird diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Verlosung: Die Gewinner der Pakete mit Grill-Apps

Vom iTopnews-Gewinnspiel sind wir Euch noch die Gewinner der Pakete mit Grill-Apps schuldig.

Vorweg: Als wir das Gewinnspiel am letzten Wochenende anlässlich der Temperaturen ins Leben gerufen haben, hätten wir nie mit einer solchen Resonanz gerechnet. Großartig – und dafür vielen Dank. Im Betreff wollten wir von Euch wissen, wie heiß es gerade bei Euch ist…

Burger Grillen

Hier die 5 Gewinner der Pakete mit je drei Grill-Apps.

Stephan F. (Angelroda, 32 Grad)
Josudn (Berlin, 34 Grad)
Melanie K. (Wolfenhausen, 36 Grad)
P. Kahne (Ludwigshafen, 39.5 Grad)
Steven G. (Bisingen, 38 Grad)

Und dazu der Hinweis: Das nächste Gewinnspiel auf iTopnews startet schon bald. Schaut also weiter regelmäßig rein. Die heutigen Gewinner werden von uns schriftlich benachrichtigt.

Die Apps im Gewinner-Paket

Und das waren die Apps, die wir verlost haben – am Wochenende soll ja wieder ideales Grill-Wetter sein, und dann helfen Euch diese Programme garantiert weiter:

Weber’s On the Grill™ Weber’s On the Grill™
(127)
4,99 € (iPhone, 18 MB)
Das Foto-Kochbuch – Grillen Das Foto-Kochbuch – Grillen
(13)
3,99 € (universal, 241 MB)
Grill-It! Grilling and BBQ Recipes Grill-It! Grilling and BBQ Recipes
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 3.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 und watchOS 2: Dritte Beta bringt Apple Music auf Entwickler-Geräte

ios9Einen Tag später als gewohnt (und etwas später als angekündigt) hat Apple jetzt die dritte Beta des Herbst-Updates auf iOS 9 zum Download auf developer.apple.com und als Drahtlos-Update freigegeben und verteilt gleichzeitig auch die dritte Testversion des Apple Watch Betriebssystem watchOS 2. Registrierte Entwickler konnten die erste Vorabversion am 8. Juni aus dem Netz laden, die zweite Beta wurde am 23. Juni ausgegeben. Noch in diesem Monat soll zudem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9, watchOS 2 und OS X 10.11: Beta 3 verfügbar

Wir haben hier heute Nachmittag drüber gesprochen: Nun ist es soweit!

iOS 9 Beta 3 zum Download bereit

Ab sofort können registrierte Entwickler die neue Vorab-Version laden. Sie bringt den Support für Apples neuen Streaming-Dienst Apple Music.

Auch watchOS 2 erhält eine neue Beta

Neben der neuen watchOS Beta ist eine neue Version OS X 10.11 verfügbar. Sofern es Auffälligkeiten gibt, melden wir uns natürlich wieder.

The Killers Playlist Apple Music

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Beta von watchOS 2 und OS X 10.11 verfügbar

Neben Beta 3 von iOS 9 melden sich auch OS X 10.11 und watchOS 2 mit einer neuen Vorabversion zurück.

betas

Die Aktualisierung bei OS X El Capitan dürfte dabei mit bedeutend weniger Spannung erwartet werden. Das Betriebssystem bringt neben etlichen Verbesserungen in der Performance nur wenige neue Funktionen mit. Dazu zählt eine erweiterte Spotlight-Suche, neue Features für das E-Mail-Programm und ein verbessertes Fenster-Management.

Die Beta 2 läuft bislang ausgesprochen gut, eignet sich aufgrund einiger Aussetzer aber noch nicht im Arbeitsalltag. El Capitan Beta 3 steht als Aktualisierung im Mac App Store bereit.

watchOS 2 Beta 3 laden

Zudem dürft ihr einen Blick auf die dritte Vorschau von watchOS 2 werfen. Dieses Update lässt sich in der Apple Watch App auf dem iPhone anstoßen und ist nur wenige Megabyte groß. WatchOS 2 setzt zum Einsatz ein iPhone mit iOS 9 voraus, bietet die Basis für native Watch-Apps und erweitert Apples Computeruhr um einen intelligenten Nachttisch-Modus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Apple Music: iOS 9 Beta 3 steht zum Download bereit

Apple hat soeben – wegen eines Fehlers einen Tag später als erwartet – die dritte Probeversion von iOS 9 freigegeben. Neben den üblichen Stabilitätsverbesserungen beinhaltet der Download insbesondere eine volle Unterstützung für Apple Music. Entwickler können somit das Betriebssystem testen, ohne auf den Streaming Dienst zu verzichten.

Ob sich innerhalb von Apple Music bereits erste Fehlerbehebungen finden, wird sich in den nächsten Minuten zeigen. Den Release-Notes lassen sich jedoch erste Änderungen beim Assistenten "Proactive" entnehmen. Demnach zeigt Beta 3 die Musik-App automatisch auf dem Sperrbildschirm an, wenn ihr eure Kopfhörer an das iPhone anbindet. Wir werden uns auf jeden Fall noch einmal melden, falls weitere große Neuheiten zu finden sind.

Die neue Beta könnt ihr im Download-Bereich der Einstellungs-App unter iOS finden und drahtlos herunterladen. Die Neuerungen der Beta 2 vor zwei Wochen haben wir hier zusammengefasst.

Video: iOS 9 in Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 9 Beta 3 ist da: Download steht bereit (inkl. Apple Music)

iOS 9 Beta 3 ist da und kann heruntergeladen werden. Apple bleibt sich „fast“ treu und veröffentlicht im Zwei-Wochenrhythmus neue Vorabversionen von iOS 9. Dieses Mal waren es 15 Tage. Vor wenigen Minuten wurde die dritte Beta zu iOS 9 freigegeben und zum Download bereit gestellt. Die Build lautet 13A4293g.

ios9_experience

iOS 9 Beta 3: Download ist da

Ab sofort kann eine weitere Beta-Version des nächsten großen iOS-Updates geladen werden. Eingetragene Entwickler können diese über das Apple Dev Center downloaden. Alternativ und deutlich einfacher kann die iOS 9 Beta 3 direkt über die iOS-Geräte über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung geladen werden. Hierfür wird allerdings zwingend die Beta 2 benötigt.

Kurz nach der WWDC 2015 stellte Apple die erste Beta zu iOS 9 als Download bereit. Vor etwas mehr als zwei Wochen folgte die Beta 2 und nun kann die Beta 3 geladen werden. Mit iOS 9 arbeitet Apple an der Stabilität und Leistung des System. Darüberhinaus spendiert Apple seinen iOS-Geräten neue Funktionen (z.B. Split-Screen-Multitasking auf dem iPad, proaktives Siri, neue Notizen App, Verbesserungen bei Safari, Mail und vieles mehr.

Mit der iOS 9 Beta 3 setzt Apple die Entwicklung im Hinblick auf die finale Version fort. Die dritte Beta bringt zahlreiche Bugfixes, Leistungsverbesserungen und Stabilitätsverbesserungen mit sich. Zudem wird Apple dem System im Laufe der Entwicklung immer mal wieder kleinere neue Funktionen spendieren. Die Beta 3 bringt beispielsweise die neue Musik-App mit sich, mit der ihr Zugriff auf Apple Music habt. Sobald sich weitere Verbesserungen zeigen, werden wir nachberichten.

Habt ihr die iOS 9 Beta 3 schon geladen? Neuerungen entdeckt?

Update 20:59 Uhr

So langsam aber sicher zeigen sich die ersten Neuerungen in der iOS 9 Beta 3. (via Macrumors)

News-App: Die News-App, die Apple im Rahmen der WWDC 2015 vorgestellt hat, wurde implementiert. Auch wenn Apple angekündigt hat, dass die App zunächst nur in den USA und Australien verfügbar sein wird, ist die News-App auch auf deutschen Geräten und in deutscher Sprache vorhanden. Ob dies auch noch in der finalen Version der Fall sein wird, wird sich zeigen.

Ordner auf dem iPad

ios9b3_1

4×4 Apps im Ordner. Ihr könnt Apps in Ordnern verschachteln. Bisher könnt ihr Ordner auf dem iPad nutzen, bei der pro Seite 3×3 Apps dargestellt werden. Zukünftig werden es pro Ordner-Seite 4×4 Apps sein. Somit seht ihr nicht nur 9 Apps pro Ordner-Seite, sondern 16.

Foto-App-Kategorien

ios9b3_3

Apple führt mit iOS 9 neue Unterordner in der Fotos-App ein. Selfies und Screenshots werden zukünftig separat in einem Ordner aufgeführt.

Musik-Streaming-Qualitä

ios9b3_2

In den Einstellungen für Musik könnt ihr definieren, ob ihr hohe Streaming-Qualität genießen möchtet, wenn ihr Musik über Mobilfunknetz streamt.

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple führt eine komplett überarbeitete 2-Faktor-Authentifierung in iOS 9 und OS X El Capitan ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olloclip Studio: Fotografie-System mit Halterungen und Clips sucht Kickstarter-Unterstützung

Die verschiedenen Aufsatzlinsen von Olloclip sind auch bei mir ausgesprochen beliebt. Nun hat das US-Unternehmen neues Zubehör auf den Weg gebracht.

Olloclip Studio 1Aktuell sucht der Foto-Zubehör-Hersteller für Smartphones bei Kickstarter nach Unterstützung für sein neuestes Projekt, das Olloclip Studio (Kickstarter-Link). Zu Preisen ab 60 USD kann man das Set auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter unterstützen – gegenwärtig sind bei 23 verbleibenden Tagen bereits etwa 75.000 USD von den benötigten 100.000 USD finanziert.

Das Olloclip Studio besteht aus einem stabilen Schutzcase für das iPhone 6 oder das iPhone 6 Plus samt einem sechsteiligen Zubehörset mit verschiedenen Halterungen und Adaptern, um das iPhone mitsamt der Olloclip-Linsen bequem in der Hand halten zu können oder es im Hoch- und Querformat auf Standard-Stative zu schrauben.

Im Lieferumfang des kleinsten Olloclip Studio-Pakets befinden sich neben dem Schutzcase selbst auch ein kleiner Kickstand zum Aufstellen, ein Finger-Grip für einen besseren Halt beim Fotografieren, sowie zwei Stativ-Adapter fürs Hoch- und Querformat, ebenso wie zwei Zusatz-Adapter, mit denen sich Zubehör wie Mikrofone oder Blitz-Elemente am Case anbringen lassen können.

Olloclip Studio 2Das kleinste Kickstarter-Pack des Olloclip Studios inklusive Schutzcase und Zubehör-Adapter lässt sich bei Kickstarter für 60 USD ordern. Für 120 USD gibt es das Olloclip Studio inklusive der bekannten 4-in-1-Linse, die über ein Fisheye-, Weitwinkel- und zwei Makro-Objektive verfügt. Ebenso erhältlich sind noch kostenintensive Packs mit weiteren Olloclip-Linsen.

Die Auslieferung des Olloclip Studios soll ab dem 28. September dieses Jahres erfolgen, sofern das Projekt erfolgreich finanziert wird. Für den Versand nach Deutschland muss man zusätzliche 10 USD investieren, so dass beispielsweise beim Olloclip Studio Case + Accessory Kit statt 60 USD ein Gesamtpreis von 70 USD fällig wird. Auch wir werden nach Erscheinen versuchen, an ein Testmodell zu kommen, um euch persönliche Eindrücke vermitteln zu können.

Der Artikel Olloclip Studio: Fotografie-System mit Halterungen und Clips sucht Kickstarter-Unterstützung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy Tastatur – GIFs, benutzerdef. Erweiterungen und Motive

Fleksy ist offiziell die schnellste Tastatur der Welt. Mit ihr lassen sich Texte auf sehr lustige und anpassbare Weise eingeben. Fleksy ist die einzige Tastatur, mit der Sie GIFs suchen und senden sowie leistungsstarke Erweiterungen und farbenfrohe Motive auswählen können. 

Verwenden Sie Fleksy Erweiterungen wie GIFs, Cursor Control, One-Handed Typing, Number Row und Rainbow Key Pops.

• „Diese Tastatur ist viel besser als die Standard-Eingabemethoden und Texterkennungssysteme.“ – TechCrunch 

LEISTUNGSSTARKE ERWEITERUNGEN FÜR MEHR BEDIENKOMFORT 
Verwenden Sie Fleksy Erweiterungen, um Ihre Tastatur mit unglaublich leistungsstarken Funktionen anzupassen. Haben Sie mehr Freude am Schreiben mit der EINZIGEN Tastatur mit GIF-Unterstützung und hervorragender Autokorrektur. Steuern Sie Ihren Cursor mit Cursor Control über die Leertaste. Erleichtern Sie die Bedienung in Fleksy auf Ihrem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit One-Handed Typing. Oder passen Sie Fleksy beim Tippen mit einer leicht zugänglichen Number Row oder einem lustigen Rainbow Pop Effekt an. Fleksy bietet Ihnen je 3 Funktionen KOSTENLOS an, so dass Sie alle 7 mischen, kombinieren und ausprobieren können! 

DIE SCHNELLSTE, PRÄZISESTE TASTATUR 
Die Fleksy-Tastatur verwendet eine Autokorrekturfunktion der nächsten Generation, die so präzise ist, dass Sie ohne einen Blick auf Ihren Text tippen können – und das in rekordverdächtiger Geschwindigkeit dank intuitiver Fingerbewegungen! Tippen Sie schneller und nutzen Sie Ihre gewonnene Zeit für andere Dinge. 

HERRLICHES DESIGN. 30 FARBIGE MOTIVE. 3 ANPASSBARE GRÖSSEN. 
Finden Sie Ihren ganz persönlichen Stil mit 30 farbenfrohen Motiven, z. B. den Lieblingsmotiven Frozen und The Hunger Games. 

SO MACHT TIPPEN SPASS! 
Drücken Sie sich über GIFs, mehr als 800 Emojis, 30 Motive und Rainbow Key Pops aus. Erhalten Sie dann lustige Abzeichen und Belohnungen als Dankeschön, dass Sie Fleksy verwenden! Tippen muss nicht langweilig sein! 

MEHR NATÜRLICHE FINGERBEWEGUNGEN 
Wischen Sie einfach mit Ihrem Finger, um Satzzeichen & Leerzeichen hinzuzufügen, Wörter zu löschen und vieles mehr. Simpel, intuitive und schnell! 

WAS UNTERSCHEIDET UNS VON ANDEREN TASTATUREN? 
Wir haben die einzige Tastatur mit benutzerdefinierten Erweiterungen. Keine Tastatur lässt sich so gut anpassen. 
Wir haben die einzige Tastatur mit rekordverdächtiger Eingabegeschwindigkeit. Keine Tastatur ist schneller. 
Wir haben die beste Tastatur, um GIFs während der Eingabe zu suchen und zu senden. Keine Tastatur macht mehr Spaß. 
Wir haben die Tastatur mit dem schönsten Design, benutzerdefinierten Motiven und Größen. Keine Tastatur ist schöner. 

****************

MEHRSPPRACHIGE EINGABE 
Wechseln Sie nahtlos die Eingabesprache, während Sie einen Text schreiben. Fleksy unterstützt 30 Sprachen, darunter: 

• Englisch (USA) 
• Albanisch 
• Arabisch 
• Bulgarisch 
• Dänisch 
• Deutsch 
• Englisch (Australien) 
• Englisch (Großbritannien) 
• Englisch (Kanada) 
• Estnisch 
• Französisch (Frankreich) 
• Französisch (Kanada) 
• Griechisch 
• Hebräisch 
• Italienisch 
• Katalanisch (Spanien) 
• Kroatisch 
• Lettisch 
• Litauisch 
• Malaiisch
• Mazedonisch 
• Niederländisch 
• Norwegisch 
• Portugiesisch (Brasilien) 
• Portugiesisch (Portugal) 
• Romanisch 
• Russisch 
• Schwedisch 
• Serbisch 
• Slowakisch 
• Slowenisch 
• Spanisch (Spanien) 
• Spanisch (Lateinamerika) 
• Spanisch (USA) 
• Tagalog 
• Tschechisch 
• Türkisch 
• Ungarisch 

Stimmen Sie für Ihre Sprache unter http://languages.fleksy.com 
Sprachen mit den meisten Stimmen werden schneller veröffentlicht! 

UNTERSTÜTZTE LAYOUTS:
QWERTY, AZERTY, QWERTZ, sogar DVORAK oder Colemak

WP-Appbox: Fleksy Tastatur – GIFs, benutzerdef. Erweiterungen und Motive (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Zeitfenster zur Installation von iOS 8.3

Bereits eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 8.4 hat Apple die Signierung von iOS 8.3 eingestellt. Dies bedeutet, dass sich die Vorversion nicht mehr auf iOS-Geräten installieren lässt – eine Wiederherstellung auf eine ältere Softwareversion als iOS 8.4 ist mit kompatiblen Geräten nicht mehr möglich. Die rasche Einstellung der Signierung nach der Veröffentlichung von iOS 8.4 sei dabei durchaus ungewöhnlich, merkt...

Apple schließt Zeitfenster zur Installation von iOS 8.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Schadenersatz für SmartFlash wird neu verhandelt

US-Bezirksrichter Rodney Gilstrap hat entschieden, dass die Schadenersatz-Summe neu verhandelt werden muss, die Apple SmartFlash zahlen muss. Ursprünglich wurden SmartFlash rund $530 Millionen zugesprochen. Das Urteil, so der Bundesrichter, sei im Grundsatz korrekt, doch das Verständnis der Jury von einem angemessenen Schadenersatz sei möglicherweise durch Vorgaben „verdreht“ (engl. skewed) gewesen, wie es in der Meldung (...). Weiterlesen!

The post Apples Schadenersatz für SmartFlash wird neu verhandelt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple produziert bis Jahresende 90 Millionen iPhone 6S

iPhone iOS

Wie das WSJ berichtet, hat Apple seinen Zulieferern angeblich aufgetragen, noch bis Ende Jahr 90 Millionen iPhone 6S mit Force Touch zu produzieren.

Das Wall Street Journal scheut sich dieses Jahr nicht, News und Pläne seitens Apple bezüglich des kommenden iPhone 6S zu publizieren. Hat man kürzlich schon berichtet, dass das iPhone 6S in die frühe Produktion gestartet sein soll, so schreibt man nun, dass Apple die Nachfrage seines nächsten iPhones wohl sehr hoch einschätzt. Der iPhone Hersteller will noch bis Jahresende an die 90 Millionen Geräte mit Force Touch produziert haben.

iPhone 6 Plus iPhone 5S iPhone Classic Original iOS 8

Im Vergleich dazu: Im gleichen Quartal letztes Jahr konnte Apple mit 74 Mio. verkauften iPhones Rekordverkäufe machen. Ist Apple selbst so begeistert vom neuen Telefon, oder möchte man bloß einen Vorrat haben?

Erneut die Rede vom Rose Gold iPhone 6S

Der Bericht erwähnt außerdem eine zusätzliche Farboption für das nächste iPhone, nämlich Rose Gold. Dies ist bereits nichts neues mehr, dürfte aber langsam wirklich als recht wahrscheinlich eingestuft werden. Auch Force Touch scheint mittlerweile ziemlich sicher zu sein, gleichwohl dies alles Gerüchte sind.

Auch wenn 90 Millionen iPhone 6S nach absurd viel klingen, gilt das Wall Street Journal durchaus als verlässliche und seriöse Quelle, die nicht willkürlich Berichte veröffentlicht.

via, Bild via, Beitragsbild via,

The post WSJ: Apple produziert bis Jahresende 90 Millionen iPhone 6S appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moleskine Timepage: Update bringt einige Verbesserungen für den Kalender mit sich

Nach der Veröffentlichung von Moleskine Timepage Ende Mai dieses Jahres gab es noch einiges an Verbesserungspotential für den iPhone-Kalender.

Moleskine Timepage

Der Moleskine Timepage Kalender (App Store-Link) lässt sich weiterhin zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt knapp 65 MB eures Speicherplatzes auf iPhone oder iPod. Neben einer deutschen Lokalisierung wurde auch schon eine Anpassung an das Display der iPhone 6-Modelle vorgenommen.

Mit dem jüngsten Update auf die Version 1.1 vom gestrigen 7. Juli 2015 haben die Entwickler von Moleskine ihrer zunächst mit nur 2,5 von 5 möglichen Sternen bewertete Anwendung grundlegend überarbeitet. Seit v1.1 wurde der Kalender-Sync von Moleskine Timepage komplett neu definiert und unterstützt nun einen direkten Abgleich mit den im iPhone vorhandenen Kalender-Accounts. Somit kann nun Microsoft Exchange, MS Outlook und Office 365, Facebook, AOL, Yahoo, Google, iCloud inklusive öffentlicher Kalender wie Ferien oder Mondphasen, sowie CalDAV eingebunden werden.

Wichtig zu wissen ist vor dem Update, dass die einzubindenden Kalender on Moleskine Timepage erneut ausgewählt werden müssen, um sie synchronisieren zu lassen. Ebenfalls neu festgelegt werden muss der Standard-Kalender, allerdings wie auch die erste Aktion nur einmalig. Nach dem ersten Start können bereits festgelegte Kalender natürlich wieder abgewählt werden.

Moleskine Timepage kommt in v1.1 mit 24-Stunden-Zeitanzeige

Weitere Verbesserungen von Moleskine Timepage v1.1 bringen eine optionale 24-Stunden-Zeitanzeige, einen höheren Kontrast in der Timeline, die Option, mehrere Tage in der Timeline anzeigen zu lassen und eine umfangreichere Anzeige für das iPhone 6 und 6 Plus mit sich. Ebenfalls angepasst wurde das Zeitfenster, das sich nun für die vergangenen 12 Monate oder bis zu 18 Monate im Voraus einsehen lässt.

Wie für ein größeres Update üblich, gibt es für Moleskine Timepage auch einige Bugfixes, die unter anderem Synchronisations-Fehler oder nicht aktualisierende Events betrafen. Die nahezu endlos lange Liste der Fixes lässt sich in der App Store-Beschreibung nachlesen – wie es scheint, haben die Entwickler von Moleskine das Feedback ihrer unzufriedenen Nutzer aber sehr ernst genommen und arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen.

Der Artikel Moleskine Timepage: Update bringt einige Verbesserungen für den Kalender mit sich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6(s): Apple fokusiert 90 Millionen verkaufe Geräte bis Ende des Jahres.

Berichten zufolge hat die Produktion der neuen iPhone6(s) Modelle bereits begonnen. Wie jedes Jahr plant Apple mal wieder einen neuen Rekord. Apple möchte bis zum Ende des Jahres 90 Millionen Geräte verkaufen. Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat Apple die Lieferanten und Hersteller über die geplante Produktionsmenge informiert und deren Machbarkeit angefragt. Vorgeschichte: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone verkauft bald iTunes Karten in Shops

Vodafone informierte heute intern seine Partner und Filialen, dass ab Ende des Monats erstmals auch Geschenkgutscheine in den Shops des Mobilfunkproviders vertrieben werden. In dem uns vorliegenden PDF schreibt Vodafone:

Ab heute starten wir den Rollout für die neuen Gutscheinkarten von Vodafone und von vielen attraktiven Anbietern […]. Nach dem VORAS Release 15 am 20. Juli 2015 können Sie [die] Gutscheinkarten vermarkten.

In das Angebot werden neben Coupons von Google Play, XBox, Playstation, Nintendo, Netflix oder Microsoft auch iTunes-Karten mit aufgenommen. Vodafone erhofft sich dadurch deutliche Umsatzsteigerung, insbesondere wenn es an den Verkauf zusammen mit dem passenden Smartphone geht. Auch hauseigene Gutscheine mit festem oder auch flexiblen Wert werden sich als Geschenkidee im Sortiment wiederfinden.

Ab dem 13. Juli werden die Shops deutschlandweit beliefert, eine Woche später darf der Vertrieb offiziell beginnen.

Danke an Sebastian für den Tipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entlassungswelle bei Microsoft – und stückweise Abkehr vom Handymarkt

Vor ziemlich genau einem Jahr gab Microsoft bekannt, dass es zur größten Entlassungswelle der Unternehmensgeschichte kommt. 2014 baute Microsoft 18.000 Arbeitsplätze ab, dies entsprach fast 15 Prozent der gesamten Belegschaft. 12.500 der nicht mehr benötigten Mitarbeiter waren zuvor bei Nokia tätig und wechselten nur durch die Übernahme zu Microsoft. Die Prognose, in absehbarer Zeit keine weite...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox – ULTIMATE GAME SALES

Wow, Schnäppchen Alarm, 30 Games für die Xbox One und 18 Games für die 360er werden beim ULTIMATE GAME SALE in Xbox Store verhökert.

Coole Titel wie

  • Far Cray 4
  • GTA V
  • ORI and the Blind Forest (Testbericht dazu)
  • Borderlands
  • Diabolo
  • Lara Croft
  • Dragon Age

Ihr könnt bis zu 80% sparen im Xbox Store vom 07. -13. Juli 2015. Wer jetzt nicht zugreift ist selber schuld ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Kamera könnte doch im Gehäuse verschwinden

13478-8275-11717246_10100390258063735_1036923982_n-l

Bislang gibt es widersprüchliche Angaben darüber, ob die Kamera des iPhone 6S wirklich im Gehäuse verschwinden wird oder eben nicht. Skizzen, die vor einigen Tagen aufgetaucht sind, zeigen aber ein komplett anderes Bild. Es lässt sich klar erkennen, dass die Kamera in der Skizze eingezeichnet ist, aber in der Seitenansicht nicht mehr über das Gehäuse hinaussteht.

Somit könnte Apple den Wunsch von vielen Nutzer nachkommen und das würde sicherlich auch die Verkaufszahlen wieder in die Höhe treiben, da viele Kunden genau deswegen nicht zum iPhone gegriffen und lieber auf das iPhone 6S gewartet haben. Alles in allem könnte Apple mit einer versenkten Kamera und Force Touch zwei gute Argumente bringen, warum ein iPhone 6-Kunde auch zum neuen Gerät wechseln sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.7.15

Produktivität

WP-Appbox: DragQueen (Mac App Store) →

WP-Appbox: MenuTab for Facebook - app for Facebook Messenger with desktop notifications (Mac App Store) →

WP-Appbox: PopBoardz (Mac App Store) →

WP-Appbox: Browser Ninja - Smart Browser Switcher (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: img.urls (Mac App Store) →

WP-Appbox: mySalesAgent - Ihre persönliche Apps Wunschliste (Mac App Store) →

WP-Appbox: Net Drive Status (Mac App Store) →

WP-Appbox: RadBeacon (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Folder-Compare-Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Json Parser (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Paint 2 (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Redhouse Sözlük İngilizce <-> Türkçe. (Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: AmiKo Desitin (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Xkey Plus (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Sync Folders (Mac App Store) →

WP-Appbox: Gest-L Lite (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Space Debris (Mac App Store) →

WP-Appbox: Backgammon Masters - Beginner edition (Mac App Store) →

WP-Appbox: Slack (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für DiskMaker X; Rabatt auf Art Text

Update für DiskMaker X - das Tool zur Erstellung von bootfähigen OS-X-Installationsmedien (10.8, 10.9 und 10.10) ist in einer neuen Betaversion (4.0b6) erschienen. Die Finalversion soll in Kürze folgen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Apple bestellt angeblich 90 Millionen Geräte

Wenn die Zahlen des Wall Street Journal stimmen, ordert Apple 90 Millionen iPhone 6S.

Das wäre ein Rekord-Wert für die Produktion eines iPhone-Modells. Das WSJ wiederholt heute bereits bekannte Gerüchte, dass Apples Zulieferer die Produktion angeworfen haben. Kein Wunder, rechnen wir doch Mitte September mit der neuen Generation.

iPhone 6S Force Touch

Der Wert “90 Millionen Geräte” bezieht sich dabei laut dem Bericht auf die Timeline bis Ende dieses Jahres. Im Vergleichsquartal 2014 hatte Apple 74,5 Millionen iPhones abgesetzt. Das WSJ schreibt weiter – wie mehrfach berichtet – dass beim iPhone 6S Force Touch an Bord sein soll.

Design unverändert, minimal dicker

Das Gehäuse wird wohl dem Design des iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus nahezu bis ins Detail gleichen. Die Gerüchte aus der letzten Woche, dass iPhone 6S werde wegen der Force-Touch-Technologie 0,2 Millimeter dicker sein, verbuchen wir mal unter: Sieht das menschliche Auge sowieso nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy: iOS-Tastatur wird dauerhaft kostenlos

Mit iOS 8 führte Apple unter anderem die Möglichkeit ein, Tastaturen nachinstallieren zu können. Damit sind Anwender nicht nur an die iOS-Tastatur gefesselt, sondern können viele weitere Tastatur-Apps aus dem App Store nutzen. Eine kleine Auswahl an Tastaturen haben wir hier für euch bereit gestellt.

fleksy6

Fleksy wird kostenlos

Am heutigen Tag wurde ein großes Update der Fleksy-Tastatur im App Store platziert. Fleksy 6.0 kann ab sofort aus dem Software-Kaufhaus geladen werden. Neben vielen Neuerungen haben die Entwickler eine weitere positive Nachricht im Gepäck. Fleksy wird kostenlos. Die bisherigen 99 Cent werden somit nicht mehr fällig. Blicken wir noch auf die Neuerungen der Programmversion 6.0

Ihr erhaltet 5 neue Themes für die Sommerzeit, die Erweiterung für GIF und Imoji wurde in eine einzelne Leiste zusammengeführt, Verbesserungen bei den HotKeys und das Hervorheben von drei Schlüsselwörtern zur gleichen Zeit. Darüberhinaus gibt es Verbesserungen bei der Lokalisierung von Sprachen, Optimierungen bei GIF und Imoji-Stickern, Verbesserungen bei der Autokorrektur und VoiceOver.

Fleksy 6.0 ist 31,3MB groß, verlangt nach iOS 8.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft entlässt 7800 Mitarbeiter, aus Logitech wird Logi

Der Blick über den Tellerrand: Microsoft entlässt 7800 Mitarbeiter, Logitech wird zu Logi.

Microsoft wird mehr als 6 Prozent seiner Belegschaft entlassen. CEO Satya Nadella hat bestätigt, dass 7800 Mitarbeiter in den nächsten Monaten gehen müssen. Die meisten Betroffenen arbeiten in der Telefonsparte.

Windows Phone

Ein weiteres Indiz dafür, dass Windows Phone wahrlich keine Erfolgsgeschichte ist – und die Entlassungen sind auch eine Folge des Zukaufs von Nokia.
Hier müssen nun 7,6 Milliarden Dollar abgeschrieben werden. Dennoch betonte der CEO, die Entlassungswelle bedeute nicht, dass Microsoft sich aus dem Smartphone-Business zurückziehen werde. Man müsse das Smartphone-Portfolio aber neu ordnen und innovativer aufstellen.

Neue Marke, mehr Coolness?

Seitenwechsel zu Logitech: Die altbekannte Marke will weg vom etwas altbackenen Image. Kurzerhand haben sich die Schweizer ein neues Logo zugelegt. Aus Logitech wird Logi, die Produkte sollen jünger werden. Ob die Namensänderung auch in den Köpfen der Nutzer ein Umdenken bewirkt, muss sich zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentverwerter vs. Apple: 533-Millionen-Dollar-Urteil ungültig

Apple Logo

Für die Verletzung dreier Patente sollte Apple gut eine halbe Milliarde US-Dollar Schadenersatz an einen Patentverwerter zahlen – ein US-Richter hat das Urteil nun wegen eines Fehlers gekippt. Die Summe muss neu verhandelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekord-Auftrag: Apple bestellt 90 Millionen iPhone 6s mit Force Touch

unitsDas Wall Street Journal – übrigens eines der Blätter, die Apple in der Vergangenheit vermutlich mehr als einmal zum Absetzen „kontrollierter Leaks“ eingesetzt hat – wartet heute mit zwei Voraussagen auf, die die seit Monaten kursierenden Gerüchte zum iPhone 6s erneut untermauern. Bild: Y. Farahi So ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 3 mögliche Gründe für die Talfahrt der Smartwatch

Heute erschien die neueste Studie zur Apple Watch. Dieses Mal ging es um die Verkaufszahlen, die - laut dem Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence - drastisch abnahmen, was verwundert, erinnert man sich zurück, wie groß der Hype war. Apple hat sich bislang noch nicht offiziell dazu geäußert, daher handelt es sich lediglich um Schätzungen. Aber gerade weil es seitens Apple noch recht still ist, ist davon auszugehen, dass Slice Intelligence nicht gerade falsch liegt. Wir haben für Sie drei mögliche Gründe zusammengefasst, die die Talfahrt erklären würden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stamp: Kleines Mac-Tool importiert Spotify-Playlists in Apple Music

Mit der Veröffentlichung von Apple Music stehen viele Spotify-Nutzer vor einem Problem – welchen Streaming-Dienst nutze ich nun in Zukunft?

stamp

Beide Anbieter haben so ihre Vor- und Nachteile, wie auch wir schon feststellen durften. Wer jedoch bisher Spotify ausgiebig genutzt und viele Playlists angelegt und gesammelt hat, ist sicher hocherfreut zu hören, dass es ein neues Mac-Tool namens Stamp gibt. Stamp lässt sich von der Website der Entwickler kostenlos herunterladen, benötigt aber zur unbeschränkten Nutzung von mehr als 10 Songtiteln die preislich fair gestaltete Vollversion, die sich für kleine 5 Euro ebenfalls von der Entwickler-Website herunterladen lässt.

Mit Stamp soll es dem Mac-Nutzer (eine Windows-Variante soll schon in den nächsten Tagen folgen) ermöglicht werden, Playlists und Songs aus Spotify in Apple Music zu importieren. Nach dem Download der Anwendung kann man sich dazu entweder entscheiden, die Tracks direkt aus Spotify zu laden – dazu ist eine Anmeldung beim Musik-Dienst erforderlich – oder auch die Songs aus einem csv-File zu importieren.

iTunes sollte beim Abgleich von Stamp geöffnet sein

Ebenfalls wichtig vor dem Abgleich ist ein in den Sicherheitseinstellungen des Macs garantierter Zugriff von Stamp auf das System, was im Reiter „Privatsphäre“ eingerichtet werden kann. Hat man diesen Schritt vergessen durchzuführen, wird man im Einrichtungsprozess auch noch von Stamp danach gefragt. Ebenfalls geöffnet und eingeloggt sein sollte man bei iTunes auf dem Mac, um den Abgleich ausführen zu können.

In meinem Fall wurden gleich eine Menge in Spotify vorhandene Tracks gefunden, die ich hätte übertragen können – aufgrund der Beschränkung von lediglich 10 Songs in der kostenlosen Test-Variante habe ich diesen Schritt dann aber abgebrochen. Wer allerdings plant, sein Musik-Universum von Spotify zu Apple Music zu verlagern, findet mit Stamp ein wirklich tolles, praktisches Tool, das einem jede Menge Arbeit abnehmen kann.

Der Artikel Stamp: Kleines Mac-Tool importiert Spotify-Playlists in Apple Music erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower-Defense-Spiel „Bloons TD 5” für iPhone & iPad für lau laden

Tower-Defense-Spiel „Bloons TD 5” für iPhone & iPad für lau laden

Wie jeden Monat verschenken die Kollegen von ign.com auch im Juli wieder ein iOS-Spiel. Diesmal ist die Wahl auf Bloons TD 5 (AppStore) gefallen, einem witzigen Tower-Defense-Spiel von Ninja Kiwi. Und da es sich leider nicht um eine Universal-App handelt, gibt es auch die iPad-App Bloons TD 5 HD (AppStore) für lau.
Bloons TD 5 iPhone iPad
Normalerweise fallen für den Download 2,99€ bzw. 4,99€ an. Die könnt ihr aber komplett sparen, wenn ihr auf auf dieser Seite einen Promo Code für die iPhone-App oder auf dieser Seite einen für die iPad-Version abgreift. Diese könnt ihr dann einfach direkt auf eurem iOS-Gerät im AppStore einlösen, schon lädt die normalerweise kostenpflichtige App komplett kostenlos herunter.
Bloons TD 5 iPhone iPad
Bloons TD 5 (AppStore) ist ein recht typisches Tower-Defense-Spiel, bei dem ihr durch das strategisch kluge Platzieren von verschiedenen Verteidigungseinheiten Feinde daran hindern müsst, einen vorgegebenen Weg bis zum Ende zu beschreiten. Diesmal sind die Gegner aber keine wilden Ungetüme, fiese Aliens oder knurrige Wikinger, sondern bunte Luftballons. Trotzdem ein spaßiger Zeitvertreib, der im AppStore auf gute 4,5 Sterne kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klok: Neu und mit Widget zum Konvertieren von Zeitzonen

Da die Newslage aktuell gerade ruhig ist, hier noch eine schöne App-Neuvorstellung: Klok.

Das kleine Programm, kostenlos und sehr praktisch, konvertiert Zeitzonen und zeigt dabei maximal fünf Städte an. Gerade als Widget für die Mitteilungszentrale ist Klok, erst vor ein paar Tagen im App Store aufgetaucht, ein Tipp.

Klok

Am besten aber eignet sich die App für produktive Arbeiter, die weltweit mit Kollegen in anderen Zeitzonen zusammenarbeiten. Auch im Urlaub lässt sich Klok prima einsetzen. Ihr habt beim Einrichten übrigens auch die Wahl zwischen analoger und digitaler Uhr. Weißer Background steht dafür, dass es an dem betreffenden Ort Tag ist, schwarz steht für Nacht. Die iPhone-App verlangt nach iOS 8.0 und ist wie gesagt gratis.

Wenngleich Ihr auch mit Apples Standard-App diverse Uhrzeiten für Städte in unterschiedlichen Zeitzonen einrichten könnt, lohnt sich ein Blick auf Klok.

Alternativ könnt Ihr Zeitzonen auch mit Wdgts in die Mitteilungszentrale bringen. Hier könnt Ihr in der Gratis-Version aber nur zwei Orte anzeigen lassen. (danke, Hans).

Klok – Zeitzonenkonverter-Widget Klok – Zeitzonenkonverter-Widget
(7)
Gratis (iPhone, 12 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 verbreitet sich schnell

iOS 8.4 ist gerade mal eine Woche für alle zu haben, da kommt es schon auf einen iOS-internen Marktanteil von 40%. Offenbar hat es funktioniert, iOS-Anwender mit Apple Music zu locken, wo iOS 8 ansonsten eher Probleme hatte, sich zu verbreiten.

Mixpanel hat eine Statistik veröffentlicht, die zeigt, wie schnell sich iOS 8.4 verbreitet hat. Das Ergebnis: Nach gut einer Woche haben bereits über 40% aller iOS-Geräte das jüngste Update installiert. Man könnte annehmen, dass die schnelle Aufnahme des Updates vor allem an Apple Music liegt, denn von den Funktionen her bietet iOS 8.4 kaum weitere interessante Features.

Was aus der Statistik naturgemäß nicht hervorgeht, ist, wie häufig Apple Music tatsächlich verwendet wird. Dennoch sind die 40% für ein „kleineres“ Update innerhalb einer Generation nach nur einer Woche schon bemerkenswert. Womöglich könnte der Wert sogar noch höher sein, wenn nicht parallel der Beta-Test für iOS 9 laufen würde.

Apple selbst hat keine offiziellen Daten diesbezüglich herausgegeben. Die Daten von außenstehenden Anbietern wie Mixpanel beziehen sich häufig auf Zugriffsstatistiken oder Statistiken aus Apps. Apple selbst gibt an, dass derzeit 84% aller iOS-Geräte mit iOS 8 unterwegs sind. 14% sind noch bei iOS 7 und 2% verwenden eine ältere Generation des mobilen Apple-Betriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bestätigt: Neue Entlassungswelle im Smartphone-Bereich

Heute Morgen berichtete die New York Times von einer voraussichtlichen Entlassungswelle bei Microsoft. Diese Meldung wurde nun offiziell vom Chef Satya Nadella bestätigt.

We anticipate that these changes, in addition to other headcount alignment changes, will result in the reduction of up to 7,800 positions globally, primarily in our phone business. We expect that the reductions will take place over the next several months.

microsoft

Insgesamt entlässt das Unternehmen aus Redmond 7.800 Mitarbeiter. Diese weltweiten Stellenstreichungen betreffen insbesondere den Smartphone- und Hardware-Bereich und sollen innerhalb der nächsten Monate durchgeführt werden. Ende des ersten Quartals beschäftige Microsoft weltweit noch 118.000 Mitarbeiter.

Allerdings möchte man sich keinesfalls aus dem Smartphone-Markt zurückziehen, sondern plant eine Neustrukturierung des entsprechenden Segments. Dabei spiele Windows 10 eine tragende Rolle auf dem Weg ein neues Ecosystem zu etablieren.

Bereits Ende Juni kündigte CEO Satya Nadella in einer internen Mail harte Entscheidungen an. Somit kommt die Entlassungswelle nicht gänzlich unerwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screencasts und Bildschirmaufnahmen: Screenium 3 für Mac erschienen

700Synium Software hat das Screencasting- und Videocapturing-Tool Screenium 3 für Mac veröffentlicht. Screenium 3 unterstützt vielseitige Einsatzbereiche und erlaubt sofern nötig die Bildschirmaufnahme mit bis zu 60 fps. Ihr könnt damit Video-Tutorials aufnehmen und dabei von hilfreichen Features wie Auto-Zoom oder Mausvisualisierung Gebrauch machen. Ebenso eignet sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entgeht Strafzahlung von 533 Millionen Dollar - vorerst

Das Berufungsverfahren im Patentstreit mit Smartflash konnte Apple für sich entscheiden. Ursprünglich war Apple im Osten Texas zu einer Strafzahlung von mehr als einer halben Milliarde US-Dollar verurteilt worden , weil es einige Patente von Smartflash aus den 1990er Jahren verletzt hat. Die Patente betreffen das im iTunes Store sowie auf iPhone genutzte System zum Kauf und zum Speichern von Ap...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Apple Music - One week later...

Seit gut einer Woche steht Apples Musikstreaming-Dienst Apple Music nun allen interessierten Nutzern für einen dreimonatigen Testlauf zur Verfügung. Nachdem sich die ersten Wogen geglättet haben, ist es nun an der Zeit, einen ersten Blick auf das zu werfen, was Apple dort an den Start gebracht hat, um den Musikmarkt ein weiteres Mal zu revolutionieren. Anfangen möchte ich dabei mit den Grundvoraussetzungen zur Nutzung von Apple Music. Dies ist auf dem Mac iTunes 12.2 bzw. auf dem iPhone oder iPad ein installiertes iOS 8.4. Während die Kritik an der Überladenheit von iTunes auch mit Version 12.2 eher zu- als abnimmt, hat Apple den iPhones und iPads dieser Welt eine neue Musik-App mit auf den Weg gegeben. Und auch hier gab es durchaus einiges an Kritik zu vermelden. Die Bedienung hat sich allerdings auch spürbar im Vergleich zur Vorgängerversion verändert. Andererseits muss hier einmal festgehalten werden, dass Veränderungen immer Kritiker auf den Plan rufen. Entweder mag man die alte Version oder man mag die neue Version - auf kurz oder lang wird man sich damit halt auseinandersetzen und daran gewöhnen. Was die Kritiker aber sowohl auf dem Mac, als auch auf den iOS-Geräten eint, ist die Aufteilung der Inhalte. Wo sind die Unterschiede zwischen "Für dich" und "Meine Musik"? Wo ist der Unterschied zwischen "Neu" und dem iTunes Store? Alles Fragen, die zurecht gestellt werden müssen und die man sich auch in Cupertino stellen muss. Die Komplexität und die Einfachheit der Bedienung von Sofware wurde von Apple schon einmal besser gelöst.

Im Endeffekt rückt die Bedienung aber recht schnell in den Hintergrund, zumal jeder seinen eigenen Weg finden wird, um die gewünschte Musik zum Klingen zu bringen. Mein häufigster Weg führt dabei spürbar über die Suchfunktion unter "Meine Musik". Hier findet man nämlich nicht nur (wie es der Name vermuten ließe) die eigene Musik, sondern kann auch den Apple Music Katalog durchsuchen. Zack, schon hat man was man braucht. Und an dieser Stelle ist die Auswahl wirklich enorm. Zwar steht nach wie vor nicht der komplette iTunes Katalog zur Verfügung, ich persönlich habe aber bislang noch nichts vermisst. Und damit hat sich für mich auch bereits das Bedien-Dilemma erledigt. Die beiden Tabs "Für dich" und "Neu" verwende ich überhaupt nicht und der Connect-Tab ist inzwischen bei mir dem Playlist-Tab gewichen. Fertig ist Flos Apple Music light.

Vermutlich entspreche ich mit meinem Nutzungsverhalten damit nicht Apples Vorstellungen. Ziel dürfte es durchaus gewesen sein, mit Apple Music auch die seit Monaten schwächelnden Musikverkäufe über den iTunes Store ein wenig anzukurbeln. Das Entdecken neuer Musik geschieht bei mir aber nicht über die beiden Tabs "Für dich" und "Neu", sondern vor allem über die Radiostationen. Dabei höre ich beim viel gehypten Beats 1 neu gelegentlich mal rein. Spannender sind für mich persönlich die Genre-spezifischen oder sonst wie zusammengestellten Radiosender. Hier sind tatsächlich zwischendurch Songs dabei, die ich entweder in "Meine Musik" verschiebe, "Offline verfügbar" mache oder sogar kaufe. Ja, ich kaufe nach wie vor Musik die mir gefällt. Da mag man mich Old-School nennen, aber ich baue tatsächlich noch so etwas wie eine emotionale Bindung zu bestimmten Musikstücken auf. Eine Eigenschaft, die zusehends im boomenden Geschäft der Streaming-Dienste und der damit (gefühlt) immer größer werdenden Bedeutungslosigkeit von Musik verloren geht. Aber ich möchte an dieser Stelle nicht in Nostalgie schwelgen, sondern den Tatsachen ins Auge sehen. Spannend ist der Streaming-Zugriff auch gerade in der aktuellen Festival-Saison. Da man vermutlich nicht alle Künstler und Bands auf den Festivals kennt, kann man sich so schon einmal Vorab ein Bild von deren Musik verschaffen. Und wer weiß? Vielleicht entdeckt man ja auf diese Weise seine nächste Lieblingsband.

In diesem Sinne könnte auch der "Für dich" Tab dann irgendwann mal interessant werden. Je öfter und länger man die Musik-App nutzt, desto besser und feiner auf einen persönlich abgestimmt wird die vorgeschlagene Musik. Dies zeigt sich bereits deutlich nach der ersten Woche. Auch hier kann man selber noch Hand anlegen. Neben dem bloßen Hören und dem Überspringen von Liedern kann man Apple über den Herz-Button auch direkt mitteilen, welche Musik einem gefällt. Besonders komfortabel geht dies natürlich in iTunes. Hat man hier beispielsweise bereits eine Playliste mit seinen Lieblingssongs (ich mache dies über eine intelligente Playliste, die alle Songs erfasst, die ich mit fünf Sternen bewertet habe), können hier alle Einträge markiert und in einem Rutsch mit dem Herz versehen werden. Hält man anschließend auf den Vorschlägen unter "Für dich" innerhalb der Musik-App den Finger gedrückt, kann man hier auch wählen, dass man weniger davon empfohlen bekommen möchte. Nach kurzer Zeit sollte so an dieser Stelle in der Tat der eigene Musik-Geschmack ziemlich genau getroffen werden.

Selbstverständlich ist aber nicht alles Gold was glänzt. Gerade die ersten Tage von Apple Music waren von viel Verwirrung, Diskussionen und Halbwahrheiten geprägt. Apple hat sich hier aus meiner Sicht keinen Gefallen getan, dies totzuschweigen. Man hätte deutlich offensiver kommunizieren müssen, was was ist und wie was funktioniert. Und damit landen wir dann auch irgendwie wieder bei der weiter oben bereits angerissenen Kritik. "It just works" hat früher mal besser geklappt. Apple zugute halten muss man dabei sicherlich, dass die Technik hinter dem Dienst mehr als komplex sein dürfte. Kleinere Probleme waren da quasi vorprogrammiert und sollten auch toleriert werden. Von daher ist selbst eine Woche nach dem Start ein Fazit eigentlich noch zu früh.

Dennoch ist Apples Weg an dieser Stelle der richtige. Die Verkaufszahlen von digitaler Musik sinken weiter, während die Abos bei Streaming-Diensten weiter boomen. Es war also höchste Zeit, selber in diesen Markt einzusteigen. Die Marktposition ermöglicht es Apple dabei natürlich, die Konkurrenz rechts und links zu überholen. "Leapfrogging" nennt der Amerikaner dies liebevoll. Allerdings wäre weniger vielleicht auch hier mal wieder mehr gewesen. Zumindest aus meiner bereits beschriebenen subjektiven Nutzweise. Die Radiostationen sind wirklich sehr gelungen und reagieren hervorragend auf den persönlichen Geschmack. Und das Streaming des (fast kompletten) iTunes Katalogs ermöglicht den spontanen Zugriff auf Inhalte, die man vielleicht mal hören aber nicht kaufen möchte. Die Tabs "Radio", "Meine Musik" und "Playlisten" reichen mir hierfür vollkommen aus.

Ein Wort sei auch noch zu "Connect" verloren. Der inoffizielle Ping-Nachfolger fristet bei mir nach einer Woche ein absolutes Schattendasein. Wenn überhaupt. Eine wirkliche Notwendigkeit hierfür sehe ich nicht, zumal die Inhalte, die ich dort erhalte, auch bei Facebook oder Twitter erscheinen. Dasselbe Dilemma übrigens, an dem Ping seinerzeit gescheitert ist. Während die Idee grundsätzlich gut sein mag, kommt sie einfach ein paar Jahre zu spät. Ähnlich wie auch Google+ gegenüber Facebook zu spät kam. Um es mit den Worten von Steve Jobs auszudrücken, ist Connect für mich "dead on arrival".

Letzten Endes ist Apple Music aus meiner Sicht nur so gut, wie die seit Jahren mühsam gepflegte persönliche iTunes-Mediathek. Nutzt man Apple Music gemeinersam mit iTunes Match, dürfte man die wenigsten Probleme und seine Musik (egal ob gekauft, gestreamt oder offline verfügbar) jederzeit auf allen Geräten zur Verfügung. Mein Nutzungsverhalten hat sich dabei gegenüber vorher nur marginal verändert. Durch die Nutzung der Radiostationen habe ich in der Tat schon den einen oder anderen neuen Titel entdeckt - und dann auch wieder gekauft. Die Möglichkeit zum wahllosen Streaming eines unüberschaubaren Wusts an Musik, nimmt dieser aus meiner Sicht ein Stück weit die Persönlichkeit, was mir zumindest momentan noch widerstrebt. Dennoch ist Apple Music aus meiner Sicht ein Gewinn. Und ich denke, dass dies auch für andere Nutzer zutreffen wird - wenn man es denn nach den eigenen Vorlieben nutzt. Und genau hier kommt dann auch Apples Werbeslogan zu dem Dienst voll zum Tragen: "All the ways you love music. All in one place."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Artifacts®: Chapter 2

Mahjongg Artifacts: Chapter 2 ist ein innovatives Paarbildungsspiel mit Suchtpotenzial und Millionen von Spielern auf dem PC und anderen Plattformen. 
Finde gleiche Spielsteine, um die mehreren Hundert Layouts zu lösen. Sammle Perlen, um Spezialfähigkeiten zu kaufen, nutze verschiedene bahnbrechende Powerups, gewinne Trophäen und genieße die wunderschöne Grafik und die stimmungsvolle Musik des Spiels. Mahjongg Artifacts 2 bietet monatelangen Spielspaß! 

● Epischer Abenteuermodus
● Weitere 99 Levels im Klassikmodus
● Packender Endlosmodus
● Fünf Spielstein-Sets
● Bahnbrechende Powerups
● Wunderschöne Grafik und stimmungsvolle Musik

WP-Appbox: Mahjong Artifacts®: Chapter 2 (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Browser iCab Mobile mit Apple-Watch-Fernsteuerung

Browser iCab Mobile mit Apple-Watch-Fernsteuerung

Von der Uhr aus ist ist jetzt eine umfassende Steuerung des iPhone- und iPad-Browsers möglich – beispielsweise für Präsentationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tastatur Fleksy kostenlos – Streaming-Dienst Tidal mit Familienpreis

tidaliOS-Tastatur Fleksy kostenlos Die Zusatz-Tastatur Fleksy lässt sich von nun an kostenlos aus dem App Store laden. Darüber informieren die verantwortlichen Entwickler im Hausblog und bedanken sich bei den bisherigen Kunden gleichzeitig mit einer Dreingabe bislang kostenpflichtiger In-App-Käufe. Neben der Umstellung des Monetarisierungsmodells erweitert Fleksy auch seinen Funktionsumfang ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PocketGuide: Telekom-Kunden bekommen drei Audio-Stadtführungen geschenkt

Durch die Kooperation zwischen der Telekom und PocketGuide gibt es heute für Kunden des Rosa Riesen drei kostenlose Audio-Guides.

mega deal pocketguide

Die Telekom hat seit kurzer Zeit den Mega-Deal der Woche gestartet. Aktuell gibt es wieder eine nette Aktion, die sich an App-Nutzer richtet. Für den nächsten Urlaub oder Städte-Trip könnt ihr euch als Telekom-Kunde drei Audio-Guides bei PocketGuide (App Store-Link) im Wert von über 15 Euro kostenlos sichern.

Wie das funktioniert? Ihr müsst einfach im Telekom-Netz unterwegs sein und könnt dann die In-App-Käufe kostenfrei tätigen. Ob die Anbieter Congstar, freentmobile und klarmobil auch an dieser Aktion teilnehmen, konnten wir leider nicht testen. Falls ihr dort unter Vertrag steht, würden wir uns über eine kurze Meldung in den Kommentaren freuen.

Kostenlose Audio-Stadtführungen mit PocketGuide

Ansonsten bietet PocketGuide Audio-Stadtführungen, die online sogar alle kostenfrei genutzt werden können. Wer die Inhalte auch offline nutzen möchte, was ja vor allem im Ausland sehr praktisch ist, muss diese für je 5,99 Euro freischalten. Der Vorteil: Ihr müsst nicht immer auf das iPhone schauen und die Texte lesen, sondern bekommt sie ganz entspannt vorgelesen. Insgesamt gibt es für 150 bekannten Großstädte Audio-Guides.

Doch PocketGuide bietet noch mehr und konzentriert sich nicht nur auf Sehenswürdigkeiten. So könnt ihr zum Beispiel die besten Tapas in Barcelona finden, was Schickes im East Village von New York shoppen oder sich auf die Spur eines Londoner Serienmörders aus dem 19. Jahrhundert machen. Ein Offline-Stadtplan und zahlreiche Bewertungen runden das Gesamtpaket ab.

Die Gestaltung und die Handhabung sind zu loben. PocketGuide ist für das iPhone 6 optimiert und funktioniert ab iOS 7.1 oder neuer. Telekom-Kunden können sich die drei kostenlosen Audi-Guides noch bis zum 14. Juli sichern.

Der Artikel PocketGuide: Telekom-Kunden bekommen drei Audio-Stadtführungen geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue iPhone 6-Werbespots im Video

Apple hat seine Anfang Juni gestartete und Mitte Juni erweiterte iPhone-Werbekampagne "Shot on iPhone 6" weiter ausgebaut. Vier neue Videos werden ab sofort im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Jeden Tag machen Menschen mit dem iPhone 6 fantastische Fotos und Videos. Hier findest du einige unserer Favoriten. Erkunde die Galerie, lerne einige Tricks und sieh, was mit der beliebtesten Kamera der Welt möglich ist.

Überschrieben mit "World Gallery Filme" versammelt Apple auf der Seite alle Zeitraffer-, Natur- oder Tier-Aufnahmen. Die vier neuen Videos haben wir im Anschluss eingebettet. Die Clips sind wie gewohnt mit den Namen der Fotografen beschriftet, die sie erstellt haben. Teilweise bedient sich Apple aus sozialen Netzwerken, setzt hierfür aber auch professionelle Fotografen ein. Alle Videos lassen sich auch in dieser Playliste abrufen.

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verkaufszahlen in USA wohl massiv eingebrochen

Apple Watch: Verkaufszahlen in USA wohl massiv eingebrochen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat sich bislang noch nicht zu den Verkaufszahlen seiner Apple Watch geäußert. Doch es gibt Hinweise, wonach zumindest auf dem Heimatmarkt in den USA der Andrang auf die Smartwatch […]

Der Beitrag Apple Watch: Verkaufszahlen in USA wohl massiv eingebrochen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Tool für Entwickler: SnippetsLab verwaltet Code-Schnipsel

SnippetsLab ist ein neues Programm für den Mac zur Verwaltung von Quellcode. Entwickler können in der Datenbank beliebige Code-Schnipsel speichern und in Ordnern organisieren. SnippetsLab bietet nach Angaben des Autors Renfei Song eine farbliche Hervorhebung des Befehls-Syntaxes für über 100 Programmiersprachen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Familienfreigabe einrichten und Geld sparen – so geht's

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hat Apple die Familienfreigabe eingeführt. Die Familienfreigabe erlaubt es Nutzern von Apple-Produkten bis zu sechs verschiedene Apple IDs miteinander zu koppeln. Anschließend muss die Familie für Apps, Musik oder Bücher nur noch einmal bezahlen. Im Gegenzug können sich alle Familienmitglieder die bereits gekauften Apps und Inhalte kostenlos herunterladen. Wie Sie die Familienfreigabe freischalten, zeigen wir Ihnen in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy: Tastatur-App in neuer Version und jetzt gratis

Alternative Tastatur-Apps sind unter iOS beliebt. Fleksy gehört dazu und geht neue Wege.

Fleksy setzt darauf, bei der Wortwahl schneller zu sein als andere Anbieter. Geschmacksache, für uns gehört Fleksy zu den besten Apps der Keyboard-Apps. Zuletzt war Fleksy eine Bezahl-App. Nun haben die Entwickler auf den Gratis-Download umgestellt.

Fleksy

Ein Grund für Euch, die Tastatur-App auf jeden Fall mal in der Version 6.0 auszuprobieren. In-App könnt Ihr jetzt Themes nachrüsten.

Außerdem haben die Macher die Navigation bei Emojis und GIFS als Option an Bord.

Wer bisher den Kaufpreis von 1,99 Euro scheute, kann jetzt zum Nulltarif einen Test-Versuch starten. Keine Sorge also: Die In-App-Käufe sind absolut nicht zwingend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

76% deutscher Internetnutzer schauen Video-Streams

Eine repräsentative Umfrage unter Internetnutzern in Deutschland hat ergeben, dass hierzulande 76 Prozent der Internetnutzer regelmäßig auf Video-Stream zugreifen. Internet-Videos gehören damit zum Alltag der meisten Internet-Nutzer - und zwar in fast allen Altersgruppen. 91 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schauen demnach Video-Streams und auch bei den 50- bis 64-Jährigen sind es noch 60 Prozen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Ezra Koenig (Vampire Weekend) erhält Radioshow

Über eine Woche ist es her, dass Apple seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music inklusive Beats 1 gestartet hat. Bei Beats 1 handelt es sich um einen Live-Radiosender, der Rund um die Uhr sendet. Das Radioprogramm wird in erster Linie von den bekannten DJs Zane Lowe, Ebro Darden und Julie Adenuga bestimmt. Darüberhinaus kommen allerdings auch weitere namhafte Künstler mit eigenen Shows zu Wort.

ezra_koenig_beats1

Ezra Koenig erhält eigene Radioshow

Am heutigen Tag wurde der nächste Künstler bekannt, der auf Beats 1 auf Sendung geht. Ezra Koenig von Vampire Weekend startet mit „Time Crisis with Ezra Koenig“ eine eigene Radioshow auf Beats 1, die erstmals am Sonntag, 12. Juli um 21 Uhr deutscher Zeit weltweit auf Sendung geht. So verkündet es der Künstler auf Twitter.

Ezra Koenig ist Sänger und Gitarrist von Vampire Weekend, einer Indie-Rock-Band aus New-York. Dieser erhält er eine eigene Show auf Beats 1. Uns gefällt das Konzept von Beats 1. Zum einen beschäftigt Apple selbst Radiomoderatoren, die durch das Programm führen und zum anderen setzt Apple auf Künstler, die ihre eigenen Radioshows erhalten. Ezra Koenig gesellt sich beispielsweise zu Dr. Dre, Elton John, Joshua Homme, Q-Tip und Jaden Smith, die ebenso bei Beat1 auf Sendung gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightify RGB-Lichterketten: Terrassen- und Party-Beleuchtung auch für Philips Hue

lightify-gardenspots-rgbDas per App gesteuerte Beleuchtungssystem Osram Lightify konnte als Konkurrent zu Philips Hue bisher nicht so recht landen. Einerseits war da der späte Markteinstieg und dazu eine Reihe von technischen Problemen zu Beginn. In einem Bereich ist Lightify der Konkurrenz jedoch voraus. Osram bietet mit den Gardenspots auch Leuchten für den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterer Stellenabbau: Microsoft schreibt Milliarden auf Nokia ab

Stephan Elop und Steve Ballmer

Satya Nadella räumt auf und beendet Microsofts Ausflug ins Smartphone-Geschäft. Das kostet nochmal tausende Mitarbeiter den Job. Dazu kommt eine Milliarden-Abschreibung im Schlussquartal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 geniale Gratis-Spiele für den Mac: Spielegenuss ohne versteckte Kosten und Abzocke

Immer mehr Computerspiele werden „Free2Play“ angeboten. Per Definition sind diese Spiele an sich kostenlos, doch meist locken In-Game-Läden mit Abkürzungen für Ungeduldige, mächtigen Items und anderen Boni im Tausch gegen Bares. Wir nennen Ihnen drei Spiele, die auch ohne Griff in das Portemonnaie Spaß bereiten und ohne Abzocke auskommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dracula Twins

Dracula Twins ist ein klassisches Plattformspiel mit Konsolenoptik und super-schwungvoller Steuerung, in dem die Vampirzwillinge Drac und Dragana die Hauptrollen spielen.

Franislav, der beste Freund der Zwillinge, ist irrtümlicherweise vom schurkischen Doktor Lebenslust entführt worden, einem Zombiefreund und Vampirjäger, der aus Vampirblut ein Lebenselixier kochen will, das ihm zu ewigem Leben verhilft. Außerdem ist die Untotenarmee des Doktors in Transsylvanien eingefallen und hat die Kontrolle über Schloss Mondschädel übernommen, den uralten Wohnsitz der Familie Dracula.

Jetzt liegt es in deinen Händen, Franislav zu retten, die Pläne des Doktor Lebenslust zu durchkreuzen und das Familienschloss vor seiner Armee der Untoten zu retten!

FEATURES:

• Konsolen-Spielprinzip mit super-schwungvoller Steuerung.

• Level voller Monster mit jeder Menge Fallen und untoten Monstern, erreichbar über eine klassische Weltkarte.

• Bösewichte und Bossmonster, darunter schielende Zombies, sabbernde Werwölfe, fliegende Hofnarren und der schurkische Doktor Lebenslust!

• Wechsle während des Spiels zwischen 3 Spielfiguren: Drac, Dragana und – wenn du Lösegeld bezahlst oder ihn gerettet hast – Franislav.

WP-Appbox: Dracula Twins (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griechenland: Macs als Geldanlage in der Krise

Griechenland steckt in der Krise, das Bargeld wird knapp und die Zukunft ist weiter ungewiss. Mindestens bis zur nächsten Entscheidung am Sonntag müssen die Bewohner Griechenlands weiter mit eingeschränkten finanziellen Mitteln leben. Wie mashable berichtet, kaufen die Griechen aufgrund der unklaren Zukunft immer mehr Macs ein und versprechen sich hier eine verhältnismäßig sichere Geldanlage für ihr Erspartes.

Vermutlich ist das nicht die beste Entscheidung, die man in solch einer Krise treffen kann, allerdings ist der Werterhalt eines Macs im Gegensatz zu vielen anderen Verbrauchsgegenständen enorm. In Griechenland scheint derzeit das neueste Modell des iMac sehr beliebt zu sein, hierfür werden rund 3600 Euro fällig. Für andere, ältere Macs gilt: Man kann auch beim Verkauf von 4 Jahre alten Geräten noch immer die Hälfte des Kaufpreises erzielen.

In Krisenzeiten greift man zu jedem Mittel.

[Bild: Pcruciatti, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music scheint iOS 8.4 Verbreitung ordentlich voranzutreiben

ios-8-4-adoption-statistikFrischen Daten von Mixpanel zufolge scheint der mit dem iOS 8.4 verbundene Start von Apple Music die Adoption des Updates ordentlich voranzutreiben. Wie aus diesen nämlich hervorgeht, sind schon rund 40 % aller Nutzer auf die neue Software-Version umgestiegen. Man bedenke dabei, dass iOS 8.4 und Apple Music gerade einmal eine Woche zur Verfügung stehen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iWork-Apps soll VoiceOver-Fehler beheben

iWork-App-Update soll VoiceOver-Fehler ausräumen

Apple hat die iOS-Versionen von Pages, Keynote und Numbers aktualisiert, um ein erhebliches Problem im Zusammenspiel mit der Bedienungshilfe VoiceOver auszuräumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleineres iWork-Update erschienen

Apple hat eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 8.4 kleinere Updates für die iWork-Apps nachgereicht, welche Probleme im Zusammenhang mit VoiceOver beheben. Demnach war in Pages, Numbers und Keynote bei der sprachgestützten Navigation durch Elemente einiges durcheinander geraten . Nutzer, die sich auf VoiceOver verlassen müssen, haben dadurch falsche Objekte im Dokument bearbeitet, was i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-8-Tastatur Fleksy wird kostenlos

iOS-8-Tastatur Fleksy wird kostenlos

Fleksy bietet die gleichnamige Alternativ-Tastatur nun kostenlos an – zum Umstieg sind auch einige der In-App-Kaufinhalte gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card-Battler „Magic Duels“ ist heute neu im AppStore erschienen

Card-Battler „Magic Duels“ ist heute neu im AppStore erschienen

Als Vorboten auf den morgigen Spiele-Donnerstag hat Wizards of the Coast vor wenigen Minuten Magic Duels (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der erstmals nicht nur dem iPad vorbehaltene Teil der Card-Battler-Reihe ist eine Universal-App, Nachfolger von Magic 2015 (AppStore) und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Allerdings benötigt ihr dafür einiges an Platz, schließlich ist der Download rund einen Gigabyte groß.
Magic Duels iPhone iPad
Ein Grund für den großen Speicherbedarf ist unter anderem die komplett deutschsprachige Umsetzung, was nicht nur für Texte und Menüs, sondern auch die Vertonung gilt – das sieht man recht selten im AppStore. So lässt es sich noch leichter und tiefer in die Welt von „Magic: The Gathering“ eintauchen, in der euch die Geschichten fünf legendärer Planeswalker (Magier) erwarten.
Magic Duels iPhone iPad
Das Gameplay wird euch dabei in einem umfangreichen und gut präsentierten Tutorial erklärt. Kaum verwunderlich bei einem Card-Battler basiert das Spiel auf Karten. Diese findest du in jeder Runde gegen einen KI- oder online gegen einen realen Gegner in deiner Bibliothek. Sie bietet verschiedene Karten, z.B. Kreaturen und Zauber. Sie gilt es taktisch klug in rundenbasiertem Ablauf auszuspielen, um die Lebenspunkte des Gegners auf 0 reduzieren – euer Sieg.
Magic Duels iPhone iPad
Gewonnen wird aber nicht nur durch eine gute Angriffsstrategie, sondern auch durch eine durchdachte Defensive. Denn schafft es der Gegner hingegen, eure Lebensenergie zuerst auf 0 zu bringen, habt ihr verloren. Deshalb solltet ihr z.B. in jeder Runde darauf achten, genug ungespielte Kreaturen zum Blocken der Angriffe zu haben, um die eigene Figur zu schützen.
Magic Duels iPhone iPad
Wer gerne Card-Battler wie Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) und Co spielt, findet mit Magic Duels (AppStore) einen weiteren umfangreichen und optisch toll präsentierten Genre-Vertreter im AppStore vor, der kostenlos geladen und gespielt werden kann. Natürlich könnt ihr eure Kartensammlung durch In-App-Angebote und Booster-Packungen ausbauen und verbessern – müsst es aber nicht unbedingt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit Force Touch: Erscheint noch 2015

2.732 x 2048 Pixel ist nicht die Auflösung des neuen Fernsehers in der iPadBlog-Redaktion, sondern die des möglichen 12,9 Zoll iPad Pro. Dazu sind nun nämlich neue Funktionen aufgetaucht. Apple will das Display des kommenden Tablets nämlich beim langjährigen Zulieferer Sharp anfertigen lassen. Somit könnte der Hersteller den angesetzten Veröffentlichungstermin im Herbst mit hoher Wahrscheinlichkeit einhalten. Diese Gerüchte kommen nicht von ungefähr, sondern Sharp hat laut Insiderinformationen erste Testmuster angefertigt und diese an Apple gesendet.  

Samsung ist Zweiter

Diesmal nicht im Konkurrenzkampf, sondern als Apples Zulieferer. Das Unternehmen soll die Fertigung des Displays ab September 2015 übernehmen, nachdem Sharp das erste Startkontingent gefertigt und geliefert hat. Dies würde auch zu den Gerüchten passen, die im März diesen Jahres aufgekommen sind. Kaum vorstellbar, dass zwei Konkurrenten bei einem solchen Projekt kooperieren.

Überraschend

Ursprünglich waren Analysten davon ausgegangen, dass Apple den angesetzten Veröffentlichungstermin des iPad Pro im Herbst, aufgrund der neuen komplexen Force-Touch-Technologie nicht einhalten könnte und der Release auf 2016 verschoben werden müsste. Diese Technik erlaubt es dem Betriebssystem zu erkennen, wie stark ein Nutzer auf das Display drückt. Das könnte es möglich machen einen physischen Home-Button zu simulieren. Ein Display im Breitbildformat ist somit auch nicht auszuschließen.

LG auf dem dritten Platz

Anscheinend war auch LG im Wettkampf um die Herstellung des iPad Pro-Displays. Apple habe sich aber gegen den Produzenten entschieden, da LG „Schwierigkeiten mit der Effizienz“ habe. Aber ganz raus ist LG damit noch nicht, zumindest ist dies nicht aus dem Bericht herauszulesen. Vorstellbar wäre es, dass LG nun als dritte und letzt „Backup-Lösung“ fungiert.
2732 x 2048 Pixel auf 12,9 Zoll. Dies ergibt eine Pixeldichte von 264 PPI, dies entspricht der Pixeldichte des iPad Air 2. Auch ein Stylus wird sehr wahrscheinlich mit dem iPad Pro erscheinen, dies rückte das Riesen-Tablet schon bei Kritikern in ein dunkleres Licht, da Steve Jobs immer betonte, dass der beste Eingabestift der eigene Finger sei. Dennoch sollte man nicht urteilen, bevor nichts genaueres bekannt ist. Wir können das neue iPad-Modell jedenfalls kaum noch erwarten.
Bildquelle: amazingapple.com
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lese-Tipps: 57 iOS 9-Funktionen, 7 Design-Regeln, 36 Mini-Abos

dienste57 iOS 9-Funktionen David Pogue, der ehemalige New York Times-Redakteur, dem wir noch immer das erste iPhone-Musical der Welt zu verdanken haben, schreibt ja inzwischen für das Nachrichtenangebot des Internet-Giganten Yahoo. Und genau hier könnte ihr jetzt einen Blick auf Pogues erste Bestandsaufnahme des Herbst-Updates auf iOS 9 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta 3 ist überfällig. Kommt sie heute Abend?

Ihr erinnert Euch an den 29. Juni: “A new seed iOS 9 seed will support Apple Music”.

Das Versprechen einer Freigabe von iOS 9 Beta 3 (“early next week”) stammt Apple Vice President Eddy Cue selbst. Zeit wird’s also. Kommt die iOS 9 Beta 3 heute Abend oder wird’s Ende der Woche soweit sein?iOS 9 Sonderseite

Die Frage ist durchaus von Bedeutung: Die aktuelle iOS 9 Beta 2 korrespondiert nicht mit Apple Music. Wer also die Beta installiert hat, kann Apple Music aktuell noch nicht nutzen und muss auf Beta 3 warten. Das gilt auch Nutzer, die sich fürs öffentliche Testen der iOS 9 Beta bewerben. Sobald die iOS 9 Beta 3 zum Download bereitsteht, melden wir uns. Eigentlich hatten wir damit schon gestern gerechnet…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht das Display der Apple Watch genau aus

Bildschirmfoto 2015-07-08 um 07.53.30(Apple Watch-Pixel))

Einige Träger der Apple Watch haben sich sicherlich schon gefragt, wie Apple den schönen Schwarzton beim Display hinbekommt, den man so in dieser Form nicht vom iPhone und auch nicht vom iPad her kennt. Fakt ist, dass Apple einen komplett anderen Displayaufbau verwendet, um genau diese Optik zu erreichen. Man erkennt auch sehr gut wie viel Arbeit und liebe zum Detail in diesem Display steckt. Das Display selbst arbeitet mit einer sehr untypischen Aufteilung der Farbpixel und ist ziemlich “blaulastig” aufgestellt. Vergleicht man diese Pixel mit den Pixel des iPhone 6 (siehe unterhalb) ist hier keine gleichmäßige Aufstellung erkennbar.

iphone6

Apple setzt bei der aktuellen Apple Watch auf ein AMOLED-Display, welches beim iPhone oder beim iPad noch nicht zum Einsatz kommt. Man kann sich wahrscheinlich denken, warum Apple das Display für die Apple Watch als AMOLED-Display gewählt hat. Apple versucht die neuen Technologie auf Herz und Nieren zu testen, um diese dann in weiterer Folge auch in das iPhone oder in das iPad zu packen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Preiserhöhungen in vier Ländern

Apple hat Entwickler per Rundschreiben darüber informiert, dass sich etwas an den Preisen im App Store ändern wird. Als Europäer sind wir eher nicht betroffen. Preiserhöhungen finden in Mexiko, Südafrika, Südkorea und der Türkei statt.

Heute Nacht hat Apple in einer Rundmail Entwickler wissen lassen, dass die Preise in bestimmten App Stores angepasst werden. Dies sei immer dann der Fall, wenn sich Steuern oder Umrechnungskurse der lokalen Währungen ändern. Im aktuellen Fall betrifft das Mexiko, Südafrika, Südkorea und die Türkei.

Für Käufe in Südkorea wurde die Mehrwertsteuer in Höhe von 10% hinzugefügt. Apple gibt an, dass sich Entwickler außerhalb Südkoreas keine Sorgen machen müssen – Apple wird die Mehrwertsteuer kassieren und an das Finanzamt überweisen. Lediglich Entwickler, die aus Südkorea kommen, müssen sich selbst darum kümmern.

Durch die Preisänderungen nach oben werden auch automatische Verlängerungen von Abos unterbrochen. Wer in besagten Ländern weiterhin Interesse an seinem Abo hat, muss neu eins abschließen. Hier gibt es eine Ausnahme: In Mexiko werden die Abos nicht unterbrochen. Betroffene Anwender werden darüber ebenfalls informiert.

Eine letzte Änderung sind neue Preiskategorien für Indien, Indonesien, Mexiko, Russland, Südafrika und die Türkei. Apple wird ein alternatives Tier A und ein alternatives Tier B einführen, wie es das in China bereits gibt. Apps, die im chinesischen App Store bereits die alternativen Kategorien nutzen, werden in den weiteren Ländern automatisch aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digital drucken – Egal, ob Fotos oder Flyer

Wir befinden uns mitten im digitalen Zeitalter, dennoch gibt es Dinge, die den Siegeszug von Smartphones, E-Book Reader und Cloud Computing überlebt haben. Das gute alte Papier ist eins davon. Noch werden in Büros und Unis eifrig Dokumente ausgedruckt – einfach macht man sich das irgendwie nicht. Warum also nicht auf die mobile Technik zurückgreifen, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Vampire Weekend-Star Ezra Koenig moderiert künftig eigene Sendung

Am Sonntag, 12. Juli, fällt der Startschuss für Ezra Koenigs eigene Radio-Sendung auf Beats 1. Damit reiht sich der Musiker und Vampire Weekend-Star in die Riege von Zane Lowe, Dr. Dre, Elton John und vielen anderen Stars ein. Beats 1 ist ein kostenloser Internet-Radiosender, den der Nutzer wahlweise über die unter iOS 8.4 mitgelieferte Musik-App sowie iTunes in aktueller Version 12.2 abrufen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großbritannien vorn: Deutschland nutzt Banking-Apps wenig, legt aber Wert auf Sicherheit

Auch bei Appgefahren wird das Thema Online-Banking über mobile Apps immer wieder reichlich diskutiert. Nichts desto trotz hinkt Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Staaten noch hinterher.

App Annie Banking-AppsDie Marktforschungs-Plattform App Annie hat kürzlich eine Studie zu App-Nutzungen im Banking-Bereich durchgeführt und ist dabei zu einem für Deutschland überraschenden Ergebnis gekommen. Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten wie Großbritannien und Frankreich hinken die deutschen User deutlich hinterher, was die Nutzung von mobilen Banking-Apps im Alltag betrifft.

In Großbritannien beispielsweise werden pro Woche Überweisungen über Banking-Apps im Wert von 2,9 Milliarden Pfund getätigt. „In Großbritannien verzeichneten im März 2015 laut der British Bankers‘ Association Banking-­Apps fast 10% mehr tägliche Log-Ins als das Online-Banking“, heißt es in der Studie von App Annie. „Im ersten Quartal 2015 wurden die führenden zehn Apps für das Privatkundengeschäft in GB doppelt so häufig wie die Entsprechungen in Frankreich und ca. dreimal so oft wie die in Deutschland in diesem Bereich erfolgreichsten Apps heruntergeladen.“

Zum Vergleich: Im selben Zeitraum war der Gesamtmarkt der kombinierten iOS­ und Google­ Play­Downloads in Deutschland ca. 10 % größer als in Frankreich, mit einem Rückstand von nur ca. 15% hinter Großbritannien. Letzteres verzeichnet demzufolge eine hohe Zahl von Banking­-App­-Downloads im Verhältnis zu seiner Marktgröße, während Deutschland in diesem Sektor weit abgeschlagen ist.

Sparkasse in Deutschland am beliebtesten

Zu den am häufigsten in Großbritannien heruntergeladenen Banking-Apps zählen auf den ersten drei Plätzen der Auswertung Barclays Mobile Banking, NatWest und Lloyds Bank Mobile Banking, in Frankreich sind es Caisse d’Epargne, Ma Banque und La Banque Postale. Auf den ersten drei Plätzen in Deutschland rangierten im ersten Quartal 2015 die Sparkasse, VR Banking und der Postbank Finanzassistent – und spiegeln daher ziemlich genau die Struktur des Bankensektors hierzulande wieder.

Was den deutschen Markt allerdings im Wesentlichen von den anderen beiden genauer betrachteten europäischen Ländern Großbritannien und Frankreich unterscheidet, ist der Fokus auf Sicherheit. Als Beispiele dienen die Systeme S-pushTAN der Sparkasse und DKB-pushTAN von der deutschen Kreditbank, die die hohe Nachfrage nach sicheren Banking-Apps. Beide Anwendungen generieren laut Aussage von App Annie „ein Einmalkennwort für den Zugang zu primären Mobile-Banking-Apps – ganz im Gegensatz zu den Banken in Großbritannien, „deren besonderes Augenmerk sich auf die Beseitigung von Anmeldeschritten richtet, um eine reibungslose Mobile­-Banking-­Erfahrung zu gewährleisten.“

Seid ihr überrascht von dieser Studie? Nutzt ihr selbst Banking-Apps für euren täglichen Zahlungsverkehr, und wenn ja, welche App(s) kommen zum Einsatz?

Der Artikel Großbritannien vorn: Deutschland nutzt Banking-Apps wenig, legt aber Wert auf Sicherheit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent: Lässt sich das iPhone bald via Apple-Logo laden?

Neues Patent: Lässt sich das iPhone bald via Apple-Logo laden? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Lässt sich das iPhone in Zukunft über das Apple-Logo auf der Rückseite aufladen? Zumindest erlaubt ein neues Patent, welches dem Tech-Giganten zugesprochen wurde, Spekulationen in diese Richtung. Das Patent trägt […]

Der Beitrag Neues Patent: Lässt sich das iPhone bald via Apple-Logo laden? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Mahjong Artifacts: Chapter 2 für Mac und iOS kostenlos

500Mit Mahjong Artifacts: Chapter 2 verschenkt G5 Entertainment gerade ein hervorragendes Mahjong-Spiel in den Versionen für iPhone, iPad und Mac. Mahjong Artifacts: Chapter 2 bietet sowohl auf dem Mac als auch unter iOS eine schöne und abwechslungsreiche Umsetzung des klassischen Legespiels. Neben einem Abenteuermodus bieten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 auf 41 Prozent aller Geräte, iOS 8.x mit 84 Prozent Verteilung

Immer mal wieder blicken wir auf die Verteilung von iOS. Auf wievielen Geräten läuft das aktuelle iOS? Wie ist die Verteilung älteres iOS-Versionen? Grundsätzlich sind Apple Nutzer sehr updatefreudig und installieren zeitnah ein neues Update. Apple macht es seinen iOS-Nutzern sehr einfach, neue Updates over-the-air zu installieren.

iOS 8.X auf 84 Prozent aller Geräte

ios8_84prozentDie ersten Zahlen haben gezeigt, dass sich iOS 8 nicht ganz so schnell verbreitet wie iOS 7. Probleme mit iOS 8.0 haben dazu geführt, dass Anwender etwas zögerlicher mit dem Update umgegangen sind. Ein Blick in das Apple Dev Center hat gezeigt, dass iOS 8 auf 84 Prozent aller Geräte installiert ist. iOS 7 läuft auf 14 Prozent der Geräte und ältere Versionen entsprechen 2 Prozent der Geräte. Die Daten wurden von Apple am 22. Juni erhoben. Mittlerweile dürfte die Verbreitung einen Hauch höher liegen.

iOS 8.4 auf 41 Prozent der Geräte

ios84_verteilung

Etwas mehr als eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 8.4 freigegeben und den Startschuss für Apple Music gegeben hat. Neben der neuen Musik-App hat sich der Hersteller auf Leistungsverbesserungen und Bugfixes konzentriert. Mixpanel hat untersucht, wie gut sich iOS 8.4 verbreitet. Glaubt man den Analysten, so ist iOS 8.4 am heutigen Tag auf 41,08 Prozent aller Geräte installiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.17 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

App des Tages: Mahjong Artifacts 2 für iOS und Mac kurz gratis

Unsere heutige App des Tages ist Mahjong Artifacts 2 und aktuell kostenlos.

Das Spiel ist für iPhone, iPad und Mac erhältlich. Alle drei Versionen sind für kurze Zeit gratis erhältlich. Mahjong ist ein nettes Spiel aus China. Ihr versucht, die Spielsteine in Paare zu gliedern und sie so zu entfernen. Es lassen sch aber nur “freie” Steine dazu verwenden. Nach und nach werden so neue freigeschaufelt und können entfernt werden.

Mahjong Articfacs Screen

Dieses Game ist sowohl für kurze Runden zwischendurch als auch längere Spiekzeiten geeignet. Neben dem Abenteuer-Modus gibt es weitere 99 Level, die es zu lösen gilt. Selbstverständlich bekommt Ihr einen endlosen Spielmodus, mit dem Ihr Euch viele weitere Stunden unterhalten könnt. Für Abwechslung sorgen auch fünf verschiedene Sets mit Spielsteinen. Solange die App kostenlos ist, solltet Ihr unbedingt zuschlagen. (ab iPhone 5, ab iOS 6, deutsch)

Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(476)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(434)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,99 € Gratis (29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM in Deutschland: Preis und Systemvoraussetzungen stehen fest

Sim-Karte

Apples hauseigene SIM-Karte, die den Wechsel zwischen Mobilfunkanbietern ermöglicht, kommt langsam in die deutschen Ladengeschäfte des Konzerns. Inzwischen wurden auch Preis und Voraussetzungen bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-SIM jetzt auch in Deutschland erhältlich

Im Herbst 2014 wurde die Apple-SIM in den USA und in Großbritannien mit dem iPad Air 2 und dem iPad mini 3 eingeführt. Wie Apple nun mitteilte, ist die Apple-SIM ab sofort auch in Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz, Spanien und der Türkei verfügbar.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. Juli (4 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:29 Uhr – iOS 9 & El Capitan: Apple veröffentlicht neue Betas +++

Seit wenigen Minuten können registrierte Nutzer neue Testversionen auf ihre Geräte laden. Apple hat sowohl die dritte Beta für iOS 9 (inklusive Apple Music) und Mac OS X El Capitan veröffentlicht. Für die Öffentlichkeit stehen die beiden Betas noch nicht zum Download bereit.

+++ 10:23 Uhr – Logitech: Design rückt in den Mittelpunkt +++

Logitech will zukünftig mehr Wert auf das Design seiner Produkte legen und sich neu ausrichten. Die neue Marke mit dem alten Namen wird in diesem kleinen Video präsentiert.

+++ 6:56 Uhr – App Store: Preiserhöhung steht an +++

Innerhalb der nächsten 36 Stunden wird Apple die Preise im App Store erhöhen – aber keine Sorge, betroffen sind nur Mexiko, Südafrika, Südkorea und die Türkei. Es handelt sich um die gewohnten Währungsanpassungen, die Anfang des Jahres auch schon bei uns in Deutschland gab.

+++ 6:55 Uhr – Apple Store: Getestete Schutzhüllen im Fokus +++

Auf einer neuen Sonderseite präsentiert Apple im Apple Online Store getestete und für gut befundene Schutzhüllen für iPhone und iPad. Hey, das ist doch eigentlich unser Job?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. Juli (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kapazitätsprobleme: Telekom Entertain schaltet mehrere TV-Sender ab

entertain-iconZur Überraschung der zahlenden Bestandskunden hat die Telekom zum Monatsanfang acht TV-Sender aus dem Programm-Angebot des TV-Paketes Entertain entfernt und unter anderem die englischsprachigen Nachrichtenprogramme CNBC, Al Jazeere und France24 sowie den französischsprachigen Sender TV5 Monde ohne gesonderte Vorankündigung abgeschaltet. CNBC, Al Jazeere & Co. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Zubehör für iPhone und iPad auf mögliche Einschränkung der Geräte-Funktionsfähigkeit

Auf einer neuen Webseite des Online Stores berichtet Apple, dass das Unternehmen Zubehör für das iPad und das iPhone überprüft, bevor es in den Apple Store darf. Dabei achtet Apple weniger darauf, ob die Hülle tatsächlich all die Eigenschaften hält, die ein Dritthersteller verspricht. Stattdessen testet das Unternehmen aus Cupertino, ob das Zubehör nicht eventuell die Funktionsfähigkeit des iPhones oder iPads einschränken könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Vielreisende, Meetings, Events & mehr: Zeitzonenkonverter „Klok“ als Widget

Der neue Zeitzonenkonverter Klok für das iPhone ist ein Gratis-Download und eine echter Tipp.

klok 1

Wenn in Berlin 10 Uhr morgens ist, wie viel Uhr ist es dann in Tokio? Mit der Uhr-App von Apple lassen sich natürlich mehrere Städte eintragen, die allerdings immer nur die aktuelle Uhrzeit konvertieren und anzeigen. Für Vielreisende, Meetings, Event und Co. ist die kostenlose iPhone-App Klok (App Store-Link) empfehlenswert. Der Download ist 13 MB groß und setzt iOS 8.0 oder neuer voraus.

Klok ist ein Widget für die Mitteilungszentrale, dass das Umrechnen von Zeiten in Zeitzonen erleichtert. In der App selbst hinterlegt ihr einfach die entsprechenden Städte, wählt zwischen einer analogen und digitalen Uhr und könnt die Städte von West nach Ost ordnen. Ist das Widget aktiviert, werden euch bis zu fünf Städte samt Zeit angezeigt.

Mit wenigen Klicks Zeiten umrechnen

Mit einem Klick auf eine der Zeiten könnt ihr die Umrechnung starten. Über einen Zeitstrahl könnt ihr nun einfach die Uhrzeit verstellen, alle anderen Zeiten passen sich automatisch an. Eine weiße Uhr zeigt dabei an, das gerade Tag ist, die schwarze Uhr symbolisiert die Nacht. Zudem gibt ein „+1″ oder „-1″ an, ob am Zielort schon der nächste oder vorherige Tag erreicht wurde.

Die Aufmachung finde ich sehr simpel, aber durchaus schön, auch der praktische Nutzen ist gegeben. Über das Widget lässt sich die Zeit blitzschnell umrechnen. Wer beispielsweise eine Video-Konferenz mit Kollegen aus den USA plant, kann so vorab direkt im Widget die Zeit umrechnen. Weitere Einsatzgebiete sind sicherlich gegeben. Ist Klok was für euch? Wo würdet ihr die App einsetzen?

Klok im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Für Vielreisende, Meetings, Events & mehr: Zeitzonenkonverter „Klok“ als Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S soll am 18.September kommen und etwas dicker werden

Die Gerüchteküche kocht bereits auf Hochtouren, dabei ist der Verkaufsstart des iPhone 6-Nachfolgers noch über zwei Monate entfernt. Zumindest wenn man Gerüchten Glauben schenkt, die den Verkaufsstart für den 18. September voraussagen. Derartige Gerüchte sind immer eine heikle Geschichte und sollten, wie auch in diesem Fall, mit einer gewissen Portion Vorsicht genossen werden. Auf der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 bereits bei 42% Anteil auf iOS-Geräten

Seit etwas mehr als einer Woche ist iOS 8.4 verfügbar. Im Vergleich zu vorherigen Updates haben es die Anwender diesmal besonders eilig . Nach nur sieben Tagen installierten bereits 42 Prozent aller Nutzer eines iOS-Gerätes das Update. iOS 8.0 benötigte für diesen Wert fast vier Wochen, lediglich der Umstieg auf iOS 7 erfolgte noch schneller. Der Grund für den hohen Anteil von iOS 8.4 ist mit z...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zahlen, die nichts wert sind

Eigentlich wollten wir die gestern Abend veröffentlichten Verkaufszahlen zur Apple Watch hier im Blog gar nicht besprechen. Die Marktbeobachter von Slice berichteten, dass der Absatz der Apple Watch um 90 Prozent eingebrochen ist und heute nur noch sehr wenige Uhren aus Cupertino verschickt werden. Aufgrund eurer zahlreichen Zuschriften zum Thema werden wir aber doch noch einmal darauf eingehen.

Die Zahlen von Slice müssten eigentlich ein großes Fragezeichen mitführen. Das Unternehmen schaut in die Postfächer ausgewählter Online-Shopper und extrahiert alle Bestellbestätigungen nach dem Kauf einer Apple Watch. Anhand der Anzahl dieser Mails leitet Slice schließlich die Verkaufszahlen ab.

Die Prognosen der Beobachter erscheinen allerdings ziemlich fragwürdig. Zum einen müssen sich die Teilnehmer speziell für die Studie anmelden, sodass definitiv kein Gesamtbild der Bevölkerung ausgemacht werden kann. Zum anderen beziehen sich die Zahlen ausschließlich auf den nordamerikanischen Markt. Keine einzige Uhr aus China oder einem anderen der 16 Startländer wird erfasst. Und dass, obwohl China mittlerweile der absatzstärkste Markt für Apple ist. Darüber hinaus beachtet die Studie auch nur Online-Käufe. Seit Mitte Juni lässt sich die Watch jedoch im Retail Store kaufen – es ist also kein Wunder, dass die Käufe online zusammenbrechen.

In der Vergangenheit lieferte Slice ebenfalls unrichtige Zahlen ab. So sagten die Marktbeobachter zum Start des iPhone 6 (Plus) voraus, dass 85 Prozent der Vorbesteller bereits iPhone-Kunden sind, ein Drittel hätten von der vorherigen Generation geupgraded. Wie sich später herausstellte, waren jedoch nur 20 Prozent der Käufer aktive iPhone-Nutzer.

Die aktuell vorliegenden Zahlen verlieren damit erheblich an Glaubwürdigkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Neue Preise für Apps in mehreren Ländern

Apple verschickt derzeit Mails an Entwickler, es gibt neue Preise für Apps in vier Ländern.

Aufgrund von Währungsschwankungen hat sich Apple entschieden, die Preise von Apps in den App Stores in der Türkei, Mexiko, Südkorea und Südafrika zu erhöhen.

appstore_foto_1

In Südkorea etwa wird jetzt die Mehrwertsteuer addiert. Ab heute treten die Veränderungen in Kraft. Die Kunden müssen dazu auch ihre Abos manuell erneuern. Standardmäßig deaktiviert Apple die automatische Verlängerung von Abos bei Preisänderungen.

Alternative Preisstufen

In einigen Ländern werden auch alternative Preisstufen für Entwickler möglich sein. Dies betrifft unter anderem auch die Türkei und Mexiko, wie AppleInsider berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix, Watchever, Maxdome: 22 Prozent der Internetnutzer schauen Spielfilme und Serien im Streaming

Streaming Angebot Netflix

Etwa 12 Millionen Internetnutzer in Deutschland bedienen sich On-Demand-Portalen, die in der Regel kostenpflichtig sind, hat eine Bitkom-Umfrage ergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

wolffilms.de – die neue Webseite ist online!

Ab sofort steht unser Bereich der Drohnenfilmerei auf eigenen Füßen und präsentiert sich unter www.wolffilms.de mit einer eigenen Webseite. Egal ob Drohnenvideos oder Fotos von oben, ein cooler Imagefilm eines Unternehmens, die filmische Begleitung eines Events oder die Produktion eines Musikvideos. Wenn Ihr für ein spannendes Filmprojekt Unterstützung braucht, schaut Euch einfach mal unsere neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Uhr am Steuer - wird das teuer?

Die Bild-Zeitung hat eine Diskussion um die Strafbarkeit der Nutzung der Apple Watch als Autofahrer losgetreten. Rechtsanwalt Stephan Dirks sieht das ganz anders. Zwar ist es in der Tat möglich, sich mithilfe der Apple Watch strafbar zu machen. Allerdings wird man sich dafür sehr anstrengen müssen. Die Konsequenzen für jemanden, der die Apple Watch am Steuer so verwendet, wie die Uhr gedacht ist, sehen ganz anders aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iOS 9 early next week“: Dritte Vorabversion lässt auf sich warten

ios-9-headerAuf die fehlende Apple Music-Unterstützung der aktuellen iOS 9-Vorabversion angesprochen, ließ sich Apples Eddy Cue in der vergangenen Woche noch zu einem kurzen Tweet verleiten. Eine neue Beta-Version, so der iTunes-Chef auf den Kurznachrichten-Portal, würde Anfang dieser Woche zum Download bereitstehen. Inzwischen sind wir in der Wochenmitte angekommen – Beta 3 des Herbst-Updates lässt sich jedoch weiter auf sich warten. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe behebt Sicherheitslücke im Flash Player

Adobe hat ein Update für den Flash Player veröffentlicht, das eine Sicherheitslücke schließt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Nach HBO jetzt auch Showtime auf dem Apple TV

US-amerikanische Nutzer des Apple TV können sich über einen weiteren Neuzugang bei den angebotenen Kanälen freuen. Wie nun bekannt wurde, ist der Premium-Kabelsender Showtime jetzt mit seinem On-Demand-Angebot auf der Set-Top-Box vertreten. Eine Nutzung über die Webseite von Showtime ist ebenfalls möglich, in Kürze soll auch eine App für iPhone, iPad und iPod touch erscheinen. Showtime ist in den USA die Heimat zahlreicher beliebter und erfolgreicher Serien – "Homeland", "Ray Donovan",...

USA: Nach HBO jetzt auch Showtime auf dem Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Verkäufe gehen angeblich weiter nach unten

Appla watch 3

Wir haben heute schon darüber berichtet, dass es zur Apple Watch nah wie vor keine konkreten Verkaufszahlen gibt, Analysten aber dennoch versuchen, eine Einschätzung zu bekommen. Nun haben sich einige Analysten einfach vor Apple Stores gestellt oder sich von verschiedensten Stellen persönliche Daten besorgt, um die Verkaufszahlen der Apple Watch genauer definieren zu können. So hat Apple anfänglich über 200.000 Stück der Apple Watch an nur einem Tag verkaufen können. Diese Zahl ist nun rapide nach unten gerutscht und lag für einen längeren Zeitraum bei einem Zehntel dessen, was Apple anfänglich verkaufen konnte. Nach einiger Zeit haben die Kunden noch mehr das Interesse verloren und man geht nun von einem durchschnittlichen Verkaufsvolumen von ca. 10.000 bis 15.000 Stück pro Tag aus – wohlgemerkt nur in den USA.

13497-8315-150707-Slice-l

Wir rechnen die Summen hoch
Wir rechnen damit, dass die anderen Länder zusammen ein ähnliches Kaufvolumen aufweisen und somit liegen wir bei einem Maximum von ca. 30.000 Uhren, die pro Tag über den Ladentisch wandern. Das wären grob geschätzt rund eine Million pro Monat. Inklusive dem starken Verkaufsstart, wo ca. 2-3 Millionen Geräte verkauft worden sind, dürfte Apple im Moment bei 5-6 Millionen verkauften Geräten angelangt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Preisanpassungen in der Türkei, Mexiko, Südafrika und Südkorea

Immer mal wieder passt Apple seine Hardware-Preise an. Doch nicht nur Macs und Co. werden je nach Währungsschwankung teurer oder preiswerter, auch im App Store gibt es entsprechende Schwankungen. Anfang dieses Jahres wurden beispielsweise hierzulande die Preise im App Store angepasst. Der Euro ist derzeit ziemlich schwach und darauf hat Apple reagiert. In Japan folgte die Anpassung im April und nun trifft es die nächsten Länder.

itunes_connect_tuerkei

Apps werden in der Türkei, Mexiko, Südafrika und Südkorea teurer

Apple informiert seine Entwickler dieser Tage per Mail, dass es Preisanpassungen im App Store in der Türkei, Mexiko, Südafrika und Südkorea geben wird. Wieder einmal sind es Währungsschwankungen und Steueranpassungen denen Apple gerecht wird. Innerhalb der nächsten 36 Stunden werden Apps in der Türkei, Mexiko, Südafrika und Südkorea teurer.

In Südkorea erhöht Apple die Preise aufgrund neuer Steuergesetze und in den restlichen drei Ländern sind es primär Währungsschwankungen. Darüberhinaus führt Apple in Indien, Indonesien, Mexiko, Russland, Südafrika und der Türkei neue, niedrigere Preisstufen für Apps ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Habt ihr gewusst, dass …

… man mit Apple Music die folgenden Dinge einstellen, konfigurieren und auswählen kann? Eine kleine Zusammenfassung nützlicher Einstellungen: Du kannst einen Titel via Apple Music zum Wecken einstellen. Suche einen Titel in Apple Music Füge den Titel zu deiner Musik hinzu Navigiere zu deinem Wecker und wähle den Titel Siri unterstützt Dich bei deiner Musiksuche, Auswahl und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Songs von Apple Music mit AirPlay hören – so geht’s

Auch in der neuen Musik-App unter iOS 8.4 könnt Ihr Musik auf AirPlay-Geräte streamen.

Die Bedienung hat sich dabei nur minimal verändert. Ihr könnt Songs streamen, die Ihr auf iPhone, iPad oder iPod touch gespeichert habt – aber auch gestreamte Titel von Apple Music.

Zunächst braucht Ihr natürlich ein Gerät, das AirPlay unterstützt – Apple TV oder beispielsweise AirPlay-fähige Lautsprecher von Libratone.

AirPlay

Dann habt Ihr zwei Möglichkeiten:

1. Streamen vom “Now Playing”-Menü aus

Hier fragt Ihr Euch in der neuen Musik-App vielleicht: Wo geht’s hier zum “Now Playing”? Die kleine Leiste oberhalb der Musik-Menüleiste (“Für Dich”, “Neu” etc.) ist der richtige Klick – draufdrücken, und das Fenster mit Albumcover und großer Musiksteuerung öffnet sich.

Geheimtipp am Rande: Klickt dort auf den Songtitel, und Ihr könnt wie gewohnt Sterne vergeben (nicht leicht zu finden…). In dieser Ansicht findet Ihr rechts neben dem Lautstärkeregler den AirPlay-Knopf. Draufdrücken, und AirPlay-Gerät auswählen. Schon wird die Musik übertragen.

2. Streamen vom Control Center aus

Ihr könnt wie gewohnt das Control Center von unten hochziehen. Oberhalb der vier Icons für Taschenlampe & Co. findet Ihr den AirPlay-Knopf – auch hier könnt Ihr das Gerät aussuchen, auf das Ihr streamen wollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.7.)

Heute ist Mittwoch, der 8. Juli. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(476)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(431)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
The Island: Castaway® (Full)
(204)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(261)
6,99 € 1,99 € (iPad, 150 MB)

The Island Castaway Screenshot

From Cheese From Cheese
(85)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Card Wars - Adventure Time Card Wars - Adventure Time
(49)
3,99 € Gratis (iPhone, 266 MB)
Castle Raid Castle Raid
(69)
0,99 € Gratis (universal, 45 MB)
Wings Of Valor Wings Of Valor
(343)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(285)
1,99 € 0,99 € (iPad, 28 MB)
Crazy Driller Crazy Driller
(6)
5,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(241)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Joe Danger Joe Danger
(649)
2,99 € 1,99 € (universal, 94 MB)
Joe Danger Infinity Joe Danger Infinity
(195)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
Chain Breaker Chain Breaker
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Die Blauen Boys - North vs South Die Blauen Boys - North vs South
(880)
1,99 € 0,99 € (universal, 132 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(53)
3,99 € 1,99 € (universal, 73 MB)
Aquamarin HD Aquamarin HD
(26)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Office Story Office Story
(48)
3,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Backbreaker 2: Vengeance
(1111)
0,99 € Gratis (universal, 77 MB)
LvLn LvLn
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(40)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Republique Republique
(643)
4,99 € 1,99 € (universal, 1048 MB)
Halo: Spartan Strike
(35)
5,99 € 2,99 € (universal, 756 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
(7)
7,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Soccer Physics Soccer Physics
(43)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 kann nicht mehr neu installiert werden

Seit einer Woche ist iOS 8.4 in seiner fertigen Version für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Nun hat Apple für iOS 8.3 den Stecker gezogen: Wer sein iPhone wiederherstellen muss, kommt nicht umhin, iOS 8.4 zu installieren, denn iOS 8.3 wird nicht mehr signiert.

Gerade einmal eine Woche nachdem Apple iOS 8.4 mit Beats 1 und Apple Music veröffentlicht hat, stellt das Unternehmen die Signatur der Vorgängerversion ein. Das bedeutet, dass man iOS 8.3 nicht mehr installieren kann. Apple signiert nach der Veröffentlichung eines iOS-Updates ältere Versionen über einen bestimmten Zeitraum noch weiter, unter anderem, falls die neue Version unerwartete Fehler aufweist.

Als Apple iOS 8.3 veröffentlichte, dauerte es noch gut einen Monat, bevor iOS 8.2 nicht mehr signiert wurde. Dass es bei iOS 8.4 so schnell ging, könnte auf einige Dinge hinweisen. Einerseits könnte Apple davon überzeugt sein, dass iOS 8.4 keine unzumutbaren Fehler beinhaltet. Andererseits könnte es sich auch um eine Marketing-Maßnahme handeln, um möglichst vielen Anwendern Zugang zu Apple Music und Beats 1 zu geben. Möglich wäre zudem, dass Apple sicherstellen möchte, dass Anwender möglichst iOS 8.4 einsetzen, da viele Sicherheitslücken behoben wurden, inkl. dem iMessage-Bug, der das System bei Empfang bestimmter Unicode-Nachrichten abstürzen ließ.

Apple Music ist für alle im kostenlosen Testzeitraum verfügbar. Nach den ersten drei Monaten wird der Streaming-Dienst 9,99 Euro pro Monat kosten für ein Einzel-Abonnement. Ein Familienabo, das bis zu 6 Personen abdeckt, wird 14,99 Euro kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.7.)

Am heutigen Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Atlas der menschlichen Anatomie Atlas der menschlichen Anatomie
(218)
24,99 € 2,99 € (universal, 688 MB)
Transmit for iOS Transmit for iOS
(74)
9,99 € 7,99 € (universal, 12 MB)
Muscle Premium Muscle Premium
(31)
19,99 € 1,99 € (universal, 444 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(30)
4,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
Mnemonizer Mnemonizer
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Classic Note Classic Note
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.5 MB)
PDF PROvider PDF PROvider
(418)
7,99 € 3,99 € (universal, 43 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14784)
79,99 € 54,99 € (universal, 78 MB)
Calzy - Der smarte Rechner Calzy - Der smarte Rechner
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 11 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(363)
2,99 € Gratis (universal, 118 MB)
WEB To PDF WEB To PDF
(196)
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
FineScanner PRO FineScanner PRO
(50)
9,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(30)
23,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(6)
6,99 € 5,99 € (universal, 17 MB)

Musik

TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
midiSequencer midiSequencer
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 12 MB)
NanoStudio NanoStudio
(307)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
NanoStudio NanoStudio
(307)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
Silvertune: Guitar Tuner
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 473 MB)

Foto/Video

Pencil Camera HD Pencil Camera HD
(44)
1,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)

Instaweather Screen1

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
ACDSee ACDSee
(60)
1,99 € Gratis (universal, 51 MB)
ShakeItPhoto ShakeItPhoto
(161)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 2.9 MB)
TapFX TapFX
(24)
1,99 € Gratis (iPhone, 47 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
5,99 € Gratis (iPad, 134 MB)
WowFX WowFX
(49)
4,99 € Gratis (iPhone, 130 MB)
VideoPlay VideoPlay
(8)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)

Kinder

Spielplatz 1 - Spielplatz 1 - 'Best of' Edition.
(113)
3,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(98)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Toca Küchen Toca Küchen
(124)
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Toca Cars Toca Cars
(57)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Toca Builders Toca Builders
(187)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Toca Nature Toca Nature
(43)
2,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(60)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca Pet Doctor Toca Pet Doctor
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Toca Lab Toca Lab
(33)
2,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.7.)

Mac-User versorgen wir an diesem Mittwoch wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Island: Castaway™ (Full)
(21)
6,99 € 1,99 € (161 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,99 € Gratis (29 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(16)
14,99 € 9,99 € (6476 MB)
Majesty 2 Majesty 2
(13)
9,99 € 4,99 € (3539 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(15)
19,99 € 9,99 € (405 MB)
Ultimate General: Gettysburg
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (682 MB)
Die Blauen Boys : North vs South
(12)
5,99 € 0,99 € (88 MB)
Evoland Evoland
(6)
9,99 € 6,99 € (73 MB)

Evoland Screen1

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(27)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)
Gomo Gomo
(6)
8,99 € 3,99 € (261 MB)

Produktivität

iRamDisk iRamDisk
(16)
29,99 € 19,99 € (1.7 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(46)
5,99 € 1,99 € (3.4 MB)
PopClip PopClip
(384)
6,99 € 3,99 € (1.4 MB)
Unclutter Unclutter
(43)
4,99 € 2,99 € (2.3 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (36 MB)
SkySafari Plus SkySafari Plus
(21)
29,99 € 19,99 € (248 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(7)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: Apple Music schon auf 40% aller Geräte installiert

Apple Music

Laut den aktuellsten Erhebungen von Mixpanel über die bisherige Verbreitung von iOS 8.4, sind schon über 40% aller iOS Nutzer mit dem neuesten System unterwegs.

Sollten diese Daten in etwa stimmen, wäre die Adoption von iOS 8.4 schon extrem hoch, zumal es erst vor gut einer Woche veröffentlicht worden ist. Folglich ist davon auszugehen, dass ein Großteil der Updater auch schon Apple Music nutzt bzw. deswegen so schnell umgestiegen ist. Wie viele Nutzer Apple Music zurzeit tatsächlich zählt weiß aber nur Apple selber. Des Weiteren ist die geringe Größe des Updates, welche Apple angestrebt hat, sicher auch dafür verantwortlich, dass ziemlich viele Nutzer ohne ihr iPhone neu zu organisieren, auf das aktuellste System aktualisieren konnten.

Bildschirmfoto 2015-07-08 um 11.49.04

Der genaue Anteil von iOS 8.4 beträgt laut Mixpanel zurzeit 40,52%. Insgesamt ist eine klar steigende Tendenz zu erkennen, die jedoch immer weiter abflacht. Die Zahlen sind natürlich nicht offiziell, können jedoch trotzdem recht genau stimmen.

The post Statistik: Apple Music schon auf 40% aller Geräte installiert appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.7.15

Produktivität

WP-Appbox: Super Notepad and Memo Pad (Lite version) (App Store) →

WP-Appbox: MultiNote (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ytools-flashlight,ruler,protractor and sound level meter (App Store) →

WP-Appbox: Speed Test Pro - Mobile Internet Performance Tool (App Store) →

WP-Appbox: Speech Calculator Pro (App Store) →

WP-Appbox: Cards for Instagram (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Boreholes (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Fjuul – Activity Tracker for Fitness, Sport, Work & Daily Routine (App Store) →

WP-Appbox: FitStar Yoga (App Store) →

WP-Appbox: Human - Activity & Calorie Tracker: track walking, running, biking and indoor activity (App Store) →

WP-Appbox: The Bump | Week-by-Week Pregnancy and Newborn Tracker (App Store) →

WP-Appbox: Pain Relief & Healing Meditation (App Store) →

WP-Appbox: Microsoft Band Sync (Mac App Store) →

WP-Appbox: Music Healing | Voice (App Store) →

WP-Appbox: Music Healing (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Ascent ACT Math (App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: Pictures with Words Pro (App Store) →

Musik

WP-Appbox: MilkCrate (App Store) →

WP-Appbox: Yo!Tuner: Radio online (App Store) →

Sport

WP-Appbox: Strokes - The Simple Scorecard for Golf and Mini Golf (App Store) →

WP-Appbox: Swimming & Diving rVenues (App Store) →

WP-Appbox: Ice Hockey rVenues (App Store) →

WP-Appbox: Lacrosse rVenues (App Store) →

WP-Appbox: Football rVenues (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Popcorn Hunter (App Store) →

WP-Appbox: Alien Seeds (App Store) →

WP-Appbox: Amazing Hole - Pro (App Store) →

WP-Appbox: Spinbound (App Store) →

WP-Appbox: Fowl Owl (App Store) →

WP-Appbox: Omega : The first movement (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernsehen wird immer mehr zur Nebensache

Früher gab es kaum eine andere Nebenbeschäftigung während der Fernseher eingeschaltet war, doch diese Zeiten haben sich geändert, diese Zeiten befinden sich sogar weiter im Wandel. Statista kommt mit einer neuen Infografik daher, die zeigt, welchen regelmäßigen Beschäftigungen nachgegangen wird, während der Fernseher läuft. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass sie währenddessen im Internet surfen, blickt man ein Jahr zurück, waren es lediglich 24 Prozent.

Statista Fernsehen wird zur Nebensache

Weitere Beschäftigungen sind Email/SMS, soziale Netzwerke, Telefonieren oder Online Shopping. Alles in allem beschäftigen sich die Teilnehmer der Studie nahezu ausschließlich mit anderen technischen Dingen oder digitalen Medien. Lediglich 13 Prozent, im Jahr 2014 noch 11 Prozent, lesen während des Fernsehens, wobei es hier natürlich auch ein eBook sein könnte. Wir sind gespannt wie die gleiche Studie im nächsten Jahr aussehen wird und ob das Fernsehen dann noch schlechter abschneidet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Dateimanager: iFunbox 3.0 für Windows spricht mit iOS 8.4

ifunbox-500Mit dem Update auf iTunes 12.2 hat Apple erneut iOS-Dateimanager wie die iFunbox außer Betrieb genommen. Änderungen beim Zusammenspiel zwischen iTunes und iOS-Geräten haben sich negativ auf die Funktion der Zusatz-Software ausgewirkt. Für Windows-Nutzer ist nun ein korrigierendes Update verfügbar. Mit iFunbox 3.0 sollte die von iTunes unabhängige ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjongg Artifacts: Kapitel 2 heute in der Vollversion kostenlos für iPhone und iPad

Mahjong Artifacts Chapter 2 IconIch stolpere gerade über den Namen der App: Während der erste Teil noch Mahjong Artifacts hiess und auch die Probierversion Mahjong heisst, hat man sich bei der gerade zum ersten Mal kostenlosen Vollversion Mahjongg Artifacts: Chapter 2 (Full) für iPhone und iPod Touch wohl einfach beim Namen vertan. Denn auch die iPad Version kommt als Mahjong Artifacts: Chapter 2 HD (Full) wieder mit dem richtigen Namen.

Das sollte uns aber nicht dazu verleiten, der App insgesamt Fehlerlastigkeit vorzuwerfen, denn die Entwickler haben schliesslich schon im ersten Teil bewiesen, dass sie ihren Job verstehen.

Mahjong ist ein traditionelles asiatisches Spiel, bei dem der Spieler Spielsteine mit gleicher Zeichnung finden und von kunstvoll arrangierten Stapeln wegnehmen können. Ziel ist es, den Stapel an Spielsteinen komplett abzuräumen. Es gibt ein paar Sondersteine, die spezielle Bilder zeigen und auch kombiniert werden können, wenn nicht das gleiche Bild angezeigt wird.

Dieses Spiel bietet drei Spielmodi: man kann das Abenteuer spielen, welches die einzelnen Level mit einer Geschichte verbindet, im Klassikmodus gibt es weitere 99 Level und im Endlos-Modus kann man sich seinen Wunschlevel aus Spielsteinen und Hintergründen selbst zusammenstellen. Hier gibt es dann besonders viele Ebenen, so dass man tatsächlich so lange spielen kann, wie man möchte.

Das Spiel ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die App Szene verändert hat. Als das Spiel 2010 erschien, gab es zwei Arten Arten von Spielen, Vollversionen ohne In-App-Käufe, die zu Preisen zwischen 69 Cent und 3,59 Euro verkauft wurden und kostenlose Probierversionen des gleichen Spiels, die nach ein paar Leveln zum kostenpflichtigen Upgrade auf die Vollversion einluden. 2014 erschien dann vom gleichen Herausgeber G5 Entertainment Mahjong Journey. Diese App ist zwar kostenlos im Download, setzt aber auf wiederholte In-App-Käufe von „Diamanten“, die dann auch bis zu 99,99 Euro kosten können.

Mir persönlich sind die richtigen Vollversionen lieber, aber leider hat das Verhalten der Nutzer dazu geführt, dass diese immer weniger entwickelt wurden, weil man mit den „Free to Play“ Spielen mit möglichst vielen In-App-Käufen einfach mehr verdienen kann und die Verkäufe der Vollversionen über die Jahre immer weiter zurückgingen.

Insofern: Heute hast Du die Gelegenheit, eine echte Vollversion kostenlos zu bekommen, mit der Du mehre Monate oder sogar Jahre Mahjong spielen kannst. Und dass in einer sehr angenehmen Weise in einer gewissen Variantenvielfalt.

Mahjongg Artifacts: Chapter 2 (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 70 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 2,99 Euro

Mahjong Artifacts: Chapter 2 HD (Full) läuft auf iPads mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 56,7 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro

Jetzt die Vollversion von Mahjong Artifacts Chapter 2 runterladen und so lange kostenlos spielen, wie man mag.

Jetzt die Vollversion von Mahjong Artifacts Chapter 2 runterladen und so lange kostenlos spielen, wie man mag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 8. Juli (6 News)

Auch am heutigen Dienstag darf unser News-Ticker natürlich nicht fehlen. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung12:55h | Universal

    „Zero Punctuation: Hatfall“ neu im AppStore

    Seit gestern gibt es Zero Punctuation: Hatfall (AppStore) neu im AppStore. Das Arcade-Game von „Zero Punctuation“-Macher Ben ‘Yahtzee’ Croshaw kostet 1,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:37h | Universal

    Kleines Update für „Heroki“

    Sega hat seinem letzte Woche erschienenen Adventure Heroki (AppStore) ein kleines Update spendiert, welches unter anderem Probleme mit dem iPad mini der 1. Generation behebt.
    Heroki iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung10:58h | Universal

    „Card Wars – Adventure Time“ jetzt Gratis-Download

    Eigentlich lieben wir Preissenkungen. Das aktuelle Gratis-Angebot von Cartoon Networks Card-Battler Card Wars – Adventure Time (AppStore) steht aber unter keinen guten Stern. Denn der ehemals 3,99€ teure Titel ist nun ein F2P-Spiel mit (unseres Wissens nach vorher nicht vorhandenem) Energiesystem und diversen IAP-Angeboten.
    Card Wars - Adventure Time iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview09:36h | Universal

    „Space Grunts“ im Video

    Im Februar haben wir euch über Orangepixels neues Spiel Space Grunts informiert. Nun zeigt der Entwickler in einem gut 12 Minuten langen Video erste Gameplay-Szenen. Der Release ist für August oder September geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:00h | Universal

    „Sky Force 2014” sieht jetzt noch besser aus

    Infinite Dreams bietet mit Sky Force 2014 (AppStore) einen der besten Arcade-Shooter im AppStore an – der dank neuem Metal- und 64-Bit-Support jetzt noch besser ausschaut.
    Sky Force 2014 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:57h | Universal

    „Subway Surfers“ rennen nach Brasilien

    Mal wieder ein Update für den mega-erfolgreichen Endless-Runner Subway Surfers (AppStore). Es geht zurück nach Brasilien, genauer gesagt nach Rio de Janeiro – natürlich inklusive neuem Board, Outfit und Co.
    Subway Surfers iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Juni 2015: diese Spiele haben uns besonders gut gefallen

Die erste Juli-Woche ist bereits schon wieder Vergangenheit. Höchste Zeit also, um einen kleinen Blick in den Rückspiegel zu werfen und euch die Spiele aus dem vergangenen Juni aufzulisten, die uns am besten gefallen haben. Solltet ihr eines der Spiele verpasst haben, dürfe ich der Download lohnen.

-i17736-Seinen Kaufpreis von 9,99€ wert ist aus unserer Sicht zweifelsohne Transistor (AppStore) von Supergiant Games. Die Universal-App ist ein Action-RPG in einer wunderschönen SciFi-Welt mit rund 10 Stunden Spielzeit, über das wir hier berichtet haben.-gki17736-

-i18026-Ein herausragendes Puzzle-Adventure ist Furdemption (AppStore) von RareSloth. Im Spiel müsst ihr ein königliches Kaninchen durch 100 Level voller Gefahren lotsen und nebenbei noch Münzen und eine Feder einsammeln. Die Univers-pp, die wir euch hier vorgestellt haben, kostet 2,99€.-gki18026-

-i17884-Ein gelungenes Adventure bietet Amazon Game Studios mit Tales From Deep Space (AppStore). In der 6,99€ teuren Universal-App begleitet ihr einen Astronauten namens E und seinen Begleiter, die Gepäckdrohne CASI, durch ein spannendes Abenteuer auf Big Moon. Mehr Infos gibt es hier.-v10058- –gki17884-

-i15448-Für alle, die nicht zu schnell von einem schweren Spiel frustriert sind, ist Piloteer (AppStore) eine Empfehlung. Für 2,99€ schnallt euch die hier vorgestellte Universal-App einen Jetpack auf den Rücken und stellt euch knifflige Aufgaben.-v10063- -gki15448-

-i17608-Solide Dual-Stick-Shooter-Action mit toller Optik bietet Pixelbite mit Xenowerk (AppStore) 4,99€ kostet die Universal-App mit 50 Level actionreichem Gameplay, über das wir hier geschrieben haben.-v10052- -gki17608-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

radioplayer: Kostenlose Radio-App kann nicht überzeugen

Im Lokalradio haben wir heute die Werbung zur radioplayer.de-App gehört. Ist es wirklich eine Empfehlung?

radioplayer

Mit Apple Music könnt ihr aktuell ja drei Monate eure Lieblingsmusik kostenlos streamen. Wer hingegen lieber das Radio anschaltet, kann auf iPhone und iPad auch die kostenlose App radioplayer (App Store-Link) einsetzen, auf die wir heute aufmerksam geworden sind. Ob sich der Download lohnt oder ob andere Alternativen besser sind, möchten wir heute beleuchten.

Die App von radioplayer.de liegt schon über ein Jahr im App Store zum Download bereit. In einer einfachen Übersicht könnt ihr über verschiedene Bereiche wie „Beliebt“, „In der Nähe“, „Empfholen“, „Zuletzt gehört“ oder „Sender von A-Z“ den Lieblingssender aufrufen. Eine Suche ist selbstverständlich mit an Bord. Der Auto-Modus stellt den Player groß dar, Favoriten und einen Sleep-Timer gibt es ebenfalls.

Auf der Detailseite jeder Radio-Station könnt ihr dann je nach Verfügbarkeit die aktuelle Playlist einsehen und die Songs direkt bei Amazon oder iTunes kaufen. Leider bieten relativ wenig Sender diese Option an. Die Radiostation könnt ihr dann über den Player am unteren Rand starten. Ebenfalls verfügbar ist eine Apple Watch-App, über die ihr gespeicherte Sender aufrufen und die Wiedergabe starten und beenden könnt. So gut sich das bisher auch anhört, können wir keine echte Empfehlung für radioplayer aussprechen.

radioplayer ist technisch und optisch nicht auf dem neusten Stand

Die Universal-App radioplayer ist nicht für das iPhone 6 optimiert, auch ist das AirPlay-Symbol in der iPhone-App im Menü versteckt und nicht direkt im Player verfügbar. Abgesehen vom Inhalt ist radioplayer optisch kein Knaller, auch bedarf es noch einiger Optimierungen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. radioplayer verzichtet auf In-App-Käufe, bietet dafür aber dezente Werbung an. Eine Apple Watch-App, aber keine Optimierung für das iPhone 6 anzubieten – irgendwie ist das ein Paradoxon.

Deutlich hübscher macht es TuneIn Radio, das auch kostenlos verwendet werden kann und ebenfalls auf der Watch vertreten ist. Wer es einfacher und auf die wichtigsten Funktionen begrenzt mag, sollte zu „RadioApp – läuft bei dir“ oder „RadioApp – Ein einfaches Radio“ greifen.

radioplayer im Video

Der Artikel radioplayer: Kostenlose Radio-App kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: iOS-Version erhält neue nützliche Funktionen

Seit dem vergangenen Dienstag steht eine neue iOS-Version von Google Maps im App Store zum Download bereit. Google hat einige Bugs beseitigt. Außerdem hat das Unternehmen die Echtzeitnavigation und die Teilen-Funktion der Karten-App verbessert. Die neuen Funktionen haben bereits vor etwas mehr als einem Monat auf der Android-Version von Google Maps Einzug gehalten. Voraussetzung für die Installation von Google Maps ist iOS 7.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschenkt an Kunden drei Audio-Reiseführer (Wert 15 €)

Im “Mega-Deal der Woche” verschenkt die Telekom dieses Mal mehrere Audio-Reiseführer.

Telekom-Kunden (Mobilfunk und MagentaEINS) erhalten mit PocketGuide drei kostenlose Audio-Stadtführungen im Wert von rund 15 Euro geschenkt.

Mega Deal Telekom Pocket Guide

PocketGuide macht das Handy zum Stadtführer. Habt Ihr die drei Gratis-Angebote einmal runtergeladen, könnt Ihr sie offline weltweit nutzen, um Stadtführungen zu nutzen bzw. Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Insider-Tipps und Routenführer

Der Guide hält jeweils auch Insider-Tipps bereit und zeigt Euren Standpunkt dank GPS auf einer Karte in der App an. Er dient auch als Routenführer – mehr Infos auch hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Apple Watch: Tinder-App wird "hands free"

Dank Apple Watch: Tinder-App wird "hands free"

Mit einer neuen Anwendung für Cupertinos Computeruhr soll der Herzschlag künftig darüber entscheiden, welchen Datingvorschlag man annimmt und welchen nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Tool konvertiert Spotify-Wiedergabelisten ins Apple-Music-Format

Der Entwickler Bartosz Hernas hat ein Programm vorgestellt, das Wiedergabelisten des Musikstreaming-Dienstes Spotify zur Verwendung mit Apple Music umwandelt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Eine musikalische „Apple Music“-Rezension

chillJoanna Stern, eine der progressivsten Tech-Journalistinnen in den USA hat sich bereits mit ihrer angenehm authentischen Apple Watch-Review einen Namen in der Apple-Community gemacht. In ihrem aktuellen Video widmet sich Stern dem Musik-Streaming-Dienst Cupertinos. Der Artikel mit der Überschrift „Behind a Messy Interface Is Music’s Next Big Leap“ wird ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergleich: Apple heute vs. Apple vor 10 Jahren

Vieles hat sich in den letzten zehn Jahren verändert und vergleicht man Apples Marktposition vor zehn Jahren mit dem Auftreten heutzutage , so wird schnell deutlich, in welchen Bereichen sich Apple neu aufstellte. War Apple vor zehn Jahren noch eher der Nischenanbieter, dem mit iPod und iTunes ein überraschender Erfolg gelungen war, so hat Apple heute mehrere neue Geschäftsfelder erschlossen un...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9to5Mac: iPhone 6s ist doppelt so schnell in LTE-Netzen unterwegs

Der renommierte Apple-Blog 9to5Mac hat aus der Zulieferkette von Apple hochauflösende Bilder des vermeintlichen iPhone 6s, die einen sehr authentischen Eindruck vermitteln, erhalten. Nachdem der Blog bereits das weitgehend unveränderte Gehäuse vorgestellt hat, widmen sich die Kollegen nun...

9to5Mac: iPhone 6s ist doppelt so schnell in LTE-Netzen unterwegs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 auf 40 % aller Geräte, kein iOS 8.3 Downgrade mehr

Neue Zahlen zeigen: iOS 8.4 ist bereits auf nahezu 40 % aller Geräte installiert worden.

Mixpanel hat die Werte ermittelt, offizielle Zahlen von Apple liegen zu iOS 8.4 noch nicht vor. Ein Grund für die schnelle Verbreitung von iOS 8.4 dürfte darin liegen, dass Apple Music nur mit iOS 8.4 kompatibel ist.

iOS 8.4 Musik App Blick

Zum Start des neuen Musik-Angebots von Apple haben wohl allein schon deshalb viele User schnell auf iOS 8.4 aktualisiert, um die drei kostenlosen Test-Monate nutzen zu können.

Kein iOS 8.3 Downgrade mehr

Übrigens: Apple hat die Signierung von iOS 8.3 gestoppt. Damit ist es aktuell also nicht mehr möglich, ein Gerät, das auf iOS 8.4 aktualisiert, auf iOS 8.3 zurückzufahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Streaming-Abwechslung: Rdio präsentiert neue Label-Radios

500Mit dem Einstieg von Apple kam Bewegung ins Streaming-Geschäft. Heute legt Rdio mit der Ankündigung neuer Radiosender nach. Zur Wahl stehen Label-Radios ebenso wie sogenannte „Influencer Stations“, also Dauer-Wiedergabelisten, deren Inhalt von prominenten Mitgliedern der Rdio-Community zusammengestellt wird. Wer gerne mal abseits vom Mainstream hört, sollte ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warnwetter | Offizielle App des deutsche Wetterdienstes

Mit der offiziellen App des deutschen Wetterdienstes (DWD) behält man Unwetter oder andere Wetteranomalien nicht nur im Auge, sondern man wird auch umgehend per Push Nachricht informiert sobald eine Warnung herausgegeben wird. Damit die kostenlose App nicht auf alle Warnungen im gesamten Bundesgebiet reagiert, lassen sich Städte bzw. Landkreise auswählen,…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen 50 Prozent Rabattaktion: myTaxi bekommt erneut juristische Probleme

Es deutete sich schon an. Trotz einer bereits vorliegenden einstweiligen Verfügung, startete die Daimler-Tochter myTaxi gestern wieder eine neue 50 Prozent Rabatt-Aktion. Erneut stellte der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband BZP nun einen Antrag auf eine einstweilige Verfügung am Landgericht Hamburg.

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 11.19.30
“Wir sind der Ansicht, dass myTaxi gegen das Beförderungsgesetz verstößt”, so BZP-Geschäftsführer Thomas Grätz in einem Statement gegenüber der Fankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Während ein Sprecher von myTaxi lediglich das Ziel nennt, das Bezahlen via App bekannter zu machen, droht dem Unternehmen das bundesweite Aus, sofern das Landgericht der einstweiligen Verfügung zustimmt. Es ist noch nicht so lange her, als das Landgericht Stuttgart eine ähnliche Rabatt-Aktion für wettbewerbswidrig erklärte. Nun möchte das Taxi-Gewerbe allerdings auch ein bundesweites Verbot erreichen. myTaxi sorgte in der Vergangenheit schon für rege Diskussionen und erhitzte Gemüter. Es bleibt abzuwarten, die das Landgericht in Hamburg über den aktuellen Antrag entscheiden wird.

WP-Appbox: mytaxi - Die Taxi App (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card Wars – Adventure Time

Nimm deinen Gegner in die Mangel! Hier ist Adventure Time CARD WARS! Spiele das von der Adventure Time-Folge „Card Wars“ inspirierte Spiel! Ruf Kreaturen herbei und spreche Zaubersprüche aus, um dir den Sieg zu erkämpfen.

KARTENSCHLACHT!
Führe eine Armee ehrfurchtgebietender Krieger wie die Husker Knights, Cool Dog, Immortal Maize Walker und auch Pig an um die Streitkräfte deines Gegners zu zerstören! Platziere Türme und spreche Zaubersrpüche aus, um Ultimo-Angriffe zu entfesseln.

INDIVIDUELLE KARTENDECKS!
Sammle neue Karten und passe deine Hand an jeden Gegner an. Entwickle deine Kreaturen, Zauber und Türme weiter oder kombiniere sie, damit deine Karten noch mächtiger sind. 

KÄMPFE MIT HOHEM EINSATZ!
Hast du das Zeug zum Cool Guy, oder musst du am Ende aus dem Dweeb-Becher trinken? Bahne dir als Finn, Jake, BMO, Prinzessin Bubblegum, Marceline, Flammenprinzessin und weiteren deinen Weg durch das Land von Uuh!

WP-Appbox: Card Wars - Adventure Time (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet iPhone- und iPad-Hüllen

Apple testet iPhone- und iPad-Hüllen

Im Apple Online Store wurde eine neue Rubrik mit Cases für iOS-Geräte publiziert, die von dem Hersteller "bis ins kleinste Detail" getestet worden sein sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Ältere Versionen eines Dokuments durchsuchen und wiederherstellen – so geht's

Die einzelnen Programme von Apples Office Suite iWorks, Numbers, Pages und Keynote, besitzen eine Funktion, mit der Anwender ältere Versionen eines Dokuments wiederherstellen können. Voraussetzung ist, dass Nutzer das Dokument regelmäßig gespeichert haben. Anschließend können Anwender zu jedem einzelnen Speicherpunkt navigieren und eine ältere Version des Dokuments wiederherstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Update verbesserte Navigation und neue Teilen-Optionen

Auch wenn Apple seit einigen Jahren eine eigene Karten-App für iPhone, iPad und iPod touch (und den Mac) anbietet, haben Anwender nach wie vor die Möglichkeit, alternative Karten-Apps zu installieren. Dazu zählt unter anderem Google Maps. Google hat seiner Google Maps Applikation im Laufe der Nacht ein Update spendiert und diese auf Version 4.8.0 gehoben. Diese kann ab sofort aus dem App Store geladen werden.

google_maps_40

Google listet folgende Verbesserungen

  • Durch das neue Layout und die Weiterentwicklung der Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird die Nutzererfahrung bei der Verwendung von Städtekarten verbessert. Sie erhalten eine größere Auswahl an Routen und – wenn verfügbar – Informationen zur Ankunft in Echtzeit.
  • Wir haben zusätzliche App-Optionen zum Teilen eines Ortes hinzugefügt, darunter auch für Facebook und Facebook Messenger.
  • In der neuen Bildergalerie werden mehrere Bilder in einer Rasteransicht gezeigt, damit Sie schnell den Überblick über einen Ort erhalten.
  • Fehlerkorrekturen

Google Maps ist 28,8MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Die App wurde bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Maps-App mit besserer Nahverkehrsunterstützung

Google-Maps-App mit besserer Nahverkehrsunterstützung

Die App für iPhone und iPad zeigt nun auch die Ankunft in Echtzeit, wenn man mit den Öffis unterwegs ist – allerdings nur, wenn deren Betreiber dies unterstützen. Auch sonst gibt es einige Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cycling Stars – Tour de France: Radrennen als nerviges Sammelkarten-Spiel

Neben der kürzlich erschienenen Simullation Tour de France 2015 – das offizielle Spiel (AppStore) bietet Playsoft mit Cycling Stars – Tour de France (AppStore) seit wenigen Tagen noch ein weiteres iOS-Spiel zu Ehren des größten Radrennens der Welt, das aktuell wieder in Frankreich stattfindet, an.

Die Universal-App ist allerdings deutlich anders, denn es ist ein Sammelkarten-Spiel, das kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann. Per Spielkarten baut ihr euch ein Team aus Radrennfahrern auf, das ihr dann auf die einzelnen Etappen der Tour de France schickt. Während dieser kommt es dann gelegentlich bei Sprint- und Wergwertungen zu kleinen Duellen mit den anderen Fahrern, in denen ihr taktisch klug die richtige Karte ausspielen sollet, um zu gewinnen.
Cycling Stars - Tour de France iPhoneCycling Stars - Tour de France iPad
Im Ziel angekommen wird eure Leistung dann in Sterne umgerechnet und mit In-Game-Währung belohnt. Diese – sie kann natürlich auch via IAP erworben werden – könnt ihr dann weitere Karten freischalten und so euer Team besser aufstellen. Zudem habt ihr die Möglichkeit, bestehende Fahrer durch den Einsatz alter Karten zu trainieren.

Das Gameplay ist mittelmäßig, der Eindruck wird aber durch einige nervige Umstände weiter getrübt. So ist eine Internetverbindung Pflicht, es gibt ständige Werbeeinblendungen, ein F2P-Energiesystem und regelmäßig und überaus nervige Bitten, deine Facebook-Freunde zu nerven. Wer ein großer Radsport-Fan ist, kann sich Cycling Stars – Tour de France (AppStore) kostenlos und unverbindlich anschauen. Von unseren Geräten ist das Spiel aber gleich nach dem Testen wieder heruntergeflogen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware iWork: Updates für iOS-Versionen

Apple hat das Präsentationsprogramm Keynote, die Tabellenkalkulation Numbers und die Textverarbeitung









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacking Team: Adobe veröffentlicht Notfall-Update für Flash Player

Adobe Patch

Die Spionage-Tools von Hacking Team nutzten seit Jahren eine Schwachstelle in Flash aus. Das Notfall-Update steht noch nicht global zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2: Die erste Schwimm-App für die Apple Watch

Wie wir im Artikel zu watchOS 2 schon beschrieben haben, bekommen die Entwickler mit dem Release des neuen Watch-Betriebssystems mehr Freiheiten in der App-Entwicklung für die Apple Watch und die Drittanbieter Apps sollen mit diesem Update einen besseren Support erhalten. Im Hinblick auf watchOS 2, hat das Entwicklerstudio „Active in Time“ eine nahezu verrückte App für die Watch programmiert und zwar eine App, die beim Schwimmen als Assistent dienen soll. Mit einer Apple Watch schwimmen gehen? Spätestens hier sollten die Alarmglocken bei den Watch-Besitzern läuten, die Apple Watch ist offiziell nämlich überhaupt nicht wasserdicht.

Watch doch resistent gegen Wasser?

Die App gibt es bereits in ähnlicher Form für Pebble-Smartwatches, diese sind aber teils wasserdicht im Gegensatz zum Schmuckstück aus dem Hause Apple. Dennoch hält die Apple Watch dem Wasser Stand, zumindest im Testvideo. Mit der eigenen Watch sollte man es jedoch nicht unbedingt versuchen. Auch hier mit der Schwimm-App wird die Watch wieder für den Sport genutzt, aber in einem ganz neuen Einsatzbereich, nämlich unter Wasser. Auch wenn es erst einmal komisch klingt und die Watch dafür nicht gemacht ist, stellt es einen idealen Anwendungsbereich der Smartwatch dar.
Im Video: Der Test der Schwimm-App auf der Apple Watch von „Active in Time“.

Features

Was für einen Funktionsumfang kann man bei einer solchen App erwarten? Die Features der Schwimm-App beschränken sich auf das Grundlegendste: Die App zählt die zurückgelegten Bahnen des Sportlers, hat eine Stoppuhr zum messen der Rundenzeit integriert, zeichnet die Herzfrequenz auf und stellt eine Verbindung zu Apples HealthKit her. In der Praxis gibt es dabei laut den Entwicklern noch einige Fehler. Die Darstellung in HealthKit sei noch unzureichend und die Aktualisierung beim Zählen der Bahnen, sowie des Pulses läuft bisher noch sehr langsam.

Fazit

WatchOS 2 erlaubt es den Entwicklern die Daten der Sensoren wie dem Pulsmesser auszulesen, nur so ist es möglich solche Apps wie die hier beschriebene zu entwickeln. Ob Apple jedoch eine solche App im Store zulässt, ist fraglich, da die Watch wie gesagt laut Hersteller nicht wasserdicht ist. Was wir uns jedoch sehr gut vorstellen könnten, ist eine Wasserresistenz bei der Apple Watch 2.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Reiseführer „PocketGuide“: Kostenlos für Telekom-Kunden

fuehrungIm Rahmen des neu eingeführten „Mega-Deal der Woche“, den die Telekom zum Bewerben der Angebote aktueller Geschäftspartner nutzt, versorgt euch der Bonner Mobilfunkbetreiber heute mit einem 18 Euro-Gutschein für den Audio-Reiseführer PocketGuide. Die App bietet euch akustische Städte-Führungen durch mehr als 150 Großstädte und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S soll etwas dicker werden

13478-8275-11717246_10100390258063735_1036923982_n-l

Wenn es um Apple und das iPhone geht, ist das Wort “dicker” nur sehr selten in einem Artikel vertreten, doch in diesem Fall stimmt dies Aussage wahrscheinlich. Wie aus einer CAD-Zeichnung hervorgeht, hat man sich bei Apple dazu entschieden Force-Touch in das Display zu integrieren und muss deshalb das iPhone etwas dicker gestalten. Wir sprechen hier von kaum spürbaren 0,2 mm, die das iPhone wahrscheinlich zulegen wird. Anscheinend hat es Apple aber nicht geschafft die Force-Touch-Technologie so zu verbauen, wie man es sich gerne gewünscht hätte.

Auch das Aluminium, welches für die Apple Watch verwendet wird, wird beim neuen iPhone 6S zum Einsatz kommen und sorgt dafür für eine leichtere Bauweise. Aus diesem Grund könnte es sogar soweit kommen, dass das iPhone zwar leichter wird, aber dennoch dicker ist. Wir sind gespannt, ob es den Kunden überhaupt auffallen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Urlaub: Mit „InstaWeather Pro“ kostenlos Wettergrüße verschicken

Nach der Bullenhitze gibt es deutschlandweit aktuell deutlich kühlere Temperaturen. Wer hingegen in Richtung Süden unterwegs ist, und ein Urlaubsfoto inklusive Wetter-Daten mit Freunden und Co. teilen will, greift jetzt zum kostenlosen InstaWeather Pro.

InstaWeather Pro

Die Schulferien haben schon in der letzten Woche begonnen und für viele Familien steht der Sommerurlaub an. Wer aus dem Urlaub eine digitale Ansichtskarte samt Wetterdaten versenden möchte, kann heute zur kostenlosen Universal-App InstaWeather Pro (App Store-Link) greifen, die sonst mit bis zu 1,99 Euro entlohnt werden musste.

Bei Sonnenschein und herrlichen Temperaturen macht es einfach noch mehr Spaß, das Wetter mit Freunden zu teilen. InstaWeather Pro hinterlegt ein von euch geschossenes Bild automatisch mit den aktuellen Wetter-Daten. Das ist perfekt für einen nichts sagenden Post auf Facebook oder um seine Freunde zu ärgern, die das Wetter nicht genießen können.

InstaWeather Pro: Tolle Urlaubsgrüße mit Wetter-Daten erstellen

Die aktuell kostenlos Applikation funktioniert dabei mehr als einfach: Nachdem ihr InstaWeather Pro geöffnet habt, knipst ihr einfach ein Bild und entscheidet euch dann zwischen 60 verschiedenen Vorlagen – die verschiedenen Kategorien kann man dabei über den „More-Button“ erreichen. Die Wetterdaten werden anhand der Geo-Position automatisch integriert. In wenigen Handgriffen hat man so ein hoffentlich schickes Sommer-Bild erstellt.

InstaWeather Pro ist eine wachechte Premium-App, die auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet. Skins und Vorlagen werden in der Pro-Version kostenfrei per Update bereitgestellt. Wer möchte kann übrigens die Beschriftung auch in einer anderen Sprache vornehmen und das Foto per Mail, SMS, Facebook und Co. teilen. InstaWeather Pro kann man seit dem Start im Oktober 2013 erst zum zweiten Mal kostenlos installieren. Hier heißt es wohl: Einfach zuschlagen und die App laden und bei Gebrauch wieder hervorkramen.

Der Artikel Für den Urlaub: Mit „InstaWeather Pro“ kostenlos Wettergrüße verschicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tangerine: Kompletter Kinofilm mit iPhone gedreht (Video)

“Tangerine”, ein neuer Film über Transgender-Straßenszenen, wurde komplett mit dem iPhone gedreht.

Der Streifen hatte im Januar Premiere auf dem Sundance Film Festival und läuft Freitag in US-Kinos an. Die Regisseure Sean Baker und Chris Bergoch erzählen in “Tangerine” die Geschichte zweier transsexueller Prostituierter, die auf den Straßen Hollywoods nach einem betrügenden Freund suchen.

tangerine_film_1

Wie zum Teil im obigen Foto von Magnolia Pictures zu sehen, wurde der Film mit nur drei iPhones gedreht. Verwendet wurde die Software FiLMiC Pro, ein iPhone-Objektiv von Moondog Labs, das Stabilisierungsstativ Smoothee und kabellose Mikros. Außerdem waren viele Mophie-Akkupacks im Rucksack, um den Akku der iPhones fit zu halten.

tangerine_film_2

Während des Drehs haben die Regisseure jeden Tag allen Footage von den Smartphones hochgeladen und die Videos lokal gelöscht, um genug Platz für den nächsten Drehtag zu haben. Das Ergebnis dieser Detailarbeit lässt sich durchaus sehen, erste Eindrücke der könnt Ihr unten im Trailer sammeln.

Dreh mit iPhone auch kostengünstig

Gründe für die Smartphone-Verwendung waren im Falle Tangerines vor allem finanzielle. In einem Interview gestanden die Regisseure, dass ohne die Smartphones der Film nicht möglich gewesen wäre.

FiLMiC Pro FiLMiC Pro
(138)
7,99 € (universal, 73 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nachfrage in den USA soll bereits kräftig nachgelassen haben

apple-watch-nachfrage-statistikZumindest Anfangs schien es so, als sei Apple von der enormen Nachfrage nach seiner ersten eigenen Smartwatch, der Apple Watch, ziemlich überfordert gewesen. Mittlerweile ist man aber bereits Herr der Lage geworden und das könnte scheinbar auch damit zusammenhängen, dass die Nachfrage bereits stark nachgelassen haben soll, zumindest was die USA betrifft. Slice Intelligence ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Adblocker zwingt Werbetreibende zum Umdenken

Apple wird mit iOS 9 unter anderem auf einen Adblocker setzen. Dieser soll vorrangig dazu dienen den Safari-Browser schneller zu machen und Google ganz nebenbei das dominierende Werbegeschäft unattraktiv zu gestalten. Was die Nutzer freut, bereitet Werbetreibenden jedoch schon jetzt Kopfzerbrechen.

Bis zum finalen Start von iOS 9 im Herbst hat die mobile Werbebranche noch etwas Vorlauf um auf die neuen Restriktionen innerhalb mobiler Webbrowser zu reagieren. Bisher ist das Blockiren von Werbung innerhalb von Apps noch kein Thema. Zunächst werden die Browser forciert. Für Online-Browser existieren Adblocker bereits seit einiger Zeit. Hier hat sich unter anderem Adblock Plus einen Namen gemacht. Heiko Genzlinger, CEO von Trademob, kündigt an, dass Publisher und Werbetreibende in Zukunft daran gehalten sind mobile Werbung besser, schneller und vor allem relevanter zu gestalten. Experten sehen bei der mobilen Werbung noch deutlich Luft nach oben. Bisher gibt es immer noch zu viel störende Werbung, auch in der mobilen Ansicht von Websites. Die Werbetreibenden haben folglich noch immer nicht dazu gelernt und begehen die Fehler aus der Vergangenheit nach wie vor.

Knapp ein Viertel aller Internetuser setzt bereits auf Werbeblocker in den Internet-Browsern. Dieser Trend dürfte alsbald auch im mobilen Bereich fortgeführt werden. Im Optimalfall verleitet mobile Werbung nicht dazu versehentlich geklickt zu werden, da die Banner großzügig über das Display wandern, sondern ist kreativ, relevant, informativ und nahtlos in das Nutzererlebnis mit eingebunden. Als Schlüssel für künftige Mobile-Advertising-Erfahrungen gilt es mit der Werbung auch gleichzeitig einen Nutzer-Mehrwert zu schaffen. Das ist schwieriger als es zunächst klingt und erfordert ein striktes Umdenken. Die Köpfe hinter der Mobilen Werbeindustrie werden in diesem Sommer ordentlich ins Schwitzen kommen, ein Sommerloch ist dabei nicht in Sicht.

Nutzer der Apfelpage App werden auch in Zukunft ohne störende Werbebanner täglich brandaktuelle News über das mobile Endgerät lesen können. Weitere Informationen zu der Umstrukturierung mobiler Werbemaßnahmen lest ihr auf der Website von Trademob.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drop The Chicken 2

Drop The Chicken 2 (Freizugeben das Huhn 2) ist ein supercooles, voll animiertes, süchtigmachendes und herausforderndes Puzzle. Dieses Sequel wurde über 2 Jahre von 2 wirklich engagierten Typen entwickelt und ist exklusiv auf iOS erhältlich.

DEINE MISSION
Unser Held ‚Chuck Das Hühnchen‘ wurde vom bösen Affen eines Zirkus gefangen und muss sich jetzt den Weg durch jedes der Levels bahnen, um seine Freundin zurückzugewinnen. 

Nutze tolle neue Werkzeuge und animierte Zirkuscharaktere, um listig den Weg Chucks zum Tauchbecken zu planen während du alle Käfer auf dem Weg fängst. Ziehe die Werkzeuge an einen geeigneten Platz, lege den Schalter um und sieh zu wie Chuck in den Levels von Elefanten springt, aus Kanonen geschossen wird, einen Trapezakt mit Affen vollführt und herumfliegt. Weiche auf deinem Weg den Bomben, Feuerfackeln, Löwen und dem jonglierenden Bären auf einem Einrad aus.

Es wird nicht einfach! Es handelt sich um eines der herausfordernsten und lustigsten Puzzles im Store. Es gibt kein Zeitlimit, nur tolle Puzzles und wochenlange Unterhaltung!

WICHTIGSTE FEATURES
• Exklusiv für iOS und Apple
• 100 knifflige Levels mit 5 Schwierigkeitsstufen und bald sogar noch mehr
• 5 Bonus-Levels – Wo Chuck die Möglichkeit hat, sich in einen Rausch zu fressen
• Gamecenter, Highscorelisten & Regale voller Trophäen
• Für alle Altersgruppen und einfach zu lernen
• Sehr süchtigmachtendes und das Hirn trainierendes Gameplay
• ‚Helfende Hände‘ im Spiel, falls du steckenbleibst
• Vollführe atemberaubende Sprünge & riesige Spritzer
• Wirklich herausfordernd & toller Spaß
• Absolut KEINE Werbung und KEINE limitierenden In-App-Käufe
• Spiele das Spiel durch und erhalte ein kostenloses ‚Errungenschaftszertifikat‘

WP-Appbox: Drop The Chicken 2 (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 5.86 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Superbiken auf iPhone und iPad

Superbiken auf iPhone und iPad

Mit "SBK15" lässt sich die FIM Superbike World Championship 2015 auf dem iOS-Gerät nachspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Drei Viertel der Bundesbürger nutzen Video-Streams

Video-Streaming hat sich als Form des Medienkonsums fest etabliert. Mehr als drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland (76 Prozent) über 14 Jahre schauen Videos per Stream. Das entspricht gut 42 Millionen Bundesbürgern.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App macht Spotify-Wiedergabelisten Apple-Music-kompatibel

Mac-App macht Spotify-Wiedergabelisten Apple-Music-kompatibel

Mit dem Tool S.t.A.M.P. sollen sich Playlists des schwedischen Streamingdienstes ohne Eingriff des Nutzers für den Apple-Dienst aufbereiten lassen. Dazu muss der App aber ein Zugriff auf das User-Interface erteilt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyTaxi: 50%-Rabatt sorgt für Streit

taxiDie Rabatt-Aktion des Taxi-Vermittlers MyTaxi – ifun.de berichtete Anfang Mai über das 50%-Angebot – sorgt einmal mehr für Ärger in der Branche. So hat der Taxi- und Mietwagenverband jetzt angekündigt eine einstweilige Verfügung gegen das subventionierte Fahr-Angebot erwirken zu wollen, mit dem die Daimler-Tochter ihr Kunden zur Nutzung der bargeldlosen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM: Ab sofort in Deutschland verfügbar - erste Tarife stehen bereits fest

Apple SIM oder "Reise SIM" - nachdem Apple die SIM-Karte für flexible Providerwahl und Tarife bereits in den USA eingeführt hatte und vor kurzem auch für Deutschland ankündigte, ist sie nun hierzulande in den Apple Stores erhältlich. Zudem hat GigSky bereits seine Tarife veröffentlicht, die sich für einen hier ansässigen Nutzer, der die Apple SIM beispielsweise im USA-Urlaub verwenden möchte, zwischen 10 Euro und 50 Euro - je nach Datenvolumen und Laufzeit - bewegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Magnet · Fenstermanager für OS X

Geht es um Fenstermanager für den Mac, setzte ich seit einigen Jahren ausschließlich auf Moom. Hin und wieder stoße ich aber, wie das nachfolgende Review zu Magnet zeigt, auf neue interessante Apps, die ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm hatte. 2015-07-06_14h43_24 Damit Magnet wie gewünscht funktioniert, muss die App, wie alle Fenstermanager, in den Privatsphäre-Einstellungen von OS X autorisiert werden. Bildschirmfoto 2015-07-03 um 19.40.45-minishadowBildschirmfoto 2015-07-03 um 19.41.35-minishadow Dazu öffnet man die OS X Systemeinstellungen und setzt unter Sicherheit > Privatsphäre > Bedienhilfen bei Magnet einen Haken. Sollten die Apps auf der rechten Seite, wovon auszugehen ist, ausgegraut sein, muss man zunächst unten Links das Schloss zum Bearbeiten der Bedienhilfen mit dem Administratorpasswort entsperren. Bildschirmfoto 2015-07-03 um 19.41.46-minishadow

Bedienung

Anschließend findet sich Magnet in der OS X Menüleiste wieder, von der aus die Fenster direkt oder per definierbaren Tastaturkürzel gesteuert werden können. Bildschirmfoto 2015-07-03 um 19.42.36 Darüber hinaus unterstützt Magnet auch das sogenannte snapping. Das heißt, dass man aktive Fenster mit der Maus in alle vier Ecken, zu den Seiten, nach oben oder unten ziehen kann, um sie ohne Shortcuts zu organisieren. Bildschirmfoto 2015-07-03 um 19.52.39 Wie in den Screenshots zu sehen spannen sich beim Snapping auf dem Desktop dunkle Bereiche auf, in denen das aktive Fenster hineingesetzt wird. Bildschirmfoto 2015-07-03 um 19.53.09

Sonstiges

Magnet unterstützt bis zu sechs externe Displays, was gerade für das snapping sehr interessant ist. So erkennt die App beim Ziehen eines Fensters an den Bildschirmrand sehr zuverlässig Displaygrenzen und sieht beispielsweise im üblichen Dual-Display-Betrieb zwei Displays nicht als ganzes an. Des Weiteren kann man Apps von der Nutzung durch Magnet ausschließen, indem man sie über das Menüleisten-Icon ignoriert. Bildschirmfoto 2015-07-07 um 11.26.34

Preise und Verfügbarkeit

Magnet wird ausschließlich über den Mac App Store für derzeit 4,99 Euro verkauft und setzt Mac OS X 10.6 Snow Leopard zur Installation voraus. Eine kostenlos Testversion wird leider nicht angeboten. Magnet (AppStore Link) Magnet
Hersteller: Pavel Kozarek
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download


FAZIT

Magnet konzentriert sich ohne störende Zusatzfeatures auf genau eine Sache: Fenstermanagement Das mach die App derart gut, dass ich Moom beim Ausprobieren von Magnet nicht wirklich vermisst habe. Einzig die meiner Meinung nach bessere (OS X-)Integration von Moom mit dem Popover am grünen Symbol der Ampelknöpfe jedes Fensters, die etwas mehr Möglichkeiten bei der Organisation der Fenster bieten, fehlt etwas. Mit Blick auf den wesentlich geringeren Preis von Magnet ist dieses Feature aber zu vernachlässigen. aptgetupdateDE Wertung: (9,5/10)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Basics: Wiedergabelisten mit Songs aus Apple Music erstellen

apple-music-wiedergabelisten-1Wiedergabelisten und Apple Music. Eigentlich eine einfache Sache – vorausgesetzt, man kennt die Grundlagen diesbezüglich. Daher fassen wir hier noch einmal die wichtigsten Infos für euch zusammen. In iTunes 12.2 findet ihr den Menüpunkt „Wiedergabelisten“ im Musikbereich, direkt zwischen „Meine Musik“ und „Für dich“. iTunes hält dort ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: In vier weiteren Ländern steigen die App Store Preise

App Store 2 (Re-Upload)

Am Dienstag verschickte Apple eine E-Mail an Entwickler, aus der eine Preiserhöhung des mexikanischen, südafrikanischen, südkoreanischen, türkischen App Store hervorgeht. Ferner werden in einigen Ländern zwei Preiskategorien verfügbar.app store update

Der E-Mail zufolge will Apple damit die Währungsschwankungen in den jeweiligen Ländern ausgleichen und in Südkorea die Mehrwertsteuer von 10% hinzufügen. Die Veränderungen sollen bis Donnertag wirksam werden.

Kunden in Südafrika, Südkorea und Türkei müssen zudem ihre Abonnements manuell erneuern, sobald die neuen Preise geltend gemacht wurden. Apple schaltet während des Überganges die automatische Verlängerung ab. Betroffene erhalten eine E-Mail mit den neuen Konditionen.

Mexikanische Konsumenten werden im Gegensatz dazu eine E-Mail bekommen, in der sie informiert werden und die Verlängerungen manuell abschalten können.

In Indien, Indonesien, Mexiko, Südafrika und Türkei werden alternative Preisoptionen angeboten. Diese wurden bereits in China etabliert.

Bereits im Januar hatte Apple international die Preise aufgrund der Schwankungen des Rubels angepasst. So wurden die Preise in der EU, Kanada, Norwegen und Russland angehoben, während sie auf Island gesenkt wurden sind.

[viavia |Bild via]

The post Apple: In vier weiteren Ländern steigen die App Store Preise appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: PlayStation 4, 64GB USB-Stick, iPhone Zubehör, Xbox One und mehr

Die Wochenmitte ist erreicht und wir blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich auch am heutigen Tag zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese zum reduzierten Preis in den Fokus zu rücken. Dabei bedient sich Amazon am gesamten Produktsortiment und stellt nicht nur Artikel aus dem Bereich Technik & Elektronik in den Mittelpunkt, sondern auch aus dem Bereich Spielzeug, Video-Games, Bekleidung, Haushalt, Garten. Sport etc.

amazon080715

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights aus unserer Sicht sind heute

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

11:00 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

Dies stellt nur eine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Das gesamte Liste findet ihr hier.

Amazon Prime Day Countdown

Vor wenigen Tagen haben wir euch bereits auf den Amazon Prime Day am 15. Juli aufmerksam machen. Prime Day ist ein eintägiges Shopping-Event am 15. Juli mit den besten Angeboten, die es je an einem Tag bei Amazon gab. Am Prime Day wird es mehr als 3000 Blitzangebote geben. Exklusiv nur für Prime-Kunden (hier geht es zur kostenlosen Mitgliedschaft) bieten wir an diesem Tag Angebote aus allen Kategorien an. Im Vorfeld des Prime Days hat Amazon den Prime Day Countdown gestartet, bei dem täglich Coutdown-Angebote ins Rennen geschickt. Heute gibt es drei Amazon Prime Day Countdown-Angebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: 8.3 nicht mehr installierbar, 8.4 bei 37 Prozent

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple signiert iOS 8.3 künftig nicht mehr – schneller als viele dachten. Laut einer Studie hat iOS 8.4 mittlerweile 37 Prozent der Geräte erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Musik-Privatfreigabe in iOS 9 zurückbringen

In der vergangenen Woche sorgte die Meldung, dass Apple mit iOS 8.4 die Musik-Privatfreigabe eingestellt hat, für Aufregung. Apple hat die beliebte Funktion, mit der vom iPad oder iPhone aus im heimischen Netzwerk auf die Musik in der iTunes-Mediathek zugegriffen werden konnte, ohne weitere Vorankündigung eingestellt. Die Gründe hinter diesem Schritt blieben unklar. Nun hat sich...

Apple möchte Musik-Privatfreigabe in iOS 9 zurückbringen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: iPhone Laden via Logo auf der Rückseite

Apple wurde nun ein Patent aus dem Dezember 2013 zugesprochen, welches unter dem Titel “CONCEALED ELECTRICAL CONNECTORS” geführt wird. Im Klartext geht es also um “versteckte” Anschlüsse. Es scheint also, als arbeite Apple an einer Möglichkeit die verbliebenden Anschlüsse besser in das iPhone zu integrieren, darunter auch die Buchse zum Aufladen des Devices. Weniger Öffnungen heißt gleichzeitig weniger Möglichkeiten für Schmutz oder Wasser ins Innere zu gelangen und Schaden anzurichten. Diese Idee könnte ein iPhone also durchaus langlebiger machen.

iPhone Patent Rückseite Wireless Charging

Aufladen auf der Rückseite

Doch wie lädt man sein iPhone dann auf? Einige Hersteller bieten bereits Wireless Charging an, sodass auch Apple für das iPhone in dem Bereich nachlegen könnte. Das iPhone Logo auf der Rückseite wäre eine gute Möglichkeit, aber auch der “iPhone” Schriftzug. Unklar ist ob es sich bei der Idee um Wireless Charging oder etwa um eine magnetische Lösung handelt, die bereits bei der Apple Watch zum Einsatz kommt.

Auch andere Sensoren sind denkbar

Allerdings geht es in dem Patent nicht ausschließlich um die Möglichkeit des Aufladens, denn es könnten auch andere Sensoren in das Apple Logo kommen, beispielsweise ein Pulsmesser. Sowieso ist nicht klar ob und wann dieses Patent tatsächlich umgesetzt wird, da viele Ideen auch wieder im Sand verlaufen. Potential birgt dieses Patent aber definitiv, zumal das es das iPhone weniger anfällig gegenüber Wasser und Schmutz und darüber hinaus noch dünner werden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Aufsichtsrat der Duke University

In einer Mitteilung hat die Duke University bekanntgegeben, dass Apple-CEO Tim Cook für sechs Jahre zum Mitglied des "Board of Trustees" der Universität ernannt wurde. Insgesamt 37 Mitglieder befinden sich im Aufsichtsrat und geben die Richtung für die Finanzierung der Universität als auch das Bildungsangebot vor. Für die Duke University ist Cook eine naheliegende Wahl, denn hier absolvierte e...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nachfrage in den USA stark nachgelassen - Hype scheinbar schon vorbei

Die Nachfrage nach der Apple Watch ist in den USA drastisch zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktforschungsfirma Slice Intelligence. Im Juni hat das Interesse an Apples Smartwatch in den USA stark abgenommen. Es wird davon ausgegangen, dass Apple in den USA weniger als 20.000 Apple Watches pro Tag verkauft. Die Untersuchung gibt auch Aufschluss darüber, welche Modelle von Apples Smartwatch am beliebtesten sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Artifacts®: Chapter 2 (HD) (Full)

Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 ist ein innovatives Paarbildungsspiel mit Suchtpotenzial und Millionen von Spielern auf dem PC und anderen Plattformen. Finde gleiche Spielsteine, um die mehreren Hundert Layouts zu lösen. Sammle Perlen, um Spezialfähigkeiten zu kaufen, nutze verschiedene bahnbrechende Powerups, gewinne Trophäen und genieße die wunderschöne Grafik und die stimmungsvolle Musik des Spiels. Mahjongg Artifacts 2 bietet monatelangen Spielspaß! 

● Epischer Abenteuermodus 
● Weitere 99 Levels im Klassikmodus 
● Packender Endlosmodus 
● Fünf Spielstein-Sets 
● Bahnbrechende Powerups 
● Wunderschöne Grafik und stimmungsvolle Musik

WP-Appbox: Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full) (App Store) →

WP-Appbox: Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabam zeigt erste Gameplay-Szenen von „Star Wars: Uprising“

Kabam hat einen weiteren Trailer seines vor einem Monat angekündigten Spieles Star Wars: Uprising. Dieser zeigt erstmals kurze Gameplay-Szenen aus dem neuen Rollenspiel im „Star Wars“-Universum.

Der Release von Star Wars: Uprising ist für den September 2015 geplant, ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt. Da es sich um einen F2P-Titel handelt, könnten wir uns gut vorstellen, dass der Titel in Kürze in den Soft-Launch geht. Natürlich werden wir euch über die weitere Entwicklung des Spieles auf dem Laufenden halten und euch mitteilen, sobald es im AppStore erhältlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Trace: Deutschsprachiges Krimi-Abenteuer zum halben Preis laden

Ein Premium-Spiel mit deutscher Übersetzung – das ist ganz nach unserem Geschmack. Aktuell gibt es The Trace sogar zum halben Preis.

The Trace 1 The Trace 4 The Trace 3 The Trace 2

Viel günstiger wird es The Trace (App Store-Link) so schnell wohl nicht mehr geben. Aktuell wird das Krimi-Abenteuer von Apple im App Store beworben und ist wie einige andere Spiele auch zum halben Preis erhältlich. Statt 3,99 Euro zahlt man nur 1,99 Euro, direkt nach dem Start im März hat The Trace sogar 4,99 Euro gekostet. Mittlerweile hat das Spiel für iPhone und iPad fast 300 Bewertungen mit einem Schnitt von vier Sternen gesammelt, auch wir haben uns die Universal-App natürlich schon genauer angesehen.

In The Trace wandelt man auf den Spuren großer Ermittler und hat merkwürdige Kriminal-Fälle zu lösen. Auf der Suche nach dem Täter sammelt man Spuren und Hinweise, löst Rätsel und am Ende hoffentlich auch den Fall. Das klingt nach jeder Menge Arbeit für den selbsternannten Hobby-Ermittler – und das ist es auch. In wunderschönen, sehr hochwertig wirkenden 3D-Umgebungen, in denen man sich mit Wischgesten umsehen und Objekte genauer betrachten kann, heißt es beispielsweise in einem Fall den mysteriösen Selbstmord eines Autowerkstatt-Besitzers aufzuklären, der unter einer hydraulischen Hebebühne tot aufgefunden wird. War es wirklich ein Freitod?

Umfang geht für den reduzierten Preis in Ordnung

Durchsucht man die Umgebung, lassen sich Gegenstände zum späteren Gebrauch in ein Inventar aufnehmen, für weitere Hilfe die Kollegin Alex anrufen, die etwa persönliche Informationen von Personen recherchieren kann, und auch ermittlungstechnische Werkzeuge, wie zum Beispiel zum Auffinden von Fingerabdrücken auf Objekten benutzen. In einer grafischen Aufstellung versammeln sich dann die gesammelten Hinweise und verknüpfen sich zu einem Gesamtbild der bisherigen Ermittlungen, aus denen der angehende Sherlock Holmes eigene Schlussfolgerungen knüpfen muss.

Der einzige Wermutstropfen: Der Umfang von The Trace ist doch sehr beschränkt. Gerade einmal 15 Minuten, die einige Nutzer im App Store bemängeln, sind es zwar nicht. The Trace ist dennoch keine Herausforderung für das nächste Wochenende, sondern viel eher ein Ersatz für einen Spielfilm, wenn abends mal wieder nichts im Fernsehen läuft. Und dann geht auch der Preis von 1,99 Euro in Ordnung, zumal The Trace komplett auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet.

Einen ausführlichen Einblick in das Spiel erhaltet ihr in englischer Sprache im folgenden Video, das ihr aber auf keinen Fall komplett ansehen solltet – schließlich werden dort schon die ersten Rätsel gelöst und Spielspaß geht flöten.

Der Artikel The Trace: Deutschsprachiges Krimi-Abenteuer zum halben Preis laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 adé: Downgrade von iOS 8.4 nach nur kurzer Zeit nicht mehr möglich - das sind die Gründe

Sobald eine neue Version von iOS erscheint, zieht Apple die Vorgänger-Version in der Regel nach ein paar Wochen aus dem Verkehr. Das heißt: Der Nutzer hat genug Zeit, um die neueste Version für sich zu entdecken. Gefällt sie ihm nicht, kann er auf die Vorgänger-Version downgraden. Im Fall von iOS 8.3 und iOS 8.4 blieben dem Nutzer nur wenige Tage. Mittlerweile steht iOS 8.3 nicht mehr zur Verfügung - aus bestimmten Gründen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeepStereo: Google arbeitet an flüssigerer StreetView-Ansicht

stereoDass sich aus einzelnen Fotografien fast übergangslose Videostrecken erstellen lassen, hat das Design-Studio Teehan & Lax bereits vor zwei Jahren demonstriert und einen Hyperlapse-Film veröffentlicht, der ausschließlich auf Googles StreetView-Material gesetzt hat. Inzwischen arbeiten mehrere Google-Entwickler an einem ähnlichen Projekt, das langfristig ruckelfreie StreetView-Touren ermöglichen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufszahlen von Apple sollen wieder unglaublich sein

150px-Apple_logo_black.svg

Die Quartalskonferenz im Juli rückt immer näher und allgemein wird erwartet, dass Apple in diesem Quartal wieder einen neuen Rekord aufstellen wird. Besonders die iPhone-Sparte soll mit dem Verkauf des iPhone 6 und iPhone 6S richtig boomen und Apple soll über 50 Millionen Geräte abgesetzt haben. Dies wäre besonders für dieses Quartal ein enormer Zuwachs. Dadurch wird auch das Aktienziel weiter nach oben geschraubt und man geht von einem Kurs von bis zu 170 US-Dollar pro Aktie aus.

Apple Watch wird nicht berücksichtigt
Viele Analysten haben keine konkreten Zahlen über die Apple Watch, dennoch wird immer wieder versucht, die Verkaufszahlen irgendwie einzuschätzen. Somit könnte Apple auch hier wieder überraschen und einen neuen Umsatzbringer ins Spiel bringen. Interessant wird ob Apple überhaupt genau Verkaufszahlen angeben wird, oder ob man sich weiterhin in Schweigen hüllt. Für Apple selbst wäre es deutlich besser, erstmalig über die Verkaufszahlen zu sprechen, da auch Entwickler über die Reichweite neuer Produkte Bescheid wissen sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Künstlern bei Apple Music folgen – so geht’s

Apple bringt mit Apple Music Connect die Möglichkeit, Künstlern zu folgen.

Was schon seit Ewigkeiten über Facebook, Twitter, YouTube und viele andere Netzwerke möglich ist, geht nun auch über Apple Music: Künstlern zu folgen und so Tour-Fotos, Studio-Updates und mehr zu erhalten.

connect_folgen_1

Um einem Künstler zu folgen, geht Ihr so vor:

  • Öffnet Apple Music
  • Gebt in der Suchleiste den Namen ein
  • Klickt auf die Seite des Musikers
  • Klickt auf den “Folgen”-Button

Alternative könnt Ihr auch über das Account-Icon und den Unterpunkt “Folgen” einstellen, dass Ihr Künstlern automatisch folgt, wenn Ihr Musik von ihnen zu Eurer Mediathek hinzufügt. Auf dieser Einstellungs-Seite könnt Ihr auch Künstler wieder entfolgen.

connect_folgen_2

Folgt Ihr einem Künstler, sind seine Status-Updates Teil Eurer persönlichen Connect-Timeline, die Ihr über den gleichnamigen Button in der unteren Navigations-Leiste erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutlicher Verkaufsrückgang: Apple Watch minus 90%

arrive-uhrVergleicht man die aktuellen Absatzzahlen der Apple Watch mit dem initialen Verkaufsstart, setzt Apple aktuell rund 90% weniger Uhren pro Tag ab als noch im April. Zu diesem Schluss kommen die Marktbeobachter von Slice und erklären ihre Rechnung wie folgt: Während Apple in der ersten Woche nach dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zur Maturaarbeit «Im Bann von Apple» von Pascal Hauri

Folgende Umfrage dient der Maturaarbeit von macprime.ch-Leser Pascal Hauri. In der Arbeit mit dem Titel «Im Bann von Apple» geht der Schüler der Wirkung der Firma Apple, der sich «kaum einer entziehen kann», nach und ergründet, wie verschiede Nutzer-Gruppen auf Apple aufmerksam geworden sind und was sie an der Marke fasziniert oder aber abschreckt.
Für die Umfrage-Teilnahme sollte man sich etwa 15 Minuten Zeit nehmen.

Besten Dank für die Teilnahme.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Neues Layout für iOS-App

Die iOS-App von Google Maps bietet mit der neuen Version 4.8 ein überarbeitetes Layout, welches die Navigation in Städten erleichtern soll. (Zur App: ) Zusätzlich hat Google die Routenberechnung für öffentliche Verkehrsmittel verbessert, wodurch Nutzer eine größere Auswahl an möglichen Routen erhalten. Den vollständige Nahverkehr berücksichtig die App allerdings nur bei ausgesuchten Städten wie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RAVPower Solarladegerät – mit der Kraft der Sonne laden (Gutscheinaktion)

Wir berichteten vor wenigen Tagen hier von dem Solarladegerät des Herstellers RAVPower. Leider funktionierte aufgrund eines Fehlers der Gutscheincode damals nicht. Wir haben uns um eine neue Aktion gekümmert.

Das Solarpanel bietet eine maximale Ausgangsleistung von 15 Watt und ermöglicht euch somit das Auf- bzw. Nachladen eures iPhones und/oder Zubehörs.

71bKYwSjsSL_Fotor_Collage

Zwei USB-Anschlüsse stehen zur Auswahl, wovon einer 1 Ampere und der andere 2 Ampere abgibt. Eine Seitentasche kann zum Verstauen des angesteckten Gerätes genutzt werden. Mit wenigen Handgriffen könnt ihr so auch am See oder im Schwimmbad schnell euer gewünschtes Gerät aufladen. Das Laden eines energiehungrigen Retina-iPad empfehlen wir aber nur teilweise, da die Ladung nur unter direkter Sonneneinstrahlung funktioniert und selbst dann sehr viel Energie für den Ladezyklus benötigt wird.

Der Sommer kann kommen, denn Apfelpage bietet euch ein exklusives Angebot. Mit der Nutzung des Gutscheins “9AJ67EFW” spart ihr beim Kauf des Zubehörs 10%. Der Gutscheincode kann ab sofort genutzt werden, wird bei der Bestellung einfach an der Kasse eingetragen und kann bis Ende September genutzt werden.

Zum Angebot geht es hier lang*.

 *Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gewinnspiel] Wir lassen Deine Apple Watch vergolden**

Anfang der Woche haben wir über die Firma MBK berichtet, die unter dem Label Watch4Gold 23 karätige Vergoldungen der Apple Watch (Edelstahl Version) anbietet. Mit 5 - 7 µm ist diese Goldschicht sehr resistent gegen viele Einflüsse. Wir haben in unserer Sendung zwei Uhren gezeigt, die nach dem auch für Luft- und Raumfahrt-Technik zertifiziertem...

[Gewinnspiel] Wir lassen Deine Apple Watch vergolden**
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S6 enttäuscht: Samsung erneut im Abwärtstrend

Samsung Logo

Im Vorfeld der erwarteten Quartalszahlen von Samsung meldet sich das Unternehmen selbst mit einer negativen Prognose.

Wie wir bereits berichteten, wird Apple noch im Juli seine neusten Geschäftszahlen veröffentlichen. Damit sind sie nicht das einzige Unternehmen, auch Samsung wird dies im aktuellen Monat noch tun. Jedoch hat vorab schon mal bekannt gegeben, dass man den (!) siebten Rückgang in Sachen Gewinn im operativen Geschäft erwartet. Für den Gewinn im 2. Quartal 2015 schätzt man ein Minus von 4% sprich insgesamt noch 5,5 Milliarden Euro. Beim Umsatz sieht es noch schlechter aus und Samsung schätzt den Rückgang auf 8% ein. Damit würde man noch knapp 39 Milliarden umsetzen.

galaxy-s6-edge

Galaxy S6 und S6 Edge enttäuschen

Diese Bekanntgabe kommt sehr überraschend, da man einen guten Erfolg der neuen Flaggschiffe Galaxy S6 und S6 Edge prognostizierte. Ein solcher blieb aber wohl aus und Samsung stürzt weiterhin in die Krise. Die Samsung Manager haben laut dem Wall Street Journal eine deutlich höhere Absatzzahl des Galaxy S6 erwartet. Schlussendlich sind aber wohl etwa gleich viele S6 wie S6 Edge über den Ladentisch gegangen, weshalb es zu Lieferengpässen kam. Außerdem macht Samsung wieder einmal die Konkurrenz aus China auch mächtig zu schaffen.

Noch gibt es zwar keine offiziellen Zahlen, jedoch steht es anscheinend nicht gut um Samsung.

via, Bild via

The post Galaxy S6 enttäuscht: Samsung erneut im Abwärtstrend appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails Geldtracker – Budgetplaner, Ausgabenreport und Listenersteller

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben. 

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“ – David D’Souza

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie! 

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz. 

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren! 

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität? 

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige! 

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 6 & 6 Plus 

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt. 

WP-Appbox: Lumen Trails Geldtracker - Budgetplaner, Ausgabenreport und Listenersteller (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aliengine: frustrierender Space-Shooter mit One-Touch-Steuerung

ALIENGINE (AppStore) ist ein vor wenigen Tagen im AppStore erschienener Space-Shooter. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden, blendet dafür Werbebanner ein und belohnt das Anschauen von Werbevideos mit virtueller Währung.
Aliengine iPhone iPad
Doch offen gestanden können wir den Download des Spieles nicht wirklich empfehlen. Optisch macht der Titel einen guten Eindruck, aber das Gameplay konnte uns nicht wirklich überzeugen.
Aliengine iPhone iPad
Mit einer Mischung aus Wischern und Taps steuert ihr ein Raumschiff durch die endlosen Weiten des Alls. So endlos weit ist es allerdings nicht bzw. ihr kommt nicht weit. Denn von überall her fliegen Meteoriten und anderes Feindeszeug auf euch ein, deren Kontakt einen Durchgang sofort wieder beendet.
Aliengine iPhone iPad
Kombiniert mit der uns nicht gefallenden Steuerung, die eigentlich simpel, aber irgendwie unpräzise ist, geht das dann so schnell, das höchste Frustrationsgefahr besteht. Da kommt man dann auch gar nicht wirklich dazu, die verschiedenen PowerUps einzusammeln bzw. bessere Raumschiffe freizuspielen – auch wenn es mit Übung etwas besser wird…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S in Indien sehr erfolgreich

Die Apple-Einzelhändler in Indien haben den Preis für ein iPhone 4S auf weniger als 13.000 Indische Rupien (Rs) gesenkt. Damit möchten sie das Smartphone gegen chinesische Anbieter wie Micromax und Xiaomi konkurrenzfähiger machen. In den letzten zwei Monaten konnten sich die Verkaufzahlen dadurch fast verdoppeln. Das berichtete die Economic Times mit Bezug auf Apple-Partner.

iphone stat indien

iPhone 4S steigt unter die Top 10 auf

Mit diesem Absatzplus geriet das iPhone 4S auch unter die erfolgreichsten zehn Smartphonemodelle in Indien, wie Rankings von E-Commerce-Anbietern wie Amazon zeigen. Der Preis ist das Entscheidende: Während das iPhone im Vormonat noch bis zu 18.000 Rs kostete, liegen die Preise derzeit bei maximal 13.000 Rs.

Damit sei das Smartphone „höchst wettbewerbsfähig“, wie IDC-Mitarbeiter Kiran Kumar erklärte.

Die Economic Times zitiert auch den Chef eines indischen Headset-Herstellers mit den Worten: „Apple wird weiterhin hauptsächlich im obersten Premiumbereich angesiedelt sein. Die Preisreduktion schuldet sich einfach dem Umstand, dass der Konzern die Lagerbestände reduzieren möchte, was hoffentlich nur eine zeitweise Preissenkung bedeutet.“

Dem stimmt auch IDC-Analyst Kumar zu, der sich überzeugt gab, dass es Apple schwer fallen würde, im Preissegment unterhalb von 15.000 Rupien dauerhaft Fuß zu fassen. Die bedrohten Konkurrenten würden somit die aktuelle Aktion als zeitlich befristete ansehen, so Kumar.

Apple lässt Händler iPhone-Preise nun frei bestimmen

Bei Apple wollte man sich nicht zu den Umständen äußern. Der Konzern verwies aber darauf, dass die indischen Partnerunternehmen ihre eigenen Preise festsetzen würden.

Dies wird aus Handelskreisen bestätigt. Die Entscheidung dafür sei allerdings erst kürzlich getroffen worden. Davon profitiert besonders der Hersteller Apple, dessen Absätze damit schlichtweg steigen und dadurch auch die Zahl der Apple-Kunden, was sich langfristig nur zum Nutzen des iPhone-Herstellers auswirken sollte.

Während Samsung darüber Stillschweigen bewahrte, merkte Micromax an, dass sich die Preissenkung ja auf ein altes, nicht mehr produziertes Gerät beziehe. Somit seien die Auswirkungen auf die aktuelle Technologie und deren Erfolg eher gering.

Den Markt in Indien führt weiterhin Samsung mit 36 Prozent Anteil am Gesamtgewinn, Apple nimmt 10 Prozent ein, Micromax liegt mit 9,5 Prozent leicht dahinter und Motorola gewann 6 Prozent. Das zeigt eine Erhebung der Marktforscher von Counterpoint Research.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps frisch aktualisiert – und das ist neu

Google Maps hat ein Update mit neuen Funktionen und Optimierungen ausgegeben.

Version 4.8.0 hat jetzt bessere Städtekarten integriert und zeigt Euch nun Echtzeit-Informationen für Verkehrsmittel. Auch die Auswahl an Routen wurde vergrößert.

Google Maps

Orte lassen sich nun auch direkt über Facebook und den Facebook Messenger teilen. Auch erwähnenswert ist die neue Rasteransicht der Bildergalerie. So bekommt Ihr schneller einen Überblick für den jeweiligen Ort und dessen Sehenswürdigkeiten.

Google Maps Google Maps
(12379)
Gratis (universal, 28 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer juristischer Ärger für Daimler-Tochter myTaxi wegen Rabatten

myTaxi

Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband BZP geht erneut gegen myTaxi vor. Er stört sich an einer neuen Rabattaktion der Daimler-Tochter und will ein bundesweites Verbot erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Newsify: Unser liebster RSS-Reader jetzt mit Apple Watch-Unterstützung

Mit Newsify könnt ihr jetzt auch News auf der Apple Watch abrufen.

Newsify

Wer viele Webseiten, Blogs und News-Portale verfolgt, kann die Nachrichten mit einem RSS-Reader an einer zentralen Stelle bündeln. Für den Abruf auf iPhone und iPad empfehlen wir sehr gerne Newsify (App Store-Link), das auch auf unseren Geräten täglich im Einsatz ist. Ab sofort lassen sich die Nachrichten auch auf der Apple Watch lesen.

Das Update auf Version 4.1 macht Newsify auf der Apple Watch verfügbar. Wer die Kompagnon-App auf der Uhr installiert, kann auch dort die neusten Nachrichten lesen, als gelesen markieren oder mit einem Stern markieren. Diese Aktionen können per ForceTouch aktiviert werden. Leider hat der Entwickler nicht auf eine scrollbare Liste gesetzt: Ihr müsst mit einem Fingerwisch zur nächsten Nachricht springen.

RSS-Reader Newsify springt auf die Apple Watch

Newsify Apple Watch

In den Einstellungen könnt ihr außerdem festlegen, wie die News sortiert werden sollen, auch ist ein Check verfügbar, der immer die aktuellste Schlagzeile anzeigt. Für den ersten Überblick ist die Apple Watch-App gut, allerdings liefern viele Webseiten verkürzte Feeds aus, so dass auch hier nur die ersten Zeilen gelesen werden können. Version 4.1 bringt zudem die Möglichkeit mit Töne für Benachrichtigungen zu aktivieren.

Newsify ist ein schlanker, übersichtlicher und aktueller RSS-Reader für iPhone und iPad. Neukunden bekommen etwas Werbung eingeblendet, die sich einmalig für 2,99 Euro deaktivieren lässt. Optional gibt es noch ein Premium-Abonnement. Dort inbegriffen sind hochauflösende Fotos, sowie die Anzeige der kompletten Nachrichten, insofern möglich. Als „normaler“ Nutzer kommt man mit Newsify allerdings sehr gut zurecht.

Der Artikel Newsify: Unser liebster RSS-Reader jetzt mit Apple Watch-Unterstützung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Kabel, Prime Deals und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

Hörbücher der Amazon-Tochter Audible: 1 Monat gratis

Spezial-Deals für Prime-Mitglieder

ab 9 Uhr

Trendnet Powerline Internet-Adapter (hier)

ab 11 Uhr

Com-Pad Powerbank 3000 mAh (hier)

ab 12 Uhr

Speedlink Cubid Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 13 Uhr

AmazonBasics USB-Verlängerungskabel (Foto/hier)

Amazon Verlaengerungskabel

ab 14 Uhr

meZmory USB-Stick 64 GB (hier)
TP-Link WLAN-Repeater (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

ab 15 Uhr

Hama Funktastatur (hier)

ab 17 Uhr

Philips Bassreflex-Kompaktanlage (hier)
Harman Kardon 5.1-Lautsprechersystem (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach einer Woche: iOS 8.4 auf fast 40 Prozent der Geräte

Wenn die Zahlen der Plattform Mixpanel korrekt sind, so darf sich iOS 8.4 bereits über fast 40 Prozent Marktanteil freuen. Eine solch schnelle Verbreitung ist nach einer Woche vergleichbar mit der von iOS 8. Für ein weniger großes Update gab es selten so gute Zahlen.

Grund dafür, dass die User das Update so gut annehmen, ist ohne Frage der Streaming-Dienst Apple Music. Die drei Testmonate motivieren zahlreiche User zum Klick auf den Download-Button und sorgen so vor allem bei der Streaming-Konkurrenz für bange Gesichter.

Insbesondere Spotify dürfte sich über eine stark schwindende Kundschaft ärgern. Allein die Auswertung der auf Twitter und Facebook abgegebenen Posts zeigt, dass Tausende Nutzer die Schweden für Apple Music verlassen wollen. Brandwatch hat einmal die Anzahl der Einträge mit dem Inhalt "I’m leaving Spotify” gezählt. Mittlerweile hat sich die Menge auf "Tausende" erhöht. In 40 Prozent dieser Beiträge wird Apple Music explizit als Grund angegeben:

Es scheint, als sei der Start von Apple Music – abgesehen von den zahlreichen anfänglichen Fehlern und Interface-Beschwerden – durchaus gelungen. Über die weitere Entwicklung darf man gespannt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple stoppt Mehrfachwiedergabe auf iOS-Devices

Apple Music: Apple stoppt Mehrfachwiedergabe auf iOS-Devices auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Jetzt ist Apples neuer Streamingdienst gerade mal ne Woche alt und schon gibt es mal wieder erste Klagen. Freuten sich die einen über die neue Spotify-Alternative mit Exklusiv-Content, störten sich […]

Der Beitrag Apple Music: Apple stoppt Mehrfachwiedergabe auf iOS-Devices erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Activité lernt schwimmen: Da muss die Apple Watch noch üben

Ab sofort fühlt sich die smarte Armbanduhr Withings Activité auch im Schwimmbecken pudelwohl. Die Apple Watch arbeitet noch daran.

Withings Activite Schwimmen

Anfang der Woche ist auf YouTube ein sehr interessantes Video aufgetaucht, dass die Apple Watch im Schwimmbad zeigt. Mit dem neuen watchOS 2 können Entwickler bekanntlich auch direkt auf die Fitness-Funktionen zugreifen und eigene Tracking-Apps entwickeln. Genau das hat ein findiger Entwickler ausgenutzt und eine App programmiert, mit der er die sportliche Aktivität beim Schwimmen aufzeichnen kann. Aller Voraussicht nach wird es die App so schnell aber nicht in den App Store schaffen, denn immerhin verbieten Apples Richtlinien Anwendungen, die einem Apple-Gerät schaden könnten – und die Apple Watch ist bekanntlich nicht komplett wasserfest (auch wenn es anscheinend keine Probleme gibt).

Wer tatsächlich viel schwimmt und seine körperliche Aktivität im Wasser messen will, muss zu anderen Produkten greifen. Die Anfang des Jahres auf den Markt gekommene Withings Activité und das etwas günstigere Schwester-Modell Withings Activité Pop können genau das: Das bereits zum Marktstart angekündigt Schwimmen-Feature wurde nun wie versprochen mit einem Update nachgereicht.

Withings Activité erkennt Bewegungen im Wasser automatisch

Die smarte Uhr, die tatsächlich noch so aussieht wie eine Armbanduhr und euren Kalorienverbrauch und die zurückgelegten Schritte über den ganzen Tag hinweg misst, ist laut Hersteller-Angaben der erste Fitness-Tracker, der automatisch erkennt, wen ihr ihm Wasser eure Runden (bzw. Bahnen) dreht. Nachdem Training werden euch nach einer Synchronisation mit dem iPhone sofort die verbrannten Kalorien und die Trainingszeit angezeigt, zu sehen ist genau das auf dem oben hinterlegten Screenshot.

Falls ihr eine Withings Activité besitzt und die neue Funktion einmal ausprobieren wollt, empfiehlt sich übrigens ein Blick auf den hauseigenen Blog von Withings. Dort gibt es nämlich einen Foto-Wettbewerb, bei dem ihr eine sommerliche Überraschung abstauben könnt.

Was genau die Withings Activité noch auf dem Kasten hat, haben wir bereits für euch herausrufenden. Werft einfach einen Blick auf unseren ausführlichen Testbericht. Erhältlich ist die Withings Activité Pop ab 139 Euro (Amazon-Link), die Withings Activité ab 390 Euro (Amazon-Link).

Der Artikel Withings Activité lernt schwimmen: Da muss die Apple Watch noch üben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Datentarife: Apple bestätigt Apple SIM für Deutschland und weitere Länder

apple-sim-headerDie Einführung der Apple SIM in Deutschland hat sich letzte Woche bereits angedeutet. Jetzt gibt Apple die Verfügbarkeit der „Reise-SIM-Karte“ für das iPad offiziell bekannt. Wenn du im Ausland unterwegs bist, kannst du mit der Apple SIM direkt auf deinem iPad einen Datentarif von ausgewählten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2 Hands-on Video: Die coolsten Features im Schnellcheck

watchOS 2 Hands-on Video: Die coolsten Features im Schnellcheck auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Videoblogger Soldier Knows Best hat vor einiger Zeit ein recht interessantes Video hochgeladen, in dem er die neusten Features des geplanten watchOS2 vorstellt. Und das, in einem für YouTube-Verhältnisse richtig […]

Der Beitrag watchOS 2 Hands-on Video: Die coolsten Features im Schnellcheck erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CamCard – Business card scanner & Business card reader & scan card

CamCard organisiert Ihre mobilen Geschäftskontakte, liest Ihre Visitenkarten, speichert diese und merkt sich so jeden Geschäftspartner. CamCard ist ideal für diejenigen, die oft viele Visitenkarten bekommen und richtig netzwerken wollen. 

Funktionen
Schluss mit dem Kartendurcheinander 
Nutzen Sie CamCard, um Ihre Visitenkarten schnell u. genau zu erkennen und in Telefonkontakten zu speichern. 

Digitale Visitenkarten tauschen
Tauschen Sie digitale Visitenkarten mit Kontakten via QR-Code, Karte-Radar oder Private Gruppe

Geschäftskontakte sauber trennen
Speichern Sie Ihre Geschäftskontakte in CamCard getrennt von Ihren persönlichen Kontakten. Sie können gespeicherte Kontakte anrufen, SMS senden und Unternehmen auf der Karte lokalisieren.

Persönliches Profil
Bereichern Sie Ihr Profil mit mehr Informationen. Ihre Kontakte werden benachrichtigt, wenn Sie Ihr Profil aktualisiert haben.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden
Sie werden benachrichtigt, wenn Kontakte Ihre Karte aktualisieren. Sie werden der erste, der Ihrem Kontakt zur Beförderung, einer neuen Arbeitsstelle u.a. gratuliert. 

Visitenkarten einfach teilen
Teilen Sie Visitenkarten via E-Mail, Social-Network oder QR-Code. 

Unternehmensnachrichten 
Lesen Sie aktuelle Unternehmensnachrichten von Ihrem Kunden, mit denen Sie das Eis brechen können und Sie haben einen weiteren Weg, um ins Gespräch kommen können.  

Lite CRM auf Ihren mobilen Endgeräten 
Fügen Sie Bemerkungen wie Texte/Audioaufnahmen/Bilder hinzu. Lassen Sie sich erinnern, bleiben Sie am Ball. Machen Sie Kontakte zu echten Kunden.

Kontakte unterwegs organisieren
Alle Ihre Visitenkarten lassen sich zwischen Ihr Smartphone, Tablet und PC synchronisieren, womit Sie sich einfach unterwegs organisieren.

16 Erkennungenssprachen: Deutsch, Englisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Ungarisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch, vereinfachtes und traditionelles Chinesisch 

WP-Appbox: CamCard - Business card scanner & Business card reader & scan card (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade auf iOS 8.3 mehr möglich

Nach der Veröffentlichung eines großen iOS-Updates dauert es meist nur wenige Wochen, bis Apple den Code für alte Version nicht mehr signiert und somit kein Downgrade mehr möglich ist. Diesmal erfolgt der Schritt besonders schnell. Nur eine Woche nach der Freigabe von iOS 8.4 macht Apple Schluss mit dem Downgrade auf iOS 8.3. Zum Vergleich: Im Falle von iOS 8.2 auf iOS 8.3 konnte noch rund eine...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mittels Selfie freischalten

iphone-6s-rose-gold

Die Masse an Patenten von Apple ist groß und viele dieser Patente landen meistens irgendwo in einer Schublade und werden nicht in den alltäglichen Gebrauch übernommen. So wahrscheinlich auch dieses Patent, welches gerade eben entdeckt worden ist. Apple hat sich zusätzlich zur Touch-ID große Gedanken über das Entsperren von iPhones gemacht. Beispielsweise dachte sich Apple, dass man ein iPhone auch mit einem Selfie entsperren könnte und beschreibt, wie das Umgebungslicht und andere Faktoren die Erkennung erschweren können.

patent_gesichtserkennung

Apple hat aber nicht auf diese Technologie gesetzt, sondern auf die der Touch-ID. Die Technologie und auch Idee ist zwar interessant, die Umsetzung scheint aber sehr aufwendig zu sein. Man müsste das iPhone immer vor sein Gesicht halten, um das iPhone zu entsperren und das wäre im alltäglichen Gebrauch natürlich nicht unbedingt machbar. Weiters gibt es zu viele Faktoren, die beim Freischalten schief gehen können und dadurch wird das System auch nicht als “sicher und verlässlich” erachtet. Vielleicht wird Apple das Patent einmal irgendwo anders einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Drift: Space-Shooter mit Flappy-Bird-Steuerung für lau laden (Update)

Update vom 8. Juli um 07:47h:
Das Angebot ist wieder aktuell, Star Drift (AppStore) kann erneut für lau geladen werden (statt 2,99€).

Artikel vom 26. Juni um 14:35h:
Wer Lust auf einen tollen Space-Shooter hat, der sollte einen Blick auf Star Drift (AppStore) von Squarehead Studios werfen. Denn die sonst 1,99€ teure Universal-App kann aktuell für lau aus dem AppStore geladen werden. Es ist die zweite Gelegenheit zum Gratis-Download seit dem Release Anfang des Jahres.
Star Drift iPhone iPad
Optisch erinnert Star Drift (AppStore) an einen klassischen Arcade-Titel, in dem ihr mit einem Raumschiff durch die Weiten des Alls fliegt und auf zahllose Gegner trefft. Die Steuerung allerdings weckt Erinnerungen an den iOS-Hit „Flappy Bird“. Durch Taps fliegt euer Raumschiff in horizontalen Sidescroller-Gameplay ein Stück nach oben, um dann von der (im All eigentlich nicht vorhandenen) Schwerkraft wieder nach unten gezogen zu werden.
Star Drift iPhone iPad
So manövriert ihr euch durch die zahlreichen aneinandergereihten Sektoren, immer auf der Hut vor Hindernissen und Feinden, die es mit gekonnten Flugmanövern aus dem Weg zu räumen gilt. Mehr Infos zu Star Drift (AppStore) erfahrt ihr in diesem Artikel, im AppStore gibt es gute 4 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QNAP Apps – mobile Kontrolle und Nutzung

Vor kurzem habe ich auch auf dem GadgetPlaza Blog mein neustes, Multimedia NAS vorgestellt. Genauer gesagt ging es dabei um das QNAP HS-251.

Das Lüfterlose NAS System ist besonders gut für den Fernseh- und Wohn-Bereich geeignet. Nicht nur durch seine stille Arbeitsweise auch die unauffällige Bauform passt hier perfekt ins Setup. Fällt doch das Design eher untypisch aus für ein NAS-System. Das HS-251 von QNAP schaut doch eher aus wie eine Set Top Box und passt somit sehr gut in vorhandene Gestelle wo meist auch noch eine solche steht.
Da wir schon seit vielen Jahren kein Fernseher in dem Sinn mehr haben und keine solche Box unser eigen nennen ist an dem Platz nun endlich wieder ein Gadget aufgebaut.

QNAP Apps – mobile Kontrolle und Nutzung

Im heutigen Beitrag geht es um die Bedienung vom HS-251, dies mit dem Schwerpunkt der Apps fürs Smartphone. Mit dabei sind natürlich Android und iOS für die es einige Apps zur Steuerung vom neuen NAS gibt, doch leider beherbergt der Windows Phone Store nur ein, die Qfile App. Immerhin kann man damit einen grossen Teil der Aufgaben abdecken, aber hier dürfte QNAP gerne nachlegen, vielleicht auch mit Windows 10 dann.

Wie fast bei jedem anderen Hersteller gibt es nicht nur ein, universelle App zum steuern, Bedienen und nutzen des NAS-Systems sondern jeweils pro Aufgabengebiet eine App. Dies hat vor und Nachteile, hängt aber immer auch mit dem Gebrauch des jeweiligen Systems zusammen. Da ich bei mir für verschiedene Aufgaben verschiedene NAS-Systeme habe ist das natürlich positiv, so schlepp ich keine Unnötigen Funktionen mit. Da alle drei Mobile Betriebssysteme eine Möglichkeit bieten Apps in einem Ordner abzulegen braucht es auch nicht allzu viel Platz auf dem Homescreen wenn man dann auf mehrere der Apps angewiesen ist.

Im heutigen Beitrag möchte ich euch die mir wichtigsten drei vorstellen. Neben dem Qmanager, der Qmusic und Qfile App gibt es natürlich noch einige andere. Darunter zum Beispiel eine Qremote App für das steuern des Media-Center sowie als Maus und Tastatur Ersatz. Auch findet ihr mit der Qmusic App die Möglichkeit die auf dem NAS befindliche Musik wieder zu geben und von da aus auch z.B. via AirPlay in der Wohnung zu verbreiten.

Qmanager

Mit dem Qmanager lassen sich diverse nützliche und praktische Einstellungen direkt in via der App vornehmen. Begonnen beim aktivieren des Netzwerkspeichers sowie dem Herunterfahren oder Neustarten des ganzen NAS-Systems. Über einen Einblick zum aktuellen Systemstatus mit allen Informationen die ihr gerade brauchen könnt. 

WP-Appbox: Qmanager (App Store) →

WP-Appbox: Qmanager (Google Play) →

Die App ist visuell nicht gerade ein hingucken – nicht schlimm, aber sie unterscheidet sich von den anderen Apps von QNAP. Dies liegt aber auch daran dass sie mit vielen Funktionen versehen ist. Doch Funktionstechnisch würde ich mir bei manch einem anderen Hersteller auch diese Vielfalt wünschen.

Qfile

Wenn es mal darum geht, auf die Schnelle eine Datei, ein Musikstück, ein Bild oder was auch auf den NAS System zu suchen dann seid ihr mit der Qfile App gut bedient. Darüber findet ihr einen einfachen Zugriff auf die Datei-Struktur eures NAS-Systems und könnt die gefundenen Daten von da aus weiter verarbeiten.

Die Qfile App ist die einzige welche es für Android wie auch iOS und Windows Phone Version gibt. Allesamt auch hier zum kostenlosen Download im jeweiligen Store verlinkt.

WP-Appbox: Qfile (App Store) →

WP-Appbox: Qfile HD (Google Play) →

WP-Appbox: Qfile (WP8 Store) →

Mit der Qfile App und der Freigabe nach draussen über das Internet habt ihr eure eigene Dropbox am laufen und bleibt immer im Besitz eurer Dateien. Somit lassen sich dann auch wiederum private Dokumente darauf speichern.

Qphoto Lite

Neben Filmen hab ich mir das QNAP HS-251 vor allem für die Bildersammlung zugelegt. Mit dem Ziel neben meiner iCloud-Fotodatenbank eine parallele (Backup) Bilderdatenbank aufzubauen welche ich lokal zur verfügung habe. Dies zum einen wie schon beschrieben als ein Backup aber vor allem da ich die in einer Ordnerstruktur abgelegten Bilder so auch Plattform unabhängig nutzten kann.

Die Foto App gibt es für Android wie auch iOS zum kostenlosen Download

WP-Appbox: Qphoto Lite (App Store) →

WP-Appbox: Qphoto (Google Play) →

Bei mir hab ich sie bis anhin aber nur auf meinen Android Smartphones genutzt, liegt daran dass meine iOS App dauernd schon beim starten abschwirrt. Hatte ich schon lange, sehr lange nicht mehr bei einer iOS App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade auf iOS 8.3 nicht mehr möglich

Etwas mehr als eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 8.4 für iPhone, iPad und iPod touch und somit das vierte große Update für iOS 8 zum Download freigegeben hat. Parallel dazu befindet sich iOS 9 in der Entwicklung, derzeit sind wir bei der zweiten Beta zu iOS 9 angekommen. Die Beta 3 wird dieser Tage erwartet.

ios8_iphone6

Apple stoppt Signatur von iOS 8.3

Solltet ihr mit dem Gedanken gespielt haben, aus welchen Gründen auch immer, von der iOS 9 Beta 2 oder von der aktuellen iOS 8.4 auf iOS 8.3 downzugraden, so ist dies ab sofort nicht mehr möglich. Immer wenn Apple ein neues iOS-Update herausbringt, signiert der Hersteller mehrere Tage lang noch die alte Version, so dass Anwender im Fall X auf die letzten Version zurück kehren können.

Diese Signatur für iOS 8.3 wurde im Laufe des gestrigen Abends aufgehoben, so dass ihr ab sofort nicht mehr zu iOS 8.3 zurückkehren könnt. Die kleinste Version, die ihr aktuell installieren könnt, ist somit iOS 8.4. (Danke Matthias)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Verbesserte Routen & mehr Teilen-Funktionen

Google Maps stellt ein weiteres Update für iOS-Nutzer zum Download bereit.

google mapsDer Kartendienst Google Maps (App Store-Link) hat per Update einige Verbesserungen vorgenommen und neue Funktionen nachgereicht. Version 4.8.0 steht kostenfrei zum Download auf iPhone und iPad bereit, ist 28,8 MB groß und funktioniert ab iOS 7 oder neuer.

Google Maps hat weiter das Layout verbessert und bietet bei Verwendungen der Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbesserte Städtekarten an. Somit gibt es eine größere Auswahl an Routen, außerdem werden Informationen in Echtzeit übermittelt, insofern sie verfügbar sind. Des Weiteren können Orte jetzt auch direkt über Facebook und den Facebook Messenger geteilt werden.

Des Weiteren haben die Entwickler in der neuen Bildergalerie eine Rasteransicht eingebaut, die für einen noch schnelleren Überblick über Orte herhalten soll. Im Hintergrund wurden zudem Verbesserungen und Optimierungen vorgenommen.

Google Maps ist für viele sicherlich das Non-Plus-Ultra in Sachen Karten-Navigation. Auch ich greife häufig zur Karten-App von Google, da die Dichte und Fülle der POIs einfach enorm ist – hier hinkt Apple etwas nach. Weiterhin gibt es präzise Karten für 220 Länder und Gebiete, inklusive Navigation für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger.

Der Artikel Google Maps: Verbesserte Routen & mehr Teilen-Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzeinschlag bei arktis.de (2. Update)

Eigentlich haben wir gedacht, bei Arktis haben wir schon alles erlebt: Einbruch, Server-Ausfall, Wasserschaden, Wespen und Hasenaktivitäten im nächtlichen Lager. Doch jetzt ist im Arktis-Firmengebäude in der Nacht von Samstag auf Sonntag auch noch ein Blitz eingeschlagen und hat Teile unserer Technik lahmgelegt. Wir haben zwar keinen Ausnahmezustand (wie beim Unwetter 2013), aber von der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps mit verbesserten Orts- und Nahverkehrsinfos

google-maps-iconFalls ihr heute mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs seid, könnt ihr gleich mal die neue Version 4.8.0 von Google Maps testen. Das Update bringt insbesondere bei der Navigation mit Bussen und Bahnen Verbesserungen. Google verspricht eine verbesserte Nutzererfahrung bei der Verwendung von Städtekarten und neben einer größeren Auswahl ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Wallpaper zum Download für iPhone, iPad und Mac

Frischer Anstrich für iPhone, iPad und Mac: Es gibt Apple Music Wallpaper für Eure Geräte.

Damit der neue Dienst bei Euch nicht nur in der App, sondern auch auf dem Homescreen lebt, könnt Ihr neue Hintergrundbilder nutzen. Die Kollegen von idownloadblog haben sie bereitgestellt – und hier geht’s zum Download:

Axinen (iPhone / iPad / Mac)
FlareZephyr (iPhone / iPad)
AR72014 (1. iPhone / 2. iPhone)
weitere Bilder

Apple Music Hintergrund

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert empfohlene Cases für das iPhone und iPad

Erinnert sich noch jemand an das legendäre Antennagate? Damals sah sich Apple dazu gezwungen, betroffenen Nutzern eine kostenlose Schutzhülle für das iPhone anzubieten, um dem Meidenrummel zumindest ein klein wenig Einhalt zu gebieten. Damals konnte man aus einer von Apple vorbestimmten Auswahl an Hüllen wählen. Ähnliches wiederholt sich dieser Tage im Apple Online Store, allerdings ohne besonderen Auslöser. Befindet man sich noch auf der Suche nach einer passenden Schutzhülle für sein iPhone oder iPad, kann man sich nun bei der richtigen Wahl von Apple unterstützen lassen. So präsentiert Apple nun unter dem Titel "Ausprobiert und getestet" nicht nur eine Reihe von Apple empfohlenen Schutzhüllen, sondern auch gleich noch diverse Informationen darüber, nach welchen Kriterien diese ausgewählt wurden. Die fünf Puntke aud die Apple größeren Wert legt lauten dabei Design, Kamera, Klang, Sensoren und Mobilfunk und WLAN. Wer einmal einen Blick auf die von Apple empfohlenen Cases werfen will, findet die entsprechenden Übersichtsseiten hinter den folgenden Links:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Quest VI: neuer iOS-Ableger der beliebten RPG-Reihe unter der Lupe

Mit etwas Verzögerung ist diese Woche endlich das Presse-Exemplar von Dragon Quest VI (AppStore) bei uns eingetroffen. Also höchste Zeit, euch den sechsten Teil der beliebten Rollenspiel-Reihe von Square Enix, der vor eineinhalb Wochen als 14,99€ teure Universal-App im AppStore erschienen ist, genauer vorzustellen.

Nach einem kleinen Alptraum, in dem ein kleiner Junge als tapferer Krieger von einem fiesen Monster in einem riesigen Schloss in einen Stein verwandelt wird, beginn „Realms of Revelation“, so der Namenszusatz des 6. Dragon-Quest-Spieles, in einem kleinen Dorf. Dort lebt der Junge mit seiner Schwester ein beschauliches Leben. Doch es kommt natürlich immer alles anders als geplant. Und so erübrigt sich die Chance, den Heldenmut im realen Leben unter Beweis zu stellen. Denn die Herrin des Berges schickt ihn auf ein gefährliches Abenteuer mit keiner geringeren Aufgabe als die Welt vor der drohenden Dunkelheit zu retten…
Dragon Quest VI iPhoneDragon Quest VI iPad
Wie von den Dragon-Quest-Spielen gewohnt, wird das Gerät hochkant gehalten. Über ein an mehreren Positionen für Links- und Rechtshänder anpassbaren Steuerkreuz bewegt ihr euch durch die liebevoll und im Pixellook gestalteten Welten und stürzt euch in das umfangreiche Abenteuer. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es dann noch situationsabhängige Aktionsbuttons für Dialoge und Kämpfe gegen sich euch in den Weg stellende Feinde. Zum Glück seid ihr aber auch nicht lange alleine unterwegs, sondern findet treue Weggefährten, die euch im Kampf unterstützen. Zudem können sie auch eigenständig Kämpfen geschickt werden, wenn ihr es Leid seid, alle Befehle einzeln zu geben. Dann gebt ihr einfach eine Taktik vor und los geht es…

Leider, und das ist ein deutlicher Kritikpunkt bei einem 15€ teuren Download, gibt es auch in Dragon Quest VI (AppStore) keine deutsche Lokalisierung. Ok, das ist man bereits von den anderen Teilen der Reihe gewohnt. Aber trotzdem hätten wir uns dies bei einem für iOS-Verhältnisse recht hohen Preis auf jeden Fall gewünscht – gerade bei einem Spiel, das viel auf Erzählungen und Dialogen basiert wie Dragon Quest VI (AppStore).
Dragon Quest VI iPhoneDragon Quest VI iPad
Für RPG-Fans ist Dragon Quest VI (AppStore) wieder ein umfangreiches (= viele Stunden Spielzeit) und – abgesehen von den Kritikpunkten – überzeugendes Abenteuer, das zudem mit kleinen Minispielen für etwas Abwechslung im Rollenspiel-Alltag bietet. Ob euch das Spiel die anfallenden 14,99€ wert ist, müsst ihr letztendlich selbst entscheiden. Oder darauf warten, dass Square Enix irgendwann mal den Preis senkt. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifesum- Lifestyletracker und Kalorienzähler

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Lifesum für die Apple Watch erhältlich ist. Mit der Lifesum App für die Apple Watch ist es leicht, jeden Tag einen gesunden Lebensstil zu führen. Vereinfachtes Tracking von Mahlzeiten, Wasser und Training sowie Tipps, Erinnerungen und Trainingsvorschläge und die Anzeige der täglichen Aktivitäten auf einen Blick runden die Funktionalität perfekt ab.

Millionen von Menschen lassen sich bereits von Lifesum zu einem gesünderen und glücklicheren Leben verhelfen! Und es ist so gut, dass Lifesum sogar im Dezember von Apple in die Liste „Beste Apps 2013” in iTunes aufgenommen wurde! Darüber hinaus empfehlen Gesundheitsmagazine auf der ganzen Welt die Lifesum-App ihren Lesern. Ganz einfach, weil es funktioniert!

UND SO FUNKTIONIERT ES
Lifesum coacht dich Tag für Tag beim Tracken deiner Ernährung und deines Trainings. Es hilft dir dabei, deine Nahrungsmittel optimaler zusammenzustellen und deine Gewohnheiten zu verbessern. Die App ist ideal, wenn man Gewicht verlieren und seine Essgewohnheiten kontrollieren möchte oder wenn man viel trainiert und eine ausgewogene Nährstoffzufuhr gewährleistet sein muss.

ERSTE SCHRITTE
1) Lege ein persönliches Gesundheitsprofil an und setze dir dein Ziel. Die App berechnet dann das Datum, an dem du es voraussichtlich erreichen wirst!

2) Kontrolliere deine Nahrungsaufnahme mithilfe des integrierten Barcodescanners oder der Suchfunktion. Die Lifesum-Datenbank enthält Millionen von Produkten mit vollständigen Nährwertangaben, unter denen du auswählen kannst. Die App merkt sich zudem, was du isst, damit das Tracken noch schneller geht.

3) Erfasse deine sportlichen Aktivitäten, indem du die Art und Dauer der jeweiligen Aktivität wählst. Lifesum kann mit Aktivitätstracker-Apps wie z. B. Runkeeper und Moves verbunden werden, um dir die automatische Erfassung deiner körperlichen Aktivitäten zu erleichtern.

4) Behalte deinen aktuellen Status mithilfe des Life Circle immer im Blick und orientiere dich Tag für Tag daran. Je grüner der Life Circle, umso perfekter der Tag.

5) Verfolge deine Fortschritte in Richtung auf dein Ziel über Tabellen und Übersichten. Werde gesünder und glücklicher! 

TIPPS!
Auf 5:2- oder Low-Carb-Diät? Lifesum bietet Unterstützung für alle populären Diäten. Zudem hast du die Möglichkeit, deine täglichen Nährwerte bis ins kleinste Detail ganz individuell anzupassen. 

Ab heute bietet Lifesum komplette Unterstützung für iOS8. Mit diesem neuen iOS bringt Apple auch seine neue App „Health“ auf den Markt, mit der Du Deine Gesundheits- und Bewegungsdaten von Deinem iPhone zu Deiner Lifesum-App übertragen kannst.

WP-Appbox: Lifesum- Lifestyletracker und Kalorienzähler (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBood: Refurbished iPhones & iPads im Angebot

Ab heute gibt es bei iBood generalüberholte Apple-Geräte zu guten Kursen.

ibood apple saleDer Internet-Shop iBood bietet heute mehrere Apple-Geräte günstiger zum Kauf an. Es handelt sich dabei um generalüberholte Geräte mit bis zu 65 Prozent Rabatt bezogen auf den Neupreis. Die Angebote sind bis zum 11. Juli oder solange der Vorrat reicht gültig.

  • iPad 4 mit WiFi + Cellular, weiß, 16 GB für 279,95 Euro – Preisvergleich: 329 Euro
  • iPad 4 mit WiFi + Cellular, schwarz, 64 GB für 399,95 – Preisvergleich: 545 Euro
  • iPad 4 mit WiFi, schwarz 32 GB für 339,95 Euro – Preisvergleich: 420 Euro
  • iPad 4 mit WiFi, weiß & schwarz 64 GB für 399,95 Euro – Preisvergleich: 549 Euro
  • iPad mini 2 mit WiFi, weiß & schwarz 128 GB für 369,95 Euro – Preisvergleich: 429 Euro
  • zu den Angeboten

  • iPhone 4s 64 GB in weiß für 209,95 Euro – Preisvergleich: 339 Euro
  • iPhone 5 16 GB in schwarz & weiß für 289,95 Euro – Preisvergleich: 379 Euro
  • iPhone 5c 16 GB in grün, blau, weiß, pink für 269,95 Euro – Preisvergleich: 369 Euro
  • iPhone 5s 64 GB in gold für 429,95 Euro – Preisvergleich: 639 Euro
  • iPhone 6 Plus 16 GB in Spacegrau für 539,95 Euro – Preisvergleich: 709 Euro
  • zu den Angeboten

Als Information zum Thema refurbished liefert der Shop folgende Infos mit: Dieses Modell ist refurbished und wurde einem strengen Prozess unterzogen, der – bestehend aus 18 Punkten, wie u.a. Innen- und Außenreinigung, Datenlöschung, iOS Installation, Check-ups für kosmetische Schäden, ersetzen der Verschleißteile und mehr – das Gerät wie neu erscheinen lässt. Sollte es dennoch Probleme geben, könnt ihr das Gerät innerhalb von 14 Tagen problemlos zurücksenden.

Die Preise sind definitiv gut, der Versand der Bestellungen beginnt voraussichtlich am 15. Juli. Für den Versand werden zusätzlich 5,95 Euro fällig.

Der Artikel iBood: Refurbished iPhones & iPads im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Google Maps: Transit-Routen und Teilen-Option von Orten

Google Maps hat in der Nacht ein kleines Update spendiert bekommen. Mithilfe der Weiterentwicklung von den Routen durch öffentliche Verkehrsmittel, habt ihr bei der Planung einer Reise in Städten nun eine noch größere Auswahl und Variabilität. Wenn es machbar ist, zeigt Google dabei sogar in Echtzeit die voraussichtliche Ankunftszeit des Verkehrsmittels an der nächsten Haltestelle an. Eine Funktion, die vorher nur auf Android nutzbar war.

Außerdem hat das Unternehmen die App um weitere Option zum Teilen des Standortes erweitert. Auf Facebook und über den Facebook Messenger lässt sich die aktuelle Location nun mit Freunden schnell teilen. Komplettiert wird das Update durch eine neue Bilderansicht, die Fotos im Raster darstellt, damit ihr euch einen schnellen Überblick über den Ort oder die Sehenswürdigkeit verschaffen könnt.

WP-Appbox: Google Maps (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Preise in Türkei werden erhöht

Apple hat Entwickler über ihre Schnittstelle iTunes Connect über Preiserhöhungen im App Store informiert. Neben Mexiko, Südafrika und Südkorea werden auch in der Türkei die Preise angehoben. Registrierte Entwickler, deren Apps in entsprechenden Märkten verkauft werden, haben E-Mails von Apples über iTunes Connect erhalten. Demzufolge wird man binnen der nächsten 36 Stunden die Preise in (...). Weiterlesen!

The post App Store: Preise in Türkei werden erhöht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Camp für kreative Kinder.

Apple Summer Camp 2015

Habt ihr Kinder? Brauchen die Kinder eine Beschäftigung während dem Sommer? Ein sinnvoller und gleichzeitig spannender Vorschlag wäre ein Apple Sommer Camp mit einem kostenlosen dreitägigen workshop, in dem Kinder im Alter von 8 - 12 ihre kreativen Vorstellungen zum Leben zu erwecken.  Sie werden lernen eigene Filmideen umzusetzen oder erstellen interaktive Bücher komplett mit eigenen Illustrationen und Soundeffekten. Und jeder Workshop endet mit dem Apple Sommer Camp Showcase, während dem die Kinder ihre fertigen Projekte ihren Eltern und Freunden präsentieren.

Apple Camp

Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder für eines der beiden Themen zu registrieren: Geschichten in Bewegung mit iMovie oder Interaktives Geschichten erzählen mit iBooks. Kinder kommen in drei Sitzungen über eine Woche, um ein fertiges Projekt zu erstellen. Die Anmeldung kann auf http://www.apple.com/chde/retail/learn/youth vorgenommen werden.

Registrierungen sind seit 29. Juni möglich und die workshops beginnen am 27. Juli während drei Wochen bis 14. August. Leider ist meine Tochter noch zu jung für die Workshops... Mal schauen wie es in ein paar Jahren aussieht...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade iOS 8.4 zu iOS 8.3 nicht mehr möglich

Nur eine Woche nach der Veröffentlichung der finalen Version von iOS 8.4 hat Apple die Signatur von iOS 8.3 abgeschaltet. Somit wird einem Downgrade von iOS 8.4 zu iOS 8.3 ein Riegel vorgeschoben. Wer sein iPhone, iPod touch oder iPad bereits auf iOS 8.4 aktualisiert hat, wird mittlerweile nicht mehr ohne Weiteres auf iOS 8.3 (...). Weiterlesen!

The post Downgrade iOS 8.4 zu iOS 8.3 nicht mehr möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pages, Numbers und Keynote: Updates optimieren VoiceOver

Apple hat seine hauseigene iWork Suite für iOS in der letzten Nacht frisch aktualisiert.

Für Pages, Numbers und Keynote gibt es ab sofort neue Versionen. Dabei wird bei allen drei Apps ein Problem behoben, das korrektes Navigieren und Bearbeiten von Objekten mit VoiceOver zuletzt verhinderte.

Pages

Bei Pages, wie auch die beiden anderen Apps mit Versionsnummer 2.54 versehen, hat Apple zudem den Bug beseitigt, dass Text beim Aktivieren von “Bildschirminhalt sprechen” verzerrt dargestellt wurde.

Pages Pages
(5347)
9,99 € (universal, 266 MB)
Numbers Numbers
(2539)
9,99 € (universal, 233 MB)
Keynote Keynote
(2462)
9,99 € (universal, 442 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Warner Cable: Schadenersatz für ungebetene Anrufe

Time Warner Cable wurde Medienberichten zufolge von einem Gericht in den USA dazu verurteilt Araceli King knapp 230.000 US-Dollar Schadenersatz für ungebetene Anrufe zu zahlen. Die Agentur Reuters meldet, dass Time Warner Cable vor Gericht in New York (Fallnummer 14-02018) unterlegen ist und nun Araceli King Schadenersatz in Höhe von knapp 230 000 US-Dollar zahlen muss (...). Weiterlesen!

The post Time Warner Cable: Schadenersatz für ungebetene Anrufe appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyclemeter GPS Fahrradcomputer – Rennrad & Mountainbike – Cycling & Mountain Biking

Cyclemeter ist die ausgefeilteste Anwendung für Radfahrer, die je auf einer mobilen Plattform entwickelt wurde. Von Grund auf für iPhone, iPad und iCloud konzipiert verwandelt es Ihr iPhone in einen umfassenden Fitness-Computer — mit Karten, Diagrammen, Splits, Intervallen, Runden, Ansagen, Zonen, Trainingsplänen und vielem mehr.

Lernen Sie die grundlegenden Funktionsweisen und die Verläßlichkeit der kostenfreien Version kennen und gewinnen Sie mit dem Erwerb der Elite Version weiterführende Funktionen hinzu.

Mit dem iPhone als Motor
• Zeichnet eine unbegrenzte Anzahl Workouts auf und speichert sie — Die Workouts von Jahren brauchen nicht mehr Platz als ein paar Songs.
• Kein Login auf einer Website erforderlich.
• Wischen Sie über die Stoppuhr und betrachten Sie Seiten mit Statistiken, Karten und Diagrammen – alles uneingeschränkt konfigurierbar.
• Sehen Sie Ihre Workouts im Kalender und gruppiert nach Routen und Aktivitäten.
• Fassen Sie Ihre Daten nach Tagen, Wochen, Monaten, Jahren oder insgesamt zusammen.
• Analysieren Sie Ihre Workouts auf Ihrem iPad, das via iCloud auf den neuesten Datenstand gebracht wird. *
• Zeichnet ganztägig Ihre Schritte und während des Trainings Ihre Schrittfrequenz mit dem M7 Co-Prozessor auf. (iPhone 5S oder neuer.) *

Aufzeichnen
• Starten und Stoppen Sie mit Ihrer Kopfhörerfernbedienung. *
• Schneiden Sie Pausenzeiten mit automatischer Stopperkennung heraus. *
• Zeichnen Sie Herzfrequenz, Radgeschwindigkeit, Trittfrequenz und Leistung mit Sensoren auf (separat zu erwerben). *

Hören
• Wählen Sie aus mehr als 120 konfigurierbaren Ansagen, wie zum Beispiel Wegstrecke, Zeit, Geschwindigkeit, Höhe über NN und Herzfrequenz. *
• Hören Sie Ihre Werte automatisch zu Zeit- oder Streckenintervallen, oder auf Anforderung mittels Ihrer Kopfhörerfernbedienung. *

Wettrennen
• Messen Sie sich an Ihren früheren Workouts entlang einer Route.
• Betrachten Sie Ihre virtuellen Gegner auf Karten und in Diagrammen.
• Importieren Sie die Workouts anderer Sportler und treten Sie gegen diese an. *
• Hören Sie in Ansagen wie weit Sie vor oder hinter Ihrem Wettkampfgegner liegen. *

Planen
• Enthält Trainingspläne für 5K, 10, Halbmarathon und Marathon. *
• Entwickeln Sie Ihre Eigenen Trainingspläne. *
• Synchronisieren Sie Ihren Trainingsplan mit Ihrem iPhone-Kalender und Ihren Onlinekalendern. *

Trainieren
• Unterstützt auch Radfahren, Laufen, Walken, Rollschuhfahren, Skifahren und viele andere Aktivitäten. *
• Bleiben Sie auf Kurs mit flexibel konfigurierbaren Intervalltrainings, Zonen und Zielen. *
• Stellen Sie wiederholende Intervalle, Pyramiden-Intervalle oder Tempo-Trainings ein. *
• Hören Sie Ansagen, die Sie in Ihrer Zone halten. *
• Analysieren Sie Ihre Leistung über Splits, Intervalle und Zonen. *

Teilen
• Nutzen Sie Email, Facebook, Twitter, Strava und dailymile zum online teilen Ihrer Trainings. *
• Halten Sie Familie und Freunde automatisch über Ihren Standort und Fortschritt auf dem Laufenden. *

Import/Export
• Importieren Sie eine Route oder einen virtuellen Gegner, indem Sie einfach eine GPX-, TCX-, FIT- oder KML-Datei im Emaileingang oder im Safari-Browser anklicken. *
• Exportieren Sie detaillierte CSV-, GPX-, TCX-, FIT- oder KML-Dateien zur Verwendung in Karten, Diagrammen und sozialen Fitness-Netzwerken. *

Fürs Radfahren, Laufen, Walken, Skifahren, Langlaufen und mehr
• Cyclemeter, Runmeter, Walkmeter und 5K Runmeter sind auf den gleichen Kernkomponenten aufgebaut, sind aber jeweils vorkonfiguriert fürs Radfahren, Walken, Laufen oder Training.
• Jede App unterstützt alle Features, Aktivitäten und Pläne.

WP-Appbox: Cyclemeter GPS Fahrradcomputer - Rennrad & Mountainbike - Cycling & Mountain Biking (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter

iGadget-Tipp: Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Set seid Ihr auf alle Eventualitäten vorbereitet...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Photoshop, Web Design & Profitable Freelancing Course for $35

Design Eye-Catching Websites & Jumpstart Your Dream Freelance Career with This 17 Hour Course!
Expires October 07, 2015 23:59 PST
Buy now and get 92% off

KEY FEATURES

Looking for a career where you work from home on your own schedule? This course introduces you to the world of freelance design, providing in-depth Photoshop training for creating beautiful designs and impressive websites without writing a line of code. Go from the basics to advanced techniques, and you'll be on your way to the freelance income of your dreams in no time.
    Learn the ins-and-outs of Photoshop from scratch w/ 178 lectures & 17 hours of content Become a freelance designer to monetize your Photoshop skills Learn how the instructor made $3615 from three projects Utilize the included 50+ premium PSD files Cut down the time it takes to complete a project Design along with the instructor throughout the course

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Barin Cristian Doru has been in the web design business for more than five years. He started out by coding and designing complete websites, but then found out about other ways to earn a living through web design. From that point, he started learning Photoshop so he could focus on the design aspects. Learn from his experience and cut down the time it takes to start earning a living from Photoshop. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SunLabz Rechargeable AA Battery Bundle for $29

Waste Less, Spend Less. Choose 'Rechargeable' for Your Battery Needs!
Expires September 06, 2015 23:59 PST
Buy now and get 40% off
SunLabz 8-Pack 2800mAh NiMH AA Rechargeable Batteries



KEY FEATURES

Rather than purchase pack after pack of AA batteries, switch to rechargeable. Not only will you be saving money on single-use battery purchases, but you'll be throwing one less toxic battery into a landfill every time you run out of juice.
    Make an environmental difference by reusing your batteries Get 2 or 3 times the capacity of an equivalent NiCD cell Enjoy high-performance functionality Save money spent on single-use batteries Recharge 1000+ times Recycle the batteries once they finally tap out

COMPATIBILITY

    Any AA battery-compatible device

PRODUCT SPECS

    Weight: 8 oz
Includes:
    SunLabz 2600mAh NiMH AA Rechargeable Batteries (8 pack)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
SunLabz 4-Slot Smart Battery Charger




KEY FEATURES

Rechargeable batteries mean nothing without a manner of recharging them. Choose the best option available--this charger is efficient, fast, and even boasts a convenient LCD screen to keep tabs on your charging status.
    Recharge your NiMh & NiCD batteries View the battery level/charge status of each individual slot on the handy LCD screen Contribute less hazardous waste to landfills Prevent overheating, excessive currents & short circuiting w/ this charger's built-in features Save time by charging four batteries simultaneously Maximize your charge w/ the advanced integrated circuit control function

COMPATIBILITY

    AA & AAA Ni-MH Ni-Cd batteries

PRODUCT SPECS

    Weight: 7.2 oz Input: 12V - 1000mA Output: AA1.2V x4 - 500mA / AAA 1.2V x4 - 250 Ma
Includes:
    4 Bay/Slot AA AAA Ni-MH Ni-Cd LCD Fast Charger Smart Battery Charger for Rechargeable Batteries

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diagrammix 40% off today

Diagrammix

Diagrammix is a tool for building better-looking diagrams with minimal effort.

If you are office worker, developer, manager, supervisor, student or home user you can draw just about anything in an easy and intuitive way.

You'll be able to focus on what really matters. Diagrammix automatically connects elements, autosizes elements when entering text, and aligns elements and connectors. Diagrammix offers many different art elements and different connectors that eliminate the need to waste time preparing vector drawings. Just drag and drop elements from the palette, connect them and enter your text.

Use Diagrammix as a business tool to quickly create stunning illustrations. Your diagrams can be saved in a number of formats including JPEG, PNG, TIFF, PDF or copied to word processors via a clipboard.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anime Studio Debut 11 for $19

From Idea to Animation--Zero Experience Required!
Expires August 05, 2015 23:59 PST
Buy now and get 60% off




KEY FEATURES

This powerful and comprehensive animation software is packed full of top-notch tools for bringing your creative ideas to life quickly and efficiently. Dive into the included video tutorials and curated content to learn the ropes with absolutely no animation or design background required.
    Quickly design ready-to-animate characters using the built-in Character Wizard Import scanned drawings or existing images & convert them to vector drawings with the click of a button Add a skeleton to any image & move individual bones to create the pose or motion you want Utilize the bone-rigging tool as a more efficient alternative to tedious frame-by-frame animation Draw directly in Anime Studio or import your favorite digital images or artwork Manipulate your art w/ vector-based drawing tools Record your own sound clips or import existing audio files into your project Easily synchronize characters' lip & mouth movements to a sound file Make any character or object follow & bend itself along a pre-drawn path Export finished animations as AVI, MOV & Flash or upload creations directly to Facebook or YouTube

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.8 or newer Windows 7 or newer 2GB RAM Internet required for activation Supports WAV, AIFF, MP3 & M4A formats Use w/ Wacom's new generation touch tablets to edit characters, scale, rotate, pan, & zoom in and out of the canvas with simple finger gestures Available on Bamboo, Intuos & Cintiq touch based tablets

PRODUCT SPECS

    Version 11

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Minor updates included
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Hat Nachfrage in USA nachgelassen?

Hat die Nachfrage nach der Apple Watch in den USA nachgelassen? Das jedenfalls behauptet Slice Intelligence. Derzeit sollen höchstens 20 000 Stück pro Tag verkauft werden. Marketwatch hat eine Analyse von Slice Intelligence zu den Verkaufszahlen der Apple Watch in den USA veröffentlicht. Demzufolge sei im Verlauf des Juni 2015 die Nachfrage nach Apples Smartwatch im (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch: Hat Nachfrage in USA nachgelassen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Links oder Artikelbilder per MySQL aus WordPress entfernen

Alte oder unnötige Links und Artikelbilder entfernen oder ersetzen kann man natürlich per Hand erledigen. Viel schneller geht das jedoch per MySQL-Datenbankabfrage, wenn es mehr als drei sind. Dies gilt selbstverständlich nicht nur für WordPress, sondern alle anderen CMS und Blogsysteme, die auf MySQL als Datenbank setzen und auch solche, die auf andere Datenbanksysteme vertrauen. (...). Weiterlesen!

The post Links oder Artikelbilder per MySQL aus WordPress entfernen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nähkästchen #13: Der Apple Store ist offline, na und?

In den Nähkästchen kommentiere und enthülle ich seit Anfang Dezember 2014 mehr oder weniger interne Angelegenheiten von Macnotes. Die jüngste Episode widmet sich einem Thema, das bei mir selbst erst reifen musste und aber meiner Meinung nach bei immer mehr Medienkonsumenten heute anzukommen scheint: Der Apple Store ist offline, na und? Vor einigen Jahren war (...). Weiterlesen!

The post Nähkästchen #13: Der Apple Store ist offline, na und? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: