Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

90 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. Juli 2015

Die Wahrheit über Apple Music und DRM

AppleMusic_Itsallyours

Fakten und Tipps zu den brennensten Fragen

Kurz nach dem Start ranken sich rund um Apple Music allerlei Gerüchte und Vermutungen, von denen nur die wenigsten zutreffen. So machten Meldungen die Runde, das Abonnement von Apple Music führe dazu, dass bereits in iTunes vorhandene Songs nachträglich mit DRM (Digitalem Rechte-Management) versehen werden. Wir haben die Fakten zusammen gestellt und geben Tipps zur Vermeidung von Chaos.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Hohe Preisunterschiede in verschiedenen Ländern

Das Einzelabo von Apple Music kostet 9,99 US-Dollar bzw. 9,99 Euro – weltweit gelten diese Preise aber nicht. Wie die lokalen Apple-Webseiten in verschiedenen Ländern zeigen, sind die monatlichen Kosten für den neuen Streamingdienst sehr unterschiedlich. Ähnlich wie Spotify orientiert sich Apple bei den Preisen von Apple Music anders als bei seiner Hardware, die weltweit zu sehr ähnlichen Preisen verkauft wird, an der Kaufkraft des Landes....

Apple Music: Hohe Preisunterschiede in verschiedenen Ländern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gewinnspiel] Wir lassen Deine Apple Watch vergolden**

Anfang der Woche haben wir über die Firma MBK berichtet, die unter dem Label Watch4Gold 23 karätige Vergoldungen der Apple Watch (Edelstahl Version) anbietet. Mit 5 - 7 µm ist diese Goldschicht sehr resistent gegen viele Einflüsse. Wir haben in unserer Sendung zwei Uhren gezeigt, die nach dem auch für Luft- und Raumfahrt-Technik zertifiziertem...

[Gewinnspiel] Wir lassen Deine Apple Watch vergolden**
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: 12 Zoll MacBook

Ein paar Monate ist es mittlerweile her, dass Apple das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display vorgestellt hat. Wir haben die letzten Wochen genutzt, um uns das Gerät näher anzuschauen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es wie bei vielen Dingen im Leben eine reine Geschmacksfrage ist, ob einem das Gerät gefällt oder nicht.

Das neue 12 Zoll MacBook im Test

Zunächst einmal muss man für sich definieren, zu welchem Zweck das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display überhaupt eingesetzt werden soll. Was will ich mit dem Gerät? Welche Aufgaben will ich damit erledigen? Wo kommt es zum Einsatz und welche Erwartungen habe ich überhaupt an das Gerät?

macbook_test1
Kommen wir erst einmal zu den Eckdaten. Apple offeriert zwei Standard-Modelle des neuen 12 Zoll. Die Unterschiede liegen im Prozessor und in der Größe des verwendeten SSD-Flash-Speichers. Das „leistungsschwächere“ Modell setzt auf einen 1,1GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo-Boost bis zu 2,4GHz), 8GB Ram, 256GB SSD und Intel HD Graphics 5300. Beim „leistungsstärkeren“ 12 Zoll MacBook kommt hingegen ein 1,2GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,6GHz) zum Einsatz und zudem verbaut Apple mit 512GB die doppelte Menge an SSD-Speicher. Optional könnt ihr euch bei beiden Geräten für einen 1,3GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,9GHz) entscheiden.

Blicken wir auf die weiteren technischen Daten

  • 12 Zoll Retina Display mit 2304 x 1440 Pixel (226ppi)
  • 802.11ac WLAN (kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
  • Bluetooth 4.0
  • USB-C Anschluss
  • 480p FaceTime Kamera
  • Stereolautsprecher
  • zwei Mikrofone
  • Kopfhöreranschluss
  • bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit beim drahtlosen Surfen

Design

Sprechen wir über die Optik des neuen 12 Zoll MacBook. Apple hat alles daran gesetzt, um das neue Macbook noch einmal deutlich kleiner als das bisherige MacBook Air zu gestalten. Die Tastatur wurde optimiert, das Display dünner gestaltet, auf den leuchtenden Apfel wurde verzichtet, Schnittstellen wurden gestrichen und im Gehäuseinneren hat Apple auch jedes Bauteil überarbeitet, um das 12 Zoll MacBook so kompakt wie möglich zu gestalten. So ist das Motherboard des Macbook gerade mal doppelt so groß wie beim iPhone 6.

macbook_test5

12″ MacBook vs. 13″ MacBook Air

Das neue MacBook ist zwischen 0,35cm und 1,31cm hoch, nur 28,05cm breit, 19,65cm tief und wiegt dabei schlappe 0,92kg. In unseren Augen ist mit diesem Gerät ein Minimum bei den Abmessungen und beim Gewicht erreicht, welches Apple bei zukünftigen Generationen nicht unterschreiten sollte. Als Anwender will man zumindest das Gefühl haben, ein Gerät und nicht nur Luft in den Händen zu halten. Beim MacBook ist dies zum Glück noch der Fall.

macbook_farben

Ansonsten gibt es in Sachen Design nicht viel zu sagen. Apple versteht es Macs zu bauen. Das Gerät sieht klasse aus und an der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Positiv bewerten wir, dass Apple die Farbauswahl erweitert hat. Ihr erhaltet das Gerät nicht nur in silber, sondern auch in spacegrau und in gold. Ehrlicherweise hätten wir auf die Gold-Version verzichten können, das spacegraue Modell gefällt uns deutlich besser und hat sich zum Favoriten gemausert. Sieht gut aus und ist einfach mal eine Abwechslung zu den bisherigen silbernen MacBooks.

Display

Seit längerem hatten wir darauf gehofft, dass Apple dem MacBook Air ein Retina Display spendiert. Für „unterwegs“ ist das MacBook Air bestens geeignet und ein Retina Display hätte das Gerät sicherlich deutlich aufgewertet. Schlussendlich hat sich Apple zu einem anderen Weg entschieden. Herausgekommen ist ein 12 Zoll MacBook mit Retina Display. Dieses bietet eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixeln bei 226ppi. Skalierte Auflösungen von 1440 x 900px, 1280 x 800px und 1024 x 640px werden unterstützt.

Das Retina Display bietet eine gestochen scharfe Darstellung, die Farben wirken sehr natürlich, die Helligkeit überzeugt und auch der Blickwinkel kann sich sehen lassen. Am Display gibt es in unseren Augen nichts zu meckern. Hat man sich einmal an ein Retina Display gewöhnt, möchte man nicht mehr zu einem „non-Retina“ Gerät zurück. Das war beim iPhone der Fall, setzt sich beim iPad fort und auch beim MacBook kann das Retina Display überzeugen.

Prozessor

Insgesamt stehen euch, wie eingangs erwähnt, drei unterschiedliche CPUs zur Verfügung. In unserem 12 Zoll MacBook Test kam das Einsteigermodell mit 1,1GHz zum Einsatz. Die Intel Core M Prozessoren, die Apple beim MacBook verbaut, sind in erster Linie auf Leistungseffizienz ausgelegt. Ihr solltet nicht erwarten, dass ihr beim MacBook eine leistungsstarke CPU an die Hand bekommt, mit der ihr aufwendige Videobearbeitung durchführen oder hochauflösende Spiele zocken könnt. Im normalen Alltag und wenn man sich überlegt, was man unterwegs mit so einem kompatken Gerät anstellt, wird man nicht an die Grenzen des Prozessors kommen.

Wenn ihr Bedenken habt, dass der 1,1GHz Prozessor zu leistungsschwach ist, könnt ihr optional zum 1,3GHz Prozessor votieren. Auch das 1,2GHz Modell ist dem 1,1GHz Modell bereits deutlich überlegen.

Tastatur

macbook_test3

Die Tastatur ist klein und kompakt. Man erkennt direkt beim ersten Tastenanschlag, dass Apple Veränderungen vorgenommen hat. Anstatt auf eine Scherenmechanik zu setzen, hat Apple einen neuen Mechanismus namens Butterfly entwickelt und eingeführt. Dies führt dazu, dass die einzelnen Tasten vom Aufbau her, flacher sind. Der Druckpunkt bei den Tasten ist richtig gewählt und man erhält eine gute Rückmeldung, nachdem eine einzelne Taste angeschlagen wurden. Lobenswert ist, dass Apple trotz Kompaktheit des Gerätes nicht auf die Hintergrundbeleuchtung verzichtet hat.

macbook_tastatur_mechanismus

Die Tasten liegen schon sehr nach beieinander. Zwischen einzelnen Tasten ist anders als beim MacBook Air oder MacBook Pro kaum noch Spielraum. Bei den ersten Anschlägen muss man sich erst einmal an die kompakte Tastatur des 12 Zoll MacBook gewöhnen. Kleiner dürfen die Tasten und Abstände in unseren Augen definitiv nicht mehr werden. Hat man sich einmal an die neuen Tastatur gewöhnt, klappt das Schreiben einwandfrei.

USB-C Anschluss

Wenn man über das neue 12 Zoll MacBook spricht, muss man in unseren Augen zwangsläufig auch über den neuen USB-C Anschluss sprechen. Im Vorfeld der Präsentation des 12 Zoll MacBooks wurde bereits darüber spekuliert, dass Apple dem Gerät einen neuen Anschluss spendiert. Schlussendlich fiel die Wahl auf USB-C. Über diesen Anschluss und die Art und Weise, wie Apple diesen einsetzt, wurde in den letzten Wochen schon kontrovers diskutiert.

macbook_test2

Der Hersteller spendiert dem Gerät gerade mal einen USB-C Port, der sämtliche Aufgaben übernimmt. Mit dem kleinen beidseitig verwendbaren USB-C Anschluss könnt ihr das Gerät nicht nur aufladen und Daten mit USB 3 Geschwindigkeit für externe Geräte übertragen, der Anschluss unterstützt auch die Videoausgabe über HDMI-, VGA- und DisplayPort Verbindungen.

Realisiert wird dies über mehrere Adapter, die Apple anbietet. Während der USB-C auf USB Adapter noch mit akzeptablen 25 Euro zu buche schlägt, sind der USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter und der USB-C-VGA-Multiport-Adapter mit ihren 89 Euro doch recht kostspielig.

Apple wollte das Gerät so kompakt wie möglich gestalten und setzt von daher nur auf einen einzigen USB-C-Anschluss. Ist Apple seiner Zeit voraus oder ist es eher problematisch, auf nur einen Anschluss zu setzen? Wir selbst haben dahingehend noch keine abschließende Meinung gebildet. Primär setzen wir daheim, im Büro und unterwegs auf drahtlose Technologien und nutzen nur sehr selten den USB-Anschluss. Sollte dies an dem Gerät jedoch einmal der Fall sein, muss zwingend und bei heutigen Peripherigeräten (ohne USB-C) ein Adapter her.

Die ersten Wochen mit dem Gerät haben bei unserem Anwendungsbereich zumindest gezeigt, dass kein zweiter USB-C Anschluss von Nöten ist. Vermutlich wurde das Thema heißer gekocht, als es schlussendlich gegessen wird. Einmal aufladen und anschließend steht der Port den ganzen Tag über für andere Dinge zur Verfügung.

Stichwort: MagSafe-Anschluss. Diesen haben wir beim MacBook Pro und MacBook Air lieben gelernt. Immer mal wieder ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass man am Ladekabel hängengeblieben ist und uns der MagSafe-Anschluss davor gerettet hat, dass das MacBook Air oder Pro zu Boden gefallen ist. Das neue 12 Zoll MacBook besitzt einen solchen MagSafe-Anschluss, bei dem der Ladestecker magnetisch am Gerät festgehalten wird, nicht. Warum sich Apple beim neuen 12 Zoll MacBook gegen diese Lösung entschieden hat, kann nur spekuliert werden. Eine „echte“ Erklärung finden wir jedoch nicht. Bisher sind wir noch nicht am Ladekabel hängen geblieben, so dass wir nicht sagen können, wie der USB-C Anschluss darauf reagiert.

Akkulaufzeit

Apple bewirbt das neue Gerät mit einer Akkulaufzeit von bis zu 9 Stunden bei drahtlosem Surfen und bis zu 10 Stunden Wiedergabe bei iTunes Filmen. Diese Werte können wir in unserem 12 Zoll Macbook Test bestätigen. Beim normalen Surfen (zusätzlich ein paar-Fotoarbeiten und ein paar YouTube-Filme angucken) kamen wir auf 08 Stunden 43 Minuten. Bei der iTunes Wiedergabe, wir haben einen Film in die Dauerschleife geschickt, erreichten wir 09 Stunden 54 Minuten. Man kann mit dem neuen 12 Zoll Macbook schon allerlei machen, bevor man es wieder an die Steckdose anschließen muss.

Sonstiges

Genehmigt uns noch zwei drei Gedankengänge. Die Tatsache, dass das neue 12 Zoll MacBook nur über einen Anschluss verfügt, ist so nicht ganz richtig. Zu dem USB-C Anschluss gesellt sich nur eine Kopfhörerbuchse, die unter anderem das iPhone Headset mit Fernbedienung und Mikrofon unterstützt.

macbook_test4

Während Apple bei seinen anderen Macs auf eine FaceTime Kamera mit 720p setzt, kommt beim 12 Zoll Macbook lediglich eine 480p FaceTime Kamera zum Einsatz. In unseren Augen ist dies in der heutigen Zeit ein bisschen wenig. Es hätten gerne ebenso 720p sein dürfen. Inwieweit dies bauartbedingt ist, entzieht sich unserer Kenntnis.

Auf das neue Force Touch Trackpad sind wir bei unserem 12 Zoll MacBook Test nicht näher eingegangen. Dieses haben wir erst kürzlich ausführlich beim 13 Zoll Retina MacBook getestet und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es eine echte Bereicherung für jeden Mac ist. Den Test zum Force Touch Trackpad könnt ihr hier nachlesen.

Fazit

Bis auf ein paar Abzüge in der B-Note ist das neue 12 Zoll MacBook ein klasse Gerät. Geht ihr mit einer gesunden Erwartungshaltung an das Macbook heran und sucht ihr ein ultramobiles Notebook für den mobilen Bereich, dann seid ihr beim 12 Zoll MacBook genau richtig. Das Gerät ist klein, handlich und kompakt und bietet mit seinem Retina Display einen überzeugenden Bildschirm. Der Akku hält bis zu 10 Stunden und in unserem Alltag einen normalen Arbeitstag durch. Das Fehlen des MagSafe-Anschluss werden wir erst richtig einordnen können, sobald man mit dem Fuß oder sonst wie am Ladekabel des Gerätes hängen bleibt. Die 480p FaceTime Frontkamera hätte ruhig ein 720p Modell sein dürfen.

macbook_test6

Das 12 Zoll MacBook ist sicherlich kein Gerät, welches jeden Anwender anspricht und alle Einsatzgebiete abdeckt. Diejenigen, die sich für das Gerät entscheiden, erhalten jedoch ein klasse MacBook.

Preis & Verfügbarkeit

Apple bietet das 12 Zoll MacBook in zwei Standardausführungen an. Das MacBook mit 1,1GHz, 8GB Ram und 256GB SSD kostet 1449 Euro, beim 1,2GHz Modell mit 8GB und 512GB sind es 1799 Euro. Apple listet die Geräte im Apple Online Store derzeit mit „Versandfertig in: 3 bis 4 Wochen“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s in Roségold – So könnte das Smartphone aussehen

Die Gerüchte, wonach Apple viele verschiedene iOS-Geräte auch in weiteren Farben wie auch Roségold zur Verfügung stellen möchte, kursieren bereits seit einigen Monaten. Nun tauchte ein Custom-Design von einem solchen iPhone 6 auf, das bereits einen guten Einblick dazu bietet, wie das Apple-Smartphone in dieser Farbe aussehen könnte.

iPhone 6s in Roségold

Auf der chinesischen Microblogging-Webseite Sina Weibo veröffentlichte ein User nun Bilder vom Chassis eines Apple iPhones, das in Roségold gestaltet wurde. Da diese beiden Komponenten mit dem iPhone 6 identisch sind, dreht es sich um individuelle Designs, da sich zumindest die Position einiger Schrauben beim iPhone 6s gegenüber dem direkten Vorgänger verändern soll.

Bereits im Mai 2015 berichtete der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo davon, dass Apple in Zukunft die Farbe Roségold bei neuen Modellen vom iPhone planen würde, damit den Kunden somit eine zusätzliche Farboption angeboten werden kann. Gerüchten zufolge wird Apple demnach neben Gold, Space-Grau und Silber damit insgesamt vier Farben zur Auswahl bereitstellen.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ab 14. Juli in Großbritannien

Apple wird angeblich noch in diesem Monat die Zahlungsmethode Apple Pay in Europa starten, nachdem der Service bereits in den USA zur Verfügung steht. Dies bestätigen Unterlagen eines Apple-Händlers.

Apple Pay Dokument

Wie aus den besagten Dokumenten hervorgeht, die der Blog 9to5mac veröffentlichte, startet Apple Pay demnach am 14. Juli 2015 in Großbritannien. Außerdem ist noch ein weiteres Formular eines Händlers aus England aufgetaucht, der bereits mit dem bargeldlosen Zahlungssystem Apple Pay wirbt und die Kunden darauf einstellt. Angeblich lässt Apple Pay hierbei auch nur Transaktionen in Höhe von bis zu 20 britischen Pfund zu. Diese maximal zu bezahlende Summe soll sich in naher Zukunft allerdings erhöhen.

Apple Pay

Wann Apple Pay endlich in Deutschland starten wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Fraglich bleibt ebenso, inwieweit die deutschen Verbraucher diese Zahlungsmethode dann auch annehmen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 64GB mit Vertrag nur 9,90 Euro im Vodafone Red 3GB

Der Mobilfunkanbieter Vodafone nutzt die heißen, um einen heißen Smartphone-Deal aufzulegen. Im Mittelpunkt steht unter anderem das iPhone 6 64GB. Solltet ihr Interesse an einem iPhone 6 mit Vertrag bei Vodafone haben, so guckt euch das Angebote einfach mal an. Vodafone kombiniert derzeit verschiedene Aktionen, so dass unterm Strich ein ziemlich attraktives Angebot zu Stande kommt. Kombiniert wird das iPhone 6 mit Vertrag im Vodafone Red 3GB.

vodafone050715

iPhone 6 mit Vertrag bei Vodafone

Das iPhone 6 verfügt über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1334 x 750 Pixel, A8-Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, FaceTime HD Kamera, 8MP iSight Kamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, NFC-Chip, Lightning und vieles mehr. Für das iPhone 6 mit 64GB Speicher zahlt ihr einmalig gerade mal 9,90 bei dieser Aktion

Kombiniert wird das iPhone 6 mit dem Tarif Vodafone Red 3GB. Der Red 3GB bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 100MBit/s, LTE). Darüberhinaus erhaltet ihr die Musik-Streaming-Flat von Deezer 3 Monate kostenlos und könnt euren Red-Tarif 6 Monate kostenlos im Ausland nutzen. Passt ja zur Urlaubszeit.

Im Rahmen dieser Aktion erhaltet ihr 24x 5 Euro Online-Rabatt, 24x 5 Euro Wechselbonus sowie 12x 15 Euro Aktionsrabatt, so dass ihr im ersten Vertragsjahr nur 49,99 Euro zahlen müsst. Das iPhone 6 mit 64GB Speicher gibt es, wie bereits erwähnt, für nur einmalig 9,90 Euro. Ihr könnt beim iPhone 6 64GB zwischen einem Modell in gold, spacegray und silber entscheiden. Die Geräte sind auf Lager und können direkt verschickt werden.

Hier geht es zum Vodafone iPhone 6 Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör-Klassiker: Hochwertiger Ständer Twelve South HiRise für nur 28 Euro

Wir wollen den ruhigen Sonntag nutzen, um einen Blick auf einen echten Zubehör-Klassiker zu werfen: Den Twelve South HiRise für das iPhone und iPad Mini.

Twelve South HiRise

Dass wir große Fans der US-Marke Twelve South sind, dürfte sich mittlerweile in der appgefahren-Leserschaft herumgesprochen haben. Wir schauen uns jedes Produkt für iPhone, iPad, Apple Watch und Mac an und sind in den meisten Fällen schwer begeistert. Ein Produkt hat es bei jedem Redaktionsmitglied auf den Schreibtisch geschafft: Der praktische und hochwertige iPad-Ständer HiRise, den es mittlerweile in einer leicht verbesserten Deluxe-Variante mit mitgeliefertem Lightning-Kabel und einfacherem Aufbau gibt.

Auch wenn die zweite Generation etwas mehr auf dem Kasten hat, empfehlen wir euch das erste Modell. Denn das ist bereits seit einiger Zeit für eine richtig fairen Preis erhältlich: Inklusive Versand zahlt man für den Twelve South HiRise je nach Farbe rund 28 Euro. Zum Vergleich: Der Twelve South HiRise Deluxe kostet aktuell mindestens 55 Euro.

Das große Plus des HiRise für iPhone und iPad mini ist die große Flexibilität. Egal mit welche Schutzhülle oder mit welchem Bumper das Gerät benutzt wird, es passt immer auf den Ständer und kann geladen und synchronisiert werden. Möglich gemacht wird das vor allem durch zwei kleine Details des Aluminium-Docks.

Twelve South HiRise ist kompatibel mit allen gängigen Hüllen

So werden nicht nur drei verschiedene Clips mitgeliefert, durch die man den Lightning-Stecker verschieden weit herausragen lassen kann, man kann sogar das Dock selbst verstellen. Die hintere Stütze lässt sich dank zwei kleiner Inbus-Schrauben problemlos bis zu 1,5 Zentimeter nach hinten verlegen – so hat man selbst mit richtig dicken Hüllen kein Problem. Lediglich bei den wasserfesten LifeProof-Hüllen muss auch das HiRise die Segel streichen.

Ein weiteres Detail, das mir gut gefällt, ist die Tatsache, dass das iPhone im HiRise nicht nur recht steil, sondern auch rund fünf Zentimeter höher steht. So bleibt es eher im Blickfeld, wenn man es neben einen iMac stellt – ankommende Push-Meldungen oder SMS lassen sich so bequem ablesen.

Wichtig ist nur eine Sache, die wir noch einmal betonen wollen: Für das Twelve South HiRise muss das originale Lightning-Kabel von Apple genutzt werden, denn nur das passt genau in die dafür vorhergesehene Aussparung im Aluminium. Abgesehen von dieser kleinen Einschränkung können wir das HiRise aber uneingeschränkt empfehlen.

Twelve South HiRise 3

Der Artikel Zubehör-Klassiker: Hochwertiger Ständer Twelve South HiRise für nur 28 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (5.7.)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Der File Manager bietet tonnenweise praktische Funktionen zur Sortierung und Anzeige von Dateien:

Fileloupe Fileloupe
Keine Bewertungen
29,99 € (1.4 MB)

Fileloupe Screen

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Die App errechnet diverse Statistiken für Eure Maus:

Mouse Distance Tracker Mouse Distance Tracker
Keine Bewertungen
0,99 € (1.8 MB)

Das praktische Tool lässt Euch mehrere Timer und Stoppuhren verwenden:

Multi Timer - Multitasker Tool Multi Timer - Multitasker Tool
Keine Bewertungen
0,99 € (9.4 MB)

Der Platformer in Retro-Grafik ist minimalistisch gehalten aber unterhaltsam:

Dave in Danger Dave in Danger
Keine Bewertungen
0,99 € (1.4 MB)

Seht Eure Google Analytics Statistiken in der Systemleiste an:

GA.TODAY Widget for Google Analytics GA.TODAY Widget for Google Analytics
Keine Bewertungen
1,99 € (1.3 MB)

Spielt historische Schlachten rundenbasiert nach und versucht sie zu gewinnen:

Wars of the Roses Wars of the Roses
Keine Bewertungen
9,99 € (764 MB)

Erstellt schnell und einfach Zeitstempel:

Time & Date Stamp Time & Date Stamp
Keine Bewertungen
0,99 € (0.2 MB)

Die App will Euch dabei helfen, das perfekte Musikvideo zu erschaffen:

Superstring 2 Pro Superstring 2 Pro
Keine Bewertungen
39,99 € (47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music VS Spotify – Der Streaming-Wettkampf – VIDEO

music-vs-spotify

In diesem neuesten Video Kommentar behandle ich den Musik-Streaming Wettkampf zwischen Apple Music und Spotify.

Seit einigen Tagen ist Apple Music nun public und kann für 3 Monate kostenlos ausprobiert werden. Danach entscheidet sich, ob Apple überzeugend genug ist und viele User zu Apple’s Musik Streaming Dienst wechseln oder ob Spotify weiterhin die Nummer 1 bleibt.

Was bevorzugt ihr? Und wie meint ihr, wird dieser Wettkampf ausgehen?

The post Apple Music VS Spotify – Der Streaming-Wettkampf – VIDEO appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WettParty

WettParty – verrückte Wetten aus aller Welt!
=> Downloaden, tippen und GUTSCHEINE gewinnen!!!
=> Tippe mit WettParty auf reale Ereignisse aus dem Leben
=> Ob Fußball, Promis, Weltrekorde oder TV-Sendungen,
bei WettParty findest Du zu allem eine interessante Wette.

Täglich veröffentlicht unsere Redaktion Wetten aus aller Welt.

HIGHLIGHTS:
[+] … Live-Wetten zu bekannten TV-Sendungen
[+] … Tägliche Verlosung von iTunes-Gutscheincodes
[+] … Ohne Registrierung und Anmeldung
[+] … Komplett kostenlos und ohne In-App-Verkäufe

WETTPARTY …
[+] … ist total unkompliziert
[+] … bietet Unterhaltung vom Feinsten
[+] … transportiert Informationen
[+] … veranstaltet regelmäßig Sonderverlosungen

=> Der kostenlose und informative Spaß für unterwegs
=> Sammle Punkte und werde Wettkönig!!!
=> Jetzt downloaden, tippen und gewinnen

WP-Appbox: WettParty (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewitter vorbei? Lust darauf, Wasserleitungen zu reparieren? Mit Aqueduct hast Du genug davon…

Aqueduct IconHier bei uns kam gerade ein sehr heftiges Gewitter vorbei, mit vielen Litern Wasser pro Quadratmeter und wiederholten Unwetterwarnungen über die diversen Wetter-Apps (die wir hier ja schon vorgestellt haben). Wenn man soviel Wasser sieht, dann denkt man auch mal an die Wasserleitungen im Hause. Wenn die brechen würden, dann würde es ziemlich übel sein.

Das gerade kostenlose Spiel Aqueduct lässt Dich auf Deinem iPhone und iPad Wasserleitungen bauen. Irgendwie sind die Leitungsteile durcheinander geraten und warten nun darauf, von Dir wieder so zusammengesetzt zu werden, dass das Wasser wieder richtig fliessen kann.

Was am Anfang naturgemäß sehr einfach beginnt, entwickelt sich mit steigenden Levels zu einer wahrlichen Herausforderung, selbst für Meister des Fachs. Da stehen immer mehr Hindernisse im Weg und da man die Rohrteile auch nur verschieben kann, blockieren diese gerne den weiteren Bau oder das Heranziehen des gerade passenden Teils.

Das Spiel bietet 250 Level insgesamt, weitere zwei Kapitel mit mehreren Levels können noch nachgekauft werden.

Obwohl das Spiel aus 2010 stammt, wird es noch regelmäßig gepflegt und verbessert, so werden von Zeit zu Zeit neue Level hinzugefügt und die Entwickler sorgen dafür, dass auch mit neuen iOS Versionen das Wasser in den Rohren bleibt.

Ein gut gepflegtes Spiel, als Mischung aus Rohrverlegungsspiel (wie zum Beispiel Piperoll 2) und Schiebepuzzle, muss man hier manchmal andere Wege gehen und der direkte Weg führt selten zum Ziel.

Aqueduct läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel braucht 52,4 MB, ist in englischer Sprache (kommt aber ohne Sprache aus) und kostet normalerweise erstaunliche 4,99 Euro.

Ordentliches Design, knifflige Aufgaben: In Aqueduct gibt es genug Level für stundenlangen Knobelspaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzeinschlag bei arktis.de

Eigentlich haben wir gedacht, bei Arktis haben wir schon alles erlebt: Einbruch, Server-Ausfall, Wasserschaden, Wespen und Hasenaktivitäten im nächtlichen Lager. Doch jetzt ist im Arktis-Firmengebäude auch noch ein Blitz eingeschlagen und hat Teile unserer Technik lahmgelegt. Wir haben zwar keinen Ausnahmezustand (wie beim Unwetter 2013), aber von der Kaffeemaschine über Telefonanlage und Drucker bis zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Weitere Hinweise auf Produktionsstart

Zwei Monate trennen uns noch vom iPhone 6S. Wir gehen fest davon aus, dass Apple die neuen iPhone Modelle im September vorstellen und auf den Markt bringen wird. Die Entwicklung der Geräte dürfte größtenteils abgeschlossen sein. Lediglich minimale Änderungen wird Apple zum jetzigen Zeitpunkt noch vornehmen. Nachdem sich vor wenigen Tagen Bloomberg zu Wort meldete und berichtete, dass das iPhone 6S mit Force Touch in die Testproduktion gegangen sei, gibt es nun die nächsten Hinweise auf den Produktionsstart.

iphone6_test3

Hinweise auf iPhone 6S Produktionsstart

Digitimes berichtet, dass Apple Zulieferer, ihre Komponenten für das iPhone 6S & iPhone 6S Plus bereits an Foxconn und Pegatron schicken, so dass die Produktion anlaufen kann. Die Liefermenge für das vierte Quartal soll bei Mindestens 50 Millionen Einheiten liegen.

Makers in the iPhone supply chain have started delivering parts and components to the two iPhone OEMs Foxconn Electronics and Pegatron for production of next generation iPhone devices, which are widely expected to come in September, according to sources at the supply chain.

Gemeinsam mit dem iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 Plus wird Apple im laufenden Jahr zwischen 230 und 240 Millionen iPhones verkaufen, so der Branchendienst. Im vergangenen Jahr kam Apple auf 192 Millionen Geräte. Dies soll auch zu Umsatzsteigerungen bei Apples Zulieferern, wie z.B. Largan Precision, Catcher Technology, Foxlink Technology, General Interface Solution (GIS), Zhen Ding Technology und Flexium Interconnect führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bio Inc. Platinum – Biomedical Plague

Bio Inc. ist ein biomedizinischer Strategie-Simulator, in dem Du das endgültige Schicksal eines Opfers durch die Entwicklung der tödlichsten Krankheit bestimmst. 

*** Lade Bio Inc. Platinum herunter, um alle Funktionen zu aktiveren und die Werbung auszublenden und erhalte 2000 Bio-Münzen als Bonus! ***

Entwickele deine Krankheiten, erhöhe die Risikofaktoren und verlangsame die Genesung Deines Opfers, bevor ein Team von hoch motivierten Ärzten ein Heilmittel findet und das Opfer rettet. 

Unzählige Stunden voller grandiosem Gameplay:

– 18 Stufen mit unterschiedlichen Spielbedingungen
– über 100 realistische biomedizinische Zustände
– Verteile Deine Krankheiten über alle menschlichen Systeme
– Körperverfall des Opfers in Echtzeit
– Fantastische Grafik!
– Vier verschiedene Schwierigkeitsgrade
– Tausende Möglichkeiten, das Spiel zu spielen

WP-Appbox: Bio Inc. Platinum - Biomedical Plague (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (5.7.)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht. Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

SEGA ist wieder aktiv und bietet einen neuen Platformer an, der mit tollen 3D-Grafiken punktet:

Heroki Heroki
(5)
7,99 € (universal, 258 MB)

Heroki Ansicht

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der mächtige Foto-Editor springt vom Web auf die iDevices:

Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.5 MB)

Bekämpft Eure Bürokollegen, die sich alle in Monster verwandelt haben:

The Executive The Executive
(12)
2,99 € (universal, 412 MB)

Das Rollenspiel schickt Euch durch viele spannende Kämpfe:

Guardian Hunter - Super brawl RPG Guardian Hunter - Super brawl RPG
(31)
Gratis (universal, 73 MB)

Ein futuristisches Battle-RPG in sechs SciFi-artigen Arenen. Mit Online-Anbindung und Controller-Support:

Su Mon Smash: Star Coliseum
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 163 MB)

Mit entspannter, fast schon kindhaft-verspielter Grafik kommt das Puzzle Lostar daher. In witzig konzipierten Leveln müsst ihr Objekte fallen lassen und zum Erreichen des Ziels so Kettenreaktionen auslösen:

Lostar Lostar
(6)
1,99 € (universal, 36 MB)

Seht Euch verpasste ARD-Sendungen nun auch am iDevice an:

ARD für iPhone ARD für iPhone
(7)
Gratis (iPhone, 13 MB)
ARD für iPad ARD für iPad
(13)
Gratis (iPad, 13 MB)

Die Zeitmanagement-App ist ToDo-App und Timer in einem:

Focus - Your Productivity Timer Focus - Your Productivity Timer
(8)
4,99 € (universal, 13 MB)

Nach Lego Batman 3 Jenseits von Gotham dürfen sich Lego-Freunde über weiteren Spielenachschub freuen:

LEGO® Minifigures Online LEGO® Minifigures Online
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 976 MB)

Die Twitter-App bietet viele praktische Funktionen, eine Watch-App und ist komplett kostenlos und werbefrei:

Flyte 2 - The Personal Twitter Client Flyte 2 - The Personal Twitter Client
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 9.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VR Cardboard 2: jetzt noch einfacher

cardboardv2-1Das Cardboard haben wir euch bereits im März dieses Jahres vorgestellt. Nun ist das VR Cardboard 2 erschienen. Die 2. Version ist noch einfacher zum zusammenbauen. Effektiv musst du nur eine Seite umklappen und diese mit zwei Klettverschlüssen befestigen. Dann das iPhone einlegen und den Deckel schliessen. Bei der neuen virtuellen Brille fehlt das Gummiband, um diese am Kopf zu befestigen. Dafür gibt es oben einen Schalter. Wenn du darauf drückst, drückt innen ein spezielles Stück auf das iPhone-Display. So kannst du Aktionen ausführen. cardboardv2-2Die grösseren Linsen geben noch einen besseren Eindruck der virtuellen Welt. Der Schalter macht es möglich eine Menüauswahl zu treffen oder Aktionen wie das Abschiessen des Armbrust-Pfeils in einem Spiel auszuführen. Für Fr. 24.- kannst du dir das VR Cardboard 2 auf www.vrcardboard.ch bestellen. Die Kartonbrille kommt in einer Einheitsgrosse welche für iPhone 6 und iPhone 6 Plus passt. Passende Apps findest du unter dem Begriff VR im AppStore. cardboardv2-3 Original article: VR Cardboard 2: jetzt noch einfacher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN Deal: Perfekt für Euren Urlaub und Apple Music

Ferienzeit! Apple Music funktioniert mit deutschem Account im Urlaub im Ausland nur mit VPN. 
Wir erinnern daher noch mal an einen tollen Deal, den wir auch selbst erworben haben. Manche Websites und Dienste bieten spezielle Inhalte nur in anderen Ländern oder beschränken, so wie Apple Music, das Angebot auf ein Land.

Egal ob Ihr YouTube-Ländersperren umgehen oder die neueste Staffel von Game of Thrones über HBO streamen wollt, mit VPN (zum Deal) könnt Ihr nicht nur diese Sperren umgehen, sondern auch zu Hause oder in öffentlichen WLAN Netzwerken sicherer surfen.

VPN Ansicht

Aktuell habt Ihr noch die Chance, das Angebot von VPNUnlimited lebenslang zum Sonderpreis nutzen zu können. Die Einrichtung funktioniert schnell und einfach über eine App am iPhone, Mac oder fast jedem anderen Gerät.

Nur noch etwas weniger als eine Woche lang könnt Ihr Euch das Angebot 70 Prozent günstiger schnappen. 39 Dollar (35 Euro) statt 130 Dollar (117 Euro) – das ist ein wirklich guter Deal. Wir bei iTopnews haben durch die Bank weg bereits zugeschlagen und können den Dienst nur empfehlen.

hier gelangt Ihr zum Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

119. iSzene Podcast / KW 27

Viele Updates und vor allen Dingen viel Musik gab es in der 27. Kalenderwoche. iOS 8.4, OS X 10.10.4, iTunes 12.2 und Apple Music wurden veröffentlicht und erste Gehäusefotos des neuen iPhone 6S sind aufgetaucht. Eine spannende Woche, ein spannender Podcast zur Abkühlung an diesen heißen Tagen  Viel Spaß mit dem aktuellen PodCast wünscht Euch, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Datenaustausch per Handschlag bald möglich?

Bildschirmfoto 2015-06-12 um 07.24.20

Ein neues und interessantes Patent für die Apple Watch ist nun aufgetaucht. Dabei geht es um den Datenaustausch zwischen den Geräten. Ähnlich wie dieser mittels AirDrop zwischen zwei iPhones funktioniert, soll der Austausch von Daten künftig auch zwischen zwei Apple Watches möglich sein. Dies soll automatisch und via Gestensteuerung funktionieren. Beispielsweise könnte dies mittels Handschlag, einer Umarmung oder „High Five“ realisiert werden.

Apple Watch High 5

Was heißt automatisch?
Im Prinzip soll es so ablaufen, dass die Apple Watch eine natürliche Gruß-Geste erkennt und somit der Austausch von Daten automatisch über die Bühne geht, ohne das der Träger eine weitere Aktion setzten muss. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass sich zwei Apple Watch-Besitzer im Vorhinein ausmachen Daten auszutauschen und dafür dann eine bestimmte Gruß-Geste ausführen. Natürlich würde die Identität beider Benutzer vor dem Datenaustausch überprüft werden.

Das Patent ist übrigens nicht nur für die Apple Watch gedacht, sondern könnte auch bei Brillen, Gürteln, Schuhen oder anderen Kleidungsstücken zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zahlen

die zahlen cover #1 Die Zahlen

1,1 (Prozent)

beträgt der Anteil aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland, die an einem Glasfaserkabel hängen. Das ist ganz schön mager im Vergleich zu den Spitzenreitern aus Asien: Japan verfügt über 72 Prozent Glasfaseranschlüsse, Südkorea 66 Prozent und Schweden 41 Prozent. Sogar Länder wie die Slowakei, Estland oder Tschechien sind Deutschland meilenweit voraus. Glasfaser ist in Deutschland praktisch unbekannt.

13

beträgt die Anzahl der Start-Ups, die in diesem Jahr voraussichtlich die Eine-Milliarde-Dollar-Bewertung erreichen werden. Aus Deutschland zählen dazu beispielsweise Zalando und home24 sowie Delivery Hero. Insgesamt beläuft sich der Wert aller europäischen Start-Ups auf 120 Milliarden Dollar. Im Vergleich zu Übersee, ist das nicht allzu viel. [Quelle]

10.000.000

beträgt die Anzahl der sogenannten Koma-Server weltweit, also Server die Strom verbrauchen sich allerdings nicht in Gebrauch befinden. Alleine 3,6 Millionen Stück befinden sich den in den Vereinigten Staaten von Amerika, 10 Millionen Server entspricht einem Drittel aller Server weltweit. Forscher aus Stanford haben berechnet, dass sich der Stromverbrauch dieser Geräte auf unglaublich vier Gigawatt beläuft. Das ist so viel, wie vier Atomkraftwerke an Strom benötigen. [Quelle] Lasst uns gerne Feedback in den Kommentaren da, wie euch dieses Format gefällt! Welcher Wert beeindruckt euch am meisten? The post Die Zahlen appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: So könnte ein neues Modell in Pink aussehen

Seit Donnerstag gibt es das Gerücht: Das iPhone 6S soll auch in Pink verkauft werden. 

Ein Weibo-User konnte es wohl nicht mehr abwarten, bis er ein iPhone in der vermeintlich neuen Farbe erhält. Also hat er sich sein pinkes iPhne 6S einfach selbst lackiert und die entsprechenden Bilder ins Netz gestellt.

iPhone 6 Rose Gold

Seht die Fotos als Vorgeschmack auf die mögliche neue Variante, aber bedenkt bitte: Da die Rückschale 1:1 so aussieht wie beim aktuellen iPhone 6, ist sicher, dass es sich hier nicht um ein iPhone 6S handeln kann. Vielmehr vermittelt die Demo nur einen Eindruck davon, was Euch erwarten könnte.

Wer von Euch kann sich vorstellen, ein pinkes iPhone 6S zu kaufen?
Welche Farbe ist bisher Euer Favorit: Space-grau, Silber oder Gold?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cocktails: Der App-Tipp zum Sommerwetter

iconWer es bei den Temperaturen heute zum Kühlschrank schafft, hat gewonnen. Unbezahlbar, wenn dann auch noch das Eiswürfelfach gefüllt ist. Wenn ihr jetzt die kostenlose App Cocktails auf dem iPhone habt, müsst ihr zumindest nicht verdursten. Wir haben Cocktails vor drei Jahren zusammen mit fünf weiteren Apps für Mixgetränke  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: Vereinzelt Probleme mit iOS 8.4 & Hörbücher zum Sparpreis

Eigentlich ist Audible eine wirklich tolle Sache für Hörbuch-Fans. Die App sorgt aber immer wieder für Probleme.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Kaum ein anderer Anbieter hat so ein faires Angebot für seine Kunden: Bei Audible (zur Webseite) gibt es jeden Monat für 9,95 Euro ein Hörbuch, auch wenn das im Einzelkauf deutlich teurer ist. Selbst nachdem man das Abo beendet hat, darf man sämtliche Titel behalten, anders als bei den vielen Musik-Streaming-Anbietern. In Sachen Technik gibt es bei Audible aber immer wieder Probleme, was auch bei einem Blick auf die durchwachsene App-Bewertung sichtbar wird.

Mit dem Update auf iOS 8.4 gab es für einige Nutzer von Audible ein ganz fieses Problem: Hörbücher konnten nur noch abgespielt werden, wenn die App aktiv und das Display nicht ausgeschaltet ist. Gerade das ist es bei längeren Hörbüchern aber in den allermeisten Fällen. Glücklicherweise gibt es von Audible bereits ein Workaround für dieses Problem.

Die Problemlösung von Audible im Wortlaut: „Falls Sie bereits angemeldet sind, so melden Sie sich bitte zunächst von der App ab. Öffnen Sie nun die Einstellungen Ihres Apple-Gerätes und deaktivieren Sie bitte die WLAN-Verbindung (sollte keine WLAN-Verbindung bestehen, schalten sie diese bitte ein – also umgekehrter Weg). Starten Sie nun die Audible-App erneut und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in der App an (per Mobilfunkverbindung – oder, wenn das Problem vorher mit der Mobilfunkverbindung auftrat, per WLAN). Sollte das nicht helfen, soll eine erneute Installation der App Abhilfe schaffen.

Wenn die Audible-App läuft, ist sie eine wirklich feine Sache. Wer sie nur einmal ausprobieren möchte, kann als Neukunde von tollen Vorteilen profitieren. So gibt es beispielsweise ein Hörbuch nach Wahl zum Nulltarif. Alternativ steht das Vorteils-Abo zur Wahl, hier gibt es drei Monate zum halben Preis für 14,95 Euro. Darin enthalten sind drei Hörbücher, die ja durchaus zusammen über 50 Euro kosten können. Beide Testabos kann man ganz bequem per Fingertipp im Account kündigen, andernfalls verlängern sie sich pro Monat für 9,95 Euro – jeweils mit einem Hörbuch nach Wahl.

Der Artikel Audible: Vereinzelt Probleme mit iOS 8.4 & Hörbücher zum Sparpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit WettParty gemeinsam wetten und Gutscheine gewinnen

Gemacht haben wir es sicherlich alle schon einmal. Manchmal bereut man es und ein anderes mal sorgt es für ein wohliges Erfolgsgefühl und nicht selten haben es mehr als 20 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher zelebriert. Die Rede ist natürlich von dem Tippen oder auch Wetten auf ein Ergebnis. Das habt ihr natürlich schon nach dem Lesen der Überschrift geahnt, jede Wette.

Mit der kostenlosen App WettParty widmen wir uns der Faszination des Wettens und verraten euch, ob das Tippen Spaß macht oder ob das gemeinschaftliche Wetten, doch zu der Ausschussware des App Stores zählt.

WettParty 1

Wetten, dass …

Das Grundprinzip von WettParty ist schnell erklärt. Ihr entscheidet euch für ein aktuelles Thema und gebt eure Einschätzung zu dem Ausgang des Ereignisses ab. Das Repertoire ist dabei äußerst umfangreich. So könnt ihr euch unter anderem mit Fragen aus dem Sport-, Kultur-, Politik- oder auch dem TV-Gebiet entscheiden. Natürlich können mehrere Wetten abgeschlossen werden, was auch notwendig ist, wenn man sich mit den vielen Mitspielern messen möchte.

Hintergrundinformationen und Diskussions-Plattform

“Wetten, dass Cristiano Ronaldo Real Madrid im Sommer verlässt?“ oder “Wetten, dass am 27. Juli 2015 entschieden wird, dass Nokia Alcatel-Lucent übernehmen darf?“, sind nur zwei Beispiele für den umfangreichen Fragenkatalog, der regelmäßig aktualisiert wird und stets das aktuelle Zeitgeschehen im Blick hat.

Zusätzlich zu der Fragestellung werden auch Hintergrundinformationen zu dem behandelten Thema erläutert. Schöner Nebeneffekt bei der indirekten Berichterstattung ist, dass man nicht selten über ein unbekanntes Ereignis aufmerksam gemacht wird.

Sympathisch ist an dieser Stelle, die integrierte Chat-Funktion, welche die Mitspieler zu Diskussionen animiert. Nicht selten entstehen so auch witzige Kommentare und weiteres Hintergrundwissen. So bleibt beispielweise das Vorhaben der österreichischen Post, ein Paket in weniger als 48 Stunden per Staffellauf zuzustellen, natürlich nicht ohne einen Seitenhieb zum aktuellen Poststreik in Deutschland. Seid ihr bereit mitzuwetten?

Um spätere Interpretations-Diskussionen zu verhindern, werden klare Bedingungen für den Gewinn der Wette definiert. Als Wetteinsatz können 3, 6 oder 9 Punkte verwendet werden. Die erspielten Punkte spiegeln sich im Qualifikationsstatus wieder. Dieser ermöglicht es, verschiedene Preise zu gewinnen.

WettParty 2

Der Wettgewinn

Je nachdem wie erfolgreich die Wettkandidaten sind, erhalten diese als Belohnungen Gutscheincodes (iTunes, Amazon, Spotify) im Wert von mindestens 10 Euro. Neben diesen Preisen, finden auch Sonderverlosungen statt, an denen auch Gewinne eingefahren werden können. Voraussetzung für die Möglichkeit eines Gewinns, ist ein Qualifikationsstatus, der 4 Sterne betragen muss.

WettParty 3

Fazit

WettParty ist erfrischend anderes. Abseits von kostenpflichtigen Sportwetten Apps, überzeugt das Sammelsurium von interessanten, informativen und auch kuriosen Wett-Ideen. Es ist überraschend wie sehr, das gemeinsame Wetten motiviert. Jeder der am Zeitgeschehen interessiert ist und auch mal gerne über den eigenen Interessen-Tellerrand hinausblickt, erhält mit der WettParty eine empfehlenswerte Wett-Community, bei der man auch etwas gewinnen kann. Der themenbezogenen Chat rundet das gute Gesamtpaket ab und ermöglicht eine Interaktion mit den Mitspielern.

WettParty ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich und kann in vollem Umfang kostenfrei gespielt werden. Es gibt keine In-App-Verkäufe oder Gebühren um die App zu verwenden. Ab iOS 6.1 oder neuer könnt ihr den Weg zum Wettkönig einschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails Zeittracker – Zeitlicher Aufgabenmesser, Listenersteller und Mehrzwecktracker

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben. 

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“ – David D’Souza

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie! 

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz. 

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren! 

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität? 

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige! 

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 6 & 6 Plus 

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt. 

WP-Appbox: Lumen Trails Zeittracker – Zeitlicher Aufgabenmesser, Listenersteller und Mehrzwecktracker (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Griffin WatchStand im Test

Griffin

Der WatchStand ist ein neues Produkt aus dem Hause Griffin. Es soll der Apple Watch ermöglichen, stilvoll aufzuladen. PocketPC.ch durfte den WatchStand testen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft von Telltale für iOS und Mac: Erstes Video ist da

Bereits vor längerer Zeit wurde ein Minecraft-Adventure angekündigt.

Aktuell läuft die Minecon-Messe – und da zeigte Telltale den ersten Trailer zum Adventure-Game “Minecraft Story Mode”. Während die anderen bekannten Spiele von Telltale wie The Walking Dead eher im Comic-Stil daherkommen, orientiert sich die Grafik hier am typischen Minecraft-Stil.

Minecraft Story Mode Bild

Das erste Video sieht schon einmal sehr vielversprechend aus. Die Story wird wieder in fünf Episoden aufgeteilt. Das Spiel kommt nicht nur für PC und Mac, sondern auch für iPhone und iPad. Einen genauen Starttermin zum Start gibt es leider noch nicht. Offiziell heißt es aber “soon”…

Minecraft: Pocket Edition
(24502)
6,99 € (universal, 14 MB)

Weitere empfehlenswerte Telltale-Games:

Walking Dead: The Game
(2682)
Gratis (universal, 330 MB)
Back to the Future: The Game
(821)
Gratis (universal, 161 MB)
The Wolf Among Us The Wolf Among Us
(124)
Gratis (universal, 606 MB)
Tales from the Borderlands Tales from the Borderlands
(25)
4,99 € (universal, 805 MB)
Game of Thrones - A Telltale Games Series Game of Thrones - A Telltale Games Series
(73)
4,99 € (universal, 779 MB)
Sam & Max Beyond Time and Space Ep 2 Sam & Max Beyond Time and Space Ep 2
(5)
2,99 € (universal, 214 MB)
Monkey Island Tales 1 Monkey Island Tales 1
(253)
2,99 € (iPhone, 337 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frau wirft seltenen Apple 1 in den Müll (NEXT)

1 #1 Next

Endlich ist es wieder soweit und es gibt neue Folgen von Apfellike NEXT! Nach einer kurzen Pause und Umstrukturierung geht es nun weiter mit einigen Änderungen und auch direkt der ersten News: Eine Frau warf einen Apple 1 in den Müll – für 180.000 Euro.

Apple 1: nur 200 mal gebaut

200 mal – genau so oft wurde der Apple 1 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gebaut. 1976 war das Entstehungsjahr und seitdem hat sich der Wert der Geräte um ein Vielfaches gesteigert. Eine Kalifornierin wusste von dem Schatz jedoch nichts, als ihr Mann starb und sie in Folge dessen ihren Keller ausräumen wollte. Bei einer Recyclingfirma in South Bay wurde sie den „Schrott“ los.

Frau hinterließ keinen Namen

Was sie nicht wusste, als sie die Waren bei „Clean Bay Area“ ablieferte: Der sehr seltene Apple 1 befand sich als wahres Schmuckstück unter den anderen Objekten. Die Firma entdecke und verkaufte ihn für 180.000 Euro an einen Sammler. Das Unternehmen versicherte, man wolle der Frau, gemäß der Richtlinien, die Hälfte des Geldes bezahlen. Problem an der Sache: Die Frau gab keinen Namen an.

Der Apple 1 wurde damals zur Einführung für genau 666,66 Dollar verkauft. Heute existieren schätzungsweise 50 Stück des Geräts. Im Oktober letzten Jahres erzielte ein Apple 1 bei einer Versteigerung den Wert von 715.000 Euro.

Apfellike NEXT

Apfellike NEXT wird es in etwas veränderter Form künftig wieder regelmäßiger geben. Zum einen werden Artikel nur noch ein Thema beinhalten (und nicht wie früher zwei oder drei). Zum anderen wird NEXT-Artikel auch nicht mehr an festen Tagen geben, sondern unregelmäßig. Mal mehr mal weniger. Darüber hinaus wird auch NEXT auch weiterhin Videoform auf ApfellikeTV geben. Wir hoffen, dass euch diese Änderungen zu sprechen und NEXT ein tolles Format wird!

[via | via]

The post Frau wirft seltenen Apple 1 in den Müll (NEXT) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bio Inc heute gratis: Nur noch kurz den Mensch töten

Manche Spiele sind faszinierend schrecklich. Bio Inc gehört wohl genau in diese Kategorie, immerhin muss der Mensch getötet werden.

Bio Inc. 2 Bio Inc. 4 Bio Inc. 3 Bio Inc. 1

Bereits im vergangenen Oktober konnte das mit viereinhalb Sternen bewertete Bio Inc (App Store-Link) kostenlos aus dem App Store geladen werden. Wer die Aktion damals verpasst hat oder vielleicht noch gar nicht unser Leser war, hat nun ein erneute Chance. Noch an diesem Wochenende gibt es das normalerweise 1,99 Euro teure Bio Inc erneut gratis. Es handelt sich um eine etwas makabere Simulation, in der man einen menschlichen Körper vernichten muss.

Das mittlerweile komplett in deutsche Sprache erhältliche Spiel wurde vor einigen Wochen mit einem neuen Schwierigkeitsgrad ausgestattet, damit auch sehr anspruchsvolle Spieler auf ihre Kosten kommen. Bio Inc bietet zudem sechs neue Stufen und Spielerlebnisse sowie 25 neue Booster und einige weitere Extras, wie etwa ungeschützten Geschlechtsverkehr. Wie ihr seht, wird euch in Bio Inc einiges geboten.

Das vorherrschende Ziel von Bio Inc ist es, einen einigermaßen gesunden bis hin zu topfitten Körper durch den Einfluss von gesundheitsschädigenden Faktoren nach und nach so lange zu beeinflussen, bis auch die letzten Lebensfunktionen ausgehaucht sind. Dabei spielen neben Infektionen und Krankheiten in acht verschiedenen Teilbereichen des Organismus, beispielsweise in der Muskulatur, im Verdauungstrakt, im Nervensystem oder im respiratorischen Trakt, auch die eingeleitete Behandlung durch Ärzte eine wichtige Rolle. Sie wirken kontraproduktiv und versuchen mit allen Mitteln, Behandlungen und Medikamenten den Patienten zu heilen.

Sowohl der stetige Abbau des Körpers als auch die versuchten Heilmethoden der Ärzte lassen sich in Bio Inc über umfangreiche Maßnahmen beeinflussen. In insgesamt 18 verschiedenen Leveln mit unterschiedlichen Voraussetzungen des zu traktierenden Körpers kann der Spieler auf über 100 realistische biomedizinische Attribute zugreifen.

Der Artikel Bio Inc heute gratis: Nur noch kurz den Mensch töten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo GUN lite / Batch Editor für die Fotobearbeitung

Man verliert eine Menge Zeit für die Bearbeitung, Umbenennung und Umwandlung von Bildern, denn diese Operationen für jedes einzelne Bild von Hand gemacht werden. 
Aber keine Sorge denn es gibt jetzt eine perfekte Lösung! PhotoGunLite erledigt diese, mühsame Stunden Arbeit, für Sie und reduziert sie in ein paar einfachen Klicks. 
Sie werden in der Lage sein: 
– Die Profi-Effekte einzufügen, wie zum Beispiel „Vignettierung“, um eine kreative Wirkung von Ihren Werken zu steigern und noch mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Bilder zu wecken; 
– Die Bilder vertikal und horizontal zu spiegeln; 
– RGB-Kanäle umzutauschen; 
– Die Bilder in Graustufendarstellung zu konvertieren; 
– Die Reihenfolge von der Operationen zu ändern um die besten Ergebnisse zu erzielen; 
– Die Opeationsfolgen als Voreinstellungen zu speichern, und wann immer Sie diese wieder brauchen öffnen; 
– Zwischenergebnisse von jedem gemachten Operationsschritt mit Retina-Unterstützung anzusehen (drucken Sie auf das Auge-Symbol vom Bild-Thumbnail); 
– Die neuen Namen Ihren Bildern zu vergeben; 
– Die Bilder in alle wichtigen Dateiformate zu konvertieren wie z.B.: 
a) JPEG: mit dem gesamten Umfang der Qualitätskomprimierung von 1% bis 100%; 
b) PNG; 
c) BMP; 
d) TIFF; 
e) XMP; 
f) PPM. 

Die Vollversion der App bittet noch mehr Bildoperationen: 
– Brigthness; 
– Kontrast; 
– Wasserzeichen; 
– Sättigung; 
– Rotation; 
– Scheren; 
– Schwelle; 
– Histogramm-Optimierer; 
– Binarization; 
– Verwischen; 
– Invertieren; 
usw.

WP-Appbox: Photo GUN lite / Batch Editor für die Fotobearbeitung (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: iPhone 6s kommt in Pink, mit 12-Megapixel-Kamera, 4K-Videoaufnahme und 2 GB RAM

An der starken Zunahme an Gerüchten merkt man: Der Herbst und damit die Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle rückt immer näher. Ein neuer Bericht erreicht uns nun aus Asien. Ein angeblicher Mitarbeiter von Foxconn hat auf einem sozialen Netzwerk Dokumente mit näheren Details zum iPhone 6s veröffentlicht. Da dies nicht bestätigt werden kann, sind die Gerüchte mit Vorsicht zu genießen. Sie passen jedoch zu den bisherigen Vermutungen. Demnach wird das iPhone 6s neben besseren Kameras,...

Gerüchte: iPhone 6s kommt in Pink, mit 12-Megapixel-Kamera, 4K-Videoaufnahme und 2 GB RAM
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay Einführung in Europa rückt näher

Apple Pay

Wie bereits bei der WWDC angekündigt,  erreicht Apple Pay Europa erstmals am 14. Juli mit der Einführung des Dienstes in Großbritannien.

Apple Pay ist ja schon seit längerer Zeit in Amerika freigeschalten und wird dort ebenso immer mehr von den Nutzern akzeptiert, wodurch nun der nächste Schritt für Apple sinnvoll erscheint. Wie oben schon erwähnt ist Großbritannien das nächste Land auf der Karte, welches Apple Pay bekommen und nutzen soll. Hierzu wurden schon namhafte Kunden bei der WWDC als Partner vorgestellt, die zum Start Apple Pay in ihren Stores anbieten sollen bzw. werden. Einzig einige Banken spielen noch nicht so richtig mit, weshalb auch nicht alle möglichen Apple Pay Nutzer sofort dabei sein werden. Ebenfalls sollen die Bezahlungen auf 25 Pfund am Anfang beschränkt werden und im Laufe des Jahres angehoben werden. Man kann also noch nicht auf seinen Geldbeutel verzichten. Wieso es diese Beschränkungen gibt ist noch nicht ganz klar, womöglich so schreiben Journalisten in Großbritannien, liegt es am fehlenden Vertrauen in den Datenschutz bei Apple Pay. Alles in einem wird aber trotzdem kräftig Werbung gemacht von den Großbanken, um den Dienst den Kunden näher zu bringen. Zur Frage, wann Apple Pay schließlich auch nach Deutschland kommt, gibt es immer noch keine genauen Daten. Manche Quellen behaupten hierzu, dass die deutschen Großbanken noch ein wenig zögerlich seien und weniger aufgeschlossen gegenüber neuem sind. Eine Einführung 2016 könnte aber wahrscheinlich sein. Zuerst soll aber der chinesische Markt, sowie natürlich Kanada bedient werden. Frage an euch, würdet ihr Apple Pay in Deutschland nutzen?

The post Apple Pay Einführung in Europa rückt näher appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.7.15

Produktivität

WP-Appbox: Colore: explore and choose colors, for design and fun (App Store) →

WP-Appbox: Smart Search & Web Browser – Pro Version (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Handy - Calculator design for hand (App Store) →

WP-Appbox: MyFocus for watch: Focus on your productivity (App Store) →

WP-Appbox: HC Rechner Pro (App Store) →

WP-Appbox: Qmoji (App Store) →

WP-Appbox: Angle Meter HD for iPad (App Store) →

WP-Appbox: Invitation eCards with Photo Editor.Customize and Send Invitation eCards with Invitation Emoji,Text and Voice Messages (App Store) →

WP-Appbox: Congratulation Cards Maker with Photo Editor.Congratulation Greeting Cards. (App Store) →

WP-Appbox: The Ultimate Anniversary eCards with Photo Editor.Customize and send anniversary eCards with text and voice greeting messages (App Store) →

WP-Appbox: Millimeter - Bildschirm Lineal auf Millimeterpapier (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: LocoPic (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: 3D Yoga Anatomy (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: MultiFlow: Times Tables Reimagined - Üben Sie Ihre Einmaleins. (App Store) →

WP-Appbox: Math App - Times Table (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Easy Spending Expense Tracker - Save expenses (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Understand G Spot (App Store) →

WP-Appbox: Signozine (App Store) →

WP-Appbox: Prism Your Screen - HD (App Store) →

WP-Appbox: Best Motivation Cards and Quotebook - Custom and send motivation cards with motivation pictures,motivation quotes,voice recording and text editor (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Art App - Ultimate Scratch Activities (App Store) →

WP-Appbox: Art App - ClearPainting HD (App Store) →

Sport

WP-Appbox: Fantasy Baseball App 2015 (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Traffic Challenge+ (App Store) →

WP-Appbox: Samurai And Ninja - Demon Slayer (App Store) →

WP-Appbox: Aqueduct (App Store) →

WP-Appbox: GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills (App Store) →

WP-Appbox: Finger Splash Game (App Store) →

WP-Appbox: BlueBoy (App Store) →

WP-Appbox: Lazer - Ultimate Puzzle Arcade (App Store) →

 

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal veröffentlicht ersten Trailer zu "Steve Jobs"-Film

Nachdem Universal Mitte Mai einen ersten Teaser zum "Steve Jobs"-Film mit Michael Fassbender in der Hauptrolle veröffentlicht hat, folgt nun der erste Trailer. Der 2:40 Minuten lange Clip deutet verschiedene Handlungsstränge im Film an und bestätigt, dass auch das Privatleben von Jobs und seine Beziehung zu seiner Tochter Lisa Brennan-Jobs eine Rolle...

Universal veröffentlicht ersten Trailer zu "Steve Jobs"-Film
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music & Beats1 Exclusive: Dr. Dre`s Radioshow und Eminems Phenomenal-Videopremiere

Apple Music & Beats1 Exclusive: Dr. Dre`s Radioshow und Eminems Phenomenal-Videopremiere auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Es geht Schlag auf Schlag bei Apples neuem Music-Angebot. Speziell der 24/7 Radiosender Beats1 punktet bei den Zuhörern. Apple setzt hier auf exklusive Inhalte, die man aktuell nur über das […]

Der Beitrag Apple Music & Beats1 Exclusive: Dr. Dre`s Radioshow und Eminems Phenomenal-Videopremiere erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet am 14. Juli in Großbritannien

Apple nutzte die WWDC Keynote im Juni nicht nur, um iOS 9, OS X 10.11, watchOS 2 und Apple Music anzukündigen, sondern auch Apple Pay zu thematisieren. Nachdem Apple Pay bereits im Herbst letzten Jahr in den USA an den Start ging, schwappt der Service im laufenden Monat über den großen Teich und hält in Großbritannien Einzug. Nun werden weitere Details zur Markteinführung in UK bekannt.

apple_pay_uk1

Apple Pay: Ab 14. Juli in Großbritannien

Die Einschläge kommen näher. Auch wenn Apple noch nicht in Deutschland starten wird, bedient Apple das erste europäische Land. Bisher war nur bekannt, dass Apple Pay in UK im Juli an den Start gehen wird, jetzt gibt es einen konkreten Termin. Ab dem 14. Juli werden Kunden in Großbritannien ihr iPhone 6, iPhone 6 Plus sowie die Apple Watch zum mobilen Bezahlen einsetzen können.

Gegenüber verschiedenen Händlern hat Apple diesen Termin mitgeteilt, so Mark Gurman. Auch ein internes Memo der Supermarkt-Kette Waitrose deutet auf diesen Termin. Wenige Tage vorher beginnt Apple mit dem Training der eigenen Mitarbeiter in den Retail Stores. Parallel dazu schafft Apple die Hardwarevoraussetzungen, dass Kunden auch in den Apple Stores in Großbritannien mit Apple Pay zahlen können. Natürlich kann es sein, dass Händler in UK zu unterschiedlichen Zeitpunkten starten. Apple sieht den Startschuss allerdings für den 14. Juli vor. Je nachdem, wie weit Händler ihre Vorbereitungen bereits betroffen haben, kann sich der Start um ein paar Tage verzögern.

apple_pay_uk2

Zum Start von Apple Pay werden Kunden zunächst nur Beträge bis zu 20 Pfund begleichen können. Die Bezahlsysteme in Großbritannien sollen jedoch bis Herbst aktualisiert werden, so dass auch höhere Beträge möglich sind. Jetzt fehlt nur noch der Apple Pay Start in Deutschland. Wir sind guter Dinge, dass der mobile Bezahlservice noch in diesem Jahr hierzulande starten wird. Händler, wie z.B. Aldi, rüsten bereits auf und können theoretisch sofort mit an Bord sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorstellung: ShareTheMeal – Smartphone gegen Hunger

ShareTheMeal

Heute stellen wir euch mal etwas ganz anderes vor. Die App ShareTheMeal der UNO ist eine App zum Spenden. Statt sein Essen nur als Foodporn auf Instagram zu sharen, kann man es wirklich teilen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WarnWetter

Die WarnWetter App vom Deutschen Wetterdienst. Detaillierte Informationen zur aktuellen Warn- und Wetterlage. Fügen Sie Ihre Orte als Favorit direkt auf den Homescreen um per Push-Nachricht vor Unwettern gewarnt zu werden und um über die aktuelle Wetterlage informiert zu werden.

Inhalt im Detail:
– Übersicht über die aktueller Warnlage für Deutschland
– detaillierte Informationen zur Warnsituation vor Ort durch amtliche Warnungen incl. Warntrend
– konfigurierbare Warnelemente und Warnstufen
– zuschaltbare Alarmierungsfunktion bei Änderung der Warnlage vor Ort
– prognostizierte Zugbahnen von Gewitterzellen (Gewittermonitor)
– Ortsbezogene Prognosen und aktuelle Messwerte
– DWD – Niederschlagsradar
– aktuelle Satellitenbilder
– Modellvorhersagen für warnrelevante Ereignisse wie Sturm, Dauer- oder Starkniederschläge
– Videoinformationen bei besonderen Unwetterlagen

WP-Appbox: WarnWetter (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Michael erklärt die Euro/Europa/Griechenland/Menschlichkeitskrise

LogEngine Image

Es hat mich zwar wieder keiner gefragt, ich tue es jetzt dennoch einfach so und erkläre hier mal auf die Schnelle die Euro-/Europa-/Griechenland- und vor allem die Menschlichkeitskrise.

Und weil es bei Erklärungen heutzutage je ausschließlich nur noch um Gefühle geht – wir uns also nur noch Argumente aussuchen, die unser eigenes kleines beschränktes Weltbild weiter zuzementieren – hier erst noch einmal ein paar kleine Fakten, die euch weder Politik noch Presse gerne bis überhaupt vor die Scheuklappen halten:

  1. Deutschland ist das Land, das noch nie seine Schulden (vollständig) zurück gezahlt hat. Wir fangen eher Kriege an. Wir haben zu Nazi-Zeiten gewaltige Schulden gemacht; Schulden, mit denen wir ihm großen Stil gemordet haben. Diese Schulden wurden uns erlassen, auch von Griechenland. Von den Reparationskosten fange ich hier erst gar nicht an.

  2. Deutschland ist (neben so einigen anderen) Schuld an der jetzigen Misere. Punkt. Ich gehe da gleich noch etwas genauer drauf ein. Ich finde es nur wichtig, dass direkt mal zu klären, so dass ihr das bitte die nächsten paar Minuten permanent im Hinterkopf behaltet.

  3. In Deutschland kommen auf 1 Euro Sozialschmarotzertum (da ist alles zusammengefasst, was Hartz IV Betrug, Schwarzarbeit etc. betrifft) über 1.300 Euro Steuerhinterziehung. Die Zahlen sind aus 2013, neuere habe ich leider nicht finden können. Ist aber auch wirklich schlimm mit diesen Griechen Deutschen, die ihre Steuern nicht zahlen.

  4. Der allergrößte Teil der griechischen Rüstungsausgaben floss (fließt) in deutsche Rüstungsprojekte/Rüstungsfirmen. Deals, die mit Wissen, Genehmigung und Hilfe der deutschen Politik getroffen wurden.

  5. Wir haben den Euro nur, damit Kohl seine Wiedervereinigung (hauptsächlich von den Franzosen) abgesegnet bekommen hat. Ja, das ist eine Vereinfachung der Geschehnisse, ich weiß. Aber Alles in Allem ist es genau das, worauf es hinausgelaufen ist. DAS IST WICHTIG ZU WISSEN UND VOR ALLEM FÜR DAS FOLGENDE VON BEDEUTUNG:

  6. Vor der Einführung des Euro waren die allermeisten Länder der heutigen Euro-Zone auf einem gar nicht mal so schlechtem Weg, stellenweise sogar um eine Vielfaches besser gestellt als Deutschland, so auch Griechenland. Das BIP in Griechenland stieg bis zum Anfang der Krise um über 20 Prozent. Zum Vergleich: In Deutschland nur um knapp 10 Prozent. Während in Deutschland in der Zeit die Reallöhne gewaltig gesenkt wurden und an allen Ecken und Enden gespart wurde – der Neoliberalismus also gefördert wurde – stiegen die Löhne in Griechenland – oder auch Spanien – an; somit der Konsum und somit auch die Investitionen. Es gab in den Ländern einen Aufschwung, während wir hier die, die eh schon kaum über die Runden gekommen sind, immer weiter ausgequetscht haben.

  7. Der Euro – und Alles, was dranhängt – unterliegt nur einem einzigen Prinzip: Geldwert vor Beschäftigung; nur möglich durch Sparpolitik und Sozialabbau.

  8. Ja, Deutschland ist gut im Export; besonders bei der Rüstung. Ja, mit diesen Überschüssen haben wir die Defizite in Südeuropa finanziert. Das schafft aber eine Ungleichheit in der Leistungsbilanz. Oder anders ausgedrückt: Die deutsche Wirtschaft hat sich (fast ausschließlich) auf dem Rücken Südeuropas erholt. Ich formuliere dies noch einmal anders. Während wir hier auf Kosten der Menschlichkeit (Sozialabbau) die Gewinne einiger weniger gewaltig gefördert haben, haben wir das auf Kosten der Länder gemacht, die noch halbwegs versucht haben, das Sozial in Staat nicht komplett zu streichen. Oder noch einmal anders herum ausgedrückt: Wir haben diese Länder gebraucht missbraucht, damit sich unsere Wirtschaft erholen kann, schließlich müssen wir die Dinge, die sich bei uns keiner mehr leisten kann, ja irgendwo hin exportieren.

  9. Ja, wir haben diesen Ländern (wie Griechenland) finanziell unter die Arme gegriffen. Das ist die positive Formulierung. Man könnte und sollte es aber beim Namen nennen: Wir haben ihnen unseren Scheiß (noch mal: damit wir unsere Wirtschaft retten können) aufgeschwatzt und ihnen gleichzeitig das Geld dafür zu miserablen Konditionen gleich mit in den von uns künstlich und mit allen Mitteln des Neoliberalismus geöffneten Rachen gedrückt. Wir haben also eine Blase geschaffen.

  10. Und dann kam die andere Blase, geschaffen von den selben neoliberalen Jongleuren und Akteuren, die grundsätzliche nur mit dem Geld anderer hantieren.

  11. Und anstatt da direkt einen Riegel vorzuschieben, haben wir diesen Akteuren offenen Auges erlaubt, auf den Staatsbankrott zu spekulieren. Wir haben ihnen also, nachdem sie gerade mit diesem Spiel Milliarden verbrannt und hunderte Millionen die soziale Leiter herunterstoßen haben, direkt wieder erlaubt, das ganze Spielchen auf dem nächsten Spielbrett fortzuführen. Dieses Mal halt direkt mit ganzen Ländern und halben Kontinenten. Zur Erklärung: Wenn ein Staat zum Abschuss freigegeben ist, dann steigen die Zinsen auf Staatsanleihen binnen kürzester Zeit so gewaltig, dass dieser Staat sie weder bedienen kann, noch er in der Lage ist, sich neues Geld zu auch nur halbwegs fairen Konditionen zu bekommen. Man macht also nicht den Bock zum Gärtner, sondern den Verteidiger und den Richter direkt zum Henker. Zu einem Henker, der an jedem Tod gewaltig verdient.

  12. Und was hat Merkel in dieser Situation getan? Genau, sie hat mit den ‘faulen Griechen’ Wahlkamp betrieben. Nein, natürlich nicht sie selber, da wurden die nur zu willigen Deppen aus den eigenen Reihen und der Schwesterpartei vorgeschickt.

  13. In dem Moment (Mai 2010) in dem Griechenland unter der Last seiner (noch einmal: von uns künstlich erschaffenen) Schulden einbricht, da schaffen Merkel und Co das nächste Kunststück. Anstatt Griechenland wirklich zu helfen und ihnen mit eigenem (deutschen) Geld unter die Arme zu greifen, zwingen sie Griechenland sich beim IWF weiter zu verschulden. An dieser Stelle nur noch mal zur Erinnerung: der IWF und alle dort ‘arbeitenden’ Menschen sind von niemandem gewählt, noch haben sie auch nur ansatzweise irgend etwas mit Demokratie zu tun.

  14. Das geniale an diesem Schachzug für Deutschland und die anderen, die Griechenland aufs Übelste die ursprünglichen Kredite überhaupt erst aufgeschwatzt haben (und auch hier noch einmal zur Erinnerung: um die eigene Wirtschaft zu sanieren), ist, dass sie so aus dem Schneider waren/sind, sie also keinerlei Beitrag für ihr eigenes Arschlochverhalten, der unsozialsten Art denkbar, leisten müssen. Einzig und alleine Griechenland zieht (mal wieder) die Arschlochkarte.

  15. Und als ob das nicht schon genug wäre, fangen wir jetzt auch noch an, Griechenland zu diktieren, was es zu tun hat. Und damit wir das Geld, welches wir schon längst doppelt und dreifach reinbekommen haben (mit wir sind nicht du und ich gemeint, sondern die, die sich durch unsere Sparpolitik und unseren Sozialabbau eh schon mehr als gesund gestoßen haben) auch wirklich noch einmal abkassieren können, wird Griechenland einem noch schlimmeren Spardiktat und einem noch schlimmeren Sozialabbau unterzogen, als jedes andere Land. Löhne sinken um rund 30 Prozent und die, die diese Löhne überhaupt noch bekommen, können sich glücklich schätzen, denn in nur kürzester Zeit nimmt die Arbeitslosigkeit um über 200 Prozent zu. Um das noch mal anders zu formulieren: Die Griechen haben seit 2010 mehr erdulden müssen, als jedes andere Volk in Friedenszeiten. Ich formuliere das noch einmal um: WIR SIND MIT DEN GRIECHEN SCHLIMMER UMGEGANGEN ALS WIR NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG BEHANDELT WURDEN!

  16. Die Griechen haben daraufhin das einzig richtige getan: Sie haben Syriza gewählt, in der Hoffnung, dass diese menschenverachtende Austeritätspolitik endlich ein Ende hat. Wir hier, wir wählen die gleiche Scheiße in anderen (Hosen) Anzügen gerne mal über Jahrzehnte immer wieder.

  17. Und was macht die EU und allen voran Deutschland in dieser Situation? Nein, sie stimmen nicht für einen Schuldenerlass und für einen Kurswechseln zurück zu einem Europa, dass sich zumindest noch vage an das Wörtchen sozial erinnern kann. Nein, sie diskreditiert die gescheiten (und einzig sinnigen) Forderungen der neuen griechischen Regierung mit nur allen möglichen Mitteln und die deutschen Medien machen sich wieder mal nur zu gerne zu den Handlangern dieser neoliberalen Marionetten; ich gehe sogar noch eins weiter: neoliberalen Mördern.

  18. Griechenland, obwohl schon längst von uns KO geschlagen hat, unterbreitet immer weitere Zugeständnisse und sinnige Angebote (was ein Hohn, das so zu nennen). Und was hat die EU, was hat Deutschland gemacht? Es ist nicht einen (ich wiederhole: NICHT EINEN) Schritt von seinem Schwachsinn abgerückt.

Griechenland ist wegen uns finanziell für lange Zeit ruiniert. Wir allerdings, wir haben schon lange die menschliche Bankrotterklärung abgeliefert. Und das Fatalste daran ist, dass wir an einem System festhalten, das uns diese Erkenntnis verbietet. Wir stecken in einem System fest, das einen Sündenbock, einen unter uns benötigt. Anders funktioniert dieses System nicht.

Aus diesem Grund ist das Klammern an den eigenen Schwachsinn das Einzige, was wir hier tun können. Andernfalls müssten wir zugeben, dass das gesamte System falsch ist. Und bevor wir das tun, opfern wir lieber ein paar Millionen Menschen, schließlich geht es ja auch nicht um die, es geht um Geldwert. Nur aus dem Grund haben wir den Euro überhaupt erst eingeführt und nur darauf haben wir hier das ganze System ausgerichtet. Wir gewinnen also doppelt, wenn wir Griechenland platt gemacht haben. Und nein, das ist keine Polemik. Wer das hier immer noch rufen möchte, der hat bis hierher wieder nichts kapiert, kapieren wollen, kapieren können.

Die Ankündigung, dass Griechenland diese Tage 50 Milliarden benötigt (was im Gesamtzusammenhang nicht einmal Peanuts darstellt), hat binnen eines Tages mal eben 300-500 Milliarden an den Börsen/auf dem Markt vernichtet. Das haben auch alle vorher gewusst. Man hätte also 250-450 Milliarden sparen können – oder andersherum ausgedrückt: Griechenland innerhalb eines Tages ‘retten’ können, so man das denn überhaupt gewollt hätte/überhaupt will.

Ich dagegen, ich will nur noch allen angeblich gebildeten Menschen, die mir etwas von den faulen Griechen und selbst Schuld erzählen wollen, auf die Fresse hauen. Von morgens bis abends und dann in der Nacht dann auch noch mit ganz viel Anlauf.

Der einzige Trost, den ich habe und wovor hier die allermeisten systembedingt die Augen schließen: Morgen, morgen ist Deutschland dran und dann steht ihr da und wundert euch, warum keiner versteht, worum es eigentlich geht, warum keiner mehr einen Rest an Menschlichkeit für euch aufbringt. Und systembedingt könnt ihr nur eines: wieder die Schuld woanders suchen, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwischenfazit: viel Kritik für Apple Music

Apple Music

Am vergangenen Dienstag ist der Musik-Streaming-Dienst von Apple gestartet. Seitdem gab es viel Feedback, das Wichtigste von der verschwundenen Privatfreigabe über DRM-Schutz sowie die iCloud-Mediathek haben wir euch hier zusammengefasst.

Das Interface

Die erste Kritik stammt von Reddit. Zwei Nutzer haben auf der Plattform einen visuellen Vergleich zwischen Apple Music und Spotify gewagt. Dabei wurden unterschiedliche Funktionen miteinander verglichen, von der Suche bis zum Radio und persönlichen Vorschlägen.

Fazit des Vergleichs: Apple Music und dessen Bedienung fehlt es vor allem an Intuition. Oftmals gibt es keine kleinen Symbole und Überschriften, welche die UX (User-Experience) deutlich verbessern würden. Hier muss Apple nachholen.

Übrigens: Auch von anderer Seite gibt es Kritik bezüglich der Unübersichtlichkeit innerhalb der App.

Apple has built a handsome, robust app and service that goes well beyond just offering a huge catalog of music by providing many ways to discover and group music for a very wide range of tastes and moods. But it’s also uncharacteristically complicated by Apple standards, with everything from a global terrestrial radio station to numerous suggested playlists for different purposes in different places. – Walt Mossberg

I’m damned impressed. Apple Music is a quality service, with the right mix of human curation and algorithms to help users figure out exactly what they want to hear. I can only imagine that the service will only get better from here. The more I use it, like/dislike songs, the better it will know me. –Jim Dalrymple

iCloud Mediathek

Es ist wohl mitunter einer der größten Problemzonen derzeit: Die iCloud Mediathek innerhalb des Dienstes. Kurz erklärt (Apple tut dies übrigens nirgendwo) handelt es sich dabei um einen Dienst, der eure gesamte Musik in die iCloud lädt und dann auf allen Geräten anzeigt, auf denen dieser auch aktiviert ist. Soweit so gut, allerdings gibt es gleich ein ganzes Bündel an Problemen.

Fangen wir bei der Transparenz an. Die gibt es im Prinzip nicht. Keine Angaben zu irgendwelchen Uploads, keine Informationen über Fortschritte oder sonstige Einstellungsmöglichkeiten. Nichts. Es liegt also nahe die iCloud Mediathek zu deaktiveren, allerdings funktioniert Apple Music dann nur eingeschränkt. Anlegen von Playlists oder Offline-Speichern von Titeln ist nicht mehr möglich. Auch wenn man seine Musik von iTunes (aus dritten Quellen) auf das iDevice synchronisieren will, wird das schwierig. Das war es zwar schon immer, jedoch gibt es diese Möglichkeit mit Einführung der iCloud Mediathek überhaupt nicht mehr. Und fast ohne irgendwelche Angaben bezüglich Uploadstatus oder Ähnlichem wird das Ganze umso schlimmer.

Außerdem häufen sich immer mehr Berichte über durcheinander gewürfelte iTunes Mediatheken, sofern iTunes Match aktiviert ist. Größter Kritikpunkt: Mit der iCloud Mediathek gibt es auch wieder den Kopierschutz Fairplay, auch hier hat Apple nichts offen kommuniziert. Das kritische am Kopierschutz: Wenn ihr aus dritten Quellen ein Album von eurem Computer in die Cloud ladet wird dieser inklusive Kopierschutz auch auf alle anderen Geräte verteilt. Wenn ihr nun die Original-Dateien von eurem Computer verliert oder löscht, bleibt der Kopierschutz weiterhin existent. Eine Lösungsanleitung findet ihr hier.

Privatfreigabe

Mit iOS 8.4 wurde auch de Privatfreigabe entfernt. Dabei konnte man Lieder die sich auf der Festplatte auf dem PC befanden auch auf anderen Geräten im gleichen Wlan-Netzwerk abspielen. Diese Funktion gibt es nun jedoch nicht mehr. Aus welchem Grund ist derzeit unklar, denkbar wäre allerdings auch, dass Apple diese nur „momentan nicht verfügbar“ gemacht hat und bald wieder einführt.

Radiowerbung

Der Radiosender Beats1 finanziert sich (unter anderem) durch Werbung. So konnte man jüngst den Satz „Beats 1 is made possible by Candy Crush Soda Saga“ aufschnappen. Das ist nicht wirklich nervig, vor allem da die Werbung lediglich drei Sekunden lang ging, allerdings hätten wir uns auch hier wieder mehr Transparenz und Kommunikation seitens Apple gewünscht.

Stabilität und Inhalte

Auch in Sachen Stabilität der iOS-App hagelt es negative Rezensionen. Diese habe sich enorm verschlechtert, heißt es. Teilweise sei die App kaum noch zu benutzen. Ähnliches gilt wohl für Inhalte, denn häufig gibt es beispielsweise im Bereich „Connectkaum Inhalte. Viele Künstlerprofile sind leer und der einzige Feed im Connect-Stream stammt vom Apple Music Team. Übrigens lässt sich Connect in den Einstellungen (Allgemein > Einschränkungen) deaktivieren und als Folge dessen der „Playlists“ Tab wieder anzeigen.

Apropos Connect: Kritik muss Apple auch von Seiten der Künstler selbst einstecken. Konkret hat die Indie-Band „Airplane Mode“ Kritik geäußert. Die Punkte seien hier ein umständlicher Upload-Prozess von Songs sowie die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Künstler und Fan. Es gibt keine Möglichkeit zu antworten, keine Möglichkeit andere Leute einzuladen und es sei sehr kompliziert Songs hochzuladen.

Uploading a song in the Music app is clunky. In order to get the song to post, it has to be available in My Music. Which means that I need to import the track to iTunes on my Mac, convince it to sync with my iPhone (a process that took about 12 hours and restoring my phone from a backup), and then go searching for it in a list that doesn’t immediately present with a search field. From there I’m given the ability to edit song artwork and track details, but the “Done” button never lit up for me. I backed out and tried again. Same thing. I made sure all fields were filled in correctly. Maybe my account just didn’t have song posting permissions. Who knows?

But the worst offense of all is this: I can see no way to invite people to follow us on Connect. I can share the link. I can even tweet about it. Yet there’s no way to know how many followers we have, encourage people to follow us, or directly engage with anyone who hasn’t already purchased a song from us on iTunes. That feels broken. Somehow people were able to comment, which is great, but it makes me sad that I feel no sense of… well, connection. And I really, really want that connection.

So sieht das Interface für Künstler aus:

1-newpost

4-over-it

Last but not least

Zu guter letzt gibt es noch ein paar Splitter von Apple Music, entnommen aus den AGB:

Nutzung nur in Deutschland:

Update: Der folgende Paragraph bezieht sich wohl nur auf den Store des Nutzers. Der Aufenthaltsort bei der Nutzung des Dienstes ist jedoch gleichgültig. Dies wurde bereits von einigen im Web bestätigt, die einen deutschen Account haben, Apple Music jedoch auf Reisen ohne Probleme verwenden konnten.

Der Apple Music Dienst steht Ihnen nur in Deutschland zur Verfügung. Sie dürfen den Dienst nicht von außerhalb Deutschlands nutzen oder versuchen ihn zu nutzen. iTunes kann mit Hilfe von technischen Mitteln die Einhaltung dieser Bestimmung überprüfen.

Apple merkt sich, was ihr wie hört:

Zu diesen Informationen gehört insbesondere, welche Apple Music Produkte Sie hören (auch ob Sie dabei stoppen oder überspringen) und wie lange Sie sie hören. iTunes kann auch Geräteinformationen wie IP Adresse, Gerätetyp, Version und Typ des Betriebssystem und individuelle Geräteidentifizierungsmerkmale (Unique Device Indentifier) erheben. Informationen über Ihre musikalischen Vorlieben, die Sie iTunes zur Verfügung stellen, werden in Verbindung mit Ihrem Konto gespeichert.

Nicht mehr als 10 Geräte und 5 Macs:

Sie dürfen den Apple Music Dienst auf zehn Geräten, die mit Ihrem Konto verbunden sind und von denen nur fünf Computer sein dürfen, nutzen. Ein individuelles Apple Music Abonnement ermöglicht es Ihnen, Apple Music Produkte auf ein einzelnes Gerät zu streamen. Ein Familien Apple Music Abonnement ermöglicht es Ihnen und den Mitgliedern Ihrer Familie, Apple Music Produkte auf bis zu sechs Geräte gleichzeitig zu streamen.

Keine gewerbliche Nutzung:

Sie sind berechtigt, den Apple Music Dienst und die Apple Music Produkte nur für den privaten, nicht-gewerblichen Gebrauch zu nutzen, außer wenn iTunes Ihnen eine weitergehende Nutzung gestattet. Die Lieferung des Apple Music Dienstes oder der Apple Music Produkte gewährt Ihnen keine Rechte für eine Nutzung des Apple Music Dienstes oder der Apple Music Produkte für gewerbliche Zwecke oder für Werbezwecke.

Fazit

Apple Music steckt eindeutig noch in den Kinderschuhen. Das war ein Stück weit zu erwarten, allerdings hätte sich (vor allem) Apple hier auch deutlich besser vorbereiten können. Der Dienst hat Potenzial, setzt sich allerdings nicht von der Konkurrenz ab. Es wird interessant werden, wenn bei den meisten die drei Monate Testphase ablaufen und wir beobachten, wer Apple Music wirklich weiter nutzt. Wie sieht es bei euch aus?

The post Zwischenfazit: viel Kritik für Apple Music appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 27″ mit Retina 5K Display nur heute stark reduziert

Heute – und nur heute – gibt es den aktuellen 27″ iMac mit Retina 5K Display zum Sonderpreis.

Die Ausstattung kann sich sehen lassen: 3,3 GHz Quad Core Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 1 TB Festplatte.

27″ iMac nur heute 2049 Euro statt 2299 Euro

Das Angebot gilt nur an diesem heutigen Sonntag, und auch nur so lange der Vorrat reicht. Der Deal ist sofort lieferbar und versandkostenfrei.

außerdem im Gravis-Sonntagsdeal:

USB-Ventilator 7,99 statt 9,99 Euro

Harmon Kardon In-Ears 32,99 statt 39 Euro

WD 4 TB Festplatte 264,99 statt 339,99 Euro

Retina iMac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Schnelle Hilfe bei Akku-Fresser Apple Music

iOS 8.4: Schnelle Hilfe bei Akku-Fresser Apple Music auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iOS 8.4 ist da, yeah. Mittlerweile dürfte auch beim letzten das iOS-Update mit Apples neuem Music Streamingdienst angekommen sein, und schon häufen sich im Netz Nutzerbeschwerden über einen massiven Rückgang […]

Der Beitrag iOS 8.4: Schnelle Hilfe bei Akku-Fresser Apple Music erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leistungsstarker Outdoor Bluetooth-Lautsprecher für den Sommer

Angesichts der hohen Temperaturen, die wir aktuell in ganz Deutschland erfahren dürfen, werden Strand- und Freibäder mit großen Menschenmassen gefüllt. Eine Erfrischung in Form vom kühlen Nass ist bei Graden über 30 Grad auf jeden Fall nicht verkehrt. Mit dem aLLreLi Bluetooth-Lautsprecher möchten wir euch einen weiteren Begleiter im heißen Sommer vorstellen, der auch in Gegenwart von Wasser eine gute Figur macht.

71yOBrs2+cL._SL1001_

Im Sommer möchte man möglichst wenig mit sich herumtragen. Auch die Badetasche ist bis oben hin befüllt und lässt gerade noch Platz für einen kompakten Bluetooth-Lautsprecher zu, um nicht auf eine angenehme Musikbeschallung verzichten zu müssen. Wichtig ist im Sommer auch ein entsprechender Schutz gegen Schmutz, Staub, Stöße und besonders auch gegen Wasser.

Sicher ist sicher

Der aLLreLi-Speaker bietet seinem Nutzer einen effektiven IPX65-Schutz. Vor einem starken Wasserstrahl oder einem Sturz ist er durch seine Silikon-Hülle zudem sicher geschützt. Zusätzlich ist noch ein Mikrofon mit an Bord, um Telefonate über den Lautsprecher selbst zu ermöglichen, während sich auf der Rückseite ein Saugnapf befindet. Mit Letzterem kann der Speaker schnell im Bad, im Auto oder im Büro an glatten Oberflächen wie der Badewanne, Fliesen oder Glas angebracht werden.

Während Lautsprecher dieser Größenklasse in der Regel auf einen 3 Watt Membran zurückgreifen, rüstet der Hersteller den aLLreLi mit einem Membran mit 4,5 Watt aus. Dieser soll eine höhere Maximallautstärke und auch eine basslastigere Musikwiedergabe ermöglichen. Der Outdoor-Lautsprecher kann für 23,99 Euro bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Kleiner Trick ermöglicht schnellen Zugriff auf Playlisten

Knapp eine Woche nach dem Start von Apple Music fällt das Fazit gemischt aus. Es gibt viele Neuerungen.

Apple Music Playlisten

An Veränderungen gewöhnt sich der Mensch nur langsam. Dieses Phänomen lässt sich unbestritten auch im digitalen Umfeld feststellen. Die runderneuerte Musik-App in iOS 8.4 mit dem neuen Apple Music ist genau so ein Fall: Neue Funktionen, neue Möglichkeiten, aber auch der Wegfall von bisher bekannten Optionen und möglicherweise oft genutzten Details.

Mit einem kleinen Trick wird zumindest das ermöglich, was sich wohl viele Musik-Liebhaber wünschen: Einen schnellen Zugriff auf die eigenen Playlisten. Statt wie bisher mit einem eigenen Menüpunkt, hat Apple die Wiedergabelisten des Nutzers auf dem iPhone nun im Reiter „Meine Musik“ versteckt. So ist in vielen Fällen mindestens ein Fingertipp mehr möglich, um zu den Playlisten zu gelangen. Das ist nicht viel, aber eben doch umständlicher als früher.

Playlisten wieder mit einem Fingertipp erreichbar

Falls ihr auf das Künstler-Netzwerk Apple Music Connect verzichten könnt, gibt es eine gute Nachricht: Dieser Menüpunkt lässt sich deaktivieren. Dazu muss man lediglich in den iOS-Einstellungen im Bereich Allgemein die Einschränkungen aktivieren und dort Apple Music Connect deaktivieren. Direkt danach verschwindet der Menüpunkt aus der Musik-App und wird durch die Wiedergabelisten ersetzt.

So sind die Playlisten auch in iOS 8.4 wieder im Handumdrehen auf direktem Weg mit nur einem Fingertipp erreichbar, egal wo man sich gerade innerhalb der Musik-App befindet.

Der Artikel Apple Music: Kleiner Trick ermöglicht schnellen Zugriff auf Playlisten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 27" mit Retina 5K Display zum Schnäppchenpreis bei Gravis

Grundsätzlich lädt das Wetter dieser Tage eher weniger zum Online-Shoppen ein. Es sei denn, man möchte sich mit Utensilien für Strand, Baggersee oder den aufblasbaren Pool im heimischen Garten eindecken. Vielleicht ist man aber auch gerade noch auf der Suche nach einem neuen iMac. In diesem Fall lohnt sich am heutigen Sonntag (und nur am heutigen Sonntag!) ein Abstecher zur Online-Dependence des Apple-Händlers Gravis. Hier bekommt man heute nämlich den neuen iMac 27" mit Retina 5K Display für nur € 2.049,- statt normalerweise € 2.299,- (Preis im Apple Store). Das Gerät ist ausgestattet mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor, einer 1 TB Festplatte und 8 GB Arbeitsspeicher.

Das Gravis-Angebot gilt nur heute, am 05. Juli und nur so lange der Vorrat reicht. Der iMac 27" mit Retina 5K Display kann über den folgenden Link zum Preis von € 2.049,- im Gravis Online Store bestellt werden und ist sofort lieferbar: Apple iMac 27" mit Retina 5K Display

Dazu noch eine kurze Ankündigung. Für all diejenigen, die eher über ein MacBook Pro 15" mit Retina-Display (Modell 2014) nachdenken, habe ich morgen früh ein weiteres Schnäppchenangebot parat...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Gaming-Controller für iPhone und iPad, Lautsprecher, Schutzhüllen und mehr

Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Sonntag, um einen Blick auf die Amazon Blitzangebotes des Tages zu werfen. Der Online-Händler hat sich auch heute wieder zahlreiche interessante Produkte vorgeknüpft, um diese zu attraktiven Preisen in den Mittelpunkt zu rücken. Dabei bedient sich Amazon nicht nur bei Produkten aus dem Bereich Technik & Elektronik, sondern beim gesamtem Produktportfolio (u.a. Freizeit, Sport, Kinder, Babys, Heimwerken etc.).

amazon050715

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

13:00 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die gesamte Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30% off Vortex

Vortex brings a new level of productivity to the mac. Dozens of Actions for the things you do most are instantly available via Drag N Drop or shortcut keys. You can quickly convert image or audio files, translate text or emails, add images and files to emails, compress or uncompress archives, and uninstall applications.” Purchase for $6.99 (normally $10) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES July 14th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.7.)

Mac-User versorgen wir an diesem Sonntag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Die Blauen Boys : North vs South
(12)
5,99 € 0,99 € (88 MB)
Evoland Evoland
(6)
9,99 € 6,99 € (73 MB)

Evoland Screen1

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(25)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)
Gomo Gomo
(6)
8,99 € 3,99 € (261 MB)
Dark Arcana: The Carnival (Full)
(30)
6,99 € Gratis (627 MB)

Produktivität

PopClip PopClip
(384)
6,99 € 1,99 € (1.4 MB)
SnapNDrag Pro SnapNDrag Pro
(77)
9,99 € 1,99 € (1.6 MB)
Unclutter Unclutter
(42)
4,99 € 2,99 € (2.3 MB)
DCommander DCommander
(23)
19,99 € 9,99 € (5.2 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (36 MB)
Due — Reminders, Countdown Timers Due — Reminders, Countdown Timers
(21)
9,99 € 4,99 € (15 MB)
SkySafari Plus SkySafari Plus
(21)
29,99 € 19,99 € (248 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(6)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2 ist da: Apple Music und Beats 1 jetzt auch auf dem Mac

Während sich der neue Streaming Dienst Apple Music auf dem iPhone und iPad bereits seit gestern Nachmittag verwenden lässt, mussten Nutzer unter OS X erst einmal warten. Das für den Dienst nötige Update von iTunes auf Version 12.2 ließ auf sich warten, iOS 8.4 erschien hingegen pünktlich um 17 Uhr deutscher Zeit. Noch am späten gestrigen Abend hat Apple jedoch auch die neue Version von iTunes freigegeben und bringt damit Apple Music und Beats 1 auf den Mac. Und auf den Windows-Computer....

iTunes 12.2 ist da: Apple Music und Beats 1 jetzt auch auf dem Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: So nimmt man von Apples Internet-Radiostation kostenlos auf

Apples Radiostation Beats I sendet - bis auf wenige Aussetzer, die sich leider immer noch täglich ereignen - rund um die Uhr, nonstop 24 Stunden lang. Neben Musik gibt es auch viele interessante Interviews mit Künstlern - aber leider gibt es keine direkte MItschnitt-Funktion. Doch das alte Kassettenrekorder-Feeling lässt sich mit einem einfachen Trick nachahmen: Man braucht nur einen Mac und ein Verbindungskabel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple Music sorgt für hohen Akkuverbrauch

apple-music-900x506

In den letzten Tagen berichten iPhone- und auch iPad-Besitzer immer öfter darüber, dass der Akkuverbrauch unter iOS 8.4 enorm gestiegen sei. Zwar kommt es immer wieder vor, dass neue iOS-Versionen bezüglich der Akkulaufzeit noch nicht das Optimum herausholen, aber teilweise sprechen User von einem Akkuverbrauch von 40 bis 60 Prozent innerhalb einer Stunde.

Apple Music wird die Schuld gegeben
In diesem Fall ist die Fehlerquelle offenbar schnell gefunden worden, denn für den hohen Akkuverbrauch soll der neue Streaming-Dienst von Apple verantwortlich sein. Zudem sollen die Geräte auch bei längerer Verwendung von Apple Music ungewöhnlich warm bzw. heiß werden. Apple hat bis jetzt noch nicht auf diese Vorkommnisse reagiert. Da sich die Meldungen bezüglich dieser Angelegenheit aber häufen, bleibt zu hoffen, dass Apple bald ein Update nachschieben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Walk 2 – Guide to the Sky Day and Night

Haben Sie schon jemals an den Himmel geschaut und sich gefragt, welcher Stern da über ihnen so hell leuchtet? Mit Star Walk brauchen Sie Ihr Handy nur in Richtung Himmel zu halten und schon können Sie herausfinden, welche Sterne, Satelliten und Kometen über Ihnen zu sehen sind.

Astronomische Daten und modernste Technologien wurden in dieser einfachen und erstaunlichen App zusammengeführt, die Ihnen den Himmel über Ihnen anzeigt, wie Sie ihn von Ihrem Standort aus gerade sehen. 

Universelle App für iPhone, iPad und iPod touch. 

NEU IN STAR WALK 2

Runderneuerte, atemberaubende Gestaltung
– Neue, einfachere und glattere Oberfläche mit lebhaften Farben für Retina-Displays
– Visuelle und akustische Atmosphäreeffekte, bewegender Soundtrack
– Exklusive handgezeichnete Bilder für Sternbilder, inspiriert von minimalistischer Low-Poly-Kunst 

Faszinierende 3D-Modelle für Himmelskörper 
– Nebelflecken*
– Sternbilder*
– Zwergplaneten, Kometen und Asteroiden*
– Künstliche Satelliten*

*Über einen In-App-Kauf erhältlich. Sternbilder sind für kurze Zeit kostenlos erhältlich.

*Keine Internetverbindung notwendig*

Funktionen

Nachtmodus
Sollten Sie sich für die Sternbeobachtung glücklicherweise an einem Ort befinden, der fernab von jeglicher Stadtbeleuchtung ist, und sollten sich Ihre Augen bereits an die Dunkelheit gewöhnt haben, dann können Sie einen speziellen Rotschutz verwenden. 

Zeitmaschine
Die Bewegungen am Himmel können Sie Ihren Kindern ganz einfach erklären und eventuell selbst besser verstehen, wenn Sie die Zeit vorspulen und alles genau verfolgen.

Beeindruckende Grafiken
Von originellen Sternbilderzeichnungen von Astronomen aus der Antike bis hin zu unglaublichen hochmodernen 3D-Modellen des berühmten Sonnennebels von der TU Braunschweig hat diese App alle Augenfreuden zu bieten, die man vom Universum erwarten kann.

Pro-Funktionen
X-Ray-Filter (sowie 5 weitere Filter) zur Erforschung der unsichtbaren Struktur des Universums, tagesaktuelle Daten zum Auf- und Untergang der Planeten, Mondphasen, Echtzeitdaten von über 8.000 Satelliten und ausführliche Artikel werden auch die informationshungrigsten Hobby- und Profi-Astronomen unter Ihnen zufrieden stellen.

WP-Appbox: Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitze, Gewitter & Unwetter: Drei empfehlenswerte Wetter-Warner

Heute kann es in Deutschland richtig krachen. Wir empfehlen drei Apps, mit denen ihr hoffentlich nicht in ein Unwetter oder Gewitter geratet.

Alerts Pro Unwetter

WarnWetter: Erst vor rund einem Monat erschienen, hat sich diese App schon längst in die Herzen der iOS-Nutzer geblitzt. Herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst liefert die kostenlos verfügbare Unwetter-App nicht nur Warnungen vor extremen Wetterlagen, sondern auch allgemeine Wetter-Informationen und Vorhersagen. Selbstverständlich bietet die übersichtlich gestaltete App auch Push-Meldungen, um rechtzeitig vor einem herannahenden Unwetter gewarnt zu werden. WarnWetter verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe, sämtliche Funktionen der App können ohne Einschränkungen genutzt werden – das gefällt uns sehr gut. (App Store-Link)

AlertsPro: Die App der WeatherPro-Macher überzeugt vor allem mit ihrem sehr modernen Design und ist ebenfalls kostenlos für iPhone und iPad verfügbar. AlertsPro warnt gezielt und frühzeitig vor Unwettern im Großteil Europas und in den USA: Egal ob Gewitter, Sturm, Starkregen, starkem Schneefall und Eisregen oder vor wetterbedingten Gefahrensituationen wie Extremtemperaturen, Straßenglätte und Waldbrand, selbstverständlich auch per Push-Meldung. Gegen Bezahlung wird ein kleiner Werbebanner innerhalb der App deaktiviert, außerdem erhält man einige kleine Extra-Funktionen. Sehr interessant ist AlertsPro daher vor allem für Apple-User, die bereits das Premium-Abo in Weather Pro verwenden. (App Store-Link)

BlitzAlarm: Diese 2,99 Euro teure iPhone-App hat sich auf Gewitter spezialisiert und kann auf einer Karte den genauen Verlauf einer möglicherweise herannahenden Unwetter-Front grafisch darstellen. So weiß man direkt Bescheid, ob man den Grill nicht lieber löschen und sich wieder aus dem Garten in die Wohnung verdrücken sollte. Auch wenn die App vielleicht nicht unbedingt das schickste Design hat, überzeugt sie mit guten und zuverlässigen Daten, die auf Wunsch auch per Push-Mitteilung an den Nutzer gesendet werden. (App Store-Link)

Der Artikel Blitze, Gewitter & Unwetter: Drei empfehlenswerte Wetter-Warner erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.7.)

Am heutigen Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Mnemonizer Mnemonizer
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Omnistat Omnistat
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.7 MB)
Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger
(139)
7,99 € 4,99 € (universal, 58 MB)
Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(84)
7,99 € 4,99 € (universal, 66 MB)
Classic Note Classic Note
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.5 MB)

Classic Note Screen2

PDF PROvider PDF PROvider
(417)
7,99 € 3,99 € (universal, 43 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14784)
79,99 € 54,99 € (universal, 78 MB)
Calzy - Der smarte Rechner Calzy - Der smarte Rechner
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 11 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(318)
2,99 € Gratis (universal, 118 MB)
WEB To PDF WEB To PDF
(195)
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(100)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 32 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(30)
23,99 € 4,99 € (universal, 118 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(6)
6,99 € 5,99 € (universal, 17 MB)

Musik

TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
midiSequencer midiSequencer
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 12 MB)
NanoStudio NanoStudio
(307)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
NanoStudio NanoStudio
(307)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
Silvertune: Guitar Tuner
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 473 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 9.1 MB)
ACDSee ACDSee
(60)
1,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Perfectly Clear – Photo Correction (Automatic) Perfectly Clear – Photo Correction (Automatic)
(76)
2,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)
ShakeItPhoto ShakeItPhoto
(161)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 2.9 MB)
TapFX TapFX
(24)
1,99 € Gratis (iPhone, 47 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
5,99 € Gratis (iPad, 134 MB)
WowFX WowFX
(49)
4,99 € Gratis (iPhone, 130 MB)
VideoPlay VideoPlay
(8)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)

Kinder

Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(13)
6,99 € 1,99 € (iPad, 223 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(98)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Toca Mini Toca Mini
(26)
2,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Toca Boo Toca Boo
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Toca Küchen Toca Küchen
(124)
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Toca Kitchen 2 Toca Kitchen 2
(26)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Toca Cars Toca Cars
(57)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Toca Builders Toca Builders
(186)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Toca Hair Salon 2 Toca Hair Salon 2
(1286)
2,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Toca Nature Toca Nature
(43)
2,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(60)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca Pet Doctor Toca Pet Doctor
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Toca Lab Toca Lab
(33)
2,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Star Walk 2 kostenlos

Die bisher heißeste Woche des Jahres neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Zum Start in den heutigen Sonntag haben wir allerdings noch einen heißen Download-Tipp für euch. Woche für Woche stellt Apple eine sogenannte App der Woche in den Mittelpunkt und stellt diese als kostenlosen Download bereit. Dieses Mal hat sich das App Store Team für „Star Walk 2 – Guide to the Sky Day and Night“ entschieden. In unseren Augen eine sehr gute Entscheidung.

star_walk2

Star Walk 2 kostenlos

Nicht nur für Hobby-Astronomen stellt Star Walk 2 eine Bereicherung auf dem iOS-Gerät dar. Wer guckt abends oder nachts nicht mal in den Himmel und fragt sich, welcher Stern da oben so hell leuchtet oder welches Sternebild sich finden lässt?

Mit Start Walk 2 und Augmentes Reality braucht ihr euer iPhone, iPad oder den iPod touch nur Richtung Himmeln zu halten, um zu erfahren, welche Sterne, Satelliten und Kometen über euch zu sehen sind. Astronomische Daten und modernste Technologien wurden in dieser einfachen und erstaunlichen App zusammengeführt, die Ihnen den Himmel über Ihnen anzeigt, wie Sie ihn von Ihrem Standort aus gerade sehen.

Star Walk 2 stellt der Nachfolger der beliebten App „Star Walk“ dar. Die neue Version bietet euch im Vergleich zum Vorgänger unter anderem eine neue und einfachere Oberfläche sowie visuelle und akustische Atmosphäreeffekte, faszinierende 3D-Modelle für Himmelskörper (z.B. Nebelflecken und künstliche Satelliten).

Star Walk 2 ist 124MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Die App wurde bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music geht auf den Akku

Apples hat mit iOS 8.4 ein neues mobiles Betriebssystem eingeführt, das erstmals mit einer Streaming-Anwendung ausgerüstet ist. Einige Nutzer klagen nun, dass der Akku ihrer iPhones und iPads schneller zur Neige geht als bei iOS 8.3. Bei fast jeder neue iOS-Version gibt es solche Klagen. Gelegentlich sind sie unbegründet, doch diesmal scheint es bei einigen Nutzern ein Problem zu geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lingvo Dictionaries: Deutsch ‹-› Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch Wörterbuchausgaben vom Compact Verlag und anderen Herausgebern

Grundwörterbüchern für 29 Sprachen ist im App-Preis enthalten und erfolgt direkt von der App aus!

Elektronische Versionen der Wörterbücher von weltweit führenden Verlagen, einschließlich Macmillan, Compact Verlag, Hachette, Paravia, K Dictionaries, Russkiy Yazyk-Media, RUSSO und von ABBYY-Lexikografen erstellte Wörterbücher.

Nachdem Sie Lingvo Dictionaries installiert haben, stehen 50+ Wörterbücher für die folgenden Sprachkombinationen kostenlos zum Download zur Verfügung:
• Deutsch ‹-› Englisch, Russisch
• Englisch ‹-› Chinesisch (traditionell und vereinfacht), Dänisch, Deutsch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch,Norwegisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Russisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch
• Englisch -› Finnisch, Griechisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch
• Russisch ‹-› Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Direkt aus der Applikation heraus können 200+ Wörterbücher für 19 Sprachen erworben werden. Weitere Wörterbücher mit exakten Übersetzungen, phonetischen Transkriptionen, Synonymen und Verwendungsbeispielen stehen für die folgenden Sprachkombinationen zur Verfügung:
• Deutsch ‹-› Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch
• Englisch ‹-› Deutsch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Ukrainisch
• Russisch ‹-› Chinesisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Griechisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Kasachisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Tatarisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch
• Ukrainische ‹-› Englisch, Polnisch, Russisch
• Einsprachige Wörterbücher für Englisch, Deutsch, Russisch; Spanisch und Ukrainisch.

Die vollständige Liste der Wörterbücher mit detaillierten Beschreibungen finden Sie auf unserer Website http://abbyy.com/lingvo_ios/en

Für die Benutzung der auf Ihr Gerät heruntergeladenen Wörterbücher benötigen Sie keine aktive Internetverbindung.

Kompatibel mit Apple iPhone, iPad und iPod Touch (iOS 7.0 und höher)

Hauptmerkmale:
• Karteikarten für das effektive Lernen neuer Wörter
• Zwei Möglichkeiten für das schnelle Lernen von Wörtern: “Einführung” (umdrehen Karte für Karte für das Auswendiglernen von Wörtern, Übersetzungen, Verwendungsbeispielen usw.) und “Übung” (ins Gedächtnis rufen der Übersetzung und Überprüfung Ihrer Antwort durch Umdrehen der Einzelkarte)
• Foto-Übersetzungsfunktion – Übersetzung eines Wortes, das mit der eingebauten Kamera des iPhones aufgenommen wurde
• Schnelle und einfache Suche
• Umfangreiche Einträge mit Beispielsätzen
• Audioaussprachen von Muttersprachlern (in einigen Wörterbüchern)
• Wortvorschläge während des Eintippens
• Direktsuche von Wörtern in Texten
• Suchen nach Wörtern in der Zwischenablage
• Zusammengefasste Liste der Einträge ermöglicht das gleichzeitige Durchsuchen aller Wörterbücher

WP-Appbox: Lingvo Dictionaries: Deutsch ‹-› Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch Wörterbuchausgaben vom Compact Verlag und anderen Herausgebern (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Creative Speaker, Stylus und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

Hörbücher der Amazon-Tochter Audible: 1 Monat gratis

ab 9 Uhr

AmazonBasics Stylus (hier)
AmazonBasics Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Intenso 32 GB SD-Karte (hier)
Creative Sound Blaster Bluetooth-Speaker (hier)
MusicMan Bluetooth-Lautsprecher (hier)

Creative Sound Blaster Roar Bild

ab 13 Uhr

AmazonBasics Schutzhülle für iPad (hier)

ab 16 Uhr

MusicMan wasserfester Bluetooth-Speaker (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heißes Schnäppchen-Wochenende: Just Mobile spendiert 30% Hitzerabatt aufs Sortiment

Bei den sommerlichen Temperaturen schwitzen nicht nur wir, sondern auch das Team von Just Mobile. Zum Ausgleich gibt es einen coolen Rabatt für alle Produkte des Zubehör-Herstellers.

Just Mobile Portfolio

Erst vor ein paar Wochen spendierte das Berliner Unternehmen, das sich auf hochwertiges iPhone-, iPad und Mac-Zubehör spezialisiert hat, seinen Nutzern einen satten Rabatt von 40% auf das gesamte Sortiment. Ganz so viele Prozente gibt es an diesem Wochenende nicht, allerdings lässt sich im Webshop von Just Mobile immerhin 30% des normalen Kaufpreises sparen.

Die Schnäppchen-Aktion gilt noch bis zum heutigen Sonntag, dem 5. Juli 2015. Mit dem Rabattcode HITZEFREI15 spart man im Bestellvorgang die bereits erwähnten 30%, lediglich die Versandkosten, die sich innerhalb Deutschlands beim UPS-Versand auf 4,90 Euro belaufen, müssen noch investiert werden.

Besonders interessant für Apple-Nutzer dürfte der neue Just Mobile TimeStand, eine stilvolle Metall-Halterung für die neue Apple Watch sein, die statt ansonsten üblicher 44,95 Euro nun für 31,46 Euro zzgl. Versand zu haben ist. Dieser ist ab dem 7. Juli lieferbar und kann bereits vorbestellt werden. Auch der Just Mobile AluFrame Leather für das iPhone 6, der in verschiedenen Farben für 42,95 Euro erhältlich ist, kostet an diesem Wochenende lediglich 30,06 Euro zzgl. Versand. Ganz neu ist das Just Mobile AluCable LED, das mit einer integrierten Lade-LED am USB-Port ausgestattet ist. Statt 27,95 Euro zahlt man aktuell dafür nur 19,56 Euro zzgl. Versand.

Der Shop von Just Mobile hält einige wirklich ansehnliche Produkte, darunter auch Kfz-Zubehör, Dockingstations und Mac-Ständer aus hochwertigem Aluminium bereit. Ein Blick auf das Sortiment lohnt an diesem Wochenende also ganz besonders. Wie immer gilt es, bei Interesse gleich zuzuschlagen, denn die Produkte können schnell vergriffen sein.

Der Artikel Heißes Schnäppchen-Wochenende: Just Mobile spendiert 30% Hitzerabatt aufs Sortiment erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.7.)

Heute ist Sonntag, der 5. Juli. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Tower of Fortune Tower of Fortune
(241)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Aerofly 2 Flugsimulator Aerofly 2 Flugsimulator
(194)
2,99 € 1,99 € (universal, 1654 MB)
Joe Danger Joe Danger
(649)
2,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Joe Danger Infinity Joe Danger Infinity
(195)
2,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Chain Breaker Chain Breaker
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Die Blauen Boys - North vs South Die Blauen Boys - North vs South
(878)
1,99 € 0,99 € (universal, 132 MB)
Aerofly 2 Flugsimulator Aerofly 2 Flugsimulator
(194)
4,99 € 1,99 € (universal, 1654 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(53)
3,99 € 1,99 € (universal, 73 MB)
Aquamarin HD Aquamarin HD
(25)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Office Story Office Story
(48)
3,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Backbreaker 2: Vengeance
(1112)
0,99 € Gratis (universal, 77 MB)

Pandemic Screen1

LvLn LvLn
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(40)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Republique Republique
(643)
4,99 € 1,99 € (universal, 1048 MB)
Halo: Spartan Strike
(33)
5,99 € 2,99 € (universal, 756 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
(7)
7,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Soccer Physics Soccer Physics
(41)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riesiges 10fach-Makro-Objektiv für das iPhone

Das Unternehmen Moment hat ein Zubehör für Apples iPhone vorgestellt, mit dem sich Makroaufnahmen aufnehmen lassen. Dabei werden die fotografierten Objekte 10fach vergrößert, so dass sie formatfüllend abgebildet werden können. Der Objektivvorsatz wird direkt an die Kamera des Smartphone gesetzt. Wie bei derartigen Vorsätzen üblich wird eine Halterung verwendet, um das Objektiv an Ort und Stelle zu fixieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9to5Mac: iPhone 6s ist doppelt so schnell in LTE-Netzen unterwegs

Der renommierte Apple-Blog 9to5Mac hat aus der Zulieferkette von Apple hochauflösende Bilder des vermeintlichen iPhone 6s, die einen sehr authentischen Eindruck vermitteln, erhalten. Nachdem der Blog bereits das weitgehend unveränderte Gehäuse vorgestellt hat, widmen sich die Kollegen nun...

9to5Mac: iPhone 6s ist doppelt so schnell in LTE-Netzen unterwegs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist eine leistungsstarke, einfach zu bedienende Anwendung zu verwenden, um Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, solaren Mittag, Dämmerung, Dämmerung, Tageslicht Summe zu berechnen.
Die App zeigt nicht nur die Informationen für den aktuellen Tag, kann aber auch jeden Tag in die Vergangenheit oder Zukunft zu berechnen. Sonnenaufgang und-untergang nutzt iPhone oder iPod touch die Fähigkeit, sich selbst zu finden, um die Längen-und Breitengrad für seine Berechnungen zu bestimmen, so dass Sie nicht haben, um eine Stadt oder Standort zu wählen – es ist die automatische. 
 
 Zusätzlich zur Verwendung der aktuellen Position.
Sonnenaufgang und-untergang hat eine in sich geschlossene Liste von Orten aus der ganzen Welt für die Anzeige von Zeiten für andere Orte. Bei der Verwendung von Standorten aus der Datenbank, können Sonnenaufgang und-untergang ohne WiFi, Mobilfunk oder GPS-Signal zu betreiben. 


FEATURES

– Support Universal

– Support Retina Display
– Animierte Hintergrund
– Verwenden Sie das aktuelle Datum, oder wählen Sie einen benutzerdefinierten Zeitraum 
 – Wählen Sie einen Ort aus einer riesigen Liste der Städte
– Automatisch basierend auf GPS-Zeit-Zone berechnet
– Wählen Sie einen Ort aus Weltkarte
– Speichern Sie benutzerdefinierte Speicherorte, einschließlich der Länge, Breite und Zeitzone

WP-Appbox: Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-27

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: 500 Franken Rabatt auf MacBook Pro mit Retina Display bei Interdiscount

Das MacBook Pro mit Retina Display ist nicht nur unglaublich dünn und leicht, sondern auch extrem stark. Apple vereint bei diesem MacBook einen ultraschnellen und leistungsstarken Prozessor mit einem hochauflösenden Display, das seinesgleichen sucht. Alles in Allem, ist dieses Notebook eines der besten, die jemals von Apple entworfen wurden.

Am Sonntag, 5. Juli 2015, erhalten Sie das MacBook Pro Retina 15” von Apple für 1’999.- statt 2’499.- Franken. Profitieren Sie von 500 Franken Sonntagsrabatt!

Dieses Angebot ist gültig auf www.interdiscount.ch und in unseren sonntags geöffneten Filialen: Bern Bahnhof, Luzern Bahnhof, Zürich Bahnhof, Zürich Shop Ville, Zürich Flughafen, Autobahn-Raststätte Würenlos und Genf Flughafen.

Interdiscount wünscht Ihnen einen schönen Sonntag!

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glow Puzzle

Glow Puzzle ist ein einfaches Puzzle im Neon-Stil mit hohem Suchtfaktor. Ziel des Spiels ist es, alle Punkte mit einem zusammenhängendem Pfad einzusammeln, ohne dabei erneut einen bereits verwendeten Pfad zu benutzen.

• Über 4,9 Millionen Mal heruntergeladen!

• Von Apple unter What’s Hot, Staff Favorites und New & Noteworthy aufgeführt

• Unter den 25 besten kostenlosen Puzzle-Spielen in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und in 35 weiteren Ländern.

Eigenschaften:

  • Über 340 knifflige Level
  • Tolle Grafiken im Neon-Stil und Animationseffekte
  • Mühelose Synchronisation des Spielfortschritts über iCloud
  • Optimiert für das iPhone 5 ‚Retina Display‘ und iOS 6
  • Animierte ‚Lösung‘ für jedes Level
  • Game Center Erfolge
  • Teilen von Spielinhalten über Facebook, Twitter & E-Mail

WP-Appbox: Glow Puzzle (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pig Shot

Vergiss‘ die Vögel und lass‘ jetzt die Sau raus! Stehen Ihnen ausschließlich im App Store.

• Über 3 Millionen mal heruntergeladen!
• Top #1 unter den kostenlosen Apps in 6 Ländern
• Top 10 unter den kostenlosen Apps in über 35 Ländern

Katapultiere Dein Schwein in die Welt hinaus, weiche Dutzenden von Hindernissen aus und sammle Power-Ups ein, um Deinem Schwein einen Turbo zu verpassen. Das einzige Spiel, bei dem Blähungen von Vorteil sind! Ach ja – haben wir erwähnt, dass es auch Superhelden-Schweine gibt?

„Der neueste Schrei unter den Gelegenheitsspielen auf dem iPhone.“ (9/10) – iPhone Life

„Jeder kann es starten und hat sofort Spaß daran.“ – App Advice

„Eine einfache, aber packende Spielhandlung.“ – Gamezebo

„Eine Neuheit im App Store.“ – Slide To Play

Eigenschaften:
• Zwei extrem niedliche Schweine Charakteren (Bacon & Maggie)
• Superhelden-Schwein Power-Up!
• Über 35 Game Center Erfolge
• Teile deinen Highscore auf Facebook & Twitter
• Optimiert für das iPhone 5 ‚Retina Display‘ und iOS 6
• Allgemein gültige App (unterstützt iPhone, iPod Touch & iPad)

Spielanleitung:
Ziehe die Schleuder auf und lasse sie wieder los, um dein Schwein los zu katapultieren. Lenke dein Handy nach links oder rechts, damit sich das Schwein bewegt. Sammle Getreide und Kraut auf, damit sich in deinem Schwein Gas bildet. Drücke den Bildschirm, um die Geschwindigkeit für kurze Zeit zu beschleunigen.

WP-Appbox: Pig Shot (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plugable 7-Port USB 3.0 SuperSpeed Hub for $32

Find Organization in the Chaos--One Hub, Seven USB Devices
Expires August 04, 2015 23:59 PST
Buy now and get 13% off



KEY FEATURES

Rid your space of wire clutter and USB-port shortages! With Plugable, there's no need to constantly swap out plugs, adding wear and tear to your laptop and tablet's USB ports--instead keep all the essentials in one place and supported by ultra-fast data transfer functionality.
    Expand your laptop or tablet w/ this elegant aluminum USB hub Minimize desktop clutter Power your USB devices Solve the frustration of having too few USB ports Reduce wear & tear on your laptop or tablet's USB ports Allow data to move quickly between devices Use w/ your USB hard drives, flash drives & USB video adapters

COMPATIBILITY

    Windows Mac OS X Chrome OS Android Linux

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3.5"L x 7"W x 1.5"H inches Weight: 9.1 oz 7 USB 3.0 SuperSpeed Ports 20W (5V 4A) UL certified power adapter VIA VL812 hub controller chipset
Includes:
    Plugable 7-Port USB 3.0 Hub (aluminum) 6+ foot hub-to-wall extension cord 3 foot USB 3.0 cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SplashID Pro: Lifetime Plan for $24

The Most Trusted Name in Password Management
Expires August 04, 2015 23:59 PST
Buy now and get 75% off




KEY FEATURES

SplashID, the company trusted by millions of people over the past 10 years, is here to make sure your most confidential information stays safe in the big, bad world of the Internet. From financial records, to personal data, to those annoying passwords you always forget, all your essential letters, symbols, and numbers will stay easily accessible to you and you only with help from SplashID.
    Use SplashID on a phone, tablet, desktop or browser Sync your records w/ the cloud, Wi-Fi or no sync at all Get automated backups Securely download & restore any of your last 5 backups anytime View the SplashID dashboard for feedback on record security Share SplashID records securely w/ other SplashID users & even non-users

COMPATIBILITY

    iOS Android Mac Windows For full compatibility click here.

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included Restrictions: licensing tied to user email Access on unlimited phones, tablets, desktops & browsers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Extendable Pole for GoPro (Pro Edition) for $27

Selfie Stick, Meet GoPro--A Match Made in Adventure-Photography Heaven
Expires August 04, 2015 23:59 PST
Buy now and get 44% off


KEY FEATURES

Direct and star in your own action flick by equipping your GoPro with this premium extendable pole! The Extendable Pole not only comes at an insanely low price, but also features unparalleled length for tricking out your shots like never before. Record yourself landing a monster jump, or get the best angle as you film the landscape flitting by on a road trip--you’ll have quite the memento to share in recounting your crazy adventures with friends and family.
    Enjoy its superior-quality. waterproof construction Capture photos & footage from 180 degrees Securely fasten your GoPro using quick twist technology Tweak the direction your GoPro is facing w/ the built-in swivel Use in rugged conditions; made from aircraft grade aluminum Easily transport its light yet durable design Use it in & around water

COMPATIBILITY

    All GoPro devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 12”L collapsed, 36”L extended
Includes:
    Extendable Pole for GoPro (Pro Edition) Upgraded hand strap Holder for GoPro Smart remote (remote sold separately) ¼” tripod adapter

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: