Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

332 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Juli 2015

Star Walk 2 ist die neue Gratis-App der Woche von Apple

Apples neue Gratis-App ist soeben eingetroffen: Star Walk 2 ist ein Highlight.

Immer kurz vorm Wochenende kürt Apple eine neue “Gratis-App der Woche”: Diesmal ist Star Walk 2 an der Reihe. Die Universal-App erlaubt Euch einen detaillierten Blick in den Sternenhimmel, aber auch auf Satelliten. Sie kostet sonst in der Regel 2,99 Euro.

Star Walk 2 Screen1

Um Sternbilder in Echtzeit am Himmel immer und überall anzuzeigen,  greift Star Walk 2 auf die Position und den Bewegungssensor Eures Geräts zu und erkennt so, in welche Richtung Ihr aktuell seht. Dort erblickt Ihr dann Sterne und Planeten, die am virtuellen Nachthimmel funkeln.

Die wichtigen “Sehenswürdigkeiten” sind auch beschriftet. Außerdem fasst die App Sternenbilder gleich zu solchen zusammen und markiert sie.

3D-Ansicht mit vielen Fakten

Um mehr Infos zu einem Himmelskörper oder einer Formation zu erhalten, tippt Ihr einfach nur den Namen antippen. Dann öffnet sich ein Fenster mit einer 3D-Ansicht und vielen Fakten, z.B. Namen, Orten, Entfernung zur Erde und mehr. Probiert’s gleich mal aus, es ist jetzt ja schön dunkel…

Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(261)
Gratis (universal, 118 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Besteckkorb

Schweizer Besteckkorb

Wer hat’s erfunden? Nun, in diesem Fall waren die Schweizer nur Formgeber, die Idee zu diesem Besteckkorb im Design eines Schweizer Armee-Messers stammt von den Art Lebedev Studios aus Moskau. Der „Swissarmius Cutlery Holder“ bietet Platz für vier Besteck-Einheiten und ist gefertigt aus allerfeinstem Plastik. Ab Anfang Juni soll der russisch/schweizerische Besteckkasten im Internet erhältlich sein.

Art Lebedev

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisabsprachen bei E-Books: Apple verliert Berufungsverfahren und wird 450 Millionen Dollar zahlen

Seit zwei Jahren schwelt ein Rechtsstreit über dem iBookstore. Apple soll unerlaubte Preisabsprachen mit Verlagen eingegangen sein und somit gleichzeitig die Preise für E-Books nach oben und Konkurrent Amazon in die Ecke getrieben haben. In den unteren Instanzen wurden die Anschuldigungen...

Preisabsprachen bei E-Books: Apple verliert Berufungsverfahren und wird 450 Millionen Dollar zahlen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaiG veröffentlicht Jailbreak für iOS 8.4

Dienstag Nachmittag wurde iOS 8.4 veröffentlicht und nur wenige Stunden danach wurde auch schon der untethered Jailbreak vom chinesischen Hacker-Team TaiG veröffentlicht. Die fast schon ungewöhnlich rasche Veröffentlichung des Jailbreak-Tools war dabei jedoch keine Überraschung....

TaiG veröffentlicht Jailbreak für iOS 8.4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Video von Teilnahme an Pride Parade

Tausende Apple-Angestellte nahmen am 28. Juni an der Pride Parade in San Francisco teil.

Traditionell, wie schon im vergangenen Jahr, hat Apple auch diesmal wieder ein sehenswertes Video der Veranstaltung veröffentlicht. Apple engagiert sich schon sehr lange in allen Bereichen für Gleichberechtigung und Vielfalt.

Pride Video

Apple schreibt zu dem Clip:

“On June 28, 2015, thousands of Apple employees along with their families and friends joined together to march in the San Francisco Pride Parade. They came from all over the world to help demonstrate and celebrate our deep commitment to equality and diversity. Because at Apple, we believe that inclusion inspires innovation.”


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Hohe Preisunterschiede in verschiedenen Ländern

Das Einzelabo von Apple Music kostet 9,99 US-Dollar bzw. 9,99 Euro – weltweit gelten diese Preise aber nicht. Wie die lokalen Apple-Webseiten in verschiedenen Ländern zeigen, sind die monatlichen Kosten für den neuen Streamingdienst sehr unterschiedlich. Ähnlich wie Spotify orientiert sich Apple bei den Preisen von Apple Music anders als bei seiner Hardware, die weltweit zu sehr ähnlichen Preisen verkauft wird, an der Kaufkraft des Landes....

Apple Music: Hohe Preisunterschiede in verschiedenen Ländern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – Pride 2015

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Eminem Interview verpasst? YouTube hält es bereit

Beats 1 ist Apples Live-Radiosender, der Rund um die Uhr sendet. Betreut wird das Programm von namhaften DJs, wie z.B. Zane Lowe. Darüberhinaus erhalten Künstler eigene Shows oder werden interviewt. Noch bevor Beats 1 überhaupt an den Start ging, hat Apple den ersten Interviewpartner in Form von Eminem angekündigt.

eminem_beats1

Beats 1: Eminem als Interview-Partner

Das Interview mit Eminem, durchgeführt von Zane Lowe, hat stattgefunden und wurde mittlerweile ausgestrahlt. Solltet ihr das Interview verpasst haben und möchtet ihr euch dieses noch einmal anhören, so stellt euch Beats 1 das Video noch einmal über YouTube bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weitet eigene Apple Maps-Flotte aus

13450-8215-11755-5119-appleinsider-l-l

Anscheinend scheint die neue Fahrzeugflotte von Apple wieder etwas mehr Zuwachs zu bekommen. Bislang ist man in verschiedenen Bundesstaaten unterwegs und versucht jeden Meter Straße mit der Kamera einzufangen. Nun hat Apple bekannt gegeben, dass man 13 weitere Bundesstaaten angehen will, um auch hier alle möglichen Verkehrswege und “Schleichwege” mit dem Fahrzeug zu dokumentieren. Es ist noch nicht klar, wie viele Fahrzeuge Apple überhaupt einsetzt und ob das Unternehmen diesen Dienst auch in Europa anbieten wird.

Es wird langwierig
Wenn man auf die Arbeit von Google zurückblickt lässt sich erahnen, dass diese Kartografierung sicherlich Jahre dauern wird, bis man hier ein flächendeckendes Netz an Fotos und Informationen zusammen hat. Wahrscheinlich wird Apple in den nächsten iOS-Versionen schon die Weichen für genau solch einen Dienst stellen, um irgendwann auch einen 3D-Fly-Over anzubieten. Street-View wird dann sicherlich auch zu einem Thema werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #196: Apple Music, Mark Zuckerbergs Vision und Smartphone Kill Switch

Geek-Week_Logo_2013

  • Apple Music ist gestartet und wir schauen uns den Dienst genau an
  • Mark Zuckerberg liess sich interviewen und gibt seine Vision von Facebook’s Zukunft preis
  • In Kalifornien schriebt ein neues Gesetz den Kill Switch für Smartphones vor

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrauchte Retina iMac 5K erstmals im Apple Refurbished Store kaufen

Immer mal wieder haben wir in den letzten Monaten auf attraktive Angebote für gebrauchte Macs aufmerksam gemacht. Am heutigen Tag gibt es einen guten Grund, um mal wieder einen Blick in den Apple Refurbished Store für gebrauchte Geräte zu werfen. Im Apple Refurbished Store bietet Apple unter anderem gebrauchte MacBook Air, gebrauchte MacBook Pro, gebrauchte iMac, gebrauchte iPads etc. an. Wenn ihr nicht zwanghaft einen neuen Mac kaufen wollt, dann werft einen Blick in den Apple Store für gebrauchte Geräte. In diesem listet Apple Produkte, die zum Beispiel von Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist an Apple zurück geschickt wurden oder aus sonstigen Gründen nicht beim Kunden verblieben.

imac retina

Gebrauchte Retina iMac 5K

Die Vorstellung des iMac mit Retina 5K Display liegt bereits ein paar Monate zurück. Jetzt ist der Retina iMac erstmals im Apple Refurbished Store gelistet. So kann man beim Kauf ordentlich Geld sparen. Für den gebrauchten 27“ Retina iMac mit 3,5GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 1TB Fusion Drive, AMD Radeon R9 M290X Grafikprozessor mit 2GB GDDR5 Arbeitsspeicher, FaceTime HD Kamera, USB 3.0 und vieles mehr zahlt nur nur 2199 Euro (Ihr spart 400 Euro bzw. 15 Prozent).

Für den generalüberholten 27“ Retina 5K iMac mit 4,0GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB Ram, 512GB SSD, AMD Radeon R9 M295X Grafikprozessor mit 4 GB GDDR5 Arbeitsspeicher, FaceTime HD Kamera, USB 3.0 und vieles mehr zahlt ihr nur 3159 Euro.

Darüberhinaus findet ihr im Apple Refurbished Store noch gebrauchte iPad mini, gebrauchte iPad mini mit Retina Display, gebrauchte iPad Air und mehr. Alle Produkte werden von Apple getestet, zertifiziert und mit einer einjährigen Garantie versehen. Möchtet ihr doch lieber ein Neugerät kaufen, dann guckt bei den MacTrade Gutscheinen vorbei. Dort findet ihr immer gute Angebote für neue Macs.

Hier geht es in den Apple Refurbished Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Offline Map – City Metro Airport

New York Offline Map ist Ihre ultimative NYC Travel Mate, NYC offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte (LaGuardia & JFK), bietet diese App Ihnen viel nahtloses Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in New York und Umgebung in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in New York Gebiet reisen ohne Führer.

Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

New York Top 10 Attractions:
1, Central Park
2, Times Square
3, Metropolitan Museum of Art
4, Empire State Building
5, Staten Island Ferry
6, Statue of Liberty
7, The Museum of Modern Art
8, Brooklyn Bridge
9, Chinatown
10, Wall Street

WP-Appbox: New York Offline Map - City Metro Airport (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 mit größerem Akku – Keine Designänderungen

Apples zweite Generation der Apple Watch wird sich laut einem Bericht aus Südkorea optisch nicht gegenüber dem Vorgänger verändern. Außerdem stattet der Hersteller die Apple Watch 2 mit einem stärkeren Akku aus und erhöht somit die Nutzungsdauer.

Apple Watch

Apple arbeitet bei der Apple Watch 2 angeblich mit den beiden südkoreanischen Unternehmen Samsung und LG zusammen, die für die Produktion der OLED-Displays verantwortlich sein sollen. Die Bildschirme sollen deutlich dünner gestaltet werden, sodass in der Apple Watch 2 ein größerer Akku Platz finden kann.

Das Design der Apple Watch wird beim Nachfolger beibehalten und nicht verändert. Wie es mit weiteren internen technischen Komponenten aussieht, ist nicht bekannt. Vor wenigen Monaten kam bereits das Gerücht auf, dass Apple in der zweiten Generation der eigenen Smartwatch-Reihe eine FaceTime HD Kamera einsetzen wird, womit User in der Lage sind, Fotos und Videos aufzeichnen zu können.

Wann die Apple Watch 2 wohl auf den Markt kommen wird, ist ebenfalls nicht sicher. Bis dato ist die erste Generation der Apple Watch noch nicht einmal weltweit verfügbar, sondern erscheint im Laufe des aktuellen Monats noch in vielen weiteren Ländern.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Nutzer berichten von Akku-Problemen

Nachdem Apple die neueste Version iOS 8.4 veröffentlicht hat, mehren sich nun die Rückmeldungen der Nutzer, dass der Akku zum Teil deutlich eher leer ist. Außerdem melden einige Apple-Kunden überraschend heiße Geräte.

iPhone 6

Ein paar Leser von Apfelnews berichten von Akku-Problemen beim iPhone, nachdem iOS 8.4 auf dem Apple-Smartphone installiert wurde. Bei einem unserer Testgeräte konnten wir dies ebenso feststellen, sodass wir diese Probleme mit iOS 8.4 also bestätigen können. Ein Leser schreibt außerdem in einer Mail, dass sein iPhone 6 ungewöhnlich heiß wird. Womit dies genau zusammenhängt, kann zum aktuellen Zeitpunkt nur vermutet werden. Apples vollkommen neu gestaltete Musik-App könnte unter Umständen eine der möglichen Ursachen darstellen.

Auffällig ist bei allen Mails sowie bei unseren Testgeräten, dass nur das iPhone 6 betroffen zu sein scheint, was die Probleme mit dem Akku unter iOS 8.4 angeht. Bei meinem iPhone 6 Plus war nach dem Aufspielen des Updates alles wie zuvor. Ein iPhone 5 zeigt ebenfalls keine bemerkenswerten Änderungen, was den Akku betrifft.

Wie sieht es denn bei euch aus?

Konntet ihr womöglich ebenso dieselben hier in diesem Beitrag geschilderten Probleme mit dem Akku beim iPhone 6 unter iOS 8.4 feststellen? Schreibt uns am besten direkt einen Kommentar!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: TV-Zeitschrift On Air für die Watch & viele Rabatte

AppSalat am 02.07.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Lettercraft in Deutsch. Das Buchstaben-Spiel Lettercraft kann in der aktuellen Version endlich auch auf Deutsch gespielt werden. In dem Game müsst ihr in einem vorgegebenen Feld möglichst lange Worte möglichst schnell zusammenstellen.

WP-Appbox: Lettercraft - A Word Puzzle Game To Train Your Brain Skills (App Store)

Apropos Sprachspiel. Dass man mit Worten ein richtig kniffliges Game zaubern kann, zeigt der Chartstürmer Lifeline auch auf der Apple Watch. Die App versteht auch Deutsch!

WP-Appbox: Lifeline... (App Store)

TV-Zeitung On Air für die Watch. Die Fernsehzeitung On Air liefert eine Apple Watch-Unterstützung nach und macht es besser als die Mitbewerber. Schaut mal rein.

WP-Appbox: ON AIR TV Programm App - Fernsehprogramm und Fernsehzeitung (App Store)

Update für Scanner Pro. Scanner Pro hat jetzt ein neues Design, kann Scans im Nachhinein bearbeiten und in der Mediathek finden. Außerdem gibt es einen neuen Automatik-Modus.

WP-Appbox: Scanner Pro 6 by Readdle (App Store)

Navigon Europe vebilligt. Sommer, Sonne, Sonnenschein. Eine Reise über das Wochenende gefällig? Mit Navigon Europe sind da keine Grenzen mehr gesetzt. Sie App ist von 80 Euro im Preis gesenkt.

WP-Appbox: NAVIGON Europe (App Store)

Taxi per Paypal zahlen. Taxi Deutschland, unterstützt unlängst bargeldloses Bezahlen, kommt jetzt auch mit Paypal klar.

WP-Appbox: Taxi Deutschland (App Store)

iOS Apps im Preis gesenkt

“Notes Board” (Universal) lässt euch eine virtuelle Pinnwand erstellen – €2.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Notes Board (App Store)

Der umfangreiche Taschenrechner “calcDS” (Universal) – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: calcDS (App Store)

“snow” (iPhone), ein eleganter Taskmanager mit minimalistischen Design – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: snow - Tasks Manager and Reminders (App Store)

“Just do it!” (Universal) arbeitet nach einem Abc-Shema, um Aufgaben zu priorisieren – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Mach's einfach - Meine To-Do-Liste (App Store)

“SnapShape Pro” (iPhone) lässt euch Fotos in verschiedene Formen bringen – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: SnapShape Pro - Silhouette Foto Wonder Kamera und Formeffekte Pic Lab Bild-Editor Video Maker (App Store)

“Cleaner Pro” (Universal) entfernt doppelte Kontakte – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Cleaner Pro – Entfernen Sie doppelte Kontakte für iCloud Gmail Outlook & Yahoo (App Store)

“Write” (Universal) ist eine sehr individuelle Schreib-App – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Schreiben (Write) - Die beste Notizen-Screiber App mit Dropbox-Synchronisierung, AirPrint und Retina Display (App Store)

“GoCoEdit” (Universal) ein Code-Editor mit FTP-Zugang – €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: GoCoEdit - Code and Text Editor with FTP, SFTP and Dropbox integration (and Watch Shell App) (App Store)

“iWorkBook Pro” (iPad) eine elektronischer Wandkalender – €2.99 statt €9.99.

WP-Appbox: iWorkBook Pro (App Store)

Mac Apps im Preis gesenkt

“Rainy Daze” kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Rainy Daze (Mac App Store)

“Space Falcon Reloaded” kostet €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Space Falcon Reloaded (Mac App Store)

“RMarkdown – The Distraction…” kostet €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: RMarkdown - The Distraction Free Markdown Writer and Editor (Mac App Store)

“NIR Color” kostet €3.99 statt €5.99.

WP-Appbox: NIR Color (Mac App Store)

“Kyoobik Photo” kostet €3.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Kyoobik Photo (Mac App Store)

“Mini-U: Charmed” kostet €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Mini-U: Charmed (Mac App Store)

“Hallows Eve” kostet €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Hallows Eve (Mac App Store)

“Snow Daze” kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Snow Daze (Mac App Store)

“Moku Hanga” kostet €9.99 statt €12.99.

WP-Appbox: Moku Hanga (Mac App Store)

“BluTerm” kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: BluTerm (Mac App Store)

“Out There Omega Edition” kostet €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Out There Omega Edition (Mac App Store)

“Final DVD Ripper Pro” kostet €9.99 statt €12.99.

WP-Appbox: Final DVD Ripper Pro (Mac App Store)

“Fold Defy” kostet €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Fold Defy (Mac App Store)

“Artista Impresso” kostet €14.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Artista Impresso (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mystery Trackers: Silent Hollow HD für das iPad heute in der Vollversion gratis

Mystery_Trackers_Silent_Hollow_IconUnter dem Namen Mystery Trackers hat Big Fish Games mittlerweile eine ganze Reihe von Spielen im App Store, die alle eine Mischung aus Wimmelbildspiel, Rätsel und gelenktem Abenteuer sind. Das sind sozudagen die moderneren Wimmelbildspiele, in denen man Gegenstände miteinander kombinieren muss, um so weiter zu kommen. Der Schlüssel passt ins Schloss, mit dem Schraubenzieher kann man rostige Schrauben aufbekommen und versteckt findet man dann doch noch das, was einen in der Geschichte weiterbringt.

Warum diese Geschichten immer mysteriös, gruselig und extrems unrealistisch sein müssen, ist mir nicht ganz klar, aber vielleicht wollen das die regelmäßigen Spieler dieses Spiel-Genres so.

Heute gibt es nun Mystery Trackers: Silent Hollow HD statt für 7 Euro zum ersten Mal gratis. Das Hauptquartier der Mystery Trackers ist in Gefahr und allein Du kannst in der Rolle von Agend Clyde seine Zerstörung durch die dunklen Mächte noch verhindern. Zum Start gibt es die Auswahl aus vier Schwierigkeitsstufen, die auch ordentlich in ihren Unterschieden beschrieben werden. Dann taucht auch schon Elf auf, der Hund von Dir. Elf hilft Dir dabei, Räume zu untersuchen, in die Du selbst nicht reingehen kannst.

Das Spiel führt Dich an verschiedene Schauplätze und die Handlung wird in kurzen animierten Szenen weitererzählt. Schade nur, dass diese Szenen so verschwommen sind. Über die Einführung wird man sehr gut in das Spiel hineingezogen und kann sich dann nach den ersten Szenen innerhalb der Vorgaben selbstständig bewegen, Rätsel lösen, Gegenstände finden, den Hund einsetzen, usw. Wenn man mal nicht weiterkommt, hilft in den leichten Schwierigkeitsstufen die Hilfefunktion unten rechts. Dort erfährt man, was das Spiel als nächste Aktion vorschlägt, oder wo ein noch nicht gefundener Gegenstand platziert ist. Über die Kartenfunktion (unten links) kommt man auf eine Übersichtsgrafik, auf der man sehen kann, wo man gerade ist und wo vielleicht noch eine Aufgabe auf die Lösung durch Dich wartet.

Das Spiel bietet als „Sammleredition“ noch einige Zusatzinhalte, darunter auch ein Bonuskapitel und einige Sachen rund um das Spiel, wie Hintergründe, Entwurfsskizzen, Spielmusik und mehr.

Mit dem Spiel kann man sich eine ganze Weile beschäftigen und stößt dabei immer wieder auf neue Herausforderungen. Für Freunde des Spiel-Genres eine gute Wahl.

Mystery Trackers: Silent Hollow HD läuft auf iPads mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel braucht 1,1 GB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

Ein Feind der Mystery Trackers sinnt erneut nach Rache und greift nach dem Hauptquartier

Ein Feind der Mystery Trackers sinnt erneut nach Rache und greift nach dem Hauptquartier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: On Air für die Watch, viele neue Games und Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

On Air liefert jetzt das TV-Programm auch auf der Apple Watch aus:

OnAir

Lesestoff für Sommerabende: Derzeit sind alle Ausgaben des “Stern” von 3,99 Euro auf 1,99 Euro reduziert:

Readdle schickt ein XXL-Update für seine Produktiv-App ins Rennen – mit neuem Automatik-Modus und frischem Design. Zur Einführung der Aktualisierung ist die App kurze Zeit um 50 % reduziert:

Scanner Pro 6 by Readdle Scanner Pro 6 by Readdle
(4114)
2,99 € (universal, 54 MB)

PayPal hat den Käuferschutz auch auf digitale Güter wie Codes oder Software ausgeweitet:

PayPal PayPal
(7106)
Gratis (iPhone, 42 MB)

Daedalic, die Macher hinter Edna & Harvey, zeigen den ersten Trailer für ihre neue iPad-App, die eine Adaption des PC-Hits “Fire” ist. Der genaue Starttermin ist der 29. Juli, der Clip ist schon mal vielversprechend:

Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1359)
2,99 € (iPad, 1266 MB)


Direktlink

iTopnews-App des Tages

SEGA ist wieder aktiv und bietet einen neuen Platformer an, der mit tollen 3D-Grafiken punktet. Im Mittelpunkt des Premium-Spiels steht eine Art Rotor, mit dem Ihr durch vier Welten düst, um unterwegs möglichst viele Achievements einzusammeln:

Heroki Heroki
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 258 MB)

Neue Apps

Ein futuristisches Battle-RPG in sechs SciFi-artigen Arenen. Mit Online-Anbindung und Controller-Support.

Su Mon Smash: Star Coliseum
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 163 MB)

Gleiches Konzept, diesmal aber in Anzug und mit 50er-Jahre-Grafik. The Executive ist vermutlich der einzige Wall Street-Hai, der nicht nur Aktienkurse checkt, sondern auch in 120 Leveln Monster mit bloßen Händen abschlachtet.

The Executive The Executive
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 412 MB)

Hürdenlauf, Sprint, Hochsprung, Schwimmen und mehr: In 30 verschiedenen Sportarten könnt Ihr in der Summer Sport-Version Athletics 2 Euer virtuelles Leichtathletik-Können unter Beweis stellen.

Athletics 2: Summer Sports
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 95 MB)

Als wild gewordener Spielball smasht Ihr in Blockadillo in zig Leveln mit Super Mario-Ästhetik so viele Farbblöcke wie möglich.

Blockadillo Blockadillo
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 64 MB)

Das Physik-Game Reflectica baut auf imitierte Spiegelkraft, um einen Strahl durch Hindernisse hindurchzuschicken. Etwas für clevere Strategen, die im voraus denken können.

Reflectica Reflectica
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 109 MB)

In Escape, dem neuen Game von Ketchapp, steuert Ihr eine schlingernde Rakete durch apokalyptische Level. Jeden Tag gibt es eine neue Challenge.

Escape Escape
(5)
Gratis (universal, 79 MB)

Mit entspannter, fast schon kindhaft-verspielter Grafik kommt das Puzzle Lostar daher. In witzig konzipierten Leveln müsst ihr Objekte fallen lassen und zum Erreichen des Ziels so Kettenreaktionen auslösen.

Lostar Lostar
(6)
1,99 € (universal, 36 MB)

Space Invaders, aber andersrum. Ihr fallt in diesem Retro-Game aus dem All gen Erde und müsst Euch strategisch an Dingen festhalten und Gefahren ausweichen, um sicher unten anzukommen.

Space Spacy Space Spacy
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 52 MB)

Updates

Der Carsharing-Dienst zeigt jetzt letzte Fahrten und Rechnungen und erlaubt die Buchung von DriveNow-Paketen über die App:

DriveNow Carsharing DriveNow Carsharing
(566)
Gratis (universal, 19 MB)

Freunde des Kultspiels dürfen sich über ein exklusives Schatz-Set freuen:

Assassin Assassin's Creed Pirates
(5600)
Gratis (universal, 721 MB)

Der Weltraum-Serienteil der Kultreihe bringt 15 neue Level und NASA-Videos:

Angry Birds Space Angry Birds Space
(5300)
0,99 € (iPhone, 59 MB)

Das Survival-Game kann nun auch in der Third-Person-Perspektive gespielt werden:

Radiation Island Radiation Island
(744)
2,99 € (universal, 734 MB)

Das Spiel mit den bunten Punkten bietet einen neuen Modus und vier weitere Themes:

Dots: A Game About Connecting
(508)
Gratis (universal, 43 MB)

Das Arcade-Game bietet optimierte Grafiken und Performance:

Sky Force 2014 Sky Force 2014
(1740)
Gratis (universal, 154 MB)

Das Prügelspiel bietet nun Kantenglättung, unterstützt Retina-Bildschirme und mehr:

Batman: Arkham Asylum
(95)
19,99 € (8791 MB)

Nutzt die verbesserten Playlists und entdeckt neue coole Songs, die Euch gefallen werden:

SoundCloud - Musik & Audio SoundCloud - Musik & Audio
(11358)
Gratis (universal, 27 MB)

Die Fitness-App unterstützt nun MyFitnessPal und bringt diverse Verbesserungen:

Laufen und Gehen mit Endomondo Laufen und Gehen mit Endomondo
(839)
Gratis (universal, 37 MB)

Fasst Stammbäume in eigene Bücher zusammen, die sich drucken lassen oder als PDF geteilt werden können:

MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(130)
49,99 € (274 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM kommt nach Deutschland

Sim-Karte

In Kürze will Apple die hauseigene SIM-Karte in vielen Ländern anbieten – sie soll die Buchung von Datenpaketen bei unterschiedlichen Mobilfunkanbietern ermöglichen. Das Angebot ist aber sehr begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Juni 2015: Die Lieblinge der appgefahren-Redaktion

Wir blicken nicht nur gerne auf einen angenehm kühlen Juni, sondern auch auf eine Reihe toller Spieler und Apps zurück. Unsere Favoriten des vergangenen Monats für euch im Überblick.

shit happens ruthe app Hitman Sniper 2 Relook 3 Transistor 4

Sh*t Happens: Die iPhone-App des Cartoonisten Ralph Ruthe hat den Spitzenplatz der Verkaufscharts gleich tagelang eingenommen. Auch uns begeistert der Bielefelder mit seinem Humor und den Cartoons. Tägliches Futter gibt es ab sofort in Sh*t happens, das sich einen Stammplatz auf unseren iPhones verdient hat – immerhin gibt es dort sogar zum Teil exklusive Inhalte. Neben einem täglich wechselnden Cartoon könnt ihr auch auf ein Soundboard zugreifen, das die schönsten Original-Zitat aus Ruthes Videos abspielt. Das eigentliche Highlight ist aber wohl der Werbeclip zur App – unbedingt ansehen! (iPhone, 99 Cent, Bericht lesen)

Hitman Sniper: In Hitman Sniper schlüpft man erneut in die Rolle von Agent 47 und muss im tiefsten Montenegro von einer festen Position aus Ziele ausschalten. In Hitman Sniper gibt es nur eine einzige Umgebung, die allerdings sehr detailreich gestaltet ist. Zusammen den 150 Missionen wird es daher nicht so schnell langweilig. Wild drauf losballern darf man in Hitman Sniper aber nicht – Wachen sind ständig auf der Hut und alarmieren die Zielperson, sobald ihnen die Situation zu heikel wird. Stattdessen muss man oft bestimmte Ziele suchen, kleine Kettenreaktionen auslösen oder auf den richtigen Moment warten. Ein Beispiel gefällig? Die Heizpilze der weitläufigen Villa kann man mit einem gezielten Schuss wunderbar zur Explosion bringen. (Universal-App, 4,99 Euro, Bericht lesen)

Relook: Unser Favorit für schicke Porträts war bisher Facetune. Die App hat es schon häufiger in die Top-10 der Charts geschafft, muss auf iPhone und iPad aber doppelt bezahlt werden. Kundenfreundlicher ist das neue Relook, denn die App kostet genau so viel wie Facetune für das iPhone, lässt sich als Universal-App aber auch auf dem iPad nutzen. Innerhalb weniger Minute kann man auf dem Touch-Bildschirm erstaunliche Ergebnisse erzielen und im Handumdrehen kleine Schönheitskorrekturen am digitalen Bild vornehmen. Besonders gut hat uns gefallen, dass Relook sehr benutzerfreundlich ist – unter anderem gibt es ausführliche deutsche Tutorials. (Universal-App, 4,99 Euro, Bericht lesen)

Transistor: Sagt euch Bastion noch etwas? Das damals unter der Flagge von Warner Bros. veröffentlichte Rollenspiel hat nicht nur uns, sondern auch viele Nutzer begeistern können. Entwickelt wurde die App von Supergiant Games, die nun mit einem weiteren Spiel im App Store vertreten sind: Transistor. Nach dem 1,84 GB großen Download dürft ihr euch auf ein acht bis zehn Stunden andauerndes Abenteuer in einer sehr hübsch gestalteten Science-Fiction-Welt gefasst machen. Die Aufmachung von Transistor ist allerdings nicht nur ein Augenschmaus, sondern macht auch in Sachen Atmosphäre einiges her. Dafür sorgt vor allem die grandiose englische Sprachausgabe. Untertitel sind in mehreren Sprachen verfügbar, unter anderem auf Deutsch. (Universal-App, 9,99 Euro, Bericht lesen)

Retype 2 Door Kickers 3 ARD fuer iPhone Tales From Deep Space 3

Retype: Diese kreative App erlaubt es dem Nutzer, entweder aus einem Archiv oder aus der Camera Roll importierte Bilder mit verschiedenen Schriftstilen zu versetzen, Filtereffekte und Unschärfe auf das Hintergrundbild anzuwenden sowie die Textfarbe zu ändern. Im direkten Vergleich zu unserer bisher favorisierten App Typorama bietet Retype vor allem im Bereich der Schriftarten einige ansehnliche Vorteile durch hochwertiger wirkende Designs. (Universal-App, 2,99 Euro, Bericht lesen)

Door Kickers: Das 2D-Game Door Kickers wird in einer sogenannten Top Down-Ansicht, also einer Perspektive, bei der von oben auf das Geschehen herab geschaut wird, gespielt und kommt mit einer großen Auswahl an 80 Einzelmissionen und 6 Kampagnen daher. Darüber hinaus können Spieler eigene Level erstellen und somit für nahezu unendlichen Spielspaß sorgen. Um noch mehr Zahlen zu nennen: Ganze 65 Waffen und Ausrüstungsgegenstände stehen dem Gamer in Door Kickers zur Verfügung. Das Gameplay dieses höchst taktisch geprägten Spiele-Titels sieht vor, mit einem eigenen SWAT-Team Räume und andere Umgebungen zu erkunden, sich dort verschanzende Gegner aufzuspüren und diese unschädlich zu machen. (iPad, 4,99 Euro, Bericht lesen)

ARD für iPhone & iPad: In dieser App steckt mehr als in der bisher bekannten Applikation „Das Erste“. eben Livestreams der Sender Das Erste, arte, SR, SWR, WDR, 3sat, KIKA, BR, HR, MDR, NDR und rbb gibt es auch Sendungen auf Abruf. Hier könnt ihr verpasste Sendungen finden und ansehen. Im Vergleich zur bisher verfügbaren App überzeugt und die Vielfalt der ARD-Sender und der technische Fortschritt, unter anderem wurde an eine Unterstützung für das iPhone 6 gefasst. Wenn eure Lieblingsserie auf einem der Sender läuft, darf die neue ARD-App ganz sicher nicht fehlen. (iPhone & iPad, kostenlos)

Tales From Deep Space: Diese App ist ein witziges Weltraum-Abenteuer, aus der Feder der Amazon Game Studios. Im Vergleich zum ebenfalls in einer futuristischen SciFi-Welt angesiedelten Spiel Rochard bekommt man es in Tales From Deep Space mit jeder Menge Humor und Gegner-Konfrontationen zu tun. Zwar ist es die Aufgabe von E und CASI, immer wieder kleine Rätsel zu lösen, beispielsweise zusammen Türen und Schalter zu bedienen, um zum nächsten Checkpoint zu gelangen – allerdings sind die beiden Helden auch in viele Kämpfe verwickelt. Während E zu Beginn mit einer kleinen Feuerwaffe ausgestattet ist, kann die eckige Transportdrohne CASI über seitliche Arme Fausthiebe ausführen. Tolle Grafiken, Humor und knifflige Action sorgen für jede Menge Spielspaß, sogar ein Mehrspieler-Modus ist mit an Bord. (Universal-App, 6,99 Euro, Bericht lesen)

Der Artikel Juni 2015: Die Lieblinge der appgefahren-Redaktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mystery Trackers: Silent Hollow HD – Wimmelbild, Rätsel, Puzzles und Abenteuer (Full)

Das Hauptquartier der Mystery Trackers schwebt in Gefahr. Geheimnisvolle Masken haben die Kontrolle übernommen und nur Du kannst das Geheimnis lüften und die anderen Agenten retten.

• FINDE RAFFINIERTE APPARATE UND EIGNE DIR SPEZIELLE FÄHIGKEITEN AN!
Ermittle im Hauptquartier der Mystery Trackers, sammle spezielle Waffen ein und eigne Dir außergewöhnliche Fähigkeiten an. Du brauchst jede Hilfe, die Du bekommen kannst, um die völlige Zerstörung zu verhindern.

• ELF IST ZURÜCK!
Dein vierbeiniger Freund steht erneut an Deiner Seite. Für Dich unerreichbare Orte kannst Du mit seiner Hilfe erkunden und in schwierigen Situationen ermuntert er Dich mit seinem unbeschwerten Wesen.

• WAS VERSTECKT SICH HINTER DEM CHAOS?
Ein Feind der Mystery Trackers, sinnt sich erneut nach Rache. Es wird kein einfacherer Weg werden, aber dank Deiner speziellen Fähigkeiten und Deinem treuen Freund Elf hast Du eine Chance, das Böse zu besiegen!

• SCHALTE DIESE EPISCHE SAMMLEREDITION FREI UND RETTE SILENT HOLLOW VOR DEM UNTERGANG!
Im Bonuskapitel wartet ein weiteres Abenteuer auf Dich. Kaufe Geschenke für Deinen vierbeinigen Freund und bewundere die wundervollen Hintergrundbilder und die Konzeptgrafik in diesem atemberaubenden Wimmelbildabenteuer.

WP-Appbox: Mystery Trackers: Silent Hollow HD - Wimmelbild, Rätsel, Puzzles und Abenteuer (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Heroki – SEGA liefert Premium-Spiel ab

Mit Heroki, unserer App des Tages, liefert SEGA ein empfehlenswertes Premium-Spiel ab.

Für den Platformer hat sich SEGA mit dem holländischen Indie-Studio Picomy zusammengetan. Herausgekommen ist eine klarer Download-Tipp, der ohne In-App-Käufe auskommt, vier Welten und laut SEGA “bis zu zehn Stunden Spielspaß” bietet.

Fünf Jahre Entwicklungszeit

Ganz so lang haben wir das Spiel noch nicht gezockt, aber klar ist: Die fünfjährige Entwicklungszeit sieht man der App an, die mit Liebe zum Detail entstanden ist.

Heroki

Die Hauptfigur ist eine Art Rotor, den Ihr durch die opulent inszenierten und bunten 3D-Welten steuert, um eine friedfertige Wolkenstadt zu retten. An jeder Ecke wartet eine neue Überraschung, und es gibt nicht nur einen Lösungsweg.

Anleihen an Mario

Heroki bietet höchste Abwechslung – mit Elementen aus Rätseln (findet unbedingt alle Kisten), Puzzlen und Mario-Anleihen.

Heroki Ansicht

Ab iPhone 4S geht es los. Ein Hinweis noch: Zwar liefert SEGA Heroki ohne deutsche Lokalisierung aus, doch das stellt beileibe kein Hindernis dar. Von uns gibt’s einen dicken Daumen hoch. Das Spiel ist qualitativ hochwertig gestaltet, amüsant und bis zu dem Punkt, an dem wir gerade angekommen sind, spannend und unterhaltsam.

Auch für Erwachsene

Premium wie es im Buche steht – samt Game-Center-Anbindung. Und lasst Euch nicht in die Irre führen: Trotz der niedlichen Grafiken (oder gerade wegen…) ist dieses Spiel auch etwas für Erwachsene.

Heroki Heroki
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 258 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwere Kritik: Safari ist der neue Internet-Explorer

Mobile-Safari-Icon-e1301586350137

Die Kritik an dem neuen Browser von Apple ist wirklich sehr hart und man kann den Vergleich kaum in Worte fassen, aber laut Experten entwickelt sich der aktuelle Safari zu einem zweiten Internet Explorer. Der Grund für diese Annahme ist, dass sich Apple immer mehr aus der Webentwicklung zurück zieht, daher auch nicht immer die neueste Technologie verwendet und teilweise einfach Trends verschläft. Auch die Unterstützung von verschiedensten Standards kommt meist etwas später als bei anderen Herstellern. Aus diesem Grund entstehen ähnliche Probleme wie bei den früheren Internet-Explorer-Versionen. Zwar ist die Lage nicht so dramatisch, aber sicherlich vergleichbar.

Unsicher und iOS
Fakt ist, dass im mobilen Bereich Safari eine klare Größe im Business ist und man sich auch im Desktop-Bereich immer wieder auf den Browser stützen muss. Aus diesem Grund muss Apple laut Experten in den nächsten Jahren deutlich mehr Geld in die Entwicklung von Browsern und deren Sicherheit stecken, um nicht den Anschluss zu verlieren. Chrome und auch Firefox sind hier schon Meilen voraus und bauen mit jedem Update natürlich ihren Vorsprung aus. Safari unter OS X El Capitan ist sicherlich ein guter Schritt in die richtige Richtung, dennoch fordern viele Internetexperten deutlich mehr Leistung seitens Apple.

Was haltet ihr von den Leistungen des Browsers?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: OLED-Display angeblich von Samsung und LG, höhere Akkulaufzeit?

Am heutigen Tage schwappen gleich mehrere Gerüchte aus Fernost zu uns herüber. Nachdem es zunächst Informationen zum iPhone 6S gab, tauchen nun Gerüchte auf, die sich mit der Apple Watch 2 beschäftigen.

Apple Watch 2

Apple Watch 2: OLED-Display von Samsung und LG?

Auch wenn der Verkaufsstart der Apple Watch gerade mal 2,5 Monate zurück liegt, wird Apple intern längst am Nachfolger arbeiten. Auch wenn sicherlich noch einige Monate vergehen, bis die Apple Watch 2 in den Verkaufsregalen steht, wird Apple sicherlich schon die ein oder andere Grundsatzentscheidung zu dem Produkt fällen.

Glaubt man dem aktuellen Bericht von Naver (via 9to5Mac), so wird Apple bei der Apple Watch 2 nicht nur auf OLED-Displays von LG, sondern auch von Samsung setzen. Displaygröße und -auflösung sollen im Vergleich zur ersten Apple Watch Generation unverändert bleiben. Aktuell setzt Apple auf ein 38mm Display mit 272×340 Pixel bzw. 42mm mit 312×390 Pixel.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass unter anderem das Display dünner werden soll. Dies soll unter anderem dazu führen, dass Apple im Gehäuseinneren mehr Platz zur Verfügung hat, um einen größeren Akku zu platzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Senkrechtstarter Xiaomi gebremst

Xiaomi-Chef Lei Jun

Shooting-Star Xiaomi leidet unter dem stagnierenden Markt in China und sucht sein Glück im Ausland. Für einen Platz in der Spitzengruppe ist der junge Hersteller aber immer noch gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Musik-App sorgt für hohen Energieverbrauch

iOS 8.4, das von Apple am Dienstag ausgeteilte Update, sorgt bei vielen Nutzern für kurze Akkulaufzeiten. Dies geht aus mehreren Mails hervor, die uns vorliegen. Insbesondere die Musik-App dürfte für den hohen Energieverbrauch verantwortlich sein.

Weil Apple Music zum Start sehr häufig mit Apples Servern kommuniziert, um Empfehlungen und Sammlungen aufzubereiten, geht die Akkulaufzeit bei vielen iPhone und iPad Nutzern merklich herunter. Teilweise verbraucht der Dienst bis zu 50 Prozent der Energie, wie ein Blick in die Einstellungen zeigt (Allgemein – Benutzung – Batterienutzung). Auch wenn Apple Music nur kurz angespielt wurde, ist die Hintergrundaktivität enorm.

FullSizeRender

So schickt uns Hüseyin das oben eingebettete Bild und schreibt dazu:

Ist es eigentlich normal, dass die Musik App auf meinem iPhone seit dem Update auf 8.4 und Benutzung von Apple Music einen sehr erhöhten Energieverbrauch aufweist? […] In den letzten 24 Stunden habe ich die Musik App keine ganze Stunde benutzt, das Programm zieht schon mehr Akku als der Bildschirm!?

Besonders häufig ist wohl das iPhone 6 betroffen. Beim 6 Plus liegt bislang keine einzige Beschwerde vor. Noch dazu laufen die Geräte ungewöhnlich heiß bei etwas längerer Benutzung. Möglicherweise wird Apple bald ein entsprechendes Update einspielen oder die Probleme lösen sich serverseitig von alleine. Wir wollen es hoffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quadrush: Schnell sein ist alles in neuem kostenlosen Highscore-Game

Solltet ihr nicht in der Sonne schwitzen, sondern lieber ein kleines Spielchen auf iPhone und Co. ausprobieren wollen, haben wir einen Tipp für euch.

QuadrushQuadrush (App Store-Link) steht als Universal-App seit einigen Tagen im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit. Die knapp 65 MB große Anwendung erfordert iOS 6.0 oder neuer zur Installation und wurde bereits für das iPhone 6 optimiert. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher leider verzichtet werden – das Gameplay erschließt sich aber auch ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse.

Generell kann man Quadrush in die Rubrik der Highscore-Games einordnen: Das Ziel ist es, herabfallende bunte Blöcke durch Wischen oder Antippen mindestens zu Vierer-Combos zusammenzufügen, um diese dann vom Bildschirm zu löschen. Mit zunehmender Spieldauer wird die Anzahl der von oben ins Bild fallenden Blöcke erhöht – erreichen sie den oberen Bildschirmrand, ist die Partie beendet.

Power-Ups in Quadrush sorgen für zusätzlichen Spielspaß

Um den Spieler nicht völlig mit seinen Tipp- und Wisch-Fähigkeiten allein zu lassen, gibt es selbstverständlich auch einige Power-Ups in Quadrush, die ausgelöst werden, indem sie mit einer farblich passenden Vierer-Kombination gebildet werden. So gibt es einen Gravity-Modus, bei dem die Farbblöcke für eine kurze Zeit in der Luft zu schweben scheinen, so dass sie besser zu Combos verbunden und wertvolle Zeit gewonnen werden kann.

Obwohl sich Quadrush kostenlos herunterladen lässt, bin ich bei meinen Versuchen mit dem kleinen Casual Game noch nicht auf In-App-Käufe oder lästige Werbebanner gestoßen. Wie sich das Spielchen finanziert, bleibt also dahingestellt. Immerhin gibt es für Freunde des Wettbewerbs noch eine Anbindung an das Game Center, so dass sich errungene Highscores mit anderen Spielern teilen lassen.

Der Artikel Quadrush: Schnell sein ist alles in neuem kostenlosen Highscore-Game erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stoppuhr+

Stoppuhr+ ist eine außerordentlich professionelle und zudem sehr hübsche Stoppuhr, die es im App-Store gibt. Der perfekte Begleiter für Sport und andere Aktivitäten, den Sie nicht verpassen sollten!

Features:

  • Identisches und lang erprobtes Interface!
  • Detaillierte Rundenzeiten,
  • Aufgezeichnete Runden per E-Mail teilen,
  • Rücksetzen durch Schütteln stornieren,
  • Kann im Hintergrund laufen,
  • Für 8 Sprachen lokalisiert,
  • Universelle und iPhone App,
  • Retina-bereit.

WP-Appbox: Stoppuhr+ (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Gleiches Design, größerer Akku, helleres Display

Apple Watch Sport Edition

Ein junger Bericht aus Südkorea kurbelt zurzeit die Apple Watch 2 Gerüchte an. Der Nachfolger von Apple’s Einstieg in den Smartwatch Markt soll demnach rein vom äußeren der ersten Version identisch sein, jedoch im Inneren einige Neuerungen erfahren.

Wer auf große Design Änderungen bei der Apple Watch 2 oder gar auf ein rundes Display gehofft hat, den wird Apple vermutlich enttäuschen. Den Gerüchten zufolge wird die zweite Apple Watch das gleiche Design besitzen, jedoch kleinere Komponenten im Gehäuse, sodass es ein größerer Akku Platz hat.

IMG_6637

Eine Sache am äußeren Look will Apple angeblich aber verbessern, das Display. Hier fokussiert man sich in Cupertino jedoch nicht etwa auf die Auflösung, sondern auf die Helligkeit und die Dicke von eben jenem. So will man einen besser ablesbaren Bildschirm, speziell für draußen, erreichen, welcher gleichzeitig auch noch dünner ausfällt, was wiederum der Batterie zugute kommt.

Wann die nächste Generation der Apfel Uhr auf den Markt kommt, ist völlig unklar. Der Rollout der ersten Version ist ja auch noch voll im Gange und die Länder, in denen Apple’s Uhr offiziell erhältlich ist, sind noch gezählt. Im Herbst wird erst einmal das watchOS 2 kommen. Vermutungen zufolge, setzt Apple aber wieder auf einen Frühlings-Launch wie beim ersten Modell.

via, Beitragsbild via

The post Apple Watch 2: Gleiches Design, größerer Akku, helleres Display appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music hat ein Problem: Die iCloud Mediathek

icloud48 Stunden nach dem Start von Apple Music sind die euphorischen Leserberichte zum Spotify-Konkurrenten aus Cupertino weitestgehend verstummt und einer kollektiven Katerstimmung gewichen. Dabei ist das Musik Streaming-Angebot eigentlich hervorragend gestartet. Die drei Testmonate; die auch bisherige Streaming-Verweigerer zum Sprung ins akustische Nass überreden konnten. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Probleme nach Update auf iOS 8.4

iPhone 6

Nach Aktualisierung auf iOS 8.4 läuft der Akku manches iPhones schneller leer als zuvor – und das Gerät erwärmt sich merklich. Besonders betroffen scheint das iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade ist heute kostenlos – auf in die Schlacht gegen den Gottkönig

Infinity Blade IconHeute gibt es ein schon fast klassisches  Top Spiel für iPhone, iPod Touch und iPad kostenlos: Als Infinity Blade im Dezember 2010 erschien, galt es als eine der besten Spiel-Anwendungen für die mobilen iOS Geräte überhaupt und wurde mit Preisen förmlich überschüttet. Auch die Spieler lieben es: Bei über 22.000 Bewertungen durchschnittlich 4,5 Sterne ist durchaus eine Leistung.

Wohl kaum ein Spiel wurde mit so vielen Erwartungen begleitet, als es in den AppStore kam. Bereits Monate vor Veröffentlichung war mit Epic Citadell eine Art Vorschau erschienen, die die neue Dimension der Grafik bewies, die auch Infinity Blade nutzen sollte.

Infinity Blade war das erste mobile Spiel, das auf der neuen Unreal Engine 3-Technologie von Epic basierte, und es ermöglicht dank der umwerfenden Grafik, der spannenden Kämpfe und der mitreißenden Rahmenhandlung in einem komplett in 3-D realisierten Reich mobiles Spielen in einer neuen Dimension.

Die Geschichte:

Seit ewigen Zeiten hat der Gottkönig mit eiserner Hand regiert – seine Macht ist unberechenbar, seine Anhänger gehen ins Unermessliche. Jetzt musst Du in die Dunkle Zitadelle reisen, um nacheinander gegen seine Titanen zu kämpfen und Dich letzten Endes dem Gottkönig selbst zu stellen. Das ist Dein Geburtsrecht und in Deiner Blutlinie festgelegt – Du musst das Volk vor der endlosen Regentschaft der Finsternis befreien. Der Unsterbliche kann bezwungen werden – aber nur, wenn Herz, Geist und Stahl eins werden.

Du bist der Ritter, der Rache nehmen will und Rache nehmen muss. Geh zur Burg und bekämpfe die Titanen. Lass Dich von deren Größe nicht einschüchtern, Du bist oft schneller. Vergiß nicht, die Goldmünzen aufzuheben und die Schatztruhen zu öffnen, denn schon bald wirst Du bessere Waffen und eine bessere Rüstung brauchen. Klar, die Gegner werden stärker und Du musst Deinen Ritter aufrüsten. Insgesamt ist das Spiel etwas zu kurz geraten. Klar, man kann wieder von vorne anfangen, wenn man den Gottkönig besiegt hat und auch die Gegner haben dann etwas dazugelernt.

Ein Special Tip: Wenn der Gottkönig besiegt ist, kann man im Laden das Infinity Blade Schwert kaufen und es im Keller in den Stein stecken (König Arthur grüßt schön). Es öffnen sich dann die drei Türen, hinter denen sich Gegner befinden. Die muss man besiegen und kann dann nochmal neu anfangen. Wer will, kann dann die Ausrüstung vom Endgegner kaufen und anlegen.

Als das Spiel erschien, überschlugen sich die Besprechungen: „Bestes Spiel überhaupt, sensationelle Grafik“. Wir waren da etwas kühler in unserer Besprechung, denn allein sensationelle Grafik macht noch kein gutes Spiel und wir fanden es einfach zu kurz. Doch dann gab es mehrere Updates und Erweiterungen: Weitere Waffen zum Ausrüsten, neue Gegner und neue Schätze und wesentlich mehr Inhalte, als sie in der ersten Version waren.

Damit ist das Spiel bis etwa 2012 da angekommen, wo wir es bei unserer ersten Besprechung bereits gern gesehen hätten. Seit 2012 hat sich bei Infinity Blade nichts mehr getan, da mit Infinity Blade II und Infinity Blade III schon seit 2012 und 2013 die Fortsetzungen im App Store erhältlich sind.

Das Spiel bietet herausragende Grafik und mittlerweile auch etwas mehr Spielhandlung. Die Bedienung hat man schnell verstanden und wird so ähnlich heute von vielen Spielen genutzt. Trotz seines Alters hat das Spiel – gerade auf dem iPad – nichts von seiner Anziehungskraft verloren.

Infinity Blade läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 3.2 oder neuer. Das deutschsprachige Spiel braucht 624 MB Speicherplatz und kostet normal 5,99 Euro.

Infinity Blade Screenshots

Die Grafik war schon von Anfang an wegweisend – mit ausgebautem Spielinhalt wurde das Spiel von Update zu Update immer besser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: 300 Mbit/s LTE, 12 MP-Kamera, selbes Design?

Eher skeptisch werfen wir den ersten Blick auf das Gehäuse des iPhone 6s. Optisch gibt es keinen Unterschied. Gut möglich, dass Apple dem iPhone 6 ein „Speed-Upgrade“ beschert und so das „s“ hinter dem Namen zu erklären ist. Ein Dokument, welches ein Foxxcom Mitarbeiter entwendet hat, sagt genau dies voraus. iPhone 6s wird Apple-intern N66 genannt, das iPhone 6s Plus wird als N71 betitelt. Das soll neu sein:
  • 12 Megapixel Kamera für beide Geräte.
  • 2 GB RAM in beiden Geräten.
  • 5 Megapixel Front-Kamera bei beiden iPhones. Jetzt ist eine mickrige 1.2 Megapixel Kamera verbaut.
  • 4K Videoaufnahmen sind möglich.
  • Slow-Motion Aufnahmen mit 240fps.
Weiter wurde gestern „bekannt“, dass die neuen iPhones ein neues 4G / LTE Modul verbaut haben. Das Qualcomm 9×35 Modul lässt theoretisch Downladgeschwindigkeiten bis 300 Mbit/s zu. Bereits Ende Mai haben wir davon berichtet, dass Apple dem neuen iPhone das Taptic Engine-Modul einbauen wird. Zudem wurde über die Funktion „Force Touch“ berichtet. Ersteres gibt eine leichte Vibration ab. Eine Funktion welche eher bei der Apple Watch Sinn macht. Oder aber auch platzsparend im iPhone zum Einsatz kommen könnte. Womöglich zum ersten Mal auch im iPad.
Force Touch ist die Technologie, die erkennt ob du auf das Display drückst oder es nur berührst. Eine geniale Erfindung! Wichtig zu sagen, diese Informationen sind in der Kategorie Gerüche eingestuft. Anklicken um (via phonearena.com / 9to5mac.com) Original article: iPhone 6s: 300 Mbit/s LTE, 12 MP-Kamera, selbes Design?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Divide By Sheep: Innovatives Puzzle ist unser Rätsel-Tipp der Woche

Mit Divide By Sheep hat es neben Heroki ein weiteres richtig tolles Premium-Spiel in den App Store gebracht.

Divide By Sheep 2 Divide By Sheep 3 Divide By Sheep 4 Divide By Sheep 1

Falls ihr große Puzzle-Fans seid, euch das seit dieser Woche auch auf Deutsch verfügbare Wortspiel Lettercraft aber ein wenig zu hektisch ist, empfehlen wir euch einen Blick auf das heute veröffentlichte Divide By Sheep (App Store-Link). Die 2,99 Euro teure Universal-App ist ein waschechtes Premium-Spiel und bietet ein innovatives, erfrischen Spielprinzip, das sich um eine große Schafherde dreht.

Eigentlich ist Divide By Sheep schnell erklärt: Es müssen drei Gruppen der wolligen Freunde in passender Anzahl auf drei Schlauchboote verteilt werden. Das Problem an der ganzen Sache: Die kleinen Herden haben nur selten die richtige Anzahl und müssen entsprechen sortiert, geteilt oder zusammengeführt werden.

Genau das schafft Divide By Sheep mit jeder Menge Witz und Charme. Nachdem man zunächst nur ein paar Schafe im offenen Meer versenkt hat, lässt man sie später von Wölfen verspeisen. In späteren Leveln werden Schafe mit Laserstrahlen durchtrennt oder von Kraken angegriffen. Das ist zwar nicht süß und tierlieb, aber absolut klasse gemacht.

Divide By Sheep bietet 120 Level mit Witz & Charme

In den insgesamt 120 Leveln bekommt man nur drei Sterne, wenn man stets die richtige Anzahl Schafe auf das kleine Schlauchboot bringt. Durch eine einfache Steuerung durch Wischgesten ist das intuitiv, aufgrund der gestellten Aufgaben aber nicht immer einfach.

Besonders toll finden wir, dass Divide By Sheep beinahe komplett ohne Text auskommt. So fällt es quasi nicht ins Gewicht, dass eine deutsche Lokalisierung fehlt. Neue Spielelemente werden nicht groß vorgestellt, stattdessen lernt man sie im Laufe des Spiels einfach kennen. Divide By Sheep lässt sich so ohne große Ablenkungen spielen, man kann hervorragend in der App versinken.

Ansonsten können wir nur die gelungene und detailreiche Aufmachung loben, genau so stellen wir uns ein witziges und spannendes Puzzle-Spiel auf iPhone und iPad vor. Auch der Preis geht angesichts des bisher gebotenen Umfangs und dem Verzicht auf In-App-Käufe absolut in Ordnung. Damit ihr vor dem empfehlenswerten Download einen besseren Eindruck vom Spielprinzip bekommt, gibt es im Anschluss einen kleinen Trailer von Divide By Sheep.

Der Artikel Divide By Sheep: Innovatives Puzzle ist unser Rätsel-Tipp der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: VoLTE bei Vodafone nun verfügbar

SIM-Karte von Vodafone

Besitzer eines iPhone 6 und iPhone 6 Plus können nun im LTE-Netz von Vodafone telefonieren – dafür muss das jüngste iOS-Update installiert werden. Der Netzbetreiber verspricht mehrere Vorteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 – das Update entfernt Home Sharing für Musik

Home Sharing dringend vermisst – seit dem Update auf iOS 8.4 funktioniert es nicht mehr.


Schade um das vielgenutzte Feature: Mit Home Sharing könnt Ihr zuhause im WLAN-Netz Musik oder auch Videos von Eurem Mac auf iPhone, iPad, iPod touch oder Apple TV übertragen.

Apple Music groß

Eine praktische Sache – mit dem erheblichen Nachteil, dass sie seit 8.4 nicht mehr funktioniert. Wobei die Sache etwas rätselhaft ist. Denn das Übertragen von Musik auf Apple TV klappt weiterhin, nur die mobilen Geräte bleiben außen vor. Videos könnt Ihr dagegen immer noch auf iPhone & Co. streamen.

Lediglich ein Bug?

Es könnte sein, dass die Streichung des Features lediglich ein Bug ist – immerhin wird sie sogar in den offiziellen Release Notes von 8.4 genannt. Haben die Apple-Techniker die Probleme erst in letzter Minute entdeckt?

Kommt Home Sharing mit iOS 8.5 zurück?

Oder haben die Plattenfirmen mit der Einführung von Apple Music darauf gedrängt, dass das großzügige Verteilen von Musik im eigenen Netzwerk nicht mehr ganz so einfach funktioniert? Engadget spöttelt: “So etwas würden sie doch niemals tun…”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Escape“ von Ketchapp: Raketen-Abenteuer mit One-Touch-Steuerung

Die wöchentliche Neuerscheinung von Ketchapp heißt am heutigen Spiele-Donnerstag Escape (AppStore). In dem werbefinanzierten Gratis-Download fliegt ihr mit einer Rakete durch ein Weltuntergangs-Szenario und müsst möglichst viele Menschen retten.
Escape iPhone iPad
Per simpler One-Touch-Steuerung – die Rakete fliegt bei Displayberührung nach oben, lasst ihr wieder los, geht es nach unten – fliegt ihr die Rakete durch die hindernis- und abwechslungsreichen Umgebungen des Spieles. Durch nahes Vorbeifliegen an Personen nehmt ihr diese an Bord und rettet sie so – und bringen euch so je einen Punkt aufs Konto.
Escape iPhone iPad
Kracht ihr hingegen in einen Felsen oder eines der vielen anderen Hindernisse, zerschellt die Rakete. Doch keine Sorge, es ist kein Endlos-Spiel und ihr werdet komplett an den Start zurückbeordert. Stattdessen geht es nur zurück zum letzten Checkpoint, von dem ihr es dann erneut versuchen könnt.
Escape iPhone iPad
Neben dem Adventure-Modus bietet das Spiel zudem in „Daily Challenge“ eine täglich wechselnde Herausforderung. Eure Scores beider Modi könnt ihr natürlich via Game Center mit anderen Spielern teilen und vergleichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.7.)

Heute ist Donnerstag, der 2. Juli. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Infinity Blade Infinity Blade
(37931)
5,99 € Gratis (universal, 595 MB)
LvLn LvLn
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
King Oddball King Oddball
(62)
2,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Phase 10 Phase 10
(8383)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1517)
1,99 € 0,99 € (universal, 87 MB)
Tennis in the Face Tennis in the Face
(24)
2,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
Azkend Azkend
(344)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 24 MB)
Azkend HD Azkend HD
(114)
3,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)
Azkend 2 HD - The World Beneath Azkend 2 HD - The World Beneath
(67)
4,99 € 0,99 € (universal, 177 MB)
Joining Hands Joining Hands
(59)
2,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Joining Hands 2 Joining Hands 2
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)

Joining Hands 2 Screen1

Trouserheart Trouserheart
(23)
2,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Sparkle 2 Sparkle 2
(247)
4,99 € 0,99 € (universal, 189 MB)
Grim Joggers Grim Joggers
(639)
3,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
Heroes of Kalevala Heroes of Kalevala
(17)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 77 MB)
Heroes of Kalevala HD Heroes of Kalevala HD
(45)
4,99 € 0,99 € (iPad, 75 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(148)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
OLO game OLO game
(573)
2,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(39)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Republique Republique
(641)
4,99 € 1,99 € (universal, 1048 MB)
Halo: Spartan Strike
(33)
5,99 € 2,99 € (universal, 756 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
(7)
7,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Soccer Physics Soccer Physics
(39)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Lifeline... Lifeline...
(630)
2,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Proun+ Proun+
(10)
3,99 € 0,99 € (universal, 346 MB)
Devil Shard Devil Shard
(32)
1,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(1062)
2,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills
(21)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.3 MB)
Iesabel Iesabel
(164)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
I, Gladiator I, Gladiator
(272)
2,99 € Gratis (universal, 1279 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(33)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Dark Arcana: The Carnival (Full)
(52)
4,99 € Gratis (iPhone, 422 MB)
Dark Arcana: The Carnival HD (Full)
(292)
6,99 € Gratis (iPad, 627 MB)
Violett Violett
(52)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Invertis Invertis
(24)
0,99 € Gratis (universal, 3.9 MB)
Flick Tennis Flick Tennis
(50)
2,99 € Gratis (universal, 124 MB)
Playworld Superheroes Playworld Superheroes
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
BATTLE BEARS -1 BATTLE BEARS -1
(411)
2,99 € 0,99 € (universal, 217 MB)
WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
XCOM®: Enemy Within
(246)
9,99 € 4,99 € (universal, 1872 MB)
BioShock BioShock
(238)
9,99 € 4,99 € (universal, 1567 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2 ist da: Apple Music und Beats 1 jetzt auch auf dem Mac

Während sich der neue Streaming Dienst Apple Music auf dem iPhone und iPad bereits seit gestern Nachmittag verwenden lässt, mussten Nutzer unter OS X erst einmal warten. Das für den Dienst nötige Update von iTunes auf Version 12.2 ließ auf sich warten, iOS 8.4 erschien hingegen pünktlich um 17 Uhr deutscher Zeit. Noch am späten gestrigen Abend hat Apple jedoch auch die neue Version von iTunes freigegeben und bringt damit Apple Music und Beats 1 auf den Mac. Und auf den Windows-Computer....

iTunes 12.2 ist da: Apple Music und Beats 1 jetzt auch auf dem Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat Update: Alle Neuerungen im Überblick

Snapchat Scrennshot

Bereits vor ein paar Wochen kündigte der CEO von Snapchat Änderungen in der iOS Snapchat-App an. Heute Nacht gab es dann das Update der App.

Bisher konnte man sich Bilder oder Videos in der Snapchat App nur anschauen, wenn man einen Finger auf dem Bildschirm gedrückt hielt. Dies sollte verhindern, dass man die Bilder „scrennshottet“. Es hat allerdings nicht verhindert, dass man Screenshots machen konnte, was zugleich sehr lästig für den Nutzer war, wenn man längere Inhalte anschauen wollte.

Bei den damaligen Ankündigungen ging es darum, dass zukünftig, durch eine neue API für iOS, Screenshots in der Snapchat-App unterbunden werden sollen und somit auch der „Fingerzwang“ abgeschafft wird .

Mit dem aktuellen Update wurde dieser Zwang aufgehoben. Es ist somit ab sofort möglich, sich einen Snap in voller Länge anzuschauen, nachdem man ihn einmal anklickt. Allerdings kann man auch nach dem Update noch Screenshots machen, sodass es jetzt noch etwas einfacher geworden ist, sich die jeweiligen Bilder anzueignen.

Screenshot Snapchat im App Store

Freunde einfach hinzufügen über Snapcode

Mit diesem Update sind aber auch noch weitere neue Funktionen hinzugekommen. Zum Beispiel: Freunde über einen Snapcode hinzuzufügen. Dazu braucht Ihr ein Bild eines Snapcodes eines Freundes, den Ihr dann nur noch anklicken müsst und die Snapchat-App erledigt den Rest. Euren Snapcode könnt Ihr ganz einfach teilen, indem Ihr ihn anklickt und dann auf den Teilen-Pfeil in der oberen rechten Ecke tippt. Außerdem ist es möglich, den Snapcode zu personalisieren. Dazu müsst Ihr nur auf den Sandcode klicken und dann den Snapchat Ghost durch ein Selfie ersetzten, welches andere Nutzer auch sehen können.

“ ‘In der Nähe’ adden“ ist eine weitere Funktion, um Freunde schnell und einfach zu Snapchat hinzuzufügen. Dabei greift die App auf Euren Standort zu und zeigt alle Snapchat Nutzer an, die ebenfalls das entsprechende Fenster geöffnet haben und in der Nähe sind.
IMG_1361
Snapchat Scrennshot

Screenshots noch möglich

Was bisher eigentlich immer verhindert werden sollte, nämlich Screenshots zu machen, ist aber nach wie vor möglich und das noch einfacher als vorher. Deshalb müsst Ihr Euch gut überlegen, welche Inhalte Ihr für wen zugänglich macht.

Es ist jedoch anzunehmen, dass dies nach dem nächsten Update nicht mehr möglich sein wird, da der CEO von Snapchat wie bereits am Anfang des Artikels erwähnt, angekündigt hat, dass es eine neue API für iOS gibt, die Screenshots verhindern kann.

Habt Ihr Snapchat bereits öfters genutzt, oder ist es durch das Wegfallen des Zwanges einen Finger auf dem Bildschirm zu halten für Euch doch noch mal etwas attraktiver geworden?

The post Snapchat Update: Alle Neuerungen im Überblick appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Adapter 8pin auf micro USB

Gadget-Tipp: Lightning-Adapter 8pin auf micro USB ab 1.22 € inkl. Versand (aus Israel)

Auch die Nachbauten sollen recht gut funktionieren.

Zum Aufladen und Synchronisieren reicht's bestimmt.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.7.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14785)
79,99 € 54,99 € (universal, 78 MB)
Calzy - Der smarte Rechner Calzy - Der smarte Rechner
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 11 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(254)
2,99 € Gratis (universal, 118 MB)
WEB To PDF WEB To PDF
(195)
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Gym Machine - Personal Workout Organizer Gym Machine - Personal Workout Organizer
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)

Fine Scanner Ansicht

Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(100)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 32 MB)
SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige ...
(69)
6,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben
(36)
8,99 € 5,99 € (universal, 15 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(265)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.6 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(30)
23,99 € 4,99 € (universal, 118 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(6)
6,99 € 5,99 € (universal, 17 MB)

Musik

TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker TrapApp - Dubstep & Trap Music Maker
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
midiSequencer midiSequencer
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 12 MB)
NanoStudio NanoStudio
(305)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
NanoStudio NanoStudio
(305)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
Silvertune: Guitar Tuner
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 473 MB)

Foto/Video

ShakeItPhoto ShakeItPhoto
(161)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 2.9 MB)
MPro MPro
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.7 MB)
TapFX TapFX
(24)
1,99 € Gratis (iPhone, 47 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
5,99 € Gratis (iPad, 134 MB)
WowFX WowFX
(49)
4,99 € Gratis (iPhone, 130 MB)
VideoPlay VideoPlay
(8)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Halftone 2 - Comicbuchersteller Halftone 2 - Comicbuchersteller
(44)
1,99 € Gratis (universal, 58 MB)

Kinder

Toca Mini Toca Mini
(26)
2,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Toca Boo Toca Boo
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Toca Küchen Toca Küchen
(124)
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Toca Kitchen 2 Toca Kitchen 2
(26)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Toca Cars Toca Cars
(57)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Toca Builders Toca Builders
(186)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Toca Hair Salon 2 Toca Hair Salon 2
(1285)
2,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Toca Nature Toca Nature
(43)
2,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(60)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca Pet Doctor Toca Pet Doctor
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Toca Lab Toca Lab
(33)
2,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.7.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(21)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)
Gomo Gomo
(6)
8,99 € 3,99 € (261 MB)
Violett Violett
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (515 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
14,99 € 0,99 € (1161 MB)
Dark Arcana: The Carnival (Full)
(25)
6,99 € Gratis (627 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (68 MB)

Produktivität

DCommander DCommander
(23)
19,99 € 9,99 € (5.2 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (36 MB)
Inspiration Set for Pages Inspiration Set for Pages
(16)
19,99 € 9,99 € (862 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
39,99 € 19,99 € (8.6 MB)

FX Photo Studio

Due — Reminders, Countdown Timers Due — Reminders, Countdown Timers
(21)
9,99 € 4,99 € (15 MB)
SkySafari Plus SkySafari Plus
(21)
29,99 € 19,99 € (248 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(6)
19,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Speedy Speedy
(11)
19,99 € 4,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music, iTunes Match und die DRM-Thematik

Apple Music ist da, die Konfusion hält an. Aktuelles Streitthema ist die neue iCloud-Mediathek und das Versehen von Cloud-Titeln mit DRM-Schutz (DRM = Digital Rights Management = Kopierschutz). Ich habe mich zu diesem Thema bewusst bislang zurückgehalten, da es weder eine offizielle Stellungnahme von Seiten Apples gibt, noch sonst irgendeine Klarheit zu dem Thema herrscht. Inzwischen glaube ich jedoch, mir ein einigermaßen klares Bild von der Situation gemacht zu haben und möchte daher kurz darauf eingehen. Aufgebracht wurde das Thema von den Kollegen von The Verge, wo man festgestellt hat, das aus der iCloud-Mediathek heruntergeladene Inhalte mit Apples Fairplay-DRM versehen sind. Dabei ist zunächst anzumerken, dass die iCloud-Mediathek quasi der Nachfolger von iTunes Match ist, der die Streaming-Funktionalität von Apple Music beinhaltet. iTunes Match existiert dabei zum jährlichen Abopreis von € 25,- auch weiterhin. Hat man ein solches Abo abgeschlossen und plant dieses auch weiterhin zu betreiben, kann man sich schon jetzt entspannt zurücklehnen. Dann ist das DRM-Thema nämlich schon vom Tisch. Alle aus der der neuen iCloud-Mediathek heruntergeladenen Titel sind in diesem Fall auch weiterhin DRM-frei.

War man bislang allerdings kein Kunde von iTunes Match und hat in den Einstellungen von iOS 8.4 bzw. iTunes 12.2 die iCloud-Mediathek aktiviert, sollte man es sich zweimal überlegen, ob man lokal gespeicherte Titel in der Annahme löscht, sie ja anschließend ohnehin wieder aus der Cloud herunterladen zu können. In diesem Fall sind die geladenen Titel nämlich mit einem DRM-Schutz versehen, der das Abspielen verhindert, sollte man sein Apple Music Abonnement irgendwann einmal kündigen. Betroffen sind hiervon alle Titel, die man irgendwann einmal von einer CD gerippt oder aus sonst irgendeiner Quelle bezogen hat. Werden diese in die iCloud-Mediathek synchronisiert, anschließend aus der lokalen Mediathek gelöscht und dann wieder aus der iCloud-Mediathek heruntergeladen, beinhalten sie den DRM-Schutz.

Grundsätzlich halte ich dies für vollkommen legitim, wie auch normal. Schließlich wurde iTunes Match mit seiner jährlichen Gebühr explizit dafür geschaffen, um Musik, die nicht aus dem iTunes Store stammt, quasi in legal erworbene Titel umzuwandeln und diese anschließend ohne DRM zu nutzen. Ist man nun Apple Music Kunde ohne iTunes Match Abonnement, hat man dieses Privileg auch nicht erworben. Einzig: Apple hätte dies definitiv offensiv kommunizieren müssen!

Die Kollegen von iMore haben sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und in drei wesentliche Tipps zusammengeschrieben.

  1. Möchte man alle seine Titel weiterhin DRM-frei und auch über die iCloud-Mediathek verwenden, benötigt man sowohl ein iTunes Match, als auch ein Apple Music Abonnement.
  2. Ist man nicht im Besitz eines iTunes Match Abonnements, sollte man die iCloud Mediathek in den Einstellungen gar nicht erst aktivieren und Apple Music als reinen Streaming-Dienst und für die Radiostationen nutzen.
  3. Nutzt man Apple Music überhaupt nicht, ist man ohnehin nicht betroffen

Was aber, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und man bereits die iCloud-Mediathek aktiviert hat? Auch in diesem Fall gibt es eine Lösung - zumindest am Computer. Hier navigiert man in den Ordner "Musik > iTunes > Previous iTunes Libraries" und schaut dort nach der letzten .ITL-Datei (iTunes Library) vor der Umstellung auf Apple Music und das Aktivieren der iCloud-Mediathek. Ist man nicht mehr im Besitz dieser Datei, hat man hoffentlich irgendwo noch ein Backup, aus dem man sie wiederherstellen kann. Diese Datei kopiert man dann in das iTunes-Verzeichnis. Die aktuell verwendete .ITL-Datei benennt man nun in irgendetwas anderes um und ändert den Namen der alten Datei in "iTunes Library.itl". Öffnet man anschließend iTunes wieder, sollte alles wie vorher sein. Vom anschließenden Aktivieren der iCloud-Mediathek sollte man dann aber absehen.

In einem weiteren Artikel gehen die Kollegen noch einmal explizit darauf ein, in welchem Fall Musik mit dem DRM versehen wird und wann nicht und beziehen dies auch auf den Status der Titel in der iTunes-Mediathek. Um dies auf dem eigenen Rechner zu testen, empfiehlt es sich, die Spalte "iCloud-Status" in iTunes einblenden zu lassen. Hier findet man anschließend alle für die Überprüfung benötigten Informationen. Um den Status einzublenden geht man in iTunes in die Ansicht "Meine Musik" und klickt in der Menüleiste anschließend auf "Darstellung > Darstellungsoptionen". Im Anschließenden Fenster wählt man dann das Dropdown "Spaltenanzeige" und aktiviert hier "iCloud-Download" und "iCloud-Status".

Status: Übertragen

Dieser Status bedeutet, man verwendet iTunes Match oder Apple Music oder beides. Apple hat diese Titel auf seine Server hochgeladen und man kann sie jederzeit erneut herunterladen. Tut man dies, ehe man sein iTunes Match oder Apple Music Abonnement beendet, lassen sich die Songs auch künftig DRM-frei weiternutzen.

Status: Gefunden

Dieser Status bedeutet, man verwendet iTunes Match oder iTunes Match und Apple Music zusammen. Apple hat diese Titel auf seine Server hochgeladen und man kann sie jederzeit erneut herunterladen. Tut man dies, ehe man sein iTunes Match Abonnement beendet, lassen sich die Songs auch künftig DRM-frei weiternutzen.

Status: Käufe

Diese Titel hat man DRM-frei im iTunes Store erworben. Unabhängig von iTunes Match und Apple Music gehören einem diese Titel und man kann sie auch künftig DRM-frei weiternutzen.

Status: Apple Music

Dieser Status bedeutet, man verwendet Apple Music ohne gleichzeitiges Abonnement für iTunes Match und hat einen Titel aus dem iTunes-Katalog für die Offline-Verwendung im Rahmen von Apple Music heruntergeladen. Hat man zudem die iCloud-Mediathek aktiviert, werden von CD gerippte oder anderweitig bezogene Titel so angezeigt, wenn man sie lokal gelöscht und anschließend wieder aus der iCloud-Mediathek heruntergeladen hat. Diese Songs sind mit Apples Fariplay-DRM versehen, was bedeutet, dass man sie nicht mehr nutzen kann, wenn man sein Apple Music Abonnement kündigt. Hiervon nicht betroffen sind selbstverständlich alle Songs, die man lokal auf seiner Festplatte behalten hat - es geht nur um die nach einem Löschvorgang erneut heruntergeladenen Titel.

Selbstverständlich bleibt abzuwarten, ob und wann sich Apple zu dem Thema einmal offiziell äußert. Aus meiner Sicht ist dies bereits mehr als überfällig, bedenkt man, wie groß die Konfusion und die Verbreitung von gefährlichem Halbwissen zu dem Thema im Internet bereits ist.

Anschließend daher die wesentlichen Erkenntnisse zum Thema Apple Music und DRM noch einmal zusammengefasst:

  1. Besitzt man sowohl ein iTunes Match, als auch ein Apple Music Abonnement, braucht man sich um DRM keine Sorgen machen und kann lokal gelöschte und erneut aus der iCloud-Mediathek heruntergeladene Songs auch nach Beendigung der Abos weiternutzen.
  2. Nutzt man die iCloud-Mediathek mit Apple Music und ohne iTunes Match, sind alle lokal gelöschten und erneut aus der iCloud-Mediathek heruntergeladenen Songs mit DRM versehen und nach Beendigung des Apple Music Abos nicht mehr nutzbar.
  3. Lokal gespeicherte und aus dem iTunes Store erworbene Songs sind generell nicht betroffen.
  4. Hat man die iCloud-Mediathek nicht aktiviert, ist man von der Thematik ebenfalls nicht betroffen.

Die Kombination aus iTunes Match und Apple Music ist aus meiner Sicht also ideal, wenn auch natürlich teurer als Apple Music allein. Eventuell liefert Apple noch ein Kombiangebot für beide Dienste zusammen nach. Wünschenswert wäre in jedem Fall eine deutlich klarere Kommunikation aus Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air Retina: Kommt es in diesem Jahr?

MacBook Air Teaser

Vielfach wurde davon ausgegangen, dass Apple das MacBook Air Retina noch vor der WWDC 2015 veröffentlichen wird. Leider ist dies nicht der Fall gewesen und wir bekommen immer häufiger die Anfrage, ob man jetzt noch ein MacBook Air kaufen soll oder nicht. Im Moment gibt es wirklich sehr gute Aktionen von größeren Elektroketten, die man sicherlich wahrnehmen könnte, aber wir raten weiterhin dazu einfach abzuwarten, wenn der Kauf nicht zwingend ist.

Vielleicht zur iPhone-Keynote?
Apple hat in diesem Jahr noch ein volles Programm. Wahrscheinlich wird noch ein iPad Pro auf den Markt kommen und hoffentlich auch ein neues AppleTV. Dadurch ist aber etwas wenig Platz für andere Hardware, aber wir sehen den besten Moment für eine Veröffentlichung direkt zur iPhone-Keynote, da Apple hier noch etwas mehr “Luft” für andere Produkte hat. Sollte es dann kein MacBook Air abgeben, wird es in diesem Jahr aber eng.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfachere Foto-Backups von iOS-Geräten auf Synology NAS-Laufwerke

synoBesitzer einer Synology DiskStation können das NAS-Laufwerk auch als komfortable Backup-Lösung für die Fotos auf ihren iOS-Geräten nutzen und haben damit gleichzeitig auch ein per Webbrowser oder iOS-App erreichbares digitales Fotoalbum im Heimnetz liegen. Mit der neusten Version der „DS photo+“-App wird der Upload der Bilder noch ein ganzes ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.7.15

Produktivität

WP-Appbox: Caravelle (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Millions EuroMillions (Intelligent Playslip Generator) (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Inpaint 6 (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Color Palette from Image (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: AnkiApp Flashcards (Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Cheque Print Lite (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Biu for 腾讯微博 (Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Dive Log Manager (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: TN5250 Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Factory for Keynote Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Factory for Powerpoint Lite (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Kabel bis zu 48 Prozent günstiger, iPad-Kamera-Adapter 75 Prozent

Wir haben zwei praktische Gadgets für Euch, die aktuell im Angebot sind.

Ein gutes Ladekabel muss immer mit dabei sein. Das Original von Apple ist normalerweise nicht billig, aber aktuell stark reduziert erhältlich. Bis zu 48 Prozent lassen sich sparen. Es ist in einer Länge von einem oder zwei Metern verfügbar. Habt Ihr noch ein älteres Gerät könnt Ihr sogar noch eines mit 30-Pin Anschluss kaufen.

Kabel im Angebot erwerben

Groupon Kabel Deal

Der zweite Deal ist besonders interessant für Besitzer von Kameras. Mit diesem Gadget lassen sich nämlich die Speicherkarten (SD und Micro SD) oder USB Sticks mit Fotos an das iPad andocken. Die Bilder können dann direkt in die Mediathek importiert werden. Auch hier stehen Versionen mit Lightning- und 30-Pin-Anschluss zur Verfügung. Statt 29,90 Euro werden nur 7,90 Euro fällt. Es lassen sich also fast 75 Prozent sparen.

Kamera-Anschluss-Set hier kaufen

Groupon Kamera Connector Deal 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS 9 Beta mit Apple Music erscheint kommende Woche

Apple Music ist seit dem gestrigen Nachmittag mit dem Erscheinen von iOS 8.4 für Nutzer von iPhone und iPad verfügbar. Auch Besitzer von Macs und Windows-PCs können den Dienst mittlerweile nutzen, da iTunes ebenfalls aktualisiert...

Neue iOS 9 Beta mit Apple Music erscheint kommende Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod: So sieht das kommende Lineup des touch, nano und shuffle aus

Erst gestern haben wir euch darauf aufmerksam gemacht, dass iTunes 12.2 zarte Hinweise auf neue Farben und möglicherweise auf einen überarbeiteten iPod touch mit sich bringt. Schließt ein Anwender einen iPod erstmals an einen Computer unter iTunes 12.2 an, so wird dieser mit einem Willkommensbildschirm der iPod-Familie begrüßt. Auf diesem sind neue iPod-Farben zu sehen, die bisher nicht zum Einsatz kommen. Zudem fehlt auf dem Foto des iPod touch die Aufnahmen für die Loop-Kameraschlaufe.

iPod: So sieht das kommende Lineup aus

Die Kollegen von Macrumors haben sich iTunes 12.2 und die enthaltenen Dateien etwas näher angeguckt und das (vermutlich) kommende iPod Lineup ausgegraben. Sowohl der iPod touch, iPod nano als auch iPod shuffle werden in silber, spacegrau, rot, pink, dunkel blau und gold angeboten. Die Farben pink, gold und dunkel blau sind neu und im aktuellen iPod Lineup nicht vorhanden.

ipod_2015_farben

Unabhängig von den Farben scheint es optisch nur wenige Unterschiede zu den bisherigen iPods zu geben. Es ist unklar, ob Apple das Innenleben der iPods erneuert. Ehrlicherweise können wir uns das beim iPod nano und iPod shuffle nicht wirklich vorstellen. Beim iPod touch hoffen wir, dass Apple zumindest ein paar Verbesserungen (schnellere CPU, leistungsfähigerer WiFi-Chip, verbessertes Kamerasystem) vornimmt. Das letzte iPod-Update gab es im Herbst 2013. Damals führte Apple die Farbe spacegrau bei den iPods ein.

Die Kalender-App auf dem iPod touch zeigt „Dienstag, 14“. Jetzt kann man spekulieren, ob Apple den Wochentag und das Datum willkürlich oder bewusst gewählt hat. Lediglich der 14.07. fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag. Gibt es in knapp zwei Wochen neue iPods?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AMA Saisonen-Kochbuch: Köstliche Rezepte mit Einkaufsliste und Apple Watch-Anbindung

Der Begriff AMA sagt euch nichts? Wir klären euch auf und berichten gleichzeitig über das AMA Saisonen-Kochbuch.

AMA Saisonen-Kochbuch 2 AMA Saisonen-Kochbuch 1 AMA Saisonen-Kochbuch 3 AMA Saisonen-Kochbuch 4

AMA steht für „Agrarmarkt Austria Marketing“ und ist ein österreichisches Qualitätsmanagement für Agrarprodukte, das laut Aussage auf der eigenen Website „mit dem AMA-Gütesiegel, dem AMA-Biozeichen und dem AMA-Handwerkssiegel drei klare Orientierungshilfen beim Lebensmitteleinkauf“ anbietet. Zur Vermarktung ihres Angebots hat das Unternehmen nun eine kostenlose Rezepte-App für iPhone und iPad herausgegeben, die neben 46 MB an freiem Speicherplatz iOS 8.0 oder neuer einfordert und in deutscher Sprache genutzt werden kann. Eine Anpassung für das größere Display der iPhone 6-Generation wurde ebenfalls bereits umgesetzt.

Ein Hauptaugenmerk von AMA Saisonen-Kochbuch (App Store-Link) liegt naturgemäß in der saisonalen Küche unter Verwendung von gerade frisch aus heimischen Landen geernteten Frucht- und Gemüsesorten. Insgesamt finden sich daher in der Universal-App knapp 60 kostenlose Rezepte aus verschiedenen Kategorien wie Hauptgerichte, Desserts und süße Leckereien, die über einen speziellen Filter je nach Monat des Jahres angezeigt werden können. Selbstverständlich gibt es aber auch eine Suchoption, mit der sich nach bestimmten Rezepten oder Zutaten Ausschau halten lässt.

Automatische Zutaten-Berechnung im AMA Saisonen-Kochbuch

Besonders praktisch ist in der Detailansicht der jeweiligen Rezepte auch die Möglichkeit, die Portionen anzupassen. Möchte man beispielsweise das Kürbisparfait statt für zwei Personen für vier Gäste zubereiten, werden die Zutaten entsprechend angepasst. Zudem findet sich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, der Schwierigkeitsgrad (1 bis 3 Hauben) und die voraussichtliche Zubereitungszeit. Die Zutaten für ein Rezept können außerdem auf eine Einkaufsliste verschoben werden.

AMA Saisonen-Kochbuch Watch

Seit dem letzten Update vom AMA Saisonen-Kochbuch unterstützt die Anwendung auch die Apple Watch, mit der sich Lieblingsrezepte mit Apples Smartwatch kochen lassen. Dazu müssen in der App einfach Rezepte als Favoriten markiert werden – die Rezepte samt Zutaten werden dann mit der Apple Watch synchronisiert. Wichtig zum Schluss: Das AMA Saisonen-Kochbuch enthält keine In-App-Käufe oder Werbebanner, sondern kann mit seiner Sammlung von knapp 60 Rezepten völlig kostenlos genutzt werden. Wer demnach noch auf der Suche nach einigen leckeren kulinarischen Genüssen ist, sollte sich die ansprechend aufgemachte App auf jeden Fall genauer ansehen.

Der Artikel AMA Saisonen-Kochbuch: Köstliche Rezepte mit Einkaufsliste und Apple Watch-Anbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Rennsimulation Grid 2; Updates für Tweetbot und ClamXav

Rabatt auf Rennsimulation Grid 2 - das ab OS X 10.9.2 lauffähige Spiel ist kurzzeitig für 14,99 statt 44,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink). Vor dem Kauf Systemanforderungen beachten - ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mitgründer Woz: Steve-Jobs-Film nimmt es nicht so genau

Apple-Mitgründer Woz: Steve-Jobs-Film nimmt es nicht so genau

Die Genauigkeit sei bei einem Spielfilm zwar der Unterhaltung untergeordnet, erklärte Apple-Mitgründer Steve Wozniak – doch die Worte, die der Spielfilm ihm in den Mund legt, habe er so nie gesagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2: Hinweise auf neue iPods entdeckt

In der Nacht zum Mittwoch hat Apple ein Update für iTunes veröffentlicht, genauer gesagt iTunes 12.2. Eigentlich sollte es Desktop-Unterstützung für Apple Music nebst Radiosendern und Beats 1 mitbringen, es hat aber augenscheinlich auch Hinweise auf neue iPods im Gepäck.

Apple scheint die iPods doch noch nicht komplett aufgegeben zu haben. Denn in iTunes 12.2 sind Bilder versteckt, die beispielsweise beim Wiederherstellen der Firmware angezeigt werden, die auf neue iPod-Modelle hindeuten. Das letzte Mal, als Apple iPods überarbeitet hat, war 2013. Die immer schlechter werdenden Verkaufszahlen haben zusätzlich zu Spekulationen geführt, Apple könnte die iPods demnächst komplett aus dem Sortiment nehmen.

neueipods2015

Am Gehäuse scheint sich aber nicht allzu viel zu ändern. Denn die abgebildeten iPod touch, iPod nano und iPod shuffle sehen ziemlich identisch zum Vorgängermodell aus. Lediglich in der Farbwahl hat sich einiges getan. So wurden alle drei iPod-Typen in Silber, Pink, Gold, Blau, Spacegrau (bzw. Schwarz) und Rot gesichtet. Die Farben weichen, insofern sie nicht komplett neu sind, von ihren Vorgängern ab.

Ebenfalls interessant ist, dass auf dem Bild des iPod touch die Kalender-App zu sehen ist. Sie zeigt „Dienstag, den 14.“ an. Damit könnte der 14. Juli gemeint sein, der in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt. Ob das eher Zufall ist oder eine versteckte Botschaft beherbergt, etwa dass am 14. Juli die neuen iPods auf den Markt kommen, ist bislang unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

audioguideMe Stories: Das Smartphone erzählt dir die Stadt

Reiseführer gibt es wie Sand am Meer, egal ob in klassischer Papierform, oder als App. Aus der Masse herauszustechen ist gar nicht so leicht, das Hamburger Startup audioguideMe gelingt dieses Kunststück aber dank Crowdsourcing und gut umgesetzter App. Um eine fremde, oder gar die eigene Stadt kennenzulernen kann man sich durch Bücher wälzen, Websites befragen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S in pink, Apple Watch bald dünner und kleiner?

Es sind wieder neue Details zum iPhone 6S und zur nächsten Apple Watch aufgetaucht.

So soll es nun fix sein, dass die nächste Generation der Smartwatch mit flexiblen OLED Displays ausgestattet sein wird. Das sorgt für bessere Lesbarkeit bei Sonnenlicht, was bei den aktuellen Modellen für viele User ein Problem ist. Außerdem soll Apple daran arbeiten, die einzelnen Teile noch dünner und kleiner zu machen, anstatt das Gewicht zu reduzieren.

Apple Watch Sportarmband

Ein etwas fragwürdiger Report spricht dann noch über das iPhone 6S. So soll es bald ein pinkes Modell geben. Die nächste Generation von TouchID könnte außerdem um 30 Prozent schneller beim Scannen des Fingerabdrucks sein. Die Kameras würden laut dem Bericht auf 5MP vorne und 12 MP hinten aktualisiert. Es wurde auch eine Version mit 16 MP getestet, doch diese wird es nicht auf den Markt schaffen. Was bisher auf Apple-Geräten gefehlt hat, aber bei anderen Herstellern schon länger mit an Bord ist, sind 4K Videos. Diese soll es aber in der nächsten Generation geben. Außerdem soll der Arbeitsspeicher verdoppelt werden und 2 GB betragen. Ein 16 GB Modell soll es weiterhin geben, wie 9to5Mac erfahren hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Die wichtigsten Fragen im Überblick

2014 stellte Apple auf der WWDC in San Francisco ein neues Nebenprojekt namens HomeKit vor. Lange Zeit war es sehr ruhig und der Informationsfluss hielt sich in Grenzen. Doch in Kürze werden die ersten HomeKit-kompatiblen Geräte veröffentlicht. Falls Sie bisher noch nichts von HomeKit gehört haben, wird es jetzt also höchste Zeit. Wir haben daher für Sie die wichtigsten Informationen zu Apple’s Heimelektronik-Vernetzung zusammengefasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: Scanner Pro 6 im Video. Darum bleiben wir bei ScanBot

eintrittUnseren Wechsel auf ScanBot haben wir vor einiger Zeit schon mal thematisiert. Als treue Readdle-Fans, waren wir mit dem Dokumenten-Scanner ScannerPro zwar über Jahre hinweg rundherum zufrieden, verlassen uns seit der OCR-Integration von Scanbot inzwischen aber auf den fast vollautomatischen Arbeitsablauf des roten Roboters. Nicht nur die Schrifterkennung hat ScanBot zur Scanner-App unserer Wahl aufsteigen lassen, auch die Automatik nach dem App-Start: Sobald das ScanBot-Icon berührt wurde ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um die diesjährigen iPhone-Generationen

Es ist schon irgendwie faszinierend. Auch heute, am dritten Tag in Folge, gibt es wieder Gerüchte um das für Herbst erwartete iPhone 6s. Quelle ist dieses Mal ein angebliches internes Dokument von Apples Fertigungspartner Foxconn, welches auf der chinesischen Microblogging-Plattform Weibo (via PhoneArena) aufgetaucht ist. Zwar wurde es dort bereits wieder entfernt, allerdings wurde es in der Zwischenzeit bereits mehrfach kopiert und dreht nun seine Runden auf den einschlägigen Apple News- und Gerüchteseiten. Darauf zu erkennen ist quasi die Bestätigung, dass die diesjährige iPhone-Generation über eine neue 12 Megapixel-Kamera auf der Rückseite verfügt, die zudem in der Lage ist, Videos in 4K-Auflösung und mit 240 FPS für Slow-Motion aufzuzeichnen. Auf der Vorderseite soll eine Kamera mit 5 Megapixeln zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ist auch erwähnt, dass das iPhone 6s ("N66") und das iPhone 6s Plus ("N71") über 2 GB RAM verfügen werden. Der durchaus verlässliche KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hatte beide Neuerungen bereits im Mai so vorhergesagt. Die Wahrscheinlichkeit das es so kommen wird, wächst damit weiter. Zudem könnte Apple dem Bericht zufolge auch eine neue Farbvariante aus pinkem Aluminium planen. (via 9to5Mac)

Unterdessen feiern auch Gerüchte um ein neues 4"-iPhone mit dem Namen iPhone 6c ein unerwartetes Comeback. Nach Informationen des Piper Jeffries Analysten Ange Wu soll Apple dabei erneut farbige Rückseiten planen, diese aber nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus Aluminium fertigen. Technisch würde dieses Gerät dann weitestgehend dem iPhone 5s entsprechen. 

Eigentlich wurde dieses Gerücht schon vor einiger Zeit ins Reich der Fabel verwiesen. Bedenkt man aber, dass Apple offenbar auch neue Farben für den (ebenfalls aus Aluminium bestehenden) iPod plant, könnte evtl. doch ein bisschen was dran sein...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirBeam

Mit AirBeam kannst du deine iPhones, iPods oder iPads zur Audio- und Video-Überwachung nutzen. AirBeam empfängt auf deinem Mac in Echtzeit Video und Audio der eingebauten Kameras deiner iPhones, iPods und iPads – sogar von mehreren Geräten gleichzeitig.

Nutze dein iPhone, iPod oder iPad als Babyfon, zur ernsthaften Überwachung, als First Person View Cam in einem ferngesteuerten Auto – es gibt hunderte sinnvolle und weniger sinnvolle Dinge die du mit AirBeam machen kannst.

AirBeam’s Funktionen im Einzelnen:
* Hohe Qualität und Echtzeit: Videoübertragung mit bis zu 640×480 Bildpunkten und bis zu 30 Bilder pro Sekunde sowie Audio in CD Qualität. Sehr geringe Verzögerung dank optimierter Audio und Videokompression.

* Keine manuelle Konfiguration: AirBeam findet automatisch alle AirBeam Kameras im gleichen WiFi Netz.

* Multi Kamera: Starte so viele AirBeam Kameras wie du möchtest und überwache sie von einem Monitor.

* Multi Monitor: Überwache eine Kamera gleichzeitig auf mehreren Monitoren.

* Aufzeichnung: Es gibt etwas Interessantes zu Sehen oder zu Hören? Zeichne es mit einem Knopfdruck auf.

* Bewegungs- und Geräuscherkennung: Löst automatisch Alarm oder eine Aufzeichnung aus wenn eine Aktivität vor der Kamera erkannt wird.

* Vollbild-Modus unter MacOS Lion.

Du möchtest mehr wissen? Besuche unsere Website und schaue dir das AirBeam Demo Video an.

WICHTIGE HINWEISE
=============
* Um AirBeam nutzen zu können benötigst du AirBeam auf deinem iOS Gerät. AirBeam für iOS ist für 3.59 EUR (oder vergleichbarer Betrag in anderer Währung) im AppStore auf deinem iOS Gerät verfügbar.
* Wenn Du auch die Kamera deines Macs auf iPhone und iPad verfolgen willst, schaue dir unser neue App AirBeam Pro an.

WP-Appbox: AirBeam (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Alles über die Apple Music Warteschlange

Wir erklären Euch in diesem i-mal-1 alles zur Warteschlange in Apple Music.

App-intern als “Nächste Titel”-Liste bezeichnet, ist die Warteschlange dazu da, Musik, die Ihr beim Durchforsten von Apple Music findet, nach den aktuellen Songs abzuspielen. Sie ist quasi ein Sammelort für alle Musik, die ihr als nächstes hören wollt. Wir zeigen Euch, wie sie funktioniert.

Apple Music Preview

Die Warteschlange einsehen

Ihr erreicht die Warteschlange, indem Ihr auf den Miniplayer und im “Sie hören”-View anschließend auf das Listen-Icon über der Lautstärke tippt. Dort seht ihr den aktuellen und die nächsten Tracks. Scrollt Ihr hoch, könnt Ihr auch bereits abgespielte Songs sehen.

Songs sortieren und löschen

Über die rechten Buttons neben Tracks könnt Ihr die Liste umsortieren, damit bestimmte Tracks eher abgespielt werden. Mit einem Wisch nach links über Songs könnt Ihr sie löschen. Tippt Ihr neben “Sie hören” auf “Löschen” könnt Ihr die Warteschlange komplett leeren.

applemusic_Warteschlange

Musik zur Warteschlange hinzufügen

Jeder Track, jedes Album kann zur Warteschlange hinzugefügt werden. Tippt dafür neben der Musik auf den “Mehr”-Button (drei Punkte) und dann auf “Auf Nächste Titel-Liste”. Anschließend könnt Ihr entscheiden, ob die Musik sofort abgespielt werden und die Liste unterbrochen werden soll oder ob sie am Schluss der Liste angehängt werden soll.

Alternativ könnt Ihr in der Warteschlangen-Ansicht auch neben “Sie hören” auf “Hinzufügen” tippen und Musik aus Eurer Bibliothek oder dem Katalog per Tipp auswählen und hinzufügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quadrush: hektisches & chaotisches Match-4-Puzzle

Mit Quadrush (AppStore) hat es heute ein neues Match-4-Puzzle, das ihr als Universal-App kostenlos laden könnt, in den AppStore geschafft, das in Zügen an den Klassiker Tetris erinnert, aber noch hektischer und chaotischer abläuft.

Von oben fallen bunte Blöcke herunter, die sich am unteren Bildschirmrand wild durcheinander geworfen aufstapeln. Um für etwas Ordnung zu sorgen und vor allem zu verhindern, dass das Spielfeld voll wird, könnt ihr immer 4 gleichfarbige Quadrate durch Taps oder Wischer markieren, damit diese vom Display verschwinden.
Quadrush iPhoneQuadrush iPad
Das sollte möglichst zügig passieren, denn an Nachschub von oben mangelt es wahrlich nicht. Wie in einem Herbststurm poltern immer mehr Steine herunter, es wird zunehmend voller. Wächst der Haufen über das Display hinaus, ist eine Runde zu Ende und die Anzahl der aufgelösten Quadrate ergeben euren Score. Damit dies nicht so schnell passiert, solltet ihr möglichst viele der verschiedenen PowerUps mit in eure Kombinationen einschließen, da diese meist für mehr Platz sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal veröffentlicht ersten Trailer zu "Steve Jobs"-Film

Nachdem Universal Mitte Mai einen ersten Teaser zum "Steve Jobs"-Film mit Michael Fassbender in der Hauptrolle veröffentlicht hat, folgt nun der erste Trailer. Der 2:40 Minuten lange Clip deutet verschiedene Handlungsstränge im Film an und bestätigt, dass auch das Privatleben von Jobs und seine Beziehung zu seiner Tochter Lisa Brennan-Jobs eine Rolle...

Universal veröffentlicht ersten Trailer zu "Steve Jobs"-Film
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Zeit voraus: Eure „Wunschzeit“ auf der Watch

Der Zeit voraus: Eure „Wunschzeit“ auf der Watch auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Es gibt Mitmenschen, die ihre Armbanduhren regelmäßig ein paar Minuten vorstellen. So sind sie der Zeit immer ein kleines Stück voraus und erreichen angeblich ein besseres Zeit-Management. Wird es zeitlich […]

Der Beitrag Der Zeit voraus: Eure „Wunschzeit“ auf der Watch erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: So lässt man das kostenlose Test-Abo automatisch auslaufen

Apple hat gestern Nachmittag den Startschuss für den neuen Streamingdienst Apple Music gegeben. Die ersten drei Monate sind kostenlos, danach verrechnet Apple automatisch 9,99 Euro für das Einzelabo und 14,99 Euro für das Familienabo. In den Account-Einstellungen kann der automatische Übergang vom kostenlosen Test-Abo zum kostenpflichtigen Premium-Abo abgeschaltet werden. Apple Music kann dann für die gesamte Testphase weiter verwendet werden, anschließend wird das Abo ohne Kosten gekündigt....

Apple Music: So lässt man das kostenlose Test-Abo automatisch auslaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRITZ!Box 7490: Neue Laborversion Smartphone-optimiert

avmDie Berliner Netzwerk-Spezialisten von AVM haben eine neue Laborversion für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht, zu deren Neuerungen unter anderem eine überarbeitete Benutzeroberfläche für den mobilen Zugriff auf das Router-Flaggschiff zählt. Die Vorabversion gewährt euch einen Ausblick des für den Herbst geplanten Updates befindet sich derzeit aber noch im Beta-Status. Zwar ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Fotos in die Notizen-App einfügen – so geht's

In der Notizen-App können sich iPhone- und iPad-Nutzer schnell kurze Dinge notieren. Manchmal sagen Bilder jedoch mehr als Worte. In der Notizen-App von iOS 8 können Anwender auch Bilder einfügen, wenn Sie das möchten. Das geht ganz einfach über ein Menü in der Notizen-App und mithilfe der Fotos-App. Wie das genau funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserem iOS-8-Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokurse zum Thema User Experience (UX)

Wer auf der Suche nach Videokursen zum Thema User Experience (UX) ist, für den hält StackSocial aktuell ein Angebot bereit. Gleich 6 Kurse werden im Paket angeboten, zu einem deutlich reduzierten Preis. Bei StackSocial hat man ein Paket aus sechs Videokursen zusammengeschnürt, die sich alle mit dem Thema UX beschäftigen. Diese stammen nicht alle vom (...). Weiterlesen!

The post Videokurse zum Thema User Experience (UX) appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Apple Music & iTunes Match: Ein kleines Detail von großer Wichtigkeit!

Nachdem Apple Music ins Leben gerufen wurde und auch mit der Version iOS 8.4 auf den mobilen Geräten sowie mit der neuen iTunes Version 12.2 zur Verfügung steht, gab es viel Diskussion über den Sinn von iTunes Match. Für viele gibt es keinen Grund ein neues und/oder altes Abonnement zu verlängern, da es, bis dato, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Grafikkarten- und CUDA-Treiber an OS X 10.10.4 angepasst

Nvidia hat einen an OS X 10.10.4 angepassten Treiber (Version 346.01.03f01) für Mac-Pro-Grafikkarten veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Höhere Audioqualität bei WiFi-Verbindung

Musik über Apple Music wird wie im iTunes Store im AAC-Format mit 256 kbit/s bereit gestellt. Bis zu 256 kbit/s, wie ein neuer Kommentar von Apple-Manager Eddy Cue auf Twitter andeutet. Ein Nutzer beschwerte sich, dass die Musik mit seinen In-Ear-Kopfhörern sehr komprimiert klinge und er sich eine höhere Audioqualität wünsche. Cue antwortete, dass die Bitrate der Streams davon abhänge, ob man über WiFi oder eine mobile...

Apple Music: Höhere Audioqualität bei WiFi-Verbindung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Touch ID schneller, rosa Gehäuse, 12 MP Kamera, 4K-Video

Rund zwei Monate vor der Präsentation des nächsten iPhones läuft die Gerüchteküche heiß und immer weitere Details zur kommenden Modellgeneration sickern durch. Einem neuen Bericht aus Korea zufolge gelang es Apple, den Fingerabdrucksensor Touch ID stark zu verbessern und vor allem sehr zu beschleunigen. Zur Erfassung des Fingerabdrucks benötige der neue Sensor rund 30 Prozent weniger Zeit. Im...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Benutzerhandbuch / Manual Download (deutsch/german)

Am Dienstag Abend um kurz vor 17 Uhr gab Apple die finale Version von iOS 8.4 für iPhone, iPad und iPod touch frei. Damit gab der Hersteller aus Cupertino den Startschuss seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music. Größte Neuerung in iOS 8.4 stellt sicherlich die neue und komplett überarbeitete Musik-App dar.

ios85_handbuch

iOS 8.4: Handbuch steht bereit

iOS-Geräte sind weitestgehend selbsterklärend. Nichtsdestotrotz kann es nicht schaden, ab und zu mal ein Blick in das Benutzerhandbuch zu werfen, insbesondere, wenn Apple größere Neuerungen implementiert. Dies gilt sowohl für erfahrene Nutzer als auch Einsteiger.

Das Manual zu iOS 8.4 (iBookstore) dürfte sich größtenteils mit dem Pendant zu iOS 8.3 decken. Lediglich das neue Kapital zu Apple Music und der neuen Musik-App dürfte somit interessant sein. So heißt es unter anderem auf Seite 205

„Verwenden Sie die App „Musik, um die auf dem iPhone gespeicherte und die über das Internet – einschließlich des weltweiten Beats 1-Radiosenders – gestreamte Musik zu genießen. Mit einer optionalen Apple Music-Mitgliedschaft können Sie Millionen von Titeln anhören und sich mit Ihren Lieblingsinterpreten verbinden.“

Anschließend informiert Apple über das Zugreifen auf Musik, das Menü „Für Dich“, „Neu“, „Radio“ etc. aber auch auf Funktionen wie iTunes Match geht das iOS 8.4 Handbuch ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wormarium: Premium-Puzzle um Würmer und Maulwürfe im Test

Heute bei uns auf dem Prüfstand: Wormarium für iPhone und iPad.

Wormarium

Auch wenn heute viele neue Spiele erschienen sind, möchten wir unbedingt Wormarium (App Store-Link) aus der letzten Woche vorstellen. Das 2,99 Euro teure Puzzle-Spiel ist wirklich großartig gestaltet und bietet ein kniffliges Gameplay. Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht.

In Wormarium müsst ihr einen Wurm steuern, der auf der Flucht vor Maulwürfen ist. In jedem Level gibt es ein durchaus komplexes Labyrinth, das ihr mit eurem Wurm komplett einfärben müsst. Ihr könnt über einfache Wischgesten nach rechts, links, oben oder unten navigieren, könnt Wege auch mehrmals nehmen, aber müsst dabei immer den Maulwürfen ausweichen.

Die Krux: Der niedliche Maulwurf ist verdammt klug und möchte sein Reich verteidigen. Ihr müsst ihn also immer im Auge behalten und entsprechend seiner Aktionen und Wege reagieren. Als Tipp: Wenn ihr auf eine Wand trefft, könnt ihr kurz anhalten und so dem Maulwurf ein Schnippchen schlagen. Das ist in späteren Leveln auch unverzichtbar, da sie immer komplexer werden. Jedes Level besteht dabei aus drei Labyrinthen, insgesamt gibt es 80 Level zu meistern.

Wormarium verzichtet auf Werbung & Co.

Wormarium 1

Meistens gilt es ein Level mehrmals zu bestreiten, da man im ersten Versuch des Öfteren scheitert. Die oben angezeigten Äpfel dienen dabei als Leben. Es ist aber nicht so dramatisch wenn ihr alle verliert, dann fällt am Ende nur die Wertung schlechter aus. Zusätzlich lassen sich Sticker und Objekte sammeln, auch gibt es eine kleine englischsprachige Story.

Die Grafiken sind wirklich sehr hübsch anzusehen. Nicht nur das Gameplay an sich gefällt, auch das Menü-Design ist durchdacht. Die Level werden von oben nach unten als zerstückelter Wurm dargestellt. Wer das Level erfolgreich absolviert, fügt den kleinen Wurm wieder zusammen. Klasse.

Wormarium gefällt mir außerordentlich gut. Hier stimmt das Gesamtpaket. Es gibt eine einfache Story, tolle Grafiken, ein simples, aber dennoch nicht zu einfaches Gameplay, auch der Verzicht auf Werbung und In-App-Käufe ist bei uns gerne gesehen. Gefällt mir. Der Trailer abschließend lässt einen ersten Eindruck im Bewegbild zu.

Wormarium im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Wormarium: Premium-Puzzle um Würmer und Maulwürfe im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roaming-Gebühren-Abschaffung: Freier Markt bitte nur, wenn die Unternehmen profitieren – ein Kommentar

Roaming-Gebühren gehören bald der Vergangenheit an – zumindest zum Teil. Die EU-Kommission hat nun endgültig beschlossen, dass Roaming-Gebühren in rund zwei Jahren für EU-Urlauber abgeschafft werden. Vorher sollen die Roaming-Gebühren in einem Zwischenschritt weiter gesenkt werden. Wer permanent im Ausland lebt, muss jedoch weiterhin mit Roaming-Gebühren rechnen. Details sind jedoch noch zu klären.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 entfernt Privatfreigabe für Musik

500Apple Music ist gestern an den Start gegangen, so wie es aussieht, wird uns das Thema aber noch eine ganze Weile intensiv beschäftigten. Die Neuerung spült leider auch viel Kritik in unseren Posteingang. Etliche Nutzer vermissen beispielsweise die mit iOS 4.3 eingeführte Möglichkeit, per Privatfreigabe Musik von einem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: iCloud-Musikmediathek wirbelt iTunes-Bibliotheken durcheinander

iCloud Music

Die Option eigene Musik für alle Geräte freizugeben sorgt Nutzerberichten zufolge teils für erheblichen Ärger: Das Aktivieren der neuen iCloud-Mediathek kann zu Dopplungen, ausgetauschten Cover-Bildern und verschwundenen Wiedergabelisten führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotizen: Pinkes iPhone 6s, Eminem-Interview & 60fps bei Youtube

60fps bei Youtube. In einem kürzlich veröffentlichten Update reicht Google ein längst überfälliges Feature für iOS, Android, Playstation und Apple TV nach: Videos in 60fps. Vor allem Fans von Let’s Plays können sich über dieses Feature freuen. Mittlerweile unterstützen nämlich immer mehr Spiele die hohe Bildwiederholrate. Auf älteren Geräten könnten gerade 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde allerdings Ruckler hervorrufen. Geändert werden kann die Qualität bei einem Klick auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke mit einem anschließenden Klick auf das Zahnrad. Beispiele für Videos in 60 fps findet ihr hier und hier .

WP-Appbox: YouTube (App Store)

Pinkes iPhone 6s. Laut einem aus Asien stammenden und durchaus fragwürdigen Dokument soll Apple das nächste iPhone auch mit einer Aluminiumrückseite in Pink anbieten. Eigentlich hatte man demnach mit Rose-Gold geliebäugelt, sei aber aus produktionstechnischen Gründen ausgewichen. Außerdem soll die Facetime-Kamera 5MP und die rückwärtige Kamera 12 MP erhalten sowie 4K-Videoaufnahmen unterstützen. Abwarten, was sich davon bewahrheitet.

martin-hajeck-rose-gold-iphone-6s_thumb800

Zum Nachschauen: Eminem-Interview auf Beats1. Wer es gestern verpasst hat, kann das erste große Interview auf dem Radio-Sender Beats1 jetzt auf YouTube nachschauen. Eminem war dabei zu Gast in der Show von Zane Lowe. Film ab!

[ Direktlink ]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surftipp für Geduldige: Die exklusivste Website der Welt

Wollt Ihr eine Website besuchen, auf der Ihr ganz alleine unterwegs sein könnt?
Die Macher der Most Exclusive Website haben die Idee in die Tat umgesetzt. Wenn Ihr die Seite ansurft, müsst Ihr zunächst erst ein Ticket reservieren. Damit reiht Ihr Euch in die Warteschlange ein.

Most Exclusive Website

Die Betreiber lassen alle 60 Sekunden nur jeweils einen User auf ihre Seite. Nach einer Minute wird der Nächste in der Schlange auf die Website weitergeleitet.

Was sich dort befindet?

Ich habe mir ein Ticket zugelegt, aber mehr als 20.000 Leute sind vorher dran…ich berichte dann später – indem ich den Artikel aktualisiere.

zur Website

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod: iTunes Leak verrät neue iPod Farben!

iPod: iTunes Leak verrät neue iPod Farben! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Spendiert Apple seinen iPods neue Kleider? Zumindest gibt es entsprechende Hinweise in iTunes 12.2, das gestern Abend veröffentlicht wurde und den neuen Musik-Streamingdienst Apple Music auf den Mac und PC […]

Der Beitrag iPod: iTunes Leak verrät neue iPod Farben! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rail Maze

Rail Maze – das brandneue Spiel von Spooky House Studios – von der Macher des Bubble Explode und Pumpkin Explode! 

Löse hunderte von Labyrinthen und Puzzeln, baue die längste Eisenbahnstrecke, zerstöre Hindernisse und versuche noch Piraten aus dem Weg zu gehen, die dein Leben sicher schwerer machen werden! 

Genieße dein neues Rail Maze! 

Features: 

* 110+ Labyrinthen und Puzzeln! 
* Tunneln 
* Bomben 
* Piratenzüge 
* Längste Eisenbahnstrecke 
* Global Online Scoreboards 
* 5 Spielmodi: 
Labyrinth – Puzzle, 
Labyrinth Pro (erhältlich über In App Purchase)
Build Railroad – Action 
Snake – Action (erhältlich über In App Purchase)
Longest Railroads – Puzzle Action (erhältlich über In App Purchase)

WP-Appbox: Rail Maze (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert Quartalszahlen Q3 am 21. Juli

Apple Aktie Geld Money Quartal Quartalszahlen Quartalskonferenz

In gut drei Wochen ist es wieder soweit: Technik-Begeisterte und Börsen-Analysten schauen nach Cupertino . Denn am Dienstag, 21. Juli, verkündet Apple die Geschäftszahlen des zweiten Jahresquartals. Apple bezeichnet dabei den Dreimonatszeitraum von April bis Juni als drittes Geschäftsquartal (Q3).

Bereits die ersten beiden Quartalszahlen sorgten dabei für große Aufmerksamkeit: Apple startete mit Rekordumsätzen und Rekordgewinnen. Kann Apple diesen Erfolg am 21. Juli wiederholen?

Ersten Prognosen zufolge wird Apple auch am besagten Dienstag wieder einmal beeindruckende Zahlen präsentieren. Gerade die iPhone-Verkaufszahlen sollen sich demnach auf einem sehr hohen Niveau befinden. Aber auch Verkaufszahlen von Mac und iPad dürften interessant werden. Interessant ist darüber hinaus, dass Apple die Apple Watch (vorerst) nicht als einzelnes Produkt aufschlüsseln möchte.

tim-cook-luca-maestri-conference-call

Zum Hintergrund: Apples Soll-Vorgaben liegen zwischen 46 und 48 Milliarden US-Dollar Umsatz – im Vergleich zum dritten Geschäftsquartal aus dem Vorjahr 2014 ein Zuwachs von rund 10 Milliarden Dollar. 

An unserer Zeitzone orientiert, werden die Quartalszahlen am 21. Juli um 22:30 veröffentlicht. Im Anschluss startet – wie gewohnt – ein Konferenzgespräch zwischen Apple-Führungsebene und ausgewählten Journalisten. Wir halten Euch dabei natürlich wieder auf dem Laufenden!

Hadrian / Shutterstock.com

The post Apple präsentiert Quartalszahlen Q3 am 21. Juli appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Scooby-Doo! und das Ungeheuer von Loch Ness

Scooby-Doo! und das Ungeheuer von Loch Ness
Joe Sichta & Scott Jeralds

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Familie & Kinder

Schock! Panik! Scooby-Doo, Shaggy und die anderen Spürnasen der Mystery Inc. verbringen ihren Urlaub in Schottland, wo sie es unversehens mit dem größten aller Monster zu tun bekommen: dem Ungeheuer von Loch Ness. Gibt es das wirklich? Erste Indizien sprechen für ein zähneklapperndes „Ja“, als etwas Riesenhaftes am Fenster jener Burg auftaucht, in der einst Daphnes Vorfahren lebten. Werden Scooby-Doo und sein Team eines der kniffligsten Rätsel aller Zeiten lösen? Drückt Scooby-Doo die Daumen – äh, Pfoten – auf seinem Hochlandtrip voll atemloser Verfolgungsjagden und monströsen Abenteuern!

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Amsterdam Heavy

Amsterdam Heavy
Michael Wright

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Amsterdams Unterwelt steht Kopf, als der Gangster J.D. (Rik Sinkeldam) in seine Heimatstadt zurückkehrt, um einen gnadenlosen Rachefeldzug zu starten. Eine Gruppe von Thailändern hatte ihn gekidnapped, gefoltert und unter Drogen gesetzt, um Informationen über den Amsterdamer Drogenboss Gunter (Jeroen Post) zu erpressen. Doch J.D. konnte und kann sich nicht erinnern. Jetzt kämpft er sich durch die Schattenseiten der Stadt um herauszufinden, wer er ist, und lässt sich durch nichts und niemanden aufhalten, die zu finden, die ihn betrogen und verraten haben. CIA Agent Martin Keele (Michael Madsen) wittert seine Chance endlich an die ganz großen Drahtzieher der Drogenszene ranzukommen und heftet sich an J.D.'s Fersen. Denn der wird nicht eher aufgeben, bis er dem letzten Verräter Auge in Auge gegenübersteht.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 15 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Caravelle - ein Norton Commander für OS X

Im Mac App Store ist mit Caravelle eine Alternative zum Finder erhältlich, die auf das Konzept des Norton Commander aufbaut und mittlerweile in Version 1.2 vorliegt. (Zur App: ) Nach Auswahl des Basis-Verzeichnis können Nutzer den Split-Screen aktivieren, um sich parallel in zwei verschiedenen Ordnerstrukturen zu bewegen . Mittels der F-Tasten lassen sich verschiedene Operationen wie Öffnen, Ko...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s könnte das Ende der 16-GB-iPhones einläuten

Apple wird die Speichergröße mit den nächsten iPhone-Modellen erhöhen und dabei auf Samsung-Chips zurückgreifen. Dies berichtet die Korea Times und beruft sich dabei auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Apple soll dabei nicht die maximale Speicherausstattung von 128 Gigabyte erweitern, sondern die Kapazitäten im unteren Preissegment erhöhen. Denkbar wäre, dass Apple die 16-Gigabyte-Modelle künftig mit 32...

iPhone 6s könnte das Ende der 16-GB-iPhones einläuten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KitCamera.

Professionelle App für Ihr iPhone, iPad, iPod, die Ihnen dabei helfen wird, einzigartige und hochwertige Fotos und Videos zu kreieren.

Funktionen:

√ Effekte während dem Schießen ansehen
Alle Objektiv-, Film- und Rahmeneffekte können in Echtzeit-Modus angesehen werden, bevor das Bild gemacht wird.

– 16 Objektive fügen Vignette-, Neigungsschicht-, Fischaugen-, Kaleidoskop-
Effekte hinzu
– 51 Filmarten fügen verschiedene erlesene und schwarz/weiß Effekte hinzu
– 40 Rahmen machen Ihre Fotos einzigartig
– Echtzeit-Belichtung und Weißabgleichsteuerung
-Fähigkeit, Bilder im Tiff-Format aufzunehmen

√ Belichtung und Schärfe
Stellen Sie die Belichtung getrennt von der Schärfe ein. Jetzt können Sie einfach bestimmen, wie hell oder dunkel Ihre Fotos sein werden.

√ Volle HD Videoaufnahme
Volle HD Videoaufnahme (1080p ist nur für das iPhone 5 und spätere Versionen und den iPad 4 und spätere Versionen verfügbar). Automatische Bildstabilisierung

√ Verschiedene Seitenverhältnisse
Wählen Sie ein Verhältnis von 4×3, 1×1, 3×2 oder 16×9 aus.

√ Automatische und manuelle Schärfe

√ Verbesserte Bildqualität im Dunkeln
Fotos, die im Dunkeln gemacht wurden, sind viermal heller (nur für das iPhone 5 und spätere Versionen).

√ Eingebaute Bildkompositionshelfer
Benutzen Sie virtuellen Horizont, Histogramm und Aufnahmedaten (Blende, Belichtung und ISO-Empfindlichkeit) in Echtzeit und andere Kompositionsaufbau-Hilfsmittel.

√ Mehrfachbelichtung

√ Mehrfachaufnahme
Machen Sie ein paar Aufnahmen und verbinden sie.

√ Zeitablauf
Machen Sie in gewissen Abständen Aufnahmen, und sie werden zu einem Video verbunden.

√ Nachtaufnahme
Nachtaufnahme mit bis zu einer sekundenlangen Belichtung

√ Lichtspur
Zeichnen Sie auf dem Bild mit Licht.

√ Langsamer Verschluß
Machen Sie grenzenlos Bilder mit langer Belichtung.

√ Bildbearbeiter
Unglaubliches Set zum Bearbeiten Ihrer Bilder:
– Automatische Einstellungen
Automatische Fotoverbesserung
– Zuschneiden
Strecken, drehen, rotieren, Seitenverhältnis, Zoom
– Anhänge
Objektive, Filme, Rahmen
– Belichtung und Weißabgleich
– Helligkeit
– Kontrast
– Sättigung
– Farbbalance
– Stufen
– Schärfung

√ Foto und Video Angaben
– Metadaten:
Datum, Uhrzeit, Auflösung, Größe, Blende, Belichtungszeit, ISO Empfindlichkeit, Brennweite (35mm Entsprechung) etc.
– Histogramm
– Bild-Aufnahmeort

√ Zeigen Sie Fotos und Videos
Facebook, Flickr, Dropbox, Instagram, Tumblr, e-mail, WhatsApp, Vkontakte, Google Drive, SkyDrive, Box, Post Card, Open in, Twitter.

WP-Appbox: KitCamera. (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planschen im kühlen Nass: Zwei Apps zum Auffinden von Freibad und Badesee

Auch in meinem Arbeitszimmer unter dem Dach tendiert die Temperatur langsam gegen ungemütlich – wie wäre es da mit einer App, die für eine kühle Erfrischung die nächsten Freibäder oder Badeseen in der Umgebung auflistet?

Freibad finden

Diese Woche dürfte wohl die wärmste des aktuellen Jahres sein – an einigen Orten in Deutschland soll es sogar bis zu 38 Grad warm werden. Wer nicht gleich über einen eigenen Pool im Garten verfügt, kann auf einige nützliche Apps zurückgreifen, um öffentliche Freibäder oder Badeseen in der Umgebung zu finden. Wir stellen zwei dieser gegenwärtig äußerst praktischen Anwendungen vor.

Freibad finden

Die kostenlose Universal-App (App Store-Link) von „Das Örtliche“ ist etwa 17 MB groß und benötigt iOS 5.1.1 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät. Nach der Ortung bekommt man gleich Freibäder in der näheren Umgebung angezeigt, kann sich aber auch manuell über eine Orts- oder Postleitzahl-Eingabe auf die Suche machen.

Praktisch sind Zusatz-Angaben für Öffnungszeiten, Parkplätze und die automatische Weiterleitung zur Karten-Applikation. Gerade bei den Öffnungszeiten sollte man aber den oftmals hinterlegten Links zum Schwimmbad aufrufen, da dort aktuellere Daten vorhanden sein können. Laut eigener Aussage der Entwickler sind aktuell mehr als 3.000 Freibäder, Schwimmbäder und auch Badeseen in der App verzeichnet.

Beachpilot

Wer nur die Natur vorzieht, sollte einen Blick auf Beachpilot (App Store-Link) werfen. In der iPhone-Applikation sind über 2.300 Badeseen in Deutschland auffindbar. Praktisch: Die Wasserqualität wird gleich mit angezeigt. Außerdem kann man gleich eine Routenplanung starten, weitere Informationen wie Öffnungszeiten, Eintritt oder Links zu Webseiten sind allerdings nicht vorhanden.

Beachpilot berfügt zwar über ein relativ einfach gestricktes Layout, das ohne jeglichen Schnickschnack auskommt, aber bietet einen schnellen Überblick über offizielle Natur-Badeseen auf einer Karte. Die App ist nur 2,3 MB groß, erfordert iOS 5.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Der Artikel Planschen im kühlen Nass: Zwei Apps zum Auffinden von Freibad und Badesee erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

.PXL: minimalistisch und doch so schwer

Von Appsolute Games stammt .PXL (AppStore), ein heute neu erschienenes Highscore-Game. Die werbefinanzierte Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Mit einem kleinen Pixel müsst ihr eine endlose Reise durch verschiedenfarbige Welten antreten. In diesen warten viele kleine und große, oft fiese Hindernisse in den unterschiedlichsten Formen, die das Spiel ganz und gar nicht endlos machen. Denn bereits der erste Kontakt beendet einen Lauf, die zurückgelegte Distanz ergibt dann euren Score.
.PXL iPhone.PXL iPad
Die Steuerung erfolgt im Flappy-Bird-Style. Tippt ihr das Display an, macht der Pixel einen Sprung nach oben, um dann langsam wieder gen Boden zurückzusinken. So gilt es die Hindernisse zu überwinden. Schwieriges One-Touch-Highscore-Game im minimalistischen und uns gut gefallenden Style.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix und Co bannt die Menschen vor den TV-Geräten

Netflix

Eine europäische Studie hat nun aufgezeigt, dass das Fernsehen in der EU noch lange nicht tot ist, sondern wieder mit neuen Diensten belebt worden ist. So verbringt jeder Europäer im Moment ca. eine halbe Stunde länger vor dem heimischen TV-Gerät als noch vor einem Jahr. Der Grund dafür sollen die neuen Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime sein. Das umfangreiche Angebot kann viele Kunden offensichtlich länger vor dem TV-Gerät halten. Weiters ist der Begriff “netflixen” schon fast zu einem Synonym für durchgehendes “Serien ansehen” geworden.

Angebot wird ausgebaut
Blick man auf das Angebot in den USA, kann man jetzt schon sehr gut erkennen, dass wir in Europa noch etwas hinterher hinken und bei weitem noch nicht das Angebot bekommen, was dort zur Verfügung steht. So können wir uns in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren noch über ein steigendes Angebot freuen und wahrscheinlich wird uns genau dieses Angebot weiter an den TV-Bildschirm fesseln.

Wie oft startet ihr am Tag Netflix und Co.?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trader’s Box für iPhone & Android: Die Echtzeit-Trading-Hilfe für unterwegs!

Wer an der Börse handelt, braucht schnelle Informationen in Echtzeit. Die kostenlose Trader's Box hilft allen Tradern dabei, Kurse "live" zu verfolgen, Hebelprodukte schnell zu finden, persönliche Watchlisten anzulegen und Expertenprognosen abzurufen. Ebenso leicht ist es, auch von unterwegs Produkte direkt beim Broker zu handeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Adventure Heroki: SEGA will im Premium-Segment mitspielen

heroki-iconMit Heroki hat SEGA einen neuen Platfomer im App Store für iOS, allerdings handelt es sich hier nicht um eine Eigenentwicklung, sondern offenbar um einen Lizenzdeal mit den niederländischen Entwicklern Picomy. Das ist mit Blick darauf, dass SEGA in letzter Zeit gerne auch mal ein Spiel ordentlich vermurkst ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 schafft Home Sharing für Musik ab

Am Dienstag hat Apple iOS 8.4 veröffentlicht, das dem Changelog zufolge mit Apple Music, Beats 1 und diversen Fehlerbehebungen daherkommt. Was Apple unter den Tisch gekehrt hat, ist, dass auch ein Feature entfernt wurde. Es handelt sich um Home Sharing.

Home Sharing ist eine Funktion, bei der man auf seine Mediathek im lokalen Netzwerk zugreifen kann. Damit ist es beispielsweise möglich, zu Hause, wenn der Mac läuft, mit dem iPad Musik zu hören, die von iTunes zur Verfügung gestellt wurde, ohne dass die Musik lokal auf dem iPad gespeichert ist.

In iOS 8.4 scheint diese Funktionalität, jedenfalls für Musik, zu fehlen. Dazu hat Apple auch das Support-Dokument angepasst, bislang aber nur in der englischen Version. Dort heißt es, dass die Privatfreigabe nur für Videos zur Verfügung steht. Vor iOS 8.4 war dies auch für Musik der Fall. Interessant ist, dass die Release-Notes für die letzte Beta-Version von iOS 8.4 sagen, dass die Privatfreigabe und Genius Mixe „derzeit“ nicht verfügbar seien. Ob das nun bedeutet, dass die Funktion später wiederkommen wird, ist derzeit nicht klar.

Ebenso sind die Gründe für das Entfernen der Privatfreigabe nicht überliefert. Es ist aber durchaus im Rahmen des Möglichen, dass Apple dies getan hat, um den Dienst Apple Music zu pushen. Immerhin wäre ja Apple Music in der Lage, die gleiche Funktion zu erzielen (spätestens nachdem die eigene Mediathek in die Cloud hochgeladen wurde) – allerdings nicht gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Songs und Alben offline speichern (Anleitung)

Unter Apple Music kann Musik natürlich auch offline gespeichert werden – so geht’s!

Wenn Ihr im Flugzeug, im Ausland oder irgendwo ohne Internetverbindung unterwegs seid, dann müsst Ihr auf Musik nicht verzichten.

Offline speichern – die Anleitung

  • Öffnet die Systemeinstellungen
  • Begebt Euch zu Musik
  • Versichert Euch, dass die iCloud-Musikmediathek aktiv ist
  • Öffnet die Musik-App
  • Sucht Euch ein Album oder einen Song, der heruntergeladen werden soll
  • Klickt auf die drei kleinen Punkte daneben
  • Wählt “Offline bereitstellen” aus – fertig!
  • Das alles geklappt hat, seht Ihr beim Titel oben rechts am Dreieck.

Offline Apple Music

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacUpdate Developer Bundle

MacUpdate’s latest bundle offers $366 worth of apps for only $59.99. 8 apps are included in this developer bundle.
The bundle contains: Hype
DeltaWalker
Dash
Flux
Paw
Forklift
Base
CodeRunner Purchase for $59.99 at MacUpdate *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES July 14th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Das beste Audiozubehör für den perfekten Hörgenuss

Seit wenigen Tagen läuft nun schon Apple's Musik-Streaming-Dienst namens Apple Music. Doch Musik ist nicht gleich Musik. Zum optimalen Hörgenuss benötigt man auch die entsprechende Hardware in Form von Kopfhörern oder Lautsprechern. Der Markt ist überfüllt mit Produkten und Apple liefert sein iPhone zwar schon mit guten Ohrstöpseln aus, aber wirklich stimmig sind sie auch nicht. Wir haben daher für Sie eine kleine Auswahl an tollen Alternativen zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: 60 FPS Videos für Android und iOS

YouTube iOS Logo

Ab sofort kommen auch Android- und iOS-Nutzerinnen und Nutzer in den Genuss, flüssige YouTube Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf dem Smartphone zu schauen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kultmarken: Fonic, simyo und blau verschwinden vom Markt

Die Mobilfunkdiscounter simyo, Fonic und blau verschmelzen ab sofort mit Telefónica Germany. Die Verschmelzung soll aktuellen Berichten zufolge keine Auswirkungen auf Neu- und Bestandskunden haben. Da die drei Anbieter jedoch schon zu richtigen Kultmarken avancierten, ist das Verschwinden aus dem Markt dennoch schade.

Telefonica

Nach der Übernahme von E-Plus, verleibt sich der Münchner Netzbetreiber Telefonica (O2) auch simyo, Fonic und blau mit ein. Die Impressen der Firmen lassen ab dem 1. Juli Telefónica Germany GmbH & Co. OHG als Eigentümerin erkennen. Ein Zusammenhang zwischen der Verschmelzung und der Übernahme von E-Plus wurde bereits in einem Schreiben an simyo Partner bestätigt. Mit dem Zusammenschluss möchte Telefónica Deutschland zusammen mit der E-Plus Gruppe das Geschäfts- und Betriebsmodell vereinfachen und konsequent auch digitalisieren. Die Verschmelzungen sollen am Ende also auch dem Kunden zu Gute kommen, für mehr Klarheit sorgen und einen schnelleren Support bieten.

Für die Kunden soll sich nicht viel ändern. Statt simyo taucht Telefónica Germany alsbald als Vertragspartner auf der Mobilfunkrechnung auf. Ähnlich verhält es sich mit dem Lastschriftenmandat. Per SMS werden Prepaid-Kunden, die regelmäßig Guthaben per Bankeinzug aufladen, benachrichtigt mit dem Hinweis zeitnah die neue Bankverbindung zu verwenden. Bisher ist noch unklar, wie sich die Verschmelzung auf ein etwaiges Sonderkündigungsrecht für Vertragskunden mit Laufzeitvertrag auswirkt. Über die Änderungen werden die Kunden auch noch einmal per SMS informiert. Im nächsten Schritt könnten dann auch die Tarife vereinheitlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: 12MP Kamera, 4K-Videos, 5MP Frontkamera, pinkes Modell, schnelleres Touch ID

Lange Zeit war es relativ ruhig im Hinblick auf das kommende iPhone 6S. In den letzten Tagen nimmt die Anzahl der Gerüchte jedoch zu. Nachdem wir euch zunächst das Gehäuse zum iPhone 6S gezeigt haben, folgten Gerüchte zum LTE-Chip. Nun legen wir noch ein paar Gerüchte zum Kamerasystem des iPhone 6S nach.

iphone6s_gehaeuse5

iPhone 6S: Hinweise auf 12MP Kamera mit 4K Videoaufnahmen

Bereits mehrfach war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple dem iPhone 6S eine 12MP Kamera spendieren wird. Unter anderem war dies von dem für gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo zu hören.

Nun taucht ein internes Dokument auf, welches von einem angeblichen Foxconn Mitarbeiter auf dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo online gestellt wurde. Dieses Dokuemnt spricht von einer 12MP Kamera, 4K-Videoaufnahmen und 240fps Slow-Motion.

Unknown

Mittlerweile wurden die Screenshots der Dokumente auf Weibo wieder entfernt, die Kollegen von PhoneArena konnten diese jedoch sichern. Die angeblich internen Dokumente bestätigten zudem weitere Gerüchte, die dem iPhone 6S (Codename: N66) und iPhone 6S Plus (Codename: N71) nachgesagt werden. So ist unter anderem von 2GB Arbeitsspeicher, Force Touch, einem verbesserten Touch ID Fingerabdrucksensor, eine „pinkes“ Modell (pinke Rückseite, weiße Front) und eine 5MP Frontkamera die Rede. Passt vieles zu den bisher aufgetauchten Gerüchten.

Unknown-1

Ming Chi Kuo hat sich im Mai ziemlich konkret zum iPhone 6S geäußert. Demnach wird das Gerät über einen A9-Chip, 2GB Ram, Force Touch, eine 12MP Kamera und ein verbessertes Touch ID Fingerabdrucksystem verfügen. Zudem sprach er von einer Gestensteuerung und der Farboption „Rose-Gold“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Juli (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 14:37 Uhr – Anki Overdrive: Ab September in Deutschland +++

Das Rennbahnspiel Anki Overdrive wird im September dieses Jahres auch in Deutschland erhältlich sein. Dann könnt ihr per iPhone die Autos auf der Strecke steuern.

+++ 8:57 Uhr – Apple Music: Probleme mit Kopierschutz? +++

Lieder, die aus Apple Music auf den Mac oder Windows-Rechner gespeichert werden, sind mit einem DRM-Kopierschutz versehen und lassen sich beispielsweise nicht auf einen iPod kopieren – soweit nichts ungewöhnliches. Wie der Blogger Kirk McElhearn herausgefunden hat, werden aber auch selbst in die neue Cloud hochgeladene Songs mit dem Kopierschutz versehen, was später zu Problemen führen kann. Bisher hat sich Apple nicht zu diesem Fall geäußert.

+++ 8:06 Uhr – iOS: Keine Privatfreigabe für Musik +++

Unter iOS 8.4 ist die Privatfreigabe für Musik nicht mehr verfügbar. Vermutlich wird diese Funktionen per Update zurückkommen.

+++ 7:38 Uhr – PayPal: Käuferschutz für digitale Waren +++

Ab Juli gibt es bei PayPal auch einen Käuferschutz für digitale Waren. Das Bezahl-Unternehmen schreibt: „Ist ein digitales Angebot oder ein virtueller Artikel nicht wie beschrieben, oder hat der Käufer keinen Zugriff darauf erhalten, nehmen wir uns der Sache an.“

+++ 7:09 Uhr – Apple: Aktualisierte Biografie von Jony Ive +++

Vor wenigen Woche wurde Jonathan Ive zum „Chief Design Officer“ ernannt. Sein vorheriger Titel lautete „Senior Vice President of Design“. Diese Änderungen wurden nun auf seiner persönlichen Seite bei Apple geändert.

+++ 7:08 Uhr – Apple: Probleme bei iCloud, iMessage & Co. behoben +++

Gestern Nacht hatten diverse iCloud-Dienste Probleme. Aktuell zeigt Systemstatus-Seite an, das alle Dienste fehlerfrei funktionieren.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Juli (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Ladungen zum Mitnehmen: Tragbare Apple Watch-Ladestation „Pod“

pod-fDen Zubehör-Anbieter Nomad kennt ihr vielleicht schon durch den Nomad-Key. Der 25€ teure Schlüsselanhänger stattet euch mit einem Lightning-USB-Adapter für unterwegs aus, ist aus einem flexiblen Material gefertigt und im Gegensatz zu seinen preiswerten Konkurrenten sogar mit Apples MFi-Siegel zertifiziert. Mit dem Pod hat Nomad jetzt ein Lade-Accessoire für die Apple ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Steve Jobs Figur

iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 3.49 € inkl. Versand (aus Singapur)

Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Landschaftsgenerator Vue 2015: Gratis-Version für private Nutzung

Der Softwarehersteller E-On hat die "Vue 2015 Personal Learning Edition" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine kostenlose, für den nichtkommerziellen Einsatz konzipierte Version des Landschaftsgenerators "Vue 2015 xStream/Infinite".









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive nun Apples "Chief Design Officer"

Jony Ive

Der Designer hat wie angekündigt seine neue Rolle angetreten, die ihn von den Lästigkeiten des Tagesgeschäftes befreien soll. Seine Adjudanten sind Apple-Chef Tim Cook direkt unterstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 2. Juli (3 News)

Kein Spiele-Donnerstag ohne eigenen News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen mehrmals am heutigen Mittwoch aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:25h | Universal

    „Spoiler Alert“ für lau

    Das witzige Jump & Run Spoiler Alert (AppStore) könnt ihr aktuell kostenlos laden. Normalerweise kostet das rückwärts ablaufende Spiel, das wir euch in diesem Artikel vorgetellt haben, 0,99€.
    Spoiler Alert iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update12:57h | Universal

    Update für „WWE SuperCard“

    2K Sports hat ein umfangreiches Update für seinen F2P-Card-Battler WWE SuperCard (AppStore) herausgebracht. Es gibt unter anderem ein neues „Ring Domination“-Event, neue Chat-Möglichkeiten, Zugriff auf Freundeslisten und mehr.
    WWE SuperCard iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung07:50h | Universal

    „Infinity Blade“ für lau

    Den Action-Klassiker Infinity Blade (AppStore) von Chair Entertainment gibt es aktuell für lau im AppStore (statt 5,99€). Das schwertkampf-Spektakel ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen (Release 2010), sollte aber in keiner iOS-Spielesammlung fehlen.
    Infinity Blade iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Neuer LTE-Chip ist schneller und stromsparend

Allem Anschein nach, wird das iPhone 6s einen neuen LTE-Chip erhalten. Dieser bietet höhere Geschwindigkeiten, bei einem geringeren Stromverbrauch. Die Webseite 9to5Mac hat Bilder erhalten, auf denen der Qualcomm-LTE-Chip MDM9635M zu sehen ist. Dieser kommt auch in Samsung-Smartphones zum Einsatz und unterstützt theoretisch Geschwindigkeiten bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Hingegen kann der Qualcomm-Chip, welcher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Film: Offizieller Trailer in deutsch – Video

Steve Jobs Film: Offizieller Trailer in deutsch – Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Uns steht mal wieder ein heißer Apple-Herbst bevor. Neben dem üblichen „Produk-Feuerwerk“ mit neuem iPhone (iPhone 6S) und iPad gibt es aber auch auf der Kinoleinwand neues von Apple. Denn […]

Der Beitrag Steve Jobs Film: Offizieller Trailer in deutsch – Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Executive: Premium-Martial Arts-Game mit 120 actionreichen Leveln

Schön, dass es doch noch Entwickler gibt, die nicht auf das Freemium-Prinzip setzen. Dazu gehört auch Riverman Media mit ihrem neuen Titel The Executive.

The Executive 1 The Executive 2 The Executive 3 The Executive 4

The Executive (App Store-Link) ist kürzlich neu im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Das 432 MB große Spiel erfordert auf dem Gerät mindestens iOS 7.1 oder neuer und kann in (etwas holprig übersetzter) deutscher Sprache gespielt werden.

Gleich zu Beginn sollte unbedingt erwähnt werden, dass sich die Entwickler von Riverman Media, die auch schon Titel wie „Pizza Vs. Skeletons“ in den App Store gebracht haben, bei ihrem neuesten Titel auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner verzichtet haben. „Das gesamte Spiel – zu einem festen Preis – mit allen Updates – für immer.“, lautet das Versprechen des Teams in der App Store-Beschreibung.

Und in der Tat gibt es zwar ein Belohnungssystem in The Executive, mit dem sich der Protagonist, der Geschäftsführer eines Unternehmens, das von Werwölfen infiltriert worden ist, upgraden lässt. Dieses wird aber allein durch Einnahmen durch bestandene Level im Spiel aufrecht gehalten und erfordert keine In-App-Käufe oder langwierige Wartezeiten.

Über 50 verschiedene Gegner-Typen warten in The Executive

Das Gameplay selbst ist eine Mischung aus typischen Kampfszenen à la Tekken oder Street Fighter sowie kleinen Reaktions-Sequenzen, in denen der Spieler ähnlich wie in einem Endless Runner schnelle Wischgesten in die vorgegebene Richtung ausführen muss. Timing und Genauigkeit wird bewertet und fließt in das Endergebnis des jeweiligen Levels mit ein.

Die Kämpfe in den handgezeichneten Umgebungen werden mit einfachen Fingertipps absolviert. Zu Anfang lassen sich Angriffe auf den Kopf oder die Beine des Gegners durch einfaches Antippen der Extremitäten ausführen, das Abblocken geschieht gleichermaßen durch selbiges Antippen der eigenen Spielfigur. Im späteren Spielverlauf kommen weitere Spezialfähigkeiten und Stunts hinzu. Insgesamt gibt es 120 Level, mehr als 50 unterschiedliche Gegner-Typen mit eigenen Stärken und Schwächen, sowie 12 anspruchsvolle Endgegner.

Um die Gamer auch langfristig bei Laune zu halten, spendieren die Entwickler von The Executive zudem 12 Herausforderungen, die im Game Center von Apple errungen werden können. Gepaart mit einer Vielzahl von Leveln, ansprechenden handgezeichneten Grafiken und einem Upgrade-System ohne jegliche In-App-Käufe ist The Executive für Freunde von Kampfspielen eine echte Empfehlung.

The Executive im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel The Executive: Premium-Martial Arts-Game mit 120 actionreichen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroki: ein wundervolles Abenteuer als Premium-Download

Die Top-Neuerscheinung des heutigen Tage ist – zumindest wenn man die Wartezeit von etlichen Jahren als Maßstab nimmt – Heroki (AppStore). Aber auch in Sachen Gameplay, Optik und Umfang ist die von Picomy Games entwickelte und von Sega veröffentlichte Universal-App Maßstab. Da ist auch der Premium-Preis von 7,99€ gerechtfertigt. Jetzt haben wir zwar quasi das Fazit schon vorweggenommen. Wer aber trotzdem wissen will, was ihn genau in diesem grandiosen Action-Adventure erwartet, der sollte unbedingt weiterlesen…
Heroki iPhone iPad
Ihr schlüpft in die Rolle von Heroki, einem kleinen Phantasiewesen mit Propeller auf dem Kopf. Damit kann er durch Levantia, eigentlich ein idyllisches Dorf hoch oben in den Wolken, fliegen. Doch der gemeine Dr. N. Forchin hat zusammen mit seinem Gehilfen Vapor das mächtige Amulett Emerix gestohlen, ohne das das Wolkendorf dem Untergang geweiht ist.
Heroki iPhone iPad
Auch wenn Heroki eigentlich noch in der Ausbildung steckt, die gleichzeitig auch dafür genutzt wird, euch mit der Steuerung vertraut zu machen, meldet er sich freiwillig, das Amulett Emerix zurückzuholen. Und macht sich auf in ein umfangreiches Abenteuer voller Gefahren und Erlebnissen, das ihn in die verschiedensten Gegenden bringt.
Heroki iPhone iPad
3 verschiedene Steuerungsoptionen stehen euch zur Verfügung, um Heroki durch die Wolken fliegen zu lassen. Uns hat die 3. Variante über einen virtuellen Joystick am besten gefallen. Aber auch über „Zieher“ und „Schieber“ könnt ihr ihn über das Display wischend lenken. Hier ist durchaus etwas Übung gefragt, um präzise durch die wirklich unglaublich detailreich und phantasievoll gestalteten Umgebungen zu fliegen, um nicht unfreiwillig mit einem der Feinde (z.B. bunte Paradiesvögel, piksige Dornen uvm.) zu kollidieren.
Heroki iPhone iPad
Dann verliert ihr eines eurer 3 Leben, nach deren kompletten Verlust ihr zum letzten Checkpoint zurückgesetzt werdet. Aber ihr seid auch nicht ganz wehrlos, sondern könnt Holzkisten, in denen sich manchmal auch nützliche Dinge verstecken, vom Boden aufnehmen und dann via Slingshot-Steuerung durch die Gegend pfeffern, z.B. um Gegner zu eliminieren. Ein weiteres Steuerungselement ist das nach unten Schnellen, dass ihr per Tap unter Heroki auslöst. Damit könnt ihr z.B. Barrieren aus kleinen Wolken durchbrechen, um euch den Weg zum Levelziel und zu vielen geheimen Verstecken zu bahnen.
Heroki iPhone iPad
Dort gibt es dann nützliche Sachen einzusammeln, die unter anderem für die Levelwertung ausschlaggebend sind. Ebenfalls nicht links liegen lassen solltet ihr die zahllosen Münzen. Denn sie könnt ihr in verschiedeneFähigkeiten und Verbesserungen reinvestieren, die Heroki für das immer anspruchsvollere Abenteuer inklusive mächtiger Bosskämpfe wappnen.

Zugegeben: 7,99€ ist für ein iOS-Spiel ein recht stolzer Preis. Heroki (AppStore) ist diesen aber mehr als Wert. Ein wirklich tolles Adventure mit mehr als 10 Stunden Spielzeit und -spaß in toller Optik und mit unglaublich viel zu entdecken. Von uns gibt es eine ganz klare Download-Empfehlung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Divide By Sheep: Gute Unterhaltung, witzige Grafik (Video)

In der neuen App Divide By Sheep versucht Ihr virtuell, Schafe zu retten und zu töten.

Das Spiel ist universal und kommt mit 120 Leveln. Euer Ziel ist es, eine vorgegebene Menge an Schafen zu retten. Dazu müssen drei Rettungsboote mit ihnen befüllt werden.

Für jedes Boot gibt es eine vorgeschriebene Anzahl an Schafen. Diese sitzen auf mehreren kleinen Inseln im Wasser. Sie haben allerdings nur eine begrenzte Aufnahmemöglichkeit.

Divide By Sheep Screen

Wenn zu viele Schafe auf eine solche Insel bewegt werden, fallen die überschüssigen Tiere ins Wasser. Nach und nach kommen viel mehr Elemente, wie Zäune, hungrige Wölfe oder Messer dazu. Die müssen klug genutzt werden, um die richtige Menge an Schafen draufgehen zu lassen.

Witzige Grafik im Comic-Stil

Schafft Ihr es, alle drei Boote richtig zu füllen, gibt es drei Sterne. Prädikat: Gute Unterhaltung. Auch die Grafik ist witzig, im Comic-Stil gehalten und sieht sehr gut aus. (ab iPhone 5, ab iOS 8.3, englisch)

Divide By Sheep Divide By Sheep
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 124 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple entfernt Musik-Streaming-Funktion aus Privatfreigabe

Apple hat seine neue Betriebssystem-Version mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. Eine davon ist die neu gestaltete Musik-App, über die der Zugang zu Apples hauseigenem Musik-Streaming-Dienst Apple Music möglich ist. Allerdings hat Apple in iOS 8.4 auch eine Funktion entfernt: Die Funktion Home Sharing erlaubt nun nicht mehr das Streaming von Musik auf ein iOS-Gerät. Das Streaming von Videos ist weiterhin möglich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive: Die iPhone-Rennbahn kommt im September nach Deutschland

anki-headerIhr erinnert euch vermutlich an Anki Drive. Die vor zwei Jahren vorgestellte Autorennbahn wird per iPhone gesteuert und ergänzt das klassische Rennbahnspiel um Arcade-Elemente. Ihr könnt die gegnerischen Fahrzeuge von der Strecke ballern und bekommt für erfolgreiche Fahrten Punkte, die sich in eine verbesserte virtuelle Ausstattung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CDU will Rechtsanspruch auf schnelles Internet

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat die CDU den Rechtsanspruch auf schnelles Internet in Deutschland in ihr Wahlprogramm aufgenommen. Damit möchte die Merkel-Partei erreichen, “dass jeder an den Chancen der Informationsgesellschaft teilhaben kann”. So möchte man bis zum Jahr 2018 flächendenkend Breitbandverbindungen von mindestens 50 Mbit pro Sekunde erreichten. Das Ganze entspricht schon dem Ziel der Bundesregierung, doch darüber hinaus will die CDU “einen Rechtsanspruch auf einen schnellen Internetzugang einführen, um gleichwertige Lebensverhältnisse zu gewährleisten” und das innerhalb der nächsten zwei Jahre. Bei Postzustellungen mache man schließlich auch keine regionalen Unterschiede, sodass Briefe auch auf jede Alm geliefert werden.

shutterstock_119222269

“Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit”

Die zuständige CDU-Programmkommission wird vom stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Thomas Strobl geführt und soll ihr Programm unter dem Namen “Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit” am morgigen Freitag veröffentlichen. Natürlich stehen dem ambitionierten Ziel hohe Kosten entgegen. Daher sollen jetzt schon bei Tiefbau-Maßnahmen Leerrohre verlegt werden, damit Glasfasernetze später einfacher installiert werden können. Außerdem wird bei der Bauplanung gewährleistet, dass Technologien wie “Fibre To The Home” weiter ausgebaut werden können, damit die Glasfaserleitungen direkt in die entsprechenden Wohnungen gehen.

[Bild: Gutzemberg, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung „OS X 10.10.4 mit TRIM-Funktion für SSDs von Drittherstellern“

Ganz still und heimlich hat Apple mit dem Release des neuen OSX 10.10.4 am 30.06.2015 auch eine TRIM-Funktion für SSD´s von Drittherstellern in seinem System integriert. Diese Funktion ist jedoch standardmäßig auch nach dem Update noch deaktiviert, lässt sich aber durch einen einfachen Terminal-Befehl aktivieren. Nutzer mit einer integrierten SSD von Apple brauchen sich darüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sport für die Finger im neuen „Athletics 2: Summer Sports“

Aktuell heiß diskutiertes Thema ist der Verlust der Übertragungsrechte für die Olympischen Spiele von ARD und ZDF an Eurosport. Im heute neu im AppStore erschienen Athletics 2: Summer Sports (AppStore) von Tangram3D sitzt ihr hingegen weiterhin und auf jeden Fall in der ersten Reihe. Die 2,99€ teure Universal-App bietet 30 verschiedene Sportarten zum Mitmachen in einem.

Diese sind unter anderem auf geteilt auf Leichtathletik (z.B. 100 Meter, 110 Meter Hürdenlauf, Kugelstoßen, Weitsprung uvm.), Schwimmen, Schießen und Radsport. Aber auch Fechten und Gewichtheben sind genauso wie Rudern mit dabei.

Entweder könnt ihr die Disziplinen einzeln spielen und um die Bestleistung kämpfen, oder ihr stellt euch einem von 5 Wettkämpfen mit einer bunten Mischung an Disziplinen. Gespielt werden kann dabei alleine gegen die KI oder gegen einen Freund im Splitscreen-Modus an einem Gerät (empfohlen ist hier ein iPad). Dabei vertretet ihr eine von euch gewählte Nation und dürft bei einem Sieg sogar am Ende auf dem Treppchen eurer Nationalhymne lauschen.

Die Steuerung unterscheidet sich von Disziplin zu Disziplin. Sie basiert primär auf dem Berühren verschiedener Buttons, die entweder im richtigem Moment oder möglichst schnell hintereinander angetappt werden müssen. Vor dem Start jeder Sportart wird die entsprechende Bedienung kurz eingeblendet, so dass ihr euch nicht alles merken müsst. Optisch kann das Spiel mit einer nicht perfekten, aber mit viel Liebe zum Detail umgesetzten 3D-Grafik punkten.

Wem es aktuell draußen zu warm ist, um Sport zu treiben, der kann mit dem neuen Athletics 2: Summer Sports (AppStore) zumindest virtueller Körperertüchtigung nachgehen. Und durch die Steuerung artet das zumindest für die Finger auch schnell in reale Anstrengung aus…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab in den Urlaub – mit dem eigenen Auto

Mit dem eigenen Auto verreisen: Hauptsache die richtigen Apps sind auf dem iPhone installiert. Egal ob Navigation, Übernachtung, Essen oder Tanken, das Smartphone ist ein praktischer Reisebegleiter. Vor der Abfahrt lohnt sich ein Blick auf die ADAC Reisecheckliste. Vielleicht lohnt auch die Mitgliedschaft im Automobilclub für den Fall einer Panne. Auf jeden Fall sollten die Reisenden eine Reisekrankenversicherung abschließen. Was in die Reiseapotheke gehört, zeigen diverse Apps und selbst beim Koffer packen helfen Smartphone-Apps.

Wer das iPhone zur Navigation oder Musik-/Hörbuch-Wiedergabe im Auto nutzt, sollte das Ladekabel nicht vergessen. Während neuere Modelle bereits einen USB-Anschluss in der Mittelkonsole haben, benötigt man für alle anderen Fahrzeuge einen Adapter für den Zigarettenanzünder. Zum Navigieren empfiehlt sich eine Halterung, so dass nichts herumfliegt. Etliche Frontscheiben sind allerdings so schräg verbaut, dass das große iPhone 6/Plus da nicht vernünftig hin passt. Alternativ gibt es Halterungen, die im Lüftungsschacht befestigt werden. Für die Audio-Übertragung nutzt man die Bluetooth-Verbindung oder packt ein 3,5mm Klinken Stereo Kabel ein. Wer in Länder mit anderen Steckdosen reist (z.B. Großbritannien), sollte noch einen passenden Steckdosen-Adapter mitnehmen. Ansonsten ist es mit dem Smartphone-Spaß schnell vorbei.

Die passende Route finden

Für Autofahrten im Ausland bietet sich eine Navi-App an, bei der man das Kartenmaterial herunterladen kann. Das schont das kostenpflichtige Datenvolumen und die GPS-Ortung verursacht keine Kosten. Lediglich bei der Adresssuche für Start- und Zielpunkt kann es notwendig werden, das Daten-Roaming zu aktivieren. Die meisten Navigations-Apps enthalten bereits Baustellen-, Unfall- und Staumeldungen. Ansonsten empfehle ich die Echtzeit-Verkehrsdaten in Google-Maps, wobei der Abruf der Kartendaten natürlich zulasten des monatlichen Datenvolumens bzw. der Roaminggebühren geht. Wer nur an Staumeldungen interessiert ist, ohne Navigation, dem empfehle ich Stau Mobil.

Günstiger tanken

Clever TankenWer mit dem Auto verreist, interessiert sich natürlich auch für die Benzinpreise. Inzwischen bewegen sich die Kraftstoffpreise über den Tag munter im zweistelligen Cent-Bereich rauf und runter. Hier helfen entsprechende Apps, die die Daten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe beim Bundeskartellamt verwenden. „In den kommenden Wochen könnten sich die Kraftstoffpreise weiterhin auf dem derzeitigen Niveau bewegen. Denn es besteht eine weiterhin sehr gute Versorgungslage der Weltmärkte mit Rohöl. Allerdings macht der im Vorjahresvergleich stark gestiegene Dollarkurs Rohöl für europäische Abnehmer teurer„, sagt Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de,“Zudem nutzen viele Tankstellen die Touristenfahrtrouten intensiv für die eigene Preisoptimierung. Hier ist der Zeitpunkt zum Tanken ausschlaggebend und der regionale Überblick entlang der Route.“ Autofahrer sollten eher in den frühen Abendstunden zum Tankrüssel greifen, da die Preise nachts und am Morgen besonders hoch sind.

WP-Appbox: clever-tanken.de (App Store) →

Die App Clever Tanken zeigt nach Radius oder Postleitzahl den günstigsten Preis der gewünschten Kraftstoffsorte. Interessant ist die Kooperation mit der Tankstellenkette HEM, der Deutschen Tamoil GmbH. Ohne Clubmitgliedschaft oder Kundenkarte bietet HEM den App-Nutzern einen unmittelbaren Preisvorteil für die Sorten Super E5, Super E10 und Diesel. Sobald in der Trefferanzeige eine HEM-Tankstelle auftaucht, wird der Clever-Deal angezeigt. Dazu muss man beim Bezahlen den Barcode an der Kasse auf dem iPhone scannen lassen.

In Sachen Optik und Benutzerführung gefällt mir die App Spritradar deutlich besser. Hier werden die Benzin- und Diesel-Preise direkt in der Landkarte angezeigt. Was mir besonders gefällt: Der günstigste Preis wird auf dem Homebildschirm direkt am App-Icon angezeigt. Man muss die App gar nicht öffnen, um zu erfahren, wo innerhalb von zehn Kilometer, der günstigste Literpreise aktuell steht. Das funktioniert auch als Widget. Ist das  aktiviert, blendet Spritradar die günstigsten drei Preise in die Mitteilungszentrale ein.

WP-Appbox: Spritradar - immer günstig tanken! (App Store) →

Apps mit Benzinpreisen aus dem europäischen Ausland habe ich nicht gefunden. Für Tipps in den Kommentaren bin ich dankbar. Der ADAC und der Touring Club Schweiz geben einen guten Überblick, ob ein Tankstopp vor dem Grenzübertritt  lohnt. Die Schweizer liefern auch praktische Angaben zu den Mautbestimmungen der einzelnen Länder. Wer mit einem Elektro- oder Hybrid-Auto unterwegs ist, finden mit dem ChargeFinder Ladestationen in der Nähe.

Spritradar

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Nächste iPhone-Generation mit schnellerem LTE? (Update)

Die Spekulationen über die nächste iPhone-Generation haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen von 9to5Mac soll das "iPhone 6s (Plus)" über einen verbesserten Kommunikationschip verfügen, der LTE-Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit pro Sekunde erlaubt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Verbessertes LTE-Modul von Qualcomm

9to5mac_6s8

Die Bauteile des neuen iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind bereits in der Gerüchteküche angekommen und man hat auch schon das Mainboard des iPhones etwas genauer unter die Lupe nehmen können. So konnte man feststellen, dass Apple nun einen Qualcomm LTE-Chip verwendet, der die doppelte Leistung aufweisen soll als der bisherige Chip. Das würde bedeuten, dass rein theoretisch ein doppelter Download-Speed möglich wäre und man sich auch über eine deutlich bessere Verbindung freuen könnte.

Auch andere Komponenten des iPhone 6S und iPhone 6S Plus dürften von Apple verdoppelt werden. So geht man davon aus, dass die 16 GB-Version mit einer 32 GB-Version ersetzt wird und auch der RAM-Speicher soll verdoppelt werden, um genügend Leistung für den Kunden zur Verfügung zu stellen. Einige Insider sprechen davon, dass das kommende iPhone ein wahres Kraftpaket werden und an Leistung nicht zu übertreffen sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-App: So geht’s zurück zur Ansicht ohne Apple Music

Ihr könnt in der Musik-App von Apple zur Ansicht ohne Apple Music zurückkehren.

Einige User interessiert Apples Streaming-Angebot nicht. Sie möchten lieber per Button und Reiter direkten Zugriff auf “Meine Musik”. Also Musik, die sie wirklich bei iTunes gekauft und in Playlists angelegt haben.

Meine Musik Playlists Radio

So geht’s

-> in die Einstellungen gehen

-> nach unten scrollen, Reiter “Musik” anklicken

-> “Apple Music zeigen” deaktivieren – fertig!

Normalerweise zeigt die Musik-App in der Leiste unten die Reiter Für dich/Neu/Radio/Connect/Meine Musik. Habt Ihr die Umstellungen wie oben beschrieben vorgenommen, sortieren sich die Reiter neu:

Meine Musik – Playlists – Radio

Alternativ könnt Ihr diese Anleitung umsetzen. Dadurch ersetzt Ihr Apple Music nicht, sondern tauscht den Button “Connect” in der Musik-App gegen den Button “Playlists”. Für den einen oder anderen unter Euch sicher auch praktisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Sommer-Update: ProCamera 8 v6.3 mit Foto Kompass, Widget und starker Bildbearbeitung!

Die Sommerferien stehen vor der Tür: In den Ferien werden wieder besonders viele und schöne Fotos aufgenommen. ProCamera 8 für das iPhone hilft dabei. Das große Sommer-Update stattet die beliebte All-In-One-Foto-App mit vielen neuen Funktionen für die Bildbearbeitung aus. Neu sind auch der innovative Foto Kompass und ein Widget.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive jetzt offiziell Chief Design Officer

Apples Haus- und Hof-Designer Jony Ive ist jetzt offiziell der Chief Design Officer bei Apple. Er wird jetzt direkt an Apple-Chef Tim Cook berichten und zeichnet sich für alle Design-Arbeiten im Unternehmen verantwortlich, wie die neue Beschreibung bei Apple offenbart.

Wie bereits bekannt war, wurde Jonathan Ive zum Chief Design Officer bei Apple befördert. Aus der offiziellen Beschreibung von der Apple-Webseite geht hervor, dass er sich um das Design für alles bei Apple kümmern wird, etwa Hardware, Software und auch Verpackungen und Architekturen. Das Tagesgeschäft gibt er dafür an Richard Howarth und Alan Dye ab.

Wie Ive The Telegraph in einem Interview mitteilte, ist er gar nicht mal so unglücklich darüber, einige seiner Aufgaben weiterreichen zu können. So müsse er sich jetzt nicht mehr um administrative Aufgaben kümmern, für die er sich ohnehin nicht geschaffen sieht. Howarth und Dye seien viel besser für diese Aufgaben geeignet, so Ive.

Ive ist seit 1992 bei Apple beschäftigt. In den vergangenen Jahren kamen immer mal wieder Gerüchte auf, dass Ive möglicherweise Apple verlassen wolle, um wieder zurück in seine Heimat England zu gehen. Mit der Beförderung, die seit dem 1. Juli in Kraft trat, dürfte diesen Gerüchten der Wind aus den Segeln genommen worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive ist jetzt Chief Design Officer

Ende Mai wurde bereits bekannt, dass aus dem „Senior Vice President of Design“ ein „Chief Design Officer“ wird. Die Rede ist natürlich von Jony Ive und somit Apples Design-Chef. Seit Jahren ist der Brite für das Design im Hause Apple verantwortlich.  Somit war er unter anderem an der Entwicklung des iPhone, iPad, der Apple Watch und vieler weiterer Apple Produkte entscheidend beteiligt. Apple hat die Design-Sparte bei Apple neu formiert, Ive eine neue Bezeichnung spendiert und die Rangordnung unter ihm neu definiert.

Jony Ive ist jetzt Chief Design Officer

Wie es scheint, wurde die Ernennung nun vollzogen, zumindest wird Jony Ive auf der Apple Leadership Webseite ab sofort als Chief Design Officer betitelt. In der Beschreibung über ihn heißt es unter anderem

Jonathan Ive is Apple’s Chief Design Officer, reporting to CEO Tim Cook. Jony is responsible for all design at Apple, including the look and feel of Apple hardware, user interface, packaging, major architectural projects such as Apple Campus 2 and Apple’s retail stores, as well as new ideas and future initiatives.

Kurzum: Ive ist für das gesamte Design bei Apple verantwortlich. Dabei spielt es keine Rolle, um es sich um Hardware, die Benutzeroberfläche der Software, die Apple Stores, den Apple Campus 2 oder sonstige Dinge handelt.

Gleichzeitig wurden Alan Dye (Vice President User Interface Design) und Richard Howarth (Vice President Industrial Design) befördert. Diese sollen sich verstärkt ums Tagesgeschäft kümmern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Server ausgelastet? Offenbar kurzzeitiger Anmeldestopp bei Apple Music

Derzeit häufen sich auf Twitter die Meldungen, dass Nutzer welche sich derzeit zum Test von Apple Music anmelden wollen, mit einer Fehlermeldung abgewiesen werden die um Geduld bittet und verspricht, den Umstand in den kommenden Tagen zu beheben. Ob es Probleme mit den Servern gibt, diese Überlastet sind oder ob Apple erst an den Problemen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Neues Foto enthüllt geheimen Chip

Das iPhone 6s befindet sich einigen Berichten zufolge bereits in der Produktion. In den vergangenen Tagen sind auch erste Fotos von Bauteilen aufgetaucht. Während eines der Bilder einen Teil des Gehäuses des iPhone 6s zeigt, verrät ein anderes Bild Details über die Hardware der nächsten iPhone-Generation: Auf einem Bild des Logic Boards ist ein neuer Chip von Qualcomm zu sehen, der unter anderem Auswirkungen auf die Akkulaufzeit haben wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2 zeigt iPod-Farbvarianten, die es (noch) gar nicht gibt

Seit Jahren hat Apple schon keine neuen oder zumindest umfassend aktualisierten iPod-Modelle mehr auf den Markt gebracht. iTunes 12.2 birgt aber Hinweise, dass zumindest kleinere Neuerungen anstehen. Wenn ein iPod via iTunes wiederhergestellt wird, so zeigt iTunes immer ein Bild des jeweiligen Gerätes an. In den iTunes-Ressourcen befinden sich seit Version 12.2 allerdings nun auch Bilder eines ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM nun auch in den Schweizer Apple Retail Stores.

SIM-Karte Apple SIM

Keine Frage: Das iPad ist der perfekte Reisebegleiter! Gerade jetzt, wenn es in die Ferien, kann über das Apple Tablet das ganz persönliche Unterhaltungsprogramm im Flieger mitgeführt werden. Egal ob Musik, Bücher, Filme, Spiele oder andere Programme. Alles ist im iPad!

Damit man mit dem iPad auch unterwegs “connected” sein kann, bietet Apple jetzt eine Apple SIM an. Ihr könnt die Apple SIM in einem Apple Retail Store kaufen und diese vor der Reise in ihr iPad stecken. Wenn du dann in einem der mehr als 90 von GigSky abgedeckten Länder ankommst, kannst du bequem befristete Datenpläne auf dem iPad auswählen, ohne den Aufwand betreiben zu müssen eine lokale SIM in jedem Land, in das du reist, kaufen zu müssen.

Die Preise variieren sehr. Geh ich als Schweizer nach Deutschland bekomme ich für 50 Dollar 3 GB Datenvolumen, welches in 30 Tagen gebraucht werden muss. Für das gleiche Geld bekomme ich in Amerika nur 1 GB. Reise ich nach Indien gibt es gar nur 500 MB.

Günstiger als das Datenroaming der Swisscom ist es allemal. Zudem kann man sich den Hotspot vom iPhone ersparen. Die Qualität und Abdeckung von GigSky ist mir persönlich nicht bekannt, aber vielleicht macht jemand von euch bald mal seine eignene Erfahrungen mit der Apple SIM?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.7.15

Produktivität

WP-Appbox: City Times - Time Zones made easy (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Convertr : Unit & Currency Converter (App Store) →

WP-Appbox: Timer. (App Store) →

WP-Appbox: WhaTip - Tip Wisely (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Fisheye Light - Fisheye Camera with vintage light, Cool Fisheye Lens and Fisheye lomo effect (App Store) →

WP-Appbox: Snap Upload for Snapchat - send snaps from camera roll free (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Alphabets and More (App Store) →

WP-Appbox: AnkiApp Flashcards (App Store) →

WP-Appbox: Ascent SAT 4000 (App Store) →

WP-Appbox: Ascent Vocab 4000 (App Store) →

WP-Appbox: Ascent SAT Math (App Store) →

WP-Appbox: Ascent GMAT Math (App Store) →

WP-Appbox: Ascent GRE (App Store) →

WP-Appbox: Ascent GRE Math (App Store) →

WP-Appbox: Alcolyse (App Store) →

WP-Appbox: Ascent MCAT Biology (App Store) →

WP-Appbox: My First Voice (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Verses - Bible Memory (App Store) →

Bildschirmfoto 2015 07 02 um 12 09 42

Medizin

WP-Appbox: PT PAL (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: NC - Twitter Widget for Notification Center (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: HLP! (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Real Fireworks Artwork 4-in-1 HD 2012 - Play Awesome Light Show, Enjoy Fun Visualizer, Make Cool Wallpapers and Draw Amazing Art with Colors & Glow (App Store) →

Wetter

WP-Appbox: iWeather Pro (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Gangster Granny 2: Madness (App Store) →

WP-Appbox: Figuromo Artist : Cleopatra Princess of Egypt - 3D Coloring Combine and Design Sculpture (App Store) →

WP-Appbox: Keep Me Up 2014 (App Store) →

WP-Appbox: 人人都爱玩-化妆雅雅公主芭比迷你国泡芙 (App Store) →

WP-Appbox: OLO game (App Store) →

WP-Appbox: Glider - Soar the Skies (App Store) →

WP-Appbox: Cookie Gluttons TD (App Store) →

WP-Appbox: Spoiler Alert (App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: Mystery Hotel Midnight Premium (App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: Mystic Museum - The Search For Ghosts Premium (App Store) →

WP-Appbox: Spoiler Alert (App Store) →

WP-Appbox: Ludo 3D : Aeroplane Chess (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Trailer zum Steve Jobs Film veröffentlicht

Universal Studios bringen mit „Steve Jobs“ die Verfilmung der Steve Jobs-Biografie von Walter Isaacson auf die Leinwand. Der Film zeigt Ausschnitte aus den legendären Keynotes in Steve Jobs leben. Im unten angefügten Trailer ist auch die Zeit zwischen diesen Keynotes zu sehen, welche im Film zu tragen kommt.
Set backstage at three iconic product launches and ending in 1998 with the unveiling of the iMac, Steve Jobs takes us behind the scenes of the digital revolution to paint an intimate portrait of the brilliant man at its epicenter.
Mit dabei, Michael Fassbender als Steve Jobs, Kate Winslet als Joanna Hoffman, Seth Rogen als Steve Wozniak und Jeff Daniels als John Sculley. „Steve Jobs“ startet laut IMBd.com am 15. November 2015 in Deutschland. Der Start in der Schweiz ist noch nicht bekannt. Wie ist deine Meinung zum kommenden Film?
Original article: Erster Trailer zum Steve Jobs Film veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner Pro 6: Neue Radar-Funktion durchsucht das Foto-Archiv nach Scans

Die Applikationen von Readdle sind empfehlenswert. Scanner Pro hat per Update neue Funktionen und Verbesserungen erhalten.

scanner pro 6

Readdle hat seine Scanner-App Scanner Pro (App Store-Link) heute in Version 6.0 veröffentlicht. Neben einem neuen Design, das auch passend zur Versionsnummer für das iPhone 6 optimiert ist, steht vor allem der neue Radar im Fokus.

Die Radar-Funktion durchforstet automatisch euer Foto-Archiv. Wenn passende Dokumente erkannt werden, analysiert Scanner Pro das Bild und schneidet es passend an den Rändern für euch aus. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man gerade wenig Zeit hat, mit der Kamera-App Fotos knipst, um später dann das Auffinden zu erleichtern. In unserem Test hat die Radar-Funktion sehr gut funktioniert.

Das neue Design macht einen guten Eindruck und sieht sehr frisch aus. Außerdem erkennt Scanner Pro beim direkten Scan die Ränder des Dokuments und knipst das Bild automatisch, so werden Reihenaufnahmen zum Kinderspiel. Die Scans können dann als PDF exportiert werden, unter anderem werden jetzt auch One Note und One Drive unterstützt. Weiterhin mit dabei sind Dropbox, Box, Evernote oder WebDAV. Das Teilen via Mail ist auch möglich, das Drucken via AirPrint wird ebenfalls unterstützt. Per Fax könnt ihr eure Dokumente auch versenden.

Des Weiteren können alle Nutzer auf neue Bearbeitungs-Optionen zugreifen, um die Scans schnell in schwarz/weiß oder verschiedene Farb-Abstufungen zu verwandeln. Das Scanner Pro-Update auf Version 6.0 wird den über 7 Millionen Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt. Scanner Pro kostet 2,99 Euro, ist 56,6 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Scanner Pro 6 im Video

Der Artikel Scanner Pro 6: Neue Radar-Funktion durchsucht das Foto-Archiv nach Scans erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Vorübergehender Registrierungs-Stopp?

aboZahlreiche iPhone-Nutzer berichten uns zur Stunde über fehlgeschlagene Versuche, das Apple Music Probe-Abo abzuschließen. Während sich die kostenlosen 3-Monats-Abonnements in den vergangenen 48 Stunden problemlos aufsetzen ließen, quittiert Apple die Anfragen neuer Interessenten seit wenigen Stunden mit der folgenden Fehlermeldung: Die weit verbreitete Nachricht taucht ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer zum Kino-Film über Steve Jobs veröffentlicht

Universal Pictures hat einen neuen Trailer zum Kino-Film über Steve Jobs veröffentlicht.

Am 9. Oktober startet der Film über den Apple-Mitgründer in den US-Kinos, im November kommt er nach Deutschland.

Steve Jobs Film

Aufmerksame Leser wissen: Es ist bereits der zweite Steve-Jobs-Kinofilm. Der erste hat es nur auf die US-Leinwände geschafft, mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle. Ihr könnt den Film aber auch bei Amazon als DVD bestellen.

Im zweiten Streifen spielt Michael Fassbender Steve Jobs. Regie führt Danny Boyle (Slumdog Millionaire), das Drehbuch stammt von Aaron Sorkin (The Social Network).


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Apples Kreativ-Apps

Updates für Apples Kreativ-Apps

Neue Versionen von iBooks Author, GarageBand und iMovie stehen für den Mac zum Download bereit. GarageBand wurde auch für iOS aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im neuen Arcade-Game „Circulate.“ ist Timing alles

Im neuen Arcade-Game „Circulate.“ ist Timing alles

Lust auf eine neue Herausforderung in Sachen Reaktion und Timing? Dann ist Circulate. (AppStore) die Neuerscheinung des Tages eurer Wahl. Das Arcade-Game kann gratis aus dem AppStore geladen werden und blendet Werbung ein. Zudem gibt es eine IAP-Option zum Kauf von Schutzhüllen, was aber rein freiwillig ist.

In 50 aneinandergereihten Level müsst ihr ein gelbes Quadrat vom unteren Bildschirmrand zum oben platzierten Stern fliegen lassen, indem ihr aufs Display tappt. In der Theorie einfach, in der Praxis aber eine wirklich knackige Herausforderung. Denn zahllose Hindernisse in den verschiedensten Formen rotieren über das Display und bieten eigentlich nur eine Chance, um sie zu überwinden.
Circulate. iPhoneCirculate. iPad
Ihr müsst den richtigen Moment abpassen, wenn der Weg zum Stern für kurze Zeit frei ist. Hier ist wirklich das richtige Timing unabdingbar. Tappt ihr nur wenige Millisekunden zu früh oder spät, prallt ihr gegen eines der Hindernisse und müsst das Level neu beginnen.

Kommt ihr mal partout bei einem Level nicht weiter, kommen die oben genannten Schutzhüllen zum Einsatz, mit denen ihr einfach durch ein Hindernis fliegen könnt. 2 bekommt ihr am Anfang geschenkt, mehr gibt es per IAP. Alternativ könnt ihr ein Level auch durch das Anschauen eines Werbevideos überspringen. Das ist aber natürlich nicht Sinn und Zweck in diesem anspruchsvollen Arcade-Game!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Steve-Jobs-Film: Zweiter Trailer veröffentlicht

Universal Pictures hat einen zweiten Trailer des neuen Films "Steve Jobs" veröffentlicht. Er kommt im Herbst in die Kinos – am 09. November in den USA und am 12. November in Deutschland – und basiert auf der offiziellen, im Jahr 2011 veröffentlichten Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson. Steve Jobs wird von Michael Fassbender gespielt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Gehversuche: Spotify-Playlisten in Apple Music importieren

starredBislang stellt Apple keine offizielle Programmier-Schnittstelle für den Streaming-Dienst Apple Music zur Verfügung. Ein Umstand, der den Import bereits vorhandener Playlisten von Konkurrenz-Portalen wie Spotify, Rdio und Deezer schier unmöglich macht. Die Entwickler-Community ist jedoch dabei erste Lösungs-Ansätze vorzustellen. So bietet der belgische Studenten Simon Schellaert ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Lyrics via Musixmatch anzeigen

Gestern haben wir noch kritisiert, dass es derzeit nicht möglich ist bei Apple Music die Lyrics mitzuverfolgen, während man einen Song hört. Soundhound und Spotify beispielsweise bieten dieses Feature schon an. Aber auch Apple möchte nachlegen und arbeitet daran. Wer nicht so lange auf die offizielle Lösung warten möchte, kann sich jetzt schon einmal mit Musixmatch vertraut machen.

IMG_5150

Die App kann kostenlos im App Store geladen werden und ergänzt die Songtexte für Lieder aus Apple Music automatisch aus einer riesigen Datenbank. Ist das Programm auf dem Device installiert, muss es nur noch in der Mitteilungszentrale angezeigt werden und fertig. Spielt man nun einen beliebigen Song via Apple Music ab, läuft der Songtext im Notification Center automatisch mit. In einer älteren Rezension zu der App heißt es, dass die Anwendung Probleme auf dem iPad machte. In unserem Test via iPad lief alles allerdings einwandfrei. Lediglich mit dem Radio in Apple Music kommt die Software nicht zurecht.

Die App ist übrigens auch mit der Apple Watch kompatibel.

WP-Appbox: Musixmatch (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats by Dre: Teardown sorgt für ungerechtfertigten Shitstorm

Beats by Dre: Teardown sorgt für ungerechtfertigten Shitstorm auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Kopfhörer von Musiklegende Dr. Dre gibt es heute in den unterschiedlichsten Varianten und Designs. Nicht zuletzt die vielen prominenten Träger wie Rapper Eko oder auch Profifußballer Mario Götze sorgten […]

Der Beitrag Beats by Dre: Teardown sorgt für ungerechtfertigten Shitstorm erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Mediathek ändert teilweise iTunes-Mediathek

Zusammen mit Apple Music können Nutzer auf Wunsch auch die iCloud-Mediathek aktivieren, welche den Katalog von Apple Music mit der in iTunes vorhandenen Musik zusammenführt . Dadurch werden alle iTunes-Titel für das Streaming synchronisiert und eine Offline-Funktion bereitgestellt, um auch ohne aktive Internet-Verbindung oder bei begrenztem Datenvolumen noch Apple Music verwenden zu können. Do...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook im Test: Ein Mac für Avantgardisten

Apple hat sich einen Ruf als Firma gemacht, die Produkte für die Zukunft entwirft. Der allererste iMac war so ein Beispiel. Oder das erste MacBook Air. Mac-Life-Redakteur Sebastian Schack hat nun das neue MacBook mit 12 Zoll-Retina-DIsplay, das (fast) komplett ohne Anschlüsse auskommt, getestet und hält es für die Zukunft. Lesen Sie den ausführlichen Test von Apples neuem MacBook bei uns auf Maclife.de

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S angeblich mit doppelt so schnellem, effizienteren LTE-Chip von Qualcomm

iphone-6s-lte-chipWeiter geht es mit den Gerüchten um das für Herbst erwartete iPhone 6S. Gestern berichteten wir von einem aufgetauchten Gehäuse, welches eben für dieses Gerät sein soll und heute dreht es sich um den möglicherweise verbauten LTE-Chip. Wie es bei „9to5mac“ heißt, wird dieser von Qualcomm stammen, bis zu doppelt so schnell arbeiten und dabei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6C im Herbst mit 4″-Display und Metall statt Plastik?

Das iPhone 5C ist fast Geschichte. Kommt im Herbst jetzt doch ein iPhone 6C?

Gerüchten zufolge ist das denkbar. Dabei soll das Gehäuse des vermeintlichen iPhone 6C nicht mehr aus Plastik bestehen. Den Nachfolger zum iPhone 5C will Apple offenbar mit Aluminium ummanteln.

iphone5s5c

Damit soll es dem iPhone 6 recht nahe kommen. Bei den Innereien würde es jedoch mehr Ähnlichkeiten zum iPhone 5S geben. Gemunkelt wird, dass der Bildschirm 4″ groß/klein wird. Die Specs sollen sich demnach leicht verbessern, will der Analyst Ange Wu von Piper Jeffries laut US-Wirtschaftsdienst Barrons erfahren haben.

4″ statt 4,7″ oder 5,5″ – ist Euer Interesse am kleineren Display noch groß?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abbildung in neuer iTunes-Version deutet neue iPod-Modelle an

Innerhalb weniger Wochen erlaubt sich Apple nun erneut einen Fehler bei der Abbildung seiner Produkte. In der gestern veröffentlichten iTunes-Version 12.2 hat ein MacRumors-Leser eine Abbildung des iPod-Lineups entdeckt. Das Kuriose daran: Die Farben passen nicht zu den derzeit erhältlichen Modellen. Auf dem Bild ist ein iPod touch in kräftigem Dunkelblau, ein iPod nano in Gold und ein iPod shuffle in knalligem Pink...

Abbildung in neuer iTunes-Version deutet neue iPod-Modelle an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krittiq: App zum Austausch über Filme und Serien

nannyUnser Titel liest sich etwas wackelig, viel prägnanter lässt sich die frisch veröffentlichte Krittiq-Applikation aber nicht beschreiben. Entwickelt von Studenten der Universität Kassel, bietet Krittiq eine Plattform für TV-, Serien- und Film-Fans an, die sich eine mobile Community von Gleichgesinnten wünschen. Paradebeispiel für den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Tipps bei Apple-Music-Fehlern: Einfach neustarten

Apple gibt Tipps bei Apple-Music-Fehlern: Einfach neustarten

In einem neuen Supportdokument geht Apple auf mehrere Bugs seiner Apple-Music-App für iOS ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Fahrzeuge weiterhin nur in den USA, England und Irland unterwegs

Nachdem es sich lange Zeit nur um ein Gerücht handelte, dass Apple eigene Fahrzeuge zur Verbesserung seiner Services betreibt, wurden diese Anfang letzten Monats durch Apple selbst bestätigt. Arbeitet Apple an autonom-fahrenden Elektroautos? Gut möglich, aber diese werden mit den derzeit fahrenden Autos sicherlich nicht bestätigt. Vielmehr kommenden die Fahrzeuge zum Einsatz, um die eigene Karten-App zu verbessern.

apple_Streetview

Fahrzeuge weiterhin nur in den USA, England und Irland unterwegs

Um ein wenig Klarheit zu schaffen, hat Apple die neue Webseite maps.apple.com/vehicles/ eingerichtet, um über die eingesetzten Fahrzeuge zu informieren. So heißt es unter anderem

Apple nutzt rund um den Globus Fahrzeuge, um Daten zu sammeln, die zur Verbesserung von Apple Maps dienen. Einige der gesammelten Daten werden in zukünftigen Apple Maps Updates veröffentlicht.

Dabei geht Apple auch darauf ein, wo die Fahrzeuge unterwegs werden. Apple informiert immer für einen Zwei-Wochenrhythmus. Seit dem die Webseite für die „Apple Maps Vehicles“ aktiv ist, schickt Apple die Fahrzeuge nur in den USA, England und Irland auf die Straße. Was immer Apple mit den Daten auch vor hat, in den drei genannten wird man den Service vermutlich als erstes anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Blow your way" für iOS: Mini-"GTA" für unterwegs

"Blow your way" für iOS: Mini-"GTA" für unterwegs

Das iPhone- und iPad-Spiel von Immanitas Entertainment reduziert die Grundidee von "Grand Theft Auto" auf einen actionreichen Point-to-Click-Shooter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer von "Steve Jobs"-Film veröffentlicht

Apple

Die Großproduktion von Danny Boyle kommt im kommenden Herbst auch in die deutschen Kinos. Der Streifen basiert auf der offiziellen Jobs-Biografie – die Apple selbst nicht gut zu finden scheint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue kündigt neue iOS 9 Beta mit Apple Music für Anfang kommender Woche an

apple-music-anmeldungAm 30. Juni ist der Startschuss für Apple Music gefallen und damit einhergehend hat Apple auch das neue iOS 8.4 zum Download freigegeben, in welches der neue Dienst integriert ist. Entwickler sind bekanntermaßen bereits in der Testphase für iOS 9 und bis dato fehlt dort noch die Integration von Apple Music. Mit der kommenden Woche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music versieht iTunes-Cloud-Bibliothek mit Kopierschutz

iTunes 12.2 und Beats 1

Nutzer von Apples Musikspeicherdienst iTunes Match können DRM-freie Songs von Apples Servern herunterladen. Wer ein ähnliches Produkt im Rahmen des Abo-Dienstes Apple Music nutzt, bekommt diese nur noch mit Kopierschutz, stellte ein iTunes-Experte fest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Divide By Sheep: tolles Mathe-Puzzle mit süßen Schäfchen und dem bösen Wolf

Tinybuild hat heute mit Divide By Sheep (AppStore) ein neues Mathe-Puzzle im AppStore veröffentlicht. Auch wenn der Look der 2,99€ teuren Premium-Universal-App eher niedlich ist, handelt es sich um eine durchaus knifflige und anspruchsvolle, aber auch etwas makabre Knobelei.
Divide By Sheep iPhone iPad
In 120 Level, aufgeteilt auf 4 Welten, müssen Schafe auf Flöße verladen werden. Dabei kann jedes Floß nur eine bestimmte Anzahl an Schafen transportieren, die es auch möglichst genau zu verladen gilt. Denn nur dann erhaltet ihr einen der maximal 3 Sterne je Level.
Divide By Sheep iPhone iPad
Die Schafe sitzen in jedem Level in unterschiedlich großen Gruppen auf kleinen Inseln. Diese haben aber jeweils nur eine bestimmte Kapazität an Schafen, die sie zeitgleich beherbergen können. Per Wischer lasst ihr die Schafgruppen von Insel zu Insel springen, um sie in Richtung Floß zu bewegen.
Divide By Sheep iPhone iPad
Ist eine Insel kleiner als die Anzahl der Schafe einer heranspringenden Gruppe, verliert ihr die entsprechende Differenz an Schafen im Wasser. So gilt es, die Schafe in der entsprechenden Anzahl zu gruppieren, damit sie in passender Anzahl auf die Flöße hüpfen können. Aber immer darauf achten, dass ihr genug Schafe übrig behaltet, um ein Level abzuschließen und alle Flöße zu füllen.
Divide By Sheep iPhone iPad
Während die ersten Level noch so vor sich hinplätschern, wird es schnell anspruchsvoller. Nicht nur, weil es schwieriger wird, die Schafe in die passenden Gruppengrößen aufzuteilen, sondern auch weil Hindernisse, die den Weg zwischen einigen Plattformen versperren, Schweine, Kraken und Wölfe ins Spiel kommen. Diese fressen Schafe auf, können aber auch bewegt werden. Und müssen teilweise auch in vorgegebener Gruppengröße auf Flöße verladen werden. Selbst halbe Schafe spielen in dem etwas makabren Spielchen später eine Rolle…
Divide By Sheep iPhone iPad
Wer gerne mathematische Knobelspiele spielt, der findet mit Divide By Sheep (AppStore) ein wirklich gelungenen Titel neu im AppStore. Auch wenn mit prinzipiell Zahlen gespielt wird, ist das Spiel optisch sehr schön aufgemacht und erinnert auf den ersten Blick gar nicht an die meist trockene Mathematik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Privatfreigabe für Musik wird nicht mehr unterstützt

Apple hat die Unterstützung für die Musik-Privatfreigabe im iOS 8.4 entfernt. Wie das Unternehmen in einem Support-Dokument erläutert, können iOS-Geräte mit der Betriebssystemversion 8.4 nur noch auf freigegeben Videos, nicht aber auf Lieder zugreifen. Eine Begründung für diesen Schritt nannte Apple nicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Farben für die iPod-Serie

screen-shot-2015-07-01-at-10-02-53-am

Wie es scheint, hat Apple die iPod-Serie noch nicht gänzlich abgeschrieben und will jetzt doch noch einmal mit einem frischen Anstrich aufwarten. In iTunes 12.2 sind nun Bilder aufgetaucht, die von Apple offiziell integriert worden sind und hier werden iPods in Farben gezeigt, die wir so noch nicht gesehen haben. Aus diesem Grund geht man nun davon aus, dass Apple in diesem Jahr ein kleines “Face-Lifting” bei den iPod-Modellen durchführen wird.

Apple verwendet beispielsweise beim iPod nano ein “Gold”, welches wir schon vom iPhone kennen und ein etwas dunkleres Blau bei der iPod touch-Serie. Wir sind schon gespannt darauf, ob es generell noch Änderungen in diesem Bereich gibt oder ob Apple wirklich nur die Farben verändern wird. Ein großes Update können wir vermutlich nicht erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Jailbreak: TaiG 2.2 zum Download freigegeben

ios-8-4-jailbreakJüngst hat Apple das neue iOS 8.4 veröffentlicht und schneller hätte es mit einer entsprechenden Jailbreak-Lösung wohl kaum gehen können. Vor wenigen Stunden wurde nämlich direkt TaiG in der Version 2.2 veröffentlicht und damit steht ab sofort bereits ein Jailbreak für das neueste iOS zur Verfügung. Eigentlich hatte man auch gerade aufgrunddessen, dass TaiG jüngst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Schnelleres und effizienteres Modem von Qualcomm

Es ist Sommer und im Herbst wird das neue iPhone erwartet, das nach bisherigen Erfahrungen „iPhone 6s“ heißen könnte. Die „s“-Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie weitestgehend gleich aussehen wie ihr Vorgänger, aber dabei neue Innereien bekommen. Im Falle des iPhone 6s soll dies auch das LTE-Modem betreffen.

Den Kollegen von 9to5mac wurden aus unbekannter Quelle Fotos zugesteckt, die die Platine eines angeblichen iPhone 6s zeigen sollen. Ein relativ interessanter Fund darauf ist ein neuer LTE-Chip von Qualcomm. Demnach könnte das iPhone 6s mit dem Qualcomm MDM9635M-Chip ausgestattet werden. Er kann schnellere Datenübertragungen im LTE-Netzwerk bringen und benötigt dabei weniger Strom.

Theoretisch wäre es mit diesem Chip möglich, bis zu 300 MBit/s zu erreichen. Aktuelle iPhones schaffen höchstens 150 MBit/s. Allerdings wird man davon, wenigstens vorerst, noch nichts haben, denn die Limits liegen bei den Netzbetreibern und dem Ausbau des LTE-Netzes.

Das iPhone 6s wird aller Voraussicht nach in etwa so aussehen wie das iPhone 6. Lediglich marginal soll es in allen Dimensionen wachsen, jedoch in einem Ausmaß, das man nicht wahrnehmen kann, wenn man keinen Vergleich hat. Außerdem halten sich Gerüchte um eine ForceTouch-Funktion hartnäckig. Des Weiteren ist von einem größeren Kamera-Update die Rede.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi Deutschland: Bargeldloses Bezahlen via App jetzt möglich

Taxifahrten, die per Taxi Deutschland bestellt wurden, können jetzt auch bargeldlos via App bezahlt werden.

Taxi Deutschland

Update am 2. Juli: Ab sofort ist auch PayPal als Zahlungsmittel verfügbar. Dazu müsst ihr das neuste Update aus dem App Store installieren.

Artikel vom 12. Mai: Die Applikation Taxi Deutschland (App Store-Link) wurde auf Version 5.0 aktualisiert und bietet ab sofort in ausgewählten Städten das ePayment an. Die Universal-App für iPhone und iPad nimmt 44,7 MB Speicherplatz in Anspruch, ist in deutscher Sprache verfügbar und lässt eine iPhone 6-Optimierung noch vermissen.

Wer die neue Version installiert hat, kann innerhalb der App ein Zahlungsmittel festlegen, um mit der Taxi Deutschland-App bargeldlos die Taxi-Fahrt bezahlen zu können. Unterstützt werden die Kreditkarten VISA und Mastercard, auch PayPal ist mit an Bord. In Bochum konnte ich nur Kreditkarte auswählen – der Service wird aktuell ausgeweitet.

Ebenfalls neu sind Taxifahrten auf Rechnung. Auch diese Option wird vorerst in ausgewählten Städten freigeschaltet, welche dies sind konnte ich bis dato nicht herausfinden. Des Weiteren haben die Entwickler nun eine Option integriert, um bestellte Taxis noch rechtzeitig stornieren zu können.

Taxi Deutschland bietet viele Taxis in der Nähe

Natürlich lassen sich weiterhin Taxis ordern. Im Gegensatz zu myTaxi, das wirklich nur in ausgewählten Großstädten verfügbar ist, ist Taxi Deutschland in allen Städten und Gemeinden mit über 5.000 Einwohnern vorhanden. Mit nur zwei Klicks könnt ihr euch ein Taxi bestellen, auch Sonderwünsche wie Großraum, Kartenzahlung und ähnliches sind möglich.

Mit dem Preisrechner könnt ihr euch schon vor Antritt der Fahrt die ungefähren Kosten anzeigen lassen, auch die voraussichtliche Ankunftszeit wird per App angezeigt. Der volle Service ist dabei in den meisten größeren Städten Deutschlands verfügbar.

Mit myTaxi Geld sparen

myTaxi 50 ProzentIn diesem Zusammenhang möchten wir noch auf myTaxi (App Store-Link) aufmerksam machen. Aktuell gibt es nämlich auf alle Fahrten 50 Prozent Rabatt, das Angebot ist noch bis zum 17. Mai 2015 gültig. Der Vorteil bei myTaxi: Ihr könnt sogar Gutscheine verwenden und einlösen. Wer den Gutscheincode appgefahren hinterlegt, bekommt 10 Euro Guthaben für die erste Fahrt. Eine Kombination aus Rabattaktion und Gutschein funktioniert jedoch nicht.

Auch wenn myTaxi in Bochum nicht offiziell verfügbar ist, haben sich einige Fahrer dem angeschlossen. Da es hier wirklich kaum konkurrieren Fahrer mit myTaxi gibt, können die Fahrer von einem geringen Prozentsatz profitieren, das als Provision an myTaxi bezahlt werden muss. Denn bei myTaxi gilt: Wer am meisten Geld abdrückt, bekommt die Fahrt.

In Großstädten führt das zu folgendem Problem: Wer ein Taxi per myTaxi ordert und der Fahrer um die Ecke 5 Prozent eingegeben hat, der Fahrer, der noch 4 Kilometer entfernt aber 7 Prozent bezahlt, bekommt den Zuschlag und ihr müsst deutlich länger auf euer Taxi warten. Dieses Prinzip wollen wir nicht gutheißen, sind trotzdem von der Qualität der myTaxi-App und dessen Entwicklung positiv angetan.

Der Artikel Taxi Deutschland: Bargeldloses Bezahlen via App jetzt möglich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2 Problem: Musik fehlt, doppelt oder durcheinander

In iTunes 12.2 frustriert die iCloud-Musikmediathek hinter Apple Music aktuell viele User.

iCloud ist schon seit Jahren alles andere als Apples Lieblingskind. Anmeldeprobleme, der Sync zickt rum und so fort. Zwei Tage nach dem Start von Apple Music häufen sich jetzt auch Berichte in Support-Foren, wonach der angekündigte Sync der privaten Musik auf alle Geräte mit der iCloud-Musikmediathek Probleme macht.

iCloud Musikbibliothek

Viele User berichten von doppelten Musikdateien nach dem Sync, falsch zugewiesenen Covern etc. Die härtesten Fälle fanden nach dem Sync sogar Ihr in jahrelanger Arbeit gebauten Playlisten bunt zusammengewürfelt oder sogar Großteile der Bibliothek gelöscht vor.

Neuer Content häufig mit DRM

Letzterer Fall ist dabei besonders heftig, wenn User dann versuchen, sich den Content von iTunes erneut zu laden. Dieser kommt, selbst wenn er DRM-frei von einer CD importiert wurde, dann häufig mit Kopierschutz, kann also nicht auf unbegrenzt vielen Geräten abgespielt werden.

Apple Music

Eine Stellungnahme Apples oder offizieller Lösungsansätze gibt es noch nicht. Ein halbwegs guter Workaround von Apple Insider empfiehlt, eine alte iTunes Library-Datei (.itl) in das Programm zu laden, um die Bibliothek so wiederherzustellen – und nachher nicht mehr die iCloud-Musikmediathek zu verwenden.

Wie sind Eure Erfahrungen? Hat die Zusammenlegung aller Musik via iCloud bei Euch geklappt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

On Air: TV-Programm jetzt mit Apple Watch-Erweiterung

medicusDer TV-Programmführer On Air, eine werbefinanzierte Applikation, die sich kostenlos aus dem App Store laden lässt, steht euch jetzt in Version 6.0 zur Verfügung und integriert erstmals eine Erweiterung für die Apple Watch. Nach eigenen Angaben bietet die drittgrößte mobile TV-Zeitung Deutschlands mehr als ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Merendam – beängstigend Flucht

Es gab eine Geschichte an einem einsamen Dorf eines Tales, was frueher lobend erzaehlt wurde.

Was ist denn ueberhaupt dieser Frau passiert, die vor Schrecken sprachlos ist und zittert, wo jetzt ein leerer Ort ist

Von der Finsternis kommt eine kalte Silhouette… lassen Sie jetzt mit Ihrer Kraft aufdecken, was das sein soll.

9 unterstützte Sprachen
English, 日本語, español, Deutsch, français, русский, Indonesia, ไทย, 한국어

WP-Appbox: Merendam - beängstigend Flucht (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch: "Swift für Ungeduldige"

Der SmartBooks-Verlag hat ein Buch zu Swift auf den Markt gebracht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Viele Dateien auf einmal verschieben, auch wenn sie nicht zusammen hängen – so geht's

OS X 10.10. Yosemite gibt Ihnen die Möglichkeit, viele Dateien auf einmal zu verschieben, auch wenn sich unter ihnen die ein oder andere Datei befindet, die Sie nicht „mitnehmen“ möchten. Dabei müssen Sie nicht auf das Kontextmenü zurückgreifen. Eine einfache Drag & Drop-Aktion mit der Maus und das Drücken einer Taste kann ausreichen. Mit diesem Werkzeug lassen sich viele Dateien auf Ihrem Rechner sehr einfach mit einer einzigen Aktion in die gewünschten Ordner einsortieren. Wir zeigen Ihnen in unserem Video-Tipp wie's funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt deutlich besser: ARD Mediathek mit neuen Apps für iPhone und iPad

ard-mediathekIm Trubel um den Start von Beats Music ging das Update für die ARD Mediathek gestern ein wenig unter: Die größte Online-Mediathek Deutschlands ist mit neuen Apps für das iPad und das iPhone am Start. Das Mediathek-Team hat sich ordentlich ins Zeug gelegt. Endlich lässt sich die öffentlich-rechtliche Videosammlung auch vernünftig und flott per App nutzen. Neben aktuellen Livesendungen stehen darüber ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 & Apple Music: Was ist hier zur Zeit schon möglich?

Eddy Cue hat, wie bereits bei uns berichtet wurde, eine neue iOS 9 Beta für kommende Woche bestätigt. Bisher kamen die User, welche die iOS 9 Beta 2 installiert haben noch nicht in den Genuß des neuen Dienstes von Apple: Apple Music. Es gibt jedoch einige Funktionen, welche Ihr bereits unter der iOS 9 Beta […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 7.05 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

50% off MacPilot

MacPilot can enable and disable hidden features in Mac OS X, optimize and repair your system, and perform numerous routine maintenance operations with the click of a button!” Purchase for $14.95 (normally $29.95) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES July 4th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Segas „Heroki“ ist im AppStore erschienen & im Gameplay-Video

Segas „Heroki“ ist im AppStore erschienen & im Gameplay-Video

Mit etwas Verspätung hat es nun auch Heroki (AppStore) von Sega und Picomy Games in den AppStore geschafft. Das Adventure kann für 7,99€ als Universal-App aus dem AppStore geladen werden.

Bevor wir euch später am heutigen Spiele-Donnerstags das neue Premium-Spiel in aller Ausführlichkeit vorstellen, wollen wir euch schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das Spiel geben. Und haben die ersten Minuten, die wir mit der 7,99€ teuren Universal-App verbracht haben, in einem kleinen Video festgehalten. Wer also nicht auf unser ausführliches Review warten will, aber einen kleinen Eindruck vor dem ja nicht ganz so günstigen Premium-Download wünscht, wird hier fündig…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes verrät neue iPod-Farben

iTunes verrät neue iPod-Farben

In der am Dienstag erschienenen neuen Version von Apples Medienverwaltung finden sich Bilder verschiedener noch unbekannter iPod-Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkedIn Video Schulung aktuell kostenlos

LinkedIn ist die Business Plattform im Web schlecht hin. Spätestens seit Xing in der Schweiz es macht wie viele andere ausländischen Firmen und uns ein mehrfaches des Abo preise abknöpfen möchte ist auch hier in der Schweiz LinkedIn immer mehr auf dem Vormarsch.
Hier im Blog habe ich euch schon mal auf eine Schulung vom Achim Hepp (Twitter im Business) von meinem mit-Podcaster im #GeekTalk aufmerksam gemacht. Heute geht es um ein weiters Video vom ihm welche es aktuell kostenlose auf Video2Brain anzuschauen gibt.

LinkedIn Video Schulung aktuell kostenlos

Für alle, die wie ich einmal ein Konto bei LinkedIn erstellt haben, sich aber nie wirklich damit auseinander gesetzt haben ist dieser Lehrgang sicherlich sehr praktisch. Genauso aber für alle unter euch die noch gar kein Konto haben.
Der Achim gibt euch hier wichtige und praktische Tipps, worauf ihr achten solltet beim erstellen eines neuen Kontos und/oder dem Konfigurieren dessen.

Zu den weiteren Themen gehören das Netzwerken, Interaktion, einen Job über LinkedIn finden etc.

Dieses Video-Training vermittelt Ihnen Schritt für Schritt die Grundlagen für einen erfolgreichen Auftritt auf der internationalen Business- und Social-Plattform LinkedIn. Sehen Sie, was Sie beim Aufbau Ihres Profils, das Dreh- und Angelpunkt all ihrer Aktivitäten ist, beachten sollten und profitieren Sie von den Tipps von zwei erfahrenen Netzwerkern.

Ich wünsche euch allen viel Spass mit dem Schulungsvideo vom Achim auf Video2Brain.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Connect: Lange Ladezeiten und wenig Inhalte

Neben dem Streaming Dienst Apple Music und dem Rund-um-die-Uhr-Radio Beats1 hat Apple auch Connect gestartet, die Plattform, auf der sich die Künstler mit ihren Fans austauschen können und die Möglichkeit haben, neben der Musik weitere Inhalte aus ihrer Arbeit ungefiltert preiszugeben.

Apple beschreibt den Service auf seiner Website so:

Backstagebilder. Lyrics, die noch in Arbeit sind. Der Rohschnitt eines neuen Videos. Hier können Künstler alles teilen, was sie wollen. Denn wenn Musiker direkt mit ihren Fans kommunizieren können, entsteht daraus etwas ganz Besonderes.

Doch so tief Connect auch in Apple Music integriert ist, fällt der Dienst bislang vorwiegend durch lange Ladezeiten, Aussetzer und eher weniger durch seine Inhalte auf. Viele Buttons und Link-Verweise, wie etwa die auf ähnliche Künstler, funktionieren nicht. Geteilte Videos lassen sich mitunter nur schwer anstoßen. Umlaute in den Beschreibungstexten zu den Song-Writern werden nicht wiedergegeben. Die Info-Texte sind teilweise noch auf Englisch. Der Link zum Profil ist schlecht kenntlich gemacht. Seiten laden zeitweise nicht. Und beim Layout der Kommentar-Ansicht muss noch Einiges gemacht werden – insbesondere auf dem iPad.

Bislang wirkt Connect wie ein unfertiger Rohbau. Es fehlt auch an Inhalten, was nach der kurzen Zeit vielleicht verständlich sein mag. Dennoch ist es schwer vorstellbar, dass hier wirklich was ins Rollen kommt.

Und dass, obwohl die Integration von Connect in Apple Music durchaus gelungen ist. So zeigt das Profil gleich die aktuellen Alben und Songs an. Selbst die Editoren (wie etwa Apple Music Pop) haben ein solches Konto und können die neu erstellten Playlisten mit den Anhängern teilen. Das ist praktisch, falls man keine Neuheiten verpassen will.

Apple sollte Connect einmal etwas aufpolieren, die Schönheitsfehler ausbügeln, die Ladezeiten dringend verbessern und Künstler dazu motivieren, ihr Profil auch regelmäßig zu pflegen. Ansonsten wird das soziale Musik-Netzwerk schnell langweilig und nicht mehr begehrenswert. Das muss Cupertino vermeiden.

So posten die Künstler

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple aktualisiert deutsches Benutzerhandbuch

handbuchDas ging schnell. Nur zwei Tage nach Ausgabe des iOS-Updates auf Version 8.4 hat Apple jetzt die deutsche Version des iPhone-Benutzerhandbuchs überarbeitet und bietet die neue Version jetzt zum Download im iBooks Store an – der PDF-Download verharrt derzeit noch in Version 8.3. Die spannendste Neuerung im deutschen Handbuch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple entfernt die Privatfreigabe für Musik

Die größte Neuerung von iOS 8.4 liegt ohne wenn und aber im musikalischen Bereich. Apple hat die Musik-App komplett überarbeitet und Apple Music ins System implementiert. Wenige Tage nach der Freigabe von iOS 8.4 fällt jedoch eine weitere Veränderung auf. Apple hat die Privatfreigabe für Musik entfernt. Für Videos lässt sich diese weiterhin nutzen.

homesharing

Was bedeutet Privatfreigabe? Mit der Privatfreigabe in iTunes könnt ihr Musik, Filme, etc. in eurer iTunes Mediathek auf bis zu fünf Computern in euren Haushalt freigeben. Darüberhinaus könnt ihr mit der Privatfreigabe iTunes Inhalte auf euren iOS-Geräten oder AppleTV wiedergeben.

Apple entfernt Privatfreigabe für Musik in iOS 8.4

Im Apple Support-Forum diskutiert man aktuell über das Fehlen von Home Sharing (Privatfreiagbe) für Musik in iOS 8.4. Diese Funktion kann somit nicht mehr auf dem iPhone, iPad und iPod touch genutzt werden. Parallel dazu hat Apple sein Support-Dokument für die Privatfreigabe angepasst, zufällig am gleichen Tag der Freigabe von iOS 8.4. In diesem spricht Apple auch nur noch von der Privatfreigabe von Videos. Diese kann über Einstellungen -> Videos aktiviert werden.

In unseren Augen hängt diese Veränderung ganz klar mit der Einführung von Apple Music zusammen. Neben der Einzelmitgliedschaft (9,99 Euro) bietet Apple eine Familienmitgliedschaft (bis zu 6 Mitglieder) für 14,99 Euro an. Möglicherweise gehört diese Veränderung in iOS 8.4 zur Kooperation mit den Plattenlabels, so dass diese eingefordert haben, dass Home Sharing mit dem Start von Apple Music beschnitten werden soll.

Auf dem Mac unter iTunes 12.2 steht die Privatfreigabe in vollem Umfang und somit auch für Musik zur Verfügung. Lagert Musik beispielsweise auf einem Mac im Arbeitszimmer, so kann ein Mac im Wohnzimmer mit der Privatfreigabe auf diesen zugreifen und Musik streamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroki: Wunderschönes Abenteuer als Premium-App von Sega im Test

Mit Heroki gibt es ein beeindruckendes neues Spiel im App Store, das in Zusammenarbeit mit Sega veröffentlicht wird.

Heroki 1

In den letzten Monaten hat uns Sega nicht unbedingt mit herausragenden Titeln versorgt. Immer wieder hat der namhafte Spiele-Konzern auf Freemium-Apps gesetzt, zuletzt beim eher enttäuschenden Sonic Runners. Dass Sega auch anders kann, beweist die Kooperation mit einem unabhängigen Entwickler-Team aus Rotterdam: Sie haben seit fünf Jahren an einem Spiel gearbeitet, das es nun in den App Store geschafft hat.

Die Rede ist von Heroki (App Store-Link). Die nach der Installation knapp 400 MB große Universal-App kann für 7,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden und verzichtet glücklicherweise auf In-App-Käufe. Stattdessen soll das Spiel in insgesamt vier Welten über zehn Stunden Spielspaß bieten – was wir in der Kürze der Zeit aber noch nicht überprüfen konnten.

Heroki ist liebevoll und detailreich gestaltet

Heroki ist ein liebevoll und aufwändig gestaltetes Action-Adventure, in dem ein Held mit Propeller-Kopf durch eine wunderschöne und farbenfrohe Welt gesteuert wird. Heroki, so lautet der Name des kleinen Helden, macht sich während seines bezaubernden Abenteuers den Wind zur Nutze – und fliegt, schwebt, fällt und segelt durch toll gestaltete 3D-Inseln hoch in den Wolken. Ziel des Spiels ist die Rettung der friedlichen Wolkenstadt Levantia.

Heroki 2

Wirklich gut gefällt uns die Gestaltung der Level. Es gibt mehr als einen Weg und viele Überraschungen, die man auf der Reise durch die Wolken entdeckt. Heroki muss dabei nicht nur auf Gegner aufpassen und diese aus dem Weg schaffen, sondern auch Geheimgänge entdecken und kleine Rätsel lösen. In jedem Level sind zudem fünf Embleme, sechs Buchstaben und eine Schatzkiste versteckt, die man für die Bestwertung finden muss – genau das ist aber gar nicht so einfach und erfordert ein wachsames Auge.

Die Steuerung wird zu Beginn des Spiels ausführlich vorgestellt – genau wie das restliche Spiel aber leider nur auf Englisch und ohne deutsche Texte. Der kleine Held wird standardmäßig mit dem Finger durch die Luft gezogen, alternativ stehen zwei weitere Steuerungen zur Auswahl bereit. Ich persönlich habe mich für den digitalen Joystick entschieden, denn so wird nur ein kleiner Teil des Displays verdeckt und man behält stets den Überblick.

Das ist auch bitter nötig, um in Heroki geheime Gänge zu entdecken oder nicht direkt in den nächsten Gegner zu rasseln. Diese erledigt man mit herumstehenden Kisten, die vom Boden aufgehoben und dann zielsicher geworfen werden müssen. Für Abwechslung sorgen immer neue Kisten, in denen sich später auch Power-Ups oder Sprengstoff befinden.

Heroki 3

Wirklich herausragend ist die grafische Gestaltung von Heroki, die auf einer eigens entwickelten Engine basiert und insbesondere auf neuen Geräten mit Retina-Display einfach fantastisch aussieht. Überall gibt es winzige Details, kleine Animationen und immer wieder neue Überraschungen, die Heroki wirklich abwechslungsreich und spannend gestalten.

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht mehr groß über das Spiel reden, denn es ist einfach eine klare Empfehlung. Es ist zwar kein klassisches Jump’n’Run, in Sachen Qualität kommt es aber schon sehr nah an die bisher weiterhin nicht im App Store erhältlichen Mario-Spiele heran. Damit ihr euch einen noch besseren Eindruck verschaffen könnt, zeigen wir ein komplettes Level in einem kleinen Gameplay-Video.

Ein komplettes Level im Gameplay-Video

Der Artikel Heroki: Wunderschönes Abenteuer als Premium-App von Sega im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 ohne Home Sharing von Musik

Wie aus einem Apple Support-Dokument hervorgeht, lässt sich mit iOS 8.4 die integrierte Home-Sharing-Funktion nur noch für lokales Wi-Fi-Streaming von Videos verwenden. Musik können Nutzer hingegen nicht mehr auf ihrem iPhone oder iPad für andere Apple-Geräte freigeben. Der Grund dahinter ist momentan unklar. Sowohl rechtliche als auch technische Einschränkung könnte hinter der Beschränkung ste...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QuickCall

QuickCall ermöglicht es dir von so gut wie überall wo du deine Mitteilungszentrale oder deine QuickCall-Tastatur erreichen kannst, jemanden zu kontaktieren.

QuickCall bietet dir folgende Funktionen:
-Widget mit deinen Favoriten
-Widget mit Ziffernblock
-QuickCall – Tastatur

QuickCall – Tastatur:
Über die QuickCall – Tastatur kannst du anrufe tätigen.
Wähle einfach deine Nummer und tippe auf „call“.

WP-Appbox: QuickCall (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Executive: verrücktes Prügelspiel im feinen Zwirn

Riverman Media, das Indie-Studio hinter Pizza Vs. Skeletons (AppStore), hat am heutigen Spiele-Donnerstag 2 Jahre nach der Ankündigung endlich sein neues Spiel The Executive (AppStore) in den AppStore gebracht. Die Universal-App kostet als Premium-Download 2,99€ und ist ein verrücktes Actionspiel.
The Executive iPhone iPad
Als Chef einer riesigen Firma hat man eigentlich schon genug zu tun. Doch als eines Tages Werwölfe und andere fiese Geschöpfe das Unternehmen und die ganze Stadt bedrohen, müsst ihr euch auch noch darum kümmern. Es bleibt keine Zeit, den Anzug gegen etwas sportlichere Kleidung zu teilen, also prügelt ihr euch im feinen Zwirn durch 120 Level.

Per Taps lasst ihr Fäuste und Tritte sprechen, um die zahlreichen Gegner, die sich euch in jedem Level in den Weg stellen, aus dem Weg zu räumen. Tappt ihr auf den Gegner, fliegen entweder die Fäuste (Tap oben) oder Tritte (Tap unten). Doch Kämpfe werden nicht in der Offensive, sondern in der Defensive gewonnen, weshalb ihr euren Gegner stetig beobachten und im richtigem Moment seine Aktionen durch Taps auf euren Charakter abwehren solltet. Denn landen die Feinde zu viele Treffer, ist eure Lebensenergie irgendwann zuneige und das Level muss neu begonnen werden.
The Executive iPhone iPad
The Executive (AppStore) bietet aber nicht nur wilde Prügeleien mit eingängiger Steuerung, sondern auch kurze Jump’n’Run-Passagen, in denen ihr durch das Bürogebäude und andere Gegenden lauft und springt. Die Steuerung erfolgt hier über Wischgesten, bei denen es ebenfalls auf das richtige Timing und korrekte Ausführung ankommt.
The Executive iPhone iPad
Habt ihr alle Gefahren eines Level gemeistert, gibt es am Ende entsprechend eurer Leistung eine Bewertung im Stil amerikanischer Schulnoten und ein paar Dollar als Belohnung. Diese könnt ihr dann in diverse Upgrades investieren, die euren Boss stärker und das Kampfsystem durch verschiedene Gesten komplexer werden lassen.
The Executive iPhone iPad
The Executive (AppStore) ist ein ungewöhnliches und verrücktes (etwas anderes hätten wir von Rimerman Media auch nicht erwartet) Actionspiel als Mischung aus Beat’em Up und Jump & Run. Wer den Einheitsbrei im AppStore über hat, sollte hier zuschlagen – im wahrsten Sinne des Wortes…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 26)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Ein futuristisches Battle-RPG in sechs SciFi-artigen Arenen. Mit Online-Anbindung und Controller-Support.

Su Mon Smash: Star Coliseum
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 163 MB)

Gleiches Konzept, diesmal aber in Anzug und mit 50er-Jahre-Grafik. The Executive ist vermutlich der einzige Wall Street-Hai, der nicht nur Aktienkurse checkt, sondern auch in 120 Leveln Monster mit bloßen Händen abschlachtet.

The Executive The Executive
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 412 MB)

Hürdenlauf, Sprint, Hochsprung, Schwimmen und mehr: In 30 verschiedenen Sportarten könnt Ihr in der Summer Sport-Version Athletics 2 Euer virtuelles Leichtathletik-Können unter Beweis stellen.

Athletics 2: Summer Sports
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 95 MB)

Blockadillo

Als wild gewordener Spielball smasht Ihr in Blockadillo in zig Leveln mit Super Mario-Ästhetik so viele Farbblöcke wie möglich.

Blockadillo Blockadillo
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 64 MB)

Das Physik-Game Reflectica baut auf imitierte Spiegelkraft, um einen Strahl durch Hindernisse hindurchzuschicken. Etwas für clevere Strategen, die im voraus denken können.

Reflectica Reflectica
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 109 MB)

In Escape, dem neuen Game von Ketchapp, steuert Ihr eine schlingernde Rakete durch apokalyptische Level. Jeden Tag gibt es eine neue Challenge.

Escape Escape
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 79 MB)

Mit entspannter, fast schon kindhaft-verspielter Grafik kommt das Puzzle Lostar daher. In witzig konzipierten Leveln müsst ihr Objekte fallen lassen und zum Erreichen des Ziels so Kettenreaktionen auslösen.

Lostar Lostar
(6)
1,99 € (universal, 36 MB)

Space Invaders, aber andersrum. Ihr fallt in diesem Retro-Game aus dem All gen Erde und müsst Euch strategisch an Dingen festhalten und Gefahren ausweichen, um sicher unten anzukommen.

Space Spacy Space Spacy
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 52 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enthüllt geleaktes Foto neue iPods?

Viele hielten ihn bereits für tot. Doch nun scheint der iPod ein Revival zu feiern: In dem neu veröffentlichten iTunes 12.2 wurde ein Bild entdeckt, die neue iPod-Modelle zeigen sollen. Experten gehen davon aus, dass es sich dabei um eine Neuauflage der aktuellen iPods handelt. Darauf sollen zumindest die neuen Farben der iPod-Modelle hinweisen. Das letzte größere Update des iPods liegt schon mehrere Jahre zurück.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mädels, wir müssen reden!

LogEngine Image

Ich weiß bis heute nicht wer auf die glorreiche Idee gekommen ist aus uns domestizierte Sitzpinkler zu machen. Aber müsst ihr jetzt auch noch damit anfangen uns dabei Steine Klosteine in den Weg zu hängen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] iPad Air 2 & iPad mini 3: Apple-SIM in den Stores in Deutschland und der Schweiz erhältlich

Gemeinsam mit der Veröffentlichung des iPad Air 2 und dem iPad mini 3 im letzten Herbst hat Apple auch die Apple-SIM eingeführt – vorerst jedoch nur bei einigen Mobilfunkanbietern in den USA und in Großbritannien. Bei der Apple-SIM handelt es sich um eine programmierbare SIM-Karte, mit der direkt am iPad ein Datentarif bei einem Anbieter gebucht werden kann. Um...

[UPDATE] iPad Air 2 & iPad mini 3: Apple-SIM in den Stores in Deutschland und der Schweiz erhältlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern Magazin: Alle Ausgaben für jeweils 1,99 Euro per App

Digitale Magazine sind auf dem iPad schon länger zuhause. Aktuell bekommt ihr das stern Magazin zum kleinen Preis.

stern Magazin

Auch wenn es in der Vergangenheit einige kleinere technische Probleme gab und die Bewertung der App derzeit nur bei dreieinhalb Sternen liegt, lohnt sich aktuell ein Blick au das stern Magazin (App Store-Link). Immerhin bekommt man dort sämtliche digitalen Ausgaben des Magazins noch bis zum 7. Juli mit 33 Prozent Nachlass. Statt 2,99 Euro zahlt man für eine Ausgabe nur 1,99 Euro – im Angebot enthalten ist auch die aktuelle Ausgaben. Dort stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Endspiel um Europa – die Woche der Entscheidung: Reißen die Griechen und alle ins Chaos?
  • Tennis-Königin – Maria Scharapowa über ihren harten Weg an die Spitze
  • Fass mich nicht an! – Warum wir uns berühren müssen um glücklich zu sein
  • Wilde Krokodile – Unterwegs mit einem Alligator-Jäger in Florida

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Magazin bekommt man beim stern Magazin sogar zusätzliche Inhalte geboten. Das digitale Heft wurde mit exklusiven Video-Material, Audio-Slideshows und dynamischen Grafiken aufgebohrt. Sogar für das enthaltene Kreuzworträtsel wird kein wasserlöslicher Stift benötigt…

Bevor ihr eine Ausgabe lesen könnt, muss die kostenlose Magazin-App auf das iPad geladen werden. In der App werden dann alle Ausgaben aufgelistet und man kann vor dem Kauf der Einzelausgabe einen Blick auf eine kleine Vorschau werfen. Zudem gibt es die Ausgabe 3/2015 als kostenlose Gratis-Ausgabe, so dass man sich zuvor vollends vom Umfang und der Technik überzeugen kann.

Der Artikel stern Magazin: Alle Ausgaben für jeweils 1,99 Euro per App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage gegen Facebook: Wien drückt sich vor der Entscheidung

Im April berichteten wir über die vom Aktivisten Max Schrems ins Leben gerufene Sammelklage gegen Facebook. Insgesamt 25.000 Anwender sind zusammengekommen, um vor dem Landgericht in Wien gegen den Giganten vorzugehen. Hintergrund war vor allem die umstrittene Einführung der “Graph Search”, welche zusammen mit der NSA über die Software “Prism” laufen würde. Auch das ständige Tracking von Facebook-Usern durch die Betätigung des “Like-Button” ist Sachbestand der Sammelklage. Hierbei wird außerdem die Weitergabe der Nutzerdaten zum Hauptpunkt gekürt, die nicht nur laut Jurist und Aktivist Max Schrems unberechtigt erfolgt.

Damals beendeten wir den Artikel mit dem Verweis, dass Facebook das Wiener Gericht nicht für die zuständige Instanz für die Sammelklage halte.

FB

Und tatsächlich: Jetzt hat Wien die Klage abgewiesen, weil man Max Schrems nicht als Verbraucher ansehe. Lediglich Verbraucher dürfen im eigenen Land klagen, ansonsten müsse man nach Irland, wo Facebook seinen Sitz hat.

Die Initiative Europa gegen Facebook bringt in einer Pressemitteilung (PDF) ihre Missgunst zum Ausdruck:

Eine nachvollziehbare Erklärung ist das Landesgericht jedoch schuldig geblieben. Dem Kläger wird unter anderem vorgeworfen, dass er kein ‚Verbraucher‘ wäre, obwohl das Gericht gleichzeitig feststellt, dass der Kläger sein Facebook-Konto nur privat nutzt. Damit wären die Gerichte in Irland zuständig, denn nur Verbraucher können am eigenen Wohnsitz klagen.

Über den Inhalt der Klage wurde bislang noch nicht einmal diskutiert. Max Schrems kündigte an, in Berufung zu gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der neue Steve Jobs-Film: Neuer Trailer veröffentlicht

Bildschirmfoto 2015-07-02 um 07.25.41

Am 9. Oktober ist es soweit und die Verfilmung der offiziellen Biografie von Steve Jobs geht an den Start. Einige Monate vor diesem Event hat man nun endlich einen offiziellen Trailer veröffentlicht, der einen kleinen Einblick in den Film geben soll. Bekannt ist jetzt schon, dass die Ära “iPhone” nicht abgedeckt wird, sondern der Film nur bis zur Entstehung des iPods gehen wird. Das finden wir etwas schade, aber dennoch sollen viele Hintergrundinformationen enthalten sein, die man bisher nicht kannte.

Wie schon vorab bekannt geworden ist, spielt der Film hauptsächlich hinter den Kulissen der Keynotes und man bekommt einen Einblick, wie sich Steve Jobs auf die verschiedenen Events vorbereitet hat und welch ein Schauspiel eigentlich hier hinter den Keynotes steckt. Wahrscheinlich wird der Film auch bei uns in diesem Jahr noch in die Kinos kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carsharing: Daimler schrumpft Car2Go

Car2Go

Zu wenig Umsatz in Außenbezirken: Daimler stutzt sein Carsharing-Angebot zurecht. Besonders Berlin ist betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und Spotify: Die Navigation im Vergleich

music-iconIst es wirklich so kompliziert sich durch das Angebot des Streaming-Dienstes Apple Music zu navigieren, oder lässt Apples überladenes Interface den hierarchischen Aufbau des Musik-Kataloges nur so verschachtelt wirken? Die Suche: Spotify sortiert – Apple zeigt Ergänzungen Zwei Nutzer des Community-Portals Reddit haben den Aufbau des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt iPhone 6s mit 300 Mbps LTE Advanced

Aus Fotos zugespielter Komponenten der kommenden iPhone-Generation geht hervor, dass das iPhone 6s über einen verbesserten LTE-Chip von Qualcomm verfügen wird. Wie den Fotos des Logicboard zu entnehmen ist, verbaut Apple demnach den Qualcomm Gobi 9x35 (MDM9635M), welcher schnelles LTE Advanced mit 300 Mbps (37,5 MB pro Sekunde) über Mobilfunk verspricht. Der im iPhone 6 zum Einsatz kommende Gob...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Abo kündigen – So wird es gemacht

Seit dem 30. Juni und dem iOS Update 8.4 ist Apple Music verfügbar. Der Musik Streamingdienst aus Cupertino kann von allen Apple Nutzern drei Monate lang kostenlos getestet werden, sofern eine Kreditkarte hinterlegt ist oder sich mindestens 9,99 Euro Guthaben auf der Apple-ID befinden. Für alle, die das Abo sofort kündigen möchten, um nicht nach drei Monaten [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot stellt gleich fünf neue Drohnen vor (Fotos)

Parrot hat ein Set bestehend aus gleich fünf neuen Drohnen vorgestellt.

Alle fünf Drohnen werden Ende Juli erscheinen und lassen sich mit einer einzigen App ansteuern. Sie sind ausgestattet mit Akku, Ladekabel und Anleitung. Entwickler können außerdem mit dem angebotenen SDK selbst Programme für die Drohnen erstellen.

Jumping Night

Jumping Night bewegt sich mit 7 km/h voran und kann bis zu 80 Zentimeter springen. Mit Mikrofon und Kamera schießt die Drohne Videos, die auf dem 4 GB großen Flash-Speicher gesichert werden. Auch ein kleiner Lautsprecher ist mit an Bord. Dank eigenem WLAN-Netzwerk kann das Gadget aus einer Entfernung von bis zu 50 Meter noch angesteuert werden.

Jumping Race

Das Gadget bewegt sich fast doppelt so schnell wie Jumping Night und bietet ansonsten eine identische Ausstattung.

Parrot_JumpingRace_Max_Lifestyle

Airborne Night/Airborne Cargo

Die beiden können sich sogar mit bis zu 18 km/h vorwärts bewegen. Dafür fehlt allerdings die Möglichkeit des Springens. Dank Bluetooth 4.0 werden Daten bis auf eine Distanz von 20 Meter mit minimalem Akkuverbrauch übertragen. Die Kamera kann per Knopfdruck Fotos aufnehmen. Die beiden Modelle unterscheiden sich durch ihr Äußeres.

Parrot_AirborneNight_MacLane_Lifestyle

Hydrofoil

Der letzte im Bunde heißt Hydrofoil und dabei handelt es sich um eine Art Boot mit Drohne. Die Drohne sorgt für die Bewegung, kann aber vom Untersatz befreit werden und selbstständig werden. Eine kleine Kamera schießt Fotos. Auch hier wird per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet kommuniziert.

Parrot_Hydrofoil_NewZ_Lifestyle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugfixes, Stabilität und Sicherheit: Apple veröffentlicht OS X 10.10.4

Neben dem Update auf iOS 8.4 hat Apple am Dienstag Nachmittag auch OS X 10.10.4 veröffentlicht. Die Änderungen des neuen Yosemite-Updates spielen sich dabei ausschließlich im Hintergrund ab und Apple sorgt mit der Behebung verschiedener Bugs für bessere Stabilität und höhere Sicherheit am Mac. Eine der wichtigsten Änderungen stellt die Entfernung des fehlerhaften „Discoveryd“-Prozesses dar, der in den vergangenen Monaten auf vielen Macs Amok lief, Systemressourcen verbratet hat und für...

Bugfixes, Stabilität und Sicherheit: Apple veröffentlicht OS X 10.10.4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Als Gürteltier Blöcke zerschmettern im bunten Premium-Puzzle „Blockadillo“

Als Gürteltier Blöcke zerschmettern im bunten Premium-Puzzle „Blockadillo“

Der deutsche Indie-Entwickler Michael Olp hat heute Blockadillo (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die 2,99€ teure Universal-App ist ein Puzzlespiel mit Ähnlichkeiten zum Spiele-Klassiker „Brickles“.
Blockadillo iPhone iPad
In zahlreichen Level steuert ihr ein kleines Gürteltier, mit dem es alle farbigen Blöcke jedes Levels zu zerstören gilt. Zusammengerollt zu einer Kugel hüpft es stetig auf und ab und kann von euch über die Berührung des Displays auf der entsprechenden Seite nur nach links und rechts bewegt werden.
Blockadillo iPhone iPad
Prallt das Gürteltier gegen eine der vielen bunten Kisten, zerstört es diese – vorausgesetzt, dass die Kiste die gleiche Farbe hat. Über spezielle Kisten könnt ihr die Farbe des Gürteltieres aber ändern, so dass ihr es an die entsprechenden Gegebenheiten anpassen könnt.
Blockadillo iPhone iPad
Das war es aber noch lange nicht an Schwierigkeiten. Da gibt es zum Beispiel noch Labyrinthe, Schalter für Interaktion mit Brücken und Co sowie viele Gefahren wie Abgründe, Dornen, tödliche Kisten und vieles mehr, die dem kleinen Gürteltier bei Kontakt schaden und ein Level von vorne beginnen lassen. Diese solltet ihr übrigens möglichst schnell abschließen und dabei auch noch alle versteckten goldenen Statuen einsammeln, um ein Level mit maximaler Wertung abzuschließen.
Blockadillo iPhone iPad
Wenn ihr die Zeitvorgaben eines Levels einhalten wollt, wird Blockadillo (AppStore) zu einer hektischen Puzzleangelegenheit, die aber auch ohne Zeitdruck entspannt gespielt werden kann. Gelungene Mischung aus Puzzle, Geschicklichkeitsspiel und Arcade-Gameplay als Premium-Download – einzig eine deutsche Lokalisierung vermissen wir.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizieller Trailer für den neuen Steve-Jobs-Film – Kinostart hier am 12. November

steve-jobs-film-headerNach einem wenig aussagekräftigen Vorab-Filmchen macht Universal nun mit dem offiziellen Trailer Lust auf den kommenden Kinofilm „Steve Jobs“. Die Filmbiografie von Danny Boyle und Aaron Sorkin umspannt die Karriere des ehemaligen Apple-Chefs anhand drei seiner wichtigsten Produktpräsentationen: Der erste Mac im Jahr 1984, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiplayer-Spiele: OLO game kostenlos, Soccer Physics nur 99 Cent

Der App Store hält aktuell noch zwei reduzierte Spiele bereit, die unserer Meinung nach eine Erwähnung verdient haben.

olo game

Das OLO game (App Store-Link) ist aktuell wieder zum Nulltarif zu haben. Das sonst 2,99 Euro teure Spiel bietet Spielspaß für zwei Personen an einem Gerät. Einen Computer-Gegner gibt es leider nicht, ihr müsst also Freunde oder Familie zum Spielen auffordern.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele der eigenen Kugeln in der Zielzone zu platzieren und dafür Punkte zu kassieren. Dazu werden die kleinen Kugeln einfach mit dem Finger über den Bildschirm geschossen, sollten dabei aber nicht in der Zone des Gegners landen – dann können sie nämlich einkassiert werden. Ein OLO Game dauert so lange an, bis alle OLOs, so heißen die kleinen Kugeln, verbraucht sind.

OLO game ist spaßig, kurzweilig und kostenlos. Der Download ist 17,2 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe.

Soccer Physics: Ein nicht ganz realistisches Fußball-Spiel

Auch das sonst 1,99 Euro teure Soccer Physics (App Store-Link) ist reduziert erhältlich. Erstmals hat der Entwickler den Preis auf 99 Cent gesenkt. Auch hier handelt es sich um ein Multiplayer-Spiel, das sich nicht nur an Fußball-Fans richtet.

Die Steuerung? Mehr als simpel: Tipp man auf seinen Knopf, bewegen sich beide Spieler. Wie sie sich bewegen, kann man dagegen nicht frei bestimmten – nur die Physik gibt in Soccer Physics den Ausschlag. Irgendwie zumindest. Auf diese Weise gilt es zu versuchtem, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Für Abwechslung sorgen immer neue Gegebenheiten. Mal spielt man in Soccer Physics auf kleine oder besonders große Tore, mal mit einem Football oder einem Strandball, bei der nächsten Runde ist der Platz vereist und besonders rutschig.

Soccer Physics bietet, im Gegensatz zum OLO game, auch einen Computergegner an – mehr Spaß macht es aber zu zweit an einem Gerät. Soccer Physics ist erstmals reduziert, 19,5 MB groß und mit vier von fünf Sternen bewertet.


(YouTube-Link)

Der Artikel Multiplayer-Spiele: OLO game kostenlos, Soccer Physics nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleaner Pro – Entfernen Sie doppelte Kontakte für iCloud Gmail Outlook & Yahoo

* Entferne doppelte Kontakte ganz einfach! *

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Cleaner hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Denkst du dein Adressbuch ist gut organisiert?
Du wirst überrascht sein, wie ‚Cleaner‘ es upgraden kann!

WP-Appbox: Cleaner Pro – Entfernen Sie doppelte Kontakte für iCloud Gmail Outlook & Yahoo (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit musikalischen Lücken – Stars wie die Beatles und Prince fehlen

Apple hat schon einiges geleistet, um bekannte Musiker und Bands bei Apple Music ins Boot zu holen, doch einige Berühmtheiten wie die Beatles fehlen gänzlich und werden nur über den iTunes Store zum Kauf angeboten.

13444-8205-appleinsider-l

Manche Künstler und Bands sind andererseits nun zum ersten Mal im Musikstreaming vertreten. Dazu zählt beispielsweise Radiohead. Das Album „In Rainbows“ feierte auf Apple Music sein Streaming-Debut.

Spezialfall: The Beatles, ebenfalls resistent: Prince und Garth Brooks

Sehr bemüht hatte sich Apple schon immer um die Beatles. Auf iTunes sind sie mittlerweile erhältlich, doch auf Apple Music fehlen sie. Lizenzen sind einfach nicht zu erhalten.

Ähnlich geht es dem Konzern aus Cupertino mit Prince und Garth Brooks. Bis auf wenige Ausnahmen stellen sich beide konsequent dem Streaming entgegen. Hier geht es nicht um Apple allein, sondern um eine grundsätzliche Frage für oder gegen das Streaming.

Laut AppleInsider ist es aber im Bereich des Möglichen, dass sich zumindest Prince umstimmen lässt. Wie auch bei AC/DC-Star Brian Johnson und Thom Yorke von Radiohead könnte Apple die Künstlerherzen mit einem kleinen Extrazuschuss an sich reißen: Der Konzern soll bis zu 1,5 Prozent mehr Geld bieten als die Konkurrenz von Spotify un Co.

Viele Künstler würden sich aber auch durch den wirtschaftlichen Erfolg von iTunes angezogen fühlen. Nach der Integration von Beats Music und mit Jimmy Iovine und Dr. Dre an seiner Seite dürfte Apple eine noch stärkere Überzeugungskraft haben als in den Jahren zuvor.

Bedenken der Künstler kurzfristig ausgeräumt

Hatte Apple zunächst vor, für jede Platte eine dreimonatige Gratis-Testphase zuzulassen, schwenkte der Konzern kurz vor dem Start von Apple Musik um und respektierte damit die Einwände der Künstler und Plattenlabels: Diese Bedingung, bei der die Rechteinhaber ein Vierteljahr nichts verdient hätten, wurde kurzfristig gestrichen. Somit gibt es aber in Apple Musik nun doch kein kostenloses Musikangebot wie anfangs geplant.

Unklar ist bisher, warum Künstler wie Prince sich gegen Apple Music sträuben. Doch Apple habe keineswegs aufgegeben, sondern kämpfe weiter um die Rechte der widerspenstigen Interpreten, berichtet AppleInsider.

Update:

Prince hat sich vor wenigen Tagen per Twitter mit mehreren Tweets zur Thematik zu Wort gemeldet. Er wirft den Plattenlabels vor doppelt abzukassieren, während man den Künstlern weniger zahlt. (Danke Jack68)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple behebt iCloud-Ausfall

Bis in die frühen Morgenstunden berichteten zahlreiche Nutzer, dass mehrere iCloud-Dienste nicht mehr korrekt funktionierten . Betroffen waren diesmal Dokumente in der iCloud, Foto-Synchronisierung, iCloud Backup, iCloud Drive, iWork for iCloud, Mail Drop sowie erneut iMessage. Auf der offiziellen Statusseite bestätigte Apple die Probleme und gab an, dass "einige Nutzer beim Zugriff auf die Die...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

31% off Deep

Deep as the unique ability to find images based on color. It also allows you to search by tag, location, rating, size and aspect ratio. Images can be tagged. Deep calculates the range of colors used in each of your images by analyzing the pixels and calculating the most popular colors. This is what makes the palettes in Deep powerful, you can find images that have similar colors.” Purchase for $8.99 (normally $12.99) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES July 6th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Basics: Playliste erstellen und teilen

Es ist ganz einfach, Playlisten in Apple Music erstellen und mit Freunden teilen.

1-Playlist-in-Apple-Music

Playlist erstellen

Erstellen könnt ihr eine Playlist über die Apple Music App in dem Reiter “Meine Musik”. Hier müsst ihr oben rechts auf das “Neu”-Symbol klicken und dort dann Name und Artwork für eure Playlist bestimmt.

Songs hinzufügen

Nun müsst ihr Songs zu eurer neu erstellten Playlist hinzufügen. Hierzu geht ihr über den Button “Neue Musik hinzufügen”, hierbei könnt ihr Songs aus eurer eigenen Musikbibliothek auswählen. Wenn ihr Musik aus Apple Music einfügen wollt, müsst ihr lediglich die drei Punkte neben dem Song-Namen und dort auf “Musik hinzufügen” auswählen. In der voreingestellten Titelliste “Hinzugefügt” sammelt das Programm all eure Musik, egal in welcher Playlist ihr diese hinterlegt habt.

Playlist teilen

Wenn ihre eure Playlist erstellt habt, könnt ihr diese über den bekannten Share Button via iMessage, AirDrop, Mail, Twitter, Facebook usw. mit Freunden teilen. Falls ihr nun noch Änderungen an eurer Liste vornehmt, erscheinen diese auch bei euren Freunden. Praktisch. Über den Edit-Button ganz oben lässt sich die Abspielliste aber auch privat halten.

Leider ist es bislang nicht möglich, dass eure Freunde auch Songs hinzufügen können, die ihr dann seht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Powerbank, KfZ-Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

Wicked Chili Lüftugnshalterung (hier)
Intocircuit 15000 mAh Powerbank (hier)

ab 10 Uhr

Zolo Powerbank 3000 mAh (hier)
Netgear LTE Mobile-Hotspot (hier)
Intenso 2600 mAh Powerbank (hier)
Sony Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 12 Uhr

Intenso Powerbank 5200 mAh (Foto/hier)

Intenso Powerbank

ab 13 Uhr

Speedlink Turay KfZ-Ladegerät (hier)

ab 16 Uhr

Netgear ReadyNAS (hier)
Speedlink Cubid Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 18 Uhr

Winpower 10400 mAh Akku-Pack (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urlaubszeit: Navigon Europa für iPhone und iPad zum Sonderpreis

navigonMit Blick auf die anstehende Reisezeit ist uns die aktuelle Preisreduzierung von Navigon Europe eine Notiz wert. Die zuletzt in der Regel 80 Euro teure App lässt sich momentan für 54,99 Euro und damit so günstig wie noch nie laden. Mit dem Kauf erhaltet ihr aktuelles Kartenmaterial ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAVIGON Europe zur Zeit nur 54,99 €

Mit NAVIGON verwandeln Sie Ihr iPhone oder iPad in ein vollwertiges mobiles Navigationssystem. Durch konsequente Umsetzung der Menüführung fügt sich die App nahtlos in die iOS-Bedienphilosophie ein und kann auf jedem iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5 und dem iPad (Navigationsfunktion ist nur auf dem iPad WiFi +3G möglich) installiert werden.

*** Funktionsumfang ***

– einfache, intuitive Benutzerführung

- Verwendung im Hoch- und Querformat möglich

- präzise Sprachansagen 

– Intelligente Adresseingabe

- Fahrspurassistent Pro 

– Reale Beschilderungsanzeige 

– Geschwindigkeitsassistent mit einstellbarer visueller und akustischer Warnung 

– NAVIGON MyRoutes

- Tag-/Nacht-Modus der Kartendarstellung (automatische Umstellung)

– 2D und 3D Kartendarstellung (Birdview) 

– Routenplanungsfunktion

– Text-to-Speech (Ansage von Straßennamen)

- Erweiterte Fußgängernavigation mit Nutzung des im iPhone integrierten Kompass

- Lokale Suche

- Reality Scanner für Sonderzielsuche mit Augmented Reality

- Koordinateneingabe 

– SOS Notfallhilfe 

– Mögliche Mitfahreranzeige durch das Mitfahrnetzwerk flinc. Nach einmaliger Aktivierung können Sie Ihre NAVIGON-Fahrt automatisch als Mitfahrgelegenheit anbieten. Mitfahrer können Sie entlang Ihrer Route auch direkt in Ihrer NAVIGON App anfragen – während Sie bereits unterwegs sind.

Neuestes HERE maps (ehemals Navteq) Kartenmaterial mit folgender Abdeckung:
Albanien, Andorra, Belarus, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Groß-Britannien, Irland , Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikan

Latest Map Garantie:
Nach Erstinstallation der App haben Sie automatisch Zugriff auf die aktuellsten Karten des Marktführers HERE maps (ehemals Navteq).

NAVIGON FreshMaps XL (In App Kauf):

Immer aktuelle Karten mit NAVIGON FreshMaps XL! Aktualisieren Sie Ihr Gerät jetzt quartalsweise mit neuesten Kartenupdates aus Expertenhand. Ihr Gerät ist dadurch immer auf dem aktuellsten Stand und kennt neben Änderungen oder Neuerungen im Straßennetz auch jede Menge neuer Sonderziele. Das bringt Sicherheit, schont die Nerven und spart Zeit!

NAVIGON MyMaps:

NAVIGON MyMaps ermöglicht es Ihnen nur die Länderkarten mit sich zu führen die Sie aktuell benötigen. Das schafft mehr Speicherplatz für Ihre Fotos, Musik oder weitere Apps.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Die korrekte Positionierung Ihres iPhones im Fahrzeug ist für einen optimalen GPS-Empfang sehr wichtig! Hierfür empfehlen wir den Einsatz des NAVIGON Design Car Kit für iPhone, das neben dem Design-Saugnapfhalter auch ein Kfz-Ladekabel beinhaltet, so dass Sie Ihr iPhone während der Fahrt aufladen können. Erhältlich im Fachhandel oder direkt im NAVIGON Shop unter www.navigon.com!

Falls Sie Schwierigkeiten mit dem GPS-Empfang Ihres iPhones haben, beachten Sie bitte den FAQ-Bereich auf www.navigon.com.

Die dauerhafte Benutzung von GPS im Hintergrund kann zu einer deutlichen Verringerung der Batterielaufzeit führen

NAVIGON wünscht Ihnen viel Spaß beim Navigieren, ganz gleich ob im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß.

WP-Appbox: NAVIGON Europe (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ON AIR: TV-Programm auf der Apple Watch abrufen

Der TV-Guide ON AIR hat seine Applikation für die Apple Watch optimiert.

on air apple watch

Wer zum Abruf des TV-Programms ON AIR (App Store-Link) verwendet, kann sich jetzt über eine Apple Watch-App freuen. Das Update auf Version 6.0 fügt eine App und einen Check hinzu, der über das aktuelle TV-Programm informiert. ON AIR ist weiterhin ein kostenloser Download für iPhone und iPad, der sich über Werbung finanziert.

Auf der Apple Watch könnt ihr das aktuelle Programm anzeigen, per ForceTouch könnt ihr auch zur Primetime springen. Die Auflistung ist wirklich gelungen, mit einem Scrollbalken wird der Fortschritt der Sendung dargestellt. Wer eine Sendung anklickt, gelangt zur individuellen Senderübersicht, auch ist das Hinzufügen einer Erinnerung für eine bestimmte TV-Show möglich. Hingegen zeigt der Check die TV-Tipps des Tages.

ON AIR bietet schnelle Übersicht

ON AIRWeiterhin wurde der integrierter Player für Trailer verbessert, auch das Widget für die Mitteilungszentrale wurde optisch überarbeitet. Ebenfalls klasse: Die zuletzt doch etwas aufdringliche Werbung wurde wieder etwas heruntergefahren.

Insgesamt listet ON AIR 250 Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und zeigt eine Vorschau der nächsten 7 Tage. Mit dabei sind Highlights, detaillierte Beschreibungen, Bilder, Trailer, ein Programmraster, Erinnerungen und nun auch Apple Watch-Support.

ON AIR ist meine liebste TV-App auf dem iPhone. Sie bietet einen schnellen Überblick, eine einfache Bedienung und ein hübsches Layout. Wer den TV-Guide ohne Werbung nutzen möchte, kann diese mit einer jährlichen Gebühr von 8,99 Euro deaktivieren.

Der Artikel ON AIR: TV-Programm auf der Apple Watch abrufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive nun offiziell Chief Design Officer

Ende Mai kündigte Apple die personelle Umstrukturierung des Design-Bereichs an - ein Blick auf Apples Leadership-Seiten zeigt, dass der Schritt jetzt vollzogen wurde. Zuvor als "Senior Vice president of Design" geführt trägt Jonathan Ive ab sofort den Titel "Chief Design Officer". In der Kurzvorstellung beschreibt Apple die neue Rolle von Ive als "Zuständigkeit für jegliches Design bei Apple, i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG „Fearless Fantasy“ bereits deutlich reduziert

RPG „Fearless Fantasy“ bereits deutlich reduziert

Auch am von Neuerscheinungen dominierten Spiele-Donnerstag geht es weiter mit den Preissenkungen. Wie z.B. bei Fearless Fantasy (AppStore) von Tinybuild. Das erst vor eineinhalb Monaten erschienen RPG kostet aktuell nämlich nur 0,99€. Das macht eine stolze Ersparnis, schließlich lag der Preis der Universal-App bisher bei 3,99€.
Fearless Fantasy iPhone iPad
In Fearless Fantasy (AppStore) schlüpft ihr in die Rolle des Kopfgeldjägers Leon, der in in rundenbasierten Duellen immer und immer wieder auf merkwürdige Kreaturen trifft. Die Kämpfe basieren sowohl in Angriff als auch Verteidigung auf einer Reihe Wisch- und Tap-Gesten, bei den es vor allem auf das richtige Timing und eine saubere Ausführung ankommt.
Fearless Fantasy iPhone iPad
Das ist durchaus intuitiv und einfach zu erlernen, macht zudem Spaß und ist abwechslungsreicher als das einfache Auswählen verschiedener Buttons, wie in vielen anderen Genre-Vertretern schon gesehen. Mehr Infos zu Fearless Fantasy (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinity Blade

Infinity Blade ist das erste mobile Spiel, das auf der bahnbrechenden Unreal Engine 3-Technologie von Epic basiert, und es ermöglicht dank der umwerfenden Grafik, der packenden Kämpfe und der mitreißenden Charakterentwicklung in einem komplett in 3-D realisierten Reich mobiles Spielen in einer neuen Dimension.

Universelle App – Spiele Infinity Blade auf iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, , 2, 3rd & 4th Generation, Mini, iPod Touch 3 (16GB und höher), oder iPod Touch 4 für einen einmaligen, günstigen Preis.

INFINITY BLADE

Seit ewigen Zeiten hat der Gottkönig mit eiserner Hand regiert – seine Macht ist unberechenbar, seine Anhänger gehen ins Unermessliche. Jetzt müssen Sie in die Dunkle Zitadelle reisen, um nacheinander gegen seine Titanen zu kämpfen und sich letzten Endes dem Gottkönig selbst zu stellen. Das ist Ihr Geburtsrecht und in Ihrer Blutslinie festgelegt – Sie müssen das Volk vor der endlosen Regentschaft der Finsternis befreien. Der Unsterbliche kann bezwungen werden – aber nur, wenn Herz, Geist und Stahl eins werden.

DYNAMISCHE EINZELSPIELERKAMPAGNE

Spektakuläre 3-D-Charaktere und -Umgebungen, die von der preisgekrönten Unreal Engine 3 erzeugt werden, erwecken die Geschichte eines einsamen Ritters, der die Zivilisation retten muss, zum Leben.

REAKTIONSSCHNELLE UND INTUITIVE BERÜHRUNGSSTEUERUNG

Angreifen, Ausweichen, Blockaden und das Wirken verheerender Zauber – und das alles, indem Sie nur den Finger bewegen.

EINFACHE NAVIGATION

Eine intuitive Tap-to-Move-Steuerung ermöglicht den Spielern eine mühelose Navigation, sodass sie das Reich erkunden können, während sie gleichzeitig nach sammelbaren Gegenständen wie Schätzen, Schwertern, Schilden, Rüstungen und anderen magischen Objekten suchen.

UMFANGREICHE CHARAKTERANPASSUNG

Dutzende von Schwertern, Schilden, Helmen, Rüstungen und magischen Ringen können gefunden und benutzt werden, um den Charakter sowie Angriff, Gesundheit, Schild und Magie zu verbessern.

GAME CENTER

Erfolge und Bestenlisten, Fordere deine Freunde via Game Center heraus und spiele Multiplayer-Matches!

WP-Appbox: Infinity Blade (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles für 99 Cent: 10tons verkauft gute Spiele günstig

Die Entwickler-Schmiede 10tons ist für seine tollen Spiele bekannt. Aktuell gibt es alle Apps für nur 99 Cent. Wir werfen für euch einen Blick auf die fünf Bestseller aller Zeiten.

Sparkle Unleashed 2 Azkend Joining Hands 2 Tennis in the Face

Sparkle 2: Viel besser kann ein Zeitvertreib eigentlich nicht ausfallen. Möglicherweise ist Sparkle 2 sogar die Königin unter den Marble-Shootern. Wie in anderen Spielen des Genres muss man auch hier Kugelschlangen eliminieren, bevor sie das Ziel erreichen. Dazu schießt man die bunten Bälle möglichst zielgenau so, dass mindestens Dreierkombinationen auf dem Spielfeld entstehen. Insgesamt gibt es in Sparkle 2 90 verschiedene Level, die süchtig machen und euch an euer iPhone oder iPad fesseln. (App Store-Link)

Azkend: Diese iPhone-App ist zwar schon etwas in die Tage gekommen, aber immerhin für das iPhone 5 optimiert und die am zweitmeisten verkaufte App von 10tons. Im Prinzip handelt es sich um einen klassischen Match-3-Titel, der allerdings richtig schön gestaltet und aufgebaut ist. In jedem Level liegen verschiedene Kacheln auf dem Boden, die mit unterschiedlichen Symbolen bedruckt sind. Hier gilt es Kombinationen aus mindestens drei gleichen Symbolen zu erstellen, indem man sie einfach mit dem Finger verbindet. Danach ändert sich die Farbe aller verbundenen Kacheln, bis das ganze Level gelöst ist. (App Store-Link)

Sparkle the Game: Der Urvater der Marble-Shooter. Bereits seit 2010 im App Store vertreten, hat dieses Spiel die Basis für verschiedene Fortsetzungen aus dem Hause 10tons gesorgt. Bei über 400 Bewertungen gibt es bisher im Schnitt vier Sterne, damit liegt Sparkle knapp hinter seinen Nachfolgern. (App Store-Link)

Joining Hands 2: Ein wirklich liebevoll gestaltetes Puzzle für alle Altersklassen. Die Neuauflage bietet neben einigen neuen Figuren mehr als 140 neue Level, die für einigen Spielspaß sorgen. Erlernt ist Joining Hands 2 trotzdem schnell: Es gilt, die kleinen Figuren so auf den Kacheln des Spielfelds unterzubringen, dass sie sich mit allen Händen anfassen können. Dabei ist weder die Zeit, noch die Anzahl der Züge begrenzt – man kann also in Ruhe nachdenken und ohne Probleme auch mal etwas rückgängig machen, falls es doch nicht passen sollte. (App Store-Link)

Tennis in the Face: Eines der verrücktesten Spiele aus dem App Store und die passende Unterhaltung zum aktuell laufenden Wimbledon-Turnier in London. Für alle Fans von Tennis-Simulationen haben wir allerdings schlechte Nachrichten: Tennis in the Face ist kein wirkliches Tennis-Spiel für iPhone und iPad. Stattdessen handelt es sich viel mehr um einen verrückten Shooter, in dem man seine Gegner mit Tennisbällen treffen muss. Aber keine Frage: Spaß macht es trotzdem. Oder vielleicht gerade deswegen? (App Store-Link)

Der Artikel Alles für 99 Cent: 10tons verkauft gute Spiele günstig erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 entfernt Privatfreigabe-Option für Musik

In den mich erreichenden Mails und auch den Kommentaren zu meinen Artikeln zu iOS 8.4 und Apple Music mehren sich die Meldungen, wonach Nutzer erfolglos nach der jahrelang vorhandenen Privatfreigabe-Option in Apples neuestem iOS-Update suchen. Hiermit war es bislang möglich, iTunes Mediatheken im heimischen WLAN über mehrere Geräte hinweg zu teilen. Ob dies von vornherein so geplant war oder nicht, bleibt aktuell offen. Apple hat vorgestern auf jeden Fall das Supportdokument zur Privatfreigabe geändert und gibt dort nun an, dass diese nur noch für Video funktioniere. Am Apple TV und über iTunes am Mac scheint die Funktion allerdings noch vorhanden zu sein.

Noch ist allerdings kein Grund zur Panik gegeben. Wie die Kollegen von AppleInsider berichten, hatte Apple in den Releasenotes zur vierten Beta von iOS 8.4 im Zusammenhang mit der Privatfreigabe und den Genius Mixen angegeben, dass diese "momentan nicht verfügbar" seien. Dies kann dann eben auch bedeuten, dass die beiden Funktionen zu einem späteren Zeitpunkt per Update zurückkommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 30 Grad: 10% auf Alles – Arktis schmilzt die Preise ein!

Unser Arktisbär schwitzt und sucht dringend nach einer Abkühlung. Wie wäre es z.B. mit einer polarfrischen Preisaktion? 10% auf Alles aber nur solange die Temperaturen über 30 Grad steigen! Einfach Gutscheincode „Polarfrisch2015″ im Warenkorb eingeben und sofort 10% auf unser komplettes Sortiment (inkl. Apple Hardware) sparen. Gültig ab 10,- Euro Mindestumsatz und nur bis maximal […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: „The Executive“, „Escape“, „Quadrush“, „.PXL“, „Divide By Sheep“, „Athletics 2: Summer Sports“ uvm.

Willkommen zu einem neuen Spiele-Donnerstag, an dem wieder zahlreiche Spiele den Weg in den AppStore gefunden haben. Quantitativ haben wir heute nichts zu meckern, qualitativ gab es aber offen gestanden schon bessere Spiele-Donnerstage. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf die heutigen Neuerscheinungen… auch wenn die angekündigten Neuerscheinungen Heroki von Sega und Down the Mountain von Umbrella Games aktuell noch nicht im AppStore zu finden sind.

-i17979-Nicht fehlen an einem Spiele-Donnerstag darf natürlich auch Ketchapps Neuerscheinung. Die heißt heute Escape ( AppStore ) und lässt euch eine Rakete fliegen.-gki17979-

-i12562-Zwei Jahre nach der Ankündigung hat Indie-Entwickler Riverman Media heute sein neues Spiel The Executive ( AppStore ) veröffentlicht. Zur Einführung kostet die wilde Prügelaction 2,99€.-gki12562-

-i17985-Kein Spiele-Donnerstag ohne Strategie-Neuerscheinung von HexWar Games. Der dieswöchige Titel hört auf den Namen Wars of the Roses ( AppStore ), bietet mittelalterliche Schlachten und kostet als Universal-App 4,99€.-gki17985-

-i17991-Appsolute Games ist mit seinem Endlos-Spiel .PXL ( AppStore ) am Start. In dem kleinen Gratis-Download lenkt ihr ein Quadrat durch hindernisreiche Welten.-v10079- -gki17991-

-i17983-Ein optisch äußerst ansprechendes Mathe-Puzzle ist Divide By Sheep ( AppStore ). Ob die 2,99€ teure Universal-App von Tinybuild auch beim Gameplay überzeugen kann, erfahrt ihr in Kürze.-gki17983-

-i17951-Sommer, Sonne, Sport gibt es in Athletics 2: Summer Sports ( AppStore ). Die Leichtathletik. Spielesammlung kostet 2,99€.-gki17951-

-i17980-Eine Art Moorhuhn-Schießen bietet Pine Entertainment mit Shake Duck Off ( AppStore ) seit heute im AppStore an. Der Download ist kostenlos.-gki17980-

-i17978-Looten und Craften könnt ihr in CivMiner – Eine Erweiterung von CivCrafter ( AppStore ) von Naquatic. Wie die meisten Neuerscheinungen ist auch dieses Spiel ein Gratis-Download.-gki17978-

-i17966-Auf schnelle Reaktionen und ein gutes Auge kommt es in Quadrush ( AppStore ) an. Die im Download kostenlose Universal-App stammt von 9cubes und wird in Kürze von uns genauer vorgestellt.-v10074- -gki17966-

-i17958-Ein auf den ersten Blick vielversprechend aussehendes Plattform-Adventure für Jung und Alt scheint Guardians of Ancora ( AppStore ) zu sein. Der Download der Universal-App von Scripture Union ist kostenlos.-v10077- -gki17958-

-i17953-Auf das richtige Timing kommt es im Arcade-Game Circulate. ( AppStore ) von kumuvu Digital an. Der unten stehende Trailer gibt einen schönen Einblick in die kostenlose Universal-App.-v10069- -gki17953-

-i17967-Mit Physik und Optik spielen könnt ihr in Reflectica ( AppStore ) von Mubasher Manzoor. Wie die meisten Spiele am heutigen Tag kann auch diese Universal-App kostenlos geladen werden.-gki17967-

-i17964-Ein physikbasiertes Puzzlespiel ist Lostar ( AppStore ). Die Universal-App von 2nd Fantasy Entertainment kostet 1,99€. Mehr Infos folgen in Kürze.-v10072- -gki17964-

-i17989-Ein kleines Roguelike-RPG ist Alchemic Dungeon ( AppStore ) von Tesushi Sato. Die Universal-App kostet aktuell zur Einführung nur 0,99€ statt 2,99€.-gki17989-

-i17956-Mit einem Flugzeug eine vielbefahrene Straße entlangfliegen könnt ihr im neuen Endless-Runner Flappy Aircraft ( AppStore ) von Lab Cave Apps. Der Download ist kostenlos.-v10070- -gki17956-

-i17972-Mit Glu Games und Tap Sports Football ( AppStore ) fliegt wieder das lederne Ei durch die Lüfte und über den grünen Rasen, muskelbepackte Männer rennen hinterher. Gratis-Download.-gki17972-

-i17971-Ein strategisches Puzzle-Spiel ist Sword & Dragon ( AppStore ). Sieht auf den ersten Blick gut aus, die kostenlose Universal-App – oder was meint ihr?-gki17971-

-i17952-2,99€ kostet Blockadillo ( AppStore ) von Michael Olp. Die Universal-App ist eine Arcade-Puzzle-Mischung.-v10068- -gki17952-

-i17969-Ein spaßiger Space-Shooter könnte Steel Grit ( AppStore ) von Polysauce Interactive sein. Ob die XXX teure Universal-App die Erwartungen erfüllen kann, schauen wir uns bald an.-v10075- -gki17969-

-i17950-Von GREE stammt Animal Wrestler ( AppStore ), ein kleines Arcade-Game mit wrestlenden Tieren. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v10067- -gki17950-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): das Action-RPG Cyborg Assassin ( AppStore ), das RPG Guardian Hunter – Super brawl RPG ( AppStore ) von NHN Entertainment, Gull Juan ( AppStore ) von Skiproach Studio, das Actionspiel Hero World ( AppStore ), das Jump & Run Iraira Runners ( AppStore ), das Puzzle-RPG Knights of Puzzle ( AppStore ), das Arcade-Game Puffero ( AppStore ), das Arcade-Shooter Space Spacy ( AppStore ),das RPG Su Mon Smash: Star Coliseum ( AppStore ) für 4,99€, die Kran-Simulation The Little Crane That Could ² : Mud Play ( AppStore ), das Strategie-RPG ALIENGINE ( AppStore ), das Action-Puzzle Where’s My Eye?! ( AppStore ), das RPG X-Heroes ( AppStore ), das Wortspiel Gran Text Auto ( AppStore ) und das Clicker-Battle-Game TapMon Battle ( AppStore ) für 0,99€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgepasst: iCloud-Mediathek versieht offenbar alle Songs mit Kopierschutz

sicherheit-schloss-shutterstockMit Apple Music hat – sofern ihr die Option aktiviert habt – auch die iCloud-Mediathek auf euren Apple-Geräten Einzug gehalten. Auf den ersten Blick ein Angebot, das nicht übel klingt. Ähnlich wie bei iTunes Match könnt ihr hier eure eigene iTunes-Musiksammlung in der Apple-Cloud speichern und von ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Was ist eigentlich Connect?

Die meisten Funktionen in Apple Music erklären sich von selbst – aber was steckt hinter “Connect”?


Connect ist Apples zweiter Versuch, nach dem gefloppten Ping eine Art soziales Netzwerk für Musik aufzubauen. Ziel ist es, Fans und Künstler miteinander in Kontakt zu bringen.

Apple-Music-Connect

Musiker (bzw. ihr Management) können beispielsweise Bilder und Videos einstellen, oder Blicke hinter die Kulissen erlauben. Der eine oder andere wird auch Playlists und seine aktuellen Lieblingssongs posten. Ihr könnt Euren Lieblingsmusikern folgen, und bekommt dann alle Infos. Diese könnt Ihr per Twitter oder Facebook teilen.

Und wie funktioniert das?

Für alle wichtigen Bands und Stars gibt es in Apple Music eine eigene Startseite mit einem Follow-Button. Wenn Ihr den klickt, gehört Ihr quasi zum Netzwerk des Künstlers, und werdet aus erster Hand versorgt.

Ihr könnt sogar Fragen an die Musiker stellen – die dann möglicherweise beantwortet werden. In der Theorie klingt das spannend. Aber was die einzelnen Acts anbieten, und ob David Bowie Euch wirklich antwortet, sei erst einmal dahingestellt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Implosion Never Lose Hope: 5-Sterne-Spiel aktuell zum halben Preis

Das mit vollen fünf Sternen bewertete Implosion Never Lose Hope ist aktuell mit 50 Prozent Rabatt im App Store erhältlich.

Implosion Never Lose Hope

Dieses Spiel zählt wohl zu den Apps, denen wir bisher zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt haben. Das Anfang April veröffentlichte Implosion Never Lose Hope (App Store-Link) hat es bisher nicht in unsere Berichterstattung geschafft, das soll sich aber heute ändern. Grund dafür sind nicht nur zahlreiche positive Kommentare unserer Leser, sondern auch eine Rabattaktion. Implosion Never Lose Hope ist aktuell für 4,99 Euro statt den bisher geforderten 9,99 Euro erhältlich.

„Also ich habe es bisher erst kurz gespielt, aber ich muss sagen: WOW, echt ein sehr geiles Game“, schreibt beispielsweise GuT in seinem Leser-Kommentar, nachdem er Implosion Never Lose Hope zum halben Preis aus dem App Store geladen hat. „Ich spiele es per Controller und es fühlt sich echt an wie auf einer PS3 zu zocken. Einfach nur super!“

Implosion Never Lose Hope ist ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer, das 20 Jahre nach dem Ende der Erde spielt und man gegen eine feindliche Lebensform um sein eigenes Überleben kämpft. Besonders hervorzuheben ist neben der grandiosen Grafik auch die tolle Sound-Kulisse, auch wenn der Sprecher wie das gesamte Spiel nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Die bisherigen Käufer von Implosion Never Lose Hope sind jedenfalls mehr als zufrieden mit dem Spiel. Bei 66 Bewertungen gibt es bisher im Schnitt 56 Mal volle fünf Sterne, viel besser geht es kaum. Zusammen mit der Tatsache, dass es sich um ein waschechtes Premium-Spiel ohne In-App-Käufe handelt, ergibt das eine echte Download-Empfehlung für alle Action-Fans. Eigentlich unverständlich, dass wir das Spiel noch nicht selbst genauer unter die Lupe nehmen konnten – vorab muss daher ein Gameplay-Trailer genügen, den ihr vor dem Download des Spiels ansehen könnt. Einen vollständigen, englischsprachigen Testbericht bekommt ihr bei den Kollegen von TouchArcade.

Gameplay-Trailer: Implosion Never Lose Hope

Der Artikel Implosion Never Lose Hope: 5-Sterne-Spiel aktuell zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple streicht die Privatfreigabe für Musik

In iOS 8.4 wurde die Musik-App von Apple komplett überarbeitet und die größte und auffälligste Änderung neben dem Design ist Apple Music. Doch auch der herkömmliche Funktionsumfang wurde abgeändert und so hat man in Cupertino die sogenannte Privatfreigabe gestrichen.

Diese ermöglichte es in einem WLAN-Netzwerk freigegebene Musik auf anderen Devices abspielen. Interessanterweise betreffen diese Änderungen nicht das Update von iTunes 12.2, hier ist diese Funktion weiterhin Bestandteil des Funktionsumfangs.

Ob sich dies um ein vorübergehendes Fehlen handelt oder die Privatfreigabe auf mobilen Geräten komplett gestrichen wird, lässt sich derzeit nicht sagen. Jedoch hat Apple die Support-Dokumente für die Privatfreigabe überarbeitet und mittlerweile findet Music Sharing auch dort keine Erwähnung mehr. In den Betas war noch von einem "bekannten Fehler" die Rede.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Raumschiff wächst und wächst

Apples neues Hauptgebäude am zukünftigen Campus 2 in Cupertino erhebt sich weiter in die Höhe. Bis Ende nächsten Jahres soll der Komplex fertig gestellt werden. Der Youtuber MyithZ hat ein Video online gestellt, das den aktuellen Baufortschritt zeigt.

campus-2-jun-30

Das letzte MyithZ-Video ist schon über einen Monat alt. Dort waren die Bauarbeiten am Hörsaalgebäude zu sehen, dieser Bauabschnitt ist 160 Millionen Dollar wert. Er soll Raum für rund 1000 Besucher für zukünftige Apple-Events bieten. Dort waren Mitte Mai bereits mehrere Etagen fertig gestellt.

Apple hat inzwischen die Sicherheitsvorkehrungen erhöht, wie 9to5Mac schreibt. So sei es für den Drohnen-Kameramann schon eine Herausforderung gewesen, trotzdem an die begehrten Bilder zu kommen. Nun haben wir wieder aktuelle Eindrücke vom Zustand des Hauptgebäudes vorliegen. Auch das benachbarte Parkhaus und der gesamte Campus scheinen weiter Gestalt anzunehmen.

Drohnenvideos sind inzwischen zum etablierten Standard in der Berichterstattung über das Spaceship von Cupertino geworden. Von Zeit zu Zeit schicken wagemutige Piloten ihre kleinen fliegenden Kameras ins Terrain. Bei der eingeschränkten Funkreichweite der Fluggeräte bergen solche Vorhaben immer auch das Risiko, dass die Drohne über dem Gelände verloren geht. Aber es ist eben auch eine Prestigefrage für denjenigen, der es schafft, die Öffentlichkeit über Apples Unternehmung auf dem Laufenden zu halten.

Ende 2016 sollen alle Bauarbeiten abgeschlossen sein, so sieht es Apples Master-Plan vor. Insgesamt scheint dieser Rahmen durchaus realistisch zu sein. Anfang 2017 könnten, falls es weiter geht wie gehabt, dann die ersten Angestellten in die neuen Räumlichkeiten ziehen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

WP-Appbox: Gangster Granny (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer zu «Steve Jobs»-Film veröffentlicht

Der im November in die hiesigen Kinos kommende Big-Budget-Film über das Leben und Wirken von Steve Jobs hat einen ersten Trailer erhalten. Universal hat diesen in der Nacht auf heute veröffentlicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.2 würfelt Musik durcheinander

Wer eine gut sortierte Musik-Mediathek in iTunes pflegt, sollte von dem Download von iTunes 12.2 vorsichtshalber Abstand halten, falls nicht ohnehin schon geschehen. Zur Zeit mehren sich die Berichte über einen unrühmlichen Bug, der die komplette Mediathek durcheinander würfelt.

Offenbar betrifft die Komplikation nur diejenigen Nutzer, die die iCloud Musik-Mediathek aktiviert haben. Einzelne Songs verschieben sich in andere Alben, Genre-Bezeichnungen oder Titel stimmen nicht mehr, Artisten werden mehrfach gelistet, Cover sind durchmischt und zu allem Übel spielt iTunes stellenweise auch noch die falsche Musik beim Klick auf einen Titel ab. Leser bezeichnen das als “völliges Chaos” oder “Durcheinander”, das zum Verzweifeln bringt.

Auch im Apple Support-Forum wird die Thematik diskutiert, bislang noch ohne eine offizielle Stellungnahme. Dort bietet ein Nutzer eine Lösung an: iTunes schließen, iTunes-Ordner aufrufen, die letzte .itl-Date vor dem Durcheinander aufrufen und in den iTunes-Ordner schieben, aber vorher die neuere, aber chaotische Datei zu bspw. iTunesLibraryCorrupt.itl umzubenennen. Die andere, noch ganze Datei “iTunes Library.itl” nennen. Jetzt iTunes öffnen und Musikmediathek ablehnen.

Ob das im Einzelfall funktioniert, kann nicht gesagt werden. Eine offizielle Lösung bietet Apple noch nicht an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Brauche ich jetzt noch iTunes Match?

Eine zentrale Frage: Apple Music ist da – aber was ist mit iTunes Match?


Gibt es den Service nach wie vor, braucht man beide? Hier die wichtigsten Infos.

Gibt es iTunes Match immer noch?

Absolut. Apple Music und iTunes Match sind zwei verschiedene Angebote. Bei Apple Music steht das Streaming von Songs im Mittelpunkt, die Ihr nicht besitzt. iTunes Match dagegen sorgt dafür, dass die Songs, die Euch gehören, auf all Euren Geräten gleichzeitig landen. Damit könnt Ihr sicher sein, dass Ihr auf Mac, iPhone oder iPad die gleiche Musik hören könnt.

Lohnt sich iTunes Match weiterhin?

Für viele Nutzer schon. Wenn Ihr kein Interesse am Musikstreaming habt, und nur alle Eure Devices synchronisieren wollt, ist Match nach wie vor die richtige Wahl. Die identischen Songs könnt Ihr zwar auch mit Apple Music auf allen Geräten hören – aber das ist viel teurer. Zur Erinnerung: Apple Music kostet nach der Testphase 9,99 Euro im Monat. iTunes Match bekommt Ihr für 24,99 Euro ein gesamtes Jahr.

iTunes Match

Gibt’s noch einen Grund für iTunes Match?

Unbedingt! Nur mit Match könnt Ihr aus schlechten, selbstgerippen MP3-Dateien exzellent klingende 256-kBit-Songs machen. Dafür löscht Ihr einen Titel aus iTunes, und ladet ihn dann in Topqualität aus der Apple-Cloud. So legalisiert Ihr Files mit fragwürdiger Herkunft. Bei Apple Music könnt Ihr zwar auch Musik offline laden – aber nur mit dem Rechteschutz des Streamingdienstes.

Sobald Euer Abo ausgelaufen ist, könnt Ihr diese Files nicht mehr nutzen. Die Downloads aus iTunes Match gehören Euch dagegen quasi für immer, selbst wenn Ihr irgendwann kündigt. Und noch ein Vorteil: Musik, die Apple nicht kennt, zum Beispiel Eure eigenen Demos, könnt Ihr mit Match auf iPhone, iPad & Co. verteilen. Auch das funktioniert mit Apple Music nicht.

Kann ich iTunes Match vorzeitig kündigen?

Offenbar nicht. Auch als Abonnent von Apple Music läuft Euer Match-Abo wie gewohnt weiter. Bisher ist nicht bekannt, ob Apple mittelfristig eine Option zum Umstieg von Match zu Music anbietet, mit Verrechnung des Rest-Guthabens.

Wird es iTunes Match auch weiterhin geben?

Schwer zu sagen. Mit Music und Match und der iCloud Music Library ist die Musikwelt bei Apple derzeit nicht restlos unkompliziert. Gut möglich, dass hier eine Bereinigung stattfindet, dass Apple nur mehr auf Streaming setzt – und iTunes Match mit seinen Download-Möglichkeiten irgendwann sterben lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Designer Academy Bundle for $49

Big, Beautiful Ideas, Small Screens. Develop Your Mobile Design Skills with 29 Hours of Premium Instruction!
Expires September 23, 2015 23:59 PST
Buy now and get 92% off
iOS 8 Mobile App Design: UI & UX Design from Scratch


KEY FEATURES

    Over 123 lectures & 10 hours of content Learn to design, mock up & prototype mobile apps Understand & apply color theory and typography Go at your own pace w/ step-by-step lessons that break down the whole design process into digestible bits Deep dive into how to construct functional, easily navigable UI elements, including login buttons, email & password icons, etc. Export your polished assets for development Apply theory to reality with periodic quizzes & practical exercises Create an app prototype that will work on an actual iPhone Dive into content created for beginners new to Photoshop, design, and/or iOS 8

COMPATIBILITY

    Internet access required Adobe Photoshop required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Andrew Eddy is a an Atlanta-based graphic designer who serves as CEO of a security software company while moonlighting as a course instructor at the Academy X design school and on Udemy. He is passionate about passing on his design and web development experience to the students he teaches at the Academy X design school and on the Udemy e-learning platform. For more details on the course and instructor, click here.
Mobile App Design: Learn to Design the Perfect App


KEY FEATURES

    Over 93 lectures & 5.5 hours of content Get an overview of UX/UI design Dig deeper into the most recent & relevant techniques to quickly build out your skill-set Learn to come up w/ a workable idea, then sketch & wireframe it Understand your audience & learn to target it Become proficient at using Photoshop to craft your designs Map out design elements/interfaces such as icons, email & password fields, and login screens Apply your newly acquired knowledge w/ periodic assignments & quizzes Parlay your new skills into bona fide moneymaking opportunities, such as by offering your services on platforms like 99designs & Elance

COMPATIBILITY

    Windows, Mac or Linux OS required Balsamiq recommended InVision Online Prototyping Tool required Adobe Photoshop required Pen & paper for sketching out your ideas

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Deimantas Brandisaukas is an experienced UX/UI designer and Android developer who believes that great design underlies great apps. Through his courses, he hopes to help more people understand the importance of well thought out design and to encourage its application in all things mobile and web. For more details on the course and instructor, click here.
Design for Coders


KEY FEATURES

    Over 44 lectures & 3 hours of content Learn to design for your target user Understand how to construct an effective layout Study composition & color theory, as well as typography Consolidate & apply your design knowledge towards UX planning and execution Enhance your designs by effectively integrating motion & sound into them Adapt your designs to technical considerations such as how they show up on different devices w/ varying resolutions Dive into content geared towards coders, designers, students & anyone who wishes to learn more about design

COMPATIBILITY

    Internet access required PC or Mac required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Joseph Caserto brings to this course over 20 years of experience as an art director and designer. Having had a long career at several major publications, he has since consulted for the likes of Businessweek and Marie Claire. His goal is to help his students optimize their design acumen and create beautiful, functional layouts for their products, sites, app interfaces, and more For more details on the course and instructor, click here.
Mobile App Design from Scratch: Design Principles & UX


KEY FEATURES

    Over 30 lectures & 7.5 hours of content Establish a solid design foundation & learn to effectively apply it to any project Become adept at using software to map out & polish your designs Learn to map out & execute upon a workflow spanning from ideation to prototyping to execution Get practical experience applying the lessons to creating an actual app Iterate upon your original designs to tweak & improve your work Gain important knowledge for any aspiring mobile app developers, entrepreneurs, product managers or students

COMPATIBILITY

    Internet access required Mac required No prior UI experience required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Maxime Cormier, an entrepreneur and app designer, has created two start-ups and taught multiple classes in business and design. He's served as a UX consultant and freelance designer for various clients, and enjoys parlaying his experience into the lessons he teaches his students. For more information on the course and instructor, click here.
Create a Responsive Website with Bootstrap 3


KEY FEATURES

    Over 21 lectures & 3 hours of content Establish a strong web development foundation using Bootstrap, a powerful yet agile mobile-first framework for HTML, CSS, & JavaScript mobile development Learn advanced development principles such as how to create data tables using FooTable & adding checkboxes to your website using Fuel UX Learn to test your website on different devices using emulators Solidify your new skills w/ intermittent quizzes

COMPATIBILITY

    Internet access required Basic knowledge of website creation, HTML/CSS & web concepts

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Simon Sez IT is a software training company that serves a wide range of clients ranging from small businesses to large corporations, encompassing thousands of employees. It has served 200,000 students and counting through its Udemy courses. For more details on the course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive jetzt Chief Design Officer bei Apple

Apple hat mittlerweile Jonathan Ive zum „Chief Design Officer“ befördert. Der Wechsel in der Hierarchie Apples wurde bereits im Juni angekündigt und war begleitet von Spekulationen. Apple hat die Biographie von Jonathan Ive auf seiner Webseite mit Informationen zu leitenden Angestellten angepasst. Sir Jonathan Ive ist nun offiziell als „Chief Design Officer“ geführt. Zuvor war (...). Weiterlesen!

The post Jony Ive jetzt Chief Design Officer bei Apple appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert Berufung wegen iBooks-Buchpreisbindung

Apple wurde vor einem Berufungsgericht abermals schuldig gesprochen, bei Anbietern für iBooks den Preis für Bücher durch Absprachen künstlich in die Höhe getrieben zu haben. Es wird eine Strafe in Höhe von $450 Millionen fällig. Schon 2013 erging ein Urteil demzufolge Apple sich schuldig gemacht haben soll, mit Partnern für seinen iBooks Store Preise für (...). Weiterlesen!

The post Apple verliert Berufung wegen iBooks-Buchpreisbindung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monetarisierung von Videos auf Facebook möglich

Ab sofort kann man mit dem Upload von Videos auf Facebook Geld verdienen, über Werbung. Das Social Network bietet dabei denselben Umsatzanteil wie YouTube, zunächst nur einigen ausgewählten Partnern. Facebook hat eine neue Einnahmequelle aufgetan und wird ab sofort die Möglichkeit einräumen, hochgeladene Videos, an denen die Nutzer die Rechte halten, zu monetarisieren. Zunächst wird (...). Weiterlesen!

The post Monetarisierung von Videos auf Facebook möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Sharing mit iOS 8.4 nicht mehr möglich

Nutzer berichten davon, dass das „Home Sharing“-Feature für die eigene iTunes-Musik-Bibliothek auf iPhones und iPads mit der Veröffentlichung von iOS 8.4 nicht mehr länger verfügbar ist. Home Sharing temporär oder dauerhaft weg? Mit iOS 8.4 hat Apple den neuen Musik-Streaming-Dienst Apple Music eingeführt. Für 8,99 Euro bekommen Kunden ein Abo für eine Person oder 14,99 (...). Weiterlesen!

The post Home Sharing mit iOS 8.4 nicht mehr möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung „OS X 10.10.4 mit TRIM-Funktion für SSDs von Drittherstellern“

Ganz still und heimlich hat Apple mit dem Release des neuen OSX 10.10.4 am 30.06.2015 auch eine TRIM-Funktion für SSD´s von Drittherstellern in seinem System integriert. Diese Funktion ist jedoch standardmäßig auch nach dem Update noch deaktiviert, lässt sich aber durch einen einfachen Terminal-Befehl aktivieren. Nutzer mit einer integrierten SSD von Apple brauchen sich darüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS157 Freaks 1

Apple Watch — Hörertreffen am Vulkan — Camp 2015 — Fusion Festival — OSX El Capitan — Bitcode — Switft 2 — Erlang — Apple Music — Bitcoin — Schießübungen

Clemens macht Urlaub, der Rest übernimmt das Programm und kaut ein weiteres Mal Erkenntnisse und neue Erfahrungen rund um die jüngsten Product Rollouts von Apple von Watch bis Music durch und wir blicken auf vergangene und kommende Camping-Events für Freiheitsfixierte Menschen. Dazu gibt es noch eine Packung Hardcode-Programmierinformationen, die aber konsumentenfest mit scharfkantigen Kapitelmarkenverpackung geliefert wird, so dass man sich wie gewohnt das Genussprogramm der Freak Show so zusammenstellen kann, wie es passt. Denn die Hörerin ist Königin.

Dauer: 3:48:57

On Air
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS157 Freaks 1
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ FS157 Freaks 1
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS157 Freaks 1
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ FS157 Freaks 1
Support
avatar David Scribane