Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

276 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. Juni 2015

i-mal-1: Playlist von Spotify zu Apple Music übertragen

Morgen die meistgestellte Frage: Wie kann ich Playlists von Spotify zu Apple Music übertragen?

Schließlich startet morgen, Dienstag, Apple Music – mit drei Gratis-Testmonaten. Mike Beasley beantwortet die wichtige Frage gottlob schon heute. Und wir wollen Euch die Antwort nicht vorenthalten.

Workaround: Spotify-Playlists zu Apple Music übertragen

Etwas “Frickel-Arbeit” ist nötig. Aber immer noch besser als dann Spotify-Playlists mühsam per Hand in Apple Music neu zu erstellen. Also:

Apple Music Preview

-> Schnell einen Beats-Account erstellen

-> dazu benötigt Ihr einen iTunes-US-Account

-> so zum Beispiel

-> zweiwöchige Testphase buchen (gratis)

-> dann zu “Beats Importer” wechseln

-> den Anweisungen folgen, Spotify-Playlists übertragen

-> dort mit Beats-Account einloggen

-> Beats Importer kennt Spotify-Playlists

-> …und erstellt die gleichen Playlists in Beats

-> wenn Apple Music morgen startet, gibt es ein Beats-App-Update

-> dieses migriert Beats-Playlisten in Apple Music

-> fertig!

Wichtig:

Gut möglich, dass sich nach dem 30. Juni keine neuen Beats-Accounts mehr erstellen lassen. Am besten also den Workaround noch heute Nacht angehen, um auf Nummer sicher zu gehen. Oder spätestens morgen, Dienstag. Dann allerdings ohne Gewähr, falls Apple das Erstellen eines Beats-Accounts schon eher unmöglich macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt es eine E-Mail-Adresse für Google-Webmaster-Fragen?

Eine interessante Frage wurde in Googles Webmaster-Zentrale-Hilfeforum gestellt, und zwar, ob es eine E-Mail-Adresse gibt, an die man sich mit relevanten Fragen zu Ranking und Datenschutz direkt an Google wenden kann. Die Antwort lautet: Nein. Viele Nutzer, die Fragen haben zu Google, ihren Webseiten oder dem Ranking derselben, landen früher oder später in Googles Webmaster-Zentrale (...). Weiterlesen!

The post Gibt es eine E-Mail-Adresse für Google-Webmaster-Fragen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmiKo Desitin

Medikamenteninformation Schweiz. Alle Fachinformationen umfassend und aktuell basierend auf AIPS der Swissmedic. Stammdaten basierend auf BAG (XML) und Refdata (swissindex).

Such- und Sortiermöglichkeiten:
* Präparatname
* Hersteller
* ATC-Code (Name und Code)
* Swissmedic-Nummer
* Wirkstoff
* Therapie (z.B.: Konjunktivitis, HIV, etc)
* Favoritenliste
* Swiss DRG 3.0 für sehr teure Medikamente (im ATC Bereich nach DRG suchen)

WP-Appbox: AmiKo Desitin (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify & Co: So nimmst Du Deine Playlist mit zu Apple Music

Morgen ist es endlich soweit; der Start von Apple Music. Auf der einen Seite ein vielversprechender Service, auf der anderen Seite stellt sich die Frage, was passiert mit meiner Musiksammlung und meinen Playlist bei Spotify & Co., wenn ich mich entschließe zu Apple Music zu wechseln. Viele von Euch haben bereits einen Account bei Spotify […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzgarantie für Apple Watch: Akku kann getauscht werden

w42sb-slbk-detail

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple die Nutzungsbedingungen für Apple Watch-Kunden geändert, die Apple Care Plus für die Smartwatch dazu gekauft haben. Laut Apple-Webseite kann man nun auch Uhren tauschen, die bei einer Akkulaufzeit von unter 80 Prozent Effektivität liegen und daher ca. 20 Prozent weniger Akkulaufzeit bieten als komplett neue Geräte. Dies ist sicherlich eine enorme Verbesserung und man kann sagen, dass Apple hier einen großen Schritt auf die Kunden zugegangen ist.

Wie wird die verbliebene Akkulaufzeit festgestellt?
Um die verbliebene Akkulaufzeit festzustellen, gibt es von Apple ein eigenes Diagnosetool. Des Weiteren wird davon gesprochen, dass es sich bei den von Apple im Rahmen einer Reparatur oder eines Austauschs bereitgestellten Ersatzteilen oder -geräten um neue Produkte oder Produkte mit vergleichbarer Leistung und Zuverlässigkeit handeln kann. Was wir an dieser Stelle wiederholen wollen ist, dass AppleCare+ nur zusammen mit der neuen Apple Watch oder innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf der Apple Watch erworben werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Industrielle Kommunikationslösungen: Fast wie Ethernet

Zu Hause kennt man den Begriff Netzwerk und Ethernet vielleicht im Zusammenhang mit WLAN und dem Router. Das Netzwerk ist aber schon längst Teil von industriellen Anlagen geworden. Dies liegt nicht zuletzt an der allgemeinen Verfügbarkeit und der guten Standardisierung. Ein Hersteller, der in diesem Bereich aktiv ist, ist das Unternehmen Hilscher, das sowohl Produkte (...). Weiterlesen!

The post Industrielle Kommunikationslösungen: Fast wie Ethernet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12-Zoll MacBook: Branch USB-C Hub bietet zusätzliche Anschlüsse und Extra-Speicher

Apples neues 12-Zoll MacBook ist bekanntlich mit einem USB-C Anschluss ausgestattet. Dies bedeutet, dass klassische USB-Kabel nicht ohne Adapter angeschlossen werden können. Außerdem stehen demnach auch keine weiteren Ports zur Verfügung. Mit dem Kickstarter-Projekt Branch soll nun jedoch ein spezielles USB-C Hub finanziert werden, das genau diese Probleme beseitigen soll.

Branch

Beim Branch USB-C Hub dreht es sich um ein Accessoire für das 12-Zoll MacBook, das in den USB-C Anschluss gesteckt werden muss. Dann stehen ein USB-C-Port, zwei USB 3.0 Anschlüsse sowie ein Mini-Display-Port zur Verfügung. Eine weitere Besonderheit bietet der Branch USB-C Hub für das neue 12-Zoll MacBook außerdem: 64 GB Extra-Speicher. Diese Kapazität verbaut der Hersteller nämlich ebenso in dem Hub, was nicht zu unterschätzen ist, wenn das schmale Apple-Notebook in einer kleinen Speicherversion bestellt wurde.

64GB Speicher im Branch USB-C Hub

Zum Zeitpunkt der Erstellung von diesem Artikel haben bereits mehr als 300 Menschen dieses Projekt bei Kickstarter finanziell unterstützt und gut 30.000 US-Dollar gesammelt. Wie Branch angibt, werden insgesamt 50.000 US-Dollar benötigt. Da noch knapp drei Wochen Zeit bis zum Ende der Kampagne ist, wird das Ziel der Finanzierung wahrscheinlich erfüllt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Akkutausch erfolgt bei AppleCare+ nun deutlich früher

Alle Apple-Kunden, die ihre Apple Watch mit der Zusatz-Garantie AppleCare+ bestellt haben, profitieren von einer aktualisierten Tauschmethodik beim Akku. Hat dieser im Garantiezeitraum also nur noch eine Kapazität von maximal 80 Prozent, dann wird die Batterie bereits ausgewechselt.

AppleCare+

Um feststellen zu können, welche Kapazität die in der Apple Watch verbaute Batterie noch hat, setzen die Service-Mitarbeiter auf ein spezielles Tool. Gibt dieses Diagnose-Werkzeug an, dass der verbaute Akku nur noch maximal 80 Prozent der normalen Kapazität aufweist, so erfolgt bei AppleCare+ bereits ein sofortiger Tausch. Wie Apple angibt, handelt es sich bei den Tauschakkus dann um Neuware oder alternativ um gleichwertig neue Produkte.

Details zu AppleCare+ bei der Apple Watch

Für die Zusatz-Garantie AppleCare+ berechnet Apple bei der Apple Watch stattliche 65 Euro bei der günstigsten Sport-Version sowie sogar 2.000 Euro bei der Apple Watch Edition. Diese Garantieleistung umfasst Reparaturen von Defekten, die aufgrund einer unabsichtlichen Beschädigung auftreten. Wie Apple im Falle des Akkutauschs mit dem Rückversand zum Kunden agiert, ist in Deutschland nicht bekannt. Kunden aus den USA müssen hierfür zusätzlich knapp 7 US-Dollar zahlen. Erfolgt die Reparatur in einem Apple Store, so entfällt diese Gebühr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: höhere Nachfrage als beim iPhone 6 erwartet

Seit dem Jahr 2007, heute vor acht Jahren ging übrigens das erste iPhone in den Verkauf, hat Apple jährlich mindestens ein neues iPhone vorgestellt. In den letzten beiden Jahr präsentierte Apple sogar jeweils zwei neue Modelle. Jahr für Jahr konnte Apple die Verkaufszahlen zum Marktstart steigern. Im September 2014 führte dies zu 10 Millionen verkaufter Geräte (iPhone 6 und iPhone 6 Plus). Irgendwann wird dieser Trend jedoch zwangsläufig ein Ende finden, beim iPhone 6S allerdings vermutlich noch nicht.

iphone6_test2

iPhone 6S: hohe Nachfrage erwartet

Erstmals hatte Apple im letzten Jahr die Displaygröße des iPhone deutlich erhöht und mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll zwei Größen vorgestellt, die es zuvor primär im Android-Lager gab. Kann Apple mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus am Vorjahreserfolg anknüpfen? Glaubt man der Einschätzung der Marktbeobachter von RBC Capital Markets, so wird Apple beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus die Verkaufszahlen noch einmal steigern. Apple wird im Weihnachtsquartal wieder ein positives Wachstum verzeichnen. Entscheidend dabei seien allerdings die Angebote der Mobilfunkanbieter. Doch nicht nur das. Auch der LTE-Ausbau in China soll maßgeblich dazu beitragen.

RBC befragte 6.000 Personen zu ihren Smartphone-Kauf-Plänen und kam zu dem Ergenis, dass die Kundenbindung an Apple nach wie vor sehr hoch ist. 83,4 Prozent der aktuellen iPhone-Besitzer werden Apple treu bleiben. Demgegenüber stehen 64,2 Prozent der Samsung-Smartphone-Besitzer, die ihrem Hersteller verbunden bleiben. 50 Prozent der Anwender, die ein neues iPhone kaufen möchten, werden dies innerhalb der nächsten 12 Monate tun.

Die Vorstellung des iPhone 6S wird für September 2015 erwartet. Das Gerät wird vermutlich über einen A9-Chip, 2GB Ram, eine 12MP Kamera und einen verbessertes Touch ID Fingerabdrucksensor verfügen. Zudem soll das Gehäuse aus 7000er Aluminium bestehen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Frage der Woche] Welche der aktuellen iPhone-Farben gefällt dir am besten?

Space-Gray, Silber und Gold – seit dem iPhone 5s im Herbst 2013 wird das iPhone-Lineup in diesen Farbausführungen angeboten. Vom klassischen Schwarz oder Weiß hat Apple sich verabschiedet. Vor allem die Aufnahme von Gold als Farboption sorgte bei uns in der Community damals für kontroverse Diskussionen. Mittlerweile scheinen sich aber selbst viele Kritiker daran gewöhnt zu haben. Wie nun bekannt wurde, war bei der Entscheidung für die Einführung von goldenen iPhone-Modellen der...

[Frage der Woche] Welche der aktuellen iPhone-Farben gefällt dir am besten?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Modell mit 64 GB Speicher nur noch 739 Euro

Seid Ihr auf der Suche nach einem neuen iPhone und wollt sparen?

Ein neues iPhone 6 oder 6 Plus ist nicht günstig, aber aktuell müsst Ihr 60 Euro weniger hinblättern. Gestern haben wir Euch über einen Refurbished-Deal berichtet. Wünscht Ihr lieber ein komplett neues Gerät, könnt Ihr ebenfalls – nur für kurze Zeit – sparen. Das iPhone 6 geht bei der neuen Aktion mit 64 GB Speicher bereits für 739 Euro vom Tisch.

iPhone 6 rund

Bei den Farben habt Ihr freie Wahl: Gold, Silber und Grau stehen zur Verfügung. Bei Apple kostet das Modell wie gesagt 799 Euro. Mit dem gesparten Geld könnt Ihr zum Beispiel einen guten Kopfhörer dazu bestellen.

Auch Monster-Kopfhörer reduziert

Zum Beispiel das Modell Monster Inspiration, welches es aktuell ebenfalls günstiger gibt. 69,90 Euro statt regulärer 109,90 Euro bezahlt Ihr dafür.

iPhone 6 für 739 Euro kaufen
Monster Inspiration für 69,90 Euro kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polarr Photo Editor: Und schon wieder eine neue Bildbearbeitungs-App im Store…

Manchmal fragt man sich schon, warum Entwickler auf dem längst gesättigten Markt für Bildbearbeitungs-Tools immer noch neue Anwendungen wie Polarr herausbringen.

PolarrPolarr (App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage und wird derzeit auch von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ präsentiert. Die zunächst kostenlos nutzbare Universal-App wird mit einem In-App-Kauf von 4,99 Euro für die Vollversion freigeschaltet, die die Erstellung von individuellen Filtern sowie kreisförmige und Verlaufs-Anpassungen erlaubt. Die 3,6 MB große Anwendung steht nur in englischer Sprache bereit und erfordert zudem iOS 8.3 zur Installation. Eine Optimierung für das iPhone 6 hat es seitens der Entwickler schon gegeben.

Polarr wird im App Store als „fortschrittlicher, intuitiver und vielseitiger Foto-Editor mit MUST-HAVE-Features“ beschrieben, mit dem „fortgeschrittene Foto-Enthusiasten hochklassige Bearbeitungen dank dieses mächtigen und eleganten Tools“ anfertigen können. In der Tat ist das Design von Polarr Editor klar strukturiert, übersichtlich und dabei doch unauffällig-dezent gehalten. Das Foto in der Mitte nimmt in der iPad-Variante den größten Teil des Bildschirms ein und ist an den Seiten von den verschiedenen Werkzeugen der App umgeben.

Neben einer Auswahl an vorgefertigten Foto-Filtern können die Nutzer der Vollversion auch eigene Effekte kreieren und sie abspeichern. Am rechten Bildschirmrand findet sich zudem eine Leiste, mit der die Farben über HSL-Farbräume und Tonkurven angepasst sowie Helligkeit und Kontraste, Schatten, Farbtemperatur, Vignettierungen und Verzerrungen verändert werden können.

Gyrosensor als Hilfsmittel im Polarr Photo Editor

Mit Hilfe eines beliebig oft anwendbaren Undo-/Redo-Features und einer Arbeitshistorie lassen sich Veränderungen am Foto nachvollziehen und gegebenenfalls wieder rückgängig machen. Für einen schnelleren Bearbeitungsprozess haben die Entwickler von Polarr zudem eine Option integriert, die den Gyrosensor des Gerätes mit einbezieht. So lassen sich Änderungen am Bild durch einfache Bewegungen des iDevices ausführen. Alternativ steht ein intuitiv zu bedienendes Touchpad zur Verfügung.

Sicher, das Design und einige kleine Funktionen von Polarr sind durchaus gelungen – jedoch fragt man sich bereits nach kurzer Zeit, wo die herausragenden „MUST-HAVE“-Features sind, die einen Vorsprung vor der Foto-App-Konkurrenz bedeuten würden. Wer die oben genannten Premium-Features nicht benötigt, bekommt zum Nulltarif eine dezente Bildbearbeitungs-App mit grundlegenden Möglichkeiten – zum Preis von 4,99 Euro würde ich allerdings nicht zu Polarr, sondern zu Flaggschiff-Apps wie Pixelmator (App Store-Link) greifen, die aktuell für den gleichen Betrag zu haben ist. Wer lieber auf dem Desktop seine Fotos bearbeitet, kann sich außerdem die kostenlose, webbasierte Lösung von Polarr ansehen.

Der Artikel Polarr Photo Editor: Und schon wieder eine neue Bildbearbeitungs-App im Store… erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Spotify-Update, Twitter-Klient und mehr

AppSalat am 29.06.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu eazers macht Lust auf Print. Print-Magazine und Zeitungen werden zunehmend durch die digitalen Ableger verdrängt. eazers möchte das ändern und ist dabei gut aufgestellt: Die kostenlose Gutschein-App, die verspricht, alle Daten anonym zu behandeln, hält eine Vielzahl an Gutscheinen für Rabatte oder Gratis-Ausgaben von gedruckten Magazinen und Zeitungen bereit. Ihr könnt sie reservieren und dann im teilnehmenden Kiosk um die Ecke einlösen. Neu für Mac: Trainz. Eine der besten Zugsimulationen.
[Direktlink] WP-Appbox: Trainz A New Era (Mac App Store) Trader’s Box. Die BNP Paribas stellt mit der App, nun in Version 3.0, nach eigenen Angaben “DAS Tool für Trader” bereit. In der App können Indikatoren von Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen in Echtzeit und in Grafiken verfolgt werden. Dabei legt man besonderen Wert auf einfache Bedienung: Hebelprodukte lassen sich in drei Tipps hinzufügen. Kombiniert wird das Ganze mit News und Expertendiagnosen. Der Download ist gratis. Spritradar für iPhone. Den günstigsten Benzin-Preis in der Nähe zeigt Spritradar nicht nur auf der Karte oder in der Suche an, sondern auch direkt am App-Icon. Außerdem steht ein Widget zur Verfügung und eine Apple Watch App wird bald nachgerüstet. Die App ist werbefrei und kann sogar günstige Tankstellen entlang einer Route ermitteln. Der Download? Kostenlos. Spotify bekommt Running-Funktion. Bisher nur in der Beta abrufbar, ist die “Running”-Funktion jetzt erhältlich. Die Musik soll sich dabei eurem Tempo anpassen und weiter motivieren. WP-Appbox: Spotify Music (App Store) Flyte 2. Wer einen aufgeräumten Twitter-Klienten sucht, wird mit Flyte 2 seit dem Wochenende fündig. Die App zeigt Timelined im Vollbild an und versteckt alles unnötige Zeug drumherum. Gratis und einen Download nicht zu schade. WP-Appbox: Flyte 2 - The Personal Twitter Client (App Store)

Die besten iOS-Rabatte.

“Gamebook Adventures 1: An…” (Universal) – 99ct statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes (App Store) “BioShock” (Universal) – €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: BioShock (App Store) “Civilization Revolution 2″ (Universal) – €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: Civilization Revolution 2 (App Store) “Sketch Rolls” (iPad) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Sketch Rolls (App Store) “Gamebook Adventures 3:…” (Universal) – €.99 statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 3: Slaves of Rema (App Store) “Dark Arcana: The Carnival…” (iPad) – gratis statt €6.99. WP-Appbox: Dark Arcana: The Carnival HD (Full) (App Store) “XCOM®: Enemy Within” (Universal) – €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: XCOM®: Enemy Within (App Store) “Dungeon999F” (Universal) – gratis statt 99ct. WP-Appbox: Dungeon999F (App Store) “Gamebook Adventures 7:…” (Universal) – 99ct statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 7: Temple of the Spider God (App Store) “ProShot” (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: ProShot (App Store) “Gamebook Adventures 2: The…” (Universal) – 99ct statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 2: The Siege of the Necromancer (App Store) “Widget Calendar” (Universal) – gratis statt 99ct. WP-Appbox: Widget Calendar (App Store) “Air Video HD” (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Air Video HD (App Store)

Die besten Mac-Rabatte.

“Due — Reminders, Countdown…” kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: Due — Reminders, Countdown Timers (Mac App Store) “Millie” kostet 99ct statt €4.99. WP-Appbox: Millie (Mac App Store) “Aktuell” kostet 99ct statt €4.99. WP-Appbox: Aktuell (Mac App Store) “CRAX Commander – The…” kostet €15.99 statt €19.99. WP-Appbox: CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool (Mac App Store) “Dark Arcana: The Carnival…” kostet nichts statt €6.99. WP-Appbox: Dark Arcana: The Carnival (Full) (Mac App Store) “Frederic – Evil Strikes Back” kostet €.99 statt €7.99. WP-Appbox: Frederic - Evil Strikes Back (Mac App Store) “Address Label Designer Pro…” kostet €3.99 statt €7.99. WP-Appbox: Address Label Designer Pro Edition (Mac App Store) “Castaway Paradise” kostet €4.99 statt €7.99. WP-Appbox: Castaway Paradise (Mac App Store) “Json Parser” kostet nichts statt 99ct. WP-Appbox: Json Parser (Mac App Store) “Merchants of Kaidan” kostet 99ct statt €14.99. WP-Appbox: Merchants of Kaidan (Mac App Store)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone erhöht durchschnittlichen Smartphone-Verkaufspreis um 37% in China

Smartphones in China werden durchschnittlich teurer und das iPhone ist daran Schuld. Zu der Erkenntnis kommen die Marktforscher von IDC. Im ersten Quartal 2015 lag der durchschnittliche Verkaufspreis eines Smartphones bei 263 Dollar, im dritten Quartal 2014 waren es noch 192 Dollar.

Das iPhone erfreut sich großer Beliebtheit, auch in China. Laut dem Analyst Ben Bajarin konnte das Apple-Smartphone in jedem Quartal seiner Verfügbarkeit zulegen, was die Verkaufszahlen angeht. Das spiegelt sich nun auch im durchschnittlichen Verkaufspreis eines Smartphones in China wider.

Wie Bloomberg berichtet und sich dabei auf Zahlen von IDC beruft, lag der durchschnittliche Verkaufspreis eines Smartphones im dritten Quartal 2014 bei 192 Dollar. Das liegt vor allem daran, dass asiatische Hersteller sich mit Niedrigpreis-Smartphones immer weiter unterboten. Im ersten Quartal 2015 lag der durchschnittliche Verkaufspreis bei 263 Dollar und damit 37% höher.

Um das Ganze ins Verhältnis zu setzen, sollte man sich vor Augen halten, über welche Größenordnung gesprochen wird. Denn in China gilt der Smartphone-Markt weitestgehend als gesättigt. Er schrumpfte im ersten Quartal sogar um 4%, erstmals seit sechs Jahren. Dennoch kann Apple im jährlichen Vergleich 62% mehr iPhones im Reich der mitte verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gestimer: Kleiner Mac-Timer für zeitnahe Erinnerungen nistet sich dezent in der Menübar ein

Im Mac App Store bekommt das kleine Tool Gestimer aktuell volle fünf Sterne von den Nutzern – was hat es mit der App auf sich?

Gestimer Mac 4

Gestimer (Mac App Store-Link) ist eine 2,99 Euro teure Anwendung aus dem Mac App Store, die nur 3,4 MB eures Speicherplatzes belegt. Sie kann auf allen Mac-Rechnern ab OS X 10.10 oder neuer genutzt werden und steht in deutscher Sprache bereit.

Während unseres Alltags ist es oft von großer Hilfe, an die kleinen Dinge des Lebens kurz erinnert zu werden – die Kinder um 18 Uhr vom Sport abholen, den Arzttermin um 11.30 Uhr nicht verpassen, oder nach 5 Minuten den Teebeutel aus der Tasse in der Küche zu nehmen. Wer sich oft dabei ertappt, derartige Dinge zu vergessen, findet mit Gestimer eine tolle und vor allem einfache Möglichkeit, schnell kleine Timer zwischen einer Minute und mehreren Stunden einzurichten.

Mit Gestimer erstellte Countdowns können bequem wieder gelöscht werden

Nach der Installation von Gestimer richtet sich die Anwendung ganz unauffällig mit einem kleinen uhrenartigen Symbol in der Menüzeile des Macs ein. Eine Erinnerung kann durch einfaches Herunterziehen des Symbols erstellt werden: Je weiter man nach unten zieht, desto größer ist die Zeitspanne. Nach der Option, den Timer zu benennen, heißt es dann nur noch warten, bis der Signalton nach Ablauf der entsprechenden Zeit mitsamt eines kleinen Mitteilungs-Fensters am Bildschirmrand erscheint.

Sollte es vorkommen, dass man einen der eingerichteten Countdowns doch nicht mehr benötigt, können die gelisteten Timer durch einmaliges Anklicken des Menübar-Symbols eingesehen und einzeln gelöscht werden. Gestimer ist sicherlich keine ausgesprochen aufwändige App, kann aber aufgrund ihrer Einfachheit und guten Dienste ein nützliches Tool im Alltag und bei der Arbeit vor dem Rechner sein – zumal es aktuell kaum ansprechende oder seriös wirkende Timer-Apps im Mac App Store gibt.

Der Artikel Gestimer: Kleiner Mac-Timer für zeitnahe Erinnerungen nistet sich dezent in der Menübar ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor acht Jahren: Original iPhone geht in den Verkauf

Wie die Zeit vergeht. Mittlerweile ist es schon acht Jahre her, dass das Original iPhone am 29. Juni 2007 erstmals in den Verkauf ging. Apple Mitbegründer Steve Jobs stellt das Gerät am 09. Januar 2007 der Weltöffentlichkeit vor. Im Rahmen der Macworld in San Francisco stand Jobs auf der Bühne, um die Smartphone-Welt zu revolutionieren.

original_iphone

Original iPhone: Verkaufsstart am 29. Juni 2007

Anschließend dauerte es jedoch noch ein paar Monate, bis der Verkauf des Gerätes startete. Ab dem 29. Juni konnte das Gerät gekauft werden. Zum damaligen Zeitpunkt startete der Verkauf nur in den USA. In keinen anderem Lang konnte das iPhone 2G bezogen werden.

Auch konnte man das Original-iPhone nicht bei jedem x-beliebigen Mobilfunkanbieter in den USA kaufen. Apple ging mit AT&T einen Vertrag ein, der es vorsah, dass die Geräte exklusiv über AT&T vertrieben werden. Ähnlich war es im November 2007 als der Verkauf in Deutschland startete. Die ersten iPhone-Generationen konnten nur über die Deutsche Telekom gekauft werden.

Jobs sollte recht behalten. Mit dem iPhone brachte Apple ein revolutionäres Gerät auf den Markt. Apple spendierte dem Gerät eine virtuelle Tastatur und lieferte die Geräte unter anderem mit einer Kontaktverwaltung, einem Kalender, einer Musik-App, Mail, einer Kamera, Wetter-App und YouTube-App aus. Die damals installierte Software hörte auf den Namen iPhoneOS 1.0.

Acht Jahre und viele iPhone-Generationen später wird für Herbst dieses Jahres das iPhone 6S und iPhone 6S Plus erwartet. Auf diesen Geräten wird iOS 9 vorinstalliert sein. Die Displaygröße ist von damals 3,5 Zoll auf heute 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll angewachsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Was können wir uns von Force Touch erwarten?

touch-id-screen

Wir haben schon am Wochenende darüber berichtet, dass das iPhone 6S/Plus wahrscheinlich mit einem Force Touch-Display ausgestattet sein wird und ein komplett neues Benutzererlebnis garantieren soll. Es soll besonders bei der Bedienung des iPhones enorme Vorteile bringen, wenn man ein iPhone mit Force Touch-Technologie besitzt. Beispielsweise könnten Menüeinstellungen direkt auf “festen Druck” eingeblendet werden, oder es könnte eine zusätzliche Benutzerebene für Force Touch in das System integriert werden. Es wäre auch denkbar, dass Apple ein eigenes adaptiertes Betriebssystem veröffentlicht, welches Force Touch vollständig unterstützt.

Auch für das iPad gedacht?
Hier wollen wir uns nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und sind noch etwas skeptisch. Möglicherweise könnte das iPad Pro erstmal mit dieser Technologie ausgestattet werden und im späteren Verlauf auch die anderen Geräte wie das iPad mini oder das iPad Air. Derzeit gibt es aber keine Informationen, wonach Apple bereits bei allen iPad-Modellen die Technologie verbauen wird, da die Produktion der Displays nicht gerade einfach zu sein scheint. Weiters würde dies auch die Kapazitäten der Hersteller sprengen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hörprobe im Video: „Beats Music“ sendet ersten Trailer

beats-500iPhone-Nutzer, die auf ihren Geräten bereits die aktuelle Vorabversion von iOS 8.4 einsetzen, können inzwischen in einen ersten Audio-Trailer der Radiostation Beats 1 reinhören. Der Teaser wird momentan beim Tap auf die neue Kategorie innerhalb der Musik-Anwendung Apples abgespielt und lässt erahnen mit welchen Moderationsformaten wir uns zukünftig ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Threema, eBay, Disney Keyboard und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Threema mit Datei-Versand

Der Messenger erlaubt Euch laut einem Bericht in der NZZ in Kürze, XXL-Dateien mit bis zu 20 MB zu versenden:

Threema Threema
(9959)
1,99 € (iPhone, 20 MB)

Threema Screen1

Civil War zurück im Store

Aufgrund des Flaggenstreits in den USA wurden wie berichtet diverse Apps von Apple aus dem Store entfernt – zumindest eine App ist nun mit einem neuen Icon zurückgekehrt:

Civil War: 1863
(43)
1,99 € (universal, 165 MB)

eBay-Paypal-Spaltung offiziell

Die Spaltung von eBay und Paypal ist nun amtlich.

eBay Mobile eBay Mobile
(61197)
Gratis (iPhone, 46 MB)
PayPal PayPal
(7082)
Gratis (universal, 42 MB)

iTopnews-App des Tages

Die Zeitmanagement-App ist ToDo-App und Timer in einem – hier unsere ausführliche Review:

Focus - Your Productivity Timer Focus - Your Productivity Timer
(8)
4,99 € (universal, 13 MB)

Neue Apps

Nach Lego Batman 3 Jenseits von Gotham dürfen sich Lego-Freunde über weiteren Spielenachschub freuen:

LEGO® Minifigures Online LEGO® Minifigures Online
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 917 MB)
LEGO® Batman 3: Jenseits von Gotham
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1161 MB)

Disney hat ein iOS-Keyboard mit vielen GIFs zum Versenden veröffentlicht:

Noch ein neues iOS-Keyboard – mit Emojis “nur für Erwachsene”:

Adult Emoji Keyboard Adult Emoji Keyboard
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 5.5 MB)

Die Foto-App sorgt dafür, dass Ihr Eure Bilder schneller löschen könnt:

Slidebox - Photo Album Organizer Slidebox - Photo Album Organizer
(11)
Gratis (iPhone, 8.2 MB)

Die Welt der Foto-Filter, hier mit 375 Filtern auf die Spitze getrieben:

Das bekannte Strategiespiel gibt es nun auch in einer Testversion

Heroes and Castles 2 Free Heroes and Castles 2 Free
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 549 MB)
Heroes and Castles 2 Heroes and Castles 2
(78)
1,99 € (universal, 549 MB)

Updates

Nokias Offline-Navi-App ist jetzt in 19 Sprachen verfügbar:

Die ARD-App unterstützt auf Android nun Chromecast:

Das Erste Das Erste
(1490)
Gratis (universal, 4.4 MB)

Das Arcade-Game wird mit einem neuen Outfit für Bruce Lee aufgerüstet:

Temple Run 2 Temple Run 2
(18607)
Gratis (universal, 81 MB)

Die Twitter-App bringt eine neue Gesten-Steuerung, neue Benachrichtigungen und mehr:

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(177)
Gratis (universal, 7.3 MB)

Die ToDo-App liefert mehr Items aus:

QUEST : Level up your life
(7)
1,99 € (universal, 7.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Video HD bis morgen früh kostenlos: Filme vom Mac oder PC aufs iPhone und iPad streamen

Air Video HD IconBis morgen früh ist die sehr nützliche App Air Video HD kostenlos und ein absoluter Tipp. Mit dieser App könnt Ihr von Eurem PC oder Mac Filme per WLAN direkt auf Euer iPhone, Apple TV und iPad streamen. Dazu braucht Ihr zusätzlich zur App noch ein Programm, welches Ihr für PC oder Mac direkt auf der Webseite airvideoapp.com runterladen könnt.

Habt Ihr App und Computerprogramm installiert, stehen Euch Videos in allen möglichen Dateiformaten auch auf dem Mobilgerät zur Verfügung. Ein lauer Sommerabend auf der Terrasse? Dazu vielleicht ein Video? Jetzt könnte man meinen, dass das schon alles ist, was die App kann, aber das Besondere kommt jetzt: Ihr wollt verreisen? Dann könnt Ihr mit Air Video HD auch Filme auf dem Mobilgerät speichern. Hier gibt es zwei Optionen zur Wahl: Qualität oder Speicherplatz.

Ein weiteres Highlight der App/Programm-Kombination: Das Video wird während der Übertragung zeitgleich konvertiert, so dass man sich keine Gedanken darüber machen muss, in welchem Format der Film gespeichert war.

Wenn Euer FilmUntertitel hat, ist das ebensowenig ein Problem, wie die Übertragung von Surround Sound an Apple TV.

Es gibt natürlich auch Einschränkungen: Filme, die aus iTunes geladen worden sind, können nicht abgespielt werden, das gilt auch für Filme mit DRM-Markierung.

Wenn Ihr Airt Video HD auf einem iPad und einem iPhone installiert, kann die App auch die Geräte synchronisieren. Ihr sehrt dann zum Beispiel den Film genau an der Stelle auf dem anderen Gerät weiter, wo ihr vorher auf dem Erstgerät aufgehört habt. Auch der Verlauf wird synchronisiert und die Audio-Einstellungen.

Aprospros Verlauf: Hier zeigt Euch die App, welche Videos Ihr schon angesehen habt und welche noch nicht gesehen wurden. Der Videospieler bietet auch eine Zeitrafferwiedergabe und die Möglichkeit, das Bildformat manuell einzustellen.

Seit 8. Mai diesen Jahres gibt es einen In-App-Kauf, über den man Zugang zu neuen Funktionen früher bekommt. Tatsächlich ist das eher ein Anerkennungskauf, mit dem man den Entwicklern für die nützliche App danken kann und deren Weiterentwicklung fördert. Diese 1,99 Euro sind sicher nicht zuviel, gerade wenn die App selbst kostenlos geladen werden konnte.

Und so richtet Ihr Euch das Programm und die App ein:

  1. Air Video HD und PC- oder Mac-Programm runterladen und installieren.
  2. Dann beides starten. Auf dem Rechner erscheint ein Fenster Air Video HD Preferences.
  3. Hier wählt Ihr zunächst einen Ordner aus, in dem die Videos auf dem Rechner liegen (man kann auch mehrere Ordner auswählen) und gebet den frei
  4. Dann gebt Ihr unter Single User Mode bei „Change Server Password“ das Passwort ein, welches Ihr gleich auf iPad oder iPhone nutzen werdet, um den Zugang zu ermöglichen.
  5. In der App tippt Ihr oben links auf das + Zeichen, um eine Verbindung herzustellen. Hier tippt hier zunächst die Server Pin ein, mit der Euer Rechner identifiziert wird, dann noch Euer eben festgelegtes Passwort und Ihr könnt auf die Videos im eben ausgewählten Ordner zugreifen.

Air Video HD läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht ohne gespeicherte Filme 12,1 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normalerweise 2,99 Euro.

Die von den Nutzern mit 5 Sternen bewertete Video-Streaming-App öffnet iPhone, iPad und Apple TV für die auf dem Computer (Windoews oder Mac) gespeicherten Videos.

Die von den Nutzern mit 5 Sternen bewertete Video-Streaming-App öffnet iPhone, iPad und Apple TV für die auf dem Computer (Windoews oder Mac) gespeicherten Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Apple ist einfach zu schlampig geworden

iPhone iOS

Der deutsche App Entwickler Nico von Appstories.de hat vor kurzem einen sehr interessanten „öffentlichen Brief“ an Tim Cook und sein Team veröffentlicht. Auf seiner Seite postete er einen Blogeintrag, in welchem er sämtliche iOS Fehler auflistet und sogar Lösungsvorschläge beschreibt.

Seine Intention: Apple und die Leute aufzurütteln und ihnen zu zeigen, wie viele Schlampigkeiten und halbherzig kreierte Bereiche in Apple’s iOS 8 und auch 9 stecken.

So beschreibt er unzählige Fehler im System, die man tatsächlich auf seinem iPhone nachprüfen kann. Sei es ein Teilungstrich, der appübergreifend nicht einheitlich aussieht oder einfach ein Bug im OS.

Eingangs erwähnt er, dass er ein großer Apple Fan sei und auch die Änderungen seit iOS 7 sehr gut findet. Allerdings zogen sich von Anfang an Fehler, Bugs und Ungenauigkeiten durch das gesamte System. Diese sind bis heute aufzufinden, obgleich nicht mehr in dieser Anzahl. Jedoch erzählt Nico, dass dies z.B. unter iOS 6 noch nicht der Fall war, auch als Scott Forstall noch die Zügel in der Hand hatte. Laut ihm seien die Fehler binnen 14 Tagen allesamt zu bereinigen, fraglich ist, warum dies nicht geschieht.

Verliert iOS langsam seine alten Stärken?

Insgesamt muss man dem Entwickler Recht geben. Apple scheint in den letzten Jahren auf Seiten der Software leicht abgebaut zu haben, nicht etwa in Sachen Design oder Funktionalität, sondern hinsichtlich der Power, Einfachheit, Einheitlichkeit und Detailverliebtheit, die Apple’s OS einst sehr prägte. iOS ist definitiv kein verwirrendes oder gar schlechtes schlechtes Mobile OS, im Gegenteil! Aber man kann hoffen, dass Apple mit iOS 9 wieder eine etwas andere Richtung einschlägt, bisher sieht dies auch gut aus.

Wir legen euch den Eintrag sehr ans Herz. Er ist interessant und regt zum Denken an.

Zum Artikel

Seid ihr derselben Meinung wie Nico?

Bild via

The post Lesetipp: Apple ist einfach zu schlampig geworden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Retrospectiva vom 29. Juni 2015

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: Die etwas andere Musik-App Firo und das Casual-Game Easy!

firo-headerDie verschiedenen Fiddlewax-Apps des Entwicklers Adam Kumpf haben wir in der Vergangenheit schon hier und da vorgestellt. Statt Noten und Tonleitern steht hier Experimentieren und Entdecken im Vordergrund – mit mitgelieferten oder auch selbst aufgenommenen Musikinstrumenten. Die normalerweise 20 Euro teure, jetzt unter dem Namen Firo erhältliche Fiddlewax-Pro-Version lässt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Formula Cartoon All-Stars: Neuer Fun-Racer im Mario Kart-Stil verzichtet nicht auf In-App-Käufe

Ob es Mario Kart jemals auf unsere iDevices schaffen wird? In der Zwischenzeit versuchen andere Entwickler, so auch die von Formula Cartoon All-Stars, um die Gunst der Nutzer zu buhlen.

Formula Cartoon All-Stars 1 Formula Cartoon All-Stars 2 Formula Cartoon All-Stars 3 Formula Cartoon All-Stars 4

Formula Cartoon All-Stars (App Store-Link) wurde von Turner Broadcasting System, dem Unternehmen hinter Cartoon Network, in den App Store gebracht, wo das Spiel für 2,99 Euro heruntergeladen werden kann. Die deutschsprachige Anwendung mit ihren 319 MB an Speicherplatzbedarf richtet sich auch an ein jüngeres Publikum, „empfohlenes Alter: 9-11“ heißt es in der App Store-Beschreibung.

In selbiger Beschreibung heißt es zugleich auch, „Mach dich bereit für ein Rennen mit denen Lieblingsfiguren von Cartoon Network auf spektakulären 3D-Strecken voller Action und Adrenalin“. Laut Aussagen der Entwickler spielt dabei allerdings nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch Taktik und die richtige Verwendung von Power-Ups eine nicht unbedeutende Rolle. Ähnlich wie im allseits beliebten Klassiker Mario Kart befinden sich kleine Geschenkboxen auf der Strecke, mit denen man kleine Bonus-Items wie Eiswürfel, oder Magnete freischaltet, um so die Gegner entscheidend zu behindern.

75 Kurs-Varianten und 100 Charaktere in Formula Cartoon All-Stars

Gespielt werden kann Formula Cartoon All-Stars in zwei verschiedenen Spiel-Modi: Zum einen in einem Turnier, bei dem man in themenbezogenen Rennen auf Zeit gegen andere Spieler fährt und Preise gewinnen kann, oder auch in einem Abenteuer-Modus, in dem man nach und nach alle Strecken freischaltet. A propos Strecken: Über 75 Kurse und ihre Variationen finden sich in Formula Cartoon All-Stars. Gesteuert werden die mit über 100 unterschiedlichen Komponenten individualisierbaren Fahrzeuge über ein virtuelles Steuerrad auf dem Screen, das entweder an der linken oder rechten unteren Bildschirmecke angeordnet werden kann.

Während der Rennen selbst verdient der Spieler immer wieder auch Münzen oder Diamanten, die auf der Strecke platziert sind, um diese daraufhin in einem kleinen Shop für Fahrzeug-Upgrades, individuelle Designs oder weitere Cartoon Network-Charaktere einlösen zu können. Obwohl sich der Fun-Racer laut eigener Aussage auch an Kinder ab 9 Jahre richtet, haben die Macher leider nicht auf optionale In-App-Käufe verzichtet. Mit Preisen bis zu 2,99 Euro für Münz-, Diamant- oder Charakter-Packs sind diese zwar nicht überteuert – und vor allem auch nicht zwingend notwendig – aber einen faden Beigeschmack erhält ein Spiel durch solche Tatsachen nichts desto trotz. Bei einem Preis von 2,99 Euro und einer jungen Zielgruppe hätte man sich diesen Schritt wirklich sparen können.

Der Artikel Formula Cartoon All-Stars: Neuer Fun-Racer im Mario Kart-Stil verzichtet nicht auf In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Patent: Datentransfer per Händeschütteln

Vor circa zwei Jahren präsentierte Craig Federighi eine neue Funktion für das iPhone namens AirDrop. Eine sehr gute Idee für die Übertragung von Daten zweier iPhone Nutzer. Dieses Feature könnte jetzt auch für die intelligente Uhr aus Cupertino interessant werden, das lässt zumindest ein neues Patent vermuten. So könnte es möglich sein Daten zwischen zwei Apple Watches zu übertragen, wenn die jeweiligen Träger eine gleiche Geste ausführen. Das könnte zum Beispiel ein Händeschütteln sein, aber auch eine Umarmung oder ein anderes Begrüßungsritual.

Apple Watch Airdrop Gesten Patent

Ein Bluetooth Chip, sowie NFC sind als Grundlage bereits verbaut, daher könnte man auf diesem Fundament weitere Ideen folgen lassen. Das Prozedere könnte für die Übertragung von Kontakten sehr interessant sein, aber  auch andere Daten sind vorstellbar. Wir sind gespannt ob und wann dieses Patent uns wieder begegnet, das Potential ist auf jeden Fall da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V187 Teaser zum Rückblick unseres GetTogether Live-Event: Jetzt App-Treff

Was können wir für Euer Unternehmen im Live-Bereich tun?

Über 5 Jahre iPadBlogGetTogether – zielgerichtet mit dem App-Treff informieren

Beitragsbild zur 187. Videoepisode - TrailerIm Zuge der Berichterstattung auf unserem Portal, haben wir schnell festgestellt, dass wir nicht nur digital unterwegs sein wollen, sondern unsere Leser, Zuhörer und Zuschauer auch persönlich kennen (lernen) möchten. Nicht um Autogramme auf den letzten Stoffresten abzugeben, sondern vielmehr um im Bereich Digitaler Journalismus und reale Welt zu verschmelzen. Das mag sich ein wenig hochgestochen anhören, hat sich aber als echtes Novum etabliert. Denn schliesslich haben wir ein hier beschriebenes Konzept bereits seit über fünf Jahren mit einem festen Partner erfolgreich umgesetzt.

Als wir den ersten iPadBlog GetTogether geplant haben, war ich sehr emotional von der Produktvorstellung „iPad“ angetan, so dass ich es nicht nur bei gewöhnlichen Textbeiträgen belassen wollte. In meiner Strategie sollte ein weiteres Unternehmen eine Rolle spielen, welches fester Bestandteil, Showsponsor und Publikumsverteiler sein sollte. Auf der Aufschwung-Messe in Frankfurt, auf welcher ich selbst im Rahmen von LDPcom und den Sternstunden für Unternehmer als Speaker aufgetreten bin, habe ich damals mit dem Geschäftsführer der denkform GmbH gesprochen und ihn auch hinsichtlich des bevorstehenden iPad Releases zum Gespräch für unsere Podcast-Sendungen eingeladen.

Stage Teaser zur 187. Videoepisode bei iPadblog

Von der Skepsis zum endlosen Ideenaustausch

Anfangs war es lediglich ein lockeres Gespräch zwischen mir und dem Geschäftsführer der denkform gewesen, welches man im Nachgang auch hätte in der Rubrik „Nice“ einkategorisieren können. Doch wisst ihr wo wir endeten? Im denkform-Büro und sassen dort von mittags bis spät in die Nacht und hörten gar nicht mehr auf, um das Konzept Persönliches Live-Event mit der denkform und dem neuen iPad zu verschmelzen. Jetzt war die erste Idee für einen „iPad-Stammtisch“ (Projektname) mit diversen Konzeptansätzen geboren, welche wir mit – ich muss schon sagen – ein wenig Mut sehr rasch umgesetzt haben.

Warum gerade mit der denkform GmbH als festen Partner?

Diese Frage stelle ich mir auch jedes mal nach einem App-Treff…;-) Das hat ganz klare Gründe: Die denkform GmbH ist der innovative und kompetente Lösungspartner für den IT- und Media-Bereich. Die denkform hat das Ziel, Kreativkunden einen echten Mehrwert gegenüber dem Mitbewerber zu bieten. Sie setzen auf Beratung statt auf Mailorder, auf Kundennähe statt auf Telefonmarketing und auf Rundum-Support – im fairen 10-Minuten-Takt – anstelle sporadischer Hilfestellung. Die Räume erstrecken sich in praktischen Einteilungen, so dass sich jeder in seiner Gruppe bewegen kann, Apple Exponate in Ruhe besichtigen kann, in den Schulungsräumen testen kann oder an diesem Tag des iPadBlog GetTogethers dem Netzwerkgedanken folgt. Des Weiteren haben beide Seiten nie aufgehört, das anfängliche Konzept weiter zu entwickeln und jede Idee wurde fast direkt umgesetzt. Natürlich können wir auch in einer anderen Location auftreten (siehe Buchungsseite), dies hat sich aber aufgrund der Themenvielfalt und der kurzen Entscheidungswege bisher nicht ergeben. Die Schulungen bei der denkform haben einen hohen Beliebtheitsgrad, an denen viele Interessierte aus ganz Deutschland bisher teilnehmen konnten und auch wir selbst – von der iPadBlog.de Redaktion – mit wertvollen Impulsen in weiteren Schulungsseminaren fortführen konnten.

Time for a change

Eines der größten Änderungen für den regelmässigen Stammtisch (alle zwei Monate der letzte Donnerstag im Monat) ist schlicht der Name gewesen. Der Stammtisch gilt unter Insidern unter dem Codenamen „iPadBlog GetTogether Live-Event“ ist aber auf Dauer einfach zu schwer zu erwähnen. Die denkform hatte den Vorschlag gehabt, dieses Live-Event einfach in „App-Treff“ umzubenennen. Und so geschah es…

Nutzen für Hersteller und Dienstleister

An diesem Live-Event sollen aber nicht nur ein paar Funken Unterhaltung kombiniert mit ein paar Nachrichtenmeldungen rüber kommen. Die Würze in unserer Suppe sind die Hersteller von Soft- und Hardware, Entwickler diverser Apps und Unternehmen aus dem iOS- und Tabletbereich direkt. Diese können sich für ein Spezialthema ganz unverbindlich und kostenfrei für einen von zwei Präsentations-Slots bewerben bzw. ankündigen, um jeweils 10 Minuten Ihr Thema respektive Produkt einer breiten Zuschauermasse zu präsentieren. Warum ist es kostenfrei, obwohl es doch eine perfekte Promotionsplattform bietet? Weil es vom Gefühl her rüberkommen soll, wie ein lockeres Beisammensein, in welchem echte Interessenten freiwillig zusammen kommen sollen, um sich über die IT-Technologien, Anwendungen in der Wirtschaft und das iPad auszutauschen. Die Hersteller können freiwillig immer noch ein zusätzliches Vermarktungspaket und individuell erstelltes Video gegen WKZ buchen. Angebote gibt es von beiden Seiten zahlreich. Erst einmal anmelden…  gerne beraten wir das Unternehmen auch hinsichtlich Themenfindung und Präsentation.

Video: #V187 Teaser – Historischer Rückblick eines erfolgreichen Stammtisch-Konzeptes

Willkommen zum neuen Einschnitt eines bisher längst erreichten Technik-Ära im Eventbereich

Über fünf Jahre präsentieren wir Euch nun unterschiedliche Themenwelten beim iPadBlog GetTogether, der nun in App-Treff umfirmiert ist. Dabei steht die Frage immer noch im Vordergrund: Was können wir für Euer Unternehmen im Live-Bereich tun? – Über 5 Jahre iPadBlogGetTogether – zielgerichtet mit dem App-Treff informieren. Hier ist unser historischer Video-Teaser im Rückblick:

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

Gerade für App-Entwickler sind unsere App-Kampagnen ein Highlight, die wir auf Wochen- und Monatsbasis präsentieren und somit einen Weg durch den App-Dschungel schlagen:

App des Monats im Juni 2015 – Launch Center Pro für das iPad

MacApp des Monats Juni 2015 – Things

Hinweis auf unsere App des Monats und MacApp des Monats

Hinweise

  • Der Termin zum 25. iPadBlog App-Treff wird wieder auf unserer Website und bei der denkform GmbH kommuniziert (Do., den 30. Juli 2015)
  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH und Sebworld.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe „iPadBlog Fachforum“ bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Wenn ihr wollt, hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion oder auf facebook.

Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Stammtisch und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfehlen würdet.

Diese Sendung wurde präsentiert von:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Branch: USB-C-Hub mit zusätzlichem Speicherplatz

Branch: USB-C-Hub mit zusätzlichem Speicherplatz

Der Hub, der sich direkt am USB-C-Anschluss des 12" MacBooks anstecken lässt, bringt zusätzliche Ports – und wahlweise auch Speicherplatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellar Data Recovery: Version 7.0 verbessert Scan und Vorschau

Oft fängt es unscheinbar und harmlos an. Die Festplatte wird lauter, manche Dokument-Symbole sind nicht mehr zu sehen oder der Zugriff dauert ungewöhnlich lange. All das können Anzeichen dafür sein, dass klassische Festplatten einen Defekt haben und damit die gespeicherten Daten gefährden. Wenn bereits ein Datenverlust eingetreten ist - ob nun auf einer einzelnen Festplatte oder im RAID-Verbund...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 29. Juni (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 18:23 Uhr – Apple: Praktikanten-Studenlohn von 38 US-Dollar +++

Praktikanten bei Apple verdienen 38 US-Dollar pro Stunde bei einer 40 Stunden Woche. Pro Monat liegt das Gehalt also bei 6700 US-Dollar, im Jahr bei 80.400 US-Dollar. Überstunden werden mit dem 1,5 fachen Satz bezahlt. Nicht schlecht.

+++ 16:40 Uhr – Apps: Spotify mit Update +++

Spotify (App Store-Link) macht mit dem neusten Update die Funktion „Spotify Running“ langsam verfügbar. Das neue Feature richtet sich an Läufer, die mit Musik motiviert werden wollen.

+++ 13:49 Uhr – Musik: Run-DMC-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album „The Greatest Hits“ von Run-DMC kostet nur heute 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 10,99 Euro. Mit dabei sind die Titel „It’s Like That“ oder auch „It’s Tricky“.

+++ 7:10 Uhr – Apple Music: Auch mit Beta von iOS 9 +++

Wer die neuste Beta von iOS 9 nutzt, muss nicht iOS 8.4 installieren, um Apple Music nutzen zu können. Den Streaming-Dienst macht Apple auch in iOS 9 verfügbar.

+++ 7:10 Uhr – Apple Music: Sonos Unterstützung kommt +++

Bis Ende des Jahres soll Apple Music auch eine Unterstützung für Sonos-Geräte erhalten, teilte man gegenüber Buzzfeed mit.

+++ 7:10 Uhr – Apple: iTunes Match mit 100.000 Songs +++

Mit iOS 9 wird Apple die Anzahl der Songs bei iTunes Match auf 100.000 erhöhen, sagte Eddy Cue auf Twitter.

+++ 7:09 Uhr – Apple: Produktion des iPhone 6s beginnt +++

Laut Aussagen von Bloomberg soll Apple schon begonnen haben das iPhone 6s produzieren zu lassen. Das neue iPhone soll mit Force Touch und einer besseren Kamera ausgestattet sein.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. Juni (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Beats 1 gibt erste Hörprobe vor offiziellem Start

In etwas weniger als 24 Stunden wird Apple Music samt dem Web-Radiosender Beats 1 starten. Kurz zuvor soll schon iOS 8.4 veröffentlicht werden, das der Grundstein für den neuen Musikdienst ist. Sollten Sie Entwickler sein und bereits das neue Update installiert haben, gibt es gute Neuigkeiten: Sie können sich ab sofort selbst ein Bild davon machen in welche Kerbe Beats 1 schlagen wird, denn seit heute gibt es einen Teaser.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr Dre: „The Chronic“ exklusiv bei Apple Music

Morgen ist es endlich soweit. Den aktuellen Planungen zufolge wird Appel die finale Version von iOS 8.4 um 17Uhr freigeben und somit den Startschuss für Apple Music geben. Eine Stunde später geht Beats 1 auf Sendung. Die Single Freedom von Pharell Williams und das Album 1989 von Taylor Swift werden nicht die einzigen exklusiven Inhalte bei Apple Music sein. Auch Dr. Dre wird seinen Teil dazu beitragen.

dr_dre_the_chronic

„The Chronic“ exklusiv auf Apple Music

Mittlerweile sind zahlreiche Musik-Streaming-Dienste auf dem Markt. Jeder Anbieter versucht sich mit verschiedenen Maßnahmen von der Konkurrenz zu unterscheiden. Beats Mitbegründer Dr. Dre wird seinen Teil zur Exklusivität bei Apple Music beitragen, so Rolling Stone. Der heutige Apple Mitarbeiter Dr Dre wird sein Album „The Chronic“ (1992) erstmals in digitaler Form bereit stellen. Ab morgen lässt sich dieses bei Apple Musik streamen.

Selbst bei Beats Music war „The Chronic“ bislang nicht zu finden. Die Gründe dafür sind allerdings unbekannt. Jahrelang gab es einen Rechtsstreit um die Rechte an dem Album. Unter anderem konnte Dr Dre. im Jahr 2011 eine Auseinandersetzung mit seiner ehemaligen Plattenfirma Death Row gewinnen. Anschließend stand das Album allerdings noch immer nicht bereit. In Kürze können sich jedoch alle Apple Music Mitglieder über das Album freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wi-Fi Fallback unter iOS 9 möglich

funk-internet

Öffentliche Netzwerke und auch Hotspots werden immer häufiger und es kommt hier oft zu einem ungewollten Verbindungsabbruch, da man sich bewegt oder gerade nicht in Reichweite ist. Nun hat Apple ein kleines Feature integriert, welches genau diese Problematik ausschalten soll. Man hat eine Codezeile in iOS 9 gefunden, die dafür zuständig ist, dass man während einer Verbindungsschwäche mit dem Wifi direkt auf den Netzbetreiber schaltet und dadurch keine Ladefehler mehr passieren. Dieses Feature ist vielen sicherlich sehr wichtig, die eine ununterbrochene Verbindung mit dem Netz benötigen.

Apple verbessert das System immer weiter
Apple hier wieder eine kleine aber sehr feine Neuerung in das System integriert, die den Komfort mit iOS-Produkten erhöht. Unbekannt ist, ob Apple in diesem Bereich noch weitere Features einbauen wird. Ziel von Apple scheint es aber zu sein, das iPhone oder auch iPad (cellular) dauerhaft mit dem Netz zu verbinden und das komplett unabhängig davon, ob man sich in einem Mobilnetz oder in einem Wi-Fi befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Nozbe - to-do, task lists, projects and team productivity (Mac App Store) →

WP-Appbox: Due — Reminders, Countdown Timers (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Clean Duplicate File (Mac App Store) →

WP-Appbox: Optimize Disk (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Json Parser (Mac App Store) →

WP-Appbox: Dash 3 - API Docs & Snippets (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: STEM Islands. Mechanics (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Logo Templates Toolbox for Adobe Photoshop (Mac App Store) →

WP-Appbox: Logo Templates for Adobe Photoshop with PSD Files Lite Pack (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Talking Tuner (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Helicopter Simulator (Mac App Store) →

WP-Appbox: Truck Simulator 2014 (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Daten bald per Handschlag austauschen?

Ein interessantes Patent für die Apple Watch: Werden Daten bald per Handschlag ausgetauscht?

Der Patentantrag, den PatentlyApple entdeckt hat, klingt simpel, aber effektiv: Um Daten untereinander auszutauschen, müssen sich Apple-Watch-Besitzer nur die Hand schütteln oder auch nur drücken.

officetime_applewatch_1

Der Transfer von Daten via Handschlag wäre beispielsweise praktisch, um Kontaktdaten auszutauschen. In dem Antrag wird die Prozedure “greeting 25 event” genannt.

Ähnlichkeiten zu AirDrop

Die Watch ist hier aktuell das denkbarste Apple-Gadget, Apple selbst bezieht die Form des Datenaustauschs in dem Patentantrag aber explizit auch auf “Gürtel, Schuhe, Ringe, andere Schmuckstücke” und mehr. Und natürlich: Das alles erinnert doch ein wenig an AirDrop. Mit AirDrop werden bekanntlich Daten zwischen iOS und Mac getauscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Produktion ist angelaufen

iPhone 6S: Produktion ist angelaufen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch wenn es noch ein einige Wochen dauern wird, bis Apple die nächste Generation seiner iPhones vorstellt und in den Handel bringt, ist laut Medienberichten die Produktion angelaufen und die […]

Der Beitrag iPhone 6S: Produktion ist angelaufen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktikum bei Apple: Was wird geboten? Was verdient?

Praktikum bei Apple: Was wird geboten? Was verdient? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ein Praktikum bei Apple? Davon träumen viele! Doch wie muss man sich ein Praktikum beim iPhone-Hersteller vorstellen? Was wird geboten? Und wie sieht es mit der Bezahlung aus? „Business Insider“ […]

Der Beitrag Praktikum bei Apple: Was wird geboten? Was verdient? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Zattoo HiQ 3 Monate gratis bei Kauf eines Fire TV Sticks

Wer derzeit einen Amazon Fire TV Stick kauft, bekommt Zattoo HiQ für 3 Monate kostenfrei dazu. Normalerweise würde beides zusammen rund 67 Euro kosten. Zurzeit spart man also 28 Euro. Mit HiQ kann man auf fast allen Geräten fernsehen. Neben dem großen Sendern (Pro7, Sat.1, Kabel1, Sat.1 Gold, Sixx, ProSieben MAXX, RTL, RTL 2, VOX, n-tv, Super RTL,…) beinhaltet das Abo auch 25 HD-Sender, sowie eine Recall-Funktion. Mit dem Fire TV Stick kann man seinen Fernseher um ein stattliches Multimedia-Angebot erweitern – Netflix und Amazon Instant Video lassen sich beispielsweise darüber abrufen.

Fire TV Stick

Die Aktion kann unter diesem Link* wahrgenommen werden. Sparfüchse haben noch bis Mittwoch, den 3. Juli Zeit zu bestellen.

* Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OpenHAB-Bridge erlaubt Anbindung nicht zertifizierter Geräte an HomeKit

openHAB-siriApple hält ordentlich den Daumen auf HomeKit, eine Anbindung bereits vorhandener Systeme ohne die zugehörige Apple-Zertifizierung scheint ausgeschlossen. Ein kleines Projekt namens OpenHAB HomeKit Bridge ermöglicht aber genau dies. Die OpenHAB HomeKit Bridge setzt auf das Tool open Home Automation Bus, eine Software, die Heimautomatisierungskomponenten verschiedener Hersteller miteinander verbindet. Der Entwickler Henning Treu hat Apples HomeKit Accessory Protocol damit verknüpft und bietet seine Lösung auf GitHub zum Download an: Ich möchte Euch auf eine Möglichkeit hinweisen, HomeKit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Video-Nachricht per iMessage senden – so geht's

Angenommen, Sie befinden sich derzeit in Ihrem Traumurlaub und möchten diese unvergesslichen Eindrücke unbedingt mit Ihren Liebsten zu Hause teilen - während man früher eine Postkarte verschicken musste, die - wenn überhaupt - oftmals erst nach mehreren Wochen ankam, kann man heute bequem über das iPhone beziehungsweise über die Nachrichten-App iMessage Videos aufzeichnen und direkt über das Internet verschicken. Wir zeigen Ihnen, wie das über nur wenige Tippbewegungen geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss

iGadget-Tipp: 1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Wer seine Kabel nicht aufrollen möchte ist mit diesen rund 1 Meter langen Spiralkabeln sicher gut bedient...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Her Story: Außergewöhnliche Kriminalgeschichte mit Videomaterial aus Verhören

Entwickler lassen sich immer wieder höchst innovative Spielszenarien einfallen – so auch bei Her Story.

Her Story 1 Her Story 2 Her Story 3 Her Story 4

Her Story (App Store-Link) wurde sowohl für das iPhone als auch fürs iPad konzipiert und lässt sich aktuell für 4,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen. Aufgrund des enormen Speicherplatzbedarfs von 1,76 GB heißt es, mindestens doppelt so viel an GB freizuhalten – oder die App über iTunes zu installieren. Eine deutsche Lokalisierung existiert für Her Story existiert nicht, dafür gibt es eine Optimierung für die iPhone 6-Geräte. Installiert werden kann die App ab iOS 7.0 oder neuer.

Nach einiger Zeit, die ich nun mit Her Story verbracht habe, fällt es immer noch schwer, die App in ein bestimmtes Genre einzuordnen. Ein wirkliches Crime-Game ist Her Story nicht, auch keine bloße interaktive Kriminalgeschichte, und auch eine Dokumentation wäre nicht passend. Am ehesten trifft es daher wohl eine Mischung aus allen drei Kategorien.

In Her Story sitzt man vor einem uralten Computer und loggt sich in eine Datenbank der Polizei ein. Über eine Suchleiste, in der über die Tastatur des iDevices entsprechende Suchbegriffe wie „ROBBERY“ oder „MURDER“ eingegeben werden können, bekommt man Zugriff auf hunderte kurze Videoclips aus insgesamt sieben Verhören, in der eine Verdächtige (gespielt von Schauspielerin Viva Seifert) zum Verschwinden ihres Ehemannes befragt wird.

Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung für Her Story

Das Ziel ist es, die gesamte Geschichte des Mordes zu einem Puzzle zusammenzufügen. Die Videos selbst können einer Merkliste hinzugefügt werden und sind mit zusätzlichen englischen Untertiteln versehen worden. Grafisch hat sich Entwickler Sam Barlow wirklich etwas einfallen lassen: Man hat zu jeder Zeit das Gefühl, vor einem uralten Röhren-Monitor zu sitzen – selbst die Tipp-Geräusche der Tastatur und die Mausklicks werden passend simuliert.

Her Story bietet einen völlig anderen Ansatz als viele gewöhnliche Detektiv- oder Kriminal-Geschichten im App Store, erfordert vom Nutzer allerdings auch einiges an Geduld und die Fähigkeit, genau zuzuhören. Aus diesem Grund sind gute Englischkenntnisse unabdingbar. Wenn ihr noch weitere Eindrücke in audio-visueller Form von Her Story benötigt, kann euch abschließend der offizielle YouTube-Trailer sicher weiterhelfen.

Der Artikel Her Story: Außergewöhnliche Kriminalgeschichte mit Videomaterial aus Verhören erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderseiten zu iOS 9 & OS X 10.11 jetzt auch auf Deutsch verfügbar

Sonderseite OS X 10.11 El Capitan

Gut drei Wochen sind mittlerweile vergangenen, als Apple auf der diesjährigen WWDC im Moscone Center in Kalifornien iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2 der Öffentlichkeit vorstellte. Wie gewöhnlich, wurde umgehend nach der Präsentation passende Sonderseiten zu den drei Betriebssystem veröffentlicht – bisher aber lediglich in englischer Sprache.

Nachdem für iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan mittlerweile schon zwei Beta-Versionen für alle eingetragenen Entwickler veröffentlicht wurden, hat Apple seit kurzem die entsprechenden Sonderseiten auch an die deutsche Sprache angepasst.

Apple veranschaulicht auf den Sonderseiten dabei vor allem, dass neben üblichen Systemverbesserungen auch viele tolle neue Funktionen die Betriebssysteme des kalifornischen Unternehmens erweitern. Sei es in iOS 9 etwa die komplett überarbeitet Notiz-App oder die für das iPad Air 2 entwickelte Split View-Funktion oder bei OS X 10.11 eine verbesserte Fotos-App, die bereits im Frühjahr veröffentlicht wurde, sowie eine Weiterentwicklung von Spotlight – Apple präsentiert seine Neuigkeiten in gewohnt sehr anschaulicher Weise. Ein Grund mehr sich auf den offiziellen Release im Herbst zu freuen!

The post Sonderseiten zu iOS 9 & OS X 10.11 jetzt auch auf Deutsch verfügbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-AdBlocker: So sind die Werbestopper aufgebaut

trackingNach unserem Blick auf Purify, einen der ersten funktionsfähigen Werbeblocker für iOS 9, bietet sich nicht nur die von Apple veröffentlichte Entwickler-Session #511 sondern auch die detaillierte Bestandsaufnahme des iOS-Developers Dean Murphy für all jene Nutzer an, die weiterführende Informationen suchen. Links ohne Werbeblocker – Rechts mit Werbeblocker Um die Struktur der Werbeblocker besser zu verstehen hat sich Murphy eine exemplarische Webseite ausgesucht und einen minimalen Blocker ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iOS 8.4: Details zu den Release-Uhrzeiten aufgetaucht

apple-music-anmeldungBekanntermaßen wird es morgen endlich soweit sein und der Release des neuen Streaming-Dienstes Apple Music sowie des neuen iOS 8.4 über die Bühne gehen. Der Tag ist bereits seit längerem bekannt, jedoch kannte man noch keine Details zur Uhrzeit. Man vermutete schon, dass es in gewohnter Apple-Manier wieder gegen die Abendstunden sein wird und damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday: Das iPhone wird 8 Jahre alt

Heute vor 8 Jahren begann der Verkauf des iPhone, das damals einfach nur „iPhone“ hieß und keine Zusatzbezeichnung besaß – immerhin handelte es sich damals um das erste seiner Art. Am 29. Juni 2007 konnte man das Apple-Smartphone, damals noch von der Konkurrenz belächelt, erstmals in den USA zusammen mit einem AT&T-Vertrag kaufen.

iphone1g

2007 – die Handy-Welt spricht noch ein wenig über das iPhone, das Apple-Chef Steve Jobs im Januar auf der MacWorld-Expo vorgestellt hat. Aber weniger in Ehrfurcht, sondern eher abfällig. Dominiert wurde das Geschäft seinerzeit von Nokia, BlackBerry, Sony und Motorola. Das hat sich mittlerweile massiv geändert, wie wir alle wissen.

Interessant auch die damaligen Spezifikationen. Der Bildschirm hatte nur 3,5 Zoll, man konnte noch keine Apps installieren, MMS waren dem iPhone ebenso unbekannt, genau wie UMTS oder LTE. Damals musste man noch mit EDGE auskommen oder einen WLAN-Hotspot finden. Dennoch hat auch das Ur-iPhone noch vieles von dem, was wir heute kennen. So hat sich an den Knöpfen und Schaltern nichts geändert; es gibt einen Sleep-Button, einen Home-Knopf, zwei Tasten für die Lautstärke und einen Schalter für die Lautlos-Einstellung. alles andere wird über den Bildschirm gemacht. Selbst die SMS-Ansicht war bereits in der bekannten Dialog-Optik. Und mit Safari gab es damals erstmals einen vollwertigen Browser – auf einem Handy!

Heute vor 8 Jahren konnte man das iPhone allerdings nur in den USA käuflich erwerben und das auch nur zusammen mit einem Vertrag bei AT&T. Der Preis lag seinerzeit bei 599 Dollar – für 8 GB Speicher (ohne Cloud-Anbindung jedweder Art). Im September 2007 hat Apple den Preis dann auf 399 Dollar gesenkt. Hierzulande musste man übrigens bis November 2007 warten, bevor man zusammen mit einem Telekom-Vertrag das iPhone sein Eigen nennen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Produktion soll angelaufen sein und Force Touch angeblich an Bord

iphone-6-iphone-6-plusAller Voraussicht nach liegt das Erscheinungsdatum für die neue iPhone Generation 2015, sprich das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus, auch wieder im Herbst. Bis dahin wird sich wohl auch dementsprechend noch das ein oder andere Gerücht in der Netzwelt tummeln. Ganz aktuell soll laut einem solchen nun die Produktion angelaufen sein und wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Juni (5 News)

Zum Start in die neue Woche darf unser News-Ticker, den wir wie immer mehrmals täglich aktualisieren werden, natürlich nicht fehlen. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview17:04h | Universal

    Noch 10 Tage…

    Laut einem Ticker auf der Homepage wird Beamdog in rund 10 Tagen wohl das neue Spiel der „Baldur’s Gate„-RPG-Reihe enthüllen. Wir hoffen, dass das neue Spiel auch den Weg aufs iPad finden wird (wie Baldur’s Gate: Enhanced Edition (AppStore) und Baldur’s Gate II (AppStore)) und halten euch natürlich auf dem Laufenden…
    Baldur
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview16:12h | Universal

    Duell der Hashtags

    ISBIT Games und Deep Silver kündigen den weltweiten Release von Clashtag an. Das Social-Game ist bereits heute in Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark erschienen, der weltweite Release folgt im Sommer. Im Mittelpunkt von Clashtag stehen spaßige Duelle zwischen Freunden oder zufällig ausgewählten Mitspielern, die einander in spannenden Mini-Games wie “Puzzle“, “Fill The Gap“ oder “Most Likes?“ zu besiegen versuchen. Der Clou dabei: Die Fotos, auf denen die Challenges basieren, werden direkt aus dem Live-Feed von Instagram gezogen, so dass keine Spielrunde der vorherigen gleicht und es immer wieder neue Variationen gibt.
    Clashtag iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung15:03h | Universal

    „Iesabel“ zum Schnäppchenpreis

    Das Hack’n’Slay-Adventure Iesabel (AppStore) ist aktuell mal wieder für nur 0,99€ im Angebot. Normalerweise kostet die Universal-App 5,99€.
    Iesabel iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte08:46h | Universal

    Produktion des iPhone 6S gestartet?

    Laut Bloomberg soll Apple bereits die Produktion des neuen iPhone 6S begonnen haben. Unter anderem unter den Neuerungen ist Force Touch, das bereits vom Mac bekannt ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte08:44h | Universal

    iOS 8.4 & Apple Music starten morgen

    Morgen um 17h deutscher Zeit wird Apple iOS 8.4 zum Download freigeben. Und damit auch den Start von „Apple Music“ feiern. Ab 18h soll dann mit Beats 1 der erste Sender an den Start gehen, der ohne Abo empfangen werden kann.
    Apple Music iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gruseliges Abenteuerspiel für iPhone, iPad und Mac heute als Vollversion kostenlos

Dark Arcana The carnival IconHeute ist die viereinhalb Sterne-App Dark Arcana: The Carnival (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) für kurze Zeit auf kostenlos gesetzt worden. Eine Mischung aus Abenteuerspiel und Wimmelbild erwartet den Spieler hier.

Wie immer bei diesen Spielen gibt es eine Rahmenhandlung und einen Auftrag: Ein mysteriöser und geheimnisumwitterter Jahrmarkt ist in die Stadt gekommen. Eine junge Frau wird vermisst und es ist nun Dein Auftrag, sie zu finden, bevor es zu spät ist.

Erkunde zwei Welten: Die Welt, in der du lebst, und eine Parallelwelt, die hinter den Spiegeln des Spiegelkabinetts lauert. Enthülle das Geheimnis eines uralten Wesens, das man den Schatten nennt, und erfahre von der tragischen Geschichte eines der Schausteller, der vor vielen Jahren versehentlich während einer Show seine Verlobte tötete. Sieh dich an malerischen und dennoch schaurigen Orten um und hindere den Schatten daran, eine schreckliche Tat zu verüben…

Das Spiel bietet 48 mysteriöse und schaurige Orte, 18 Wimmelbildszenen , 28 knifflige Minispiele , 21 aufregende Auszeichnungen, jetzt sogar drei verschiedene Schwierigkeitsstufen sowie Bonuskapitel, Leitfaden und Extras.

Für alle, die keine Wimmelbildspiel-Profis sind, empfehle ich die gut gemachte Einführung und den Start in der einfachsten Schwierigkeitsstufe. Auch dabei gibt es noch Einiges zu probieren und zu versuchen, bevor man die jeweiligen Aufgaben gelöst hat.

Das Spiel ist atmosphärisch dicht, überrascht mit unerwarteten Wendungen und ist insgesamt sehr hochwertig und kreativ erstellt worden. Und selbst wenn es weniger für das heutige Sommerwetter geeignet erscheint, so kann man es sich gute heute für die kühlere Jahreszeit runterladen, denn die kommt bestimmt.

Dark Arcana: The Carnival (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.0. Die App belegt 443 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis der App beträgt 4,99 Euro

Dark Arcana: The Carnival HD (Full) läuft auf iPad ab iOS 5.0, ist in deutscher Sprache und belegt 658 MB. Die iPad-Variante in HD-Auflösung kostet normal 6,99 Euro.

Dark Arcana: The Carnival (Full) für den Mac läuft ab OS X 10.6.6 oder neuer, braucht 658 MB, ist in deutscher Sprache und kostet auch 6,99 Euro.

In Dark Arcana – der Jahrmarkt triffst Du auf das Böse, denn der Jahrmarkt birgt ein schauriges Geheimnis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Benchmarks zeigen Leistungsauswirkungen des Low Power Mode

Während er bei anderen Mobilgeräten längst Standard ist, müssen Apple-Nutzer bisher komplett auf ihn verzichten: den Energiesparmodus. Obwohl die Batterielaufzeit des iPhones von vielen Anwendern kritisiert wird, verfügt iOS bisher nicht über einen Betriebszustand, der die Laufzeit auf Kosten anderer Funktionen erhöht. Erst mit iOS 9, das im Herbst erscheinen soll, führt Apple den Low Power Mode ein und verspricht bis zu drei Stunden mehr Zeit ohne Steckdose....

iOS 9: Benchmarks zeigen Leistungsauswirkungen des Low Power Mode
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProShot: Foto-App mit zahlreichen Aufnahme-Modi heute gratis

Wir verweisen auf eine kostenlose Foto-App, später stellen wir noch eine Neuerscheinung aus dem gleichen Bereich vor.

ProShot

Im Oktober letzten Jahres ist ProShot (App Store-Link) für das iPhone erschienen und wurde zum Start sogar kostenlos angeboten. Nach der Einführung wurde der Preis auf 2,99 Euro angezogen, aktuell könnt ihr aber wieder zum Nulltarif zuschlagen. Der Download ist jetzt sogar auf dem iPad nutzbar, 4,8 MB groß und iPhone 6-optimiert.

Die in deutscher Sprache vorliegende Foto- und Video-Anwendung verfügt über einige sehr nützliche Funktionen, die sonst nur in kostenpflichtigen Foto-Apps zu finden sind. Eines müssen wir allerdings vorweg nehmen: ProShot beinhaltet keine Optionen zur Nachbearbeitung von Bildern, beispielsweise mit Helligkeits- und Sättigungsreglern, Filtern, Rahmen und Zuschnitt-Funktionen, sondern konzentriert sich rein auf die Aufnahme von Fotos mit der internen Front- und Rückseitenkamera des iPhones.

Neben einem Automatik-Modus stehen dem User auch einige manuelle Funktionen bereit, darunter eine separate Anpassung der Belichtungszeit, der ISO-Zahl sowie dem Weißabgleich. Zwei freie „Custom“-Modi erlauben es, individuelle Voreinstellungen zu speichern und diese schnell wieder anzuwenden. Darüber hinaus gibt es einen Burst-Modus für schnelle Bildreihen, einen Selbstauslöser, eine Timelapse-Funktion mit konfigurierbaren Intervallen sowie einen Video-Modus mit manueller Kontrolle.

Besonders praktisch und gelungen ist in meinen Augen die Einstellung von Fokus und Zoom: Diese lassen sich sogar mit einem einzigen Finger über einfache Wischgesten einstellen. In ProShot soll auf diese Weise ein 50-facher Zoom möglich sein. Kleinere Bonus-Features beinhalten einblendbare Gitternetzlinien und eine eigene Camera Roll mit Anzeige von EXIF-Metadaten. Zum Nulltarif ist ProShot eine echte Empfehlung für iPhoneografen.

Der Artikel ProShot: Foto-App mit zahlreichen Aufnahme-Modi heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Vectorizer

Super Vectorizer ist ein professionelles Vektorisierungstool, das in wenigen einfachen Klicks die Umwandlung von Bitmap-Rasterbildern wie JPEG, BMP und PNG in skalierbare Vektorgrafiken ermöglicht.

Eine Vielzahl von Bildformaten kann in Super Vectorizer importiert werden:
JPG,BMP,PNG,GIF,PDF,PSD,PNT,RGB,ARW,BMPF,CUR,CRW,CR2,DCR,DNG,EPSF,EPSI,EPI,EPS,
EXR,EFX,ERF,FPX,FPIX,FAX,FFF,GIFF,G3,HDR,ICNS,ICO,JP2,JFX,JFAX,JPE,JFIF,JPF,MPO,MAC,
MRW,MOS,NRW,NEF,ORF,PICT,PIC,PCT,PS,PNTG,PNGF,PEF,QTIF,QTI,RAW,RAF,RW2,RWL,
SR2,SRF,SRW,SGI,TRIC,TIFF,TGA,TARGA,TIF,XBM,3FR,8BPS

Besondere Funktionen:

•Einzelklick-Vektorisierung
•Ai-, SVG- und PDF-Vektorausgabe
•Optionen zum Vektorisieren von Bildern nach Kante oder Farbe oder Graustufe
•Mehr Genauigkeit: erhöhte Ähnlichkeit mit dem Eingabebild
•Leistungsstarke Vorschaufunktion zur detaillierten Prüfung der Ergebnisse
•Vektorisierung sehr großer Bilder

WP-Appbox: Super Vectorizer (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer USB-Hub mit Mini-DisplayPort für Zwölf-Zoll-MacBook

Das Zubehörangebot für das neue Zwölf-Zoll-MacBook mit Retina-Display wächst weiter. Branch ist ein passgenauer USB-Hub, der via USB-C an das Notebook angesteckt wird.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Focus Timer fürs iPhone und die Apple Watch

Focus, unsere App des Tages, bietet produktives Zeitmanagement für iOS und Apple Watch.

Häufig steht beim Arbeiten eines im Weg: zu wenig durchgehende Arbeitszeit. Vor allem am Computer und in Zeiten des Internets können User leicht abgelenkt werden. Zeitmanagement-Apps können da helfen – und zeitgleich für stimulierende, weil regelmäßige Pausen sorgen.

focusiphone_1

Focus macht dies mit einem simplen, aber effektiven UI auf iPhone, iPad und Apple Watch. In der Hauptliste tragt Ihr Eure Aufgaben ein. Tippt Ihr eine zu erledigende  Aufgabe an, beginnt ein Timer. Eine Session besteht aus 25 Minuten plus fünf Minuten Pause, nach einer Stunde sollt Ihr 15 Minuten Pause machen. Die Zeiten sind dabei variabel.

focusiphone_2

Alle Aufgaben und (gestoppte) Sessions werden via iCloud auf alle Geräte gesynct. Im Progress-View könnt Ihr die zuletzt erledigten Aufgaben einsehen, auch könnt Ihr Euch Ziel für pro Tag geschaffte Aufgaben setzen.

focuswatch_1

Auf der Watch lassen sich aktuelle Session-Timer ansehen, stoppen sowie verkürzen oder verlängern – ohne eben auf das iPhone/iPad zu gucken. Natürlich braucht Focus zu Beginn immer noch Eure Selbstdisziplin, fördert diese dann aber auch sehr gut. (ab iOS 8.2, ab iPhone 4S, deutsch)

Focus - Your Productivity Timer Focus - Your Productivity Timer
(8)
4,99 € (universal, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versteckte neue Features in OS X El Capitan und iOS 9

Die neuen Betriebssysteme für Macs und iDevices bieten zwar vorwiegend Leistungsverbesserungen und Optimierungen – trotzdem sind aber auch eine Reihe kleinerer neuer Features integriert, die auf der WWDC-Keynote nicht zur Sprache kamen. Zwei Videos zeigen eine Auswahl der neuen Funktionen von OS X El Capitan (10.11) und iOS 9, die auf den ersten Blick vielleicht übersehen werden, aber dennoch i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbot für Südstaatenflagge: Strategiespiele dürfen zurück in den App Store

Verbot für Südstaatenflagge: Strategiespiele dürfen zurück in den App Store

Apple hat die neue Richtlinie zur Darstellung der Konföderiertenflagge klarer umrissen: In historischem Kontext darf diese auch in Spielen gezeigt werden, nicht jedoch in "anstößiger und bösartiger Weise".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook testet neue Foto-Funktionen für iOS-App

Es ist schon wieder ein paar Jahr her, dass Facebook versucht hat, Snapchat zu kaufen. Es heißt, dass Facebook im Jahr 2013 die stolze Summe von 3 Milliarden Dollar geboten hat. Schlussendlich wurde jedoch nichts aus der Übernahme, so dass sich Facebook neue Gedanken machen musste, das eigene Portfolio an Apps zu verbessern.

facebook_foto_features

Facebook testet neue Foto-Funktionen

Kurzum: Facebook hat sich nach der fehlgeschlagenen Übernahme von Snapchat inspirieren lassen. Nachdem Facebook vor Monaten mit Slingshot bereits einen Snapchat Konkurrenten an den Start gebracht hat, lässt sich das soziale Netzwerk nun von Foto-Funktionen animieren lassen, die ebenso von Snapchat genutzt werden.

Laut TechCrunch testet Facebook derzeit drei neue Funktionen beim Foto-Upload für die eigene Facebook-App. Es gibt Foto-Filter, mit denen eure Bilder in Echtzeit angepasst werden, ihr könnt Sticker direkt über die Fotos legen und zudem gibt es eine Funktion, mit der ihr Text direkt in den Fotos integrieren könnt.

Derzeit testet Facebook die neuen Funktionen mit ein einer kleinen Gruppe an Nutzern. Bis die Funktion für alle Nutzer bereit steht, wird es vermutlich noch ein wenig dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Consorsbank liefert App für Konten- und Depot-Übersicht

Kunden der Consorsbank, die zur französischen Geschäftsbank BNP Paribas gehört, prescht mit einer Erweiterung der hauseigenen iPhone-Applikation um eine App für die Apple Watch vor. Mit dieser können Kunden der Bank beispielsweise das eigene Konto im Blick behalten, die Aktienmärkte im Blick behalten, die Entwicklung favorisierter Wertpapier verfolgen oder sich den nächstgelegenen Bargeld-Automaten anzeigen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Butcher Boy - Der Schlächterbursche

The Butcher Boy - Der Schlächterbursche
Neil Jordan

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Irland in den frühen 60ern. Der Vater des zwölfjährigen Francie Brady ist Alkoholiker, die Mutter ein nervliches Wrack. Vor der Hölle seines Alltags flüchtet der verstörte Junge in bizarre Phantasiewelten. Doch je mehr die Welt um ihn herum sich von ihm abwendet, desto gefährlicher wird die Zeitbombe, die in seinem Inneren tickt... Das preisgekrönte grimmig-ironische Meisterwerk von Neil Jordon ("Interview mit einem Vampir") mit Stephen Rea ("The Crying Game") und Nachwuchsstar Eamonn Owens als Francie Brady.

© 1997 Geffen Pitures. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
My Blue HeavenSharkwiseReich und berühmtPirates of the Caribbean - Am Ende der WeltDer König Tanzt (Le Roi Danse)Beziehungen und andere KatastrophenSummer CatchWho's That Girl
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Praktikum bei Apple – Streng geheim, aber gut bezahlt

Ein Praktikum bei Apple – der Traum vieler Fans des Unternehmens. Doch wie kann man sich den Job vorstellen, auch aus finanzieller Sicht? Ein ehemaliger Praktikant, der nur als Brad bekannt ist, hat gegenüber Business Insider einige Informationen preisgegeben.

Apple-Employees

Wer bei Apple ein Praktikum absolvieren möchte, muss sich erst einmal einem mehrstündigen Vorstellungsgespräch unterziehen. Dort wird man über die genaue Position beim Unternehmen befragt. Auch sind stets verschiedene Abteilungsleiter anwesend. In einem Gespräch für eine Stelle bei Facebook beispielsweise sei alles viel allgemeiner, berichtete Brad.

Wird man angenommen, findet am ersten Arbeitstag ein sogenanntes “Secrecy Training” statt. Und die Anweisungen haben es in sich: Man darf mit niemandem, nicht einmal der eigenen Familie, über die Stelle reden. Die Praktikanten bekommen von Anfang an gelehrt, was sie zu sagen haben, wenn ein Freund nach dem Gehalt fragt. Vor allem aber beinhaltet diese Schweigepflicht die Produkte, an denen man aktuell arbeitet. Zudem kann es passieren, dass man nicht weiß, woran man eigentlich arbeitet. Ein Kollege von Brad arbeitete bis 2010 an einem 9,7″ Display – erst auf der Keynote erfuhr er, dass dieses für das iPad gedacht war.

In alle paar Wochen stattfindenden Seminaren kann man die Executives des Unternehmens, unter anderem auch Jony Ive oder sogar Tim Cook, hautnah erleben. Gesprochen wird über Produktentwicklungen oder die Arbeit bei Apple. Auch hat man die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Aus einer finanziellen Sichtweise lohnt sich die Arbeit bei Apple ebenso. Ganze 38 Dollar pro Stunde verdient man als Praktikant. Für Überstunden, also alles über 40 Wochenstunden, erhält man 57 Dollar die Stunde. Workaholics, die mehr als 60 Stunden arbeiten, erhalten den doppelten Lohn. Selbst wer keine Überstunden macht, verdient umgerechnet etwas über 6.000 Euro pro Monat. Wer keine Miete zahlen möchte, kann zudem kostenlos mit anderen Apple-Mitarbeitern zusammenwohnen. Für anfallende Umzugskosten werden 3.300 Dollar bereitgestellt. Die Angaben decken sich mit Glassdoor, einer Plattform auf der Mitarbeiter anonym ihr Gehalt posten können.

So schön sich das alles anhört, so unschön sind zahlreiche Berichte ehemaliger Apple Mitarbeiter (beispielsweise hier und hier). Fast keine Freizeit, unnötige Meetings und eine angespannte Stimmung sind die Hauptkritikpunkte. Wer bei Apple bestehen will, muss mit diesen Dingen umgehen können – ein Job bei den Kaliforniern ist alles andere als entspannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 Jailbreak: TaiG bringt Lösung und in Version 2.1.2 auch stabil

taig-ios-8-1-1-jailbreakKommt Zeit, kommt Rat und offenbar dann doch auch noch ein iOS 8.3 Jailbreak. Das TaiG-Team sorgt nun für die besagte Lösung in Form eines entsprechenden Tools, welches seit wenigen Tage heruntergeladen werden kann. Anfangs gab es noch gewisse Probleme, doch mit der Version 2.1.2 hat man nun auch eine stabile Variante des Jailbreaks für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chaos Domain: kostenloser & schwerer Action-Plattformer mit kostenpflichtiger Revival-Option

Chaos Domain (AppStore) von Holy Warp ist ein neuer Action-Plattformer, der vor wenigen Tagen im AppStore erschienen ist. Der Download der Universal-App ist kostenlos, beinhaltet dafür aber einige IAP-Angebote, auf die wir unten noch genauer eingehen werden.
Chaos Domain iPhone iPad
In dem mit dem Unreal Engine entwickelten und optisch ansprechenden Plattformer ballert ihr euch durch die futuristische Umgebung eines Raumschiffes. Das Spiel bietet 10 Level mit je 3 Stages, was für einige Zeit Spielspaß sorgt.
Chaos Domain iPhone iPad
Allerdings nur, wenn man Spiele mit hohem Schwierigkeitsgrad mag. Denn es wimmelt nur so vor Feinden und Fallen, die eurem Helden alle an den Kragen wollen. Jeder Treffer bzw. jeder Fehler kostet euch eines eurer 3 Leben, die schnell verloren sein können. Dann steht ihr vor der Wahl, ob ihr die Stage komplett von vorne beginnt oder ob ihr ein „Continue“ einsetzt. Mit diesen könnt ihr das Level an der jeweiligen Stelle weiterspielen und erhaltet 3 Leben, die Fortsetzung kostet aber. 10 „Continues“ bekommt ihr mit dem Download geschenkt. Sind dies erschöpft, müsst ihr sie per IAP nachladen oder eben die Stage von vorne beginnen.
Chaos Domain iPhone iPad
Zudem gibt es auch die Möglichkeit, freiwillig Credits zu kaufen. Dies sind die virtuelle Währung im Spiel, die auch am Ende eines Level als Belohnung verdient wird. Mit ihr könnt ihr Upgrades und bessere Waffen erwerben, um euren Helfen für das knackige Plattform-Adventure zu wappnen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Fahren und zum Laufen: Updates für Nokias HERE-Navi und Spotify

spotify-3Nokias Karten-Applikation, die Mitte März freigegebene Navi-App HERE wurde am heutigen Montag mit einem ordentlichen Sprachen-Update versehen. Die Weltkarte, die die Straßennavigation auch im Offline-Modus zulässt versteht sich jetzt auf nicht mehr nur auf fünf Sprachen für die Ansage der Routenführung, sondern unterstützt jetzt ganze 54 Sprachen. Neben ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon verschenkt AirPlay-App und Spiele für Fire TV

500Amazon verschenkt gerade ein Paket Apps für Fire-Geräte, ein Teil davon lässt sich auch auf Fire TV installieren. Falls ihr den Apple-TV-Konkurrent unter dem Fernseher stehen habt (oder alternativ einen Fire TV Stick im HDMI-Eingang stecken), könnt ihr dem AirReceiver mal einen Testlauf gönnen. Die App verspricht, Fire-Geräte zu einem AirPlay- und UPnP-Emfpänger zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Produktion hat begonnen - gilt Force Touch-Trackpad nun als gesichert?

Apple beziehungsweise die Zulieferer in China haben bereits die Produktionsmaschinen angeworfen - kein Wunder, sind es nur noch rund drei Monate bis zur Markteinführung des iPhone 6s, wie es wohl heißen wird. Dass der Name wahrscheinlich ist, liegt nicht zuletzt daran, dass sich am Formfaktor gegenüber dem iPhone 6 nichts oder nicht viel ändern wird. Dafür bekommt die nächste iPhone-Generation eine Funktion spendiert, die Apple bereits in anderen Geräte verbaut hat und die dem Smartphone ganz neue Funktionsmöglichkeiten bietet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simply Good Pictures 4: Fotooptimierung per Mausklick jetzt 8x schneller!

Die meisten Fotos sehen leider aus wie eine dunkle, unscharfe und farbarme Version vom „echten Leben“. Simply Good Pictures von Engelmann Media optimiert die eigenen Bilder per Mausklick - und bringt sie wieder zum Strahlen. Ab sofort liegt die Version 4 vor. Die Bildoptimierung arbeitet nun acht Mal schneller, unterstützt Windows 10 und kommt als echte 64-Bit-Software zum Einsatz. Außerdem wurde die Anzahl der unterstützten Bildformate weiter erhöht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProShot

Willkommen bei ProShot, die Zukunft der professionellen mobilen Fotografie.

— Kamera verfügt —
+ Automatik, Programm, Manuell, und zwei voll konfigurierbare kundenspezifische Modi, wie eine DSLR
+ Manuell, semi-manuelle oder automatische Kontrolle über Belichtung, Blitz, Fokus, ISO, Verschlusszeit, Fackel Intensität und Weißabgleich
+ Schießen voller Auflösung im 16:9, 4:3 und 1:1
+ Full-res Burst, Timer und Timelapse-Modi, die alle mit vollen manuellen Einstellmöglichkeiten
+ Nullverzögerung Halterung Exposition bis zu ± 3, in 1/3 Stufen
+ Auto ISO sowie Lo und Hallo erweiterte ISO-Einstellungen
+ Belichtungsmesser
+ Manueller Fokus unterstützen
+ Frontkamera mit Belichtungssteuerung
+ Zoom mit nur einem Finger, bis zu 50X
+ Sämtliche vorge Camera Roll mit EXIF-Metadaten, Unterstützung für die Wiedergabe von Videos, Media-Sharing und löschen
+ Grid-Overlay
+ 3D-Ebene mit 5 verschiedenen Modi
+ Anpassbare Akzentfarbe
+ Die meisten innovative Kamera UI je geschaffen

— VIDEO FUNKTIONEN —
+ Manuell, semi-manuelle oder automatische Steuerung
+ Nehmen Sie Videos in einem beliebigen Modus (Auto, P, M, C1 oder C2)
+ Einstellbare Auflösung und Bildrate
+ Industrie-Standard-Optionen für die 180-Grad-Regel
+ Zoom und jede Kamera-Parameter ändern, auch während der Videoaufnahme
+ Erfassen von Einzel während der Videoaufnahme-Rahmen
+ Video Licht mit einstellbarer Helligkeit

WP-Appbox: ProShot (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 8 Jahren: Erstes iPhone geht in den Verkauf (Video)

Heute vor 8 Jahren ging das erste iPhone in den USA in den Verkauf.

Am 29. Juni 2007 lag das iPhone erstmals in den Staaten in den Läden. Rund 726 Millionen iPhones wurden bis heute von diesem “revolutionary product”, wie Steve Jobs es nannte, verkauft.

Reinvent the Phone iPhone 1

In Erinnerung an eine denkwürdige Keynote am 9. Januar 2007 haben wir für Euch noch mal das Video von der Steve-Jobs-Präsentation des ersten iPhones angehängt. Man schaut es immer wieder gern…


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Version: 15.06.00: Der DB Navigator im völlig neuen Design

Soeben hat die Deutsche Bahn ein Update ihres DB Navigators im App Store veröffentlicht. Die Version 15.06.00 bringt ein neues User-Interface und vieles mehr. Doch bevor wir alle neuen Funktionen sowie das Design begutachten, sollten wir erst einmal im Allgemeinen klären, worum es sich bei dem DB Navigator handelt. Der DB Navigator ist eine iOS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wärmebildkamera Flir One mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad

Wärmebildkamera Flir One mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad

Die zweite Generation der Wärmebildkamera passt an beliebige iOS-Geräte mit Lightning-Anschluss. Sie verspricht eine höhere Auflösung und einen erweiterten Temperaturbereich, zudem ist das Accessoire billiger geworden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zahl der iTunes-Match-Songs wird auf 100.000 erhöht

Mit Apples kostenpflichtigem Dienst iTunes-Match lässt sich die gesamte eigene Musikbibliothek in der iCloud speichern. Anschließend kann von jedem persönlichen Gerät darauf zugegriffen werden. Allerdings ist dies auf maximal 25.000 Lieder begrenzt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple könnte Sicherheitsfirma Privaris übernehmen

Einem Bericht von CNN zufolge ist Apple an der auf Fingerabdrucksensoren spezialisierten Sicherheitsfirma Privaris interessiert. Die Kalifornier bedienen sich bereits mehrerer Patente des Unternehmens.

logo_PRIVARIS_logo_RGB_300dpi_3

Seit einigen Jahren bereits hat Privaris nahezu alle seiner 31 Patente an Apple verkauft. Waren es im Dezember 2012 lediglich vier Geschmacksmuster, wanderte im Oktober vergangenen Jahres ein Vielfaches dessen nach Cupertino. Diese möchte Apple sehr wahrscheinlich nutzen, um Touch ID zu verbessern – denn Privaris ist Experte für Fingerabdrucksensoren. Bis vor ein paar Jahren stellte man mit der PlusID-Serie Sensoren her, die sehr klein waren. MacRumors zufolge hat die Firma aus Virginia das Geschäft allerdings schon vor ein paar Jahren aufgegeben. Auch die Homepage wurde seit 2007 nicht mehr aktualisiert. Ob Apple Privaris komplett schluckt oder nur geistiges Eigentum abkauft, ist unklar. Die Indizien deuten bislang aber auf letzteres hin.

Die Akquisition der Patente könnte auch mit einem Bericht von vor einer Woche zusammenhängen. Demzufolge möchte Apple den Homebutton eliminieren, indem man Touch ID ins Display verbaut – genau solch ein Patent hat Privaris zugesprochen bekommen. Zwar werkelt Apple selbst schon seit ein paar Jahren daran, zusätzliches technisches Know-How ist dabei aber sicher nicht von Nachteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Deutsche Bahn stellt großes Update bereit

Für diejenigen, die regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln und insbesondere mit der Deutschen Bahn unterwegs sind, stellt der DB Navigator ein Pflicht-Download dar. Im Laufe des heutigen Tages hat die Deutsche Bahn ein großes Updates ihres DB Navigators mit zahlreichen Neuerungen im App Store bereit gestellt.

DB Navigator: Neues Design und neue Funktionen

Viele iPhone-Anwender, die am heutigen Tag die Update-Rubrik im App Store aufsuchen, werden feststellen, dass für den DB Navigator ein neues Update bereits steht. Ab sofort könnt ihr den DB Navigator 15.06.00 aus dem App Store herunterladen.

db_navigator1506

Zunächst einmal haben die Entwickler ihrer App ein neues Design spendiert. Dieses wirkt auf den ersten Blick aufgeräumter als bisher. Allerdings muss man sich zunächst einmal an die neue Struktur gewöhnen. Nach dem ersten Start der App nach dem Update erhaltet ihr jedoch eine Kurzübersicht, wo ihr was findet und was neu ist.

Neu ist zum Beispiel die zentrale Reisebegleitung „Meine Reise“. Diese Option bietet euch alle Informationen zu eurer Reise auf einen Blick. So werden euch beispielsweise bevorstehende Umstiege, Echtzeit-Informationen wie Verspätungen und der direkte Zugang zu Alternativ-Verbindungen angezeigt, natürlich auch auf der Apple Watch.

Unter Favoriten könnt ihr persönliche Favoriten, Wunschziele, Verbindungen, Zeiten und individuelle Orte ablegen. Die Karte zeigt euch detailliertere Informationen, ihr könnt regionale Angebote direkt buchen und am Reisetag gibt es direkten Zugriff auf das aktuelle Handy-Tickert auf der Startseite.

Erfreulich ist zudem, dass der DB Navigator endlich für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus angepasst wurde. Bis dato sah der DB Navigator auf den größeren Bildschirmen etwas verwaschen aus, nach der Anpassung sieht wieder alles gestochen scharf aus.

Der DB Navigator 15.06.00 ist 34,5MB groß, verlangt nach iOS 7.0 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Hinweise auf iMac mit 4K Retina Display, neue Grafikchips & Bluetooth-Fernbedienung

Auch wenn es in der aktuellen Beta-Version von OS X 10.11 El Capitan keine wirklich offensichtlichen Neuerungen gibt, liefert das System einige Hinweise zu kommenden Apple-Produkten. Nach den MacBooks und dem iMac mit 27 Zoll Bildschirm soll nun auch die kleinere Variante ein Retina Display erhalten. Außerdem gibt es Verweise auf neue Grafikchips, sowohl auf integrierte als auch auf dezidierte und einen Hinweis auf eine neue Bluetooth Fernbedienung....

OS X El Capitan: Hinweise auf iMac mit 4K Retina Display, neue Grafikchips & Bluetooth-Fernbedienung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Twitter-App „Flyte 2″ ist aufgeräumt, minimal und kostenlos

vogelObwohl der Kurznachrichten-Dienst Twitter den Zugang für Dritt-Applikationen in den vergangenen Jahren stark beschränkte, werden nach wie vor neue Anwendungen zum Zugriff auf das 140-Zeichen-Portal veröffentlicht. Seit dem Wochenende bietet sich der Minimale Twitter-Client Flyte 2 für einen Testlauf an. Die App, die sich selbst als „the ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music, Beats 1 und iOS 8.4 in den Startlöchern

Bald ist es endlich soweit! Apple gibt den Startschuss für Apple Music, Beats 1 und die finale Version von iOS 8.4. Ein wenig müssen sich Apple-Anhänger allerdings noch gedulden. Am morgigen Dienstag dem 30.06.15 um 17.00 Uhr soll es dann soweit sein. Apple gibt das neueste Betriebssystem iOS 8.4 frei und startet zugleich die kostenlose […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Ink Uhr CST-01 ist anscheinend gescheitert

cst01

Wir haben vor gut einem Jahr über das Projekt “CST-01″ berichtet und waren erfreut über die Nachricht, dass es bald eine Smartwatch geben soll, die mit einem E-Ink-Display ausgestattet ist und dadurch auch eine sehr lange Akkulaufzeit aufweist. Die Entwickler der Uhr haben sogar einen funktionsfähigen Prototypen vorgestellt, haben das Projekt bei Kickstarter eingereicht und über eine Million US-Dollar gesammelt. Die Entwicklung selbst ist sehr gut vonstattengegangen und man konnte sogar in die Fließbandproduktion gehen. Offenbar ist man hier aber an der Technik gescheitert, da die Produktion der ersten Serie nur sehr langsam abgelaufen ist und nur 200 Stück ausliefern konnte.

Produktionskosten schossen in die Höhe
Zudem waren von diesen 200 Uhren auch noch ca. 50 Prozent defekt und somit konnte man die eigentlichen Verkaufspreise nicht mehr halten. Die Uhr stieg auf einen Produktionspreis von über 300 US-Dollar, was einem Verkaufspreis von ca. 500 US Dollar entsprechen würde und den Kunden natürlich zu teuer wäre. Aus diesem Grund musste man die Fließbandproduktion wieder schließen und hofft nun auf weiters Geld von Investoren. Angeblich sind nochmals rund 1,2 Millionen US-Dollar nötig, um die Massenproduktion so effizient wie benötigt zu gestalten. Es wird interessant, ob sich Investoren finden lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sonderseite im App Store empfehlt „15 knifflige Spiele“

Nach „15 wunderschöne Spiele“ und „15 unglaublich fantasievolle Spiele“ folgt „15 knifflige Spiele“.

15 knifflige Spiele

Jede Woche präsentiert die Apple-Redaktion 15 Apps und Spiele zu einem bestimmtem Thema. Aktuell hat man sich „knifflige Spiele“ vorgeknöpft. Was das jeweilige Spiel zu bieten hat, gibt es in unserer kurzen und knappen Zusammenfassung.

Mr Jump (Universal, kostenlos)
In Mr Jump müsst ihr eigentlich nur von Plattform zu Plattform springen. Dazu werden schnelle Reflexe und gute Reaktionen vorausgesetzt. Einfache Grafik, simples Gameplay. Für 1,99 Euro lässt sich die Werbung deaktivieren.

Geometry Wars 3 (Universal, 4,99 Euro)
Geometry Wars 3 ist noch recht neu im App Store. Es handelt sich um einen Arcade-Shooter mit grandiosen Effekten und jede Menge Spielspaß. Für jede Menge Spielspaß sorgt in Geometry Wars 3 vor allem der Aufbau der Level: Mal spielt man auf einer zweidimensionalen Fläche, mal kann man sich um einen Globus bewegen, mal verzerrt sich das Spielfeld. Zudem gibt es fünf verschiedene Spielmodi, die sich im Abenteuer immer wieder abwechseln.

Duet Game (Universal, 2,99 Euro)
Ihr steuert zwei bunte Punkte, die ihr mit einem Fingertipp auf die linke oder rechte Hälfte des Displays in die jeweilige Richtung rotieren lassen könnt. Das Ziel: Hindernissen, die sich von oben nach unten über das Display bewegen, ausweichen und es soweit wie möglich schaffen.

Impossible Road (Universal, 99 Cent)
Hier geht es um Highscores. Auf einem unendlich langen Track gilt es mit einer Kugel eine möglichst weite Strecke zu absolvieren. Ihr dürft dabei auch im freien Fall agieren, wer zu lange in der Luft schwebt, verliert allerdings. Richtig knifflig.

Try Harder (Universal, kostenlos)
In Try Harder müsst ihr über Leichen gehen. Nach jeden missglückten Versuch liegt eure Leiche als Trittbrett im nächsten Anlauf als Unterstützung auf dem Boden. Ihr müsst im Endless-Prinzip alle Gefahren überstehen. Die Werbung kann für 2,99 Euro deaktiviert werden.

Retry

RETRY (Universal, kostenlos)
Rovio will euch mit einer alten Propeller-Maschine zur Verzweiflung bringen – und schafft das durchaus. Selten schafft man ein Level im ersten Versuch, obwohl zur Steuerung nur ein einziger Knopfdruck erforderlich ist. Das Spielprinzip von Retry muss man lieben – andernfalls löscht man das Spiel sofort wieder. Daher unsere Empfehlung: Einfach mal selbst ausprobieren.

Smash Hit (Universal, kostenlos)
In Smash Hit bewegt man sich durch elf große Bereiche, die in über 50 kleinere Räume unterteilt sind. In der futuristischen Welt muss man per Fingertipp auf das Display kleine Kugeln abschießen und damit wertvolle Kristalle treffen, gleichzeitig aber auch auf Hindernisse aufpassen und diese gegebenenfalls mit einer Kugel zerstören. Sehenswert. Die Premium-Version mit Checkpunkten kostet 1,99 Euro.

Robot Unicorn Attack 2 (Universal, kostenlos)
Es gibt tatsächlich noch Spiele, die wir noch nicht getestet haben. Mit einem Einhorn kämpft ihr euch in diesem Endless-Runner durch verschiedene Welten, sammelt Diamanten und bekämpft Gegner. In-App-Käufe gibt es verdammt viele.

Hyper Square (Universal, 1,99 Euro)
Zu Anfang ist das Gameplay noch überschaulich und gut zu meistern, im späteren Spielverlauf ist man allerdings sehr beschäftigt und versucht mit mehreren Fingern gleichzeitig die Quadrate ins Ziel zu bugsieren. Der sich nach kurzer Zeit rot einfärbende Screen, der einen akuten Zeitmangel andeutet, macht dieses Unterfangen natürlich nicht gerade stressfreier.

harmony 3 (Universal, 2,99 Euro)
Nach eigenen Aussagen ausgestattet mit „hypnotisierender Ambience-Musik von Hammock“ und insgesamt 90 verschiedenen Leveln taucht man in eine melodische Welt voller Musik, Farben und kniffliger Aufgaben ein. Anspruchsolles Gameplay mit wenigen Regeln.

daddy long legs

Daddy Long Legs (Universal, kostenlos)
Oh Gott. Damals wollte ich über das Spiel schreiben, war aber so über das Gameplay verzweifelt, dass ich es gelassen habe. Ihr müsst ein Etwas mit viel zu langen Beinen durch die Welt stöckeln lassen. Irgendwie komisch, im Schnitt gibt es aber viereinhalb Sterne – vielleicht bin ich auch einfach zu blöd…

Banner Saga (Universal, 9,99 Euro)
Ein absolutes Premium-Spiel. Banner Saga macht von einer komplexen Geschichte mit altnordischen Einflüssen Gebrauch, in der sich Menschen und gehörnte Riesen in einer mehr als brüchigen Allianz gegenüber stehen, um gemeinsam den Kampf gegen roboterartige Wesen, den Dredge, anzugehen. Gleich an zwei verschiedenen Schauplätzen startet die Reise dieses epischen Abenteuers: Während sich im Westen der junge, aufmüpfige Prinz der Menschen, Ludin, und der Steuereintreiber der Varl, Ubin, zusammen mit ihrem Gefolge auf den Weg macht, findet sich im Osten eine Karawane um den Jäger Rook und seine Tochter Alette, die vor den Dredge aus ihrem Dorf geflüchtet sind.

Move the Walls (Universal, kostenlos)
Hier geht es eher nicht nur knifflig, sondern auch rasant zu. Das Ziel ist über Wischgesten nach links und rechts die störenden Hindernisse so zu verschieben, dass die Spielfigur ungehindert durch die Mitte passieren kann. Das klingt zunächst noch sehr einfach, resultiert aber bereits nach kurzer Zeit durch eine immer schnellere Geschwindigkeit in einem hektischen Rumgewische auf dem Screen.

Brickies (Universal, kostenlos)
Brickies ist kein klassischer Brick-Breaker mehr, sondern ganz klar ein hochgezüchtetes Arcade-Game. Im Mittelpunkt stehen neben einem Endlos-Modus über 100 Level verteilt auf verschiedene Welten, in denen man massenhaft Blöcke zerstören muss. Keine Frage: Das macht Spaß. Es gibt keine In-App-Käufe.

Splish Splash Pong (Universal, kostenlos)
Das klassische Ping-Pong-Spiel neu aufgelegt. Spaßig ist das Gameplay auf jeden Fall, die Werbung kann für 99 Cent deaktiviert werden, weitere Charaktere kosten ebenfalls je 99 Cent.

Der Artikel Neue Sonderseite im App Store empfehlt „15 knifflige Spiele“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Dungeon999F“ erstmals kostenlos laden

„Dungeon999F“ erstmals kostenlos laden

Der vor wenigen Wochen im AppStore erschienene Dungeon-Crawler Dungeon999F (AppStore) von Moontm Studio kann aktuell zum ersten Mal kostenlos geladen werden. Bisher lag der Preis für die Universal-App bei durchgehend 0,99€.

Die Welt wird von bösen Schleimtropfen bedroht, die nur der Krieger Jack und die Magierin Rose aufhalten können. In nicht weniger als 999 Etagen eines Dungeons gilt es die fiesen Schleimtropfen zu besiegen und sich den Weg von Etage zu Etage zu bahnen.
Dungeon999F iPhoneDungeon999F iPad
Dafür ist Rose maßgeblich verantwortlich, denn konzentriert sie sich, generiert sie Mana. Und genau dieses braucht ihr in bestimmten Mengen, um eine Etage abzuschließen und in die nächste Etage vorzudringen. Damit sich Rose in Ruhe um ihre Aufgabe kümmern kann, müsst ihr Jack per Steuerkreuz durch die kleinen Räume laufen lassen und alle Gegner von Rose abhalten. Sein Schwert schwingen tut Jack dabei alleine, wenn ein Gegner in Reichweite ist.

Ist ihre Lebensenergie erloschen, ist die Reise beendet. Damit dies nicht so schnell passiert, gibt es aber verschiedene Upgrades, Gesundheitstränke und magische Sprüche, um Jack etwas Arbeit abzunehmen und die Schleimtropfen z.B. mit Feuer zu vertreiben. Solider Dungeon-Crawler, den ihr aktuell kostenlos laden könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über Umwege zu Apple Health: Withings importiert Fitbit-Daten

500Fitbit verweigert sich Apples Health-Datenbank ja weiter konsequent. Viele Nutzer hätten die Möglichkeit, ihre mit Fitbit-Geräten erfassten Aktivitätsdaten in Health einzulesen allerdings ganz gerne. Nicht umsonst hat eine App wie Sync Solver, die eigentlich nicht viel mehr macht, als die Fitbit-Daten an Apples ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: iTunes Match wird überflüssig, 100.000 mitgebrachte Lieder in iOS 9

Am Dienstag startet Apple Music. Das Wochenende über haben Offizielle von Apple dafür genutzt, einige Fragen bei Twitter zu beantworten. So hat sich Eddy Cue dazu geäußert, ob man iTunes Match noch braucht, wenn man Apple Music abonniert und wie es mit dem Limit der „mitgebrachten“ Songs weitergeht.

Die Webseite zu Apple Music, speziell ihre Fragen-und-Antworten-Sektion, hat bereits für einige Verwirrung gesorgt. Dort heißt es, dass Apple Music in der Lage sein wird, die eigene Mediathek von iTunes abzugleichen, um sie nötigenfalls zusätzlich in Apple Music zur Verfügung zu stellen. Dafür werden die Lieder analysiert und wenn sie nicht gefunden werden konnten, zu Apple hochgeladen. Was sehr nach iTunes Match klingt, ist ein paar Fragen später aber offenbar doch etwas Anderes, denn iTunes Match bleibt erhalten und lässt sich bei Bedarf parallel nutzen.

Bei Twitter hat Eddy Cue diesbezüglich auch Nachfrage festgehalten, dass „einige rudimentäre“ Features wie das Hochladen von unbekannten Songs von iTunes Match in Apple Music enthalten sein werden. Wer also jetzt iTunes Match nutzt und plant, ab morgen Apple Music zu nutzen und später zu abonnieren, benötigt dann kein iTunes Match mehr.

Dies rief eine weitere Rückfrage auf den Plan. Denn bei iTunes Match gibt es derzeit ein Limit von 25.000 Liedern, die man aus beliebigen Quellen in iTunes importiert. Bei Apple gekauft Musik wird nicht in das Limit eingerechnet. Dieses soll zunächst auch für Apple Music bestehen bleiben, wie Cue antwortete. Allerdings arbeite Apple daran, das Limit für iOS 9 auf 100.000 Lieder aufzustocken, sodass bis zu viermal so große Mediatheken unabhängig von der Streaming-Erlaubnis der Künstler verfügbar werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz günstiger: iPhone 6, GoPro Action Cam und iPhone Akku

Handlich, praktisch, viel Saft: Die 10.000 mAh-Akkus von Ninetec gibt es kurze Zeit günstiger.

Bei eBay findet Ihr den Ninetec Power-Akku, der Euer iPhone oder iPad unterwegs locker anderthalb Mal auflädt, zum Aktionspreis:

Power-Akku für 19,90 Euro statt 29,90 Euro

Bei Amazon werden die Akkus für 29,90 Euro verkauft. So gesehen könnt Ihr jeweils 10 Euro sparen. Ein günstiges Zubehör mit 2xUSB, das sich auch in der Ferienzeit auf Reisen anbietet. Der eBay-Anbieter liefert versandkostenfrei.

Noch mehr gute eBay-Deals

Reburfished iPhone 6 ab 599 €
GoPro Action Cam HD/WiFi nur 265 €

Ninetec

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frühe Produktion des iPhone 6s soll begonnen haben - kommt die Doppellinse?

Die diesjährigen iPhone-Generationen dürften vermutlich wieder im September auf der Agenda stehen, was bedeutet, dass wir uns bis dahin noch gut und gerne zweieinhalb Monate werden gedulden müssen. Dennoch laufen die Vorbereitungen naturgemäß bereits auf Hochtouren. Wie Bloomberg berichtet, ist nun die Produktion der ersten Geräte angelaufen. Diese dürften es zwar nicht in den Handel schaffen, sondern eher den abschließenden Tests in Cupertino und in den Produktionsstätten in Fernost dienen, dennoch scheint die Phase der Entwicklung der neuen Geräte damit abgeschlossen. Zu erwarten sind die diesjährigen Geräte erneut in den beiden aus dem vergangenen Jahr bekannten Größen in 4,7" und 5,5" und auch am äußeren Erscheindungsbild dürfte sich nicht groß etwas ändern. Eventuell werden die Geräte durch die Hinzunahme von Force Touch marginal dicker.

Sollte Apple planen, auf diese Weise zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, könnte man bei der Gelegenheit auch die unsägliche, hervorstehende Kameralinse von iPhone 6 und iPhone 6 Plus wieder in das Gehäuse zurückversetzen. A propos Kamera. G4Games berichtet aktuell erneut, dass Apple an einer "Dual-Lens"-Kamera für das iPhone arbeiten soll. Die Kollegen sind zwar eher skeptisch, dass Apple die neue Hardware bereits in den diesjährigen iPhones verbauen könnte, allerdings waren es in der Vergangenheit stets die s-Modelle, die mit Kamera-Neuheiten aufwarten konnten. Es bleibt also spannend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechsel zu Withings

Paris/Berlin, 29. Juni 2015 – Withings, Pionier der Connected Health Bewegung, bietet bestehenden Kunden und potentiellen Neukunden ab sofort ein exklusives Feature: den Import ihrer bisher mit einem Fitbit-Gerät erhobenen Aktivitätsdaten in die Health Mate App. Nutzer können dadurch auch ihre früher erhobenen Werte in Health Mate einsehen und bekommen sogar rückwirkend die entsprechenden Withings-Badges verliehen. Ziel ist es, allen Gadget-Nutzern den Wechsel zu Withings zu erleichtern und ihnen den Erhalt ihrer bisherigen Daten und Erfolge zu gewährleisten, damit sie auch weiterhin ihre Gesundheitsziele erreichen können.

Mit den vergangenen Produkt-Launches und dem Erfolg der Activité und Activité Pop haben Nutzer immer häufiger die Möglichkeit nachgefragt, ihre Daten-Historie importieren zu können, wenn Sie ein neues Withings-Gerät kaufen. 

Withings setzt sich damit noch mehr dafür ein, dass alle Nutzer im Besitz ihrer Daten bleiben und die Kontrolle über sie haben. Alle durch Withings gesammelten Werte können jederzeit in dem eigenen Account auf healthmate.withings.com selbstständig heruntergeladen und eingesehen werden – und das kostenfrei.

Durch das Feature wird die User Experience weiter verbessert: Neukunden/Wechselkunden stehen sofort alle Vorteile und die wichtigsten Funktionen wie Insights, Bestenliste und Badges zur Verfügung. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, die zu Withings importierten Aktivitäten mit Apple Health und/oder Google Fit zu teilen.

Withings möchte sicherstellen, dass Kunden nicht ihr Leben lang an ein einziges Ökosystem gebunden sind und nichts einem einfachen und schnellen Wechsel im Wege steht. Das französische Unternehmen bietet seinen Nutzern bereits seit drei Jahren die Option, ihre Gewichtsdaten zu Fitbit zu exportieren.

Weitere Informationen zum Feature: withings.com/switch-to-withings 

Pressekontakt für Deutschland, Österreich, Schweiz:

Ariane Koch
withings@piabo.net
+49.30.25 76 205.270

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polapix: Fotos mit dem iPhone schießen und im Sofortbild-Look liefern lassen - 20 Gutscheine zu gewinnen!

Virtuelle Polaroid-Fotos sind vor allem dank Instagram und seinen diversen Filtern stark in Mode und erfreuen sich auf den entsprechenden Online-Foto-Plattformen weiter wachsender Beliebtheit. Da ist es nur konsequent die Retro-Fotos aus dem Netz zu befreien und in die „echte“ Welt zu holen. Genau das übernimmt die neue App Polapix von clixxie. Auf unser Facebook-Seite verlosen wir 20 Gutscheine im Wert von 10 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trainz A New Era im Mac App Store erschienen

Der australische Entwickler N3V Games hat die Eisenbahnsimulation Trainz in einer dritten Auflage für den Mac veröffentlicht. (Zur App: ) Trainz A New Era knüpft an die beiden vorherigen Teile an, wobei eine neue Simulations-Engine mit verbesserten 3D-Grafiken und physikalischen Effekten zum Einsatz kommt. Rauch- und Wettereffekte sowie Zug-Bewegungen sollen dadurch noch realistischer sein. We...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis: Video-Streaming-App Air Video HD

Gratis: Video-Streaming-App Air Video HD

Air Video HD streamt Videos von Mac oder Windows-PC an iOS-Geräte, von iPhone und iPad nicht unterstützte Formate werden automatisch angepasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Toca Life City“ lässt Kinder im Loft & Einkaufscenter auf Entdeckungstour gehen

Auch heute haben wir eine Empfehlung an die etwas jüngere Zielgruppe.

Toca Life city

Toca Boca hat mit „Toca Life City“ (App Store-Link) eine neue Kinder-App in den Store gestellt, die als Wimmelbild fungiert. Doch es gibt nicht nur ein einfaches Standbild, sondern sehr viele Aktionen, die die Kleinen anstoßen können. Der Download ist 2,99 Euro teuer und für iPhone und iPad gleichermaßen optimiert.

Toca Life City spielt in einer großen Metropole und bietet fast unbegrenzten Spielspaß. An insgesamt vier Orten, Loftappartment, Einkaufscenter, Friseur und Essensstände, können die Kinder fast jeden Gegenstand bewegen. So könnt ihr im Loft beispielsweise eure 28 Charaktere einkleiden, im Supermarkt die Klopapierrollen ins Kühlregal legen oder insgesamt 47 Frisuren zum Ausprobieren anwenden.

Kindgerechter Spielspaß für Kinder

An den sieben unterschiedlichen Essensständen könnt ihr Sushi ausprobieren, Burger braten oder Fish & Ships testen. Die Grafiken sind wirklich toll gemacht, die Handhabung natürlich sehr einfach. Toca Life City kommt dabei komplett ohne Text aus und verzichtet auf Werbung, In-App-Käufe, Timer und sinistre Restriktionen.

Toca Life City richtet sich an Kinder im Alter bis zu fünf Jahren. Langweilig wird es in der neuen App von Toca Boca auf keinen Fall, dafür kann man einfach zu viele Objekte, Gegenstände, Lebensmittel und mehr bewegen oder die Charakter verändern – hier gibt es über 3,1 Millionen Möglichkeiten.

Toca Life City im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel „Toca Life City“ lässt Kinder im Loft & Einkaufscenter auf Entdeckungstour gehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BVG-App für Berlin jetzt mit günstigen 4-Fahrten-Tickets

Berliner oder Berlin-Touristen können über die BVG-App jetzt auch günstige 4-Fahrten-Tickets kaufen.

Das heute veröffentlichte Update bringt die Erweiterung des Ticket-Kaufs per iPhone. Zuletzt konntet Ihr nur Einzelfahrausweise über die App erwerben. Jetzt gibt es auch 4-Fahrten-Tickets, und das zum Vorzugspreis.

BVG Kurzstrecke

Eine kleine Rechnung: Ein Einzelfahrausweis (A/B) in Berlin kostet 2,70 Euro. Die Vierfahrten-Karte kostet 9 Euro, Ihr spart also 1,80 Euro. Noch ein kurzer Blick auf die Kurzstrecke. Die Einzelfahrt ist für 1,60 Euro zu haben. Die Vierfahrten-Karte kostet dagegen 5,60 Euro. Ersparnis hier: immerhin 80 Cent gegenüber den Einzelkäufen.

Jetzt auch mit Gleisangaben

Auch neu und willkommen in der Aktualisierung: Es gibt jetzt Gleisangaben. Bisher können Tickets per App nur fürs iPhone erworben werden. Der Verkauf übers iPad ist aber in Arbeit, erste Optimierungen fürs Bezahlen auf dem iPad gibt es bereits mit diesem Update.

Account wird vorausgesetzt

Wer die BVG-App nutzen will, muss sich zunächst mit seinen Daten registrieren und ein Passwort erstellen. Nach abgeschlossener Registrierung erhaltet Ihr eine Bestätigungs-Email. Danach könnt Ihr sofort Tickets via iPhone kaufen. Hinterlegt wird dazu entweder Eure Kreditkartennummer oder Ihr entscheidet Euch für das Lastschriftverfahren.

BVG FahrInfo Plus Berlin BVG FahrInfo Plus Berlin
(9610)
Gratis (universal, 29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Künftig keine Internet-Verbindungsabbrüche mehr

Verliert man ein WLAN-Signal, muss man die dazugehörige Option im "Einstellungen"-Menü von iOS deaktivieren, um alternativ auf das Mobilfunkdatennetz ausweichen zu können, denn das Betriebssystem versucht sich selbst dann mit dem Hotspot zu verbinden, wenn man sich beispielsweise bereits am Rande des Funkbereichs befindet und eigentlich keine richtige Verbindung mehr hat. iOS 9 soll dieses Problem künftig beheben, indem es automatisch auf das Mobilfunkdatennetz als Alternative ausweicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipp: Dark Echo - Explore a mysterious world through sound

Dark Echo, ein ehemaliges Spiel der Woche des App Stores, ist ein auf das Nötigste reduziertes Path-Finding Spiel. Der Spieler befindet sich ein einer Welt ohne (Augen-) Licht. Nur durch von Wänden zurückgeworfene Echos orientiert man sich in der Umwelt. Ziel ist es den Ausgang aus verschieden schweren Labyrinthen zu finden. Durch die minimalistische jedoch sehr kraftvolle Geräuschkulisse des Spieles entsteht eine sehr einengende Atmosphäre die...

Spiele-Tipp: Dark Echo - Explore a mysterious world through sound
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Arcana: The Carnival (HD) (Full)

Triff in diesem aufregendem Abenteuer auf das Böse!

Ein mysteriöser und geheimnisumwitterter Jahrmarkt ist in die Stadt gekommen. Eine junge Frau wird vermisst und es ist nun an dir, sie zu finden, bevor es zu spät ist!

Erkunde zwei Welten: Die, in der du lebst, und eine weitere Parallelwelt, die hinter den Spiegeln des Spiegelkabinetts lauert. Enthülle das Geheimnis eines uralten Wesens, das man den Schatten nennt, und erfahre von der tragischen Geschichte eines der Schausteller, der vor vielen Jahren versehentlich während einer Show seine Verlobte tötete. Sieh dich an malerischen und dennoch schaurigen Orten um und hindere den Schatten daran, eine schreckliche Tat zu verüben!

  • 48 mysteriöse und schaurige Orte
  • 18 wimmelbildszenen
  • 28 knifflige Minispiele
  • 21 aufregende Auszeichnungen
  • Drei verschiedene Schwierigkeitsstufen
  • Bonuskapitel, Leitfaden und Extras
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt iPhone 5

WP-Appbox: Dark Arcana: The Carnival (Full) (App Store) →

WP-Appbox: Dark Arcana: The Carnival HD (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikproduktionssoftware Live: Version 9.2 ist fertig

Ableton hat die professionelle Musikproduktionssoftware Live in der finalen Version 9.2 veröffentlicht. Der Hersteller verspricht für Live 9.2 mehrere Neuerungen, darunter Latenz-Optimierungen, ein Stimmgerät und verbesserte Unterstützung für den hauseigenen Hardware-Controller Push.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle GIF-App von Disney

Offizielle GIF-App von Disney

Der Unterhaltungskonzern hat ein Tool entwickelt, mit dem sich lizenzierte Animationen aus Disney-Beständen in iOS-Nachrichten packen lassen. Ohne In-App-Verkäufe geht das aber nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Nachdem ihr in der vergangenen Woche Rabatt auf iTunes Karten bei der Postbank erhalten habt und in der Woche davor iTunes Karten bei Penny und Edeka billiger abstauben konntet, geht es in dieser Woche mit der nächsten Rabatt-Aktion weiter. Zeigt euer iTunes Konto gerade Ebbe oder möchtet ihr dieses aus welchen Gründen auch immer wieder auffüllen, so können wir euch einen Besuch in der laufenden Kalenderwoche bei Lidl empfehlen.

lidl290615

iTunes Karten bei Lidl billiger

Ab dem heutigen Montag (29. Jun i2015) und noch bis zum kommenden Samstag (04. Juli 2015) spart ihr beim Kauf von iTunes Karten bei Lidl bares Geld. Der Discounter räumt euch 15 Prozent Rabatt ein. Für die 15 Euro, 25 Euro bzw. 50 Euro iTunes Karte müsst ihr nur 12,75 Euro, 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro au den Tisch legen.

Wir haben zwar in der Vergangenheit bereits bessere Aktionen erlebt, nichtsdestotrotz ist es eine gute Möglichkeit, sich mit iTunes Karten einzudecken und Geld zu sparen. Insbesondere im Hinblick auf den morgigen Start von Apple Music.

Mit eurem iTunes Guthaben könnt ihr Apps, Musik, Filme, TV-Serien etc. im iTunes Store, App Store, iBookstore und Mac App Store kaufen. Bei allen Einkäufen spart ihr somit 15 Prozent. Soweit uns bekannt, handelt es sich bei der aktuellen Lidl-Aktion um eine deutschlandweite Rabatt-Aktion des Discounters.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Platform: Jump & Run in den endlosen Weiten des Alls

Zu den Neuerscheinungen der vergangenen Woche gehört auch Space Platform (AppStore) von Indie-Entwickler Ahmed Imam. 2,99€ kostet die Universal-App (ab iPhone 5, iPad 3 und iPad Mini 2) und ist – unschwer zu erraten – ein Jump & Run-Spiel in den Weiten des Weltalls.
Space Platform iPhone iPad
In 20 Level gilt es, über verschiedene Plattformen zum jeweiligen Levelende zu laufen und springen. Gelaufen wird dabei über Wischer auf dem Bildschirm, ähnlich wie mit einem virtuellen Steuerkreuz. Springen könnt ihr über einen Button unten links. Je länger ihr diesen gedrückt haltet, desto weiter wird der Sprung.
Space Platform iPhone iPad
Das ist auch nötig, denn die verschiedenen Plattformen liegen oft weit auseinander. Zudem rotieren sie in den verschiedensten Formen, was das richtige Timing für Sprünge auf und das Betreten von neuen Plattformen erfordert. Trefft ihr nicht, fallt ihr in die endlose Tiefe des Alls – und startet kurze Zeit später am Levelanfang oder dem letzten Checkpoints.
Space Platform iPhone iPad
Um den Weg zum Levelziel freizubahnen, ist dabei auch der eine oder andere Umweg nötig, um z.B. virtuelle Schlüssel einzusammeln, mit denen ihr z.B. Plattformen fliegen lassen könnt und euch dem Ziel so näher bringen. Gute Ansätze, wirklich begeistern konnte uns Space Platform (AppStore) letztendlich dann aber doch nicht…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: Apple Watch mit verdrehten Fakten schlecht gemacht

Mit zwei Artikeln verdammt eine US-Webseite die Watch – zu unrecht.

CNBC, die vor einigen Wochen schon auffiel, weil sie Fakten über das in watchOS 2 kommende FaceTime verdrehte, macht mit zwei neuen Artikeln den Launch und die Verkaufsaussichten der Apple Watch unbegründet schlecht. Das berichtet AppleInsider in einer Analyse des Artikels und der ihm zugrunde liegenden Studie.

Watch Aktivitaet App Ansicht

Der erste der untersuchten Berichte, betitel “Singapur begegnet der Apple Watch mit Schulterzucken”. Darin wird berichtet, die Watch hätte in Singapur nur 70 Leute in einer Schlange vor den Apple Store gebracht. Im Vergleich zu sonstigen Apple-Launchs wie den der iPhones wäre dies ein klarer Rückschritt für Apple.

Online-Verkauf ausgeblendet

Weggelassen wurde dabei, dass die Watch bekanntlich vorerst nur online verkauft wurde oder dass es bei keiner anderen Smartwatch bisher Schlange vor Retail-Stores gab.

applestore_watchfenster_1

Auch Zahlen wie die Prognose J.P. Morgans, dass vermutlich bis Ende 2015 26,3 Millionen Apple Watches verkauft werden, wurden nicht erwähnt. Zum Vergleich: Samsung ist momentan mit 1,2 Millionen verkauften Geräten Marktführer – bis Apple erste offizielle Zahlen nennt.

Nur elf Leute als Quelle

Der zweite Artikel berichtet von einer Studie laut der sich die Watch-User enttäuscht von den Uhr-Features zeigen. Die Studie stattete aber nur ganze elf Nicht-Early Adopter, also Leute, die keine Watch kaufen wollten, mit einer Uhr aus und löcherte sie mit 850 Fragen über die Funktionen.

Watch Video

CNBC macht aus diesen 11 befragten Leuten “millenials”, also eine ganze Generationengruppe, die vermeintlich unzufrieden mit der Watch sei. Außerdem schreibt der Autor des Berichts, dass 850 Leute an der Studie teilnahmen, von denen elf intensiver befragt wurden. Er machte also aus der Fragenanzahl die Teilnehmerzahl…

Von vielen fraglos übernommen

Heißt: Die Berichterstattung von CNBC war sehr ungenau und hat sich nicht angemessen mit den Quellen befasst. Über die (mögliche) Motivation dahinter kann nur spekuliert werden. Fakt ist allerdings, dass diese falsche Berichterstattung über die Watch von vielen Medien fraglos übernommen wurde und so ein falsches Licht auf Apples neuestes Produkt fiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.)

Heute ist Montag, der 29. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Sparkle 2: EVO
(33)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Dark Arcana: The Carnival (Full)
(50)
4,99 € Gratis (iPhone, 422 MB)
Dark Arcana: The Carnival HD (Full)
(277)
6,99 € Gratis (iPad, 627 MB)
Violett Violett
(52)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Gleamer Gleamer
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Invertis Invertis
(24)
0,99 € Gratis (universal, 3.9 MB)
Flick Tennis Flick Tennis
(49)
2,99 € Gratis (universal, 124 MB)
Playworld Superheroes Playworld Superheroes
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
BATTLE BEARS -1 BATTLE BEARS -1
(411)
2,99 € 0,99 € (universal, 217 MB)
WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Alien March Alien March
(35)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
XCOM®: Enemy Within
(241)
9,99 € 4,99 € (universal, 1872 MB)
BioShock BioShock
(236)
9,99 € 4,99 € (universal, 1567 MB)
WWE 2K WWE 2K
(66)
7,99 € 5,99 € (universal, 662 MB)
Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(378)
9,99 € 4,99 € (universal, 422 MB)
NHL 2K NHL 2K
(29)
7,99 € 2,99 € (universal, 293 MB)
NBA 2K15 NBA 2K15
(229)
7,99 € 2,99 € (universal, 1560 MB)
Domino for iPad Domino for iPad
(15)
1,99 € Gratis (iPad, 148 MB)
Baldur Baldur's Gate II
(31)
9,99 € 4,99 € (universal, 1887 MB)
Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(404)
9,99 € 4,99 € (universal, 2017 MB)
Icewind Dale: Enhanced Edition
(27)
9,99 € 4,99 € (universal, 1963 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(129)
6,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(290)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)

Impossible Road neu

Alto Alto's Adventure
(831)
1,99 € 0,99 € (universal, 62 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.)

Am heutigen Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(100)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 32 MB)
SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige ...
(69)
6,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Air Video HD Air Video HD
(202)
2,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben
(36)
8,99 € 5,99 € (universal, 15 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(265)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.6 MB)
Sternatlas ∞ Sternatlas ∞
(29)
23,99 € 4,99 € (universal, 118 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(6)
6,99 € 5,99 € (universal, 17 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(34)
39,99 € 19,99 € (universal, 946 MB)

Sky Safari Pro

Widget Calendar Widget Calendar
(10)
0,99 € Gratis (universal, 3.7 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(526)
9,99 € 1,99 € (universal, 59 MB)
Cloud Outliner: Outline-Anwendung mit Evernote-Verknüpfung
(80)
4,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)

Musik

Cubasis Cubasis
(151)
49,99 € 29,99 € (iPad, 505 MB)
midiSequencer midiSequencer
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 12 MB)
NanoStudio NanoStudio
(306)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
NanoStudio NanoStudio
(306)
12,99 € 6,99 € (universal, 70 MB)
Capo touch - Slow down and detect chords in your music Capo touch - Slow down and detect chords in your music
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 19 MB)
Silvertune: Guitar Tuner
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 473 MB)

Foto/Video

Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 2.9 MB)
MPro MPro
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.7 MB)
TapFX TapFX
(24)
1,99 € Gratis (iPhone, 47 MB)
WowFX HD WowFX HD
(21)
5,99 € Gratis (iPad, 134 MB)
WowFX WowFX
(49)
4,99 € Gratis (iPhone, 130 MB)
VideoPlay VideoPlay
(8)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Halftone 2 - Comicbuchersteller Halftone 2 - Comicbuchersteller
(39)
1,99 € Gratis (universal, 58 MB)

Kinder

Die Monster Uni Interaktives Buch Die Monster Uni Interaktives Buch
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 340 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple an Fingerabdruckspezialisten Privaris interessiert

Apple an Fingerabdruckspezialisten Privaris interessiert

26 von 31 Patenten der Security-Firma sind an Cupertino weitergereicht worden. Privaris hatte sich auf Kleinstsensoren spezialisiert, die sich auch in Bildschirme einbauen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Montag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Truck Simulator 2014 Truck Simulator 2014
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (66 MB)
Amnesia: The Dark Descent
(65)
19,99 € 4,99 € (1284 MB)
Penumbra: Collection
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (1068 MB)
Total War™: SHOGUN 2 - Fall of the Samurai Sammlung
Keine Bewertungen
39,99 € 9,99 € (19634 MB)
Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(54)
19,99 € 9,99 € (2066 MB)
Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(18)
19,99 € 9,99 € (2196 MB)
Icewind Dale: Enhanced Edition
(9)
19,99 € 9,99 € (2483 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(119)
19,99 € 6,99 € (596 MB)

Produktivität

Due — Reminders, Countdown Timers Due — Reminders, Countdown Timers
(21)
9,99 € 4,99 € (15 MB)
SkySafari 4 Pro SkySafari 4 Pro
(5)
59,99 € 29,99 € (1057 MB)
SkySafari Plus SkySafari Plus
(21)
29,99 € 19,99 € (248 MB)
SkySafari 4 SkySafari 4
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (117 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(470)
1,99 € 0,99 € (2.6 MB)

Temps Mac

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(27)
119,99 € 79,99 € (578 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(6)
19,99 € 12,99 € (1.9 MB)
Speedy Speedy
(11)
19,99 € 4,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Update steht bereit: Neuer DB Navigator im App Store

Wie sich gestern bereits ankündigte, ist der DB Navigator ab heute in einem neuen Gewand für iOS und auch Android als App verfügbar. Neben dem durchaus schicken Look wurden auch Änderungen am Backend vorgenommen.

DB Navigator

Wer den neuen DB Navigator nutzt, der kann ab sofort unter dem Menüpunkt “Meine Reise” alle Reisedetails einsehen. Hier findet man unter anderem auch die Angaben zu den Gleisen wider. Eine weitere Neuerung ist die “Favoriten und Verlauf”-Funktion. Neben der Möglichkeit Routen hinzufügen zu können, ist hier auch ein Plätzchen für die einzelnen Stationen frei um einen schnellen Zugriff zu erhalten.

Ein weiteres Highlight ist die neue Karte, die nicht nur über Bus und Bahnen, sondern auch über Haltestellen in der Umgebung informiert. Der DB Navigator ist darüber hinaus mit sämtlichen Informationen zum Bahnhof gespickt. Zudem wird auch ein Zugriff auf das Carsharing Angebot Flinkster gewährt. Wer die Umwelt schonen möchte, der kann auch von der Call a Bike Funktion Gebrauch machen und mit dem Fahrrad davon radeln. Der neue DB Navigator fungiert für die Bahn auch als Tracker für anonymisierte Nutzungszahlen. Die Funktion kann jedoch unter den Einstellungen deaktiviert werden. Die neue DB Navigator App unterstützt auch die Apple Watch.

WP-Appbox: DB Navigator (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals kostenlos: AirVideo HD

airDas erste Mal seit ihrem App Store-Start im August 2013 bietet sich die Universal-Applikation AirVideo HD zum kostenlosen Download in Apples Software-Kaufhaus an. Die App kommuniziert mit einem Helfer-Program auf eurem Rechner (dieses gibt es für Windows und OS X) und erlaubt euch beliebige Filme von eurer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kann man das iPhone bald drahtlos laden?

touch-id-screen

Samsung lästert bereits in einem Werbespot über das iPhone 6 und iPhone 6 Plus, da man die Geräte nicht drahtlos laden kann und immer ein Ladegerät mit passendem Kabel dabei haben muss. Natürlich muss man das Samsung-Smartphone auch auf ein Ladegerät legen, aber dies wird in der Werbung etwas anders verkauft. Dennoch wird das Thema drahtloses Laden immer wieder mit dem iPhone in Verbindung gebracht und wir stellen uns die Frage, warum Apple diese Technologie noch nicht verbaut hat?

Apple ist im “Dünn-Wahnsinn”
Wie wir sicherlich alle wissen, muss bei Apple immer alles sehr dünn und effektiv sein. Der Akku für drahtloses Laden ist jedoch etwas dicker als der Akku, den man jetzt einsetzt. Weiters würde man noch verschiedene Bauteile im Inneren des iPhones benötigen, wo auch fast kein Platz mehr vorhanden ist. Apple müsste daher das iPhone etwas dicker machen, um die Technologie zu integrieren und das wollte man mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus wohl verhindern. Vielleicht können wir ja beim iPhone 7 mit solch einer Technologie rechnen. Die Erfahrungswerte kommen ja direkt von der Apple-Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music soll bis Jahresende mit Sonos-Lautsprechern kompatibel werden

Apple Music wird nicht auf iOS, Android und iTunes beschränkt bleiben. Auch Fremdhersteller werden Zugriff darauf bekommen. So hat Apple nun angekündigt, dass man mit Sonos zusammenarbeitet, um Apple Music auf die „smarten“ Lautsprecher des Herstellers zu bringen. Zum Start am morgigen Dienstag wird das aber noch nicht der Fall sein.

Ian Rogers, früher Chef von Beats Music, heute AppleMusic Senior Director, hat auf Twitter verlautbaren lassen, dass man Apple Music auch ohne Umwege auf den Internet-Lautsprechern von Sonos nutzen können wird. Dies ist ein Feature, das Nutzer von Beats Music bereits kennen, denn Beats Music ließ sich bereits auf den Lautsprechern verwenden.

Gegenüber Buzzfeed hat Apple in der Zwischenzeit ebenfalls bestätigt, dass eine Unterstützung für Apple Music auf Sonos-Lautsprecher kommen soll. Demnach arbeiten die beiden Firmen zusammen, um das Feature implementieren zu können. Zum Start soll es noch nicht funktionieren, aber noch 2015 sollen Besitzer der Lautsprecher ohne Umwege Apple Music nutzen können.

Ganz unmöglich wird es auch morgen nicht sein, wenn Apple Music an den Start geht. Denn es besteht nach wie vor die Möglichkeit, Musik beispielsweise über Bluetooth vom Mac, iPhone oder iPad in einen Sonos-Lautsprecher zu bekommen. Dafür reicht bereits eine ganz normale Bluetooth-Verbindung, wofür keine speziellen Lautsprecher nötig sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Summit 2015: VoLTE – Sprechen über LTE

LTE

Voice over LTE gewinnt an Fahrt: Während Provider in Asien und den USA mit VoLTE bereits Skype Konkurrenz machen wollen, läuft der Ausbau für die Telefonie über LTE in Europa gerade erst an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zagg Pocket Keyboard für Smartphones, Phablets & Tablets im Test: Die handliche Tastatur für unterwegs

Wer viel auf dem iPhone tippt, für den kann das Display schnell zu klein werden – besonders beim Schreiben von längeren Texten. Die neue Pocket-Tastatur von Zagg für Smartphones, Phablets und Tablets könnte da Abhilfe schaffen, denn die faltbare Tastatur soll ein ideales Schreiberlebnis ermöglichen und der eingebaute Ständer optimale Sicht garantieren. Ob die Tastatur hält, was Zagg verspricht, zeigt unser Test. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music startet am Dienstag-Abend um 17 Uhr — «Beats 1» um 18 Uhr

Nach dem letztwöchigen Schweizer Marktstart der Apple Watch steht in dieser Woche das nächste Apple-Produkt in den Startlöchern: Der Musik-Streamingdienst «Apple Music» wird morgen Dienstag lanciert. Wie ein Apple-Exekutiver dieses Wochenende mitteilen liess, wird der Dienst mit einer neuen Music-App (im Schlepptau von iOS 8.4) und dem Radiosender «Beats 1» am Dienstag-Abend starten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 29.6.15

Produktivität

WP-Appbox: WatchNotes - Memo/To-do App for Apple Watch (App Store) →

WP-Appbox: Kasa Defteri (App Store) →

WP-Appbox: iReminder - Mastermind Edition (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Air Video HD (App Store) →

WP-Appbox: Noir Pro - Photo Editor & Blender (App Store) →

WP-Appbox: Fortune Cookie - Wisdom Quote (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Crazy Pap Camera - the fun paparazzi camera! (App Store) →

WP-Appbox: Giflay - GIF Viewer (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Science Kid - Best Daily Fun Science & Nature Facts for Children Discovery (App Store) →

WP-Appbox: 高考状元英语笔记 (App Store) →

WP-Appbox: Учим слова: Английский (App Store) →

WP-Appbox: myCreate (App Store) →

WP-Appbox: Mind-teaser (Einstein's Puzzle for kids - develops logic and mind, improves memory and attentiveness) (App Store) →

WP-Appbox: Brain Jump Pro (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Suee and the Shadow Pt 1 (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Java Develope Reference All In One (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BillMinder - "Hot Pursuit" & Monthly Payment Reminder and Organiser for Budget Cash Expense and Income (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: TaipeiFood - A Local Guide (App Store) →

Musik

WP-Appbox: Anime Music Radio (App Store) →

WP-Appbox: Melodika (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Luck Charms (App Store) →

WP-Appbox: Sketch Hack - paint sketch draw (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Satış Defteri (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Democracy The Board Game (App Store) →

WP-Appbox: The Terminal 2 (App Store) →

WP-Appbox: Dungeon999F (App Store) →

WP-Appbox: CredLand (App Store) →

WP-Appbox: Table-Talk (App Store) →

WP-Appbox: Wizard Rush (App Store) →

WP-Appbox: Bright Skies 3D (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos erhält Unterstützung für Apple Music

Sonos, Hersteller von drahtlosen Lautsprechersystemen, hat Unterstützung für Apples neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music angekündigt, der am morgigen Dienstag in über 100 Ländern startet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV Stick kaufen, Zattoo HiQ TV für 28 Euro geschenkt

Amazon verschenkt zu jedem Fire TV Stick aktuell 3 Monate Zattoo HiQ.

Der ohnehin schon günstige Media Player kommt jetzt noch mit einer Probe-Mitgliedschaft von Zattoo HiQ (alle Details hier). Die drei Monate würden, wenn sie bezahlt werden müssen, 27,99 Euro kosten. Der Dienst erlaubt es Euch, direkt übers Internet fernzusehen.

Amazon Fire TV

Dabei steht eine Vielzahl von Sendern zur Verfügung, auch HD-Sender sind dabei. Ist der Account aktiviert, könnt Ihr die App auch auf dem Phone oder iPad herunterladen und dort nutzen. Nach der Bestellung erhaltet Ihr den Gutscheincode per Email zugeschickt. Diesen Code löst Ihr auf der Zattoo-Website ein.

Angebot nur kurze Zeit

Der Dienst lässt sich nur in Deutschland nutzen. Das Angebot gilt nur bis zum 3. Juli. Bei Interesse solltet Ihr also schnell zuschlagen:

Fire TV Stick + 3 Monate Zattoo HiQ

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guter Verdienst, Chancen und Verschwiegenheit: Ein Praktikum bei Apple

Selten dringen Interna über den Alltag beim Arbeitgeber Apple an die Öffentlichkeit. Ein ehemaliger Praktikant, der sich selbst nur als Brad zu erkennen gibt, sprach jüngst mit dem Magazin Business Insider über seine Zeit als Apple-Praktikant. Eine große Rolle für alle Mitarbeiter spielt die Geheimhaltung: Als Praktikant beginnt der erste Arbeitstag mit einem „Secrecy Training“. Mit niemandem d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Video HD: Video-Streaming-App derzeit gratis statt für 2,99 Euro auf iPhone und iPad laden

In vielen Fällen kann es praktisch sein, ein Video vom Mac oder Windows-PC auf ein iDevice zu streamen. Et voilà, hier ist die derzeit kostenlos erhältliche Anwendung Air Video HD.

Air Video HD 1

Air Video HD (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, ist sonst im deutschen App Store für 2,99 Euro zu haben – aktuell lässt sich die etwa 12 MB große App gratis herunterladen. Für die Installation sollte sich mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät befinden. Zwar verfügt Air Video HD nicht über eine deutsche Lokalisierung, dafür wurde aber bereits eine Optimierung für das iPhone 6 realisiert.

Air Video HD benötigt vor der eigentlichen Nutzung noch einen Desktop-Client, der sich kostenlos für Macs oder Windows-Rechner von der Website der Entwickler herunterladen lässt. Hat man beide Programme installiert, bekommt man vom iOS-Gerät Zugriff auf den Rechner und kann Video-Ordner einsehen und entsprechende Inhalte auf iPhone oder iPad abspielen. Um Unterstützung für mehr Video-Codecs zu bekommen, kann die Installation des VLC Players auf dem Mac zudem hilfreich sein.

Air Video HD unterstützt auch 1080p FullHD-Videos

Air Video HD 2

Air Video HD unterstützt neben H.264 und 1080p-Full HD-Videos auch AirPlay und 5.1-Surround-Sound über das Apple TV. Das praktische an der App ist aber vor allem die Tatsache, dass die anzuschauenden Videos vor dem Abspielen nicht gerendert oder konvertiert werden müssen – dank dieser Eigenschaft können auch Videoformate abgespielt, die Apple werksseitig sonst nicht unterstützt. In einem Offline-Modus lassen sich Videos aus der Bibliothek auf das iDevice herunterladen und so auch ohne Netzwerk-Anbindung nutzen.

In meinem Fall gab es sowohl bei der Konnektivität zwischen meinem MacBook Pro und meinem iPhone 6 keinerlei Probleme: Der Client war schnell eingerichtet, die entsprechenden Ordner freigegeben, und das erste Video in Full HD auf dem iDevice abgespielt. Sofern die WLAN-Anbindung im Heimnetzwerk gut ist, sollte es mit einem flüssigen Abspielen auf jeden Fall klappen. Als Alternative für Nutzer, die gerne Videos und Audio-Dateien in verschiedenen Formaten vom Mac auf das iDevice bringen wollen, empfehlen wir außerdem immer wieder gerne die Mac-App Waltr, die über eine kabelgebundene Verbindung Videos sämtlicher Formate schnell und einfach aufs iPhone oder iPad bringt. Mit 29,99 USD für die Vollversion ist die Anwendung aber auch um einiges kostenintensiver (zum Artikel), findet sich aber oft auch in Mac-Software-Bundles.

Der Artikel Air Video HD: Video-Streaming-App derzeit gratis statt für 2,99 Euro auf iPhone und iPad laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match mit mehr Songs

iTunes Match mit mehr Songs

Bislang lassen sich bei Apples Musikspeicherdienst bis zu 25.000 Songs ablegen. Im Rahmen von iOS 9 soll die Kapazität deutlich ausgeweitet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Apple Music Unterstützung noch dieses Jahr verfügbar

Sonos: Apple Music Unterstützung noch dieses Jahr verfügbar auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gute Neuigkeiten für alle Besitzer eines Sonos Home Audio Systems. Bis zum Ende dieses Jahres soll auch auf den Lautsprecher-Systemen von Sonos ein Music-Zugang zum Apple-Streaming-Angebot implementiert werden. Zumindest bestätigt […]

Der Beitrag Sonos: Apple Music Unterstützung noch dieses Jahr verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor’s Revolte gegen Apple und die Folgen – Zum Start von Apple Music

Apple startet am 30. Juni seinen Streaming Dienst “Apple Music” um 17 Uhr deutscher Zeit. Heiß diskutiert wurden nicht nur die möglichen Veränderungen im Streaming Business, sondern auch ein Brief von Superstar Taylor Swift – und die daraus entstandenen Folgen. 800 Millionen potenzielle Kunden für den neuen Musik Streaming Dienst von Apple lockten wohl dem Spotify [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit Force Touch: Die Fließbänder der Fertiger laufen an

fasi-500Die Produktion der nächsten iPhone-Generation ist am Wochenende angelaufen. Dies berichtet der Nachrichten-Dienst Bloomberg unter Berufung auf „mit der Angelegenheit vertraute Personen“. Bild: Y. Farahi Demnach wurde die Massenfertigung des für den Herbst erwarteten Geräte-Upgrades jetzt aufgenommen – die volle Produktionskapazität soll bereits im kommende ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple Care+ tauscht Akkus früher aus

Apple hat nun auch hierzulande die Bedingungen der Zusatzgarantie Apple Care+ für die Apple Watch überarbeitet und zugunsten des Kunden angepasst. Der Akku der Apple Watch wurde bisher erst ausgetauscht, wenn nur noch 50 Prozent der ursprünglichen Leistung vorhanden war, nun wird der Austausch bereits bei 80 prozentiger Leistung vorgenommen. Ausschlaggebend hierfür ist ein hauseigenes Diagnosetool von Apple. Die Austauschakkus sind entweder neu oder “gleichwertig zu neu in Sachen Leistung und Verlässlichkeit”, so heißt es in den Bedingungen von Apple Care+. In den USA fallen noch Versandkosten in Höhe von 6,95 USD an, hierzulande dürften diese Kosten in den Retail Stores allerdings nicht mehr veranschlagt werden.

Schließt man die Versicherung über zwei Jahre ab, hat man zusätzlich die Möglichkeit zweimal eine Reparatur in Anspruch zu nehmen, falls die Uhr unabsichtlich beschädigt wurde. Je nach Modell liegt die Kostenpauschale für die Reparatur dann zwischen 65€ (Sport) und 950€ (Edition in Gold). Auch die Preise für die Zusatzgarantie sind unterschiedlich. Bei der Apple Watch Sport zahlt man 65 Euro, für die Apple Watch werden 89 Euro fällig und für die Luxusvariante schließlich 2000 Euro. Neben den genannten Vorteilen darf man sich außerdem über telefonischen Support freuen, sodass auftretende Probleme hoffentlich schon am Telefon geklärt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro Rabatt aufs 11 Zoll MacBook Air mit 1,4GHz, 4GB Ram, 256GB SSD mit MacTrade Gutschein

mactrade290615_2

Zum Start in die neue Woche möchten wir euch direkt auf den heutigen MacTrade Crazy Monday aufmerksam machen. Der Online-Händler hat es sich zur Tradition gemacht, immer montags einen Mac zu einem besonders attraktiven Preis in den Mittelpunkt zu rücken. Dieses Mal fiel die Wahl auf das 11 Zoll MacBook Air. Mit dem passenden MacTrade Gutschein erhaltet ihr 100 Euro Rabatt auf das Gerät. Das Angebot gilt nur am heutigen Montag (29. Juni 2015).

11 Zoll MacBook Air billiger kaufen

Bei dem MacBook Air, welches ihr heute bei MacTrade billiger kaufen könnt, handelt es sich um das 11 Zoll MacBook Air mit 1,4GHz Intel Core Dual Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 256GB SSD-Flash-Speicher, Intel HD Graphics 5000, FaceTime HD Kamera, 2x USB 3.0 und vieles mehr. Der bisherige MacTrade Verkaufspreis für dieses Gerät lag bei 949 Euro. Mit dem MacTrade Gutscheincode erhaltet ihr satte 100 Euro Rabatt, so dass ihr für das MacBook Air nur noch 849 Euro bezahlen braucht.

mactrade290615_1

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac in den Warenkorb
  • Macbook Air Gutschein: CRAZYMON-KW27-2015
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die 100 Euro Sofort-Rabatt direkt ab

Apple Education zusätzlich

Neben diesem schon ohnehin attraktiven Angebot, erhaltet ihr noch 5 Prozent Apple Education Rabatt. Schüler, Studenten, Dozenten und Co. sparen doppelt, so dass das Angebot noch reizvoller wird.

Das Crazy Monday Angebot ist nur am heutigen Montag gültig. Solltet ihr Interesse an dem genannten 11 Zoll MacBook Air haben, so können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen, bevor der Vorrat aufgebraucht ist.

Hier geht es zum MacTrade Crazy Monday

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt offiziell: Apple Music unterstützt bald Sonos

Wie wir via Twitter erfahren haben, wird Apple Music – zum Ende des Jahres – direkt via Sonos verfügbar sein.   Apple arbeitet gerade mit Hochdruck daran, Apple Music auch für die Sonos Welt zur Verfügung zu stellen. Der geplante Startzeitpunkt wird mit Ende des Jahres angegeben. Es wurde lange darüber diskutiert ob Apple diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Ab Ende 2015 auch für Sonos Systeme

Als Apple Music vorgestellt wurde, waren nicht alle begeistert. Dabei meinen wir natürlich nicht nur die Mitbewerber unter den Musikstreamern, wie etwa Spotify, sondern auch Leute mit Sonos Systemen. Anfangs wurde der neue Dienst nämlich nur für iOS, watchOS und natürlich für iTunes auf Mac und PC angekündigt. Android und Apple TV sollen im Herbst folgen. Kurz danach wird Apple Music wohl auch für Sonos Systeme.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x Kalendersoftware Fantastical 2 für den Mac zu gewinnen

Im März veröffentlichte Flexibits die beliebte Kalendersoftware Fantastical in der Version 2 für den Mac. Fantastical 2 – von Apple mit einem Design Award 2015 ausgezeichnet - bietet einen großen Funktionsumfang, erlaubt das schnelle Anlegen neuer Termine über die Menüleiste und "versteht" Eingaben in natürlicher Sprache.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernsehen auf iPad und iPhone: Fire-TV-Stick mit Zattoo, Update für Horizon Go

horizon-1Über die iOS-App von Zattoo steht mittlerweile eine umfassende Auswahl von TV-Sendern zur Verfügung, die meisten davon lassen sich sowohl über WLAN als auch über das Mobilfunknetz empfangen. Die Nutzung des Dienstes ist zunächst kostenlos, wer keine Werbung oder spezielle Senderpakete sehen will, ist allerdings auf die verschiedenen Abo-Angebote angewiesen. Das HiQ-Paket ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator fürs iPhone neu und mit vielen Verbesserungen

Der DB Navigator, die App der Deutschen Bahn, wurde mit einem großen Update versehen.

Die Anwendung wurde komplett neu gestaltet und sieht nun viel besser aus als vorher. Das neue Design ist flat gehalten. Damit Ihr auf Euren Reisen nicht durcheinander kommt, gibt es ein neues Feature, welches Euch alle wichtigen Informationen nennt. Abfahren, Ankünfte, Verzögerungen und mehr werden dort dargestellt.

DB Navigator Neu Screen

Findet Ihr gute Reisen bei der eingebauten Suche, könnt Ihr diese auch gleich auf dem iPhone buchen. Die Tickets können dann auf dem Gerät gespeichert und hergezeigt werden. Geht der Trip ins Ausland, wo Ihr nicht immer Internet zur Verfügung habt, ist das auch kein Problem mehr, denn die Pläne lassen sich auch herunterladen und auf dem Handy speichern. Das Ganze ist nun auch für das iPhone 6 und 6 Plus optimiert.

DB Navigator DB Navigator
(21380)
Gratis (iPhone, 33 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fairystone: neuer Minecraft-Klon im Feenland

Zu den erfolgreichsten iOS-Spielen der vergangenen Jahre gehört zweifelsohne Minecraft: Pocket Edition (AppStore). Das Erschaffen eigener Pixelblock-Welten erfreut sich großer Beliebtheit und beschert der 6,99€ teuren Universal-App regelmäßig einen Platz weit vorne in den Spiele-Charts des AppStores.

Fairystone (AppStore) möchte nun ein am letzten Spiele-Donnerstag im AppStore erschienene Universal-App im Fahrwasser des großen Vorbilds ebenfalls im Erfolg schwimmen. 2,99€ kostet die Universal-App von Indie-Entwickler Odenis Studios.
Fairystone iPhone iPad
Das Spiel entführt euch in eine Fantasiewelt voller Feen. Diese könnt ihr ähnlich wie im großen Vorbild durch das Erschaffen von Klötzen aus verschiedenen Materialen anpassen, Bäume fällen und anpflanzen oder einfach nur die durchaus ansprechend gestaltete Welt mit ihren Bergen, Inseln und Seen erkunden. Zudem könnt ihr Behausungen bauen, um mit ihnen Feen anzulocken, die eure Welt bereichern.
Fairystone iPhone iPad
So ganz klar ist aber offen gestanden nicht alles auf den ersten Blick. Die AppStore-Beschreibung ist aus der Abteilung Google Translator und kaum zu verstehen, ein einleitendes Tutorial oder eine Anleitung gibt es leider auch nicht. So bleibt nur die Abteilung „Trial & Error“, was für einen kostenpflichtigen Download eher ein Armutszeugnis ist. Am Boden bewegen könnt ihr euch über ein Steuerkreuz links. Zudem könnt ihr auch als Fee über die Welt hinwegfliegen, um schneller von A nach B zu kommen.
Fairystone iPhone iPad
Fairystone (AppStore) bietet gute Ansätze, bedarf aber unserer Meinung nach die eine oder andere Verbesserung. Wer Open-World- und Crafting-Games mag und Freude daran hat, sich in ein Spiel hineinzufuchsen, der könnte den 2,99€ teuren und IAP-freien Download wagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coole Drohnen Luftbilder schon ab 50,- Euro

Wir sind in ganz Deutschland unterwegs, filmen mit unserer Kameradrohne und schießen tolle Fotos (bis 4K) von ganz oben. Luftbilder und Imagefilme sind bei uns viel günstiger als man vielleicht auf den ersten Blick erwarten mag. Schon ab 50,- Euro (zzgl. Anfahrtskosten) berechnen wir beispielsweise für ein schönes Luftbild. Für einen entsprechenden Imagefilm (egal ob […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echtzeit-Reisebegleitung: Deutsche Bahn aktualisiert DB Navigator

In komplett überarbeitetem Design präsentiert sich die zentrale iOS-App der Deutschen Bahn, der DB Navigator, in Version 15.06.00. Neben der optischen Auffrischung bietet sie ab jetzt unter dem Reiter „Meine Reise“ eine zentrale Reisebegleitung , die den Nutzer stets über seine aktuelle Tour auf dem Laufenden hält - vom Fortschrittsbalken bis zu Informationen über den nächsten Umstieg. Als Favo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple-Zulieferer sprechen über Lieferumfang

Bildschirmfoto 2015-06-12 um 07.24.20

Die Apple Watch ist in den meisten verfügbaren Ländern in nur wenigen Tagen direkt beim Kunden und kann ohne Probleme übers Netz bestellt werden. Der Grund dafür soll eine deutlich niedrigere Nachfrage sein, die von Seiten der Kundschaft kommt. Wie die Zulieferbetriebe von Apple aber nun berichten, werden die Lieferungen an Apple weiter gesteigert und die Nachfrage soll höher als erwartet sein. Somit dürfte Apple die Fertigungsprobleme überwunden haben, die anfänglich in der Gerüchteküche kursiert sind. Anscheinend seinen die Zulieferbetriebe und auch die Fertigungsbetriebe sehr gut ausgelastet zu sein und können ein Umsatzplus von 14 Prozent erwirtschaften.

Digitimes spricht von schlechten Verkaufszahlen
Wenn man aber dem Branchen-Riesen Digitimes glauben soll, hat Apple wesentlich weniger Uhren verkauft als man sich dies vorstellt. Rund 3 Millionen Exemplare sollen laut Digitimes über die Ladentheke gewandert sein und das wäre für Apple natürlich eher eine Enttäuschung. Man ist der Meinung, dass Apple das Thema einfach falsch angegangen ist und kein Technik-Produkt auf den Markt gebracht hat, sondern eher “Schmuck”, der am Handgelenk getragen wird und fast keinen technischen Mehrwert bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzgarantie für Apple Watch: AppleCare+ tauscht Akkus früher

Apple Watch

Künftig wird die Batterie der Computeruhr im Rahmen des kostenpflichtigen Programms bereits ausgewechselt, wenn diese nur noch 80 Prozent ihrer Kapazität behält – eine deutliche Verbesserung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Neuen Ordner anlegen - so geht's

Bilder, PDFs, Text-Dokumente, Videos, Musik - die Zahl an Dateien, die sich auf dem Desktop sammeln, kann schnell ins Unermessliche steigen. Schnell verliert man hierbei den Überblick, wodurch sich Chaos auf dem Desktop verbreitet, denn auch dieser hat nur eine begrenzte Darstellungsfläche. Dateien in Ordnern zusammen zu fassen und thematisch zu sortieren schafft hier Abhilfe und bringt Ordnung ins Chaos. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google möchte ungewollte Klicks auf Banner-Werbung künftig vermeiden

Google möchte in Zukunft versehentliche Klicks auf Banner-Werbung verhindern. Nahezu jedem Nutzer eines Smartphones dürfte es schon einmal passiert sein, auf mobilen Websites ungewollt ein Werbe-Banner geklickt zu haben. Die Weiterleitung ist etwas nervig, kann jedoch recht schnell auch wieder geschlossen werden. Passiert ab und zu, soll in Zukunft aber laut Google nicht mehr vorkommen.

Google Werbung

Neue Mechanismen sollen dafür sorgen, dass App-Betreiber, die wiederum auf Googles AdWords-Dienst setzen um Werbung auf mobilen Websiten einblenden zu können, in Zukunft Geld sparen. Pro Klick auf einen der Werbebanner zahlen die Werbetreibenden an Google. Klicks, die wiederum versehentlich passieren bringen keinen Mehrwert und lassen somit Kosten entstehen ohne Profit zu generieren.

So will Google die Nutzer schützen

Zum Schutz sollen gleich drei Mechanismen greifen. Zum einen sind die Ränder von Werbe-Bannern in Zukunft nicht mehr klickbar. Wie groß der nicht klickbare Bereich ist, teilte Google nicht konkret mit. Allerdings muss der Nutzer wohl schon ziemlich zentral auf den Banner klicken. Zum anderen werden künftig auch Klicks auf App-Icons gesperrt. Vor allem Apps, die mit Fullscreen-Werbung gespickt werden linken des Öfteren auch auf andere Apps oder Dienste. Google möchte diese nervige Geschichte ebenfalls blocken und nur noch Links direkt in den jeweiligen App-Store zulassen. Als dritte Maßnahme können Werbe-Banner bald nur noch geklickt werden, wenn diese eine gewisse Zeit lang eingeblendet wurden. Google spricht dabei von einer Klickverzögerung. Weitere Informationen zu den neuen Maßnahmen, hält Google auf dem AdWords-Blog bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos will Apple Music unterstützen

Sonos unterstützt Apple Music

Den neuen Streamingdienst des iPhone-Herstellers wird es auch direkt auf unterstützter Hardware geben – allerdings nicht sofort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Produktion der nächsten iPhone-Generation hat begonnen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apples Auftragsfertiger sollen in Asien mit der Herstellung des "iPhone 6s" begonnen haben. Die Geräte kommen unter anderem mit der Force-Touch-Technik, heißt es aus informierten Kreisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei günstige neue Foto-Apps: Polarr und Obscura Camera

Im App Store sind zwei Foto-Apps aufgeschlagen, die wir Euch ans Herz legen.

Die iPhone-App Obscura Camera mischt fortgeschrittenes Werkzeug mit einem einfach gehaltenem Interface. Ihr stellt Fokus und Belichtung ganz einfach mit zwei Buttons ein und dürft auch selbst die ISO-Werte justieren, Filter anwenden oder Gitter darüber legen:

Obscura Camera Obscura Camera
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 9.7 MB)

Polarr Screen

Der Foto-Editor Polarr hat den Sprung von der Web-App in den App Store geschafft. Er bringt viele Werkzeuge, mit denen Ihr Eure Fotos bearbeiten dürft. Neben einer großes Auswahl an Filtern stellt Ihr die Farben, Details, Lichteffekte und vieles mehr ein. Alle Effekte lassen sich nicht nur auf das ganze Bild, sondern auch auf Teile eines Fotos anwenden.

Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.5 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Web-Seiten zu OS X El Capitan und iOS 9 jetzt auf Deutsch

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 in San Francisco kündigte Apple OS X El Capitan, iOS 9 und watchOS 2 an. Nachdem der Hersteller im Web bislang nur auf Englisch über die neue Betriebssysteme informierte, lieferte das Unternehmen jetzt die deutschsprachigen Web-Seiten nach.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Beats 1 Testbetrieb

Am morgigen Tag ist es endlich soweit. Apple wird die finale Version von iOS 8.4 freigeben und gleichzeitig den Startschuss für Apple Music und Beats 1 geben. Ein paar Stunden müssen wir uns allerdings noch gedulden, bis es endlich losgeht.

Apple startet Beats 1 Probebetrieb

Am Wochenende zeichnete sich ab, dass Apple iOS 8.4 am morgigen Dienstag um 17:00 Uhr freigeben wird. Gleichzeitig fällt der Startschuss für Apple Music und Nutzer können sich für die kostenlose Testphase anmelden.

beats1_probe

Eine Stunde später wird Beats 1 um 18:00 Uhr den offiziellen Sendebetrieb aufnehmen. Bei Beats 1 handelt es sich um einen Radiosender, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche live sendet. Betreut wird das Ganze von namhaften DJs, wie z.B. Zane Lowe.

Am heutigen Tag hat Apple den Probebetrieb von Beats 1 gestartet. „Beats 1: Coming soon“. Diejenigen, die iOS 8.4 Beta 4 testen und die neue Musik-App aufrufen, werden feststellen, dass sie in der Radio-Kategorie Beats 1 starten können. Bis gestern war dies noch nicht möglich. Erwartet vom Probebetrieb allerdings nicht zu viel. Es gibt einige Musik-Schnippsel und es wird in englischer Sprache über den neuen Radiodienst gesprochen. Apple testet das Backend, damit der Service am morgigen Tag reibungslos starten kann. (Danke Nico)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Bildbearbeitung Polarr jetzt auch als iOS-App erhältlich

polarr-headerDie Online-Version der Bildbearbeitung Polarr haben wir euch bereits vorgestellt. Euch stehen dort umfassende Optionen zur Bearbeitung und Konvertierung von Fotos über den Webbrowser zur Verfügung. Jetzt haben die Entwickler auch eine sehenswerte iOS-Version ihrer App veröffentlich. Der Polarr Photo Editor für iOS lässt sich für iPhone ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iOS 8.4 ab Dienstagnachmittag

Vorschau iOS 8.4 auf Smartphone

Ein Musikmanager des iPhone-Herstellers hat den Launchplan des Konzerns für seinen neuen Streamingdienst ausgeplaudert. Er erscheint zusammen mit einem iOS-Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Update mit Apple Music für morgen geplant

Apple Music Logo

Das iOS 8.4 Update, welches den neuen Streamingdienst Apple Music beinhaltet, wird morgen Nachmittag ab 17 Uhr ausgerollt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Streaming-Angebot: Marktdominanz und ihre Folgen

Apple Music Streaming-Angebot: Marktdominanz und ihre Folgen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Morgen ist es soweit und der neue Streaming-Dienst Apple Music startet endlich. Einige werden darüber ganz froh sein, wenn dann die Dauer-Berichterstattung zu (dem nicht so ganz innovativen) neuen Dienst etwas abnimmt. […]

Der Beitrag Apple Music Streaming-Angebot: Marktdominanz und ihre Folgen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt verfügbar: Der neue DB Navigator für das iPhone

Ab sofort kann das Update vom DB Navigator auf dem iPhone installiert werden.

DB Navigator

Alles neu macht der Mai – bei der Bahn wohl eher der Juni. Gestern hatten wir euch den runderneuerten DB Navigator (App Store-Link) schon ausführlich vorgestellt, jetzt steht das Update im App Store zum Download bereit. Der DB Navigator ist 34,5 MB groß und endlich auch für das iPhone 6 optimiert.

Kurz noch einmal zusammengefasst: Der neue DB Navigator verfügt über ein frisches und einheitliches Design, das von Grund auf neu programmiert wurde. Die Deutsche Bahn hat sich bei dem Update vor allem auf die Begleitung der Kunden bei der Reise konzentriert und möchte Funktionen noch einfach zugänglich machen.

Nue: „Meine Reise“ und „Favoriten & Verlauf“

Im Mittelpunkt steht vor allem die neue Karten-Darstellung sowie der neue Bereich „Meine Reise“, in dem alle relevanten Informationen zur aktuelle Reise samt Abfahrt und Ankunft, Zeit bis zum Umstieg, Gleisangaben und Umstiegszeit, Informationen zur Sitzplatzreservierung und den Fahrtverlauf zusammengefasst werden. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit unter „Favoriten & Verlauf“ Orte und Verbindungen zu speichern.

Leider gibt es weiterhin keine Passbook-Unterstützung, da der QR-Code der Handy-Tickets zu komplex ist – hier arbeiten die Entwickler mit Apple an einer Lösung. Dennoch wurde der Zugriff auf das Handy-Ticket vereinfacht, da dieses direkt von der Startseite abrufbar ist.

Insgesamt ist der Relaunch gelungen, allerdings muss man sich an die neue Struktur erst gewöhnen – danach sollte aber alles reibungslos von der Hand gehen. Wann die iPad-Version und die regionalen Bahn-Apps aktualisiert werden, steht noch in den Sternen. Wir binden euch unser Video zur App noch einmal folgend ein.

Der neue DB Navigator im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Jetzt verfügbar: Der neue DB Navigator für das iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App: Diese teuere App gibt es nun kostenlos - so kommen Sie ran

Sollten Sie bereits die Apple Store App Ihr Eigen nennen, so können Sie sich ein weiteres Mal über Gratis-Dreingaben von Apple freuen, denn Apple verschenkt wieder eine durchaus interessante, aber eigentlich kostenpflichtige App. Mit Green Kitchen erhalten Sie jetzt ein Kochbuch für Vegetarier das normalerweise mit 4,99 Euro im App Store zu Buche schlägt. Wir erklären Ihnen wie Sie an diese Gratis-App kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste iPhone-Generation: Fertigung soll begonnen haben

Apple hat nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg mit der Produktion der nächsten iPhone-Generation begonnen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator im Video: Bahn startet komplett überarbeitete App

bahnWie angekündigt hat die Deutsche Bahn heute ihre komplett neugestaltete Version des DB Navigators veröffentlicht und bietet die Aktualisierung auf Ausgabe 15.06.00 jetzt zum kostenlosen Download im App Store an. Von Grund auf neu programmiert und modernisiert, sollen Architektur-Optimierungen (in Front- und Backend) für eine deutlich verbesserte Performance ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometry Run: neuer Plattformer konnte uns nicht wirklich begeistern

Der deutsche Indie-Entwickler nerByte, bereits bekannt für die „Lep’s World“-Jump & Runs, hat mit Geometry Run (AppStore) einen neuen Plattformer im AppStore veröffentlicht. Die im Download kostenlose Universal-App erinnert dabei nicht nur optisch stark an das sehr erfolgreiche Geometry Dash (AppStore)…
Geometry Run iPhone iPad
Mit einem gelben Quadrat mit Gesicht – weitere Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten können freigeschaltet werden – rutscht und hüpft (per Tap) ihr einen gefährlichen Parcours voller Gefahren und Hindernissen entlang, die es allesamt in sich haben. Ein Lauf ist nicht gleich beim ersten Fehler vorbei, sondern dieser kostet euch einen großen Teil eurer Lebensenergie. Zudem werdet ihr zum letzten Checkpoint, dargestellt durch kleine Fahnen, zurückgesetzt.
Geometry Run iPhone iPad
Ist eure Lebensenergie leer – sie kann aber durch PowerUps unterwegs auch ein Stück weit wieder aufgefüllt werden – ist ein Lauf beendet und eure Leistung wird anhand eingesammelter Diamanten und Co in Punkte umgerechnet ans Game Center übermittelt. Zudem kostet jeder Lauf eine Energieeinheit, die sich aber über die Zeit wieder aufladen. Wer einigermaßen lange und gelungene Läufe an den Tag legt, dürfte hier nur wenige Zwangspausen erleben. Wer hingegen oft stirbt, muss warten oder per IAP-Währung wieder aufladen.
Geometry Run iPhone iPad
Prinzipiell mögen wir hammerharte Endless-Runner. In Ansätzen konnte uns auch Geometry Run (AppStore) gefallen. Letztendlich war uns das Spiel aber irgendwie etwas zu überladen. Wir haben schon bessere und noch spaßigere Genre-Vertreter gesehen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iOS 8.4 am Dienstag Abend verfügbar

Apples Music Chef Ian Rogers hat es ausgeplaudert. iOS 8.4 wird um 17:00 Uhr freigegeben. Der neue Radiosender Beats 1 startet um 18:00 Uhr. Um Apple Music nutzen zu können ist das Update auf iOS 8.4 zwingend zu installieren. Morgen Abend wird auch ein Update für iTunes erscheinen. Apple wird den Radiosender Beats 1 allen zur Verfügung stellen, die iOS 8.4 installiert haben. Der Streamingdienst Apple Music wird erst nach erfolgreicher Bezahlung, resp. dem Start der dreimonatigen Testperiode freigeschaltet. Als Einzelperson bezahlt man ca Fr. 12.90 pro Monat, die Familienlizenz (bis zu 6 Personen) kostet wohl Fr. 19.90 im Monat. Radio Beats 1 wird noch in diesem Jahr auf die Sonos-Geräte kommen. Zudem hat Eddy Cue per Twitter anfragen zu Apple Music beantwortet. Daraus wurde bekannt, dass man bis zu 25’000 Songs aus der eigenen Mediathek, welche nicht in iTunes verfügbar sind, streamen kann. Im Herbst, wenn iOS 9 freigegeben wird, wird die Anzahl auf 100’000 Songs erhöht. Original article: Apple Music und iOS 8.4 am Dienstag Abend verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: FireTV Stick, iPad Autohalterung, iPhone-Zubehör, Slim-Bluetooth-Tastatur und mehr

Zum Start in die neue Kalenderwoche werfen wir einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Nachdem das Wochenende etwas ruhiger war, geht es heute wieder mit zahlreichen Angeboten weiter. Der Online-Händler hat sich ein paar interessante Produkte rausgesucht und stellt diese zu attraktiven Preisen in den Mittelpunkt. Dabei spart ihr nicht nur bei Produkte aus dem Bereich Elektronik & Technik, sondern auch bei Artikeln aus den Kategorien Sport, Freizeit, Babys, Kinder, Heimwerken und vielen mehr.

amazon290615

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights aus unserer Sicht sind eine Ultra-Slim Bluetooth-Tastatur für iOS, Android, mac und PC (17:00 Uhr), ein Kfz-Ladegerät mit 2 USB-Anschlüssen (09:00 Uhr) und ein 802.11ac WiFi-Router (10:00 Uhr).

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die gesamte Liste.

Amazon FireTV

firetv_stick_zattoo

Darüberhinaus hat Amazon derzeit eine Aktion ins Leben gerufen, bei der euch der Amazon FireTV Stick schmackhaft gemacht werden sollen. Alle Kunden, die bis zum 03. Juli 17:00 Uhr einen FireTV Stick bestellen, erhalten drei Monate Zattoo HiQ kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music morgen ab 17 Uhr verfügbar – iTunes Match mit mehr Songs

Der 30. Juni steht schon seit längerem als Startdatum des neuen Musikstreaming-Dienstes Apple Music fest – jetzt ist auch die genaue Uhrzeit bekannt: Morgen ab 17 Uhr (MEZ) können User auf Apples Streaming-Angebot zugreifen . Um Apple Music auf iDevices verfügbar zu machen, wird das Unternehmen aus Cupertino die neue iOS-Version 8.4 ebenfalls um 17 Uhr veröffentlichen. Nutzer der Beta von iOS 9...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 & OS X 10.11: Sonderseiten mit Funktionen jetzt auch auf Deutsch verfügbar

Vor drei Wochen wurden iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2 der Öffentlichkeit im Rahmen der WWDC vorgestellt. Apple war schnell und stellte sofort passende Sonderseiten zu den drei Betriebssytemen online, aber leider nur in englischer Sprache. Erst Anfang letzter Woche wurde dann die Seite für watchOS 2 für unsere Gefilde lokalisiert. Seit kurzem gibt es auch alle Informationen zu den beiden verbleibenden Systemen in Deutsch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bean’s Quest: Retro-Plattformer wird von Apple beworben

Wer noch ein gutes Spiel für iPhone und iPad sucht, darf der Empfehlung von Apple folgen.

beans quest

Das Entwickler-Team Kumobius ist namentlich nicht gerade berühmt. Allerdings sind sie für tolle Spiele wie Duet Game oder Time Surfer verantwortlich. Im App Store wird zudem Bean’s Quest (App Store-Link) beworben, das ebenfalls aus der Feder von Kumobius stammt. Wer Lust auf einen gut gemachten Retro-Plattformer hat, der zudem auf In-App-Käufe verzichtet, darf hier gerne zugreifen.

Emilios Freundin wurde entführt und er ist nun auf der Suche nach ihr. Als kleine Erbse mit einem mexikanischen Sombrero hüpft er durch die Welten. Die Steuerung erfolgt durch einen Klick auf die rechte oder linke Bildschirmhälfte. Auf dem Weg lauern Gegner, denen man auf den Kopf springen kann, damit sie verschwinden, zudem gilt es wertvolle Diamanten einzusammeln.

Das Gameplay ist abwechslungsreich und die Steuerung wirklich mehr als einfach. Die kleine Erbse hüpft steig und ihr müsst sie gekonnt um die Hindernisse bugsieren. Insgesamt könnt ihr bis zu 150 Erfolge im Game Center absolvieren, den Fortschritt per iCloud abgleichen und insgesamt fünf Welten erforschen.

Bean’s Quest bietet eine Retro-Grafik mit entsprechenden Soundtracks. Das Spiel ist für das iPhone 6 optimiert, funktioniert aber auch auf dem iPad. Im Schnitt gibt es für den Plattformer vier von fünf Sterne, abschließend findet ihr ein Video (YouTube-Link) zum 2,99 Euro teuren und 26,5 MB großen Spiele-Tipp von Apple.

Bean’s Quest im Video

Der Artikel Bean’s Quest: Retro-Plattformer wird von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 erscheint am Dienstag um 17:00 Uhr

Apple hat den Erscheinungstermin für das iOS 8.4 bekannt gegeben. Nach Angaben von Ian Rogers, Chef des Musikstreaming-Dienstes Apple Music, wird das Betriebssystemupdate am Dienstag ab 17:00 Uhr zum Download bereitstehen. Das iOS 8.4 bietet eine komplett überarbeitete Musik-App inklusive Unterstützung für Apple Music. Apple Music startet ebenfalls am 30. Juni.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und die Musik-Option der Telekom

beats-musicTrotz des neutral gehaltenen Namens: Die Telekom-Tarifoptionen „Music Streaming“ lässt sich bislang ausschließlich in Kombination mit einem Konto des Musik-Streaming-Anbieters Spotify nutzen. Daran scheint sich vorerst auch nichts zu ändern. So bestätigt die Telekom in einer Reihe neuer Tweets jetzt, dass die Musik-Option zum ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchbesprechung: Silicon Valley Investing [Gewinnspiel]

Facebook, Google und Apple gehören wohl zu den aller größten und wertvollsten Unternehmen unserer Zeit. Jeder der schon früh sein Geld in diese Unternehmen investierte, der konnte sein Geld verzehnfachen. Wer sogar vor dem Börsengang des Unternehmens eingestiegen war, der hatte noch mehr Verdienstmöglichkeiten. Diese Chancen lassen sich auch als Privatanleger nutzen und die besten Insider Tipps von einem Profi-Anleger lassen sich im Buch „Silicon Valley Investing – Investieren in die Superstars von heute, morgen und übermorgen“ finden. Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestossen und muss vorab sagen, dass ich es wieder lese. Nicht nur kurze Fachartikel, sondern kapitelweise. Wenn ich das tue, dieses Buch zusätzlich noch von Apple und deren Produkte sowie dem magischen Ort Silicon Valley handelt, hat es einen Slot bei uns verdient.

Der Autor Thomas Rappold ist ein Kenner des Silicon Valley und selbst aktiv als Investor. In seinem Buch erklärt er die wichtigsten Bewertungskennzahlen und zeigt die Newsquellen für Investments in Start-Up Unternehmen. Damit zeigt er dem Leser, wie er schon heute in „die Apples von morgen“ investieren kann, bevor das Unternehmen an die Börse geht. Im Buch wird klar, dass Innovationen wie „BigData“, „CloudComputing“, „Mobile Apps“ und „Internet of Things“, sowie „selbst-fahrende Autos“ keine Mode-Wörter, sondern reale Bausteine der Wirtschaft sind. Das Buch besitzt zudem ein Vorwort von Andreas von Bechtolsheim, dem Co-Gründer von Arista Networks, Sun Microsystems und der erste Investor bei Google.

Ansprechend wird das Silicon Valley als „different“ und als Hauptsitz der Hightech-Industrie bezeichnet. Dabei wird gerne der Werbeslogan von der Firma, die das iPad 2010 auf den Markt gebracht hat, verwendet:

„think different“ – „Denke das Andere“ war die extrem erfolgreiche Werbekampagne von Apple nach der Rückkehr von Steve Jobs zu Apple 1997. Jobs positionierte Apple als ein Produkt der „Rebellen, Idealisten, Visionäre, Querdenker, derer, die sich in kein Schema pressen lassen, derer, die Dinge anders sehen, sich keinen Regeln beugen.“ Die Aufzählung liest sich wie eine Stellenbeschreibung des Silicon Valley.

Seite 16

In dem Buch werden die unmöglichen Maßnahmen beschrieben, den Mut, den Menschen für das eigenen Lebenswerk aufgebracht haben, damit gefallen und aufgestiegen sind. Der Kurznachrichtendienst Twitter beispielsweise bekommt hier zum Anfang hin ein eigenes Unterkapitel, in welchem Subunternehmen, Namen in eine logischen Reihenfolge gebracht werden und die Rolle Apples beispielsweise genau erklärt wird.

Aber auch Strategien und Denkweisen von investitionsgetriebenen Köpfen werden hier sehr anschaulich in den Fokus gebracht. Der Leser kann sich beim Lesen gut überlegen, ob er auch bereit wäre, bestimmte Entscheidungen situationsbedingt mitzutragen oder möglicherweise anders zu entscheiden.

Besonders ansehnlich sind auch die zufälligen HInweise, die dem Leser goldwert erscheinen.

Das Stanford Universita Entrepreneurship Corner ist die Ressource für erstklassige Videos bekannter Gründer und Venture Capitalists. Über 3000 Videos und Podcasts sind über ecorner.stanford.edu abrufbar. Spannend ist unter anderem die Sektion „Finance & Venture Capital“, in der bekannte Business Angels und Venture Capitalists über Erfolge, aber auch Misserfolge bei ihren Investments sprechen.

Seite 29

Der Leser dieses Buches wird schnell aufgefordert, weitere Quellen selbständig anzupeilen und bekommt einen weiteren Unterhaltungswert mit ansprechenden Informationen präsentiert.

Nach einem gewissen Punkt bekommt der Leser wirkliches Interesse, selbst in dem Investitionsbereich mitzumischen. Sollte man sich aber mit den dort verwendeten Vokabeln und Termini nicht auskennen, hat der Autor ab dem Kapitel 5 (Die wichtigen Bewertungskennzahlen – was sind die Bewertungstreiber) mit sehr guten Erklärungen vorgesorgt. Hier werden Begriffe wie Umsatzwachstum, Nettoertrag, Bruttomarge oder Vertriebseffektivität genauer erklärt.

Einige Hintergrundinformationen zum Autor

Thomas Rappold wurde 1971 geboren. Mit nur 14 Jahren lernte er Programmiersprachen auf einem Commodore C64. Er war einer der ersten Absolventen des europaweiten Studiengangs in Medieninformatik und trug als Mitarbeiter der Strategiegruppe bei Allianz SE zu neuen Finanzportalen für Privat- und Geschäftskunden bei. Nun ist er seit über 10 Jahren ein erfolgreicher Unternehmer einer Internet Beratungsgesellschaft und ein Gründer von zahlreichen Internet-Start-ups.

Gewinnspiel

Wer jetzt schon sein Ticket Richtung USA gebucht hat und als Reinforcement das Buch als Begleiter benötigt, schreibt uns einfach in die Kommentare, in welchem Bereich er schon einmal an ein eigenes Start-Up gedacht hat. Unter allen Kommentaren verlosen wir bis zum 1. Juli 2015 eines dieser Exemplare. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Viel Glück.

Buchinformationen – Jetzt bestellen

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (13. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898798976
  • ISBN-13: 978-3898798976
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,4 x 21 cm
  • Bestellmöglichkeit: Einfach hier bei Amazon
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iOS 8.4: Uhrzeit für Startschuss steht fest

Seit der offiziellen Vorstellung von Apple Music vor drei Wochen berichten wir beinahe täglich über den Musik-Streaming-Dienst. Am morgigen Dienstag wird der Service endlich an den Start gehen und wird vermutlich auch die Mitbewerber ordentlich durchschütteln. Eigentlich fehlt nur noch eine Sache für den Beginn: Apple muss das Update auf iOS 8.4 mit der völlig überarbeiteten Musik-App veröffentlichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone bald mit zwei Back-Kameras

iPhone-mit-Teleobjektiv-500x249

Wie nun bekannt geworden ist, soll Apple weiter an seinen iPhones arbeiten und eine neue Technologie ins Visier genommen haben, die nicht für das nächste iPhone (iPhone 6S) gedacht ist, sondern eher für das kommende Großupdate (iPhone 7). Wir sprechen hier vom Einsatz einer Dual-Linse für das iPhone 7 und die damit verbundenen Vorteile, wie beispielsweise das Erstellen von 3D-Bildern, oder Bildern bei denen der Schärfepunkt versetzt werden kann. Apple hat bei den üblichen Quellen für diese Systeme schon vor Jahren angefragt, dennoch hat es solch eine Technologie noch nie in das iPhone geschafft.

Die Technik ist noch nicht ausgereift
Im Moment ist die Technik noch nicht an ihrem “Höhepunkt” angekommen und deshalb hält Apple hier noch die Hand darüber. Auch die nötigen Kapazitäten für eine Massenproduktion sind noch nicht gegeben und werden erst in den nächsten Monaten und Jahren aufgebaut. Somit kann man jetzt schon damit rechnen, dass Apple solch eine Technologie ins Visier nimmt, aber erst etwas später einsetzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Flaggen-Bann: Erste Apps kehren in App Store zurück

Am Donnerstag verschwanden zahlreiche Spiele und Apps aus dem App Store, in denen im Icon oder im Inhalt prominent die Flagge der Südstaaten aus dem amerikanischen Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 zu sehen war. Für viele symbolisiert die Flagge der ehemaligen Sklavenhalterstaaten Rassismus und Intoleranz. In einem Statement erklärte Apple, die Verbannung betreffe nur Darstellungen der Flagge, die ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner iOS 9-Fund: Network Fallback erspart Ärger mit WiFi

Wer sein iPhone öfters mit WiFi-Verbindung nutzt und sich dabei bewegt, der wird es kennen: sobald man sich langsam am Rande der Reichweite befindet, laden Webseiten nicht mehr. Mir passiert dies vor allem in der Innenstadt oft, da ich im Uninetzwerk registriert bin und so relativ häufig WLAN-Verbindung habe, die ich dann relativ schnell wieder verlasse.

Grund hierfür ist, dass iOS immer versucht hat sich mit dem WiFi-Netzwerk zu verbinden, selbst wenn es eigentlich schon so gut wie außer Reichweite war. Dies führte zu Verbindungsabbrüchen und bisherige Lösung war es, WiFi einfach zu deaktivieren. Damit hat man sich den Ärger gespart und Webseiten ließen sich wie gewohnt und ohne Probleme laden.

In iOS 9 gibt es jedoch ein kleines Feature, welches dies in Zukunft unnötig machen wird. So wird iOS 9 dafür sorgen, dass im Falle eines Verbindungsabbruchs durch WiFi die Mobilfunkverbindung genutzt wird. Hierbei schaltet sich WiFi jedoch nicht komplett aus. Das System checkt lediglich, ob WiFi funktioniert oder nicht. Falls dies nicht der Fall ist wird parallel die Mobilfunkverbindung genutzt. Somit dürften Verbindungsabbrüche der Vergangenheit angehören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Der Discounter Lidl hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis Samstag, den 04. Juli, gibt es in deutschen Lidl-Filialen 15 Prozent Rabatt beim Kauf einer iTunes-Store-Guthabenkarte.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eigene Apps programmieren: Zwei Kurse für 89 Euro statt 998 Euro

Hättet Ihr gerne eine eigene App im App Store? Hier zwei Kurse, die beim Lernen helfen.

Die beiden Kurse sind in einem Paket zusammengefasst und stark vergünstigt. Sie beschäftigen sich mit der Programmierung für iOS-Apps. Dabei wird sowohl auf Objective C, als auch auf die neue Programmiersprache Swift eingegangen.

Stacksocial iOS Programmier Kurs Jun15

89 Euro statt 998 Euro

Mehr als 72 Stunden Inhalte erwarten Euch. Dabei programmiert Ihr Beispiel-Apps und geht auch auf Dinge wie Git ein. Normalerweise kostet jeder der beiden Kurse jeweils umgerechnet 499 Euro. Aktuell spart Ihr jedoch 91 Prozent und erhaltet beide Kurse zusammen für nur 89 Euro. Bei Interesse müsst Ihr schnell sein, denn das Angebot läuft in 24 Stunden aus.

hier gelangt Ihr zum Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirBnB holt sich angeblich 1,5 Milliarden Dollar von Investoren

Airbnb Logo auf einem Glas

So viel Geld erhalten Startups selten: Die Betreiber der Online-Plattform AirBnB haben einem Zeitungsbericht zufolge 1,5 Milliarden US-Dollar von Investoren bekommen. Ihr Portal wäre damit 25,5 Milliarden US-Dollar wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Wasserdichte Fahrradhalterung ab 10 Uhr, Tastatur & Musik-Dock ab 17 Uhr

In den Amazon-Blitzangeboten verstecken sich heute drei interessante Produkte, die wir euch näher vorstellen wollen.

donzo wasserdicht fahrrad10 Uhr – DONZO wasserdichte Fahrradhalterung für Apple iPhone 6
Wer mit dem Rad unterwegs ist und das iPhone zum Beispiel als Navi oder Tacho verwendet, sollte auf eine Fahrradhalterung zurückgreifen. Ab 10 Uhr gibt es bei Amazon die DONZO-Hülle für das iPhone 6, die sogar wasserdicht ist. Das Case wird direkt am Lenker befestig und kann im Hoch- oder Querformat verwendet werden. Der Preis liegt aktuell bei 24,95 Euro, der Preisvergleich ebenfalls.

17 Uhr – Anker Ultra Slim Bluetooth Tastatur
Ein Klassiker. Die Tastatur funktioniert sowohl mit iOS als auch mit dem Mac. Betrieben wird sie per Bluetooth, ist mit 190 Gramm sehr leicht und zudem kompakt. Die Tasten verfügen über Sonderfunktionen, auch das Tipp ist sehr gut. Unseren kompletten Test zur Tastatur gibt es hier. Kostet aktuell 16,99 Euro, der Preisvergleich liegt bei 17 Euro.

18 Uhr – Philips DS1150/12 Dockingsystem
Leider gibt es die Docking-Station von Philips nur mit 30-Pin-Anschluss im Angebot. Wer also noch ältere iPhones im Einsatz hat, kann hier zugreifen. Optional könnt ihr natürlich einen Adapter auf Lightning verwenden. Das Design gefällt, der Klang weiß zu überzeugen und der Preis wird fallen. Aktuell werden 57 Euro fällig, Amazon ist schon der günstigste Anbieter.

philips sound station

Wie immer gilt: Die Angebote sind nur solange gültig wie der Vorrat reicht oder die Zeit abgelaufen ist. Bei Interesse solltet ihr zeitig zugreifen.

Der Artikel Amazon: Wasserdichte Fahrradhalterung ab 10 Uhr, Tastatur & Musik-Dock ab 17 Uhr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.44 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kniffel LIVE: Würfel-Kultspiel als kostenlose Multiplayer-Version

Mit Kniffel LIVE (AppStore) hat b-interaktive vor wenigen Tagen eine digitale Version des Kult-Würfelspieles „Kniffel“ im AppStore veröffentlicht. Der Download der Universal-App ist kostenlos, dafür müsst ihr gelegentlich mit Werbeeinblendungen leben. Diese könnt ihr auch per IAP deaktivieren, allerdings nur jeweils für einen begrenzten Zeitraum. 1 Monat Werbefreiheit kostet 0,99€, 1 Jahr gleich 8,99€ – erinnert an ein Abo und ist eine ungewöhnliche und diskutable Maßnahme…

Dafür kann das Spiel zumindest in Ansätzen überzeugen. Entweder spielt ihr online gegen zufällig gewählte Gegner oder sucht eure Freunde (z.B. über Facebook) im Spiel. Dann geht es in altbekannter Manier los. Wir gehen davon aus, dass wohl jeder schon einmal eine Runde „Kniffel“ gespielt hat, deshalb wollen wir gar nicht so sehr auf die Regeln des Würfelspieles eingehen.
Kniffel LIVE iPhoneKniffel LIVE iPad
Per simpler Taps wird gewürfelt, gewünschte Würfel gesichert und nach spätestens 3 Würfen die Punktzahl an der gewünschten und passenden Stelle notiert. Dabei habt ihr in jeder Runde eine begrenzte Zeit für euren Durchgang. Dann seht ihr kurz eine Übersicht über euren und den Punktstand der bis zu 3 anderen Mitspieler, bevor die nächsten Würfel geworfen werden können. Zusätzlich könnt ihr mit euren Gegnern chatten.

Leider gibt es keinen Einzelspieler-Modus, in dem ihr offline gegen einen KI-Gegner antreten könnt. Ihr müsst also immer eine Internetverbindung haben, um Kniffel LIVE (AppStore) spielen zu können. Eine Registrierung ist hingegen freiwillig und kein Muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sway: Präsentations-App von Microsoft nun auch für iPad und auf Deutsch

Microsoft bietet bereits seit vergangenem Herbst mit Sway eine PowerPoint-Alternative an, mit der Nutzer interaktive Präsentationen erstellen können, die anschließend über das Web an das Zielpublikum verteilt werden. In der neuen Version 1.4 ist die App auch für das iPad optimiert und auf Deutsch. (Zur App: ) Die Erstellung der Präsentationen erfolgt direkt auf dem iOS-Gerät, wobei sich neben T...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto der „Shot on iPhone 6“ Werbekampagne erhält Cannes Lions Award

Über die „Shot on iPhone 6“ Werbekampagne haben wir in den letzten Wochen bereits mehrfach aufmerksam gemacht. Nachdem Apple zunächst statische Bilder in den Mittelpunkt gerückt hat, würde die Kampagne auf Videos erweitert. Zuletzt haben wir auf zwei weitere Videos der genannten Werbekampagne aufmerksam gemacht.

cole_lion_award

Cannes Lions Award

Die Werbekampagne hat die Verantwortlichen des Cannes Grand Prix Festivals dermaßen überzeugt, dass Apple für „Shot on iPhone 6“ eine Auszeichnung erhalten hat. Doch nicht nur die gesamte Kampagne wurde ausgezeichnet, auch ein Foto der Kampagne erhielt nun den prestigeträchtigen Cannes Lions Award.

Genauer gesagt, handelt es sich um das von Cole Rise geschossene Foto, auf dem eine Person auf einem Felsvorsprung im Rocky Mountain National Park zu sehen ist. Apple beschreibt das Foto wie folgt

Die richtige Bildkomposition kann zum Nachdenken anregen. Auf diesem Foto erzeugt eine einzelne menschliche Gestalt vor dem Hintergrund des Himmels ein Gefühl von Weite und Einsamkeit.

Cole ist übrigens der Entwickler der Foto-App „Litely“. Diese kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und hält verschiedene Profile bereit, mit denen ihr eure Fotos anpassen könnt. (via Om Malik)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„In Mail gefundene Kontakte“: iOS 9 ergänzt euer Adressbuch automatisch

mail-iconiOS 9 will euch bei der Adressbuchverwaltung besser unter die Arme greifen. Eine neue Option namens „In Mail gefundene Kontakte“ ergänzt vorhandene Adressbucheinträge automatisch um in E-Mails gefundene Details. Aber keine Angst, ihr müsst diesen Automatismus nicht zulassen, sondern könnt die Funktion über die iOS-Einstellungen an- oder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion der nächsten iPhone-Generation angelaufen

Bis zur offiziellen Präsentation der Nachfolgemodelle des iPhone 6 und 6 Plus werden wahrscheinlich noch einige Monate ins Land gehen, aber die erste Phase der Produktion ist nach Bloomberg-Informationen bereits angelaufen. Wie die letzte Generation sollen auch die 2015er iPhones in zwei Größen (4,7’’ und 5,5’’) zu haben sein und sich auch sonst äußerlich nicht von ihren Vorgängern unterscheide...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Sennheiser Kopfhörer, Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 9 Uhr

Wicked Chili USB KfZ-Adapter (hier)
AmazonBasics USB KfZ-Adapter (hier)

ab 10 Uhr

Intenso Ladegerät 5200 mAh (hier)
Netgear Nighthawk-Router (hier)
Donzo iPhone-6-Fahrradhalterung (hier)

ab 11 Uhr

2 x Com-Pad Power Bank 15000 mAh (hier)
Speedlink Turax Ladegerät (hier)

ab 12 Uhr

Intenso externes Ladegerät 2600 mAh (hier)

ab 17 Uhr

Hama Wireless HDMI-Adapter (hier)
Sennheiser Urbanite-Kopfhörer (hier)

Sennheiser Urbanite

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV Stick kaufen, 3 Monate Zattoo HiQ im Wert von 28 Euro kostenlos dazu

Der heutige Morgen steht im Zeichen von Amazon. Der Online-Riese lockt mit einem weiteren Angebot.

Amazon Fire TV Stick FernseherNeben der Aktion „Oral B Zahnbürste kaufen, Fire TV Stick geschenkt„, hat Amazon eine neue Aktion aufgelegt. Wer sich für einen Fire TV Stick entscheidet, bekommt drei Monate Zattoo HiQ im Wert von 27,99 Euro kostenlos dazu. iOS-Nutzer können dann natürlich auch per iPhone und iPad Zattoo HiQ sehen. Mit dem Fire TV Stick könnt ihr Zattoo ebenfalls am großen Fernseher betreiben.

  • Fire TV Stick + 3 Monate Zattoo HiQ für 39 Euro (Amazon-Link)
  • Gesamtwert: 66,99 Euro

Ausgestattet ist der Fire TV Stick mit einem Dual Core ARM A9 Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Flachspeicher. Unterstützt werden zudem Bluetooth 3.0 und eine maximale WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit. Einen zusätzlichen LAN-Anschluss und Audio-Ausgang gibt es nicht.

Der Amazon Fire TV Stick ist besonders dann praktisch, wenn ein etwas älterer Fernseher kein WLAN hat und beispielsweise Netflix oder Amazon Instant Video nicht unterstützt. Der Stick konnte zum Start für 19 Euro erworben werden und kostet jetzt 39 Euro, was immer noch ein faires Angebot ist. Rechnet man den Wert des Abos heraus, kommt man auf einen effektiven Preis von 11,01 Euro.

Das Angebot ist noch bis zum 3. Juli 2015, 17 Uhr gültig.

Wir haben für euch noch einmal alle Vorteile von Zattoo HiQ aufgelistet.

  • mehr Sender: Pro7, Sat.1, Kabel1, Sat.1 Gold, Sixx, ProSieben MAXX und RTL, RTL 2, VOX, n-tv, Super RTL, RTL nitro (zur Übersicht der kostenlosen Sender)
  • plus 25 HD-Sender
  • ohne Zattoo-Werbung
  • inkl. Recall-Funktion für ausgewählte Sendungen (7 Tage Sendung verpasst)
  • nutzbar auf allen Geräten: PC/Mac, Smartphones, Tablets, Smart TVs, XBox, Amazon Fire TV, Nexus Player

Der Artikel Fire TV Stick kaufen, 3 Monate Zattoo HiQ im Wert von 28 Euro kostenlos dazu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Heroes and Castles 2” könnt ihr jetzt kostenlos spielen

„Heroes and Castles 2” könnt ihr jetzt kostenlos spielen

Wer gerne Foursaken Medias Heroes and Castles 2 (AppStore) spielen möchte, aber dafür keine 1,99€ für den regulären Download der Universal-App ausgeben möchte, hat nun die Chance, das Spiel komplett für lau zu spielen. Nein, nicht weil der Preis des Downloads der Universal-App auf 0€ gesenkt wurde. Sondern weil der Entwickler vor wenigen Tagen mit Heroes and Castles 2 Free (AppStore) eine kostenlose Version im AppStore veröffentlicht hat.
Heroes and Castles 2 iPhone iPad
Beim Gameplay müsst ihr keine großen Abstriche machen, denn es handelt sich bis auf sehr wenige Unterschiede um das gleiche Spiel wie die 1,99€ teure Vollversion. Nur die Verdienste sind nicht ganz so hoch, so dass ihr mehr Runden spielen müsst, um z.B. neue Helden freizuschalten. Und Werbeeinblendungen in Form von Videos sind integriert, die heutzutage in kostenlosen Downloads ja wahrlich nichts ungewöhnliches mehr sind und gut akzeptiert werden.
Heroes and Castles 2 iPhone iPad
Heroes and Castles 2 Free (AppStore) bzw. Heroes and Castles 2 (AppStore) ist eine Mischung aus Strategie-, Action- und Rollenspiel. Wie schon im ersten Teil (AppStore), der 2013 im AppStore erschienen ist, stürmt ihr als mutiger Ritter aus eurer Burg heraus, um diese vor Horden von Monstern, Skeletten und Co zu verteidigen. Doch nicht nur mit eurem Schwert müsst ihr den Gegner besiegen, sondern auch durch strategisches Vorgehen, z.B. beim Aufrüsten der Burg oder der Ausbildung von helfenden Kämpfern fürs Schlachtfeld. Mehr Informationen erhaltet ihr in diesem Artikel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktionsstart des nächsten iPhone – mit Force-Touch-Bildschirm?

Apples Zulieferer haben angeblich bereits mit der Produktion der nächsten iPhone-Generation begonnen. Bei dieser könnte erstmals ein Force-Touch-Bildschirm zum Einsatz kommen. Bislang kommt diese Technik erst bei wesentlich kleineren Bildschirmen, nämlich bei denjenigen der Apple Watch, zum Einsatz.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema: Messenger kann bald 20 MB große Dateien verschicken

Zusammen mit Telegram kam Threema ins Gespräch als Facebook vor einiger Zeit WhatsApp übernommen hat. Grund hierfür waren wachsende Bedenken zwecks Sicherheit der Privatsphäre und versendeten Daten. Nun hat der Gründer von Threema ein interessantes Interview in der NZZ gegeben, welche diese zu einem Informations-Beitrag verarbeitet haben. Dabei kündigte er auch einige Neuerungen für den kommenden Monat an.

Bildschirmfoto 2015-06-29 um 06.37.29

So hat er verraten, dass es mittlerweile 3,5 Millionen registrierte Nutzer von Threema gibt, wobei 80% der Nutzer in Deutschland zu finden sind. Vor der WhatsApp-Übernahme durch Facebook verzeichnete man gerade einmal 40.000 Nutzer. Direkt danach kletterte die Zahl auf 1,5 Millionen. Dieser explosionsartige Anstieg sorgte dafür, dass die App extrem schnell weiterentwickelt wurde und viele neue Features bekam.

WP-Appbox: Threema (App Store)

Threema ist kostenpflichtig (Derzeit 1,99€), dafür bietet der Messenger eine extrem starke Verschlüsselung (im Gegensatz zu vielen gratis Alternativen). Hierbei handelt es sich um eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Weiterhin werden Daten nicht auf den Servern gespeichert und Threema kann auch vollkommen anonym genutzt werden.

Für den Juli wurde angekündigt, dass man Dateien von bis zu 20 MB verschicken werden kann. Hier das ganze Interview zum Nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simple Charts

Einfache Charts bietet eine einfache easy-to-use Diagramm Plotten Lösung für Ihr iPhone und iPad. Einfache Charts ist ein voller Auflösung nahtlose Seekarten App sowohl mit dem iPhone und iPad kompatibel. Einfache Charts sorgt für den perfekten Begleiter für Seekarten dem Kreuzer, Fischer oder jemand auf dem Wasser.

Key Features:

– Hochauflösende Grafik Abdeckung.
– Charts sind nahtlos zusammengefügt, um eine einzige nahtlose Diagramm zu bilden, Zoomen und aus einem Gebiet, wählt automatisch die richtige Karte.
– Zusätzliche Quellen einschließlich der globalen Karte offline mittlerer Auflösung Bilder, Satellitenbilder, topografische Karten, OpenStreetMap Straßenkarten und vieles mehr.
– Erstellen von Wegpunkten und Routen durch einfaches Berühren, Halten, Ziehen Wegpunkte oder manuelle Eingabe.
– Verfolgen Sie Ihre Position in Echtzeit und sehen Sie Ihre historische Strecke auf der Karte.
– Anzeige von Echtzeit-Informationen wie Länge, Breite, Geschwindigkeit, Kurs, Peilung zum Zielort, Entfernung zum Ziel, Zeit zum Zielort, voraussichtliche Ankunftszeit, Peilung zum nächsten Wegpunkt, Entfernung zum nächsten Wegpunkt, Zeit zum nächsten Wegpunkt.
– Nein Netzwerk. Kein Problem. Stöbert Karten und Diagramme werden heruntergeladen und auf dem Gerät, wie Sie sie suchen und sind auch ohne aktive Internetverbindung zur Verfügung, dann zwischengespeichert.
– Voll indexierte von Interesse (POI)-Datenbank einschließlich Wetter, Navigationshilfen (Marker und Lichter), Hindernisse, Gezeiten, Strömungen und mehr.
– Koordinatenformate: Dezimal, DM (DD ° mm.mmm ‚) und DMS (DD ° MM‘ ss.s „) Koordinaten
– Einheiten: Metrisch Imperial und Wassereinheiten
– Spezial Charts Mexiko & Brasilien via In-App-Kauf erhältlich

Die fortgesetzte Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Batterielebensdauer drastisch verringern.

HINWEIS: Obwohl Einfache Diagramme ohne ein GPS-Gerät als Diagramm-Leser, für Punkt wird ein GPS-fähiges Gerät erforderlich, um Navigationspunkt funktionieren. Bluetooth-GPS-Geräte zur Verfügung, um fähigen GPS für Geräte, die nicht enthalten einen GPS-Empfänger. Für die Offline-Nutzung, wo keine Internet-Verbindung verfügbar Charts müssen vorab zwischengespeichert, während immer noch online und verbunden, heruntergeladen, während alle Diagramme online für die Offline-Nutzung verfügbar sein werden.

WP-Appbox: Simple Charts (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music startet mit iOS 8.4 am Dienstag um 17 Uhr

apple-music

Viele Nutzer warten schon gespannt auf den neuen Musik-Dienst von Apple. Laut neuesten Informationen soll der Dienst um 17:00 Uhr mit der Veröffentlichung von iOS 8.4 unserer Zeit an den Start gehen und damit auch die Pforten für eine neue Ära im Bereich iTunes einläuten. Zusätzlich zum neuen Streaming-Dienst wird auch das Radio “Beats 1″ an den Start gehen und das wird angeblich eine Stunde später passieren, als der Launch des Streaming-Dienstest. Bislang geht man davon aus, dass der Ansturm auf den Dienst sehr groß sein wird und dass man in den ersten Stunden noch mit einigen Problemen rechnen muss.

Rund 100 Millionen potentielle Kunden
Zumindest in der Probezeit wird mit einem wahren Ansturm auf den Dienst gerechnet. Wahrscheinlich wird man dann in der bezahlten Phase um einige Kunden umfallen, aber damit hat Apple sicherlich schon gerechnet. Grundsätzlich wird angenommen, dass Apple zwischen 10 und 50 Millionen Kunden an Land ziehen könnte, die für ihre Musik bezahlen und das wäre ein Geschäft was sich sicherlich rentieren könnte. Auch in Österreich wird der Dienst am Dienstag ziemlich sicher ans Netz gehen (die Chancen stehen gut).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Her Story: Außergewöhnliches Krimi-Videospiel für iOS, Mac und Windows

iconDas Videospiel „Her Story“ ist seit letzter Woche für iOS, Windows und den Mac erhältlich. Der Titel bringt ein bemerkenswertes Konzept mit sich: Anhand der Aufnahmen einer Verhörkamera müsst ihr den Fall eines verschwundenen Mannes aufklären. Die Ehefrau des Verschwundenen wurde sieben Mal von der Polizei verhört. Für eure virtuellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ozaki O!macworm: 4 zusätzliche & überteuerte USB-Anschlüsse für den iMac

Der Ozaki O!macworm ist ein USB-Hub für den iMac, der etwas mehr Luxus bietet.

Ozaki Omacworm 1

Die Firma Ozaki hat mit dem O!macworm ein neues Produkt vorgestellt, das den iMac mit vier zusätzlichen USB-Anschlüssen ausstattet. Kompatibel ist der O!macworm nur mit iMacs ab Ende 2012, die schon über das sehr flache Layout verfügen.

Streng genommen ist der Ozaki O!macworm ein USB-Hub für den iMac. Jedoch muss dieser nicht einfach per Kabel angeschlossen werden, sondern wird direkt am iMac befestigt. Das Produkt wird nämlich über einen rückseitigen USB-Anschluss angebracht und befindet sich dann direkt unter dem Display, da es mit einem Arm nach vorne geführt wird.

Praktischer Nutzen, viel zu teuer

Das Montieren geht einfach von der Hand, danach lassen sich bis zu vier Geräte über USB 3.0 anschließen. Der Vorteil liegt auf der Hand. Ihr müsst nicht immer umständlich hinter den iMac greifen, um die USB-Anschlüsse zu finden. Optisch mögen die versteckten Anschlüsse auf jeden Fall gut positioniert sein, praktisch sind sie auf der Rückseite aber nicht. Achtet aber darauf, dass stromintensive Geräte eventuell nicht über den Hub betrieben werden können.

Die Idee ist nicht neu, Bluelounge hatte mit dem Jimi schon eine ähnliche Lösung präsentiert, die allerdings nur einen USB-Anschluss auf die Vorderseite bringt. Die Lösung von Ozaki ist noch etwas praktischer, ist allerdings auch ein Plastik-Bomber in schwarzer Farbe. Leider gibt es somit einen Bruch, man hätte meiner Meinung nach doch lieber die Farbe silber verwenden sollen, um das einheitliche Bild nicht zu zerstören.

Ozaki Omacworm

Der größte Kritikpunkt ist allerdings der Preis. 50 Euro für einen erweiterten USB-Hub für den iMac sind einfach zu hoch gegriffen. Einen nicht so innovativen und herkömmlichen USB-Hub gibt es bei Amazon schon ab 8 Euro. Die Luxus-Edition von Ozaki, die definitiv etwas mehr hermacht, kostet gleich 42 Euro mehr – der Aufschlag ist keineswegs gerechtfertigt.

Ozaki O!macworm im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Ozaki O!macworm: 4 zusätzliche & überteuerte USB-Anschlüsse für den iMac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht neuen Chef-Lobbyisten

Der iPhone-Hersteller ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Public Policy Director, um seinen Einfluss insbesondere auf die US-Regierung auszubauen. Dazu veröffentlichte der Konzern eine Stellenanzeige.

schatten

Der Interessenvertreter solle sich dafür einsetzen, dass Apple weltweit möglichst wenig reguliert wird, sprich: Sonderrechte im internationalen Konkurrenzkampf behält und gewinnt.

Eine interessante Jobbeschreibung

Zu den Arbeitsaufgaben des Chef-Lobbyisten zählen die Entwicklung und Umsetzung einer Unternehmens-Agenda in ausgewählten Staaten, aber auch die Beobachtung der jeweiligen rechtlichen und politischen Entwicklungen. Dann habe der gesuchte Verantwortliche die untergeordneten Stellen in Apples einzelnen Ländervertretungen auf dem aktuellen Stand zu halten und ihnen Handlungsanweisungen in die Hand zu geben. Er werde auch dafür zuständig sein, die Auswirkungen bestimmter Regierungsentscheidungen und Gesetzesänderungen auf den Konzern abzuschätzen, so die Stellenanzeige.

Der Cheflobbyist muss bei allem die Übersicht behalten. Positionspapiere seien aufzusetzen, ebenso Schreiben an Politiker und andere Regulatoren, die zu einer unternehmerfreundlichen Gangart zu überzeugen seien.

Der oberste Überredungskünstler werde dann auch das Gesicht Apples auf öffentlichen Anhörungen sein, habe in wichtigen politischen Fragen Apples Interessen auszuschmücken und er soll auch an Treffen von internationalen Handelsvertretungen teilnehmen.

Der Lobbyist werde mit der obersten Chefetage Apples korrespondieren, das heißt auch mit Personen wie Apple-Chef Tim Cook.

Lobbyarbeit bei Apple

Apple unterhält eine firmeneigene Arbeitsgruppe für Lobbyarbeit, gibt aber auch manchmal Aufträge an externe Experten ab.

Der Konzern stellte aber auch klar, dass er keine politischen Parteien oder Abgeordneten besteche. Andererseits fördert das Unternehmen diverse gemeinnützige Initiativen. Aber das scheint für einen Konzern dieser Größe fast schon selbstverständlich. Außerdem setzte sich Apple in der Vergangenheit für die Rechte von Schwulen und anderen sexuellen Minderheiten ein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 15 Prozent Rabatt bei Lidl

Reduzierte iTunes-Karten gibt es in der aktuellen Woche bei Lidl.

lidl itunes karten

Ab Montag gibt es bei Lidl 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. In Zahlen: Statt 15 Euro zahlt ihr nur 12,75 Euro, statt 25 nur noch 21,25 Euro und statt 50 nur 42,50 Euro.

Das iTunes-Guthaben wird wie gewohnt einfach auf euer iTunes-Konto gutgeschrieben und danach automatisch für Käufe von Apps, Musik, Filmen, Büchern und anderen Inhalten aus dem iTunes Store verwendet. Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, kommt wieder die herkömmliche Zahlungsart zum Einsatz – einfacher geht es nicht. Das Angebot ist vom 29. Juni bis zum 4. Juli 2015 gültig. Einen Filial-Finder könnt ihr hier abrufen.

Wer kein Angebot mehr verpassen möchte, kann sich zudem unseren bekannten und beliebten iTunes-Newsletter abonnieren. Wie immer bedanken wir uns zudem bei allen Lesern, die uns regelmäßig mit Bildern aus den neuen Prospekten versorgen. Danke, dass ihr so ein aufmerksames Auge habt. (Danke an @_niveauflexibel)

Der Artikel iTunes-Karten: 15 Prozent Rabatt bei Lidl erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche mit 15% Rabatt

lidlDiese Woche könnt ihr bei Lidl 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bekommen. Ob ihr mit vergünstigtem iTunes-Guthaben auch ein Apple-Music-Abo finanzieren könnt, wissen wir ab morgen. Mit dem Start des Angebots wird Apple wohl auch alle Details mit Blick auf Bezahlung und Abrechnung final klären. Zurück zu Lidl: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Hinweis: iPhone bald mit zwei Kameras ausgestattet?

Das Gerücht, dass eines der nächsten iPhones mit zwei Kameras ausgestattet sein wird, wird weiter angeheizt.

Nach HTC und Huawei soll auch Apple Interesse an einem Smartphone mit zwei Linsen zeigen. Angeblich schon seit drei Jahren. Das berichtet zumindest Altek-CEO Xiaru Wen, der bereits bei ähnlichen Projekten mitgearbeitet hat.

iPhone mit Teleobjektiv

Dabei soll es zwei Probleme geben: Die Fotoqualität ist noch nicht am Limit – und es gibt derzeit nicht genügend Bauteile um eine ausreichende Menge an Geräten zu produzieren. Möglicherweise kann die Zuliefer-Industrie die Probleme aber lösen.

Erst beim iPhone 7?

Trotzdem wird es wohl eher das iPhone 7 sein, das mit zwei Linsen ausgestattet sein könnte. Für den September, wenn das iPhone 6S startet, könnte es zu knapp werden, wie GForGames berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Lidl

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem äußerst interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Lidl, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei einen Rabatt von 15% auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 04. Juli 2015, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Klaus!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Prozent: iTunes-Karten bei Lidl reduziert

Wer auf der Suche nach rabattierten iTunes-Karten ist, wird diese Woche beim Discounter Lidl fündig. An der Kasse ausliegend, verbilligt die Kette Geschenkkarten im Wert von 15, 25 und 50 Euro um jeweils 15 Prozent. Damit zahlt ihr nur noch 12,75 €, 21,25 € oder 42,50 €. Die Aktion gilt ab heute bis zum 4. Juli. Das erworbene Guthaben könnt ihr dann wie gehabt im iTunes- oder App Store verscherbeln.

Bei Lidl könnt ihr ab dem 1. Juli übrigens ebenso wie bei Aldi per Mastercard oder Visa-Kreditkarte zahlen. Einen Mindestbetrag dafür gibt es nicht.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 am Dienstag um 17 Uhr, Beats 1 startet um 18 Uhr

Vor dem Start von Apple Music gibt es noch ein paar wichtige Zahlen und Fakten.

Apple Music

Apple Music wird morgen auch in Deutschland starten. Damit Apple Music auf all euren Geräte funktioniert, benötigt ihr iOS 8.4, das laut Aussagen von Ian Rogers, ehemaliger Geschäftsführer bei Beats Music, um 17 Uhr verteilt wird. Der Radiosender Beats 1 geht um 18 Uhr auf Sendung, als prominente Gäste werden Drake, Dr. Dre, Jaden Smith, Josh Homme, Elton John oder Pharrell mit dabei sein.

Mit iOS 8.4 gibt es dann die schon hinlänglich bekannte und überarbeitet Musik-App, die dann natürlich auch mit Apple Music funktioniert, außerdem kümmert sich die neue iOS-Version auch um die in letzter Zeit bekannt gewordenen Sicherheitslücken. Zum Start könnt ihr den neuen Musikstreaming-Dienst samt Radio drei Monate lang kostenlos ausprobieren.

Beats 1 startet am 30. Juni um 18 Uhr

Der Radio-Sender Beats 1 ist auch nach der kostenlosen Testphase abrufbar, der Streaming-Dienst Apple Music muss hingegen mit einer monatlichen Gebühr mit 9,99 Euro oder als Familien-Abo mit 14,99 Euro entlohnt werden. Als zahlender Apple Music-Kunde könnt ihr außerdem Inhalte von Connect abspielen und laden, Connect-Inhalte oder Songs im Radio liken, habt Zugriff auf insgesamt 30 Millionen Songs, könnt Inhalte der Mediathek hinzufügen und auf Empfehlungen von Musikexperten zugreifen. Und das wichtigste: Musik kann offline gespeichert und ohne Internetverbindung gehört werden.

Alle wichtigen Informationen zu Apple Music haben wir hier für euch zusammengefasst. Auch wir werden den Dienst testen und ihn gegen den wohl größten Konkurrent Spotify antreten lassen. Wer am Ende die Nase vorn hat und welchen Dienst wir nutzen werden, wird die Zukunft zeigen. Bisher muss ich gestehen: Ich bin ein absoluter Spotify-Fan – da muss Apple schon ordentlich liefern.

Der Artikel iOS 8.4 am Dienstag um 17 Uhr, Beats 1 startet um 18 Uhr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Posters USA

Hervorragende Auswahl an amerikanischen Werbung & Krieg Plakate der 20. Jahrhunderts.
Essen und Trinken, Autos und Mädchen, Zweiter Weltkrieg, Zeitschriften und Marken, mehr als 700 nur für Sie!
Download Poster, auf dem Lockscreen zu senden Freunde und eingestellt.

WP-Appbox: Posters USA (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade nötig: Apple Music auch für iOS 9-Tester

Am Wochenende haben wir den Start von Apple Music auf morgen 17 Uhr deutscher Zeit datiert, Beats 1 folgt genau eine Stunde später. Dabei konnten wir uns auf einen Blogeintrag vom ehemaligen Beats Music CEO Ian Rogers berufen. In diesem wurden die Zeitangaben übrigens inzwischen wieder entfernt – vermutlich auf Druck von Apples eigener Marketing-Abteilung, die so etwas ja nur ungern im Vorfeld in der Öffentlichkeit liest. Dennoch ist davon auszugehen, dass die Uhrzeiten in etwa stimmen dürften, solange es keine Schwierigkeiten beim Start gibt.

Neben iOS 8.4, das für alle Nutzer ausgeteilt wird, kommen auch die Beta-Tester von iOS 9 auf ihre Kosten. Eddy Cue hat (mal wieder) über Twitter auf Nachfrage verkündet, dass es auch einen neuen Beta-Seed der Software geben wird. So müssen Tester nicht downgraden, um den Musik-Streaming-Dienst auszuprobieren.

Apple Music wird in der ohnehin von Grund auf neu gestalteten Musik-App einen Platz finden und kein gesondertes Icon auf dem Homescreen benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab heute 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten

Sonnabend haben wir vorab berichtet, hier die Erinnerung zum Start in die Woche.

Ab heute gibt es in Deutschland wieder iTunes-Karten mit Rabatt. Lidl reduziert alle iTunes-Karten um 15 Prozent (danke, Tobias B. und Bernie S.). Die alten und neuen Preise in der Übersicht:

  • 15 € für 12,75 €
  • 25 € für 21,25 €
  • 50 € für 42,50 €

Das Angebot gilt bis einschließlich Sonnabend, 4. Juli. Das Guthaben könnt Ihr wie immer im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben.

Lidl 29 06 iTunes Karten Aktion Tobias B

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTN-Montags-Memo: Das Wichtigste vom Wochenende

Guten Morgen aus der iTopnews-Redaktion – wir bringen Euch zum Wochenstart auf Stand.

Das iTN-Montags-Memo

Damit Ihr nach einem hoffentlich entspannten Wochenende heute im Büro, der Uni oder der Schule mitreden könnt, gibt es zum Start die wichtigsten Themen des Wochenendes –zusammengestellt von Michael.

iOS 8.4 kommt morgen

Viele haben iOS 8.4 für heute Abend, 19 Uhr, erwartet. Doch der Zeitplan sieht diesmal anders aus. Morgen um 17 Uhr veröffentlicht Apple iOS 8.4 für alle User.

Beats 1 Radio ab 18 Uhr

Eine Stunde später geht Apples 24/7-Radio Beats 1 erstmals auf Sendung. DJ-Sets gibt es in den nächsten Tagen u.a. von Pharrell Williams, Drake, Eminem und Elton John.

Beats 1 Times Square

100.000 Titel mit iOS 9

Eure eigenen Songs speichert Apple Music ebenfalls. So wie bei iTunes Match sind es 25.000 Titel. Eddy Cue hat aber verraten, dass Apple mit iOS 9 die Grenze auf 100.000 Songs anheben will.

iOS 9 Beta 2 ohne Apple Music

Die aktuelle iOS-9-Beta 2 bringt noch keinen Support für Apple Music. Es muss eine neue Beta her. Der Tag der Auslieferung ist noch unklar.

Samsung-Lästerspot gegen Apple

Mit einem neuen Werbespot will Samsung Apple mal wieder ad absurdum führen – er ist hier zu sehen.

iPhone 6S Produktion wohl gestartet

Mit Force Touch soll das neue iPhone 6S ausgestattet sein. Die Vorbereitung der Massen-Produktion ist nach neuesten Berichten am Wochenende angelaufen.

Die 3 meistgelesenen Artikel der letzten Woche

Die Urlaubszeit hat begonnen: iPhone am Steuer – das wird teuer. Wie teuer genau,
erzählt Euch Jörg

Vier Tipps für bezahlbare und gute Apple Watch Ständer –
verrät Stefan

Apple verschenkt gerade eine 4,99-Euro-Koch-App –
wie Ihr gratis zuschlagt, weiß Michael

Darüber diskutiert die iTopnews-Community

Ihr habt es erraten, immer noch über Apples Taschenrechner – inzwischen rund 1600 Kommentare. Auch wenn die Kommentar-Anzeigeblase nicht mehr so richtig nachkommt – es waren um 5.30 Uhr heute früh 1667 Kommentare.

Wir wünschen einen schönen Wochenstart.

Ihr erreicht uns wie immer unter info@iTopnews.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rage Water-Resistant Bluetooth Speaker for $34

Sometimes a Little Speaker Goes a Long Way
Expires July 29, 2015 23:59 PST
Buy now and get 30% off




KEY FEATURES

Take the ole’ boom box off your shoulder, and clip this tiny sound machine on your pant loop, bike or pretty much anywhere. It pumps the same big sound, but in a compact, hardy package, able to withstand both wet and dusty conditions. If you’ve ever wished you could blast tunes while sailing, mountain biking, or simply walking down the street--this is your jam! Enjoy crystal clear audio as you head bang to your favorite songs, and turn life into your personal, never-ending concert.
    Small, compact, & lightweight design Resistant against drops, splashes, & dust Perfect for blasting tunes during strenuous physical activities or in rugged conditions Loud, clear audio regardless of whether it’s operating inside or outside Includes an auxiliary cable for non-Bluetooth devices Four hours of straight play time per charge Attaches to bags, belt loops, & virtually anything that can accommodate a clip

COMPATIBILITY

    Connects to only one device at a time Any smartphone or tablet regardless of whether it has Bluetooth capability

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3.25”L x 3”W Weight: 0.39 lb Rechargeable lithium battery (up to 4 hours of play time)
Includes:
    Rage Bluetooth Speaker (black) 3.5mm auxiliary cable USB charging cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blurred Wallpaper

Blurred Wallpaper erstellt schöne Hintergrundbilder für Ihr iPhone.

Jedes Hintergrundbild wird einzigartig! So einfach zu bedienen!

VERKAUFEN Sie Ihre Wallpaper!

1. Machen Sie ein Foto
2. Passen Sie die Blur Ebenen
3. Speichern und neue Tapeten!

Sie können Ihr Wallpaper in HD mit Freunden auf Facebook, Twitter, E-Mail teilen.

—– Nun zum Bonusmaterial —-

◉ 13 Photo Filter
◉ 8 verschiedene Fotoeffekte
◉ Tilt-Shift-Weichzeichnen
◉ Free-Form drehen
◉ Super Cool Tonal Curve
◉ und noch viel mehr!

WP-Appbox: Blurred Wallpaper (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeway Pro 50% off today

Freeway Pro

Freeway Pro lets you build websites with speed and precision... without writing a line of code!

With its user-oriented drag-and-drop interface, Freeway Pro helps you piece together the website of your dreams. Add images, audio, video and interactive content -- when your masterpiece is complete, Freeway Pro converts it into clean, standards-compliant code at the click of a button!

Beyond Web Design
Freeway isn't just for web designers: Leverage the power of the intuitive interface to create eye-catching email newsletters that work with all major email clients!

Pro-level Options
Freeway Pro is more advanced than its counterpart, Freeway Express:

  • Access hundreds of plugins.
  • Create pixel-perfect style sheet layouts.
  • Animate your content with fluid transitions.
  • Add sophisticated search capabilities to your site.
  • Import professional graphic types.
  • … And much, much more!


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vortex 30% off today

Vortex

Vortex, take your productivity to a new dimension making it easy to do the things you do most with your files. Compressing or uncompressing files, uninstalling applications, downloading videos and songs, and translating text (even instantaneously translate email)... All of this and more, using Drag N Drop or Shortcut keys.

Just drag a file to Vortex and it gives you the most likely options for that file. Text, videos, audio, images, folders, compressed files... Vortex will show all that you can do with them, no questions asked, and it's always ready to help.

Vortex also integrates with our other TastyApps making them even easier to use. Check our the tutorial here: http://www.tastyapps.com/vortex-tutorial/ and find out everything Vortex has to offer!



More information

You have less than 14 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 wird Dienstag veröffentlicht, mit Apple Music

Apple Music soll zum 30. Juni starten, iOS 8.4 den Service auf iPhone, iPod touch und iPad ermöglichen. Apple wird die neue Software aber wohl erst am Dienstag veröffentlichen, zwei Stunden früher als „normalerweise“. Der ehemalige CEO von Beats Music, Ian Rogers, hat einen Blogbeitrag veröffentlicht, der in der Zwischenzeit gelöscht wurde, oder offline genommen (...). Weiterlesen!

The post iOS 8.4 wird Dienstag veröffentlicht, mit Apple Music appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: