Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

336 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. Juni 2015

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Reich und berühmt

Reich und berühmt
George Cukor

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Comedy

Die eine Freundin ist eine ernsthafte Schriftstellerin und wird von den Kritikern gefeiert. Die andere ist Hausfrau, schreibt Kitschromane über ihre lebenslustigen High-Society-Nachbarn und stürmt - voilà! - die Bestsellerlisten. Wird ihre Freundschaft das überleben? Die jahrzehntealte Freundschaft muss eine mit cleveren Sprüchen, Erotik und jeder Menge Humor gespickte, teils sehr holperige Wegstrecke überwinden, denn die Hauptrollen in "Reich und Berühmt" übernehmen Jacqueline Bisset und Candice Bergen. George Cukor ("Die Nacht vor der Hochzeit", "My Fair Lady") inszeniert seinen letzten Film mit der für ihn typischen Raffinesse. Meg Ryan gibt ihr äußerst beeindruckendes Filmdebüt als aufmüpfiger Teenager, der sich am liebsten mit ganz Manhattan anlegen möchte. Marmor, Stein und Eisen bricht, aber diese Freundschaft nicht - wenn man der Liebe, den Niederlagen, Albernheiten und der Vergebung gebührenden Raum gibt. Und die Scherben wieder kittet.

© 1981 Turner Entertainment Co. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Apple soll noch heute iOS 8.4 Gold Master und iOS 9 Beta 2 veröffentlichen

Der Tech-Blog BGR hat aus verlässlicher Quelle erfahren, dass Apple noch heute den Gold Master (also die quasi fertige Version) von iOS 8.4 und die zweite Betaversion von iOS 9 veröffentlichen wird. Überraschend wäre dieser Schritt nicht. iOS 8.4 wird immerhin spätestens mit dem Start von Apple Music am 30. Juni erscheinen, der Gold Master rund eine Woche davor würde zu diesen Plänen passen. BGR hat außerdem...

[UPDATE] Apple soll noch heute iOS 8.4 Gold Master und iOS 9 Beta 2 veröffentlichen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam Update bringt Apple Music Support, iTunes U mit neuen Funktionen

Auf zwei Updates, die im Laufe des heutigen Tages im App Store aufgeschlagen sind, möchten wir etwas ausführlicher eingehen. Zum einen geht es um Shazam und zum anderen dreht es sich um iTunes U. Beide Apps stehen in neuen Versionen und mit neuen Funktionen zum Download bereit.

Shazam Update bringt Apple Music Support

Shazam könnt ihr ab sofort in Programmversion 8.7 aus dem App Store herunterladen. Mit dem Update machen die Entwickler ihre App für Apple Music einsatzklar. Shazam ist für den Launch von Apple Music am 30. Juni einsatzklar. Ihr könnt euch direkt für die kostenlose Apple Music Testmitglied anmelden und getaggte Songs in voller Länge auf Apple Music hören.

shazam87

Darüberhinaus kann euch Shazam jetzt sagen, wie viele Anwender jeden einzelnen Titel geshazamed haben. Wiedergabelisten können leichter erstellt werden. Tippt auf das Symbol oben recht, um den Titel zu deiner Spotify oder Rdio Playlist hinzuzufügen oder zu Mein Shazam. Über den Künstler-Link erfahrt ihr mehr zu dem Musiker, den ihr gerade geshazamed habt. Tippt auf den Follow Link neben dem Namen eines Künstlers und erhaltet die aktuellsten News direkt auf deine App, wie neue Singles, Alben, Videos und mehr.

iTunes U 3.0 ist da


itunes_u_3

Mit iTunes U 3.0 bringt Apple weitere Funktionen für die hauseigene Bildungs-App. In den Release-Notes heißt es

  • Kursteilnehmer können Ihre Hausaufgaben einreichen
  • PDF-Aufgaben direkt in iTunes U Anmerkungen hinzufügen
  • Dozenten können mit dem integrierten Notenspiegel Teilnehmer benoten und ihre Fortschritte verfolgen
  • Private Einzelgespräche zwischen Teilnehmern und Dozenten
  • Aufgaben können mehrere Anhänge enthalten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welch' Ironie: Mit Google Street View den El Capitan im Yosemite-Nationalpark besteigen

Bereits seit langem ist Google Street View weit mehr als eine simple Straßenansicht – Fußballstadien, Skipisten und mehr laden zum virtuellen Rundgang ein. Nun hat Google den ersten "vertikalen Street View" veröffentlicht. Die Ironie ist dabei kaum von der Hand zu weisen. Denn der Suchmaschinenriese ermöglicht beim neuen Street View, virtuell den El Capitan im Yosemite-Nationalpark zu besteigen. El...

Welch' Ironie: Mit Google Street View den El Capitan im Yosemite-Nationalpark besteigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eminem erster exklusiver Interviewgast auf Beats1

Der Twitter-Account des Beats1-DJ Zane Lowe erfreut sich dieser Tage in der Apple-Szene großer Beliebtheit. Nicht nur das der ehemalige BBC-Star unlängst die überdimensionale Beats1-Werbung vom New Yorker Times Square tweetete, nun gibt er auch einen ersten Hinweis auf das Startprogramm von Apples neuem Rund-um-die-Uhr-Radiosender. Damnach begrüßt Lowe als ersten Interviewgast den Rapper Eminem in seiner Sendung. Für den einen oder anderen Beobachter kommt dies wenig überraschend, da Eminem eine enge Freundschaft zu Beats-Co-Gründer Dr. Dre pflegt und auch bei dessen Plattenlabel Aftermath Entertainment unter Vertrag steht. Bereits in der Vergangenheit war darüber spekuliert worden, dass Apple über Beats1 und Apple Music exklusive Inhalte anbieten würde, um sich gegenüber der Konkurrenz von Spotify und Co. zu behaupten. Unter anderem ist auch bereits bekannt, dass zum Start des Dienstes am kommenden Dienstag der neue Song "Freedom" von Pharrell Williams exklusiv auf Apple Music zu hören sein wird. Laut einem Bericht der New York Times soll Williams zudem neben Elton John und dem Rapper Drake zu den ersten Interpreten gehören, mit denen Apple Exklusivshows auf Beats1 plant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music startet auch in Österreich

Seit der Präsentation von Apple Music vor zwei Wochen war unklar, ob der neue Streamingdienst auch in Österreich starten wird. Während direkt nach der Keynote die Apple-Webseiten in Deutschland und der Schweiz aktualisiert wurden, fehlte in Österreich jede Spur auf Apple Music. Das hat sich nun geändert. Auch auf der österreichischen Apple-Webseite heißt es jetzt "Apple Music kommt bald". Dieselbe Formulierung findet sich auch auf anderen...

Apple Music startet auch in Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify bietet nun auch eine 60-tägige kostenlose Testphase an

In wenigen Tagen startet der Musik-Streaming-Dienst Spotify endlich. Bereits zur Vorstellung kündigte der iPhone-Hersteller an, einen zweimonatigen Testzeitraum einräumen zu wollen, was bei Musikern für Kritik sorgte. Der schwedische Konkurrent Spotify kontert dieses Angebot nun und bietet ebenfalls die Gratis-Phase über denselben Zeitraum an.

Spotify

Zuvor konnten Neukunden von Spotify den Premium-Dienst bereits einen ganzen Monat lang ohne Werbung testen. Ab sofort sind es satte 60 Tage, in denen die Kunden Zeit haben, sich das Angebot von Spotify im Detail anschauen zu können. Mit dieser Anpassung vom Portfolio kontert Spotify nun Apple Music, das in Kürze in zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland, an den Start geht.

Fraglich bleibt allerdings, ob Spotify dieses Angebot auf Dauer anbieten wird. Wie das Unternehmen aus Nordeuropa mitteilt, gilt diese Aktion solange der Vorrat reicht. Bei Apple ist eine detaillierte Information zum Zeitraum ebenso nicht bekannt. So kann es durchaus der Fall sein, dass das 3-Monats-Gratis-Angebot nur nach dem Start von Apple Music am 30. Juni 2015 gültig ist und dann nicht mehr für Neukunden zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alternative Apple Watch Armbänder von Monowear sind ab Juli erhältlich

Wenige Tage nach der Enthüllung der Apple Watch startete die Firma Monowear auf Kickstarter eine Kampagne zur Finanzierung alternativer Armbänder. Der größte Unterschied dieser Armbänder für die Apple Watch stellt ihr geringerer Preis dar. Wie das Unternehmen nun bestätigte, kommen diese Modelle bereits im nächsten Monat in den Handel.

Monowear

Monowear orientierte sich bewusst an den bereits erhältlichen Armbändern aus der Kollektion von Apple. Allerdings setzt die kleine Firma ganz andere Preise an. So kostet ein silbernes Maschenarmband umgerechnet nur 90 Euro, während ein Gliederarmband aus Edelstahl für 100 Euro zum Kauf angeboten wird.

Damit die Armbänder auch passen, liefert Monowear einen Adapter aus. Somit können Kunden ihre Armbänder bequem an der Apple Watch anbringen, was Apple eigentlich nicht möchte und entsprechende Vorrichtungen installiert. Demnach verwundert es auch nicht, dass Apple diese Armbänder nicht lizenziert. Ihr werdet Monowear-Armbänder für die Apple Watch also nur bei Amazon sowie bei ausgewählten Resellern und nicht direkt bei Apple finden können.

Im offiziellen Monowear Online-Shop bietet der Hersteller bereits eine Vorbestellung einzelner Modelle an. Anscheinend sind die Bänder bereits recht populär, denn einige Ausführungen sind bereit ausverkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkäufe weiter überdurchschnittlich hoch

iphone-6s-shoplemonde-02

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind Produkte, die Apple wie am warme Semmeln verkauft und das jetzt schon über ein halbes Jahr lang. Noch nie war ein iPhone erfolgreicher als das iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Besonders in China und anderen asiatischen Ländern kann das iPhone 6 und Plus überzeugen und dort sind auch die Absatzzahlen weiterhin wirklich sehr hoch. Es wird vermutet, dass Apple im letzten Quartal zwischen 50 und 55 Millionen Geräte absetzen konnte, was wieder ein neuer Rekord für den Konzern aus Cupertino wäre. Sollten diese Schätzungen korrekt sein, dürfte dies das erfolgreichste Jahr von Apple werden.

Auch danach wird es noch weiter gehen
Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird durch den Launch des iPhone 6S und iPhone 6S Plus sicherlich im Preis reduziert und den Platz des iPhone 5S einnehmen. Aus diesem Grund geht man nun schon davon aus, dass die Verkaufszahlen weiterhin hoch bleiben werden, da viele Nutzer genau auf diesen Zeitpunkt gewartet haben, um sich das iPhone 6 zuzulegen. Als Zuckerl oben drauf könnte noch ein neues iPhone 6C erscheinen und die Verkäufe in den Monaten nach der Veröffentlichung in die Höhe treiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Telekom Netzbetreibereinstellungen 20.2 automatisch installiert, VoLTE-Option wieder verschwunden

Vor wenigen Tagen haben wir euch über die neuen Telekom-Netzbetreibereinstellungen (20.1) informiert, die unter anderem für das iPhone 6 abrufbar waren. Über Einstellungen -> Allgemein -> Info konnten diese manuell installiert werden. Die Neuerung bestand darin, dass die Telekom das iPhone 6 & iPhone 6 Plus auf Voice over LTE vorbereitet hat. Über Einstellungen -> Mobiles Netz konntet ihr anschließend LTE für Sprache & Daten oder nur für Daten konfigurieren.

Telekom Netzbetreibereinstellungen 20.2

telekom_netzbetreiber202

Unser Leser Alex (Danke) macht uns gerade auf ein interessantes Detail aufmerksam. Er schreibt

Ich habe gerade durch die Einstellungen auf meinem iPhone 6 auf iOS 8.3 gestöbert und festgestellt, dass die Telekom ein Betreiberupdate 20.2 automatisch eingespielt hat. Ich hatte keine Wahlmöglichkeit und die VoLTE Optionen sind wieder verschwunden.

Wir konnten dies bei einem iPhone 6 Plus rekonstruieren. Sobald man am iOS-Gerät Einstellungen -> Allgemein -> Info aufruft, wird man wenige Sekunden später darüber informiert, dass die Telekom Netzbetreibereinstellungen 20.2 automatisch installiert wurden. Anschließend fehlen die VoLTE-Optionen wieder.

Warum sich die Telekom zu dieser Maßnahme entschieden hat, ist unbekannt. Entweder gab es Probleme im Zusammenhang mit dem Update oder die Telekom wollte die Funktion lediglich austesten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 21,5" mit 4K-Display bestätigt - in einer Systemdatei von El Capitan

Im vergangenen Herbst spendierte Apple dem iMac eine wesentliche Produktaktualisierung . Ende 2009 war der Übergang von 20 Zoll und 24 Zoll auf die fortan gültigen Displaygrößten 21,5 Zoll und 27 Zoll erfolgt, Ende 2012 reduzierte Apple die Dicke des Gehäuses und gab dem iMac damit ein noch schlankeres Auftreten. Die größte Display-Änderung seit Jahren fand mit der Umstellung auf ein 5K-Display...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SONIC RUNNERS

Teste deine Spielkünste mit dem kniffligsten Endless-Runner für mobile Geräte. Erlebe klassischen horizontal scrollenden Sonic-Spaß im Retrostil. Vom SONIC TEAM, SEGAs besten Sonic-Spieldesignern. Die Steuerung ist für mobile Geräte optimiert und so braucht man nur auf den Bildschirm zu tippen, um durch die superschnelle Spielwelt zu rennen, springen und wirbeln.

WP-Appbox: SONIC RUNNERS (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So gehen Premium-Games: Tales from Deep Space (Video)

Amazon kann auch Games. Der neueste Premium-Beweis: das heute erschienene Tales from Deep Space.

Mit dem Weltraum-Adventure legen die Amazon Game Studios die neben Lego Batman 3: Jenseits von Gotham beste Spieleneuerscheinung des heutigen Tages vor (alle neuen Games von heute hier).

Das komplett auf Deutsch ohne In-App-Käufe spielbare Game erinnert uns an den Klassiker Trine: Es geht um fremde Galaxien, Raumstation, mysteriöse Handlungsreise, eine Drohne, Rätsel und Kämpfe. Ein Mix, der Euch in Atem halten wird.

Tales from Deep Space Screenshot

Und der mit einigen schönen Features aufwarten: Im Multiplayer können zwei Spieler die beiden Hauptfiguren auf ihrem Gerät steuern. Im Vordergrund steht aber weniger die Action als der Spaß mit kuriosen Begegnungen und Szenen. In Sprechblasen verstecken sich nicht nur Wortwitz, sondern auch die eine oder andere praktische Info für den Fortlauf der Handlung. Wichtig ist, dass unterwegs auch hilfreiche Gegenstände einsammelt.

Tales from Deep Space Ansicht

Fazit: Originelle Handlung, grafisch top umgesetzt, abwechslungsreich und humorvoll – so stellen wir uns ein Premium-Game vor. Hätten wir heute nicht bereits eine App des Tages gekürt: Dieser Titel hätte das Prädikat auch ganz klar verdient. (ab iOS 7.0, ab iPhone 5S, ab iPad mini 2, ab iPad Air 2, deutsch)

Tales From Deep Space Tales From Deep Space
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 803 MB)

Noch zwei Highlights aus den Amazon Game Studios:

Til Morning Til Morning's Light
(83)
6,99 € (universal, 805 MB)
Lost Within Lost Within
(87)
6,99 € (universal, 586 MB)

Zum Weiterspielen:

Trine Trine
(355)
9,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(174)
14,99 € (2522 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Chef verteidigt Arbeitsbedingungen

Terry Gou, der CEO von Foxconn, hat auf der jährlichen Aktionärsversammlung gesprochen und die Arbeitsbedingungen seines Unternehmens verteidigt. Zeitgleich sollen 20 Aktivisten aus Hongkong und Taiwan vor einem Gebäude protestiert haben. Die Arbeitsbedingungen seines Unternehmens verteidigt hat Terry Gou, der Geschäftsführer von Foxconn, auf der jährlich stattfindenden Aktionärsversammlung am Firmensitz in Taipeh. Foxconn ist unter (...). Weiterlesen!

The post Foxconn-Chef verteidigt Arbeitsbedingungen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Tolle neue Games, Crossy Road Update und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Kult-Spiel mit großem Update

Der App-Erfolg Crossy Road wurde mit dem “Südkorea-Update” ausgestattet. Es gibt gleich neun neue Charaktere:

Crossy Road - Endless Arcade Hopper Crossy Road - Endless Arcade Hopper
(28142)
Gratis (universal, 74 MB)

Vainglory reloaded

Das MOBA wird am 2. Juli als Vainglory1.0 neu gestartet – mit In-App-Chat, neuen Skins, verbesserten Tutorials und mehr Erklärvideos:

Vainglory Vainglory
(1292)
Gratis (universal, 444 MB)

6000 Radtouren in einer App

Die 2015er-Neuauflage der bewährten ADAC-App gibt es vier Wochen zum Startpreis von 2,99 Euro statt 4,99 Euro (ab Ende Juli):

ADAC Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015 ADAC Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015
(5)
4,99 € 2,99 € (universal, 31 MB)

Kickstarter auf Deutsch

Die App der Crowdfunding-Platform ist jetzt auch auf Deutsch lokalisiert:

Kickstarter Kickstarter
(175)
Gratis (universal, 17 MB)

Lifeline endlich auf Deutsch

Das coole textbasierte Adventure, das neben dem iPhone und iPad auch auf der Apple Watch genutzt werden kann, steht ganz frisch in deutscher Sprache bereit. Wer die englische Version bisher gemieden hat, greift jetzt zu:

Lifeline... Lifeline...
(467)
2,99 € (universal, 19 MB)

Preisgünstige Erinnerungen

Das sehr gute Horror-Game ist erstmal im Preis reduziert:

Forgotten Memories: Alternate Realities
(27)
5,49 € 2,99 € (universal, 885 MB)

Monument Valley mit Geschenk

Wir haben heute schon berichtet, hier die kurze Erinnerung: Derzeit gibt es In-App das Levelpack “Ida’s Dream” als Gratis-Geschenk:

Monument Valley Monument Valley
(2820)
3,99 € (universal, 262 MB)

Apple greift durch

Nach dem Attentat von Charleston hat Apple alle Spiele mit rassistischen Südstaaten-Flaggen aus dem Store verbannt:

alle Infos dazu hier

iTopnews-App des Tages

Für produktive Tipper: TagsDock ist eine Hashtag-Tastatur für Euer iPhone – unsere ausführliche Review hier:

TagsDock-Add Hashtags for Instagram from keyboard app TagsDock-Add Hashtags for Instagram from keyboard app
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 36 MB)

Neue Apps

Die LEGO-Batman-Reihe, höchst erfolgreich, geht mit diesem 3. Teil in die nächste Runde mit rund 100 Charakteren. Zum Start gibt es das Robin-Alter-Ego-Levelpack kostenlos:

LEGO® Batman 3: Jenseits von Gotham
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1161 MB)

Lego Batman 3

Square Enix legt den letzten Teil der Zenithia-Trilogie mit dieser mächtigen Universal-App vor:

DRAGON QUEST VI DRAGON QUEST VI
Keine Bewertungen
14,99 € (universal, 218 MB)

Jüngere Minecraft-Spieler sollten diese Neuerscheinung genauer anschauen, das Gameplay ähnelt dem großen Vorbild:

Fairystone Fairystone
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 40 MB)

Dieses neue Adventure aus den Amazon Studios hat das Potential zu einem großen Hit, unbedingt ansehen:

Tales From Deep Space Tales From Deep Space
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 803 MB)

Tales from Deep Space

Neues Premium-Stealth-Action-Spiel ohne In-App-Käufe oder Werbung:

the Silver Bullet the Silver Bullet
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 570 MB)

Das 2D-Strategiespiel, am Rechner schon ein Hit, wandert mit 80 Einzelmissionen und sechs Kampagnen aufs iPad:

Door Kickers Door Kickers
(6)
4,99 € (iPad, 403 MB)

Witziger Physik-Puzzler, bei dem Katzen eine wesentliche Rolle spielen. Meow steht für, genau, Miau:

Fort Meow Fort Meow
Keine Bewertungen
3,99 € (iPad, 144 MB)

Der bekannte Kinderliebling Dr. Panda tummelt sich in dieser neuen Kids-App im Weltraum:

Dr. Panda im Weltall Dr. Panda im Weltall
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 117 MB)

Updates

Apples hauseigene App erlaubt nun private Chats zwischen Lehrern und Schülern und bringt die Option, PDFs direkt aus der App heraus zu unterzeichnen:

iTunes U iTunes U
(1784)
Gratis (universal, 33 MB)

Shazam führt den Apple-Music-Button ein. Jeder Song lässt sich ab 30. Juni mit einem Klick auf den Button drei Monate komplett kostenlos hören:

Shazam Shazam
(65446)
Gratis (universal, 58 MB)

Der gelungene Puzzler hat zehn neue Level spendiert bekommen, insgesamt sind es nun 75. Der Schwierigkeitsgrad wurde leicht nach unten gedreht:

Shapist Shapist
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 44 MB)

Die erste Erweiterung für das digitale Kartenspiel bringt neue Karten und einen neuen Modus:

Die Film- und Seriendatenbank unterstützt nun Handoff zwischen den neueren iPhones und iPads:

IMDb Filme & TV IMDb Filme & TV
(11737)
Gratis (universal, 20 MB)

Die Wetter-App der Telekom bietet nun ein Widget fürs Notification Center:

wetter.info wetter.info
(14284)
Gratis (iPhone, 9.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Hinweise auf 4K 21,5 Zoll iMac und Multi-Touch Fernbedienung

Am gestrigen Abend hat Apple die zweite Beta zu OS X El Capitan freigegeben. Apple legt den Fokus auf die Leistung sowie die Bedienbarkeit des Systems. Darüberhinaus lässt der Hersteller neue Funktionen einfließen. Die Betaphase zu OS X 10.11 hält jedoch noch weitere interessante Details bereit. So gibt es Hinweise auf einen 4K 21,5 Zoll iMac sowie auf eine Multi-Touch-Fernbedienung, diese könnte für AppleTV bestimmt sein.

Hinweise auf 4K 21,5 Zoll iMac

osx1011_retina4k

Im vergangenen Jahr hat Apple einen 27 Zoll iMac mit Retina 5K Display vorgestellt. In unseren Augen ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch das 21,5 Zoll Modell ein höherauflösendes Display erhält. Die zweite Beta zu OS X El Capitan gibt nun erste Hinweise. So wurde im Programmcode der Hinweis auf einen Mac mit einem Display von 4096 x 2304 Pixel entdeckt, so 9to5Mac. Während des 27 Zoll ein 5K Display erhält, dürfte es durchaus Sinn machen, dass Apple dem kleineren Modell eine 4K-Auflösung spendiert. Die Hinweise auf den Mac mit 4096 x 2304 Pixel gab es bislang in keiner OS X Yosemite Version.

Zudem beinhaltet die El Capitan Beta 2 Hinweise auf einen neuen Intel Iris Pro 6200 Grafik-Chipsatz. Dieser Broadwell-integrierte Grafikprozessor wurde Anfang dieses Monats vorgestellt und würde zum 4K iMac passen. Zudem gibt es weitere Hinweise auf vier neue AMD Radeon R9 Prozessoren (M380, M390, M395 and M395X). Diese könnten für den leistungsstärkeren 21,5 Zoll iMac mit Retina 4K Display geeignet sein.

Multi-Touch-Fernbedienung für AppleTV?

osx1011_touch_remote

Neben den Hinweisen auf einen 21,5 Zoll iMac mit Retina 4K Display enthält die OS X 10.11 Beta 2 eine neue Datei, die daraufhin deutet, dass Apple an einer neuen Multi-Touch-Bluetooth-Fernbedienung arbeitet. Die Entdeckung deutet auf eine Hardware mit dedizierten, drahtlosen Bluetooth-Chip, die sich per Infrarot verbinden kann und ein Multi-Touch-Trackpad beinhaltet. Zudem gibt es zarte Hinweise auf Force Touch bei diesem Gerät.

Schon längere Zeit wird gemunkelt, dass Apple an einer neuen AppleTV Generation arbeitet. Diese könnte über eine Multi-Touch Fernbedienung verfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Kiel und Karlsruhe jetzt mit geführter 3D-Flyover-Tour

Apple hat in Apple Maps kürzlich sieben weitere Städte mit 3D-Karten für die Flyover-Ansicht bzw. mit geführten 3D-Flyover-Touren ausgestattet. Diesmal sind mit Kiel und Karlsruhe auch wieder zwei deutsche Städte dabei, die aus der geführten Vogelperspektive erkundet werden können. Bisher gab es für die beiden Städte nur den statischen Flyover-Modus, der bereits seit Ende April...

Apple Maps: Kiel und Karlsruhe jetzt mit geführter 3D-Flyover-Tour
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film: Das Leben eines iPhones

Ein cooles Video auf Vimeo zeigt das Leben eines iPhones aus der Sicht des iPhones.

„The Life & Death of an iPhone“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine App wächst aus den Dating-Kinderschuhen heraus

Dresden, 2011, acht Freunde mit einer gemeinsamen Idee entwickeln Lovoo – eine digitale Single-Börse. Vier Jahre später haben sich diese acht Freunde nicht zerstritten, wie so oft passiert, auch nicht aus einer Firma acht gemacht. Nein, inzwischen arbeiten im erfolgreichsten Internet-Startup Ostdeutschlands um die 140 Mitarbeiter und die acht Gründer der App können sich über 27 Millionen Nutzer freuen. Unter den Usern findet sich überwiegend junges Publikum zwischen 18 und 35 Jahren. Farbiges Design und eine übersichtliche Gestaltung machen die
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tales From Deep Space: Neues Abenteuer des Amazon Game Studios im ausführlichen Test

Amazon? Das ist doch ein Online-Versandhandel? Mittlerweile agiert das Unternehmen auch als Entwickler von mobilen Spielen – und das sehr erfolgreich. Wir haben uns das neueste Werk Tales From Deep Space genauer angesehen.

Tales From Deep Space 1 Tales From Deep Space 2 Tales From Deep Space 3 Tales From Deep Space 4

Tales From Deep Space (App Store-Link) ist ein witziges Weltraum-Abenteuer, das sich als Universal-App sowohl auf iPhones und iPads installieren lässt. Beachtet werden sollte vor der Installation des mit 6,99 Euro zu Buche schlagenden Spiels, dass mindestens iOS 7.0 oder neuer verlangt sowie 842 MB an freiem Speicherplatz benötigt wird. Für den Installationsvorgang müssen meistens doppelt so viele freie Kapazitäten vorhanden sein, demnach bei Tales From Deep Space etwa 1,7 GB. Hat man diese Hürde überwunden, bekommt man einen Spiele-Titel, der bereits an das iPhone 6 angepasst wurde und sich auch komplett auf Deutsch spielen lässt. Wichtig: Aufgrund der Hardware-Voraussetzungen lässt sich Tales From Deep Space erst ab dem iPhone 5s, dem iPad Air und dem iPad Mini 2 spielen.

Die Macher der Amazon Game Studios beschreiben ihren aktuellen Titel, der seit dem heutigen 25. Juni im deutschen App Store erhältlich ist, wie folgt: „Tales From Deep Space ist ein Adventure um ein witziges Missgeschick. Es spielt auf Big Moon, der verschrobensten Raumstation der Galaxie. Die Spieler helfen E, einem Handelsreisenden, und seiner loyalen Gepäckdrohne CASI, zu entkommen, während Big Moon abgeriegelt ist. E und CASI müssen zusammenarbeiten, um gefährliche Gefechte zu absolvieren, teuflische Rätsel zu lösen und die schändliche Geschichte hinter der geheimnisvollen Zunahme der ‚Meek‘ aufzudecken.“

Tales From Deep Space ist eine Mischung aus Trine und Rochard

Bei dieser Beschreibung und auch hinsichtlich der grafischen Umgebungen fühlt man sich ein wenig an das ebenfalls sehr lustige Weltraum-Abenteuer Rochard (Mac Store-Link) erinnert, das nicht wenige Preise abgeräumt hat und aktuell im Mac App Store für kleine 2,99 Euro zu haben ist. Allerdings hat man in Tales From Deep Space die einmalige Chance, zwischen den beiden Charakteren E und CASI zu wechseln, um gemeinsam im Spiel voranzuschreiten und verschiedenste Aufgaben zu lösen. Hier lässt wiederum die Fantasy-Abenteuer-Reihe Trine grüßen. In einem optionalen Mehrspieler-Modus können die beiden unfreiwilligen Helden individuell von zwei Personen auf dem jeweils eigenen Gerät durch die futuristischen Welten gesteuert werden.

Im Vergleich zum ebenfalls in einer futuristischen SciFi-Welt angesiedelten Spiel Rochard bekommt man es in Tales From Deep Space mit jeder Menge Humor und Gegner-Konfrontationen zu tun. Zwar ist es die Aufgabe von E und CASI, immer wieder kleine Rätsel zu lösen, beispielsweise zusammen Türen und Schalter zu bedienen, um zum nächsten Checkpoint zu gelangen – allerdings sind die beiden Helden auch in viele Kämpfe verwickelt. Während E zu Beginn mit einer kleinen Feuerwaffe ausgestattet ist, kann die eckige Transportdrohne CASI über seitliche Arme Fausthiebe ausführen.

Steuerungselemente für beide Hauptfiguren erlauben getrennte Erkundung

Navigiert werden die beiden Charaktere mit Hilfe von einfachen Zieh-Gesten, um sie in eine bestimmte Richtung zu bewegen oder auf Plattformen hüpfen zu lassen. Um im Spiel zwischen den beiden Figuren zu wechseln, gibt es am unteren linken Bildschirmrand entsprechende Buttons, sowie eine „Warten“- und „Folgen“-Option. Möchte man beispielsweise, dass CASI auf einem Aktionsfeld stehen bleibt, während man als E schon weiter die Gegend erkundet, können diese beiden roten und grünen Buttons für die Navigation genutzt werden. Andersherum bietet es sich an, den „Folgen“-Button zu betätigen, damit beide gleich schnell vorankommen. Im späteren Spielverlauf kommen weitere Steuerungs-Optionen hinzu, unter anderem auch solche zum Abfeuern der Waffen. Anfangs ist der Wechsel zwischen den Figuren doch etwas umständlich, aber bereits nach kurzer Zeit hat man „den Dreh raus“ und kann so in Partnerarbeit Probleme lösen.

Untermalt wird Tales From Deep Space mit seinen ulkigen, alienartigen Figuren von kleinen Konversationen: Geht man an einer Person vorbei, und erscheint dabei eine kleine Sprechblase über ihrem Kopf, lassen sich auf diese Weise oft hilfreiche Informationen gewinnen. In einem Optionsmenü, das sich jederzeit während des Spiels einblenden lässt, gibt es außerdem die Möglichkeit, bereits gesammelte Gegenstände einzusehen und Ausrüstung anzulegen.

Das Premium-Spiel der Amazon Game Studios verzichtet übrigens komplett auf weitere Zukäufe oder Währungen, die per In-App-Kauf erstanden werden müssen. Nach unseren ersten Erfahrungen mit Tales From Deep Space gehen wir zudem davon aus, dass das Game für so einige Stunden witzigen Spielspaßes sorgen dürfte. Wer Abenteuer-Games mit SciFi-Anleihen und einer großen Prise Humor schätzt, sollte sich diesen großartigen Titel auf jeden Fall zulegen. Eine Enttäuschung ist ausgeschlossen, allenfalls Besitzer älterer iOS-Geräte werden sich ärgern, dass sie dieses amüsant-knifflige Adventure nicht auf ihre iDevices laden können.

Tales From Deep Space im Video

Der Artikel Tales From Deep Space: Neues Abenteuer des Amazon Game Studios im ausführlichen Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LiveGames

n der App Live Games gibt es nur reale Gegner von überall auf der Welt. Mehr als
100 Online-Spiele:

– Schafskopf
– Poker
– Backgammon
– Domino
– Preference
– Schach
– Dame
– Bura
– Ruasseln
– Billard
– Deberz
– und viele andere.

Abwechslungsreiche und sinnvolle Erholung beim Spiel mit Ihren Liebsten, Freunden
und Bekannten. Am Spieltisch versammeln sich nicht nur die Spieler, sondern
auch Freunde, die beim Spiel zusehen möchten und Anfänger, die von erfahrenen Spielern lernen können.

Machen Sie sich vor dem Spiel bitte mit dem Abschnitt „Spielregeln“ bekannt,
um Missverständnisse beim Spiel zu vermeiden.

WP-Appbox: LiveGames (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS ist wieder offen: TaiG veröffentlicht untethered Jailbreak für iOS 8.3

Das chinesische Entwicklerteam TaiG, das bereits für den Jailbreak unter iOS 7 und iOS 8.1.1/8.1.2 verantwortlich bzw. mitverantwortlich war, hat heute einen untethered Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch unter iOS 8.3 veröffentlicht. Der Download des Jailbreak-Tools TaiG v 2.0.0 ist direkt auf deren Webseite verfügbar, wird derzeit aber nur für Windows angeboten. Ähnlich wie bei den letzten Jailbreaks wird eine Mac-Version wohl in den kommenden...

iOS ist wieder offen: TaiG veröffentlicht untethered Jailbreak für iOS 8.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Amoklauf: Apple entfernt Südstaaten-Spiele

Nach dem Amoklauf von Charleston, bei dem ein weißer Rassist neun farbige Menschen in einer Kirche erschossen hat, beteiligt sich nun offenbar auch Apple am Boykott von Südstaaten-Symbolen.


Zuletzt hatten bereits Firmen wie Walmart oder Ebay die alte Südstaaten-Flagge, die in den USA für viele als Symbol des Rassismus gilt, aus ihrem Sortiment entfernt.

Apple zog nun nach, und warf diverse Spiele aus dem App Store, die sich um den amerikanischen Bürgerkrieg drehen. Darunter sind Titel wie “Ultimate General: Gettysburg” oder “Hunted Cow”.

Apple und die Südstaaten-Flagge

Laut 9to5 Mac förderte noch am Dienstag die Suche nach “Confederate” (Konföderierte) im App Store jede Menge Spiele mit der Südstaaten-Flagge als App-Icon zutage (siehe oben). Mittlerweile sind diese Titel verschwunden (Bild unten). Bei Apps, die jetzt noch die Südstaaten-Flagge oder ähnliche Symbole zeigen, handelt es sich meist um Nachlagewerke oder historische Dokumente.

Apple und die Südstaaten-Flagge

Ganz fertig mit dem Aufräumen ist Apple offenbar noch nicht: Ein Südstaaten-Spiel, dessen kostenlose Version entfernt wurde, ist in der bezahlten Variante nach wie vor zu haben. Und zweifelhafte Anwendungen wie das “Redneck-Lexikon” lassen sich nach wie vor laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbeblocker in Aktion: Erste iOS 9-Erweiterung im Video

contentDer amerikanische Entwickler Chris Aljoudi – unter anderem für die quelloffene Browser-Erweiterung uBlock verantwortlich, die unter Chrome, Firefox und Safari installiert werden kann – hat einen ersten, voll funktionsfähigen Werbeblocker für iOS 9 vorgestellt und demonstriert sein derzeit noch in der Entwicklungsphase steckendes Projekt im unten eingebetteten Youtube-Video.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Auszeichnung für Apple; Rabatt auf Premiere Elements 13

Auszeichnung für Apple - die Werbekampagne "Shot on iPhone 6" hat auf dem Cannes Lions Festival 2015 mehrere Preise erhalten, darunter einmal die höchste Auszeichnung Grand Prix.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz: Apple beschneidet Informationen für Werbetreibende

iOS securtiy

Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und alle Datenschützer begrüßen diesen. Wie nun nämlich bekannt geworden ist, hat Apple die Informationspolitik über installierte Apps unter iOS 9 drastisch verändert. Unter iOS 8 war es Unternehmen wie Facebook, Twitter oder auch kleineren Entwicklern möglich zu erkennen, welche Apps schon auf dem Gerät installiert worden sind. Anhand dieser Daten konnten die Werbetreibenden sehr gut Werbung für nicht installierte Apps durchführen, um den Kunden nicht unnötige Werbung anzuzeigen. Dies hat natürlich den Wettbewerb etwas verfälscht und Apple ist unter iOS 9 nun dagegen vorgegangen.

Man versucht die Daten der Kunden zu schützen
Die Versprechungen von Apple wirken nun immer mehr und es lässt sich deutlich erkennen, dass Apple mit allen Mitteln versucht, die Daten der Kunden zu schützen. Doch ganz uneigennützig ist diese Taktik auch nicht. Apple kann die Daten intern ja immer noch auswerten und für seinen eigenen iAD-Dienst anwenden. So kann Apple ab iOS 9 exklusiv damit werben, dass man gezielt Werbung über iAD ausliefern kann, was andere Unternehmen wie Facebook oder Google nicht mehr können. Wie man sieht, hat auch hier die Medaille zwei Seiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Panda im Weltall: Neue Kinder-App für iPhone & iPad

Wer seinen Kindern eine neue App schenken möchte, kann heute beim neuen Dr. Panda im Weltall zugreifen.

dr panda weltall

Für die Kleinen gibt es mit Dr. Panda im Weltall (App Store-Link) eine neue App, die mit 2,99 Euro bezahlt werden muss. Der Download ist 123 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und kidngerecht gestaltet. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar. Was die Kids in dem neuen Spiel erwartet, lest ihr folgend.

Erstmals hebt Dr. Panda von der Erde ab. Die Kids können ein eigenes Raumschiff basteln und dann Richtung Weltall abheben und dort jede Menge entdecken. So gibt es Asteroiden, Planeten, Schwärze Löcher und vieles mehr. Wie in jedem Dr. Panda-Spiel werden kleine Animationen ausgelöst, wenn bestimmte Bereiche angeklickt werden. Außerdem trifft man in dem Abenteuer immer wieder auf freundliche Außerirdische und vertraute Freunde, die alle Hilfe benötigen. So gilt es beispielsweise ein Raumschiff oder Satelliten zu reparieren, auch muss man einen Weg durch das Sternschnuppenlabyrinth finden.

Spaß gibt es auch beim Füttern von kleinen Außerirdischen. Die zuvor gesammelten Pflanzen dienen als Futter, jeder kleine Kollege reagiert dabei anders auf die Fütterung und zeigt eine andere Reaktion. Wer möchte kann auch mit Dr. Panda einfach nur im Weltall schweben.

Wie immer haben die Entwickler auch in Dr. Panda im Weltall auf In-App-Käufe, Werbung und andere Zusätze verzichtet. Die Kids können ohne jegliche Restriktionen, Timer und Co. Spaß haben und mit dem süßen Panda das Weltall erkunden. Dr. Panda im Weltall richtet sich dabei an Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren.

Video: Dr. Panda im Weltall

Der Artikel Dr. Panda im Weltall: Neue Kinder-App für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor Swift Album „1989“ wird bei Apple Music abrufbar sein

Taylor Swift Album „1989“ wird bei Apple Music verfügbar sein. Am Ende haben sich alle lieb. Vor mehr als zwei Wochen hat Apple seinen Music-Streaming-Dienst Apple Music vorgestellt. Neben vielen positiven Stimmen gab es auch Kritik. Unter anderem kritisierte Taylor Swift Apple dafür, dass der Anbieter Künstler während der kostenlosen dreimonatigen Testphase nicht bezahlen möchte. Dies sei der Grund dafür, dass ihr aktuelles Album „1989“ nicht bei Apple Music verfügbar sein werde.

1989-Album von Taylor Swift bei Apple Music verfügbar

Daraufhin änderte Apple die Geschäftsbedingungen und entscheid sich dazu, Künstler auch während der Testphase zu entlohnen. Kaum ausgesprochen, wurde sich Apple mit über 20.000 Indie-Labels einig, Musik per Apple Music bereit zu stellen.

taylor_swift_1989

Auch Taylor Swift begrüßt diese Entscheidung und ändert ihre Meinung. Wie die Künstlerin soeben per Twitter bekannt gegeben hat, habe sie sich dazu entschieden, das aktuelle 1989 Album für Apple Music freizugeben. Sie sei sehr glücklich mit der Entscheidung seitens Apple. Es sei das erste Mal, dass es sich richtig anfühle, ihr Album als Stream anzubieten. Sie bedankt sich dafür, dass Apple die Meinung geändert hat.

In unseren Augen gibt es in dieser Angelegenheit nur Gewinner. Taylor Swift bietet ihr Album als Stream an und erfreut ihre Fans, Apple kann als einziger Streaming-Dienst das 1989-Album streamen und Musik-Fans dürfte es auch recht sein, dass soviele Inhalte wie möglich über Apple Music bereit stehen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass unter anderem auch Pharrell Williams exklusiv bei Apple Music mit seiner neuen Single „Freedom“ zu hören sein wird. Eminem konnte Apple ebenso gewinnen. Der Rapper wird als erster Interview-Gast bei Beats 1 Rede und Antwort stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Kritik: Taylor Swifts bringt ihr Album 1989 doch zu Apple Music

Taylor Swift

Es fühle sich "zum ersten Mal richtig an", ihr jüngstes Album bei einem Streaming-Dienst anzubieten, teilte die Sängerin mit, die ihr komplettes Werk aus Spotify entfernt hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt Spiele mit Südstaatenflagge aus dem App Store

Südstaatenflagge: Apple entfernt Spiele aus dem App Store

Der iPhone-Hersteller hat mehrere im amerikanischen Bürgerkrieg angesiedelte Strategiespiele zurückgezogen. Als Grund gibt Apple die Darstellung der Konföderiertenflagge in "anstößiger und bösartiger Weise" an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt verfügbar: BOSE SoundLink Mini II im Video

soundlink-700Update 25. Juni: Wir angekündigt ist der Soundlink Mini II seit heute bei Amazon erhältlich. Preislich hat sich bei dem Nachfolger des SoundLink I nichts geändert. Der Speaker ist für 199€ verfügbar. Original-Eintrag vom 4. Juni: Die Audio-Experten von BOSE haben heute die nächste Generation ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ContactsSyncer

ContactsSyncer importiert Kontakte von XING, Google+, GMail, Twitter, Yahoo und vKontakte und exportiert sie in das Mac OS Adressbuch oder MS Outlook. Auch ein Export in ein MS Excel-Dokument, eine csv-Datei oder als vCard ist möglich. Beim Export in das Adressbuch (Kontakte.app) oder MS Outlook werden bereits vorhandene Kontakte ggf. aktualisiert, so dass keine Doubletten entstehen.

WP-Appbox: ContactsSyncer (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Retrospectiva vom 25. Juni 2015

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Erinnerungen und Kalender auf iCloud.com ausgefallen

Erneut kommt es zu Ausfällen einzelner iCloud-Dienste . Laut Apples Statusseite funktionieren die iCloud-Kalender seit den frühen Nachtstunden nicht mehr zuverlässig, das Problem konnte bislang nicht behoben. Ebenfalls betroffen sind iCloud-Erinnerungen - die Statuslampe steht zwar auf rot, seit wann der Fehler auftritt ist allerdings nicht dokumentiert. Am späten Nachmittag gab es zudem zahlre...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Probleme beim Zugriff auf Kalender und Erinnerungen (Update)

Zwei iCloud-Dienste sind derzeit von Störungen betroffen. Wie Apple mitteilte, stehen die Apps Erinnerungen und Kalender "möglicherweise für einige Benutzer nicht zur Verfügung". Die Probleme bestehen offenbar bereits mehrere Stunden. Weitere Angaben machte das Unternehmen nicht, so dass noch unklar ist, bis wann die Behebung der Probleme erfolgen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Welcome: Smarte Sicherheits-Cam jetzt bestellbar

Die Netatmo Welcome, der smarte Wachhund für zuhause, im Januar vorgestellt, ist endlich da.

Die smarte Überwachungs-Kamera der Macher der Netatmo Wetterstation wurde im Januar auf der CES mit Preisen überhäuft. Die Kamera für zuhause, die dank Gesichtserkennung Eure Familienmitglieder und Mitbewohner identifiziert, kann jetzt bestellt werden.

Netatmo Welcome bei Amazon ordern

Netatmowelcomehand

Die Cam kann per App über unbekannte Gesichter in Eurer Wohnung informieren, dürfte aber auch zur Beobachtung älterer, pflegebedürftiger Menschen nützlich sein. Wenn unbekannte Gestalten durch Euer Wohnzimmer spuken, womöglich gar Einbrecher, werdet Ihr sofort per App alarmiert. Dabei sorgt Netatmo – wie gewohnt – für eine erstklassige Mac- und iOS-Anbindung.

Netatmowelcomeiphone

Außerdem könnt Ihr Euch mit kleinen Zusatzsendern auch alarmieren lassen, wenn der Briefkastendeckel klappert oder das Garagentor aufgeht.

Datenschutz hat Vorrang

Die Bilder und Videos wandern nicht in die Cloud, sondern werden nur lokal auf Karte gespeichert. Die microSD-Karte gehört zum Lieferumfang. Das Speichern der Videos bringt keine Zusatzkosten.

Die Videos der Welcome, die aus hochwertigem eloxiertem Alumium hergestellt ist, gibt es in Full HD bei 1080 p und mit einem Sichtfeld von 130 Grad. Wenn Ihr jetzt bestellt, wird die Netatmo Welcome ab kommenden Dienstag, 30. Juni, geliefert.

bei Interesse: hier geht’s zur Netatmo-Wetterstation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple soll 0,2 Cent pro gespielten Song bezahlen

apple-music

Die Gerüchte rund um die kostenlose “Testphase” von Apple Music gehen munter weiter und man hat nun in Erfahrung bringen können, dass Apple in dieser Zeit anscheinend pro gespielten Song bezahlen muss. Laut Insidern soll sich Apple dazu “breitschlagen” haben lassen, pro Song 0,2 Cent an die Rechteinhaber abzuführen, um die Songs auch während der kostenlosen Zeit nutzen zu können. Das wären pro 1.000 abgespielten Songs genau 2 US-Dollar, die der Künstler verdienen würde. Blick man auf die Streaming-Zahlen der Konkurrenz, kann ein Song sehr schnell über 5 Millionen mal angehört worden sein und das wäre für den Künstler dann eine ordentliche Summe von 10.000 US-Dollar, die man in der kostenlosen Zeit mit nur einem Song verdienen würde.

Es werden hohe Streaming-Zahlen erwartet
Geht man davon aus, dass Apple ca. 100 Millionen Kunden am Anfang des Dienstes beschaffen kann, sind 5 Millionen Downloads für einen sehr bekannten Song nicht gerade viel. Künstler wie zB Jay-Z oder Beyonce werden somit sicherlich mit einem guten “Grundgehalt” ausgestattet. Auch Indie-Künstler können sich darüber freuen, schon bei geringeren Downloadzahlen in der kostenfreien Zeit Geld zu erwirtschaften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonic Runners: SEGAs Igel wird zum Marathonläufer

SEGA hat Sonic Runners weltweit für iPhone und iPad veröffentlicht. Wir konnten das Spiel schon vorab testen.

Sonic Runners

Mit Sonic Runners (App Store-Link) hat SEGA einen neuen Titel im App Store veröffentlicht. Es handelt sich dabei um einen Endless-Runner mit Sonic und seinen Freunden. Wer den blauen Igel über die Plattformen steuern möchte, muss den 82,8 MB großen und ab iOS 8 funktionierenden Download auf iPhone und iPad installieren. Sonic Runners funktioniert ab dem iPhone 4s sowie iPad 2 und iPod touch 5.

Zu Anfang gleich die Ernüchterung: Bis ihr Sonic Runners nach der Installation spielen könnt, vergeht einiges an Zeit. Beim ersten Start müssen zusätzliche Daten per WLAN heruntergeladen werden, auch das Tutorial hat man ein wenig umständlich und künstlich lang produziert. Danach geht es in Sonic Runners aber rund. Der kleine Igel Sonic rennt wie ein wilder durch die Welten und kann über einen einfachen Klick zur Kugel zusammengerollt werden.

Der Klassiker: Rennen, rennen, rollen

Wie in jedem Endless Runner üblich, gilt es auch hier eine möglichst lange Strecke zurückzulegen. Auf dem Weg sammelt ihr Münzen, könnt in mehreren Ebenen laufen und müsst immer wieder auf Gegner achten, Abgründe vermeiden und Dr. Eggman Münzen abluchsen. Das Gameplay ist wirklich toll gestaltet, immer wieder gibt es kleine Power-Ups und Extras, beispielsweise Trampoline, Ringe, durch die Sonic hindurch geschleudert wird oder auch Kanonen, mit denen sich Wände durchbrechen lassen.

Sonic Runners 1

Sonic Runners ist in Abschnitte eingeteilt, an dessen Ende jeweils ein Endgegner wartet. Wer einen guten Lauf absolviert, darf schon nach dem ersten Versuch zum Endgegner vorrücken. Hier gilt es dann wieder Dr. Eggman mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Die Grafiken und die komplette Aufmachung gefällt mir gut, allerdings nervt mich die doch etwas lange Wartezeit, die immer auftauchenden „Du hast Level 3 erreicht“, „Du hast dies freigeschaltet“ – nach jedem Lauf müsst ihr mindestens fünf bis zehn solcher Fenster wegklicken. Oben drauf kommen dann noch Vollbildwerbung sowie Werbung in Form von Videos.

Wartezeiten und Erklärungen sind zu penetrant

Bei jedem Lauf lassen sich kleine Helfer aktivieren, die sich jedoch mit Münzen bezahlen lassen. Wer möchte kann auch beim Glücksrad neue Freunde freischalten, nach einigen Drehs muss man aber auch hier mit besonders wertvollen roten Münzen bezahlen. Per In-App-Kauf in Höhe von bis zu 40 Euro könnt ihr virtuelle Münzen erwerben, die ihr dann im Shop ausgeben könnt. Bisher muss ich aber auch sagen, dass diese Möglichkeit rein optional und nicht zwingend nötig ist.

Abgesehen davon, dass man zu Anfang wirklich lange warten muss, bis man überhaupt spielen kann, macht Sonic Runners eine gute Figur. Eine Option die Werbung zu deaktivieren habe ich noch nicht gefunden. Werft abschließend ein Blick in das englischsprachige Gameplay-Video (YouTube-Link), das mit gewisser Ironie zeigt, das die Entwickler einiges verkehrt, aber auch viel richtig gemacht haben.

Sonic Runners im Gameplay-Video

Der Artikel Sonic Runners: SEGAs Igel wird zum Marathonläufer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Probleme beim Zugriff auf Kalender und Erinnerungen

icloud-fehlerFalls ihr momentan Probleme beim Zugriff beim Zugriff auf Apples iCloud-Dienste habt, seid ihr nicht alleine. Zumindest beim Zugriff über die iCloud-Weboberfläche haben etliche Nutzer derzeit anhaltende Probleme. Nachvollziehbar betroffen sind die iCloud-Versionen von Kalender und Erinnerungen. Beim Zugriff erscheint jeweils eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Bibledit (Mac App Store) →

WP-Appbox: Actio (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ClipPhoto (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Apperism (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Design for Folder (Mac App Store) →

WP-Appbox: FitPlot free | print & prepress for PDF and images (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: English Listening (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Dombra Tuner (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Kitabu (Mac App Store) →

WP-Appbox: MouseX (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Unity Client (Mac App Store) →

WP-Appbox: Sync Folders (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Bubble Breaker Adventure (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markteinführung von Apple Music: Countdown läuft

In fünf Tagen ist es soweit – dann tritt Apple in den wachsenden Markt des Musikstreamings ein. Der neue Dienst Apple Music startet am 30. Juni in über 100 Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optoma NuForce NE800M: In-Ear-Ohrhörer mit tollen Hifi-Eigenschaften

Das mit den Ohren und der Musik ist so eine Sache: Der Frequenzgang der einen (also, der Ohren) nimmt kontinuierlich ab, wohingegen die Möglichkeiten, Musik besser zu hören, im Laufe der Jahre kontinuierlich zugenommen haben (dank eines mehr oder minder gut gefüllten Bankkontos und der Technik-Evolution). Und... Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Apple nennt Siri-Kommandos

Anfang dieses Monats und wenige Tage vor der WWDC 2015 Keynote haben erste Hersteller ihre HomeKit Produkte angekündigt. Während Elgato bereits Bestellungen für „Eve“ entgegennimmt und diese im kommenden Monat ausgeliefert werden, dauert es noch ein paar Woche länger, bis Philips Hue im Herbst dieses Jahres mit an Bord ist.

homekit_iphone

Das sind die Siri-Kommandos für HomeKit

In einem separaten Artikel haben wir euch darauf aufmerksam gemacht, wie ihr HomeKit-Produkte einrichten könnt. In wenigen Schritten koppelt ihr die Geräte und könnt diese per App oder Sprachbefehl steuern. Zum damaligen Zeitpunkt nannte Apple mit „Stelle die Temperatur auf 20 °C ein.“ oder „Schalte das Licht im Wohnzimmer aus.“ zwei Siri Kommandos.

Das zugehörige Apple Support-Dokument hat der Hersteller nun aktualisiert, zumindest die englische Version des Dokumentes. Mittlerweile hat Apple die Beispiele für Siri-Kommandos deutlich erweitert.

So heißt es beispielsweise

  • Licht einschalten / Licht ausschalten
  • Licht dimmen, Helligkeit auf 50 Prozent setzen
  • Temperatur auf 21 Grad stellen
  • Kaffeemaschine ausmachen

Solltet ihr Zonen, Szenen und Räume über HomeKit eingerichtet haben, so könnt ihr beispielsweise auch folgende Siri-Befehle nutzen

  • Licht im Obergeschoss ausschalten
  • Licht von Peters Schlafzimmer ausschalten
  • Licht in der Küche anschalten
  • Dimme das Licht im Esszimmer auf 50 Prozent
  • Schalte die Lichter im Wohnzimmer auf 100 Prozent Helligkeit
  • Die Temperatur in Sandras Zimmer auf 20 Grad stellen
  • Schalte den Drucker im Büro aus
  • Schalte in den Partymodus, Siri
  • Aktiviere den Modus für das Abendessen
  • Szene für das Aufwachen aktivieren

So oder so ähnlich werdet ihr in den kommenden Wochen mit Siri eure HomeKit Produkte nutzen können. Wir sind bereits auf die ersten HomeKit-Testgeräte gespannt und werden nach Erhalt dieser berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Silver Bullet: Action-Adventure mit einer rothaarigen Pixelschönheit

Man nehme Lara Croft, färbe ihr die Haare rot und ziehe ihr ein etwas anderes Outfit an, fertig ist Kali, die weibliche Heldin aus the Silver Bullet (AppStore), dem heute neu im AppStore erschienen Action-Adventure von Indie-Entwickler Byulbram Studio. 2,99€ kostet die Universal-App und verspricht Action-Gameplay auf Konsolenniveau. Ob das wahr ist?
The Silver Bullet iPhone iPad
Mit Kali, Mitglied der Anti-Demonen-Organisation, stürmt ihr mit 2 Pistolen bewaffnet durch 31 Missionen des Spieles, gespickt mit zahllosen Zombies und mächtigen Endgegnern, die es in den durchaus abwechslungsreichen Level allesamt in die ewigen Jagdgründe zu jagen gilt.
The Silver Bullet iPhone iPad
Besonderes Augenmerk wollen wir auf die Steuerung legen, denn diese ist durchaus clever gelöst, wenn auch in manchen Situationen etwas problembehaftet. Prinzipiell lauft und ballert ihr über eine Dual-Stick-Lösung, also links ein Steuerkreuz zum Laufen, rechts eines zum Schießen. Habt ihr einen Gegner anvisiert, schießt Kali automatisch. Alternativ könnt ihr auch bis zu 2 Gegner direkt per Tap markieren und sie so mit je einer Ladung Blei aus euren beiden Pistolen versorgen.
The Silver Bullet iPhone iPad
Das klappt im Zusammenspiel ganz gut, ist allerdings beim Markieren von Feinden im Randbereich schwierig, wenn diese unter den Buttons liegen. Für uns am praktischsten erwiesen hat sich je nach Situation ein Zusammenspiel aus beiden Optionen.
The Silver Bullet iPhone iPad
Die Grafik von the Silver Bullet (AppStore) ist gut, beim Sound hätte man etwas mehr herausholen können. Zudem ist das Spiel nur in englischer Sprache spielbar. Nach unseren Eindrücken aus den ersten Missionen handelt es sich aber um ein gelungenes Action-Adventure mit kleinen Schwächen, das mit 2,99€ zudem sehr erschwinglich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Künstler übernehmen Ruder bei Beats 1 - Exklusivdeals angekündigt

Am nächsten Dienstag wird Apple Music offiziell an den Start gehen und versuchen das Musikstreaming-Business umzukrempeln. Apple hat dafür neben moderierten Radio-Sendern, exklusive Interpreten und Vorabveröffentlichungen an Land ziehen können. Nun wurden weitere Details zum Sender Beats 1 bekannt. Es wird zusätzlich zum Moderatoren-Trio immer wieder Stargäste geben, die einstündige Shows abhalten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Einzelne Apple-Dienste streiken

iCloud Screenshot Fehlermeldung

Apples Cloud-Angebot funktioniert derzeit nicht richtig – mehrere Dienste, darunter Kalender und Termine lassen sich nicht aufrufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dating-App Tinder geht an die Börse

Startseite Tinder

Gleich drei Datingplattformen unter einem Dach sollen im vierten Quartal das Jahres an die Börse kommen: Neben der Erfolgs-App Tinder suchen dann auch OkCupid und Match.com nach einem finanzkräftigen Gegenüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Werbetreibende erhalten keine Liste installierter Apps mehr

In der Werbeindustrie auf mobilen Geräten ist es Gang und Gäbe, einen genaueren Blick auf das Smartphone oder Tablet eines Anwenders zu werfen. Apps wie Facebook oder Twitter untersuchen, welche Apps installiert sind, um gezielter Werbung schalten zu können. Diese Praxis will Apple mit iOS 9 eindämmen.

Wie The Information berichtet, soll iOS 9 noch einen Schritt weiter gehen beim Schutz der Privatsphäre. Demnach soll es Apps künftig nicht mehr möglich sein, auszulesen, welche Apps auf dem Smartphone installiert sind, um so gezielt Werbung zu schalten.

Prominente Beispiele, die derzeit von der Funktion Gebrauch machen, sind Facebook und Twitter. Sie untersuchen, welche Apps installiert sind, so lässt sich beispielsweise feststellen, ob man viele Spiele auf seinem Gerät bunkert und so gezielt für ein neues Spiel werben. Dabei sollen die Werbetreibenden die API-Funktion „canopenURL“ missbraucht haben. Das will Apple in iOS 9 unterbinden.

Allgemein scheint iOS 9 vor allem ein Update zu sein, dass sich um den Datenschutz seiner Anwender kümmert. Auf der WWDC-Keynote wurde mehrfach betont, dass Apple nicht an den persönlichen Daten interessiert sei. Das betrifft Funktionen, die es bereits gibt und auch neue Daten. So wurden die neuen Suchfunktionen und das große Siri-Update damit beworben, dass die Kommunikation zu Apple anonym stattfindet, nicht mit der Apple-ID in Verbindung gebracht wird, einen zufällig generierten Identifier nutzt und mit niemandem geteilt wird. Ebenfalls neu ist ein Content-Blocker für Safari, mit dem sich gezielt Cookies und Web-Objekte blockieren lassen, womit sich erstmals ein Werbeblocker in iOS realisieren lässt.

iOS 9 soll im Herbst veröffentlicht werden und wird auf allen Geräten laufen, die schon mit iOS 8 betrieben werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: TagsDock – Hashtag-Tastatur für iOS

Unsere heutige App des Tages TagsDocks ist eine Hashtag-Tastatur für iOS.


Ihr kennt das Problem: Das Posten von Bildern auf Instagram macht Spaß – wenn nur die Hashtags nicht wären. Doch hier gilt: Je mehr Hashtags, desto mehr Likes und Follower. Ohne Hilfe und technische Tricks kann das ganz schön mühsam werden.

TagsDock

Hier setzt TagsDock an, eine neue Software-Tastatur für iOS 8. Statt der gewohnten Buchstaben zeigt sie Hashtags an, die Ihr so blitzschnell für Instagram, Twitter, Vine & Co. verwenden könnt.

TagsDock arbeitet mit jeder App zusammen, für die Ihr Hashtags benötigt. Vorgegeben sind über 3000 beliebte Hashtags aus mehr als 100 Kategorien – und zusätzlich die neuesten Hashtags zu aktuellen Ereignissen, die gerade besonders gefragt sind.

Ihr könnt aber auch eigene Hashtags schreiben, die Ihr häufig verwendet, und Euch auf die Tastatur legen.

TagsDock-Add Hashtags for Instagram from keyboard app TagsDock-Add Hashtags for Instagram from keyboard app
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger nun auch ohne Facebook Account nutzbar

Facebook Messenger

Facebook hat in einigen Ländern damit begonnen, den eigenen Facebook Messenger auch ohne Facebook Account, nur mit der Handynummer nutzbar zu machen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: So viel Geld erhalten die Künstler während der kostenlosen Testphase

Die New York Times hat aufgedeckt, wieviel Apple den Musikern für jeden Klick in der dreimonatigen kostenlosen Testphase von Apple Music bezahlen wird. Hochgerechnet gibt es für 500 Klicks 1 US-Dollar. Ursprünglich wollte Apple den Künstlern gar nichts bezahlen. Die kleinen Plattenfirmen sind mit diesem Angebot Apples offenbar zufrieden. Nach Ablauf der kostenlose Phase werden die Künstler deutlich mehr Geld pro Klick erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Bose SoundLink Mini II

Anfang 2014 hatte ich in einem meiner ersten Artikel zum Thema Gadgets den SoundLink Mini Bluetooth-Lautsprecher von Bose vorgestellt. Aus meiner Sicht ist dies nach wie vor der beste transportable Bluetooth-Lautsprecher auf dem Markt. Der Klang ist einfach weltklasse und es ist immer wieder überraschend, wie es Bose schafft, aus einem solch kleinen Gerät einen so voluminösen Sound herauszuholen. Seit heute nun ist der direkte Nachfolger dieses tollen Geräts zu haben. Der Bose SoundLink Mini II (€ 199,- bei Amazon) bringt dabei sowohl einen erweiterten Funktionsumfang, als auch eine verbesserte Mobilität mit, die alle bisherigen SoundLink-Lautsprecher übertreffen soll. Bei den Funktionen hat Bose ein Mikrofon ergänzt, wodurch der SoundLink Mini IInun auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden kann. Die neue Multi-Connect-Schnittstelle erlaubt zudem die gleichzeitige Verbindung mehrerer Geräte. Hinsichtlich der Mobilität hält der Lautsprecher nun mit einer einzigen Aufladung satte 10 Stunden Musikwiedergabe durch.

In Sachen Optik und Größe des SoundLink Mini tut sich hingegen nicht viel. Der Lautsprecher bringt 668 Gramm auf die Waage und misst 5,1 x 18 x 5,8 cm. Dankenswerterweise behält Bose auch den Preis gegenüber dem Vorgängermodell bei. Der Bose SoundLink Mini II kann ab sofort in den Farben Carbon und Pearl über den folgenden Link zum Preis von weiterhin € 199,- bei Amazon bestellt werden: Bose SoundLink Mini II



YouTube Direktlink

Wer seinen SoundLink Mini II farblich noch ein wenig aufpeppen will, kann wie beim Vorgängermodell zudem noch auf separat für jeweils € 25,- erhältliche Abdeckungen in Dunkelrot, Grün, Marineblau und Schwarz zurückgreifen. Für den Transport empfehle ich dieses No-Name-Case (ab € 15,99 bei Amazon).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 Jailbreak – TaiG hat es geschafft

Die Aussichten für einen iOS 8.3 Jailbreak waren lange Zeit düster. Apple selbst meinte mit der neuesten Version keine Schlupflöcher mehr offen gelassen zu haben. Weit gefehlt, denn erst kürzlich teilte das Pangu Team mit, es habe erfolgreich den Jailbreak programmiert. Nun gesellen sich ihre Konkurrenten von TaiG hinzu, die ebenfalls einen Jailbreak entwickelt haben. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Diese HomeKit-Befehle werden verstanden

Seit der Präsentation von HomeKit ist bereits einige Zeit vergangen. Nun hat Apple in einem Support-Dokument eine Liste aller Befehle veröffentlicht, die von Siri zur Steuerung kompatibler Smart-Home-Geräte verwendet werden können.

homekit

Möchte man bestimmte Bereiche oder Geräte-Gruppen steuern (z.B. Wohnzimmer oder Schlafzimmer etc.), so müssen zuvor entsprechende Einstellungen vorgenommen werden. Die so erstellten Bereiche lassen sich beliebig benennen.

Das besagte Support-Dokument ist bisher lediglich auf Englisch verfügbar. Darin werden folgende Befehle aufgezählt:

  • “Turn on the lights” or “Turn off the lights.”
  • “Dim the lights” or “Set the brightness to 50%.”
  • “Set the temperature to 68 degrees.”
  • “Turn on the coffee maker.”
  • “Turn on the upstairs lights.”
  • “Turn off Chloe’s light.”
  • “Turn down the kitchen lights”
  • “Dim the lights in the dining room to 50%.”
  • “Make the living room lights the brightest.”
  • “Set the Tahoe house to 72 degrees.”
  • “Set the thermostat downstairs to 70.”
  • “Turn on the printer in the office.”
  • “Set up for a party, Siri.”
  • “Set the dinner scene.”
  • “Set my bedtime scene.”

Für manche Kommandos – wie beispielsweise dem Öffnen der Haustür – muss das iPhone entsperrt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Door Kickers: Preisgekröntes taktisches SWAT-Game jetzt auch für das iPad erschienen

In der Desktop-Version ist Door Kickers schon länger ein echter Erfolg. Nun gibt es das Taktik-Spiel auch für iOS.

Door Kickers 1 Door Kickers 2 Door Kickers 3 Door Kickers 4

Door Kickers (App Store-Link) ist eine der jüngsten Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort mit 4,99 Euro bezahlen. Das 423 MB große Spiel kann in englischer Sprache gespielt werden und erfordert zur Installation zudem iOS 5.1.1. Eine Nutzung auf dem iPhone ist nicht vorgesehen – Door Kickers ist eine reine iPad-Anwendung.

Das 2D-Game Door Kickers wird in einer sogenannten Top Down-Ansicht, also einer Perspektive, bei der von oben auf das Geschehen herab geschaut wird, gespielt und kommt mit einer großen Auswahl an 80 Einzelmissionen und 6 Kampagnen daher. Darüber hinaus können Spieler eigene Level erstellen und somit für nahezu unendlichen Spielspaß sorgen. Um noch mehr Zahlen zu nennen: Ganze 65 Waffen und Ausrüstungsgegenstände stehen dem Gamer in Door Kickers zur Verfügung.

Das Gameplay dieses höchst taktisch geprägten Spiele-Titels sieht vor, mit einem eigenen SWAT-Team Räume und andere Umgebungen zu erkunden, sich dort verschanzende Gegner aufzuspüren und diese unschädlich zu machen. Dabei handelt es sich oft um bewaffnete Terroristen, die sich mit allen Mitteln wehren. Über Zieh-Gesten platziert man seine Teammitglieder auf dem Spielfeld und muss dabei Acht geben, jederzeit Herr der Lage zu bleiben. Die Situation muss analysiert, spezielle Routen für das Team geplant und die richtige Ausrüstung für die einzelnen Mitglieder ausgewählt werden.

Möglichkeiten zur Aufrüstung des Teams in Door Kickers

Eine zusätzliche Schwierigkeit während der Missionen ergibt sich aus der Tatsache, dass die Mitglieder des Teams ihre Umgebung nur soweit erkunden können, wie sie gerade selbst Einsicht haben. Zu Beginn liegen die Umgebungen quasi unsichtbar vor dem Spieler, und nur durch Betreten von Räumen oder durch kurzes Umsehen wird aufgedeckt, welche Gefahren dort lauern. Schnell kann man in einen Hinterhalt geraten und muss schnell reagieren. Schnelligkeit ist generell eine Tugend in Door Kickers: Die Level müssen, um volle drei Sterne zu bekommen, in rasanter Manier durchlaufen werden, dazu sollte man keine eigenen Team-Mitglieder verlieren und gleichzeitig alle Feinde ausschalten.

Im Verlauf des Spiels werden die Missionen zunehmend umfangreicher und komplizierter: Schon bald heißt es neben der Beseitigung der Gegner auch Geiseln zu befreien. Glücklicherweise gibt es gleichzeitig auch die Möglichkeit, das eigene Team hinsichtlich seiner Effizienz und Widerstandsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Trotz dieser Tatsache wurde glücklicherweise in Door Kickers auf lästige In-App-Käufe verzichtet, so dass es sich zumindest in dieser Hinsicht entspannt spielen lässt. Das Gameplay hingegen ist oft mit jeder Menge Stress verbunden und richtet sich aufgrund des fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrades eher an erfahrene Gamer oder solche, die sich schnell in das Spielgeschehen und die Steuerung einarbeiten können.

Door Kickers im Video

Der Artikel Door Kickers: Preisgekröntes taktisches SWAT-Game jetzt auch für das iPad erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Township

Township ist eine einzigartige Mischung aus Städtebau und Bauernhof-Simulation für deinen Mac!

Teile deine Vision eines perfekten Lebensraums! Hol die Ernte ein, betreibe Fabriken und verkaufe Waren, um deine Stadt zu entwickeln. Eröffne Cafés, Kinos und andere Gemeinschaftsgebäude für ein reges Zusammenleben. Bist du bereit, deinen Traum wahr zu machen?

Das erwartet dich:
* SPIELE KOSTENLOS!
* Verwende eine Vielzahl an Gemeinschaftsgebäuden und Dekorationen, um die Stadt deiner Träume zu erbauen
* Baue Bioprodukte an und verarbeite sie in Fabriken
* Charismatische und lustige Charaktere mit interessanten Persönlichkeiten beleben deine Stadt
* Flüssige Steuerung mit einfachen Gesten
* Erbaue berühmte Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue, Big Ben und viele andere!
* Passe die Landschaft am deine architektonischen Bedürfnisse an
* Fantastische Animationen und Geräusche, die deine Stadt zum Leben erwecken!
* Spiele zusammen mit Freunden und teile nützliche Waren über Facebook und das Game Center

WP-Appbox: Township (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: DJ-Sets von Eminem, Drake, Pharrell, Elton John

Can you feel the love tonight? Hört Ihr Beats 1 bald auf Apple Music, lautet die Antwort: Ja.

Die New York Times verteilt noch eine Handvoll Neuigkeiten zum Thema Apple Music, mit dem wir in den letzten Stunden iTopnews allein hätten füllen können. Kurz vorm Start am Dienstag kommt also raus, dass Eminem, Drake, Pharrell Williams, Disclosure, aber auch Elton John, der Love-tonight-Fühler, eine eigene Radio-Sendung, neudeutsch: DJ-Set, bei Apple Music bekommen werden.

Apple Music

Die Gast-DJs dürfen in Blöcken von ein bis zwei Stunden ran und sortieren die Musik, die sie spielen allein nach ihrem Geschmack durch. Ergänzt wird das 24/7-Programm mit bekannten DJs wie Zane Lowe, der ja erst gestern die mächtige Leuchtreklame für Beats 1 am New Yorker Time Square getwittert hatte.

Rapper und alte Recken, Eminem ist nämlich auch dabei – und der Rocket-Man Elton John, so soll Beats 1 bzw. Apple Music, das Ihr Euch als Twitter-Instagram-Mix im Radio vorstellen sollt, zünden.

Shazam Update für Apple Music

Und wo wir schon dabei sind: Gerade ist ein Update für Shazam aufgeschlagen, das den Songerkennungs-Dienst bereit für Apple Music macht.

Startdatum und Preise

Noch mal zusammengefasst: Apple Music startet am Dienstag, 30. Juni. Ein Einzelabo kostet 9,99 Euro, ein Familien-Abo für bis zu 6 User 14,99 Euro. Die ersten drei Monate könnt Ihr Apple Music gratis testen und danach entscheiden, ob Ihr das Abo braucht. Wir denken: Ihr braucht es…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt Apps mit Konföderierten-Flagge

Die Flagge der Konföderierten ist nicht nur ein wichtiges Relikt aus einer einschneidenden Phase der amerikanischen Geschichte, sie ist gleichzeitig auch Symbol der Unterdrückung von Volksgruppen und wird daher von vielen Seiten sehr kritisch betrachtet. Vor allem in den Südstaaten der USA, den ehemaligen Sklavenhalterstaaten, sind seit Tagen heiße Diskussionen entbrannt, ob die Konföderierten-...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontra Apple Music: Spotify verlängert Gratis-Phase

Spotify

Spotify wappnet sich für die anstehende Einführung von Apple Music: Der Streaming-Anbieter hat den Zeitraum zum kostenlosen Probehören verdoppelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet: Anonymität und Sicherheit durch VPN-Dienstleister F-Secure

Das Internet ist in den letzten Jahren ein immer unsicherer Ort geworden. Sicheres oder gar anonymes Surfen wird zusehends schwieriger - nicht zuletzt wegen diverser Regierungsbehörden, die Sicherheitslücken nicht schließen, sondern nutzen wollen. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch weitere Hürden, die das Netzleben erheblich erschweren. Stichwort: GEMA: "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar".

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Juni (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 16:43 Uhr – Apple Music: Drake, Elton John und Eminem für Beats 1 +++

Wie die New York Times berichtet, sollen auch Drake, Elton John und Eminem bei Beats 1 auf Sendung gehen.

+++ 13:48 Uhr – Apple Watch: Verkauf in der Schweiz +++

Morgen Früh wird Apple ab 7:01 Uhr die Apple Watch auch in der Schweiz verkaufen. Ebenfalls mit dabei sind Italien, Mexiko, Singapur, Spanien, Taiwan und Südkorea. An unsere Freunde in Österreich: Ihr müsst leider noch auf unbestimmte Zeit warten (oder einfach in Deutschland einkaufen).

+++ 8:10 Uhr – Spiele: Neuerscheinungen im Ticker +++

Heute sind wieder viele und unglaublich tolle Spiele erschienen. Alle findet ihr schon im Ticker, die besten stellen wir noch ausführlich vor. Besonders sehenswert: Amazons Tales From Deep Space oder auch LEGO Batman 3: Jenseits von Gotham.

+++ 7:13 Uhr – Warentest: Die besten Digitalradios +++

Die Stiftung Warentest hat sich 18 Digitalradios zwischen 35 und 325 Euro angesehen und getestet. Bei Interesse könnt ihr den Test für 2,50 Euro freischalten.

+++ 7:13 Uhr – Apple Music: 0,2 Cent für jeden gestreamten Song +++

In der kostenlosen Testphase wird Apple für jeden gestreamten Song 0,2 Cent an die Künstler bezahlen, berichtet die New York Times.

+++ 7:12 Uhr – Apps: Firefox für iOS +++

Erste Fotos von Beta-Testern gibt es aktuell im Netz. Eine kleine Galerie gibt es hier zu sehen.

+++ 7:12 Uhr – Facebook: Messenger ohne Account nutzen +++

Wer möchte kann den Facebook Messenger (App Store-Link) jetzt auch ohne Facebook-Account nutzen. Es genügt eine Registrierung mit der Mobilfunknummer. Die Logik dahinter verstehe ich nicht ganz: Wer Facebook nicht nutzt, wird sicherlich nicht seine eigene Telefonnummer dem Datensammler hinterher schmeißen.

+++ 7:11 Uhr – Apple Music: Werbung für Beats 1 +++

Apple geht in die Offensive. Am Times Square in New York gibt es einen riesigen Werbebanner, der auf den Start von Beats 1 aufmerksam macht.
Beats-1-Times-Square

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Juni (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Monowear-Armbänder kommen in den Handel

Apple Watch: Monowear-Armbänder kommen in den Handel

Monowear vertreibt verschiedene Leder- und Metallarmbänder für die Computer-Uhr nun in Deutschland – sie liegen deutlich unter Apples Armband-Preisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone zur Elektrozigarette machen

Rauchen mit dem iPhone. Ein Bierchen im iPhone, das kennt man aus den Anfangstagen des Smartphones, nun kann man mit dem Vapo Case auch eine paffen. Und das ist deutlich realer als das kühle Helle. Tank mit Mundstück aufschrauben und man hat eine eZigarette. Die Hülle schützt das iPhone und versorgt die Elektrozigarette mit Energie. Der wiederaufladbare Akku hat 2.000 mAh und lässt sich über einen separaten Micro-USB-Anschluss aufladen. Leider gibt es das Zubehör nur in den USA (60 Dollar) und auch nur für das iPhone 5/5S.

Wer es mal mit einer richtigen Elektrozigarette probieren möchte, findet auf dieser Seite etliche Startersets. Die E-Zigarette besteht aus einem Akku, der Flüssigkeit (genannt: Liquid) in einem Verdampfer erhitzt. Zieht der Raucher am Mundstück, entsteht der typische Zigarettenqualm. Da hier allerdings nichts verbrannt wird, gilt die Elektrozigarette laut Gesetzgeber als eigenständiges Genussmittel.

Von Lemon bis Lebkuchen

Den Genuss kann sich der Elektro-Raucher nach eigenem Geschmack zusammenstellen. Bei den Liquids gibt es eine unendliche Auswahl an Aromen, die reichen von Tabak über Früchte bis zu Getränken (Pina Colada). Die Flüssigkeiten bestehen aus Glycerin und Propylenglycol, womit auch in Discos der Nebel erzeugt wird. Hinzu kommen noch Wasser, Aroma und Nikotin. Je nachdem, ob man nur von der normalen Zigarette umsteigt oder es sich abgewöhnen will, kann man unterschiedliche Nikotinanteile wählen. Das reicht von Null mg/ml über Medium (12 mg/ml) bis zu Stark (18 mg/ml).

Bei der Anschaffung eines Startersets gilt es eine grundlegende Entscheidung zu treffen: Depot- oder Tank-System. Bei Letzerem träufelt der Raucher das Aroma aus einem Fläschen in den Tank. Beim Depot-System, steckt man eine geschlossene Kapsel in die eZigarette. Dann muss sich der Raucher nur noch entscheiden, ob er beim Ziehen auf einen Knopf drücken möchte, um Rauch einzuatmen oder ob ein Zugluftschalter das automatisch erkennen soll.

Ob die elektrischen Zigaretten auch unter die Rauchverbote in Kneipen und Restaurants fallen, musste bereits ein Gericht entscheiden. Für das Bundesland NRW zumindest hat das Oberverwaltungsgericht in Köln entschieden, mit den Elektro-Glimmstengeln darf in Gaststätten gepafft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Eminem erster Interview-Partner von DJ Zane Lowe

Langsam aber sicher wird es ernst. Nachdem Apple die Geschäftsbedingungen zu Apple Music angepasst hat, konnte das Unternehmen über 20.000 Indie-Labels dazubewegen, ihr „okay“ zu Apple Music zu geben, so dass die Musik-Titel über Apple Music gestreamt werden können. Nun fahrt Apple langsam aber sicher die Marketingmaschinerie zum kommenden Musik-Streaming-Dienst hoch.

eminem_beats1

Eminem erster Interview-Partner bei Beats 1

Neben dem „reinen“ Musik-Streaming-Dienst bietet Apple mit Beats 1 einen Live-Radiosender, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche sendet. Bekannte Radiomoderatoren wie z.B. DJ Zane Lowe, konnte Apple vor einigen Monaten anheuern, sind für das Radioprogramm von Beats 1 verantwortlich.

Nachdem Apple bereits ein riesiges Beats 1 Werbeplakat am Time Square in New York angebracht hat, teasert der Hersteller den ersten Interviewpartner für seinen Radiodienst Beats 1. DJ Zane Lowe wird den Rapper Eminem als ersten Gast im Studio begrüßen. Eminem und Beats Mitbegründer Dr. Dre sind langjährige Freunde. Zudem steht Eminem bei Dr. Dre´s Label Aftermath Entertainment unter Vertrag.

In den letzten Jahren hat Lowe bereits zahlreiche namhafte Künstler, wie z.B. Chris Martin, Eminem, Kanye West, Jay Z und weitere Persönlichkeiten interviewt. Apple Music geht am 30. Juni an den Start. Für 9,99 Euro pro Monat könnt ihr den Streaming-Dienst abonnieren. Unter anderem wird Pharrell Williams mit seiner brandneuen Single „Freedom“ exklusiv bei Apple Music zu hören sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NINA

NINA warnt Sie deutschlandweit vor Gefahren, auf Wunsch auch für Ihren konkreten Standort. Sie ist die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).
Die Warn-App NINA bezieht Daten hauptsächlich vom sogenannten Modularen Warnsystem (MoWaS), das bereits seit 2013 von Bund und allen Bundesländern eingesetzt wird. MoWaS kombiniert bedarfsgerecht eine wachsende Zahl verschiedener Warnmittel, um Sie gezielt, schnell und wirksam zu warnen. NINA ist eines dieser Warnmittel und übermittelt Gefahrenmeldungen z. B. bei einem Großbrand oder bei Extremwetterereignissen.
Neben aktuellen Warnmeldungen von Bund und Ländern enthält die App zusätzliche relevante Informationen, z. B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie aktuelle Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).
Ereignisbezogene Verhaltenshinweise und allgemeine Notfalltipps helfen Ihnen dabei, sich auf mögliche Gefahren vorzubereiten sowie sich selbst und andere zu schützen.
Die App bietet Ihnen dabei folgende Funktionen und Inhalte:
• Alle MoWaS-Warnungen können Sie deutschlandweit oder standortbezogen als Push-Benachrichtigung abonnieren.
• Sie können sich alle aktuellen Warnungen und Informationen in einer Liste oder als Karte anzeigen lassen.
• Über eine eingebaute Benachrichtigungsfunktion („Notfallkontakte“) können Sie Freunde und Familie informieren, wenn Sie von einem Ereignis betroffen sind. Sie können dabei auch Ihre Standortkoordinaten übermitteln.
• Die Notfalltipps informieren Sie darüber, wie Sie sich auf bestimmte Ereignisse (wie z. B. Hochwasser oder Unwetter) vorbereiten können und welche Vorsorgemaßnahmen sinnvoll sind.
• Die App informiert Sie außerdem über aktuelle Projekte des BBK. Fotogalerien geben Ihnen einen Einblick in die vielseitige Arbeit des Bevölkerungsschutzes in Deutschland und weltweit.

Hinweise zu den Berechtigungen in der App:
• Mitteilungen: Die App benötigt Zugriff auf den Dienst „Apple Push Notification Service“ (APNS). APNS gewährleistet den Empfang von Push-Nachrichten auf Ihrem Smartphone. Hieraus sind keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich. 
• Kontakte: Die App benötigt diese Berechtigung für den Bereich „SOS“, in dem Sie eigene Warnmeldungen an Kontakte aus Ihrem Adressbuch versenden können. Zum Auslesen dieser Kontakte wird diese Berechtigung benötigt. Die Kontakte werden nur lokal auf Ihrem Gerät verarbeitet.

Sie haben Fragen zu NINA oder möchten uns Ihr Feedback geben? Dann wenden Sie sich bitte an nina@bbk.bund.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.bbk.bund.de/nina.

Einige Hinweise zum Schluss:
Warnungen und Aktualisierungen können Sie nur mit einer Datenverbindung (per WLAN oder mobil) empfangen. Verfügt Ihr Gerät über keine Datenverbindung, wird der letzte auf dem Gerät gespeicherte Stand angezeigt. 
Für die Datenübertragung bei einer mobilen Nutzung von NINA können Gebühren durch Ihren Mobilfunkanbieter anfallen.

Die standortbezogene Warnung ist nur durch Einsatz von GPS, WLAN und anderen Geolokalisierungsdiensten möglich. Haben Sie diese Dienste auf Ihrem Gerät deaktiviert, können Sie keine standortbezogenen Informationen abrufen.

Ihre Standort-Informationen werden nur lokal auf Ihrem Gerät ausgewertet, so dass durch das BBK und seine Partner zu keiner Zeit Standortdaten gespeichert werden.

Die fortwährende Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer des Akkus stark verringern.

WP-Appbox: NINA (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 07:01 Uhr bestellen

IMG_8393Apple wird den Apple Online Store ab morgen Freitag um 07:01 Uhr für Bestellungen öffnen. Die Apple Watch kannst du dann ganz einfach online bestellen und kostenlos nach Hause liefern lassen. Oder du vereinbarst einen Termin um deine Apple Watch im Store abzuholen. Ganz nach deinem Wunsch.
Im Apple Store nimmt sich der Mitarbeiter Zeit um mit dir die Apple Watch einzurichten. Die Preise werden morgen bekannt gegeben. Weitere Infos zum lunch der Apple Watch findest du hier. Original article: Apple Watch ab 07:01 Uhr bestellen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Globale Wischgeste für das Kontrollzentrum deaktivieren – so geht's

iOS besitzt einige globale Wischgesten. So lässt sich beispielsweise das Kontrollzentrum des iPhones nicht nur auf dem Homescreen mit einer Wischgeste von unten in das Display aufrufen. Die Wischgeste funktioniert auch, wenn sich der Nutzer in einer App befindet. In der Regel ist dies sehr nützlich, da Anwender im Kontrollzentrum Wi-Fi, Bluetooth oder GPS aktivieren können. Die globale Wischgeste lässt sich jedoch auch deaktivieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Juni (6 News)

Kein Spiele-Donnerstag ohne unseren News-Ticker, den wir wie immer mehrmals täglich aktualisieren werden – natürlich auch heute. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Special16:17h | Universal

    Apple entfernt viele Strategie-Spiele aus dem AppStore

    Apple reagiert auf die aktuelle Diskussion in den USA über die Verwendung der Flagge der Konföderation aus dem Bürgerkrieg und hat deswegen zahlreiche Spiele, die diese beinhalten, aus dem AppStore entfernt. Betroffen sind unter anderem zahlreiche Strategiespiele wie die „Civil War“-Reihe von HexWar Games/Hunted Cow und Ultimate General: Gettysburg (AppStore) von Gamelabs.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:08h | Universal

    „Warhammer 40,000: Carnage“ mal wieder reduziert

    Den gelungenen Action-Plattformer Warhammer 40,000: Carnage (AppStore) von Roadhouse Games könnt ihr aktuell mal wieder günstiger aus dem AppStore laden. Statt 5,99€ kostet die hier vorgestellte Universal-App nur 0,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte12:49h | Universal

    Gaming-Drohne tobyrich.vegas landet auf Kickstarter

    Die Gaming-Drohne tobyrich.vegas gibt Unterstützern auf Kickstarter ab dem 30. Juni die Möglichkeit, dem Traum vom Fliegen einen Schritt näher zu kommen. Das ultra-agile, App-gesteuerte Tech-Gadget verbindet erstmals realistische Flugmanöver und innovative Gameplay-Features miteinander. Bereits im Winter 2015 soll die Gaming-Drohne im Flugzeugdesign ausgeliefert werden. Abhängig von der finalen Finanzierungssumme bietet das Bremer Unternehmen Backern außerdem Zugriff auf zusätzliche Drohnen-Typen mit 4G/LTE Technologie und umfangreiche Software-Updates.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update10:30h | Universal

    „Last Voyage“ erhält 5 neue Kapitel

    Das außergewöhnliche Adventure Last Voyage (AppStore) erhält dank eines neuen Updates 5 neue Kapitel. Damit ist die 0,99€ teure Universal-App nun doppelt so umfangreich – einem der Kritikpunkte in unserer Spiele-Vorstellung wird damit entgegengewirkt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung10:25h | Universal

    Gamebook-Sale

    Tin Man Games bietet aktuell alle seine Gamebooks im AppStore zum Sonderpreis an. Statt regulär meist 5,99€ zahlt ihr aktuell für die insgesamt 10 Teile der „Gamebook Adventures“-Reihe nur je 0,99€.
    Tin Man Games iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:55h | Universal

    Barbarische Preissenkung

    Das mittelmäßige Action-RPG The Barbarian (AppStore) von Bay Studios wird aktuell zum halben Preis angeboten. Statt 9,99€ kostet die Universal-App nur 4,99€.
    The Barbarian iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusiv auf Apple Music: Pharrell Williams, Drake, Elton John und Eminem [Update]

eminemWenige Tage vor dem für nächsten Dienstag angekündigten Start von Apple Music wird noch einmal dick die Werbetrommel gerührt. Diesen Job übernimmt Apple allerdings nicht selbst, sondern übergibt das Sprachrohr an namhafte Partner, allen voran der Musiker Pharrell Williams. Per Twitter hat Williams angekündigt, dass seine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sportarmband: Ganz schön clevere Chemie

Das Sportarmband für die Apple Watch machte zuletzt Schlagzeilen, weil die Produktion gerade mal zwei Euro kosten soll – Apple im Verkauf aber 59 Euro dafür verlangt.


Trotzdem ist das Armband enorm populär. Die schwarze Variante soll sogar das bisher meistverkaufte Armband für die Watch überhaupt sein. Und außerdem steckt offenbar sehr viel clevere Chemie drin.

Apple Watch Sportarmband

Ein Patentantrag, den 9to5 Mac jetzt ausgegraben hat, verrät viel über die komplexe Zusammensetzung. Demnach ist es aus einzelnen Bändern konstruiert, die einen unterschiedlichen Schmelzpunkt haben.

Bei der Produktion wird das Armband erhitzt. Dabei bleibt die äußere Struktur unbeschädigt, während das innere Band schmilzt – und dem Armband seine endgültige Form gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Intelligentes Zuhause für Hälfte der Deutschen uninteressant

Ein vernetztes Zuhause ist für Deutsche bislang noch wenig interessant. Das ergab eine neue Umfrage der Firma LSPdigital.

SmartHome_statista-600x428

Wie man auf der Grafik erkennen kann, ist das sogenannte Smart Home für über 50 Prozent der Bevölkerung zumindest noch nicht interessant. Dort wo intelligente Heimgeräte schon genutzt werden, kommen am häufigsten Lampen zum Einsatz. Schon seit geraumer Zeit bietet beispielsweise Philips mit der Hue-Serie ein spannendes Angebot an. Am zweitbeliebtesten sind Heizungen, Thermostate und Klimaanlagen. Bekannt sind vor allem die Thermostate der von Google aufgekauften Firma Nest. Am unbeliebtesten sind Kameras und Bewegungsmelder.

Apple und andere Technikkonzerne arbeiten derzeit daran, das Haus und die Geräte in diesem immer intelligenter zu machen – nennenswert sind hierbei HomeKit und Google Brillo. In den kommenden Jahren werden sich immer mehr Menschen für ein Smart Home interessieren und ihr eigenes Zuhause immer weiter vernetzen – vor allem, wenn bislang noch teure Geräte immer günstiger werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umweltbundesamt schlägt Lebensdauer-Label für Elektrogeräte vor

Smartphones und Tablets

Der Drucker gibt nach drei Jahren den Geist auf, der Fernseher wird schon nach fünf Jahren ersetzt – obwohl er noch funktioniert. Das Umweltbundesamt fordert nun mehr Informationen für Verbraucher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corel kündigt Toast 14 mit Audioaufnahme-Funktion an

Die Corel-Tochterfirma Roxio hat die Brenn-, Authoring- und Screen-Recording-Software Toast in der Version 14 vorgestellt (die Version 13 wurde übersprungen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NINA: Notfall-App warnt vor Unwettern, Hochwasser und Co.

leutenbergNINA, die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, könnt ihr in einem Ordner mit der im Januar ausgegebenen Katastrophenwarn-Applikation Katwarn und der grandiosen Wetter-Applikation WarnWetter ablegen. Die Anwendung warnt deutschlandweit und auf Wunsch auch standortbezogen vor Gefahren, wie zum Beispiel Unwettern, angekündigten Hochwasserlagen und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Space-Shooter „Icarus-X: Tides of Fire“ ist ein Premium-Download

The Quadsphere hat heute mit Icarus-X: Tides of Fire (AppStore) ein neues Shoot’em Up in den AppStore gestellt. 2,99€ kostet die Universal-App, die ab iPad 3, iPhone 5 und iPod touch 5 läuft.

Per Finger auf dem Screen steuert ihr das von euch aus 3 verschiedenen Klassen ausgewählte Raumschiff durch einen Kampagnen- und einen Arcade-Modus. 3 Schwierigkeitsgrade stehen zur Wahl, wobei bereits die einfachste Stufe nicht ohne ist.

Die Waffen ballern dabei auf Auto-Feuer, durch geschickte Flugmanöver gilt es die zahllosen Feinde vom Himmel zu pusten und deren Geschossen auszuweichen. Durch eingesammelte PowerUps und Boni könnt ihr euer Schiff aufwerten und verbessern, um für die stetig wachsende Herausforderung und Gegnerheerschar gewappnet zu sein.

Icarus-X: Tides of Fire (AppStore) ist ein solider Space-Shooter mit ordentlichem Umfang und solider Grafik. Wir haben aber schon Genre-Vertreter gespielt, die uns noch deutlich besser gefallen haben…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Siri die Wohnung steuern - unterstützte Sprachkommandos

Die Wohnungseinrichtung per Stimmkommando steuern - das ist der Gedanke hinter der Siri-Implementierung von HomeKit. Apple hat in einem aktualisierten Support-Dokument nun genauer erklärt, welche Siri-Kommandos zur Sprachbedienung von Haushalt bzw. Haushaltsgegenständen zur Verfügung stehen. Nachdem das iOS-Gerät mit HomeKit-kompatibler Hardware gekoppelt wurde, bringt Siri Unterstützung für fo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 Euro sparen beim Download von OfficeSuite Premium für iPhone und iPad

Office Suite Premium IconIch habe mir gerade OfficeSuite Premium – für Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint & PDF Dokumente von Mobi Systems runtergeladen, denn heute gibt es diese Premium-Version statt für 19,99 Euro mal kostenlos. Diese App bietet die größte Funktionsvielfalt der OfficeSuite App-Familie und kommt ohne In-App-Käufe aus. Schon die mittlere Version (Pro) kostet normalerweise 9,99 Euro – hier haben wir also ein echtes Schnäppchen.

Mit Office Suite Premium kannst Du Word-, Excel- und PowerPoint Dokumente ansehen, bearbeiten, neu erstellen und teilen. Und Du kannst aus jedem Dokument auch gleich eine PDF-Datei machen. So kannst Du auch unterwegs auf wichtige Dokumente zurückgreifen und im Flugzeug oder in der Bahn ohne Laptop an Deine Dateien arbeiten.

Das Programm unterstützt auch ältere Microsoft Office Dateiversionen und eignet sich so auch für alle, die nicht die aktuellste Office-Version auf ihrem Rechner haben.

Mit der Aktualisierung von heute gibt es jetzt auch Vorlagen in der App und einige weitere nützliche Funktionen, die in der Auflistung mit „neu“ gekennzeichnet wurden.

Vorteile von OfficeSuite Premium:

  • Schnell und einfach zu bedienen
  • Vertraute Desktop-inspirierte Benutzeroberfläche
  • Kein integrierter Cloud-Zwang: Unterstützt Google Drive, Dropbox, Box, OneDrive und iCloud. Keine umständlichen Synchronisierungen: Direktes Öffnen und Speichern von und aus der Cloud
  • Vollwertiger Editor für Microsoft Word-, Excel- und PowerPoint-Dokument
  • PDF-Dokumente bearbeiten, kommentieren und speichern
  • RTF- und CSV-Dateiformate einfach ansehen und bearbeiten
  • Unterstützt alle Microsoft Office-Dateiformate
  • Druckunterstützung
  • Autokorrektur während der Eingabe
  • Extra-Schriftartenpaket: Über 70 der gängigsten Schriftarten jetzt inklusive
  • Kamera-Fotos hinzufügen: Verbessern Sie Ihre Notizen durch Einfügen von Bildern
  • Passwortsicherung: Richten Sie für zusätzliche Sicherheit ein Passwort für Ihre PDFs oder die ganze App ein
  • NEU! Öffnen von ODF-Dateien
  • NEU! Eine Galerie an Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen

Dokumente und Dateiformate:

  • Unterstützt .doc-, .docx-, .rtf-, .txt-, .log-Dateiformate
  • Erweiterte Formatierung (Schriftarten, Aufzählungszeichen und Nummerierung, Tabellen und Bilder)
  • Suchen/Ersetzen-Funktion für vereinfachte Bearbeitung bei großem Umfang
  • Bequeme Seitennavigation (Zoom, Seitenfinder und Bearbeitungs-/Ansichtsmodus)
  • NEU! Unterstützung für Dokumentvorlagen
  • NEU! Öffnen von .odt-Dateien

Arbeit mit Excel:

  • Unterstützt .xlx-, .xlsx-, .csv-Dateiformate
  • Erweiterte Formatierung (Zellen-Stile, Rahmen, Nummerierung, Schriftfarbe und -stil)
  • Einfrieren/Fixierung aufheben für Spalten und Zeilen, Einfügen und Bearbeiten von Diagrammen und Bildern
  • Unterstützung für multiple Sheets bei großen Dokumenten
  • NEU! Unterstützung für Arbeitsblattvorlagen
  • NEU! Öffnen von .ods-Dateien
  • NEU! Unterstützung für Punktdiagramme
  • NEU! Bedingte Formatierung

Arbeit mit PowerPoint:

  • Unterstützt.ppt-, .pptx-, .pps-, .ppsx-Dateiformate
  • Erweiterte Formatierung (Einfügen und umstellen von Folien, Bilder, Text und Formen anpassen)
  • Erstellen von manuellen oder automatischen Präsentationen mit Übergangsunterstützung
  • Vereinfachte Navigation durch Folien-Karussell, Suche, Zoom und „Gehe zu Folie“-Funktion
  • NEU! Unterstützung für Präsentationsvorlagen
  • NEU! Öffnen von .odp-Dateien
  • NEU! Erstellen und Bearbeiten von Übergängen

Arbeit mit PDF:

  • PDF-Dokumente kommentieren und speichern, ohne die Formatierung zu verlieren
  • Normal- und Vollbildunterstützung
  • Wischen von Seite zu Seite mit dem Seitenkarussell
  • Vereinfachte Navigation durch Suche, Zoom und „Gehe zu Seite“-Funktion
  • Dokumente drucken und teilen
  • NEU! Fortlaufende Seitenansicht

Ein echter Alleskönner, bevorzugt für das iPad – und der Vorteil ist, dass man hier Word-, PowerPoint- und Excel-Dateien in einer App hat. Den Nutzern gefällt das, sie geben der OfficeSuite Premium im Schnitt mit 4,5 Sternen eine sehr gute Bewertung.

OfficeSuite Premium – für Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint & PDF Dokumenteläuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 95,4 MB Speicherplatz. Normalpreis: 19,99 Euro.

Alle Office-Funktionen auf iPhone und iPad - das macht Office Suite Premium so stark.

Alle Office-Funktionen auf iPhone und iPad – das macht Office Suite Premium so stark.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HB – Collection

Wie im Eintrag über den Druck von @iunaTinta kurz erwähnt, sammle ich Kunst. Und es macht auch noch Spass, echt jetzt! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Apple Music: Spotify jetzt zwei Monate statt einem gratis

Apple Music startet kommenden Dienstag mit 3 Gratis-Testmonaten. Geht Spotify die Düse?

Seit wenigen Minuten bewirbt der schwedische Streaming-Dienst sein überarbeites Gratis-Angebot. Spotify bietet ab sofort zwei kostenlose Testmonate an.

Spotify zwei Monate gratis

Bisher gab es Spotify nur 30 Tage gratis zum Ausprobieren. Die neue Aktion der Schweden dürfte ein klares Anzeichen dafür sein, dass Spotify der Start von Apple Music schwer im Magen liegt.

Zwei Monate statt einem Monat gratis – hält das Eurer Meinung nach Nutzer von einem Apple-Music-Abo ab?

Spotify Music Spotify Music
(100515)
Gratis (universal, 69 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music News: Riesige Werbeaktion und überraschende Verträge

Apple Music

Nächste Woche Dienstag ist es endlich soweit und Apple’s eigener Streaming Service Apple Music geht an den Start. Im Vorfeld betreibt Apple schon beträchtlich Werbung, seit neustem in der Times Square in New York, wie Zane Lowe auf Twitter verkündet hat.

Hier können Passanten nun einen riesigen Banner mit der Aufschrift „Worldwide. Always On“ betrachten, der Apple’s eigenen Radiosender „Beats 1″ bewirbt. Dieser startet ebenfalls ab dem 30. Juni in über 100 Ländern und wird 24/7 auch für alle Nicht- Abonnenten gestreamt.

CISN_ypUAAAdBp0

Aktuelle News: Apple Music gewinnt über Nacht 1000e Künstler

Nachdem Apple von Taylor Swift letzten Sonntag mächtig Kritik bekommen hatte bezüglich der nicht bezahlten Probezeit von Apple Music, gab der Konzern sofort bekannt, dass man Änderungen vornimmt, und die Künstler nun doch bezahlen wird. Auf diesen Schritt scheinen einige gewartet zu haben. Billboard berichtet nun, dass die unabhängigen Plattenfirmen Beggars Group, PIAS und Merlin Verträge mit Apple unterschrieben haben. Standen diese Apple Music und anderen Streaming Services eher kritisch gegenüber, so lobt man nun die Änderungen, die Apple in den letzen Tagen gemacht hat und tritt Apple’s Streaming Dienst bei.

Außerdem ist bekannt geworden, dass es mit „Freedom“von Pharrell den ersten exklusiven Song für Apple Music geben wird.

The post Apple Music News: Riesige Werbeaktion und überraschende Verträge appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Welcome: Smart-Home-Kamera mit Gesichtserkennung jetzt verfügbar

Anfang dieses Jahres haben wir euch bereits im Rahmen der Berichterstattung zur Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES 2015) zur Netatmo Welcome Überwachungskamera informiert. Seitdem ist knapp ein halbes Jahr vergangenen. Netatmo hat das Produkt zu Ende entwickelt, den Marktstart vorbereitet und ab sofort lässt sich die Überwachungskamera mit Gesichtserkennung bestellen.

Netatmo Welcome verfügbar

Wir möchten euch nochmal kurz auf Ballhöhe in Sachen Netatmo Welcome bringen. Bei Netatmo Welcome handelt es sich um eine Smart-Home-Kamera mit Gesichtserkennung – die erste ihrer Art. Die Gesichtserkennungstechnologie identifiziert Welcome Personen und sendet den Namen der erkannten Person an das Smartphone des Besitzers.

netatmo_Welcome

Dabei filmt die Kamera in Full-HD, sie verfügt über einen weiten 130 Grad Aufnahmewinkel und einen Nachtsichtmodus. Unbekannte Gesichter werden ebenso registriert und der Besitzer wird über diese informiert. Die Handhabung und Einrichtung ist recht simpel. Die Welcome Kamera muss lediglich angeschlossen und mit der kostenlosen Netatmo Welcome App verbunden werden.

Anschließend werden die einzelnen Familienmitglieder oder sonstige Personen angelernt, so dass ihr Berechtigte erkennt. Kommt beispielsweise das Kind aus der Schule, so werden die Eltern in Form von „Julia wurde gesehen“ informiert. Die Kamera dient auch zur Rückversicherung für Personen, die sich um ältere Menschen kümmern. Netatmo legt dabei größten Wert auf die Privatsphäre. Die Privatsphäre-Einstellungen sind individuell anpassbar. Für jedes Familienmitglied entscheidet der Anwender, ob Welcome Nachrichten senden oder Aufnahmen speichern soll.

Über den Dashboard-Bildschirm der App werden euch alle Personen, die sich aktuell im Haus aufhalten angezeigt. Ein Live-Stream wird ebenso angezeigt. Die Timeline-Funktion listet alle zurückliegenden Ereignisse und bietet euch die Möglichkeit, sich vergangene Videos noch einmal anzuschauen.

Netatmo Welcome könnt ihr ab sofort bei Amazon bestellen. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 199 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumin: Kleines Lupen-Tool für iOS lässt sich derzeit gratis herunterladen

Ab und an ist es praktisch, eine kleine, beleuchtete Lupe dabei zu haben. Mit Lumin wird das iDevice zu einem solchen Hilfsmittel.

LuminDie iPhone-Kamera ist insbesondere bei neueren Generationen ein leistungsfähiges Werkzeug im Alltag. Mit der aktuell kostenlos im deutschen App Store erhältlichen Anwendung Lumin (App Store-Link), die sich auf iPhone, iPod Touch oder iPad laden lässt, wird die Kamera sogar zu einer elektronischen Lupe, die Objekte vergrößert und über einen Screenshot-Modus verfügt. Sonst wird für Lumin ein Preis zwischen 99 Cent und 1,99 Euro im Store fällig. Die Anwendung ist 4,2 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer und ist bereits für das iPhone 6 optimiert.

Gerade ältere Menschen sind oft froh über eine Text-Vergrößerung – aber auch gewisse Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen können eine Lupe erforderlich machen. Der Entwickler Mahboud Zabetian gibt daher einige Anwendungsbeispiele für Lumin: „Lesen Sie ganz leicht Restaurantkarten, selbst bei dunkler Beleuchtung“, „Zoomen Sie das Kleingedruckte auf Verträgen“ oder „Sehen Sie, was unter der Couch oder Ihrem Autositz ist“.

Optionale Frontkamera- und Blitzlicht-Nutzung in Lumin

Beim Öffnen der App wird bereits eine Kameraansicht mit Vergrößerung gezeigt, über ein kleines Schloss-Symbol kann dann ein bestimmtes Objekt „eingerastet“ und nochmals mit 10-facher Vergrößerung dargestellt werden. Auf diese Weise gesicherte Bilder lassen sich zudem über E-Mail, Facebook, Twitter oder Instagram mit anderen Menschen teilen.

Weitere Funktionen von Lumin beinhalten einen manuellen Wechsel auf die Frontkamera des Geräts sowie eine Möglichkeit, das Kameralicht hinzu zu schalten. Letzteres ist insbesondere praktisch, wenn man Objekte in dunkler Umgebung näher betrachten möchte oder in düsteren Ecken versteckte Aufkleber, Schilder oder Seriennummern entziffern will. Natürlich können auch wir wie immer leider nicht sagen, wie lange das kostenlose Angebot von Lumin noch gilt – bei Interesse heißt es daher, schnell zuzuschlagen.

Der Artikel Lumin: Kleines Lupen-Tool für iOS lässt sich derzeit gratis herunterladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachrüsten von CarPlay leider immer noch eine teure Sache

carplay

Viele Autobesitzer haben sich in den letzten Monaten gefragt, ob irgendwann eine günstige Alternative zu den verbauten CarPlay-Modulen der großen Autohersteller erhältlich sein wird. Leider ist bis jetzt noch nicht viel Auswahl auf dem Markt und es ist fraglich, ob sich diese Situation in den nächsten Jahren deutlich verbessern wird. Pioneer und auch Kennwood haben Geräte im Programm, die zwischen 700 und 1500 US-Dollar liegen, aber nicht in jedes Fahrzeug passen. Somit ist das Nachrüsten für viele Apple-Fans leider zu einer Qual geworden oder sogar zu einer umöglichen Sache, da die Hersteller nur auf beliebte Automodelle setzen.

Wie komme ich zu CarPlay?
Entweder man kauft ein neues Auto, welches schon mit den Standards ausgestattet ist oder man kauft eines der oben genannten “Kits”. Sollte man zu den Kunden gehören, wo beide Alternativen nicht zutreffen, muss man auf herkömmliche Autoradios setzen, die mit einem USB-Anschluss ausgestattet sind. Damit kann zumindest das iPhone ein wenig darüber gesteuert werden. CarPlay ist einfach noch zu “neu”, um sich in der Autoindustrie komplett etablieren zu können, da einfach Jahre benötigt werden, bis ein Standard eingeführt ist. Google hat außerdem das genau gleiche Problem und versucht die Herstellung von Nachrüst-Kits zu beschleunigen. Das sollte Apple unserer Ansicht nach auch machen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Time Square wird mit Beats 1-Werbung geschmückt

Apple rührt die Werbetrommel. In der nächsten Woche werden Apple Music und der Internet-Radiosender Beats 1 an den Start gehen und damit man das auf keinen Fall verpasst, gibt es eine entsprechend große Werbung am Time Square in New York.

„Weltweit. Immer verfügbar“ – so lautet die Mitteilung an die Interessierten, die sich die Werbung auf dem Time Square ansehen. Darunter ist das Logo von Beats 1 zu sehen und der Starttermin: 30. Juni 2015. Das Bild wurde von Zane Lowe geschossen und auf Twitter veröffentlicht.

beats1-timesquare

Interessant dabei ist, dass die Werbung komplett ohne Anspielung auf Apple auskommt. Außer dem Logo Beats 1 gibt es sonst keine eindeutigen Hinweise darauf, worum es überhaupt geht. Dabei ist Apple ansonsten stark daran gelegen, bei Werbematerial erkennen zu lassen, dass es um sie geht; der berühmte angebissene Apfel ist eigentlich immer mit von der Partie.

Möglicherweise ist aber genau das der Zweck dahinter, nicht zu viel zu verraten. Wer nicht genau Bescheid weiß, worum es bei diesem „b1″ geht, könnte neugierig werden und danach im Internet suchen. Allerdings besteht andererseits auch die Gefahr, dass das Ganze zu schnell aus dem Sichtfeld und damit aus dem Sinn verschwindet.

Apple Music wird, wie die Werbung bereits offenbart, am 30. Juni online gehen, zusammen mit dem Sender Beats 1. Dieser wird gratis sein, während Apple Music 9,99 Euro für ein Einzelabonnement bzw. 14,99 Euro für eine Familienmitgliedschaft je Monat kosten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und Beats 1: Start mit Exklusivinhalten und großer Werbung

Apple Music und Beats 1: Start mit Exklusivinhalten und großer Werbung

Neben der dreimonatigen Gratis-Phase setzt Apple zum Start des Streaming-Dienstens auf exklusive Musik und Star-Interviews bei Beats 1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loading: Schlanker Netzwerkmonitor für die Menüleiste

Der Entwickler Mike McFadden bietet mit Loading einen kostenlosen Netzwerkmonitor für OS X an. Das Programm signalisiert durch ein drehendes Rad in der Menüleiste (ähnlich wie bei iOS-Geräten), ob gerade Netzwerkaktivität stattfindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Du bist auf einem Planeten abgestürzt… was nun?

Evolution IconAuch im Weltall passieren Unfälle. In Evolution: Battle for Utopia für iPhone und iPad und Android stürzt Du auf einer Erkundungsmission auf einem unbekannten Planeten mit dem Namen Utopia ab und musst mit Deinem Team versuchen, hier zu überleben.

Dieser Planet bietet alles andere als eine gemütliche Umgebung. Er wird zum Beispiel von spinnenartigen Lebewesen bevölkert, die Dich sofort angreifen, wenn sie Dich sehen. Aber auch Menschen gibt es, die sind aber auch nicht freundlicher. Mit der Zeit tauchen immer stärkere Gegner auf, die Du bekämpfen musst.

Nach den ersten Gefechten baust Du eine Basis mit diversen Gebäuden und begibst Dich auf die Suche nach Eisenvorkommen. Währenddessen läuft Deine Forschung an und Du produzierst auch bereits Rohstoffe. Deine Basis verteidigt sich unterdessen selbst gegen die Angriffe der Spinnen. Neben dem Basis-Aufbau und den immer wieder auftretenden Kämpfen ist es Deine Aufgabe, den Planeten bewohnbar zu machen.

Die vielen Gegner bekämpfst Du mit allerlei Tricks und Taktiken, die aber recht leicht anzuwenden sind. Du entwickelst neue Waffen und verbesserst Deine Spielcharaktere und begibst Dich mit ihnen auf eine lange Reise…

Klar, dass dieses Spiel viel Aufmerksamkeit von Dir erfordert – dafür belohnt es Dich mit hervorragender Grafik und einem spannenden, geführten Spielverlauf, bei dem Du immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt wirst. Nur eine ausgeprägte Spinnenphobie darfst Du nicht haben. Mir läuft da immer ein kalter Schauer über den Rücken, wenn die Spinnen angreifen.

Evolution: Battle for Utopia läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Empfehlung) mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und belegt 526 MB Speicherplatz . Das Spiel wird dauerhaft kostenlos angeboten und finanziert sich über In-App-Käufe.

Evolution: Battle for Utopia läuft auf Android-Geräten ab Version 4.0.3 und wird ebenfalls kostenlos angeboten.

Die Grafik ist tatsächlich sehr gut gemacht - und das Kämpfen ist nicht zu schwer.

Die Grafik ist tatsächlich sehr gut gemacht – und das Kämpfen ist nicht zu schwer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Künstler erhalten 0,2 Cent pro Song in der kostenlosen Testphase

Ursprünglich wollte Apple Künstler nicht für Songs entlohnen, die ein Nutzer in der kostenlosen Probephase hört. Nachdem sich der Konzern damit den Zorn von Taylor Swift auf sich gezogen hat, änderte man den Kurs und bezahlt nun 0,2 US-Cent pro gespieltem Song. Apple bietet für den Musik-Streaming-Dienst Apple Music eine Probephase an, in der Nutzer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak für iOS 8.3: Alternativer App Store vorbereitet

jailbreakDie vorgestern unter dem Namen TaiG veröffentlichte Jailbreak-Lösung für die aktuelle iOS-Version 8.3 lässt sich zwar nach wie vor nur an einem Windows-Rechner benutzen, inzwischen sind aber immerhin die Software-Komponenten vorbereitet, die den Einsatz der System-Modifikation auf einem aktuellen iPhone halbwegs erträglich machen. So wurde der alternative ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spart Zeit: Deutsche Post bietet Video-Identifizierung per App

Mit Postident bietet die Deutsche Post ab sofort die Video-Identifizierung per App an.

Das spart eine Menge Zeit, Ihr könnt auf den Weg zur Postfiliale verzichten. Per Video-Chat gab es bisher die Möglichkeit, sich online und rechtssicher zu identifizieren. Mit der neuen App könnt Ihr das nun auch bequem auf dem iPhone oder iPad erledigen.

Postident

Auch diese Variante ist rechtssicher. Die Identifizierung läuft in Echtzeit und ortsunabhängig ab. Ein Personalausweis oder Reisepass ist natürlich weiterhin nötig. Das ganze Identifizierungs-Verfahren dauert maximal fünf Minuten und ist täglich möglich. Die einzige Einschränkung: nur zwischen 8 und 22 Uhr.

POSTIDENT durch Videochat POSTIDENT durch Videochat
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atmos: Stilvolle Wetter-App bietet Widget und Apple Watch-Anbindung

Noch eine Wetter-App im deutschen App Store? Atmos buhlt mit einigen Zusatzfunktionen um die Gunst neuer Nutzer.

Atmos 1 Atmos 2 Atmos 3 Atmos 4

Atmos (App Store-Link) ist eine reine iPhone- und iPod Touch-App, die sich gegenwärtig zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die nur 8 MB große Anwendung kann bisher in englischer Sprache genutzt werden und erfordert zur Installation iOS 7.0 oder neuer. Auch an eine iPhone 6-Optimierung haben die Entwickler von Enormego bereits gedacht.

Die Wetter-App Atmos verfügt über ein sehr schlichtes, aber dennoch modernes, klares Layout und unterstützt die Einbindung von vielen Städten auf der ganzen Welt entweder über die Ortungsdienste oder die Eingabe des Städtenamens bzw. der Postleitzahl. In meinem Fall wurden alle gewünschten Orte gefunden – beizeiten ist es eventuell notwendig, den englischen Städtenamen („Munich“ statt „München“) einzugeben, um zu einem Ergebnis zu kommen.

Die auf diese Weise eingebundenen Orte werden in einer Art Kachelansicht übersichtlich im Hauptmenü der App präsentiert, inklusive einem der aktuellen Witterung entsprechenden Farbverlauf und der aktuellen Temperatur. Beim Antippen einer Stadt bekommt der Nutzer die Wetter-Detailansicht präsentiert, in der neben englischen Hinweisen zum Bewölkungsgrad und einer ausformulierten Vorhersage für die nächste Woche auch eine stündliche grafische Ansicht zu sehen ist. Wischt man in dieser Ansicht nach oben, erhält man detaillierte Infos zu den nächsten Tagen mit voraussichtlichen Höchst- und Niedrigtemperaturen, der generellen Wettersituation und der Regenwahrscheinlichkeit. Alle Tage können auch angetippt werden, um dann weitere Tagesinformationen zu bekommen.

Widget von Atmos zeigt nur Werte bei aktivierten Ortungsdiensten an

Für Reisende ist insbesondere ein Zusatzfeature nützlich, das die Atmos-Entwickler in die örtliche Tagesansicht eingebunden haben: Dort wird die aktuelle Uhrzeit für die jeweilige Zeitzone angezeigt, so dass man immer auf dem Laufenden ist, wie spät es in der entsprechenden Stadt ist. Möchte man die Daheimgebliebenen während einer Reise neidisch machen, kann der aktuelle Wetterstatus auf verschiedenen Wegen geteilt werden, unter anderem per E-Mail, Facebook oder iMessage.

Atmos Apple Watch

Außerordentlich praktisch sind auch zwei weitere Features von Atmos, die zudem dazu dienen, sich von der breiten Masse anderer Wetter-Apps abzusetzen. Neben einer Anbindung an die Apple Watch, auf der viele Wetter-Infos, darunter die aktuelle und gefühlte Temperatur, Wind, Regenwahrscheinlichkeit, eine stündliche und tägliche Vorhersage angezeigt werden kann, gibt es auch ein Widget für die Mitteilungszentrale unter iOS 8. Einige Inhalte des Widgets lassen sich in den Einstellungen von Atmos anpassen, allerdings sollte beachtet werden, dass in der Benachrichtigungszentrale nur das Wetter für den aktuellen Ort bei aktivierten Standortdiensten angezeigt werden kann. Nichts desto trotz zählt Atmos definitiv zu einer der besseren und ansehnlicheren Wetter-Anwendungen im Store, wenn man sich von Flaggschiff-Apps des Genres lossagen möchte.

Der Artikel Atmos: Stilvolle Wetter-App bietet Widget und Apple Watch-Anbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mindestbetriebsdauer für Elektronik geplant

Nachdem sich in einer Studie bereits Anzeichen dafür finden, dass die Nutzungsdauer bei Elektrogeräten teilweise kürzer ausfällt als vor zehn Jahren, plant das Umweltbundesamt nun eine Kennzeichnungspflicht für die Mindestbetriebsdauer von Elektronik. Im Interview erklärt die zuständige Leiterin, dass Verbraucher durch Kennzeichnung zukünftig detaillierte Informationen zur Produktlebensdauer er...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab zum nächsten Einsatz mit RESCUE: Heroes in Action

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 14.30.52 Wer Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Crossy Road“ hüpft jetzt im Gangnam Style

„Crossy Road“ hüpft jetzt im Gangnam Style

Da haben zwei Kults zusammengefunden. Hipster Whale hat sein mega-erfolgreiches Crossy Road (AppStore) am heutigen Spiele-Donnerstag mit einem neuen Update versehen. Dieses steht unter dem Motto Korea und fügt dem Arcade-Game unter anderem ein virtuelles Abbild des „Gangnam Style“-Sängers Psy zu. Untermalt wird das Spiel von der passenden Musik, der Weg geebnet mit bunten Tanzmatten.

Um als Psy durch den dichten Verkehr zu hüpfen (oder tanzen), müsst ihr ihn allerdings via IAP für einmalig 2,99€ freischalten. Außerdem ist Psy auch nur für genau 3 Monate verfügbar, danach kann er nicht mehr erworben werden. Habt ihr ihn einmal gekauft, bleibt er euch aber natürlich für immer erhalten.

Abgerundet wird das koreanische Update von 8 weiteren Charakteren (z.b. ein Hund, ein Taekwondo-Kämpfer etc.), die unter bestimmten Bedingungen freigespielt bzw. freigekauft werden können. Für Fans des Spieles, die die mittlerweile unzähligen Figuren des Kultspieles Crossy Road – Endless Arcade Hopper (AppStore) sammeln, gibt es also wieder etwas zu tun…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suchanfragen, besuchte Orte, Spracheingaben: Was Google alles speichert

500Google weiß nicht alles, aber verdammt viel. Insbesondere dann, wenn ihr die Dienste des Internetgiganten regelmäßig nutzt und dabei mit einem Google-Konto angemeldet seid. Wir wollen diesbezüglich keine Paranoia verbreiten, denn diese Datenerfassung kann durchaus auch zu eurem Vorteil sein. Schließlich basieren darauf beispielsweise persönliche Empfehlungen oder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

youPass: Kontakte via Apple Watch und iPhone tauschen

P2P-Kontaktsharing im digitalen Zeitalter klappt mit youPass für iPhone und Watch.

Früher wurden Visitenkarten getauscht, heute werden QR-Codes gescannt. Mit der kostenlosen App youPass erstellt Ihr einen digitales Bild von Euch: Telefonnummern, Email, Accounts bei soziale Netzwerken, Webseiten etc.

youpass_1

Diesen Pass könnt Ihr dann mit anderen youPass-Nutzern austauschen. Dafür scannen diese einfach einen QR-Code auf Eurem iPhone oder Eurer Watch. Dann sucht Ihr aus, welche Infos der Empfänger erhalten soll und schon seid Ihr in der youPass-App verlinkt.

youpass_2

Über die Watch könnt Ihr auch schnell Anfragen versenden. youPass funktioniert also quasi wie ein digitales Adressbuch. Als Gimmick zeigt die Anwendung auch via GPS andere youPass-User zum Verlinken in Eurer Umgebung an. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, englisch)

youPass youPass
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 17 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS: Eindrücke aus der frühen Beta

Nachdem sich Safari und Chrome schon zu Größen auf dem iPhone und iPad entwickelt haben, will auch Firefox dahin, wo die Nutzer sind. Noch befindet sich der Browser für iOS in der frühen Beta. Viele Funktionen, wie etwa ein privater Modus oder die versprochenen Plugins, sind daher noch nicht verfügbar.

Dennoch gibt die erste Testversion die Richtung vor, wo es entlang gehen soll. Zu Beginn wird der Nutzer in einer kurzen Einführung darauf hingewiesen, dass es Tabs gibt, die sich mit Gesten öffnen und schließen lassen, und dass man sich einloggen kann, um die Daten mit der Desktop-Version zu synchronisieren.

Firefox wird personalisierbar sein – dafür müssen wir aber noch die anderen Betas abwarten. Auch die Einstellungen sehen zur Zeit noch recht mager aus. Der Suchanbieter lässt sich ändern, Suchvorschläge ausschalten, Pop-ups könnt ihr unterdrücken und eure Daten entfernen.

Wann Firefox für iOS in den App Store kommt, ist noch unklar.

Danke Waldi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: TaiG 2.1.1 (iOS 8.3 Jailbreak), Tim Cook, Steve Wozniak

Bereits in den letzten Jahren nahm Tim Cook an der Sun Valley Conference teil. Auch in diesem Jahr wird der Apple Chef nicht fehlen. Wie die Kollegen von Variety berichten, steht Cook auf der Gästeliste und wird neben Mark Zuckerberg (Facebook), Tim Armstrong (AOL), Drew Houston (Dropbox) und vielen weiteren Technologie-Größen an der Veranstaltung teilnehmen. Zum vierten Mal wird Cook bei der Sun Valley Conference zugegen sein.

cook_cue_sun_valley

Bei der Konferenz handelt es sich um eine Veranstaltung, an der viele Medien und Technologie-Größen teilnehmen und über aktuelle Themen sprechen. Im vergangenen Jahr begleitet Apple Senior Vice President of Internet Software and Services Eddy Cue seinen Chef. Ob Cue auch dieses Jahr mit von der Partie ist, bleibt abzuwarten.

+++++++

Im Rahmen des jährlichen Freescale Technology Forum hat sich Apple Mitbegründer Steve Wozniak zu verschiedenen Themen geäußert. So sprach Wozniak unter anderem darüber, dass er noch keine Apple Watch besitze. Diese liege daran, dass Apple sein Modell noch nicht verschickt hat.

apple_watch_space_black

Interessanterweise thematisierte er in diesem Zusammenhang, dass Wozniak noch immer Apple Mitarbeiter ist. Vom ersten Tag an stehe er bei Apple auf der Gehaltsliste. Soweit uns bekannt, verdient er aktuell einen obligatorischen Betrag von 1 Dollar. Apple CEO Tim Cook habe versprochen, dass Apple Mitarbeiter 50 Prozent Rabatt auf die Apple Watch erhalten. Um den Bestellprozess für ihn nicht kompliziert zu machen, habe er darauf verzichtete.

+++++++

ios83_jail_taig

Vor wenigen Tagen haben wir über den iOS 8.3 Jailbreak berichtet, den die Hacker von TaiG online gestellt haben. Die erste Version beinhaltete noch zahlreiche Fehler. Mittlerweile haben die Hacker nachgebessert und TaiG 2.1.1 inkl. Cydia 1.1.18 veröffentlicht. Das untethered iOS 8.3 Jailbreak steht in Version 2.1.1 in englischer Sprache und derzeit nur für Windows bereit (Direktlink). TaiG 2.1.1 behebt Cydia Substrate und eine Vielzahl weiterer Probleme. Solltet ihr TaiG 2.0 installiert haben, so müsst ihr TaiG 2.1.1 nicht drüber installieren. Vielmehr steht ein Cydia Package bereits, welches alle neuen Daten beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Abstürze: VoLTE führt offenbar bei einigen Mobilfunknetzbetreibern zu Problemen

Der Blue Screen of Death ist eigentlich mit Windows assoziiert und signalisiert einen katastrophalen Software-Fehler. Wie sich herausstellt, kann ein Blue Screen of Death auch beim iPhone auftreten. Die Ursache ist unklar. Bisher sind auch nur bestimmte iPhones eines US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreibers betroffen. Mehrere Nutzer berichten, dass sie die Abstürze beheben konnten, indem Sie Voice over LTE oder LTE abgeschaltet haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.73 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ausprobiert: TaiG-Jailbreak für iOS 8.3

TaiG

Der erste öffentlich verfügbare Jailbreak für iOS 8.3 ist da – und er kommt wieder aus China. Allerdings ist die Installation nicht gerade einfach, wie ein Selbstversuch zeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Einschränkungen in Großbritannien

Apple Pay kontaktloses Bezahlen

Nur NFC-Terminals, die den CDCVM-Standard unterstützen, akzeptieren kontaktlose Zahlungen über 20 Pfund. Bei allen anderen müssen Kunden doch noch ihre Karte herausholen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Venedig Zu Fuß: Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Venedig, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste Leihrad-Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 22 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.

Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Venedig Zu Fuß: Offline Stadtplan (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF2ID wandelt PDFs in InDesign-Dokumente um

Seit mehreren Jahren bietet Recosoft mit PDF2ID eine Software an, die PDF-Dateien in das Format der DTP-Software InDesign unter Beibehaltung des Originaldesigns inklusive Texte, Textstile, Schriften, Grafiken, Tabellen und Notizen umwandelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Werbepartner können nicht mehr sehen, welche Apps installiert sind

Spätestens seitdem Edward Snowden unzählige Machenschaften der Geheimdienste öffentlich gemacht hat, sind viele Menschen besorgt um Ihre privaten Daten. Auch Apple verschreibt sich seit einiger Zeit den Datenschutz und hat daher Stück für Stück Google aus seinen Betriebssystemen verbannt. Zukünftig möchte Apple eine weitere Lücke schließen, damit Nutzer besser geschützt sind. Doch dafür bedarf es einer Änderung der Richtlinien.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nicht, Meine Emma! Negativ-Beispiel für eine Mädchen-App

Meine Emma IconIch stelle ja jeden Tag gute Apps vor, bei denen sich die Entwickler richtig Mühe geben, den Nutzern ein angenehmes Nutzungserlebnis zu bieten. Doch auf meinen Erkundungsreisen durch den App Store sehe ich auch fast täglich Apps, die eine Vorstellung nicht lohnen. Vor manchen Apps kann man sogar nur warnen. Zum Teil sind diese Apps in den Charts, weil gerade eine Marketing-Aktion für sie läuft und so fallen dann täglich tausende Nutzer auf die Versprechungen im App Store herein und werden dann übelst enttäuscht.

Gerade bei Apps, die als Zielgruppe Kinder haben, schaue ich ganz genau hin und wäge ab, ob ich diese App empfehlen kann.

Der Baby-Simulator Meine Emma .) von Crazy Labs ist eine App für Kinder, die mir übel aufstösst. Meine Emma richtet sich an Mädchen, die gerne im Spiel ein Baby adoptieren und dann sich um das Kleinkind kümmern möchten. In grellen Farben gestaltet, könnte die App zu einem liebenswerten Begleiter für ein Mädchen werden. So eine Art Puppenstube auf dem iPad oder iPhone.

Die Nutzerin muss sich wirklich kümmern, das Kind füttern, waschen, ankleiden und mit Spielen unterhalten. Tatsächlich ist das auch recht gut gemacht. Es geht recht einfach und es gibt sehr viel Spielinhalte. So weit, so gut. Die App ist kostenlos im Download, so gibt es keine Hürde für den Start.

Doch kaum hat man die App auf dem iPad installiert, wird man mit Werbung zugeballert. Und das in einer Frequenz, die kaum auszuhalten ist. Zum Teil poppt die Werbung auch genau dann auf, wenn man den Finger auf das Display senkt, um eine Aktion durchzuführen. Wenn man also nicht schnell genug reagiert, ruft man unabsichtlich die Werbung auf. Dazu gibt es am unteren Spielfeldrand noch Dauereinblendungen von Anzeigen.

Wenn man trotz dieses Bombardements mit Pop-Ups trotzdem versucht, das Spiel zu spielen, laufen die ganzen typischen Tricks, die ich immer wieder mit dem Anfixen der Drogenszene vergleiche:

Zunächst geht alles wie von allein, man hat Erfolgserlebnisse im Minutentakt und das Baby wächst und man bekommt ständig ein paar Münzen zugeworfen. So gewöhnt sich die Nutzerin an „ihr Baby“ und fühlt sich zunehmend für das Wohlergehen des Kindes verantwortlich. Das meldet sich dann auch häufig per Push-Meldung, verlangt Essen, will schlafen oder spielen…

Doch schon am zweiten Tag (!) wird deutlich, dass es hier darum geht, möglichst schnell In-App-Käufe zu generieren. Das Essen kostet plötzlich Münzen, genau wie die Bekleidung. Und diese Kosten sind natürlich höher, als die Almosen, die man für die Erledigung der Aufgaben erhält. Das Kind braucht nämlich gleich mehrere Lebensmittel, so das das Füttern ordentlich ins Geld geht. Realistisch? Nein. Denn das wäre so, als würde ein Eis, eine Gurke oder eine Mohrrübe jeweils 30 Euro kosten.

So schwindet das Guthaben beachtlich schnell und nach kurzer Zeit kann ich das Kind nur noch betreuen, wenn ich echtes Geld investiere. Zum Beispiel, indem ich einen Münzlaster für 99,99 Euro kaufe. Nun gibt es ja zum Glück nicht mehr den passwortfreien In-App-Kauf, wenn Kinder aber das Passwort kennen, kann es bei diesem Spiel dann doch dazu kommen, dass ein Münzlaster nach dem anderen geordert wird. Denn schließlich hat die Nutzerin ja die Verantwortung für das virtuelle Kind übernommen…

Apps für Kinder sollten so nicht sein. Und deshalb achte ich bei meinen App-Vorstellungen auch darauf, solche Apps garnicht erst vorzustellen. Ich verlinke deshalb auch nicht auf diese App und warne Eltern davor, so etwas auf ihre Kinder loszulassen.

Meine Emma Screenshots

Die Zielgruppe von Meine Emma ist klar: Mädchen, die mit Puppen spielen und etwa bis 10 Jahre alt sind. Doch hinter den kindgerechten Grafiken verbirgt sich ein System, das möglichst schnell möglichst viel Geld machen soll. Auf Kosten der Kinder (und ihrer Eltern).

10 Tipps zum Umgang mit Kinder-Apps für Eltern:

  1. Ein iPad oder iPhone in Kindeshand kann noch immer für das Kind und Euch gefährlich sein, auch wenn viele Fallen bereits ausgeräumt worden sind. Geht verantwortungsvoll mit der Überlassung dieser Geräte an Eure Kinder vor. Schaut ihnen zu, wie sie Spiele spielen und unterhaltet Euch darüber.
  2. Deaktiviert das neuerdings mögliche passwortfreie Laden kostenloser Apps. Mittlerweile sind sehr viele Apps dauerhaft im Download kostenlos, die dann im Spiel versuchen, ihr Geld zu verdienen.
  3. Gebt Euren Kinder nicht das Passwort für den App Store Account. Mit dem Passwort können nicht nur Apps geladen werden, es können auch In-App-Käufe getätigt werden – und dass nahezu unbegrenzt.
  4. Passt auch auf, dass Eure Kinder Euch nicht dabei beobachten, wie Ihr das Passwort eingebt. Sonst kann es zu unangenehmen Überraschungen kommen. (Ein Junge in England hat zum Beispiel für 2.500 Euro Beeeren in einem Schlumpfspiel gekauft).
  5. Erklärt Euren Kindern, wie In-App-Käufe funktionieren, das sie echtes Geld kosten und was man wirklich davon hat.
  6. Prüft bitte selbst heruntergeladene Apps zügig auf die üblichen Tricks (Werbung, verniedlichte In-App Käufe, Chats, Datenschutz)
  7. Löscht die Apps wieder, die gegen die guten Regeln für gute Kinder-Apps verstoßen
  8. Schreibt dann eine kritische Bewertung am App-Store
  9. Sprecht mit Euren Kindern darüber, warum Ihr diese App gelöscht habt.
  10. Lest regelmäßig App-kostenlos, denn hier bekommt Ihr geprüfte Kinder-Apps gratis, die wir mit gutem Gewissen empfehlen können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple verbietet App-Scanning

Apple iPad und Apple iPhone

Künftig sollen Anwendungen nicht mehr zu Reklamezwecken überprüfen können, welche anderen Apps auf iPhone oder iPad zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
Gore Verbinski

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Bereit für spektakuläre Stunts, atemberaubende Spezialeffekte, eine durch und durch fesselnde Story sowie die alles entscheidende Schlacht am Ende der Welt? Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Regie-Ass Gore Verbinski führen die erfolgreichste Piratensaga aller Zeiten zu einem phänomenalen Höhepunkt! Wieder einmal stechen Elizabeth Swann (Keira Knightley) und Will Turner (Orlando Bloom) in See, um in einem verzweifelten Versuch Captain Jacks (Johnny Depp) Seele zu retten. Diesmal müssen sie dafür jedoch ein Bündnis mit ihrem einstigen Widersacher, dem verschlagenen Barbossa (Geoffrey Rush), eingehen. Währenddessen treibt Davy Jones (Bill Nighy) mit seinem Geisterschiff "Flying Dutchman" sein Unwesen auf den Weltmeeren. Immer mit der Gefahr des Verrats konfrontiert schlagen sich Will und Elizabeth durch wilde Gewässer bis ins exotische Singapur, wo sich am Ende jeder für eine Seite entscheiden muss. Denn in der letzten gewaltigen Schlacht steht nicht nur das eigene Schicksal auf dem Spiel, sondern die Zukunft aller Piraten ... "Der spektakuläre Abschluss der Trilogie! Brillante Actionszenen... und der Gastauftritt von Rolling-Stones-Legende Keith Richards garantieren wieder wunderbaren Spaß für die ganze Familie."

© Disney

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Kommt es schon im Herbst?

iPad-Pro-Air-Plus

Langsam aber sicher wird es Sommer, die Gerüchteküche kommt vor dem bevorstehenden Herbst immer weiter auf touren und wir bekommen auch immer häufiger Mails mit der Frage, ob das iPad Pro wirklich in diesem Jahr erscheinen wird. Natürlich kann keiner eine konkrete Aussage darüber treffen, ob das Gerät wirklich erscheinen wird, aber wenn es nach den bereits angesprochenen Gerüchten geht, sollte zumindest fest stehen, dass solch ein Produkt in den Startlöchern von Apple steht. Unter iOS 9 wurden schon verschiedenste Auflösungen für das Gerät entdeckt und auch die Feature-Palatte von iOS 9 wurde auf den Einsatz eines größeren Tablets optimiert.

Gleichzeitig mit dem iPhone?
Hier können wir ziemlich sicher Entwarnung für den Geldbeutel geben. Apple wird sich hüten beiden Geräte gleichzeitig auf den Markt zu bringen. Vielmehr wird es so wie in den letzten Jahren sein, dass Apple das iPhone im September und neue iPads – also auch ein potentielles iPad Pro – im Oktober vorstellen wird, um noch auf die Weihnachtszeit gerüstet zu sein. Das iPad Pro wird dann sicherlich nicht “billig” werden, da grundsätzlich von einem Startpreis um die 1000 US-Dollar ausgegangen werden darf. Klar ist, dass Apple an solchen Produkten arbeitet und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wir sie zu sehen bekommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 0,2 Cent pro Wiedergabe während Gratis-Periode

Am 30. Juni, also in 5 Tagen, wird Apple Music gestartet mit einer Probezeit von 3 Monaten, in denen der Dienst allen Anwendern zur Verfügung steht. Während ursprünglich geplant war, dass Musiker in dieser Zeit nicht für das Streaming bezahlt werden, hat Apple seine Meinung geändert. Es soll 0,2 Cent pro wiedergegebenen Song geben.

Wie die New York Times berichtet, soll Apple in den drei Gratis-Monaten von Apple Music den Labels pro wiedergegebenen Song 0,2 Cent bezahlen. Das entspricht in etwa dem, was Spotify ebenfalls springen lässt, wenn ein Gratis-User Musik hören will. Das könnte aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, denn wie Billboard berichtet, könnten noch 0,047 Cent pro Wiedergabe für die Song-Rechte dazukommen.

Das scheint einerseits wenig zu klingen, aber andererseits scheint dieses Zugeständnis dabei geholfen zu haben, diverse kleinere Labels zur Kooperation zu überreden. Denn nun sind auch die Beggars Group und das Merlin Network bei Apple Music dabei, die mehr als 20.000 unabhängige Labels vertreten. Theoretisch, heißt das, denn Apple überlässt die Wahl, bei Apple Music gestreamt werden zu dürfen, den Musikern.

Eigentlich wollte Apple in der Probezeit kein Geld an die Rechteinhaber bezahlen, schließlich wird bei einem Gratis-Angebot auch kein Geld verdient. Das hat sich in dieser Woche geändert, vermeintlich nach einem offenen Brief von Taylor Swift, und Apple hat verkündet, dass auch in den drei Monaten Geld an die Künstler ausgezahlt wird.

Apple Music wird am 30. Juni in über 100 Ländern der Erde gestartet. Dafür muss Apple noch iOS 8.4 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Außerdem geplant ist ein Update für iTunes, um Apple Music auch auf PC und Mac nutzen zu können. Eine Android-App ist für Herbst geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpotCam: Maximale Sicherheit für den kleinen Preis

Vor einigen Jahren hatten wir IP-Kameras im Portal vorgestellt, die mit einem iPhone oder iPad nutzbar gewesen sind.

SpotCam ist ein Start-up Unternehmen für cloudbasierte Videolösungen. Nun kündigten sie zwei ganz neue Überwachungskameras an:

Die SpotCam HD und die SpotCam HD Pro. Diese bieten eine kostenfreie 24-Stunden Videowiedergabe aus der Cloud per WiFi. Die Kameras sorgen für optimalen Schutz zum niedrigen Preis – innerhalb und außerhalb eines Gebäudes und auch im Büro oder auf dem Firmenparkplatz. Ganz gleich wo: Mit den SpotCams hat man immer alles bestens im Blick.

Die wichtigsten SpotCam HD und SpotCam HD Pro Funktionen

Die SpotCam HD ist speziell für den Einsatz in Innenräumen konzipiert. Die SpotCam HD Pro hingegen ist die Ideallösung für den Außenbereich. Sie ist wasser- und staubdicht, sowie IP65-zertifiziert. Diese Zertifizierung dient zur Angabe für verschiedene Umgebungsbedingungen. Somit ist die SpotCam HD Pro ideal für die Außenüberwachung geeignet. Das besondere Feature beider Kameras ist der 24-Stunden-Cloud-Service. Damit kann die Videoaufzeichnung vollkommen ortsunabhängig überwacht werden. Dazu kann der PC oder auch jedes iOS- sowie Android Gerät genutzt werden.

Laut dem Unternehmen wird mit den neuen SpotCams Privatpersonen und kleinen Unternehmen, umfassende Überwachungsmöglichkeiten angeboten, welche einem professionellem Sicherheitssystem sehr nahe kommen. Besonders profitieren sollen die Anwender von der ortsunabhängigen Einsicht in die Videoaufnahmen.

Installation und Nutzung

Die SpotCam ist zudem sehr einfach in der Installation. Das Zusammenspiel mit den mobilen Endgeräten gewährleistet eine problemlose Inbetriebnahme, sowie Nutzung. Sei es nun auf einem Mac, Tablet-PC oder eben den Smartphones. Der WiFi-Zugang sorgt zudem auch für eine komfortable Einrichtung.

Auch bei Nacht noch alles sehen

Beide Cams besitzen, wie der Name schon sagt eine HD-Auflösung mit 720p und einem 110 Grad Weitwinkel. Was jedoch auch sehr wichtig ist, ist nicht nur die Bildqualität, sondern auch eine leistungsstarke Nachtsicht-Funktionalität. Diese ist auch gegeben und ermöglicht somit auch eine Bewegungserkennung, um dann Benachrichtigungen an den Anwender zu senden oder die Videoaufnahme zu starten. Bei gänzlich ungünstigen Lichtverhältnissen werden vollautomatisch zwölf IR-LEDs für eine klare Sicht bei Nacht aktiviert.

Spotcam

Internetnutzung

Bei einem 24-Stunden-Streaming wird ja einiges an Bandbreite verbraucht, richtig? Falsch! Die Überwachungslösungen von SpotCam gehen bei jeder Bewegungs- und Geräuscherkennung automatisch in den Wake-up-Modus über. Natürlich kann auch dauerhaft mit dem Überwachungsmodus überwacht werden. Dabei erfassen die Kameras alle Ereignisse um das Zuhause oder Büro und zeichnen diese in der Cloud auf.

Sicherheitsaspekt

Um die Sicherheit der Aufnahmen brauchen sich keine Gedanken gemacht zu werden. Die Videodaten werden sicher mit 128-bit-SSL-Verschlüsselung übertragen und dann abgespeichert.

Kommunikation

Das integrierte Mikrofon sowie die integrierten Lautsprecher ermöglichen die Kommunikation zwischen den Parteien.

Dank der benutzerfreundlichen Software und App, die zum Leistungsumfang gehören, können Anwender die SpotCam-Videos und SpotCam-Streams auch mit ausgewählten Personen oder auch öffentlich teilen.

Preise und Verfügbarkeit

Die SpotCam HD und die SpotCam HD Pro kosten 179 Euro beziehungsweise 229 Euro und können über Amazon erworben werden.

Hierbei gilt zu beachten:

  • 24-Stunden-Aufzeichung: kostenfrei
  • 3-Tage-Aufzeichnung: 3,60 Euro/Monat oder 36,00 Euro/Jahr
  • 7-Tage-Aufzeichung: 5,50 Euro/pro Monat oder 55,00 Euro/Jahr
  • 30-Tage-Aufzeichung: 18,00 Euro/Monat oder 180,00 Euro/Jahr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundLink Mini II: Der kleine große Bluetooth-Zwerg

Bose hat einen neuen Bluetooth-Lautsprecher präsentiert, der ab sofort vorbestellt werden kann.

Bose ist für einen tollen Klang bekannt und enttäuscht auch beim SoundLink Mini II nicht. Trotz der kompakten Größe klingt der Speaker ausgewogen und detailreich.  Ein eingebautes Mikrofon erlaubt Euch auch, das Gerät als Freisprechanlage zu verwenden. Da der Lautsprecher mit Akku läuft, ist er portabel und kann unterwegs sehr gut eingesetzt werden.

Bose SoundLink Mini Bild

Nach etwa 10 Stunden muss er dann wieder an die Steckdose. Nutzt Ihr das Gadget zu Hause, könnt Ihr die Ladeschale verwenden. Die Schale versorgt den neuen Mini II mit Strom und ist praktischer als ein angestecktes Kabel. Neben der Möglichkeit, Musik per Bluetooth zu empfangen, kann weiterhin der klassische AUX-Anschluss verwendet werden.

Die Vorbestellungsphase ist jetzt angelaufen. Ab Ende Juli wird der neue SoundLink Mini Lautsprecher ausgeliefert.

Bose Soundlink Mini II hier vorbestellen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Braucht jeder: USB-Multimeter im Video

meter-500Ganz ehrlich, wirklich benötigt haben wir das im Video demonstrierte USB-Multimeter eigentlich nicht. Nach dieser hervorragenden Produkt-Besprechung der Webseite Pretzellogix, die im April nicht nur den von uns gewählten Kandidaten, sondern auch drei weiter Alternativen vorgestellt hat, konnten wir uns aber nicht mehr zurückhalten. Inklusive ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor Swift bezwingt Apple: Kehrtwende bei Vergütung im Apple-Music-Testabo

„Taylor wer?“, wurde bei uns in den Kommentaren vor ein paar Tagen noch spöttisch gefragt. Die heutige Antwort: „Taylor, die mit ihrem offenen Brief Apple bezwungen hat.“ Der Popstar hat sich erst gestern an Apple gewandt und den neuen Streamingdienst Apple Music kritisiert. Grund: Während des dreimonatigen Testzeitraums am Beginn eines Abos wollte Apple die Künstler und Plattenfirmen nicht vergüten. Nun kommt es zur Kehrtwende.

„Wir haben dich gehört, Taylor Swift und...

Taylor Swift bezwingt Apple: Kehrtwende bei Vergütung im Apple-Music-Testabo
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cham Cham Unlimited: neues Physik-Puzzle lässt euch die Erde verformen

Mit Cham Cham Unlimited (AppStore) hat Deemedya heute ein neues Physik-Puzzle im AppStore veröffentlicht. 75 Level bietet die Universal-App und kostet 1,99€, in der ihr ein Chamäleon mit Früchten füttern müsst.
Cham Cham Unlimited iPhone iPad
Doch das kleine Chamäleon ist ziemlich faul und bewegt sich nicht von seinem Platz weg. Stattdessen könnt ihr markierte Stellen der Böden in begrenzten Bereichen bewegen. So gilt es dann, der Frucht den Weg zu ebnen, indem ihr sie in den anfänglichen Level direkt zum Chamäleon rollen lasst.
Cham Cham Unlimited iPhone iPad
Schnell kommen aber verschiedene Schwierigkeiten und Hindernisse in den Weg, die ihr über diverse Gameplay-Elemente wie Kanonen, Portale und mehr überwinden könnt – es sind nur der richtige Ansatz und manchmal auch das passende Timing nötig.
Cham Cham Unlimited iPhone iPad
Kommt ihr mal bei einem Level nicht weiter, bietet das Spiel einen Lösungsvorschlag. Deren Nutzung ist begrenzt, kann aber gelegentlich aufgeladen werden. Solltet ihr tatsächlich bei jedem Level Hilfe brauchen – dann ist Cham Cham Unlimited (AppStore) aber wahrlich das falsche Spiel für euch – könnt ihr euch den Einsatz auch via IAAP auffüllen, was aber wirklich rein freiwillig und ein wenig Talent absolut nicht notwendig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Purify: Der erste iOS 9-Werbeblocker stellt sich vor

Mit iOS 9 Beta 1 (temporär nicht in Beta 2) hat Apple in den Safari-Einstellungen den Punkt "Content Blocker" hinterlegt und gibt den Entwicklern so erstmals die Möglichkeit, die Anzeige von Werbung innerhalb des Browsers zu verhindern.

Eine Maßnahme, die eine Flut an Werbeblockern zum Start des Betriebssystems nahezu unausweichlich macht und hinter der bei Apple natürlich klares Kalkül steckt: Das Werbegeschäft im Web, das vorwiegend von Google dominiert wird, unattraktiv zu machen. Stattdessen sollen die Nachrichten-Seiten lieber zur vorinstallierten News-App in iOS 9 wandern und dort ihr Geld verdienen.

Technisch sind die Ad-Filter ziemlich leicht umzusetzen, besitzen sie doch nur eine Reihe vordefinierter Regeln, die nicht einmal auf Daten der Nutzer angewiesen sind. So ist es kein Wunder, dass der Markt um die (wahrscheinlich kostenfreien) iOS-Werbeblocker stark umkämpft sein wird. Ein Beispiel ist Purify, das sich schon jetzt in einem Video präsentiert. Die Anwendung blockt Werbung, ermöglicht aber auch das Anlegen einer Whitelist, um Websiten davon auszuschließen und so finanziell zu unterstützen.

Werbeblocker Purify in Aktion

[Direktlink]

Es liegt letztlich am Nutzer, ob er für ein (wohl besseres) Surfgefühl seinen Lieblingsseiten das Geld entziehen möchte. Es gäbe ja schließlich noch die Alternative "Reader", die Apple mit iOS 7 vorbereitet hat. Der Ad-Filter wird, so viel ist sicher, eine der ganzen großen Diskussionsthemen werden, wenn Apple mit iOS 9 im Herbst startet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Sketch Rolls (App Store) →

WP-Appbox: Nearly - Smart Location Reminders (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Task Start-Stop watch (Timer) (App Store) →

WP-Appbox: Stylist Fonts Keyboard (App Store) →

WP-Appbox: KeroRemote (App Store) →

WP-Appbox: Cellular Monitor (App Store) →

WP-Appbox: Orthros (App Store) →

WP-Appbox: Acronym (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Pro Foto Editor (App Store) →

WP-Appbox: Baby Pics - pregnancy & baby milestone photos (App Store) →

WP-Appbox: Camera Cat (App Store) →

WP-Appbox: Color of Life (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: 7 Minutes Workout Program (App Store) →

Bildschirmfoto 2015 06 25 um 12 50 06

Bildung

WP-Appbox: Ramadan Mubarak Happy Ramadan! (App Store) →

WP-Appbox: Interactive Tutorials for Xcode and iOS Development (App Store) →

WP-Appbox: StorySmith Fantasy Story Maker HD (App Store) →

WP-Appbox: Dinosaur Playtime: Fun Simple Math and Logic Games for Preschool Kids (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: The tale of Daniel Cookiecat (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Sales Tax - Calculator (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Kish | کیش گردی (App Store) →

WP-Appbox: Street View - World HD Images Live (App Store) →

WP-Appbox: Wucaye (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: ParrotsWalls - Awesome collection set of cute parrots (App Store) →

WP-Appbox: HD13 Custom Tattoo (App Store) →

Musik

WP-Appbox: DeVox (App Store) →

WP-Appbox: VMidi (App Store) →

WP-Appbox: Melodika (App Store) →

WP-Appbox: Tuner T1 (Universal Chromatic Tuner for any Instrument) (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: 有声故事:狼图腾 (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Tesla Wars HD (App Store) →

WP-Appbox: Downhill Supreme (App Store) →

WP-Appbox: 溜冰-街机电玩城,休闲娱乐益智游戏 (App Store) →

WP-Appbox: Don't Miss: Addicting game (App Store) →

WP-Appbox: Kids Draw: World of Animals (App Store) →

WP-Appbox: Pick Six Lotto (App Store) →

WP-Appbox: GamePRO - NHL '94 - Stanley Cup League Edition (App Store) →

WP-Appbox: Asteroid Avoiding Adventure (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steinberg: Nuendo 7.0 ab sofort verfügbar

Der auf Produkte für die professionelle Musikproduktion spezialisierte Hersteller Steinberg hat mit der Auslieferung von Nuendo 7.0 begonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC veröffentlicht „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″

Ab aufs Rad und ins Grüne. Der neue Fahrrad Touren Navigator 2015 listet über 6.000 Routen.

ADAC Fahrrad Touren Navigator 2015

Wirft man einen Blick aufs Wetter, gibt es in vielen Teilen Deutschland Grund zur Freude. In der kommende Woche werden Temperaturen bis zu 30 Grad erwartet. Vermutlich nicht das beste Wetter für eine lange Fahrradtour, die Planung einer solchen kann aber schon jetzt über die neu veröffentlichte Universal-App „ADAC Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″ (App Store-Link) erfolgen. Die App kostet zum Start 2,99 Euro, ist 32,8 MB groß und für das iPhone 6 optimiert. Das Einführungsangebot ist bis zum 26. Juli gültig, danach kostet die App 4,99 Euro.

Der ADAC Fahrrad Touren Navigator 2015 bietet insgesamt 6.000 Radtouren in Deutschland. Jede Strecke ist ausführlich beschreiben, auf topographischen Karten abgebildet und bietet eine sprachgeführte Navigation entlang der Strecke. Hinzu kommen Bilder und Kommentare von Nutzern. Ebenfalls verfügbar sind Angaben der Länge, Dauer, Höhenprofile und aktuell Wetter-Infos. Der Streckenverlauf kann auf der Karte im Maßstab 1:25.000 umfassend dargestellt werden. Wer möchte kann alle Inhalte offline speichern und ohne Internetverbindung verwenden.

Für Radsportler der perfekte Begleiter

Zusätzlich gibt es einen Routenplaner. Ihr gebt einfach Start und Ziel ein und bekommt dann die bestmögliche Strecke angezeigt. Des Weiteren mit dabei sind ein digitaler Tacho, eine Umgebungssuche sowie die Möglichkeit Touren aufzuzeichnen. Wie auch schon in den letzten Jahren kann der Fahrrad Touren Navigator mit seinen Routen und Funktionen überzeugen. Besonders die zusätzlichen Informationen, wie etwa das Höhenprofil oder der freien Tourenplanung im Umkreis sind Gold wert. Genau wie die Tatsache, dass alle Informationen und Kartendaten offline gespeichert werden können – damit ist der ADAC Fahrrad Touren Navigator uneingeschränkt mobil nutzbar.

Da das Wetter mitspielt, steht einer Radtour nichts mehr im Wege – außer der innere Schweinehund. Zur Nutzung empfehlen wir eine Fahrradhalterung, die es bei Amazon zuhauf gibt. Anbei haben wir die Verteilung der Routen aufgeschlüsselt.

ADAC Fahrrad Touren Navigator 2015 bietet:

  • ca. 4000 Fahrrad Touren
  • ca. 1500 Mountainbike Touren
  • ca. 400 Rennrad Touren
  • ca. 500 Fernradweg Touren

Regionale Verteilung der Touren:

  • Baden-Württemberg: ca. 1500 Touren
  • Bayern: ca. 1700 Touren
  • Berlin: ca. 20 Touren
  • Brandenburg: ca. 200 Touren
  • Hamburg: ca. 40 Touren
  • Hessen: ca. 420 Touren
  • Mecklenburg-Vorpommern: ca. 200 Touren
  • Niedersachsen: ca. 600 Touren
  • Nordrhein-Westfalen: ca. 680 Touren
  • Rheinland-Pfalz: ca. 200 Touren
  • Saarland: ca. 80 Touren
  • Sachsen: ca. 250 Touren
  • Sachsen-Anhalt: ca. 100 Touren
  • Schleswig-Holstein: ca. 50 Touren
  • Thüringen: ca. 80 Touren

Der Artikel ADAC veröffentlicht „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger funktioniert ohne Facebook-Konto

Facebooks Nachrichten-App Messenger funktioniert in einigen Ländern ohne Verbindung zu einem Facebook-Konto. Stattdessen können sich Messenger-Nutzer in den USA, Kanada und einigen weiteren Ländern nun mit ihrer Telefonnummer registrieren. Außerdem ist ein Name und ein Bild für die Registrierung notwendig. Ob und wann diese neue Funktion des Facebook Messengers nach Deutschland kommt, ist unklar. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt 0,2 Cent pro gestreamten Song während der Testphase

Die Tage bis zum Start von Apple Music sind gezählt. Dieser geht am 30. Juni an den Start und der Hersteller aus Cupertino rührt schon kräftig die Werbetrommel. Nun wird bekannt, wieviel Geld Apple während der kostenlosen, dreimonatigen Testphase zahlen wird.

apple_music

0,2 Cent pro gestreamten Song

Apple wird den Plattenlabels 0,2 Cent pro gestreamten Song während der kostenlosen, dreimonatigen Testphase zahlen, so berichtet die New York Times. Dies entspricht in etwa dem Betrag, den Mitbewerber wie Spotify für Songs während ihrer kostenlosen Angebote entrichten. Die 0,2 Cent beinhalten jedoch nicht eine kleine Zahlung an Publisher für die Songwriter-Rechte. Es heißt, dass Apple noch immer mit den Rechteinhabern verhandelt, um die letzten Details zu klären.

Billboard weiß zu berichten, dass Apple zusätzliche 0,047 Cent pro gestreamten Song für die Rechte an den Songs bezahlen muss, so dass eine Gesamtabgabe von 0,247 Cent pro gestreamten Song zustande kommt.

Ursprünglich sahen Apples Planungen vor, dass Musiker, Plattenlabels und Co. während der kostenlosen, dreimonatigen Testphase von Apple Music keine Zahlungen erhalten. Dafür sollten diese im Anschluss eine etwas höhere Abgabe erhalten. Unter anderem wurde Apple mit einem offenen Brief von Taylor Swift kritisiert. Apple lenkte ein und gab an, während der Testphase doch zahlen zu wollen.

Diese Entscheidung wird als sehr positiv aufgenommen und so konnte sich Apple erst kürzlich mit über 20.000 Indie-Labels einigen. Am 30. Juni geht Apple Music in über 100 Ländern an den Start. Hierzulande wird der Streaming-Dienst 9,99 Euro pro Monat kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Anker 60 Watt sechs Port USB-Ladegerät

Vor einiger Zeit haben wir das 40 Watt fünf Port USB-Ladegerät von Anker unter die Lupe genommen. Der Nachfolger bietet nun einen Port mehr und auch gleich noch mehr Watt pro Port. Wir haben das sechsfach-Ladegerät unter die Lupe genommen und alle verfügbaren Devices angeschlossen. Hier unser Kurztest.

In der heutigen Zeit wird schnelles Laden immer...

Kurztest: Anker 60 Watt sechs Port USB-Ladegerät
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger: Facebook verabschiedet sich vom Account-Zwang

fb-messenger-iconEure Telefonnummer scheint Facebook bereits auszureichen: Das soziale Netzwerk, dies kündigt die Software-Abteilung des Zuckerberg-Konzerns jetzt an, wird in ausgewählten Ländern zukünftig keinen Facebook-Account mehr zur Nutzung des hauseigenen Messengers voraussetzen. Die Änderung, die vorerst nur in Kanada, den Vereinigten Staaten, in Peru und Venezuela greift, gestattet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Onlinebanking: MoneyMoney (Beta) mit PDF-Kontoauszügen

Schöne Überraschung in der neusten Beta zur Onlinebanking-App MoneyMoney. Bildschirmfoto 2015-06-25 um 00.14.04-minishadow Mit der kommenden Version 2.2.7 wird es möglich sein seine Kontoauszüge im PDF-Format automatisch für aktivierte Accounts abzurufen. Dazu gibt es in der Sidebar einen neuen Punkt Kontoauszüge, der auf Klick oben rechts konfiguriert werden kann. Anschließend landen abgerufene Kontoauszüge, nach Konten getrennt, direkt in MoneyMoney und können beispielsweise über Apples Vorschau App angesehen werden. Bildschirmfoto-2015-06-25-um-00.15.21-minishadow Ist definitiv ein sehr cooles Feature, das für Bestandskunden kostenlos sein wird. Neukunden sind, egal ob Direkt-Download– oder Mac App Store-Version, aktuell mit 19,99 Euro dabei; Studenten zahlen gar nur 9,99 Euro. Skeptiker testen die App vor dem Kauf, wie gewöhnt, mit der kostenlosen Demoversion. Zur Installation wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt. MoneyMoney (AppStore Link) MoneyMoney
Hersteller: MRH applications GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 19,99 € Download

Und um gleich alle meine favorisierten Onlinebanking-Apps abzuarbeiten, sei auch erwähnt, dass Banking 4i und Banking 4X vor ein paar Tagen in Version 6.0 veröffentlicht wurden. Trotz großem Versionssprung wurde hauptsächlich die UI überarbeitet. Mit großen neuen Features haben sich die Entwickler vorerst zurückgehalten. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass unter iOS der iCloud-Sync nun wesentlich flüssiger läuft als noch mit letzten 5er Version.
Banking 4i Starter (AppStore Link) Banking 4i Starter
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Banking 4X (AppStore Link) Banking 4X
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz-Paranoia: So verstecken Sie geheime Daten in Fotos

Sie wollen unauffällig geheime Daten per E-Mail versenden? Dann stauchen Sie diese ins Zip-Format und verstecken Sie diese mit zwei Terminalbefehlen in einer Bild-Datei. Anschließend können Sie das Bild beispielsweise via E-Mail versenden. Nur jemand, der weiß, dass in dem Bild zusätzliche Informationen versteckt sind, wird erkennen, dass es sich nicht einfach nur um ein normales Bild handelt.   

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Verschafft Eurer Lieblingsband mehr Kohle!

Habt Ihr Angst, dass Eure Lieblingsband im Zeitalter von Musikstreaming darben muss? Dann verschafft ihr doch ein bisschen Kohle!


Bei Spotify, aber auch künftig bei Apple Music, werden die Künstler ja danach bezahlt, wie oft ihre Songs gestreamt werden. Wenn Ihr also möglichst oft, sagen wir, David Bowie hört, kassiert der Meister auch mehr Kohle.

Durch normales Hören kommt Ihr da aber schnell an die Grenzen Eurer Möglichkeiten – so viel könnt Ihr gar nicht hören, um Bowies nächstes Mittagessen zu bezahlen.

Blondie

Hier kommt Eternify ins Spiel – eine Website, die die Songs Eurer Wahl in Spotify-Dauerschleife spielt, um den Acts mehr Geld zukommen zu lassen. Ihr wählt Eure Lieblingsmusik, die dann immer in 30-Sekunden-Häppchen läuft – genau die Zeit, die Spotify braucht, damit der Zähler weiterläuft. Alle 100 Minuten ist ein Dollar zusammen, und Ihr habt ein gutes Werk getan.

Eternify hat diesen Trick laut Cult of Mac aber nicht erfunden. Bereits letztes Jahr hat die Indie-Funkband Vulfpeck das Album Sleepily herausgebracht – das nur aus stummen Tracks bestand, die die Fans beim Schlafen laufen lassen sollten. So schnarchte sich Vulfpeck 20.000 Dollar zusammen, bis Spotify dem Trick auf die Schliche kam.

Mal schauen, wie lange Eternify funktioniert – und ob Musiker sich künftig die Finger wund klicken, statt sie sich an der Gitarre wund zu spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab morgen 7:01 Uhr in der Schweiz verfügbar

Ab morgen, das hat Apple unlängst angekündigt, wird die Apple Watch in Italien, Mexiko, Singapur, Spanien, Taiwan, Südkorea und auch der Schweiz verfügbar sein. Bisher mussten Kunden aus dem Land immer einen Umweg über Drittanbieter machen. Hier kamen teilweise dubiose Angebote zustande.

Auf der Webseite schreibt das Unternehmen nun die genaue Uhrzeit für die Verfügbarkeit aus: Ab 7:01 Uhr könnt ihr die Apple Watch im Online Store ordern. Um die Uhr möglichst schnell zu bekommen, solltet ihr also auch pünktlich da sein.

Eine kleine Notiz am Rande: In Österreich stellt Apple nach wie vor “2015” als Release in Aussicht. Genauere Angaben will Cupertino dazu nicht machen.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatte im Mac-App-Store auf "Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai", "Baldur's Gate" und weitere Spiele (Update)

Im Mac-App-Store werden wieder mehrere bekannte Spieletitel zu Sonderpreisen angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OfficeSuite Premium – für Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint & PDF Dokumenten

“Die führende OfficeSuite ist jetzt für Apple iPhone- und iPad-Nutzer verfügbar”.
Die neueste Version von OfficeSuite bringt die Power und die Funktionen einer Desktop-Anwendung auf das iPhone oder iPad wie keine andere App zuvor! Das perfekte Tool zum einfachen Ansehen, Bearbeiten, Erstellen und Teilen von Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumenten sowie zum Umwandeln zu oder von PDF.

WAS IST NEU AN VERSION 4.0:
• Extra-Schriftartenpaket: Über 70 der gängigsten Schriftarten jetzt inklusive
• PDF-Dokumente bearbeiten, kommentieren und speichern: Konvertieren Sie PDFs zu Word/Excel-Dokumenten, nehmen Sie Änderungen vor, fügen Sie Notizen und Kommentare ein und speichern Sie das Dokument als PDF, ohne dass die Formatierung verloren geht
• Kamera-Fotos hinzufügen: Verbessern Sie Ihre Notizen durch Einfügen von Bildern
• Passwortsicherung: Richten Sie für zusätzliche Sicherheit ein Passwort für Ihre PDFs oder die ganze App ein
• Keine Werbung: Keine Ablenkungen mehr beim Arbeiten
• Zwei neue Sprachen: Die Benutzeroberfläche ist ab sofort auch in Thai und Hindi erhältlich
• Über 25 zusätzliche und verbesserte Funktionen: Jetzt stehen Ihnen noch mehr Funktionen zur Verfügung, um die volle Leistung einer Desktop-Suite auf Ihr mobiles Gerät zu bringen
• Fehlerbehebung: Basierend auf dem Benutzer-Feedback der letzten Monate

WAS OFFICESUITE BESSER MACHT ALS ALLE ANDREN EDITOREN
• Schnell und einfach zu bedienen
• Vertraute Desktop-inspirierte Benutzeroberfläche
• Kein integrierter Cloud-Zwang: Unterstützt Google Drive, Dropbox, Box, OneDrive und iCloud. Keine umständlichen Synchronisierungen: Direktes Öffnen und Speichern von und aus der Cloud
• Vollwertiger Editor für Microsoft Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente
• PDF-Dokumente bearbeiten, kommentieren und speichern
• RTF- und CSV-Dateiformate einfach ansehen und bearbeiten
• Unterstützt alle Microsoft Office-Dateiformate
• Druckunterstützung
• Autokorrektur während der Eingabe

DOKUMENT-HIGHLIGHTS:
• Unterstützt .doc-, .docx-, .rtf-, .txt-, .log-Dateiformate
• Erweiterte Formatierung (Schriftarten, Aufzählungszeichen und Nummerierung, Tabellen und Bilder)
• Suchen/Ersetzen-Funktion für vereinfachte Bearbeitung bei großem Umfang
• Bequeme Seitennavigation (Zoom, Seitenfinder und Bearbeitungs-/Ansichtsmodus)

SHEET-HIGHLIGHTS:
• Unterstützt .xlx-, .xlsx-, .csv-Dateiformate
• Erweiterte Formatierung (Zellen-Stile, Rahmen, Nummerierung, Schriftfarbe und -stil)
• Einfrieren/Fixierung aufheben für Spalten und Zeilen, Einfügen und Bearbeiten von Diagrammen und Bildern
• Unterstützung für multiple Sheets bei großen Dokumenten

PRÄSENTATIONS-HIGHLIGHTS:
• Unterstützt.ppt-, .pptx-, .pps-, .ppsx-Dateiformate
• Erweiterte Formatierung (Einfügen und umstellen von Folien, Bilder, Text und Formen anpassen)
• Erstellen von manuellen oder automatischen Präsentationen mit Übergangsunterstützung
• Vereinfachte Navigation durch Folien-Karussell, Suche, Zoom und „Gehe zu Folie“-Funktion

PDF-HIGHLIGHTS:
• PDF-Dokumente kommentieren und speichern, ohne die Formatierung zu verlieren
• Normal- und Vollbildunterstützung
• Wischen von Seite zu Seite mit dem Seitenkarussell
• Vereinfachte Navigation durch Suche, Zoom und „Gehe zu Seite“-Funktion
• Dokumente drucken und teilen

WP-Appbox: OfficeSuite Premium - für Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint & PDF Dokumenten (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet Werbung für Beats 1 am New Yorker Times Square

Vor dem Start von Apple Music in der kommenden Woche hat das Unternehmen eine großangelegte Werbekampagne für den integrierten Radiosender Beats 1 am New Yorker Times Square geschaltet. Ein Bild der Werbung hat der Musiker Zane Lowe, den Apple für den Sender gewinnen konnte, über Twitter geteilt. Neben dem Logo von Beats 1 bewirbt die Anzeige die weltweite Verfügbarkeit und die durchgehende Sendezeit von 24 Stunden an 7...

Apple schaltet Werbung für Beats 1 am New Yorker Times Square
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Scan nach anderen installierten Apps untersagt

„Sag mir, welche Apps du hast und ich sag dir, wer du bist.“ Unter diesem Motto haben in der letzten Zeit immer mehr Apps, darunter auch Facebook und Twitter die iOS-Geräte nach bereits installierten Apps untersucht, um ein detailliertes Profil des Nutzers erstellen zu können. Einem neuen Bericht zufolge soll diese Praxis mit dem kommenden iOS 9 allerdings der Vergangenheit angehören. Demnach h...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenrettung: Lösungen für den Mac und externe Datenträger

15-06-026-002Die Notwendigkeit von Backups sehen die meisten Nutzer meist erst ein, wenn zum ersten Mal wichtige Daten unwiederbringlich verloren gehen. Was können Mac-User in so einem Ernstfall tun? Und welche Präventivmaßnahmen kann man ergreifen?

Wenn der Mac von einer Schadsoftware beziehungsweise einem wie auch immer gearteten physischen Schaden befallen wird oder einer der externen Datenträger zum Beispiel durch Erschütterung oder verschüttete Flüssigkeit den Geist aufgibt, ist guter Rat meist teuer. Besonders ärgerlich ist es, wenn auf einem tadellos funktionierenden Rechner Daten durch Eigenverschulden verloren gehen – zum Beispiel, wenn man Dateien auf einen anderen Speicher verschieben möchte. Ebenso leicht verschwinden Dokumente, Projektdateien, Bilder und Videos im Falle einer Formatierung, in deren Vorfeld man sich nicht ausreichend um Sicherheitskopien gekümmert hat. Sollten wichtige Dateien weder auf dem Backup-Speicher in der Cloud oder auf der externen Festplatte noch im Papierkorb zu finden sein, steht dem Nutzer verständlicherweise der Angstschweiß auf der Stirn.

Hilfe bei verlorengegangenen Dateien

Gecrashte Datenträger, beschädigte Festplatten und sonstige Härtefälle sind häufig ein Fall für professionelle Dienstleister. Ist beispielsweise eine Festplatte anders als die darauf vorhandenen Daten nicht mehr zu retten oder kann die Festplatte des Macs beziehungsweise ein externes Pendant womöglich repariert werden, muss der Fachmann in einem staubfreien Raum Hand anlegen. Diagnosen und professionelle Hilfe findet man im World Wide Web unter anderem bei Anbietern wie DRN. Der nachfolgende Link führt direkt zur Datenrettung.

Im Falle versehentlich gelöschter Dateien kommt die Hilfe ebenfalls aus dem Netz. Für die Mac-Betriebssysteme gibt es eine ganze Reihe von Hilfsprogrammen und Tools, die bei der Wiederherstellung verloren geglaubter Daten helfen sollen. Die Anwendungen, die man in großer Zahl und häufig völlig kostenlos im Internet findet, ziehen gelöschte Office-Dateien, Bilder, Musik oder Videos wieder aus der Versenkung hervor. Wenn ein größerer Datensatz einmal verlorengeht, kann es jedoch sein, dass nicht alle Dateien (vollständig) wiederhergestellt werden können.

Bild: © istock.com/ kadrajserap

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: kein FB-Account mehr notwendig

Facebook Messenger: kein FB-Account mehr notwendig auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Facebook verändert die Nutzungsbedingungen für seinen Facebook Messenger. In Kanada, den USA, Venezuela und Peru kann man sich ab sofort ohne gültigen Facebook Account anmelden. Lediglich Name und Telefonnummer werden […]

Der Beitrag Facebook Messenger: kein FB-Account mehr notwendig erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 erhöht Privatsphäre der Anwender

Vor über zwei Wochen hat Apple einen Ausblick auf iOS 9 gegeben und somit über die Zukunft seines mobilen Betriebssystems gesprochen. Mit der iOS 9 Beta 1 und Beta 2 wurden bereits zahlreiche neue Funktionen bekannt. Doch auch 17 Tage nach der iOS 9 Präsentation kommen immer noch neue Features ans Tageslicht. Wie nun bekannt wird, möchte Apple die Privatsphäre der Anwender weiter erhöhen.

ios9_privacy

Werbetreibende können installierte Apps nicht mehr auslesen

Bisher ist es so, dass Werbetreibende auslesen können, welche Applikationen Anwender auf einem Gerät installiert haben. Dies soll sich zukünftig ändern. Apple will die Privatsphäre der Anwender stärken und Werbetreibende bei zielgerichteter Werbung einschränken, so The Information (via Macrumors)

Beispiel gefällig? Twitter und Facebook haben derzeit die Möglichkeit einzusehen, welche Apps ein Anwender installiert haben. Diese Informationen werden ausgewertet und zielgerichtete Werbung wird in der Timeline der jeweiligen Dienste geschaltet. Habt ihr beispielsweise sehr viele Spiele auf eurem iPhone installiert, wird euch möglicherweise Werbung für ein Spiel angezeigt, welches ihr noch nicht geladen habt. Werbung für ein bereits installiertes Spiel erfolgt natürlich nicht.

Zur Auswertung der installierten Apps nutzen Werbetreibende bisher die Programmierschnittstelle „canopenURL“. Dies wird mit iOS 9 ab Herbst nicht mehr möglich sein.

Im Zuge der iOS 9 Vorstellung ging Apples Software-Chef Craig Federighi mehrfach auf die Privatsphäre der Anwender ein und betonte, dass Apple kein Interesse an den persönlichen Daten seiner Kunden habe. So ist das proaktive Siri oder die neue Sportlight-Suche komplett anonym. Daten werden nicht mit der persönlichen Apple ID des Anwenders verknüpft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 heute bei ebay 200€ günstiger

iPhone 6 heute bei ebay 200€ günstiger

Wem das gestern im Angebot befindliche iPhone 5 zu alt war, der kann heute bei ebay ein besonders gutes Schnäppchen machen. Satte 200€ könnt ihr beim Kauf des neuen iPhone 6 mit 64 Gigabyte sparen.

Ok, ein kleinen Haken gibt es, denn es handelt sich nicht um Neuware, sondern um generalüberholte Geräte, die aber technisch und optisch wie neu sind. Wen das nicht stört und lieber nur 599€ statt 799€ für ein Neugerät ausgibt, sollte schnell zugreifen. Es stehen alle 3 Farben (Spacegrau, Silber und Gold) zur Verfügung, der Versand ist kostenlos und erfolgt in den nächsten Tagen. Ein Rückgaberecht gibt es natürlich auch, Verkäufer ist der seriöse Anbieter asgoodasnew.

zum Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6000 Radtouren: ADAC bringt „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″

bikeDas passt ja wie die Faust aufs Auge: Nach den gestrigen Verweisen auf die Fahrrad-Apps Komoot und FahrradNavi startet der ADAC heute seinen generalüberholten Radtouren-Führer, den „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015″ und bietet die App noch bis zum 26. Juli 2015 zum Einführungspreis von 2,99 Euro statt regulär ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Apple veröffentlicht Siri-Kommandos

Apple HomeKit

In einem aktualisierten Supportdokument erklärt der iPhone-Hersteller, welche Sprachbefehle seine Smarthome-Anbindung versteht – allerdings momentan noch unvollständig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenhai Carl Icahn: Apple statt Netflix

Carl Icahn

Der ehemalige Großinvestor ist bei dem Videostreamingdienst ausgestiegen – mit hohem Gewinn. Nun will er sich weiter auf sein Apple-Investment konzentrieren, wo er fast ein Prozent hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit Flex-Display erst in einigen Jahren

touch-id-screen

Das iPhone 6S und iPhone 6S Plus werden im Herbst voraussichtlich ohne große Designänderungen vorgestellt werden. Erst im nächsten Jahr können wir mit einer grundlegenden Überarbeitung des iPhone-Designs rechnen und hier können wir hoffentlich auf den Einsatz von Saphirglas hoffen. Doch nun kommen aus koreanischen Kreisen Gerüchte ans Tageslicht, wonach verschiedenen Display-Hersteller der Meinung sind, Apple davon überzeugen zu müssen, auf flexible OLED-Displays zu setzen, die dann beim iPhone oder auch beim iPad zum Einsatz kommen könnten.

Die Hersteller sind realistisch und hoffen darauf, dass Apple im Jahr 2018 oder im Jahr 2019 mit der Massenproduktion solcher Displays starten könnte. Dies wäre dann auch für viele Experten ein wahrscheinlicher Zeitraum, da hier das iPhone 8 auf den Markt kommen würde. Klar ist, dass Apple nicht so schnell dem Trend der flexiblen Displays folgen wird und dadurch Samsung und Co. die Möglichkeit haben, in das Segment vorzudringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sonic Runners“ rennt weltweit in den AppStore

„Sonic Runners“ rennt weltweit in den AppStore

Nachdem Sega sein neues Spiel SONIC RUNNERS (AppStore) Anfang des Jahres in Kanada und Japan in den Soft-Launch geschickt hatte, hat der Titel am heutigen Spiele-Donnerstag nun weltweit den Sprung in den AppStore geschafft. Die Universal-App ist ein Endless-Runner mit dem weltberühmten Igel Sonic und kann als F2P-Titel kostenlos geladen werden.
Sonic Runners iPhone iPad
In klassischem, horizontal scrollendem Gameplay rennt Sonic wie von der Tarantel gestochen durch die endlosen 2D-Welten im 16-Bit-Look des Spieles, immer auf der Jagd nach goldenen Ringen, zu rettenden Tieren und in kleinen Boss-Fights dem bösen Dr. Eggman. Per simplem Touch aufs Display lasst ihr Sonic springen, um den zahllosen Gefahren wie Bösewichten, Bomben, Dornen und Abgründen auszuweichen und die geliebte Beute einzusammeln.
Sonic Runners iPhone iPad
Die verschiedenen In-Game-Währungen könnt ihr in PowerUps und Helferlein, ein Glücksrad sowie zum Wiederbeleben (per Werbevideo oder Premium-Währung rote Ringe) nutzen. Außerdem gibt es ein Lebenssystem, welches die Anzahl der Runs nacheinander begrenzt und via Wartezeit oder In-Game-Währung aufgefüllt werden kann/muss. Alternativ könnt ihr auch eure Freunde via Facebook anbetteln.
Sonic Runners iPhone iPad
Das Gameplay von SONIC RUNNERS (AppStore) ist gewohnt rasant und auch durchaus spaßig. Allerdings poppen ständig irgendwelche Hinweisfester mit Tipps, Werbung, IAP-Angeboten und Co auf, die und doch ziemlich auf die Nerven gegangen sind…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple zahlt in Apple-Music-Probephase soviel wie Spotify

Taylor Swift

Während Labels und Künstler bei zahlenden Nutzern einen Umsatzanteil von 71,5 Prozent erhalten, gibt's beim Gratisstream angeblich einen kleinen Fixbetrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Erfolg „Monument Valley“: Entwickler verschenken Zusatzkapitel

icon11Das vielfach ausgezeichnete Monument Valley ist auch für uns eines der besten im letzten Jahr veröffentlichten iOS-Spiele. Falls ihr die App schon besitzt und länger nicht gespielt habt, solltet ihr das heute erschienene Update auf Version 2.3.0 laden. Die Entwickler schenken euch ein zusätzliche Kapitel des kniffligen Denkspiels. Die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NINA-App soll vor örtlichen Gefahren warnen

NINA-App warnt von Gefahren

Das iOS- und Android-Werkzeug des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt vor Unwettern und anderen Gefahrenlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay In Großbritannien: Kontaktloses Bezahlen zunächst mit 20 Pfund-Begrenzung

Das mobile Bezahlsystem Apple Pay wird ab Juli in Großbritannien starten. Bereits jetzt wurde bekannt, dass viele Terminals zunächst auf ein Limit von 20 Pfund pro Bezahlvorgang beschränkt sein werden. Ab September soll die Beschränkung zwar leicht erhöht werden, jedoch müssen die Kunden ab einem höheren Wert eventuell zur normalen Bankkarte greifen. Ein Update der Terminals soll Abhilfe schaffen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Mac-Speicher: Ungenutzte Sprachen in OS X löschen

In OS X sind über 150 verschiedene Sprachen integriert, oftmals nutzt man jedoch nur eine, maximal zwei Sprachen. Die restlichen Codezeilen verweilen ungenutzt über die Jahre auf dem Mac und fressen dabei wichtigen Speicherplatz. Den könnt ihr euch aber zurückholen.

OS X Sprachen

Die ungenutzten Sprachen verschlingen hunderte Megabyte kostbaren Speicher. Mit der Hilfe nützlicher Software, wie etwa Monolingual, kann man einen Großteil der über 150 Sprachen in OS X löschen. Das Programm ist kostenlos als Download verfügbar und setzt in der aktuellen Variante mindestens OS X 10.10 (Yosemite) voraus. Auf der Entwicklerseite sind jedoch auch Versionen von Monolingual verfügbar, die ältere Systeme wie etwa Mavericks, Snow Leopard oder Tiger unterstützen. Bevor ihr mit der Reinigung der Festplatte von den ungenutzten Sprachen beginnt, solltet ihr jedoch wissen, dass diese nur wieder geholt werden können, wenn OS X neu installiert wird.

Installation

  • Download der .dmg Datei von der Website
  • Doppelklick auf die Datei im Download-Ordner um diese zu öffnen
  • Monolingual auswählen und in den Application Folder (Programme im Finder) kopieren
  • Monolingual im Application Folder ausfindig machen und per Doppelklick öffnen und installieren

Nach dem Öffnen der App erscheinen alle installierten Sprachen. Hier kann man dann aussuchen, welche Sprachen deinstalliert werden sollen. Das war es auch schon. Die Kollegen vom iDownload-Blog haben zusätzlich noch ein paar Tipps für Pro-Anwender parat. Unter anderem wird dabei auch gezeigt, wie man ungenutzte Adobe-Sprachen vom Mac deinstallieren kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Heute für 599 statt 799 Euro (Update)

Falls es für euch nicht immer komplette Neuware sein soll, gibt es heute bei eBay ein tolles Angebot für ein iPhone 6 mit 64 GB Speicher.

iOS 8 iPhone 6

Update am 25. Juni: Das Angebot wieder neu aufgelegt. Das iPhone 6 mit 64 GB Speicher gibt es in Gold, Silber und Spacegrau für 599 Euro, 20 Euro günstiger als beim letzten Deal. Es handelt sich um refurbished Geräte.

Der Online-Shop asgoodasnew ist euch vielleicht schon ein Begriff. Die Experten für gebrauchte und generalüberprüfte Waren verkaufen immer mal wieder günstige iPhones bei eBay. Heute gibt es ein echtes Spitzenmodell: Das iPhone 6 mit 64 GB Speicherplatz. Zur Auswahl stehen euch alle drei Farben. Der Neupreis bei Apple beträgt 799 Euro, auch der Preisvergleich fällt deutlich höher aus.

  • iPhone 6 mit 64 GB Speicher für 599 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 725 Euro

Bei dem Preis muss man natürlich Kompromisse eingehen: „Der technische Zustand des Artikels ist makellos. Das iPhone kann lediglich feine Gebrauchsspuren am Gehäuse und ganz vereinzelt am Display aufweisen. Der angebotene Artikel wird in einer hochwertigen asgoodasnew Verpackung ausgeliefert“, heißt es in der Beschreibung.

Warum dieses Angebot dennoch deutlich attraktiver ist als ein privater Kauf eines gebrauchten iPhones? asgoodasnew bietet 30 Tage Geld-zurück-Garantie, eine Gewährleistung über zwölf Monate und eine Bezahlung via PayPal inklusive Käuferschutz. Zudem, das würde aber auch bei einem privat verkauften iPhone 6 der Fall sein, gilt bis mindestens September Apples einjährige Garantie, die sich je nach dem ursprünglichen Kaufdatum des Geräts noch weiter nach hinten verschieben kann.

Für asgoodasnew sprechen zudem 99,5 Prozent positive Bewertungen bei insgesamt 72.000 Rezensionen. In meiner Familie haben wir vor einigen Wochen ein iPhone 5c gekauft, das nicht nur sehr günstig, sondern auch tadellos war. Daher kann ich die Angebote des Händlers wärmstens empfehlen. Und falls doch mal etwas sein sollte, schickt man das iPhone einfach zurück und bekommt sein Geld wieder.

Der Artikel iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Heute für 599 statt 799 Euro (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Starkes Absatzwachstum für zweites Quartal erwartet

In den letzten zwei Quartalen konnte Apple die iPhone-Verkaufszahlen aufgrund der Popularität der aktuellen Modellreihe deutlich steigern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Vorabversionen: Apple bringt zweite Beta von OS X 10.11, iOS 9 & watchOS 2

Obwohl die gestrige Ankündigung für die nächste Runde der Beta-Versionen nicht ganz gestimmt hat, war sie nicht gänzlich falsch. Erst gestern hieß es, dass die neuen Updates für Entwickler noch am Montag erscheinen werden. Damit lagen die Informationen um einen Tag daneben. Denn soeben hat Apple die zweite Runde an Testversionen für Entwickler zugänglich gemacht. Zur Verfügung steht die zweite Developer Preview von OS X 10.11 El Capitan, die zweite Beta für das kommende iOS 9 und die zweite...

Neue Vorabversionen: Apple bringt zweite Beta von OS X 10.11, iOS 9 & watchOS 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Messenger: Auch für Nicht-Mitglieder nutzbar

Facebook-Messenger

In einigen Ländern lässt sich der Facebook-Messenger bald auch ohne Login bei dem sozialen Netz nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

El Capitan: Google lädt zur großen Klettertour ein (Video)

El Capitan erlangte zuletzt Berühmtheit, weil Apple die neueste Version von Mac OS X so nennt.

Ausgerechnet die Jungs von Google Street View übernehmen jetzt den Job, uns El Capitan, die fast 1000 Meter hohe Felswand im Yosemite-Nationalpark, zu erklimmen. Eine clevere Werbeaktion für Google Maps.

El Capitan Google

“Street View in der Vertikalen” nennt Google die rasante Klettertour. Alle spektakurären Aufsteiger der Profi-Climber findet Ihr hier bei Google. Das Video der Klettertour hängen wir an. El Capitan selbst wandert im Herbst auf Euren Mac.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XXL-Werbeaktion: Apple platziert Beats 1 Werbung am Times Square

XXL-Werbeaktion: Apple platziert Beats 1 Werbung am Times Square auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nicht weiter verwunderlich, dass Global Player Apple extra für den Launch des Beats 1 Radio-Diensts eine XXL-Werbefläche am Times Square mietete. So ist die Werbung des neuen Dienstes auch am […]

Der Beitrag XXL-Werbeaktion: Apple platziert Beats 1 Werbung am Times Square erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download TaiG 2.1.1: iOS 8.3 Jailbreak Update mit Cydia 1.1.18!

Download TaiG 2.1.1: iOS 8.3 Jailbreak Update mit Cydia 1.1.18! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iOS 8.3 Jailbreak Update: TaiG 2.1 mit funktionierendem Cydia Substrate und Cydia 1.1.18 Update! Mit dem Download von TaiG 2.0, der ersten iOS 8.3 Jailbreak Version, war die Nutzung von […]

Der Beitrag Download TaiG 2.1.1: iOS 8.3 Jailbreak Update mit Cydia 1.1.18! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eiger, Mönch & Jungfrau // Iuna Tinta

Wer heute meine Tweets oder FB-Meldungen gelesen hat, hat ihn sicher schon gesehen. Der Druck von @iunaTinta. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Telefonieren mit dem Mac – so geht's

Apple hat zusammen mit den beiden Betriebssystemen iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite eine bahnbrechend neue Funktion eingeführt: Continuity. Continuity ist das Framework, das es den Nutzern ermöglicht, verschiedene Funktionen des einen Geräts auf einem anderen Gerät auszuführen oder fortzusetzen. Sie können mithilfe von Continuity beispielsweise einen Telefonanruf auf Ihrem Mac annehmen. Sie können auch jemanden von Ihrem Mac aus anrufen, wenn Sie möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Diese Befehle werden von Siri verstanden

super-siriMehr als ein Jahr nach der initialen HomeKit-Ankündigung Apples hat Cupertino erstmals eine Liste mit allen Sprach-Kommandos veröffentlicht, die zur Steuerung der kompatiblen Smart-Home-Geräte – etwa dem Elgato Eve-System oder den Philips HUE-Lampen – eingesetzt werden können. Teile des Siri-Vokabulars kennen wir zwar schon aus dem vergangenen Oktober – ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 1TB SSD (Samsung Pro 850), iPad Air 2 und iPhone 6 Zubehör, USB-Sticks und mehr

Auch der heutige Donnerstag bringt neue Amazon Blitzangebote. Amazon hat sich ein paar interessante Angebote rausgepickt, die der Online-Händler in den Mittelpunkt stellt. Ihr könnt bares Geld sparen. Dabei bedient sich Amazon am gesamten Produktportfolio und reduziert Artikel aus dem Bereich Technik & Elektronik, Heimwerken, Kinder, Freizeit, Sport etc.

amazon250615

Über den Tag verteilt könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 19:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights aus unserer Sicht sind 1TB SSD Samsung Pro 850 (10:00 Uhr), eine 480GB SSD (13:00 Uhr), 64GB USB-Stick (14:00 Uhr) und eine iPad-Tastatur (17:00 Uhr).

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

12:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur gesamten Übersicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Amnesia: The Dark Descent
(65)
19,99 € 4,99 € (1284 MB)
Penumbra: Collection
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (1068 MB)
Total War™: SHOGUN 2 - Fall of the Samurai Sammlung
Keine Bewertungen
39,99 € 9,99 € (19634 MB)
Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(54)
19,99 € 9,99 € (2066 MB)
Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(18)
19,99 € 9,99 € (2196 MB)
Icewind Dale: Enhanced Edition
(9)
19,99 € 9,99 € (2483 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(114)
19,99 € 6,99 € (596 MB)

RollerCoaster Tycoon 3

Journey of a Roach Journey of a Roach
Keine Bewertungen
16,99 € 4,99 € (326 MB)
Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(80)
19,99 € 4,99 € (10927 MB)
Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(95)
19,99 € 4,99 € (8786 MB)
LIMBO LIMBO
(480)
9,99 € 4,99 € (83 MB)
Moorhuhn Moorhuhn
(277)
1,99 € 0,99 € (9.2 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(19)
16,99 € 14,99 € (2121 MB)
Rochard Rochard
(64)
9,99 € 2,99 € (1001 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(135)
39,99 € 29,99 € (11703 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (9.2 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(26)
49,99 € 29,99 € (7691 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(103)
29,99 € 19,99 € (8169 MB)
The Inner World The Inner World
(13)
14,99 € 10,99 € (1234 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(5)
9,99 € 7,99 € (27 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(45)
29,99 € 19,99 € (6951 MB)

Produktivität

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(26)
119,99 € 69,99 € (576 MB)
My Net - Network Scanner My Net - Network Scanner
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (1.2 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(6)
19,99 € 0,99 € (1.9 MB)
Tonality Tonality
(64)
17,99 € 12,99 € (98 MB)
Speedy Speedy
(11)
19,99 € 4,99 € (1.9 MB)
ReadKit ReadKit
(165)
9,99 € 4,99 € (3.9 MB)
Dreamshot: Der Screenshot Shortcut
(10)
0,99 € Gratis (4 MB)
AfterShot Pro 2 AfterShot Pro 2
Keine Bewertungen
79,99 € 49,99 € (73 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
29,99 € 14,99 € (25 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(369)
19,99 € 12,99 € (11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash Player und Acrobat Reader: Neuen Sicherheitslücken bei Adobe-Software

flash-500Adobe macht mal wieder Negativschlagzeilen. Falls ihr den Flash Player auf eurem System installiert habt, solltet ihr dringend ein Update fahren. Zudem wurde eine größere Sicherheitslücke bei der Windows-Version des Acrobat Reader bekannt. Bezüglich des Flash Player rät Adobe dringend zu einem Update. Eine Schwachstelle bietet Angreifern ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankfurt am Main Nightflight

Kurz vor Sonnenuntergang waren wir für einen Filmautrag unterwegs über Frankfurt am Main. Eine nahenede Schlechtwetterfront veränderte die Lichtstimmung in wenigen Minuten dramatisch und plötzlich wirkten beleuchtete Straßen wie die pulsierenden Adern eines lebenden Organismus und die im Lichterglanz erstrahlende Skyline des Bankenviertels hatte fast schon etwas cineastisches an sich wie aus einem Batman-Trailer. Viel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test des neuen Kindle Paperwhite: Jetzt wirklich wie gedruckt

Kindle Paperwhite 2015

Vergangene Woche hat Amazon mit dem Kindle Paperwhite eine neue Version seines beliebtesten E-Book-Readers vorgestellt. Neben einer höheren Auflösung sind vor allem die Software-Updates interessant, hat c't im ersten ausführlichen Test herausgefunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 3.85 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tim Cook nimmt wieder an der Sun Valley Conference teil

Tim Cook wird auch in diesem Jahr an der Sun Valley Conference teilnehmen, einer Veranstaltung, auf der sich die 300 wichtigsten Vertreter großer Unternehmen sowie namhafte Journalisten und Autoren treffen. Auf der Konferenz, veranstaltet von der Investmentbank Allen & Co, finden Diskussionsrunden zu zahlreichen Bereichen aus Politik, Wirtschaft und anderen Themen statt. Als einer der wichtigst...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Messenger: Jetzt für die Apple Watch & mit neuer Bot-Funktion

Wir stellen euch Version 3.0 des Telegram Messengers vor.

telegramm

Gibt es Telegram-Nutzer in der appgefahren-Community? Ihr könnt euch über neue Funktionen und eine Anpassung für die Apple Watch freuen. Version 3.0 steht kostenfrei zum Download bereit. Der Telegram Messenger ist 33 MB groß und lokalisiert.

Der sichere Telegram Messenger (App Store-Link) aus Russland zeigt eingehende Nachrichten jetzt auch auf der Apple Watch an. Wer möchte kann diese mit vordefinierten Phrasen beantworten, Siri kann aber auch für ein Diktat behilflich sein. Die Umsetzung ist einfach und als gelungen zu bezeichnen und ähnelt stark der Nachrichten-App von Apple.

Bots erweitern Funktionsumfang enorm

Mit der neuen Bot-API, die für alle kostenlos zugänglich gemacht wird, kann man innerhalb von Chats hilfreiche Funktionen aufrufen. Entwickler können solche Bots programmieren und bereitstellen, so kann man unter anderem mit „/newpoll“ eine Umfrage starten oder mit „/get happy dog“ lustige Bilder von Hunden in den Chat einfügen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, das neue Feature befindet sich allerdings noch in der Beta-Phase.

Für iOS-Nutzer haben die Entwickler die Abteilung „Stickers“ aufgeräumt. Statt eine unendlich lange Liste anzubieten, gibt es ab sofort Tabs für eine deutlich bessere Übersicht. Allerdings mussten dafür die Emojis weichen, die jetzt nur noch per iOS-Tastatur eingefügt werden können. Außerdem zeigt die überarbeitete Suche jetzt auch Messenger-Nutzer an und nicht nur Inhalte aus Chats.

Der Telegram Messenger ist ein Gratis-Download für das iPhone, eine Android-Version ist zum Kommunizieren mit Freunden ebenfalls verfügbar. Nutzer, die kein Geld ausgeben möchten und WhatsApp den Rücken kehren wollen, greifen wohl zum Telegram Messenger, wir empfehlen allerdings lieber die aus der Schweiz stammende App Threema, die jedoch mit 1,99 Euro entlohnt werden muss.

Der Artikel Telegram Messenger: Jetzt für die Apple Watch & mit neuer Bot-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Monument Valley“-Erweiterung „Ida’s Dream“ jetzt kostenlos spielen

„Monument Valley“-Erweiterung „Ida’s Dream“ jetzt kostenlos spielen

Wie gestern bereits kurz angekündigt, bietet ustwo seit heute die Erweiterung „Ida’s Dream“ für sein herausragendes Monument Valley (AppStore) kostenlos zum Download an. Der Levelpack war im vergangenen November zur RED-Aktion als IAP angeboten worden, mit den Erlösen wurde der Kampf gegen AIDS unterstützt.

Gut ein halbes Jahr später können nun alle die damals 0,99€ teure Erweiterung für lau laden. Außerdem haben die Level eine grafische Überarbeitung erhalten und erstrahlen nicht mehr im roten Look der Anti-AIDS-Kampagne. Bedingung für den Download ist natürlich, dass ihr die 3,99€ teure Universal-App bereits auf eurem iPhone oder iPad installiert habt.

Das dürften aber wohl bereits viele von euch haben, denn Monument Valley (AppStore) gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Premium-Spielen im AppStore. Auch wir waren damals zum Release vor gut einem Jahr begeistert von dem surrealen Puzzle-Plattformer mit seinem einzigartigen Look und der tollen Atmosphäre sowie dem absolut spaßigem Gameplay, das im AppStore auf sehr gute 4,5 Sterne kommt. Wer Monument Valley (AppStore) noch nicht geladen hat, sollte dies unserer Meinung nach dringend nachholen – und bekommt nun auch noch etwas mehr Umfang fürs gleiche Geld…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 untersagt App-Scanning

ios9Um ihre Nutzer „besser kennenzulernen“ setzen Dritt-Anwendungen wie etwa der offizielle Client des Kurznachrichten-Dienstes Twitter schon seit geraumer Zeit auf das sogenannte App-Scanning. Dabei fragt Twitter die Verfügbarkeit bestimmter URLs auf eurem iPhone ab und notiert sich, welche Anwendungen auf die Anfrage reagieren. Ein Beispiel: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Hohe Verbreitungsrate wird erwartet

ios_9_release_date_rumours_800home_thumb800

Das neue Betriebssystem von Apple ist noch nicht einmal auf dem Markt, dennoch wird jetzt schon vorausgesagt, dass sich das neuen Betriebssystem sicherlich sehr schnell verbreiten wird. Experten sind der Meinung, dass alleine die Speicherplatz-Thematik für viele iPhone-Nutzer ein triftiger Grund sein wird, auf das neue Betriebssystem umzusteigen. iOS 8 belegt im Moment zwischen 4 und 5 GB auf einem herkömmlichen iPhone und das wird bei einem iPhone 5C mit 8 GB dann wirklich knapp. iOS 9 hingegen benötigt im Moment nur 1,3 GB an Speicherplatz und schaufelt damit sehr viel an Speichervolumen wieder frei.

Verteilung sehr schnell
iOS 8 hat sich in den letzten Monaten eher nur sehr schleppend verteilt, da doch eine nicht zu kleine Anzahl von Kunden lieber auf iOS 7 geblieben ist und dem neuen Betriebssystem nicht vertraut hat. Nun hat Apple viel Wert auf Sicherheit, Akkulaufzeit und Speicherplatz gelegt, um die Kunden davon überzeugen zu können, dass die neue Software wirklich etwas “Gutes” für ihr Smartphone oder Tablet ist. Wir können nur so viel sagen, dass die Software derzeit einen guten Eindruck macht und wir sicherlich sofort umsteigen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley: Erweiterung “Ida’s Dream” wird verschenkt

Das beliebte Spiel Monument Valley wartet heute mit einem Bonus für Euch auf.

Das Levelpack “Ida’s Dream”, eine Erweiterung der ursprünglichen Version, wird heute verschenkt. Normalerweise verlangen die Entwickler von usTwo für die zusätzlichen Level In-App 99 Cent.

Monument Valley neue Level

Wer die Bonus-Level noch nicht geladen hat, kann die kniffligen neuen Rätsel in “Ida’s Dream” jetzt kostenlos durchspielen. Das preisgekrönte Game Monument Valley gilt als eines der herausragenden Spiele im App Store. Der wunderschön animierte Puzzler wurde bisher rund 4 Millionen Mal geladen und von Apple mit dem begehrten Design Award ausgezeichnet.

Monument Valley Monument Valley
(2820)
3,99 € (universal, 262 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab morgen gibt’s die Apple Watch in der Schweiz zu kaufen

apple-watch-schweiz Ab morgen Freitag kann die Apple Watch auch in der Schweiz im Apple Online Store und im Apple Retail Store gekauft werden. Hier einen Überblick über alles was du wissen musst. Wann?
Apple hat gegenüber dem iPhoneBlog die Öffnungszeiten bestätigt. Die vier Apple Stores in der Schweiz öffnen um 09:00 Uhr ihre Tore. Beachte die geänderten Zeiten, hier online.
Besondere Öffnungszeiten:
25. Juni: 9:00 bis 18:00 Uhr
26. Juni: 9:00 bis 20:00 Uhr
apple-watches2 Welche Modelle
Es werden alle Varianten verfügbar sein. Die Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition. Jede Apple Watch ist in zwei Grössen erhältlich, 38mm und 42mm. Hiermit ist die Höhe der Watch gemeint. Das grössere Modell ist rund 2 Millimeter breiter und 13 Gramm „schwerer“. Weitere Details zu den Modellen gibt’s über den obigen Link der jeweiligen Apple Watch.
Wichtig zu wissen: alle Apple Watch Modelle sind technisch auf dem selben Stand. Die Apple Watch hat über dem Display Saphirglas, die Apple Watch Sport Ion‑X Glas. Beide Gläser sind qualitativ hochwertig, das Ion-X Glas der Apple Watch fanden einige Tester aus den USA sogar einen tick besser. Bist du dir nicht sicher, ob es  das 38mm- oder das 42mm-Modell sein soll? Hier und hier findest du Schablonen um dir die Apple Watch auszudrucken. Die genaue Grösse zeigt Apple auch in der Apple Store-App. So funktioniert’s. Und es gibt noch den AppleWatchFinder, der zeigt dir jedes Modell auf dem Bildschirm an. Du kannst einen Termn im Apple Store vereinbaren und dir die einzelnen Modelle anprobieren und zeigen lassen. Preise
Apple wird die Preise am Freitag morgen publizieren. Noch ist unklar ob man sich an den deutschen Preisen orientieren kann. Dort ist der Unterschied vom 38mm zum 42mm Modell mit 50€ angegeben. Die Apple Watch Edition hat eine andere Preisstufe. Verfügbarkeit
Wer online bestellt, dies ist ab Freitag morgen über die Apple Store-App möglich, erhält die Apple Watch Portofrei geliefert. Ebenfalls kannst du in der Apple Store-App ene Watch reservieren und diese dann zum vereinbarten Zeitpunkt im Store abholen. Infos dazu gibts auf apple.com/chde/retail. Ob alle Modelle in genügender Anzahl in den Apple Stores verfügbar sind, ist schwer zu sagen. Voraussetzungen
Mindestens ein iPhone 5 wird vorausgesetzt. Die Akku-Frage
Ja, der Akku der Apple Watch hält einen Tag durch. Am Abend muss die Watch dann mit Strom versorgt werden. Ich habe es getestet. Test
Über mehrere Tag habe ich die Apple Watch getestet. Unten findest du die Verlinkung zu den einzelnen Artikeln. Original article: Ab morgen gibt’s die Apple Watch in der Schweiz zu kaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RESCUE: Heroes in Action jetzt auch für iPhone und iPad

rescue-heroes-in-actionTatü-Tata, die Feuerwehr ist da. RESCUE: Heroes in Action, eine Feuerwehr-Simulation, die bislang für PC und Mac verfügbar war, hat ihren Weg auf iPhone und iPad gefunden. Das Spiel ist jetzt im App Store zu haben. Damit könnt ihr den Alltag eines Feuerwehrmanns kennenlernen.

RESCUE: Heroes in Action ist schon seit einer Weile für PC und Mac zu haben. Nun habt ihr die Möglichkeit, spannende Abenteuer eines Feuerwehrmanns auch auf iPhone und iPad zu erleben und damit zu einem Helden des Alltags zu werden. RESCUE: Heroes in Action zeichnet sich durch ein leicht zu erlernendes Gameplay aus. Ihr könnt aus verschiedenen Anzügen und Fahrzeugen für eure Feuerwehrleute wählen, sodass ihr für jeden Einsatz passend gerüstet seid und optimal helfen könnt. Die Missionen bestehen dabei aus realistischen Szenarien, beispielsweise aus einer Notlandung eines Flugzeugs, einer Gasexplosion, ein Autounfall oder ein Brand in einer Ölraffinerie.

rescue-heroes-in-action-1

Die Steuerung der Feuerwehrleute und ihrer Fahrzeuge ist dabei innovativ und dennoch einfach. Jeder Feuerwehrmann hat eine eigene Biografie, sodass man sich gut in ihn hineinversetzen kann. Das Spiel bietet eine Mischung aus Simulation und Strategie. Wenn man Missionen erfüllt, lassen sich Upgrades freispielen, etwa größere Tanks, erhöhte Wasserlöschkraft, bessere Motoren, erhöhte Reichweite oder eine bessere Haltbarkeit der Anzüge, was insgesamt die Effizienz eurer Mannschaft verbessert. Per In-App-Käufe lassen sich diese Upgrades bei Bedarf beschleunigen.

Entwickelt wurde RESCUE: Heroes in Action von Fragment Production Ltd., die unter Genre-Fans schon für ihr Spiel RESCUE 2: Everyday Heroes bekannt sind. RESCUE: Heroes in Action ist neben iOS auch für Android und Windows Phone erhältlich.

Das Spiel ist in der iOS-Version für 2,99 Euro im App Store zu haben und 283 MB groß. Es wurde in diverse Sprachen übersetzt, darunter auch Deutsch. Um es spielen zu können, ist ein iPhone 5 (oder neuer), iPad 3 (oder neuer) bzw. iPad mini 2 (oder neuer) mit iOS 8.0 oder neuer erforderlich. Das Game wurde als Universal-App entwickelt und ist demzufolge an das iPad angepasst. Des Weiteren wurde es für die Bildschirme des iPhone 5, 6 und 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RESCUE Heroes in Action: PC-Hit jetzt für iOS (Video)

ANZEIGE – Mit RESCUE: Heroes in Action ist endlich eine iOS-Version der vom PC her bekannten RESCUE-Reihe erschienen.


Die speziell für Smartphones und Tablets entwickelte Feuerwehr-Strategie-Simulation erweist sich als extrem abwechslungsreich: Ihr befehligt die Feuerwehr in einer Großstadt bei Einsätzen, die auf einer großen Karte mit drei Gebieten (Vorstadt, Innenstadt, Industrieviertel) stattfinden. Je mehr Teile der Karte durchs effiziente Löschen freigeschaltet werden, desto mehr Aufgaben warten auf Euch. Eine herausfordernde Aufgabe mit hohem Unterhaltungswert:

Rescue FeuerwehrmannAnfangs kümmert Ihr Euch nur um ein paar kleinere Brände mit wenigen Verletzten. Nach und nach werden Eure Aufgaben aber immer komplexer und anspruchsvoller.

Gesteuert wird intuitiv aus der Vogelperspektive. Mit dem Finger zeichnet Ihr einen Weg, dem Fahrzeuge oder einzelne Feuerwehrleute folgen, um zum Einsatzort zu gelangen.

Befinden sich die Brandbekämpfer in der Nähe des Wagens, können sie den Schlauch verwenden, mit dem sich auch größere Brandherde löschen lassen. Ansonsten kann auf den Feuerlöscher zurückgegriffen werden, der aber nicht so einfach mit den Flammen fertig wird.

Rescue Screen

Ein echter Feuerwehrmann muss natürlich auch Verletzte retten. Die Brandopfer müssen geborgen und zum Rettungswagen getragen werden.

Aber, aufgepasst: Die Feuerwehrleute sind nicht immun gegen das Feuer und können selbst zu Opfern der Flammen werden, wenn Ihr nicht aufpasst.

RESCUE: Heroes in Action ist eine optisch hervorragend gelungene Strategie-Simulation, die mit stundenlangem Spielspaß, vielen verschiedenen Missionen und spannenden Herausforderungen punktet.

Der PC-Hit im modernen Gewand in einer speziell für mobile Geräte entwickelten Version: Feuer frei für beste Unterhaltung! Ein Pflicht-Download für Freunde des Genres.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Die 14 besten Apps für die Apple Watch

Zum Verkaufsstart der Apple Watch waren direkt viele Apps verfügbar. Diverse Entwickler mussten allerdings arbeiten, ohne je eine Apple Watch in Händen gehalten zu haben und so sind zahlreiche Apps eher als Beta-Versionen anzusehen und im Zweifelsfall weniger gut gelungen. Andere Apps sind das genaue Gegenteil: Sie wirken vom Start weg sehr gut durchdacht und umgesetzt. Wir zeigen, welche Apps sich wirklich lohnen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Physik-Puzzle „Fort Meow“ für iPad: Katzen können ganz schön aufdringlich sein

Ein kleines, rothaariges Mädchen möchte doch eigentlich nur in Ruhe auf dem Dachboden ihrer Großeltern in den Memoiren ihres Opas lesen. Doch zahllose Katzen suchen ihre Nähe und lenken sie immer und immer wieder ab von dem spannenden Buch.

Also beschließt das kleine Mädchen, übrigens „Held“ im heute neu erschienenen iPad-Spiel Fort Meow (AppStore), sich eine kleine Festung aus all dem Krimskrams zu bauen, der auf dem Dachboden so herumliegt. Zwei alte Sessel links und rechts positioniert, darüber eine verstaubte Matratze – das sollte doch als Versteck vor den Katzen reichen…
Fort Meow iPhone iPad
Tut es auch, aber nicht lange. Denn von Level zu Level kommen mehr und mehr Katzen, die zudem auch noch stärker und schwerer werden, von links und rechts auf das kleine Mädchen eingeflogen. Also muss auch die Verteidigung ausgebaut werden, wofür ihr nach und nach neue Gegenstände im Haus zusammensuchen und auf den Dachboden wuchten könnt. Sie bieten mehr Möglichkeiten zum Bau eures Forts und mehr Schutz vor den pelzigen Plagegeistern.
Fort Meow iPhone iPad
Allerdings könnt ihr nicht alle Bauteile auf einmal und unbegrenzt benutzen, sondern seid in euren Ressourcen limitiert. Daher solltet ihr klug kombinieren und bauen und auch auf die speziellen Eigenschaften der einzelnen Gegenstände eingehen und diese sinnvoll berücksichtigen. Der Bau funktioniert übrigens sehr einfach und intuitiv, in dem ihr einfach die Bauteile unten aus der Leiste, in der sie aufgelistet sind, nach oben zieht und dann um das Mädchen herum richtig ausrichtet.
Fort Meow iPhone iPad
Jede angeflogene Katze schadet dann nach dem Levelstart eurer Festung. So lange sie aber bis zur letzten Katze soweit hält, dass das Mädchen in Ruhe in ihrem Buch schmökern kann, ist alles in Ordnung. Landet hingegen eine der Katzen auf ihrem Schoß, ist ein Level gescheitert und muss neu begonnen werden.
Fort Meow iPhone iPad
Wer gerne Physik-Puzzle spielt und Dinge errichtet, findet mit Fort Meow (AppStore) einen gelungenen Genre-Vertreter neu im AppStore vor, der IAP-frei für 3,99€ erworben werden kann. Allerdings müsst ihr ein iPad euer Eigen nennen, da das nur in englischer Sprache spielbare Fort Meow (AppStore) nicht für iPhone verfügbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Privatsphäre-Offensive: Kein Zugriff auf installierte Apps für Werber

Apples neuste Auswüchse der medienwirksamen Privatsphäre-Offensive schränken die Freiheiten der Werbetreibenden auf iOS deutlich ein. Insbesondere Giganten, wie Facebook und Twitter haben bis dato die von euch bereits auf dem iPhone oder iPad installierten Apps ausgeguckt. Anhand dieser Daten konnten die Netzwerke eure Vorlieben und auch euren Zahlungswillen für mobile Software ermitteln.

Wer beispielsweise gerne kostenpflichtige Premium-Spiele geladen hat, bekam vornehmlich auch diese Art von Apps als Werbung angezeigt.

Doch in iOS 9 ist damit Schluss. The Information berichtet, dass in der neuen Ausgabe der Software dieser Zugriff gesperrt wird.

But now Apple is quietly moving to prevent app developers from accessing that app-download data for ad targeting purposes as part of its attempt to appear more privacy-friendly.

Das Kapitel Privatsphäre ist bei Apple noch lange nicht geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger bald ohne Konto nutzbar

In einem überraschenden Schritt hat das weltweit größte Social Network Facebook die Abhängigkeit des hauseigenen Messenger-Dienstes vom Facebook-Konto teilweise ausgehoben. Statt mit einem Facebook-Konto können sich Messenger-Nutzer in ausgesuchten Ländern ab sofort auch einfach über die Telefonnummer des Smartphones registrieren . Nach der Trennung des Messengers von der Facebook-App im vergan...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline: Textbasiertes Spiel für iPhone, iPad & Apple Watch jetzt auf Deutsch

Das Spiel Lifeline ist per Update nun auch in deutscher Sprache verfügbar.

Lifeline

Das wirklich großartig gemachte Lifeline (App Store-Link) ist seit wenigen Tagen endlich auch in deutscher Sprache verfügbar und rückt somit sicherlich wieder in den Fokus einiger appgefahren-Leser. Das Spiel hat sich in den Charts festgesetzt und wird im Schnitt mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet. Lifeline ist 20,3 MB groß, erfordert mindestens iOS 8 und kostet 2,99 Euro.

Selbst beschreiben die Entwickler ihr Spiel „interaktive Geschichte, die über einen Verlauf von mehreren Tagen erzählt wird“. Dabei spielt der Protagonist Taylor eine große Rolle, den man mit wichtigen Entscheidungen unterstützt und der sich, sofern es der Nutzer erlaubt, per Push-Mitteilung auf iOS-Gerät oder der Apple Watch meldet. Zu Beginn weiß man über die ominöse Hauptfigur des Spiels, Taylor, mehr oder weniger nichts – bis auf die Tatsache, dass er ein Astronaut auf dem Raumschiff Varia war, das auf einem fremden Mond abgestürzt ist.

Kommunikation ist in Lifeline sehr wichtig

Mit Hilfe von investigativen Fragen findet der Spieler nach und nach mehr heraus und kann den Verlauf der Geschichte durch entsprechende Antworten beeinflussen. Bedingt durch die Tatsache, dass sich der Plot der Story in Echtzeit entfaltet, kann es beizeiten auch sein, dass man die eine oder andere Stunde warten muss, bis Taylor sich wieder meldet. Aus diesem Grund ist es auf jeden Fall hilfreich, die Push-Benachrichtigungen für das Spiel zu aktivieren, um bei eingehenden Fragen oder Messages des Protagonisten antworten zu können.

Auch wenn Lifeline im Grunde genommen aus nichts mehr als einer textbasierten Unterhaltung mit vorgegebenen Antworten seitens des Spielers besteht, zieht einen das Schicksal des überlebenden Astronauten sofort in seinen Bann. Viele Spieler berichten insbesondere auf der Apple Watch von einem sehr realistischen Spiele-Erlebnis – gerade so, als würde man wirklich Nachrichten mit einem Astronauten über einen futuristischen Transmitter austauschen. Aber auch Pebble-Nutzer können die Nachrichten Taylors auf ihrer Armbanduhr empfangen – nur eben nicht direkt antworten. Auch ohne Smartwatch ist Lifeline ein fesselndes Text-Abenteuer, das schnell Entscheidungen über Leben oder Tod einfordert, das jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar ist.

Für weitere Hintergrundinformationen verweisen wir auf das Interview mit Mars Jokela, Leiter Game Design, das direkt bei den Entwicklern abgerufen werden kann.

Lifeline im Video

Der Artikel Lifeline: Textbasiertes Spiel für iPhone, iPad & Apple Watch jetzt auf Deutsch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt Beats 1 am Time Square

Die Tage sind gezählt. In fünf Tagen bringt Apple seinen neuen Musik-Streaming-Dienst Apple Music an den Start. Dieser beinhaltet nicht nur den Streaming-Zugriff auf auf den iTunes Store, sondern auch Beats 1. Bei Beats 1 handelt es sich um einen Radiosender, der 24 Stunden 7 Tage die Woche sendet. Einflussreicher DJs wie Zane Lowe in Los Angeles, Ebro Darden in New York und Julie Adenuga in London nehmen Einfluss auf das Programm.

beats1

Apple bewirbt Beats 1

Kurz vor dem Start von Apple Music und Beats 1 dreht Apple an den letzten Stellschrauben. Erst gestern wurde bekannt, dass sich Apple mit über 20.000 Indie-Labels einigen konnte.

Im Hinblick auf den Start am 30. Juni rührt Apple nun die Werbetrommel. Apple tritt mit Apple Music in Konkurrenz zu Spotify, Rdio, Napster, Pandora und Co. und startet die passende Werbekampagne. Am stark frequentierten New Yorker Time Square hat der Hersteller einen riesigen Werbebanner geschaltet, um Beats 1 zu bewerben. Der Banner ist recht schlicht gehalten. Es heißt „Worldwide. Always on. Beats 1. 6.30.2015“

Am 30. Juni startet Apple Music in über 100 Ländern. Zum Preis von 9,99 Euro (Einzelmitgliedschaft) bzw. 14,99 Euro (Familienmitgliedschaft mit bis zu 6 Mitgliedern) könnt ihr Apple Music nutzen. Alle Anwender können eine dreimonatige, kostenlose Testmitgliedschaft nutzen, um den Musik-Streaming-Dienst auszuprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Bezahlfunktionen lassen sich leicht aushebeln

In-App-Bezahlfunktionen lassen sich leicht austricksen

Gerade in mobilen Spielen auf dem Smartphone sind Bezahlfunktionen in einer App ein beliebter Bestandteil vieler Entwickler. Jedoch lassen sich die Implementierungen leicht umgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iPad mini Hülle, Anker Case und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

Transcend StoreJet Festplatte 2 TB (hier)
smartLAB Bluetooth-Herzfrequenzgürtel (hier)

ab 10 Uhr

Transcend Micro SD Karte 32 GB (hier)
Wicked Chili Dual USB Kfz-Adapter (hier)
USB Schnell-Lade-Adapter (hier)
Canton Starter Pack Docking-Station (hier)

ab 11 Uhr

SanDisk 64GB SD-Karte (hier)
Speedlink Tunez In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 12 Uhr

Com-Pad Powerbank 3000 mAh (hier)

ab 13 Uhr

AmazonBasics Bluetooth Mini-Lautsprecher (hier)
Wicked Chili Dual Sportarmband für iPhone 6 (hier)

Trust ipad mini huelle

ab 14 Uhr

Transcend JetFlash 64GB USB-Stick (hier)
Trust iPad Mini Schutzhülle mit Tastatur (Foto/hier)

ab 17 Uhr

Anker abnehmbares Tastatur-Case für iPad Air (hier)

ab 18 Uhr

Wicked Chili USB-Netzteil (hier)
Jabra Revo Bluetooth-On-Ear-Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Apple schaltet große Plakate

Am kommenden Dienst geht nicht nur Apples größtes neues Musikprojekt seit mehr als einem Jahrzehnt an den Start, gleichzeitig nimmt auch der neue Internet-Radiosender Beats 1 den Betrieb auf. Zwar gibt es via Apple Music fast 30 verschiedene Radiosender, lediglich Beats 1 sendet jedoch rund um die Uhr live - und erstellt das Programm zudem nicht automatisiert per Algorithmus. Apples Werbekampag...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monument Valley verschenkt Erweiterung Ida’s Dream

Fans von Monument Valley können sich jetzt über ein Geschenk freuen. Das Level-Paket Ida’s Dream steht jetzt kostenfrei zum Download bereit.

Monument Valley idas dream

Monument Valley (App Store-Link) ist eine bildschöne Entdeckungsreise auf iPhone und iPad. Damals hatten sich die Entwickler der RED-Kampagne von Apple angeschlossen und boten die Erweiterung Ida’s Dream zum Guten Zweck an. Wer die Aktion verpasst hat, kann die RED-Level jetzt kostenlos spielen, auch wenn Ida nicht mehr rot, sondern weiß ist.

Die Erweiterung ist wirklich für jeden kostenlos, nicht nur für Käufer, die die AIDS-Stiftung damals mit 99 Cent unterstützt haben. Klar, Käufer sind jetzt wohl ein wenig enttäuscht, konnten die Level aber schon neun Monate früher spielen und haben noch eine gemeinnützige Organisation unterstützt.

Monument Valley bietet Ida’s Dream kostenlos an

Monument Valley konnte auf allen Plattformen bisher über 4 Millionen Downloads verzeichnen. Die iOS-Version wurde von Apple sehr oft hervorgehoben, insgesamt beläuft sich der Umsatz auf über 10 Millionen US-Dollar. Wer die kostenlose Erweiterung spielen möchte, muss natürlich im Besitz des aktuell 3,99 Euro teuren Spiels sein. Was euch sonst so erwartet fassen wir kurz zusammen, abschließend findet ihr den Trailer zu Ida’s Dream.

Das vorherrschende Ziel von Monument Valley ist es, die kleine Ida, eine stumme Prinzessin, durch die Umgebungen zu bewegen und sie zum Ziel des jeweiligen Levels zu navigieren. Die einzelnen Level bestehen aus turmartigen Gebilden, die sich einfach manipulieren lassen. Einige Elemente können verschoben, andere wiederum über eine Kurbel gedreht werden. Aber auch einstürzende Blöcke gibt es, ebenso wie zu drückende Buttons, die spezielle Aktionen auslösen. Oft sind sie es, die euch den entscheidenden Hinweis geben, wie das jeweilige Level zu bestehen ist.

Lesenswerte Artikel zu Monument Valley

Der Artikel Monument Valley verschenkt Erweiterung Ida’s Dream erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piloteer: fliegen kann so schön sein – und so schwer…

Indie-Entwickler Whitaker Trebella, bereits bekannt für Polymer, Pivvot (AppStore) und die Musik aus einigen iOS-Spielehits, hat heute sein neues Spiel Piloteer (AppStore) veröffentlicht. Im Tausch gegen 2,99€ kann die Universal-App aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads geladen werden.
Piloteer iPhone iPad
Im Spiel erlebt der Jetpack sein Revival. Denn in 3 wunderschönen 2D-Umgebungen steuert ihr eine kleine Figur mit einem Jetpack auf dem Rücken und müsst mit ihr schwierige Missionen erfüllen. Zwar klingen diese anfangs gar nicht so schwer, z.B. lande auf der nächsten Bank, doch das Fliegen mit einem Jetpack ist wahrlich nicht so einfach und macht damit das Erfüllen der Aufgaben zu einem fortlaufenden Try-and-Error-Prozess…
Piloteer iPhone iPad
Die Steuerung erfolgt über die Bildschirmberührung in der linken und rechten, unteren Displayecke. Berührt ihr beide Seiten zeitgleich, fliegt ihr mit eurem Jetpack schnurstracks nach oben. Lasst ihr eine Seite los oder drückt nur eine Seite, fliegt ihr entsprechend in eine Richtung – und landet schnell auf dem Boden der Realität, und zwar mit dem Kopf. Neustart! Es ist ein gekonntes Zusammenspiel beider Finger nötig, um mit ordentlich Übung einigermaßen gekonnt durch die Lüfte zu schweben.
Piloteer iPhone iPad
Um die ersten Missionen erfolgreich zu gestalten, mussten wir bereits unzählige Bruchlandungen hinnehmen und immer und immer wieder den Neustart-Button drücken. Wer also schnell von einem Spiel frustriert ist, der sollte die Finger von Piloteer (AppStore) lassen. Wer jedoch richtig Freude hat, sich in einem Spiel festzubeißen und eine Herausforderung nach der anderen anzunehmen, der sollte sich dieses physikbasierte Abenteuer nicht entgehen lassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Werbefirmen sehen Eure installierten Apps nicht mehr

Apple bietet unter iOS 9 noch mehr Sicherheit für Eure Daten als angenommen.

Werbefirmen sowie Unternehmen wie Facebook und Twitter können unter iOS 9 nicht mehr sehen, welche Apps Ihr auf Eurem Gerät installiert habt. Das geht aus einem Bericht von TheInformation hervor.

iOS 9 Sicherheit

Konkret heißt das: Unter iOS 8 ist es Werbetreibenden noch möglich, zu sehen, welche Apps Ihr auf Euer iPhone oder iPad runtergeladen habt. Aufgrund dieser Daten können die Firmen dann ihre Werbung so anpassen, dass sie perfekt zu Euren Vorlieben passt bzw. sie bieten Euch Apps zum Download an, die Euren vorhandenen Apps ähneln.

Apple wird das mit iOS 9 unterbinden. Diese Maßnahme reiht sich in andere Sicherheitsmechanismen ein, die iOS 9 bieten wird. So können beispielsweise neue Siri- und Such-Funktionen unter iOS 9 komplett anonym genutzt werden, sie sind nicht mit Eurer Apple-ID verknüpft.

iOS 9 erscheint für alle User “im Herbst”, geht also von Mitte September aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RESCUE: Heroes in Action – rondomedias Feuerwehr-Simulation für Smartphones & Tablets!

Jetzt kommen die Lebensretter! Auf dem iPhone, dem iPad, den mobilen Android-Geräten und sogar auf den Windows Phone Smartphones. Der beliebte PC- und Mac-Klassiker von rondomedia steht damit endlich auch in einer speziell für mobile Geräte entwickelten Version zur Verfügung und macht die Anwender in jeder Pause zu heldenhaften Feuerwehrmännern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 0,2 Cent pro Lied für Künstler während der Probephase

Bislang kündigte Apple nur an, dass Künstler nun auch während der kostenlosen Testphase von Apple Music Zahlungen erhalten. Gestern wurde durch ein Memo bekannt, dass die Zahlung auf Pro-Song-Basis erfolgt - jetzt sickerten auch exakte Zahlen durch. Für jeden abgespielten Titel entrichtet Apple demnach 0,2 Cent, zusätzlich geht eine "kleinere Zahlung" direkt an die Rechteinhaber. Der New York T...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locafox – Finde Produkte & Angebote in deiner Nähe | Berlin

+++ Locafox – Online finden. Im Geschäft kaufen. +++

Locafox ist deine kostenlose Shopping-App für lokale Einkaufserlebnisse! Mit Locafox findest du, egal ob zu Hause oder unterwegs, schnell dein Wunschprodukt in deiner Umgebung. Zum Start zeigen wir dir als lokaler Marktplatz hunderte Geschäfte in Berlin, die Elektronikartikel verkaufen – von Tablets, Smartphones und Notebooks über Haushaltsgeräte bis zu Kameras und vielem mehr. Mit dabei sind neben Media Markt, Atelco und Euronics viele weitere Händler mit hunderten Ladengeschäften in der Hauptstadt. Einfach Standort eingeben, Produkt online finden und im Geschäft kaufen!

Probier es jetzt aus und erlebe das Shopping der Zukunft! Demnächst auch mit vielen neuen Sortimenten und in weiteren Städten und Regionen.
_______________

Das bietet Locafox dir:

√ Finde Produkte, die in Geschäften in deiner Nähe verfügbar sind
√ Vergleiche tausende Angebote nach aktuellem Preis und der Entfernung zum Händler
√ Standortbasierte Produktsuche (Standort einstellbar oder über GPS)
√ Sieh auf einen Blick, in welchen Geschäften dein Produkt verfügbar ist
√ Direkte Reservierung deines Wunschproduktes in der App
√ Detaillierte Store-Informationen (z.B. Öffnungszeiten, Telefonnummer etc.)
√ Routenberechnung zu einem Geschäft deiner Wahl
_______________

Eine Auswahl unserer Partner bei Locafox:

» Media Markt
» Saturn
» MediMax
» Conrad
» Atelco
» Gravis
» Cyberport
» Karstadt
» Galeria Kaufhof

und viele weitere lokale Einzelhändler.
_______________

Was noch kommt?

Für die nächsten Updates stehen spannende neue Funktionen und Verbesserungen auf dem Plan:

• Verbesserte Filter helfen dir dabei, das für dich passende Produkt noch schneller zu finden. Wähle, welche Features dir wichtig sind, und wir zeigen dir entsprechende Angebote.
• Auf unseren Shop-Seiten kannst du im Sortiment deines Lieblingshändlers stöbern.
• Gefällt dir Locafox? In Zukunft wird es über eingebaute Sharing-Optionen möglich sein, dein Einkaufserlebnis mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Co. zu teilen.

WP-Appbox: Locafox – Finde Produkte & Angebote in deiner Nähe | Berlin (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Auch Verträge mit Indie-Labels wurden geschlossen

apple-music

Nachdem Apple die kostenlose Probezeit der Apple-Kunden nun auch vergütet, haben sich große und vor allem namhafte Indie-Studios dazu entschlossen, auch ein Teil von Apple-Music zu werden. Anscheinend soll Apple nun auch das Studio “Merlin” dazu gebracht haben, in den Verbund rund um Apple-Music einzusteigen. Dies dürfte bedeuten, dass rund 20.000 Bands und Künstler zu Apple Music wechseln werden. Spotify und auch andere Anbieter haben zwar auch ähnliche Deals, dennoch soll das Angebot auf Apple Music nochmals deutlich größer sein als bei der Konkurrenz.

Apple ist die beste Alternative
Bislang hat Apple noch kein einziges Abo verkauft und die Musik-Labels haben wahrscheinlich noch keinen Cent von Apple gesehen. Dennoch kann man jetzt schon davon ausgehen, dass Apple Music zum erfolgreichsten Dienst in diesem Bereich wird. Gründe dafür gibt es sicherlich sehr viele: Apple hat hunderte Millionen an iTunes-Kunden und kann den Dienst in bis zu 100 Ländern gleichzeitig anbieten. Davon kann die Konkurrenz vielfach leider nur träumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Die Einschläge kommen näher

Am kommenden Dienstag geht Apples neuer Musikstreaming-Dienst Apple Music ans Netz und die Vorbereitungen laufen weiter auf Hochtouren. Nach der eher negativen Publicity durch das Bekanntwerden das Apple während der dreimonatigen Probephase eigentlich keine Abgaben an die Künstler zahlen wollte, dem anschließenden offenen Brief zu dem Thema von Taylor Swift und das darauf folgende Einknicken von Apple, konnte Cupertino nun offenbar weitere wichtige Verträge schließen. Während die großen Labels ohnehin bereits an Bord waren, sollen nun auch Übereinkommen sowohl mit Merlin als auch der Beggars Group erzielt worden sein. Dies ist insofern wichtig, als dass beispielsweise Merlin über 20.000 kleinere Labels und Distributoren weltweit vertritt. Damit gehören nun unter anderem auch Radiohead oder Adele zu Apples Streaming-Angebot.

In Sachen Vergütung wird Apple den Künstlern während der angesprochenen Probephase allerdings nicht denselben Satz zahlen, wie während der regulären Abos. Während Cupertino 71% der Einnahmen aus den Abonnement an die Musikindustrie weitergibt, sollen es einem Bericht der New York Times zufolge während der drei Probemonate für jeden abgespielten Titel 0,2 Cent sein. Darüber hinaus geht ein weiterer "kleiner Betrag" direkt an die Rechteinhaber. Damit liegt Apple ungefähr auf Augenhöhe mit seinen Konkurrenten. Zum Vergleich: Spotify zahlt den Künstlern in seinem werbefinanzierten, kostenlosen Tarif zwischen 0,15 und 0,25 Cent pro gestreamten Titel.

Unterdessen bewirbt Apple seinen neuen Dienst inzwischen auch öffentlich sehr offensiv. So tauchte inzwischen am New Yorker Times Square eine große Werbefläche eine großflächige Werbung für den Radiosender Beats1 auf, die bemerkenswerterweise komplett auf die Erwähnung von Apple oder des Apple Logos verzichtet. Beats1-DJ Zane Lowe hat das unten zu sehende Bild der Werbung auf Twitter veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarUnity: Opel startet neues Carsharing-Angebot für Privatautos

Der Autohersteller Opel hat mit CarUnity ein neues Carsharing-Angebot gestartet.

carunity

Der wohl beliebteste Carsharing-Anbieter ist DriveNow. Doch auch Car2go von Mercedes und Flinkster von der Deutschen Bahn zählen zu Diensten, die gerne in Anspruch genommen werden. Jetzt möchte auch Opel in diesem Segment mitmischen, wählt dafür aber einen anderen Ansatz.

Per iOS- und Android-App können Fahrzeuge aufgespürt werden. Allerdings habt ihr nicht Zugriff auf eine bereitgestellt Fahrzeugflotte, sondern könnt auf Privatautos zugreifen, die von anderen Nutzern bereitgestellt werden. Damit zum Start keine Flaute herrscht, arbeitet der Konzern schon mit fünf großen Opel-Autohäusern zusammen, um so zumindest im Rhein-Main-Gebiet ein gutes Angebot anbieten zu können.

Der große Vorteil von CarUnity: Das Angebot beschränkt sich nicht nur auf ausgewählte Großstädte, sondern wird bundesweit angeboten. Mitmachen kann jeder, nicht nur Opel-Fahrer. Da das Vermieten von Privatfahrzeugen durch versicherungstechnische Gründe verboten ist, gibt es eine zusätzliche Versicherung durch R+V für Haftpflicht und Vollkasko mit 500 Euro Selbstbeteiligung.

CarUnity: Mit iOS- und Android-App

Per App kann man ein Übergabeprotokoll anfertigen und den Vorgang per PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Der CarBieter, also die Person, die ihr Auto zur Verfügung stellt, muss bei Übergabe prüfen, ob der CarMieter schon mindestens drei Jahre eine gültige Fahrerlaubnis hat. Der CarMieter zahlt den Sprit und muss das Fahrzeug wieder mit gleicher Tankfüllung abgeben und bezahlt den Sprit direkt beim Anbieter.

Jan Wergin, der für die Umsetzung verantwortlich ist, ist der Meinung, dass man mit CarUnity auch eine deutlich jüngere Zielgruppe anspricht, da man so sein Auto einfacher finanzieren kann. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Dienst durchsetzt. In Großstädten sehe ich da kein Problem, in kleinen Städten und auf dem Land ist ein Mietfahrzeug wohl deutlich schlechter aufzufinden – man möchte ja nicht erst fünf Kilometer zum Anbieter fahren/laufen, um dann entspannt mit dem Auto reisen zu können.

So funktioniert CarUnity

Der Artikel CarUnity: Opel startet neues Carsharing-Angebot für Privatautos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.6.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Deluxe Moon Pro Deluxe Moon Pro
(26)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 52 MB)
Geofency Zeiterfassung - Die automatische ortsbasierte Stempeluhr! Geofency Zeiterfassung - Die automatische ortsbasierte Stempeluhr!
(1013)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.4 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(44)
2,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Lingvo Dictionaries: Deutsch ‹-› Englisch, Französisch, ...
(122)
5,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Cloud Outliner: Outline-Anwendung mit Evernote-Verknüpfung
(76)
4,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)

Musik

Capo touch - Slow down and detect chords in your music Capo touch - Slow down and detect chords in your music
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 19 MB)
Silvertune: Guitar Tuner
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 473 MB)

Foto/Video

PhotoString PhotoString
(38)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)
Halftone 2 - Comicbuchersteller Halftone 2 - Comicbuchersteller
(25)
1,99 € Gratis (universal, 58 MB)

Halftone 2 Screen1

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(31)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.2 MB)
Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(79)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)
Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(94)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)
ProCamera HD ProCamera HD
(88)
4,99 € 2,99 € (iPad, 38 MB)

Kinder

Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder
(87)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Die Monster Uni Interaktives Buch Die Monster Uni Interaktives Buch
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 340 MB)
Brave: Storybook Deluxe
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 544 MB)
Cars 2 World Grand Prix: Lesen & Rasen
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 208 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab morgen Freitag auch in der Schweiz erhältlich

Morgen Freitag wird die Apple Watch auch in der Schweiz lanciert. Die Preise werden wohl erst zum Verkaufsstart hin am Morgen kommuniziert. Erhältlich sein werden die Uhren in allen vier Apple Retail Stores des Landes. Einfach in den Store laufen und eine Uhr kaufen wird man trotzdem nicht können.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Verkaufszahlen überdurchschnittlich stark, Apple Watch schlägt sich gut

Das iPhone 6 macht sich für Apple wirklich verdient. In einer aktuellen Prognose von Morgan Stanley für das zweite Quartal 2015 zeichnet sich ab, dass das Smartphone mit einem geläufigen Verkaufstrend der Vorjahre bricht: Die Verkaufszahlen gehen zwar zurück, aber nicht so stark wie bei den Vorgängermodellen. Hinzu kommt noch eine ebenfalls erfreuliche Bilanz zu den Verkäufen der Apple Watch. Deren Bilanz übertrifft inzwischen sogar die des ersten iPhone, welches Apple auf den Markt gebracht hatte.

iphone iwatch

Morgan Stanley veröffentlichte am Mittwoch seinen AlphaWise Tracker. Die Analystin Katy Huberty stellt darin fest, dass Apple für das zweite Quartal mit 53 Millionen verkauften iPhones rechnen kann. Besonders hoch sei demnach die Nachfrage in China.

Laut Huberty stabilisiere sich der Verkauf der Apple Watches auf einem Niveau, das etwa um 20 Prozent über der ersten iPhone-Generation sechs Wochen nach deren Markteinführung liegt. In den ersten Wochen der Markteinführung war die Apple Watch wesentlich schwächer und erreichte nur die Hälfte der iPhone-Zahlen. Bei beiden Produkten hätte es in der Anfangszeit aber ähnliche Lieferschwierigkeiten gegeben, so Katy Huberty.

Huberty: iPhone 6s bringt Preisnachlass bei iPhone 6

In Bezug auf die bevorstehende Einführung des iPhone-6-Nachfolgemodells, das iPhone 6s, schrieb die Morgan-Stanley-Analystin, dass den fernöstlichen Herstellern geringere Bestellzahlen vorlägen als beim iPhone 6 und dem 6 Plus.

Sie wies außerdem darauf hin, dass im asiatischen Raum die Nachfrage nach preiswerteren Smartphones nach wie vor hoch sei. Wenn das iPhone 6s auf den Markt kommt, könnte Apple das iPhone 6 auf Vertragsbasis für 99 Dollar anbieten, so Huberty.

aktie

Die Apple-Aktie sei unterbewertet

Morgan Stanley hält die Apple-Aktie derzeit für unterbewertet. Die Investmentbank setzt das Preisziel bei 166 Dollar an, im besten Fall bei 195 Dollar pro Aktie. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet Billboard-Werbung für Beats 1 am Times Square

Apple Music wird nicht nur die Möglichkeit des Streamings von Musik bieten, mit Beats 1 will Apple auch eine einzigartige Radio-Erfahrung vorstellen. Für diese wirbt man nun auf dem Times Square in New York mit einer riesigen Werbetafel.

13368-8055-150624-Beats-Billboard-l

Die digitale Werbetafel befindet sich am Marriott Marquis Hotel, einer beliebten Werbefläche für Unternehmen. Das Hotel befindet sich nur 1 Block vom Times Square entfernt und bietet eine riesige rechteckige Tafel, die Unternehmen buchen können. Die breite Tafel ist besonders für Aktionen im Brand Awareness-Bereich geeignet und so hat auch Google den Platz auch schon mit Android-Werbung versehen gehabt.

Damit ist dies eine der ersten Werbungen für das kommende Internetradio. Beats 1 ist ein 24/7 Live-Internetradio, welches weltweit von verschiedenen DJs geführt wird. So wird es einen DJ in LA, New York und London geben, welche unter dem Motto “Always On” ständig Radioprogramm liefern. Zusätzlich wird es Gast DJs in über 100 Ländern geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ice Ski Challenge: und wieder geht es auf Skiern den Berg hinab

Den Beginn in die Vorstellungen der heutigen Neuerscheinungen macht Ice Ski Challenge – Mountain High Adventure (AppStore) von Campbell Tech. Das kleine Highscore-Spiel kann als Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Mit 2 Brettern unter den Füßen rast ihr mit einer kleinen Figur einen schneebedeckten Hang hinab, auf dem allerdings allerhand Bäume und Wildtiere als Hindernisse warten – haben wir in den letzten Wochen bereits in Skiing Yeti Mountain (AppStore) und Slippy Slopes (AppStore) gesehen.
Ice Ski Challenge iPhoneIce Ski Challenge iPad
Per Taps links und rechts auf dem Bildschirm wedelt euer Skifahrer hinab, um so den vielen Gefahren auszuweichen. Denn kollidiert auch nur mit einem der Hindernisse, ist der Lauf bereits beendet. Dann gibt es einen Werbebanner (kann per IAP deaktiviert werden), bevor der nächste Lauf beginnt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7S oder iPhone 8 mit biegsamem Display im Gespräch

Ab 2018 – beim iPhone 7S oder iPhone 8 – könnte sich der Bildschirm biegen lassen.

Apple soll laut einem Bericht von BusinessKorea daran arbeiten, flexible Displays in iPhones zu integrieren. Diese sollen auf der OLED-Technologie basieren, was einige Vorteile brächte. So sind sattere Farben und bessere Schwarzwerte möglich. Außerdem sind solche Bildschirme energiesparender als LCDs.

LG G Flex 2

Damit wäre Apple aber nicht die erste Firma, die von biegsamen Displays Gebrauch macht. Bereits das G Flex von LG ließ sich als Ganzes biegen. Die Apple Watch setzt bereits auf die OLED-Technologie. Der Bildschirm der Watch wird in der Regel gelobt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: „Dragon Quest VI“, „LEGO Batman 3”, „SBK15”, „Fort Meow“, „Siege Rivals“, „Tales From Deep Space“ uvm.

Nachdem gestern mit Door Kickers (AppStore) bereits ein SWAT-Strategiespiel aufs iPad gestürmt ist, haben sich in den vergangenen Stunden zahlreiche weitere Neuerscheinungen dazugesellt. Viele der neuen Spiele sind zudem Premium-Downloads, was wir eine erfreuliche Entwicklung weg von den immer gleichen F2P-Titeln finden. Welche Spiele ihr euch seit heute neu auf eure iPhones und iPads laden könnt, erfahrt ihr in gewohnter Manier in unserer Zusammenfassung am Donnerstagmorgen.

-i17738-Den vielleicht größten Namen des heutigen Tages schickt Square Enix ins Rennen – mit DRAGON QUEST VI (AppStore). Der 6. Teil der beliebten Rollenspielreihe kostet 14,99€. Ob sich der Download der Universal-App lohnt, schauen wir uns in Kürze an.-gki17738-

-i17886-Ein paar bösen Buben könnt ihr in LEGO® Batman 3: Jenseits von Gotham (AppStore) das Handwerk legen. Das neue Lego-Spiel mit Superheld Batman kostet als Universal-App 4,99€.-gki17886-

-i17884-Amazon Game Studios hat sein nächstes Adventure fertig. Tales From Deep Space (AppStore) kostet 6,99€ und spielt in der verschrobensten Raumstation der Galaxie.-v10058- -gki17884-

-i17871-Rasante Motorrad-Rennen bietet SBK15 – Official Mobile Game (AppStore). Die Renn-Simulation kann kostenlos geladen werden, mehr Infos folgen in Kürze.-v10062- -gki17871-

-i15448-Indie-Entwickler Whitaker Trebella ist heute mit seinem neuen Spiel Piloteer (AppStore)am Start. Die Universal-App kostet 2,99€.-v10063- -gki15448-

-i17868-Ein Physik-Puzzle-Adventure mit Katzen ist Fort Meow (AppStore) von Surprise Attack Games. 3,99€ kostet das iPad-Spiel, das wir euch natürlich in Kürze (wie alle anderen Spiele auch) genauer vorstellen werden.-v10066- -gki17868-

-i17839-Gameloft hat heute Siege Rivals (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Freemium-Download ist ein übliches Aufbau-Strategiespiel.-v10060- -gki17839-

-i17887-Fairystone (AppStore) ist ein kunterbunter Klon des weltweit beliebten „Minecraft“, angediedelt in einer Welt voller Feen und Magie. Mehr Infos zur 2,99€ teuren, IAP-freien Universal-App folgen.-v10054- -gki17887-

-i17799-Arcade-Shooter-Fans bekommen mit Icarus-X: Tides of Fire (AppStore) neues Futter. Die Universal-App bietet 2,99€, mehr Infos folgen.-v10064- -gki17799-

-i17878-Mit einer rothaarigen Schönheit dürft ihr im neuen Actionspiel the Silver Bullet (AppStore) eine Militäreinrichtung stürmen. Die Universal-App kostet 2,99€.-v10059- -gki17878-

-i17865-Von Deemedya stammt Cham Cham Unlimited (AppStore). Das Puzzle mit einem kleinen Chameleon bietet 75 Level und kostet als Universal-App 1,99€.-gki17865-

-i17883-Einwirklich ungewöhnliches Spiel ist Her Story (AppStore). In der 4,99€ teuren Universal-App müsst ihr als Polizeiermittler anhand von echten Videos und der Nutzung des Polizeicomputers das Verschwinden eines Ehemannes auflösen.-v10065- -gki17883-

-i17885-30 Level klassische Run-and-Gun-Action bietet Chaos Domain (AppStore) von Holy Warp. Der Download ist kostenlos.-v10055- -gki17885-

-i17869-IGG.com schickt Galaxy Online 3 (AppStore) ins Rennen. Als Kommandant der Galactic Federation befehligt ihr in diesem F2P-PvP-Strategiespiel eine Flotte aus Raumschiffen und die dazugehörige Basis.-gki17869-

-i17874-Ein Plattformer im All ist Space Platform (AppStore). Die Universal-App von Ahmed Imam kostet als Premium-Dowwnload 2,99€.-gki17874-

-i17880-Einen schneebedeckten Abhang geht es auf Skiern in Ice Ski Downhill – Mountain High Adventure (AppStore) hinab. In den vergangenen Wochen hatten wir bereits mehrere Konkurrenten im Programm. Mal schauen, wie sich dieser Gratis-Download von Campbell Tech schlägt.-gki17880-

-i17870-Auf den Hunger und das Elend auf der Welt will das Musikspiel Hunger Beat (AppStore) aufmerksam machen. Das Gameplay der 0,99€ teuren iPad-App müssen wir uns aber erst anschauen.-gki17870-

-i17863-Nach einem witzigen Retro-Plattformer sieht Bomber bros (AppStore) von Banditmovie games aus. Ob der Gratis-Download die Erwartungen erfüllen kann, berichten wir in Kürze.-gki17863-

-i17862-Mit Figuren aus Kreise über eine Tafel rennen könnt ihr in Bambosher (AppStore) von Saurus Productions. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v10056- -gki17862-

Außerdem sind erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): das PvP-Strategiespiel Age of Ships (AppStore), das Rennspiel Apocalypse Traffic (AppStore), das Kinderspiel Candy’s Town (AppStore), das Survival-Game Dead Land – Fear of Zombies (AppStore), das Kreuzworträtselspiel Scrumpit (AppStore), das Wortspiel Sentence Master (AppStore), das Geschicklichkeitsspiel Spin Around (AppStore), das Stapelspiel Stack Heroes – Grenzenloser turmwettstreit (AppStore) von Callipix, das Arcade-Game Targets (AppStore), die interaktive Story Your Story (AppStore) für 1,99€, das Puzzle Ghost Division (AppStore) für 0,99€ und Spacefall (AppStore) für ebenfalls 0,99€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 1,3 GB: iOS 9 wird sich schnell verbreiten

Das im Herbst erwartete Update auf iOS 9 ist trotz aller Neuerungen wesentlich platzsparender verpackt als sein Vorgänger. Während für die Installation von iOS 8 auf den Geräten knapp 5 GB freigeräumt werden musste, benötigt iOS 9 lediglich 1,3 GB.

Eine Speicherplatz-Ersparnis, die mit Blick auf die Daten des Entwicklers David Smith zu einer wesentlich höheren Annahmebereitschaft führen dürfte. Schreckten viele Nutzer im letzten Jahr vor iOS 8 noch zurück, da sie nicht bereit waren, den Speicher freizuräumen, wird iOS 9 wohl deutlich besser ankommen. Insbesondere Nutzer der 16 GB Geräte profitieren.

Die Grafik oben zeigt, wieviel Prozent der iOS-Nutzer aktuell Platz für ein iOS 8 (5Gb) bzw. iOS 9 (1,3 GB) Update hätten. In allen Speicherkategorien führt das neuste Betriebssystem. Bei den 16 GB-Modellen könnten momentan 54 Prozent der Nutzer iOS 9 problemlos installieren, aber nur 17 Prozent iOS 8. Der Rest müsste den Speicher erst leeren, damit das Update entpackt werden kann.

Die Chancen stehen also recht gut, dass iOS 9 damit auf wesentlich mehr Geräte kommt und sich schneller verteilt als iOS 8. Eine Maßnahme, die Apple nur zu Gute kommen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-Adventures: „Tales From Deep Space“ und „LEGO Batman: Beyond Gotham“

lego-batmanWir starten diesen Donnerstag mit zwei namhaften Spiele-Neuvorstellungen für iOS: Amazon Studios hat Tales From Deep Space veröffentlicht und Warner bringt LEGO Batman: Jenseits von Gotham. Tales From Deep Space Tales From Deep Space ist die neueste Veröffentlichung der Amazon Game Studios. Der Konzern verfügt über ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toonia Puzzle: Ansehnliches Panorama-Puzzle-Spiel für Kinder bis fünf Jahre

Klassische Puzzles sind bei vielen Kindern sehr beliebt. Mit Toonia Puzzle gibt es gleich drei thematisch verschiedene Panorama-Puzzles zum Anfertigen.

Toonia Puzzle 1 Toonia Puzzle 2 Toonia Puzzle 3 Toonia Puzzle 4

Toonia Puzzle (App Store-Link) ist im Grunde genommen eine Freemium-App: Das erste von insgesamt drei zur Verfügung stehenden Puzzles kann vom Kind kostenlos ausprobiert werden, zwei weitere Puzzles stehen für jeweils 1,99 Euro oder auch als Gesamtpaket für günstigere 2,99 Euro per In-App-Kauf in der Applikation bereit. Die etwa 65 MB große Anwendung erfordert zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer, und wurde bereits an das Display des iPhone 6 angepasst. Auf eine deutsche Lokalisierung muss verzichtet werden, aber bedingt durch das symbolhafte Interface kommen auch Kinder ohne Fremdsprachenkenntnisse mit der App zurecht.

In Toonia Puzzle können Kinder im Alter bis zu fünf Jahren eigenständig 360-Grad-Puzzles aus drei verschiedenen Themenbereichen, nämlich einer Unterwasserwelt (gratis verfügbar), einer afrikanischen Savannen-Landschaft und einer Eis-Umgebung an einem der Pole, zusammensetzen. Das Tolle an diesen Puzzles ist die Eigenschaft, an einem beliebigen Punkt anfangen zu können und sich dann entweder nach links oder rechts vorarbeiten zu können.

Kleine Animationen in Toonia Puzzles sorgen für zusätzlichen Spaß

Hat man eines der insgesamt über 90 Teile pro Puzzle mit einfachen Drag-and-Drop-Fingergesten an die richtige Stelle geschoben, wird es automatisch angelegt und das nächste Teilchen erscheint auf dem Bildschirm. Ist das Kind unsicher, und weiß nicht genau, wo es das Teil platzieren soll, leuchtet nach einer bestimmten Zeitspanne der richtige Ort auf, so dass das Fertigstellen des Puzzles auch ohne elterliche Hilfe kein Problem darstellen sollte. Nach dem Zusammenfügen einer größeren Fläche gibt es zusätzlich kleine Animationen der auf dem Bild zu sehenden Motive, die mit Geräuschen einher gehen.

Eltern müssen sich trotz der integrierten In-App-Käufe keine Gedanken machen, dass sich die Kleinen selbständig machen: Eine spezielle Sicherung sorgt dafür, dass die Käufe nur von Erwachsenen getätigt werden können. Zudem wurde auf ein kinderfreundliches Interface sowie Werbung von Dritten verzichtet, so dass die jungen Puzzle-Freunde ganz entspannt spielen können.

Der Artikel Toonia Puzzle: Ansehnliches Panorama-Puzzle-Spiel für Kinder bis fünf Jahre erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Istanbul zu Fuß : Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Istanbul, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste U-Bahn Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 5 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.
Funktioniert mit iPhone 3GS, iPhone 4 und 4S und iPhone 5 mit iOS 5.0 oder höher.
Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Istanbul zu Fuß : Offline Stadtplan (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.6.)

Heute ist Donnerstag, der 25. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Mech Guardian Mech Guardian
(77)
1,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Domino for iPad Domino for iPad
(15)
1,99 € Gratis (iPad, 148 MB)
Baldur Baldur's Gate II
(31)
9,99 € 4,99 € (universal, 1887 MB)
Baldur Baldur's Gate: Enhanced Edition
(403)
9,99 € 4,99 € (universal, 2017 MB)
Icewind Dale: Enhanced Edition
(27)
9,99 € 4,99 € (universal, 1963 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(129)
6,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(289)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Alto Alto's Adventure
(827)
1,99 € 0,99 € (universal, 62 MB)
Hitman GO Hitman GO
(1492)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)

Hitman Go Screen1

Marvel Pinball Marvel Pinball
(245)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Kreuz & Quer - spannende Wortsuche Kreuz & Quer - spannende Wortsuche
(2569)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
Amigo Pancho Amigo Pancho
(958)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(107)
4,99 € 1,99 € (universal, 265 MB)
Radiation Island Radiation Island
(715)
2,99 € 0,99 € (universal, 712 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram-Update: Bot-API und Support für die Apple Watch

Der Messenger Telegram hat wirklich Fahrt aufgenommen als Facebook damals WhatsApp übernommen hat und viele Nutzer anschließend Bedenken aufgrund der Datenschutz-Lage äußerten. Doch langsam aber sicher entwickelt sich Telegram immer weiter und bekommt nun ein neues und relativ großes Update.

screen390x390 (1)

Die interessanteste Neuerung ist wohl die sogenannte Bot-API, die Entwicklern ab sofort zur Verfügung steht. Mit diesen Bots lassen sich verschiedenste Dinge “generieren”. So kann man zum Beispiel Umfragen in Gruppenchats starten oder zufällig Bilder abfragen. Bots fügt man über spezielle Links hinzu und derzeit stehen euch folgende Bots zur Verfügung:

  • @ImageBot – send this bot a keyword and it’ll provide you with a relevant picture.
  • @TriviaBot – test your trivia knowledge or add to groups to compete with friends.
  • @PollBot – add this one to group chats to create polls.
  • @RateStickerBot – discover and rate new stickers.
  • @AlertBot – set a time and this bot will send you a reminder for anything you like.
  • @HotOrBot – find friends with this Tinder-like dating bot.
  • @GithubBot – track GitHub updates.

WP-Appbox: Telegram Messenger (App Store)

Mit dem neusten Update hat man jedoch auch einen Support für die Apple Watch eingeführt. Zunächst nur im Alpha-Stadium, aber bisher könnt ihr eingehende Nachrichten per Sprachnachricht oder vorgefertigtem Text beantworten. Weiterhin könnt ihr auch euren Standort teilen oder Sticker versenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram jetzt mit Watch Support und neuer Bot-API

Telegram überrascht mit einem großen Update, das Watch Support und Bot-API bringt.

In Version 3.0 ist die Unterstützung für die Watch nicht einmal die spannendste, aber eine begrüßenswerte Neuerung des Messengers.

Telegram Watch

Solltet Ihr Programmier-Kenntnisse haben, könnt Ihr eigene Bots für  Spiele oder andere Features basteln. In der Beta-Phase gibt es bereits erste Bot-Ergebnisse. Diese Beispiele nennen die Telegram-Macher:

  • @ImageBot – send this bot a keyword and it’ll provide you with a relevant picture
  • @PollBot – add this one to group chats to create polls
  • @RateStickerBot – discover and rate new stickers
  • @AlertBot – set a time and this bot will send you a reminder for anything you like

Schöner Nebeneffekt des Updates: Die Sticker-Pakete lassen sich nun besser durchsortieren. Und Benutzernamen könnt Ihr ab sofort über die Chatliste suchen.

Auch wenn viele von Euch wieder sagen werden: “Bei WhatsApp finde ich aber viel mehr meiner Freunde” – die konsequente Weiterentwicklung von Telegram beeindruckt. Wir setzen redaktionsintern in der Kommunikation schon lange auf Telegram.

Telegram Messenger Telegram Messenger
(2503)
Gratis (universal, 31 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prag Zu Fuß : Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Prag, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste Leihrad-Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 22 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.
Funktioniert mit iPhone 3GS, iPhone 4 und 4S und iPhone 5 mit iOS 5.0 oder höher.
Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Prag Zu Fuß : Offline Stadtplan (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZeroLemon ToughJuice 30000mAh Battery Pack for $59

Unmatched Capacity, Ultimate Durability & 4-Device Simultaneous Charging
Expires July 25, 2015 23:59 PST
Buy now and get 40% off




KEY FEATURES

Are you born for adventure? Keep the world's toughest battery pack by your side through it all, and you'll be fully prepared to keep you phone, tablet, camera, and e-reader powered no matter the environment. With the ToughJuice, you can charge an iPhone 6 more than 11 times and juice up your tablets at 2.4A speed. Even charge four devices at once with this extreme external battery pack that will have leave you thinking--is there anything it can't do?
    Premium li-polymer battery cells Quad USB port w/ total 6A charging to simultaneously charge four devices at top speed Enormous 30000mAh capacity Double layer antishock softshell & hard plastic material to disperse extreme shock

COMPATIBILITY

    Apple: iPhone 6,6 Plus, 5S, 5C, 5, 4S, 4, 3GS / iPad, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad mini / iPod(Lightning adapter not included) HTC: One Max, One, One X, S, V / Sensation, Sensation XE XL / EVO 4G / Radar 4G / Inspire 4G / Vivid 4G / Wildfire S / ThunderBolt / Incredible 2 S / Rezound / Desire X, C, V, HD, S, Z Samsung: Galaxy S6,S6 Edge, S5,S4 / S4 mini / Galaxy S3 / Galaxy Note 4/3/2 Galaxy S I9000 / Verizon Galaxy S3 I535 / AT&T Galaxy S3 I747 / Sprint Galaxy S3 L710 / T-Mobile Galaxy S3 T999 / T-Mobile Galaxy S2 T989 / AT&T Galaxy S2 I777 / AT&T Galaxy S2 Skyrocket SGH-I727 / Galaxy Nexus / Focus S / Infuse (Samsung tablet adapter not included) Motorola: Moto X, Nexus 6, Droid Razr, Bionic / Atrix 2 / Triumph LG: Nexus 5, G2, Optimus G,Nexus 4, Optimus 4X, 2X, V, S, T, 3D, 7 Nokia: Lumia 1520 1020 920 820 900 710 800 / N8 / N9 Blackberry: Z10 Torch Curve 9900 9360 9320 Sony Ericsson: Xperia Arc S, Sony Xperia Z4,Z3,Z2,Z1, Z,X10 / PSP / Nook Color / MP3 MP4 MP5 / GoPro: Hero 3+ / Hero 3 / Hero 2 / Hero Amazon: All Kindle, Kindle Fire, Kindle Fire HDX, Kindle, Kindle PaperWhite, Nexus 7 1st Generation / Nexus 7 / Nexus 9 2nd Generation

PRODUCT SPECS

    Output: 4 USB: 2.4A for charging top-end smartphones & tablets / 1A charging for smartphones Input: 2A fast charge for external battery
Includes:
    ZeroLemon ToughJuice 30000mAh Double Layer Protection External Battery (black) Micro USB cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Hale Dreamer Alarm Clock for $48

Sleep & Snooze with Hale's Alarm & Top Sleep-App Technology
Expires July 25, 2015 23:59 PST
Buy now and get 51% off



KEY FEATURES

Get the sleep you deserve with this premium Android alarm clock attachment and the latest sleep technology. It's the best of both worlds: the satisfaction of a physical clock with a snooze button and quality speakers, and unique SmartSilence technology that helps you get the most out of your night's sleep (and remember to wake up). “This is one accessory that you would be wise to invest in.” Android Central
    Customize & program who and what warrants being awoken Set specific callers to ring & others to remain silent Send an auto SMS asking the caller to reply "e" for emergency or kindly, "call back later" Utilize the real-life snooze button & highly customizable alarm features Use as a speakerphone Accommodate any size phone, even with a case Enjoy amazing sound quality from a 2.25" mono 10-watt speaker

COMPATIBILITY

    Android OS 2.2 or newer

PRODUCT SPECS

    Compact footprint, 5"L x 4"H Speakerphone capabilities Volume knob/brightness knob Extra-stable bendable USB cable w/ 180 degree rotation Goose-neck audio cable Premium quality, acoustically tuned speaker driver 3.5mm stereo audio input/output connector 2.25” mono 10w full-range hi-fi speaker Freq. response: 60Hz-20kHz +/-10dB Power input: AC 100-240VAC (usable outside of USA with plug adapter)
Includes:
    Hale Dreamer Alarm Clock for Android 120v AC Adapter

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andru USB Charger for $14

Charge Hard, Play Harder with This Friendly Android Power Bot
Expires July 25, 2015 23:59 PST
Buy now and get 40% off




KEY FEATURES

Portable chargers don't have to be boring eyesores--spice up your charging routine with Andru, the fun-size, pose-able Android mascot. Simply plug Andru into the wall, connect your USB charger, and power up any device needing a boost. Andru is specially made for Android devices, but is willing and ready to charge any USB-capable device! "...this thing is probably one of the more useful gifts for the Android devotee in your life." TechCrunch
    Moveable arms & flexible antennae Light-up eyes (blue while charging, green on standby) Soft & smooth white finish Comes w/ his own stand & cable Cute & small at 2.5 inches tall Works w/ Apple accessories or any USB-capable devices; you just need to provide your own USB cable
Available in white & green!

PRODUCT SPECS

    Input: 120~240V AC Output: 5V/1A DC Very low standby power Level V efficiency 1.2m micro-USB data-cable
Includes:
    Andru Chill USB Smartphone Charger (green) Stand Android cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moods 25% off today

Moods

Moods is an intuitive color grading plug-in for Final Cut Pro X, Motion and After Effects. Moods is the only Color Correction plug-in to sport a heads up display interface. Grading your HD footages in full screen becomes an immersive experience.



More information

You have less than 5 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacCleanse 50% off today

MacCleanse
MacCleanse securely scans your system for activity and erases the desired information.

Whether you've been gift shopping online, discussing confidential business matters, visiting inappropriate web sites, or just want to clean out your system, MacCleanse is your savior. Unlike some other privacy protection tools which go through your system with brute force, MacCleanse has been thoroughly tested and only removes the necessary files, and reports all errors.

MacCleanse also contains enhanced features for specific applications like Acquisition, Adium, AIM, aMSN, Azureus, Bit Torrent, Colloquy, FireFox 2 & 3, iCab, iChat, ICQ, Internet Explorer, Mozilla, MPlayer, MSN Messenger, Netscape, OmniWeb, Opera, Preview, QuickTime, Safari, Skype, Transmission, Unison, Xtorrent, and Yahoo Messenger. These enhanced features allow you to pick and choose what exactly to remove from the application - be it only auto-fill values from Safari or the recent download history in Xtorrent. MacCleanse also contains enhanced features for specific applications like Acquisition, Adium, AIM, aMSN, Azureus, Bit Torrent, Colloquy, FireFox 2 & 3, iCab, iChat, ICQ, Internet Explorer, Mozilla, MPlayer, MSN Messenger, Netscape, OmniWeb, Opera, Preview, QuickTime, Safari, Skype, Transmission, Unison, Xtorrent, and Yahoo Messenger. These enhanced features allow you to pick and choose what exactly to remove from the application - be it only auto-fill values from Safari or the recent download history in Xtorrent.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

test for $115

asdf
Expires June 30, 2015 15:54 PST
Buy now and get 11% off
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Angebot vor Start noch größer

Mehr als 30 Millionen Songs groß war das Angebot von Apple Music noch bis vor kurzem. Nachdem Apple bei der Bezahlung von Künstlern während der Probephase umgeschwenkt hat, kommen immer mehr Songs unabhängiger Musiker hinzu. Kommende Woche startet Apple Music. Bis dahin muss Apple iOS 8.4 fertigstellen, damit Nutzer das Angebot auch auf ihrem iPhone, (...). Weiterlesen!

The post Apple Music: Angebot vor Start noch größer appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: