Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

99 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. Juni 2015

iOS 9: Trackpad-Tastatur kommt offenbar auch für das iPhone

Apple hat auf der WWDC mehrere Neuerungen für iOS 9 angekündigt, von denen teilweise nur das iPad profitieren wird. Darunter vor allem die neuen Multitasking-Funktionen und die neue QuickType-Tastatur. Ähnlich wie beim beliebten Jailbreak-Tweak SwipeSelection, der eigentlich bald als offizielle Tastatur im App Store hätte erscheinen sollen, kann mit der neuen Tastatur der Cursor sehr schnell und einfach verschoben werden. Die fummelige digitale Lupe ist nicht mehr notwendig. Bei einem ersten...

iOS 9: Trackpad-Tastatur kommt offenbar auch für das iPhone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Tutorial: So verhindert ihr nervige iTunes-Weiterleitungen!

Ihr kennt es bestimmt: Ihr sucht im Internet nach einer App für euer iPhone, euer iPad oder euren iPod… Häufig gelangt man hier dann auf die offizielle Apple Homepage, auf der normalerweise alle benötigten Informationen übersichtlich zusammen gefasst werden. Unglücklicherweise stört eine Weiterleitubg das Nutzererlebnis. Direkt nach dem Öffnen der Seite startet Apples Synchronisations-Software iTunes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Version, neues Icon: iTunes-Logo wird farbenfroh

In den letzten Jahren hat Apple das Design des iTunes-Icons regelmäßig geändert. Man scheint nie so recht damit zufrieden gewesen zu sein. Mit OS X El Capitan, das im Herbst erscheint, wird Apple das Icon nun erneut ändern. In der aktuellen Developer-Preview ist das neue Logo zwar noch nicht implementiert, in Screenshots auf der Apple-Webseite ist es aber bereits zu sehen. Während das iTunes-Logo in OS X Yosemite noch aus einem roten...

Neue Version, neues Icon: iTunes-Logo wird farbenfroh
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan: TRIM für Drittanbieter-SSDs

Wer in seinem Mac eine Drittanbieter-SSD installiert hat, kann sich auf OS X 10.11 El Capitan freuen. Nachdem der TRIM-Befehl bereits seit längerer Zeit für werkseitig verbaute SSDs unterstützt wird, ist dies bald für sämtliche SSDs der Fall. Vereinfacht ausgedrückt ermöglicht TRIM, dass Speichermedium und Betriebssystem kommunizieren, welche Bereiche der SSD ungenutzt und zum Überschreiben fre...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele Besitzer der Apple Watch empfehlen sie nicht weiter

Mittlerweile besitzt eine ansehnliche Zahl von Nutzern die Apple Watch und hat erste Erfahrungen mit dem Gerät und seinen Möglichkeiten gemacht, weshalb es besonders interessant ist, was sie von der Smartwatch halten und ob sie die Uhr ihren Freunden, Kollegen und Bekannten empfehlen. Apples größte Chance sind nun die Drittanbieter-Apps, die den Nutzen der Uhr erhöhen können. Das war beim iPhone auch so.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Art Toys

Nie gesehene Einblicke in das Leben von Spielzeugfiguren gewährt McCarty mit seinen fotografischen Arbeiten. Witzig, professionell und stets mit einem Fünkchen Ironie porträtiert der Werbefotograf seine plastenen Darsteller in realen Situationen.

McCarty PhotoWorks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RIP Instacast - Macher Vemedio schließt die Pforten

Vemedio, die aus Deutschland stammenden Macher des sehr populären Podcast-Client Instacast schließen wegen etwaiger Geldnot die Pforten. Mittels einer Email an Pro-Benutzer und einem "Discontinued"-Schriftzug auf der Webseite wurden die vielen Nutzer der App als auch des bezahlten Cloud-Dienstes über die Schließung informiert. Wie lange die Server noch in Betrieb bleiben ist ebenso offen als auch ob es bereits neue Projektideen des Teams aus...

RIP Instacast - Macher Vemedio schließt die Pforten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Power

Wenn Sie sich für eine qualitativ hochwertige Bilderbearbeitungsanwendung suchen, dann ist es.
PhotoPower ist die einzige Bilderbearbeitungsanwendung, die bieten solche umfangreichen Features.
Praktische Funktion ermöglicht, mit mehr als 10 mal operativer Geschwindigkeit von dem Maus schnell Bilder zu bearbeiten.

– 37 verschiedene Funktionen: Selektive Farbkorrektur, Farbton/Sättigung, Tonwertkorrektur, Farbbalance, Rauschen reduzieren, Dynamisches Bereich….(Viele Funktionen ist einzigartig)
– Erstaunliche HDR (es ist egal, was für eine HDR Anwendung Sie verwenden, ist dies auf jeden Fall Ihre meistgesuchten)
– Mehr als 40 verschiedene Arten von Spezialeffekten
– Die folgenden Speicherformate unterstützen: JPEG, JPEG2000, TIFF, GIF, PNG, BMP(Das TIFF Speicherformat wird empfohlen)
– Die JPEG-Komprimierung unterstützen
– Mehr als 25 Millionen Pixel-Abmessungen unterstützen
– Multicore-Prozessoren unterstützen
– Schnelle Reaktivierung
– Teilen und Drücken

WP-Appbox: Photo Power (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook - Sale bei Manor

Bei Manor gibt es das MacBook Pro Retina 13" 256 GB mit Intel Dual Core i5 Prozessor mit 8 GB RAM und 256 GB Flash-Speicher bis am 28. Juni 2015 bis CHF 1390.00 statt 1599.00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Venedig Offline Karte – Metro Airport City

Venedig Offline Karte ist Ihre ultimative Venedig Reisebegleiter, Offline-Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafenkarte, Top 10 Sehenswürdigkeiten in New York ausgewählt, diese App bietet Ihnen große nahtlose Reiseerfahrung in Venedig. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Venedig Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: kein WiFi, kein 3G und NO Data Roaming benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren, wenn man international. Adresse Lesezeichen können Sie Ihre Reise im Voraus vorbereiten. Reisen Toolbox enthält Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsrechner. Navigations-Paket funktioniert auch offline, einschließlich Fußgänger, Auto- und Fahrradmodus. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Venedig Gebiet zu reisen, ohne Führer.

Venedig Top 10 Attraktionen:
1, Saint Mark’s Basilica
2, Grand Canal
3, Rialto Bridge
4, Teatro La Fenice
5, St. Mark’s Square
6, Bridge of Sighs
7, Doge’s Palace
8, Frari Basilica
9, Peggy Guggenheim Collection
10, Correr Civic Museum

WP-Appbox: Venedig Offline Karte - Metro Airport City (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt witziges WWDC-Eröffnungsvideo auf YouTube

Apple hat mit der diesjährigen WWDC-Eröffnung etwas neues gewagt. Anstatt Entwicklern wie üblich mit durchaus toll gemachten Videos Honig ums Maul zu schmieren, zeigte man in diesem Jahr einen etwas selbstironischen Sketch über die vermeintlichen Vorbereitungen der Keynote. Zu sehen ist der ehemalige Saturday-Night-Live-Komiker Bill Hader als David LeGary, Regisseur der großen Keynote-Eröffnungsnummer. Mit dabei sind zahlreiche Maskottchen bekannter Apps: Angry Birds, Monument Valley, Lyft,...

Apple zeigt witziges WWDC-Eröffnungsvideo auf YouTube
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Frage der Woche] Wirst du ein Apple-Music-Abo abschließen?

Nach der Vorstellung der Apple Watch im Herbst gab es Montag Abend auf der WWDC-Keynote erneut ein "One More Thing". Apple hat seinen neuen Streamingdienst Apple Music vorgestellt. 30 Millionen Songs stehen ab Ende Juni zum Abruf bereit, nach einer dreimonatigen Testphase wird der Dienst 9,99 Euro pro Monat kosten. Durch den Internetradiosender Beats 1 und redaktionell betreute Musikempfehlungen bzw. Wiedergabelisten – und natürlich die perfekte Integration in das Apple-Ökosystem – soll sich...

[Frage der Woche] Wirst du ein Apple-Music-Abo abschließen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mit vollem Audio-Plug-In-Support

Ab iOS 9 will Apple viele Audio-Plug-Ins unterstützen, wie beispielsweise virtuelle Instrumente und eine große Zahl an Toneffekten. Diese können von den Entwicklern in die iOS-Apps eingebunden werden. Auch in Apples eigener App GarageBand dürften sie dann verfügbar werden.

Screenshot from 2015-06-13 12:52:42

Der bisherige Standard für Audio Plug-Ins in Mac OS X war Audio Units, der dann in Apps wie Logic Pro und GarageBand integriert wurde. Mit dem Audio Plug-In-Support von iOS 9 können dann auch die Mac OS X Plug-Ins auf die Apple Handhelds übertragen werden. Das soll eine neue Version von Audio Units ermöglichen, die 3 API genannt wird, so Jordan Kahn.

Durch diese Schnittstelle können die Nutzer in Apps wie GarageBand ganz unkompliziert aus einer Liste die gewünschten Audio Plug-Ins von Drittanbietern auswählen. Apples eigene Plug-Ins sollen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Vor der Einführung von Audio Units in iOS waren Musiker und sonstige Tonkünstler auf selbst gefertigte Zwischenlösungen oder Apps von Drittanbietern angewiesen, wenn sie die Plug-Ins nutzen wollten. Als sicher gilt, dass Apple alle neuen Features in der App GarageBand unterstützen wird. Auch Drittanbieter werden sich von den benutzerfreundlichen neuen Features in Audio Units zu eigenen Lösungen ermutigt fühlen.

Der Quellcode von Audio Units soll zwischen Mac OS X und iOS identisch sein. Das macht es für die Entwickler umso leichter. Fortan können sie ihre Produkte als Extensions im App Store und im Mac App Store anbieten. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: WWDC-Eröffnungsparodie steht zur Verfügung

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Wer die Keynote letzten Montag live verfolgt hat, wird über den Beginn der Veranstaltung wahrscheinlich genauso überrascht gewesen sein, wie die meisten Apple-Fans. Dieses Jahr wurde nämlich eine Backstage-Parodie gezeigt, welche die vermeintlichen Vorbereitungen auf die Keynote in einer durchaus selbstironischen Art und Weise zeigen. In diesem Eröffnungsvideo ist unter anderem der Night-Live-Komiker Bill Hader als David LeGary, der quasi als Regisseur in dieser Aufführung fungiert. Zusehen sind auch viele Maskottchen, die wir von Bekannten Apps wie zB Angry Birds oder Monument Valley kennen.

Wir finden dieses viereinhalb-Minuten-Video auf jeden Fall sehenswert – für eine Werbepause an einem Sonntagabend ideal.

(Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 15 Prozent Rabatt bei Edeka und Penny

Ab Montag gibt es nicht nur bei Cyperbort reduzierte iTunes-Karten, sondern auch bei Edeka und Penny.

penny itunes kartneIn der kommenden Woche gibt es gleich zwei Anlaufstelle für reduzierte iTunes-Karten. In allen Penny-Filialen, sowie in ausgewählte Edeka-Märkten gibt aus 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten.

Das Penny-Angebot gilt deutschlandweit, das Angebot bei Edeka ist begrenzt auf die Städte Kaiserslautern, Bad Kreuznach, Bensheim, Frankfurt-Griesheim, Leimen, Mannheim-Neuostheim, Neunkirchen-Wellesweiler, Nieder-Olm, Offenbach, Ramstein-Miesenbach, Rodgau-Dudenhofen, Schweich, Trier und Wittlich.

Die Angebote sind jeweils vom 15. bis zum 20. Juni 2015 gültig. Wie immer lässt sich das Guthaben für Käufe aller Art im iTunes, App und Mac App Store einlösen. Wir wiederholen uns: Mit reduzierten iTunes-Karten könnt ihr die Preise effektiv nach unten schrauben und spart bei jedem Kauf bares Geld.

Wer kein Angebot mehr verpassen möchte, kann sich zudem unseren bekannten und beliebten iTunes-Newsletter abonnieren. Wie immer bedanken wir uns zudem bei allen Lesern, die uns regelmäßig mit Bildern aus den neuen Prospekten versorgen. Danke, dass ihr so ein aufmerksames Auge habt. (Danke an Marco)

Der Artikel iTunes-Karten: 15 Prozent Rabatt bei Edeka und Penny erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Power ist gerade kostenlos für iPhone und iPad

Photo Power IconHeute sparst Du beim Download von Photo Power für iPhone und iPod Touch 2,99 Euro, beim Download von Photo Power for iPad sogar 4,99 Euro. Diese 2012 veröffentlichten Fotobearbeitungsapps bieten Euch zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten für Eure Bilder. Die App wird gepflegt und immer wieder ein wenig verbessert. Doch kann sie noch mit den Besten mithalten?

Die Bedienung ist einfach: Direkt nach der Aufnahme eines Bildes könnt Ihr die Bearbeitung starten. Im Kamera-Modus auf dem iPad wird nur ein iPhone-Display großes Sucher-Bild verwendet, das sollte bei Gelegenheit mal geändert werden. Man kann aber natürlich auch ein Foto aus dem Fotoalbum zur Nachbearbeitung wählen.

Gut, dass man gefragt wird, in welcher Größe das Bild sein soll – bei vielen Foto-Apps werden die Bilder einfach ohne Rückfrage verkleinert. Ebenfalls gut: In den Einstellungen lässt sich auch auswählen, ob man das fertige Bild im Format jpeg, jpeg2000, tiff, gif, png oder bmp speichern möchte.

Die zur Verfügung stehenden 37 Bearbeitungsmöglichkeiten sind überwiegend die, die man auch von anderen Apps kennt. (Das bitte jetzt nicht als Kritik auffassen – die Apps bieten normalerweise das, was man braucht). Man hat auch hier auf Schieberegler gesetzt, mit denen man die Veränderungen recht genau vornehmen kann, so gelingen die Anpassungen schnell und einfach. Dazu gibt es noch 40 verschiedene Spezialeffekte

Gut gefallen hat mir der so genannte Belichtungs-Effekt, mit dem man aus unterbelichteten Bildern noch viel rausholen kann. Unter dem Zauberstab-Symbol gibt es einige nützliche Tools, mit denen man zum Beispiel rote Augen entfernen kann, Filter über das Bild legen und einiges mehr.

Kritik gibt es aber auch: Die Übersetzung lässt zu wünschen übrig und die beiden neuen Funktionen „New HDR“ und „Actions“ gibt es jetzt per In-App-Kauf, ohne dass dem Nutzer erklärt wird, was er da eigentlich kauft. Zudem ist der Normalpreis hoch genug, so darf der Nutzer erwarten, dass er Ergänzungen auch gratis bekommt. Dies vor Allem, wenn ich den Wettbewerb der Fotobearbeitungs-Apps sehe.

So bleibt als Fazit, dass Photo Power mittlerweile eher eine Mittelklasse-Foto-App ist, kostenlos runterladen ist ok, aber Geld würde ich dafür wohl nicht mehr ausgeben.

Photo Power für iPhone und iPod Touch läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 7.1 oder neuer. Die App braucht 11,4 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Photo Power for iPad läuft auf iPads mit iOS 7.1 oder neuer. Die App braucht 11,4 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 4,99 Euro.

Photo Power ist eine vielseitige Bildbearbeitungs-App, mit der man sehr leicht Fotos verbessern oder verändern kann.

Photo Power ist eine vielseitige Bildbearbeitungs-App, mit der man sehr leicht Fotos verbessern oder verändern kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts eröffnet neuen New Yorker Apple Store (mit VIP Raum)

Gestern wurde ein neuer Apple Store an der Upper East Side in New York eröffnet. Angela Ahrendts, als Senior-Vizepräsidentin für Online- und Einzelhandel auch für die Apple Stores verantwortlich, war bei der Zeremonie dabei und meldete sich anschließend über Twitter zu Wort (und Bild): „Wunderbare Kunden, ein wunderbares Team und ein neuer Apple Store: Upper East Side.“

ahrendts NY store

Die Adresse des Apple Stores lautet 940 Madison Avenue, Ecke 74. Straße, nicht weit vom Central Park entfernt und damit auch ein geeignetes Ziel für Touristen, die die Stadt nur kurz besuchen.

NY store

Mit Tresorraum für die Apple Watch Edition

Das Gebäude allein ist schon eine kleine Sehenswürdigkeit. Knapp 100 Jahre alt, wurde die frühere Bank von Apple restauriert. Den Tresorraum hat Apple zum VIP-Empfangszimmer umgestaltet, um dort gut betuchten Besuchern die Apple Watch Edition zu präsentieren.

NY store 2

Mit dem neuen Store an der Upper East Side möchte Apple auch den Kunden eine temporäre Alternative bieten, die durch den Umzug des Fifth Avenue Stores in das kleinere Gebäude von FAO Schwarz derzeit eine Anlaufstelle vermissen.

Trotz des schicken neuen Stores sind aber auch Klagen zu hören: Anwohner beschwerten sich bereits darüber, dass die vielen erwarteten Besucher die gewohnte Ruhe in dieser Gegend stören könnten. In der reichen Nachbarschaft pflegte man bisher – obwohl der Ort mitten in Manhattan liegt – ein vergleichsweise abgeschiedenes und ruhiges Leben. Apples Antwort auf diesen Unmut war eine Anpassung der Ladenöffnungszeiten: Man werde später öffnen und früher schließen als andere Shops in der Gegend. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.6.15

Produktivität

WP-Appbox: ChronoMate Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Proportion Calculate (Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to Text Super (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Clean Duplicate File (Mac App Store) →

WP-Appbox: Doctor Cleaner Master (Mac App Store) →

WP-Appbox: Clean Old and Unused File (Mac App Store) →

WP-Appbox: Brightness 2 (Mac App Store) →

WP-Appbox: SystemDoctor (Mac App Store) →

WP-Appbox: Preventing Sleep (Mac App Store) →

WP-Appbox: HashGen (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: IMAGEmini Lite (Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Flower Power Bar (Mac App Store) →

WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 18 Uhr im Blitzangebot: Zertifiziertes 3 Meter Lightning-Kabel

Aktuell könnt Ihr bei extra langen Lightning-Kabeln kräftig sparen.

Apple liefert standardmäßig ein 1 Meter kurzes Lightning-Kabel mit. Gleich ab 18 Uhr kommt Ihr im Amazon-Blitzangebot ein 3 Meter langes zertifiziertes Kabel erwerben. Der Preis liegt normalerweise bei 19,99 Euro.

ab 18 Uhr Buysics 3m-Kabel in schwarz oder weiß kaufen

Aufgepasst: Dieses Angebot wird schon kurz nach dem Start um 18 Uhr wieder vergriffen sein. Seid also bei Interesse schnell.

Buysics 3 Meter Lightning Kabel

Alternativ gibt es auch ein Kabel vom TRNDLabs. Es ist mit Plastik ummantelt, widerstandsfähig und in Schwarz, Weiß, Rot und Kohle-Farben erhältlich.

Vom Normalpreis (30 Dollar/26,60 Euro) werden derzeit 33 Prozent abgezogen. Der Preis liegt nun bei 20 Dollar (18 Euro).

hier das TRNDLabs-Kabel anschauen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (14.6.)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Das neue Action-RPG der Macher von Bastion ist ein klarer Download-Tipp:

Transistor Transistor
(18)
9,99 € (universal, 1755 MB)

Transistor Screen

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Tragt Eure Schichten mit nur wenigen Klicks in den Kalender ein:

Schichtwechsel Schichtwechsel
(356)
Gratis (iPhone, 29 MB)

Die witzigen  Comics können nun auch auf dem iPhone gelesen werden:

Sh*t Happens - Ruthe.de Sh*t Happens - Ruthe.de
(190)
0,99 € (iPhone, 5.1 MB)

Das herausfordernde Arcade-Game schickt Euch in zufällig generierte und fordernde Level:

Try Harder Try Harder
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 25 MB)

Der Platformer um einen klebrigen Frosch ist witzig gestaltet und wartet mit vielen Physik-Puzzle-Elementen auf:

Green Ninja: Year of the Frog
(6)
Gratis (universal, 59 MB)

Noch ein neues Arcade, wieder witzig, außerdem ideal für zwischendurch:

One More Dash One More Dash
(65)
Gratis (universal, 62 MB)

Wer ein historisch akkurates und aufwändiges Strategiespiel fürs iPad sucht, wird hier fündig:

Vietnam... Vietnam...'65
(13)
9,99 € (universal, 92 MB)

In dem Brettspiel müsst Ihr einen Virus daran zu hindern, sich weltweit auszubreiten:

Infection: Humanity's Last Gasp
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 86 MB)

Das Arcade-Game ist ein PC-Klassiker und erreicht nun erstmals den iOS-App-Store:

Terminal Velocity™ Terminal Velocity™
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 67 MB)

Wer rundebasierte Strategiespiel mag, sollte sich diese Simulation zum 1. Weltkrieg zulegen:

Spirit of War: The Great War
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 127 MB)

Lasst Euch von der kostenlosen App vor Sicherheitsrisiken warnen:

NINA NINA
(47)
Gratis (universal, 5.9 MB)

Die News-App bringt Euch vertonte Zeitungsartikel:

Phonicle Phonicle
(16)
Gratis (iPhone, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zalando-App testen & eine von vier Apple Watches gewinnen

Die Fashion-Experten von Zalando haben die hauseigene App für iPhone, iPad und Apple Watch erst kürzlich aufgemotzt. Jetzt ist euer Feedback gefragt.

Zalando Gewinnspiel Apple Watch

Wenn es um Tests und Erfahrungsberichte rund um Apps geht, sind normalerweise wir die Experten. In einer exklusiven Kooperation mit dem Mode-Shop Zalando machen wir euch zum App-Tester: Gefragt sind euer Feedback, eure Vorschläge und eure Ideen. Natürlich sollt ihr für eure Mühen auch belohnt werden – für alle Teilnehmer an der Aktion gibt es die Chance auf eine Apple Watch als Hauptgewinn sowie drei Apple Watch Sport mit einem Gesamtwert von knapp 2.600 Euro.

Wenn ihr in dieser Woche etwas Zeit übrig habt und aktiv an der Weiterentwicklung der Zalando-App beteiligt sein wollt, könnt ihr ganz einfach mitmachen: Ladet euch einfach Zalando auf euer iPhone, iPad, Android-Smartphone oder Windows Phone und testet die Gratis-App auf Herz und Nieren. Spätestens bis zum 14. Juni um 23:59 Uhr solltet ihr eure Vorschläge und Ideen zur Verbesserung der App per Mail an zalando@appgefahren.de senden, um die Chance auf eine Apple Watch zu erhalten. Das Entwickler-Team von Zalando wird sich danach durch eure Mails kämpfen und aus den innovativsten Vorschlägen einen ersten und drei zweite Plätze wählen.

Zalandos Entwickler-Team wählt die Gewinner der Apple Watch

Bereits in der Vergangenheit haben die Entwickler von Zalando bewiesen, dass sie auf Zack sind. Alleine in 2015 gab es bereits vier Updates für die Zalando-App, die seit Ende Mai auch mit der Apple Watch kompatibel ist und die neusten Trends aus dem Online-Shop direkt auf dem Handgelenk anzeigt. Ebenfalls ganz neu: Ein frisches Design und eine verbesserte Navigation sowie ein WhatsApp-Button zum Teilen von Lieblings-Produkten mit Freunden.

Bevor ihr euch nun direkt den Zalando-Apps widmet, noch ein paar rechtliche Hinweise: Wie immer ist pro Person nur einer Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Das appgefahren-Team hat keinen Einfluss auf die Auswahl der Gewinner. Verlost werden eine Apple Watch mit freier Auswahl des Modells als Hauptgewinn sowie drei Apple Watch Sport in beliebiger Größe und Farbe. Die vier Gewinner werden von appgefahren per E-Mail kontaktiert und müssen sich innerhalb von 14 Tagen zurückmelden, bevor der Gewinn verfällt. Bei diesem Gewinnspiel werden keine persönlichen Daten von appgefahren an Zalando oder andere Dritte übermittelt.

Der Artikel Zalando-App testen & eine von vier Apple Watches gewinnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple öffnet Retail Store mit VIP Raum in der New Yorker Upper East Side

Apple Retail

Apples kontroverser Retail Store in Manhattan in der Upper East Side wurde am Wochenende eröffnet. Nachdem sich einige Anwohner darüber beschwert hatten, lädt Apple hier ab sofort Kunden zu einem besonderen Einkaufserlebnis ein, das kaum mit den übrigen Läden des kalifornischen Unternehmens verglichen werden kann.

Apple Retail Store

Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts eröffnete gemeinsam mit ihren Angestellten die neueste Filiale der Firma, die in einem Gebäude geplant wurde, die zuvor eine Bank war. Auf dem ersten Blick von der Straße aus wirkt dieser Store zudem eher wie eine Boutique anstatt wie ein Elektronikladen, in dem Technik zum Kauf angeboten wird. Doch Apple möchte hiermit bewusst ein exklusives Flair für die Kunden bieten, die aufgrund der Lage in Manhattan wohl auch international sein wird.

Apple Retail Store mit hochwertig ausgestattetem VIP Raum

Hochwertig ausgestellt werden in diesem neuen Apple Retail Store unter anderem die aktuellen Kopfhörer der zugekauften Tochtermarke Beats Electronics. In den unterschiedlichsten Farben stehen diese hier zur Verfügung, wobei Apple bei der Einrichtung des Stores vorrangig auf edles Holz setzt. Außerdem gibt es in diesem Apple Store noch einen speziellen VIP Raum mit einer großen Couch und diversen Sitzgelegenheiten. In diesem Raum befindet sich noch ein sehr großes Display, wobei noch diverse iPhons und iPads ausgestellt werden. Wie die Kollegen von Apple-Insider vermuten, wird dieser Raum zur Anprobe der exklusiven Modelle der Apple Watch verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot-Minidrohnen zu Wasser zu Lande und in der Luft

Parrot hat gleich 13 neue Drohnen mit iOS- und Android-Steuerung vorgestellt. Je nach Modell können die Drohnen fahren und springen, auf dem Wasser schwimmen oder fliegen. Insgesamt wurden 13 neue Modelle vorgestellt, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen sollen. Teilweise sind die Drohnen mit Kameras und sogar Autopilotfunktionen ausgerüstet. Allerdings sind die Modelle recht klein, so dass auch die Akkulaufzeiten gering sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Displays der Apple Watch 2 soll von LG produziert werden

Für die im kommenden Jahr erwartete zweite Generation der Apple Watch soll das südkoreanische Unternehmen LG laut einem aktuellen Medienbericht das OLED-Display liefern. Kein anderes Unternehmen wird zudem Bildschirme für die Apple Watch 2 herstellen, sodass Apple angeblich exklusiv mit LG im Bereich der Displays zusammenarbeitet.

Apple Watch Batterieaustausch

Auf einer asiatischen Nachrichtenseite ist davon die Rede. So setzt Apple demnach auf nur LG Display, da das Unternehmen die benötigte Qualität und Kapazität zur Produktion der OLEDs für die Apple Watch 2 sicherstellen kann. Normalerweise geht Apple nicht so vor, sondern vergibt diese Aufträge an mehrere Zulieferer, um einen möglichen Lieferengpass eines Herstellers zumindest ein wenig auffangen zu können. Ob für die OLED-Displays der Apple Watch 2 allerdings noch ein anderer Zulieferer im Gespräch war, geht aus diesem Bericht nicht hervor.

LG arbeitet eng mit Apple zusammen

LG Display liefert nicht nur Bildschirme für die erste Generation der Apple Watch, sondern stellt auch Displays für Apples iPad-Modelle, die MacBooks sowie für den Desktop-Rechner iMac her. Sollte Apple auch bei der Apple Watch 2 weiter und vor allem exklusiv mit LG zusammenarbeiten, dann würden sich die Südkoreaner noch weiter bei Apple etablieren.

Ein konkreter Zeitraum für den Start der Apple Watch 2 ist zudem noch nicht bekannt. Sobald hier nähere Informationen zur Verfügung stehen, erfahrt ihr dies natürlich hier im Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joe Danger: Apples Empfehlung der Woche vorgestellt

Im App Store wird Joe Danger von Apple als Download-Empfehlung beworben. Wir stellen euch das Spiel noch einmal vor.

Joe Danger

Obwohl Joe Danger (App Store-Link) seit September 2014 nicht mehr aktualisiert wurde, bewirbt Apple gerade das Spiel für iPhone und iPad. Grund genug noch einmal einen Blick auf das 98,9 MB große Spiel zu werfen. Joe Danger ist in deutscher Sprache verfügbar und erfordert mindestens iOS 7.0. Der Kaufpreis liegt aktuell bei 2,99 Euro.

Ziel ist es mit Joe, und den über 25 anderen Charakteren, über aberwitzige Strecken zu düsen und mit dem Motorrad Wheelies, Sprünge und einige andere Stunts zu absolvieren. Man muss allerdings nicht nur sicher ins Ziel kommen, sondern pro Level auch drei Aufgaben erfüllen. Meistert man alle in einem Lauf, bekommt man einen zusätzlichen Bonus.

Die Steuerung ist dabei denkbar einfach, denn Joe gibt auf seinem Motorrad automatisch Gas. Mit einem Fingertipp auf das iPhone oder iPad duckt sich der waghalsige Stuntman, lässt man den Finger wieder los, springt er mit seinem Motorrad. Mit einem Fingerwisch nach links kann man einen Wheelie ausführen und so an Geschwindigkeit gewinnen, mit der Zeit kann man an bestimmten Punkten des Spiels auch die Fahrspur wechseln.

Der Umfang scheint jedenfalls enorm. Die Entwickler versprechen über 20 Stunden Spielspaß mit Joe Danger. Wenn man überhapt etwas bemängeln kann, dann ist es vielleicht die fehlende Synchronisation des Spielstands über die iCloud. Das ist für mich aber kein Grund, für Joe Danger keine absolute Kauf-Empfehlung auszusprechen. Das Spiel macht einfach Laune.

Abschließend könnt ihr noch einen Blick auf unser Gameplay-Video (YouTube-Link) werfen. Es sei noch angemerkt, dass es mit Joe Danger Infinity schon einen Nachfolger gibt. Beide Apps gibt es zusammen im Bundle für schlanke 3,99 Euro.

Joe Danger im Video

Der Artikel Joe Danger: Apples Empfehlung der Woche vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (14.6.)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Das Game bietet eine tolle Mischung aus interaktivem Buch und rasante Kämpfen. Schon auf iOS war das Spiel ein Hit:

Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf HD Remastered
Keine Bewertungen
12,99 € (1458 MB)

Joe Dever Mac

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Verwendet Eure Mac-Tastatur, um auf dem iDevice zu tippen und zu navigieren:

In dem Brettspiel versucht Ihr, einen Virus davon abzuhalten, sich weltweit auszubreiten:

Infection: Humanity's Last Gasp
Keine Bewertungen
9,99 € (55 MB)

Der klassische Shooter wurde neu aufgelegt und überzeugt in der frischen Version:

Moorhuhn Invasion Moorhuhn Invasion
Keine Bewertungen
1,99 € (27 MB)

Übernehmt die komplette Kontrolle über Eure Hue-Lampen und steuert Euer Licht:

Light Control for Hue Light Control for Hue
Keine Bewertungen
4,99 € (5.4 MB)

Wer nicht 40 Euro in Fantastical investieren möchte (was sich trotzdem lohnt), kann sich diesen neuen Desktop-Kalender anschauen:

iDesktopCalendar iDesktopCalendar
Keine Bewertungen
5,99 € (7.6 MB)

Moorhuhn-Spiele bleiben Kult. Mit der Invasion-Version gibt es Nachschub für den Hit:

Moorhuhn Invasion Moorhuhn Invasion
Keine Bewertungen
1,99 € (27 MB)

Neuer intuitiver und übersichtlicher Finanz-Manager für den Mac:

Calci Calci
Keine Bewertungen
4,99 € (1.8 MB)

Mit “Steel Soldiers” lässt sich jetzt ein weiterer legendärer Klassiker der Bitmap Brothers auf den Mac laden:

Z Steel Soldiers Z Steel Soldiers
Keine Bewertungen
9,99 € (570 MB)

Spielzeug für Nerds: die Binary Clock für den Mac neu aufgelegt.

BinaryClock BinaryClock
(5)
0,99 € (1.1 MB)

Gelungener Puzzle-Platformer mit interessanten Charakteren und originellem Gameplay:

Sym Sym
Keine Bewertungen
7,99 € (288 MB)

In dieser Flughafen-Simulation müsst Ihr ankommende und startende Flugzeuge koordinieren:

Airport Madness: World Edition
Keine Bewertungen
9,99 € (43 MB)

Für Freunde von Flugsimulatoren gibt es die gute Gelegenheit, auf Inseln Flugerfahrung zu sammeln:

Island Flight Simulator Island Flight Simulator
Keine Bewertungen
19,99 € (287 MB)

Wer 8-bit- und 16-bit-Games mag, sollte auf diese App unbedingt einen Blick werfen:

Life of Pixel Life of Pixel
Keine Bewertungen
6,99 € (89 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instacast macht dicht

InstacastCloseDown

Deutscher Podcast-Client muss aufgeben

Instacast* gehörte einst zu den populärsten Podcast-Apps für iOS und Mac OS X. Vor allem der schnelle und zuverlässige, hauseigene Sync-Service hatte es vielen Nutzern angetan. Nun gab Entwickler Martin Hering in einer Mail an Kunden bekannt, dass die App eingestellt wird. Offenbar finden sich nicht mehr genügend zahlende Käufer, um sie weiter zu entwickeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stylisch und nützlich – 12″ MacBook-Filztasche von Pack&Smooch

Wer ein neues MacBook 12″ sein Eigen nennen kann, der darf sich fortan auch über die passende Kollektion von Pack&Smooch freuen. Wir durften das stylische Zubehör testen und möchten euch mehr davon erzählen.

Collage 2

Das Hampshire für das 12″ MacBook* ist bei dem deutschen Hersteller brandneu im Sortiment. Gefertigt ist dieses Produkt aus 100% Merino Wolle – welche zu sehr dichtem Wollfilz verarbeitet wird. Dieses Material schmiegt sich passgenau um das neue Apple-Notebook, bettet es weich und schützt dieses somit vor Stößen und Oberflächenbeschädigungen. Wollfilz hat eine isolierende Eigenschaft und schützt das MacBook in kalten Tagen auch vor niedrigen Temperatureinflüssen. Eine Lederappliaktionen,  aus 100% rein pflanzlich gegerbtem, italienischem Naturleder, sorgt für einen optischen Hingucker und sorgt zugleich für einen besseren Grip beim Tragen und Halten. Das MacBook wird einfach in die Filzhülle geschoben – als Verschluss dienen Magnetknöpfe, welche sich blind schließen lassen. Ein akustischer “Klick” bestätigt den Verschluss.

Clever ist die seitliche Aussparung, denn dadurch muss man das MacBook zum Laden nicht aus der Tasche holen. Der USB-Typ-C-Stecker kann einfach seitlich eingesteckt werden. Das MacBook wird beim Laden nicht warm, so dass man keinerlei Angst vor einem Hitzestau in der Filzhülle haben muss. Mobilität ist das Hauptmerkmal beim 12″ MacBook und so kann auch das iPhone bequem mittransportiert werden – auch ein iPhone 6 Plus findet somit noch Platz in der Hampshire-Hülle. Die perfekte Kombination für den mobilen Alltag.

Collage 1

In unserem Test nutzten wir die Farbkombination aus anthrazitfarbenem Wollfilz und dunkelbraunem Leder. Man kann sich allerdings auch für grauen Wollfilz in Kombination mit hellbraunem Leder entscheiden. Wir sind von der Hampshire-Filzhülle sehr angetan und finden, dass man für 69€ eine extrem stylische und maßgeschneiderte Variante erhält, um den bisher mobilsten Mac verstauen, schützen und transportieren zu können. Wir haben die neue Filzhülle von Pack&Smooch daher täglich im Einsatz und können dem Produkt eine klare und offene Kaufempfehlung aussprechen.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden*.

[Für eine größere Bildansicht, einfach auf das gewünscht Bild klicken/tippen.]

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: OLED-Display soll exklusiv von LG stammen

LG Display soll der alleinige Hersteller von OLED-Bildschirmen für die nächste Apple Watch werden. So hieß es am Freitag auf der südkoreanischen Nachrichtenseite MK mit Bezug auf eine anonyme Quelle. Die zweite Generation der Apple Watch wird für nächstes Jahr erwartet.

apple_watch_space_black

Zunächst war angenommen worden, dass sich Apple nicht auf einen einzigen Zulieferer für Apple-Watch-Displays verlassen wollte. Die Entscheidung sei dann jedoch allein zu Gunsten von LG Display gefallen. Als Grund gab die Quelle an, LG verfüge über die höchsten Qualitätsstandards und geeignete Fertigungsmechanismen.

Grundsätzlich bevorzugt Apple mehrere Zulieferer, um das Ausfallrisiko zu minimieren. Als weiteren Vorteil bietet eine Diversifizierung oft auch geringere Abnahmepreise, da die einzelnen Zulieferer wiederum miteinander konkurrieren und somit daran interessiert sind, die Preise niedrig zu halten.

LG Display ist bereits etablierter Apple-Zulieferer

Ob das Gerücht von MK zuverlässig ist, lässt sich schwer sagen. Die Seite ist nicht auf Apple spezialisiert. Andererseits ist die Meldung eine der ersten in Bezug auf die kommende Apple Watch. Der Hersteller aus Cupertino unterhält auch bereits Verträge mit LG. Der südkoreanische Hersteller produziert aktuell Displays für iPads, MacBooks, iMacs und für die Plastik-Modelle der ersten Apple Watch. Apple dürfte also wissen, was sich von LG Display erwarten lässt.

Die Vorbereitungen für die Apple Watch 2 dürften hinter den Kulissen schon längst begonnen haben. Bis Apple die nächste Generation seiner Uhr vorstellt, werden aber sicherlich noch viele Monate vergehen. Zunächst einmal hat Apple auf der WWDC 2015  eine Entwicklerversion des Apple-Watch-Betriebssystems watchOS 2 angekündigt worden, welches im Herbst erscheinen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handyhüllen für das iPhone 6 selbstgestalten

swook

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind die besten Smartphones bis heute, meinen zumindest deren Besitzer. Ohne Zweifel hat Apple hier wieder einen Kassenschlager entwickelt, doch wo bleibt bei Millionen verkaufter iPhones die Individualität? Dafür können die Nutzer selbst sorgen und zwar mit dekorativen und einzigartigen Handyhüllen für das iPhone 6 Plus.

Absolut trendy
Die ab Werk gelieferten Designs wirken schlicht und edel. Wem dies bei seinem iPhone 6 Plus nicht gefällt, weil er gern aus der Masse hervorstechen will, der kann sein Smartphone verzieren. Aber bitte nicht mit einfach Stickern oder selbst gemalten Eigenkreationen. Das käme einer Wertminderung des iPhones gleich. Im Trend liegen kreative Handyhüllen für das iPhone 6 Plus und hierbei werden einem zwei Möglichkeiten angeboten. Designer verkaufen in ihren Shops einerseits die eigenen Ideen oder man gestaltet seine Handyhülle selbst und lässt diese dann drucken. Möglich wird es durch eine spezielle Software, ähnlich zum Bedrucken von T-Shirts, Tassen etc. Das „selbst gestalten“ der Handyhülle geschieht dabei in wenigen einfachen Schritten.

iPhone Huelle

Erst einmal sein Modell auswählen, denn solche Druckereien im Internet bedienen viele Smartphones. Danach geht es um das Design der Handyhülle, von einem einfachen Case für wenige Euro, bis hin zu den Premium-Varianten. Letztere bringen die Farben der Handyhüllen Designs dann optimal zur Geltung. Im dritten Schritt geht es schon an das Design. Die Grundfarbe wird gewählt und dazu ein Schriftzug oder ein vorgestaltetes Design. Auch ein Foto kann für das iPhone 6 Plus Case hochgeladen werden. Der individuellen Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt! Alles zuschneiden und verschieben bis es passt, dann geht es ab zur Bestellung. Wenige Tage später wird die iPhone 6 Plus Handyhülle zu Ihnen nach Hause geliefert.

Zu aufwendig?
Wem dieser Aufwand dann doch zu viel ist, der kann die Vorlagen aufschlagen und sich daraus ein passendes Motiv für sein iPhone 6 Plus aussuchen. Florale Muster sind wohl eher etwas für Frauen, Männer können dagegen auf sportliche Motive setzen. Tiere, Symbole und weitere Inspirationen aus hunderten von Designs erleichtern die Chance auf Individualität, auch wenn man seine Handyhülle nicht selbst gestalten möchte. Preislich ist so ein Unikat auch recht erschwinglich. Die Kosten setzen sich aus der Art der Hülle und dem Aufwand beim Bedrucken zusammen. Eine gute iPhone 6 Handyhülle bietet zudem einen gewissen Schutz der Technik und sieht nicht einfach nur schön aus. Und wenn einem das Design nicht mehr gefällt, wird ein neues in Auftrag gegeben.


The post Handyhüllen für das iPhone 6 selbstgestalten appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Schüler und Studenten nur 4,99€?

Apple Music App Icon

Digital Music News hat kürzlich hochinteressante Dokumente veröffentlicht, die Pläne von Apple aufdecken, den hauseigenen Streamingdienst Apple Music auch mit einem Bildungsrabbat anzubieten. Ob und wie dies genau umgesetzt wird, ist unklar.

DMN hat Verträge von Apple veröffentlicht, in denen beschrieben ist, dass die Preise für Schüler und Studenten bis auf 50% gegenüber den gelisteten Preisen gekürzt werden können. Demnach wäre der Abo-Preis für Schüler und vielleicht auch Lehrer nur 4,99€.

Es könnte sein, dass es sich bei dieser Erwähnung im Vertrag aber nur um eine Volumenlizenz handelt. So könnten Bildungseinrichtungen Musik um 50% billiger bekommen, um diese im Unterricht zu verwenden. Allerdings lassen die Formulierungen viel Spekulationsspielraum offen und es kann nicht genau gesagt werden, was Apple damit plant.

Eine zweite Möglichkeit wäre aber, dass Schüler und Lehrer jeweils eine Einzellizenz erwerben können und jeder ein eigenes billigeres Abo von Apple Music abschließen kann.

Apple Music Video

Apple Music Preispolitik: Wieviel bekommen die Künstler wirklich?

Zumal Apple’s Streaming-Angebot mit dem Familienpaket schon sehr billig ist, könnte man nun Schüler und Studenten damit einfacher erreichen. Am Ende bleibt aber natürlich die Frage, wieviel die Künstler dann am Ende noch bekommen, auch im Vergleich zu Spotify. Viele berühmten Musiker, allen voran Taylor Swift, stellen sich entschieden gegen gratis Streaming-Dienste wie Spotify.

DMN berichtet auch hierüber interessantes. So sollen Musiker bei Apple – gleich wie bei Spotify – gut 70% der Einnahmen bekommen, Apple behält 30%. Es wurde aber immer wieder diskutiert, ob Spotify wirklich soviel auszahlt. Jedoch wird Apple auch sonst trotzdem noch klar bevorzugt, auch von Künstlern, die z.B. bei Spotify gar nicht verfügbar sind.

Apple im Vorteil

Bei Spotify funktioniert dieses 70/30 Einnahmen-Modell nur bei den bezahlten Abos, die nur einen (kleinen) Teil der Kunden ausmachen. Apple Music bietet kein Gratis-Modell an, was für die Künstler automatisch um einiges höhere Einnahmen bedeutet. Apple könnte in kürzester Zeit viele Millionen Kunden haben und damit alle Musikproduzenten für Streaming überzeugen können.

via, via,

The post Apple Music für Schüler und Studenten nur 4,99€? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Layered — Fügen Sie animierten Text, Aufkleber, Musik und mehr zu Ihren Bildern und Videos hinzu.

Fügen Sie mit Layered animierten Text, Aufkleber, Musik und mehr zu Ihren Bildern und Videos hinzu!

Erschaffen Sie einzigartige Bilder und Filme und teilen Sie sie auf Instagram, Twitter, Facebook, YouTube und anderen Seiten!

Funktionen von Layered:
• Benutzen Sie Berührungsgesten, um Bewegungen aufzuzeichnen, zum Animieren, Farbänderungen und Transparenz für Texte und Grafiken.
• Dutzende animierte und stille Aufkleber für alle Bilder und Videos.
• Fügen Sie Musik aus Ihrer iTunes-Bibliothek zu Ihren Layered-Bildern und Videos hinzu.
• Speichern und teilen Sie Layered-Fotos und Videos auf Instagram, Twitter, Facebook, YouTube oder per E-Mail.

Layered macht es einfach, beeindruckende Bilder und Videos schnell zu erstellen! Heben Sie sich ab, beeindrucken Sie Ihre Freunde und drücken sie sich mit Layered aus!

WP-Appbox: Layered — Fügen Sie animierten Text, Aufkleber, Musik und mehr zu Ihren Bildern und Videos hinzu. (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 9 wird das iPad dank Bluetooth-Tastatur zum Mac-Ersatz

Apple hat für iOS 9 eine deutlich bessere Hardware-Unterstützung für das iPad versprochen. Die externen Tastaturen, die sich mit dem iPad koppeln lassen, hatten bisher eher ein Schattendasein gefristet, weil viele Elemente der Oberfläche sich damit überhaupt nicht bedienen lassen. Das soll bei iOS 9 deutlich besser werden, so dass sich das iPad besser für den beruflichen Einsatz eignet. Das Tablet wird sich so immer mehr einem klassischen Rechner nähern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, iPad, MacBook und iMac stark reduziert

Bei Media Markt könnt Ihr aktuell stark bei Apple-Produkten sparen.

Nur heute und morgen (bis 9 Uhr) gelten die Angebote auf iPhone, iPad, MacBook und iMac. Je nach Gerätepreis lassen sich zwischen 30 und 200 Euro sparen. Wie viel Rabatt Ihr bekommt, hängt vom eigentlichen Kaufpreis des Geräts ab.

Media Markt Apple Sparen

Es ergeben sich meist knapp mehr als 10 Prozent Rabatt. Insgesamt gibt es vier Stufen für den Preisnachlass. Hier wird unterschieden zwischen Einkäufen ab 299 Euro (30 Euro Rabatt), ab 499 Euro (60 Euro Rabatt), ab 899 Euro (120 Euro Rabatt) und 1499 Euro (200 Euro Rabatt).

Dazu müsst Ihr nur das entsprechende Produkt in den Warenkorb beim Online-Kauf legen und zur Kasse gehen. Der entsprechende Rabatt-Betrag wird dann automatisch abgezogen (danke an Mic für den Tipp).

alle Details hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olixar Boom Brick – da ist Musik drin

olixarboom

Wie es scheint hat inzwischen schon so ziemlich jeder Hersteller mindestens ein mobilen Bluetooth Lautsprecher auf den Markt gebracht. Kein Wunder wer hier den Überblick verliert und schließlich vielleicht nur auf Grund der Werbung zu teueren Markengeräten greift. Denn Abseits von Bose, JBL, Logitech, Jawbone und vielen weiteren lohnt ein Blick über den Tellerrand, vor allem für jene die ein gutes Preis / Leistungsverhältnis schätzen.

Genau hier siedelt sich auch die Boom Brick von Olixar an, ein kleiner, leichter und damit handlicher Bluetooth Lautsprecher mit integrierter Freisprechfunktion. Die klare Referenz (im Segment bis 100 Euro) für portable BT Lautsprecher ist für mich der UE Mini Boom von Logitech – liegt derzeit in der abenteuerlichen Farbkombination Rosa / Grün bei etwa 66 Euro. Olixar verlangt rund 40 Euro bei weit aus gefälligerem Design, ob es nur mich rein optisch an das Gerät von Jawbone erinnert?! Abgesehen davon findet ihr im folgenden das wirklich wichtige – den Höreindruck / rein subjektiv!

Technisches BlaBla der Form halber:

        • Maße: 108 x 65 x 48mm
        • 3.5mm Anschluss: Ja
        • Strom output: 2 x 3W
        • Treibergröße: 2 x 1.75″ + 1 bass Radiator
        • Akkukapazität: 1200mAh
        • Abspielzeit: 6 Stunden ( echte 6 Stunden )

Verarbeitung:

Die Olixar Box sieht in keinstem Fall billig aus, dafür sogt allein schon der Verzicht auf Klavierlack (Danke!) – bedeutet keine Fingerabdrücke und gute Griffigkeit. Die Box steht sehr kompakt und stabil – dank der rutschfesten Füße immer sicher.

olixar

Bedienung:

Insgesamt sind 5 Knöpfe mit eindeutiger Beschriftung vorzufinden, daher könnte die Bedienung leichter nicht sein. Über einen kurzen Druck auf den Einschalter untermalt von einem akustischen Signal schaltet die Boom Brick ein. Über selbige Taste können Anrufe vom Handy angenommen / beendet werden. Die Sprachqualität ist dabei in beide Richtungen über jeden Zweifel erhaben. Gut gemacht!
Die restlichen Tasten erhöhen / verringern die Lautstärke und springen zum nächsten / vorigen Lied, selbsterklärend wie schon erwähnt.

Höreindruck:

Was darf man von einem 40 Euro billigen BT Lautsprecher erwarten? Naja doch einiges immerhin sind es 40 Euro! Und in der Tat – man wird nicht enttäuscht. Eines ist vorab wie ich festgestellt habe sehr wichtig. Alle Equalizer Einstellungen sprich in Spotify oder dem iPhone selbst, auf „neutral“ setzten sonst „scheppert“ die 6 Watt Kiste ordentlich. Im direkten Vergeleich mit der UE Mini Boom ist mir folgendes aufgefallen:

Lautstärke: (mit dem iPhone gemessen) identisch liegt bei maximal knapp über 100dB – also ausreichend laut.
Tiefen: eher dürftig ausgeprägt, das können andere Hersteller besser – aber angesichts des Preises noch gut. Ohne Equalizer zwar relativ linear dafür aber auch noch bei höchster Lautstärke ohne scheppern oder Verzerrungen
Höhen: gut und klar ausgeprägt, auf Nivea des UE Mini Boom.

Multitalent: an alle VW Käfer Fahrer

Kurze Anmerkung in eigener Sache – habe mir erlaubt die Olixar Boom Brick in meinem Käfer „einzubauen“. Dh einfach ins leere Radio Fach einsetzen und freuen. Zwar ginge es optisch schöner aber das ist der Bedienng geschuldet.

Olixar-kaefer


The post Olixar Boom Brick – da ist Musik drin appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

116. iSzene PodCast / KW 24

Die KW 24 mit der WWDC und vielen Neuigkeiten ist zu Ende. Hier könnt Ihr Euch nun alles in Ruhe anhören und relaxed genießen. Viel Spaß mit dem aktuellen PodCast wünscht Euch, Eurer Mixbambullis Inhalt: WWDC mit vielen Neuerungen Apple Maps bald mit Street View? Apple Music startet Back to iOS 8 – ein How […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Beta: So könnt ihr das neue Betriebssystem testen

Es ist wieder einmal so weit. Apple hat die Beta-Versionen für das neue iOS 9 freigegeben. Eigentlich können nur registrierte Entwickler die Vorabversionen testen, doch es gibt Umwege, über die jeder technisch interessierte Nutzer schon heute das neue iOS 9 (Beta) ausprobieren kann. Zunächst einmal braucht ihr die UDID eures iOS-Gerätes, die ihr zwingend über iTunes bestimmen müsst. UDID-Apps funktionieren seit iOS 7 nicht mehr und spucken falsche Zahlenfolgen aus.

  1. Öffnet also iTunes und schließt euer iOS-Gerät an den Mac bzw. PC an.
  2. Klickt nun in der oberen Menüspalte auf iPhone-Symbol.
  3. Falls es nicht bereits automatisch geschehen ist, klickt links im Menü "Übersicht" an. Nun sollte iTunes generelle Infos zur Kapazität eures Gerätes und zur installierten iOS-Version anzeigen. Unser Interesse gilt aber allein der ebenfalls sichtbaren Seriennummer.
  4. Klickt jetzt auf die angezeigte Seriennummer.
  5. Die Seriennummer wechselt zur UDID.
  6. Kopiert die UDID, zum Beispiel per Tastenkombination Strg+C (PC), Befehlstaste+C (MAC), oder über einen Rechtsklick mit der Maus mit anschließendem Klick auf "kopieren" (PC).
  7. Sichert die UDID in einer Datei durch Einfügen der kopierten Zeichenfolgen (Strg+V am PC, bzw. Befehlstaste+V am Mac).

Die benötigte UDID sitzt versteckt hinter der Seriennummer. Ein Klick auf die Seriennummer lässt die UDID erscheinen.

Damit ihr nach der Installation der iOS 9 Beta diese auch aktivieren und nutzen könnt, benötigt ihr außerdem einen Platz auf der Testgeräteliste eines Entwickler-Accounts. Auf eBay bieten viele Entwickler einen solchen Listenplatz gegen eine geringe Aufwandsentschädigung um die 2-5 Euro an. Bedenkt, dass der Entwickler im Zweifelsfall das Risiko trägt, dass sein Developer-Account gesperrt wird, daher geht ein kleiner Obolus in Ordnung.

Der Entwickler muss nun eure UDID in seinen Developer-Account eintragen. Ihr müsst ihm also die zuvor gesicherte UDID mitteilen. Hat der Entwickler die UDID eingetragen,  kann es losgehen.

(Warnung! Bei dem im Folgenden beschriebenen Vorgang werden alle Daten auf eurem iOS-Gerät gelöscht! Sichert also eure Daten vor Beginn der Prozedur per iCloud- und/oder iTunes-Backup. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für evtl. entstehende Schäden oder Datenverlust übernehmen. Es handelt sich hier um eine Beta-Firmware, die noch Fehler enthält. Das Einspielen kann zur Funktionsunfähigkeit eures iOS-Gerätes und zum Verlust der Apple-Garantie führen. Eine Rückkehr zu iOS 8 war in unserem Test problemlos möglich. Auf noch ältere iOS-Versionen kann man nicht mehr Downgraden. Alle Angaben ohne Gewähr!)

  1. iTunes auf neueste Version updaten.
  2. Deaktiviert "Mein iPhone suchen" bzw. "Mein iPad suchen" in den iCloud-Einstellungen eures iOS-Gerätes.
  3. Schaut auf die Rückseite eures iOS-Gerätes und sucht die Modellnummer. Beim deutschen iPhone-5s-Modell ist das zum Beispiel die A1457.
  4. Quelle für iOS 9 Beta per Google suchen (Suchbegriff-Tipp: "iMod Zone iOS 9 beta")
  5. iOS 9 Beta für eurer Gerät herunterladen. ACHTUNG, beim iPhone 5S und älter gibt es verschiedene Software-Versionen! Sucht die passende Version anhand der Modellnummer eures iPhones heraus (beginnt immer mit A, gefolgt von 4 Ziffern, also z. B. A1457). iPhone 6-Nutzer benötigen die Modellnummer nicht. Hier gibt es nur eine Version.
  6. Jetzt sollte eine IPSW-Datei auf eurem Rechner liegen. Falls nicht, müsst ihr die Datei noch entpacken.
  7. iTunes starten und in der linken Leiste eurer iOS-Gerät anwählen, es erscheint wieder die Übersicht-Seite mit den Geräteinfos.
  8. Mac-Nutzer halten nun die Alt-Taste gedrückt und klicken auf "Wiederherstellen", Windows-Nutzer drücken stattdessen die Shift-Taste.
  9. Ein Fenster poppt auf und fragt euch nach dem Speicherort der iOS 9-IPSW-Datei, diesen gebt ihr an.
  10. Los geht's, iTunes installiert nun die iOS 9 Beta auf eurem Gerät, wartet bis der Vorgang abgeschlossen ist, auf keinen Fall unterbrechen oder den Rechner während des Vorgangs neu starten!
  11. Fertig, euer iOS-Gerät sollte euch nun mit der Aktivierungsprozedur begrüßen.
  12. Während der Ersteinrichtung eures iOS-Gerätes könnt ihr dann wieder euer iCloud-Backup einspielen.

Nachtrag: Wer sich die oben genannte Prozedur nicht zutraut, sollte bis Juli warten. Dann soll es laut Apple ein öffentliches Beta-Programm geben, an welchem auch Nicht-Entwickler teilnehmen können.

Wenn ihr zu iOS 8 zurückkehren wollt, geht ihr wie folgt vor:

  1. iOS 8 für eurer Gerät herunterladen (Link).
  2. iTunes starten und iOS-Gerät an den Rechner anstöpseln.
  3. Wieder Alt-Taste (Mac) bzw. Shift-Taste (PC) gedrückt halten und auf "Wiederherstellen" klicken.
  4. IPSW-Datei auswählen und Wiederherstellung vollständig durchlaufen lassen.
  5. Fertig.

Achtung! iOS 9-Backups lassen sich nicht auf iOS 8 einspielen. Umgekehrt aber schon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW24.15)

Jeden Sonntag bieten wir euch eine Zusammenfassung der Apps und Spiele, die von Apple als „unser Tipp“ markiert wurden. Was taugen die Empfehlungen wirklich?

loopimal Transistor 4 Slayin WikiLinks 3

iPhone- und iPad-App der Woche – LOOPIMAL: Loopimal ist eine witzige App für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren, die erste Erfahrungen mit Sound-Loops und Sequencing machen wollen. Laut Aussage des Entwicklers Lucas Zanotto ist Loopimal „ein Baukasten voller handgefertigter Animationen und Sounds“ und „der erste Schritt in die Welt der Sequenzierung für Ihre Kinder“. Die Möglichkeiten, eigene Loops aus melodischen und rhythmischen Modulen zu erstellen, sind dabei mehr oder weniger grenzenlos. Eine tolle App für Eltern und deren Nachwuchs. (Universal, 2,99 Euro)

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – Transistor: In unserem Testbericht haben wir sehr gute viereinhalb von fünf Sterne verteilt. In dem Action-Rollenspiel gilt es immer wieder kleine Rätsel zu lösen, wobei die Steuerung wirklich perfekt für Touch-Bildschirme umgesetzt wurde. Mit vielen Extras kann man in Transistor bis zu zehn Stunden Spaß haben, während man in eine andere Welt eintaucht und sich jede Minute an der tollen Atmosphäre erfreut. Soundtrack und Grafik lassen nicht nur Herzen von Rollenspiel-Fans höher schlagen.  (Universal, 9,99 Euro)

Gratis-App der Woche – Slayin: Das Hack&Slay-Spiel ist noch bis nächsten Donnerstag gratis. Bei Slayin handelt sich um ein Endlos-Spiel, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Ladung Retro. Ebenfalls mit dabei sind ein paar In-App-Käufe, die aber keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, sondern eher auf die Optik. Wer auf Retro-Action steht sollte sich das Gratis-Angebot nicht entgehen lassen, denn immerhin stammt dieser qualitativ hochwertige Download von FDG Entertainment – einem Münchner Publisher, den wir sehr zu schätzen wissen. (Universal, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – WikiLinks 3: Der neue Wikipedia-Reader wird in Version 3 zum Start kurzzeitig kostenlos angeboten. Über eine 2D-Mindmap werden vernetzte Artikel zu einem Suchbegriff direkt auf der Startseite angezeigt. Ebenfalls mit dabei sind Bildergalerien, Videos und einiges mehr. Das Stöbern im endlosen Archiv von Wikipedia macht mit dieser App einfach noch ein bisschen mehr Spaß. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW24.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Liner

New spannenden Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Sucht versteckten Objekten, offenbaren Geheimnisse, Rätsel zu lösen, wie Sie spielen dieses erstaunliche neue Wimmelbild-Spiel für alle Altersgruppen. Machen Sie eine Kreuzfahrt auf einem Luxusliner und fordern Sie Ihre Fähigkeiten suchen und finden! Finden Sie alle versteckten Objekte im Spiel. Klicken Sie auf ein Objekt, um es auszuwählen, aber hüte dich vor dem Timer! Mit einer Menge von Orten zu erkunden, und eine schnelle und unterhaltsame Spiel zu spielen, das ist eine Kreuzfahrt Sie nicht verpassen sollten!

WP-Appbox: Hidden Liner (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tool-Tipp: SupaView

screen2

Wer zB ein MacBook Air oder MacBook Pro Retina mit einer 128/256 GB SSD besitzt, wird nach mehrjähriger Benutzung früher oder später vor dem Problem stehen, dass der Platz auf dem Speichermedium nicht mehr ausreicht. Es gibt viele, mehr oder weniger effiziente Hilfsprogramme, die versprechen, das System wieder schlanker zu machen und die Festplatte aufzuräumen.

Uns hat dabei das kleine Programm “SupaView” geholfen, da es die Festplatte mittels mehr oder wenigen großen Rechtecken veranschaulicht und so dem User zeigt, welche Dateien bzw. Programme viel Platz benötigen. Je größer das Rechteck, desto größer ist auch der Platzbedarf der Datei. Klickt man auf das gewünschte Rechteck, wird einem auch am unteren Fensterrand angezeigt, wo die Datei zu finden ist.

Bevor man also überlegt, den Mac aufzurüsten (sollte es möglich sein), oder ganze Mediatheken auszulagern, lohnt es sich, mit “SupaView” einmal nachzusehen, ob es irgendwelche Programme oder Dateien gibt, die nicht mehr benötigt werden. Das Tool ist übrigens kostenlos und benötigt mindestens OS X 10.6 Snow Leopard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

24 KW 2015

  • Warum Johnny Haeusler über manche Dinge nicht mehr online spricht

    Nach den Snowden-Veröffentlichungen, den durch sie bekanntgewordenen Aktivitäten der Geheimdienste und der Vorratsdatenspei… oh, Verzeihung, der Mindestspeicherpflicht (die wohl aus gutem Grund nicht „Höchstspeicherpflicht“ heißt), muss ich feststellen: Unsere Freiheit ist längst dahin.

  • Traugott auf großer Fahrt

    Seit dem vergangenen Sommer habe ich einen treuen Begleiter. Er heißt Traugott und fährt mit mir Auto.Traugott ist ein kantiger Typ, im Herzen freundlich. Ein ruhiger Gefährte, der keine Ansprüche stellt, aber dennoch seinen Platz einfordert. Der keinen Zentimeter zurückweicht, dafür treu und loyal an meiner Seite lebt.

  • EITELKEITEN

    Wie die Überschrift es schon verraten hat – es geht um Eitelkeiten. Und zwar um jene von Läuferinnen und Läufer. Kommt mir jetzt nicht an, ihr hättet keine. Alle haben sie. Es fängt schon an bei den Laufklamotten. Kommuniziert und hervorgehoben wird stets die Funktionalität und Qualität der Kleidung. Mit der Optik hält man sich bedeckt, läuft aber in Wirklichkeit rum, wie ein Kanarienvogel bei der Balz.

  • Zurück zur Einfachheit

    Zurück zur Einfachheit, Simplify oder No-Nonsense – wie auch immer man den Trend nennen möchte: Immer mehr Menschen ersetzen die Lust am Materiellen, das „The More the Better“ -Prinzip“ durch die Suche nach der inneren Ruhe und der Einfachheit. Getrieben von dem Bedürfnis nach den einfachen Dingen ohne Schnörkel wollen die Anhänger ein Mehr an Lebensqualität, Sinn und wirklichen Beziehungen.

  • SIEBEN SÜNDEN DER INTERNETGESELLSCHAFT.

  • Tipp: @irgendlink

    Ab 15. Juni twittere ich hier über eine Radreise zum Nordkap. Ich radele die gleiche Strecke wie vor 20 Jahren und fotografiere an den gleichen Orten.

  • Podcast: Demokratie per Mausklick – Mitbestimmung durch Technologie?

    Online-Petitionen, Liquid Democracy, Bürgerbeteiligungs-Plattformen – die Möglichkeiten im Netz aktiv an Politik mitzuwirken scheinen riesig. Aber führt das Netz tatsächlich zu mehr Demokratie? Autor: Michael Bartewski

  • Podcast: Kükentötung und die schwierige Suche nach Alternativen

    Jedes Jahr werden in deutschen Legehennen-Bruetereien 45 Millionen maennliche Kueken direkt nach dem Schluepfen getoetet weil sich niemand ihre Aufzucht leisten kann bzw. will. Seit Jahren forschen Experten an Alternativen wie dem sogenannten Zweinutzung

  • Podcast: Redezeit mit Jan Krauthäuser und Rudi Rumstajn – Selbstbewusste Zigeunerkultur

    “Zigeuner – das sagt man nicht, das ist ein Schimpfwort“. So haben es viele Menschen inzwischen gelernt und sprechen von Sinti und Roma. Jan Krauthäuser und Rudi Rumstajn laden bewusst zum Zigeunerfestival ein.

  • Podcast: Redezeit mit Neurobiologe Henning Beck: „Mythen rund um unser Gehirn“

    Hirnjogging macht schlau? Um unser Gehirn ranken sich jede Menge pseudowissenschaftlicher Mythen. Der Neurobiologe Henning Beck räumt in seinem Buch „Hirnrissig“ gründlich damit auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 hilfreiche Features in iOS 9 die ihr noch nicht kennt

iOS 9

Bereits an anderer Stelle berichteten wir von Features aus iOS 9, welche Apple auf der WWDC-Bühne eher weniger Aufmerksamkeit geschenkt hat. Diesen und weiteren Fundstücken wollen wir uns nun widmen.

Altbekannte Geste in Photos

Photos App Select Multiple Photos

Regelmäßige Nutzer der Photos App unter iOS werden es kennen: Wenn man mehrere Fotos löschen will, muss man sie meistens alle einzeln antippen. In iOS 9 wird sich dies ändern, denn künftig braucht man nur noch zu wischen (der Videobeleg). Interessanter Nebenfakt: Genau diese Funktion gab es schon vor einigen Jahren, ehe sie Apple aus ungeklärten Gründen aus dem System nahm. In iOS 9 Beta 1 ist sie jedoch wieder zurück.

Suche in den Einstellungen

searchsettings

Erklärt sich von selbst.

Kontaktfotos in iMessage

30vHmu0-2

Die Selfies seiner Freunde kennt man schon aus den Listen in der Telefon-App. Fortan wird man diese auch in der Nachrichten App wiederfinden – zumindest auf dem iPhone 6.

Shift-Taste

ShowCase

Das bekannte Problem der kaum zu identifizierenden Shift-Taste hat sich Apple nun endlich mit Erfolg gewidmet. In der nächsten Version von iOS werden die Buchstaben auf der Tastatur klein sein, wenn man klein schreibt und groß sein, wenn man die Shift-Taste aktiviert.

Aktion des Seitenschalter definieren

FullSizeRender-1

Auch eine Möglichkeit für die Funktion des Seitenschalters gibt es. Nutzer werden entscheiden können, ob sie ihn (wie bislang auch) für das Ausschalten des Tons benutzen wollen oder damit lieber die Ausrichtungssperre (de-)aktiveren wollen.

Drahtloses Carplay

Erklärt sich ebenfalls von selbst.

Siri mit neuem Design

newsirilook

Aufnahme-Details für die Kamera

cameravideooptions

Button: Zurück zur vorigen App

backtophotosbutton

iBooks-Extension in Safari

ibookssafariextension

Mit diesem Add-On für Safari kann man unter iOS 9 jede beliebige Website in ein PDF konvertieren und in iBooks öffnen sowie betrachten.

Zwei neue Action-Buttons in Safari

requestdesktopsite

Beliebig lange Zahlencodes

passcodeoptions

[Bilder via]

The post 12 hilfreiche Features in iOS 9 die ihr noch nicht kennt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehenswert: Steve Jobs – „Nutzer wollen keinen Musik-Streaming Dienst“

steve-jobs

Folgendes amüsantes Video hatten wir vor ein paar Tagen entdeckt und wollte es euch nicht vorenthalten. Es zeigt den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs während einer Keynote über iTunes und den Verkauf von Musik über den iTunes Store.

Ironischerweise geht er auch auf das Mieten von Musik ein (also quasi das, was wir aktuell unter Musik Streaming verstehen) und macht deutlich, was er davon hält: Nämlich nicht viel. Er bezieht sich auf Kundenumfragen, die beweisen, dass Kunden ihre Musik kaufen und nicht mieten möchten. Es wird sogar noch besser: Denn er rechnet zusätzlich vor, wie unwirtschaftlich es ist, wenn man sich Musik für 10 Jahre für einen monatlichen Preis von 10$ ausleiht. Wirft man nämlich nun einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen, macht Apple genau das, sogar für den selben Preis und nennt es Apple Music.

Allerdings muss man auch bedenken, dass sich seitdem vieles verändert hat und Spotify vorgemacht hat, dass Nutzer sehr wohl für Musik monatlich zahlen, wenn der Service stimmt. Trotzdem spannend zu sehen, wie die Apple Spitze vor 12 Jahren über das Konsumieren von Musik dachte.

Wie denkt ihr darüber?

The post Sehenswert: Steve Jobs – „Nutzer wollen keinen Musik-Streaming Dienst“ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.6.15

Produktivität

WP-Appbox: SafePassword for iOS (App Store) →

WP-Appbox: Hinweise Note-Ify: Bunte Notizen mit Erinnerungen, Textexpander und Dropbox-Synchronisation (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Calcva (App Store) →

WP-Appbox: Sunrise Alarm Clock (Hibiscus Labs) (App Store) →

WP-Appbox: Port Scan Pro - Ultra-Fast TCP Port Scan (App Store) →

WP-Appbox: EzPassPhrase (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: BlurBackground - Create various blurred background effects on your photos. (App Store) →

WP-Appbox: Peek for iOS (App Store) →

WP-Appbox: GoFx : Photo Editor (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: iCountTimer (App Store) →

WP-Appbox: Running Music Trainer (App Store) →

WP-Appbox: SmokingTracker (App Store) →

WP-Appbox: Hunger Tracker (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Brain Power - Daily Facts (App Store) →

WP-Appbox: Teach Mate (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: QuickDict Russian-English (App Store) →

WP-Appbox: Englisch-Deutsch Quick-Wörterbuch (App Store) →

WP-Appbox: QuickDict Arabic-English (App Store) →

WP-Appbox: QuickDict French-English (App Store) →

WP-Appbox: QuickDict Thai-English (App Store) →

WP-Appbox: QuickDict Italian-English (App Store) →

WP-Appbox: Pro Clash Guide for Clash of Clans (App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: STEEL Camera Plus - photo booth effects live on camera (App Store) →

Bildschirmfoto 2015 06 14 um 12 45 08

Nachrichten

WP-Appbox: News & Wallpapers for Lego - UNOFFICIAL (App Store) →

Medizin

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

WP-Appbox: HeadacheTracker (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Who’s Blocking (App Store) →

WP-Appbox: Clean for VK+ (App Store) →

WP-Appbox: Snappy Messenger - The World's First Watch-to-Watch Messenger (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Sketches for Apple Watch - Simple Sketches,Doodles,Emoji for Digital Touch (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Colored Boxes - Blocks Puzzle Obsession (App Store) →

WP-Appbox: What Does The Phone Say? Animal Sounds Party Game (App Store) →

WP-Appbox: Iron Hero: Collision (App Store) →

WP-Appbox: Minotron: 2112 (App Store) →

WP-Appbox: Robot FIGHT Ninjas (App Store) →

WP-Appbox: Lunchtime with Jack SD (App Store) →

WP-Appbox: Ultra Age for the Avengers 2 (App Store) →

WP-Appbox: Anodia: Unique Brick Breaker (App Store) →

WP-Appbox: Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump'n'Run (App Store) →

WP-Appbox: dock it! - Addicting Reflex Game - Connect the Dots (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Geld mehr: Podcast-App Instacast macht dicht

Die mit glatten vier Sternen im App Store bewertete Podcast-Applikation Instacast schließt die Pforten. Das teilte das Entwickler-Studio Vemedio unter Leitung von Martin Hering in einer Mail an die zahlenden Abonnenten mit.

Bildschirmfoto 2015-06-14 um 12.28.23

Instacast, erst letzten Monat mit einer Apple Watch-App ausgestattet, war für zahlreiche Podcast-Freunde die erste Anlaufstelle. Die App ermöglichte in einem angenehm dezenten Design das Hören und Offline-Speichern der Podcasts und das Management der einzelnen Abonnements. Auch den Mac erreichte die hervorragende Applikation sogar mit Cloud-Anbindung.

In der Mail an die Nutzer heißt es, dass man schlichtweg kein Geld mehr für den Betrieb und die Weiterentwicklung habe. Man werde die Server aber noch etwas aufrecht erhalten, um Anwendern einen Umzug zu ermöglichen. Auch die Webseite der Entwickler wurde mit dem Etikett “Discontinued” versehen.

Neben Instacast und Apples offizieller Podcast-App stehen als Alternative unter anderem noch Overcast, Downcast und und Pocket Casts zur Verfügung.

WP-Appbox: Overcast: Podcast Player (App Store)


WP-Appbox: Downcast (App Store)


WP-Appbox: Pocket Casts (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRUBENHELD Feuerschale – Perfekt für lauschige Sommernächte

In unserem coolen Geschenkeshop findet Ihr ab sofort eine tolle Feuerschale von GRUBENHELD®, handgeschmiedet und 100% Made in Germany. Die GRUBENHELD® Profi Feuerschale macht aus jeder Gartenparty einen stimmungsvollen Event und wird Euch sicherlich ewig treue Dienste leisten. Jetzt neu bei uns im Gadgetshop. Wir haben die große, stabile Feuerschale mit 80 cm Durchmesser natürlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard: „Apple News App haben wir bereis vor fünf Jahren vorgestellt“

Eine Neuerung von iOS 9 ist die News-App, die Apple im Herbst dieses Jahresn einführen wird. Anwender erhalten die Möglichkeit, verschiedene Genres, Vorlieben und favorisierte News-Seiten zu definieren und erhalten anschließend maßgeschneiderte Nachrichten über die News-App geliefert.

flipboard222

Flipboard reagiert auf Apple News-App

Bereit kurz vor der WWDC 2015 Keynote kam das Gerücht auf, dass Apple eine Flipboard-ähnliche App vorstellen und die Zeitungskiosk-App aus iOS entfernen wird. Schlussendlich kam es auch so und Apples Software-Chef Craig Federighi hat die neue Nachrichten-App während der Präsentation gezeigt. Die neue News-App ist wie ein Magazin aufgebaut und bezieht Informationen aus verschiedenen Quellen, die Anwender zuvor definieren.

Nachdem wir schon gelernt haben, was Apple Musik-Streaming-Konkurrenz Rdio vom neuen Apple Music Dienst hält, meldet sich nun News-App Konkurrent Flipboard zur Thematik zu Wort. In einem Interview mit BBC macht Flipboard CEO Mike McCue klar

We’re clearly onto something at Flipboard. What Apple was showing is something that we actually shipped five years ago. In the world that we live into today, you have to be able to both work with companies, and even when they’re competing with you on certain fronts that doesn’t mean you don’t work with them. There’s still opportunities to work with them. And in doing that, what you can typically find are ways in which you can continue to grow. This is not a winner take all situation.

McCue hält fest, dass Apple einen ähnlichen Dienst vorgestellt hat, den sein Unternehmen bereits vor fünf Jahren eingeführt hat. Flipboard startete in 2010 und somit in dem Jahr, in dem das Original-iPad präsentiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT

Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Sketchworthy-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 150 verschiedenen Papier-Designs, 20 Notizbuchfarben und 7 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN

JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE

Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 25 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT

Die Sketchworthy-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN

Wir haben die Sketchworthy-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE

Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP

Sketchworthy ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? ? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

WP-Appbox: Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht "San Francisco" für Entwickler

Sowohl iOS 9 als auch OS X 10.11 El Capitan weisen eine sichtbare Neuerung auf: Apple verwendet eine neue Schriftart . Der von Apple entwickelte Font soll einen Kritikpunkt an der Oberfläche beheben, der seit iOS 7 häufiger gennant wurde. Zwar sehe "Helvetica Neue“ sehr elegant aus, berge aber teilweise durch die sehr dünnen Linien Defizite bei der Lesbarkeit - so die nicht selten gehörte Kriti...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoMoreiTunes: Kleines Plugin macht Safari auf dem Mac erträglicher

Jahrelang habe ich mich darüber geärgert, nun gibt es endlich eine einfache Lösung für das Problem. NoMoreiTunes ist mein Retter.

NoMoreiTunes

Als appgefahren-Redakteur ist man ständig im Netz unterwegs, surft in Safari, behält den Überblick über zahlreiche RSS-Feeds und durchstöbert den App Store nach spannenden Neuerscheinungen und Angeboten. Nur eine Sache stört mich bei der Arbeit mit dem Mac jeden Tag: Wenn in Safari ein Link einer App angeklickt wird, wird eine Vorschau im Browser angezeigt – und trotzdem wird der App Store in iTunes geöffnet und in den Vordergrund geschoben.

Das ist doppelt ärgerlich: Zum einen muss man Safari wieder manuell in den Vordergrund holen, wenn man weiter surfen will, zum anderen verschwindet ein möglicherweise zuvor in iTunes ausgewählter Inhalt wieder.

Mit einer kleinen Safari-Erweiterung kann dem Spuk ein Ende gemacht werden. NoMoreiTunes verhindert das automatische aufploppen des App Stores in iTunes, sobald man einen iTunes-Link in Safari angeklickt hat. Schließlich kann man die wichtigsten Informationen rund um die App auch direkt im Browser ansehen und den Tab dann wieder schließen.

Und wenn man den Inhalt dann doch mal in iTunes öffnen will, ist das auch kein Problem. Entweder man klickt auf den kleinen iTunes-Button unter dem Icon der App oder klickt auf die extra von NoMoreiTunes eingerichtet Schaltfläche zur manuellen Weiterleitung zu iTunes. NoMoreiTunes kann kostenlos auf dieser Webseite geladen werden und ist mit nur einem Klick als Extension in Safari installiert. Für mich ist das kleine Plugin eine tolle Erleichterung, möglicherweise findet ihr NoMoreiTunes ja auch so toll?

Der Artikel NoMoreiTunes: Kleines Plugin macht Safari auf dem Mac erträglicher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TechRax Video: Goldene Apple Watch mit Powermagneten zerstört

TechRax Video: Goldene Apple Watch mit Powermagneten zerstört auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wir hatten es ja bereits angekündigt und TechRax schien wohl tatsächlich „nur“ nach einer besonders aufregenden Zerstörungsmethode gesucht zu haben: der bekannte YouTuber killte jetzt tatsächlich seine goldene Apple watch […]

Der Beitrag TechRax Video: Goldene Apple Watch mit Powermagneten zerstört erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Sonntag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Rayman® Origins Rayman® Origins
(19)
16,99 € 14,99 € (2121 MB)

Rayman Origins Screen

Rochard Rochard
(64)
9,99 € 2,99 € (1001 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 4,99 € (439 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(136)
39,99 € 15,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(129)
19,99 € 5,99 € (6732 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (9.2 MB)
F1™ 2013: Classic Edition
(26)
49,99 € 29,99 € (7691 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(103)
29,99 € 19,99 € (8169 MB)
The Inner World The Inner World
(13)
14,99 € 10,99 € (1234 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(5)
9,99 € 7,99 € (27 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(45)
29,99 € 19,99 € (6951 MB)

Produktivität

pwSafe - Password Safe compatible Password Manager pwSafe - Password Safe compatible Password Manager
(277)
19,99 € 14,99 € (9 MB)

Dramatic Black White Mac App

Paster Paster
(6)
9,99 € 4,99 € (3.2 MB)
Dreamshot: Der Screenshot Shortcut
(8)
0,99 € Gratis (4 MB)
AfterShot Pro 2 AfterShot Pro 2
Keine Bewertungen
79,99 € 49,99 € (73 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
29,99 € 14,99 € (25 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(369)
19,99 € 12,99 € (11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: So will Apple eure Akkulaufzeit um Stunden verbessern

Apple verbessert mit iOS 9 eure Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit war schon immer einer der Kritikpunkte bei Apples iPhone. Neue Software (-Features) trugen da in der Vergangenheit meistens eher negativ zu dieser Entwicklung bei. Dies soll ich allerdings mit iOS 9 ändern. Apple hat einiges unter der Haube optimiert, um euch zusätzliche Akkulaufzeit zu schenken. Wie viel diese beträgt und wie sie zustande kommt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Low Power Mode

Mit dem Low Power Mode oder zu Deutsch Stromsparmodus senkt Apple den Batterieverbrauch eures Geräts drastisch, indem es auch einige Funktionen drastisch zurückfährt. So wird in diesem Modus beispielsweise die Hintergrundaktualisierung (sowohl -aktivitäten als auch – downloads) komplett deaktiviert. Neue Mails erscheinen nur noch, wenn ihr die Mail App öffnet und manuell aktualisiert. Außerdem gibt es noch einige weitere Funktionen, die deaktiviert oder gedrosselt werden (siehe Screenshot oben).

Deaktiviertes Display

Praktisch: Wenn ihr euer iPhone gerade nicht benutzt und mit der Displayseite auf eurem Schreibtisch liegen habt, schaltet sich dieses auch nicht mehr an, wenn eine neue Nachricht das Gerät erreicht. Die verbauten Sensoren merken, wenn das iPhone mit dem Rücken zum User zeigt und sorgt dafür, dass sich das Display bei eingehenden Notifications nicht einschaltet. Das spart eine Menge Akku und gestaltet sich wohl kaum als wirklichen Nachteil für den User.

Notification Center Widget

Ebenfalls sinnvoll (zumindest für die Apple Watch): Im Notification Center werden euch fortan im Form eines Widgets die Akkustände eurer Geräte angezeigt.

Was bringt das Ganze konkret?

Da sich iOS 9 noch in den Anfangsstadien befindet und selbst die erste Beta seit knapp einer Woche verfügbar ist, lassen sich noch keine konkreten Daten zum Wahrheitsgehalt äußern, was die Versprechungen Apples anbelangt. Zwischen einer zusätzlichen Nutzungsdauer von bis zu einer Stunde befände man sich aktuell, hieß es auf der jüngsten Keynote des Konzerns. Es gibt allerdings auch Meldungen, die von bis zu drei oder sogar vier Stunden sprechen. In diesen Fällen wird dann aber auch wahrscheinlich der Low Power Mode aktiviert sein.

Wir sind gespannt, wie die Akkulaufzeiten bei den diesjährigen iPhones aussehen wird.

The post iOS 9: So will Apple eure Akkulaufzeit um Stunden verbessern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Wetter MeteoDress. Die Prognose und die passende Kleidung.

PERFEKT FÜR DIEJENIGEN:
– die Freunde anrufen, um zu wissen, welcher Wetter ist draußen
– wenn es nicht klar ist, ob ist draußen sonnig oder kalt
– wenn man morgens in Panik versucht irgendwelche Kleidung zu finden
– wenn man eine Geschäftsreise oder Urlaub macht und hat keine Ahnung, was er mitnehmen soll
– wenn man immer im Kopf haben soll, was für eine Frau-Mann-Junge-Mädchen besser passt
– man weiß genau, wie kann er effektiver mit unsere App seine gespeicherte Freizeit verbringen.

KOMFORT BERECHNUNG VON MEHRERE FAKTOREN:
– Temperatur
– Luftfeuchtigkeit
– Windstärke

2 MODUS UM EINEN ORT AUSZUWÄHLEN:
– Mit Geolocation
– manuell

ZEITPARAMETER:
– Nächste 5 Tage
– 3 Stunden Intervallen

CHARAKTERAUSWAHL:
– Mann
– Frau

ERWEITERTE EINSTELLUNGEN:
– 24-12 Stunden
– Temperatur Celsius und Fahrenheit

VORTEILE:
– Einzigartig
– Praktische Anwendung von Wetterdaten
– Einfache und intuitive Benutzeroberfläche
– Einfaches Design, alle Akzente – auf der Kleidung
– Es braucht keine große Speicher – nur 7 MB
– Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Wetterdaten

WP-Appbox: Das Wetter MeteoDress. Die Prognose und die passende Kleidung. (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus mit Allnet-Flat nur 69 Euro, Allnet-Flat nur 40 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben übers Wochenende einen in unseren Augen ziemlich attraktiven Deal aufgelegt. Ihr erhaltet das iPhone 6 Plus für gerade mal 69 Euro. Wahlweise könnt ihr euch auch für das iPhone 6 entscheiden. Kombiniert wird der Deal mit dem Base all in plus. Solltet ihr derzeit über ein iPhone 6 Plus mit Vertrag oder ein iPhone 6 Plus mitVertragsbindung nachdenken, werft einen Blick bei Sparhandy und dem aktuellen Weekend-Deal vorbei.

sparhandy140615

iPhone 6 Plus mit Vertrag

Das iPhone 6 Plus t verfügt über ein 5,5 Zoll Retina HD Display mit 1920 x 1080 Pixel, A8-Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, 1080p Video, FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.0 und vieles mehr. Für das iPhone 6 Plus 16GB zahlt ihr einmalig nur 69 Euro, für das 64GB Modell werden 169 Euro fällig und für die 128GB Variante zahlt ihr nur 259 Euro.

Sparhandy kombiniert das iPhone 6 Plus mit dem Tarif Base all in plus. Der Base all in Plus bietet euch eine Telefon-Flat in alle dt. Mobilfunk-Netze sowie ins dt. Festnetz, eine SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze, eine Internetflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42MBit/s), eine Festnetznummer, Base Cloud mit 10GB.

Der BASE all in plus bietet euch eine weitere kostenfreie Zusatzfunktionen, durch die ihr die Nutzungsmöglichkeiten eures Mobilfunkgerätes deutlich steigern könnt. Ihr erhaltet die Musik Flat „MTV Music powered by Rhapsody“, mit der ihr per Stream über euer Smartphone oder Tablet unbegrenzten Zugriff auf Songs, Alben und Hörbücher erhaltet. Der tarif kostet monatlich nur 40 Euro.

Beispielrechnung iPhone 6 Plus 128GB

  • iPhone 6 Plus 128GB = 259 Euro
  • 24x 40 Euro = 960 Euro
  • Gesamtkosten = 1219 Euro

Apple berechnet für das iPhone 6 Plus 128GB ohne Vertragsbindung über den Apple Online Store 999 Euro. Somit zahlt ihr effektiv für die Base Allnet-Flat gerade mal 220 Euro während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Pro Monat zahl ihr für den Tarif  effektiv nur 9,17 Euro. Für diesen Tarif mit den 2GB Highspeed-Volumen und der Musik-Flat ein überzeugendes Angebot. Der Deal ist limitiert und nur lange der Vorrat reicht gültig.

Hier geht es zum Sparhandy Weekend-Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Video: Upper East Side Store-Neueröffnung

Apple Store Video: Upper East Side Store-Neueröffnung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gestern eröffnete in Now Yorks Edelbezirk Upper East Side ein neuer Apple Store. Apples Head of Retail Angela Ahrendts war bei der Eröffnung des neuen Store-Konzepts persönlich vor Ort und […]

Der Beitrag Apple Store Video: Upper East Side Store-Neueröffnung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music – „Access to all the music in the world.“

Kommentar: Musik ist ein langer Informationsstrang in Apples DNA. Schon immer erbten Produkte und Dienste diesen Rhythmus aus unterschiedlichen Tonhöhen und Bassanschlägen – jedes Produkt- und PR-Video zeigte dies bisher klar und deutlich. Musik ist bei Apple schon lange keine Leidenschaft mehr, sondern viel mehr eine verinnerlichte Vorgabe, wie man Dinge angeht, sie wahrnimmt und auch präsentiert. Doch dieses Jahr ändern sich die Beats-per-Minute ein wenig.

IMG_4392_Fotor

Jeder Mensch liebt Musik und zeitgleich ist jeder davon ein Sammler. Egal ob Vinyl, Kassette oder CD – die Regale an Musik quollen schon immer über. Ich bin ein Kind der Kassette – ich kenne noch den Kabelfrass eines Kassettendecks und das Aufdrehen des Tonbandes mit einem Bleistift. Ein Kassettendeck welches das Tonband über eine weitere Rolle umleitete und somit das Umdrehen einer Kassette hinfällig machte, war damals so überwältigend, wie die ersten CD’s. Plötzlich schob man runde Datenträger in einen damals absurd teuren CD-Player und hörte seine geliebten Töne – die Musik wirkte neu erfunden und genauso schnell auch die Piraterie. Das Rippen der eigenen Musik-CD’s auf den Computer war plötzlich eine neue Möglichkeit Musik sammeln zu können. Und natürlich vervollständigt man eine Sammlung nur, in dem man sie mit anderen tauscht und dadurch erweitert. Das Internet machte diese Strategie schnell möglich und somit war das illegale Kopieren, Tauschen und Hören von Musik im Internet schnell Alltag. Die Musik-CD selbst geriet dabei sehr schnell in Vergessenheit  – denn Musik gab es im Netz genug. Kostenlos und unbegrenzt.

Keine runde Scheibe mit 18 Liedern, sondern ein handliches Abspielgerät mit 1000 Liedern. Der iPod in 2001 machte Musik tragbarer denn je. iTunes ließ CD’s in eine eigene Mediathek importieren, seine Musiksammlung pflegen, erweitern und lieben. 2003 wurde der iTunes-Music-Store aus dem Boden gestampft – das große Rettungsboot der gesamten Musikindustrie und deren Künstlern. Zum ersten Mal in der Geschichte des Internets konnte man Musik online und legal erwerben. Seitdem war es ganz normal sich ein neues Musik-Album in iTunes zu kaufen, runterzuladen und so oft zu hören wie man möchte. Meine iTunes-Bibliothek spricht heute Tonbände, denn in 12 Jahren sammelten sich über 28.000 Titel an – langsam aber stetig.

Einen offline iTunes-Katalog möchte heute niemand mehr freiwillig pflegen – denn Musik sammelt man heute nicht mehr, man hört sie einfach und das so oft man will und egal an welchem Ort. Auf Play drücken und loshören – das möchte man heute. Musik ist kein Sammlerstück mehr, sondern ein Konsumprodukt – das man trotzdem immer noch liebt und schätzt. Diesen Weg erkannte auch Apple und das schon teils 2007 mit dem iPhone.
Dinge ändern sich und so auch das gesamte Musikkonstrukt. Musik möchte man da hören wo man gerade ist – und natürlich hat man gerne die gesamte Bibliothek dabei. Ein 160GB-iPod war da immer ein Garant für. Doch Dinge ändern sich nun mal und so wanderte das Klanggut in die Wolke. iTunes-Match machte es es möglich seine gesamte Musikbibliothek mit dem iTunes-Store abzugleichen. Titel, welche der iTunes-Store bietet und welche man selbst in seiner Bibliothek verzeichnet hat, wurden ausgetauscht. Spezielle Titel, welche der iTunes-Store nicht bieten kann, werden hochgeladen und sind ab diesem Zeitpunkt überall verfügbar – entweder zum Streamen oder zum Downloaden. Die eigene und bekannte Musiksammlung ist mit iTunes-Match nicht mehr zentral auf einem Gerät gespeichert sondern hat sich in ein streambares Bewusstsein transformiert – denn Streamen ist das neue Kaufen.

iTunes-Match und iTunes-Radio kann man als die ersten Gehversuche eines internen Musikwandels ansehen. Der Kauf der Marke „Beats“ polierte das Image dieses Gebiets heimlich auf und belässt die Hardwaresparte, bestehend aus Kopfhörer und Lautsprechern, trotzdem als bisher bekannte Marke und Produkt bestehen. Dennoch sind die Köpfe hinter Beats ganz klar ein frischer und sehr geschätzter, neuer Wind. Es sind Leute die sich nicht nur mit Plattenfirmen und Künstlern auskennen, sondern vor allem mit dem Endprodukt – der Musik. Eine Eigenschaft die man haben muss, um sich mit dem Konstrukt „Musik“ auseinandersetzen zu können. Musik ist eine globale Sprache um Gefühle auszudrücken – und diese hat tausende, unterschiedliche Facetten. Bekannte Silhouetten aus iPod-Spots drückten dies mit einem aufgesetzten i-Punkt aus.

Streaming ist das neue Kaufen. Spotify, Rdio, Deezer und wie sie alle heißen bemerkten dies schon vor einigen Jahren und bauten jeder für sich eine eigene Streaming-Plattform auf. Für einen monatlichen Preis hat man Zugriff auf den gesamten Musikkatalog bei einem der genannten Anbieter. Das macht Kaufen überflüssig, bietet das Entdecken neuer Musik, hören der bekannten Songs und das Anlegen von Playlists – sprich einen uneingeschränkten Musikgenuss. Solch ein Abo hat man sich schnell geklickt und somit bin ich für ein halbes Jahr Spotify-Nutzer gewesen. Nicht glücklich, aber zufrieden, denn irgendwie vermisste ich doch immer die Musik-App unter iOS und das iTunes-Gebilde dahinter. Natürlich hat man auf iPhone, iPad und Mac die passende App für den neuen Streamingdienst, aber irgendwie ist es halt nicht das gleiche wie die letzten 12 Jahre. Ein Grund der Unzufriedenheit ist auch, dass man für Musik zwei Anlaufpunkte hat. Einmal die systemeigene Musik-App und die App des Streamingdienstes – auf dem Mac ist es iTunes und die Mac-App des Streaminganbieters. Zwei Anlaufpunkte, wenn man Musik hören möchte und damit – für mich – einer zu viel. Die Musik-App unter iOS und iTunes auf dem Mac bieten eine bemerkenswerte Hintergrundanpassung an das System und verbrauchen sehr wenig Energie. Spotify, selbst beim Abspielen von Offline-Playlisten, verbraucht hier gut und gerne das doppelte an Akku. Spotify brachte mir bisher nicht das, was ich erwartete und mir vorstellte – ein Grund wieso ich kein zahlender Kunde mehr bin und den monatlichen Beitrag ab Ende Juni auf/in einen neuen Dienst setze. Meinen Spotify-Premium-Account hatte ich mir übrigens als Option in meinen Telekomvertrag hinzugebucht – das macht den Dienst überall nutzbar, da das Streaming-Volumen nicht auf das Vertragsvolumen angerechnet wird. Das ist ganz nett und zeitgleich auch etwas erschreckend, wenn man das Thema Netzneutralität betrachtet. Am Rande erwähnt: Telekom teilte uns mit, dass man selbiges mit Apple Music vorerst nicht plant, da Cupertino auf die eigene Vermarktung besteht. Aber zurück zum Thema: Spotify brachte mir am Ende irgendwie keinen Mehrwert und strengte mehr an, statt Lust auf neue Musik zu vermitteln.

IMG_1038

Man muss nicht der erste sein – aber man sollte der erste sein, der es richtig macht. Apple zeigte das mit dem iPod, dem iPhone, dem iPad, dem Mac und auch mit Diensten wie iTunes und der iCloud. Alles mit Sicherheit nicht bis in den letzten Winkel perfekt, aber alles mit der großen Eigenschaft ein funktionierender Teil in einem großen Ökosystem zu sein – die Apple Watch zeigt diese nahtlose Integration derzeit mehr als deutlich und ist dennoch gebunden an ein iPhone. Nichts passt in dieses Ökosystem besser hinein als die Musik – und so wie sich Hardware ändert, so müssen sich auch Dienste ändern und anpassen. Streaming ist das neue Kaufen und somit bietet der iTunes-Store seinen gesamten Musikkatalog zum Streamen an. Egal für welches Gerät und egal wo man damit ist. Diesen Dienst brandmarkt der Konzern mit einem unverkennbaren Wiedererkennungswert – „Apple Music“.

Apple Music ist ein Musikdienst, welcher Zugriff auf den gesamten iTunes-Katalog bietet. Für monatliche 9,99€ kann man so viel Musik hören wie man möchte. Ein Familien-Abo für 14,99€ macht dies für 6 Personen in einem Haushalt möglich – Voraussetzung ist hier die Familienfreigabe per iCloud. Die Titel werden mit 256 kb/s im AAC-Format wiedergeben. Dies ist zwar kein 320kb/s-Streaming, wie man es aus einem Premium-Account von Spotify kennt, sorgt aber dennoch für einen kristallklaren und hochwertigen Musikgenuss. Zumal man sagen muss, das 320 kb/s im OGG-Format mehr als Werbung anstatt eines wirklich hörbaren Endnutzen betrachtet werden sollte. Wieso also mehr Datenvolumen produzieren, wenn es in einem anderen Format genauso gut geht und klingt?! Hier setzte Apple in den letzten Jahren sowieso schon vermehrt auf optimierte Musikalben mit dem Label „Mastered for iTunes“. Apple Music lernt den Hörer nach und nach kennen und stellt sich auf seinen Musikgeschmack ein. Zu Beginn hilft hier eine kurze Auswahl von Lieblingsinterpreten und bevorzugten Musikrichtungen. Anhand dessen macht sich der Musik-Dienst eine grobe Vorstellung von der Musikvorliebe des Hörers und reagiert dementsprechend. Eine vorgeschlagene Playlist kann nach Belieben in ihrer Reihenfolge editiert werden. Auch kann diese als Offline-Playlist markiert werden und ist somit auch überall ohne Internetanbindung aufrufbar – klassische iTunes-Playlisten also. Es ist mehr wie logisch, dass der eingestaubte iPod dem Musik-Service Platz machen muss und somit keine direkte Platzierung mehr auf der Webseite erhält. iPhone, iPad und Apple Watch zeigen hier ganz klar, dass andere Geräte bei der ständigen Verfügbarkeit von Musik einfach überlegen sind und einen iPod überflüssig machen.

Bildschirmfoto 2015-06-14 um 09.40.34

Bisher fehlen Apple noch einige Rechte von Künstlern, um deren Musikinhalte im Streamingdienst anbieten zu dürfen. So kann man beispielsweise keine Songs der Beatles streamen. Apple Music gleicht die iTunes-Mediathek allerdings mit dem iTunes-Store ab. Sofern also Songs der Beatles in der Mediathek vorhanden sind, stehen diese auf künftig zum Streaming bereit. Hier verhält sich Apple Music ganz klassisch wie iTunes-Match – denn Apple Music ist vom Konstrukt her prinzipiell iTunes-Match mit einer Streamingoption auf den restlichen iTunes-Katalog. Der Rest um die Sammlung zu vervollständigen. Beats1 ist ein integriertes Live-Radio – es wird 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und aus drei verschiedenen Radiostationen gesendet – New York, Los Angeles und London. Dabei handelt es sich nicht um ein Onlineradio welches eine vordefinierte Playlist rauf und runter spielt, sondern um treffende und passende Musikstücke, die von Menschen mit Musikkenntnis ausgewählt werden. Apple Music ist ein Gebilde, das auf die menschliche Erfahrung, die Detailliebe und das Schätzen von Musikkunstwerken aufbaut – kein Algorithmus kann dies auch nur ansatzweise leisten, verstehen oder nachahmen.

Apple war noch nie sehr erfolgreich im Kreieren von sozialen Netzwerken – Ping ist hier das beste Beispiel. Dennoch setzt der Konzern auf ein neues Netzwerk der Kommunikation zwischen Musiker und Fan – „Connect“. Diese Schnittstelle hilft nicht dem Fan – es hilft vor allem dem Künstler. Apple Music leistet das was der iTunes-Store in 2003 leisten sollte – der Musikindustrie ein neues und hilfreiches Werkzeug in die Hand legen. Ein zentraler Ort bei dem sich alles um Musik dreht. Weg mit Fanseiten von Künstlern auf Facebook und hinfort mit dem Folgen von Künstlern auf Twitter und Instagram. Alle Musik die man liebt, kennt und noch kennenlernen wird, inklusive einer Informationsanbindung an Lieblingskünstler/inen, findet man künftig an einem Ort – in Apple Music. Dieses Konzept lässt Künstler und Fans einen Fokus setzen und belässt die Konzentration an einem Ort.

Bildschirmfoto 2015-06-13 um 11.29.54

Apple Music is three things – it’s a revolutionary music service.“ – eine Anspielung auf die legendäre iPhone-Keynote in 2007. Leider verstand Jimmy Lovine dies bei der Vorstellung des neuen Music-Service nicht. Allgemein wurde Musik noch nie so uncharismatisch präsentiert wie auf der WWDC 2015.

Den Satz „One more thing…“ zu nutzen, wirkt hier mittlerweile fast schon makaber. In 40 Minuten wurde viel geredet und doch nichts gesagt – viel Musik demonstriert und doch nichts gezeigt. Apple Music fehlte in dieser Zeit ein Alleinstellungsmerkmal – ein Argument. „Thousand songs in your pocket.“ machte den iPod zu dem was er war – ein revolutionäres Musikabspielgerät. Das erste iPhone war ein Widescreen-iPod – „You can touch your music.“ Apple Music macht es sich hier zu einfach und ein mehrfach zu wiederholendes Argument wie „Access to all the music in the world.“ wäre ein treffender Punkt auf einer solchen Vorstellung gewesen. Und so ist es nicht unbegründet, dass ich während der Keynote einen Punkt wahrnahm, an dem ich selbst merkte „Steve Jobs ist wirklich tot…“.

Dennoch – Apple Music legt einen neuen, frischen Start als Service hin und greift dabei auf altbewährtes zurück. Bis auf die Android-Nutzer muss niemand eine spezielle App herunterladen, um diesen Musikdienst nutzen zu können. Fehlende Musikrechte von Künstlern und Plattenfirmen zu erhalten und neue Künstler in das Ecosystem zu holen, sollten ein leichtes sein. Eine vorinstallierte App auf allen iOS-Geräten, iTunes auf Mac und PC, eine dedizierte Apple-Music-App für Android, dreimonatiges, kostenloses Probehören aller Songs, ein Katalogumfang von über 43 Millionen Songtitel und 800 Millionen hinterlegte Kreditkarten in iTunes – verknüpft mit einer Apple-ID und einem iCloud-Account – sollten als Argumente ziehen und ausreichen. „All the ways you love music. All in one place.“ – und dies mit einem Start in insgesamt 100 Ländern gleichzeitig. Argumente welche die Konkurrenz bisher nicht bringen konnte und genau hier liegt der potentielle Erfolg des revolutionären Musikdienstes – die Reichweite. Apple Music setzt einen klaren Fokus – diesen auf allen Geräten, immer greifbar und ortsunabhängig. Künftig sollte Apple Music den gleichen Erfolg feiern können, den iTunes über viele Jahre hinweg feierte. So ist es bald sicher kein Zufall, wenn ein neues Musik-Album bei der Ankündigung den Titel „Available on Apple Music“ trägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10x die App „Today – Deine tägliche Outfit-Empfehlung“ gewinnen! (Quick-Codes)

Quick Code

Ihr könnt wieder was bei uns gewinnen: Es geht um die Anwendung „Today – Deine tägliche Outfit-Empfehlung“. 10 Promocodes haben wir dafür, wie ihr gewinnen könnt erfahrt ihr unten.

Was kann man gewinnen?

Dank Today erhaltet ihr auf Grundlage der Wetterinformationen täglich Empfehlungen für eure Kleidung. Abhängig vom Land werden 1 Stündige oder 3 Stündige Vorhersagen bis zu zwei Tage angezeigt. Der Dienst funktioniert nicht nur in Deutschland, sondern auch einer Vielzahl anderer europäischer Staaten. Außerdem ist auch eine App für die Apple Watch verfügbar. Für gewöhnlich kostet die App 2,99 Euro, ihr bekommt sie jedoch gratis.

WP-Appbox: Today - Deine tägliche Outfit-Empfehlung (App Store) →

iPhone Screenshot 4iPhone Screenshot 2

Wie kann man teilnehmen?

Heute um circa 18:00 Uhr werden hier die 10 Promocodes erscheinen. Ihr müsst nichts tun, außer einen auswählen, von dem ihr glaubt, dass ihn noch kein anderer genommen hat. Aktualisiert also regelmäßig diesen Artikel in eurem Browser und ladet in neu, sofern ihr in der Apfellike App seid.

Habt ihr euch für einen Code entschieden, besucht ihr am iPhone oder iPad den App Store in der Highlights-Kategorie, scrollt ganz nach unten und klickt dort auf Einlösen. Am PC startet ihr den iTunes Store und klickt auf der Startseite rechts (Reiter: Musik auf einen Klick) auf Einlösen. Anschließend Apple ID eingeben und Code einlösen (sofern es einer ist, den noch keiner vor euch benutzt hat).

UPDATE: Hier sind die Promocodes:

FWWPXEP94PK9
377JW99AR3TP
NPKPJXK44K7E
664LPWTPNYPN
TTPYX6RENJJJ
L6ATF3H4JXNR
TKJAR9Y3M3H9
TRYWKJY9TAHX
X67PPKWMET7M
HPA3XTKAKMKL

The post 10x die App „Today – Deine tägliche Outfit-Empfehlung“ gewinnen! (Quick-Codes) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IQ Test x2

IQ Test
Mit Lösungen!

Erhältlich für iPad und iPhone.

2 Tests
+39 Fragen Mensa IQ-Test.
+33 Fragen Europäischen iq test.

Mit Lösungen!

 Ein Intelligenzquotient (IQ) ist ein Ergebnis aus einem von mehreren entwickelten standardisierten Tests um Intelligenz zu bewerten. Die Abkürzung „IQ“ stammt von dem deutschen Begriff Intelligenz-Quotient, die ursprünglich von Psychologen William Stern geprägt wurde.

Versuche es.

HINWEIS: Dieser Test ist nur zur Unterhaltung gedacht.

WP-Appbox: IQ Test x2 (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kingdom Rush Origins: 5 Sterne Tower-Defense-Game mit 50 Prozent Rabatt

Mit Kingdom Rush Origins gibt es heute einen reduzierten Download für iPhone und iPad, den kein Tower-Defense-Fan verpassen darf.

Kingdim Rush Origins 1

Das Tower-Defense-Spiel Kingdom Rush Origins (iPhone/iPad) wird aktuell mit 50 Prozent Rabatt zum Kauf angeboten. Die iPhone-Version kostet nur noch 99 Cent statt 1,99 Euro, die iPad-Edition schlägt mit 2,99 Euro statt 4,99 Euro zu Buche. Beide Applikation kommen bei über 500 Bewertungen im Schnitt fünf von fünf Sternen.

Gespielt werden 30 Level in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen, wobei der leichteste Modus wirklich nur für waschechte Einsteiger gedacht ist. Auf verschiedenen Karten können acht unterschiedliche Türme mit insgesamt 18 Fähigkeiten gebaut werden, um 30 Gegner aufzuhalten und 70 Erfolge zu erzielen. Im Mittelpunkt stehen allerdings nicht nur die Türme, sondern auch diverse Helden, die man frei über die Karte steuern kann.

Die Aufmachung von Kingdom Rush Origins ist einmal mehr gelungen. Die Comic-Grafik passt klasse zum Magie- und Helden-Thema, die einzelnen Level sind sehr detailreich gestaltet und laden stets zu einer genaueren Inspektion ein. Oftmals gibt es kleine Vorteile, die man nur entdecken muss – beispielsweise einen Fluss, in dem allerhand nützliches Zeug schwimmt und nur rechtzeitig angetippt werden muss.

Tolles Gameplay für kleines Geld

In Kingdom Rush Origins spielt der Rollenspiel-Faktor eine wichtige Rolle. Nicht nur die Auswahl des Helden und seine Fähigkeiten kann man beeinflussen, auch separat davon kann man spezielle Fähigkeiten erlernen und einsetzen – zu Beginn gibt es beispielsweise einen mächtigen Blitz, der frei auf der Karte eingesetzt werden kann, sich allerdings nur langsam wieder auflädt. Einige Helden können übrigens nur per In-App-Kauf erworben werden.

Insgesamt gesehen ist Kingdom Rush Origins ein sehr gutes, wenn auch ein nicht ganz perfektes Tower-Defense-Spiel, mit dem man auf jeden Fall seine Freude haben wird, immerhin taucht man in eine Welt voller Türme, Helden und Magie ein. Insbesondere kann Kingdom Rush Origins durch seine abwechslungsreichen Level und die sehr tolle Gestaltung überzeugen.

Der Artikel Kingdom Rush Origins: 5 Sterne Tower-Defense-Game mit 50 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.6.)

Am heutigen Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Word-2-Text Konverter Word-2-Text Konverter
(98)
1,99 € Gratis (universal, 16 MB)
DVD Profiler for iOS DVD Profiler for iOS
(273)
6,99 € 2,99 € (universal, 9.8 MB)
Live Cams Pro Live Cams Pro
(1009)
4,99 € 3,99 € (universal, 25 MB)
scan me | PDF Scanner & Texterkennung (OCR), QR-Code Reader scan me | PDF Scanner & Texterkennung (OCR), QR-Code Reader
(206)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)
Textkraft Pro - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pro - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(230)
12,99 € 9,99 € (iPad, 31 MB)
Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide
(637)
19,99 € 2,99 € (universal, 9.1 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(122)
4,99 € 2,99 € (iPad, 218 MB)
KORG Module KORG Module
(26)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1218 MB)

Foto/Video

Photo Power Photo Power
(147)
2,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Photo Power for iPad Photo Power for iPad
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 11 MB)
Enlight Enlight
(604)
5,99 € 4,99 € (iPhone, 93 MB)

Enlight Screen

Kinder

Toca Band Toca Band
(90)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Toca Doctor Toca Doctor
(43)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(58)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Endlos-Action-RPG Slayin kostenlos

Die 24. Kalenderwoche des Jahres 2015 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Bevor wir jedoch am morgigen Montag wieder in die neue Arbeitswoche starten, möchten wir euch noch auf die neue App der Woche aufmerksam machen. In dieser Woche hat sich Apple in Form des App Store Teams für das Endlos-Action-RPG „Slayin“ entschieden.

slayin

App der Woche: Slayin kostenlos

So beschreiben die Entwickler ihr Spiel

Deine Aufgabe klingt so simpel. Wähle zuerst einen der drei Helden: Ritter, Zauberer und Schurke. Dann töte so viele Monster wie möglich und verbessere deine Ausrüstung und Zauber, während du immer weiter im Level aufsteigst. Aber es gibt einen Haken: wenn du stirbst, dann bist du auch wirklich erledigt!

Während deiner Abenteuer reist du an zahlreiche Orte und begegnest unzähligen verschiedenen Monstern und furchterregenden Bossen. Schließlich wirst du dich dem gewaltigen Drachen der Legenden gegenüberstellen müssen. Er wird seine Schätze nicht ohne Widerstand hergeben. Nur echte Abenteurer werden diese Aufgabe erfüllen können und sich als wahrer Held erweisen. Mach dich bereit zum Monster-Metzeln!

Slayin ist 19,1MB groß, verlangt nach iOS 4.3 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Welche Systemvoraussetzungen sind nötig?

apple-wwdc-2015_0353

Für die meisten Mac-Besitzer dauert es zwar noch bis in den Herbst, bis sie in den Genuss des neuen Betriebssystems OS X 10.11 El Capitan kommen werden, jedoch könnten sich einige Fragen, ob ihr Gerät auch noch dafür geeignet ist. Derzeit sieht es aus danach aus, als würde sich die Situation ähnlich verhalten wie bei iOS 9. Das neue mobile Betriebssystem wird nämlich alle Devices unterstützen, die auch bereits mit iOS 8 laufen. Demnach werden auch alle Macs, die OS X Yosemite unterstützen auch mit dem neuen Betriebssystem zurecht kommen.

Mit der ersten Vorabversion von OS X 10.11 hat Apple nämlich auch eine Liste mit den kompatiblem Geräten veröffentlicht, die sich zu 100 Prozent mit jenen deckt, die auch mit OS X Yosemite kompatibel sind:

  • iMac (Mitte 2007 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
  • MacBook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer)
  • Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
  • Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
  • Xserve (Anfang 2009)

Es muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass es je nach Mac-Modell und Baujahr zu gewissen Einschränkungen beim neuen Betriebssystem kommen wird bzw. kann. Solche Einschränkungen gab es bekanntlich aber auch zB bereits bei OS X Yosemite – Stichwort: Handoff und AirDrop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Hedgy – Beat ’em up 3D Platformer / Jump’n’Run

Erlebe die Abenteuer von Crazy Hedgy und stürze dich auf eine spannende Reise. Überwinde große Abgründe, finde versteckte Schätze, sammle Diamanten, lerne neue Fähigkeiten und schmeiße dich in actionreiche Kämpfe gegen die Spankos.  

HIGHLIGHTS

– level of detail engine – von iPhone 4 bis iPhone 6 / iPad, air und 4te Generation mit retina display Unterstützung und coolen visuellen Effekten  
– Konsolenqualität auf neuen Geräten
– mehr als 10 Stunden Spielspaß in 35+ Levels
– dynamische 3D Welt
– actionreiche Prügeleien gegen spaßige Charaktere
– komplexe Enemy KI mit einem kräftigen Schuss Humor 
– epic Boss fights 
– reale physikalische Kräfte
– viele integrierte in Game Specials
– löse 38 spannende Herausforderungen
– extra Survival Mode für zusätzlichen Spielspaß
– Facebook Freunde Highscore Liste 
– Fordere deine Facebook Freunde heraus und erhalte wertvolle Geschenke

UPGRADE SYSTEM

– lerne neue Angriffstechniken wie Grab Attack, Slice Attack, Upper Cut und Power Slam
– Magnete helfen dir mehr Diamanten zu sammeln
– hole dir neue Features durch verschiedene Upgrades
– mache deinen Kaugummi zur gefährlichen Schusswaffe 
– unterschiedliche Kampfhandschuhe bringen dir die nötige Schlagkraft
– erweitere deine Lebensleiste mit weiteren Herzen

iOS FEATURES

– iPhone 6, iPad mini, air and 4te Generation optimierte Grafik Engine
– Retina Display support
– iCloud Unterstützung
– Game Center Highscore Liste
– Game Center Erfolge

WP-Appbox: Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump'n'Run (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Kopfhörer, Lautsprecher und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

AmazonBasics Stylus (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

ab 10 Uhr

Wicked Chili Dual USB KFZ Adapter (hier)
Wicked Chili Beachbag (hier)
Sony Kopfhörer (hier)

ab 14 Uhr

iGrip iPhone KFZ Halterung (hier)

ab 15 Uhr

Trust Raina 2.1 Lautsprechersystem (hier)

ab 17 Uhr

Jabra Move Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (hier)

Jabra Move Kopfhoerer

ab 18 Uhr

Withings Pulse Aktivitäts-Tracker (hier)
Buysics Ladekabel 3 Meter (hier)
JBL Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (hier)
Sony 2.1 Bluetooth Soundbase (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravis: Philips Hue Starterset (E27) für nur 169 Euro

Ihr möchtet eure Wohnung mit bunten Licht ausstatten, das ihr auch noch mit dem Smartphone steuern könnt? Gravis bietet einen guten Deal.

philips hue

Bei Gravis gibt es in den Sonntags-Deals das Philips Hue Starterset für nur 169 Euro. Im Angebot sind die Lampen mit E27-Fassung. Wer das Produkt in einer Gravis-Filiale abholt, spart den sonst 4,99 Euro teuren Versand.

  • Philips Hue Starterset (E27) für 169 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 199 Euro
  • bei Versand 4,99 Euro extra

Wer schon länger überlegt hat, ob er ein Starterkit kaufen soll, bekommt diese Entscheidung nun von Gravis abgenommen – zumindest was den Preis betrifft. Nach der wirklich kinderleichten Einrichtung kann man mit Philips Hue weitaus mehr, als einen Raum zu beleuchten. Über die Steuerung mit dem iPhone oder iPad kann man verschiedene Szenen aktivieren, warmes und helles Licht erzeugen, das Licht dimmen und vor allem viele verschiedene Farben auswählen. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen.

Man sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um sich nach der Einrichtung mit den Möglichkeiten der LED-Leuchten zu beschäftigen. Philips Hue unterstützt den Internet-Dienst IFTTT, der beispielsweise die folgenden Dinge beherrscht:

  • wenn es draußen dunkel wird, dann schalte das Licht ein
  • wenn es heute regnet, dann schalte morgens eine Lampe auf rot
  • wenn Schalke ein Tor schießt, dann lasse das Licht blau leuchten

Wer seine Lampen auch mit einem herkömmlichen Schalter bedienen möchte, wirft einen Blick auf die Fernbedienung Hue Tap. Das Angebot zum Starterkit ist ein Tagesangebot von Gravis und ist somit nur heute gültig. Für die Zukunft ist man mit Hue übrigens auch gerüstet: Wie Philips unlängst bekannt gegeben hat, werden alle Lampen und Leuchten ab Herbst mit Apples HomeKit kompatibel sein. Wie genau das aussieht, werden wir euch hoffentlich schon bald verraten können.

Der Artikel Gravis: Philips Hue Starterset (E27) für nur 169 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word-2-Text Konverter

Word-2-Text konvertiert Microsoft® Word® DOCX-und DOC-Dokumente in reine Textdateien. Die App ist eine wichtige Ergänzung für ein unbegrenzt mobiles Büro. 

Viele Apps können DOCX- und DOC-Dateien nicht öffnen oder nur anzeigen, aber nicht verarbeiten. Word-2-Text ermöglicht es Ihnen, den Inhalt als reinen Text zu extrahieren und an beliebige Apps weiterzuleiten oder direkt zu speichern.

* Für TEXTKRAFT und andere Textverarbeitungen:
Importieren Sie Word-Dokumente in Texteditoren, die diese Dateien nicht öffnen können, wie z.B. Textkraft, Writer und viele andere.

* Für E-Mail Apps und Web-Browser:
WebKit-basierte Apps unterschlagen Inhalte, wenn sie ein Word-Dokument anzeigen. Der Anwender kann nicht erkennen, ob jemand Kommentare, Fuß- oder Endnoten im Dokument hinterlassen hat. Dieser Umstand kann zu großen Missverständnissen führen.

* Für Notiz-Apps:
Word-Dokumente werden in den meisten Notiz-Apps gespeichert, sind dort aber nicht durch die Volltextsuche auffindbar. Mit Word-2-Text können Sie den durchsuchbaren Text mit dem Originaldokument hinterlegen. Auch wichtig für die Langzeitarchivierung: Es muss kein Word-Programm geben, um die Inhalte zu erhalten, zu lesen und zu verarbeiten!

* Für Layout-Apps:
Nutzen Sie Word-2-Text zusammen mit Layout-Apps, wenn Sie Kommentare und Tabellen-in-Tabellen-Strukturen (nur DOCX) in den Dokumenten erhalten wollen, denn die meisten Apps verwerfen diese, wenn Sie das Dokument direkt importieren.

* Funktionsumfang:
• Verarbeitet Microsoft Word-Dokumente von jeder Plattform.
• Öffnet viele korrupte Dateien, die sich mit Word nicht mehr öffnen lassen.
• Öffnet Word-Dokumente direkt aus E-Mail-Anhängen.
• Empfängt Word-Dokumente von allen Apps, die diese versenden können.
• Lädt Word-Dokumente von der Dropbox oder aus der iTunes® Dateifreigabe.
• Export von Text via Zwischenablage, E-Mail-Text, E-Mail-Anhang, iCloud®, Dropbox oder lokalem Speicher.
• Direkte Weitergabe des Textes an andere Apps.
• Variable Zeichensatzgröße durch „Pinching“.
• Direktes Drucken mit AirPrint™.
• PDF-Export (IAP – nur für iPad).

* Technische Details:
• Unterstützt MS-DOCX „Word Extensions to the Office Open XML (.docx) File Format“; Das Standarddokumentenformat für Word 2008 und Word 2011 Macintosh und Word 2007 und Word 2010 für Windows (und neuere Versionen).
• Unterstützt MS-DOC Word (.doc) Binary File Format; Word-97-2004-Dokument. Das mit Word 98 bis Word 2004 Macintosh und Word 97 bis Word 2003 für Windows kompatible Dokumentenformat.
• Erzeugt UTF-8 konformen Text in TXT Dateien.
• Textformatierungen, Bilder und andere Word-Optionen, die durch reinen Text nicht abgebildet werden können, gehen bei der Konvertierung naturgemäß verloren. Wo es möglich ist, werden Tags genutzt, um die Dokumentenstruktur wiederzugeben. So bleiben zum Beispiel Kopfzeilen, Fußzeilen, Fußnoten, Endnoten und Kommentare erhalten.

WP-Appbox: Word-2-Text Konverter (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.6.)

Heute ist Sonntag, der 14. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump'n'Run
(2873)
2,99 € Gratis (universal, 65 MB)
Meteor - Brick Breaker Meteor - Brick Breaker
(41)
1,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Gravity Blocks X - The Last Rotation Gravity Blocks X - The Last Rotation
(10)
2,99 € 1,99 € (universal, 60 MB)
Hack RUN Hack RUN
(822)
2,99 € 1,99 € (universal, 4.6 MB)
Hack Time Hack Time
(14)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 12 MB)
Hack Run ZERO Hack Run ZERO
(78)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 9.2 MB)
AirTycoon Online AirTycoon Online
(216)
0,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Steel Skies: High Road to Revenge
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 81 MB)
Ultimate General™: Gettysburg
(55)
3,99 € (iPad, 151 MB)
AZT:Teleporter HD
(20)
Gratis (iPhone, 306 MB)
... and then it rained ... and then it rained
(69)
0,99 € (universal, 80 MB)

And then it rained

Talisman Talisman
(54)
6,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
Mr. Disguise Mr. Disguise
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 42 MB)
Tengami Tengami
(136)
4,99 € 2,99 € (universal, 202 MB)
Warhammer Quest Warhammer Quest
(697)
4,99 € Gratis (universal, 803 MB)
Slayin Slayin
(1490)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Sentinel 4: Dark Star
(51)
2,99 € Gratis (universal, 315 MB)
Death Worm Death Worm
(1078)
2,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Undead: In The Last Refuge
(304)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.8 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(191)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Hardboiled Hardboiled
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Space Marshals Space Marshals
(471)
4,99 € 3,99 € (universal, 248 MB)
Slingshot Racing Slingshot Racing
(483)
0,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The BIG DEAL Bundle for $99

42 of the Best Professional Photography Resources to Power Your Creativity!
Expires June 25, 2015 23:59 PST
Buy now and get 97% off
Premium Photography Memberships






Fuel your photo addiction for the next year with everything from photo management assistance to online tutorials!
    Mylio 1-Yr Standard Subscription: gain access to this next generation photo management system to streamline your photo organization on all your computers & devices, with or without the cloud ViewBug 1-Yr Premium Membership: join this elite creative community & enter the world's top photo contests sponsored by top brands Lindsey Adler 1-Yr Website Subscription: receive one full year of access to this top-notch photography website's offerings EyeFi 1-Yr Cloud Subscription: automatically sync an unlimited number of your photos to the cloud & your alternate devices to make your entire collection always available, even while offline. Create events & albums of your favorite shots, and utilize easy-to-use editing tools to create perfect pictures. Dave Cross 1-Yr Subscription: learn from over 40 hours of training from this Photoshop hall of fame educator Better Photography Magazine 1-Yr Subscription: explore a wide-variety of articles & blog entries from photography experts
Digital Photography Software E-Learning






There is always more to learn in the wonderful world of digital photography, and now you can grow your knowledge without leaving the comfort of your home. Dive into hours of top-notch learning on everything from Photoshop tips to Lightroom training.
    Lesa Snyder: 5 e-books for photographers by best-selling author Lesa Snyder--The Skinny on Shooting for Royalty-Free Stock, The Skinny on Photoshop Lightroom 5, The Skinny on Photoshop Tips & more Photofocus: develop great images in Lightroom w/ 72 essays on photography Photoshop Cafe: join Colin Smith on this live recording of the Adobe-sponsored event to explore new features & hidden tips Peter Eastway: develop an expertise on layers w/ these expert-taught instructional videos Lee Varis: master image creation & photo illustration in Photoshop w/ this online course Sean Duggan: explore Photoshop CC essentials like selections, masking & compositing w/ this video training course Phlearn: take this complete Pro Photoshop Tutorial Bundle to go from beginner to expert Gavin Gough: supercharge your photography workflow w/ The Photographer’s Workflow & The Photographer's Post Production courses Richard Sturdevant: expand your photography software knowledge w/ the SturDaVinci Art Tools Photoshop & Corel Painting Bundle Jared Platt: join a 2-hour office hours webinar w/ Jared Platt of Lightroom KelbyOne: take 4 classes containing hours of Photoshop & Lightroom training from Scott Kelby
Presets & Actions Toolkit






Presets can make or break a photograph, and now you can be sure to put your best foot forward with this package of quality assets. See below for this lengthy list of game-changing Lightroom presets.
    Tyler Meade: utilize 73 Lightroom presets for sports & commercial photography Shark Pixel: receive their new preset pack, specifically designed for those spectacular images you capture on camera that just don't quite do the actual scene justice Lance Sullivan: dive into this architecture power pack of Lightroom presets Jared Platt: receive a comprehensive collection of 400+ Lightroom presets, including all of the following smaller preset collections--The Essential Preset Collection, The Top Secret Collection, The Film Pack Preset Collection, The Lightroom Tools Preset Collection, The Lightroom Template Collection, The Photoshop Workflow Actions Collection & The Shuttle Pro 2 Settings Craig Minielly: enhance your photos w/ this Retouch Toolkit & BeautyBar Pro Cris Duncan: get the "Art & Science of Lighting Video", 12 Lightroom presets & 3 image enhancement tutorials Scott Wyden: enjoy the Time Is On Your Side: Exploring Long Exposure Photography + Preset Bundle
Image Composition E-Learning





Expand your photography toolkit with this wide variety of online courses on everything from newborn photography to wedding photography to lighting.
    Bobbi Lane: learn portrait posing techniques & improve communication skills w/ this 2-hour posing and directing video Nik Pekridis: study wedding photography w/ the best in the business in this real-life wedding video from Athens, Greece Rick Sammon: master bird photography w/ this online, self-paced video Andrew Gibson: learn the art of photography w/ 2 detailed e-books Tony Sweet: watch 13 short videos from his personal collection covering Macro Photography, Texturing, Infrared Mirroring & much more David Ziser: begin MP4 training w/ 10 hours of course content Stephanie Cotta: become a talented newborn photographer Lindsay Adler: study lighting w/ this Designing an Image & Studio Lighting Guide Dane Sanders: listen to the Fast Track Photographer AudioBook & his Photographer DNA Assessment Tool
Printing & Editing Pack




Your photography masterpieces deserve to be printed, framed, and observed by the masses. Use this credit to print your work, and visit the Perfectly Clear site to purchase some of the greatest plug-ins on the market!
    Simply Color: use $25 in Simply Cash towards your next print at Simply Color Lab Perfectly Clear: cash in on this $149 gift card & purchase the Photoshop or Lightroom plug-in, or the bundle of both
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DASH A Bluetooth Soundbar Speaker for $99

Experience Sonic Perfection. Impossibly High-Quality Sound, Unbelievably Slim Package.
Expires September 12, 2015 23:59 PST
Buy now and get 50% off



KEY FEATURES

Dash A may be the world's flattest Bluetooth speaker, but don't let size fool you. This ultra-thin soundbar delivers 10 hours of flawless playback on each charge, and emits every subtle auditory detail thanks to its crisp quality. Use it to enhance the soundtrack on your next movie night, or to play tunes on your next beach trip--Dash A's design is so portable, it's not even a speaker...it's a soundbar. “No contest. For sound quality and ease of use, the DASH A is a hands-down winner.” Leslie Shapiro, Sound+Vision
    Features wide-range playback w/ custom, rare-earth neodymium drivers Pairs effortlessly to any Bluetooth-enabled device Also connects via included audio cable Pumps powerful bass Provides 10-hours straight of playback Sits less than 3/4" high, disappearing below your mobile devices for unobstructed viewing Takes calls via speakerphone w/ noise-cancelation

COMPATIBILITY

    All Bluetooth compatible devices (Android, iOS, Windows mobile, etc.) Any device with a 3.5mm (headphone style) line output

PRODUCT SPECS

    Weight: 6.9 oz Dimensions: 0.62”H x 2.1”L x 7.5”W BassBattery: lithium polymer powered battery, doubling as passive radiator Speakers: patented ultra-wide range neodymium rare-earth drivers Speakerphone: built-in noise-canceling speakerphone for clear phone calls
Includes:
    DASH A wireless Bluetooth speaker (black) Micro USB charging cable 3.5mm audio cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hiku Mobile Shopping List for $59

Scan It. Say It. Create a Shared Shopping List You'll Never Forget.
Expires July 14, 2015 23:59 PST
Buy now and get 25% off



KEY FEATURES

Do trips to the grocery store tend to end with a list of forgotten items? With Hiku, you can easily scan barcodes on items you need to pick up or simply speak into the device to create a complete digital grocery list. Keep Hiku conveniently in the kitchen and automatically sync your updated list to your smartphone when you're ready to shop. It's simple, it's fun, it's the must-have grocery gadget of the 21st century. 4 out of 5 stars, Macworld
    Holds tight to your fridge w/ soft silicone rubber back Looks great in any kitchen w/ round white design Scans barcodes & recognizes your voice Creates a shared shopping list on your phone Works for 2+ months w/ normal use on one charge

COMPATIBILITY

    iOS Android

PRODUCT SPECS

    802.11b/g/n Wi-Fi, 2.4Ghz 1D linear imaging scan engine On-board microphone Micro USB port for charging (cable included) Rechargeable lithium-ion battery
Includes:
    Hiku Micro usb charging cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Striker Spy HD-Camera Drone for $69

The Next Best Thing to Getting Your Pilot’s License
Expires July 14, 2015 23:59 PST
Buy now and get 58% off




KEY FEATURES

Even a fear of flying shouldn’t prevent you from soaring to great heights! Fly up, down, and every way in between with the Striker Spy Drone. Encased in a hardy plastic shell, yet still light enough to maneuver, this drone handles even the most complex tricks you throw at it with ease. The internal gyro ensures a smooth flight no matter the conditions, and the built-in camera allows you to film and snap photos of your aerial shenanigans. In no time at all, gravity will be nothing more than a technicality.
    Film 30 minutes of aerial footage using the integrated HD camera w/ built-in shutter stabilization Take up to 50,000 photos from mid-air Fly the Striker right out of the box w/ limited setup required Seamlessly calibrate in order to handle long-distance flying Pull off tricks & flips in midair thanks to the 4 rotating motors and 4.5 channel gyro Guard against radio interference w/ the transmitter’s 2.4GHz frequency

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 12”L x 12”W x 2.75”H Frequency: 2.4GHz Requires 4 AAA batteries (not included) Flight time: 10-12 minutes
Includes:
    Striker Spy Drone 4 spare rotor blades USB charging cable 2GB micro SD card USB memory card adapter

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emulsion 30% off today

Emulsion

Emulsion is a new photo catalog app. Emulsion can adjust exposure, colors, and almost everything else. You can also add gradients to your images to darken skies, or even add dust and scratches for a cool retro look. Emulsion can apply adjustments, effects, and metadata changes to one or hundreds of images at once. Want to convert 30 images to B&W? No problem. Need to change the 'Camera Model' EXIF for that folder of images? Easy!



More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: