Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

308 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. Juni 2015

Apple erklärt grundlegende Funktionsweise von HomeKit in Support-Dokument

Fast ein Jahr lang existierte HomeKit praktisch nur auf dem Papier. Vorgestellt wurde der Standard fürs Smart Home im vergangenen Jahr auf der WWDC, Hersteller konnten ihre Produkte im Herbst 2014 erstmals offiziell zertifizieren lassen. Hierzu verlangt Apple wie bei anderen Zubehörprogrammen bestimmte Voraussetzungen, wie zum Beispiel obligatorische Chips. In einem Support-Dokument klärt Apple nun auch Endkunden über die grundlegende...

Apple erklärt grundlegende Funktionsweise von HomeKit in Support-Dokument
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos als App der Woche: Aufgabenverwaltung 2Do

Die Prozedur ist bekannt: Es ist Donnerstag, Apple wählt die nächste App der Woche. Nach einigen Spielen in den letzten Wochen fiel die Wahl dieses Mal auf die Aufgabenverwaltung 2Do.


2Do

Wie gewohnt hat Apple am heutigen Donnerstag erneut die Anwendungen im App Store überarbeitet, die als Highlights besonders beworben werden, auch eine neue App der Woche wurde wie immer gewählt. In dieser Woche fiel die Entscheidung auf 2Do, die Aufgabenverwaltung für iPhones und iPads gibt es in der nächsten Woche kostenlos im App Store. In den vergangenen Wochen hat Apple mehrfach Spiele zur App der Woche gewählt, heute dann endlich mal wieder eine produktive App – 2Do von Guided Ways Technologies versucht, mit innovativen Ideen im Bereich Aufgabenverwaltung die Nutzer von sich zu überzeugen. Die Anwendung bietet eine große Zahl an Funktionen, unter anderem lassen sich Aufgaben in Listen organisieren, mit Stichworten versehen und als Erinnerung einstellen.

Der Einstieg in eine neue To Do-App fällt mir persönlich immer etwas schwer, weil ich einige Zeit brauche, um die Anwendung an meine Bedürfnisse anzupassen und alle nötigen Listen zu erstellen. Bei 2Do habe ich mir diese Zeit jedoch genommen und ich bin sehr zufrieden. Vor allem die Möglichkeit, Aufgaben mit Stichworten zu versehen, gefällt mir sehr gut. Ich verwalte in meiner To Do-App Aufgaben für verschiedene Blogs und andere Dinge, die bei mir anfallen, die intelligenten Listen in 2Do bieten dabei eine große Hilfe. So kann ich alle Aufgaben, die mit dem Schlagwort “Artikel” versehen sind, auf einen Blick einsehen, auch wenn sie in den Listen verschiedener Blogs gespeichert sind. Auch die Möglichkeit, Bilder zu einer Aufgabe hinzuzufügen, ist in der Praxis häufig hilfreich, wenn man zum Beispiel einen Screenshot mit einer Anmerkung zu einer Aufgabe hinzufügen möchte. Die vielen Funktionen von 2Do können jedoch auch dafür sorgen, dass man sich auf den ersten Blick etwas erschlagen fühlt. Die Einarbeitung lohnt sich jedoch auf jeden Fall, weil man in der App viele nützliche Funktionen entdecken kann.

Auch Besitzer einer Apple Watch werden sich über 2Do freuen, seit zwei Monaten bietet die Anwendung eine spezielle App für die Watch an, mit der Aufgaben verwaltet werden können, auch spezielle Benachrichtigungen mit der Möglichkeit, Aufgaben zu verschieben und als erledigt zu markieren sind auf der Apple Watch verfügbar.

2Do ist noch bis zum nächsten Donnerstag, 11.04.2015, kostenlos im App Store verfügbar. Die App ist 36MB groß, sie läuft auf iPhones und iPads und erfordert iOS 8.0 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoteSpot – Schreiben Sie eine Notiz, speichern Sie ihren Ort!

Sie haben einen neues Cafe aus dem Bus heraus gesehen?
Oder Sie haben einen super Spot für ein Fotoshooting gefunden, den Sie für später speichern müssen?

NoteSpot ist eine App für Notizen, die den Ort jeder Ihrer Notizen speichert, sobald Sie diese erstellen!

Sie können sogar ein Foto hinzufügen und anschließend alle Ihre Notizen sowohl auf einer Karte als auch in einer Liste begutachten.

Und die App hat sogar einen Linkshändermodus (wir kümmern uns auch um Sie, liebe Linkshänder!)

WP-Appbox: NoteSpot - Schreiben Sie eine Notiz, speichern Sie ihren Ort! (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch in der Schweiz! - Ab dem 26. Juni 2015

Apple hat heute angekündigt, dass die Apple Watch ab Freitag, 26. Juni in der Schweiz, Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und in Taiwan über den Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein wird. "Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können", sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. "Wir machen auch grosse Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir ausserdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen".
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller & besser: Intel verknüpft Thunderbolt 3 mit USB-Type-C

Intel hat heute auf der Computex die dritte Generation des Thunderbolt-Anschlusses vorgestellt, berichtet ArsTechnica. Die offensichtlichste Neuerung stellt dabei ein neuer Stecker dar. Statt dem etwas klobigeren Mini-DisplayPort-Stecker, dem sich Thunderbolt bisher bedient hat, verwendet Intel künftig den deutlich schlankeren und kleineren USB-C-Stecker. Intel hat...

Schneller & besser: Intel verknüpft Thunderbolt 3 mit USB-Type-C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder lernen Englisch mit busuu

Durch unseren spannenden und wohlstrukturierten 150 Wörter umfassenden Kurs, welcher in 30 dynamische Lerneinheiten unterteilt ist, haben Kinder großen Spaß beim Englischlernen mit busuu!

⊙ Die beste Art zu lernen!
Durch interaktive Spiele werden neue Vokabeln häppchenweise gelernt. Kinder werden immer wieder spielen wollen. Selbst wenn alle Wörter gelernt wurden, kann die App weiterhin zur Wiederholung (oder einfach als spielerische Abwechslung) genutzt werden. Damit wird sichergestellt, dass das neue Vokabular nicht wieder vergessen wird.

⊙ Bestätigung und Motivation
Kinder und Eltern können den Lernprozess auf einen Blick mitverfolgen. Sobald eine Übung abgeschlossen wurde, gießt die Gießkanne eine Blume im Sprachgarten des Kindes. Diese Blume wächst daraufhin. Die Pflanzen haben ein Geheimnis – sie bestehen aus einer verrückten Mischung von Vokabelbildern, die Euch sicher zum lachen bringen wird! Zusätzlich fördern anspornende Sätze den Fortschritt des Kindes durch die Lern-Einheiten.

⊙ Benutzerfreundliches Design
Weniger Text und viele Animationen machen die Nutzung selbsterklärend und motivierend für das Kind. Hilfestellung wird nicht benötigt – die Kinder finden auf einfache Weise den Weg durch die verschiedenen Aktivitäten, sei es auf der Autorückbank oder im Einkaufswagen sitzend!

⊙ Ein anregendes Umfeld
Wunderschöne Grafiken von Top-Designern und Sprachaufnahmen von professionellen Sprachkünstlern machen das Lernumfeld unterhaltsam und anregend, ein wahres Fest für Augen und Ohren!

⊙ Die Expertenmethode
Jede Unterrichtseinheit folgt einer 5-Schritt-Methode um das Kind stufenweise zu unterstützen:
– Vokabeln entdecken
– Vokabeln lernen
– Verständnis prüfen
– Übung von Rechtschreibung und Phonetik 
– …und Spaß dabei haben, kreativ mit dem neuentdeckten Vokabular zu spielen!

Diese Version bietet Dir 3 Einheiten vollkommen kostenlos! Du hast außerdem die Möglichkeit, die App auf die volle Version zu erweitern, um die kompletten 30 Lerneinheiten zu nutzen:
– Farben
– Zahlen
– Haustiere
– Das Gesicht
– Bauernhoftiere
– Früchte
– Zahlen 2
– Familie
– Der Körper
– Gemüse
– Kleidung
– Zubehör
– Spielzeug
– Mein Haus
– Zimmer
– Möbel
– Transportmittel
– Im Park
– Zahlen 3
– Vergnügen
– Wetter
– Zahlen 4
– Im Klassenzimmer
– Schulmaterial
– Musik
– Wilde Tiere
– Insekten
– Die Sinne
– Sport
– Hobbies

Die App ist an 4-7 jährige Kinder gerichtet, mit stufenweise komplexerem Inhalt, aber selbst Erwachsenen wird unsere lustige busuu Kids Erfahrung gefallen!

WP-Appbox: Kinder lernen Englisch mit busuu (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 2.0 für Mac veröffentlicht

Die Firma Tapbots hat den Twitterclient Tweetbot in Version 2.0 für Mac OS X veröffentlicht. Er bietet mehr Stabilität und Geschwindigkeit, sowie Yosemite-Designsprache. Wie vor einer Weile angekündigt, gibt es seit heute eine neue Version von Tweetbot für OS X. Version 2.0 steht ab sofort zum Download bereit und kostet derzeit 12,99 Euro. Für Vorbesitzer (...). Weiterlesen!

The post Tweetbot 2.0 für Mac veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohltätige Auktion: Tour durch das Apple Hauptquartiers in Cupertino

Seit Apple CEO Tim Cook das Ruder beim Hersteller aus Cupertino in der Hand hat, ist das Unternehmen deutlich spendabler geworden, wenn es um wohltätige Zwecke geht. So “versteigerte” sich der Apple Chef in den letzten Jahren mehrfach für verschiedene Charity-Aktionen. Unter anderem konnte man ein Mittagessen oder einen Kaffee-Plausch mit Cook ersteigern. Der Erlös kam immer wohltätigen Verbänden zu Gute.

auktion_tour_apple_hq

Wohltätige Auktion: Besuch des Apple Hauptquartiers in Cupertino

Am heutigen Tag startet die nächste wohltätige Auktion des Unternehmens auf Charitybuzz. Der Titel der Auktion heißt „Tour the Apple, Inc. Headquarters in Cupertino with VP of Education, John Couch“. Der Höchstbietende gewinnt eine exklusive Tour durch das Apple Hauptquartier in Cupertino. Fremdenführer wird Apple Vice President of Education John Couch sein.

Couch ist für den Bildungsbereich bei Apple verantwortlich und hat dafür gesorgt, dass Apple in diesem Bereich sehr erfolgreich ist. 9 Milliarden Dollar setzt Apple pro Jahr in diesem Segment um. Couch begann seine Karriere 1972 als Software-Ingenieur bei Hewlett Packard und blickt auf über 40 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurück. 1978 wurde er von Steve Jobs angeheuert und zum „Director of New Products“ ernannt. Anschließend durchlief er diverse Stationen bei Apple.

Der Gewinn ist für maximal zwei Erwachsene gültig. Sollte es sich um einen Familienausflug handeln, so sind bis zu drei Kinder willkommen. Der Erlös kommt dem Giant Steps Therapeutic Equestrian Center zu Gute.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zigarettenzauber

Rauchen macht schlapp und krank? Da schau sich einer Andrea Farnetani und Jacopo Candeloro an. Die beiden Glimmstängel-Jongleure zeigen, dass man mit Zigaretten auch sportlich sein kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Barzahlung GEZ-Gebühr boykottieren?

Norbert Häring ist Wirtschaftsjournalist. Er möchte aus Protest die GEZ-Gebühr in bar bezahlen, und ruft alle Deutschen auf, es ihm gleichzutun. Im Februar 2015 hat Norbert Häring seine Einzugsermächtigung bei der GEZ widerrufen. Auf eine Aufforderung, das Geld doch bitte zu überweisen, antwortete Häring im März dieses Jahres schriftlich, er möchte den Rundfunkbeitrag bar bezahlen. (...). Weiterlesen!

The post Mit Barzahlung GEZ-Gebühr boykottieren? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lockscreen-Designer – Kostenlose Themen, Coole Wallpaper und Hintergründe für iPhone iOS 8

Voll kompatibel mit iOS 8, iPhone 6 und 6 Plus 

Einzigartige Sammlung von Trendy-Lockscreen-Designs und Hintergründe! Gestalten Sie Ihr gesamtes Lockscreen selbst! 

Bietet: 
– Dutzende thematische Kategorien 
– HD-Inhalte! 
– Trendy & beliebteste Lockscreen-Designs 
– Verwenden Sie selbst eingestellten Lockscreen-Kalender
– Erstellen Sie Lockscreen aus Ihren Fotos! 
– Wählen Sie oben und unten Overlay für Ihren Lockscreen
– Fügen Sie coole Designer-Firmen in der Mitte des Bildschirms 
– Regelmäßige Updates! 

Hinweis: 

Mit der App können Sie nur das Hintergrundbild Ihres Lockscreens ändern, alle UI-Elemente und Screen-Funktionen bleiben gleich. 

Und stellen Sie sicher, dass Sie das Perspektive-Zoom abschalten, für das passendsten Wallpaper.

WP-Appbox: Lockscreen-Designer - Kostenlose Themen, Coole Wallpaper und Hintergründe für iPhone iOS 8 (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 2.0 für OS X erscheint mit frischer Optik

Tweetbot-2.0-for-OS-X

Unter dem Apfel nutze ich Tweetbot als Twitter App. Egal ob auf dem iPhone, dem iPad oder dem Mac.

Auf letzterem bekommt Tweetbot nun ein Update auf Version 2.0. Diese bringt vor allem eine neue Optik. Die App kommt nun im flachen Design von OS X Yosemite und wirkt dadurch leichter und frischer.

Neben dem neuen Design wurde an den Funktionen bisher noch nichts gross verändert. Nur die Suche in der Timeline wurde etwas praktischer. Die Profil Ansicht zeigt jetzt auch die veröffentlichen Medien wie Bilder und Videos an. Nur logisch, dass das Update daher für Bestandskunden gratis im Mac App Store erhältlich ist.


Tweetbot kostet aktuell mit 13€ einiges weniger als die normalerweise veranschlagten 20€. Beides lohnt, Tweetbot ist einfach eine tolle App, und bekommt nun endlich ein zeitgemässes Design. Neue Funktionen sind übrigens für die kommende Version 2.1 bereits angekündigt.

WP-Appbox: Tweetbot for Twitter (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Tweetbot für Mac, Sunrise und App-Rabatte

AppSalat am 04.06.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

App von und für Scholarship-Gewinner. Einige Gewinner des WWDC Scholarships haben sich zusammengesetzt, um eine App zu veröffentlichen, die die zukünftigen Entwicklergrößen auf einem Platz vereint. Aktuell wartet die App auf die Freigabe durch Apple. Hier könnt ihr bereits einen kleinen Werbespot dazu ansehen.

Hitman Sniper ist neu. Ein Spiel, das ihr euch unbedingt anschauen solltet.

WP-Appbox: Hitman: Sniper (App Store)

Tipp: Relevant. Die App “Relevant” hat den Anspruch, eure tägliche Routine in eine App zu packen. Webseiten, die ihr checken wollt, News, neue Produkte und mehr können auf einzelnen Karten abgelegt und täglich durchgeklickt werden. Probiert es aus:

WP-Appbox: relevant - the missing home screen (App Store)

Tweetbot für Mac mit neuem Design. Flat! Tweetbot zieht auf dem Mac in Version 2.0 auch endlich das neue Design nach. Passend dazu: Vergünstigung von 19,99 Euro auf 12,99 Euro.

WP-Appbox: Tweetbot for Twitter (Mac App Store)

Sunrise für die Apple Watch. Die Kalender-App Sunrise kann nun auch mit einer Glance und einer gesonderten App auf der Apple Watch benutzt werden. Dabei lohnt sich auch ein Blick in die zum Schmunzeln einladende Beschreibung der neuen Version.

WP-Appbox: Sunrise Calendar – für Google Calendar, Exchange und iCloud (App Store)

iOS Apps im Rabatt

“Zippy – Tasks and Reminders” (iPhone), eine Todo-App, die euch mit Statistiken zeigt, wie fleißig ihr seid – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Zippy - Tasks and Reminders (App Store)

“Calculator³” (Universal) ein professioneller Taschenrechner mit Grafen-Funktion, schickem Design, Widget und Apple Watch App – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Calculator³ (App Store)

“Slingshot Racing” (Universal), das Rennspiel aus der Vogelperspektive – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Slingshot Racing (App Store)

“Levitagram” (Universal) kann durch Zusammenfügen zweier Fotos verblüffende Effekte erzeugen – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Levitagram - Levitation Photography for Dummies! (App Store)

“The Inner World” (Universal), ein schönes Adventure der alten Schule mit liebevoll gestalteter Grafik – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: The Inner World (App Store)

Das Denk- und Zahlenspiel “Threes!” (Universal) – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Threes! (App Store)

“2Do” (Universal) hatten wir heute bereits kurz in den News, ein schön gestalteter Aufgaben-Manager – gratis statt €14.99.

WP-Appbox: 2Do (App Store)

“Binaural” (Universal) lässt euch zu ausgewählten Beats entspannen – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Binaural Creativity Beats - Meditation Sounds (App Store)

“Lumen Trails” (Universal) zeichnet wichtige Dinge in eurem Leben systematisch auf – €1.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Lumen Trails Täglicher Organisator - Workouttracker, Tagesablauf, Zeitprotokoll und Tagebuch (App Store)

“WallPaper – Seattle” (iPad) findet schöne Wallpaper der Stadt Seattle – gratis statt €.99.

WP-Appbox: WallPaper - Seattle (App Store)

“Incentive+” (iPhone), eine sehr klare und einfache ToDo-Liste in Grün – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Incentive+ (App Store)

“Reminder Plus – To-Do List” (iPhone) mit Apple Watch Support – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Reminder Plus - To-Do List (App Store)

“Notepad+” (iPad) zum Zeichnen, Skizzieren und Kommentieren von PDFs oder neuen Dokumenten – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Notizblock+ Notieren, Zeichnen, Skizzieren Und Schreiben für iPad (App Store)

“Be On Air Pro” (Universal) kann die Stimme über das lokale WLAN wie ein Live-Radio an andere Geräte senden – €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Be On Air Pro (App Store)

“NoteSpot” (iPhone) ist eine App für Notizen, die den Ort jeder der Notizen speichert, sobald ihr diese erstellt – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: NoteSpot - Schreiben Sie eine Notiz, speichern Sie ihren Ort! (App Store)

Mac Programme im Rabatt

“ORB Reader” kostet €14.99 statt €49.99.

WP-Appbox: ORB Reader (Mac App Store)

“PPD Screening” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: PPD Screening (Mac App Store)

“Snapheal – Remove unwanted…” kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Snapheal (Mac App Store)

“Fahrenheit: Indigo Prophecy…” kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered (Mac App Store)

“Focus 2″ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Focus 2 (Mac App Store)

“Smart DVD Creator – Burn…” kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Smart DVD Creator - Burn Videos to DVD (Mac App Store)

“Visual Budget: Expense…” kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Visual Budget: Für die einfache Verwaltung Ihrer Ausgaben und Budgets (Mac App Store)

“SWF to Canvas Converter” kostet €14.99 statt €49.99.

WP-Appbox: SWF to Canvas Converter (Mac App Store)

“ZipTool” kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: ZipTool (Mac App Store)

“HTML Egg Classic Edition” kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: HTML Egg Classic Edition (Mac App Store)

“Home Library OS” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Home Library OS (Mac App Store)

“F1™ 2013: Classic Edition” kostet €19.99 statt €49.99.

WP-Appbox: F1™ 2013: Classic Edition (Mac App Store)

“Dragon Swarm” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Dragon Swarm (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook hebt in leidenschaftlicher Ansprache Datenschutz und Verschlüsselung bei Apple hervor

Apple-CEO Tim Cook wurde am Montag Abend beim diesjährigen "Champion of Freedom"-Event in Washington von der Non-Profit-Organisation EPIC für seine Unternehmensführung ausgezeichnet. Es handelt sich um das erste Mal, dass der Award an eine Person im Unternehmensumfeld gegeben wurde. EPIC honoriert mit der Auszeichnungen Personen und Organisationen, die sich mutig für das Recht auf Privatsphäre einsetzen. In seiner Ansprache, die über eine Videobotschaft...

Tim Cook hebt in leidenschaftlicher Ansprache Datenschutz und Verschlüsselung bei Apple hervor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Scharfschützen-Spiel Hitman Sniper: Der Agent aus dem Hinterhalt

Square Enix überrascht mit einer tollen Neuerscheinung: Hitman Sniper ist heute weltweit für iPhone und iPad erschienen.

Hitman Sniper 1 Hitman Sniper 2 Hitman Sniper 3 Hitman Sniper 4

Im vergangenen Jahr war Hitman Sniper (App Store-Link) bereits im kanadischen App Store erhältlich, ist dann aber zum letzten Feintuning wieder in der Garage verschwunden. Heute wurde das Spiel offiziell veröffentlicht und kann von euch für 4,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden. In Hitman Sniper schlüpft man erneut in die Rolle von Agent 47 und muss im tiefsten Montenegro von einer festen Position aus Ziele ausschalten. In Hitman Sniper gibt es nur eine einzige Umgebung, die allerdings sehr detailreich gestaltet ist. Zusammen den 150 Missionen wird es daher nicht so schnell langweilig.

Das Englisch vertonte Hitman Sniper ist sonst komplett auf Deutsch gehalten, bietet aber leider keine Untertitel. Die wären aber wohl ohnehin nur störend, wenn man durch das Zielfernrohr den nächsten Gegner anvisiert. Wild drauf losballern darf man in Hitman Sniper aber nicht – Wachen sind ständig auf der Hut und alarmieren die Zielperson, sobald ihnen die Situation zu heikel wird.

In Hitman Sniper zählt jedes Detail

Die Missionen sind so abwechslungsreich gestaltet, dass man nicht einfach nur die Zielperson ausschalten kann. Stattdessen muss man oft bestimmte Ziele suchen, kleine Kettenreaktionen auslösen oder auf den richtigen Moment warten. Ein Beispiel gefällig? Die Heizpilze der weitläufigen Villa kann man mit einem gezielten Schuss wunderbar zur Explosion bringen. Je genauer man dabei vorgeht, je mehr Ziele und Wachen man ausschaltet, desto mehr Punkte gibt es am Ende. Gleichzeitig besteht aber auch die Gefahr, entdeckt zu werden.

Insgesamt hat Hitman Sniper bei mir das Verlangen ausgelöst, das ich bei Spielen so gerne habe: Eine Runde noch. Wirklich. Dass es dann doch ein paar mehr wurden, spricht definitiv für die Qualität des Spiels. Zwar habe ich die Befürchtung, dass es irgendwann doch ein wenig eintönig werden könnte, da es aktuell keine weiteren Umgebungen gibt, die man erkunden kann. Allerdings gibt es auch aufgrund der tollen Grafik und den vielen Details so viel zu entdecken, dass von Langeweile zunächst einmal jede Spur fehlt.

Bei Hitman Sniper handelt es sich um ein waschechtes Premium-Spiel mit viel liebe zum Detail und spannenden Missionen – der Kaufpreis geht ganz sicher in Ordnung. Zwar gibt es in der Bezahl-App noch einige In-App-Käufe, Geld ausgeben kann man jedoch nur für einige zusätzliche Scharfschützengewehre. Wirklich nötig sind die nicht, da man im Laufe des Spiels auch kostenlos neue und bessere Waffen erhält.

Der Artikel Neues Scharfschützen-Spiel Hitman Sniper: Der Agent aus dem Hinterhalt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman: Sniper – der Auftragskiller ist zurück im App Store

Der Auftragskiller Hitman schlägt im neuen Spiel Hitman: Sniper wieder zu.

Das Game ist universal und bietet eindrucksvolle Grafiken. Die Story besteht aus satten 150 Missionen. In diesen bezieht Ihr an einem fixen Punkt Stellung und versucht, mit dem Scharfschützengewehr einen vorgegebenen Kriminellen umzulegen. Mit dem Zielfernrohr sucht Ihr nach dem Opfer und drückt dann ab. Allerdings ist das nicht immer ganz einfach, da sich die Personen bewegen und manchmal gut versteckt sind.

Hitman Sniper Screen

Oft sind viele Details in den Leveln versteckt, die Ihr erst findet, wenn Ihr sie das zweite Mal oder noch öfters spielt. Das sorgt für zusätzliche Langzeitmotivation. Nach und nach schaltet Ihr neue Gewehre frei. 13 davon gibt es insgesamt, die sich auch untereinander kombinieren lassen. Dank Bestenlisten könnt Ihr Euch auch mit Freunden messen und herausfinden, wer der bessere Auftragskiller ist. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, englisch)

Hitman: Sniper
(28)
4,99 € (universal, 261 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsstart: Wird die Apple Watch erfolgreicher als das iPad?

Apple Watch

Apple hat bis jetzt noch keine Verkaufszahlen der Apple Watch bekannt gegeben, aber genau diese Verkaufszahlen wären sehr interessant, denn man könnte sie mit den Verkaufszahlen des iPad-Starts vergleichen. Damals, im Sommer 2010, hat Apple die ersten Verkaufszahlen des iPads bekannt gegeben und diese waren grandios (für die damalige Zeit). Apple konnte in nur 60 Tagen rund 2 Millionen iPads an den Kunden bringen, was natürlich eine respektable Zahl für solch einen kurzen Zeitraum. Bei der Apple Watch verhält es sich wahrscheinlich ähnlich und deswegen sind die Zahlen auch so interessant und in einem gewissen Maße auch vergleichbar.

Würde man die Unternehmensgröße von vor 5 Jahren mit der jetzigen Größe von Apple vergleichen und auch die Verkaufszahlen daran anpassen, müsste Apple im gleichen Zeitraum zwischen 4 und 5 Millionen Apple Watches absetzen. Ab diesem Zeitpunkt wäre es ein ähnlicher Erfolg wie mit dem iPad. Dann könnte Apple eine weitere Produktkategorie aufbauen, die es in diesem Umfang bis jetzt noch nicht gegeben hat. Wir sind wirklich neugierig auf die ersten Ergebnisse und hoffen, dass wir am Montag bei der Keynote mehr erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1,7 Millionen Apps im App Store prognostiziert

Wenn wir uns richtig erinnern, hat Apple vor einigen Monaten verkündet, dass insgesamt 1,4 Millionen Apps im App Store bereit stehen. Seitdem gab es hinsichtlich dieser Anzahl kein offizielles Update mehr. Gut möglich, dass der Hersteller in der kommenden Woche im Rahmen der WWDC Keynote diese Angabe aktualisiert? Warten mittlerweile über 1,7 Millionen Apps im App Store auf ihren Download?

apps_neu_eingereicht

1,7 Millionen Apps im App Store prognostiziert

Das Statistik-Portal statista beruft sich auf die Kollegen von pocketgamer-biz und berichtent dass derzeit im Apple App Store 1,7 Millionen Apps zum Download bereit stehen, darin enthalten ca. 370.000 Spiele.

Im Mai 2015 wurden 39.993 neue Apps von Entwicklern eingereicht. Dies sind 1796 Apps pro Tag und stellt einen neuen Rekord dar. Vergleich gefällig? Im Mai 2010 waren es 12.338 Apps. Neben Spielen sind die beiden wichtigsten Kategorien Business (10,3 Prozent) und Erziehung (9,8 Prozent). 72,4 Prozent aller Apps sind kostenfrei, 15 Prozent kosten mehr als 99 Cent.

Die eingebundene Grafik zeigt, die Anzahl der im App Store neu eingereichten Apps pro Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Netatmo Welcome Heimüberwachungskamera

Zwar momentan noch ohne HomeKit-Anbindung, zählen die Smart-Home-Produkte von Netatmo dennoch mit zum Besten, was man momentan auf dem Markt finden kann. Den meisten wird der Hersteller vermutlich wegen seiner per iOS steuerbaren Wetterstation (€ 154,- bei Amazon), dem zugehörigen Regensensor (€ 69,- bei Amazon) und dem WLAN-Thermostat (€ 179,- bei Amazon) bekannt sein. Nun gesellt sich mit der Heimüberwachungskamera Netatmo Welcome ein weiteres Produkt hinzu, welches ab dem 15. Juni offiziell verfügbar ist und bereits jetzt zum Preis von € 199,- bei Amazon vorbestellt werden kann. Das Design der Kamera erinnert stark an das der Wetterstation und stellt sich als schmale Alu-Röhre dar. Der Clou bei der Kamera ist eine integrierte Gesichtserkennung, über die die Kamera zwischen bekannten und unbekannten Personen unterscheiden kann. Hierdurch ist es unter anderem auch möglich, die Videoaufzeichnung und die Meldungen für einzelne Personen vollständig zu deaktivieren. 

Die aufgezeichneten Videos werden übrigens nicht irgendwo in der Cloud, sondern auf der lokalen microSD-Karte innerhalb der Kamera gespeichert. Über die bereits erhältliche Welcome-App für iPhone und iPad (kostenlos im AppStore) kann man nicht nur aus der Ferne einen Blick ins eigene Heim werfen, sie meldet sich auch auf Wunsch per Push Notification, sobald bekannte oder unbekannte Personen entdeckt werden. Bei bekannten Gesichtern werden dazu sogar die Namen direkt an das Smartphone geschickt. Selbstverständlich hat man über die App auch Zugriff auf das aufgezeichnete Videomaterial. Der Zugriff erfolgt dabei über eine sichere Verschlüsselung, sodass größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Die Netatmo Welcome kommt am 15. Juni 2015 auf den Markt und kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 199,- bei Amazon vorbestellt werden: Netatmo Welcome

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 2 für Mac veröffentlicht, 2Do kurz kostenlos

Einmal Update, einmal Rabatt: Tweetbot 2 für Mac bringt neue (Design-)Features und 2Do ist kurz gratis.

Das ersehnte 2.0-Update von Tweetbot für Mac ist da. Für bestehende User ein kostenloser Download, bringt die Yosemite-Version ein klasse Flat Design, welches zu Umgestaltungen von Profil-/Foto-Anzeigen und mehr führte. Ihr könnt außerdem Listen als Startfenster oder als an die Timeline angedocktes Fenster anzeigen lassen. (ab OS X 10.10, 64-bit, deutsch)

Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(344)
12,99 € (11 MB)

tweetbot-mac_1

Gute Nachrichten auch für iOS-User, die noch keine Todo-App für Ihr iPhone/iPad gefunden haben – oder nach einer suchen: 2Do, als Notiz-App, Kalender oder Projekt-Planer einsetzbar, ist eine Woche kostenlos (statt 14,99 Euro). Eine Apple Watch-App mit Abhak-Feature und Erinnerungs-Vibration ist auch dabei. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, deutsch)

2Do 2Do
(3400)
Gratis (universal, 35 MB)

2do_iPhone_1

2dowatch_1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Retrospectiva vom 4. Juni 2015

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Moleskine, Onefootball, Snake und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Moleskine verbessert Kalender-App

Moleskine Timepage ist eine höchst minimalistische Kalender-App, die wir Euch schon empfohlen haben. Nun haben die Macher noch mal ordentlich nachgelegt: Sie führen die Zwei-Schritte-Authentifizierung für die iCloud ein und haben das Syncen verbessert.

Moleskine Timepage Ansicht

Minecraft-Update jetzt da

Das neueste Minecraft-Update kann endlich geladen werden. Es bringt Skins, Boote, neue Mobs und mehr:

Minecraft: Pocket Edition
(23443)
6,99 € (universal, 14 MB)

One Football optimiert

Die Fußball-App rüstet sich für die Sommerpause, erweitert die App um personalisierte News, Transfers und Liga-Gerüchte:

Snake Rewind mit neuer Steuerung

Die Neuauflage des Kultspiels hatten wir begrüßt, die Steuerung aber kritisiert. Nun haben die Entwickler unsere Wünsche erhört und die Steuerung deutlich verbessert:

Snake Rewind Snake Rewind
(55)
Gratis (universal, 48 MB)

Workflow mit neuen Aktionen

Die Automatisierungs-App bietet sieben neue Aktionen, u.a. im Zusammenspiel mit Todoist und Wunderlist:

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(288)
2,99 € (universal, 30 MB)

iTopnews-App des Tages

Die Erinnerungs-App ist minimalistisch und bietet die perfekte Anbindung von Apples Reminder-App an die Watch:

Reminders Nano Reminders Nano
(5)
0,99 € (iPhone, 0.9 MB)

Neue Apps

In dem nicht ganz ernst gemeinten Arcade-Game versucht Ihr, von oben herab möglichst zielsicher auf einen Banker zu spucken:

Spit On A Banker Spit On A Banker
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 141 MB)

Hitman ist wieder da. Mit dem Scharfschützengewehr jagt Ihr Verbrecher:

Hitman: Sniper
(28)
4,99 € (universal, 261 MB)

Das neue Match-3-Game der 10000000-Macher lässt Euch nach und nach ein Boot errichten:

You Must Build A Boat You Must Build A Boat
(5)
2,99 € (universal, 56 MB)

Das Jump’n Run kommt mit witzigem Gameplay und ist ideale Unterhaltung für zwischendurch:

SUPERBLAM! - The Super Hero SUPERBLAM! - The Super Hero
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 45 MB)

Das Rennspiel bietet eine tolle Grafik, viele Kamera-Ansichten und 50 Rennen:

4x4 Jam HD 4x4 Jam HD
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 225 MB)

Spielt einen Dieb und helft ihm dabei, unterschiedlichste Häuser leerzuräumen:

Robbery Bob: Double Trouble
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 395 MB)

Werdet zum Feldherren und führt mehrere Armeen in den Kampf:

Battles of the Ancient World III Battles of the Ancient World III
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 350 MB)

Updates

Die ToDo-App bringt Verbesserungen am Interface, Design und mehr:

Das beliebte Game erhält frische Level und neue Schweine:

Angry Birds Seasons Angry Birds Seasons
(11912)
0,99 € (iPhone, 69 MB)
Angry Birds Seasons HD Angry Birds Seasons HD
(3970)
2,99 € (iPad, 89 MB)

Sortiert Eure Erinnerungen, wendet Filter an und mehr:

Googles Cloud-App erstrahlt in neuem Design mit schnelleren Ladezeiten:

Sendet Eure Emails nun an Wunderlist und Trello:

Dispatch: Aktionsbasierende Emails
(100)
4,99 € (iPhone, 32 MB)

Die Twitter-App kann nun auch 30-Sekunden-Videos hochladen:

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
(429)
4,99 € (iPhone, 7 MB)

Die ToDo-App bietet ab sofort auch eine Wettervorhersage und verbessert die Watch-Unterstützung:

Der Platformer bringt tonnenweise neue Inhalte mit dem neuen Update:

Bean Dreams Bean Dreams
(54)
2,99 € (universal, 49 MB)

Die Kamera-App unterstützt nun die Apple Watch und bietet einen Selfie-Button:

Camera+ Camera+
(2362)
2,99 € (iPhone, 59 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot für Twitter erstmals günstiger im Mac App Store

Die bereits im Oktober 2012 veröffentlichte Twitter-Applikation Tweetbot gibt es für den Mac nun erstmals ein wenig günstiger.

Tweetbot fuer Mac

Twitter ist zwar ein toller Dienst für Kurznachrichten, leider werden Apps von Drittanbietern eingeschränkt. Zu spüren hat das vor allem Tweetbot (App Store-Link) bekommen. Die auf iOS so beliebte App musste auf dem Mac mit einer begrenzten Schnittstelle auskommen, die nur eine bestimmte Anzahl von Nutzern erlaubte. Über den hohen Preis von 19,99 Euro haben die Entwickler die Downloads quasi künstlich eingeschränkt. Nun gibt es die beliebte und wohl funktionsreichste Twitter-App für den Mac erstmals etwas günstiger: Es werden aktuell nur 12,99 Euro fällig.

Ein Pflicht-Download ist Tweetbot aus dem Mac App Store für alle Nutzer, die die gleichnamige App bereits auf dem iPhone oder iPad nutzen. Sie profitieren unter anderem von einer praktischen Synchronisation, dank der man beim Start der App die Timeline genau dort öffnet, wo man sie zuletzt gelesen hat – egal auf welchem Gerät. Gerade bei gut gefüllten Twitter-Konten dürfte das eine tolle Erleichterung für den Alltag sein.

Tweetbot 2.0 ist bereits in der Pipeline

Besonders praktisch: In Tweetbot können sogar mehrere Timelines angelegt werden, beispielsweise für private und berufliche Twitter-Kontakte. So behält man immer den Überblick und kann einfach zwischen den verschiedenen Listen wechseln. Absolute Twitter-Junkies können sogar mehrere Timelines, auf Wunsch auch von verschiedenen Twitter-Konten, gleichzeitig öffnen und synchron überblicken.

Wer 12,99 Euro für Tweetbot aus dem Mac App Store ausgibt, darf sich übrigens sicher sein, dass die App in Zukunft weiter mit Updates versorgt wird. In der aktuellen Update-Beschreibung versprechen die Entwickler Tweetbot 2.0. Leider gibt es noch kein genaues Datum für die Aktualisierung, enthalten werden wird aber ein komplettes Redesign passend für Mac OS X Yosemite.

Der Artikel Tweetbot für Twitter erstmals günstiger im Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Kinder-Musikprogramm für das iPad gerade kostenlos

Lily & Band IconHeute habe ich für Euch eine von den Nutzern mit fünf Sternen bewertete Musik-App für Kinder als App des Tages ausgewählt: Lily & Band – Das verrückte Tierorchester. Karaoke Musikstudio ist ein Musiklernprogramm für die Kleinen.

Mit der App können die Kleinen entweder die lustige Tierband spielen lassen oder noch besser, auch selbst spielen und singen. Es gibt ein Notenlernspiel, bei dem die Kinder die Noten auf dem Notenblatt der Klaviatur zuordnen. Hier gibt es auch Lieder zum Nachspielen.

Wichtig ist natürlich auch der richtige Rhythmus. So wird auch gezeigt, wie lange man welche Note spielt. Es gibt eine Liedersammlung mit deutschen und englischen Kinderliedern und wenn das Kind vom Muzisieren müde geworden ist, lasst sich die App auch zum Einschlafen verwenden.

Lily & Band – Das verrückte Tierorchester. Karaoke Musikstudio läuft auf iPad ab iOS 6.0, braucht 145 MB Speicherplatz und kommt ohne Werbung und In-App-Käufe aus. Normalpreis: 1,99 Euro.

Mit Lily & Band können Kinder mit ihren Eltern und später auch alleine viel Spaß mit Musik haben - und ganz nebenbei auch das Spielen, die Noten und den Rhythmus lernen.

Mit Lily & Band können Kinder mit ihren Eltern und später auch alleine viel Spaß mit Musik haben – und ganz nebenbei auch das Spielen, die Noten und den Rhythmus lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robbery Bob 2: Neues Stealth-Game von Chillingo um einen Räuber und eine Mafia-Hochzeit

Die Macher von Chillingo haben sich bereits seit einiger Zeit auf kleine Casual Games mit optionalen In-App-Käufen konzentriert. Robbery Bob 2 ist die neueste Veröffentlichung.

Robbery Bob 2 1 Robbery Bob 2 2 Robbery Bob 2 3 Robbery Bob 2 4

Robbery Bob 2: Double Trouble (App Store-Link) ist eine frisch im deutschen App Store erschienene Universal-App für iPhone, iPad und iPod Touch und lässt sich zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Die 415 MB große Anwendung erfordert iOS 7.0 oder neuer und ist in deutscher Sprache spielbar. Auch eine Anpassung an das iPhone 6-Display hat bereits stattgefunden.

In Robbery Bob 2 dreht sich alles um den mehr oder weniger glücklosen Dieb Bob, der zu allem Überfluss auch noch eine groß angelegte Hochzeit eines Mafia-Bosses stört. Es führt eines zum anderen: Bob steht in der Schuld des Mafia-Clans und hat trotz seiner bisherigen minder entwickelten Räuber-Fähigkeiten die Aufgabe, kleine Gaunereien zu begehen.

In insgesamt 60 Leveln heißt es, sich aus der Vogelperspektive mit Hilfe eines virtuellen Joysticks und verschiedener Buttons in und um Häuser herumzuschleichen, und dabei möglichst unerkannt von ihren Bewohnern zu bleiben. In den Räumen gibt es allerhand Beute und kleine Boni einzusammeln, die im späteren Verlauf bei weiteren Missionen behilflich sind. So gibt es vergiftete Donuts, die ausgelegt werden können, und den hungrigen Finder schnell zur Toilette rennen lassen – frei Bahn also für den kleinen Dieb und seinen weiteren Beutezug.

Letzte Chance: Rennen, was das Zeug hält

Wird man doch einmal auf frischer Tat ertappt, gibt es eine letzte Möglichkeit: Dieb Bob kann über einen Button rennenderweise die Flucht ergreifen. Nicht immer jedoch ist diese Option auch von Erfolg gekrönt, beispielsweise, wenn man in einer Ecke von Gegnern umzingelt wird. Deutlich vereinfacht werden die Missionen, für die man maximal 3 Sterne einheimsen kann, durch die oben bereits erwähnten Boni und Upgrades.

Obwohl sich einige davon auch in den Leveln finden lassen, können diese zusätzlich in einem Shop gegen bare Münze erstanden werden, und das zu nicht gerade günstigen Preisen. So gibt es neun verschiedene Power-Ups, die mit jeweils 99 Cent zu Buche schlagen, aber nur entweder 5 oder 2 Exemplare beinhalten. So kommt man auf einen Preis von etwa 20 Cent bzw. sogar 50 Cent pro Power-Up für die einmalige Nutzung – in meinen Augen deutlich zu teuer, bedenkt man, dass man für das Casual Game bereits 2,99 Euro im App Store investiert hat. Aufgrund dieser Tatsache erübrigt sich leider auch ein fairer Wettbewerb über die in Robbery Bob 2 angebotene Game Center-Anbindung.

Der Artikel Robbery Bob 2: Neues Stealth-Game von Chillingo um einen Räuber und eine Mafia-Hochzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Jawbone-Fitnesstracker kehren in Apples Geschäfte zurück

Bericht: Jawbone-Fitnesstracker kehren in Apples Geschäfte zurück

Nachdem Apple pünktlich zum Start der Apple Watch alle Handgelenk-Tracker aus den eigenen Ladengeschäften entfernt hatte, sollen die aktuellen Modelle des Herstellers Jawbone angeblich bald wieder in den Retail-Stores zu finden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Brettspiel “Hitman GO” wieder auf 0,99€ reduziert

Strategie-Brettspiel “Hitman GO” wieder auf 0,99€ reduziert

Anlässlich des heutigen Releases des Sniper-Shooters Hitman: Sniper (AppStore) hat Square Enix den Preis für sein Strategiespiel Hitman GO (AppStore) drastisch gesenkt. Statt 4,99€ kostet euch der Download der preisgekrönten Universal-App nur 0,99€ – macht eine Ersparnis von stolzen 4€.
Hitman GO iPhone iPad
Im AppStore wird Hitman GO (AppStore) mit sehr guten 4,5 Sternen bewertet, dem wir absolut nur beipflichten können. In einem von Taktik und Tarnung geprägten, rundenbasierten Gameplay müsst ihr Agent 47 in verschiedenen Umgebungen über vorgegebene Pfade laufen lassen, Gegner möglichst unauffällig mit verschiedenen Hilfsmitteln ablenken oder aus dem Weg räumen, um die vorgegebenen Missionsziele zu erreichen. Weitere Informationen bekommt ihr in diesem Artikel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify Pulse: So würde Spotify auf der Watch aussehen

So könnte Spotify auf der Watch aussehen: Designer Omar Choudhry legt ein tolles Konzept vor.

Als eine der wenigen großen Startup-Firmen mit iOS-App hat Spotify zum Start der Apple Watch noch keine Companion-App veröffentlicht. Zwar könnt Ihr mit dem Musik-Check auch den aktuellen Spotify-Track wechseln, doch Zugriff auf Playlists oder andere Spotify-Features sind auf der Watch noch nicht möglich.

spotify_pulse_1

Wie eine solche wünschenswerte Spotify-App für die Watch aussehen kann, zeigt ein UI-Entwurf von Omar Choudhry. Die von ihm “Spotify Pulse” genannte App würde mit kreisförmigen Icons Zugriff auf Spotify-Playlists, Euer Profil und mehr ermöglichen. Im Now-Playing-Modus stellt der User mit der Digital Crown die Lautstärke ein.

spotify_pulse_2

Ein Swipe bringt Euch zum nächsten Track. Ihr könntet auch mit Digital Touch und der Taptic Engine den aktuellen Beat und das zugehörige Lied an einen Freund schicken und die Musik-Erfahrung mit ihm teilen.

spotify_pulse_3

Das UI-Konzept von Choudhry zeigt mit vielen Bildern extrem gut, wo es für Spotify langgehen könnte. Nicht alle Features sind ausgereift und konzeptualisiert, aber das müssen ja sowieso Spotifys eigene Designer leisten – und zwar möglichst bald, wenn es nach uns geht.

Spotify Music Spotify Music
(97768)
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple muss erstes Rückrufprogamm wegen Beats ins Leben rufen

beats_pill_xl_front_black

Apple hat mit dem Zukauf von Beats anscheinend nicht nur gute Technologie mit eingekauft, sondern auch fehlerhafte. Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple eine Rückrufaktion gestartet, da die Batterie des Modells “Beats Pill XL-Lautsprecher” in seltenen Fällen überhitzen kann. Diese Überhitzung kann dazu führen, dass das Gerät komplett beschädigt wird oder auch in den seltensten Fällen explodieren könnte. Aus diesem Grund ruft Apple alle Geräte zurück, die seit 2014 produziert worden sind. Apple bietet sogar eine Rücküberweisung von 300 Euro an, sollte man die Rückrufaktion in Anspruch nehmen.

Das kostet ordentlich Geld
Es ist nicht bekannt, wie viele dieser Lautsprecher überhaupt gefertigt worden sind. Man kann aber davon ausgehen, dass sicherlich eine hohe Anzahl davon verkauft worden sind und das geht dann richtig ins Geld. Angenommen es werden 100.000 Stück zurückgegeben, wäre dies ein Verlust von mindestens 30 Millionen Euro und das kann sicherlich noch weitere Auswirkungen haben. Natürlich wird nicht jeder Lautsprecher vom Kunden eingetauscht, dennoch schlägt sich dies auf die Bilanz nieder, die beim Kauf von Beats gemacht worden ist.

Ist jemand von euch betroffen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015 Round-up: iOS 9, OS-X 10.11, Streaming und mehr

WWDC 2015

Die Apple Entwicklerkonferenz steht vor der Tür und wie gewohnt gibt es unzählige Gerüchte und Spekulationen bezüglich was Apple auf der Bühne aus dem Hut zaubern wird. Neben typischen WWDC-Vertretern wie neue Versionen von iOS und OS-X, gibt es diesmal auch explizite Gerüchte über einen Streaming-Dienst von Apple sowie Neuerungen im Software-Bereich der Apple Watch. Wir fassen für euch alles Wissenswerte zum kommenden Montag kompakt zusammen!

iOS 9

Den Anfang darf iOS 9 machen, die neuste iOS Version fürs iPhone und iPad, die Apple uns präsentieren wird. Eingangs sei gesagt, dass Apple mehr Wert auf Stabilität und Leistung-Verbesserungen legen will als auf Unmengen neue Features. Dies ist in Anbetracht der letzten iOS-Releases auch nicht verkehrt.

Sicherheit soll durch ein neues Rootless-System ganz groß geschrieben werden und die Verschlüsselung und Abwehr von Malware auf eine neue Ebene treiben.

Zu den größten erwarteten Features gehören ein verbessertes Karten-System mit der Integration von öffentlichen Verkehrsmitteln und mehr “Points of Interest” und ein neues Feature namens “Proactive”. Dies ist eine neue Erfindung seitens Apple, welche die Spotlight-Suche ersetzen und dem Nutzer eine personalisierte Übersicht der wichtigsten Apps und Informationen geben soll. Außerdem sollen auf dem Proative-Screen auch je nach Tageszeit bestimmte Apps angezeigt werden und der Dienst soll von den Gewohnheiten des Nutzers lernen. Proactive kann also mit Google-Now verglichen werden.

Neben den bereits erwähnten Bug-Fixes, Stabilitäts- und Sicherheits-Verbesserungen plant Apple angeblich auch den Einsatz einer neuen Schriftart, eine verbesserte Tastatur sowie eine Integration von Force-Touch und einem Dual-Screen-Modus für iPads. Die beiden Letzteren könnten jedoch auch erst mit neuer Hardware im Herbst enthüllt werden.

Das Update auf iOS 9 soll übrigens sogar das iPhone 4S, iPad 2 und iPad Mini 1 sowie den 5. iPod Touch unterstützen. Außerdem will Apple die Größe des Updates klein halten um 8 und 16GB Geräte nicht auszuschließen.

Macbook Air iOS iPad Air iPhone Earpods Desk

OS-X 10.11

Wie bei iOS 9 wird Apple auch beim neuen Mac Betriebssystem die Fehler und Stabilitätsschwierigkeiten der letzten Versionen ausbügeln.

Das vorhin schon erwähnte Rootless wird auch im neuen OS-X zu finden sein und zusammen mit anderen Verbesserungen für eine stärkere Verschlüsselung sowie eine sicherere Kommunikation unter den Apps sorgen.

Zu den neuen erwarteten Features gehören ein Control Center, ähnlich wie bei iOS, in welchem Dinge wie WLAN, Bluetooth oder die Musik-Wiedergabe gesteuert werden können. Gleich iOS 9 soll auch die von der Apple Watch bekannte Schriftart “San Francisco” als neue Systemschrift verwendet werden. Auch die Neuerungen in der Karten App werden neben iOS 9 natürlich auch am Mac umgesetzt werden.

Über den Namen wird schon jetzt hitzig diskutiert. Allerdings kann man dabei nur schwer sagen, welche der von Apple patentierten Locations in Kalifornien als neuer Systemname zum Einsatz kommt. Möglich wären: OS-X 10.11 Redwood, Mammoth, California, Big Sur, Pacific, Diablo, Miramar, Rincon, El Cap, Redtail, Condor, Grizzly, Farallon, Tiburon, Monterey, Skyline, Shasta, Sierra, Mojave, Sequoia, Ventura, und Sonoma. Bleibt also abzuwarten, welche Bezeichnung Apple wählt.

Musik Streaming Dienst

Seit gut einem Jahr ist man sich nun sicher, dass Apple einen neuen Streaming Dienst für Musik auf die Beine stellen will. Auf der diesjährigen WWDC soll man diesen vorstellen. Gerüchte dazu gibt es genug.

Streaming

Laut Gerüchen will Apple ein neues Projekt, sprich eine Verschmelzung von Apple’s Design und Beats Music’s Features, vorstellen aber gleichzeitig iTunes Radio beibehalten bzw. verbessern.

Sowohl der Streaming Dienst, welcher Apple Music heißen soll, als auch iTunes Radio werden perfekt in die Musik App in iOS integriert sein. Die App wird dominiert von 3 Menüs: Meine Musik, Playlists und Radio. In “Meine Musik” und “Playlists” wird man sowohl die Songs finden können, die in der Cloud gespeichert sind (also gestreamt werden), als auch jene Tracks, die lokal auf dem Gerät gespeichert sind. Die Suche ist ebenfalls universell und sucht lokal und in der Cloud gespeicherte Songs.

Ähnlich wie bei Spotify gibt es in der neuen Musik App auch einen kleinen unscheinbaren Player, der den Song anzeigt, den man gerade hört und auch ein Menü “Up Next”, in dem man die Songs, die als nächstes gespielt werden, und deren Reihenfolge anpassen kann. Über den Menüs gibt es eine Sektion “Zuletzt hinzugefügt”, die man so schon von iTunes am Mac kennt. Wie bei Beats Music sind aber auch Playlists gut in die App integriert. Es gibt Playlists von verschiedenen Interpreten und auch solche, die für bestimmte Aktivitäten wie Joggen gestaltet worden sind.

iTunes Radio

iTunes Radio

iTunes Radio wird ein Redesign des Interfaces bekommen, um es an den neuen Streaming Dienst anzupassen. Außerdem sollen in Zukunft berühmte Persönlichkeiten wie Dr. Dre, Drake, Pharrell Williams, David Guetta, und Q-Tip die Zusammenstellung der Radio-Stationen übernehmen.

Nachdem Apple Ping 2012 schließen musste, plant man nun angeblich erneut, einen sozialen Dienst in das Musik-Programm zu integrieren. Interpreten sollen ihre eigenen Seiten haben können, auf der sie Musik oder exklusive Videos posten und ihre Touren promoten können. Die Nutzer können dann mit ihren iTunes-Daten Dinge kommentieren und liken.

Preis und Verfügbarkeit, Android App und mehr

Wie Beats Music soll der neue Streaming Dienst auch auf Android in Form einer App verfügbar sein. Bestehenden Beats Music Kunden wird die Möglichkeit gegeben, ihre gesamte Musik-Bibliothek in den neuen Apple Dienst zu übertragen.

Das neue Apple Music sowie iTunes Radio werden so gut wie möglich international an den Start gehen. Ob auch Deutschland, Österreich und die Schweiz schon von Beginn in den Genuss der Dienste kommen, ist unklar. Der Preis soll bei 10$/Monat liegen. Zu Beginn wird Apple jedoch angeblich eine kostenlose Testphase anbieten.

Apple Watch

Apple Watch SDK

Passend für eine Entwicklerkonferenz sind natürlich Developer Kits. Ein völlig neues SDK wird am Montag für die Apple Watch vorgestellt werden. Damit ist es endlich möglich, native Apps für die Apple Watch zu schreiben. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für die Entwickler aber auch für den Endbenutzer. Viel stabilere, anspruchsvollere und schnellere Apps werden das Resultat sein.

Sonstiges: Vom iPad Pro bis zum Apple TV

Neben den oben aufgezählten relativ sicheren Vorstellungen, gibt es aber natürlich auch zahlreiche andere Gerüchte, die jedoch wirklich als Gerüchte gesehen werden sollten. So soll zum Beispiel schon lange ein iPad Pro vor der Tür stehen. Auch ein neues Apple TV war lange in der Gerüchteküche vertreten, bis aktuelle Berichte eine Präsentation auf der WWDC weitestgehend ausschlossen.

Etwas wahrscheinlicher, obgleich keineswegs sicher, ist die Vorstellung eines SDK’s für das Apple TV, HomeKit- sowie Apple Pay-Neuerungen.

via, via, 1. Bild via

The post WWDC 2015 Round-up: iOS 9, OS-X 10.11, Streaming und mehr appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: WWDC 2015 Gerüchte im Überblick

Nachdem wir in den letzten Tagen bereits einen großen und ausführlichen Gerüchteüberblick in Textform hier in unserem Portal veröffentlicht haben, ist hier nun das passende Video! Viel Spaß beim Anschauen! Was sind Eure Erwartungen für die WWDC und wie findet ihr das Video? Schreibt es uns in die Kommentare!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Go for Gmail (Mac App Store) →

WP-Appbox: Enpass Password Manager ( Passwort Manager ) (Mac App Store) →

WP-Appbox: Zeecrowd (Mac App Store) →

WP-Appbox: Letterspace — Taking notes made easy (Mac App Store) →

WP-Appbox: 2Do (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ZipTool (Mac App Store) →

WP-Appbox: Saferoom - encryption app that provides online security for Evernote and other cloud apps. (Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sun Salutation - Yoga (Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: PPD Screening (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Tweetbot for Twitter (Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Home Library OS (Mac App Store) →

WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Moxtra - Team Collaboration and Communication (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Dragon Swarm (Mac App Store) →

WP-Appbox: FreeCell • Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: Spider • Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: Red Crucible - Firestorm (Mac App Store) →

WP-Appbox: Solitaire • Free (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoEuro App: Die perfekte Reiseroute finden (App-Review)

Wenn ihr viel und oft unterwegs seid, besonders in euch bisher unbekannte Städte, merkt ihr sehr schnell dass die Auswahl an Verkehrsmitteln besonders in Großstädten einen ziemlich schnell überfordern kann: Welche Verbindung ist die schnellste, welche die günstige und wann sollte man fahren um beide Vorteile zu kombinieren? Für genau dieses Alltagsproblem gibt es GoEuro, eine Reisesuchmaschine des gleichnamigen Berliner Startups. Die Webseite von GoEuro hat sich bereits bewährt, aus dem riesigen Angebot von aktuell 20.510 Bahnhöfen, 10.011 Busbahnhöfen und
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktisch und schick: Der Twelve South HiRise-Ständer für die Apple Watch

hirise-apple-watchDer im April von Twelve South angekündigte Uhrenständer HiRise for Apple Watch ist nun verfügbar. Wir haben gleich mal einen schnellen Blick auf das in Silber und Schwarz erhältliche Zubehör für die Apple Uhr geworfen. Der HiRise kommt wie alle Twelve-South-Produkte in einer noblen Pappbox. Die Endfertigung der beiden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. Juni (3 News)

Kein Spiele-Donnerstag ohne News-Ticker, den wir wie gewohnt mehrmals täglich aktualisieren werden. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview17:32h | Universal

    “Mobius Final Fantasy” in Japan erschienen

    Square Enix hat sein neues RPG Mobius Final Fantasy in Japan veröffentlicht. Wann der F2P-Titel weltweit erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:35h | Universal

    “Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered” im Preis halbiert

    Das Anfang des Jahres erschienene Adventure Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered (AppStore) gibt es aktuell zum halben Preis. Das macht eine stolze Ersparnis, denn statt regulär 9,99€ gibt es die Universal-App aktuell für nur 4,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung07:46h | Universal

    “The Inner World” 66% günstiger

    Headup Games bietet sein gelungenes Puzzle-Adventure The Inner World (AppStore) aktuell mal wieder zum Schnäppchenpreis an. Die Ersparnis liegt bei 66%, der Preis bei 0,99€ statt 2,99€.
    The Inner World iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabam, Disney und Lucasfilm kündigen neues Rollenspiel “Star Wars: Uprising” an

Kabam, Disney und Lucasfilm haben vor wenigen Momenten mit Star Wars: Uprising ein neues Rollenspiel im “Star Wars”-Universum für Smartphones und Tablets angekündigt. Der Release des unter der Regie von David Erickson (ehemaliger Creative Director von Star Wars™: Star Wars®: Knights of the Old Republic™ (AppStore)) entstehenden RPGs mit Co-op-Modus soll im Herbst 2015 auf den Markt kommen.

Star Wars: Uprising spielt zeitlich zwischen “Star Wars™: Episode VI Rückkehr der Jedi-Ritter” und “Star Wars™: Das Erwachen der Macht”. Es öffnet damit ein neues Kapitel des “Star Wars”-Universums, das die Spieler nach der Schlacht von Endor und dem Tod des Imperators in dramatische Begebenheiten im Anoat-Sektor verwickelt – z. B. auf Hoth oder in der Wolkenstadt.

Viele Infos haben wir aktuell noch nicht. Was wir euch aber schon einmal zeigen können, ist der unten eingebundene Teaser Trailer. Sobald wir mehr erfahren, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. Wer sich schon vorab registrieren möchte, kann dies auf dieser Webseite tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Spiele im Angebot: Grim Fandango, Sims 2, F1 2013 und mehr

sims-2-logoAspyr Media bietet die im August veröffentlichte The Sims 2: Super Collection für den Mac erstmals unter 10 Euro an. Die anlässlich des zehnten Geburtstags des Spiels veröffentlichte Sonderedition beinhaltet neben dem Simulationsklassiker „Die Sims 2“ die Erweiterungspacks Universität, Nachtleben, Verkaufsoffen, Haustiere, Jahreszeiten, Gute Reise sowie sogenannte „Sachen-Pakete“ für Famlienspaß, glamouröses Leben ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebteste Smartphones: Samsung vor Apple

Eine der wichtigsten Zufriedenheitsumfragen weltweit ist der so genannte "American Customer Satisfaction Index". Dieser setzt auf die Meinungen von weit mehr als 10.000 zufällig ausgesuchten Verbrauchern und ermittelt regelmäßig die Zufriedenheit der Konsumenten mit einer Vielzahl an Produkten und Dienstleistungen. In der Disziplin "Mobiltelefone" muss sich Apple Rang 1 mit dem Erzkonkurrenten ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem “Ausgaben Tool” alle Zahlungen unterschiedlicher Bereiche erfassen

Mit dem Ausgaben Tool (AppStore-Link) kannst du unterschiedliche Ausgaben-Sets anlegen uns so die Kosten für etliche Themengebiete erfassen. Ob Grillparty, Haushalt, Ferien oder Hobby, für jedes Set können die Teilnehmenden Personen ihre Ausgaben erfassen. Nützliche Zusammenfassungen für das Set und jede Person machen das Ausgaben Tool zu einem mächtigen Werkzeug. Funktionen: • Ausgaben Sets mit benutzerdefinierten Eigenschaften erstellen • Ausgaben erfassen, optional Quittungen, Fotos und Orte anfügen • Schnelle Datenerfassung: Selektion mithilfe automatischer Auswahl der vorhandener Eingaben • Liste der Ausgaben: Alle, monatlich, wöchentlich, in gewähltem Zeitraum • Gruppierung der Ausgaben: nach Person oder Ausgaben-Bezeichnung • Zusammenfassung und Ausgleich gemeinsamer Ausgaben • Übersicht aller Ausgaben Sets • Export der Daten als Email (HTML, Text oder CSV) • Drucken • Datenaustausch zwischen iOS Geräten • Geocodierung und Darstellung auf Karte • Datensicherung und Import • Kennwortsicherung • iPod Touch, iPhone, iPad • Sprachen: Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch Das Ausgaben Tool gibt’s als Universal-App im AppStore (Lite) Ausgaben Tool Hersteller: Juerg Otter Freigabe: 4+ Preis: CHF 2.00 App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Watch ab dem 26. Juni in weiteren sieben Ländern und den Retail Stores

Per Pressemitteilung hat Apple heute bekannt gegeben, dass die Apple Watch ab dem 26. Juni in sieben weiteren Ländern verfügbar sein wird und man zudem in zwei Wochen auch den direkten Vertrieb über die Apple Retail Stores beginnen wird. Bei den Ländern, die neu hinzukommen handelt es sich um die Schweiz, Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan. Diese Länder gesellen sich damit zu Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA, wo die Apple Watch bereits seit April erhältlich ist. Unsere Nachbarn aus Österreich hingegen kommen auch mit der zweiten Welle nicht zum Zug. Die angekündigte Verfügbarkeit in den Retail Stores eröffnet aber immerhin die Möglichkeit, über die Grenze in die Schweiz oder nach Deutschland zu fahren und die Smartwatch dort zu erwerben.

Apples Senior Vice President of Operations Jeff Williams wird in der Pressemitteilung mit den folgenden Worten zitiert: "Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen n jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können. Wir machen auch große Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir außerdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen." Auf konkrete Aussagen zu den abgesetzten Stückzahlen verzichtet Apple nach wie vor. Allerdings hatte man bereits vor dem Verkaufsstart angekündigt, keine Zahlen zur Apple Watch gesondert auszuweisen, sondern sie im Quartalsergebnis in der Kategorie "Sonstige", zu der auch der iPod und das Apple TV zählen, einzuordnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lily, die Kamera-Drohne die Dir folgt

Es ist ein beeindruckendes Produktvideo: Drohne hochwerfen und losfahren – Lily macht den Rest. Während man bei klassischen Drohnen immer noch einen Piloten bzw. Kameramann am iPhone oder iPad für Videoaufnahmen benötigt, macht Lily alles allein. Nach dem Abwurf starten die vier Rotoren und die fliegende Kamera richtet sich in der Luft aus. Dabei folgt sie einem Tracker (Sender), den man in der Jackentasche oder am Handgelenk trägt. Bewegt sich der Träger des Trackers, folgt Lily. Gleichzeitig filmt sie. Mit einem Fingerdruck auf den Tracker schießt die eingebaute Kamera ein Foto.

Drohne LilyBis zu 40 km/h schnell

Die fliegenden Kamera ist wasserdicht, das gilt auch für den Tracker, wenn er sich in der Armbandhalterung befindet. Die Batterie des Trackers hält bis zu vier Stunden und kann über ein Micro-USB-Kabel aufgeladen werden.  Die Li-Ion Batterie in der Drohne reicht für 20 Minuten Flugzeit.

Gefilmt wird in HD (1080p) und Fotos sind maximal 12 Megapixel groß. Die Aufnahmen speichert Lily auf einer SD-Karte (max. 4 GB). Das Flugobjekt wiegt 1,3 kg und ist 26,1 x 26,1 x 8,18 cm groß. Sie kann auf maximal 15 Meter Flughöhe steigen und sollte sich nicht weiter als 30 Meter vom Tracker entfernen. Lily erreicht im Flug Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h. Der Autofokus behält den Träger des Trackers im Blick. Aber aufgepasst: Hindernisse erkennt Lily nicht. Ist eine Leitung, ein Baum oder ein Mast im Weg, sollte man mit dem Tracker einen ausreichend großen Bogen darum machen.

Drohne Lily Tracker

Die Drohne startet im Frühjahr 2016

Die Idee für die Drohne kam den Gründern im Herbst 2013 in einem Kellerraum der Universität UC Berkeley. Im dortigen Robotics Lab spielten sie mit Raspberry Pi- und Arduino-Chipsätzen herum. Im Frühjahr konnten sie Investoren begeistern, um den Prototypen bis zur Serienreife weiter zu entwickeln. Lily ist kein günstiges Technikspielzeug. Die Drohne kostet regulär 999 Dollar. Wer jetzt vorbestellt, bekommt das Gadget für 499 Dollar. Der Vorbestell-Preis wird in den kommenden Wochen weiter ansteigen.  Ausgeliefert wird dann im Februar 2016. Also rechtzeitig für ein paar spektakuläre Aufnahmen auf der Skipiste.

Gesehen bei: Meedia

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt ein: Spendenauktion für Tour durch das Hauptquartier

Apple veranstaltet auf der Plattform Charitybuzz des Öfteren diverse Spendenauktionen. Zuletzt stand ein Mittagessen mit Tim Cook im Gegenzug für den höchsten Bieter bereit. Dieses Mal verspricht Apple eine Tour durch das Hauptquartier in Cupertino.

shutterstock_133998797

Geführt wird der Rundgang von John Couch, der bei Apple für den Bildungsbereich zuständig ist.

Bid now for an exclusive tour of the Apple Headquarters in Cupertino with Vice President of Education, John Couch. As Apple’s vice president of Education, John Couch has been responsible for driving Apple’s renewed success in the education market. […]

Als Ziel visiert die Spendenaktion etwa 50.000 US-Dollar innerhalb von zwei Wochen an – erfahrungsgemäß weicht aber das Endergebnis deutlich von diesem Ziel ab. Das Essen mit Tim Cook brachte beispielsweise 330.001 Dollar ein. Mit den Erlösen will Apple das Giant Steps Therapeutic Equestrian Center in Kalifornien, eine therapeutische Pferde-Reitschule, finanziell unterstützen. Gute Aktion.

[Joe Ravi, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoEuro für iOS: Auf der Suche nach der besten Bahn-, Bus- und Flugverbindung

Die Urlaubszeit naht und damit läuft die Reiseplanung auf Hochtouren. Wir wollen natürlich unkompliziert und möglichst günstig an unseren Zielort ankommen. Damit nach der Anreise noch genug Urlaubsgeld für den Drink an der Bar übrig bleibt, haben wir uns die kostenlose App GoEuro – Zug, Bus und Flug genauer angeschaut.

goeuro

Der Weg ist das Ziel

Die App für den Transportmittelvergleich sucht die beste Verbindung zwischen zwei Orten und vergleicht diese Angebote. Ob mit dem Bus, der Bahn oder dem Flugzeug, die Auswahl an Möglichkeiten an das gewünschte Ziel zu kommen ist groß.

Der Internetauftritt der Bahn-, Bus- und Flugunternehmen ist nicht immer leicht zu überblicken. Bei der Suche nach der besten Verbindung festigt sich oft der Eindruck, dass man gerade ein Wimmelbild absucht. GoEuro möchte diesen Prozess vereinfachen und bietet in Kooperation mit einer Vielzahl von Partnern, einen Suchdienst für die Reise-Buchung. Mit an Bord sind u.a. die Deutsche Bahn, Berlinlinienbus, ADAC Postbus, Meinfernbus, Eurolines und Eurostar.

Der Dienst ist derzeit für Deutschland, Großbritannien, Spanien, Italien, Belgien, die Niederlande, Luxemburg und die Schweiz optimiert. Die besten Ergebnisse erziel man somit in diesen Ländern. Die App bietet zwar auch Ergebnisse für weitere Länder an, die Auswahl ist hier jedoch sehr eingeschränkt. Ein weiterer Ausbau ist laut dem Anbieter in Planung.

Sparpotential

Da besonders in Deutschland seit der Bus-Liberalisierung ein Preiskampf für Reiseangebote herrscht, lässt sich mit der App tatsächlich eine gute Ersparnis für die nächste Tour finden. Doch auch in Ländern, wie Spanien oder England findet ein großer Preiskampf von Reiseunternehmen mit der Bahn statt, wodurch auch hier ein Vergleich oft lohnenswert ist.

Suchen wir zum Test eine Verbindung von Berlin nach München, findet die App Verbindungen von 9 Euro aufwärts für eine Bus-Fahrt. Mit der Bahn als Transportmittel beginnt der Ticketpreis bei 75 Euro. Über den Wolken wird die grenzlose Freiheit mit 114 Euro und aufwärts berechnet. Die Preise sind dabei abhängig von dem Reisedatum und der Uhrzeit.

Vergleicht man die Ergebnisse, zeigt sich eine der Stärken der App. Die Auswahl ist groß, so dass bei Bedarf zwischen mehreren Unternehmen gewählt werden kann.

Die Reise im Detail

Nicht nur die Auswahl ermöglicht eine gute Reiseplanung, sondern auch die mitgelieferten Informationen. Wenn wir beispielsweise eine Flugreise planen, müssen in der Regel die Hinfahrt-, Umstiegs- und Wartezeiten mit einbezogen werden. Hier greift uns GoEuro unter die Arme und zeigt die zusätzliche Reisezeit in einem Fahrtplan an. Leider werden an dieser Stelle keine detaillierten Informationen aufgeführt, wie z.B. die Wahl der passenden Linie der öffentlichen Verkehrsmittel.

goeuro 2

“Simple can be harder than complex“

Dieses von Steve Jobs ausgeliehene Zitat beschreibt sehr gut, wie schwer es ist, etwas einfach zu gestalten. Eines der schönsten Errungenschaften, die besonders seit der Einführung des App Stores Schule macht, ist die Simplifizierung von Software. Damit ist nicht etwa der Nutzen gemeint, sondern die benutzerfreundliche Bedienung und die Konzentration auf das Wesentliche.

Auch GoEuro verzichtet auf verschachtelte Menüstrukturen und unübersichtlichen Design-Entscheidungen. Die App beschränkt sich auf das Finden einer passenden Transportverbindung zu einem möglichst günstigen Preis.

Nachdem wir unseren Abfahrtsort, Ziel und Zeitpunkt bestimmt haben, zeigen drei Reiter die verfügbaren Mittel an. Dabei ist zu beachten, dass nicht jedes Ziel mit der Bahn oder Flugzeug erreichbar ist. Entscheiden wir uns für eine Klasse, genügt die Auswahl des Anbieters. Wer möglichst wenige Umstiege bzw. Zwischenstops einplanen möchte, kann dies innerhalb der Suchergebnisse festlegen. Nun zeigen Reisezeit und die bereits beschriebene Fahrtplanung, die wichtigsten Informationen. Ein Druck auf “Buchen“ leitet uns ohne Umwege auf die entsprechende Anbieterwebseite. Da auf der Webseite bereits die richtige Verbindung ausgewählt ist, muss nur noch der Buchungsprozess gestartet werden. In diesem müssen, je nach Anbieter, die benötigten persönlichen Daten angegeben werden.

Fazit

GoEuro biete sich für spontane, als auch für geplante Ausflüge und Reisen an. Die unkomplizierte Bedienung ermöglicht es schnell die gewünschte Verbindung zu finden. Der direkte Vergleich der verschiedenen Reisemöglichkeiten und Anbietern macht deutlich, wie stark die Kosten von einander abweichen können. Aus diesem Grund zeigt die App genau in diesem Bereich den größten Nutzten und ersetzt die Suche auf den Webseiten der Transportunternehmen und führt den Kunden direkt zu der entsprechenden Verbindung bzw. Flug.

GoEuro – Zug, Bus und Flug ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod Touch erhältlich und benötigt iOS 7.0 oder eine neuere Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist wieder in den Top 5 der Fortune 500

Das Fortune-Magazin hat seine Statistik aktualisiert und die erfolgreichsten Unternehmen des Geschäftsjahres 2014 zusammengefasst. Dabei kam heraus, dass Apple seinen 5. Platz nach Umsatz verteidigen konnte und sogar noch leicht zugelegt hat, im Gegensatz zu den Plätzen 1 bis 4, die jeweils Federn lassen mussten.

Die Fortune 500 werden mit US-Unternehmen für das Geschäftsjahr 2014 angeführt von Walmart, gefolgt von Exxon Mobil, Chevron und Berkshire Hathaway. Auf Platz 5 folgt Apple und konnte im Vergleich zum Vorjahr ein leichtes Plus für sich verbuchen. Dass Apple “nur” auf Platz 5 landet, liegt daran, dass der Umsatz der Unternehmen ins Ranking mit eingeflossen ist.

Denn wie Fortune berichtet, gibt es einige Metriken, die Apple besser dastehen lassen. So wäre Apple auf Platz Nummer 1, wenn man nicht den Umsatz, sondern den Gewinn als Maßstab ansetzt (39,5 Milliarden Dollar). Auch beim Wert der Marke würde Apple ganz vorne landen. Dieser wird auf über 700 Milliarden Dollar geschätzt.

Apple ist seit 2013 in der Top 10 der Fortune 500 vertreten – damals gab es kaum ein anderes Technologie-Unternehmen, das dort zu finden war und wenn dann eher abgeschlagen. In diesem Jahr sind andere Branchenvertreter immerhin nicht ganz so weit weg. AT&T landet auf Platz 12, Verizon auf Nummer 15 und auch HP ist mit seinem 19. Platz noch in den Top 20. Weiter hinten sammeln sich dann andere bekannte Marken wie IBM (24), Amazon (29), Microsoft (31) und Google (40).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles neues Match 3: You Must Build A Boat (Video)

Das frisch erschienene Match-3-Game You Must Build A Boat solltet Ihr Euch unbedingt ansehen.

Das Universal-Game stammt von den Machern von 10000000. Ihr befindet Euch auf einem Boot und wollt das Meer überqueren. Dazu muss es jedoch ausgebaut werden.

Damit Ihr Euch das leisten könnt, müsst Ihr auf Schatzsuche gehen. Diese findet in Match-3-Manier statt. In den Leveln lassen sich allerdings keine einzelnen Blöcke bewegen, sondern nur ganze Reihen.

You Must Build A Boat Screen

So ist es auch möglich mehrere Gegenstände gleichzeitig zueinander zu führen. Jeder Gegenstand hat eigene Auswirkungen: Schlüssel öffnen Schatztruhen, Schwerter und Zauberstäbe greifen Monster an.

Ziel ist es, so viele Materialien und Münzen wie möglich zu sammeln. Damit lassen sich sowohl Eure Gegenstände als auch das Schiff ausstatten. Nach und nach werdet Ihr immer stärker und trefft auch auf neue Gegner und Herausforderungen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, englisch)

You Must Build A Boat You Must Build A Boat
(5)
2,99 € (universal, 56 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-On-Video: Acer Liquid X2 – Androide mit Riesen-Akku und drei SIM-Karten-Slots

Acer hat auf einer der größten Elektronik-Messen der Welt ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Acer Liquid X2 sticht mit seiner 13-Megapixel-Frontkamera und seinem Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh aus der Masse hervor. Leider hat Acer sich bisher nur sehr zurückhaltend zur Hardware des Acer Liquid X2 geäußert: So wissen wir beispielsweise nicht, welchen Prozessor das Unternehmen verbaut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay-TV-Sender Showtime bringt Streaming-Dienst auf Apple-Geräte

Pay-TV-Sender Showtime bringt Streaming-Dienst auf Apple-Geräte

Der durch Serien wie Homeland oder Penny Dreadful bekannte US-Kabelsender will sein Programm erstmals auch als alleinstehenden Streaming-Dienst anbieten – zu Beginn auf iPhone, iPad und Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blox 3D World Creator

Blox 3D World Creator können Kinder zu schaffen schöne Welten mit einfachen Armaturen, von riesigen Windmühlen auf schroffen Burgen und einsamen Inseln voller Leben.
In Tieren, Menschen und Vögel, die herumlaufen und interagieren zu beobachten, Ihre Welt zum Leben erweckt!
* Entwickelt, um die Kreativität der Kinder mit Stunden der Welt Gebäude Spaß zu entwickeln.
* Die Welten kann so einfach wie eine einsame Insel oder pulsierenden Stadt sein … Himmel ist die Grenze.
* Kontrollieren Sie die Beleuchtung an der Tageszeit oder die Einstellung mit Nacht, Tag und Wasser-Umgebungen ändern.
* Keine Geräusche, Riefen oder virtuelle Währung …. nur reine kreativen Spaß.
* Animierte Tiere, Windmühlen und Menschen herumlaufen und Interaktion macht eine erstaunliche Miniaturwelt.

WP-Appbox: Blox 3D World Creator (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downloader Quik: Neue App mit Safari-Erweiterung sichert Videos und Co.

quick-fDie Download-Applikation Quik verdient ihre Kategorie-Bezeichnung. Die werbefreie 2-Euro-App sichert fast alle Webinhalte, die euch innerhalb des Safari-Browsers über den Weg laufen können, kann Videos, ZIP-Dateien und Webseiten-Inhalte speichern und bietet sogar eine Erweiterung für den direkten Zugriff an. In seiner Download-Übersicht zeigt die Universal-App laufenden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Nervt die Autokorrektur? So schalten Sie sie ab

Apples mobiles Betriebssystem iOS bietet seinen Nutzern eine sehr gute Software-Tastatur. Eine Funktion, die jedoch von vielen Nutzer als nervig empfunden wird, ist die Autokorrektur. Sie tauscht immer wieder Wörter ungefragt komplett aus, weil sie beispielsweise umgangssprachliche Ausdrücke nicht erkennen kann. Die Autokorrektur können Anwender ausschalten. Wie das geht, verraten wir in unserem Video-Tipp.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden für Apple durch erste Yen-Anleihe

Apple Store

Apple macht weiter Schulden: Diesmal hat der Konzern auf die niedrigen Zinsen in Japan gesetzt, um einen zusätzlichen Milliardenbetrag aufzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dish Network und T-Mobile USA vor Fusion

Der Satelliten-TV-Anbieter Dish Network und der Mobilfunkkonzern T-Mobile USA prüfen derzeit die Möglichkeiten für eine Fusion. Grundsätzlich sei man sich einig, es geht offenbar nur noch um den Preis. Experten sehen darin nur einen Dominostein in einer großen Konsolidierungsphase. Das Wall Street Journal berichtet über eine mögliche große Fusion im Internet- und Medien-Sektor in Amerika: (...). Weiterlesen!

The post Dish Network und T-Mobile USA vor Fusion appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi sichert sich ein Viertel des Wearable-Marktes

Das Marktforschungsunternehmen IDC liefert mit dem aktuellen Zahlenmaterial interessante Fakten im Hinblick auf die Verteilung der Anteile auf dem Markt der Wearables. Der chinesische Smartphone-Überflieger Xiaomi ist demnach der zweitgrößte Verkäufer für Wearables auf der Welt. Lediglich der Fitness-Spezialist Fitbit konnte bisher mehr Geräte verkaufen.

Xiaomi Mi Band

Mit dem Verkauf des günstigen Fitness-Armbands konnte sich Xiaomi über einen recht kurzen Zeitraum einen ziemlich großen Marktanteil sichern. Im ersten Quartal, also kurz vor dem Verkaufsstart der Apple Watch, verkaufte der Hersteller 2,8 Millionen Geräte. Umgerechnet ergibt das einen Marktanteil in Höhe von 24,6 Prozent. Marktführer ist den IDC-Schätzungen zufolge bisher noch Fitbit mit einem Anteil von 34 Prozent. Von Januar bis März dieses Jahres wurden insgesamt 11,4 Millionen Wearables verkauft. Das entspricht dem Dreifachen der im Vorjahr abgesetzten Geräte.

Xiaomi lancierte das 15 Dollar günstige Fitness-Armband "Mi Band" erst im zweiten Halbjahr 2014. Das Gerät ist deutlich günstiger als viele Produkte aus den Konkurrenzlagern. Für den recht geringen Preis, wird jedoch auch nur ein recht übersichtliches, aber solides Funktionsspektrum geboten.

Während die Apple Watch bei den aktuellen Zahlen noch keine Berücksichtigung finden konnte, kommt Samsung, trotz der breiten Smartwatch-Angebotspalette, lediglich auf einen Marktanteil von 5,3 Prozent. Die Südkoreaner belegen damit Platz vier im internationalen Vergleich und werden dabei sogar vom Navigationsgeräte-Spezialisten Garmin (6,1 Prozent) überholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Inner World: Lustiges 2D-Abenteuer auf 99 Cent gesenkt

Gerne möchten wir heute noch auf das grafisch ansprechende The Inner World aufmerksam machen.

The Inner World 2

The Inner World (App Store-Link) kostet sonst bis zu 2,99 Euro und wird nur noch bis Sonntag für nur 99 Cent angeboten. Das Abenteuer kann auf iPhone und iPad installiert werden, benötigt umfangreiche 1,46 GB Speicherplatz und kommt auf eine durchschnittliche Wertung von viereinhalb Sternen.

In The Inner World schlägt man sich als kleiner Hofmusiker Robert, der von Abt Conroy unter seine Fittiche genommen wurde, durch die Welten von Asposien – ein Land, das kurz vor dem Untergang steht. Als gleich zu Beginn eine freche Taube den Talisman Conroys verschluckt, muss Robert sich auf den Weg und die Taube ausfindig machen. Unterwegs trifft er auf die mysteriöse Diebin Laura, die gleichzeitig auch die Besitzerin der Taube ist, und versucht zusammen mit ihr, das Geheimnis des verschwundenen Windes zu lösen.

The Inner World bekommt gute viereinhalb Sterne

Wie es sich für ein Point-and-Click-Game gehört, kann der Spieler den kleinen Robert per Fingertipp mit Objekten interagieren lassen. Auf diesem Weg werden auf einfachste Art und Weise Gespräche geführt, Gegenstände angesehen und aufgenommen, und in einem Inventar gesammelt. Über das Gedrückthalten und übereinander ziehen von mehreren Objekten des Inventars können diese zu einem neuen Werkzeug verbastelt werden.

In The Inner World ist es wichtig, diese logischen Kniffe zu beherrschen: Man muss genau wissen, welche Objekte sich für welchen Zweck kombinieren lassen. Ist es dann doch einmal so weit gekommen, und man sieht sich in einer Sackgasse gefangen, kann am oberen Bildschirmrand eine Hilfe-Option eingeblendet werden, bei der die nächsten Schritte nach und nach aufgedeckt werden. Denn: nicht immer erschließt sich die Vorgehensweise automatisch, ab und an braucht es schon ein paar Hilfestellungen.

Interesse geweckt? Dann werft abschließend noch einen Blick auf den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel und entscheidet dann selbst, ob euch The Inner World 99 Cent wert ist.

The Inner World im Video

Der Artikel The Inner World: Lustiges 2D-Abenteuer auf 99 Cent gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kauf der Apple Watch ab dem 18. Juni direkt in den Apple Stores möglich

Seit beinahe 1,5 Monaten ist die Apple Watch bereits auf dem Markt beziehungsweise auch nicht. Denn bisher entschied sich Apple seine Smartwatch exklusiv über seinen Online Store zu verkaufen und dies mit teils langen Wartezeiten, sodass immer noch nicht alle Bestellungen der Anfangsphase ausgeliefert wurden. Doch dies soll sich laut offiziellen Aussagen von Apple innerhalb der nächsten 14 Tage ändern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stargames: Die ganze Vielfalt des Casinos

Spielt ihr gerne im Online Casino? Dann haben wir jetzt eine ganz besondere Seite für euch, auf der man sich mit vielen der beliebtesten Casino Spiele weltweit und noch viel mehr unterhalten und dabei sogar noch sehr viel Geld gewinnen kann.  Auf stargames-online.com habe ich erstmals von dem Stargames Casino gehört und mir einige der dortigen Artikel zu Casinospielen durchgelesen. Schnell wurde klar, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handeln muss, denn Stargames zählt zu den Big Playern in der Branche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft-Dienst soll WLAN-Nutzung vereinfachen – Stuttgart bietet Gratis-WLAN

msheaderMicrosoft will die Nutzung von kostenpflichtigen WLAN-Hotspots vereinfachen. Ein neuer Dienst namens Microsoft WiFi soll Nutzern die Anmelde- und Abmeldungsformalitäten abnehmen, die einmalige Anmeldung mit einem Microsoft-Konto genügt. Microsoft hat das Kommen dieses Angebots auf Anfrage von NBC News zwar bereits bestätigt, nennt bislang allerdings noch keine Details. Erste Informationen sind ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant, seinen Karten-Dienst in den Browser zu bringen

Apple könnte planen, den eigenen Karten-Dienst auch in den Browser zu bringen.

Darauf weist eine Stellenanzeige hin. Gesucht wird ein “Maps JavaScript Engineer”, was ziemlich eindeutig auf eine Web-Version hinweist. Wenn die Karten dann im Browser verfügbar sind, wird sich die Reichweite erhöhen und mehr Nutzer anziehen.

Apple Maps 3D Yosemite

Da die iCloud ja bereits im Web läuft und von allen Platformen aus verwendet werden kann, wäre es durchaus realistisch, auch die Karten dorthin zu bringen, wie AppleInsider berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.6.)

Heute ist Donnerstag, der 4. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
(29)
9,99 € 4,99 € (universal, 1885 MB)
The Inner World The Inner World
(1549)
2,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)

the inner world screen

Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium - An Ancient ... Babylonian Twins Puzzle Platformer Premium - An Ancient ...
(438)
2,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)
Trixibrix Trixibrix
(669)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.6 MB)
Slingshot Racing Slingshot Racing
(471)
0,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Final Fury Pro Final Fury Pro
(168)
0,99 € Gratis (universal, 144 MB)
Guardian Saga Guardian Saga
(20)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.9 MB)
QuestLord QuestLord
(29)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Eufloria Eufloria
(42)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 40 MB)
DayD Tower Rush HD DayD Tower Rush HD
(6)
0,99 € Gratis (universal, 218 MB)
Crazy Machines Golden Gears Crazy Machines Golden Gears
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
(25)
4,99 € Gratis (iPhone, 276 MB)
Inbetween Land HD (Full) Inbetween Land HD (Full)
(118)
6,99 € Gratis (iPad, 295 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1142)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(147)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 137 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(722)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Stunt Star: The Hollywood Years
(396)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Yak Dash: Horns of Glory
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(163)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 20 MB)
AXL: Full Boost
(16)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
Ready Steady Play Ready Steady Play
(95)
1,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
Braveland Braveland
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 211 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(13)
3,99 € 2,99 € (universal, 297 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betrügerische App schleicht sich auf iPhones und fordert Geld ein

Betrügerische App schleicht sich auf iPhones und fordert Geld ein

Hochstapler jubeln iPhone-Besitzern auf einer Erotik-Webseite eine App unter, die sich nach zwei Klicks selbst auf Geräten ohne Jailbreak installiert. Anschließend soll man für ein Abo der Webseite löhnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Rückblick: 2011

2011

Die WWDC 2015 steht vor der Tür und wir von Apfellike wollen euch einen kleinen aber feinen Rückblick bezüglich der vergangenen World Wide Developer Conferences geben. Angefangen in 2009 und der Einführung von Copy & Paste hin bis zu 2014, als man iOS 8 vorstellte.

Sommer 2011. Der Löwenanteil in der WWDC stieg. Das neue Mac OS X Lion kommt als Erstes an die Reihe. Über 250 Neuerungen hielt es in sich, von welchen zehn genau den Entwicklern auf der Keynote vorgestellt wurden. Multitouchgesten, Vollbildapps, Mission Controll, der Mac AppStore, Launchpad, Autosave, Versionen, AirDrop und Mail. Gerade die erst genannten deuten auf die Vereinfachung im Betriebsystem hin. Während das Launchpad wohl kaum ein Pro User benutzt, kommt es bei Einsteigern super an. Für 23,99€ gibt es das neue Mac OSX Lion im AppStore zu kaufen. Die DVD’s fielen damit weg. Aber nicht nur der Mac sollte ein Software Update erhalten. Das iPhone und iPadschließlich auch. iOS 5 kam mit einer wohl etwas anderen ersten Neuerung. Das Notificationscenter. Einfach vom oberen Bildschirmrand runterziehen. Das erinnerte die meisten an das Konkurrenzprodukt von Google, Android. Der Browser auf den iDevices sollte auch ein Update erhalten, denn dieser sorgte schon 2011 für 75% des Webtraffics. Der Teilen Button in der oberen Leiste, integrierte Twitter immer weiter ins System. Aber auch eine Read-It-Later Funktion bekam der Safari spendiert. Großen Applaus bekam auch dieses Feature: PC Free. Die Situation das neugekaufte iPhone mit dem PC zu sychronisieren kannte jeder. Eine schwierige Prozedur. Durch die PC Free Funktion wurde dies aber abgeschafft. Auch Betriebssystemupdates konnte man nun Over the Air laden. Aber ein One more Thing gab es noch. iCloud und iTunes Match. Mit iCloud kann man alle Geräte auf dem neusten Stand halten. Pages, Keynote, Numbers, Backups, Spielstände, Foto’s einfach alles. Zu guter Letzt stellt Steve Jobs noch iTunes Match vor mit dem man für 24,99$ pro Jahr die gesamte iTunes Mediathek in die Cloud hochladen kann, so dass diese unterwegs zu Verfügung steht.

Morgen folgt ein Rückblick zur WWDC 2012, hier auf Apfellike.com.

The post WWDC-Rückblick: 2011 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tschechisch, Griechisch, Brasilianisch, Russisch, Englisch, Schwedisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen

▶ Lernen Sie in kürzester Zeit die Sprache  zu sprechen wie ein Muttersprachler. 
▶ Anhören, aufnehmen, vergleichen auf Knopfdruck – so macht Lernen Spaß! 
▶ Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ Nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 

▶ Es ist sehr einfach und schnell – und am Ende werden Sie den Mut haben, sich mit den Leuten zu unterhalten – das ist unser Versprechen! 

In dieser App finden Sie folgendes: 

▶ die nützlichsten Sätze aus dem Alltag damit SIE für Gespräche bereit sind 
▶ es wurden klare Stimmen von Profis verwendet 
▶ Quiz-Tests 
▶ innovative Benutzeroberfläche durch „Fluid” Technologie 

ZERTIFIZIERTE METHODE – 4 GOLDENE REGELN: 

1.LERNEN SIE IMMER SÄTZE, NICHT EINZELNE WÖRTER. 
Sätze sind leichter einzuprägen weil sie einen Sinn haben, ein Bild beschreiben, eine Geschichte erzählen. Und es geht auch viel schneller! 

2.HÖREN SIE AUFMERKSAM ZU wie der einheimische Sprecher einige Wörter schwerer ausspricht, mit einer unterschiedlichen Lautstärke, Geschwindigkeit oder Tonlage. 

3.BENUTZEN SIE PROFESSIONELLE MATERIALIEN 
Alle Aufnahmen, die Sie hören, sind von einheimischen Sprechern aufgenommen worden. 

4.HÖREN SIE IHRER EIGENEN STIMME ZU 
Studien haben gezeigt, dass die Aufnahme und das Zuhören der eigenen Stimme der beste Weg ist, Lernen zu beschleunigen. 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
•Lassen Sie sie spielen, Aufnahmen machen und lernen 
•Dann hören Sie ihre Aufnahmen an und sehen, wie gut sie das machen können. 

Verwende diese Anwendung um eine neue Sprache in einer einfachen, effizienten und amüsanten Weise zu lernen!

WP-Appbox: Tschechisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Griechisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Brasilianisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Russisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Amerikanisches Englisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Schwedisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.6.)

Am heutigen Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager InstaMail Fotos und Videos - Multi-Anhang-Manager
(422)
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)
WebSSH Pro - SSH / Terminal / Shell WebSSH Pro - SSH / Terminal / Shell
(62)
4,99 € 3,99 € (universal, 13 MB)
Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger
(139)
7,99 € 3,99 € (universal, 58 MB)
Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(83)
7,99 € 3,99 € (universal, 66 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(62)
5,99 € 4,99 € (iPad, 31 MB)
Sygic Westeuropa: GPS Navigation
(76)
24,99 € 21,99 € (universal, 82 MB)
Sygic Europa: GPS Navigation
(681)
29,99 € 24,99 € (universal, 77 MB)
iBouquiniste iBouquiniste
(38)
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
NetIO NetIO
(49)
11,99 € 3,99 € (universal, 3.5 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2085)
5,99 € 4,99 € (iPad, 31 MB)
Notes Plus Notes Plus
(762)
9,99 € 4,99 € (iPad, 47 MB)
Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(24)
1,99 € 0,99 € (universal, 0.9 MB)
MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator
(26)
4,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
(16)
9,99 € 4,99 € (universal, 233 MB)
Magellan Magellan
(129)
14,99 € 9,99 € (iPad, 24 MB)

Magellan Screen

KORG Module KORG Module
(25)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1218 MB)
KORG iELECTRIBE KORG iELECTRIBE
(267)
19,99 € 9,99 € (iPad, 39 MB)
KORG Gadget KORG Gadget
(227)
39,99 € 29,99 € (iPad, 358 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(64)
29,99 € 19,99 € (iPad, 30 MB)
KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
(29)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(371)
29,99 € 19,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ... Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ...
(180)
29,99 € 9,99 € (universal, 49 MB)
Sketchify Sketchify
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 57 MB)
Over Over
(337)
2,99 € 1,99 € (universal, 47 MB)

Kinder

Toca Doctor Toca Doctor
(43)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(57)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(17)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(15)
3,99 € Gratis (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(31)
3,99 € Gratis (iPad, 264 MB)
Hut-Affe Hut-Affe
(27)
3,99 € 2,99 € (universal, 85 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(831)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Donnerstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

F1™ 2013: Classic Edition
(25)
49,99 € 19,99 € (7691 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(103)
29,99 € 8,99 € (8169 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4202 MB)
Cities in Motion Collection Cities in Motion Collection
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (838 MB)
The Inner World The Inner World
(13)
14,99 € 10,99 € (1234 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(5)
9,99 € 7,99 € (27 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (267 MB)
DayD Time Mayhem TD DayD Time Mayhem TD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (209 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (38 MB)
Battlestations: Pacific
(23)
19,99 € 4,99 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(15)
14,99 € 4,99 € (4060 MB)
Braveland Braveland
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (182 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(8)
19,99 € 9,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(15)
19,99 € 9,99 € (403 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,99 € 0,99 € (83 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(45)
29,99 € 19,99 € (6951 MB)
Shardlands Shardlands
(12)
4,99 € 0,99 € (136 MB)

Produktivität

Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(341)
19,99 € 12,99 € (11 MB)
Focus 2 Focus 2
(17)
9,99 € 4,99 € (23 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
9,99 € 4,99 € (29 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(120)
49,99 € 24,99 € (274 MB)
Softmatic ScreenLayers Softmatic ScreenLayers
(13)
9,99 € 0,99 € (0.5 MB)
iBouquiniste iBouquiniste
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (5.7 MB)


Writedown Mac Screen

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(551)
9,99 € 5,99 € (255 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(7)
9,99 € 4,99 € (1.3 MB)
Outline Outline
(98)
39,99 € 14,99 € (48 MB)
Softmatic WorldTime Softmatic WorldTime
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (5.8 MB)
PushPal - for PushBullet PushPal - for PushBullet
(7)
3,99 € 2,99 € (2.1 MB)
Downcast Downcast
(36)
9,99 € 5,99 € (20 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(190)
7,99 € 3,99 € (4.3 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(45)
6,99 € 4,99 € (3.4 MB)
Snapselect Snapselect
(51)
17,99 € Gratis (22 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
14,99 € 4,99 € (29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Gaming: Sid Meier’s Starships – Sid Meier im Interview

Vor einigen Monaten haben der Spiele-Entwickler Firaxis Games und der Publisher 2K Games ein neues Sid-Meier-Spiel veröffentlicht. Im neuen Strategie-Spiel von Sid Meier erforschen Sie die unendlichen Weiten des Weltraums. Dabei erweitern Sie Ihren Einfluss mit Mitteln der Diplomatie, der Forschung und des Kampfes. Sid Meier’s Starships ist der ideale Einstieg ins Universum von Civilization: Beyond Earth.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Liefersituation entspannt sich

Apple Watch

Apple will alle offenen Bestellungen der Uhr demnächst ausliefern – bis auf ein Modell. Die Apple Watch wird bald erstmals in den Ladengeschäften des Konzerns sowie weiteren Ländern erhältlich sein, dazu zählt die Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiki Taka Soccer: nicht ganz so gut wie das spanische Original

Das von spanischen Mannschaften geprägte Kurzpassspiel steht Pate für das heute neu erschienene Tiki Taka Soccer (AppStore) von Panic Barn. Während dies bei den spanischen Fußballern höchste Ballfertigkeiten ankommt, reichen in diesem Gratis-Download ein paar Taps. Denn die Universal-App bricht das Genre der Fußball-Simulation aufs äußerste herunter.
Tiki Taka Soccer iPhone iPad
Als Manager übernehmt ihr ein Team eurer Wahl in einem europäischen Land und müsst euch von der untersten Liga ins Oberhaus spielen. Die einzelnen Matches einer Meisterschaft werden dabei aus der Vogelperspektive gezeigt. Per simpler Taps auf freie Rasenfläche läuft euer ballführender Spieler dorthin, ein Tap auf einen Mitspieler sorgt für einen Pass und ein Wischer in aussichtsreicher Position für einen Torschuss. Hat der Gegner der Ball, wählt ihr ihn ebenfalls per simplem Tap an, um einen eurer Mitspieler in den Zweikampf.
Tiki Taka Soccer iPhone iPad
Über Matches verdient ihr Geld (kann auch via IAP oder Werbevideo beschaffen werden), dass ihr dann wiederum in bessere Trainer, neue Spieler oder schlicht und ergreifend in Energie. Denn jedes Match kostet euer Team diese. Obwohl das Gameplay wie gesagt sehr rudimentär ist, sind aber trotzdem einigermaßen gut Spielzüge umsetzbar. Auch ansonsten bietet der Titel ein paar Optionen, z.B. verschiedene Aufstellungen und mehr. Wem richtige Fußball-Simulationen zu komplex sind, der könnte an Tiki Taka Soccer (AppStore) zumindest kurzweilig seine Freude haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni im Einzelhandel und neuen Ländern

Apple hat angekündigt, dass ab dem 26. Juni die Apple Watch in den eigenen Apple Stores verkauft werden wird. Zudem wird die Apple Watch ab dann in weiteren sieben Ländern angeboten, darunter Spanien und die Schweiz. Zu guter Letzt werden außerdem fast alle Bestellungen aus dem Mai bis dahin ausgeliefert sein. Apple Watch im Einzelhandel (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch ab 26. Juni im Einzelhandel und neuen Ländern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in 7 weiteren Ländern, Retailstart in 2 Wochen

Die Apple Watch ist seit dem 24. April 2015 zu haben, allerdings zunächst nur in 9 Ländern auf der Welt, zu denen Deutschland gehört, die Schweiz aber beispielsweise nicht. Das soll sich am 26. Juni ändern. Denn dann soll die Apple Watch in 7 weiteren Ländern verkauft werden, darunter auch die Schweiz und Italien.

Apple hat in einer Pressemitteilung verlauten lassen, dass die Apple Watch ab dem 26. Juni, also in gut drei Wochen in weiteren Ländern verfügbar sein wird. Ab Freitag, den 26. Juni 2015 können Kunden in Italien, Mexiko, der Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan ebenfalls die Apple-Smartwatch käuflich erwerben. Das geht über den Apple Retail Store, den Apple Online Store sowie bei “ausgewählten autorisierten Apple-Händlern”.

Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple, erklärte hierzu, dass die Apple Watch sämtliche Erwartungen übertroffen hätte. Des Weiteren soll sich die allgemeine Verfügbarkeit drastisch verbessern. Alle im Mai bestellten Apple Watches sollen in den nächsten zwei Wochen ausgeliefert werden, einzige Ausnahme ist die Apple Watch in 42mm Space Black aus Edelstahl mit Gliederarmband. In besagten zwei Wochen soll außerdem der Verkauf “einiger Modelle” in den Apple Retail Stores beginnen.

Des Weiteren verspricht Apple, dass die Apple Watch in einigen Geschäften zu haben sein wird, die sonst nicht allzu viel mit Apple-Produkten am Hut haben. So soll sie im 10 Corso Como in Mailand, BOONTHESHOP Cheongdam in Seoul und Malmaison by the Hour Glass in Singapur zu kaufen sein. An den Preisen ändert sich nichts – hierzulande bleibt der Einstiegspreis bei 399 Euro für die Apple Watch Sport mit 38mm, während die Apple Watch Edition bei 11.000 Euro beginnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTalk Niederländisch, Ungarisch, Tschechisch, Griechisch, Polnisch, Brasilianisch, Arabisch, Deutsch, Schwedisch: Interaktiver Konversationskurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs

▶ lernen Sie in kürzester Zeit zu sprechen wie ein Muttersprachler! 
▶ nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 
▶ stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ tippen Sie um anzuhören, aufzunehmen, zu vergleichen und zu lernen und haben Sie Spaß dabei! 
▶ nutzen Sie den einfachen und spaßigen Weg um Ihr Wissen über Niederländisch in neue Sphären zu heben, von denen Sie bisher nur träumen konnten 

***** „Ich kann hunderte von Redensarten mit perfektem Niederländisch Akzent aussprechen und das nur wenige Tage nachdem ich angefangen habe diese App zu nutzen – meinen Freunden klappte die Kinnlade hinunter, als sie hörten, wie gut ich Niederländisch spreche.“ 

***** „Es ist enorm zufriedenstellend sich selbst eine neue Fremdsprache mit perfektem Akzent sprechen zu hören – es liegt etwas magisches darin“ 

In dieser Applikation finden Sie: 
√ die schnellstmögliche Navigation in einer iPhone-App 
√ die hilfreichsten Redensarten aus dem echten Leben um SIE für Unterhaltungen bereit zu machen 
√ professionelle Muttersprachler 
√ großartige Stimmqualität 
√ Quizfragen um Ihr Wissen zu testen und Ihren Fortschritt zu erfassen 
√ sehr einfach zu nutzendes, innovatives Bedienfeld mit flüssig laufender Technik 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
• lassen Sie sie spielen, aufnehmen und lernen 
• die APP wird ALLE Fortschritte erfassen 
• hören Sie sich ihre Aufnahmen an und überprüfen Sie ihre Entwicklung 

iTALK METHODE – 5 GOLDENE REGELN: 

1. LERNEN SIE IMMER REDENSARTEN, NICHT EINZELNE WÖRTER 
▶ Bedeutung: Redensarten sind einfacher zu merken, da Sie eine Bedeutung haben, ein Bild erschaffen, eine Geschichte erzählen. 
▶ Geschwindigkeit: Wenn Sie eine Redensart anstatt eines einzelnen Wortes lernen, lernen Sie dieses korrekt zu nutzen und das sehr viel schneller. Kinder lernen Redensarten, Gruppen von Wörtern, nicht Wort für Wort. Wort für Wort zu lernen kostet sehr viel Zeit. 
▶ Aussprache: Im echten Leben werden manche Wortgruppen ausgesprochen, als wären Sie ein einziges Wort, in einem Atemzug ohne Pause. 

2. LERNEN SIE MIT IHREN AUGEN UND OHREN 
▶ Zuhören ist der magische Schlüssel zu exzellent ausgesprochenem Niederländisch 
▶ Hören Sie genau zu, wie Muttersprachler einige Wörter stärker betont oder mit höherer Lautstärke bzw. Geschwindigkeit aussprechen. Im Niederländisch nehmen diese Worte meist Bezug auf neue oder wichtige Informationen. 
▶ All unsere Materialien sind so geschrieben und gesprochen, dass Sie schnell hören, sehen und lernen können 

3. NUTZEN SIE ECHTE NIEDERLANDISCH MATERIALIEN 
▶ Dies wird Ihnen helfen so schnell wie möglich in die Fremdsprache einzutauchen. 
▶ Alle Aufnahmen stammen von Experten, deren Muttersprache Niederländisch ist 

4. HÖREN SIE AUF IHRE EIGENE STIMME 
▶ Die Selbstaufnahme ist der beste Ansatz um Wortwahl, Aussprache und Grammatikfehler zu erkennen und zu eliminieren. Dies steigert Ihr Selbstbewusstsein, was wiederum zu Selbstkorrektur führt. 
▶ Studien zeigen, dass wir uns hauptsächlich auf Stimmen konzentrieren, die unserer Eigenen ähneln. Somit wird der Lernprozess durch Ihre eigene Stimme deutlich beschleunigt. 
▶ Sie können Ihre eigene Stimme aufnehmen und diese mit denen der Muttersprachler vergleichen, um zu lernen mit perfektem Akzent zu sprechen 

5. ARBEITEN SIE MIT VERGLEICHSMODELLEN 
▶ Die Aussprache verkommt sehr einfach. Je weniger Sie diese mit der Aussprache von Muttersprachlern vergleichen, desto mehr Fehler schleichen sich ein und es entstehen schlechte Gewohnheiten. 
▶ Überprüfen Sie Ihre Aussprache so oft wie möglich, bis gute Sprachgewohnheiten in der neuen Sprache erreicht wurden. 

Nutzen Sie diese Applikation um all dies und noch mehr zu erreichen und Spaß dabei zu haben!

WP-Appbox: iTalk Niederländisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Ungarisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Tschechisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Griechisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Polnisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Brasilianisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

WP-Appbox: Arabisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Deutsch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: iTalk Schwedisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in der Schweiz verfügbar

apple-watch-schweiz Apple hat heute mitgeteilt, dass die Apple Watch ab 26. Juni in der Schweiz und weiter sechs Ländern verfügbar sein wird. Zwei Tage früher, also am 24. Juni kannst du die Apple Watch über den Apple Online Store bestellen. Apple gibt aktuell kein Datum für eine Vorbestellung bekannt! Quelle: Apple Schweiz. Die Apple Watch wird über den Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein.
“Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können”, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. “Wir machen auch grosse Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir ausserdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen“.
Preise und Verfügbarkeit
Apple Watch wird ab dem 26. Juni in der Schweiz, Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan über den Apple Online Store, Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein. 10 Corso Como in Mailand, BOONTHESHOP Cheongdam in Seoul und Malmaison by the Hour Glass in Singapur werden zum Start eine kuratierte Auswahl an Apple Watch-Modellen vorrätig haben. Apple Watch ist zur Zeit in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA erhältlich. Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold. Kunden, die eine Apple Watch bei Apple kaufen, wird ein Persönliches Setup entweder im Store oder online angeboten, während dem sie unter anderem neue Apps aus dem App Store für die Apple Watch gezeigt bekommen. Kunden können ihre favorisierte Apple Watch im Apple Online Store oder über die Apple Store App für iPhone und iPad erkunden und aussuchen. Apple Watch setzt iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit iOS 8.2 oder neuer voraus. Original article: Apple Watch ab 26. Juni in der Schweiz verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab dem 26. Juni in der Schweiz erhältlich

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Apple Watch ab dem 26. Juni in sieben weiteren Ländern verfügbar sein wird. Zu diesen Ländern gehört auch die Schweiz. Die Kunden in Österreich müssen sich noch gedulden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps im Browser? Stellenangebot ausgeschrieben

Apple hat ein Stellenangebot aufgegeben, bei dem ein JavaScript-Entwickler gesucht wird. Dieser soll sich mit Karten auseinandersetzen und dabei helfen, die Karten problemlos im Internet darzustellen. Da liegt der Verdacht nahe, dass die Apple Maps möglicherweise demnächst auch im Browser nutzbar sind.

Zur freien Verfügung stehen Apple Maps derzeit nur in iOS ab Version 6 und OS X ab 10.9 Mavericks, jeweils in Form einer App. Der einzige Anhaltspunkt im Browser befindet sich derzeit auf der Webseite iCloud.com, auf der sich iPhones, iPads, iPod touch und Macs orten lassen – hier ist aber nur die Position der Geräte zu sehen, für die Planung einer Reise ist diese Web-Ansicht nicht geeignet.

Die Stellenausschreibung, die darauf hoffen lässt, dass sich dies ändert, ist bereits einen guten Monat alt und wurde von Benedict Evans jetzt gefunden. Gesucht wird ein Entwickler, der ein tiefes Verständnis für JavaScript mitbringt und ansonsten ein solides Grundwissen für die Entwicklung besitzt. Vorteilhaft sind natürlich auch Kenntnisse in HTML und CSS sowie einen Blick auf die neusten Trends. Apple will sich mit Referenzen davon überzeugen, dass derjenige Entwickler auch wirklich der richtige für den Job ist. Wer sich angesprochen fühlt, findet den Job im Santa Clara Valley in Kalifornien und muss 40 Stunden pro Woche arbeiten.

Es gäbe von Apple sogar bereits eine Internet-Adresse, unter der die Karten dann verfügbar sein könnten, nämlich maps.apple.com. Diese URL leitet derzeit auf die Funktionsbeschreibung der Maps-App in iOS um. Intern wird sie dafür genutzt, Maps-Daten zwischen verschiedenen Geräten auszutauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome und Firefox wollen gefährliche Skripte blocken

Firefox und Chrome wollen gefährliche Skripte blocken

Künftig sollen Chrome und Firefox die Integrität von Skripten, aus denen sich Webseiten zusammensetzen, prüfen und gegebenenfalls nicht ausführen, um so Angriffe vorzubeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time: iOS-App steckt in Apples Einlasskontrolle fest

Pebble Time: iOS-App steckt in Apples Einlasskontrolle fest

Pebble sieht sich durch Apple ausgebremst: Die Konfigurations-App ist im App-Store-Prüfprozess hängengeblieben. iPhone-Besitzer können mit ihrer Pebble Time derzeit nicht viel anfangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni auch in der Schweiz

Apple führte die Apple Watch ab April zunächst nur in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA ein. Jetzt gab Apple per Pressemitteilung bekannt , dass bald sieben weitere Länder mit von der Partie sein werden. Dazu zählen sowohl die Schweiz, als auch Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan. Österreich hingegen zählt weiter...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 und E-Plus werden eins – aber was wird aus BASE? [Sponsored Video]

Die Mobilfunkanbieter o2 und E-Plus haben fusioniert und sind nun ein Unternehmen, die ein gemeinsames Netz nutzen. Während die jeweilige Marketingabteilung das als Vorteil sieht, da die Kapazitäten vergrößert werden, hat sich ein “Insider” zu Wort gemeldet, der “die Wahrheit” kennt.

Die Telefónica aus Spanien, die hierzulande vor allem durch ihre Mobilfunkmarke o2 bekannt ist, hat bekanntermaßen E-Plus gekauft. Im laufenden Quartal sollen daher viele Zweitmarken verschwinden, um die eigenen Tarife wieder ein bisschen übersichtlicher zu gestalten. Darunter befindet sich auch BASE, das “dank” des E-Netzes ohnehin keinen besonders guten Ruf genießt.

Ein “Informant” hat sich nun in einem Fernsehinterview zu dem Thema geäußert und erklärt, wie es dazu gekommen ist, dass ausgerechnet BASE aus dem Verkehr gezogen wird. Der Informant dazu ganz lapidar: “Mein Chef hat BASE dichtgemacht…weil wir es jetzt können”. Die Pointe ist, dass die Verantwortlichen bei o2/E-Plus einen Punkt vergessen haben: Ein “gutes” D-Netz sei immer noch besser, als zwei Netze wie die von o2 und E-Plus zusammenzulegen.

Die Kampagne stammt von der Vodafone-Tochter otelo, die die allgemeine Verwirrung um das Verschwinden und Ersetzen der Marken nutzen wollen, um vielleicht ein paar Kunden abzuwerben – denn schließlich kann man mit günstigen Preisen locken im D-Netz von Vodafone. Die Kampagne möchte otelo dabei mit einem Augenzwinkern verstanden wissen, denn schließlich belebt Konkurrenz das Geschäft und ein fairer Umgang miteinander ist wichtig. Gleichzeitig mahnt der Mobilfunkanbieter aber, dass BASE-Kunden ein Recht darauf hätten, rechtzeitig über die Pläne, die Marke einzustampfen, informiert zu werden.

Wer im Internet ein bisschen aktiv ist, erkennt das zugrundeliegende Video ohnehin als Meme wieder. Ein Mann sitzt in einem Studio und lässt sich untertitelt in lustiger Weise über ein Thema aus. Derartige Memes werden immer wieder gerne verwendet, um bestimmte Situationen auf die Schippe zu nehmen – besonders im US-Raum wurde gerne ein Ausschnitt aus dem Film “Der Untergang” dafür verwendet – was YouTube aber ob des Original-Settings weniger lustig findet.

Sponsored Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Tidal veröffentlicht Desktop-Client für OS X

Tidal greift Apples Musik-Streaming-Dienst weiter an. Dabei hat das Unternehmen aus Cupertino den hauseigenen Dienst noch gar nicht vorgestellt – das ist für nächste Woche auf dem World Wide Developers Conference geplant. Nun hat Tidal einen Desktop-Client für OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Die App für den Mac bietet den Anwendern einige zusätzliche Funktionen. Offline-Streaming ist jedoch noch nicht möglich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Arche Noah: Biblische Geschichte für Kinder bis fünf Jahre modern interpretiert

Derzeit sorgt eine Kinder-App im App Store für Furore: Die Arche Noah – Ein Abenteuer für den Frieden und die Natur.

Die Arche Noah 1 Die Arche Noah 2 Die Arche Noah 3 Die Arche Noah 4

Zwar wird die knapp 62 MB Anwendung, die sich an Kinder im Alter bis zu fünf Jahren richtet, derzeit nicht explizit von Apple beworben, aber sie bekommt bei momentan 25 Bewertungen volle fünf Sterne von den Rezensenten im Store. Die Arche Noah mit ihrem Untertitel “Ein Abenteuer für den Frieden und die Natur” (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,99 Euro herunterladen und kann als Universal-App auf alle iPhones, iPod Touch und iPads installiert werden, die mindestens über iOS 5.1.1 verfügen. Auf eine Anpassung an das iPhone 6-Display muss allerdings gegenwärtig noch verzichtet werden.

Die Arche Noah – Ein Abenteuer für den Frieden und die Natur erzählt in einer neu interpretierten, modernen Fassung die alte biblische Geschichte um Noah und seine Arche, in der er ein Paar der Menschen und jeder Tiergruppe versammelt, um alle vor einer großen Flut zu retten. Diese Story ist in einer leicht abgewandelten Form auch Bestandteil der App – nur ist Noah in diesem Fall ein Großstadt-Hippie in der heutigen Zeit.

Noah bemerkt die wachsende Verschmutzung der Umwelt durch den Menschen: Fabrikschlote und ihr beißender Rauch lässt Blumen verdorren, die Vögel finden keinen Platz mehr zum Leben. Noah bastelt in seiner Werkstatt eine große Holzarche und will Mensch und Tier vor einer großen Flut retten. Die ignorante Menschheit jedoch lacht ihn aus – und so macht er sich mit seinen Tieren auf in ein neues Leben.

Die Arche Noah kann in deutscher oder englischer Sprache gelesen werden

Die Geschichte um Noah und seine Arche wird in lebendigen Bildern, die in einigen Teilen fast schon Wimmelbild-Charakter haben, auf insgesamt 16 Seiten dargestellt. Kinder, die noch nicht selbst lesen können, können sich die Geschichte auch von einem männlichen Sprecher auf Deutsch oder Englisch vorlesen lassen. Zudem gibt es auf jeder Seite eine Menge interaktiver Elemente zu entdecken, die sich antippen lassen und in Sound- und Animationseffekten resultieren – die Entwickler von Nice To Have sprechen von über 200 dieser kleinen Aktionen.

Es versteht sich im Sinne der kleinen Nutzer zudem von selbst, dass die Entwickler auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner in Die Arche Noah verzichtet haben. Zwar gibt es im Hauptmenü der interaktiven Geschichte einen Eltern-Bereich, und dieser ist auch frei zugänglich – allerdings wird dort nur eine kurze Zusammenfassung der Story in Textform gegeben, die für die Kleinen sicher kein Gefährdungspotential bietet. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch viele Erwachsene großes Gefallen an dieser liebevoll gestalteten, modernen Geschichte um Frieden und unsere kostbare Natur finden werden.

Der Artikel Die Arche Noah: Biblische Geschichte für Kinder bis fünf Jahre modern interpretiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps bald auch im Web?

apple-maps-find-my-iphone-icloud

Die Stellenanzeigen von Apple sind meist ein gutes Indiz dafür, dass Apple an neuen Diensten oder Dienstleistungen arbeitet. Schon vor einiger Zeit hat man bei Apple einen Spezialisten im Bereich “Apple Maps” gesucht, der sind besonders gut mit Web-Anwendungen auskennt. Nun wurde genau diese Stelle erneut ausgeschrieben und man sucht zusätzlich noch Experten, die sich mit der Integration von Kartendiensten in Browsern auskennt. Nun vermutet man, dass Apple andenkt, seinen Kartendienst auch im Browser anzubieten, wie es auch bei Google der Fall ist.

Analysten denken an anderen Anwendungsbereich
Viele Analysten sehen dies aber nicht so, wie dies die Gerüchteküche berichtet. Vielmehr glaubt man, dass Apple die Experten für die Erweiterung der eigenen Dienste wie beispielsweise “Find my iPhone” benötigt, wo die Karten von Apple schon integriert werden. Eine Öffnung dieser Schnittstelle wird im Moment noch nicht erwartet, da die Daten von Apple noch nicht vervollständigt sind und lange nicht an die Datensätze von Google heranreichen. Erst wenn dies geschafft ist, könnte Apple den Sprung ins Web wagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Verkaufsstart in den Apple Stores beginnt in zwei Wochen

Vor wenigen Minuten hat sich Apple zu Wort gemeldet und verkündet, dass die Apple Watch ab dem 26. Juni in sieben weiteren Ländern (u.a. in der Schweiz und Italien) verfügbar sein wird. Auf eine weitere Info aus der Pressemitteilung möchten wir gesondert eingehen. Es geht um den Apple Watch Verkaufsstart in den Apple Stores.

Apple Watch 2

In Kürze: Apple Watch Verkaufsstart in den Apple Stores

Apple entschied sich beim Apple Watch Verkaufsstart ausschließlich Online-Bestellungen entgegen zu nehmen. Unüblich. Beim iPhone und iPad ging der Verkauf bisher parallel über den Apple Online Store und die Apple Retail Stores los. Die knappen Bestände der Apple Watch veranlassten den Hersteller dieses Mal ausschließlich über den Apple Online Store zu verkaufen.

Apple CEO Tim Cook deutete kürzlich bereits an, dass der Apple Watch Verkaufsstart in den Apple Stores im Juni beginnen wird. Genau dies bestätigt Apple nun offiziell. In der Pressemitteilung heißt es

“Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können”, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. “Wir machen auch große Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir außerdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen”.

Kurzum: Innerhalb der nächsten zwei Wochen beginnt der Apple Watch Verkaufsstart in den Apple Stores. Seitens Apple heißt es „in zwei Wochen“. Ein konkretes Datum wird nicht genannt. Wir gehen davon aus, dass Apple ab dem 18. Juni startet. Je nachdem, wie es von der Logistik her passt. Sobald wir nähere Informationen zu den deutschen Apple Stores haben, melden wir und noch einmal zu Wort. Übrigens: Apple Watch Armbänder gibt es bereits in den Apple Retail Stores zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Ab 18. Juni in Apples Filialen, ab 26. Juni in der Schweiz

retailApple nutzt den Donnerstag-Nachmittag dafür, die Verfügbarkeit der Apple Watch in sieben weiteren Ländern anzukündigen. Neben den bereits belieferten Märkten in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA wird die Apple Watch zum 26. Juni auch in Italien, Mexico, der Schweiz, Singapur, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in der Schweiz erhältlich

Apple-Watch-Sport

Apple gab soeben bekannt, dass die Apple Watch ab Freitag dem 26. Juni in 7 weiteren Ländern, darunter der Schweiz erhältlich sein wird.

Ab dann kann die erste Smartwatch von Apple in den Apple Retail Stores, im Apple Online Store sowie bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern gekauft werden.


“Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können”, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. “Wir machen auch grosse Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir ausserdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen”.

Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold.

Kunden, die eine Apple Watch bei Apple kaufen, wird ein Persönliches Setup entweder im Store oder online angeboten, während dem sie unter anderem neue Apps aus dem App Store für die Apple Watch gezeigt bekommen. Kunden können ihre favorisierte Apple Watch im Apple Online Store oder über die Apple Store App für iPhone und iPad erkunden und aussuchen.

Apple Watch setzt iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit iOS 8.2 oder neuer voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niederländisch und Rumänisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen

▶ Lernen Sie in kürzester Zeit Niederländisch und Rumänisch zu sprechen wie ein Muttersprachler 
▶ Anhören, aufnehmen, vergleichen auf Knopfdruck – so macht Lernen Spaß! 
▶ Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ Nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 

▶ Es ist sehr einfach und schnell – und am Ende werden Sie den Mut haben, sich mit den Leuten zu unterhalten – das ist unser Versprechen! 

In dieser App finden Sie folgendes: 

▶ die nützlichsten Sätze aus dem Alltag damit SIE für Gespräche bereit sind 
▶ es wurden klare Stimmen von Profis verwendet 
▶ Quiz-Tests 
▶ innovative Benutzeroberfläche durch „Fluid” Technologie 

ZERTIFIZIERTE METHODE – 4 GOLDENE REGELN: 

1.LERNEN SIE IMMER SÄTZE, NICHT EINZELNE WÖRTER. 
Sätze sind leichter einzuprägen weil sie einen Sinn haben, ein Bild beschreiben, eine Geschichte erzählen. Und es geht auch viel schneller! 

2.HÖREN SIE AUFMERKSAM ZU wie der einheimische Sprecher einige Wörter schwerer ausspricht, mit einer unterschiedlichen Lautstärke, Geschwindigkeit oder Tonlage. 

3.BENUTZEN SIE PROFESSIONELLE MATERIALIEN 
Alle Aufnahmen, die Sie hören, sind von einheimischen Sprechern aufgenommen worden. 

4.HÖREN SIE IHRER EIGENEN STIMME ZU 
Studien haben gezeigt, dass die Aufnahme und das Zuhören der eigenen Stimme der beste Weg ist, Lernen zu beschleunigen. 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
•Lassen Sie sie spielen, Aufnahmen machen und lernen 
•Dann hören Sie ihre Aufnahmen an und sehen, wie gut sie das machen können. 

Verwende diese Anwendung um eine neue Sprache in einer einfachen, effizienten und amüsanten Weise zu lernen!

WP-Appbox: Niederländisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

WP-Appbox: Rumänisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in sieben weiteren Ländern verfügbar

Die Apple Watch wird ab 26. Juni in sieben weiteren Ländern erhältlich sein.

Per Pressemitteilung hat Apple soeben verkündet, dass die Watch dann auch in Italien, Spanien, der Schweiz, Mexiko, Singapur, Südkorea und Taiwan verkauft wird.

Watch Sport die Aktivitaet

Die Watch gibt es dann in den Apple Stores, bei Retailern und online. Derzeit verkauft Apple die Watch nur in Deutschland, Australien, Kanada, China, Frankreich, Hongkong, Großbritannien und in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: ab 26. Juni in der Schweiz und sechs weiteren Ländern verfügbar

Soeben hat sich Apple per Pressemitteilung zu Wort gemeldet und die zweite Welle des Apple Watch Verkaufsstarts angekündigt. Es deutete sich bereits in den letzten Wochen an, dass Apple den Monat  Juni aussuchen wird, um die Apple Watch in weiteren Ländern verfügbar zu machen. So wird es auch kommen. Ab dem 26. Juni ist die Apple Watch in sieben weiteren Ländern erhältlich.

apple_watch_sport

Apple Watch: ab 26. Juni in der Schweiz und weiteren Ländern

Apple-Fans in der Schweiz, Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und in Taiwan dürfen sich freuen. Apple hat soeben angekündigt, dass die Apple Watch ab Freitag, 26. Juni in den genannten Ländern über den Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein wird.

“Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können”, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. “Wir machen auch große Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir außerdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen”.

Apple bewirbt die Apple Watch als das bisher persönlichste Produkt von Apple, einen unglaublich präzisen Zeitmesser, ein persönliches und direktes Kommunikationsgerät und einen bahnbrechenden Begleiter für Gesundheit und Fitness.

Apple Watch wird ab dem 24. Juni in in der Italien, Mexico, Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea und Taiwan über den Apple Online Store, Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein. 10 Corso Como in Mailand, BOONTHESHOP Cheongdam in Seoul und Malmaison by the Hour Glass in Singapur werden zum Start eine kuratierte Auswahl an Apple Watch-Modellen vorrätig haben. Apple Watch ist zur Zeit in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in sieben weiteren Ländern verfügbar

Apple hat soeben offiziell (via Macrumors) bekannt gegeben, dass die Apple Watch am 26. Juni in sieben weiteren Ländern eingeführt wird. Ab diesem Tag können Interessierte die Apple Watch in der Schweiz, in Italien, Mexiko, Singapur, Spanien, Taiwan und Südkorea im Apple Online Store, direkt im Apple Store oder bei autorisierten Resellern erwerben.

Apple-Watch-Inhabitat-RunningApp2-537x343

Zudem gab Apple auch bekannt, dass in den Stores in den USA und in anderen "von der ersten Verfügbarkeitswelle" erfassten Apple Stores anderer Länder innerhalb der nächsten zwei Wochen ausgewählte Modelle der Apple Watch direkt vor Ort im Laden erworben werden können.

“Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und wir freuen uns, die Apple Watch mehr Kunden auf der ganzen Welt anbieten zu können”, sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. “Wir machen auch große Fortschritte beim Abbau des Auftragsbestands und danken unseren Kunden für Ihre Geduld. Alle im Mai abgegeben Aufträge, nur mit Ausnahme der Apple Watch 42mm Space Black Edelstahl mit Space Black Gliederarmband, werden innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kunden ausgeliefert. Zu dieser Zeit werden wir außerdem damit beginnen einige Modelle in unseren Apple Retail Stores zu verkaufen”, so der Wortlaut der offiziellen Mitteilung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

You Must Build A Boat: per Endlos-Match-3-Puzzle eine Besatzung für euer Schiff anheuern

10000000-Entwickler EightyEight Games hat heute You Must Build A Boat (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App ist ein Premium-Download und kostet 2,99€. Für diesen Betrag werdet ihr Captain eines Bootes, dem es allerdings noch an der nötigen Besatzung fehlt…

Mit einem Ruderboot alleine den Atlantik zu überqueren ist wahrlich keine gute Idee. Deshalb solltet ihr euch schnell ein größeres Boot und eine ganze Crew erspielen, damit aus der kleinen Nussschale schnell eine stolze Arche werden kann.
You Must Build A Boat iPhoneYou Must Build A Boat iPad
Doch wie bekommt ihr eine größere Crew und damit auch ein größeres Schiff? Durch erledigte Quests in einer Kombination aus Endless-Runner und Match-3-Puzzle. Als mutiger Abenteurer lauft ihr durch dunkle und endlose Gänge, in denen nicht nur zahlreiche Monster, sondern auch mit Gold gefüllte Schatztruhen warten. Beides hält euch auf und muss durch Kombinationen der passenden Elemente auf dem Puzzlespielfeld aus dem Weg geräumt werden. Dabei ist Tempo gefragt, denn seid ihr zu langsam, ist der Lauf vorbei.
You Must Build A Boat iPhoneYou Must Build A Boat iPad
Um Feinde zu besiegen, müssen Schwerter und Magie zu Reihen von mindestens 3 gleichen Objekten vereint werden. Das kennt man aus zahlreichen Match-3-Puzzles mit Diamanten, Obst und Co. Hier werden allerdings keine Nachbarn vertauscht, sondern ganze Reihen oder Spalten per Wischer verschoben. Steht ihr hingegen vor einer Truhe, müsst ihr möglichst rasch Schlüssel vereinen, um nicht nur an das Gold zu kommen, sondern auch den weiteren Weg zu ebnen. Das verdiente Gold könnt ihr dann übrigens in diverse PowerUps und Upgrades investieren, die eure Überlebenschancen in den endlosen Höhlen verbessern. Denn die neu gewonnenen Crewmitglieder erweitern nicht nur euer Schiff, sondern bringen auch neue Fähigkeiten und Möglichkeiten mit. So könnt ihr z.B. beim Schmied eure Waffe verbessern.

Prinzipiell ist You Must Build A Boat (AppStore) ein Match-3-Puzzle, das aber erfrischende Elemente ins Genre bringt. Wer Puzzle-RPGs mag, der wird mit diesem spaßigen und fordernden Premium-Download seine Freude haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 26. Juni in 7 weiteren Ländern verfügbar – im Store in 2 Wochen

Apple hat heute angekündigt, dass die Apple Watch ab Freitag, 26. Juni in Italien, Mexico, Schweiz, Singapur, Spanien, Südkorea und in Taiwan über den Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein wird. “Die Reaktion auf die Apple Watch hat unsere Erwartungen in jeder Beziehung übertroffen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40 Prozent Rabatt: 10 Jahre cooles Zubehör von Just Mobile – wir gratulieren!

Gerade was Accessoires rund um iPhone und iPad anbelangt haben wir in der Mac-Life-Redaktion viel zu sehen bekommen. Dementsprechend schwer ist es geworden, uns für neue Produkte aus diesem Bereich zu begeistern. Eine Firma schafft das mit schöner Regelmäßigkeit jedoch immer wieder: Just Mobile. Dieser Tage feiert Just Mobile den 10. Geburtstag – und zwar mit 40 Prozent Rabatt auf alles mit dem Coupon-Code "JM10YEARS"!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTalk Türkisch: Interaktiver Konversationskurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs

▶ lernen Sie in kürzester Zeit Türkisch zu sprechen wie ein Muttersprachler! 
▶ nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 
▶ stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ tippen Sie um anzuhören, aufzunehmen, zu vergleichen und zu lernen und haben Sie Spaß dabei! 
▶ nutzen Sie den einfachen und spaßigen Weg um Ihr Wissen über Türkisch in neue Sphären zu heben, von denen Sie bisher nur träumen konnten 

***** „Ich kann hunderte von Redensarten mit perfektem Türkisch Akzent aussprechen und das nur wenige Tage nachdem ich angefangen habe diese App zu nutzen – meinen Freunden klappte die Kinnlade hinunter, als sie hörten, wie gut ich Türkisch spreche.“ 

***** „Es ist enorm zufriedenstellend sich selbst eine neue Fremdsprache mit perfektem Akzent sprechen zu hören – es liegt etwas magisches darin“ 

In dieser Applikation finden Sie: 
√ die schnellstmögliche Navigation in einer iPhone-App 
√ die hilfreichsten Redensarten aus dem echten Leben um SIE für Unterhaltungen bereit zu machen 
√ professionelle Muttersprachler 
√ großartige Stimmqualität 
√ Quizfragen um Ihr Wissen zu testen und Ihren Fortschritt zu erfassen 
√ sehr einfach zu nutzendes, innovatives Bedienfeld mit flüssig laufender Technik 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
• lassen Sie sie spielen, aufnehmen und lernen 
• die APP wird ALLE Fortschritte erfassen 
• hören Sie sich ihre Aufnahmen an und überprüfen Sie ihre Entwicklung 

iTALK METHODE – 5 GOLDENE REGELN: 

1. LERNEN SIE IMMER REDENSARTEN, NICHT EINZELNE WÖRTER 
▶ Bedeutung: Redensarten sind einfacher zu merken, da Sie eine Bedeutung haben, ein Bild erschaffen, eine Geschichte erzählen. 
▶ Geschwindigkeit: Wenn Sie eine Redensart anstatt eines einzelnen Wortes lernen, lernen Sie dieses korrekt zu nutzen und das sehr viel schneller. Kinder lernen Redensarten, Gruppen von Wörtern, nicht Wort für Wort. Wort für Wort zu lernen kostet sehr viel Zeit. 
▶ Aussprache: Im echten Leben werden manche Wortgruppen ausgesprochen, als wären Sie ein einziges Wort, in einem Atemzug ohne Pause. 

2. LERNEN SIE MIT IHREN AUGEN UND OHREN 
▶ Zuhören ist der magische Schlüssel zu exzellent ausgesprochenem Türkisch 
▶ Hören Sie genau zu, wie Muttersprachler einige Wörter stärker betont oder mit höherer Lautstärke bzw. Geschwindigkeit aussprechen. Im Türkisch nehmen diese Worte meist Bezug auf neue oder wichtige Informationen. 
▶ All unsere Materialien sind so geschrieben und gesprochen, dass Sie schnell hören, sehen und lernen können 

3. NUTZEN SIE ECHTE TURKISH MATERIALIEN 
▶ Dies wird Ihnen helfen so schnell wie möglich in die Fremdsprache einzutauchen. 
▶ Alle Aufnahmen stammen von Experten, deren Muttersprache Türkisch ist 

4. HÖREN SIE AUF IHRE EIGENE STIMME 
▶ Die Selbstaufnahme ist der beste Ansatz um Wortwahl, Aussprache und Grammatikfehler zu erkennen und zu eliminieren. Dies steigert Ihr Selbstbewusstsein, was wiederum zu Selbstkorrektur führt. 
▶ Studien zeigen, dass wir uns hauptsächlich auf Stimmen konzentrieren, die unserer Eigenen ähneln. Somit wird der Lernprozess durch Ihre eigene Stimme deutlich beschleunigt. 
▶ Sie können Ihre eigene Stimme aufnehmen und diese mit denen der Muttersprachler vergleichen, um zu lernen mit perfektem Akzent zu sprechen 

5. ARBEITEN SIE MIT VERGLEICHSMODELLEN 
▶ Die Aussprache verkommt sehr einfach. Je weniger Sie diese mit der Aussprache von Muttersprachlern vergleichen, desto mehr Fehler schleichen sich ein und es entstehen schlechte Gewohnheiten. 
▶ Überprüfen Sie Ihre Aussprache so oft wie möglich, bis gute Sprachgewohnheiten in der neuen Sprache erreicht wurden. 

Nutzen Sie diese Applikation um all dies und noch mehr zu erreichen und Spaß dabei zu haben!

WP-Appbox: iTalk Türkisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: BOSE stellt SoundLink Mini II vor

soundlink-700Die Audio-Experten von BOSE haben heute die nächste Generation ihres tragbaren Bluetooth-Lautsprechers SoundLink Mini II vorgestellt und Versprechen eine Neuauflage, die sowohl im Hinblick auf ihren Funktionsumfang als auch bei der Mobilität alle bisherigen SoundLink-Lautsprecher übertreffen soll. Der SoundLink Mini II verfügt über eine integrierte Freisprechfunktion und eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time iOS-App: Hersteller gibt Apple Schuld an Verzögerung

Pebble Time iOS-App: Hersteller gibt Apple Schuld an Verzögerung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wer das Kickstarter-Projekt zur Pebble Time supportet hat, durften sich bereits Ende Mai über die Auslieferung der neuen Smartwatches freuen. iPhone 6 Besitzer, die die Uhr bestellt haben, können diese […]

Der Beitrag Pebble Time iOS-App: Hersteller gibt Apple Schuld an Verzögerung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht – mit Videos (KW 23)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Hitman ist wieder da. Mit dem Scharfschützengewehr jagt Ihr Verbrecher:

Hitman: Sniper
(19)
4,99 € (universal, 261 MB)

Hitman Sniper Screen

Das Match-3-Game der 10000000-Macher lässt Euch nach und nach ein Boot errichten:

You Must Build A Boat You Must Build A Boat
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 56 MB)

Das Jump’n Run kommt mit witzigem Gameplay und ist ideale Unterhaltung für zwischendurch:

SUPERBLAM! - The Super Hero SUPERBLAM! - The Super Hero
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 45 MB)

Das Rennspiel bietet eine tolle Grafik, viele Kamera-Ansichten und 50 Rennen:

4x4 Jam HD 4x4 Jam HD
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 225 MB)

Spielt einen Dieb und helft ihm dabei, unterschiedlichste Häuser leerzuräumen:

Robbery Bob: Double Trouble
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 395 MB)

Werdet zum Feldherren und führt mehrere Armeen in den Kampf:

Battles of the Ancient World III Battles of the Ancient World III
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 350 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTalk Japanisch: Interaktiver Konversationskurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs

▶ lernen Sie in kürzester Zeit Japanisch zu sprechen wie ein Muttersprachler! 
▶ nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 
▶ stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ tippen Sie um anzuhören, aufzunehmen, zu vergleichen und zu lernen und haben Sie Spaß dabei! 
▶ nutzen Sie den einfachen und spaßigen Weg um Ihr Wissen über Japanisch in neue Sphären zu heben, von denen Sie bisher nur träumen konnten 

***** „Ich kann hunderte von Redensarten mit perfektem Japanisch Akzent aussprechen und das nur wenige Tage nachdem ich angefangen habe diese App zu nutzen – meinen Freunden klappte die Kinnlade hinunter, als sie hörten, wie gut ich Japanisch spreche.“ 

***** „Es ist enorm zufriedenstellend sich selbst eine neue Fremdsprache mit perfektem Akzent sprechen zu hören – es liegt etwas magisches darin“ 

In dieser Applikation finden Sie: 
√ die schnellstmögliche Navigation in einer iPhone-App 
√ die hilfreichsten Redensarten aus dem echten Leben um SIE für Unterhaltungen bereit zu machen 
√ professionelle Muttersprachler 
√ großartige Stimmqualität 
√ Quizfragen um Ihr Wissen zu testen und Ihren Fortschritt zu erfassen 
√ sehr einfach zu nutzendes, innovatives Bedienfeld mit flüssig laufender Technik 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
• lassen Sie sie spielen, aufnehmen und lernen 
• die APP wird ALLE Fortschritte erfassen 
• hören Sie sich ihre Aufnahmen an und überprüfen Sie ihre Entwicklung 

iTALK METHODE – 5 GOLDENE REGELN: 

1. LERNEN SIE IMMER REDENSARTEN, NICHT EINZELNE WÖRTER 
▶ Bedeutung: Redensarten sind einfacher zu merken, da Sie eine Bedeutung haben, ein Bild erschaffen, eine Geschichte erzählen. 
▶ Geschwindigkeit: Wenn Sie eine Redensart anstatt eines einzelnen Wortes lernen, lernen Sie dieses korrekt zu nutzen und das sehr viel schneller. Kinder lernen Redensarten, Gruppen von Wörtern, nicht Wort für Wort. Wort für Wort zu lernen kostet sehr viel Zeit. 
▶ Aussprache: Im echten Leben werden manche Wortgruppen ausgesprochen, als wären Sie ein einziges Wort, in einem Atemzug ohne Pause. 

2. LERNEN SIE MIT IHREN AUGEN UND OHREN 
▶ Zuhören ist der magische Schlüssel zu exzellent ausgesprochenem Japanisch
▶ Hören Sie genau zu, wie Muttersprachler einige Wörter stärker betont oder mit höherer Lautstärke bzw. Geschwindigkeit aussprechen. Im Japanisch nehmen diese Worte meist Bezug auf neue oder wichtige Informationen. 
▶ All unsere Materialien sind so geschrieben und gesprochen, dass Sie schnell hören, sehen und lernen können 

3. NUTZEN SIE ECHTE Japanisch MATERIALIEN 
▶ Dies wird Ihnen helfen so schnell wie möglich in die Fremdsprache einzutauchen. 
▶ Alle Aufnahmen stammen von Experten, deren Muttersprache Japanisch ist 

4. HÖREN SIE AUF IHRE EIGENE STIMME 
▶ Die Selbstaufnahme ist der beste Ansatz um Wortwahl, Aussprache und Grammatikfehler zu erkennen und zu eliminieren. Dies steigert Ihr Selbstbewusstsein, was wiederum zu Selbstkorrektur führt. 
▶ Studien zeigen, dass wir uns hauptsächlich auf Stimmen konzentrieren, die unserer Eigenen ähneln. Somit wird der Lernprozess durch Ihre eigene Stimme deutlich beschleunigt. 
▶ Sie können Ihre eigene Stimme aufnehmen und diese mit denen der Muttersprachler vergleichen, um zu lernen mit perfektem Akzent zu sprechen 

5. ARBEITEN SIE MIT VERGLEICHSMODELLEN 
▶ Die Aussprache verkommt sehr einfach. Je weniger Sie diese mit der Aussprache von Muttersprachlern vergleichen, desto mehr Fehler schleichen sich ein und es entstehen schlechte Gewohnheiten. 
▶ Überprüfen Sie Ihre Aussprache so oft wie möglich, bis gute Sprachgewohnheiten in der neuen Sprache erreicht wurden. 

Nutzen Sie diese Applikation um all dies und noch mehr zu erreichen und Spaß dabei zu haben!

WP-Appbox: iTalk Japanisch: Interaktiver Konversationskurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und Business Sprachkurs (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreicher iOS-Aufgabenplaner 2Do vorübergehend gratis

Umfangreicher iOS-Aufgabenplaner 2Do vorübergehend gratis

Die zuletzt zum Preis von 15 Euro gehandelte To-Do-App für iPad, iPhone und Apple Watch lässt sich als Apples "App der Woche" nun kostenlos herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2Do: 15 Euro teurer Aufgaben-Manager wird verschenkt

Das nennen wir doch mal einen echten Knaller: Der hochwertige Aufgaben-Manager 2Do wird heute verschenkt.

2Do iPad

Dieser Entwickler handelt ganz nach unserem Geschmack: 2Do (App Store-Link) wurde bereits im Oktober 2009 im App Store veröffentlicht und in den letzten fünfeinhalb Jahren regelmäßig aktualisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet – selbst für Käufer der ersten Stunde. Für eine solche Entwicklung zahlt man gerne 14,99 Euro, noch besser ist es allerdings, wenn man die App geschenkt bekommt. Und genau das ist aktuell im App Store der Fall: 2Do kann gratis auf iPhone und iPad geladen werden.

Aufgrund der jahrelangen Weiterentwicklung zählt der Aufgaben-Manager zu den besten Todo-Apps, die man im App Store überhaupt bekommt. Nicht von ungefähr ist 2Do trotz des hohen Preises bereits über 3.000 Mal bewertet worden. Mit dem letzten Update, das am 10. April veröffentlicht wurde, zählte 2Do zu den ersten Apps mit Unterstützung für die Apple Watch. Außerdem wurde Handoff-Support für das Zusammenspiel zwischen iPhone, iPad und Mac integriert.

2Do für den Mac zum halben Preis

Auch sonst hat 2Do wirklich einiges auf dem Kasten: Aufgaben, Termine und Co. werden einfach eingetragen und können in Gruppen und Listen sortiert werden, wobei alle ToDo-Einträge per Dropbox oder CalDAV synchronisiert werden. Ebenfalls möglich ist die Erstellung von Erinnerungen, Checklisten mit Unteraufgaben, Notizen mit Anhängen und wiederkehrende Alarme sowie einem vollen Zugriff auf die hinterlegten Daten per Heute-Widget.

Die Handhabung der App ist denkbar einfach, dafür sorgt neben dem übersichtlichen Design auch die Drag&Drop-Funktion. Erinnerungen und Aufgaben können einfach mit dem Finger verschoben werden, einfacher geht es wirklich nicht. Neben Englisch und Deutsch kann 2Do übrigens auch in vielen anderen Sprachen genutzt werden, eine komplette Übersicht ist im App Store vermerkt.

Falls euch 2Do auf dem iPhone und iPad gefällt, gibt es übrigens noch mehr gute Nachrichten: Im Mac App Store ist die Todo-App ebenfalls reduziert. Dort gibt es 2Do zwar nicht kostenlos, aber immerhin zum halben Preis: Statt 49,99 Euro zahlt man nur 24,99 Euro. Günstiger gab es die App zuletzt im Februar 2013.

Der Artikel 2Do: 15 Euro teurer Aufgaben-Manager wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman Sniper: Agent 47 als iOS-Scharfschütze

hitman-sniper-500 Mit Hitman Sniper bringt Square Enix den legendären Killer Agent 47 ein weiteres Mal in den App Store. Bei der Neuerscheinung geht es etwas mehr zur Sache als in dem im letzten Jahr veröffentlichten, eher ruhigen und rundenbasierten Strategiespiel Hitman ... |  Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Japanisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs – Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen

▶ Lernen Sie in kürzester Zeit Japanisch zu sprechen wie ein Muttersprachler 
▶ Anhören, aufnehmen, vergleichen auf Knopfdruck – so macht Lernen Spaß! 
▶ Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen auf andere Menschen zuzugehen und sie anzusprechen 
▶ Nehmen Sie Ihre Stimme auf und hören Sie sich an, welchen hervorragenden Fortschritt Sie Tag für Tag machen. 

▶ Es ist sehr einfach und schnell – und am Ende werden Sie den Mut haben, sich mit den Leuten zu unterhalten – das ist unser Versprechen! 

In dieser App finden Sie folgendes: 

▶ die nützlichsten Sätze aus dem Alltag damit SIE für Gespräche bereit sind 
▶ es wurden klare Stimmen von Profis verwendet 
▶ Quiz-Tests 
▶ innovative Benutzeroberfläche durch „Fluid” Technologie 

ZERTIFIZIERTE METHODE – 4 GOLDENE REGELN: 

1.LERNEN SIE IMMER SÄTZE, NICHT EINZELNE WÖRTER. 
Sätze sind leichter einzuprägen weil sie einen Sinn haben, ein Bild beschreiben, eine Geschichte erzählen. Und es geht auch viel schneller! 

2.HÖREN SIE AUFMERKSAM ZU wie der einheimische Sprecher einige Wörter schwerer ausspricht, mit einer unterschiedlichen Lautstärke, Geschwindigkeit oder Tonlage. 

3.BENUTZEN SIE PROFESSIONELLE MATERIALIEN 
Alle Aufnahmen, die Sie hören, sind von einheimischen Sprechern aufgenommen worden. 

4.HÖREN SIE IHRER EIGENEN STIMME ZU 
Studien haben gezeigt, dass die Aufnahme und das Zuhören der eigenen Stimme der beste Weg ist, Lernen zu beschleunigen. 

BONUS – Ihre Kinder werden eine neue Sprache entdecken: 
•Lassen Sie sie spielen, Aufnahmen machen und lernen 
•Dann hören Sie ihre Aufnahmen an und sehen, wie gut sie das machen können. 

WP-Appbox: Japanisch für jeden: Interaktiver Sprachkurs - Sprechen Lernen mit Muttersprachlern, Audio-Vokabeltrainer und Grammatikübungen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 5.86 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Twitter-App fürs iPad kommuniziert besser

Twitter-App fürs iPad kommuniziert besser

Mit dem Update 6.29 des offiziellen Clients des Kurznachrichtendienstes kann man auf dem Tablet nun endlich auch die neuen Kommunikationsfunktionen nutzen, die die iPhone-App längst beherrscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Reminders Nano – minimalistisch und praktisch

Die Erinnerungens-App Reminders Nano ist minimalistisch und höchst praktisch.

Die iPhone-App spielt mit der Apple Watch zusammen, daraus ergibt sich die große Stärke. Die Anwendung auf der Uhr bietet nämlich alle wesentlichen Steuer-Elemente. Ihr könnt die auf dem iPhone angelegten Erinnerungen dort übersichtlich ansehen.

Auch die fälligen Zeiten werden natürlich angezeigt. Mit einem Klick kann eine Aufgabe dann als erledigt markiert werden.

Reminders Nano Apple Watch Screen

Allerdings kann die Watch-App auch zum Erstellen neuer Reminder verwendet werden. Entweder einzelne oder ganze Listen lassen sich sowohl auf dem iPhone als auch auf der Uhr anlegen.

Das ist nicht nur praktisch, sondern funktioniert auch sehr gut. Nur das Löschen von Listen geht bisher nur am Phone. Trotzdem können wir die App nur empfehlen. (ab iPhone 4S, ab iOS 8.2, englisch)

Reminders Nano Reminders Nano
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 0.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reminders Nano: Erinnerungs-App mit Watch-Support

Für viele Apple Watch-Besteller hat nun die lange Wartezeit in diesen Tagen ein Ende. Apple scheint langsam mit der großen Nachfrage umgehen zu können, was auch die kürzeren Lieferzeiten bestätigen. Voller Vorfreude haben schon etliche Neubesitzer der Smartwatch die erste Einrichtung vollzogen und ein paar Tage die Uhr auf Herz und Nieren geprüft. Dabei fallen bei den Apple-Applikation gleich zwei Dinge auf: Erstens bietet die Kalender-App nur eine Ansicht des aktuellen Kalendermonats und eine detaillierte Tagesansicht für sieben Tage. Zweitens fehlt schlicht und ergreifend die Erinnerungs-App. Für beide Probleme schafft hier die App Fantasical 2 Abhilfe, welche wir Euch hier schon vorgestellt haben. Wer sich jedoch mit einer reinen Erinnerungs-App begnügen kann oder wem Fantasical 2 einfach zu teuer ist, für den gibt es ebenfalls etwas. Das Studio KendiTech hat nun mit einem Update der App “Reminders Nano” eine minimalistische Lösung in den Store gebracht.

Bildschirmfoto 2015-06-04 um 13.26.39

Das rund einen Euro teure Programm bietet einen kompletten Apple Watch-Support und macht auch auf dem iPhone eine gute Figur. So ist es am Handgelenk möglich Aufgaben und Listen zu erstellen, diese zu markieren oder einen schnellen Blick in die Checks zu werfen. Dabei unterstützt die App auch Sprachsteuerung. Die auch in deutsch übersetzte App benötigt mindestens iOS 8.2 und bietet ebenfalls die Anpassung an die Displays der aktuellen iPhone-Modelle.

WP-Appbox: Reminders Nano (App Store)

2Do gratis.

Apropos ToDo-Apps. Auch die Applikation 2Do bietet einen Apple Watch-Support an. Das Programm kann aktuell gratis geladen werden.

WP-Appbox: 2Do (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clue im Test: Eine App zur Bestimmung des Menstruations-Zyklus, die bewusst auf Pink verzichtet

Apples HealthKit und die Health App unter iOS 8 helfen dem Nutzer dabei, die wichtigsten Gesundheitsdaten zu tracken. Vom Blutdruck über die Herzfrequenz bis hin zum Blutalkoholwert sind fast alle wichtigen Körperwerte vertreten – doch nur fast, denn Apple lässt die Menstruation komplett aus der Health App weg. Den weiblichen iOS-Nutzern bleibt somit nur die Möglichkeit, eine separate App herunterzuladen. Wir haben uns die Clue-App von BioWink genauer angeschaut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble-App-Update hängt im Review-Prozess, Anwender sollen helfen

Die Pebble Smartwatch, die kürzlich eine äußerst erfolgreiche Kickstarter beendet hat, kämpft derzeit mit Problemen bei der Veröffentlichung eines Updates für die eigene iOS-App. Seit Mitte Mai hängt die App im Review-Prozess ohne von außen sichtbaren Erfolg. Kunden sollen nun mit “sanftem Druck” helfen, die App abgenickt zu bekommen.

Pebble sieht sich derzeit in einer eher schwierigen Situation, denn gleich zwei Versionen der Pebble-App für iOS hängen momentan im Review-Prozess des App Stores fest. Das berichten die Entwickler in einem Kickstarter-Update, das sich vor allem an die Unterstützer richtet, die auch primär betroffen sind, weil es unter anderem um die Unterstützung der neuen Pebble Time geht, die schon an die Spender verschickt wurde.

Die App für die Pebble Time wurde ursprünglich Anfang Mai in den App Store eingereicht, veröffentlicht wurde sie am 18. Mai. Es folgte ein Bugfix, das am 22. Mai eingereicht wurde und seitdem bei Apple im Review-Prozess ist. Plan B, die Unterstützung für die Pebble Time in die normale Pebble-App zu implementieren, erscheinen ebenfalls sinnlos, denn auch diese App ist noch “In Review”, seit April.

Um Apple dazu zu bewegen, die beiden Apps freizugeben, bitten die Entwickler die Nutzer darum, Apple via soziale Netzwerke oder direkt per Support darauf aufmerksam zu machen, dass die App veröffentlicht werden soll. Unter dem Hashtag #FreeOurPebbleTime sollen sich die Nutzer an Apple wenden, heißt es.

Warum genau nach Ansicht von Apple die App nicht veröffentlicht werden kann, wurde nicht überliefert. Denkbar wäre, dass die App ganz objektiv gegen vorhandene Richtlinien verstoßen. Gleichfalls möglich ist, dass Apple seine Richtlinien wieder ein bisschen strenger auslegt – so wurde die App SeaNav US vom App Store ausgeschlossen, weil die Unterstützung für die Pebble Smartwatch genannt wurde und man nicht für die Konkurrenz werben dürfe. Ein ähnliches Schicksal ereilte Breaking, wo sich Apple an der Erwähnung von “Android” in einem Screenshot störte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Datenschutz und Verschlüsselung

Tim Cook hat im Rahmen einer Nichtregierungsorganisations-Veranstaltung über die Datenschutzgrundsätze von Apple gesprochen. Apple wolle keine Firma sein, welche die Daten der Nutzer verkaufe, wie Tim Cook festhielt. Die Möglichkeit, die persönlichen Daten auf den Apple-Geräten zu verschlüsseln, soll auch künftig Teil der Apple-Produkte sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blades of Brim: neuer Schwertkampf-Endless-Runner des “Subway Surfers”-Entwicklers

Sybo Games, der Entwickler hinter dem erfolgreichen Endless-Runner Subway Surfers (AppStore), hat vor wenigen Stunden Blades of Brim (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wie bei seinem Vorgänger ist auch dieser Titel ein Gratis-Download und im selben Genre untergebracht, allerdings doch etwas anders…

Statt als Sprayer über die Gleise zu rennen, rennt ihr als Schwertkämpfer durchs Abenteuerland. Per Wischer nach links, rechts, oben und unten steuert ihr ihn in gewohnter Manier von einer Spur zur anderen, springt und lauft an Wänden entlang.
Blades of Brim iPhoneBlades of Brim iPad
Doch nicht nur das, sondern könnt per richtig getimter Wischer auch Monster, die sich euch in den Weg stellen, per gezielter Schwertschwünge eliminieren. Denn gelingt euch dies nicht, kosten sie euch Teile euer Leben, bei deren Erschöpfen ein Lauf auch schon wieder beendet sind – es sei denn, dass ihr eine der zwei In-Game-Währungen in ein Revival investiert.

Weitere Einsatzgebiete für die gesammelten Münzen und Premium-IAP-Währung gibt es für neue Helden, Waffen und Reittiere, die euch verschiedene Vorteile einbringen und damit die Chancen auf immer längere und erfolgreichere Läufe in diesem soliden und actionreichen Endless-Runner ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Calculator³ (App Store) →

WP-Appbox: 2Do (App Store) →

WP-Appbox: Priority 123 (App Store) →

WP-Appbox: To Do - Simple List Manager (App Store) →

WP-Appbox: Zippy - Tasks and Reminders (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Morse Code Generator (App Store) →

WP-Appbox: LP Cheater (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Thunderspace 4K ~ Sleep Relax Meditate in a Thunderstorm with Rain Sounds (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Dyslexia Quest (App Store) →

WP-Appbox: Education Fans Videos for Lego (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Quran-German (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Dark Forest HD - Living a Book (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Debts Reminder (App Store) →

 

Bildschirmfoto 2015 06 04 um 13 21 25

Reisen

WP-Appbox: Vojer: @ Konferenz oder im Roaming verbunden werden, in Kontakt zu sein, im Ausland zu überwinden Menge, keine Deckung, schwach, überlasteten oder gesättigte Netz (App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Outdoor Map Navigator (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Long Distance (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Pocket SeaShell (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: iGold Live from Ponnus Online (App Store) →

WP-Appbox: Group Email Pro (App Store) →

WP-Appbox: VeryPDF PDF to JPG Image (App Store) →

WP-Appbox: Tevy - efficient text editor for Evernote (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Alpha Omega (App Store) →

WP-Appbox: Super Monopoly (App Store) →

WP-Appbox: Wonder Cube Puzzle (App Store) →

WP-Appbox: Little Cupid - Kissy Park (App Store) →

WP-Appbox: Photo Puzzles 8/15 (App Store) →

WP-Appbox: Monstii - Virtual Pet for your watch (App Store) →

WP-Appbox: Impossible Zig-Rush On The Go Endless Arcade Game (App Store) →

WP-Appbox: App Fall - The Game (App Store) →

WP-Appbox: Sliding Puzzles 8/15 (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel kündigt erste Quad-Core-Broadwells an; erneutes MacBook-Pro-Update aber unwahrscheinlich

Intel kommt mit der Veröffentlichung von Broadwell-Prozessoren langsam in die Gänge. Nachdem bisher nur stromsparende und leistungsschwächere Chips für Mobilcomputer verfügbar waren, hat das Unternehmen nun eine Reihe weiterer Broadwell-Prozessoren angekündigt. Diese sollen in den nächsten beiden Monaten erhältlich sein. Es handelt sich um fünf Desktop- und fünf Mobilprozessoren, die mit einer Ausnahme allesamt mit vier Prozessorkernen ausgestattet sind. Das Timing ist aber denkbar schlecht....

Intel kündigt erste Quad-Core-Broadwells an; erneutes MacBook-Pro-Update aber unwahrscheinlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagicalWeather jetzt auch bei Google Play kostenlos

Die ehemals nur für iPads verfügbare Wetter-App steht ab sofort auch bei Google Play zum Download bereit. Im gleichen Zuge hat MeteoGroup – ebenso Entwickler der erfolgreichen Wetter-Apps WeatherPro, MeteoEarth und AlertsPro – aus MagicalWeather eine Universal-App gemacht, so dass Smartphone- und Tablet-Nutzer gleichermaßen profitieren.

MagicalWeather jetzt auch bei Google Play kostenlos

MagicalWeather jetzt auch bei Google Play kostenlos

Im September 2013 wurde MagicalWeather in das App-Portfolio von MeteoGroup integriert – als perfekte Ergänzung findet David Kaiser, Head of Consumer: „Unsere jüngste App AlertsPro warnt vor Unwettern, die 3D-Grafik von MeteoEarth hilft, Wetterphänomene besser zu verstehen und WeatherPro steht für eine vielfach prämierte Prognosegüte. MagicalWeather ist die ideale Einstiegs-App, um sich schnell und einfach einen Überblick über das Wetter zu verschaffen.“

Dies gelingt vor allem durch die strukturierte Aufmachung der Hauptansicht. Sämtliche Orte werden bei MagicalWeather durch kleine Vorschau-Bilder repräsentiert, lassen sich sortieren und durch einen Tap auf das Icon oben rechts beliebig erweitern. Ähnlich wie beim Blick nach draußen, zeigen diese kleinen Fenster das aktuelle Wetter über ein ausdrucksstarkes Bild zum Wetterzustand. Via Tap öffnet sich die detaillierte Wetterübersicht zum gewählten Ort und es kommt Bewegung in die Bilder, dank liebevoll animierter Wetterfilme, die so aussagekräftig sind, dass sie theoretisch auch ohne weitere Wetterdaten auskämen.

Mehr Infos gibt’s mit einer einfachen Wischgeste: MagicalWeather liefert Wettervorhersagen für die kommenden sieben Tage sowie im Detail für die nächsten 36 Stunden. Der Datenumfang umfasst neben Höchst- und Tiefsttemperatur, Regenwahrscheinlichkeit, Luftdruck und Windgeschwindigkeit auch so nützliche Details wie UV-Index und den Vergleich zur Temperatur vom Vortag. Natürlich liefert MagicalWeather immer auch das Wetter zum aktuellen Standort und seit neustem auch eine Direktverbindung zur Schwester-App WeatherPro.

MagicalWeather für iOS (1.5) und für Android (1.0) stehen ab sofort zum Download bereit: Für Tablets und Smartphones, völlig kostenlos.

MagicalWeather (AppStore Link) MagicalWeather
Freigabe: 4+2.5
Preis: Gratis Download

Kategorie: Wetter
Aktualisiert: 03.06.2015
Version: 1.5
Größe: 64.1 MB
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Russisch, Spanisch
Entwickler: MeteoGroup Deutschland GmbH
© MeteoGroup
Kennzeichnung: 4+
Kompatibilität: Erfordert iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. Diese App ist für iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble gegen Apple: die App ohne Veröffentlichung

Seit 43 Tagen wartet Smartwatch-Hersteller Pebble nun auf die Veröffentlichung eines Updates für die eigene Pebble-App für iOS. Das Update befindet sich immer noch “in Revision”. Während dieser Zeit sollte Apple eigentlich die App auf Fehler und Verstöße gegen die Entwickler-Richtlinien prüfen. Die durchschnittliche Zeit für solch eine Revision liegt meist in etwa bei einer Woche. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Schuldenstand bald bei 45,5 Milliarden US-Dollar

Apple

Der iPhone-Hersteller hat einen gigantischen Schuldenberg angehäuft, um Aktienrückkäufe und Dividenden bezahlen zu können. Wirtschaftlich unlogisch ist das aber nicht – im Gegenteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Die Apple Watch spart Zeit und Geld

Nach einer bahnbrechenden Studie von Global Equities Research (GER) sparen Nutzer einer Apple Watch viel Zeit, die sie sonst mit dem iPhone verbringen müssten.

apple watch

Die Studie stammt von dem Analysten Tej Singh, vorgestellt wurde sie vom Vorsitzenden von GER, Trip Chowdhry. Sie besagt im Kern, dass Nutzer Zeit sparen, wenn sie ihre Apple Watch anstatt des iPhones verwenden, um bestimmte Dinge zu überprüfen. Die Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie durch ihre Apple Watch ihr iPhone nur noch halb so oft aus der Tasche nehmen mussten als vorher – um genau zu sein sank die Zahl von 110 Mal pro Tag auf 55 Mal im Durchschnitt.

Die Studie legt nun eine Zeit fest, die nötig ist, um ein iPhone aus der Hosentasche zu nehmen und es wieder zurück zu stecken und rechnet vor, wie viele Minuten jemand pro Tag sparen würde, wenn er sein iPhone eben nur 55 Mal anstatt 110 Mal benutzen würde. Das Ergebnis lautete: Über fünf Minuten pro Tag können so gespart werden.

Hochgerechnet auf das Jahr entspricht das 33,5 Stunden. Bei einem Stundenlohn von 10,50 Dollar kommt man auf rund 351 Dollar, was wiederum dem Preis einer 38-Millimeter Apple Watch Sport entspricht. Wohlgemerkt: 351 Dollar pro Jahr, nicht einmalig!

Diese Rechnung mag nicht wirklich beeindrucken, aber sie weist schon darauf hin, dass Leute, deren Zeit und Geld knapp sind, eventuell durch die Apple Watch ein leichteres Leben haben könnten – vorausgesetzt, sie schauen mindestens einhundert Mal am Tag auf ihr iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei coole Just Mobile Produkte für´s Auto

Der hochwertige Just Mobile Highway Max sowie die brandneuen Just Mobile Alu Cable LED eignen sich perfekt für Unterwegs um Eure mobilen Geräte (egal ob iPhone oder iPad) mit Strom zu versorgen. Wir zeigen Euch beide Produkte von Just Mobile in Aktion und das natürlich auf unsere ganz eigene Arktis Art: Locker, ehrlich und vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Im Test: Das neue MacBook-15"-Spitzenmodell

Nach Redaktionsschluss von Mac & i Heft 3/2015 erreichte uns die Topkonfiguration des MacBook Pro Retina 15" mit dediziertem Grafikchip und schnellem Prozessor. Wie versprochen, liefern wir die Testergebnisse hier nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird wieder Jawbone-Produkte verkaufen

Vor einigen Monaten hatte Apple das Sortiment der Apple Stores gehörig ausgemistet und unter anderem Fitnessprodukte von Drittanbietern aus dem Angebot entfernt . Vermutungen zufolge war dies auch der Tatsache geschuldet, dass Apple Produkte wie Nike FuelBand und Jawbone UP sowie Hersteller wie Fitbit oder Wahoo als direkte Konkurrenten betrachtet. Seit Einführung der Apple Watch, mit der Apple...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook mit 12 Zoll-Retina-Display: Lieferzeiten verkürzen sich

Die Lieferzeiten für Apples MacBook mit 12 Zoll-Display mit Retina-Auflösung werden sich in den nächsten Tagen vermutlich verkürzen. Derzeit betragen die Lieferzeiten für Apples neues MacBook in Apples Online Store drei bis fünf Wochen. Eine US-amerikanische Webseite schließt dies daraus, dass mehrere US-amerikanische, von Apple autorisierte, Reseller das MacBook auf Lager haben in innerhalb von einem Tag ausliefern können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch kein neues Apple TV auf der WWDC

Apple TV

Am kommenden Montag findet Apple’s jährliche WWDC statt und viele erwarten neben einem neuen iOS und OS-X auch ein neues Apple TV. In den letzten Wochen schien es auch so gut wie sicher zu sein, dass Apple neue Hardware in diesem Bereich präsentiert, allerdings warf man diese Pläne kürzlich über den Haufen.

In die Welt gesetzt wurden diese News von den NYT. Zahlreiche andere Seiten bestätigen jedoch schon, dass wir kein neues Apple TV auf der Entwicklerkonferenz. Re/Code berichtete außerdem, dass auch keinerlei TV-Dienste auf der WWDC präsentiert werden.

“The company planned as recently as mid-May to use the event to spotlight new Apple TV hardware, along with an improved remote control and a tool kit for developers to make apps for the entertainment device. But those plans were postponed partly because the product was not ready for prime time, according to two people briefed on the product.” – NYT

apple-tv-touch

Die Frage nach dem Warum?

Bekanntlich plante Apple noch vor wenigen Wochen eine Vorstellung neuer Apple TV Hardware auf der WWDC am 8. Juni. Nun sollen aber sämtliche Dinge nicht rechtzeitig für eine Präsentation fertig werden. Dies berichten 2 gut informierte Personen.

In typischer Apple-Manier wartet man dann noch lieber etwas, bis man ein fertiges Produkt präsentieren kann. Allerdings wäre die WWDC ein perfekter Zeitpunkt, ein neues Apple TV zu präsentieren. Anschließend folgen gewöhnlich 2 Keynotes mit neuen iPhones und iPads.

Nun, nichts ist fix, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass wir schon in 4 Tagen ein neues Apple TV präsentiert bekommen. Bleibt uns nur noch das Warten.

Wer von euch besitzt ein Apple-Set-Top-Box? Hättet ihr auf ein neues Apple TV gehofft, oder es euch sogar gleich zugelegt?

via, via

The post Doch kein neues Apple TV auf der WWDC appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Speaker, Router und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 9 Uhr

Speedlink Steckdosen-Ladegerät (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

seit 10 Uhr

Netgear WLAN Range Extender (hier)
Netgear Nighthawk Router (hier)

seit 11 Uhr

Speedlink Tunes In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 12 Uhr

Devolo dLAN Adapter (hier)

ab 15 Uhr

Speedlink Token Bluetooth Lautsprecher (Foto/hier)

ab 18 Uhr

LG 9.1 Heimkinosystem (hier)

Speedlink Token

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Sprach-Assistent Hound lässt Siri alt aussehen

hound-iconDie interne Produkt-Demo des Sprachassistenten Hound kann sich sehen lassen. In dem auf Youtube abgelegten 150-Sekunden-Video zeigen die Macher des Siri-Konkurrenten ihren Assistenten in Aktion und verblüffen nicht nur mit blitzschnellen Reaktionszeiten, sondern auch mit der komplexen Satz-Auswertung der Anwendung, die demnächst sowohl unter iOS als auch unter Android ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum ist Instagram so beliebt?

Eigentlich ist es nur eine kleine Foto-App zum Archivieren und Teilen seiner besten Schnappschüsse mit dem Smartphone oder Tablet. Doch Instagram hat sich zu einem Hit gemausert dem nun Millionen Menschen folgen. Darunter tummeln sich auch Stars und Firmen die es verstehen den Bildservice zu Marketing-Zwecken zu nutzen. 

300 Millionen Zugriffe pro Person

So viel zählt Instagram mittlerweile zu seinen aktiven Nutzern im Monat und darunter sind viele die mit ihrem iPhone alles und sich selbst festhalten wo es nur geht. Das Bildernetzwerk könnte also nicht beliebter sein und erinnert dabei an Facebook. Es wird ein Bild hochgeladen, mit einem kurzen Spruch versehen und dann der Gemeinschaft vorgestellt. Natürlich kann diese dann das Bild liken und kommentieren. Auf diese Weise lassen sich aber auch interessante Informationen zu neuen Produkten, Rabatt-Aktionen usw. teilen, wenn man weiß wie, denn aufdringlich sollte die Werbung nicht wirken. 

 national geographics instagram 

Auch Prominente haben Instagram schon längst für sich entdeckt. Darunter sind bspw. sehr viele Top-Models die auf diese Weise mit ihren Fans und potentiellen Auftraggebern Kontakt halten. Sie zeigen einfach was sie haben und Fotos von hübschen Damen kommen immer gut an. Schauspieler, Musiker, Youtube-Sternchen und viele mehr tummeln sich in der Bilder-Community und diese ist noch recht exklusiv. Zwar kann man auf einigen Umwegen auch via PC dem Netzwerk beitreten, aber eigentlich soll es den Mobilgerät-Usern vorbehalten bleiben. 

Das Spiel mit dem Foto-Filter

Auch ein entscheidender Grund für den Erfolg von Instagram ist die Nachbearbeitung der Schnappschüsse. Wer will kann jedes Foto mit diversen Filtern belegen und dadurch in Richtung Nostalgie oder hochmodern ausschweifen. Zuschneiden, Farbsättigung verändern und zum Abschluss einen der 19 Filter anwenden, fertig ist das perfekt in Szene gesetzte Foto. 

Instagram erlaubt auch das Hochladen von Videos, allerdings nur mit einer Länge von maximal 15 Sekunden. Dies genügt aber für wichtige Botschaften und Ankündigungen.


The post Warum ist Instagram so beliebt? appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford und Toyota wollen sich gegen Apple verbünden

carplay

CarPlay ist und bleibt die perfekte Ergänzung für das iPhone was die Konnektivität im Fahrzeug betrifft. Nun haben aber zwei der größten Autohersteller bekannt gegeben, nicht mehr auf CarPlay zu setzen, sondern eine andere Technologie einzusetzen. Man habe immer mehr die Angst, dass die beiden Konkurrenten (Google und Apple) ihren Machtkampf auch in die Fahrzeuge verlegen und es dann eine Spaltung der Industrie geben könnte. So wollen die beiden großen Hersteller Ford und Toyota an einem eigenen System arbeiten, um den beiden Unternehmen etwas entgegenzusetzen.

Es wird wirklich schwierig
Fakt ist, dass Google und Android wirklich die einzigen Betriebsysteme sind, die von den meisten Nutzern genutzt werden. Somit muss sich ein Autohersteller mit einem der beiden System auseinandersetzen (oder auch mit beiden) um nicht den Anschluss zu verlieren. Ob ein eigenständiges System dann wirklich mehr bringt, bleibt fraglich, da die Smartphones dazu fehlen. Schlussendlich muss man wieder eine Unterstützung für die Betriebssysteme zur Verfügung stellen.

Wer von euch hat schon CarPlay im Fahrzeug?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1.290 Einreichungen pro Tag: App Store mit neuem Rekord

Was die Anzahl der Apps angeht, die das Review-Team bei Apple täglich vorgesetzt bekommt, war noch nie so viel los, wie in diesen Wochen. Wohl auch durch den Start der Apple Watch bedingt, wurden im Mai 2015 pro Tag satte 1.290 neue Applikationen eingereicht. Das ist ein neuer Rekord. Zum Vergleich: Im Mai 2010 waren es innerhalb von einem Monat 12.338 Apps, ein Drittel so viel.

infografik_3523_pro_monat_in_apples_app_store_neu_eingereichte_apps_n

Die Daten haben die Kollegen von Pocketgamer.biz erhoben und wurden dann von Statista grafisch dargestellt. Den Berechnungen zufolge könnten mittlerweile 1,7 Millionen Apps im App Store zum Download bereit stehen, darunter rund 370.000 Spiele. Auf der Entwicklerkonferenz kommende Woche können wir aber schon mit offiziellen Zahlen von Apple rechnen. Neben den Games sind auch noch die Kategorien Business (10,3 Prozent) und Erziehung (9,8 Prozent) sehr dominant vertreten.

In puncto Preis ist die Verteilung ebenfalls klar: 72,4 Prozent aller Programme sind gratis, 15 Prozent kosten mehr als 99 Cent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps kommt wohl ins Web

Apple Maps kommt wohl ins Web

Bislang kann man den Kartendienst aus Cupertino nur mit iOS-Geräten und Macs direkt nutzen. Ein Stellenangebot legt nun nahe, dass sich das bald ändern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Wohl doch keine Vorstellung im Rahmen der WWDC 2015

Apple TVIn wenigen Tagen startet die World Wide Developers Conference 2015 in San Francisco. Wie gewohnt wird es eine Eröffnungskeynote geben und auf dieser wird Apple auch mit großer Wahrscheinlichkeit wieder einige Neuheiten präsentieren. Als ziemlich sicher gilt die Vorstellung von iOS 9 und OS X 10.11. Ein wenig schwammiger scheint es in Bezug auf neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für “Minecraft – Pocket Edition” ist da: Skins und mehr

Minecraft – Pocket Edition (AppStore) ist Stammgast auf den vorderen Plätzen der iOS-Spiele-Charts. Und dank eines heute erschienenen Updates auf Version 0.11 noch besser, umfangreicher und bietet noch mehr Möglichkeiten, eure Kreativität auszuleben, als je zuvor.
Minecraft - Pocket Edition iPhone iPad
Größte Neuerung sind die Skins. Dank dieser könnt ihr nun euer Aussehen im Spiel nach eigenen Wünschen verändern. Gestaltet mit dem Minecraft: Skin Studio eigene Designs oder nutzt eines der vielen fertigen Skins im Spiel. Diese könnt ihr zum Teil kostenlos nutzen, zum Teil kosten sie 0,99€ via IAP.
Minecraft - Pocket Edition iPhone iPad
Das war es aber noch nicht an neuen Features für das weltweit so beliebte Sandbox-Game von Mojang, das ihr als Universal-App für 6,99€ aus dem AppStore laden könnt. Neben der Unterstützung weiterer Sprachen gibt es neue Boote, auf denen ihr auch euer Haustier mitnehmen könnt, ihr könnt Angeln gehen, viele neue Tiere und komische Gestalten entdecken und mehr. Zudem wurden auch ein paar Bugs behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay Konkurrent Samsung Pay verspätet sich

Zusammen mit dem Galaxy S6 hat Samsung ein mobiles Bezahlsystem vorgestellt, das im Gegensatz zu Apple Pay keine Anpassung an den Lesegeräten in Geschäften bedarf. Eigentlich sollte der Dienst im Juli starten, aber der Termin ist wohl nicht mehr zu halten.

Wie Bloomberg berichtet, muss Samsung den Start von Samsung Pay nach hinten verschieben. Statt Juli soll der Dienst nun im September an den Start gehen. Samsungs Executive Vice President Rhee In Jong hat während eines Telefonats mit Investoren angekündigt, dass der Dienst erst mit der Markteinführung weiterer höherwertiger Smartphones live geschaltet werden soll.

Claire Kim, Analystin bei Daishin Securities, geht davon aus, dass der Dienst erst mit dem neuen Galaxy Note nutzbar werden wird. Der Erfolg hinge vor allem davon ab, wie schnell Samsung seine Smartphone-Collection mit Samsung Pay ausstatten kann.

Ursprünglich hatte Samsung im März Samsung Pay angekündigt, während Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge vorgestellt wurden. Dafür sind die Koreaner eine Partnerschaft mit MasterCard und Visa eingegangen, um eine möglichst hohe Verbreitung zu garantieren. Im Februar hat Samsung LoopPay gekauft, die eine Technologie anboten, mit der sich mobiles Bezahlen ermöglichen lässt – und dabei ohne, dass die Lesegeräte in den Geschäften bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitte warten: Neue Street View-App von Google, neue Uhren-App von Pebble

pebbleSowohl die Macher der auf Kickstarter lancierten Pebble-Smartwatch als auch das Karten-Team des Suchmaschinen-Riesen Google haben neue iOS-Applikationen für ihre Produkte angekündigt, bitten interessierte Nutzer jedoch um Geduld und Ausdauer. Pebble: Apple lässt sich Zeit! So informiert das Pebble-Team die Nutzer seiner smarten Uhren im eigenen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch: Hält Apple Updates für die Pebble Time zurück?

Bereits vor einiger Zeit kam es schon zu Probleme zwischen Apple und den Pebble-Entwicklern. Apple wies damals eine Aktualisierung der Pebble-Software zurück, schwor dann aber Besserung für die Zukunft. Scheinbar konnte man in Cupertino sein Wort nicht halten, sodass es nun erneut zu Problemen bei der Freigabe eines Updates gibt. Zu den Hintergründen hat sich Pebble nun geäußert, da die Pebble Time ohne die Software nicht unter iOS funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-E-Mail-Client Spark speichert Login-Daten

iOS-E-Mail-Client Spark speichert Login-Daten

Das neue Tool von Readdle soll das Mailen auf iOS-Geräten erleichtern. Allerdings muss man dafür seine Zugangsdaten preisgeben, wie der Hersteller nun einräumte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple Keynote wird im Livestream übertragen

WWDC-2015-Logo

Am kommenden Montag 8.6. startet in San Francisco Apples Entwicklerkonferenz WWDC.

Eröffnet wird mit einer Keynote wo Tim Cook und seine Mannschaft sicher einige spannende Neuigkeiten zu verkünden haben.

Die Keynote wird von Apple als Livestream übertragen. Wer ein Apple Gerät hat schaut sich das ganze unter apple.com/live an. Los geht’s um 19 Uhr MEZ.


Wer mag kann sich das Event auch auf dem Apple TV anschauen, dort ist das entsprechende Logo zur Übertragung bereits aktiviert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly Zoo: FDG Entertainment veröffentlicht Freemium-Spiel

Kann Freemium auch Spaß machen? FDG Entertainment versucht das mit Jelly Zoo zu beweisen.

Jelly Zoo 1 Jelly Zoo 4 Jelly Zoo 3 Jelly Zoo 2

Die meisten klassischen Freemium-Spiele haben meiner Ansicht nach nur ein Ziel: Dem Nutzer früher oder später elegant das Geld aus der Tasche zu ziehen. Besonders pikant ist das bei endlosen Aufbau-Spielen, die von Wartezeiten und Hinweisen nur so überflutet sind. Eines muss man aber auch sagen: Viele Entwickler haben mittlerweile eine gute Balance gefunden und liefern kostenlosen Spielspaß für iPhone und iPad.

Der Münchner Publisher FDG Entertainment will nun auch auf dieses Erfolgsmodell aufspringen und sein Glück mit Jelly Zoo (App Store-Link) versuchen. Bei der Neuerscheinung für iPhone und iPad handelt es sich um ein klassisches Puzzle-Spiel, bei dem gleichfarbige Blöcke miteinander verbunden werden müssen. Der große Unterschied zu vielen anderen Spielen dieser Art: Es gibt zum Start 80 vordefinierte Level und damit einen in sich geschlossenen Spielverlauf.

Für Hardcore-Gamer ist diese Universal-App aber wohl nichts: Die Grafiken sind kunterbunt gehalten und im Mittelpunkt stehen kleine Tiere, die man aus den riesigen Jelly-Bergen retten muss. Dazu fährt man einfach mit dem Finger über zusammenliegende oder freistehende Blöcke, um diese miteinander zu verbinden und zerplatzen zu lassen. Sobald man mindestens sieben Blöcke miteinander kombiniert, aktiviert man einen Combo-Boost und darf sich auf kleine Extras freuen, die für einen kurzzeitigen Vorteil im Spiel sorgen.

Jelly Zoo bietet abgeschlossene Level und Welten

Nach gut einem Dutzend Level in Jelly Zoo kann ich behaupten: Man darf nicht einfach mit dem Finger durch die Gegend wischen und hoffen, dass alle Steine zerplatzen und die Tiere irgendwie nach unten gelangen. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad zu Beginn sehr gering ist und sich damit auch für Einsteiger eignet, kann man mit sehr guten Kombinationen besonders viele Punkte sammeln. Ich gehe stark davon aus, dass ein gutes Auge für die passenden Steine im späteren Spielverlauf unabdingbar ist.

Was mir sehr gut gefällt: Jelly Zoo behält die In-App-Käufe im Hintergrund und setzt sich nicht aggressiv ein, um den Spieler zu einem Kauf zu bewegen. Laut Angaben der Entwickler soll man das Spiel problemlos ohne Ausgaben zu Ende bringen können, wobei ich es heute natürlich noch nicht soweit geschafft habe. Wartezeiten – die man selbstverständlich mit Geld überspringen kann – gibt es nach dem Verlust aller fünf Leben. Wer nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, sollte aber einige Zeit benötigen, bis er überhaupt in diese Situation kommt.

Insgesamt ist Jelly Zoo aufgrund seiner kunterbunten Aufmachung vielleicht nicht etwas für Jedermann, aufgrund der fairen Ausrichtung aber definitiv für Jung und Alt geeignet und eine tolle Beschäftigung für Zwischendurch. Erste optische Eindrücke liefert euch der folgende Trailer.

Der Artikel Jelly Zoo: FDG Entertainment veröffentlicht Freemium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Ring – die smarte Türklingel

Ihr kennt das! Ihr seid zu Hause und wartet auf den Paketboten und die Zeit sitzt euch im Nacken, denn ihr müsst bald los. Natürlich kommt der Paketbote genau dann, wenn ihr nicht mehr zu Hause seid. Wie wäre es also, wenn man künftig keinen Paketboten und keinen persönlichen Besuch mehr an der heimischen Haustür verpassen würde? Geht nicht? Geht doch!

Bildschirmfoto-2015-06-01-um-20.26.16-564x420

“Ring” ist eine smarte Türklingel*. Um genauer zu sein ist es die zweite Generation der bekannten Türklingel “Doorbell”. Das Gerät ermöglicht Nutzungsweisen, die man bisher weniger von einer Türklingel kannte. Ausgestattet ist sie mit einer HD-Kamera, welche ein 180Grad-Video mit 720p-Auflösung (1280 x 720 CMOS bei 30 FPS) bietet – in der Dämmerung/Nacht schaltet sie automatisch die integrierte Infrarot-Leuchte dazu und sorgt somit auch in dunklen Lichtverhältnissen für klare Bilder. Ein Mikrofon und ein Lautsprecher sorgen für die Nutzung einer Gegensprechanlage. Eine Bewegungserkennung dient zur Überwachung der Haustüre – beispielsweise alarmiert das System, wenn jemand vor der Vor- oder Hintertür “rumlungert”.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 19.03.52

Die Installation der Ring-Klingel ist extrem einfach. Die bisherige Türklingel kann am Eigenheim einfach abgeklemmt werden – die Grundplatte der neuen Türklingel wird mit Dübeln und Schrauben am Mauerwerk direkt über den Stromanschlüssen der alten Türklingel befestigt. Natürlich kann man die Klingel auch auf anderen Untergründen anbringen. Die Stromkabel werden an der Ring-Klingel angeklemmt und versorgen das System ab sofort mit Strom – der Glockenschlag im Haus wird nicht mehr ausgelöst und ist somit stillgelegt. Wer das nicht möchte, nicht muss, eine vorherige Funkklingel austauschen will oder eine Hintertür zusätzlich mit einer Klingel ausstatten möchte, der hat die Wahl das System komplett kabellos zu montieren – denn Ring hat auch einen verbauten Akku, welcher per Micro-USB aufgeladen wird und ca. 12 Monate hält. Ich habe mich für die stromfreie und somit kabelfreie Variante entschieden. Denn ich habe eine vorherige Funkklingel durch die Ring-Klingel ersetzt und nutze diese nun im Akkubetrieb.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 19.24.24Sobald die Grundplatte am Wunschort angebracht ist kann die Einrichtung der Klingel starten. Mit der universalen iOS-App (auch für Android erhältlich) richtet man sich einen Benutzeraccount ein und bringt die smarte Haustürklingel in das heimische WLAN. Wichtig ist, dass die Klingel nur 802.11 b/g/n im 2.4Ghz-Bereich unterstützt. Sobald die wirklich kinderleichte und schnelle Einrichtung abgeschlossen ist, wird die Türklingel auf die Grundplatte gesteckt und mit zwei Sicherheitsschrauben gesichert – vor diesem Installationspunkt habe ich die Klingel aber erst einmal komplett aufgeladen. In der App hat man übrigens auch immer den Akkustand der Klingel im Auge. Ebenso kann man in ihr auch die Benachrichtigungen festlegen – damit es Nachts um 3 Uhr nicht wie wild auf iPhone und iPad klingelt – sofern sich diese in der Nacht nicht sowieso im Nicht-Stören-Modus befinden.

IMG_3656_Fotor

Ihr seid im Garten? iPhone aber im Haus? Ihr seid aber Träger einer Apple Watch? Dann wird künftig euer Handgelenk angetippt, wenn es an der Haustür klingelt.

Ist das iPhone oder iPad greifbar, gelangt man durch Wischen über den Push (von Links nach Rechts) direkt in die Ring-App und sieht wer vor der Tür steht. Nun hat man die Auswahl, ob man den Besucher annimmt oder doch eher ablehnt. Einem unerwünschten Besuch kann man somit direkt aus dem Weg gehen. Nimmt man den Besuch an, so kann man mit ihm kommunizieren. Der Klingelbesitzer sieht und hört seinen Besuch – der Besuch hört euch allerdings nur. Prinzipiell wie ein Videotelefonat, aber eben nur in eine Richtung.. “Ich bin im Garten. Komm doch ums Haus.”

IMG_3718_Fotor

Zurück zum verpassten Paketboten. Klingelt dieser, wenn ihr nicht zu Hause seid, so alarmiert euch auch das iPhone und/oder das iPad. Durch die Push-Weiterleitung natürlich auch immer auf der Apple Watch – welche bei mir aber sowieso immer stumm ist und sich nur durch Tippen bemerkbar macht. Ein Tippen auf dem Handgelenk, ein Blick auf die Uhr, der Griff nach dem iPhone – Uhr und iPhone arbeiten per HandOff miteinander (ein App-Symbol der Ring-App erscheint im Sperrbildschirm) – und schon kann man mit dem Paketboten reden und sich absprechen. Natürlich funktioniert dies auch, wenn ihr unterwegs seid. Ich habe mittlerweile schon mit so manchem DHL- und UPS-Boten von unterwegs aus gesprochen und eine alternative Zustellung ausgemacht – anders hätte ich schon so manches Paket verpasst und erst Tage später erhalten. Für ein reibungsloses und flüssiges Telefonat ist 3G oder LTE übrigens sehr ratsam.

WP-Appbox: Ring Video Doorbell (App Store)

Solltet ihr einen Besuch dennoch mal verpassen oder unterwegs nicht an die Tür gehen können, so ist dies kein Problem. Sobald die Klingel betätigt wird startet eine Videoaufzeichnung mit Ton, welche in der App jederzeit betrachtet werden kann. Einen verpassten Türbesucher kann man somit trotzdem nachverfolgen und sich gegebenfalls bei ihm zurückmelden. Diese Videos können auch exportiert und in der iOS-Foto-App gespeichert werden. Dies ist gerade dann nützlich, wenn die Bewegungsüberwachung aktiviert ist und die Ring-Klingel einen potenziellen Einbrecher filmt. Die Bewegungsüberwachung kann in verschiedenen Zonen mit unterschiedlicher Intensität aktiviert werden. Somit kann man auch nur ein gewissen Bewegungsgrad vor der Haustür überwachen lassen. Ein Push informiert somit auch wenn niemand klingelt und dennoch Bewegungen vor der Haustür stattfinden. Im Urlaub einen Einbrecher ertappen und ihn per Gegensprechanlage direkt ermahnen bitte das Grundstück zu verlassen – ein Überwachungsvideo als Beweis bei möglichen Straftaten. Ihr könnt allerdings auch dem netten Nachbar eine Klingelfreigabe übermitteln, somit wird er benachrichtigt, wenn jemand klingelt oder sich etwas vor der Haustür auffällig bewegt. Dafür muss er nur die App geladen haben – die Freigabe übermittelt ihr aus eurer App mit eurem Ring-Benutzerkonto an seine E-Mail-Adresse.

Ihr seht schon – “Ring” kann mehr, als die dumme Haustürklingel von einst. Ich möchte meine alte Klingel wirklich nicht mehr zurück haben und bin froh nun jeden Besucher wahrnehmen zu können. Auch im Bett, wenn ich auf dem iPad einen Film schaue und dennoch sagen kann “Hey warte kurz, ich liege im Bett und mach dir gleich auf.”

Bildschirmfoto 2015-05-30 um 13.39.51

Ring erhaltet ihr für ca. 250€ – wenig Geld für solch eine große Featureliste. Im Lieferumfang ist alles enthalten was ihr für den Betrieb benötigt – die Klingel selbst, Installationsmaterial (Dübel, Schrauben, einen Bohrer und den Montageschlüssel für die Sicherheitsschrauben) sowie das Micro-USB-Kabel zum Laden des internen Akkus. Bei der Farbe der Gehäuseblende könnt ihr zwischen Silber, Messing, poliertem Messing und mattem Messing wählen. “Chime” ist ab Juni bestellbar und koppelt sich im WLAN-Netzwerk mit “Ring” – somit erhält die neue Türklingel auch bald eine klassische Akustikklingel, welche alle Bewohner im Haus/der Wohnung hören.

Ich stehe mit den Entwicklern in engem Kontakt und darf euch schon einmal verraten, dass man in absehbarer Zeit auch per Apple Watch mit einem Besucher an der Haustür reden kann – das iPhone kann also in der Hosentasche bleiben oder im Falle des Gartenaufenthalts auch einfach weiterhin im Haus liegen bleiben. Auch wird die universelle iOS-App stetig weiterentwickelt und erhält bald schon neue Zusatzfeatures.

Bei Interesse kann die smarte Türklingel hier oder hier bestellt werden*

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lautlos: Scharfschützen-Shooter “Hitman: Sniper” ist im AppStore erschienen

Mit etwas Verspätung ist wie angekündigt nun auch Hitman: Sniper (AppStore) von Square Enix im AppStore erschienen. Während des Soft-Launches, der im vergangenen Herbst gestartet war, handelte es sich noch um einen F2P-Titel. Doch Square Enix hat sich lobenswerterweise noch einmal besinnt und nun einen Premium-Download für 4,99€ aus dem Scharfschützen-Shooter gemacht.

Als “Hitman” Agent 47 seid ihr als Auftragskiller mit eurem Scharfschützengewehr in Montenegro auf einem Hügel in Deckung gegangen, um in der vor euch gelegenen Nobelvilla eines Gangsterbosses auf Verbrecherjagd zu gehen. In mehr als 150 Missionen werden euch Aufgaben gestellt, die es schnell, lautlos und präzise auszuführen gilt.

Das ist meist das Eliminieren einer Zielperson, aber auch weiterer Nebenziele wie dem Ausschalten von Wachen und Bodyguards, dem Erreichen eines bestimmten Scores oder auch unentdeckt zu bleiben. Über simple Wischer nehmt ihr die Ziele über das Zielfernrohr eures Sniper-Gewehres ins Visier, um sie dann per gezielten Schuss, ausgelöst durch einen Tap, auszuschalten. Aufgrund der stetigen Sorge, entdeckt zu werden, solltet ihr eure Ziele strategisch klug wählen und auch immer auf den richtigem Moment warten. Denn ist erst einmal Alarm ausgelöst worden, ist es noch schwerer, die Zielpersonen zu erwischen – wenn die Mission nicht ohnehin schon gescheitert ist.

Erfolgreich abgeschlossene Missionen bringen euch Geld ein, das ihr wiederum in die Aufrüstung eurer Waffen verwenden könnt. 13 Scharfschützengewehre könnt ihr im Laufe des Spieles freischalten, die das Herz eines jeden lautlosen Assassinen höher schlagen lassen. Auch wenn der Titel leider nur eine Umgebung bietet, sollte sich dank mehr als 150 Missionen der Download lohnen – zumindest für Shooter- und Hitman-Fans.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offenbar doch kein neues Apple TV zum Start der WWDC

Auf der Keynote am Montag (Liveticker) gibt’s wohl doch kein neues Apple TV.

Eigentlich sollte es am Montag zur Eröffnung der WWDC soweit sein: Die Gerüchteküche hatte schon lange mit der Vorstellung eines neuen Apple TV gerechnet. Die 4. Generation der TV-Box sollte ein neues Design erhalten, App-Funktionalität, Siri und eine Touch-Fernbedienung.

Apple TV Idee curved

Zwei angeblich mit dem Apple-Projekt vertraute Mitarbeiter berichteten 9to5Mac nun aber, dass Apple sich bereits Mitte Mai gegen die Vorstellung der neuen Box entschied. Das Produkt an sich sowie das App-SDK seien noch nicht ausgereift genug.

Nun wird das neue Modell der Set-Top-Box für den Herbst erwartet. Dann soll auch ein Apple-TV-Dienst mit Abo-Service kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eli Explorer

Kinder werden sich freuen, ihre ersten 100 Wörter und Sätze in 10 verschiedenen Sprachen zu entdecken und deren Bedeutung und richtige Aussprache zu lernen!

Diese von Experten für frühkindliches Lernen entwickelte und von Lehrern empfohlene App wurde speziell gestaltet, um Kinder zum Entdecken zu ermutigen. Sie lernen ihre ersten Wörter in einer sicheren und interaktiven Welt, die frei von Levels und Regeln ist.

Begleite Eli, während er durch unsere magische Spielumgebung fliegt, um versteckte Überraschungen aufzudecken – in einem Wald, auf den Gipfeln der Berge und in seinem Zuhause. Tauche hinab in eine Höhle und höre dir eine Monsterband an, frage an der Affenbaumbar nach einem Glas Milch und finde dabei neue Freunde!

Empfohlenes Alter 2-5
Erfordert iOS 7 oder höher

FUNKTIONEN
>Einfach zu spielen
>Tippe Eli an und führe ihn mit deinem Finger durch eine magische Welt
>Entdecke die Animationen, indem du die gelben Sterne berührst
>Interagiere mit mehr als 20 witzigen Animationen
>Spiele in 10 verschiedenen Sprachen – Englisch (US), Englisch (UK), Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch
>Tonaufnahmen wurden von professionellen, muttersprachlichen Schauspielern eingesprochen
>100 Wörter und kurze Sätze
>Entwickelt in Zusammenarbeit mit Experten für Lernen im Vorschulalter
>Von Lehrern auf der ganzen Welt empfohlen
>Sichere digitale Umgebung ohne In-App-Käufe oder Werbung

WP-Appbox: Eli Explorer (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Micro Snitch wacht über Zugriff auf Mikrofon und Kamera eures Mac

microsnitch-headerIhr seid euch manchmal nicht sicher, ob eine App ohne euer Wissen bzw. eure Zustimmung auf das Mikrofon eures Mac zugreift und „Lauschaufnahmen“ tätigt oder gar das Kamerabild der integrierten iSight abgreift? Die neue Mac-Anwendung Micro Snitch will dies verhindern. Micro Snitch stammt – der Name lässt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gog Sommerangebote: Bei tollen Games bis zu 90 Prozent sparen

Aktuell könnt Ihr bei vielen tollen Games bei Gog bis zu 90 Prozent sparen.

Seit kurzem laufen die Sommerangebote 2015 und es sind tolle Deals dabei.  Alle 12 Stunden werden neue Spiele ausgesucht, die für den nächsten halben Tag im Angebot sind. Zusätzlich gibt es noch einmal täglich frische Bundles, bei denen sich noch mehr sparen lässt.

Gog Sommerangebote 2015

Kauft Ihr Spiele für 1, 20 oder 50 Dollar, erhaltet Ihr außerdem ein paar weitere Geschenkt. Selbstverständlich sind auch überall die kostenlosen Gog-Boni mit dabei, also Soundtracks, Hintergründe und mehr. Ein paar empfehlenswerte Angebote:

Grim Fandango Remastered 40 Prozent günstiger
Banner Saga 75 Prozent günstiger
Legend of Grimrock 75 Prozent günstiger
Game of Thrones 40 Prozent günstiger

Weitere Angebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps von Google: Eigene Anwendung für Street View, neues Design für Google Drive

iOS-Apps von Google: Eigene Anwendung für Street View, neues Design für Google Drive

Google plant, die aktuelle Photo-Sphere-Camera-App für iOS gegen eine eigene Street-View-Anwendung auszutauschen. Zudem gibt es eine überarbeitete App für den Cloud-Dienst Google Drive.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lese-Tipp: Die neuen PayPal-Richtlinien

payDie eBay-Tochter PayPal, einer der größten Online-Zahldienste der Welt, hat seine Nutzungsbedingungen zum Monatsanfang überarbeitet und inzwischen eine Sonderseite freigegeben (PDF), auf der sich die neuen und die umformulierten Passagen einsehen lassen. Wichtige Infos, die ihr vor allem schon deshalb prüfen solltet, da ihr die Richtlinienänderungen am ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Prison Life": Schräge Gefängnissimulation für iOS

"Prison Life": Schräge Gefängnissimulation für iOS

In dem Rollenspiel von Nob Studio muss sich der Gamer freiwillig in den Knast begeben und dort Abenteuer überstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Viele Dateien mit einem Klick verschieben – so geht's

OS X 10.10. Yosemite gibt Ihnen die Möglichkeit, viele Dateien auf einmal zu verschieben. Dabei müssen Sie nicht auf das Kontextmenü zurückgreifen. Eine einfache Drag & Drop-Aktion mit der Maus kann ausreichen. Mit diesem Werkzeug lassen sich viele Dateien auf Ihrem Rechner sehr einfach mit einer einzigen Aktion in die gewünschten Ordner einsortieren. Wir zeigen Ihnen in unserem Video-Tipp wie's funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Apple Phone

Was die Namensgebung der eigenen Produkte angeht, hat Apple mit seiner ersten eigenen Smartwatch einen neuen Weg eingeschlagen. Die Apple Watch hieß nicht iWatch und Apple Pay nahm Abstand von iPay. Auch der kommende Musik-Streaming Service heißt weder iMusic noch iRadio, wenn man den letzten Gerüchten glaubt. Stattdessen bevorzugt Cupertino die Bezeichnung Apple Music.

Tech-Blogger Chris Ziegler von TheVerge nimmt das zum Anlass, um über die Namensgebung des kommenden Handys aus Cupertino nachzudenken. Könnte die Zeit des iPhones bald abgelaufen sein?

“i” an endangered letter at Apple: the iBook died many years ago, and we now have Apple Watches on our wrists, not iWatches. iThings are passé.

I believe we’re ready for the Apple Phone. Not iPhone, not iPhone 6S, not iPhone 7… just Apple Phone.

Er weist darauf hin, dass es sich lediglich um Überlegungen handelt – keinerlei Beweise hätte er dafür. Auch muss der Namenswandel noch nicht dieses oder nächstes Jahr geschehen, heißt es. Dennoch könnte der Trend auch auf die anderen Produkte überschwappen. Wenn das iPhone Anleihen von der Apple Watch nimmt und beispielsweise die neue Schriftart San Francisco bekommt, dann sähe die Kampagne dazu nicht so gut aus: Denn beim Logo der Apple Watch ist alles in Großbuchstaben geschrieben, und IPHONE sei nicht so schick, führt der Blogger an.

Zugegeben, seine Theorie beinhaltet wenig Belastbares. Ziegler stützt sich auf reine Gedankengänge, was die Namensgebung der Produkte angeht. Fraglich wird dann aber, ob die Generationen noch unterschieden werden. Apple Phone 6s und Apple Phone 6s Plus stünden demnach in diesem Jahr an. Oder es heißt einfach nur noch alles “Apple Phone”. Ob Apple dafür die schwergewichtige und mit Tradition verbundene Marke “iPhone” aufgibt?

iPhone-Konzept in den Farben der Apple Watch.

Und da wir gerade beim Thema Apple Watch Anleihen sind: Die italienischen Kollegen von SET Solution haben ein Apple (i)Phone Konzept erstellt, das in den Farben der Watch daher kommt – etwas bunt, wenn ihr uns fragt.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tap Me So: Kleines Reaktions-Game lässt sich kostenlos spielen

Ihr wollt wissen, ob ihr über gute Reaktionen verfügt? Dann werft einen Blick auf das neue Spiel Tap Me So.

Tap Me So 1 Tap Me So 2 Tap Me So 3 Tap Me So 4

Tap Me So (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die auf dem Gerät nicht einmal 9 MB eures Speicherplatzes einnimmt. Zwar gibt es nur eine englische Sprachversion, allerdings ist das Spiel bereits für das Display des iPhone 6 optimiert worden und kann ab iOS 5.1.1 genutzt werden.

Das generelle Spielprinzip von Tap Me So ist denkbar einfach: Auf einem Spielfeld, auf dem Kreise angeordnet sind, muss immer derjenige angetippt werden, bei dem sich die Linien von zwei am Rand angezeigten Kreisen treffen. Das klingt vielleicht kompliziert, ist aber binnen weniger Sekunden verstanden – zudem hilft ein kleines Tutorial-Level bei der Einführung.

70 Level sorgen in Tap Me So für jede Menge Action

Doch beim normalen „Tippe den passenden Kreis an“-Gameplay bleibt es schon nach kurzer Zeit nicht: In späteren Leveln kommen immer mehr Komplikationen hinzu. So darf beispielsweise nur bei einer ganz bestimmten Farbe getippt werden, oder nur bei jeder zweiten Aktion. Auf diese Weise heißt es, Fehlversuche zu vermeiden und die für das Level vorgegebene Anzahl an Treffern zu erreichen. Insgesamt gibt es aktuell 70 verschiedene Level in Tap Me So zu bewältigen.

Abschließend bekommt der Spieler eine Auswertung seiner Reaktionsleistung präsentiert: Wie lange habe ich im Durchschnitt für einen Fingertipp benötigt, und war ich schneller in diesem Level als beim letzten Versuch? Zwischenzeitlich werden auch immer wieder Werbebanner angezeigt, die sich für einen einmaligen fairen In-App-Kauf von 99 Cent dauerhaft deaktivieren lassen.

Der Artikel Tap Me So: Kleines Reaktions-Game lässt sich kostenlos spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Doch kein neues Apple TV nächste Woche

Bericht: Doch kein neues Apple TV nächste Woche

Laut "New York Times" hat Apple die Arbeiten an der nächsten Generation seiner Multimediabox nicht rechtzeitig beenden können – obwohl die längst überfällig wäre. Auch ein neuer TV-Service wird zur Entwicklerkonferenz WWDC wohl nicht gezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein neues AppleTV zur WWDC

Ihr solltet zur WWDC 2015 keine neue AppleTV Generation erwarten. Bis zum heutigen Tag gingen wir davon aus, dass Apple im Rahmen der WWDC Keynote am kommenden Montag (08. Juni) eine neue AppleTV Generation vorstellen wird. Am heutigen Tag melden sich allerdings mehrere namhafte Publikationen zu Wort und berichten, dass AppleTV 4. Generation nicht zur Worldwide Developers Conference vorgestellt wird.

appletv

Kein AppleTV 4G zur WWDC 2015

Solltet ihr euch auf eine neue AppleTV Generation zur WWDC gefreut haben, so werdet ihr, genau wie wir, enttäuscht. Bis dato sah es so aus, als ob Apple in wenigen Tagen ein überarbeitetes AppleTV präsentieren wird. Unter anderem war die Rede von einem A8-Chip und Siri-Unterstützung. Apple hat die Vorstellung dieses Gerätes jedoch verschoben.

Am heutigen Tag melden sich gleich drei namhafte Quellen zu Wort und berichten, dass AppleTV 4G nicht nur WWDC 2015 vorgestellt wird. Die New York Times berichtet, dass Apple noch vor wenigen Wochen geplant habe, eine neue AppleTV Generation mit verbesserter Fernbedienung zur WWDC vorzustellen. Diese Pläne wurden jedoch verschoben, das das Gerät noch nicht “bereit” sei. So wollen es die Kollegen von zwei Insidern erfahren haben.

Auch John Paczkowski von BuzzFeed berichtet, dass AppleTV 4G nicht nur WWDC 2015 vorgestellt wird. Zum guten Schluss noch die Kollegen von re/code.

Don’t look for a new Apple TV box at Apple’s Worldwide Developer Conference next week. The company has been planning for months to use the high-profile event to showcase a revamped version of its Apple TV box. But it has changed its mind, people familiar with the company confirm.

Es heißt, dass sich Apple darauf vorbereitet habe, die WWDC Keynote zu nutzen, um ein neues AppleTV vorzustellen. Allerdings haben die Verantwortlichen in Cupertino kurzfristig ihre Meinung geändert, da die überarbeitete Version noch nicht „fertig“ sei.

Schade. Ehrlicherweise hatten wir uns schon auf eine neue AppleTV Generation gefreut. Wie es scheint, müssen wir uns noch ein paar Wochen länger bis zur AppleTV 4G Präsentation gedulden. AppleTV wird übrigens als Hub für HomeKit genutzt, so dass Anwender von unterwegs ihre intelligenten Geräte daheim fernsteuern können. In der Ankündigung seitens Apple heißt es, dass hierfür ein AppleTV der dritten Generation oder neuer benötigt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App Pext kombiniert Messenger mit Meme-Generator

iOS-App Pext kombiniert Messenger mit Meme-Generator

Mit dem Tool von OMG Labs, Inc. kann man nicht nur kommunizieren, sondern auch nette Bilder bauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von HealthKit zu CSV: Access-App exportiert eure Gesundheitsdaten

healthUm die Herzfrequenz-Messungen der Apple Watch und die des Genesis Lifebeam detailliert vergleichen zu können, hat ifun.de-Kollege Chris seine Messdaten am Dienstag noch händisch erfasst und sich nicht nur durch mehr als 1000 Messungen gescrollt, sondern diese auch in die Tastatur seines Macs geschlagen. Da die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 3/2015 jetzt im Handel

Mac & i Heft 3/2015 vorab im Heise-Shop

Titelthema: Apple Watch und Apple Health. Praxis: Ältere Macs auffrischen, auf die neue Fotos-App für OS X umsteigen. Im Test: SSDs und Hybrid-Platten, Ersatzakkus, Powerline und die neuen Mac-Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Why Does It Spin?

ES GIBT NUR EINE REGEL: BERÜHRE NICHT DIE WÄNDE!

Denkst Du, dass Du diese einfache Regel befolgen kannst, selbst wenn Du ein andauernd rotierendes Spinship durch eine farbenfrohe Welt voller enger Gänge, bewegter Hindernisse und vieler weiterer faszinierender Spielelemente kontrollieren musst?

Zieh dir den offiziellen Trailer rein: http://www.WhyDoesItSpin.com

 

##### G E S C H I C H T E #####

In einer sonderbaren Welt aus bunten Bändern musst du Dusty helfen seine Familie wieder zu finden. Er hatte schon immer geahnt, dass eines Tages eine höhere Macht Unheil über die ihm bekannte Welt bringen würde. Nachts, wenn andere schliefen, ging er seinem Hobby nach und bastelte an einem abgefahrenen Spinship. Viel Zeit verging bis sein technisches Meisterwerk fast perfekt war. Als er dann eines Nachts in seine Werkstatt kam vernahm er ein langsam lauter werdendes Surren begleitet von einem kräftigen Windsog. Alles began sich empor zu bewegen und Dusty schaffte es in letzter Sekunde, sich in die Steuerzentrale seines Spinships zu retten, bevor er zusammen mit ihm weggerissen wurde…

 

##### F E A T U R E S #####

– 40 faszinierende Level mit anspruchsvollen Aufgaben.
– 5 farbenfrohe, einzigartig dekorierte Kapitel.
– Intuitive Steuerung: Kippe Dein Gerät oder benutze Touches.
– Vollwertiges Spiel (KEINE IN-APP WERBUNG! KEINE IN-APP KÄUFE!).
– Entdecke aufregende Spielelemente wie Federn, Kissen, Rotoren, Attraktoren, Transportbänder, etc.
– Wähle Deinen persönlichen Schwierigkeitsgrad: Leicht, normal, schwer!
– Universelle App optimiert für iPhones, iPods und iPads.
– Mehrbenutzer App: Spiele mit bis zu 10 verschiedenen Personen auf einem Gerät!

HINWEIS: iPhone 4 wird unterstützt, aber nur mit niedriger Grafikqualität und langen Ladezeiten. Alle Spieler mit iPhone 4S und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer (inklusive iPad Mini, iPad Mini Retina und iPad Air) kommen in den Genuss der vollen Grafikqualität. Alle älteren Geräte werden nicht unterstützt!

 

##### F R E I S C H A L T B A R E S #####

– Das Ende ist nicht das Ende! Wenn schwer nicht schwer genug ist, dann gibt es noch einen unglaublich harten Schwierigkeitsgrad: IRRE!
– Möchtest Du im 1on1 gegen die Entwickler antreten? Schalte den TIME ATTACK Mode frei, und trete gegen die Geister der Entwickler an!

WP-Appbox: Why Does It Spin? (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frauen-WM 2015 in Kanada: Toralarm, Tabellen, Spielplan und mehr

Wer die Frauen-WM auch per App verfolgen möchte, kann zu folgenden Empfehlungen greifen.

frauen wm 2015

Am 6. Juni 2015 startet die Frauen-WM 2015 in Kanada. Auch der zweimalige Weltmeister Deutschland ist wieder mit dabei und möchte nach 2003 und 2007 wieder den Titel holen. Wer auch per iPhone und iPad keine Tore mehr verpassen möchte, findet im App Store eine kleine, aber feine Auswahl an Apps.

Frauen WM: Tore, Spielplan & Ergebnisse

Der Entwickler der TorAlarm-App hat mit “Frauenfussball WM 2015″ (App Store-Link) eine angepasste Version für die WM in Kanada veröffentlicht, die sich vor allem auf sehr schnelle Push-Nachrichten konzentriert. Wer die Nachrichten aktiviert hat, kann sich über den Anpfiff, Abpfiff und die Tore informieren lassen. Leider gibt es hier noch keine Apple Watch-Optimierung.

In den Einstellungen könnt ihr festlegen, ob ihr für das ganze Turnier Meldungen erhalten wollt oder nur für favorisierte Teams. Ebenfalls verfügbar ist eine Tabelle sowie der Spielplan des gesamten Turniers. “Frauenfussball WM 2015″ ist nur für das iPhone optimiert, 16,5 MB groß, kostenlos und finanziert sich über Werbung.

Frauenfussball WM 2015

Onefootball: Der Alleskönner & Liebling der Redaktion

Wer Onefootball (App Store-Link) installiert hat, kann auch dort die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015 abonnieren. Auch hier gibt es wie gewohnt einen Spielplan, Tabellen und selbstverständlich auch Ergebnisse. Außerdem können die Teams mit Kader und Statistiken eingesehen werden, Push-Nachrichten für Tore sind ebenfalls verfügbar.

Onefootball ist ein Gratis-Download für iPhone und iPad und finanziert sich ebenfalls über Werbebanner. Diese können pro Saison für 3,99 Euro deaktiviert werden. Onefootball ist auch für die Apple Watch bereit. Der Download ist 33,5 MB groß und für das iPhone 6 optimiert.

ARD & ZDF mit Second-Screen

Zur Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 hat sowohl das ZDF als auch die ARD ihre Applikationen aufgerüstet. Damals gab es eine gesonderte Sportschau-App von der ARD, das ZDF hatte die Mediathek-App so bearbeitet, dass ein Second-Screen-Angebot genutzt werden konnte. Die ARD gibt an, dass man über sportschau.de/fifafrauenwm ein Second-Screen-Angebot nutzen kann, optimiert für Tablets und Smartphones. Bei Spielen die vom ZDF übertragen werden, kann man über die ZDF-App (App Store-Link) ebenfalls von einem Second-Screen profitieren, allerdings gibt es hier immer noch keine iPhone 6-Optimierung.

Ansonsten können wir der DFB-Auswahl nur Alles Gute wünschen. Wer möchte kann die Spiele auch per iPhone und iPad verfolgen, in dem die Live TV-App (App Store-Link) installiert wird. Aktuell ist der Download 1,99 Euro teuer, kurz vor der WM rechnen wir aber mit einer Preisaktion.

Der Artikel Frauen-WM 2015 in Kanada: Toralarm, Tabellen, Spielplan und mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jumping Fish: Ketchapp geht auf endlose Schwimmerei durchs Minenfeld

Wie nahezu jeden Spiele-Donnerstag hat Ketchapp auch heute ein neues Highscore-Game für iOS veröffentlicht. Jumping Fish (AppStore) kann wie immer kostenlos geladen werden und finanziert sich über Werbeeinblendungen.

Zunächst mit einem kleinen Goldfisch, später auch mit anderen Meeresbewohner, schwimmt und springt ihr durch ein Minenfeld. Ist der kleine Fisch gerade im Wasser, schnellt er per Tap zur Wasseroberfläche, um in hohem Bogen über diese hinauszuschießen.
Jumping Fish iPhoneJumping Fish iPad
Tappt ihr erneut aufs Display, geht es wieder zurück in die Fluten. Aufpassen müsst ihr dabei aber immer auf die zahllosen Minen, die an der Wasseroberfläche schwimmen und auf keinen Fall berührt werden sollten, denn dann ist ein Lauf zu Ende.

Auf jeden Fall berühren und damit einsammeln solltet ihr hingegen die Sterne, die es auch per Werbevideos und als gelegentliches Geschenk gibt. Denn mit ihnen könnt ihr weitere Tiere wie einen Hai und viele mehr freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple verzichtet auf neuen Apple TV

Während es in den letzten Wochen als sicher galt, dass Apple seiner Set-Top-Box ein neues Design und verbesserte Hardware spendieren wird, scheint sich das Unternehmen nun wohl doch gegen eine Vorstellung entschieden zu haben. Doch weshalb das Unternehmen die Ankündigung eines neuen Apple TV verschieben will, wo gerade HomeKit enorm von der Apple TV-Hardware als Schnittstelle profitieren soll? Wir haben die aktuellen Gerüchte für Sie zusammengetragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter bringt Gruppennachrichten auf das iPad

Wie der auch in Deutschland immer beliebterer werdende Kurznachrichtendienst Twitter in einem Tweet sichtlich stolz bekannt gab, hat das Unternehmen eine längst überfällige Aktualisierung ihrer Universal-App ausgerollt. Von nun an ist es möglich auch auf dem iPad möglich, analog zum iPhone, Nachrichten an Gruppen zu versenden, sowie einen tieferen Blick in die Historie zu werfen. Diese Funktion fehlte bis dato komplett.

twtter_tweet

Zudem wurde ebenfalls die Funktion nachgereicht, Links per Share-Sheet als private Nachrichten zu verschicken. Das Update könnt Ihr natürlich kostenlos über Apples App-Store beziehen.

WP-Appbox: Twitter (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CHAOS RINGS Ⅲ: Arena-Modus als echte Herausforderung

Falls Ihr’s verpasst habt: Die beliebte RPG-Reihe Chaos Rings geht in Runde 3.

Das frisch erschienene Game von Square Enix ist universal und setzt die äußerst erfolgreiche Rollenspiel-Reihe fort. Ihr reist mit einer Gruppe von Protagonisten durch die riesige Welt. Durch das Erledigen von Aufgaben und Bekämpfen von Monstern werdet Ihr immer stärker.

Quests dürft Ihr auch mehrere gleichzeitig ausführen. Diese folgen jedoch alle einem sehr ähnlichen Schema.

Chaos Rings III Screen

Allerdings müssen sehr viele Aufgaben nicht zwingend erledigt werden, da sie nicht zur Story gehören. Trotzdem werden sie meist sehr nett präsentiert.

Die Kämpfe selbst laufen rundenbasiert ab. Erst wählt Ihr Angriffe und Angriffsziele Eurer Gruppe aus und dann die der Gegner. Seid Ihr einer Auseinandersetzung nicht gewachsen, dürft Ihr auch flüchten. Sucht Ihr eine Herausforderung, bekämpft Ihr im Arena-Modus Gegner. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.1, englisch)

CHAOS RINGS Ⅲ CHAOS RINGS Ⅲ
(11)
19,99 € (universal, 1456 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfekt für Einsteiger: Luftiger Touch-Computer mit angebissenem Apfel im Angebot

Im weltweit größten Internetauktionshaus gibt es heute ein praktischen Tablet-Computer zum starken Preis.

iPad Air Erfahrungsberichte

In den letzten Tagen wurde das Internet von Angeboten rund um das iPad von Apple nur so überschwemmt. Erst gestern Abend wollte der Elektronik-Fachmarkt Saturn Kunden mit einem Sonderpreis für das iPad Air der ersten Generation mit 16 GB Speicherplatz in seinen Online-Shop locken. Heute gibt es einen auffallend ähnlichen Tablet-Computer mit angebissenem Obst auf der Rückseite zu einem noch günstigeren Preis in der elektronischen Bucht.

  • Touch-Computer mit relativ wenig Speicher für 299 Euro (zum Angebot)

Das auch Tablet genannte Gerät ist abgesehen von den ohnehin bunten Darstellungen auf dem mit 3.145.728 Punkten aufgelösten Bildschirm in zwei verschiedenen Farbkombinationen erhältlich: Silber-Weiß sowie Weltraum-Grau.

Touch-PC stellt anspruchsvolle Animationen flüssig dar

Das Gerät wurde bereits vor einigen Jahren in einer amerikanischen Kleinstadt namens Cupertino entwickelt und im vergangenen Spätherbst von einer neuen Generation abgelöst. Dennoch überzeugt das Vorgängermodell mit einer glasklaren Darstellung der Inhalte und einer problemlosen Wiedergabe von selbst anspruchsvollen Animationen aller Art.

Der berührungsempfindliche Touch-Computer ist lediglich 7,5 Millimeter dick und damit dünner als ein normalerweise zum Schreiben verwendeter Bleistift. Mit einem Gewicht von 469 Gramm ist das Gerät mit der gläsernen Front allerdings deutlich schwerer.

Das Angebot auf der elektronischen Verkaufsplattform gilt lediglich am heutigen Donnerstag, der in einigen Bundesländern übrigens ein Feiertag ist. Das erklärt auch, warum einige sonst zu dieser Zeit fitte Redaktionsmitglieder im Halbschlaf komische Dinge tippen und heute eigentlich gar keine Lust haben, irgendetwas produktives zu machen. Dann fällt ihnen aber doch ein, dass genau das notwendig ist, um sich gleich ein leckeres Frühstück leisten zu können. In diesem Sinne noch einen wundervoll sonnigen Tag an alle Leser, die tatsächlich bis hierhin durchgehalten haben.

Der Artikel Perfekt für Einsteiger: Luftiger Touch-Computer mit angebissenem Apfel im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-App Spark speichert eure Logins in der Cloud

spark-iconErnüchterung macht sich breit. Nach dem Start der famosen E-Mail-Applikation Spark – ifun.de berichtete – haben sich die Macher im Hausblog nun erstmals zum  Umgang mit den Zugangsdaten ihrer Nutzer geäußert und räumen einen konzeptuellen Fehler ihrer App ein. Fangen wir vorne an: Anders als initital kommuniziert arbeitet Spark ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Das ALLDOCK im Test

Alldock

Das ALLDOCK ist eine Dockingvariante der anderen Art. Es legt sich nicht auf einen Hersteller fest, sondern ist universell einsetzbar. Wir haben das ALLDOCK für euch getestet.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-TV-Dienst von Apple soll doch nicht zur WWDC vorgestellt werden

Im März berichtete das Wall Street Journal über einen kühnen Plan von Apple: Das Unternehmen will zum Fernsehanbieter werden. Bereits auf der diesjährigen WWDC sollte ein Online-TV-Dienst vorgestellt werden, der schließlich im September gestartet wäre. Daraus wird nun vorerst offenbar doch nichts....

Online-TV-Dienst von Apple soll doch nicht zur WWDC vorgestellt werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt sich klar gegen Datensammlung

tim-cook1

Apple wird sehr oft als Datenkrake beschrieben, da man der Meinung ist, dass Apple sehr viele Daten über den einzelnen Nutzer sammelt und auch verwertet. Doch sammelt Apple laut Tim Cook nur die nötigsten Daten seiner User, um das beste “User-Erlebnis” zu schaffen. Somit grenzt sich Tim Cook ganz klar ab von der Aussage, dass Kundendaten von Apple verwertet werden, um den Kunden auszuspionieren. Ganz glauben wollen wir das nicht, aber man erkennt eine klare Philosophie von Apple. Ob diese aber immer eingehalten werden kann, ist ungewiss.

Schlag gegen Google
Tim Cook holt bei seiner Rede sehr weit aus und meint, dass Nachrichten, die über iMessage verschickt werden, nicht von Apple gelesen werden können. Auch Fotos werden von Apple nicht auf deren Inhalt analysiert. Die letzte Aussage ist ein klarer Seitenhieb gegen Google und den gerade eingeführten Bilderdienst. Genau dieser Bilderdienst analysiert Bilder und fügt diese Informationen dann zu einem Nutzerprofil zusammen, um gezielt Werbung machen zu können. Alles in allem lässt sich feststellen, dass Apple das Thema Datenschutz ernst nimmt und vielleicht auch ein paar Daten weniger speichert als die Konkurrenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 16.72 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Pebble Time App: Apple verweigert Freigabe im App Store

Pebble-Time

Die neue Pebble Time Smartwatch ist inzwischen bei den ersten Bestellern eingetroffen.

Wer die Uhr mit einem iPhone koppeln möchte schaut aber in die Röhre. Apple hat bisher die Freigabe für die passende App verweigert.

Nun wendet sich Pebble an die Öffentlichkeit und meldet, dass man seit 43 Tagen auf eine Freigabe eines Bugfix Updates der Pebble App wartet. Dazu wurde auch die neue Pebble Time Watch App noch nicht von Apple freigegeben.


Pebble App Update Review

Jede App wird durch Apple vor dem Release im App Store überprüft. Das kann schon einmal bis zu 10 Tagen dauern.

In diesem Fall sieht es aber fast danach aus, als wolle Apple die Smartwatch Konkurrenz hinhalten, kommt die neue Pebble doch fast gleichzeitig wie die Apple Watch auf den Markt. Momentan kann man die schlaue Uhr nur mit einem Android Smartphone koppeln und danach mit dem iPhone wenigstens als Uhr benutzen.

Pebble bitte seine Fans sich direkt an Apple zu wenden und um die App Freigabe zu bitten. Dazu wurde der Hashtag #FreeOurPebble erfunden.

Bisher gibt es noch keine Erklärung von Apple zu der langen Review Zeit. ich könnte mir aber vorstellen, dass es jetzt durch den öffentlichen Druck welchen Pebble erzeigt plötzlich schnell gehen könnte.

Was haltet ihr davon ? Legt Apple hier einem Konkurrenten Steine in den Weg oder ist das ganze bloss ein dummer Zufall ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Heimüberwachungskamera Welcome lässt sich bestellen

kameraDie Heimüberwachungskamera Netatmo Welcome soll von Mitte Juni an verfügbar sein und kann bereits jetzt zum Preis von 199 Euro vorbestellt werden. Netatmo dürfte den meisten von euch durch die der neuen Kamera optisch sehr ähnlichen iOS-Wetterstationen bekannt sein. Mit der Welcome bietet das Unternehmen eine Raumüberwachungskamera ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbenfroher Banner: Apple schmückt das Moscone Center

"The epicenter of change". Mit dem üblichen Spruch versehen und auch ansonsten dem Look des diesjährigen WWDC-Logos verschrieben, hängen seit heute erste Banner in der Eingangshalle des Moscone Centers in San Francisco und gestalten vier Tage vor Beginn der Konferenz die Wände.

Die inzwischen hinlänglich bekannten Farben und Formen, die denen der App-Icons unter iOS und Watch OS ähneln, lassen ja auf mehr Neuerungen schließen, als "nur" jene für das iPhone-Betriebssystem. Warum sonst würde Apple auf die Banner auch Apple Watch Icons platzieren?

Neben dem in diesem Jahr sehr üppig ausfallenden Begrüßungs-Plakat präpariert Apple indes auch die Außenseite der Messe-Halle. Seit einigen Tagen schon stellen die Arbeiter das Apple Logo zusammen und scheinen momentan auf der Zielgeraden zu sein.

Für das Event wird Apple am kommenden Montag einen Live-Stream anbieten. Erwartet werden Neuerungen für iOS, OS X und Watch OS sowie ein zweiter Musik-Streaming-Service. Dem Apple TV haben US-Medien heute Morgen eine Absage erteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Move The Walls: BeaverTap Games bringt eure Daumen in Schwung

Das talentierte Indie-Studio BeaverTap Games, bekannt unter anderem für die Mikey-Reihe, hat heute mit Move The Walls (AppStore) sein neues Spiel im AppStore veröffentlicht.

Der Gratis-Download ist ein Highscore-Game. Zunächst mit einem Pfeil fliegt ihr eine endlose Gerade entlang. Allerdings ist eine Runde wahrlich nicht endlos, wenn ihr nicht mit flinken Fingern zahlreiche Hindernisse in Form von Mauern per Wischer nach links und rechts aus dem Weg räumt.
Move The Walls iPhoneMove The Walls iPad
Neben den Hindernisse könnt ihr zudem so auch Münzen in eure Fahrspur ziehen, um diese einzusammeln. Mit ihnen könnt ihr dann weitere Modi freischalten, in denen ihr dann z.B. einem Luftballon, Auto, Raumschiff und mehr den Weg Freiräumen müsst. Macht ihr einen Fehler, ist ein Spiel beendet – es sei denn, dass ihr euch per Werbevideo wiederbelebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castle Doombad 2.0: Knallbuntes Tower-Defense-Spiel bekommt 15 neue Level

Per Update haben die Entwickler adult swim dem Spiel Castle Doombad neue Inhalte spendiert.

Castle Doombad

Das Tower-Defense-Spiel Castle Doombad (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen aktualisiert und steht jetzt in Version 2.0 zum Download bereit. Die Universal-App kostet 2,99 Euro, ist 115 MB groß und für das iPhone 6 bereit. In unserem Test haben wir dem Spiel kurz nach der Veröffentlichung eine gute Bewertung mit viereinhalb von fünf Sternen attestiert.

Bevor wir auf das Gameplay eingehen, sei gesagt, dass das Update insgesamt 15 neue Level im Abschnitt “Space Madness” hinzufügt. Außerdem gibt es vier neue Fallen, um Helden ins Jenseits zu befördern, auch zusätzliche Boni sind verfügbar. Des Weiteren haben die Entwickler eine iCloud-Anbindung integriert, um den Spielstand auf allen Geräten gleich zu halten.

Das Ziel von Castle Doombad ist es, sich  und sein Schloss gegen die Schar von mutigen Helden zu verteidigen. Das Schloss ist dabei in mehrere Etagen aufgeteilt, wobei die Prinzessin im obersten Stockwerk ihr dasein pflichtet. Um zu verhindern, dass die Helden es bis zur Prinzessin schaffen, kann man eine Reihe von Vorkehrungen treffen, um den Rettern das Licht auszulöschen.

Via Drag&Drop können so verschiedenen Einheiten, Objekte und Figuren in die Etagen gezogen werden, um die eigene Abwehr aufzubauen. Per In-Game-Währung muss jeder Verteidiger bezahlt werden – In-App-Käufe sind natürlich auch vorhanden. Abgesehen von der Möglichkeit der arglistigen Fallen für Helden gibt es noch Power-Ups, die im Verlauf freigespielt werden können. Diese können so etwas wie einen Raketenangriff oder einen Preisverfall aller Fallen auslösen.

Die bunte und knallige Grafik macht einen guten Eindruck, auch das Gameplay weiß zu gefallen. Im Schnitt gibt es guter viereinhalb von fünf Sterne im App Store.

Castle Doombad im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Castle Doombad 2.0: Knallbuntes Tower-Defense-Spiel bekommt 15 neue Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Schwachstelle erlaubt Malware-Installation in der Firmware

sicherheit-schloss-shutterstockEine neu entdeckte Mac-Schwachstelle wartet dringend auf Fehlerbehebung seitens Apple. Bei Macs, die Anfang 2014 und früher ausgeliefert wurden besteht die Gefahr, dass Schadsoftware direkt in der Firmware installiert wird. (Bild: Shutterstock) Die Firmware eines Computers ist separat vom Betriebssystem direkt in einem Chip gespeichert und wird ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhythm Cat Pro (HD)- Lernen Sie Noten Lesen

Eine großartige App, die Ihnen zeigt, wie man die am häufigsten benutzten Rhythmen liest.

  • 60 unterhaltsame Level, die zunehmend schwieriger werden.
  • Ein spielerischer Weg für Anfänger, über die anspruchsvollsten und oft entmutigenden Einführungen ins Noten lesen hinauszukommen.
  • Diese App wurde in Zusammenarbeit mit professionellen Musikern und Pädagogen entwickelt.

WP-Appbox: Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen (App Store) →

WP-Appbox: Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Kanye West sollen kostenloses Exklusiv-Album für iTunes planen

Der US-Rapper und Modedesigner Kanye West soll sein nächstes Album mit dem Titel “Swish” kostenlos und exklusiv auf iTunes anbieten. Dieses Gerücht taucht abermals via Twitter auf.

west

Diese Veröffentlichung sei als Vorbereitung für Apples neuen Streaming-Service geplant und als Geschenk an die Fans zu verstehen, wie Cult of Mac schreibt. Dabei kursiert die Vermutung, dass Apple dem Künstler für die Exklusivitätsrechte auf iTunes die doppelte Summe Geldes zahlt, wie er voraussichtlich sonst einnehmen würde.

Das Twitter-Gerücht stammt von einem Nutzer unter dem Nickname “ye3zy3″, der zuvor schon einmal eine korrekte Voraussage zu einem Produkt von West getroffen hatte. Kayne West selbst tritt manchmal auch unter den Spitznamen Yeezy und Jesus auf.

West als Apple-Fan und Kritiker

Kanye West gilt als großer Apple-Fan – mit besonderer Bewunderung für Steve Jobs, welcher starken Einfluss auf ihn ausgeübt habe, so West. Von Jobs habe er dafür eine signierte Mouse erhalten. Und Steve Wozniak soll die erste Person gewesen sein, welcher er seine Tochter Nori vorstellte. Da kann man nur sagen: Glückwunsch!

Doch es gab in der Vergangenheit auch Problemchen zwischen Künstler und Konzern. Im letzten Jahr kritisierte West Apple dafür, dass Künstler im Allgemeinen nicht bezahlt werden, die im jährlichen iTunes Music Festival auftreten. Apple verdiene mit dem Event viel Geld. An Tim Cook gerichtet sagte West: “Sie sind schweinereich. Hören Sie auf, so zu tun, als wären Sie blöd.” Erst kürzlich stattete Apple übrigens Kanye West mit einer goldenen Apple Watch aus.

Die offizielle Ankündigung von Kanyes Album wird für nächste Woche erwartet. Der Künstler hat bisher noch kein Datum für die Veröffentlichung genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Computex: USB-3.1-SSD mit 2 TByte zum Mitnehmen

Computex: USB-3.1-SSD mit 2 TByte zum Mitnehmen

Für Profianwender, die unterwegs auf große Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit zugreifen müssen, gibt es von Sandisk jetzt die passende Solid-State Disk. Ganz billig ist sie aber nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich wieder kein neues Apple TV zur WWDC

apple-tv-iconVier Tage vor der Auftaktveranstaltung zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC scheint es, als hätten wir einmal mehr vergeblich auf ein neues Apple TV gehofft. Sowohl die New York Times als auch das Technikmagazin Re/code zitieren „mit der Angelegenheit vertraute Quellen“, denen zufolge Apple die Produktvorstellung verschoben habe. Natürlich waren die Gerüchte ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4×4 Jam HD: tolles Off-Road-Rennspiel als Premium-Download von Invictus Games

An den meist von F2P-Titeln dominierten Spiele-Donnerstagen fallen uns Premium-Downloads immer besonders positiv ins Auge. Und wenn es dann auch noch ein Rennspiel von Invictus Games ist, dann erst recht. So wie das heute erschienene 4×4 Jam HD (AppStore). Mit 2,99€ ist die Anschaffung im moderaten Preisbereich. Ob sich der Download lohnt, haben wir uns genauer angeschaut.
4x4 Jam HD iPhone iPad
Mit 6 verschiedenen Buggys und Geländewagen geht es in diversen Umgebungen über Stock und Stein, durch Berge und Täler, Wälder, Wüste, Flussbetten und allerhand weitere Off-Road-Herausforderungen. Das Spiel bietet insgesamt 6 verschiedene Rennmodi, die im Karrieremodus mit über 50 Events abwechselnd aneinandergereiht werden.
4x4 Jam HD iPhone iPad
Die verschiedenen Modi, die auch im Schnelles-Rennen-Modus direkt angegangen werden können, sind durchaus abwechslungsreich. Mal sind es einfache Rennen mit mehreren Runden, mal eine Art Geocaching-Rennen, Checkpoint-Rennen und mehr. Zwar geht es immer darum, möglichst schnell von A nach B zu fahren und das Ziel vor den KI-Gegnern zu erreichen, trotzdem hat jeder Modus seinen eigenen Charme und seine eigene Spannung.
4x4 Jam HD iPhone iPad
Einen Mehrspieler-Modus gibt es leider nicht, so dass ihr nicht gegen reale Gegner fahren könnt. Dafür gibt es aber eine tolle 3D-Optik, mehrere Kameraperspektiven und rasantes Gameplay sowie Steuerungsoptionen via Touch oder Neigung. Off-Road-Rennspiele gibt es nicht viele im AppStore – der Download von 4×4 Jam HD (AppStore) lohnt sich auf jeden Fall!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC Gerüchte-Roundup [UPDATE im Bereich Apple TV]

Die meisten meiner Langzeit-Leser kennen diese Rubrik bereits. Vor jedem Apple-Event, und speziell in der letzten Woche, sprießen die Gerüchte zu den erwarteten Neuvorstellungen wie Pilze aus dem Boden. Um nicht jede Kleinigkeit in einen eigenen Artikel zu packen und die Übersichtlichkeit besser zu wahren, gibt es alle aktuellen Gerüchte bei mir komprimiert in einem ständig aktualisierten Artikel (für die App-User natürlich inkl. Push Notification). In wenigen Tagen wird also Apples diesjährige WWDC mit einer Keynote im Moscone West in San Francisco eröffnet. Als heiße Kandidaten für einen Platz in der Keynote gelten traditionell iOS 9 und OS X 10.11. Doch auch diverse kleinere Gerüchte zu den verschiedensten Themen und Produkten wurden in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht. Zeit also, einmal die Gedankenspiele der letzten Wochen zusammenzufassen und einen kleinen Ausblick zu wagen auf das, was da so alles kommen könnte. Los gehts also mit der kleinen Gerüchtelektüre. Letztes Update: 04. Juni 2015 um 07:23 Uhr im Bereich Apple TV

iOS 9

Die Präsentation von iOS 9 auf der WWDC gilt allgemein als ausgemachte Sache. Direkt im Anschluss an die Keynote am 08. Juni dürfte dann auch die erste Beta-Version an die Entwickler verteilt werden. Spätestens dann dürfte auch klar sein, welche Geräte-Generationen von iOS 9 unterstützt werden und in welche Richtung Apple sein im vergangenen Jahr runderneuertes mobiles Betriebssystem weiterentwickelt. Die aktuellen Gerüchte deuten darauf hin, dass es in diesem Jahr weniger neue Features und stattdessen mehr Stabilität, Geschwindigkeit und Sicherheit geben soll. Und dies könnte sich auch auf die Unterstützung der Geräte auswirken. So sollen angeblich auch das erste iPad mini und das iPhone 4s noch von iOS 9 unterstützt werden - und das in guter Stabilität und Geschwindigkeit.

Dennoch wird selbstverständlich auch die eine oder andere neue Funktion in iOS 9 stecken. So soll die neue Version angeblich über eine Google Now ähnliche Funktion "Proactive" verfügen. Dabei soll es sich um eine Art persönlichen Assistenten handeln, bei dem Informationen und Daten aus Siri, der Karten-App, den Kontakten, dem Kalender, Passbook und AppStore-Apps zusammenfließen, um eine Art Lifestyle-Management-Tool zu kreieren. Das Ganze soll dann in eine verbesserte Spotlight-Suche integriert werden, die zwar nach wie vor funktionieren aoll, wie aktuell, allerdings um diverse neue Möglichkeiten erweitert wird. Hierzu wird der komplette Such-Screen überarbeitet und die verschiedenen verfügbaren Daten miteinander in Zusammenhang gebracht.

Ein weiterer Schwerpunkt soll auch auf der hauseigenen Karten-App liegen, die neben weiteren Fehlerkorrekturen offenbar vor allem durch die Einbindung weiterer Dienste aufgewertet werden soll. So hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple zumindest erst einmal in den USA Informationen für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln einpflegen wird. Dabei soll der User wählen können, ob Bus und Bahn in der klassischen Ansicht eingeblendet oder die Haltestellen in einer eigenen Ansicht dargestellt werden. Auch bei der Berechnung von Routen sollen diese Informationen künftig mit einfließen können. Unter Umständen gesellt sich zudem eine Augmented-Reality-Ansicht hinzu, die auf dem Display interessante Informationen zur Umgebung einblendet. Hier könnte die kürzliche Übernahme des deutschen Spezialisten für Augmented Reality namens "Metaio GmbH" Auswirkungen haben.

Besonders für iPad-Nutzer könnten sich eine bedeutende Neuerungen mit iOS 9 anbahnen. Wie schon im vergangenen Jahr, wird nun auch für iOS 9 ein Split-Screen-Modus für das iPad gehandelt, bei dem zwei Apps gleichzeitig auf dem Display angezeigt werden könnten. Hierdurch soll dann zudem ein einfacher Datenaustausch via Drag-and-Drop zwischen zwei Apps ermöglicht werden. Unklar ist allerdings, ob diese Funktion bereits in der ersten Version von iOS 9 enthalten ist oder erst im Herbst, gemeinsam mit dem gemunkelten iPad Pro kommt. Für alle iPads interessant könnten hingegen die bereits seit einiger Zeit geforderten Mehrnutzerprofile sein, die es ermöglichen sollen das iPad mit mehreren Benutzern zu verwenden, wobei jeder seine eigene, von den anderen abgetrennte Arbeitsumgebung besitzt. Den Gerüchten zufolge soll die Funktion zum Start von iOS 9 (vermutlich im September), eventuell dann aber ebenfalls einen Monat später, gemeinsam mit der Vorstellung des iPad Pro. Ob die Mehrbenutzerprofile dann exklusiv für das High-End iPad zur Verfügung stehen, ist ebenso wie beim Split-Screen-Modus aktuell noch nicht geklärt.

Nachdem mit iOS 7 das gesamte Betriebssystem einer optischen Neuausrichtung unterzogen wurde, soll sich Apple nun dazu entschlossen haben, künftig auf all seinen Systemen eine einheitliche Schriftart zum Einsatz zu bringen. Dabei handelt es sich offenbar um "San Francisco", die Schriftart der Apple Watch. Dass es sich hierbei nicht bloß um irgendein Gerücht handelt, wird unter anderem auch dadurch gestützt, dass Apple kürzlich die aufgedruckten Buchstaben auf seiner externen Mac-Tastatur und auch der des 12" MacBooks durch die San Francisco Schrift ersetzt hatte. Zudem würde man mit dem Namen der kalifornischen Traumstadt seine Strategie weiterführen, die eigene Heimat mehr in den Mittelpunkt zu rücken, so wie man es beispielsweise auch bei den aktuellen Namen von OS X tut. Und so können wir uns also darauf einstellen, dass iOS 9 in der Tat mit San Francisco als Standard-Schriftart ausgestattet sein wird.

Und auch eine neue vorinstallierte App könnte man auf dem Homescreen unter iOS 9 erwarten. So soll iOS 9 offenbar eine neue "Home"-App enthalten, über die sich künftig an einem zentralen Punkt sämtliche HomeKit-kompatiblen Produkte der Heimautomatisierung steuern lassen können (siehe unten). Die Home-App ließe sich dann am ehesten mit der Health-App vergleichen, die sich seit iOS 8 im vorinstallierten Repertoire befindet und ebenfalls eine Sammelstelle für verschiedene Daten ist. Analog hierzu könnte dann auch die Home-App arbeiten und die Steuerung sämtlicher HomeKit-kompatibler Hardware an einem Ort zusammenführen.


iOS 8.4

Bereits seit mehreren Wochen testen Entwickler und Teilnehmer am Public Beta Programm nun schon iOS 8.4, welches vor allem eine neue, komplett überarbeitete Musik-App mitbringen wird. Der Grund hierfür dürfte der anstehende Start des neuen Musikstreaming-Dienstes unter dem Namen "Apple Music" sein, der in die Musik-App unter iOS integriert werden soll. Da der Start des Dienstes wohl auf der WWDC verkündet wird (siehe unten), dürfte die finale Version von iOS 8.4 zeitnah nach der WWDC veröffentlicht werden, um ihn unters Volk zu bringen. Möglich ist die Freigabe unmittelbar nach der Keynote, oder ein, zwei Wochen später.


OS X 10.11

Nachdem Apple OS X im vergangenen Jahr einer kompletten Frischzellenkur unterzogen hat, will man sich in diesem Jahr offenbar, ähnlich wie bei iOS 9, hauptsächlich um die Stabilität und Geschwindigkeit des Systems kümmern.Und so verwundert es auch nur wenig, dass bislang erstaunlich wenig zu möglichen neuen Funktionen von OS X 10.11 bekannt ist. Ebenfalls ähnlich wie bei iOS 9 soll aber auch unter OS X "San Francisco" systemweit zur neuen Standard-Schriftart werden. Darüber hinaus soll es zudem eine Art Control Center für die Menüleiste geben, so wie man es vom iPhone oder iPad kennt. Hierüber sollen dann wichtige Systemfunktionen schnell erreichbar sein und geändert werden können. Und auch wenn sich die Gerüchte zu neuen OS X Funktionen derzeit in Grenzen halten, dürfte Apple jedoch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch etwas in der Schublade haben, was am kommenden Montag präsentiert wird. Neben der Präsentation der neuen Version ist darüber hinaus auch mit der Freigabe einer ersten Beta-Version von OS X 10.11 für Entwickler zu rechnen. Ob dies direkt zu Beginn auch für das Public Beta Programm gilt, ist jedoch unklar.

Als Name für das nächste große Update für OS X ist wohl erneut eine Bezeichnung für einen Ort in Apples Heimat Kalifornien zu erwarten, so, wie es bereits mit "Mavericks" und "Yosemite" der Fall war. Apple hat sich hierfür bereits vor einiger Zeit diverse Namensrechte gesichert. Welcher es in diesem Jahr werden könnte, dazu gibt es derzeit noch keine Gerüchte.


OS X 10.10.4

Ähnlich wie bei iOS 8.4, testen Entwickler und Teilnerhme am Puiblic Beta Programm auch seit einigen Wochen schon das Update auf OS X 10.10.4. Hier hat Apple nach wie vor diverse Baustellen zu bearbeiten, allen voran die nach wie vor hartnäckig auftretenden Probleme mit Netzwerkverbindugen. In der letzten Beta hat Apple sich dann überraschend vom neuen, mit OS X Yosemite eingeführten Netzwerkdienst discoveryd verabschiedet und stattdessen wieder den vorher relativ problemlos laufenden mDNSResponder eingesetzt. Man darf nun auf das Feedback aus der Community gespannt sein und auch darauf, ob Apple diesen Schritt auch in der finalen Version beibehält. Diese könnte, ebenso wie iOS 8.4, zeitnah nach der WWDC veröffentlicht werden. Enthalten sein wird dann vermutlich auch eine neue Version von iTunes, welches dann eine Integration des neuen Musikstreaming-Dienstes "Apple Music" (siehe unten) mitbringt. Möglich ist die Freigabe auch hier unmittelbar nach der Keynote, oder ein, zwei Wochen später.


Apples Musikgeschäft

Bereits im vergangenen Jahr gab es einige News zu Apples in den vergangenen Jahren eher zur Nebensache verkommenen Musikgeschäft. Befeuert wurden diese vor allem durch die Übernahme von Beats Electronics im vergangenen Sommer. Recht schnell wurde dabei klar, dass es Apple bei den Übernahmeplänen vorrangig um die Dienste der beiden Beats-Gründer Dr. Dre und Jimmy Iovine gehen würde. In diesem Jahr dürften nun die ersten Auswirkungen der Übernahme prominent auf der WWDC-Bühne vertreten sein. Eine Hauptrolle wird dabei wohl dem Streamingdienst Beats Music zukommen, der künftig als "Apple Music" in die Musik-App unter iOS und iTunes am Mac integriert werden soll. Zudem ist offenbar auch eine App für Android und die Integration in iTunes unter Windows geplant.

Klar scheint, dass Apple seinen neuen Dienst in direkte Konkurrenz gegen die Platzhirschen von Spotify und Pandora stellen wird und dabei die besten Funktionen dieser Dienste, sowie von YouTube zusammenführen möchte. Nicht gefruchtet haben hingegen offenbar die Bestrebungen, Apple Music deutlich günstiger anzubieten, als dies die Konkurrenz tut. Und so wird man sich wohl auch hier auf einen monatlichen Abopreis von um die € 10,- einstellen müssen. Immerhin strebt Apple aber offenbar eine kostenlose dreimonatige Testphase an, ehe man sich dann für oder gegen das kostenpflichtige Abonnement entscheidet. Als kostenlose Alternative könnte dann iTunes Radio eine Renaissance erleben, welches offenbar endlich international angeboten und durch händische Pflege der Playlisten aufgewertet werden soll. Unter anderem soll sich Apple dabei aktuell um die Dienste von Pharell Williams und David Guetta als Gast-DJs bemühen.

Eine Vorstellung der Neuerungen wird allgemein auf der WWDC erwartet. Unters Volk gebracht werden könnten Apple Music und das neue iTunes Radio dann über die Veröffentlichung der finalen Versionen von iOS 8.4 und OS X 10.10.4, so dass man nicht bis zum Herbst wird hierauf warten müssen. Ob Apple in diesem Zusammenhang auch seiner iPod-Familie ein überfälliges Update spendiert, ist derzeit noch unklar.


Apple TV

Viel wurde in den vergangenen Jahren diskutiert. Baut Apple einen eigenen Fernseher oder nicht. Letzten Informationen zufolge war dies in der Tat geplant, wurde aber inzwischen verworfen. Stattdessen will man sich nun offenbar wieder verstärkt seinem einstigen Hobby, dem Apple TV widmen. Zeit wird's, bedenkt man, dass die Set-Top Box zuletzt im März 2012 aktualisiert wurde und wie sich der Markt rund um die Konkurrenten von Amazon, Google und Co. seither entwickelt hat. Auf der WWDC wird nun also endlich eine neue Hardware erwartet, die abermals kleiner werden soll als das aktuelle Modell und die Unterstützung von allerlei neuen Funktionen mitbringt. Allen voran soll dies ein AppStore sein, den Amazon und Co. bereits seit einigen Monaten anbieten. Die Zeichen stehen also gut, dass wir demnächst Spiele, Webbrowser, News und sonstige Inhalte über das Apple TV auf dem Fernseher erleben werden.

Gemeinsam mit dem neuen Apple TV wird Apple dann wohl auch eine Fernbedienung in die Verpackung stecken, die sich angeblich auch auf (Multi-)Touchgesten versteht. Ob diese dann gleichzeitig auch als Spielecontroller genutz werden kann, ist allerdings momentan noch unklar. Erwartet werden darf in diesem Zusammenhang dann aber auch ein Update der Remot-App auf iPhone und iPad, sowie eine ausgebaute Möglichkeit das Apple TV über die Apple Watch zu steuern. Vor allem Siri dürfte dabei auf iPhone und Apple Watch eine besondere Bedeutung zum Zweck der Sprachsteuerung zukommen.

Gerüchten zufolge soll Apple auch einen Streaming-Dienst für TV-Inhalte planen, den man dann über das Apple TV anbieten möchte. Hier stocken aber offenbar derzeit (mal wieder) die Verhandlungen mit den Kabelbetreibern und Rechteinhabern in den USA, so dass eine Ankündigung auf der WWDC momentan noch als unwahrscheinlich gilt. International würde es vermutlich ohnehin noch einige Zeit dauern, ehe das Angebot zur Verfügung stünde.

Im Zusammenhang mit HomeKit könnte auf das Apple TV noch eine weitere Aufgabe zukommen. So werden immer wieder Gerüchte laut, wonach Apple seine Set-Top Box als Smart-Hub für an HomeKit angebundene Hardware nutzen möchte (siehe auch weiter unten). Bislang ist es so, dass jeder Anbieter auf Hardwareseite seine eigene WLAN-Bridge zur Steuerung der eigenen Produkte mitbringt, was mit der Zeit zu einem echten Chaos führt, wenn man Produkte mehrerer Anbeiter einsetzt. Eine zentrale Einheit, in diesem Fall das Apple TV, würde hier Abhilfe und damit einen echten Mehrwert schaffen. Steuern ließen sich die angeschlossenen Geräte dann über die neue Home-App auf dem iPhone oder über die neue Fernbedienung des Apple TV.

UPDATE, 04. Juni um 07:23 Uhr: Sowohl die New York Times als auch re/code berichten, dass Apple seine ursprünglichen Pläne, ein neues Apple TV auf der WWDC zu präsentieren verworfen hat, da das Produkt noch nicht so weit sei, der Weltöffentlichkeit präsentiert zu werden. Neuer Termin für die Vorstellung könnte demnach der Herbst sein. Dann eventuell auch inklusive des angestrebten TV-Streamingdienstes.


Xcode 7, Apple-Watch- und Apple-TV-SDK

Apple wird den Entwicklern für iOS 9 und OS X 10.11 definitiv neue Werkzeuge zur Erstellung und Anpassung ihrer Apps an die Hand geben. Ob es sich hierbei um eine weitere Version von Xcode 6 oder schon um Xcode 7 handeln wird, ist unklar. Jedenfalls gibt es keinerlei Gerüchte hierzu. Nach dem, was ich aber in den vergangenen Wochen immer wieder gefordert habe und was die Konkurrenz vorgemacht hat, hat Apple dringend Bedarf, seinen Entwicklern das Leben ein Stück weit einfacher zu machen. Insofern ist eine größere Aktualisierung aus meiner Sicht durchaus möglich. In den vergangenen Wochen hat Apple bereits einige Veränderungen auf seinem Entwickler-Portal iTunes Connect vorgenommen. Ob dies schon vorbereitende Arbeiten für die WWDC waren, ist jedoch nicht erwiesen.

Neue Werkzeuge werden aber in jedem Fall benötigt, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten und Apple seine Set-Top Box Apple TV künftig mit einem eigenen AppStore ausstatten wird. Ob dieser dann auch auf dem aktuellen Apple TV per Softwareupdate verfügbar wäre, ist unklar. Die Preissenkung des aktuellen Modells im März deutet allerdings nicht hierauf hin, weswegen ich den AppStore exklusiv auf der neuen Hardware erwarte.

Angekündigt hat Apple in Person von Vice President of Operations Jeff Williams bereits, dass später in diesem Jahr die ersten nativen Apps für die Apple Watch verfügbar sein werden und diese unter anderem auch direkten Zugriff auf die verbauten Sensoren erhalten werden. Ein Preview auf das native Apple Watch SDK soll demnach bereits auf der WWDC gezeigt werden. Die ersten Apps könnten dann gemeinsam mit iOS 9 ab Herbst möglich werden. Auch in diesem Zusammenhang müsste demnach ein neues Xcode samt entsprechendem SDK her.


Macs

Erst im März hat Apple ein neues 12" MacBook vorgestellt und bei dieser Gelegenheit auch gleich das MacBook Air mit einem kleinen, internen Update versehen. Das MacBook Pro wurde ebenfalls bereits vor der WWDC aktualisiert und erhielt dabei zudem ein neues Force Touch Trackpad. Insofern fehlen theoretisch noch der iMac, der Mac mini und der Mac Pro, die mit Aktualisierungen bedacht werden könnten. Ich erwarte dies allerdings nicht auf der WWDC und dies hat verschiedene Gründe. Zum einen fehlen für die Desktop-Rechner aktuell noch passende neue Chips von Intel, die ein Update sinnvoll machen würden und zum anderen hat Apple die WWDC in den vergangenen Jahren korrekterweise eher wieder in Richtung Software und Entwicklerwerkzeuge ausgerichtet. Insofern würde ich nicht auf neue Macs im Rahmen der WWDC warten.


HomeKit

Bereits im Vorfeld der letztjährigen WWDC keimte das Thema der Heimautomatisierung kurz hoch und tatsächlich stellte Apple am Rande der Hauptthemen mit HomeKit auch ein entsprechendes Framework vor, welches jedoch bislang noch nicht in irgendwelche Produkte müdete. Dies soll sich nun in diesem Jahr ändern. Demnach hat Apple als Partner für entsprechende Produkte unter anderem bereits Belkin, Elgato, Schlage, iDevices und GE mit an Bord und will als Smarthub zur Verknüpfung und Steuerung der auf HomeKit basierenden Produkte sein neues Apple TV einsetzen. Parallel dazu soll sich die neue "Home"-App auf iPhone und iPad um die Steuerung der Geräte kümmern. Diese ließe sich am ehesten mit der Health-App vergleichen, die sich seit iOS 8 im vorinstallierten Repertoire befindet und ebenfalls eine Sammelstelle für verschiedene Daten ist. Eine Ankündigung samt Vorstellung verschiedener Produkte und Einsatzszenarien auf der WWDC wird allgemein als wahrscheinlich erachtet.


Apple Pay

Ob Apple Pay wirklich ein Thema für die Keynote ist, muss sich noch zeigen. Die einzigen anzukündigen Neuerungen wären vermutlich eine Ausweitung des momentan nur in den USA zur Verfügung stehenden Dienstes auf weitere Länder, sowie die kürzlich ins Spiel gekommene Einführung eines Bonusprogramms für Nutzer von Apple Pay. Dieses wäre wohl vergleichbar mit hierzulande bekannten Angeboten wie Payback oder der Deutschland Card und würde vorrangig der Kundenbindung dienen. Als wahrscheinlichster Kandidat für eine internationale Ausweitung wird derzeit übrigens Kanada gesehen. Ob auch Europa bereits in diesem Sommer mit Apple Pay versorgt wird, steht in den Sternen.

Zum Abschluss der Gerüchteflut noch ein paar Worte in eigener Sache. Vor jedem Apple-Event sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch in der WWDC-Keynote landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich erwarte die Präsentation von iOS 9 und OS X 10.11, die Ankündigungen zu Apples Musikgeschäft inkl. der Freigabe von iOS 8.4 und OS X 10.10.4, sowie ein neues Apple TV samt AppStore und SDK. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp: das Action-Adventure Sproggiwood

Das tolle Action-Adventure Game Sproggiwood schickt Euch in eine spannende Welt.

In der empfehlenswerten Universal-App startet Ihr mit einem Charakter, der sechs verschiedenen Klassen angehören kann. Jede Klasse bietet unterschiedliche Eigenschaften, die es später klug auszunutzen gilt.

Die Kämpfe sind nämlich mehr von Grips als von Muskelkraft abhängig. Euch stehen unterschiedliche Angriffe und Fähigkeiten zur Verfügung.

Sproggiwood Screen

Stärkere Angriffe kosten jedoch mehr Aktionspunkte und können deswegen nicht so oft eingesetzt werden. Seid Ihr einmal nicht in den zufällig generierten Dungeons unterwegs, dürft Ihr Euer Heimatdorf ausbauen. Das schaltet neue Aufgaben und weitere Elemente fürs Spiel frei.

Da sich die Dekorationen frei platzieren lassen, habt Ihr selbst die Wahl, wie später alles aussehen soll. Das Game ist auf den ersten Blick nicht günstig, aber dafür werden Euch auch sehr viele unterhaltsame Inhalte geboten. Prädikat: klarer Download-Tipp. (ab iPhone 5, ab iOS 5.1, englisch)

Sproggiwood Sproggiwood
Keine Bewertungen
9,99 € (universal, 123 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “4×4 Jam HD”, “You Must Build A Boat”, “Ember Conflict”, “Move the Walls”, “Jumping Fish” uvm.

Ihr habt Lust auf neue iOS-Spiele? Überhaupt kein Problem, schließlich haben wir heute Spiele-Donnerstag. Welche Spiele heute erschienen sind, erfahrt ihr natürlich bei uns…

-i17622-Von 10000000-Entwickler EightyEight Games stammt You Must Build A Boat (AppStore). Per Match-Puzzle gilt es in der 2,99€ teuren Universal-App ein Boot mit Besatzung aufzubauen – sieht absolut spaßig aus.-v10002- -gki17622-

-i17611-Von Invictus Games stammt das Rennspiel 4×4 Jam HD (AppStore). Für 2,99€ geht es in dieser Universal-App mit Vollgas Off-Road zur Sache.-v10021- -gki17611-

-i17606-Von BeaverTap Games kommt Move the Walls (AppStore). In dem kleinen Endlos-Game müsst ihr in verschiedenen Settings den Weg frei machen, indem ihr Hindernisse verschiebt.-v10001- -gki17606-

-i17617-Wie fast jede Woche präsentiert Ketchapp ein neues Highscore-Game als Gratis-Download. Diesmal heißt der Titel Jumping Fish (AppStore).-gki17617-

-i17629-Das Strategiespiel Ember Conflict – Real-Time Multiplayer Strategy Game! (AppStore) von Substantial Games bietet Mehrspielerschlachten in Echtzeit. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden.-v10009- -gki17629-

-i17626-Das australische Entwicklerstudio Halfbrick ist mit Radical Rappelling (AppStore) am Start. Der neue Gratis-Download des Fruit-Ninja-Entwicklers ist einHighscore-Game, bei dem ihr einen gefährlichen Berg hinanstürzt.-gki17626-

-i17618-Von Chillingo, eigentlich für F2P-Titel bekannt, stammt das 2,99€ teure Robbery Bob: Double Trouble (AppStore). In der Stealth-Fortsetzung schlüpft ihr wieder in die Rolle des Einbrechers Bob.-v10013- -gki17618-

-i17627-Subway Surfers-Entwickler Sbo hat heute seinen neuen Endless-Runner Blades of Brim (AppStore) veröffentlicht, der das Genre mit Schwertkampf-Action paart.-v10005- -gki17627-

-i17613-Strategiefreunde bekommen für Battles of the Ancient World III (AppStore) neues Futter. Die Universal-App von HexWar Games kostet 2,99€.-gki17613-

-i17625-Die Saga-Reihe von King.com geht mit das Wortspiel AlphaBetty Saga (AppStore) weiter. Im Spiel müssen aus Buchstaben Wörter gebildet werden.-v10004- -gki17625-

-i17620-Mit Stunt Wheels (AppStore) von Kempt hat es auch ein kleiner Fun-Racer mit Top-Down-Ansicht neu in den AppStore geschafft. Der Download ist kostenlos.-v10014- -gki17620-

-i17623-In Dead Among Us (AppStore) von Rolocule Games könnt ihr auf Zombie-Jagd gehen. Der Shooter kann als F2P-Universal-App kostenlos geladen werden.-v10007- -gki17623-

-i17619-6 Minispiele in einem bekommt ihr in SixSkills (AppStore) von Jeremy Horton. Der Download ist kostenlos.-gki17619-

-i17615-Mit einem kleinen Panda mit simpler One-Touch-Steuerung auf die Jagd nach köstlichen Reis-Delikatessen könnt ihr in Dashy Panda (AppStore) gehen. Die Universal-App von Appsolute Games kann kostenlos geladen werden.-v10006- -gki17615-

-i17616-Ein kleines “endless side-scrolling running game” ist HoverRider (AppStore) von Animoca Brands. Per Tilt-Steuerung lenkt ihr einen kleinen Hoverboard-Surfer durch hügelige Gegenden.-v10000- -gki17616-

-i17633-Für 0,99€ gibt es den klassischen Plattformer SUPERBLAM! – The Super Hero (AppStore).-v10016- -gki17633-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): 42 Monsters (AppStore) von Guava7, das RPG-Adventure Adventure of Tomex (AppStore), Warriors of Nom Nom (AppStore) von Kuyi Mobile, das F2P-Strategiespiel ReconInForce (AppStore), das Fußballspiel Tiki Taka Sovver (AppStore) und das Arcade-Game Sudden Bonus (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

43 Tage für Bugfix-Updates: Benachteiligt Apple die Pebble-Apps?

Ein Aufschrei bei Pebble. Seit mittlerweile 43 Tagen steht ein kleines, fehlerbereinigendes Update für die Pebble-App für iOS in der Warteschlange. Und auch die neue Pebble Time-Applikation, die zur Nutzung der neuen Smartwatch unabdinglich nötig ist, findet sich bis heute nicht im App Store. Jetzt geht das kalifornische Startup in die Offensive und läuft gegen Apple Sturm.

Seit Ende Mai werden die ersten Pebble Time-Unterstützer beliefert. Während Kunden, die Android-Handys ihr Eigen nennen, schon eine Companion-App im Google Play Store laden können, steht selbige für iOS noch nicht zur Verfügung. Der Grund könnte Apple sein. In einem Update auf der Kickstarter-Seite schreibt Pebble:

The Pebble Time iPhone app, as we’ve all noticed, is not yet live on the iTunes AppStore. It remains “in review.” This unexpected circumstance pains us as much it does backers with watches ready to set up. We’re doing all we can to mitigate the delay and make Pebble Time Watch for iPhone available for download.

Am 18. Mai hatte Pebble die erste Version der Time-App eingereicht. Da aber noch ein Fehler aufgefallen ist, wurde sie am 22. Mai zurückgezogen und erneut an Apple geschickt. Bis heute ist die Neuerscheinung nicht im App Store vorzufinden, das verärgert natürlich etliche Anwender. Die App ist nötig, um die Pebble Time mit dem iPhone abzugleichen, Apps und Watchfaces zu installieren und Einstellungen vorzunehmen.

Da drängt sich der Verdacht auf, dass Apple den Start der App bewusst verzögert. Zwar muss ob der Fairness dazugesagt werden, dass Review-Zeiten von bis zu 10 Tagen die Regel sind, aber eine Sache ist noch immer unerklärlich: Am 22. April hat Pebble ein Mini-Update für die Standard-iOS-App eingereicht, das genau einen Fehler behebt. Und noch immer hat Apple diese Aktualisierung nicht freigegeben. 43 Tage für ein Update? Da scheint etwas nicht zu stimmen.

Pebble hat jetzt jedenfalls dazu aufgerufen, öffentlich Druck zu machen. Kunden sollen bei Apple nachfragen, warum das Update oder die Pebble Time App noch nicht verfügbar sind. Auch unter dem Hashtag #FreeOurPebbleTime darf man sich in den sozialen Netzen auslassen. Apple hat sich noch nicht geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Rückrufprogramm für Pill-XL-Lautsprecher von Beats

Aufgrund einer Überhitzungsgefahr bei den Batterien leitete Apple ein Rückrufprogramm für «Pill XL»-Lautsprecher von Beats ein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kein neuer Apple TV zur WWDC

Zur WWDC dürfen Apple Fans wohl nicht mit einer Neuauflage des Apple TVs rechnen. Dies melden New York Times, Re/Code und Buzzfeed im Einvernehmen. Zwar habe Apple tatsächlich geplant, den Fokus der Veranstaltung auf den Apple TV zu richten, diese Pläne jedoch vor einigen Tagen verworfen.

Spekuliert wurde, dass der Apple TV mit einer neuen Touch-Fernbedienung daherkommt, eine Siri-Anbindung erhält und die Plattform für Entwickler freigegeben wird. Daraus wird nun wohl erstmal nichts. Spätestens im Herbst wolle Apple die Hardware zusammen mit dem ebenfalls verschobenen Web TV-Dienst an den Start bringen, berichtet die NYT.

The company planned as recently as mid-May to use the event to spotlight new Apple TV hardware, along with an improved remote control and a tool kit for developers to make apps for the entertainment device. But those plans were postponed partly because the product was not ready for prime time, according to two people briefed on the product.

Im Zwang steht der Konzern ja ohnehin nicht mehr, seitdem klar ist, dass selbst HomeKit auf keine neue Hardware angewiesen ist – die Brücke zwischen iPhone und dem Zubehör lässt sich auch mit einem Apple TV der dritten Generation noch schlagen (Apfelpage berichtete).

Dennoch wäre es ärgerlich, wenn Apple die Neuauflage der Set-Top-Box weiter verschiebt. Seit nunmehr drei Jahren wartet man auf Neuerungen aus dem Segment. Die Konkurrenz, insbesondere von Amazon und Google, ist dem Angebot von Apple mittlerweile längst überlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jenny LeClue: Erste Teaser-App im Store veröffentlicht (Video)

Normalerweise erlaubt Apple keine Teaser-Apps, aber Jenny LeClue steht im Store.

Eigentlich heißt es bei Apple: keine Demos, Early-Access-Apps oder Teaser. Aber unsere Jenny konnte trotzdem in den Store schlüpfen. Das via Kickstarter finanzierte Game wird in Kürze auf iOS, Windows, Linux und OS X laufen.

Jenny LeClue Screen

Der Adventure-Puzzler setzt einen großen Fokus auf eine gute Story. Die handgezeichneten Grafiken können sich allerdings auch sehen lassen. Mit der Protagonistin löst Ihr Rätsel und erkundet die sehr schön gestalteten Umgebungen.

Besonders viele Inhalte gibt es zwar noch nicht, aber die App liefert schon mal einen guten Vorgeschmack auf das fertige Game und macht Lust auf mehr:

Jenny LeClue - Playable Teaser Jenny LeClue - Playable Teaser
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 195 MB)

Desktop-Version vorbestellen


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WEB To PDF

WEB To PDF ist eine umfangreiche Lösung für das Speichern, Teilen, Ausdrucken und
Handhaben von wichtigem Web-Inhalt.

Speichern Sie Webseiten aus:
– dem integrierten Webbrowser
– Einem beliebigen anderen Browser, z. B. Safari (Mit einem speziellen Lesezeichen oder
der “webtopdf://”-URL)

Vorteile der WEB To PDF-Umwandlung
– Speichern Sie Seiten, um sie später zu lesen
– Greifen Sie auf wichtige Informationen ohne Internetverbindung zu
– Speichern Sie beliebigen Web-Inhalt, der später unverfügbar sein könnte
– Vermeiden Sie das Problem von nicht funktionierenden Lesezeichen
– Speichern Sie Megabytes falls Sie einen 3G/4G-Datenpaket mit Limits haben
– Fügen Sie eigene Notizen zum Inhalt hinzu
– Teilen Sie PDFs mit Ihrer Familie oder Kollegen
– Stellen Sie sicher, dass die Empfänger die Information auf die gleiche Weise wie Sie in Ihrem
Browser sehen.
– PDF-Dokumente haben ein einheitliches Erscheinungsbild auf allen Systemen und Geräten

Komplexe Web-Berichte
– Surfen Sie durch das Internet und speichern Sie beliebige Webseiten als PDF
– PDF Fahren Sie mit dem Surfen fort und fügen Sie Seiten zum aktuellen PDF hinzu
– Erstellen Sie PDFs aus verschiedenen Web-Quellen
– Ändern Sie die Reihenfolge der Seiten und löschen Sie ungewollte Seiten aus dem Ergebnis-PDF

Bequemer Dateimanager
– Bewahren Sie alle Ihre gespeicherten Artikel an einem Ort
– Organisieren Sie PDF-Dokumente mithilfe von benutzerdefinierten Ordnern
– Finden Sie schnell wonach Sie suchen
– Teilen Sie mehrere Dokumente auf einmal mit anderen

Annotationen
– Fügen Sie Anmerkungen mithilfe von Textnotizen hinzu
– Markieren Sie wichtige oder bestreitbare Teile
– Fügen Sie Freihandzeichnungen hinzu

Teilen
– Zur Dropbox-Cloud hochladen
– Per Email versenden
– Mithilfe von AirPrint ausdrucken
– Über USB mithilfe der iTunes-Dateiübertragung auf den PC übertragen
– In anderen Apps öffnen

WP-Appbox: WEB To PDF (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mpow 3-Port Intelligent Car Charger for $13

Charge & Drive Like a Pro: 33W High-Speed Charging for All Your USB-Capable Gadgets
Expires July 04, 2015 23:59 PST
Buy now and get 80% off



KEY FEATURES

When it comes to cars, the faster the better. That's why this ultra-fast car port is an essential gadget for every car on the road. It's packed with 6.6 amps of power, three versatile ports, and a sleek metallic design.
    Supports both 12V &18V input for optimized charging for smartphones & tablets Identifies connected devices & charges at full speed Fits snuggly into most cars' sockets Crafted in a compact .5" design Charge 2 tablets & 1 smartphone at the same time

COMPATIBILITY

    Any USB-capable device

PRODUCT SPECS

    Weight: 1.6 oz
Includes:
    Mpow 33W/6.6A Speed Car Charger

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

All-Level Software Testing Course for $35

Become a Professional Software Tester with 55+ Hours of Expert Testing QA Training
Expires September 02, 2015 23:59 PST
Buy now and get 64% off

KEY FEATURES

Take your career to new levels with this complete software testing training. Whether you're looking to jumpstart a lucrative career or add essential skills to your resume, this course offers vital information for validating software quality through a series of tests.
    Gain professional skills w/ 36 lectures & 55.5+ hours of content Study software configuration management Learn to create a test plan & test estimations, etc. Gain familiarity with automation testing Manage testing tools like QTP (intro), QC, JIRA, qTest & Bugzilla View live examples & get resume creation assistance

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access Updates included

THE EXPERT

Vijay Shinde, founder and author at SoftwareTestingHelp.com, is a software tester by passion and profession who resides in India with his wife and son. He spent over 9 years of his life testing various projects in different MNCs and helping thousands of testing professionals around the world through his blog. Three sessions of this course are instructed by Swati Seela, a computer science engineering graduate with more than 9 years of software testing and QA experience. She is CSTE and CSQA certified, and also an expert in many automation tools including QTP and QC. She has conducted these online sessions from Bakersfield, California, US. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet Security X8 50% off today

Internet Security X8

This promotion is for 1 year of protection for 1 Mac.

Virus Barrier:
    Keeps your computer free of malware such as Mac viruses, Windows viruses, Unix viruses, Microsoft Word and Excel macro viruses, Trojan horses, worms, spyware, adware, hacking tools, dialers, keyloggers, and scareware (fake security programs) Detects Windows malware to prevent your Mac from acting as a carrier On-demand malware scans, including full scans for maximum coverage of your entire Mac as well as quick scans for day-to-day use Scheduled scans 24/7 real-time protection that watches all file activity and makes sure you're always protected Finds malware contained in archive files Scans for viruses in emails for popular email clients Scans for viruses on iOS devices and finds/eradicates viruses found in document directories on the devices Automatically scans external drives when they are mounted Flexible options for handling malware (automatically attempt to repair, quarantine malware for later action, or ask what to do on a case-by-case basis) Marks trusted folders to speed up scans Application behavior analysis detects suspicious behavior in running applications Email notifications when malware is found History logs
Net Barrier:
    Active application list easily identifies applications using bandwidth as well as incoming vs. outgoing bandwidth for each application Logical default profiles for the different kinds of networks you connect to (home, public, and work) Automatic profile switching detects when the network connection changes and makes it easy to select a new profile Easily blocks/allows connections for specific local devices Easily configures primary network channels to/from the Internet and to/from the local network Full-time application activity monitoring for anti-spyware measures Helps identify rogue applications accessing the Internet to act as zombies, expose your confidential information, or act as backdoors into your computer Automatic application activity notification whenever an application is trying to do something on the network (take simple actions to allow or deny the application to run or to interact with specific domains or local devices)


More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands Off! 50% off today

Hands Off!
Hands Off! is an application to monitor and control the access of applications to your network and disks. Being able to monitor the normally unnoticeable activities enables you to make informed decisions regarding the transfer of your private information, hence avoiding confidential information leakage. When connected to the Internet, applications can send any information stored on your computer to whoever they want without you ever knowing. Using Hands Off!, you can monitor and control Internet connections from all applications as to expose hidden connections and prevent them from sending data or phoning home without your consent. Applications present on your computer can freely read, store or erase information on your computer without your knowledge. Using Hands Off!, you can monitor and control disk access from all applications as to prevent them from obtaining confidential information, erasing your data or storing cookies. The best way to find out if Hands Off! suits your needs is to download the latest version and try the demonstration mode.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: