Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

373 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Juni 2015

Test Apple MacBook Early 2015: Das kleine sexy Schwarze

MacBook-Early-2015-in-Hand

Vor ein paar Wochen stellte Apple das neue MacBook vor. Ich hatte Gelegenheit das kleine Ding zwei Wochen lang zu testen.

Als erstes fällt natürlich das geringe Gewicht auf, mehr als einmal habe ich in meinem Rucksack nachgeschaut ob das MacBook wirklich drin ist. Mit seinen rund 920 Gramm Gewicht liegt das neue MacBook genau zwischen dem iPad Air 2 und dem 13 Zoll MacBook Air.

Gleichzeitig ist das MacBook ein absoluter Handschmeichler. Es ist so dünn wie ein iPad, verspricht aber den Power eines ausgewachsenen Notebooks. Wie ich als PowerUser mit der flachen Flunder zurecht kam wollte ich im Dauereinsatz ausprobieren.


Zuerst einmal zu den technischen Daten. Apple hat mir das “schwächste” Modell mit dem 1.1 Ghz Intel Core M Prozessor geschickt. Er kommt ohne Lüfter aus und kann per Turbo auf 2.4 Ghz beschleunigen. 8 GB RAM und eine 256 GB SSD welche per PCI-E Bus angebunden ist runden das Paket ab.

Tech-Specs-MacBook-Early-2015

Das Flash Drive ist super schnell. Deutlich schneller als bei meinem MacBook Pro 13″ Retina aus dem Jahr 2013. Dank 8 GB Speicher laufen normale Arbeiten wie Websurfen, E-Mailen, iTunes und Co. reibungslos und sehr schnell. Auch der eher ressourcenfressende Chrome Browser lief mit 8 bis 10 offenen Tabs problemlos.

SSD-Speedtest-MacBook-2015

Wenn ich Photoshop CC 2014 öffne gab es keinerlei Verzögerungen, nur beim rendern eines grossen (>80 MB) RAW Bildes kam das “Spinning Wheel” und es hiess ein wenig warten. Eine virtuelle Maschine mit Windows 8 unter VMWare Fusion liess sich zwar starten war aber nicht so recht brauchbar. Dafür ist das MacBook nicht gedacht.

Das Highlight am MacBook ist, neben dem flachen Design, der Retina Bildschirm.

Der 12 Zoll Screen löst mit 2304×1440 Pixeln auf und ist gestochen scharf. Typisch Apple ist, dass man das MacBook mit einer Hand aufklappen kann ohne das das Gerät nach hinten kippt. Es ist perfekt ausbalanciert, was gerade im Zug oder Flugzeug, aber auch auf dem Sofa sehr praktisch ist. Das Display ist dazu stromsparender als die LED Screens welche Apple bisher in seinen Notebooks verbaut hat.

Apple-MacBook-Early-2015-Space-Grey

Die Akkulaufzeit war absolut ausreichend. Ich habe das Ding nun zwei Wochen immer dabei gehabt und kam locker durch den Tag. Durch die flache Bauweise musste sich Apple neue Akkuformen ausdenken. Die Akkus im MacBook sind schichtartig aufgebaut und nutzen dadurch den vorhandenen (engen) Platz optimal aus. Nach jeweils ungefähr 10 Stunden war bei mir der Akku leer. Ein sehr guter Wert für ein so flaches Notebook.

MacBook 2015 Akkus

Apple legte bei der Vorstellung grossen Wert auf die neue Tastatur. Deren Tasten sind nun mit einem neuen Mechanismus aufgehängt, was dazu führt das sie weniger Platz brauchen, und aber auch an 4 Seiten aufgehängt sind.

Im Unterschied zu den Tastaturen des MacBook Air oder Pro hat die Tastatur des MacBook viel weniger Hub. Das ist anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, ich hatte aber nach kurzer Zeit den Dreh raus und konnte perfekt darauf schreiben.

Zusammen mit der Tastatur kommt das neue Force Touch Touchpad. Apple baut seit je die besten Touchpads und mit der Force Touch Technologie habt ihr die Möglichkeit fester auf das Touchpad zu drücken um damit zum Beispiel einen Film schneller zu scrollen, oder andere Aktionen auszulösen.

Force-Touch-Touchpad-Settings-OS-X

In den Einstellungen könnt ihr auch festlegen wie stark gedrückt werden muss.

Das MacBook Early 2015 verfügt genau über zwei Anschlüsse. Einen kombinierten Kopfhörer/Mikrofon Anschluss und einen neuen USB C Anschluss. Mit diesem habt ihr die Möglichkeit beinahe alle Daten zu übermitteln welche an einem Notebook gebraucht werden.

Einmal wird das MacBook über den Anschluss aufgeladen. Das neue Netzteil ist viel kleiner als früher und erinnert an ein iPad Netzteil. Das mitgelieferte USB C Kabel ist sehr lang und dadurch praktisch. Habe mehrmals im Zug eine entfernte Steckdose nutzen können.

MacBook-2015-Power-Adapter-USB-Type-c

Wer neben USB C andere Anschlüsse braucht muss zu (teuren) Adaptern greifen. Ich hatte den USB sowie den VGA/USB Adapter bekommen. Mit den kombinierten Adaptern könnt ihr das MacBook einerseits aufladen und gleichzeitig externe Geräte anschliessen.

Es wurde viel über die Beschränkung des MacBook auf nur einen USB C Anschluss berichtet. Mich hat das in den 14 Tagen wo ich das Teil bei mir hatte nie gestört. Ich hatte nur einmal Verwendung für den VGA Adapter als ich einen Beamer betreiben wollte. Daten kommen bei mir aus der Cloud mittels WLAN.

Ich benutze die vielen Ports an meinem MacBook Pro Retina sehr selten. Es lohnt sich aber beim Kauf des MacBook gleich einen passenden Adapter dazu zu bestellen um für alle Fälle gerüstet zu sein.

Apple-MacBook-2015-USB-C-AdapterDas neue MacBook gibt es ab 1399 CHF mit Intel Core M und 1.1 Ghz. Wer 1699 CHF ausgibt erhält den 1.2 Ghz Chip sowie eine 512 GB grosse SSD. Das sind schon recht heftige Preise für ein Notebook welches langsamer ist als das günstigere MacBook Air.

Aber darauf kommt es bei diesem Gerät auch nicht an. Die Faszination geht vom flachen Design, dem lautlosen Betrieb, der tollen Tastatur mit dem Force Touch Touchpad und dem brillanten Bildschirm aus. Wer ein ultraportables Gerät sucht welche nicht viel schwerer als ein iPad ist, dem sei der Kauf absolut empfohlen.

Das MacBook ist in den drei Farben Silber, Gold und Space Grau erhältlich. Persönlich wollte ich eigentlich das goldige Modell, war dann aber vom Testmodell in Space Grau ebenfalls begeistert, es strahlt eine kühle Coolness aus und wirkt weniger verspielt als das goldige Modell.

Apple-MacBook-2015-Colors

Wer Desktop-Leistung unterwegs braucht kauft sich lieber eines der neuen MacBook Pro Modelle welche inzwischen ebenfalls mit dem neuen Touchpad ausgestattet wurden (aber nicht die neue flache Tastatur haben).

In der Zeit wo ich das MacBook Early 2015 bei mir hatte habe ich mein iPad Air 2 nie benutzt. Das MacBook ist so leicht das es das Tablet ersetzt hatte. Gleichzeitig habe ich mein starkes MacBook Pro selten vermisst was mich persönlich erstaunt hat.

Brauche ich am Ende gar nicht soviel Desktop-Power unterwegs ? Brauche ich eher ein schickes, flaches und stylisches Notebook welche so leicht ist, dass es im “Gadget-Rucksack” verloren geht? Ich bin noch am überlegen…..

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: National Geographic startet in den USA

Während wir zur WWDC mit Apple Music einen neuen Musik-Streaming-Dienst seitens Apple präsentiert bekommen, werden wir auf einen TV-Abo-Dienst aus Cupertino vermutlich noch ein wenig warten müssen. Frühestens im Herbst 2015 wird Apple ein Apple WebTV starten, so die jüngsten Gerüchte.

nat_geo_apple_tv2

National Geographic startet auf AppleTV

Nichtsdestotrotz erweitert Apple das bisherige Programm. In den letzten Monaten sind bereits zahlreiche neu Kanäle gestartet. Diese zeigen sich in erster Linie auf den US-Geräten, aber auch deutsche AppleTV-Nutzer haben neue Kanäle serviert bekommen.

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple sein AppleTV Programm erneut erweitert. National Geographic ist ab sofort auf us-amerikanischen AppleTV verfügbar. Um den Kanal empfangen zu können, ist kein separates Update notwendig. Ein serverseitiges Update bringt den neuen Kanal auf den Homescreen.

nat_geo_apple_tv1

National Georaphic bietet Shows wie Life Below Zero, Live Free or Die und The Incredible Dr. Pol. Genau wie bei den iOS-Apps des Senders stehen die Inhalte auch über AppleTV einen Tag nach der TV-Austrahlung bereit. Darüberhinaus gibt es verschiedene On-Demand Inhalte.

Vereinzelte Inhalte des Senders stehen über AppleTV kostenlos bereit. Um vollen Zugriff zu erhalten, ist ein Abo eines US-Kabelanbieters notwendig. (via Macrunors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6: Apple startet Video-Werbekampagne

Auf der US-amerikanischen Webseite zum Apple iPhone 6 bewirbt der Hersteller das aktuelle Flaggschiff-Smartphone und dessen Kamera-Funktionen mit der neuen Kampagne „Shot on iPhone 6“. Hier zeigt Apple mit dem iPhone 6 aufgezeichnete Filme und stellt auf diesem Weg die teilweise recht beeindruckende Qualität dieser Videos unter Beweis, die laut den Angaben von Apple allesamt mit dem Smartphone erstellt wurden.

Einige der Kurzfilme aus dieser neuen Kampagne von Apple findet ihr direkt hier in diesem Beitrag. Diese Videos beinhalten des Weiteren Aufnahmen im Zeitlupen- sowie im Zeitraffer-Modus und sollen die Qualität der im iPhone 6 verbauten Kamera veranschaulichen. Insgesamt sieben Clips führt Apple hierbei auf.

iPhone 6 Video

Ob die Ersteller dieser Videos noch zusätzliche Apps zum Filmen oder Bearbeiten genutzt haben, geht aus dieser Kampagne zudem nicht hervor. Wie Apple bereits mitteilte, werden diese Videos in Kürze auch in Deutschland in Form von Außenwerbung ausgestrahlt. Dies gilt zudem für diverse Marketing-Maßnahmen im Internet, die Apple wohl hiermit durchführen wird. Konkrete Details teilte uns Apple jedoch auf Anfrage nicht mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DIY: Wasserdichtes iPhone-Case für 10 Cent

Obwohl sie ungeheuer praktisch sind, gehören wasserdichte Schutzhüllen immer noch zum eher exotisch anmutenden iPhone-Zubehör. Dies mag daran liegen, dass die Smartphone-Retter nicht täglich gebraucht werden, sondern eine Art Saison-Dasein fristen. Sobald das Wetter sommerlich wird, kramen wir unsere Lifeproof-Cases raus. Ohne Wasser- und Staubschutz geht es nicht an den Strand oder in den Urlaub. Auch wer gerne wandert oder campt, kommt um eine solide Verkapselung der teuren Apple-Technik nicht herum.

Geht es dagegen nur selten an die frische Luft, schreckt der Kaufpreis von 80 € eher ab. Schließlich verändert Apple das iPhone-Design alle 2 Jahre, so dass angeschafftes Zubehör bald wieder obsolet wird. Startet der Urlaubsflieger früher als der Paketdienst liefern kann, steht man ebenfalls ohne Schutz da. Doch notfalls tut es auch die folgende Do-It-Yourself-Lösung.

Die Rückseite solltet ihr gut verkleben.

Schnapp euch einen Gefrierbeutel (ca. 1 Liter Volumen) aus dem Küchenschrank und schiebt das iPhone passgenau in eine der geschlossenen Ecken. Achtet darauf, dass sich die beschriftete Seite des Gefrierbeutels auf der Rückseite des iPhones befindet. Gefrierbeutel sind im Gegensatz zu normalen Plastiktüten deutlich reißfester und eignen sich daher besser für unser Bastelvorhaben. Streicht die Gefrierbeutelfolie nun glatt, so dass zwischen Display und Folie möglichst wenige Luftblasen bleiben. Klappt die überschüssige Folie auf die Rückseite des iPhones und faltet sie dort mehrfach zusammen. Damit das Provisorium nicht bei der erstbesten Gelegenheit wieder auf geht, und auch möglichst kein Wasser eindringen kann, sichert ihr euer Kunstwerk mit Klebestreifen auf der iPhone-Rückseite. Viel hilft hier auch viel. Alternativ kann man den Gefrierbeutel mit einem Plastik-Clip verschließen, hat dann aber auf der iPhone-Rückseite einen störenden Fremdkörper.

Natürlich kann die hier von uns vorgestellte Notlösung keine richtige Schutzhülle ersetzen, und auf einen ausgedehnten Tauchgang mit eurem Apple-Gadget müsst ihr ebenfalls verzichten. Außerdem ist das Design indiskutabel. Um aber Schaden durch einen versehentlichen Platscher ins kühle Nass zu verhindern, zum Beispiel zu Hause in der Badewanne, reicht das "Gefrierbeutel-Case" allemal aus. Sogar Touch ID funktioniert durch die Folie hindurch tadellos. Mit Abstrichen bezüglich der Ablesbarkeit des iPhone-Bildschirms müsst ihr allerdings leben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Dienste mit erneutem Ausfall

Am heutigen Montag gab es wiederholt Ausfälle bei Apples iCloud-Diensten zu vermelden. Unter anderem konnte der Login auf icloud.com nicht erfolgen. Außerdem gab es Probleme beim Abrufen von E-Mails. Dies konnten sowohl Leser von Apfelnews als auch wir selbst in der Redaktion feststellen.

icloudtot

Apple Mail zeigte gegen Nachmittag deutscher Zeit des Öfteren einen Verbindungsfehler an. Gleiches gilt zudem für die Online-Services Kalender sowie für das Feature zur iPhone-Suche. Der erneute Ausfall hatte ebenso zur Folge, dass Nutzer von iCloud-Mail weder E-Mails empfangen noch versenden konnten. Dies betrifft zudem alle Endgeräte, mit denen User dieser Apple-Services versuchten Mails via iCloud zu verschicken.

Auf der Statusseite zu den verschiedenen Apple-Systemen ist dieser heutige Ausfall bereits erkennbar. Die Uhrzeit des Ausfalls gibt Apple mit 17 bis 18 Uhr an, wobei nur „einige Benutzer davon betroffen waren“. Die Probleme sind Apple bekannt wurden zum Zeitpunkt der Erstellung von diesem Artikel bereits gelöst. Einen Grund für den Ausfall gab Apple wie üblich allerdings nicht bekannt. Erkennbar ist jedoch, dass es in den vergangenen Monaten immer häufiger Ausfälle bei Apples Online-Services zu vermelden gab, was gerade bei der geschäftlichen Nutzung dieser Funktionen äußerst unpraktisch ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sauber-Slipper

 Microfiber Cleaning Slippers

Die Aufforderung «Füße abtreten!» könnte mit diesen Schuhen ganz neue Dimensionen erreichen. Lassen Sie einfach bei Ihrer nächsten Party die Schuhe der Gäste gegen die “Slipper Genie” tauschen und schon wischen die Gäste vollkommen automatisch beim durch-die-Wohnung-schlürfen sämtliche Holz-, Laminat-, Linoleum- und Fliesenböden. Kostenpunkt: reinigende 9,95 Dollar.

Slipper Genie

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Auf welche WWDC-Ankündigungen bist du am meisten gespannt?

Bereits am Montag dem 8. Juni ist es wieder so weit. Tim Cook betritt die Bühne im Moscone Center in San Francisco und eröffnet die Entwicklerkonferenz WWDC. Mit im Gepäck hat er vermutlich allerhand Neuigkeiten, die es vorzustellen gilt. Welche das sein werden, wurde in der Gerüchteküche der letzten Wochen und Monate aufgearbeitet. iOS 9 und OS X 10.11 sollen vorgestellt werden, Apple wird den neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music und Änderungen bei iTunes Radio ankündigen, eine neue...

Frage der Woche: Auf welche WWDC-Ankündigungen bist du am meisten gespannt?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller & besser: Intel verknüpft Thunderbolt 3 mit USB-Type-C

Intel hat heute auf der Computex die dritte Generation des Thunderbolt-Anschlusses vorgestellt, berichtet ArsTechnica. Die offensichtlichste Neuerung stellt dabei ein neuer Stecker dar. Statt dem etwas klobigeren Mini-DisplayPort-Stecker, dem sich Thunderbolt bisher bedient hat, verwendet Intel künftig den deutlich schlankeren und kleineren USB-C-Stecker. Intel hat...

Schneller & besser: Intel verknüpft Thunderbolt 3 mit USB-Type-C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt im Juni in die Retail Stores

Apple Watch

Es ist nun wirklich amtlich: Ab Juni kann man die Apple Watch auch direkt in den verschiedensten Apple Stores auf der gesamten Welt anprobieren, kaufen und auch gleich mitnehmen. In einer privaten Video-Nachricht, die den Kollegen von 9to5mac vorliegt, stimmt die Retail-Chefin Angela Ahrendts die Mitarbeiter genau auf das Thema “Apple Watch” ein. Unklar ist, ob wirklich alle Apple Stores von Anfang an mit den nötigen Stückzahlen beliefert werden können und ob wirklich alle Modelle verfügbar sind. Dennoch ist dies ein erster Schritt auf den Kunden zu und man kann nur hoffen, dass auch bald andere Länder in den Genuss der Hardware kommen.

Noch keine Infos für Österreich
Wir stehen immer in Verbindung mit großen Handelsketten, die uns mit Informationen versorgen, aber sogar hier herrscht noch große Ungewissheit. So hat eine große Elektro-Marktkette bestätigt, dass die Apple Watch im Sortiment aufgenommen wird aber man kann noch nicht sagen, wann dies passieren wird. Wahrscheinlich werden die Apple Retail-Seller in Österreich die erste Anlaufstelle für Apple sein, um das Produkt an den Mann oder an die Frau zu bekommen. Laut Gerüchten von Seiten Apple soll ein weiteren Roll-Out der Apple Watch zur WWDC 2015 bekannt gegeben werden. Wir sind sehr gespannt, ob auch Österreich und die Schweiz darunter fallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 neue Partner: Apple baut Apple Pay weiter aus

Einziges Manko in Sachen Apple Pay? Der Service steht derzeit nur in den USA zur Verfügung. Laut Apple Chef Tim Cook ist 2015 das Jahr von Apple Pay. Taten müssen jedoch noch folgen. Nach wie vor warten wir auf den internationalen Start von Apple Pay. Wir sind jedoch guter Dinge, dass der Service noch dieses Jahr hierzulande startet.

applepaytouchid

12 neue Apple Pay Partner

Erst kürzlich hat Apple 35 neue Partner für Apple Pay gewinnen können, ab sofort stehen 12 weitere Banken und Finanzinstitute für den mobilen Bezahldienst bereit. Folgende Partner sind laut Apple Support Dokument (via Macrumors) ab sofort an Bord

  • Banner Bank
  • BayPort Credit Union
  • California Coast Credit Union
  • Centier Bank
  • Community First Credit Union (CFCU)
  • Glenview State Bank
  • HAPO Community Credit Union
  • Prestige Community Credit Union
  • Provident Credit Union
  • Staley Credit Union
  • Synovus Bank
  • Wood & Huston Bank

Anwender in den USA können ihr iPhone 6, iPhone 6 Plus sowie die Apple Watch an über 700.000 Akzeptanzstellen einsetzen, um mobil bezahlen zu können. Dabei arbeitet Apple mit zahlreichen Banken, Händlern und Kreditkartengesellschaften zusammen. Jetzt muss der Service nur noch international an den Start gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Saubere Zähne und gute Unterhaltung

Diejenigen, die sich nun fragen, wie die Überschrift zustande gekommen ist, werden in dem folgenden kleinen Hinweis aufgeklärt. Ist man aktuell auf der Suche nach einer elektronischen Zahnbürste, wird man unter anderem natürlich wie immer auch bei Amazon fündig. Dort gibt es allerdings aktuell eine Aktion, die einem gleichzeitig auch noch einen kostenlosen Fire TV Stick verschafft. So erhält man beim Kauf einer elektrischen Braun Oral-B PRO 6500 Premium-Zahnbürste (mit Bluetooth & 2. Handstück) im Wert von € 123,94 derzeit einen Fire TV Stick im Wert von € 39,- gratis dazu. Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, legt man zunächst die Braun-Oral-B PRO 6500 Zahnbürste einmal in den Einkaufswagen. Anschließend legt man zudem auch den Fire TV Stick einmal in den Einkaufswagen. im abschließenden Schritt geht man schließlich zur Kasse und beendet den Bestellvorgang wie gewohnt. Der Preis des Fire TV Sticks wird anschließend an der Kasse wieder abgezogen. Über alle Details informiert Amazon auch nochmal detailliert auf der Aktions-Webseite. (mit Dank an Gérard für den Tipp!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: SoundHound zeigt Sprachassistenten

AppSalat am 01.06.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

SoundHound zeigt Siri-Alternative. Vorerst ist sie nur auf Android beschränkt.

Zoneplay für die Apple Watch. Die Erweiterung von ZonePlay für die Apple Watch dient als perfekte Sonos-Fernbedienung. Ihr habt einen Überblick über die Musik, die Zonen und den Lautstärke-Regler.

WP-Appbox: ZonePlay (App Store)

Pinterest bringt Buyable Pins auf iOS. Pinterest wandelt sich von einer reinen Bilder-Wand zu einer Art Online-Shop, bei dem ihr etwas kaufen könnt. Möglich machen das die sogenannten Buyable Pins. Werbung ist halt überall. Bezahlt werden kann in den USA übrigens via Apple Pay.

id2s2jes5m5vgb9ez4xfkh81hnrdsno6xbzmx0x4ziy

WP-Appbox: Pinterest (App Store)

Skype mit Update. In der Skype-App wird im Laufe der kommenden Wochen eine Link-Preview Funktion eingeführt, die – siehe Bild – eingefügte Links größer darstellt. Außerdem kann man in der Apple Watch App nun alle Chat als “Gelesen” markieren.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 20.58.52

WP-Appbox: Skype für iPhone (App Store)

iOS Rabatte des Tages

“Playtastic” (iPhone) ist ein Music-Player mit individuellem Design – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Playtastic (App Store)

“Sygic GPS Navigation” (Universal) ist die am häufigsten installierte Offline-GPS-Navigations-App der Welt mit TomTom-Karten – 24,99 Euro statt 29,99 Euro.

WP-Appbox: Sygic Europa: GPS Navigation (App Store)

“ShoppyList (Grocery…” (Universal) lässt euch schnell und einfach Einkaufslisten erstellen – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: ShoppyList (Grocery Shopping List) (App Store)

“In The Zone” (iPhone) hilft euch durch das clevere Pomodoro-Prinzip, Zeit zum Fokussieren und zum Pausieren getrennt zu behandeln – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: In The Zone: Stay Focused And Boost Your Productivity (App Store)

“Delete Duplicates + Contacts” (Universal) löscht doppelte Kontakte – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Delete Duplicates + Contacts (App Store)

“Dream-X” (iPad) ist eine sehr umfangreiche Mind Mapping-App – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Dream-X (App Store)

“Army Colors” (Universal) ist eine große Farbdatenbank mit Verwaltung individueller Farbschemen – €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Army Colors (App Store)

“Before Leaving” (iPhone) lässt euch Checklisten erstellen um zu prüfen, was ihr noch alles mitnehmen müsst – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Before Leaving (App Store)

“Download Expert” (Universal) kann nahezu alle Dateitypen entpacken und verwalten – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Download Expert - your ultimate download manager (App Store)

“Draw Pad Pro” (Universal) lässt euch tolle Zeichnungen erstellen – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher (App Store)

“Make A Habit” (iPhone) hilft euch bei der Erfüllung von Zielen, die regelmäßig vorkommen – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Make A Habit (App Store)

Mac Rabatte in der Übersicht

“TryToConvert” kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: TryToConvert (Mac App Store)

“Debt Calcz” kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Debt Calcz (Mac App Store)

“HDRtist Pro” kostet €1.99 statt €29.99.

WP-Appbox: HDRtist Pro (Mac App Store)

“SWF to PDF Converter” kostet €34.99 statt €49.99.

WP-Appbox: SWF to PDF Converter (Mac App Store)

“Events” kostet €.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Events (Mac App Store)

“PDF-to-Image-Converter” kostet nichts statt €5.99.

WP-Appbox: PDF-to-Image-Converter (Mac App Store)

“Little Mole’s Find It” kostet €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Finde es mit dem Maulwurf (Mac App Store)

“Governor of Poker” kostet €6.99 statt €7.99.

WP-Appbox: Governor of Poker (Mac App Store)

“Net Worth Pilot” kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Net Worth Pilot (Mac App Store)

“Easy Accounting Pilot” kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Easy Accounting Pilot (Mac App Store)

“4Video MTS Converter” kostet nichts statt €11.99.

WP-Appbox: 4Video MTS Converter (Mac App Store)

“AnyMP4 DVD Ripper Pro” kostet €35.99 statt €39.99.

WP-Appbox: AnyMP4 DVD Ripper Pro (Mac App Store)

“NetSpot Wi-Fi Reporter” kostet €1.99 statt €49.99.

WP-Appbox: NetSpot Wi-Fi Reporter (Mac App Store)

“Snap Type” kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Snap Type (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Ankaufpreise für iPhone 4S, iPhone 5 und iPhone 5S in den Apple Stores

Ein paar Monate ist es mittlerweile her, dass Apple auch hierzulande das Ankaufprogramm für iPhones in den eigenen Retail Stores gestartet hat. Mittlerweile wurde die Initiative auch auf Windows-Phone und Android-Geräte erweitert. Ziel soll es sein, mehr iPhones zu verkaufen. Kunden könnenihr Altgerät an Apple verkaufen und so ein vergünstigtes neues iPhone erhalten. Ihr gebt beispielsweise ein iPhone 4S in Zahlung und müsst nicht mehr den vollen Preis vor ein neues iPhone 6 bezahlen. Schnell und unproblematisch gelangt ihr so an ein neues Gerät.

iphone-5s-features

Erhöhe iPhone-Ankaufpreise in Apple Stores im Juni

Für den Monat Juni hat Apple ein paar Anpassungen für das Ankaufprogramm vorgenommen. Es ist zwar nicht die Welt, nichtsdestotrotz offeriert Apple seinen Kunden in diesem Monat höhere Ankaufpreise für alte iPhones, so 9to5Mac. Inwiefern dies auch für Deutschland gilt, ist unbekannt. Diese Änderungen erfolgen:

  • iPhone 4S: 50 Dollar anstatt 35 Dollar
  • iPhone 5: 100 Dollar anstatt 85 Sollar
  • iPhone 5S: 200 Dollar anstatt 175 Dollar

Die Lösung bei Apple ist kurz und schmerzlos. Ohne großen Aufwand geben Kunden ihr Gerät in Zahlung und können so ein neues iPhone 6 zum reduzierten Preis kaufen. Wen ein wenig mehr Aufwand nicht stört, kann sicherlich bei eBay und Co. einen etwas höheren Preis erzielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Windows 10 erscheint am 29. Juli

Nach langen Wochen der Spekulation hat Microsoft nun ein Veröffentlichungsdatum für Windows 10 bekannt gegeben. Das neue Betriebssystem wird demnach am 29. Juli als Upgrade für Nutzer von Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 angeboten. Die Retail-Version des Betriebssystems wird offenbar erst zu einem späteren Zeitpunkt im Laden stehen, dies lässt zumindest die Ankündigung vermuten....

Blick über den Tellerrand: Windows 10 erscheint am 29. Juli
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoBuddy: Umfangreiches Helferlein für Fotografen mit Apple Watch-Support

Wer viel fotografiert, benötigt häufig Informationen zum Sonnenauf- und untergang, zu Blende, ISO-Zahl und Belichtung. PhotoBuddy vereint diese und noch mehr Fakten in einer nützlichen App.

PhotoBuddy 1 PhotoBuddy 2 PhotoBuddy 3 PhotoBuddy 4

PhotoBuddy (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich aktuell zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Für die Installation der knapp 5 MB großen, in deutscher Sprache lokalisierten Anwendung ist außerdem mindestens iOS 7.0 erforderlich. Eine Anpassung an das größere Display der iPhone 6-Generation ist leider bisher noch nicht umgesetzt worden.

Der Entwickler von PhotoBuddy, Frank Bauer, hält seine Aufnahmehilfe für Hobby- und Profi-Fotografen nunmehr seit 2008 im deutschen App Store bereit und hat wohl im Laufe der Jahre einige Fotos mit seiner Anwendung gerettet. PhotoBuddy vereint eine Vielzahl an nützlichen Funktionen für Fotografen, darunter die Berechnung von Kameraparametern wie der Schärfentiefe, Beugungseffekte, den Blickwinkel von Objektiven oder den Belichtungseinstellungen.

Auch wenn einige der angebotenen Features sicherlich im Fotografen-Alltag keine große Rolle spielen und den Otto-Normal-Knipser eher verwirren denn aufklären, ist vor allem die Anzeige des Sonnenauf- und Untergangs sowie die Mondphasendarstellung eine immer wieder gern gesehene Option vor einem anstehenden Fotoshooting. Die Informationen können für jeden beliebigen Standort auf der Welt konfiguriert werden und lassen sich für einen bestimmten Tag in der Vergangenheit oder Zukunft einrichten.

Schlichtes Layout, aber Belichtungseinstellungen per Apple Watch

Wer mit einem Blitz fotografiert, erfreut sich an der Bestimmung der maximalen Objektentfernung und der optimalen Ausleuchtung durch das aufhellende Zubehör oder kann herausfinden, welcher Kameraabstand eingehalten werden muss, um ein bestimmtes Objekt in seiner ganzen Größe darstellen zu können. Mit Hilfe von verschiedenen Kamera-Profilen, die sich in PhotoBuddy dank einer integrierten Datenbank für DSLRs einrichten lassen, lassen sich auf Anhieb die richtigen Einstellungen für Blende, ISO-Zahl und Verschlusszeit finden. Ist die eigene Kamera nicht aufgeführt, kann die Filmgröße des Modells ausgewählt werden.

Hinsichtlich der gebotenen Funktionen gibt es kaum etwas an PhotoBuddy auszusetzen – lediglich das Layout der App wirkt durch die fehlende Anpassung an das iPhone 6 und einige Designs doch etwas nüchtern bis altbacken. Hier ließe sich in Zukunft noch weitaus mehr herausholen. In einem anderen Punkt ist PhotoBuddy doch schon jetzt für die Zukunft gerüstet: Seit dem letzten Update vom 27. April dieses Jahres gibt es nicht nur eine Unterstützung für die Sony Remote API, sondern auch einen Apple Watch-Support, der es ermöglicht, optimale Belichtungseinstellungen vorzunehmen.

Wer mit einem sehr schlichten Layout in PhotoBuddy leben kann, sollte sich diesen „persönlichen Assistenten in allen Fotoangelegenheiten“ (App Store-Beschreibung) genauer ansehen. Als hervorragende Alternative gibt es noch The Photographer’s Ephemeris (App Store-Link) im App Store, allerdings schlägt die Universal-App auch gleich mit 8,99 Euro zu Buche.

Der Artikel PhotoBuddy: Umfangreiches Helferlein für Fotografen mit Apple Watch-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Microsoft kauft Wunderlist und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

The Frankenstein Wars jetzt auf Kickstarter

Die Macher von Sol Invictus und Neckless of Sculls suchen Unterstützung für ein cooles neues Projekt:

jetzt mithelfen

Sol Invictus – Sequel to Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal ... Sol Invictus – Sequel to Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal ...
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 162 MB)
Necklace of Skulls - The Mayan fantasy adventure gamebook Necklace of Skulls - The Mayan fantasy adventure gamebook
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 303 MB)

Microsoft übernimmt Wunderlist

6Wunderkinder, die Macher hinter der ToDo-App Wunderlist, wurden von Microsoft aufgekauft. Kaufpreis laut Wall Street Journal: zwischen 100 und 200 Millionen Dollar. In letzten Finanzierungsrunden war das Unternehmen nur mit rund 60 Millionen Dollar bewertet worden.

Wunderlist: To-Do Liste
(11785)
Gratis (universal, 48 MB)

iTunes Karten im Angebot

Ab morgen gibt es bei Libro in Österreich 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Das Angebot gilt bis zum 17. Juni.

hier alle anderen aktuellen iTunes-Karten-Rabatte

Netflix plant keine Werbung

Der Streaming-Dienst hat Gerüchte dementiert, man werde keine Werbung externer Seiten einbauen:

Netflix Netflix
(1021)
Gratis (universal, 27 MB)

Robbery Bob kommt bald

In zwei Tagen wird das interessant aussehende Spiel erscheinen, hier ein Vorgeschmack:


Direktlink

SoundHound zeigt Siri-Alternative

Die SoundHound-Macher haben eine Alternative zu Siri und Google Now vorgestellt. Vorerst ist sie auf Android beschränkt:


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Das Game bietet tolle Grafiken, knifflige Rätsel und viele Inhalte:

The Last Warlock The Last Warlock
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 92 MB)

Neue Apps

Schreibt Notizen, synchronisiert sie zwischen Euren Geräten und mehr:

iWriter Pro iWriter Pro
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 9.1 MB)

Erstellt Musik mal auf eine komplett neue Art und Weise:

strng strng
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 2.3 MB)

Der Platformer im Retro-Stil schickt Euch auf aufregende Reisen:

Nubs Nubs' Adventure
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 94 MB)

Updates

Der Browser zeigt nun animierte Doodles an und bringt diverse kleinere Verbesserungen:

Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(6035)
Gratis (universal, 68 MB)

Die Aktualisierung bringt der Foto-App neue Tools:

iColorama S - Photo Editor and Brush Painter iColorama S - Photo Editor and Brush Painter
(102)
2,99 € (iPhone, 364 MB)

Das Rennspiel erhält ein “US-Update” mit neuen Wagen und weiteren Inhalten:

CSR Racing CSR Racing
(87629)
Gratis (universal, 361 MB)

Das Update auf Version 2.0 liefert eine komplette Überarbeitung und tonnenweise Neuerungen:

DW - Breaking World News DW - Breaking World News
(58)
Gratis (universal, 13 MB)

Die Foto-App kann Fotos nun auch über das iPhone hochladen:

Imgur Imgur
(37)
Gratis (iPhone, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Wird man mit der Apple Watch am Steuer bestraft?

MacMania - Apple Watch 2

Immer mehr Leser von MacMania stellen uns die Frage, wie die rechtliche Situation im Bereich der Smartwatches in Verbindung mit dem Kraftfahrzeug ist. Grundsätzlich können wir jetzt schon sagen, dass das Telefonieren mit der Smartwatch in einer Grauzone liegt, da man die Hände dennoch am Steuer haben kann, während man mit der Apple Watch telefoniert. Hält man die Apple Watch aber zum Mund um zu sprechen, gilt dies schon nicht mehr als “Freisprecheinrichtung” und kann mit einem Busgeld bis zu 50 Euro geahndet werden. Auch die Bedienung der Apple Watch könnte in gewissen Umständen als Ablenkung am Steuer gedeutet werden und dies ist auch in Österreich strafbar.

Keine genaue Regelung
Laut ÖAMTC gibt es in Österreich noch keine genau Regelung in diesem Bereich, aber man kann mit Gewissheit sagen, dass die Apple Watch nicht als vollwertige Freisprecheinrichtung gesehen werden kann und daher auch nicht als diese gültig ist. Wer beim Telefonieren mit der Uhr am Steuer erwischt wird, kann mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Strafe oder Abmahnung rechnen. Dies gilt auch für die Verwendung der Uhr am Steuer, da hier meist beide Hände vonnöten sind und dies im Straßenverkehr generell nicht erlaubt ist. Der Gesetzgeber sieht jegliche Art der Ablenkung am Steuer als Straftat an – Zitat:

“Nach dem Gesetz sind nämlich alle Nebentätigkeiten am Steuer verboten, die den Lenker in seiner Aufmerksamkeit beeinträchtigen.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-TV-Dienst von Apple soll doch nicht zur WWDC vorgestellt werden

Im März berichtete das Wall Street Journal über einen kühnen Plan von Apple: Das Unternehmen will zum Fernsehanbieter werden. Bereits auf der diesjährigen WWDC sollte ein Online-TV-Dienst vorgestellt werden, der schließlich im September gestartet wäre. Daraus wird nun vorerst offenbar doch nichts....

Online-TV-Dienst von Apple soll doch nicht zur WWDC vorgestellt werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnittstellen-Mashup: Thunderbolt setzt in Zukunft auf USB-C-Stecker

thunderbolt-3-headerApples neues MacBook hat zwar keinen Thunderbolt-Anschluss, wird aber spätestens Anfang 2016 den Anschluss von Thunderbolt-Geräten ohne Adapter erlauben: Intel hat mit Thunderbolt 3 nicht nur die nächste Generation der gemeinsam mit Apple entwickelten Schnittstelle angekündigt, sondern auch auf einen neuen Anschlussstecker vorgestellt. Statt DisplayPort setzt der Hersteller künftig ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Retrospectiva vom 2. Juni 2015

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple bewirbt Videokamera

iPhone 6: Apple bewirbt Videokamera

Die "Shot on iPhone 6"-Kampagne umfasst erstmals auch Videos, die verschiedene Kamerafunktionen demonstrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt 3: USB-C-Anschluss mit 40 GBit/s

Der USB-C-Anschluss wurde, zumindest in der Apple-Welt, erstmals im MacBook mit Retina-Display vorgestellt. Nun soll er zu neuem Ruhm kommen, denn Intel hat angekündigt, den Thunderbolt 3 Anschluss mit USB 3.1 und damit mit dem USB-C-Anschluss zu verknüpfen – man darf also erwarten, dass der Anschluss in Zukunft öfter zum Zuge kommt.

Thunderbolt wird derzeit in Macs vor allem für den Anschluss externer Geräte genutzt, vereinzelt auch für seinen eigentlichen Verwendungszweck, den Anschluss von externer Hardware mit hohem Bandbreitenbedarf. Der kommende Standard Thunderbolt 3 soll laut Intel nicht mehr parallel zu USB verlaufen, sondern USB beinhalten.

Intel erklärt, dass Thunderbolt mit dem Ziel entwickelt wurde, Daten möglichst schnell zu übermitteln und dabei auch ein Videosignal zu übertragen. Außerdem sollte Strom fließen und alles mit nur einem Kabel. Auf der anderen Seite bietet der USB-C-Anschluss einen kleinen, symmetrischen und schnellen Stecker, der auch andere Technologien neben sich erlaubt, sodass das Potenzial maximiert wird. Aus diesem Grund soll Thunderbolt 3 mit dem USB-C-Stecker ausgestattet werden, USB-Kompatibilität bieten und dennoch bis zu 40 GBit/s übertragen können (zum Vergleich: USB 3 und Thunderbolt: 10 GBit/s, Thunderbolt 2: 20 GBit/s).

Mit Thunderbolt 3 will Intel den Anschluss von zwei externen 4K-Displays bei 60 Hz ermöglichen. Mithilfe eines Adapters soll die Kompatibilität zu älteren Thunderbolt-Standards hergestellt werden, erste Geräte sollen noch in diesem Jahr erkauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splyce Premium kurzzeitig kostenlos: Der ganz besondere Musikmix auf Deinem iPhone

SPLYCE Premium IconMit der noch ziemlich neuen  iPhone App SPLYCE Premium bekommst Du einen besonderen Musik-Player gerade gratis. Denn diese Musik-App spielt nicht einfach nur Deine Playlist, hier hast Du auch einen automatischen Mixer dabei. Du kannst den Modus für den Mix auswählen, Titel hinzufügen und sogar Lichteffekte starten. So soll die App ein guter Begleiter auch für Parties sein.

Man kann die App aber nicht nur für Parties oder als normalen Player nutzen, sie eignet sich auch für die Sportbegleitung. Eine weitere Besonderheit ist die mögliche Verbindung per Smartbridge  zu Philips Hue LED-Lampen, die zum Beispiel in Smart-Homes eingesetzt werden können. So startest Du die App und der Raum wird passend zur Musik in bunten Farben beleuchtet. Aber das geht natürlich nur, wenn man diese Lampen hat, ansonsten muss man mit dem Display vorliebnehmen.

SPLYCE Premium läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 22,3 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normalerweise 3,99 Euro.

SPLYCE Premium ist die nächste Generation eines Music-Players mit einigen intelligenten Zusatzfunktionen, die Musik-Fans begeistern dürften.

SPLYCE Premium ist die nächste Generation eines Music-Players mit einigen intelligenten Zusatzfunktionen, die Musik-Fans begeistern dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnipNotes: Notiz-App mit praktischen Funktionen im Widget der Mitteilungszentrale

Unterwegs mal schnell eine Telefonnummer oder den aktuellen Standort festhalten? Kein Problem für die App SnipNotes.

SnipNotesSnipNotes (App Store-Link) steht seit März 2015 im deutschen App Store als Universal-App zum Download bereit und lässt sich dort mit 99 Cent bezahlen. Die Anwendung des deutschen Entwicklers Felix Lisczyk ist nur etwa 6 MB groß und ab iOS 8.1 nutzbar. Eine deutsche Lokalisierung sowie eine Anpassung an das iPhone 6 wurde ebenfalls bereits umgesetzt.

Der Entwickler beschreibt seine Notiz-App im App Store wie folgt, „Mit SnipNotes speichern Sie schnell Informationen ab, ohne ständig zwischen Apps hin und her wechseln zu müssen“. Um diese Funktionalität zu gewährleisten, setzt SnipNotes auf ein Widget in der Mitteilungszentrale des iPhones oder iPads, um dort den aktuellen Inhalt der Zwischenablage oder den eigenen Standort abspeichern zu können.

iCloud-Sync und Verzicht auf In-App-Käufe in SnipNotes

Ebenfalls im Widget angezeigt werden die aus der App heraus erstellten oder dort favorisierten Notizen. Dort lassen sich über ein einblendbares Kontextmenü auch Aktionen ausführen, wie beispielsweise das Anrufen einer gespeicherten Telefonnummer oder das Anzeigen eines Standortes auf der Karte. Die App selbst dient dabei zur Verwaltung der erstellten Notizen, von dort aus kann auch ein Ausdruck der vom Entwickler als „Snippets“ betitelten Inhalte erfolgen.

Praktischerweise gibt es für SnipNotes auch eine Synchronisierung per iCloud, so dass man bei der Nutzung der App auf mehreren Geräten immer auf dem neuesten Stand ist. Alle Funktionen innerhalb der Anwendung sind übrigens im Preis inbegriffen – auf lästige Werbebanner oder weitere In-App-Käufe wird trotz des günstigen Kaufpreises erfreulicherweise verzichtet. Wer oft Notizen unterschiedlichster Art kreiert, sollte sich die einfach zu handhabende und mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattete App daher auf jeden Fall genauer ansehen.

Der Artikel SnipNotes: Notiz-App mit praktischen Funktionen im Widget der Mitteilungszentrale erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Wer die Musik bestellt – soll sie auch bezahlen

The Epicenter of Change” prangt auf der Seite zur diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developer Conference) vom 8. bis 12. Juni 2015 in San Francisco. Die Gerüchte verdichten sich, das Tim Cook bei seiner Vorstellung am Montag ab 19 Uhr unserer Zeit (10 Uhr PST) das Thema Musik ins Zentrum stellen wird. Die Übernahme von Beats für rund drei Milliarden Dollar mit seinem Musik-Streaming-Dienst ist nun schon ein Jahr her. iTunes Radio ist in den USA gestartet, aber bislang nicht offiziell in Deutschland eingeführt. Ein kostenpflichtiges Abo wie bei Spotify gibt es bei Apple (noch) nicht. Das soll sich laut Wall Street Journal ändern. Tim Cook werde zur WWDC einen kostenpflichtigen Abodienst (ca. 10 Dollar/Monat, dreimonatige kostenlose Testphase) vorstellen.

Attraktivität von iTunes Radio steigern

Das Musik-Streaming bei iTunes Radio ist zwar werbefrei, doch kann man nur Genres, nicht gezielt Titel auswählen. Man wählt also den Pop-Kanal oder die Top 50. Um den Dienst attraktiver, vor allem für zahlende Hörer zu machen, verhandelt Apple angeblich mit Musikern wie Drake, Pharrell Williams und David Guetta. Die Sänger und DJs sollen eigene Musikkanäle erhalten, die sie mit exklusiven Sets bestücken. Wenn schon keine eigenen Apple-Songs, dann immerhin individuelle Playlisten. TV-Streaming-Anbieter wie Netflix differenzieren sich auch über Eigenproduktionen von Wettbewerbern. Bei Musik ist das schwieriger. Über die Verhandlungen zwischen Apple und den Plattenlabeln schreibt die New York Post süffisant: “… but those hard-nosed negotiators from Cupertino want the moon and the stars.

Musikstreaming iTunes RadioDie kostenlosen Anbieter von Musikstreaming stören

Schön länger übe Apple Druck auf die Majors aus, damit die ihre Titel-Lizenzen nicht für kostenloses Musikstreaming bei Spotify als auch YouTube hergeben. Das Vorgehen hat bereits die Aufsichtsbehörden in den USA auf den Plan gerufen. Hätte Apple damit Erfolg, wäre störende Kostenlos-Konkurrenz beiseite geschafft, und es blieben nur noch wenig Gratis-Alternativen für den legalen Musik-Genuss per Stream.

Der schwedische Anbieter Spotify hat derzeit 30 Millionen Songs im Repertoire. Von den 60 Millionen registrieren Nutzern bezahlt ein Viertel für das Premium-Abo. Was würde die 45 Millionen Hörer tun, wenn es das werbeunterbrochene aber kostenlose Musikprogramm nicht mehr gäbe? Sicherlich würde einige sich zu einem kostenpflichtigen Abo durchringen, doch ein Großteil dürfte sich (wieder) illegalen Quellen zuwenden.

Tidal wird wohl kein Hit

Apple ist im Musik-Business zwar nur der “Plattenspieler”, doch der will bestimmen, was und vor allem zu welchem Preis, gespielt wird. Die eigentlichen Produzenten und Musikverlage hat man beim digitalen Musikvertrieb auf den Beifahrersitz verdrängt. Das wollen Künstler wie Jay Z, Madonna, Alicia Keys und andere mit dem High-Quality-Dienst Tidal ändern. Zum Start gab es viel Aufmerksamkeit, doch wirtschaftlich schein das Streamingangebot (9,99 Euro / Monat oder 19,99 Euro / Monat für Lossless-Audio mit bis zu 1.411 kpbs) keine Erfolg zu sein. Angeblich suchen die Macher bereits nach Kooperationspartnern wie beispielsweise Rhapsody. Apple könnte mal wieder – aufgrund der Verbreitung von Abspielgeräten (iPhone, iPad, iPod) – sich durchsetzen. Schauen wir mal zu, was Tim Cook den Entwicklern präsentiert …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Smart Cover für das iPad mini: Heute für 9,99 Euro

In den Angeboten des Tages gibt es bei eBay heute originale Smart Cover für das iPad mini.

iPad mini Smart Cover

Update: Es wurden bereits mehr als 700 Smart Cover verkauft. Denkt bitte daran, dass das Angebot bis maximal morgen Früh um 8:00 Uhr läuft.

Ob da wohl jemand eine größere Menge Lagerware günstig hat aufkaufen können? Anders können wir uns jedenfalls nicht erklären, dass auf eBay als offizielles Angebot des Tages Smart Cover von Apple für das iPad mini verkauft werden. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Farben, die mit allen Generationen des iPad mini kompatibel sind – bei seinem kleinen Tablet hat Apple noch nichts wesentliches an der Bauweise verändert.

  • Apple Smart Cover für iPad mini nur 9,99 Euro (zum Angebot)

Direkt bei Apple kostet das Smart Cover aus Polyurethan stolze 39 Euro, im Vergleich zum offiziellen Verkaufspreis spart ihr bei eBay also satte 75 Prozent. Im Internet-Preisvergleich bekommt man die praktischen Abdeckungen für das iPad mini bereits für 20 bis 25 Euro.

Ihr habt von dem Smart Cover noch nie etwas gehört? Apples praktische Erfindung wurde mittlerweile schon massenhaft kopiert und ist einfach wie genial zugleich. Per Magnet wird die Abdeckung an der Seite des iPads befestigt und schützt das gläserne Display. Gleichzeitig lässt sich das Smart Cover einfach nach hinten klappen und aufrollen, um das iPad mini in zwei unterschiedlichen Winkel aufzustellen. Das ist praktisch, wenn das iPad flach auf dem Tisch liegt und man längere Texte tippen oder man sich einfach nur entspannt zurücklehnen und ein Video schauen möchte.

Der Artikel Apples Smart Cover für das iPad mini: Heute für 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für zukünftige Macs: Intel kündigt Thunderbolt 3 mit USB-C an

Als Apple im März dieses Jahres das neue 12 Zoll MacBook vorstellte und diesem nur einen einzigen USB-C Port spendierte, kam schnell Kritik auf, warum Apple dem neuen Gerät nur einen Port spendiert und auf USB-C setzt. Genau wie es Apple in der Vergangenheit mehrfach vorgemacht hat, setzt der Hersteller wieder einmal aufs richtige Pferd. Kaum ein Hersteller setzt aktuell auf USB-C und Apple sieht sich in einer Vorreiterrolle. Mittlerweile haben bereits verschiedene Hersteller Geräte mit USB-C Port angekündigt.

Intel Presentation Template Overview

Zukünftige Macs alle mit USB-C

Aktuell kommt der USB-C Anschluss nur beim 12 Zoll MacBook zum Einsatz. Apple CEO Tim Cook kündigte jedoch im Rahmen der Keynote im März an, dass noch weitere Geräte im Laufe des Jahres eines USB-C Port spendiert bekommen. Wir gehen stark davon aus, dass MacBook Pro, MacBook Air, iMac, Mac Pro und Co. in den nächsten Generationen ebenso über einen USB-C Anschluss verfügen. Ob Apple diesen Geräten ebenso nur einen Port oder zwei USB-C Ports spendiert, bleibt abzuwarten.

Im Laufe des heutigen Tages hat Intel Thunderbolt 3 mit USB-C angekündigt. Beide Anschlüsse werden in einen Port vereint. Thunderbolt 3 unterstützt Übertragungsraten von bis zu 40Gbps und somit eine viermal so hohe Geschwindigkeit wie bei der ersten Thunderbolt-Generation und eine doppelt so hohe Geschwindigkeit wie bei der zweiten Generation.

Doch das ist noch längst nicht alles, was der neue Anschluss  bietet. So können ein 5K-Display oder bis zu zwei 4K-Monitore (jeweils bei 60Hz) an dem Port angeschlossen werden. Der Port bietet eine Leistung von 100Watt um externe Geräte zu betreiben. DisplayPort, PCI Express und USB 3.1 werden ebenso unterstützt, so ArsTechnica. Klingt nach einer eierlegenden Wollmilchsau.

Ende dieses Jahres werden laut Intel die ersten Thunderbolt 3 Geräte auf den Markt kommen. Im kommenden Jahre soll die Anzahl der verfügbaren Geräte deutlich gesteigert werden. Thunderbolt 3 soll gemeinsam mit Intel Skylake Prozessoren an den Start gehen. Demnächst verfügen Macs vermutlich über ein bzw. zwei USB-C Ports, die sämtliche Protokolle und Standards unterstützen. Wir würden uns nicht wundern, wenn im Herbst ein neues 15″ MacBook Pro mit Retina Display, Skylake-CPU und USB-C auf den Markt kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneuter Ausfall bei iCloud

Erneuter Ausfall bei iCloud

Apples Cloud-Dienst läuft aktuell nicht rund – Nutzer berichten unter anderem von Problemen beim E-Mail-Abruf oder der Anmeldung auf iCloud.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit der kostenlosen Codecheck-App Lebensmittel und Kosmetika prüfen – wissen, was drin ist.

Codecheck App-IconImmer mehr Verbraucher schauen beim Einkaufen genauer hin und sehen sich bei Lebensmitteln und Kosmetika an, was eigentlich drin ist. Doch das ist garnicht so einfach: Erstens sind die Inhaltsstoffe sehr klein geschrieben und zweitens werden sie oft sehr verklausuliert dargestellt. Ein gutes Beispiel ist die Verwendung des Begriffs Hefeextrakte oder Gewürzextrakte für den Geschmacksverstärker Glutamat.

Wer also einfacher zum Ziel kommen möchte, kann das jetzt mit der kostenlosen App Codecheck: Lebensmittel und Kosmetik (iPhone und iPod Touch / Android). Mit der App scannt man den Barcode und erfährt, ob das Produkt als bedenklich eingestufte Inhaltsstoffe enthält.

Ich habe das gleich mal ausprobiert und habe in der Küche einige Strichcodes eingescannt. Die meisten Produkte wurden erkannt. Immerhin 22 Millionen Produkte sollen bereits erfasst sein. Gut: Man kann auch einstellen, ob man besonders vor Laktose oder Gluten gewarnt werden möchte.

Bei einigen Produkten wird die Lebensmittelampel eingeblendet und es werden gesündere Alternativprodukte angezeigt. Man merkt, dass das System noch im Aufbau ist und die Mithilfe der Nutzer erbeten wird. Wenn ein Produkt nicht erfasst ist, kann man es selbst einpflegen.

Bei der Beurteilung der Produkte wird auf die Aussagen von Greenpeace, BUND, Öko Test, WWF, Food Standard Agency, Verbraucher Initiative e.V., Stiftung für Konsumentenschutz, Natürlich Leben und Vier Pfoten zurückgegriffen.

Abgerundet wird das Angebot der App durch einen redaktionellen Teil, der verbraucherrelevante Themen bringt

Bei mir hatte die App zunächst etwas Startschwierigkeiten und wollte auf dem iPhone 6 die Barcodes nicht einscannen. Ein Neustart der App behob das Problem.

Insgesamt sicher eine recht nützliche App, nicht nur für Allergiker interessant, sondern für alle, die sich gesünder ernähren möchten und Wert darauf legen, zu wissen, was wirklich drin ist.

Codecheck: Lebensmittel und Kosmetik läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 21,6 MB Speicherplatz und wird kostenlos angeboten.

Codecheck: Inhaltsstoffe-Check läuft auf Android-Smartphones und -Tablets. Speichergröße und erforderliche Android-Version können je nach Gerät variieren. Auch hier ist die App kostenlos.

Die App Codecheck greift auf umfangreiches Datenmaterial zurück, allein 22 Millionen Produkte sind in den Datenbanken gespeichert.

Die App Codecheck greift auf umfangreiches Datenmaterial zurück, allein 22 Millionen Produkte sind in den Datenbanken gespeichert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Störungen! iCloud, App Store und iTunes kämpfen mit Problem

Ihr seid nicht allein: iCloud und weitere Apple-Dienste kämpfen wieder mit einem Problem.

Seit einigen Stunden holpert es in der iCloud. Auf der System-Statusseite von Apple sind alle Ampeln auf grün. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass viele Services nur eingeschränkt oder gar nicht funktionieren.

icloud.com fuer alle Web

Betroffen sind iCloud, iTunes, App Store und Mac App Store. In diversen Foren heißt es auch, dass sich derzeit neue iPhones nicht aktivieren lassen. Erst am 21. Mai hatte es größere Ausfallzeiten gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM 2 angekündigt

Der Publisher 2K Games und das Entwicklerstudio Fireaxis Games haben den Nachfolger des beliebten Strategie-Spiels XCOM: Enemy Unknown für Windows-PCs angekündigt. Zeitgleich arbeitet Feral Interactive an der Umsetzung für Mac und Linux-PCs. XCOM 2 soll im November 2015 für Windows erscheinen. Einen genauen Zeitplan für die Mac- und Linux-Versionen gibt es noch nicht. XCOM 2 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Mail, iTunes Store und weitere Apple-Dienste machen aktuell Probleme [Update]

500Hier laufen gerade wieder eine Menge unterschiedlicher Fehlerberichte zu Apples Onlinediensten ein. Neben Apples E-Mail-Diensten ist auch der iTunes Store sowie das Angebot auf iCloud.com betroffen. Wenn ihr also gerade Probleme habt, so liegt das höchstwahrscheinlich nicht an euch – auch wenn laut Apples Systemstatusanzeige alle Dienste ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelbite kündigt neuen Top-Down-Shooter “Xenowerk” an

Pixelbite kündigt neuen Top-Down-Shooter “Xenowerk” an

Pixelbite, das Studio hinter dem Space Marshals (AppStore) und der Reckless-Racing-Reihe, hat mit Xenowerk ein neues Spiel angekündigt. Der Titel ist ein Top-Down-Shooter und soll im Sommer 2015 in den AppStore kommen.
Xenowerk iPhone iPad
Aktuell gibt es leider noch nicht allzu viele Informationen über Xenowerk. Der Titel spielt in einem Untergrundlabor voller Mutanten, die es mit Taschenlampe und verschiedenen Waffen aus dem Weg zu räumen gilt.
Xenowerk iPhone iPad
Sobald es mehr Details, lassen wir es euch natürlich wissen. Was wir euch aber schon einmal zeigen können, ist dieser Teaser Trailer…

Xenowerk iPhone iPadXenowerk iPhone iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Probleme bei iCloud und anderen Apple-Diensten - Update

Offensichtlich hat Apple in den letzten Wochen mit Internet-Diensten kein Glück : Seit einigen Stunden melden sich viele Nutzer via Twitter und anderen Diensten zu Wort, dass iCloud, iCloud-Mailaccounts, die iCloud-Weboberfläche wie auch der App Store und Mac App Store erneut nicht korrekt funktionieren. Auch die Aktivierung von neuen iPhones will bei einigen Nutzern nicht klappen. Momentan z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Bards Tale: Nachfolger kommt, jetzt auf Kickstarter mithelfen

The Bards Tale ist eines der besten Rollenspiele im App Store und erhält einen Nachfolger.

Die Entwickler arbeiten derzeit an einem weiteren Spiel aus der Bards-Tale-Reihe. Nach dem sehr erfolgreichen Wasteland wenden sich die Entwickler wieder dem witzigen Dungeon-Crawler-RPG zu.

In den abwechslungsreichen Umgebunden werdet Ihr nicht nur auf Gegner, sondern auch auf Rätsel stoßen. Stellt eine kleine Gruppe mit dem Barden und weiteren Wesen zusammen und nehmt die Herausforderungen an.

Bards Tale IV

Die Macher wollen wieder einen großen Fokus in die In-Game-Musik stecken. Die verwendete Unreal Engine verspricht auch eindrucksvolle Grafiken. Vorerst erscheint das Game auf OS X, Windows und Linux.

Die Entwickler suchen derzeit auf Kickstarter nach Unterstützung. 1,25 Millionen Dollar sollen gesammelt werden. Bereits in den ersten Stunden wurden mehr als 250.000 Dollar gespendet. Ab einer Investition von 20 Dollar erhaltet Ihr das Spiel in digitaler Form, sobald es fertig ist. Spendet Ihr in den ersten 24 Stunden, erhaltet Ihr außerdem The Witcher I, The Witcher II oder Wasteland 2 geschenkt.

hier könnt Ihr das Projekt unterstützen

The Bard The Bard's Tale
(990)
2,99 € (universal, 1369 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Labels für die “Streaming-Testphase” nichts bezahlen

150px-Apple_logo_black.svg

Anfänglich hat Apple die Musik-Labels dazu gebracht, sich von dem gängigen Spotify-Gratis-Modell abzuwenden, da einfach zu wenig Einnahmen übrig bleiben. Nun kommt aber schon der nächste Dämpfer, wie die NY-Times aus verlässlichen Quellen berichtet. Zwar haben die verschiedenen Musik-Labels zugestimmt den Dienst von Apple zu unterstützen, doch hat Apple auch konkrete Forderungen. So soll die Testphase für den Kunden als auch für Apple kostenlos sein, um nicht in einer Kostenspirale gefangen zu sein. Die Musik-Labels müssen diese Zeit für Apple “vorstrecken”, da das Angebot ja kostenlos zur Verfügung gestellt wird und der Kunde nicht mit Werbung “zugeschüttet” werden soll.

Labels sind nicht gerade glücklich!
Es ist klar, dass genau diese Politik nicht unbedingt gut für das Arbeitsklima ist. Die Rechteinhaber sehen dies aber als kleineres Übel an als die momentane Situation mit Spotify und lassen Apple einfach einmal machen. Ob man hier wirklich so einfach einwilligt ist natürlich noch nicht geklärt. Die Labels werden sich aber für eine Seite der Medaille entscheiden müssen, um weiterhin auf dem Musik-Markt zu bestehen und Apple hat hier sicherlich die besseren Karten in der Hand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – WALL-E aus einem Bleistift gespitzt

In der heutigen Zeit gibt es ganz viele, verschiedenen Dinge die man in seiner Freizeit machen kann. Heutzutage ist fast nichts unmöglich. Das denk ich vor allem immer wieder wenn ich schaue was meine kleinen Mädels alles für Möglichkeiten hätten und die dann mit den meinen in meiner Kindheit vergleiche.

Video – WALL-E aus einem Bleistift gespitzt

Doch nicht nur bei den kleinen ist das Angebot riesig auch für die Erwachsenen ist vieles möglich. Vor allem bei den Kinder sehen ich immer wieder, es muss gar nicht immer das grössten, schönste und meist auch teuerste sein, es geht auch ganz einfach.
Ich habe mich bei meiner wenigen Freizeit die ich habe dafür entschieden zu Bloggen und Podcasten sowie immer widerrat ein Video zu machen.
So bleib ich doch auf dem neusten Stand und kann mich auch von zu Hause auch mit den Mitmenschen um mich herum austauschen. Wenn mir es mal dennoch langweilig wird eröffne ich meist einen neuen Blog, wie kürzlich mit dem Schweizer Casino Blog geschehen. Nachdem ich heute Nachmittag dieses Video mit meiner kleinen Tochter entdeckt habe, hab ich mir geschworen, sollte es mir wiedermal langweilig werden, werde ich es damit versuchen.

Viel Spass beim Reinschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ruhezustands-Sicherheitslücke bedroht Macs beim Aufwachen

IT-Forensiker Pedro Vilaca hat eine Sicherheitslücke für Mac OS X aufgedeckt bzw. eine vorhandene Lücke so umgewandelt, dass nun kein physikalischer Zugriff mehr auf entsprechende Macs notwendig ist, um sie zu manipulieren. Vilaca berichtet in seinem Blog, dass er als Ausgangspunkt die Arbeiten rund um die Thunderstrike genannte Sicherheitslücke von Trammell Hudson genutzt hat, sowie (...). Weiterlesen!

The post Ruhezustands-Sicherheitslücke bedroht Macs beim Aufwachen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Winmail.dat Opener - Letter Opener Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Zoho Writer (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Monitor Banda Larga (Mac App Store) →

WP-Appbox: TryToConvert (Mac App Store) →

WP-Appbox: Snap Type (Mac App Store) →

WP-Appbox: Masquerade (Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen-Record Pro Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: NetSpot Wi-Fi Reporter (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Toad (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: HDRtist Pro (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Agora (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Magnus Tschechische Wörterbücher (Mac App Store) →

WP-Appbox: Dizionari italiani della Casa Editrice Hoepli (Mac App Store) →

WP-Appbox: Malayin Arabic <-> English Dictionaries (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: MenuTab for Facebook (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Twinjack - listen together (Mac App Store) →

WP-Appbox: muDicLite : Yes, We can transcribe! (Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: 4Video MTS Converter (Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: PredictWind Offshore (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Galaxkey (Mac App Store) →

WP-Appbox: Go for Twitter (Mac App Store) →

WP-Appbox: Factory for Powerpoint Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Books (Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Invoice - PDF invoice generator (Mac App Store) →

WP-Appbox: Sync Folders (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Spider Solitaire Flat (Mac App Store) →

WP-Appbox: eCITY (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 24.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Capture One Pro 8.3 mit Konfigurationstool für Kameras

Die professionelle Bildbearbeitungssoftware Capture One Pro ist in der Version 8.3 erschienen. Das Update verbessert und beschleunigt das Tethering, d. h. die Anbindung von Kameras an Macs. Ein neues Konfigurationstool erlaubt nun vom Mac aus das Ändern von Kamera-Einstellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.6.)

Heute ist Dienstag, der 2. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Final Fury Pro Final Fury Pro
(168)
0,99 € Gratis (universal, 144 MB)
Guardian Saga Guardian Saga
(20)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.9 MB)
QuestLord QuestLord
(29)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Eufloria Eufloria
(42)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 40 MB)
DayD Tower Rush HD DayD Tower Rush HD
(6)
0,99 € Gratis (universal, 218 MB)
Crazy Machines Golden Gears Crazy Machines Golden Gears
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
(24)
4,99 € Gratis (iPhone, 276 MB)
Inbetween Land HD (Full) Inbetween Land HD (Full)
(116)
6,99 € Gratis (iPad, 295 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1142)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(147)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)

Gangster Granny

Dwarf Quest Dwarf Quest
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 137 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(722)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Stunt Star: The Hollywood Years
(396)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Yak Dash: Horns of Glory
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(163)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 20 MB)
AXL: Full Boost
(16)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1763)
2,99 € 1,99 € (universal, 28 MB)
Ready Steady Play Ready Steady Play
(95)
1,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
Braveland Braveland
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 211 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(13)
3,99 € 2,99 € (universal, 297 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(240)
6,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Bonza Word Puzzle Bonza Word Puzzle
(63)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Airport Mania 2: Wild Trips
(130)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Tower-Defense-Game “Castle Doombad” erhält 15 neue Level & weitere Neuerungen

Verrücktes Tower-Defense-Game “Castle Doombad” erhält 15 neue Level & weitere Neuerungen

Adult Swim hat ein umfangreiches Update für Castle Doombad (AppStore) in den AppStore gestellt. In der neuen Version 2.0 warten gleich 15 weitere Level im neuen Kapitel “Space Madness” auf euch, die in Lord Evilsteins verrückter Mondbasis inklusive 4 neuer Fallen zur Heldenabwehr spielen. Zudem gibt es einige neue Features wie Boni, eine Speicherfunktion im Endlos-Modus, neue Achievements, iCloud-Support und mehr.
Castle Doombad iPhone iPad
Castle Doombad (AppStore) ist ein verrücktes Tower-Defense-Game, in der ihr den bösen Dr. Lord Evilstein, der eine arme Prinzessin in seinem Schloß gefangen hält, spielt. Ehrwürdige Helden versuchen nun, das hübsche Mädchen aus euren Fängen zu befreien, die es in zahlreichen Level mit verschiedenen Fallen daran zu hindern gilt, eure Festung zu stürmen. Absolut spaßig, 2,99€ teuer und im AppStore mit 4,5 Sternen bewertet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft mit LEGO-Logo: Der Spielzeughersteller bringt Open-World-Spiel

lego-worlds-500All jene, die in Minecraft immer schon einen großen virtuelle LEGO-Baukasten gesehen haben, können jetzt zum Original wechseln. Der Spielwarenhersteller hat mit LEGO Worlds ein eigenes Open-World-Spiel veröffentlicht. Erforsche gigantische Landschaften voller Minifiguren, freilaufender Tiere und starker Fahrzeuge. Entdecke Geheimnisse, Schätze und zahllose Überraschungen. Gestalte alles, was ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.6.)

Am heutigen Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Sygic Westeuropa: GPS Navigation
(76)
24,99 € 21,99 € (universal, 82 MB)
Sygic Europa: GPS Navigation
(678)
29,99 € 24,99 € (universal, 77 MB)
iBouquiniste iBouquiniste
(38)
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
NetIO NetIO
(49)
11,99 € 8,99 € (universal, 3.5 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2085)
5,99 € 4,99 € (iPad, 31 MB)

Textkraft iPad

Notes Plus Notes Plus
(761)
9,99 € 4,99 € (iPad, 47 MB)
Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(24)
1,99 € 0,99 € (universal, 0.9 MB)
TotalReader for iPhone - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPhone - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 111 MB)
MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator
(26)
4,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
Pushpin for Pinboard Pushpin for Pinboard
(29)
9,99 € 6,99 € (iPad, 16 MB)
DOOO DOOO
(337)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(87)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Sleep Cycle alarm clock Sleep Cycle alarm clock
(11416)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 29 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
(16)
9,99 € 4,99 € (universal, 233 MB)
Magellan Magellan
(129)
14,99 € 9,99 € (iPad, 24 MB)
SoundScaper - An experimental sound mini lab SoundScaper - An experimental sound mini lab
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 8.9 MB)
KORG Module KORG Module
(25)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1218 MB)
KORG iELECTRIBE KORG iELECTRIBE
(267)
19,99 € 9,99 € (iPad, 39 MB)
KORG Gadget KORG Gadget
(227)
39,99 € 29,99 € (iPad, 358 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(64)
29,99 € 19,99 € (iPad, 30 MB)
KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
(29)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(371)
29,99 € 19,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ... Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ...
(180)
29,99 € 9,99 € (universal, 49 MB)
Sketchify Sketchify
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 57 MB)
Over Over
(336)
2,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)

Kinder

Paint My Wings Paint My Wings
(17)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(15)
3,99 € Gratis (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(31)
3,99 € Gratis (iPad, 264 MB)
Hut-Affe Hut-Affe
(27)
3,99 € 2,99 € (universal, 85 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(831)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Juni (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:54 Uhr – iCloud: Erneute Probleme +++

Ähnlich wie vor knapp zwei Wochen macht die iCloud aktuell wieder Probleme. Wenn bei euch etwas nicht rund läuft, wundert euch also nicht. Apples Systemstatus meldet noch keine Schwierigkeiten.

+++ 17:45 Uhr – Bilderserie: Die Geschichte des iPhones +++

Der Telegraph hat eine tolle Bilderserie über die Geschichte des iPhones online gestellt. Klickt euch einfach mal durch die Aufnahmen.

+++ 16:40 Uhr – Apple: Zweiter Store in Belgien? +++

Apple-Freunde in Belgien und in grenznahen Gebieten aufgepasst: Apple soll sich aktuell um einen zweiten Retail Store in Belgien kümmern, genauer gesagt in Antwerpen. Darauf lassen jedenfalls Stellenangebote deuten.

+++ 7:00 Uhr – Tim Cook: Große Spende für den guten Zweck +++
Tim Cook hat laut Internet-Berichten 6,5 Millionen US-Dollar an wohltätige Organisationen gespendet. Genauere Details sind bisher nicht bekannt.
+++ 6:59 Uhr – Apple Watch: Bereit für Juni-Start +++

In einem internen Video hat sich Retail-Managerin Angela Ahrendts an die Mitarbeiter der Apple Stores gewendet und sie auf den Launch der Apple Watch in den Ladengeschäften von Apple vorbereitet. Mehr Infos dazu hat 9to5Mac.

+++ 6:57 Uhr – Wunderlist: Übernahme durch Microsoft bestätigt +++

Das Wall Street Journal hat die bereits vor einigen Tagen durchgesickerte Übernahme von Wunderlist durch Microsoft mit einem Bericht bestätigt. Wunderlist ist eine beliebte Todo-App, die von einem StartUp aus Berlin entwickelt wird.

+++ 6:55 Uhr – App Store: Mehr Pflege für Spiele +++
Im App Store hat Apple die Spiele-Kategorie ordentlich aufgemotzt und zeigt dort ähnlich wie auf der Startseite des App Stores ab sofort redaktionelle Empfehlungen an.
+++ 6:54 Uhr – TV-Beitrag: Die wunderbare Welt der Apps +++

Wir wollen euch den Start in den Tag versüßen. Schaut euch vor dem Weg zur Arbeit einfach dieses Video des Ndr-Magazins Extra 3 an. Sehr unterhaltsam!

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Juni (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud down: iCloud Dienste wieder offline?

iCloud down: iCloud Dienste wieder offline? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Hat Apple wieder iCloud Probleme? iCloud Service nicht erreichbar und der iCloud Status bei Apple zeigt wieder alles im grünen Bereich an. Aktuell laufen bei uns wieder einige Leserbriefe zusammen, […]

Der Beitrag iCloud down: iCloud Dienste wieder offline? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Dienstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (267 MB)
DayD Time Mayhem TD DayD Time Mayhem TD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (209 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (38 MB)
Battlestations: Pacific
(23)
19,99 € 4,99 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(15)
14,99 € 4,99 € (4060 MB)
Braveland Braveland
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (182 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(8)
19,99 € 9,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(15)
19,99 € 9,99 € (403 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,99 € 0,99 € (83 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(45)
29,99 € 19,99 € (6951 MB)
Shardlands Shardlands
(12)
4,99 € 0,99 € (136 MB)

Produktivität

Softmatic ScreenLayers Softmatic ScreenLayers
(13)
9,99 € 0,99 € (0.5 MB)
iBouquiniste iBouquiniste
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (5.7 MB)


Writedown Mac Screen

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(551)
9,99 € 5,99 € (255 MB)

Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(7)
9,99 € 4,99 € (1.3 MB)
SnapNDrag Pro SnapNDrag Pro
(77)
9,99 € 4,99 € (1.6 MB)
Outline Outline
(97)
39,99 € 14,99 € (48 MB)
Softmatic WorldTime Softmatic WorldTime
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (5.8 MB)
PushPal - for PushBullet PushPal - for PushBullet
(7)
3,99 € 2,99 € (2.1 MB)
Downcast Downcast
(35)
9,99 € 5,99 € (20 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(190)
7,99 € 3,99 € (4.3 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(45)
6,99 € 4,99 € (3.4 MB)
Snapselect Snapselect
(49)
17,99 € Gratis (22 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
14,99 € 9,99 € (29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SMS Audio ANC: Active Noise Cancelling-Kopfhörer mit überraschend ausgewogenem Klangbild

Gerade auf Reisen kann ein Kopfhörer mit ANC-Funktion eine echte Wohltat sein. Seit einiger Zeit gibt es auch vom Rapper 50 Cent und seinem eigenen Kopfhörerlabel das Modell SMS Audio ANC.

SMS Audio ANC 1 SMS Audio ANC 2 SMS Audio ANC 3 SMS Audio ANC 4

Die Abkürzung ANC steht für Active Noise Cancelling, „aktive Geräuschunterdrückung“. Vor allem in belebten Großraumbüros, auf Reisen in Zug oder Flugzeug oder beim Arbeiten mit einer Baustelle nebenan können diese Kopfhörer störende Hitnergrundgeräusche herausfiltern und so für ein angenehmeres Hörerlebnis und mehr Ruhe sorgen. Als Referenz ist hier sicherlich die BOSE QuietComfort-Reihe zu nennen, die seit Jahren hervorragende Dienste leistet und auch den Kollegen Fabian bereits mehrmals überzeugen konnten.

Mit dem SMS Audio ANC haben wir nun ein Produkt der Konkurrenz für längere Zeit auf den Ohren ausprobieren können und wollen unsere Eindrücke teilen. Der OverEar-Kopfhörer aus dem Portfolio von Rapper 50 Cent lässt sich aktuell in zwei verschiedenen Farbvarianten erstehen, nämlich in Mattschwarz und Glossy-Silber. Je nach Farbauswahl wird für den Kopfhörer etwa 160 bis 180 Euro fällig: Schwarz schlägt mit 177,76 Euro zu Buche, etwas günstiger ist die silberne Variante mit 162,58 Euro.

Wie von anderen SMS Audio-Produkten bereits bekannt, wird auch bei diesem ANC-Modell ein sattes Zubehörpaket neben dem OverEar-Kopfhörer selbst mitgeliefert. Dazu zählt neben einem Hardcase auch ein abnehmbares Kopfhörerkabel samt One-Button-Fernbedienung und Mikrofon, ein MicroUSB-Kabel, um den integrierten Akku für die ANC-Funktion laden zu können, ein Flugzeugadapter sowie ein kleines Mikrofaser-Tuch zur Reinigung. Sämtliches Zubehör kann erfreulicherweise in einem Extra-Fach im Hardcase verstaut werden.

SMS Audio ANC: Wuchtige Ausmaße, aber hoher Tragekomfort

Was beim Auspacken des SMS Audio ANC auffällt: Der Kopfhörer ist trotz des verwendeten Kunststoff-Materials relativ massiv, kann aber trotz seiner überdurchschnittlichen Größe und einem Gewicht von etwa 320 Gramm verhältnismäßig klein zusammengefaltet und im Hardcase verstaut werden. Ein erstes Anprobieren führte aber beim Blick in den Spiegel zu einem kleinen Lacher – ähnlich wie auch beim ebenfalls sehr wuchtig bemessenen Plantronics BackBeat Pro (zum Artikel) kommt hier sofort der „Mickey Mouse-Effekt“ zutage, da auch der SMS Audio ANC dank großer Ohrmuscheln sehr breit auf dem Kopf sitzt und an beiden Seiten absteht – dieses Design muss man definitiv mögen.

Hinsichtlich des Tragekomforts war ich allerdings sehr überrascht: Der SMS Audio ANC verfügt über verstellbare Rasten zu beiden Seiten und sehr weiche, mit Memoryschaum versehene Ohrpolster, die selbst für größere Ohren kein Problem darstellen sollten. Als Brillenträgerin sorgte eben dieser Memory-Schaum dafür, dass auch nach längerem Tragen kein unangenehmes Drücken auftrat – eine Seltenheit, die ich dementsprechend sehr zu schätzen weiß.

Kritik an Kabel, Geruch und ANC-Funktion

Abstriche in der Gesamtnote gibt es allerdings für den unangenehmen Weichmacher-Geruch des Kopfhörers, seinem Hardcase und des Kopfhörerkabels, der erst nach einiger Zeit des offenen Ablegens langsam verschwand. Leichte Kritik gibt es auch am blau ummantelten Kopfhörerkabel zu vermelden: Auch nach mehreren Wochen wirkt dieses aufgrund seiner Steifigkeit immer noch verworren und knitterig. Für die Klangqualität und generelle Funktionalität ist dies natürlich kein Kriterium, besonders ästhetisch sieht es allerdings nicht aus.

Von der ANC-Option im SMS Audio ANC, die mit voll geladenem Akku bis zu 70 Stunden genutzt werden kann, war ich allerdings enttäuscht. Sicher sollte man selbst bei einem solchen Feature nicht erwarten, dass sämtliche Nebengeräusche zu 100% ausgeblendet und eliminiert werden, jedoch war bei meinem Testmodell kaum ein Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem Noise Cancelling, das über einen Schalter an der linken Ohrmuschel geregelt wird, zu vermerken. Bei einer nahegelegenen Baustelle, Geräuschen aus dem Fernseher oder abgespielter Musik ließ sich nur eine leichte Reduzierung der tiefen Töne bemerken, eine Geräuschdämmung fand so gut wie nicht statt. Zudem sorgte ein stetiges Hintergrundrauschen, das vor allem dann auffiel, wenn keine Musik über die Kopfhörer erklang, für einen zusätzlichen Negativpunkt.

Ausgeglichenes Klangbild und abschließendes Fazit

Überraschend positiv allerdings gestaltete sich das Klangbild des SMS Audio ANC. Anders als bei der Rapper-Konkurrenz um Beats by Dr. Dre gibt es beim uns vorliegenden OverEar-Kopfhörer kein übermäßiges Bass-Gewummere, das alle anderen Mitten und Höhen verschlingt, sondern einen positiv zu bewertenden, annähernd neutralen Sound. „Annähernd“ heißt in diesem Fall, dass auch bei den SMS Audio ANC eine leicht basslastige Tendenz zu erkennen ist, diese aber nicht erdrückend auf den Hörer wirkt. Nichts desto trotz zeigt der Kopfhörer vor allem in bassbetonten musikalischen Genres wie House, Reggae und HipHop seine Stärken und kommt mit druckvollem Sound daher. Dementsprechend zurückhaltender gestalten sich andere Genres wie Klassik, Jazz oder Singer-Songwriter, die jedoch ungeachtet der klanglichen Charakteristik durchaus überzeugend klingen.

Die nächste Überraschung hält der SMS Audio ANC beim Spiel mit dem ANC-Button während der Musikwiedergabe bereit: Deaktiviert man die aktive Geräuschunterdrückung während des Abspielens von Musik, wird das eben beschriebene und ansonsten von der Konkurrenz bediente Bass-Monster aus seinem Käfig gelassen. Wer also auf sehr bassbetonte, treibende Sounds steht und weniger Wert auf definierte Höhen legt, sollte den SMS Audio ANC ohne das Noise Cancelling nutzen. Mir persönlich erschien der Klang bei aktiviertem ANC um einiges feiner und besser abgestimmt – aber auch hier zählt wieder einmal der persönliche Geschmack.

Nun ein Fazit für den SMS Audio ANC festzuhalten, fällt dementsprechend schwer. Wer einen superbequemen OverEar-Kopfhörer mit relativ ausgeglichenem Klangbild sucht und auch vor wuchtigen Maßen nicht zurückschreckt, wird mit dem SMS Audio ANC ein passendes Modell gefunden haben. Diejenigen allerdings, die viel Wert auf die ANC-Funktion legen, könnten angesichts der unterdurchschnittlichen Leistung dieser enttäuscht werden – hier lohnt ein Blick auf das Flaggschiff dieser Kategorie, den BOSE QuietComfort 25 (Amazon-Link), der mit einem aktuellen Preis von 249 Euro allerdings auch um etwa 70 Euro teurer ist. Im gleichen Preissegment ist der ebenfalls von uns getestete, obig erwähnten Plantronics BackBeat Pro (Amazon-Link) für ca. 179 Euro, der zudem auch mit einer Bluetooth-Funktionalität aufwartet und die im direkten Vergleich deutlich bessere Geräuschunterdrückung bietet, einen Blick wert. Mit dem Jabra Vega (Amazon-Link) gibt es außerdem einen neuen Konkurrenten im ANC-Bereich, den wir euch in den kommenden Wochen ebenfalls vorstellen werden.

Der Artikel SMS Audio ANC: Active Noise Cancelling-Kopfhörer mit überraschend ausgewogenem Klangbild erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Gestensteuerung für Apple TV Steuerung, Apps und Spiele

Seit Apple PrimeSense übernommen hat, das Unternehmen welches Microsoft Kinect entwickelte, gab es immer wieder Gerüchte zu einer Gestensteuerung des Apple TV. Ein nun neu eingereichtes Patent von Apple zeigt auf, dass die Gestensteuerung nicht nur für die normale Oberfläche, sondern auch in Apps und Spielen verwendet werden kann. Aus dem Patent geht außerdem hervor, […]

The post Apple patentiert Gestensteuerung für Apple TV Steuerung, Apps und Spiele appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Verbindungsprobleme: Schwierigkeiten beim Login & Mail

Zur Stunde steigt nicht nur auf Twitter wieder die Anzahl der Beiträge, die sich fragend über derzeitige iCloud-Probleme auslassen. Beim Login auf der Web-Plattform iCloud.com machen sich Schwierigkeiten mit der Verbindung in Form eines kleinen Fensters bemerkbar:

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 17.38.08

Eine ähnliche Meldung bekommen Nutzer, die gerade ihren Mail-Account von iCloud auf neue Eingänge kontrollieren wollen. Auch hier versperrt eine Fehlermeldung den weiteren Zugang. Wie weitreichend die Serverprobleme in der iCloud sind, kann noch nicht gesagt werden. Apples extra dafür eingerichtete Status-Seite schlägt jedenfalls keinen Alarm – das ist aber so üblich, da sich diese erst nach Stunden meldet. Die Ursache für die Komplikationen ist noch unbekannt.

UPDATE: Mittlerweile hat auch Apple von den Problemen Wind bekommen:

Alle Store-Dienste – Es waren einige Benutzer betroffen. Benutzer konnten möglicherweise weder auf einen oder mehrere der oben aufgeführten Stores zugreifen noch Käufe tätigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Nichts Genaues weiß man nicht

homekit-iconUpdate vom 3. Juni Immerhin: Apple kommuniziert in einem neuveröffentlichten Support-Artikel erste Details zu Homekit. Original-Eintrag vom 2. Juni HomeKit. Im Laufe des vergangenen Jahres fast in Vergessenheit geraten, ruft sich Apples Versprechen, die iOS-gestützte Heimautomatisierung zu zentralisieren und Siri-kompatibel mit einheitlichen Schnittstellen zu versorgen, heute wieder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Livestream WWDC 2015 für Windows & Android

Apple Livestream WWDC 2015 für Windows & Android auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Livestream Apple Keynote mit Microsoft Windows anschauen? Ja, auch Windows Nutzer werden die WWDC 2015 am 08.06.2015 um 19 Uhr anschauen können um sich über die kommenden Neuerungen im Apple […]

Der Beitrag Apple Livestream WWDC 2015 für Windows & Android erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Apple überträgt Keynote als Livestream

WWDC: Apple überträgt Keynote als Livestream

Auf dem Apple TV ist der Keynote-Kanal bereits wieder aufgetaucht – Apple zeigt die Eröffnungsveranstaltung der Entwicklerkonferenz auch in diesem Jahr wieder als Livestream.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft übernimmt Berliner Startup 6Wunderkinder

Microsoft übernimmt Berliner Startup 6Wunderkinder

Jetzt ist es offiziell: Der US-Riese übernimmt das kleine Unternehmen, das die beliebte App “Wunderlist” entwickelt. Der Kaufpreis soll Gerüchten zufolge im dreistelligen Millionenbereich liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Store-Mitarbeiter sollen sich für Retail-Launch vorbereiten

Apple-Chef Tim Cook hat während der Bekanntgabe der Quartalszahlen verkündet, dass die Apple Watch “ab Juni” im Apple Retail Store verkauft werden soll. Anscheinend rückt der Tag nun näher, denn einem Bericht zufolge soll Apple die Markteinführung in seinen eigenen Geschäften vorbereiten.

Eine Videobotschaft von Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts, über deren Inhalt 9to5mac unterrichtet wurde, soll die Mitarbeiter in Apple Stores darauf vorbereiten, dass die Apple Watch demnächst in den Geschäften statt nur online verkauft wird. Neu eingeführt wird das ebenfalls schon angekündigte Feature, sich eine Apple Watch reservieren zu können, um sie dann in einem Apple Store abzuholen. Des Weiteren sollen die Demo-Uhren, die man anprobieren kann, mit einem iPhone gekoppelt werden, sodass man sie richtig ausprobieren kann.

Ahrendts will mit ihrem Video die Mitarbeiter dazu motivieren, noch einmal in die Weiterbildungsunterlagen zur Apple Watch zu schauen. Dabei sollen alle Features betont werden, wenn sich ein Kunde für die Smartwatch interessiert, auch Apple Pay. Um die Möglichkeit des Ausprobierens zu verbessern, sollen die Apple Watches, die nicht am Tisch fixiert sind, ebenfalls voll funktionstüchtig gemacht werden – bislang spielen sie nur eine Demo-Sequenz ab, um zu zeigen, was möglich ist.

Die Apple Watch wird seit dem 24. April 2015 in ausgewählten Ländern verkauft – von Apple aber nur im Online Store. Wer sich für eine Apple Watch an einem Laden anstellen wollte, musste bestimmte Boutiquen aufsuchen. Momentan ist die Liefersituation laut Apple Store aber immer noch angespannt. Je nach Modell wird eine geschätzte Lieferzeit von 1 bis 3 Wochen angegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel kündigt Thunderbolt 3 mit USB-C-Stecker an

Intel hat heute die nächste Generation der High-End-Schnittstelle Thunderbolt vorgestellt. Thunderbolt 3 bietet mit 40 Gbit pro Sekunde einen doppelt so hohen Datendurchsatz wie Thunderbolt 2 und wechselt den Stecker. Statt Mini-DisplayPort kommt der USB-C-Stecker zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Läuft noch nicht: Spotify Running als Begleiter beim Joggen

Vor einigen Tagen hat Spotify ein großes Update angekündigt – zu dem auch Spotify Running als Begleiter fürs Joggen gehört.


Mit der neuen Funktion könnt Ihr beim Laufen Musik hören, die Euren Geschmack trifft – und die vor allem genau dem Rhythmus Eures Laufs entspricht. So sollt Ihr richtig in den “Flow” kommen.

Spotify Running

Mittelfristig wird Spotify Running wohl als eigene App angeboten. Doch bereits jetzt könnt Ihr es mit der aktuellen Spotify-Version 3.1.0 ausprobieren. Allerdings ist das neue Feature etwas versteckt. Um damit loszusprinten, müsst Ihr in den Einstellungen der App auf „Neue Sachen ansehen“ klicken, und dort die Frage „Möchtest du etwas Neues ausprobieren?“ bejahen.

Allzu viel solltet Ihr Euch aber (zumindest vorerst) noch nicht erwarten. Engadget USA hat Spotify Running bereits ausprobiert, und ist alles andere als begeistert. Die Tempo-Anpassung funktioniert zwar prima, aber mit der Songauswahl läuft es wohl noch längst nicht ideal. Tester Terrence O’Brien: “Ich kannte fast keinen der Acts, und die meisten Songs waren auch nicht besonders gut. Es hatte schon seine Gründe, dass ich von den meisten noch nie gehört habe.”

Neben normaler Musik gibt es übrigens auch sechs Tracks, die speziell fürs Laufen eingespielt wurden. Zumindest eines dieser Stücke begeisterten den Engadget-Mann: Burn ist ein 45-Minuten-Track mit offenbar fast magischer Wirkung. “Das Ding bringt dich dazu, dass du immer noch schneller laufen willst.”

Spotify Music Spotify Music
(97494)
Gratis (universal, 65 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Weitere Hersteller zeigen Heimvernetzungsgeräte

HomeKit: Weitere Hersteller zeigen Heimvernetzungsgeräte

Nach Elgato haben weitere Anbieter wie Lutron, Insteon und iHome erste Geräte und Hubs angekündigt, die Apples HomeKit unterstützen – dies ermöglicht unter anderem die Sprachsteuerung per Siri.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Produkte mit HomeKit-Unterstützung vorgestellt

Kurz vor Beginn von Apples Entwicklerkonferenz WWDC haben am heutigen Dienstag diverse Hersteller ihre ersten mit dem HomeKit-Framework komptatiblen Produkte vorgestellt. Zu den Frühstartern gehören Lutron, iHome, Ecobee, Insteon und Elgato. Letzteres Unternehmen hat seine Produkte der Eve-Serie dabei bereits zur Vorbestellung über Amazon freigegeben. Die Verfügbarkeit wird aktuell mit "in 3 bis 4 Wochen" angegeben. Die Serie besteht aus verschiedenen Sensoren. Eve Door & Window (€ 39,94 bei Amazon) erkennt dabei, ob ein Fenster oder eien Tür geöffnet oder geschlossen wird und analysiert dabei unter anderem auch das Lüftungsverhalten. Bei Eve Energy (€ 49,94 bei Amazon) handelt es sich um eine smarte, schaltbare Steckdose, die gleichzeitig unter anderem den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte analysiert. Eve Room (€ 79,94 bei Amazon) ist ein kabelloser Raumklimasensor, der Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum misst und analysiert und Eve Weather (€ 49,94 bei Amazon) misst und analysiert Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck der Außenluft. Alle Sensoren können zwar separat erworben werden, lassen sich aber miteinander kombinieren und werden über eine zentrale App gesteuert. Dank HomeKit-Integration ist dies sogar über Siri-Kommandos möglich.

Eine interessante Information findet man zudem auf der Webseite zu den Eve-Sensoren. Hier schreibt Elgato: "Zur Steuerung von HomeKit-fähigem Zubehör unterwegs ist ein Apple TV (3. Generation oder neuer) mit Apple TV Software 7.0 oder neuer und ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.1 oder neuer erforderlich." Damit bestätigt Elgato also, dass Apple das Apple TV als Smart-Hub für HomeKit vorsieht. Nähere Informationen hierzu dürften auf der WWDC folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Solemate Mini: Guter & kompakter Bluetooth-Lautsprecher nur 33,99 Euro

Ihr sucht noch einen Bluetooth-Lautsprecher? Der Jabra Solemate Mini ist gerade im Angebot.

Jabra Solemate Mini

Der Preisverfall bei den Produkten von Jabra ist wirklich extrem. Im vergangenen Jahr wurde der Jabra Solemate Mini noch für über 80 Euro angeboten, heute gibt es den Lautsprecher in mehreren Farben für schlappe 33,99 Euro bei Cyberport. Hinzu kommen noch 2,99 Euro Versandkosten, die euch bei Bestellung direkt in einer der Filialen erspart bleiben.

  • Jabra Solemate Mini für 33,99 Euro (Preisvergleich: 43 Euro)
  • verfügbar in: Schwarz, Blau, Rot, Gelb

Es handelt sich um einen kompakten, praktischen Lautsprecher für kleinere Räume oder den mobilen Einsatz. Möglich gemacht wird das unter anderem durch den integrierten Akku, der für bis zu acht Stunden Musikgenuss sorgen soll. Neben Bluetooth kann die Verbindung zum Gerät auch über ein Klinkenkabel (kann im Boden des Geräts verstaut werden) oder einen USB-Anschluss hergestellt werden.

Jabra Solemate Mini besticht durch robustes Design

Sehr interessant wird der Jabra Solemate Mini durch die Tatsache, dass er sehr robust gebaut ist. Der Lautsprecher ist schweiß-, staub- und spritzwassergeschützt, was gerade den Einsatz im Freien sehr erleichtern dürfte, wenn es draußen irgendwann mal wieder wärmer wird – in dieser Woche stehen die Chancen ja ganz gut.

Über Tasten auf der oberen Seite kann man man die Musikwiedergabe stoppen, auch das Einstellen der Lautstärke ist möglich. Des Weiteren verfügt der Lautsprecher über ein Mikrofon, so dass man die kleine Box auch als Freisprecheinrichtung nutzen kann. Falls man ein NFC-fähiges Smartphone besitzt, dann kann das Pairing und Abspielen von Musik noch einfacher erfolgen.

Bei über 250 Rezensionen gibt es auf Amazon Schnitt gute 4,2 von möglichen 5 Sterne. Wer noch einen guten, kompakten und mobilen Bluetooth-Lautsprecher sucht, bekommt mit dem Jabra Solemate Mini einen guten Brüllwürfel zum moderaten Preis. Ein paar optische und akustische Eindrücke gibt es im folgenden Video.

Der Artikel Jabra Solemate Mini: Guter & kompakter Bluetooth-Lautsprecher nur 33,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Excel2vCard

Die App liest Daten aus einem Exceldokument (.xls oder .xlsx) ein und zeigt sie an, der Benutzer kann dann die Spalten per drag and drop zuteilen und die Daten als vCard exportieren – entweder alle Zeilen in eine vCard-Datei oder eine vCard pro Zeile. Die Spaltenkonfiguration kann für spätere Exporte gesichert und dann wieder geladen werden.

WP-Appbox: Excel2vCard (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionspreis: Universal Profi Smartphone Autohalterung

Egal ob iPhone, Samsung, HTC, Sony und Co., unsere universelle ArktisPRO Smartphone KFZ-Halterung hält alle Smartphones stabil und sicher in nahezu allen Autos. Einfach via Nano-Saugnapf bombenfest mit einem Griff installieren und schon habt Ihr Euer Smartphone immer perfekt zum Navigieren oder Musikhören im Blick ohne das Eure freie Sicht nach vorne durch die Windschutzscheibe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asus bringt 4K-Monitor ProArt PA329Q: 32-Zöller mit 100-prozentiger Farbabdeckung und internem Kalibrierungs-Speicher

Derzeit findet in Taiwan, genau genommen in Taipeh, die Computer- und Elektronikmesse Computex 2015 statt. Wie jedes Jahr stellen namhafte Hersteller ihre Highlights vor - darunter Asus, für das die Computex eine Hausmesse mit Heimvorteil ist. Demnach hat sich das Unternehmen auch nicht lumpen lassen und gleich über 20 Neuheiten vorgestellt. Wir haben uns den beeindruckenden sowie schwenkbaren Profi-4K-Monitor ProArt PA329Q einmal näher angesehen beziehungsweise zeigen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News: Apple kündigt Live-Stream für die WWDC Keynote an

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 11.15.32

Bereits am 27.05.2015 hat Apple die WWDC App, in welcher auch das aktuelle Programm aufgelistet ist, auf den aktuellen Stand gebracht. Nun hat Apple angekündigt, dass die Keynote live gestreamt wird. Dazu wurde unter anderem ein Update für die Apple Event App auf dem Apple Tv veröffentlicht. Außerdem wurde gerade auf der Apple Internet Seite die WWDC Sonderseite eingerichtet, sodass die WWDC dann auch über Macs und iOS Geräte über den Safari Web Browser hier live verfolgt werden kann.

Die WWDC startet am 8. Juni 2015 um 19 Uhr MEZ im Moscone Center in San Francisco.  Es wird spannend in diesem Jahr, da wir erwarten, dass Apple seinen neuen Musik-Streaming-Dienst, ein Hardware-Update für den Apple TV und das neue iOS 9 und OS X 10.11 vorstellt. Darüber hinaus könnten auch Updates zu Apple Pay und HomeKit angekündigt werden.

Wie bereits in den Jahren zuvor, startet auch während der diesjährigen WWDC der Live-Stream und Live-Ticker zum Keynote-Event am 8. Juni bei Apfellike voll durch – seid dabei!

 

WP-Appbox: WWDC (App Store) →

Via,Via

The post News: Apple kündigt Live-Stream für die WWDC Keynote an appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Store-Mitarbeiter werden auf bevorstehenden Retail-Verkauf der Apple Watch vorbereitet

Nachdem die Apple Watch bisher nur über den Apple Online Store und ausgewählte Partnerunternehmen erhältlich war, wird demnächst auch der Retail-Verkauf in den Apple Stores beginnen. In einer neuen Videonachricht hat sich nun Apple-Store-Chefin Angela Ahrendts an die Mitarbeiter gewandt und kündigt den bevorstehenden Verkaufsstart an. Dieser soll in allen neun Ländern, in denen die Apple Watch bislang erhältlich ist, gleichzeitig erfolgen. Genauen Termin gibt es jedoch keinen. Tim Cook hat...

Store-Mitarbeiter werden auf bevorstehenden Retail-Verkauf der Apple Watch vorbereitet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 kommt, TV-Streaming-Dienst verzögert sich?

Apple TV 4 kommt, TV-Streaming-Dienst verzögert sich? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Kommende Woche wird Apple auf der Keynote zur WWDC 2015 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit seinen neuen Streaming-Dienst ‘Apple Music‘ vorstellen. Darüber hinaus arbeitet der iKonzern aber angeblich noch an […]

Der Beitrag Apple TV 4 kommt, TV-Streaming-Dienst verzögert sich? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Praxistest: Herzfrequenzmessung exakt aber mit Schluckauf

herzfrequentzAm Wochenende durfte der in der Apple Watch verbaute Herzfrequenzsensor sein Können unter Beweis stellen. Herausforderung war eine 60-km-Runde beim Berliner Radrennen Velothon, die vergleichsweise ruhige Handposition am Lenker sollte ja beste Voraussetzungen für eine Herzfrequenzmessung am Arm mit sich bringen. Also die Apple Watch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: The Last Warlock (mit Video)

The Last Warlock, unsere App des Tages, schickt Euch auf eine aufregende Abenteuer-Reise.

Die Spiele-App ist universal und kommt mit tonnenweise Missionen, die es abzuschließen gilt. Die Grafik ist eindeutig von Minecraft inspiriert, aber das Gameplay wurde abgewandte. Ihr spielt einen Magier, der sich Runde für Runde durch die Level bewegt, um Rätsel zu lösen und Gegner zu bekämpfen.

Da Ihr alleine wenig Chancen habt, solltet Ihr Begleiter beschwören. Diese lassen sich eigens steuern und haben unterschiedliche Angriffe und Fähigkeiten.

The Last Warlock Screen

Pro Runde hat jede Figur aber nur begrenzt viele Aktionspunkte, die zum Bewegen, Interagieren und Kämpfen eingesetzt werden. Die Auseinandersetzungen müssen mit viel Grips gelöst werden, um heil durch die Level zu kommen.

Durchs Besiegen von Gegnern werdet Ihr stärker – und nach und nach erhaltet Ihr neue Zaubersprüche und Gegenstände. Sehr gut: Auf In-App-Käufe verzichten die Macher. Etwas irritierend: Android-User bezahlen bei Google Play fast zwei Euro weniger. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, englisch)

The Last Warlock The Last Warlock
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 92 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Was sind Ihre Lieblings-Apps?

Aktion: Was sind Ihre Lieblings-Apps?

Mac & i möchte wissen: Mit welchen Apps beschäftigen Sie sich am meisten auf iPhone und iPad?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wallabag

Ach damals. ™

Jeder erdenkliche Dienst wurde ausprobiert mit wachsender Begeisterung. Aber dann schwand langsam die Begeisterung, der eine oder andere Dienst schloss über Nacht seine Türen oder wurde aufgekauft. Das Geschrei war dementsprechend teilweise recht groß. Also beschloss ich meinen eigenen Webspace zu nutzen um Mint (alternative zu Google Analytics zu nutzen oder Fever als Ersatz für Google Feedreader.

Hat den großen Vorteil (plakativ gesagt): “Meine Daten, meine Kontrolle.”

Dank Twitter und dem Tipp von @domanske nutze ich jetzt kein Pocket oder Instapaper mehr. Dafür Wallabag.

Installation ist schnell erledigt, passende App für iPhone oder iPad vorhanden, sogar Addons für unterschiedliche Browser sind da. Witziges Feature: gespeicherte Artikel können als ePub zusammen gestellt, zum späteren Lesen auf dem Kindle.

Wallabag 01 Wallabag 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Spiele-Empfehlungen primär durch App Store Team

Wenn wir richtig gezählt haben, warten mittlerweile über 1,4 Millionen Apps im App Store auf ihren Download. Wie soll man da den Überblick behalten? Apple unterteilt seinen App Store in unterschiedliche Kategorien und gliedert Apps z.B. in die Bereiche Nachrichten, Musik, Navigation, Spiele etc. ein. Zudem gibt es die App Store Charts, in denen die Top-Apps gelistet werden. Zum Guten Schluss gibt es noch auf den jeweiligen „Startseiten“ in den Kategorien Empfehlungen des App Store Teams.

app_store_spiele_kategorie

App Store: Spiele-Empfehlungen häufiger durch App Store Team

Genau diese Startseite für die Kategorie „Spiele“ hat Apple angepasst. Wie TechCrunch berichtet, wurden die Veränderungen Mitte Mai durchgeführt. Bis dato war es der Fall, dass sich Apple verschiedene Algorithmen zu Nutze machte, um Empfehlungen auszusprechen. So wurden neue und im Trend liegende Spiele in den Vordergrund gestellt.

Die Unterteilung in „Neu“ und „Gerade beliebt“ wurde abgeschafft, stattdessen findet ihr an dieser Stelle verstärkt Empfehlungen durch das App Store Team. Apple setzt nicht mehr so stark auf computer-gestützte sondern auf menschliche Empfehlungen.

Die Unterteilung erfolgt nun in „Die besten neuen Spiele“, „Die besten neuen Updates“, „Für neue Spieler“, „Unsere Lieblingsspiele“ und „Unsere vorherigen Tipps“. Die neuen Empfehlungen bereiten Apple auf der einen Seite zwar mehr Arbeit, da diese manuell ausgesporchen werden, auf der anderen Seite hat Apple jedoch auch mehr Einfluss darauf, welche Empfehlungen genannt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimierung der Akku-Lebensdauer - Tipps zu Akku-Pflege und pflegendem Laden

Die Zeit jedes Geräte-Akkus ist begrenzt. Um trotzdem möglichst lange auf einen umständlichen Austausch des Stromspeichers verzichten zu können, geistern im Internet zahlreiche Empfehlungen zur Verlängerung der sogenannten „Akku-Lebensdauer“ und zur Akkupflege herum, oftmals sich widersprechend oder nur auf Gerüchten basierend. MacTechNews.de gibt notwendige Hintergrundinformationen zu den Akku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Jahres-, Monats-, Wochen- und Tagesansicht in der Kalender-App aufrufen - so geht's

Apples Kalender-App für iOS 8 kann ein sehr wichtiges Werkzeug sein. Nutzer können auf diese Weise all ihre Termine organisieren und dank des iPhones immer mit sich führen. Zwischen den verschiedenen Ansichten der Kalender-App, seien es Jahres-, Monats- oder Tagesansichten, können Anwender einfach mit Wischgesten wechseln. Die Wochenansicht ist jedoch etwas versteckt und muss auf andere Weise aufgerufen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Sicherheitslücke auf älteren Geräten entdeckt

Sicherheitsforscher decken eine neue Sicherheitslücke auf älteren Geräten auf.

Das Team hinter “Reverse Engineering and Security for fun and pleasure” ist nicht nur auf eine, sondern gleich auf zwei gravierende Sicherheitslücken gestoßen. Die erste lässt einen Angriff auf das EFI-System von Thunderbolt-Geräten zu und mit der zweiten kann der Schreibschutz des UEFI sogar ganz aufgehoben werden.

Retina MacBook Pro

Die neuen Geräte ab Mitte 2014 sind von diesen Lücken nicht mehr betroffen. Ältere jedoch schon. Richtig ausgeführt, können Angreifer über diese Fehler den kompletten Mac übernehmen. Das manipulierte UEFI-System sorgt dann sogar dafür, dass eine Neuinstallation des Betriebssystems oder eine neue Festplatte nichts mehr nutzen. Alle Details dazu findet Ihr im Blog der Entwickler. Von Apple gibt es bisher keine Stellungnahme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaoTronics TT-DL09: LED-Schreibtischlampe mit USB-Anschluss und stufenloser Dimmung

Warum wir als Apple-Blog nun auch Schreibtischlampen vorstellen? Die TaoTronics TT-DL09 verfügt über ein kleines, aber feines Detail für Technik-Enthusiasten.

TaoTronics 1 TaoTronics 2 TaoTronics 3 TaoTronics 4

Nicht immer ist dort, wo eine Lampe steht, nämlich auch eine Möglichkeit gegeben, das iPhone aufzuladen. Denn nicht nur in Hotels, sondern oftmals auch in der eigenen Wohnung oder im Haus sind Steckdosen genau dort platziert, wo sie entweder schlecht erreichbar oder bereits belegt sind. Ist letzteres der Fall, kann man mit der TaoTronics TT-DL09 dieses Problem umgehen: Die 10W-Schreibtischlampe mit großem LED-Feld verfügt nämlich an ihrem Standfuß über einen integrierten USB-Anschluss, mit dem sich schnell und einfach iPhones, iPods und andere mobile Geräte über den 1A-USB-Port aufladen lassen.

Erhältlich ist die TaoTronics TT-DL09 Schreibtischlampe aktuell in zwei verschiedenen Farben, nämlich in schwarz und weiß, zum Preis von 59,99 Euro. Bei Amazon gibt es nicht nur einen kostenlosen Versand, sondern auch eine optionale Prime-Option. Die Käufer der Bürolampe vergeben bei Amazon aktuell satte 4,8 von 5 möglichen Sternen – und das bei knapp 130 Bewertungen.

  • TaoTronics TT-DL09 LED-Schreibtischlampe für 59,99 Euro (Amazon-Link)

Das Besondere an der mit einer maximalen Helligkeit von 550 lm und einer Farbtemperatur zwischen 2700 und 6500 K ausgestatteten Schreibtischlampe ist neben dem modernen Design samt vielen variablen Aufstell-Möglichkeiten sicherlich das große LED-Feld, das im ausgeschalteten Zustand an einen eBook-Reader wie den Amazon Kindle erinnert. Neben einem Standfuß aus gehärtetem Glas kommt für den verstellbaren Arm der Lampe ABS-Kunststoff zum Einsatz. Die eher durchschnittliche Verarbeitung dieses Materials steht jedoch zumindest bei unserem Testmodell in einem kleinen Kontrast zur hochwertig wirkenden Glasfläche des Standfußes mit seinen beleuchteten Touch-Tasten.

TaoTronics TT-DL09 verfügt über einen abgedunkelten Sleep-Modus

Die etwa 1,9 kg schwere Lampe lässt sich über die erwähnten Touch-Tasten stufenlos in verschiedenen Modi dimmen. So gibt es neben einem gewöhnlichen An-/Aus-Schalter vier Symbole, mit denen sich nicht nur die Farbtemperatur (Buchsymbol = kaltes Licht, Kaffee-Symbol = gelblich-warmes Licht), sondern auch die Helligkeit (Sonne mit wenigen Strahlen = abdimmen, Sonne mit vielen Strahlen = Helligkeit erhöhen) nach Wahl einstellen lässt. Für einen Low-Light-Modus drückt man einfach kurz einen kleinen „Sleep“-Button, der die Lampe schnell auf ein Minimum herab regelt. Besonders praktisch ist ein kleiner Vibrationsmotor, der unter der Standfuß-Platte eingebaut wurde: Er deutet durch eine kurze Aktion an, wenn die niedrigste oder höchste Stufe einer Einstellungsmöglichkeit erreicht wurde.

Helligkeitstechnisch ist die TaoTronics TT-DL09 sicherlich für die meisten Arbeiten im Büro, beim Lesen im Bett oder in der Werkstatt ausreichend, ein wenig heller dürfte die Lampe aber meiner Ansicht nach noch sein. Durch die große LED-Fläche ist jedoch eine augenschonende Nutzung garantiert, zudem verbraucht die Lampe laut Aussagen der Hersteller 75% weniger Energie als eine gewöhnliche Glühlampe. Zum Preis von knapp 60 Euro ist die TaoTronics TT-DL09 aufgrund ihrer vielfältigen Anpassungs-Möglichkeiten und des integrierten 1A-USB-Anschlusses sicherlich eine lohnenswerte Anschaffung für Schreibtisch-Enthusiasten – lediglich die Kunststoff-Verarbeitung des Lampenarms könnte etwas besser sein. Wer zusätzlich zu einer Lampe mit iPhone-Lademöglichkeit auch gleichzeitig die Apple Watch mit Strom versorgen will, sollte sich das Indiegogo-Projekt NuDock ansehen, das in weniger als 70 Stunden beendet sein wird.

Der Artikel TaoTronics TT-DL09: LED-Schreibtischlampe mit USB-Anschluss und stufenloser Dimmung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Coordinates ermittelt GPS-Koordinaten und Entfernungen

coorFür kurze Zeit kostenlos verfügbar, könnt ihr euch die Mac-Anwendung Coordinates heute anschauen, ohne den sonst üblichen Preis von rund 3 Euro bezahlen zu müssen. Die im vergangenen August veröffentlichte Anwendung erinnert optisch an die Karten-Applikation Apples, bietet auch aber zwei Werkzeuge an, die Cupertinos Karten-App ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 120 Euro: Jawbone UP2 in Deutschland verfügbar

Seit heute Morgen lässt sich in Deutschland der Fitness-Tracker Jawbone UP2 kaufen. Wer Interesse hat, kann das Gadget aber nur über den eigenen Online-Shop oder in ausgewählten Apple Stores erwerben.

Wie bereits letzte Woche berichtet, geht Jawbone mit dem UP24-Nachfolger damit weltweit in den Verkauf. Der schlanke, aber optisch durchaus ansprechende Fitness-Tracker liegt mit einem Preis von 120 Euro gerade im Rahmen. Wer noch ein wenig wartet, kann das UP2 bald auch bei Amazon, Gravis oder Media Markt kaufen.

Im Juli geht dann auch schon das UP3 an den Start. Der bereits im November 2014 vorgestellte Nachfolger des UP2 bietet sogenannte Bioimpedanz-Sensoren zum Aufnehmen des Ruhepulses und wird deswegen auch zu einem höheren Preis von 180 Euro verfügbar sein. Wer die zusätzlichen Sensoren nicht benötigt oder einfach ein wenig Geld sparen möchte, ist beim UP2 sicherlich auch gut aufgehoben. Hier geht’s entlang.

Jawbone UP2 in Aktion

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 2. Juni (4 News)

Auch heute gibt es natürlich wieder unseren News-Ticker, den wir wieder mehrmals täglich aktualisieren werden. Ihr solltet öfter mal vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview16:01h | Universal

    “Zenonia S” kommt im Juli

    Gamevil hat heute bekanntgegeben, dass das neue Rollenspiel ZENONIA S im Juli für iOS und Android erscheinen soll. Aktuell ist das RPG in ausgewählten Ländern im Android-Soft-Launch.
    Zenonia S iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update15:57h | Universal

    Neuer Held für “Vainglory”

    Das MOBA Vainglory für iPhone (AppStore) sowie Vainglory (AppStore) für iPad hat ebenfalls ein Update erhalten. Es gibt mit Fortress einen neuen Wolfshelden und einige weitere Verbesserungen und Neuerungen.
    Vainglory iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update15:54h | Universal

    Update für “Blitz Brigade”

    Gameloft hat ein weiteres Update für seinen Online-Shooter Blitz Brigade – Online multiplayer Shooting Action! (AppStore)veröffentlicht. Neu sind unter anderem einige Waffen, ein Widerstands-System und Controller-Unterstützung.
    Blitz Brigade iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:07h | Universal

    “Move the Walls” erscheint diese Woche

    BeaverTap Games wird am Spiele-Donnerstag dieser Woche (4. Juni) sein neues Spiel Move the Walls im AppStore veröffentlichen. Wie gewohnt gibt es dazu wieder einen verrückten Trailer, den ihr euch unbedingt ansehen solltet.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#PerfekteZusammenarbeit Wallpaper für iPhone und iPad

perfekte Zusammenarbeit wp-content/uploads/2014/05/Wallpaper-Pack-200x200.jpg # Wallpaper Pack

Nachdem wir letzte Woche #WWDC Wallpaper zum Download angeboten haben, gibt es diese Woche Motive, welche teilweise aus Apples neuem Website-Design kommen. Vor einiger Zeit aktualisierte Apple den Online Store mit neuen Grafiken (wir berichteten), nun könnt ihr diese auch runterladen und selbst als Hintergrundmotive nutzen.

Die Wallpaper sind dieses Mal für das iPhone und das iPad optimiert, letzteres findet ihr wie immer im:

Apfellike Wallpaper Fotostream

Wenn ihr immer kostenlos, exklusiv und vorab Wallpaper direkt auf euer iDevice erhalten wollt, schreibt einen kurzen Kommentar und wir fügen euch dort dann hinzu. Natürlich könnt ihr euch auch #Themen für die nächsten Ausgaben wünschen oder sogar eigene Schnappschüsse und Photoshop-Kreationen bei uns via Facebook, Twitter oder Mail einreichen.

AR72014_2015-May-21-1 AR7-Black-and-White-Apple-Trees AR7-Blue-Ice-Apple [via]

The post #PerfekteZusammenarbeit Wallpaper für iPhone und iPad appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hackerangriff auf Singlebörse Lovoo

Singlebörse Lovoo gehackt

Hacker haben eine Domain der Dating-Plattform Lovoo entführt, wodurch der Dienst mehrere Stunden nicht nutzbar war. Ob auch Nutzerdaten kopiert wurden, ist derzeit unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Storm Zone: neuer First-Person-Shooter im AppStore

Mit Storm Zone (AppStore) hat es vor wenigen Tagen ein neuer First-Person-Shooter in den AppStore geschafft. Die knapp 300 Megabyte große Universal-App ist ein F2P-Titel, kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Dafür beinhaltet er eine In-Game-Währung, die im Spiel oder durch Werbung verdient oder via IAP erworben werden kann, mit der ihr weitere Waffen und Territorien freischalten könnt.
Storm Zone iPhone iPad
Mit zunächst einer Waffe und einer Arena geht es ins Duell mit anderen Spielern – allerdings keine echten, sondern KI-Charaktere, die oft ziemlich planlos durch die Gegend laufen und so leichtes Ziel sind. Auch die Steuerung lässt leider zu wünschen übrig und ist nicht immer so präzise, wie man es gerne hätte – wenn sie denn überhaupt funktioniert, da wir auch mal komplette Aussetzer hatten.
Storm Zone iPhone iPad
In zeitlich begrenzten Kämpfen geht es dann wie in einem Online-Shooter um die Anzahl der Kills. Entsprechend eurer Leistung bekommt ihr Cash, das ihr dann wieder in neue Waffen, Arenen und Co investieren könnt – vorausgesetzt, dass euer Level zum Freischalten reicht. In Ansätzen gelungener First-Person-Shooter, der aber noch einiges an Verbesserungspotential unausgeschöpft lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Schnell zwischen Apple-Watch-Apps wechseln

Das Wechseln zwischen einer Apple-Watch-App zur nächsten oder zur Uhr ist mitunter nicht sehr effizient. Zuerst muss die digitale Krone gedrückt werden um auf die Übersichts-Anzeige zurückzukehren. Dort angelangt muss zuerst das gewünschte App-Symbol gefunden und dann durch berühren gestartet werden.
Schneller geht der Wechsel zwischen zwei Apps bzw. Anzeigen durch ein doppeltes Drücken der digitalen Krone. Dabei wechselt die Apple Watch schnell zur zuvor genutzten App. Wird die digitale Krone erneut zwei mal kurz nacheinander gedrückt, wechselt sie wieder auf die eben benutzte App. Auf diese Weise kann schnell und unkompliziert zwischen zwei Apps — z.B. zwischen einer App und der Uhr — hin und her gewechselt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gaming-Festival DreamHack kommt nach Leipzig

In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben heute die Leipziger Messe, Schenker Technologies und DreamHack AB angekündigt, das Gaming-Festival einen Ableger der DreamHack im Januar 2016 in Deutschland zu veranstalten. Die DreamHack ist eine Festival rund um das Thema Gaming – eine Mischung aus eSports-Veranstaltung und LAN-Party mit großem Rahmenprogramm. Bereits seit 1994 findet die DreamHack jährlich, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Musik-Streaming-Dienst könnte sich ebenfalls verzögern - Verträge mit Plattenfirmen noch nicht unterschrieben

Apple wollte ursprünglich, so die Gerüchteköchte, nächste Woche auf der World Wide Developers Conference 2015 eigentlich seinen eigenen Musik-Streaming-Dienst vorstellen. Offenbar haben sich das Unternehmen aus Cupertino und einige großen Plattenfirmen jedoch noch nicht auf die endgültigen Bedingungen geeinigt. Zwar besteht noch eine Möglichkeit, dass die Verträge bis zur nächste Woche unterschrieben werden. Allerdings könnte Apple die Vorstellung des Musik-Streaming-Dienstes auch verschieben müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Design-Software RapidWeaver

Realmac Software hat die Web-Design-Anwendung RapidWeaver in der Version 6.2 veröffentlicht. Das Update bietet nach Herstellerangaben umfangreiche Leistungsoptimierungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste HomeKit Produkte ab heute verfügbar

Zusammen mit iOS 8 stellte Apple auf der weltweiten Entwicklerkonferenz im Jahr 2014 auch das neue HomeKit Framework vor. Knapp ein Jahr später ist es nun endlich soweit, dass erste Produkte für dieses Framework verfügbar sind. HomeKit ist ein Framework, welches verschiedenste Zubehöre koppelt, welche sich mit dem Haushalt verbinden. So ist es beispielsweise möglich, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple setzt verstärkt auf kuratierte Listen

App Store: Apple setzt verstärkt auf kuratierte Listen

Automatisch generierte Listen von Apps werden zusehends von redaktionell zusammengestellten Sammlungen verdrängt – damit rückt Apple hochwertigere Apps in den Vordergrund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arrive: Glympse-Alternative zur Standortfreigabe mit Apple Watch-App

Die kostenlose iPhone-App Arrive teilt  den eigenen Standort mit ausgewählten Freunden.

Arrive

Die kostenlose iOS-App Glympse ist vielen bestimmt bestens bekannt. Mit der App könnt ihr euren Standort mit Freunden teilen. Ähnliche Funktionalität bietet auch das neue Arrive (App Store-Link), das im Gegensatz zu Glympse schon mit einer Apple Watch-App daherkommt. Der Download ist kostenlos, 9,5 MB groß und erfordert mindestens iOS 8.

In Arrive könnt ihr euren Standort mit einem Klick mit Freunden teilen. Eine Route kann leider nicht angelegt werden. Die private Standortermittlung lässt sich zeitlich begrenzen, auch eine Anmeldung ist nicht nötig, allerdings verlangen die Entwickler eine Verifizierung der Telefonnummer, um Arrive auch auf der Apple Watch nutzen zu können.

Verfolgung auch im Browser möglich

Wer seinen Standort teilt, muss eine SMS mit einem Link an den Empfänger senden. Dieser kann den Standpunkt entweder direkt in Arrive sehen, insofern die App installiert ist, andernfalls öffnet sich eine Karte mit den entsprechenden Daten direkt im Browser. Besonders praktisch finde ich die Möglichkeit den Standpunkt per Apple Watch zu teilen. Ohne das iPhone aus der Taschen holen zu müssen, wählt ihr an der Uhr einfach den Empfänger, stellt die Zeit ein und schickt die SMS mit dem Link ab – einfacher geht es wirklich nicht.

Arrive Apple watch

Wie sich der Gratis-Download finanziert? Durch einen 1,99 Euro teuren In-App-Kauf für Arrive Pro. Die Gratis-Version erlaubt die Standortfreigabe von bis zu 15 Minuten, die Pro-Version bis zu 5 Stunden. Als Premium-Kunde kann man außerdem mehr als drei Kontakte auf dem Startbildschirm ablegen. Man kommt sicherlich auch gut mit der Gratis-Version aus, wer den Entwickler und die App-Entwicklung unterstützen möchte, kann den In-App-Kauf tätigen.

Arrive bietet sich immer dann an, wenn ihr Freunden euren Standort mitteilen wollt. Sei es auf einem Festival, auf einem überfüllten Bahnhof, auf einem Konzert oder einfach nur im Wald. Mit Arrive findet ihr immer zueinander. Die Handhabung ist wirklich einfach, allerdings gibt es keine weiteren Extras, wie etwa die Berechnung der ungefähren Ankunftszeit am Zielort.

Arrive im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Arrive: Glympse-Alternative zur Standortfreigabe mit Apple Watch-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht die Apple-Fertigung in Irland von Innen aus

applehqcorkexam010615d_large

Es ist wahrlich ein sehr seltener Anblick, den wir hier erhalten und das ist nicht untertrieben! Es gelangen nämlich nicht oft Bilder einer Apple-Produktionsstätte an die Öffentlichkeit. Nun hat man einen Reporter in die Werkstätten von Irland (Cork) gelassen und wir können hier einen Blick darauf werfen, wie die iMacs vom Band laufen. Die Hallen sind klar strukturiert und es wird versucht so viel wie möglich zu automatisieren.

applehqcorkexam010615e_large

Auch verschiedene Teststätten für den Einsatz der Rechner gibt es in den Labors von Irland. Apple beschäftig im Hauptquartier rund 4.000 Mitarbeiter und es gilt als wahrscheinlich, dass diese Zahl in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen wird. Weiters befindet sich auch ein großer Teil des Support-Teams in diesen Räumlichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio und “Apple Music” sollen auf WWDC gezeigt werden

Am 8. Juni startet die WWDC und Apple soll dort unter anderem eine verbesserte Version von iTunes Radio sowie den neuen Musik-Streaming-Dienst “Apple Music” vorstellen. Dies hat das Wall Street Journal nun berichtet. Anders als beispielsweise bei Spotify soll “Apple Music” aber keine werbefinanzierte Gratis-Version umfassen.

Das Wall Street Journal berichtet darüber, dass die Ankündigung des neuen iTunes Radio und des überarbeiteten Music-Streaming-Dienstes “Apple Music”, das aus Beats Music hervorgehen soll, auf der WWDC in Stein gemeißelt sein soll. Dabei soll “Apple Music” für 10 Dollar im Monat angeboten werden, eine Gratis-Ausgabe wie bei Spotify soll es nicht geben. Für kostenlose Musik soll iTunes Radio dienen.

Angeblich sollen beide Dienste nach Möglichkeit auch außerhalb der USA nutzbar sein, die Strategie soll sein, mit iTunes Radio Nutzer anzusprechen, die kaum Alternativen haben und schließlich für “Apple Music” bezahlen. Dass der Streaming-Dienst die Käufe im iTunes Music Store einbrechen lassen könnte, sei Apple laut WSJ bekannt und werde in Kauf genommen, iTunes-User sollen sogar offensiv auf das neue Angebot hingewiesen werden.

Theoretisch gibt es laut der Quellen des WSJ noch die Möglichkeit, dass die Dienste auf der WWDC nicht vorgestellt werden, da die notwendigen Verträge mit den Plattenfirmen noch nicht unterschrieben sind (Universal Music, Sony Music und Warner Music), aber es wird erwartet, dass dies bald der Fall ist. Dass die Ankündigung deshalb sausen gelassen wird, sei ziemlich unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myBlackbook

myBlackbook ist das sichere Kontaktbuch für Mann und Frau.
Importiere aus deinem existierenden Telefonbuch die Personen die dir am wichtigsten sind. Erstelle detaillierte Profile zu den einzelnen Personen und bewerte sie. 

Die Profiloptionen im Überblick: 

1) Foto: Füge ein Foto zu Deinem Kontakt hinzu. 
2) Bewertung: Wähle zwischen einem Stern (unwichtig) und 5 Sternen (sehr wichtig)
3) Ort: Woher kennt ihr euch? 
4) Telefonnummer: Für schnelles kontaktieren. 
5) Details: Füge weitere Details zu eurer Bekanntschaft hinzu. 
6) Get in Touch Button: Die “Get in Touch” Funktion verbindet Dich auf schnellste Weise per SMS oder Anruf mit Deinem Kontakt. 

In einer Übersicht hast Du alle Kontakte vereint. Du kannst sie nach der Wichtigkeit oder nach dem Datum ausrichten.

WP-Appbox: myBlackbook (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Elgato bringt erste kompatible Geräte in den Verkauf

Elgato hat mit Eve ein erstes HomeKit-kompatibles System geschaffen.

Das System besteht aus mehreren Sensoren, die separat erworben, aber alle miteinander vernetzt werden können. Den Anfang machen Eve Room, Weather, Door & Window und Energy. Über eine passende App werden sie über Apples HomeKit dann auch mit dem iDevice verbunden. Sogar Siri wird unterstützt.

Elgato Eve Door Window Bild

Auf Kabel verzichtet der Hersteller. Stattdessen werden die Geräte über Batterien betrieben. Dank Bluetooth LE hält der Akku lang durch. Besitzt Ihr ein Apple TV der dritten Generation können die Gadgets sogar per Fernzugriff gesteuert werden. Alle übertragenen Daten sind sicher verschlüsselt. Die Vorbestellung startet ab sofort. Ausgeliefert wird dann im Juli. Weitere Details findet Ihr auf der Website der Macher.

Elgato Eve Door & Window hier erwerben
Elgato Eve Energy hier erwerben
Elgato Eve Room hier erwerben
Elgato Eve Weather hier erwerben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consorsbank jetzt mit Apple Watch Support

Wer zur Zeit auf der Suche nach einer leistungsfähigen Banking App ist, sollte einen Probelauf mit der kostenlosen App Consorsbank (App Store Link) von Cortal Consors für iPhone, iPad und iPod Touch unternehmen. Auch Apple Watch Besitzer können sich die App einmal genauer anschauen. Als einer der ersten Banking Apps, zeigt Consorsbank, wie praktisch eine Banking App am Handgelenk sein kann.

Consorsbank 1

Die Finanzen im Griff

Consorsbank für iOS ermöglicht einen übersichtlichen Einblick in die eigenen Finanzen. Sehr praktisch ist der Finanzplaner. Dieser ersetzt kurzerhand euer Haushaltsbuch und listet alle Umsätze gestaffelt auf. Die App bietet eine automatische Zuordnung der Umsätze in Kategorien an. So erhalten wir gleich zu Anfangs schon einen guten Überblick über regelmäßige Ausgaben.

Übersichtlich sind auch die optionalen Grafiken, die eure Umsätze veranschaulichen. Nicht selten erkennt man in diesem Modus unnötige Ausgaben und Sparpotential.

Wem die vordefinierten Kategorien nicht ausreichen, kann eine individuelle Einteilung verwenden und somit sein eigenes Übersichtscenter erstellen. Zusätzlich lassen sich Überweisungen oder Daueraufträge vornehmen. An dieser Stelle kann die App Vorlagen verwenden und beschleunigt die Schreibarbeit immens.

Consorsbank 2

Wo bitte geht es zum nächsten Geldautomaten?

In der Regel weiß man wo in der Heimatstadt der nächste Geldautomat zu finden ist. Wer jedoch oft beruflich oder privat auf Reisen ist, wird die Geldautomaten-Suche zu schätzten wissen. Damit nicht erst die entsprechende Webseite aufgesucht werden muss, erhalten alle Suchenden mit der internen Suche einen hilfreichen Fremdenführer zur Seite gestellt. Hierfür zeigt die App auf einer Übersichtskarte schnell alle verfügbaren Geldautomaten an und startet bei Bedarf auch einen Routenplaner.

Consorsbank 3

Den Markt auf einem Blick

Auch über die eigenen Finanzen hinaus, bietet sich die App als Informationsquelle für den Weltmarkt an. Börseninformationen, Finanztermine und vieles mehr werden gebündelt in der App aufgelistet und halten euch auf dem laufenden. Wer auf eine individuelle Ansicht Wert legt, kann mit der Watchlist-Funktion, seine eigene Ansicht konfigurieren, so dass beispielsweise nur ausgesuchte Wertpapiere aufgelistet werden.

Natürlich bietet eine Suchfunktionen auch einen Schnellzugriff auf bestimmte Wertpapiere. Besonders die detaillierten Informationen laden hier zum stöbern ein. Ob aktuelle Charts, Kursdetails oder Ratings, mit Infos geizt der Marktüberblick sicherlich nicht.

Alle die sich für den schnelllebigen Finanz-Markt interessieren, erhalten im Marktüberblick zusätzlich die neusten Wirtschaftsnachrichten verschiedener Quellen. Mit dabei sind Nachrichten des Handelsblatts, n-tv, Dow Jones oder des Manager Magazins. Die Magazine bieten Texte, Podcasts und Videos.

Alles im Blick mit der Apple Watch

Die Apple Watch ist endlich da und die ersten praktischen Apps lassen erahnen, was uns mit Apples Smartwatch noch erwartet. Consorsbank ist gleich am Anfang mit dabei und zeigt wie schön das Studium der Finanzen sein kann.

Consorsbank 4

Zunächst ist erfreulich, dass die Watch App viele Funktion des großen Bruders übersichtlich am Handgelenk darstellt. Mit der Apple Watch erhaltet ihr somit schnell Auskunft über euren persönlichen Finanzstatus und werdet über eure Watchlist Einträge und die internationalen Finanzmärkte informiert. Ob Börsenkurse, Tendenzen, der DAX, Dow Jones oder Nikkei, das Display der Apple Watch schafft es erstaunlich gut die vielen Informationen übersichtlich darzustellen. Auch die Geldautomaten-Suche finden den Weg auf die Apple Watch und leitet uns zielsicher zum nächsten Automaten.

Consorsbank 5

Um die Consorsbank App auf der Apple Watch nutzen zu können, wird mindestens ein iPhone 5 benötigt. Damit die Banking App euch auf dem laufenden hält, muss Consorsbank auf dem iPhone installiert sein.

Die App erhaltet ihr kostenlos im App Store. Wenn Bluetooth für beide Geräten aktiviert ist, könnt ihr anschließend mit der Apple Watch-App die App aktivieren. Alternativ könnt ihr die Consorsbank App auch direkt aus dem speziell für Apple Watch entwickelten App Store herunterladen und installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero-Day-Exploit: EFI-Sicherheitslücke in älteren Macs erlaubt Firmware-Manipulation

Sicherheitsforscher Pedro Vilaca berichtet in seinem Blog "Reverse Engineering Mac OS X" über eine EFI-Schwachstelle, über die sich die Firmware bestimmter Macs leicht manipulieren lasse. Über die Sicherheitslücke sei es Angreifern möglich, ein EFI-Rootkit einzuschleusen und sich damit weitreichende Systemrechte zu verschaffen. Auch ein Angriff von außen sei...

Zero-Day-Exploit: EFI-Sicherheitslücke in älteren Macs erlaubt Firmware-Manipulation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volvo stellt Apple-Watch-App in Aussicht

Volvo stellt Apple-Watch-App in Aussicht

Volvo-Besitzer können ihr Fahrzeug demnächst ebenfalls von der Uhr aus orten und fernbedienen – falls das Auto die Voraussetzungen erfüllt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aquaris E5 HD Ubuntu Edition: BQ & Canonical stellen neues Ubuntu-Smartphone vor

BQ wird noch im Juni ein weiteres Ubuntu-Smartphone namens Aquaris E5 HD Ubuntu Edition auf den Markt bringen. Das Smartphone wird BQ zufolge ein weiterer Schritt zu einem konvergenten Gerät sein, bei dem das Betriebssystem des Telefons ein Smartphone-Betriebssystem und ein Desktop-Betriebssystem vereint. Das Aquaris E5 HD Ubuntu Edition besitzt eine solide Mittelklasse-Hardware und wird rund 200 Euro kosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Wie Windows-Nutzer den Livestream verfolgen können

Nachdem heute Morgen die Apple TV-Applikation zur WWDC 2015 erschienen ist, hat Apple nun auch die Webseite apple.com/live fit für die Präsentation am Montag um 19 Uhr unserer Zeit gemacht.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 14.30.53

Wie bei den letzten Events wird Cupertino die Präsentation auf der Webseite per Livestream anbieten. Aber ebenso der Tradition folgend, ist dieser nicht für Windows- oder Android-Nutzer ausgelegt.

Live streaming video requires Safari 6.0.5 or later on OS X v10.8.5 or later; Safari on iOS 6.0 or later. […]

Wer die etwa zwei Stunden am Montagabend trotzdem auf diesen Betriebssystemen verfolgen will, kann folgende Anleitung durchgehen:

  • Ihr ladet euch den VLC-Player auf den Windowscomputer runter (Downloadlink) und installiert diesen. Unterstützt werden Windows XP und neuer.
  • Öffnet den Player und wählt in der Menüleiste “Medien” und dort dann “Netzwerkstream öffnen”.
  • Es öffnet sich ein Fenster mit einer Eingabeleiste in die ihr den Link reinkopiert, der hier im Schritt 4 eingefügt ist.
  • Klickt auf “Wiedergabe” und ein Testbildschirm öffnet sich. Ihr seid nun bereit für den Livestream. Das Testbild verschwindet, sobald der Keynotestream live beginnt.

Dies ist jedoch keine offizielle Lösung von Apple – ein reibungsloser Ablauf ist also nicht gewährleistet. Wir werden euch zur WWDC mit regelmäßigen Artikel über alle Neuerungen auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analogix stellt USB Type-C Controller für Smartphones vor

usb type-c

Der Chiphersteller Analogix hat einen neuen USB Type-C Single-Chip Controller vorgestellt, welcher vor allem für Smartphones und Tablets vorgesehen ist.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bosch: Laser-Entfernungsmesser spricht mit iPad und iPhone

laserDie Elektrowerkzeug-Spezialisten von Bosch haben ihren Laser-Entfernungsmesser, den 149€ teuren PLR 50 C jetzt mit einer iOS-Applikation flankiert, die die auf der Baustelle eingesammelten Aufmaße weiterverarbeiten kann. Die von Bosch entwickelte Gratis-Anwendung “measure & go“, die sich auch ohne gesonderte Hardware zum Eintragen von Längen, Breiten und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband "Luna Tik" ab 5.65 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Extrem schick und qualitativ sehr hochwertig!

In vielen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spigen Apple Watch Stand S330

Endlich erreichte uns heute das erste Exemplar des Spigen Apple Watch Stand S330, der praktischen Aluminium Halterung für die Apple Watch. 24,99 Euro kostet der Spigen Ständer bei arktis.de und wird wie immer versandkostenfrei innerhalb Deutschlands verschickt. Wir stellen Euch diesen günstigen Ständer einmal kurz in Bild und Ton vor. In den nächsten Tagen erhalten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Videostreaming: Netflix experimentiert mit Eigen-Werbung im Stream

Computer mit Website Netflix

Der Streaming-Dienst Netflix testet bei einigen Nutzern Werbeeinblendungen im Stream für die hauseigenen Serien. Die Angst vor Werbelästigung steigt und erhitzt die Gemüter der Netflix-Gemeinde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für kommende Macs? Thunderbolt 3 und USB-C vereint

Dass Apple auch bei MacBook Pro, iMac oder Mac Pro nur noch einen einzigen Anschluss des Typs USB-C verbaut, erscheint auf längere Sicht hin unwahrscheinlich. Dass Apple von den aktuellen Anschlüssen auf 2x USB-C umsteigt , könnte jedoch bei kommenden Generationen durchaus der Fall sein: Intel kündigte nämlich einen neuen Anschluss an, der Thunderbolt und USB-C vereint. Unterstützt werden Übert...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreamhack kommt nach Leipzig

Dreamhack feiert im Monat Januar 2016 in Leipzig Premiere. Dies und wie es mit der Gamescom aussieht, hier in unserem Kurzbericht!

DreamHack-Winter-Championship-2012-Header-LRG


Dreamhack ist in Schweden eine mehrfach im Jahr stattfindende größte Computer- und LANmesse der Welt. Wir durften bereits einmal in Schweden dort anwesend sein und waren positiv überrascht. Hier zu unserem Erfahrungsbericht

Kurz gesagt will Dreamhack die LANmesse wie in Schweden auch in Leipzig fortsetzen. Der Kooperationspartner ist Schenker Technologies. Es gibt bereits einen exakten Termin. Stattfinden soll Dreamhack Leipzig offiziell am 22. – 24. Januar 2016 in der Leipziger Messe.

Im Unterschied zur Gamescom konzentriert sich Dreamhack weniger auf Vertrieb und Sales der Gamingindustrie, sondern orientiert sich wie in Schweden auf Lanparties, Computernetzwerke und Computertreffs. Trotz allem kann man erwarten, dass eine Menge aus dem Gamingsektor und einiges mehr vorhanden sein wird, da zur Premiere definitiv viele erscheinen werden. Wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende MacBooks mit Thunderbolt 3, das USB-C kann?

Es wird erwartet, dass, sobald Intel die Technologie in seine Chipsätze integriert, die künftigen MacBooks mit Thunderbolt 3 ausgestattet werden, weil dieses USB-C-kompatibel ist. Apple hat mit dem neuen 12 Zoll MacBook im März erstmals USB-C genutzt. Es ist jedoch nicht sicher, ob Apple für das MacBook Pro und weitere Modelle in Zukunft nicht doch (...). Weiterlesen!

The post Kommende MacBooks mit Thunderbolt 3, das USB-C kann? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nubs’ Adventure: Neues Premium-Abenteuer des Rico-Entwicklers

Seit wenigen Tagen ist das neue Spiel Nubs’ Adventure im App Store zu finden. Was die App zu bieten hat, lest ihr folgend.

Nubs Adventure

Der Entwickler des gelungenen Retro-Platformers Rico hat nun ein weiteres Abenteuer im App Store veröffentlicht. Nubs’ Adventure (App Store-Link) steht ebenfalls als Premium-App mit einem einzigen In-App-Kauf zum Download bereit. Nubs’ Adventure kann kostenlos angespielt werden, die Vollversion lässt sich dann direkt in der App für 4,99 Euro freischalten – das ist eine faire Sache.

Auch Nubs’ Adventure ist in schönen Retro-Grafiken gestaltet. Mit dem Hauptakteur Nubs müsst ihr insgesamt vier verschiedene Regionen erforschen. Ihr müsst Nubs dabei helfen ein neues Zuhause zu finden. Dabei trefft ihr nicht nur auf nette Weggefährten, sondern auch auf viele kleine Puzzles und Boss-Gegner.

Nubs’ Adventure bietet kostenlosen Einstieg

Anfangs gilt es möglichst elegant über Plattformen zu springen, kleine Wegsperren zu öffnen und nicht zu tief in den Abgrund zu fallen. Dabei müsst ihr immer wieder Diamanten oder Feenstaub sammeln, um im Level weiter fortschreiten zu können. Auf dem Weg in ein neues Zuhause nehmt ihr einem Gegner den Bumerang ab und könnt diesen dann selbst gegen Feinde einsetzen. Dabei müsst ihr möglichst die weite große Welt komplett erforschen, über eine Übersichtskarte könnt ihr genau sehen, welche Ecke ihr noch nicht besucht habt.

Gesteuert wird Nubs über vier Buttons auf dem Display. Bestenfalls spielt ihr mit zwei Daumen und könnt euch so bewegen, springen und den Bumerang werfen. Wer möchte kann auch einen iOS-Gamecontroller verwenden, der Support ist integriert. Zusätzlich gibt es passende und entspannende Sounds, die Nubs’ Adventure zu einem tollen Premium-Adventure machen.

Weitere In-App-Käufe oder Werbung gibt es selbstverständlich nicht. Den genauen Umfang des Spiels können wir noch nicht genau abschätzen, allerdings könnt ihr das Spiel überdurchschnittliche lange kostenlos ausprobieren. Mit persönlich gefällt Nubs’ Adventure wirklich sehr gut, wer sich für Retro-Grafiken, Premium-Spiele und Plattformer interessiert, macht beim Kauf von Nubs’ Adventure wirklich nichts verkehrt. Werft auf jeden Fall noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel.

Nubs’ Adventure im Video

Der Artikel Nubs’ Adventure: Neues Premium-Abenteuer des Rico-Entwicklers erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit Surge im Test: Fitness-Tracker und Smartwatch in einem Produkt - wie gut erfüllt das Wearable diese doppelte Aufgabe?

Im vergangenen Jahr stellte Fitbit drei verschiedene Modelle an Fitness-Trackern vor, darunter die Fitbit Surge für Leistungsportler. Fitbit preist sein neuestes Produkt als die absolute Fitness-Superwatch an, also eine Mischung aus Fitness-Tracker und Smartwatch. Wir haben die Fitbit Surge für Sie getestet und sagen Ihnen, ob das Gadget diese beiden Funktionen erfüllt und ob sich der Kauf des Wearables lohnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt 3: Intel setzt doch auf USB-C

Nachdem Apple mit dem neuen MacBook USB-C integriert und den Thunderbolt-Anschluss ausgelassen hat, war der weithin größte Unterstützer des (alten) Anschlusses von Intel abgesprungen. Doch jetzt zieht Intel ein Ass aus dem Ärmel: USB-C erobert die Thunderbolt-Welt.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 14.04.46

Mit Intel hat nun das nächste Branchenschwergewicht USB-C an Bord geholt. Auf der Computex in Taiwan hat der Hersteller Thunderbolt 3 angekündigt und lockert in Sachen Anschlüssen damit die bisher sehr engstirnige Strategie. Die neuen Geräte werden hinsichtlich USB 3.1 und dem Stecker Typ C geöffnet. Damit ist fortan ein Host Controller mit 10 Gbit/s für USB 3.1 mit eingebaut, der auch die Verwendung von dessen Alternate Modes einschließt, um den DisplayPort über dieselbe Steckverbindung anbieten zu können. Intel verspricht auf dem Event außerdem sportliche Übertragungsraten von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde bei USB-C-kompatiblen Thunderbolt-Kabeln. Das dient nicht nur dem High-End-Nutzer, sondern öffnet auch Tür und Tor für 4K-Videos Übertragung. Auch das Laden mit bis zu 100 Watt wird von Thunderbolt 3 ebenso wie USB Typ C unterstützt.

Erste Produkte mit Thunderbolt 3 könnten Ende dieses Jahres fertig werden und 2016 auf den Markt stoßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprechen Sie mit der Welt HD – Englisch, Chinesisch, Kantonesisch, Japanisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Griechisch, Thai, Vietnamesisch und Tschechisch

(Real Sprachführer) Interpretieren innerhalb 2 beliebigen Sprachen aus 13 Sprachen (Englisch, Chinesisch, Kantonesisch, Japanisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Griechisch, Thai, Vietnamesisch und Tschechisch)

** Weitgehend inklusive aller Dialoge während der Reise im Ausland (z. B. Anzahl, Zeit, Wetter, Verkehr, Unterkunft, Kommunikation, Sightseeing, Shopping, Gruß Menschen, Unterhaltung, Essen & Trinken, Notfall und Gesundheit)

** Alle Dialoge mit realen Person äußert Aufzeichnungen, zusammen mit den gedruckten Worte. Sie können einfach die Worte, um zu zeigen, wenn jemand Sie benötigt.

** Parkour Lab ist einer der führenden Studio mit Schwerpunkt auf professionelle Reise-App. Wir haben mehr als 200 Reise-App im Apple Store und sind immer Top-Ranking. Wir kennen die Bedürfnisse der Reisenden, und wir hoffen, mehr Komfort bringen, wenn Sie um die Welt reisen.

WP-Appbox: Sprechen Sie mit der Welt HD - Englisch, Chinesisch, Kantonesisch, Japanisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Griechisch, Thai, Vietnamesisch und Tschechisch (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues USB-C-Dock kann bis zu drei externe Monitore ansteuern

Der Zubehörhersteller Plugable Technologies hat eine Docking-Station mit der USB-C-Schnittstelle für das Zwölf-Zoll-MacBook angekündigt. Die Besonderheit: durch einen integrierten Grafikchip sollen sich drei externe Bildschirme gleichzeitig ansteuern lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Heroes of the Storm" als Free-to-Play-Titel für OS X

"Heroes of the Storm" als Free-to-Play-Titel für OS X

Der Blizzard-Titel, der verschiedene Konzepte des populären Spieleherstellers zusammenführt, soll ab heute zum Download bereitstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Roaming unter iOS 8: Triggerschwelle bei -70 dBm

airport-thumbDie Überschrift des Support-Artikel #HT203068 hat Apple mit “WLAN-Roaming-Referenz für Unternehmenskunden” zwar etwas kantig formuliert, das kürzlich überarbeitete Support-Dokument hält jedoch durchaus brauchbare Information für private und professionelle Netzwerkbetreuer bereit. In dem frisch veröffentlichten Eintrag geht Cupertino detailliert auf die Netzwerkeigenschaften des aktuellen Mobil-Betriebssystems ein und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler

Media Player der neuen Generation. Er gibt die einzigartige Möglichkeit, die Lautstärke jedes Musikinstrumentes in Multitrack-Songs zu regulieren. Er gibt HD-Videos (1280×720), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder. Während die Wiedergabe von Filmen, können Sie aktivieren die alle Audiospuren und individuell regeln Sie die Lautstärke eines jeden von ihnen. Innerhalb des Programms können Sie auch kostenlose Multitrack-Songs und -Clips herunterladen.

Achtung!

iMixPlayer HD – die Vollversion der App. Aktualisieren Sie jetzt!

Standard-Funktionen

  • Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
  • Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
  • Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
  • Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
  • Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
  • Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
  • Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
  • Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
  • Wiedergabe der letzten Datei.
  • Hintergrund-Wiedergabe.
  • Rotationssperre.

Non – Standard-Funktionen

  • Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
  • Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
  • Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
  • Möglichkeit, die Lautstärke der beliebigen Audiospur einzeln oder gleichzeitig zu regulieren ( Multitrack avi / mkv / mka / m4v / mp4 / ogm).
  • Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

iMixPlayer Lite wird erstellt für die Entwicklung einer neuen Verfahren der Audio-Wiedergabe. Wenn Sie ein Musiker sind, können Sie erstellen Multitrack-Dateien und uploaden Sie sie auf unserer Website oder auf Ihrem Gerät. Überraschen Sie Ihre Freunde und die Welt! Regulieren Sie alle Tracks wie ein Tonregisseur.

Besuchen imixplayer.com kostenlos registrieren und Informationen über Mehrspur-Musik und Video-Erstellung zu finden. (Nur musikalische Audio- und Video-Dateien sind momentan zum Upload auf der Website erhältlich).

ACHTUNG!

Für Kommentare und Anregungen bitte per E-Mail: support@imixplayer.com

  1. Multitrack-Wiedergabe-Methode aufgerufen: Simultaneous Multitrack Playback oder SMP.
  2. iMixPlayer Lite teilt die Instrumente in einfachen Liedern nicht in einzelne Tracks.
  3. Aus urheberrechtlichen Schutz, alle Dateien der Benutzer und aller freien Audio-und Videomaterial, sind zum kostenlosen Download von der Website imixplayer.com verfügbar sind, können nicht von der Anwendung exportiert werden.
  4. Standardmäßig ist iTunes-Backup für iTunes Sync oder iCloud-Backup ausgeschaltet und Sie können die Dateien in iTunes nicht sehen.

WP-Appbox: iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consumer Reports: Support von Apple erneut mit Bestwerten

Das US-amerikanische Konsumentenschutzmagazin Consumer Reports hat sich unter 3.200 Computerbesitzern in den USA umgehört und sie zum Tech-Support der Hardwarehersteller befragt. Am zufriedensten zeigten sich dabei die Apple-Kunden. 80 Prozent gaben an, dass der Telefon- oder Online-Support von Apple ihre Probleme lösen konnte. Von den sechs in der Umfrage berücksichtigten PC-Herstellern kamen...

Consumer Reports: Support von Apple erneut mit Bestwerten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos: Apple Fabrik in Cork (Irland)

Apple hat Journalisten in sein europäisches Hauptquartier im irischen Cork eingeladen. Dort erfolgt die Endmontage von iMacs, die für den europäischen Markt bestimmt sind. Außerdem ist Cork der Sitz von Vertrieb und Kundensupport in mehreren Regionen.

apple cork 1

Wie die Onlinezeitung Irish Examiner berichtet, hat Apple seine Niederlassung in Cork schon im Jahr 1980 gegründet mit anfangs 60 Angestellten. Diese Zahl ist heute auf 4000 angewachsen. Zur Einweihung der Fabrik war auch Steve Jobs anwesend.

apple cork 1980

Cork als Unikat

Das Interessante an Cork ist, dass dies die einzige Fabrik ist, die Apple heute noch selbst betreibt. In den 90er Jahren wurden alle anderen Fertigungstätigkeiten an externe Unternehmen ausgelagert, sodass man Apple heute kaum noch als wirklichen “Hersteller” seiner Produkte bezeichnen kann – wäre da nicht die Fabrik in Cork.

Neben der iMac-Montage beherbergt die Niederlassung auch die Verwaltung für die Märkte in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika.

apple cork 2

Druck aus der Europäischen Union

Die Europäische Kommission verdächtigt Apple, mit der irischen Regierung Steuererleichterungen ausgehandelt zu haben, die gegen EU-Gesetze verstoßen. Eine Entscheidung zu diesem Vorwurf steht aber noch aus.

cork_hq2

cork_hq1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch: Der erfolgreichste Produktstart in Apples Geschichte

uhr-500Das Business-Ressort des Nachrichtensenders CNN hat sich mit den Marktanalysten von G.E.R über den Verkaufsstart der Apple Watch unterhalten und liefert uns die ersten halbwegs verlässlichen Zahlen zum Absatz der Computer-Uhr, die nicht auf der Auswertung von E-Mail-Bestellungen basieren. Und die Schätzungen des Analyse-Institutes “Global Equities Research” können sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst von Apple soll 10 US-Dollar kosten

iphone-6-beats-music

Die Gerüchte rund um die kommenden Dienste von Apple werden immer konkreter und nun kann man auch schon vorsichtig einen Preis für den kommenden Streaming-Dienst von Apple ausrufen. Wahrscheinlich wird man sich im Bereich zwischen 9 und 10 US-Dollar bewegen. Damit liegt Apple im guten Mittelfeld aller Dienste und kann sich mit besonderen Künstlern und vielleicht auch besonderen Diensten von der Konkurrenz abheben. Aber es gibt noch weitere Entwicklungen, die man so nicht erwartet hätte. Anscheinend soll Beats Music nicht die Basis sein auf die Apple aufbauen möchte. Der Dienst soll parallel weiterlaufen und es soll für den Apple-Streaming-Dienst eine eigene App entstehen.

Späte Zusammenführung
Erst nach einer gewissen Zeit soll der Streaming- Dienst von Beats in den Dienst von Apple integriert werden, um hier auch aufzuräumen. Anscheinend ist man sich bei Apple noch nicht sicher, wie man die Kunden von Beats Music auf den neuen Dienst “umschichten” kann und daher lässt man ihn noch für einige Zeit parallel laufen. Experten schätzen, dass dies rund 10 Monate so funktionieren und Apple dann einen klaren Schnitt machen wird. Somit können wir uns zur WWDC auf eine komplett neue App von Apple freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote wird live gestreamt

Am 8. Juni wird die WWDC eröffnet, bei der sich Entwickler von Apple beraten lassen können, was in Zukunft auf sie zu kommt und wie sie bestimmte Aufgaben bewältigen. Außerdem wird auf der WWDC immer angekündigt, was Apple in der Pipeline hat. Die Eröffnungskeynote wird live übertragen, wie Apple nun bekannt gab.

Am kommenden Montag wird die WWDC mit einer Keynote eröffnet, bei der Apple ankündigt, was im Laufe des Jahres an Software und Hardware zu erwarten ist. Wer neugierig ist, kann sich den Termin nun offiziell im Kalender anstreichen, denn die Eröffnungskeynote wird live übertragen und kann somit von allen angesehen werden, die sich dafür interessieren.

Der erste Hinweis darauf wurde in Apple TV gefunden, als Apple den Live-Channel reaktivierte. Des Weiteren gibt es die berühmte Live-Seite auf apple.com, wo ebenfalls angekündigt wird, dass die Veranstaltung via Internet weltweit verfolgt werden kann – und zwar live. Es wird am 8. Juni um 10 Uhr Ortszeit losgehen – hierzulande muss man also um 19 Uhr einschalten.

Was aus den Gerüchten bereits bekannt ist, dürfen wir uns wohl vor allem auf die Vorstellung von OS X 10.11 und iOS 9 freuen. Außerdem soll Apple ein paar Ankündigungen beim Thema Musik bereithalten, darunter die erneuerte Ausgabe von Beats Music und iTunes Radio. Des Weiteren wird zumindest ein Status-Update für Apple Pay erwartet und HomeKit. An Hardware dürfte zumindest ein neues Apple TV drin sein, das als Kommandozentrale für HomeKit fungieren soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15″ Retina MacBook Pro überzeugt im Benchmarkt-Test (Video)

Videos und Benchmark-Tests rücken das neue 15” MacBook Pro Retina ins Visier.

Das neue MacBook Pro mit Force Touch-Trackpad wurde vor weniger als zwei Wochen vorgestellt. Es ist ab 2249 Euro mit 2,2 oder 2,5 GHz-Prozessor, 16 GB RAM und 256/512 GB Speicher erhältlich.macbook retina 15

9to5Mac hat ein erstes Modell unter die Lupe genommen und ein Unboxing-Video gepostet (unten angehängt). In der Box befindet sich dabei das übliche Zubehör: 85W-Ladekabel, Reinigungstuch, Anleitung, zwei obligatorische Apple-Sticker.

MacBook Pro 2015

Auch wurde das MacBook Benchmark-Tests unterzogen. Die Ergebnisse bestätigen die ersten Infos, nach denen das neue 15”-MacBook der bislang schnellste Apple-Laptop ist: Geekbench spuckte für Single-Core 3678, für Multi-Core-Betrieb 14372 Punkte aus. Dateien wurden mit 700 MB/s ausgelesen und mit 1200 bis zu 1800 MB/s geschrieben.

Das kommt nicht ganz an die 2000 MB/s heran, von denen MacGeneration berichtete, ist aber trotzdem enorm schnell. Für den neuen AMD Radeon-Chip lieferte CineBench R15 einen OpenGL-Wert von 62,58 fps und einen 600cb CPU-Wert. Alles Top-Leistungen, verbaut in Apples bislang besten Pro-Laptop.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splyce Premium: Musik-Player mit DJ-Funktionen aktuell kostenlos statt 3,99 Euro

Die letzte News zum Splyce Musik-Player ist schon wieder eine lange Zeit her – das aktuelle Angebot wollen wir euch allerdings nicht vorenthalten.

Splyce 1 Splyce 2 Splyce 3 Splyce 4

Momentan kann die Vollversion von Splyce, passenderweise im App Store als „Splyce Premium“ (App Store-Link) betitelt, kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. In der Vergangenheit wurde für die iPhone- und iPod Touch-Anwendung immer zwischen 99 Cent und 4,99 Euro fällig, zuletzt kostete der Musik-Player 3,99 Euro. Die etwa 23 MB große App erfordert zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer und steht in englischer Sprache bereit.

Splyce Premium ist nicht nur eine Musik-Player-App, sondern versteht sich auch auf viele weitere nützliche Funktionen, die insbesondere bei Parties sehr praktisch sein können.Nach dem Start gilt es zunächst, aus der vorhandenen Musikbibliothek Songs für Splyce hinzuzufügen. Dies können einzelne Tracks, aber auch ganze Alben sein. Letztere lassen sich bequem über einen einzigen Button hinzufügen.

Splyce analysiert diese Stücke dann hinsichtlich ihrer bpm, die dann auch in einer Spalte angeordnet werden. So hat man einen groben Überblick über schnellere und langsamere Tracks. Über ein Drop-Down-Menü kann der Nutzer zusätzliche Funktionen aktivieren und verwalten. So kann die Länge der zu spielenden Tracks und die Hintergrundfarbe des Players ausgewählt werden, außerdem lässt sich der Mix-Modus anhand der bpm und der Übergangseffekt festlegen, und die einzelnen Tracks beliebig in der Liste verschieben.

Splyce Premium bietet eine Unterstützung für Philips Hue-Lampen

Ein besonders tolles Feature ist die Möglichkeit, auch visuelle Effekte mittels Splyce ausführen zu können. Besitzer von Philips Hue-Lampen können die App über die SmartBridge mit ihrem System verbinden, und auf die Musik ausgerichtete Lichteffekte bekommen. Auch Musik aus dem Angebot von iTunes kann vorgeschlagen und in Splyce Premium eingebunden werden, ebenso wie der Splyce-Streaming-Dienst Pulselocker. Letztere Funktionalität erfordert aber einen Nutzeraccount sowie weitere Kosten – ein 14-tägiger Testzeitraum ist aber kostenlos.

Insgesamt macht Splyce, und das nicht nur wegen seines modernen und aufgeräumten Designs, einen wirklich guten Eindruck. Wer nicht nur Musik hören, sondern auf der nächsten Party mit einigen tollen Überblendungen, aufeinander abgestimmten Mixes und vielleicht sogar einigen Philips Hue-Lichteffekten überzeugen will, sollte dieser App durchaus einen zweiten Blick schenken.

Der Artikel Splyce Premium: Musik-Player mit DJ-Funktionen aktuell kostenlos statt 3,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Dream-X (App Store) →

WP-Appbox: iBox Remote File Access (App Store) →

WP-Appbox: ShoppyList (Grocery Shopping List) (App Store) →

WP-Appbox: iReminder (Reminder and To Do list) (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Premium Music Finder - Unlimited Music Search for Spotify Premium (App Store) →

WP-Appbox: IPMate Pro - Best Mobile URL infos query app (App Store) →

WP-Appbox: Webpageshot Pro - Best Mobile Webpage Screenshot Image Maker and Safari Extension (App Store) →

WP-Appbox: Money-Exchange (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Dot Effect (App Store) →

WP-Appbox: Free iMedia Player PRO - Manage Your Playlist (App Store) →

WP-Appbox: Photo Data by (Exiƒ Photos) (App Store) →

WP-Appbox: Squareo (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: AFT 3 (App Store) →

WP-Appbox: Plate Weight (App Store) →

WP-Appbox: Energy Yoga for Weightloss and Motivation (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Tinman Arts-Honey Cake Tree (App Store) →

WP-Appbox: Ah Chute (App Store) →

WP-Appbox: Test English (Level A,B,C) (App Store) →

WP-Appbox: Paint My Wings (App Store) →

WP-Appbox: Maths Millionaire HD (App Store) →

WP-Appbox: Web Design Basics - HTML and CSS Code (App Store) →

WP-Appbox: Engleză 300 Fraze Începători (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Koala's Christmas - How Koala was looking for Polar Bear - Interactive story for children (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: My Destination Christchurch Guide (App Store) →

WP-Appbox: My Destination Queenstown Guide (App Store) →

WP-Appbox: My Destination Auckland Guide (App Store) →

WP-Appbox: My Destination Wellington Guide (App Store) →

WP-Appbox: My Destination Rotorua Guide (App Store) →

WP-Appbox: Agent 711: Revolutionary Spy Adventure (App Store) →

Musik

WP-Appbox: Splyce Premium (App Store) →

WP-Appbox: MP3 Player - Free Mp3 Stream Manager & Music Player (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Firefly (App Store) →

WP-Appbox: EWallpaper (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Japanese Speak Board (App Store) →

Sport

WP-Appbox: Pro Sports World (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Bible Games SD (App Store) →

WP-Appbox: Activity Puzzle Nature Plus Landscapes -daily educational jigsaw puzzles (App Store) →

WP-Appbox: Poker XL (App Store) →

WP-Appbox: FSXControl (App Store) →

WP-Appbox: Fish Feaster (App Store) →

WP-Appbox: Tesla Wars HD (App Store) →

WP-Appbox: BinaryBlitz (App Store) →

WP-Appbox: Toccata (App Store) →

WP-Appbox: FSX A321 Autopilot (App Store) →

WP-Appbox: Flags Fun Game HD (App Store) →

WP-Appbox: HC Sparta Air Hockey HD (App Store) →

WP-Appbox: Final Fury Pro (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Spekulationen um Musik- und Fernsehdienste von Apple

Wenige Tage vor Beginn der diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz herrscht in der Gerüchteküche Hochbetrieb. Während die Vorstellung neuer OS-X- und iOS-Versionen als sicher gilt, wird über weitere mögliche Ankündigungen von Apple heftig spekuliert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gedächtnisstützen-App Before Leaving aktuell kostenlos

Gedächtnisstützen-App Before Leaving aktuell kostenlos

Mit dem iOS-Tool lassen sich Checklisten erstellen, um beispielsweise vor dem Aufbruch zu einem Termin wichtige Dinge nicht zu vergessen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Apple erweitert Kamera-Kampagne „Shot on iPhone 6" um 7 Videos mit coolen Effekten

Apple hat seine Werbekampagne „Shot on iPhone 6“ ausgeweitet. Ursprünglich hatte das Unternehmen die Kampagne im März mit einer ausführlichen Foto-Galerie gestartet. Nun stellt Apple auf einer eigens eingerichteten Webseite namens „World Gallery films“ auch Videos vor. Diese Videos wurde alle mit der Kamera eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus aufgenommen und legen die Betonung auf bestimmte Effekte wie die Zeitlupen-Funktion der Kamera-App.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwere EFI-Sicherheitslücke bei älteren Macs entdeckt

Sicherheitsforscher haben in älteren Macs eine schwerwiegende Sicherheitslücke entdeckt, bei der nach dem Aufwachen auf dem Ruhezustand die EFI-Firmware manipuliert werden kann. Sofern der Mac in den S3-Modus schaltet, bei dem das laufende System im RAM gehalten wird, ist nach dem Aufwachen die Firmware ungeschützt und lässt sich noch umfassender manipulieren, als es über eine bekannte Thunderb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 US-Dollar pro Monat? Kommt Apples Musik-Streaming-Dienst zur WWDC?

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple an der WWDC einen eigenen Musik-Streaming-Dienst vorstellen wird. Dazu müssen allerdings noch einige Hindernisse beseitigt werden, wie ein Insider berichtet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsere Spiele-Highlights des Mai 2015

Unsere Spiele-Highlights des Mai 2015

Der Mai ist schon wieder vorüber, der Juni bereits 2 Tage alt. Höchste Zeit also, um einen Blick auf eine Auswahl der Spiele zu werfen, die uns im vergangenen Monat nachhaltig begeistert und Spaß gemacht hat.

-i17548-Ein wahres Pixel-Feuerwerk brennt Activision mit Geometry Wars 3: Dimensions (AppStore) ab. Der Arcade-Shooter kostet als Premium-Universal-App 4,99€, mehr Infos gibt es in diesem Artikel. -v9999- -gki17548-

-i15078-Mit Earthcore (AppStore) hat Tequila Games vor knapp 2 Wochen ein neues Sammelkartenspiel im AppStore veröffentlicht. Der Download ist kostenlos und für Genrefans absolut lohnenswert.-v9982- -gki15078-

-i16406-Ein finsteres Abenteuer auf dem iPad bietet der Dungeon Crawler Legend of Grimrock (AppStore) von Almost Human. Mehr Infos zum 4,99€ teuren Spiel könnt ihr hier nachlesen.-v9951- -gki16406-

-i17372-Mit Splish Splash Pong (AppStore) hat Happymagenta ein witziges Highscore-Game herausgebracht. Mit einer Gummiente schwimmt ihr zwischen zwei Toren hin und her und müsst allerhand Haien entgehen, wie ihr hier nachlesen könnt.-gki17372-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere Unfälle in Apple-Rechenzentren

Mehrere Unfälle in Apples Rechenzentren

Apple hat derzeit kein Glück mit seinen Datacenter-Installationen: Während es in der letzten Woche in Arizona brannte, kam es am Montag in North Carolina zu einem Chlorgasaustritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderlist App: Microsoft übernimmt Berliner Startup

Wunderlist App: Microsoft übernimmt Berliner Startup auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn Apple, Microsoft oder Google Interesse an einem kleinen Startup haben, so haben dessen Gründer meist alles richtig gemacht. Daher dürften sich die Entwickler der beliebten To-Do-App Wunderlist auch gefreut […]

Der Beitrag Wunderlist App: Microsoft übernimmt Berliner Startup erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Welle 2.0: Elegante Neuauflage der Nachrichten-App

dwWerbefrei, wahlweise mit Bildern oder im Nur-Text-Format lesbar und ausgestattet mit einer Erweiterung für die Apple Watch. Das heute veröffentlichte Update der DW-Applikation “Breaking World News” kann sich sehen lassen. Die kostenlos verfügbare Universal-Applikation, die euch auf Wunsch auch mit dem Livestream des staatlichen Auslandsrundfunks ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglückliche Tests: Netflix bald mit Werbung?

In den letzten Stunden und Tagen ging ein hörbares Raunen durch die Reihen der Netflix-Nutzer. Viele Anwender haben vor dem Stream des eigentlichen Inhalts plötzlich Trailer anderer Filme gesehen. Gezeigt werden Einspieler zu den Fernsehserien “Orange is the new Black” und “House of Cards”. Auf Twitter machten sich daher Befürchtungen breit, dass Netflix eine Ausweitung von Werbung als Verdienstmöglichkeit in Betracht ziehe.

Dem sei aber nicht so, wie das Unternehmen jetzt verlauten lässt. Gegenüber Mashable betonte man:

Wir planen nicht, Werbung Dritter auf Netflix zu testen oder einzubauen. Seit einiger Zeit haben wir Teaser zu Netflix Originals mit kurzen Trailern gesendet, wenn ein Nutzer eine Sendung beendet hat. Einige Nutzer werden nun in einem begrenzten Test, bevor eine Sendung oder ein Film beginnt, Teaser sehen.

Eine klare Absage an Werbung. Trailer von eigenen Filmen fallen allerdings offenbar nicht unter den Begriff und werden in Zukunft wohl weiter eingespielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt ist tot, es lebe Thunderbolt (3)

Thunderbolt ist tot, es lebe Thunderbolt

"USB und Thunderbolt" statt "USB vs. Thunderbolt": Die dritte Generation von Thunderbolt soll die Geschwindigkeit auf 40 GBit/s verdoppeln und die Stecker der Konkurrenz verwenden: USB Typ C.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Signal verstärken und das Surf-Vergnügen verbessern - so geht's

Sie befinden sich im Wohnzimmer, doch die Stärke des WLAN-Signals lässt zu Wünschen übrig. Das könnte beispielsweise daran liegen, dass sich Ihr Router im ersten Stock Ihres Einfamilienhauses befindet und das von dort stammende Signal sich erst einmal den Weg durch das Treppenhaus, vorbei an Ecken und Winkeln bahnen muss. Das nervt, lässt sich allerdings praktisch lösen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Signalreichweite verbessern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Pro & Contra: Ist Apples Engagement ehrlich?

Apple präsentiert sich gern als ökologisches und soziales Vorzeigeunternehmen. Doch kann man dem Konzern das Engagement abnehmen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Euro sparen | Remote Mouse heute kostenlos

Die iPhone App Remote Mouse bzw. Funkmaus kann momentan kostenlos aus dem App Store geladen werden. Das Tool verwandelt das iPhone in eine schnurlose Multifunktionsmaus mit der man den eigenen Computer - egal ob Mac oder Windows - problemlos und sehr komfortabel steuern kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"XCOM 2" auch für den Mac

"XCOM 2" auch für den Mac

Der Kampf gegen die Außerirdischen geht weiter: Firaxis Games hat den zweiten Teil des Strategiehits für Herbst angekündigt und lässt es auch auf OS X portieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Apples iPhone-Dock mangelt es an Halt

Youtuber Aaron Ng hat sich in einem Video-Review über das neue Lightning-Dock für das iPhone 6 aus dem Hause Apple ausgelassen. Das Dock ist schlicht, sieht schick aus und verfügt über alle wichtigen Anschlüsse. Zudem betont Aaron Ng, dass auch eine Menge Cases unterstützt werden. Dafür hat es aber auch einen stolzen Preis: 45 Euro werden für das kleine Zubehör veranschlagt.

iPhone 6 Dock

Und nicht nur des Preises wegen hagelt es Kritik: Steht das Dock samt iPhone 6 auf einem stabilen Tisch, der nicht viel bewegt wird, ist alles soweit gut. Problematisch wird es dann, wenn das iPhone durch Vibrationen oder durch Tippen nach links und rechts schwankt. Diese Freiheit räumt das Dock schließlich ein, was alles andere als für einen stabilen Halt spricht. Der Bewegungsspielraum ist dem Umstand geschuldet, dass das iPhone lediglich auf dem kleinen Lade-Pin befestigt wird und nicht fest unten aufliegt. Das verleiht dem Nutzer auch stets das Gefühl, dass der Ladeport durch das Gewicht des iPhones leicht abreißen kann. Zusätzlich kritisiert Aaron Ng, dass das Dock nicht schwer genug ist um das iPhone mit nur einer Hand heraus heben zu können. Das Dock muss dabei zusätzlich mit der anderen Hand festgehalten werden.

Das Gadget ist nur für iPhone-Nutzer mit einem Lightning-Anschluss vorgesehen und kann hier erworben werden. Alternativen mit deutlich besserem Halt und teilweise günstigerem Preis, haben wir hier für euch gesammelt.

Vielen Dank Lukas für den Clip-Tipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

STORY OF BERLIN Guide App

Mit dieser App machen Sie Ihren „Story of Berlin“ – Besuch zum Erlebnis.

Erfahren Sie während Ihres Besuchs spannende Details zu jedem Raum, mit Bildern, Videos und einem Lexikon. Nehmen Sie Ihre Lieblingsinhalte mit nach Hause und teilen Sie diese über Facebook & Mail. Kommentar- und Dialogfunktionen machen Ihren Besuch zusätzlich zum interaktiven Erlebnis. 

Wichtig: Um die App nutzen zu können müssen Sie einen Code eingeben (erhältlich im Museum).

Verfügbar in 14 Sprachen!*

FAVORITENLISTE
Nehmen Sie Berlins Geschichte mit nach Hause! Mit dieser App erhalten nach dem Besuch eine persönliche Zusammenfassung Ihres Rundgangs, inkl. Infos zu allen Themen, die Sie markiert haben.

FACEBOOK
Berlin ist für alle da! Freunde und Familie sollen wissen, dass Sie hier waren und was Sie erlebt haben. Teilen Sie Ihren Tag im „Story of Berlin“ über Facebook oder per E-Mail.

DIALOG
Mit dieser App können Sie Ihre eigenen Eindrücke teilen, mit anderen diskutieren und Aufgaben lösen. Ihr interaktiver Zugang zu Berlins Geschichte!  

THE STORY OF BERLIN ist ein interaktives Erlebnismuseum am Kurfürstendamm. Modere Multimediatechnik und begehbare Installationen vermitteln den Besuchern einen authentischen Eindruck von der Geschichte der Hauptstadt. Inklusive ist eine Führung durch einen originalen Atomschutzbunker aus dem Kalten Krieg.

* Verfügbare Sprachen:
– English
– Deutsch
– Français
– Português
– Italiano
– Español
– русский (Russian)
– Polski
– Svenska
– Dansk
– Suomi
– Nederlands
– 日本人 (Japanese)
– 普通话 (Chinese)

WP-Appbox: STORY OF BERLIN Guide App (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachfolger von "XCOM: Enemy Unknown" kommt – auch für den Mac

Fireaxis Games und 2K haben einen Nachfolger des Strategiespiels "XCOM: Enemy Unknown" angekündigt. XCOM 2 soll im November für Windows auf den Markt kommen. Die Mac-Umsetzung wird von Feral Interactive vorgenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach OPEL: ŠKODA kündigt Ausbau der CarPlay-Unterstützung an

skodaApples CarPlay-System verteilt sich mit zunehmender Geschwindigkeit. So folgt auf die Ankündigung des Rüsselsheimer Autobauers Opel, den Apple-Standard in zukünftigen IntelliLink-System und damit sowohl für den neuen Astra als auch für den Corsa, den KARL und den ADAM anzubieten, nun eine entsprechende Meldung der VW-Tochter ŠKODA. Diese ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein oder zwei Hörer? Intelligentes Kopfhörer-Kabel als neues Apple-Patent

In einer neuen Patenschrift schildert Apple ein interessantes Konzept für Ohrhörer . So soll das Kabel erkennen können, wie der Nutzer die Ohrhörer momentan einsetzt. Hört man also beispielsweise Musik und hat die Stöpsel im linken und rechten Ohr, so wird auch das normale Stereo-Signal ausgegeben. Erkennen die Sensoren jedoch, dass gerade zwei Personen zeitgleich einen Ohrhörer nutzen, dann sc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch offenbar bald in Apple-Läden verfügbar

Apple Watch

In einem internen Video hat Apple-Retail-Chefin Angela Ahrendts ihre Mannschaft auf den Verkaufsstart der Computeruhr in den Filialen des Konzerns vorbereitet. Bislang gibt es die Apple Watch nur online.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typeeto: Die Mac-Tastatur mit iOS-Geräten oder Apple TV nutzen

typeeto-headerDie Mac-Tastatur als drahtloses Keyboard für iOS-Geräte, Androiden oder Apple TV? Typeeto macht's möglich. Die derzeit zum Einführungspreis von 4,99 Euro erhältliche App präsentiert sich als Alternative zum Kauf einer separaten Bluetooth-Tastatur. Sobald Typeeto einmal eingerichtet ist, könnt ihr per Mausklick oder Tastenkürzel zwischen dem Mac ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Shot on iPhone 6“: Apple startet Video-Werbekampagne

In der Nacht zu heute hat Apple seine Werbekampagne zum iPhone 6 erweitert und im hauseigenen YouTube-Kanal verschiedene Videos geschaltet, die die Videoqualität des iPhone 6 demonstrieren. Nachdem der Hersteller bereits vor Monaten die iPhone 6 Fotografie in den Mittelpunkt gestellt hat, werden nun Videos, die mit dem iPhone 6 gedreht wurden, in den Fokus gerückt.

iphone6_shots_video

iPhone 6: Apple startet Video-Werbekampagne

Laut Apple hat die iPhone-Kamera die Fotografie sowie Videografie verändert. Zu Demonstrationszwecken hat Apple insgesamt sieben Video, die mit dem iPhone 6 gedreht wurden, auf YouTube online gestellt.

Die 15-Sekunden Clips zeigen Vögel, Hunde, Landschaften und mehr. Zum Ende des Clips heißt es „Shot on iPhone 6“. Dabei kommt unter anderem der Slow-Motion-Modus der Kamera, der Zeitraffer und sowie Cinematic Videostabilisierung zum Einsatz. Die Videos stammen übrigens von normalen iPhone 6 Nutzern und nicht von professionellen Filmemachern. Bei diesen wird das iPhone durch die zahlreichen Videofunktionen ebenso zunehmend beliebter. So hat Steve Levitan, Produzent und Regisseur der beliebten Serie Modern Family, eine komplette Episode nur mit Hilfe von iPhone und iPad aufgenommen. Auch der beim Madrid International Film Festival vierfach nominierte Romance in New York von Tristan Pope sowie dessen erster iPhone-Film Dancers of New York, ausgezeichnet mit einem Special Award beim Mobile Motion Film Festival, wurden komplett mit iPhones aufgezeichnet. Erst kürzlich nutzte zudem Bentley das iPhone 6 für einen neuen Werbespot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modulares Smartphone “Ara” erstmals vorgestellt

ara1blogpost

Heute blicken wir einen kleinen Schuss in die Welt von Google und Co., da wir hier schon länger ein Projekt mit dem Namen “Ara” verfolgen und immer wieder darüber berichten. Ara ist ein Smartphone-Projekt von Google, welches mittels Bausteinensystem funktioniert. Man kann also alle wichtigen Bestandteile wie den Akku, die Kamera oder sogar den Prozessor unabhängig von den anderen Bauteilen austauschen. Somit ist dies das erste Smartphone, welches einfach mit einer neuen Kamera ausgestattet werden kann, ohne weggeworfen werden zu müssen. Es muss einfach nur das Modul ausgetauscht werden und dann ist die neue Kamera auch schon installiert. Bislang gab es noch keinen funktionierenden Prototypen, doch nun hat Google nachgelegt.

(Direktlink)

Erstmals funktionierender Prototyp!
Auf der Entwickler-Konferenz von Google war es dann wirklich soweit: Das Unternehmen hat einen funktionierenden Prototypen der Weltöffentlichkeit vorgestellt und wir müssen zugeben, es funktioniert wirklich nicht schlecht. Ist keine Kamera verbaut, wird auch das Feature auf dem Smartphone deaktiviert und wenn plötzlich eine Kamera angesteckt wird, kann binnen Sekunden auf das Modul zugegriffen werden, um Fotos machen. Dadurch lassen sich Smartphones für besondere Bedürfnisse leicht erstellen und man kann beispielsweise auch die Kamera tauschen, wenn man auf “Fototour” geht. Wenn alles vorbei ist, kann man sein herkömmliches Objektiv wieder auf das Smartphone stecken. Wir finden sowohl die Idee als auch die Technologie dahinter bahnbrechend und freuen uns schon auf die ersten Geräte.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins P3: Hochwertiger Kopfhörer in drei Farben für 99 statt 199 Euro

Gravis bietet im Juni wieder nette Angebote. Diesmal ist der Bowers & Wilkins P3 im Preis reduziert.

BowersWilkins-P3Red-on-white BowersWilkins-P3-Red-Detail BowersWilkins-P3-earpad-detail BowersWilkins-P3-drive-unit

Heute morgen hatten wir im News-Ticker das Angebot schon kurzzeitig vermerkt, allerdings schien der Kopfhörer schon nach wenigen Minuten vergriffen zu sein. Jetzt hat uns Gravis offiziell über die Aktion informiert und bietet den Bowers & Wilkins P3 für 99 Euro statt 180 Euro an. Im Angebot sind die Farben rot, blau und weiß-grau – der schwarze Kopfhörer ist leider nicht reduziert.

  • Bowers & Wilkins P3 in blau (zum Angebot)
  • Bowers & Wilkins P3 in weiß (zum Angebot)
  • Bowers & Wilkins P3 in rot (zum Angebot)
  • Preis: 99 Euro bei Abholung in Filiale (Versand: 4,99 Euro)
  • Preisvergleich: 179 Euro

Der P3 wurde speziell für das iPhone entwickelt und genau aus diesem Grund gibt es auch das MFI-Anschlusskabel inklusive Fernbedienung und Mikrofon. Da nicht jeder Käufer ein iPhone oder iPad besitzt, kann das Kabel mit einem herkömmlichen Audio-LINE-Kabel ausgetauscht werden, um den P3 auch mit anderen Smartphones oder MP3-Playern nutzen zu können.

Wie bei jedem B&W-Produkt gibt es auch hier eine sehr hochwertige Verbreitung, der Kopfhörer ist aus Kunststoff und gebürstetem Stahl hergestellt. Auch die Ohrpolster sind ein wichtiger Bestandteil für den Klang eines Kopfhörers und genau deswegen wurde hier ein Bezug entwickelt, der einen erheblichen Klanggewinn ermöglicht. Außerdem passt sich das Ohrpolster durch den Memory-Schaum nach kurzer Zeit an die Ohrform an, so dass man ein komfortables Tragegefühl bekommt.

Und der Klang? Hier ist die Wahrnehmung natürlich subjektiv. Bei Amazon gibt es bei über 70 Bewertungen 4,4 von 5 Sterne, die Computerbild vergibt die Schulnote “gut” und die Zeitschrift AUDIO schließt mit 75 von 100 Punkten ab. Auch wir haben den Kopfhörer vor einiger Zeit selbst testen können und waren ebenfalls von der Qualität als auch von dem Klang überzeugt. Zum heutigen Schnäppchenpreis gibt es einen wirklich guten Premium-Kopfhörer, der in dieser Preisklasse wohl unschlagbar ist.

Der Artikel Bowers & Wilkins P3: Hochwertiger Kopfhörer in drei Farben für 99 statt 199 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apples Fernsehdienst braucht noch Zeit

Apple TV

Lange wurde erwartet, dass Cupertino seinen neuen Web-TV-Service in der kommenden Woche vorstellt. Doch es gibt offenbar Probleme bei den notwendigen Rechten. Eine neue Apple-TV-Hardware könnte aber kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei neue Autos mit CarPlay

Drei neue Autos mit CarPlay

Skoda und Opel rüsten drei ihrer kommenden Modelle mit Apples iPhone-Fahrzeugintegration aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst steht in den Startlöchern

Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird der iPhone-Hersteller auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC seinen neuen Musik-Streaming-Service vorstellen. Nachdem Apple über Jahre hinweg den Online-Markt für Musik beherrschte, plant das Unternehmen aus Cupertino jetzt groß ins Streaming-Geschäft einzusteigen. Der Streaming-Service aus dem Hause Apple, soll auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt werden. Laut Insidern zufolge, soll der Dienst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spendet 50.000 Aktien für wohltätige Zwecke

Tim Cook hat 50.000 Apple-Aktien an wohltätige Organisationen gespendet.

Apple hat bekanntgegeben, dass CEO Tim Cook 50.000 Aktien aus seinem Bestand weitergereicht hat. Diese Aktien sind nach aktuellem Kurs etwa 6,5 Millionen Dollar wert. An welche Organisationen sie gegangen sind, wurde nicht verraten.

Immer wieder hat sich Cook dahingehend geäußert, dass er große Teile seines Vermögens im Laufe der Zeit spenden werde. Auch Apple unterstützt wohltätige Organisationen, allein die Zusammenarbeit mit Product RED hat über die Jahre Millionen Dollar eingebracht.

timcook_ipadair

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Shot on iPhone 6″ – Apple zeigt sieben neue Anwender-Videos

vogelApple hat seine Anfang März gestartete Kampagne “Shot on iPhone 6″ (und nicht etwa diese) nun auch um eine Video-Auswahl erweitert und präsentiert die sieben mit dem iPhone 6 geschossenen Clips sowohl im eigenen Youtube-Kanal, als auch auf den Seiten der sogenannten “iPhone 6 World Gallery”. Jeden Tag machen Menschen mit dem iPhone ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Dateien auf dem Desktop aufräumen und automatisch sortieren – so geht’s

Es kann sinnvoll sein, Dateien und Dokumente, die der Anwender oft benötigt, direkt auf dem Desktop von OS X 10.10 Yosemite abzulegen. Schließlich sind sie dort sehr schnell zu erreichen. Allerdings ist der Desktop von OS X auch schnell überladen und unordentlich, wenn der Nutzer zu viele Dateien dort ablegt. OS X 10.10 Yosemite bietet dem Nutzer über den Finder ein praktisches Werkzeug, das den Desktop in Windeseile aufräumt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HDRtist Pro und NetSpot Wi-Fi Reporter kurzzeitig drastisch im Preis gesenkt

HDRtist Pro (Partnerlink) und NetSpot Wi-Fi Reporter (Partnerlink) werden vorübergehend für je 1,99 Euro im Mac-App-Store angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015 Livestream Apple Keynote

WWDC 2015 Livestream Apple Keynote auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

WWDC 2015 Livestream der Keynote angekündigt, Apple TV Kanal für Livestream WWDC 2015 bereits vorhanden. Apple zeigt die WWDC 2015 Keynote im Live Stream! Passend zu den Spekulationen zu einem […]

Der Beitrag WWDC 2015 Livestream Apple Keynote erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 besten Tipps und Tricks für den effektiven Datenschutz auf Ihrem Mac - mehr als nur Benutzeranmeldung und Passwort

Sie wollen Ihren Mac und Ihre Daten effektiv schützen? Dann müssen Sie mehr tun, als nur ein Passwort für die Benutzeranmeldung zu verlangen. Denn dieses lässt sich leicht zurücksetzen. Verwenden Sie ein Firmware-Passwort. Dann sind Ihre Daten sicher! Aber das ist noch nicht alles. Auch ein derartiges Passwort will clever gewählt sein. Hierfür gibt es einige praktische Dienste und Strategien. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen fünf geniale Tricks, die für mehr Sicherheit auf Ihrem Mac sorgen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Zeigt Apple neue iPods?

WWDC 2015: Zeigt Apple neue iPods? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In wenigen Tagen geht die WWDC 2015 über die Bühne und in der Apple-Fangemeinde wird eifrig gemutmaßt, was der iKonzern in diesem Jahr präsentiert. Dabei darf erwartet werden, dass die […]

Der Beitrag WWDC 2015: Zeigt Apple neue iPods? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Championship DEAD END: frustrierend schwerer Mini-Plattformer

Wer mit dem permanenten Ableben und Neustart in einem Spiel kein Problem hat und ihn nicht demotiviert, sondern eher noch herausfordert, bekommt mit dem vergangene Woche erschienenen Championship DEAD END (AppStore) neues Futter. Die Universal-App blendet Werbebanner ein, kann daher kostenlos geladen werden und ist ein kleiner Plattformer mit extrem hohem Schwierigkeitsgrad.

In 50 kleinen, aneinandergereihten Level, allesamt nur so breit wie der Bildschirm des aufrechtgehaltenen iOS-Gerätes, müsst ihr mit dem Abenteurer Bob vom linken Displayrand zum rechten Displayrand gelangen. Laufen tut Bob dabei von alleine, per Taps wird gesprungen.
Championship DEAD END iPhoneChampionship DEAD END iPad
So müsst ihr nun zahllose Hindernisse, Feinde und Gemeinheiten wie Dornen und Fledermäuse überwinden. Jeder Kontakt mit ihnen lässt ein Level sofort von vorne beginnen. Da ein Level nur wenige Sekunden braucht, ist der “Verlust” nicht allzu groß. Wenn man aber nicht der richtige Typ dafür ist, kann das schnell frustrierend und nervig wirken. Wer solche Art Spiele hingegen mag, der kann sich lange Zeit festbeißen, wird aber unserer Einschätzung nach auch irgendwann das Handtuch schmeißen – denn letztendlich konnte uns Championship DEAD END (AppStore) nicht so begeistern wie andere Spiele dieser Art…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch: Diese Funktionen laufen ohne iPhone Kopplung

Apple-Watch: Diese Funktionen laufen ohne iPhone Kopplung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Um die meisten Funktionen bei der Apple Watch nutzen zu können, wird eine Verbindung mit dem iPhone benötigt, wobei sich das bald ändern soll. Aber es gibt auch schon jetzt […]

Der Beitrag Apple-Watch: Diese Funktionen laufen ohne iPhone Kopplung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt manuell gepflegte App Store-Sektion für Spiele ein

Besucht man den App Store, dann fallen einem am Anfang meistens hervorgehobene Kategorien auf. Oftmals sind hier Apps unter den Kategorien "Neu" oder Ähnliches zusammengefasst, um Nutzern schnell einen Überblick über beliebte Apps zu geben.

So war es auch in der Abteilung des App Stores, die Spiele für iOS anbietet. Sowohl im amerikanischen als auch deutschen App Store wurden diese Bezeichnungen zu "Die besten neuen Spiele" und "Die besten Spiele-Updates" geändert. Jedoch steckt hinter diesen Namensänderung noch etwas mehr.

screenshot-2015-06-01-13-24-09

Früher war es so, dass diese Listen durch einen Algorithmus entstanden sind, also dass ein Programm im Hintergrund Apps automatisch dieser Liste hinzugefügt bzw. entfernt hat. Ab sofort ist für diese Liste aber ein Team von Menschen verantwortlich, welche Apps per Hand hinzufügen oder entfernen.

Bereits in anderen Kategorien hat Apple ähnliches gemacht. Die Spiele findet ihr unter "Highlights" -> "Kategorien" -> "Spiele".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motor Klassik: Werkstatt-App für Oldtimer-Fans veröffentlicht

Seit wenigen Tagen ist Motor Klassik Werkstatt im App Store zu finden. Wir wollen euch die App vorstellen.

Motor Klassik Werkstatt

Ihr seid Fans von Oldtimern? Ihr habt sogar ein Auto mit H-Kennzeichen in der Garage stehen? Dann lohnt sich ein Blick auf die neue und 4,99 Euro teure iPhone-Applikation Motor Klassik Werkstatt (App Store-Link). Der 43,6 MB große Download stellt ein Nachschlagewerk zur Verfügung, das hilfreiche Tipps rund um das alte Gefährt gibt.

In einer einfachen Aufmachung findet ihr alle Artikel sortiert nach Themengebieten. Behandelt werden die Themen Einlagerung, Innenraum, Karosserie, Kauf und Verkauf, Motor und Technik, Reinigen und Räder, Versicherung, Steuer und Dokumentation sowie das Thema Werkzeug. Insgesamt findet ihr hier 64 hilfreiche Artikel rund um klassische Autos.

Nur für Oldtimer-Fans geeignet

Ihr habt Fragen wie: Haben Airbags in Oldtimern ein Verfallsdatum? Kann man die Kompression des Motors selbst prüfen? Kann man Steuergeräte reparieren? Die Antworten werdet ihr in Motor Klassik Werkstatt finden. Aufgrund der wirklich ausführlichen Tutorials kann eine Reparatur selbst ausgeführt werden, wenn das gewisse Know-How vorhanden ist. Den passenden Artikel findet man in der App über die integrierte Suche.

Auch wenn die vermittelten Informationen sehr wissenswert sind, können diese mit etwas Aufwand auch kostenlos im Internet gefunden werden. Wer sich genau diese Suche ersparen möchte, muss einmalig 4,99 Euro bezahlen und kann auch ohne Internetverbindung auf die Daten zugreifen. Wir hoffen für die Zukunft, dass noch weitere Tutorials hinzugefügt werden. Oldtimer-Fans werden in den meisten Fällen schon so ein gutes Grundwissen haben – wer das allerdings aufpolieren möchte, findet in der neuen iPhone-App Motor Klassik Werkstatt sicherlich noch ein paar hilfreiche Tipps, Tricks und Anleitungen.

Der Artikel Motor Klassik: Werkstatt-App für Oldtimer-Fans veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 6.96 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spiele-Sektion im App Store endlich redaktionell betreut

Man kann zwar sehr lange suchen, aber wird dennoch sehr wenig finden - so lautet ein häufig geäußerter Kritikpunkt am App Store. Angesichts der schieren Masse an Apps im App Store ist es extrem schwer geworden, hochwertige Apps zu entdecken. Zudem überschwemmen unzählige minderwertige Apps oder dreiste Produktkopien den Store, weswegen es hochwertige Apps nicht ganz einfach haben. In den letzte...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6: Apple präsentiert sieben neue Werbe-Clips

Apple erweitert die “Shot on iPhone 6″-Foto-Kampagne nun auch um Videos.

Bereits vor längerer Zeit wurde die Aktion ins Leben gerufen, um zu zeigen, was die Kamera der neuen iPhone-Generation alles drauf hat. Dazu wurden Fotos von Nutzern großflächig auf Werbeplakaten präsentiert. Jetzt gibt es diese Kampagne auch mit Videos. Diese sieben Werbe-Clips wurden neu von Apple veröffentlicht:


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft hat Wunderlist für mehr als 100 Millionen US-Dollar gekauft

Microsoft Logo

Vor kurzem noch spekuliert und nun ist der Deal vollzogen. Microsoft hat die sehr beliebte To-Do-Listen-App Wunderlist für mehr als 100 Millionen US-Dollar gekauft.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Spotify-Konkurrent: Start in einer Woche. $10 pro Monat.

beats-500Eine Woche vor dem prognostizierten Start des Apple Musik-Streaming-Dienstes bekräftigt das Wall Street Journal die bislang gehandelten Eckdaten mit dem Verweis auf “mit den Plänen vertraute Personen”. Zwar lässt der Bericht des Wirtschafts-Magazins Überraschungen vermissen und viele Fragen unbeantwortet, bestätigt aber immerhin die seit Anfang des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Livestream zur WWDC 2015 Keynote, AppleTV-Kanal steht bereit

Sechs Tage trennen uns noch von der diesjährigen WWDC 2015. Apple hat in der vergangenen Woche offiziell angekündigt, dass die Keynote am 08. Juni stattfindet. In den letzten Tagen haben uns bereits vermehrt Anfragen eurerseits erreicht, inwiefern Apple einen Livestream bzw. eine Live-Übertragung des Events bereit stellen wird. Seit heute wissen wir, dass Apple die WWDC 2015 Keynote live übertragt. Auf AppleTV zeigt sich bereits der zugehörige Kanal.

wwdc_2015_appletv_2

Apple überträgt WWDC 2015 Keynote

In der Nacht zu heute hat Apple einen AppleTV Kanal für die WWDC 2015 Keynote auf AppleTV freigeschaltet. Ein Update von AppleTV müsst ihr hierfür nicht durchführen. Es reicht, wenn ihr AppleTV einschaltet und mit dem Internet verbindet. Kurz darauf müsstet ihr den Kanal auf dem Homescreen zu Gesicht bekommen.

Genau wie bei den vergangenen Keynotes stellt Apple auch dieses mal eine Live-Übertragung des Events bereits. Auch wenn sich Apple bislang noch nicht offiziell dazu geäußert hat, unter welchen Voraussetzungen ihr die Keynote verfolgen könnt, gehen wir davon aus, dass es die selben Voraussetzungen wie bei den vergangenen Übertragungen sind.

wwdc_2015_appletv_!

Folgende Voraussetzungen sind zu erwarten: Safari 5.1.10 oder neuer unter OS X 10.6.8 oder neuer und Safari unter iOS 6.0 oder neuer. Zudem könnte ihr den Apple Stream per AppleTV verfolgen. Dabei wird AppleTV (2. oder 3. Generation) mit Software 6.2 benötigt.

Um 19:00 Uhr deutscher Zeit geht es los. Was ist zu erwarten? Wir gehen davon aus, dass Apple iOS 9 und OS X 10.11 vorstellen wird. Neben Designänderungen wird es auch wieder neue Funktionen geben. So ist unter anderem ein größeres Karten-Update sowie eine Home-App für HomeKit zu erwarten. Darüberhinaus erwarten wird die Ankündigung von Apple Music sowie eine neue AppleTV Generation.

Wir werden per Live-Ticker von dem Event berichten. Los geht es um 18:30 Uhr mit unserem Ticker. Wir würden uns freuen, wenn ihr trotz Livestreams wieder mit von der Partie seid und mit uns den Abend begleitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple kündigt Live-Stream an - Live-Ticker kommt auf Maclife.de

Bald hat das Warten ein Ende. Am 8. Juni hält Apple seine alljährliche Keynote auf der Worldwide Developers Conference ab und wird uns wohl erste Einblicke in die nächsten Generationen seiner Betriebssysteme geben. Wie bereits in den vergangenen Jahren dürfen wir uns wieder über eine Übertragung des Events freuen. Sollten Sie eine Apple TV Set-Top-Box besitzen, dann haben wir eine gute Nachricht für Sie. Allen anderen bieten wir eine Alternative, sodass Sie garantiert nichts verpassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für DTP-Software QuarkXPress 2015

Quark hat ein erstes Update für die neue DTP-Software QuarkXPress 2015 veröffentlicht. Die Version 11.0.0.1 verbessert die Stabilität und behebt zahlreiche Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Verarbeitung von EPS-Dateien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple bietet Livestream der Keynote an

Am kommenden Montag, 8. Juni, steht auf der WWDC 2015 die Keynote an.

Apple wird einen Livestream des Events anbieten. Wenn Ihr Euer Apple TV aktiviert, findet Ihr auf der Startseite bereits das entsprechende WWDC-Icon. Ein Klick darauf führt zum Untermenü mit weiteren Informationen. Ab 19 Uhr geht es los. Auch auf apple.com/live rechnen wir dann mit dem Livestream.

Liveticker bei iTopnews

Wenn Ihr Euch in deutscher Sprache über die Neuvorstellungen (iOS 9, Apple TV, OS X 10.11 und mehr) informieren lassen möchtet, freuen wir uns, Euch im Liveticker bei iTopnews begrüßen zu dürfen.

Livestream WWDC 2015 Apple TV

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerFolder: Mobile Geräte erschaffen ihr eigenes Netzwerk zum Austausch von Dateien!

PowerFolder, Entwickler der PowerFolder-Lösung und damit Anbieter eines besonders sicheren deutschen Cloud-Systems, arbeitet zusammen mit der "Arbeitsgruppe für Technik sozialer Netzwerke der Universität Düsseldorf" an einer neuen Revolution. Hierbei geht es um den direkten und sicheren Austausch von Dokumenten zwischen mobilen Endgeräten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Video Live-Stream ist schon verfügbar

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Apple bereitet sich in diesen Tagen schon intensiv auf die kommende WWDC 2015 vor und hat jetzt schon das Apple TV mit dem nötigen Video-Stream für die WWDC ausgestattet. Somit können wir jetzt schon die Frage klären, ob Apple für die heurige Keynote einen passenden Stream anbietet.

Auch ein normaler Live-Stream auf Text und Bilder-Basis wird wieder von Apple angeboten und man kann sich sicher sein, dass der Konzern hier alles unternehmen wird, um diesen reibungslos über die Bühne zu bekommen. Apple wird den Stream pünktlich am 8. Juni um 19:00 Uhr starten und sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet anbieten, um jeden Kunden mit den nötigen Informationen zu versorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit HomeKit: Elgato Eve-Sensoren bereits vorbestellbar

Wie sich bereits ankündigte werden die ersten Hersteller für Smart Home Technologien, die Apples neues HomeKit-Feature unterstützen, noch in dieser Woche die Verfügbarkeit der neuen Accessoires bekannt geben. Den Anfang macht dabei Elgato mit den neuen Eve-Sensoren, die in Kürze vorbestellt werden können. Es handelt sich dabei um eine Auswahl moderner Bluetooth-Sensoren, die das Haus oder die Wohnung überwachen und per iPhone App oder Siri gesteuert werden können.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 15_Fotor_Collage

Elgato hat die neuen Eve-Sensoren bereits auf der zurückliegenden CES vorgestellt. Nun kommen die Systeme endlich in den Handel und unterstützen auch Apples HomeKit. Wie Elgato heute mitteilte sind zunächst vier Geräte aus der Eve-Serie verfügbar. Dazu zählen zum einen “Eve Room“*, ein Gerät welches die Temperatur und Feuchtigkeit und Luftqualität der Innenräume überwacht. Die Wetterlage im Außenbereich fokussiert dabei der Sensor “Eve Weather“*. “Eve Energy“* kümmert sich um die Energie-Verwaltung in den eigenen vier Wänden. Das Gerät informiert dabei über den Stromverbrauch der im Haushalt angeschlossenen Geräte und schaltet diese auch bei Bedarf an beziehungsweise aus. Ein weiterer ziemlich praktischer Sensor, vor allem wenn man viele Fenster im Haus hat, ist das “Door & Window“* Modul. Angezeigt wird stets welche Türen und Fenster gerade geöffnet oder geschlossen sind. Passend zu den einzelnen Sensoren wird Elgato auch eine als Steuerzentrale fungierende iOS App als Download im Apple App Store zur Verfügung stellen. Die App soll noch heute die Freigabe erteilt bekommen.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 14.59.44

Die neuen Eve-Sensoren aus dem Hause Elgato können in der Folge über die passende App gesteuert und die Daten ausgelesen werden. Zudem ist auch die Steuerung über Apple Sprachassistentin Siri möglich. Über den Apple-TV Umweg kann man darüber hinaus auch eine Steuerung der Sensoren aus der Ferne realisieren. Dass hierfür ein Apple TV zwischengeschaltet werden muss, sorgte bereits kurz nach der Präsentation von HomeKit für rege Kritik in den Medien. Als Bridge für die Elgato Sensoren fungiert ein Apple TV der dritten Generation.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 15.02.22

Für die Funksteckdose und die Wetterstation verlangt Elgato jeweils 50 Euro. Der Luftqualitätsmessers Eve Room schlägt mit knapp 80 Euro zu Buche. Eve Door & Window kostet mit 40 Euro knapp die Hälfte. Die smarten Sensoren können bereits bei Amazon* und ausgewählten Händlern vorbestellt werden. Im Laufe der Woche werden noch weitere Anbieter ihre System in den Handel bringen.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Videobearbeitungssoftware Shotcut in neuer Version

Die für OS X, Linux und Windows erhältliche Videobearbeitungssoftware Shotcut ist in der Version 15.06 (54 MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Sport-Kopfhörer nur noch kurze Zeit stark reduziert

Seid Ihr auf der Suche nach guten Bluetooth Kopfhörern? Wir haben einen tollen Deal für Euch.

Die Stereo Bluetooth Earbuds von MMOVE eigenen sich nämlich nicht nur zum normalen Anhören von Musik, sondern sind auch sporttauglich. Sie sind schweißresistent. Die Verbindung mit dem iPhone findet per Bluetooth statt. So wird die Musik in toller Klangqualität übertragen und abgespielt.

MMOVE Bluetooth Earbuds Stacksocial

Der Akku in den kleinen Kopfhörern hält bis zu sechs Stunden durch, bevor er erneut geladen werden muss. Mit Buttons lassen sich die Musikwiedergabe steuern und Anrufe entgegennehmen. Falls notwendig können sogar zwei Geräte gleichzeitig mit den Earbuds verbunden werden. Normalerweise kosten diese 49 Dollar (ca. 46 Euro). Der Preis ist aktuell jedoch auf 31,99 Dollar (ca. 29 Euro) gesenkt. Das Angebot gilt nur noch wenige Tage.

hier gelangt Ihr zum Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: sieben neue User-Videos

iPhone 6: sieben neue User-Videos auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat vor ein paar Wochen die Marketingkampagne „Shot on iPhone 6“ (zu deutsch: „Mit dem iPhone 6 aufgenommen“) ins Leben gerufen. Hierbei zeigt der iKonzern traumhafte Bilder, die von […]

Der Beitrag iPhone 6: sieben neue User-Videos erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Abodienst für TV-Streaming verzögert sich

Apples neuer Streaming-Dienst für Musik ist zahlreichen Berichten zufolge nicht mehr weit entfernt und wird wohl auf der WWDC am kommenden Montag angekündigt. Anders sehe es hingegen mit Apples Plänen aus , auch einen Streaming-Dienst für TV-Inhalte anzubieten und das Apple TV damit erheblich attraktiver zu gestalten. Re/code zufolge informierte Apple mehrere Partner darüber, dass man die erfor...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6: Jetzt auch mit Video-Sektion

Shot on iPhone 6: Jetzt auch mit Video-Sektion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple spendieret seiner Shot on iPhone 6 Webseite ein kleines Update. Ab sofort findet Ihr dort auch Beispielvideos, die mit dem iPhone 6 aufgenommen wurden und die beeindruckende Qualität der […]

Der Beitrag Shot on iPhone 6: Jetzt auch mit Video-Sektion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreiste Lunatik Epik Fälschung eines laufenden Kickstarter Projekts

Unglaublich, heute erreichten uns neue Apple Watch Armbänder aus China und bei diesem auf den ersten Blick sehr cool wirkenden Exemplar mussten wir dann doch stutzen. Luanatik steht groß auf der Verpackung, Moment mal. Das ist doch das aktuelle Kickstarter Projekt einer besonders robusten Apple Watch Armband-Hülle des bekannten Markenherstellers. 191,296 US$ (Stand 2.6.2015) hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marketing News für Kunden

Wir möchten mehr Service bieten und starten ab heute mit einem Kunden Blog zum Thema Marketing & Werbung.
Kostenlose Marketing News für Kunden

Negative Kundenbewertung: Kein Grund zur Panik!

Der Kunde ist König. Das gilt auch im Online-Handel. Händler tun ihr Möglichstes, damit jeder Einkauf im Online-Shop zur höchsten Zufriedenheit des Kunden verläuft. Doch nicht immer ist das auch der Fall. Zum Teil endet das Online-Shopping in einer negativen Bewertung durch den Kunden. Das ist ärgerlich für den Shopbetreiber, denn oft kann er die schlechte Bewertung nicht nachvollziehen. Dann ist es wichtig, einen „kühlen Kopf“ zu bewahren, genau zu prüfen und dem Unmut des Kunden auf den Grund zu gehen. Mit den richtigen Maßnahmen lassen sich dann schlechte Bewertungen manchmal sogar noch in ein positives Kundenerlebnis verwandeln. Bevor man voreilig und womöglich noch verärgert auf eine negative Kundenbewertung reagiert, ist es wichtig, zu warten bis der erste Unmut darüber verflogen ist. Man sollte sich zudem unbedingt die Zeit nehmen, die Bewertung genau zu prüfen und sich in die Lage des Kunden zu versetzen. Erst dann empfiehlt es sich, einen Kommentar zu der negativen Bewertung zu verfassen. Dabei ist es entscheidend, dass diese Reaktion zeitnah und sachlich geschieht. Das signalisiert, dass man souverän mit Kritik umgehen kann und Kundenmeinungen wertvoll für einen sind. Der Kunde fühlt sich ernstgenommen und der Händler zeigt sich kundenorientiert. Für eigene Fehler sollte man sich stets entschuldigen. Eine aufrichtige Entschuldigung ist manchmal mehr Wert, als der angebotene Rabatt-Gutschein zur Wiedergutmachung. Andersherum sind Vorwürfe dem Kunden gegenüber unbedingt zu vermeiden, selbst wenn diesem ein Fehler unterlaufen sein sollte. Stattdessen sollte möglichst immer eine konkrete Lösung angeboten werden, so kann am Ende doch noch ein positives Kundenerlebnis geschaffen werden. So kommentieren Sie Bewertungen optimal [Checkliste] • Kommentieren Sie vor allem negative Bewertungen
• Kommentieren Sie zeitnah
• Bleiben Sie sachlich
• Halten Sie den Kommentar kurz
• Bieten Sie eine Lösung an
• Vermeiden Sie Vorwürfe Sachlichkeit ist das A und O – auch für den Kunden Doch Händler müssen sich nicht alles gefallen lassen, denn auch ein Bewertungssystem ist kein rechtsfreier Raum. „Wenn ein Kunde in seinem Bewertungskommentar Unwahrheiten schreibt, Schimpfwörter verwendet oder wenn ein Kunde eine Bewertung abgegeben hat, ohne dass dieser jemals etwas in Ihrem Shop bestellt hat, müssen Sie das nicht hinnehmen“, erklärt Dr. Bastian Kolmsee, Executive Director Trust Services bei Trusted Shops. In solchen Fällen können Bewertungen dem Anbieter des Bewertungssystems gemeldet werden. Bei einem seriösen Bewertungssystem wird dann unter Beachtung und Einhaltung der aktuellen Rechtsprechung geprüft, ob eine Bewertung oder ein Bewertungskommentar deaktiviert werden darf. Nicht immer können negative Bewertungen aber entfernt werden, die Meinungsfreiheit schützt oft auch schärfer formulierte Kritik, auch wenn sie vom Händler als ungerechtfertigt empfunden wird. Grundsätzlich sollten kritische Stimmen eher als Möglichkeit gesehen werden, den Service und das Angebot des eigenen Online-Shops stetig zu optimieren. Dr. Kolmsee rät: „Lernen Sie aus negativen Bewertungen und lassen Sie sich nicht von ungerechtfertigten kritischen Einzelmeinungen aufhalten. Letztere können Sie rasch als Einzelmeinung in den Hintergrund rücken lassen, indem Sie viele neue positive Bewertungen sammeln.“ Quelle : Trusted Shops GmbH Der Beitrag Marketing News für Kunden erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Vermuteter Web-Streaming-Dienst auf künftigem Apple TV kommt wohl nicht

Die Worldwide Developers Conference startet in knapp einer Woche, daher überschlagen sich beinahe täglich die Gerüchte zu den Ankündigungen von Apple. Während die Vorstellung der Betriebssysteme iOS 9 und Mac OS X 10.11 als sicher gelten, gibt es noch einige Wackelkandidaten. Beispielsweise geht die Website Re/code jüngst davon aus, dass Apple den Web-basierten Streaming-Dienst noch nicht vorstellen wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Start: Mit Elgato Eve lassen sich erste Produkte vorbestellen

eveApple hat die ersten HomeKit-Produkte für Juni versprochen, mit Elgato macht nun der erste deutsche Hersteller Nägel mit Köpfen. Das Unternehmen bietet nun eine Vorbestellmöglichkeit für seine mit HomeKit kompatiblen Smarthome-Sensoren Eve an, mit der Auslieferung darf im Juli gerechnet werden. Eve startet zunächst mit vier separat erhältlichen, per Bluetooth steuerbaren Smarthome-Produkten. Eve Room ermöglicht die Kontrolle von Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen. Die Angaben zur Luftqualität basieren ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve mit HomeKit-Anbindung offiziell angekündigt

Lange hat es gedauert, nun kann der Startschuss fallen. Eine Woche vor dem Start der WWDC kündigt Elgato sein HomeKit-Zubehör an.

Elgato Eve Room Elgato Eve Weather Elgato Eve Door Window Elgato Eve Door Window

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Apple auf der WWDC einen ersten Ausblick auf HomeKit gegeben. Die Plattform zur einfachen Verwaltung von Geräten zur Heimautomatisierung hat es bislang noch nicht bis zum Nutzer geschafft, in der kommenden Woche dürfte der endgültige Startschuss fallen. Auf der WWDC wird Apple die Entwickler und letztlich auch die Nutzer über alle wichtigen Details informieren.

Schon heute hat Elgato das bestätigt, was eigentlich schon seit der ersten Vorstellung im vergangenen Jahr klar war: Die Serie drahtloser Sensoren aus dem Eve-Programm wurden exklusiv für Apples HomeKit entwickelt. Zum Start werden ab Juli vier Produkte verfügbar sein, weitere sollen im Laufe des Jahres erscheinen. “HomeKit ist eine einfache, bequeme und sichere Lösung – ohne monatliche Grundgebühren oder den Zwang ein Starterkit zu kaufen”, sagt Dr. Markus Fest, CEO von Elgato. “Das ist der Beginn von etwas Großem, und wir sind begeistert, ein Teil davon zu sein.”

Elgato Eve ab heute vorbestellbar

Damit ihr wisst, auf welche Produkte ihr euch aus dem Hause Elgato freuen könnt, haben wir für euch eine kleine Übersicht samt der unverbindlichen Preisempfehlung zusammengestellt. Zu diesem Preis lassen sich die einzelnen Produkte bereits bei Amazon vorbestellen, zur späteren Nutzung ist ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.3 erforderlich, eine Fernsteuerung von HomeKit wird über alle Apple TVs ab der dritten Generation möglich sein. Einen ersten Einblick in das Eve-Universum gibt es übrigens auch in der gleichnamigen App, die seit heute kostenlos aus dem App Store geladen werden kann.

Eve Room: Kontrolle von Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen, gemessen durch einen hochentwickelten Sensor zur Analyse von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). (Preis: 79,95 Euro)

Eve Weather: Einfacher Zugriff auf die lokale Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. (Preis: 49,95 Euro)

Eve Door & Window: Anzeige des aktuellen offen/geschlossen-Status der Türen und Fenster sowie Statistiken zu Zeit und Dauer, um eigene Gewohnheiten reflektieren und dementsprechend überlegter Handeln zu können. (Preis: 39,95 Euro)

Eve Energy: Zeigt an, wie viel Energie die Geräte verbrauchen und ermöglicht es, diese durch einfaches Antippen oder mit Hilfe von Siri an- und auszuschalten. (Preis: 49,95 Euro)

Mindestens zwei weitere Produkte sollen im Laufe des Jahres erscheinen: Eve Water für die Messung von Wasserverbrauch und Temperatur sowie Eve Smoke, einem Rauchmelder. Wir werden euch natürlich mit entsprechenden Infos versorgen und hoffen euch Eve bereits im Laufe der nächsten Wochen ausführlich vorstellen zu können.

Der Artikel Elgato Eve mit HomeKit-Anbindung offiziell angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos-Fernbedienung: ZonePlay mit Apple Watch-Erweiterung

playNach der eher halbherzig programmierten Kronos-Applikation, die ausschließlich auf der Apple Watch eingesetzt werden konnte, steht mit ZonePlay jetzt die erste umfangreiche Sonos-Fernbedienung zum Download im App Store bereit, die eine brauchbare Apple Watch-Erweiterung mitbringt. ZonePlay, zuletzt am 20. Mai in den News, lässt sich konfigurationsfrei direkt nach dem Erststart nutzen. Die Anwendung erkennt euer Setup ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming mit Apple Music: Apples "Spotify-Killer" soll nächste Woche starten

Beats Music

Apple steht nach einem Zeitungsbericht vor einem Großangriff im Markt für Musik-Streaming. Der iPhone-Konzern werde auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC aller Wahrscheinlichkeit nach einen Konkurrenten zu Flatrate-Diensten zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Musik-Streaming-Dienst im Anmarsch?

iTunes 12 Beta

In einer Woche wird die WWDC beginnen und die Anspannung oder auch Vorfreude steigt. Insbesondere verdichten sich die Gerüchte oder es kommen neue hinzu: Apple soll angeblich nächste Woche schon seinen lang erwarteten Musik-Streaming-Dienst ankündigen.

iTunes Radio

Wie der Dienst heißen wird, ist leider noch nicht bekannt, wohl aber, dass er $10 pro Monat für unbegrenzten Musikspaß kosten wird. Berichte gehen von keiner kostenlosen Option aus.

The Wall Street Journal berichtet aber, dass immer noch kein unterschriebener Vertrag mit Welt Sony Music Entertainment, Universal Music Group und Warner Music, den drei größten Produzenten der Welt, vorliegt. Schlimmsten Falls wird Apple die vermeintliche Ankündigung einfach verschieben.

Anders als Spotify werden hier auf populäre DJs gesetzt, die bestimmte “Kanäle” moderieren sollen. Auch munkelt man über die Entwicklung einer Android App, um Zuhörer außerhalb von iOS anzulocken.iTunes 12.1

Ob Apple neben dem Giganten Spotify standhalten kann, wird sich noch zeigen müssen. Generell erhofft sich der Konzern vor allem, iTunes-Käufer mit seiner neuen Idee zu begeistern und für sich zu gewinnen.

Wie denkt ihr über diesen Dienst – freut ihr euch schon darauf? Bleibt ihr bei Spotify?

[via]

The post Apple: Musik-Streaming-Dienst im Anmarsch? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple überträgt Keynote als Livestream (Update)

Apple wird die Keynote der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 als Livestream ins Internet übertragen. Dazu hat das Unternehmen auf der Set-top-Box Apple TV den Kanal "Apple Events" freigeschaltet. Außerdem wird sich der Stream via Web abrufen lassen. Die WWDC 2015 findet vom 08.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher

Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 20 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 5 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN
JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE
Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE
Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP
Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? iPad? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

WP-Appbox: Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke und Skizzenbücher (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Apple Watch Video

Steve Jobs Apple Watch Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Steve Jobs stellt die Apple Watch vor. Das Apple Watch Launch Video gesprochen von Steve Jobs? Ein wirklich hervorragend inszeniertes Meisterstück, zusammengeschnitten aus früheren Apple Keynotes mit Steve, kombiniert mit […]

Der Beitrag Steve Jobs Apple Watch Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Streaming-Dienst nicht zur WWDC

Hinter den Kulissen arbeitet Apple angeblich an zwei neuen Streaming-Diensten. Neben einem Musik-Streaming-Dienst ist auch auch TV-Streaming-Dienst im Gespräch. An der Vorstellung von Apple Music in der kommenden Woche zur WWDC zweifelt niemand ernsthaft, ein WebTV von Apple werden wir vermutlich kommende Woche zur Apple Keynote nicht erleben.

appletv_612px

Kein Apple TV-Streaming-Dienst zur WWDC

Seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple neben einer neuen AppleTV Generation auch neue Inhalte für die kleine schwarze Medienbox bereit stellen wird. Ein WebTV Angebot mit 25 Kanälen ist im Gespräch. Die für gewöhnlich gut informierten Kollegen von Re/code berichten, dass Apple in der kommenden Woche kein TV-Abo-Dienst vorstellen wird. So hat es Peter Kafka von mehreren Insidern erfahren.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple die Rechteinhaber und Verantwortlichen bei den TV-Gesellschaften informiert habe, dass der TV-Abo-Dienst noch nicht vorgestellt werde, da noch nicht alle Lizenzverträge für die Inhalte geschlossen seien. Frühestens Ende dieses Jahres oder 2016 soll der Dienst vorgestellt werden.

Ursprünglich sollte Apples WebTV im Herbst dieses Jahres an den Start gehen. Die Verhandlungen sollen jedoch zäh verlaufen, so dass nicht alle notwendigen Verträge geschlossen wurden.

Auch wenn es zur WWDC 2015 keinen Apple TV-Abo-Dienst geben wird, erwarten wir trotzdem Neuerungen rund um das Thema AppleTV. Wir rechnen stark damit, dass Apple eine neue AppleTV-Generation vorstellen wird. AppleTV 4G dürfte unter anderem als Hub für HomeKit dienen. Die ersten HomeKit-Produkte wurden heute seitens Elgato angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6 - Videos zeigen Möglichkeiten

Apple hat die weltweite Werbekampagne zum iPhone 6 und 6 Plus nun auf Filme ausgeweitet. Gezeigt werden die Möglichkeiten des iPhone-Kamera im Bereich der Slow Motion Effekte von 240 Bildern pro Sekunde in 720p-Qualität sowie Zeitraffer und reguläre Aufnahmen in Full-HD. Alle Videos sind genau 15 Sekunden lang bzw. kurz. Dadurch ist der Fokus klar definiert und auf genau einen Bewegungsablauf b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: AKG-Kopfhörer, Anker Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

Devolo WiFi-Repeater (hier)
Speedlink Token Bluetooth Lautsprecher (hier)
TP-Link WLAN-Repeater (hier)

ab 10 Uhr

SanDisk 64GB MicroSD Karte (hier)
Anker Astro 3200 mAh Akku (hier)
Netgear WLAN Repeater (hier)
VicTsing wasserdichter Bluetooth Lautsprecher (hier)
Netgear Nighthawk Router (hier)

ab 11 Uhr

Mpow Selfie Stange (hier)

ab 13 Uhr

Speedlink Turax USB Ladegerät (hier)

ab 17 Uhr

AKG In-Ear Kopfhörer (hier)

AKG

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home mit HomeKit: Elgato führt erste Eve-Sensoren ein

HomeKit: Elgato führt erste Eve-Sensoren ein

Verschiedene Bluetooth-Sensoren sollen Wohnung oder Haus überwachen – die Steuerung erfolgt per iPhone-App und Siri. Der Fernzugriff ist ebenfalls möglich, erfordert aber einen Apple TV in den heimischen Wänden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: Wird Next-Gen Konsole unter Codenamen NX Android nutzen?

Nintendo Logo

Für Nintendo sah es in den letzten Monaten nicht gut aus. Erst im März schaffte es die Firma, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Die Nachfrage nach der Wii U sank und der New Nintendo 3DS hat zur Zeit nur ein Spiel, welches die neue Leistung unterstützt. Unter dem Codenamen NX soll der Konzern aus Kyoto nun an einer neuen auf Android basierten Konsole arbeiten.

Wii U and New 3DS

In Kooperation mit der Firma DeNA, die auf Smartphone-Produkte und Software spezialisiert ist, möchte Nintendo den nächsten Schritt in die Zukunft wagen. Unlängst haben mobile Games für Smartphones und Tablets an Popularität gewonnen – Nintendo aber blieb standhaft und hielt an seiner alten Strategie fest. Indem sie nun auf Android setzen, könnten so mehr Entwickler für Nintendo programmieren und es entstünde viel Potenzial für die Firma.

Geschäftsführer Iwata, äußerte sich bisher wie folgt:

Wir denken nicht daran, den Nintendo 3DS und die Wii U einfach so auszutauschen.

Wie sich Nintendo auf dem Markt etablieren wird, sehen wir erst zum Ende des Jahres, wenn der Konzern sein Versprechen einhält und die ersten Spiele für mobile Betriebssysteme veröffentlicht.

Wie seht ihr die Entwicklung?

[via | via | via | via]

The post Nintendo: Wird Next-Gen Konsole unter Codenamen NX Android nutzen? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Wunderlist - Gründe für die Übernahme

Die Notiz- und Aufgabenverwaltung Wunderlist zählt zu den erfolgreichsten Titeln in den App Stores für iOS und OS X. 2013 wurde die Software sogar von Apple als "Mac App des Jahres" ausgezeichnet. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge gibt es allerdings einen gewaltigen Einschnitt in der Geschichte des aus Deutschland stammenden Unternehmens namens 6Wunderkinder: Der neue Besitzer heiß...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mai 2015: Unsere Lieblinge aus dem App Store

Wie in jedem Monat wollen wir euch auch heute die Apps und Spiele vorstellen, die uns in den vergangenen vier Wochen besonders ans Herz gewachsen sind.

Slim 3 Kindo 3 TripMode Heroes and Castles 1

Slim: Wer nicht gleich eine der bis zu 150 Euro teuren Waagen kaufen, seine Daten aber dennoch visualisieren möchte, kann das eigene Gewicht beispielsweise in Apples Health-App eintragen. Wirklich übersichtlich ist es dort aber nicht. Einfacher geht es in Slim: Die App sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch übersichtlich und einfach gestaltet. Nach einer kleinen Einführung findet man sich in der App sofort zurecht und kann seine Gewichtsdaten eintragen. So stellen wir uns praktische Apps vor. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Kindo: Die Entwickler aus Paris beschreiben ihre Neuerscheinung für iPhone und iPad als mittelalterliches Brettspiel des 21. Jahrhunderts. Auf dem 25 Kästchen großen Spielfeld kann man ausgehend vom eigenen König pro Runde zwei Felder erobern und hat das Ziel, das Kästchen des gegnerischen Königs zu erreichen. Ganz so leicht ist das natürlich nicht, schließlich gibt es in Kindo einige Besonderheiten. Übernimmt man beispielsweise ein gegnerisches Kästchen und trennt dabei eine Reihe von Steinen vom gegnerischen König ab, gewinnt man nicht nur alle Steine, sondern bekommt auch einen Bonus-Zug für die nächste Runde. Nur wer alle Regeln perfekt verinnerlicht und einen Zug voraus denkt, hat in Kindo eine Chance. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Tripmode für Mac: Eine praktische App für alle Mac-Nutzer, die unterwegs über die Datenverbindung ihres iPhones surfen. Mit der App kann man ganz einfach regulieren, welche Software auf die mobile Datenverbindung zugreifen kann. Besonders hungrige Programme kann man so einfach deaktivieren, damit sie nicht das Datenvolumen des iPhone-Tarifs verbrauchen. Tripmode merkt sich die Verbindungen und Einstellungen. Ebenfalls praktisch: Die Mac-App zeigt an, wie viel Datenvolumen die jeweilige App im aktuellen Monat schon verbraucht hat. (Mac, 7 Euro, kompletter Bericht)

Heroes and Castles 2: Im Mittelpunkt des Spiels steht eure Burg, die ihr vor allerhand Angreifern verteidigen müsst. Auferstandene Skelett-Schwertkämpfer oder kleine wuselige Gobblins sind nur einige der hartnäckigen Gegner, mit denen man es in Heroes and Castles 2 zu tun bekommt. Dabei ist die App bei weitem kein einfaches Action-Spiel – auch Rollenspiel-Elemente und Strategie spielen in Heroes and Castles 2 eine wichtige Rolle. Gepaart mit einer tollen Grafik und einem umfangreichen Multiplayer-Modus macht dieses Spiel einfach Spaß. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

ShareTheMeal 3 Til Mornings Light 1 Spark Geometry Wars 3

ShareTheMeal: Das Thema Hungerhilfe ist ein großes Thema der Vereinten Nationen – laut eigener Aussage konnte seit 1990 der Anteil der Hungernden an der Weltbevölkerung von 19% auf 11% verringert werden. Nichts desto trotz ist dieses Problem weiterhin ein existierendes, insbesondere Kinder leiden unter den Folgen von Mangelernährung. ShareTheMeal wagt in dieser Hinsicht einen neuen Ansatz und versucht, Millionen Smartphone-Nutzer mittels der App dazu zu bewegen, dem Welthunger den Kampf anzusagen. (Universal-App, kostenlos, kompletter Bericht)

Til Morning’s Light: Die Universal-App ist ein richtig großer Brocken, nach der Installation werden auf iPhone oder iPad rund 1,4 GB Speicherplatz belegt. Dafür bekommt man ein umfangreiches und sehr hübsch aussehendes Adventure rund um ein gewöhnliches Mädchen in einer sehr misslichen Lage. Erica wurde von zwei nicht gerade guten Freundinnen in einem Herrenhaus eingeschlossen, das mit einem 200 Jahre alte Fluch belegt ist. Auf dem Weg hinaus darf man sich auf ein spannendes Adventure mit einer Spielzeit von sechs bis acht Stunden gefasst machen. (Universal-App, 6,99 Euro, kompletter Bericht)

Spark: Readdle ist bekannt für seine hochwertige Software. Unter anderem fallen uns Documents, Scanner Pro oder PDF Expert ein, wenn wir an das Entwickler-Team denken. Ab sofort kümmert sich Readdle auch um digitale Post: Mit Spark sollt ihr eure E-Mails noch einfacher überblicken und beantworten können. Neben der gewohnten chronologischen Auflistung aller Mails bietet Spark eine smarte Inbox. Hier werden neue, von euch markierte und nicht so wichtige Mails automatisch in Stapeln abgelegt und sollen so einfacher überschaubar sein. Unter anderem erkennt Spark Konversationen, Newsletter und handgeschriebene Mails und sortiert sie entsprechend. (iPhone, kostenlos, kompletter Bericht)

Geometry Wars 3: Geometry Wars 3 ist ein von Konsolen bekannten Dual-Stick-Shooter mit jeder Menge Action und vielen Effekten. Für jede Menge Spielspaß sorgt in Geometry Wars 3 vor allem der Aufbau der Level: Mal spielt man auf einer zweidimensionalen Fläche, mal kann man sich um einen Globus bewegen, mal verzerrt sich das Spielfeld. Zudem gibt es fünf verschiedene Spielmodi, die sich im Abenteuer immer wieder abwechseln. Nur wenige Spiele habe mich bisher so an das Display gefesselt. (Universal-App, 4,99 Euro, kompletter Bericht)

Der Artikel Mai 2015: Unsere Lieblinge aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple HomeKit: Erste Hardware soll in dieser Woche veröffentlicht werden

Insgesamt fünf Zubehörhersteller werden die ersten Unternehmen sein, die bereits in dieser Woche Produkte auf den Markt bringen, die Apples neuen Standard zur Heimautomatisierung HomeKit unterstützen sollen. Bereits zur CES 2015 im vergangenen Januar enthüllten einige Hersteller ihre Neuheiten aus diesem Bereich.

HomeKit

Wie die Kollegen von 9to5mac berichten, werden noch vor dem Start der Entwicklermesse WWDC erste Produkte von Drittherstellern auf den Markt gebracht, die die mit der im Juni 2014 von Apple enthüllten Plattform HomeKit kompatibel sind. Insgesamt ist von fünf Herstellern die Rede. Womöglich zählen hierzu die Unternehmen Elgato sowie Belkin. Konkrete Namen werden im Beitrag von 9to5mac jedoch nicht bekannt gegeben.

HomeKit wird kein großes Thema zur WWDC

Allgemein wird damit gerechnet, dass der neue Standard HomeKit keinen allzu wichtigen Punkt während der Worldwide Developer Conference darstellen wird, die am 08. Juni 2015 startet. Angeblich würde nämlich nicht genug Zeit für Apple während dieses jährlichen Events zur Verfügung stehen. Aufgrund dessen takteten die verschiedenen Hersteller, die Produkte mit einem HomeKit-Support auf den Markt bringen werden, den Start demnach recht zeitnah zur WWDC ein, um noch ein wenig Aufmerksamkeit erhalten zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6 by Cielo D., Erica A. und Jin C.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuigkeiten rund um die WWDC 2015 und die Streaming-Dienste

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Die Gerüchteküche brodelt immer kurz vor einer Keynote von Apple und man kann sich jetzt immer mehr sicher sein, dass jene, die veröffentlicht werden, auch der Wahrheit entsprechen. Jetzt sind Informationen ans Tageslicht geraten, wonach Apple einen Streaming-Dienst auf den Markt bringen wird, aber keinen Streaming-Dienst für das TV. Hier seien die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen und man habe noch keine konkreten Ergebnisse, die man dem Kunden anbieten könnte, da einige Content-Anbieter noch fehlen.

Wird auch kein Apple TV 4 erscheinen?
Aus diesem Grund wackelt nun auch die Vorstellung eines neuen Apple TVs und das könnte bei vielen Kunden wirklich nicht gerade Freude auslösen. Die Geräte von Apple sind schon sehr alt und man kommt immer mehr ins Hintertreffen. Apple kann sich jetzt schon sicher sein, dass man in diesem Bereich den Anschluss verliert, sollte nicht in diesem Jahr ein neues Apple TV vorgestellt werden. Amazon und auch Google können in den wichtigen Märkten immer mehr Kunden für sich gewinnen und das könnte Apple im Bereich “Video on Demand” ordentlich ins Schwitzen bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scansoft: Silverfast 8.5 bringt Druckerprofilierung mit dem Scanner

Scansoft: Neue Software zur Druckerprofilierung mit dem Scanner

Silverfast gehört seit langem zum Lieferumfang vieler Scanner. Jetzt hat der Kieler Hersteller Lasersoft Version 8.5 veröffentlicht, die Drucker-ICC-Profile mithilfe eines vorhandenen Flachbettscanners erstellen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote wird live übertragen

Apple kündigte an, dass man die Keynote zur diesjährigen WWDC wieder als per Stream übertragen werde. Die Veranstaltung beginnt am 8. Juni um 19 Uhr unserer Zeit und dauert wahrscheinlich wieder rund zwei Stunden. Auf dem Apple TV tauchte der Event-Kanal bereits auf, der auch frühere Apple-Events beinhaltet. Noch nicht aktualisiert ist Apples Web-Seite, die aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls ei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorrad-Rennspiel “Raceline CC” rast diesen Sommer in den AppStore

Motorrad-Rennspiel “Raceline CC” rast diesen Sommer in den AppStore

Auto-Rennspiele gibt es einige im AppStore, darunter Hits wie Real Racing 3 (AppStore) und Asphalt 8: Airborne (AppStore). Auf 2 Rädern geht es aber schon deutlich seltener zur Sache, vor allem wenn es um 3D-Spiele geht. Rebellion will diese Lücke mit Raceline CC schließen. Allerdings leider nicht sofort, sondern erst im Verlaufe dieses Sommers.

Einen Vorgeschmack auf das neue Motorrad-Rennspiel gibt der unten eingebundene Trailer. Dank Metal-Support sieht die Optik durchaus gut und vor allem rasant aus. Schnelle Reaktionen sind gefragt, um sich in den verschiedenen Modi (inkl. Boss-Rennen) durch den dichten Verkehr zu schlängeln.

Sobald Raceline CC in den kommenden Wochen oder Monaten – ein genauer Releasetermin ist noch nicht bekannt – in den AppStore rast, werden wir euch den Titel natürlich genauer vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwachsinn am Morgen ;-)

Sorry Leute, aber ich muss mich hier grad etwas in Apple Motion einarbeiten. Hier sind meine ersten, zugegeben noch steigerungsfähigen Gehversuche, die ich Euch aber nicht vorenthalten möchte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frame Builder – Bilder-Rahmen und Kunst Rahmung

Frame Builder ist eine kreative PhotorahmenAnwendung.

Sie können leicht ihre Fotos mit Rahmung vorstellen, völlig veränderbar.
Alle RahmungWerkzeuge sind vorhanden, um Ihre Kreativität zu erhöhen.

• Wahlen Sie eines oder mehrere von Ihrem Album abstammenden Fotos oder von den Kamera.Sie können auch der vorgeschlagenen Fotos in den AnwendungRegister benutzen.
• Wählen Sie unter vielen verschiedenen Elementen: Rahmen,Bildform, Passepartout, etc.
• Modifizieren Sie jedes Element, wie Sie wollen: Stil, Dicke, Farben, Textur, Motiv, etc.
• Verschiedenartige StileSchablonen für ein schnellen Gebrauch.
• Achte die Größe, die Orientierung und die Proportionen ihrer Bilder.

• Diese Anwendung genügt sich ihr selbst für eine vollständige Benutzung, wenn Sie mehr Möglichkeiten brauchen, “in-App-Kaüfe” sind möglich :
– Maßnahmenwerkzeug: um die Dimensionen ihrer Elemente zu verwalten und Zugang zur Liste der Zubehöre zu haben.
– Einfuhr von Bildern von Web (zum Beispiel, von einem Raum privater Lagerung).
– Schaffung personalisierter Elemente: um ihre eigenen Rahmungen, Passepartouts und Unterschriften von ihre Fotos hinzuzufügen.

• Jedes präsentierte Element ist in die gegenwärtige Version, außer einigen Fotografien (Menschen, Strand und Babyflasche).

WP-Appbox: Frame Builder - Bilder-Rahmen und Kunst Rahmung (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert “Shot on iPhone 6″-Kampagne, Livestream für WWDC offiziell bestätigt

Am frühen Dienstagmorgen haben wir gleich zwei interessante Neuigkeiten aus dem Hause Apple.

shot on iphone 6

Ihr erinnert euch noch an die Kampagne “Shot on iPhone 6″? Die riesigen Werbebanner in vielen Großstädten waren kaum zu übersehen. Jetzt hat der Konzern aus Cupertino sieben neue Videos veröffentlicht, die abermals zeigen, was mit der Kamera des iPhone 6 möglich ist. Jedes Video stellt dabei eine besondere Funktion der Kamera-App vor, beispielsweise die Funktionalität Slow-Motion oder Zeitraffer.

Alle Videos haben wir euch etwas weiter unten eingebunden, weiterführende Informationen gibt es auf der englischen Sonderseite “World Gallery films“.

Livestream zur WWDC 2015 bestätigt

Die diesjährige WWDC startet am 8. Juni mit der Auftaktkeynote von Apple. Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Livestream geben. Die Webseite apple.com/live wurde zwar noch nicht aktualisiert, auf dem Apple TV ist der Livestream für die WWDC-Keynote allerdings schon verfügbar. Somit werdet ihr die Möglichkeit haben, die Präsentation direkt per Safari, iPhone, iPad oder Apple TV mitverfolgen zu können.

Natürlich werden auch wir wieder einen Live-Ticker anbieten und alle Neuerungen schnellstmöglich als redaktionelle Artikel veröffentlichen, damit ihr Up-to-date seid. Was wir erwarten? Auf der Liste stehen iOS 9, OS X 10.11, Apple Music und neue Hardware für das Apple TV.

Der Artikel Apple erweitert “Shot on iPhone 6″-Kampagne, Livestream für WWDC offiziell bestätigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Elgato kündigt Eve an (Preise & Verfügbarkeit)

In den letzten Wochen wurde bereits intensiv über HomeKit diskutiert. Vor rund einem Jahr hat Apple die Heimautomatisierungsplattform HomeKit im Rahmen der WWDC 2014 angekündigt. Hinter den Kulissen ist seitdem viel passiert und endlich kommt Schwung in die Angelegenheit. Zwischenzeitlich kam ein wenig Verwirrung in die Angelegenheit doch Apple stellte schnell klar, dass die Wartezeit in Kürze ein Ende haben wird. Nun ist es offiziell. Die ersten HomeKit-Produkte werden in Kürze das Licht der Welt erblicken. Elgato kündigt mit Eve als einer der ersten Hersteller HomeKit Produkte an.

Elgato kündigt HomeKit Produkte an

Als einer der ersten Hersteller kündigt das deutsche Unternehmen Elgato am heutigen Tag die Verfügbarkeit von HomeKit-Produkten an Lange genug mussten wird warten. Apple hat sein „okay“ gegeben und Zubehörhersteller können nun ihre Produkte auf den Markt bringen.

elgato_eve_neue_bilder

Elgato kündigt Eve und somit ein intelligentes System bestehend aus einer Serie drahtloser Sensoren zur Steuerung für das Zuhause – exklusiv entwickelt für Apple HomeKit – an. Über das iPhone, iPad und den iPod touch könnt ihr verschiedene Systeme in den eigenen vier Wänden per App steuern. Aufbauend auf den Vorteilen von Apples HomeKit-Technologie bietet Eve eine unvergleichlich einfache Benutzerfreundlichkeit und Steuerung, fortschrittliche Sicherheitsfunktionen sowie eine tiefgreifende Integration von Siri. Dank der energiesparenden Bluetooth Smart-Technologie und langlebigen, austauschbaren Batterien, funktioniert Eve ohne jegliche Kabelanbindung.

Ab Juli verfügbar, jetzt vorbestellen

Vier Eve-Sensoren, jeweils als eigenständige Produkte erhältlich, werden ab Juli für den Kunden verfügbar sein: Eve Room, Eve Weather, Eve Door & Window und Eve Energy. Weitere Eve-Produkte werden im Laufe dieses Jahres erscheinen. Um mit Eve die bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können, war für Elgato die HomeKit-Technologie von Apple die erste Wahl.

„HomeKit ist eine einfache, bequeme und sichere Lösung – ohne monatliche Grundgebühren oder den Zwang ein Starterkit zu kaufen“, sagt Dr. Markus Fest, CEO von Elgato. „Das ist der Beginn von etwas Großem, und wir sind begeistert, ein Teil davon zu sein.“

Elgato bewirbt seine Eve-Produkte wie folgt

  • Einfache Einrichtung: Die Konfiguration eines Gateways oder einer Bridge fällt weg, die Installation erfolgt in wenigen Sekunden.
  • Integration von Siri: Eve reagiert auf Siri und ermöglicht dem Anwender per Sprachsteuerung auf die erfassten Daten zuzugreifen und HomeKit-fähiges Zubehör direkt über iPhone, iPad oder iPod touch zu kontrollieren.
  • Fernzugriff: Eve-Nutzer, die ein Apple TV (3. Generation oder neuer) mit der Apple TV Software 7.0 oder neuer besitzen, können HomeKit-fähiges Zubehör per Fernzugriff über iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.1 oder neuer, steuern.
  • Sicherheit: Die HomeKit-Technologie bietet fortschrittliche Sicherheitsfunktionen durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Authentifizierung zwischen HomeKit-fähigem Zubehör und iPhone, iPad oder iPod touch.

Interessanterweise spricht Elgato von AppleTV 3. Generation oder neuer. Derzeit ist AppleTV 3. Generation das aktuelle Modell. Somit impliziert der Hersteller, dass in Kürze eine neuer AppleTV Generation erscheint. In der nächsten Woche steht die WWDC 2015 an, ein idealer Zeitpunkt, um die kommende AppleTV Generation vorzustellen.

Folgende Eve-Produkte stehen zunächst zur Verfügung

elgato_Eve_room

  • Eve Room: Kontrolle von Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen, gemessen durch einen hochentwickelten Sensor zur Analyse von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC).
  • Eve Weather: Einfacher Zugriff auf die lokale Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck.
  • Eve Door & Window: Anzeige des aktuellen offen/geschlossen-Status der Türen und Fenster sowie Statistiken zu Zeit und Dauer, um eigene Gewohnheiten reflektieren und dementsprechend überlegter Handeln zu können.
  • Eve Energy: Zeigt an, wie viel Energie die Geräte verbrauchen und ermöglicht es, diese durch einfaches Antippen oder mit Hilfe von Siri an- und auszuschalten.

Preise & Verfügbarkeit

Sprechen wir noch über die Verfügbarkeit und die Preise von Eve. Die Eve-Produkte werden ab Juli unter anderem im Apple Online Store, bei Amazon sowie bei weiteren namhaften Händlern verfügbar sein. Die empfohlene Verkaufspreise betragen 79,95 Euro für Eve Room, 49,95 Euro für Eve Weather, 49,95 Euro für Eve Energy und 39,95 Euro für Eve Door & Window. Die Eve-App steht als kostenloser Download im App Store bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Shot on iPhone 6″ – Sieben neue Werbeclips von Apple

Im Zuge seiner Marketingkampagne zum iPhone 6 hat Apple im März die Serie "Aufgenommen mit dem iPhone 6" gestartet. Hierbei wurden Bilder gezeigt, die zwar mit einem herkömmlichen iPhone 6 erstellt wurden, aber eher an Fotos einer professionellen Kamera erinnerten.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 07.15.37

Nun weitet Cupertino diese Kampagne auch auf Videos aus. Insgesamt sind es sieben neue Werbeclips, die mit Musik aus iTunes unterlegt sind und vollkommen verschiedene Szenerien zeigen.

In den Beschreibungen der YouTube-Videos könnt ihr noch einmal genau nachlesen, wer den Kurzfilm aufgenommen hat und von wem die Musik im Hintergrund stammt. Hauptaugenmerk vieler Videos ist natürlich die Slow Motion-Funktion sowie einige Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten. Zur Aktionsseite geht es hier entlang.

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Startseiten im App Store, setzt auf Qualität

Empfehlungen statt Algorithmen: Die App Store-Startseiten wurden überarbeitet. 

Sie setzen nun mit Top-Listen mehr auf handverlesene App-Tipps. Einigen von Euch dürfte es bereits aufgefallen sein: Apple hat die App-Liste auf der App Store-Startseite geändert. Früher mit “Neu” oder “Top Apps (Gratis)” betitelt, heißen sie nun z.B. “Die besten neuen Apps”. TechCrunch berichtet, dass hinter diesen Listen keine auf Downloadzahlen schließende Algorithmen mehr stecken.

topapps_appstore_1

Vielmehr werden die Listen jetzt von Apple-Mitarbeitern erstellt, die Apps nicht nach Zahlen, sondern nach User-Beliebtheit und Ästhetik beurteilen. Apple hatte in den letzten Monaten Job-Angebote online gestellt, in denen Mitarbeiter für die Kuration und Promotion von Apps gesucht wurden.

Spiele-Kategorien bekamen ebenfalls solche kuratierte Listen. Dem Bericht zufolge soll sich diese Änderung auf einige der Top-Entwickler negativ in Sachen Einnahmen auswirken. Für die Branche insgesamt dürfte es aber von Vorteil sein, dass mehr unbekannte Entwickler ins Rampenlicht kommen. Auch wir meinen: Vielfalt geht vor!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Livestream der WWDC-Keynote

Wie erwartet wird Apple auch die Keynote zur Eröffnung der WWDC am kommenden Montag ab 19:00 Uhr wieder per Video-Livestream übertragen. Knapp eine Woche vor Beginn der Veranstaltung ist inzwischen bereits der entsprechende Kanal auf dem Apple TV verfügbar. Der Stream wird darüber hinaus auch über die Apple Event-Webseiten am Rechner oder wahlweise über Safari am iPhone und iPad verfügbar sein wird. Als Systemvoraussetzungen gibt Apple weiterhin an: "Mindestens Safari 5.1.10 unter OS X 10.6.8 oder neuer, Safari unter iOS 6.0 oder neuer oder ein Apple TV der zweiten oder dritten Generation mit Softwareversion 6.2 oder neuer." Für all diejenigen, die die Keynote nicht in Bild und Ton mitverfolgen können, veröffentliche ich später selbstverständlich auch noch die Links zu verschiedenen Live-Tickern und gebe eine kurze Anleitung, wie man auch meinen Twitter-Ticker mitverfolgen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6 by Araby P., Cocu L. und Antoine D.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Live-Stream zur WWDC-Eröffnungs-Keynote

Apple wird die Eröffnungs-Keynote zur WWDC am kommenden Montag live auf Apple TV und wohl auch sonst ins Internet übertragen. Über den Live-Stream sollen die Zuschauer mehr über die Ankündigungen erfahren, die Apple zur WWDC-Eröffnung machen will.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-App schon da: WWDC per Livestream verfolgen

Apple wird das WWDC-Event 2015 am 8. Juni um 19 Uhr unserer Zeit live übertragen. Das legt die aktualisierte Apple TV App nahe. Zwar erscheint das WWDC-Symbol noch nicht bei allen Geräten, installiert sich aber langsam von selbst. Ihr könnt es mit einem Neustart versuchen oder einfach etwas warten, bis das Icon im Hauptmenü sichtbar wird.

Die Aktualisierung der dafür vorgesehenen Webseite steht indes noch aus. Es ist aber damit zu rechnen, dass Cupertino das in Kürze nachholt.

Auf dem Event am Montag wird Tim Cook die Zukunft von iOS und OS X vorstellen. Besonders gespannt darf man auf den neuen Musik-Streaming-Dienst sein, der mit iTunes Radio einhergeht. Auch eine aktualisierte Apple TV Hardware könnte aufschlagen. Die Keynote findet im Moscone Center San Francisco statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – Vier Wochen später.

Renato Mitra mit der Apple Watch Sport

Seit dem 28. April 2015 hab ich die Apple Watch im Einsatz. Neben dem ersten Eindruck möchte ich euch heute zeigen, wie mich die Apple Watch im Alltag begleitet, welche Funktionen die Smartwatch übernommen hat und worin ich die Vor- und Nachteile sehe.

Telefonieren mit der Apple Watch

Seit einiger Zeit telefoniere ich gerne über die Freisprech-Einrichtung auf dem iPhone. Einfach um nichts in den Händen halten zu müssen. Da kommt mir die Apple Watch etwas entgegen, obwohl ich diesen Anwendungsfall vor ein paar Monaten für ziemlich absurd hielt. Natürlich tu ich das nur, wenn ich daheim, in den meisten Fällen alleine, bin. Im Auto übernimmt die Freisprechanlage im MINI diesen Job. Daher kommt es nicht ganz so oft vor. Es macht auch mehr Sinn, wenn man es in einer sitzenden Position macht, denn während dem stehen müsste man wie Michael Knight in K.I.T.T. die Uhr ständig vor's Gesicht halten, dass das Gegenüber einem auch gut versteht.

Vermehrt Siri nutzen

Keine Frage, die Apple Watch ist nicht dazu gedacht Texte auf einer kleinen Tastatur einzugeben. Selbst beim Sicherheitscode vertippe ich mich gerne einmal. Daher müssen Antworten als Nachricht gesprochen werden wenn die Auswahl an Kurzantworten nicht reicht. Ich bin bisher positiv überrascht, wie gut Siri mich versteht. Ich glaube die Siri bei der Apple Watch versteht mich besser als Siri auf dem iPhone...

Benachrichtigungen

Keine Frage, die Benachrichtigungen auf der Apple Watch sind für mich wichtig. Früher hat das iPhone in meiner Hose vibriert und man wusste nicht, ist es nun wichtig? Soll ich nun das iPhone aus der Hose ziehen um nachzusehen was es war? Ist es eine SMS oder nur eine Periscope Ankündigung? Insbesondere wenn man mit dem Auto unterwegs ist, kann diese Frage einem beschäftigen, denn während der Fahrt bleibt das iPhone in der Hose oder Tasche! Mit der Apple Watch braucht man nur das Handgelenk etwas zu drehen und kann mit Blick auf die Strasse kurz prüfen ob es was wichtiges ist. Wenn ja, kann man über die Freisprechanlage einen Anruf tätigen oder anhalten und die Sache klären.

Medienbruch

Allerdings gibt es auch Nachrichten wie beispielsweise von Facebook: "David Hugentobler hat ein Bild kommentiert". Alles was man nun tun kann ist die Meldung schliessen. Den Kommentar kann man sich auf der Apple Watch nicht anzeigen lassen. Dafür muss man das iPhone oder einen Computer starten. Bei Apps wie Nachrichten und E-Mail, kann man aber den ganzen Text lesen, sofern man möchte.

Ziemlich oft langsam

Apps von Dritthersteller sind oft ziemlich langsam, insbesondere wenn man diese zum ersten mal startet. Da kann es oft gut 10 bis 15 Sekunden dauern bis es los geht... Allerdings, ist die App mal am laufen, funktioniert es ziemlich gut. Eine Ausnahme, in meiner Empfindung, ist die Withings App. Die ist von vorne bis hinten langsam!

Persönlicher Trainer

Sportlich brauche ich Unterstützung. Wenn keine aktive Motivation da ist, lass ich es bleiben. Die Apple Watch ist der nötige Kick in den Allerwertesten. Die Messungen und Auswertungen helfen mich zu motivieren, mich eben etwas mehr zu bewegen. Auch mal die Treppe anstelle des Lift zu nehmen. Kleine Dinge im Alltag, aber es hilft mich etwas fiter und gesünder zu fühlen.

Fernbedienung für Apple TV

Ja, das iPhone kann ebenfalls als Fernbedienung für Apple TV genutzt werden, jedoch hat man die Apple Watch eh am Handgelenk und kann ganz einfach die Oberfläche der Apple TV benutzen. Ganz einfach, ganz intuitiv. Eigentlich nutze ich Apple TV nur noch über die Apple Watch.

Die Verarbeitung

Wie alle Apple Geräte nutze ich auch die Apple Watch ohne Schutz und ohne Rücksicht auf meinen Alltag. Egal ob bei Arbeiten rund um's Haus, im Wald oder beim Feuermachen, die Apple Watch ist immer dabei. Und bisher tatsächlich ohne einen Kratzer. Das Glas, wie auch das Aluminium sind wie neu. Das Sport Armband, in angenehmen Plastik, ist ebenfalls noch ganz. Zwar war es schon farbig wegen Staub von Ziegelsteinen und Russ, aber man braucht nur etwas dran zu rubbeln und schon ist es wieder wie neu.

Die Sache mit dem Wasser

In Sachen Apple Watch und Wasser war ich bisher eher vorsichtig. Apple hat erklärt, dass die Apple Watch gegen Spritzwasser geschützt ist. Das Wasserschutzzertifikat besagt sogar noch etwas mehr Schutz und diverse Leute haben die Uhr schon 30 Minuten in tiefen Gewässer getragen ohne Schaden. Apple selber empfiehlt sogar die Apple Watch hin und wieder unter fliessendem Wasser zu reinigen, insbesondere sollte die digitale Krone von Schweiss, Sonnenschutzcreme und Sand etwas verschmutzt sein. Vielleicht werde ich hier noch etwas mutiger...

Mehr Ablenkung?

Eine der erste Fragen an mich war, ob ich nun dank der Apple Watch mehr abgelenkt bin als früher mit "nur" dem iPhone. Tatsächlich ist es eine Einstellungssache. Eine Einstellung zu sich selber, wie auch in den Einstellungen der Apple Watch. Für mich haben längst nicht alle Apps die Berechtigung irgendwelche Hinweise an's Handgelenk zu schicken. Und das leichte vibrieren am Handgelenk kann man auch durchaus mal ignorieren und sich voll und ganz der aktuellen Tätigkeit hingeben...

Was soll ich für euch noch Testen?

Habt ihr noch Fragen zur Apple Watch? Was kann man mit der Apple Watch sonst noch machen? Wie verhält sich die Apple Watch? ich werde eure Fragen gerne im Alltag testen und darüber berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

49 Prozent aller produzierten Smartwatch-Displays gehen auf das Konto Apples

Dass die Apple Watch dem Smartwatch-Markt einen neuen Schwung verpassen würde, war zu erahnen. Dass ihr gegenwärtiger Anteil am Gesamtmarkt so groß ist, wie eine aktuelle Studie herausgefunden hat, erstaunt aber schon: Von den 34 Millionen Smartwatch-Displays, die im laufenden Jahr produziert wurden und produziert werden sollen, hat Apple 49 Prozent bestellt. Dies ergab eine Befragung unter 35 Zulieferern weltweit, durchgeführt von der US-Beraterfirma IHS.

apple watch

Somit ist die Apple Watch bereits kurze Zeit nach ihrer Einführung das Schwergewicht am Markt schlechthin. Es steht zu vermuten, dass Apple nicht so viele Displays bei den Herstellern bestellt hätte, wenn der Konzern nicht mit einer starken Nachfrage rechnen würde. Spätestens im Januar werden wir sehen, ob diese Rechnung aufging.

Nach Schätzung des Apple-Kenners Ming-Chi Kuo von KGI Securities wird Apple bis Ende Septemer 2015 rund 15 Millionen Smartwatches verkaufen. Diese Angabe kommt dem Ergebnis der IHS-Befragung nach den realen Bestellzahlen recht nahe. Verglichen mit einer Prognose von Strategy Analytics zum Umfang des Gesamtmarktes 2015 entspricht die 15-Millionen-Schätzung Kuos einem 55-prozentigen Marktanteil.

Apple konnte die Nachfrage zur Markteinführung der Apple Watch kaum ausreichend bedienen. Aktuell ist die Situation zwar ein wenig besser geworden, aber die Lieferzeiten liegen noch immer bei durchschnittlich zwei bis drei Wochen. Ab diesem Monat will Apple zudem seine Smartwatches auch in den Apple Stores verfügbar machen, während sie bisher nur online bestellt werden konnten. Apple wird die bestellten Displays also gut brauchen können. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Musik-Dienst ja, Web-TV nein

Das Wall Street Journal hat am Abend einen neuen Bericht veröffentlicht, der das Kunststück vollbringt, keinerlei frische Informationen aus den so oft zitierten “mit der Sache vertrauten Kreisen” hervorzubringen. Stattdessen unterstreicht das Blatt die Spekulationen, die uns bereits in der Vergangenheit in Bezug auf den Musik-Streaming-Service von Apple einholten. So heißt es, dass Nutzer für etwa 10 Dollar im Monat das Angebot abonnieren können. Parallel dazu wird iTunes Radio aufgefrischt und sozusagen als kostenloses Web-Radio mit Star-DJs dienen. Und beide Services werden kommende Woche auf der WWDC 2015 vorgestellt – auch diesem Gerücht verleiht das WSJ mit dem Artikel das Prädikat “wahrscheinlich”.

Zu einem anderen Streaming-Service hat sich nahezu gleichzeitig die Seite Re/code geäußert. Hierbei geht es aber nicht um Musik, sondern um TV-Inhalte und Videos. Konkret um den eigentlich für die Vorstellung mit dem Apple TV 4 auf der WWDC oder im Herbst geplanten Web-TV-Service, der ein Live- und On-Demand Angebot an Inhalten bieten sollte. Hier scheinen die Verhandlungen offenbar noch nicht weit genug zu sein, als dass Apple eine Präsentation nächste Woche angehen könne. Insidern zufolge wurde diese nun auf Ende des Jahres oder gar 2016 verschoben.

Apple wanted to launch a subscription TV service in early fall to coincide with the start of the new broadcast television season. But the debut got bogged down by negotiations over financial terms and new technology that would be required for broadcasters to deliver local programming to Apple’s Web TV service.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Scrivener

Scrivener is a project management and writing tool for writers of all kinds that stays with you from that first unformed idea all the way through to the first – or even final – draft. Outline and structure your ideas; take notes; storyboard your masterpiece using a powerful virtual corkboard; view research while you write; track themes using keywords; dynamically combine multiple scenes into a single text. ” Purchase for $22.50 (normally $45) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES June 8th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote wird per Livestream übertragen – Apple TV ist schon vorbereitet

wwdcWie erwartet wird Apple die Eröffnungsveranstaltung zur Entwicklerkonferenz WWDC nächsten Montag auch als Livestream anbieten. Auf Apple TV wurde ein entsprechender Menüpunkt bereits hinzugefügt. Die Apple-Keynote am 8. Juni beginnt um 19 Uhr unserer Zeit und es ist zu erwarten, dass die Übertragung über die gewohnte Sonderseite auch für ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 10 Dollar, kein Gratis-Modell, Montag Präsentation

10 Dollar, kein Gratis-Modell: Zur WWDC am 8. Juni soll Apple Music angekündigt werden.

Kurz vorm Start der WWDC berichtet das Wall Street Journal (Link, Bezahl-Schranke), dass Apple bei der Keynote am kommenden Monat den Start von Apple Music verkünden wird.

Hinter dem intern so betitelten Projekt steckt Apples vermuteter neuer Streaming-Dienst, der aus dem aufgekauften Beats Music hervorgehen soll, wobei etliche Beats-Features übernehmen werden dürften. Der Dienst soll Ende Juni anlaufen.

Musik-App

Dem Bericht zufolge soll der Dienst zehn US-Dollar im Monat kosten. Ein Free-Modell wird Apple vermutlich nicht anbieten, dafür vielleicht eine Art werbefinanziertes DJ-Radio. Eine befristete Test-Option wird es aber wahrscheinlich geben. Vermutlich wird der Dienst nur in den USA starten, ein internationaler Launch ist aber noch nicht ausgeschlossen.

Apple soll sich allerdings noch in Verhandlungen mit Sony, Warner und Universal befinden – also den drei größten Labels der Welt. Sollten diese Deals bis nächste Woche nicht abgeschlossen sein, könnte sich der Launch des Streaming-Dienstes noch verzögern.

iOS 8.4 Musik App Ansicht

Apple Music soll im Zuge vom vorzustellenden iOS 9 in die umgestaltete iOS-Musikapp integriert werden, als Cloud-Dienst in die bestehenden Musik-Bibliotheken. Es wird dann angezeigt werden, welcher Song lokal, welcher online verfügbar ist. Mit dem sogenannten “Artist Activity”-Feature sollen Künstler auch Inhalte mit Usern teilen können.

Ebenfalls wird zur Keynote ein iTunes Radio-Update mit Custom-DJ-Stationen erwartet (iTopnews berichtete). Sollte Apple alles dafür Nötige unter Dach und Fach bringen, hält der kommende WWDC-Montag also scheinbar viel für Musik-Fans bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Summer Essentials Bundle

Tune Up Your Mac with 9 Exciting Apps Guaranteed to Refresh Your Workflow Buy Now! Apps included: Unibox
Noiseless
Hider
Notebook
App Tamer
iStat Menus
Beamer
Chatology
Jump Desktop Purchase for $19.99 (normally $204) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES June 30th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MMOVE Stereo Bluetooth Earbuds for $31

Unplugged, Sweatproof, Premium-Quality Sound
Expires August 01, 2015 23:59 PST
Buy now and get 78% off




KEY FEATURES

The MMOVE Earbuds deliver the latest in premium audio technology and superior comfort, at a price point that wows. The wireless connectivity gives you the freedom of unplugging, with quality that's sure to surpass your expectations. Fuel your next stroll around the neighborhood, bike ride, workout or marathon-- with these lightweight, noise-canceling earbuds pumping your soundtrack, anything is possible.
    Wear them while you workout thanks to the sweatproof, durable design Keep track of the battery status w/ the on-screen indicator Get maximum comfort w/ a choice of sizes & types of hooks Enjoy clear, isolated sound w/ CVC® 6.0 Noise Reduction Listen for up to 6 hours without recharging Control volume & song choice, take or reject calls & more w/ on-ear controls Connect 2 devices simultaneously, like your MP3 player for music & phone to take calls!

COMPATIBILITY

    Any Bluetooth-capable devices

PRODUCT SPECS

    Standby time: up to 175 hours Talk time: up to 6 hours Play time: up to 6 hours Voice notifications Micro-USB charging Chipset: CSR8645 Bluetooth 4.1 with APT-X Codec Bluetooth Profiles: HFP, HSP, AVRCP, A2DP Frequency response: 20Hz-20kHz Range: 32.81 ft (10 meters) Weight: 0.53 oz (15 grams)
Includes:
    MMOVE Bluetooth Earbuds 3 eartips (small, medium, large) 3 comfort fit earhooks (small, medium, large) 3 active fit earhooks (small, medium, large) Micro USB charging cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: United States (including Alaska & Hawaii), Australia, Austria, Belgium, Brazil, Bulgaria, Canada, Croatia, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Estonia, Germany, Greece, Finland, France, Hong Kong, Hungary, India, Ireland, Israel, Italy, Japan, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Malaysia, Malta, Mexico, The Netherlands, New Zealand, Norway, Poland, Portugal, Romania, Russia, Singapore, Slovakia, Slovenia, South Africa, South Korea, Spain, Sweden, Switzerland, Taiwan, Turkey, Ukraine, United Arab Emirates, and United Kingdom Shipping lead time: 3-5 weeks Click here to view specific country-based shipping times
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars 16GB Flash Drive for $22

It's Not a Trap, It's 16GB of Storage & Exclusive Star Wars Mimobot Content!
Expires July 02, 2015 23:59 PST
Buy now and get 23% off


KEY FEATURES

Calling all Star Wars fans: the ultimate tech accessory has arrived! This gadget will transport your data with all the swagger, confidence, and ultimate coolness that the name Lando Calrissian conjures up.
    Get 16GB of portable space & tons of extras! Play character-themed sound bites & effects when you insert or eject the drive Use awesome character-themed wallpaper for your computer or mobile devices Decorate your monitor with character screensavers Change out your boring desktop icons for Star Wars-themed icons Switch your social media icons out for character icons

COMPATIBILITY

    Mac & PC compatible

PRODUCT SPECS

    Hi-speed USB 2.0 Dimensions: 2.5"H x 1"W
Includes:
    Star Wars 16GB Flash Drive (Lando) Pouch USB cable 5-tip connectors

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrivener 50% off today

Scrivener

Compose your text in any order and in pieces as large or small as you like. View the components of your draft individually or as a whole. Import and refer to research files such as images and PDFs alongside your writing.

Whether you prefer to outline first, hammer out your first draft and restructure later, or do a bit of both, Scrivener's corkboard and outliner tools are completely integrated with the text, so working with an overview of your draft is just a click away.

Scrivener's users include best-selling novelists, screenwriters, students, academics, lawyers, journalists and translators. It won't presume to tell you how to write it just provides an array of flexible tools that allow you to do things your way, no matter what kind of writing you do.

"The biggest software advance for writers since the word processor."

Best-selling novelist Michael Marshall Smith

FEATURES

Getting Started

    Project templates for novels, scripts, APA and MLA essays and more (or create your own) Interactive tutorial project Import common text files such as .rtf, .doc, .docx, .fdx, .txt, .opml and .odt Break up imported texts using the "Split at Selection" or "Import and Split" features

Writing

    Create and access your work in any order using the "binder" source list "Scrivenings" mode temporarily combines disparate documents into a single text for viewing and editing Full-screen mode Scriptwriting mode for screenplays, stage plays, comic scripts and more Familiar text formatting tools Live word and character counts Mark up your text with comments Make notes in the sidebar which become footnotes or endnotes upon print or export "Snapshots" allow you to store earlier versions of texts and revert to them at any time Name generator MathType support Set goals using project and document targets Auto-save Automatic backups

Structuring

    Associate a synopsis with any document in your project A virtual corkboard lets you rearrange documents using their associated synopses A fully-featured outliner provides complete control over a project's structure Project-wide search Track ideas using labels and keywords

Research

    Import research such as image, .pdf and media files Import web pages View research files (or other text documents) alongside your writing Transcribe audio files

Getting It Out There

    Compile your manuscript for submission or self-publishing Export to popular formats such as .doc, .rtf and plain text Print or generate PDF files Export .epub or Kindle files Export to Final Draft .fdx format Supports MultiMarkdown for LaTeX export Sync text files with popular iPhone and iPad apps via Dropbox or Simplenote


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrivener (Windows) 50% off today

Scrivener (Windows)

Scrivener is a project management and writing tool for writers of all kinds that stays with you from that first unformed idea all the way through to the first - or even final - draft. Outline and structure your ideas; take notes; storyboard your masterpiece using a powerful virtual corkboard; view research while you write; track themes using keywords; dynamically combine multiple scenes into a single text. Scrivener has already been enthusiastically adopted by best-selling novelists and novices alike.

Outline... Edit... Storyboard... Write.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DreamShot 30% off today

DreamShot

DreamShot is a robust screenshot application. Use one shortcut to take screenshots for all of your apps, services, and destinations. View a large preview of your screenshot with an extensive list of sharing actions, including the immediate upload to a cloud service.



More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

33% off AirServer

“With AirServer, you can receive AirPlay feeds, like with an Apple TV, so you can easily beam content from your iOS devices to your bigger display. Share presentations, stream videos straight from native apps, play mobile-only games, and more with this easy-to-use software.” Purchase for $9.99 (normally $15) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES July 24th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legendary Simulation Bundle

Sim City 4: Deluxe Edition gives you the power of creation – design a world as unique as you like, with mountains, riverbeds, and forests – and then use your god-like hand to construct a metropolis for the ages. While each click of the mouse can create, it has equal capacity to destroy.” “RollerCoaster Tycoon® 3 Platinum combines the excitement of rollercoasters with the fun of a great strategy simulation. This special ‘Platinum’ version combines the theme park fun of Roller Coaster Tycoon 3 with included expansion packs, RollerCoaster Tycoon 3 Soaked! and RollerCoaster Tycoon 3 Wild! If you’ve ever dreamt about building a theme park empire there’s no better opportunity out there.” Purchase both for $9.99 (normally $40) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES June 3rd
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

33% off Web Snapper

Web Snapper lets you capture Web pages exactly as they appear in your browser. You can send them to a file as images or vector-based, multi-page PDFs. It captures the whole Web page – eliminating the need to cut, paste and crop multiple screen-shots when trying to create an image or PDF. Web Snapper integrates with Safari via a toolbar button.” Purchase for $9.99 (normally $15) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES June 6th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Simon

Simon monitors websites and alerts you of crashes and changes. Select pages to monitor, choose your alert options, and customize your settings. Simon does the rest.”

Purchase for $49.50 (normally $99) at MacUpdate Promo

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveübertragungen der WWDC Keynote

Auch in diesem Jahr überträgt Apple die Keynote zur Eröffnung der WWDC 2015 live. Auf der Apple TV wurden die Vorbereitungen getroffen, die Infos sind aufgeschaltet. Auf apple.com sind noch keine Infos über einen anfälligen Stream verfügbar. Die Eröffnungs-Keynote der Worldwide Developers Conference findet am Montag 8. Juni um 19:00 Uhr statt. Wir erwarten gespannt infos zu OS X 11, iOS 9, iTunes Radio und Apple Pay. image
(Foto: Macrumors.com) Original article: Liveübertragungen der WWDC Keynote
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

48% off PopChar

PopChar helps you get the most out of your font collection. With its crystal-clear interface, PopChar X provides a frustration-free way to access any font’s special characters.” Purchase for $16.99 (normally $32.99) at MacUpdate Promo Purchase a 5-license pack for $25.99 (normally $49.99) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES June 9th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015 Keynote im Livestream erleben

Apple wird einen Livestream zur WWDC 2015 Keynote am 8. Juni anbieten. Schon jetzt wurde auf dem Apple TV der entsprechende Kanal aktualisiert. Am 8. Juni gegen 10 Uhr Ortszeit (also 19 Uhr unserer Zeit) wird Apple eine Keynote zum Start der Entwickler-Messe WWDC 2015 abhalten. Nutzer werden diese unter anderem über das Apple TV (...). Weiterlesen!

The post WWDC 2015 Keynote im Livestream erleben appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nähkästchen #9: von Bildern, FTP und Galerien

Seit der Übernahme von Macnotes durch einen Investor im Juni 2014 bin ich neben der redaktionellen Arbeit, wie bereits in früheren Ausgaben des Nähkästchen angedeutet, mit diversen Aufgaben zugange, um Altlasten abzubauen und “Ordnung” zu schaffen. Dazu fällt mir spontan ein, weil ich gerade damit zugange bin, dass Macnotes ein Wust von Galerie-Lösungen genutzt hat (...). Weiterlesen!

The post Nähkästchen #9: von Bildern, FTP und Galerien appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Streaming-Service vermutlich nicht auf WWDC

Zwar soll Apples kommendes Apple TV auf der kommenden WWDC 2015 gezeigt werden, jüngsten Medienberichten zufolge jedoch nicht gleichzeitig das neue Fernseh-Live-Angebot Apples. Schon früher gab es Hinweise darauf, dass Apples neuer Abo-Service für ein Fernsehangebot nicht rechtzeitig vertragsreif würde, um ihn auf der WWDC zu zeigen. Nun berichtet Re/code abermals, dass die Ankündigung des (...). Weiterlesen!

The post Apple TV: Streaming-Service vermutlich nicht auf WWDC appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home via Apple HomeKit: Elgato prescht mit diesen Geräten vor - Zukunft der Heimautomation beginnt

Elgato hat am heutigen Dienstag mit Eve ein komplett App-gesteuertes System zur Kontrolle des vernetzten Eigenheims präsentiert. Dabei setzt Elgato auf Apple HomeKit, eine Technologie, die Apple bereits im letzten Jahr vorgestellt hatte, für die Anwendungen bislang aber auf sich warten ließen. Wir hoffen, dass dies eine Art zweiter Startschuss für HomeKit ist und erwarten weitere Neuigkeiten seitens Apple dazu auf der WWDC-Keynote am 08. Juni 2015.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: