Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 644.996 Artikeln · 3,41 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Bildung
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Fotografie
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Produktivität
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Lifestyle

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Soziale Netze
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Drama
8.
Western
9.
Comedy
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Western
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Alice Merton
3.
Robin Schulz
4.
Alle Farben & Janieck
5.
Kay One
6.
Adel Tawil
7.
Helene Fischer
8.
Burak Yeter
9.
Luis Fonsi & Daddy Yankee
10.
Harry Styles

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Die drei ???
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Mark Forster
5.
LINKIN PARK
6.
Various Artists
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Harry Styles
10.
Ed Sheeran

Hörbücher

1.
John Katzenbach
2.
Jussi Adler-Olsen
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Sebastian Fitzek
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Sebastian Fitzek
7.
Joy Fielding
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Jörg Maurer
10.
Giulia Enders
Stand: 16:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

307 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Juni 2015

Neues Stacksocial-Paket mit 9 Mac-Apps für nur 20 US-Dollar

Stacksocial veröffentlichte nun die neueste Aktion zu dem „Summer Mac Essentials Bundle“, das insgesamt neun Mac-Apps zum Preis von nur 19,99 US-Dollar beinhaltet. Diese Apps kosten normalerweise mindestens 204 US-Dollar, sodass ihr insgesamt 90 Prozent sparen könnt.

Summer Mac Essentials Bundle

Für diesen Preis bekommt ihr im Paket unter anderem die App Unibox. Dabei dreht es sich um einen alternativen E-Mail-Client, der einige interessante Features bietet. Gleiches gilt ebenso für die Mac-Apps Noiseless, mit der ihr das Bildrauschen in euren Fotos bearbeiten könnt. Zu jeder einzelnen App findet ihr auf der Aktionsseite von Stacksocial selbstverständlich einige hilfreiche Informationen zum Funktionsumfang.

Diese Apps beinhaltet das Summer Mac Essentials Bundle

  • Unibox
  • Noiseless
  • Hider 2
  • NoteBook 4
  • App Tamer 2
  • iStat Menus 5
  • Beamer 2
  • Chatology
  • Jump Desktop

Bezahlen könnt ihr wahlweise bequem per PayPal oder auch Kreditkarte. Beachtet bitte, dass das Summer Mac Essentials Bundle allerdings nur noch sechs Tage zum Kauf und Download bereitsteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I im Wert von 200.000 Dollar irrtümlich als Elektro-Ramsch zum Recycling gebracht

Anfang April brachte eine Frau mehrere Kisten mit Elektro-Ramsch ihres verstorbenen Ehemannes zu einem Recycling-Unternehmen in der Nähe von San Jose in Kalifornien. Erst zwei Wochen später entdeckte das Unternehmen darin eine wahre Rarität – ein Apple I aus dem Jahr 1976. Das Unternehmen verkaufte den wertvollen Computer, von dem nur 200 Stück von Steve Wozniak selbst gefertigt wurden, um 200.000 Dollar an einen Sammler. Das Recycling-Unternehmen ist nun auf der Suche nach der ehemaligen...

Apple I im Wert von 200.000 Dollar irrtümlich als Elektro-Ramsch zum Recycling gebracht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple Music zur WWDC, 10 Dollar pro Monat

Exakt eine Woche trennt uns noch vom Start der diesjährigen Worldwide Developers Conference und somit von der zweiten Apple Keynote des Jahres 2015. Apple selbst hat angekündigt, dass das Unternehmen über die Zukunft von iOS und OS X sprechen wird. iOS 9 und OS X 10.11 dürften somit auf der Tagesordnung stehen. Darüberhinaus wird Apple jedoch weitere Neuerungen im Gepäck haben. Vieles deutet daraufhin, dass Apple mit Apple Music einen eigenen Musik-Streaming-Service vorstellen wird.

itunes radio hero

Apple Music: Vorstellung in Kürze

In den letzten Wochen haben wir bereits zahlreiche Gerüchte rund um Apple Music vernommen. Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass Apple den Streaming-Dienst in der kommenden Woche vorstellen wird. Sieben Tage vor der WWDC Keynote meldet sich das Wall Street Journal (Pay Wall) noch einmal zu Wort. Den Informationen der US-Kollegen zu Folge, wird Apple kommende Woche einen eigenen Musik-Streaming-Dienst vorstellen. 10 Dollar pro Monat soll dieser kosten. Eine kostenlose Option, wie es Spotify beispielsweise werbeunterstützt anbietet, soll es nicht geben.

Als Ergänzung zu Apple Music, so der Bericht, wird Apple mit iTunes Radio einen kostenlosen Radiodienst anbieten. Es heißt, dass es verschiedene Kanäle geben wird, die von DJs geleitet werden. DJ Zane, David Guetta, Pharrell Williams und Drake werden gehandelt. Das Radioangebot soll in erster Linie Anwender außerhalb der USA ansprechen, die nicht das Pandora-Angebot nutzen können. Diese Kunden sollen sich mittelfristig für Apple Music entscheiden.

Apple ist sich darüber bewusst, dass Apple Music die Musik-Verkäufe über iTunes kannibalisieren wird. Nichtsdestotrotz will mal den neuen Streaming-Dienst intensiv bewerben. Kunden, die beispielsweise ein Album für 10 Dollar kaufen, sollen auf den Streaming-Dienst hingewiesen werden.

Spätestens bis zur WWDC soll Apple die notwendigen Deals mit Universal Music, Sony Music, Warner Music und Co. abgeschlossen haben. Für das Wall Street Journal steht fest, dass der Service kommende Woche präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 erscheint am 29. Juli

Windows-10-Product-Family

Microsoft hat die Katze aus dem Sack gelassen.

Windows 10 wird am 29. Juli in den Verkauf kommen. Wobei Benutzer von Windows 7 und Windows 8 keine Geld ausgeben müssen, für sie ist das Update auf Windows 10 kostenlos.

Windows 10 bringt jede Menge Neuerungen mit über welche ich hier schon verschiedentlich geschrieben habe. Fast alles an Windows 10 ist ganz spannend.

Continuity hilft unsere Inhalte auf allen möglichen Geräten nahtlos nutzen zu können, das Startmenü kehrt zurück, der Sprachassistent Cortana kommt auf den Desktop, der Microsoft Edge Browser soll den Internet Explorer ersetzen.


Es bleibt spannend bei Microsoft. (via Microsoft)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: SmartTurtle

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen man für das iPhone oder iPad eine Halterung benötigt, damit man es entweder nicht die ganze Zeit in der Hand halten muss oder einfach nur entspannt das Display betrachten möchte. Zu diesem Zweck gibt es bereits Zubehör wie Sand am Meer, das allerdings durch die Bank ein entscheidendes Manko besitzt: Sie alle sind mehr oder wenier starr und damit unflexibel in ihrer Verwendung. Einen anderen Weg geht hier die SmartTurtle. Diese macht sich das Konzept der beliebten Sitzsäcke zunutze und wird dadurch zu einem iPhone-/iPad-Ständer für alle Lebenslagen. Die SmartTurtle besteht hauptsächlich aus einem kleinen Sack, der mit einem Kunstoffgranulat befüllt ist und sich dadurch in jede beliebige Form und Position lässt. Für die Aufnahme des iPhones und iPads (oder natürlich jedes anderen Smartphones oder Tablets) dient ein Nanopad. Dieses arbeitet mit Vakuumtechnologie und benötigt daher keinen Klebstoff oder ähnliches und kann bei nachlassender Haftung einfach abgewischt werden.

Durch den frei formbaren Körper der SmartTurtle lässt diese sich an die verschiedensten Situationen anpassen. So kann man sie beispielsweise am Schreibtisch als "Second Screen", zur Videotelefonie, im Bett oder unterwegs im Zug und Flugzeug zum lesen oder Video gucken, in der Küche als Rezepteständer, am Sofa zum Surfen oder als Stativ zum Fotografieren verwenden. Es ist sogar möglich, das iPhone samt SmartTurtle beim Telefonieren zwischen Schulter und Ohr einzuklemmen und so Verrenkungen und Nackenschmerzen vorzubeugen. Also tatsächlich ein Konzept für alle Lebenslagen. Das gummierte, in den Farben rot, blau, silber und camouflage verfügbare Schildkrötenmuster auf dem Körper sorgt zudem dafür, dass die Turtle nicht rutscht. Für Firmen besteht sogar die Möglichkeit, die SmartTurtle branden zu lassen, beispielsweise in den eigenen Farben und mit dem eigenen Firmenlogo.

Fazit: Die SmartTurtle macht eigentlich alle anderen Halterungen für Smartphones und Tablets überflüssig und kann sogar als Unterlage für ein Notebook verwendet werden, um den Neigungswinkel zu verändern. Dank des frei formbaren Körpers und der rutschfesten Oberflächenstruktur sollten sämtliche Anwendungsszenarien abgedeckt werden, so dass hier wirklich keine Wünsche offen bleiben. Da das Gadget zudem auch noch hervorragend verarbeitet ist, kann ich eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Die SmartTurtle kann in vier verschiedenen Farben über den folgenden Link zum Preis von € 32,90 bei Amazon bestellt werden: SmartTurtle



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Europa-Hauptquartier in Irland - von außen und innen

Apples Irland-Aktivitäten wurden in letzter Zeit in erster Linie mit Ermittlungen der EU-Kommission bezüglich fragwürdiger Steuersparmodelle in Verbindung gebracht. Manch Bericht klang dabei so, als sei Apple Irland nur eine Briefkastenfirma, über die Apple Geld verschiebt, aber keinen sonstigen Aktivitäten nachgeht. Vielen ist jedoch nicht bekannt, dass Apple in Cork rund 4000 Angestellte besc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asus kopiert die digitale Krone der Apple Watch

Asus-ZenWatch-2

Man kann es nur vermuten, aber Asus hat sehr schnell nach der Veröffentlichung der Apple Watch bekannt gegeben auch an einer eigenen Smartwach zu arbeiten. Nun wurde genau diese Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt und hat ebenso eine digitale Krone wie auch die Apple Watch sie aufweist. Wir wagen jetzt zu bezweifeln, dass die Entwickler von Asus alleine auf die Idee gekommen sind solch ein Bauteil zu verbauen, um die Navigation auf ihrer Smartwatch zu erleichtern. Vielmehr geht man davon aus, dass man sich bei Apple inspirieren hat lassen um die Bedienung der Uhr deutlich zu verbessern.

Natürlich setzt man bei Asus auch auf die verschiedene Materialien, die man sowohl bei der Uhr selbst als auch bei den Armbändern verarbeitet. Offensichtlich hat hier Asus einige Anleihen von Apple genommen, da es bis jetzt nie der Fall war, dass es mehr als 5 verschiedene Armbänder und Versionen für eine Smartwatch gegeben hat. Somit scheint es so zu sein, dass die Apple Watch den Markt prägt und dass immer mehr Firmen auf den Stil und auf die Ideen von Apple aufspringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #192: Bilanz zur Google I/O 2015

Geek-Week_Logo_2013

Frédéric, Marcus und ich unterhalten uns eine gute Stunde nur über 1 Thema. Die Google I/O 2015. Alle News und die Einschätzungen dazu gibt’s bei uns.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Verkaufsstart in Apple Stores: Angela Ahrendts bereitet Mitarbeiter vor

Seit dem 10. April lässt sich die Apple Watch über den Apple Online Store bestellen. Gleichzeitig gingen die Apple Watch Armbänder in den Vorverkauf. Während die Apple Watch nach wie vor nur online zu erhalten ist, können vereinzelte Armbänder seit dem 21. Mai auch vor Ort in den Retail Stores gekauft werden. Apple CEO Tim Cook deutete bereits an, dass die Apple Watch ab diesem Monat in den Apple Stores erhältlich sein wird. Wie es scheint, kann Apple seinen Plan auch einhalten.

apple_watch_sport

Apple bereitet Apple Watch Verkaufsstart in Stores vor

Apple bereitet den Verkaufsstart seiner Apple Watch in den Retail Stores vor. In einem internen Video kündigen Apple Store Chefin Angela Ahrendts sowie Jim Bean (Vice President of Retail Operations) Trainingsunterlagen für Store Mitarbeiter zum Apple Watch Verkaufsstart an. In dem Video ist die Rede von einem zeitnahen Start. Ahrendts spricht davon, dass man beweisen müsse, dass Apple zurecht das beste Kundenerlebnis biete und der Apple Watch Verkaufsstart reibungsloser laufe, als jeder Start in den Stores zuvor.

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Modelle, so Bean, sei dieser Verkaufsstart im Vergleich zu Produkten in der Vergangenheit „anders“. Es sei eine Herausforderung, dass jeder Kunde die für ihn passende Apple Watch erhält. Ein besonderer „Reservierungs-Service“ mache es möglich, dass Kunden ab morgens um 08:00 Uhr den Apple Online Store besuchen könnten, um zu prüfen, ob ein örtlicher Store das passende Modell auf Lager hat. ist dies der Fall, kann eine Reservierung platziert werden und das Modell im Laufe des Tages abgeholt werden.

apple_watch_verpackung

In den letzten Wochen konnte Apple die Apple Watch Produktion verbessern und die Lieferzeiten optimieren. Apple sieht sich langsam in der Lage, den Verkauf auch über die örtlichen Apple Stores zu gewährleisten. Wann dies exakt der Fall sein wird, werden wir sicherlich in Kürze erfahren.

Eine weitere kleine Veränderung gibt es zudem in den Stores. Aktuell haben Kunden bereits die Möglichkeit, die Apple Watch in den Stores anzuprobieren. Auf diesen Geräten läuft jedoch eine Demo-Software. Zukünftig können Kunden eine Apple Watch mit aktueller Software und mit gekoppeltem iPhone ausprobieren und so die Funktionen näher kennenlernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Werbung vorbei? und viele App-Rabatte

AppSalat am 01.06.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Creep Shock gegen Langeweile. In dem Highscore-Game müsst ihr mit einem kleinen Viereck von Pfahl zu Pfahl springen – solange es geht. Die App finanziert sich über Werbung.

WP-Appbox: Creep Shock (App Store)

Geometry Wars 3: Dimensions Noch ein Spiel für euch.


WP-Appbox: Geometry Wars 3: Dimensions (App Store)

Werbung vorbei? Die sehr praktische App “Werbung vorbei?” informiert euch über das Ende eines Werbeblocks auf einem beliebigen Sender. Mit dabei sind ProSieben, RTL, RTL 2, Sat.1, VOX, Kabel Eins und Sixx.

WP-Appbox: Werbung vorbei? (App Store)

Ein gutes Puzzle. Puzzle-Teile in eine vorgegebene Form legen und die Form so ausfüllen. Klingt einfach, klingt nicht aufregend, ist aber durchaus eine knifflige Herausforderung. 360 Level gibt es:

WP-Appbox: Formino (App Store)

iOS Apps im Rabatt

“Scalar” (Universal) ist ein Rechner, der den Verlauf der Rechnung beibehält – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Scalar: der bessere Rechner (App Store)

“Hatchi 2″ (iPhone), ein tolles 2D-Pixel Spiel mit einem virtuellen Haustier – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Hatchi 2 - The Virtual Pet Breeding Game (App Store)

“Spendee” (iPhone) lässt euch eure Finanzen verwalten – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Spendee – see where your money goes (App Store)

“PDF Reader Premium” (iPad), ein tolles Tool zum Bearbeiten, Verwalten und Sammeln von PDFs – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: PDF Reader Premium – Anmerkungen, Scan, Ausfüllen von Formularen und Hinzufügen von Notizen (App Store)

“Textkraft with German…” (iPad) ein professioneller Texteditor für den mobilen Einsatz – €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren (App Store)

“Pencil Box” (Universal) ein simples Malprogramm – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Pencil Box (App Store)

“Notes Plus” (iPad) ein leistungsstarkes Notizen- und Skizzen-Tool – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Notes Plus (App Store)

“redo” (Universal) hilft euch dabei, regelmäßig wiederkehrende Aufgaben zu verwalten – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: redo - Wiederholende Todos verwalten (App Store)

“iWriter” (Universal) ermöglicht ablenkungsfreies Schreiben unter iOS – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: iWriter (App Store)

Mac App-Rabatte, die sich lohnen

“DayD Time Mayhem TD” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: DayD Time Mayhem TD (Mac App Store)

“Crazy Machines Golden Gears” kostet €1.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Crazy Machines Golden Gears (Mac App Store)

“Cutie Monsters – Count to…” kostet nichts statt €3.99.

WP-Appbox: Cutie Monsters - Count to Ten (Mac App Store)

“Vector Icon Box” kostet €6.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Vector Icon Box (Mac App Store)

“Crazy Machines – New…” kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Crazy Machines - New Challenges (Mac App Store)

“Mystery Castle- The…” kostet €3.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Mystery Castle- The Mirror's Secret (Mac App Store)

“RuneSigner – PDF Signer and…” kostet €2.99 statt €6.99.

WP-Appbox: RuneSigner - PDF Signer and Form Filler (Mac App Store)

“Inbetween Land (Full)” kostet nichts statt €6.99.

WP-Appbox: Inbetween Land (Full) (Mac App Store)

“Contacts Sync for Google…” kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google (Mac App Store)

“Page Booth” kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Page Booth (Mac App Store)

“Crazy Machines -…” kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Crazy Machines - Inventor's Workshop (Mac App Store)

“Super Calculators” kostet nichts statt €19.99.

WP-Appbox: Super Calculators (Mac App Store)

“Masquerade” kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Masquerade (Mac App Store)

“Mandolin Notes Finder” kostet nichts statt €2.99.

WP-Appbox: Mandolin Notes Finder (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consumer Reports: Support von Apple erneut mit Bestwerten

Das US-amerikanische Konsumentenschutzmagazin Consumer Reports hat sich unter 3.200 Computerbesitzern in den USA umgehört und sie zum Tech-Support der Hardwarehersteller befragt. Am zufriedensten zeigten sich dabei die Apple-Kunden. 80 Prozent gaben an, dass der Telefon- oder Online-Support von Apple ihre Probleme lösen konnte. Von den sechs in der Umfrage berücksichtigten PC-Herstellern kamen...

Consumer Reports: Support von Apple erneut mit Bestwerten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auto Abenteuer von BUBL: Kinder zwischen 2 und 6 Jahren gehen mit Autos auf die Reise

Kleine Kinder können sich oft für Autos und andere Fahrzeuge begeistern. Mit der neuen App Auto Abenteuer von BUBL gibt es entsprechendes Spielefutter für sie.

Auto Abenteuer 1 Auto Abenteuer 2 Auto Abenteuer 3 Auto Abenteuer 4

Auto Abenteuer von BUBL (App Store-Link) kann als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad zum Preis von 2,99 Euro aus dem App Store heruntergeladen werden. Die am 27. Mai dieses Jahres veröffentlichte Anwendung, die sich an Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren richtet, erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer sowie etwa 94 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät. Auch eine Anpassung an das iPhone 6 hat bereits stattgefunden.

Mit Auto Abenteuer von BUBL können die Kleinen ihre Leidenschaft für Fahrzeuge ausleben und in einer bunt animierten 3D-Stadt insgesamt acht verschiedene Autos und Lkws für einen kleinen Ausflug auswählen. So stehen unter anderem ein Polizeiauto, ein Feuerwehrwagen und auch ein Fantasy-Fahrzeug mit einem Einhorn auf der Ladefläche zur Nutzung bereit.

Auto Abenteuer von BUBL überflutet die Kleinsten geradezu mit Reizen

Jedes Fahrzeug verfügt über speziellen Fähigkeiten und Eigenschaften, die das Kind während der jeweiligen Reise auf einer kurvigen Strecke, auf der es über Fingertipps mit dem Vehikel beschleunigen, bremsen und kleine Bonus-Gegenstände einsammeln kann, genauer kennenlernt. So gibt es unter anderem kleine Hindernisse umzufahren, Möhren, Donuts und vor allem glitzernde Sterne einzuheimsen und diese dann gegen Spezial-Aktionen des verwendeten Fahrzeugs einzusetzen.

Bei meinen Versuchen mit Auto Abenteuer von BUBL fiel mir vor allem eins auf: Die Umgebungen, insbesondere die während der Autofahrten, sind derart bunt, mit allerhand Geräuschen, Effekten, aus dem Nichts aufploppenden Gestalten, quietschbunten Seerosen, Totempfählen, Regenbogen und anderem psychedelisch anmutenden Allerlei vollgestopft, dass es selbst für Erwachsene fast schon an Reizüberflutung grenzt.

Ich frage mich daher, wie man einem gerade einmal zwei- bis dreijährigen Kind eine solche an allen Enden blinkende, extrem bunte Welt zumuten kann. Zwar sollen die Kleinen spielerisch beim Autofahren durch das Einsammeln von Karotten oder Donuts auch Zählen lernen, aber die Ablenkung durch andere Elemente ist so groß, dass sich gerade sehr junge Kinder wohl kaum auf diese Aufgabe konzentrieren können. Eine Empfehlung für die ganz Kleinen ist Auto Abenteuer von BUBL daher meiner Ansicht nach nicht.

Der Artikel Auto Abenteuer von BUBL: Kinder zwischen 2 und 6 Jahren gehen mit Autos auf die Reise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bestätigt Kauf der Wunderlist-Macher

Es ist amtlich: Microsoft hat sich das Berliner StartUp 6Wunderkinder einverleibt und bestätigt damit Ende Mai aufkommende Gerüchte zur Übernahme des Wunderlist-Machers (Apfelpage berichtete). Was der Konzern mit den Entwicklern der cloudbasierten ToDo-App vorhat, kann man nur vermuten.

Microsoft Corp. has agreed to acquire 6Wunderkinder GmbH, a Berlin-based startup behind the Wunderlist to-do list app, for between $100 million and $200 million, according to a person familiar with the deal.

Der Preis des Zukaufs soll zwischen 100 und 200 Millionen US-Dollar liegen – für ein deutsches StartUp eine horrende Summe. Dennoch dürfte sich der Kauf für beide Teilnehmer lohnen: Microsoft könnte dem Entwicklerstudio helfen, das selbst gesteckte Ziel von 100 Millionen Nutzern schneller zu erreichen. Gleichzeitig würde man mit Wunderlist in der Hinterhand die eigene Produktvielfalt deutlich ausbauen – bereits Skype und die Minecraft-Macher haben die Redmonder aufgekauft. Ebenso dürfte das US-Unternehmen an der Expertise der Mitarbeiter von 6Wunderkinder interessiert gewesen sein.

Wunderlist soll laut dem WSJ trotz des Zukaufs bestehen bleiben – und auch das Büro in Berlin wird unverändert weitergeführt. Mit fast 200 Millionen Dollar ist die Übernahme aber eine der teuersten der deutschen StartUp-Geschichte.

WP-Appbox: Wunderlist: To-Do Liste (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Runtastic, Wunderlist, Codecheck und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Two Dots mit Rekord

Der empfehlenswerte Puzzler wurde inzwischen 30 Millionen mal heruntergeladen:

TwoDots TwoDots
(4742)
Gratis (universal, 76 MB)

Bards Tale samelt ein

Die Macher von Bards Tale starten morgen die Kickstarter-Kampagne für den Nachfolger:

The Bard The Bard's Tale
(990)
2,99 € (universal, 1369 MB)

Für kurze Zeit kostenlos

Dank der App wisst Ihr immer, wo Euer Wagen geparkt wurde:

Highlight bitte vormerken

Beaver Taps, die Entwickler hinter Mikey Shorts und Radical, launchen Donnerstag ihr neues Spiel “Move the Walls”. Der Trailer deutet auf ein Highlight hin:

Mikey Shorts Mikey Shorts
(149)
1,99 € (universal, 13 MB)
Radical Radical
(184)
Gratis (universal, 11 MB)


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Verteidigt Eure Basis und die ganze Welt vor Alien-Angriffen:

Freaking Meatbags Freaking Meatbags
Keine Bewertungen
9,99 € (110 MB)

Neue Apps

Die App bietet tonnenweise Betriebsanleitungen, erlaubt Euch dazu Rechnungen und Garantieinformationen zu speichern:

Die Band Queen hat nun eine eigene App mit Quiz, Archiv, Songs und mehr:

Queen: Play The Game
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 626 MB)

Findet mit wenigen Klicks heraus, welche Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln oder Kosmetikprodukten sind:

Codecheck: Lebensmittel & Kosmetik
(4554)
Gratis (iPhone, 21 MB)

In dem entspannten Puzzler versucht Ihr, Formen richtig zusammenzusetzen:

Formino Formino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.9 MB)

Die neue Runtastic-App dreht sich um Übungen für die Beine:

Runtastic Leg Trainer

Updates

Die ToDo-Liste verbessert die Apple Watch App und unterstützt VoiceOver:

Wunderlist: To-Do Liste
(11784)
Gratis (universal, 48 MB)

Die App erhält ein frisches Design und überarbeitetes Preis-Modell:

Spendee – see where your money goes Spendee – see where your money goes
(120)
Gratis (iPhone, 27 MB)

Der Shooter bietet mit dem Update neue Bauwerke, Drohnen und weitere Inhalte:

Call of Duty®: Heroes
(15108)
Gratis (universal, 88 MB)

Das Rennspiel kann nun kostenlos ausprobiert werden und die Vollversion wird per In-App-Kauf freigeschaltet:

Death Rally Death Rally
(3695)
Gratis (universal, 118 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

750 – 375 = 0. Ein Bug in Apples Taschenrechner-App? (Update)

Kurioses am frühen Morgen: Ist die Taschenrechner-App von Apple verbuggt?

Update: Viele Leser haben uns gebeten, die Meldung noch einmal nach oben zu ziehen. Wir sind selbst überrascht, dass es rund 460 Kommentare, Stand Montagabend, 20 Uhr, gab. Das ist reif fürs Guinness Buch der Rekorde. Wir geben Euch also – auf zahlreiche Leserwünsche hin – die Gelegenheit, die Zahl der Kommentare auf 500 zu schrauben. Unser Zählsystem werden wir optimieren, in diesen schwindelerregenden Höhen synct die Zahl der Kommentare nicht immer ganz genau, wir bitten das zu entschuldigen. 

Unser Bericht vom 29. Mai:

Bitte rechnet mal in der App nach: 97 – 48,5!

Macht 48,5. Eigentlich, aber in der App steht die Null. Laut Apple ist das Ergebnis: 0.

Rechnet nun noch einmal in der App: 750 – 375! Macht 375, genau. Aber die Taschenrechner-App von Apple sagt: 0.

Taschenrechner

Haben wir was verpasst? In der Schule? In Mathe? Oder hat sich da ein Bug eingeschlichen? Unter Mac OS X gab schon einmal einen Taschenrechner-Bug bei Apple, aber unter iOS?

Sachdienliche Hinweise bitte nicht an die nächste Polizeidienststelle, sondern unten in den Kommentaren abwerfen (danke, John und Pauline).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WettParty

WettParty – verrückte Wetten aus aller Welt!
=> Downloaden, tippen und GUTSCHEINE gewinnen!!!
=> Tippe mit WettParty auf reale Ereignisse aus dem Leben
=> Ob Fußball, Promis, Weltrekorde oder TV-Sendungen,
bei WettParty findest Du zu allem eine interessante Wette.

Täglich veröffentlicht unsere Redaktion Wetten aus aller Welt.

HIGHLIGHTS:
[+] … Live-Wetten zu bekannten TV-Sendungen
[+] … Tägliche Verlosung von iTunes-Gutscheincodes
[+] … Ohne Registrierung und Anmeldung
[+] … Komplett kostenlos und ohne In-App-Verkäufe

WETTPARTY …
[+] … ist total unkompliziert
[+] … bietet Unterhaltung vom Feinsten
[+] … transportiert Informationen
[+] … veranstaltet regelmäßig Sonderverlosungen

=> Der kostenlose und informative Spaß für unterwegs
=> Sammle Punkte und werde Wettkönig!!!
=> Jetzt downloaden, tippen und gewinnen

WP-Appbox: WettParty (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dokumenten Manager Pro & PDF Converter

Mit dem Dokumenten Manager können Dokumente und Bilder nicht nur auf dem iPhone und verwaltet und gelesen werden, jetzt können Sie Ihre Dokumente auch in PDFs umwandeln oder Scannen und Webseiten als PDFs speichern. Der Dokumenten Manager unterstützt PDFs, MS Office, iWorks und die meisten gängigen Dokumenten-Formate

Dokumententransfer:
Dokumenten Transfer mit dem USB Kabel und iTunes File Sharing oder über eine WIFI Verbindung mit Ihrem Computer.
Zugriff auf Dokumente über Dropbox/box/Google
Upload von Dokumenten nach Dropbox/box/Google
Upload and download von Dokumenten über einen FTP Zugang

Der Dokumenten Manager bietet die folgenden Funktionen:
-Lesen von PDF, MS Office (Word, Excel und Powerpoint), iWork (Keynote, Pages und Numbers) und anderen Dokumenten (HTML, RTF, TXT,PNG, JPG, GIF, etc).
-Zip und Unzip von Dateien
-Erstellen Sie Ordner und Subordner
-Verschieben Sie Dokumente von einen Ordner in den nächsten.
-Öffnen Sie Ihre Dokumente in anderen Apps wie Pages, Numbers, Keywords zur Weiterbearbeitung.
-Sichern Sie Email-Anhänge im Dokumenten Manager. Mit der “öffnen in…” Funktion können Email-Anhänge im Dokumenten Manager geöffnet und gespeichert werden.
-TV / VGA out
-Audrucken von Dokumenten im Dokumenten Manager auf iOS 4.2 oder später
-Verschicken Sie Dokumente via Email

New:
– Abspeichern von Webseiten als PDF: mit dem eingebauten Webbrowser können Sie Webseiten als PDF abspeichern und später offline auf dem iPhone oder lesen.
– Landkarten können in der App aufgerufen und in PDFs umgewandelt werden.

WP-Appbox: Dokumenten Manager Pro & PDF Converter (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c Trailer in Farbe und bunt!

iPhone 6c Trailer in Farbe und bunt! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Passend zu unserer Berichterstattung zum “möglichen” Apple iPhone 6C noch diesen Herbst visualisiert Set Solutions das neue iPhone 6c in knallig bunten Farben. Als “iPhone 6c Launch Trailer 2015″ getarnt […]

Der Beitrag iPhone 6c Trailer in Farbe und bunt! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipp: Desktop Dungeons mixt RPG und Puzzle

Ein neues Premium-Spiel: Im iPad-Game Desktop Dungeons erforscht Ihr unendliche Höhlen.

Der frisch erschienene Dungeon Crawler mixt Rogue-, Puzzle- und RPG und schickt Euch auf die Jagd nach Schätzen. Diese liegen aber nicht einfach auf der Straße, sondern müssen in den zufällig generierten Dungeons entdeckt werden.

Leider läuft dort auch eine Vielzahl an Monstern herum. Euer Held kann einer von 20 Klassen angehören und einer von sieben Rassen.

Desktop Dungeons Screen

Jede Mischung spielt sich anders und hat andere Stärken, aber auch Schwächen. Die Reise durch die Höhlen läuft rundenbasiert ab. Bevor Ihr einen Gegner angreift, solltet Ihr darauf achten, ob Ihr gut genug ausgerüstet seid. Falls nicht, solltet Ihr im Shop neue Waffen und andere Gegenstände erwerben.

Neben normalen Angriffen dürft Ihr auch spezielle Moves einsetzen, die mehr Schaden machen, aber Euer Mana senken. Dieses regeneriert sich allerdings während Eurer Erkundungstouren wieder. (ab iPad, ab iOS 6, englisch)

Desktop Dungeons Desktop Dungeons
(9)
9,99 € (iPad, 189 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Fitness-Chef Jay Blahnik veranstaltet Special Events in asiatischen Apple Stores

Apples Director of Fitness and Health Technologies Jay Blahnik ist dieser Tag auf Reisen im asiatisch-pazifischen Bereich und veranstaltet in Begleitung verschiedener Fitness-Trainer und anderer Berühmtheiten Frage und Antwort Runden in Apple Retail Stores. Die Special Events drehen sich natürlich rund um die Themen, Gesundheit, Fitness und Technologie. Wie lässt es sich gesunder leben? Wie kann die Apple Watch dabei helfen?

blahnik_event

Jay Blahnik spricht über Fitness in Apple Stores

So veranstaltet Blahnik gemeinsam mit der australischen Fitness-Trainerin Michelle Bridges eine Frage- / Antwort-Runde im Apple Store in Sydney am 29. Mai. Anschließend machte er sich auf den Weg zum Omotesando Apple Store, um mit dem Technologie-Journalisten Nobi Hayashi in Tokio (Japan) zu sprechen. Das Ende seiner Reise ist jedoch noch nicht erreicht. Weiter geht es in Richtung China. Am 03. Juni veranstaltet Blahnik ein Event in Peking mit dem mit dem berühmtem Action-Filmemacher Donnie Yen.

Rund zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple Blahnik von Nike abgeworben hat. Der Fitness-Experte war unter anderem bei der Nike FuelBand Entwicklung beteiligt und kümmerte sich bei Apple um die Entwicklung der Apple Watch. Unter anderem beaufsichtigte er das geheime Apple Fitness-Studio, um Fitnessdaten zu sammeln. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Desktop Dungeons: Premium-Combo aus Dungeon Crawler und Puzzle-Game neu im App Store

Immer mehr Nutzer sehnen sich nach Premium-Spielen, bei denen einmal zahlen auch langer Spielspaß bedeutet. Das neue Desktop Dungeons zählt zu dieser Kategorie.

Desktop Dungeons 1 Desktop Dungeons 2 Desktop Dungeons 3 Desktop Dungeons 4

Desktop Dungeons (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen als reine iPad-App im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 9,99 Euro herunterladen. Für die Installation sollte man über 198 MB an freiem Speicherplatz verfügen, über iOS 6.0 sowie fortgeschrittene Englischkenntnisse verfügen, denn eine deutsche Lokalisierung gibt es für die Neuerscheinung noch nicht.

Auf anderen Plattformen, darunter für Windows-, Mac- oder Linux-Rechner, ist Desktop Dungeons bereits eine Institution – Spieler aus der ganzen Welt erfreuen sich am zugegebenermaßen herausfordernden Dungeon Crawler mit seinen Rogue-, RPG- und Puzzle-Elementen. Seit dem 27. Mai dieses Jahres kann das beliebte Spiel nun also auch unter iOS genutzt werden, inklusive einer Cross-Plattform-Anbindung zum Synchronisieren eines Königreichs auf mehreren verschiedenen Geräten. Auf der Website der Entwickler kann Desktop Dungeons ab 15 USD in der Steam-Variante (http://www.desktopdungeons.net/pre-order-desktop-dungeons/) erstanden werden, mit der es sich im Browser spielen lässt.

Taktik spielt eine große Rolle in Desktop Dungeons

Trotz der relativ schlichten und nicht auf höchstem grafischen Niveau wirkenden Umgebungen in Desktop Dungeons seien Gelegenheitsspieler vorab schon einmal gewarnt: „Mal eben“ ein wenig zocken ist mit diesem Indie-Game leider nicht drin, es bedarf schon einer genauen Auseinandersetzung mit der Thematik des Spiels und seiner zahlreichen taktischen Möglichkeiten. So wird verständlicherweise der Schwierigkeitsgrad von Desktop Dungeons auch in verschiedenen Quellen übereinstimmend als schwer, herausfordernd und komplex beschrieben.

Mit insgesamt 20 verschiedenen Klassen und sieben Rassen durchquert man per Zufall generierte Verliese in Quests, die laut Angaben der südafrikanischen Entwickler von QCF Design mit etwa zehnminütiger Spielzeit auch in einer kleinen Pause zu absolvieren seien. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht: Denn neben den Verliesen mitsamt ihren finalen Boss-Fights wartet ganz nebenbei auch eine ganze Stadt darauf, vom Gamer auf- und weiter ausgebaut zu werden. Und in den Dungeons selbst spielt die richtige Taktik mit entsprechend eingesetzten Gegenständen und Upgrades eine wichtige Rolle, um am Ende mit genügend Lebensenergie vor dem Endgegner zu stehen.

In der iPad-Version gibt es außerdem die Möglichkeit, über einen „Daily Dungeon“, also eine tagesbasierte Herausforderung, gegen Freunde anzutreten und das eigene Können zu zeigen. Über das ebenfalls integrierte Game Center sollen sich Bestenlisten und Erfolge anzeigen lassen, aktuell scheint dies aber noch nicht möglich zu sein. „Keine Spieler“ wird in Apples Spiele-Vergleichsportal angezeigt, obwohl Desktop Dungeons schon seit einigen Tagen im App Store zu finden ist. Wir gehen aber davon aus, dass auch diese Möglichkeit des Vergleichs bald nutzbar sein wird. Sicher ist Desktop Dungeons mit seinen 9,99 Euro kein Schnäppchen, aber die Entwickler sprechen von „hunderten Stunden Spielspaß“ – Premium-Gamer sollten daher mit diesem Kult-Indie-Titel auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

Der Artikel Desktop Dungeons: Premium-Combo aus Dungeon Crawler und Puzzle-Game neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen neue iPods zur WWDC 2015?

iPod_touch_34L_5Up_AllColors_NowPlaying_PRINT-580x478

Die WWDC 2015 wird sicherlich zu einem kleinen Musik-Event aufgeblasen, da wir damit rechnen können, dass Apple den neuen Streaming-Dienst “Apple Music” vorstellen wird. In diesem Zuge könnte Apple nicht nur die Streaming-Branche über den Haufen werfen, sondern auch zum letzten Mal die MP3-Player-Sparte aufmischen. Es wird vermutet, dass Apple den Anlass nutzen könnte, um auch neue iPods mit Beats-Kopfhörern vorzustellen. Die Gründe dafür wären eindeutig: Man könnte das eigene Musik-Business noch einmal richtig ankurbeln. Grundlegend wird aber nur ein neuer iPod touch erwartet, der vielleicht mit neuer Hardware und etwas verändertem Aussehen auf den Markt kommen könnte.

Was passiert mit dem Rest?
Hier hat Apple wahrscheinlich kein Interesse mehr, da die alten iPods nicht über eine dauerhafte Internetverbindung verfügen und somit auch nicht für Streaming verwendet werden können. Es könnte aber durchaus sein, dass Apple den iPod nano nochmals mit einer neuen Version auflegt und hier auch die WiFi-Unterstützung hinzufügt. Dabei handelt es sich aber natürlich um Spekulationen. In einer Woche werden wir wissen, wie Apple die Sache angehen will.

Würdet ihr noch einen iPod touch kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nützliche Mac-Apps im 20-Dollar-Bundle

Nützliche Mac-Apps im 20-Dollar-Bundle

Neun OS-X-Programme sind vorübergehend zum Paketpreis von 20 Dollar erhältlich. Das Angebot umfasst den E-Mail-Client Unibox, die Systemstatusanzeige iStat Menu und weitere praktische Tools.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roll IN Line (de)

Hallo! Also, jetzt haben Sie die Möglichkeit Ihren Kindern und Freunden das Rollschuhfahren zu lehren oder selbst lernen. 

Im Roll in Line INSTRUCTOR haben wir eine besondere Lehrmethode entwickelt, welche Ihnen sehr schnell und effektiv Grundelementen des Rollschuhlaufens beherrschen läßt. Mit der Hilfe des Unterrichts Roll in Line INSTRUCTOR erreichen Sie die Mittelstuffe oder höher.

WAS IST BESONDERS IM ROLL IN LINE INSTRUCTOR:

★ Die speziell entwickelte Lehrmethode des Rollschuhfahrens.

★ Mehr als 30 Videolektionen (in HD Qualität) unter verschiedenen Gesichtspunkten, mit Zeitlupeneffekt und Zoomen in Schlüßelszenen gedreht. 

★ Alle Lehrvideoclips sind in folgende Kategorien unterteilt: Arten des Vorwärtslaufens, Arten des Kurvenlaufens, Arten des Rückwärtslaufens, Arten der 180 Grad Drehung, Arten des wirksamen Bremsens usw.

★ Das herunterladen der Applikation Roll in Line INSTRUCTOR und lernen und üben gleichzeitig.

★ Das Interface der Roll in Line Applikation ist bequem und sehr leicht zu verstehen. 

★ Aller Videounterricht ist in Ihrem Handy gespeichert und Sie brauchen keinen Internetanschluß. 

Über unseren Partner Blackdiamondsports.com  

In einen Teil unserer Applikation Roll in Line INSTRUCTOR finden Sie den Weblink zu unserem Partners Web Shop*. Blackdiamondsports ist ein unabhängiges Unternehmen, welches sich sich auf Rollschuh-, Slittschuh-, Skateslongboardsverkauf und Verbrauchsmaterialen und Zubehörteile spezialisiert. 

Was ist besonders in Blackdiamondsport:
• Breites Warenangebot 
• Niedrige Preise 
• Kundendienst und Service auf hohen Niveau
• Warenlieferung über der ganzen Welt

Also, brauchen Sie Rollschuhe, Schutzausrüstung oder etwas anderes für das Rollschuhlaufen, dann willkommen zu www.blackdiamondsports.com

* Für den Zutritt zum blackdiamondsports Web Seite ist eine Internetverbindung nötig.

Bitte beachten! Es wird wahrscheinlich mehr Zeit für das Runterladen und die Installation brauchen wegen der hohen Videoqualität. Wir empfehlen Ihnen die App zu Ihrem PC mit iTunes runterzuladen. 

WP-Appbox: Roll IN Line (de) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Retrospectiva vom 1. Juni 2015

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GifLab: Einfache und schnelle Möglichkeit, um Videos in animierte GIFs zu verwandeln

Nicht immer möchte man Fotos oder Videos verschicken. Wie wäre es mit einem animierten GIF, das mit GifLab erstellt wurde?

GifLab 1 GifLab 2 GifLab 3 GifLab 4

GifLab (App Store-Link) zählt zu einer der aktuellen Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort in der Basisvariante kostenlos herunterladen. Möchte man den erweiterten Funktionsumfang nutzen, wird aktuell ein vergünstigter einmaliger In-App-Kauf von 1,99 Euro fällig. Die 12,6 MB große und ab iOS 7.0 nutzbare Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad wird zudem gerade in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ von Apple beworben.

Mit GifLab lässt sich im Handumdrehen und ohne große Vorkenntnisse ein animiertes GIF aus einem gewöhnlichen Videoclip erstellen, das zusätzlich mit einigen Specials versehen werden kann. Dazu wird entweder direkt aus der App heraus ein Video mit der Kamera aufgenommen oder eines aus der Camera Roll in GifLab importiert. Beachtet sollte man, dass die Videos nur eine maximale Länge von etwa 6 Sekunden haben dürfen, im Notfall muss man vorab mit dem vorhandenen Trim-Werkzeug den passenden Ausschnitt aussuchen.

Premium-Version von GifLab lohnt sich nur für Power-User

Im Anschluss daran lässt sich das Video hinsichtlich der Abspielgeschwindigkeit (0,5x, 1x, 1,5x, 2x), Loop-Verhalten und der Videoauflösung anpassen, und in einem weiteren Schritt auch zusätzlich noch Text einbinden. In der Gratis-Version von GifLab gibt es dazu neben sechs Schriftarten auch über 100 verschiedene Farbtöne und drei Möglichkeiten, den Text entweder am oberen, mittleren oder unteren Bereich des Videos zu platzieren. Leider kann man bisher weder die Schriftgröße, noch geteilte Texte, z.B. am oberen und unteren Rand des Videos, einbinden.

Will man alle 13 Schriftarten verwenden, und zudem Werbefreiheit und wasserzeichenfreie GIFs speichern, wird der einmalige In-App-Kauf von 1,99 Euro fällig. Zumindest das Wasserzeichen lässt sich auch durch das Ansehen eines Werbevideos von etwa 15 Sekunden Länge kostenlos deaktivieren – ein feiner Zug der Entwickler. Wirklich notwendig ist der In-App-Kauf daher nur für Power-User, die von den gelegentlich eingeblendeten Werbevideos genervt sind und zudem von den zusätzlich angebotenen Schriftarten Gebrauch machen wollen. Alle anderen Nutzer sollten auch mit der kostenlosen Version von GifLab schon gute Ergebnisse erzielen.

Der Artikel GifLab: Einfache und schnelle Möglichkeit, um Videos in animierte GIFs zu verwandeln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-App PDF Reader Premium gerade kostenlos

iPad-App PDF Reader Premium gerade kostenlos

Einen Tag lang ist der PDF-Reader gratis im App Store zu finden: Die iPad-App erlaubt auch das Annotieren und Unterschreiben von Dokumenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf dem iPhone oder iPad bringt Wettparty die Leute zum Wetten zusammen – völlig kostenlos

Wettparty IconWetten, dass die deutsche Kandidatin Ann Sophie beim kommenden Eurovision Song Contest 2015 einen der drei letzten Plätze belegt?

Bei dieser Wette haben 41 Prozent der Teilnehmer richtig gelegen und der Sängerin ein katastrophales Abschneiden im ESC prognostiziert. Dank ihrer richtigen Vorhersage konnten die Anwender ihre eingesetzten Wettpunkte ordentlich vermehren.

Die neue Wettparty ist der Wettspaß per App auf iPhone und iPad für unterwegs. Wer im Alltag den kleinen Nervenkitzel für Zwischendurch sucht, holt sich die Gratis-App aufs iPhone und kann sofort loslegen.

Die Redaktion stellt jeden Tag neue Wetten zur Verfügung, die ausführlich erläutert und mit viel Hintergrundwissen angereichert werden. “Wetten, dass Joseph Blatter bis zum Sommeranfang (21. Juni) von ALLEN seinen Ämtern zurücktritt?” Wer der Meinung ist, dass Blatter sein Blatt überreizt hat, setzt 3, 6 oder 9 Punkte auf das Ereignis.

Heute kannst Du auch auf den Verlauf der RTL2-Sendung “Traumfrau gesucht” wetten, ob einer der drei Herren die Chance auf ein zweites Date bekommt oder ob bei RTLs Sendung “Wer wird Millionär” Lukas Podolski und Holger Stromberg mindestens 125.000 Euro gewinnen. Du musst aber bis 20:15 Uhr Deinen Tipp eingereicht haben…

Sobald die Deadline für eine Wette verstrichen ist, wertet WettParty das Ereignis aus und vergibt entsprechend viele Punkte (oder zieht sie ab). Das Ziel beim Gratis-Spaß muss es natürlich sein, das eigene Punktekonto wachsen zu sehen. In der Statistik kann man sogar einsehen, wie viele Wetten bereits gewonnen oder verloren wurden.

Zwei Dinge machen WettParty besonders. So können alle Teilnehmer jeden Tag iTunes-Gutscheine gewinnen und auf diese Weise ihr Wettvermögen in einen geldwerten Vorteil verwandeln. Und: Schon bald nimmt die Redaktion auch Wettvorschläge der Anwender entgegen.

Mike Haag von der verantwortlichen Advanced Gaming GmbH: “Wir wetten auf den Fußball, die Politik, auf Promis, auf Weltrekorde und sogar auf TV-Sendungen. Dabei werden wir passend zu bekannten TV-Sendungen sogar Live-Wetten anbieten.” Noch befindet sich die App in einer Art öffentlicher Beta-Phase, der erste Eindruck überzeugt. Hier könnte sich ein guter Erfolg einstellen, wenn die Macher tatsächlich jeden Tag iTunes-Gutscheine vergeben und nicht der Versuchung erliegen, dann “Gutscheine” für ohnehin kostenlose Apps anzubieten, wie wir das bei manch anderen Gutschein-Apps beobachten.

Android-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden: Eine App für Android ist in Vorbereitung. Sie soll im dritten Quartal erscheinen.

Wettparty läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.1 oder neuer. Die kostenlose App braucht 21,5 MB Speicherplatz.

Mit der App Wettparty kannst Du auf iPhone und iPad auf alles Mögliche wetten und dabei neben Punkten auch iTunes Guthaben gewinnen.

Mit der App Wettparty kannst Du auf iPhone und iPad auf alles Mögliche wetten und dabei neben Punkten auch iTunes Guthaben gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C: MacBook-Dockingstation für drei externe Monitore

USB-C: MacBook-Dockingstation für drei externe Monitore

Plugables "Ultimate Docking Station" ergänzt das neue 12" MacBook um mehrere gängige Anschlüsse und soll den Betrieb von bis zu drei zusätzlichen Displays ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Play The Game: Das offizielle Queen-Spiel ist da

Ein königlicher Spaß! Play The Game ist ein Pflichtkauf für alle Fans von Queen und Freddie Mercury.


Queen-Erbe Brian May, dem Monetären nie abgeneigt, hat grünes Licht für die App gegeben, in deren Mittelpunkt jede Menge Quizspiele stehen.

Wie gut kennt Ihr die Songs von Queen, wie fit seid Ihr in Sachen Plattencover, und habt Ihr die Bandgeschichte noch intus? Über 1.000 Fragen, Sounds, Bilder und Puzzles warten auf Euch, bis Ihr endlich jubeln könnt: I am the champion!

Play The Game

Ihr bekommt die Hits und bisher unbekanntes Material zu hören, seht jede Menge Bilder aus dem offiziellen Archiv – und erfahrt spielerisch viel Neues über Queen, über Songs, Alben, Tourneen, Bandmitglieder, Produzenten, Konzerte oder Instrumente. Play The Game soll sich für Einsteiger ebenso eignen wie für beinharte Queen-Profis.

Die (Rest-)Band verspricht regelmäßig Updates der App mit neuem Material. In Quizspielen könnt Ihr offiziellen Queen-Merchandise gewinnen.

Für 2,99 Euro ist die Queen-App ein klasse Angebot. Und wenn Ihr dann immer noch sagt, “I want it all” – dann gibt’s für 99 Cent eine Erweiterung namens “Band Chapter”.

Queen: Play The Game
Keine Bewertungen
2,99 € (Uni, 626 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teurer Spaß: USB-C-Multiport-Adapter von Apple diese Woche versandbereit

usb-c-headerKnapp einen Monat, nachdem Apple mit dem Versand des neuen MacBook begonnen hat, entspannt sich auch die Lage an der Adapterfront. Nicht nur der USB-C-auf-USB-Adapter ist jetzt sofort verfügbar, auch die beiden anderen Apple-Adapter sollen noch in dieser Woche ausgeliefert werden. Im Apple Store zeigen sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

extra 3: “Die wunderbare Welt der Apps”

appsKopf hoch! Ihr habt den Montag fast überstanden. Wir nutzen die Verschnaufpause um kurz nach Sechs für einen Blick auf die vergangene Episode des politischen NDR Satire-Magazins extra 3. Spätestens seit dem Apple Watch Song und dem unschuldig betitelten Video “Immer Erreichbar” hat sich das Team rund um Christian ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Unregelmäßige Pulsmessung ist kein Bug

MacMania - Apple Watch 2

Wir haben schon darüber berichtet, dass die Apple Watch ihre Pulsmessung nicht mehr regelmäßig ausführt und man sich nur im Workout-Modus mit einer regelmäßigen Pulsmessung rechnen kann. Apple hat dieses Feature mit der neuesten Version 1.0.1  eingeführt und viele Kunden haben sich gewundert, dass in manchen Situationen nur eine Pulsmessung in mehreren Stunden durchgeführt worden ist. Apple hat dies nun kommentiert und gibt an, dass es sich hierbei um ein Feature handelt und nicht um einen eingebauten Fehler von Seiten Apple. Apple gibt an, wenn die Hand ruhige gehalten wird, kann der Puls richtig gemessen werden, um die Daten nicht zu sehr zu verfremden.

Will Apple Energie sparen?
Wir gehen aber eher davon aus, dass Apple mit diesem “Feature” auf den Fakt eingehen wollen, dass die Messung nicht immer durchgeführt werden muss, da diese Messung ja Energie kostet und man dadurch auch etwas weniger Energie verbraucht. Vielleicht gibt es bald die Möglichkeit, dass man den Zeitabstand der Messung beliebig einstellen kann. Im Workout-Modus hat Apple dieses “Feature” aber deaktiviert, da hier eine Messung unabdinglich ist bzw. kann über die Workout-App der Puls zu jedem Zeitpunkt manuell gemessen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edles für iPhone 6 und MacBook 12“: Pack & Smooch Herdwick und Hampshire + Verlosung

Ihr wollt euren Apple-Schätzen einmal etwas richtig Gutes gönnen? Wie wäre es dann mit dem Herdwick oder Hampshire von Pack & Smooch?

Pack and Smooch Hampshire 1 Pack and Smooch Hampshire 2 Pack and Smooch Hampshire 3 Pack and Smooch Hampshire 4

Bereits in der Vergangenheit haben wir euch schon des öfteren auf die hochwertigen Produkte für iPhone, iPad und MacBook des Hamburger Herstellers Pack & Smooch hingewiesen. Nun gibt es Neuigkeiten aus der Hansestadt: Mit dem Herdwick für das iPhone 6 und dem Hampshire für das neue MacBook 12“ haben die Hüllen-Produzenten um Geschäftsführer Clemens und Matthias Burkert gleich zwei neue Produkte in ihr Portfolio aufgenommen. Wir stellen euch beide Sleeves genauer vor – und bieten euch in Zusammenarbeit mit Pack & Smooch auch eine Verlosung für iPhone 6-Besitzer.

Das Pack & Smooch Hampshire wurde speziell für das vor kurzem vorgestellte MacBook 12“ designt und daher passgenau angefertigt, um dem schmalen Gerät den bestmöglichen Schutz zu bieten. Wie alle Filzprodukte von Pack & Smooch ist auch das Hampshire aus 100%igem Merino-Wollfilz hergestellt worden, zudem gibt es an der Unterseite eine Griffapplikation aus 100% pflanzlich gegerbtem Naturleder, das aus einer familiengeführten Manufaktur aus Italien stammt und dort von Hand verarbeitet wurde.

Pack & Smooch Hampshire verfügt über Lade-Aussparung für USB-C-Kabel

Auch wir konnten uns dank eines zugesandten Exemplars bereits von der guten Material- und Verarbeitungsqualität des Pack & Smooch Hampshire überzeugen. Das mit zwei Magnetknöpfen zu schließende Sleeve verfügt im Inneren neben dem MacBook-Hauptfach auch über einen weiteren Einschub, in dem sich kleinere Gegenstände wie Kabel, Stifte, Blöcke oder auch ein iPhone unterbringen lässt. Besonders praktisch: Der seitliche USB-C-Anschluss des MacBooks wurde durch einen Filzausschnitt frei gelassen, um ein Aufladen auch während der Aufbewahrung in der Hülle zu ermöglichen. Am oberen Rand garantiert ein weiterer kleiner Ausschnitt im Wollfilz eine schnelle Entnahme des Apple-Laptops.

Erhältlich ist das 22,0 x 30,7 cm große MacBook-Sleeve aktuell in zwei Farbvarianten, die jeweils zum Preis von 69,00 Euro erhältlich sind. Neben einem Modell aus anthrazitfarbenem Wollfilz mit dunkelbrauner Lederapplikation gibt es eine helle Version aus graumeliertem Wollfilz mit mittelbraunem Leder. Bei einer Bestellung bei Amazon profitiert man von einem kostenlosen Versand, eine Prime-Option wird allerdings bisher noch nicht angeboten.

  • Pack & Smooch Hampshire für das MacBook 12“ (Amazon-Link)

Pack & Smooch Herdwick: Pflanzlich gegerbtes Naturleder kommt zum Einsatz

Pack and Smooch Herdwick 1 Pack and Smooch Herdwick 2 Pack and Smooch Herdwick 3 Pack and Smooch Herdwick 4

Wer keinen Bedarf für einen MacBook 12“-Schutz sieht, oder in dieser Hinsicht bereits versorgt ist, findet mit dem ebenfalls neu ins Pack & Smooch-Portfolio aufgenommene Ledersleeve Herdwick eine hochklassige Möglichkeit, das iPhone 6 entsprechend vor den Widrigkeiten des Alltags zu schützen. Für die aktuelle iPhone-Generation wurde das bereits bestehende Herdwick-Ledersleeve optisch und funktional überarbeitet. So ist die Hülle nun bis oben geschlossen, um einen besseren Schutz zu bieten, aber für eine schnelle Entnahme mit einer Aussparung an der Oberseite versehen.

Im Inneren sorgt zudem eine Kaschierung mit dem bewährten 100%-Merino-Wollfilz dafür, dass sich das iPhone 6 gut im Herdwick-Sleeve aufgehoben fühlt. Nichts desto trotz haben die Produktdesigner Wert darauf gelegt, dass das Sleeve nicht zu dick aufträgt, und die Nähte sowie das verwendete, pflanzlich gegerbte Naturleder aus Italien, schmal bemessen. Gedanken hat man sich vor allem hinsichtlich der Aufbewahrung des iPhones gemacht: Sogenannte „Sound Holes“ sowie eine Aussparung für den Lightning-Connector sorgen dafür, dass Anrufe gut zu hören sind und das iPhone 6 zum Aufladen in der Hülle verbleiben kann. Auf der Frontseite lässt sich dank eines kleinen Einschubs sogar noch eine EC- oder Visitenkarte oder einige Geldscheine transportieren.

Auch wir konnten uns dank eines Testexemplars bereits von der großartigen Qualität des Pack & Smooch Herdwick für das iPhone 6 überzeugen. Das Sleeve sitzt wirklich passgenau, trägt kaum auf und riecht angenehm dezent nach Leder. Mit einem Kaufpreis von 59,00 Euro in einer hell- oder dunkelbraunen Farbvariante hat dieser Luxus allerdings auch seinen Preis.

Insgesamt vier Nutzer können sich jedoch den Kaufpreis sparen: In Zusammenarbeit mit Matthias Burkert von Pack & Smooch können wir euch eine Verlosung von zwei hellbraunen und zwei dunkelbraunen Herdwick-Sleeves für das iPhone 6 anbieten. Zur Teilnahme an der Verlosung müsst ihr lediglich bis zum Mittwoch, den 3. Juni 2015 um 12 Uhr eine E-Mail mit eurem Farbwunsch (hellbraun/dunkelbraun) an contest [at] appgefahren.de schicken. Wir werden die Gewinner dann in diesem Artikel bekannt geben.

Wie immer ist Apple nicht als Sponsor für dieses Gewinnspiel tätig. Außerdem ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt und der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Artikel Edles für iPhone 6 und MacBook 12“: Pack & Smooch Herdwick und Hampshire + Verlosung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Convertz (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: My Net - Network Scanner (Mac App Store) →

WP-Appbox: Masquerade (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: CollageIt 3 Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: Posterist (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Alphabet Soup - Learning ABC's (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Словари издательства "ДРОФА" (Mac App Store) →

WP-Appbox: VOX Spanish Dictionaries (Mac App Store) →

WP-Appbox: Slovoed Wörterbücher (Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Super Calculators (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Mandolin Notes Finder (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Miss Giraffe the Farmers Calf (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cutie Monsters - Count to Ten (Mac App Store) →

WP-Appbox: DayD Time Mayhem TD (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Edges Iron Man

iPhone 7 Edges Iron Man auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das iPhone 7 Edges ist zwar nicht das erste iPhone 7 Concept mit einem gebogenen Display aber sicherlich eines der Kategorie “sehr unwahrscheinlich” bis hin zu “bitte so nicht”. Auch […]

Der Beitrag iPhone 7 Edges Iron Man erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer gerne auf dies und das wettet, hat mit Wettparty nun eine App dafür

Wer gerne mal wettet, kann das jetzt auch auf iPhone und iPad tun. Die neue App Wettparty bietet jeden Tag verrückte Wetten an, bei denen es geldwerte iTunes-Gutscheine zu gewinnen gibt.

The post Wer gerne auf dies und das wettet, hat mit Wettparty nun eine App dafür appeared first on Deutsche-Apps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bringt kostenloses Tool für mehr Online-Sicherheit und Privatsphäre - NSA, BND & Co. adé

Die perfekte Datensicherheit beziehungsweise die ideale Privatsphäre gibt es im Internet nicht. Und dennoch kann man sich vor Schnüffelattacken schützen - Google hat dafür nun ein neues kostenloses Tool gestartet, das dem Nutzer mehr Sicherheit im Internet gewähren soll. Hier kann der Nutzer beispielsweise festegen, welche Daten er frei zugänglich machen möchte und welche davon Google letztendlich verwenden darf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unregelmäßige Pulsmessung nach Apple-Watch-Update: It’s not a bug, it’s a feature

Vor etwa zwei Wochen hat Apple das erste Softwareupdate für die Apple Watch veröffentlicht – Watch OS 1.0.1. Recht bald darauf entdeckten Nutzer, dass die Pulsmessung nicht mehr so zuverlässig und regelmäßig durchgeführt wurde wie bisher....

Unregelmäßige Pulsmessung nach Apple-Watch-Update: It’s not a bug, it’s a feature
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini-Stativ für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mini-Stativ für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für Zeitraffer-Videos. Da braucht man dann kein großes Stativ mehr.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Moky kombiniert Touchpad mit Tastatur

Erinnert ihr euch noch an das Apple-Patent aus der letzten Woche? Apple hat dort eine Technologie in sein Geschmacksmuster-Sortiment mit aufgenommen, die es erlaubt, Tastatur und Trackpad miteinander zu verschmelzen. Jetzt sind wir auf Indiegogo auf ein ganz ähnliches Projekt gestoßen.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 17.08.28

Das koreanische Startup Moky versucht es auf der Crowdfunding-Plattform ebenfalls mit einem Hybrid dieser beiden Steuereinheiten. Ziel sei es, die Maus und das separate Trackpad abzuschaffen. Zu diesem Zwecke hat man über Laser einfach über die Tastatur das Touchpad gelegt. In dem Video, das wir unten eingebunden haben, wird die Technik noch einmal erklärt.

Insgesamt 59 Dollar kostet ein Early-Bird-Gerät, regulär sind es dann 69 Dollar. Das Einnahme-Ziel innerhalb von fünf Tagen sind 30.000 Dollar, über die Hälfte hat moky bereits geschafft. Das Gerät ist mit Windows, Android und Mac OS kompatibel und lässt sich zwar auch mit iOS über Bluetooth koppeln, eine Touchpad-Steuerung wird hier aber nicht möglich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC Gerüchte-Roundup

Die meisten meiner Langzeit-Leser kennen diese Rubrik bereits. Vor jedem Apple-Event, und speziell in der letzten Woche, sprießen die Gerüchte zu den erwarteten Neuvorstellungen wie Pilze aus dem Boden. Um nicht jede Kleinigkeit in einen eigenen Artikel zu packen und die Übersichtlichkeit besser zu wahren, gibt es alle aktuellen Gerüchte bei mir komprimiert in einem ständig aktualisierten Artikel (für die App-User natürlich inkl. Push Notification). In wenigen Tagen wird also Apples diesjährige WWDC mit einer Keynote im Moscone West in San Francisco eröffnet. Als heiße Kandidaten für einen Platz in der Keynote gelten traditionell iOS 9 und OS X 10.11. Doch auch diverse kleinere Gerüchte zu den verschiedensten Themen und Produkten wurden in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht. Zeit also, einmal die Gedankenspiele der letzten Wochen zusammenzufassen und einen kleinen Ausblick zu wagen auf das, was da so alles kommen könnte. Los gehts also mit der kleinen Gerüchtelektüre.

iOS 9

Die Präsentation von iOS 9 auf der WWDC gilt allgemein als ausgemachte Sache. Direkt im Anschluss an die Keynote am 08. Juni dürfte dann auch die erste Beta-Version an die Entwickler verteilt werden. Spätestens dann dürfte auch klar sein, welche Geräte-Generationen von iOS 9 unterstützt werden und in welche Richtung Apple sein im vergangenen Jahr runderneuertes mobiles Betriebssystem weiterentwickelt. Die aktuellen Gerüchte deuten darauf hin, dass es in diesem Jahr weniger neue Features und stattdessen mehr Stabilität, Geschwindigkeit und Sicherheit geben soll. Und dies könnte sich auch auf die Unterstützung der Geräte auswirken. So sollen angeblich auch das erste iPad mini und das iPhone 4s noch von iOS 9 unterstützt werden - und das in guter Stabilität und Geschwindigkeit.

Dennoch wird selbstverständlich auch die eine oder andere neue Funktion in iOS 9 stecken. So soll die neue Version angeblich über eine Google Now ähnliche Funktion "Proactive" verfügen. Dabei soll es sich um eine Art persönlichen Assistenten handeln, bei dem Informationen und Daten aus Siri, der Karten-App, den Kontakten, dem Kalender, Passbook und AppStore-Apps zusammenfließen, um eine Art Lifestyle-Management-Tool zu kreieren. Das Ganze soll dann in eine verbesserte Spotlight-Suche integriert werden, die zwar nach wie vor funktionieren aoll, wie aktuell, allerdings um diverse neue Möglichkeiten erweitert wird. Hierzu wird der komplette Such-Screen überarbeitet und die verschiedenen verfügbaren Daten miteinander in Zusammenhang gebracht.

Ein weiterer Schwerpunkt soll auch auf der hauseigenen Karten-App liegen, die neben weiteren Fehlerkorrekturen offenbar vor allem durch die Einbindung weiterer Dienste aufgewertet werden soll. So hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple zumindest erst einmal in den USA Informationen für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln einpflegen wird. Dabei soll der User wählen können, ob Bus und Bahn in der klassischen Ansicht eingeblendet oder die Haltestellen in einer eigenen Ansicht dargestellt werden. Auch bei der Berechnung von Routen sollen diese Informationen künftig mit einfließen können. Unter Umständen gesellt sich zudem eine Augmented-Reality-Ansicht hinzu, die auf dem Display interessante Informationen zur Umgebung einblendet. Hier könnte die kürzliche Übernahme des deutschen Spezialisten für Augmented Reality namens "Metaio GmbH" Auswirkungen haben.

Besonders für iPad-Nutzer könnten sich eine bedeutende Neuerungen mit iOS 9 anbahnen. Wie schon im vergangenen Jahr, wird nun auch für iOS 9 ein Split-Screen-Modus für das iPad gehandelt, bei dem zwei Apps gleichzeitig auf dem Display angezeigt werden könnten. Hierdurch soll dann zudem ein einfacher Datenaustausch via Drag-and-Drop zwischen zwei Apps ermöglicht werden. Unklar ist allerdings, ob diese Funktion bereits in der ersten Version von iOS 9 enthalten ist oder erst im Herbst, gemeinsam mit dem gemunkelten iPad Pro kommt. Für alle iPads interessant könnten hingegen die bereits seit einiger Zeit geforderten Mehrnutzerprofile sein, die es ermöglichen sollen das iPad mit mehreren Benutzern zu verwenden, wobei jeder seine eigene, von den anderen abgetrennte Arbeitsumgebung besitzt. Den Gerüchten zufolge soll die Funktion zum Start von iOS 9 (vermutlich im September), eventuell dann aber ebenfalls einen Monat später, gemeinsam mit der Vorstellung des iPad Pro. Ob die Mehrbenutzerprofile dann exklusiv für das High-End iPad zur Verfügung stehen, ist ebenso wie beim Split-Screen-Modus aktuell noch nicht geklärt.

Nachdem mit iOS 7 das gesamte Betriebssystem einer optischen Neuausrichtung unterzogen wurde, soll sich Apple nun dazu entschlossen haben, künftig auf all seinen Systemen eine einheitliche Schriftart zum Einsatz zu bringen. Dabei handelt es sich offenbar um "San Francisco", die Schriftart der Apple Watch. Dass es sich hierbei nicht bloß um irgendein Gerücht handelt, wird unter anderem auch dadurch gestützt, dass Apple kürzlich die aufgedruckten Buchstaben auf seiner externen Mac-Tastatur und auch der des 12" MacBooks durch die San Francisco Schrift ersetzt hatte. Zudem würde man mit dem Namen der kalifornischen Traumstadt seine Strategie weiterführen, die eigene Heimat mehr in den Mittelpunkt zu rücken, so wie man es beispielsweise auch bei den aktuellen Namen von OS X tut. Und so können wir uns also darauf einstellen, dass iOS 9 in der Tat mit San Francisco als Standard-Schriftart ausgestattet sein wird.

Und auch eine neue vorinstallierte App könnte man auf dem Homescreen unter iOS 9 erwarten. So soll iOS 9 offenbar eine neue "Home"-App enthalten, über die sich künftig an einem zentralen Punkt sämtliche HomeKit-kompatiblen Produkte der Heimautomatisierung steuern lassen können (siehe unten). Die Home-App ließe sich dann am ehesten mit der Health-App vergleichen, die sich seit iOS 8 im vorinstallierten Repertoire befindet und ebenfalls eine Sammelstelle für verschiedene Daten ist. Analog hierzu könnte dann auch die Home-App arbeiten und die Steuerung sämtlicher HomeKit-kompatibler Hardware an einem Ort zusammenführen.


iOS 8.4

Bereits seit mehreren Wochen testen Entwickler und Teilnehmer am Public Beta Programm nun schon iOS 8.4, welches vor allem eine neue, komplett überarbeitete Musik-App mitbringen wird. Der Grund hierfür dürfte der anstehende Start des neuen Musikstreaming-Dienstes unter dem Namen "Apple Music" sein, der in die Musik-App unter iOS integriert werden soll. Da der Start des Dienstes wohl auf der WWDC verkündet wird (siehe unten), dürfte die finale Version von iOS 8.4 zeitnah nach der WWDC veröffentlicht werden, um ihn unters Volk zu bringen. Möglich ist die Freigabe unmittelbar nach der Keynote, oder ein, zwei Wochen später.


OS X 10.11

Nachdem Apple OS X im vergangenen Jahr einer kompletten Frischzellenkur unterzogen hat, will man sich in diesem Jahr offenbar, ähnlich wie bei iOS 9, hauptsächlich um die Stabilität und Geschwindigkeit des Systems kümmern.Und so verwundert es auch nur wenig, dass bislang erstaunlich wenig zu möglichen neuen Funktionen von OS X 10.11 bekannt ist. Ebenfalls ähnlich wie bei iOS 9 soll aber auch unter OS X "San Francisco" systemweit zur neuen Standard-Schriftart werden. Darüber hinaus soll es zudem eine Art Control Center für die Menüleiste geben, so wie man es vom iPhone oder iPad kennt. Hierüber sollen dann wichtige Systemfunktionen schnell erreichbar sein und geändert werden können. Und auch wenn sich die Gerüchte zu neuen OS X Funktionen derzeit in Grenzen halten, dürfte Apple jedoch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch etwas in der Schublade haben, was am kommenden Montag präsentiert wird. Neben der Präsentation der neuen Version ist darüber hinaus auch mit der Freigabe einer ersten Beta-Version von OS X 10.11 für Entwickler zu rechnen. Ob dies direkt zu Beginn auch für das Public Beta Programm gilt, ist jedoch unklar.

Als Name für das nächste große Update für OS X ist wohl erneut eine Bezeichnung für einen Ort in Apples Heimat Kalifornien zu erwarten, so, wie es bereits mit "Mavericks" und "Yosemite" der Fall war. Apple hat sich hierfür bereits vor einiger Zeit diverse Namensrechte gesichert. Welcher es in diesem Jahr werden könnte, dazu gibt es derzeit noch keine Gerüchte.


OS X 10.10.4

Ähnlich wie bei iOS 8.4, testen Entwickler und Teilnerhme am Puiblic Beta Programm auch seit einigen Wochen schon das Update auf OS X 10.10.4. Hier hat Apple nach wie vor diverse Baustellen zu bearbeiten, allen voran die nach wie vor hartnäckig auftretenden Probleme mit Netzwerkverbindugen. In der letzten Beta hat Apple sich dann überraschend vom neuen, mit OS X Yosemite eingeführten Netzwerkdienst discoveryd verabschiedet und stattdessen wieder den vorher relativ problemlos laufenden mDNSResponder eingesetzt. Man darf nun auf das Feedback aus der Community gespannt sein und auch darauf, ob Apple diesen Schritt auch in der finalen Version beibehält. Diese könnte, ebenso wie iOS 8.4, zeitnah nach der WWDC veröffentlicht werden. Enthalten sein wird dann vermutlich auch eine neue Version von iTunes, welches dann eine Integration des neuen Musikstreaming-Dienstes "Apple Music" (siehe unten) mitbringt. Möglich ist die Freigabe auch hier unmittelbar nach der Keynote, oder ein, zwei Wochen später.


Apples Musikgeschäft

Bereits im vergangenen Jahr gab es einige News zu Apples in den vergangenen Jahren eher zur Nebensache verkommenen Musikgeschäft. Befeuert wurden diese vor allem durch die Übernahme von Beats Electronics im vergangenen Sommer. Recht schnell wurde dabei klar, dass es Apple bei den Übernahmeplänen vorrangig um die Dienste der beiden Beats-Gründer Dr. Dre und Jimmy Iovine gehen würde. In diesem Jahr dürften nun die ersten Auswirkungen der Übernahme prominent auf der WWDC-Bühne vertreten sein. Eine Hauptrolle wird dabei wohl dem Streamingdienst Beats Music zukommen, der künftig als "Apple Music" in die Musik-App unter iOS und iTunes am Mac integriert werden soll. Zudem ist offenbar auch eine App für Android und die Integration in iTunes unter Windows geplant.

Klar scheint, dass Apple seinen neuen Dienst in direkte Konkurrenz gegen die Platzhirschen von Spotify und Pandora stellen wird und dabei die besten Funktionen dieser Dienste, sowie von YouTube zusammenführen möchte. Nicht gefruchtet haben hingegen offenbar die Bestrebungen, Apple Music deutlich günstiger anzubieten, als dies die Konkurrenz tut. Und so wird man sich wohl auch hier auf einen monatlichen Abopreis von um die € 10,- einstellen müssen. Immerhin strebt Apple aber offenbar eine kostenlose dreimonatige Testphase an, ehe man sich dann für oder gegen das kostenpflichtige Abonnement entscheidet. Als kostenlose Alternative könnte dann iTunes Radio eine Renaissance erleben, welches offenbar endlich international angeboten und durch händische Pflege der Playlisten aufgewertet werden soll. Unter anderem soll sich Apple dabei aktuell um die Dienste von Pharell Williams und David Guetta als Gast-DJs bemühen.

Eine Vorstellung der Neuerungen wird allgemein auf der WWDC erwartet. Unters Volk gebracht werden könnten Apple Music und das neue iTunes Radio dann über die Veröffentlichung der finalen Versionen von iOS 8.4 und OS X 10.10.4, so dass man nicht bis zum Herbst wird hierauf warten müssen. Ob Apple in diesem Zusammenhang auch seiner iPod-Familie ein überfälliges Update spendiert, ist derzeit noch unklar.


Apple TV

Viel wurde in den vergangenen Jahren diskutiert. Baut Apple einen eigenen Fernseher oder nicht. Letzten Informationen zufolge war dies in der Tat geplant, wurde aber inzwischen verworfen. Stattdessen will man sich nun offenbar wieder verstärkt seinem einstigen Hobby, dem Apple TV widmen. Zeit wird's, bedenkt man, dass die Set-Top Box zuletzt im März 2012 aktualisiert wurde und wie sich der Markt rund um die Konkurrenten von Amazon, Google und Co. seither entwickelt hat. Auf der WWDC wird nun also endlich eine neue Hardware erwartet, die abermals kleiner werden soll als das aktuelle Modell und die Unterstützung von allerlei neuen Funktionen mitbringt. Allen voran soll dies ein AppStore sein, den Amazon und Co. bereits seit einigen Monaten anbieten. Die Zeichen stehen also gut, dass wir demnächst Spiele, Webbrowser, News und sonstige Inhalte über das Apple TV auf dem Fernseher erleben werden.

Gemeinsam mit dem neuen Apple TV wird Apple dann wohl auch eine Fernbedienung in die Verpackung stecken, die sich angeblich auch auf (Multi-)Touchgesten versteht. Ob diese dann gleichzeitig auch als Spielecontroller genutz werden kann, ist allerdings momentan noch unklar. Erwartet werden darf in diesem Zusammenhang dann aber auch ein Update der Remot-App auf iPhone und iPad, sowie eine ausgebaute Möglichkeit das Apple TV über die Apple Watch zu steuern. Vor allem Siri dürfte dabei auf iPhone und Apple Watch eine besondere Bedeutung zum Zweck der Sprachsteuerung zukommen.

Gerüchten zufolge soll Apple auch einen Streaming-Dienst für TV-Inhalte planen, den man dann über das Apple TV anbieten möchte. Hier stocken aber offenbar derzeit (mal wieder) die Verhandlungen mit den Kabelbetreibern und Rechteinhabern in den USA, so dass eine Ankündigung auf der WWDC momentan noch als unwahrscheinlich gilt. International würde es vermutlich ohnehin noch einige Zeit dauern, ehe das Angebot zur Verfügung stünde.

Im Zusammenhang mit HomeKit könnte auf das Apple TV noch eine weitere Aufgabe zukommen. So werden immer wieder Gerüchte laut, wonach Apple seine Set-Top Box als Smart-Hub für an HomeKit angebundene Hardware nutzen möchte (siehe auch weiter unten). Bislang ist es so, dass jeder Anbieter auf Hardwareseite seine eigene WLAN-Bridge zur Steuerung der eigenen Produkte mitbringt, was mit der Zeit zu einem echten Chaos führt, wenn man Produkte mehrerer Anbeiter einsetzt. Eine zentrale Einheit, in diesem Fall das Apple TV, würde hier Abhilfe und damit einen echten Mehrwert schaffen. Steuern ließen sich die angeschlossenen Geräte dann über die neue Home-App auf dem iPhone oder über die neue Fernbedienung des Apple TV.


Xcode 7, Apple-Watch- und Apple-TV-SDK

Apple wird den Entwicklern für iOS 9 und OS X 10.11 definitiv neue Werkzeuge zur Erstellung und Anpassung ihrer Apps an die Hand geben. Ob es sich hierbei um eine weitere Version von Xcode 6 oder schon um Xcode 7 handeln wird, ist unklar. Jedenfalls gibt es keinerlei Gerüchte hierzu. Nach dem, was ich aber in den vergangenen Wochen immer wieder gefordert habe und was die Konkurrenz vorgemacht hat, hat Apple dringend Bedarf, seinen Entwicklern das Leben ein Stück weit einfacher zu machen. Insofern ist eine größere Aktualisierung aus meiner Sicht durchaus möglich. In den vergangenen Wochen hat Apple bereits einige Veränderungen auf seinem Entwickler-Portal iTunes Connect vorgenommen. Ob dies schon vorbereitende Arbeiten für die WWDC waren, ist jedoch nicht erwiesen.

Neue Werkzeuge werden aber in jedem Fall benötigt, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten und Apple seine Set-Top Box Apple TV künftig mit einem eigenen AppStore ausstatten wird. Ob dieser dann auch auf dem aktuellen Apple TV per Softwareupdate verfügbar wäre, ist unklar. Die Preissenkung des aktuellen Modells im März deutet allerdings nicht hierauf hin, weswegen ich den AppStore exklusiv auf der neuen Hardware erwarte.

Angekündigt hat Apple in Person von Vice President of Operations Jeff Williams bereits, dass später in diesem Jahr die ersten nativen Apps für die Apple Watch verfügbar sein werden und diese unter anderem auch direkten Zugriff auf die verbauten Sensoren erhalten werden. Ein Preview auf das native Apple Watch SDK soll demnach bereits auf der WWDC gezeigt werden. Die ersten Apps könnten dann gemeinsam mit iOS 9 ab Herbst möglich werden. Auch in diesem Zusammenhang müsste demnach ein neues Xcode samt entsprechendem SDK her.


Macs

Erst im März hat Apple ein neues 12" MacBook vorgestellt und bei dieser Gelegenheit auch gleich das MacBook Air mit einem kleinen, internen Update versehen. Das MacBook Pro wurde ebenfalls bereits vor der WWDC aktualisiert und erhielt dabei zudem ein neues Force Touch Trackpad. Insofern fehlen theoretisch noch der iMac, der Mac mini und der Mac Pro, die mit Aktualisierungen bedacht werden könnten. Ich erwarte dies allerdings nicht auf der WWDC und dies hat verschiedene Gründe. Zum einen fehlen für die Desktop-Rechner aktuell noch passende neue Chips von Intel, die ein Update sinnvoll machen würden und zum anderen hat Apple die WWDC in den vergangenen Jahren korrekterweise eher wieder in Richtung Software und Entwicklerwerkzeuge ausgerichtet. Insofern würde ich nicht auf neue Macs im Rahmen der WWDC warten.


HomeKit

Bereits im Vorfeld der letztjährigen WWDC keimte das Thema der Heimautomatisierung kurz hoch und tatsächlich stellte Apple am Rande der Hauptthemen mit HomeKit auch ein entsprechendes Framework vor, welches jedoch bislang noch nicht in irgendwelche Produkte müdete. Dies soll sich nun in diesem Jahr ändern. Demnach hat Apple als Partner für entsprechende Produkte unter anderem bereits Belkin, Elgato, Schlage, iDevices und GE mit an Bord und will als Smarthub zur Verknüpfung und Steuerung der auf HomeKit basierenden Produkte sein neues Apple TV einsetzen. Parallel dazu soll sich die neue "Home"-App auf iPhone und iPad um die Steuerung der Geräte kümmern. Diese ließe sich am ehesten mit der Health-App vergleichen, die sich seit iOS 8 im vorinstallierten Repertoire befindet und ebenfalls eine Sammelstelle für verschiedene Daten ist. Eine Ankündigung samt Vorstellung verschiedener Produkte und Einsatzszenarien auf der WWDC wird allgemein als wahrscheinlich erachtet.


Apple Pay

Ob Apple Pay wirklich ein Thema für die Keynote ist, muss sich noch zeigen. Die einzigen anzukündigen Neuerungen wären vermutlich eine Ausweitung des momentan nur in den USA zur Verfügung stehenden Dienstes auf weitere Länder, sowie die kürzlich ins Spiel gekommene Einführung eines Bonusprogramms für Nutzer von Apple Pay. Dieses wäre wohl vergleichbar mit hierzulande bekannten Angeboten wie Payback oder der Deutschland Card und würde vorrangig der Kundenbindung dienen. Als wahrscheinlichster Kandidat für eine internationale Ausweitung wird derzeit übrigens Kanada gesehen. Ob auch Europa bereits in diesem Sommer mit Apple Pay versorgt wird, steht in den Sternen.

Zum Abschluss der Gerüchteflut noch ein paar Worte in eigener Sache. Vor jedem Apple-Event sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch in der WWDC-Keynote landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich erwarte die Präsentation von iOS 9 und OS X 10.11, die Ankündigungen zu Apples Musikgeschäft inkl. der Freigabe von iOS 8.4 und OS X 10.10.4, sowie ein neues Apple TV samt AppStore und SDK. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biz Builder Delux: Kairosoft veröffentlicht neues Premium-Spiel

Auch Kairosoft hat im App Store ein neues Spiel veröffentlicht. Biz Builder Delux kostet 4,99 Euro.

Biz Builder Delux

Die Premium-Simulationen von Kairosoft erfreuen sich großer Beleibtheit. Nach Game Dev Story, Magazine Mogul und Grand Prix Story folgt jetzt der nächste Titel: Biz Builder Delux (App Store-Link) steht seit einigen Tagen zum Kauf bereit. Das Spiel für iPhone und iPad ist 21,2 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar.

Wie aus den Vorgänger bekannt handelt es sich hier abermals um eine Simulation. Diesmal geht ihr als Geschäftsmann an den Start und könnt eine Stadt aufbauen, so wie sie euch gefällt. Ihr habt dabei das Sagen über Bäckereien, Restaurants, Bibliotheken und mehr und müsst diese am Leben erhalten. So gilt es neues Personal einzustellen und weiterzubilden oder die Bäckerei stets mit frischen Backwaren zu versorgen.

Natürlich solltet ihr stets darauf achten, dass genügend Geld in die Kassen gespült wird, denn jede Aktion, jeder Neubau und jeder Mitarbeiter kostet Geld. Positiv hervorgehoben sollte man zudem, dass auch das neuste Kairosoft-Spiel eine Premium-App ist und auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet.

Auch in Biz Builder Delux kommt wieder die bunte Pixel-Grafik zum Einsatz. Bei Kairosoft-Spielen darf man sich definitiv nicht wundern, wenn man Stunden mit ihnen beschäftigt ist und sie nach zwei oder drei Tagen durchgespielt hat. Bis dahin hat man aber definitiv keine Langeweile, vor allem weil man in Biz Builder Delux in die Entwicklung der Stadt integriert ist. Leider fehlt auch hier weiterhin eine deutsche Übersetzung, wer jedoch einfache Grundkenntnisse mitbringt, wird sich schnell in Biz Builder Deluxe zurechtfinden.

Das neue Biz Builder Delux richtet sich wohl eher an eingefleischte Fans, die von dem Gerne nicht genug bekommen können. Mir persönlich fehlt einfach ein wenig die Abwechslung. Im Anschuss findet ihr ein ausführliches Gameplay-Video (YouTube-Link) zum Spiel.

Biz Builder Deluxe im Video

Der Artikel Biz Builder Delux: Kairosoft veröffentlicht neues Premium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Speaker im Warentest: Nur 6 von 20 sind gut

Mäßige Noten von der Stiftung Warentest: Nur 6 von 20 untersuchten Bluetooth-Lautsprechern schnitten gut ab.


Grundsätzlich stellten die Tester zwar fest: Jedes der 20 Modelle klingt besser als die Lautsprecher eines Smartphones. Der Testsieger Bang & Olufsen Beoplay A2 (siehe Bild unten) bekam für seinen Klang sogar als einziges Gerät die Traumnote “Sehr gut” (1,4).
B-u-O-Beoplay-2

Doch im Detail setzte es viel Kritik. Hauptmanko: Teilweise halten die fest eingebauten Akkus nur fünf Stunden durch, für einen Austausch-Akku zahlt Ihr bis zu 80 Euro.

Das Fazit der Tester:

“Der Bang & Olufsen Beoplay A2 klingt am besten, ist aber groß, wiegt etwa ein Kilo und kostet 340 Euro. Nicht ganz so gut im Ton, aber kräftig spielt Loewe Speaker 2go für 224 Euro auf. Kleiner, leichter und vielfältig zu koppeln ist Ultimate Ears Boom für 156 Euro. Bei vergleich­barer Größe klingt JBL Charge II, 127 Euro, am besten. Aber seine Laut­sprecher­membranen sind unge­schützt. Nur 240 Gramm leicht, mit Lade­funk­tion fürs Handy passt der Harman/Kardon Esquire Mini, 150 Euro, gut ins Wanderge­päck.”

BeoPlay A2 bei Amazon
JBL Charge II bei Amazon
Ultimate Ears Boom bei Amazon
Esquire Mini bei Amazon
Loewe Speaker2go bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Kong Climb: King Kong lässt grüßen

Als eine der erwähnenswerten Neuerscheinungen featured Apple aktuell Super Kong Climb – Endless Pixel Arcade Climbing Game (AppStore) von Fluxsoft im AppStore. Die Universal-App ist ein Highscore-Game mit bekanntem Ablauf und kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Ein Gorilla hat seinen Bananen-Schatz auf dem Dach eines Hochhauses gehortet. Allerdings ist er wohl irgendwie ein Dorn im Auge der Bewohner, denn von einem Kampfjet wird er auf den harten Boden der Realität zurückgeholt. Um nun wieder zu seinen geliebten Früchten hoch oben auf dem Dach zu kommen, klettert er schnurstracks wieder an der Fassade des Hochhauses in die Höhe.
LetLet
Doch auch jetzt sind die Menschen noch nicht seine Freunde, denn es regnet unentwegt Bomben, denen ihr nun durch Seitenwechsel links und rechts am Hochhaus entkommen müsst. Der Seitenwechsel erfolgt dabei per simpler Taps. Trifft euch auch nur eine Bombe, ist das Spiel beendet. Jede Runde kostet übrigens eine Münze, die ihr via Werbevideos, IAP oder als Belohnung bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einigung mit BlackBerry: Aus für iPhone-Tastatur Typo

Einigung mit BlackBerry: iPhone-Hardware-Tastatur Typo wird eingestellt

BlackBerry und der Zubehörhersteller Typo haben ihren Patentstreit um eine Tastaturhülle für das iPhone außergerichtlich beigelegt: Die iPhone-Tastatur soll es nicht länger geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testflug in Mexico: Google-Drohne stürzt gleich nach Start ab

Solara50

5 Jahre lang soll er am Stück fliegen und einige Teile der Erde mit Internet versorgen können, Google’s Solar-Flieger “Solara 50″. Ein Prototyp dieses Projektes startete Anfang Mai in Mexiko, blieb allerdings nicht 5 Jahre in der Luft.

Solara50

Bereits kurz nach dem Start stürzte das unbemannte Flugobjekt auf den Boden in New Mexico, berichtet Bloomberg. Niemand wurde verletzt und auch Google sei trotz des Zwischenfalles optimistisch. Solara 50 soll etwa 20 Kilometer über dem Boden schweben und 5 Jahre lang ohne Landung für Internet am Boden sorgen können. Das 50 Meter breite Flugzeug besitzt Solartragflächen, die ständig aufgeladen werden und somit auch ein Fliegen in der Nacht möglich machen.

Na dann hoffen wir ‘mal, dass der nächste Versuch mit Solara 50 positiv verläuft. Was meint ihr zu solchen Projekten, Facebook plant ja ebenfalls ein solches Flugobjekt. Welche Gefahren seht darin?

via, Bild via

The post Testflug in Mexico: Google-Drohne stürzt gleich nach Start ab appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google

“Kontakte Sync” ermöglicht das schnelle und einfache Synchronisieren von Gmail & Mac Kontaktinformationen. Mit Hilfe dieses Programms, lassen sich Kontakte zwischen Mac und anderen Mobilgeräten einfach synchronisieren. Dieses App ist zur Verwendung mit Mac OSX 10.7+ Betriebssystemen geeignet. 

Mit dem “Kontakte Sync” App ist das Synchronisieren von Kontaktinformationen auf Gmail & Mac nicht nur schnell und einfach, Sie können auch Ihre Kontaktinformationen überall bequem abrufen. Das Design dieser Anwendung wurde sorgfältig durchdacht, und die meisten Funktionen lassen sich mit nur einer Taste bedienen. Dadurch lässt sich dieses App viel effizienter anwenden. Die “Smart Sync”-Technologie identifiziert automatisch Gmail & Mac Kontakte mit dem gleichen Namen, und legt diese dementsprechend zusammen. Damit wird das Wiederholen von Kontaktinformationen sowie Spam vermieden. 

“Kontakte Sync” ermöglicht auch die Synchronisation von Gruppeninformationen. Beispiel: Ein Gmail oder Mac Kontakt wurde der Gruppe FREUND, FAMILIE oder PARTNER zugeteilt. Dieser Kontakt wird nach erfolgter Synchronisation der dementsprechenden Gruppe in Gmail oder Mac zugeordnet. 

Die Avatare von Kontakten können ebenfalls mit Hilfe des “Kontakte Sync” Apps synchronisiert werden. Während der Synchronisation von Kontaktinformationen, synchronisiert dieses App vorhandene Kontakt-Avatare mit dem jeweils relevanten Gmail oder Mac Kontakt. 

Zusätzlich bietet das App eine Anzahl von Funktionen, welche vom Benutzer spezifiziert werden können. Dadurch kann der Kontaktsynchronisationsmodus sowie der Inhalt bequem vom Nutzer selbst bestimmt werden. Sie können zum Beispiel, je nach Belieben und Zweck, entweder den “Smart Sync” oder “Einzelsynchronisation” Modus verwenden. 
1) Backup Mac Kontakte: verwenden Sie den Einzelsynchronisation Modus “ Mac -> Gmail”, um regelmäßig eine Sicherheitskopie der lokalen Kontakte in Gmail zu erstellen. Dadurch wird vermieden, dass Ihnen Daten, im Falle von Verlust oder Beschädigung Ihres Handys, verloren gehen. 
2) Übertragung auf neues Handy: Um die Kontaktinformationen auf ein neues Handy zu übertragen und zu aktualisieren, verwenden Sie bitte den Modus Einzelsynchronisation “Gmail -> Mac”. Auf diesem Wege last sich die Sicherheitskopie Ihrer Kontakte auf das neue Handy übertragen und speichern. 
3) Synchronisation mehrerer Geräte: Verwenden Sie den “Smart Sync” Modus zum Aktualisieren und Zusammenlegen von Kontaktinformationen in Gmail & Mac. Dadurch wird gewährleistet, dass auch auf mehreren Geräten die gleichen Kontaktinformationen enthalten sind. 

******************** 
FUNKTIONEN: 
******************** 
*Ermöglicht Aktualisierungen, welche Sie in Ihren Mac Kontakten vorgenommen haben, mit Änderungen, welche in Ihren Gmail Kontakten erfolgt sind, zusammenzulegen 
*Durch automatisches Identifizieren und eine clevere Verknüpfung von Kontakten mit dem gleichen Namen, werden Duplikatkontakte vermieden 
*Gmail Kontakte & Gruppen ohne Synchronisation online browsen 
*Synchronisation aller Kontaktfelder, einschließlich: 
– Kontaktnamen, Spitznamen, Notizen 
– Firmennamen, Positionen, Abteilungen 
– Geburtstage 
– Telefonnummern 
– Email-Adressen 
– Instant-Messenger 
– Postanschriften 
– Soziale Beziehungen 
– Veranstaltungen 
– Websiten 
*Synchronisation von Gruppen, Fotos und benutzerspezifischen Labels 
*Die Funktion “Nach Gruppen filtern” ermöglicht das Synchronisieren von Kontakten in spezifische Gruppen 
*Durch die Funktion zum Entfernen von Duplikatkontakten, werden vor dem Synchronisieren doppelte Kontakteinträge im Mac Adressbuch zu einem Kontakt zusammengelegt
*Um Sie an die Synchronisation Ihrer Kontakte mit Gmail zu erinnern, kann mit Hilfe der Erinnerungsfunktion ein bestimmter Zeitpunkt eingestellt werden

WP-Appbox: Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: HazeOver rückt das aktuelle Fenster ins Scheinwerferlicht

hzoHazeOver ist ein Software-Tipp für Mac-Besitzer, die vor lauter Fenster die App nicht mehr sehen. Wenn innerhalb einer Anwendung mehrere Fenster geöffnet sind, dimmt das Programm die jeweils Inaktiven etwas ab, damit das aktuell im Vordergrund befindliche Fenster stets im Fokus ist. HazeOver bietet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(wieder da) WinSim: Daten-Flat mit 1 GB LTE, 50 Minuten und 50 SMS für nur 3,99 Euro

Die mir bestens bekannte Eteleon AG haut aktuell unter dem Namen WinSim LTE Mini zwei wirklich sehr attraktive Tarife im o2-Netz heraus.

WinSim LTE

Update am 1. Juni: WinSim hat den Tarif wieder im Angebot. Auch diesmal könnt ihr bei Abschluss des Tarifs 20 Euro beim Startpaketpreis sparen. Statt 29,99 Euro werden einmalig nur 9,99 Euro fällig. Alle weiteren Infos gibt es folgend.

Eigentlich wollen wir ja nicht alle zwei Tage über Smartphone-Tarife berichten, das aktuelle Angebot bei WinSim ist aber einfach zu unwiderstehlich. Besonders beeindruckend ist die Tatsache, dass es sich um einen regulären Preis handelt, den ihr prinzipiell ein ganzes Leben lang behalten könntet. Und sollte doch mal etwas dazwischen kommen, habt ihr eine Kündigungsfrist von nur 30 Tagen – das sollte man definitiv nicht unterschätzen.

  • WinSim LTE Mini 1000 für 3,99 Euro
  • WinSim LTE Mini 2000 für 7,99 Euro
  • zum Angebot

Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Tarife, bei denen ihr jeweils eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,99 Euro hinzurechnen müsst. Im WinSim LTE Mini 1000 bekommt ihr eine Daten-Flat im LTE-Netz von o2 und könnt 1 GB mit bis zu 21,1 Mbit/s versurfen. Oben drauf gibt es 50 SMS und 50 Minuten. Im Tarif WinSim LTE Mini 2000 verdoppelt sich das Volumen auf 2 GB, 100 SMS und 100 Minuten.

Wie bereits erwähnt, seid ihr im o2-Netz unterwegs. Das habe ich im Januar und Februar zwei Monate lang getestet und muss wirklich sagen, dass ich im Ruhrgebiet damit sehr zufrieden war. Hier in Bochum war die Abdeckung mit LTE sogar deutlich besser als bei Vodafone. Natürlich kann man die ganze Sache nicht pauschalisieren, aber auch durch den anstehenden Zusammenschluss mit dem E-Plus-Netz wird o2 sicherlich keinen Rückschritt machen und am Ende kommt es immer auf die Region an, in der ihr auch hauptsächlich bewegt.

Eine andere Sache ist die Eteleon AG, bei der sich genau diese zwei Monate verbracht habe. Es ist einfach ein Discounter, bei dem Kulanz vielleicht nicht ganz so groß geschrieben wird, wie bei anderen Anbietern. Für mich war es am Ende ein Kündigungsgrund, dass man mir nicht ein Schritt entgegen gekommen ist. Da ihr aktuell aber ohnehin so ziemlich das günstigste vom günstigsten bekommt, dürftet ihr nicht unbedingt in meine Situation kommen. Und falls es doch zu größeren Problemen kommt, könnt ihr problemlos kündigen.

Der Artikel (wieder da) WinSim: Daten-Flat mit 1 GB LTE, 50 Minuten und 50 SMS für nur 3,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10: Microsoft gibt Start-Termin bekannt - kostenloses Upgrade möglich

In knapp zwei Monaten wird Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 veröffentlichen. Alle Besitzer eines Gerätes mit den Betriebssystemen Windows Phone 8, Windows 7, Windows RT und Windows 8 oder Windows 8.1 können ihr System kostenlos auf Windows 10 aktualisieren. Erst nach einem Jahr werden Gebühren fällig. Das Unternehmen aus Redmond wird den Nutzern von Windows 10 unter anderem einen neuen Browser und Cortana bieten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC - die Highlights der letzten Jahre

Die WWDC (Worldwide Developers Conference) ist alljährlich eines der Highlights in der Apple-Welt . Regelmäßig nutzt Apple die Veranstaltung, um neben neuen Technologien auch neue Produkte vorzustellen. Nachdem wir heute bereits die erwarteten Neuerungen zur WWDC 2015 zusammengefasst haben (siehe ), werfen wir im Folgenden einen Blick auf alle wichtigen Inhalte der letzten 12 Jahre. Zu jeder WW...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Strom mit Pedalkraft: Akku-Pack “Atom” lädt am Fahrrad-Hinterreifen

hinterradNachdem das Siva-Team sein Kickstarter-Projekt Ende des vergangenen Jahres erfolgreich abschließen und die von der Community georderten Fahrrad-Accessoires ausliefern konnte, lässt sich der Atom-Akku inzwischen ganz regulär im Shop der Amerikaner ordern. Wir schicken unsere Glückwünsche nach Boston und wollen an dieser Stelle kurz auf den mit Pedalkraft ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 1. Juni (4 News)

Neue Woche, neuer News-Ticker. Wie jeden Tag werden wir diesen auch heute mehrmals täglich aktualisieren. Ihr solltet öfter mal vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update16:40h | iPad

    “Vietnam…’65” erhält umfangreiches Update

    Das im März von Slitherine im AppStore veröffentlichte Strategiespiel Vietnam…’65 (AppStore) für iPad hat heute ein umfangreiches Update mit zahlreichen Verbesserungen und Neuerungen erhalten, z.B. Wettereffekte, neue Animationen uvm. Einen umfassenen Überblick gibt die Update-Beschreibung im AppStore.
    Vietnam...
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:03h | Universal

    “Driver Speedboat Paradise” nach Norwegen

    Ubisoft schickt Driver Speedboat Paradise (AppStore) via Update in die norwegischen Fjorde, durch die ihr mit den 3 Speedbooten Ragnarök, Eisbrecher und Beluga rasen könnt.
    Driver Speedboat Paradise iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:06h | Universal

    “Eufloria” reduziert

    Das blumige Strategiespiel Eufloria (AppStore) für iPhone sowie Eufloria HD (AppStore) als Universal-App ist aktuell günstiger möglich. Statt 4,99€ bzw. 7,99€ kosten die Apps nur 22,99€ bzw. 4,99€.
    Eufloria iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:50h | Universal

    “har•mo•ny 3” kommt diesen Monat

    BorderLeap wird har•mo•ny 3 in diesem Monat im AppStore veröffentlichen. Das genaue Datum des Releases des 3. Teils der beliebten Farb-Puzzle-Reihe ist noch nicht bekannt, es wird aber 90 Level enthalten. Wir informieren euch, sobald es erhältlich ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: GPS bleibt bei Flugzeugmodus aktiviert

Bis einschließlich iOS 8.2 war es so, dass der Flugzeugmodus sowohl die Mobilfunkfunktion, WLAN, Bluetooth als auch GPS ausgeschaltet hat. Mit der Freigabe von iOS 8.3 hat Apple jedoch eine kleine aber feiner Änderung durchgeführt. Wir sagen euch, was sich geändert hat.

ios8_flugzeugmodus

iOS 8.3: GPS bleibt beim Flugzeugmodus aktiviert

Vor wenigen Tagen hat Apple sein Support Dokument zum Flugzeugmodus auf dem iPhone, iPad und den iPod touch aktualisiert. Die Anpassung des Dokuments bringt eine Neuerung hervor, die bereits einigen Wochen durch die sozialen Netzen geisterte. Etwas verzögert, möchten wir euch auf die Änderungen beim Flugzeugmodus unter iOS 8.3 aufmerksam machen.

Es heißt

Im Flugmodus werden diese Drahtlosfunktionen ausgeschaltet:

Mobilfunkfunktionen (Sprache und Daten)

WLAN

Bluetooth

Wenn Sie ein Gerät mit iOS 8.2 oder älter besitzen, wird im Flugmodus außerdem GPS ausgeschaltet.

Interessante Änderung. Warum sich Apple zu der Änderung entschieden hat, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Video-Tipp: Versehentlich gelöschte E-Mails wiederherstellen - so geht's

Apple hat eine etwas unkonventionelle, aber sehr praktische und intuitiv zu bedienende Methode gefunden, um versehentlich gelöschte E-Mails aus dem Papierkorb zu holen und wiederherzustellen. Dabei ist kein Klicken durch die verschiedenen Ordner und Menüs der nativen E-Mail-App des iPhones notwendig. Stattdessen kann der Nutzer das Smartphone einfach schütteln und die E-Mail ist wieder da. Die Schüttelei hat auch noch den ein oder anderen weiteren Vorteil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medimax verkauft iTunes-Store-Guthabenkarten mit 15 Prozent Rabatt

Neben Real und Saturn verkauft in dieser Woche auch die Elektronikkette Medimax iTunes-Store-Guthabenkarten mit einem Rabatt in Höhe von 15 Prozent. Voraussetzung ist die Vorlage eines Coupons aus dem aktuellen Prospekt an der Kasse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: EFI-Lücke erlaubt offenbar Firmware-Modifikation

Apple

Eine EFI-Schwachstelle ermöglicht es einem Angreifer, die Firmware älterer Macs zu manipulieren, wie ein Sicherheitsforscher berichtet – physischer Zugriff sei dafür nicht erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So hätte das iPhone vor zwanzig Jahren ausgesehen

Wie hätte das iPhone ausgesehen, wenn es 20 Jahre früher veröffentlicht worden wäre?

Der Designer Pierre Cerveau hat sich diese Frage gestellt und kurzerhand ein interessantes Konzept entwickelt. Einen Touchscreen hätte es damals noch nicht gegeben – dafür eine Wählscheibe und einen kleinen Bildschirm.

Ansonsten ist das Aussehen vom ersten Macintosh stark beeinflusst. Auf alle Fälle eine sehr witzige Idee. Die wir alle vermutlich vor zwanzig Jahren gern gekauft hätten…

Macintosh Phone iPhone Konzept

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple HomeKit: Die ersten kompatiblen Accessoires stehen in den Startlöchern

Pünktlich zum Start in den neuen Monat und zum meteorologischen Sommeranfang, sollen auch die ersten kompatiblen Accessoires zu Apples neuem HomeKit-Service noch in dieser Woche an den Start gehen. Es ist schon fast ein Jahr her, als Apple HomeKit zusammen mit iOS 8 vorstellte.

HomeKit

Wie die stets gut informierte Nachrichtenwebsite 9to5Mac aus Insiderquellen in Erfahrung bringen konnte, sollen noch vor der WWDC, die am 8. Juni startet, die ersten untereinander vernetzbaren und mit Siri steuerbaren HomeKit-Geräte verfügbar sein. Um welche Geräte es sich im Detail handelt ist bisher noch nicht bekannt. Denkbar ist, dass unter anderem GEs LED-Lösung in den Handel kommt. Die Funktionsweise wurde bereits im Rahmen der zurückliegenden CES demonstriert.

In dem Bericht heißt es, dass erst einmal fünf Firmen ihre neuen HomeKit Geräte vorstellen. Eine Präsentation im Rahmen der WWDC dürfte recht knapp bemessen wurden sein, so dass der Release nun vereinzelt stattfindet. Trotz dieser Umstände sollen die Geräte jedoch nicht zu kurz kommen und dennoch genügend Aufmerksamkeit erwecken. Apple selbst wird sich auf der bevorstehenden WWDC vorrangig wohl iOS 9 widmen und unter anderem auch die neue Home-App vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 10 nützlichsten Programme für Gmail: Mehr Funktionen für den E-Mail-Dienst

Beinahe jeder Android-Nutzer besitzt ein Gmail-Konto. Auch viele iPhone-Nutzer verwenden Gmail als ihren privaten E-Mail-Dienst. Gmail ist schließlich kostenlos, kann sehr große Emails versenden, Kontakte und den Kalender verwalten und schenkt jedem Nutzer enorm viel Speicherplatz. Außerdem gilt Gmail als sehr zuverlässig. Wir zeigen Ihnen zehn Programme, die Gmail noch besser machen als er ohnehin schon ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: TextBar · GeekTool für die OS X Menüleiste

Da ich nach wie vor mit einem 11 Zoll MacBook Air unterwegs bin, ist der Platz in meiner Menüleiste doch recht begrenzt. Um dennoch recht viele Informationen und Icons dort unterbringen zu können, gehören Apps wie Bartender und iStat Menus zur Standardausstattung meines Systems.

TextBar wirkt meiner genordneten Menüleiste wieder etwas entgegen; hat aber auch etliche Vorteile, die ich in diesem Review vorstellen möchte.

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 15.47.35

Was ist TextBar?

TextBar ist im Grunde genommen mit GeekTool vergleichbar; allerdings mit dem Unterschied, dass die Ausgabe von Terminal-Kommandos oder diverser Skripte nicht auf dem Desktop, sondern in der OS X Menüleiste erfolgt.

Konfiguration

Die Konfiguration findet in den Einstellungen von TextBar statt, in denen man das auszuführende Kommando oder den Pfad zum Skript einträgt. Die Reihenfolge der Anzeige in den Menüleiste kann in dieser Ansicht per Drag-and-Drop verändert werden.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.14.20-minishadow

Der Haken auf der linken Seite aktiviert bzw. deaktiviert den betreffenden Befehl für die Menüleiste. Dazu lässt sich ein Icon, das vor die Ausgabe platziert wird, konfigurieren und man kann den Intervall der Aktualisierung des Befehls in Sekunden angeben sowie ggf. Notifications in der OS X Mitteilungszentrale selektiv aktivieren.

Für dieses Review habe ich einmal einen Smiley, den auf der Festplatte verfügbaren freien Speicherplatz, die Auslastung der CPU, den aktuell abgespielten Song bei Spotify und den Ladezustand des Akkus vom MacBook anzeigen lassen.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.14.23

Der Fantasie sind hier, vom verfügbaren Platz in der Menüleiste abgesehen, keine Grenzen gesetzt.

So kann man sich auch seine lokale und externe IP-Adresse, den angemeldeten Nutzer, die Zeit oder das Wetter in Stadt X, das verbundene WLAN, den Inhalt der Zwischenablage, beliebigen Text, eingehängte Laufwerke oder den Status seiner Webseite in den Menüleiste anzeigen lassen. Sollte es dir an Kreativität mangeln, zeigt Rich Somerfield, der Entwickler von TextBar, auf GitHub verschiedene Beispiele der Anwendung.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.14.21

Jede der Ausgaben lässt sich außerdem in die Zwischenablage kopieren und manuell aktualisieren.

Die schon angesprochenen Notifications sehen überraschenderweise wie folgt aus:

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.14.22

Cool ist darüber hinaus, dass sich TextBar problemlos in Bartender integriert und man so, wie ich mit meinem sehr begrenzten Platz, weiterhin Ordnung in der Menüleiste hat.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.14.24

Preise und Verfügbarkeit

TextBar wird ausschließlich über die Webseite seines Entwicklers Rich Somerfield für 2,99 US-Dollar verkauft. Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

Zum kostenlosen Ausprobieren steht eine auf sieben Tage begrenzte Testversion zur Verfügung.

-> http://www.richsomerfield.com/apps/

FAZIT

Ich mag ja diese kleinen Apps, die für den versprochenen Anwendungszweck kaum Grenzen haben.

Man muss natürlich etwas herumspielen, um für sich selbst einen Nutzen zu erkennen bzw. finden. Aber alleine die hier im Review vorgestellten Befehle decken eine ganze Reihe an Apps ab, die im Mac App Store einzeln für 99 Cent und mehr verkauft werden. Mit Shell Skripten, Bash, Python, Ruby oder AppleScript kann man halt extrem viel anstellen ;)

Außerdem wird TextBar sehr aktiv weiterentwickelt. Ein Blick in die Release Notes verrät, dass man seit Version 1.6.1 auch eigene Icons verwenden und diverse Bildgrößen anpassen kann. Das funktioniert momentan zwar nur über Terminal-Befehle, wird aber hoffentlich bald in den Einstellungsdialog integriert werden.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

(inspired by)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Rückblick: 2009

2009

Die WWDC 2015 steht vor der Tür und wir von Apfellike wollen euch einen kleinen aber feinen Rückblick bezüglich der vergangenen World Wide Developer Conferences geben. Angefangen in 2009 und der Einführung von Copy & Paste hin bis zu 2014, als man iOS 8 vorstellte.

Sommer 2009. Steve Jobs hat sich seit Längerem eine Auszeit vom CEO von Apple genommen. Der Grund war bekanntlich sein schlechter gesundheitlicher Zustand. Vertreten wurde er von Phil Schiller. Vor genau zwei Jahren hatte Apple das erste iPhone rausgebracht und damit den Handy-Markt revolutioniert. Dieses Thema sollte auch 2009 stark vertreten sein. Heiß erwartet von der Apple-Community war nämlich das neue iPhone 3GS, auch wenn es zuerst alle Erwartungen enttäuschte. Kein Design Veränderungen wurden vorgenommen. Einzig unter der Haube wurden die Unterschiede deutlich. Das S in 3GS konnte man mit Speed betiteln. Schnellerer Prozessor und damit zwei Mal schneller als das Vorgänger Gerät. Aber auch softwaretechnisch wurde aufgerüstet. iPhone OS 3.0. Das heutzutage oft benutzte Copy&Paste wurde eingeführt. Ebenso das vom Mac bekannte Spotlight und die Funktion MMS zu verschicken kam hinzu.

Was ist die WWDC? Die WWDC (World Wide Developer Conference) ist eine seit 2001 all jährliche stattfindende Konferenz für iOS und OS X Entwickler.
Für gewöhnlich beginnt die WWDC mit einer Keynote, auf der Apple neue Hardware und Software Produkte vorstellt.
Mit den Jahren wuchs das Interesse an der Konferenz, welche immer im Moscone Center West in San Francisco abgehalten wird, stetig. 2013 waren alle 1599$ teuren Tickets binnen 71 Sekunden ausverkauft gewesen.

Übermorgen folgt ein Rückblick zur WWDC 2010, hier auf Apfellike.com.

The post WWDC-Rückblick: 2009 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inbetween Land (HD) (Full)

Der alltägliche Rhythmus der Stadt wird durch das plötzliche Auftauchen einer fliegenden Insel hoch am Himmel gestört. Die Insel erscheint vorerst unbewohnt, aber die Einwohner müssen schon bald erkennen, dass sie nicht die einzigen Wesen im Universum sind. Binnen kurzer Zeit wird die Insel ein touristischer Anziehungspunkt, der die Einnahmen, aber auch die Kriminalität steigen lässt. Eines Tages wird Mary, eine Mitarbeiterin des städtischen Waisenhauses, vermisst. Zuvor wurde ein heller Lichtstrahl, der aus der Insel fiel, beobachtet. Erkunde in diesem fesselnden Abenteuer die unheimliche Insel und benutze dabei die Hinweise, die Mary zurückließ. Freunde dich mit den Geistern der Inselbewohner an, löse knifflige Rätsel, finde verschwundene Kristalle und bring deine Freundin wieder zurück nach Hause.

  • 52 Faszinierende Schauplätze zum Erkunden
  • 19 Herausfordernde, knifflige Minispiele
  • 3 Spielmodi: Casual, Normal, Experte
  • 4 Bezaubernde Comics
  • Fantastische Story
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt iPhone 5

WP-Appbox: Inbetween Land HD (Full) (App Store) →

WP-Appbox: Inbetween Land (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mandolin Notes Finder

Lerne oder verbessere deine Fähigkeiten die Noten in allen Schreibweisen auf der Mandoline zu lesen, indem du mit dieser App nur ein paar Minuten am Tag übst. 
Die App hat 2 Modi: 
1. Noten Explorer 
2. Noten Trainer 

Der “Noten Explorer” hilft dir die Noten auf der Mandoline in interaktive Art und Weise zu finden! 
Wenn du auf dem virtuellen Notenblatt eine Note wählst, so zeigt dir die App wo diese Note auf der Mandoline zu finden ist und umgekehrt, durch das Klicken die Saiten auf Mandolinegriffbrett erhalten Sie die entsprechende Note angezeigt und der entsprechende Klang wird automatisch abgespielt. 

Der “Noten Trainer” fragt die angezeigten Noten ab, zeigt Dir die Bündelungen und bietet Dir die komplette Statistik wo du die Fehler gemacht hast, so kannst du deinen Fortschritt in Notenlesen messen und sehen wenn du die besten Resultate erzielt hast. 

Hier sind die weiteren Eigenschaften von der App: 
1. Intuitive und einfach zu bedienende Oberfläche; 
2. Kompletter Satz aller Mandolinenoten mit dem authentischen Klang; 
3. Integrierte Schreibweisen: Standard (A, B, C) sowie Solfeggio (do, re, mi). 
4. Violinschlüssel, einschließlich Kreuz (Erhöhungszeichen) und B (Erniedrigungszeichen); 
5. Jede einzelne Note wird abgespielt; 
6. Die Möglichkeit, deine Mandoline mit der Hilfe von den Saitenklängen der Noten Explorer zu tunen; 
7. Anzeige der gesamten Trainingszeit; 
8. Retina-Display Unterstützung.

WP-Appbox: Mandolin Notes Finder (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, bitte umsetzen: Die unscharfe Fitness-Anzeige

watchiOS-Entwickler David Smith ist mit mehreren Anwendungen im App Store vertreten, die wohl bekannteste Applikation des Programmierers dürfte jedoch Pedometer++ sein. Ein kostenloser Schrittzähler, der die automatische Auswertung der aktuellen iPhone-Modelle unterstützt. Inzwischen hat auch Smith eine Apple Watch zur Hand und kritisiert in seinem jetzt veröffentlichten Blog-Eintrag  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HiFi: Denon stellt neuen Einsteiger-Receiver vor

Wir iPad-Nutzer sind technik-affin und möchten auch in unserer Audioumgebung stets hochwertige Produkte stehen haben. Denon zählt zu einer der weltweit führenden Anbieter hochwertiger Audio-, sowie Heimkinoprodukte. Nun präsentierte Denon mit dem AVR-X520BT sein neuestes Receiver-Einsteigermodell aus der bisher schon sehr erfolgreichen X-Serie. Der AVR-X520BT ist ein 5,2-Kanal Receiver und mit 4K Ultra HD, einer Bluetooth Funktionalität und der aktuellsten HDCP 2.2-Spezifikationen ausgestattet. Für Kinofans bietet er einen hochwertigen HiFi-Klang und eine Menge an neuen Features, bei einem dennoch bezahlbarem Preis.

Einstieg ins Heimkino

Laut Hersteller ist der AVR-X520BT das Einsteigermodell für Neulinge im Bereich des Heimkinos. Aufgrund HDCP 2.2 ist sogar die Wiedergabe von kopiergeschützen 4K Ultra HD-Inhalten kein Problem. Insgesamt besitzt der Receiver stolze fünf HDMI-Eingänge. Das heißt, die aktuellsten HDMI-Geräte wie Spielekonsolen, Blu-ray-Player und Streaming-Boxen können problemlos angeschlossen werden. Zudem sind alle HDMI-Eingänge auch 3D-kompatibel.

Die Vorteile von Bluetooth

Vom Smartphone oder iPad ganz einfach Musik auf den Receiver streamen und in einer hohen Klangqualität wiedergeben. Das soll nun ganz einfach sein. Der Receiver speichert die Verbindungsdaten von bis zu 8 gekoppelten Bluetooth-Geräten. Über einen USB-Anschluss an der Vorderseite können außerdem weitere mobile Endgeräte angeschlossen und gleichzeitig geladen werden. Unterstützt werden die Audioformate MP3, WMA, FLAC und AAC. Denon-Beitragsbanner-1

Denon bietet Bluetooth-App an

Wir haben mit dem Receiver eine Menge an Bedienungs-Optionen. Sei es nun mit der mitgelieferten Fernbedienung oder dem Frontdisplay. Doch Denon bietet auch eine weitere optionale Steuerungsmöglichkeit an und zwar mit der Bluetooth-App, welche den Namen “Denon 500 Remote App” (PlayStore) bzw. Denon Remote-App (AppStore) trägt. Laut Denon sei diese App einzigartig in der HiFi-Branche. Sie bietet beispielsweise Funktionen wie: Ein/Aus, Lautstärkeregelung, Stummschaltung und Quellenauswahl. Im Moment ist die App 500er Remote App nur für Android verfügbar, kommt aber schnellstmöglich auch für iOS in den Store. Denon-Beitragsbanner-2 Lediglich kann für die aktuelle X-Serie diese iOS-App gewählt werden:
Denon Remote App (AppStore Link) Denon Remote App
Hersteller: D&M Holdings Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Schnelle und einfache Installation

Der Setup-Assistent und die Schnellstartanleitung garantieren ein problemloses und fixes Einrichten des Receivers. Ein besonderes Feature des AVR-X520BT ist das Messmikrofon, mit welchem sich die Systemparameter an das eingesetzte Lautsprechersystem und den Raum anpassen lassen. Auf der Vorderseite des Geräts befinden sich zudem vier Schnellwahltasten, mit denen zwischen den am häufigst verwendeten Eingangsquellen umgeschaltet werden kann. Mit der Schnellauswahlfunktion können sowohl bevorzugte Quellen als auch die dazugehörigen Audio-Einstellungen gespeichert werden, so dass Nutzer die ausgewählte Quelle jedes Mal mit optimalen Einstellungen genießen können.
Der Denon AVR-X520BT soll Nutzern die optimale Kombination aus hoher Leistung und maximaler Benutzerfreundlichkeit bieten. Wir sind uns sicher: Wenn er hält, was er verspricht, wird dies absolut kein Problem sein. Der AVR-X520BT wird ab Juni 2015 in der Farbe schwarz zu einem UVP von EUR 329,- bei autorisierten Denon Händlern verfügbar sein und bald schon bei uns im Test-Labor mit einer ausführlichen Review – was wollt ihr wissen – was sollen wir ausprobieren?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist: Update für ToDo-App bringt Apple Watch-Support und verbessertes Widget

Immer mehr Entwickler passen ihre Anwendungen auch an die neue Apple Watch an. Seit einigen Tagen zählt auch Todoist dazu.

Todoist Apple Watch

Todoist (App Store-Link) lässt sich als Universal-App weiterhin kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt aber für den vollen Nutzerumfang ein Abo, das mit 28,99 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. In diesem Abonnement sind unter anderem Benachrichtigungen, farbige Tags und ein E-Mail-Aufgaben-Support inbegriffen. Die knapp 20 MB große Anwendung lässt sich ab iOS 8.0 oder neuer mit einer deutschen Lokalisierung nutzen, auch eine Anpassung an die iPhone 6-Generation wurde bereits umgesetzt.

Todoist erfordert zur Nutzung weiterhin eine Anmeldung per E-Mail und bietet Funktionen wie Teilaufgaben, Notizen, Erinnerungen und Anhänge. Projekte können mit anderen Personen geteilt, Aufgaben zugewiesen und in Echtzeit gechattet werden. Abonnenten der Premium-Version von Todoist profitieren außerdem von einer Multi-Plattform-Funktionalität – unter den insgesamt 11 Diensten gibt es auch eine OS X-Variante (Mac Store-Link) im Mac App Store.

Mit dem am 28. Mai dieses Jahres erschienenen Update für die Aufgaben-Verwaltung wurde für Todoist eine Apple Watch-Unterstützung implementiert, mit der sich einige Funktionen der iOS-App auch bequem am Handgelenk auf der Apple-Smartwatch nutzen lassen. So können unter anderem Aufgaben, Fristen und wiederkehrende Fälligkeitsdaten über die Sprachsteuerung direkt am Handgelenk in Todoist eingepflegt werden. Erinnerungen zu Fälligkeitsdaten, Zeiten oder eines bestimmten Standortes lassen sich auch auf der Apple Watch anzeigen, um so keine Aufgaben mehr zu verpassen.

Glance Screen-Einbindung und zuverlässigeres Widget in Todoist 10.1

Im sogenannten „Glance Screen“ gibt es zudem die Möglichkeit, sich die als nächstes anstehende Aufgabe anzeigen zu lassen – so wird man nicht mehr von Ablenkungen gestört und kann sich auf das konzentrieren, was unbedingt erledigt werden muss. Auch für Kommentare zu Aufgaben lassen sich Benachrichtigungen einrichten, damit die Projektarbeit reibungslos ablaufen kann und man immer auf dem neuesten Stand ist. Hat man einige Minuten freier Zeit, beispielsweise beim Warten auf den Zug, können alle Projekte, Aufgabenlisten, Etiketten und Filter direkt am Handgelenk eingesehen werden, um so unproduktive Momente besser nutzen zu können.

Die Entwickler von Todoist haben darüber hinaus mit der aktuellen App-Version 10.1 auch an dem bereits vorhandenen Widget für die Mitteilungszentrale gearbeitet. Dazu heißt es von Seiten der Macher, „Obwohl sich an der Oberfläche nicht viel geändert hat, haben wir intensiv hinter den Kulissen gearbeitet, um das Today-Widget schneller, reibungsloser und zuverlässiger zu gestalten“. Auch die Share-Extension wurde überarbeitet und die Benutzeroberfläche umgebaut, um das Erfassen von Aufgaben auf iPhone oder iPad von überall aus schneller und angenehmer zu machen. Für viele Nutzer wird die Gratis-Variante von Todoist sicher für tägliche Aufgaben reichen, Power-User jedoch finden weiterhin eine funktionale Applikation für ihre umfangreichen Projekte.

Der Artikel Todoist: Update für ToDo-App bringt Apple Watch-Support und verbessertes Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I auf Recyclinghof gelandet

Eine Witwe hat in den USA einen Apple I Computer auf dem Recyclinghof abgegeben, nicht wissend, was das Gerät für einen Wert hat. Nun wurde er für 200 000 US-Dollar verkauft. Vom Apple I, den Steve Wozniak und Co. noch in Handarbeit selbst gefertigt haben, gibt es rund 200 Exemplare. Eines davon landete nun auf einem (...). Weiterlesen!

The post Apple I auf Recyclinghof gelandet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Neuen Web-Player vorab aktivieren – so geht’s

YouTube arbeitet an einem neuen Player fürs Web – und dieser kann nun aktiviert werden.

Der YouTube-Video-Player im Web sieht seit Ewigkeiten immer gleich aus. Damit ist nun Schluss, denn Google arbeitet an einer neuen Version. Diese wird nicht nur besser funktionieren, sondern auch auch besser aussehen. An der Position der Buttons und Funktion hat sich kaum etwas geändert.

YouTube neuer Web Player

Allerdings wurden die Grafiken ausgetauscht und überall kleine Animationen eingebaut. Wenn Ihr den neuen Player bereits ausprobieren wollt, könnt Ihr ihn erst hier aktivieren. Wann dieser Player zum Standard wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings will Google noch etwas länger daran herumschrauben, bevor der Player offiziell für alle freigegeben wird.

YouTube YouTube
(22054)
Gratis (universal, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Windows 10 erscheint Ende Juli als kostenloses Upgrade

Microsoft hat den Veröffentlichungstermin für die nächste Generation des Betriebssystems Windows bekannt gegeben. Windows 10 kommt demnach am 29. Juli als kostenloses Upgrade für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCracked startet in Deutschland - wir verlosen zum Startschuss drei Vor-Ort-Reparaturen für Ihr iPhone

Wie schnell kann es passieren, dass das iPhone auf den harten Betonboden fällt und sich einen massiven Schade zuzieht - beispielsweise ein zerbrochenes Display. Einerseits besteht die Möglichkeit, das defekte Gerät zur nächsten Reparaturwerkstatt zu bringen. Doch: Was, wenn keine in der Nähe ist oder man schlichtweg keine Zeit hat, eine anzusteuern? Hier kommt iCracked ins Spiel. Das Unternehmen kommt zu ihnen und repariert Ihr Smartphone vor Ort. Sie können auf Maclife.de nun eine von drei Vor-Ort-Reparaturen gewinnen!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.6.)

Heute ist Montag, der 1. Juni. Wir empfehlen wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

QuestLord QuestLord
(29)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Eufloria Eufloria
(42)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 40 MB)

Eufloria Logo

DayD Tower Rush HD DayD Tower Rush HD
(6)
0,99 € Gratis (universal, 218 MB)
Crazy Machines Golden Gears Crazy Machines Golden Gears
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
(24)
4,99 € Gratis (iPhone, 276 MB)
Inbetween Land HD (Full) Inbetween Land HD (Full)
(113)
6,99 € Gratis (iPad, 295 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1142)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(8)
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(20)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 158 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(44)
4,99 € 1,99 € (universal, 174 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(147)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Dwarf Quest Dwarf Quest
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 137 MB)
Crazy Tanks Crazy Tanks
(722)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Stunt Star: The Hollywood Years
(396)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Yak Dash: Horns of Glory
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(163)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 20 MB)
AXL: Full Boost
(16)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1761)
2,99 € 1,99 € (universal, 28 MB)
Ready Steady Play Ready Steady Play
(95)
1,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
Braveland Braveland
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 211 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(13)
3,99 € 2,99 € (universal, 297 MB)
DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(239)
6,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Bonza Word Puzzle Bonza Word Puzzle
(63)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Airport Mania 2: Wild Trips
(130)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie hätte das iPhone 1984 ausgesehen?

mac_01

Apple hat schon im Jahr 1984 die Welt mit seinem ersten Macintosh über den Haufen geworfen, doch was wäre gewesen, wenn man zu diesem Zeitpunkt schon an ein Smartphone gedacht hätte? Genau diesen Gedanken haben nun Designer durchgespielt und es ist wirklich ein witziges und durchaus interessantes Konzept auf die Beine gestellt worden. Look & Feel hat man vom alten Macintosh übernommen und auch das Display erinnert an ein sehr einfaches schwarz/weiß-Display, welches es schon mein den älteren Maschinen von Apple geben hat. Doch das zentrale Element, die Wählscheibe, gefällt uns immer noch am besten von allen Elementen.

mac_04

Die Zeit ist immer wichtig
Man erkennt anhand solcher Konzepte immer sehr gut, dass die Zeit für solche Produkte auch stimmen muss. Steve Jobs hatte schon sehr lange die Idee eines Touch-Gerätes, doch war die Zeit für solch eine Technologie einfach noch nicht reif. Auch die Kunden selbst wären damit noch nicht zurecht gekommen. Somit wäre auch ein Smartphone im Jahr 1984 ein kleiner Witz gewesen, den niemand ernst genommen hätte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.6.)

Am heutigen Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2086)
5,99 € 4,99 € (iPad, 31 MB)
Busy - Stop Procrastinating, Get Busy. Busy - Stop Procrastinating, Get Busy.
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Notes Plus Notes Plus
(762)
9,99 € 4,99 € (iPad, 47 MB)
Funkmaus (Remote Mouse) Funkmaus (Remote Mouse)
(592)
1,99 € Gratis (iPhone, 9.4 MB)
Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(24)
1,99 € 0,99 € (universal, 0.9 MB)
TotalReader for iPhone - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPhone - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 111 MB)
MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator
(26)
4,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
Pushpin for Pinboard Pushpin for Pinboard
(29)
9,99 € 6,99 € (iPad, 16 MB)
DOOO DOOO
(337)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)
Timegg Pro Timegg Pro
(87)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
Sleep Cycle alarm clock Sleep Cycle alarm clock
(11416)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 29 MB)

Musik

Magellan Magellan
(129)
14,99 € 9,99 € (iPad, 24 MB)
SoundScaper - An experimental sound mini lab SoundScaper - An experimental sound mini lab
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 8.9 MB)
KORG Module KORG Module
(25)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1218 MB)
KORG iELECTRIBE KORG iELECTRIBE
(267)
19,99 € 9,99 € (iPad, 39 MB)
KORG Gadget KORG Gadget
(226)
39,99 € 29,99 € (iPad, 358 MB)
KORG iPolysix KORG iPolysix
(64)
29,99 € 19,99 € (iPad, 30 MB)
KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
(29)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(371)
29,99 € 19,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

XnSketch XnSketch
(45)
1,99 € Gratis (universal, 10 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ... Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ...
(180)
29,99 € 9,99 € (universal, 49 MB)
Sketchify Sketchify
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 57 MB)
Over Over
(335)
2,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)

Kinder

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(15)
3,99 € Gratis (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(31)
3,99 € Gratis (iPad, 264 MB)

Schlaf gut Winter Ansicht

Hut-Affe Hut-Affe
(27)
3,99 € 2,99 € (universal, 85 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(831)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.6.)

Mac-User versorgen wir an diesem Montag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

DayD Time Mayhem TD DayD Time Mayhem TD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (209 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (38 MB)
Battlestations: Pacific
(23)
19,99 € 4,99 € (6157 MB)
Battlestations: Midway
(15)
14,99 € 4,99 € (4060 MB)
Braveland Braveland
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (182 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(8)
19,99 € 9,99 € (396 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(15)
19,99 € 9,99 € (403 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,99 € 0,99 € (83 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(45)
29,99 € 19,99 € (6951 MB)
Shardlands Shardlands
(12)
4,99 € 0,99 € (136 MB)

Produktivität

Writedown Writedown
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (2.1 MB)

Writedown Mac Screen

Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(551)
9,99 € 2,99 € (255 MB)
Aufnahme Pro Aufnahme Pro
(7)
9,99 € 4,99 € (1.3 MB)
SnapNDrag Pro SnapNDrag Pro
(77)
9,99 € 4,99 € (1.6 MB)
Outline Outline
(98)
39,99 € 14,99 € (48 MB)
Softmatic WorldTime Softmatic WorldTime
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (5.8 MB)
PushPal - for PushBullet PushPal - for PushBullet
(7)
3,99 € 1,99 € (2.1 MB)
Downcast Downcast
(35)
9,99 € 5,99 € (20 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(190)
7,99 € 3,99 € (4.3 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(45)
6,99 € 4,99 € (3.4 MB)
Snapselect Snapselect
(49)
17,99 € Gratis (22 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
14,99 € 9,99 € (29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Diese Funktionen sind ohne gekoppeltes iPhone möglich

Man muss nicht lange um den heißen Brei herumreden. Der volle Funktionsumfang der Apple Watch lässt sich nur mit einem gekoppelten iPhone nutzen. Euer iPhone muss in der Nähe der Apple Watch und per Bluetooth oder WiFi verbunden sein. Aufgrund des niedrigeren Stromverbrauchs wird eine Bluetooth-Verbindung der WiFi-Verbindung vorgezogen.

apple_watch_sport

Bereits zum Vorverkaufsstart der Apple Watch Anfang April zeigte sich jedoch, dass sich die Uhr auch ein Stück weit autark und ohne gekoppeltes iPhone nutzen lässt. Befindet sich die Apple Watch im Radius eines bekannten WiFi-Netzwerkes und ist diese mit dem Netzwerk verbunden, so hieß es in den ersten Apple Watch Testberichten, dass auch iMessage Nachrichten geschrieben werden können.

Diese Funktionen stehen ohne gekoppeltes iPhone per WiFi zur Verfügung

Ist das iPhone außer Reichweite und ist die Apple Watch mit einem bekannten WiFi-Netzwerk aber nicht mit dem gleichen WiFi-Netzwerk wie das iPhone verbunden, so stehen euch folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Ihr könnt Musik direkt über die Apple Watch abspielen. Dafür müsst ihr zuvor eine Wiedergabeliste mit entsprechenden Musikdateien mit der Apple Watch synchronisieren. 2GB Speicherplatz stehen hierfür auf der Apple Watch zur Verfügung.
  • Die Uhr, der Timer und die Stoppuhr sind ohne iPhone nutzbar.
  • Über die Aktivitäts-App werdeneure Stehzeiten, die Bewegung etc. registriert.
  • Über die Workout-App könnt ihr eure sportlichen Aktivitäten mitverfolgen. Es empfiehlt sich, die Uhr zuvor zu kalibrieren.
  • Ihr könnt zuvor synchronisierte Fotos auf dem Apple Watch Display betrachten.
  • Apple Pay kann genutzt werden

Ist das iPhone außer Reichweite (nicht gekoppelt) und sind iPhone und Apple Watch mit dem gleichen WiFi-Netzwerk verbunden, so stehen euch laut Macrumors zusätzlich folgende Funktionen zur Verfügung

  • Ihr könnt iMessage-Nachrichten empfangen und senden
  • Ihr könnt Digital Touch Nachrichten an andere Apple Watch Besitzer schicken
  • Per Siri könnt ihr euren Kalender checken, Erinnerungen setzen etc. pp.
  • Ihr könnt Wetter, E-Mail, Erinnerungen, Kalender sowie alle anderen nativen Apps nutzen
  • Ihr könnt eure aktuelle Position über die Karten-App prüfen
  • Viele Drittanbieter-Apps stehen ebenso zur Verfügung.

Apple selbst hat bereits ein Apple Watch SDK angekündigt, mit dem Dritt-Anbieter-Entwickler native Apps für die Apple Watch entwickeln können. Damit dürften die Möglichkeit der Apple Watch ohne gekoppeltes iPhone zukünftig erweitert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Pulsmessung seit WatchOS 1.0.1 korrekt

Apple hat vor Kurzem das erste Update für die Apple Watch veröffentlicht, das nun genauer messen soll. Es dauerte nicht lang, bis Anwender Unterschiede beim Messen des Puls feststellten – Apple gibt nun in einem Support-Dokument zu Protokoll, dass dies gewollt ist und nun “richtig” funktioniert.

Mitte Mai kam das erste Update für die Apple Watch heraus. Während zuvor der Puls alle 10 Minuten gemessen wurde, kann es im ungünstigsten Fall vorkommen, dass die Apple Watch dies nun über mehrere Stunden gar nicht mehr tut. Im entsprechenden Support-Dokument klärt Apple nun auf, dass es sich dabei nicht um einen Bug handelt, sondern um gewolltes Verhalten. Die deutsche Version des Support-Dokuments wurde dahingehend noch nicht aktualisiert.

Hier heißt es, dass die Apple Watch alle 10 Minuten versucht, den Puls zu messen, es aber abbricht, wenn sich herausstellt, dass der Arm dabei bewegt wird. Es ist nicht genau bekannt, was Apple zur Änderung im Verhalten der Pulsmessung veranlasst hat. Wenn man von anderen Fitnessarmbändern ableitet, stellt sich als Favorit die These heraus, dass das Bestimmen der Herzfrequenz durch optisches Erfassen des Blutflusses bei Bewegung ungenau wird.

Ein anderes Gerücht für die Änderung besagt, dass damit möglicherweise die Akkulaufzeit verlängert werden soll – wenn beim ruhigen Sitzen aber weiterhin alle 10 Minuten eine Messung stattfindet, scheint dieser Punkt unzutreffend zu sein. Außerdem wird er dadurch aufgehoben, dass die Apple Watch ja zumindest versucht, alle 10 Minuten neue Werte zu ermitteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find My Car heute gratis: Wo habe ich geparkt?

Ihr könnt euch nicht merken, wo ihr euer Auto abgestellt habt? Dann ist Find My Car die richtige App.

de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Create_Marker de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Foto de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Timer de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Calculate Route

Gerade in einer fremden Stadt kann das durchaus mal passieren: Man parkt sein Auto in einer Seitenstraße oder auf einem riesigen Parkplatz und weiß nach einigen Stunden nicht mehr so genau, wo das eigentlich war. Egal ob Mann oder Frau, das ist doch schon allen von uns passiert. Wer keine Lust auf eine nervige Suche hat, greift zu Apps wie Find My Car (App Store-Link).

Die iPhone-Anwendung stammt vom deutschen Entwickler Dennis Donner und kostet normalerweise 1,99 Euro. Aktuell wird die praktische und modern gestaltete App kostenlos angeboten. Verkehrt macht man mit dem Download wohl nichts: Insgesamt gibt es für Find My Car viereinhalb Sterne, bei der aktuellsten Versions sind es sogar volle fünf.

Zur Nutzung der App müsst ihr selbstverständlich einen Zugriff auf die Ortungsdienste erlauben. In einer Kartenansicht erscheint dann der aktuelle Standort, der mit einem Marker versetzt werden kann. Am besten ist es, wenn man diesen Vorgang noch direkt aus dem Auto heraus startet, damit man über die genaueste Position des Fahrzeugs verfügt.

Find My Car bietet ein Widget für schnelle Einträge

Find My Car bietet in einem kleinen Menü am unteren Bildrand aber noch weitere Features. So kann gleichzeitig ein Timer mit der maximalen Parkzeit des Tickets gestartet werden – auf diese Weise weiß man gleich, wann es Zeit wird, wieder zum Auto zurückzukehren, ohne ein Knöllchen unter dem Scheibenwischer vorzufinden. Auch eine Notizfunktion, beispielsweise für das Parkdeck und die Parkplatznummer im Parkhaus, sowie eine Möglichkeit, ein Foto aufzunehmen, ist in Find My Car vorhanden.

Die letzten Updates von Find My Car sind übrigens sehr interessant: Im vergangenen Jahr wurde ein Widget für die Mitteilungszentrale eingebaut, damit man noch schneller einen Marker setzen kann. In diesem Jahr folgte eine Optimierung für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, ab sofort kann man die ebenfalls erst kürzlich integrierte Kompass-Funktion ein- und ausschalten.

Abschließend können wir nur sagen: Find My Car ist ein praktischer Helfer für alle, die sich im Großstadtdschungel nicht immer sofort zurechtfinden oder einfach nur auf Nummer sicher gehen wollen.

Der Artikel Find My Car heute gratis: Wo habe ich geparkt? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Barcelona Zu Fuß: Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Barcelona, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste U-Bahn- oder Leihrad-Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 22 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.
Funktioniert mit iPhone 3GS, iPhone 4 und 4S und iPhone 5 mit iOS 5.0 oder höher.
Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Barcelona Zu Fuß: Offline Stadtplan (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zum iPad Pro/iPad Plus

Eine “mit Apples Produktplänen vertraute Quelle” hat nun einige neue Details zum möglichen “iPad Pro” in Erfahrung gebracht. Das 12,9 Zoll Tablet soll dann mit NFC-Unterstützung, Force Touch, Bluetooth-Stylus und einem USB-C Anschluss ausgestattet sein. Wir haben hier einmal alle relevanten Informationen über das neue “iPad Pro” oder “iPad Plus” zusammengefasst.

Geraume Zeit schon läuft die Gerüchteküche um das iPad Pro heiß. SO soll das neue iPad in diesem Formfaktor heissen. Erstmals soll ein Apple-Tablet mit einem über 10 Zoll großen Display erscheinen. Um genauer zu werden: Die Rede ist von 12,9 Zoll. Die bisherige Messlatte seitens Apple liegt bei 9,7 Zoll. Doch ein größeres Display ist noch lange nicht alles, was das iPad Pro als neues Features mit sich bringen soll. Das Apple-Tablet soll die “Near-Field-Communication-Technologie” kurz NFC unterstützen. Vermutet wird dabei jedoch nicht Apples Bezahlfunktion “Apple Pay”, sondern eher, dass das iPad als “Bezahlterminal” zum verbinden von anderen NFC-Geräten dient.

Touchscreen-Optimierung

Der Touchscreen soll auf eine niedrige Latenz (Verzögerung) ausgelegt werden, was besonders für den Einsatz des bisher nie dagewesenen Stylus wichtig sein wird. Dieser Stylus ist laut Insiderinformationen bereits seit einiger Zeit in der Entwicklung. Dieser wird dann per Bluetooth mit dem Tablet verbunden. Zudem unterstützt das neue iPad die Force Touch-Technologie. Diese erkennt die Stärke von den unterschiedlichen Druckpunkten.

Anschlüsse und Hardware

USB-C ist seit Erscheinen des neuen MacBooks Zeit ein großes Thema, wer mehr über den Universal-USB Stecker erfahren will, hier klicken. Hierbei bleibt offen, ob er den Lightning-Anschluss ergänzt oder ersetzt. Vorangegangene Gerüchte ziehen auch einen USB-3.0 in den Bereich eines möglichen Ports. Es wird auch von einem “Next-Gen” Prozessor ausgegangen, womit sehr wahrscheinlich ein A9-Chip gemeint ist, welcher für unglaubliche Geschwindigkeit und Performance des riesen-iPads sorgen soll. Zudem seien bis zu vier Lautsprecher geplant um für einen vollen Stereoklang zu sorgen.

Zielgruppe

Bei all diesen Features und Neuerungen bleibt eine Frage offen: Für welche Zielgruppe ist ein iPad Pro überhaupt geeignet? Ein 12 Zoll Gerät wird nicht gerade der Inbegriff von leichter Handhabung sein. Beim Surfen beispielsweise ist ein Display dieser Größe absolut unnötig. Also ist hier viel wahrscheinlicher, dass der Fokus auf Multitasking und Side-by-Side-Ansicht gelegt wird.

Das bedeutet im Klartext: Mehrere Fenster werden nebeneinander dargestellt. Textverarbeitung, während der Internet Recherche wäre beispielsweise schon einmal ein sehr nützliches Anwendungsbeispiel des Riesen-Displays. Ein iPad solcher Größe birgt natürlich auch die Gefahr, dass sich iPad Pro und das MacBook mit 12″ bedrängen. Die Frage, die nun im Raum steht:

Wozu auf eine Tastatur verzichten, wenn das Notebook genauso schwer und groß ist wie das iPad, aber zudem noch eine OS-X Kompatibilität liefert? Nur wegen dem Touchscreen?

Wohl kaum. Apple muss hier auf jeden Fall den Fokus auf einen Mehrwert legen, den das iPad Pro im Gegensatz zu den anderen Geräten liefert, die ebenfalls im Produktportfolio vorliegen.

Video zum Gerücht iPad Pro – wie gross ist es wirklich?

Ausblick und Eure Meinung

Im Juni wird eine weitere Apple Keynote im Rahmen der WWDC stattfinden. Persönlich freue ich mich über alle technischen Neuheiten. Wie sieht es denn bei Euch aus? Wollt ihr den Formfaktor und die Größe bis 9,7″ aufrecht erhalten oder habt ihr in der Tat Verwendung für ein größeres Display? Schreibt mir in der Kommentarfunktion, was ein neues iPad für Euch haben sollte und ob die Größe für Euch “tragbar” wäre…;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Freaking Meatbags (mit Video)

Das Action-Game Freaking Meatbags ist unsere heutige App des Tages.

Die App läuft nur auf den Mac und spielt in der Zukunft. In dieser werden die Menschen von Robotern unterdrückt und Ihr widersetzt Euch dagegen. Aus diesem Grund errichtet Ihr Verteidigungsanlagen rund um Eure Basis.

Allerdings stehen Euch nicht nur Bauwerke zur Verfügung, sondern auch Menschen. Diese können jedoch durch eine DNA-Vermischung mit Aliens besondere Fähigkeiten erhalten.

Freaking Meatbags Screen

So fliegen oder explodieren sie beispielsweise. Sobald die Bau-Zeit vorbei ist, kommen die Feinde und greifen an. Dann zeigt sich, wie gut Ihr gearbeitet habt. Wo die Maschinen aber nicht ausreichen, müsst Ihr selbst mitkämpfen.

Mit verschiedenen Waffen und Euren Verbündeten sorgt Ihr so dafür, dass die Gegner nicht bis zu Eurer Basis vordringen können. Hin und wieder trefft Ihr auch auf besonders schwer zu besiegende Boss-Gegner.

Freaking Meatbags Freaking Meatbags
Keine Bewertungen
9,99 € (110 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz-Offensive: Google startet Privatsphäre-Check für Nutzer

Nachdem sich Google mittlerweile durchgängig mit Kritik von Datenschützern konfrontiert sieht, hat der Internet-Riese jetzt ein neues Tool gestartet, mit denen Nutzer auf einen Blick sehen können, welche Daten gesammelt werden und wofür sie genutzt werden.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.42.28

Eines vorweg: All die Einstellungen, die Google auf myaccount.google.com anbietet, konnten bereits vorher tief im Internet-Universum des Unternehmens getroffen werden. Nun habt ihr die datenschutzrechtlichen und Privatsphäre-relevanten Einstellungen aber alle auf einer Seite. Diese solltet ihr euch unbedingt einmal anschauen:

Verwalten, schützen und sichern Sie Ihr Konto an einem Ort
Über “Mein Konto” können Sie schnell auf Einstellungen und Tools zugreifen, mit denen Sie Ihre Daten und Ihre Privatsphäre schützen können. Außerdem können Sie festlegen, inwiefern Ihre Informationen zur Verbesserung der Google-Tools und -Dienste verwendet werden dürfen.

Insbesondere der Privatsphäre-Check lohnt sich. In diesem Abteil findet ihr viele Informationen, die Google bereits gespeichert hat. Immerhin sichert die datenhungrige Software im Hintergrund eure Web- & App-Aktivitäten, den Standortverlauf, Geräteinformationen, den YouTube-Suchverlauf und den YouTube-Wiedergabeverlauf. Das dient dazu, die Google-Dienste auf euch anzupassen und natürlich die richtige Werbung anzuzeigen. Ihr könnt auf der "Mein Account"-Seite all diese Daten nun sichten und auch eingrenzen. Darüber hinaus findet ihr einen Sicherheitscheck, der prüft, ob alle Sicherheitseinstellungen für euer Konto aktiviert sind.

FAQ zum Thema Datenschutz und Sicherheit.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.51.39

Desweiteren hat es sich Google zum Ziel gesetzt, transparenter vorzugehen oder zumindest den Anschein zu machen. Auf einer weiteren Sonderseite klärt der Web-Anbieter daher mit einem tiefen Griff in die Kiste der Marketing-Phrasen, welche Daten Google speichert und wofür sie verwendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Diese Woche 15% Rabatt

itunes-karten-iconWir sind euch noch die iTunes-Karten-Angebote für diese Woche schuldig. Wenn euer Guthaben alle ist, müsst ihr euch allerdings mit 15 Prozent Rabatt begnügen, mehr ist gerade nicht zu holen. Bei Real gibt es von heute bis Samstag 15 Prozent Preisnachlass auf alle iTunes-Karten im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 1. Juni (7 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 14:41 Uhr – Film: “Der Glücksbringer” nur 3,99 Euro +++

Der Film “Der Glücksbringer” kostet nur heute 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 9,99 Euro.  Bei IMDb gibt es eine 5,9 von 10 Sterne Bewertung.

+++ 14:34 Uhr – Musik: Sport-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Sport” beinhaltet 30 Titel und kostet heute nur 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 6,99 Euro. Unter anderem mit den Titeln “Eye of the Tiger”, “Raise Your Glass” oder auch “Rock your Body”.

+++ 6:58 Uhr – YouTube: Neuen Player testen +++

Wer Lust und Laune hat, den neuen YouTube-Player auf Herz und Nieren zu testen, kann das ab sofort unter youtube.com/testtube tun. Unter anderem kümmert sich YouTube bei dem neuen Design um eine verbesserte Darstellung für unterschiedliche Auflösungen.

+++ 6:57 Uhr – Apple 1: Rarität einfach so entsorgt +++

Eine wahre Geschichte: Eine Witwe hat den Elektroschrott ihres verstorbenen Mannes entsorgt und an eine Recyclingfirma übergeben. Die stellte fest, dass unter dem Schrott auch ein Apple 1 zu finden war und verkaufte ihn für knapp 200.000 US-Dollar. Die Hälfte des Gewinns soll die Witwe bekommen – doch die muss erst noch gefunden werden.

+++ 6:54 Uhr – Apple Campus 2: Neue Lufbildaufnahmen +++

In einem neuen Video ist der Baufortschritt des Apple Campus 2 in Cupertino zu sehen. Das imposante Gebäude nimmt bereits erste Formen an.

+++ 6:51 Uhr – iTunes: Neues Design für Rechnungen +++

Wenn ir im iTunes Store oder App Store einkauft, bekommt ihr die Rechnungen per E-Mail ab sofort in einem neuen Design. Neben den optischen Veränderungen ist nun unter anderem vermerkt, von welchem Gerät aus die Käufe getätigt wurden. Gerade bei der Familienfreigabe nicht unwichtig.

+++ 6:49 Uhr – Apple: Autos sammeln Daten für Kartenmaterial +++

Vor einigen Wochen wurden erste Bilder von Vans gesichtet, die für Apple in den USA mit Kameras bestückt durch die Straßen fahren. Wie 9to5Mac nun herausgefunden haben will, sollen diese Autos Street View-Daten und 3D-Bilder für Apples Karten-App sammeln.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 1. Juni (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 15 wichtigsten Top-Tools für den Mac: Diese genialen Helferlein erleichtern Ihnen das (Arbeits-)Leben

Wenn Sie nicht nur mit Ihrem Mac arbeiten möchten, sondern ihn auch für sich arbeiten lassen wollen, kommen Sie um den Erwerb einiger zusätzlicher Werkzeuge nicht umhin. Egal ob es sich dabei um Text- oder Energieverwaltung, Sicherheit oder Terminorganisation handelt - wir haben für Sie die Top 15 unserer Favoriten zusammengestellt und zeigen Ihnen, was diese genialen Helferlein für Sie erledigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auto nur noch ein Smartphone-Zubehör? Branche macht sich Sorgen

Auto nur noch ein Smartphone-Zubehör? – Branche macht sich Sorgen

Über Jahrzehnte war die Autoindustrie ein exklusiver Club. Doch die Digitalisierung weicht die Machtposition der Platzhirsche auf. Apple und Google sind auf dem Weg ins Cockpit – und ganz neue Player glauben, auch in der Branche mitmischen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unzählige Apps speichern private Daten unsicher in der Cloud

Cloud

Auf den Cloud-Servern von Apple und Co. schlummern 56 Millionen nicht optimal geschützte Datensätze. Angreifer könnten vergleichsweise einfach Fotos, Adressdaten und weitere Infos abgreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was uns zur WWDC 2015 erwartet - Eine Zusammenfassung

In genau einer Woche eröffnet Apple die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC mit der traditionellen Keynote. Wie üblich gibt es im Vorfeld natürlich zahlreiche Gerüchte und Berichte zu den möglichen Neuerungen. Während manche Themen schon von Apple offiziell bestätigt wurden, herrscht bei anderen noch Unklarheit vor. MacTechNews fasst zusammen, was uns auf der WWDC so alles erwarten wird. OS...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Codecheck: iPhone-App erkennt bedenkliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln & Kosmetika

Die App von Codecheck.net wurde überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet.

Codecheck

Die kostenlose App Codecheck (App Store-Link) ist in die Top 10 der meistgeladenen iPhone-Apps geklettert. Wir haben uns den frisch überarbeiteten Download etwas genauer angesehen und können eine klare Download-Empfehlung aussprechen. Die iPhone-App aus der Schweiz kann per Barcode-Scanner bedenkliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln und Kosmetika auflisten.

Im Supermarkt könnt ihr einfach den Barcode scannen und bekommt dann hilfreiche Informationen, Zuahuse vom Sofa aus könnt ihr auch die manuelle Suche bemühen. Mit verschiedenen Farbtönen zwischen Mittelrot und Dunkelgrün werden die Inhaltsstoffe und Zutaten entsprechend ihrer Bewertung dargestellt. Die Informationen werden dabei von Experten wie ÖKÖ-TEST, WWF, AK WIEN oder direkt vom BUND abgerufen, um seriöse Angaben tätigen zu können.

Jetzt mit Warnungen für Laktose und Gluten

Zu jedem Inhaltsstoff könnt ihr euch weiterführende Informationen einholen. So wird der Einsatz geschildert, die Herkunft betitelt und bei vielen Zutaten auch eine Anmerkung mitgeliefert. Mit dem neusten Update haben die Entwickler außerdem eine Gluten- und Laktose-Warnung integriert. In den Optionen lässt sich diese aktivieren, bei jedem Scan wird dann ganz oben angezeigt, ob die Lebensmittel ohne Bedenken konsumiert werden können.

Ab sofort gibt es auch Gesundheits-News in der App, auch könnt ihr auf Wunsch Push-Mitteilungen erhalten, zum Beispiel über Produktrückrufe oder Lebensmittelskandale. Die App von Codecheck.net ist ein kostenloser Download und zeigt in den News Anzeigen zur Finanzierung an. Das Scannen der Produkte hat nach kurzen Anlaufschwierigkeiten perfekt funktioniert. Mit rund 23 Millionen Produkten ist der Katalog gut gefüllt.

Wer also etwas Acht auf sich selbst und die Umwelt geben möchte, sollte sich vor dem Kauf informieren, welche Inhaltsstoffe unbedenklich sind und welche beispielsweise im Verdacht stehen, Krebs oder Allergien zu erzeugen oder die Umwelt stark belasten. Codecheck ist ein iPhone 6-optimierter und 21,6 MB großer Download für das iPhone.

Der Artikel Codecheck: iPhone-App erkennt bedenkliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln & Kosmetika erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst Deezer: Drei Monate kostenlos

deezer-iphoneLust auf ein Vierteljahr kostenfreie Musik-Berieselung? Im Rahmen der Simfy-Abwicklung bietet euch der Spotify-Konkurrent Deezer derzeit einen verlängerten Gratis-Test seines Archivs an und offeriert den 3-Monats-Test ohne Belastung der eigenen Kreditkarte. Wie Spotify bietet auch Deezer korrespondierende Apps für iPhone und iPad an, lässt sich mit den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tüfteln wie früher: Puzzledrome ist sein Geld wert

Dieses Spiel ist von gestern – sowohl vom Spielprinzip als auch vom Geschäftsmodell her.


Und genau das ist das Gute! Puzzledrome ist eine klassische Puzzle-App, die (fast) so süchtig machen kann wie Tetris vor einem Vierteljahrhundert. Im Mittelpunkt stehen – wie es der Name schon andeutet – so genannte Palindrome.

Puzzledrome

Das sind eigentlich Wörter, die sich von vorne wie von hinten gleich lesen lassen – Anna, Hannah, Kajak, Madam, Rentner oder die den meisten von Euch sicherlich bekannte EP Satanoscillatemymetallicsonatas der Band Soundgarden. Aber das Prinzip funktioniert auch grafisch.

Und so bildet Ihr Ketten von Puzzlestücken, die von hinten wie von vorne (und von oben wie von unten!) identisch sind. Dabei spielt Ihr 101 (Achtung, Palindrom!) Level frei, die am Ende mit 8 x 8 großen Spielfeldern richtig knackig sind.

Wir hatten Riesenspaß beim Testen – und am Ende mächtig Kopfweh vor lauter Nachdenken!

Ebenfalls erstklassig ist der mehr als faire Preis von 1,99 Euro für die Universal-App. Keine Werbung, kein In-App-Generve – so viel Geld sollte Euch tolle Spiele-Unterhaltung allemal wert sein!

Puzzledrome - ein palindromisches Puzzlespiel Puzzledrome - ein palindromisches Puzzlespiel
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 26 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 Ports und 50 Watt: Das USB-Netzteil von RAVPower

Die Akkukalypse ist immer noch im vollen Gange und dennoch kann man sie teils etwas abschwächen. Vor allem in dem man sich passende USB-Netzteile zulegt – wie wir es hier schon für den mobilen Ladezyklus getan haben.

Für Zuhause gibt es aber ebenso eine sehr gute Lösung, um einen zentralen Anlaufpunkt zum Laden der vorhandenen Geräte zu besitzen. Das 50Watt-USB-Netzteil von RAVPower* zum Beispiel.

RAVPower

Wie es der Name schon verrät bietet dieses Netzteil ganze 50Watt an Gesamtleistung. Zur Verfügung stehen insgesamt sechs USB-Ports, die alle 5V liefern. Drei Ports davon bieten 1A, die anderen drei Ports geben 2,4A aus. Beim Einstecken eines iPad sollte man demnach genau schauen welchen Port-Typ man nutzt, um das iPad schnellstmöglich aufzuladen. Durch die iSmart-Technolgie wird ein iPad mit 2,4A versorgt – was einen wesentlich schnelleren Ladezyklus erlaubt. Der Akku nimmt dabei keinerlei Schaden, da iPhone und iPad ansich sowieso viel mehr aufnehmen können, wie es ihre originalen Netzteile erahnen lassen.

51NQhk9RLrL._SL1000_Der Mythos, dass ein iPhone 6 (Plus) durch permanentes Laden mit mehr als 1A Schaden nimmt, ist purer Quatsch. Das iPhone zieht an einem 2A-USB-Port nur so viel Strom wie es verträgt – was im Schnitt ca. 1,6A sind. Und auch ein iPad verträgt etwas mehr als die angegebenen 2A. Das Sechs-Port-Netzteil hat eine Gesamtausgabe von 10,2A – somit können viele ladehungrige Geräte daran angeschlossen werden. Verbunden wird das Netzteil mit der heimischen Steckdose – ein 1,5 Meter langes Kabel liegt im Lieferumfang bei. Das RAVPower-Netzteil hat die Abmaße von 101 mm x 69mm x 29mm, ist in Schwarz und Weiß erhältlich und kostet ca. 16€.

Apfelpage bietet euch für den Juni ein besonderes Angebot. Mit der Nutzung des Gutscheins “APFELPAG” (ohne e) spart ihr beim Kauf des USB-Netzteils 10%. Der Gutscheincode kann ab sofort genutzt werden, wird bei der Bestellung einfach an der Kasse eingetragen und gilt nur für den Monat Juni.

Zum Angebot geht es hier lang*.

 *Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien

Im März kündigte Apple-Chef Tim Cook an, sein komplettes Vermögen für wohltätige Zwecke zu spenden. Nun lässt Cook seinem Versprechen erste Taten folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Erste HomeKit-Hardware wohl diese Woche

Apple: Erste HomeKit-Hardware angeblich diese Woche

Einem Medienbericht zufolge sollen noch vor Apples WWDC-Konferenz erste Produkte erscheinen, die den iOS-Heimautomatisierungsstandard unterstützen. Die Wartezeit war lang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10: Release und Preise bekannt

Im Sommer will Microsoft ein Update für sein Windows-Betriebssystem veröffentlichen. Wer Windows 7 oder neuer hat, bekommt das Update im ersten Jahr nach Veröffentlichung gratis, wer dafür bezahlen will, muss 109 bis 149 Dollar auf den Tisch legen.

Wer Windows verwenden will oder muss, bekommt demnächst eine Gelegenheit für ein Update. Microsoft hat nun einen Termin veröffentlicht, an dem die fertige Version von Windows 10 verfügbar gemacht werden soll – wer einer der ersten sein möchte, sollte sich den 29. Juli 2015 rot im Kalender anstreichen, wie Microsoft im Windows-Blog verkündet.

Windows 10 wird für Bestandskunden ab Windows 7 für eine bestimmte Zeit kostenlos sein. Eine eigens dafür eingerichtete Webseite gibt genauere Auskünfte über die Details. Wer nicht unter die Update-Berechtigung fällt, wird Windows 10 auch kaufen können. Während Microsoft diesbezüglich noch keine Aussagen gemacht hat, tat dies stattdessen NewEgg (via BGR). Demnach wird Windows 10 Professional in der OEM-Version 149,99 Dollar kosten, während Windows 10 Home in der OEM-Version 109,99 Dollar kostet.

Außerdem wurden die Systemvoraussetzungen der finalen Version offenbart, so wird ein Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz benötigt, 1 GB RAM (x86) bzw. 2 GB RAM (x64), 16 GB freier Festplattenspeicher, eine Grafikkarte, die DirectX-9-fähig ist und WDDM-Treiber unterstützt sowie einen Microsoft-Account und ein Internetzugang. Damit sind die Anforderungen im Wesentlichen identisch mit denen der Preview-Version, die man schon seit längerem testen kann und mit denen von Windows 7 und 8 (vom Microsoft-Account abgesehen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kommuniziert PGP-verschlüsselt mit seinen Mitgliedern

Facebook

Facebook ermöglicht seinen Nutzern, ihren öffentlichen PGP-Key zu hinterlegen und Status-Mails damit verschlüsseln zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 ab 29. Juli als Upgrade verfügbar

Windows 10 am 29 Juli verfügbar. Mit dem aktuellen Windows 8 hat Microsoft keinen großen Wurf gelandet. Das hat auch das Redmonder Unternehmen erkannt uns so will man zeitnah mit Windows 10 nachbessern. Im Herbst letzten Jahres gab Microsoft einen ersten Ausblick auf Windows 10, am heutigen Tag gibt es Informationen des zukünftigen Microsoft Betriebssystems.

windows_10_event

Windows 10 ab dem 29. Juli verfügbar

Windows 10 ist ab dem 29. Juli 2015 für qualifizierte Windows 7 und Windows 8.1 Geräte kostenlos für ein Jahr als Upgrade erhältlich. Geräte mit diesem Upgrade erhalten kostenlose Aktualisierungen bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des Geräts. Für Windows-Nutzer eine willkommene Neuerung. Bislang musste für ein neues Betriebssystem immer bezahlt werden, fortan gibt es für zahlreiche Windows-Nutzer das Update kostenlos. Auch Apple führte diese Update-Politik bereits vor einigen Jahren ein.

Eigenen Angaben zufolge haben mehr als 4 Millionen am Windows Insider Programm bis heute teilgenommen. Damit ist Windows 10 in punkto Qualitätssicherung das meistgetestete Betriebssystem.

Mit Windows 10 bietet Microsoft eine Plattform für alle Geräte. Die Reservierung erfolgt über windows.microsoft.com. Windows: Windows 10 kommt mit umfangreichen Sicherheits-Features und bietet kostenlose Sicherheits-Updates für die unterstützte Lebenszeit des Geräts. Windows 10 bietet erstmals eine Software-Plattform für alle Geräte und berücksichtigt dabei die spezifischen Eigenschaften von Tablets, Notebooks, Smartphones, bis hin zur Xbox und dem Internet der Dinge (IoT). Weitere Key-Features von Windows 10 finden Sie nachfolgend:

  • Startmenü. Im neuen Windows kommt das bekannte Startmenü zurück und damit die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangt der Anwender zu den Funktionen und Dokumenten, die am häufigsten genutzt werden. Somit ist der Nutzer Experte vom ersten Tag. Zudem wird es im Startmenü einen neuen Bereich geben, in dem Nutzer direkt auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.
  • Cortana. Im Rahmen der nächsten Windows Generation wird Microsofts persönliche digitale Assistentin Cortana auch auf Tablets und PCs mit Windows 10 verfügbar sein. Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Zudem ist sie tief ins System integriert und ermöglicht unter anderem das direkte Ausführen von Befehlen, ohne in die App wechseln zu müssen.
  • Microsoft Edge. Microsoft Edge ist Microsofts nächste Browser-Generation, speziell entwickelt für Windows 10. Der Browser bietet Nutzern ein neues Web-Erlebnis: So haben Anwender die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen und diese zu teilen. Zudem bietet der Browser einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine vereinfachte Web-Suche. Add-Ons von anderen Browsern können leicht für Edge-User zugänglich gemacht werden. Microsoft Edge ist zudem der erste Browser, der das neue Audio-Format Dolby Audio unterstützt. Davon profitieren besonders solche Nutzer, die regelmäßig im Browser Videos schauen.
  • Universal Apps & ein Windows Store. Entwickler erstellen für Windows 10 zukünftig nur noch eine Anwendung für die Nutzung auf allen Windows Geräten. Die Universal App läuft auf mehreren Devices und ermöglicht damit eine einheitliche Nutzererfahrung. Zudem wird es mit Windows 10 nur noch einen Windows Store geben.
  • Office Universal Apps. Windows 10 kommt mit neuen Office Universal Apps: Die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook ermöglichen eine konsistente und für die Touch-Bedienung optimierte Nutzererfahrung über alle Devices.

In den letzten Jahren war Microsoft mit seinen Betriebssystemen in unseren Augen unterschiedlich erfolgreich. Blicken wir nur auf die letzten Jahre. Windows XP ist und war ein sehr beliebtes und weit-verbreitetes System. Der Nachfolger, Windows Vista, war deutlich weniger erfolgreich. Mit Windows 7 brachte Microsoft wieder ein gutes System auf den Markt, während der Nachfolger Windows 8 deutlich kühler von Anwendern angenommen wurde. Windows 9 wird ausgelassen und so kommt in diesem Jahr direkt Windows 10 zum Einsatz. Damit will Microsoft zu alter Stärke zurückkehren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flightradar24: Wohin fliegt das Flugzeug?

Wer fliegt denn da? Oft sitze ich auf dem Balkon und schaue in den Himmel. Da sehe ich dann die Kondensstreifen der vorbeifliegenden Flugzeuge. Aber auch die in Hamburg-Fuhlsbüttel startenden und landenden Flieger kann ich von hier oben sehen. Dann frage ich mich, wo kommt die Maschine wohl her oder wo fliegt sie hin?

Flug SU2347 geht nach Moskau

Die Antworten liefert mir die App Flightradar24 (3,99 Euro), die aktuell auf Platz drei der meistverkauften Apps steht. Beim Blick auf die Landkarte ist man zunächst erstaunt, wie voll es am Himmel über uns ist. Man muss schon recht weit reinzoomen, um die einzelnen Fluggesellschaften erkennen zu können. Ein Fingertipp auf das Aeroflot-Icon zeigt, dass es Flug SU2347 von Hamburg nach Moskau ist, der aktuell startet (bei 801 Metern) und mit 400 km/h aufsteigt. In 2:19 Stunden wird der Airbus A320-214 in der russischen Hauptstadt erwartet.

Flightradar 24 Beluga Airbus

Der “Beluga” von Airbus bringt Bauteile für neue Flugzeuge zur Airbus-Werft in Hamburg

Flightradar 24 zeigt einfach alles am Himmel

Nicht nur klassische Verkehrsflieger, auch private Segelflieger (GLID) oder Transportmaschinen von Airbus werden angezeigt. So kann man sehen, dass die Transportmaschine Beluga mal wieder von Toulouse kommend im Anflug ist und Bauteile für weitere Airbus-Flieger nach Finkenwerder bringt. Der Airbus A300-608ST ist so riesig, dass man sich fragt, warum so viel Metall überhaupt in der Luft schweben kann.

In der 3D-Ansicht bekommt man den (virtuellen) Blick des Piloten. In der Luft mag das nicht weiter spannend sein, beim Anflug dagegen finde ich diese Information schon interessant. Und so sehe ich die Landebahn des Airbus-Werks am südlichen Elbufer in Hamburg. Neben der Landkarten-Ansicht, bietet die App eine Augmented Reality-Variante. Das Kamera-Bild in den Himmel halten und schon sieht man, was über den Wolken am Himmel unterwegs ist. Den gewünschten Anzeige-Radius stellt man über einen Schieber ein.

Push Nachrichten nach Airline, Flugnummer oder Flugzeugtyp

Wer den Preis für die App scheut, kann sich das Angebot von Flightradar 24 auf dem Desktop anschauen. Als In-App-Käufe bietet Flightradar24 für Vielflieger sämtliche Ankunfts- und Abflugzeiten eines gewählten Flughafens (1,99 Euro) sowie die Möglichkeit individueller Alarme (Push Nachrichten) nach Flugzeugtyp, Airline oder Flugnummer (4,99 Euro). Falls jemand mal einen A380 sehen möchte oder sehnsüchtig jedem Flieger in Richtung Mallorca hinterher schauen möchte. In meinem Fall würde ich mit den Push-Nachrichten keinen Anflug der fetten Beluga mehr verpassen.

WP-Appbox: Flightradar24 Pro (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Bildschirmfoto bzw. Screenshot der Apple Watch erstellen

Beim Mac ist es das Tastaturkürzel cmd+shift+3, beim iPhone und iPad das gleichzeitige Drücken von Home- und Standby-Taste: Mit diesen einfachen Kniffen wird der aktuell angezeigte Bildschirm als Bild abgespeichert. Auch die Anzeige der neuen Apple Watch lässt sich als Bild speichern.

Ein Screenshot der Apple Watch erstellt man auf der Uhr ähnlich wie bei iOS-Geräten: durch gleichzeitiges Drücken der seitlichen Taste der Apple Watch und der digitalen Krone. Angedeutet mit einem weissen Aufhellen des Displays und (sofern Ton eingeschaltet) mit einem Kameraauslöser-Geräusch wird so eine Aufnahme des Bildschirms erstellt. Dieser Screenshot wird auf dem verbunden iPhone abgelegt und kann dort aus der «Fotos»-App weiterverwendet werden.

Alternativ kann für das Erstellen des Bildschirmfotos auch zuerst die seitliche Taste der Apple Watch gedrückt und gehalten werden, und währenddem kurz die digitale Krone gedrückt werden.

Die digitale Krone (oben) und die seitliche Taste der Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.42 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

In den Farben der Apple Watch: Das iPhone 6c

6cIhr erinnert euch an die im März aufgetauchten Bilder einer knallroten iPhone-Rückseite aus Kunststoff? Die damals von der Webseite Futuresupplier veröffentlichten Fotos folgten nur wenige Tage auf die ersten iPhone 6c-Prognosen des Branchenmagazins Digitimes und untermauerten eine Theorie, die noch immer hoch gehandelt wird. Neben dem iPhone 6s  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Computer aus dem Jahr 1976 entsorgt

Apple_I_Computer

Es ist eine Geschichte, die schwer zu glauben ist, aber sie ist wirklich passiert. Eine etwas ältere Dame hat nach dem Tod ihres Mannes sehr viel “Elektro-Schrott” auf den Recycling-Hof in San Francisco gebracht, um den alten “Krämpel” loszuwerden und hat dabei einen der ersten Apple-Computer gleich mit entsorgt. Dies haben die Mitarbeiter der Firma aber schnell bemerkt und haben das gute Stück vor der Verschrottung gerettet. Somit konnte man dieses Gerät für gute 180.000 Euro wieder verkaufen und rettete damit auch gleich ein kleines Stück Geschichte. Der Dame würden laut den Gesetzen von Kalifornien 50 Prozent der Summe zustehen, jedoch hat diese keinen Namen hinterlassen und schaut durch die Finger.

Nur noch wenige Stücke im Umlauf
Wenn man den Gerüchte und den Schätzungen glauben kann, sind nur noch ca. 200 Apple-Computer dieser Art im Umlauf und man kann sich wirklich glücklich schätzen, wenn man solch einen Rechner noch zu Hause stehen hat. Auch andere Rechner der frühen Apple-Ära sind schon sehr begehrt und können bei Auktionen einen fünfstelligen Betrag erwirtschaften, da die produzierten Stückzahlen einfach noch sehr gering waren. Auch iPhones der ersten Generation sind bereits gute Wertanlagen, da diese über 1.000 Euro oder mehr gehandelt werden und mit Sicherheit noch viel teurer werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose T-Online-App für das iPad im Vorab-Test: Kacheloptik sorgt in Nachrichten-App für mehr Übersicht

[Update: T-Online hat seine Nachrichten-App mittlerweile im App Store veröffentlicht.] T-online.de stellt eine neue App für das iPad vor: Die App ist voraussichtlich noch am Montag kostenlos im App Store verfügbar sein. Zwar gibt es bereits eine Nachrichten-App von T-online.de, jedoch ist diese für das iPhone optimiert. Die neue iPad-App in Kacheloptik stand der Mac Life-Redaktion bereits vorab zum Test zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen, ob sich der Download der T-online.de-App lohnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Genius Bar bietet den besten Hersteller-Support für Probleme

Wer Hilfe mit seinem technischen Gerät benötigt und dabei auf Hersteller-Support hofft, ist bei Apple am besten aufgehoben. Das hat Consumer Reports herausgefunden auf der Basis von 3200 Computer-Besitzern, die sich bei Problemen an den Hersteller gewandt haben. Anderer Hersteller konnten viele Probleme nicht vor Ort lösen.

Consumer Reports hat in den USA nach Erfahrungen mit dem Support einzelner Computer-Hersteller gefragt und 3200 Personen haben sich gemeldet und die Fragen beantwortet. Apple führt dabei die Liste an, vor allem was die Genius Bar in Apple Stores angeht, wo man sich einen Termin machen kann, um mit einem Techniker zu sprechen.

Consumer Reports fand dabei am besten, dass man an der Genius Bar kostenlosen Support bekommt, unabhängig davon wie alt das Gerät ist – jedenfalls dann, wenn sich ein Problem ohne Reparatur lösen lässt. Hersteller von Windows-PCs haben sich der Umfrage zufolge nicht annähernd so gut geschlagen. Vier der sechs Hersteller, die in der Statistik vertreten sind, konnten nur die Hälfte der Probleme ihrer Anwender lösen – Dell und Lenovo, die besten von ihnen, konnten in 61% der Fälle helfen.

Anwender von Windows-PCs seien im Problemfall am besten mit dem Telefon-Support beraten – über das Internet, Chat oder E-Mail seien weniger hilfreich gewesen. Wer in den USA ein Problem mit einem Gerät hat, das nicht von Apple kommt, sollte sich übrigens bei Best Buy an den Geek Squad wenden, denn dieser ist auf Platz 2 gelandet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will David Guetta, Drake & Co. als iTunes-Radio-DJs

Apple will David Guetta, Drake & Co. als iTunes-Radio-DJs auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die World Wide Developers Conference 2015 steht in diesem Monat an, passend zu seiner größten Keynote hat Apple natürlich wieder ein paar Überraschungen und Neuvorstellungen parat, die das Interesse der […]

Der Beitrag Apple will David Guetta, Drake & Co. als iTunes-Radio-DJs erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“FarmVille: Erntetausch” neu von Zynga: Match-3-Puzzle auf dem Bauernhof

Zynga hat sein erfolgreiches FarmVille-Franchise vor wenigen Tagen mit FarmVille: Erntetausch (AppStore) um einen weiteren Titel erweitert. Wieder geht es auf den Bauernhof, der nun aber nicht bewirtschaftet, sondern “bepuzzelt” werden muss. Denn der Gratis-Download ist ein typisches Match-3-Puzzle mit bunten Früchten.

Die gilt es in gewohnter Manier durch das Vertauschen von zwei benachbarten Objekten in Reihen von mindestens 3 gleichen Früchten zu bringen, damit diese vom Spielfeld verschwinden. Als Besonderheit könnt ihr zudem aber auch 4 Früchte in quadratischer Form auflösen, die dann eine PowerUp-Kiste zur Folge hat, mit der ihr weitere Früchte vom Spielfeld verschwinden lassen könnt.

Natürlich bietet FarmVille: Erntetausch (AppStore) noch weitere PowerUps und die üblichen F22P-Elemente wie eine In-Game-Währung. Die Levelziele, z.B. das ernten von x Äpfeln, unterscheiden sich jeweils und sind in eine kleine Story eingebaut. Erreicht ihr die Vorgaben nicht innerhalb der euch zur Verfügung stehenden Zügen, muss ein Level neu begonnen werden und kostet euch 1 Leben, die über die Zeit wieder aufladen.

Wer einmal ein F2P-Match3-Puzzle gespielt hat, wird sich auch in FarmVille: Erntetausch (AppStore) sofort heimisch fühlen. Eines der erfolgreichsten Genres im AppStore hat einen weiteren Vertreter mit kunterbunter und süßer Optik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.6.15

Produktivität

WP-Appbox: Bailey's Sketching App (App Store) →

WP-Appbox: Filemail: Send photo & video files (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ytools-flashlight,ruler,protractor and sound level meter (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: IBSnap - Remote control your iPhone and iPad camera (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Binaural Headache Beats - Soothing Entrainment (App Store) →

WP-Appbox: Pilates In Bed (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: GRE Must Words (App Store) →

WP-Appbox: GRE Simulator (App Store) →

WP-Appbox: Baby, come to find me — games for kids (App Store) →

WP-Appbox: Les Jardins du Manoir d'Eyrignac (App Store) →

WP-Appbox: Statistics Pro (App Store) →

WP-Appbox: Lojëra për Fëmijë (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Treasure Kai and the Lost Gold of Shark Island - Interactive Book App for Kids (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Alternative metro maps — AltMetroMap (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Gradify - Custom Wallpapers for iOS7 by Pimp your Photos (+Valentine's Day Wallpaper) (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: My Moods My Day (App Store) →

WP-Appbox: Edda (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Feasible Funding (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Blox. (App Store) →

WP-Appbox: arabic the numbers and letters (App Store) →

WP-Appbox: DayD Tower Rush HD (App Store) →

WP-Appbox: Zombie Fortress : Dino Pro (App Store) →

WP-Appbox: You Go Home (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Langsameres Wachstum erwartet

Der weltweite Smartphone-Absatz wird nach Einschätzung von IDC in Zukunft deutlich langsamer wachsen als in den vergangenen Jahren. Für das laufende Jahr rechnen die Marktforscher nur noch mit einem Stückzahlenplus von 11,3 Prozent auf 1,45 Milliarden Geräte – nach einem Zuwachs von 27,6 Prozent in 2014.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Rechnungen nennen Download-Gerät

iTunes-Rechnungen nennen Download-Gerät

Künftig lässt sich nachvollziehen, von welcher Hardware man Inhalte und Apps erworben hat: Apple hat die iTunes-Rechnungen übersichtlicher gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magnet nur 1,99 Euro: Mac-App verwaltet Fensterpositionen

Für den Mac lässt sich die App Magnet noch günstiger aus dem Mac App Store laden.

Magnet

Windows-Nutzer bekommen solche praktische Funktionen mit Bordmitteln ausgeliefert. Auf dem Mac hingegen fehlt die Möglichkeit Fenster individuell und schnell anzuordnen. Der reduzierte Download Magnet (Mac Store-Link), der statt 4,99 Euro nur noch 1,99 Euro kostet, möchte genau dieses Problem lösen.

Den Einsatz von Magnet finde ich vor allem dann sinnvoll, wenn man beispielsweise ein großes Display verwendet, am iMac arbeitet oder auch das Display des MacBook voll auskosten möchte. Nach der Installation findet ihr das Programm im der Mac-Menüzeile wieder und könnt von dort aus erste Aktionen starten. So könnt ihr zum Beispiel über Tastaturkürzel ein Programmfenster auf eine bestimmte Größe ändern, oder es auch am linken oder rechten Bildschirmrand befestigen. Weiterhin könnt ihr auch Fenster in einer Ecke platzieren.

Wer möchte kann außerdem alle geöffneten Fenster sortiert und in gleicher Größe anzeigen lassen. Magnet unterstützt dabei bis zu sechs extern angeschlossene Displays, ist für OS X Yosemite optimiert und verfügt über Retina-Support. Besonders für Umsteiger und produktiv arbeitende Personen ist Magnet eine Erleichterung im täglichen Arbeitsalltag.

Wie lange Magnet noch reduziert angeboten wird, wissen wir nicht, denn eigentlich handelte es sich um ein Tagesangebot aus der letzten Woche. Wir empfehlen: Bei Interesse lieber sofort zuschlagen. Ihr kennt Programme mit ähnlicher oder gleicher Funktion? In den Kommentaren sind wir auf weitere Empfehlungen gespannt.

Der Artikel Magnet nur 1,99 Euro: Mac-App verwaltet Fensterpositionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das könnt ihr erwarten: Der WWDC 2015 Gerüchteüberblick

Heute in einer Woche beginnt Apples diesjährige Entwicklerkonferenz. Je näher die WWDC rückt, um so höher kochen erfahrungsgemäß die Gerüchte um die dort präsentierten Neuvorstellungen. Auch in diesem Jahr überschlagen sich Analysten und “Quellen aus dem Umfeld von Apple” wieder mit Prognosen, welche sich vor allem um iOS 9 drehen. Höchste Zeit für einen kurzen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apples "mysteriöse" Wagen für Kartendienste unterwegs

Bericht: Apples "mysteriöse" Wagen für Kartendienste unterwegs

Die in den USA fahrenden Apple-Vans, die unter anderem über Kameras und LIDAR-Aufbauten verfügen, sollen dem Konzern bis spätestens 2018 bessere Kartendaten verschaffen – inklusive Street-View-artiger Funktionalität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WettParty fürs iPhone: Wetten, dass Joseph Blatter bis zum Sommeranfang zurücktritt?

Wer Spaß daran hat, bei immer neuen Wetten mitzumischen, holt sich die kostenlose App WettParty aufs iPhone. Sie bietet jeden Tag aufs Neue verrückte Wetten an, bei denen nur Punkte verloren gehen, es aber auch geldwerte iTunes-Gutscheine zu gewinnen gibt. Die beliebteste Wette zum Start: "Wetten, dass Joseph Blatter bis zum Sommeranfang von ALLEN seinen Ämtern zurücktritt?"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kung Fury: Begleitspiel zum Retro-Film erhältlich

the-gameDas kostenlose Spiel zu dem am Freitag vorgestellten Retro-Film-Projekt “Kung Fury” nimmt sich (ebenso wie der auf Kickstarter geborene Kurzfilm) überhaupt nicht ernst, weiß aber mit seinen Grafiken zu verzücken. Auf einem virtuellen Röhren-Display schickt euch “Kung Fury – The Game” in ein Beat ’em up, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Abschwung hält an: Netzmarktanteile im Mai

Eine Bestätigung der letzten Trends bringen die neuesten Netzmarktanteile für den Mai 2015 . Das betrifft vor allem den zunehmenden Abfall der Internetzugriffe von iOS-System gegenüber Android-Systemen. Und wieder einmal ist dieser Abfall vor allem auf einen Rückgang beim iPad zurückzuführen. So beträgt der Anteil von iOS bei den mobilen Betriebssysteme nur noch 38,98 Prozent. Das Unterschreit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Mein Konto”: Google verbessert Sicherheit für Nutzer

Google hat einen neuen Dienst gestartet, um die Sicherheit der Nutzer zu verbessern.

Der Dienst trägt den Titel “Mein Konto” und bietet eine gute Übersicht über alle sicherheitsbedingten Einstellungen des Google-Kontos. Neben Einstellungen zur Anmeldung und Sicherheit sind auch die Privatsphäre-Einstellungen dort vertreten.

Google Sicherheit Jun15

Außerdem lassen sich Eure aktuellen Einstellungen zur Sicherheit und Privatsphäre überprüfen. Zu Fragen rund um Datenschutz und Privatsphäre wurde auch eine Sonderseite gestartet. Dort wird erklärt, welche Daten gesammelt werden, was mit diesen passiert und welche Kontrollmöglichkeiten Ihr habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Timeline unterstützt nun auch animierte GIFs

Bisher hatte Facebook ein Problem mit wild aufblitzenden und teilweise auch ziemlich nervigen Bewegtgrafiken. Die animierten GIFs erobern nun jedoch auch die Timeline der Nutzer des blauen sozialen Netzwerkgiganten. Facebook rollt die neue Funktion gerade erst aus, so dass noch nicht jeder Nutzer in den Genuss der GIFs-Erweiterung kommt.

gif Facebook

Die Grafiken können einfach in der Timeline eingestellt und in der Folge auch von den Freunden mit einem Like versehen, kommentiert oder gar geteilt werden. Die GIFs werden ähnlich wie Youtube-Videos auf Facebook eingebettet. Man braucht also lediglich das Bewegtbild der Wahl im Netz zu suchen und den passenden Link kopieren und einfügen. Zu beachten gilt dabei, dass die Zieladresse direkt zu dem Bild führen sollte und “.gif” am Datei-Ende enthält. Ein manueller Upload der Datei ist übrigens nicht nötig. Facebook verwandelt den Link der GIF-Animation automatisch in das gewünschte Bild um. Aktuell kann man nur als Nutzer eines Privat-Accounts von dem neuen GIFs-Feature Gebrauch machen. Unternehmensseiten bleibt die Funktion bisher verwehrt.

Das Team von The Verge hat den aktuellen Anlass dafür genutzt um im Kontext ein paar gängige GIFs für künftige Facebook-Posts zusammenzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I im Müll entdeckt: Erster Serien-PC der Welt für 200.000 US-Dollar verkauft

Eine Recycling-Fima aus San Francisco hat einen Apple I entdeckt. Eine unbekannte Frau hatte den ersten Personal Computer der Welt bei der Firma abgegeben, nachdem sie ihre Garage ausgemistet hatte. Offenbar war ihr nicht klar, auf welchem Schatz sie saß. Das Unternehmen konnte den Apple I für rund 200.000 US-Dollar an eine private Sammlung verkaufen und hat nun einen Aufruf gestartet: Clean Bay Area möchte der unbekannten Frau ihren Anteil übergeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt auf 13 Zoll MacBook Air mit MacTrade Gutschein (zusätzlich Schutzhülle kostenlos)

Der sogenannte MacTrade Crazy Monday wird immer mehr zur Tradition. Woche für Woche stellt der Online-Händler ein Produkt zu besonders guten Konditionen in den Mittelpunkt. Dieses Mal fiel die Wahl auf das 13 Zoll MacBook. Ihr erhaltet einen Sofort-Rabatt von 150 Euro und zudem ein iMummy The Sleeve Softcase kostenlos.

mactrade010615

13 Zoll MacBook Air billiger

Genauer gesagt, handelt es sich bei der heutigen Rabatt-Aktionen um das 13 Zoll MacBook Air mit 1,4GHz Intel Core Dual Core i5, 4GB Ram, 256GB SSD, Intel HD Graphics 5000, FaceTime HD Kamera, 2x USB 3.0 und vieles mehr.

Mit dem MacTrade Gutschein kauft ihr das genannte 13 Zoll und erhaltet einen Sofort-Rabatt von 150 Euro und das praktische iMummy „The Sleeve“ Softcase gratis dazu. Für das genannte Gerät werden nach Abzug des Rabatts werde für das Gerät nur 1039 Euro fällig. (Normalerweise werden 1189 Euro bei MacTrade fällig).

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac in den Warenkorb
  • Macbook Air Retina Gutschein: CRAZYMON-KW23-2015
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die 150 Euro Sofort-Rabatt direkt ab und legt euch das Softcase kostenlos zu

0 Prozent Finanzierung möglich

Bei MacTrade erhaltet ihr nicht nur sehr gute Preise, ihr könnt den Mac auch noch mit einer attraktiven 0 Prozent Finanzierung finanzieren und so die Kosten bequem auf mehrere Monate verteilen.

Hier geht es zum Crazy Monday von MacTrade

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 kommt am 29. Juli – Gratis-Upgrades lassen sich bereits reservieren

windows-10-500Windows 10 wird vom 29. Juli an erhältlich sein und für für kompatible Endgeräte als Update für Windows 7 und Windows 8.1 ein Jahr lang kostenlos zur Verfügung stehen. Geräte mit diesem Upgrade erhalten dann auch alle Aktualisierungen kostenlos. Microsoft-Kunden haben bereits jetzt die Möglichkeit, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Heldin und Renn-Simulation: Mac-Versionen von Tomb Raider und F1 2013 im Test

Reboots sind in der Film- und Comic-Industrie derzeit sehr beliebt – man denke nur an die neuen Star-Trek-Streifen oder den Umbau des Marvel-Universums. Aber auch einige Computerspiele werden von Zeit zu Zeit neu belebt. Lara Croft ist eine echt harte Heldin und eine ganz Große der Computerspielgeschichte. Zuletzt zeigten Ihre Abenteuer allerdings nicht ganz den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear feiert 10-jährigs Jubiläum - Retro-Taschenklassiker K-81 kommt als Sonderauflage zum feierlichen Anlass

Taschen und Cases aus Feuerwehrschläuchen ist nicht nur nachhaltig, sondern auch robust und vor allem wasserabweisend - eine clevere Idee, dachten sich vor zehn Jahren die Gründer des Labels Feuerwear, und sie behielten recht. Dieses Jahr feiert das Unternehmen bereits den zehnten Geburtstag und bringt zum feierlichen Anlass eine Sonderauflage seines Retro-Lieblings, der Tasche K-81, heraus, die ab sofort verfügbar ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Unibox, iStat Menus, Noiseless und sechs weitere Mac-Programme für kleines Geld

StackSocial hat ein neues Bundle mit Mac-Anwendungen (Partnerlink) geschnürt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spark: Neuer E-Mail-Client von Readdle

Spark: Neuer E-Mail-Client von Readdle

Der iOS-Produktivitätsspezialist will den Umgang mit elektronischer Post auf iPhone und iPad erleichtern – inklusive Apple-Watch-Anbindung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knapp 5 Euro sparen | Scalar - der bessere Taschenrechner

Der vorinstallierte Taschenrechner des iPhones überzeugt nicht gerade durch eine gute Benutzerfreundlichkeit vor allem bei komplizierteren Rechnungen mit mehreren Zwischenschritten. Das größte Manko der App ist das einzeilige Taschenrechnerdisplay, egal ob im Hoch oder Querformat. Das macht das Nachvollziehen von mehreren Rechenwegen unmöglich und lässt keinen Raum Zahlendreher oder fehlerhafte…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Remote App: iPad in virtuelles Logic-Pad verwandeln

Logic Remote App: iPad in virtuelles Logic-Pad verwandeln auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wer sich mit der semi-professionellen Musikproduktion beschäftigt, dem ist sicherlich die umfangreiche Software Logic Pro X auf dem Mac ein Begriff. Apple bietet zu dieser eine passende App mit der […]

Der Beitrag Logic Remote App: iPad in virtuelles Logic-Pad verwandeln erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in Android M: “Google Now on Tap” und ein bekanntes Kopierwerkzeug

nowGoogles Vorstellung der neuen System-Funktionen in Android M – hier könnt ihr euch einen 40 Minuten langen Mitschnitt des entsprechenden Developer-Videos ansehen – ist nicht nur für Entwickler interessant. Abgesehen von dem neuen Kopierwerkzeug, das sowohl funktional als auch visuell deutlich an sein iOS-Pendant erinnert, ist vor ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple will berühmte DJs für iTunes Radio anwerben

Bericht: Apple will berühmte DJs für iTunes Radio anwerben

Der bislang nur in den USA und in Australien verfügbare Musikdienst soll über Promis wie David Guetta Auftrieb bekommen. Er könnte demnächst in Europa starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Herzfrequenzmessung: Apple limitierte Funktion absichtlich

Apple-Watch-Herzfrequenzmessung: Apple limitierte Funktion absichtlich

Mit dem aktuellen Watch OS 1.0.1 wird nicht mehr alle zehn Minuten die Herzfrequenz erfasst. Apple erklärt nun in einem Supportdokument, warum das so ist: Die Funktionsverschlechterung ist gewollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Das sind die Wünsche der Redaktion

In genau einer Woche dürfte Apple die ersten offiziellen Details rund um iOS 9 verraten. Unsere Wünsche gibt es schon heute.

WWDC Logo Banner

Wie in jedem Jahr wird Apple die Entwicklerkonferenz WWDC mit einer eigenen Keynote eröffnen. Selbstverständlich werden wir euch am 8. Juni ab 19:00 Uhr deutscher Zeit mit allen Infos aus San Francisco versorgen. Erfahrungsgemäß darf man für Montag einen ersten Ausblick auf iOS 9 erwarten. Unsere Wünsche für das neue mobile Betriebssystem teilen wir euch schon heute mit.

Fabians Wunsch für iOS 9: Benutzerkonten für das iPad

Das iPad ist das klassische Sofa-Gerät. Immer einsatzbereit und bei der ganzen Familie beliebt. Nur eine Sache stört mich bereits seit der Einführung des ersten iPads: Wer das Tablet mit mehreren Personen nutzen will, muss Kompromisse eingehen. Mein Wunsch für iOS 9 ist daher glasklar: Jedes Familienmitglied sollte sich am iPad einen eigenen Benutzeraccount samt individuell gestalteter Oberfläche, E-Mail-Konten, Safari-Verlauf und Apps einrichten können. iOS 9 sollte dabei so intelligent umgehen, dass doppelte Fotos, Musik oder Apps automatisch erkannt werden, um Speicherplatz zu sparen.

Freddys Wunsch für iOS 9: Etwas mehr Abwechslung

Software ist nie fertig. Genau aus diesem Grund würde ich mir ein paar Verbesserungen wünschen, die das Erlebnis iPhone und iPad noch toller gestalten würden. Nachdem ich mich bereits in meine Apple Watch und das Design verliebt habe, wäre ein anpassbarer Sperr-Bildschirm doch auch auf dem iPhone oder iPad eine tolle Sache. Mickey-Mouse muss es dort zwar nicht sein, aber ein paar Designs zur freien Auswahl wären doch eine feine Sache. iOS 9 muss natürlich nicht so bunt und durcheinander werden wie manches Android-Betriebssystem, ein wenig mehr Abwechslung würde aber ganz sicher nicht schaden. Teilweise steckt der Teufel ja im Detail: Bis heute ist es beispielsweise nicht möglich, direkt auf dem iPhone Klingeltöne aus eigener Musik zu erstellen, auch eine Option “Alle Apps aus dem Multitasking schließen” wäre toll.

Mels Wunsch für iOS 9: Bitte einen Schritt zurück

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wann das winzig kleine, aber so immens wichtige Detail dem Designwahn zum Opfer gefallen ist – aber seit geraumer Zeit wird auf iPhone, iPad und Co. nicht mehr angezeigt, wenn der Akku des Gerätes bei angeschlossenem Ladekabel voll geladen ist. Lediglich ein kleines Blitz-Symbol am rechten Rand der Menüzeile zeigt an, dass das iDevice gerade mit Strom versorgt wird. Selbst wenn die Prozentanzeige aktiviert ist, lässt sich nicht sicher sein, ob der Akku bei “100 Prozent” auch wirklich komplett geladen ist. Zwar kann man sich aktuell mit speziellen Ladekabeln mit eingebauter Lade-LED, wie beispielsweise dem Stilgut Magic Cable LED, behelfen, aber es sollte doch software-seitig kein Problem sein, einen voll geladenen Akku auch als solchen in der Menüzeile anzuzeigen.

Abschließend selbstverständlich auch die Frage an euch: Welche Änderungen, Neuerungen und Ideen wünscht ihr euch für iOS 9? Welche Funktion darf beim neuen System für iPhone und iPad auf keinen Fall fehlen?

Der Artikel iOS 9: Das sind die Wünsche der Redaktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Campus 2 erhebt sich weiter aus dem Erdreich

apple-campus-2-may-12

Es geht nun mit dem Bau der neuen Apple-Zentrale doch etwas schneller voran, als sich das viele vorgestellt haben. Bislang ragte nur ein kleiner Teil des Apple-Campus aus dem Erdreich von Cupertino, doch nun scheint es in großen Schritten weiterzugehen. Ein neues Drohnen-Video zeigt ziemlich eindrucksvoll, dass schon ca. ein Viertel des Campus aus dem Erdreich blickt und man sich sicher sein kann, dass dies jetzt sehr schnell gehen wird. Apple arbeitet nämlich mit Fertigbauteilen, die extern gefertigt werden und dann nur noch zusammengesteckt werden müssen. Diese Bauweise lässt den Campus schnell wachsen.

(Direktlink)

Rohbau muss 2015 stehen
Sollte Apple wirklich noch im Jahr 2016 in den neuen Campus einziehen wollen, müssen die Bauarbeiten noch einen Zahn zulegen. Laut Beobachtern muss der Rohbau im Jahr 2015 noch fertiggestellt werden, um dann mit den Innenarbeiten beginnen zu können. Wir werden sehen, ob Apple dies alles schaffen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asus ZenWatch 2 kommt ebenfalls mit digitaler Krone - dreiste Kopie der Apple Watch?

Heute fiel der Startschuss für die Computer- und Eletronikmesse Computex in Taiwan. Viele Hersteller nutzen bereits die Gunst der Stunde und stellen ihre Highlights vorab vor. So auch Asus. Der taiwanesische Hersteller hat seine Smartwatch, die ZenWatch 2, präsentiert - und dabei fiel sofort ein zentrales Merkmal auf: die digitale Krone, ähnlich wie sie auch die Apple Watch besitzt. Aber das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 3/2015 vorab im Heise-Shop

Mac & i Heft 3/2015 vorab im Heise-Shop

Themen sind unter anderem: Apple Watch und Apple Health, das Auffrischen älterer Macs und die neue Fotos-App für OS X. Im Test: SSDs und Hybrid-Platten, Ersatzakkus, Powerline und die neuen Mac-Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witziges Video: Der Output von iPhone, iPad, Mac & Watch

Das nachfolgende Video ist sehenswert und basiert auf den durchschnittlichen Verkäufen pro Sekunde.

Unser Leser Hans Bampel (danke!) hat – einfach so zum Spaß – den durchschnittlichen Output von iPhone, iPad, Mac und Apple-Watch-Verkaufszahlen visualisiert. Interessant gemacht, da guckt man hin und bekommt ein Gefühl für die Relationen.

hier der Direktlink zum Video

Visualisierung Verkaeufe iphone ipad mac watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

manualONE · Anleitungen. Belege. Garantien.

manualONE bietet dir alle Informationen zu deinen Geräten auf einen Blick:

Bedienungsanleitungen, Anwendungstipps, Kassenzettel, Garantiescheine, Servicenummern und und und. Du fügst ganz einfach deine Geräte hinzu und hast so alle relevanten Informationen immer gleich verfügbar. Keine lästige Suche mehr im Internet. Kein hilfloses Suchen nach der Gebrauchsanweisung – endlich geht es auch einfacher!

WP-Appbox: manualONE · Anleitungen. Belege. Garantien. (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn bietet iTunes-Guthabenkarten mit Rabatt an

Die Elektronikkette Saturn bietet für kurze Zeit Guthabenkarten für den iTunes-Store vergünstigt an. Bis zum 06. Juni verkaufen deutsche Saturn-Filialen 15-Euro-, 25-Euro-, 50-Euro- und 100-Euro-iTunes-Guthabenkarten mit einem Nachlass in Höhe von 15 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf iPhone und Mac: Neuen Youtube-Player in Safari aktivieren

youtubeSchon seit einigen Wochen im Probeeinsatz, ist euch der neue Youtube-Player bestimmt schon über den Weg gelaufen. Etwas dunkler, etwas schneller und etwas besser zu bedienen, will Googles Video-Tochter den bekannten Web-Player in den kommenden Wochen durch den neugestalteten, tiefschwarzen Nachfolger ersetzen – bei Interesse könnt ihr ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite Video-Tipp: Lieblings-Programme für den Schnellstart im Dock ablegen – so geht's

Das Dock von OS X 10.10 Yosemite erfüllt beinahe dieselben Aufgaben wie die Taskleiste von Windows – allerdings ist das Dock von OS X in den Augen vieler deutlich schöner gestaltet. Das Dock ist allerdings nicht nur schön anzusehen, sondern erlaubt dem Nutzer den schnellen Zugriff auf jedes beliebige Programm. Welches Programm genau im Dock liegt, kann der Anwender selbst bestimmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Update: Windows 10 kommt am 29. Juli

Windows 10, Microsofts nächstes großes Betriebssystem, kommt am 29. Juli dieses Jahres. Dies gab der Konzern soeben auf seiner Website bekannt. Ein Reservierungsprogramm wurde ebenso angestoßen.

Das Betriebssystem wird als kostenloses Upgrade im ersten Jahr für alle Windows 7 und 8.1 Nutzer bereitgestellt. Wer seinen Laptop heute hochfährt, sieht unten im Dock eine entsprechende Reservierungsmöglichkeit dafür. Ab Ende Juli erhalten die ersten Nutzer dann das neue Windows.

Mit Windows 10 hat Microsoft im Prinzip alles besser gemacht, was in den letzten Jahren schief gelaufen ist. So kommt etwa die Sprachassistentin Cortana auf den PC, mit Microsoft Edge ein sehenswerter Browser, eine Xbox-App und allerhand neue Funktionen, wie Windows Continuum.

Auch Windows Phone-Nutzer kommen in den Genuss des Updates – damit wird das als gescheitert geltende Windows Phone nun endlich begraben. Künftig werden Apps von Windows 10 automatisch an die Handys angepasst ohne ihren Funktionsumfang zu verlieren.

Alle Funktionen im Blick

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Bundle: Kräftig sparen bei neun guten Apps (Liste)

Aktuell könnt Ihr bei einem tollen Mac-Bundle mit neun Apps kräftig sparen.

Das Paket “The Summer Mac Essentials Bundle” kommt mit neun Produktivitäts-Apps , bei denen Ihr insgesamt 90 Prozent sparen könnt. Enthalten sind:

  • Unibox istein hübscher Email-Client mit vielen Funktionen.
  • Noiseless verbessert Fotos, die bei schlechten Lichtverhältnissen entstanden sind.
  • Hider versteckt Eure geheimen Daten und kann sie auch verschlüsseln.
  • NoteBook lässt Euch Notizen mit vielen praktischen Features erstellen
  • Tamer sorgt dafür, dass Programme im Hintergrund keine Rechenleistung mehr verbrauchen.
  • iStat Menu zeigt alle Informationen zum aktuellen System in der Systemleiste an.
  • Beamer 2 erlaubt Euch, diverse Medien an Euer Apple TV senden.
  • Chatology ermöglicht Euch, Chat-Verläufe anzusehen und zu durchsuchen.
  • Jump Desktop bringt die Fernsteuerung Eurer anderen Geräte über VNC und RPD.

Stacksocial Mac Bundle Jun15

Die Anwendungen liegen preislich zwischen 15 und 50 Dollar. Einzeln würden die Apps mehr als 200 Dollar kosten. Im Paket sind sie jedoch auf 19,99 Dollar (18,30 Euro) herabgesetzt. Der Deal gilt nur eine Woche.

Hier gelangt Ihr zum Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 120GB SSD, Bluetooth-Tastatur, 5-Port Switch, iPhone-Zubehör und me

Die neue Woche bringt neue Amazon Blitzangebote. Am heutigen Montag hält der Online-Händler wieder zahlreiche Schnäppchen, Deals und Blitzangebote bereit. Über den Tag verteilt, könnt ihr so zahlreiche Angebote in Anspruch nehmen. Dabei bedient sich Amazon am gesamten Produktsortiment und reduziert unter anderem Produkte aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Kinder & Babys, Freizeit und vieles mehr.

amazon010615

Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es auch am heutigen Tag pünktlich um 08:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gehen die letzten Blitzangebote des Tages an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights aus unserer Sicht sind heute eine 120GB SSD (10:00 Uhr), ein NAS-System (10:00 Uhr), eine Bluetooth-Tastatur für iOS, Android, Mac und PC (17:00 Uhr).

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die gesamte Auswahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Mac: Badland und Summer Mac Essentials Bundle

stacksocial-bundle-headerMit Beginn des ersten Sommermonats bringt StackSocial das Summer Mac Essentials Bundle an den Start. Neun Mac-Anwedungen im Gesamtwert von 204 Dollar könnt ihr hier zum Sonderpreis von 20 Dollar abgreifen. Wie immer ist das Ganze ein Rechenspiel, schaut unten in der Liste, welche der enthaltenen Apps für euch interessant wären ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oral-B PRO 6500 elektrische Bluetooth-Zahnbürste kaufen, Fire TV Stick geschenkt

Der Online-Shop Amazon bietet gerade ein etwas anderes Bundle an – darin enthalten ist eine Zahnbürste mit Bluetooth-Anbindung.

Oral B Pro 6500 fire tv stickJetzt schreibt appgefahren auch noch über Zahnbürsten. Damit wir nicht ganz vom Thema abdriften, dreht es sich heute um eine technisch aufgerüstete Zahnbürste mit Bluetooth und App-Anbindung. Und es wird noch besser: Wer die Oral-B PRO 6500 bei Amazon kauft bekommt einen Fire TV Stick geschenkt.

Das Paket “Oral-B PRO 6500″ beinhaltet zwei Handstücke und vier Aufsteckbürsten. Mit der Gratis-App aus dem App Store könnt ihr von Daten in Echtzeit beim Zähneputzen profitieren. Unter anderem liefert die App einen Zahnputz-Timer und bietet personalisierte Pflege-Hinweise, dank denen man den Mund noch besser pflegen kann.

Viele Details per App abrufen

Interessant wird es durch die Putzstatistiken und Erfolge, die man in der App und der passenden Zahnbürste sammeln kann – auf eine Game Center Anbindung müsst ihr allerdings noch verzichten. Außerdem weist die App auf einen notwendigen Wechsel des Bürstenkopfs hin und liefert während des Zähneputzens Nachrichten, Termine, Wetter oder eine Dia-Show von National Geographics.

Warum Amazon die elektrische Zahnbürste mit dem Fire TV Stick koppelt wissen wir zwar auch nicht, aber da wollen wir uns gar nicht beschweren. Der 39 Euro teure Fire TV Stick wird euch kostenlos in das Paket gelegt. Alle Infos zum neuen Fire TV Stick von Amazon haben wir in unserem Test zusammengefasst. Der Preisvergleich der Oral-B PRO 6500 liegt bei 120 Euro, so dass der Preis samt Geschenk wirklich attraktiv ist.

Am Ende stellt sich natürlich die Frage: Benötigt man wirklich eine Zahnbürste mit App-Anbindung? Ich persönlich brauche so etwas definitiv nicht, aber vielleicht sehen das Technik-Nerds und Gadget-Fans ja anders? Wer von der Idee begeistert ist, kann sich noch das abschließende Video ansehen und sich beim Kauf über einen kostenlosen Fire TV Stick freuen.

Der Artikel Oral-B PRO 6500 elektrische Bluetooth-Zahnbürste kaufen, Fire TV Stick geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon: Neuer Thermo-Fotodrucker mit Mac-Unterstützung

Der Hardwarehersteller Canon hat einen kompakten Fotodrucker mit Thermosublimationstechnik angekündigt. Der Mac-kompatible Selphy CP1000 kommt im Laufe dieses Monats zum empfohlenen Verkaufspreis von 109 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple HomeKit: Die ersten Geräte kommen

Vor ungefähr einem Jahr stellte Apple seine Heimautomatisierungsplattform HomeKit vor. Jetzt soll es endlich die ersten kompatiblen Hardware-Produkte zu kaufen geben. Damit könnte es schon vor Apples diesjähriger Entwicklerkonferenz WWDC 2015 einen Ausblick auf die Smart-Home-Pläne geben. Über die sogenannte Home-App, sollen sich die per HomeKit vernetzten Produkte einfach durch einen Click aufs iPhone oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Elements für nur 29 Euro statt 70 Euro (Update)

Prime-Mitglieder können aktuell bei Amazon 70 Prozent bei Photoshop Elements sparen.

Amazon bietet einen stattlichen Rabatt auf den kleinen Bruder von Photoshop an. Elements 13 ist für Prime-Kunden nämlich von 70 auf 29 Euro herabgesetzt. Ersparnis: 70 Prozent.

photoshop elements 13

Um das Angebot nutzen zu können, legt Ihr einfach die gewünschte Variante in den Warenkorb und geht zur Kasse. Amazon zieht die 41 Euro dann automatisch ab.

Es sind aber nur begrenzte Stückzahlen vorhanden. Bei Interesse solltet Ihr also schnell zuschlagen. Das Angebot gilt sowohl für die Mac- als auch für die Windows-Version.

zur Amazon-Sonderseite

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

35 Jahre Videotext, der Vorläufer von BTX und Web

1979 beschlossen ARD und ZDF die Einführung des Teletext-Systems, nachdem dieses sowohl in Großbritannien als auch Schweden erfolgreich Tests absolviert hatte. Die offizielle zehnjährige Testphase des Videotexts begann dann am 1. Juni 1980 . Hierbei nutzt man den Umstand, dass ein Fernsehsignal 625 Bildzeilen enthält, von denen aber nur 576 Zeilen für das Fernsehbild genutzt wurden. Die verblei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutige Bill 2 Beta Tester gesucht

LogEngine Image

Ich bräuchte ein paar freiwillige und mutige Bill 2 Benutzer, die die neuste Version von Bill 2 mal testen. Es gibt eine Menge neuer Funktion und die erfordern eine neue Version der Datenbank und auch wenn ich alles bis zum Erbrechen getestet habe – bei so etwas geht man auf Nummer sicher.

Bill hat neue, eigene Felder für die VAT ID und Anrede spendiert bekommen und die Platzhalter können ab sofort auch innerhalb der Textfelder (Beschreibung etc.) platziert werden, was persönlichere Rechnungen ermöglicht.

Daneben war auf der Wunschliste auch ganz oben, dass man Versandbestätigungen generieren kann. Auch dies gibt es ab sofort; neben den Erinnerungen.

Ich wäre euch dankbar, wenn ihr dies alles mal kurz testen könntet und mir noch kürzer zurückmeldet, dass alles funktioniert. Da die Datenbank aktualisiert wird und es dann kein zurück mehr gibt, macht bitte vorher unbedingt über das Ablage Menü eine Sicherung, so dass ihr notfalls auch erst einmal mit der alten Version weiter arbeiten könnt, drum trägt diese Beta Version auch extra einen anderen Namen.

Und ja, auch Bill 2 muss dann zukünftig nicht mehr händisch aktualisiert werden, wie bei Umsatz gibt es dann auch bei Bill 2 zukünftig eine modifizierte Version von Sparkle …

Bill 2 Webseite
Bill 2 (beta) laden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 besten Zeichen-Apps für iOS - und auch OS X

Das iPad eignet sich aufgrund seiner drucksensitiven Touchscreen-Oberfläche sowie der Display-Größe, was vor allem für das iPad Air und ältere Versionen des "großen" iPads gilt, hervorragend als digitale Leinwand oder wenigstens als Zeichenblock. Doch: Erst die optimalen Apps ermöglichen es, Skizzen und Bilder darauf anzufertigen. Hinsichtlich der Vielzahl an derartigen Apps ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Daher haben wir für Sie die fünf besten Zeichen-Apps für iOS herausgesucht - einige sind auch für OS X verfügbar, um die Kunstwerke auch auf dem Mac zu erstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Mercedes-Benz präsentiert “Companion App” für die Apple Watch

7060Über die vom Autobauer Daimler angekündigte Kompagnon-App für die Apple Watch konnten wir bereits Mitte Mai berichten, inzwischen steht ein erstes Demo-Video bereit, das die Funktionsweise der Tür-zu-Tür Anwendung demonstriert. Die Mercedes-Benz Companion App soll ab Herbst vorerst nur für die neue Mercedes-Benz C- und S-Klasse verfügbar sein, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quick Brightness – Control

Quick Brightness – kurz Quick Bright – ist der schnellste Weg zum Ändern der Helligkeit von iPad, iPhone oder iPod.

Nach dem start der App ist die Helligkeit der Anzeige bereits auf einen vordefinierten Wert eingestellt.

Kein unnötiges Lavieren im Setup Menu, die App auf dem Homescreen reicht vollkommen.

In der App können einmalig der hellste und dunkelste Wert eingestellt werden, danach reicht einmaliges Berühren der App um heller und dunkler zu stellen. 

* Einfaches Verstellen der Helligkeit in einem einzigen Schritt
* Zeit sparen
* Batterie sparen
* Geld sparen
* Einfachste Bedienung

WP-Appbox: Quick Brightness - Control (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Real hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 06. Juni gibt es in Real-Filialen beim Kauf einer 15-Euro-, 25-Euro- und 50-Euro-iTunes-Guthabenkarte 15 Prozent Rabatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home-Kit: Siri-unterstützte Smart-Home-Steuerung im Anmarsch?

Home-Kit: Siri-unterstützte Smart-Home-Steuerung im Anmarsch? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple veröffentliche bereits gemeinsam mit dem iOS 8 ein Entwicklertool für seine Home-Kit-Sparte. Jetzt scheint es, dass erste Hersteller entsprechende Tools und Gerätschaften auf den Markt bringen und auch auf […]

Der Beitrag Home-Kit: Siri-unterstützte Smart-Home-Steuerung im Anmarsch? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ASUS ZenWatch 2: Digitale Krone und Android Wear

ASUS hat heute im Rahmen der Computex 2015 die ZenWatch 2 vorgestellt. Wie Apple bei der Apple Watch Watch setzt auch der Hersteller aus Taiwan auf verschiedene Gehäuse und Armbänder. So wird die ZenWatch 2 in Silber, Gunmetal und Rose-Gold auf den Markt kommen und das in zwei verschiedenen Größen: 37mm und 41mm.

Asus-ZenWatch-2

In Sachen Armbändern stehen 18 verschiedene Designs zur Auswahl, einige davon zeigt uns der Hersteller in dem Video unten. Einen Preis hat ASUS hier allerdings ebenso wenig kommuniziert, wie einen möglichen Starttermin der ZenWatch 2.

Außerdem wird die neue Smartwatch, welche sich Android Wear als Betriebssystem ausgewählt hat, über – Zitat – “neue Möglichkeiten der Interaktion mit der Uhr” verfügen. Gemeint ist damit ein kleines Rädchen am rechten Gehäuserand, die digitale Krone. Was genau Sie macht, ist noch nicht offiziell, aber es kann davon ausgegangen werden, dass mit der Steuereinheit durch den Inhalt gescrollt wird.

Beim Bildschirm der ZenWatch 2 setzt ASUS auf ein durch Gorilla Glass 3 geschütztes AMOLED-Display. Rückwärtig kann die Uhr außerdem über ein magnetisches Ladekabel aufgeladen werden, wie sich die Akkulaufzeit verhält, ist aber unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iTunes Radio mit Star-DJ-Besetzung

itunes-radio

Apple möchte seinen eigenen Dienst “iTunes Radio” wahrscheinlich im Sommer auf der kommenden WWDC 2015 komplett überarbeitet vorstellen. Aus diesem Grund hat Apple sich gedacht, dass man große DJs bittet, einen eigenen Kanal über iTunes Radio anzubieten, der dann auch an die Kunden weitergeben werden soll. Angelich haben sich Start-DJs wie Drake, Pharell Williams und David Guetta dazu bereiterklärt, genau dies für Apple zu machen. Anscheinend soll Apple rund 19 Millionen US-Dollar dafür ausgeben haben, um die Musiker dazu zu bringen, diesen Dienst weiter zu fördern.

Alles für Streaming-Dienst vorbereiten
Wir sehen diese Aktionen aber unter einem ganz anderen Stern, nämlich als Vorbereitung für den kommenden Streaming-Dienst von Apple. Vielleicht wird man iTunes Radio in dieses ganze Ökosystem integrieren und kann sich eventuell hier auch exklusive Remixes von den oben genannten Star-DJs anhören. Es ist noch unklar, wie das Angebot genau aussehen soll und welche Veränderungen es im Preismodell von iTunes Radio geben wird. Spätestens am 8. Juni wissen wir mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BitTorrent Bleep Messenger

BitTorrent Bleep ist eine neue Nachrichten-App, mit der Nachrichten und Anrufe über das Internet möglich sind. Nachrichten werden aber verschlüsselt und auch nur lokal gespeichert.

Bleep hat außerdem noch eine “Whisper”-Funktion, bei der Nachrichten und Bilder nach dem Lesen sofort gelöscht werden.

Die App ist kostenlos für iOS, Android, Windows und Mac erhältlich.

BitTorrent Bleep von BitTorrent, Inc.
Preis: Gratis

iOS App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MixRadio auch für iOS

MixRadio auch für iOS

Der bislang nur für Windows Phone erhältliche Streamingdienst, der auf geordnete Playlists setzt, kann nun auch auf dem iPhone verwendet werden. Er stammt ursprünglich von Nokia.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mal hektisch, mal ruhig: Die iOS-Puzzles Hyper Square und Formino

500Mit Apples aktueller „App der Woche“ Hyper Square holt ihr euch ein mit knackigem Soundtrack unterlegtes Reaktionsspiel aufs iPhone oder iPad. Wie der Name erwarten lässt, stehen Quadrate im Zentrum des Spiels. Diese müsst ihr in dazu passende Formen schnippen oder drehen, wobei auch die Größe der Felder eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook spendet 50.000 Aktien für wohltätige Zwecke

Tim Cook hat nicht nur Apples langjährige Politik geändert, bis auf Product RED keine wohltätigen Projekte zu unterstützen, auch privat geht er mit gutem Beispiel voran . Aus einem Bericht an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC geht hervor, dass Cook 50.000 Aktien gespendet hat. Bei einem Aktienpreis von rund 130 Dollar entspricht dies einer Spendensumme von 6,5 Millionen Dollar. Cook machte alle...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-App “manualONE” listet Bedienungsanleitungen, Belege & Garantien

Ihr habt die Anleitung von eurem Fernseher verlegt? Kein Problem, denn die neue iPhone-App manualONE findet sie für euch – zumindest in vielen Fällen.

manualONE

Mit manualONE (App Store-Link) bin ich heute über eine neue iPhone-App gestolpert, die auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck macht. manualONE möchte nämlich zu technischen Geräten Bedienungsanleitungen auflisten. Das klingt verdammt praktisch, allerdings ist die App noch in der Beta-Version, was allerdings keineswegs erwähnt wird, und noch mit vielen Kinderkrankheiten kämpfen muss.

In manualONE könnt ihr eure Geräte entweder manuell eintragen oder den Barcode-Scanner verwenden. In unserem Test wurden, bis auf die neue Apple Watch, alle Geräte gefunden. Fernseher, Drucker, Waschmaschine, Kamera, Kaffeemaschine und vieles mehr. Zu jedem Produkt könnt ihr das Kaufdatum und die Garantie hinterlegen, optional lässt sich auch ein eigenes Foto und weitere Notizen hinzufügen. Zu den gängigsten Produkten werden schon jetzt viele Anleitungen gefunden. Neben Informationen zur Ausstattung und weitere technische Details, lässt sich die Bedienungsanleitungen öffnen und anzeigen.

Hier wird im Hintergrund ein PDF-Dokument geladen, jedoch sei auch gesagt, dass nicht zu jedem Produkt eine Anleitung hinterlegt ist. Dann könnt ihr eine nette Mail an die Entwickler schreiben und höflich nachfragen, ob die Anleitung nicht in der hintersten Schublade liegt. Ebenfalls praktisch, insofern hinterlegt: manualONE listet separat den Service-Kontakt mit Telefonnummern, Formulare und mehr.

Zudem gibt es direkt Zugriff auf alle hinterlegten Garantie-Belege, auch könnt ihr euch Tipps ansehen. Dort wird beispielsweise gezeigt, wie man Strom sparen kann, wie eine Tastatur an den Smart-TV angeschlossen wird oder wie man einen Flachbildfernseher richtig reinigt.

Beta-Version mit viel Verbesserungsbedarf

Um manualONE nutzen zu können ist eine Registrierung Pflicht – entweder per Facebook oder E-Mail. Außerdem müssen die Entwickler unbedingt an der Struktur ihrer App arbeiten. So ist das Auffinden und Abrufen der Anleitungen wirklich versteckt. Ihr müsst erst das Produkt aus der “Übersicht” aufrufen und könnt dort die technischen Daten einsehen, wer dann die Anleitung aufrufen möchte, muss in der Navigation “Anleitung” auswählen und kann dann nur zum zuvor angezeigten Produkt aus der Übersicht die Anleitung anzeigen. Das ist alles, aber nicht intuitiv und geht deutlich einfacher.

Wir finden: Die Idee von manualONE war lange überfällig. Wer manualONE nutzt, muss im Internet nicht mehr nach den richtigen Anleitungen suchen. Der Startschuss ist gefallen, allerdings haben die Entwickler noch einiges zu tun. Die iPhone-App manualONE ist ein Gratis-Download ohne Werbung, ist 5,8 MB groß, erfordert mindestens iOS 8 und ist für das iPhone 6 bereit.

manualONE im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Gratis-App “manualONE” listet Bedienungsanleitungen, Belege & Garantien erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.21 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Portiko: So elegant kann ein Mehrfachstecker sein

Mehrfachstecker und Verlängerungskabel sind hässlich – fast immer. Für das “fast” sorgt Portiko.


Das neue Gadget (gibt’s in blau oder weiß) von Zubehörspezialist Bluelounge bringt Style in Euren Kabelsalat.

Portiko

Der Portiko kombiniert ein 1,80 Meter langes Verlängerungskabel mit mehreren Anschlüssen. Am Ende der Leitung findet Ihr zwei Steckdosen und zwei USB-Steckplätze. So könnt Ihr bis zu vier Geräte mit Strom versorgen.

Bei Hersteller Bluelounge erfahrt Ihr mehr über das schicke Zubehör, das 25 Dollar (23 Euro) kostet – mit dem Ihr aber in Deutschland bisher nichts anfangen könnt. Denn es ist ganz auf die US-Stecker mit 110 Volt abgestimmt. Da Bluelounge seine Produkte aber auch bei uns anbietet, hoffen wir bald auf eine 220-Volt-Version des Schmuckstücks.

PS: Wenn Euch Bluelounge beharrlich auf seine EU-Website umleitet, werdet Ihr hier fündig.

hier mehr cooles Zubehoer von Bluelounge

Portiko

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cosmic Badger: ungewöhnlicher Plattformer mit Portal-Steuerung

Von Indie-Entwickler James Reilly stammt Cosmic Badger (AppStore), das seit letzter Woche aus dem AppStore geladen werden kann. Die Universal-App kostet kleine 0,99€. Lohnt sich der Download?
Cosmic Badger iPhone iPad
Prinzipiell ist Cosmic Badger (AppStore) ein Plattformer, bei dem ihr mit einem Dachs, der seinen Planeten retten muss, kleine Level von A nach B durchlaufen und Münzen sammeln müsst. Insgesamt gibt es 7 Welten mit je 3 Level – macht nach Adam Riese und Eva Zwerg 21 Level.
Cosmic Badger iPhone iPad
Das Besondere an diesem Spiel ist zweifelsohne die Steuerung. Denn die kommt komplett ohne Buttons oder ähnliches aus, sondern erfolgt über Wischer. Nein, ihr müsst nicht nach oben Wischen, um zu springen, sondern kreiert durch einen Wischer zwei Portale. In das erste läuft der Dachs hinein, beim zweiten kommt er wieder heraus.
Cosmic Badger iPhone iPad
So gilt es, die vielen Hindernisse und Gefahren zu überwinden, indem ihr Eingangs- und Ausgangsportal richtig und zeitig genug positioniert, was gerade am Anfang aufgrund der ungewöhnlichen Steuerung gar nicht so einfach ist. Trotz des ungewöhnlichen Ansatzes konnte uns Cosmic Badger (AppStore) letztendlich aber nicht zu 100% begeistern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: David Guetta, Pharell Williams und Drake als DJs im Gespräch

Apple arbeitet an einer neuen Musik-App, das ist kein großes Geheimnis. Die iOS 8.4 Beta deutet bereits an, inwiefern sich das Design der App ändern wird. Doch sind das die einzigen Änderungen, die App der Musik-App mit iOS 8.4 spendieren wird? Wir glauben „nein“. Seit längerem wird gemunkelt, dass Apple zur WWDC 2015 am 08. Juni einen Musik-Streaming-Service vorstellen und in diesem Zusammenhang auch ein überarbeitetes iTunes Radio präsentieren wird.

itunes radio hero

David Guetta, Pharell Williams und Drake als DJs für iTunes Radio

Bislang können nur Anwendern in den USA und Australien auf iTunes Radio zugreifen. Mit der Überarbeitung der Musik-App in iOS 8.4 sowie der möglichen Vorstellung eines hauseigenen Streaming-Dienstes könnte Apple auch weitere Neuerungen für iTunes Radio im Gepäck haben.

Die New York Post berichtet, dass Apple derzeit Gast-DJs für iTunes Radio sucht. Es heißt, dass der Hersteller aus Cupertino mit Drake, Pharrell Williams und David Guetta in Gesprächen sei, so dass diese zukünftig als DJ für iTunes Radio tätig sein werden. Apple soll im Vorfeld der WWDC auf verschiedene Plattenfirmen zugegangen sein, um entsprechende Deals abzuschließen. Mit Pharrell Williams ist Apple erst kürzlich eine Kooperation eingegangen.

So stattete Apple Pharrell Williams im Vorfeld des Apple Watch Verkaufsstarts mit einer Apple Watch aus. David Guetta war im vergangenen Jahr Gast beim iTunes Festival London. Mit Drake, Pharrell Williams und David Guetta könnte Apple drei beliebte DJs für iTunes Radio gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin: UberPop knipst das Licht aus

uberNach Monaten der rechtlichen Auseinandersetzungen hat der umstrittene Fahrdienst Uber hat sein UberPop-Angebot in Berlin nun komplett eingestellt. Darüber informiert Uber in einer E-Mail an seine Bestandskunden und reagiert mit dem Schritt – der vor wenigen Tagen bereits in München umgesetzt wurde – nun auf ein Urteil des Landgerichts Berlin . ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Kopfhörer in iPhone Farben

Wir präsentieren Euch heute die brandneuen Beats by Dre Solo2 Wireless Kopfhörer in den frischen iPhone 6 Farben Silber, Spacegrey und Gold im Videocheck. Mit den neuen Solo2 habt Ihr bis zu 12 Stunden kabelfreien Musikgenuß und das mit dem jetzt nochmal modifizierten und verbesserten, legendären Beats-Klang. Die neuen Beats Kopfhörer in den iPhone Farben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeiterfassung und Rechnungsstellung

Behalte den Überblick wo Deine Zeit und dein Geld fließen!
TimeTrack ist eine fantastische Zeiterfassung und Rechnungsstellung App für unterwegs.

Professionelle Zeiterfassung wird mit TimeTrack ein Kinderspiel!

TimeTrack wurde entworfen mit Flexibilität und Ansprechbarkeit im Vordergrund.
Intuitive Benutzeroberfläche vereinfacht die professionelle Zeiterfassung.

TimeTrack passt sich an Ihre Arbeitsweise!
Es gibt mehr als 50 Einstellungsmöglichkeiten.
Es gibt keine Zeiterfassung App in App Store die so viel Flexibilität bietet.

Professionelle Rechnungsstellung!
Sei professionell zu Deinen Kunden und erstelle professionelle PDF Rechnungen.
Mit TimeTrack wirst Du nicht mehr vergessen etwas zu verrechnen.

Behalte den Überblick wo Deine Zeit fließt und was ist profitabler!
TimeTrack ermöglicht Dir die flexible Analysen für Zeit und Verdienst für mehrere Kunden und Projekte
in unterschiedlichen Zeitintervallen durchzuführen.

Ausgabenerfassung leicht gemacht!
Erfasste Kilometergeld, Projekt- und Materialkosten.
Fotografiere deine Rechnungen für Spesenabrechnung.

Hauptfunktionen (Zeiterfassung und Rechnungsstellung)
– intuitives und ansprechbares Design für einfache Zeiterfassung
– universell (iPhone, iPod and iPad)
– komplett konfigurierbare Zeiterfassung (mehr als 50 Einstellungsmöglichkeiten)
– Zuschläge, Pauschalbeträge, Überstunden, Zeitausgleich, Urlaub, Feiertage und viel mehr
– intelligente Stempeluhr (kein Akku Verbrauch)
– Tages-, Wochen-, Monats-, Jahres-, Gesamt- und Überstundenansicht
– flexible Analysen
– exportiere Deine erfasste Zeiten und Ausgaben als PDF, Excel oder TXT
– Professionelle Rechnungsstellung
– komplett konfigurierbare PDF Rechnungen
– Ausgabenerfassung leicht gemacht
– integriert mit Kalender und Dropbox

Was kommt bald?
– Ihre Vorschläge und Ideen (viele neue Funktionen für noch flexiblere Zeiterfassung)
– TimeTrack Cloud
– Mac Version
– Integration mit anderen Kalendern

WP-Appbox: TimeTrack - Zeiterfassung, Stempeluhr (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Fehlende Pulsprotokollierung in Watch OS 1.0.1 ist gewollt

Die Sensoren der Apple Watch können unter anderem den Puls des Nutzers ermitteln und zeichneten diesen auch kontinuierlich auf - bis das Apple Watch OS 1.0.1 erschien und die ständige Protokollierung nicht mehr zur Verfügung stand. Was gemeinhin als Softwarefehler galt, ist aber erwünschtes Verhalten, so Apple. In der Beschreibung zur Pulsfunktion macht Apple klar, dass die Apple Watch alle zeh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Mac-Bundle mit Unibox, iStat Menus & sieben weiteren Apps für 18 Euro

Die Kollegen von StackSocial haben mal wieder ein spannendes Software-Bundle für alle Mac-Nutzer zusammengestellt.

Mac Bundle StackSocial

Der 1. Juni gilt zumindest aus meteorologischer Sicht als offizieller Sommeranfang. Nun gut, gegen Ende der Woche soll es in weiten Teilen Deutschlands bereits richtig sommerlich werden. Wer nicht bis dahin warten möchte, kommt bereits heute in den Genuss des Summer Mac Essentials Bundle, das für 19,99 US-Dollar auf StackSocial erworben werden kann und neun durchaus interessante Apps enthält, die wir euch in einer kleinen Übersicht vorstellen wollen. Der Gesamtwert aller Apps beträgt über 200 US-Dollar.

  • Summer Mac Essentials Bundle für gut 18 Euro (zum Angebot)

Unibox: Frischer Wind für das eigene E-Mail-Postfach. Die App organisiert E-Mails nach Personen und will damit für mehr Überblick sorgen. Funktioniert mit allen IMAP-Konten. (Normalpreis: 20 US-Dollar)

Noiseless: Mit diesem Foto-Werkzeug kann man noch mehr aus Schnappschüssen herausholen. Die App hilft dabei, digitales Rauschen aus Fotos zu entfernen. Besonders hilfreich ist das bei Bildern, die bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurden. (Normalpreis: 18 US-Dollar)

Hider 2: Ein Safe für Dateien jeglicher Art. Einfach die Dateien in die App ziehen, schon sind sie verschlüsselt und vor unbefugte Zugriffen geschützt. (Normalpreis: 20 US-Dollar)

NoteBook 4: Ein digitales Notizbuch für alle Lebenslagen. Notizen mit Anmerkungen, Audio-Hinweisen, Zeichnungen und vielen anderen Extras in einer App. (Normalpreis: 50 US-Dollar)

App Tamer 2: Mit Apples Aktivitätsanzeige kann man besonders leistungshungrige Apps bereits ausfindig machen. Mit diesem Werkzeug funktioniert das noch komfortabler, auch weil man Regeln für im Hintergrund laufende Apps anwenden kann. (Normalpreis: 15 US-Dollar)

iStat Menu 5: Ein ähnliches Programm mit ganz anderen Vorzügen. Mit diesem Systemmonitor hat man alles im Blick, was auf dem eigenen Mac passiert. (Normalpreis: 16 US-Dollar)

Beamer 5: Mit Yosemite können bereits viele Inhalte auf den Apple TV übertragen werden, doch Apple schränkt die Formate ein. Mit Dieser Software kann man alle gängigen Video-Formate ohne Umwege direkt auf den Fernseher bringen. (Normalpreis: 15 US-Dollar)

Chatology: Ein kleiner Helfer für alle fleißigen iMessage-Nutzer. Mit der App kann man bestimmte Nachrichten einfacher finden. (Normalpreis: 20 US-Dollar)

Jump Desktop: Eine umfangreiche Software für Remore-Zugriff auf eigene Computer, die gerade nicht in Reichweite stehen. (Normalpreis: 30 US-Dollar)

Der Artikel Neues Mac-Bundle mit Unibox, iStat Menus & sieben weiteren Apps für 18 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iPhone Dock, KFZ Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

Transcend 128GB SD Karte (hier)

ab 10 Uhr

Netgear ReadyNAS (hier)
Netgear WLAN Range Extender (hier)

ab 11 Uhr

Speedlink KFZ iPhone Ladegerät (Foto/hier)

KFZ Adapter Speedlink

ab 12 Uhr

Donzo USB Dockingstation für iPhone (hier)

ab 14 Uhr

VicTsing wasserdichter Bluetooth Speaker (hier)

ab 15 Uhr

2x Com-Pad Powerbank 3000 mAh (hier)
Sony Bluetooth Kopfhörer (hier)
Canton iPhone Dock (hier)

ab 16 Uhr

Speedlink Bluetooth Tastatur (hier)

ab 17 Uhr

Anker Bluetooth Tastatur (hier)
Sennheiser On-Ear Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google, Microsoft & Co.: Warum US-Konzerne Geldreserven in Rekord-Höhe halten

Dollar, US-Dollar, Geld

Der Cash-Berg der US-Firmen hat einen neuen Höchststand erreicht. Vor allem im Ausland horten die Unternehmen immer mehr Geld. Dem US-Fiskus entgehen Milliarden, weil Apple, Microsoft, Google oder Pfizer Einnahmen nicht ins Heimatland bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich Drake, David Guetta und Pharrell Williams als iTunes-Radio-DJs

itunes-radio-500Eine Woche noch bis zur Eröffnung der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC, auf deren Eröffnungsveranstaltung wir unter anderem Neuigkeiten mit Blick auf Apples Musikdienste erwarten. Die New York Post berichtet nun, dass Apple weitere namhafte Gast-DJs für iTunes Radio gewinnen will, darunter Drake, David Guetta und Pharrell Williams. Bei iTunes Radio ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Apple Watch-Funktionen laufen auch ohne iPhone?

Die Apple Watch benötigt ein iPhone um die meisten ihrer Aufgaben zu bewältigen. Dies soll sich zwar bald ändern, wenn Apps auch nativ auf der Smartwatch arbeiten, derzeit muss sich jedoch ein gekoppeltes iPhone in der Nähe befinden.

Apple-Watch-Out-of-Bluethooth-Range-800x282

Die Verbindung wird hierbei über Bluetooth oder WiFi hergestellt. Bluetooth ist jedoch der bevorzugte Übertragungsstandard. Falls dieser aber nicht verfügbar ist, weil das iPhone nicht in der Nähe ist, oder auf dem Gerät Bluetooth deaktiviert wurde, dann wird eine Verbindung via WiFi hergestellt, sofern sich die Geräte im gleichen Netz befinden. Falls die Uhr aber weder über Bluetooth, noch über WiFi mit dem iPhone gekoppelt ist, dann stehen euch noch diese Features zur Verfügung:

  • Es lässt sich Musik, die mit der Apple Watch App übertragen wurde abspielen (Bis zu 2GB)
  • Alle Uhren-Funktionen (Alarm, Timer, reguläre Uhr) sind verfügbar
  • Man kann die Activity  App nutzen. Gemessene Daten werden übertragen, sobald das iPhone wieder in Reichweite ist
  • Übertragene Fotos können angezeigt werden
  • Apple Pay (noch nicht in Europa…)

Falls ihr die Uhr nur via WiFi gekoppelt habt, dann stehen euch folgende Features zur Verfügung:

  • iMessages empfangen und versenden
  • Digital Touch Messages empfangen und senden
  • Siri nutzen, um Erinnerungen zu erstellen
  • Wetter, E-Mail, Kalender und Erinnerungen sind nutzbar
  • Standort via Apple Maps bestimmen
  • Viele Apps von Drittanbietern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spendee: Finanz-App führt neue Funktionen & Abo-Modell ein

Mit der Applikation Spendee können Einnahmen und Ausgaben einfach gegenübergestellt werden.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 07.52.03

Der bisher 2 Euro teure Eingaben- und Ausgaben-Tracker wird ab sofort kostenlos zum Download angeboten. Allerdings gibt es aufgrund des neusten Updates einige Einschränkungen und Änderungen im Preismodell.

Durch das Update auf Version 2.0 hat die iPhone-App Spendee (App Store-Link) ein neues Design erhalten und bietet ab sofort die Möglichkeit alle eingetragenen Daten in Echtzeit zwischen allen Geräten auszutauschen – das gilt sowohl für iOS als auch Android. Des Weiteren haben die Entwickler die Möglichkeit integriert, mehrere Brieftaschen anzulegen, die je nach Anlass nützlich sein könnten. So kann man die Kreditkarte von der EC-Karte trennen oder den Urlaub besser planen.

Ebenfalls neu: Die so genannten Brieftaschen können mit mehreren Nutzern geteilt werden. Wer möchte kann so auf bestimmte Daten mit mehreren Personen zugreifen. Fliegt man beispielsweise mit der Family in der Urlaub, können alle Familienmitglieder Ausgaben einfach eintragen. Beim Eintragen neuer Ausgaben kann man ab sofort auch den Ort sowie ein Foto hinzufügen. Version 2.0 integriert zusätzlich neue Kategorien und zeigt Ein- und Ausgaben auch im Widget an.

Spendee möchte jetzt monatlich bezahlt werden

Das neue Design und die vielen nützlichen Funktionen sind positiv hervorzuheben, allerdings müsst ihr auch wissen, dass diese monatlich per Abo-Modell bezahlt werden wollen. Kostenpunkt: 1,99 Euro pro Monat oder 14,99 Euro pro Jahr. Da stellt sich eine weitere Frage: Was passiert mit den Nutzern, die Spendee zuvor bezahlt haben? Streng genommen profitieren diese vom neuen Design, dürfen jetzt aber nur noch eine einzige Brieftasche anlegen. Die neuen Funktionen müssen dann zusätzlich bezahlt werden. Unsere Anfrage, ob bestehende Nutzer eventuell einen kostenlosen Monat bekommen oder gar zu Premium-Nutzern hochgestuft werden, ist schon gestellt, aber noch unbeantwortet.

Spendee Pro umfasst folgende Leistungen:

  • Unbegrenzte Anzahl an Brieftaschen
  • Brieftaschen mit Freunden teilen
  • Transkationen planen
  • Synchronisation in Echtzeit

Ansonsten kann Spendee mit einem schicken Layout, einer einfachen Handhabung und viele nützlichen Funktionen aufwarten. Alle Daten können sicher hinter einem Passwort abgelegt werden, auch gibt es Graphen zur Auswertung. Wer seine Finanzen stets im Blick behalten möchte, könnte sich Spendee ansehen. Wer jedoch lieber eine App bevorzugt, die nur einmal bezahlt werden muss, sollte sich Next für iPhone oder iPad ansehen. Habt ihr noch weitere Tipps?

Der Artikel Spendee: Finanz-App führt neue Funktionen & Abo-Modell ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will David Guetta, Drake und Pharrell für Apple Music gewinnen

In genau einer Woche wird Apple wahrscheinlich einen ersten Blick auf den neuen Musikdienst namens "Apple Music" ermöglichen. Zahlreichen Berichten zufolge will Apple diesmal nichts dem Zufall bzw. automatischer Erstellung von Playlists und Kanälen überlassen. Nachdem Apple bereits bekannte Radio-DJs und Musikproduzenten abwarb, befindet sich das Unternehmen jetzt auch in Gesprächen mit namhaft...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VisualMATH 4D Professional

VisualMATH 4D ist ein leistungsfähiger grafischer Taschenrechner.
Zeichnen Sie Graphen von Funktionen in 2D, 3D und 4D mit einer Zeit-Variable t. 

Funktionen: 

– Visualisierung von Graphen f(x), f(x,y) oder parametrisch
– Animation der Zeit in 4 Dimensionen mit einer Zeit-Variable t
– Berechnung von Wertetabellen 
– Berechnen Sie bestimmte Integrale und Ableitungen
– Rechnen Sie mit Matrizen, Vektoren, Determinaten, Inversen und Transponierten
– Trigonometrische Funktionen wie Sin, Cos, Tan, Sec
– Rundungsfunktionen wie Floor, Ceil, Round
– Summen & Produkt-Funktion mit Zählvariable
– Skalieren & rotieren Sie Ihre Graphen in drei Dimensionen
– Speichern Sie Ihre Funktionen ab und erzeugen Sie Screenshots

Diese App ist für Studenten & Ingenieure und alle verliebten Mathematiker.

WP-Appbox: VisualMATH 4D Professional (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt eigene Daten für Karten-App

iphone_maps_icon_ios6

Bereits vor ein paar Monaten sind auf Apple zugelassene Fahrzeuge in den USA gesichtet worden sind. Diese Fahrzeuge sind mit Kameras ausgestattet gewesen und die Hauptrouten in den Städten abgefahren. Nun wurde bekannt, dass es sich hierbei um Fahrzeuge handelt, die für den Kartendienst Apple Maps Daten sammeln, um hier noch genauere Informationen über die verschiedenen Gebiete liefern zu können. Weiters will man mit diesen Fahrzeugen die 3D-Maps in Apple Maps verbessern, um nicht mehr auf externe Daten zurückgreifen zu müssen. Im Moment sind die Fahrzeuge nur in den USA unterwegs und sammeln Daten. Wahrscheinlich wird Apple aber eine ähnliche Fahrzeugflotte aufbauen, wie es Google bereits getan hat.

Eine Kopie von Street-View?
Es ist immer noch sehr schwer zu glauben, dass Apple das von Google ins Leben gerufene Street-View-Programm kopieren möchte. Die Fahrzeuge zeigen aber sehr deutlich, dass fast jedes Detail genau aufgenommen wird und man sich sicher sein kann, dass diese Daten auch irgendwie verarbeiten werden müssen. Vielleicht tritt Apple tatsächlich in die Fußstapfen von Google und man kann bald mittels Virtual-Reality durch die Straßen von New-York wandern und das nur mit der Unterstützung von Apple Maps und den geschossenen hochauflösenden Bildern der Fahrzeuge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will offenbar Pharrell Williams und David Guetta als Gast-DJs für iTunes Radio gewinnen

Heute in einer Woche ist es soweit. Dann wird Apple mit einer Keynote seine diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco eröffnen. Eines der Themen dürfte dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nach langer Zeit mal wieder die Musik werden. Im Gespräch ist dabei neben einem neuen, auf Beats Music basierenden Streamingdienst auch ein Ausbau des nach wie vor schleppend laufenden iTunes Radio. Und offenbar plant Apple nicht nur den internationalen Start des Dienstes, sondern auch eine inhaltliche Aufwertung. Offenbar versucht man derzeit nämlich sowohl den Hip-Hopper Pharrell Williams, als auch den DJ David Guetta als Gast-DJs für iTunes Radio zu gewinnen. Dies berichtete am Wochenende zumindest die New York Post.

Unterdessen soll sich Apple weiterhin in Verhandlungen mit den Musik-Labels zu dem geplanten Streamingdienst und den damit verbundenen Konditionen befinden. Unter anderem strebt Cupertino dabei offenbar weiterhin eine kostenlose dreimonatige Testphase an, ehe man sich dann für oder gegen das monatlich 10 US-Dollar kostende Abo von Apple Music entscheidet. Hierin sollen dann die besten Funktionen von Pandora, Spotify und YouTube zusammenfließen. Auch eine soziale Komponenten nach dem Vorbild von Ping ist weiter im Gespräch. Angeblich ist Apple auch daran interessiert, Songtexte als Teil des Dienstes anzubieten, möchte hierfür aber keine zusätzlichen Gebühren entrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 15 Prozent Rabatt bei Saturn und REAL

Nachdem ihr in der vergangenen Woche iTunes Karten bei Penny und Kaufland günstiger kaufen konntet, geht es in dieser Woche mit der nächsten Rabatt-Aktion weiter. Die Höhe des Rabatts ist identisch, dieses Mal müsst ihr jedoch eine Filiale von Saturn oder REAL aufsuchen.

saturn010615

15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Ab dem heutigen Montag (01. Juni 2015) und noch bis zum kommenden Samstag (06. Juni 2015) könnt ihr beim Kauf von iTunes Karten bares Geld sparen. Saturn und REAL bieten 15 Prozent Rabatt auf iTunes Guthabenkarten an. Sowohl bei Saturn als auch bei REAL erhaltet ihr die 15 Euro, 25 Euro bzw. 50 Euro iTunes Karte für nur 12,75 Euro, 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro. Zusätzlich bietet euch Saturn noch die 100 Euro Karte für 85 Euro an.

Sollte euer iTunes Konto derzeit Ebbe anzeigen, so könnte sich der Besuch der nächst-gelegenen Saturn oder REAL-Filiale lohnen. Mit den reduzierten iTunes Karten spart ihr 15 Prozent bei Einkauf von Apps, Musik, Filmen etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore.

Soweit uns bekannt, handelt es sich bei den Anbietern um jeweils deutschlandweite Aktionen. Nichtsdestotrotz kann es nicht schaden, wenn ihr im Vorfeld in eurer Filiale anruft, bevor ihr den Weg „umsonst“ antretet. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerb DVD/Blu-Ray «John Wick»

Schlag auf Schlag gehts weiter mit den DVD/Blu-Ray Wettbewerben hier im Netzwerk. Nachdem das Gewinnspiel zum Film St. Vincent geendet hat gehts jetzt weiter mit dem neusten Keanu Reeves-Streifen.

DVD/Blu-Ray «John Wick»

In John Wick spielt Keanu Reeves die gleichnamige Figur der als berühmt-berüchtiger Hitman einen letzten Auftrag entgegen nimmt. Doch viel Ruhezeit ist ihm nicht gegönnt, schon geht es wieder los und ein Actionreicher Rachefeldzug startet seinen Lauf.

Der hochgelobte Action-Thriller legte in den USA einen glanzvollen Kinostart hin und begeisterte das Publikum. Regie führten Chad Stahelski und David Leitch, die sich ihre Sporen bis anhin als Stuntman und Stunt Coordinator verdienten. Dementsprechend darf man sich über knallharte Kampfszenen, rasante Autofahrten und überaus bleihaltige Schusswechsel freuen.

Wettbewerb

Dieselmal möchte ich von euch wissen, welches euer Lieblingsfilm mit Keanu Reeves? Die Antwort bitte wie unten beschrieben per eMail zusenden. Bitte schreibt auch dazu ob ihr DVD oder Blu-Ray haben möchtet.

Wer eine der beiden Blu-Ray oder die DVD habe möchte sollte mir bis zum 14.06.2015 um 21:00 Uhr eine eMail (über diesen Link) senden. Bitte ändert an der Betreffszeile nichts damit ihr auch sicherlich im Lostopf landet. Die Teilnahmebedingungen findet ihr gleich hier und natürlich gilt wie immer wenn ihr den Wettbewerb mit euren Lieben teilt erhöht sich euer Gewinnspiel Karma!!!

Kaufen

Für alle die nicht bis zum Wettbewerbschluss warten mögen, hier könnt ihr den Film auch kaufen.

Schweiz:
John Wick – DVD direkt Kauf Link
John Wick – Blu-Ray direkt Kauf Link
John Wick – Chad Stahelski – iTunes Direkt Link
Deutschland:
John Wick – DVD direkt Kauf Link
John Wick – Blu-Ray direkt Kauf Link
John Wick – Chad Stahelski & David Leitch – iTunes Direkt Link
Österreich:
John Wick – DVD direkt Kauf Link
John Wick – Blu-Ray direkt Kauf Link
John Wick – Chad Stahelski & David Leitch – iTunes Direkt Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien im Wert von 6,5 Millionen Dollar an wohltätige Organisation

Apple-CEO Tim Cook hat in dieser Woche 50.000 Apple-Aktien an wohltätige Organisationen gespendet. Beim aktuellen Kurs von etwas über 130 US-Dollar entspricht die Aktien-Spende einem Wert von rund 6,5 Millionen Dollar. Die Spende wurde durch eine Anmeldung bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (United States Securities and Exchange Commission, SEC) publik. Welche Organisation oder Organisationen sich über das dicke Aktienpaket aus dem Privatvermögen von Tim Cook freuen dürfen, ist nicht...

Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien im Wert von 6,5 Millionen Dollar an wohltätige Organisation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

David Guetta, Pharrell Williams und Drake sollen DJs für iTunes-Streamingdienst werden

Die weltbekannten Musiker Drake, Pharrell Williams und David Guetta sollen laut einem Bericht Gast-DJ bei der Neuauflage von Apples iTunes Radio werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Saturn und real,-

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem äußerst interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette real,- und der Elektronikmärkte von Saturn, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei einen Rabatt von 15% auf sämtliche iTunes- und AppStore-Karten. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 06. Juni 2015, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt kostenlos im App Store: Werbung vorbei?

Die praktische iPhone-App Werbung vorbei? informiert per Push-Mitteilung über das Ende eines Werbeblocks.

Werbung vorbei

Vor einigen Wochen haben wir euch Werbung vorbei? (App Store-Link) bereits kurz vorgestellt, seit Sonntag ist die App endlich im App Store erhältlich und kann kostenlos auf das iPhone geladen werden. Eine iPad-Version ist bislang nicht in Sicht, die kleine Version lässt sich aber auch prima au dem großen Bildschirm nutzen. Dafür gibt es eine praktische Anpassung für Apple Watch, falls das iPhone mal nicht in Reichweite liegt.

Werbung vorbei? funktioniert täglich in der Zeit von 12:00 bis 1:00 Uhr in der folgenden Nacht für die deutschen TV-Sender ProSieben, RTL, RTL 2, Sat.1, VOX, Kabel Eins und Sixx. Mit einem einfachen Fingertipp kann man einen Sender auswählen und sich per Push-Mitteilung über das Ende der TV-Werbung informieren lassen, damit man nichts von der eigentlichen Sendung verpasst.

Vollversion von Werbung vorbei? kostet 3,99 Euro

Werbung vorbei? funktioniert kostenfrei, allerdings mit einigen Einschränkungen. Nach dem Download der iPhone-App kann man 20 Reminder gratis nutzen, danach hat man zwei Möglichkeiten: Entweder verdient man sich über diverse Aktionen zusätzliche Reminder oder schaltet die Vollversion der App für 3,99 Euro frei und kann Werbung vorbei? danach uneingeschränkt nutzen.

Ich habe Werbung vorbei? gestern Abend bereits ausprobiert. Bislang kann ich nur sagen, dass die App genau so funktioniert, wie sie es auch soll. Kurz vor Ablauf der Werbung – genau dann wenn die Programmvorschau läuft – hat Werbung vorbei? zuverlässig einen Hinweis auf das Display beziehungsweise das Handgelenk gesendet.

Für eine wichtige Funktion sollte man beim TV-Genuss kurz in die Einstellungen von Werbung vorbei? blicken. Dort kann man nämlich festlegen, nach welchem Zeitraum die App automatisch auschecken soll. Wenn der Spielfilm beispielsweise zweieinhalb Stunden dauert, kann man genau diesen Zeitraum festlegen – und muss Werbung vorbei? danach nur noch ein einziges Mal und nicht für jeden einzelnen Werbeblock scharf schalten.

Der Artikel Jetzt kostenlos im App Store: Werbung vorbei? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Drake, Pharrell Williams und David Guetta als DJs?

Apple arbeitet offenbar weiterhin fleißig an einer Neuauflage von iTunes Radio.

Im Gespräch sind jetzt prominente Gast-DJs, die ihre Sets ab dem Sommer exklusiv bei iTunes Radio präsentieren: Laut einem Bericht der New York Post will Apple Drake, Pharrell Williams und David Guetta mit Exklusiv-Verträgen für iTunes Radio ausstatten.

iTunes Radio

Die Informationen sollen von “Insidern der Musikszene” kommen. Abwegig ist dieser Plan nicht: Apple hat bereits einen bekannten BBC-DJ verpflichtet.

Weiter heißt es in dem Report, Apple wolle iTunes Radio parallel zum neuen “Apple Music”-Service anbieten, bei Preisen um 10 Euro. Die Plattenfirmen hätten sich gegen niedrigere Monats-Preise und auch gegen ein dreimonatiges Gratis-Reinhören in “Apple Music” ausgesprochen.

Damit dürfte “Apple Music” so teuer wie Spotify werden. Ab Juni könnte es losgehen. Mehr Infos erwarten wir kommenden Montag im Rahmen der WWDC-Keynote. Klar scheint auch, dass Apple in “Apple Music” Fan-Seiten von Künstlern einbindet, um die Social-Media-Aktivitäten zu stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: Apple will Drake, Pharrell und David Guetta

Apple befindet sich derzeit in Verhandlungen mit den bekannten Musikern Drake, Pharrell Williams und David Guetta. Hierbei sollen die bekannten Acts aus Hip Hop und Electro als DJs für eine überarbeitete Version von iTunes Radio arbeiten.

Dies kann man zumindest einem Bericht entnehmen, der in der New York Post erschienen ist. Der Artikel enthält aber nicht nur neue Informationen zu iTunes Radio, sondern auch zu Apple Music, dem Streaming-Dienst, der noch dieses Jahr als überarbeitete Version von Beats Music an den Start gehen soll.

iTunes-Radio-Devices-800x411 (1)

Apple Music soll hierbei nicht nur ein gewöhnlicher Streaming-Dienst wie Spotify und Co. werden, sondern vielmehr eine Kombination aus Spotify, YouTube und Pandora. Hierbei wird es eine Option geben Content ähnlich wie auf YouTube zu teilen. Name dieser Funktion soll "Apple Connect" werden. Angeblich wollte Apple neben dem regulären Inhalt auch Lyrics anbieten, jedoch wollen sie keine zusätzliche Gebühr zahlen, die Labels für die Bereitstellung haben wollen.

Offizielles Wort zu Apple Music erhalten wir am 8. Juni zur WWDC in San Francisco. Um am Anfang Kunden zu einer Mitgliedschaft zu bewegen, will man in Cupertino zukünftigen Kunden die ersten 3 Monate Mitgliedschaft schenken. Im Vorfeld gab es ja Gerüchte, dass Apple angeblich Labels dazu bewegen wollte/will, die kostenlose Mitgliedschaft für Spotify unmöglich zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReadMe! – eBook reader mit Spritz & Sync

Schöner E-Book Reader mit Spritz und Sync!
* Sie können nun Ihre Sammlung & Lesezeichen auf alle Geräte synchronisieren! *

Vorgestellt bei Reuters: http://www.reuters.com/article/2014/06/23/apps-reading-idUSL2N0P11J320140623

Bitte besuchen Sie http://readmei.com für mehr Informationen.

Wir LIEBEN lesen! Unglücklicherweise sind wir nicht dazu in der Lage so viel zu lesen wie wir gerne lesen würden, da viele andere Dinge unserer Aufmerksamkeit benötigen. Wie wäre es jedoch, wenn Sie ein komplettes Buch innerhalb weniger Stunden lesen könnten?
Haben Sie schon einmal von Spritz gehört? Dies ist eine neue Technologie die das Schnelllesen für jedermann verfügbar macht! Dies zeigt jeweils ein Wort mit dem Optischen Erkennung Punkt (OEP) markiert in Rot sodass Sie Ihre Augen nicht bewegen müssen – dies erlaubt das Lesen in super Geschwindigkeit ohne jegliches Training (wie Neo in Matrix). Ungefähr 80% der Zeit die wir mit dem Lesen verbringen, verschwenden wir damit unsere Augen zu bewegen und den OEP zu finden.
Es ist jedoch nicht ausschließlich für schnelles Lesen! Sie können die Geschwindigkeit verlangsamen und den Komfort dieser Art des Lesens genießen. Wie bei einem Cabrio das Dach zu öffnen und den Text zu genießen. Personen die das Lesen schwierig finden (Legasthenie, AMD, etc.) haben Gefallen an dieser Art des Lesens gefunden!
Wir haben über dies gehört und nach unserer ersten Erfahrung, war der erste Gedanke in unserem Kopf das Lesen von ePub Büchern mit Spritz. Stellen Sie sich vor ‘Atlas wirft die Welt ab’ innerhalb weniger Stunden zu lesen!

ReadMe! an sich ist ein GROSSARTIGER ePub Reader, mit dem hinzufügen der Synchronisation und der Option für Spritz wurde er jedoch ERSTKLASSIG!

-> GROSSARTIGER EPUB READER!
Lesen Sie Ihre ePub Bücher mit Bildern und Rich-Text auf iPhone & iPad. Unterstützt so gut wie jedes DRM-freie EPUB Buch!

-> SYNCHRONISATION! (In-App Kauf: Synchronisation Dienst)
Fügen Sie Ihre Bücher auf einem Gerät hinzu und sie werden auf allen anderen Geräten erscheinen! Und auch Lesezeichen und die zuletzt gelesene Seite.

(Abonnement Dienst)

Monatliche automatisch erneuerbares Abonnement (oder jährlich)
$0.99 / Monat, $ 4.99 / Jahr

Zahlung erfolgt durch iTunes Konto bei Bestätigung des Kaufs
Abonnement verlängert sich automatisch bis die Funktion der automatischen Verlängerung (mindestens 24 Stunden vor Ende der derzeitigen Rechnungsperiode) abgeschaltet wird
Konto wird 24 Stunden vor Ende der derzeitigen Periode mit der Verlängerung belastet

Abonnement kann von Nutzer verwaltet werden und die automatische Verlängerung kann in den Konto Einstellungen deaktiviert werden
Kündigung des laufenden Abonnements ist nicht möglich
Datenschutzbestimmungen: https://readmei.com/privacy_policy.txt
Nutzungsbedingungen: https://readmei.com/terms.html
Jeder ungenutzte Anteil eines kostenfreien Tests, sofern geboten, verfällt wenn der Nutzer ein Abonnement bezieht.
Für Support und Fragen kontaktieren Sie suppoer@readmei.com

-> SCHNELL LESEN MIT SPRITZ
Das offizielle, wirkliche Spritz! Beginnen Sie das Lesen mit Spritz mit jedem Wort, auf jeder Seite in jedem Kapitel. Dreht die Seite automatisch wenn Sie mit Spritz lesen!
(Offline Spritz Option ist durch Zwischenspeichern möglich)
Spritz ist eine Text-Streaming Technologie die die Bewegung des Auges minimiert. Das Auge bewege sich von Wort zu Wort und ergibt somit ca. 80% der Zeit die wir mit dem Lesen verbringen. Mit Spritz können Sie Bücher mit bis zu 1,000 Worten pro Minute lesen! (Die durchschnittliche Lesegeschwindigkeit beträgt nur 220 Worte pro Minute).

Bitte seien Sie sich dessen Bewusst, dass Spritz für die Initialisierung eine Internetverbindung erfordert, mit ReadMe! können Sie jedoch Ihre Bücher Zwischenspeichern und diese für Offline-Spritzing verfügbar machen!

-> AUSSEHEN
Wählen Sie zwischen zwei Optionen (Klassisch und Metronom)

WP-Appbox: ReadMe! - eBook reader mit Spritz & Sync (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kopiert Google. Google kopiert Apple.

Apple iOS und Google Android kopieren sich gegenseitig.

Die beiden Grosskonzerne Google und Apple beherrschen den Smartphone Markt. Zumindest was das Betriebssystem angeht. In Sachen Geräten hat Samsung noch ein Wörtchen mitzureden, da ist Google noch ein bisschen abhängig. Aber rein auf das mobile Betriebssystem herunter gebrochen gibt es eben fast nur Google und Apple. Und auch hier wird kräftig abgeschaut und kopiert. So will 9to5mac wissen, dass an der diesjährigen Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) das neue iOS 9 mit einer Funktion wie Google Now ausgestattet werden soll. Ansatzweise hat auch iOS 7 und iOS 8 das schon gemacht, dass das System sich gemerkt hat, wann man jeweils zur Arbeit fährt und schon mal den Verkehr ausgelesen hat. Gewohnheiten der Benutzer soll das System analysieren und so eine Voraussage machen können, was der Benutzter als nächstes benötigt. Welche Funktion soll in den schnellen Zugriff gebracht werden? Welche Informationen benötigt der Smartphone-Besitzer? Alles Dinge welche Google Now bereits kann. Wird iOS 9 viele Funktionen nun von Google Android kopieren?

Wahrscheinlich werden einige der Neuerungen von iOS 9 den Android-Benutzer bekannt vorkommen. Ähnlich erging es den iOS-Benutzer an der vor wenigen Tagen durchgeführten Google I/O. Egal ob App-Berechtigungen, Google Pay oder Google Photos... Alles wurde bereits an der WWDC 2014 erzählt. Was noch fehlt ist Health und HomeKit.

Wahrscheinlich sind wir in Sachen Software tatsächlich an einem Punkt angekommen, an dem die Konzerne sich gegenseitig inspirieren und verbesserte Kopien auf den Markt bringen. Wir als Konsumenten können davon profitieren. Sollte einer der beiden Konzerne eine neue tolle Funktion bringen, die Fans des Mitbewerbers können spätestens ein Jahr später ebenfalls davon profitieren, nur besser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte iTunes-Karten bei Saturn, Medimax, Euronics & Real

Wer zu einem günstigeren Preis in dieser Woche iTunes-Karten kaufen will, hat die Qual der Wahl. Gleich mehrere Märkte bieten einen Nachlass auf die Geschenkkarten an.

Allen voran: Euronics. In den Filialen des Elektronik-Händlers bekommt ihr eine 25 € Karte für nur 20 €. Das ist eine Ersparnis von 20 Prozent (Danke Thomas).

In den anderen Läden gibt es ‘nur’ 15 Prozent Rabatt, hier allerdings auf iTunes-Karten in allen Preisstufen, bei Saturn sogar bis zu 100 € hoch. Neben Saturn sind es noch Medimax und Real, die eine Reduzierung des Preises möglich machen. Bei Medimax solltet ihr allerdings vorher in den Prospekt schauen und einen Coupon vorlegen. Die Werbung gibt es auch als PDF online, prüft aber nochmal, ob der Standort in eurer Nähe an der Aktion teilnimmt.

Alle Angebote gelten bis einschließlich Samstag (6.6.2015) und nur solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Drei Angebote ab heute!

Auch diese Woche gibt es wieder Rabatt bei iTunes-Karten, hier die Übersicht.

Am Wochenende haben wir Euch ja traditionell vorab informiert. Hier zum Wochenstart noch einmal die Erinnerung:

Tipp 1: Diesmal ist Saturn am Start. Bis einschließlich Sonnabend, 6. Juni, könnt Ihr bei allen Karten 15 Prozent sparen. Bedeutet:

100 Euro für 85 Euro
50 Euro für 42,50 Euro
25 Euro für 21,25 Euro
15 Euro für 12,75 Euro

Tipp 2: Auch Real bietet vom 1. bis 6. Juni 15 Prozent auf alle Karten.

Tipp 3: Medimax gibt Euch regional, aber nicht in allen Filialien, 15 Prozent – ebenfalls bis Sonnabend.

Das Guthaben kann wie immer im App Store, Mac App Store oder bei iTunes genutzt werden (danke, Frank, Karin, Jens und Cognac).

iTunes Karte 320

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hüslipapier Viewer

Hüslipapier Viewer ist eine eigenständige Applikation, mit welcher Hüslipapier-Dokumente (.hpd) angezeigt werden können.

Das Programm erlaubt das Anzeigen, Exportieren und Drucken von Dokumenten, nicht aber das Editieren. Hierfür muss das Haupt-Programm Hüslipapier gekauft werden.

Beispiel-Dokumente können auf der Support-Website heruntergeladen werden.

WP-Appbox: Hüslipapier Viewer (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN Land: 4-Yr Subscription for $54

Keep Your Data Safe from Prying Eyes with Premier Internet Security
Expires July 01, 2015 23:59 PST
Buy now and get 72% off

KEY FEATURES

There's no time like the present to start protecting your data from hackers and nosy advertisers. VPN Land is a private piece of Internet where you can browse freely and securely while utilizing over 400 reliable servers. Use VPN Land's speedy service on desktop and mobile platforms all over the world, and you'll never browse unprotected again.
    Avoid geo-location restrictions to watch media content like Hulu & Netflix anywhere Mask your IP address while you surf the Internet Browse the web without risking information or identity theft Access blocked websites Use VoIP applications like Skype Enjoy speedy connections wherever you are Utilize the service on mobile platforms

COMPATIBILITY

    iOS, Android, BlackBerry 10, Windows XP and later Mac OS X 10.5 and later Linux

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included Length of access: 4 years
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

URGE 6000mAh Power Bank for $14

Rescue Your Gadgets with This Slim & Mighty, Dual-Port Portable Battery!
Expires July 01, 2015 23:59 PST
Buy now and get 70% off

KEY FEATURES

Never worry about your phone, tablet or e-reader dying while you're on the go with this ultra-portable external battery. Not looking to add more weight to your load? The URGE is perfectly sized to give you maximum power, and minimal nuisance.
    Charge your devices in the dark w/ the included LED flashlight Power 2 gadgets simultaneously w/ the dual-USB output Take it on the road (super lightweight design!) Use with all your USB-powered devices

COMPATIBILITY

    Most USB-compatible devices

PRODUCT SPECS

    Weight: 0.48 lbs Dual output ports (2 USB ports) 1A & 2M Rechargeable lithium-ion battery 6000mAh Input: DC 5V lA Output 1: 5V/1A Output2: 5V/2A
Includes:
    URGE 6000mAh Power Bank (black) Charging cord

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC Desire & 1-Yr Unlimited Talk-and-Text from FreedomPop for $249

Avoid Never-Ending Carrier Contracts. Get a Premium, Brand New Smartphone & 1-Year of Service for 47% Off!
Expires July 01, 2015 23:59 PST
Buy now and get 47% off



KEY FEATURES

Save up to $1500 each year and enjoy blazing-fast connection speeds with this premium 4G LTE smartphone with service from FreedomPop. With the brand-new HTC Desire, you'll reap the benefits of Android's top-notch technology, browse your apps with ease, and stream videos and games to your heart's content. For a limited time, you can score this quality smartphone and a year of wireless service, including 500MB 4G LTE data, without the hassle of lengthy contracts and cancellation fees. Unlimited text & talk, plus 500MB 4G/3G LTE data per month for 1 year ($131.88 value) 1 year of visual voicemail - $30 value 1 year of tethering - $47.88 value 1 year of usage alerts - $23.88 value No contracts or early termination fees Sleek, durable design Free international calling Dependable performance

COMPATIBILITY

What do I do after purchasing the HTC Desire 510? You will need to finish the ordering process by taking your redemption code to the FreedomPop website. Please enter in your Redemption Code and email address. On the following page, enter in your information and click “Activate Now”. You must redeem your voucher code in order to receive the phone. What does the coverage look like? You can see the coverage here. Be sure to only select the “FreedomPop 4G LTE” and “3G” boxes. How can I contact FreedomPop Customer Support? You can email stack@freedompop.com for direct and fast customer support inquiries. You can also check out the FreedomPop Community Forum. Is this phone unlocked? The HTC Desire 510 will arrive to you activated with FreedomPop service. It can also be activated elsewhere on Sprint and with any Sprint MVNO: for use with Sprint wireless CDMA carriers only; not compatible with GSM or other network carriers. If you wish to take your HTC Desire elsewhere, you would first need to cancel your service with FreedomPop by emailing stack@freedompop.com or calling (888) 743-8107. Please note that if you move service to a different phone carrier, then your warranty can no longer be redeemed and your 1-year of free service will not be able to be reactivated at this discounted rate. What happens after my first year? After your first year, you can continue using the same FreedomPop service for only $19.46/month. This is broken down as: Unlimited Talk & Text ($10.99/month), Visual Voicemail ($2.49/month), Usage Alerts ($1.99/month), and Wireless Tethering ($3.99/month). You can also downgrade to the 100% Free plan that provides 200 Minutes, 500 Texts, and 500MB of data each month. When does the plan activate, at purchase or upon receipt of device? Service is activated on the date your device ships. This is done so that your phone arrives to you ready for usage straight out of the box. Will there be additional charges beyond the $249.99? There are only additional charges if you go over your 500MB 4G LTE/3G data plan each month. Additional data can be purchased for 2 1/2 cents per MB.

PRODUCT SPECS

Weight: 5.57 oz Dimensions: 5.51"H x 2.75"W x 0.39"D Removable rechargeable li-polymer battery Up to 16 hours of talk time for 3G Qualcomm® Snapdragon™ 400, 1.2 GHz, quad-core CPUs Main camera: 5 MP, 1080p video recording Front camera:1.3 MP, 720p video recording Android 4GB of internal memory, 1GB RAM Includes: 4GB HTC Desire 510 (black) Micro USB charger

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 1-2 week
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Summer Mac Essentials Bundle for $19

Tune Up Your Mac with 9 Exciting Apps Guaranteed to Refresh Your Workflow
Expires June 29, 2015 23:59 PST
Buy now and get 90% off
Unibox




KEY FEATURES

Take a fresh look at email with Unibox, a beautiful new email client that organizes your inbox by person and enables you to concentrate on actual human communication, as nature intended. "Unibox's slick interface and contact-centric design make it the best client we tried." AppleInsider
    Group emails by person, with all emails & attachments in one place Read & compose emails in a single window, similar to messaging apps Visually browse all your attachments with the Attachment grid Enjoy full IMAP compatibility, with a unified view across multiple accounts Take advantage of full support for filters, aliases, signatures & threaded conversations

COMPATIBILITY

    OS X 10.8 or newer IMAP email account (iCloud, Gmail, Outlook, Hotmail, Yahoo & many others) Languages: English, German, French, Italian, Dutch, Polish, Portuguese, Russian, Swedish, Spanish & simplified Chinese
Noiseless






KEY FEATURES

When taking photos in low light situations, every smartphone, compact camera or DSLR creates "noise,” or small color or light speckles that can ruin your otherwise great photo. Noiseless cleans up this digital noise fast, with advanced technology to retain sharp details, all with a single-click! Top 10 Paid Mac App Store App (U.S. Store) since its release, with a 5-star user rating!
    Revolutionary smart noise reduction technology with pixel-perfect detail recovery after noise reduction One-click presets for quick and flawless results Supports JPG, PNG, TIFF formats Advanced technology specifically for iPhone and other smartphone photos

COMPATIBILITY

    OS X 10.8 or newer 4GB RAM, 512MB VRAM Supports: JPG, PNG, TIFF Languages: English
Hider 2






KEY FEATURES

Hiding sensitive information from prying eyes on your computer is possible, but usually not easy. Hider makes it simple to keep your files locked up safely, but still easily accessible to you and only you. Just drag files into your password-protected vault and voilá--security at your fingertips! "Securing your files isn't always a simple process. Hider is an app that makes the process of hiding away and encrypting files quick and easy." LifeHacker
    Toggle between hidden & visible w/ just a click Hide files to make them unsearchable w/ Finder & Spotlight Secure your hidden data with AES-256 encryption Quickly & easily navigate the beautiful user interface Compose private & secure notes with Hider’s in-app notes

COMPATIBILITY

    OS X 10.8 or newer Languages: English
NoteBook 4


KEY FEATURES

Revolutionize the way you take notes with this classic, highly-rated Mac app. NoteBook captures the perfect blend of the old school note-taking experience and innovative digital technology that will supercharge your productivity one note at a time! "Circus Ponies has spent years crafting a rich, robust experience that’s among the most powerful I’ve ever used." Macworld
    Store your notes & info in documents that mimic paper notebooks Place notes anywhere on a page & include attachments within text Export to PDF or as a website, for access from a local disk or web server Add a password to encrypt your content Record & sync audio w/ your notes Capture mind maps & non-linear information w/ diagramming tools Track action items in your notes w/ checkboxes & due dates Annotate w/ highlighting, stickers, sketches, sticky notes & keywords Clip content from other apps directly into your NoteBooks without leaving the app you’re working in Find anything in seconds w/ the Multidex search system

COMPATIBILITY

    OS X 10.6 or newer Languages: English, German, French & Japanese
App Tamer 2



KEY FEATURES

Whether your Mac is old or new, open apps and browser tabs consume CPU, even when they’re in the background. App Tamer puts an end to this, pausing apps in the background so they stop sucking the life from your Mac, with no effort on your part required. More battery, more speed, more productivity—no effort. "...unlike all of the halting utilities I’ve tried (or invented) before, App Tamer is pure gain with no pain." Macworld
    Instantly see which apps are using the most processing power Reduce processor usage by automatically slowing down or stopping apps when they're in the background Decrease fan noise & maximize battery life Choose which programs to stop & for how long Easily manage pre-configured power-hungry applications like Chrome, Spotlight & Firefox

COMPATIBILITY

    OS X 10.7 or newer Languages: English & French
iStat Menus 5




KEY FEATURES

iStat Menus, the most detailed Mac system monitor available, places useful information about your Mac right in the menu bar. iStat Menus is to your Mac what a dashboard is to your car, plus it's wrapped in a beautiful interface. "...it's one of my must-have apps." MacStories
    See real-time CPU, GPU, RAM, drive & network usage View everything your Mac is doing--no more guessing if an app or file transfer is stuck Monitor all of your Mac’s temperature sensors & fans Get an advanced date, time & calendar for your menu bar w/ support for reminders, moon phase, and world clocks

COMPATIBILITY

    OS X 10.8 or newer Languages (Preferences & Dropdown Menus): English Languages (Dropdown Menus only): Arabic, Catalan, Chinese (Simplified), Chinese (Traditional), Croatian, Czech, Danish, Dutch, Finnish, French, German, Greek, Hebrew, Hungarian, Italian, Japanese, Korean, Norwegian, Polish, Portuguese, Portuguese (Portugal), Romanian, Russian, Slovak, Spanish, Swedish, Thai, Turkish & Ukrainian
Beamer 2


KEY FEATURES

Don't let Apple's format restrictions hold you back from fully utilizing your Apple TV. Beamer lets you stream any kind of media (just like a regular desktop media player) from your Mac to your Apple TV. Simply open a movie file on your Mac and press play!
    Open files & press play--no converting required Play all common formats, codecs & resolutions: AVI, MKV, MOV, MP4, WMV, FLV Watch high-quality video w/ optimized playback (up to 1080p) View w/ subtitles & 5.1 surround sound Pause, fast-forward & rewind w/ the Apply TV remote

COMPATIBILITY

    OS X 10.9 or newer Requires Apple TV Languages: English
Chatology



KEY FEATURES

If you use Messages, you probably know that searching past messages to find important info can be frustrating. Perhaps you couldn't find what you were looking for, or your Mac slowed down so much that you gave up. Chatology lets you find exactly what you're looking for without frustration.
    Instantly find your chats from the services you use with Messages (like iMessage, AOL Instant Messenger (AIM), Google Talk, Yahoo, Jabber & Facebook) Search within a specific date range Filter chats to show just images or links shared

COMPATIBILITY

    OS X 10.9 or newer Supports: iChat, Messages (iMessages and SMS), AIM, Google Talk, Yahoo, Jabber & Facebook Languages: English, French, German, Italian, Japanese & Spanish
Jump Desktop


KEY FEATURES

Enjoy the freedom to work from anywhere with Jump Desktop, a remote desktop application that lets you securely connect to any computer in the world. Mac App Store: 4.5 stars, 1750+ ratings (one of the top-rated & top-selling apps)
    Automatically configure the PCs or Macs you wish to have remote access to without worrying about router settings Simply visit jumpdesktop.com and click the 'Automatic Setup’ link to easily get setup Utilize the preconfigured support for RDP & VNC protocols Enjoy full international keyboard support Use Mac keyboard shortcuts w/ Windows & switch between computers without changing the way you use the keyboard

COMPATIBILITY

    OS X 10.8 or newer Languages: English Note: iCloud syncing is not supported with this version
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DreamShot 30% off today

DreamShot

DreamShot is a robust screenshot application. Use one shortcut to take screenshots for all of your apps, services, and destinations. View a large preview of your screenshot with an extensive list of sharing actions, including the immediate upload to a cloud service.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fresh 38% off today

Fresh
Fresh solves that "Where did I just save that file to?" problem. It also allows you to instantly find attachments you download, no matter what weird name they have. Watch the videos on our site. They are short, and give you a quick intro.

More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Auf welche WWDC-Ankündigungen bist du am meisten gespannt?

Bereits am Montag dem 8. Juni ist es wieder so weit. Tim Cook betritt die Bühne im Moscone Center in San Francisco und eröffnet die Entwicklerkonferenz WWDC. Mit im Gepäck hat er vermutlich allerhand Neuigkeiten, die es vorzustellen gilt. Welche das sein werden, wurde in der Gerüchteküche der letzten Wochen und Monate aufgearbeitet. iOS 9 und OS X 10.11 sollen vorgestellt werden, Apple wird den neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music und Änderungen bei iTunes Radio ankündigen, eine neue...

Frage der Woche: Auf welche WWDC-Ankündigungen bist du am meisten gespannt?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: