Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

376 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Mai 2015

Frage der Woche: Wie viel würdest du monatlich für „Apple Music“ bezahlen?

Langsam wird es ernst. Bereits am 8. Juni soll Apple seinen neuen Musikstreaming-Dienst, der offenbar den schlichten Namen „Apple Music“ tragen wird, vorstellen. Anders als beim großen Konkurrenten Spotify sollen die Gratis-Funktionen von Apple Music aber stark eingeschränkt sein. Für wirklichen Musikgenuss wird man ein Abo abschließen müssen. Apple soll versucht haben, den Preis auf 5 bis 8 US-Dollar pro Monat zu drücken, diese Pläne hat man Berichten zufolge mittlerweile jedoch wieder...

Frage der Woche: Wie viel würdest du monatlich für „Apple Music“ bezahlen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Affentanz um Vorratsdatenspeicherung

Ein kleiner Teil der Netzgemeinde, der sich mit dem Thema befasst, schreibt regelmäßig und seit Jahren negativ über die Ambitionen der Politik, die Vorratsdatenspeicherung (VDS) einzuführen. Stattdessen sollte man die Nutzer ermuntern sich “effektiv” zur Wehr zu setzen: zum einen bedeutet dies, die Nutzer medienkompetent genug zu machen, damit sie wissen, was sie tun. Zum (...). Weiterlesen!

The post Kommentar: Affentanz um Vorratsdatenspeicherung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad & günstigeren Retina 5K iMac vor

MacBook-Pro-15-Retina-2014-draussen

Wie erwartet hat Apple heute zwei neue Mac Modelle vorgestellt.

Das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display wurde mit aktuellen Komponenten erneuert. Mit dabei ist das Force Touch Trackpad welches Apple mit dem MacBook 2015 vorgestellt hatte. Mit schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es ein deutliches Leistungsplus gegenüber dem Test MacBook Pro Retina 15-Zoll.

Der iMac mit 5K Display wurde durch ein zweites, etwas günstigeres Modell ergänzt.


Durch eingebaute Drucksensoren und eine Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad beim MacBook Pro überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick.

Ich konnte das Force Touchpad beim neuen MacBook testen und fand die Eingabe nach einer kurzen Eingewöhnung praktisch und intuitiv.

Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern. Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist nun ab CHF 2’599.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet.

Der Einstieg in die Welt des fantastischen 5K Displays wird also ein bisschen günstiger. Ich habe den 5K iMac seit einem Monat und möchte nie mehr ein anderes Display haben.

Preise & Verfügbarkeit

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar und mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab CHF 2’149.- inkl. MwSt.; und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und AMD Radeon R9 M370X Grafik ab CHF 2’699.- inkl. MwSt. erhältlich. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör sind online unter www.apple.com/chde/macbook-pro verfügbar.

Der neue 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, AMD Radeon R9 M290 Grafik und 1TB Festplattenspeicher ab CHF 2’279.- inkl. MwSt. verfügbar. Das Top-Modell des iMac ist nun ab CHF 2’599.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Konfigurationsmöglichkeiten bestehen aus schnelleren Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 4,0 GHz und Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 4,4 GHz sowie bis zu 1TB Flash-Speicher. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör sind online unter www.apple.com/chde/imac verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 35 weitere Banken an Bord

Während Apple-Kunden außerhalb der USA noch immer auf den Startschuss von Apple Pay warten, arbeitet der Hersteller aus Cupertino daran die Apple Pay Aktivitäten im Heimatland zu intensivieren. Am heutigen Tag hat Apple 35 weitere Banken und Finanzinstitute bekannt gegeben, die das mobile Bezahlsystem in den USA unterstützen.

applepaytouchid

Mittlerweile blickt Apple auf eine lange Liste von Gesellschaften, die Kreditkarten zur Unterstützung von Apple Pay herausgeben. Knapp 300 Banken und Finanzinstitute kooperieren mittlerweile mit Apple Pay. Apple hatte bereits in der jüngeren Vergangenheit bekannt gegeben, dass weitere hunderte Unternehmen mittelfristig hinzustoßen.

Diese Anbieter sind neu an Bord

  • 1st Financial Federal Credit Union
  • Affinity Bank
  • Bank of Springfield
  • Berkshire Bank
  • Box Elder Credit Union
  • C&F Bank
  • Capitol Federal Savings
  • Christian Community Credit Union
  • Community First Credit Union of Florida
  • Credit Union of Denver
  • Denver Community Credit Union
  • Education First Credit Union
  • Educators Credit Union
  • Financial Partners Credit Union
  • First City Credit Union
  • First Premier Bank
  • Freedom Credit Union
  • NASA Federal Credit Union
  • Numerica Credit Union
  • PremierOne Credit Union
  • Purdue Federal Credit Union
  • Rivermark Community Credit Union
  • San Francisco Federal Credit Union
  • Simmons First National Bank
  • Summit Credit Union
  • Synchrony Bank
  • The Citizen Bank of Clovis
  • UMe Federal Credit Union
  • University Federal Credit Union
  • Utah Power Credit Union
  • Valor Credit Union
  • Vermont Federal Credit Union
  • WSECU
  • WECU (Whatcom Educational Credit Union)

Alle Anbieter findet ihr im zugehörigen Apple Support-Dokument (via Macrumors). An über 700.000 Akzeptanzstellen können Kunden in den USA ihr iPhone 6, iPhone 6 Plus und die Apple Watch einsetzen, um mobil zu bezahlen. Geht es nach Siri, so könnte Apple Pay auch schon in Kürze für Deutschland angekündigt werden. Wir hätten auch nichts dagegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neues MacBook Pro Retina 15“ & günstigeren iMac 5K – ohne Broadwell

Die unüblich langen Lieferzeiten in den vergangenen Wochen haben es bereits angedeutet – neue Macs sind da. Apple hat entgegen der gestrigen Vermutung, dass das Unternehmen erst am Mittwoch neue Geräte veröffentlichen wird, bereits am heutigen Dienstag den Startschuss gegeben. Im Apple Online Store listet Apple neben dem neuen MacBook Pro 15“ mit Retina-Display auch einen...

Apple veröffentlicht neues MacBook Pro Retina 15“ & günstigeren iMac 5K – ohne Broadwell
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: “Layout”App nun auch für Android erhältlich

Instagram-Layout-on-SGS-6-Edge

Kleiner Tipp am Abend.

Vor einiger Zeit brachte Instagram die App “Layout” für das iPhone. Damit können Bilder auf spielerische Art kombiniert und dann geteilt werden. Die App gibt es ab heute auch für Android.

Die Android Version von “Layout” bietet mit der Funktion “Structure” eine neue Funktion womit ihr die Struktur sowie die Details der Bilder verändern könnt. Dieses Feature soll bald auch in der iOS Version Einzug halten.


WP-Appbox: Layout from Instagram (Google Play) →


WP-Appbox: Layout from Instagram (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Apple Watch schließt auch Sicherheitslücken

Apple Watch

Mit Watch OS 1.0.1 will Apple eine Reihe an Problemen ausräumen, das Update schließt auch etliche Sicherheitslücken. Zur Installation ist ein Kabel erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euro-Anpassung: iMac, Mac mini und Mac Pro werden teurer

Bereits im März dieses Jahres hat Apple eine Preisanpassung im Apple Online Store durchgeführt. Ganz freiwillig kam diese Anpassung allerdings nicht zu Stande. Vor rund zwei Monaten wurden das MacBook Air, das MacBook Pro und der iPod teurer. Der Euro ist im Vergleich zum Dollar momentan ziemlich schwach und von daher passt Apple die Preise an. Leider geht es in die falsche Richtung und nun werden  iMac, Mac mini, Mac Pro und Apple Zubehör teurer. Gleichzeitig hat Apple übrigens ein neues 15″ MacBook Pro Retina 2015 und einen neuen Einsteiger Retina-iMac vorgetsellt.

iMac, Mac mini und Mac Pro werden teurer

Blicken wir zunächst auf den iMac. Das 21,5“ iMac Einsteigermodell kostet bis gestern 1099 Euro, ab sofort sind es 1249 Euro. Auch beim 27“ iMac hat Apple an der Preisschraube gedreht, hier geht es 300 Euro nach oben. Bis dato kostete der 27“ iMac 1799 Euro, ab sofort sind es 2099 Euro.

mac_mini_neue_preise

Weiter geht es mit dem Mac Pro. Bisher bot Apple zwei Mac Pro Standardmodelle zum Preis von 2999 Euro bzw. 3999 Euro an. Ab sofort sind es 3399 Euro bzw 4599 Euro. Es geht um 400 Euro bzw. 600 Euro dank schwachem Euro nach oben.

Leider wird auch der Mac mini teurer. Apple bietet insgesamt drei Standardmodelle des Mac mini an. Anstatt 519 Euro, 719 Euro bzw. 1019 Euro zahlen zu müssen, müsst ihr nun 569 Euro, 819 Euro bzw. 1129 Euro auf den Tisch legen.

Doch nicht nicht nur bei den Macs gibt es Preiserhöhungen. So kostet der kürzlich vorgestellte USB-C-auf-USB Adapter nicht mehr 19 Euro, sondern 25 Euro. Die Magic Mouse kostet nicht mehr 69 Euro sondern 79 Euro und das Apple Wireless Keyboard schlägt fortan ebenso mit 79 Euro anstatt 69 Euro zu buche.

Tipp: Ein paar gute Nachrichten haben wir auch noch für euch parat. Mit dem passenden MacTrade Gutschein könnt beim Kauf eines Macs ordentlich sparen. Einfach mal bei den verschiedenen Gutschein-Aktionen von MacTrade vorbei gucken. Dann fällt die Preiserhöhung nicht so sehr ins Gewicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welt Rezepte – Kochen World Gourmet

Welt Rezepte, Kochen ohne Grenzen!

Welt Rezepte sammelt die beliebtesten und Scheidungs Rezepte auf der ganzen Welt. Der klassische Leder Menü-Design passt das iPhone sehr gut. Einkaufsliste hilft Ihnen bei der Organisation der Vorbereitung und Einkaufsmöglichkeiten. Notieren Sie die Lebensmittel, die Sie kochen wie Foto und Zubereitungsmethoden. Schauen Sie sich die Details unten:

[Heutige Angebote]
“Die heutige Specials” empfiehlt 6 leckeres Essen Rezepte jeden Tag, nach 3 Monaten, werden Sie der Küchenchef Meister in der Welt sein.

[Rezepte]
“Rezepturen” klassifiziert die Rezepte aus verschiedenen Ländern und Kulturen: Afrika, Amerika, Karibik, Chinesisch, osteuropäischen, Französisch, Griechisch, Indisch, Italienisch, Japanisch, Mexikanisch, Naher Osten, Nordeuropa, Südamerika, Südostasien, Spanisch usw. Kultur, Zutaten, Verfahren und Tipps: jedes Rezept, können Sie die Details, wie zu sehen.

[Search]
Durch Suchmenü, können Sie ganz einfach die Lebensmittel, die Sie ausprobieren möchten. Sie können nach dem Namen suchen, nach Zutaten, um Art von Geschirr und auch durch gesundes Gericht.

[Favoriten]
Dieses Menü speichert Ihre Lieblingsrezepte Welt. “Ich bin Chef” ist ein großartiges Feature, damit Sie notieren Sie die Lebensmittel, die Sie kochen. Sie können eine Koch Tagebuch zu schreiben, machen Foto und teilen Sie mit Ihren Freunden und Familie.

[Einkaufsliste]
Einkaufsliste hilft Ihnen, das Einkaufen und Kochen vorzubereiten. Sie können die Gegenstände bei Ihrem Einkaufs streichen und nicht im Supermarkt verloren gehen.

Schließlich hoffe, dass Sie diese App und Ihre Küche zu genießen!

WP-Appbox: Welt Rezepte - Kochen World Gourmet (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify und Starbucks kooperieren nun doch!

starbucks_spotify

Nun ist es soweit: Der Deal zwischen Starbucks und Spotify ist offiziell besiegelt und ein langjähriger Apple-Partner wendet sich kurz vor der WWDC 2015 von dem Unternehmen aus Cupertino ab. Anscheinend möchte man zusammen mit Spotify ein Bonusprogramm mit Spotify ins Leben rufen, um Kunden an die beiden Marken zu binden. Kunden soll es in den Starbucks-Filialen die Möglichkeit eingeräumt bekommen, die komplette Musik im Store zu verändern und mit ihren eigenen Playlisten zu versehen. Dazu stellt Spotify die passenden Tools zur Verfügung, die der Kunde in den Starbucks-Filialen nutzen kann.

Wichtige Kooperation
Apple hat sich für diesen wichtigen Kunden (ca. 7.000 Filialen) wohl etwas spät in Stellung gebracht und man kann sich nun sicher sein, dass das Unternehmen in dieser Hinsicht das Nachsehen hat. Apple wird jetzt erst mit dem Roll-Out beginnen und Spotify ist schon deutlich weiter in diesen Entwicklungen und kann auch deutlich mehr Länder abdecken. Wahrscheinlich werden in Zukunft weitere Kooperation in dieser Art entstehen und Apple könnte wirklich das “Schlusslicht” in diesem Bereich werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Navigations-Startup Coherent Navigation

Apple hat das in San Francisco beheimatete Startup Coherent Navigation übernommen, berichtet die New York Times. Coherent Navigation ist auf die Entwicklung kommerzieller Navigationssysteme spezialisiert, die eine höhere Genauigkeit als GPS-Navis für den Konsumentenmarkt (Genauigkeit von rund 3 bis 5 Metern) besitzen. Außerdem arbeitet Coherent Navigation an Systemen für autonome...

Apple übernimmt Navigations-Startup Coherent Navigation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Apple Watch Update veröffentlicht

Die Apple Watch ist nun fast einen Monat erhältlich und heute Abend spendiert der Konzern aus Cupertino allen Erstkäufern das erste kleine Update. Version 1.0.1 des Watch OS enthält vor allem Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

So soll unter anderem die Startzeit von Apps spürbar verbessert worden sein. Auch bei Siri, den Gesundheitsfunktionen und Bedienungshilfen gibt es bessere Performance. Die neuen Emojis, die Apple mit iOS 8.3 auf iPhone und iPad brachte, werden nun auch auf der Uhr angezeigt und es gibt einige neue Sprachen wie Schwedisch, Russisch oder Türkisch. Das Update wird über die Apple Watch App auf dem iPhone installiert. Dazu muss die Uhr mit dem iPhone kabellos verbunden sein, mindestens 50% Akku haben und mit dem Netzteil verbunden sein. Der Download der Aktualisierung beträgt knapp über 50 MB.

Das nächste richtig große Watch OS-Update wird nach der WWDC 2015 erwartet. Die Apple Entwicklerkonferenz startet in gut 3 Wochen und wird neben iOS 9 und einem neuen Mac OS auch viele Neuigkeiten zur Uhr bieten.

apple watch update

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verkauf im Apple Store ab Juni

Ihr habt bisher keine Apple Watch bestellt. Ab Juni könnt Ihr im Apple Store einkaufen.

Tim Cook hat im Rahmen seiner China-Reise laut einem Bericht von 9to5Mac heute noch mal bekräftigt, dass die Watch “ab Juni” in den Apple Stores verkauft wird. Bisher dürft Ihr dort nur gucken, aber nicht kaufen.

apple watch store

Der Juni-Termin hatte Apple-Retailchefin Angela Ahrendts ja bereits vor einiger Zeit anvisiert. Allein, es fehlte zuletzt der Glaube, dass es auch klappt. Viele Frühbesteller warten schließlich noch auf ihre Watch. Doch Apple hat offenbar schneller produziert. Im nächsten Monat könnt Ihr dann also direkt vor Ort zugreifen und müsst Euch nicht mehr allein auf eine Online-Order beschränken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 % Rabatt auf Zubehör von tizi mit iTopnews-Code

Equinux, die Macher hinter tizi, geben Euch mit iTopnews-Code 20 % Rabatt auf Zubehör.

Anlässlich des Bahnstreiks lautet das Motto von tizi: “Wenn die Bahn streikt, sollte wenigstens der iPhone-Akku nicht streiken.” Für Fahrgemeinschaften, Schienenersatzverkehr- und Busreisende (und alle anderen Interessierten) gibt es 20 % Rabatt auf tizi Flachmann und tizi Turbolader.

So funktioniert’s:

hier geht’s zum tizi Flachmann

hier geht’s zum tizi Turboloader

danach zur Kasse gehen und den Gutschein-Code eingeben:

ITOP2GDL

Der Rabatt wird Euch dann automatisch vor dem Kauf abgezogen. Guten Einkauf!

tizi Flachmann Bild

Tizi Turbolader Icon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Watch ab Juni in den Apple Stores

Der Apple Watch Verkaufsstart ist anders als der Produktstart anderer Apple Produkte. Neu ist zum Beispiel, dass sich die Apple Watch nach wie vor nur online bestellen lässt. Ihr könnt also nicht einfach in einen Apple Store gehen und eine Apple Watch kaufen. Apple Store Chefin Angela Ahrendts deutete vor Wochen an, dass Apple dieses Vorgehen intern intensiv diskutiert und sich schlussendlich für diese Variante entschieden habe.

apple_watch_sport

Apple Watch ab Juni in den Stores

In der letzten Woche war Apple CEO Tim Cook auf China-Reise. Dabei besuchte er unter anderem mehrere Apple Stores in Fernost. Darüberhinaus traf sich der Apple Chef im chinesischen Apple Hauptquartier mit Mitarbeitern. Im Gespräch mit diesen thematisierte Cook unter anderem die neue Umweltinitiative des Unternehmens, sprach aber auch über die Apple Watch.

Einem Insider zufolge gab der Apple CEO gegenüber seinen Mitarbeiter an, dass das Unternehmen mit dem Verkaufsstart der Apple Watch sehr zufrieden sei. Allerdings hätte man noch mehr Mitarbeiter gebrauchen können, um den Verkaufsstart noch sanfter durchführen zu können. In diesem Zusammenhang versprach Cook, dass die Apple Watch ab Juni auch in den Retail Stores vor Ort zu kaufen sein wird. Dies passt zu einer Andeutung von Angela Ahrendts.

Apple Pay in China: So schnell wie möglich

Darüberhinaus sprach der Apple Chef auch über Apple Pay. Natürlich wurde er angesprochen, wann Apple Pay endlich in China starten würde. Cook gab zu verstehen, dass er die China Reise zusammen mit Eddy Cue nutzt, um mit potentiellen Apple Pay Partner zu sprechen. Verschiedene Partner und Banken seien in die Verhandlungen involviert. Er hofft, dass man schnell zu einem Ergebnis komme. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom: Weitere Optimierung bei den Roaming-Preisen

Pünktlich zu den Sommerferien bringt Swisscom die Travel Voice Option. Damit können Kunden ab dem 1. Juli in der ganzen Welt deutlich günstiger telefonieren und SMS senden. Die Option beinhaltet 30 Minuten Telefonie sowie 30 SMS und kostet CHF 15. Nach Verbrauch des Guthabens gelten in beliebten Ferienländern wie den USA oder Thailand deutlich tiefere Tarife. Natel infinity plus Kunden können ihre Ferien im EU-Raum seit Mitte April entspannt geniessen - für sie fallen praktisch keine Roaminggebühren mehr an. Nun behalten auch Kunden auf Reisen ausserhalb der EU ihre Telefoniekosten jederzeit im Griff: Mit der separat buchbaren Travel Voice Option können Kunden in der ganzen Welt während 30 Tagen 30 Minuten sorglos telefonieren und 30 SMS versenden. Die Option kostet 15 Franken und ist ab dem 1. Juli für Privat- und Geschäftskunden verfügbar. Besonders kundenfreundlich: Die Option muss nicht deaktiviert werden, sondern läuft nach 30 Tagen einfach ab. Detaillierte Infos stellt die Swisscom in einem speziellen PDF zur Verfügung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung: Goldene Apple Watch Edition bei Ebay Auktion!

Achtung: Goldene Apple Watch Edition bei Ebay Auktion! auf apfeleimer.de

Vorsicht: Ebay Auktion mit falscher Apple Watch Edition! Die goldene Apple Watch Edition geht ab 11000 Euro bei Apple über den Ladentisch, bei Bedarf kann man den Preis bei Apple […]

Der Beitrag Achtung: Goldene Apple Watch Edition bei Ebay Auktion! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: FB Messenger mit Videofunktion, Mixradio & mehr

AppSalat am 19.05.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Videofunktion für den Facebook Messenger. Nachdem man vor einigen Wochen die Videofunktion im Facebook Messenger in einigen Ländern integrierte, kommen wir hierzulande auch in den Genuss des neuen Features. Die Funktion findet ihr ab sofort rechts oben im Messenger im jeweiligen Chat, denn dort seht ihr von nun an auch ein Kamera Icon.

WP-Appbox: Messenger (App Store)

Eurovision Song Contest: Die Generalprobe der App. Wer sich für das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest heute um 21 Uhr auf Einsfestival interessiert, kann schon einmal mit der App proben. Denn das Programm nimmt eure Votes gerne entgegen.

WP-Appbox: Eurovision Song Contest - The Official App (App Store)

Pomodoro Time Pro für den Mac günstiger. Der Aufgabenplaner Pomodoro Time Pro ist vorübergehend für 1,99 Euro erhältlich. Eigentlich zahlt ihr für die App gestandene 4,99 Euro.

WP-Appbox: Pomodoro Time Pro: Konzentrations-Timer & Zielerreichungs-Tracker für das Arbeiten und Lernen mithilfe der Pomodoro-Technik ™ (Mac App Store)

Einen Download wert: MixRadio. Nokias Musik-Streaming Dienst MixRadio hat seinen Weg nun zu iOS gefunden – kostenlos und offline! Gerne mal ausprobieren:

WP-Appbox: MixRadio. (App Store)

Google integriert Tweets in Suche. Wie bereits vorab in Aussicht gestellt, hat Google nun Tweets in seine Suche mobil und in der iOS-App integriert. Die Box erscheint, wenn es zum Thema passt, ganz oben:

twitter_2015-may-19-2

iOS Rabatte im Überblick

“PDF Scanner” (Universal) ermöglicht es, jegliche Abzüge oder schriftliche Aufzeichnungen zu digitalisieren – 1,99 Euro statt 3,99 Euro.

WP-Appbox: PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF (App Store)

“Money Pro” (Universal) lässt euch eure Finanzen einfach verwalten – 1,99 Euro statt 4,99 Euro.

WP-Appbox: Money Pro - Rechnungen, Budgets und Buchhaltung mit Synchronisierung (App Store)

“Wettercube” (Universal), eine Wetter-App im Würfel-Design – gratis statt 3,99 Euro.

WP-Appbox: Weathercube - Gestural Weather (App Store)

“Travel” (iPad) lässt euch euren eigenen Reiseblog erstellen und verwalten – 2,99 Euro statt 5,99 Euro.

WP-Appbox: Travel iBlog HD (App Store)

“Splyce” (iPhone) ist ein Musik-Player mit angenehmer Auto-Mix-Funktion und kursierten Chartlisten – gratis statt 1,99 Euro.

WP-Appbox: Splyce Premium (App Store)

“MosaicTouch” (iPhone) lässt euch einfach Stellen auf Fotos verpixeln – gratis statt 99 Cent.

WP-Appbox: MosaicTouch - SUPER EASY PIXELATION- (App Store)

“Boshi” (Universal) ist ein Pixel-Spiel, bei dem ihr Ski fahrt – gratis statt 99 Cent.

WP-Appbox: Boshi (App Store)

“DrumKit” (Universal), ein täuschend echtes Schlagzeugset – gratis statt 4,99 Euro.

WP-Appbox: DrumKick (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert 15-Zoll MacBook Pro und 27-Zoll Retina-iMac

Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie. Apple hat heute darüber hinaus eine neue Konfiguration des 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. vorgestellt, die ein Display mit atemberaubenden 14,7 Millionen Pixeln, Quad-Core-Prozessoren und AMD Grafik bietet. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das unglaubliche Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick. Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display und wird mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgeliefert. Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern. Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist nun ab CHF 2’599.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Die neuen Geräte sind ab sofort erhältlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPhone 6S Release bereits im August

Gerücht: iPhone 6S Release bereits im August auf apfeleimer.de

Wird Apple das iPhone 6S früher als bislang erwartet auf den Markt bringen? Traditionell werden die neuen Smartphone-Modelle mit dem Apfel-Logo immer zu Anfang September vorgestellt und Ende des gleichen […]

Der Beitrag Gerücht: iPhone 6S Release bereits im August erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hasselblad H3DII-50

Hasselblad H3DII-50

Hasselblad, Pseudonym für hochwertige Profikameras im Wert von Mittelklasseautos, bringt mit der neuen “H3DII-50″ ein weiteres Spitzenmodell auf den Markt. Im Inneren der Hasselblad steckt ein 50-Megapixel-Kodak-Sensor mit einer Größe von 36 x 48 mm. Zudem besitzt die “H3DII-50″ ein 3-Inch großes Display auf der Rückseite und lässt sich leicht mit dem Daumen bedienen. Natürlich ist auch die restliche Ausstattung der Kamera vom feinsten und richtet sich mehr an den Vollprofi, als an ambitionierte Gelegenheits-Knipser.

Hasselblad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eurovision Song Contest 2015: Voting per App im heutigen Halbfinale

eurovision-appSolltet ihr dem Eurovision Song Contest, dessen erstes Halbfinale heute ab 21 Uhr auf Einsfestival übertragen wird, etwas abgewinnen können, dann besorgt euch jetzt noch die offizielle iOS-Applikation der Unterhaltungs-Show. Das TV-Event mit Conchita Wurst und Arabella Kiesbauer wird erstmals nicht nur auf ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: Apple veröffentlicht erstes Apple Watch-Update – OS 1.0.1

w42sb-slbk-detail

Ziemlich überraschend hat Apple heute sein erstes Software-Update für die Apple Watch veröffentlicht. Über das iPhone kann OS 1.0.1 auf der Smartwatch installiert werden. Dazu muss der Akku der Apple Watch aber mindestens zu 50 Prozent geladen sein.

Das knapp 52 MB große Update bietet eine Reihe von Verbesserungen. Darunter fällt zB die Leistung von Siri, die Bedienungshilfen sowie die genauere Verarbeitung von Gesundheitsdaten. Des Weiteren werden jene 300 neuen Emojis eingeführt, die seit iOS 8.3 und OS X 10.10.3 auch auf iPhone/iPad sowie auf dem Mac zur Verfügung stehen. Ein größeres Update soll dann angeblich zur WWDC kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RegenVorschau: Kurzfristige Regen-Vorhersage für Orte innerhalb Deutschlands

Nicht nur bei bevorstehenden Fahrradtouren kann es nützlich sein, einen Ausblick auf eventuelle Regenschauer zu bekommen. RegenVorschau bietet sich an.

RegenVorschau 1 RegenVorschau 2 RegenVorschau 3 RegenVorschau 4

RegenVorschau (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, steht bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store zum Download bereit. Bisher hat die Wetter-App aber noch keine Erwähnung bei uns gefunden – das soll sich nun mit diesem Artikel ändern. Am gestrigen 18. Mai 2015 hat die nur 3 MB große App zudem ein Update spendiert bekommen, so dass es sich nun erst recht lohnt, RegenVorschau genauer unter die Lupe zu nehmen. Für die Installation der deutschsprachigen und an das iPhone 6 angepassten Anwendung sollte man mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen.

Laut Aussage des Entwicklers Christian Huebner von CH-Software bietet RegenVorschau „eine kurzfristige Vorhersage der Niederschlagsentwicklung für beliebige Standorte in Deutschland basierend auf Radarmessungen“. Um auf diese Informationen zurückgreifen zu können, müssen die entsprechenden Orte über ein Fadenkreuz auf einer Karte markiert und beliebig benannt werden.

Werte von RegenVorschau sind sehr exakt

In einem dreiteiligen Menü, durch das auch mit horizontalen Gesten gewischt werden kann, gibt es dann einen Graphen mit der Regenwahrscheinlichkeit in Prozent sowie ein Balkendiagramm mit der voraussichtlichen Regenintensität für die nächsten zwei Stunden. Ein weiterer Fingerwisch erlaubt es dem Nutzer, eine aktuelle Ansicht mit Regengebieten auf einer Deutschlandkarte sowie die Bewegungsrichtung des Niederschlags einzusehen.

Da während des Verfassens dieses Artikels praktischerweise gerade ein intensives Regengebiet samt kleinem Donnergrollen und Blitzen über meinem Standort hinweg zog, konnte ich die Zuverlässigkeit von RegenVorschau gleich genauer unter die Lupe nehmen. Und siehe da, die Werte der Regenwahrscheinlichkeit („100%“) sowie die Intensität („Stark“) stimmten für den angegebenen Zeitraum perfekt überein. Beachten sollte man vor dem Download allerdings die Tatsache, dass nur Orte aus Deutschland eingebunden werden können – witzigerweise klappte es mit der grenznahen Stadt Prag in Tschechien, nicht aber mit Amsterdam in den Niederlanden. Letzteres scheint wohl doch zu weit entfernt im Ausland zu sein.

Der Artikel RegenVorschau: Kurzfristige Regen-Vorhersage für Orte innerhalb Deutschlands erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

160 Euro Rabatt aufs neue 15“ Retina MacBook Pro 2015 mit MacTrade Gutschein

Ihr werdet es vielleicht mitbekommen haben, dass Apple im Laufe des heutigen Tages das neue 15“ MacBook Pro mit Retina Display (2015) vorgestellt hat. Nun möchten wir euch auf die aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion aufmerksam machen, mit der ihr 160 Euro Sofort-Rabatt erhaltet. Zwei neue Standard-Modelle des 15“ Retina MacBook Pro warten auf euch.

mactrade1900515

Solltet ihr in den letzten Wochen über die Anschaffung eines neuen MacBook Pro nachgedacht haben, dann ist jetzt sicherlich der beste Zeitpunkt, um zuzuschlagen. MacTrade bietet euch in diesem Zusammenhang noch ein paar richtig gute Argumente. Ihr erhaltet satte 160 Euro Rabatt auf das neue 15“ Retina MacBook Pro und könnt zusätzlich noch vom Studentenrabatt sowie von der 0 Prozent Finanzierung profitieren.

15 Zoll MacBook Pro billiger kaufen

Apple hat zwei neue Standard-Modelle des 15“ Retina MacBook Pro vorgestellt. Dabei setzt Apple auf das neue Force Touch Trackpad, schnelleren SSD-Speicher, eine längere Akkulaufzeit sowie eine stärkere Grafikeinheit. Das „leistungsschwächere“ 15 Zoll Retina MacBook Pro bietet einen 2,2GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,4GHz), 16GB Ram, 256GB SSD, Intel Iris Pro Graphics, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, HDMI, Thunderbolt 2 und mehr. Mit MacTrade Gutschein zahlt ihr nur 2089 Euro (Apple Online Store: 2249 Euro).

mactrade190515_3

Das stärkere Modell bietet einen 2,5GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,7GHz), 16GB Ram, 512GB SSD, Intel Iris Pro Graphics, AMD Radeon R9 M379X mit 2GB GDDR5 Speicher, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, HDMI, Thunderbolt 2 und mehr. Mit MacTrade Gutscheincode zahlt ihr für dieses Gerät nur 2639 Euro (Apple Online Store: 2799 Euro).

Mit dem MacTrade Gutschein könnt ihr beim Kauf der neuen MacBook Pro mit Retina Display ordentlich Geld sparen. Der eigentliche MacTrade Gutschein bietet euch 150 Euro Rabatt. Da der Preis im MacTrade Online Store etwas niedriger als bei Apple ist (10 Euro) summiert sich der Rabatt sogar auf insgesamt 160 Euro. Das kann sich in jedem Fall sehen lassen.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • 150 Euro Rabatt aufs neue 15“ MacBook Pro 2015 mit Gutschein MBRET-SPEC005-150
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das Mactrade System zieht die Summe von 150 Euro direkt ab (insgesamt sind es dann 160 Euro Rabatt im Vergleich zum Apple Online Store

Studentenrabatt & 0 Prozent Finanzierung

Sollten euch diese Argumente noch nicht reichen, so hält MacTrade noch zwei weitere Aktionen parat, die ihr mit dem MacTrade Gutschein kombinieren könnt. Studenten sparen doppelt. MacTrade bietet Studenten, Lehrern, Dozenten etc. noch einen Studentenrabatt und zudem könnt ihr die 0 Prozent Finanzierung bei MacTrade in Anspruch nehmen und so die Kosten verteilen.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple hat Pläne für eigenen 4K-Fernseher bereits im letzten Jahr verworfen

In den letzten Jahren gab es mehrmals Gerüchte, dass Apple neben einer vierten Generation der Set-Top-Box Apple TV auch an einem eigenständigen 4K-Fernseher arbeitet. Diese Pläne sollen jedoch bereits vor über einem Jahr fallen gelassen worden sein, berichtet nun das Wall Street Journal. Als Begründung gibt die renommierte Zeitung an, dass Apple sein Produkt in diesem hart umkämpften Markt nicht...

WSJ: Apple hat Pläne für eigenen 4K-Fernseher bereits im letzten Jahr verworfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Update Download & Installation Watch OS 1.0.1!

Apple Watch Update Download & Installation Watch OS 1.0.1! auf apfeleimer.de

Apple stellt mit WatchOS 1.0.1 das erste Update für die Apple Watch bereit. Der Download und die Installation des Updates für die Apple Smartwatch erfolgt über die Apple Watch Companion […]

Der Beitrag Apple Watch Update Download & Installation Watch OS 1.0.1! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Secret Society® – Die Geheime Gemeinschaft

Trete dem mysteriösen und uralten Orden der Sucher bei und erkunde eine Vielzahl bezaubernder Welten!
Der Orden der Sucher ist eine geheime Gemeinschaft von Menschen mit der einzigartigen Fähigkeit, sich in magischen Welten zu bewegen. Dein Onkel Richard, der zu den obersten Mitgliedern dieses Ordens gehört, verschwindet eines Tages plötzlich. Nachdem du den Schmerz und die Verzweiflung überwunden hast, erfährst du, dass auch du über diese magischen Kräfte verfügst und daher nur du ihn finden kannst. Es liegt nun an dir, deinen verschwundenen Onkel zu finden, das heilige Artefakt des Ordens zu bewahren und die Gefahr zu bannen, in der die geheime Gemeinschaft schwebt!
Die fantastische Mischung aus Wimmelbildaufgaben und Rätseln garantieren höchsten Spielgenuss über viele Stunden hinweg. Triff interessante Charaktere, erfülle ihre spannenden Aufgaben, entdecke neue magische Welten und erfahre mehr über die Geheimnisse des Ordens der Sucher.

DU KANNST ÜBER IN-APP-KAUF IM SPIEL ZUSÄTZLICHE BONUSSE FREISCHALTEN!

● Beinahe 1400 Aufgaben
● Edelstein-Zuordnung – ein neues Minispiel – tausche bunte Edelsteine, um drei gleiche in einer Reihe zu haben!
● 21 atemberaubende Orte
● 210 sammlungen
● 65 objekte, die es zu erlangen gilt
● Bleib am Ball, erhalte regelmäßige Updates mit weiteren Aufgaben, Szenen und viel, viel mehr

WP-Appbox: The Secret Society® - Die Geheime Gemeinschaft (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Watch OS 1.0.1

Am heutigen Abend feiern wir eine kleine Premiere. Apple hat vor wenigen Minuten das erste Softwareupdate für die Apple Watch veröffentlicht. Apple Watch OS 1.0.1 bringt dabei den Releasenotes zufolge zahlreiche Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen mit. Unter anderem hat sich Apple dabei um Verbesserungen bei Siri, den Bedienungshilfen sowie der Verarbeitung von Gesundheitsdaten gekümmert. An neuen Sprachen unterstützt das Watch nun auch Dänisch, Niederländisch, Russisch, Thai, Türkisch sowie brasilianisches Portugiesisch. Und für all diejenigen, die auf Emojis stehen, hat Apple seiner Watch zudem auch noch die 300 neuen Emojis hinzugefügt, die seit iOS 8.3 und OS X 10.10.3 auch auf dem iPhone und dem Mac genutzt werden können. Installiert wird das Update übrigens genau wie die Apps über die Watch-App auf dem iPhone. Hierzu geht man innerhalb der App in den Bereich "Allgemein > Softwareaktualisierung".
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. Mai (9 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:54 Uhr – Apple Watch: Ab Juni in Apple Stores +++

Bei seinem Business Trip nach China hat Apple-Boss Tim Cook laut Informationen von 9to5Mac verraten, dass die Apple Watch ab Juni auch direkt in Apple Stores gekauft werden kann.

+++ 17:28 Uhr – myTaxi: Bald fairere Gebühren für Taxifahrer +++

Ab 1. Juli wird die von vielen Personen als sehr kritisch angesehene Vermittlungsgebühr im Auktionsstil bei myTaxi der Vergangenheit angehören. Heute teilte das Unternehmen registrierten Taxifahrern mit: “Am 1. Juli 2015 werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und das Preismodell in Deutschland angepasst. Die Vermittlungsgebühr einer mytaxi Tour beträgt pauschal 7% vom Fahrpreis und Sofortbestellungen werden ausschließlich nach Nähe vermittelt.” Wir werden das Thema im Laufe der Woche ausführlicher für euch beleuchten.

+++ 15:41 Uhr – Apple Store: Preise erhöht +++

Nachdem Apple die Preise der MacBooks schon im März an den schwachen Euro angepasst hat, folgen nun iMac-Modelle ohne Retina-Bildschirm, der Mac Pro und auch zahlreiches Zubehör wie Magic Mouse oder Trackpad. Augen auf beim Einkauf im Apple Online Store.

+++ 14:39 Uhr – Apple TV: Bald mit echten Apps? +++

Laut einem Bericht von 9to5Mac plant Apple große Neuerungen für das Apple TV. Schon auf der WWDC im Juni soll mit dem TVKit eine Entwickler-Schnittstelle vorgestellt werden. Welche Apps würdet ihr gerne auf eurem Fernseher sehen?

+++ 12:17 Uhr – UberX: Fahrdienst geht in die nächste Runde +++

Uber gibt nicht auf. Mit UberX startet der Fahrdienst den nächsten Versuch in Deutschland, mit dabei sind zum Start Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. In seinem Blog schreibt Uber: “Mit unserem neuen Vermittlungsservice uberX nehmen wir die wesentlichen Kritikpunkte der bisherigen rechtlichen Diskussion und passen uns an die bestehende Regulierung in Deutschland an.”

+++ 10:46 Uhr – iZettle: Ab Juni auch Apple Pay in Deutschland +++

Zwar nicht flächendeckend, aber immerhin ein Anfang: Ab Juni 2015 werden wohl kontaktlose Zahlungen per Apple Pay über das von uns bereits 2013 vorgestellte iZettle-System möglich sein. Das zumindest versprechen die Macher in diesem Video.

+++ 7:04 Uhr – Apple: Fernseh-Pläne haben existiert +++

Laut einem Bericht des Wall Street Journals hat es im vergangenen Jahr tatsächlich Pläne für einen Fernseher von Apple gegeben. Apple hätte sich mit seinen Ideen aber nicht weit genug von bisherigen TV-Modellen absetzen können.

+++ 7:02 Uhr – iPhone 6s: Bereits im August? +++

Und noch ein Gerücht rund um das iPhone 6s. Laut chinesischen Medienberichten soll Apple seinem normalen Zeitplan in diesem Jahr voraus sein. Das würde Apple erlauben, das iPhone 6s schon im August auf den Markt zu bringen.

+++ 7:00 Uhr – iPhone 6s: Mehr Neuerungen als üblich? +++

Bei den S-Modellen beschränkt sich Apple ja zumeist auf kleinere Veränderungen. Laut einem Bericht von Business Insider könnte es in diesem Jahr mehr Neuerungen geben: Neben einem härteren Glas für das Display soll Apple unter anderem mit einer neuen Aluminium-Art experimentieren, um das iPhone steifer zu machen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Mai (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update: Apple Watch OS 1.0.1 veröffentlicht

Apple Watch Sport

Apple hat heute Abend das erste Update für seine Smartwatch veröffentlicht.

Apple Watch OS 1.0.1 bringt Verbesserungen bei Siri und der Messung der täglichen Aktivitäten. Ausserdem wurde die Genauigkeit bei sportlichen Aktivitäten verbessert. Auch die 300 Emojis welche Apple bereits mit iOS 8.3. aufs iPhone gebracht hat kommen nun auf die Apple Watch.


Dazu gibts 7 neue Sprachen.

Apple-Watch-OS-1.0.1-UpdateDas Update wird mit der Apple Watch App via iPhone auf der Uhr installiert. (via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Apple Watch

Apple hat ein erstes Update für die Apple Watch veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch OS 1.0.1: Erstes Software-Update für die Apple Watch veröffentlicht

Heute war Apple wirklich fleißig. Zum Abschluss des Tages gibt es noch ein Update für die Apple Watch.

apple-watch

Neue Macs, veränderte Preise im Apple Store, ein iPhone Lightning Dock und nun auch noch das erste Software-Update für die Apple Watch. Bei Apple war heute wirklich einiges los.

Träger der Apple Watch sollten einen Blick in die Watch-App auf dem iPhone werfen. Unter dem Menüpunkt Allgemein – Softwareaktualisierung steht ab sofort ein rund 50 MB großes Update-Paket bereit, das Watch OS 1.0.1 auf die smarte Armbanduhr bringt.

Folgende Punkte verbesserte Apple mit dem Update: Siri, Messen der Stehaktivität, Berechnung des Kalorienverbrauchs bei Indoor-Aktivitäten, Berechnung von Entfernung und Pace bei Outddor-Aktivitäten, Bedienungshilfen und Apps von Drittanbietern. Zudem gibt es eine Unterstützung für die Darstellung von neuen Emoji-Zeichen sowie sieben neuen Sprachen.

Der Artikel Watch OS 1.0.1: Erstes Software-Update für die Apple Watch veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: One Night Stand

One Night Stand

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Werbefilmer Max (Wesley Snipes, "Blade") lernt während einer Reise nach New York die schöne Karen (Nastassja Kinski, "Paris, Texas") kennen und verbringt eine Nacht mit ihr, obwohl beide verheiratet sind. Ein Jahr später kehrt Max mit seiner Ehefrau (Ming-Na Wen, "Emergency Room") nach New York ans Sterbebett seines besten Freundes Charlie (Robert Downey Jr., "Kiss Kiss Bang Bang") zurück - und trifft Karen im Krankenhaus wieder. Sie ist die Ehefrau von Charlies Bruder (Kyle MacLachlan, "Blue Velvet"). Lange können Karen und Max die gegenseitige Anziehung nicht verleugnen, vor allen Dingen, da es mit Max' Ehe seit der damaligen Nacht nicht mehr zum Besten steht.

© 1997 New Line Productions Inc. 1998 New Line Home Video, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp für iPhone: Web-Client bald verfügbar?

Für beinahe alle Plattformen, für die WhatsApp verfügbar ist, bietet der Instant Messenger einen Web-Client an, mit dem man Nachrichten auf dem eigenen Computer statt auf dem Smartphone senden und empfangen kann. Nur das iPhone fehlt – noch, denn es gibt Grund zur Annahme, dass sich das bald ändert.

Wie uns eine anonyme Quelle zugetragen hat, befindet sich in der aktuellen Beta-Version von WhatsApp für iOS ein Hinweis darauf, dass Facebook den Web-Client für WhatsApp auch für iOS anbieten will. Zumindest gibt es dafür schon eine Datei, die sich um die grafische Oberfläche für die Kupplung kümmert (*.nib).

whatsapp-webclient

Wie aus der WhatsApp-Webseite hervorgeht, ist der Web-Client bereits für zahlreiche Portierungen von WhatsApp verfügbar. Wer ein Android-, BlackBerry-, Nokia S60-, Windows Phone-, BlackBerry 10- oder Nokia S40-Smartphone besitzt, kann das Feature bereits nutzen. Lediglich die iPhone-Version war bislang außen vor.

Wann genau WhatsApp das Feature in die iOS-Version bringen will, ist bislang noch unbekannt. Denkbar wäre, dass dies mit dem nächsten Update der Fall sein könnte. Vielleicht entscheidet sich WhatsApp, ähnlich wie bei der Telefonie innerhalb der App dafür, den Web-Client für iOS schrittweise an die User zu verteilen, d.h. dass das Feature zwar in der Software vorhanden ist, aber erst nach und nach angezeigt wird, um die Last zu verteilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelspiel "Special Enquiry Detail" gratis für OS X und iOS

Wimmelspiel Special Enquiry Detail für OS X und iOS gratis

Das Rätselspiel, bei dem es einen Mordfall zu lösen gilt, lässt sich gerade in der Vollversion kostenlos beziehen – sowohl für iPad, iPhone als auch den Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Komponenten werden schon produziert

iphone-6s-rose-gold

Wie aus verlässlichen Quellen der Zulieferkette zu hören ist, hat Apple bereits jetzt schon damit begonnen, die passenden Bauteile für das kommende iPhone 6S und iPhone 6S Plus in Auftrag zu geben. Die Produktion der verschiedenen Einzelteile soll so gut voranschreiten, dass sogar ein früherer Release-Termin direkt nach der Keynote im September möglich sein soll. Einige gehen sogar davon aus, dass der September-Termin der iPhone-Keynote in den August vorverlegt werden könnte. Diese Gerüchte halten wir aber immer noch für sehr vage, da viele Interessierte im August auf Urlaub sind und das Medieninteresse dementsprechend gering ausfallen würde.

Kein Lieferengpass
Apple sei laut Angaben der Zulieferer wirklich sehr gut ausgestattet und man habe jetzt schon viele Bauteile vorrätig, die in den letzten Jahren für Probleme sorgten. Vielleicht wird Apple in diesem Jahr auch das besagte Saphireglas-Display mit Force-Touch auf vorstellen. Man ist aber generell noch skeptisch, ob Apple dieses Feature nicht erst mit dem iPhone 7 auf den Markt bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch OS 1.0.1 : Apple versorgt Uhr mit erstem Update

Mit Watch OS 1.0.1 hat Apple soeben das erste update für die Apple Watch veröffentlicht. Das knapp 52 MB große Update steht euch über die Softwareaktualisierung in der Apple Watch-App des iPhones zur Verfügung und bringt neben den neuen Emojis eine verbesserte Leistung für Siri, bei der Messung der Stehtaktivität, beim berechnen des Kalorienverbrauchs beim […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch OS 1.0.1 veröffentlicht

Das erste Software-Update für die Apple Watch ist erschienen. Da die Apple Watch über keine integrierte Software-Aktualisierung verfügt, wird das Update über die Watch-App auf dem iPhone geladen und installiert. Der Updatebeschreibung zufolge bringt das Apple Watch OS 1.0.1 zahlreiche Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen mit. Zu den überarbeiteten Komponenten zählen unter anderem Siri, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Serie, 5. Teil: Die besten Apps für Eure Apple Watch

Immer mehr Apps erhalten Unterstützung für die Apple Watch. In einer Serie geben wir Tipps. 

Die besten Apps für Eure Apple Watch, heute Teil 5 (Teil 1 hier, Teil 2 hier, Teil 3 hier, Teil 4 hier)

RSS-Feeds auf der Watch lesen, mit Tags versehen oder als gelesen markieren – Feedly erlaubt es jetzt:

Feedly. Your work newsfeed. Feedly. Your work newsfeed.
(5004)
Gratis (universal, 15 MB)

Feedly Apple Watch

Ankunft- und Abflugzeiten, Wetter, Sitzplatz-Anzeige – wer häufig mit Lufthansa fliegt, wird sich über die Watch-App freuen:

Lufthansa Lufthansa
(9338)
Gratis (universal, 64 MB)

Ausgaben und Einnahmen immer im Blick: Das klappt mit dieser neuen Watch-App:

Ohnehin eine der besten Podcast-Apps im Store, ist Overcast jetzt auch für die Watch verfügbar:

Overcast: Podcast Player
(385)
Gratis (universal, 5.2 MB)

Overcast Watch

Erinnerungen auf der Watch – Due ist für uns die bisher beste Lösung:

Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(341)
4,99 € (universal, 19 MB)

Die etwas andere Wetter-App informiert nun auch auf der Watch – nicht nur über die Temperaturen, sondern auch über die nötige Bekleidung:

Today - Deine tägliche Outfit-Empfehlung Today - Deine tägliche Outfit-Empfehlung
(26)
2,99 € (iPhone, 7.1 MB)

Today Wetter Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch OS 1.0.1 veröffentlicht

Apple hat überraschend ein Update für das Betriebssystem der Apple Watch veröffentlicht. Apple Watch OS 1.0.1 bietet eine Reihe von kleinen Verbesserungen. Besitzer einer Apple Watch können ab sofort über ihr iPhone ein Update des Apple Watch OS auf ihre Smartwatch installieren. Für das Update musst die Apple Watch in Reichweite des iPhones sein und (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch OS 1.0.1 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Update auf Watch OS 1.0.1 erschienen

Wer eine Apple Watch sein Eigen nennt, kann ab sofort ausprobieren, wie das mit dem Software-Update abläuft, denn Apple hat das erste Update für Watch OS veröffentlicht. Die Installation ist aber an ein paar Anforderungen gekoppelt.

Wer in die Apple Watch App seines mit der Apple Watch gekoppelten iPhones geht und dort Allgemein, Softwareaktualisierung aufsucht, wird mit einem Update-Angebot gelockt, genauer gesagt dem ersten seiner Art. Apple hat Watch OS 1.0.1 veröffentlicht. In Kurzform bringt das Update Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen.

Das ausführliche Changelog ist etwas gesprächiger. Es berichtet von einer verbesserten Leistung für Siri, Messen der Stehaktivitäten, Berechnung des Kalorienverbrauchs bei Indoor-, Radfahr- und Rudertrainings, Berechnung der Entfernung und Geschwindigkeit bei Outdoor-Aktivitäten, Bedienungshilfen und Apps von Drittanbietern. Außerdem wird die Unterstützung für neue Emojis hinzugefügt sowie die Unterstützung für neue Sprachen: Brasilianisches Portugiesisch, Dänisch, Niederländisch, Schwedisch, Russisch, Thailändisch und Türkisch.

Das Update ist 51,6 MB groß. Wer es installieren möchte, muss sich mit seiner Apple Watch in Reichweite des iPhones aufhalten, die Apple Watch mit dem Stromkabel verbinden und abwarten, bis der Akku der Apple Watch 50% oder mehr geladen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Erstes Software-Update soeben veröffentlicht

Erstes Update für die Apple Watch auf Version 1.0.1.

Diese kleine Aktualisierung auf Watch OS 1.0.1 bringt in erster Linie Fehlerbehebungen.

Auch Siri wurde optimiert. Ebenso schraubte Apple an der Health-App. Außerdem unterstützt das Update auch die Anzeige neuer Emojis in iMessage.

Die Aktualisierung kann in der Apple Watch App unter Allgemein – Softwareaktualisierung gestartet werden.

Apple Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch OS 1.0.1 ist da: Erstes Apple Watch Update

Watch OS 1.0.1 ist da: Der erste Download für die Apple Watch steht bereit. In den letzten Tagen wurde bereits bekannt, dass Apple an den ersten Updates für die Apple Watch arbeitet. Für gewöhnlich stellt Apple nach ca. vier Wochen das erste Software-Update für ein neues iOS-Gerät bereit. Ähnlich handhabt es der Hersteller auch bei der Apple Watch. Ab sofort kann Watch OS 1.0.1 geladen werden.

apple_watch_sport

Watch OS 1.0.1: Download ist da

Ab sofort könnt ihr Watch OS 1.0.1 für eure Apple Watch herunterladen. Ursprünglich wurde die Apple Watch am 24. April mit Watch OS 1.0 ausgeliefert. Nun gibt es den ersten kleinen Versionssprung. Watch OS 1.0.1 könnt ihr über die Apple Watch App auf dem gekoppelten iPhone laden. Einfach Apple Watch App auf dem iPhone öffnen, anschließend Allgemein -> Softwareaktualisierung anklicken und schon wird euch das Watch OS Update angezeigt.

watch_os_101

Watch OS 1.0.1 sorgt für Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Apple kümmert sich insbesondere um folgende Punkte

  • Siri
  • Messen der Stehaktivität
  • Berechnen des Kalorienverbrauchs bei Indoor-Radfahr- und -Rudertrainings
  • Berechnen von Entfernung und Pace bei Outdoor-Geh und -Lauftrainings
  • Bedienungshilfen
  • Apps von Drittanbietern

Darüberhinaus unterstützt Watch OS 1.0.1 die Darstellung von neuen Emojis-Zeichen und bietet Unterstützung für zusätzliche Sprachen (Brasilianisches Portugiesisch, Dänisch, Niederländisch, Schwedisch, Russisch, Thailändisch und Türkisch). Das Apple Watch OS 1.0.1 Update is 51,6MB groß.

Hinweise zur Installation

Um die Installation ausführen zu können, muss die Apple Watch in der Reichweite des iPhone sein, mit dem Connector (Stromquelle) verbunden sein und mindestens zu 50 Prozent geladen sein.

Habt ihr das Update schon geladen? Habt ihr weitere Verbesserungen entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Warum Apple TV-Pläne eingestampft hat

WSJ: Warum Apple TV-Pläne eingestampft hat auf apfeleimer.de

Ein Fernseher von Apple? Dieses Gerücht hat sich in den letzten Jahren hartnäckig gehalten und es galt lange Zeit nahezu als sicher, dass der iPhone-Hersteller in das TV-Geschäft einsteigen wird. […]

Der Beitrag WSJ: Warum Apple TV-Pläne eingestampft hat erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für die Uhr: Apple veröffentlicht Watch OS 1.0.1

apple-watch-update-headerAuf den Abend gibts noch eine kleine Premiere: Apple hat das erste Softwareupdate für die Apple Watch veröffentlicht. Watch OS 1.0.1 kommt als 52 MB großer Download und bringt Apple zufolge Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Im Detail spricht Apple von Verbesserungen bei der Integration von Siri, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Softmatic QR Perfect

Die populäre QR App jetzt auch auf Deutsch!

Softmatic QR Perfect kodierte Visitenkarten (VCard), URLs, Termine, Emailadressen und ganz normalen Text. Farbe und Form der QR Module sind in weiten Grenzen einstellbar; das eigene Logo wird dem Code einfach durch Drag / Drop hinzugefügt. Ein eingebauter QR Code Scanner verifiziert den erzeugten Code – in Echtzeit und ganz automatisch.

Vier verschiedene Fehlerkorrekturlevel stellen sicher, daß der Code auch unter ungünstigen Bedingungen lesbar bleibt. Alle Einstellungen und die erfaßten Daten bleiben zwischen Programmstarts erhalten; zusätzlich können die Einstellungen für Farbe, Form und eingebettetes Logo noch als Stylesheet abgespeichert werden.

Softmatic QR Perfect ist natürlich voll Unicode-fähig. Deutsche Umlaute, Akzente, Fremd-Alphabete (Japanisch, Chinesisch, Kyrillisch) – alles kein Problem.

Und das Ganze ist auch noch kostenlos und natürlich anzeigenfrei! Viel Spaß!

Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.7.3 “Lion” oder höher.

Sprachen: Englisch, Deutsch

WP-Appbox: Softmatic QR Perfect (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das erste Update für die Apple Watch ist da: Watch OS 1.0.1

Wired_AppleWatch_Process_Book_HI_updates1

Soeben hat Apple das allererste Update für die Apple Watch freigegeben. Version 1.0.1 des Watch OS bringt vor allem Verbesserungen mit sich. Die Neuerungen im Überblick:

  • Optimierte Perfomance für Siri, Drittanbieter-Apps und weiterer Dienste
  • Neue Emojis (bekannt aus iOS 8.3)
  • Unterstützung von weiteren Sprachen

Das Update lässt sich über die Companion App am iPhone (App > Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung) laden und wiegt knapp 50 Megabyte. Wichtig vor dem Updaten: Die Watch muss in der Nähe des iPhones sein und mindestens 50 Prozent Akku daherkommen (oder am Strom angeschlossen sein).

Apple Watch 1.0.1 OS update

The post Das erste Update für die Apple Watch ist da: Watch OS 1.0.1 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chatty: Facebook Messenger in ansprechendem Layout auch auf dem Mac nutzen

Ob man will oder nicht, der Facebook Messenger erfreut sich unter vielen iOS- und Mac-Nutzern großer Beliebtheit. Mit Chatty wird die Kommunikation auf dem Mac deutlich vereinfacht.

Chatty 1

Will man unter iOS mit Facebook-Freunden chatten, bietet sich selbsterklärend die Messenger-App von Facebook (App Store-Link) an – auf dem Mac allerdings ist man auf Lösungen von Dritt-Anbietern angewiesen. Eine solche ist Chatty (Mac App Store-Link), die zum Preis von 1,99 Euro im deutschen Mac App Store erhältlich ist und nur etwa 2,7 MB eures Speicherplatzes auf dem Mac beansprucht. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung solltet ihr außerdem über OS X 10.10 verfügen.

Chatty verfügt über ein sehr an das iMessage-Design orientiertes Layout und kann auf dem Mac unter OS X Yosemite entweder mit einem hellen oder in einem dunklen Theme genutzt werden. Auch eine Unterstützung für die neueren Retina-Displays wird vom ungarischen Entwickler Adam Panger gleich mitgeliefert, so dass sich in hoher Auflösung kommunizieren lässt.

Für die Einrichtung ist es vorab notwendig, die Facebook-Kontodaten einzugeben und sich für eines der beiden Themes zu entscheiden. Danach stehen alle bereits getätigten Facebook-Chats in der App bereit, so dass angefangene Konversationen direkt fortgeführt werden können. Chatty hält für seine User zudem einige Extras bereit, um den Komfort zu verbessern, darunter eine Suchfunktion in Nachrichten und Gruppen-Konversationen, die Option, Sticker herunterzuladen und zu verschicken, eine File-Sharing-Funktion für Bilder und Videos, sowie Echtzeit-Push-Benachrichtigungen.

Offline-Funktionalität und „Do Not Disturb“-Modus in Chatty

Chatty 2Über ein Menü-Icon in der oberen Mac-Statusleiste wird der Chatty-User über neu eingegangene Mitteilungen informiert. Besonders praktisch ist dort auch die direkte Verbindung zum eigenen Facebook-Account: So wird man über neue Freundschaftsanfragen, Mitteilungen und Aktivitäten informiert.

Möchte man doch einmal ungestört arbeiten, gibt es seit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 1.4 von Chatty eine „Do Not Disturb“-Option im Panel der Menüzeile und im „Datei“-Menü der App. Ist diese aktiviert, werden keine akustischen Benachrichtigungen ausgegeben, sondern nur noch Hinweise in Form eines Counters in der Statusleiste oder am App-Symbol im Dock. Um auch bei Facebook als nicht online zu erscheinen, können einzelne oder die gesamten Chats offline geschaltet werden. Wer oft mit dem Facebook Messenger kommuniziert, findet mit Chatty eine umfangreiche, einfach zu bedienende Möglichkeit, seine Konversationen auch auf dem Mac führen zu können – die 1,99 Euro teure App ist definitiv einen Blick wert.

Der Artikel Chatty: Facebook Messenger in ansprechendem Layout auch auf dem Mac nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Apple Watch-Update: Apple händigt Version 1.0.1 aus

Nach einem Monat auf dem Markt erfreut sich die Apple Watch nun eines ersten Updates. Die Aktualisierung auf Watch OS 1.0.1 bringt viele Fehlerbehebungen mit. Unter anderem wurde die Leistung von Siri verbessert und an der Messung der Stehaktivität sowie verbrannter Kalorien gefeilt. Außerdem wird die Anzeige neuer Emoji-Icons in iMessage unterstützt.

Um die neue Version zu installieren, muss die Watch in der Nähe des iPhones sein, mit mindestens 50 Prozent Akku und am Aufladegerät daher kommen. Die Aktualisierung kann in der Apple Watch App unter “Allgemein” – “Softwareaktualisierung” angestoßen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenleser iZettle erhält Apple-Pay-Unterstützung

Kartenleser iZettle erhält Apple-Pay-Unterstützung

Das neue Lesegerät des Bezahldienstes unterstützt auch kontaktlose Zahlungen. Dadurch sollen kleine Geschäfte in die Lage versetzt werden, Zahlungen mit Apple Pay und ähnlichen Diensten zu akzeptieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Sony und Universal drängen Spotify zur Beendigung des Gratis-Streamings

Spotify geht es langsam an den Kragen. Mit dem Slogan #FreeYourMusic hat das schwedische Unternehmen vor eineinhalb Jahren medienwirksam das Ende jeglicher Zeitbeschränkungen seines kostenlosen Streaming-Angebots angekündigt. Wie verschiedenen Berichten aus dem Musikbusiness zu entnehmen ist, formt sich dagegen jedoch immer größerer Widerstand. Mit Universal Music Group...

Bericht: Sony und Universal drängen Spotify zur Beendigung des Gratis-Streamings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20% günstiger: KFZ-Ladegerät und Akku von tizi, Radiowecker von JBL

tizi-turbolader-500Equinux gewährt bis Sonntag 20 Prozent Sonderrabatt auf den tizi Turbolader und den tizi Flachmann, zwei Produkte, die mit Blick auf die Stromversorgung eurer iOS-Geräte unterwegs gute Dienste leisten. Der tizi Turbolader verwandelt die Autosteckdose in drei USB-Ladebuchsen. Zwei dieser Anschlüsse liefern dann bis zu 2,1 Ampere Ladestrom und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Rezepte der Welt gibt es gerade kostenlos – witziger Beschreibungstext inklusive

welt RezepteWer schon immer mal ein Scheidungs-Rezept brauchte, soll das in der heute kostenlosen Premium-Rezepte-App Welt Rezepte – Kochen World Gourmet bekommen. Natürlich ist das mal wieder ein typischer Google-Translate-Fehler im Beschreibungstext und eigentlich schade, denn Scheidungs-Rezepte sucht man in der App vergeblich, dafür gibt es in zum Glück englischer Sprache wirklich viele Rezepte aus aller Welt zum Nachkochen.

Die edel gestaltete App bietet Rezepte aus allen Ländern und Kontinenten und so bei regelmäßiger Nutzung viel Abwechslung auf den Tisch. Man kann ein Koch-Tagebuch erstellen, sich Einkaufslisten für den Supermarkt machen und die Datenbank mit den Rezepten nach allem Möglichen filtern.

Eine kleine Hürde gibt es natürlich: Die Zutatenangabe in den Rezepten ist in angloamerikanischen Maßeinheiten angegeben:

1 Cup ist eine Tasse mit genau 284 Millilitern Flüssigkeitsmenge,
ein Tbsp (Tablespoon) steht für den großen Löffel mit 17,7 Millilitern,
ein tsp (Teaspoon) steht für den Teelöffel mit 4,9 Millilitern und
1 oz (Ounce) ist 28,35 Gramm.

Mit dieser kleinen Maßeinheitenübersetzung sollte es gehen. Und doch muss man sicher von Zeit zu Zeit auch mal ein Wort nachschlagen, das bleibt bei englischsprachigen Rezepten leider nicht aus.

Die Rezepte-App macht jeden Tag sechs Vorschläge, heute ist das Seebarsch, polnische “Rollmopsys”, Coconut Chilli Chicken, in Salz gebackenes Huhn, kross gebratener Fisch und Quinoa Tabbouleh, was eine Salatspezialität aus dem Mittleren Osten ist, die durch Quinoa besonders wird. Eine gewisse Vielseitigkeit ist der App sicher nicht abzusprechen und manchmal wird es wahrscheinlich nicht ganz so einfach, alle Zutaten zu bekommen. So ist mit Quinoa bisher noch nicht aufgefallen…

Welt Rezepte – Kochen World Gourmet läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 58,6 MB, ist in englischer Sprache und verwendet angloamerikanische Maßeinheiten. Die App kostet normal 2,99 Euro und ist für kurze Zeit gratis. Es gibt weder Werbung noch In-App-Käufe in der App.

Die Rezepte-App Welt Rezepte bietet Gerichte aus allen Teilen der Welt - nur aus Deutschland nicht. Aber dafür gibt es ja zahlreiche deutsche Rezepte-Apps, wie zum Beispiel Chefkoch oder Kochrezepte.de

Die Rezepte-App Welt Rezepte bietet Gerichte aus allen Teilen der Welt – nur aus Deutschland nicht. Aber dafür gibt es ja zahlreiche deutsche Rezepte-Apps, wie zum Beispiel Chefkoch oder Kochrezepte.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Dock von Apple für alle neueren iPhones

Lightning-Dock von Apple für alle neueren iPhones

Das am Dienstag überraschend vorgestellte Dock mit Lightning-Anschluss ist für alle iPhone-Modelle bis hin zum iPhone 6 Plus gedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Fernseher: Er lag 2011, 2012, 2013, 2014 falsch und sagt Sorry

Der Apple-Fernseher kommt nicht, schreibt das Wall Street Journal heute. ER ist der Verlierer.

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, war der “Experte”, der den Apple-Fernseher als Erster prophezeite. Nicht einmal, nicht zweimal, nein – unzählige Male. Und ja, alle haben Munster zitiert. Immer wieder, in der Hoffnung, dass der Apple-Fernseher wirklich kommt.

Apple iTV IScreen Fernseher 3

2011: Munster lag falsch. 2012: Munster lag falsch. 2013: Munster lag falsch. 2014: Munster lag falsch. 2015: Munster gibt auf.

Der Analyst sagt sorry. Heute teilte er in einer Note an seine Bankkunden mit, dass er sich geirrt habe. Späte Einsicht, aber doch eine die Respekt verdient, finden wir. Denn die Urheber vieler (Apple-)Gerüchte entschuldigen sich in der Regel selten. Munster hat das Rückgrat.

Und wenn das WSJ wirklich Recht hat, und davon sollten wir ausgehen, konzentriert sich Apple wohl nun vermehrt auf Apple TV. Bereits im Juni rechnen wir mit einer neuen Apple-TV-Generation. Dann sollte unter anderem ein App Store an Bord. Ach, übrigens: Damit rechnet, oha…., Munster auch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Modelle des 15" MacBook Pro & 27" iMac sollen am Mittwoch erscheinen

Nachdem die Lieferzeiten für das momentan noch aktuelle MacBook Pro mit 15 Zoll Display deutlich gestiegen sind und sich bereits zuvor die Verfügbarkeit des iMacs kurzzeitig verschlechtert hatte, scheinen Updates für beide Produkte in den...

Neue Modelle des 15" MacBook Pro & 27" iMac sollen am Mittwoch erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Mai (5 News)

In unserem News-Ticker gibt es noch viele weitere News zu iPhone- und iPad-Spielen. Ihr solltet am besten öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview18:04h | Universal

    “Star Wars: Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords ” auch für iOS?

    Star Wars: Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords von Aspyr Media wird wohl auch für iOS erscheinen, da der Entwickler ein ESRB Rating für Linux, Macintosh und Mobile Phone beantragt hat. Alle Star-Wars- und Rollenspiel-Fans können sich also auf den Nachfolger des 2013 erschienenen Star Wars®: Knights of the Old Republic™ (AppStore) freuen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview13:26h | Universal

    4. Episode von “Game of Thrones – A Telltale Games Series”

    Telltale Ggames hat erste Screenshots der 4. Epsiode von Game of Thrones – A Telltale Games Series (AppStore) veröffentlicht. Die Veröffentlichung soll in Kürze erfolgen.
    Game of Thrones - A Telltale Games Series iOSGame of Thrones - A Telltale Games Series iOSGame of Thrones - A Telltale Games Series iOSGame of Thrones - A Telltale Games Series iOSGame of Thrones - A Telltale Games Series iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview09:36h | Universal

    Minecraft per Controller

    Mojang überarbeitet aktuell das User interface seines Kultspieles Minecraft – Pocket Edition (AppStore), das in Kürze auch mit MFi-Controllern steuerbar sein wird. Mehr Infos gibt es, sobald das Update erhältlich ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview09:28h | Universal

    Deutsche Panzer für “World of Tanks Blitz”

    Wargaming wird voraussichtlich noch vor Ende des Monats ein weiteres Update für World of Tanks Blitz (AppStore) veröffentlichen. Die neue Version 1.9 wird unter anderem eine Reihe deutscher Panzer wie dem Leopard I beinhalten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:24h | Universal

    Ausblick auf “Five Nights at Freddy’s 4”

    Für eine kleine Gruseleinlage sorgt Scott Cawthon, denn er hat ein paar neue Preview-Screenshots seines neuen Spieles Five Nights at Freddy’s 4 veröffentlicht.
    Five Nights at FreddyFive Nights at FreddyFive Nights at Freddy
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitete 10 Jahren an TV-Projekt

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Wir haben heute schon darüber berichtet, dass Apple laut dem WSJ seine TV-Pläne auf Eis gelegt hat, um sich anderen Produkten zu widmen. Wie nun aus einem ausführlichen Bericht über die Geschehnisse bekannt geworden ist, hat Apple bereits vor 10 Jahren damit begonnen an diesem Thema zu arbeiten und konnte bis jetzt keine bahnbrechende Erneuerung des TV-Marktes in die Wege leiten. Aus diesem Grund hat man sich auch entschlossen, das Thema ruhen zu lassen, bis wieder neue Inputs und Dienstleistungen auf den Markt kommen, die es vielleicht ermöglichen das Thema wieder aufzugreifen. Bis dahin will man bei Apple aber keine Zeit und kein Geld mehr in das Thema investieren.

Schon in der Ära von Steve Jobs
Blickt man zurück, wird einem bewusst, dass sich schon Steve Jobs mit diesem Thema beschäftigt hat und man auch mit ihm keine konkrete Lösung für das Problem finden konnte. In der Biografie von Steve Jobs wird aber davon gesprochen, dass er genau dieses Problem lösen hat können und man es bei Apple sicherlich versuchen werde zu realisieren. Ob er hier von einem Fernseher oder von einem Bedienkonzept für das Apple TV gesprochen hat kann nicht gesagt werden. Wir sind auf jeden Fall darauf gespannt, ob Apple das Thema irgendwann wieder aufgreifen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.5.15

Produktivität

WP-Appbox: Pasteasy - Copy & paste between your phone and computer (Mac App Store) →

WP-Appbox: CocoaNotes (Mac App Store) →

WP-Appbox: LastPass: Kostenloser Passwortmanager (Mac App Store) →

WP-Appbox: Polaris Office Sync (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: IP Scanner (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Prepo (Mac App Store) →

WP-Appbox: VAS Image Extractor (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: National Clinical Mental Health Counseling Exam ncmhce review 2000 Questions Simulation (Mac App Store) →

WP-Appbox: Family Nurse Practitioner Certification 3000 Questions Simulation (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Silicio – Music Widget for iTunes, Rdio, and Spotify (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SocialPanel (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Snoop Catcher (Mac App Store) →

WP-Appbox: DT4 (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: RationalPlan Viewer (Mac App Store) →

WP-Appbox: Unity Client (Mac App Store) →

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: QuickStack (Mac App Store) →

WP-Appbox: Flying Pengy (Mac App Store) →

WP-Appbox: Böse Panzer PRO (Mac App Store) →

 

 

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Preiserhöhung bei Mac Pro, Mac mini und iMac

Apple hat in Europa die Preise für den Mac Pro, den Mac mini und den 21,5-Zoll-iMac erhöht. Der Grund ist offenbar die anhaltende Schwäche des Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari: Adressleiste lässt sich manipulieren

safariOh hat, mit herkömmlichen Spoofing-Angriffen hat Apples iPhone-Betriebssystem schon seit November 2010 nicht mehr zu kämpfen. Jetzt ist es mal wieder so weit. Wie die auf IT-Sicherheit spezialisierte Webseite heiseSecurity heute meldet, kann die Adresszeile des iPhone-Browsers Safari mit einem schadhaften Javascrip-Schnipsel manipuliert werden. Zwar läuft ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert Lightning-Dock für iPhone 6 & iPhone 6 Plus

iphone_lightning_dock

Apple hat heute nachmittag nicht nur das neue 15“ Retina MacBook Pro sowie ein Einsteiger-Modell des Retina iMac vorgestellt, sondern auch noch einen Zubehörartikel für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus im Gepäck gehabt. Genauer gesagt, hat Apple das iPhone Lightning Dock präsentiert.

iPhone Lightning Dock

iphone_lightning_dock_2

Apple hat für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus einen weiteren Zubehörartikel vorgestellt. Wir lassen Apple und die Produktbeschreibung des Geräte sprechen

Mit dem iPhone Lightning Dock kannst du jedes iPhone mit Lightning Connector aufladen und synchronisieren. Das iPhone steckt beim Synchronisieren und Laden aufrecht im Dock, das perfekt auf jeden Schreibtisch passt. Selbst wenn dein iPhone in einem Apple designten Case ist, kannst du es ganz einfach andocken. Und du kannst das iPhone entsperren oder Touch ID verwenden, ohne es aus dem Dock zu nehmen. Das iPhone Lightning Dock hat einen leicht zugänglichen Audioausgang zum Anschließen von Aktivlautsprechern. Es unterstützt Kopfhörer mit Fernbedienung. Und es unterstützt weiteres Lightning Zubehör, z. B. das Lightning auf USB Kabel (kommt mit dem iPhone). Du kannst sogar die Freisprechfunktion nutzen, wenn das iPhone im Dock steht.

Ihr verbindet das Dock über das USB Kabel mit dem Computer, um euer iPhone zu synchronisieren und aufzuladen. Darüberhinaus könnt ihr das Dock auch mit einem USB Ladegerät verbinden, um den Akku eures iPhone aufzuladen. Ihr könnt euer iPhones ins Dock setzen und als Freisprechfunktion nutzen und zudem könnt ihr das Zubehör über ein 3,5 mm Kabel mit Aktivlautsprechern oder einer Stereoanlage verbinden und Musik und Podcasts von eurem iPhone abspielen

45 Euro ruft Apple für das iPhone Lightning Dock auf. Der Artikel ist auf Lager und wird kostenfrei versandt.

Hier findet ihr das iPhone Lightning Dock im Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und OS X: Safari kann falsche Adressen vortäuschen

Woran erkennt man nachgebastelte Webseiten von Phishing-Mails? Richtig, an der Adresse, die der Browser anzeigt. Abgesehen davon, dass wir ohnehin nicht empfehlen auf solche Links in Mails zu klicken, ist das zumindest der letzte Weg, um herauszufinden, welche Seite das letztendlich wirklich ist. Datendiebe bauen bekanntlich gerne mal Login-Fenster nach, um die Passwörter zu stehlen. Doch jetzt gibt es offenbar eine neue Methode, um selbst die Adresszeile vom Safari-Browser zu manipulieren.

Steuert einfach mal diese Demo-Seite auf Deusen.co.uk in eurem Safari-Browser auf dem Mac oder iPhone/iPad an. Nachdem ihr dort auf “Go” geklickt habt, gelangt ihr auf eine weitere Unterseite – die Adresszeile zeigt euch allerdings den Namen der britischen Zeitung Dailymail.co.uk an.

Wirklich idiotensicher ist der Fake aber noch nicht: Denn aktuell wird die Seite alle 10ms neu geladen, um die Täuschung zu erwirken. Das fällt nicht nur auf, sondern verhindert auch jegliche Interaktion auf der Fake-Page. Aber man weiß ja nie, wie weit sich das noch entwickelt. Apple wird jedenfalls sicher ein Update nachschieben, um den Fehler ungesehen zu machen, und für uns bleibt das Fazit: Solltet ihr euch bei einer Mail unsicher sein, die ihr geöffnet habt, dann prüft mit dem Rechtsklick die Zielseite kritisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im D1-Netz: Allnet-Flat mit 1 GB Internet für nur 14,85 Euro monatlich

Auf der Suche nach einem Allnet-Tarif im D-Netz? Crash-Tarife schnürt einen guten Deal.

crash tarife full flat

Update um 17:50 Uhr: Mittlerweile hat sich die Frage nach dem Netz geklärt. Bei der Bestellung hat man lediglich die Wahl zwischen verschiedenen 0160er-Nummern. Dieser Nummernblock gehört zur Telekom.

Der Anbieter Crash-Tarife.de bietet aktuell wieder ein attraktives Tarif-Angebot an. Wer auf der Suche nach einer Allnet-Flat mit 1 GB Internetvolumen ist, sollte beim aktuellen Deal Halt machen. Für 14,85 Euro (zum Angebot) gibt es bei klarmobil eine Allnet-Flat mit schnellem Internet.

Der Tarif AllNet-Spar-Flat funkt dabei im D-Netz und kostet monatlich nur 14,85 Euro. Der Anschlusspreis von 19,95 Euro entfällt, bei Rufnummermitnahme gibt es sogar noch eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro. Der Tarif kostet normalerweise sonst 24,85 Euro kosten, durch eine monatliche und automatische Gutschrift in Höhe von 10 Euro wird die reduzierte Grundgebühr erreicht.

Der Tarif:

  • 1 GB Internetflat mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Flat in alle nationalen Mobilfunknetze
  • Flat ins nationale Festnetz
  • 3.000 SMS enthalten
  • Kosten SMS außerhalb des Inklusivvolumens: 9 Cent
  • zur Angebotswebseite

Beachtet zudem: Ihr schließt einen Vertrag über 2 Jahre ab. Ab dem 25. Vertragsmonat wird der reguläre Preis pro Monat berechnet, ihr solltet also fristgerecht den Tarif kündigen und euch nach einem besseren Angebot umsehen. Das aktuelle Angebot ist sehr attraktiv, verzichten müsst ihr lediglich auf LTE.

Der Artikel Im D1-Netz: Allnet-Flat mit 1 GB Internet für nur 14,85 Euro monatlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fearless Fantasy: Rundenbasiertes Fantasy-Kampfspiel mit Gesten-Steuerung

Eine der Neuerscheinungen der letzten Tage ist das Kampfspiel Fearless Fantasy.

Fearless Fantasy 1 Fearless Fantasy 2 Fearless Fantasy 3 Fearless Fantasy 4

Fearless Fantasy (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store laden und steht als Universal-App für iPhones, iPod Touch und iPads zum Download bereit. Auf eine deutsche Lokalisierung muss beim 323 MB großen und ab iOS 5.1.1 installierbaren Spiel leider verzichtet werden, ebenso wie auf eine Anpassung an die neuen iPhone 6-Geräte.

Fearless Fantasy kann getrost als eine Mischung aus rundenbasiertem Kampfspiel mit RPG-Elementen bezeichnet werden. Den Großteil des Spiels machen Begegnungen mit einem oder mehreren Gegnern aus, die abwechselnd in einem offensiven und einem defensiven Modus besiegt werden müssen. Für Anfänger und Einsteiger besonders ansprechend gestaltet ist dabei die Steuerung und die Abwehrmechanismen der eigenen Charaktere über einfache Finger-Wischgesten und Taps auf den Screen, die zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt werden müssen, um effektiv und erfolgreich zu sein.

Gespielt wird in Fearless Fantasy in einem leichten, mittleren oder schweren Schwierigkeitsgrad, bei dem man nach und nach in der Rolle des tollkühnen Helden Leon und seiner Gefährten verschiedene Level mit immer anspruchsvolleren Gegnern oder ganzen Feindesgruppen absolviert. Die vorab bereits beschriebenen RPG-Elemente äußern sich in den Upgrade-Möglichkeiten, bis zu 15 erweiterbaren Fähigkeiten und Power-Ups, die im Spielverlauf zur Verfügung gestellt oder mit verdienten Münzen in einem kleinen Shop erworben werden können.

Abgefahrene Umgebungen in Fearless Fantasy

Bis hierhin ist Fearless Fantasy eigentlich ein gewöhnliches RPG- und Kampfspiel, wie es sie schon zuhauf im deutschen App Store zum Download gibt. Wirft man aber einen genaueren Blick auf die Grafik des neu erschienenen Spiels, wird man jedoch nicht milde überrascht: Kunterbunte Kreaturen mit langen, spitzen Nasen und fiesen gelben Zähnen, oft gestreift oder mit anderen auffälligen Mustern versehen, stellen die Kontrahenten für die dagegen martialisch wirkenden Helden des Spiels mit ihren blitzenden Klingen. Die Hintergründe in der Kampfansicht hingegen sind verschwommen und lassen einen Anschein von Aquarell-Malereien erahnen.

Ganz sicher, in dieser Angelegenheit ist Fearless Fantasy ein echtes Novum im deutschen App Store – vergleichbare Grafiken habe ich in dieser Form bisher noch nicht finden können. Wer sich mit der englischen Sprachausgabe des Spiels, den bisweilen launig-arroganten Kommentaren des Protagonisten und den aberwitzigen Umgebungen anfreunden kann, findet mit Fearless Fantasy ein RPG-Kampfspiel der ganz besonderen Art, das zudem auch noch auf In-App-Käufe oder Werbebanner verzichtet.

Der Artikel Fearless Fantasy: Rundenbasiertes Fantasy-Kampfspiel mit Gesten-Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft, WiFi-Mapper, Facebook und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Minecraft Pocket Edition bald mit Controller-Unterstützung

Die Entwickler arbeiten an einem Controller-Support für das Sandbox-Game:

Minecraft – Pocket Edition Minecraft – Pocket Edition
(23013)
6,99 € (universal, 13 MB)

Lone Wolf im Angebot

Der interaktive Mix aus Buch und Game ist aktuell zum Sonderpreis erhältlich. Alle Erweiterungen sind 50 % günstiger:

Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf
(358)
0,99 € (universal, 1449 MB)

WiFi-Hotspots besser finden

Ideal für den Urlaub, um Gratis-WiFi in Bars und Restaurants zu finden: Die nützliche App wurde frisch optimiert.

Wifi Mapper

Facebook Messenger mit Video-Funktion

Der Videochat kann nun auch in Deutschland genutzt werden. Das Feature wird in den nächsten Stunden ausgerollt:

Messenger Messenger
(58331)
Gratis (universal, 62 MB)

ADAC-Fahrradhelfer mir Rabatt

Die praktische App hat ein neues Kapitel erhalten und ist für kurze Zeit im Angebot:

ADAC Fahrradhelfer – Praktische Reparaturanleitungen für Ihr ... ADAC Fahrradhelfer – Praktische Reparaturanleitungen für Ihr ...
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 310 MB)

Taschenrechner für die Watch

Die App unterstützt nach einem Update nun die Apple Watch:

PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(85)
9,99 € (universal, 11 MB)

iTopnews-App des Tages

Erkundet unendliche Höhlen und entkommt, bevor ins Gras beißt:

The Enchanted Cave 2 The Enchanted Cave 2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 31 MB)

Neue Apps

Das Basketball-Spiel kann mit Freunden gemeinsam gespielt werden:

PBA Slam PBA Slam
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 85 MB)

Die Mac-App lässt Euch Farben erstellen, filtern, exportieren und mehr:

ColorSnapper 2 ColorSnapper 2
Keine Bewertungen
6,99 € (2.3 MB)

Erstellt eigene Slideshows und mehr – direkt am iDevice:

Für Wanderer und Sportler gibt es nun 3D-Karten der Region Schladming-Dachstein:

Schladming Dachstein 3D Schladming Dachstein 3D
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 110 MB)

Updates

Die ToDo-App unterstützt nun auch die Apple Watch:

Das Arcade-Game kommt mit 40 neuen Missionen und vier neuen Themes:

Boom Dots Boom Dots
(84)
Gratis (universal, 21 MB)

Die Wetter-App läuft nun auch auf dem iPad:

RegenVorschau RegenVorschau
(409)
1,99 € (universal, 2.8 MB)

In dem Action-Spiel könnt Ihr nun neue Herausforderungen spielen:

Injustice: Gods Among Us
(15039)
Gratis (universal, 798 MB)

Das RPG erhält diverse Fehlerbehebungen:

Ys Chronicles 1 Ys Chronicles 1
(9)
4,99 € (universal, 396 MB)

Das Arcade-Game bringt eine neue Oberfläche und mehr Mehrspieler-Funktionen:

PAC-MAN PAC-MAN
(1191)
6,99 € (universal, 34 MB)

Ab sofort unterstützt auch SoundCloud die Apple Watch:

SoundCloud - Musik & Audio SoundCloud - Musik & Audio
(10887)
Gratis (universal, 25 MB)

Der Netflix-Konkurrent kommt mit diversen kleinen Fixes:

Amazon Instant Video / Deutschland Amazon Instant Video / Deutschland
(4213)
Gratis (universal, 38 MB)

Die Wetter-App ist nun “Free to Try” und bringt Premium-Features:

Weather glance - daily live forecast Weather glance - daily live forecast
(17)
1,99 € (universal, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Personal Indoor Assistant": Den richtigen Weg finden mit Augmented Reality

eingeblendeter Wegweiserpfeil

Kein Verlaufen mehr in komplexen Gebäuden: Der von der TU Wien und dem Startup "Insider Navigation" entwickelte "Personal Indoor Assistant" weist auch ohne GPS den richtigen Weg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina-iMac jetzt günstiger

Apple hat nicht nur neue 15 Zoll MacBook Pro vorgestellt, sondern auch sein Angebot des iMac Retina ein bisschen optimiert. Es gibt nun ein neues Einstiegsmodell, das etwas günstiger ausfällt. Wer bislang den iMac Retina wegen seines Bildschirms mit einer Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln interessant fand, aber vom Preis abgeschreckt wurde, erhält nun (...). Weiterlesen!

The post Retina-iMac jetzt günstiger appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to the Roots: Die 6 coolsten Sound-Zubehöre aus dem House of Marley - hier trifft Technik auf Natur

In unserem Spezial haben wir Gadgets und Accessoires für Apple-Produkte zusammengestellt, die sich gemäß dem Motto „Back to the Roots!“ (fast) komplett aus Holz zusammensetzen. Dabei herausgekommen ist eine elegante Natürlichkeit, die überzeugt - egal ob es sich dabei um Over-Ear- und In-Ear-Kopfhörer oder Lautsprecher handelt. Ein Muss für alle Fans der Reggae-Legende uns seiner Söhne.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple-Fernseher “seit über einem Jahr” auf Eis gelegt

“I finally cracked it”, nicht zuletzt diese Aussage in der offiziellen Biografie von Steve Jobs (geschrieben von Walter Isaacson) hatte die Gerüchteküche beflügelt, über einen Apple-Fernseher zu spekulieren. Wie das Wall Street Journal berichtet, liegen diese Pläne aber seit über einem Jahr auf Eis.

Das Wall Street Journal berichtet darüber, dass es mit dem Apple TV in Form einer Set-Top-Box wohl vorerst bleibt, was die Eroberung des Wohnzimmers durch Apple-Gadgets angeht. “Quellen, die mit den Plänen vertraut sind” erläutern demnach, dass Apple über 10 Jahre an einem Fernseher entwickelt hat, aber letztlich kein Killer-Feature finden konnte, mit dem man sich von der Konkurrenz absetzen könnte, weshalb der Plan nun erst einmal wieder zurückgestellt wurde.

Die Entwicklung sei bereits weit fortgeschritten, so stand ein Ultra-High-Definition-Fernseher auf dem Plan, der mit einer Reihe von Sensoren und Kameras ausgestattet war, sodass man beispielsweise Videotelefonate hätte durchführen können. Steve Jobs hat in seiner Biografie dem Biograph Walter Isaacson noch mitgeteilt, dass er endlich herausgefunden hat, wie man einen einfach zu bedienenden Fernseher realisieren müsse.

Während der Entwicklung hat Apple auch mit neuartigen Technologien experimentiert, so sollten zeitweise Laser für das Bild sorgen, was aber praxisuntauglich war, da das Bild eher schlecht und der Stromverbrauch viel zu hoch war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende der Zwangs-Auktionen: MyTaxi zieht die Notbremse

taxiAls der Fahrgast-Vermittler MyTaxi im Januar 2014 sein neues Preismodell einführte, sah sich das Hamburger Vorzeige-Startup harscher Kritik ausgesetzt. Anstatt seinen Fahrern wie bislang eine Vermittlungspauschale von etwa 80 Cent pro Fahrt zu berechnen, führte der mittlerweile vom Daimler-Konzern “moovel” übernommene Droschken-Service die sogenannte “Fairmittlungsgebühr” ein. Die Fairmittlungsgebühr wird abgeschafft. Statt einer Pauschale sollten die Fahrer einen Prozentsatz der kompletten Fahrt berappen und sich über eine neu eingeführte Fahrten.Auktion einen aufgezwungenen Preiskampf liefern. Durch Prozent-Gebote, die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt neues Lightning-Dock ins Sortiment auf

Nach dem Motto "lieber spät als nie" hat Apple heute, zusammen mit dem neuen 15" MacBook Pro und dem neuen 27" iMac mit Retina Display ein neues Lightning-Dock in sein Programm aufgenommen, welches erstmals auch das iPhone 6 und iPhone 6 Plus unterstützt. Um ab sofort sowohl die 4"-Geräte mit einem Lightning-Anschluss, als auch die 4,7"- und 5,5"-Geräte zu bedienen, wurde das Design des Docks dahingehend verändert, dass sich der Anschluss nun nicht mehr in einer Mulde befindet, in der das iPhone bislang passgenau seinen Platz fand, sondern auf einer leichten Erhebnung, was zudem den Charme besitzt, dass wohl auch die meisten Schutzhüllen am Gerät bleiben können, während es sich im Dock befindet. Wie von den bisherigen Apple-Docks gewohnt, können auf der Rückseite des Docks ein USB-Kabel und Aktivlautsprecher über einen Klinken-Ausgang angeschlossen werden. Die späte Vorstellung des Docks dürfte zudem darauf hindeuten, dass zumindest die kommende iPhone-Generation noch über einen Lightning-Anschluss verfügen wird und Apple nicht bereits auf USB-C umschwenkt.

Das neue Lightning-Dock kann ab sofort zu einem Preis von € 45,- über den folgenden Link im Apple Online Store bestellt werden: Lightning-Dock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: iPhone Lightning Dock

iphonedock-1Seit heute bietet Apple ein iPhone Lightning Dock an. Obwohl es den Lightning-Anschluss seit dem iPhone 5 gibt, erscheint das passende Dock dazu erst jetzt. Praktisch ist es um das iPhone auf dem Bürotisch, Nachttischchen oder im Wohnzimmer hinzustellen. Dank dem integrierten Anschluss für 3,5 mm Klinkenstecker kannst du deine Musikanlage mit Musik beliefern. Das Dock gibts nur für das iPhone, vermutlich würde in diesem Dock das iPad nach hinten kippen. iPhones mit Apple-zertifizierten-Schutzhüllen kannst du problemlos nutzen. Ein USB-Kabel wird nicht mitgeliefert – du kannst das von deinem iPhone verwenden. iphonedock-3 Original article: Neu: iPhone Lightning Dock
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: The Enchanted Cave 2 (mit Video)

The Enchanted Cave 2, unsere App des Tages, schickt Euch durch zufällig generierte Dungeons.

In dem Universal-Game spielt Ihr einen tapferen Recken, der sich aufmacht, einen Dungeon zu erforschen, der bei jedem Betreten zufällig neu generiert wird. Um Euch zu bewegen, tippt Ihr einfach den Boden an der Stelle an, zu der Ihr Euch bewegen wollt.

Gegner werden angegriffen, indem Ihr sie berührt. Danach folgt ein Schlagabtausch. Bevor Ihr es nicht schafft, den Gegner zu besiegen, solltet Ihr lieber dem Kampf entfliehen. Bei einem Level-Aufstieg dürft Ihr eine gewählte Fähigkeit verbessern.

The Enchanted Cave 2 Icon

Aus dem Dungeon selbst entkommt Ihr nur mit einem speziellen Gegenstand. In diesem Fall behaltet Ihr alle gefundenen Gegenstände und auch die Erfahrung.

Gold kann im Shop gegen praktische Heiltränke, stärkere Rüstung oder andere Gegenstände eingetauscht werden. In der Schmiede dürft Ihr Eure Gegenstände verbessern oder neue herstellen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, englisch)

The Enchanted Cave 2 The Enchanted Cave 2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 31 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Lightning Dock: Neues Zubehör von Apple

Ziemlich überraschend hat Apple heute ein neues Zubehör vorgestellt: Das iPhone Lightning Dock.

Apple iPhone Lightning Dock 2 Apple iPhone Lightning Dock 1 Apple iPhone Lightning Dock 3 Apple iPhone Lightning Dock 4

Auf dem Markt sind schon zahlreiche Docks für das iPhone mit Lightning-Anschluss erhältlich, unser persönliche Favorit ist das Twelve South HiRise der zweiten Generation. Mit etwas Verspätung, immerhin gibt es den Lightning-Anschluss schon seit dem iPhone 5, liefert Apple nun ein eigenes Zubehör nach: Das iPhone Lightning Dock.

Das iPhone Lightning Dock wird zum Preis von 45 Euro verkauft und setzt den Einsatz eines eigenen Lightning-Kabels voraus, das mit einem Computer oder einem Netzteil verbunden wird. Als kleinen Bonus verfügt das Apple iPhone Lightning Dock über einen Audioausgang, über den man das iPhone per 3,5 Millimeter Klinkenkabel mit einer Stereoanlage oder einem entsprechenden Lautsprecher verbinden kann.

iPhone Lightning Dock noch diese Woche im Praxis-Test

Ansonsten übt sich Apple einmal mehr in Minimalismus: Das Dock ist äußerst kompakt und klein. Auch auf eine Halterung am Rücken des Geräts wird verzichtet. Wie sich das neue Zubehör im Praxis-Test schlägt, werden wir noch diese Woche für euch herausfinden. Wir haben das Dock bereits bestellt und erwarten die Lieferung am Donnerstag. Dann melden melden wir uns mit ausführlichen Eindrücken und einem kleinen Video zurück.

Wer bis dahin nicht warten kann, darf natürlich schon jetzt zuschlagen. Falls euch genaue Details interessieren, könnt ihr dagegen einen Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen – wir werden dann versuchen, alle eure Fragen zu beantworten, sobald es bei uns eingetroffen ist.

Der Artikel iPhone Lightning Dock: Neues Zubehör von Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Lightning Dock veröffentlicht

Apple hat ein neues Zubehör für Besitzer des iPhone 6 und iPhone 6 Plus veröffentlicht, das iPhone Lightning Dock. Gut 8 Monate nach der Veröffentlichung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Deutschland, am 19. September 2014, bringt Apple ein passendes Dock in den Apple Store. Ab sofort wird zum Preis von 45 Euro (...). Weiterlesen!

The post iPhone Lightning Dock veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Zu wenig Innovationen”: Apple ließ Pläne um eigenen Fernseher im letzten Jahr fallen

AppleTV Apple iTV

Das war’s dann wohl (vorerst): Gemäß einem Bericht des Wall Street Journals, ließ Apple Pläne um den “iTV” fallen. Grund dafür seien vermutlich “zu wenig innovative Features”, die das Apple-Produkt von der Konkurrenz unterscheiden würden.

Seit 10 Jahren auf der Suche nach Innovationen

Über den sagenumwobenen Apple iTV berichteten wir in der Vergangenheit oft. Doch in (naher) Zukunft werden wir davon nichts zu sehen bekommen, heißt also das Apple vorerst keinen eigenständigen Fernseher auf den Markt bringen wird. Dabei sammelte Cupertino schon seit mehr als 10 Jahren Ideen für solch ein Produkt. Ein Team, welches unter Steve Jobs gegründet wurde, suchte und probte unterschiedliche Features, darunter FaceTime oder auch verschiedene hochauflösende Displaytypen. Letztendlich war man immer nicht in der Lage ein “breakthrough feature” zu entwickeln, welches das Produkt von der Konkurrenz abheben würde.

Nicht ganz abschreiben

Ganz begraben muss man die Hoffnung auf solch ein Gerät allerdings nicht: Es gibt immer noch das Apple TV, welches wohl auch zur WWDC 2015 in wenigen Wochen mit einem eigenen App Store, Siri und weiteren Features ausgestattet werden könnte. Auch ein eigener TV-Streamingdienst ist im Gespräch. Außerdem sei das iTV-Team nicht vollständig aufgelöst, heißt es. Die Mitarbeiter wurden in andere Bereiche versetzt. Sollte Apple wieder innovative Ideen finden, werde das Team wohl auch wieder zusammengesetzt werden.

The post “Zu wenig Innovationen”: Apple ließ Pläne um eigenen Fernseher im letzten Jahr fallen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Retina 2015 billiger: günstigeres Einsteigermodell vorgestellt

Im Laufe des heutigen Tages hat Apple nicht nur das neue 15“ MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt, sondern auch für die iMac-Familie eine Neuerung im Gepäck gehabt. Bislang bot Apple nur eine Standvariante des iMac mit Retina 5K Display an. Ab sofort gibt es eine zweite, günstigere Standardoption. Der neue iMac mit Retina Display kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden.

imac retina

iMac Retina 2015: günstigeres Modell vorgestellt

Apple hat einen neuen günstigeren iMac mit Retina 5K Display vorgestellt. Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display und wird mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgeliefert.

Der neue iMac besitzt zudem 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern.

Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist ab 2.599 Euro erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet.

Preis & Verfügbarkeit

Der neue 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display ist ab sofort über den Apple Online Store mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, AMD Radeon R9 M290 Grafik und 1TB Festplattenspeicher ab 2.299 Euro verfügbar.

Das Top-Modell des iMac ist ab 2.599 Euro erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet.

Darüberhinaus bestehen noch weitere Konfigurationsmöglichkeiten. Ihr wählt aus schnelleren Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 4,0 GHz und Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 4,4 GHz sowie bis zu 1TB Flash-Speicher.

Hier findet ihr den Retina iMac im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht iMac teurer und führt günstigeres 5K-Modell ein

iMac wird teurer, iMac 5K billiger

Apple hat am Dienstag den Europreis des All-in-One-Macs erhöht. Bei der Modellvariante mit 5K-Bildschirm sorgt ein neues Modell zugleich für einen etwas niedrigeren Einstiegspreis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Preiserhöhungen: iMacs bis zu 300 Euro teurer, USB-C-Adapter jetzt 25 Euro

geldWer gestern überlegt hat, ob er sich einen neuen iMac kauft und heute erneut in den Apple Store blickt, wird sich erstaunt die Augen reiben. Es gibt nicht nur einen neuen 5K-iMac, sondern es sind auch sämtliche nicht aktualisierten Modelle quasi über Nacht deutlich im Preis ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Das iPhone wird eine große Enttäuschung sein“: Die 7 größten Fehleinschätzungen zum Apple Smartphone

Neue Produkte, die das Potenzial haben einen Markt zu revolutionieren oder gar neu zu schaffen, müssen sich immer erst einmal beweisen. Kaum ein Unternehmen hat das so oft erfahren wie Apple. Nachdem das Unternehmen aus Cupertino das erste iPhone vorgestellt hatte, glaubten zwar einige Experten, dass das Gerät Zukunft haben könne. Andere gingen jedoch davon aus, dass das iPhone auf ganzer Linie scheitern wird. Letztere wurden jedoch eines besseren belehrt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Dock für iPhones mit Lightning-Anschluss

Apple hat heute ein Dock mit Lightning-Schnittstelle für das iPhone 5, das iPhone 5c, das iPhone 5s, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus angekündigt. Es kostet 45 Euro und ist ab sofort lieferbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt das iPhone Lightning Dock vor

Zusätzlich zum neuen MacBook Pro 15" und einer weiteren Konfiguration des iMac 5K mit Retina-Display hat Apple am heutigen Tag ein neues Zubehörteil ins Sortiment aufgenommen . Das "iPhone Lightning Dock" ( ) ermöglicht es, jedem iPhone mit Lightning-Anschluss sicheren Stand zu verschaffen und natürlich aufzuladen. Vorhanden ist auch ein Audio-Anschluss, um Kopfhörer oder externe Lautsprecher m...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6 Edge im “Härtetest”

galaxy-s6-edge

Auf Apple-Blogs wird selbstverständlich gerne über Fakten der Konkurrenz berichtet, die bei dem einen oder anderen Leser ein leichtes Schmunzeln hervorrufen. Doch dieses Mal berichtet der Android-Blog Androidmag.de über einen kuriosen Härtetest des Samsung Galaxy S6 Edge.

Galaxy S6 Edge vs. Desert Eagle

Ein wahrlich ungleicher Kampf. Der Liebling aus Call of Duty, Counter Strike & Co. soll dem schmächtigen Smartphone aus Korea ein wenig „einheizen“. Mit 2 Kilogramm Gewicht und einem Kaliber .50 ist die Desert Eagle eine echte Ansage.

Auch Freunde der Handfeuerwaffen schüren großen Respekt vor der Zerstörungskraft des Schießeisens. So berichtet das besagte Magazin von einem Unboxing der anderen Art.

Auf dem YouTube-Kanal von „Unbox Therapy“ werden die beiden Kontrahenten weder auf Design, Benutzerfreundlichkeit oder Akkulaufzeit getestet. Es geht viel mehr darum zu sehen, ob das Samsung Galaxy S6 Edge auch der Tollwut eines amerikanischen Schießwütigen standhalten kann.

Wie das Smartphone sich bewährt? Seht selbst.

Samsung Galaxy S6 vs. Polo 9N

Einen viel amüsanteren Vergleich startete der Blog selbst. Das neue Flaggschiff des koreanischen Herstellers Samsung musste gegen deutsche Automobilkunst der 90er Jahre antreten: dem legendären Polo 9N.

Fakt ist, dass man bei 700 Euronen für ein Samsung Smartphone ebenfalls in einen gebrauchten Wolfsburger investieren kann. Somit sind die beiden Kontrahenten zumindest preislich auf einem Niveau. Getestet wird in sieben Kategorien und der Sieger erhält jeweils einen Punkt pro gewonnener Runde.

Anklicken um

Fazit Andoridmag

Der ganze Test ist nachzulesen bei unseren Kollegen Androidmag.de

Alle Rechte der Bilder an Androidmag.de

Beitragsbild

The post Samsung Galaxy S6 Edge im “Härtetest” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Macs und Zubehör: die höheren Preise im Überblick

Apple Pay iPhone 6 Geld Money

Im Zuge der heutigen Aktualisierungen im Apple Online Store, hat Apple diese Möglichkeit auch gleich genutzt, um die Preise zu erhöhen. Die Preisänderungen (je nach Konfiguration) im Überblick:

iMacs ohne 5K Retina Display: 150 bis 500 Euro mehr

iMac 21,5″: 1099 Euro → 1249 Euro

iMac 27″ (3,2 GHz): 1799 Euro → 2099 Euro

Mac Pro: 400 bis 600 Euro mehr

Mac Pro (günstigtes Modell): 2999 Euro → 3399 Euro

Mac Pro (teuerstes Modell): 3999 Euro → 4599 Euro

Weitere Preiserhöhungen fanden beim Mac mini statt, abhängig von der Konfiguration kostet dieser nun zwischen 50 und 100 Euro mehr. Außerdem wurde verschiedenes Zubehör wie der USB-C auf USB Adapter, die Super Drive USB oder Magic Mouse und Wireless-Tastatur im Preis erhöht.

[Bild via]

The post Apple aktualisiert Macs und Zubehör: die höheren Preise im Überblick appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele Neuerungen für Sandbox-Game “Junk Jack X”

Viele Neuerungen für Sandbox-Game “Junk Jack X”

Junk Jack X (AppStore), eines der besten 2D-Sandbox-Crafting-Games im AppStore, hat am heutigen Dienstag ein umfangreiches Update erhalten. In der neuen Version 2.4 spendiert der Entwickler Pixbits der 4,99€ teuren Universal-App wieder eine ganze Reihe an Neuerungen und neuen Features.
Junk Jack X iPhone iPad
Das Update steht dabei ganz unter dem Motto “Electronics”. Ihr könnt nun verschiedene elektrische Widgets und komplexe Apparate aus verschiedenen Bauteilen craften und bauen, die noch mehr Abwechslung und Funktionen ins Spiel bringen. Zudem gibt es einen ganz neuen Unterwasser-Planeten, den ihr von Seth: Thetis erreicht, eine ganze Reihe neuer Monster, Fische, Gegenstände, Aliens, Statuen, Waffen und vieles mehr. Zudem wurde auch der Engine für die Lichteffekte überarbeitet und verbessert, woraus eine noch schöneren Aufmachung resultiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft ab sofort eigenes Lightning Dock

Nicht nur MacBook Pro und iMac sind heute aufgefrischt worden. Apple hat noch neues Zubehör im Regal.

Ab sofort wird ein eigenes Lightning Dock für 45 Euro im Apple Online Store verkauft (danke, Hans und Peter). Das Dock ist sofort verfügbar. Kompatibel ist es ab iPhone 5. Ihr könnt sogar einen Aktivlautsprecher über einen Audio-Ausgang anschließen.

Apple Lightning Dock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina 5K iMac 2015 wird billiger!

Retina 5K iMac 2015 wird billiger! auf apfeleimer.de

Apple Retina 5K iMac jetzt günstiger: parallel zur Vorstellung des neuen 15 Zoll Retina MacBook Pro 2015 gibt es auch News zum Retina 5K iMac. Ab sofort steht ein günstigeres […]

Der Beitrag Retina 5K iMac 2015 wird billiger! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#sunset Wallpaper für iPhone, iPad und Mac

sunset wp-content/uploads/2014/05/Wallpaper-Pack-200x200.jpg #2 Wallpaper Pack

Diese Woche gibt es gemütliche #sunset Wallpaper für euer iPhone, iPad und Mac. Die Wallpaper sind für alle drei Klassen angepasst und somit groß genug, um immer noch scharf auszusehen.

Ihr könnt die drei Motive hier direkt runterladen oder auch in unsere Wallpaper Fotostream gehen und dort nach weiteren Motiven stöbern. Den Fotostream könnt ihr auch abonnieren, sodass ihr bei neuen Wallpapern immer eine kurze Benachrichtigung erhaltet:

Apfellike Wallpaper Fotostream

Wenn ihr immer kostenlos, exklusiv und vorab Wallpaper direkt auf euer iDevice erhalten wollt, schreibt einen kurzen Kommentar und wir fügen euch dort dann hinzu. Natürlich könnt ihr euch auch #Themen für die nächsten Ausgaben wünschen oder sogar eigene Schnappschüsse und Photoshop-Kreationen bei uns via Facebook, Twitter oder Mail einreichen.

3648x2736 uncropped TheAppBuilder-icon-morro-strand-sunset-21nov photo-1428258731753-78e7b7bae2d7 Processed with VSCOcam with s5 preset [via]

The post #sunset Wallpaper für iPhone, iPad und Mac appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der Morgen danach

Der Morgen danach
Sidney Lumet

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Thriller

Nach einer durchzechten Nacht wacht die alkoholabhängige, abgehalfterteSchauspielerin Alex (Jane Fonda) verkatert in einer fremden Wohnung auf - neben einer Leiche. Aus panischer Angst vor der Polizei flieht Alex -und findet sich im Wagen eines nicht minder heruntergekommenen Ex-Cops (Jeff Bridges) wieder. In dem Maße, wie sich die beiden zögernd annähern, kommen sie auch der überraschenden Wahrheit hinter dem Mord auf die Spur. Die zweifache Oscar®-Preisträgerin Jane Fonda wurde als Alex zum siebten Mal für den Oscar® nominiert. Regisseur Sidney Lumet inspiriert seine Darsteller, darunter Raul Julia und Kathy Bates, zu Höchstleistungen.

© 1986 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues “iPhone Lightning Dock” von Apple

lightning-dockZusammen mit der Vorstellung der überarbeiteten Mac-Modelle hat Apple eine neues Lightning-Dock für iPhone-Besitzer in die Auslage des Apple Online Stores gestellt und bietet das iPhone Lightning Dock für 45 Euro zum Kauf mit sofortiger Verfügbarkeit an. Kompatibel mit allen iPhone-Generationen seit dem iPhone 5, unterstützt das Dock den Anschluss von Kopfhörer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15" MacBook Pro: Force Touch und mehr Leistung

15" MacBook Pro: Force Touch und mehr Leistung

Apple rüstet jetzt auch das größere MacBook Pro mit einem Force-Touch-Trackpad aus und verspricht eine gesteigerte Leistung. Der Akku soll zudem länger durchhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lanciert offizielles Dock für alle Lightning-iPhones

Neuerungen kommen bei Apple ja selten allein – so auch heute. Neben der unangekündigten Aktualisierung des MacBook Pro 15 Zoll und des 5K-iMacs sowie den notwendigen Preisanpassungen im Apple Store, kann seit heute auch ein neues iPhone Dock bestellt werden.

Beim iPhone 6 und 6 Plus Release im Herbst hat Apple darauf verzichtet, ein solches Dock zu veröffentlichen. Nun hat das Unternehmen erstmals ein offiziell für alle iPhones mit Lightning-Anschluss ausgelegtes Dock still in sein Sortiment aufgenommen.

Das Zubehör ist dabei wenig spektakulär in Weiß gehalten und richtet sich an alle Besitzer eines iPhone 5/c/s und iPhone 6 (Plus). Außerdem ist der iPod Touch der fünften Generation kompatibel. Ein Kabel wird nicht mitgeliefert, ist allerdings notwendig, um die Geräte aufladen zu können.

Zusätzlich lassen sich Lautsprecher oder sonstige Geräte über einen dedizierten Audioausgang anschließen:

Das iPhone Lightning Dock hat einen leicht zugänglichen Audioausgang zum Anschließen von Aktivlautsprechern. Es unterstützt Kopfhörer mit Fernbedienung. Und es unterstützt weiteres Lightning Zubehör, z. B. das Lightning auf USB Kabel (kommt mit dem iPhone). Du kannst sogar die Freisprechfunktion nutzen, wenn das iPhone im Dock steht.

Mit 45 Euro ist das Dock noch erschwinglich und kann hier im Online Store bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was tun? Rotes Ausrufezeichen auf der Apple Watch

Gehört ihr zu den Glücklichen, die ihre Apple Watch bereits in den Händen halten können? Gut. Frühbesteller, haben ihre Apple Watch bereits am 24. April ausgeliefert bekommen. Seitdem verschickt Apple viele weitere Geräte. Die Produktion läuft mittlerweile nach Plan und zuletzt hat Apple die Apple Watch Sport Space Gray sowie die Apple Watch mit Gliederarmband verschickt.

apple_watch_ausrufezeichen

Rotes Ausrufezeichen auf der Apple Watch

Ziemlich unglücklich wäre es, wenn ihr zu den Ersten gehört, die eine Apple Watch erhalten haben, diese allerdings mit Problemen zu kämpfen hat. Es geht um Technik und bei vielen ausgelieferten Modellen kommt es hier und da sicherlich auch zu defekten Geräten.

Auf eine Fehlermeldung bei der Apple Watch möchten wir euch kurz hinweisen. Die Rede ist vom „Roten Ausrufezeichen“ auf dem Display der Uhr. Was kann ich tun, wenn ich ein rotes „!“ Symbol sehe? Apple informiert mit einem Apple Support Dokument.

Erzwingen Sie einen Neustart der Apple Watch: Halten Sie dazu die Seitentaste und die digitale Krone mindestens 10 Sekunden lang gedrückt, bis das Apple-Logo angezeigt wird.

Sollte das Problem mit dem roten Ausrufezeichen auf der Apple Watch weiter bestehen bleiben, so bleibt euch nichts anderes übrig, auch an den Apple Support zu wenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Apple: 15″ Retina MacBook Pro und 27″ iMac mit 5K

Im Apple Online Store steht ein neues 15″ Retina MacBook Pro und ein neuer Retina iMac.

Apple hat soeben die Regale aufgefrischt – und das kündigte sich ja bereits gestern an.

hier das neue 15″ Retina MacBook Pro mit Force Touch
hier der neue Einsteiger Retina iMac

MacBook Pro Retina 15

Damit schließt Apple beim MacBook Pro die “Force-Touch-Lücke”. Sowohl das neue 12″ MacBook als auchn das 13″ Retina MacBook Pro hatten im März ein Upgrade, u.a. mit Force Touch, erhalten.

Der Einstiegspreis für das neue Modell (2,2 GHz, QuadCore i7, 16 GB RAM und 256 GB SSD) liegt bei 2249 Euro. Legt Ihr 550 Euro gibt es mehr Speicher und Power.

Der iMac bekommt ebenfalls eine Aufrüstung spendiert. Neben dem 27″ iMac mit 5K liefert Apple das Einstiegs-Modell ab 2299 Euro aus. Vergleich zum besseren Modellen: Es ist 300 Euro teurer. Die Unterschiede liegen beim Prozessor (3,3 GHz bzw. 3,5 GHz) sowie beim Speicher (1 TB Festplatte oder 1 TB Fusion Drive).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal veröffentlicht ersten Teaser für „Steve Jobs“ mit Michael Fassbender

In den letzten Wochen und Monaten ist es etwas ruhiger geworden um das Steve-Jobs-Biopic mit Michael Fassbender in der Hauptrolle. Das ändert sich heute. Der Dreh ist mittlerweile beendet und Universal Studios beginnt damit, die Werbetrommel für den Film zu rühren. In einem ersten Teaser für „Steve Jobs“ sind nun die ersten Bewegtszenen aus dem Film zu sehen. Der etwa einminütige Clip besteht vor allem aus einer langen Einstellung von Michael Fassbender als Steve Jobs auf der Bühne eines...

Universal veröffentlicht ersten Teaser für „Steve Jobs“ mit Michael Fassbender
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues MacBook Pro 15-Zoll und günstigeren Retina-iMac vor

macbook pro

Einen Tag früher als erwartet hat Apple zwei neue Hardware-Produkte vorgestellt, nämlich ein 15-Zoll MacBook Pro und einen günstigeren Retina-iMac. Neben dem Force Touch Trackpad, das wir bereits von den 13-Zoll-Modellen kennen, wurde auch eine bis zu 2,5 mal schnellere SSD verbaut, welche einen maximale Durchsatzrate von 2,0 GB/s erlaubt. Neu ist außerdem die zum Einsatz kommende AMD Radeon R9 M370X-Grafikkarte (teurere Variante), welche eine Leistungssteigerung von bis zu 80 Prozent verspricht. Die Akkulaufzeit konnte von Apple ebenfalls leicht um eine halbe Stunde erhöht werden und liegt jetzt bei maximal 9 Stunden. Die Preise beginnen bei 2249 Euro.

Beim iMac mit 27-Zoll hat sich Apple dazu entschlossen auch eine günstigere Variante anzubieten. Das Gerät bietet einen 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeit bis zu 3,7 GHz und eine AMD Radeon R9 M290 Grafikkarte. Zudem gibt es 8 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB Festplatte. Der Einstiegspreis liegt bei 2.299 Euro. Im Vergleich zum 300 Euro teureren Modell gibt es also einen etwas schwächeren Prozessor und eine “normale” Festplatte. Grafikkarte wird dieselbe verbaut.

Beide neuen Modelle können übrigens bereits im Apple Store bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 15 Zoll & iMac 5K 27 Zoll: Veröffentlichung einen Tag früher als gemunkelt - Ansturm auf Online Store ist riesig

Während manche Gerüchte Spekulationen bleiben, bewahrheiten sich andere wiederum - zu letzteren gehörte auch die gestrige Meldung, Apple werde ein neu aufgelegtes MacBook 15 Zoll samt Force Touch-Trackpad, wie es bereits das MacBook 13 Zoll besitzt und auch im MacBook Pro 13 Zoll verbaut ist, herausbringen. Zudem sollte laut den Angaben auch ein überarbeiteter iMac 5K 27 Zoll Einzug in die Stores halten. Nicht nur hat sich das Gerücht bewahrheitet, die Geräte kamen auch noch einen Tag früher als erwartet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
10fach USB-Hub

iGadget-Tipp: 10fach USB-Hub ab 6.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Irgendwie kann man nie genug USB-Ports haben...

Und aktiv ist immer besser als passiv.

Mit Versand aus Deutschland nur geringfügig teurer als aus China.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neues MacBook Pro 2015 mit Force Touch

Neues MacBook Pro 2015 mit Force Touch auf apfeleimer.de

Das neue 15″ Retina MacBook Pro ist ab sofort erhältlich und kann direkt im Apple Online Store bestaunt werden. Das überfällige MacBook Pro Update des 15 Zoll Retina Modells bringt […]

Der Beitrag Neues MacBook Pro 2015 mit Force Touch erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neues MacBook Pro Retina 15″ und iMac 5K

MacBook Pro Retina

Es hatte sich schon hier und da angedeutet: Apple hat am Mittag dem MacBook Pro mit Retina Display in der 15″ Variante ein Update spendiert. Gleiches gilt auch für den iMac mit 5K Display. Wir haben die Neuerungen für euch zusammengefasst.

MacBook Pro Retina 15″

Die wohl größte Neuerung im neuen MacBook Pro findet unterhalb der Tastatur, denn dort wird fortan das von Apple Watch und 12″ MacBook bekannte Force Touch Trackpad eingebaut. Damit können Nutzer über die Software zusätzliche Features abrufen. Darüber hinaus ist nun der Flash-Speicher 2,5 mal schneller im Vergleich zum vorigen Modell, eine Datendurchsatzrate von 2,0 GB/s ist möglich.

Des Weiteren neu an Bord ist auch die AMD Radeon R9 M370X-Grafik, welche bis 8o Prozent schnellere Leistung und bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit ermöglicht. Das neue Modell ist ab 2249 Euro zu haben, bei individuellen Konfigurationen hat Apple die Preise aber auch teilweise erhöht.

iMac 5K 27″

Der große iMac mit 5K Retina Display hat auch ein Update erfahren. Im Inneren findet man künftig einen 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz sowie eine AMD Radeon R9 M290 Grafik vor. Ebenfalls werden fortan 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher als auch vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse verbaut.

Für 2299 (und mehr) erhaltet ihr den iMac im Apple Online Store.

Vollständigkeitshalber hier die offiziellen Meldungen:

Apple today updated the 15-inch MacBook Pro with Retina display with the new Force Touch trackpad, faster flash storage, longer battery life and faster discrete graphics, delivering even more performance and capabilities to the MacBook Pro line. Apple also today introduced a new $1,999 configuration of the 27-inch iMac with Retina 5K display featuring a breathtaking 14.7 million pixel display, quad-core processors and AMD graphics, and lowered the price of the top-end iMac with Retina 5K display to $2,299.

With a resolution of 5120 x 2880, the new $1,999 iMac with Retina 5K display has 67 percent more pixels than a 4K display, and features a 3.3 GHz quad-core Intel Core i5 processor with Turbo Boost Speeds up to 3.7 GHz and AMD Radeon R9 M290 graphics. The new iMac also includes 8GB of memory and 1TB of storage, as well as four USB 3.0 ports and two Thunderbolt 2 ports that deliver up to 20Gbps each, twice the bandwidth of the previous generation.

The post Apple veröffentlicht neues MacBook Pro Retina 15″ und iMac 5K appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Zoll MacBook Pro Retina mit Force Touch Trackpad

Apple hat, früher als erwartet, sein Angebot des MacBook Pro Retina aktualisiert und enttäuscht potenzielle Käufer, weil man nicht auf Broadwell wechselt. Dafür gibt es ein Force Touch Trackpad und SSD mit bis zu 2,0 GB/s Durchsatzrate. Im März wurde das 13 Zoll MacBook Pro Retina aktualisiert, u. a. mit neuem Force Touch Trackpad. Nun hat (...). Weiterlesen!

The post 15 Zoll MacBook Pro Retina mit Force Touch Trackpad appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s (Plus) könnte noch vor dem September-Termin vorgestellt werden

Apple iPhone 6 Plus

Die Produktion der neuen iPhone Modelle läuft anscheinend deutlich besser als bei den Vorgängern und so könnte Apple, laut einiger Berichte, das iPhone 6s (Plus) noch vor September veröffentlichen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gekauft, getestet, verglichen: Apple Watch vs. Android Wear vs. Pebble

Aktuell gibt es drei große Smartwatch-Systeme: Apple Watch, Pebble und Android-Wear Geräte.

Inzwischen hatte ich genug Zeit, mich mit allen dreien auseinanderzusetzen und jetzt ziehe ich mein persönliches Fazit.

Mein Line-Up: G Watch R, Pebble und Apple Watch Sport.

Akku

Einer der wichtigsten Aspekte ist natürlich der Akku. Dieser hält aufgrund des praktischen E-Ink-Displays bei der Pebble am längsten. Etwa fünf Tage vergehen, bevor sie wieder an das Ladegerät muss. Bei der G Watch R sind, je nach Nutzung, zwischen 2 und 2,5 Tage drinnen. Die Apple Watch muss bei mir spätestens nach 1,5 Tagen wieder geladen werden.

Display

Manchmal ist weniger mehr. Die Pebble hat ein Schwarz-Weiß Display mit einer sehr niedrigen Auflösung. Dafür verbraucht dieses Display so gut wie keinen Akku und kann immer eingeschaltet sein. Dabei wird kein Strom verbraucht. Bei Sonnenlicht ist der Pebble-Bildschirm der einzige, der gut abgelesen werden kann. Im Dunklen muss die Hintergrundbeleuchtung aktiviert werden, um etwas zu erkennen.

Der Screen der G Watch R ist ebenfalls immer eingeschaltet. Die Ziffernblätter besitzen jedoch einen “Energiesparmodus”, wo der Großteil des Bildschirms schwarz bleibt und so Akku geschont wird. Beim Heben der Hand oder Berühren des Screens zeigt sich das Watchface in seiner vollen Pracht.

Der Bildschirm der Apple Watch ist ausgeschaltet und wird nur aktiviert, wenn die Hand gehoben wird. Ausreichend, aber auch nicht mehr. Die Auflösung fällt nicht negativ ins Gewicht.

Android Wear Apple Watch Vergleich Video

Benachrichtigungen

Alle drei Uhren zeigen Benachrichtigungen an. Bei Android Wear stehen diese im Mittelpunkt des Systems. So gut wie alle Benachrichtigungen lassen sich mit einem diktierten Text oder per Handschrift gezeichnetem Emoji beantworten. Angezeigt werden sie in einer Art Feed, durch den per Wisch-Gesten navigiert wird.

Die Pebble zeigt Benachrichtigungen nicht nur an, sondern lässt ebenfalls Interaktionen zu. Zur Beantwortung kann entweder ein Emoji oder ein kurzer Text ausgewählt werden, welcher vorher allerdings in der Companion-App festgelegt werden muss.

Auf meiner Apple Watch kann ich alle Arten von Benachrichtigungen problemlos aktivieren – von Twitter über Mails bis zu iMessages. Das Lesen von Mails nervt aufgrund des langen Scrollen. Schnelle Pushes, zum Beispiel die Headline einer iTopnews-Meldung, die gerade on gegangen ist, sind perfekt.

LG G Watch R

Apps

Alle drei Uhren unterstützen eigene Apps. Pebble bietet eine kleine, aber feine Auswahl an praktischen Anwendungen. Aufgrund des schwachen Prozessors, einfarbigen Bildschirms und mangelnden Touchscreens sind die Funktionen jedoch begrenzt. Schrittzähler, Starbucks-Karten oder Taschenrechner laufen allerdings einwandfrei und ich persönlich vermisse auch nichts.

Bei Android Wear kann jede App eine Wear-App beinhalten. Diese wird bei der App-Installation automatisch auf die Uhr übertragen und kann auch “offline” verwendet werden. Es gibt zwar schon einige gute Apps mit Wear-Support, aber die Auswahl ist nicht so groß wie bei der Apple Watch.

Dafür können Apps seit dem neuesten Update auch im “Energiesparmodus” laufen und werden so weiterhin angezeigt, auch wenn der Bildschirm in den Energiesparmodus wechselt. Beim Starten der Anwendungen gibt es allerdings öfters Probleme und sie stürzen regelmäßig ab, bevor sie fertig geladen sind.

Die App-Übersicht auf meiner Watch kann ich über die Digital Crown aufrufen. Das Auswählen ist manchmal etwas hakelig, ich ziele öfters daneben, kann aber natürlich App-Icons größer zoomen. Praktisch: In der Compagnion-Apps lassen sich die Apps neu oder anders anordnen.

Wirklich sinnvoll sind allerdings viele Apps nicht, die auf Apple Watch und Android Wear laufen.

Pebble

Aussehen

Das ist selbstverständlich ein Punkt, den jeder für sich entscheiden muss. Allerdings gibt es aufgrund der Vielfalt von Android Wear auch unterschiedliche Designs. Meine G Watch R ist zum Beispiel mit einem runden Display ausgestattet. Andere Modelle sind, ähnlich wie die Apple Watch, quadratisch.

Die Standard-Pebble Uhr ist ebenfalls quadratisch, besteht aber aus Plastik. Nicht besonders edel, aber auch nicht hässlich. Vom Aussehen der Apple Watch bin ich persönlich positiv überrascht. Hübsch, aber als richtiges Mode-Accessoire würde ich sie nicht bezeichnen (aber von Mode verstehe ich sowieso nichts).

Offline

Ebenfalls sehr wichtig: Was kann die Uhr, wenn das Handy mal nicht in der Umgebung ist? Benachrichtigungen kommen dann selbstverständlich nicht mehr an. Die Pebble kratzt das allerdings nicht weiter. Apps laufen ohnehin offline und wirkliche Online-Funktionen bietet die Uhr nicht. Manche Apps und Watchfaces laden zum Beispiel Wetterdaten aus dem Internet herunter, was ohne Handy natürlich auch nicht funktioniert.

Android Wear und die Apple Watch sind schon etwas weiter eingeschränkt. Keine Spracherkennung und Apps laufen nicht mehr. Einige Anwendungen haben glücklicherweise kein Problem damit. Auf der Uhr gespeicherte Musik kann auf beiden Modellen ohne Probleme über Bluetooth-Kopfhörer wiedergegeben werden, ohne dass eigene Apps benötigt werden. Nervig: Der Sync einer Playlist von iTunes auf die Watch dauert trotz guter WiFi-Anbindung oft eine gefühlte Ewigkeit. Und ich muss die Watch dazu aufs Ladedock legen, sonst funktioniert es nicht.

Pro Watch: Fotos anzusehen, das geht nur auf dem Apple-Gadget.

Apple Watch

Navigation

Die Steuerung unterscheidet sich grundlegend. Die Pebble bietet vier Buttons, die meist als “rauf”, “runter”, “vor” und “zurück” eingesetzt werden. Touch gibt es nicht. Das ist zwar nicht ideal, aber stört nicht wirklich, da ein so kleiner Bildschirm mit dem Finger sowieso schwer zu bedienen ist.

Android Wear basiert komplett auf Gesten. Es gibt nur einen einzigen Button, den Power-Button, der aber so gut wie nie zum Einsatz kommt. Alle Bedien-Elemente werden vom System so angezeigt, dass meist nur ein großer Button am Screen ist oder, falls es mehr sind, diese trotzdem einfach mit dem Finger bedienbar bleiben.

Die Apple Watch bietet mit der Digital Crown eine praktische Möglichkeit zur Steuerung. Scrollen und Zoomen funktioniert so wunderbar. Auch bei der Bedienung per Touchscreen gibt es keine Probleme.

Uhr

Die wichtigste Funktion einer Uhr, die allerdings bei den Smartwatches fast in den Hintergrund tritt, ist es natürlich, die Uhrzeit anzuzeigen. Die Pebble kommt mit drei Watchfaces, die nicht konfigurierbar sind. Dafür lassen sich bis zu acht weitere mit unterschiedlichsten Funktionen und Aussehen installieren. So gibt es dann das Wetter, einen Kalender oder Katzen auf dem Ziffernblatt. Wer es braucht…

Bei Android Wear lassen sich neue Watchfaces entweder über den Play Store beziehen oder mit der passenden App einfach selbst gestalten.Die Auswahl ist groß und bei einigen Watchfaces können auch bestimmte Dinge angepasst werden.

Die Apple Watch lässt noch keine Installation von Ziffernblättern von Entwicklern über den App Store zu. Die mitgelieferten Watchfaces bieten dafür viele Anpassungsmöglichkeiten. Eigene Watchfaces wäre aber eine coole Sache für ein Software-Update.

Fazit

Alles in allem ist mein persönlicher Favorit unter den drei Uhren die älteste und einfachste: die Pebble.

Um den Akku muss ich mir keine Sorgen machen. Selbst wenn er in der Früh auf 20 Prozent ist, komme ich noch gut durch den Tag. Auf dem Ziffernblatt sehe ich Datum, Uhrzeit und das aktuelle Wetter. Apps nutze ich kaum. Der Schrittzähler ist allerdings aktiv. Außerdem ist die Pebble die günstigste der drei (etwa 100 Euro).

Die beiden anderen Smartwatches enttäuschen mich keineswegs, sie wirken aber in Teilen noch unausgereift. In der zweiten oder dritten Generation könnte der Kampf der drei Systeme allerdings anders ausgehen. Ich bin auf alle Fälle schon sehr gespannt auf die Pebble Time und die Apple Watch 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Neues 15″-MacBook Pro und günstigerer Retina-iMac

Es gibt zwei Neuerscheinungen im Apple Store: Ein neues MacBook Pro und einen neuen iMac.

Macbook Pro Retina

Da lagen die Gerüchte von gestern nur haarscharf daneben: Apple stellt nicht am Mittwoch einige neue Mac-Modelle vor, sondern bereits am heutigen Dienstag. Ganz neu im Apple Online Store zu finden sind ein neues MacBook mit 15 Zoll Retina-Display und ForceTouch-Trackpad sowie ein etwas günstiger iMac mit Retina-Display.

Beim MacBook Pro war die Verwunderung im März ja durchaus groß. Apple stellte damals nicht nur das neue MacBook mit 12 Zoll Display vor, sondern auch ein überarbeitetes MacBook Pro mit 13 Zoll Display. Das Retina-Modell wurde nicht nur mit einem schnelleren Prozessor, sondern auch mit dem neuartigen ForceTouch-Trackpad ausgestattet. Das größere Modell mit 15 Zoll Display blieb dagegen auf der Strecke.

Mit einer Verspätung ist das überarbeitete MacBook Pro mit dem etwas größeren Bildschirm nun verfügbar. Der Einstiegspreis für das neue Modell mit 2,2 GHz Quad-Core i7 Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD liegt bei 2.249 Euro. Für 550 Euro mehr bekommt man mehr Leistung, mehr Platz und eine dedizierte Grafikkarte.

Zuwachs gibt es bei der iMac-Familie zu vermelden. Neben dem bisherigen Top-Modell des iMacs mit 5K-Auflösung gibt es ab sofort ein weiteres Modell mit Retina-Bildschirm. Die Hardware ist zwar etwas abgespeckt, dafür ist der Preis auch geringer: Das neue Einsteiger-Modell gibt es bereits für 2.229 Euro, der große Bruder kostet immerhin 2.599 Euro. Gespart hat Apple am Prozessor und am Fusion Drive – gerade letzteres macht sich in der Praxis aber schon bemerkbar.

Der Artikel Apple Store: Neues 15″-MacBook Pro und günstigerer Retina-iMac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macs und Zubehör: Erneut erhöhte Preise

Die eben vollzogene Aktualisierung des 15 Zoll MacBook Pros und des iMacs gehen leider nicht ohne Preisänderungen über die Bühne. Zwar hat Apple mit dem Einsteiger iMac in 5k für 2299 Euro eine vergleichsweise billige Lösung lanciert, jedoch gab es in anderen Bereichen deftige Preiserhöhungen.

Die mit dem schwachen Euro verbundene Preisveränderung in Europa machte sich bereits im März bei vielen iOS-Geräten und dem MacBook Pro bemerkbar. Nun ist der Mac-Bereich dran.

iMac ohne 5K – 150 bis 500 Euro teurer

So kostet alle Standard-iMacs ohne 5K-Display 150 bis 200 Euro mehr als zuvor. Während der billigste iMac 21,5 Zoll zuvor noch bei guten 1099 Euro startete, muss man dafür nun 1249 Euro abgeben.

Auch die 27 Zoll Modelle sind betroffen. Hier verlangt Apple für die 3,2 GHz Variante zum Beispiel statt 1799 Euro nun 2099 Euro.

Mac Pro – 400 bis 600 Euro teurer

Beim Mac Pro – ebenfalls ohne Änderung geblieben – fällt die Differenz noch höher aus. Für die günstigste Konfiguration müsst ihr nun 3399 Euro zahlen, statt der zuvor berechneten 2999. Das teure Modell kostet 4599 Euro statt 3999 Euro. Auch in den einzelnen Prozessoren und Konfigurationsmöglichkeiten stiegen die Preise an.

Mac Mini und Zubehör – 4 bis 100 Euro teurer

Zusätzlich ist der Mac Mini nun je nach Konfiguration um 50 Euro (billigste) bis 100 Euro (teuerste) angestiegen. Mac Zubehör, wie die Magic Mouse oder die Wireless-Tastatur, kosten bis zu 10 Euro mehr. Die Super Drive USB wird nun mit 89 Euro statt 79 Euro ausgeschrieben. Beim “USB-C auf USB Adapter” für den neuen 12 Zoll Mac schlägt Apple ebenfalls 6 Euro drauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TVKit: Drittanbieter-Apps für Apple TV sollen bald möglich sein

Neben einem Update für die Apple Watch steht auch eine Aktualisierung des Apple TV an. Nachdem die aktuell dritte Generation im März im Preis gesenkt wurde und Apple offenbar von den Plänen eines eigenen TV-Geräts Abstand genommen hat, steht nun die vierte Generation vor der Veröffentlichung. In der Vergangenheit wurde die in zwei Wochen...

TVKit: Drittanbieter-Apps für Apple TV sollen bald möglich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Heute ist Dienstag, der 18. Mai. Wir empfehlen Euch wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full)
(133)
2,99 € Gratis (iPhone, 152 MB)
Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds HD (Full)
(347)
4,99 € Gratis (iPad, 141 MB)
Dino Rush Dino Rush
(631)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)

Dino Rush Screen

Block vs Block Block vs Block
(265)
3,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
Tiny Defense Tiny Defense
(2731)
2,99 € Gratis (universal, 137 MB)
Star Wars Journeys: Die dunkle Bedrohung
(21)
6,99 € 4,99 € (universal, 510 MB)
Gentlemen...Ricochet! Gentlemen...Ricochet!
(6)
0,99 € Gratis (universal, 136 MB)
Quetzalcoatl Quetzalcoatl
(820)
1,99 € Gratis (universal, 5 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(78)
0,99 € Gratis (universal, 164 MB)
Das Geheimnis von Rabenholt Das Geheimnis von Rabenholt
(83)
2,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(34)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(51)
1,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Doodle Tanks™ HD Doodle Tanks™ HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPad, 98 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Monster Tamer Monster Tamer
(101)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 89 MB)
Monster Tamer HD Monster Tamer HD
(12)
2,99 € 0,99 € (iPad, 116 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Next Arrow: dieses Puzzle erfordert vorausschauendes Spielen

Zu den Puzzle-Neuerscheinungen der vergangenen Woche gehört auch The Next Arrow (AppStore) vom französischen Indie-Entwickler Kevin Choteau. Die optisch sehr ansprechend gestaltete Universal-App findet kostenlos und werbefinanziert den Weg auf eure iPhones und iPads.

Das Spielprinzip von The Next Arrow (AppStore) ist eigentlich simpel, erfordert aber Vorausdenken. Auf einem 6×6 Quadrate großen Spielfeld seht ihr eine ganze Reihe Pfeile. Per Tap löst ihr einen aus und färbt dabei alle Felder in Pfeilrichtung weiß ein.
The Next Arrow iPhoneThe Next Arrow iPad
Die so aktivierten Pfeile können und angeklickt werden, was zur Folge hat, das nun eine Reihe neuer Felder aktiviert wird, während die Felder aus dem letzten Zug wieder deaktiviert werden. So gilt es nun, möglichst lange durchzuhalten und immer so Pfeile zu wählen, dass auch die nächsten Züge noch möglich sind und ihr euch nicht in eine Sackgasse manövriert.

Einmal verwendete Pfeile verschwinden vom Spielfeld, dafür erscheinen aber zufällig neue. Je mehr Pfeile ihr in einer Runde bis zum Ende betätigt, desto höher fällt eure Punktzahl in diesem kleinen Highscore-Puzzle aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Am heutigen Dienstag, 19. Mai, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF PDF Scanner - easily scan books and multipage documents to PDF
(55)
3,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Weathercube - Gestural Weather Weathercube - Gestural Weather
(1240)
3,99 € Gratis (universal, 14 MB)

Weathercube

Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(102)
15,99 € 4,99 € (universal, 25 MB)
Türkisch Kochen Türkisch Kochen
(42)
3,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Travel iBlog HD Travel iBlog HD
(10)
5,99 € 2,99 € (iPad, 5.9 MB)


Final Draft Writer Final Draft Writer
(16)
29,99 € 19,99 € (iPad, 11 MB)

Musik

Silvertune: Guitar Tuner
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 3.5 MB)
Final Touch - Professional Audio Post Production and Mixing Final Touch - Professional Audio Post Production and Mixing
(20)
19,99 € 9,99 € (iPad, 71 MB)
FM4 FM4
(22)
9,99 € 6,99 € (iPad, 38 MB)
DJ Rig DJ Rig
(12)
9,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(7)
19,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)

Foto/Video

VidRhythm VidRhythm
(62)
2,99 € 1,99 € (universal, 17 MB)
Calista - Best way to Design your Photo Calista - Best way to Design your Photo
(22)
2,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)

Kinder

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(523)
3,99 € 2,99 € (universal, 181 MB)
Drawing with Carl Drawing with Carl
(190)
2,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Toca Nature Toca Nature
(41)
2,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Toca Birthday Party Toca Birthday Party
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca Cars Toca Cars
(58)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(59)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca Lab Toca Lab
(31)
2,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Toca Hair Salon 2 Toca Hair Salon 2
(1284)
2,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Toca Tailor Toca Tailor
(293)
2,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
Toca Builders Toca Builders
(185)
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Toca Town Toca Town
(31)
2,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Modell des iMac 5K Retina jetzt bereits ab 2299 Euro

Einen iMac mit Retina-Display zu erwerben wird mit dem heutigen Tag günstiger. Ab sofort gibt es nämlich auch eine Konfiguration mit 3,3 GHz Intel Core i5, 8 GB RAM, einer Festplatte mit einem Terabyte Speicherkapazität und einer AMD Radeon R9 M290 mit 2 GB Videospeicher für insgesamt 2299 Euro. Das größere Modell mit 3,5 GHz, Fusion Drive sowie einer AMD Radeon R9 M290X mit 2 GB Videospeicher ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues 15-Zoll-MacBook Pro und Retina-iMac vor

Apple hat, wie schon vermutet, heute neue Macs vorgestellt. Nun hat es das MacBook Pro Retina in 15 Zoll erwischt sowie den iMac in 27 Zoll mit Retina-Display. Hierbei allerdings nur das Einsteigermodell, dessen Prozessor sich nicht upgraden lässt.

Es gibt neue Hardware im Land der Äpfel, genauer gesagt das MacBook Pro in 15 Zoll und den iMac 27 Zoll mit 5K Retina-Display. Das MacBook Pro wurde, wie es zu erwarten war, mit einem ForceTouch-Touchpad ausgestattet. Weniger erwartet wurde die Tatsache, dass weder das MacBook Pro in 15 Zoll noch der iMac mit neuen Prozessoren daherkommen, lediglich mit schnelleren. Aber sie basieren noch auf den Intel-Core-Chips der 4. Generation (“Haswell”), während die MacBook Pro 13 Zoll sowie das MacBook mit Retina-Display schon die 5. Generation bekamen (“Broadwell”). Vermutlich liegt das Problem darin begründet, dass Intel noch keine passenden Chips in großer Stückzahl liefern kann – Skylake-Chips (6. Generation) sind aber ohnehin für Spätsommer/Herbst angekündigt.

Das MacBook Pro mit 15 Zoll-Retina-Display kommt wie gehabt in zwei Ausgaben, gemeinsam haben sie jeweils einen Quadcore-Prozessor sowie 16 GB Arbeitsspeicher und SSD-Laufwerke. Neu ist das ForceTouch-Trackpad. Die Einsteigervariante schlägt mit 2249 Euro zu buche und hat 256 GB SSD und einen 2,2 GHz schnellen Prozessor. Die schnellere Variante hat 2,5 GHz, 512 GB SSD und eine AMD Radeon R9 M370X-Grafikkarte mit 2 GB Speicher, zusätzlich zur Intel Iris Pro. Dafür möchte Apple gerne 2799 Euro haben. Laut Apple soll sich die Geschwindigkeit des Flash-Speichers mehr als verdoppelt haben. Das Unternehmen spricht von bis zu 2 GB/s Übertragungsrate.

Der iMac mit 27 Zoll 5K-Retina-Display wurde nur in der Einsteigervariante aktualisiert. Dabei ist ein Intel Core i5-Prozessor mit 3,3 GHz, wobei nicht bekannt ist, ob er zur 4. oder 5. Core-Generation gehört. Man kann ihn auch nicht aufrüsten, das geht lediglich mit dem Speicher, der Festplatte und der Peripherie. Apple nimmt für den neuen iMac in kleiner Ausstattung 2299 Euro und bringt neben dem i5 noch 8 GB Arbeitsspeicher ind 1 TB Festplatte mit. Außerdem enthalten ist eine AMD Radeon R9 M290 Grafikkarte mit 2 GB Speicher. Das größere Modell ist unverändert zu vorher und kostet 2599 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Mac-User versorgen wir auch an diesem Montag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Velvet Assassin Velvet Assassin
(32)
4,99 € 0,99 € (3904 MB)
Trine Trine
(355)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(174)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,99 € 0,99 € (83 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(44)
29,99 € 6,99 € (6951 MB)
Civilization: Beyond Earth
(48)
49,99 € 19,99 € (3021 MB)
Shardlands Shardlands
(12)
4,99 € 0,99 € (136 MB)

Produktivität

ReadKit ReadKit
(163)
9,99 € 4,99 € (3.9 MB)

Good Task 2 Mac

Downcast Downcast
(35)
9,99 € 5,99 € (20 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(181)
7,99 € 3,99 € (4.4 MB)
File List Export File List Export
(16)
3,99 € Gratis (11 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
39,99 € 24,99 € (8.6 MB)
Markdown Markdown
(7)
6,99 € Gratis (5.1 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(44)
6,99 € 4,99 € (3.4 MB)
Snapselect Snapselect
(47)
17,99 € Gratis (22 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
14,99 € 9,99 € (29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Dienst Soundcloud mit Apple-Watch-App

Musik-Dienst Soundcloud mit Apple-Watch-App

Soundcloud hat die hauseigene iPhone-App erweitert: Die Watch-App dient als Fernsteuerung – mit Einschränkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neues 15" MacBook Pro und neuen 27" iMac mit Retina Display

Die Gerüchte haben sich also bewahrheitet. Per Pressemitteilung hat heute ein neues 15" MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt, welches erwartungsgemäß über das neue Force Touch Trackpad verfügt. Bereits im März hatte Apple die 13"-Variante aktualisiert. Nun zieht also der größere Bruder nach und bringt dabei alle erwarteten Neuerungen mit, die man schon von der kleineren Variante kannte. Neben dem Force Touch Trackpad sind zudem auch ein schnellerer integrierter Flash-Speicher, eine um eine Stunde verlängerte Akkulaufzeit und ein besserer Grafikchip mit an Bord. Das neue 15" MacBook Pro mit Retina Display kommt in zwei Standardkonfigurationen mit einem 2,2 GHz bzw. einem 2,5 GHz für € 2.249,- bzw. € 2.799,- auf den Markt und enthalten jeweils 16 GB Arbeitsspeicher. Das kleinere Modell verfügt standardmäßig über 256 GB Speicherplatz, das große Modell über 512 GB, die optional und gegen Aufpreis auf bis zu 1 TB ausgebaut werden können. Beide Modelle verfügen über einen integrierten Intel Iris Pro Graphics Chip. Das größere Modell enthält zudem einen dedizierten AMD Radeon R9 M370X mit 2 GB GDDR5 Grafikspeicher. Beide Modelle sind kurzfristig über den Apple Online Store lieferbar.

Neben dem neuen 15" MacBook Pro hat Apple auch eine neue Konfiguration des 27" iMac mit 5K Retina Display auf den Markt gebracht. Die neue Variante kommt zu einem etwas günstigeren Preis als das bestehende Modell auf den Markt und kostet in der Standardkonfiguration € 2.299,-. Darin enthalten sind dann ein 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, eine 1 große TB Festplatte undein AMD Radeon R9 M290 Grafikchip mit 2 GB Speicher. Auch der neue iMac ist kurzfristig über den Apple Online Store lieferbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro 15" mit Force Touch erschienen

Apple hat soeben neue Modelle des MacBook Pro 15" vorgestellt . Wie erwartet verfügt die 15"-Version nun auch über das neue "Force Touch"-Trackpad. Der Preis für die Basiskonfiguration beginnt bei 2249 Euro, dafür erhält man einen QuadCore-Prozessor mit 2,2 GHz, 16 GB RAM, 256 GB Flash-Speicher sowie einen Grafikchip des Typs Intel Iris Pro. Gegen Aufpreis gibt es CPUs mit 2,5 GHz (+120 Euro) o...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW, VW, Mercedes, Porsche & Tesla.: Luxus-Smartwatch-Apps für 5 Nobelkarossen im Überblick - Knight Rider lässt grüßen

Nach Volkswagen, Porsche und BMW haben nun auch Mercedes Benz und etliche andere Autohersteller eine eigene App für die Apple Watch vorgestellt. Alle fünf Apps haben einen ähnlichen Funktionsumfang: Der Nutzer kann mithilfe der App beispielsweise sein abgestelltes Auto orten. Bei anderen Funktionen unterscheiden sich die Apps jedoch. Wir haben für Sie die markanten Funktionen im Überlick dargestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber versucht mit UberX den Neustart in Deutschland

Uber

Mit der Vermittlung von lizenzierten Mietwagen samt Fahrer mit Personenbeförderungsschein reagiert Uber auf den massiven Widerstand gegen sein Geschäftsmodell in Deutschland – aber noch nicht in Berlin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überarbeitetes 15-Zoll MacBook Pro und günstigerer iMac mit Retina Display

Apple hat sowohl das 15-Zoll MacBook Pro als auch den 27-Zoll iMac mit Retina Display einer Überarbeitung unterzogen. Das überarbeitete MacBook Pro ist mit dem «Force Touch Trackpad» ausgerüstet und bietet eine längere Akkulaufzeit als das Vorgängermodell.
Der 27-Zoll iMac mit Retina Display ist nun bereits ab einem Preis von CHF 2'279 erhältlich. Auch das Top-Modell ist um CHF 200 günstiger geworden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad & neuen iMac mit Retina 5K Display vor

Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie. Apple hat heute darüber hinaus eine neue Konfiguration des 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display für 2.299 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklungsumgebung Xojo gibt Freemium-Modell auf

Entwicklungsumgebung Xojo gibt Freemium-Modell auf

Die Cross-Plattform-Entwicklungsumgebung, die inzwischen auch das Schreiben von iOS-Apps ermöglicht, lässt sich künftig nur noch für einen begrenzten Zeitraum kostenlos ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues 15″-MacBook Pro mit Force-Touch-Trackpad und günstigeren 5K-iMac vor

imac-27-500Apple hat ein neues MacBook Pro mit 15“-Bildschirm und Force-Touch-Trackpad sowie einen neuen iMac mit Retina-Bildschirm vorgestellt. 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad Das neu veröffentlichte, überarbeitete MacBook Pro 15“ erlaubt seinen Besitzern, nun ebenfalls die mit Apples Force-Touch-Trackpad verbundenen Zusatzfunktionen zu nutzen. Zudem ist das Gerät wie bereits die im März vorgestellten 13“-Modelle nun mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Zoll Retina MacBook Pro 2015 ist da: Touch Trackpad, schnellere SSD, längere Akkuzeiten

Gestern tauchte bereits das Gerücht auf, dass Apple in Kürze das 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display vorstellen wird. Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple das Update soeben lautlos durchgeführt hat. Ab sofort könnt ihr das neue 15 Zoll MacBook mit Retina Display bestellen.

macbook_pro_2013_612px

15 Zoll Retina MacBook Pro ist da

Genau wie beim 13 Zoll Pendant, welches bereits vor zwei Monaten aktualisiert wurde, spendiert Apple dem neuen 15 Zoll Retina MacBook Pro neue Prozessoren, das neue Force Touch Trackpad, schnelleren Flash-Speicher, längere Akkulaufzeit und eine schnellere Grafikeinheit.

“Die Resonanz auf das neue MacBook und das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display sind überwältigend gewesen und heute freuen wir uns das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher und längerer Batterielaufzeit auszustatten”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. “Kunden lieben den bahnbrechenden iMac mit Retina 5K Display und durch den niedrigeren Einstiegspreis können ab sofort noch mehr Menschen den besten Desktop erleben, den wir je hergestellt haben.”

In der Pressemitteilung heißt es weiter

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das unglaubliche Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick.

APIs stehen für Entwickler von Drittherstellern bereit, um Möglichkeiten, die sich durch Force Touch bieten, in ihre Apps zu integrieren. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt darüber hinaus über einen bis zu 2,5 mal schnelleren Flash-Speicher als die Vorgängerversion, mit einer Durchsatzrate bis zu 2,0 GB/s. Zusätzlich bietet das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display eine Stunde mehr  Batterielaufzeit für bis zu 9 Stunden drahtlosem Surfen im Internet und bis zu 9 Stunden beim Abspielen von Filmen über iTunes. Darüber hinaus liefert die diskrete Grafik des MacBook Pro mit Retina Display durch den Einsatz der neuen AMD Radeon R9 M370X-Grafik eine bis zu 80 Prozent schnellere Leistung für Videoschnitt mit Final Cut Pro X sowie beim Rendern von 3D-Animationen in grafikintensiven Apps oder beim Spielen von hochauflösenden Games.

Das neue 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist ab sofort über den Apple Online Store verfügbar und mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab 2.249 Euro und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und AMD Radeon R9 M370X Grafik ab 2.799 Euro erhältlich.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardboiled: Neues, schweres Endzeit-Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen

Lust auf etwas Action in düsterer Atmosphäre gefällig? Wie wäre es dann mit dem neuen Game Hardboiled?

Hardboiled 1 Hardboiled 2 Hardboiled 3 Hardboiled 4

Hardboiled (App Store-Link) ist als Universal-App seit kurzem im deutschen App Store erhältlich und kann dort zum Preis von 1,99 Euro heruntergeladen werden. Für das bisher nur in englischer Sprache bereit stehende Spiel sollte man neben knapp 80 MB auch mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Eine Optimierung für die aktuelle iPhone 6-Generation wurde bereits realisiert.

Der Entwickler Roman Spiryagin von Game Dev Team erklärt bereits in der App-Beschreibung von Hardboiled, „Das Spiel kann für Gelegenheits-Spieler schwer zu meistern sein“. Und wie recht er mit dieser Aussage hat – obwohl Hardboiled, eine aus einer Vogelperspektive zu absolvierende Mischung aus Action-, Kampf- und Rollenspiel, über drei verschiedene Schwierigkeitsstufen verfügt, ist bereits der „Easy“-Modus so anspruchsvoll, dass man gewillt ist, den Titel wieder vom iDevice zu löschen.

Doch beginnen wir von vorn: Die Geschichte von Hardboiled erinnert an das bekannte Spiel „Fallout“. Auch hier hat man es mit einer Endzeit-Stimmung, bedingt durch einen radioaktiven Zwischenfall, zu tun. Als einer der letzten Überlebenden des Atomschlags und dem darauffolgenden vierwöchigen verseuchten Regen macht man sich in einer von Anarchie geprägten und in weiten Teilen zerstörten Stadt als Protagonist Max auf, wieder zum normalen Leben zurückzukehren – und vor allem erst einmal zu überleben.

Hardboiled ist wirklich nur für ambitionierte Spieler gemacht

Die von Müll, ausgebrannten Autos und herumliegenden Gegenständen gepflasterten Straßen der Stadt laden auch Diebe, Räuber und andere zwielichtige Gestalten ein, sich breit zu machen. Und so trifft der Hauptcharakter des Spiels bereits nach kurzer Zeit auf Gegner, gegen die er sich im Kampf beweisen muss. In rundenbasierten Kämpfen, die von einem Punktesystem gesteuert werden, versucht man, mit vorhandenen Waffen oder der Kraft der Fäuste möglichst viel Schaden beim Kontrahenten anzurichten, um am Ende als Sieger hervor zu gehen. Die für jede Aktion vorgesehenen maximalen Punkte können für Fortbewegung, Attacken mit bloßen Händen oder den Waffengebrauch genutzt werden – für letzteres sollte man natürlich über entsprechende Munition verfügen.

Um sich in den Kämpfen besser schützen zu können, verfügt Protagonist Max über ein Inventar mit allerhand nützlichen Gegenständen. Im Verlauf des Spiels kann durch Tauschgeschäfte oder das Besiegen von Gegnern weiteres Material hinzugewonnen werden, so unter anderem Waffen, Munition, Health Kits oder Körperschutz. Glücklicherweise hat der Entwickler auf jegliche In-App-Käufe verzichtet, so dass es sich zumindest in dieser Hinsicht entspannt spielen lässt.

Das Gameplay allerdings ist auch bereits im „Easy“-Modus alles andere als entspannt: Lässt man sich tatsächlich auf einen Kampf mit einem Gegner ein, sollte man sich darauf vorbereiten, sehr schnell das Zeitliche zu segnen. Egal, mit welcher Methode man dem Kontrahenten beizukommen versucht – am Ende sind die eigenen Gesundheitspunkte immer schneller aufgebraucht als die des Gegners. Ich habe es bei meinen Versuchen mit Hardboiled selbst im einfachsten Spielmodus nicht geschafft, mehr als zwei Gegner zu besiegen. Auch wenn in der App-Beschreibung die Warnung eines anspruchsvollen Gameplays ausgegeben wird – SO schwer hätte man es den Spielern selbst im geringsten Level nicht machen müssen.

Der Artikel Hardboiled: Neues, schweres Endzeit-Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad & neuen günstigeren iMac mit Retina 5K Display

MacBook-Pro mit Retina-Display.

MacBook-Pro mit Retina-Display.

Pressemeldung: CUPERTINO, Kalifornien – 19. Mai 2015 – Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie. Apple hat heute darüber hinaus eine neue Konfiguration des 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display für 2.299 Euro inkl. MwSt. vorgestellt, die ein Display mit atemberaubenden 14,7 Millionen Pixeln, Quad-Core-Prozessoren und AMD Grafik bietet.

“Die Resonanz auf das neue MacBook und das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display sind überwältigend gewesen und heute freuen wir uns das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher und längerer Batterielaufzeit auszustatten”, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. “Kunden lieben den bahnbrechenden iMac mit Retina 5K Display und durch den niedrigeren Einstiegspreis können ab sofort noch mehr Menschen den besten Desktop erleben, den wir je hergestellt haben.”

Force Touch Trackpad

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das unglaubliche Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick. APIs stehen für Entwickler von Drittherstellern bereit, um Möglichkeiten, die sich durch Force Touch bieten, in ihre Apps zu integrieren. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt darüber hinaus über einen bis zu 2,5 mal schnelleren Flash-Speicher als die Vorgängerversion, mit einer Durchsatzrate bis zu 2,0 GB/s. Zusätzlich bietet das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display eine Stunde mehr Batterielaufzeit für bis zu 9 Stunden drahtlosem Surfen im Internet und bis zu 9 Stunden beim Abspielen von Filmen über iTunes.* Darüber hinaus liefert die diskrete Grafik des MacBook Pro mit Retina Display durch den Einsatz der neuen AMD Radeon R9 M370X-Grafik eine bis zu 80 Prozent schnellere Leistung für Videoschnitt mit Final Cut Pro X sowie beim Rendern von 3D-Animationen in grafikintensiven Apps oder beim Spielen von hochauflösenden Games.**

Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display für 2.299 Euro inkl. MwSt. um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display und wird mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgeliefert. Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern. Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist ab 2.599 Euro inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet.

Jeder neue Mac wird mit OS X Yosemite, dem weltweit fortschrittlichsten Computer-Betriebssystem, ausgeliefert. OS X Yosemite ist neugestaltet und verfeinert mit einer frischen, modernen Optik, leistungsstarken neuen Apps und Continuity-Features, die das Arbeiten zwischen Mac und iOS-Geräten fließender als jemals zuvor machen.

Fotos, iMovie, GarageBand und iWork sind beim Kauf jedes neuen Mac kostenlos. Fotos für OS X organisiert die eigene, wachsende Foto- und Videosammlung automatisch, ist einfach zu bedienen und durch die Verwendung der iCloud Fotomediathek hat man Zugriff von allen kompatiblen Apple-Geräten. iMovie ermöglicht das einfache Erstellen wunderschöner Filme und mit GarageBand kann man neue Musik erschaffen oder Klavier und Gitarre lernen. Die iWork-Suite bestehend aus Pages, Numbers und Keynote vereinfacht das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von großartigen Dokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen. Pages, Numbers und Keynote für iCloud ermöglichen es, ein Dokument auf einem iPhone oder iPad zu erstellen, auf dem Mac zu bearbeiten und daran gemeinsam mit Freunden weiter zu arbeiten, sogar wenn diese an einem PC sitzen.

Preise & Verfügbarkeit

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar und mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab 2.249 Euro inkl. MwSt.; und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und AMD Radeon R9 M370X Grafik ab 2.799 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör sind online unter www.apple.com/de/macbook-pro verfügbar.

iMac mit 5K-Retinadisplay ab 2299 Euro

Der neue 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, AMD Radeon R9 M290 Grafik und 1TB Festplattenspeicher ab 2.299 Euro inkl. MwSt. verfügbar. Das Top-Modell des iMac ist ab 2.599 Euro inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Konfigurationsmöglichkeiten bestehen aus schnelleren Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 4,0 GHz und Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 4,4 GHz sowie bis zu 1TB Flash-Speicher. Weitere technische Spezifikationen, Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör sind online unter www.apple.com/de/imac verfügbar.

*Die Wireless Web-Protokolltests wurden von Apple im Mai 2015 mit Vorserienmodellen der MacBook Pro mit Retina Display-Konfigurationen durchgeführt. Die Lebensdauer der Batterie und die Ladezyklen variieren je nach Nutzung und Systemeinstellungen. Weitere Informationen unter www.apple.com/de/macbook-pro.
**Die Tests wurden von Apple im Mai 2015 mit Vorserienmodellen der MacBook Pro mit Retina Display-Konfigurationen durchgeführt. Weitere Infos unter www.apple.com/de/macbook-pro/features-retina/.


The post Apple stellt 15-Zoll MacBook Pro mit Force Touch Trackpad & neuen günstigeren iMac mit Retina 5K Display appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Anwendung “Android Tool” erstellt iPhone-Screenshots

screenDer quelloffene OS X-Download Android Tool richtet sich, der Name lässt es bereits vermuten, in erster Linie an Android-Nutzer, die ihre Smartphones mit dem eigenen Mac verwalten möchten. Die 30MB-Applikation kann hier zur Installation sogenannter APK-Pakete genutzt werden, erstellt Videoaufnahme angeschlossener Geräte und eignet sich zum Anfertigen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neues 15 Zoll MacBook und iMac 2015

Einen Tag früher als erwartet hat Apple soeben zwei neue Geräte in die Mac-Sparte geschickt. Das 15 Zoll MacBook Pro macht es dem kleinen Bruder nach und wartet mit Force Touch auf. Außerdem neu ist ein 27 Zoll iMac der aktuellen Generation, welcher nun ohne Hybrid Hard Drive daher kommt, aber zu einem günstigeren Preis von 2299 Dollar über die Ladentheke geht.

Ab sofort ist das 15 Zoll MacBook Pro erhältlich. Neben dem neuen Trackpad ist das Gerät wie bereits das im März vorgestellte 13“-Modell nun mit bis zu 2,5 mal schnellerem Flash-Speicher ausgestattet und besitzt eine Datendurchsatzrate von 2,0 GB/s. Zusätzlich bietet das MacBook eine um eine Stunde erhöhte Akkulaufzeit und kann nun 9 Stunden am Stück genutzt werden. Ebenfalls bemerkenswert ist die verbaute AMD Radeon R9 M370X-Grafik mit bis zu 80 Prozent schnellerer Leistung, etwa für den Videoschnitt mit Final Cut Pro X sowie beim Rendern von 3D-Animationen in grafikintensiven Apps oder beim Spielen von hochauflösenden Games.

Beim iMac bietet Apple nun eine erweiterte, billigere Konfiguration des 27“-Macs mit 5K-Bildschirm. Das Gerät ist ab 2299 Euro erhältlich und mit dem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgestattet. Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse.

Die neuen Modelle des stillen Updates sind wie üblich im Online Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps und Umgang mit dem Smartphone für echte Gentlemen

Das Handy begleitet uns in allen Lebenslagen und ist im Job als auch im Privatleben die wichtigste Schnittstelle zu unseren Mitmenschen. Immer erreichbar und online zu sein ist für die Meisten normal, unverzichtbar und gleichzusetzen mit Lebensqualität. Doch im Umgang mit der neuen Technik müssen sich Regeln entwickeln und allgemein akzeptiert werden. Doch welche sind das? Darf man im Restaurant telefonieren oder unter dem Tisch auf das Display schauen? Darf man per App bei einem Todesfall kondolieren? Der Handyshop 7mobile hat Moritz Freiherr Knigge um zehn Regeln für den stilvollen Umgang mit dem Smartphone geboten. Und für den echten Gentleman haben wir noch sieben passende Apps zusammengestellt.

1. Sixtyone Minutes – der digitale Assistent

Wir hätten alle gern die eigene Sekretärin, die uns lästige und zeitraubende Aufgaben abnimmt. Die App Sixtyoneminutes aus Berlin liefert genau das in digitaler Form. Tisch im Restaurant reservieren, der Freundin Blumen schicken. Sämtliche zu vergebenden Aufgaben tippt oder diktiert der Nutzer in die App. Die Rückmeldung erfolgt ebenfalls per Text innerhalb der App. Sobald eine neue Nachricht eintrifft, erhält der Auftraggeber eine Push-Mitteilung, so dass keine Antwort ungesehen bleibt.

2. ZipJet – Berlins mobile Reinigung

Jeden Morgen durchstöberst Du Deinen Kleiderschrank auf der Suche nach frischen Hemden und findest nur welche, die schon leicht muffig riechen? Dafür gibt es eine Lösung: ZipJet! Der mobile Wäscheservice holt Deine Wäsche ab, reinigt sie und bringt sie innerhalb von 24 Stunden frisch gewaschen zu Dir zurück. Und mal ehrlich: Einen eigenen Wäsche Butler zu haben, ist schon ziemlich sexy. ZipJet wurde 2014 st ein Unternehmen von Rocket Internet, das von Florian Färber (Berlin) und Lorenzo Franzi (London) 2014 gegründet und gehört heute zu Rocket Internet. Der Reinigungservice wird seit November 2014 in London und seit Januar 2015 in Berlin angeboten.

3. Freelatics – sportlich aktiv

Keine Zeit und Lust in Fitness-Studio zu gehen, um an seelenlosen Geräten Eisen zu stemmen? Freelatics motiviert Dich – allein oder in Gruppen – zu Übungen mit dem eigenen Körpergewicht – kein Zubehör notwendig. Du meinst, dass ist was für Mädchen, der mache nun 30 Burpees.

4. Distiller – Whiskey Guide

Ein exquisiter Whiskey ist unter zeitlosen Männern ebenso begehrt wie ein edler Tropfen Wein. Ein wahrer Gentleman weiß die rauchigen Aromen zu unterscheiden und Single Malt ist für ihn kein Fremdwort. Die Distiller App hat immer eine gute Empfehlung für Dich parat und führt Dich durch die vielfältige Welt der Whiskey Aromen. Auf einem Gebiet sollte der Gentleman mit Fachwissen glänzen, ob das nun Wein, Rum, Gin, Grillen, Schokolade oder Tabak (eZigaretten) sind, ist einfach eine Geschmacksfrage.

5. Circa News – Nachrichten

Als Gentleman sollte man wissen was in der Welt passiert. Umfassend informiert zu sein, demonstriert Reife und gibt Stoff für fast jede Unterhaltung oder Diskussion. Aber wer hat noch Zeit sich lange Artikel durchzulesen? Hier tritt die App Circa in Aktion und liefert Dir einen Überblick über die News der wichtigsten Publikationen.

6. Tie-a-Tie Deluxe – Krawattenknoten

Stilsicherheit gehört bei einem aufstrebenden Gentleman einfach dazu. Das gilt auch für den richtigen Krawattenknoten. Selbstverständlich weißt Du als Gentleman, dass es Anlässe gibt, zu denen man eine Krawatte tragen sollte, allerdings weißt Du nur vage, wann ein solcher Anlass gegeben ist oder wie man diesen verflixten Knoten macht. Darüber musst Du Dich nicht länger sorgen. Tie-a-Tie Deluxe (0,99 Euro) zeigt Dir welcher Krawattenknoten wann angemessen ist und bietet Dir zusätzlich eine step-by-step Anleitung für 7 verschiedene Krawattenknoten. Wenn es nicht nur bei der Krawatte bleiben soll, hilft Modomoto beim stilsicheren Einkauf – Curated Shopping.

7. Table Manners from William Hanson – Tischmanieren

Schmatzen, Schlürfen und mit vollem Mund reden ist Dir vielleicht nicht fremd und mag lustig klingen, ist aber definitiv beim nächsten Essen mit Deinem Boss nicht angebracht. Wirf vorher noch einen Blick auf William Hansons Tischmanieren (2,99 Euro) und Du wirst eine gute Figur machen.

Der Handy-Knigge: Zehn Regeln für die Smartphone-Nutzung in der Öffentlichkeit

1. Das Handy im Restaurant

Grundsätzlich gilt dem Gegenüber im Restaurant oder Café die volle Aufmerksamkeit. Wer das Handy aber nicht ausschalten möchte oder einen wichtigen Anruf erwartet, stellt es besser auf lautlos oder Vibration und kündigt diesen bestenfalls seinem Gegenüber an. Kommt der Anruf schließlich, sollte eine kurze Entschuldigung selbstverständlich sein. Für das Telefonat am besten nach draußen gehen und nicht länger am Hörer bleiben, als ein Toilettengang dauern würde.

2. Telefonieren unter Fremden

Ob in der Bahn oder an belebten Plätzen – die Umwelt freut sich über dezente Klingeltöne und leise Gespräche. Knigge empfiehlt einen Mindestabstand von drei Metern zu den Mitmenschen – dies sollte auch und vor allem während eines Telefongesprächs gelten. Und immer daran denken: Ein Telefonat zieht immer mehr Aufmerksamkeit auf sich als ein normales Gespräch. Der Grund liegt in der Tatsache begründet, dass nur ein Teil der Unterhaltung mitgehört werden kann und das Gehirn deshalb automatisch die fehlenden Passagen dazu erfindet.

Knippe Apps Gentlemen Smartphone

Benimmexperte Moritz Freiherr Knigge

3. Sound und Co.

Grundsätzlich sollten für Videos, Games und Musik Kopfhörer genutzt werden. Auch Signale für Anrufe, Push-Mitteilungen und andere Benachrichtigungen sollten besser lautlos oder als Vibration erfolgen. Sollte es doch mal laut klingeln, sollte man sich bemühen, den Anruf schnell anzunehmen. Es lange klingeln zu lassen, um erst mal in Ruhe auf dem Display zu schauen, wer da anruft, ist unhöflich. Im Übrigen sollte man auch die Tastaturtöne ausstellen, da sie Menschen in Hörweite stören.

4. Augen nach vorn

Wer zu Fuß unterwegs ist, seinen Blick nicht vom Display abwenden kann und deshalb Kollisionen mit anderen Passanten provoziert, gilt zu Recht als rücksichtslos. Es sei denn, Sie befinden sich in der chinesischen Stadt Chongqing, denn dort wurde extra ein Bürgersteig für Menschen festgelegt, die Ihre Augen nicht vom Display lassen können.

4. Kommunikationsregeln beim Chatten

Im Gegensatz zu Emails, geht es bei Kurznachrichten via WhatsApp oder Facebook ein wenig lockerer zu. Doch auch in der virtuellen Welt sollten einige Regeln der Höflichkeit beachtet werden. Eine kurze Begrüßung zum Auftakt einer Kommunikation empfiehlt sich ebenso wie eine möglichst korrekte Rechtschreibung. Eine typische Fehlerquelle ist außerdem die Autokorrektur – vor dem Abschicken sollte der Text dementsprechend noch einmal überflogen werden. Enthalten wiederum die empfangenen Nachrichten Fehler, sollte von einer Korrektur abgesehen werden, sofern nicht wichtige Fakten betroffen sind.

5. Selfie und Selbstinszenierung

Neben der Kommunikation ist das Ablichten von Schnappschüssen die wichtigste Aufgabe eines Smartphones. Doch unbedacht geteilte Fotos fremder Menschen auf Portalen und via Social Media Kanälen können auch schaden. Es wird deshalb empfohlen, ausschließlich Inhalte zu posten und zu veröffentlichen, die Chef und Mutter gleichermaßen sehen dürften und die von den Abgelichteten bestmöglich abgesegnet wurden.

6. Achtung: Shitstorm!

Erst denken, dann posten! Nicht umsonst wurde das Wort Shitstorm schon zum Anglizismus des Jahres gewählt. Denn unbedachte Postings können eine Welle der Empörung ungeahnten Ausmaßes auslösen. Und kommt der digitale Mob erstmal ins Rollen, werden auch oft die Grenzen des guten Geschmacks überschritten. So sorgte z.B. der Hashtag #hasjustinelandedyet für tausende negative Kommentare, weil eine New Yorkerin, bevor sie nach Afrika flog, folgenden Satz tweetete: “Auf dem Weg nach Afrika. Hoffentlich bekomme ich kein Aids. Nur Spaß. Ich bin weiß!” Die Konsequenz: Die PR-Managerin verlor ihren Job und ist nun weltweit bekannt.

7. Ortswechsel

Nicht jeder Ortswechsel sollte auf Facebook gepostet werden – es sei denn, man ist auf der Suche nach Stalkern. Vor allem während ausschweifender Partynächte kann auf das Bekanntgeben jedes Clubs und jeder Bar verzichtet werden. Immer daran denken: Auch wenn die Facebook-Aktivitäten nur für Freunde sichtbar sind, bleibt ein Restrisiko. Irgendwer kennt immer irgendwen, der es dann doch auf der Timeline sehen konnte.

8. Emotionale Statusmeldungen ohne Kontext aka „vague booking“

Zusammenhanglose Emotionen und Statusmeldungen wie „Ich bin schon wieder so genervt!“ oder „Ich bin völlig aus dem Häuschen!“ enervieren Freund und Feind gleichermaßen – egal ob bei Twitter, WhatsApp oder Facebook. Wie im analogen Leben hilft auch im digitalen die altbewährte Regel: „Lieber dreimal tief durchatmen als seinen Emotionen freien Lauf lassen.

9. Freunde markieren

Die Namen von Freunden sollten nicht ungefragt sichtbar gemacht, bzw. Freunde und Bekannte sollten nicht per se markiert werden (auch wenn diese die Verlinkung erst freigeben müssen). Besonders nicht, wenn es sich um möglicherweise unvorteilhafte Schnappschüsse auf Partys und Orgien handelt. Tabu ist auch der Hinweis auf politische oder gesellschaftliche Haltungen. Selbst wenn die Betroffenen diese tatsächlich vertreten, sollten sie selbst darüber entscheiden können, wann, wo und wie diese nach Außen getragen werden.

10. Absolute No-Gos

Ob Kino, Theater oder Konzerte – es gibt Orte, an denen das Smartphone ein absolutes No-Go ist. Auch sollte nicht jede Nachricht digital kommuniziert werden, wie beispielsweise das Beenden einer Beziehung. Hingegen sind Beileidsbekundungen per WhatsApp oder Facebook erlaubt. Der schriftliche oder persönliche Weg ist sicherlich die Königsdisziplin; und doch gilt: Lieber digital als gar nicht kondolieren!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify und Starbucks kooperieren

Im Musik-Markt ist ordentlich Bewegung. Klassische Musik-Downloads werden unpopulärer und Musik-Streaming-Dienste finden immer mehr Kunden. Spotify, Deezer, Rdio und viele weitere Anbieter buhlen um User und versuchen diese an sich zu binden. Auch Apple wird nachgesagt, in Kürze mit „Apple Music“ ein entsprechendes Angebot zu präsentieren.

starbucks_spotify

Starbucks und Spotify kooperieren

Bevor Apple jedoch das eigene Angebote startet, die Vorstellung wird für den 08. Juni erwartet, bringt sich Spotify weiter in Stellung und kooperiert mit Starbucks. In einer Pressemitteilung fasst die Kaffee-Kette die wesentlichen Punkte der Zusammenarbeit zusammen. Beide Unternehmen wollen die eigenen Stores und Kunden näher zusammenbringen. Starbucks blickt auf 7.000 Stores in den USA sowie 10 Millionen Mitglieder des eigenen Bonusprogramm. Demgegenüber stehen 60 Millionen Spotify Kunden.

Kunden werden die Möglichkeit erhalten, dass Musik-Programm in den Starbucks Cafés mitzubestimmen. Dazu stellt Spotify entsprechende Tools zur Verfügung. Darüberhinaus können Kunden Wiedergabelisten kreieren, die überall angehört werden können. Weiter erhalten Spotify Kunden Bonuspunkte, um kostenlose Getränke bei Starbucks zu erhalten.

Besonders interessant dürfte der nächste Punkt für Starbucks-Mitarbeiter sein. Alls 150.000 Starbucks Mitarbeiter in den USA werden einen kostenlosen Spotify Premium-Account erhalten. Nachdem die Kooperation in den USA eingeführt wurde, soll diese übrigens auf Kanada und Großbritannien erweitert werden.

Die Kooperation soll natürlich die Kundenbindung erhöhen und das Ökosystem beider Unternehmen stärken. Die Wunschvorstellung ist natürlich, dass alle Spotify-Kunden ihren Kaffee bei Starbucks trinken und auf der anderen Seite Starbucks-Kunden ohne Musik-Streaming-Abo zu Spotify greifen.

Lange Zeit kooperierte Apple in Form von iTunes mit Starbucks. So wurden in den Cafés beispielsweise kostenlose iTunes Downloads angeboten. Wie sich die neue Kooperation zwischen Starbucks und Spotify auf die Kooperation zwischen Starbucks und Apple auswirkt ist nicht offiziell bekannt. Wir gehen jedoch fest davon aus, dass diese beendet ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues 15-Zoll-MacBook-Pro mit Force-Touch-Trackpad vor

Apple hat heute ein verbessertes 15,4-Zoll-MacBook-Pro auf den Markt gebracht. Zu den Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell gehören das Force-Touch-Trackpad, eine längere Akkulaufzeit, beschleunigte SSD-Laufwerke und eine schnellere Grafikkarte im Spitzenmodell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Xcode 6.3.2

Apple hat ein Update für die Entwicklungsumgebung Xcode veröffentlicht. Die Version 6.3.2 bietet Stabilitätsverbesserungen und beseitigt diverse Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit Account-Management, Playgrounds und Swift-Compiler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

27-Zoll-iMac mit Retina-Display: Zweites Modell angekündigt

Im Oktober 2014 stellte Apple einen 27-Zoll-iMac mit Retina-5K-Bildschirm zum Preis von 2599 Euro vor. Nun folgt ein zweites Modell für 2299 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoplite: Sehr gutes Strategie-Spiel mit großem Update (Video)

Das sehr empfehlenswerte Strategie-Spiel Hoplite hat ein großes Update erhalten.

Solltet Ihr das Game noch nicht kennen, könnt Ihr hier bei uns alles Wissenswerte nachlesen. Kurz zusammengefasst spielt Ihr einen Krieger, der sich Runde für Runde durch zufällig generierte Level immer weiter nach unten arbeitet. Dazu müssen Gegner besiegt werden. Nach und nach werden neue Fähigkeiten freigeschaltet.

Hoplite screen

Das Update bringt einen komplett neuen Challenge-Modus. Ihr werdet in einem Dungeon mit nur drei Level ausgesetzt – aber diese haben es in sich. Dafür erhaltet Ihr ein paar Fähigkeiten, die Ihr einsetzen dürft. Mit diesen versucht Ihr dann, bis ans Ende zu kommen.

Das ist nicht einfach und auch für erfahrene Spieler eine Herausforderung. Habt Ihr es geschafft, müsst Ihr nur einen Tag warten, denn dann erwartet Euch schon die nächste Herausforderung.

Hoplite Hoplite
(70)
2,99 € (universal, 46 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Innovation lässt auf sich warten – Kein Apple Fernseher in diesem Jahr

Über einige Jahre hinweg wurde über einen Apple Fernseher spekuliert und beinahe zu jedem großen Apple Event erwartet. Doch dieser blieb einen öffentlichen Auftritt schuldig. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, ist das TV-Projekt scheinbar nie über die Anfangsphase hinaus gekommen. Apple plante mit dem eigenen Fernseher nichts Geringeres als die Revolution der heimischen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multicross: neues Puzzle des Tetris-Erfinders

Vom Erfinder des weltbekannten “Tetris” ist vor wenigen Tagen das neue Spiel Multicross (AppStore) erschienen. Das Spielprinzip des Gratis-Downloads ist nicht neu, basiert auf dem Tetris-Prinzip und haben wir auch schon in anderen Spielen gesehen. Trotzdem wollen wir euch die Universal-App natürlich gerne genauer vorstellen.

Auf einem 7×7 Felder großen Spielfeld müssen die aus “Tetris” bekannten Spielsteine (und ein paar neue Formen) platziert werden. Ziel ist es auch hier, komplette Reihen und Spalten zu füllen, damit diese vom Spielfeld verschwinden und so neuen Platz für weitere Steine machen.
Multicross iPhoneMulticross iPad
Immer 3 Steine seht ihr dabei unter dem Spielfeld, von wo aus ihr sie einfach per Wischer aufs Spielfeld ziehen könnt. Ist es nicht mehr möglich, einen der Steine zu platzieren, ist eine Runde beendet. Deshalb solltet ihr immer möglichst viel Platz schaffen. Ein guter Trick ist zum Beispiel, eine vertikale und horizontale Line auf einmal zu schließen, denn das leert das komplette Spielfeld und bringt zudem ordentlich Punkte aufs Konto.

Das könnt ihr übrigens auch noch weiter füllen, indem ihr Reihen mit gleichfarbigen Bausteinen schließt, da dies einen Multiplikator auflädt – ein netter Bonus, aber kein Muss in diesem gelungenen, aber nicht neuartigen Puzzle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll TVKit auf WWDC vorstellen: Endlich einen App Store und somit mehr Apps für Apple TV

Über das längst überfällige Update von Apples Set-Top-Box Apple TV kursieren schon seit einigen Jahren viele wilde Gerüchte. Wie es aussieht, kommt ein neuer Schwung in die Gerüchteküche, denn ein Insider hat 9to5Mac weitere Details zum neuen Apple TV und dessen Software verraten. Wird Apple also auf der nahenden WWDC im Juni die Bombe platzen lassen und endlich dem Ruf der Kunden nachkommen? 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BOSE soundtrue around-ear im Test – Apfelcheck

Bose soundtrue around-ear Kopfhörer Apfelcheck

Heute teste ich in der neuen Folge Apfelcheck die Bose soundtrue around-ear Kopfhörer. Ein gewisses Level an Qualität darf man von Bose ja erwarten – erst recht für diesen Preis. Ob diese Kopfhörer meine Erwartungen erfüllen und was mich bei diesen Kopfhörern sehr positiv überrascht hat, seht ihr in diesem Video.

Viel Spaß!

The post BOSE soundtrue around-ear im Test – Apfelcheck appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook: Apple macht das Kaufen schwer

Neues MacBook: Apple macht das Kaufen schwer

Seit letzter Woche kann man Apples neues Ultraleicht-Notebook in den deutschen Ladengeschäften des Konzerns bewundern – allerdings so gut wie nicht erwerben. Reservierungen gibt es nicht, Interessierte müssen jeden Tag erneut nachfragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Siri verweist auf die WWDC, iZettle bereitet sich vor

paymeiZettle, der vor allem in Europa aktive Payment-Anbieter, der Marktverkäufern, Selbstständigen und kleinen Unternehmen mit seinen iPhone-Accessoires die Annahme von Kredit- und Girokarten-Zahlungen ermöglicht, bereitet sich auf Apple Pay vor. In einem jetzt veröffentlichten Video demonstriert iZettle die Apple Pay-Zahlungsannahme und die Transaktionsabwicklung über die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Designer: Apple Watch UI-Elemente zum Download

Die Software der Apple Watch führt einige neue UI-Elemente in die Welt des Designs ein, die App-Entwickler für die Gestaltung ihrer Anwendungen mit einfließen lassen können. Ein neues Download-Paket vereinfacht die Konzeption und Umsetzung der grafischen Einheiten dabei ungemein:

With over 270 UI templates across 6 categories we give you more than enough to quickly design any kind of app.

Das Beste ist jedoch: Das Apple Watch UI-Kit wird komplett für Lau angeboten. Ihr bekommt Tools, Watchfaces, Buttons, Widget-Templates und mehr als PSD-Datei geliefert.

Hier geht es mit Dank an Jörg zum Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luxus Apple Watch mit Diamanten für 115.000 Dollar!

Luxus Apple Watch mit Diamanten für 115.000 Dollar! auf apfeleimer.de

Bei dieser Apple Watch mit Diamanten für 115000 Dollar verblasst sogar die Apple Watch Edition aus “echtem Gold” direkt von Apple. BRIKK bietet hier eindeutig sichtbare Exklusivität am Handgelenk und […]

Der Beitrag Luxus Apple Watch mit Diamanten für 115.000 Dollar! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC Fahrradhelfer: Neues Kapitel für E-Bikes & 1 Euro Rabatt

Es darf wieder ordentlich in die Pedale getreten werden. Wenn mal etwas hakt, kann der ADAC Fahrradhelfer aus der Patsche helfen.

ADAC Fahrradhelfer 4 ADAC Fahrradhelfer 1 ADAC Fahrradhelfer 2 ADAC Fahrradhelfer 3

Was passiert, wenn man einen Platten hat, aber kein Flickzeug? Wie repariert man eine defekte Schaltung? Wie bringt man einen Dynamo korrekt an? Seit ziemlich genau einem Jahr hilft bei solchen Fragen der ADAC Fahrradhelfer (App Store-Link). Die zuletzt 3,99 Euro teure App wurde nicht nur aktualisiert und mit neuen Inhalten ausgestattet, sondern kann aktuell auch zum Sonderpreis von nur 2,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden.

Etwas Platz sollte man für den Download auf jeden Fall mitbringen: 325 MB müssen aus dem App Store geladen werden, damit der ADAC Fahrradhelfer installiert werden kann. Woran das liegt, wird beim ersten Start der App schnell ersichtlich: Jeder einzelne Arbeitsschritt ist mit einem hochauflösenden Bild versehen, was gerade bei Einsteigern und Hobby-Radlern sehr gut ankommen dürfte.

Der ADAC Fahrradhelfer kümmert sich um alle Belange rund um das Zweirad, egal ob es um die nötigen Werkzeuge, die korrekte Einstellung oder eben Reparaturen geht. Die verschiedenen Themengebiete sind dabei in zehn Kategorien mit jeweils mehreren Unterkategorien aufgeteilt.

Mit dem heute veröffentlichten Update wurde der ADAC Fahrradhelfer nicht nur an die technischen Belange von iOS 8 angepasst, sondern auch mit neuen Inhalten versehen. Ab sofort findet man in der praktischen App Tipps zur Pflege, Wartung, Akku und Antrieb von E-Bikes.

Falls ihr gerne Fahrrad fahrt, aber keinen Schimmer von der Technik habt oder mal eine Reparatur ansteht, bei der ihr eine Hilfestellung benötigt, ist der ADAC Fahrradhelfer definitiv eine Erleichterung – und günstiger als die nächste Werkstatt.

Der Artikel ADAC Fahrradhelfer: Neues Kapitel für E-Bikes & 1 Euro Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modemacher über die Apple Watch

Test

Es wurde in den letzten Monaten viel spekuliert. Apple Watch, ja oder nein? Passt das Design? Wird die Apple Watch das traditionelle Uhrwerk revolutionieren? Das GQ-Männermagazin hat vier Modemacher zu ihrem Statement zur Apple Watch befragt und das sind die Antworten:

Justin O’Shea

kleidet weltweit elegante Frauen als Chefeinkäufer bei mytheresa.com ein.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Apple-Smartwatch mein Ding ist: Ich mag klassische Uhren, aber das ist mein Style. Ich denke, eine Uhr reflektiert seinen Träger – es ist wie bei Frauen und ihren Handtaschen. Ich will eine, die simpel und zeitlos ist, nicht trendy. Mein Styling-Tipp ist deswegen generell: Sportlich zu sportlichen Modellen und eleganter bei klassischen. So würde ich es auch mit der Apple Watch halten.

David Kurt Karl Roth & Carl Jakob Haupt

Gründer des Blogs DandyDiary mit weltweit anerkanntem Ruf als Modeexperten.

Wir befinden uns seit Jahren in einer nicht enden wollenden Abhängigkeit zu Apple. Daher finden wir natürlich auch die Apple Watch verdammt cool. Wir können ja gar nicht anders! Wir werden also all unser hart verdientes Geld (22.000 Euro) in zwei 18 Karat gelbgoldene Apple Watches mit Sportband investieren. Weil wir gern auf ‘dicke Hose’ machen!

Apple Watch Gold Edition

Philipp Plein

einer der erfolgreichsten deutschen Modemacher der jüngeren Generation, durfte schon bei Stars Maß anlegen. 

Ich liebe Tech-Toys: Deswegen habe ich mir gleich eine goldene Apple Watch vorbestellt. Ich wollte schon länger eine Uhr, hab aber nichts auf dem Markt gefunden, dass meinen Ansprüchen gerecht wird. So ist die Apple Watch die beste Alternative. Man sollte sie zu einem Jackett tragen oder besser noch gleich zum Anzug. Zu casual darf es nicht sein.

Duki & Fu

Gründer von Beastin, Streetwear aus München, angesagte Rapper kaufen im Münchener Modeteam ein.

Ein Mann sollte unserer Meinung nach eine richtige Uhr am Handgelenk tragen und kein Spielzeug. Qualitätsuhren haben eine lange Tradition und sind von einer einzigartigen Handwerkskunst geprägt und rechtfertigen somit auch den Preis. Die Apple Uhr ist überteuert, der Akku hält nur 18 Stunden und ihr Tekki „back to the future look“ ist das endgültige K.O.-Kriterium.

Den vollständigen Artikel zur GQ-Umfrage findet ihr hier.

Bild: Apple Watch Gold

The post Modemacher über die Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabellos ins Internet: Die derzeit 6 besten WLAN-Router im Vergleich

In aller Regel bekommt man in Deutschland bei Abschluss eines Vertrags über einen Internet-Anschluss einen WLAN-Router von dem jeweiligen Anbieter gestellt. Oft sind das allerdings nur Basis-Modelle, die nicht unbedingt mit ihrer Leistung oder Konfigurierbarkeit durch den Nutzer zu begeistern wissen. Wir haben sechs erstklassige Geräte für Sie verglichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größter Apple Store der Welt soll im August in Dubai öffnen

Bereits im August 2015 soll in Dubai der größte Apple Store der Welt seine Eröffnung feiern, berichten lokale Medien. Der Apple Store soll eine Verkaufsfläche von fast 4.650 Quadratmetern bieten und damit neue Rekorde setzen – wie man es von Dubai eben gewohnt ist.. Der Store entsteht im riesigen Einkaufszentrum Mall of the Emirates, das auf 220.000 Quadratmetern über 700 Geschäfte beheimatet. Auch eine überdachte Skipiste gibt es in der „Mall of...

Größter Apple Store der Welt soll im August in Dubai öffnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Erstes Update zur WWDC?

Ende April hat Apple mit der Auslieferung der Apple Watch begonnen. Neuesten Gerüchten zufolge könnte das erste Update für die Smartwatch zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2015 im Juni angekündigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple-Samsung-Patentstreit erhält neue Wendung

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Wie nun bekannt geworden ist, hat Samsung im Patentstreit gegen Apple in einem Berufungsgericht in Washington wieder einen kleinen Teilsieg erringen können. Laut Gericht soll Apple ein Strafzahlung von rund 930 Millionen US-Dollar erhalten. Genau diese Zahlung wurde nun erneut angefochten und Samsung konnte eine Senkung der Strafzahlung erwirken. Anscheinend sei man bei Gericht nicht der Meinung, dass Apple “runde Ecken” bei Smartphones als Design-Merkmal der damaligen Zeit nutzen hätte dürfen. Somit sind die damit verbundenen Patente auch nichtig und Apple fällt, um eine Strafzahlung von satten 380 Millionen US Dollar um. Samsung dürfte dies aber sicherlich freuen.

Restliche Zahlung weiterhin offen
Samsung wird wahrscheinlich so lange dafür kämpfen die Zahlung der Strafsumme hinauszuziehen und anzufechten, bis nur noch ein kleiner Teil der Strafe übrig ist. Den Prozess so lange wie nur irgendwie möglich hinauszuziehen ist laut Experten eine gängige Taktik. Wie man sieht hat genau diese Taktik auch ein gutes Erfolgspotential und man kann davon ausgehen, dass dies nicht das letzte Berufungsgericht war das Samsung beehren wird. Wir werden euch hier weiter auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest testet 38 Banking-Apps: Sieger und Verlierer

Die Stiftung Warentest hat 38 Banking-Apps getestet. Wer ist Sieger, wer wird als Verlierer eingestuft?

38 Anwendungen nahmen die Warentester unter die Lupe, 20 davon stehen für iOS bereit. Als Testsieger gingen OutBank und die Sparkassen-App hervor. OutBank wurde für Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit gelobt. Mit 8,99 Euro müsst Ihr diesen Komfort aber teuer bezahlen. Es sei denn, Ihr seid Kunde der Telekom. Dann bekommt Ihr die Pro-Version ein Jahr gratis.

OutBank

So raten die Tester auch nur dann zu OutBank, wenn Ihr mehrere Konten verwalten wollt. Führt Ihr Eure Geschäfte nur bei einer Bank, langt die Anwendung der Hausbank in der Regel. So bekamen neben der Sparkassen-App auch ING-Diba und VR-Banking den Segen der Warentester. Bekannte Apps wie Finanzblick oder Banking 4i gingen mit einem “Befriedigend” aus dem Test hervor.

Verlierer der Tests: die App Numbrs. Hier haben die Warentester ein “Mangelhaft” vergeben. Den Machern von numbrs, die ja stets mit großen Werbekampagnen für ihre App trommeln, ist es laut Stiftung Warentest möglich, alle Zugangsdaten und TANs nicht nur einzusehen, sondern auch zu speichern.

Sparkasse - Ihre mobile Filiale Sparkasse - Ihre mobile Filiale
(24389)
Gratis (iPhone, 13 MB)
VR-Banking VR-Banking
(2899)
Gratis (iPhone, 16 MB)
ING-DiBa Banking + Brokerage ING-DiBa Banking + Brokerage
(3329)
Gratis (universal, 21 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Highlightvorhersage: Apple Watch Updates, “Find My Watch” und Apple TV

Die WWDC steht vor der Tür, im Juni gehts los. Bereits jetzt wollen Quellen erfahren haben, welche Highlights unter anderem angekündigt werden sollen. Wenig überraschend: Die Apple Watch wird mit von der Partie sein. Aber das Apple TV kommt nicht zu kurz.

Das erste große Feature, das im Bericht von 9to5mac erwähnt wird, ist “Find My Watch” und soll im Groben so funktionieren wie “Find My iPhone” oder “Find My Mac”. Bei Apple soll das Feature intern als “Smart Leashing” bekannt sein (dt. etwa “clevere Leine”), da die Apple Watch bei der Kommunikation mit der Außenwelt quasi komplett auf das iPhone angewiesen ist. Mithilfe des drahtlosen Netzwerks soll die Apple Watch herausfinden können, wie weit das Stamm-iPhone entfernt ist, falls das iPhone zu weit weg ist, soll der User gewarnt werden.

Des Weiteren sind dem Bericht zufolge Updates für die Apple Watch in Arbeit, die es erlauben, neue Elemente auf ein Zifferblatt einzubetten, auch von Fremdentwicklern. So soll es beispielsweise möglich sein, ein Widget immer im Blick zu haben, das über neue Tweets informiert. Außerdem soll Apple schon an einem Nachfolger der Apple Watch arbeiten, um Fitness-Features weitertreiben zu können, wofür aber Änderungen an der Hardware notwendig sind.

TVKit ist der letzte große Komplex, der in dem Bericht erwähnt wird. Es handelt sich dabei angeblich um eine Sammlung von SDKs, mit denen sich das kommende Apple TV steuern lässt, ähnlich wie HomeKit und WatchKit. Die Apple Watch soll damit als Fernbedienung dienen. Ebenfalls hoch im Kurs steht im Kreise der Gerüchte ein App Store für Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes Benz arbeitet an Apple Watch App, Audible aktiviert CarPlay-Unterstützung

Ob Apple tatsächlich an einem eigenen Elektroauto arbeitet, steht in den Sternen. Wir selbst zweifeln doch stark daran, dass Apple zum Fahrzeughersteller wird. Nichtsdestotrotz gibt es viele Berührungspunkte zwischen Apple und der Autobranche. Zum einen wäre da CarPlay und die iPhone-Integration ins Auto. Zum anderen bieten immer mehr Hersteller Applikationen an, so dass Anwender per iPhone und Co. auf ihr Fahrzeug zugreifen können. Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch nimmt dieses Thema sogar noch ein wenig Fahrt auf und so hat beispielsweise Porsche bereits den Support angekündigt.

Mercedes Benz trifft Apple Watch

mercedes_apple_watch

Per Pressemitteilung macht uns Mercedes Benz darauf aufmerksam, dass das Unternehmen an einer Apple Watch App arbeitet. Ein zukünftiges Update der Mercedes Benz Companion App bringt den Apple Watch Support. Die MB Companion App ermöglicht es Mercedes-Benz Kunden, nach Zielen auf der Apple Watch oder dem iPhone zu suchen und diese dann als komplette „Tür-zu-Tür-Navigation“ mit ihrem Fahrzeug zu verknüpfen. Darüber hinaus können Mercedes-Benz Kunden zusätzliche Fahrzeug-Informationen wie den Tankfüllstand, Wartungsintervall sowie Luftdruck über die Apple Watch abrufen.

Die nahtlose Navigation funktioniert so einfach wie sie klingt: Zunächst zeigt die Apple Watch den Fußweg zum Auto an. Dort angekommen, übernimmt das Fahrzeug die Navigationsdaten in das Mercedes-Benz COMAND Online und ermittelt die entsprechende Fahrstrecke, sobald der Fahrer den Motor startet. Wird das Auto in der Nähe des Ziels geparkt, werden die letzten Navigationsmeter erneut von COMAND Online an die Apple Watch übergeben. Die Uhr leitet dann den Mercedes-Benz-Kunden direkt zum Ziel. Damit ist die MB Companion App der perfekte Begleiter für die sichere und schnelle „ Last Mile Navigation”.

Ein paar Monate müssen sich Mercedes Benz Fahrer allerdings noch gedulden. Ab Herbst dieses Jahres wird das Update der Companion-App für die neue Mercedes-Benz C- und S-Klasse verfügbar sein. Anschließend sollen auch weitere Baureihen erschlossen werden.

Audible aktiviert CarPlay-Unterstützung

Wenn wir schon beim Thema „Auto“ sind haben wir noch eine zweite thematisch passende Info für euch. Stichwort CarPlay. Apple selbst stellt für CarPlay hauseigene Apps zur Verfügung (Karten, Musik etc.). Aber auch ein paar Dritt-Anbieter-Apps (z.B. Spotify oder Stitcher) stehen für CarPlay bereit.

audible

Mit dem Update der Audible-App schafft diese App auch den Sprung auf CarPlay. In den Release-Notes zu Audible Hörbuch-App für iOS 2.5 heißt es

  • CarPlay gibt es jetzt auch für die Audible-App
  • Die Sperrbildschirmsteuerung lässt sich jetzt anpassen. Zusätzlich zu Kapitel vor/zurück gibt es jetzt auch 30 Sekunden vor/zurück.
  • Der Schlafmodus lässt sich nach Aktivierung jetzt mit nur 2 statt 4 Klicks neu setzen.
  • Fade-Out ist zurück und lässt den Schlafmodus sanfter einsetzen.
  • Der Bereich „Hörbücher“, in dem Sie neue Titel entdecken und auf Ihrem Merkzettel speichern können, wurde überarbeitet (für das iPhone) und ist nun auch für das iPad komplett und mit allen Funktionen integriert.
  • Hörproben aus dem Bereich „Hörbücher“ werden jetzt direkt im Player abgespielt. Sie können also gleichzeitig eine Hörprobe anhören und durch weitere Titel stöbern.
  • Eine verbesserte Navigation für „Einstellungen“ und andere Bereiche wurde für das iPhone integriert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.5.15

Produktivität

WP-Appbox: IdeaMapper - Visualize your thoughts. (App Store) →

WP-Appbox: Super Calc - Formula, multi parameter function, calculator based on chain dynamics (App Store) →

WP-Appbox: smart.RPN (App Store) →

WP-Appbox: NoteBox - Simple & Powerful (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Office to PDF Pro - Quick convert Word, Excel, PPT to PDF file (App Store) →

WP-Appbox: Asset Tracker (App Store) →

WP-Appbox: fScanner HD (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: MosaicTouch - SUPER EASY PIXELATION- (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Chinese Vocabulary Learn (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: What's Happened On This Day (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Cam2Baby - BabyPhone (App Store) →

Musik

WP-Appbox: Splyce Premium (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VeryPDF Scan to PDF (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Dino Rush (App Store) →

WP-Appbox: City Crime:Mafia Assassin Plus (App Store) →

WP-Appbox: Reach the Beach (App Store) →

WP-Appbox: Watch Arcade (App Store) →

WP-Appbox: Gummiartig Spielautomaten Achten (App Store) →

WP-Appbox: Angry Swi 2 (App Store) →

WP-Appbox: Boshi (App Store) →

WP-Appbox: Bright Skies 3D (App Store) →

WP-Appbox: Chill Turtle (App Store) →

WP-Appbox: Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsproblem in Safari erlaubt Manipulation der Adressleiste

Möglicherweise ist es einigen Nutzern schon aufgefallen, dass aktuelle Versionen von Safari die Webseite nur verzögert anzeigen , während die Adressleiste sofort aktualisiert wird. Dies ist unter anderem praktisch, falls ein falscher Klick schnell korrigiert werden muss. Sicherheitsforscher von Deusen haben nun aufgedeckt, dass dieses Verhalten aber ein Problem darstellen kann. Mittels kleinem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay und Audible: Hörbücher im Auto - die ideale Unterhaltungsalternative zur Musik

Seit dem Start von Apple CarPlay im vergangenen Jahr ist wenig neues passiert. Gerade einmal zehn weitere Apps sind hinzugekommen, wobei sich die meisten an das amerikanische Publikum wenden und einen Mobilfunkvertrag mit sehr hohem Inklusiv-Volumen oder einer echten Internet-Flatrate, wie es sie in Deutschland praktisch nicht gibt, voraussetzen. Nicht so bei der Hörbüch-App Audible, die jetzt für CarPlay verfügbar ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Hersteller von Hochpräzisions-Navigationssystem

Apple hat mit «Coherent Navigation» einen weiteren Karten-Spezialisten übernommen. Das Unternehmen entwickelte ein hochpräzises Navigationssystem, welches auf wenige Zentimeter genaue Standortinformationen liefert.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nom Cat: Katzen füttern als Highscore-Game

Bei Katzen scheiden sich ja die Geister. Entweder man mag sie oder man ist eher der “Hunde-Typ”, der den unberechenbaren Vierbeiner mit ihrer manchmal etwas launischen Art lieber aus dem Weg geht. Vollkommen ungefährlich und ohne mögliche Kratzer können aber alle in Nom Cat – Endloser Arcade Game Fressrausch (AppStore) zum Held zweier Katzen werden, indem ihr sie mit möglichst viel Fisch versorgt.

Zwei Katzen sitzen in der Küche, der Magen knurrt. Zum Glück kommen von links und rechts lauter Fische geflogen, die es per Tap auf die Katzen mit dem Maul gekonnt aufzufangen gilt. Jeder Fisch bringt euch dabei einen Punkt aufs Konto, der wiederum am Ende eines Spieles euren (High-)Score ergibt.
Nom Cat - Endloser Arcade Game Fressrausch iPhoneNom Cat - Endloser Arcade Game Fressrausch iPad
Beendet ist eine Runde, wenn ihr entweder einen Fisch fallen lasst – das macht die Katzen ganz traurig – oder eine Bombe auffresst, die ebenfalls von links und rechts geflogen kommen. Ein weiteres Highscore-Spiel, das man sich kostenlos anschauen kann – aber nicht muss…

Achja, fast vergessen: über erspielte oder durch Werbung anschauen verdiente Goldfische könnt ihr weitere Katzencharaktere freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple TV bekommt SDK

Bericht: Apple TV bekommt SDK

Mit "TVKit" sollen Entwickler künftig ohne Umwege auf die Multimediabox zugreifen können. Diese wird angeblich Anfang Juni umfassend erneuert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Erneute Gerüchte um 12 Megapixel-Kamera

iphone-6-iphone-6-plusIn einigen Monaten, genauer gesagt gegen Herbst des Jahres 2015, dürfte uns die nächste iPhone-Generation erwarten. Umfassen wird diese aller Voraussicht nach das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus. Was die Kamera betrifft, soll ein größeres Update in Sachen Megapixel anstehen und genau dieses wird jetzt auch erneut kolportiert. Wie es wieder heißt, wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umstrittener Fahrdienst: uberX startet in Deutschland

uberx-500Die Produkt-Palette des umstrittenen Fahrdienstes Uber ist inzwischen alles andere als selbsterklärend. Neben UberPop bietet Uber unter anderem die Dienste UberBlack, UberX, UberTaxi und UberSUV an. In den USA befinden sich darüber hinaus der Lieferdienst UberEssentials sowie das “Essen auf Rädern”-Angebot uberFresh in der Probephase. Gegen die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify und Starbucks starten eine gemeinsame Aktion

Spotify und Starbucks haben sich zusammengeschlossen und starten eine Aktion.

Alle Mitarbeiter bei Starbucks erhalten Spotify Premium kostenlos. Damit können sie dann eigene Playlists erstellen, die sie in den Shops abspielen. Aber nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Kunden sollen Einfluss auf die gespielte Musik nehmen können.

Spotify

Vorerst wird es dieses Angebot nur in den USA geben. In Kanada und Großbritannien soll es ebenfalls in absehbarer Zeit starten. Ob auch ein Europa-Start geplant ist, verrät Spotify noch nicht.

Spotify Music Spotify Music
(95859)
Gratis (universal, 62 MB)
Starbucks Deutschland Starbucks Deutschland
(388)
Gratis (iPhone, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spaß-Tresor

Gadget-Tipp: Spaß-Tresor "Money Maze Bank" ab 3.66 € inkl. Versand (aus China)

In der "Money Maze Bank" könnt Ihr Kleinigkeiten oder z.B. Geldgeschenke prima einsperren.

Zum Öffnen des Tresors muss man die kleine Stahlkugel dann durch ein 3D-Labyrinth manövrieren.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple: Update für Remote Desktop Client

Apple hat den Remote Desktop Client in der Version 3.8.4 veröffentlicht. Das Update behebt einen Fehler, der unter OS X Yosemite das Screen-Sharing verhinderte, wenn ältere OS-X-Versionen als Clients genutzt wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch OS 1.1 Update mit “Find my Watch” Funktion

Apple Watch OS 1.1 Update mit “Find my Watch” Funktion auf apfeleimer.de

Apple Watch Update auf Watch OS 1.1 soll “Find my Watch” Funktion mitbringen. Das Zusammenspiel zwischen Apple Watch OS 1.0 und iOS ist für eine erste Software- und Hardware-Version akzeptabel […]

Der Beitrag Apple Watch OS 1.1 Update mit “Find my Watch” Funktion erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Click Wheel kommt aufs iPhone

Click Wheel kommt aufs iPhone

Mit einer neuen Alternativtastatur lässt sich das gute, alte iPod-Feeling auch auf moderne Apple-Handys zaubern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Produktion soll nun nach Plan laufen

applewatchmodelleBekanntermaßen ist die Verfügbarkeit der neuen Apple Watch nach wie vor nicht so, wie man es sich wünschen würde, doch eine Besserung scheint nun in Sicht. Wie es nämlich heißt, soll die Fertigung der ersten Apple-eigenen Smartwatch jetzt endlich nach Plan laufen. Der Grund dafür, dass die Produktion überhaupt eine Zeit lang nicht nach Plan […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co. wehren sich gegen Hintertüren in Verschlüsselungs-Systemen

Rund 140 US-amerikanische IT-Unternehmen und Bürgerrechts-Organisationen haben einen Brief an den US-amerikanischen Präsidenten verfasst. Darin fordern sie Barack Obama dazu auf, ein Gesetz zu verhindern, das Hintertüren in Verschlüsselungs-Systemen erzwingt. Das FBI und andere US-Behörden wünschen sich eine gesetzliche Grundlage, um Zugang zu den privaten Daten und der Kommunikation aller Nutzer moderner Kommunikationsmittel zu erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber X startet in Deutschland

Via Newsletter und auf einer eigens für den Kunden eingerichteten Website informiert die Taxi-Alternative “Uber” über den neuen Service namens Uber X. In Hamburg, München, Frankfurt und Düsseldorf ist der Service wieder da und bringt einige notwendige Neuerungen mit. Das Vorhaben hatte man jüngst erst angekündigt. Die Fahrer sind alle mit einem Personenbeförderungsschein ausgestattet und die Zusammenarbeit erfolgt lediglich mit lizensierten Mietwagenunternehmen.

Sicherheit wird ebenfalls gewährt, nämlich durch die Kfz-Haftpflichversicherung. Preislich liegt UberX bei zwei Euro Pauschale, zusätzlich zahlt man pro Minute 30 Cent und 1,30 Euro pro gefahrenen Kilometer. In Hamburg kann man beispielsweise ab sofort per Smartphone App sein Uber X Taxi bestellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Taxi-Unternehmen möchte man sich scheinbar über Sonderleistungen abheben. Dazu zählt beispielsweise kostenloses Wasser während der Fahrt, sowie die Möglichkeit sein Smartphone aufzuladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC Fahrradhelfer unterstützt beim Frühjahrs-Check fürs Fahrrad

500Den ADAC Fahrradhelfer haben wir bei seinem Erscheinen vor einem Jahr bereits vorgestellt. Rechtzeitig zum Saisonstart 2015 hat der Automobilclub eine neue Version der App veröffentlicht. Der Fahrradhelfer sieht sich als umfassendes Handbuch und bietet neben Funktionsbeschreibungen und Erklärungen umfassende Reparatur- und Pflegetipps. Die ausführlichen und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DEAD EYES: auch Puzzles sind vor der Zombie-Apokalypse nicht sicher

Vom asiatischen Publisher LoadComplete stammt das vor wenigen Tagen erschienene DEAD EYES (AppStore). Die 0,99€ teure Universal-App ist eindüsteres Horror-Puzzle mit über 100 Level.
DEAD EYES iPhone iPad
Wieder einmal wurde die Welt von unzähligen Zombies heimgesucht, ihr seid der einzig Überlebende. An ihnen gilt es sich nun gekonnt und möglichst unbemerkt vorbei zum jeweiligen Levelziel zu schleichen, um nicht das gleiche Schicksal wie die übrige Menschheit zu erleiden.
DEAD EYES iPhone iPad
Die Zombies (4 verschiedene Typen gibt es) wabern dabei auf immer gleichen Routen bzw. mit gleichen Verhaltensmustern durch die räumlich sehr beengten Gassen eines Level. In rundenbasiertem Ablauf macht zunächst ihr einen Zug per simpler Wischer, bevor die Zombies ihren vorhersehbaren Schritt tun.
DEAD EYES iPhone iPad
Diese müssen natürlich mit eingeplant werden, denn landen ein Zombie und ihr auf dem gleichen Feld, nimmt das kein gutes Ende – für euch. Schafft ihr es hingegen auch dank Fallen und hilfreicher Objekte bis zum Levelziel, erhaltet ihr entsprechend der benötigten Zeit und Züge bis zu 3 Sterne als Auszeichnung.
DEAD EYES iPhone iPad
Ein durchaus gelungenes Puzzle, das auch in die deutsche Sprache übersetzt wurde, allerdings auf Google Translator Niveau. Zum Verständnis reicht es aber und schmälert den Spielspaß nicht zu sehr, erheitert eher das eine oder andere Mal…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Du kennst es garantiert auch: “Why can’t we read anymore?”

original

Hugh McGuire liebt Bücher. Er ist selbst Autor, betreibt eine Internetseite für Hörbücher und betreibt eine Online-Plattform für Buchdruck sowie E-Books. Problem an der ganzen Sache: Hugh liest mittlerweile kaum noch.

Als Grund dafür nennt er Konzentrationsschwächen, kurze Aufmerksamkeitsspannen und das Verlangen im digitalen Zeitalter alles immer schneller und schneller zu erhalten. Heute fällt es ihm schwer, nicht schnell den nächstbesten Text am Smartphone zu überfliegen anstatt ruhig zu lesen oder gar ein ganzes Buch zu lesen. Er stellt sich die Frage: “Why can’t we read anymore?”.

Absolut empfehlenswert (auch mit Lösungsansätzen): Why can’t we read anymore?

The post Du kennst es garantiert auch: “Why can’t we read anymore?” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Click Wheel Keyboard: Neue Tastatur-App mit iPod-Drehrad

Die neue iPhone-Tastatur-App Click Wheel Keyboard erinnert an die alten iPods.

Wie bei den klassischen iPod-Modellen kommt die Tastatur-App mit einem weißen Rad. Dreht Ihr dieses, geht die App alle Buchstaben des Alphabets durch. So wählt Ihr sie Stück für Stück aus.

Ein netter Retro-Spaß. Allerdings eignet sich die App nicht wirklich zum Schreiben. Buchstaben so auszuwählen, das ist langsam und umständlich.

Click Wheel Keyboard Screen

Wortvorhersagen oder andere Komfort-Funktionen gibt es ebenso keine. Dennoch können Old-School-Liebhaber natürlich einen Testlauf wagen. Der Entwickler stellt sogar den Quellcode auf seiner GitHub-Seite öffentlich zur Verfügung.

Click Wheel Keyboard Click Wheel Keyboard
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 0.5 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple legt Pläne für eigenen Fernseher auf Eis

Lange Zeit hielten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple an einem eigenen Fernseher arbeitet. Insbesondere Analyst Gene Munster befeuerte die Thematik in regelmäßigen Abständen. In letzter Zeit ist es jedoch ruhiger um iTv geworden und bis heute hat Apple keinen eigenen Fernseher auf den Markt gebracht. Wir zweifeln auch stark daran, dass sich dies in der Zukunft ändern wird.

appletv_612px

Apple legt Pläne für eigenen Fernseher auf Eis

Die Kollegen des Wall Street Journals (via Macrumors) melden sich zu Wort und berichten davon, dass Apple bereits vor einem Jahr seine Pläne für einen eigenen Fernseher auf Eis gelegt hat. So will es das WSJ zumindest von einem Insider in Erfahrung gebracht haben. Dem Bericht zufolge, soll Apple mehr als 10 Jahre das Thema eines eigenen Fernsehers erforscht haben. Allerdings habe man keine Funktion gefunden, die noch nicht in einem Fernseher vorhanden sei und mit der man den Fernsehmarkt adäquat betreten könnte.

Neben einem UHD-Display soll Apple Überlegungen angestrebt haben sensorgesteuerte Kamera für Videochats zu implementieren. Allerdings sei sich Apples Führungsriege einig gewesen, dass keine der erforschten Bereiche den Fernsehmarkt hätten revolutionieren können.

Interessanterweise hatte sich erst am gestrigen Tag Großinvestor Carl Icahn zu Wort gemeldet und von einem 55 Zoll und 60 Zoll Apple Fernseher im Jahr 2016 gesprochen. Insiderwissen seitens Icahn darf jedoch stark bezweifelt werden, vielmehr ist er daran interessiert den Wert der Apple Aktie in die Höhe zu treiben, um Profit zu machen.

Wie eingangs erwähnt, sind die Gerüchte zu einem iTV nicht neu. Diese tauchten immer mal wieder auf und wieder ab. Der Gedanke an einen Apple Fernseher mit UHD-Display mag zwar auf den ersten Blick verlockend sein, auf den zweitenBlick und aus Apples Sicht macht dieser Schritt vermutlich wenig Sinn. Die TV-Markt ist hart umkämpft und die Gewinnmarge ist eher bescheiden. Es gebe nur wenige Gründe für Apple diesen Markt zu betreten.

Deutlich interessanter könnte es jedoch für Apple sein, eine neue AppleTV Generation vorzustellen. Diese wird zur WWDC 2015 erwartet und soll neben einem schnelleren Prozessor, Siri-Support, HomeKit-Anbindung, Apps und einiges mehr bieten. Darüberhinaus wird erwartet, dass Apple kurz- bis mittelfristig einen TV-Streaming-Dienst anbieten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall-Street-Legende Icahn schraubt Apple-Kursziel nach oben

Carl Icahn

Für den Börsenhai müsste der iPhone-Hersteller 1,4 Billionen US-Dollar wert sein. Glücken soll das unter anderem mit Apple-Autos und Fernsehern aus Cupertino – falls letztere irgendwann einmal kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Car Connection: Update, Fahrtenbuch, Web-Portal und Reklame

steckerBesitzer des o2 Car Connection-Dongles dürfen sich über einen ganzen Sack voller Neuerungen freuen. Das iPhone-gestützte Fahrzeugmodul des Mobilfunkanbieters o2 – hier könnt ihr unseren Erfahrungsbericht lesen – mit dessen Hilfe sich eure Fahrten dokumentieren und euer Fahrzeug zu beliebigen Tages- und Nachtzeiten aufspüren lässt, wird nun auch in Deutschland von einem Web-Interface flankiert. Neues Webportal So lässt sich unter diesem Link (Achtung, die in der App-Beschreibung angegebene ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltgrößtes Apple-Ladengeschäft soll in Dubai eröffnet werden

Apple treibt die Expansion seiner Ladenkette weiter intensiv voran. Derzeit gibt es über 450 Niederlassungen in 16 Ländern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Pläne um TV-Gerät wohl aufgegeben - Konkurrenz-Angst aus Südkorea und China?

Apple arbeitet wohl doch nicht an einem eigenen TV-Gerät. Nach einem Bericht des Wall Street Journal hat Apple die Pläne für ein TV-Gerät bereits vor über einem Jahr fallen lassen. Seit mehreren Jahren kursierten Gerüchte, denen zufolge Apple einen eigenen Fernseher entwickle, ein entsprechendes Gerät kam jedoch nie auf den Markt. Nun wird darüber spekuliert, ob Apple stattdessen eine neue Version der Zusatz-Box Apple TV auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly 8 : Lernform Nummer Farbspiel für Kinder

Jelly 8 Lernen Spiel über Formen, Zahlen, Farben für Kinder.

Lasst uns lernen Formen, Zahlen, Farben mit acht spannenden Spielen.
Sie können über das Zählen Zahlen, Addition und Farbmischung, wie Sie werfen, rollen und passen das Gelee mit den Fingern zu lernen.

Spannende Jelly 8 mit Mama und Papa! Verbessern Kinder Kreativität und Sensibilität durch Jelly 8!
Lassen Sie uns jetzt starten!

– Inhalt in Jelly 8
Five Finger – Wie viele meine Finger? Berühren Sie 5 Finger nach dem anderen!
Monster-Trio – Zeichnen Sie ein Dreieck, Quadrat und Kreis. Dann führen Sie die Monster mit ihnen.
Farbe Flasche – Welche Farbe machen, wenn zwei Arten von Wasser-Mischung?
Zukünftige Instrument – Monsters bringen künftigen Instrumenten für Sie. Welche Töne haben künftigen Instrumenten zu machen?
Bounce und Slice – Graf und Slice-Nummern, wieder rückwärts zu zählen Sie sie!
Form Animal – Was passiert, wenn meine Zeichnungen lebendig sind?
Feed Me Form – Lernen Addition und Subtraktion leicht, wie Sie die Monster zu füttern.
Rollform – Wie Dreieck, Quadrat und Kreis rollen entlang?

– Funktionen von Jelly 8
Weich und fantastische Gelee Physik-Engine.
Entzückende und emotionalen Kunstwerke und Animation.
lebend Monsters
Amüsant Aktivitäten mit Uptempo-Musik.
Educational App für nicht pauken Bildung, sondern die Entwicklung der Kinder Kreativität und Sensibilität.
Bildung Methode, die Ihre Kinder als Kinder mit Neugier und Denken für theirselves wachsen lässt.
Bildung bei Kindern mathematische Fähigkeit und Kreativität, indem er spannende mathematische Spiele.
Educational App, die Kinder Synästhesie wächst durch die Verwendung von Bildern und Tönen effektiv.
Bildungs Inhalt von Kinder, Schüler und alle Altersgruppen zu genießen.
Emotional Artwork und entzückende Animations konzentrierte sich auf Kinder-Sicht.

WP-Appbox: Jelly 8 : Lernform Nummer Farbspiel für Kinder (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud für die Apple Watch erschienen

Mit Aktualisierung der iPhone-App von SoundCloud hat es das Musik-Netzwerk aus Berlin nun auch auf die Apple Watch geschafft. (Zur App: ) Hier lässt sich direkt vom Handgelenk aus die Wiedergabe der iPhone-App steuern und neue Songs, die einem gefallen, mit einem Like versehen. Den vollständigen Funktionsumfang treffen Nutzer auf der Apple Watch hingegen nicht an. Um nach neuen Titeln zu suchen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genauer Blick auf den neuen Apple Campus 2

apple-campus-2-may-12

Bislang gab es nur große Luftaufnahmen des neuen Apple Campus 2, wo man nur schwer etwas erkennen konnte. Nun hat man sich gewagt auch einen etwas näheren Blick auf die verschiedenen Gebäude zu werfen und die Drohne etwas tiefer über das Areal fliegen zu lassen. Erstaunlich ist, wie weit Apple in den letzen Wochen gekommen ist und wie groß der Baufortschritt nun ist. Beispielsweise ist das Auditorium schon fast fertig gestellt und man kann wirklich gut erkennen, welche Bauabschnitte noch nicht ganz abgeschlossen sind. Auch das Parkhaus scheint in seiner Rohform abgeschlossen zu sein und nun beginnen auch hier schon die Innenarbeiten.

(Direktlink)

Der Campus selbst erhebt sich aber nur sehr langsam aus dem Erdreich, da viele Bauteile erst angeliefert werden müssen. Hier wird sich zeigen, ob Apples Baukastenbauweise schnell genug ist, um bis Ende 2016 einen kompletten Campus zu fertigen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die nächsten Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Microsoft Office sorgt für Probleme unter Outlook

Microsoft hat vor kurzem ein Update für Office 2011 auf Version 14.5.0 veröffentlicht, das bei manchen Nutzern offenbar für Probleme sorgt. Im Support-Forum von Apple und auf Twitter finden sich mehrere Berichte, dass das E-Mail-Programm Outlook nach dem Update nicht mehr fehlerfrei funktioniere – das Programm wird nicht korrekt dargestellt und neue Fenster können nicht mehr geöffnet werden. Wie weit verbreitet die Probleme...

Update für Microsoft Office sorgt für Probleme unter Outlook
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple soll Fernseher-Projekt eingestellt haben

Hartnäckig haben sich in den letzten Jahren Gerüchte gehalten, wonach Apple angeblich an einem Fernseher arbeitet. Ein solches Projekt soll es laut dem Wall Street Journal tatsächlich bei Apple gegeben haben, doch es sei vor über einem Jahr aufgegeben worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerungen an Railroad Tycoon: SteamPower 1830 für iPad und iPhone

500SteamPower 1830 ist eine Aufbausimulation für iPhone und iPad, die Erinnerungen an den Klassiker Railroad Tycoon wach werden lässt. So richtig Spaß macht das Ganze natürlich auf dem größeren Bildschirm des iPad. Ihr baut Schienenstrecken, Bahnhöfe und sonstige Gebäude und verdient euer Geld mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fearless Fantasy: Das vielleicht skurrilste RPG im Store (Video)

Satire trifft wilde Fights: Fearless Fantasy ist das vielleicht skurrilste RPG im Store.

Im ausgetüftelten Kampfsystem von Fearless Fantasy wirkt alles noch halbwegs normal. Mit gut bewaffneten männlichen wie weiblichen Charakteren müsst Ihr rundenbasiert wild aussehende Monster abschlachten. Attacken mit den Spezial-Waffen werde durch mit Pfeilen vorgezeichnete Wischbewegungen ausgeführt. Gegnerischen Attacken müsst Ihr ausweichen, damit Ihr nicht als erster auf dem Boden liegt.

fearlessfantasy_1

Doch lernt Ihr dann die RPG-Story von Fearless Fantasy kennen sowie die möglichen Upgrades und Kampf-Items wie Ananas-Pizza kennen, wird es schon etwas skurriler. Ziel des Spiels ist es als Leon, dem Kopfgeldjäger, die ganzen mit der Zeit enorm abgedrehten Monster zu besiegen, um eine Frau aus einer schrecklichen Heirat zu befreien.

fearlessfantasy_2

Bierernst nimmt Leon diesen Auftrag aber nicht. Er blödelt mit seinen Begleitern herum und gelangt mit der Story auch ab und an auf Abwege. Fearless Fantasy ist also grafisch wie steuerungstechnisch ein höchst anspruchsvolles RPG, wird aber erst durch satirische Durchbrechungen des klassischen Speil-Schemas zu einer Top-Empfehlung. Ein wunderbares Spiel für alle, die Storys und Level nicht ganz so ernst nehmen wollen. (ab iOS 5.1.1, ab iPhone 4, englisch)

Fearless Fantasy Fearless Fantasy
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 308 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Deutsche Bahn gibt fragwürdige Einblicke in den App-Entwicklungsprozess

DB Navigator: Deutsche Bahn gibt fragwürdige Einblicke in den App-Entwicklungsprozess auf apfeleimer.de

Passend oder unpassend zum angekündigten Bahnstreik bewirbt die Deutsche Bahn den Release ihrer überabeiteten DB Navigator App. Diese soll jetzt endlich den grafischen Möglichkeiten des neuen iPhone 6 und iPhone […]

Der Beitrag DB Navigator: Deutsche Bahn gibt fragwürdige Einblicke in den App-Entwicklungsprozess erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

l+f: Adressleiste von Apples Safari leicht manipulierbar

l+f: Adressleiste von Apples Safari leicht manipulierbar

"Where do you want to go today?" - halt, falsche Baustelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fit für den Urlaub: Schladming Dachstein 3D & Karten-App Maps 3D

Manchmal gibt es echte Zufälle, wie etwa bei der Pressemeldung zur neuen App Schladming Dachstein 3D, die mich heute Vormittag erreicht hat.

Schladming Dachstein 3D 1 Schladming Dachstein 3D 2 Schladming Dachstein 3D 3 Schladming Dachstein 3D 4

Nachdem mein letzter Ausflug nach Schladming nicht ganz so gut verlaufen ist und ich mir das Innenband im Daumen auf einer schwungvollen Abfahrt angerissen habe, habe ich gestern Nachmittag einen neuen Anlauf gestartet: Im Juni geht es eine Woche auf den wirklich wundervollen Klemmerhof nach Österreich. Dieses Mal nicht zum Skifahren, sondern zum Wandern, Entdecken und Entspannen.

Was das mit appgefahren zu tun hat? Eigentlich rein gar nichts. Wäre da nicht heute eine Pressemitteilung aus genau jener Region in unser Postfach geflattert. Vorgestellt wurde eine neue App für iPhone und iPad, mit der man auf den Bergen rund um Schladming nie mehr den Überblick verlieren soll: Schladming Dachstein 3D (App Store-Link) steht selbstverständlich kostenlos zum Download bereit.

In der App kann man Wander- und Fahrrad-Routen der Region als interaktive 3D-Karte abrufen. So erhält man ausführliche Informationen zu allen Touren wie Höhenunterschiede, Dauer und Schwierigkeitsgrad inklusive einer interaktiven 3D-Karte, die selbstverständlich auch offline gespeichert werden kann. Ich habe nicht extra nachgezählt, aber in Schladming Dachstein 3D sind allein über 100 Wanderrouten enthalten. Auf der Karte sind zudem zahlreiche POIs, wie etwa Berghütten, Webcams oder andere Einrichtungen vermerkt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die App Schladming Dachstein 3D in der Praxis schlagen wird – einige spannende Routen habe ich dort bereits entdeckt. Allerdings muss ich auch sagen, dass es technisch noch Luft nach oben gibt. So vermisse ich neben einer Optimierung für das iPhone 6 beispielsweise eine Favoriten-Funktion, damit man Routen, besondere Punkte, Hütten oder Orte markieren und später schneller finden kann.

Insgesamt könnte die App einen Hauch moderner und runder gestaltet sein, das macht sich gerade beim Laden der einzelnen Seiten bemerkbar. Inhaltlich ist Schladming Dachstein 3D aber schon jetzt top. Sicherlich gibt es nicht für jede Region in den Alpen eine so praktische App.

Maps 3D ist ein toller Begleiter für alle Regionen

Da vermutlich nicht sofort alle appgefahren-Leser einen Urlaub in Schladming buchen werden, habe ich noch einen weiteren Wander-Tipp auf Lager: Maps 3D (App Store-Link). Der Klassiker aus dem App Store strahlt seit Dezember in einem ganz neuen Glanz und dürfte sich vor allem bei Nutzern erfreuen, die gerne auf eigene Faust Wanderungen planen oder Routen aufzeichnen wollen.

Am besten kann wohl der Entwickler selbst seine 4,99 Euro teure Premium-App beschreiben: “Unsere Nutzer sind zum Beispiel Wanderer und Mountainbiker, aber auch viele, die einfach eine gute Karte im Urlaub brauchen. Zudem können die User eigene Touren mit dem Tracking-Tool aufzeichnen und teilen. Der Vorteil der 3D Karten ist ja eben, dass sie auch für nicht Karten-affine Menschen gut lesbar sind. Außerdem ist wirklich jeder Winkel der Welt als echte topografische Outdoor-Karte verfügbar und kann zur Offline-Nutzung gespeichert werden.”

Der Artikel Fit für den Urlaub: Schladming Dachstein 3D & Karten-App Maps 3D erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crypto Wars: Apple, Google und Co. protestieren gegen Hintertüren

Crypto Wars: Apple, Google und Co. protestieren gegen Hintertüren

In einem Brief an US-Präsident Barack Obama fordern IT-Unternehmen, Datenschützer, Sicherheitsforscher und Politiker ein Ende der Forderungen nach Hintertüren für Smartphones. Verschlüsselung müsse bedingungslos unterstützt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Grundkurs: Diese hilfreichen Funktionen sollte jeder Nutzer kennen

Neben der Verwaltung von Musik und Filmen hat iTunes viele spannende Zusatzfunktionen. Dazu zählen Hörfunkprogramme wie Podcasts oder Internetradio. Möchten Sie sich lieber weiterbilden? Dann sollten Sie einen Blick auf iTunes U werfen, Apples eigene Online Universität. Außerdem lernen Sie in diesem Teil unseres iTunes Kurses noch, wie Sie iTunes und iPhone gemeinsam nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Touch Pianist und MosaicTouch

iconZum Testen der Musik-Applikation Touch Pianist reicht der Abstecher auf die Webseite der Macher. Das musikalische Spielzeug lässt sich nämlich auch im Web ausprobieren. Einmal geladen, offeriert euch der Touch Pianist eine Reihe von komplizierten Klavier-Klassikern, die sich mit einem einfachen Tastendruck (am Rechner) bzw. einer schnellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halo Back: Erster Displayschutz mit smarter Zurück-Taste

Wir alle kennen das Problem, welches mit den immer größer werdenden Displays einhergeht. Mit der angenehmen Ein-Hand-Bedienung sind nicht mehr alle Bereiche des Bildschirm erreichbar und können nur durch nerviges Verschieben des Smartphones in der Handfläche betätigt werden. Besonders die linke obere Ecke ist dabei schwer zu erreichen – Genau dort hat Apple die Zurück-Taste untergebracht.

9dd0d6c91faa1630262c3f6ef700360f_original

Um in einem Menü künftig angenehmer navigieren zu können, hat sich ein Team aus San Francisco einer neuartige Folie angenommen, die eine virtuelle Taste simulieren soll. Hierfür sollte man verstanden haben, dass aktuelle Touchscreens mittels winziger Spannungsunterschiede bedient werden. Die Halo Back Folie besteht aus insgesamt fünf Schichten. Eine davon nennt sich Smart Layer und leitet über elektrische Spannungsunterschiede einen Fingertip der linken unteren Ecke neben dem Homebutton, bis in die linke obere Ecke auf das Touch-Panel des Smartphones. Durch einen Tip links neben dem Homebutton navigiert man mit Halo Back also einen Menüpunkt zurück.

Die Idee kommt sehr gut auf Kickstarter an und eine Folie kann für gerade mal 10 Euro vorbestellt werden. Die Folie ist natürlich nicht nur smart und simuliert eine Zurück-Taste, sondern sie schützt euer iPhone auch vor Kratzern und Stößen. Zudem soll sie kaum sichtbar auf das iPhone aufgetragen werden können. Das Retina-Display des iPhones soll dabei nicht negativ beeinträchtigt werden. Hier kommt ihr zur Kickstarter-Kampagne, die noch etwa einen Monat lang läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible-Hörbücher über CarPlay nutzbar

Audible-Hörbücher über CarPlay nutzbar

Mit einer neuen Version ihrer App erreicht die Amazon-Tochter nun auch Apples Fahrzeugintegration.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Doch kein Apple Smart-TV in Planung

Apple TV: Doch kein Apple Smart-TV in Planung auf apfeleimer.de

Nicht nur der Mobile-Device-Sektor wird von den großen Smartphone- und Tablet-Herstellern heiß umkämpft. Auch das Multimedia-Unterhaltungssegment wie Set-Top-Boxen, Blu-ray-Systeme, Spielekonsolen, Surround-Anlagen und ganz besonders Smart-TVs bietet noch erhebliches Marktpotenzial. Lange […]

Der Beitrag Apple TV: Doch kein Apple Smart-TV in Planung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Technik-Deals Tag 2: Rabatt auf SSDs, GoPro Hero 3 Actioncam, iPhone 6 Zubehör, 16.000mAh Akku und mehr

Am heutigen Dienstag geht es mit den sogenannten Technik-Deals auf Amazon weiter. Nachdem wir den gestrigen Tag mit zahlreichen Schnäppchen zu Ende gebracht haben, geht es heute mit etlichen Deals weiter. Normalerweise präsentiert Amazon Blitzangebote aus dem gesamten Produktportfolio. Im Rahmen einer aktuellen Aktion gibt es drei Tage lang und noch bis zum morgigen Mittwoch Angebote aus der Kategorie Elektronik & Technik . Für jeden sollte das passende Angebote dabei sein.

amazon190515

Auch heute ging es wieder pünktlich um 09:00 Uhr los. Über den Tag verteilt und noch bis in die Abendstunden könnte ihr bares Geld sparen. Stunde für Stunde schickt Amazon neue Blitzangebote ins Rennen. Ein Blitzangebot ist nur so lange verfügbar, bis entweder der Aktionszeitraum abgelaufen ist oder bis alle für dieses Blitzangebot zur Verfügung stehenden Artikel vollständig vergeben wurden. Ein Blitzangebot kann pro Kunde nur einmal bestellt werden. Die heutigen Highlights sind ein 64GB USB 3.0 Stick (09:00 Uhr), verschiedene SSDs (10:00 Uhr, 12:00 Uhr und 14:00 Uhr) sowie die GoPro Hero3 Actioncam (17:00 Uhr)

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Technik-Deals dar. Das gesamte Angebote findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Urteil im Patentstreit

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung, hat Samsung einen weiteren Sieg errungen und muss voraussichtlich weniger zahlen als bisher festgelegt. Ein Geschworenengericht hatte zuvor den südkoreanischen Konzern zu knapp 1 Milliarde US-Dollar verurteilt. In dem seit vier Jahren laufenden Verfahren, hatte Apple Samsung vorgeworfen, sowohl Technik als auch Design vom iPhone und iPad zu kopieren. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guns n’ Bottles: wer hat die schnellsten Finger im Wilden Westen?

Auch Guns n’ Bottles – Die schnellsten Finger des Westens (AppStore) gehört zu den Neuerscheinungen aus der vergangenen Woche. Die Universal-App von Ivanovich Games kann kostenlos geladen werden und stellt euch vor die Frage, wer die schnellsten Finger im Wilden Westen hat.
Guns n
Guns n’ Bottles – Die schnellsten Finger des Westens (AppStore) ist ein kleines Geschicklichkeits-/Reaktionsspiel. Auf zwei Fließbändern kommen links und rechts Flaschen in den Bildschirm gefahren, die ihr per simpler Taps auf die entsprechende Bildschirmseite zerschießt.
Guns n
Dabei solltet ihr euch aber nicht zu viel Zeit lassen, denn ähnlich wie in vielen anderen Highscore-Spielen ladet ihr mit jedem Schuss die euch zur Verfügung stehende Zeit (bzw. hier die Patronen eures Revolvers) wieder auf. Seid ihr zu langsam oder schießt daneben (Tap auf einer Seite, wenn dort keine Flasche ist), ist eine Runde auch schon wieder vorbei. Dann gibt es Dollar als Belohnung (können auch via IAP und Werbevideos verdient werden), mit denen ihr weitere Charaktere in dieser recht schnell eintönig werdenden Highscore-Jagd freischalten könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud jetzt auf der Apple Watch verfügbar

Der Musik-Dienst SoundCloud verfügt nun auch über eine App für die Apple Watch.

soundcloud apple watchIhr seid Freunde von SoundCloud (App Store-Link)? Wenn ihr dort viel Zeit verbringt und euch neue Mixe und Musik anhört, ist das neuste Update mit Apple Watch-App interessant für euch. Version 3.9.1 bringt eine optimierte App für die Watch mit, über die sich die Wiedergabe von SoundCloud-Titeln steuern lässt.

Doch bevor ihr Tracks mit der Apple Watch steuern oder pausieren könnt, müsst ihr die Wiedergabe am iPhone starten. Danach könnt ihr mit einem Wisch nach rechts oder links zum vorherigen oder nächsten Titel springen, auch das Pausieren oder Liken eines Songs ist per Apple-Uhr möglich. Die Steuerung ist dann praktisch, wenn das iPhone zum Beispiel in der Tasche verschwunden ist, eine Wiedergabe ohne iPhone ist jedoch nicht möglich.

Besonders toll wäre die Möglichkeit Songs und Mixe lokal und offline zu speichern, um diese auch ohne Verbindung zum iPhone per Apple Watch hören zu können – zum Beispiel mit einem Bluetooth-Adapter oder Kopfhörer. Die Umsetzung der SoundCloud-App für die Watch ist einfach und richtet sich eher an Nutzer, die SoundCloud wirklich mehrere Stunden täglich einsetzen.

Unbegrenzter Musik-Genuss bei riesiger Auswahl

Der Download ist weiterhin kostenlos, 26,3 MB groß, für die neusten iPhones angepasst und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Das neuste Update wird mit guten viereinhalb Sternen bewertet. Wofür sich SoundCloud noch eignet? Um neue Musik zu entdecken. Künstler und Musiker veröffentlichen dort ihre Tracks und Mixe, auch No-Name-Künstler sind oft mit tollen Liedern vertreten.

Der Artikel SoundCloud jetzt auf der Apple Watch verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Google-Büroprogramme werden bunter

iOS: Google-Büroprogramme werden bunter

Nutzer der Präsentationen- und Docs-App können nun unterwegs nahtlos Bilder in Dokumente einfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S oder iPhone 7 in diesem Jahr bereits im August?

Gerüchteweise erscheint das neue iPhone 6S oder iPhone 7 bereits im August.

Gut möglich, dass Apple von den bekannten September-Terminen in diesem Jahr abweicht. Aus der Zulieferkette heißt es, die Produktion der Einzelteile laufe jetzt schon besser als erwartet. Apple sei 2015 besonders gut vorbereitet.

iPhone 6

Eine Quelle verrät gforgames, dass Apple seit kurzer Zeit bereits viele Bauteile herstellen lässt. Die Frage wird aber sein, wie es mit der Software vorangeht. iOS 9 soll in erster Linie Fehlerbehebungen bringen. Im Juni, auf der WWDC, wird Apple eine erste Vorabversion an Entwickler verteilen. Ob die Tests der iOS-9-Betas bis zum August zufriedenstellend verlaufen, muss sich erst noch rausstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi: Mi Store Experiment startet heute in Deutschland

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat bekanntgegeben, dass der hauseigene Mi Store ab heute auch in anderen Ländern starten wird. Dazu zählt neben Frankreich, den USA und Großbritannien auch Deutschland. Allerdings soll der Online Store vorerst nur getestet werden, sodass das Kontingent der angebotenen Artikel begrenzt ist. Wer also bei der Testphase direkt durchstarten möchte, kann sich jetzt schon einen Account für den Store anlegen.

Xiaomi_Mi4_02-600x337

Angeboten wird vorerst nur Zubehör, ob Smartphones oder Tablets noch folgen, verriet man uns nicht. Weiter ist zu beachten, dass neben den bisher noch unbekannten Preisen außerdem Versand und Zölle bezahlt werden müssen. Daher bleibt abzuwarten wie interessant das Angebot letztendlich noch ist. Bestellt werden darf beispielsweise nur ein Mi Headphone, alle anderen Artikel pro Einkauf maximal zweimal.

Als Highlight bietet der Anbieter ein Mi Powerbank für 10 Dollar mit Lieferung nach Deutschland an. Das Mini-Zubehör mit 5000mAh ist 9,9mm dünn und macht 1,8 volle Aufladungen des iPhone 6 mit. Eher mobil, als andauernd.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple arbeitet an "Find my Watch" - mehr Sicherheit für die teure Smartwatch

In den letzten Tagen wurde immer wieder über den schwachen Diebstahlschutz der Apple Watch geredet. Scheinbar nimmt sich Apple diese Thematik sehr ernst und soll bereits zur WWDC im nächsten Monat ein erstes großes Update für die Apple Watch vorbereiten, dass einige geforderte Features mitbringen soll. Laut 9to5Mac könnten wir bald "Find my Watch" und Komplikationen von Drittanbietern auf der Watch nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat keine Pläne für einen UHD-TV mehr

Apple iTV , Apple TV Designstudie

Das Wall Street Journal hat gestern eine ziemlich überraschende Nachricht veröffentlicht, die man nur schwer glauben kann. Anscheinend hat Apple seine Pläne, einen UHD-TV auf den Markt zu bringen, nun endgültig verworfen und konzentriert sich auf andere Bereiche in diesem Themengebiet. Wie es scheint soll diese Entscheidung im letzten Jahr getroffen worden sein. Man habe bei Apple sehr viel herumprobiert, aber kein Gerät konnte so gut ausgefertigt werden, dass es einen Kunden dazu bewegen würde, auf einen teuren Fernsehen umzusteigen. Aus diesem Grund wurde das Projekt vorerst stillgelegt und konzentriere sich auf andere Geräte.

Es ist noch nicht vorbei
Der Insider spricht aber klar davon, dass Apple das Gerät noch nicht aufgegeben hat. Man habe das Projekt zwar eingestellt, forscht in dieser Richtung aber immer noch weiter. Vorerst müssen wir uns auf jeden Fall mit dem Apple TV zufriedengeben, welches ja in diesem Jahr noch aktualisiert werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bekommt bald gigantisches Update

Apple Watch Hands-On

Apples erfolgreiche Apple Watch wird bald mit einem Software-Update beliefert, dass nicht nur die Sicherheit der Uhr deutlich erhöhen soll, sondern auch neue Funktionen verspricht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Druck auf Obama: Keine Software-Hintertürchen anordnen!

Mehrfach wurde schon berichtet, wie sehr Apples Vollverschlüsselung in iOS (und natürlich auch Verschlüsselung anderer Hersteller) den Ermittlungsbehörden ein Dorn im Auge ist . Apples Aussagen zufolge lässt sich beispielsweise iMessage-Kommunikation auch von Apple nicht abhören oder offenlegen, selbst wenn ein richterlicher Beschluss dies anordne. Cook betonte schon mehrfach, dass Apple dem Ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warentest prüft Banking-Apps: Nur 5 Apps “gut” – Numbrs “mangelhaft”

banking-appsDie auch von euren Steuermitteln mitfinanzierte Stiftung Warentest hat in der Juni-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest knapp 40 Banking-Applikationen für iPhone und Android geprüft. Im Test: 38 Apps für Android und iOS Das Fazit der Tester ist durchwachsenes. Nur 7 der 38 evaluierten Applikationen überzeugten im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Die 8 besten Tipps für Force Touch auf der Watch

Mit Force Touch werden via festerem Druck mehr Features möglich. Wir zeigen Euch in diesem i-mal-1 acht solcher nützlichen Gesten.

Force Touch ist Apples neue Vorzeige-Technologie. Mit festem Druck und zugehörigem Haptik-Feedback könnt Ihr in Apps alternative UIs und mehr Features aktivieren. Vor allem in Apple-Apps zeigt dieses Feature sein volles Potential. Wir haben daher hier für Euch acht Tipps, wie Ihr mit Force Touch mehr aus Euren vorinstallierten Watch Apps holt.

watch_Forcetouch_1

1. Watch-Zifferblatt ändern

In der Uhr-Ansicht aktiviert ein fester Druck die Zifferblatt-Einstellungen. Wer bislang verzweifelt Micky Maus suchte, wird hier fündig.

2. Eine neue Nachricht senden

In Nachrichten könnt Ihr mit Force Touch und anschließendem Button-Tipp eine neue Nachricht via Siri-Spracheingabe oder Emojis verschicken.

Apple Watch3. Kalender-Ansicht wechseln

Tages- oder Monats-Ansicht? Force Touch lässt Euch in der Kalender-App die Wahl.

4. Timer-/Stoppuhr-Modus wechseln

Ähnliches bieten Timer und Stoppuhr. Im Timer könnt Ihr via Force Touch zwischen 12- und 24-Stunden-Modus schalten, in der Stoppuhr einen von vier Anzeige-Modi (Analog, Digital, Grafisch, Hybrid) auswählen.

5. Tägliches Bewegungs-Ziel ändern

In der Activity-App steckt hinter dem festeren Druck die Option, Euer tägliches Bewegungsziel zu ändern. Mehr stehen und gehen, weniger sitzen!

6. Musik-Quelle ändern

iPhone-Streaming oder direkt von der Uhr? In der Musik-App könnt Ihr via Force Touch die Audio-Quelle hinter Eurer Kopfhörer-Musik ändern und direkt in den “Sie hören”-Modus wechseln.

Apple-Watch-Musik-1

7. Mails markieren/löschen

Force Touch funktioniert auch auf einer Mail in einer Inbox-Liste oder in der Lese-Ansicht. Im aufpoppenden Menü könnt Ihr die Mail als gelesen/ungelesen markieren, mit einer Flagge versehen oder löschen.

8. Alle Benachrichtigungen löschen

Top für Vielbeschäftigte. Benachrichtigungen via Wisch nach unten hervorholen, dann via Force Touch löschen. Und schon ist Eure Watch bereit für neue News – und Ihr befreit von nervigen Nachrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Twitter Suche wird für alle ausgerollt

Twitter-Search-Tabs-2015

Twitter hat seine Suche überarbeitet. Neu werden die Resultate übersichtlich gefiltert dargestellt.

Die Suche bei Twitter war lange ein Sorgenkind des Konzerns. Inzwischen wurde einiges verbessert, so wurde der Index erweitert und aktuell wird gerade eine ganz neue Suche aufgeschaltet.

Wer mit der Twitter Suche nach einem Begriff sucht findet die Resultate nun neu geordnet. Es gibt 5 neue Tabs:

  • Top: Hier werden die wichtigsten Suchresultate gezeigt
  • Live: Eine aktuelle Übersicht über Tweets mit dem gesuchten Wort
  • Accounts: Twitter Accounts mit dem gesuchten Wort im Namen
  • Photos: Na was wohl ? Fotos mit dem gesuchten Wort
  • Videos: Videos mit dem gesuchten Begriff

Die neue Suche wird aktuell an alle Benutzer verteilt und macht auf mich einen sehr aufgeräumten und übersichtlichen Eindruck.

Twitter-Search-Live-2015

Vor allem die Möglichkeit direkt nach Fotos zu filtern finde ich praktisch. Wer wenig Zeit verlieren möchte kann natürlich auch einfach im Top Tab schauen wo das Wichtigste gleich zusammen gezeigt wird. Dieser Tab wird auch als erstes aufgerufen.

Twitter-Search-Pictures

Habt ihr die neue Twitter Suche schon ausprobiert ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall Street Journal: Apple legt Pläne für eigenes TV-Gerät ad acta

apple-tv-headerDas Wall Street Journal macht mit der Meldung Schlagzeilen, Apple habe die Pläne, ein eigenes TV-Gerät auf den Markt zu bringen, bereits vor über einem Jahr eingestampft. Das Blatt reagiert damit offenbar auf aktuelle Spekulationen des Börsenmagnaten Carl Icahn, der nächstes Jahr einen Apple-Fernseher und im Jahr 2020 dann ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: Hörbuch-App bekommt verbesserte Steuerung

In Sachen Hörbücher auf dem iPhone oder iPad zählt Audible zu den Experten. Nun wurde die App verbessert.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Gute Nachrichten für alle appgefahren-Leser, die bereits ein Auto mit CarPlay ihr Eigen nennen: Ab sofort ist auch die Hörbuch-App Audible (App Store-Link) für das Autoradio mit Apple-Anbindung angepasst und lässt sich bequem steuern. Glücklicherweise gibt es aber auch noch einige andere Neuerungen, die einen Blick auf Audible wert sind.

So können Hörbuch-Freunde die Steuerung von Audible im Lockscreen anpassen. Statt die Wiedergabe nur pausieren und zwischen den Kapiteln springen zu können, gibt es nun zwei alternative Buttons, mit denen man jeweils 30 Sekunden nach vorne oder hinten springen kann. Das ist besonders dann praktisch, wenn man kurz abgelenkt war oder eine bestimmte Stelle noch einmal hören möchte.

Auch in der App selbst gibt es einige Verbesserungen. So lässt sich der Schlafmodus in Audible nun mit zwei statt vier Fingertipps aktivieren, zudem bietet der Schlafmodus nun wieder einen sanften Fade-Out. Weitere Verbesserungen gibt es bei den Hörproben und beim Stöbern im Katalog von Audible.

Gleichzeitig gibt es aber auch Kritik: Zahlreiche Audible-Kunden bemängeln, dass das aktuelle Update heruntergeladene Titel, Lesezeichen und Statistiken löscht. Falls ihr also schon bei Audible seid, solltet ihr eventuell ein paar Tage mit der Aktualisierung warten.

Zwei interessante Angebote für Neukunden

Eine kurze Erklärung ist beim Bezahlmodell von Audible nötig: Man zahlt nicht für einzelne Hörbücher, sondern entrichtet eine monatliche Gebühr in Höhe von 9,95 Euro und kann dafür ein Hörbuch nach Wahl kostenlos herunterladen und hören. Dabei gibt es zwei Besonderheiten: Oftmals kosten die Hörbücher regulär deutlich mehr als 9,95 Euro und anders als bei Musik-Streaming-Diensten wie Spotify darf man die Hörbücher auch behalten, wenn man das Abo beendet.

Aktuell gibt es zwei günstige Möglichkeiten, Audible zu testen. Neben dem kostenlosen Probemonat mit einem Hörbuch gibt es auch ein kleines Vorteils-Abo. Dort kann man Audible drei Monate lang für knapp 15 Euro testen und bekommt drei Hörbücher zum kleinen Preis. Ein kurzer Abstecher in die Statistik: Aktuell sind bei Audible über 150.000 Hörbücher verfügbar, davon viele neue und auch exklusive Titel. 2014 haben Audible-Nutzer 123.518.350 Stunden lang Hörbücher gehört. Wie viele Stunden davon gehen auf euch?

Der Artikel Audible: Hörbuch-App bekommt verbesserte Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größter Apple Store eröffnet im August in Dubai

Die Eröffnung des ersten Apple Store im Nahen und Mittleren Osten steht im kommenden August bevor. Das berichtet die Khaleej Times mit Berufung auf anonyme Quellen.

mall_of_the_emirates

Seit August letzten Jahres wissen wir von den Plänen eines Stores in Dubai. Die Vereinigten Arabischen Emirate spielen damit für Apple eine Vorreiterrolle in der Region. Bisher gab es dort seit 2011 lediglich einen Online Store. Doch die Nachfrage ist groß und Apple hält es nun für an der Zeit, in dem Land zu expandieren.

Der Dubaier Store wird dann auch der größte Apple Store weltweit sein. Er entsteht in dem Einkaufszentrum “Mall of the Emirates“. Derzeit ist der Apple Store Covent Garden in London der größte Apple Retail Store weltweit. Dieser besitzt eine Fläche von ca. 3.700qm. Der Store in Dubai wird um 25 Prozent größer und blickt auf eine Fläche von ca. 4650qm.

Darüber hinaus plant Apple einen zweiten Store in der Stadt Abu Dhabi, hier in dem riesigen Einkaufszentrum “Yas Mall”.

VAE als wichtiger Partner für Apple

Die wichtige Rolle, welche die Golfmonarchie für Apple spielt, wurde auch im letzten Jahr bei einem Besuch von Apple-Chef Tim Cook in dem Land deutlich. Cook traf sich auch mit Scheich Mohammed bin Raschid Al-Maktum, der als Mitglied der Königsfamilie gleich mehrere wichtige Rollen in den Emiraten einnimmt: Zum einen ist er der Emir von Dubai, zum anderen zugleich Premierminister, Verteidigungsminister und Vizepräsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Hinsichtlich der Anzahl seiner Ehefrauen ist Al-Maktum bescheidener, davon hat er nur zwei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes großes Update für Apple Watch im Anflug

Apple Watch

Anfang nächsten Monats plant Apple offenbar einen größeren Umbau an der Software seiner Computeruhr. So könnten Entwickler erstmals nativen Code ausführen und sogenannte Komplikationen ergänzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest testet Banking-Apps: Nur 5 von 20 “gut”

Um herauszufinden wie sicher Online-Banking über iPhone und iPad wirklich ist, hat die Stiftung Warentest verschiedene Banking-Apps einmal näher unter die Lupe genommen. Aktuellen Zahlen des Digitalverbands Bitkom zufolge nutzen mittlerweile 37 Millionen Deutsche einen Online-Banking-Account. Davon greifen immerhin fünf Millionen auf Banking-Apps zurück. Im Apple App Store sind ebenfalls einige Exemplare vorhanden. Die Stiftung Warentest nahm mehrere Apps ins Visier und hält im Fazit fest, welche Programme empfohlen werden können und welchen Anwendungen der Zugriff auf das iDevice eher nicht gestattet werden sollte.

Outbank

Insgesamt wurden 20 Banking-Apps für das iPhone und iPad getestet. Bewertet wurde nach der Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Bestnoten erhielten die Anwendungen OutBank DE und die Sparkassen App. Die Apps VR-Banking und ING-DiBa Banking wurden zufriedenstellend als gut befunden. Die bei vielen Nutzern beliebte Banking-App Banking 4i konnte lediglich als mittelmäßig eingestuft werden. Ein Grund dafür war, dass das Datensendungsverhalten nicht getestet werden konnte, da die App beziehungsweise die Verschlüsselung sich nicht "Hacken" ließ. Das wiederum spricht unseres Erachtens nach aber gerade für die Sicherheit der App…

Mit einem "befriedigend" wurde schließlich auch die App Finanzblick ausgezeichnet. Vor allem die Nutzerfreundlichkeit konnte bei dieser Anwendung nicht überzeugen.

Das Fazit insgesamt:

:”iOS-Apps sind oft nutzerfreundlicher als die Apps für Android. [..] Mobile­banking per App ist genauso sicher wie Online­banking. Manche Experten halten es derzeit sogar für noch sicherer. Banking-Apps seien tech­nisch verschieden und relativ gering verbreitet.”

Trotz des recht positiven Fazits, wird jedoch von der durch große Medienkanäle beworbenen App Numbrs abgeraten. "Die multi­bank­fähige App ist tech­nisch so konstruiert, dass der Hersteller alle Zugangs­daten und Tans über­tragen bekommt und speichern kann. Centralway könnte dadurch den gesamten Zahlungs­verkehr des Nutzers durch­leuchten", heißt es in dem Bericht. Die App bekam ein mangelhaft.

Für die Verwaltung von mehreren Konten eignet sich die OutBank DE App in Sachen Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit am besten. Gleichzeitig handelt es sich hierbei aber auch mit 8,99 Euro pro Jahr um die teuerste Anwendung aus dem Test. “Wenn Sie nur ein Konto mit dem Smartphone verwalten wollen, machen Sie mit einer Banking-App Ihrer Bank meist nichts falsch.”, raten die Experten abschließend.

WP-Appbox: OutBank - Sicheres Onlinebanking Ihrer Finanzen: Konto, Kreditkarte & Überweisung (App Store)

WP-Appbox: Sparkasse - Ihre mobile Filiale (App Store)

WP-Appbox: VR-Banking (App Store)

WP-Appbox: ING-DiBa Banking + Brokerage (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soundcloud-App springt auf die Apple Watch

soundcloudDie iOS-Applikation des Musik-Portals Soundcloud hat ihr letztes Update für die Integration einer Apple Watch Erweiterung genutzt und lässt sich nun auch vom Handgelenk bedienen. Wie das restliche App-Angebot für Apples Smartwatch bietet jedoch auch die Anwendung des Audio-Portals nur einen begrenzten Mehrwert. So lässt sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highscore-Hit “Boom Dots” erhält neue Missionen & mehr

Highscore-Hit “Boom Dots” erhält neue Missionen & mehr

Das gelungene Highscore-Game Boom Dots (AppStore) von Sven Magnus hat vor wenigen Tagen ein Update auf Version 1.3.0 erhalten. Dieses erweitert das Spiel um 40 neue Missionen und 4 neue Themes. Zudem wurden noch ein paar neue Features hinzugefügt, so dass ihr nun z.B. Missionen durch das Anschauen eines Werbevideos überspringen könnt.

Eigentlich kein allzu großes Update, uns aber nicht nur einen Eintrag im News-Ticker wert, da wir damit noch einmal den Fokus auf Boom Dots (AppStore) richten wollen. Denn unserer Meinung ist das Spiel mit seiner simplen One-Touch-Steuerung ein toller Zeitvertreib und ein durchaus forderndes Highscore-Spiel.
Boom Dots iPhoneBoom Dots iPad
Vorgestellt haben wir Boom Dots (AppStore) zum Release Anfang April 2015 in diesem Artikel. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein kleines Geschicklichkeitsspiel, bei dem es auf Augenmaß und Timing ankommt, da ihr per Tap einen Ball auf einen vor ihm rotierendes Ziel schießen müsst. Trefft ihr ihn, gibt es Punkte aufs Konto und das nächste Ziel. Verfehlt ihr ihn, ist die Runde vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Aktion bei sparhandy – iPad mini 3 16GB für 27,49 Euro und 3 GB LTE-Flat für 4,99 Euro pro Monat

iPad sparhandy

sparhandy verlängert die Wochenend-Deals und bietet die 3 GB LTE-Internet Flat für effektiv nur 4,99 Euro pro Monat an. Diese Daten-Flat beinhaltet maximale Geschwindigkeiten von 50 Mbit/s. Nach dem Aufbrauchen vom Highspeed-Datenvolumen wird dieser Tarif auf 64 Kbit/s gedrosselt.

-> Direkt zur Aktion von sparhandy

Des Weiteren gibt es noch die iPad-Aktion im Shop von sparhandy. Hier könnt ihr euch zum Beispiel das Apple iPad mini 3 mit 16 GB Speicher für monatlich 27,49 Euro und mit einer einmaligen Zuzahlung von nur 4,95 Euro sichern. Außerdem ist noch das iPad Air 2 16 GB im Angebot. Auch hier setzte sparhandy den Rotstift an und reduzierte sowohl die monatlichen Tarif-Preise sowie die Höhe der einmaligen Zuzahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible-App unterstützt CarPlay

Das Hören von Audio-Büchern während der Autofahrt ist ein recht weitverbreitetes Phänomen. Umso erstaunlicher ist es, dass die Audible-App von Amazon erst jetzt, mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung von CarPlay, mit entsprechender Unterstützung aufwarten kann. Mit Version 2.5 steht ab sofort beim Anschluss des iPhone an eine CarPlay-fähige Autokonsole auch die Audible-App zur Verfügung ,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office-n-PDF 3.0: Dokumentenmanagement für Windows jetzt mit topaktueller und rechtskonformer Langzeitarchivierung!

Office-n-PDF archiviert Dokumente nach den neuesten Grundsätzen des Bundesfinanzministeriums. Die Dokumentenverwaltung wandelt dabei Dokumente, E-Mails und Scans einheitlich in das PDF-Format um. Mittels OCR-Texterkennung können Scans in eine editierbare Textform gebracht werden. Die neue Version 3.0 hebt die Software auf den nächsten Level - mit der Verwaltung von Metadaten sowie der revisionssicheren Langzeitarchivierung dank PDF/A-Unterstützung und Signatur.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Technik-Deals: Die besten Blitzangebote in der Übersicht

Amazon bietet noch bis morgen Technik-Deals in den Blitzangeboten an. Wir haben einige interessante Produkte für euch herausgesucht.

amazon technik deals10 Uhr: Transcend 1TB externe Anti-Shock Festplatte
Sehr gute Festplatte zur Speichererweiterung

10 Uhr: Devolo dLAN 500 WiFi Starter Kit
Zur Erweiterung des WLAN-Empfangs

12 Uhr: V7 11000 mAh PowerBank Dual USB
Zusatzakku mit zwei USB-Ports

13 Uhr: Jabra Move Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer
Empfehlenswerter Kopfhörer mit Bluetooth

14 Uhr: AmazonBasics Touchscreen-Eingabestift
Einfacher Stylus für iPhone und iPad

14 Uhr: AmazonBasics Mini-DisplayPort-auf-HDMI-Adapter
Adapter von Mini Display Port auf HDMI

14 Uhr: AmazonBasics Schutzhülle für iPad Air
Neopren-Hülle für das iPad Air

14 Uhr: Speedlink Solitune Bluetooth Lautsprecher
Hübscher Lautsprecher mit gutem Klang

15 Uhr: RAVPower 16000mAh Externer Akku
Großer Zusatzakku mit 2A Adapter

16 Uhr: Mad Catz C.T.R.L.i Mobile Gamepad
Guter iOS-Gamecontroller für iOS

17 Uhr: AKG Ultra Kleiner In-Ear Kopfhörer
Wirklich kleine In-Ear Kopfhörer mit Fernbedienung

Natürlich findet ihr in der Blitzangebot-Übersicht alle weiteren Technik-Angebote. Klickt euch einfach mal durch, eventuell findet ihr ja noch einen interessanten Deal. Wie immer gilt: Die Angebote sind nur solange gültig wie der Vorrat reicht oder bis die Zeit abgelaufen ist.

Der Artikel Amazon Technik-Deals: Die besten Blitzangebote in der Übersicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Kopfhörer, Stylus, Speaker und mehr

Auch am heutigen Dienstag gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

hier geht’s zur Sonderaktion “Technik-Deals” 

ab 9 Uhr

Transcend JetFlash 64GB USB Stick (hier)
SanDisk Wireless Flash-Laufwerk 32 GB (hier)
AmazonBasics USB 3 Verlängerungskabel (hier)
Wicked Chili Dual KFZ-USB Ladegerät (hier)

ab 10 Uhr

Transcend Store Jet 1 TB Festplatte (hier)
TP-Link Archer WLAN Adapter (hier)
HyperX Fury USB 3 Stick 32 GB (hier)
LG 2.1 Soundbar (hier)

ab 11 Uhr

Transcend Micro SD Karte 64 GB (hier)
Expower iPhone 6 Case (hier)
Ninetec PowerDrive 13400 mAh (hier)
AmazonBasics Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 12 Uhr

Sony Bluetooth Soundbase (hier)
V7 11000 mAh Akku (hier)
Ninetec Bluetooth Kopfhörer (hier)
Sony 2.1 Bluetooth Soundbar (hier)

ab 13 Uhr

SanDisk 128GB SD Karte (hier)
Jabra Move Bluetooth Kopfhörer (Foto/hier)

Jabra Move

ab 14 Uhr

AmazonBasics Stylus (hier)
Speedlink Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 15 Uhr

RAVPower 16000 mAh Akku (hier)
Wacom Bamboo Stylus (hier)
Harman Kardon 5.1 Lautsprechersystem (hier)

ab 16 Uhr

Hama Selfie-Stick (hier)
TP-Link WLAN Repeater (hier)
Mad Catz Gamepad (hier)

ab 17 Uhr

AKG In-Ear Kopfhörer (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute und morgen “Technikdeals” bei Amazon

500Bei Amazon laufen heute und morgen noch die sogenannten Technikdeals. Konkret bedeutet dies nicht nur, dass in den Blitzangeboten Technik-Produkte dominieren, sondern es täglich auch zwei besondere Zusatzangebote gibt. Heute wären dies ein TomTom-Navi sowie zwei USB-Hubs von AmazonBasics. Wir haben unten die unserer Meinungn nach interessantesten Angebote des heutigen Tages gelistet, darunter ein iOS-Gamepad, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Pläne für TV-Gerät angeblich aufgegeben

Apple hat Pläne für TV-Gerät angeblich aufgegeben

Apple hat sich entschieden, nicht in den scharf umkämpften Markt für Fernsehgeräte einzusteigen, wird nun bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boshi: winterlicher Überlebenskampf erstmals kostenlos

Das im vergangenen Sommer im AppStore erschienene Boshi (AppStore) von Indie-Entwickler Kirill Korolkov gibt es heute zum ersten Mal kostenlos im AppStore. Bisher lag der Preis für die Universal-App bei unverändert 0,99€ (bzw. 0,89€ vor Apples preisanhebung).
Boshi iPhone iPad
Als Holzfäller streicht ihr durch eine minimalistisch gestaltete Winterlandschaft. In 12 Level ist es jeweils eure Aufgabe, vorgegebene Bäume zu finden und zu fällen. Soweit, so einfach, wäre da nicht das Rudel Wölfe, dass ebenfalls durch die Lande zieht. Ihnen solltet ihr möglichst aus dem Weg gehen, denn lediglich mit ein paar Warnschüssen ausgestattet zieht meist ihr den Kürzeren bei einer Begegnung mit einem Wolf.
Boshi iPhone iPad
Das Gameplay ist jetzt nicht besonders vielseitig, aber irgendwie ist es doch spannend, durch die Natur zu streifen (per Steuerkreuz), geeignete Bäume zu finden und diese dann mit ein paar Button-Taps zu fällen. Als Gratis-Download könnt ihr euch das Spiel risikofrei angucken. Mehr Infos gibt es hier zum Nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Ameisenfarm

Gadget-Tipp: Ameisenfarm ab 13.80 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Für die Generation Yps und deren Nachkommen sicher sehr interessant...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple Watch Taschen und iPhone Hüllen: Neue UNIKATE bei arktis.de

Exklusiv präsentieren wir Euch heute wieder neue UNIKATE von Wina Felicity in unserer Unikate-Rubrik. Handvernähte Hüllen, z.B. coole Watchbags für die Apple Watch oder aber Smartphone-Taschen mit tollen Motiven. Regelmässig veröffentlichen wir in unserer Unikate Kategorie Einzelstücke und Handgenähtes. Wie immer gilt, nur solange der Vorrat reicht, weg ist weg. Viel Spaß beim Stöbern!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nitro Nation Online: Fahr doch soviel du willst

Schon seit einiger Zeit treibt das Rennspiel Nitro Nation Online sein Unwesen auf Android Geräten. Jetzt wagen die Macher den Sprung ins Apfelland und versprechen trotz kostenlosem Download und optionalen InApp Käufen das wir soviel fahren können wie wir wollen. Nitro Nation Online ist kein klassisches Rennspiel, sondern beschränkt sich auf Beschleunigungsrennen. Das heisst ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyme: Schlanke Zeiterfassungs-App jetzt mit Widget

Die Applikation Tyme bietet für iOS und OS X ein Widget in der Heute-Ansicht.

tyme widgetDie Zeiterfassungs-App Tyme (iPhone/Mac) liegt ab sofort in neuer Version zum Download bereit. Mit der Aktualisierung steht jetzt auch ein Widget in der Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale bereit, das die aktuelle Aufgabe und dessen Fortschritt zeigt. Das Widget ist sowohl in der 4,99 Euro teuren iOS- als auch in der 9,99 Euro teuren Mac-App verfügbar.

Habt ihr Projekte angelegt und gestartet, wird genau dieses im Widget angezeigt. Wer möchte kann über das Widget auch direkt ein Projekt starten, wobei ihr dazu in die App weitergeleitet werdet. Für den schnellen Überblick über laufende Projekte eignet sich das Widget aber sehr gut.

Tyme Mobile richtet sich dabei insbesondere an Freiberufler und kleine Unternehmer, die die gelisteten Arbeitsstunden und Projekte einfach, schnell und unkompliziert nachhalten möchten. Eine drahtlose Synchronisierung über die iCloud zwischen der Mac- und iOS-Version der App ist selbstverständlich auch gewährleistet, um auf allen Geräten auf dem neuesten Stand zu sein.

Einfache Projekt- und Aufgabenverwaltung

In Tyme lassen sich mehrere Projekte anlegen, die mit Farben markiert werden. Alle Aufgaben sind mit einem Timer versehen und können bei Arbeitsbeginn gestartet werden. Optional kann der Timer auch manuell gesetzt werden, wenn ihr den Start vergessen habt. Für die geleisteten Stunden lassen sich weitere Einstellungen festlegen, so etwa der Stundensatz, wie auf- oder abgerundet werden soll, welche Währung man nutzt oder auch die Anzeige von Mann- bzw. Personentagen mit individuell anpassbarer Stundenanzahl anstelle von Stunden.

Die eingebundenen Projekte und Aufgaben können über die Angabe von Abgabeterminen, geplanten Aufwänden und Kosten direkt in Tyme Mobile verwaltet und auch gleich ausgewertet werden. Dazu hält die Anwendung Tages-, Monats- und Wochenstatistiken bereit, die nach Aufwand, Einnahmen oder Auslastung gegliedert sein können. Die geleisteten Arbeitsstunden und -zeiten können abschließend als Basis zur Rechnungserstellung als pdf-, csv- oder html-Datei aus der App exportiert, und das beendete Projekt einem Archiv zugeführt werden.

Der Artikel Tyme: Schlanke Zeiterfassungs-App jetzt mit Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Warum Apple die HDTV-Pläne aufgab

Vor drei Jahren galt eine Sache in der Gerüchteküche als weitgehend sicher: Apple bereite die Markteinführung eines HDTV-Systems vor und wolle damit einen neuen Markt betreten. Wirklich Schwung in die Debatte brachte ein Auszug aus der offiziellen Jobs-Biografie, wonach es Jobs endlich gelungen sein soll, eine einfach zu benutzende Fernbedienung zu ersinnen. Zudem sprach Tim Cook von einer "gro...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: Mögliches Update für 15” MacBook Pro und 27” iMac?

Macbook Pro Mac OS X Yosemite

Viele Fans warten darauf, dass gerade die 15” Modelle des MacBook Pros und 27” Modelle des iMacs erneuert werden. MacG.co zu folge, könnte es diesen Mittwoch bereits so weit sein.

macbook_pro_15_imac_27 QUELLE:http://www.macrumors.com/2015/05/18/15-macbook-pro-27-imac-expected/ Die französische Website beruft sich auf anonyme Quellen, die bereits in der Vergangenheit einige zutreffende Informationen lieferten. Allerdings erhalten wir keine weiteren Details bezüglich der Hardware-Updates. Insbesondere lässt sich also nicht abschätzen, welche Prozessoren für die neuen MacBook Pro und iMac in Frage kämen. Erst vor zwei Wochen hat Intel klangheimlich einige Chipsätze veröffentlicht. Vielleicht könnten aber auch Prozessoren verwendet werden, die erst im Juli-August herauskommen sollen. Meistens sind Verschiebung der Lieferzeiten von Apple Produkten ein Zeichen dafür, dass die jeweilige Linie ein Update erhält. So beläuft sich die Lieferzeit  für das MacBook mit 2,5 GHz auf 2-3 Wochen, während es für den iMac mit 3,4 GHz zwischen 1-2 Wochen sind. Wir werden uns wohl oder übel bis zur WWDC15 gedulden müssen, ehe offizielle Daten veröffentlicht werden. Vielleicht aber überrascht uns Apple tatsächlich diesen Mittwoch mit Erneuerungen… Was wünscht ihr euch für die beiden Modelle?  [Bilder via | via | via] The post Gerüchte: Mögliches Update für 15” MacBook Pro und 27” iMac? appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technik-Deals bei Amazon: Die Angebote vom heutigen Dienstag

Aktuell läuft bei Amazon mal wieder eine interessante Aktion. Unter dem Titel "Technik-Deals" gibt es vom 18. bis zum 20. Mai jeden Tag im Stundentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur für einen bestimmten Zeitraum und immer nur solange der Vorrat reicht. Traditionell befinden sich darunter auch jede Menge Artikel, die sich rund um das Apple-Universum drehen. Wie angekündigt werde ich die Aktion diese Woche dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel und ihre Startzeit hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt. Hier sind die Angebote für den heutigen Dienstag:

Mobiles Aufladen:

iPhone- und iPad-Zubehör:

Mac-Zubehör:

Lautsprecher und Kopfhörer:

Sonstiges:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuigkeiten für die Apple Watch stehen in den Startlöchern

apple-watch-siri

Apple hat sich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht, sondern hat fleißig am bestehenden Betriebssystem der Apple Watch weiterentwickelt. Wie nun aus verlässlicher Quelle bekannt geworden ist, soll es schon bald ein neues Update der Software geben und dies dürfte mit der kommenden WWDC 2015 zusammenfallen. Angeblich soll man deutlich mehr in den Bereich Fitness und das damit verbundene Tracking vordringen, um hier noch ein breites Spektrum an Analysen anbieten zu können. Weiters soll auch eine enge Verbindung mit dem kommenden Apple TV hergestellt werden. Ob die Apple Watch dann als TV-Fernbedienung fungiert, ist noch nicht klar.

Neue Watch-Faces von Drittanbietern
Apple möchte die Software der Apple Watch so schnell wie nur möglich öffnen und dazu geht man einen sehr großen Schritt. Die Startbildschirme der Apple Watch sollen auch von Drittanbietern verändert werden können. So soll man beispielsweise auch Statusmeldungen oder Notifications direkt über den Screen einsehen können. Diese Anzeige wird aber sehr klein gehalten, um das Aussehen der Watch nicht zu sehr zu verfremden. Auch “Find my Watch” soll bald Teil des gesamten Programms werden und somit kann sich jeder Besitzer einer Apple Watch schon sehr auf die kommenden Wochen freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forbes: Apple als größter Technikkonzern weltweit

Forbes hat Apple als größtes Technologieunternehmen weltweit eingestuft. Laut des am Montag veröffentlichten Forbes Global 2000 Rankings brachte es der Konzern auf 200 Milliarden Dollar an Einnahmen mit einem Reingewinn von 45 Milliarden Dollar. Sämtliche Vermögenswerte Apples wurden mit 260 Milliarden Dollar angegeben.

applelogo-hense

An zweiter Stelle folgt Apples Hauptkonkurrent Samsung mit 195 Milliarden Dollar Einnahmen, 22 Milliarden Dollar Profit und 210 Milliarden Dollar Vermögen.

Die Ränge drei bis zehn besetzen Microsoft, Google, IBM, Intel, Cisco, Oracle, HP und Apples wichtigster Zulieferer Foxconn.

Das Forbes Global 2000 Ranking bestimmt die Bedeutung eines Unternehmens nicht nur aus seinen Einnahmen, sondern es erfasst auch seinen Wert an der Börse und sämtliche Besitzstände, das heißt sowohl das Geldvermögen als auch den Wert von Immobilien und dergleichen.
Der Stichtag der Datenerhebung war der 6. April. Von der Berechnung ausgeschlossen ist dennoch das erste Quartal 2015.

Apple erreicht höchste Marktkapitalisierung unter allen Unternehmen

Mit 740 Milliarden Dollar an Aktienwerten konnte Apple die höchste Marktkapitalisierung unter allen Wirtschaftsunternehmen aller Branchen erzielen. Damit ist Apple an der Börse doppelt so viel wert wie Google.

13,6 Mrd. Profit im ersten Quartal 2015

Im ersten Quartal 2015 strich der iPhone-Hersteller 13,57 Milliarden Dollar Profit ein. Der Umsatz lag bei 58 Milliarden Dollar. Den Löwenanteil an diesem Geschäft erwirtschaftet der Konzern weiterhin mit dem iPhone, dessen Bedeutung seit der Einführung des iPhone 6 sogar noch gestiegen ist. Rückgänge hat der Anbieter seit einiger Zeit vor allem bei den Absatzzahlen der iPads zu verzeichnen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisiert und reduziert: PhotoJob, Pomodoro Time, Tyme und weitere Mac-Apps

tymePomodoro Time Pro zum Sonderpreis Der Aufgabenplaner Zeitmanagement-Helfer Pomodoro Time Pro ist vorübergehend für 1,99 Euro erhältlich. Normalerweise kostet die App 4,99 Euro. PhotoJob 2 zum Sonderpreis Auch die Bildbearbeitungs-App PhotoJob 2 ist gerade auf 1,99 Euro reduziert (regulär 9,99 Euro). Hier könnt ihr Bilder per ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest überprüft Banking-Apps auf Sicherheit & Komfort

Wie sicher ist eigentlich Online-Banking mit dem iPhone oder iPad? Die Stiftung Warentest hat zahlreiche Apps getestet.

Mobile Banking On Smartphone

37 Millionen Deutsche nutzen laut Angaben des Digitalverbands Bitkom einen Online-Banking-Account, immerhin 5 Millionen davon haben sich bereits eine App auf ihr Smartphone geladen. Selbstverständlich gibt es auch in Apples App Store eine große Auswahl an Banking-Apps. Welche ist in Sachen Sicherheit aber die beste App? Und um welche App sollte man lieber einen großen Bogen machen?

Die Stiftung Warentest hat 20 Apps für das iPhone und iPad genauer unter die Lupe genommen und am Ende zwei Favoriten ausmachen können. In Sachen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit haben OutBank DE (App Store-Link) und die Sparkasse (App Store-Link) die Nase vorn. Auch die Apps VR-Banking (App Store-Link) und ING-DiBa Banking (App Store-Link) wurden als gut befunden.

Zwei besonders interessante Punkte gleich vorweg: “iOS-Apps sind oft nutzerfreundlicher als die Apps für Android”, konnte die Stiftung Warentest festhalten. Zudem heißt es: “Mobile­banking per App ist genauso sicher wie Online­banking. Manche Experten halten es derzeit sogar für noch sicherer. Banking-Apps seien tech­nisch verschieden und relativ gering verbreitet.”

Nur eine Banking-App ist mangelhaft

Neben der Nutzerfreundlichkeit haben die Experten von Stiftung Warentest die Passwort- und Datenschutzbestimmungen sowie das Datensendungsverhalten genauer unter die Lupe genommen.

Nur im Mittelfeld ist mein persönlicher Favorit Banking 4i gelandet. Insbesondere den Funktionsumfang haben die Tester von Stiftung Warentest nur befriedigend bewertet, ebenso die Passwort- und Datenschutzbeschtimmungen. Allerdings: Eine Bewertung des Datensendungsverhalten war nicht möglich, da ein Knacken der Verschlüsselung nicht möglich war. Die bei vielen Nutzern beliebte Alternative Finanzblick ist mit einem schwachen “Befriedigend” nur im hinteren Mittelfeld gelandet. Scharf kritisiert wurde hier vor allem die Nutzerfreundlichkeit, genauere Details werden allerdings nicht genannt.

Einen großen Bogen sollte man um die aus der TV-Werbung bei ProSieben bekannte App Numbrs machen – sie wurde als mangelhaft bewertet. “Die multi­bank­fähige App ist tech­nisch so konstruiert, dass der Hersteller alle Zugangs­daten und Tans über­tragen bekommt und speichern kann. Centralway könnte dadurch den gesamten Zahlungs­verkehr des Nutzers durch­leuchten”, heißt es in dem Bericht.

Der Rat der Stiftung Warentest lautet: “Wenn Sie nur ein Konto mit dem Smartphone verwalten wollen, machen Sie mit einer Banking-App Ihrer Bank meist nichts falsch.” Wer Konten bei mehreren Banken verwalten möchte, ist in Sachen Sicherheit und Funktionen mit OutBank DE am besten aufgestellt, zahlt dort mit 8,99 Euro pro Jahr aber auch am meisten. (Foto: Depositphotos/bloomua)

Der Artikel Stiftung Warentest überprüft Banking-Apps auf Sicherheit & Komfort erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple ließ Pläne vom “eigenen TV-Set” letztes Jahr fallen

Die Gerüchte um einen möglichen Fernseher von Apple (nicht zu verwechseln mit der TV-Box Apple TV) gibt es schon sehr lange und in guter Regelmäßigkeit tauchen diese im Netz auf. Nun scheint das WSJ jedoch die Gerüchte-Reihe zu beenden.

Screen-Shot-2014-02-12-at-3.01.43-PM-640x377

Das üblich gut informierte Medium will erfahren haben, dass Apple zwar schon vor etwa 10 Jahren unter Steve Jobs ein kleines Team bereit gestellt hatte, das sich nur um den Fernseher kümmerte. Dieses Team habe Tim Cook jedoch vor etwa einem Jahr aufgelöst. Laut dem Bericht soll das Problem gewesen sein, dass es "zu wenig innovative Features" gegeben habe, die einen Fernseher von Apple von der direkten Konkurrenz unterschieden hätten. So soll das Team an hochauflösenden Displays gearbeitet haben, Displays, die aussehen wie Glas, falls sie ausgeschaltet sind und einer FaceTime-Kamera, die sich selbst neu ausrichten kann. Das wäre für einen Verkaufsstart jedoch zu wenig gewesen.

Die Mitarbeiter, die an dem Team beteiligt waren, wurden solange in andere Projekte gesteckt. So behält sich Apple weiterhin vor, das Vorhaben weiterzuführen, falls Ideen aus dem Unternehmen hervorgehen:

Apple, however, didn’t totally “kill” the television project. Instead, it disbanded the team and sent its members to various other product areas. Should someone at Apple have an idea on a breakthrough feature, there’s no inhibiting factor that would prevent it from rejuvenating its TV team.

Zwar scheint Apple in naher Zukunft also keinen Fernseher an sich zu verkaufen, jedoch wird man in Cupertino weiterhin auf den Apple TV setzen, der zur diesjährigen WWDC ein großes Update mit der Integration von Siri und einem App Store erfahren soll. Zudem ist im Gespräch, dass Apple einen eigenen TV-Dienst ankündigen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Neues Apple TV mit AppStore und neue Funktionen für die Apple Watch

Die WWDC rückt näher und die in der Regel gut informierten Kollegen von 9to5Mac holen mal wieder zum Rundumschlag aus. Thema heute: Die Apple Watch und das Apple TV. Dabei bestätigen die Kollegen mehr oder weniger die ohnehin bereits kursierenden Gerüchte. Ihre Reputation gibt dem Ganzen aber natürlich eine Menge zusätzlichen Geschmack. Das Apple TV soll in diesem Jahr nun endlich den in den vergangenen Monaten entstandenen Rückstand zur Konkurrenz von Amazon und Google aufholen und mit einem eigenen AppStore ausgestattet werden. Über das kommende "TVKit"-Framework sollen Entwickler dabei die Möglichkeit bekommen, eigene Apps für die Set-Top Box zu entwickeln. Passend dazu soll dann auch neue Hardware auf den Markt kommen, die vornehmlich über die Apple Watch, Siri und eine neue, bessere beiligende Fernbedienung gesteuert werden soll. Zudem soll das Gerät bereits auf den von Apple geplanten Video- und TV-Streamingdienst vorbereitet sein, der allerdings wohl nicht zeitgleich mit der neuen Hardware an den Start gehen wird. Insgesamt wird Apple dem Apple TV erneut ein schlankeres Äußeres verpassen. Unter Umständen kommen dabei auch wieder die aktuell bei iPhone und iPad verwendeten Farbvarianten zum Einsatz. Übrigens wird es einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal entgegen der lang gehegten Hoffnung wohl doch keinen vollwertigen Fernseher von Apple mehr geben. Angeblich habe Apple über ein Jahrzehnt lang versucht, einen Weg zu finden, seine Vision eines solchen Geräts umzusetzen. Da dies nicht gelungen sei, habe man sich im vergangenen Jahr dazu entschieden, die Pläne zu verwerfen und sich stattdessen auf die Weiterentwicklung des Apple TV zu konzentrieren.

Dafür wird aber auch die Apple Watch wohl Thema auf der WWDC sein. Genau genommen soll Apple das erste große Software-Update für seine Smartwatch vorbereiten, die neue Funktionen sowie zahlreiche Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen mitbringen soll. Neu wird dabei wohl unter anderem die Funktion "Meine Uhr finden", die dann analog zur selben Funktion bei iPhone, iPad und Mac funktionieren soll. Für iPhone-Nutzer könnte die neue Funktion "Smart Leashing" (intelligentes Anleinen) interessant sein. Verliert die Apple Watch aufgrund der Distanz die Verbindung zum iPhone, weist sie den Bseitzer darauf hin und verhindert so möglicherweise einen Diebstahl oder ein versehentliches Liegenlassen des Geräts. Während Apple Apps, die lediglich die Uhrzeit anzeigen kategorisch ausschließt, könnten die vorhandenen Ziffernblätter demnächst mit weiteren Informationen aus Apps bestückt werden. Über sogenannte "Complications" könnten Entwickler dann beispielsweise die Anzahl von ungelesenen News-Artikeln, etc. direkt auf dem Ziffernblatt anzeigen lassen.

Jede Menge Neuigkeiten also, die die Vorfreude auf die diesjährige WWDC weiter steigern. Der Startschuss fällt mit der heiß erwarteten Keynote am Abend des 08. Juni.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: Into the Circle, 13 Thieves und Typorama

In diesen App-Tipps stellen wir zwei neue Games und eine coole Foto-App vor.

Into The Circle ist ein witziges Curling-Spiel. Mit dem Finger gebt Ihr Richtung und Stärke des Stoßes vor. Für jeden Kreis, den Ihr trefft, erhaltet Ihr einen Punkt. Ein perfekter Schuss bringt sogar zehn Punkte:

Into The Circle Into The Circle
(61)
Gratis (universal, 37 MB)

Into the circle

In 13 Thieves versucht Ihr im Threes!-Stil zwei Blöcke zu addieren. Am Ende soll immer 13 herauskommen. Gespielt wird allerdings in Level und nicht endlos. Dafür gibt es Powerups und weitere Inhalte:

13 Thieves 13 Thieves
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

13 Thieves Screen

Die Foto-App Typorama ist schon seit einem Monat im App Store erhältlich. Sie lässt Euch Eure Fotos mit hübschen Texten verschönern. Diese können ganz einfach eingefügt und personalisiert werden:


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom bietet ab sofort Europa-Flat für 10 Euro im Monat

Am Wochenende sorgte die EU-Kommission für einigermaßen bedrückte Stimmung als bekannt wurde, dass mit der Abschaffung der Roamingkosten innerhalb der EU nun doch nicht zu Beginn des kommenden Jahres zu rechnen sei. Die Telekom wirft passend dazu nun seinen eigenen Hut in den Ring und bietet ab heute unter dem Namen "Europa wird Eins" an. Kunden in einem der MagentaEINS-Tarife können die Zusatzoption ab sofort zu einem Monatspreis von € 10,- zu ihrem Vertrag dazu buchen. Ist dies geschehen, können die im Vertrag enthaltenen Inklusivminuten und Inklusivdatenvolumen auch im europäischen Ausland (derzeit sind 32 Länder mit an Bord) genutzt werden. Allerdings hat die Zubuchung eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Kann man hiermit leben, kann die Inlands-3fach-Flat für mobiles Telefonieren, SMSen und Surfen uneingeschränkt im EU-Ausland genutzt werden und umfasst alle Anrufe ins deutsche und europäische Festnetz und Mobilfunknetz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger bald mit Spielen?

Facebook entwickelt sein Chat-Programm, den Facebook Messenger, konsequent weiter. So wurde aus einem Feature des sozialen Netzwerkes schon vor einiger Zeit eine eigenständige App, die mittlerweile ernsthafte Konkurrenz zu WhatsApp ist.

Zuletzt hat der Messenger von sich reden gemacht, als Facebook einen App Store für die App selbst lancierte. Der Store bietet zum größten Teil die Möglichkeit GIFs, Stickers oder Zeichnungen zu versenden, doch angeblich sollen bald weitere Programme möglich sein: Nämlich Spiele. Dies wären dann die ersten "komplexeren" Anwendungen, welche in diesem App Store verfügbar wären.

Bildschirmfoto 2015-05-19 um 06.12.12

Facebook hat bestätigt, dass es derzeit in Verhandlungen mit Entwicklern steckt und Spiele in den App Store des Messengers integrieren möchte. Facebook will damit insbesondere die Kundenloyalität zum Messenger steigern. Der Start des App Stores konnte dies nicht wirklich realisieren, mehr Apps, die Nutzer an das Programm binden, könnten hier Abhilfe schaffen. Facebook soll angeblich auch darüber entscheiden, ob die Spiele lediglich im Facebook Messenger existieren oder ob dieser eine Möglichkeit ist, verschiedene Spieler wie etwa Gamecenter zu vernetzen.

Bisher bietet keiner der prominenten Messenger wie WhatsApp, Threema oder Telegram die Möglichkeit, was Facebook hier einen entscheidenden Vorteil gewähren könnte.

WP-Appbox: Messenger (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iMacs und 15-Zoll MacBook Pro noch in dieser Woche?

Angeblich wird Apple bereits in dieser Woche zwei überarbeitete Macs vorstellen: Zum einen soll das 15-Zoll-MacBook Pro mit Retina Display überarbeitet werden. Zum zweiten könnte auch ein iMac-Modell einem Update unterzogen werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

38% off iStat Menus

iStat Menus is an advanced Mac system monitor, covering an enormous range of stats. It lives right in your Mac’s menubar, so detailed information is only ever a glance or single click away.” Get it for $10 (normally $16) at BundleHunt *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES May 20th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchDots: Digital Crown und Friends-Button einfärben

Mit dem WatchDots könnt Ihr die Apple Watch einfach und sehr günstig anpassen.

Dabei handelt es sich um zwei kleine Sticker, die auf der Digital Crown und dem Friends-Button angebracht werden. Sie sind in sechs Farben erhältlich und können ganz einfach befestigt werden. Weitere Farben sollen im Laufe der Zeit folgen.

WatchDots Screen

Dank des speziellen Materials sollen die WatchDots bis zu acht Jahre lang auf der Uhr halten. Wetter und Temperaturen machen den Dost dabei nichts aus. Produziert werden die kleinen Sticker in den USA. Ein Set aus drei WatchDots kostet 9,19 Euro.

Mehr Informationen findet Ihr hier auf der Website der Macher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 50% off today

LinkOptimizer

LinkOptimizer is a workflow-automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print and electronic publishing.

Reduce InDesign link size by eliminating excess image data

LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.

Perform essential image adjustments

  • Convert colors
  • Apply sharpening filters
  • Merge layers and delete hidden ones
Convert file formats

Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically.

LinkOptimizer allows you to dramatically reduce the size of an InDesign job, cutting down on processing time and reducing production costs:

  • Save valuable disk space
  • Accelerate output
  • Speed up job transfer to outside sources
  • Reduce job cost through faster processing


More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TokyoFlash Limited-Edition Breathalyzer Watch for $79

Do More Than Tell Time, Measure Your Alcohol Intake with This Sleek, Multipurpose Watch
Expires June 18, 2015 23:59 PST
Buy now and get 26% off


KEY FEATURES

The days of wearing a watch to simply know the time are far behind us. With the TokyoFlash Breathalyzer Watch, you can tell the time, check the date, set alarms, and last but not least, measure your blood alcohol content level. Discreetly blow into the watch to see which of the 10 preset levels of intoxication you fall into, or play the built-in sobriety game for the ultimate ice breaker.
    Displays the time & date on an easy-to-read LCD Contains an integrated breathalyzer to measure your blood alcohol content Allows you to set alarms Includes a "sobriety game mode" Stores easily in a durable ABS plastic case w/ a stainless steel buckle Fits snuggly on any wrist w/ the adjustable silicone strap

PRODUCT SPECS

    Minimum wrist size: 5.91" Maximum wrist size: 7.87" Case dimensions: 1.65"L x 2.28"W x .63"H Weight: .14 lb Battery: PL352323 rechargeable battery
Includes:
    Tokyoflash Breathalyzer Watch (black) ABS plastic case & stainless steel buckle Adjustable silicone strap USB cable included

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Business Design Bundle for $1

Work Less, Design Better. 500+ Premium Design Assets, You Choose the Price!
Expires August 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Corporate Logo Bundle


KEY FEATURES

    Easily edit & manipulate logos w/ the included vector shape layers Choose from three different variations available for each logo: black & white, full color, white/inversed Save hours of design time w/ these 25 unique logos created in Adobe Photoshop for all different types of industries Save cash on over $500 worth of logo templates

COMPATIBILITY

    Adobe Photoshop CS1 and newer
Flyer Bundle


KEY FEATURES

    40 expertly crafted, discounted flyer templates for beginner to expert designers Fully layered, customizable Photoshop documents Quality text, wording, fonts, colors, layouts & more that meet industry standards for print reproduction Designed in CMYK at 300 DPI & includes a bleed

COMPATIBILITY

    Adobe Photoshop CS3 or newer

PRODUCT SPECS

    Flyer dimensions: 4"L × 6"H (standard), 5.375"L × 8.375"H (half-page) & 8.5"L x 11"H
Layer Styles Bundle


KEY FEATURES

    Utilize over 300 PSD layer styles & 40 retro styles for beginner to expert designers Quickly & easily start creating magnificent designs and effects within a matter of seconds Create astonishing layer effects with a simple click Explore the extensive library of design-ready layer styles & effects Incorporate w/ vector shapes & static layers

COMPATIBILITY

    Adobe Photoshop CS1 and newer
Business Card Bundle


KEY FEATURES

    Utilize a wide array of styles & industry designs Choose from a variety of corporate, agency, interior design, fishing, metal, & sports themed cards Enjoy hassle-free editing with files designed for beginner to expert designers Get organized & fully layered Photoshop documents to easily change text, wording, fonts, colors, layout & more

COMPATIBILITY

    Adobe Photoshop CS1 or newer

PRODUCT SPECS

    Business card dimensions: 3.5"L x 2"H (standard business card size), includes a .25" bleed around all sides Final template size: 3.75"L x 2.25"H
Adobe Lightroom Presets Bundle


KEY FEATURES

    Apply your choice of 100 top-notch curated presets to your photos Efficiently enhance your photos by saving time on editing Use only high-quality presets w/ a variety of different tones & effects Ensure the quality of your work w/ professional-grade presets

COMPATIBILITY

    Adobe Lightroom 4 and newer
Email Templates Bundle


KEY FEATURES

    Choose from 10 HTML responsive email templates, perfect for mobile app developers, web designers, graphic designers, corporate businesses & more Create responsive emails that seamlessly transition to mobile devices Customize images, text & colors w/ HTML & CSS Use the included PSDs

COMPATIBILITY

    HTML & CSS knowledge suggested
Web Element Bundle


KEY FEATURES

    Use any of the 60 call-to-action web buttons for you site Choose from 11 progress & download notification bars, 16 audio & mixer interface slider designs, and 15 dial and knob designs Save money on advertising w/ the handcrafted web banners Customize the text, wording, font, colors, layout & more w/ fully layered Photoshop documents

COMPATIBILITY

    Adobe Photoshop CS3 and newer

PRODUCT SPECS

    Banner dimensions: 300 × 250 px, 728 × 90 px, 160 × 600 px, RGB 72 DPI
Powerpoint Bundle


KEY FEATURES

    Include hundreds of cutting-edge slide templates in your presentations Easily navigate the highly organized master slides Choose from chart & diagram slides, project slides & portfolio slides Change colors, logos & contact information with master slides

COMPATIBILITY

    Microsoft PowerPoint 2008 and newer

PRODUCT SPECS

    Aspect ratio: 16:9 1920×1080 (HD)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDocument 2 60% off today

iDocument 2

iDocument is designed to manage your mass of documents seamlessly with high efficiency. You can tag them, group them, and search them the way you want. Whenever you need a document, iDocument will be your first-channel to find your documents, or get to your documents within few clicks.

Features:

  • Variety supported formats: Numbers, Pages, Keynote, Word, Excel, PowerPoint, PDF, OpenOffice, RTF, TXT, CSV, TEX, PNG, JPG, Tiff, BMP, OmniPlan, OmniGraffle, OmniOutliner, Chm, ePub, DjVu, video, audio
  • Manage documents from variety sources: Cloud storages: iCloud, Dropbox, GoogleDrive, Sugarsync, Skydrive, Box.net, etc.
  • Local folders: documents folder, scanned papers, mail attachments, photo stream folder, etc.
  • Network storage: USB external driver, NAS driver, shared folders from others.
  • Search documents the way you like: quick documents title search, document tag search, content keyword buzz search, documents format search
  • Safebox is designed to encrypt and hide your private documents
  • Deep thought documents management workflow: multi-layer group structures system, open metadata tag system, focus quick access portal, smart folder group system



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kooperation zwischen Spotify und Starbucks

Der langjährige iTunes-Partner Starbucks hat eine Kooperation mit Spotify unerzeichnet, noch ehe Apples Musik-Streaming-Service das Licht der Welt erblickt. Die Kooperation zwischen Spotify und Starbucks soll sich auch für die Kunden der Café-Kette auszahlen – vorerst allerdings nur in den USA. Spotify-Premium-Nutzer sollen von Spotify zudem die Gelegenheit erhalten sich “Stars as Currency”, also eine (...). Weiterlesen!

The post Kooperation zwischen Spotify und Starbucks appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes Benz bereitet Apple Watch App vor

Mercedes Benz möchte im Herbst eine eigene Apple Watch App veröffentlichen. Anfangs soll diese nur von Besitzern einer C- oder S-Klasse benutzt werden können. Weitere Fahrzeugmodelle sollen später unterstützt werden. Mercedes Benz will im Herbst eine Apple-Watch-App veröffentlichen. Die Hauptfunktion der App soll mit dem In-Car-System der neueren Fahrzeuge der C-Klasse und S-Klasse gekoppelt werden (...). Weiterlesen!

The post Mercedes Benz bereitet Apple Watch App vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼