Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

322 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

7. Mai 2015

Spotify-Alternative von Apple soll in einer „großen Zahl“ an Ländern starten

Bereits vor zwei Jahren hat Apple mit iTunes Radio einen Musikstreaming-Dienst vorgestellt, der bis heute nicht in Deutschland erschienen ist. Nur Nutzer in den USA und Australien kommen in den Genuss der personalisierten Radiostationen. Diesen Fauxpas will Apple mit seinem neuen, Spotify-ähnlichen Musikstreaming-Dienst offenbar nicht wiederholen. 9to5Mac hat von Insidern erfahren, dass sowohl der neue Streaming-Dienst als...

Spotify-Alternative von Apple soll in einer „großen Zahl“ an Ländern starten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify kritisiert Apple und plant Einstieg ins Video-Streaming

Der Streaming-Dienst Spotify kritisiert, dass Apple Mitbewerber benachteilige.

Spotify wehrt sich gegen Apples Provision im App Store, die aktuell bei jedem Verkauf bei 30 % liegt. Spotify will deshalb das Premium-Abo nicht über seine eigene iOS-App für 9,99 Euro anbieten. Dort kostet das Abo 12,99 Euro. Auf der Website ist es für 9,99 Euro erhältlich.

Spotify Webansicht

Um den Umsatz zu halten, sei man gezwungen, in der App 12,99 Euro zu verlangen. Spotify geht davon aus, dass Apple seinen eigenen Dienst Beats künftig in der App für 9,99 Euro anbieten werde. Dies sei Wettbewerbs-Verzerrung.

Auch auf anderen Feldern ist Spotify aktiv: Am 20. Mai hat man zum Presse-Event eingeladen. Gerüchteweise wird Spotify dann neben dem obligatorischen Musik-Streaming demnächst auch Musik-Videos anbieten.

Spotify Music Spotify Music
(94424)
Gratis (universal, 62 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari-Sicherheitsupdates für OS X

Apple hat ein Update des in OS X integrierten Webbrowser Safari veröffentlicht. Für die aktuellste Version OS X Yosemite steht Safari in Version 8.0.6 bereit, für Mavericks und Mountain Lion hat Apple die Versionen 7.1.6 bzw. 6.2.6 veröffentlicht. Neue Funktionen gibt es diesmal nicht, stattdessen wurden mehrere Sicherheitslücken in der WebKit-Engine geschlossen. Heruntergeladen werden kann die Aktualisierung für die jeweilige Version des Mac-Betriebssystem über den Mac App...

Apple veröffentlicht Safari-Sicherheitsupdates für OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video des Tages: So löst ihr das Tattoo-Problem der Apple Watch

In den letzten Tagen wurde bereits allerhand rund um die Apple Watch geschrieben und diskutiert. Unter anderem tauchten Berichte auf, dass die Apple Watch bzw. der Pulsmesser der Apple Watch an tätowierten Handgelenken nicht zuverlässig funktioniert.

Apple Watch Tattoo

Apple Watch: So löst ihr das Tattoo-Problem

Apple macht keinen Hehl daraus und hat die „Probleme“ der Apple Watch in Zusammenspiel mit Tattoos bestätigt. Im zugehörigen Support Dokument heißt es

Permanente oder vorübergehende Änderungen an Ihrer Haut, wie beispielsweise manche Tattoos, können sich ebenfalls auf die Leistung des Herzfrequenzsensors auswirken. Farbe, Muster und Farbsättigung mancher Tattoos können das Licht vom Sensor blockieren, sodass es schwierig ist, zuverlässige Messungen zu erhalten.

Conan O´Brien, ein US-Talkshow-Moderator, hat sich nun dem Problem angenommen und eine Lösung im Video demonstriert. O´Brien hat bereits mehrfach in der Vergangenheit bewiesen, dass er Apple sowie anderer Hersteller herrlich auf die Schippe nehmen kann. Das jüngste Video beweist dies erneut. Unseren Humor trifft der Talkmaster auf jeden Fall. (Danke Toni)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legenden: Warum Steve Jobs' Mercedes SL nie ein Nummernschild hatte

StevesSL55AMG

Inkognito trotz Kennzeichen-Pflicht

Um Steve Jobs ranken sich allerlei Legenden. Eine davon ist die seines Mercedes SL 55 AMG, den er stets auf dem vordersten Behinderten-Parkplatz des Apple-Campus parkte und der nie ein amtliches Kennzeichen aufwies – obwohl ein solches in Kalifornien gesetzlich vorgeschrieben ist. Warum konnte Jobs dennoch jahrelang ohne herumfahren?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: China-Zuwachs in Q1 2015

Apple iPhone: China-Zuwachs in Q1 2015 auf apfeleimer.de

Das erste Quartal dieses Jahres lief für Apple erfreulich ab, unter anderem in Bezug auf einen Zugewinn der Marktanteile auf dem europäischen Smartphone-Markt. Doch damit nicht genug, denn nach den […]

Der Beitrag Apple iPhone: China-Zuwachs in Q1 2015 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschickt Apple Watch Sport Space Gray

Seit dem 10. April lässt sich die Apple Watch bestellen. Pünktlich zum Verkaufsstart am 24. April wurden die ersten Modelle ausgeliefert. Je früher ihr bestellt habt, desto früher wird euer Modell ausgeliefert. So zumindest der Grundsatz. Ein paar Modelle können besser geliefert werden als andere. Die Apple Watch Sport Space Gray mit Sportarmband Black hat sich bisher sehr rar gemacht.

apple_watch_spacegray_versand

Apple Watch Sport Space Gray wird endlich verschickt

Apple Watch Sport Space Gray bestellt? Dann gibt es gute Nachrichten. In Kürze werden die Geräte verschickt und dürften somit wenige Tage später in euren Händen halten. Im Laufe des heutigen Tages erreichen uns zahlreiche Rückmeldungen (Danke !!!), dass Apple das spacegraue Apple Watch Sport Modell mit schwarzem Armband verschickt bzw. den Versand vorbereitet. So schreibt Ulrich beispielsweise

Hallo liebes Macerkopf-Team,

heute hat meine Bestellung, die am 10. April auf „4-6 Wochen“ veranschlagt wurde, den Status „Versand wird vorbereitet“ erhalten.

Die Vorfreude steigt!

Christian lässt uns wissen

Liebes Macerkopf-Team,

seit etwa 18 Uhr wird bei mir der Status: Versand wird vorbereitet angezeigt.

Ich habe am 10. April um etwa 09:05 Uhr bestellt und 09:06 die Bestätigung erhalten.

Anvisiert war der 12. Mai bis 26. Mai.

Viele Grüße

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch eine Apple Watch Sport Space Gray bestellt? Was macht euer Versandstatus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet sich auf iOS 9 “Monarch” vor

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Viel ist über iOS 9 noch nicht bekannt und das wird in den nächsten Wochen wahrscheinlich auch so bleiben. Grundsätzlich kann man sagen, dass die neue Software bereits seit Monaten entwickelt wird und angeblich auf den Codenamen “Monarch” hören soll. OS X hingegen soll auf den Codenamen “Gala” hören und auch schon seit einiger Zeit in Entwicklung sein. Wahrscheinlich werden wir unter iOS 9 nicht viele neue Features kennenlernen, sondern eher ein aufgeräumtes und verbessertes Betriebssystem von Apple präsentiert bekommen. Auch der Streaming-Dienst wird sicherlich ein großer Bestandteil von iOS 9 und auch OS X werden.

Geheimhaltung ist wirklich gut
Wir müssen Apple auch zugutehalten, dass die neueste Software bis jetzt noch nicht an das Licht der Öffentlichkeit geraten ist und dass Apple immer mehr auf die Sicherheit im Unternehmen achtet. Auch bei OS X gibt es noch keine konkreten Hinweise darauf, welche Features überhaupt angeboten und welchen neuen Programme veröffentlicht werden. Allzu große Sprüngen dürfen wir uns aber nicht erwarten, sondern auch hier eher kleines Update, welche das Betriebssystem stabiler machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnenuntergang auf dem Mars

SunsetOnMars

NASA Rover verbreitet Weltraum-Romantik

Der Curiosity Rover, das Mars-Landefahrzeug der NASA, hat ein erstaunlich künstlerisch wirkendes Bild zur Erde gesendet: Einen Sonnenuntergang auf dem roten Planeten. In voller Auflösung ist es hier zu finden. Der Curiosity Rover hat auch einen eigenen Twitter-Account, der regelmässig neue Bilder und Infos zur Mission verbreitet.
Foto: NASA, via Laughing Squid
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80% off Ember

Ember makes it incredibly easy to capture and organize screenshots, entire webpages and other images that inspire you; and automatically syncs them between all your Apple devices. No matter whether you’re working on a new website, planning the dream kitchen, or simply collecting things you love, Ember is designed to be your visual memory.” Get it for $10 (normally $39.99) at BundleHunt *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES May 15th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless Swimmer Buoy Boy: Kaum spielbar und überladen mit In-App-Käufen

Wir verfassen nicht wirklich gerne vernichtende Kritiken – aber bei Buoy Boy gibt es kaum eine andere Möglichkeit.

Buoy Boy 1 Buoy Boy 2 Buoy Boy 3 Buoy Boy 4

Gleich zu Anfang können wir bereits vermelden: Den 99 Cent teuren Download von Buoy Boy (App Store-Link) kann man sich getrost sparen. Die Universal-App steht seit kurzem im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort auf alle Geräte herunterladen, die mindestens über 170 MB an freiem Speicherplatz und iOS 6.0 oder neuer verfügen. Entgegen der App Store-Beschreibung existiert bereits eine deutsche Lokalisierung für Buoy Boy.

Die Entwickler von Headup Games sprechen bei ihrem neuesten Titel im App Store vom „ersten Endless-Floater“ – im Grunde genommen ist Buoy Boy allerdings nichts weiter als ein Endless Runner bzw. Swimmer, bei dem man als kleiner Protagonist mit dem Namen Buoy Boy in einer Schwimmblase versucht, möglichst weit aus den Tiefen des Meeres in die Höhe zu gelangen.

Aus diesem Grund wird ein für diese vertikal angeordneten Games typische Steuerung angewandt: Man neigt das Gerät im Hochformat nach links und rechts, um Buoy Boy an Hindernissen und fiesen Meeresbewohnern entlang zu manövrieren. Zudem kann man mit einem Fingertipp auf das Display einen kleinen Sprung nach oben machen, mit dem man kreuzende Gegner im letzten Moment noch entkommen kann.

Frustiges Gameplay und In-App-Käufe für 99,99 Euro

Nach gefühlten 100 Versuchen mit Buoy Boy macht sich aber nur großer Frust breit: Schon die ersten Meter, die man mit dem kleinen Protagonisten zurück legt, weisen eine so hohe Hindernis- und Gegner-Dichte auf, dass man oft bereits nach kurzer Zeit Feindeskontakt erfährt und die Schwimmpartie beendet ist. Zudem finden sich im Spiel gehäuft In-App-Käufe für Juwelen, Münzen und andere Verbrauchsgegenstände, mit denen man Buoy Boy schneller, besser und resistenter gegen Feinde machen und zweite Chancen nach einem vorzeitigen Ende erkaufen kann. Da die meist kurzen Partien selbst kaum Münzen abwerfen, fällt es schwer, ohne Zukäufe überhaupt weit zu kommen.

Und Zukäufe, besser auch bekannt als In-App-Käufe, gibt es wirklich zuhauf in Buoy Boy. In einem 99 Cent teuren Casual Game tatsächlich Käufe mit Preisen bis 99,99 Euro für 300.000 Münzen anzubieten, grenzt fast schon an Unverschämtheit. Da sich Buoy Boy allerdings ohne Upgrades kaum spielen lässt, kann man genauso gut auf den Download dieses an sich hübsch anzusehenden Endless Swimmers verzichten.

Der Artikel Endless Swimmer Buoy Boy: Kaum spielbar und überladen mit In-App-Käufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity-Auktion für Mittagessen mit Tim Cook bringt 200.000 Dollar ein

In diesem Jahr hat Tim Cook zum dritten Mal in Folge an einer Charity-Auktion teilgenommen – nicht als Mitbietender, sondern quasi als Versteigerungsobjekt. Der Höchstbietende bei der CharityBuzz-Auktion kann sich mit Tim Cook zu einem einstündigen Mittagessen im...

Charity-Auktion für Mittagessen mit Tim Cook bringt 200.000 Dollar ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit Dual-Kamera im Video bei Computerbild

iPhone 7 mit Dual-Kamera im Video bei Computerbild auf apfeleimer.de

Ein iPhone 7 Konzept der Extraklasse: interessantes 3D-Konzept und Rendering von Martin Hajek eines iPhone 7 mit Dualkamera. Wir können nicht anders und müssen dieses Video unserer Sonderseite zum iPhone […]

Der Beitrag iPhone 7 mit Dual-Kamera im Video bei Computerbild erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Spitzenreiter unter den Smartwatches beim Consumer Report

Während leider noch viele von uns auf Ihre Apple Watch warten müssen, könnten nun die Testergebnisse des in den USA angesehenen Consumer Report – der in etwa mit unserer Stiftung Warentest vergleichbar ist – für noch mehr Vorfreude sorgen. Getestet wurde dort das Edelstahlmodell der Apple Watch und dieses schaffte es auf Anhieb, den ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12“ MacBook: Lieferzeiten verbessern sich, Geräte in den Retail Stores, 100 Euro Rabatt mit MacTrade Gutschein

Gute Nachrichten rund um das neue 12“ MacBook. Bereits im März dieses Jahres vorgestellt, lässt sich das Gerät seit dem 10. April bestellen. Die Lieferzeiten für die verschiedenen Modelle schossen kurz nach dem Verkaufsstart auf „4 bis 6“ Wochen nach oben. So langsam aber sicher verbessert sich die Liefersituation und zudem findet ihr die Geräte auch mittlerweile in den Apple Retail Stores vor Ort.

12“ MacBook: Lieferzeit verbessert sich, Geräte vor Ort in den Retail Stores

Das neue 12“ MacBook machte sich nach dem Verkaufsstart ziemlich rar. Frühbesteller mussten mit drei bis vier Wochen Lieferzeit rechnen, die ersten Geräte werden dieser Tage ausgeliefert, und kurz darauf verschlechterte sich die Liefersituation. Darüberhinaus konnten Kunden die Geräte hierzulande nicht in den Apple Stores begutachten.

12macbook_versand

Ganz langsam aber sicher verbessert sich die Situation. In den Apple Stores vor hat Apple die Geräte mittlerweile ausgestellt, so dass man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann. Das ein oder andere Geräte, je nach Konfiguration und Store, lässt sich auch direkt kaufen und mitnehmen.

Gleichzeitig verbessert sich die Lieferzeit über den Apple Online Store. Mittlerweile heißt es für alle Geräte „3 bis 5 Wochen“. Zwar noch kein riesiger Sprung, aber immerhin stimmt die Tendenz.

100 Euro Rabatt aufs 12“ MacBook mit MacTrade Gutschein

mactrade_12mb_100

Zugegebenermaßen ist das neue 12“ Retina MacBook nicht ganz billig. Allerdings haben wir einen Tipp für euch parat, wenn ihr derzeit über den Kauf des Gerätes nachdenkt. In diesem Fall empfehlen wir euch, dem Online Store von MacTrade einen Besuch abzustatten. In diesem erhaltet ihr satte 100 Euro Rabatt. Wie das Ganze funktioniert? Ganz einfach. Ihr besucht den Online Store von MacTrade, legt das 12“ MacBook in den Warenkorb und gebt während des Bestellprozesses den MacTrade Gutscheincode MACBOOK12-100 ein. Anschließend erhaltet ihr einen Sofort-Rabatt von 100 Euro auf das Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: iTunes-Karten und viele Apps rabattiert

AppSalat am 07.05.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Happy Birthday “Plants vs. Zombies” Pflanzen gegen Zombies feiert seinen sechsten Geburtstag und teilt dabei Geschenke aus: Bis zum 15. Mai bekommt ihr einen kostenlosen Welt-Schlüssel, 8 Zombies in besonderem Geburtstagsdress, garantierte Edelsteine bei jedem Gewinn, 5 nur für kurze Zeit erhältliche Sammelkostüme für partyhungrige Pflanzen und ein neues Reiseklotz-Feature.
WP-Appbox: Plants vs. Zombies™ 2 (App Store) BIT.TRIP RUN! ist günstiger zu haben. Verrückt nach einem verrückten Plattformer? Verrückt! BIT.TRIP RUN! erlebt heute einen Preissturz von 3,99 € auf 99ct. WP-Appbox: BIT.TRIP RUN! (App Store) Peek Calendar zur Zeit gratis. Der Peek Calendar erinnert von der Steuerung her an Clear, ist aber ein Kalender, keine ToDo-Liste. Zur Zeit ist dieser von 2,99 € im Preis gesenkt. WP-Appbox: Peek Calendar - Einfach & Minimalistisch (App Store) 1,99 € für den Goat Simulator. Wie verrückt das vom PC bekannte und auf Apfelpage hier vorgestellte Spiel ist, lässt bereits die App Store Beschreibung erahnen:
Der Goat Simulator ist ein vollkommen bescheuertes Spiel und ehrlichgesagt solltest du dein Geld wahrscheinlich für etwas Sinnvolleres ausgeben, wie beispielsweise einem Hula-Hoop-Reifen, einen Schutthaufen oder du könntest gemeinsam mit deinen Freunden einfach eine richtige Ziege kaufen
Der Simulator ist jetzt nur noch 1,99 € statt 4,99 € teuer. WP-Appbox: Goat Simulator (App Store) iTunes-Karten in der Schweiz. Neben der Aktion von Rewe, über die wir euch am Montag informiert haben, können nun auch die Schweizer Leser unter euch sparen. Der PostShop reduziert die Karten im Wert von 30, 50, 100 und 200 Franken um 20 Prozent.

iOS Apps im Preisfall

Produktivität: “Calendate” (iPhone) ist ein sehr stylischer Kalender, der mit Icons und Themes personalisierbar ist – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Calendate - Most Stylish Calendar (App Store) Spiele: Wer es gestern verpasst hat: Das illusionistische Spiel “Monument Valley” (Universal) – 99 Cent statt €3.99. WP-Appbox: Monument Valley (App Store) Produktivität: “BTT Remote” (Universal), eine Art Fernbedienung für den Mac – gratis statt €1.99. WP-Appbox: BTT Remote (App Store) Schule: “Toca Nature” (Universal) lässt euch die Natur formen und beobachten, wie sie sich entwickelt – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Toca Nature (App Store) Spiele: Das 2-Bit-Abenteuer “2-bit Cowboy” (Universal) – gratis statt 99 Cent. WP-Appbox: 2-bit Cowboy (App Store) Spiele: In “Harbor Master” (iPhone) müsst ihr Schiffe in die vorgesehenen Slots lenken, ohne dass sie zusammenstoßen. Absolute Empfehlung – gratis statt 99 Cent. WP-Appbox: Harbor Master (App Store) Produktivität: “Nestor To-Do Lists” (iPhone) lässt euch eure Aufgaben organisieren – gratis statt 99 Cent. WP-Appbox: Nestor To-Do Lists: The task board that makes your life easier (App Store) Produktivität: “Reading” (iPad) ist ein Teleprompter für den professionellen Einsatz – €1.99 statt €6.99. WP-Appbox: Reading on the move prompter: Professional teleprompter for your public speeches (App Store) Produktivität: “Clipboard Manager” (Universal) speichert alles, was ihr in der Zwischenlage habt – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Clipboard Manager and Clipboad History - CMCH (App Store)

Mac Rabatte im Überblick

Die Mac-App “Oneline” freut sich über den neuen Preis von €1.99 statt €9.99. WP-Appbox: Oneline (Mac App Store) Gute €2.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “Secret Photo”. WP-Appbox: Secret Photo (Mac App Store) Nochmal sparen bei “Artista Impresso”. Statt €19.99 zahlt ihr lohnenswerte €12.99. WP-Appbox: Artista Impresso (Mac App Store) Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Internationalization Tool” heute von €9.99 gesenkt. WP-Appbox: Internationalisierung Werkzeug (Mac App Store) Für die Mac-App “AnyMP4 PDF to Image…” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €9.99. WP-Appbox: AnyMP4 PDF to Image Converter (Mac App Store) “Downcast” mit Rabatt: €9.99 früher. Heute: €5.99. WP-Appbox: Downcast (Mac App Store) Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “BioShock 2″. Sie verlangt €9.99 statt der vergangenen €19.99. WP-Appbox: BioShock 2 (Mac App Store) Nur für Sparfüchse: “Overlays!” um €6.99 reduziert. Die App ist gerade gratis. WP-Appbox: Overlays! (Mac App Store) “Outline” fällt im Preis von €39.99 auf €7.99. WP-Appbox: Outline (Mac App Store)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 besten Bluetooth-Kopfhörer für Apple Watch, iPhone und Co.

Hier haben wir Euch gezeigt, wie Ihr Musik auf die Apple Watch bringt,  jetzt haben wir Kopfhörer-Empfehlungen.

Die Apple Watch selbst benötigt Bluetooth-Kopfhörer, da die Standard-Modelle mit Kabel nicht kompatibel sind. Das sind die fünf unserer Meinung nach besten Optionen, wenn Ihr für Watch, iPhone, iPad die besten Bluetooth-Kopfhörer sucht:

Die Beats Studio Over-Ear Kopfhörer (hier) sind relativ groß und bieten einen “fetten” Sound. Sie funktionieren nicht nur kabellos, sondern können auch mit einem Kabel betrieben werden können. Die Akkulaufzeit beträgt bei Bluetooth-Nutzung um die 12 Stunden.

Beats Studio Wireless

Powerbeats 2 In-Ear Ohrhörer (hier) sind etwas kleiner und sehr gut für den Sport geeignet. Dank kleinen Bügeln bleiben sie im Ohr ohne herauszufallen. Wasserresistenz macht sie etwa sechs Stunden lang zum perfekten Outdoor-Begleiter, bis sie dann geladen werden müssen.

Beats 2

Soundlink On-Ear Kopfhörer (hier) von Bose haben nicht nur eine ausgezeichnete Tonqualität, sondern auch praktische Tasten, um die Musikwiedergabe direkt am Headset steuern zu können. Der Akku hält etwa 15 Stunden durch. Mitgeliefert wird auch eine Tragetasche.

Bose

Plantronics GO2 Stereo Headset (hier) ist unsere günstigste Empfehlung, die sich aber ebenfalls nicht zu verstecken braucht. Die Geräuschunterdrückung sorgt dafür, dass Ihr die Außenwelt nicht beim Musikhören stört und über gut anzuwählende Buttons lässt sich die Wiedergabe steuern.

Plantronics go 2

Jaybird Bluebuds X Sports Kopfhörer (hier) sind eine gute Alternative zu den Powerbeats. Sie besitzen eine eigene Form, um gut im Ohr zu bleiben und sind komplett gegen Schweiß resistent – dafür gibt es sogar eine lebenslange Garantie. Selbstverständlich ist auch der Klang sehr gut.

Jaybirds

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Wheel: Witziges Partyspiel für das Wochenende als Gratis-Download

Ihr habt am Wochenende eine Party geplant? Dann ist das kostenlose The Wheel einen Download wert.

The Wheel 1

Für das anstehende Wochenende können wir euch das Partyspiel The Wheel (App Store-Link) empfehlen. Die Universal-App für iPhone und iPad kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und bietet ein ähnliches Prinzip wie das bekannte Spiel Tabu. Der Download ist 23,3 MB groß, seit dem Update vor wenigen Tagen auch für das iPhone 6 optimiert und selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar.

Zuerst sollten sich zwei oder drei Teams mit je mindestens zwei Mitspielern bilden und finden. Sowohl ein Teamname als auch die Mitglieder lassen sich in The Wheel erfassen. Der Spielablauf ist dann recht simpel. Nacheinander wird das Rad gedreht, das mit verschiedenen Symbolen bestückt ist und entsprechende Aufgaben anzeigt.

Im Teamspiel gilt es in 60 Sekunden möglichst viele Begriffe zu erklären, pantomimisch darzustellen oder zu zeichnen, in einem Duell treten zwei Spieler aus zwei Teams gegeneinander an. Der “Punktsammler” muss vom ganzen Team gemeistert werden, hier gilt es in 45 Sekunden zu einem Thema möglichst viele passende Begriffe zu nennen. Zusätzlich gibt es eine “Auktion”, zu der derjenige antreten darf, der meint die meisten Punkte holen zu können. Das “Böse Feld” ist das wohl fieseste Symbol, da dem Team Punkte abgezogen werden.

iPhone als Controller verwenden

The Wheel 2

Je nach Spiel könnt ihr dann zum Beispiel auf iPhone und iPad zeichnen, wenn der Gegenspieler Fragen oder Begriffe nicht sehen darf, kann auch ein iPhone gekoppelt und benutzt werden. Außerdem muss man zum Beispiel einen Ort auf der Karte bestimmen, Memory spielen oder natürlich Begriffe zu bestimmten Themen auflisten.

Das Spiel endet dann, wenn die zuvor festgelegte Punktzahl erreicht wird. Durch den kostenlosen Download bekommt ihr ein kleines Sprachpaket, weitere Aufgaben und Begriffe lassen sich per In-App-Kauf freischalten. Ein Paket mit 200 Begriffen kostet 1,99 Euro, insgesamt stehen aktuell sechs Pakete zur Verfügung. Wer möchte kann auch Pakete in Englisch, Spanisch oder Chinesisch kaufen.

Für die nächste Party ist The Wheel eine klare Empfehlung. Der Spielspaß ist hoch, auch für den ein oder anderen Lacher werdet ihr sorgen. Mit dem kleinen Basis-Paket gibt es jedoch relativ wenig Begriffe, wer The Wheel spielen möchte, sollte mindestens ein Begriff-Paket erwerben. Im Vergleich zu einem echten Brettspiel sind die Preise der einzelnen In-App-Käufe aber relativ gering – hier haben wir also nichts zu meckern.

Der Artikel The Wheel: Witziges Partyspiel für das Wochenende als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Elite: Dangerous": Mac-Version erscheint in Kürze

Anfang 2013 kündigte Frontier Developments eine Mac-Version des Weltraumabenteuerspiels "Elite: Dangerous" an. Nun hat das Unternehmen den Erscheinungstermin bekannt gegeben. Demnach wird "Elite: Dangerous" am 12. Mai für OS X veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Kindle-App saugt Akku leer, Flickr, Goldrausch und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Die Kindle-App von Amazon kämpft nach dem letzten Update mit einem großen Bug. Die App saugt den iPhone-Akku regelrecht leer und hat laut einem Bericht von ZDnet mehr Strombedarf als ein aufwändiger Shooter.

Amazon hat die Probleme inzwischen bestätigt und arbeitet an einer Lösung. Innerhalb kurzer Zeit soll eine Aktualisierung kommen.

Kindle Kindle
(7578)
Gratis (universal, 74 MB)

Flickr hat seine Apps optisch überarbeitet und an die Camera-Roll Eures iPhones oder iPads angepasst. Flickrs Deal: Ihr könnt jetzt automatisch alle Eure Fotos auf dem jeweiligen iDevice in die Flickr-Bibliothek in einem Rutsch hochladen. Der Uploader wurde auch für OS X und Windows stark verbessert.

Der Gratisspeicher erlaubt weiterhin 1 TB an Dateien. Keine Sorge: Wenn Ihr Eure Fotos komplett in die Hände von Flickr gebt, sind sie auf “privat” gestellt. Nur wenn Ihr selbst öffentlich teilen wollt, kann jeder Flickr-User die Aufnahmen sehen:

Flickr Flickr
(3494)
Gratis (universal, 58 MB)

Wer Richtung Sommer intensiver sein Gewicht kontrollieren möchte, kann sich die Neuerscheinung Slim anschauen. Der Gewichts-Tracker kommt in minimalistischem Look daher und bereitet die Werte auch grafisch hübsch auf.

Zum Start ist die iPhone-Anwendung für günstige 99 Cent zu haben. In Kürze steigt der Preis auf 1,99 Euro.

Slim - Gewichts- und BMI-Tracker Slim - Gewichts- und BMI-Tracker
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 15 MB)

Update für die Kalender, den Microsoft kürzlich kaufte. Nettes Gimmick: Sunrise zeigt nun auch das TV-Programm wichtiger Sender. Interessante Filme, Serien oder Dokus lassen sich dann direkt im Sunrise-Kalender abspeichern.

Kompatibel mit: iCloud, Google Kalender und Exchange.

iTopnews-App des Tages

Auf dem PC zog der Dungeon Crawler schon Millionen Spieler in den Bann. Warum sich auch die neu erschienene iOS-Version lohnt, erklären wir Euch hier ausführlich.

Legend of Grimrock Legend of Grimrock
(8)
4,99 € (iPad, 391 MB)

Neue Apps

Der Retro-Hit aus den 90er Jahren erreicht iOS. Deutsch lokalisiert, herausfordernd, wie das Handyspiel seinerzeit.

Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 85 MB)

Kontrolliert sieben mächtige Armeen und entscheidet viele Schlachten für Euch:

Battles of the Ancient World I Battles of the Ancient World I
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 340 MB)

In dem Arcade-Game versucht Ihr, so weit wie möglich durch das Wasser nach oben zu schwimmen:

Buoy Boy Buoy Boy
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 163 MB)

In dem Platformer vermischt Ihr verschiedene Tiere, interessanter Ansatz:

Blendimals Blendimals
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 98 MB)

Das Rollenspiel bietet viele Pokemon-Elemente. Fangt mysteriöse Kreaturen und lasst sie gegeneinander kämpfen:

EvoCreo - A Monster Capture RPG EvoCreo - A Monster Capture RPG
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 112 MB)

Steigt in ein U-Boot und tragt Kämpfe gegen andere Mitspieler aus, entweder gegen die KI oder andere Spieler:

Dive for Honour: Cold War
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 72 MB)

In dem Arcade-Game versucht Ihr, den Oktopus vor den Gegnern zu beschützen:

Oczilla - The Mutant Octopus Oczilla - The Mutant Octopus
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 51 MB)

Updates

Das Social-Media-Netzwerk erlaubt nun das Starten von Umfragen sowie das Bearbeiten von Kommentaren. Vor dem Rollout: Das Einpflegen von Events.

Plag** - The Network Plag** - The Network
(143)
Gratis (iPhone, 25 MB)

Das Statistik-Tool liefert ein neues Design aus und erlaubt das Wechseln des Themes:

Der Bilder- und Video-Editor bietet mit Flick einen weiteren Video-Stil für Eure Clips, außerdem gibt es drei neue iPad-Filter und Support für die neuen Emojis unter iOS 8.3

Replay – Video Editor Replay – Video Editor
(1139)
Gratis (universal, 81 MB)

Der TV-Streamingdienst integriert Pushnachrichten für Fernseh-Highlights:

Das beliebte Rennspiel hat gleich vier neue Autos spendiert bekommen:

CSR Racing CSR Racing
(87478)
Gratis (universal, 328 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SMS auf Talfahrt: 41 Prozent weniger verschickte Kurznachrichten

Wann habt ihr eure letzte SMS verschickt? Die meisten werden sich vermutlich nicht mehr daran erinnern können und müssen im SMS-Verlauf auf dem Smartphone erst einmal nachblättern, um das exakte Datum nennen zu können. Die SMS ist ziemlich „out“ und dies zeigt sich an der Anzahl verschickter SMS in den letzten beiden Jahren. Nachdem es 2013 bereits einen enormen Rückgang um 37 Prozent gab, brachen die zahlen im Jahr 2014 um weitere 41 Prozent ein.

SMS auf Talfahrt

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM genannt, hat heute Zahlen zum SMS-Versand in Deutschland bekannt gegeben. Nachdem die SMS ihren Hochpunkt im Jahr 2012 mit 59,8 Milliarden verschickter Nachrichten verzeichnete, sank die Zahl im Jahr 2013 auf 37,9 Milliarden SMS und im letzten Jahr nochmal deutlich auf 22,5 Milliarden SMS.

150507_SMS_Nutzung

Seit Anfang der 90er Jahre und der Einführung der SMS war die Zahl der verschickten Kurznachrichten kontinuierlich gestiegen. Seit zwei Jahren ist jedoch ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Auch wenn viele Mobilfunkanbieter in ihren Tarifen sogenannte SMS-Flats anbieten, hat die SMS aufgrund ihrer begrenzten Möglichkeiten deutlich an Charme verloren. Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich damit die Zahl der versandten SMS mehr als halbiert, so der BITKOM.

Als Hauptgrund für den Rückgang ist zweifelsfrei die Verbreitung von Smartphones sowie der Boom von Messenger-Diensten wie WhatsApp oder iMessage zu nennen.

Insgesamt verschicken sieben von zehn Smartphone-Nutzern (71 Prozent) SMS oder andere Arten von Kurznachrichten, wie eine aktuelle BITKOM-Umfrage ergeben hat. Dabei verwenden 20 Prozent der Smartphone-Nutzer beide Arten von Kurznachrichten parallel. 35 Prozent verschicken ausschließlich SMS, 16 Prozent ausschließlich Messenger-Nachrichten. „Gerade junge Menschen, die oft mit ihren Freunden innerhalb kurzer Zeit viele Nachrichten austauschen, nutzen in der Regel eher einen Messenger-Dienst als die SMS. Eine Tan fürs Online-Banking oder die Nachricht an die Großmutter wird dagegen eher per SMS verschickt“, erklärt Rohleder. Der Vorteil der klassischen SMS: Sie funktioniert auf jedem Handy und benötigt keine Internetverbindung oder gesonderte Anmeldung. Beim Instant-Messaging via WhatsApp und Co. müssen Absender und Empfänger den gleichen Dienst installiert haben.

Wie sieht es bei euch aus? Auf welche Möglichkeit setzt ihr, um Nachrichten mit dem Mobiltelefon zu versenden?WhatsApp? iMessage, Telegram, Threema? Sagt es uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: iOS-Wachstum in Europa durch Android-Switcher

Apple und Samsung

Ein knappes Drittel der iPhone-Neubesitzer sind laut Marktforschern von Android gewechselt, dies habe iOS einen höheren Anteil in großen europäischen Ländern verschafft. In den USA stelle das iPhone 6 Plus fast die Hälfte des Phablet-Marktes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist der Mac App Store wirklich tot?

Teaser Mac App Store Apple News Österreich Schweiz

Wir berichten wirklich sehr selten über den Mac App Store und die damit verbundenen Apps – dies hat auch einen Grund. Der Mac App Store wird bei Apple immer noch sehr stiefmütterlich behandelt und genießt keine große Aufmerksamkeit. Viele Entwickler haben sich daher aus diesem Bereich zurückgezogen und man kann sagen, dass man kaum noch etwas über neue Apps aus dem Mac App Store hört. Nun hat eine Statistik bewiesen wie schlimm es um den Store eigentlich steht. Nur 60 Downloads würde man benötigen, um in gewissen Rubriken unter den TOP-Apps zu landen. Im normalen App Store wären hier ca. 60.000 tägliche Downloads notwendig, um auf den ersten Platz gereiht zu werden.

Man kann kein Geld verdienen!
Ein Entwickler hat nun seine Zahlen auf den Tisch gelegt und damit die Community schockiert. Man ging davon aus, dass man mit einer TOP 10-Positionierung im Mac App Store zwischen 10.000 und 15.000 US-Dollar verdienen könnte. In Wirklichkeit waren es aber nur 300 US-Dollar und 94 Downloads die ausgereicht haben um in die Charts des App Stores zu kommen. Für viele junge Entwickler mag dies nun ziemlich enttäuschend sein, da sich durchaus behaupten lässt, dass man mit dem Mac App Store nicht reich werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Ein Drittel aller Käufer kam von Android

Apple iPhone 6 Plus

Laut einer aktuellen Statistik, waren 32 Prozent aller neuen iPhone Nutzerinnen und Nutzer, die das iPhone 6 kauften, vorher im Besitz eines Android Gerätes.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streamline Calendar: Neuer iPhone-Kalender setzt auf zoombare Zeitleiste

Der App Store ist mittlerweile gut gefüllt mit Alternativen zum werksseitig installierten Apple-Kalender. Mit Streamline Calendar gibt es eine weitere App dieses Genres.

Streamline Calendar 1Streamline Calendar (App Store-Link) ist eine reine iPhone- und iPod Touch-Anwendung, die sich zum Preis von 3,99 Euro auf Geräte mit 23 MB freiem Speicherplatz sowie solche, die mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen, herunterladen lässt. Vorlieb nehmen muss man auch mit einem englischsprachigen Layout, denn eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Serendipi noch nicht umgesetzt. Immerhin: Eine Anpassung an das Display von iPhone 6 und 6 Plus ist schon erfolgt.

Auf dem hart umkämpften Markt der iOS-Kalender müssen sich Entwickler schon etwas Besonderes einfallen lassen, um aus der breiten Masse herausstechen zu können. Der Streamline Calendar versucht es mit einer innovativen Kalender-Ansicht, die über eine Zoom-Funktion verfügt und Ereignisse je nach gewählter Zoom-Stärke entsprechend in einer Zeitleiste anzeigt. Neben einer Stunden- und Tagesansicht kann auch eine komprimierte Wochenansicht gewählt werden, in der die Termine dann übersichtlich sortiert sind und mit kleinen farblichen Markierungen mit einer Zeitleiste am rechten Bildschirmrand verbunden sind.

Streamline Calendar unterstützt Dritt-Anbieter wie Google und Exchange

Streamline Calendar 2Neue Kalender-Einträge lassen sich über ein kleines Icon, das ständig in der Kalenderansicht vorhanden ist und zeitlich verschoben werden kann, erstellen. Neben Bezeichnung und Ort kann der Kalender, z.b. Privat, Beruflich oder Familie, sowie Start- und Endzeit, ebenso wie eine eventuelle Wiederholung (einmalig, täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich) und Notizen zum Termin eingebunden werden. Für eine schnelle Terminerstellung gibt es vorgefertigte Ereignislängen, so etwa 30 Minuten, 1 Stunde oder 1 Tag.

Wer gleich über mehrere Kalender verfügt, so etwa Feiertage, Geburtstage, Kalender in der iCloud oder andere abonnierte Kalender, kann diese in einem Settings-Menü wahlweise ein- oder ausblenden lassen. Streamline Calendar versteht sich zudem mit Google-, Exchange-, Yahoo- und Facebook-Kalendern und kann auch Windows Live-Events anzeigen.

Einen wirklichen Mehrwert gegenüber anderen, teils auch weitaus günstigeren iOS-Kalender-Apps bietet Streamline Calendar bis auf das hübsch anzusehende Layout allerdings nicht. Es gibt weder eine iPad- oder Mac-Anwendung, noch eine deutsche Lokalisierung. Diese Kritikpunkte dürften viele User davon abhalten, den Kauf von Streamline Calendar zu tätigen – und das zurecht.

Der Artikel Streamline Calendar: Neuer iPhone-Kalender setzt auf zoombare Zeitleiste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 7. Mai (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:08 Uhr – Vodafone: Neue SpeedGo funktioniert +++

Vodafone-Kunden mit einem neuen Tarif müssen sich ab sofort mit einer Datenautomatik herumschlagen. Sind 90 Prozent des Internet-Volumens verbraucht, erhält man eine SMS und kann dem automatischem Volumen-Upgrade von 250 MB für 3 Euro widersprechen. Mehr Infos hat Vodafone auf dieser Webseite gesammelt.

+++ 17:14 Uhr – Kickstarter: USB-C-Hub für neue MacBooks +++

Mehr Anschlüsse am neuen MacBook? Mit diesem Kickstarter-Projekt wird das Realität. Der praktische Hub+ vereint zwei USB-C Ports, einen SDXC Kartenleser, einen Display-Port und drei USB-A-Anschlüsse, wobei letztere sogar für Notstrom sorgen können. Im Hub+ ist ein Akku mit 400 mAh integriert – nicht viel, aber besser als ein leeres iPhone. Los geht es bei knapp 80 US-Dollar.

+++ 11:09 Uhr – Film: Kung Fu Hustle nur 3,99 Euro +++

Der Film “Kung Fu Hustle” kostet bei iTunes nur 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 9,99 Euro. Bei IMDb gibt es eine 7,8 von 19 Sterne Wertung.

+++ 11:07 Uhr – Musik: Elvis Presley-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Girl Happy” von Elvis Presley kostet nur heute 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 10,99 Euro. Mit dabei sind die Titel “Spring Fever” oder auch “Do Not Disturb”.

+++ 6:59 Uhr – Safari: Apple schließt Sicherheitslücken +++

Mit einem Update für Safari hat Apple einige Sicherheitslücken in Mountain Lion, Mavericks und Yosemite geschlossen. Die Aktualisierung steht ab sofort im Mac App Store zum Download bereit.

+++ 6:58 Uhr – Apple: Mit dem iPad ändert sich alles +++

Apple hat eine neue Sonderseite für das iPad geschaltet, denn immerhin verändert das Gerät alles – sagt zumindest Apple. Den dazugehörigen Werbespot könnt ihr euch direkt auf YouTube ansehen.

+++ 6:55 Uhr – Apple Watch: Gute Bewertung von Consumer Report +++

Consumer Report, das amerikanische “Stiftung Warentest”, hat die Apple Watch genauer unter die Lupe genommen und ein positives Fazit gefällt. Das Ergebnis könnt ihr in diesem Video sehen.

+++ 6:54 Uhr – Apple Watch: Bald im Store abholen +++

Laut einem Artikel von MacRumors wird man die Apple Watch bald nach der Online-Bestellung direkt im Apple Store abholen können. Danach dürfte es nicht mehr lange dauern, bis man die Uhr regulär kaufen kann.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 7. Mai (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nikon D40

Nikon-D40

Nach der furiosen Einführung der “Nikon D80“, hat der japanische Kamerahersteller sein Sortiment mit der neuen “Nikon D40″ nach unten abgerundet. Die D40 richtet sich an ambitionierte Fotografen, die die Vorzüge einer digitalen Spiegelreflexkamera, mit der Bequemlichkeit einer normalen Taschenknipse nutzen wollen. Für ca. 600 Euro erhält man eine leichte und kompakte Kamera mit einem 2,5-inch LCD-Display, acht Presets, SD-Kartenspeicher und einem 18-55 mm Nikkor-Objektiv.

Nikon Press Center

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

87% off Deliver Express

Deliver Express Standard is an automated solution to send and share files easily across the Internet and local networks. Deliver Express Standard lets you send files to up to 50 locations. Deliver Express processes files automatically from hot folders and offers automatic e-mail notifications, multi-destination transfer, detailed delivery history and much more. Deliver Express is suitable as an enterprise solution, as well as for single users.” Get it for $10 (normally $79.95) at BundleHunt *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES May 15th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kinder entdecken die Apple Watch

Schöne neue Episode aus der Reihe: Kids React to Technology

Auf den Walkman und den Apple ][ folgt dieses Mal die Apple Watch.


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoatZ: Neuer Spielspaß der Macher von Goat Simulator

Nach dem Goat Simulator bringen die Macher nun auch die Zombie-Version GoatZ heraus.

In dem Universal-Game und in der friedlichen Welt der Ziege ist ein Zombie-Virus ausgebrochen und plötzlich wird alles anders. Ihr schlüpft wieder einmal in die Haut der Ziege und versucht nun, die Apokalypse zu überleben. Gespielt wird entweder der Survival- oder der Casual-Modus.

GoatZ Screen

Im ersten Modus versucht Ihr so lange zu überleben, wie Ihr könnt. Im zweiten dagegen könnt Ihr die Welt erkunden, ohne Angst haben, zu verhungern oder von Zombies zerfleischt zu werden.

Besonders beim Überleben ist es wichtig, auch Waffen zu finden. Sechs davon sind in der Welt versteckt und warten darauf, gefunden zu werden. Manche müssen aber auch selbst hergestellt werden. So schießt Ihr zum Beispiel mit Mehlsäcken auf Zombies.

Wem das Original gefallen hat, der wird dieses Spiel auf alle Fälle auch lieben. (ab iPhone 5, ab iOS8, englisch)

Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
(8)
4,99 € (universal, 148 MB)

Das witzige Original:

Goat Simulator Goat Simulator
(631)
1,99 € (universal, 138 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Split Screen

****** Yosemite Nutzer bitte lesen ********

Das erste Mal , wenn Sie diese App zu starten, folgen Sie bitte diesem einmaliger Vorgang :

1. Öffnen Sie Systemeinstellungen > Sicherheit
2. Klicken Sie auf die Privatsphäre Registerkarte
3. Zum Bearbeiten auf das Schloss klicken.
4. Wählen Sie die Bedienungshilfen aus der Liste.
5. Markieren Sie das Kästchen neben Split Screen

Sobald Sie dies tun, können Sie beginnen, die App zu verwenden.

Wenn Sie irgendwelche Probleme kriegen, kontaktieren Sie uns bitte auf split@itaxsmart.com.

Wir sind hier um zu helfen

##########################
Mavericks Benutzer bitte lesen

Die Lage der Einstellungen Zugänglichkeit hat Mavericks verändert. Die App funktioniert immer noch zu 100%, aber während der Aktualisierung auf Mavericks, Behinderte sind die Einstellungen, Zugänglichkeit, und Sie müssen manuell wieder zu aktivieren. Der Vorgang dauert weniger als 60s.

Dieser Artikel beschreibt den Prozess http://www.tekrevue.com/2013/06/25/how-to-enable-access-for-assistive-devices-in-os-x-mavericks/

###########################
Werke mit Lion und Mavericks
###########################

Super einfach Fensterverwaltung.

Split Screen können Sie mühelos die Größe Fenster, um genau die Hälfte Ihrem Schreibtisch bei der Berührung einer einfachen Tastendruck.
Vorbei sind die Zeiten, zu versuchen, Fenster verkleinern, um schön nebeneinander passen, mit Split Screen ist es so einfach wie das Drücken einer Taste.

Unterstützte Aktionen:
– Größe ändern fenster links
– Größe ändern fenster rechts
– Größe ändern fenster an vollbild

Split Screen ist vollständig konfigurierbar, so dass Sie wählen, welche Tasten verwendet Verknüpfung.

Split Screen unterstützt etwa 90% der Anwendungen (einige Anwendungen sind nicht für die Größe verändert werden) und wir fügen Unterstützung für neue Anwendungen die ganze Zeit.

WP-Appbox: Split Screen (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify lädt zum Event: Kommt jetzt der Video-Service?

Der Musik-Streaming-Service Spotify war in den letzten Tagen mehrfach Gesprächsthema bei uns im Blog. Der Grund: Apples (vermuteter) Start des an Beats angelehnten Musikdienstes könnte dem Unternehmen ganz schön Probleme bereiten. Nun will Spotify vorgreifen – und lädt schon am 20. Mai nach New York.

[Bild: Denys Prykhodov, Shutterstock.com]

Das soeben angekündigte Event steht unter der Überschrift: "We’ve got some news". Mehr wollte der schwedische Konzern noch nicht verraten. Dem Wall Street Journal ist aber zu entnehmen, dass Spotify offenbar Pläne hat, in den Online Video-Bereich einzutauchen. In welcher Form ist derweil noch unklar. Es soll sich um einen kostenlosen Dienst handeln, der – zu eurem Musikgeschmack passend – persönliche Videos und Serien aus einer eigenen Mediathek fischt. Also YouTube-ähnlich, nur noch individueller. Ein Konzept, dass einige Fragen aufwirft. Ob sich ferner am eigenen Musik-Streaming-Modell etwas ändert (vielleicht Einschränkungen im Gratis-Streaming), wird sich zeigen müssen.

Wir werden die Pressekonferenz am 20. Mai aufmerksam für euch verfolgen, jeden Seitenhieb in Richtung Apple dokumentieren und euch über die Neuerungen rechtzeitig informieren. Man darf gespannt sein

Die Einladung zum Event

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Mix: Harbor Master, Legend of Grimrock, Goat Simulator und 2-bit Cowboy

headerHarbor Master? Da kommen ja echt schon Retro-Gefühle auf. Beinahe sechs Jahre wird das Line-Drawing-Spiel nun bereits für iOS angeboten und war mit Blick auf die Vielzahl und Qualität der Spiele-Neuvorstellungen bei uns längst in Vergessenheit geraten. Die Tatsache, dass die Entwickler aktuell die iPhone-Version des ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Begrenzte Stückzahl: Soundbar von Teufel um 44 % reduziert

Wünscht Ihr Euch eine gute Soundbar? Dann solltet Ihr das Angebot von Teufel nicht verpassen.

Die Soundbar des HiFi-Spezialisten Teufel bietet beeindruckenden Stereo-Sound und ist aktuell 44 Prozent reduziert. Sie besteht aus Aluminium, was ihr einen edlen Look verleiht. Um Musik abzuspielen, verbindet Ihr einfach iPhone, iPad oder Mac über Bluetooth mit dem Gerät und spielt Musik ab.

Teufel Bluetooth Soundbar Bild

Das funktioniert schnell und bietet einen sehr guten Klang. Normalerweise kostet die Soundbar 140 Euro. Aktuell könnt Ihr sie jedoch schon für 77,77 Euro erwerben.

Sie ist in schwarz und weiß erhältlich. Bei Interesse solltet Ihr schnell sein, denn es sind nur begrenzte Stückzahlen verfügbar und das Angebot gilt nur noch wenige Stunden.

Teufel Soundbar in weiß
Teufen Soundbar in schwarz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sock Puppets: Lustige, lippensynchrone Videos mit Handpuppen aufnehmen und teilen

Ihr wollt eure Freunde mit einem ganz besonderen Video zum Lachen bringen? Dann werft einen Blick auf Sock Puppets.

Sock Puppets 1 Sock Puppets 2 Sock Puppets 3 Sock Puppets 4

Sock Puppets (App Store-Link) ist eine Universal-App, die es schon seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download gibt. Von uns hat die lustige Anwendung aber noch keine Berichterstattung erfahren – das soll sich mit diesem Artikel nun ändern. Neben der Vollversion von Sock Puppets, die unter dem Namen Sock Puppets Complete für 3,99 Euro vermarktet wird, gibt es auch noch eine Gratis-Variante, die aber über einen stark eingeschränkten Umfang verfügt, aber für einen ersten Einblick reicht (App Store-Link). Möchte man Sock Puppets allerdings dauerhaft nutzen, empfiehlt sich die einmalige Zahlung der 3,99 Euro: Dann hat man alle Zusatzpakete und Features freigeschaltet, die man sonst in der Gratis-App für teures Geld per In-App-Kauf einzeln erstehen müsste.

Sock Puppets ist ein Art Videostudio, in dem man schnell und unkompliziert eigene Clips mit kleinen Handpuppen – wir kennen sicher alle noch Fu und Fara aus der Grundschule – erstellen kann. Der Clou dabei ist die Tatsache, dass sich über das Mikrofon des iDevices eigene Töne oder Songs aufnehmen lassen, die dann annähernd lippensynchron von den ausgewählten Puppen mit verstellter Stimme gesprochen werden. So kommt man sich teilweise vor wie in der Sesamstraße.

Gratis-App von Sock Puppets erlaubt kein Speichern im Foto-Ordner

Bevor es allerdings an die Aufnahme selbst geht, kann man aus verschiedenen Handpuppen, Hintergründen sowie zusätzlichen kleinen beweglichen oder fest stehenden Objekten auswählen, um das Video den eigenen Präferenzen anzupassen. Danach können in einem Aufnahmemodus die Puppen auf dem Screen verschoben und mit eigenen Sätzen versehen werden.

Im Abschluss ist es in der Gratis-Variante möglich, das fertige Video bei Facebook oder YouTube zu teilen – möchte man einen privateren Weg wählen und den Clip in den Fotos abspeichern, wird ein In-App-Kauf von 99 Cent fällig. In der Vollversion von Sock Puppets ist diese Option bereits integriert, wie auch eine größere Auswahl an Hintergründen, mehr Handpuppen, eine längere Aufnahmezeit (Gratis-App: 30 Sekunden) und ein Import von eigenen Hintergrundbildern. Ob einem diese Features tatsächlich 3,99 Euro wert sind, sollte jeder für sich selbst entscheiden – witzig sind die erstellten Videoclips mit den Handpuppen aber allemal.

Der Artikel Sock Puppets: Lustige, lippensynchrone Videos mit Handpuppen aufnehmen und teilen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SaarCamp 2015

Wie schnell doch ein Jahr vergehen kann. Dieses Wochenende ist es wieder so weit: das legendäre SaarCamp öffnet wieder seine Tore!!

saarcamp15

Meine Teilnahme stand so ziemlich auf der Kippe, aber ein Familientreffen sollte man dann doch nicht verpassen. In dem Sinne, man sieht sich, zumindest Vormittag!!

ob man sich noch erkennt, wird sich zeigen </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht – mit Videos (KW 19)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Kontrolliert sieben mächtige Armeen und entscheidet viele Schlachten für Euch:

Battles of the Ancient World I Battles of the Ancient World I
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 340 MB)

In dem Arcade-Game versucht Ihr, so weit wie möglich durch das Wasser nach oben zu schwimmen:

Buoy Boy Buoy Boy
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 163 MB)

In dem Platformer vermischt Ihr verschiedene Tiere, interessanter Ansatz:

Blendimals Blendimals
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 98 MB)

Das Rollenspiel bietet viele Pokemon-Elemente. Fangt mysteriöse Kreaturen und lasst sie gegeneinander kämpfen:

EvoCreo - A Monster Capture RPG EvoCreo - A Monster Capture RPG
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 112 MB)

Evocreo

Der Dungeon Crawler war schon am PC ein Hit und ist nun auch am iPad spielbar:

Legend of Grimrock Legend of Grimrock
(8)
4,99 € (iPad, 391 MB)

Steigt in ein U-Boot und tragt Kämpfe gegen andere Mitspieler aus, entweder gegen die KI oder andere Spieler:

Dive for Honour: Cold War
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 72 MB)

In dem Arcade-Game versucht Ihr, den Oktopus vor den Gegnern zu beschützen:

Oczilla - The Mutant Octopus Oczilla - The Mutant Octopus
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 51 MB)


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Spotify wendet sich gegen Apples "App-Store-Steuer"

Beats Music

Der Streaming-Dienst sieht sich angeblich durch Apples 30-Prozent-Anteil bei Verkäufen über den App Store benachteiligt – dies verschaffe dem Konzern einen unfairen Wettbewerbsvorteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brickbreaker Anodia 2 für iPhone und iPad erschienen – zum Start sind beide Anodia-Spiele gratis

Anodia 2 IconZum Start des neuen Brickbreaker-Spiels Anodia 2 hat Publisher Clueless Little Muffin eine Aktion gestartet: Anodia 2 und das hier bereits mehrfach vorgestellte (Link zum Artikel) Anodia können vorübergehend kostenlos geladen werden. Anodia hatte bereits mit seinen besonders individuell gestalteten Levels eine große Fangemeinde begeistert, nun kommt Anodia 2 mit über 150 handgezeichneten neuen Levels und 30 Auszeichnungen.

Das Spiel ist – wie sein Vorgänger – wirklich sehr kreativ erstellt worden und die Level sind wirklich außergewöhnlich. Man erlebt mit jedem Level ein komplett unterschiedliches Setting – nur die Boni oder Mali sind gleich. Da gibt es die Paddle-Veränderer und Multiball-Starter, die Sichtversperrer und noch so viel mehr. Insgesamt bietet das Spiel 20 solcher herabfallender Elemente.

Schade ist, dass man nun auch in Anodia 2 Beschränkungen eingebaut hat. Du hast fünf Leben und wenn diese aufgebraucht sind, kommt es zu einer Zwangspause, die man nur über den Einsatz von Münzen aufheben kann. Und diese Münzen, die man sich in geringer Zahl im Spiel verdienen kann, sollen dann idealerweise per In-App-Kauf erworben werden. Das muss man zwar nicht, denn man kann ja auch warten, aber ein Teil der Spieler wird es wohl tun.

Und so ist mein Fazit bei Anodia 2 etwas zwiegespalten: Schön, dass man sich die Mühe gemacht hat, für die vielen Fans 150 komplett neue Level zu entwickeln, schade, dass man dem allgemeinen Trend folgend nun eine Mischung aus Premium- und Free-to-play-App geschaffen hat. Das wird den Fans nicht gefallen und so wird die neue App sicher nicht die fabelhaften 5 Sterne in der Nutzerbewertung schaffen, die Anodia aus beachtlichen 4814 Bewertungen geschafft hat.

Aber heute könnt Ihr beide Apps kostenlos laden und Eure eigenen Vergleiche ziehen…

Anodia läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 39,3 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

Anodia 2 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 29,7 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Preis ist noch nicht bekannt, zur Einführung ist Anodia 2 kostenlos.

Anodia 2 knüpft an der Erfolg von Anodia mit 150 neuen Levels an. Ungewöhnliche Level sind das Markenzeichen dieser Apps.

Anodia 2 knüpft an der Erfolg von Anodia mit 150 neuen Levels an. Ungewöhnliche Level sind das Markenzeichen dieser Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 24.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Telekom Aktion: Zwei Smartphones zum Preis von einem kaufen

Die Deutsche Telekom hat eine neue Aktion gestartet, bei der ihr zwei Smartphones kauft, jedoch nur eins bezahlen müsst. Das Angebot ist nur online buchbar und gilt im Mai solange der Vorrat reicht. Bevor ihr euch jedoch zu große Hoffnungen macht, dass auch das iPhone von der Aktion umfasst wird, so müssen wir euch leider enttäuschen. Denkt ihr jedoch aktuelle über die Anschaffung eines HTC oder Sony Smartphones nach, so könnte die Aktion genau richtig für euch sein.

telekom070515

Aktion: Zwei Smartphones zum Preis von nur einem kaufen

Das neue Motto der Telekom lautet „Durchstarten im Mai. Exklusives Angebot für zwei. Zwei Smartphones zum Preis von einem – mit nur einem Vertrag.” Mit anderen Worten: Ihr erhaltet zwei Smartphones, bezahlt jedoch nur eins und müsst auch nur einen Mobilfunkvertrag eingehen.

HTC oder Sony?

Ihr habt die Qual der Wahl. T-Mobile bietet jeweils ein HTC- und ein Sony-Bundle an. Das HTC-Bundle beinhaltet das HTC One M8 (graumetallic oder silber) in Kombination mit dem HTC Desire 510 grau. Im Sony-Paket findet ihr das Sony Xperia Z3 Compact (weiß oder schwarz) mit dem Sony Xperia E3 schwarz.

Entscheidet ihr euch beispielsweise für das HTC-Bundle so zahlt ihr im MagentaMobil M mit Handy nur 49,95 Euro. Ihr spart somit 129,95 Euro. Der Telekom MagentaMobil M bietet euch eine Telefon- und SMS-Flat in alle Netze und eine Internetflat (1,5GB HIghspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s). Im ersten Monat erhaltet ihr sogar doppeltes Highspeed-Volumen und die maximale Surfgeschwindigkeit. Dazu gibt es noch 3 Monate lang Spotify Premium kostenlos. In den ersten 12 Monaten erhaltet ihr 10 Prozent Online-Rabat und zahlt nur 44,95 Euro pro Monat.

Hier geht es zur Telekom Mai-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 nach 6: Die wichtigsten Links und Videos zur Apple Watch

blackAuch zwei Wochen nach dem Marktstart der Apple Watch begegnet uns das Web noch immer mit kleinen Info-Schnipseln zur neuen Apple-Produktkategorie. Die wichtigsten Links und Videos haben wir auch heute wieder zusammengepackt. Die Artikel der vorherigen Tage findet ihr im “10 nach 6″-Archiv. Neben einem elegant ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese 9 wichtigen Apps plus unser Extra-App-Tipp gehören auf jedes iPhone - am besten gleich nach dem Kauf

Die Qual der Wahl: Mehr als eine Million unterschiedliche Apps sind inzwischen für iPhone, iPod touch und iPad erhältlich. Da stellt sich unweigerlich die Frage: Welche Apps benötige ich und auf welche kann ich verzichten. Letzteres ist immer schwer zu sagen, aber ersteres beantworten wir mit dieser Auswahl an Must-Haves und können somit die Suche einschränken. Mit anderen Worten: Diese Apps sollten auf keinem iPhone fehlen beziehungsweise gleich nach dem Kauf installiert werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Spezialpreis: Blur sorgt für Eure Sicherheit im Internet

Wollt Ihr anonym und sicher im Internet unterwegs sein, gilt es einiges zu beachten.

Der Dienst Blur leistet sehr gute Dienste. Wenn Ihr Euch irgendwo anmeldet, wo Ihr nicht unbedingt Eure echte Telefonnummer, Email-Adresse oder sogar Kreditkarte angeben wollt, hilft Euch Blur. Die Installation funktioniert über ein Browser-Addon für Chrome, Firefox, Safari und Opera oder eine eigene App für OS X, iOS und Windows.

Blur Bild 2 Stacksocial

Sobald Ihr Euch dann wo anmelden wollt, wird Euch vorgeschlagen, ein extrem sicheres Passwort zu generieren. Dieses besteht aus zufälligen Zeichen und ist so gut wie nicht zu knacken. Es wird dann automatisch gespeichert, damit Ihr es Euch nicht merken müsst.

Weiter geht es mit E-Mail Adressen. Blur stellt Euch eine zur Verfügung, die Ihr verwenden könnt. Ihr könnt aber damit nicht nachverfolgt werden. Sogar eine eigene Kreditkartennummer gibt es. Sollte es unautorisierte Zahlungen auf dieser geben, werden diese aber nicht an Euer echtes Konto weitergegeben.

Wollt Ihr den Dienst lebenlang nutzen, spart Ihr derzeit satte 74 Prozent. Statt 195 Dollar (173 Euro) bezahlt Ihr aktuell nur 49,99 Dollar (ca. 44 Euro).

hier geht es zum Angebot

Außerdem:

Sicher surfen mit VPN – lebenslang für 39 statt 130 Dollar. Das Angebot gilt nur noch wenige Stunden:

zum VPN-Deal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snake kommt endlich auf das Smartphone

Bildschirmfoto 2015-05-07 um 10.34.20

Es ist endlich soweit: Das einstige Kultspiel “Snake” kommt nun auch auf die heutige Generation an Smartphones. Der Erfinder des Spieles hat angekündigt, dass eine neue Version auf den Markt kommen wird und man schon in den nächsten Tagen mit einem Release rechnen kann. Das Prinzip von Snake ist und bleibt sehr simpel und kann von wirklich jedem gespielt werden. Die Optik hat sich deutlich verbessert und es sind neue Spielelemente dazu gekommen, die es vorher noch nicht gegeben hat. Natürlich gibt es auch einen klassischen Mode den man im Retro-Look spielen kann, um der alten Zeiten willen.

(Direktlink)

Jetzt fehlt nur noch Super Mario
Wenn jetzt schon Snake auf das iPhone kommt, dann fehlt jetzt nur noch Super Mario und das Spielangebot auf dem iPhone wäre hinsichtlich der Klassiker schon ziemlich gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore 7.5.15

Produktivität

WP-Appbox: MindupFree-mindmapping efficiency (Mac App Store) →

WP-Appbox: Overlays! (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: IP Scanner (Mac App Store) →

WP-Appbox: Beautiful Backup Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: XClean (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: AV for Lightroom 4 100 Quickstart Guide (Mac App Store) →

WP-Appbox: Secret Photo (Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sit Ups (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: ERSB Free (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: LoL Stats (Mac App Store) →

WP-Appbox: Van Dale Dictionaries (Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Smart Expense (Mac App Store) →

WP-Appbox: Cheque Print Lite (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: AV for Live 9 100 - What's New In Live 9 (Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: AnyMP4 AVCHD Converter (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Farm Hand - Farm Software (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blendimals: neuer Puzzle-Plattformer mit verrückten Tierkreationen

Mit verrückten Kreuzungen aus 6 verschiedenen Tieren müsst ihr im neuen Puzzle-Plattformer Blendimals (AppStore) von Exploding Cow das jeweilige Levelende erreichen. Die Universal-App ist heute neu im AppStore erschienen und mit 2,99€ Kaufpreis ein Premium-Download ohne IAPs.

Ein Hase, ein Maulwurf und ein Nashorn träumen von einer Reise zum Mond. Doch siehe da, am Horizont ist ein Raketenstuhl zu sehen, der den Traum wahr werden lassen könnte. Nur wie sollen sie dorthin gelangen bei den vielen Hindernissen und Abgründen?
Blendimals iPhone iPad
Ganz einfach, kurz zusammen in den Mixer geschmissen ergeben sie eine bisher unbekannte Tierart, die alle Vorteile der verschiedenen Tiere vereint. Springen wie ein Hase, Steine aus dem Weg rammen wie ein Nashorn, graben wie ein Maulwurf… 6 verschiedene Tiere können vor jedem Level nach euren Wünschen im Mixer zusammengewürfelt werden, um am Ende die perfekte Mischung zu ergeben, mit der ein Level gemeistert werden kann. Dafür ist aber mancher Umweg nötig, um über versteckte Schalter den Weg versperrende Tore zu beseitigen.
Blendimals iPhone iPad
Doch welche Tiere sollt ihr nehmen? Ihr solltet euch auf jeden Fall vor einem Versuch jedes der 30 Level genau anschauen, um die richtigen Zutaten für eure Tierkreationen auszuwählen. Denn je weniger im Mixer landet, desto höher am Ende eure Medaillenwertung. Die Steuerung der einzelnen Tierarten wird dabei nach und nach erklärt und erfolgt per intuitiver und gut umgesetzter Tap- und Wischgesten.
Blendimals iPhone iPad
Mit seinen wilden Tierkreuzungen ist Blendimals (AppStore) wahrlich ungewöhnlich – was wir aber nicht negativ meinen. Ein witziger und etwas anderer Puzzle-Plattformer, der uns gut gefallen hat. Wir wünschen uns für die Zukunft noch weitere Level und Tierarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Iridient Developer; Bioshock 2 zum Sonderpreis

Update für Iridient Developer - die Version 3.0.2 der Fotobearbeitungssoftware bietet erweiterte RAW-Unterstützung, Verbesserungen für die Reduzierung von Bildrauschen und Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone SpeedGo: So greift das Zwangs-Datenupgrade

250mbErinnert ihr euch an die Datenautomatik der E-Plus-Schwester BASE? Mit dem knackigen Euphemismus beschrieb der Mobilfunker eine Kostenfalle, die die Verbraucherzentrale NRW im Juli des vergangenen Jahres erfolgreich abmahnte. Wir vereinfachen grob: Die Datenautomatik sorgte bei Handy-Nutzern mit BASE-Vertrag dafür, dass das Datenvolumen nicht mehr ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App Peek vorübergehend gratis

Kalender-App Peek vorübergehend gratis

Die iPhone-App mit ungewöhnlicher Bedienoberfläche will normalen Kalender-Nutzern als interessante Alternative zu Apples vorinstallierter App dienen, der Preis lag zuletzt noch bei 3 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslieferung des MacBooks in Deutschland

Das Anfang März präsentierte MacBook war in derart geringen Stückzahlen verfügbar , dass Apple nicht einmal die Apple Stores beliefern konnte - weder mit verkaufsfertigen Exemplaren noch mit Ausstellungsstücken. Etwas hat sich die Situation in den letzten Tagen aber verbessert. Wie in unserer gestrigen Aufstellung zur aktuellen Liefersituation des Apple-Portfolios schon aufgeführt (siehe ) verg...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asus stellt ZenBook Pro UX501 vor - Design ähnelt dem des Apple MacBook Pro

Das ZenBook Pro UX501 besitzt einen leistungsstarken Intel Core i7-Prozessor und eine NVIDIA GeForce GTX 960M-Grafikkarte. Ein entspiegeltes 15,6 Zoll-Display liefert gestochen scharfe Bilder dank einer 4K-Auflösung und einer Pixeldichte von 282ppi. Die Akkulaufzeit von mehr als sechs Stunden sorgt dafür, dass sich das ZenBook Pro UX501 auch unterwegs problemlos genutzt werden kann, ohne dass der Akku zu schnell zur Neige geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dive for Honour: Taktische U-Boot-Manöver im Kalten Krieg

U-Boote üben eine ganz besondere Faszination auf Menschen aus – mit Dive for Honour kann man nun selbst Kapitän eines Unterseebootes werden.

Dive for Honour 1 Dive for Honour 2 Dive for Honour 3 Dive for Honour 4

Auch ich habe bereits zweimal ein Kriegs-U-Boot der deutschen und niederländischen Marine besichtigen und die Enge und Vielzahl von Gerätschaften erleben dürfen. Mein Fall wäre ein längerer Aufenthalt in einem solchen Unterseeboot absolut nicht. Wer sich ebenfalls lieber virtuell an Bord eines solchen U-Bootes begeben will, findet ab sofort mit Dive for Honour (App Store-Link) ein Strategie-Spiel, das für 3,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Das etwa 76 MB große Spiel erfordert zur Installation außerdem mindestens iOS 7.0 oder neuer – auch Englischkenntnisse sind von Vorteil, da es bisher keine deutsche Lokalisierung gibt.

Insgesamt finden sich in Dive for Honour sieben Missionen in einem Einzelspieler-Modus, sowie ein umfangreicher Multiplayer-Modus, in dem Death Matches mit bis zu acht Spielern oder auch ein Teamkampf 4 vs 4 absolviert werden kann. Den Gamern stehen dabei in Dive for Honour 12 unterschiedliche U-Boot-Typen zur Verfügung.

Das Gameplay des Titels ist auf taktische Manöver im Kalten Krieg ausgelegt – in diesem Fall steuert man amerikanische U-Boote in ihren Missionen gegen die Gegner des Ostblocks. Dort heißt es nicht nur, punktgenau in engen Höhlen zu manövrieren, sondern auch gefährliche Minenfelder zu umgehen oder leise an feindlichen U-Booten entlang zu gleiten. Die Missionen finden dabei an unterschiedlichen Orten bzw. Gewässern auf der ganzen Welt statt.

Multiplayer-Modus mit direktem Torpedo-Kampf gegen andere Spieler

Gesteuert wird das eigene Unterseeboot vornehmlich durch zwei Apparaturen zum vertikalen und horizontalen Schub, die mittels Fingerwisch-Gesten bedient werden können. Ein Sonar-Signal zeigt dabei den Standort des U-Bootes und seiner Umgebung an, inklusive friedlich gesinnten Parteien, Gegnern, Minenfeldern und anderen Objekten. In den Missionen ist oft Fingerspitzengefühl bei der Steuerung notwendig, um sich durch die gefährlichen Gewässer zu manövrieren.

Im Multiplayer-Modus heißt es dann, sich gegen andere Spieler in einem Kampf durchzusetzen. Dabei kommen auch Torpedos zum Einsatz, die geladen und dann über einen Fire-Button auf die Kontrahenten abgeschossen werden müssen. Auch hier heißt es, klug zu navigieren und präzise Schüsse zu setzen, um nach Ablauf der vorgegebenen Zeit als Sieger aus der Partie heraus zu gehen. Abgerundet wird Dive for Honour durch eine Anbindung an das Game Center von Apple, mit dem sich Erfolge mit anderen Spielern teilen lassen. Auch wenn das Spiel grafisch kein 3D-Leckerbissen ist, überzeugt das von Präzision geprägte Gameplay sowie die düstere Unterwasser-Geräuschkulisse.

Der Artikel Dive for Honour: Taktische U-Boot-Manöver im Kalten Krieg erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

75% off Internet Security X8

Intego Mac Internet Security X8 includes Intego VirusBarrier X8 and Intego NetBarrier X8. Intego VirusBarrier X8 protects your files and important information from getting corrupted, stolen, or otherwise compromised by nasty malware and viruses. Intego NetBarrier X8 shields you from strangers and unknown applications trying to get into your Mac. Together they bring you and your Mac award-winning protection.” Get it for $10 (normally $39.95) at BundleHunt *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES May 15th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Legend of Grimrock (mit Video)

Der neu erschienene Dungeon Crawler Legend of Grimrock ist unsere heutige App des Tages.


Auf dem PC konnte das Game schon mehr als eine Million Spieler in den Bann ziehen. Bevor Ihr beginnt, könnt Ihr die Schwierigkeit einstellen und optional auch eine eigene Truppe von Helden zusammenstellen. Danach werdet Ihr in dem riesigen Dungeon ausgesetzt. Durch diesen bewegt Ihr Euch Schritt für Schritt. Die Grafik ist dabei atemberaubend.

Legend of Grimrock Screen

Oft genug wird Euch der Weg jedoch versperrt. Dann gilt es, einen Schlüssel oder Geheimgang zu finden oder ein Rätsel zu lösen. Nicht immer ist es so einfach. Auch auf gefährliche Monster werdet Ihr treffen.

Diese könnt Ihr mit gefundenen Waffen oder Zaubersprüchen bekämpfen. Jeder der Charaktere hat dabei unterschiedliche Stärken, die es klug zu nutzen gilt. Je weiter Ihr kommt, desto verzweigter werden die Gänge und umso herausfordernder ist das Spiel. Unbedingt ausprobieren. (ab iPad, ab iOS 7.1, englisch)

Legend of Grimrock Legend of Grimrock
(8)
4,99 € (iPad, 391 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Unternehmen “Swatch” baut Smartwatch-Akkus mit 6 Monaten Laufzeit

In einem Interview mit der Schweizer Handelszeitung erzählt der Chef des schweizerischen Uhrenherstellers “Swatch” Nich Hayek von aktuellen Entwicklungen auf dem Smartwatch-Markt. Eine Sache betont der Unternehmer ganz besonders: Der Akku einer Smartwatch ist extrem wichtig. Wer eine Batterie auf den Markt bringt, mit der man eine smarte Uhr ein halbes Jahr nicht aufladen muss, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-on-Demand: Watchever fällt im Preis, Amazon hebt ab

Hierzulande können wir bei Billigfluggesellschaften nicht einmal auf kostenpflichtiges WLAN zurückgreifen, in den USA hingegen ist man einen Schritt weiter. Die Günstig-Airline jetBlue bietet ihren Fluggästen bereits kostenloses Internet an. Die Bandbreite lässt vermutlich zu wünschen übrig, allerdings gibt es dort die Möglichkeit für 9 Dollar pro Stunde die Fly-Fi Option zu buchen. Damit können beispielsweise Filme oder Serien gestreamt werden.

Amazon-Jeff-Bezos

Für Amazon-Prime Mitglieder wird diese Gebühr nicht erhoben, sodass diese in den Genuss von Highspeed-Internet während des Fluges kommen. Gerade für Vielflieger der Airline könnte das Angebot interessant werden. Abzuwarten bleibt, wann es bei uns in Deutschland soweit sein wird, dass man nicht auf das Programm im Flugzeug oder auf die gespeicherten Filme auf seinem Device angewiesen ist, sondern auch selbst mit Highspeed streamen kann. Sicher scheint, dass es Anbieter immer mehr darauf abgesehen haben, auch die Lüfte mit ihren Diensten zu erobern – Amazon macht es vor.

Watchever-Aktion wiederbelebt.

Wir bleiben beim Streaming, kommen aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: Watchever sieht sich durch die zunehmende Konkurrenz auf dem Video-Streaming-Markt eingeengt und schlägt daher wieder mit einer guten Aktion auf. Auf dieser Sonderseite* könnt ihr drei Monate Watchever zur Zeit für nur 2,99 € pro Monat abrufen. Danach kostet der Spaß wieder 8,99 € in der Zeitperiode, ist aber dann monatlich kündbar. Eine gute Gelegenheit, mal in das Angebot reinzuschnuppern. Danke Marcel!

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 PDF to Image Converter

AnyMP4 PDF to Image Converter ist Ihre erste Wahl zum Umwandeln von PDF Dateien in Bildformate inkl. JPEG, PNG, GIF, BMP, TGA, PPM, TIFF und JPEG2000. Sie können die geladenen Dateien aus dem Vorschau Fenster lesen oder den lokalen PDF-Reader mit unserem Programm direkt öffnen, um die Quelldatei übersichtlich und komfortabel zu lesen. Außerdem sind Sie in der Lage, Ihre selbst ausgewählte Seite zu konvertieren, was bedeutet, dass Sie einen beliebigen Seitenbereich nach Ihrem Bedarf definieren.

Zunächst sollen Sie auf “Datei(en) hinzufügen” klicken, um Ihre Dokumente, die Sie konvertieren möchten, ins Programm laden. Dann wählen Sie das Ausgabeformat, danach können Sie die Bildqualität, Farbe, Abspielgeschwindigkeit, Größe per Klick auf Icon für die Einstellungen auswählen. Je nach Formaten werden Einstellungen unterschiedlich. Sie können auch eingestellte Ausgabeformate auf alle anwenden, indem Sie auf “Auf alle anwenden” klicken. Dann können Sie unter dem Ausgabeformat Ausgabe Ordner wählen. Schließlich klicken Sie den Button Konvertieren an. Vor der Umwandlung sind Sie in der Lage, den Ausgabeordner auszuwählen, dadurch dass Sie auf “Öffnen” klicken und dann den Speicherpfad einstellen.

Haupteigenschaften 1.PDF in Ihr gewünschte Videoformat konvertieren Dieser PDF Konverter hilft Ihnen, PDF in beliebige Bildformate wie JPEG, PNG, GIF, BMP, TGA, PPM, TIFF, JPEG2000 mit ausgezeichneter Umwandlungsgeschwindigkeit und hoher Ausgabequlität zu konvertieren. Damit Sie die Dokumente auf jedem digitalen Gerät wie iPad, iPhone, iPod und mehr einfach durchblättern.

2.Den Seitenbereich anpassen Wählen Sie die umzuwandelne Seite(n) nacheinander oder diskontinuit. Sie können die Seitenzahlen und den Seitenbereich durch Komma getrennte Werte in der Option “Bereich”.

3.Ausgabeformat auswählen Für einzelne Datei: Wählen Sie Ziel-Ausgabeformat von der Spalte “Ausgabeformat” am unteren Rand der Schnittstelle, oder wählen Sie die Option von der Ausgabeformat Dropdown-Liste in der Reihe von Quelldatei in der geladenen Dateiliste. Für mehrere Dateien: Zum Ausgeben verschiedener Formate wählen Sie bitte unterschiedliches Format bzw. für jede ausgewählte Quelldatei. Zum Ausgeben gleiches Format wählen Sie bitte Zielformat für eine ausgewählte Quelldatei, dann klicken Sie auf den Button “Auf alle anwenden” in der Reihe von Spalte “Ausgabeformat”, um aktuelles Format für alle anderen Quelldateien anzuwenden.

WP-Appbox: AnyMP4 PDF to Image Converter (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay „Viva Las Vegas“

Apple Pay goes Las Vegas. Soweit wir das aus der Ferne beurteilen können, ist Apple Pay bislang ein großer Erfolg. Apple, Kunden, Banken, Kreditkartenfirmen und Händler äußern sich positiv zum mobilen Bezahldienst aus Cupertino. Anwender können mit ihrem iPhone 6 sowie iPhone 6 Plus und neuerdings auch mit der Apple Watch bezahlen. Ein großes Manko hat Apple Pay jedoch (noch), der Service wird bislang nur in den USA angeboten.

applepaytouchid

Apple Pay in Kürze in Las Vegas

Im Laufe dieses Jahres soll der internationale Start von Apple Pay erfolgen. Bis dahin kooperiert Apple mit immer mehr Unternehmen in den USA und so wird Apple Pay in Kürze auch im Spielerparadies Las Vegas einziehen.

Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, wird das Cosmopolitan Resort in Las Vegas künftig Apple Pay akzeptieren. Ab Juni können Kunden des Hotels an der Rezeption sowie in den Restaurants und Bars per iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch bezahlen. Sogar der Zimmerservice kann per Apple Pay beglichen werden.

“As always, we are thrilled to lead the market with a new component to a Las Vegas experience that makes everything a bit faster and a great deal easier”, so ein Sprecher des Cosmopolitan Resorts.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, ob auch in den Casinos des Hotels mit Apple Pay bezahlt werden kann. Viele Casinos akzeptieren nur Bargeldtransaktionen, andere Casinos nehmen auch Kreditkarten an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Gerüchtecheck – Welche Neuheiten könnte es geben?

iPhone 6s: Gerüchtecheck – Welche Neuheiten könnte es geben? auf apfeleimer.de

Im Herbst ist es wieder so weit und ein neues iPhone wird das Licht der Welt erblicken. Doch welche neuen Features wird das iPhone 6s / iPhone 7 bieten? Wir […]

Der Beitrag iPhone 6s: Gerüchtecheck – Welche Neuheiten könnte es geben? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump and Fly

Dieses Spiel bereitet Ihnen viele Stunden Spaß!
Eigenschaften:
· Einfaches und süchtig machendes Gameplay
· Erstaunliche Retina Grafik
· Boni
· Monster
· Game Center-Integration mit Rangliste und Erfolge!
· Verfügbar in iPhone und

WP-Appbox: Jump and Fly (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linksys: WLAN-Router mit 802.11ac und Open-Source-Unterstützung

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller Linksys hat mit dem WRT1200AC einen neuen WLAN-Router angekündigt. Er unterstützt den aktuellen WLAN-Standard 802.11ac, erlaubt den gleichzeitigen Betrieb im 2,4- und 5,0-GHz-Frequenzband und kann mit Open-Source-Firmware individuell angepasst werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

40% weniger SMS: Die Talfahrt geht weiter

nachrichtDie SMS ist tot. Seit dem ersten Umsatzrückgang, der das Geschäft mit den teuren Kurznachrichten im November 2013 erschütterte, befindet sich die SMS auf dem Rückzug. Die aktuellsten Zahlen markieren einen neuen Tiefstand: Der innerdeutschen Kurznachrichtenversand läuft so schleppend wie zuletzt 2008. Dies berichtet der Hightech-Verband ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eazers: Gutscheine und Rabatte auf Zeitungen & Zeitschriften per App

Mit der kostenlosen Gutschein-App eazers kann man beim Kauf von Zeitungen und Zeitschriften bares Geld sparen. Wir haben den Test gemacht.

Eazers 1 Eazers 2 Eazers 3 Eazers 4

50 Prozent Rabatt auf die aktuelle Ausgabe des Sport-Magazins kicker? Das aktuelle deli-Magazin 68 Prozent günstiger? Oder sogar mal eine Zeitung oder Zeitschrift komplett kostenlos erhalten? Was zunächst nach einer Sache mit Haken klingt, ist dank eazers (App Store-Link) ganz einfach. Die Anwendung für iPhone und iPad ist bereits seit November 2014 im App Store vertreten – wir haben sie nun genauer unter die Lupe genommen und in der Praxis ausprobiert.

Und genau mit diesem Praxistest wollen wir auch anfangen: Nach dem Download von eazers haben wir uns das deli-Magazin herausgepickt. Immerhin sollte man das bei einem Kiosk um die Ecke für 1 Euro statt 3,20 Euro bekommen. Dafür muss man zunächst den Gutschein aussuchen und reservieren, bevor man ihn einlösen kann. Auch das ist kein Hexenwerk: Man muss mit der App im Kassenbereich des Händlers einen QR-Code scannen, damit der Rabatt gewährt werden kann. In unserem Praxistest gab es dabei überhaupt keine Probleme, zumal für eazers keine Registrierung notwendig ist.

Laut Angaben des Anbieters sind in eazers rund 8.000 Pressehändler in ganz Deutschland vertreten. Alleine bei uns in Bochum konnte ich 30 verschiedene Händler finden, vom kleinen Kiosk bis zur Tankstelle war so ziemlich alles mit dabei. In abgelegenen Gebieten könnte es natürlich anders aussehen, hier schaut ihr am besten selbst nach, wie das Angebot bei euch ist.

eazers benötigt keine Registrierung

Wichtig ist: Nicht bei jedem Händler gibt es Gutscheine für jede Zeitschrift. In eazers kann man entweder sehen, welche Zeitschriften es bei einem ausgewählten Händler gibt oder welche Zeitschrift bei welchen Händlern verfügbar ist. Aktuell sind in eazers 85 verschiedene Gutscheine verfügbar, das Angebot wechselt ständig. Zudem gibt es auf der Webseite des Anbieters zusätzliche Gutscheine, die man kaufen und danach in die App laden kann – etwa sechs Ausgaben Spiegel zum Preis von fünf Heften.

Neben den schon angesprochenen Zeitschriften kicker und deli habe ich in eazers unter anderem essen&trinken, TV für mich, Handelsblatt, Motor Klassik, Prinzessin Lillifee Stickeralbum, abenteuer und reisen, Liebes Land, WELT am SONNTAG oder die Wirtschaftswoche entdecken können. Das Angebot ist also wirklich breit gefächert, allerdings immer von Standort zu Standort verschieden.

Etwas Verbesserungspotenzial sehen wir bei der App selbst. eazers ist zwar übersichtlich gestaltet, könnte aber technisch weiterentwickelt werden. So dauert es oft einige Sekunden, bis Inhalte angezeigt werden. Wir gehen davon aus, dass die App nicht komplett nativ programmiert wurde, sondern einfache Webviews geladen werden. Zudem fehlt eine Unterstützung für die Auflösung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus – selbst beim in dieser Woche veröffentlichten Update, welches das Finden von Zeitschriften dank neuer Filter-Optionen verbessert, haben die im September gestarteten Apple-Smartphones keine Beachtung erhalten.

Wenn man am Ende einige Euro sparen kann, ist das aber nicht weiter schlimm – insbesondere wenn in eazers ein Gutschein für genau die Zeitung oder Zeitschrift erhältlich ist, die man schon immer einmal testen wollte.

Der Artikel eazers: Gutscheine und Rabatte auf Zeitungen & Zeitschriften per App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

43% off Little Snitch

“As soon as you’re connected to the Internet, applications can potentially send whatever information they want to wherever they want. Sometimes they do this for good reason, on your explicit request. But often they don’t. Little Snitch allows you to intercept these unwanted connection attempts, and lets you decide how to proceed.” Purchase for $19.99 (normally $34.95) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES May 7th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompakter USB-C-Hub mit integriertem Akku

Kompakter USB-C-Hub mit integriertem Akku

Hub+ erweitert das 12" MacBook um mehrere Anschlüsse. Der kompakte Hub hat außerdem einen eigenen Akku, um Mobilgeräte mit Strom zu versorgen – zumindest etwas.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple bereitet Abholmöglichkeit für bestellte Exemplare in seinen Stores vor

apple-watch-store-abholungAktuell ist es immer noch so, dass man sich die Apple Watch lediglich online bestellen kann. Dies wird sich wohl vorerst auch nicht ändern, jedoch bereitet Apple nun zumindest und offenbar schonmal die Möglichkeit vor, dass man sich sein online bestelltes Exemplar aus einem nahe gelegenen Store abholen kann. “Macrumors” berichtet dies aktuell unter Berufung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60% off Stuffit Deluxe

Stuffit Deluxe shrinks your photos, music, and documents without compromising quality, and expands 30+ formats of files for hassle-free sharing. It’s simple, quickly drag and drop your files to effortlessly auto-format and send off to the correct destination.” Purchase for $19.99 (normally $50) right here at Mac App Deals Exclusives. OFFER EXPIRES May 16th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Mitnehmen: Erste deutsche Apple Stores verkaufen das neue MacBook

macbook-12-500Ein kleines Status-Update zur Verfügbarkeit des neuen MacBook: Wenn ihr das Ding unbedingt braucht und euch die im Apple Online-Store angegebene Lieferzeit von 3 bis 5 Wochen zu heftig ist, könnt ihr euer Glück nun auch in den deutschen Apple-Ladengeschäften versuchen. Mittlerweile liegt das kompakte Notebook mit 12“-Bildschirm nämlich nicht nur in allen 14 deutschen Apple Store zur Ausstellung, sondern kann ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die “normale” Ziegen-Simulation “Goat Simulator” ist auf 1,99€ reduziert

Die “normale” Ziegen-Simulation “Goat Simulator” ist auf 1,99€ reduziert

Wir haben zwar vorhin in einem Nebensatz schon kurz darauf hingewiesen, wollen nun aber noch einmal explizit darauf eingehen. Anlässlich des Releases des neuen Zombie-Survival-Ablegers Goat Simulator GoatZ (AppStore) bietet Coffee Stain Studios seine “normale” Version des Goat Simulator (AppStore) deutlich günstiger an. Statt regulär veranschlagter 4,99€ kostet die Universal-App nur 1,99€. Ok, nicht ganz der Tiefstpreis, der bisher bei 0,99€ liegt, aber trotzdem eine stolze und lohnenswerte Ersparnis.
Goat Simulator iPhone iPad
Wobei “normal” im Zusammenhang mit dem Goat Simulator (AppStore) etwas übertrieben ist. Denn auch wenn die Zombies aus dem neuen Ableger in der Standardversion fehlen, handelt es sich um ein ziemlich ungewöhnliches Spiel. Denn als Ziege durch eine Kleinstadt zu rennen und dort allerhand verrückte Dinge anzustellen, ist wohl wahrlich nicht ganz alltäglich. Wie ihr in unserem Review nachlesen könnt, ist es aber ein spaßiger und kurzweiliger Zeitvertreib, der für 1,99€ gut und gerne den Weg auf eure iOS-Geräte finden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleverer Magnet hält iPhone und iPad im Auto und an Oberflächen

Mit Neutron befestigt Ihr Euer iPhone oder iPad einfach im Auto oder an magnetischen Oberflächen.

Dabei handelt es sich um einen kleinen Magneten, der an der Rückseite des Geräts angebracht werden kann. Dabei ist es egal, ob es sich in einer Hülle befindet oder nicht.

Neutron iPhone Halterung

Der Magnet wurde so entwickelt, dass er zwar keine kleinen Büroklammern oder ähnliches anzieht, aber stark genug ist, um das iPhone oder iPad zu halten. Egal ob magnetische Kühlschrank-Tür oder mitgelieferte Autohalterung – das Gerät sitzt fest. Sowohl der Magnet als auch die Halterung sind nicht nur praktisch, sondern sehen auch gut aus. Aktuell könnt Ihr beim Kauf sogar etwas sparen. Der Versand ist kostenlos.

Hier gelangt Ihr zum Deal


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numberama 2

Numberama 2 ist das gute, alte Rätsel (und der vielleicht beste Zeitvertreib), das in den 80ern und 90ern an Universitäten und Colleges beliebt war.

Ziel des Spiels ist, benachbarte (senkrechte oder waagrechte) Ziffernpaare auszustreichen, um den Bildschirm vollständig zu leeren. Ihr könnt identische Zahlen ausstreichen oder solche, die sich auf 10 summieren.

Features:

  • Klassisches Spiel mit Zahlen von 1 bis 19
  • Zufallsspiel für fortgeschrittene Spieler
  • Errungenschaften zum Spaß mit Zahlen!
  • Bis zu 20 Rückgängig-Schritte, also keine Angst vor Fehlern!
  • Rückgängig durch Fingerklauen
  • Statistiken zu Punktestand, Zeit, Zeilen, Paaren und übrigen Paaren
  • Verschiedene High Scores für klassisches Spiel und Zufallsspiel
  • Ergebnisse auf der Kamerarolle speichern
  • Demo-Modus zur Übung
  • Unterstützung für iPad, iPad Retina, iPhone, iPhone Retina, iPhone 5
  • Unterstützung Game Center

WP-Appbox: Numberama 2 (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafeMonk: Entwickler stellen beliebten Verschlüsselungsdienst für Cloud-Speicher Dropbox ein

Ab dem 31. August ist Schluss mit SafeMonk, dem beliebten Verschlüsselungsdienst für Dropbox. Wie die Entwickler in einem offenen Brief an die Nutzer geschrieben hat, sind sie zwar stolz auf das, was sie vollbracht haben, aber es nun auch die Zeit gekommen, sich anderen Projekten zu widmen und somit den Dienst einzustellen. Trotz ihres Rückzuges lassen die Entwickler die Nutzer nicht einfach so im Regen stehen, sondern bieten eine Alternative, die das Vermächtnis fortsetzen wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify – Apple geht aggressiv gegen kostenloses Musikstreaming vor

Die Nummer Eins im Musikstreaming ist nach wie vor das Spotify. Dank dem enormen Erfolg des schwedischen Unternehmens sind weitere namhafte Firmen ins Geschäft eingestiegen: Beats, Deezer oder Google, nur um einige zu nennen. Bislang hat Apple diesen Trend verpennt, möchte aber diesen Sommer aufschließen. Leider mit zweifelhaften Methoden. Der Musikdownload weicht zusehends dem Musikstreaming. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: Wie viele Downloads bringen eine App in die Top 10?

headerWie oft muss eine App gekauft werden, damit sie in den Top 10 der Mac-App-Store-Charts landet? Diese Frage stellte sich Sam Soffes, der Entwickler der Mac-Anwendung Redacted gestern, nachdem seine App direkt nach dem Launch die US-Charts stürmte: Platz 8 aller gekauften Apps und Platz 1 in der Kategorie Grafik. Beim gemeinsamen Bier wurde ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Snitch im Angebot: Welche Mac-Apps wollen nach Hause telefonieren?

Wer die Privatsphäre besser schützen möchte, greift auf dem Mac zu Anwendungen wie Little Snitch.

Little Snitch

Update am 7. Mai: Das Angebot ist doch länger gültig als gedacht. Vielen Dank auch für die zahlreichen Kommentare unter diesem Artikel!

Mit einer Firewall kann man sich vor Zugriffen aus dem Internet schützen. Aber wie sieht es eigentlich mit Apps aus, die vom Mac aus nach Hause telefonieren wollen? Mit der beliebten Mac-App Little Snitch kann man auch den ausgehenden Datenverkehr überwachen und einzelnen Anwendungen verbieten, mit den Servern des Entwicklers zu kommunizieren.

  • Little Snitch 3 – nur heute für 18 Euro (zum Angebot)

Normalerweise kostet eine Einzellizenz für Little Snitch knapp 30 Euro. Aktuell könnt ihr über die seriöse US-Webseite MacUpdate allerdings eine Lizenz für umgerechnet nur 18 Euro erwerben. Wichtig: Das Angebot gilt nur noch am heutigen Dienstag, bei Interesse solltet ihr also schnell zuschlagen.

Die Nutzung der aus Österreich stammenden Software ist übrigens ganz einfach: Sobald ein Programm auf das Internet zugreifen will, wird man von Little Snitch darüber informiert und kann dann entscheiden, ob man die Verbindung erlauben oder verbieten will. Natürlich kann man festlegen, ob diese Entscheidung einmalig oder dauerhaft ist.

Little Snitch verhindert Datenverkehr bei iPhone-Tethering

Little Snitch hat aber noch viel mehr auf dem Kasten – einen Überblick über alle Funktionen findet ihr auf dieser deutschsprachigen Webseite. Besonders interessant finde ich den automatischen Profilwechsel: Verbindet man sich unterwegs beispielsweise mit dem WLAN des iPhones, um über die mobile Datenverbindung ins Internet zu gehen, kann man den Datenverkehr ausgewählter Anwendungen mit einem erhöhtem Datenverbrauch automatisch deaktivieren, damit nicht zu viel Inklusiv-Volumen verbraucht wird. So kann man beispielsweise automatische App-Updates oder die Dropbox ausschalten, sobald man über das iPhone ins Internet geht.

Falls ihr vor dem Kauf einen kleinen Testlauf starten wollt, steht auf der oben verlinkten Webseite eine kostenlose Trial-Version zum Download bereit. Wer mehr Sicherheit und Komfort für seinen Mac wünscht, macht mit Little Snitch aber ganz bestimmt nichts verkehrt.

Der Artikel Little Snitch im Angebot: Welche Mac-Apps wollen nach Hause telefonieren? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 “Monarch” und OS X 10.11 “Gala”: Vorbereitungen für WWDC 2015-Vorstellung sollen laufen

siri-apple-watchRund einen Monat noch, dann findet die WWDC 2015 statt. Auf dieser soll wird Apple aller Voraussicht nach das neue iOS 9 und das ebenfalls neue OS X 10.11 vorstellen. Laut “9to5mac” trägt ersteres den Codenamen “Monarch” und zweiteres den Codenamen “Gala” und beide sollen sie von dem Unternehmen aus Cupertino derzeit schon mit Hochdruck […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euer Mac hat Netzwerk-Probleme? Schuld ist “Discorveryd”

Seit OS X Yosemite klagen viele Nutzer über Internet- und Verbindungsprobleme sowie um Zahlen ergänzte Geräte-Namen im Netzwerk. Doch warum kommt es zu solchen Fehlern? Der Grund nennt sich "Discoveryd".

osxnetzwerk

Grundsätzlich ist Discoveryd ein fester Bestandteil von Yosemite und wichtig für viele Features. Darunter auch Continuity, der größten Neuerung im aktuellen OS X. So wird es Apple-Geräten ermöglicht, intelligenter zusammenzuarbeiten. Außerdem ist Discoveryd für die meisten Netzwerk-Funktionen zuständig. Oftmals funktioniert das Ganze jedoch nicht wie gewünscht.

So verliert der Mac seit Yosemite insbesondere nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand des Öfteren die Internet-Verbindung. Ein Fehler, den wir aus eigener Erfahrung bestätigen können. Zudem sollen Apple-Geräte im Netzwerk hin und wieder um Zahlen ergänzt werden.

In den meisten Fällen hilft ein Neustart der betroffenen oder aller Apple-Geräte. Hin und wieder soll auch eine Deaktivierung eines im Netz befindlichen Apple TV helfen, nach dem sich Discoveryd umschaut. Ein ausgereiftes Betriebssystem stellen wir uns allerdings anders vor. Apple sollte sich vor der Integration neuer Features um die Beseitigung bestehender Fehler kümmern. Seit dem Start von Yosemite vor einigen Monaten hat sich jedoch nur wenig gebessert.

Hoffen wir, dass das Unternehmen aus Cupertino mit einem kommenden Update oder spätestens der nächsten großen OS X-Version besagte Mängel beseitigen wird – denn die Nutzer haben momentan keine wirklich zuverlässigen Möglichkeiten, dagegen vorzugehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Zeitungen bald billiger? EU will Mehrwertsteuer senken

Nur die wenigsten dürften wissen, dass „druckfrische“ Zeitungen mit dem vergünstigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent besteuert werden, während ihre Online-Pendants mit dem normalen Steuersatz von 19 Prozent abgerechnet werden. Dies könnte sich jedoch mittelfristig ändern, zumindest wenn es nach der Europäischen Union geht.

zeitungskiosk_zeitungen

Online-Zeitungen bald billiger?

Im Rahmen einer Veranstaltung der deutschen Zeitungsverleger (BDZV) in Brüssel deutete EU Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker an, dass digitale Medieninhalte zukünftig auch mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz versteuert werden. Der zuständige EU-Kommissar Pierre Moscovici werde sich in der ersten Jahreshälfte 2016 mit der Materie beschäftigten und eine entsprechende Initiative vorlegen, so das Handelsblatt.

Die aktuelle Regelung stammt aus dem Jahr 1991. Zum damaligen Zeitpunkt gab es noch keine Online-Zeitungen, so dass digitale Medieninhalte nicht mit in den Pool für die ermäßigte MwSt aufgenommen wurden.

Wenn die EU-Kommission – die Vorgängerkommission – nicht zur Kenntnis nimmt, dass inzwischen eine kleine Revolution stattgefunden hat und auf ihren bisherigen Regeln kleben bleibt, dann wird dies jetzt geändert“, sagte Juncker. Die EU brauche eine technologieneutrale Erhebung der Mehrwertsteuer.

In unseren Augen macht es durchaus Sinn, die aktuelle Regelung zu überdenken und auch die ermäßigte Mehrwertsteuer von 7 Prozent bei Online-Zeitungen anzusetzen. Inwiefern Zeitungsverleger die Ermäßigung an Endverbraucher weitergeben, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-bit Cowboy: Unser Favorit gerade zum Nulltarif im App Store

Ein schneller Spieltipp: Der sehr spaßige Platformer 2-bit Cowboy kann aktuell kostenlos geladen werden.

Die App kostet regulär 99 Cent, sie wurde von uns bei ihrem Erscheinen zur App des Tages gekürt (hier der Artikel dazu). Ihr spielt einen Cowboy, der durch die Level reist und dabei auf alles schießt, was sich bewegt.

2-bit cowboy screen1

Damit verdient Ihr Münzen, welche Ihr aufsammeln solltet, um sie später in Shops oder Apotheken ausgeben zu können. Mit Pferden reitet Ihr noch schneller und mit Bullen trampelt Ihr einfach alles nieder, was Euch im Weg steht. Solange das Game gratis ist, solltet Ihr zum Nulltarif zuschlagen.

2-bit Cowboy 2-bit Cowboy
(16)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StackSocial: Rabatte auf Painter 2015, Painter Essentials 5 und Toast 12

StackSocial (Partnerlink) bietet die Corel-Malsoftware Painter 2015 kurzzeitig mit einem 41prozentigen Rabatt an. Bis zum Dienstag kann das ab OS X 10.7 lauffähige Programm, das auch auf Deutsch vorliegt, für 249,99 statt 429 Dollar erworben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Probleme mit Mac und iPhone: Der “Discoveryd Clusterfuck”

telekom-wlanHostnamen, die sich unter OS X Yosemite bei jeder neuen Netzwerkverbindung ändern. iOS-Geräte, die das WLAN kurzzeitig komplett zum Erliegen bringen können. Massenweise fehlerhafte AirDrop-Übertragungen und Macs, die sich nach dem Standby-Betrieb nur widerwillig mit den bereits bekannten Access-Points verbinden. Craig Hockenberry hat sich in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Suchanfragen: Mobile häufiger genutzt als Desktop

Soeben veröffentlichte die amerikanische Suchmaschine Google ein Statement zur eigenen Nutzung. Demnach werden Suchanfragen inzwischen häufiger über mobile Endgeräte wie das iPhone oder einen Androiden abgesendet als über einen Mac oder PC. Bereits Ende April startete Google den “Mobile-Zwang”. Dieser stuft Webseiten die nicht für Mobilgeräte optimiert sind automatisch herunter, sprich: sie werden weiter unten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swatch will 2016 mit großartiger Smartwatch aufwarten

Swatch-Logo

Der Kampf der Uhrenhersteller gegen Apple hat nun begonnen und man kann sich sicher sein, dass einer der größten Hersteller, nämlich Swatch, nicht so einfach aufgeben wird. Laut neuesten Informationen, die direkt von der Führungsspitze des Unternehmens kommen, soll Swatch an einer Smartwatch arbeiten, die bis zu einem halben Jahr ohne Ladezyklus auskommen soll. Die Technologie für die angepriesene Akkulaufzeit soll im eigenen Haus produziert werden. Es ist noch nicht bekannt, wann genau diese Smartwatch auf den Markt kommen wird, aber angeblich soll es in der ersten Jahreshälfte 2016 soweit sein.

Keine Unterstützung für iOS
Swatch hat sich jetzt schon genau darüber ausgesprochen, welche Systeme von den neuen Uhren unterstützt werden – iOS ist nicht dabei. Man will dem Konkurrenten nicht die Möglichkeit geben auch mit den eigenen Uhren noch Geld zu verdienen und deshalb hat man sich für Android und Windows Phone entschieden. Ob dies ein Fehler sein wird oder nicht, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Sollte das Unternehmen aber wirklich eine Uhr mit 6 Monaten Akkulaufzeit auf den Markt bringen, dürfte dies der Durchbruch sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet iOS 9 „Monarch“ und OS X 10.11 „Gala“ für WWDC-Vorstellung vor

Bereits in einem Monat findet die Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco statt, bei der Keynote am 8. Juni darf man sich wohl auf einige Neuigkeiten aus Cupertino freuen. Vertraut man den Berichten der letzten Wochen, stehen unter anderem der neue Musikstreaming-Dienst, ein...

Apple bereitet iOS 9 „Monarch“ und OS X 10.11 „Gala“ für WWDC-Vorstellung vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Steuer und unfairer Wettbewerb: Spotify reicht Beschwerde ein

Seit den Anfangstagen des App Stores behält Apple 30 Prozent des Kaufpreises ein, während 70 Prozent an die App-Anbieter gehen. Egal ob es sich um Apps, InApp-Käufe oder Abos handelt, die fixen 30 Prozent Gebühren bleiben immer gleich . Dies sorgte schon häufiger für Verärgerung bei Anbietern, immerhin bedeutet dies bei der Buchung von Abos über eine App 30 Prozent weniger Umsatz, als wenn es ü...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grim Fandango Remastered: Klassisches Grafik-Adventure jetzt für iOS erhältlich

Grim Fandango erschien 1998 erstmals für Windows-Rechner. Nun kann man das düstere Abenteuer-Game auch erstmals unter iOS spielen.

Grim Fandango Remastered 1 Grim Fandango Remastered 2 Grim Fandango Remastered 3 Grim Fandango Remastered 4

Grim Fandango Remastered (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 5. Mai dieses Jahres, im deutschen App Store veröffentlicht. Dort steht es seitdem zum Preis von 9,99 Euro bereit und lässt sich auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens über iOS 8.0 sowie satte 3,09 GB an freiem Speicherplatz verfügen. Auch eine deutsche Sprachversion sowie eine Anpassung an die Displays vom iPhone 6 und 6 Plus wurden für Grim Fandango bereits umgesetzt.

In der deutschsprachigen Wikipedia heißt es im Artikel zu Grim Fandango, „Grim Fandango ist ein Grafik-Adventure von LucasArts, das thematisch in einer mexikanisch angehauchten Welt der Toten spielt. […] Der Spieler übernimmt die Rolle von Manuel Calavera (genannt ‚Manny‘), eines Verstorbenen, der im Reich der Toten für das ‚Department Of Death‘ (DOD) als Reiseberater arbeitet. Wie so viele hat Manny als Lebender nicht genug gute Taten vollbracht, um sofort in das ‚Reich der ewigen Ruhe‘ weiterreisen zu dürfen. Er ist daher gezwungen zu arbeiten, um seine Reise dorthin finanzieren zu können.“

Auch Tim Schafer war an Grim Fandango Remastered beteiligt

Das ähnlich einem Point-and-Click-Abenteuer aufgezogene Spiel macht dabei unter anderem von alten aztekischen Totenritualen und -mythen Gebrauch und kommt mit einem lateinamerikanisch inspirierten Soundtrack daher, der für die just veröffentlichte Remastered-Variante von einem Orchester neu eingespielt wurde und sogar bei iTunes als Download bereit steht (iTunes-Link). Der Spieler steuert den Protagonisten anders als in der früheren PC-Version mit einfachen Fingertipps durch düstere Umgebungen, die an das Film Noir-Genre erinnern.

Die ursprüngliche Idee von Grim Fandango stammt von keinem geringeren als Tim Schafer, der kürzlich auch das iOS-Abenteuer Broken Age kreierte und zur damaligen Zeit für LucasArts tätig war. Die neue Version für iPhones und iPads wurde in Zusammenarbeit von Tim Schafer mit dem Entwicklerstudio Double Fine Productions realisiert und laut eigenen Aussagen mit „neu gezeichneten, hochauflösenden Charakteren“ und „neuen, dynamischen Lichtsituationen“ versehen.

Bei einem ersten Test mit Grim Fandango auf meinem iPad Air 2 waren die Grafiken allerdings alles andere als hochauflösend, sondern wirkten in weiten Teilen schwammig und unscharf, gemessen an den Möglichkeiten, die auf aktuellen Geräten realisierbar sind. Auch mehrere Abstürze hatte ich bei meinen Versuchen zu vermelden, und durfte nach einem erneuten Aufrufen der App wieder von vorn beginnen. Auch wenn das Abenteuer einen echten Kultstatus genießen mag, über eine tolle Geschichte sowie einen grandiosen Soundtrack verfügt – zu einem Preis von 9,99 Euro eine derartige Grafik anzubieten und dann noch zwischendurch mit Abstürzen kämpfen zu müssen, spricht nicht gerade für einen gerechtfertigten Preis.

Der Artikel Grim Fandango Remastered: Klassisches Grafik-Adventure jetzt für iOS erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evil In Trouble

Hilf dem kleinen Teufelchen Desmond sich durch Portale auf der Suche nach seinem Vaterhaus zu bewegen. Stell die Leiter, grabe den Boden, lass die Kisten fallen, so du hilfst ihm den Portal zu erreichen. Da muss einer Köpfchen haben, damit du alle Sterne sammeln und alle Level schaffen könntest.

Vergiβ Computerjoysticks, Tasten u.ä! Klick bloβ auf den gewünschten Punkt des Levels, und Desmond erreicht den selbst (natürlich wenn es möglich ist).

Features:
* Einfache und komfortable Bedienung
* Ein lustiges Geschöpf, das deine Hilfe braucht
* Schöne Grafik
* Spannungsvolle, und deinen Mutterwitz reizende Level

WP-Appbox: Evil In Trouble (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming: Sony kürzt Soundcloud-Angebot, Spotify wettert gegen Apple

spotify-500In Erwartung einer Apple-Ankündigung bezüglich der Neuausrichtung von Beats Music und iTunes Radio bebt die Musikbranche derzeit ein wenig. Man könnte meinen, da sei gerade einiges im Umbruch – fragt sich nur, ob zum Vorteil der Kunden oder der Anbieter. Über die Ermittlungen der US-Behörden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Update: Apple schließt fünf Sicherheitslücken im Browser - Aktualisierung dringend empfohlen

Apple hat ein neues Sicherheits-Update für den Browser Safari veröffentlicht. Das Update schließt fünf verschiedene Sicherheitslücken und kann sowohl für die aktuelle Desktop-Betriebssystem-Version OS X 10.10.3 Yosemite als auch für die älteren Versionen OS X 10.9.5 Mavericks und OS X 10.8.5 Mountain Lion heruntergeladen werden. Je nach Betriebssystem besitzt das Safari-Update eine andere Versionsnummer.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: So stellt Ihr Eure Mitteilungen richtig ein

Niemand möchte, dass es ständig an seinem Handgelenk surrt und vibriert. Aber wie stellt man die Mitteilungen ein, die auf der Apple Watch landen?


Auch hier ist, wie so oft, die Companion App auf dem iPhone der Schlüssel zum Glück. Hier regelt Ihr im Menü “Mitteilungen”, welche App am Handgelenk quengeln darf, und welche nicht.

Apple Watch - Mitteilungen

Es gibt Untermenüs für alle ohnehin vorinstallierten Apps:

– Aktivität

– Erinnerungen

– Fotos

– Kalender

– Karten

– Mail

– Nachrichten

– Passbook

– Telefon

Ihr könnt jeweils sehr detailliert regeln, welche Mitteilungen bei Euch aufschlagen. Allein bei “Aktivität” gibt es fünf Optionen – zum Beispiel, ob Euch die Watch antreiben darf, wenn Ihr eine Stunde nicht gestanden seid.

Bei den optionalen Apps könnt Ihr entscheiden, ob die Mitteilungs-Regeln vom iPhone gespiegelt werden, oder ob keine Mitteilungen auf der Watch landen.

Es lohnt sich also, das Mitteilungs-Menü genau zu durchforsten. Denn hier entscheidet ihr, ob die Watch nervt, oder zum wertvollen Helfer im Alltag wird.

Übrigens: Ganz oben im Mitteilungs-Menü legt Ihr fest, ob Euch ein roter Punkt oben auf dem Zifferblatt anzeigt, dass eine neue Mitteilung vorliegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polizei Lausanne warnt mit Schock-Video vor Smartphonenutzung im Strassenverkehr

commune lausanne

Mit einem ziemlich heftigen Video warnt die Polizei Lausanne derzeit vor der Nutzung von Smartphones im Strassenverkehr – zu Recht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anodia 2: fairer & verrückter Brick-Breaker-Klon als Gratis-Download

4 Jahre nach dem Release von Anodia (AppStore), einem der besten Brick-Breaker-Spiele im AppStore, war es heute soweit. Mit Anodia 2 (AppStore) ist der lange erwartete Nachfolger von CLM Games im AppStore veröffentlicht worden. Entgegen dem Vorgänger ist der Download kostenlos. Es handelt sich bei der Universal-App aber trotzdem nicht um einen IAP-verseuchten F2P-Titel, sondern um ein gelungenes Spiel mit einem fairen Bezahlmodell.

Grundlegend ist Anodia 2 (AppStore) natürlich ein klassischer Brick-Breaker-Klon, der allerdings einiges anders macht. Per Paddle am unteren Bildschirmrand müsst ihr einen Ball im Spiel halten und mit diesem Zielobjekte zerstören – soweit bekannt.
Anodia 2 iPhoneAnodia 2 iPad
Anders in Anodia 2 (AppStore) ist allerdings, dass diese in Bewegung sind. Und sich von Level zu Level in verrückten Formen unterscheiden. Jedes Mal, wenn ihr ein Spiel startet, kommt zufällig eines der bisher freigeschalteten Level. Wie ihr diese freischaltet? Durch Münzen, die ihr im Spiel einsammelt, per Werbevideo verdient oder einfach von Zeit zu Zeit geschenkt bekommt.

Mit je 100 Münzen könnt ihr dann in einer Art Kaugummiautomat euer Glück versuchen und ein zufälliges Level freischalten. So erhöht sich immer und immer wieder der Umfang und damit die Abwechslung in diesem spaßigen und gelungenen Brick-Breaker-Klon mit fairem F2P-Modell. Ach ja, fast vergessen, gute und böse PowerUps, die mit dem Paddle aufgefangen oder gemieden werden sollten, gibt es natürlich auch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bad Match – Stöckchenziehen

BAD MATCH – DAS ORIGINAL!
Der Klassiker – jetzt Retina kompatibel und mit vielen neuen, liebevoll gestalteten Komponenten.

So werden wichtige Entscheidungen getroffen: Stöckchenziehen!
Es ist ganz einfach, wer das abgebrannte Holz zieht, hat verloren!

Für die schwierigen Momente im Leben: Wer bringt den Müll raus? Wer pumpt die verstopfte Toilette leer? Wer spricht die nette Brünette an? Diese App erleichtert solche Entscheidungen für bis zu 8 Spieler!

WP-Appbox: Bad Match – Stöckchenziehen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LibreOffice 4.4.3 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice heute in der Version 4.4.3 (200 MB, Englisch) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Programm Apps: Welche könnt ihr empfehlen?

tv-programmifun.de-Leser Alex ist unzufrieden mit seinem mobilen TV-Programm und richtet sich mit einer Frage an uns, die die meisten von euch wahrscheinlich aus dem Stegreif beantworten können: Ich nutze seit längerer Zeit die “On Air” App als TV-Programmzeitschrift […] In letzter Zeit bin ich jedoch zunehmend unzufrieden. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

H2PRO – iPhone nutzen und laden unter Wasser

Was hat das iPhone 6 nicht – oder nicht zu genüge? Die Fähigkeit im Wasser genutzt zu werden und einen im Vergleich zur Konkurrenz schwachen Akku. Diesen Gedanken hat man sich bei Mophie angenommen und ein wasserdichtes Case, das zudem das iPhone 6 auflädt, entworfen. Einerseits ist es für Apple beschämend, dass das iPhone 6 nicht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find My Car heute gratis: Wo habe ich geparkt?

Ihr könnt euch nicht merken, wo ihr euer Auto abgestellt habt? Dann ist Find My Car die richtige App.

de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Create_Marker de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Foto de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Timer de_DE-iPhone6Plus-portrait-1-Calculate Route

Gerade in einer fremden Stadt kann das durchaus mal passieren: Man parkt sein Auto in einer Seitenstraße oder auf einem riesigen Parkplatz und weiß nach einigen Stunden nicht mehr so genau, wo das eigentlich war. Egal ob Mann oder Frau, das ist doch schon allen von uns passiert. Wer keine Lust auf eine nervige Suche hat, greift zu Apps wie Find My Car (App Store-Link).

Die iPhone-Anwendung stammt vom deutschen Entwickler Dennis Donner und kostet normalerweise 1,99 Euro. Aktuell wird die praktische und modern gestaltete App kostenlos angeboten. Verkehrt macht man mit dem Download wohl nichts: Insgesamt gibt es für Find My Car viereinhalb Sterne, bei der aktuellsten Versions sind es sogar volle fünf.

Zur Nutzung der App müsst ihr selbstverständlich einen Zugriff auf die Ortungsdienste erlauben. In einer Kartenansicht erscheint dann der aktuelle Standort, der mit einem Marker versetzt werden kann. Am besten ist es, wenn man diesen Vorgang noch direkt aus dem Auto heraus startet, damit man über die genaueste Position des Fahrzeugs verfügt.

Find My Car bietet ein Widget für schnelle Einträge

Find My Car bietet in einem kleinen Menü am unteren Bildrand aber noch weitere Features. So kann gleichzeitig ein Timer mit der maximalen Parkzeit des Tickets gestartet werden – auf diese Weise weiß man gleich, wann es Zeit wird, wieder zum Auto zurückzukehren, ohne ein Knöllchen unter dem Scheibenwischer vorzufinden. Auch eine Notizfunktion, beispielsweise für das Parkdeck und die Parkplatznummer im Parkhaus, sowie eine Möglichkeit, ein Foto aufzunehmen, ist in Find My Car vorhanden.

Die letzten Updates von Find My Car sind übrigens sehr interessant: Im vergangenen Jahr wurde ein Widget für die Mitteilungszentrale eingebaut, damit man noch schneller einen Marker setzen kann. In diesem Jahr folgte eine Optimierung für iPhone 6 und iPhone 6 Plus, ab sofort kann man die ebenfalls erst kürzlich integrierte Kompass-Funktion ein- und ausschalten.

Abschließend können wir nur sagen: Find My Car ist ein praktischer Helfer für alle, die sich im Großstadtdschungel nicht immer sofort zurechtfinden oder einfach nur auf Nummer sicher gehen wollen.

Der Artikel Find My Car heute gratis: Wo habe ich geparkt? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Mehr Marktanteile in Europa in Q1 2015

Apple iPhone: Mehr Marktanteile in Europa in Q1 2015 auf apfeleimer.de

Das erste Quartal dieses Jahres ist bereits vorbei und die passenden Statistiken und Geschäftszahlen wurden von vielen Unternehmen wie Samsung und Apple bereits veröffentlicht. Nach und nach gibt es auch […]

Der Beitrag Apple iPhone: Mehr Marktanteile in Europa in Q1 2015 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bonn: Doch kein Apple Store?

Wie der Bonner General-Anzeiger vor wenigen Tagen berichtete, wird die Stadt Bonn vermutlich doch keinen Apple Store erhalten. Zuvor kursierten Gerüchte über Pläne für einen Store in einem ehemaligen Bankgebäude am Münsterplatz, das zur Zeit saniert wird.

commerzbank-bonn2015

Die Besitzer des Gebäudes, Development Partner und Coinel-Development, wollten weder das anfängliche Gerücht, noch dessen Widerlegung bestätigen. Ihr Sprecher Ralf Bettges gab dazu bekannt: “Wir bestätigen weder, dass Apple einen Mietvertrag mit uns abgeschlossen hat, noch die Annahme, dass das Unternehmen aus einem möglichen Mietvertrag wieder ausgestiegen ist.”

Von Apple konnte die Bonner Lokalzeitung keine weiteren Informationen erhalten. Ein Sprecher der deutschen Apple-Niederlassung verwies lediglich darauf, dass Apple erstens niemals einen Bonner Apple Store angekündigt habe und der Konzern zweitens Gerüchte prinzipiell nicht kommentiere.

Dennoch schien man in Bonn allgemein davon ausgegangen zu sein, dass dieser Apple Store am Münsterplatz 1 entsteht – genauso wie man nun öffentlich bedauert, dass dieses Vorhaben nicht realisiert wird. Karina Köber, Vorstandsmitglied von Citymarketing, sagte dazu: “Das wäre für Bonn ein richtiges Highlight gewesen. Wir bedauern sehr, dass Apple, wie wir gehört haben, nun nicht einziehen will.”

Leider lieferte der General-Anzeiger keine Hinweise darauf, wie das neue Gerücht zustande kam. Immerhin ist das Statement der Hausbesitzer auch kein klares Dementi. Denn es sagt lediglich aus, dass sie sich nicht äußern möchten. Somit ist nicht auszuschließen, dass sich in diesem Durcheinander der Gerüchte nicht doch etwas Wahrheit verbirgt – nur eben keine offizielle. Vielleicht entsteht der Bonner Apple Store nur an einer anderen Adresse?

Dafür wird Apple ganz in der Nähe in den kommenden Monaten einen weiteren Apple Store eröffnen. Die Rede ist vom benachbarten Köln. Vor wenigen Tagen haben wir euch Fotos aus dem Inneren des zukünftigen Stores gezeigt. (Danke Smithers)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.84 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Steuerermittlungen gegen Apple: EU-Kommission braucht länger

Apple

Eine Untersuchung, ob Apples irisches Steuersparmodell rechtens ist, wird nicht bis Mitte des Jahres beendet sein. Das kündigte die zuständige Kommissarin an. Auch Amazon, Starbucks und Fiat werden länger unter die Lupe genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite: So beheben Sie die Wi-Fi-Probleme

Apple gelingt es nicht, die Wi-Fi-Probleme von OS X 10.10 Yosemite in den Griff zu bekommen. Viele Nutzer berichten, dass sogar es sogar nach dem Update auf eine neuere Betriebssystem-Versionen zu Abbrüchen der Wi-Fi-Verbindung kommt oder Netzwerk-Geräte nicht gefunden werden. Die Ursache des Problems liegt in einer neuen Software-Routine, die Apple mit dem neuen Betriebssystem eingeführt hat. Erste Behelfösungen beheben das Problem zumindest rudimentär.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixagram

Erstellen Sie auf einfache Weise atemberaubende Bilder mit Pixagram, und teilen Sie sie mit Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk.

Fügen Sie einzigartige Filter, Effekte und Rahmen hinzu, um ein tolles Designerstück zu erhalten!

** Features **
• Farbfilter wie Lomo, Vintage, … 
• Lichteffekte oder Overlays wie Bokeh, Leak
• Rahmenbegrenzungen wie Instant, Grunge, Viewfinder, Film, …
• Instafit
• Orton-Effect
• Filmkörnung hinzufügen
• Passen Sie Kontrast, Helligkeit, Sättigung, Belichtung, Vitalität, Temperatur an
• 30+ Schriftarten zum Hinzufügen von Text zu Ihren Fotos
• Vignettierung
• Auf Ihrem Gerät sichern
• Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Instagram, Twitter, Facebook, via E-Mail, …
• Hochauflösender Export

WP-Appbox: Pixagram (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Musik-Streaming: FTC untersucht Vorgehen

Apple Musik-Streaming: FTC untersucht Vorgehen auf apfeleimer.de

Bei Apple plant man derzeit fleißig an einem Dienst für Musik-Streaming, was nicht verwunderlich ist, zumal mit iTunes Radio und Beats Music bereits passende Vorlagen im Portfolio des kalifornischen Unternehmens […]

Der Beitrag Apple Musik-Streaming: FTC untersucht Vorgehen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und iPhone 7: Diese Features könnten kommen (Übersicht)

2015 kommt ein neues iPhone. Wir fassen die aktuelle Gerüchtelage für Euch zusammen.

Das iPhone 6S – oder iPhone 7 – wird wahrscheinlich im Herbst erscheinen. Natürlich soll es neue Features haben. Allem voran steht dabei eine neue Kamera im iPhone 6s, die laut US-Blogger John Gruber “DSLR-Qualität” haben soll.

iPhone 6 Kamera

Für dieses Gerücht spricht neben der Aussage des gut vernetzten Gruber auch die Tatsache, dass Apple vor kurzem Linx, eine israelische Kamerafirma aufgekauft hat. Zusammen mit einem RAM-Boost von 1 auf 2GB, der wie eine Apple-SIM ebenfalls vermutet wird, würde das iPhone 6s wesentlich besser Fotos und auch allgemeine Performance liefern.

Nachdem das Trackpad des neuen MacBooks auch damit ausgestattet wurde, gilt Force Touch als neue Eingabeoption als nahezu gesichert. Die druckempfindliche Technologie kann vor allem im Bereich Gaming sehr interessant werden.

Apple Watch

Außerdem hat der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo eine verbesserte Touch ID-Performance im nächsten iPhone prognostiziert. Einige User haben bei der aktuellen Version des Sensors Schwierigkeiten, Ihren Fingerabdruck zu autorisieren. Ein verbesserter Sensor im nächsten iPhone soll hier Abhilfe schaffen.

Eine wichtige Frage ist dann noch die Bildschirmgröße. Vermutlich werden die nächsten iPhone-Modelle wieder 4,7” und 5,5”-Displays haben. Aber wird Apple auch ein 4”-iPhone 6s bauen? Eher nein, das iPhone 5s wird vermutlich im Lineup bleiben. Doch vielleicht bringt 2016 ein neues 4”-iPhone.

iPhone 6 sehr flach

Und zu guter Letzt gibt es da noch ein seltsames Gerüchte: Ein pinkes iPhone. Ja, genau. Pink. Wer sich erinnert: Vor wenigen Wochen veröffentlichte das Wall Street Journal einen Bericht, laut dem firmenintern tatsächlich mit der bunten neuen Farbe experimentiert wird. Geschmackvoll oder doch eher ein Fehlschuss?

Was ist Eure Meinung zur Gerüchtelage des neuen iPhones? Welche Features wünscht Ihr Euch? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkauf von Here Maps: Deutsche Automobilhersteller vs. Silicon Valley

Wir haben bereits an dieser Stelle über den geplanten Verkauf von Nokias Kartenservice Here Maps berichtet. Viele große Unternehmen haben ihr Interesse bekundet, doch nun scheint es in die wirklich heiße Phase zu gehen. Einem Wall Street Journal Bericht zufolge sollen sich BMW, Audi und Mercedes zusammengeschlossen haben, um ein offizielles Angebot für den Dienst abzugeben. Obwohl diese drei hierzulande auf dem Automobilmarkt in erster Linie konkurrieren, könnte das ein Schritt in die Richtung sein, sich gegen die Technikriesen aus dem Silicon Valley zu stellen.

Nokia Here Maps Apple

Dort werden immer wieder Gerüchte diskutiert, denen zufolge Google oder auch Apple ihren Fuß in die Automobilbranche setzen wollen. In erster Linie natürlich bei selbstfahrenden Autos. Insidern zufolge sollen die Gespräche so weit fortgeschritten sein, dass es innerhalb der nächsten Wochen eine Entscheidung geben soll, wobei Nokia immer noch bestrebt ist Here Maps zu halten. Somit könnte man sich vielleicht darauf einigen, dass BMW und Co eine Mehrheit an dem Service erhalten und Nokia immer noch von dem Kartendienst profitiert.

Auch von Facebook hört man vage Gerüchte, dass der Zuckerberg-Riese an den Here Maps interessiert sei. Erst jüngst hat man die Bing Maps auf den eigenen Services durch Here Karten ersetzte. Noch ist alles offen.

WP-Appbox: HERE – Offline-Navigation, Karten, Verkehrsinfos, öffentliche Verkehrsmittel (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Wind finden per iOS

Wind finden per App

Mit dem Tool Windfinder können Surfer, Paraglider oder Segler prüfen, ob am gewünschten Sportort auch eine ausreichende Brise vorhanden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler

Media Player der neuen Generation. Er gibt die einzigartige Möglichkeit, die Lautstärke jedes Musikinstrumentes in Multitrack-Songs zu regulieren. Er gibt HD-Videos (1280×720), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder. Während die Wiedergabe von Filmen, können Sie aktivieren die alle Audiospuren und individuell regeln Sie die Lautstärke eines jeden von ihnen. Innerhalb des Programms können Sie auch kostenlose Multitrack-Songs und -Clips herunterladen.

Achtung!

iMixPlayer HD – die Vollversion der App. Aktualisieren Sie jetzt!

Standard-Funktionen

  • Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
  • Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
  • Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
  • Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
  • Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
  • Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
  • Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
  • Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
  • Wiedergabe der letzten Datei.
  • Hintergrund-Wiedergabe.
  • Rotationssperre.

Non – Standard-Funktionen

  • Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
  • Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
  • Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
  • Möglichkeit, die Lautstärke der beliebigen Audiospur einzeln oder gleichzeitig zu regulieren ( Multitrack avi / mkv / mka / m4v / mp4 / ogm).
  • Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

iMixPlayer Lite wird erstellt für die Entwicklung einer neuen Verfahren der Audio-Wiedergabe. Wenn Sie ein Musiker sind, können Sie erstellen Multitrack-Dateien und uploaden Sie sie auf unserer Website oder auf Ihrem Gerät. Überraschen Sie Ihre Freunde und die Welt! Regulieren Sie alle Tracks wie ein Tonregisseur.

Besuchen imixplayer.com kostenlos registrieren und Informationen über Mehrspur-Musik und Video-Erstellung zu finden. (Nur musikalische Audio- und Video-Dateien sind momentan zum Upload auf der Website erhältlich).

ACHTUNG!

Für Kommentare und Anregungen bitte per E-Mail: support@imixplayer.com

  1. Multitrack-Wiedergabe-Methode aufgerufen: Simultaneous Multitrack Playback oder SMP.
  2. iMixPlayer Lite teilt die Instrumente in einfachen Liedern nicht in einzelne Tracks.
  3. Aus urheberrechtlichen Schutz, alle Dateien der Benutzer und aller freien Audio-und Videomaterial, sind zum kostenlosen Download von der Website imixplayer.com verfügbar sind, können nicht von der Anwendung exportiert werden.
  4. Standardmäßig ist iTunes-Backup für iTunes Sync oder iCloud-Backup ausgeschaltet und Sie können die Dateien in iTunes nicht sehen.

WP-Appbox: iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C-Dock mit sechs Schnittstellen und Kartenleser

Nach dem HydraDock (MacGadget berichtete) wurde mit Hub+ ein weiteres Dock mit der neuen USB-C-Schnittstelle für das Zwölf-Zoll-MacBook angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay bald in Las Vegas

Das Cosmopolitan Resort in Las Vegas hat angekündigt ab Anfang Juni Apple Pay anzubieten. Selbst den Zimmerservice werden Kunden via iPhone oder Apple Watch bezahlen können. Wer in Las Vegas ab Juni im Cosmopolitan Resort unterkommt, der kann sowohl am Empfang, als auch in den Restaurants und Bars bargeldlos via Apple Pay bezahlen. Das kündigte (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay bald in Las Vegas appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snappr · Wallpaper App für den Mac

Mit Kuvva, Weather Wall und uDesktop NEXT hatte ich in der Vergangenheit schon einige Apps zum einfachen Verwalten von Wallpapern untern OS X vorgestellt.

Bildschirmfoto 2015-05-07 um 12.15.54

Snappr reiht sich nahtlos in die Riege dieser Apps ein und hat sogar einen entscheidenden Vorteil: die App ist kostenlos und lässt sich über Subreddits konfigurieren.

Subreddits?

Das sind im Grunde genommen Unterforen des Social News Aggregators Reddit, die eine thematische Sortierung der Beiträge ermöglicht. Im Auslieferungszustand von Snappr sind earthporn, skyporn und cityporn vorgegeben, was sich, etwas Kenntnis bei Reddit vorausgesetzt, beliebig anpassen lässt.

Schöner Nebeneffekt: die Wallpaper werden immer in der zum Display passenden Auflösung angezeigt, was einem Pixelbrei auf Retina-Displays sehr entgegen kommt. Ein Reddit-Account ist zur Nutzung von Snappr nicht notwendig.

-> https://ifrins.github.io/Snappr/
-> https://github.com/ifrins/Snappr


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch könnte schon bald in den Retail Stores verfügbar sein - Auswahlmöglichkeit auf Webseite deutet darauf hin

Kauf man ein Apple Produkt direkt vor Ort im Retail Store, hat das den großen Vorteil, dass man es gleich mit nach Hause nehmen kann - bei der Apple Watch ist das aufgrund der Lieferengpässe beziehungsweise der damit einhergehenden Nachfrage bislang nicht möglich. Bislang. Denn wie sich jetzt herausstellt, bereitet Apple die Auslieferung an die Läden vor. Vorerst wohl nur in den USA, aber bekanntlich dauert es dann nicht mehr lange, bis dass man in eine Apple Store hierzulande spazieren kann, um die Uhr gleich an Ort und Stelle mitzunehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Abholung in Stores bald möglich

apple_watch_abholung

Lange gab es dir Vermutung, dass Apple eine Abholung der Apple Watch direkt im Apple Store nicht so schnell ermöglichen wird. Nun wurde aber bekannt, dass Apple die Option “Pick up in Store” nun langsam aber sicher auch für freischalten könnte. Einige Nutzer berichten bereits von dieser Option und es könnte ein erstes Signal dafür sein, dass die Produktion der Apple Watch inzwischen etwas besser funktioniert. Generell sind die Lieferzeiten der Apple Watch sehr vage bestimmt und man kann nicht genau sagen, ob Apple nun mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hat oder ob man einfach nur von den Anfragen überwältigt worden ist.

Klar dürfte sein, dass mit der neuen Option auch sicherlich bald der direkte Verkauf in den Apple Stores starten könnte und das wäre natürlich für einige Nutzer sehr interessant. Bislang kann man die Uhr nur im Store anprobieren und dann “bestellen”. Wer die Uhr gleich mitnehmen möchte, schaut leider noch durch die Finger. Es wird interessant, ob die Möglichkeit eines sofortigen Kaufes noch vor dem neuen Roll-Out stattfinden wird oder eben nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«AppleBot»-Webcrawler bestätigt — arbeitet Apple an einer eigenen Suchmaschine?

Mit dem «AppleBot» indexiert Apple das Web. Dies hat das Unternehmen nun offiziell bestätigt. Die Existenz des Webcrawlers bestärkt derweil Gerüchte, wonach Apple an einer eigenen Suchmaschine arbeitet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armadillo Goldrausch: Eine Zeitreise in die vergangene Dekade

In Armadillo Goldrausch fühlt man sich schon fast wie in den 1990er-Jahren. Tatsächlich ist das Spiel aber noch gar nicht so alt.

Armadillo Goldrausch

Es dürfte knapp zehn Jahre her sein. Damals war dieses Spiel auf Java-Handys ein echter Hit. Erinnert ihr euch noch? Das waren diese Knochen mit dem Nummernblock und einem digitalen Steuerkreuz. Aber zurück zu Armadillo Goldrausch (App Store-Link): Das Puzzle-Spiel ist seit heute auch im App Store für iPhone und iPad verfügbar und kostet 2,99 Euro. Wie auch damals gibt es in dem Spiel keine In-App-Käufe, nach der einmaligen Bezahlung kann man die knapp 80 Level ohne Einschränkungen in Angriff nehmen.

Schon beim ersten Aufruf der komplett in deutscher Sprache lokalisierten App fühlt man sich wie in die Vergangenheit versetzt. Armadillo Goldrausch ist vom Startbildschirm über das Menü bis hin zum eigentlichen Spiel so gestaltet, wie man es von Handy-Spielen von vor zehn Jahren kennt. Die Grafik des Spiels wurde aber dennoch ordentlich aufgemotzt, wie ihr auf dem Screenshot erkennen könnt.

Ein Gürteltier steht in Armadillo Goldrausch im Mittelpunkt

Gespielt wird mit einem Gürteltier, das auf der Jagd nach Gold ist. Es kann per Wischgeste rollen, aber nicht stoppen. Daher muss man Wände, Büsche und andere ungefährliche Hindernisse in den Leveln so nutzen, dass man immer den richtigen Weg einschlägt und nicht ins Wasser fällt oder mit gefährlichen Objektiven kollidiert. Nur auf dem richtigen Weg sammelt man alle Goldmünzen auf.

Der Schwierigkeitsgrad von Armadillo Goldrausch ist zu Beginn wirklich moderat, steigt dann aber immer weiter an. Wenn man alle neun Sterne in einem Level erreichen will, ist Armadillo Goldrausch aber ganz sicher eine Herausforderung: Dann nämlich muss man nicht nur alle Goldmünzen einsammeln, sondern auch möglichst schnell sein und möglichst wenig Züge verbrauchen. Wo genau die erforderlichen Grenzen liegen, wird in Armadillo Goldrausch leider nicht verraten.

Dank der vielen unterschiedlichen Elemente ist Armadillo Goldrausch ein gelungenes Spiel für zwischendurch, auch wenn es für mich nicht der nächste große Hit ist. Verkehrt machen Puzzle-Fans mit dem Download aber nichts, zumal sich Armadillo Goldrausch ja schon auf anderen Plattformen bewiesen hat. Wie genau das Gameplay aussieht, zeigt euch der folgende Trailer.

Der Artikel Armadillo Goldrausch: Eine Zeitreise in die vergangene Dekade erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 7.5.15

Produktivität

WP-Appbox: Peek Calendar - Einfach & Minimalistisch (App Store) →

WP-Appbox: Habit Chain - Don't Break the Chain! - No Zero Day (App Store) →

WP-Appbox: Calendate - Most Stylish Calendar (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Where am I Widget (App Store) →

WP-Appbox: speed tracker widget (App Store) →

WP-Appbox: Equal = It Pro - Convert Units in no time with the Easy, Quick, Simple and Supreme Unit converter tool with free integrated calculator, up to date currency rates and favorites for quicker unit conversion (App Store) →

WP-Appbox: Superboard - Save text and create custom keyboards (App Store) →

WP-Appbox: แป้นพิมลาว Costume Keyboard (App Store) →

WP-Appbox: Korean Costume Keyboard (App Store) →

WP-Appbox: Effegram - After Effects Photo+ for Social Network (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: iTimerCam - Easy self timer for photos (App Store) →

WP-Appbox: Slide X Pro ● Slideshow Creator ● Professional HD (App Store) →

WP-Appbox: Rotate Video 360° - Any Angle (App Store) →

Bildschirmfoto 2015 05 07 um 11 54 02

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sleepy Fan - Get Restful Sleep with fan and white noise sounds (App Store) →

WP-Appbox: Touch Your Toes - Flexibility Trainer (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: AnkiApp Flashcards (App Store) →

WP-Appbox: Solar Pedia (App Store) →

WP-Appbox: Pathway to Certification (App Store) →

WP-Appbox: Kids Math Mental Pro (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Translations: Latin - English Dictionary (App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Bulas (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: VideoStory Pro — Photo Slideshow Video Maker for Instagram (App Store) →

WP-Appbox: Collage for Facebook (App Store) →

Navigation

WP-Appbox: AddressFind (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Color Rx (App Store) →

WP-Appbox: Fart Button - Epic Rip Edition with Over 100 Epic Rips (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: iTelevision (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Who Am I? Famous Faces (App Store) →

WP-Appbox: Icey Bird (App Store) →

WP-Appbox: TenDots - Not Suit For Color Blind And Connect at Least TwoDots (App Store) →

WP-Appbox: Samurai Duel (App Store) →

WP-Appbox: BoxJump! (App Store) →

WP-Appbox: 2-bit Cowboy (App Store) →

WP-Appbox: Zabawa w chowanego - Gry dla Dzieci (App Store) →

WP-Appbox: Super Lines (App Store) →

WP-Appbox: Moto Race (App Store) →

WP-Appbox: Fast Chicken (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die SMS stürzt ab - Nutzerzahlen gehen massiv zurück

Im Jahr 2012 wurden allein in Deutschland knapp 60 Milliarden Kurznachrichten als SMS verschickt. Stieg die Beliebtheit der 160 Zeichen langen Nachrichten bis dahin stetig an, so folgte dann der rasante Abstieg . Für Mobilfunkanbieter war die SMS jahrelang eine Goldgrube. In Relation zur erforderlichen Datenmenge wurden SMS zu horrenden Preisen verkauft - der marktübliche Preis von 19 Cent pro ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Hugo Barra: MicroSD-Karten werden bald ganz verschwinden.

Hugu Barra

Hugo Barra ist Chef der internationalen Geschäftssparte von Xiaomi und hat definitiv was gegen MicroSDs. Wenn es nach ihm ginge, gäbe es bald gar keine MicroSD-Karten für Smartphones mehr.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity-Versteigerung: Essen mit Tim Cook in diesem Jahr "billig"

Tim Cook

In den letzten drei Jahren konnte man im Rahmen einer Wohltätigkeitsauktion auf ein Treffen mit dem Apple-Chef bieten. 2015 kamen 200.000 US-Dollar dabei heraus – weniger als in den Vorjahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snake: Handyspiel-Urgestein startet neu

schlangespielWenn auch ihr euch 1997 die Wartezeit auf den Bus mit einer Runde Snake auf dem Nokia 6110 vertrieben habt, dann könnt ihr euch beim verantwortlichen Programmierer Taneli Armanto jetzt mit einem aufmerksamen Blick auf sein neues Projekt bedanken. Der Entwickler der populären Nokia-Dreingabe wird ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 64GB WiFi nur 519 Euro bei Cyberport (70 Euro Rabatt)

Cyberport hat einen neuen Cybersale gestartet, bei dem sich der Online-Händler dieses Mal für das iPad Air 2 entschieden hat. Genauer gesagt, stellt Cyberport das iPad Air 2 64GB WiFi in den Mittelpunkt und bietet dieses mit 70 Euro Rabatt an. Ihr zahlt im Rahmen des Cybersale nur 519 Euro für das genannte iPad Air 2.

cyberport070515

iPad Air 2 64GB WiFi billiger

Apple hat das iPad Air 2 im Herbst letzten Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A8X-Prozessor, M8 Prozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, FaceTime HD Frontkamera, 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr.

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass der Listenpreis für das iPad Air 2 64GB WiFi bei 589 Euro liegt. Für 24 Stunden senkt Cyberport den Preis des Gerätes auf 519 Euro. Ihr spart 70 Euro. Das Angebot ist limitiert. Die Geräte sind auf Lager, der Versand ist kostenfrei.

Hier geht es zum Cybersale von Cyberport

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auktion: ‘Nur’ 200.000 Dollar für Treffen mit Tim Cook

Auktion: ‘Nur’ 200.000 Dollar für Treffen mit Tim Cook auf apfeleimer.de

Im Rahmen einer Wohltätigkeits-Auktion wurde ein gemeinsames Mittagessen mit Apple-CEO Tim Cook versteigert. Das Höchstgebot lag bei stolzen 200.000 Dollar, doch im Vergleich zu den letzten Jahren darf man das […]

Der Beitrag Auktion: ‘Nur’ 200.000 Dollar für Treffen mit Tim Cook erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (7.5.)

Heute ist Donnerstag, der 7. Mai. Wir empfehlen Euch wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Jump and Fly Jump and Fly
(388)
1,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(629)
4,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Gunpowder Gunpowder
(6)
4,99 € 3,99 € (iPad, 364 MB)
Evil In Trouble Evil In Trouble
(8)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(190)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
BIT.TRIP RUN! BIT.TRIP RUN!
(40)
3,99 € 0,99 € (universal, 314 MB)

Bit.Trip Run Screen1

2-bit Cowboy 2-bit Cowboy
(16)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Phase 10 Phase 10
(8350)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(1437)
1,99 € 0,99 € (universal, 87 MB)
Blokus™ Blokus™
(26)
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Strategie & Taktik: Der Zweite Weltkrieg Deluxe
(19)
9,99 € 2,99 € (universal, 124 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(3605)
6,99 € 2,99 € (universal, 1553 MB)
Words With Monsters Words With Monsters
(6)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Office Story Office Story
(43)
3,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Card Wars - Adventure Time Card Wars - Adventure Time
(40)
3,99 € 1,99 € (universal, 244 MB)
NBA 2K15 NBA 2K15
(185)
7,99 € 2,99 € (universal, 1559 MB)
CounterSpy™ CounterSpy™
(31)
4,99 € 0,99 € (universal, 195 MB)
Monument Valley Monument Valley
(2640)
3,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Call of Duty®: Strike Team
(927)
6,99 € 1,99 € (universal, 975 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(3355)
6,99 € 2,99 € (universal, 1844 MB)
FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(150)
15,99 € 7,99 € (universal, 488 MB)
Die Blauen Boys - North vs South Die Blauen Boys - North vs South
(859)
1,99 € 0,99 € (universal, 132 MB)
1849 1849
(25)
4,99 € 2,99 € (iPad, 68 MB)
Chainsaw Warrior Chainsaw Warrior
(6)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(32)
4,99 € Gratis (iPhone, 511 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde HD (Full)
(129)
4,99 € Gratis (iPad, 632 MB)
Pivvot Pivvot
(335)
2,99 € 1,99 € (universal, 54 MB)
Agricola Agricola
(150)
6,99 € 2,99 € (universal, 261 MB)
Icewind Dale: Enhanced Edition
(23)
9,99 € 4,99 € (universal, 1963 MB)
Nightfall Nightfall
(31)
2,99 € 0,99 € (universal, 32 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
(29)
9,99 € 4,99 € (universal, 1885 MB)
Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(13)
6,99 € 3,99 € (universal, 94 MB)
Harmonie 2 Harmonie 2
(17)
3,99 € 2,99 € (universal, 167 MB)
Darklings Darklings
(277)
1,99 € 0,99 € (universal, 122 MB)
Cubic Block Cubic Block
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 27 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(101)
4,99 € 2,99 € (universal, 687 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(798)
9,99 € 2,99 € (universal, 1893 MB)
Shardlands Shardlands
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Ausgabe von Anleihen spielt acht Milliarden Dollar ein

Apple hat mit der gestern bekannt gewordenen Anleihenemission acht Milliarden Dollar eingenommen. Das Geschäft lief offenbar besser als erwartet, denn laut dem Wall Street Journal gingen einige Investoren nur von etwa 6,5 Milliarden Dollar aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terraforming für Kids: "Toca Nature" aktuell kostenlos

Terraforming für Kids: "Toca Nature" aktuell kostenlos

Der Edutainment-Spezialist Toca Boca bietet eine seiner besten iOS-Apps momentan gratis zum Download an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chillen in der Mittagspause: Virtuelle Reise durch eure Blutgefäße

headerEin kleiner Mix aus Unterhaltung und Information für die Mittagspause: Die von Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg und der Musikakademie Trossingen produzierte App De Motu – A Journey Through Your Blood. Die Universal-App lädt zu einer von angenehmen Ambientklängen untermalten Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper. Im ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoiceOver: Stiftung für Blinde lobt Bedienungshilfe

Die „American Foundation for the Blind“ hat gestern im Rahmen der Verleihung des „Helen Keller Achievement Award“ unter anderem Apple als Preisträger gekürt. Mit dem Award werden Einrichtungen oder Personen ausgezeichnet, die mit Hilfe von Innovationen oder Hilfsmitteln versuchen das Leben sehbehinderter Menschen zu erleichtern und die Lebensqualität somit zu erhöhen.

Geehrt wurde Apples „VoiceOver“ Technologie, die Blinden den Zugang und die Bedienung von iPhone, Mac, iPad, iPod und zuletzt auch der Apple Watch ermöglicht. Mit der Technologie leistet Apple aktiv einen Beitrag zur Barrierefreiheit in der IT-Welt. Durch VoiceOver Funktion können sehbehinderte Menschen alle gerade stattfindenden Vorgänge auf dem Mac, iPhone und Co akustisch wahrnehmen und somit gezielt durch das Interface navigieren.

Apple integrierte Voice Over zum ersten Mal in Mac OS X 10.4. Es folgte wenig später auch die Unterstützung im mobilen iOS System, ab der Version 3.0. Die Funktion ist auf jedem Apple Gerät vorinstalliert und kann sofort genutzt werden. Lediglich zur Aktivierung von VoiceOver wird ein wenig Hilfe benötigt. Auf dem Mac wird die Funktion beispielsweise mit der Tastenkombination “Cmd-F5″ aktiviert. Unter iOS wird der Screenreader aktiviert in dem man über die Einstellungen zu Allgemein, Bedienungshilfen und schließlich zu VoiceOver navigiert.

Die AFB zeichnete neben Apple auch den Schauspieler Charlie Cox, sowie den blinden Musiker Ward Marston und das Unternehmen Vanda Pharmaceuticals Inc aus. Zu der Übergabe der Helen Keller Achievement Awards wird am 18. Juni nach New York eingeladen. Bei der Namenspatronin Helen Keller handelte es sich um eine taubblinde US-Schriftstellering, welche die AFB im Jahr 1924 gründete. Keller ist 1968 in Easton, Connecticut verstorben.

Erfahrungsbericht: VoiceOver auf der Apple Watch

Im Zusammenhang mit modernen Anwendungen und der Unterstützung behinderter Menschen im Alltag durch moderne Wearbales, wollen wir euch auch noch einen Lese-Tipp mit auf den Weg geben. So veröffentlichte Molly Mott jüngst einen eindrucksvollen Erfahrungsbericht über die Apple Watch. Die junge Frau beschreibt in ihrem Blogeintrag, wie die 42 mm Watch Sport ihr Leben erleichtert. Molly Mott ist am Usher-Syndrom erkrankt und taub. Desweiteren ist die Sehkraft auf ihrem rechten Auge sehr stark eingeschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buoy Boy: süßer Endlos-Schwimmer entführt euch in die Tiefen des Ozeans

Der deutsche Publisher Headup Games hat heute das vom mexikanischen Alucina Studio entwickelte Buoy Boy (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kann für 0,99€ erworben werden und ist ein kleiner Endlos-Schwimmer in einer schönen Unterwasserwelt.

Durch diese gilt es mit einem kleinen Bojenjungen in einer Luftblase zu schwimmen. Über die Neigung des Gerätes lenkt ihr ihn nach links und rechts, per Tap geht es ein Stück aufwärts. Denn werdet ihr unten aus dem kontinuierlich scrollenden Bildschirm gespült, weil ihr nicht oft oder schnell genug getappt habt oder an einem Hindernis hängen geblieben seid, ist ein Durchgang genauso beendet wie nach einem Kontakt mit einem der vielen Meeresbewohner. Und von denen gibt es in den Tiefen des Ozeans wahrlich viele.
Buoy Boy iPhoneBuoy Boy iPad
Aber nicht nur allerhand Fische, Haie, Unterwasserbomben und Co warten, sondern auch hilfreiche PowerUps und Münzen, die auch Punkte für euren Score bringen. Weitere Einnahmequelle für die Goldtaler sind Missionen, für deren Erfüllung ihr belohnt werdet. Mit genügend Münzen auf dem Konto könnt ihr dann fleißig im In-Game-Shop einkaufen.

Auf jeden Fall können wir euch die zusätzlichen Leben im Shop empfehlen. Ein zweites Leben gibt es für nur 5 Münzen und verlängert einen Durchgang erheblich. Und auch die Kostensenkung für die Widerbelebung können wir empfehle, denn dann zahlt ihr bei einer Fortsetzung einer Runde weniger Juwelen, die zweite In-Game-Währung. Diese könnt ihr ebenfalls unter Wasser sammeln oder alternativ gegen Münzen eintauschen. Zusätzlich können die Münzen auch via IAP nachgekauft werden, was aber rein freiwillig ist und den Spielspaß in keiner Weise beeinflusst. Es geht dann halt nur alles etwas langsamer mit der Shopping-Tour für PowerUps, Upgrades & Kostüme in diesem spaßigen Endlos-Schwimmer…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator erscheint bald für iPhone, iOS-App jetzt zum halben Preis

Pixelmator zählt wohl zu den beliebtesten Grafikbearbeitungsprogrammen auf dem Mac. Die Photoshop-Alternative für den etwas genügsameren Nutzer wird für den großen Funktionsumfang, den günstigen Preis, die tolle Performance und die regelmäßigen Updates geschätzt. Im letzten Jahr wagten die Entwickler mit der iPad-Version von Pixelmator einen ersten Vorstoß zu iOS. Demnächst wird nun auch eine iPhone-Umsetzung erscheinen, wie im...

Pixelmator erscheint bald für iPhone, iOS-App jetzt zum halben Preis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applebot: Apple bestätigt hauseigenen Webcrawler

Applebot: Apple bestätigt hauseigenen Webcrawler auf apfeleimer.de

Die Registrierung von Internetseiten für einen Suchmaschinenkatalog funktioniert heute in der Regel voll-automatisch über sogenannte Webcrawler. Der bekannteste und am häufigsten eingesetzte Crawler ist der Googlebot der Google-Suche. Interne Support […]

Der Beitrag Applebot: Apple bestätigt hauseigenen Webcrawler erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf Legende – Pro

3D-Action-Spiel!  

Nur der konsequente Kämpfer kann durch den Kampf bis aufs Messer überleben! Kampf mit linken Haken, nach rechts schwingen,mit harten Schlagen, Roundhouse-Kick und kalten Waffen…

WP-Appbox: Kampf Legende - Pro (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Everything Changes with iPad: Die wichtigsten Apps der Kampagne

Apple hat mit “Everything Changes with iPad” einen neue Werbekampagne fürs hauseigene Tablet gestartet.

Das dazugehörige Video zeigt iPad-User in vielfältigen Lebenslagen und dabei vor allem, wie iPad-Apps das Leben der iPad-User laut Apple verbessern.

ipadchange_1

Apple hat zum Spot auch eine Sonderwebseite eingerichtet, auf der die gezeigten Apps zu sehen sind. Sie sind eingeteilt in die Kategorien Kochen, Lernen, Kleines Unternehmen, Reisen und Erneuern. Mit dabei sind Top-Apps wie Green Kitchen oder Star Walk 2, aber auch unbekanntere Apps wie die Bibliografie-App RefME.

ipadchange_2

Somit eignen sich die Sonderseiten gleichermaßen für junge wie erfahrenere iPad-User, um neue Apps zu entdecken. Große Fotos mit interaktiven Links zeigen tatsächlich wunderbar, was alles mit dem iPad möglich ist.

Die wichtigsten Apps der neuen Kampagne:

Green Kitchen – gesunde vegetarische Rezepte Green Kitchen – gesunde vegetarische Rezepte
(55)
4,99 € (universal, 231 MB)
Cook Cook
(64)
Gratis (iPad, 50 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(219)
0,99 € (universal, 118 MB)
RefME - Referencing Made Easy RefME - Referencing Made Easy
(10)
Gratis (universal, 15 MB)
Makr – a design + print shop Makr – a design + print shop
(5)
Gratis (universal, 82 MB)
SignEasy - Unterschreibe PDFs und Dokumente SignEasy - Unterschreibe PDFs und Dokumente
(424)
Gratis (universal, 53 MB)
Leo Leo's Fortune
(1567)
4,99 € (universal, 74 MB)
Pinterest Pinterest
(7927)
Gratis (universal, 54 MB)
Houzz – Interior, Design & Architektur Houzz – Interior, Design & Architektur
(2095)
Gratis (universal, 16 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.5.)

Am heutigen Donnerstag, 7. Mai, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Outline+ Outline+
(321)
11,99 € 2,99 € (iPad, 62 MB)
Chemio - A Student Chemio - A Student's Chemical Reference
(10)
1,99 € Gratis (iPad, 11 MB)
ExpenSense (Budget + Expense + Income + Account) ExpenSense (Budget + Expense + Income + Account)
(17)
0,99 € Gratis (iPhone, 4.8 MB)
Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader
(85)
2,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(903)
2,99 € Gratis (universal, 46 MB)
Pomodoro Time Pro Pomodoro Time Pro
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night Star Walk 2 - Guide to the Sky Day and Night
(219)
2,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)
GoodReader GoodReader
(1064)
4,99 € 1,99 € (universal, 37 MB)
Garden Guide HD! Garden Guide HD!
(15)
3,99 € 0,99 € (iPad, 198 MB)
WolframAlpha WolframAlpha
(967)
2,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
iAnnotate PDF iAnnotate PDF
(1166)
9,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
UPAD 3 UPAD 3
(1326)
4,99 € 2,99 € (iPad, 41 MB)
ClipBook - BookMarker & Sentence Collector ClipBook - BookMarker & Sentence Collector
(16)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)

Musik

Sequential for iPad Sequential for iPad
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 19 MB)

Foto/Video

Delight - Quick Photo Editor Delight - Quick Photo Editor
(833)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Pixelmator Pixelmator
(230)
9,99 € 4,99 € (iPad, 94 MB)
Gramory Gramory
(14)
3,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(75)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)
Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(92)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)
Over Over
(333)
19,99 € Gratis (universal, 46 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(75)
6,99 € 4,99 € (iPhone, 21 MB)

Kinder

Toca Nature Toca Nature
(21)
2,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Endless Alphabet Endless Alphabet
(10)
6,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(12)
2,99 € 1,99 € (iPad, 223 MB)

stephen hawkings snapshot screen2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adieu sichere Dropbox: Cloud-Verschlüsseler SafeMonk gibt auf

Cloud-Verschlüsseler SafeMonk gibt auf

Mit SafeMonk können Nutzer ihre Daten in Eigenregie verschlüsseln, bevor diese in die Dropbox wandern. Damit ist jetzt Schluss: Der Dienst schließt zum 31. August seine Pforten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Werbe-Video ruft die Möglichkeiten des Tablet zurück in die Erinnerung der Nutzer - Reaktion auf schlechte Absatzzahlen

Seit dem letzten Quartal 2014 gingen die Absatzzahlen des iPads deutlich zurück - es wird vermutet, dass dieser Rückgang vor allem an den iPhone 6-Modellen liegt, die zunehmend das iPad ersetzen. Apple hat nun reagiert und einen Werbe-Clip veröffentlicht, der dem Nutzer noch einmal die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Tablets in Erinnerung ruft. Das vermeintliche Ziel: Den Verkauf wieder anzukurbeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Zeitungen könnten billiger werden: EU will Mehrwertsteuer senken

tagesDie EU plant offenbar, den Mehrwertsteuersatz für digitale Zeitungen zu senken. Künftig könnte der Steueranteil für die iPad- oder PDF-Ausgaben von Tageszeitungen damit auf den bei gedruckten Zeitungen üblichen Steuersatz von 7 Prozent fallen. Bislang sind im Kaufpreis der Digitalausgaben noch 19 Prozent Mehrwertsteuer enthalten.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektroautos: Tesla-Chef freut sich aufs Apple-Auto

Elektroauto Tesla Model S

Auf der Quartalskonferenz des E-Auto-Spezialisten sagte Elon Musk, er "hoffe", dass der iPhone-Hersteller in den Markt einsteige – und brüstete sich damit, wie viele Apple-Mitarbeiter Tesla derzeit abwirbt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU plant Mehrwertsteuer-Senkung für Digital-Zeitungen

Was bei gedruckten Ausgaben bereits Gang und Gäbe ist, soll nun auch Online-Zeitungen widerfahren. Die Rede ist von einem geringeren Mehrwertsteuersatz. Die EU möchte zeitnah auch die ermäßigte Steuer für Digital-Zeitungen einführen. Bisher gilt für Online-Ausgaben ein Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19 Prozent. Dieser soll an das Niveau der Print-Ausgaben angeglichen und auf 7 Prozent gesenkt werden, was in der Konsequenz eine Preissenkung für uns bedeutet, beispielsweise in Apples Zeitungskiosk.

zeitungen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker betonte auf einer Veranstaltung der deutschen Zeitungsverleger, dass in dem Bereich eine kleine Revolution stattgefunden habe und die aktuellen Regelungen nicht mehr zeitgemäß seien. Der für Steuerfragen zuständige EU-Kommissar Pierre Mosovici soll Anfang 2016 eine entsprechende Initiative vorlegen, heißt es unter anderem bei Spiegel Online.

Die EU-Richtlinie für den Mehrwertsteuersatz wurde im Jahr 1991 verabschiedet. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Online-Zeitungen, so dass diese bis dato noch keine Berücksichtigung erfuhren. “Wenn die EU-Kommission – die Vorgängerkommission – nicht zur Kenntnis nimmt, dass inzwischen eine kleine Revolution stattgefunden hat und auf ihren bisherigen Regeln kleben bleibt, dann wird dies jetzt geändert”, so Juncker. Benötigt wird fortan eine technologieneutrale Erhebung der Mehrwertsteuer, die EU-weit berücksichtigt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 07. Mai (3 News)

Neuer Spiele-Donnerstag, neuer News-Ticker. Wie immer versorgen wir euch hier über den Tag verteilt mit weiteren Neuigkeiten Ihr solltet am besten öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:39h | Universal

    6. Geburtstag von “Plants vs. Zombies”

    Zum 6. Geburtstag der Reihe hat PopCap Games eine spezielle Aktion für Plants vs. Zombies™ 2 (AppStore) parat. In einer bis zum 15. Mai begrenzten Geburtstagsparty gibt es einen kostenlosen Welt-Schlüssel für alle Spieler, 8 Zombies in besonderem Geburtstagsdress, garantierte Edelsteine bei jedem Gewinn, 5 nur für kurze Zeit erhältliche Sammelkostüme für partyhungrige Pflanzen und ein neues Reiseklotz-Feature.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update09:54h | Universal

    Neuigkeiten zu “Glorkian Warrior: Trials Of Glork”

    Update und Preissenkung für das verrückte Arcade-Game Glorkian Warrior: Trials Of Glork (AppStore) von Pixeljam. Zum einen gibt es ein Update mit 2 neuen Gegnern (Angrox und Fwoggy), einer neuen Umgebung (The Glorkian Homeworld), einer neuen Waffe (Flammenwerfer) und einem neuen Ace-Modus. Zudem kostet die hier vorgestellte Universal-App aktuell nur 0,99€ statt 2,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:50h | Universal

    “BIT.TRIP RUN!” günstiger

    Der verrückte Plattformer BIT.TRIP RUN! (AppStore) ist mal wieder im Angebot. Statt 3,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€.
    BIT.TRIP RUN! iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom: Anzahl verschickter SMS stürzt weiter ab

Bitkom: Absturz bei Zahl verschickter SMS hält an

Im vergangenen Jahr wurden hierzulande nicht einmal mehr halb so viele SMS verschickt wie noch 2012. Ein Ende der klassischen Kurznachricht sieht der Bitkom trotzdem noch nicht gekommen. Es gebe weiter Vorteile gegenüber Messengern wie WhatsApp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex: USB-C- auf Gigabit-Ethernet-Adapter jetzt erhältlich

Der Hardwarehersteller Kanex hat mit der Auslieferung des kürzlich angekündigten USB-C- auf Gigabit-Ethernet-Adapters begonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoiceOver-Funktion wird von Blindenverband gelobt

Apple hat am Mittwoch eine Auszeichnung des US-Blindenverbandes erhalten: Der Helen Keller Achievement Award der American Foundation for the Blind wurde an Apple für das Engagement für mehr Barrierefreiheit vergeben. Anerkennung fand dabei vor allem VoiceOver, ein Screenreader für Mac OS X und iOS. Mehrere VoiceOver-Features wurden ebenfalls auf die Apple Watch portiert.

voiceover_ios

King of Dragon Pass

Laut TouchArcade steigt derzeit auch die Zahl der Spiele, die dank VoiceOver für Sehbehinderte spielbar sind. Ein Nutzer des Spiels King of Dragon Pass hatte darauf hingewiesen, dass das Programm VoiceOver unterstützt.

Das Adventure King of Dragon Pass war zunächst nur für PCs konzipiert. In dieser Version fehlen Features zur Barrierefreiheit. Für iOS hat sich aber ein Programmierer gefunden, der die Anwendung Blinden-tauglich gemacht hat: David Dunham.

king-of-dragon-pass-image-800x451

Auch wenn die Zahl der barrierefreien Games steigt, vom Standard ist die Barrierefreiheit noch weit entfernt. Für die Spiele-Anbieter ist die Bereitstellung von solchen Features mit Kosten verbunden und die Prioritäten liegen meist woanders.

Entwickler sagen: Der Aufwand hat sich gelohnt

Entwickler Dunham sagte gegenüber TouchArcade, dass es nicht viel Aufwand erfordert hat, die Barrierefreiheit mit ins Spiel zu bringen. Der Entwicklungsprozess sei relativ einfach gewesen. Für ihn hat sich die Mehrarbeit am Ende gelohnt. Er hat auch eine Zahl parat: Insgesamt würden sieben Prozent der der Nutzer King of Dragon Pass mit aktiviertem VoiceOver spielen.

Der Entwickler des iOS-Spiels A Dark Room, Amir Rajan, bestätigt die Einschätzung von Dunham. Besonders der Dank all derjenigen, welche ohne VoiceOver nicht hätten spielen können, sei die Entwicklungsarbeit wert gewesen. A Dark Room unterstützt die Barrierefreiheit ebenfalls. Rajan sagte dazu: “Es hat sich gelohnt, wenn man eine Dankesemail eines Vater einer blinden Tochter lesen kann, in der steht, dass die Tochter nun auch ein beliebtes Spiel spielen kann, welches ihre sehenden Freunde spielen.”

Schon seit Jahren engagiert sich Apple für Barrierefreiheit und bietet sowohl für iOS, OS X und neuerdings Watch OS entsprechende Bedienhilfen an. Diese werden von gehandicapten Menschen sehr gut angenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

25 MBit/Sek: Telekom erhöht Surfgeschwindigkeit für Magenta-Kunden

telekom-thumbAngekündigt hatte die Telekom den Sprung von 16 MBit/Sek auf 25 MBit/Sek bereits zum ersten Mai – rund eine Woche später segeln die entsprechenden SMS-Bestätigungen nun in großen Stückzahlen ein. Magenta-Kunden, die sich für die günstigsten S-Tarif entschieden haben, surfen fortan mit 25 MBit pro Sekunde und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applebot: Entwickelt Apple eine eigene Suchmaschine?

Apple arbeitet offenbar an einer eigenen Suchmaschine. Das Unternehmen gibt auf einer Support-Webseite an, dass es einen eigenen Web Crawler namens Applebot entwickelt hat, der einen Index der Webseiten im World Wide Web erstellt. Mithilfe dieses Indexes könnte Apple seine eigene Suchmaschine aufbauen. Derzeit nutzen Apples Dienste Siri und Spotlight die Suchmaschinen Google und Bing, um Webseiten im Internet zu finden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steam-Alternative GOG Galaxy als Beta erschienen

Die populäre Spieleplattform GOG.com hat eine erste Betaversion für ihren neuen Client GOG Galaxy veröffentlicht. Ähnlich wie bei Steam können mit dem Desktop-Client Spiele gekauft, installiert und aktualisiert werden, außerdem werden verschiedene Multiplayer- und Community-Funktionen geboten. Ausgewählte Spiele unterstützen sogar Crossplay, also Online-Spiele zwischen Nutzern von GOG Galaxy und Steam. GOG.com betont...

Steam-Alternative GOG Galaxy als Beta erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt neue Werbekampagne für iPad

iPad mini 3

Das iPad wurde in den letzten Monaten lange nicht so gut verkauft, wie es Apple sicherlich gerne hätte. Die verschiedenen Werbekampagnen laufen eher schlecht als recht und nun versucht das Unternehmen eine neue Möglichkeit zu finden, wie man an neue Kunden herankommen könnte. Diesmal geht man mit dem Slogan “Everything changes with the iPad” an den Start und baut auch gleich die komplette Webseite des iPads um. Apple möchte mit diesem Video auch gleich zeigen, welche Möglichkeiten mit dem iPad bestehen und wie vielfältig das iPad überhaupt sein kann.

(Direktlink)

Apple geht etwas die Kreativität aus…
Wenn man sich das Video etwas genauer ansieht, erkennt man einige Parallelen zu anderen Videos, die bereits auf dem Markt sind. Generell hat Apple mit dem iPad nur eine beschränke Anzahl an Argumentationsmöglichkeiten, warum man besser ist als die Konkurrenz. Wir sind gespannt, ob diese Kampagne etwas gegen den schwächelnden Absatz des iPads ausrichten kann.

Wie findet ihr das Video?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wohl demnächst in Apple-Filialen zu haben

Apple Watch wohl demnächst in Apple-Filialen zu haben

In den USA erhalten Besteller der Computeruhr den Hinweis, dass diese sich "bald" auch in einem Apple Retail Store abholen lassen soll. Bislang hatte Apple intern noch Juni als Verfügbarkeitstermin angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teufel BT Bamster: Bluetooth-Lautsprecher bei eBay für nur 77 Euro

Bei eBay gibt es heute den Teufel BT Bamster im Sonderangebot.

Teufel BT BamsterBei eBay könnt ihr heute den Teufel BT Bamster für nur 77 Euro erwerben. Es handelt sich um einen kompakten Bluetooth-Lautsprecher, den wir schon selbst ausführlich getestet haben. Der Verkäufer bei eBay ist Teufel selbst. Der Preisvergleich liegt bei 100 Euro, günstiger als 88 Euro gab es den Lautsprecher in letzter Zeit nicht.

  • Teufel BT Bamster für 77 Euro in schwarz (eBay-Link)
  • Teufel BT Bamster für 77 Euro in weiß (eBay-Link)

Das edle Design ist etwas Besonderes, auch die Verarbeitung ist wirklich klasse. Da der Lautsprecher über einen integrierten Akku verfügt, eignet sich dieser auch für den Outdoor-Einsatz. Musik wird einfach per Bluetooth gestreamt, optional ist ein AUX-Anschluss für weitere Geräte vorhanden.

Der Sound des BT Bamster ist gut. Der Klang ist wirklich sehr klar, viele andere Lautsprecher in dieser Preiskategorie klingen deutlich dumpfer. Aufgrund der Bauform lässt der Teufel BT Bamster große Bass-Wunder allerdings vermissen. Wer Wumms erwartet, ist hier an der falschen Adresse.

Teufel liefert eine gute Qualität zum aktuell echt schlanken Preis. Wer im Büro, Arbeitszimmer, Schlafzimmer oder Co. Musik per Bluetooth streamen möchte, sollte sich den reduzierten Lautsprecher etwas genauer ansehen.

Der Artikel Teufel BT Bamster: Bluetooth-Lautsprecher bei eBay für nur 77 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blind vor dem Bildschirm - Apple für VoiceOver ausgezeichnet

Die „American Foundation for the Blind“ ernannte gestern vier Preisträger für den „Helen Keller Achievement Award“, mit dem Personen oder Institutionen geehrt werden sollen, die sich um die Lebensqualität sehbehinderter Menschen verdient gemacht haben. Unter den so Geehrten ist Apple, dessen Screenreader „VoiceOver“ Blinden den Zugang und die Bedienung von Mac, iPad und iPhone ermöglicht und da...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz durch WhatsApp & Co.: SMS-Versand geht deutlich zurück

Die Anzahl der in Deutschland verschickten Kurznachrichten (SMS) ist das zweite Jahr in Folge deutlich gesunken – von 37,9 Milliarden im Jahr 2013 auf 22,5 Milliarden im Jahr 2014. Dies entspricht einem Minus von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.5.)

Mac-User versorgen wir auch an diesem Donnerstag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(43)
6,99 € 4,99 € (3.4 MB)
Snapselect Snapselect
(34)
17,99 € Gratis (22 MB)
Snapheal Snapheal
(82)
14,99 € 9,99 € (29 MB)
Tonality Tonality
(56)
14,99 € 12,99 € (93 MB)
Intensify Intensify
(59)
17,99 € 14,99 € (24 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(67)
9,99 € 7,99 € (3.2 MB)
FileBot FileBot
(12)
8,99 € 4,99 € (85 MB)

Spiele

BioShock 2 BioShock 2
(97)
19,99 € 9,99 € (6370 MB)
Lost Lands: Dark Overlord Collector's Edition (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (765 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(13)
6,99 € Gratis (484 MB)

Lost Souls Screen

Icewind Dale: Enhanced Edition
(7)
19,99 € 9,99 € (2483 MB)
Hitman: Absolution - Elite Edition
(35)
24,99 € 9,99 € (19309 MB)
Shardlands Shardlands
(11)
4,99 € 0,99 € (136 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(89)
19,99 € 5,99 € (4427 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(109)
19,99 € 5,99 € (6570 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Juli: NuDock kombiniert Ladestation, Nachttischlampe und Dock

dockEine Produktankündigung, die unser Interesse weckt. Die NuDock “Power Station Lamp” soll ab Ende Juli verfügbar sein und richtet sich an iPhone-Nutzer, die sowohl über eine Apple Watch als auch über etwas freien Platz auf dem Nachttisch verfügen. Das Alu-Gestell kombiniert Lade-Vorrichtungen für iPhone und Apple ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator GoatZ: ein herrlich beklopptes Zombie-Survival-Game mit einer Ziege neu im AppStore

Eigentlich ist der Goat Simulator (AppStore) – aktuell übrigens auf nur 1,99€ (statt 4,99€) reduziert – kaum an Verrücktheit zu überbieten. In den Körper einer Ziege zu schlüpfen und mit ihr allerhand bekloppte Dinge zu machen, dürfte kaum zu toppen sein. Doch Coffee Stain Studios wären nicht sie selbst, wenn sie noch eine Steigerung parat hätten. Man nehme einfach eine Menge Zombies und mischt es mit dem bekannten Spielprizip – schon ist das noch etwas verrücktere Goat Simulator GoatZ (AppStore) fertig, das ihr seit wenigen Minuten für 4,99€ als Universal-App aus dem AppStore laden könnt.
Goat Simulator GoatZ iPhone iPad
Auferstehend aus einem Grab macht ihr mit eurer Ziege eine neue Map voller Zombies unsicher. Natürlich könnt ihr wieder allerhand durchgedrehter Dinge anstellen (z.B. Ziege als fliegende Kanonenkugel) und mit verschiedenen Gegenständen interagieren, indem ihr sie mit eurem Kopf beiseite stoßt oder mit eurer langen Zunge umherschleudert.
Goat Simulator GoatZ iPhone iPad
Aufpassen solltet ihr dabei auf die überall umherwabernden Zombies, denn auch Ziegen sind vor den blutrünstigen Untoten nicht sicher. Ihr könnt sie aber ebenfalls mit einem Kopfstoß aus dem Weg räumen und endgültig das Zeitliche segnen lassen. Oder ihr sammelt überall in der kleinen Welt verteilte Dinge ein, mit denen ihr verschiedene Waffen craften könnt. Aus einem Rohr und einem Kaugummiautomaten baut ihr z.B. eine Kaugummi-Kanone, die deutlich effektiver als ein Wumms mit eurem gehörnten Schädel ist.
Goat Simulator GoatZ iPhone iPad
So viel Action und Erlebnisse machen aber natürlich auch eine Ziege hungrig, weshalb ihr neben eurer Lebensenergie auch immer einen Blick auf die Hungeranzeigerechts am Bildschirmrand haben solltet. Neigt sie sich dem Ende zu, solltet ihr schleunigst etwas Essbares (Ziegen sind wahrlich nicht wählerisch) finden, um euch wieder zu stärken. Denn sonst ist auch eure Ziege irgendwann am Ende.
Goat Simulator GoatZ iPhone iPad
Dann erhaltet ihr für alle vollführten Aktionen und Kunststückchen Punkte als Score. Natürlich gibt es auch wieder verschiedene Quests / Game Center Erfolgen, die ihr einen nach dem anderen erfüllen könnt. Und wenn ihr mal genug vom Überlebenskampf habt, dann nehmt einfach den Casual-Mode. Denn da seid ihr selbst als unsterbliche Zombie-Ziege unterwegs und könnt noch ungezwungener tun und lassen, was ihr wollt.
Goat Simulator GoatZ iPhone iPad
Auch wenn es die üblichen, kleinen Grafik-Glitches gibt, ist auch Goat Simulator GoatZ (AppStore) wieder ein ziemlich sinnfreier, aber trotzdem absolut spaßiger und verrückter Zeitvertreib.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet neues Schuldenpaket vor

Apple

50 Prozent mehr Geld will der iPhone-Hersteller an seine Investoren zurückgeben. Finanziert werden soll das über eine große Bond-Begabe in sieben Teilen. Verantwortlich sind zahlreiche US-Großbanken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stopft WebKit-Lücken in allen aktuellen Safari-Versionen

Sicherheitsupdate für alle aktuellen Safari-Versionen

Apple hat seinen Browser unter OS X 10.8, 10.9 und 10.10 aktualisiert. Grund sind mehrere problematische Lücken in WebKit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Into The Circle: tolles Highscore-Spiel von Gameblyr erinnert an Curling

An die Wintersportart Curling erinnert Into The Circle (AppStore), ein heute neu von Gameblyr im AppStore veröffentlichte Highscore-Spiel. Die Universal-App kann kostenlos auf eure iPhones und iPads geladen werden, bietet freiwillige Werbeeinblendungen und IAPs für eine In-Game-Währung, auf die wir später noch einmal eingehen werden.

Erst einmal wollen wir uns ums Gameplay kümmern. Ähnlich wie beim Curling müsst ihr eine Kugel in Zielkreise schießen. Diese reihen sich einer an den anderen, jeder Treffer bringt Punkte für euren (High-)Score. Verfehlt ihr hingegen das Ziel, ist ein Durchgang auch schon beendet – es sei denn, ihr reanimiert euch über die In-Game-Währung Sterne.
Into The Circle iPhoneInto The Circle iPad
15 Sterne erhaltet ihr am Anfang geschenkt, was für 3 Reanimationen reicht. Mit 3 perfekten Schüssen in Folge, wenn der Ball in der Mitte eines Kreises liegen bleibt, verdient ihr einen Stern, weitere Sterne gibt es über Werbevideos und IAP. Zudem könnt ihr für 3,99€ eine Ultimate Edition freischalten, die 2 weitere Farbwelten und keine Werbung bietet.

Die Steuerung erfolgt nicht (wie man erwarten könnte) via Slingshot-Prinzip, sondern per simpler Taps. Ein Pfeil rotiert vom Ball ausgehend nach links und rechts. Zeigt er in die richtige Richtung für den nächsten Zielkreis, tappt ihr. Dann lädt sich der Pfeil wie eine Kraftbar auf, um die Weite des Schusses zu regulieren. Entspricht auch diese euren Vorstellungen, schießt ein zweiter Tap den Ball ab.

Into The Circle (AppStore) ist ein (weil ohne Zeitdruck) entspanntes, aber doch forderndes Highscore-Geschicklichkeitsspiel. Bei jedem Schuss ist volle Konzentration gefragt, sonst ist es schnell vorbei…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Siri: Apple Watch mit Sprache steuern – aber richtig!

Hey Siri: Apple Watch mit Sprache steuern – aber richtig! auf apfeleimer.de

Apple Watch per Sprache mit Siri steuern? Die Sprachassistentin Siri lässt sich durch längeres Drücken der Digital Crown aktivieren, doch die Aktivierung und Nutzung von Siri auf der Apple Watch […]

Der Beitrag Hey Siri: Apple Watch mit Sprache steuern – aber richtig! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slim: Schlanke App protokolliert Gewicht und BMI

Den internationalen Anti-Diät-Tag haben wir gestern doch glatt verpasst. In Slim geht es nun wieder um die schlanke Linie.

Slim 4 Slim 2 Slim 1 Slim 3

Die Sache mit dem Gewicht ist ja so eine Sache. Immer wieder nimmt man sich vor abzuspecken, nur um dann festzustellen, dass man auf die ganzen Leckereien dann doch nicht verzichten kann. Das Problem: Die Waage lügt nicht. Mittlerweile gibt es ja zahlreiche Modelle, welche die Gewichtsdaten per Bluetooth oder WLAN an das iPhone übertragen, wo die Daten in einer App visualisiert werden.

Wer nicht gleich eine der bis zu 150 Euro teuren Waagen kaufen, seine Daten aber dennoch visualisieren möchte, kann das eigene Gewicht beispielsweise in Apples Health-App eintragen. Wirklich übersichtlich ist es dort aber nicht. Einfacher geht es in der 99 Cent günstigen und heute veröffentlichten iPhone-Anwendung Slim (App Store-Link) von Josef Moser.

“Im Gegensatz zu so manch anderem Gewichtstracker im App Store stand bei Slim die Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt. Die App ist ansprechend gestaltet und wartet mit allerlei kleineren Animationen im Stile von iOS 7 und 8 auf. Zudem kommen die neuesten Technologien wie Apples Health oder Touch ID zum Einsatz”, teilt uns der Entwickler mit.

Slim synchronisiert mit Apples Health-Kit

Und tatsächlich: Slim sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch übersichtlich und einfach gestaltet. Nach einer kleinen Einführung findet man sich in der App sofort zurecht und kann seine Gewichtsdaten eintragen. Und falls ihr doch über ein Bluetooth-Waage verfügt, die ihre Daten mit dem Health-Kit von Apple synchronisiert, möglicherweise aber keine hübsche App hat, könnt ihr die Daten direkt von dort zu Slim übertragen. Der umgekehrte Weg vom Slim in Richtung Health ist übrigens ebenfalls möglich.

Das manuelle Hinzufügen von Daten in Slim klappt innerhalb von wenigen Sekunden – auch nachträglich. Der Gewichtsverlauf wird in einem Graphen visualisiert, dort kann man auch auf den ersten Blick erkennen, wie weit es noch bis zum Zielgewicht ist. Alternativ kann man alle Gewichtsdaten in Listenform als kleines Tagebuch aufrufen. Etwas störend ist lediglich die Tatsache, dass der Graph teilweise etwas kurios angezeigt wird – wobei das auch an meinen eher zufälligen Testdaten liegen könnte. Der Entwickler lässt aber mitteilen, dass ein erstes Update mit einer präziseren Berechnung des Graphen bereits zur Prüfung bei Apple eingereicht wurde.

Der Artikel Slim: Schlanke App protokolliert Gewicht und BMI erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off CrossOver

CrossOver enables all Mac and Linux users to run Windows software and games without the need for a Windows operating system license!”

Purchase for $29.98 (normally $59.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Lieferzeiten im Apple Online Store haben sich verkürzt

Der Satz "Versandfertig in 2 - 3 Tagen" erscheint zwar noch nicht unter dem MacBook, wenn man es im Apple Online Store bestellt, doch die Wartezeit auf die Zustellung hat sich dennoch von vier bis sechs Wochen auf drei bis fünf Wochen reduziert. Klar, einen großen Unterschied macht es noch nicht, aber etwas Wartezeit spart man sich dann doch. Und wer partout keine Lust hat zu warten, der kann auch in einem der Retail Stores vorbeischauen, denn diese verkaufen das MacBook bereits vor Ort.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 17.04 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mac: Netzwerkwächter Little Snitch zum Sonderpreis

icon44Malware-Schutz für den Mac hatten wir erst vor ein paar Tagen zum Thema. Ein hervorragendes Werkzeug zur Überwachung der auf eurem Mac ein- und ausgehenden Internetverbindungen ist auch Little Snitch. Der kleine Netzwerkwächter lässt sich heute noch zum Sonderpreis laden, statt der üblichen 35 Dollar bekommt ihr das Programm im Rahmen einer MacUpdate-Aktion gerade für 20 Dollar. Little Snitch ist quasi eine Firewall in umgekehrter Richtung und kontrolliert den vom Mac ausgehenden Datenverkehr. Bei einem Webbrowser ist klar, dass dieser Anfragen und damit Datenpakete nach außen schickt, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-App für die Apple Watch angepasst

Die Anzahl an kompatiblen Apps für Apples Armbanduhr wird immer größer. Heute Vormittag wurde von dem Anbieter für Navigationssysteme Navigon, ein Apple Watch Support für die hauseigene Navigations- App angekündigt. Dank eines Updates, unterstützt die Navigon App künftig auch die Apple Watch. Mit der Uhr können Nutzer nun drei Favoriten sowie die Heim-Adresse hinterlegen – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 1TB SSD, USB-Sticks, iPhone 6 Zubehör, externe Festplatten und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Grund genug einen kurzer Abstecher rüber zu Amazon zu machen, um sich die heutigen Angebote anzugucken. Über den Tag verteilt hat sich der Online-Händler wieder für allerlei Produkte entschieden, die mit Rabatt angeboten werden. Dabei bedient sich Amazon nicht nur an der Kategorie Elektronik & Technik, sondern unter anderem auch bei Sport, Heimwerken, Mode, Kinder etc.)

amazon070515

Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es auch am heutigen Tag pünktlich um 08:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gehen die letzten Blitzangebote des Tages an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die Highlights sind aus unserer Sicht die 1TB SSD von Transcend (10:00 Uhr), eine 2TB externe Festplatte (13:00 Uhr) und ein 32GB USB-Stick (10:00 Uhr)

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

13:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Über den Tag verteilt, findet ihr viele weitere weitere Schnäppchen und Deals.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Startup am Ende: Wie Apple iTunes-Konkurrent Seeqpod zerstörte

Seeqpod war ein im Juli 2005 gegründetes Unternehmen, das sich auf das Finden von Musik spezialisiert hat. Die Songs konnten direkt in eine Wiedergabeliste gelegt und später abgerufen werden. Blättert man Wikipedia nach dem Startup-Unternehmen durch, so findet man eine relativ nüchterne und gleichzeitig kurze Beschreibung der Historie.

Die Plattenfirmen Warner Music Group, Elektra Records und Rhino Records reichten Anfang 2008 eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung gegen SeeqPod ein. Obwohl das Grundkonzept der Plattform darin besteht, die über die Suchmaschine Google auffindbaren Medien optisch aufzubereiten und in Playlists zur Verfügung zu stellen, ist die rechtliche Seite dieses Konzepts umstritten.

Seit dem 24. April 2009 ist SeeqPod über das Internet nicht mehr erreichbar.

Mit über 50 Millionen aktiven Nutzern und satten 250 Millionen Suchanfragen im Monat wurde die Firma damals gerne als iTunes-Killer bezeichnet. Zurecht: Denn es gab nicht wenige Anwender, die Seeqpod abspenstig machen konnte.

Seeqpod

Auf Medium erzählt der Gründer des Unternehmens jetzt seine Geschichte: “How Apple Influenced The Labels To Shut Down My Startup”. In dem Artikel schildert Kasian Franks haarklein, wie er den Untergang seines mühevoll aufgebauten Unternehmens damals mit ansehen musste und einfach nichts dagegen tun konnte. Es war ein Kampf, so schien es, gegen übermächtige Plattenfirmen. In der Zeit nach 2008 kamen gleich mehrere Klagen von den Labels auf einmal auf das kleine Unternehmen zu. Allen voran Warner Music, die wegen Urheberrechtsverletzung vor Gericht zogen. Als dann immer weitere Klagen dem Finanzetat des Startups zusetzten, entschieden die Gründer, Seeqpod vom Netz zu nehmen.

Später fanden die Macher raus, dass Apple hinter der Reihe von Gerichtsprozessen stand. Demnach habe Steve Jobs damals den Plattenfirmen eine Liste von potenziellen Konkurrenten, sogenannten “Problem-Firmen”, überlassen, die mithilfe von finanzaufwendigen Rechtsstreitigkeiten in den Abgrund getrieben werden sollten. Bei Seeqpod funktionierte das. Auch Grooveshark war Ähnliches widerfahren, der Dienst schloss erst letzte Woche nach jahrelangen Rechtstreitigkeiten die Pforten. Ein Zusammenhang mit der ominösen Liste von Apple ist dabei keineswegs ausgeschlossen – ein fragwürdiges Vorgehen:

Methodische Exzision des Wettbewerbs ist Okay solange man nicht damit beginnt, Neuerungen von Start-ups und Einzelpersonen im Keim zu ersticken, und so die kreativen Köpfe dahinter und die Konsumenten in einen einzigen Trichter der hohen Kosten und der Restriktionen zu zwingen. Sich einer Ideologie eines einzigen Unternehmens anpassen zu müssen, um zu überleben, wird niemals Fortschritt bedeuten.
Kasian Franks, Medium

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VR Funfair – ein kompletter Freizeitpark in einer 3D-App!

Der Rummel kommt in die Stadt. Nein, eigentlich kommt er in jedes Smartphone (ganz egal, ob iPhone, BlackBerry 10, Windows Phone oder Android). Dafür sorgt die neue App VR Funfair aus dem Hause Frank Meyer EDV. Mit der Google Cardboard Brille auf der Nase können Freizeitpark-Freunde bis zu 17 Fahrgeschäfte betreten und den rasanten 3D-Effekt genießen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Schuldenberg wächst

Mehr als 40 Milliarden Dollar Schulden hat Apple inzwischen angehäuft - trotz eines vielfach höheren Barvermögens. Was zunächst paradox klingt, hat eine sehr einfache Erklärung. Apple genießt derart hohes Vertrauen, dass Anleihen zu minimalen Zinssätzen ausgegeben werden können. Lediglich bei Staatsanleihen sind sich Anleger noch etwas sicherer als bei Apple, ihr verliehenes Geld irgendwann zur...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ludo 3D : A Unique Real Flying Chess / Aeroplane Chess

Dies ist ein 3D Chinese Ludo (Aeroplane Schach).

Anders als die anderen Ludo-Spiele im Appstore, bietet dieses Spiel eine völlig andere Erfahrung.

Eigenschaften:
– 2D / 3D-Modus. Spielen Sie in 2D- oder 3D-Modus, was Sie wollen
– Real Dice. Ja, es ist ein Real Dice
– Flexible AI Ebene. Es gibt 3 Ebenen der Computer-Spieler.
– Hohe Flexibilität. Sie können das Spiel einstellen
– Dark-Modus. .
– Viele verschiedene Themen.

WP-Appbox: Ludo 3D : A Unique Real Flying Chess / Aeroplane Chess (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TomTom: Letzte Aktualisierung vor großem Design-Update?

treptowDer Navi-Anbieter TomTom hat am Donnerstag sein vierteljährlich ausgegebenes Karten-Update veröffentlicht und bietet die TomTom-Apps jetzt mit aktualisiertem Straßen-Material in Version 1.20 zum Download an. Erstmals seit Einführung des TomTom-Traffic-Angebotes verzichten die Niederländer in der neuen Version ihrer App jedoch auf das Jahres-Abo der Zusatzfunktion “Traffic” ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Made for Apple Watch": Apple startet offizielles Zubehörprogramm

Die Apple Watch ist nun seit gut zwei Wochen offiziell verfügbar, auch wenn die Lieferzeiten nach wie vor hoch sind. Auch wenn Apple verschiedene Armbänder anbietet, findet nicht jeder Interessent die passende Variante – oder die aufgerufenen Preise werden einfach als zu hoch empfunden. Aus diesem Grund hoffen viele Nutzer auf Angebote von Drittanbietern, von denen einige bereits angekündigt sind. Apple hat nun auch ein Programm gestartet, mit dem Hersteller ihre Produkte offiziell...

"Made for Apple Watch": Apple startet offizielles Zubehörprogramm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger in Deutschland, Österreich und Schweiz

Es gibt Nachschub bei günstigen iTunes-Karten. Wir haben die Übersicht.

In der Schweiz ist aktuell der Postshop eingestiegen. Dort bekommt Ihr als Schweizer Leser 20 % Rabatt auf iTunes-Karten.

hier geht’s zum Postshop-Deal

Das Angebot gilt für Karten mit 30, 50, 100 und 200 Schweizer-Franken-Karten. Pro Kunde darf eine Karte gekauft werden.

Die aktuellen Angebote für Deutschland und Österreich, bereits letztes Wochenende von uns vermeldet, könnt Ihr hier nachlesen.

Oe itunes karten rabatt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hülle versorgt iPhone mittels Radiowellen mit Energie

icase

Das iPhone ist und bleibt ein kleiner Energiefresser und daher ist der Akku auch ziemlich schnell leer. Aus diesem Grund gibt es viele Akku-Hüllen, die bei diesem Punkt ansetzen und das iPhone mit zusätzlichem Strom versorgen. Nun gibt es einen neuen, sehr interessanten Ansatz für das zusätzliche Laden eines iPhones, nämlich über Radiowellen. Die Erfinder der iPhone-Hülle sprechen von einer Steigerung der Akkulaufzeit von gut 30 Prozent. Konkret handelt es sich um eine Hülle, die mittels Radiowellen Energie erzeugt und diese Radiowellen sind praktisch überall vorhanden. Beispielsweise kann ein in der Nähe befindlicher WLAN-Router das iPhone wieder aufladen, ohne jemals eine Steckdose gesehen zu haben.

Dieses Prinzip der Stromgewinnung gibt es schon seit gut 100  Jahren, wurde aber noch nie bis zu Vollendung in einem Smartphone gebracht. Die ehemaligen Tesla-Mitarbeiter haben es aber geschafft genau diese Technologie in eine iPhone-Hülle zu stecken. Das Projekt wird wahrscheinlich mittels Kickstarter gefördert und wahrscheinlich in den nächsten Jahren noch für viel Gesprächsstoff sorgen. Ein funktionierender Prototyp wurde bereits erfolgreich vorgestellt.

Was haltet ihr von dieser Technologie?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten in Deutschland und der Schweiz

itunes-karten-headerErgänzend zu dem Bereits am Wochenende erwähnten iTunes-Rabatt bei REWE wollen wir noch auf zwei weitere Aktionen mit preisreduzierten iTunes-Karten hinweisen, darunter auch mal wieder was für unsere Schweizer Leser. In der Schweiz bietet der Postshop.ch momentan 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karten im Wert von ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple gibt Tattoo-Probleme bei der Pulsmessung zu

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Pulsmesser der Apple Watch bei tätowierten Hautregionen nur sehr unzuverlässige oder manchmal gar keine Ergebnisse misst. In einem kürzlich aktualisierten Support-Dokument gesteht Apple diese Probleme nun ein. „Permanente oder vorübergehende Änderungen an deiner Haut – etwa...

Apple Watch: Apple gibt Tattoo-Probleme bei der Pulsmessung zu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox für iOS jetzt mit Kommentaren & 1Password-Support, bald noch tiefere Office-Integration

Der beliebte Cloud-Dienst Dropbox hat ein Update für seine iOS-App veröffentlicht, die verschiedene neue Funktionen bringt. Zu den Neuerungen zählt der „Zuletzt“-Tab, in dem in der Dropbox gespeicherte Daten chronologisch angeordnet sind – zuletzt hinzugefügte oder geöffnete Dateien werden ganz oben angezeigt. Dieselbe Auflistung gibt es unter OS X, wenn man in der Menüleiste auf das Dropbox-Icon klickt. Weitere Neuerungen...

Dropbox für iOS jetzt mit Kommentaren & 1Password-Support, bald noch tiefere Office-Integration
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-CEO fürchtet Apple Car nicht

„Ich hoffe, dass Apple ins Autogeschäft einsteigt. Das wäre großartig.“ Mit diesen Worten demonstrierte Elon Musk, Gründer und CEO von Tesla Motors, Selbstbewusstsein angesichts der Gerüchte um ein mögliches Apple Car . Auf der gestrigen Quartalskonferenz des Elektrofahrzeug-Unternehmens wurde er mit der Frage konfrontiert, ob Apples vermuteter Markteintritt negative Konsequenzen für Teslas Zuk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Biotop “Toca Nature” kurzfristig kostenlos

haseDie Universal-Applikation Toca Nature, von Apple in die “Best of 2014″-Bestenliste aufgenommen, kann nicht als Spiel klassifiziert werden. Bei dem 70MB großen Download handelt es sich vielmehr um ein interaktives Biotop, das die jüngere Generation zu Entdeckungsreisen einlädt. Auf einem Stück Land lassen sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit 64 GB nur heute zum besonders günstigen Preis

Im Cybersale von Cyberport gibt es das iPad Air 2 mit 64 GB zum besonders günstigen Preis.

Normalerweise zahlt Ihr für Apples neuestes Tablet 589 Euro. Bei Cyberport zahlt Ihr 70 Euro weniger.

hier geht’s zum iPad-Air 2 für 519 Euro statt 589 Euro

Das iPad Air 2 bekommt Ihr in space-grau mit WiFi. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Insgesamt gibt es maximal 150 Geräte. Sind diese verkauft, und das dürfte schnell gehen, ist die Aktion auch schon wieder beendet.

iPad Air 2 Handson Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Aus diesen 5 Gründen lohnt sich der Kauf des ultramobilen Notebooks

Apples neues MacBook hat in den letzten Wochen etwas wenig Aufmerksamkeit erfahren. Der Verkaufsstart des ultramobilen Notebooks ging aufgrund des gleichzeitigen Marktstarts der Apple Watch ein wenig unter. Allerdings lohnt sich ein zweiter und ein dritter Blick auf diese neue Notebook-Klasse, die nicht nur durch ein schlankes Design und niedriges Gewicht glänzt, sondern auch durch innovative Technologien.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Survivalpedia – Military and Wilderness Survival Field Manuals

Laden Sie die App jetzt herunter, um die beste Sammlung an Survival-Handbüchern der US-Armee und des US-Militärs zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass alle Handbücher nur in englischer Sprache vorliegen!

WP-Appbox: Survivalpedia - Military and Wilderness Survival Field Manuals (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator: Ziegen-Spiel auf 1,99 Euro reduziert

Verrückt, verrückter, Goat Simulator. So oder so ähnlich lässt sich das reduzierte Spiel beschreiben.

Goat Simulator 2

Das mit Abstand sinnloseste Spiel des ganzen letzten Jahres war wohl der Goat Simulator (App Store-Link). Das war überhaupt nicht negativ gemeint, allerdings ist die Vorstellung mit einer Ziege möglichst viel Unheil zu stiften schon ein wenig verrückt. Das sonst 4,99 Euro teure Spiel kostet gerade nur 1,99 Euro, ist 145 MB groß und setzt mindestens ein iPhone 4S, iPad 2, iPod Touch 5 oder besser voraus.

Auch die Entwickler vom Goat Simulator sind sich ihres total verrückten Spiels bewusst. In der App-Beschreibung heißt es daher: “Der Goat Simulator ist ein vollkommen bescheuertes Spiel und ehrlich gesagt solltest du dein Geld wahrscheinlich für etwas Sinnvolleres ausgeben, wie beispielsweise einen Hula-Hoop-Reifen, einen Schutthaufen – oder du könntest gemeinsam mit deinen Freunden einfach eine richtige Ziege kaufen.” Okay, die virtuelle Ziege haben wir vorgezogen.

Zerstören, fliegen, sprengen

Über einen virtuellen Joystick und mehrere Aktions-Buttons am unteren rechten Bildschirmrand, beispielsweise zum Anrempeln, Zunge ausfahren und Springen, bewegt man sich frei in der als kleines Örtchen definierten Umgebung. In einem leeren Schwimmbad kann man eine Rutsche herunterrutschen oder auf einem Trampolin herumspringen, sich vor einen Lkw werfen und einen Autounfall provozieren, die Zapfsäulen der Tankstelle verwüsten oder auch mitten durch eine Menschenmenge preschen, die gerade eine Demo veranstaltet.

Für besonders gelungene Aktionen, am besten noch kurz aufeinander folgend, gibt es so einiges an Punkten einzusammeln, die dann mit anderen Alpha-Ziegen im Game Center verglichen werden können. Nach und nach schaltet man außerdem weitere Erscheinungsbilder der Ziege frei und kann so als Killer-Pinguin oder riesige Giraffe noch mehr Unheil stiften.

Wer schon immer einmal eine durchgedrehte Ziege durch den Alltag steuern wollte, ist hier an der richtigen Adresse. Der abschließende Trailer (YouTube-Link) zeigt in Ansätzen, was ihr mit der bösen Killer-Ziege alles anrichten könnt.

Goat Simulator im Video

Der Artikel Goat Simulator: Ziegen-Spiel auf 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armadillo Goldrausch: erfolgreiches Mobile-Puzzle jetzt auch auf iPhone & iPad spielen

Nachdem der Titel viele Jahre eines der meistverkauften Spiele für Feature-Phones (also normale Java-Handys) war, hat es Armadillo Goldrausch (AppStore) von AppAbove Games heute auch auf die iOS-Plattform geschafft. 2,99€ kostet das Puzzle als Premium-Universal-App und bietet mehr als 75 Level Knobelspaß.

Mit einem Gürteltier namens Armadillo rollt ihr im Goldrausch durch die kleinen Maps, immer auf der Suche nach den zahllosen Goldmünzen, die überall in den Level verteilt warten. Diese gilt es allesamt einzusammeln, um eine Herausforderung abzuschließen und zum nächsten Level überzugehen.
Armadillo Goldrausch iPhoneArmadillo Gold Rush iPad
Doch das ist (im Laufe der immer schwerer werdenden Level) wahrlich nicht so einfach. Denn ist Armadillo erst einmal in Bewegung, was über simple Wischer passiert, stoppt er erst, wenn er gegen ein Hindernis prallt. Das Spielprinzip ist nicht neu, aber in Armadillo Goldrausch (AppStore) wirklich gut und sehr kreativ umgesetzt.

Denn es warten zahlreiche Gameplay-Elemente, um euch das Leben zu erleichtern – oder zu erschweren. Keile zum Beispiel drehen Armadillo um Ecken, Kleber stoppen seine wilde Herumrollerei. Stuppst ihr Bomben an, sprengen sie euch richtig eingesetzt den Weg frei. Über Schalter könnt ihr Türen öffnen und schließen, Kisten dienen als Brücken, um das gefährliche Wasser zu überwinden.
Armadillo Gold Rush iPhoneArmadillo Goldrausch iPad
Wasser ist aber nicht die einzige tödliche Gefahr, denn viele weitere Fallen und Feinde warten auch euch. Rollt ihr in sie hinein, muss ein Level neu begonnen werden. Gefährliche Tiere wie Skorpione dürfen euch z.B. nicht erwischen, während ihr steht. Rollend könnt ihr sie hingegen problemlos aus dem Weg räumen.

Wer gerne optisch ansprechende Puzzle spielt oder Armadillo Goldrausch (AppStore) vielleicht noch von früher aus der Smartphone-freien Zeit kennt, sollte beim 2,99€ teuren Download nicht zögern. Tolles Puzzlespiel als Premium-Download, das nicht nur knifflig und niedlich ist, sondern auch komplett deutschsprachig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OkCupid: Den perfekten Partner finden?

Ich hab mittlerweile den Überblick verloren. Wie viele Dating Apps und Webseiten gibt es eigentlich? Was unterscheidet die voneinander? Warum kommen immer wieder neue auf die Bildfläche? Gut, die letzte Frage kann ich mir wohl selbst beantworten: Geld. Aber Geld ist nicht der Grund, warum es OkCupid gibt. Die App und Webseite ist vollkommen gratis … und bietet einige Features, bei denen die meisten käuflichen Services schon recht alt aussehen. Was OkCupid im Detail so alles drauf hat, schauen wir uns hier mal näher an.

Maßgeschneidertes Dating dank Match-Quotient

Wie die meisten Dating-Apps, ist auch OkCupid simpel und einfach zu bedienen. Login über Facebook, schnell ein paar Fotos hochladen, eine kurze Beschreibung aus dem Ärmel geschüttelt und es kann losgehen. Die App präsentiert dann mögliche Kandidaten für ein Date aus meinem Umfeld – auf Wunsch auch auf der Apple Watch. Wie auch bei Tinder, kann ich per Wischbewegung die Spreu vom Weizen trennen und „Matches“ finden. Genau hier kommt die Stärke von OkCupid ins Spiel …

Auf der Homepage gibt es jede Menge Fragen aus den Bereichen „Freizeit“, „Sex“, „Beruf“, „Drogenkonsum“, etc., die ich beantworten und bestimmen kann, wie wichtig mir diese Frage ist. Dazu kann ich noch angeben, welche Antworten ich von meiner Partnerin akzeptieren würde. Über meine Werte ermittelt OkCupid dann den Match-Quotienten. So sehe ich also die Fotos der Dame, kann ihre Beschreibung lesen und noch erfahren, wie gut wie auf Grund der beantworteten Fragen zueinander passen. Hier kann ich auch mehr ins Detail gehen und mir ihre Antworten genauer ansehen. Alles in allem gibt OkCupid einen ziemlich umfangreichen Überblick über die andere Person. Ist das ein Vorteil? Das muss jeder selbst entscheiden.

Kostenpflichtige Bonusfeatures: Wer hat mich geliked?

Ok, der Service ist nicht vollkommen gratis. Die kostenlose Version hat alles Features und funktioniert prima. Wenn ich jedoch sehen will, wer mein Profil besucht und mich favorisiert hat, dann muss ich den Premiumservice buchen (In-App-Preise zwischen 0,99 und 59,99 Euro). Darüber hinaus kann ich dann nach speziellen Kriterien filtern und, laut OkCupid, bessere Matches erhalten. Ob das wirklich der Fall ist, lässt sich wahrscheinlich nur auf einem Date feststellen, denke ich.

Ich mag OkCupid. Vor allem hier in den USA ist die App im Kommen und wird schon häufiger benutzt als Tinder und Co. Macht Sinn, denn der Match-Quotient ist schon ein klasse Feature, mit dem ich ziemlich schnell sehen kann, wer zu mir passen würde und mit wem ein Date wahrscheinlich eher unnötig ist. Darüber hinaus kann ich mir per „Links-und-Rechts-Wischen“ schnell meine Bestätigung von der Außenwelt holen, auch wenn ich grade mit ner Tüte Chips vor dem Fernseher sitze. Hey, heute ist Sonntag …

Teil 3 der Flirt-Apps: Hier geht es zu Lovoo und Tinder.

WP-Appbox: OkCupid Dating (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet „Everything Changes With iPad“ Kampagne

Tablet-Verkäufe sinken seit einigen Quartalen. Nicht nur Apple hat mit dem Rückgang zu kämpfen, auch alle anderen Hersteller spüren den Rückgang der Verkaufszahlen. Apple ist jedoch nach wie vor der Marktführer und gleichzeitig vom iPad-Konzept sowie seiner langfristigen Strategie überzeugt. Um die Verkäufe wieder anzukurbeln, arbeitet Apple unter anderem angeblich an einem iPad Pro mit 12,9“ Display. Doch dies ist nicht die einzige Maßnahme im Hinblick auf das iPad.

ipad_everything_ad

Apple startet neue „Everything Changes With iPad“ Kampagne

Bereits vor einiger Zeit hat Apple die „Everything Changes With iPad“ Kampagne gestartet. Mit dieser Macht der Hersteller auf die unzähligen Möglichkeiten es iPads aufmerksam. Genau diese Kampagne hat Apple nun aufgefrischt und eine neue Microsite geschaltet. Diese steht aktuell nur in englischer Sprach zur Ansicht bereit und wurde noch nicht ins deutsche übersetzt.

Das Motto lautet nach wie vor „Everything Changes With iPad“ und der Hersteller beschreibt abermals verschiedene Einsatzbereiche des iPads. Dieses Mal geht es unter anderem ums Kochen mit dem iPad, das iPad im Unternehmen, Lernen mit dem iPad, Reisen mit dem iPad und Renovieren mit dem iPad. Dabei bewirbt Apple unter anderem Apps wie Green Kitchen, Cook, Endless Numbers oder Metamorphabet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essen, Lernen und Reisen - neue iPad-Kampagne

Apple hat unter dem Titel "Everything changes with iPad" eine neue Werbekampagne gestartet, in der die Vorzüge des iPads beworben werden. Konkret stellt Apple verschiedene Einsatzmöglichkeiten für das iPad vor , um beispielsweise Informationen abzurufen, Dinge mit der Kamera festzuhalten, Termine und Zeiten einzustellen oder sogar Geräte zu programmieren. Der 90 Sekunden lange Spot wird vor all...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Ladestation, Cases, Speaker & mehr

Auch am heutigen Donnerstag gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

uTection iPad Mini Ledertasche (hier)
TP-Link WLAN Repeater (hier)

ab 10 Uhr

Transcend JetFlash 32GB USB 3 Stick (hier)
2 x Transcend SD Karte 16GB (hier)
Devolo dLAN Starter Kit + Kaspersky Internet Security (hier)
Woodcessories Echtholz Case für iPhone 5/5S (hier)
Netgear WLAN Range Extender (hier)
Netgear Nighthawk Router (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

ab 13 Uhr

WD My Book Festplatte 2TB (hier)

ab 16 Uhr

TaoTronics Bluetooth Lautsprecher (hier)
EasyAcc Ladestation aus Leder (Foto/hier)
Woodcessories Echtholz Case für iPhone 6 (hier)

EasyACC Ladedock Leder

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Alles ändert sich mit dem iPad!

Apple: Alles ändert sich mit dem iPad! auf apfeleimer.de

Warum ein iPad? Gut, dass Du fragst! Everything changes with iPad, alles ändert sich mit dem iPad! Ein Apple iPad kann die Art und Weise verändern, wie Du Dinge aus […]

Der Beitrag Apple: Alles ändert sich mit dem iPad! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SeatGuru aktualisiert: Nie mehr auf dem falschen Platz sitzen

Insbesondere wenn man nur ab und zu im Flugzeug unterwegs ist, lohnt sich der Einsatz von SeatGuru.

SeatGuru 2 SeatGuru 1 SeatGuru 4 SeatGuru 3

Ist euch das auch schon mal passiert? Man sitzt im Flugzeug in einer Reihe, in der man die Rückenlehne nicht verstellen kann. Oder auf einem Sitz, bei dem es weniger Beinfreiheit gibt. Gerade auf etwas längeren Strecken kann das sehr ärgerlich sein. Aber das geht auch anders: Mit der praktischen iPhone-Anwendung SeatGuru (App Store-Link) könnt ihr ganz einfach nachschauen, wo sich im Flugzeug die besten Plätze befinden und wo man sich am besten nicht hinsetzt.

SeatGuru wurde vor ziemlich genau drei Jahren im App Store veröffentlicht, hat im vergangenen Jahr aber keine einzige Aktualisierung erhalten. Umso erwähnenswerter ist das vor einigen Tagen veröffentlichte Update, das SeatGuru unter anderem für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert. Zudem haben die Entwickler die Benutzerfreundlichkeit durch eine neue Menüstruktur verbessert.

Auch inhaltlich gibt es in SeatGuru Neuerungen zu vermelden: Laut Aussage der Entwickler wurden mehr als 50 neue Sitzplätze hinzugefügt – und die sind das Herzstück der App. Viel falsch machen kann man in der englischsprachigen App dabei nicht.

SeatGuru funktioniert schnell & einfach

Um einen Sitzplan aufzurufen, klickt man einfach auf “Get Seat Advice” und gibt danach die vorhandenen Flugdaten an, am besten Airline, Flugnummer und Abflugdatum. Direkt danach bekommt man eine Grafik des Flugzeugs mit allen Sitzen angezeigt, von denen einige Grün, Gelb oder Rot markiert sind. Die Ampelfarben signalisieren gleich, wo man sich am besten hinsetzt. Alle grauen Sitze haben keine Besonderheiten.

Mit einem Fingertipp auf einen einzelnen Sitz bekommt man weiterführende Informationen. Hier werden zum Beispiel folgende Details angegeben: Sitz 11 F ist ein normaler Sitz der Economy-Klasse, dem allerdings ein Fenster fehlt.

Bei vielen Airlines kosten Sitze mit mehr Beinfreiheit zwar mehr Geld und werden bei der Buchung entsprechend markiert, die schwarzen Schafe unter den Sitzen sieht man aber nicht immer auf den ersten Blick. Und genau hier ist SeatGuru eine äußerst praktische Informationsquelle, wenn man das Flugzeug noch nicht wie seine Westentasche kennt.

Der Artikel SeatGuru aktualisiert: Nie mehr auf dem falschen Platz sitzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon 2016: Swatch baut Smartwatch-Akkus mit 6 Monaten Laufzeit

Im Gespräch mit der Handelszeitung spuckt Swatch-Chef Nick Hayek große Töne, was die Zukunft des Unternehmens auf dem Smartwatch-Markt angeht. Dabei ist er sich in einer Sache sicher: Der Akku ist das Nonplusultra.

Wer eine Batterie auf den Markt bringt, mit der man eine smarte Uhr ein halbes Jahr nicht aufladen muss, der hat einen Wettbewerbsvorteil. So eine Batterie gab es bisher nicht.

Schon ab dem kommenden Jahr wird die Schweizer diesen Akku auf dem Markt anbieten. Ob als dedizierter Verkauf für Unternehmen oder direkt und ausschließlich in einer eigenen Smartwatch, behielt der CEO aber für sich. Bis 2016 wolle er sich noch nicht hinter die Kulissen schauen lassen, hieß es.

Das Know-how für so ein Vorhaben hat Swatch mit der Forschungsfirma Belenos und dessen Tochter Renata schon im eigenen Haus. Insgesamt stellen sie täglich 800.000 Batterien her.

Im Februar hat Swatch bereits angekündigt, dass man an einer eigenen Smartwatch werkelt, die mit Android und Windows kompatibel ist und auch über eine Bezahlfunktion verfügt. Bisher haben die Uhrenmacher mit einem Fitnesstracker schon etwas Erfahrung gesammelt.

[Bild: 360b, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs neue MacBook: USB-C-Hub für die Hosentasche

hub-plus-700Bis sich der am neuen MacBook bereits verwendete USB-C-Standard soweit etabliert hat, dass man als Nutzer gänzlich ohne Adapter auskommt, wird es noch ein Weilchen dauern. Verständlich, wer will denn schon das in der Vergangenheit angeschaffte Zubehör komplett ersetzen, nur um den Anschaffungspreis eines kleinen Zwischensteckers einzusparen. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

200.000 Dollar für ein Mittagessen mit Cook

Dieses Mittagessen mit Apples CEO Tim Cook fällt vergleichsweise günstig aus . Musste man in der Wohltätigkeits-Auktion vor zwei Jahren noch 610.000 Dollar aufbringen, 2014 waren es noch 310.000 Dollar, so konnte man diesmal schon für 200.000 Dollar das Recht erwerben, zusammen mit Tim Cook ein Mittagessen in Apples Hauptquartier einzunehmen. Der Erlös der Auktion kommt dem „Robert-F.-Kennedy-C...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catch The Rabbit: die meist schnell beendete Jagd nach einem Dieb

Wie nahezu jede Woche ist Ketchapp wieder mit einem neuen Highscore-Spiel unter den Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages. Catch The Rabbit (AppStore) heißt die Universal-App, die gewohnt kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann und sich über Werbeeinblendungen und In-App-Angebote finanziert.

Ein mysteriöser, lilafarbener Hase hat die goldenen Früchte gestohlen. Mit einem kleinen Eichhörnchen (weitere Tiere können freigeschaltet werden) jagt ihr nun den Dieb über kleine Plattformen – um ihn am Ende doch nie zu fangen…
Catch The Rabbit iPhoneCatch The Rabbit iPad
Aber so ist das nun einmal in endlosen Highscore-Spielen. Die erreichte Punktzahl zählt. Und die schraubt ihr mit jeder getroffenen Plattform in die Höhe. Doch das muss erst einmal gelingen, denn in der Hektik der Jagd und durch die teilweise sich bewegenden Ebenen ist das wahrlich nicht so einfach, zumal Hindernisse den Weg unnötig versperren. Gesprungen wird per Slingshot-Steuerung (Finger zurückziehen, zielen, loslassen & springen).

Unterwegs lässt der Dieb dabei einen Teil seiner Beute fallen, den ihr auch noch einsammeln könnt und solltet. Denn die goldenen Früchte sind die Währung des Spieles, können auch über Werbevideos oder freiwillige IAPs gesammelt werden. Mit ihr könnt ihr dann in einer Art Kaugummi-Automat neue Tiere nach dem Zufallsprinzip freischalten.
Catch The Rabbit iPhoneCatch The Rabbit iPad
Catch The Rabbit (AppStore) ist wieder ein (wie von Ketchapp) gewohnt witziges, aber auch schwer zu meisterndes Highscore-Spiel mit toller Aufmachung und prinzipiell simpler Steuerung. Ketchapp weiß halt, was funktioniert und erfolgsversprechend ist…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Spitzenreiter unter den Smartwatches beim Consumer Report

Einige Frühbesteller warten noch immer auf die Auslieferung ihrer Apple Watch. Die nun vom in den USA angesehenen Consumer Report (in etwa vergleichbar mit der Stiftung Warentest) vorgelegten Testergebnisse könnten die Vorfreude noch ein bisschen steigern. Das dort getestete Edelstahlmodell der Apple Watch schaffte es auf Platz eins unter 11 getesteten Smartwatches, darunter die Asus ZenWatch, LG G Watch R, Moto 360, Pebble Steel, Samsung Gear S und Sony SmartWatch 3. Getestet wurden dabei die Robustheit, Gesundheitsfunktionen, Ablesbarkeit bei hellen und dunklen Umgebungen, Handhabung und die Wasserfestigkeit. Laut Consumer Report berichtet dabei, dass das Saphirglas-Display der Apple Watch eine sehr gute Kratzfestigkeit aufweist und auch die Apple Watch Sport mit ihrem gehärtetem Ion?X Glas immer noch auf dem Niveau aktueller Smartphones liege. Auch die Wasserfestigkeit weiß weiter positiv zu überraschen. Während die IPX7-Spezifikation besagt, dass die Uhr lediglich eine halbe Stunde im Wasser aushalten muss, bestanden die Testgeräte des Consumer Reports sogar einen 24-Stunden Test. Positiv fielen den Testern zudem eine hervorragende Lesbarkeit des Displays in dunklen Umgebungen, die Benutzerfreundlichkeit der Uhr, der sehr genau arbeitende Pulsmesser und die einfache Kopplung von Apple Watch und iPhone auf. (via MacRumors)



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla “stiehlt” Apple die Mitarbeiter

Tesla-Motors-logo-3

Es gibt ein neues und wirklich innovatives Unternehmen in Amerika, welches auf den Namen “Tesla” hört. Viele Arbeitnehmer sind sehr angetan von diesem Unternehmen und wollen auch für die Firma arbeiten. Genau diesen Umstand spürt Apple im Moment sehr stark, da Tesla rund 5-mal mehr Mitarbeiter von Apple übernimmt als umgekehrt. Somit findet eine wahre Abwanderung von Apple-Mitarbeitern zu Tesla statt und das könnte für Apple durchaus zu einem Problem werden. Viele Ingenieure finden die Arbeitsbedingungen und auch die Projekte bei Tesla deutlich spannender als bei Apple und lassen sich daher auch gerne abwerben.

Apple will eigenes Auto herstellen
Angefangen hat es mit den Gerüchten, wonach Apple ein eigenes Auto herstellen möchte und hier begonnen hat Mitarbeiter von Tesla abzuwerben. Umgekehrt hat man auch begonnen Ausschau nach Apple-Mitarbeitern zu halten und dadurch entstand ein erbitterter Mitarbeiterkrieg zwischen den Unternehmen. Sollte Apple tatsächlich in die Autoindustrie einsteigen, dürften sich diese beiden Unternehmen ziemlich sicher in die Quere kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla wirbt fünfmal mehr Apple-Mitarbeiter ab als umgekehrt

Tesla hat seine Quartalszahlen für das zweite Quartal in 2015 kommentiert und Elon Musk, CEO des Unternehmens, hatte nebenbei auch noch interessante Informationen hinter den Kulissen geboten.

Konkret ging es um die Gerüchte, dass Apple in den Automarkt einsteigen wöllte und angeblich an einem elektrisch betriebenen Fahrzeug forscht. Wären diese Gerüchte wahr, dann wäre Cupertino mit einem Schlag stärkster Konkurrent von Tesla. Auf die Frage, ob Musk keine Angst vor der Marktmacht Apples habe, erwiderte der CEO: "I actually hope Apple gets into the car business, that would be great".

Tesla_logo

Weiterhin sprachen Investoren die Problematik des Abwerbens an. Besonders in der Techindustrie ist es gängige Praxis, dass Unternehmen Mitarbeiter von anderen Firmen massiv abwerben, um an nötiges Know How zu kommen. Teilweise konzentrieren sich sogenannte Head Hunter darauf ganze Abteilungen abzuwerben. Im Silicon Valley ist diese Vorgehensweise besonders stark ausgeprägt, doch auch hier zeigt sich Musk optimistisch.

Laut eigenen Aussagen wirbt Tesla fünfmal so viele Ingenieure von Apple ab wie umgekehrt. Dabei würde Apple angeblich sehr aggressiv in die Verhandlungen gehen und Mitarbeitern von Tesla 250.000 US-Dollar Wechselbonus und gleichzeitig anbieten das aktuelle Gehalt um 60% zu steigern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peek Calendar: Bunter, einfacher & minimalistischer iPhone-Kalender heute gratis

Ihr habt den richtigen Kalender noch nicht gefunden? Der Peek Calendar kann aktuell kostenlos ausprobiert werden.

Peek Calendar 3Der sonst 2,99 Euro teure Peek Calendar (App Store-Link) wurde heute nicht nur aktualisiert, der Entwickler hat sich zudem für eine Gratis-Aktion entschieden. Der Download ist 4,6 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und funktioniert nur nativ auf dem iPhone. Per Update wurden neue Layouts nachgereicht, auch wurden Fehler behoben.

Alle Termine werden selbstverständlich aus der iCloud übernommen. Aufgeteilt in vier Sektionen möchte der Peek Calendar eine bessere Übersicht bieten. Am oberen Rand findet man den aktuellen Tag, darunter den Folgetag, direkt darunter eine Monatsübersicht. Durch ein kurzes Tippen auf den gewünschten Tag öffnet sich mit einer Faltanimation eine Übersicht aller Termin am jeweiligen Tag. Hält man seinen Finger länger auf einen Tag, dann wird ein Menü zum Erstellen eines neuen Termins geöffnet.

Das Eintragen neuer Termine funktioniert schnell und einfach. Neben Uhrzeit und Dauer des Termins kann man einfach per Button wiederholende Termine anlegen. Wer mehrere Kalender verwaltet kann natürlich die entsprechende Kategorie wählen.

Einfache Steuerung mit Gesten

Ansonsten funktioniert die Steuerung mittels intuitiver Gesten, auch wird jede Aktion von einem Ton oder eine Vibration begleitetet. Wer möchte kann diese deaktivieren. Per In-App-Kauf kann man außerdem auf andersfarbige Layouts zurückgreifen. Auch lässt sich dort eine coole Funktion zum Einblenden der aktuellen Uhrzeit aktivieren. Ist sie scharf, muss man einfach nur den Annährungssensor des iPhones mit der Hand etwas verdecken und schon erscheint die aktuelle Uhrzeit.

Ich selbst bin absoluter Fan von Fantastical 2, zum Nulltarif kann man sich den Peek Calendar aber auf jeden Fall ansehen. Die Aufmachung und den Stil muss man mögen, aber auch hier bekommt man gute Qualität geboten. Ansonsten bleibt zum Schluss noch ein Verweis auf de üblichen Kalender-Empfehlungen: Calendars 5, miCal oder Pocket Informant.

Der Artikel Peek Calendar: Bunter, einfacher & minimalistischer iPhone-Kalender heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nennt weitere Details zum eigenen Webcrawler Applebot

Bereits im November gab es erste Hinweise dazu, nun hat Apple es auch offiziell bestätigt: der Konzern lässt das Netz auf eigene Faust durchsuchen und greift nicht mehr nur auf Ergebnisse von Google oder Microsoft zurück. Dabei wird ein Webcrawler namens Applebot eingesetzt, der in erster Linie die Suchergebnisse von Siri und Spotlight verbessern soll. Wie lange Apple das World Wide Web bereits analysieren lässt ist unklar.

Den 4 betrachten

In einem...

Apple nennt weitere Details zum eigenen Webcrawler Applebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.6, 7.1.6 und 6.2.6

Apple hat in der vergangenen Nacht neue Versionen von Safari veröffentlicht. Die Aktualisierungen richten sich an OS X 10.8 Mountain Lion, 10.9 Mavericks und 10.10 Yosemite. Neue Funktionen bringen die Updates zwar nicht mit, dafür aber wichtige Sicherheitsverbesserungen . Der Dokumentation zufolge schloss Apple mehrere Lücken in WebKit - theoretisch hätten Angreifer diese ausnutzen können, um ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wild-West-Plattformer “2-bit Cowboy” erstmals kostenlos

Wild-West-Plattformer “2-bit Cowboy” erstmals kostenlos

Morgen auf den Tag genau ein Jahr ist der Release von 2-bit Cowboy (AppStore) her. Aufgrund des Jubiläums bietet Crescent Moon Games das kleine Jump & Run im Wilden Westen zum ersten Mal kostenlos im AppStore an. Bisher lag der Preis für die rund 20 Megabyte große Universal-App bei unverändert 0,99€.
2-bit Cowboy iPhone iPad
2-bit Cowboy (AppStore) präsentiert sich im pixeligen Gameboy-Look, was dem Spielspaß aber absolut keinen Abbruch tut. Als Cowboy (oder wahlweise einem Cowgirl) lauft, springt und ballert ihr euch auf der Jagd nach einer fiesen Banditenbande durch den Wilden Westen im Retrolook. Die Steuerung erfolgt klassisch über zwei Pfeiltasten links und zwei Buttons zum Springen und Schießen rechts oder via MFi-Controller. Mehr Infos zu diesem gelungenen Plattformer gibt es in diesem Artikel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mittagessen mit Tim Cook: Wohltätige Auktion bringt 200.000 Dollar

Tim Cook hat am Mittwoch seine dritte jährlich stattfindende Wohltätigkeitssauktion bei CharityBuzz abschließen können. Die Aktion hat einen Erlös von 200.000 Dollar erbracht, die nun an das Robert F. Kennedy Center for Justice and Human Rights fließen sollen. Tim Cook hatte die Organisation auch schon in den Vorjahren unterstützt.

timcookcharityauction-800x481

Über 20 Gebote wurden bei der Auktion abgegeben. Als Belohnung für die 200.000 Dollar warten auf den Gewinner und eine Begleitperson ein Essen mit Tim Cook im Apple-Hauptquartier in Cupertino. Außerdem gibt es zwei VIP-Karten für eine Apple-Keynote.

Die Erlöse sinken von Jahr zu Jahr

200.000 Dollar sind eine Menge Geld, verglichen mit den Auktionen in den Vorjahren fiel das Ergebnis aber gering aus. 2013 konnte Tim Cook 610.000 erheben, als Belohnung gab es ein gemeinsames Kaffeetrinken mit dem Apple-Chef. Im Jahr darauf stand ein Essen auf dem Plan, dafür gab es 330.000 Dollar.

Während das Essen mit Tim Cook nicht mit zusätzlichen Kosten für den Gewinner verbunden ist, muss er oder sie für Reise und Unterkunft selbst aufkommen. Aber wer 200.000 Dollar auf einer Auktion ausgibt, wird damit sicher keine großen Probleme haben. Im Vorjahr war das Schema übrigens genauso. Ein Termin für das Treffen wurde nicht angegeben.

Die Eintrittstickets zur Apple-Keynote waren auch schon 2014 inbegriffen. Welche Keynote gemeint ist, lag aber noch nicht fest, möglicherweise handelt es sich um die WWDC im Sommer. Dort stehen neue Produkteinführungen an, möglicherweise wird Apple auch seinen Musik-Streamingdienst vorstellen. Außerdem ist sind Updates für iOS und OS X geplant. Der Gewinner wird also einiges erleben können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad – Everything Changes with iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legend of Grimrock: erfolgreicher Dungeon-Crawler jetzt auch auf dem iPad

Mit mehr als eine Million Verkäufen gehört das 2012 für den PC erschienene “LoG” von Almost Human (sowie dessen Nachfolger) zu den erfolgreichsten, klassischen Dungen Crawlern der vergangenen Jahre. Seit heute steht Legend of Grimrock (AppStore) nun auch als iOS-App zum Download bereit, kann für 4,99€ auf eure iPads (ab iOS 7.1) geladen werden.

Habt ihr die rund 400 Megabyte geladen, kann es losgehen – ab in den Kerker im sagenumwobenen Mount Grimrock. 4 Gefangene werden in diesen verschleppt, da sie statt Hinrichtung ihre Strafe in dem teuflischen Verlies absitzen dürfen – ob das so gnädig ist? Schaffen sie es, aus der Höhle zu fliehen, ist ihre Tat vergeben und vergessen. Doch bisher hat es niemand geschafft, dem Mount Grimrock zu entkommen…
Legend of Grimrock iPad
In First-Person-Perspektive macht ihr euch also auf den Weg, dem düsteren Grauen mit seinen eiskalten Steinwänden zu entkommen. Über 6 Richtungspfeile unten rechts könnt ihr euch vorwärts, rückwärts und seitwärts bewegen sowie um 90 Grad drehen. So schreitet ihr Schritt für Schritt durch die Dunkelheit, immer auf der Suche nach einem Ausweg aus eurer hoffnungslosen Situation.

Schnell wird die Sache aber nicht nur unheimlich, sondern auch gefährlich. Denn immer wieder stellen sich euch die verschiedensten Monster in den Weg. Diese könnt ihr mit euren bloßen Händen oder mit aufgesammelten Waffen bekämpfen – in der Hoffnung, dass ihr es seid, der das Duell überlebt.
Legend of Grimrock iPad
Aufsammeln ist auch ein gutes Stichwort, denn immer wieder findet ihr kleine Gegenstände. Sei es ein Stein, mit dem ihr einen Schalter blockieren könnt, ein kleiner Schlüssel für ein Eisentor oder eben neue Waffen. Ihr solltet nichts links liegen lassen, denn in den vielen Rätseln und Puzzeln, die euch immer ein kleines Stück weiter voran bringen, wenn ihr sie gelöst habt, sind nicht nur kluge Ideen und Kombinationsgabe gefragt, sondern auch allerhand “Mitbringsel”.
Legend of Grimrock iPad
Optisch schafft Legend of Grimrock (AppStore) unserer Meinung nach gut den Spagat zwischen Oldschool-Charme und moderner Spielegrafik – gefällt uns. Auch die Atmosphäre in den düsteren Katakomben des Mount Grimrock ist gelungen, Spannung liegt in der Luft. Abgerundet wird der gelungene Dungeon Crawler von 3 Schwierigkeitsgraden, der Möglichkeit der Charakterindividualisierung und einem Oldschool-Modus (automatische Karte deaktiviert). Nur die leider fehlende deutsche Lokalisierung (nur englische Texte vorhanden) ist ein kleiner Wehmutstropfen in einem ansonsten gelungenen Premium-Game!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anodia 2: Neuer Brick-Breaker setzt auf faires Gratis-Konzept

Der Vorgänger war äußerst beliebt, nun steht der zweite Teil im App Store zum Download bereit: Anodia 2.

Anodia 7 Anodia 3 Anodia 6 Anodia 8

Knapp 5.000 Bewertungen mit einem Schnitt von fünf Sternen dürften eine deutliche Sprache sprechen. Anodia war trotz des Kaufpreises von 2,99 Euro und In-App-Käufe für zusätzliche Münzen ein mehr als beliebter Brick-Breaker. Beim mit zum Start mit 80 Leveln ausgestatteten Nachfolger setzen die Entwickler auf ein gänzlich anderes Bezahlmodell: Anodia 2 (App Store-Link) kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, ist aber nicht mit In-App-Käufen überflutet.

Bevor wir uns um das Spiel kümmern, wollen wir das Statement der Entwickler bezüglich des Geschäftsmodells von Anodia 2 mit euch teilen: “Wir haben unser Bestes gegeben und ein faires Freemium-Spiel erstellt, das den Spieler nicht dazu zwingt, Geld auszugeben. Man kann während des Spiels Münzen sammeln und bekommt ab und zu kleine Geschenke, oder auch kleine Werbeclips ansehen, um mehr zu bekommen. Mit den Münzen kann man neue Level freischalten. Es gibt keine Energiesysteme, Bezahl-Schranken oder Verbrauchsgüter, denn die Spieler sollen einfach nur Spaß mit Anodia 2 haben.”

Und das ist definitiv der Fall: In den sehr abwechslungsreich gestalteten Leveln zerstört man immer wieder andere Objekte. Mal sind es Sterne, Herzen, bunte Kreise oder Schachbretter. In Anodia 2 sieht man, dass die Entwickler wirklich sehr kreativ waren. Das eigentliche Spielprinzip eines Brick-Breakers bleibt dabei aber nicht auf der Strecke – die eigenen Bälle werden von einer kleinen Plattform aus durch die Gegend geschossen.

Anodia 1 Anodia 2 Anodia 5 Anodia 4

Anodia 2 überzeugt zudem mit vielen kleinen Power-Ups – positive wie negative. Sammelt man die guten Power-Ups auf, wird die eigene Plattform größer, man bekommt ein zusätzliches Geschütz, mehr Bälle, explosive Bälle, stärkere Bälle und vieles mehr. Gleichzeitig sollte man sich aber davor hüten, die negativen Power-Ups einzusammeln. Dann nämlich muss man sich auf kleine Bälle, eine kleine Plattform oder andere Gemeinheiten gefasst machen.

Die eigene Plattform schiebt man entweder mit dem Finger über den Bildschirm oder nutzt den Bewegungssensor. Ein nettes Extra: Mit einem Fingertipp auf ein Objekt des Levels kann man zwischendurch immer wieder so etwas wie einen Strudel aktivieren, der sämtliche Bälle auf dem Spielfeld magisch anzieht. Das ist ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel auf dem Weg zu neuen Highscore.

Insgesamt gefällt mit Anodia 2 wirklich gut – insbesondere bin ich positiv überrascht, was das Bezahlmodell angeht. Einzig zwei Tatsachen stören mich etwas: Die Level werden nicht in chronologischer Reihenfolge, sondern zufällig freigeschaltet. Unterbricht man das Spiel, weiß man später oft nicht so genau, welches Level man noch nicht gespielt hat. Zudem ist der In-App-Kauf zum vorzeitigen Freischalten aller Level mit 29,99 Euro dann doch etwas zu teuer. Glücklicherweise ist es in Anodia 2 aber möglich, auch ohne Bezahlung alle Level spielen zu können.

Offizieller Trailer: Anodia 2

(YouTube-Link)

Der Artikel Anodia 2: Neuer Brick-Breaker setzt auf faires Gratis-Konzept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet daran, die Watch in die eigenen Stores zu bringen

Apple arbeitet aktuell daran, die Watch endlich in die eigenen Stores zu bringen.

Bald soll es möglich sein, sich die bestellte Uhren in den lokalen Apple Store liefern zu lassen. Von dort können sie dann von den Kunden abgeholt werden. Aktuell ist das noch nicht möglich.

Apple Watch Store Soon

Erst müssen einige der Smartwatches in den Stores eintreffen. Bisher können sie ja nur online nach Hause geordert werden, was inzwischen aber schon bis Juni dauern kann, wie 9to5Mac berichtet. Noch ist den (US-)Stores die “Pick up”-Option deaktiviert. Aber bald dürfte der Button umspringen, hoffentlich auch in Deutschland. Noch besser aber wäre es, wenn die Uhr auch im Apple Store zum Direktverkauf bereitstehen würde…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 8.0.6, 7.1.6 und 6.2.6

Apple hat in der vergangenen Nacht diverse Sicherheitsupdates für seinen Webbrowser Safari auf dem Mac veröffentlicht. So stehen aktuell die Versionen 8.0.6 für OS X Yosemite, 7.1.6 für OS X Mavericks und 6.2.6 für OS X Mountain Lion zum Download bereit. Die Aktualisierungen bringen keine neuen Funktionen mit und kümmern sich allesamt um diverse Sicherheitslücken in der Safari zugrundeliegenden WebKit-Engine. Die Aktualisierung kann wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden. Apple beschreibt sämtliche korrigierten Sicherheitsprobleme in einem zugehörigen Support-Dokument.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Everything changes with the iPad”: Apples neue Werbekampagne

ipad-kochen-header„Mit dem iPad wird alles anders“. Unter diesem Motto bewirbt Apple auf einer neu eingerichteten Webseite die Vorzüge der hauseigenen Tablets und präsentiert verschiedene Einsatzmöglichkeiten und Apps. Aufgeteilt in die Bereiche Kochen, Lernen, Kleinunternehmen, Reisen und Renovieren werden verschiedene Apps und Nutzungsmöglichkeiten präsentiert, ergänzend hat Apple auch gleich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet “Everything changes with iPad”-Kampagne

Apple hat eine neue Microsite ins Leben gerufen die zeigt, wie man das iPad mit verschiedenen Apps im Alltag nutzen kann. Hierbei konzentriert man sich auf die Aktivitäten Kochen, Lernen, Dekorieren, Reisen und hat zusätzlich noch die Kategorie "Kleine Unternehmen".

ipadcooking-800x308

Um ein Tablet zu verkaufen, muss man potentiellen Kunden zeigen, dass mit den Devices mehr anzustellen ist, als bloß Medien zu konsumieren. Genau hierauf liegt der Schwerpunkt dieser neuen Werbekampagne. Zusätzlich zu der neuen Microsite gibt es auch ein neues Video zum Thema iPad, welches das Tablet in den verschiedensten Situationen abbildet:

[Direktlink]

Apple zeigt in den verschiedenen Rubriken verschiedene Anwendungsfelder. So sieht man wie man mit dem iPad Rezepte lesen bzw. erstellen kann oder wie man den Kauf von Zutaten plant. Natürlich kommt  das Tablet hier nicht ohne externe Apps aus, die werden auch noch einmal gesondert im App Store gelistet.

Im Gegensatz zu anderen Produkten wie den Macs oder dem iPhone agiert Apple hier sehr "Sprunghaft" und probiert verschiedene Taktiken aus. Dies könnte daran liegen, dass die Verkäufe des Tablets immer stärker schrumpfen. So verkaufte Apple im zweiten Quartal 2015 12,6 Millionen iPads, im Jahr davor 16,35 Millionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Detektiv Holmes – Wimmelbild – Finde den Unterschied

Das spannende Spiel Versteckte Objekte basiert auf der Sherlock Holmes Reihe der Romane von Sir Arthur Conan Doyle.

Das Spiel gehört zum Genre der Such- und Finde-Spiele, bei denen man besonders seine Aufmerksamkeit trainieren kann und sich auf kleine Details konzentrieren muss. 

Es gibt vier Spielvarianten in sieben wunderschön gestalteten Umgebungen, wie Räume im Haus, Gärten etc.

1. Suche nach den Gegenständen, die auf der Objektliste aufgeführt sind
2. Entdecke versteckte Objekte an deren Form 
3. Suche nach Paaren von gleichen Objekten
4. Finde die Unterschiede in gleichen Szenen.

Alle Level lassen sich mehrmals mit unterschiedlichen Gegenständen spielen!

Finde die Beweise und ermittle in schwierigen Fällen! Hilf Sherlock Holmes und Dr. Watson die herausfordernden Puzzles zu lösen und entdecke die wunderschöne Welt in diesem spannenden Abenteuer!

Das Spiel kann auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch gespielt werden und wurde speziell für das iPhone, den iPod und das iPad optimiert.

WP-Appbox: Detektiv Holmes - Wimmelbild - Finde den Unterschied (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Legend of Grimrock”, “Beast Quest”, “Spacecom”, “Armadillo Goldrausch”, “Buoy Boy”, “Catch The Rabbit” uvm.

Lust auf neue Spiele für euer iPhone oder iPad? Kein Problem, der heutige Spiele-Donnerstag hält wieder eine ganze Reihe hochklassiger Neuerscheinungen für euch parat.

-i16406-Mit Legend of Grimrock (AppStore) hat es heute ein neuer Dungeon-Crawler in den AppStore geschafft. Wobei “neu” nicht ganz richtig ist, denn das Spiel hat sich bereits mehr als eine Million mal für PC verkauft. Die iPad-Version kostet 4,99€, mehr Infos in Kürze.-v9951- -gki16406-

-i15728-Miniclip hat heute sein neues Actionspiel Beast Quest (AppStore) veröffentlicht. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-gki15728-

-i17332-Niemand geringeres als 11 bit Studios ist ebenfalls heute mit einer Neuerscheinung vertreten. Spacecom (AppStore) ist ein Weltraum-Strategiespiel, das es aktuell um 25% reduziert für 2,99€ gibt.-v9958- -gki17332-

-i17331-Mit Armadillo Goldrausch (AppStore) hat es heute eine iOS-Version des 2006 für “normale” Handys veröffentlichten Puzzles in den AppStore geschafft. Der Preis für die Universal-App liegt bei 2,99€.-v9950- -gki17331-

-i17314-Der für prinzipiell leichte, aber schwer zu meisternde Highscore-Games bekannte Publisher Ketchapp Games ist heute mit Catch The Rabbit (AppStore) am Start. Mehr Infos zu diesem werbefinanzierten Gratis-Download folgen in Kürze.-gki17314-

-i17179-Der deutsche Publisher Headup Games hat heute wie angekündigt Buoy Boy (AppStore) veröffentlicht. Das im Download 0,99€ teure Casual-Game ist ein kleines Endlos-Abenteuer unter Wasser.-v9948- -gki17179-

-i17311-In die Tiefen des Ozeans entführt euch auch Dive for Honour: Cold War (AppStore). Die 3,99€ teure Universal-App spielt zu Zeiten des Kalten Krieges und lässt euch in Einzelspieler-Kampagne und Mehrspieler-Deathmatches ein Atom-Uboot befehligen.-v9955- -gki17311-

-i17317-Frischen Wind in das klassische Breakout-Genre will Anodia 2 (AppStore) bringen. Mehr Infos zu dieser kostenlosen Universal-App folgen in Kürze.-v9947- -gki17317-

-i17310-Die obligatorischen Strategie-Neuerscheinung der Woche liefert wieder einmal HexWar Games mit Battles of the Ancient World I (AppStore). 2,99€ kostet die Universal-App.-v9952- -gki173100-

-i17312-Kaum eine Woche ohne Neuerscheinung von Bulkypix. So auch heute, wo Calimero’s Dorf (AppStore) im AppStore erschienen ist. In dem 2,99€ teuren Download könnt ihr dem Küken Calimero und seinen Freunden eine eigene Stadt aufbauen.-v9954- -gki17312-

-i17319-Für 2,99€ erhaltet ihr den Puzzle-Plattformer Blendimals (AppStore) von Exploding Cow. macht optisch auf den ersten Blick einen guten Eindruck.-v9953- -gki17319-

-i17324-Komplett kostenlos gibt es das Adventure-RPG Forestwalker (AppStore) von Lawrence Sequino. Nicht einmal Werbung oder IAPs soll die iPad-App enthalten.-gki17324-

-i17322-JoyBits, der Entwickler von Doodle God (AppStore) und Doodle Devil (AppStore) hat heute sein neues Doodle-Game veröffentlicht: Doodle Tanks™ HD (AppStore) für iPad. Diesmal dürfen in der 2,99€ teuren Universal-App also Panzer “gedoodelt” werden.-gki17322-

-i17313-Ein kleines Jump & Run auf einem Skateboard ist Hyper Skate (AppStore) von Eko Mirhard. Der Download ist kostenlos, die Steuerung simpel, die Optik pixelig – könnte spaßig sein. Mehr Infos in Kürze.-v9956- -gki17313-

-i17315-Bälle möglichst präzise in Kreise werfen müsst ihr in Into The Circle (AppStore) von Gameblyr. Sieht interessant aus, der Gratis-Download in minimalistischer Optik.-v9957- -gki17315-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen kostenlosen Download): der Klon EvoCreo – A Monster Capture RPG (AppStore), das Number-Matching-Game Hero Hustle (AppStore), das Arcade-Game Bloody Mary: The Witch’s Lair (AppStore), das Match-4-Puzzle DigRun (AppStore) für 0,99€, das Weltraum-Strategiespiel Fanais (AppStore) für 0,99€, das Adventure KonMa (AppStore), das Rasenmäher-Spiel Lawn Labours (AppStore), das Anagramm-Puzzle Moldicide (AppStore) für 1,99€, das Arcade-Game UP – Endless Arcade (AppStore) und das Endlos-Spiel Wooli: Return To Ploppington (AppStore)

Übrigens: vom ebenfalls für heute angekündigten GoatZ (AppStore) fehlt aktuell noch jede Spur. Wir halten euch auf dem Laufenden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt YouTube-Kanal vom Apple TV 2

Im April hat YouTube den bevorstehenden Umstieg auf eine neue Schnittstelle angekündigt – Data API v3. Unangenehmer Nebeneffekt davon ist, dass ältere Geräte aus den Jahren 2012 und früher, die mit einer eigenen YouTube-App ausgestattet sind und keine Softwareupdates mehr erhalten, in den nächsten Tagen keine YouTube-Videos mehr abspielen...

Apple entfernt YouTube-Kanal vom Apple TV 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples kommender Streaming-Dienst im Visier der Justiz

Apple soll kurz vor dem Start eines eigenen Musik-Streaming-Dienstes stehen. Bereits im nächsten Monat könnte der Dienst starten, wie Insider berichten. Währenddessen interessiert sich auch die Justiz für Apples Verhandlungen mit den beteiligten Musik-Labels: Im Raum steht der Verdacht des Machtmissbrauchs.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: 10 Prozent auf alle Geräte im Interdiscount

Heute Donnerstag, 07. Mai, gibt es wieder 10% Rabatt auf alle Geräte bei Interdiscount.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits-Update: Apple veröffentlicht Safari 8.0.6, 7.1.6 und 6.2.6

Ganz aktuell hat Apple Safari 8.0.6, 7.01 und 6.2.6 zum Download bereitgestellt.

Die aktualisierten Versionen des Browsers sind für Nutzer von OS X Yosemite, Mavericks und Mountain Lion gedacht. Die Updates kommen ohne neue Features aus, stopfen aber wichtige Sicherheitslücken im WebKit Engine.

Bildschirmfoto 2015-05-07 um 01.23.36

Wer eine der drei Versionen nutzt, sollte also auf jeden Fall so schnell wie möglich die Aktualisierung einspielen. Das klappt wie gewohnt über die Software-Aktualisierung Eures Macs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Analytics: Die ersten Bilder vom neuen Service für Entwickler

Letzte Woche begann Apple damit, Entwickler zum Test seiner neuen Analytics-Funktion einzuladen – wir hatten Euch davon berichtet.


Zur Erinnerung: Auf dieser Plattform, die sicherlich im Juni auf der WWDC offiziell vorgestellt wird, können Entwickler wesentlich genauer als bisher erfahren, wie sich ihre Apps im App Store schlagen. Jede Menge Tabellen und Grafiken zeigen die Performance bis ins letzte Detail.

Apple Analytics

9to5 Mac präsentiert nun die ersten Screens, die zeigen, wie exzellent Apple die Informationen für die Entwickler künftig aufbereitet. Sie stammen von Leser und iOS-Programmierer Patrick Heinrich von den Driesch.

Die Bilder zeigen, dass die neue Analytics-Plattform jede nur denkbare Informationen liefert. Auf welchen Plattformen (iPhone- oder iPad-Modelle) läuft eine App, wo wird sie besonders oft geladen, wie entwickeln sich die Downloads? Hier soll künftig kein Entwickler-Wunsch mehr offen bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blur Premium Privacy Protection: Lifetime Subscription for $49

Don't Fall Victim to Data Breaches & Identity Theft-- Let Blur Mask Your Personal Info Online
Expires June 06, 2015 23:59 PST
Buy now and get 74% off


KEY FEATURES

Blur brings you the ultimate online privacy solution by allowing you to create temporary, masked email addresses, credit card numbers, and phone numbers so you'll never have to give your personal data to online merchants again. You won't just be keeping your data safe from hackers, but avoiding that dreaded, inbox-clogging spam. Also a password manager for desktop and mobile devices, Blur is a powerful, full-service information protector. “People who are feeling uneasy about using their credit cards (...) might find solace in (Blur),” Hayley Peterson, Business Insider
    Create disposable email addresses for required email confirmations Make limited-balance, limited-duration credit card numbers (accepted anywhere credit cards are) Create a masked phone number that forwards calls & texts to your real phone number Auto-fill your real encrypted credit card, billing & address info Create, save, encrypt, and organize your passwords Save login information on mobile & desktop for easy one-click logins Automatically fill out any address or checkout forms Keep hundreds of companies from collecting your personal data as you browse the web Utilize all features on your Android or iOS device

COMPATIBILITY

    Firefox 4 or newer Chrome 30 or newer Opera 11 or newer Safari 6 or newer Internet Explorer 9 or newer Mac 10.7 or newer Windows XP or newer Android 4.0 or newer iOS 8 or newer

PRODUCT SPECS

    Passwords & key data secured w/ AES-256 encryption Encryption keys stored using host-proof hosting Encrypted data stored using optional personal storage accounts (e.g. DropBox) Key JavaScript functions run in protected contexts, not in the page

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TimeLock Pro: Fotos, Videos, Notizen & Bilder iim geheimen Safe sicher verschlüsselt verstecken

Niemand wird auf die Idee kommen, dass sich in Ihrer Uhr ein hochsicheres und genial geschütztes Versteck für Fotos, Videos, Dateien und Notizen befindet

Ein hochsicherer Tresor für Fotos, Videos, Daten & Notizen versteckt in einer Uhr
==================================================
TimeLock™ PRO: Die Zeit war noch nie so sicher.
Mit dem neuen TimeLock™ PRO App ist nicht einfach nur eine zeitlose Uhr mit Weckfunktion entstanden, sondern zugleich auch ein hochsicherer Safe für Ihre persönlichen Daten, Notizen, Bilder und Videos. Der Tresor selbst ist völlig unsichtbar in das Design der Uhr versteckt.

Der in TimeLock™ PRO integrierte und leistungsstarke Safe schützt umfassend alle in ihm gesicherten Bilder, Dateien, Notizen oder Videos und bietet eine bislang unerreichte Benutzerfreundlichkeit.

Mit modernsten Sicherheitstechnologien schützt TimeLock™ PRO ausnahmslos alle Ihre Fotos und Videos militärisch sicher, denn der komplette Inhalt des Tresors ist verschlüsselt, und das mit dem starken 256-Bit AES (Advanced Encryption Standard) Algorithmus.

Das AES-256 Bit Verschlüsselungsverfahren gehört zu den sichersten der Welt und wird zum Beispiel für das Verschlüsseln streng geheimer Dokumente beim Militär eingesetzt.

Perfekte Harmonie zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit
=====================================
Wenn man die Zeit einmal aus einer neuen Perspektive betrachtet, fällt einem auf, wie harmonisch und perfekt eine Uhr und ein Tresor zusammenarbeiten können:

Das geniale an TimeLock™ PRO ist der versteckte und vollständig in das Funktionsdesign der Uhr integrierte Safe: Mit dem Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger der Uhr können Sie bequem Ihren sechsstelligen Passcode festlegen.

Im Fall der Fälle – Selbstzerstörung
======================
Sollte Ihr Apple™ Gerät verloren oder gestohlen werden, so machen Sie sich auch dann über den Schutz Ihrer in TimeLock™ PRO gespeicherten Daten, Notizen, Fotos und Videos keine Sorgen:
Mit aktivierter Selbstzerstörung werden alle im Safe gesicherten Daten nach 5 ungültigen Passworteingaben automatisch sicher gelöscht.

Drahtlos und genial: Das ProtectStar™ iFile Feature
================================
Das integrierte ProtectStar™ iFile Feature arbeitet perfekt mit TimeLock™ zusammen. Mit dieser Funktion können alle Ihre Fotos, Daten und Videos mit Hilfe einer übersichtlichen Webkonsole – einfach per Drag & Drop über den Internetbrowser – in Ihren Safe hoch- und heruntergeladen werden.

Das geniale ProtectStar™ iFile Feature erlaubt es, Fotos und Videos hochsicher von jedem PC oder Laptop innerhalb des eigenen WLan-Netzwerks aus zu speichern, zu betrachten, zu verwalten und zu drucken.

Features:
======
– Einzigartige Weltneuheit
– Sicheres Speichern von Daten, Notizen, Fotos & Videos
– Schlichter Zeitgeber in analoger und digitaler Form inkl. integrierter Weckfunktion. Ideal auch als Tischuhr zu verwenden
-Integrierter hochsicherer Safe für persönliche Fotos und Videos
– AES 256-Bit Verschlüsselung
– Sichere Selbstzerstörung bei Verlust des Gerätes
– ProtectStar™ Smart Viewer
– Universal App: Optimiert für iPhone, iPad und iPod touch
– ProtectStar™ iFile Feature
– AirPrint™ und AirPlay™
– Technischer e-Mail Support
– Schreiben sicherer Notizen (nur in PRO Edition)
– 6stelliger Passcode (nur in PRO Edition)

WP-Appbox: TimeLock Pro: Fotos, Videos, Notizen & Bilder iim geheimen Safe sicher verschlüsselt verstecken (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Snitch 43% off today

Little Snitch

Protect your privacy

As soon as you're connected to the Internet, applications can potentially send whatever information they want to wherever they want.

Sometimes they do this for good reason, on your explicit request. But often they don't. Little Snitch allows you to intercept these unwanted connection attempts, and lets you decide how to proceed.

"Little Snitch is the only security software that I recommend wholeheartedly to an entire range of users, from beginner to super sophisticated."

Macworld

Network Monitoring Redefined

Take a look under the hood to see at a glance who talks to whom. The Little Snitch Network Monitor, which has been redesigned from ground up, raises the bar of network traffic monitoring to a new level. With beautiful animations and informative diagrams it provides fine grained real time traffic information, powerful yet simple options for analyzing bandwidth, traffic totals, connectivity status and more.

    Highly detailed traffic history of the last hour, separate for each process, server, port and protocol. Filtering by process name, server, port, etc. Versatile grouping and sorting options. Zooming from one hour down to one minute time range. Display of total traffic amounts, peak traffic, average bandwidth, etc. Save Snapshots for later analysis. Capture network traffic in PCAP format. Indication of connections denied by Little Snitch. "Show Corresponding Rule" to quickly figure out why a particular connection was allowed or denied. Display of system events (app launch or termination, sleep) to see network activity in its related context.

Silent Mode – Decide Later

There are times where you don't want to get interrupted by any network related notifications. With Silent Mode you can quickly choose to silence all connection warnings for a while. You can then later review the Silent Mode Log to define permanent rules for connection attempts that occurred during that time.

Profiles

With Little Snitch 3, rules can optionally be arranged in separate profiles like "Home", "Office" or "Internet Cafe". Rules that are assigned to a particular profile are only effective if that profile is active. The active profile can be chosen conveniently from the status menu.

This allows you to quickly switch between different sets of rules depending if you are at home, at the office or connected to a public network.

Automatic Profile Switching New

Automatic Profile Switching allows you to associate different networks with certain profiles in Little Snitch. Whenever you join one of these networks, Little Snitch detects the network change and switches to the associated profile automatically.

This allows you to automatically apply different sets of filter rules depending on the network you are currently connected to. You can for example use a rather restrictive ruleset in an Internet Cafe, and a more permissive set of rules at home or when connected to a VPN.

Firewall for incoming connections

Little Snitch was always great at showing when data was sent out from your computer. It reveals any outgoing network connection attempt to make sure that sensitive data doesn't leave your computer without your consent.

With the new inbound firewall in Little Snitch 3 you now get the same level of control for incoming connections as well.

Simplified Connection Alert

Afraid of technical terms like "TCP connection" or "http port"? No problem. The new Detail Level preference option allows non-expert users to get just the right amount of information to make their decisions. And it only takes a single click at the Show Details button to reveal the full information and all available options.

Research Assistant

Have you ever wondered why a process you've never heard of before suddenly wants to connect to some server on the Internet? The Research Assistant helps you to find the answer. It only takes one click on the research button to anonymously request additional information for the current connection from the Research Assistant Database.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yep 50% off today

Yep

Yep is a document organization and management tool. Like iTunes for music or iPhoto for photos, Yep lets you search and view your documents in a comfortable interface, while offering the ability to automatically save documents into a file in your Documents folder. Yep also provides direct scanning support and new drag-and-drop text or image file creation from within the application.



More information

You have less than 13 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12,9 Zoll iPad Pro: NFC, USB-C, Force Touch und Eingabestift?

Das 12,9 Zoll iPad Pro soll mit einer Reihe von Änderungen gegenüber dem aktuellen iPad erscheinen. Wie die Kollegen von AppleInsider erfahren haben, soll der i-Konzern tatsächlich an einer direkten MacBook-Konkurrenz in Form eines Multitouch-Tablets arbeiten, die mit einem Bluetooth-Eingabestift mit Unterstützung für Force Touch, einem USB-C Anschluss und der kabellosen Technologie NFC ausgestattet sein soll.  Bisher haben wir von dem “iPad Pro”, dessen Name natürlich noch nicht offiziell bestätigt ist, nur in Gerüchten gehört. Konkrete Bauteile gab es dazu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: