Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

213 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Mai 2015

Apple startet Beta für App-Analyse-Tool für Entwickler

Apple hat nach der Übernahme von TestFlight bereits im letzten Jahr auf der WWDC das Tool App Analytics angekündigt, mit dem Entwickler den Erfolg ihrer Apps detaillierter nachverfolgen können und dadurch die Marketing-Maßnahmen besser darauf abstimmen können. Apple hat an eingetragene Entwickler nun eine E-Mail mit einer Einladung zur...

Apple startet Beta für App-Analyse-Tool für Entwickler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

WP-Appbox: Börsenspiel (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play :1 mit Sub im Test

Wer kennt das nicht, man sitzt zu Hause mit Freunden und feiert vielleicht sogar eine Party. Dazu gehört natürlich Musik und eine gute Anlage. Will man aber die Musik wechseln, muss man sich erst an das jeweilige Endgerät begeben. Aus diesem Grund möchte ich euch heute eine wirklich sehr hochwertige Musikanlage mit grandiosen Klang vorstellen, der Sonos Play:1 in Verbindung mit dem dazu gehörigen Subwoofer.

Beginnen möchte ich mit dem Design des Play:1. Er ist irgendwie Apple typisch wirklich sehr minimalistisch designed, so habt ihr lediglich 3 Knöpfe, dazu gehören die Lautstärketasten und ein Start/Stopp Knopf, zwischen diesen Knöpfen befindet sich eine Kontrollleuchte. Natürlich benötigt die Box auch eine Stromzufuhr, diese ist wirklich sehr intelligent gelöst, da sich der Anschluss für das Stromkabel an der Unterseite des Sonos Play:1 befindet.
sonos unterseite
Leider ist es nicht möglich, Geräte per Klinkenkabel zu verbinden, was ich sehr schade finde, mich jedoch hat es nicht gestört, weil kabelloses Musik hören einfach viel bequemer ist.

Womit wir auch schon bei der Sonos App wären, die wird zwingend benötigt, um den Sonoslautsprecher überhaupt in Betrieb nehmen zu können. Die App ist für nahezu alle Betriebssysteme erhältlich, selbstverständlich auch für OS X und Windows. Wie bereits erwähnt, muss das Sonos System vor der ersten Verwendung per App eingerichtet werden. Wenn ihr die App heruntergeladen habt, wählt ihr ganz einfach “neues System hinzufügen” und folgt den Anweisungen. Der ganze Vorgang ist wirklich kinderleicht. Hier sei gesagt, dass euer Sonos per WLAN verbunden werden kann, dann ist es ein Schritt mehr (Routenpasswort eingeben), wenn ihr den Router z.B im Wohnzimmer habt, könnt ihr den Lautsprecher per Landkabel verbinden und es fällt dieser Schritt weg. Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, kann euer System registriert werden und somit bekommt ihr die Möglichkeit eine Menge Streamingdienste zu nutzen wie zum Beispiel Spotify, Napster, SoundCloud und viele weitere. Natürlich könnt ihr über die Sonos-App auch auf euere Musikmediathek zugreifen und eure eigene Musik abspielen. Sofern euch dies nicht genügt, habt ihr auch noch die Möglichkeit, jegliche Podcasts abzuspielen, allerdings müssen diese auf eurem iPhone, iPad oder iPod Touch gespeichert sein.
Sonos_Play1 Sonos_sub

Nun kommen wir aber endlich zur wichtigsten Eigenschaft eines Lautsprecher, dem Sound. Ich habe ja auch den Subwoofer zur Box dazubekommen, dieser war aber anfangs noch nicht eingerichtet und selbst ohne den Subwoofer ist der Sound des Sonos Play:1 einfach überragend. Meine Musikrichtung war Handspiel und somit eine Musikrichtung mit sehr viel Bass. Als ich dann noch den Sub verbunden habe, was mit wenigen Klicks möglich ist, habe ich alle Einstellungen auf Maximum gedreht. Hätte ich es dabei belassen, dann hätte ich vermutlich nicht nur eine Anzeige wegen Ruhestörung. Ich möchte damit sagen, dass dieser Lautsprecher in Verbindung mit dem Sub schon ziemliches Kinofeeling ins Wohnzimmer bringen kann.

Mein Fazit zu diesem Lautsprechersystem lautet wie folgt. Wer aktuell kabellose, kompakte Boxen mit absoluten Spitzensound sucht und nicht ein Vermögen investieren will, ist mit dem Sonos Play:1 sehr gut bedient. Wer Stereosound möchte, kann ganz eifach 2 Dieser Lautsprecher kaufen zusammen mit der Sonos Bridge, so können diese zusammengeschlossen werden. Wer den Sub dazukaufen möchte, muss nocheinmal 699€ aufbringen, was aber im Großen und ganzen dann doch sein Geld wert ist. Alternativ kann man sich natürlich auch den Play:3 oder Play:5 zulegen, was dementsprechend aber auch etwas mehr kostet. Mich würde hier noch interessieren, ob ihr einen der Sonoslautsprecher vielleicht schon besitzt und was ihr von dem Sound haltet. Schreibt mir doch auch mal in die Kommentare was ihr von diesem Review haltet und ob ihr in Zukunft gerne öfters so etwas lesen würdet. Anbei findet ihr noch jegliche Kauflinks zu den erwähnten Produkten. Falls ihr fragen zu der Anlage habt, könnt ihr diese bei Twitter oder in den Kommentaren stellen. Ich werde diese dann schnellstmöglich beantworten. Hier gibts noch ein kleines Tutorial, wie ihr den Sonos Play:1 über euer Macbook oder euren iMac AirPlay-fähig machen könnt. Das ganze funktioniert natürlich auch mit den anderen Sonoslautsprechern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schach – Social Chess

SocialChess bietet tolle Schachpartien (schnell und langsam) mit Freunden oder Zufallsgegnern! Spiele mit Uhr oder spiele rundenbasiertes Fernschach! 

DESIGN-PRINZIPIEN

* Keine Werbung!
* Schönes, sauberes, intuitives Layout.
* Optimiert, um schnell und stabil zu sein. Es gibt nichts Schlimmeres als eine abstürzende App!
* Sorgfältig ausgewählte und implementierte Funktionen.
* Schnelle Kontoeinrichtung – keine E-Mail-Kontrolle erforderlich.
* Ihre Privatsphäre ist uns heilig. Wir decken Sie nicht mit Werbemüll zu und geben keinerlei Benutzerdaten weiter.
* Spielfunktionen werden entsprechend Ihren Rückmeldungen entwickelt!

SPIEL-MERKMALE

* Statistiken – ELO-Zahlen, Gewonnen, Verloren, Remis.
* Elo Diagramme & gegnerische Statistiken.
* Push-Benachrichtigungen zum Verlauf des Spiels.
* Spielen sebst ohne Internetverbindung. Züge werden gesammelt und später gesendet!
* Gleichzeitig bis zu 5-mal simultan kostenlos spielen oder bis zu 100-mal mit dem In-App-Kauf!
* Nach Gegnern suchen mit dessen Benutzernamen oder der E-Mail-Adresse oder aber sich einen Zufallsgegner zuweisen lassen. 
* Den Sieg einfordern, falls der Gegner innerhalb von 5 Tagen keinen Zug macht. 
* Rücksetzungen möglich.
* Analysesystem zum Ausarbeiten der besten Strategie.

GESELLSCHAFTLICHES

* Benutzerprofile mit Bild, Kommentaren und so weiter.
* Kartenansicht vom Standort Ihres Gegners.
* Chat
* Schauen Sie sich die Spiele Ihres Gegners an und auch die Spiele seiner Gegner.
* ELO-Zahlen.

WP-Appbox: Schach - Social Chess (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Marge der Apple Watch liegt unter dem Unternehmensdurchschnitt

Aufgrund der Preise der Apple Watch und der verwendeten Materialien sind Analysten davon ausgegangen, dass die Apple Watch die bislang höchste Marge unter den Produkten des Konzerns aufweist. Dem erteilte Tim Cook gestern bei der Präsentation der Quartalsergebnisse aber eine Absage. Cook verriet, dass die Marge der Apple Watch derzeit sogar unter dem Unternehmensdurchschnitt liege. Anschließend holt er dann gegen die Materialkosten-Analysen von Apple-Produkten aus. „Ich habe noch nie eine...

Tim Cook: Marge der Apple Watch liegt unter dem Unternehmensdurchschnitt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Offline Map – City Metro Airport

New York Offline Map ist Ihre ultimative NYC Travel Mate, NYC offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte (LaGuardia & JFK), bietet diese App Ihnen viel nahtloses Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in New York und Umgebung in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in New York Gebiet reisen ohne Führer.

Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

New York Top 10 Attractions:
1, Central Park
2, Times Square
3, Metropolitan Museum of Art
4, Empire State Building
5, Staten Island Ferry
6, Statue of Liberty
7, The Museum of Modern Art
8, Brooklyn Bridge
9, Chinatown
10, Wall Street

WP-Appbox: New York Offline Map - City Metro Airport (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App: Update bringt Apple Watch Kompatibilität

Vor ein paar Tagen deutete es sich bereits an, nun haben wir die Gewissheit. Die Apple eigene Apple Store App wurde aktualisiert und bringt in der neuen Version die Kompatibilität zur Apple Watch mit sich.

apple_store_app_apple_watch

Update: Apple Watch Unterstützung für die Apple Store App

Ab sofort könnt ihr die Apple Store App in Version 3.2.1 aus dem App Store herunterladen. In den Release-Notes heißt es

Die Apple Store App bequem auf deiner Apple Watch. Erhalte Echtzeit-Updates zum Bestellstatus, melde dich für Termine an der Genius Bar an und entdecke Events und Workshops in einem Store in deiner Nähe.

Auf der Apple Watch zeigt euch die Apple Store App Informationen zum nächstgelegenen Apple Store, zu Workshops und Events sowie zu Bestellungen an. Habt ihr einen Termin an der Genius Bar, so könnt ihr bequem über die Apple Watch einchecken.

Die Apple Store App ist 21,4MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und ist als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek Out jetzt auch in Englisch

International02

Der etwas andere Apple Blog wird international

Für alle, die Geek Out lieber in Englisch lesen möchten, gibt es nun GeekOut.io. Dort erscheinen ab sofort alle neuen Artikel von GeekOut.de parallel in englischer Sprache. Ausserdem haben wir eine kleine Auswahl besonders beliebter Artikel übersetzt. Es wäre nett, wenn Ihr Euren englischsprachigen Freunden und Bekannten die neue Seite empfehlen würdet. Dankeschön!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Alles übers Musikhören mit der Apple Watch

Natürlich könnt Ihr mit der Apple Watch auch Musik hören. Aber das ist nicht ganz so einfach wie mit einem iPod.


Vor einigen Jahren war es ja in Mode, den damaligen iPod nano mit einem Armband als Uhr zu tragen. Und man muss sagen: Als Musikplayer war diese Kombination deutlich praktischer als eine Apple Watch. Und viel günstiger! Aber auch mit der Uhr kommt Ihr als Musikplayer klar – wenn Ihr unsere Tipps beherzigt.

– Von Haus aus ist die Watch nur eine Fernsteuerung für den Musikplayer des verbundenen iPhones. Ihr könnt vom Handgelenk aus Eure gesamten Songs auswählen, vor- und zurückspringen oder die Lautstärke verändern. Dazu müssen die Titel NICHT auf die Watch kopiert werden. Und Ihr hört die Musik dann natürlich auf dem iPhone, und nicht auf der Uhr.

Apple-Watch-Musik-1

– Aber was ist, wenn Ihr die Songs direkt auf der Watch hören möchtet – zum Beispiel, weil Ihr ohne iPhone, aber mit der Uhr joggen gehen wollt? Dann könnt Ihr auch Musik auf die Uhr kopieren. Das erledigt Ihr mit der Companion App auf dem iPhone. Unter dem Menüpunkt “Musik” wählt Ihr aus, welche auf dem iPhone gespeicherte Playlist Ihr synchronisieren wollt.

– Ihr könnt Euch dabei immer nur für eine einzige Wiedergabeliste entscheiden. Für einen speziellen Watch-Musikmix müsst Ihr dann also eine eigene Liste anlegen und per iTunes oder iTunes Match aufs iPhone überspielen.

– Fürs Synchronisieren muss die Watch auf dem Lademagneten liegen – Apple hat wohl Angst, dass das Übertragen zu viel Akku zieht.

– Ihr könnt nicht unbegrenzt Titel auf die Uhr kopieren. Ihr seid entweder auf maximal 2 GB oder auf höchstens 250 Titel beschränkt. Letzteres sind immerhin knapp 20 CDs, damit könnt Ihr eine ganze Weile joggen.

Apple-Watch-Musik-2

– Wenn die Musik auf die Watch kopiert ist, öffnet Ihr auf der Uhr die Musik-App. Per Force Touch (starker Druck) wählt Ihr die “Quelle” aus. Hier ändert Ihr die Standardeinstellung “iPhone” in “Apple Watch”. Jetzt ist die Uhr Euer Musikplayer, und nicht mehr das iPhone.

– Mit dem eingebauten Lautsprecher der Watch könnt Ihr aber keine Musik hören – wohl auch wieder eine Akku-Frage. Mangels Kopfhörerstecker braucht Ihr Bluetooth-Kopfhörer – oder auch Bluetooth-Lautsprecher. Alle Bluetooth-Geräte, die Euer iPhone unterstützt, sollten auch mit der Watch funktionieren. Klasse zum Joggen ist beispielsweise der Jabra Sport Wireless+ für rund 65 Euro.

Ihr seht: Ganz unkompliziert ist das Musikhören mit der Apple Watch nicht. Aber wenn Ihr das Prinzip erst mal verstanden habt, ist die Uhr ein erstklassiger Begleiter für den Sport oder für die Party, bei der Ihr dann die Musik auf Euren Lautsprechern direkt vom Handgelenk aus steuern könnt.

Apple-Watch-Musik-3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videochat: “mGuard eVA fungiert dank TenAsys eVM als robuste Embedded Firewall”

Während der Embedded World 2015 habe ich dieses Videointerview mit Dr. Lutz Jänicke von Innominate Security Technologies geführt. Darin spricht er über mGuard eVA, eine virtualisierte, rein software-basierte Firewall-Appliance, die vorwiegend auf Embedded Systemen im industriellen Umfeld zum Einsatz kommen soll.... Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

April 2015: Unsere Favoriten aus dem App Store

April, April, der macht was er will. Im vergangenen Monat haben wir einige spannende Apps entdeckt, unsere Favoriten für iPhone, iPad und Mac wollen wir euch vorstellen.

Does Not Commute 4 WeatherPro Mac 2 Lost Within 3 VOX Player

Does Not Commute: Dieses Spiel dreht sich um den Berufsverkehr in einem kleinen Städtchen in den 1970er Jahren. Bis zu 20 Personen muss man nacheinander von einem zum anderen Ende der Stadt steuern. Das Problem dabei: Irgendwann wird es in der kleinen Stadt so voll, dass es zu definitiv zu Kollisionen kommt, wenn man sich seine Route nicht ganz genau überlegt. Zudem bewegt man sich in Does Not Commute nicht im Schneckentempo durch die Gegend, sondern hat ständig die Zeit im Nacken: Läuft der Countdown ab, ist die Spielrunde verloren und man muss neu beginnen. (Universal-App, kostenlos, kompletter Bericht)

WeatherPro für Mac: Noch lange nicht perfekt, aber schon jetzt eine der besten nativen Wetter-Apps für den Mac. WeatherPro ist im bekannten blau gehalten, der Aufbau des Hauptfensters erinnert stark an das Design von WeatherPro auf dem iPad. Neben dem Hauptfenster verfügt die App auf dem Mac über ein Mini-Fenster in der Systemleiste und ein Widget in der Mitteilungszentrale. Die ersten Stabilitätsverbesserungen wurden bereits vorgenommen, dennoch liegt noch viel Arbeit vor den Entwicklern von WeatherPro – zahlreiche vom iPhone und iPad bekannten Funktionen fehlen in der Mac-App noch. (Mac, 2,99 Euro, kompletter Bericht)

Lost Within: Nach dem über 600 MB großen Download erlebt man ein spannendes Abenteuer in einer ehemaligen Nervenanstalt. Die soll in 24 Stunden abgerissen werden, doch zuvor muss nachgeschaut werden, ob sich nicht doch noch Jugendliche, Obdachlose oder Junkies in den Gemäuern verstecken – sicher ist sicher. Schon hier erahnt man: In Lost Within wird man nicht lange alleine bleiben. Und so kommt es dann auch. Während man sich durch die verlassenen Räume bewegt, hört man plötzlich Stimmen. Wenig später erlebt man einen Flashback in die Vergangenheit. Und direkt danach muss man sich vor dem ersten Monster in einem klapprigen Metallschrank verstecken. Bloß schnell raus aus der Anstalt – doch das gestaltet sich natürlich nicht so einfach, wie man zunächst denkt. (Universal-App, 6,99 Euro, kompletter Bericht)

VOX Player: Im Mittelpunkt von VOX Player stehen die Cover, die in quasi jeder Ansicht in verschiedenen Formaten zum Einsatz kommen. Die Bedienung ist dank Wischgesten besonders einfach, um eine Ansicht zurück zu gelangen, reicht meist ein einfacher Fingerwisch von oben nach unten aus. Ebenfalls klasse gelöst: Direkt in VOX Player ist ein Equalizer eingebaut, mit dem man den Klang der Musik seinen Wünschen anpassen kann. Ebenfalls klasse: Ähnlich wie mit iTunes Match kann man seine Musik mit dem VOX Player gegen Gebühr in der Cloud verwalten. Dabei beschränkt sich der VOX Player nicht auf ein bestimmtes Format, sondern funktioniert beispielsweise auch mit hochauflösenden Audio-Dateien wie FLAC oder CUE. (iPhone, kostenlos, kompletter Bericht)

DuckTales Remastered 4 Fiete was passt nicht 1 Cubic 2 Office Lens

DuckTales Remastered: Im Vergleich zum Klassiker von vor über 20 Jahren hat sich natürlich einiges geändert. Die Grafik von DuckTales Remastered wurde komplett überarbeitet und sieht richtig klasse aus, ohne den Charme des Spiels zu verdrängen. Neben den fünf umfangreichen Leveln aus dem Original bietet der Download für iPhone und iPad noch ein Einführungslevel im Geldspeicher und ein großes Finale in einem Vulkan. Gesteuert wird Dagobert in DuckTales Remastered mit einem digitalen Steuerkreuz und zwei Buttons. Damit bewegt man den steinreichen Erpel nach links und rechts, lässt ihn an Seilen klettern, springen und mit dem Stock auf Gegner hüpfen, um sie zu erledigen. (Universal-App, 9,99 Euro, kompletter Bericht)

Fiete – Was passt nicht?: In der von Hand gemalten App begleiten Kinder den Seemann Fiete auf seiner Reise von Insel zu Insel, bei der wache Kinderaugen gefragt sind. In 99 Leveln heißt es: Was passt nicht in die Reihe? In jedem Level werden mehrere Aufgaben gestellt und aus mehreren Objekten muss das ausgewählt werden, das nicht zu den anderen Gegenständen passt. Die Sache funktioniert ganz einfach: Sieht man zwei Kühe und ein Schwein, so hat sich das Schwein in die Reihe verirrt und muss per Klick enttarnt werden. Von Level zu Level wird es schwieriger und es muss schon genau hingeschaut werden. Und mit Sicherheit wird auch geschmunzelt, denn ein Schaf mit Gummistiefeln oder eine Kuh mit Schnurrbart sieht man ja auch nicht alle Tage. (Universal-App, 2,99 Euro, kompletter Bericht)

Cubic: Das Ziel des Spiels ist innovativ und dennoch schnell erklärt: Man muss die Mitte des neun mal neun Kästchen großen Spielfelds gegen die roten Angreifer verteidigen. Treffen auf einem Kästchen zwei oder mehrere bunte Zahlen zusammen, setzt sich die Farbe mit der höheren Punktzahl durch. Was so einfach klingt, entwickelt sich schnell zu einer komplizierten Geschichte, denn in Cubic kann man immer nur eine eigene Zahl bewegen. Alle anderen Zahlen bewegen sich aber dennoch weiter – in die Richtung, in die man sie zuletzt geschickt hat. Damit das nicht zu unübersichtlich wird, hat sich der Entwickler von Cubic etwas einfallen lassen: Fängt man einen Stein an zu bewegen, sieht man auch in welche Richtung die anderen Zahlen auf dem Spielfeld unterwegs sind. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Office Lens: Scanner-Apps gibt es ja schon zur Genüge. Scanbot und Scanner Pro zählen bei mir zu den Favoriten, doch auch das neue Office Lens von Microsoft macht einen ordentlichen Eindruck, vor allem dann, wenn man die Office-Dienste des Konzerns aus Redmond nutzt. Office Lens beschränkt sich auf die wichtigsten Funktionen, die dafür aber mit Bravur erledigt werden. Nach dem Zugriff auf die Kamera könnt ihr Dokumente, Whiteboards, Visitenkarten, Rechnungen und mehr fotografieren, wobei Office Lens über eine automatische Rändererkennung verfügt, die in meinem Test wirklich sehr gut funktionierte. Zur Bearbeitung steht lediglich eine Crop-Funktion bereit, mit der ihr das Bild beschneiden könnt, bevor optional die ebenfalls kostenlose Texterkennung zum Einsatz kommt. (iPhone, kostenlos, kompletter Bericht)

Der Artikel April 2015: Unsere Favoriten aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Lieferzeiten bei Apple Watch

Bessere Lieferzeiten bei Apple Watch auf apfeleimer.de

Apple verbessert weiter die Lieferzeiten. Erst gestern konnten wir über den (teilweisen) Versand der zweiten Welle an Apple Watch Bestellungen berichten und sogar unglaublich schnelle Zeiten zwischen Bestellung und Versand des kleineren 38mm Modells der Apple Watch Sport vermelden, schon passt Apple auch die Lieferzeiten im Apple Online Store an. Viele 38mm Apple Watches sind innerhalb von 2-3 Wochen lieferbar während die größere Apple Uhr mit 42mm weiterhin erst im Juli erwartet werden kann.

Bei ALLEN Apple Watch Sport Modelle in 42mm gleich welcher Farbe (silber oder space gray, weißes, blaues, grünes, pinkes oder schwarzes Armband) sollten sich die Besteller also frühestens im Juli auf die Lieferung einstellen. Bei der Apple Watch mit Edelstahl-Gehäuse sieht es diesbezüglich ähnlich aus – das 42mm Modell ist weiterhin vergriffen, die 38mm Variante sollte relativ zeitnah lieferbar sein. Genaue Lieferzeiten je nach Farbzusammenstellungen am besten direkt im Apple Online Store überprüfen:

APPLE WATCH
IM APPLE STORE

Lieferzeit Apple Watch Sport

Farbe Armband 38mm 42mm
Silber weiß 2-3 Wochen Juli
Silber blau 2-3 Wochen Juli
Silber grün 2-3 Wochen Juli
Silber pink Juni Juli
Space Gray schwarz Juni Juli

Lieferzeit Apple Watch (Edelstahl)

Farbe Armband 38mm 42mm
Edelstahl weiß 2-3 Wochen Juli
Edelstahl schwarz 2-3 Wochen Juli
E…
Edelstahl Glieder 4-6 Wochen Juli
Space Black Glieder Juni Juli

Die Lieferzeiten für die Apple Watch Edition müssen wir hier vermutlich nicht explizit nennen. Zusammengefasst lässt sich also sagen: wer sich für das 38mm Modell entscheidet, dürfte deutlich schneller an die Uhr kommen als beim 42mm Modell. Wie schaut’s denn bei Euch aus? Kam die Uhr schon an?

Der Beitrag Bessere Lieferzeiten bei Apple Watch erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Abmessungen tauchen in Rednerings auf

Wir sind uns sicher, dass Apple nach dem 9,7“ iPad und 7,9“ iPad mini auch an einem größeren iPad Pro arbeitet. Die Frage ist nur, wann das Gerät auf den Markt kommt und welche Funktionen es bieten wird? Das sogenannte iPad Pro taucht immer mal wieder in der Gerüchteküche auf und wieder ab. Nun zeigen sich Renderings, aus denen die Abmessungen des Gerätes hervorgehen.

iPad Pro: Abmessungen tauchen auf

Die Renderings, welches auf Dezember 2014 datiert ist, deutet daraufhin, dass Apple beim iPad Pro auf ein 12,9“ Display setzen wird. Bei den Abmessungen heißt es 305,70mm x 222,60mm x 7,20mm (H x B x T). Diese Abmessungen passen ziemlich gut zu den Werten, die bereits vor einiger Zeit aufgetaucht sind. Zu beachten gilt jedoch, dass es bis zur finalen Version immer wieder Anpassungen geben kann.

ipad_pro_render1

Hinsichtlich der Displaygröße des iPad Pro gab es in der Vergangenheit immer mal wieder unterschiedliche Angaben. Mal hieß es, dass Apple auf 12,2“ setzen wird und andere Gerüchte sprachen von einem 12,9“ Display. Der jüngste Bericht spricht wieder von einem 12,9“ Display. Gut möglich, dass Apple mit unterschiedlichen Bildschirmgrößen experimentiert hat und daher die unterschiedlichen Angaben ans Tageslicht kamen.

Unabhängig von der Displaygröße und den Abmessungen haben sich in den letzten Wochen bereits weitere Gerüchte rund um das iPad Pro gezeigt. Neben einem A9-Prozessor könnte Apple auf insgesamt vier Lautsprecher (an jeder Kante einer), 2GB Ram und Touch ID setzen. Genau wie beim iPad Air 2 könnte Apple auf den Stummschalter bzw. die Rotationssperre verzichten. Zudem hieß es, dass Apple auf zwei Ports setzen wird. Diese sind jedoch bei den heute aufgetauchten Renderings nicht zu erkennen. Inwiefern Apple auf einen Lightning-Anschluss oder einen USB-C Anschluss setzt, bleibt abzuwarten.

Video zeigt iPad Pro Cases

Unabhängig von den neuen Renderings tauchen am heutigen Tag neue Cases auf, die zum iPad pro gehören sollen. Diese hinterlassen einen guten Eindruck, wie groß das iPad Pro werden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Threema, Telegram und WhatsApp

Drei der großen Messenger-Anwendungen für iOS haben in den letzten Tagen ein Update erhalten und dabei einige Funktionen nachgerüstet – wir haben uns die Änderungen angeschaut.


Threema iPadDie größte Neuerung erhält Threema. Der Messenger, der in der Schweiz entwickelt wird, wirbt seit seinem Start vor über zwei Jahren mit einer sicheren End-to-End-Verschlüsselung, die über den Austausch von öffentlichen Schlüsseln geschieht. Das Update auf Version 2.3 bringt nun endlich auch eine Unterstützung für das iPad mit, Nachrichten können ab sofort komfortabel auch auf dem größeren Gerät getippt werden. Außerdem gibt es eine kleine Änderung für das Verhalten von Gruppen, der Administrator kann nun Mitglieder einer Gruppe aus dieser entfernen. Zudem verbessert das Threema-Update die Unterstützung für Apples VoiceOver, das Personen mit eingeschränkter Sicht die Nutzung von iOS und Anwendungen ermöglicht.

Threema kostet 1,99€, die Anwendung ist 21MB groß und erfordert iOS 5.1.1 oder höher.

Auch Telegram bekommt ein Update spendiert, veröffentlicht wurde Version 2.13. Das Update enthält neben Fehlerbehebungen auch ein paar neue Funktionen: Versendet man seinen Standort aus der App, kann man nun aus einer Liste von Point of Interests wählen, die sich in der unmittelbaren Umgebung befinden. Dadurch kann man dem versendeten Standort neben der Adresse noch einen Kontext geben, der immer wieder hilfreich sein kann. Außerdem unterstützt Telegram nun Untertitel für Bilder, wählt man ein Bild zum Versenden aus, bietet die App ein Feld an, in dem eine Beschriftung für das Bild notiert werden kann. Zudem wurde das Benachrichtigungssystem der App komplett überarbeitet, der Nutzer wird nun intelligenter auf Nachrichten hingewiesen und bekommt zum Beispiel für zehn weitergeleitete Nachrichten nur noch eine Benachrichtigung.

Telegram ist kostenlos, die Anwendung unterstützt iPhone und iPad, ist auf dem Gerät 20MB groß und erfordert iOS 6.0 oder höher.

Auch WhatsApp erhält ein Update auf Version 2.12.2, neue Funktionen gibt es für die Anwendung jedoch keine, die Beschreibung des Updates erwähnt lediglich Bugfixes, auch welche Fehler genau behoben wurden ist unklar.

Obwohl alle drei Anwendungen ihre aktuellstes Update nach Start der Apple Watch erhalten haben, unterstützt aktuelle keiner der drei Messenger die Watch mit einer speziellen App und dafür angepassten Benachrichtigungen. Es bleibt zu hoffen, dass alle drei Apps in der nächsten Zeit eine Aktualisierung für das Handgelenk erhalten, um auch dort mit iMessage konkurrieren zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt den Personal-Shopping-Service im Store an der New Yorker Madison Avenue wieder ein

Kunden vom bekannten Apple Retail Store in New York an der Madison Avenue profitieren ab sofort wieder von einem besonderen Einkaufserlebnis. Apple führt nämlich einen persönlichen Shopping-Service in dieser Verkaufsfiliale ein.

Personal-Shopping-Service

Im Detail dreht es sich vorrangig um Termine mit einem Mitarbeiter aus dem Apple Store, den Kunden im Vorfeld vereinbaren können. Den Kunden soll somit eine persönliche Beratung zu einem Termin garantiert werden. Hier können die Apple-Kunden dann bequem die bevorzugten Geräte testen, Fragen stellen sowie den Kauf durchführen. Ein solches Programm etablierte Apple bereits im Jahr 2007. Nachdem dieser New Yorker Retail Store allerdings immer mehr Besucher aufgrund der steigenden Popularität vom iPhone und vielen weiteren Produkten aus dem Sortiment von Apple anzog, musste der Personal-Shopping-Service 2010 wieder eingestellt werden.

Die Reservierungen konnten damals bequem online durch die Kunden vereinbart werden. Nachdem die Webseite ifoAppleStore von der Wiedereinführung vom Personal-Shopping-Service bei Apple berichtete, zeigt nun auch Google die neu gecrawlte Webseite an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie weit kommst Du? Gutes Reaktionsspiel heute kostenlos für iPhone und iPad

VhromaticonIch freue mich immer, wenn ich Euch mal außergewöhnliche Spiele vorstellen kann. So wie Chromaticon, das im März 2015 veröffentlicht wurde und heute zum ersten Mal kostenlos zu haben ist. Das besonders auf dem iPad grafikgewaltige Reaktionsspiel gehört in die Kategorie “leicht zu spielen und schwer zu meistern”.

Du verteidigst hier einen Kern gegen angreifende Orbs mit einem drehbaren Schutzschild, das in verschiedene Farbzonen unterteilt ist. Auch die Orbs haben verschiedene Farben. Trifft ein Orb auf eine gleichfarbige Stelle des Schildes, wird er absorbiert, ohne Schaden anrichten zu können. Passt die Farbe dagegen nicht, so schwächt der aufprallende Orb das Schild. Treffen mehrere Orbs an der falschen Stelle auf das Schild, öffnet es sich an dieser Stelle und die durchfliegenden Orbs können den Kern zerstören.

Das passiert am Anfang recht schnell, denn man muss sich etwas daran gewöhnen, das Schild durch Neigung des Gerätes jeweils in die richtige Position zu drehen. Später kommt auch ein Impuls dazu, mit dem Du das Schild reparieren und Orbs abschießen kannst. Fängst Du Orbs ein, kannst Du Verstärkungen bekommen und achte auf die Viren, denn die richten viel Schaden an.

Zwischendurch kannst Du Auszeichnungen erhalten, die Dir dann Upgrade-Punkte für den Kern ausschütten – und mehrere Level gibt es auch – selbst wenn man am Anfang die Schwierigkeit hat, überhaupt mehr als eine Minute den Kern überleben zu lassen. Aber Übung macht auch hier den Meister…

Insgesamt ein sicher ungewöhnliches Spiel, noch unentdeckt von den Nutzern, aber durchaus empfehlenswert. Die grafischen Effekte machen das Spiel zu einem bunten Spektakel, welches einfach gut aussieht und zu Wiederholungen animiert.

Chromaticon läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.1. Das englischsprachige Spiel belegt 22,2 MB und kostet normal 1,99 Euro.

Sehr farbenfroh: Chromaticon – unsere Empfehlung des Tages.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch übernimmt Kontrolle über Tesla Model S

Entwickler Allen Wong ist es gelungen, eine App für die Apple Watch zu schreiben, die das Elektroauto Tesla Model S nicht nur entriegeln sondern sogar starten kann. Auch die sonstigen Funktionen des Fahrzeugs wie die Klimaanlage, das elektrische Schiebedach, die Ladefunktion und vieles mehr soll sich mit der App "Remote S" steuern lassen - direkt vom Handgelenk aus. Das wirft die Frage auf, ob das überhaupt erlaubt ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lange Lieferzeit beim Apple TV in den USA – Neuauflage zur WWDC im Juni

Bei einer Bestellung der jüngst reduzierten Set-Top-Box Apple TV im US-amerikanischen Apple Online Store müssen sich Kunden derzeit ungewöhnlich lange gedulden, ehe die Lieferung erfolgt. Angeblich könnte dies ebenso mit der Veröffentlichung von einem neuen Modell zusammenhängen, das schon im Juni 2015 pünktlich zur Entwicklermesse WWDC vorgestellt werden könnte.

apple-tv

In den USA müssen Käufer vom Apple TV maximal zwei Wochen bis zur Lieferung warten. Diese Lieferzeit nahm plötzlich recht unerwartet an, wobei eine ähnliche Entwicklung in Deutschland sowie in einigen anderen Ländern nicht zu erkennen ist. Gerüchten zufolge könnte Apple an einer Neuauflage der Set-Top-Box arbeiten. Das aktuelle Modell ist nämlich schon seit mehr als drei Jahren auf den Markt und könnte neben moderner Hardware auch neue Features vertragen.

Diese Neuheiten sind bei der nächsten Apple-TV-Generation im Gespräch

Im Zusammenhang mit dem aktualisierten Apple TV wird mit einem neu gestalteten Gehäuse gerechnet, das sehr dünn sein soll. Außerdem soll die neue Set-Top-Box von Apple die Sprachsteuerung via Siri unterstützen. Entwicklern von Drittanbieter-Apps soll des Weiteren der Zugang zum Apple TV gewährt werden.

Mit einer aktualisierten Version vom Apple TV solltet ihr allerdings nicht fest rechnen. Die aktuelle Entwicklung der Lieferzeit könnte auch sehr stark mit der letzten Preisreduzierung zusammenhängen, die der Hersteller durchführte. So kostet die Set-Top-Box hierzulande nur noch 79 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schuppenkanone

Ist es das, wonach es aussieht? Ein Super Soaker zur Einschuppung von Betten und Sofas? Oder doch etwa eine tragbare Schneekanone mit Obstaroma? Nein, dass was diese Hausfrau in die Atmosphäre ihres Schlafzimmers sprüht, ist die japanische Antwort auf Febreze, dem Geruchsneutralisierer für stinkende Innenräume.

Beanz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini für nur 399 Euro bei Saturn, iPod nano nur 125 Euro

Rund um den 1. Mai und den heutigen Feiertag hat Saturn eine Rabatt-Aktion gestartet, bei der unter anderem zwei Apple Produkte im Fokus stehen. Solltet ihr derzeit darüber nachdenken einen Mac mini oder einen iPod nano zu kaufen, so können wir euch nur empfehlen im Saturn Online-Store vorbeizugucken. Beim Mac mini spart ihr 120 Euro und beim iPod nano spart ihr 54 Euro. Das Angebot ist nur bis zum morgigen Samstag (02. Mai 2015) um 09:00 Uhr gültig.

Mac mini billiger kaufen

saturn010515

Einen Mac mini billiger kaufen? Diese Möglichkeit bietet sich nur selten an. Zwar machen wir euch regelmäßig auf unterschiedliche MacTrade Gutschein-Aktionen aufmerksam, der Mac mini ist jedoch regelmäßig von den Aktionen ausgeschlossen. Saturn nutzt den Feiertag, um mal wieder den Mac mini mit Rabatt anzubieten. Bei dem Mac mini handelt es sich um das Modell mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core it, 4GB RAM, 500GB Festplatte, Intel HD Graphics 5000, USB 3.0, HDMI und einiges mehr. Bei Saturn zahlt ihr für das Gerät nur heute 399 Euro. Apple verlangt 519 Euro, so dass ihr satte 120 Euro spart. Leichter könnt ihr kein Geld sparen.

iPod nano 16GB für 125 Euro

saturn010515__

Das zweite Apple Angebot, welches Saturn heute in dem Mittelpunkt stellt, betrifft den iPod nano. Dieser steht in insgesamt sechs Farben parat (silber, grau, blau, grün, pink, lila). Der iPod nano bietet 16GB Speicherkapazität, einen 2,5“ Multi-Touch-Bildschirm, bis zu 30 Stunden Audiowiedergabe, bis zu 3,5 Stunden Videowiedergabe. Im Rahmen der aktuellen Aktion zahlt ihr bei Saturn nur 125 Euro anstatt 179 Euro im Apple Online Store.

Hier geht es zur Saturn Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung holt sich den Titel des weltgrößten Smartphone-Herstellers von Apple zurück

Die neuen iPhone-Modelle sind im letzten Herbst eingeschlagen wie eine Bombe. Von Anfang Oktober bis Ende Dezember konnte Apple fast 75 Millionen Smartphones verkaufen und hat sich damit in diesem Zeitraum den Titel des weltgrößten Smartphone-Herstellers gesichert. Bereits seit mehreren Jahren konnte Apple sich in den Verkaufszahlen nicht mehr über Samsung behaupten, die neben Premium-Smartphones auch zahlreiche günstigere Modelle im Angebot haben. Im ersten Quartal 2015 hat Samsung nun aber...

Samsung holt sich den Titel des weltgrößten Smartphone-Herstellers von Apple zurück
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 18/15

Noch immer hat die Apple Watch einen starken Einfluss auf den AppStore und das iOS-Universum. So durchbrach die Verbreitung von iOS 8 nun erstmals die Marke von 80%, was vermutlich auch auf die Notwendigkeit von mindestens iOS 8.2 für die Verbindung zur Apple Watch zurückzuführen ist. Dennoch bleibt die Geschwindigkeit der Verbreitung von iOS 8 deutlich hinter der von iOS 7 zurück. Zum vergleichbaren Zeitpunkt im vergangenen Jahr waren etwa 91% iPhones und iPads mit dem Vorgängerbetriebssystem unterwegs. Und auch was die Richtlinien für die AppStore-Zulassung betrifft hat die Apple Watch inzwischen ihren Einfluss. So hat Apple jüngst eben diese Richtlinien dahingehend angepasst, dass die Apple Watch nicht zu einer Sammelstelle sogenannter "Sinnlos-Apps" wird. Somit wird es auf der Smartwatch unter anderem nicht die in der Anfangszeit des iPhone (warum auch immer) beliebten Furz-Apps geben. Und auch Ziffernblättern von Drittherstellern schiebt Apple einen deutlichen Riegel vor und schreibt dazu: "Watch Apps whose primary function is telling time will be rejected." Man muss als Entwickler dann also doch ein wenig mehr Kreativität entwickeln, als es noch zu Beginn des AppStore der Fall war. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Broken Age
Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, ab dem kommenden Monat auch in Deutschland am Start wird inzwischen auch immer mehr zu einem Ort, über den iOS-Projekte lanciert und finanziert werden. So geschah es auch bei Broken Age, einem Projekt, welches von den ehemaligen Designern der bekannten und beliebten Monkey-Island-Reihe ins Leben gerufen wurde. Seit dieser Woche nun steht das klassische Point-and-Click Adventure nun auch in einer kompletten Version als Universal-App in den virtuellen Regalen des AppStore und weiß vor allem mit seinen handgezeichneten 2D-Animationen, den bekannten witzigen Dialogen, reichlich Denksportaufgaben und einem genialen Soundtrack zu begeistern. Dieselbe Mischung also, die schon Monkey Island einst so erfolgreich machte. Dabei steuert man die beiden Protagonisten Vella Tartine und Shay Volta in feinster Point-and-Click Manier durch ihren jeweiligen Handlungsstrang. Dabei kann man jederzeit zwischen den beiden Personen wechseln, was auch immer mal wieder notwendig ist. Ebenfalls wie aus Monkey Island bekannt, gibt es immer wieder spannende Wendungen und Überraschungen. Leider fehlt momentan noch eine deutsche Lokalisierung (Untertitel sind aber immerhin vorhanden). Point-and-Click at its best, das man auch auf dem Mac (€ 17,99 im Mac AppStore) genießen kann.



YouTube Direktlink

Download
€ 9,99


Noodles!
Auch in dieser Woche darf wieder kräftig gepuzzelt werden. Wie man bei dem Spiel auf den Namen "Noodles!" (also Nudeln) kommt, ist mir zwar schleierhaft, aber letztlich auch egal. Es geht darum, die einzelnen Elemente so zu drehen und miteinander zu verbinden, dass am Ende eine Lösung entsteht. Dies geht zu Beginn noch relativ einfach von der Hand, wird aber schon bald richtig kniffelig. Zumal auch die Spielfelder nach und nach größer und auch die Elemente komplexer werden. Zu Beginn eines jeden Levels ist nur eines der Elemente in kräftiger Farbe zu sehen, während die anderen blass erscheinen. Verbindet man ein weiteres Element mit dem kräftigen, erscheint auch dieses kräftiger. Auf diese Weise sollen bis zum Ende dann keine blassen Elemente mehr zu sehen sein. Und wenn man es besonders gut machen möchte, sollte man möglichst wenig Zeit und Züge für die Lösung aufwenden. Das jeweilige Ergebnis wird einem nach Vollendung eines jeden Levels angezeigt.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Threema
Threema? Ja, Threema! Selbstverständlich vor Jahren schon einmal in den AppStore Perlen vertreten, ist es diese Woche mal wieder an der Zeit, den WhatsApp-Konkurrenten noch einmal hervor zu kramen. Grund ist das in dieser Woche erschienene Update, welches den Messenger nun zur Universal-App macht und damit auch auf das iPad bringt. Damit kommt man ganz nebenbei auch dem großen Konkurrenten WhatsApp zuvor, den es nach wie vor ausschließlich auf dem iPhone gibt. Neben dem UI für Apples Tablet verbessert die neue Version verbessert zudem auch noch die Administratoren-Rechte bei Gruppen-Chats und die Verwendung von VoiceOver. Nach wie vor enthalten ist natürlich die große Abgrenzung zum beim Thema Datenschutz nicht immer ganz durchsichtigen WhatsApp. Im Gegensatz zum Platzhirschen verwendet Threema nämlich von Haus aus eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der verschickten Nachrichten, was ein Mitlesen praktisch unmöglich macht. Darüber hinaus verlangt das aus der Schweiz stammende Threema für die Nutzung auch keinerlei persönliche Daten, kann also mehr oder weniger anonym genutzt werden. Auch mit dem Update bleibt der Dienst unabhängig, was den einen oder anderen nach der WhatsApp-Übernahme duch Facebook ebenfalls zum Wechsel bewogen hat. Vom Funktionsumfang muss sich Threema mit Ausnahme der kürzlich hinzugefügten VoIP-Funktion ebenfalls nicht hinter WhatsApp verstecken. Wer Wert auf Datenschutz legt, ist hier also gut aufgehoben.

Download
€ 1,99


Fiete - Was passt nicht?
Eigentlich viel zu selten finden sich gut gemachte und vor allem auch pädagogisch wertvolle Kinder-Apps im AppStore ein. In dieser Woche war es dann aber mal wieder so weit und es steht ein neues Spiel rund um den Seemann Fiete zum Download bereit. Bei seinem neuen Abenteuer handelt es getreu dem App-Namen um ein Logik- und Denkspiel, welches für Kinder ab 4 Jahren und bis zur 3. Klasse gedacht ist. Auf dem Display werden verschiedene Objekte angezeigt, von denen jeweils eins nicht zu den anderen passt. Durch einfaches Antippen wird dieses Objekt ausgewählt und als falsch markiert. Auf diese Weise sollen die Kinder neben der visuellen Wahrnehmung auch ihr logisches Denken und ihre Konzentrationsfähigkeit schulen. Entstanden ist die App dabei in Zusammenarbeit mit Eltern und Pädagogen, was man ihr an verschiedenen Stellen auch durchaus positiv anmerkt. Ein sicherlich sinnvoller Download, bedenkt man, wie häufig Kinder im genannten Alter heute schon das iPad ihrer Eltern in den Händen halten.



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Grüezi, Moin, Servus
Man mag es kaum glauben, aber mit über 90 Millionen Sprechern ist Deutsch die meistgesprochene Sprache Europas. Da ist es beinahe logisch, dass sich unter diesen 90 Millionen Sprechern verschiedene regionale Unterschiede eingeschlichen haben. Während man in der Region Hannover/Braunschweig das klassische Hochdeutsch spricht, versteht man im österreichischen Waldviertel kaum noch ein Wort, wenn sich die Einheimischen nicht zumindest ein bisschen Mühe geben. Mithilfe dieser kleinen App kann man nun herausfinden, woher jemand (sprachlich) kommt. Hierzu werden einfach ein paar Fragen beantwortet, wie man eine bestimmte Redensart aussprechen würde. Das Ergebnis ist dabei verblüffend akurat. Neben diesem kleinen Test kann man über die App auch noch die eigene Aussprache von etwas aufnehmen und sich anschließend anhören, wie dies in anderen Regionen ausgesprochen wird. Und auch einfache Begriffe lassen sich auswählen, um zu sehen, wo im deutschsprachigen Raum diese verwendet werden. Spannend!

Download
€ 0,99


BIAS FX
Wir schließen den Reigen der kostenpflichtigen Apps in dieser Woche mal mit einer App für den etwas speziellen Geschmack. BIAS FX handelt es sich um einen hochwertigen und funktionsreichen Gitarrenverstärkersimulator, der sich zudem auf das Simulieren diverser Effekte versteht. Enthalten ist dabei eine ganze Menge, was das Musikerherz, vor allem das der Gitarristen da draußen, höher schlagen lassen dürfte. Mit an Bord sind so unter anderem zwölf verschiedenen Verstärkermodule, von denen sich auf Wunsch als zwei als Dual-Set kombinieren lassen, satte 25 virtuelle Effektpedale und fünf Rack-Prozessoren. Und als sei dies noch nicht genug, sind für die Zukunft bereits zusätzliche Erweiterungen per Update angekündigt. Alle erstellten Sets können innerhalb der App gespeichert und per hauseigener Cloud-Anbindung auch mit anderen Nutzern geteilt werden. Die Entwickler planen in dieses Angebot künftig auch professionelle Musiker und Soundexperten einzubinden - und das kostenlos für alle Nutzer der App.



YouTube Direktlink

Download
€ 29,99


Kostenlose Apps

C1
Klar, wenn es um die Erkennung von im Hintergrund laufenden Musikstücken geht, denkt jeder zunächst an Shazam (€ 6,99 im AppStore). Und der Platzhirsch hat seine Stellung und Reputation ja auch nicht von irgendwo her, sondern verfügt über eine beeindruckende Datenbank an Musikschnipseln und eine extrem hohe Trefferquote bei noch so exotischen Liedern. Dass es aber auch Alternativen gibt, die einen Blick wert sind, zeigt in dieser Woche der Neuzugang "C1 - Lightning Fast Music Discovery". Die Funktionsweise ähnelt der von Shazam, die optische Aufbereitung der Suchergebnisse wird jedoch sicherlich den einen oder anderen Fan für sich gewinnen. Wurde ein Titel erkannt, liefert die App neben dem Song auch noch dazu passende Videos und eine zugehörige Künstlerbiografie. Die erkannten Songs werden zudem mit ihrem Cover in einer Historie abgelegt, so dass sie später immer wieder aufgerufen werden können. Und auch an anderer Stelle ist die App vorne mit dabei. Dank Anbindung an die Apple Watch, funktioniert das Starten der Titelerkennung auch direkt vom Handgelenk aus.

Download
kostenlos


Apple Store
Auch die Apple Store App hat in dieser Woche ein Update spendiert bekommen und damit den Sprung auf die Apple Watch geschafft. Zum Shoppen am Handgelenk ist sie allerdings nicht gedacht. Dafür versorgt einen die App mit verschiedenen Informationen, wie etwa den Weg zu einem Apple Store in der Nähe, dessen Öffnungszeiten und die dort anstehenden Veranstaltungen. Zudem lässt sich ein Termin an der Genius Bar vereinbaren und verwalten und man wird jederzeit über den Status von Bestellungen im Apple Store informiert. Auch wenn der eine oder andere bei diesen Funktionen stöhnen mag, zeigt Apple damit genau, wofür Apps auf der Apple Watch gedacht sind: Kurze, prägnante Informationen auf den ersten Blick.

Download
kostenlos


That
Während man früher stets bemüht war, die berühmte eierlegende Wollmilchsau zu entwickeln, in der möglichst viele Funktionen unter einen Hut gebracht werden, scheint sich der Trend momentan eher in Richtung spezialisierter Apps zu entwickeln, die für genau einen bestimmten Anwendungsfall konzipiert sind. Und genau hier reiht sich auch "That" ein. Viel abgespeckter als diese To-Do-App geht es kaum. Man kann nicht einmal einen Betreff eingeben. Stattdessen erlaubt einem die App eine Erinnerung für heute, morgen oder nächsten Montag zu erstellen, das war's. Fortan meldet sich die App in unregelmäßigen Abständen mit der Aufforderung "You need to do that today." und vertraut darauf, dass man ohnehin im Kopf hat, woran einen die App erinnern sollte. Ein Anwendungsfall, für den ich bislang stets den iOS-Wecker bemüht habe. Und das wäre dann auch mein einziger Kritikpunkt. Der Zeitpunkt der Benachrichtigung wäre noch eine interessante Einstellmöglichkeit. Aber vielleicht wird das ja noch per Update nachgeschoben.

Download
kostenlos


Dingbel
Die meisten der bisher vorgestellten Apps für die Apple Watch stellen lediglich eine Erweiterung einer bereits bestehenden App dar. Anders verhält es sich bei Dingbel, einer App, die das Instant Messaging für die Generation Smartwatch revolutionieren möchte. Das Konzept dahinter ist ebenso logisch wie einfach. Mit der Apple Watch interagiert man lediglich ein paar Sekunden. Einen Text schreiben geht schon mal gar nicht und ein Diktieren fühlt sich auch für mich immer noch merkwürdig an. Dingbel setzt dabei auf zwei einfache Methoden für die schnelle Antwort mit ja und nein. Ein einfaches kurzes Klingeln bedeutet daher "Ja!", ein doppeltes Klingeln "Nein!". Fertig! Ausgelöst werden die beiden Varianten mit den entsprechenden Taps auf das Apple Watch Display. Und sollte man keine Apple Watch besitzen, funktioniert dies auch auf dieselbe Weise mit einem iPhone oder einem iPad. Die einen mögen nun sagen "sinnloser Kram", ich persönlich finde den Ansatz zeitgemäß und clever.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Discover O
Ich habe an dieser Stelle inzwischen wohl schon unzählige Male betont, dass es nicht immer opulente 3D-Grafiken sein müssen, um ein Spiel zu einem echten Knaller zu machen. Oftmals sind es ganz simple Ideen und Konzepte, die, entsprechend liebevoll umgesetzt, einen viel mehr fesseln, als ausschweifende, ressourcenhungrige Spielewelten. Und genau in diese Sparte fällt beispielsweise auch Discover O. Hier geht es einzig und allein um Reaktionsschnelligkeit und Auffassungsgabe. Ein farbiger Punkt in der Mitte wird von einem aus vier unterschiedlich farbigen Teilen bestehenden Kreis umgeben. Aufgabe ist es nun, den Punkt in der Mitte in die Richtung auf dem Display zu wischen, in der sich die korrespondierende Farbe des umgebenden Kreises befindet. Von Runde zu Runde wechseln die Farben dann natürlich und mit der Zeit gilt es dann auch, möglichst schnell unterschiedliche Töne einer Farbe zu unterscheiden. Da kommt dann schon mal schnell Hektik auf, was dieses kleine aber feine Spiel nur noch fesselnder macht.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Lectro
Und noch ein weiterer Titel aus derselben Kategorie, in der auch Discover O angesiedelt ist. Auch bei Lectro dreht sich alles um Farben, Reaktionsschnelligkeit und das richtige Timing. Hier kreist ein Pfeil um einen farbigen Punkt. Ziel ist es nun, von diesem Punkt zum nächsten zu gelangen. Hierzu muss man den richtigen Zeitpunkt erwischen, zu dem man auf das Display tippt, um den Pfeil in die entsprechende Richtung abzufeuern. Trifft man dabei den Zielpunkt, erscheint ein weiterer, den es im nächsten Zug zu erreichen gilt. Dieses Prozedere wiederholt sich immer weiter auf der Jagd nach dem persönlichen Highscore. Diese ist genau dann beendet, wenn man einen Zielpunkt verfehlt und an diesem vorbei fliegt. Ist einem dies passiert, geht der ganze Spaß von vorne los.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


AUX B
In Zeiten in denen jeder Filmstart, jedes Sportevent und so ziemlich auch jede andere Großveranstaltung inzwischen von einer zugehörigen App begleitet wird, lohnt eine Erwähnung selbiger schon kaum noch. Anders ist es jedoch bei der Begleit-App zum schweizer B-Side-Festival, welches nun endlich mal mit einem kreativen Ansatz daher kommt. Nicht nur das das Spiel witzig gemacht ist, man hat sogar die Möglichkeit, an der Verlosung von drei Festivalpässen teilzunehmen, sollte man bis zum 15. Mai alle 80 Levels des Casual Games geschafft haben. Inhaltlich geht es darum, verschiedene Audioanlagen zu verkabeln. Dabei reicht es nicht nur, die Kabelverbindungen korrekt zu stecken und dabei zwischen den gesuchten Ein- und Ausgängen zu unterscheiden, auch der korrekte Kabeltyp wird benötigt. Hat man alles richtig gemacht, kommt zur Bestätigung ein entsprechender Sound aus der Anlage. Grafisch sicherlich nicht überragend, weiß das Spiel jedoch mit tollen und immer schwieriger werdenden Knobeleien zu überzeugen und bringt endlich mal ein wenig frischen Wind in das Genre der Companion-Apps.

Download
kostenlos


Eurovision Song Contest
Und wo wir schon bei Companion-Apps sind, hier auch noch schnell der Hinweis auf die Begleit-App zum diesjährigen Grand Prix de la chanson ... äh... Eurovision Song Contest. Am 23. Mai treten in Wien die Vertreter der Eurovisions-Länder gegeneinander an, um den Nachfolger von Conchita Wurst zu ermitteln. Und wie es sich inzwischen gehört, gibt es auch passend dazu wieder eine neue Edition der ESC-App. Enthalten sind allerlei Informationen zu den verschiedenen Künstlern aus den 27 teilnehmenden Ländern (darunter, warum auch immer, in einer einmaligen Ausnahme auch Australien). Und als kleines Zusatz-Schmankerl kann man die App auch dank des integrierten Musikshops als Karaoke-Maschine nutzen. Ich persönlich verlange übrigens eine Rückkehr von Stefan Raab, auf das wir uns am Ende mal wieder in den oberen Regionen der Abstimmtabelle wiederfinden.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.5.15

Produktivität

WP-Appbox: HTML5 and CSS QuickLook Guide (Mac App Store) →

WP-Appbox: Go for Gmail (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: xScan (Mac App Store) →

WP-Appbox: Say (Mac App Store) →

WP-Appbox: OpenSprinkler (Mac App Store) →

WP-Appbox: Jacoti Lola Hub (Mac App Store) →

WP-Appbox: Maxthon Web Browser (Mac App Store) →

WP-Appbox: Mobile Mouse Server (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Palette of Patterns Importer (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Bonhomie 1 (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Barron's Dictionaries (Mac App Store) →

WP-Appbox: Redhouse Sözlük İngilizce <-> Türkçe. (Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Super Calculators (Mac App Store) →

WP-Appbox: HomeManagement (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram (Mac App Store) →

WP-Appbox: AXTEL Conmigo (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Stride Files: The Square Murder (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Newsletter Visual Builder - Mercury (Mac App Store) →

WP-Appbox: Secret-Files-Lite (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cabals: Magic & Battle Cards (Mac App Store) →

WP-Appbox: Scarab Tales (Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixel Blitz - Impossible Runner Free (Mac App Store) →

WP-Appbox: Pokie Magic Vegas Slots (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Earth Pro: Praktische App für Offline-Karten auf 99 Cent reduziert

Kartenmaterial muss man längst nicht mehr online von Google oder Apple abrufen, sondern kann dafür auch eine Offline-App wie Pocket Earth benutzen.

Pocket Earth PRO

Aktuell wird City Maps 2Go zwar immer noch kostenlos angeboten, es gibt aber eine Alternative, die noch einen Hauch besser ist. Pocket Earth Pro (App Store-Link) ist in der aktuellen Version deutlich besser bewertet als der bekanntere Konkurrent und kann heute deutlich reduziert aus dem App Store geladen werden. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet aktuell nur 99 Cent statt 2,99 Euro. Der Download ist lediglich 9,6 MB groß und dürfte damit auch unterwegs keine große Hürde sein, für das Laden der kostenlos enthaltenen Offline-Karten sollte man dann aber doch ein WLAN aufsuchen.

Nachdem die Karten der ausgewählten Regionen oder Länder einmal auf dem iPhone oder iPad gespeichert sind, kann man sie in Pocket Earth Pro ohne Internetverbindung nutzen. Die Ortung funktioniert per GPS-Chip (beim iPad nur in der Cellular-Version verbaut) und ist weltweit gratis. Besonders praktisch ist das abgelegenen Gebieten mit schlechtem Empfang oder im Ausland, wo man ja normalerweise kein Internet-Volumen hat.

Pocket Earth Pro setzt auf schnelle und hochauflösende Vektorgrafiken

Die Karten von Pocket Earth Pro zeigen dabei interessante Plätze, Sehenswürdigkeit, Restaurants, Bars, Straßenbahn- und Bushaltestellen und vieles mehr an. Mit mehr als 100.000 Wikipedia-Artikeln können auch Informationen direkt vor Ort abgerufen werden. Außerdem kann eine Route im Vorhinein geplant und offline gespeichert werden, damit man sie später ganz bequem abrufen kann.

Mit Favoriten, einem Radfahrer-Kartenmodus und vielen Kurzinformationen zu den POIs, bietet Pocket Earth PRO wirklich sehr detaillierte Offline-Karten mit diversen Zusatzfunktionen. Das Layout ist dabei sehr gelungen und gefällt mir persönlich besser als bei den Konkurrenten. “Seit letzten Sommer nutze ich jedoch nur noch Pocket Earth. Das ist wesentlich schneller beim Zoomen und Aufbau der Vektorgrafiken, flexibler und kann bei vorhandener Funkverbindung sogar mit den Offlinekarten navigieren”, hat appgefahren-Leser Wizard unter einem älteren Artikel verlauten lassen.

In diesem Jahr hat Pocket Earth bisher zwei kleinere Updates erhalten. Die letzte größere Aktualisierung der Anwendung gab es im Dezember 2014, als das Design verbessert und die App für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert wurde.

Der Artikel Pocket Earth Pro: Praktische App für Offline-Karten auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Ausgaben für Forschung und Entwicklung steigen auf 1,9 Milliarden Dollar pro Quartal

Apple hat im letzten Quartal seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 1,9 Milliarden US-Dollar gesteigert. Diese Summe entspricht 3,3 Prozent der Nettoeinnahmen des Konzerns und einen Zuwachs um 500 Millionen Dollar beziehungsweise 36 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2014. Das belegen Daten, die Apple diese Woche der US-Börsenaufsichtsbehörde übergeben hat.

Cambridge

Das erste Kalender-Quartal 2015 entspricht in Apples Jahresbilanz dem zweiten Geschäftsquartal des Unternehmens. Die Forschungsausgaben lagen schon in der Zeit von Oktober bis Dezember 2014 auf dem gleichen Niveau wie zwischen Januar und März 2015. Vom letztem Oktober bis Ende März hat der Konzern seine Investitionen in diesem Bereich deutlich gesteigert: um 1,1 Milliarden Dollar im Vergleich zum gleichen Zeitraum ein Jahr davor.

Gründe und Motive des Anstiegs

Der Anstieg der Forschungsausgaben geht, so der Konzern, vor allem auf gestiegene Personalkosten und damit verbundene Materialkosten zurück. In den Personalkosten sind aber auch ausgezahlte Boni in Form von Aktien inbegriffen.

Auf der vierteljährlichen Veröffentlichung der Konzernbilanz nahm Apples Finanzchef Luca Maestri Stellung. Nachdem die Analystin Katy Huberty darauf hingewiesen hatte, dass die Forschungsausgaben weitaus stärker als die Einnahmen steigen würden, antwortete Maestri, dass Apple erstens in den letzten Jahren auch sein Produktportfolio deutlich erweitert habe. Er nannte zwei iPhone-Modelle, zwei iPads und die Apple Watch.

Zweitens entwickele Apple seine Schlüsseltechnologien jetzt selbst, wohingegen es in der Vergangenheit solche Aufträge an externe Firmen abgegeben hatte. Dies sei eine Voraussetzung für neue Investitonen, so Maestri weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langzeittest: Mini Countryman R60, Cooper D, BJ2012

mini-logoAutotests gehören nun wirklich nicht zu meiner Kernkompetenz. Dennoch, mehr als drei Jahre begleitete mich der Mini Countryman täglich auf meinen Wegen, weshalb ich euch an dieser Stelle nun meine Erfahrungen, positive wie weniger positive, mit dem “großen Kleinen” erzählen werde. Natürlich handelt es sich hierbei um meine rein subjektive Meinung; technische Analysen und “professionelle Auto Reviews” überlasse ich den Kollegen von der AutoBild </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Beta 2 mit Problem beim Abspielen gespeicherter Musik

Die Beta 2 von iOS 8.4 bringt etlichen Usern ein Problem beim Abspielen gespeicherter Musik.

Die Musik lässt sich bei einigen Nutzern der Beta 2 nicht mehr starten, auch das WLAN-Syncen funktioniert nicht. Stellvertretend für Eure Hinweise per Mail zitieren wir iTopnews-Leser Björn, der uns schreibt:

“Vielleicht gibt’s ja jemanden, der eine Lösung kennt. Habe schon vergeblich mit Apple Care telefoniert. Die kennen sich mit Beta-Versionen nicht aus und supporten Betas nicht. Sicher ein Manko bei Apple, gerade für die Beta-Tester keinen speziellen Support anzubieten.”

Björn weiter:

“Wo würde sich ein Support anbieten, wenn nicht da, wo sich Nutzer freiwillig anbieten, zu testen und dann in die Sch… greifen, weil sie keine Hilfe bekommen.”

Kurzum, wir haben das Musik-Problem mit der Beta 2 unter iOS 8.4 nicht, und daher auch keinen Workaround. Aber wer eine Idee für Björn und die anderen Betroffenen hat, kann sie gern unten in den Kommentaren abwerfen. Ansonsten hilft wohl nur das Warten auf den Public Release von iOS 8.4. Und die Erneuerung der Warnung: Betas sind generell extrem fehlerbehaftet, darum werden sie auch als Beta gebrandet. Dennoch wäre es schön, wenn nicht nur Betatester Björn mal wieder Musik hören könnte, klar.

iOS 8.4 Musik App Blick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

begleithilfe.de startet Crowdfunding auf oneplanetcrowd.de

Mit Crowdfunding_Banner_begleithilfe.demeinem Projekt begleithilfe.de habe ich heute ein Crowdfunding auf der Plattform oneplanetcrowd.de gestartet.

Ich werde versuchen, bis zum 11.6. zunächst 15.000 € zu raisen. Dies wäre die Fundingschwelle, die uns ermöglicht eine Webseite zu bauen, die zudem barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung ist.

Je mehr über diesen Betrag eingesammelt werden kann, desto mehr Sachen können im Sinne der Barrierefreit umgesetzt werden. Dazu gehören z.B. Videos in Gebärdensprache oder mobile Apps für Android und IOS.

Natürlich gibt es auch Rewards. Diese sind jedoch eher als Spende gedacht. So kann man z.B. einer hilfsbedürftigen Person Begleitungen ermöglichen. Dies wäre eher bis zu einem Spendenbetrag von bis zu 100 €.

Darüber hinaus gehende Rewards betreffen dann eher Reiseunterkünfte in Traumferienwohnungen wie z.B. in München direkt am Rathaus, in der Aachener City oder in Alanya/Türkei.

Und so funktioniert’s:

Crowdfunding_So gehts_v1.0

Helf jetzt mit und sorgt dafür, dass das Leben für Senioren und Menschen mit Behinderung ein Stück weit lebenswerter wird und Eurem gleicher gestellt ist.

Der Beitrag begleithilfe.de startet Crowdfunding auf oneplanetcrowd.de erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Probleme mit Tattoos, Digital Crown und Armbandbefestigung

Seit genau einer Woche ist die Apple Watch offiziell zu haben, wer aber eine hat, bewies hierzulande Geduld beim Schlangestehen an einer Boutique in Berlin oder war einer der ersten Vorbesteller. Nun zeigen sich die ersten Probleme in der Praxis.

Der Reddit-User guinne55fan hat die erste Diskussion mit “ungewöhnlichen” Problemen mit der Apple Watch losgetreten. Bei ihm ging es um einen tätowierten Unterarm, der die Sensoren der Apple Watch irritiert. Vor allem dunkle Tattoofarben scheinen Probleme zu machen und die Apple Watch erkennt folglich nicht mehr (zuverlässig), ob die Uhr getragen wird und kann beispielsweise den Puls nicht mehr korrekt messen. Das liegt an den LED-Lampen, die auf der Rückseite angebracht sind, deren Leuchtkraft nicht ausreicht, durch die Farbe hindurch zu scheinen. Nicht betroffen sind Menschen, die von Natur aus eine dunkle Hautfarbe haben.

Das ist aber nicht das einzige Problem. Bei den Kollegen von Mac Rumors haben sich schon einige Nutzer darüber beschwert, dass das Rädchen an der Seite mit der Zeit “festklebt” und nur noch schwer zu bewegen ist. Dazu meinte Apple, dass dieses Verhalten nicht normal oder gewollt ist. In einem Support-Dokument schlägt Apple dazu vor, das Rad unter sauberem Wasser zu reinigen.

Ein weiteres Problem, das ebenfalls Mac Rumors zugetragen wurde, behandelt die Befestigung des Armbands. Der User beschreibt, dass seine Uhr herunterfiel, weil die Halterung des Armbands nicht mehr richtig funktionierte. Apple Care empfahl dem User, die Apple Watch nach Irland zu schicken, wo bestätigt wurde, dass die Uhr tatsächlich defekt ist. Sie wurde umgehend getauscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch und Tattoo am Handgelenk: Apple bestätigt Problem

Apple hat jetzt bestätigt, dass Besitzer eines Tattoos mit der Apple Watch Probleme bekommen können.

In einem Support-Dokument erläutert Apple, dass dunkle Tattoos auf dem Handgelenk zu Störungen des Herzschlag-Sensors führen können.

Sensor Watch

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass User mit Tattoos Probleme gemeldet hatten. Apple erklärt jetzt dazu:

“Permanent or temporary changes to your skin, such as some tattoos, can also impact heart rate sensor performance. The ink, pattern, and saturation of some tattoos can block light from the sensor, making it difficult to get reliable readings.”

Eine Lösung bietet Apple laut dem Bericht von Trusted Reviews nicht an. Wer also ein Tattoo hat, muss wohl mit der Störanfälligkeit des Sensors leben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage

Auch wenn für viele das lange Wochenende bereits mit dem heutigen Feiertag begonnen hat (und auch wir heute nur wenige News geschrieben haben), wollen wir euch traditionell am Freitagabend noch schnell unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende mit auf den Weg geben. Diese Spiele haben uns in der vergangenen Woche besonders gut gefallen…

-i17244-Ein kleines, aber wirklich gelungenes und schwierig zu meisterndes Roguelike ist Microgue (AppStore) von Crescent Moon Games. Ihr wollt mehr erfahren über die 0,99€ teure Universal-App? Dann schaut hier.-gki17244-

-i17258-Einen rasanten Strategie-Kampf liefern sich Punkte in Battledots (AppStore) von Kloppe Media. Auch diese Universal-App, 0,99€ teuer, haben wir euch bereits genauer vorgestellt.-gki17258-

-i15062-Traurig, aber wahr: Jelly Reef (AppStore) ist das letzte Spiel des Entwicklerstudio Game Oven – aber mal wieder ein richtig gelungenes. In der 1,99€ teuren Universal-App müsst ihr per Wischer einen Schwarm Quallen durch gefährliche Level schwimmen lassen. Mehr Infos gibt es in diesem Artikel.-gki15062-

So, genießt weiter das lange Wochenende und viel Spaß mit den Spielen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad bleibt im Q1/2015 Marktführer, Tablet-Verkäufe sinken

Eine aktuelle IDC-Statistik vom Donnerstag – der vierteljährlich erscheinende Worldwide Quarterly Tablet Tracker – zeigt, dass Apple weiter den größten Marktanteil im schrumpfenden Tablet-Segment inne hat. Der Hersteller konnte im ersten Quartal 2015 12,6 Millionen iPads ausliefern, dies entspricht einem globalen Marktanteil von 26,8 Prozent.

idc statistik vendors screenshot

Apple und Samsung verlieren Anteile, Lenovo und LG legen zu

Der allgemeine Rückgang der Verkäufe ist jedoch spürbar: Im letzten Quartal wurden 22,9 Prozent weniger iPads verkauft als im gleichen Quartal des Vorjahres. Die Gesamtzahl aller ausgelieferten Tablets sank um 5,9 Prozent.

Auf Apple folgt an zweiter Stelle Samsung bei einem Marktanteil von 19,1 Prozent bei neun Millionen ausgelieferten Tablets. Auch Samsung hatte Einbußen in Höhe von 16,5 Prozent Marktanteilen zu verkraften.

Zulegen konnte Lenovo, das mit 2,5 Millionen Tablets und einem Anteil von 5,3 Prozent auf dem dritten Platz steht. Danach kommen Asus und LG Electronics mit 1,8 Millionen beziehungsweise 1,4 Millionen Auslieferungen und Marktanteilen von 3,8 und 3,1 Prozent.

Erwähnenswert ist hierbei der Aufstieg von LG, das im ersten Quartal 2014 nur einen Marktanteil von 0,2 Prozent hatte. Die Steigerung von über 1400 Prozent ist jedoch dem Phänomen der kleinen Zahlen geschuldet und sollte nicht überbewertet werden. Gewichtig bleibt weiterhin der Anteil der anderen Anbieter mit 41,8 Prozent bei 19,7 Millionen Tablets, die an die Verkaufsstellen ausgeliefert wurden.

iPad-Marktanteil fällt schon seit fünf Quartalen in Folge

Tim Cook verwies kürzlich darauf, dass neue Investitionen und der Fokus auf den Geschäftskundenbereich langfristig dafür sorgen werden, dass die iPads rentabel bleiben. Er sagte jedoch nicht, wann sich der beschriebene Abwärtstrend umkehren soll. Dies könne er momentan auch nicht vorhersehen, so Cook auf dem Earnings Call am Montag. Neben einem neuen 9,7″ iPad und 7,9″ iPad mini wird in diesem Jahr auch ein 12,9″ iPad Pro erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft macht mit jedem Smartphone Verlust

windowsblue

Viele Smartphone-Hersteller haben sich mit dem Smartphone-Boom wirklich reich gemacht und Apple ist wohl das beste Beispiel dafür, dass man Milliarden aus dem Geschäft herausziehen kann. Nun sorgt aber ein Bericht für großes Aufsehen. Dieser Bericht soll beweisen, dass die Produktion jedes Windows-Phones eigentlich ein Negativgeschäft für den Konzern ist. Microsoft verliert 12 Cent pro Smartphone. Dieser Wert wurde aus der Differenz zwischen Umsatz und Kosten errechnet. Dies klingt jetzt natürlich nicht weltbewegend, aber hier sind nur die Produktionskosten und Personalkosten inbegriffen. Nimmt man Marketing, Werbung und auch noch andere Ausgaben in diesem Bereich hinzu, sieht die Rechnung noch schlechter aus.

Wie lange geht das noch gut?
Microsoft hat in nur wenigen Ländern dieser Welt einen wirklichen Marktanteil erwirtschaften können. Zwar kann man mit günstigen Smartphones die Billig-Märkte abdecken, aber im High-End-Segment wird man sich nicht mehr so schnell ansiedeln können. Somit ist es für viele Analysten nur noch eine Frage der Zeit, bis Microsoft diese Sparte aufgeben wird und sich somit auch geschlagen geben muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Equilnote

Die wirklich großen Gedanken finden auf dem Papier statt.

Mit Equil Note können Sie nun Ihr Geschriebenes speichern und anhand mehrerer Funktionen wieder bearbeiten.

Danach können Sie Ihre Texte über Dropbox, Facebook, Evernote oder andere Apps mit anderen teilen. Die gewinnbringenden Ideen finden auf dem Papier statt – Halten Sie Ihre Ideen unbedingt fest.

  • Verwenden Sie verschiedene Farben, Hintergründe und Markierungen um Ihr eigenes Heft zu erstellen.
  • Mit Tags können Sie Ihre Hefte ganz einfach sortieren.
  • Mit der Sperrfunktion können Sie durch Ihre Hefte blättern, ohne, dass Sie aus Versehen etwas verändern.
  • Sie können Ihren Dateien Bilder, Karten oder Aufnahmen hinzufügen.
  • Im Sonderbereich der Hefte können Sie ganz einfach Änderungen vornehmen.
  • Stellen Sie Ihre eigenen Gesten mit der Equil JOT-Gestenfunktion ein um die Verwendung der App noch einfacher zu machen.
  • Verwenden Sie Cloud-Dienste durch Dropbox.

WP-Appbox: Equilnote (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

47Design-Förderverein Hospiz

Zuerst wünschen wir einen schönen 1. Mai und hoffen das alle schön in diesen hinein gefeiert haben.

Wir waren kreativ und haben für den Förderverein Hospiz ein neues Logo entwickelt.
Auch die Seite der Cafe Ape  www.ape-krefeld.de durften wir von 47Design für den Förderverein realisieren.

Dort werden Spendengelder über die Vermietung der Ape gesammelt.

Wir freuen uns, wenn wir bei diesem Projekt unterstützen können und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Allen anderen wünschen wir ein erholsames Wochenende.

Der Beitrag 47Design-Förderverein Hospiz erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

harmony 2 für 1,99 Euro: Puzzle mit entspannendem Soundtrack und über 100 Leveln

Alle Puzzle-Fans, die sich einfach nur auf das Spiel konzentrieren wollen, dürfen heute einen Blick auf harmony 2 werfen.

harmony 2harmony 2 (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die von 3,99 Euro auf 1,99 Euro reduziert wurde. Der Download 173 MB groß, für das iPhone 6 optimiert und nur in englischer Sprache verfügbar.
Geboten bekommt man insgesamt sieben farbige Welten mit jeweils 100 Leveln, die man nach und nach freispielen kann.

Zunächst einmal wollen wir kurz auf das einfache Spielprinzip von harmony 2 eingehen. In der App muss man Farben nach einer bestimmten Vorlage sortieren. Diese Vorlage kann man zu jeder Zeit durch einen Fingertipp auf den Auge-Button anzeigen lassen. Ganz so leicht ist die Sache dann aber nicht, denn man muss die einzelnen Felder so oft wie vorgeschrieben tauschen, wobei das nur auf einer horizontalen oder vertikalen Linie möglich ist. Liegt ein Stein noch nicht korrekt und kann nicht mehr bewegt werden, muss das Level neu gestartet werden.

Bei den insgesamt 700 Leveln geht es zu Beginn noch recht einfach zu, auch weil nur drei Farben im Spiel sind. Ich kann mir aber vorstellen, dass es später richtig knackig wird, wenn man zehn verschiedene Farben richtig sortieren muss. Sowohl optisch als auch von den Sounds kann sich harmony 2 dabei wirklich sehen lassen – man taucht einfach ab und löst ein Level nach dem anderen. Der Soundtrack des Spiels ist insgesamt zwei Stunden lang, die Entwickler empfehlen Kopfhörer.

Im Vergleich zum Vorgänger gibt es noch eine sehr positive Meldung. Im ersten Teil konnte man einzelne Schritte rückgängig machen, musste dafür aber mit In-App-Käufen bezahlen. Die Undo-Möglichkeit wurde in harmony 2 gestrichen – und mit ihr auch die In-App-Käufe. Eine weitere Neuerung: Gelöste Level kann man ab sofort als Hintergrundbild auf dem iPhone oder iPad speichern. Wie das Spiel nun aussieht, zeigen wir euch im folgenden Trailer.

Trailer: harmony 2 für iPhone & iPad

Der Artikel harmony 2 für 1,99 Euro: Puzzle mit entspannendem Soundtrack und über 100 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time-Warner-CEO „ziemlich zuversichtlich“, dass Apple einen Online-TV-Dienst starten wird

Vor den Investoren des Medienkonzerns Time Warner zeigte sich CEO Jeffrey Bewkes gestern „ziemlich zuversichtlich“, dass Apple in der nahen Zukunft einen Online-TV-Dienst starten wird. Seit mehreren Wochen halten sich Gerüchte, dass Apple auf der WWDC einen solchen Service vorstellen wird, sehr beständig. Bewkes, der als CEO eines der größten Medienkonglomerate, zu dem unter anderem...

Time-Warner-CEO „ziemlich zuversichtlich“, dass Apple einen Online-TV-Dienst starten wird
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Podcast: Erste Laufrunde mit der neuen Apple Watch

Die erste Laufrunde mit der neuen Apple Watch haben wir uns hinter uns gebracht.

Grund genug, einen kleinen Podcast zu erstellen. Michael von iTopnews berichtet über seine ersten Erfahrungen mit der Watch beim Joggen.

hier geht’s zum iTopnews-Podcast bei SoundCloud

…und hier seht Ihr Screenshots von Michaels erster Laufrunde mit der Watch:

Laufen eins

Laufen zwei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport soll Apple nur 84 US-Dollar kosten

Das Unternehmen iSupply IHS hat die Apple Watch Sport ebenfalls zerlegt, allerdings nicht, wie iFixit, um die Reparaturfreundlichkeit zu untersuchen sondern um herauszubekommen, was die Komponenten und der Zusammenbau kosten. Ein auf den ersten Blick hin erschreckendes Ergebnis: Die 38 mm große Apple Watch Sport kostet weniger als 84 US-Dollar. Doch hierbei wird ein großer Kostenblock nicht berücksichtigt, der mit der Uhr verbunden ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.71 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPad trotz sinkender Verkäufe noch beliebtestes Tablet

Obwohl die Verkaufszahlen des iPads seit mehreren Quartalen zurückgehen, konnte sich Apple im ersten Kalenderquartal 2015 die Marktführerschaft sichern. Das geht aus neuen Zahlen der Marktforscher von IDC hervor.

Die Marktforscher von IDC haben sich die Verkaufszahlen von Tablet-Computern im ersten Quartal 2015 vorgenommen und dabei festgestellt, dass Apple nach wie vor der Marktführer ist, auch wenn die Verkaufszahlen abermals zurückgegangen sind, was laut Apple-Chef Tim Cook aber kein Grund zur Besorgnis ist.

Apple konnte in den ersten drei Monaten 2015 12,6 Millionen iPads verkaufen, was einen Marktanteil von 26,8% ergibt. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Verkäufe zwar um 22,9% zurückgegangen (Q1 2014: 16,4 Millionen bei 32,7% Marktanteil), aber darunter haben auch andere Hersteller zu leiden. So konnte Samsung, auf Platz 2 liegend, 9 Millionen Tablets verkaufen (19,1% Marktanteil), was im Vorjahr noch 10,8 Millionen Stück bei 21,6% Marktanteil waren (-16,5% Wachstum). Der prozentual größte Verlierer ist Asus, die 1,8 Millionen Tablets an den Mann gebracht haben (3,8% Marktanteil) – im vergangenen Jahr waren es 2,6 Millionen Tabs mit einem Marktanteil von 5,2% (-30,6%).

Doch es gab auch Gewinner in der Liste, namentlich Lenovo mit 2,5 Millionen Tablets (5,3% Marktanteil), 23% mehr als im Vorjahr. Buchstäblich durch die Decke ging LG Electronics, die 1,4 Millionen Tablet-Computer verkaufen konnten, was im Vergleich zum Vorjahr (100.000 Stück) ein jährliches Wachstum von 1423,7% bedeutet. Insgesamt ist der Tablet-Markt aber ebenfalls geschrumpft. Statt der 50 Millionen Geräte wurden in diesem Jahr 47,1 Millionen verkauft, ein Rückgang um 5,9%.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ozean – Punkte verbinden und Farben hinzufügen – Gratis

Ein Ausmalspiel, das Ihre Kinder glücklich macht.

Verbinde Punkte, Buchstaben oder Nummern, um zu sehen, was auf dem Bild ist. Das neue Bild kannst du mit deinen Lieblingsfarben ausmalen.

Vorzüge:

  • Drei Spiele in einem: Punkte nach Alphabet oder Zahlen verbinden und ausmalen
  • Klicke auf einen Farbtopf und halte die Maustaste gedrückt, um die Farbe zu wechseln

WP-Appbox: Ozean - Punkte verbinden und Farben hinzufügen - Gratis (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Tattoos können Apple Watch stören

Apple hat kurzerhand seine Support-Webseite zur Apple Watch aktualisiert. Darin heißt es nun, dass einige dunklere Tattoo-Farben die Funktion der Apple Watch einschränken können. Apple hat bestätigt, was vorher einige Nutzer gemeldet hatten. Die Apple Watch funktioniert mit dunklen Tattoo-Farben nicht so gut, wie ohne. Vor allem Schwarz und Rot gelten laut Nutzern als besonders (...). Weiterlesen!

The post Apple bestätigt: Tattoos können Apple Watch stören appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für iOS: Update bringt Verbesserungen

Kurz und knapp möchten wir euch auf das iMovie-Update für iOS aufmerksam machen. Ab sofort könnt ihr iMovie 2.1.2 aus dem App Store herunterladen. Neue Funktionen dürft ihr nicht erwarten, stattdessen hat Apple Fehler bereinigt.

imovie_ios_21

iMovie 2.1.2 für iOS

In den Release-Notes nennt Apple zwei Verbesserungen von iMovie

  • Behandelt ein Problem, durch das Fotos im Hochformat beim Hinzufügen zu einem Projekt gelegentlich falsch beschnitten wurden.
  • Verbesserte Kompatibilität beim Bereitstellen auf YouTube

iMovie 2.1.2 ist 647MB groß, verlangt nach iOS 8.3 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Vor wenigen Tagen stellte Apple bereits ein iMovie für OS X Update bereit, welches sich ebenso um den YouTube-Export kümmerte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion der Apple Watch Sport: Kosten angeblich bei 84 Dollar

Nachdem iFixit uns schon einen Einblick in das Innere der Apple Watch verschafft hat, zeigt uns die Firma IHS nun erste Prognosen zur Kostenaufteilung der einzelnen Komponenten der Apple Watch.

Apple-Watch-Sport

So kosten alle Bauteile der Apple Watch Sport 38mm zusammen 81,20 Dollar. Um die Uhr zu produzieren fallen weitere 2,50 Dollar an, was den Gesamtpreis auf 83,70 Dollar hebt. Am teuersten ist hierbei das Ion-X-Glas mit dem OLED-Display mit 20,50 Dollar, gefolgt vom S1 Chip mit 10,20 Dollar. Günstigstes Bauteil ist die Batterie mit einem Kostenpunkt von nur 80 Cent.

Während das im Vergleich zu einem Verkaufspreis von 400 Euro hierzulande wenig aussieht, muss man natürlich noch Entwicklungs- und Marketingkosten dazurechnen. Gerade für ein komplett neues Produkt fallen diese natürlich deutlich höher an als für das iPhone beispielsweise.

Allerdings solltet ihr die Berechnungen mit etwas Skepsis betrachten. Tim Cook sagte im letzten Earnings Call, er habe noch nie eine Prognose zu den Kosten gesehen, die auch nur fast genau war. Die komplette Liste der Kosten seht ihr im unteren Foto.

ihs

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aspectus: Audiosteuerelemente für die Reachability View [Gewinnspiel]

Das Reachability Feature vom iPhone 6 und 6 Plus war ohne Zweifel das meist genutzte Feature für neue Cydia Tweaks seit dem iOS 8 Jailbreak.

Hier und hier haben wir bereits einige Tweaks, die auch genau dort ansetzen vorgestellt. Nun gibt es mit Aspectus einen neuen Tweak, der nach dem doppelten Berühren des Touch ID Sensors ein neues Interface hervorbringt. Habt ihr den Tweak installiert erscheinen in der Reachability View nämlich Audiosteuerelemente und Infos zum aktuell laufenden Titel.

Aspectus I Aspectus II

Neben Play/Pause und vor/zurück könnt ihr auch die zufällige Wiedergabe (de-) aktivieren. Es wird der Titel und Interpret angezeigt und im Hintergrund kann man das Album Cover in etwas verschwommener Darstellung erkennen. Wenn gerade kein Titel abgespielt wird kann man auch direkt die Wiedergabe starten. Die meisten Funktionen des Tweaks kann man zwar auch ganz einfach aus dem Control Center aus ausführen, aber durch zusätzliches Feature unterscheidet sich Aspectus noch davon. Drückt ihr nämlich auf den Music Button links oben öffnet sich eine verkleinerte Ansicht der Musik App womit ihr Titel festlegen könnt, die als nächstes abgespielt werden sollen.

Aspectus III Aspectus IIII

Alles in allem ein cooler Tweak, der den ungenutzten Platz des Reachability Features praktisch ausnutzt. Wenn ihr noch einen Jailbreak auf eurem iDevice habt können wir euch den 0,99 Dollar teuren Tweak nur empfehlen. Mit ein wenig Glück könnt ihr euch aber sogar auch diesen kleinen Betrag sparen, denn der Entwickler von Aspectus hat uns freundlicherweise 10 Kopien des Tweaks zum Verlosen bereitgestellt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Tipps: adidas go, Mezzo, Might Switch und Skatelander

Vier App-Tipps für Sportler und Gamer in einer News: adidas go, Mezzo, Mighty Switch Force! und Skatelander.

Musik, auf Euren Laufrhythmus abgestimmt: Die iPhone-App adidas go passt abgespielte Musik in Kooperation mit dem Pedometer des Smartphones an Eure Geschwindigkeit und allgemeine Aktivität an. Sie hilft auch, neue Tracks zu entdecken und alte Läufe zu begutachten. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, englisch)

adidas go adidas go
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 43 MB)

adidasgo_1

Ebenfalls top für Sportler, aber auch alle anderen Musikfans ist Mezzo. Der Gratis-Musikplayer verfügt neben einem tollen Design über eine außerordentlich funktionale Warteschlangen-Funktion, die perfekt für individuelle Lauf-Playlists ist. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Mezzo - Music Player for iPhone Mezzo - Music Player for iPhone
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 22 MB)

mezzo_1

Auch für alle, die lieber zuhause bleiben, gibt es tolle Neuerungen. Allen voran der Puzzle-Action-Mischmasch Mighty Switch Force! Hose It Down. Das Universal-Game, von Apple zur Gratis-App der Woche gekürt, konfrontiert Euch als heldenhaften Feuerwehrmann mit Puzzlen voller Feuerstellen, die zu löschen sind. Kostenloser Download, In-App gibt’s günstige Extra-Level zu kaufen. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Mighty Switch Force! Hose It Down! Mighty Switch Force! Hose It Down!
(9)
Gratis (universal, 57 MB)

mightyswitch_ios_1

Zum Abschluss hätten wir noch Skatelander, einen Pixelrunner der Arcade-Gattung. Als cooler, rechteckig geformter Skateboarder rast Ihr über den Asphalt. Mit Stunts weicht Ihr Hindernissen aus und sammelt Kohle ein, mit der Ihr 25 neue Boards kaufen könnt. Verrückt, grafisch einzigartig und gratis. (ab iOS 5.1, ab iPhone 3GS, englisch)

Skatelander - Endless Arcade Skateboarding Skatelander - Endless Arcade Skateboarding
Keine Bewertungen
Gratis (46 MB)

skatelander1_1


Direktlink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClipDuell

Trete gegen Tausende Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an!

Wer zuerst den Clip erkennt, drückt den Buzzer und gewinnt! 

Bei ClipDuell musst du 3 Clips richtig erraten und stellst dich dem Duell. Der Gegner kann ein Freund von Dir sein, ein zufälliger Kontrahent oder ein Crack aus der Rangliste.

Es kommen jeden Tag neue Clips dazu!

√ Fordere deine Freunde zum Duell heraus.
√ Tausende cooler und lustiger Clips.
√ Messe dich auf Ranglisten mit Freunden oder der gesamten Community.
√ Teile coole Clips mit Deinen Kontakten.

WP-Appbox: ClipDuell (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit deutlich weniger Gewinnspanne als erwartet

ifixit

Als die Apple Watch auf den Markt gekommen ist, wurde lange über den Preis diskutiert und man war der Meinung, dass die Uhr mit 399 US-Dollar einfach zu teuer für den Markt sei. Betrachtet man aber die Seite von Apple, kann man jetzt schon sagen, dass das Unternehmen hier sicherlich einen eher unüblichen Kompromiss eingegangen ist. Grund für diese Annahme ist die Gewinnspanne, die von Apple errechnet worden ist und genau diese Gewinnspanne ist liegt laut Tim Cook niedriger als bei allen anderen Apple-Produkten. So kann man sich sicher sein, dass die Herstellungskosten der Uhr nicht gerade “billig” sind.

Es wird sicherlich besser
Natürlich ist dies die erste Generation eines Produktes und die verschiedenen Komponenten sind noch nicht aufeinander abgestimmt und auch die Fertigungsprozesse müssen noch optimiert werden. Dennoch kann Apple mit der Apple Watch momentan noch nicht den erwarteten Gewinn einfahren, was die Marge des gesamten Unternehmens schmälern könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook – Mein erster Eindruck

MacBook 2015

Am vergangenen Dienstag durfte ich Apple Schweiz besuchen um mir von den eingeflogenen Apple Experten das neue MacBook vorstellen zu lassen. Alle drei Modelle in Silber, Space Gray und Gold waren vorhanden. Man kennt ja bereits die Masse vom neuen MacBook aus der Keynote und von der Website: Nur 0,35 bis 1,31 cm hoch, 28,05 cm breit und 19,65 cm tief bei einem Gesamtgewicht von 0,92 kg! Weniger als ein Kilo und das merkt man Freund! Das MacBook Air daneben im Vergleich wirkt ein klobiges Teil! Was sofort auffällt, dank den enorm kleinen Abmessungen liegt es einfach nicht mehr drinnen das Apfel-Logo von Apple auf der Rückseite des Bildschirms zu beleuchten. Schade, aber so glänzend fällt das Logo auch auf, bloss nicht mehr im dunkeln wie beispielsweise in Clubs.

Aber das kleine, etwas kleiner als ein A4-Blatt, und sehr leichte, nur doppelt so schwer wie ein iPad Air 2, MacBook schreit förmlich danach immer mitgenommen zu werden. So muss man gar nicht mehr überlegen, soll ich das MacBook mitnehmen? Brauch ich es oder schleppe ich es vergebens mit? Egal, das neue MacBook ist so dünn, klein und leicht, dass packt man einfach ein!

Die Tasten ganz nah!

Ich hab ja bereits darüber berichtet, dass Apple eine komplett neue Tastatur entwickelt hat mit dem Butterfly-Effekt. Diese neue Technologie ermöglicht es, dass die Tasten gleichmässig absenken und der Weg des Anschlags enorm verkürzt wird. Es ist beinahe so, als würde man auf einem Touchscreen schreiben. Nur ganz leicht und kurz halten die Tasten gegen den Fingerdruck. Was auch auffällt, die Tastatur wurde über die ganze Breite des MacBook ausgelegt mit grösseren Tasten. Der Platz wurde optimal ausgenutzt. Und obwohl alles viel dünner ist, leuchten die Tasten dennoch.

Das neue Force Touch Trackpad

Apple hat auch das Trackpad neu entwickelt und nennt es Force Touch Trackpad. Mit dem neuen Trackpad ist nicht nur die Zeigersteuerung präziser geworden, sondern reagiert unterschiedlich je nach Druckempfindlichkeit. So kann man beispielsweise bei einem Video das abgespielt wird leicht auf das Force Touch Trackpad drücken und es wird etwas schneller abgespielt. Je fester man auf das Trackpad presst, desto schnell wird der Film vor gespult. Oder mit dem Finger auf dem Trackpad zeichnen... Je fester man drückt, desto dicker wird der Strich. Es braucht einen Moment bis man sich an die neuen Möglichkeiten gewöhnt hat.

Batterie und Rechenpower

Beim neuen MacBook wurde der kleinste Platz ausgenutzt um eine Batterie zu platzieren. Das hat es möglich gemacht, dass das MacBook gute 9 Stunden ohne Steckdose auskommt. Ziemlich gut für ein so dünnes und kleines Notebook. Von der Rechenleistung her kann man es mit einem kleinen 21,5" iMac vergleichen. Gut, aber nicht unbedingt dafür gemacht grosse Filme zu rendern. Für Internet-Arbeiter wie mich aber sicher sehr gut!

Die Sache mit dem USB-C-Anschluss

Es ist ja bereits bekannt, dass MacBook hat nur zwei Anschlüsse! Einen Kopfhöreranschluss und einen USB-C-Anschluss. In erster Linie ist dieser Anschluss zum aufladen, aber auch für die Übertragung von Daten (bis zu 5 Gbit/s). Wer das MacBook aufladen will und zusätzlich über USB auf ein Peripheriegerät wie Drucker, Datenspeicher, etc. zugreifen möchte, für den gibt es zusätzliche Adapter. Einmal nur von USB-C auf USB-A, aber auch mehrfach Adapter von USB-C auf  VGA-Ausgabe oder HDMI-Videoausgabe ist möglich. Grundsätzlich geht Apple davon aus, dass das MacBook ein mobiles Arbeitsgerät ist, mit dem man unterwegs arbeitet wo man selten mit externen Festplatten oder Drucker arbeitet. Kommt dazu, dass die meisten Geräte heute über kabellose Kommunikation mittels WLAN oder Bluetooth erreichbar sind. Und ganz ehrlich, auch beim MacBook Air hab ich bisher höchstens den USB-Anschluss für die DJ-Konsole benötigt.

Mehr USB-C bei Apple?

Eine Frage brannte mir unter den Fingern: "Wird USB-C der neue Standard bei mobilen Apple Computer? Dürfen wir bald mit einem MacBook Pro mit USB-C rechnen?"... Aber wie immer werden solche Fragen freundlich aber bestimmt mit einem "Apple gibt, wie immer, keine Auskunft über zukünftige Entwicklungen oder Produkte" beantwortet. Meinte dann aber, dass es doch toll wäre wenn man das MacBook, iPad und iPhone alle mit dem selben USB-C-Kabelladen könnte. Der Apple Experte meinte lediglich, dass das eine interessante Idee sei und die Geräte tatsächlich soviel Strom über das Kabel abholen würden wie sie benötigen. Es spielt also keine Rolle mit wie viel Watt der Strom kommt. Nun, eine Antwort gab es natürlich keine, aber der Verdacht liegt nahe, dass USB-C bald in weiteren Apple Produkten gefunden werden könnte.

Mein erstes Fazit zum neuen MacBook

Ich finde das neue MacBook ideal für digitale Nomaden! Die Batterie-Laufzeit ist fair für das kleine Gerät und dem Retina Display. Aber eine Warnung will ich euch mit auf den Weg geben: Wenn ihr das neue MacBook nicht kaufen wollt, dann schaut es euch nie an! Haltet es nicht in den Händen und benutzt auf gar keinen Fall die Tastatur und das neue Trackpad! Wenn ihr es doch tut, dann wollt ihr das neue MacBook unbedingt haben!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

simyo: Top-Handys für einen Euro

Wer auf der Suche nach einem neuen Handy ist, kann derzeit bei simyo vorbeischauen. Hier läuft momentan eine Aktion, bei der es viele Handys schon für einen Euro gibt – trotz der Bindung an einen Tarif kann man dabei im Vergleich noch sparen.

Beim Mobilfunkanbieter simyo, mit dem wir derzeit ein Gewinnspiel veranstalten, bei dem ihr eine Apple Watch abstauben könnt, ist momentan eine Aktion im Gange, bei der sich Handys für einen Euro in Verbindung mit einem Vertrag zu günstigen Konditionen anschaffen lassen. Die Handys kosten allesamt einen Euro und der dazugehörige Vertrag ist mit maximal 24,90 Euro pro Monat angesetzt.

Wer sich beispielsweise für das iPhone 4S interessiert – das letzte mit klassischem 3,5-Zoll-Display und gleichzeitig das erste mit Apples persönlicher Assistentin Siri -, bekommt es im All-On-Flat Tarif zu 24,90 Euro für einen Euro einmaliger Zuzahlung. Laut Idealo liegt das 4S bei einem Preis von 246,95 Euro. Nimmt man die Differenz aus Tarifkosten und den Hardwarekosten von Idealo, landet man bei einem Effektivpreis von monatlich 14,65 Euro.

Wer stattdessen lieber ein Samsung Galaxy S4 Mini bevorzugt, bekommt dieses schon für einen Euro zusammen mit der ALL-NET-FLAT, die monatlich 19,90 Euro kostet. Bei einem Produktpreis von 184,90 Euro liegen die effektiven Kosten des Tarifs bei monatlich 12,24 Euro.

Von den Effektivkosten her kommt man am günstigsten weg, wenn man sich für das Galaxy S5 mini entscheidet, das ebenfalls im ALL-NET-FLAT-Tarif zu haben ist. Laut Idealo muss man für das Handy 269,90 Euro einplanen, woraus sich ein Effektivpreis von 8,70 Euro ergibt.

Wer stattdessen auf einen größeren Bildschirm Wert legt, dürfte sich unter Umständen für das Samsung Galaxy S4 VE interessieren. Für einen Euro bekommt man es im Tarif ALL-ON FLAT für 24,90 Euro. Das Smartphone selbst geht laut Preisvergleich bei 304,90 Euro los. Der Effektivpreis liegt wie beim S4 mini bei 12,24 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 8: Mittlerweile auf 81 Prozent aller iOS Geräte installiert

iOS 8 Logo

Kurzes Zahlen-Roundup für iOS 8 Geräte. Das neuste Betriebssystem von Apple mit der Versionskennung iOS 8 befindet sich mittlerweile auf 81 Prozent aller Geräte.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Special: Hochwertige Reisemagazine auf je 3,99 Euro reduziert

Am 1. Mai gibt es wirklich gute und tolle Rabatte. Die Magazine “GEO Special” sind im Preis gesenkt.

GEO Special Daenemark 2

Die App-Reihe “GEO Special” ist kein Unbekannter. In der Vergangenheit haben wir euch immer wieder neue Ausgaben des hochwertigen Reisemagazins vorgestellt. Anlässlich des 1. Mai haben die Entwickler nun alle Ausgaben des “GEO Special” im Preis gesenkt. Für jede App werden nur noch 3,99 Euro statt 7,99 Euro fällig.

Wie eingangs schon erwähnt sind die GEO Special-Reihe immer von außergewöhnlich guter und exzellent recherchierter Qualität. Hochwertige und auf einem Retina-iPad gestochen scharfe Fotogalerien, interessante Reportagen, 360-Grad-Ansichten sowie Audio- und Videoinhalte machen das Lesen und Entdecken zum Genuss. Je nach Stadt gibt es natürlich entsprechend angepasste Inhalte.

GEO Special: Alle Apps im Überblick

Der Artikel GEO Special: Hochwertige Reisemagazine auf je 3,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiefere Integration von Twitter in Spotlight unter iOS & OS X

In der Zukunft wird man unter iOS und OS X mehr Inhalte vom Kurznachrichtendienst Twitter zu Gesicht bekommen. Der CEO des Dienstes Dick Costolo kündigte während der Bekanntgabe der aktuellen Quartalsergebnisse eine Kooperation mit Apple an, wodurch Anwender Zugriff auf abgesetzte Tweets über die Systemsuche Spotlight erhalten. Sucht man aktuell nach bestimmten Hashtags, werden bereits jetzt Tweets angezeigt. Den Aussagen des Geschäftsführers nach scheint der Funktionsumfang nun aber weiter...

Tiefere Integration von Twitter in Spotlight unter iOS & OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brain Rush – Nemo’s Submarine Adventure

Immer mehr Viren werden nach dem Zufallsprinzip laichen in dem Bildschirm als Bühne zu; müssen Sie darauf klicken, um, wie dargestellt.

Versuchen Sie, Ihr Gedächtnis herausfordern!

WP-Appbox: Brain Rush - Nemo's Submarine Adventure (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Analytics: Apple versendet Beta-Einladungen für neues Tool

Gestern Abend hat Apple per Mail zahlreiche Entwickler zur neuen App Analytics Beta eingeladen. Wie es der Name schon vermuten lässt, bekommt man einen tieferen Einblick in die Statistiken seiner App.

Bildschirmfoto 2015-05-01 um 13.05.58

Wer als Entwickler solch eine Mail erhalten hat und an dem Programm teilnehmen möchte, sollte sehr schnell sein. Es gilt nämlich: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Mit dem anlaufenden Dienst räumt das Unternehmen den App-Machern erstmals tiefgreifende Einblicke in die Statistiken ein:

  • Wie oft wurde die App Store Seite angesehen?
  • Wie oft wird meine App geöffnet?
  • Genaue Zahlen über Downloads und In-App-Käufe
  • Erstellung eigener Kampagnen-Links mit Auswertung
  • Welche Webseite wirbt am besten für meine App?

Wann die Beta genau startet, ist noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht es im S1-Chip der Apple Watch aus

iFixit hat freudlicherweise schon eine Apple Watch Sport geopfert, um uns die Innereien der Apple Smartwatch zu zeigen, doch dabei wurden nur die Taptic Engine, die digitale Krone und der Akku sowie der Sensor gezeigt, aber so richtig tief buddelten die Bastler nicht. Das hat ABI Research übernommen und den S1-Chip auseinandergenommen und zeigt uns das Herz der Apple Watch mit Prozessor, Speicher, WLAN, Bluetooth und NFC-Modul.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple S1: Apple Watch Prozessor hat 512 MB RAM, erste Fotos

Apple hat auf der Keynote zum iPhone 6 im September erstmalig die Apple Watch namentlich vorgestellt ist dabei rudimentär auf den Apple S1 getauften Prozessor eingegangen. Nun konnte ein erster Blick in das Innere erhascht werden.

Wie eigentlich immer hat Apple auch seinerzeit zum Apple S1 nur erklärt, was den Chip so besonders macht, ohne dabei auf technische Details einzugehen. Das hat sich nun ein Stück weit geändert, denn ABI Research konnte sich den Prozessor der Apple Watch näher anschauen und hat seine Erkenntnisse nun veröffentlicht

ApplewatchPCBPR2.

Der Apple S1-Chip trägt die Partnummer APL 0778 und kommt mit 4 GBit (512 MB) von Elpida-SRAM. Des Weiteren kann der S1 auf 8 GB Flash-Speicher zurückgreifen und kommuniziert mit einem WLAN-Chip von Broadcom. Der Beschleunigungssensor und das Gyroskop stammen von STMicroelectronics. Für die Touch-Eingaben zeichnet sich ein Chip von ADI zuständig und die Induktionsladung wird mit einem Chip von IDT realisiert.

Es handelt sich bei der Analyse um die dritte ihrer Art. Die erste kam von iFixit gleich nach dem Teardown, die zweite von Chipworks, die den Chip gerönt­gt haben, wobei sich aber nicht zu viel neues gezeigt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.5.15

Produktivität

WP-Appbox: Mind Organigzer (mind mapping) (App Store) →

WP-Appbox: Hashtag Notes (#Notes) (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Hour - A beautiful clock with time-based gradients (App Store) →

WP-Appbox: Bro Where Are You: Find My Phone (App Store) →

WP-Appbox: Digits - easy calculating on a huge screen (App Store) →

WP-Appbox: Pocket Reminder (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Flickr Calendar for Explore (App Store) →

WP-Appbox: BlackCam - Black&White Camera (App Store) →

WP-Appbox: CameraControl - Control take picture from another device (App Store) →

WP-Appbox: XnRetro (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy KYOTO - Photo book (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy JAPAN - Photo book (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy Paris with HDR - Photo book (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy TOKYO - Photo book (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy ITALY - Photo book (App Store) →

WP-Appbox: Enjoy Switzerland & Germany (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Eyesight Test and care (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: USMLE Step 1 Buzzwords – Pathology, Biochemistry, Cardiovascular System, Neurology, Hematology & Oncology and high yield tested concepts (App Store) →

WP-Appbox: USMLE Step 1 Most Tested Concepts – Classic findings, buzzwords, associated disorders, genetic inheritance & mutations and high yield material (App Store) →

WP-Appbox: English <-> Spanish in use with voice, pictures and videos (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: DLanima (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: iCoptic Psalmody - Arabic (App Store) →

WP-Appbox: InstaWords Pro - Add Text Over Your Photos or Make Them Into Beautiful Pictures (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Fair Share (App Store) →

WP-Appbox: DayCost Free - Personal Finance, Money Manager, Income, Expense & Budget (App Store) →

Bildschirmfoto 2015 05 01 um 13 13 13

Essen & Trinken

WP-Appbox: Paleo Superfood Recipes, Meals and Ideas (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: ComKit (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Nubair - Cloud music for Apple Watch (App Store) →

WP-Appbox: Wrist Metronome (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Epafee (App Store) →

WP-Appbox: Stride Files: The Square Murder (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Mr Smith in Jungle (App Store) →

WP-Appbox: Sound Recall (App Store) →

WP-Appbox: Gibbets 3 (App Store) →

WP-Appbox: 777 Space Age Jackpot 8-Game Slots Kostenlos PRO (App Store) →

WP-Appbox: Fall Guy! (App Store) →

WP-Appbox: Blue Path (App Store) →

WP-Appbox: Figuromo Artist : Gargoyle Love - 3D Color Combine & Design Fantasy Sculpture (App Store) →

WP-Appbox: 1100-A Math Game (App Store) →

WP-Appbox: Rune Gems - Deluxe (App Store) →

WP-Appbox: Rune Gems (App Store) →

WP-Appbox: Foosball Classic (App Store) →

WP-Appbox: Turtle Giant (App Store) →

WP-Appbox: Box Box Duck! for Apple Watch (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistiken zu App-Nutzung - iTunes Connect Analytics vorgestellt

Auf der WWDC 2014 kündigte Apple an, dass Entwickler im App Store bald Zugriff auf Statistiken der Produktseite und zur App-Nutzung erhalten werden. Nun hat Apple einige Entwickler zu einer Beta-Version von iTunes Connect Analytics eingeladen . Bisher konnten Entwickler nur die täglichen Verkaufszahlen sehen, aufgeschlüsselt nach Programm und Land. Diese werden jeweils am Folgetag über iTunes C...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp speichert doch keine Telefonate ab

Vor einigen Wochen hat WhatsApp für Android eine neue Funktion für VoIP-Telefonate eingeführt, die mittlerweile auch auf dem iPhone verfügbar ist. Tech-Blogger Jens Herforth berichtete gestern jedoch von einem schwerwiegendem Eingriff in die Privatsphäre der Nutzer, die sogar gesetzwidrig sei:...

WhatsApp speichert doch keine Telefonate ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Apple kommen erhebliche Steuerzahlungen zu!

150px-Apple_logo_black.svg

Die EU-Komission hat Irland in die Mangel genommen und bei der Überprüfung des Steuersystems festgestellt, dass mit Steuervergünstigungen für Unternehmen illegale Beihilfen gewährt worden sind und so der Standort-Wettbewerb mit anderen Ländern verzerrt wurde. Deshalb bereitet man sich unter anderem auch bei Apple auf eine sehr hohe Steuerrückzahlung vor, die man seitens der EU aufgebrummt bekommen könnte. Tim Cook spricht von einer erheblichen Belastung und informiert sogar die verschiedenen Aktionäre von einem möglichen Gewinnrückgang in den nächsten Quartalen. Laut WSJ muss Apple mit einer Rückzahlung von mindestens 2,5 Milliarden US-Dollar rechnen. Apple betont aber, dass diese Steuern nicht mit Steuertricks am Fiskus “vorbeigeschummelt” worden sind, sondern man sich stets an die Gesetzte gehalten habe.

Irland kein Steuerparadies mehr
Apple, wie auch andere Unternehmen, haben in den letzten 10 Jahren viele Steuerschlupflöcher gefunden, die man über Irland ausgenutzt hat. Nun geht die EU aber gegen diese Praxis vor und versucht das Geld wieder von den Unternehmen zurückzuholen. Apple müsste, wenn es soweit kommt, Steuerschulden, die über 10 Jahre aufgelaufen sind, zurückzahlen und das kann sicherlich eine hohe Summe für Apple werden. Existentielle Sorgen brauchen wir uns aber nicht zu machen, denn Apple sitzt derzeit auf einem Geldberg von 193,5 Milliarden US-Dollar, wovon 171 Milliarden US-Dollar außerhalb der USA gebunkert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Energieautonomie: Tesla präsentiert die Powerwall-Heimbatterie

Tesla PowerwallDarüber wurde schon lange spekuliert, nun hat Elon Musk, CEO von Tesla, die Heimbatterie unter dem Namen Tesla Powerwall vorgestellt. In meiner aktuellen Tesla Begeisterung und als iPhone-Nutzer, der immer zu wenig Energie in seiner Batterie hat, muss ich an dieser Stelle über den Stromspeicher berichten.

Der 100 kg schwere Kasten (130 x 86 x 18 cm) wird im Keller oder der Garage an der Wand montiert und macht seinen Besitzer unabhängiger vom öffentlichen Stromnetz. In erster Linie ist das Gerät für Besitzer von Photovoltaik-Anlagen gedacht, aber auch wer “nur” am öffentlichen Stromnetz hängt, kann die Batterie nutzen, um sie in Zeiten günstiger Strompreise aufzuladen und die Energie zu verwenden, wenn der Preis höher liegt.

Das Dilemma: Im typischen Haushalt benötigt man morgens und abends den meisten Strom. Duschen, Frühstück, Wohnung heizen, Abendessen kochen, Fernsehen, Geschirrspüler anstellen. Die beste Ausbeute an Sonnenlicht erreichen Solarzellen jedoch zur Tagesmitte. Die Energie verpufft oder man gibt sie zu einem geringeren Preis an die Energiekonzerne als man sie abends wieder zurückkauft. Die Powerwall gibt Nutzern Autonomie vom Stromnetz und eine CO2-freie Gewinnung und Verbrauch von Energie. Wer ein Tesla Model S fährt kann damit auch sein Auto “betanken” und ist komplett auf der CO2-freien Seite der Mobilität.

Das Dilemma der erneuerbaren Energie

Energiegewinnung und VerbrauchEine Heimbatterie ist ein wesentlicher Baustein im aktuellen Dilemma der erneuerbaren Energien. Deutschland ist bei der Stromproduktion aus Wind und Sonne bereits weit vorn. Doch lassen sich die Zeiten, wenn der Wind besonders konstant weht und die Sonne wolkenfrei auf uns herabscheint, nicht genau vorhersagen. Die Zeiten von Stromproduktion und Verbrauch sind wie in der Grafik verschoben. So verpufft viel erneuerbare Energie. Sie verpufft nicht wirklich, ihr Preis am Strommarkt wird negativ. Übersetzung: Wir geben Öko-Strom mit Zuzahlungen an Nachbarländer ab. Leichter Irrsinn.

Viele kleine, dezentrale Speicher könnten die Lösung für dieses Dilemma sein. Die Stromkonzerne werden keine Massenspeicher bauen. Die Powerwall als auch die Batterien in Elektroautos können als Puffer für die überschüssige Energie aus Wind und Sonne herhalten. Die Energiekonzerne dürften von der Powerwall kaum begeistert sein. Die Kunden werden unabhängiger, wenn nicht sogar autonom. Ein Stromnetz ist ein fragiles Gebilde, dass im Gleichgewicht gehalten werden muss. Sollten sich langfristig immer mehr Haushalte vom öffentlichen Stromnetz abkoppeln, weil sie autark Energie erzeugen und speichern, bekommen die Netzbetreiber ein Problem.

Speicher für einen Tag

Die Powerwall gibt es in den USA ab Sommer 2015 mit Speicherkapazitäten von 10 Kilowattstunden (kWh) für 3.500 Dollar und 7 kWh für 3.000 Dollar. Im Vergleich zum Tesla Model S P85D mit seinen 85 kWh sind das kleine Batterien, doch müssen sie im Normalfall nur einen Tageszyklus abdecken. Am nächsten Tag scheint ja wieder die Sonne. Wer mehr Energie benötigt, kann mehrere Powerwall koppeln. Doch moderne Haushaltsgeräte wie Flachbildfernseher, Kühlschränke und Waschmaschinen (2,3 kWh pro Waschladung) verbrauchen tendenziell immer weniger Energie. Auch die Umstellung der Beleuchtung auf LED-Lampen, senkt den heimischen Energiebedarf. Die Powerwall eignet sich auch für entlegene Wohngebiete oder Regionen, in denen Stromausfälle an der Tagesordnung sind. Für Gewerbetreibende bietet Tesla größerer Powerpacks mit 100 kWh Kapazität an, die sich ebenfalls koppeln lassen. Musks Vision: Eines Tages wird sämtliche Energie für elektrische Geräte, Heizung aber auch Mobilität (Elektroautos) aus derartigen Batterie gespeist. Dafür seien rund zwei Milliarden Powerpacks notwendig.

Anfänglich werden die Batterien in der Autofabrik im kalifornischen Freemont produziert. Sobald die Gigafactory in der Wüste von Nevada fertig ist, wird die Herstellung der Powerwalls und Powerpacks dort hin verlegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport: Materialkosten auf 81,20 Dollar geschätzt

Die Analysten von IHS iSuppli machen es sich regelmäßig zur Aufgabe, neue Produkte auseinander zu schrauben und Einschätzungen zu den Materialkosten abzugeben. Wie nah diese Kosteneinschätzungen allerdings an der Realität liegen, ist schwer einzuschätzen. Kaum ist die Apple Watch auf dem Markt, haben die Analysten auch ihre Einschätzungen zu den Materialkosten der Apple Watch abgegeben.

Apple Watch Sport: Materialkosten angeblich bei 81,20 Dollar

IHS iSuppli hat sich die Apple Watch Sport (38mm) vorgeknüpft und Materialkosten von 81,20 Dollar berechnet. Die kostenintensivste Komponente im Inneren der Apple Watch ist laut Angaben von IHS das Apple Watch Display (inklusive OLED und Ion-X-Glas). Apple setzt bei diesem Modell auf eine 1,34“ Diagonale und eine Auflösung von 272×340 Pixel. Die Kosten für diese Einheit sollen bei 20,50 Dollar liegen.

apple_Watch_materialkosten

Die zweit-teuerste Komponente soll der S1-Chip von Apple sein. Dieser wird mit 10,20 Dollar prognostiziert. Der Speicher schlägt mit 7,20 Dollar, das Power-Management mit 5,50 Dollar, der BT/WLAN-Chip mit 3 Dollar, der Chip für das User Interface mit 5,50 Dollar, die verschiedenen Sensoren mit 3 Dollar, der Akku mit 0,8 Dollar, weitere Komponenten mit 16,5 Dollar und Verpackung und Co. mit 9 Dollar zu Buche. Für den Herstellungsprozess berechnet IHS 2,50 Dollar pro Apple Watch.

Diese Angaben beziehen sich nur auf die Apple Watch Sport mit Aluminium-Gehäuse und Ion-X Glas. Bei der Apple Watch aus Edelstahl und mit Saphirglas-Display sowie der Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold variieren die Kosten.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich Apple CEO Tim Cook im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen sehr kritisch zu solchen Berechnungen geäußert. Er habe es noch nie erlebt, dass die Zahlen auch nur annähernd an die echten Zahlen heranreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streamingdienst Grooveshark gibt nach Niederlage vor Gericht auf

Streamingdienst Grooveshark gibt nach Niederlage vor Gericht auf

Nach jahrelangen Auseinandersetzungen mit der Musikindustrie und zwei schweren Schlappen vor Gericht hat Grooveshark einen Vergleich geschlossen – und schaltet sich ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acer mit neuen Produkten fürs 2015

In den letzten Wochen/Monaten wurde es etwas ruhiger in meinem Postfach – zumindest was das Thema Acer betrifft. Eigentlich bin ich gewohnt mindestes alle zwei Wochen einen Newsletter/eine Ankündigung von Acer zu ihren Produkten zu bekommen.
Der Grund wurde mir seitens Acer Schweiz auch schon zu Beginn des Jahres angekündigt, da Ende April ein grosser Event anstand. Dennoch war es sehr ungewohnt für mich.

Acer mit neuen Produkten fürs 2015

Letzte Woche war es so weit und Acer kündigte vor versammelter Presse in New York ein breites, neues Produkt-Portfolio an. Diese Woche war ich bei Acer zu besuch und konnte mir die neuen Produkte schon ein mal etwas genauer anschauen.

40 Produkte wurden am Event selber vorgestellt. Allesamt aus den Kategorien Gaming, Monitore, Ultrabooks, Tablets und 2-in-1.

Acer mit neuen Produkten fürs 2015

Einige der Produkte wie z.B. dem Acer Revo (Brack Link oder Amazon Link) über den wir im #GeekTalk anlässlich der CES15 gesprochen haben und dem tollen Monitor S7 (Brack Link oder Amazon Link) sind aktuell schon zu kaufen. Andere folgen im dritten Quartal diesen Jahres und zum Ende vom Jahr kommen grosse Gaming Produkte auf den Markt. Passend zu den neuen Spieleditionen und natürlich auf Weihnachten.
Der S7 Monitor hat es mir etwas angetan, passt er doch perfekt zu meinem Acer Aspire S7 Ultrabook.

Einige der Produkte werde ich mir ganz genau anschauen und euch natürlich im GadgetPlaza Blog ausführlich darüber berichten. Auch gibt es sicherlich das eine oder andere Video dazu in meinem YouTube Kanal.
Einige erste Eindrücke der neuen Produkte findet ihr hier in der anschliessenden Bildergalerie.

Hier meine Gallery zu den neuen Produkte von Acer.

Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015 Acer mit neuen Produkten fürs 2015
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr Jump: Verrücktes Jump’N’Run-Game erhält per Update 12 zusätzliche Level und Jetpack

Zum Start von Mr Jump im App Store gab es binnen weniger Tage mehr als 5 Millionen Downloads für das Jump’N’Run-Spiel.

Mr Jump 2Mr Jump (App Store-Link) hat auch uns beim Start der App Ende März dieses Jahres begeistert. „Grafisch ist Mr Jump sicherlich kein Leckerbissen, aber die kontrastreichen, kunterbunten 2D-Grafiken machen Spaß und erinnern an die guten alten Konsolen-Jump’n’Runs“, war vor etwas mehr als einem Monat mein eigenes, bescheidenes Fazit für den witzigen, aber durchaus anspruchsvollen Platformer. Mr Jump kann weiterhin kostenlos heruntergeladen werden und benötigt 33 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer.

Laut aktuellen Angaben der Entwickler von 1Button war Mr Jump das am zweitmeisten heruntergeladene Spiel im App Store im März 2015 und kommt mittlerweile auf insgesamt 12 Millionen Spieler. Mit einem am gestrigen 29. April veröffentlichten Update auf Version 2.0 haben die Mr Jump-Macher ihrem kultigen Spiel ganze zwölf weitere Level sowie weitere versteckte Bonus-Welten spendiert, die ab sofort den Gamern zur Verfügung stehen.

Mr Jump besteht jetzt aus zwei Welten à 12 Level

Ab sofort ist Mr Jump daher in zwei Welten eingeteilt: Welt A und Welt B. Um allerdings die neuen Level absolvieren zu können, ist es notwendig, mindestens Level 3 in Welt A zu erreichen. Für echte Cracks dürfte das allerdings kein Problem darstellen. „Jedes neue Level wurde sorgfältig designt und verfügt über einen eigenen Soundtrack“, heißt es in einer Mitteilung der Entwickler.

Darüber hinaus gibt es auch in Welt B einen von den Fans lange erwarteten Jetpack, mit dem sich die Level fliegenderweise bewältigen lassen. Ob diese Fortbewegungsmöglichkeit allerdings einfacher zu handhaben ist, sei dahingestellt. Mr Jump ist auch nach dem Update weiterhin gratis spielbar und hält lediglich zwei In-App-Käufe zum Entfernen von gelegentlich eingeblendeter Werbung sowie zum Überspringen von Leveln bereit. Jump’N’Run-Fans, die die ganz besondere Herausforderung suchen, werden an diesem Spiel ganz sicher ihre wahre Freude haben.

Der Artikel Mr Jump: Verrücktes Jump’N’Run-Game erhält per Update 12 zusätzliche Level und Jetpack erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport: Summe aller Komponenten soll 84 Dollar kosten

IHS iSuppli hat es schon wieder getan und ein Apple-Gerät auseinander genommen, um die Produktionskosten zu schätzen. Diesmal war die Apple Watch Sport dran und der geschätzte Preis für die nackte Produktion liegt bei 83,70 Dollar. Ein Wert, der schätzungsweise wieder “weit weg von der Realität” ist.

Tim Cook hatte sich bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen am Montag noch darüber echauffiert, dass die Kostenschätzungen für die Apple-Produkte nicht einmal ansatzweise in der Nähe der Realität sind. Dennoch hat IHS iSuppli abermals eine solche Schätzung gewagt, diesmal ging es um die Apple Watch Sport. Deren Wert, natürlich nur die Summe der verbauten Komponenten, beziffert iSuppli auf 81,20 Dollar, mit Arbeitsleistungen auf 83,70 Dollar.

Die teuerste Komponente ist dabei das Display samt Touchscreen mit Force Touch und Ion-X-Glas. Dieses soll 20,50 Dollar kosten. Auf Platz 2 liegen “andere mechanische oder elektronische Komponenten” wie das Gehäuse, Knöpfe, das Armband und die Leiterplatten für 16,50 Dollar. Der Apps Prozessor soll 10,20 Dollar kosten. Der Akku hingegen fällt mit 80 Cent relativ günstig aus.

Nicht mit in Betracht gezogen werden dabei aber die Kosten, die für das “Rundrum” anfallen, wie Entwicklung der Apple Watch selbst und der verwendeten Software, das Marketing und die Logistik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How-Old.net wie jung wirst du geschätzt?

In diesem Internet geht es immer wieder darum Aufmerksamkeit zu erzeugen. Dies versucht aktuell Microsoft in dem sie ihre eigene Bildersuche etwas pushen möchten und somit dem Nutzer etwas näher bringen.

How-Old.net

Mit der erweiterten Bing Suche ging How-Old.net letzte Woche online. Hier könnt ihr zum einen über die Bing-Suche nach eurem oder euch bekannten Namen suchen und das Bild welches ihr schlussendlich gefunden habt gleich auf sein alter analysieren. Gut nicht ganz, nicht das Bild-Alter wird raus gefischt, sondern das Alter der Person/en die auf dem Bild sind.

Aufmerksam auf den Dienst bin ich durch ein Tweet von David Blum geworden:

und ja, da wollte ich natürlich gleich auch wissen was Microsoft für ein Alter aus meinem, doch schon etwas älteren, Avatar Bild herauskristallisiert. Hier mein Ergebnis:

Ja, ich bin alt - How-Old.net

Ich sage ja immer ich bin «alt», somit darf mir ab sofort nie wieder jemand Wiedersprechen. Entschuldigung an alle die 47 und älter sind :)
Vor allem wenn man bedenkt dass mein Avatar aus dem Jahre 2007 ist.

PS: Wenn ihr kein Bild von euch oder der gesuchten Person im Netz findet über die Webseite könnt ihr auch selber eines hochladen. Dieses darf einfach nicht grösser als 3 MB sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Basketball Showdown 2015: auf Nowitzkis Spuren…

Naquatic hat gestern Basketball Showdown 2015 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Im Gratis-Download könnt ihr euch als Basketballer versuchen und müsst im Duell gegen einen Mitspieler mehr Bälle im Korb versenken.
Basketball Showdown 2015iPhone iPad
Gespielt wird entweder eine Saison gegen KI-Gegner oder online gegen andere Spieler. Je Duell haben beide Spieler 45 Sekunden Zeit, um zeitgleich möglichst viele Bälle auf den selben Korb zu werfen – und dabei natürlich möglichst viele Treffer zu landen.
Basketball Showdown 2015iPhone iPad
Jeder Korb gibt einen Punkt, egal, wie weit der Wurf entfernt war. Denn die Wurfposition variiert kontinuierlich und kann teilweise selbst festgelegt werden. Geworfen wird übrigens per simplem Wischer, was wirklich sehr gut funktioniert. Auf jeden Fall solltet ihr euch bei jedem Wurf gut konzentrieren und nicht in Hektik verfallen. Trefft ihr dreimal hintereinander, zählen alle weiteren Körbe bis zum nächsten Fehlwurf doppelt.So kann man gut einen Rückstand wettmachen oder sich einen Vorsprung erspielen.
Basketball Showdown 2015 iPhone iPad
In gewonnenen Duellen verdient ihr euch Gold, das ihr für bessere Bälle investieren könnt. Natürlich kann die In-Game-Währung auch via IAP erworben werden. Uns hat die F2P-Umsetzung aber nicht gestört. Ganz im Gegenteil, uns hat es richtig Spaß gemacht, ein paar Körbe in Basketball Showdown 2015 (AppStore) zu werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.5.)

Heute ist Freitag, der 1. Mai. Wir empfehlen Euch wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Harmonie 2 Harmonie 2
(16)
3,99 € 1,99 € (universal, 165 MB)
Darklings Darklings
(277)
1,99 € 0,99 € (universal, 122 MB)

darklings screen1

Shellrazer Shellrazer
(270)
2,99 € 0,99 € (universal, 50 MB)
Cubic Block Cubic Block
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 27 MB)
"HOOK"
(58)
0,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(147)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Schach - Social Chess Schach - Social Chess
(969)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
(7)
7,99 € 3,99 € (universal, 46 MB)
RPG - Symphony of Eternity RPG - Symphony of Eternity
(6)
6,99 € 3,99 € (iPhone, 34 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(30)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
RPG Silver Nornir RPG Silver Nornir
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 37 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(29)
0,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(99)
4,99 € 2,99 € (universal, 687 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(791)
9,99 € 2,99 € (universal, 1893 MB)
Flick Kick Football Flick Kick Football
(6724)
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Shardlands Shardlands
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Swordigo Swordigo
(4048)
2,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
4,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(9)
4,99 € Gratis (iPad, 14 MB)
Bonza Word Puzzle Bonza Word Puzzle
(54)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(14)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Star Wars™ Pinball 3 Star Wars™ Pinball 3
(299)
1,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Shadowrun Returns Shadowrun Returns
(137)
2,99 € 1,99 € (iPad, 439 MB)
Shadowrun: Dragonfall - Director's Cut
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 671 MB)
Suee and the Shadow Pt 1 Suee and the Shadow Pt 1
(5)
4,99 € Gratis (universal, 320 MB)
Perils of Man - Adventure Game Perils of Man - Adventure Game
(76)
4,99 € Gratis (universal, 1103 MB)
Crystal Siege Crystal Siege
(29)
4,99 € 2,99 € (iPad, 298 MB)
Youda Survivor (Full) Youda Survivor (Full)
(65)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(141)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht lachen challenge – Witzige Videos

Diese App bringt dich zum Lachen.
Aber wenn du lachst, bist du verloren.

WP-Appbox: Nicht lachen challenge - Witzige Videos (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.5.)

Am heutigen Freitag, 1. Mai, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

UPAD UPAD
(1314)
4,99 € 2,99 € (iPad, 40 MB)
Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide Pocket Earth PRO Offline Maps - GPS Navigation Map & Travel Guide
(597)
2,99 € 0,99 € (universal, 9.1 MB)
ClipBook - BookMarker & Sentence Collector ClipBook - BookMarker & Sentence Collector
(16)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
iComics – Der Comic-Reader für iPhone und iPad iComics – Der Comic-Reader für iPhone und iPad
(15)
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Stacks - Währungsrechner Stacks - Währungsrechner
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 7.5 MB)
My Data Widget My Data Widget
(6)
0,99 € Gratis (universal, 0.5 MB)
GEO Special New York GEO Special New York
(287)
7,99 € 3,99 € (iPad, 4.6 MB)
OnTop: Calendar & Reminders
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 7.9 MB)
NAVIGON EU 10 NAVIGON EU 10
(2455)
84,99 € 59,99 € (universal, 71 MB)
Notes Plus Notes Plus
(747)
9,99 € 5,99 € (iPad, 47 MB)

notes plus screen2

Timegg Pro Timegg Pro
(85)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
DOOO DOOO
(336)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
6,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Writedown Writedown
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 3.6 MB)
World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(9)
8,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Regenmeldung Regenmeldung
(68)
1,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Guide Pro for Minecraft Guide Pro for Minecraft
(84)
1,99 € Gratis (universal, 15 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 9.1 MB)
Tadaa SLR Tadaa SLR
(75)
6,99 € 4,99 € (iPhone, 21 MB)
XnRetro XnRetro
(85)
1,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 35 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
(15)
9,99 € 0,99 € (universal, 233 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(681)
2,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
djay 2 djay 2
(1039)
9,99 € Gratis (iPad, 101 MB)

Kinder

Garfield Kart Garfield Kart
(43)
1,99 € 0,99 € (universal, 195 MB)
Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(12)
4,99 € 0,99 € (iPad, 223 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.5.)

Mac-User versorgen wir auch an diesem Freitag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.


In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Broken Age Broken Age
(7)
24,99 € 17,99 € (2036 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(57)
9,99 € 4,99 € (1178 MB)
Hitman: Absolution - Elite Edition
(35)
24,99 € 9,99 € (19309 MB)
Shardlands Shardlands
(11)
4,99 € 0,99 € (136 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(127)
9,99 € 4,99 € (598 MB)
Star Wars®: Empire At War
(103)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(89)
19,99 € 5,99 € (4427 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(291)
9,99 € 4,99 € (3132 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(109)
19,99 € 5,99 € (6570 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(72)
19,99 € 4,99 € (10658 MB)

Produktivität

Inpaint 6 Inpaint 6
(57)
19,99 € 9,99 € (9.4 MB)

Impaint

FileBot FileBot
(11)
8,99 € 4,99 € (85 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(460)
1,99 € 0,99 € (2.6 MB)
xScan xScan
(17)
9,99 € Gratis (18 MB)
PhotoStitcher PhotoStitcher
(12)
19,99 € 9,99 € (10 MB)
Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter Clear Day - (Formerly Weather HD) Animiertes Wetter
(551)
14,99 € 9,99 € (255 MB)
Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(22)
14,99 € 9,99 € (11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: externe SSDs, Bose SoundTouch portable, iPhone 6 Zubehör und mehr

Wir starten in einen neuen Monat und auch am heutigen Freitag hält Amazon neue Blitzangebote bereit. Über den Tag hält der Online-Händler zahlreiche Argumente bereit, um sich das ein oder andere Schnäppchen zu sichern. Viele Produkte werden in den Mittelpunkt gestellt und ihr spart in nahezu allen Amazon Produktkategorien (Elektronik, Tehcnik, Mode, Spielzeug, Heimwerken etc.).

amazon010515

Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es auch am heutigen Tag pünktlich um 08:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gehen die letzten Blitzangebote des Tages an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

10:00 Uhr

11:00

12:00 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Externe SSDs von Samsung mit Sofort-Rabatt

Darüberhinaus bietet Amazon noch bis zum 03. Mai eine zusätzliche Rabatt-Aktion an, bei der ihr externe SSDs von Samsung mit Sofort-Rabatt kaufen könnt. 250GB, 500GB und 1TB stehen als Option für die externe SSDs bereit. Angeschlossen wird diese mittels USB 3.0.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clipduell: Kostenloses Werbe- und Filmclip-Quiz für YouTube-Fans

Was steht laut Thomas Gottschalk auf den Aktionspackungen von Haribo? Was gibt die Schwester ihrem Bruder in der Nutella-Werbung? Wisst ihrs? Dann schaut euch Clipduell an.

Clipduell 1 Clipduell 2 Clipduell 3 Clipduell 4

Clipduell (App Store-Link) ist eine reine App für iPhone und iPod Touch, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann und auch für Android verfügbar ist. Neben 18,2 MB an freiem Speicherplatz fordert die Anwendung auch iOS 7.1 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät ein. Bedingt durch die Entwickler von Clipduell UG, die aus Berlin stammen, kann man das Spiel in deutscher Sprache nutzen.

Wer viel und gerne kleine Videoclips, beispielsweise auf YouTube oder Vimeo, schaut, kennt sich aus – genau dieses Publikum wird mit Clipduell angesprochen. Aber auch diejenigen unter euch, die meinen, jede noch so sinnlose TV-Werbung der letzten Jahrzehnte zu kennen, werden mit diesem Titel angesprochen. Bevor es in den drei Raterunden einer Partie jedoch los gehen kann, ist zunächst eine Registrierung per E-Mail, Nutzernamen und Passwort oder wahlweise mit dem eigenen Facebook-Account notwendig. Letzterer ermöglicht es dem Spieler, auch gegen Freunde des sozialen Netzwerks anzutreten.

Danach kann direkt losgelegt werden. Gibt es keine Freunde bei Facebook oder sonstige, die eingeladen werden können, dann kann man sich auch gegen einen zufälligen Gegner beweisen. Beide spielen direkt in drei Raterunden gegeneinander und müssen eine vorab zum jeweiligen Videoclip gestellte Frage beantworten. Durch Antippen des Buzzers sichert man sich die entsprechende Punktzahl – sofern man danach aus insgesamt vier Möglichkeiten die richtige Antwort wählt. Da oft auch ausländische Werbe-Clips oder Ausschnitte aus älteren TV-Serien gezeigt werden, ist dies nicht immer ganz einfach. Gewonnen hat die Partie, wer am Ende der drei gezeigten Videoclips die meisten Punkte eingesammelt hat.

Kostenlos, keine Werbung, keine In-App-Käufe

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass es in Clipduell keine nervtötenden Werbebanner, Upgrades per In-App-Kauf oder Wartezeiten gibt – so lässt es sich Runde um Runde ganz entspannt mit Fokus auf das Spielgeschehen absolvieren. Um zu vermeiden, dass die Videoclips unbeabsichtigt auch im mobilen Datennetzwerk gestreamt werden, ist diese Option standardmässig in den Einstellungen zum eigenen Profil deaktiviert. Dort lässt sich auch die Videoqualität im WLAN, falls gewünscht, auch für das mobile Internet auswählen.

Gleichzeitig stellt sich in diesem Hinblick allerdings auch die Frage nach dem Datenschutz und der geplanten Monetarisierung. Wie wollen die Entwickler mit einer Anwendung, die kostenlos downloadbar ist und zudem weder In-App-Käufe noch Werbebanner enthält, Geld verdienen? Momentan scheint das Berliner Startup hierauf noch keinen Wert zu legen und sich darauf zu konzentrieren ein unterhaltsames Spiel anzubieten.

Der Artikel Clipduell: Kostenloses Werbe- und Filmclip-Quiz für YouTube-Fans erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steigende Lieferzeiten beim Apple TV - neue Generation zur WWDC?

Es wäre nicht das erste Mal, dass eine steigende Lieferzeit im Apple Store ein in Kürze anstehendes Produktupdate ankündigt. Nachdem in den vergangenen Tagen bereits eine schlechter werdende Verfügbarkeit diverser MacBooks und iMacs im US-amerikanischen Apple Store beobachtet werden konnten, tritt dies nun auch beim Apple TV auf, welches dort derzeit eine Lieferzeit von 1 bis 2 Wochen aufweist. Vor dem Hintergrund der ohnehin schon erwarteten Ankündigung eines neuen Apple TV inkl. angekoppeltem Streaming-Dienst und AppStore verschafft dies eben jenen Gerüchten noch einmal neue Nahrung. Allerdings war man bislang eigentlich eher davon ausgegangen, dass Apple auf der nahenden WWDC zunächst nur das neue Gerät ankündigt und entsprechende Entwicklerwerkzeuge für Apps vorstellt. Erwartet wurde die neue Hardware eigentlich erst für den Herbst. Allerdings spricht natürlich auch nichts dagegen, dass Apple das Gerät bereits zur WWDC auf den Markt bringt und den AppStore mit einem späteren Softwareupdate nachschiebt. Momentan spricht zumindest einiges dafür. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Analytics Beta: iTunes Connect künftig mit neuen Statistiken, Beta-Test gestartet

Für App-Entwickler wird es künftig ein neues Feature innerhalb von iTunes Connect geben. Apple lädt ausgewählte Entwickler zum Beta-Test von App Analytics ein. Wer beim Beta-Test dabei ist, hat von Apple eine E-Mail bekommen, die zum Anmelden einlädt.

appanalyticsbeta

Momentan sind die Statistiken im App Store für Entwickler eher rar gesät und zeigen nur rudimentäre Dinge an, beispielsweise die Download- (=Verkaufs-)Zahlen der App über einen bestimmten Zeitraum an. Das wird sich anscheinend in nächster Zeit ändern, denn Apple hat ausgewählten Entwicklern eine E-Mail geschickt und lädt zum Beta-Test von App Analytics ein.

appanalytics-anmeldung-1

Wie Apple betont, muss man sich als Entwickler keine Sorgen machen über zusätzlichen Code oder Extra-Kosten, denn es ist kostenlos und die Statistiken sind für alle Apps so wie sie bereits sind verfügbar.

appanalytics-anmeldung-2

Mit App Analytics verspricht Apple Entwicklern einen Einblick in erweiterte Statistiken. So soll es möglich sein, zu sehen, wie oft die Beschreibungsseite der App im App Store aufgerufen wurde, wie oft die App über einen Zeitraum aufgerufen wurde und eine Übersicht über App- und In-App-Verkäufe. Außerdem wird man Kampagnenlinks erstellen können, um den Erfolg einer Marketingkampagne im Auge zu behalten und App Analytics soll anzeigen können, welche Webseiten die meisten User anlocken.

Wer daran interessiert ist, muss dem Link in der E-Mail folgen und sich anmelden. Der Beta-Test wird nach dem Prinzip “wer zuerst kommt, mahlt zuerst” (first-come, first-serve) ablaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was kostet Apple eine Apple Watch?

Während die Produktion der Apple Watch der Nachfrage hinterher hinkt, kursieren bereits zahlreiche Schätzungen, wie viel Apple an der Apple Watch verdient. Man geht davon aus, dass Apple mit der Apple Watch überdurchschnittlich viel verdient.
Tim Cook bezeichnete die Produktkosten-Schätzungen in dieser Woche allerdings als abwegig.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store App jetzt für die Apple Watch verfügbar

Die Apple Store ist seit der letzten Nacht auch für die Apple Watch verfügbar.

Der Neuzugang im App Store für die Watch hatte sich – wie berichtet – angekündigt. Apple setzt dabei auf Minimalismus:

Apple Store Watch App

Die Watch App zeigt Euch den Store, der sich in Eurer Nähe befindet. Neben den Öffnungszeiten gibt es einen Überblick über Veranstaltungen in jenem Store. Außerdem könnt Ihr Euren Bestellstatus in der Watch App abrufen, auch den Genius-Bar-Termin könnt Ihr verwalten. Direkte Bestellungen eines Produktes aus der Watch App heraus sind aber nicht möglich.

Apple Store Apple Store
(2447)
Gratis (universal, 20 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feiertags-Angebote: Kindle Voyage, Mac mini & iPod nano reduziert

Bei Saturn gibt es zum Tag der Arbeit gleich drei Produkte, die für technik-begeisterte Apple-Nutzer interessant sind.

Saturn Angebote

Das Top-Modell Kindle Voyage aus dem Hause Amazon ist ein echter Leckerbissen für alle Leseratten, bei dem es eigentlich nur ein Problem gibt – und das ist der Preis. Mit normalerweise 189 Euro kostet der eBook-Reader mit dem besten Bildschirm auf dem Markt fast doppelt so viel wie sein Vorgänger und ist auch deutlich teurer als die Konkurrenz von Tolino. Dank des scharfen 300 ppi-Displays hat die Konkurrenz auf dem Papier aber keine Chance gegen den Kindle Voyage, der zudem über eine neue PagePress-Funktion zum Umblättern von Seiten bietet. Ansonsten gibt es die gewohnten Vorzüge eines eBook-Readers gegenüber iPhone und iPad: Lesen auch bei direktem Sonnenlicht, geringes Gewicht und lange Akkulaufzeit.


Nach dem letzten Update ist der Mac mini zwar etwas schwach auf der Brust und nicht mehr so leicht aufzurüsten, für einfache Office-Arbeiten oder zum Einsatz als multifunktionales Media-Center am Fernseher ist der kleinste Apple-Computer aber immer noch gut genug. Ausgestattet mit 4 GB Arbeitsspeicher, 500 GB Festplatte und einem 1,4 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor eignet er sich perfekt für alle Einsteiger, die nicht unbedingt einen teuren iMac benötigen. Design, Stromverbrauch und Preis stehen hier im Mittelpunkt.

Einige von euch nutzen ab sofort die Apple Watch, wenn sie beim Sport auf das iPhone verzichten und trotzdem Musik hören wollen. Wer dagegen auf einen klassischen MP3-Player setzen will, macht mit dem iPod nano nichts verkehrt – auch wenn der schon seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wurde. 16 GB stehen für eure Musik zur Auswahl, zudem könnt ihr zwischen insgesamt sechs verschiedenen Farben wählen. Ansonsten müssen wir zum iPod nano wohl nicht mehr viel sagen, oder?

Der Artikel Feiertags-Angebote: Kindle Voyage, Mac mini & iPod nano reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Apple Store”-App läuft auf der Apple Watch

apple-store-app-headerIhr könnt jetzt auf der Apple Watch checken, wann eure Apple Watch endlich geliefert wird. :-) Apple hat die hauseigene Apple Store App überarbeitet und mit eine Anbindung an die Apple Watch ausgestattet. Fortan bekommt ihr auf der Uhr nicht nur Echtzeit-Updates zum Bestellstatus, sondern könnt darauf auch Genius-Bar-Termine verwalten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex Mediencenter jetzt mit deutlich verbesserter Musikverwaltung

plex-1Seit Jahren schon setzt die Mediencenter-Software Plex Maßstäbe für die Verwaltung der privaten Film- und Seriensammlung. Musik war dagegen seither immer etwas das Stiefkind der Entwickler. Dies soll sich nun ändern. Die integrierte Musikverwaltung wurde grundlegend überarbeitet und zeigt überarbeitet und mit erfreulich großem Leistungsumfang. Plex ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: S1-Chip mit 512MB Ram und 8GB Speicher

Bereits bei der Vorstellung der Apple Watch im vergangenen Herbst ist der Hersteller aus Cupertino explizit auf den verbauten S1-Chip eingegangen. Der S1 ist das Herzstück der Apple Watch und Apple hat diesen im Hinblick auf die Apple Watch komnzipiert. In diesem sehr kompakten Modul hat Apple zahlreiche Subsysteme untergebracht und dieses mit Kunstharz eingeschlossen. So möchte man die Elektronik vor Witterungseinflüssen, Stößen und Verschleiß schützen.

s1_chip_innenleben

S1 Chip mit 512MB Ram und 8GB Speicher

iFixit hat die Apple Watch zwar kurz nach dem Verkaufsstart zerlegt, war jedoch nicht in der Lage einen Blick in das Innere des S1-Chips zu werfen. Chipworks ging einen Schritt weiter und röntge den Chip, so dass wir schon einmal einen näheren Einblick erhielten.

“The design is an obvious variation from Apple’s smartphones, with many high-end functions / chips included that normally would not be found in a simple watch,” comments Jim Mielke, VP Engineering at ABI Research and head of the TeardownIQ group. “Judging by the complexity of the printed circuit board (PCB), and the number of parts on the PCB, one might think the Apple watch is a full-fledged cellular connected watch but in fact connectivity is limited to Wi-Fi, Bluetooth, and NFC.”

ABI Research geht nochmal einen Schritt weiter, dekonstruiert den S1-Chip und zeigt uns sein Innenleben. Der S1 Chip basiert auf einem von Apple entwickelten zentralen Prozessor. Diese trägt die Bezeichnung APL 0778 und bietet 512MB Ram (Elpida). Darüberhinaus befinden sich im Gehäuse des S1 8GB Speicher (Sandisk oder Toshiba), ein Broadcom WiFi/BT/NFC/FM Chip (BCM43342), ein AMS NFX Signal Booster (AS3923), ein NXP NFC Controller, ein STM Beschleunigungssensor und Gyro, ein Dialog PMU, der ADI Touch Controller AD7149 und der IDT Wireles Charger Chip P9022.

Allerlei Technik in einem so kleinen Chip. Dieser nimmt nur wenig Platz im Gehäuse der Apple Watch ein. Zusätzlich verbaut Apple unter anderem noch eine Lautsprechereinheit und die Taptic Engine. Den Großteil im Inneren des Gehäuses nimmt der Akku ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brainess – Trainieren Sie Ihr Gehirn

• Konzipiert für Apple Watch!

Übung hilft, den Körper gesund und fit zu halten.
Und das Gehirn? Wird niemand ans Gehirn denken?

“Brainess”, das Denkspiel, das Ihnen auf einfache und unterhaltsame Weise, hilft, Ihr Gehirn zu stimulieren.

“Brainess” inkl. 7 Gehirn-Training-Spiele, um dein Gedächtnis, Vision und Rechnen zu verbessern und zu trainieren.

In wenigen Minuten hast du tägliches Gehirntraining und überwachst dein Gehirnalter.

Liste der Übungen:
• Würfel – Einprägen und Würfel von unten nach oben tippen.
• Zeichen – Wähle das richtige Mathe-Zeichen, um die Gleichung zu lösen.
• Gleichungen – Die richtige Nummer wählen, um Gleichung zu lösen.
• Memoji – Paare von identischen Karten finden.
• Zahlen – Die höchste Zahl tippen.
• Farben – Tippe die Name der Farbe der Buchstaben oben.
• Früchte – Achte auf Fallobst und beantworte die Fragen.

WP-Appbox: Brainess - Trainieren Sie Ihr Gehirn (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Apple Store-App ist für die Watch optimiert

Wer über eine Apple Watch verfügt, kann jetzt auch die Apple Store-App installieren.

apple store watchWie gestern bereits vermutet wurde, hat Apple nun das Update der Apple Store-App (App Store-Link) nachgereicht, das die Kompatibilität mit der Apple Watch herstellt. Die 21,4 MB große App funktioniert auf iPhone und iPad und kann kostenlos installiert werden.

Wer die Applikation aktualisiert hat, kann in der Apple Watch-App den Apple Store auf auf der Watch installieren. Insofern ihr die Ortungsdienste aktiviert habt, könnt ihr auf der Watch die Stores in der Nähe anzeigen lassen, euch über anstehende Workshops und Events informieren oder von Echtheit-Updates zum Bestellstatus profitieren.

Ebenfalls praktisch: Habt ihr einen Termin an der Genius-Bar, könnt ihr, wenn ihr vor Ort seid, direkt per Apple Watch einchecken. Das Buchen von Terminen per Watch geht nicht, dazu muss das iPhone zur Hand genommen werden.

Das Update auf Version 3.2.1 steht ab sofort kostenfrei zum Download bereit. Das Einkaufen per Apple Watch ist aktuell nicht möglich, ob Apple diese Funktion noch nachreichen wird, wissen wir nicht. Amazon hat es ja vorgemacht, unmöglich ist es also nicht.

Der Artikel Update: Apple Store-App ist für die Watch optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bluetooth-Waage, Soundstage, Repeater

Auch am heutigen Feiertag, 1. Mai, gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

AmazonBasics Lighning-MicroUSB Adapter (hier)
AmazonBasics Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Wicked Chili KFZ Halterung für iPhone (hier)

Yamaha Soundstage 5.1

ab 11 Uhr

Yamaha 5.1 Soundstage (Foto/hier)

ab 15 Uhr

LG 5.1 Heimkinosystem (hier)

ab 16 Uhr

CSL WLAN Repeater (hier)
Bose 5.1 Heimkinosystem (hier)

ab 18 Uhr

adeVital Bluetooth Waage (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wings! Remastered Edition: Der Schal flattert wieder

Ein bisschen hat es dann doch noch gedauert, aber jetzt ist die Wings! Remastered Edition endlich für Mac und iOS erschienen. Auf der letztjährigen Gamescom durfte ich den aufgebretzelten Klassiker bereits in Augenschein nehmen. Zur Erinnerung: 1990 brachte Cinemaware eine damals bahnbrechende Mischung aus Flugsimulator, Arcade Action und einer Prise Rollenspiel auf heraus. Gut, wenn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day of the Wasp

Day of the Was ist ein einfaches Spiel, wo Sie so viele Wespen so schnell wie möglich zerquetschen müssen!
Kämpfen Sie sich durch die Ebenen, um das Spiel zu gewinnen, oder versuchen Sie den Swarm-Modus gegen endlose Wespen und verbessern sie den Highscore!
Das Spiel hat einige Fehler drin, wir arbeiten daran!

WP-Appbox: Day of the Wasp (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space-Shooter “.Decluster: Into the Bullet Hell” reduziert & mit umfangreichem Update

Der noch recht neue Arcade-Shooter .Decluster: Into the Bullet Hell (AppStore) hat das doppelte Paket aus Update und Preissenkung erhalten. Statt 2,99€ kostet die Universal-App bis zum 6. Mai nur 0,99€.

Außerdem ist diese Woche ein umfangreiches Update im AppStore freigegeben worden. Dieses erweitert den Space-Shooter um Everplay (zum Teilen von Gameplay-Videos), fügt einen leichten Schwierigkeitsgrad und einen neuen Boss-Battle-Modus hinzu. Zudem kann das Spiel noch auch im Landscape-Perspektive gespielt werden und es wurden einige weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen umgesetzt.

.Decluster: Into the Bullet Hell (AppStore) ist ein klassischer Space-Shooter, der ein wahres Pixelfeuerwerk auf dem Display abbrennt. Mehr Infos zum Spiel erfahrt ihr in diesem Artikel, eine Durchschnittswertung im AppStore gibt es noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flyover: Apple fügt 20 neue Orte hinzu (u.a. Montpellier und Durban)

Apple verbessert regelmäßig seine Karten-App, die erstmals im Jahr 2012 eingeführt wurde. Mit iOS 6 vor rund 2,5 Jahren gestartet, musste sich die Karten-App zunächst berechtigter Kritik stellen. Seitdem hat Apple deutlich an der Qualität der Applikation gearbeitet und unter anderem viele Flyover-Städte hinzugefügt.

perth_flyover

20 neue Flyover Städte

Letztmalig haben wir im Februar über neue Flyover-Örtlichkeiten berichtet. Nun hat Apple die nächsten 20 Flyover-Städte freigeschaltet. Rund um den Globus wurden neue Städte hinzugefügt. Unter anderem sind die USA, Frankreich, Südafrika und Mexiko involviert. Mit Flyover bietet Apple fotorealistische, interaktive 3D-Ansichten von verschiedenen Regionen.

Dies sind die neuen Flyover-Städte

  • Arches National Park, Utah (USA)
  • Badajoz, Spanien
  • Bari, Italien
  • Belfast, Irland
  • Canberra, Australien
  • Chambord, Frankreich
  • Châteauneuf-du-Pape, Frankreich
  • Chichen Itza, Mexiko
  • Coimbra, Portugal
  • Culiacán, Mexiko
  • Durban, Südafrika
  • Huelva, Spanien
  • Le Mans, Frankreich
  • Mont Saint-Michel, Frankreich
  • Montpellier, Frankreich
  • Nelson, Neuseeland
  • Nimes, Frankreich
  • Paestum, Italien
  • Reims, Frankreich
  • Teotihuacán, Mexiko

Somit deckt Apple nun 141 Städte ab. In den kommenden Wochen, Monaten und Jahren werden sicherlich noch viele weitere Örtlichkeiten hinzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtrag – Schweizer YouTuber Treffen in Bern – Alle Videos dazu #Swisstubers

Am Samstag, knapp nach dem ersten Schweizer YouTuber Treffen in Bern habe ich euch in einem Post mein eigenes Video zum Event vorgestellt sowie die anwesenden YouTuber kurz verlinkt.

Nachtrag – Schweizer YouTuber Treffen in Bern – Alle Videos dazu

Natürlich hab ich nicht als einziger ein Video von dem coolen Anlass gemacht, seit Samstag tröpfeln sie nach und nach rein, die ganzen Videos von den anderen Teilnehmern. Hätte ich ja auch nicht anders erwartet bei der Dichte an Kameras die an diesem Tag auf der Schanze in Bern herumschwirrten.

Im heutigen Beitrag möchte ich euch die ganzen Videos vom Event kurz sammeln damit ihr euch einen Eindruck aus verschiedenen Blickwinkeln mit verschiedenen Formaten von dem Event machen könnt.

Die Videos

Hier die versprochenen Videos auch wieder in Alphabetischer Reihenfolge, sowie am Schluss nochmals meines (der Esel und so):

Und ja, ich weiss, das sind definitiv noch nicht alle Filme, wenn ihr noch welche kennt und/oder sogar selber gemacht habt, lasst es mich wissen, dann wird der Beitrag ergänzt (genauso wie die Liste der Teilnehmer im letzten Beitrag).

SwissYouTuber Treffen Bern 25.04.15 ♡ CandyVlog #1

Von Candyland Make up

SwissTubers Treffen in Bern Schweiz 2015

Von FlipTastisch

YouTuber Treffen in Bern! – FizZzers sind ver rückt! 

Von FizZzers

#SWISSTUBERS Meet & Greet ❤️ | LittleManuli 

Von LittleManuli

MEET&GREET in der HAUPTSTADT! | missIMPULSIV

Von missIMPULSIV

SwissYoutuber MEET & GREET Bern | Follow Me Around

Von Smilepeacefun

FMA – SWISS YOUTUBER MEET AND GREET – UniceVlog

Von UniceVlog

#SchweizerYoutuber Treffen – Rückblick vom 25.04.2015 #swissyoutubers‬

Pokipsie Network

Das Artikelfoto stammt von Joel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store-App: Retail-Programm nun für die Apple Watch

Apple hat in der Nacht seine hauseigene Apple Store Applikation für die Watch fit gemacht.

Dabei zeigt das Unternehmen den Mut zur Lücke an genau der richtigen Stelle. Denn das Programm verfügt am Handgelenk über keinen Zugriff auf den Apple Store – das Nutzererlebnis wäre ja ohnehin sehr begrenzt, wie schon Amazon zeigt. Stattdessen fokussiert sich der Ableger auf das Wesentliche: Ihr könnt Genius Bar-Termine wahrnehmen, euch an denselbigen erinnern lassen und dann im Store vom Handgelenk aus einchecken. Auch die Prüfung des Bestellstatus für die letzten Orders ist auf der Apple Watch damit in Echtzeit möglich. Wer will, kann außerdem von den angebotenen Workshops Gebrauch machen und sich direkt für einen in der Nähe anmelden.

Die Apple Store App kann kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden.

WP-Appbox: Apple Store (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dream Key – Traumdeuter & Traumtagebuch

  • Traumtagebuch mit Passwort (Träume speicherfunktion)
  • Schreibe deinen Traum mit eigenen Worten auf. Dream Key vergleicht dann deine Wörter mit denen des Wörterbuchs und ihre Bedeutung wird gezeigt.
  • Such den Schlüssel zum Verständnis deiner Träume und behalte deine Träume mit einem Tagebuch im Auge.

Träume können von den aktuellen Mondphasen beeinflusst werden und Dream Key berücksichtigt den Mondkalender.

Teile anderen über Facebook oder Email mit, was du geträumt hast.

Jetzt den Traumdeuter Dream Key downloaden!

Dream Key enthält u.a.:

  • Modernes und umfangreiches Wörterbuch, mit psychologischen, seelischen und volkstümlichen Erklärungen (arabisch, europäisch, indisch) von mehr als 9 500 Wörtern und Symbolen
  • Schreibe deinen Traum mit eigenen Worten auf.
  • Landscape-support
  • Einfluss der Mondphasen
  • Tagebuch mit Passwort
  • Tagebuch exportieren und importieren
  • Teile deine Träume über FB, Email

WP-Appbox: Dream Key – Traumdeuter & Traumtagebuch (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MCSE Business Intelligence 5-Course Training for $79

Make Your IT Resume Stand Out with a Microsoft Solutions Engineer Certification
Expires October 28, 2015 23:59 PST
Buy now and get 91% off

KEY FEATURES

Prep for success with unlimited access to expert video instruction and the tools you need to pass the Microsoft Certified Solutions Engineer exam. This globally-recognized benchmark for IT professionals validates your knowledge of database servers and business intelligence software, and tells potential employers that you are at the top in your field.
    Watch full motion video & audio Engage with proven learning methodologies & the latest technology Learn with the advanced self-study format & enhanced user controls Query & administer Microsoft SQL servers Implement a data warehouse with Microsoft SQL Create data models & reports Design business intelligence solutions Gain the skills to qualify for a business intelligence & reporting engineer job

COMPATIBILITY

    Desktop computer with the latest version Internet browser

PRODUCT SPECS

    License deadline: redeem within 60 days of purchase Restrictions: exam vouchers not included Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any Prometric Testic Centre (www.prometric.com), located worldwide. Length of access to all courses: 1 year
Includes the following five courses:
    Microsoft 70-461: Querying Microsoft SQL Server 2012 Certification Training Course Microsoft 70-462: Administering Microsoft SQL Server 2012 Databases Certification Training Course Microsoft 70-463: Implementing a Data Warehouse with Microsoft SQL Server 2012 Certification Training Course Microsoft 70-466: Implementing Data Models and Reports with Microsoft SQL Server 2012 Certification Training Course Microsoft 70-467: Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server 2012 Certification Training Course

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solutions. For more details on this course and instructors, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'May The Fourth Be With You' Star Wars Gamer Bundle for $12

Ring in Star Wars Day 2015 with 4 Adventures to a Galaxy Far, Far Away at 74% Off
Expires May 08, 2015 23:59 PST
Buy now and get 74% off
Star Wars: The Force Unleashed: Ultimate Sith Edition






KEY FEATURES

This special version of Star Wars: The Force Unleashed takes you deep into the darkest side of the Force, in a reimagined, ultimate-evil storyline occurring between the two Star Wars movie trilogies. You begin your journey with the "secret apprentice", Darth Vader himself, showing you the Star Wars galaxy through the eyes of the dark side, and ultimately leading you to a confrontation with Luke Skywalker. "Recommended to fans of the saga," SpazioGames
    Hurl your enemies through walls, smash them into objects, shock them with lightning & more Adventure through iconic Star Wars locales w/ epic costumes & character models Become the most powerful Sith Lord in the universe Travel to Tatooine to dispatch Obi-Wan Kenobi, explore the depths of Jabba the Hutt’s palace, encounter Boba Fett & crush the rebellion on planet Hoth Wreak havoc with devastating lightsaber attack combos & Force powers – Force push, grip, repulse and lightning upgrades

COMPATIBILITY

    This is a Steam offer; see system requirements here (scroll to the bottom of page)
Star Wars: Knights of the Old Republic






KEY FEATURES

It's 4,000 years before the Galactic Empire will be established, and the Jedi Knights are in an all-out war against the ruthless Sith. As the last hope of the Jedi, you must lead a band of freedom fighters in an epic struggle to save the galaxy. Can you master the awesome power of the Force on your quest to save the Republic? Or will you fall to the lure of the dark side? Hero or villain, savior or conqueror... you must choose wisely, as you alone will determine the destiny of the entire galaxy! Metacritic Score: 93/100
    Unlock new powers, weapons, armor, and more to level up your avatar Use over 40 addictive powers Dive into an immersive, action-packed, turn-based role-playing experience w/ evolving playable characters Choose from nine customizable characters to build your party of three adventurers, including humans, droids, Twi’leks, Wookiees & more

COMPATIBILITY

    This is a Steam offer; see system requirements here (scroll to bottom of page)
Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy






KEY FEATURES

Step into the shoes of a Jedi Apprentice as you learn the ways of the Force from Jedi Master Luke Skywalker. Fight alongside famous Star Wars characters - ultimately leading you to make a choice –join the Light side and fight for good, or follow the path of power and evil to the dark side. Metacritic Score: 81/100
    Customize your character's look & gender, then enter the Jedi Academy Construct your own lightsaber from handle to blade Learn the power of wielding two lightsabers or the ultimate double-bladed lightsaber made famous by Darth Maul Choose your own mission & adventures depending on what skills you want to learn Play in six multiplayer modes including team-based siege mode & two-on-one power duel, plus 23 unique multiplayer arenas

COMPATIBILITY

    This is a Steam offer: see system requirements here (scroll to bottom of page)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast






KEY FEATURES

It's been several years since Kyle Katarn avenged his father's death and saved the Valley of the Jedi from a group of Dark Jedi. After not using the Force for fear of giving in to the dark side, he gives his lightsaber to Luke Skywalker, vowing never to use it again. When a new and menacing threat to the galaxy emerges, Kyle knows he must reclaim his past in order to save his future. "Not only is this one of the greatest Star Wars games I've ever played, it's one of the best action games period. Get it, Play it, Love it," (9/10) IGN
    Use a whole new set of lightsaber abilities featuring a slew of attack & defense moves Control powers of the Force including Jump, Push, Jedi Mind Tricks & more Choose combat or stealth w/ an arsenal of weapons: stun baton, Bryar blast pistol, blaster rifle & more Play in two different multiplayer modes: Jedi training & team-based play

COMPATIBILITY

    This is a Steam offer; see system requirements here (scroll to bottom of page)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Espionage 50% off today

Espionage
Espionage offers state-of-the-art encryption and plausible deniability for your confidential data. Sometimes, encrypting your data isn't enough to protect it. That's why Espionage 3 goes beyond data encryption. Features:
  • Source code available for security professionals.
  • Designed for plausible deniability. Multiple master passwords through Folder Sets. Want two versions of your email? Espionage can handle that.
  • Enhances deniable encryption by creating fake Folder Sets and fake disk images.
  • Laptop-theft tracking apps (like Undercover) work when using Espionage without FileVault.
  • Super-computer defying encryption: AES-256 + scrypt.
  • Silent. Espionage 3 doesn't make it easy for people to know what's encrypted.
  • Folder Actions make it easy to encrypt your email. Watch how to do it.
  • Quickly access folders via the menu bar and keyboard shortcuts.
  • Works with your favorite backup software like Time Machine and Dropbox.
  • Optionally prevent folder contents from showing up in Spotlight even when the folder is unlocked.
  • High-quality customer support. Yes, given how terrible customer support can be, we consider this a feature.
You can create multiple master passwords, each protecting an isolated set of folders. Every protected folder can also advertise completely different data, depending on whether it's locked or unlocked. Espionage 3 is also the most secure Espionage yet, featuring AES-256 encryption by default, and scrypt to protect your passwords from even the most powerful of adversaries. Localizations for: Arabic, Brazilian Portuguese, Chinese (Simplified), Czech, English, French, German, Italian, Japanese, Korean, Spanish, Russian, Tagalog

More information

You have less than 6 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Email Archiver 50% off today

Email Archiver

Use Email Archiver to create an archive of all your emails, or just a few folders.

How it works:

Email Archiver works with Apple's Mail for OS X, storing your emails as PDFs. It makes them compatible anywhere you can open up a PDF, not just with Mail. Emails are stored hierarchically in the same way that your email is organized in Mail.app. Email archiver makes no changes to your Mail Folders. It simply scans through your thousands of email messages, creating a PDF for each one.

The PDFs created have the full email header embedded into the PDF for searching purposes. Also, all attachments that are displayed online, such as photos, etc are displayed in the PDF. Any emails with attachments have a folder with the same name including the attachments right beside the PDF. PDFs use the subject line and the message ID to create a unique, readable file name for the file. Subsequent scans with Email Archiver only add new emails, and thus perform faster.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grooveshark geschlossen

Die Tauschbörse für Musik, Grooveshark, hat zum 30. April 2015 ihren Dienst eingestellt. Nutzer werden auf der Homepage über eine Nachricht darüber informiert, nicht ganz freiwillig. Vor knapp 10 Jahren, so heißt es in dem Abschiedsschreiben, wurde Grooveshark mit der Absicht gegründet, Musik und Musik-Fans zusammenzubringen, um neue Musik zu entdecken und miteinander zu teilen. (...). Weiterlesen!

The post Grooveshark geschlossen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook sieht „sehr große Veränderungen“ in der Medienwelt und Apple könnte eine Rolle spielen

Tim Cook sieht „sehr große Veränderungen“ auf die Medienwelt zukommen, bei denen auch Apple eine Rolle spielen könnte. Dies hat er in der gestrigen Konferenzschaltung bei der Präsentation der Quartalsergebnisse bekannt gegeben. Welche Rolle Apple genau einnehmen soll, hat Cook selbstverständlich nicht verraten. Beachtet man die Gerüchte der letzten Wochen, könnte die Aussage eine Anspielung auf den...

Tim Cook sieht „sehr große Veränderungen“ in der Medienwelt und Apple könnte eine Rolle spielen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: