Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

335 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. April 2015

Doch kein Apple Store im Münster-Haus in Bonn?

Apple wird im Münster-Haus in Bonn doch keinen neuen Laden eröffnen, berichtet der General-Anzeiger Bonn. Dies wurde in Kreisen des Citymarketing-Vereins bekannt. Dabei galt es inoffiziell doch schon so gut wie sicher, dass Apple in dem kernsanierten Gebäude, dessen Bauarbeiten im Herbst 2015 abgeschlossen werden, einziehen wird. Apple soll den Mietvertrag aus nicht...

Doch kein Apple Store im Münster-Haus in Bonn?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2 2015 Quartalszahlen: Apple verkauft 61 Millionen iPhones

Apple hat die Geschäftszahlen für das Fiskal-Quartal Q2 2015 bekanntgegeben. Erneut konnte das Unternehmen aus Cupertino Rekorde brechen, so zum Beispiel mit 61 Millionen verkaufter iPhones. Mac und App Store haben zudem geholfen den Umsatz um 27 Prozent zu steigern. Abermals konnte Apple ein weiteres Rekordquartal verzeichnen. Geschäftsführer Tim Cook und Finanzvorstand Luca Maestri verkündeten, (...). Weiterlesen!

The post Q2 2015 Quartalszahlen: Apple verkauft 61 Millionen iPhones appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2/2015: Apple erneut mit Rekord-Quartalszahlen

units27% Umsatzwachstum! Apples zweites fiskalisches Quartal – über die Zahlen des Q1 haben wir am 27. Januar berichtet – läuft erneut mit Rekordzahlen ein. In dem am 28. März abgeschlossenen Dreimonatszeitraum konnte Cupertino einen Allzeitrekord bei den App Store-Umsätzen sowie einen Q2-Rekord bei den abgesetzten iPhone-Einheiten erzielen. Bild: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessante Fakten von Apples Quartalskonferenz

Die Quartalskonferenz zu den vorgelegten Rekordzahlen für das zweite Geschäftsquartal 2015 von Apple hat soeben begonnen. Apple nutzt die Quartalskonferenzen häufig, um neben dem rohen Zahlenwerk auch einige interessante Fakten und Neuigkeiten der aktuellen Geschäftsentwicklung zu veröffentlichen: Das abgelaufene Quartal ist das stärkste 2. Quartal der Firmengeschichte Besonders hebt Apple d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Bist du an neuen iPod-Modellen interessiert?

Bereits seit mehreren Jahren fristen die iPods ein Schattendasein im Produktangebot von Apple. Wurden die Musikplayer zu ihrer Blütezeit noch jährlich mit neuen Modellen aufgefrischt, wird das aktuelle iPod-Lineup bereits seit Herbst 2012 fast unverändert verkauft. Es gab in den letzten Jahren lediglich kleinere Preisanpassungen, neue Farboptionen und mit dem Wegfall des iPod Classic eine Verschmälerung des Angebots....

Frage der Woche: Bist du an neuen iPod-Modellen interessiert?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen Q2 2015: 58 Mrd. Umsatz, 13,6 Mrd. Gewinn, 61,2 Millionen iPhones

Heute ist die große Bekanntgabe der Quartalszahlen von Apple für das 2. Fiskal-Quartal 2015. Apple hat hier einmal mehr neue Rekorde zu vermelden, zumindest im Vergleich zum selben Zeitraum. Insgesamt konnten in den vergangenen drei Monaten 58 Mrd. Dollar umgesetzt werden mit einem Gewinn von 13,6 Milliarden Dollar.

Die Ankündigung von Apple findet sich im Pressebereich. Daraus kann man entnehmen, wie das Unternehmen über die letzten drei Monate gewirtschaftet hat. Die 58 Mrd. Dollar Umsatz stehen dabei 45,6 Mrd. Dollar im Vorjahr gegenüber, der Gewinn mit 13,6 Mrd. Dollar hat sich ebenfalls gesteigert (Q2 2014: 10,2 Mrd. Dollar). Des Weiteren konnte Apple die Gewinnmarge um über ein Prozent auf 40,8% steigern (von 39,3%).

Das bedeutet für Aktionäre eine erhöhte Dividende von 52 Cent pro Aktie, die am 14. Mai an alle Aktionäre ausgezahlt wird, die am 11. Mai 2015 Aktionen besessen haben werden. Außerdem hat Apple angekündigt, wieder einmal Aktien zurückkaufen zu wollen – 140 Milliarden Dollar sollen dafür ausgegeben werden (von 90 Milliarden). Bis Ende 2017 sollen über 200 Milliarden Dollar für das Aktienrückkaufprogramm ausgegeben werden.

Die Einnahmen kamen dabei vor allem (zu 69%) von iPhone-Verkäufen. Davon gab es in den letzten 3 Monaten 61,2 Millionen (Vorjahr: 43,7 Millionen) – das iPhone bleibt also weiterhin äußerst erfolgreich. Auch der Mac konnte sich leicht steigern. Hier hat Apple 4,56 Millionen Stück verkauft (10% vom Umsatz) und damit 460.000 mehr als im Vorjahr. Nur das iPad musste ein paar Federn lassen – 12,6 Millionen Tablets wurden verkauft (Vorjahr: 16,35 Millionen(,

Für das momentan laufende dritte Finanzquartal 2015 erwartet Apple einen Umsatz von 46 bis 48 Milliarden Dollar bei einer Gewinnmarge zwischen 38,5 und 39,5 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT-NEWS: Unglaubliche Quartalszahlen von Apple!

150px-Apple_logo_black.svg

Es ist vollbracht: Die Zahlen des letzten Geschäftsquartals sind veröffentlicht worden und Apple kann einen neuen und sensationellen Rekord feiern. Man konnte in nur einem Quartal über 61 Millionen iPhones absetzen, was wirklich eine nicht zu erwartende Zahl gewesen ist. Das Unternehmen konnte einen Gewinn von sagenhaften 13 Milliarden US-Dollar einfahren und übertraf das Ergebnis vom letzten Jahr um satte 3 Milliarden US-Dollar. Somit wächst das Gesamtvermögen von Apple nochmals um einen ordentlichen Betrag.

Die Mac-Verkäufe konnten sich auch wieder steigern und liegen nun bei ca. 4,5 Millionen Geräte weltweit, was eine Steigerung von ca. 10 Prozent bedeutet und für den PC-Markt wirklich erheblich ist. Die iPad-Verkäufe sind nicht so rapide zurück gegangen wie erwartet, liegen aber dennoch gut 20 Prozent hinter den Werten des Vorjahres. Wie die Apple-Watch abgeschnitten hat, kann noch nicht gesagt werden, vielleicht folgenden diese Informationen noch etwas später. Generell kann man sagen, dass Apple die Analysten nicht enttäuscht hat, sondern sogar überraschte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalsergebnisse der letzten Jahre als Diagramm

Auch nach der heutigen Bekanntgabe der Quartalszahlen bieten wir Ihnen wie üblich einige Diagramme zu den Quartalsergebnissen der vergangenen Jahre an. Auf den Diagrammen können Sie neben Umsatz- und Gewinnentwicklung auch die Verkaufszahlen von iPod, iPhone, iPad und natürlich den Macs verfolgen. Im ersten Jahresquartal 2015 stellte Apple gleich mehrere Rekorde auf - noch nie erzielte Apple im...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen: Apple übertrifft Erwartungen, Mac- und iPhone-Absatz legen zu

Apple hat heute die Zahlen des am 28. März abgeschlossenen zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2015 vorgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokurse zu Programmierung & Webdesign auf Lebenszeit

Entwickler und solche, die es werden wollen, finden derzeit auf Stacksocial einen stark im Preis reduzierten Zugang zur Stone River E-Learning Academy. Angeboten wird ein lebenslängliches Abonnement mit einmaliger Bezahlung, das bereits eine Vielzahl von Online-Kursen zu Themen wie Bootstrap, Unity 3D, Java, Python, MySQL, PHP, node.js, CSS, iOS-Entwicklung und vielem mehr beinhaltet und ständig (...). Weiterlesen!

The post Videokurse zu Programmierung & Webdesign auf Lebenszeit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q2/2015 Quartalszahlen: 61,2 Millionen verkaufte iPhones, 13,6 Milliarden Dollar Gewinn

Vor wenigen Tagen haben wir bereits auf den heutigen 27. April 2015 aufmerksam gemacht. Apple hatte angekündigt, dass das Unternehmen am heutigen Abend die Quartalszahlen für das abgelaufene zweite fiskalische Quartal bekannt geben wird. Vor wenigen Minuten hat Apple die Zahlen vorgelegt und diese können sich definitiv sehen lassen. Per Pressemitteilung gab Apple die Zahlen für das zweite fiskalische Quartal 2015 und somit für die Monate Januar bis März 2015 bekannt. Das zweite fiskalische Apple Quartal ist gleichzeitig das erste Kalenderquartal 2015.

iphone_q2_2014

Apple Q2/2015 Quartalszahlen

Die Zahlen für das zweite fiskalische Quartal 2015 sind sehr stark. Das Weihnachtsquartal ist für Apple traditionell ein sehr starkes Quartal und in den ersten drei Monaten eines jeden Jahres gehen die Verkaufszahlen wieder ein Stück weit zurück.

Apple konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 13,6 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 58 Milliarden Dollar verzeichnen (2,33 Dollar pro Aktie). Im Q2/2014 waren es 10,2 Milliarden Dollar Gewinn (11,62 Dollar pro Aktie, noch vor dem Aktiensplit) und 45,6 Milliarden Dollar Umsatz. Die Marge lag bei 40,8 Prozent (39,3 Prozent im Q2/2014). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 69 Prozent (Q2/2014: 66 Prozent). Niemals zuvor konnte Apple mehr iPhones in einem zweiten Geschäftsquartal an den Mann und die Frau bringen.

Verkaufszahlen: iPhone, Mac und Co.

  • 61,2 Millionen iPhones (Q2/2014: 43,7 Millionen iPhones)
  • 12,6 Millionen iPads (Q2/2014: 16,3 Millionen iPads)
  • 4,5 Millionen Macs (Q2/2014: 4,1 Millionen Macs)
  • iPod Verkäufe werden nicht einzeln aufgelistet

“Wir sind begeistert über die anhaltende Stärke von iPhone, Mac und dem App Store, die unser bestes, jemals erzieltes Ergebnis in einem März-Quartal getrieben haben”, sagt Tim Cook, CEO von Apple. “Wir sehen einen höheren Anteil an Leuten, die zum iPhone wechseln, als wir in vorherigen Zeiträumen verzeichnet haben und mit der Markteinführung der Apple Watch befinden wir uns in einem spannenden Start in das Juni-Quartal.”

“Die enorme Nachfrage der Kunden nach unseren Produkten und Services im März-Quartal haben das Umsatzwachstum auf 27 Prozent und den EPS-Wachstum auf 40 Prozent ansteigen lassen”, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. “Der erzielte Cash-Flow aus dem operativen Gechäft war mit 19,1 Milliarden US-Dollar ebenfalls herausragend.”

Ausblick

Auch auf das laufende Quartal gibt Apple einen Ausblick. Für das dritte fiskalische Quartal 2015 erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 46 und 48 Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 38,5 und 39,5 Prozent.

Conference Call

Ab 23 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen stellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple meldet 13,6 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

Soeben gab Apple die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Im ersten Kalenderquartal 2015, Apples zweitem Finanzquartal 2015, lag der Gewinn bei 13,6 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 58 Milliarden Dollar. Zu diesem Ergebnis trugen 4,5 Millionen Macs, 61,2 Millionen iPhones sowie 12,6 Millionen iPads bei. Mit iPhones machte Apple einen Umsatz von 40,2 Milliarden Dollar, das iPad...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit starken Quartalszahlen – hier die Details

Apple hat soeben die erwartet starken Zahlen für den Zeitraum Januar bis März 2015 veröffentlicht.

Hier die Details:

61,2 Millionen verkaufte iPhones (Vorjahreszeitraum 43,7 Mio.)

12,6 Millionen verkaufte iPads (16,3 Mio.)

4,5 Millionen verkaufte Macs (4,1 Mio.)

apple-macbook-1226quot-512-gb-ssd-gold_z2

Umsatz: 58 Milliarden Dollar (45,6 Milliarden)

Gewinn: 13,6 Milliarden Dollar (10,2 Milliarden)

Damit legt Apple erneut ein Rekordquartal hin, getrieben von starken iPhone-Verkäufen, während das iPad weiter schwächelt. Auch die Mac-Verkäufe sind am oberen Rand der Erwartungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 8.4 und OS X 10.10.4

Zwei Wochen nach den ersten Vorabversionen hat Apple am heutigen Abend die zweite Beta von iOS 8.4 veröffentlicht. Diese Version steht sowohl für registrierte Entwickler, als auch für Teilnehmer am Public Beta Programm zum Download bereit. Ist die erste Version von iOS 8.4 bereits installiert, kann die neue Version OTA geladen werden. Während iOS 8.4 vor allem eine neue Musik-App beinhaltet, die zur finalen Version auch eine Integration von Beats Music beinhalten könnte, sind in der neuen Beta hauptsächlich Fehlerkorrekturen enthalten.

Parallel zur zweiten Beta von iOS 8.4 hat Apple auch die zweite Vorabversion von OS X Yosemite 10.10.4 veröffentlicht. Auch diese folgt zwei Wochen auf die erste Beta. Den Releasenotes zufolge enthält auch dieses Update vor allem Verbesserungen von Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit. Auch am Thema WLAN wird offenbar weiterhin gearbeitet. Das Update steht ebenfalls sowohl für registrierte Entwickler, als auch für Teilnehmer am Public Beta Programm zur Verfügung.

Die finalen Versionen der beiden neuen Betriebssysteme kann aller Wahrscheinlichkeit nach für Anfang Juni auf der WWDC erwartet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalsbericht Q2/2015: 58.01 Milliarden USD Umsatz und 13.6 Milliarden USD Gewinn

Heute Abend nach Börsenschluss in New York veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht (englische Medienmitteilung) für das zweite Fiskalquartal 2015. In der Zeitspanne zwischen Januar und März 2015 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 58.01 Milliarden Dollar (plus 27.21 Prozent). Der Gewinn betrug 13.6 Milliarden US-Dollar (plus 33.33 Prozent).

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuste Quartalszahlen Q2 2015

Das erste Kalenderquartal 2015 ist gleichzeitig das zweite Finanzquartal und es lief Ende März ab. Zeit also wieder für die neusten Quartalszahlen des kalifornischen Unternehmens.

shutterstock_213843898_apple

Apple Umsatzzahlen.

Los geht es wie immer mit den allgemeinen Daten zum Konzern. Apple konnte im abgelaufenen Jahresviertel beachtenswerte 58,01 Milliarden Dollar Umsatz in die Kasse spülen. Der Vergleich zum Vorjahr zeigt dabei ein durchaus akzeptables Wachstum, letztes Jahr waren in dem Zeitraum 45,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn betrug 13,6 Milliarden Dollar.

q22015

Apple iPad Verkaufszahlen.

Auf dem iPad-Markt hat sich im letzten Quartal nichts getan. Entsprechend nüchtern sehen auch die Zahlen aus. Apple setzte in den drei Monaten 12,62 Millionen iPads ab. Im zweiten Finanzquartal 2014 zählte man noch 16,3 Millionen.

Apple Mac Verkaufszahlen.

Ganz im Gegensatz zum Mac: Hier sorgte das neue 13″ Modell zwar für viele Neukäufer, gleichzeitig ließ die versetzte Veröffentlichung des MacBooks in 12″ erst im April viele Interessenten abwarten. Die Verkaufszahlen im Q2 2015 addieren sich so auf 4,56 Millionen Stück (Vorjahr: 4,1 Millionen Geräte).

Apple iPhone Verkaufszahlen.

Last, but noch least: Das iPhone. Trotz regungsloser Marktaktivität von Apple gilt es immer noch als Umsatzbringer schlechthin. Im vergangenen Quartal wurde der Technik-Riese so insgesamt wahnsinnige 61,17 Millionen Geräte los, das Jahresviertel im Vorjahr schickte 43,7 Millionen Stück raus.

[Bild: sp.VVK, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger erhält Funktion für Video-Chat

Facebook hat seinen Messenger aufgerüstet – mit der Option, Video-Chats zu führen.

Leider ist Deutschland nicht beim ersten Rollout dabei. Unter anderem kommen User in Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Polen und Portugal in den Genuss der neuen Funktionen.

Video Chat Messenger Facebook

In den kommenden Monaten will Facebook auch andere Länder bedienen. Dann wird das Bewegtbild als Alternative zur Sprach-Nachricht auch hierzulande freigeschaltet. Dabei wird es egal sein, ob ein User Android oder iOS nutzt. Der Video-Chat wird plattformübergreifend funktionieren. Sobald der Deutschland-Start terminiert ist, melden wir uns.

Messenger Messenger
(58054)
Gratis (universal, 64 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8.4 Beta 2 zum Download frei

iPhone-5S-Homescreen

Apple arbeitet weiter an iOS 8.4 und hat heute eine zweite Beta Version veröffentlicht.

iOS 8.4 wird ja mit einer neuen Musik App kommen, die heute veröffentlichte Beta 2 bringt ein paar Design Anpassungen in dieser App. Die Version steht nicht nur für registrierte Entwickler, sondern auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta Programm zum Download bereit.


Die Release Notes von iOS 8.4 Beta 2 zählen noch viele Fehler auf, daher wie immer die Warnung, dass solche Beta Versionen nicht auf produktiv benutzte Systeme gehören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4 Beta 2: Download für Entwickler und Anwender

Apple hat im Laufe des Abends nicht nur die iOS 8.4 Beta 2 freigegeben, sondern auch eine neue Vorabversion von OS X 10.10.4 veröffentlicht. Ab sofort kann OS X 10.10.4 Beta 2 heruntergeladen werden.

osx_yosemite

Apple veröffentlicht OS X 10.10.4 Beta 2

Elf Tage ist es her, dass Apple die erste Beta zu OS X 10.10.4 bereit gestellt hat. Am heutigen Abend hat der Hersteller aus Cupertino nachgelegt und mit OS X 10.10.4 Beta 2 eine weitere Vorabversion zur Verfügung gestellt. Die Beta 2 trägt die Build 14E11f.

Sowohl eingetragene Entwickler als auch Teilnehmer des OS X Betaprogramms können die neue Betaversion über das Apple Dev Center bzw. den Mac App Store herunterladen. Nachdem Apple mit der OS X 10.10.3 unter anderem die neue Fotos-App eingeführt hatte, kümmern sich die Entwickler mit dem vierten großen Update zu OS X Yosemite in erster Linie um die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit eures Macs.

Wann die finale Version von OS X 10.10.4 zur Verfügung stehen wird, ist nicht bekannt. Unser Bauchgefühl sagt, dass dies im Juni der Fall sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und die Apple Watch: Wo bleibt die App?

apple-watch-hands-on

Bei der ersten Präsentation der Apple Watch konnte man man noch sehr gut ein Facebook und Instagram-Icon auf der Uhr erkennen. Nach dem Launch der Uhr suchte man aber vergeblich nach einer Facebook-App auf der Uhr und wird bis heute nicht fündig werden. Laut Angaben von Facebook sei man gerade dabei den Markt zu beobachten, um zu sehen, in welche Richtung sich die Kunden und damit auch der potentielle Markt entwickelt. Man gehe aber sehr stark davon aus, dass in den nächsten Monaten eine App auch für die Apple Watch auf den Markt kommen werde, so die Pressestelle von Facebook.

Was bedeutet das im Klartext?
Es ist sehr einfach: Facebook ist eine Weltmacht und möchte sich nicht mit kleinen Spielereien zufrieden geben. Wenn man eine neue App entwickelt, muss dies auch auf einem System stattfinden, welches eine große Userschicht bedient. In diesem Fall ist die Zielgruppe einfach noch zu klein und man ist sich jetzt noch nicht sicher, in welchem Umfang man sich bei der Apple Watch bewegen wird. Wahrscheinlich werden sich noch viele Unternehmen aus diesem Grund zurückhalten und Apple ist in der Pflicht zu zeigen, wie viel Potential in der Apple Watch steckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4 in der zweiten Betaversion verfügbar

Von OS X 10.10.4 hat Apple am heutigen Abend ebenfalls eine weitere Testversion veröffentlicht . So wie bei der iOS-Beta vergingen auch bei der Vorabversion von OS X 10.10.4 rund zwei Wochen zwischen dem ersten und dem zweiten freigegebenen Build. Bislang fielen noch keine sichtbaren Neuerungen in OS X 10.10.4 auf. Laut Updatebeschreibung arbeitete Apple an Stabilität, Kompatibilität und Sich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Zweite Betaversion erschienen

Apple hat eine zweite Betaversion des iOS 8.4 veröffentlicht. Sie kann von Mitgliedern des Entwickler- und des Betatestprogramms heruntergeladen werden und wartet gegenüber der ersten Vorabfassung mit nicht näher beschriebenen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen auf. Die wichtigste Neuerung des iOS 8.4 ist eine komplett überarbeitete Musik-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will it Blend? Apple Watch im Mixer [Video]

Will it Blend? Diese Frage wurde schon des Öfteren gestellt. Es gehört schon ein wenig zur Tradition, dass ein neues Apple Produkt, welches gerade frisch auf den Markt gekommen ist, im Mixer landet. Auch dieses Mal stellt der Küchenmixer-Hersteller Blendtec die obligatorische Frage. Kaum ist die Apple Watch auf dem Markt, schon muss das Produkt im Härtetest zeigen, wie robust es ist.

apple_watch_mixer

Apple Watch im Mixer

Nachdem Tom Dickson ein paar Witze gemacht und mit Siri interagiert hat, stopft der Blendtec-Gründer die Apple Watch in den Mixer. Anschließend drückt Dickson den „Force-Touch-Button“ und startet diesen. Die Apple Watch hält sich zunächst sehr tapfer, muss sich im weiteren Verlauf jedoch dem Mixer geschlagen geben und am Ende des Prozesses bleibt nur noch ein wenig Apple Watch Staub übrig. Hier gibt es noch den entscheidenden Hinweis darauf, dass man diesen besser nicht einatmen sollte.

Zum Schluss des Videos spielt Dickson noch auf das Apple Car an, welches seit wenigen Wochen immer mal wieder in der Gerüchteküche umhergeistert. Die Blendtec-Verantwortlichen haben zwar keinen blassen Schimmer, ob jemals ein Apple Auto auf den Markt kommen wird, aber anscheinend bereitet man sich schon vor, um auch dieses Produkt im Mixer zu testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite 10.10.4: Zweite Beta für Entwickler & Public-Beta

Der Release-Sturm vor der Quartalszahlen-Ruhe: Apple hat heute neben der zweiten Beta-Version von iOS 8.4 auch die zweite Beta von OS X Yosemite 10.10.4 veröffentlicht. Wie auch schon bei iOS 8.4 gibt es für Yosemite ebenfalls eine öffentliche Beta-Version.

OS X Yosemite 10.10.3 brachte unter anderem den iPhoto- und Aperture-Ersatz Fotos mit, der ausgiebig getestet werden musste. Kurz nach dessen Veröffentlichung brachte Apple die erste Beta-Version von OS X Yosemite 10.10.4 für Entwickler an den Start – und heute folgt Beta Nummer 2. Diesmal dürfen auch normale Anwender mit testen.

Die Build-Nummer der zweiten Beta-Version lautet 14E11f, wer bereits die erste Beta-Version auf seinem Mac installiert hat, findet das Update im Mac App Store im Updates-Tab. Alle anderen finden im Mac Developer Center oder bei AppleSeed ein Tool, das den Mac für Vorabversionen freischaltet. Denn mit der zweiten Beta-Version kann man sich auch als Nicht-Entwickler am Vorabtest beteiligen. Eine kurze Registrierung dafür bei Apple genügt (wenn die Server wieder zu sich kommen).

osx10104-pb

Während OS X Yosemite 10.10.3 mit größeren und durchaus sichtbaren Veränderungen daherkam (Kleinigkeiten, neue Emojis, neues Emoji-Auswahl-Fenster, Fotos-App, um nur einige Beispiele zu nennen), dürfte es sich bei OS X Yosemite 10.10.4 eher um kleinere Veränderungen handeln, darunter wohl vor allem Fehlerbehebungen. Ähnlich verhielt es sich schon mit den ersten beiden Updates für OS X Yosemite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auswirkungen der Apple Watch auf iPhone-Akkulaufzeit: Positive und negative Erfahrungsberichte

Viel wurde vorab diskutiert über die Akkulaufzeit der Apple Watch, nun ist sie da. Apple gibt für seine erste Smartwatch bei normaler Nutzung eine Laufzeit von etwa 18 Stunden an, dies scheint auch eine recht zuverlässige Angabe zu sein. Doch wie wirkt sich die Apple Watch auf die Akkulaufzeit des Begleit-iPhones aus? Immerhin stehen die beiden Devices in ständigem Kontakt und das iPhone übernimmt dabei allerhand Aufgaben und Berechnungen. Wirklich eindeutige Erfahrungsberichte dazu gibt es...

Auswirkungen der Apple Watch auf iPhone-Akkulaufzeit: Positive und negative Erfahrungsberichte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4 Beta 2 für Entwickler und Betatester veröffentlicht

Apple hat nicht nur iOS 8.4 Beta 2, sondern außerdem OS X 10.10.4 in einer neuen Vorab-Version veröffentlicht, die registrierten Entwicklern zum Download über den Mac App Store bereitsteht. Die Beta-Version von OS X 10.10.4 trägt die Buildnummer 14E11f. Wie auch bei iOS 8.4 steht diese zweite Vorschau-Version gleichzeitig der Öffentlichkeit zur Verfügung, zumindest den (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10.4 Beta 2 für Entwickler und Betatester veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4: Zweite Beta da – auch als Public Beta

Auf die zweite Beta von iOS 8.4 folgt am heutigen Abend die zweite Beta für OS X 10.10.4.

Die neue Version ist auch für öffentliche Beta-Tester verfügbar. Allzu viel solltet Ihr von dieser Beta aber nicht erwarten: Sie bietet laut Beschreibung nur Fehlerbehebungen bzw. eine optimiierte Geschwindigkeit. Sollte es weitere Entdeckungen geben, erfahrt Ihr es von uns.

Yosemite Wallpaper 5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4 für Entwickler und Teilnehmer am offenen Beta-Programm verfügbar

os-x-update-iconApple hat die zweite Vorabversion von OS X 10.10.4 veröffentlicht. Das Update mit der Build-Nummer 14E11f verbessert laut Beipackzettel die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Mac-Betriebsystems. Im Gegensatz zur mit Apples neuer Fotos-App und diversen weiteren Neuerungen ausgestatteten vorherigen Version 10.10.3 gibt sich das aktuell ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forgotten Memories: Gruseliges Horror-Game mit beeindruckender 3D-Grafik

Nachdem uns nun schon einige Nutzer auf das neue Horror-Spiel Forgotten Memories hingewiesen haben, wollen wir uns selbst einen Eindruck davon verschaffen.

Forgotten Memories 1 Forgotten Memories 2 Forgotten Memories 3 Forgotten Memories 4

Forgotten Memories (App Store-Link), unterlegt mit dem Titelzusatz „Alternate Realities“, ist ein vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store erschienenes Horror-Game, das sich aktuell zum Preis von 4,99 Euro herunterladen lässt. Die Entwickler von Psychose Interactive betonen, dass der aktuelle Preis nur für die erste Woche nach Erscheinen gilt, danach wird dieser wohl noch erhöht werden. Das 933 MB große Spiel sollte aufgrund seines Speicherplatzbedarfes aus einem WLAN-Netzwerk geladen werden, auch Englischkenntnisse sind für das mindestens iOS 7.0 oder neuer einfordernde Game erforderlich. Eine deutsche Lokalisierung besteht nämlich für den bereits an das iPhone 6 und 6 Plus angepassten Titel nicht.

Wie auch bei vielen anderen Horror-Games ist auch in Forgotten Memories die Geschichte in einem ehemaligen Waisenhaus angelegt, in dem die Ermittlerin Rose Hawkins nach dem vermissten Mädchen Eden sucht. Wie immer in Horror-Spielen oder -Filmen macht sich die Frau leider allein auf die Suche und wird schneller, als ihr lieb ist, mit unschönen Ereignissen konfrontiert. Sie wacht schwer verletzt und ohne einen Fetzen Erinnerung an die letzten Stunden im Waisenhaus auf und muss sich selbst an einem Ort, an dem die Gedanken eingefroren zu sein scheinen, in Sicherheit bringen. Merkwürdige Puppen, die nur zu ihr über Tape-Recorder sprechen können, sind da noch das geringste Übel.

Ausgestattet ist die Protagonistin zu Beginn nur mit einer Taschenlampe, deren Batterien sich auch noch nach und nach leeren. So ist man nicht nur gezwungen, mit dem kostbaren Licht zu haushalten, sondern auch Ausschau nach Ladestationen, die sich in dem alten, riesigen, aber verfallenen Haus befinden, zu halten. In einem Inventar können Objekte gesammelt werden, die Rose Hawkins auf ihrem gefährlichen – und vor allem düster-gruseligen – Weg durch das „Lewis Walker Asylum“ einsammelt. Kleine visuelle Hinweise in Form von aufblitzenden Markierungen helfen dem Spieler dabei, Gegenstände aufzufinden und sie zu verwahren.

Unglaubliche Detailverliebtheit vs. komplizierter Steuerung

Um die gänsehauterzeugende Atmosphäre noch besser zum Spieler durchdringen zu lassen, haben sich die Macher von Forgotten Memories eine Menge einfallen lassen: Neben düsteren 3D-Welten mit beeindruckender Detailverliebtheit wie Fliegen, die über einer Toilette surren oder dem sichtbaren Atem der Protagonistin, wurde auch auf die Soundqualität großen Wert gelegt. So wurden einige der Szenen mit Sprachausgabe von bekannten Sprechern wie Guy Cihi und David Schaufele – James Sunderland und Eddie Dombrowski aus Silent Hill 2 – vertont. Natürlich empfiehlt es sich, für die oft sehr schaurigen Laute und Geräusche in Forgotten Memories einen Kopfhörer zu benutzen, um näher am Geschehen zu sein.

Das einzige Problem, das ich während meines gruseligen Ausfluges in das Lewis Walker Asylum ausmachen konnte, ist die bisweilen störrische Steuerung von Rose Hawkins. Da man die Hauptperson vornehmlich mit Wischgesten auf dem Bildschirm bewegt und selbige auch nutzt, um sich im jeweiligen Raum umzusehen, ist es oft nicht einfach, zwischen Bewegung und Umsehen zu unterscheiden. Alle Besitzer eines MFI-Controllers können jedoch schon jetzt aufatmen: Mit dem nächsten Update wollen die Entwickler eine Unterstützung für die seit iOS 8 unterstützten Drittanbieter-Controller wie den SteelSeries Stratus nachreichen.

Aber auch trotz dieses kleinen Mankos zählt Forgotten Memories aktuell sicher zu den besten Horror-Games mit 3D-Grafik im deutschen App Store. Eine düstere Atmosphäre, eine atemberaubende, verstörende Story und großartig umgesetzte Umgebungen lassen einem schneller, als einem lieb ist, das Blut in den Adern gefrieren. Ich jedenfalls werde nicht den Rat der Entwickler befolgen und Forgotten Memories in Dunkelheit mit Kopfhörern spielen – dafür bin ich zugegebenermaßen ein zu großer Angsthase.

Der Artikel Forgotten Memories: Gruseliges Horror-Game mit beeindruckender 3D-Grafik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Beta 2 für Entwickler und Betatester veröffentlicht

elite_gamerz_artikel

Apple hat iOS 8.4 in der zweiten Beta-Version für registrierte Entwickler veröffentlicht. Es steht für iPhone, iPod touch und iPad zum Download zur Verfügung. Keine zwei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8.4 Beta 1 hat Apple nun ein Update herausgebracht, das es registrierten Entwicklern zur Verfügung stellt. Der Download ist direkt über das jeweilige (...). Weiterlesen!

The post iOS 8.4 Beta 2 für Entwickler und Betatester veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offline-Karten-App City Maps 2Go Pro für kurze Zeit kostenlos

500Mit City Maps 2Go Pro könnt ihr die sonst 4,99 Euro teure werbefreie Version der Offline-Karten-App von Ulmon heute mal wieder kostenlos laden. Der Download ist gleichermaßen für das iPhone und das iPad optimiert und schlägt normalerweise mit 4,99 Euro zu Buche. City Maps 2Go lohnt sich immer dann, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Beta von OS X 10.10.4 steht im Developercenter bereit

Mit Build 14E11f hat Apple die zweite Beta von OS X 1o.10.4 veröffentlicht. In der ersten Beta waren keine auffälligen Änderungen zu sehen, sollten sich hier welche zeigen tragen wir diese sofort nach.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Beta 2 erschienen

Für Teilnehmer des Seed-Programms steht ab sofort eine weitere Beta von iOS 8.4 zur Verfügung - zwei Wochen nach Freigabe der ersten Betaversion. Als wesentliche Neuerung bietet iOS 8.4 eine runderneuerte Musik-App, die verbesserte Navigation, verbesserte Suche, überarbeitetes Design sowie einen Mini-Player mitbringt. Man kann sehr stark davon ausgehen, dass die neue Musik-App in Hinblick auf A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4: Zweite Beta nun auch für öffentliche Tester

Wie bereits mit iOS 8.4 gibt Apple jetzt auch die zweite Beta von OS X 10.10.4 aus und macht die Vorabversion für öffentliche Beta-Tester verfügbar. Ihr könnt den Download im Mac App Store starten.

Während in iOS 8.4 eine Trending-Suche für iTunes Radio hinzukam, hierzulande eher uninteressant, erwarten wir Ähnliches auch für die zweite Beta von OS X 10.10.4. Bestätigt sind bislang aber nur die obligatorischen Fehlerbehebungen und Verbesserungen an der Geschwindigkeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1&1 Allnet-Flat: Preissenkung und mehr Highspeed-Volumen

Gute Nachrichten für alle Kunden, die sich ab sofort für einen Mobilfunkvertrag bei 1&1 entscheiden. Das Unternehmen aus Montabauer hat zwei willkommene Neuerungen bekannt gegeben. 1&1 wertet seine Allnet-Flat Tarife auf. Im Rahmen eines Frühlings-Sepcial gibt es das vierfache Highspeed-Volumen und zudem eine Preissenkung bei Tarifen ohne Vertragslaufzeit.

1und1_logo

Der Frühling ist offiziell da und lockt hoffentlich bei Sonnenschein die Menschen nach draußen. Wer viel unterwegs ist, benötigt mehr Highspeed-Volumen und genau diesem Wunsch kommt 1&1 nach. Bei 1 und 1 gibt es ab sofort das vierfache Highspeed-Datenvolumen für alle 1&1 All-Net-Flat Tarife und Preissenkung.

1&1 Allnet-Flat: Vierfaches Highspeed-Volumen

1und1_270415

Das Angebot gilt nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden, die ihren bestehenden Vertrag verlängern und dabei einen der aktuellen Tarife wählen. Mit den 1&1 All-Net-Tarifen erhaltet ihr eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze, eine SMS-Flat sowie eine Datenflat für das Surfen in 38 Ländern. Für alle Tarife gilt: Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens können die Nutzer den Rest des Monats ohne zusätzliche Kosten weiter mobil im Internet surfen mit bis zu 64 kB/s.

  • Bei der „1&1 All-Net-Flat Pro“ (ab 24,99 Euro im Monat) steigt das Highspeed-Datenvolumen von 2 GB auf 8 GB.
  • Im Tarif „1&1 All-Net-Flat Plus“ (ab 19,99 Euro im Monat) vervierfacht 1&1 das Highspeed-Datenvolumen von 1 GB auf 4 GB.
  • Bei der „1&1 All-Net-Flat Basic“ (ab 14,99 Euro im Monat) steigt das Highspeed-Surfvolumen von 500 MB auf 2 GB.
  • Das Frühlings-Special 4-Fach Highspeed-Volumen gilt auch für die „1&1 All-Net-Flat Young“ (für alle zwischen 18 und 28 Jahren, ab 14,99 Euro im Monat). In der Variante mit Surf-Vorteil steigt das Highspeed-Datenvolumen von 1 GB auf 4 GB, bei der Variante mit SMS-Vorteil vervierfacht sich das Highspeed-Volumen auf 2 GB.
  • Nutzer der „1&1 All-Net-Flat Special“ (ab 9,99 Euro im Monat) dürfen sich über 1 GB Highspeed-Datenvolumen (vorher: 250 MB) freuen.

Preissenkung

Außerdem senkt 1&1 die Preise die die 1&1 Allnet-Flat ohne Vertragslaufzeit. Somit liegt die Grundgebühr nur noch fünf Euro über dem jeweils günstigsten Tarif-Preis mit Vertragslaufzeit und ohne Smartphone.

Hier geht es zu den 1&1 Angeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Erde mit Wettervorhersage und Widget

3D Erde mit einer beeindruckenden Live-3D-Simulation unseres Planeten mit Wetter, Vorhersagen und Weltzeituhr für Städte auf der ganzen Welt.
Bestaunen Sie unseren Planeten floating unter einem Universum von Tausenden von akkurat wieder Sterne und gewinnen Sie eine völlig neue Perspektive auf Zeit und Wetter.

Die aktuellen Wetterdaten werden von Tausenden von fachgerecht installiert und gewartet Wetterstationen meist an Flughäfen installiert versammelt. 3D Erde zeigt nur das aktuelle Wetter aus Stationen, die lokalen Wetterbedingungen innerhalb der letzten Stunde berichtet. Aktuelle Wetterdaten werden alle 30 Minuten aktualisiert; das ist doppelt so häufig wie die meisten anderen Wetter Provider bieten. Einzigartige 48-Stunden-Prognosen von mehr als 80.000 Standorten weltweit einen Deckungsgrad und Detail, die einfach nicht an anderer Stelle gefunden werden.

Aktuelle Wetterinformationen enthalten: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und -stärke, Feuchte, Taupunkt, Luftdruck, Sicht sowie Komfortindex in Bezug auf die aktuellen Wetterbedingungen.
Detaillierte Wettervorhersage Informationen beinhalten: Beschreibung, Tag und Nacht, Lufttemperatur, Windrichtung und -stärke, Luftfeuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit und Komfortindex in Bezug auf die aktuellen Wetterbedingungen.

EIGENSCHAFTEN:
● Die Wetterkarte von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind, Luftdruck und Prognosen.
● Weltzeituhr, Wetter und erweiterten Prognose für Millionen von Städten auf der ganzen Welt mit 15 Tage und 3-Stunden Prognosen ..
● Notification Center Widget bietet schnellen Zugriff auf Wetter (erfordert iOS8).
● Startbildschirm Temperatursymbol . Die aktuelle Temperatur für Ihre Region finden Sie auf Ihrem Home-Bildschirm-Symbol angezeigt.
● Sonnenauf- und -untergangszeiten.
● iCloud Stadt Synchronisierung

UNIVERSAL ANWENDUNG
Ein Kauf für alle Geräte – iPhone, iPad und iPod Touch

WP-Appbox: 3D Erde mit Wettervorhersage und Widget (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Beta 2 gleichzeitig erste Public Beta von iOS 8.4

Noch ein kurzer Nachtrag zur am Abend ausgegebenen iOS 8.4 Beta 2 (wir berichteten).

Die iOS 8.4 Beta 2 ist gleichzeitig auch iOS 8.4pb1, also die erste Public Beta von iOS 8.4, für alle, die sich im Betaseed-Programm registriert haben.

iOS Logo 470

Die Betaseed-Websites (deutsch, englisch) wurden aber noch nicht aktualisiert. Wer sich aber frisch registriert und das iPhone-Profil installiert, bekommt in der OTA-Software-Aktualisierung gleich iOS 8.4pb1 angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FART OVER für Fart Watch: Keine Furz-Apps auf der Apple Uhr

FART OVER für Fart Watch: Keine Furz-Apps auf der Apple Uhr auf apfeleimer.de

Fart-Apps, also Apps, die Furzgeräusche wiedergeben, haben zweifelsfrei ebenfalls einen Anteil am Siegeszug des iPhones. Fart Watch sollte die erste Apple Watch App werden, die dieses phänomenale Feature auf die Apple Smartwatch bringen sollte. Dabei sollte die Apple Watch als Fernbedienung für die Furz-Sounds aus dem iPhone fungieren, was seinerseits beispielsweise unter einem Stuhlkissen platziert werden sollte. Doch Apple schiebt der Fart Watch sowie kommenden Apple Watch Fart Apps nun einen Riegel vor – kurzum: wir werden mittelfristig keine Furzapps auf der Apple Watch finden.

In der Ablehnung zu Fart Watch findet sich ein Verweis zum Punkt 2.11 zu den App Store Guidelines wie CoM hier kommuniziert:

2.11 – Apps that duplicate Apps already in the App Store may be rejected, particularly if there are many of them, such as fart, burp, flashlight, and Kama Sutra Apps

Zudem lässt es sich der Apple Linienrichter nicht nehmen, explizit den “Verstoß” in Worten festzuhalten:

We noticed that your Apple Watch app is primarily a fart app. We do not accept fart apps on Apple Watch.

Ob sich mit einem solchen Verbot von Furz-Apps für die Apple Uhr der Konzern nicht ins eigene Fleisch schneidet und damit die Smartwatch zum Scheitern verdammt? Was meint Ihr – gehören Fart Apps auf die Apple Watch?

Der Beitrag FART OVER für Fart Watch: Keine Furz-Apps auf der Apple Uhr erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kratzer auf der Apple Watch: Einfache Polierpaste hilft

Ohje, kommt jetzt ein #Scratchgate? Nein, sicherlich nicht.

apple watch kratzer

Es gibt sicherlich nicht nur Gutes über die Apple Watch zu berichten. Einige Nutzer berichten bei Reddit und Co., dass sich das Display der Apple Watch löst, außerdem zeigen einige Fotos, dass die Apple Watch mit Edelstahlgehäuse schnell Kratzer annimmt.

Doch letzterer Umstand sollte nicht zum Aufschrei führen, da solche Gebrauchsspuren ganz normal sind und bei jedem Produkt auftauchen, die aus Edelstahl gefertigt und legiert sind. Und da dieses Problem nicht neu ist, gibt es auch eine sehr einfache Lösung, die Dom Esposito im unteren Video präsentiert.

Kratzer auf der Apple Watch sind ägerlich

Ihr benötigt lediglich eine einfache Polierpaste, die es bei Amazon schon ab 3,60 Euro gibt. Mit einem Poliertuch einfach die Kratzer einreiben und bearbeiten, mit einem sauberen Tuch abwischen und schon sind die Kratzer verschwunden.

Es ist also nicht notwendig direkt zu Apple zu rennen und einen Umtausch zu beantragen. Mit wenig Aufwand sind die Kratzer auch ganz schnell wieder entfernt. Wie beim iPhone gilt auch hier: Die Apple Watch ist ein Produkt, das im Alltag, mal schneller mal langsamer, kleine Kratzer oder Macken sammeln kann. Einmal nicht aufgepasst, schon ist die Uhr samt Arm gegen die Tür geknallt oder beim Abnehmen heruntergefallen.

Habt ihr eine Apple Watch mit Edelstahlgehäuse gekauft? Konntet ihr schon Kratzer entdecken? Foto: @DetroitBORG/Twitter

Kratzer auf der Apple Watch entfernen


(YouTube-Link)

Der Artikel Kratzer auf der Apple Watch: Einfache Polierpaste hilft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 21.98 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Nexus 5: One YR Unlimited Talk-and-Text from FreedomPop for $199

Avoid Never-Ending Carrier Contracts, Get Google's Premium Handset & 1-Year of Top-Notch Service for 65% Off!
Expires May 28, 2015 23:59 PST
Buy now and get 65% off

KEY FEATURES

The Nexus 5 is in a league of its own when it comes to top-performing, affordable phones. It packs premium design, fast speeds, and endless features-- plus users reap the benefits of Android's newest and greatest technologies. For a limited time, you can score the one and only Nexus 5 and a year of wireless service, including 500MB 4G LTE data, without the hassle of lengthy contracts and cancellation fees. CNET Editor's Rating: 4 Stars
    1 year of visual voicemail - $30 value 1 year of tethering - $47.88 value 1 year of usage alerts - $23.88 value Unlimited text & talk, plus 500MB 4G LTE data per month No contracts or early termination fees Sleek, durable design Dependable performance

PRODUCT SPECS

    Weight: 4.57 oz Dimensions: 5.43"H x 2.72"W x 0.34"D Li-ion 2300 mAh rechargeable battery Up to 13 hours of talk time 2.26 GHz quad-core processor, Qualcomm Snapdragon 800 Processor 8 MP rear-facing autofocus camera and camcorder with LED flash 1.3 MP front-facing camera and camcorder Android 5.1 (Lollipop) 1080 x 1920, multi-touch screen 16 GB of internal memory, 2GB RAM
Includes:
    Freedom Phone LG 16GB Nexus 5, certified pre-owned (black) Micro USB charger

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 1-2 week
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Ghostbusters, Amazon, Facebook und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Ghostbusters Puzzler kommt im Juni

Capcom hat angekündigt, dass ein Ghostbuster-Puzzler im Juni erscheinen soll. Es soll sich um eine Art Match-3-Game handeln, hier ein erster Screenshot:

Ghostbusters App Match 3

Skiing Yeti erscheint bald

Zwar ist der Winter quasi beendet. Aber das winterlich inspirierte Arcade-Game wird dennoch am 21. Mai im App Store landen, hier der erste Trailer:


Direktlink

iTopnews-App des Tages

Der neue Puzzler ist ein idealer Zeitvertreib, der Eure Gehirnzellen auf Trab bringt:

Noodles! Noodles!
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 8.8 MB)

Neue Apps

Piranhas im Retro-Gewand, Tadpole Tap ist ein Highscore-Game für zwischendurch:

Tadpole Tap Tadpole Tap
(13)
Gratis (universal, 59 MB)

Mit dieser neuen Widget-App könnt Ihr aus dem Notification Center heraus WhatsApp, FaceTime, iMessage, Anrufe, Mails und mehr starten:

Launcher Widget for Notification Center Launcher Widget for Notification Center
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 9.8 MB)

In diesem Farben-Puzzle gilt es, möglichst lange Ketten gleicher Farbwürfel zu eliminieren:

Cube Cascade Cube Cascade
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 33 MB)

In dieser neuen iPhone-App tippt Ihr nicht auf der Tastatur, sondern Ihr malt Zeichen, die Ihr weiterversendet:

Canvas Keyboard Canvas Keyboard
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 4.1 MB)

Updates

Aus allryder wird ally. Die Nahverkehrs-App hat sich einen neuen Namen zugelegt. Auch das Design wurde verändert, statt rosa dominiert nun blau:

Der Twitter-Client unterstützt nun die zitierten Tweets und bringt diverse Bugfixes:

TweetDeck by Twitter TweetDeck by Twitter
(177)
Gratis (3.7 MB)

Die witzige App für den Facebook Messenger erlaubt es nun, Fotos zu kopieren und zu speichern:

Giphy For Messenger Giphy For Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 2.7 MB)

Der Messenger ist Watch-ready. Nachrichten können direkt von der Uhr beantwortet werden, auch im Schnellmodus:

Amazon Amazon
(14626)
Gratis (universal, 46 MB)

Die App der Fluglinie wurde auf Deutsch übersetzt und bringt Apple Watch Unterstützung:

Die Emirates-App Die Emirates-App
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht – und Public-Beta

Kurz vor Bekanntgabe der Quartalszahlen schwingt Apple noch einmal die Release-Keule und veröffentlicht iOS 8.4 Beta 2 für iPhone, iPad und iPod touch an Entwickler. Das Update ist Over-the-Air und im Apple-Entwickler-Bereich verfügbar.

Wer sein iPhone, iPad oder iPod touch mit der Beta-Version von iOS 8.4 ausgestattet hat, darf die Softwareaktualisierung aufrufen, denn dort steht die zweite Beta-Version des kommenden Updates zum Download bereit. Es ist ca. 146 MB groß und hat die Build-Nummer 12H4086d. Wer die Beta noch nicht installiert hat und testen möchte, bekommt sie im iOS-Entwickler-Bereich von Apple.

In den Update-Informationen informiert Apple darüber, dass es Fehlerbehebungen und Verbesserungen im System gibt. Wer sich für weitere Details interessiert, wird zum Entwickler-Bereich von Apple geschickt. Des Weiteren weist Apple darauf hin, dass die Beta-Version nur auf Geräten installiert werden sollte, deren einziger Zweck der Beta-Test ist. Dies tut Apple, da Fehler nicht ausgeschlossen werden können, die mitunter das Gerät unbrauchbar machen oder weil einzelne Funktionen nicht korrekt arbeiten könnten.

In iOS 8.4 gibt es eine überarbeitete Musik-App, die stark an jüngere iTunes-Versionen erinnert und einige Verbesserungen bei der Darstellung und den Playlists mitbringt. Man darf davon ausgehen, dass die Verbesserungen und Bugfixes in iOS 8.4 Beta 2 vor allem dort zu finden sind.

Außerdem gibt es ab sofort wieder eine öffentliche Beta-Version von iOS 8.4. Wer daran teilnehmen möchte, muss sich auf der Apple-Webseite dafür registrieren. Auch hier gilt Vorsicht bei der Installation, denn es handelt sich nach wie vor um eine Beta-Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte so ein iPhone 6C aussehen?

iPhone-5C-640x540

Wir beschäftigen uns schon länger mit dem Thema iPhone 5C und dem möglichen Nachfolger, dem iPhone 6C. Nun ist ein sehr interessantes Video aufgetaucht, welches eine 3D-Animation eines möglichen Modells zeigen könnte. Man hat grundsätzlich das Design des iPhone 6 genommen und in verschiedene Farben eingefärbt, um das Lock & Feel des iPhone 5C irgendwie nachzustellen. In unseren Augen ist dies aber eher unrealistisch, da Apple wahrscheinlich wieder auf den Rohstoff “Kunststoff” setzen wird, um hier eine klare Abgrenzung zum iPhone 6S zu haben.

(Direktlink)

Dennoch finden wir den Ansatz der verschiedenen Farben wirklich nicht schlecht und sind der Meinung, dass Apple hier sicherlich einige Elemente übernehmen könnte. Auch ein Fingerprint-Sensor könnte beim neuen iPhone 6C zum Einsatz kommen. Welche Technologie schlussendlich wirklich verwendet wird und ob es ein iPhone 6C überhaupt geben wird, ist natürlich noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt zweite Beta von iOS 8.4 zum Download frei

Registrierte Entwickler können nun die zweite Beta-Version von iOS 8.4 herunterladen.

Das frische Update kann von Nutzern der ersten Beta-Version per OTA installiert werden. Neben den üblichen Bugfixes und kleinen Performance-Verbesserungen wurde auch die Musik-App überarbeitet. So funktioniert die Suche nun besser, Alben-Cover werden größer angezeigt und es gibt weitere Änderungen. Offiziell soll die App dann auf der WWDC vorgestellt werden.

iOS 8.4 Musik App Look

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Was die Garantie abdeckt

Apple Watch: Was die Garantie abdeckt

In einem internen Dokument zeigt Apple, welche Schäden unter die einjährige Hardware-Garantie fallen. Auch für die Armbänder gibt es interne Vorgaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 Beta 2: Download steht bereit

iOS 8.4 Beta 2 ist da. Exakt 13 Tage ist es her, dass Apple die erste Beta zu iOS 8.4 zum Download bereit gestellt hat. Soeben haben die Entwickler in Cupertino nachgelegt und die zweite Voarbversion zum vierten großen iOS 8 Update freigegeben. Die Build lautet 12H4086d.

ios8

iOS 8.4 Beta 2 ist da

Kurz nachdem Apple die finale Version von iOS 8.3 zum Download bereit gestellt hat, hat der Hersteller auch schon die nächste Beta-Phase gestartet. iOS 8.4 ist an der Reihe und vor wenigen Minuten hat Apple die iOS 8.4 Beta 2 zum Download bereit gestellt. Die erste Beta-Version hat bereits angedeutet, in welche Richtung sich iOS 8.4 entwickelt.

In erster Linie konzentriert sich Apple auf eine komplett überarbeitete Musik-App. Apple hat am Design der App gearbeitet, dieses etwas schlichter gestaltet und auch an der Funktionalität gewerkelt. Zudem gab es ein paar willkommene Verbesserungen für die iBooks-App (u.a bei den Hörbüchern). Mit der iOS 8.4 Beta 2 arbeitet Apple zudem an diversen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple im Juni zur WWC 2015 einen Musik-Streaming-Service vorstellen wird. Zu einem Pauschalpreis von knapp 10 Dollar pro Monat werden Anwender auf den gesamten iTunes Katalog zugreifen und Musik anhören können. Apple wird sich die Beats-Übernahme im vergangenen Jahr zu Nutze machen und in direkte Konkurrenz zu Deezer, Spotify und Co treten.

Welche Änderungen die iOS 8.4 Beta 2 exakt mit sich bringen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Habt ihr schon Veränderungen gefunden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Die zweite Beta steht zum Download bereit

Falls ihr nicht zu den Entwicklern gehört habt welche bis heute ihre Apple Watch bevorzugt beziehen konnten, so könnt ihr euch zumindest über ein neues iOS – Update freuen. Mit der zweiten Betaversion von iOS 8.4 hat Apple hoffentlich die gröbsten Schnitzer beseitigt, welche mit der Einführung der komplett überarbeiteten Musikapp kamen. Sobald neue Features […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Apple gibt zweite Beta aus

ios-8-iconDie Frage, ob Apple mit iOS 8.4 und der mitgelieferten, gründlich überarbeiteten Musik-Applikation, eine neue Update-Politik einläuten wird, ist noch immer unbeantwortet. Spannend bleiben die Arbeiten an der neuen Musik-App aber in jedem Fall. Heute, genau zwei Wochen seit Ausgabe der ersten Vorabversion, lässt sich nun Beta 2 der nächsten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go Pro gerade kostenlos

City Maps 2Go Pro gerade kostenlos

Die werbefreie Pro-Version der Offline-Karten-App für iPhone und iPad lässt sich für kurze Zeit lang gratis im App Store herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goo Goo!: Klebriges Puzzle-Game wird aktuell von Apple empfohlen

Zum Wochenstart möchten wir euch noch ein Spiel vorstellen, das momentan von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ beworben wird – Goo Goo!.

Goo GooGoo Goo! (App Store-Link) steht zum Preis von kleinen 99 Cent im deutschen App Store zum Download bereit. Die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad nimmt auf dem Gerät knapp 9 MB an Speicherplatz ein und erfordert zur Installation zudem mindestens iOS 5.1.1. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens des Entwicklers Greg Lobanov noch nicht realisiert.

Wer sich noch an das kultige Puzzle-Spiel World of Goo erinnert, wird sicherlich auch gleich wissen, worum es sich bei Goo Goo! handelt. Richtig, auch hier kommen kleine, klebrige Bälle zum Einsatz, die man mit Hilfe des eigenen Fingers und der Schwerkraft ins Ziel bringen muss. Mit der von den Angry Birds-Games bekannten „Ziehen-Zielen-Loslassen“-Fingergeste versucht man auch in Goo Goo!, den eigenen kleinen Ball fortzubewegen, an Hindernissen, klebrig-haftenden Stellen und Dornen vorbei, Sterne einsammelnd, ins Ziel jedes Levels zu bringen.

Frei erkundbare Welten in Goo Goo! beleben das Spiel

Ganz so einfach wird es dem Spieler jedoch nicht gemacht: In Goo Goo! wartet ein ganzes Labyrinth an Leveln darauf, entdeckt zu werden. Einige der Welten können allerdings nur dann betreten werden, sofern man über eine bestimmte Anzahl an gesammelten Sternen verfügt. So heißt es oft, einige Levels zu absolvieren, dann wieder zurück zu kehren, und endlich den vorher verschlossenen Ausgang nehmen und im Spiel voranschreiten zu können.

Immerhin gibt es seitens des Entwicklers eine kleine Hilfe: Legt man zwei Finger auf das Display, kann man eine rudimentäre Karte einsehen, auf der ersichtlich wird, welche Räume man schon entdeckt hat und wo man sich gerade befindet. Sicher ist Goo Goo! mit seinen kunterbunten, aber sehr einfach gestalteten Umgebungen kein grafisches Highlight – dank der frei zu erkundenden Level in insgesamt vier großen Welten ist jedoch für einiges an Abwechslung gesorgt. Eine Anbindung an das Game Center von Apple gibt es allerdings bisher noch nicht, vielleicht wird diese Option ja noch mit einem späteren Update nachgereicht.

Der Artikel Goo Goo!: Klebriges Puzzle-Game wird aktuell von Apple empfohlen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple teilt zweite Beta von iOS 8.4 aus

Apple hat soeben die zweite Beta von iOS 8.4 an registrierte Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms verteilt. Die neue Version beinhaltet einige Fehlerbehebungen und Performanceverbesserungen der ersten Beta.

iOs 8.4

Diese wurde erst Mitte April ausgegeben und beinhaltet eine rundum neue Musik-App. Wir hatten euch das großflächige Redesign mit allen Funktionen hier im Detail gezeigt. Die App kommt neben der neuen Optik mit einem an iTunes angelehnten Miniplayer, einer globalen Suche und einer Warteliste für eure Songs daher.

Es ist durchaus möglich, dass Apple den Softwaresprung in einem Atemzug mit der WWDC für alle Nutzer freigibt. Sollten sich in Beta 2 noch weitere Neuerungen auftun, dann lassen wir es euch an dieser Stelle wissen.

Apples neue Musik-App

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Diese Apps bringen mehr Komfort an euren Arm

Apple Watch Hands-On

Die Apple Watch ist seit dem 24. April offiziell erhältlich. Mittlerweile umfasst der App Store mehr als 3’000 Apps. Wir haben uns einige Anwendungen der bekanntesten Hersteller angeschaut.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will it blend? Apple Watch im Mixer!

Will it blend? Apple Watch im Mixer! auf apfeleimer.de

Apple Watch: Will it Blend? Ganz klar ist der Mixertest DAS Internet-Phänomen der letzten Jahre und so muss sich nun nach zahlreichen iPhones (inklusive iPhone 6 Mixertest) auch die Apple Watch als neuestes Produkt dem Total Blender Blendtec Mixer und dem Blendtec Firmengründer Tom Dickson stellen. Wird die silberne Apple Watch Sport mit weißem Armband den scharfen Klingen des Mixers standhalten? Wir wagen dies nach dem letzten Apple Watch Kratztest zu bezweifeln. Seht selbst – aber ACHTUNG: harter Tobak!

Der Beitrag Will it blend? Apple Watch im Mixer! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nie wieder für Offline-Karten zahlen: App des Tages City Maps 2Go Pro bis morgen früh kostenlos

Neues Icon für CityMaps2go ProDie heute kostenlose App City Maps 2Go Pro bietet Dir 6.700 kostenlose Karten von deutschen und internationalen Städten und Regionen. Das Besondere dabei: Die Karten stehen offline zur Verfügung, können also zum Beispiel im Urlaub oder auf Geschäftsreise auch genutzt werden, wenn das iPad oder iPhone keine Internetverbindung haben soll oder haben kann. So kann man sich vor der Abreise das Kartenmaterial der Region, in der man sich aufhalten wird, kostenlos runterladen und hat aktuelle Karten dabei.

Die Karten kommen von OpenStreetMap und werden regelmäßig aktualisiert und verbessert. Bei diesem Projekt arbeiten weltweit viele Menschen zusammen, um Kartenmaterial kostenlos zur Verfügung stellen zu können.

Über die GPS-Erkennung kann man auf den Karten seinen eigenen Standort finden, das ist besonders gut, wenn man in unbekanntem Gebiet unterwegs ist. Du kannst über das Tippen auf den Pfeil oben rechts im Display auch die Orientierung auf der Karte sehen.

Zusätzlich bringt die App noch ein paar Reisegoodies mit. Man kann sich zum Beispiel in der App registrieren und kann dann Tipps abgeben und Tipps anderer Nutzer lesen und kommentieren. Dazu gibt es für jede Karte Zusatzinformationen aus den folgenden Kategorien:

  • Essen – Restaurants, Fast Food, Cafes, Bäckereien
  • Nachtleben – Lokale, Bars, Nachtclubs, Sonstige
  • Unterkünfte – Hotels, Gasthäuser, Sonstige
  • Unterhaltung & Kunst – Bibliotheken, Touristenattraktionen, Museen, Theater, Rennstrecken, Kinos
  • Reise – Öffentlicher Verkehr, Parkplätze, Taxi, Touristen-Informationen, Fährenterminals
  • Architektur & Gebäude – Religiöse Zentren, Öffentliche Gebäude
  • Einkaufen und Dienstleistungen – Geschäfte jeder Art, Banken, Post, Tankstellen, Briefkästen
  • Natur – Sportanlagen, Campingplätze, Aussichtspunkte
  • Gesundheit – Apotheken, Drogerien, Ärzte, Krankenhäuser, Zahnärzte, Tierärzte
  • Uni & Ausbildung – Schulen, Kindergärten, Universitäten
  • Orientierung & Geographie – Ortschaften, Städte, Wikipedia

Tippt man auf einen Eintrag im Verzeichnis, wird auf der Karte der dazu passende Ort angezeigt.

Man kann die Reisetipps kostenlos aktivieren und damit Zugriff auf weitere und ausführlichere Beiträge aus der Umgebung bekommen. Das ist gerade für den Urlaub durchaus zu empfehlen. So erhält man 220.000 deutschsprachige Wikipedia-Einträge auf den Karten mit Bildern.

Und sollte tatsächlich mal eine Karte fehlen, so kann man diese sogar kostenfrei beim App-Herausgeber nachbestellen.

Der große Vorteil dieser Karten-App ist, dass man genau die Karten runterladen kann, die man braucht. Diese Karten stehen dann offline zur Verfügung, weil sie auf Deinem Gerät gespeichert werden. Wer einmal mit einer online-Karte unterwegs war und dann wiederholt den Internetzugang verloren hat, der kennt das Problem. So sind die Offline-Karten zum Beispiel im Urlaub oder auf Geschäftsreise eine gute Hilfe. Eine dieser Apps, die auf keinem Gerät fehlen sollte. Mit den Wikipedia-Einträgen, die man ohne Zuzahlung bekommt, ist die App noch ein wenig wertvoller geworden.

Mit den letzten beiden Updates sind jetzt personalisierte Reiseinformationen dazugekommen und es wurden einige Verbesserungen an der Gestaltung vorgenommen, die die Bedienung nun erleichtern sollen. Mir ist aufgefallen, dass die App im Vergleich zu früher insgesamt hochwertiger wirkt, dazu tragen auch die neuen Ulmen Inspirations bei, die nützliche Infos zu den Anregungen bieten und mit schönes Fotos und Animationen noch besser wirken.

City Maps 2Go Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0, belegt 42,2 MB (ohne Karten) und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis für die App liegt bei 4,99 Euro. Kostenlos bis morgen früh, etwa 9:00 Uhr.

Die App gibt es auch für Android, da heisst sie CityMaps2Go Pro Offline-Karten für Android ansehen und kostet heute 3,99 Euro.

Auch optisch ist die App mit den 6.700 Karten zum Download gut gestaltet.

Auch optisch ist die App mit den 6.700 Karten zum Download gut gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Livestream WWDC 2009

Apple Livestream WWDC 2009

Die lang erwartete Keynote zur Eröffnung der WWDC soll einige Überraschungen für uns bereithalten. Nachdem die Gerüchteküchen dieser Welt vom neuen iPhone Video bis hin zum Apple-Netbook alles durchspekulierten, wird diese Keynote eines ganz sicher bringen. Den ersten Ausblick auf Mac OS X Snow Leopard und iPhone OS 3.0. Bleiben wir gespannt und lauschen den Livetickern zur WWDC-Keynote von Phil Schiller.

Apple WWDC Keynote Address

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will it Blend? Apple Watch im Mixer

Blendtec hat natürlich ein Video veröffentlich, in dem die Apple Watch im Mixer landet. Der Mixer-Hersteller aus den USA veröffentlicht diese Art von Promotion seit 2006. Man muss es dekadent nennen, trotzdem hat es Tradition. Der Besitzer der Mixer-Firma Blendtec hat ein neues Video veröffentlicht, in dem er zeigt, dass die Produkte seines Unternehmens sogar (...). Weiterlesen!

The post Will it Blend? Apple Watch im Mixer appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. April (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:14 Uhr – Apple Watch: Nur 22 Prozent ausgeliefert +++

Laut einer Studie von Slice sollen erst rund 22 Prozent der insgesamt 1,7 Millionen Apple Watches ausgeliefert worden sein. Wann kommt eure Watch?

+++ 13:50 Uhr – Film: S.W.A.T. Firefight nur 3,99 Euro +++

Bei iTunes gibt es nur heute den Film “S.W.A.T. Firefight” (iTunes-Link) für nur 3,99 Euro statt 9,99 Euro. Bei IMDb gibt es eine 5,4 von 10 Sterne Bewertung.

+++ 13:50 Uhr – Musik: Snoop Lion-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Reincarnated” von Snoop Lion kostet nur heute 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 10,99 Euro. Mit dabei sind die Songs “Smoke the Weed” oder auch “Ashtrays and Heartbreaks”.

+++ 7:44 Uhr – HotelTonight: 10 Prozent auf alle Buchungen sparen +++

Eine gute Nachricht für alle, die in dieser Woche spontan ein Hotel buchen wollen. In Hotel Tonight (App Store-Link) gibt es bis zum 3. Mai einen Gutschein in Höhe von 10 Prozent auf alle Buchungen ab 75 Euro: MAIFREI. Bereits vor der ersten Buchung könnt ihr den Gutschein FAPPGEFAHREN für weitere 20 Euro Nachlass eingeben.

+++ 6:54 Uhr – Apple Watch: Mehr Modelle als Android Wear ausgeliefert +++

Apple hat die Konkurrenz mal wieder kalt gemacht. Bisher wurden in etwa einem Jahr rund 720.000 Smartwatches mit dem Android Wear Betriebssystem verkauft – Apple hat lediglich am Freitag knapp 1 Million Apple Watches an Vorbesteller ausgeliefert. Das zumindest behauptet der Business Insider.

+++ 6:50 Uhr – iTunes: Spenden für Nepal +++

Apple sammelt über den iTunes Store Spenden für die Opfer des Erdbebens in Nepal. Momentan ist die Aktion aber nur in den USA gestartet. Falls sich im deutschen iTunes Store etwas tut, melden wir uns bei euch.

+++ 6:48 Uhr – Apple Watch: Gehäuse anfällig für Kratzer +++

Das Edelstahl-Gehäuse der Apple Watch ist anscheinend anfällig für kleine Kratzer. Mit einer kleinen Politur bekommt man die allerdings problemlos weg. Wie genau das funktioniert, zeigt euch dieses Video.

+++ 6:45 Uhr – Steve Wozniak: Bald als Wachsfigur? +++

Steht Apple-Gründer Steve Wozniak bald neben Steve Jobs im Madame Tussauds in San Francisco? Damit eine Wachsfigur von ihm erstellt wird, benötigt er in einer Umfrage eure Stimme. Allerdings: Die Teilnahme an der Umfrage läuft über das Facebook-Konto.

+++ 6:43 Uhr – Apple Watch: Härtetest in der Küche +++

Falls ihr wissen wollt, was die Apple Watch Sport alles aushalten kann, schaut euch einfach dieses Video an.

+++ 6:42 Uhr – Apple Watch: Infos zur Garantie +++

Die Kollegen von MacRumors haben erfahren, welche Probleme mit der Apple Watch in die Garantie fallen. Was Apple repariert und was Apple nicht repariert, lest ihr in diesem Artikel.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. April (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinder für iPhone 6: Displayschutzglas mit abgerundeten Ecken will sich per Crowdfunding finanzieren

An dem etwas ruhigeren Montag möchten wir gerne auf ein ein Produkt namens Cinder aufmerksam machen.

Cinder glass

Zum Thema Displayfolien habe ich meine ganz eigene Meinung. Ich mag sie einfach nicht. Vor allem beim iPhone 6 gibt es ein markantes Problem: Die Folien sind an den Seiten eckig, das iPhone ist allerdings leicht abgerundet – somit entstehen unschöne Kanten.


Genau dieses Problem möchte das neue Produkt Cinder beheben. Hierbei handelt es sich nämlich um ein 0,20 Millimeter dünnes Displayschutzglas, das über abgerundete Kanten verfügt und somit perfekt für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus gemacht ist. Detailaufnahmen zeigen den genauen Unterschied.

Cinder ist gerade in der Entwicklung, die entsprechende Crowdfunding-Kampagne soll in wenigen Wochen online gehen. Das Displayglas wird es in den Farben schwarz und weiß geben, die Preise werden bei 20 US-Dollar starten. Für den Versand wird man vermutlich noch einmal extra zahlen müssen.

Cinder

Wir stellen uns die Frage: Warum ist noch niemand früher auf diese Idee gekommen? Immerhin gibt es eine Vielzahl an Nutzer, die Schutzfolien und Glasabdeckungen einsetzen, um die Glasfront zu schützen. Werft abschließend noch einen Blick in das Video zur bald startenden Kampagne. Wir haben Kontakt zu den Herstellern aufgenommen und werden euch hoffentlich pünktlich zum Start des Crowdfunding-Projekts ausführliche Eindrücke liefern können.

Gerne würden wir von euch wissen: Habt ihr eine Displayfolie? Oder gar ein Displayschutzglas? Wie sieht es beim iPhone 6 aus? Habt ihr ebenfalls schon die oben genannten harten Kanten bei Folien für das iPhone 6 entdecken können?

Cinder im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Cinder für iPhone 6: Displayschutzglas mit abgerundeten Ecken will sich per Crowdfunding finanzieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 nach 6: Die wichtigsten Links und Videos zur Apple Watch

versandtNatürlich verzichtet auch die Apple Watch nicht auf ihren kleinen Hardware-Skandal zum Launch. Natürlich ist auch Apples schlaues Armband im Mixer des “Will It Blend”-Leute gelandet. Und: Natürlich lässt sich die preiswerte Sport-Kollektion in wenigen Sekunden in ein goldenes Premium-Modell verwandeln. In den ersten Tagen nach ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix und Co.: Was macht den Reiz aus und was fehlt?

Netflix

Es ist 22:00 Uhr, man will sich noch gemütlich zu einer guten Serien auf die Couch setzen, schaltet ein bisschen durch die Sender dieser Welt und findet einfach kein gutes Programm. So haben viele Menschen einfach das gesehen, was ihnen noch am ehesten zugesagt hat, obwohl es nicht zu 100 Prozent ihrem Geschmack entsprach. In der heutigen Zeit ist dies kaum noch vorstellbar! Auf Grund von Netflix und Co. ist man nicht mehr an die herkömmliche Fernsehzeit und auch “Primetime” gebunden, die meist um 20:15 Uhr startet und um 22:00 Uhr auch schon wieder vorbei ist. Genau aus diesem Grund wird es das lineare Fernsehen nicht mehr lange geben, da man eine Sendung sehen kann, wenn man gerade Lust und vor allem Zeit dazu hat. Wird beispielsweise eine neue Folge einer Serie über Netflix veröffentlicht, steht es mir frei diese Folge um 20:15 Uhr oder um 05:00 Uhr anzusehen, da die Folge so oder so vorhanden ist und nicht an einen Sendeplatz gebunden ist.

Was aber noch fehlt!
Natürlich sprechen die oben genannten Argumente sehr für das Fernsehen der Zukunft, dennoch fehlen noch einige Inhalte, auf die man nicht so einfach verzichten möchte. Beispielsweise werden regional produzierte Serien oder sendereigene Sendungen nicht auf den Plattformen angeboten und daher fehlt auch hier das Angebot. Dennoch kann man jetzt schon sagen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis diese Serien auch auf Netflix oder Amazon Fire Platz finden werden. Die TV-Sender müssen sich damit abfinden, dass das herkömmliche Fernsehen immer mehr unter Druck geraten wird wird, da die Kunden lieber dafür bezahlen, um selbst entscheiden zu können, wann sie welche Serie ansehen.

Wie ist eure Meinung dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bei microspot.ch vorbestellen

Auf microspot.ch können bereits Apple Watch Modelle vorbestellt werden. microspot.ch gehört zu Coop, bietet etliche Apple Produkte an und will auch bei der Apple Watch ganz vorne mit dabei sein. applwatch-microspot Zur Reservation bereit stehen:
  • Apple Watch Sport 38mm Spacegrau
  • Apple Watch Sport 42mm Spacegrau
  • Apple Watch 38mm Sportarmband
  • Apple Watch 42mm Sportarmband
  • Apple Watch 38mm Lederarmband
  • Apple Watch 42mm Lederarmband
  • Apple Watch Edition 38mm Gelbgold
  • Apple Watch Edition 42mm Gelbgold
Der Preis beginnt bei Fr. 749.- für die Apple Watch Sport 38mm Spacegrau. Diese Apple Watch kostet in Deutschland 399€, umgerechnet Fr. 413.-. Wer das Modell in England kauft zahlt umgerechnet gleichviel. Somit gilt es gut zu überlegen, ob eine Apple Watch bei microspot.ch zu diesen Preisen reserviert werden soll. Ob der Preis definitiv ist, oder nicht kann der Seite nicht entnommen werden. Als Liefertermin wird der 15. Mai 2015 angegeben. Apple hält sich über die Einführung der Apple Watch in der Schweiz noch bedeckt. Original article: Apple Watch bei microspot.ch vorbestellen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.4.15

Produktivität

WP-Appbox: PDF Converter Super (Mac App Store) →

WP-Appbox: Opus One Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: Any File Info (Mac App Store) →

WP-Appbox: Ion Translator (Mac App Store) →

WP-Appbox: Memory Optimizer (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: NetSpot: WiFi survey & wireless scanner (Mac App Store) →

WP-Appbox: Duplicate Finder - Find & Remove Duplicate Files (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Photo Frame (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Miao for Weibo (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Percent Calculator + (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1,7 Millionen Bestellungen in den USA prognostiziert, 22% bereits ausgeliefert

Nachdem Slice Intelligence bereits Anfang April erste Prognosen zu den US-Verkaufsstart der Apple Watch erstellt haben, kann das Marktforschungs-Unternehmen nun eine neue Einschätzung zu dem Erfolg der Apple Watch präsentieren.

apple watch

So prognostizierten die Experten Anfang April, dass sich die US-Vorbestellungen in den ersten 24 Stunden auf eine knappe Millionen belaufen würde. Diese Zahl wurde nun laut Slice Intelligence mit 1,7 Millionen geschätzten Bestellungen nicht nur erreicht, sondern auch überschritten. Von den Vorbestellungen seien auch bereits 376.000 Einheiten ausgeliefert worden. Somit sind 22 % der Vorbestellungen auf dem Weg zu den glücklichen Kunden.

KGI Research rechnet derweil mit 631.000 versendeten Apple Watch, wobei die gelieferte Zahl sich im zweiten Quartal auf 3,8 Millionen Einheiten belaufen soll.

Natürlich sind die Zahlen, bis Apple offizielle Angaben macht, noch reine Spekulation. Unsere Neugierde könnte jedoch schon heute mit handfesten Informationen befriedigt werden, wenn Apple im Laufe des Tages aktuelle Zahlen in seinem Quartalsbericht präsentiert. Offizielle Angaben wir Apple Watch erwarten wir ehrlicherweise jedoch nicht.

apple watch dates

Derweil können wir uns an weiteren Erkenntnissen der Marktforscher erfreuen. So sollen 22% der Vorbesteller aus den USA ein Versanddatum zwischen Freitag und Sonntag erhalten haben. Insgesamt rechnen 33 % mit einem Versand im April, 28 % warten sehnsüchtig auf den Mai und 1 % haben sich den Monat Juni im Kalender rot markiert. Die letzten 38 % haben noch keine Information, wann ihre Apple Watch auf Reisen geht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm in der Schweiz gestartet

Apple Logo

Apple hat sein Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm nun auch in der Schweiz gestartet und nimmt eure alten Geräte, auch mit Android und Windows Phone, für eine Gutschrift zurück.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes US-Krankenhaus integriert Apples HealthKit

Großes US-Krankenhaus integriert Apples HealthKit

Das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles unterstützt jetzt HealthKit: 80.000 Patienten können darüber Gesundheitsdaten beisteuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anruf von Apple: Könnt ihr morgen in Cupertino sein?

headerDer Traum eines jeden iOS-Entwicklers: Apple ruft an und möchte die eigene App in der nächsten Keynote featuren. Letzten Herbst hat die Entwickler der Video-App Replay diese freudige Nachricht erreicht, auf dem vom ehemaligen Apple-Frankreich-Chef mitgegründeten Blog Monday Note erzählen diese nun, wie das Ganze ablief. Der Apple-Anruf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Tesla S P85D auf der Supercharger Rallye von Hamburg nach München – 3. Etappe

In Wiesbaden lacht zu Beginn der dritten Etappe wieder die Sonne, genau wie beim Start in Hamburg. Über die A5 geht es Richtung Süden und wir machen einen kurzen Stopp am Supercharger in Hirschberg, eigentlich nicht nötig, aber es geht ja um die Schnelllader auf der Strecke. Schnell noch einen Kaffee geholt und nachgeschaut: In zehn Minuten hat es mein Testfahrzeug von 147 auf 233 km Reichweite geschafft. 86 km in zehn Minuten –  nicht schlecht – die Schnelllader tragen ihren Namen zu Recht. Bis zum nächsten Stopp am Supercharger in Bad Rappenau sind es 63 Kilometer

34.000 Elektrofahrzeuge auf den Straßen

Unsere Route führt vorbei am Hockenheimring und SAP in Walldorf. Von der A5 wechseln wir auf die A6, die auch E50 heißt. Es ist die Europastraße, sie führt vom Atlantik bis zum Kaspischen Meer – einmal quer durch Europa. Wir passieren das Rhein Neckar Stadion, die Heimat des TSG 1899 Hoffenheim, auf der anderen Seite ragt die Nase einer Concorde in die Luft. Das Überschallflugzeug gehört zum Auto- und Technikmuseum Sinsheim. Hier steht auch ein Columbia, ein Elektroauto Baujahr 1904, das angeblich mal John D. Rockefeller gehört haben soll. Elektroautos sind keine Erfindung unserer Zeit. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fuhren in den USA 40 Prozent der Autos dampfbetrieben, 38 Prozent elektrisch und nur 22 Prozent mit Benzin. 1912 waren in den USA rund 34.000 Elektrofahrzeug von ca. 20 Herstellern zugelassen. Wie die Geschichte ausging, es bekannt: Rockefeller wurde reich mit der Standard Oil Company. An der Weiterentwicklung von E-Autos hatte er kein Interesse. Zudem dürfte die größere Reichweite der Verbrennungsmotoren im weitläufigen Nordamerika den Ausschlag gegeben haben.

Tesla Supercharger Rallye

Route der 3. Etappe der Tesla Supercharger Rallye von Wiesbaden nach München (Anklicken zum Vergrößern)

Damit sich Geschichte nicht wiederholt, planen Männer wie Cal Lankton das Ladenetz von Tesla. Auf seiner Visitenkarte steht Director Global EV Infrastructure. Mit seinem Team arbeitet er am weltweiten Supercharger Netz. “Die ersten zehn Stationen waren die schwersten,” sagt Lankton. Die Betreiber der Autohöfe wussten nicht, auf was sie sich da einlassen und was es ihnen bringt, dass sie bis zu acht Parkplätze für Tesla-Fahrer reservieren. Innerhalb eines Jahres entstanden 35 Supercharger-Stationen entlang deutscher Autobahnen. Die Nutzung des Netzwerks ist exponentiell gewachsen. Allein im März 2015 floßen in Europa 1,5 Gigawattstunden Strom durch die Schnelllader. Das entspricht etwas über acht Millionen  elektrisch gefahrenen Kilometern und fast einer Million Liter eingespartes Benzin oder über 2.500 Tonnen CO2. Die hiesigen Stromlieferanten DB Energie (Bahn) und MVV Energie aus Mannheim liefern ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen, somit ist auch die Herstellung CO2-frei.

Lankton berichtet, dass die Hälfte der Supercharger-Ladungen in Deutschland auf ausländische Fahrzeuge entfällt. Insbesondere in Norwegen ist das Model S dank steuerlicher Anreize extrem beliebt. Viele Norweger fahren in den Sommermonaten durch Deutschland in Richtung Süden. Ein beliebtes Ziel ist die Cote d´Azur, so Lankton.

Der Tesla Model S lädt an jeder Steckdose

Tesla SuperchargerDoch muss es nicht immer der Tesla Supercharger sein. Die Schnelllader sind so schnell, weil sie per Gleichstrom Energie in die Batterie leiten. Aber auch jede Haushaltssteckdose mit Wechselstrom funktioniert, so lange der Fahrer den entsprechenden Adapter dabei hat. Allerdings kommen hierbei nur 14 Kilometer pro Ladestunde an Reichweite hinzu. Da muss man schon die ganze Nacht Zeit haben.

Für unsere Mittagspause im Landgasthof Hirsch in Neu-Ulm/Finningen reicht das nicht. Der Wirt hat auf dem Parkplatz eine provisorische Ladestation mit IEC 60309-Steckdosen aufgebaut. Die roten Stecker (400 Volt, 16 Ampere) sind umgangssprachlich auch als Starkstrom- oder Drehstromanschlüsse bekannt. Sie liefern pro Ladestunde Energie für 55 zusätzliche Kilometer. Die entsprechenden Adapterkabel verschwinden nach der Benutzung in der Klappe unter dem Kofferraum. Da das Elektroauto keinen Auspuff und keinen Katalysator benötigt, ist unter dem Kofferraum noch Stauraum.

Ein Ladesystem für alle Elektroautos

Wer sich zum ersten Mal mit Elektroautos beschäftigt, wird von der Steckervielfalt abgeschreckt sein. Es ist wie das Durcheinander bei den Anschlüssen von Smartphones, Tablets und anderen mobilen Geräten, wo sich (zwangsweise) der Mini-USB-Anschluss durchgesetzt hat. Die Älteren werden sich an das anfängliche Durcheinander mit Beta Max, Video 2000 und VHS erinnern. Um genau das zu verhindern, hat die Europäische Union die Ladesäulenverordnung erarbeitet, die das deutsche Wirtschaftsministerium nun in deutsches Recht umsetzen muss. Vereinfacht gesagt, soll jeder Elektroautofahrer an jeder Ladesäule mit einem einheitlichen Stecker laden können. Die deutsche Autoindustrie favorisiert den Stecker des Combined Charging Systems (CCS). Aus Kundensicht ist die Vereinheitlichung eine praktische Sache, für Tesla ist es eine zusätzliche Last. Sobald die Verordnung umgesetzt ist, muss der amerikanische Hersteller seine weiteren Ladesäulen mit CCS-Steckern ausstatten. Zusätzlich müsste Tesla ein Abrechnungssystem aufbauen. Schließlich werden die Fahrzeuge der Wettbewerber hier nicht kostenlos laden können.

Tesla S AutobahnWir machen vor der Ankunft in München noch einen letzten Ladestopp am Supercharger in Jettingen-Scheppach. Die Ladesäulen stehen direkt unterhalb eines Werbemasts für die klassische Tankstelle. Ganz oben hat sich ein Storch mit seinem Nest eingerichtet und blickt auf das Treiben hinab. Ein TV-Team macht noch ein Interview mit Rekordfahrer Michael Willberg. Der ist mit seinem Tesla Model S im März 4.000 Kilometer innerhalb von 48 Stunden durch Europa gefahren, dann beginnt das letzte Teilstück der Rallye.

Verbesserte Verarbeitung beim Tesla S P85D

Tesla S Sitzposition speichernLange Fahrten sind mit dem Elektroauto überhaupt keine Anstrengung. Zum einen sind da die erwähnten Assistenzsysteme, die dem Fahrer nur noch das Lenken überlassen. Zum anderen hat die Version P85D in der Verarbeitung noch mal einen großen Schritt nach vorn gemacht. Die Sitze wurden beispielsweise im Vergleich zum P85 komplett überarbeitet.

Auf unserer Tour durch die Republik war das Speichern der Sitzposition sehr hilfreich, da mein Testwagen an den Etappenstationen von diversen Interessenten bewegt wurde. Danach hatte ich mit einem Fingertipp auf meinen Namen die Außenspiegel, den Sitz und das Lenkrad wieder in der gewünschten Position. Nur der Rückspiegel muss manuell eingestellt werden. Was sich viele Fahrer noch beim Model S wünschen: eine Anhängerkupplung, Haltegriffe im Dach, insbesondere beim Aussteigen von den Rücksitzen wären die hilfreich.

Was sich nicht verändert hat und ich bereits beim ersten Mal bemängelt habe, ist die Ausführung der Spiegel in der Sonnenblende. Die Abdeckung wirkt billig, lange dürfte sie nicht halten. In dieser Preisklasse erwartet man eine andere Qualität. Außerdem ist der Spiegel nicht beleuchtet.

Tesla S P85D Sonnenblende SpiegelHoher Einstiegspreis, geringe Betriebskosten

Preislich beginnt die Allradversion Tesla Model S P85D bei 106.540 Euro. Viel Geld, doch die Vorteile beginnen nach dem Kauf:

  • Keine Tankkosten (an den Tesla Superchargern)
  • Keine Inspektionen, der Wagen wird nur ins Service Center gerufen, wenn die Software ein Problem meldet
  • Weniger Reparaturkosten, da weniger bewegliche Teile. Verschleiß nur an Reifen und Scheibenwischern
  • 10 Jahre keine Kfz-Steuer

Ein Besitzer hat seine eigene Wirtschaftslichkeitsrechnung aufgestellt. Danach ist das Model S bei den laufenden Kosten 73 Prozent günstiger als ein Audi A7 3,0 TDI. Für die Fahrt von Hamburg nach München hat der Testwagen 360,9 kWh verbraucht, durchschnittlich 280 Wh pro Kilometer. Gehe ich vom Haushaltspreis für Strom aus (0,28 Euro/kWh) hätten die 1.290,6 km mich 101,05 Euro gekostet. Mit einem Benziner wäre es teurer geworden. Nach einer Runde um das Siegestor in der Münchner Innenstadt, endet die Rallye am Tesla Service Center in Feldkirchen bei München. Das wird von den Mitarbeitern liebevoll die Farm genannt, da das Gebäude früher landwirtschaftlich genutzt wurde.

Fazit der Tesla Supercharger Rallye

Elektromobilität gehört die Zukunft, keine Frage. Aktuell ist Öl und damit Benzin billig, doch das wird sich auf absehbare Zeit ändern. Es geht jedoch nicht nur um die Verbrennung fossiler Rohstoffe, sondern auch um CO2-freien Transport. Der Elektromotor ist die größte Renaissance in 130 Jahren Automobilgeschichte.

Als Bertha Benz 1888 mit ihren Söhnen erstmals mit einem Verbrennungsmotor von Mannheim nach Pforzheim fuhr, war sie gerade mal 180 Kilometer unterwegs. Sie musste an Apotheken halten, um nachzutanken –  Tankstellen gab es keine. So viel zu den oft gehörten Argumenten die Reichenweite der Elektroautos sei zu gering und das Ladenetz zu löchrig. Das war zu Beginn der Benzin-Ära nicht anders. Der Tesla S wird seit Mitte 2012 produziert, ist hierzulande gerade mal zwei Jahre auf dem Markt. Er schafft realistisch 350 bis 400 Kilometer mit einer Ladung und kann an jeder Haushaltssteckdose oder eben an den Tesla-Schnellladestationen aufgeladen werden. Die 35 Supercharger wurden innerhalb eines Jahres geplant, beantragt, genehmigt und installiert. Tesla ist bislang der einzige Hersteller mit einem eignen Ladenetz. Vor dieser Leistung habe ich großen Respekt.

Während beim klassischen Autobau Ingenieursfähigkeiten wie Fahrwerksabstimmung und Motorleistung, Verbrauchsreduktion oder Abgasreinigung die dominierenden Themen waren, ist es beim Elektroauto die Software. Beim Energiemanagement und damit der Reichweite, den Assistenzsystemen und der intelligenten Navigation dreht sich alles um Bits und Bytes. Da haben die Entwickler aus dem Silicon Valley einfach die Nase vorn.

Zum ersten Teil der Supercharger Rallye …

tesla-supercharger-bad-rappenau Tesla S P85D Laden Tesla Fahrer Interview Tesla Supercharger Jettingen-Scheppach Tesla Supercharger Rallye München Innenstadt tesla-s-muenchen-fahrt Tesla Service Center Feldkirchen Tesla Supercharger Rallye Ankunft Feldkirchen bei München
Mit Fotos von Wolfgang Groeger-Meier
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Yes, it blends!

Schon seit vielen Jahren stellt sich der Hersteller von Küchenmixern, Blendtec, die Frage “Will it blend?”, was aufgrund der vielen Absurditäten viele Zuschauer angelockt hat. Dabei wurde natürlich auch gerne der Hype um neue Apple-Produkte mitgenommen – und nun dürft ihr dreimal raten, was heute gemixt wird.

Der Blendtec Total Blender, der feuchte Traum jedes Küchenchefs (wenn man der Werbung glauben möchte), bekommt wirklich alles klein, wie auch auf dem YouTube-Kanal zu sehen ist. Golfbälle, Cola-Dosen und diverse iPhones sind natürlich eine Kleinigkeit für den Mixer und außer Chuck Norris hat der Total Blender bislang bei keiner Disziplin versagt.

Aus gegebenen Anlass wird nun versucht, die Apple Watch zu mixen. Tom Dickson, der Gründer von Blendtec, kommuniziert zunächst ein wenig mit Siri, die feststellt, dass die Apple Watch an den Arm und nicht in den Mixer soll. Um zu Apple Watch zu zer­häck­seln, bemüht Dickson den “Force Touch Button”. Zunächst tut sich der Mixer ein bisschen schwer mit dem Zerstückeln der Apple Watch, aber schließlich bleibt nur noch “Siri-Dust” übrig, den man nicht einatmen sollte, wie Dickson extra noch einmal betont.

Am Ende geht das Video noch auf ein anderes Gerücht bezüglich Apple-Produkte ein, nämlich das Apple-Elektroauto. Dickson meint hierzu, dass er auch darauf vorbereitet ist. Am Ende wird gezeigt, wie er an einem Gerüst schweißt, das im Groben die Form eines überdimensionalen Mixers hat, der vor dem Firmengebäude steht. Man darf also gespannt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Mixer: “Will It Blend?”

Und er hat es wieder gemacht: Der allseits bekannte Tom Dickson, Werbegesicht der Firma Blendtec, hat die Apple Watch im aktuellen “Will It Blend” Video in den Mixer geschmissen. Hat die Apple-Armbanduhr die Tortur überlebt oder blieb am Ende wieder nur Staub übrig, so wie die vielen anderen i-Geräte, die dem Blendtec Mixer zum Opfer gefallen sind? Wir binden erst einmal das Video ein, um euch den Spaß beim Anschauen des Videos nicht zu nehmen. Mit einigem Abstand werden wir
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“One Finger Death Punch!” neu im AppStore: Prügelspiel mit nur 2 Buttons

Seit gestern gibt es One Finger Death Punch! (AppStore) von Mobirix und Silver Dollar Games im AppStore. Die F2P-Universal-App kann kostenlos geladen werden und ist ein Beat’em Up mit einem Karate-Strichmännchen und simpler Steuerung.
One Finger Death Punch! iPhone iPad
Mittig auf dem Bildschirm seht ihr eure Spielfigur. Je Level kommen mehr oder weniger starke Gegner von links und rechts auf euch eingestürmt. Natürlich gilt es diese nach Strich und Faden zu verprügeln, bevor sie euch eure kostbare Lebensenergie streitig machen.
One Finger Death Punch! iPhone iPad
Ist ein Gegner in Reichweite, müsst ihr einfach nur einen der beiden Buttons unten auf dem Bildschirm drücken, um in die entsprechende Richtung zu schlagen und so die dort angreifenden Feinde zu beseitigen. Für einfache Gegner reicht bereits ein Schlag, andere müssen hingegen mit Kombinationen aus dem Weg geräumt werden.
One Finger Death Punch! iPhone iPad
Habt ihr alle Gegner eines Level ausgeschaltet, bekommt ihr entsprechend eurer Leistung und gesammelter Combos In-Game-Währungen, die ihr natürlich auch via IAP einkaufen könnt. Mit ihnen gilt es dann Stück für Stück euer Karate-Strichmännchen zu verbessern sowie neue Fähigkeiten beizubringen. Kurzum: solides Beat’em up mit simpler Steuerung und F2P-Umsetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1,7 Millionen Bestellungen in den USA, 22% ausgeliefert

Seit Freitag werden die ersten Apple Watches ausgeliefert und während man schon ziemlich früh bei der Vorbestellung im Apple Online Store sein musste, um zu den ersten zu gehören, warten andere noch immer darauf, dass sich der Status ändert. In der Zwischenzeit hat Slice Intelligence wieder eine neue Statistik veröffentlicht.

Slice Intelligence veröffentlicht Statistiken, die darauf basieren, dass US-Online-Shopper ihren E-Mail-Account der Marktforschung zur Verfügung stellen. Daraus berechnet Slice, wie beliebt das eine oder andere Objekt ist und im Fall der Apple Watch, wann es geliefert wird. Dabei werden aber nur Kunden aus den USA berücksichtigt. Kürzlich gab es bereits die erste Statistik, die auf diese Weise erhoben wurde, die besagte, dass fast eine Millionen Apple Watches vorbestellt wurden – und zwar nach gerade mal einem Wochenende.

Nun gibt es neue Zahlen, die auf die gleiche Weise ermittelt wurden. So soll es in den USA 1,7 Millionen Bestellungen der Apple Watch gegeben haben. Dass die Nachfrage größer ausfällt als das Angebot, zeigt, dass davon erst 22% ausgeliefert wurden, 4 von 5 Vorbestellern warten also noch auf ihre Apple Watch nach dem ersten Verkaufswochenende.

Zum Thema Wartezeit hat Slice ermittelt, dass ein Drittel ihre Apple Watch noch im April bekommen sollen, 28% im Mai und bei 38% ist das voraussichtliche Lieferdatum unbekannt. Für den Juni ist immerhin 1% der Bestellungen angesetzt. Ob die Zahlen in etwa der Realität entsprechen, könnte heute Nacht konkretisiert werden, denn dann ist die Bekanntgabe der Quartalszahlen angesetzt. Diese Gelegenheit nutzen Apple-Vorstandsmitglieder gerne, um ein paar konkrete Zahlen publik zu machen.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit iPhone koppeln: Verkürzt sich dadurch die Akkulaufzeit des Apple Smartphones?

Die durchschnittliche Akkulaufzeit der Apple Watch ist bekannt. Welche Auswirkungen hat die Apple Watch aber auf die Akkulaufzeit des iPhones? Schließlich sind die beiden Geräte permanent via Bluetooth und Wi-Fi miteinander gekoppelt, was wiederum Strom zieht. Wie sich herausstellt, verlängert sich die Akkulaufzeit des iPhones aber sogar, wenn der Nutzer sein Smartphone mit seiner Smartwatch koppelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsforscher übt Kritik an Malware-Schutz unter OS X

Sicherheitsforscher Patrick Wardle, der zuletzt über die nicht ausreichend gestopfte Rootpipe-Sicherheitslücke in OS X 10.10.3 informiert hat, übt Kritik an den Sicherheitsmechanismen von OS X, die sich ihm zufolge zu leicht überlisten lassen, berichtet...

Sicherheitsforscher übt Kritik an Malware-Schutz unter OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Michelin Restaurants” jetzt auch für das iPad optimiert

Knurrt der Magen? Wer lecker Essen gehen möchte, könnte sich bei Michelin Restaurants eine empfehlenswerte Gaststätte heraussuchen.

Michelin Restaurants

Michelin Restaurants wurde vor einiger Zeit für das iPhone komplett überarbeitet, auch haben die Entwickler mit Version 4.0 eine Anpassung an Apples Tablet nachgereicht. Der 38,6 MB große Download funktioniert ab sofort als Universal-App auf iPhone und iPad gleichermaßen.

Michelin Restaurants (App Store-Link) ist für die Benutzung auf dem iPad nur für das Querformat ausgelegt, eine Ansicht im Hochformat soll laut Aussagen der Entwickler noch kommen. Mit der Applikation könnt ihr die besten Gaststätten ausfindig machen, entweder in eurer direkten Nähe oder per Suche in einer anderen Region. Wenn die einfache Suche nicht ausreichend ist, könnt ihr weitere Filter setzen.

Ihr könnt die Ergebnisse nicht nur nach Küchenstile wie Bistro, Italienisch, Indisch, Gehoben und Co. sortieren, sondern auch nach Michelin-Sterne, Preis, Service oder Ausstattung. Auf den Detailseiten der Restaurants, Gaststätten und mehr könnt ihr nicht nur generelle Infos wie Anschrift, Telefonnummer und Öffnungszeiten sehen, sondern auch Bilder, Infos zum angebotenen Essen, eine Wegbeschreibung und Bewertungen.

Michelin Restaurants bietet hübsches Layout

Wer möchte kann die Suchergebnisse aller Restaurants auch auf einer Karte veranschaulichen lassen. Dann lässt es sich noch einfacher einschätzen, wo das favorisierte Restaurant liegt und wie es zu erreichen ist. Wer also nicht immer nur das Lieblingsrestaurant um die Ecke besuchen möchte, könnte in der optimierten iPad-Applikation Michelin Restaurants nach Alternativen Ausschau halten. Der Download ist kostenlos und funktioniert auch auf dem iPhone.

Der Artikel “Michelin Restaurants” jetzt auch für das iPad optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Call: Bis zu 0,6 MB Datenverbrauch pro Minute

Die vor sechs Tagen auf Version 2.12.1 aktualisierte Messenger-Anwendung WhatsApp ist zwar weiterhin noch dabei, die Telefonfunktion auf iOS für die wenigen restlichen Nutzer freizugeben, doch bahnt sich schon eine hier häufig gestellte Frage an: Wie viel Datenvolumen geht für WhatsApp Call eigentlich drauf?

Bis zu 0,6 MB verbraucht die Funktion pro Gesprächsminute, wie Apfelpage-Leser Sven festgehalten hat. Pro Stunde sind das also 36 MB. Wer täglich eine Stunde telefoniert, kommt im Monat auf immerhin 1,08 GB Datenverbrauch. Auf Android ist der Verlust der Daten sogar noch deutlich größer: Hier muss man mit 2,7 GB im Monat planen. Der Verbrauch variiert jedoch stark von Telefonat zu Telefonat.

Datenverbrauch einsehen

Natürlich geht es zu Lasten des Mobilfunk-Vertrages, wenn man unterwegs telefoniert. Deshalb wird empfohlen solche Telefonate lediglich im heimischen WLAN-Netz zu führen und unterwegs auf den Chat oder die Telefon-Flat auszuweichen. Damit kommt man billiger weg und braucht sich keine Sorgen um den Datenverbrauch machen. Im Übrigen bietet WhatsApp selbst die Möglichkeit, den Datenverbrauch einzusehen: Unter Einstellungen -> Account -> Netzwerk-Nutzung könnt ihr die verbrauchten MBs zählen lassen – jedoch wird hier das Laden der Bilder vernachlässigt. Deaktivieren kann man WhatsApp Calls übrigens nicht.

Unser Tipp: Behaltet die oben genannten Zahlen ruhig einmal im Hinterkopf, wenn ihr die VoIP-Funktion des Messengers mobil nutzt und setzt euch eine Grenze, bis wohin ihr euer Volumen ausreizen könnt und wollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. April (4 News)

Neue Woche, neuer News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update17:05h | Universal

    Umfangreiche Erweiterung für “Game of Thrones Ascent”

    Für alle GoT-Fans steht seit wenigen Tagen eine umfangreiche Erweiterung für Game of Thrones Ascent (AppStore) im AppStore zum kostenlosen Download bereit. Diese erweitert das Spiel um “Tales of Ice and Fire” und zahlreiche weitere Dinge.
    Game of Thrones Ascent iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung15:10h | Universal

    “Naught Reawakening” leicht reduziert

    Das kürzlich im AppStore erschienene Naught Reawakening (AppStore) hat eine leichte Preissenkung erfahren. Statt 3,99€ kostet das Jump & Run mit Neigungssteuerung nur 2,99€.
    Naught Reawakening iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview13:50h | Universal

    “Knights of Pen & Paper 2” im Preview-Video

    Paradow hat erste Eindrücke zu seinem neuen Knights of Pen & Paper 2 in Form eines Videos veröffentlicht. Mehr Infos gibt es leider noch nicht…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung13:11h | Universal

    “Swap Heroes 2” erstmals reduziert

    Zum ersten Mal seit dem Release Anfang des Jahres gibt es das Strategie-RPG Swap Heroes 2 (AppStore) günstiger. Statt 2,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€.
    Swap Heroes 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Inzahlungnahme von Android-Smartphones jetzt auch in der Schweiz

Seit einem Monat nimmt Apple in seinen deutschen Ladengeschäften Smartphones anderer Hersteller beim Kauf eines iPhones in Zahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lazer Lifebeam Review: Fahrradhelm mit Herzfrequenzmessung und iPhone-Anbindung

lazer-lifebeam-innenMit dem Genesis Lifebeam bietet Lazer einen Fahrradhelm mit integrierter Herzfrequenzmessung an und erlaubt somit den Verzicht auf das Tragen eines Brustgurtes. Die Messwerte lassen sich per Bluetooth oder ANT+ an das iPhone oder auch Smartwatches, Sportuhren und sonstige Geräte übertragen. Der für knapp 200 Euro erhältliche Lifebeam basiert ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Quartalszahlen von Apple stehen an

Zum Start der Woche wird Apple die mit Spannung erwarteten Zahlen für das zweite Quartal veröffentlichen. Von besonderem Interesse ist vor allem, wie der neue Hoffnungsträger des Konzerns, die Apple Watch dabei wegkommt. Berichten zufolge will Apple in diesem Jahr 20 Millionen Geräte absetzen. Seit dem 10. April ist die Uhr von Apple online vorbestellbar. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Probleme: Scratchgate und verkratzte Apple Uhren

Apple Watch Probleme: Scratchgate und verkratzte Apple Uhren auf apfeleimer.de

Probleme mit der Apple Watch: neben langen Lieferzeiten und langsam startenden Apps hören wir immer mehr von Problemen mit der Hardware bei der Apple Uhr. Während die Apple Watch in Edelstahl mit einem Display aus kratzfesten Saphirglas bestückt ist, finden sich vermehrt Kratzer auf dem hochglanzpolierten Edelstahl. Kann man bei diesem Problem der verkratzten Uhren von einem Scratchgate sprechen? Wir finden nicht – jede Edelstahl-Uhr erhält nach einer gewissen Laufzeit eine entsprechende Patina mit Kratzern und Schrammen durch den täglichen Gebrauch.

Problem: Apple Watch Kratzer im Gehäuse

Jedem dürfte klar sein: eine Apple Watch Sport aus Aluminium ist anfälliger gegen Kratzer und Macken als eine Apple Watch aus Edelstahl. Doch auch die Displays der beiden Modelle unterscheiden sich grundlegend: bei der Sport kommt ein Ion-X Glas zum Einsatz, bei der “normalen” Apple Watch kratzfestes Saphirglas. Dennoch scheint vor allem das Finish der polierten, hochglänzenden Apple Watch aus Edelstahl sehr anfällig gegen Kratzer. Die (kostengünstige) Lösung für dieses Problem: selbst aufpolieren oder alternativ beim Juwelier nachpolieren lassen. Dennoch wird die Apple Uhr im täglichen Gebrauch nicht komplett ohne Kratzer davonkommen wie im nachfolgenden Video zu sehen.

Problem: Apple Watch Kratzer im Display

Wie erwähnt sollte nur die Apple Watch Sport Probleme mit Kratzern im Display aufweisen – die Edelstahl-Variante sowie die Edition kommt mit kratzfestem Saphirglas-Display. Beim Ion-X Glas der Sport Ausgabe sei jedoch angeraten, das Display der Uhr vor Sandpapier und ähnlichem zu schützen.

Consumer Reports: Kratztest bestanden?

Consumer Reports, der amerikanische Ableger der Stiftung Warentest, testet die Apple Watch ebenfalls auf Kratzer bzw. Kratzbeständigkeit und bestätigt, dass die Apple Watch mit Saphirglas Display eine außerordentlich hohe Beständigkeit gegen Kratzer hat, die Apple Watch Sport jedoch auch “verhältnismäßig gut” gegen Kratzer gewappnet ist.

Fazit: Die polierte Oberfläche aus Edelstahl kann zerkratzen, kann jedoch auch wieder aufpoliert werden, Aluminium ist NICHT kratzfest und auf dem Saphirglas-Display dürften im täglichen Hausgebrauch keinerlei Kratzspuren zu sehen sein. Somit kann unserer Meinung nach das Scratchgate getrost ad acta gelegt werden.

Der Beitrag Apple Watch Probleme: Scratchgate und verkratzte Apple Uhren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serie, Teil 9: Eigene App entwickeln – heute mit Corona SDK

Weiter geht’s mit unserer Serie zum Thema “Eigene App entwickeln”. Heute Teil 9.

In dieser Reihe stellen wir Euch die wichtigsten Werkzeuge zum App-Entwickeln vor.

Heute: Corona SDK

Das Corona SDK ist ein weiteres Software-Development-Kit und reiht sich vor oder nach dem AppGameKit2 und/oder CODEA ein. Denn auch hier gilt es eine Programmiersprache (LUA) zu erlernen, die jedoch ebenfalls ganz einfach zu verstehen und anzuwenden ist. Ein bisschen Zeit, Willen und Eigeninitiative vorausgesetzt und Ihr kriegt im 2D-Sektor sehr schöne Spiele für iOS, Android, Kindle, Windows Phone, Windows Desktop und Mac OS X hin.
Wobei Windows und Mac OS X Desktop gerade noch in der Beta-Phase sind und in absehbarer Zeit nachgereicht werden. Corona SDK beinhaltet alles Wichtige wie InApp Purchases, GameCenter oder Werbenetzwerke für die verschiedenen Plattformen.
Preislich sieht es so aus, dass Corona SDK in der Grundversion kostenlos ist.  Daneben gibt es noch zwei weitere Preis-Kategorien, in denen Ihr zum Beispiel sogenannte Offline-Builds machen könnt In der kostenlosen Version wird die eigene App in der Cloud kompiliert. Trotzdem braucht man immer Xcode, um die App dann schlussendlich an Apple übermitteln zu können. Das hat jedoch nichts mit Corona SDK ansich zu tun, sondern liegt in der Natur der Sache.
Corona SDK Bild
Corona SDK ist ein interessantes Tool, das bereits in der kostenlosen Version vollumfänglich ohne Gewinnabgabe zu nutzen ist. Es ist durchaus möglich, damit einen „Hit“ zu schreiben und Ihr werdet nicht gleich mit einer GUI überhäuft, die einen auf den ersten Blick völlig verwirrt.
Ihr findet Euch also schnell und gut zurecht. Ebenfalls gibt es auch Drittanbieter-Software, die das Corona SDK unterstützen wie etwa Texturen Packer, Explosionsgenerator, Szenen-Designer oder einen anderen Editor für den Programmcode und Sprite-Animations-Programme.
Wer im 2D-Bereich bleiben will und Games erstellen möchte, die nicht jahrelanges Lernen voraussetzen, um auf einen grünen Zweig zu kommen, für den ist Corona SDK vor allem als kostenlose Version zu empfehlen.
Die kostenpflichtigen Versionen empfinden wir als zu teuer, da sie 1x im Jahr und nicht 1x im Monat abgerechnet werden. So gesehen ist es sogar teurer als das absolut professionelle Unity3D-Framework, was Preis- und leistungstechnisch einen Quantensprung mehr bietet.

Vorteile von Corona SDK

  • Kostenlos in der Grundversion und voll umfänglich nutzbar
  • Einfach zu erlernende Programmiersprache LUA
  • Mehrere Zielplattformen (Windows und Mac OS X werden noch nachgereicht)
  • Tolle Community, gutes Forum, viele Online-Ressourcen zum Lernen und Lesen
Nachteile von Corona SDK 
  • Falls Ihr Euch für eine kostenpflichtige Version des SDK entscheidet, wird jährlich abgerechnet anstatt monatlich! Das heißt in der günstigsten Variante wären also schon 12 x 79 Dollar = 948 Dollar auf einen Schlag weg. In der teuersten Variante sogar 12 x 199 Dollar = 2388 Dollar. Dabei ist die Version 1 Jahr lang gültig.
  • Wenngleich die kostenpflichtige Version vergleichsweise teuer ist, müsst Ihr noch sogenannte Royalty-Abgaben ab 500.000 Dollar Umsatz abgeben. Diesen wären sicherlich in der kostenlosen Version angebracht. Aber nicht in der kostenpflichtigen.

zum Download der Corona SDK


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Display im Kratztest

Apple Watch

US-Warentester haben die Härte des Saphir-Displays der Apple Watch mit dem Bildschirm der billigeren Apple Watch Sport verglichen. Erste Nutzer beklagen Kratzer im Edelstahlgehäuse der Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Spendenseite: Apple unterstützt Erdbeben-Opfer in Nepal

Das Erdbeben in Nepal am Samstag, eines der schwersten in der Region seit Jahrzehnten, hat bisher mehr als 3000 bestätigte Todesopfer gefordert, zahllose Häuser wurden bei der Katastrophe zerstört. Apple hat sich nun entschlossen zu helfen und wirbt über iTunes um Spenden für das Amerikanische Rote Kreuz.

earthquake

Zwischen 5 und 200 Euro können Hilfswillige über ein Formular als Spende eintragen (derzeit nur im US-Store). Apple garantiert, dass das Geld zu 100 Prozent und ohne jegliche persönliche Informationen des Spenders an das Rote Kreuz überwiesen wird.

Der Vorteil für die Spender liegt bei diesem Weg darin, dass eine solche Überweisung mit wenigen Klicks zu bewerkstelligen ist. Denn die Mehrheit der iTunes-Nutzer in den USA hat bereits ihre Kreditkarteninformationen im Account hinterlegt.

Apple reagierte in der Vergangenheit schon mehrmals ähnlich auf Naturkatastrophen: als der Wirbelsturm Haiyan auf den Philippinen wütete oder nach dem Erdbeben mit anschließender Flutwelle in Japan, ebenso nach einem Erdbeben auf Haiti und beim Wirbelsturm Sandy. Auch bei reinen Gesundheitsthemen unterstützt der Konzern hin und wieder gemeinnützige Einrichtungen. So rief er beispielsweise 2014 zu Spenden für die Krebsforschungsorganisation City of Hope auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch offenbar wasserdichter als angenommen

applewatchmodelleMittlerweile ist die Apple Watch auf dem Markt und so trudeln dementsprechend auch nach und nach neue Erkenntnisse zu der Smartwatch des Unternehmens aus Cupertino ein. Vorhin berichteten wir schon von der Untersuchung auf ihre Reparierbarkeit durch iFixit und in diesem Beitrag soll es nun um die Wasserdichte gehen. Auch diese hat man nun mal […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Bundestrojaner laut BKA-Chef im Herbst fertig

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, hat gegenüber dem Spiegel angekündigt, dass ab Herbst eine neue Software zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung einsatzbereit sein soll. Es handelt sich dabei um einen neuen Bundestrojaner, der im Verdachtsfall Computer mutmaßlicher Täter durchsuchen und gegebenenfalls Beweise sicher stellen soll, noch bevor belastendes Datenmaterial verschlüsselt werden kann.

“Wir entwickeln ein Instrument, mit dem wir – nach richterlicher Genehmigung – an den Computer des mutmaßlichen Täters gehen, bevor er seine Kommunikation verschlüsselt”, so Münch gegenüber dem Spiegel. Mit der neuen Software möchte das BKA die Polizeibehörden der Länder unterstützen. Neusten Zahlen zufolge konnte in den letzten fünf Jahren ein Anstieg von 40 Prozent bezugnehmend auf den Anteil ausländischer Tatverdächtiger festgestellt werden. “Viele der Täter sind in verschiedenen Bundesländern aktiv, das sind dann häufig Strukturen der organisierten Kriminalität oder zumindest solche, die ähnlich aufgebaut sind”, ergänzt Münch.

Dem BKA-Chef zufolge nutzen die Täter vermehrt Software zur Verschlüsselung der Kommunikation und auch Verschleierung der Identität – nicht wenige greifen dabei auch auf Apple Geräte zurück. Die Behörde möchte in Zukunft vermehrt auch hier Forschungen anstellen und den Ländern gegen eine Vergütung Lösungen anbieten, die wiederum die "Sicherheitsmeachnismen" umgehen können und zu einer höheren Aufklärungsrate beitragen. Bei Massendelikten sieht Münch vor allem Banden am Werk.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diskussionen zur Akkulaufzeit des iPhones mit gekoppelter Apple Watch

Am ersten Wochenende nach dem Verkaufsstart der Apple Watch stellte sich heraus, dass Apples Angaben zur Akkulaufzeit eher zu vorsichtig als zu optimistisch ausfielen. Apple geht von 18 Stunden Laufzeit bei durchschnittlicher Nutzung aus, die meisten Anwender erhalten jedoch auch bei intensiverem Einsatz bessere Werte als von Apple versprochen. In den Foren wird allerdings heiß diskutiert, ob s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone monoton: Warum sieht der Lockscreen nicht so aus?

wolkenIm Tagesdurchschnitt beschäftigt sich der Smartphone-Nutzer etwa 3 Stunden und 20 Minuten lang mit seinem iPhone. 1500 Mal pro Woche, greift der durchschnittliche Smartphone-Besitzer zu seinem Gerät, prüft neue Mails, scannt soziale Netze, kauft ein, checkt die Zeit, sucht nach Bahnverbindungen, Kino-Programmen und Geschenken. Und jedes Mal sieht ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Noodles als Tipp für Puzzle-Fans (Video)

Noodles!, unsere App des Tages, erinnert ein wenig an den App-Store-Klassiker Pipe Roll. 

Das Game ist universal und bringt tonnenweise toll gestaltete Rätsel auf unterschiedlich großen Spielfeldern. Je größer das Feld ist, umso schwerer wird das Puzzle. Eure Aufgabe ist es, alle Puzzle-Teile so miteinander zu verbinden, dass sie aufleuchten. Am Anfang blinkt nur ein einzelner Block.

Noodles Screen

Wird ein anderer mit ihm verbunden, beginnt dieser ebenfalls aufzuleuchten. So muss das gesamte Spielfeld gefüllt werden.

Keine einfache Aufgabe. Je nach Level haben die Teile auch andere Formen, was es nicht wirklich einfacher macht.

Zum Drehen muss der Block einfach nur einmal angetippt werden. Am Ende eines Levels bekommt Ihr gezeigt, wie viel Zeit und wie viele Züge Ihr benötigt habt. Außerdem könnt Ihr die Ergebnisse über Twitter und Facebook teilen. Ein ausgezeichneter Zeitvertreib. (ab iPhone 4S, ab iOS 8.1, englisch)

Noodles! Noodles!
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 8.8 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speedtest Pro: Update für Internet-Speed-App bringt Licht und Schatten

Sowohl im heimischen WLAN als auch unterwegs im mobilen Datennetzwerk will man manchmal wissen, wie schnell man eigentlich surft. Speedtest Pro bietet sich zu diesem Zweck an.

Speedtest ProSpeedtest Pro (App Store-Link) lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben 10,4 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.1 oder neuer auf dem iDevice. Eine deutsche Lokalisierung ist für die Anwendung bereits gegeben.

Ich nutze Speedtest Pro bereits seit einiger Zeit auf iPhone und iPad und war mit der bisherig gebotenen Leistung eigentlich immer zufrieden. Mit der App lassen sich problemlos und schnell die Download- und Upload- Geschwindigkeiten aus WLAN- und mobilen Datennetzwerken sowie die Verbindungszeit (Ping) herausfinden. Nach einem am 25. April dieses Jahres erfolgten Update hat der Entwickler Frederik Lipfert seiner App einige neue Funktionen verpasst, unter anderem eine erfreuliche native Anpassung an die größeren Displays von iPhone 6 und 6 Plus.

Ebenfalls gearbeitet wurde an einem neuen Interface, das zwar schon vorher relativ einfach zu bedienen war, nun aber noch vereinfacht wurde. Auch iPad-Nutzer profitieren von der aktuellen Version 4.0 von Speedtest Pro: Sie können die Universal-App ab sofort auch im Landscape-Modus nutzen, dies war vorher nicht möglich.

Gratis-Nutzer von Speedtest Pro schauen nach Update in die Röhre

Mit dem Update scheinen aber neben einigen Bugs, von denen zumindest einige Nutzer im App Store berichten, auch die Werbebanner innerhalb der App deutlicher in den Vordergrund gerückt zu sein. Ein Premium-In-App-Abo-Modell mit Preisen zwischen 99 Cent (ein Monat) und 5,99 Euro (ein Jahr) soll es ermöglichen, sich von diesen Werbebannern zu befreien – die entsprechenden Käufe können aber innerhalb der App nicht getätigt werden, „Produkt nicht gefunden“. Abgesehen davon ist fraglich, welche Nutzer tatsächlich für eine derartige App ein Abo abschließen wollen.

Die Gratis-Nutzer müssen zudem nun wohl mit einer stark beschnittenen Anwendung leben, in denen viele Features, die vorher vorhanden waren, nicht mehr existieren. Eine vorher vorhandene WiFi-Hotspot-Datenbank lässt sich jetzt nur noch über die zusätzliche Installation einer weiteren App des Entwicklers nutzen, außerdem können keine persönlichen Angaben mehr über das soeben getestete Netzwerk gemacht werden. Die im App Store gezeigten Screenshots führen potentielle Nutzer offensichtlich in die Irre, da viele Features wohl nun nur per In-App-Abo zu haben sind.

Ich werde mich nun wohl nach einer Alternative umsehen müssen und wieder zum Klassiker speedtest.net (App Store-Link) von Ookla zurückkehren. Sicher gönne ich jedem Entwickler, mit seiner App Geld zu verdienen, allerdings stößt eine Aussage wie „Wir nutzen ungefähr zwei Drittel der Einnahmen für Gehälter für unser großartiges Team aus. Ohne sie würde es SpeedSpot in seiner jetzigen Form nicht geben. Mit dem letzten Drittel begleichen wir fast die gesamten Server und Bandbreitenkosten und bezahlen den Offlinekartenanbieter […]. Den kleinen Gewinn, der letztendlich übrig bleibt, nutzen wir zur Entwicklung neuer Funktionen“ nicht gerade auf Verständnis. Gehälter vor Entwicklung – wenn sich eine solche Vorgehensweise mal in Zukunft nicht rächt, gerade auch im Hinblick auf das neue Abo-Modell von Speedtest Pro.

Was haltet ihr von einer solchen Taktik der Entwickler? Nutzt ihr Speedtest Pro zum Messen der Internet-Geschwindigkeit, oder kommen bei euch andere Tools zum Einsatz? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Der Artikel Speedtest Pro: Update für Internet-Speed-App bringt Licht und Schatten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morpha: neues Endlos-Spiel mit einem Pfeil

Von Indie-Entwickler Richard Reidy heute ganz frisch im AppStore erschienen ist Morpha (AppStore). Der Endless-Runner kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
Morpha iPhone iPad
Mit einem Pfeil schwebt ihr über eine dreispurige Strecke, die von zahlreichen Abgründen und Hindernissen gesäumt und unterbrochen ist. Diesen gilt es natürlich möglichst lange auszuweichen, indem ihr per Seitwärtswischer die Spur wechselt sowie per Auf- und Abwärtswischer über Hindernisse springt bzw. unter ihnen hindurchtaucht. Zudem könnt ihr per Doppeltap Hindernisse zum Bröckeln bringen, so dass ihr durch diese hindurchfliegen könnt.
Morpha iPhone iPad
Seid ihr nicht schnell genug und fliegt gegen eines der Hindernisse oder stürzt in die Tiefe, ist der Lauf beendet. Dank PowerUps könnt ihr aber bessere Chancen einsammeln sowie durch eingesammelte Münzen Leben kaufen. Insgesamt bietet das Spiel 10 verschiedene Schwierigkeitslevel – die es allerdings nur in der 2,99€ teuren Premium-Version, die ihr per In-App-Kauf freischalten könnt, gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit zerlegt die 38 mm Apple Watch Sport

apple-watch-einzelteileAm vergangenen Freitag ist die Apple Watch in den Verkauf gelangt und wie es beim Release eines neues Apple-Produktes schon gewissermaßen eine Tradition geworden ist, haben sich die Reparaturspezialisten von iFixit auch der Uhr schon angenommen und diese zerlegt. In diesem Fall hat man sich eine 38 mm große Apple Watch Sport geschnappt und diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Heute ist Montag, der 27. April. Wir empfehlen Euch wieder interessante Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Youda Survivor (Full) Youda Survivor (Full)
(65)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(141)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(141)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Alpha Zero Alpha Zero
(99)
2,99 € Gratis (universal, 168 MB)
nulis nulis
(16)
0,99 € Gratis (universal, 9.2 MB)
Democracy 3 Democracy 3
(10)
9,99 € 0,99 € (iPad, 40 MB)
Worms3 Worms3
(1221)
4,99 € 0,99 € (universal, 147 MB)

Democracy 3 Screen1

Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 81 MB)
Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 71 MB)
Swap Heroes 2 Swap Heroes 2
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Alto Alto's Adventure
(716)
2,99 € 1,99 € (universal, 62 MB)
Ultimate General™: Gettysburg
(40)
7,99 € 3,99 € (iPad, 151 MB)
Leo Leo's Fortune
(1515)
4,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
METAL SLUG 1 METAL SLUG 1
(36)
2,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
METAL SLUG 2 METAL SLUG 2
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
METAL SLUG 3 METAL SLUG 3
(108)
2,99 € 0,99 € (universal, 83 MB)
METAL SLUG X METAL SLUG X
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt ohne Apples Ladekabel aus: Mehr Auswahl bei Lademöglichkeiten

Das Induktions-Lade-System der Apple Watch basiert offenbar auf dem offenen und weit verbreiteten Induktions-Lade-Standard Qi. Besitzern der Apple Watch ist es problemlos gelungen, ihre Smartwatch mit einer Qi-Induktions-Ladestation aufzuladen. Damit sind Besitzer der Apple Watch nicht mehr ausschließlich auf das mitgelieferte Ladekabel der Apple Watch angewiesen. Stattdessen können sie auf jede beliebige Qi-Ladestation zurückgreifen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold is Best: Wie man günstig an eine goldene Apple Watch kommt

Gold is Best: Wie man günstig an eine goldene Apple Watch kommt auf apfeleimer.de

Auch bei der Apple Watch – Gold is Best! Während beim iPhone in gold, beim goldenen iPad oder beim neuen MacBook 2015 in Gold sich die Preise bei der Auswahl dieser Farboption (glücklicherweise) nicht ändern sieht es bei der Apple Uhr ein wenig anders aus. Apple entscheidet sich bei der Apple Watch Sport gegen ein goldenes Modell – zugunsten der Apple Watch Edition, die (aus Echtgold) preislich jedoch jenseits von gut und böse angesiedelt ist (zumindest für Normalverdiener). Doch was tun, wenn man sich den Apple Produkten mit Goldschimmer verschrieben hat und nun mangels nötigem Kleingeld lediglich vor der Wahl steht: spacegrau oder silber?

CaseyNeistat, der vor allem durch rüpelhaftes Öffnen von Apple Verpackungen auffällt, nimmt sich die Apple Watch zur Brust und modifiziert die Uhr selbst zur goldenen Apple Watch. Sprich: aus der “günstigen” 399 Euro Apple Smartwatch wird für ein wenig Kleingeld und mit ein bisschen Bastelaufwand eine goldene Apple Uhr… Ob die Apple Garantie nach dieser Bearbeitung hier greift darf aufrichtig bezweifelt werden.

Der Beitrag Gold is Best: Wie man günstig an eine goldene Apple Watch kommt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Banking, Apple Pay und Apple Watch

Mobile Banking, Apple Pay und Apple Watch auf apfeleimer.de

Banking Apps für die Apple Watch? Während in den USA eine Apple Uhr dank Apple Pay zum mobilen Bezahlen genutzt werden kann müssen deutsche bzw. europäische Nutzer sich noch (auf unbestimmte Zeit) gedulden. Wenn auch das Bezahlen mit der Apple Watch hierzulande NICHT möglich ist – das Banking funktioniert dank angepasster Apps in Teilen schon recht gut. So bietet die Banking App finanzblick sowie die iPhone App der Deutschen Bank bereits eine entsprechende Darstellung auf der Apple Smartwatch und ermöglichen beim nächsten Einkauf die schnelle Kontrolle des Kontostandes am Handgelenk. Während wir also auf die Einführung von Apple Pay in Deutschland warten müssen wir vorerst also mit angepassten Apple Watch Banking Apps vorlieb nehmen.

iPhone Banking Apps für die Apple Uhr?

Während wir fest davon ausgehen, dass sowohl Outbank DE als auch banking 4i an einer Umsetzung für die Apple Watch arbeiten ist bislang lediglich die kostenlose App finanzblick für die Nutzung auf der Apple Watch bereit. Bei den Banking Apps der Banken macht ebenfalls die Deutsche Bank mit einem Update auf sich aufmerksam und bringt ebenfalls eine Apple Watch Kompatibilität mit sich.

finanzblick Apple Watch

finanzblick Apple Watch

Apple Pay in Deutschland?

Bisher ist Apple Pay, das mobile Bezahlen mit dem iPhone bzw. der Apple Watch, in Deutschland eher Zukunftsmusik. Nach der Ankündigung von Apple Pay per Pressemitteilung aus 2014 ist es leider in Deutschland rund um den mobilen Bezahlservice still geworden. Stattdessen versuchen deutsche Kreditinstitute händeringend kurzfristig (mäßige) eigene mobile Bezahllösungen zu etablieren – typisch deutsch eben.

Versicherungen: Schadensmeldung über Apple Watch?

Ein weiterer möglicher Einsatzzweck für die Apple Watch dürfte im Bereich Versicherungen auch die Schadensmeldung sein. Beispielsweise bietet die AMV bereits eine iPhone und iPad App für die schnelle Schadensmeldung von Kfz-, Haftpflicht-, Unfall und sonstigen Schäden inklusive der Möglichkeit, direkt via App die Pannen- und Notfallhilfe der AachenMünchener rund um die Uhr zu kontaktieren. Hier wäre eine Umsetzung als Apple Watch App denkbar und wünschenswert um somit mit nur einem Tap auf die Apple Uhr direkt mit der Pannenhilfe verbunden zu werden sowie den Unfall-Schaden melden zu können.

Der Beitrag Mobile Banking, Apple Pay und Apple Watch erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ermöglicht Spenden für Erdbeben-Opfer in Nepal

Nach einem starken Erdbeben in Nepal, bei dem mehr als 3000 Menschen ums Leben gekommen sein sollen, hat Apple im iTunes Store die Spenden-Funktion wieder eingerichtet, allerdings bislang nur in den USA. Die Gelder gehen an das amerikanische Rote Kreuz, das in Nepal hilft. Wer auf einfache Weise den Erdbeben-Opfern in Nepal Spenden zukommen lassen (...). Weiterlesen!

The post Apple ermöglicht Spenden für Erdbeben-Opfer in Nepal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork für iOS: Update legt Apps lahm

iWork für iOS: Update legt Apps lahm

Nach dem jüngsten Update können Nutzer Pages, Keynote und Numbers unter Umständen nicht mehr verwenden. Auch können die Apps nicht gelöscht und neu installiert werden. Das schwerwiegende Problem besteht seit fast einer Woche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-kompatibler USB-Geräteserver von Silex

Der Hardwarehersteller Silex Technology hat einen USB-Geräteserver mit Mac-Unterstützung angekündigt. Mit dem DS-510 können USB-Geräte wie Drucker, Scanner, Festplatten oder Audio-Hardware an ein Netzwerk angebunden und dadurch von mehreren Computern genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt nun auch in der Schweiz fremde Smartphones mit Android und Co. in Zahlung

Im Rahmen des «Wiederverwendung und Recycling»-Programms von Apple nimmt das Unternehmen ab sofort auch in der Schweiz Smartphones anderer Hersteller in Zahlung.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone E-Gitarren-Adapter

iGadget-Tipp: iPhone E-Gitarren-Adapter ab 2.32 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit dem iPhone an der E-Gitarre kann man recht viele interessante Sachen machen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apps der Pebble-Watch für iPhone weiterhin erlaubt

Pebble-Time-564x317

Es war anscheinend alles nur ein großer Fehler und man bedaure die Umstände, dass Apps für die Pebble-Watch nicht mehr im App Store zu finden waren. Genau mit diesen Worten hat man versucht das Thema unter den Tisch zu kehren. Wir glauben aber nicht an diesen Zufall und sind eher der Meinung, dass Apple aufgrund des Medieninteresses wieder zurückrudern musste, um nicht in eine Zwickmühle zu geraten. Vermutlich würde Apple gerne alle Apps, die mit anderen Smartwatches kommunizieren aus dem Store entfernen, doch ist die Community rund um diese Uhren schon zu groß geworden.

Die Gangart wird härter
Man kann aber jetzt schon gut abschätzen, dass die Gangart zwischen den Parteien etwas härter wird und dass Apple sicherlich einen Weg finden wird, wie man gegen diese Apps vorgehen kann, ohne großartig Aufmerksamkeit zu erregen. Es wird sicherlich interessant, ob sich Pebble von Apple abwenden wird, oder ob man versuchen wird einen Kompromiss zwischen den Parteien zu finden. Apple ist auf jeden Fall gewillt alles zu unternehmen, um die eigene Plattform zu stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiederverwendungs- und Recycling Programm: ab heute nimmt Apple auch andere Smartphones an

Das Wiederverwendungs- und Recycling Programm von Apple kennst du bestimmt. Du kannst den Wert deines jetzigen Gerätes schätzen lassen, das Gerät dann an die Firma Dataserv einsenden und erhältst danach den Restwert des Gerätes auf dein Konto ausbezahlt. Hat das Gerät auf Grund des alters oder eines Defekts keinen Wert mehr, recycliert Apple das Gerät für dich umweltgerecht.
Apple bietet das Recycling-Programm seit mehr als drei Jahren als zusätzlicher Service für die Kunden an.
Apple engagiert sich aktiv für den Umweltschutz. Dazu gehört auch, dass wir nach den effizientesten Möglichkeiten der Wiederverwendung und des Recyclings für elektronische Geräte am Ende ihrer Lebensdauer suchen. Das schliesst iPhone, iPad, Mac oder PC und Displays anderer Hersteller ein. Und vielleicht bekommst du für dein altes Gerät sogar noch etwas Geld.
Ab heute nimmt Apple nebst iPhone, iPad, iPod und Mac auch Smartphones anderer Hersteller an. Dies funktioniert ganz einfach: ein Kunde bringt sein jetziges qualifiziertes Smartphone in einen lokalen Apple Store, bekommt eine sofortige Gutschrift und kann diese dann beim Kauf eines neuen iPhone oder iPad anrechnen lassen.
Als qualifiziertes Smartphone gelten jene in gutem Zustand und das Gerät muss sich einschalten lassen. Mindestalter für den Erhalt einer Gutschrift ist 18 Jahre. Die Gutschrift muss in einem Apple Store für ein neues iPhone oder iPad verwendet werden. Der Apple Store berät Kunden auch dabei den richtigen Tarif zu wählen und hilft beim einrichten des iPhones / iPads, angefangen vom Transferieren von Kontakten bis hin zum Einrichten von eMail und das Herunterladen von Apps. umwelt Original article: Wiederverwendungs- und Recycling Programm: ab heute nimmt Apple auch andere Smartphones an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AUX B: Nettes Casual-Game (nicht nur) für Musiker

aux-iconDas Schweizer B-Side-Festival verdient sich mit einer netten Promo-Aktion eine Erwähnung bei uns: Das für iPhone und iPad kostenlos angebotene Casual-Game AUX B. Bei AUX B dreht sich alles um das richtige Verkabeln von Audioanlagen. Nur wenn die Kabelverbindungen korrekt gesteckt sind, kommt unten auch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Wie wird die Akkulaufzeit des iPhones beeinflusst?

Die Apple Watch und das iPhone – ein fast unzertrennliches Paar. Da müsste es doch (spürbare) Auswirkungen auf die Akkulaufzeit des Smartphones geben, könnte man meinen. Hierzu scheiden sich aber die Geister, denn offenbar gibt es Änderungen in beide Richtungen.

Vorab bleibt festzuhalten, dass die Apple Watch gerade erst ein komplettes Wochenende auf dem Markt ist und entsprechend Erfahrungsberichte mit Vorsicht zu genießen sind. Schließlich gibt es die eine oder andere Randbedingung, die sich mithin (mit oder ohne Apple Watch) negativ auf die Akkulaufzeiten auswirken können.

Immerhin ist in sozialen Netzwerken zu lesen, dass die Apple Watch selber ohne große Probleme einen Tag durchhält. Wenn man nicht allzu viel mit ihr arbeitet, also Nachrichten schreibt, Musik hört, telefoniert usw., kann die Laufzeit auch länger ausfallen. Aber durch die ständige Verbindung der Apple Watch mit dem iPhone über Bluetooth und WLAN, steht zu befürchten, dass das iPhone unter der Apple Watch leiden könnte.

Hier gibt es im Internet verschiedene Aussagen. Interessant ist aber, das einige Anwender offenbar mit der Apple Watch eine bessere Akkuperformance ihres iPhones feststellen konnten. Denkbar wäre, dass der Akkuverbrauch durch den Bildschirm wegen der Apple Watch eingeschränkt wird, wenn das Smartphone lediglich für die Aufbereitung der Daten sorgt, die Präsentation aber durch die Apple Watch erledigt wird.

An anderer Stelle gibt es gegenteilige Erfahrungen zu lesen. So beschweren sich einige Apple-Watch-Besitzer darüber, dass der iPhone-Akku nun schneller leer wird als vorher. Ryan Block, früher Redakteur bei Engadget, hat dafür aber schon einen potenziell Schuldigen ausgemacht: Die Apple-Watch-App hat bei ihm jede Menge Strom aus dem Akku gezogen, ein Beenden der App soll die Lage etwas verbessert haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Google Glass Datenbrille steht in den Startlöchern

Zusammen mit dem weltweit größten Brillenhersteller Luxottica, möchte Google in Kürze ein neues Modell der Google Glass Datenbrille veröffentlichen. Erst im Januar gab Google bekannt, dass die Entwicklungen der Datenbrille im Rahmen einer ausgelagerten Abteilung weiter vorangetrieben werden sollen, um bald ein Massenmarkt-taugliches Modell veröffentlichen zu können.

google-glasses

Aktuellen Informationen des Wall Street Journals zufolge, hat sich Google jüngst Luxottica als Partner für den weltweiten Start der neuen Google Glass ausgesucht. Einen genauen Starttermin konnte dem Unternehmen jedoch noch nicht entlockt werden. Dennoch wird, dem Brillenhersteller zufolge, ein zeitnaher Release fokussiert. Google startet vom 28.5.2015 bis 29.5.2015 die Google I/O 2015 in San Francisco. Die Veranstaltung wäre nahezu perfekt um die neue Google Glass Brille der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Apple Glass
Konzept einer Apple Glass

Google hat bereits in einigen anschaulichen Clips gezeigt, welches Potential die Datenbrille hat und wie intelligente Brillen im Alltag integriert werden können. Problematisch dürfte jedoch noch das bisher mangelnde Interesse an Datenbrillen sein. Ein Großteil der Verbraucher empfände es als unangenehm, wenn der Gegenüber permanent eine Kamera auf sie richte. Auch wenn die Kamera bei den letzten Glass-Modellen sehr dezent ist, genügt allein das Wissen, dass in jedem Moment aufgezeichnet werden könnte, um ein ungutes Gefühl herbei zu führen.

Im Vergleich zu Datenbrillen, sind Smartwatches dann doch unauffälliger und weniger störend. In einigen Punkten weisen Smartwatches jedoch funktionale Gemeinsamkeiten auf. In anderen Punkten, wie etwa Gesichtserkennung, Foto- und Video-Funktion sind jedoch auch Unterschiede feststellbar. Insgesamt dürfte die Entwicklung der Google Glass, zumindest von Techies, mit Interesse weiter mit verfolgt werden. Bis der Ottonormal-Nutzer jedoch bereit dafür ist eine solche Brille im Alltag zu tragen, dürfte noch ein wenig Zeit vergehen.

Google Glass im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit: Einfluss der Apple Watch auf das iPhone

Seit letzter Woche Freitag ist die Apple Watch erhältlich und seitdem befindet sich das Gerät in den Händen vieler Kunden. Im Internet tummeln sich bereits etliche Berichte zur Smartwatch aus Cupertino. Ein Punkt, über den in den letzten Monaten immer mal wieder philosophiert wurde, war die Akkulaufzeit. Sowohl die ersten Rückmeldungen als auch unsere eigenen Erfahrungen zeigen, dass die Apple Watch locker einen Tag bei normalem Gebrauch durchhält.

Apple Watch 2

Akkulaufzeit: Auswirkungen der Apple Watch auf das iPhone

Während Anwender mit der Akkulaufzeit der Apple Watch zufrieden sind, gibt es interessanterweise unterschiedliche Rückmeldungen dazu, wie sich die Apple Watch auf die iPhone-Akkulaufzeit auswirkt. Hier gibt es konträre Aussagen.

Um alle Funktionen der Apple Watch nutzen zu können, muss diese per Bluetooth und WiFi mit dem iPhone verbunden werden. Einige Anwender berichten, dass sich die Kopplung beider Geräte positiv auf die Akkulaufzeit des iPhone auswirkt, da viele Benachrichtigungen und Interaktionen auf der Apple Watch ausgeführt und nicht mehr vom iPhone erledigt werden.

Wie auch immer, andere Nutzer berichten davon, dass sich die Akkulaufzeit des iPhone deutlich verschlechtert, sobald eine Apple Watch gekoppelt ist. Wir selbst haben keine echte Auswirkung bislang feststellen können. Es ist sicherlich auch noch ein wenig früh, um nach drei oder vier Tagen eine endgültige Aussage zu treffen. Bisher ist maximal ein „Bauchgefühl“ möglich.

Welchen Eindruck habt ihr? Wirkt sich die Kopplung der Apple Watch auf die Akkulaufzeit des iPhone aus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cruncher – Armbanduhr-Taschenrechner

Cruncher erfindet das Taschenrechner-Design für die Apple Watch neu, mit einem einfachen aber innovativen, menübasierten Workflow. Das Benutzerinterface verbessert deutlich die Touch-Genauigkeit und Lesbarkeit, indem es auf dem kleinen Bildschirm die Anzahl sichtbarer Knöpfe reduziert. Das Licht auf der dunklen Farbpalette verbessert die Sichtbarkeit bei hellen Lichtverhältnissen und trägt zu einer längeren Lebensdauer des Akkus bei.

WP-Appbox: Cruncher - Armbanduhr-Taschenrechner (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Internes Dokument durchgesickert - diese Beschädigungen sind von der Garantie abgedeckt

Apple hat seine Apple Watch sehr robust gestaltet. Trotzdem kann eine Uhr, die ständig am Handgelenk sitzt und somit einem vergleichsweise hohem Risiko ausgesetzt ist, Schaden nehmen. Nicht alle Beschädigungen sind von der Garantie abgedeckt. Bei einigen Fällen weigert sich Apple sogar die Uhr zurückzunehmen. Wann es sich lohnt die Apple Watch einzuschicken und wann man sich lieber gleich eine neue Uhr kaufen sollte, erklärt Apple in einem Dokument.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend Quartalszahlen von Apple – das sind die Prognosen

Heute abend gibt’s Apple-Quartalszahlen. KGI-Analyst Kuo hat seine Prognose im Vorfeld abgegeben. 

Er erwartet 631.000 verkaufte Watches, schwächelnde iPads und erstarkte Macs. Chi-Ming Kuo gilt dabei als einer der wenigen Analysten, die mit ihren Prognosen oft ins Schwarze treffen. Dem ersten Quartal 2015 bescheinigt er vom allem im iPhone-Sektor und bei Macs gute Zahlen. Das iPad hingegen schwächelt weiter, für genaue Prognosen zum Watch-Verkauf sei es noch zu früh.

iPhone 6 Start Schlange1

In konkreten Zahlen heißt das: Kuo erwartet 58,2 Millionen verkaufte iPhones, 10,1 Millionen verkaufte iPads und 4,5 Millionen verkaufte Macs. Im Quartalsvergleich zum umsatzstarken Weihnachtsquartal bedeutet dies in allen Bereichen natürlich deutliche Prozentverluste, beim iPad sogar über 50 Prozent.
kgizahlen_q115Im Jahresvergleich dagegen sieht es besser aus. Da würde das iPhone bei diesen Zahlen um 33,3 Prozent zulegen, der Mac um 10 Prozent. Im Folgequartal erwartet Kuo sogar noch bessere Verkäufe, es bahnt sich also ein weiteres Rekordjahr für Apple an.

Das iPad dagegen wird laut Kuo im Jahresvergleich an Verkaufszahlen verlieren, im Q1/15 38,1 Prozent, im Q2/15 sogar 45,6 Prozent. Dies ist laut einigen Studien dem Tablet-Kaufverhalten anzurechnen: Kaum ein Kunde kauft jedes Jahr ein neues Tablet, ein neues Smartphone pro Jahr ist dagegen nicht unüblich.

Watch Ansicht Termin

Für das erste Watch-Wochenende plus Vorverkäufe erwartet Kuo 631.000 verkaufte Exemplare, im kommenden Quartal zwei bis drei Millionen Stück. Doch für genaue Vorhersagen sei es noch zu früh. Auch Apple wird im Q1-Bericht keine Watch-Zahlen unterbringen.

Die genauen Quartalszahlen der anderen Sparten übermittelt Apple heute abend gegen 22.30 Uhr MESZ nach Börsenschluss in den USA. Den Zahlen schließt sich der Conference Call an. iTopnews berichtet wie immer zeitnah.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Am heutigen Montag, 27. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer
(9995)
4,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
7,99 € 6,99 € (universal, 5.7 MB)
Gym Machine - Personal Workout Organizer Gym Machine - Personal Workout Organizer
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
scan me | PDF Scanner & Texterkennung (OCR), QR-Code Reader scan me | PDF Scanner & Texterkennung (OCR), QR-Code Reader
(152)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 52 MB)
TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text
(15)
4,99 € 1,99 € (universal, 5.3 MB)
DoTo DoTo
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 2.2 MB)
Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2068)
5,99 € 2,99 € (iPad, 31 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
5,99 € 2,99 € (iPad, 31 MB)

Foto/Video

SymbolGram PRO SymbolGram PRO
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Musik

djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(677)
2,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
djay 2 djay 2
(1022)
9,99 € Gratis (iPad, 101 MB)

djay 2 for iPhone neu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Flyover-Abdeckung in Deutschland erweitert

Apple Maps: Flyover-Abdeckung in Deutschland erweitert

In Deutschland lassen sich nun zwei neue Städte in der Karten-App des iPhone-Herstellers überfliegen. In Frankreich bietet Apple eine geführte Flyover-Tour für Straßburg an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch oder Watch Sport – Das sind die Unterschiede

Seit dem vergangenen Freitag kann die erste Computeruhr aus dem Hause Cupertino gekauft werden. Wie viel Geld man dabei auf den Tisch legt, hängt ganz davon ab, ob man die sportliche oder die elegante Uhr wählt. Wir haben Euch die Unterschiede zwischen der Apple Watch und der Watch Sport zusammengetragen. Präsentation ist alles – ein Leitmotiv, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia dementiert: Rückkehr ins Handy-Geschäft nicht geplant

nokia-500In einer offiziellen Stellungnahme auf nokia.com hat sich der ehemalige Handy-Platzhirsch Nokia am Sonntag zu den in der vergangenen Woche laut gewordenen Gerüchten – ifun.de berichtete – um einen möglichen Wiedereinstieg in das Handy-Geschäft geäußert. “Nokia beteuert erneut, dass es derzeit keine Pläne gibt, Consumer Handys herzustellen oder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype unterstützt Apple Watch

Die iPhone-Version des Messengers Skype hat von Microsoft ein Update spendiert bekommen, durch das nun auch die Apple Watch unterstützt wird. (Zur App: ) Mit der Aktualisierung auf Version 5.12.2 können Nutzer einige Basis-Funktionen von Skype auf der Uhr nutzen . So lassen sich neue Nachrichten mittels Diktierfunktionen, Vorlagen oder Emoticons beantworten. Parallel dazu lässt sich aber auch e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive zur Apple Watch: Die Apple Watch ist anders als klassische Luxus-Uhren

Apples Designer Jonathan Ive und Marc Newson sprachen auf einer Design-Konferenz über die Apple Watch: Für die beiden Designer ist das neue Apple-Produkt die logische Konsequenz der Ziele, die Apple bereits seit den 1970er Jahren verfolgt. In Bezug auf den technischen Wandel sei die Apple Watch nicht mit klassischen Luxus-Uhren zu vergleichen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bremst angeblich Jay-Z-Musikdienst aus

Apple bremst angeblich Jay-Z-Musikdienst aus

Einem Medienbericht zufolge behaupten Insider, Apple wolle seinem eigenen Musikdienst helfen, in dem Updates für Tidal verzögert werden. Die Android-App des Streaming-Angebots wurde schon Mitte April aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zensur - diese unzüchtigen Apps dürfen nicht auf die Smartwatch

Mit dem App Store für iOS kann der App Store für die Apple Watch natürlich noch nicht mithalten, wurde die Uhr doch erst am vergangenen Freitag an die ersten Vorbesteller ausgeliefert. Doch: Die ersten 3.000 und mehr Anwendungen tummeln sich bereits im App Store - bestimmte Apps müssen allerdings draußen bleiben. Dazu gehören auf eine Funktion reduzierte Apps, die gegebenenfalls sogar noch unzüchtig sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XING: Endlich iPhone 6-Anpassung & Upgrade zur Universal-App

Die mobile Applikation des Sozialen Netzwerks XING liegt in Version 5.0 zum Download bereit. Wir listen alle Änderungen für euch.

xing iphone 6

Das Business-Netzwerk XING (App Store-Link) hatte bis dato seine Nutzer immer wieder bezüglich der iPhone 6-Anpassung vertröstet. Es sind zahlreiche Updates vergangen, eine angepasste Version gab es nicht. Jetzt melden sich die Entwickler zurück und überraschen gleich zwei Mal. Die XING-App ist nicht nur für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert, aus zwei einzelnen Apps wurde jetzt eine Universal-App für iPhone und iPad.

Das neue Design kann überzeugen, auch sind alle Schaltflächen und Schriften für die neusten Geräte optimiert. Alles wirkt frischer und aufgeräumter, wobei das grundlegende Layout und die Farbgestaltung nicht über den Haufen geworfen wurde. Außerdem zeigt die XING-App jetzt auch Top-Nachrichten aus 23 Branchen an.

XING versteht sich weiterhin als Business-Netzwerk. Die Mitgliedschaft ist nach der Registrierung kostenlos, Premium-Funktionen müssen allerdings mit einer 14,99 Euro teuren Mitgliedschaft pro Monat erworben werden. Unter anderem gibt es umfangreiche Profilbesucher-Statistiken, Partner-Angebote und -Leistungen, Kontakt-Neuigkeiten auf einen Blick und einiges mehr. Alle Infos zu XING Premium gibt es hier.

Die neue XING-App liegt in Version 5.0 kostenlos zum Download bereit, ist 32 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und setzt zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer voraus. Wer zuvor die alte iPad-Applikation installiert hatte, muss den Download erneut tätigen, um in den Genuss des neuen Layouts zu kommen.

XING im Video

xing video

Der Artikel XING: Endlich iPhone 6-Anpassung & Upgrade zur Universal-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trainingspuls BT

Trainingspuls BT übermittelt die Daten vom Bluetooth Pulsgurt in Echtzeit auch an die Apple Watch!

Unterstützt Sie nach wissenschaftlichen Richtlinien bei Ihrem Training, inklusive Bluetooth-Pulsmessung und Trainingsaufzeichnung.

Dabei spielen vor allem zwei Faktoren eine wichtige Rolle: 

1.) Der richtige Trainingspuls 
2.) Die richtige Dauer des Trainings 

Die Pulsfrequenz wird mit einer animierten Darstellung, die mittels Bluetooth SMART 4.0 Pulsgurt z.B. Polar ab Version H6 übermittelt wird, sowohl am iPhone alsauch auf der Apple Watch, in Echtzeit dargestellt! 

Durch Eingabe Ihres Alters und Geschlechts wird der richtige Trainingspuls berechnet und 3 Trainingsprogramme erstellt. Ein Programm für Anfänger, eines für Fortgeschrittene und eines für Sportler. Die Trainingsprogramme sind wissenschaftlich fundiert und jahrelang erprobt. 

Sämtliche Trainingsdaten können aufgezeichnet und gespeichert werden. So behalten Sie den Überblick über Ihren Trainingsfortschritt.
Zögern Sie nicht länger und starten Sie noch heute mit Ihrem persönlichen Trainingsprogramm für eine gesündere Zukunft!

• Freie Trainingszonenbestimmung (Bezeichnung und Farbe)
• Pulsmessung mit Bluetooth SMART 4.0 Pulsgurt 
• Durchschnittliche und maximale Pulsfrequenz 
• kcal Verbrauch 
• Stoppuhr
• Trainingsaufzeichnung und Trainingsverwaltung

WP-Appbox: Trainingspuls BT (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch 1,7 Millionen Mal bestellt, erst 22 % der Orders ausgeliefert

Die Statistiker von Slice Intelligence nennen erste Zahlen: Die Watch ist bisher 1,7 Millionen Mal bestellt worden.

Der Wert bezieht sich auf die USA. 22 Prozent aller Vorbestellungen sind demnach in den Staaten ausgeliefert worden. 78 Prozent der Vorbesteller warten noch auf die Watch-Auslieferung.

officetime_applewatch_1

Slice wertet die Daten beim Online-Shopping aus und filtert daraufhin die Ergebnisse. Weiterhin interessant: Laut Slice erhalten 33 Prozent der Vorbesteller ihre Watch im April, 28 Prozent müssen sich bis Mai gedulden, ein Prozent wird auf den Juni vertröstet. 38 Prozent aller US-Vorbesteller warten demnach noch auf ein Datum, wann ihre Watch überhaupt versandfertig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Mac-User versorgen wir auch an diesem Montag wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Ultimate General: Gettysburg
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (682 MB)
Master Reboot Master Reboot
Keine Bewertungen
15,99 € 5,99 € (1185 MB)
Cultures Northland Cultures Northland
(23)
19,99 € 9,99 € (314 MB)
Cerebrum - Das Quiz Cerebrum - Das Quiz
(41)
2,99 € 0,99 € (0.6 MB)

Sims 2 Super Collection Screen1

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(91)
19,99 € 4,99 € (15885 MB)
SudokuMM SudokuMM
(5)
2,99 € Gratis (2.7 MB)

Produktivität

Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(20)
14,99 € 9,99 € (11 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(129)
4,99 € 2,99 € (15 MB)
Reisepaketliste Reisepaketliste
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (2.2 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(6)
14,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 3 Wochen: Lieferschwierigkeiten beim MacBook Pro mit 15 Zoll-Display

Nachdem es kurzeitige Lieferschwierigkeiten beim iMac gab, muss man nun auch beim MacBook Pro mit 15 Zoll Display länger warten. Doch während die Verzögerung beim iMac nur wenige Tage betrug und somit wenig Raum für Spekulationen ließ, muss man auf den Versand eines MacBook Pro mit eigenständigen...

Bis zu 3 Wochen: Lieferschwierigkeiten beim MacBook Pro mit 15 Zoll-Display
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Details zur Hardware

Apple Watch: Frische Details zur Hardware

Offenbar enthält Apples erste Computeruhr ein noch nicht aktiviertes Pulsoximeter und das Ladegerät kann Qi-kompatible Geräte aufladen. Zudem wurden weitere bislang noch unbekannte Hardware-Interna bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

125 Euro Rabatt auf MacBook Air mit MacTrade Gutschein (zusätzlich kostenlose Schutzhülle)

Vor einigen Wochen hat der Online-Händler MacTrade den sogenannten Crazy-Monday gestartet. Jeden Montag bietet der Online-Händler spezielle Tagesangebote unter der Rubrik „Crazy Monday“. Die Rabatt-Aktion ist immer nur einen Tag gültig und nur eine begrenzte Stückzahl von Artikeln wird angeboten. Das Angebot ist nur heute gültig und nur solnage der Vorrat reicht. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines MacBook Air nach? Dann nutzt den MacTrade Gutschein und spart bares Geld.

mactrade270415_1

125 Euro Rabatt auf MacBook Air (zusätzlich kostenlose Schutzhülle)

Nur am heutigen Tag könnt ihr 125 Euro beim Kauf eines MacBook Air sparen. Zusätzlich erhaltet ihr die praktische imummy “The Sleeve” Schutzhülle + “Der Mac für Ein- und Umsteiger”-Downloadlizenz.

Natürlich haben wir auch zwei Preisbeispiele für euch. Für das 11“ MacBook Air mit 1,4GHz Intel Core Dual Core i5, 4GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 5000, USB 3.0, Thunderbolt, FaceTime HD Kamera und vielem mehr zahlt ihr mit dem Crazy Monday MacTrade Gutschein nur 774 Euro.

Das 13“ MacBook Air mit 1,4GHz Intel Core Dual Core i5, 4GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 5000, USB 3.0, Thunderbolt, FaceTime HD Kamera und vielem mehr kostet mit dem Crazy Monday MacTrade Gutschein nur 874 Euro.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac in den Warenkorb
  • Gutschein eingeben CRAZYMON-KW18
  • 125 Euro Rabatt aufs MacBook Pro erhalten + kostenlose Schutzhülle + “Der Mac für Ein- und Umsteiger”-Downloadlizenz
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die Summe von 125 Euro direkt ab und legt euch die anderen beiden kostenlosen Artikel in den Warenkorb

In unseren Augen bietet die heutige Crazy Monday Aktion von MacTrade eine gute Möglichkeit, um günstig an ein MacBook Air zu gelangen.

Hier geht es Crazy Monday Aktion von MacTrade

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Doch kein Apple-Ladengeschäft in Bonn?

Seit mehr als zwei Jahren wird über ein Apple-Ladengeschäft in Bonn spekuliert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Device- und Printserver

USB-Device-Server für virtuelle Umgebungen

Der USB-Device-Server DS-510 von Silex bringt USB-Geräte wie Drucker oder Kameras ins Netz. Dafür braucht er jedoch eine Treiber-Software, die unter Windows und Mac OS X läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Gewinnspiel (38mm Sport mit weißem Armband)

Wie bereits angekündigt, wollen wir euch mit einem kleinen Apple-Watch-Gewinnspiel** beglücken. Wir verlosen ja gerne mal Devices von Apple. Ebenso hatten wir euch versprochen, dass es diesmal kein sehr kompliziertes Gewinnspiel sein wird. Wenn ihr die Apple Watch gewinnen wollt, reicht diesmal eine einfache E-Mail an uns. In dieser E-Mail sollte eure Adresse enthalten sein und vielleicht noch die Anwendungen, die ihr...

Apple-Watch-Gewinnspiel (38mm Sport mit weißem Armband)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edelstahl-Apple Watch zerkratzt sehr schnell

scratch-lead

Als die Apple Watch auf den Markt gekommen ist, gab es eine regelrechte Flut an Youtube-Videos, die die ersten Erfahrungen mit der Apple Watch zeigten. Natürlich gab es viel Lob in Richtung Apple, aber auch ein paar negative Fakten, die man so nicht erwartet hätte. Hat man sich beispielsweise eine schön polierte Apple Watch aus Edelstahl gekauft, erkennt man sehr schnell ein kleines Problem. Der Edelstahl der verwendet wurde ist ziemlich empfindlich und daher entstehen vor allem an den Kanten ziemlich einfach Kratzer. Aus diesem Grund gibt es jetzt schon viele Kunden, die sich bei Apple beschweren.

(Direktlink)

Doch es ist nur halb so schlimm
Laut neuesten Erkenntnissen lässt sich das Problem aber sehr einfach selbst beheben. Dazu ist nur eine Polierpaste von Nöten, die man in jedem Fachgeschäft kaufen kann. Dann sollte man die Uhr einfach polieren und die Kratzer sind verschwunden. Dies funktioniert aber nur bei sehr feinen Kratzern und nicht bei Kratzern, die schon sehr tief in das Metall eingedrungen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdbeben in Nepal: Apple sammelt Spenden via iTunes

In Nepal war kürzlich ein schweres Erdbeben, bei dem zahlreiche Menschen ums Leben gekommen sind. Wie sie es schon oft getan haben nach derartigen Katastrophen, sammelt Apple auch diesmal wieder Spenden über den iTunes Store ein. Hierzulande gibt es derzeit aber noch keine Möglichkeit zum Spenden.

Im US-iTunes-Store kann man derzeit Gutes tun und für die Opfer des Erdbebens in Nepal spenden. Das Geld fließt komplett, also ohne, dass Apple wie bei Musik, Apps oder anderen digitalen Gütern einen Anteil behält, an das Amerikanische Rote Kreuz. Man hat dabei die Möglichkeit, 5, 10, 25, 50, 100 oder 200 Dollar zu spenden.

Apple gibt an, keine Daten von Kunden an andere weiterzugeben, deshalb wird man bei einer Spende über den iTunes Store auch keine Spendenquittung vom Amerikanischen Roten Kreuz erhalten. Sehr wohl gibt es aber einen Beleg aus dem iTunes Store und auch auf der Kreditkartenabrechnung wird die Spende als Spende auftauchen.

Hierzulande kann man über den iTunes Store zumindest noch nicht spenden. Ob Apple die Möglichkeit noch einrichten wird, ist bislang unbekannt. Wer aber dennoch helfen will, kann auch dem Deutschen Roten Kreuz Geld zukommen lassen. Allerdings ist das Geld hier nicht zweckgebunden, sondern wird nach Ermessen der Organisation dafür verwendet, wo es am besten gebraucht wird.

Apple hat in der Vergangenheit schon mehrerer solcher Spendenaktionen über iTunes durchgeführt, etwa 2013 beim Typhoon in den Philippinen, 2011 beim Erdbeben in Japan oder 2010 beim Erdbeben in Haiti.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Screenshot mit der Apple Watch machen

Wusstet Ihr, dass Ihr mit der Apple Watch Screenshots machen könnt? In diesem i-mal-1 erklären wir es.

Ihr habt eine witzige App entdeckt, wollt einen Fehler festhalten oder einfach nur so einen Screenshot anfertigen, aber wie? Wie es auf dem iPhone und iPad funktioniert, ist ja schon länger bekannt. Aber auf der Apple Watch? Ganz einfach:

  • Sucht den Bildschirm, den Ihr aufnehmen wollt
  • Drückt die digitale Krone und den Button an der Seite gleichzeitig
  • Wechselt nun zum iPhone
  • Öffnet die Fotos-App
  • Hier sollte der Screenshot nun zu finden sein

Apple Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikindustrie macht sich lächerlich: Apple trifft keine Schuld am schlechten Start des Streaming-Dienstes Tidal – ein Kommentar

Die Musikindustrie hat seit der Schallplatte beinahe jede neue technologische Entwicklung verschlafen. Auch bei den Musik-Streaming-Diensten sind die Plattenfirmen und die Musiker wieder einmal Jahre zu spät dran. Wie auch bei MP3s oder der Kassette haben jedoch die Anderen Schuld und nicht die Musikindustrie: Nun beschuldigen einige Vertreter dieser Industrie Apple für den unterirdisch schwachen Start des neuen, von Jay-Z gegründeten Streaming-Dienstes Tidal.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das Display löst sich

Kaum ist die Apple Watch da, gibt es erste Probleme. Wie uns insbesondere Besitzer des Sport-Modells zugetragen haben, löst sich mit der Benutzung offenbar das Display vom Gehäuse. Die Glasoberfläche liegt dadurch nicht mehr lückenlos auf dem Aluminium auf.

Mark schreibt:

Hallo, ist es normal, dass meine Apple Watch Sport einen Zwischenraum zwischen dem Display und dem Gehäuse hat? Es hat den Anschein, als würde sich die Lücke mit der Zeit vergrößern und manchmal ist sie auch komplett weg. Kann man dagegen etwas machen? Bilder habe ich angehängt.

Die Lücke zwischen Display und Gehäuse macht besonders bei heller Lichteinstrahlung auf sich aufmerksam, lässt sich meistens über der Digitalen Krone verorten und ist nur schwer auf Fotos festzuhalten. Offenbar sind bislang nur wenige Apple Watch Besitzer von diesem Verarbeitungsfehler betroffen. Denkbar wäre, dass die Watches alle einer einzigen Charge angehören. In so einem Fall zeigt sich Apple meistens kulant. Auch auf Reddit und im Forum von MacRumors finden sich Einträge zu dem Thema.

Vielerorts wurde spekuliert, dass Force Touch an dem Zwischenraum Schuld ist. Dem ist allerdings nicht so. Force Touch simuliert durch Elektroden nur einen Klick. In der Hardware dürfte man also nichts eindrücken können.

Apple hat den Fehler bislang nicht kommentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.4.15

Produktivität

WP-Appbox: sDays (App Store) →

WP-Appbox: Binaural Creativity Beats - Meditation Sounds (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: The Calculator Watch (App Store) →

WP-Appbox: Tip Calculator 2014 (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Effect FX Plus - Photo Editor & Visual Storytelling : Best Filter Edits Plus Awesome FX - camera effects plus photo editor (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: YourWater — your water balance & hydration tracker (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Glanced (App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Lumen Trails Gewichtstracker – Ernährungstagebuch, Workoutprotokoll und Fortschrittsbericht (App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Fancy Tips Plus - Smart Tip Calculator & Country Tip Guide in Your Trips! (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: TiLoTag (Pro) (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Guide du Hajj et de la Omra (App Store) →

WP-Appbox: Chicago Offline Map - Metro Airport City (App Store) →

WP-Appbox: World Travelpedia - Restaurant & Shopping (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Ranzo-Diggs (App Store) →

WP-Appbox: A Mommy App (App Store) →

WP-Appbox: Wants and Needs - (Gratitude / Journal / Diary / Notes / List) (App Store) →

Lieferando.de – Hier wird Essen bestellt!

Musik

WP-Appbox: Kordz (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Real Horror Wallpapers (App Store) →

WP-Appbox: My Talking Stickman (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Tiles (App Store) →

WP-Appbox: Mini Anagrams (App Store) →

WP-Appbox: 曹操传之乱世英雄 (App Store) →

WP-Appbox: Math Big Test (App Store) →

WP-Appbox: Get! Monster (App Store) →

WP-Appbox: Football Eleven - Be a Football Manager (App Store) →

WP-Appbox: At Last not Last (App Store) →

WP-Appbox: nulis (App Store) →

WP-Appbox: Friends Word Search by POWGI (App Store) →

WP-Appbox: Omma's Odyssey (App Store) →

WP-Appbox: Table Talk for Young People (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Vivofit 2: Aktualisierte Version des Fitnessbands mit Stoppuhr und akustischen Signalen

Als das Garmin Vivofit vor einiger Zeit den Markt enterte, haben auch wir den kleinen Fitness-Tracker vorgestellt. Mit dem Garmin Vivofit 2 gibt es nun eine überarbeitete Variante.

Garmin Vivofit 2 1

Alle bisherigen Maße und Features des Garmin Vivofit erneut vorzustellen, wäre in einem Artikel zum Garmin Vivofit sicher überflüssig – wir wollen uns daher expliziert auf die Neuerungen des aktualisierten Fitnessbandes konzentrieren. Alle Infos zum Vorgänger findet ihr in unserem entsprechenden Testbericht. Das Garmin Vivofit der ersten Version war mit seiner einjährigen Batterielaufzeit, kompletter Wasserdichtigkeit und dem Always-On eInk-Display ein beliebter Partner für bewegungsbewusste Menschen.

Das Garmin Vivofit 2 wurde Anfang des Jahres erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit geraumer Zeit kann es auch im deutschen Handel bezogen werden, und das zu Preisen von etwa 100 Euro, je nach gewählter Farbvariante. Wir haben seit einigen Wochen ein Testexemplar des Garmin Vivofit 2 in schwarzer Farbe vorliegen und wollen unsere Eindrücke mit euch teilen. Lohnt sich das Upgrade auf das neue Modell? Zu welcher Generation sollten Erstkäufer greifen?

Verbesserter Sicherheitsverschluss beim Garmin Vivofit 2

Garmin Vivofit 2 2Geliefert wird auch das Garmin Vivofit 2 in einer relativ schlichten Pappverpackung, in der sich neben dem Band selbst in der gewählten Farbe auch noch ein weiteres Kunststoffband für größere Handgelenke sowie ein kleiner ANT+-Dongle befindet, mit dem sich die Daten des Vivofit 2 auf einen PC oder Mac übertragen lassen. Dafür ist der vorherige Download des Garmin Connect-Programms notwendig. Viele Nutzer werden aber sicherlich auf die iOS- oder Android-App mit gleichem Titel zurückgreifen, mit der das Garmin Vivofit 2 auch eingerichtet und individualisiert werden kann.

Änderungen am Äußeren gibt es bei der 2. Generation des Fitnessbandes nur in minimaler, dafür aber sehr praktischer Form. Nicht nur wurde die von vielen Vivofit-Usern gewünschte Hintergrundbeleuchtung des Displays umgesetzt, die über einen etwa einsekündigen Druck auf den ebenfalls überarbeiteten Aktions-Button für einige Sekunden aktiviert werden kann, sondern auch der Verschluss des Bandes wurde signifikant verbessert. Machten sich noch einige Garmin Vivofits selbständig und brachten den Hersteller aufgrund von Kundenbeschwerden dazu, eine kostenlose Verschlusssicherung nachzuliefern, wird dieses Problem beim Garmin Vivofit 2 mit einem Drehverschluss behoben. Ein spontanes Öffnen des Verschlusses ist damit nicht mehr gegeben.

Neue Aktivitäts-Funktion nicht für alle Sportarten geeignet

Aber auch im Inneren gibt es neben dem bewährten Schritt-, Kilometer- und Kalorienzähler, einem Schlafmodus, Tagesschrittzielen und einem Alarm für zu lange Inaktivität einige Neuheiten. Umgesetzt wurde im Garmin Vivofit 2 neben einer akustischen Warnung bei Inaktivität mittels eines kurzen “Beep”s nun eine Möglichkeit, Aktivitäten mit Hilfe einer Stoppuhr-Anzeige aufzuzeichnen. Aufgrund des fehlenden GPS-Sensors allerdings beruhen die ermittelten Werte für zurückgelegte Kilometer und verbrannten Kalorien allerdings weiterhin auf dem internen Bewegungssensor, der die Schritte zählt.

Garmin Vivofit 2 3An diesem Punkt ist auch ein deutliches Manko dieses neuen Features zu erkennen: Zwar kann die Aktivität nachträglich benannt und einer Sportart zugeordnet werden, jedoch stimmen in diesem Fall die Distanz und verbrannten Kalorien nicht mehr. Bei einer Mountain Bike-Tour von 1,5 Stunden beispielsweise ließ ich die Aktivitätsanzeige mitlaufen. Bedingt durch die natürliche Tatsache, dass meine Hand mit dem Vivofit 2 fast ständig am Lenker ruhte, entstanden trotz einer anstrengenden Tour gerade mal 60 Kalorien auf meiner Haben-Seite – ich hatte mich ja laut Vivofit 2 kaum bewegt. Die Parameter nachträglich ändern kann man nach der Übertragung auf das iPhone in die Garmin Connect-App nämlich nicht, sondern nur die Aktivität benennen.

Auch beim gleichzeitigen Tracking eines gewöhnlichen Spaziergangs kam es zu einem Unterschied zwischen den aufgezeichneten Werten des Garmin Vivofit 2 und der gleichzeitig auf dem iPhone 6 mitlaufenden, GPS-basierten Aktivität in der Runkeeper-App. Letztere zeigte nach dem Stop 1,64 km an, das Vivofit 2 kam auf 1,4 km. Generell scheint das Fitnessband, zumindest in meinem Fall, eher zu wenig als zu viele Schritte anzuzeigen. So werden im Alltag kurze Gänge über den Flur in einen anderen Raum teilweise gar nicht registriert, dafür aber Bewegungen unter der Dusche – obwohl ich das Garmin Vivofit 2 schon an meinem passiven Arm trage.

Vivofit 1-Nutzer müssen nicht zwangsläufig upgraden

Positiv zu vermerken ist allerdings die überarbeitete Version der Garmin Connect-App, die nun über ein besseres und weitaus übersichtlicheres Layout verfügt. Negativ anzumerken ist dagegen die fehlende automatische Synchronisierung des Garmin Vivofit 2, die seitens des Herstellers als entscheidendes Merkmal definiert wird. Ich konnte während meiner Testphase zu keiner Zeit eine automatische Synchronisierung, selbst bei minutenlang geöffneter Anwendung, registrieren. Es war auch weiterhin notwendig, selbige über längeres Drücken des Aktions-Buttons am Fitnessband zu initialisieren.

Wirkliche Vorteile bieten sich aufgrund der kaum spürbaren Neuerungen dafür für Besitzer eines Vivofit-Bandes der ersten Generation nicht. Lediglich Nutzer, die auf eine Stoppuhr-Funktionalität und ein beleuchtetes Display großen Wert legen, können das Upgrade wagen und etwa 20 bis 30 Euro mehr für das Vivofit 2 auf den Tisch legen. Alle anderen potentiellen Käufer werden sicherlich auch mit der ersten Generation des Vivofits glücklich werden, zumal die Kombination eines Always-On Displays, Wasserdichtigkeit bis 5 ATM und eine einjährige Batterielaufzeit auch dort bereits gegeben ist.

Der Artikel Garmin Vivofit 2: Aktualisierte Version des Fitnessbands mit Stoppuhr und akustischen Signalen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Städte: Große Auswahl auch auf Google Earth

kircheDie iOS-Ausgabe der Google Earth-Applikation wurde das letzte Mal im Juni 2013 aktualisiert – auf dem Desktop verschenkt der Suchmaschinen-Riese seine Weltkugel-Software seit Anfang Februar und verzichtet auf die bislang eingeforderten Lizenzgebühren von rund 300€. Zwei Umstände, die nicht unbedingt auf eine rosige Zukunft des Google Maps-Kompagnons schließen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges O'Reilly-Programm

dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges O'Reilly-Programm

Das Kölner O'Reilly-Büro wird geschlossen. Von Juli 2015 an übernimmt der zu Heise gehörende dpunkt.verlag das deutschsprachige Buchprogramm des großen US-amerikanischen Verlags.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Kartendienst: 3D-Flyover-Ansicht für zusätzliche Städte

Die Flyover-Funktion von Apples Kartendienst bietet fotorealistische 3D-Ansichten von größeren Städten. Nun hat Apple das Feature ausgebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles “Alto’s Adventure” wieder auf 1,99€ reduziert

Tolles “Alto’s Adventure” wieder auf 1,99€ reduziert

Auch wenn wir eigentlich eher in sommerlicher Stimmung sind, empfehlen wir euch heute noch einmal eine Reise in den Schnee. Denn Alto’s Adventure (AppStore) ist leicht reduziert. Wie bereits zum Release kostet die Universal-App nur 1,99€. Vor einigen Wochen war der Preis auf 2,99€ angehoben worden.
Alto
Wer bisher Alto’s Adventure (AppStore) noch nicht geladen bzw. noch nicht einmal etwas vom Spiel gehört hat, der sollte dringend einen Blick auf das Spiel werfen und die erneute Preissenkung nutzen. Im Spiel rast ihr mit einem kleinen Jungen auf einem Snowboard einen verschneiten Berg hinab und müsst entlaufene Lamas wieder einsammeln. Das Gameplay ist nicht wirklich neu, aber toll umgesetzt und absolut spaßig. Besonders hervor sticht aber die grandiose Optik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Immer erreichbar

autoDas Team der NDR Satire-Sendung extra 3 entspannt den Start in die neue Woche mit einem augenzwinkernden Verweis auf die stetige Erreichbarkeit des typischen Smartphone-Nutzers. In Zeiten, in denen Hochzeitseinladungen inzwischen standardmäßig um die Abgabe der eigenen Mobiltelefone am Empfang bitten (der Trend geht hin zur analogen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Update 2.0.1 für Pro-Video-Unterstützung wird zum Zombie

OS X: Update 2.0.1 für Pro-Video-Formatunterstützung wird zum Zombie

Seit Mitte April verteilt Apple eine Aktualisierung seiner Videoformatunterstützung für Final Cut Pro, Compressor und Motion. Allerdings taucht das Update selbst nach Installation immer wieder im Mac App Store auf. Abhilfe ist nicht ganz einfach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Härtetest: Nur bedingt wasserfreundlich - diese Situation bringt die Smartwatch ins Schwitzen

Für jede Menge Aufregung und Schlagzeilen sorgen immer wieder waghalsige Nutzer und Tester, die die neuesten Apple Geräte auf Herz und Nieren und somit unter extremen Umständen testen - dazu gehören auch potenzielle Unfälle in der Küche, ein Platz, wo sich viele jeden Tag aufhalten und wo Gefahren für die Apple Watch lauern. Nun, ob es sich dabei wirklich um Gefahren handelt und welchen sich die Uhr widersetzt, zeigt dieses Video.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Probierpreis: Politik-Simulation “Democracy 3″ für das iPad

headerDie iPad-Version des Simulationsspiels Democracy 3 ist leider nur in englischer Sprache verfügbar, von daher halten wir den regulären Preis in Höhe von 9,99 Euro zumindest im deutschen App Store derzeit auch für überzogen. Beim aktuellen Sonderpreis von 99 Cent bietet sich allerdings ein kleiner Test an, der Verlust ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Download “Burn It Down”: toller Puzzle-Plattformer gegen die Zeit

Zu den empfehlenswertesten Neuerscheinungen der vergangenen Woche gehört zweifelsohne auch Burn It Down (AppStore). Die Universal-App von Tapinator kann kostenlos geladen und gespielt werden, nur gelegentliche Werbebanner sollten euch nicht stören, können aber gegebenenfalls für 0,99€ deaktiviert werden. Zudem gibt es freiwillige IAP-Angebote für Lösungshilfen, von denen ihr immerhin 3 Stück geschenkt bekommt.
Burn It Down iPhone iPad
Burn It Down (AppStore) ist ein Puzzle-Plattformer eingepackt in eine Liebesgeschichte. Eure Herzallerliebste ist entführt, ihr wollt sie natürlich todesmutig retten. Doch der Weg ist wahrlich weit und beschwerlich und führt euch durch zahllose Räume gespickt mit vielen Fallen und Hindernissen – und wird euer Verhältnis für immer verändern…
Burn It Down iPhone iPad
Inwiefern verraten wir natürlich nicht, schließlich wollen wir nicht die Spannung aus diesem wirklich spaßigen und durchaus auch kniffligen Spiel nehmen. Was wir euch aber auf jeden Fall verraten: die Steuerung ist wirklich simpel und erfolgt lediglich über die Berührung der linken und rechten Bildschirmseite, über die ihr in die entsprechende Richtung lauft. Um Abgründe und Fallen zu überspringen, braucht ihr keinen Jump-Button, sondern nur genug Anlauf. Den Rest regelt das Spiel für euch.
Burn It Down iPhone iPad
Dabei erwartet euch nicht eine Begrenzung der Leben, sondern es herrscht kontinuierlicher Zeitdruck. Lediglich 60 Minuten habt ihr, um alle Räume zu durchqueren und eure Liebste zu retten. Wenn ihr in einem Raum sterbt, ist das also nicht so schlimm, kostet aber natürlich wertvolle Zeit. Deshalb solltet ihr euch nicht zu viel Zeit beim Finden der einzelnen Lösungen lassen und zudem in jeder kurzen Spielunterbrechung bzw. Ablenkung den Pause-Button betätigen.
Burn It Down iPhone iPad
Burn It Down (AppStore) ist ein wirklich toller Puzzle-Plattformer, den ihr komplett kostenlos spielen könnt. Tolles Gameplay, simple und hervorragend funktionierende Steuerung, spannendes Konzept. Uns gefällt es richtig gut!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go Pro: Offline-Karten-App heute gratis statt 4,99 Euro

Die bewährte Offline-Karten-App City Maps 2Go Pro gibt es heute gratis statt 4,99 Euro.

Wenn Ihr im Urlaub auf Karten-Apps angewiesen seid, kann das schnell ins Geld reißen. Wer eine Online-Verbindung im Ausland herstellt, um eine Sehenswürdigkeit oder einen bestimmten Ort in einer fremden Stadt zu finden, muss mit erheblichen Kosten rechnen. Hier greift City Maps Pro ein.

City Maps Pro Ansicht

Die Karten-App deckt die ganze Welt ab, basiert auf OpenStreet Map, alle Karten lassen sich vorab runterladen und dann offline nutzen. Das gilt auch für die Reiseführer-Inhalte. Die Pro-Version kommt ohne Werbung aus.

Sie bietet auch User-Tipps und erlaubt die Planung von Routen. In der Cloud werden Notizen und Orte zwischen Geräten gesynct. Normalerweise werden hier 4,99 Euro fällig. Heute gibt es die App zum Nulltarif. Knapp 10.000 Bewertungen, viereinhalb Sterne im Schnitt: Ein klarer Download!

City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer
(9995)
4,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT

Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Sketchworthy-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 150 verschiedenen Papier-Designs, 20 Notizbuchfarben und 7 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

MISCHEN UND ANPASSEN

JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

NÜTZLICHE WERKZEUGE

Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 25 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT

Die Sketchworthy-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN

Wir haben die Sketchworthy-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

WEITERGABE

Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

EINE UNIVERSELLE APP

Sketchworthy ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? ? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

WP-Appbox: Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch vs. Apple Watch Sport [Video]

Ohne eine große Analyse durchgeführt zu haben, behaupten wir einfach mal, dass bei 98 Prozent der Apple Watch Käufer die Wahl zwischen der Apple Watch Sport und der Apple Watch (Edelstahl) fällt. Für die Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold, bei diesen Modellen liegt der Preis zwischen 11.000 und 18.000 Euro, werden sich sicherlich nur die wenigsten Kunden entscheiden.

apple_watch_sport

Apple Watch vs. Apple Watch Sport

Welche Apple Watch Modell soll es werden? Wie wir soeben festgestellt haben, fällt die Wahl vermutlich zwischen dem Einsteigermodell Apple Watch Sport und dem Edelstahl-Modell Apple Watch. Ein paar kleine aber feiner Unterschiede gibt es zwischen den beiden Kollektionen.

Bei der Apple Watch Sport setzt Apple auf ein Aluminium Gehäuse. Genauer gesagt, kommt leichtes eloxiertes Aluminium, wahlweise in silber oder spacegray, zum Einsatz. Das Display wird von gehärteten Ion-X Glas geschützt. Beim Armband habt ihr die Wahl zwischen unterschiedlichen Sportarmbändern in fünf Farben.

Bei der Apple Watch verbaut Apple ein Edelstahlgehäuse, hochglanzpoliert oder in space black. Das Display wird von Saphirglas geschützt. Dieses ist nahezu unkaputtbar. Ihr habt die Wahl zwischen drei verschiedenen Armbändern aus Leder, einem Gliederarmband, einem Milanaise-Armband und einem einem Sportarmband.

Während die Apple Watch Sport preislich zwischen 399 und 449 Euro anzutreffen ist, kostet die Apple Watch aus Edelstahl und in Abhängigkeit vom Armband zwischen 649 Euro und 1249 Euro.

Doch neben dem Materialien und Preisen gibt es noch ein paar kleinere Unterschiede. Auch bei der Verpackung macht Apple Unterschiede. Das Edelstahl-Modell ist in einem kleinen quadratischen Karton untergebracht. Dies wirkt ein wenig hochwertiger. Rolex und Co. setzen auf ähnliche Verpackungen. Man könnte meinen, die Apple Watch sei direkt beim Juwelier gekauft worden. Innerhalb der Verpackung findet sich eine weitere kleine, kompakte Box, die die Apple Watch schützt.

apple_watch_verpackung

Bei der Apple Watch Sport nutzt Apple eine längliche Box, in der das Aluminium-Modell gelagert wird. Diese Verpackung wird sicherlich nicht billig, es ist nur interessant zu sehen, dass Apple auch hier kleine aber feiner Unterschiede macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Tic Tacular": Tic Tac Toe im Quadrat für iPhone und iPad

"Tic Tacular": Tic Tac Toe im Quadrat für iPhone und iPad

Ein neues Casual Game holt "Drei gewinnt" auf Apple-Geräte und erweitert es um eine zeitliche Komponente.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming-Dienst: Apple soll Start der Konkurrenz verzögern

Der Launch von Beats Music steht kurz bevor und mit dem kommenden iOS-Update will Apple laut bisherigen Gerüchten in direkter Konkurrenz mit Spotify und Co. gehen. Nun gibt es unschöne Gerüchte, direkt vor dem Start des Diensts.

Die Konkurrenz-App Tidal, welche sich auf High Quality Streaming spezialisiert hat, hat derzeit mit der Freigabe im App Store zu kämpfen. Die App startete am 30. März, doch ist mittlerweile aus den Top 700 gefallen, da notwendige Updates bisher nicht auf iOS erschienen sind. Updates für die Android-Version hingegen sind schon seit dem 15. April verfügbar.

12680-6827-12324-6078-tidal-share9d1c0023-l-l

Gerüchte aus der Musikindustrie besagen nun, dass Apple diesen Zulassungsprozess, den jede App und jedes Update durchlaufen muss, künstlich in die Länge zieht, um die direkte Konkurrenz so kurz vor dem Launch des eigenen Diensts zu schwächen.

So soll iTunes Content-Chef Robert Kondrk gegenüber Universal Music geäußert haben, dass Künstler, die ihre Musik zunächst exklusiv auf Tidal zur Verfügung stellen, nicht in iTunes erscheinen werden.

Ein Sprecher Apples verneint solche Gerüchte bisher.

Tidal steht unter der Schirmherrschaft von Jay-Z, der den Dienst gekauft hat. Bisher konnte der Streaming-Service 770.000 Kunden verzeichnen und der Rapper verkündete auf Twitter, dass der Dienst sich gut entwickle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geekbench: MacBook 1,3 GHz schnell wie ein iMac

Zunächst waren nur Benchmarks vom kleinen und mittleren Modell des neuen MacBook 12" mit Retina-Displays bekannt. Mittlerweile hat Apple aber auch das Spitzenmodell mit 1,3 GHz ausgeliefert, das nur im Apple Store als zusätzliche Upgrade-Option erhältlich ist. Im Vergleich zu den anderen Modellen ist die größte Ausstattungsvariante mit maximal 5596 Punkten im Benchmark bis zu 22 Prozent schnell...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der App-Run auf die Apple Watch – jeder will sofort dabei sein

Von der Apple Watch dürften erst sehr wenige im Umlauf sein. Am 24. April 2015 begann offiziell die Auslieferung bzw. der Verkauf. Doch nur die frühen Vorbesteller dürften eine Uhr erhalten haben sowie einige Promis wie Beyoncé oder Karl Lagerfeld, die mit Apple Watch am Handgelenk fotografiert wurden. Wer jetzt (im April) bestellt, erhält als Lieferdatum im Apple Store Juni 2015 angezeigt.

Apple Watch Auslieferung Juni 2015Meist kommt ja erst eine neue Hardware und nach und nach gibt es die passende Software dazu. Bei der Apple Watch ist es anders herum: Es sind bereits rund 2.500 Apps für die Smartwatch verfügbar. Da die Uhr nur im Zusammenspiel mit dem iPhone richtig funktioniert, war es für die Entwickler nicht sonderlich aufwändig ihre iPhone-apps anzupassen.

Hier einige Beispiele, zu denen in ich den letzten Tagen Pressemitteilungen erhalten habe:

  • Capitaine Train: Die App visualisiert alle relevanten Informationen für die Bahnreise. Vor der Abfahrt bis zur Ankunft, alles was der Reisende braucht: eine automatische Erinnerung der anstehenden Reise, ein Hinweis zum Abfahrtsgleis, zur Wagen- und Sitzplatznummer, die verbleibende Reisezeit sowie das Zugticket als Barcode. Auch die Bahn hat ihren DB Navigator angepasst. Die Uhr zeigt Reservierungen, Umsteigeverbindungen und Verspätungsmeldungen an. Das Handy-Ticket kann man allerdings noch nicht auf der Uhr “vorzeigen”.
  • DriveNow: Die App zeigt DriveNow Kunden das nächstgelegene Fahrzeug. Ein Touch auf „Reservieren“ sichert das ausgewählte Auto kostenlos für 15 Minuten. Anschließend navigiert die Uhr zum Auto. Am Auto angekommen, reicht ein weiterer Touch aufs Handgelenk, um es zu öffnen. Dann kann die DriveNow Fahrt beginnen und das iPhone in der Tasche bleiben.
  • Hotelzimmer: Mit HotelTonight können Nutzer über die Apple Watch ein Zimmer buchen. Die App zeigt auf dem Handgelenk alle spezifischen Details, wie Kategorien, Lage und Preise. Die App erleichtert den Nutzern die Suche nach Zimmern und bietet ab 15 Uhr täglich exklusive Bonus-Rates für Hotels in der Nähe. Auch die App vom HRS zeigt Zimmer-Buchungen sowie zusätzliche Informationen wie Check-In-Zeiten auf der Smartwatch an.
  • Komoot: richtet sich an alle Outdoor-Freunde und stellt ihnen Tourenvorschläge für ganz individuelle Rad- und Wandertouren zur Verfügung. Informationen zur Tour und ganz konkrete Navigationsanweisungen lassen sich ab sofort direkt auf der Apple Watch abrufen.
  • MyTaxi: Lassen Sie Ihr Smartphone einfach stecken und bestellen Sie Ihr Taxi im Handumdrehen! Buchstäblich, denn mit der neuen MyTaxi App auf der Apple Watch reicht bereits ein „Tap“ auf die Uhr – und ein Fahrer macht sich auf den Weg zu Ihnen.
  • News Republic: News Republic für Apple Watch nutzt Apple´s “Force Touch, Hand-off™ und Glances” Features um nicht nur die Schlagzeilen, sondern die gesamte Nachricht zu zeigen. Vollständiger Text sowie Bilder werden in einer überraschend benutzerfreundlichen Art und Weise angezeigt. Die Leser können nun geräteübergreifend Wischen, Wechseln und Speichern. Die Nutzung wird dadurch wesentlich verbessert.
  • W-Hotels: In der Apple-Präsentation der Uhr zeigte Kevin Lynch die App der W-Hotels Worldwide. Damit ließe sich das Hotelzimmer direkt öffnen, ohne sich zuvor am Check-In anzumelden. Erstaunlicherweise trägt die App im Store noch keinen Hinweis auf die Apple Watch-Tauglichkeit. Somit ist dieses coole Feature noch nicht Realität.

App funktioniert auch mit Apple Watch

  • Philips Hue Lichtsteuerung Philips Hue: Der Träger kann seine favorisierten Beleuchtungsszenarien per Wischbewegung wechseln und auswählen. Wer beispielsweise im Wohnraum arbeitet, isst oder liest, kann die Lichtintensität und Farbgebung zur jeweiligen Aktivität einstellen. Mit aktivierter Geofencing-Funktion auf dem iPhone kann der Nutzer sich auf der Apple Watch benachrichtigen lassen, sobald sich die Beleuchtung ausschaltet, nachdem er das Haus verlassen hat.
  • Skype: Textnachrichten direkt auf der Smartwatch beantworten. Die Spracherkennung wandelt gesprochene Worte in Text oder Emoticons um.
  • Stocard: Kunden lassen beim Einkauf das Smartphone in der Tasche stecken und sammeln alle Rabattpunkte bequem auf dem Handgelenk.Der Einzelhandel kann die Apple Watch gezielt nutzen, um den Kunden im Geschäft ein noch besseres Einkaufserlebnis zu bieten.
  • TV Pro: ersetzt nicht nur das TV-Programmheft, sondern auch die Fernbedienung für den Fernseher. Mit der neuen TV Pro-App für die Apple Watch lassen sich Sender am Handgelenk umschalten. Vorausgesetzt der passende Smart TV steht im Wohnzimmer.
  • WeatherPro: Bei der Umsetzung des Ziffernblatts haben die Entwickler auf eine innovative Darstellung gesetzt. Anstelle von Wettersymbolen und Zahlenwerten übersetzen Farben die Wetterdaten. Im Zentrum des WeatherPro Glance‘ zeigen drei Farbringe an, ob und zu welchen Tageszeiten mit Sonne (gelber Ring), Wolken (grauer Ring) und Niederschlag (blauer Ring) zu rechnen ist. Die Temperaturentwicklung über den Tagesverlauf lässt sich über die Farbskala am Außenring ablesen.

Wem die 18 Karat Gold-Edtion der Smartwatch noch nicht ausreicht, kann noch einen drauflegen. Bei Goldgenie gibt es die Apple Watch in 24 Karat Gold, Roségold oder Platin. Wer möchte, kann die Uhr auch mit Diamanten besetzt haben. Die Version Diamond Ecstasy mit Platin und Diamanten kostet 144.000 Euro.

Apple Watch Gold Diamanten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreiches Update für DJ-Software djay Pro

Der in München ansässige Softwarehersteller algoriddim hat die professionelle DJ-Software djay Pro in der Version 1.1 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Weitere deutsche Städte im 3D-Flyover

Noch ohne Erwähnung in der offiziellen Liste aller verfügbarer Orte hat Apple weitere deutsche Städte als 3D-Flyover in den Apple Maps freigegeben. Neu vorhanden sind Karlsruhe und Kiel, außerhalb Deutschlands kam Straßburg hinzu. Die 3D-Flyover in den Apple-Karten unter iOS sowie OS X Mavericks und Yosemite ermöglichen es, einen virtuellen Stadtrundflug zu unternehmen. Inzwischen gibt es rund ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufszahlen von Apple: Die Erwartungen der Analysten

150px-Apple_logo_black.svg

Heute Abend ist es soweit: Apple gibt die Verkaufszahlen des abgelaufenen Quartals bekannt und die Analysten haben ihre letzte Schätzung abgegeben. Laut neuesten Berechnungen sollen die iPhone-Verkäufe doch besser sein als allgemein erwartet und die 50 Millionen-Marke geknackt haben. Genau genommen soll Apple zwischen 55 und 58 Millionen iPhones verkauft haben. Auch bei der Apple Watch ist man sehr zuversichtlich und geht von einem Rekordabsatz aus. In Zahlen ausgedrückt soll Apple 3,8 Millionen Geräte verkauft haben können.

Doch gibt es auch enttäuschende Werte, die man nicht unter den Tisch kehren darf. Laut ersten Zählungen soll Apple diesmal nur rund 10 Millionen iPads verkauft haben und das wäre wirklich ein kleiner Schlag ins Gesicht. Die Mac-Verkäufe bleiben weiterhin stabil und sind ein solider Kern des Unternehmens. Im Moment scheint der Konzern aber hauptsächlich vom iPhone-Geschäft und den Zusatzverkäufen daraus zu leben und das Unternehmen versucht nun mit der Apple Watch ein zweites großes Standbein aufzubauen. Im kommenden Quartal soll Apple nämlich schon 5 Millionen Watches absetzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AUX B: Kostenloses Puzzle mit 80 Leveln ohne In-App-Käufe

AUX B ist eine echte Seltenheit aus dem App Store. Wir stellen euch das musikalische Puzzle-Spiel für iPhone und iPad vor.

AUX B

Bei kostenlosen Spielen aus dem App Store sind meist In-App-Käufe oder zumeist Werbung integriert. AUX B (App Store-Link) fällt aus dem Rahmen: In der Universal-App für iPhone und iPad stehen einfach nur 80 Level im Mittelpunkt. Das Puzzle verzichtet auf sämtliche Modelle der Finanzierung, stattdessen kann man sogar noch etwas gewinnen: Unter allen Spielern, die bis zum 15. Mai alle 80 Level erfolgreich absolvieren, werden Tickets für das B-Sides Festival in der Schweiz verlost.

Auch wenn ihr keine Lust auf einen Ausflug zu den Eidgenossen habt, lohnt sich der Download von AUX B, denn das Spiel ist wirklich gut gemacht. Auf einem Musikpult muss man jeweils alle Kabel richtig anordnen, damit am Ende auch Musik aus den Boxen kommt. Schafft man das nicht, bleibt alles still – und das ist für ein Festival ein wahres Horror-Szenario.

Die ersten 20 Level von AUX B sind noch relativ einfach gestaltet. Innerhalb weniger Sekunden hat man die Kabel mit den unterschiedlichen Anschlüssen sowie Ein- und Ausgängen zu den richtigen Steckplätzen gezogen und die Musik ertönt. Spätestens ab dem 25. Level muss man dann aber richtig knobeln und auch mal komplett neu beginnen, damit man die Herausforderungen lösen kann.

Viel mehr gibt es zu AUX B eigentlich nicht zu sagen. Das Spiel ist nicht umsonst mit fünf Sternen bewertet, auch wenn es bisher nur zehn Bewertungen gibt. In den USA kommt AUX B bei über 100 Rezensionen auf ebenfalls sehr gute viereinhalb Sterne. Falls ihr euch für Puzzle-Spiele oder Musik interessiert, können wir daher nur eine Empfehlung abgeben: AUX B aus dem App Store laden. Aber passt bloß auf, dass es keinen Kabelsalat gibt.

Der Artikel AUX B: Kostenloses Puzzle mit 80 Leveln ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testflight erlaubt Betatests von Apple-Watch-Apps

Testflight erlaubt Betatests von Apple-Watch-Apps

Apples Testumgebung für Entwickler hat ein Update erhalten, mit dem nun auch WatchKit-Anwendungen unterstützt werden. Derzeit gibt es allerdings noch Probleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Neue iPods noch in diesem Jahr

Bericht: Neue iPods noch in diesem Jahr

Schon seit 2012 hat Apple keine neuen iPod-touch-Modelle mehr vorgestellt. Möglicherweise erlebt der iOS-Musikspieler bald Auferstehung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch: Tortur-Test, neues eBook und Jony Ives Superlative

Wie gut macht sich die Apple Watch in der Küche und wie lernt Ihr am besten darüber?

Beim Kochen will ja niemand seine Uhr ablegen müssen. Deswegen wird sie in einem YouTube-Test einer rund vierminütigen Tortur unterzogen, um zu sehen, was sie aushält. Das Wasser-, Wein- und Senf-Bad war kein Problem, die Käsereibe hat auch keine Spuren hinterlassen, nur die Prügelei mit der Pfanne hat ihr am Ende nicht mehr gefallen.

Apple Watch Kueche Test


Direktlink

Eine neue Watch zu Hause, aber keine Ahnung, wie Ihr damit umgehen sollt? Kein Problem! Es gibt bereits ein erstes eBook zu dem Thema. Dieses hilft sowohl beim Einstieg, als auch bei der Frage, ob es sich überhaupt lohnt, eine solche Uhr zuzulegen.

Zum Abschluss dann noch etwas witziges. Ein YouTuber hat sich die Mühe gemacht, alle von Jony Ive verwendeten Superlative zur Beschreibung der Watch in einem Video zusammenzufassen. Sehenswert.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer

CityMaps2Go ist Ihr verlässlicher Reisebegleiter. Detaillierte Offline-Karten, umfassende Reiseführer-Inhalte, Highlights und Insider-Tipps. Alles für die perfekte Reise.
Gründe, warum 16 Millionen Reisende CityMaps2Go benutzen:

WERBEFREIE PRO VERSION
Diese Provision ist komplett werbefrei. Alternativ gibt es eine kostenlose Version im App Store.

WELTWEITE ABDECKUNG
Tausende Destinationen in einer App für Reisen auf der ganzen Welt. 

GENAUE KARTEN
Nie wieder in fremden Städten verlaufen. Sehen Sie Ihren eigenen Standort auf der Karte, sogar ohne Internetverbindung. Finden Sie Straßen, Adressen und POI. Lassen Sie sich mit der Karte in Blickrichtung zu den gewünschten Orten führen.

UMFASSENDE REISEFÜHRER-INHALTE
Haben Sie alle Informationen immer mit dabei. Für jede Destination umfangreiche und aktuelle Informationen von tausenden Orten, Sehenswürdigkeiten und Points of Interest von den besten Datenquellen im Web. Gesammelt und für Sie für den bequemen Zugriff am Smartphone und Tablet aufbereitet. 

SUCHEN UND ENTDECKEN
Finden Sie die besten Restaurants, Geschäfte, Sehenswürdigkeiten, Hotels und Bars. Einfach nach Name suchen, nach Kategorie stöbern oder Orte in direkter Nähe entdecken, mithilfe des eingebauten GPS. 

BEWERTUNGEN UND TIPS VON BENUTZERN 
Finden Sie Empfehlungen und Tipps von anderen Reisenden und Einheimischen. Blättern Sie durch Listen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Geschäfte, usw.

TEILEN SIE IHRE LIEBLINGSORTE
Erstellen Sie Ihre eigenen Empfehlungen und teilen diese mit anderen Benutzern und Freunden. Sie können Bewertungen sogar offline schreiben und lesen.

TRIPS PLANEN UND KARTE BEARBEITEN
Speichern Sie empfohlene Orte auf der Karte. Speichern Sie eigene Orte und fügen Sie Notizen zur Karte hinzu. Finden und buchen Sie Hotels direkt in CityMaps2Go. 

SICHERN UND ÜBERTRAGEN
Übertragen Sie Ihre Stecknadeln, Notizen, Bewertungen, usw. zwischen mehreren Geräten oder sichern sie in der Cloud. 

FUNKTIONIERT OFFLINE 
Alle Karten und Reiseführer-Inhalte werden auf Ihrem Gerät gespeichert. Somit können Sie jederzeit darauf zugreifen, auch ohne Internetverbindung. 

————

Technische Informationen zu CityMaps2Go:

Die Kartendaten werden von OpenStreetMap bereitgestellt, einem fantastischen gemeinschaftlichen Projekt, vergleichbar mit Wikipedia. Da die Datenqualität je nach Region variieren kann, prüfen Sie gerne vorab auf www.openstreetmap.org die Details. Wir spielen regelmäßig Aktualisierungen ein und liefern diese als kostenloses Karten-Update in CityMaps2Go.

Die Reiseführer-Inhalte sammeln und aggregieren wir von Datenquellen wie Wikipedia und OpenStreetMap, sowie Partnern wie booking.com und getyourguide. Wir bereiten die Informationen so auf, dass Sie die relevantesten Informationen einfach, bequem und jederzeit abrufbar zur Verfügung haben, und so die interessantesten Orte auf Ihren Reisen finden und genießen können.

WP-Appbox: City Maps 2Go Pro » Offline Karten und Reiseführer (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute: Apple legt Quartalszahlen vor, Gewinn- und Umsatzplus erwartet

Apple wird heute nach Börsenschluss in New York die Zahlen des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2015 bekannt geben. Finanzexperten gehen davon aus, dass Apple deutliche Zuwächse bei Gewinn und Umsatz erzielt hat. Während bei Mac und iPhone erneut Absatzsteigerungen erwartet werden, dürfte sich die Talfahrt beim iPad fortgesetzt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dementiert: Nokia wird doch nicht in Smartphoneproduktion zurückkehren

Nokia Logo

Nokia dementiert Berichte, nach denen eine Rückkehr zur Smartphoneproduktion im Jahre 2016 anstünde.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.68 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

That: Erinnerungen für genau eine Aufgabe

thatDie kostenlose iOS-Applikation That versucht ihre konzeptuelle Verwandtschaft mit der Kurznachrichten-App Yo nicht zu verheimlichen. Genau wie Yo verzichtet auch die To-Do-Anwendung auf nahezu alle Stellschräubchen und Konfigurations-Elemente und bietet nach dem Start nur eine Frage an: Wann soll ich dich an deine Aufgabe erinnern? That-Nutzer können ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Furzen mit der Apple Watch

Kein Furzen mit der Apple Watch

Ein Entwicklerteam, das die dereinst auf Smartphones populäre Kategorie der "Fart Apps" auf Apples Computeruhr holen wollte, erhielt eine Absage. Solche Programme seien nicht erlaubt, so das "App Store Review Team".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype kommt auf die Apple Watch

Skype kommt auf die Apple Watch

Mit einem Update für die iPhone-App schafft es Microsofts Kommunikationsdienst erstmals auf die Computeruhr aus Cupertino – mit eingeschränkten Möglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Innovative Spiele: 18 tolle Spiele-Empfehlungen von Apple

Auf der Suche nach einem innovativen Spiel? Apple hat da ein paar Empfehlungen ausgesprochen.

innovative spieleDie Sonderseite “Innovative Spiele” listet insgesamt 18 empfehlenswerte Apps, die händisch von der Apple-Redaktion ausgewählt wurden. Das positive: Alle Spiele sind im Premium-Segment anzuordnen, einige bieten allerdings auch optionale In-App-Käufe.

Monument Valley (Universal, 3,99 Euro, zum Bericht)
Hierbei handelt es sich um eine bildschöne Entdeckungsreise mit wirklich wunderschönen Grafiken. Das vorherrschende Ziel von Monument Valley ist es, die kleine Ida, eine stumme Prinzessin, durch die Umgebungen zu bewegen und sie zum Ziel des jeweiligen Levels zu navigieren.

Hitman GO (Universal, 4,99 Euro, zum Bericht)
In dem Strategie-Spiel gilt es mit Agent 47 möglichst unentdeckt durch die verschiedenen Level zu schleichen. Bedingt durch die vorgegebenen Wege, die der Auftragskiller dabei auf einem Spielbrett beschreitet, kann man Hitman GO getrost als eine Mischung aus rundenbasiertem Strategiespiel mit Anlehnung an Brettspiele wie Schach oder Mühle ansehen.

Shadowmatic (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Das Schatten-Puzzle mit über 70 Leveln war zuvor schon einmal “Spiel der Woche” und bietet immer noch ein tolles Gameplay. Das Ziel des Spiels ist es – der Titel der App deutet es schon ansatzweise an – aus beleuchteten abstrakten Objekten durch Drehen erkennbare Schattenfiguren zu erzeugen.

Gunbrick (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Gunbrick ist ein Puzzle-Platformer in Retro-Optik. Mit einfachen Klicks und Wischgesten lässt sich der Protagonist durch die vielen Leveln steuern.

Leos Fortune 1 The Room 3 Threes 2 Duet Game 4

Leo’s Fortune (Universal, 99 Cent, zum Bericht)
Leo’s Fortune zählt definitiv zu den besten Spielen des vergangenen Jahres. Ihr müsst den kleinen Fellknäuel durch insgesamt 24 Level steuern und bekommt ein wirklich großartiges Level- und Grafik-Design geboten. Für aktuell 99 Cent ein absolutes Schnäppchen.

The Room (iPhone, 99 Cent, zum Bericht)
Das 5 Sterne-Abenteuer in Version Nummer 1 ist immer noch eine Empfehlung. Das damalige iPad-Spiel der Jahres ist eine spannende Mischung aus Point&Click-Abenteuer, Hidden-Object-Game und Logikpuzzle.

Threes! (Universal, 1,99 Euro, zum Bericht)
Threes! wurde vor allem von Fabian bis zum Abwinken gespielt. Es gilt auf einem vier mal vier großen Spielfeld Zahlen mit gleichem Wert zusammenzuschieben. Wenn keine Kombinationen mehr möglich sind, ist das Spiel vorbei. Macht ziemlich schnell süchtig. Threes! ist der Vorreiter der vielen 2048-Spielen.

Duet Game (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Mit Duft Game konnte Freddy nicht viel anfangen, Fabian war süchtig nach dem Spiel. Gesteuert werden zwei bunte Punkte, die ihr gekonnt um und durch Hindernisse steuern müsst. In den rund 90 Leveln steigt der Schwierigkeitsgrad stetig an.

FRAMED (Universal, 4,99 Euro, zum Bericht)
FRAMED zählt definitiv zu einem außergewöhnlichen Spiel, dessen Prinzip es im App Store nur selten gibt. Es ist ein handlungsbasiertes Puzzlespiel, bei dem man die einzelnen Bilder eines animierten Comics so sortiert, um die Abfolge der Ereignisse zu ändern und somit den Ausgang der Geschichte zu beeinflussen.

FOTONICA (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Der futuristische First-Person-Runner bietet eine ungewöhnliche Grafik in einem bekannten Spielprinzip. An die Steuerung muss man sich erst gewöhnen, danach kann das Spiel aber schnell süchtig machen.

Kiwanuka Smash Hit Wave Wave 4 Kami

Kiwanuka (Universal, 99 Cent, zum Bericht)
Kiwanuka ist ein spaßiger Lemminge-Verschnitt für iPhone und iPad. Auch hier gilt es die verschiedenen Fertigkeiten der Figuren zu verwenden, um einen Weg ans Ziel zu bauen. Ihr könnt Türme, Treppen und mehr bauen, insgesamt gibt es 30 eher kurze Level.

Smash Hit (Universal, kostenlos, zum Bericht)
In Smash Hit bewegt man sich durch elf große Bereiche, die in über 50 kleinere Räume unterteilt sind. In der futuristischen Welt muss man per Fingertipp auf das Display kleine Kugeln abschießen und damit wertvolle Kristalle treffen, gleichzeitig aber auch auf Hindernisse aufpassen und diese gegebenenfalls mit einer Kugel zerstören.

Wave Wave (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Für Hardcore-Gamer empfehlen wir Wave Wave, das extrem schwer ist und schnelle Reaktionen voraussetzt. Generell einordnen lässt sch Wave Wave am ehesten in das Genre der Endless Runner, wobei es hier nicht so sehr um das Laufen an sich, sondern um die Fortbewegung eines schwarzen Strahls in einer Welt voller Hindernisse durch gefährliche schwarze Dreiecke geht. In einer verrückt-knallbunten Umgebung ist es das Ziel des Gamers, durch einfache Fingertipps die Richtung des schwarzen Strahls zu ändern und damit den Hindernissen auszuweichen.

KAMI (Universal, 1,99 Euro, zum Bericht)
In dem mit viereinhalb Sternen bewerteten Spiel muss man Papier falten. Das klingt einfach, kann aber ganz schön knifflig werden: Man muss immer die richtige Farbe finden, um das Puzzle am Ende lösen zu können.

… and then it rained (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
In insgesamt 40 Leveln mit stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad muss man sein Können im Fangen von bunten Regentropfen unter Beweis stellen, die in farblich passenden Behältern am unteren Bildrand gesammelt werden müssen und sich so nach und nach mit Inhalt füllen.

Blek (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Ebenfalls ein sehr toll gestaltetes Spiel. In 60 Leveln gilt es mit einer gezeichneten Linie alle farblichen Kreise einzusammeln. Dazu zeichnet man mit dem Finger eine kurze Linie, wobei alle möglichen Formen gezeichnet werden können, die sich nach Lösen des Finger immer wieder wiederholen.

Eliss Infinity (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
In Eliss Infinity, das mit einer sehr futuristisch-puristischen Grafik und ebensolchen Sounds aufwartet, ist es die Aufgabe des Spielers, verschieden große Planeten entweder zusammenzuführen oder sie zu trennen, um sie in dafür vorgesehene Plätze einzufügen. Dabei gilt es vor allem zu beachten, dass keine Planeten unterschiedlicher Farbe zusammenstoßen – dann ist die Partie binnen kürzester Zeit vorbei.

Beat Sneak Bandit (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)
Das wohl angestaubteste Spiel in dieser Auflistung. Im Februar 2012 im App Store erschienen und niemals aktualisiert. Auch wenn das Gameplay sehr spaßig ist, solltet ihr lieber zu den anderen Spielen greifen, die auch für die neusten Geräte perfekt optimiert sind.

Bis auf Beat Sneak Bandit können wir jedes Spiel in dieser Auflistung uneingeschränkt empfehlen. Mit dem Download macht ihr nichts verkehrt. Hier hat Apple eine wirklich tolle Auswahl an Premium-Spielen gelistet, die wir so an euch weitereichen können.

Der Artikel Innovative Spiele: 18 tolle Spiele-Empfehlungen von Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Forgotten Memories : Alternate Realities” vorgestellt: Horror-Adventure mit schauriger Atmosphäre und kleinen Schwächen

Wie wir euch bereits informiert haben, ist vergangenen Woche das Horror-Adventure Forgotten Memories : Alternate Realities (AppStore) neu im AppStore erschienen. Nun wollen wir einen ausführlichen Blick auf die Universal-App von Psychose Interactive werfen, die es aktuell noch zum Einführungspreis von 4,99€ gibt.

Wie schon in Lost Within (AppStore) spielt auch Forgotten Memories : Alternate Realities (AppStore) in einer verlassenen Irrenanstalt. Ihr schlüpft in die Rolle von Inspector Rose Hawkins, die auf der Suche nach einem verschwundenen Mädchen namens Eden ist.

Von einem mysteriösen Unbekannten niedergeschossen, stark blutend und nur mit einer Taschenlampe ausgestattet wacht ihr ohne jegliche Erinnerungen und gefangen in der Zeit in einem kleinen Zimmer auf. Über Wischer links und rechts könnt ihr euch im funzeligen Schein der Taschenlampe umschauen, um erst einmal dringend notwendiges Verbandsmaterial zu finden. Leider versagt eure Taschenlampe dann doch recht schnell, was zurückbleibt ist Finsternis…

In gelungener, durchaus schauriger und verschreckender Atmosphäre bahnt ihr euren Weg durch die Anstalt und die mysteriöse Story, stoßt immer und immer wieder auf kleine Puzzle, hilfreiche Hinweise, Gegenstände und mehr. Was uns leider nicht so gut gefallen hat, sind die Kampfsequenzen, wenn ihr auf eine der zahllosen furchteinflößenden Gestalten trefft. Hier ist die Steuerung leider nicht wirklich gelungen, was oft zum Ableben führt. Dann geht es zurück zum letzten der gesetzten Speicherpunkt, was doch etwas nerven kann.

Wie immer in diesem Genre empfiehlt sich natürlich das Spielen mit Kopfhörern an einem dunklen Ort, denn die Atmosphäre ist gelungen. Wer voll und ganz ins Spiel eintaucht und nicht zu denjenigen Spielern gehört, die nichts mehr schocken und erschrecken kann, der erlebt mit Forgotten Memories : Alternate Realities (AppStore) ein durchaus schauriges Abenteuer. Leider, und das ist ein weiterer Kritikpunkt, gibt es keine deutschsprachige Umsetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft mehr Apple Watches an einem Tag als Hersteller Android Wear-Smartwatches in einem Jahr

Android Wear ist nun schon seit letztem Jahr auf dem Markt und tummelt sich nicht etwa nur auf einer Smartwatch, sondern auf Uhren unterschiedlicher Hersteller - wie Modellen von Motorola, Samsung und LG. Im Gegensatz zu Android, das einen deutlich größeren Marktanteil als iOS genießt, kann Android Wear beziehungsweise darauf basierende Smartwatches nicht mit der Apple Watch mithalten. Die Zahlen sprechen dafür.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon auf der Apple Watch: Versehentlich eine XBox bestellt

Auch Amazon ist mit einer App auf der Apple Watch vertreten. Die Idee, so schnell und unkompliziert wie möglich einen Artikel zu kaufen, hat man dabei aber offenbar sehr ernst genommen, wie dieses Demo-Video zeigt. Die Tester von CNet wollten in einer kurzen Video-Tour das Programm des Internet-Riesen demonstrieren, Live – via Periscope. Nach der Suche nach einem wahllos ausgewählten Produkt, der XBox One, war selbige auch plötzlich schon gekauft. Ein Kurzvideo, das zum Wochenstart zum Schmunzeln einlädt.

Selbstverständlich kann man den Artikel im Nachhinein wieder stornieren, aber Amazon sollte sich schon mal Gedanken machen, ob das der benutzerfreundlichste Weg ist…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Zubehör, Selfie-Stick, externe Akkus, Beamer und mehr

Zum Start in die 18. Kalenderwoche des Jahres 2015 risikieren wir einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Auch am heutigen Montag nutzt der Online-Händler die Möglichkeit, wieder zahlreiche Schnäppchen in den Mittelpunk zu setzen. Nicht nur aus dem Bereich Elektronik & Technik sind Angebote dabei, Amazon deckt nahezu sein gesamtes Portfolio ab und bietet unter anderem Angebote aus den Kategorien Mode, Kinder, Sport, Heimwerken, Freizeit etc.

Über den Tag verteilt, könnt ihr ordentlich sparen. Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es auch am heutigen Tag pünktlich um 08:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gehen die letzten Blitzangebote des Tages an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

amazon270415

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:00 Uhr

10:00 Uhr

14:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert Karten um 3D-Ansichten von Kiel und Karlsruhe

Nach dem holprigen Start unter iOS 6 erweitert und verbessert Apple seine hauseigene Kartenapp stetig weiter und scheint dabei immer intensiver vorzugehen. Wie kürzlich bereits berichtet werden gemeldete Kartenfehler inzwischen meist innerhalb einer Woche behoben, lassen sich die Geschäftseinträge der eigenen Firma verwalten, werden die POI-Informationen von Hotels und Gaststätten von darauf spezialisierten Datenbanken erweitert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alpha Zero

Alpha Zero ist unsere Interpretation des klassischen 2.5D-scrolling „Shoot ‘em up“. Das Spiel hat eine einheitliche Steuerung, wunderschöne Grafiken und beeindruckende Kämpfe zu bieten.

Vergiss die Joysticks. Dies ist ein Spiel, das für Touch-Eingaben gemacht wurde. Es sollte einige Deiner Anschauungen über Hardcore-Spiele auf einem mobilen Endgerät neu definieren.

Spielbesonderheiten

  • Echtes Multitouch Spiel
  • Acht einzigartige Computermonster und eine Unmenge anderer Feinde
  • Upgradebares Raumschiff (Waffen, Armierung, Schilds und mehr)
  • Voller epischer Soundtrack
  • Drei anspruchsvolle Schwierigkeitsgrade (Kadett, Ass und Elite)
  • Rang- und Bestenliste

WP-Appbox: Alpha Zero (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Herzstück der Apple Watch lässt sich nicht wechseln

Die Profis von iFixit haben sich die seit vergangenem Freitag erhältliche Apple Watch Sport zur Brust genommen und diese bis auf die kleinsten Einzelteile zerlegt. Dabei ging die Hoffnung, dass sich das Herzstück der Apple Watch auswechseln lasse, allerdings schnell verloren. Beim Herausnehmen werden sogar Anschlüsse zerstört. Im Inneren ist die Apple Watch sehr kompliziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: HealthKit verweigert Dritthersteller-Apps die Pulsmessung

Apple ist bei einigen Funktionen beziehungsweise Apps äußerst restriktiv. Einerseits dient das zum Schutz des Nutzers, andererseits dafür, um Konkurrenten in Schach zu halten. Letzteres kam erst letzte Woche an die Oberfläche, als Apple iOS-Apps, die unter anderem auch mit der Pebbel kompatibel sind, nicht im App Store veröffentlichen wollte. Jetzt heißt es, das Dritthersteller-Fitness-Apps alles andere, nur nicht den Puls messen können, da ihnen der Zugang zu den HealthKit-Daten verweigert wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joggen mit der Watch: Präzise, auch ohne iPhone

runAls wir Ende März über die Lernfähigkeit der Apple Watch in Sachen Fitness berichten haben, mussten wir uns noch auf einen von Christy Turlington verfassten Blog-Eintrag auf Apple.com verlassen. Turlington kommunizierte damals als Erste die Fähigkeit der Apple Watch, die Schrittlänge ihrer Nutzer kennenzulernen und Lauf-Statistiken auch ohne ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Härtetest für die Apple Watch: Was verträgt sie wirklich?

Apple Watch

Die Apple Watch ist für viele schon zum täglichen Begleiter geworden und in diesen wenigen Stunden haben die Uhren sicherlich schon einige brenzlige Situationen überstehen müssen. Nun hat sich Cnet gefragt, wie widerstandsfähig eine Apple Watch wirklich ist und wie sehr man sie beanspruchen kann, bis sie nicht mehr funktioniert. Die ersten Tests waren noch eher harmlos aber durchaus interessant. Die Apple Watch lag ca. 10 Minuten in einem Topf voller Wasser und man konnte keine Probleme bei der Uhr selbst feststellen. Aus diesem Grund gehen wir auch davon aus, dass eine Dusche oder ein kleines Bad der Uhr nichts ausmachen dürfte.

(Direktlink)

Auch die Bearbeitung mit verschiedenen Küchengeräten tat der Uhr nur sehr wenig und auch das Sportarmand schlug sich im Test sehr gut. Natürlich musste man die Uhr auch zerstören und das gelang nur indem man einen Topf auf die Apple Watch fallen ließ. Dies ist natürlich eine mutwillige Zerstörung, die so im normalen Alltag kaum vorkommen wird. Im Gesamten gesehen waren wir erstaunt darüber, wie robust die Watch eigentlich ist und wie sehr man sie beanspruchen kann. Hier hat Apple offenbar sehr gute Arbeit geleistet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karlsruhe und Kiel erweitern Apples 3D-Flyover-Städte

Apple hat sich erneut an die Aktualisierung seines Kartenmaterials gesetzt. So ist ab sofort auch die Stadt Karlsruhe sowie Kiel in der dreidimensionalen Auflösung verfügbar. Weitere Verbesserungen im Kartenmaterial konnte in Köln und Hamburg gesichtet werden.


Screenshot aus Karlsruhe

Nach welchem Muster Apple die Orte aussucht, bleibt uns weiter ein Rätsel. Immer noch fehlen zahlreiche große Städte in Deutschland. Die virtuellen Städtetouren unterstützen derzeit nur Berlin und Köln und schon seit längerem das nah an der Grenze liegende Straßburg.

Solltet ihr weitere deutsche Gebiete gefunden haben, die ihren Glanz ab sofort in 3D zeigen, dann wären wir über eine kurze Nachricht sehr dankbar. Eine Übersicht der Städte bietet Apple hier an. (Danke Fabian, Thomas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Spendenaktion gestartet - Apple bittet um Hilfe für Nepal

Nachdem verheerenden Erdbeben in Nepal, hat Apple für die Überlebenden eine Spendenaktion im iTunes Store gestartet. Momentan nur auf der US-amerikanischen Seite zu sehen, sammelt Apple Geldspenden für die Nepal-Hilfe des Amerikanischen Roten Kreuzes . iTunes-Nutzern können Beträge zwischen 5 und 200 US-Dollar wählen, die dann über ihre hinterlegten Zahlungsinformationen abgerechnet werden. Wi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus jeder Watch eine goldene Watch machen (Video)

Wie macht Ihr aus einer normalen Apple Watch eine goldene und warum gibt es unterschiedliche Ladegeräte?

Eigentlich ist es ganz einfach. Ein YouTuber hat sich einfach etwas goldene Farbe besorgt und seine Uhr umgefärbt.

Watch Gold

Jetzt hat sie dieselbe Farbe, wie das 17.000 Dollar Modell, hat aber einige Tausend weniger gekostet. Wie er das gemacht hat, seht Ihr in einem YouTube-Video (danke, muuh).


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Worms 3” reduziert: Würmerkrieg zum Schnäppchenpreis

Die Worms-Spiele von Team17 Software haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zum richtigen Spiele-Klassiker entwickelt, der natürlich auch nicht vor dem AppStore halt macht. So wie Worms3 (AppStore), das es aktuell günstiger gibt. Statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€.
Worms 3 iPhone iPad
Im AppStore schneidet das Spiel mit durchschnittlich 4 Sternen genauso ab wie in unserem Review. Unser Fazit damals lautete: “Neuerungen in Form von Squad-Erstellung und Karten sind sehr subtil geraten und haben zu unserer Erleichterung keinen allzu umfassenden Einfluss auf das seit Jahren erprobte Konzept, dass hinter dem rundenbasierten Titel steht. Wer in der Vergangenheit bereits Spaß an den glitschigen Kriechtieren hatte, der wird mit Worms3 (AppStore) nicht enttäuscht werden.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Controller: Logitech Powershell für iPhone 5 erstmals unter 20 Euro

controlleDer Logitech Powershell Spiele-Controller zum Einsatz mit dem iPhone 5, dem iPhone 5s und dem iPod touch lässt sich aktuell erstmals für unter 20 Euro bei Amazon ordern. Damit kostet der im vergangenen Januar von uns getestete Controller zwar noch immer Doppelt so viel wie in den USA – ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Tipps, Tricks & versteckte Funktionen

Die Apple Watch ist jetzt seit einigen Tagen auf dem Markt und in freier Wildbahn zu sehen. Nützliche Tipps haben wir für euch zusammengefasst.

apple-watch

Seit einigen Tagen benutzen wir die Apple Watch aktiv im Alltag. Doch nicht alle Funktionen sind sofort erkennbar. Wir möchte euch gerne nützliche Tipps, versteckte Funktionen und einige Tricks vorstellen.

Gangreserve aktivieren
Mit Gangreserve bezeichnet Apple den Energiesparmodus. Wer nur noch über sehr wenig Akkulaufzeit verfügt, kann die Gangreserve über einen langen Klick auf den Favoriten-Knopf aktivieren und dann nur noch die Uhrzeit ablesen. Wer den Modus wieder deaktivieren will, muss einen Neustart durch langes Klicken auf den Favoriten-Button durchführen.

Apps auf dem Homescreen anordnen
Wer die Apps des Homescreens anders anordnen will, klickt lange auf das Display und kann dann einzelne App-Icons an eine andere Stelle schieben. Funktioniert also genauso wie ihr es vom iPhone kennt, allerdings scheint das ganze nur auf der Apple Watch mit 42 mm zu funktionieren. Optional lassen sich die Apps in der Watch-App unter App-Layout anordnen.

Apps von der Watch löschen
Wie auf dem iPhone genügt ein langer Klick auf das Display. Über das X am App-Icon lassen sich einzelne Apps wieder entfernen. Optional funktioniert die Deinstallation auch per Watch-App auf dem iPhone.

apple watch tricks

Uhrzeit vorstellen
In den Einstellungen > Uhrzeit könnt ihr die Uhrzeit vorstellen. Alle Mitteilungen kommen weiterhin zur richtigen Zeit, nur die Anzeige der Uhrzeit wird verändert. Besonders interessant für Personen, die immer etwas spät dran sind.

Handauflegen zum Deaktivieren
Durch ein einfaches Handauflegen auf das Display der Apple Watch könnt ihr die Uhr manuell in den Ruhezustand schicken oder ankommende Mitteilungen abbrechen. So könnt ihr ankommende Anrufe beispielsweise abweisen.

Anrufe am iPhone annehmen
Bei einem Anruf könnt ihr durch einen einfachen Wisch nach oben ein Menü aufrufen, in dem ihr auswählen könnt, dass ihr den Anruf am iPhone entgegennehmen wollt. Dann wird der Anruf gehalten und wieder aufgenommen, wenn ihr das iPhone entsperrt.

VoiceOver aktivieren
Auch die Apple Watch verfügt über die VoiceOver-Funktion. Insofern diese aktiviert ist, werden alle App-Namen, Menüs und Einstellungen vorgelesen, Drittanbieter-Apps funktionieren per VoiceOver nur dann, wenn sie dafür optimiert wurden. Zu finden in den Einstellungen > Bedienungshilfen.

Screenshot mit der Apple Watch
Natürlich könnt ihr auch einen Screenshot auf der Apple Watch anfertigen. Ähnlich wie auf iPhone und iPad genügt der Druck zweier Knöpfe. Digitale Krone und Favoriten-Button gleichzeitig drücken, danach wird das Foto in der Fotos-App auf dem iPhone und/oder Mac gespeichert.

iPhone schneller auffinden
Per Apple Watch könnt ihr euer per Bluetooth gekoppeltes iPhone klingeln lassen, falls ihr dieses verlegt habt. Funktioniert natürlich nur innerhalb der Bluetooth-Reichweite. Dazu einfach die Checks (Englisch: Glances) durch einen Wisch von unten nach oben aufrufen und den Ping-Button klicken.

Alle Mitteilungen löschen
Neue Mitteilungen werden über einen roten Punkt am oberen Display angezeigt. Mit einem Wisch von oben nach unten könnt ihr diese aufrufen. Einzelne Mitteilungen können per Wisch von rechts nach links gelöscht werden, per Force Touch (lange auf das Display drücken) lassen sich alle Mitteilungen auf einmal löschen.

Apps wechseln per digitale Krone
Über einen doppelten Klick auf die digitale Krone wechselt ihr zu der zuletzt verwendet App. Ein weiterer Doppelklick bringt euch wieder zur Uhrzeit. Die digitale Krone ist mit dem Home-Button des iPhones gleichzusetzen.

Tipps & Tricks zur Apple Watch

apple watch tipps

Standort per SMS senden
In der Nachrichten-App könnt ihr euren Standort per Force Touch mit Freunden teilen. Dazu müsst ihr allerdings die Ortungsdienste auf dem iPhone aktiviert haben.

Vordefinierte Antworten für Nachrichten
Wer eine Nachricht per Apple Watch beantworten möchte, kann Siri einen Text diktieren. Optional könnt ihr auch aus zuvor hinterlegen Antworten wählen. Diese können in der Watch-App geändert werden. Wer möchte kann dort auch festlegen, dass Nachrichten immer per SMS oder immer per Audio versendet werden.

Siri starten und verwenden
Siri lässt sich über zwei Wege starten und benutzen. Ein langer Klick auf die digialte Krone startet die Sprachassistentin, bei aktivem Display genügt es auch “Hey Siri” zu sagen, um die Sprachsteuerung zu starten.

Zifferblatt der Apple Watch ändern
Das Layout des Zifferblattes lässt sich über einen Force Touch individualisieren. Ihr könnt aus verschiedenen Vorlagen wählen und alle einzelnen Bereiche nach dem eigenen Geschmack gestalten. So könnt ihr die Zeit, das Wetter, aktuelle Termine und einiges mehr anzeigen. Mit einem Klick auf den entsprechenden Bereich werdet ihr zur App weitergeleitet.

Vibrationen verstärken
Wenn euch die einfachen Vibrationen nicht ausreichen, könnt ihr diese verstärken. In den Einstellungen > Töne & Haptik könnt ihr nicht nur die Lautstärke definieren, sondern auch die Markante Haptik aktivieren, die einige Hinweise durch eine markante Haptik ankündigt.

Apple Watch per iPhone entsperren
Wer auf der Apple Watch eine Passcode-Sperre aktiviert hat, kann in der Watch-App festlegen, dass beim Entsperren des iPhones automatisch die Apple Watch entsperrt wird – und zwar solange bis sie abgelegt wird.

Ihr habt weiter Tipps & Tricks, die wir hier nicht aufgeführt haben? In den Kommentaren könnt ihr uns und der Community weitere Kniffe mitteilen.

Der Artikel Apple Watch: Tipps, Tricks & versteckte Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consumer Reports: Apple Watch Saphirglas nahezu unzerstörbar, Pulsmesser sehr genau

Die Mitarbeiter von Consumer Reports, die man vielleicht mit der deutschen Stiftung Warentest vergleichen kann – haben diverse Apple Watches überprüft und sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Apple seine Versprechen zur Produktqualität einhält.

consumer-reports-apple-watch

Ein herausragendes Ergebnis war die Stabilität des Apple Watch Displays mit Saphirglas. Dieses ließ sich absolut nicht durch Kratzer beschädigen, so Consumer Reports.

Wie man einer Apple Watch Sport Kratzer zufügt

Der Bildschirm der Apple Watch Sport hielt dem Test eine ganze Weile stand, doch mit einem sehr scharfen und harten Material gab das Display schließlich nach – wohingegen die Apple Watch mit Saphirglas auch unter der stärksten Einwirkung keine Kratzer erlitt. Consumer Reports dokumentiert dies im Video. Vor wenigen Tagen tauchten bereits ähnliche Tests auf, die dem Saphirglas ebenso ein hervorragendes Ergebnis bescheinigten. Das Display ist nahezu nicht zu zerkratzen. Aber auch das Ion-X Display der Apple Watch Sport zeigte sich sehr robust.

Wasserfest und akkurat im Pulsmessen

Apple scheint auch sein Versprechen hinsichtlich der Wasserfestigkeit der Apple Watch halten zu können: Alle getesteten Geräte überstanden die Probe und funktionierten nach 30 Minuten unter Wasser genauso wie zuvor.

Weiter prüften die Tester die Zuverlässigkeit des Pulsmessgeräts. Die Apple Watch erwies sich im Experiment mit zwei Sportlern auf dem Laufband als ebenso genau wie ein professionelles Messgerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Hit “Ultimate General: Gettysburg” 50% reduziert

Das grandiose Strategiespiel Ultimate General™: Gettysburg (AppStore) von Gamelabs gibt es seit dem vergangenen Wochenende zum halben Preis. Statt 7,99€ zahlt ihr für die reine iPad-App also nur 3,99€. Es ist die erste Preisreduzierung seit dem Release im Februar diesen Jahres.

Wer gerne Strategiespiele auf seinem Apple Tablet spielt und diesen Titel noch nicht geladen hat, sollte unbedingt zuschlagen. Allerdings wissen wir nicht, wie lange der Titel noch reduziert ist, ihr solltet euch also sputen, wenn ihr von der Preissenkung noch profitieren wollt.

Ultimate General™: Gettysburg (AppStore) versetzt euch direkt in den amerikanischen Sezessionskrieg, genauer gesagt in die Schlacht von Gettysburg. Zehn historische Kampagnen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden warten entweder auf Seiten der Nord- oder Südstaaten im amerikanischen Bürgerkrieg, für stundenlangen Spielspaß ist gesorgt. Der Ablauf ist dabei nicht rundenbasiert, sondern in Echtzeit. Mehr Infos warten in unserem Review.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Karten-App zeigt Karlsruhe, Kiel und weitere neue Städte in 3D

karten-500-3dApple hat die Daten für die unter iOS und OS X vorinstallierte Karten-App aktualisiert und offenbar nicht nur teils neuere Satellitenaufnahmen, sondern auch eine Reihe neuer 3D-Städte hinzugefügt. Apple Deutschland in München (rechts) Leszerzuschriften weisen uns auf neue 3D-Ansichten in Kiel, Karlsruhe und auch Straßburg ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Watch is Here“: Apple veröffentlicht Werbespots zur Apple Watch

Zur Veröffentlichung der Apple Watch hat Apple vor kurzem drei neue Werbespots auf YouTube veröffentlicht. Wie bei den Werbespots von Apple üblich werden dabei nicht die Spezifikationen und spezielle Funktionen in den Vordergrund gerückt, sondern Alltagssituationen, Menschen und Emotionen dargestellt – untermalt von passender Musik. Und wie man an den Videos sieht, beherrscht Apple das mittlerweile perfekt. Die Werbespots tragen die Titel „Us“, „Up“ und „Rise“ und sind jeweils eine Minute...

„The Watch is Here“: Apple veröffentlicht Werbespots zur Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit der Apple Watch in der Praxis - Erste Erfahrungswerte

Bei Gegnern der Apple Watch zählt vor allem die recht kurze Akkulaufzeit von nur einem Tag zu den wesentlichen Kritikpunkten . Apples offiziellen Angaben zufolge muss die Watch bei "durchschnittlicher Nutzung" sogar schon nach rund 18 Stunden aufgeladen werden - dazu zählen 30 Minuten Musik-Wiedergabe, 90x Anzeige der Uhrzeit, 90 Benachrichtigungen und 45 Minuten App-Nutzung. Nutzt man den Stro...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone Loop: Stylischer Lautsprecher mit AirPlay & Bluetooth

Darf es etwas ausgefallenes sein? Wir stellen euch mit dem Libratone Loop einen ganz besonderen Lautsprecher vor.

Libratone_Loop_PepperBlack_Shelf

33 kreisrunde Zentimeter voller Klang. So oder so ähnlich könnte man den Libratone Loop wohl mit wenigen Worten beschreiben. Der extravagante Lautsprecher ist mittlerweile in der zweiten Generation auf dem Markt und bietet ähnlich wie seine Geschwister des dänischen Herstellers ein markantes Design. Erhältlich ist der Libratone Loop ab etwa 300 Euro, allerdings sollte man beim Kauf genau auf die angebotene Generation achten.

  • Libratone Loop 1. Generation ab 299 Euro (Amazon-Link)
  • Libratone Loop 2. Generation ab 449 Euro (Amazon-Link)
  • Libratone Loop weitere Farben ab 58 Euro (Amazon-Link)

Die günstigeren Modelle stammen aus der ersten Generation, die lediglich über AirPlay verfügt. Wer ohnehin im Apple-Kosmos unterwegs ist, wird damit kein Problem haben. Wer im Haushalt aber auch andere Smartphones und Geräte im Einsatz hat, sollte sich überlegen, rund 150 Euro mehr auf den Tisch zu legen. Die zweite Generation des Libratone Loop bietet nämlich neben AirPlay auch Bluetooth zur Musik-Wiedergabe, zudem ist Spotify Connect integriert.

Die Einrichtung des Libratone Loop könnte einfacher nicht sein. Der Lautsprecher wird aus dem Karton gezogen und kann danach mit zwei Halterungen ausgestattet werden. Mit dem Ständer kann man den Libratone Loop einfach aufstellen. Alternativ gibt es eine Wandhalterung, die inklusive Schrauben und Dübel geliefert wird. Wenn man das Netzkabel angeschlossen hat, kann es auch schon losgehen.

Auf der Rückseite des Libratone Loop findet man zwei Buttons, um zwischen den Modi Bluetooth und AirPlay zu wechseln. Während Bluetooth sofort einsatzbereit ist, muss AirPlay erst konfiguriert werden. Mit der Libratone-App und dem USB-Anschluss auf der Rückseite des Libratone Loop klappt die Einbindung in das Heimnetzwerk aber in weniger als zwei Minuten. Über den USB-Anschluss kann man sein iPhone oder iPad auch aufladen, ein richtiges Dock ist in diesem Lautsprecher allerdings nicht integriert.

Libratone Loop: Klanglich in der ersten Liga

Und was hat der rund 2,7 Kilogramm schwere Lautsprecher klanglich drauf? Libratone spricht von einer 360 Grad FullRoom-Technologie, die aus unserer Sicht zwar nicht ganz so extrem ausfällt wie beim Libratone Zipp, aber dennoch bemerkenswert ist. Stellt man den Lautsprecher in der Nähe einer Wand auf, breitet sich die Musik im ganzen Raum aus. Dann ist es unglaublich schwierig, den Lautsprecher mit geschlossenen Augen zu orten.

Ein vier Zoll großer Bass, ein passiver Radiator sowie zwei ein Zoll große Hochtonlautsprecher mit einer Gesamtleistung von 120 Watt sorgen für genügend Lautstärke, um auch größere Wohnzimmer ausreichend zu beschallen. Auffallend dabei: Auch bei sehr hoher Lautstärke klingt die Musik sehr klar und detailreich, hier gibt es nichts zu meckern. Erst bei maximaler Lautstärke kommt es zu einem Übersteuern des Lautsprechers. Abstriche muss man wenn überhaupt beim Bass machen, auch bedingt durch die Tiefe von nur 8 Zentimetern. Das wäre dann aber schon Meckern auf sehr hohem Niveau.

Libratone_Loop_RaspberryRed_Side_White Libratone_Loop_PetrolBlue_Standing_White Libratone_Loop_PassionPink_Back Libratone_Loop_PepperBlack_Back_X_View

Eine Besonderheit des Libratone Loop ist mit Sicherheit der abnehmbare Überzug aus italienischer Wolle. Während man beim eigentlichen Kauf nur die Auswahl zwischen drei Farben hat, kann man nachträglich viele verschiedene Farben käuflich erwerben. Der Preis für einen Überzug ist mit knapp 60 Euro aber definitiv zu hoch angesetzt, vor allem weil der Stoff sehr viele Flusen verliert und wohl auch Tierhaare magisch anziehen soll.

Angesichts des hohen Preises für die aktuelle Generation mit Bluetooth und Spotify Connect kann ich mich nur schwer zu einer Empfehlung des Libratone Loop durchringen. Die erste Generation mit AirPlay und DLNA bekommt man aber zumindest in einer Farbe bereits für 299 Euro – und dafür bietet der Lautsprecher ein sehr ausgefallenes Design, eine praktische Möglichkeit zur Wandbefestigung und vor allem sehr guten Klang für seine Größe und Preisklasse.

Der Artikel Libratone Loop: Stylischer Lautsprecher mit AirPlay & Bluetooth erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Akku, iPhone Case, Jabra und mehr

Auch am heutigen Montag gibt es wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

9 Uhr

Wicked Chili Rain Case für iPhone 5/5S (hier)
Jabra Stealth Bluetooth Mono Kopfhörer (hier)
TP-Link Archer Router (hier)
xcessory Lightning-Autoladeset (hier)
Buysics Hardcase für iPhone 6 (hier)

10 Uhr

Com-Pad Powerbank 3000 mAh (hier)
Netgear WLAN Range-Extender (hier)
SanDisk SD Karte 32GB (hier)
TP-Link Powerline-Adapter (hier)
Epson WorkForce Multifunktionsdrucker (hier)

14 Uhr

CSL 10400 mAh Akku (hier)

CAD Akku

17 Uhr

Anker Bluetooth Keyboard (hier)
RAVPower 8400 mAh Akku (hier)
LG 5.1 Heimkinosystem (hier)

18 Uhr

Hama Selfie-Stick (hier)
CSL In Ear Kopfhörer (hier)
Jabra Solemate Bluetooth Lautsprecher (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook im Benchmark: 1,3-GHz-Version hält mit kleinem iMac mit

macbook-12-500Hierzulande hat sich die Liefersituation des neuen MacBook allem Anschein nach nicht verändert. Für Neubestellungen gibt Apple 4 bis 6 Wochen Wartezeit an und erste Lieferungen lassen auf sich warten. Auch die deutschen Apple Stores hatten zum Wochenende noch keine Geräte zur Ansicht parat. In den USA ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Screenshot und Multitasking mit der Apple Watch

Auch Apples Uhr beherrscht den einen oder anderen Kniff, den ihr kennen solltet. So lassen sich wichtige Bildschirminhalte per Displayfoto festhalten. Außerdem ist auch eine Art von Multitasking mit der Apple Watch möglich. Zwei ganz kurze Anleitungen für all jene, die ihre Uhr bereits erhalten haben.

Screenshot erstellen

Zum Erstellen eines Screenshots müssen geübte iPhone-Nutzer nicht umdenken, da die Tastenkombination im Grunde die gleiche ist. Einfach beide Buttons der Uhr (die Digitale Krone und die "Kontakte"-Taste) gleichzeitig kurz betätigen. Das Display leuchtet nun auf, wie ihr es vom iOS-Gerät gewohnt seid. Das Foto liegt im Übrigen sofort in eurer Foto-Anwendung auf dem iPhone bereit, auch wenn man sich nicht in einem WLAN-Netz befindet.

[Direktlink]

App Switcher aufrufen

Drückt man die Digitale Krone, die auf der Apple Watch als Homebutton fungiert, doppelt, so kann man zwischen den letzten beiden Apps problemlos hin und her springen. Auf diese Weise kommt man auch schnell wieder zu der zuletzt benutzten Anwendung, nachdem man die Uhr nicht benutzt hat. Das Multitasking auf der Apple Watch ist nur auf zwei Programme beschränkt, reicht für den täglichen Gebrauch aber vollständig aus.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clixxie Fotobuch im Taschenformat – 50% sparen

clixxie gutschein 1024x918 Clixxie Fotobuch im Taschenformat 50% sparen
Jetzt gibt es die perfekte Bühne für Bilder von Instagram & Co: Das neue
„square“-Fotobuch von clixxie. Auf Foto-Plattformen wie Instagram oder Hipstamatic
teilen die Nutzer täglich Millionen von selbst geschossenen Bildern. Direkt auf dem iPhone können
Fotofans nun in wenigen Minuten aus ihren Foto-Kunstwerken ein quadratisches Buch mit weißem
Rahmen zaubern. So kann man endlich auch Instagram-Fotos in den Händen halten.

Wer sich viel Mühe mit seinen auf Instagram bearbeiteten Fotos gegeben hat, der kann sie nun ohneclixxie Clixxie Fotobuch im Taschenformat 50% sparen
Zwischenspeicherung auf dem iPhone ins Fotobuch einfügen und so ganz bequem aus seinen. Instagram-Lieblingen oder anderen Smartphone-Fotos eine bleibende Erinnerung gestalten. Die Clixxie Fotobücher gibt es in den Maßen 15×15, 13×10, 18,8×14,5 cm. Jedes Fotobuch kann wahlweise mit 15 oder 30 Fotos gestaltet werden. Wer möchte, kann sein Buch mit einem Buchtitel, einer persönlichen Widmung und Bildunterschriften personalisieren. Ab 7,50 Euro kann ein Fotobuch direkt vom iPhone erstellt, bearbeitet und bestellt werden – mit der kostenlosen clixxie-Fotobuch-App im AppStore.

Foto-Kunstwerke als persönliches Geschenk
Wer die Familie oder Freunde mit seinen Foto-Kunstwerken als Geschenk überraschen möchte,
schickt sein Buch gleich hübsch verpackt: Einfach die Geschenkverpackungs-Option auswählen
und schon freut sich der Empfänger über sein Fotobuch in einem schicken, orange-glänzenden
Umschlag. Die Geschenkverpackung kostet 2,50 Euro pro Lieferadresse.
clixxie produziert die Bücher in Deutschland im Digitaldruck-Verfahren auf hochwertigem

Exklusiv gibt es nun einen 50% Rabatt-Gutschein auf alle Fotobücher exkl. Versand.
Mit dem Gutschein “Muttertag2015” spart ihr 50 % auf den Warenkorb (d.h. bis zu 7,75,-) es fallen lediglich die Versandkosten von 2,95,- in Deutschland, 3,95,- in Österreich an. Das Gutscheinkontingent ist auf 500 Exemplare beschränkt, es heisst also – schnell sein.

Wie einlösen?
Der Rabattcode kann 1 x pro Nutzer für alle Fotobuchformate in der clixxie-Fotobuch-App für iOS (und auch Android) eingelöst werden.
Er wird ganz am Ende der Bestellung bei der Zahlung im Feld “Rabatt einlösen” eingegeben.


The post Clixxie Fotobuch im Taschenformat – 50% sparen appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Akkulaufzeit des iPhones mit der Apple Watch – das Fazit

applewatchbattery

Wir haben uns am Wochenende intensiver mit dem Thema Akkulaufzeit des iPhones in Verbindung mit der Apple Watch auseinandergesetzt und dabei zwei verschiedene Lager feststellen können. Ein Lager berichtet, dass die Apple Watch sehr gut für die Akkulaufzeit des iPhones sei, da man deutlich weniger Aktionen auf dem iPhone ausführt und dadurch der Akku ziemlich geschont wird und deutlich länger damit auskommt. Andere hingegen sprechen davon, dass die Apple Watch sehr stark an den Verbindungen des iPhones zehrt und damit auch der Akku ausgesaugt wird. Wir haben uns die beiden Argumente etwas genauer angesehen und konnten einen leichten Trend feststellen.

Anfänglich starker Akkuverbrauch
In den ersten Tagen wird die Apple Watch natürlich stark genutzt und es werden auch viele Daten über die Apple Watch abgefragt. Nach ein paar Tagen hat sich dies aber wieder gelegt und der alltägliche Gebrauch tritt in Kraft. Erst zu diesem Zeitpunkt wird die Apple Watch zu einem täglichen und vor allem unscheinbaren Begleiter. Man blickt nicht mehr so oft auf das iPhone, um zu prüfen, ob etwas Neues passiert ist und dies schont den Akku deutlich. Kurzum kann man sagen, dass das iPhone bei vielen Trägern deutlich öfter in der Hosentasche bleiben und nur noch zu wichtigen Dingen aus hervorgeholt werden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und der iPhone-Akku - erste Erkenntnisse

Über das Wochenende konnten die ersten glücklichen Besitzer ihre Apple Watch bereits unter die Lupe nehmen und ausgiebig testen. Interessant dabei war nicht nur die Akkulaufzeit der Smartwatch selbst, sondern auch ihr Einfluss auf den Akku des verbundenen iPhones. Die Beobachtungen gehen dabei teils deutlich auseinander. Während die Apple Watch in der Tat bei den meisten Benutzern problemlos einen ganzen Tag durchhielt, beeinflusst die permanente Verbindung zum iPhone logischerweise auch dessen Akku-Performance. Interessant dabei ist, dass einige Benutzer keinen Abfall der Akkulaufzeit des iPhone beobachteten, sondern sogar eine Verbesserung. Zurückzuführen ist dies vermutlich unter anderem auf die Auslagerung der Benachrichtigunen auf die Apple Watch, wodurch nicht jedes Mal das verhältnismäßig große und entsprechend stromhungrige Display des iPhone anspringen muss. Auch die schnellen, kurzen Interaktionen mit der Apple Watch, statt mit dem iPhone könnten sich hier auswirken.

Selbstverständlich gibt es aber auch Stimmen in die andere Richtung, die davon berichten, dass man das iPhone während der Verbindung mit der Apple Watch gar nicht so schnell laden könne, wie sich der Akku leer saugt.

Wie so häufig liegt die Wahrheit vermutlich irgendwo dazwischen. Eine generelle Aussage lässt sich dabei sowieso nicht treffen, da auch beim iPhone alleine schon die jeweils beim Benutzer vorliegende Konfiguration aus Nutzung, Apps und Einstellungen entscheidende Auswirkungen auf den Akku hat. In Sachen Kombination aus iPhone und Apple Watch könnte aber auch die Apple Watch App auf dem iPhone eine Rolle spielen. So berichtet unter anderem der ehemalige Engadget-Redakteur Ryan Block, dass diese offenbar stark mit einer kürzeren Akkulaufzeit des iPhone zusammenhängt. Der Blogger John Byrne ergänzt, dass es helfen kann, die App im Hintergrund komplett zu beenden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekordzahlen erwartet: Apple gibt heute das Quartalsergebnis bekannt

Heute Abend verkündet Apple die Ergebnisse des abgelaufenen Finanzquartals . Apple bezeichnet den Zeitraum von Januar bis März als "2. Quartal 2015", da Apples Finanzjahr bereits im Oktober beginnt. Marktbeobachter sind sich weitgehend einig, dass Apple erneut Rekordwerte verkünden kann. Zwar liegen die Verkaufszahlen unter den Werten des Weihnachtsquartals, für den traditionell eher schwächere...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 3: Spiele-Klassiker auf 99 Cent reduziert

Lust auf Würmerjagd? Heute lässt sich Worms 3 (App Store-Link) reduziert aus dem App Store laden.

Worms 3Den Spiele-Klassiker Worms gibt es heute in Version 3 für iPhone und iPad im Angebot. Der sonst 4,99 Euro teure Download wird abermals für nur 99 Cent angeboten, ist 154 MB groß, bekommt viereinhalb Sterne und bietet optionale In-App-Käufe an.

Auch in der dritten Version hat sich am eigentlich Spielprinzip nicht viel verändert. Weiterhin heißt es “Wurm gegen Wurm”. Es gilt mit diversen Waffen die gegnerischen Würmer zu eliminieren, bevor man allerdings loslegen kann, ist eine Regierung fällig – entweder per Mail oder Facebook.

Der Einzelspieler macht wirklich viel Spaß, hier kommt man auch in den Genuss von neuen Waffen, angreifen könnt ihr zum Beispiel mit dem Nora’s Virus, Black Hole Granaten oder Canned Heat. Besonderen Einfluss auf das Spiel haben dann noch Spielkarten, die während einem Gefecht eingesetzt werden können. Mit diesen Karten lässt sich zum Beispiel der Wind deaktivieren, um sich so Vorteile verschaffen zu können.

Der Mehrspielermodus ist leider nicht ganz so spaßig. Da es sich um ein asynchrones Spiel handelt, kann eine Partie ewig dauern, wenn sich der Gegenspieler über Wochen nicht meldet und somit keinen Zug macht. Das ist etwas schade, allerdings lassen sich mehrere Spiele gleichzeitig starten. Wer seine Worms-Spielesammlung komplettieren möchte, kann bei diesem Angebot allerdings bedenkenlos zugreifen.

Worms 3 im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Worms 3: Spiele-Klassiker auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fancy Units Plus – Einheiten- und Währungsumrechner für den täglichen Gebrauch!

Ein einfacher, schneller, nutzerfreundlicher Einheiten- und Währungsumrechner für den täglichen Gebrauch!

In Fancy Units können Sie ganz einfach eine Liste von Umwandlungsarten und -einheiten zusammenstellen und sie unterwegs nutzen. Kein Zeitverlust durch Umstellen von Einheiten. Die eingegebenen Werte für einen Posten werden automatisch neuberechnet bei allen weiteren Posten. Weniger Aufwand bei schnelleren Ergebnissen!

Fancy Units enthält Währungskurse aus mehr als 160 Ländern. Die Kurse werden stündlich aktualisiert. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie keine Internetverbindung haben, denn Fancy Units speichert die Daten des letzten, erfolgreichen Updates, die Sie dann erneut nutzen können.

Der Aktualisierungsprozess der Datenbank ist stets aktiv und bald werden Sie auch Schuh- und Kleidungsgrößen umwandeln können. 

FUNKTIONEN

• Echtzeit-Umwandlung
• Unterstützt über 350 physische Einheiten und 160 Währungen
• Taschenrechner inklusive (Dezimalzahlen, Negativzahlen, Addieren und Subtrahieren)
• Intelligente Suche und schnelles Finden von Kategorien und Einheiten
• Automatisches Aktualisieren der Währungskurse
• Personalisieren Sie ganz einfach eine Umwandlungsliste
• Kundenservice in mehreren Sprachen

VERFÜGBARE KATEGORIEN

• Volumen
• Fläche
• Geschwindigkeit
• Temperatur
• Gewicht
• Energie
• Währungen
• Druck
• Zeit
• Länge
• Leistung
• Daten
• Frequenz
• Dichte
• Beleuchtungsstärke
• Beschleunigung
• Energiedosis
• Ebener Winkel
• Datenübertragungsrate
• Metrisch
• Kraftstoffverbrauch
• Elektrischer Strom
• Radioaktivitär
• Kochen

WP-Appbox: Fancy Units Plus - Einheiten- und Währungsumrechner für den täglichen Gebrauch! (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q1/2015: starke iPhone- und Mac-Verkaufszahlen erwartet, iPad schwächelt

Nach einem atemberaubenden vierten Quartal 2014 deuten sich für das Folgequartal ein weiteres starkes Quartal an. iPhones und Macs erwiesen sich in der Zeit von Januar bis März mit sehr guten Verkaufszahlen als überdurchschnittliche Ausnahme, so schreibt der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo.

12679-6826-150425-Kuo-l

Er rechnet für das erste Quartal 2015 mit 58,3 Millionen weltweit verkauften iPhones, 10,1 Millionen iPads, 4,5 Millionen Macs und – auch 631.000 Apple Watches.

Der Absatz bei den Macs soll im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr zwar zurückgehen, aber durch die Einführung der 12 Zoll MacBooks und eine neue Notebook-Reihe werde der Absatz im PC-Bereich im zweiten Quartal auf 5,5 Millionen steigen.

Zur Prognose für die Apple Watch-Verkaufszahlen möchte sich Kuo am Liebsten zurückhalten. Es sei noch zu früh, den Erfolg der Wearables abzuschätzen. Nichtsdestotrotz nennt er 631.000 ausgelieferte Smartwatches für realistisch. Diese Zahl liegt deutlich unter dem Börsenkonsens von zwischen zwei und drei Millionen Einheiten in dieser ersten Zeit nach der Markteinführung.

Prognose für die Apple Watch

Kuo glaubt, dass Apple nicht wie zuvor berichtet unter Lieferengpässen leidet, weil wie behauptet die Produktion nicht Schritt halten kann. Im Gegenteil verfüge der Konzern über Überkapazitäten und könne von April bis Juni 4,5 Millionen Apple Watches herstellen.

Der Absatz im folgenden Quartal soll aber nur bei 3,8 Millionen Geräten liegen, so Kuo in seinem aktuellen Schreiben an die Investoren. Seine Kollegen an der Börse rechnen stattdessen mit fünf bis zehn Millionen Verkäufen in diesem Zeitraum. Kuo hat sich offenbar drastisch korrigiert, war er doch zuvor von 2,3 Millionen Apple Watch-Vorbestellungen und einer Produktionskapazität von zwischen zwei und drei Millionen ausgegangen.

iPads im Abwind

Was die iPads betrifft, so hält der KGI-Experte einen Rückgang im Geschäft für wahrscheinlich. Mit nur noch 10,1 Millionen Verkäufen falle Apple hier um über 50 Prozent zurück. Im vorherigen Quartal konnte der Konzern noch 16 Millionen iPads verkaufen.
Im folgenden zweiten Quartal werde sich dieser Abwärtstrend fortsetzen, Kuo gibt hier nur noch 7,2 Millionen Verkäufe an.

iPhones weiterhin stark

Eine interessante Nachricht auch in Bezug auf den iPhone-Verkauf: Hier habe der Trend für die aktuelle iPhone-Generation nun seinen Höhepunkt erreicht. Verwunderlich ist das nicht, die Absatzzahlen gehen bei jeder Generation typischerweise in genau dieser Zeit zurück.

In diesem Quartal soll der Rpckgang im Vergleich zum traditionell vierten Quartal 2014 (Weihnachtsquartal) bei 21,8 Prozent liegen, was einer Verkaufszahl von 58,3 Millionen entspricht. Verglichen mit der Bilanz für das Vorjahresquartal liege Apple damit aber noch immer gut im Rennen, so Kuo: 2014 hatte der Hersteller nur 43,7 Millionen iPhones in die Läden bringen können. Im Jahresverlauf würde somit die Zahl der verkauften iPhones sogar um 15 Millionen steigen.Eine Steigerung von 33,3 Prozent. Von April bis Juni 2015 könne Apple bei 51,5 Millionen Verkäufen mit einer Steigerung von 46,2 Prozent im Jahresvergleich rechnen.

Am 27. April wird Apple seine Bilanz für das erste Quartal öffentlich machen. Dann werden wir Genaueres wissen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sport-Watch mit Plastik-Ladegerät, vier Spiele für die Watch

Wer gehofft hat, seine Sport-Watch mit einem edlen Metall-Ladegerät laden zu können, wird leider enttäuscht.

Bei der günstigen Apple Watch ist nur ein Plastik-Ladegerät enthalten. Metall-Ladegeräte bleiben der Edelstahl- und Gold-Variante vorbehalten. Das Plastik-Ladegerät für die Sport-Version sieht zwar nicht minderwertig aus, aber es ist lange nicht so schick wie die Metallvariante.

Apple Watch Ladegeraet Plastik

Und noch ein Tipp für Gamer:

Die ersten Spiele für die Apple Watch sind da, doch wie gut laufen sie? TouchArcade hat den ersten größeren Test mit den vier Games Letterpad, Spy_Watch, Runeblade und Watch Quest! gemacht. Das Fazit könnt Ihr hier nachlesen.

Letterpad - Free Word Puzzles Letterpad - Free Word Puzzles
(5)
Gratis (universal, 14 MB)
Spy_Watch Spy_Watch
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 194 MB)
Watch Quest! Heroes of Time Watch Quest! Heroes of Time
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 85 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer für die Apple Watch: Bluetooth-Adapter für 22 Euro

Musik hören mit der Apple Watch? Das ist mit Bluetooth-Kopfhörern kein Problem. Eine Neuanschaffung muss es dafür aber nicht gleich sein.

Sony SBH20 Bluetooth AdapterAls ich am Wochenende das erste Mal mit der Apple Watch im Fitness-Studio war, habe ich mich darüber geärgert, dass ich keine Bluetooth-Kopfhörer habe. Komplett neue möchte ich mir extra dafür aber auch nicht zulegen, zumal mir normale In-Ear-Kopfhörer immer aus den Ohren fallen und ich daher seit einigen Jahren extra angepasste Kopfhörer von Beyerdynamic verwende. Die Lösung ist denkbar einfach: Ein Bluetooth-Adapter muss her.

Mit dem Sony SBH20 gibt es einen kleinen Adapter, den ihr einfach mit eurer Apple Watch koppeln könnt. Der Bluetooth-Empfänger verfügt über einen integrierten Akku und kann per Clip an der Kleidung oder anderen Gegenständen befestigt werden. Euer eigener Kopfhörer wird dann einfach an einem ganz normalen Kopfhörer-Eingang angeschlossen und kann danach Musik von der Apple Watch empfangen.


Die Kosten sind übrigens sehr überschaubar: Der Sony SBH20 kostet inklusive Versand nur rund 22 Euro und ist bei diversen Anbietern verfügbar. Von den bisherigen Käufern gibt es bislang 4,4 von 5 möglichen Sternen. Im Lieferumfang enthalten sind übrigens auch einfache In-Ear-Kopfhörer, zu deren Qualität wir momentan aber noch nichts sagen können. Sobald wir den Adapter selbst ausprobiert haben, melden wir uns aber noch einmal mit einem ausführlichen Bericht bei euch.

Um direkt von der Apple Watch aus Musik hören zu können, muss man die Uhr zunächst mit Musik füllen. Das geht ganz einfach über die Konfigurations-App, wo man im Bereich Musik mehrere Wiedergabelisten zur Synchronisation auswählen und so bis zu 2 GB Daten übertragen kann. Danach kann man direkt über die Apple Watch auf die Musik zugreifen, auch wenn die Uhr nicht mit dem iPhone gekoppelt ist. Aus meiner Sicht ist das zum Sport, wenn man das iPhone nicht mit dabei hat, eine sehr praktische Sache.

Der Artikel Kopfhörer für die Apple Watch: Bluetooth-Adapter für 22 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend Bekanntgabe der Q2/2015-Quartalszahlen von Apple

Heute Abend nach Börsenschluss in New York wird Apple die Ergebnisse des vergangenen Fiskalquartals «Q2 2015» bekanntgeben. Die Zahlen von Januar bis März 2015 sind besonders spannend — nach dem vergangenen Rekord-Quartal zeigen sie, wie gut sich iPhone und Macs auch nach dem lukrativen Weihnachtsgeschäft verkauft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2 2015: Prognose für die Apple-Quartalszahlen

KGIs Analyst Ming-Chi Kuo gibt erste Prognosen, was wir vom zweiten Finanzquartal des Jahres seitens Apple erwarten können. Insgesamt sollen die Gewinne wesentlich kleiner ausfallen als im Quartal zuvor, jedoch bleiben die Verkäufe des iPhone und des Mac weiterhin extrem stark.

Im Vorjahresquartal konnte Apple einen Rekordumsatz und -gewinn verzeichnen. Der sonst gut informierte Analyst erwartet vom Konzern, dass insgesamt 58.2 Millionen iPhones, 10,1 Millionen iPads und 4,5 Millionen Macs verkaufen konnte. Von der Apple Watch seien 631.000 Einheiten abgesetzt worden. Fraglich ist nur, ob Apple diese Zahl auch preisgibt, zumal sich der offizielle Verkaufsstart außerhalb des Quartales datiert.

12679-6826-150425-Kuo-l

Zwar seien die Verkaufszahlen zum Vorjahresquartal im Bereich der Macs um 17,5% gefallen, jedoch sieht der Analyst ein starkes Wachstum für das nächste Jahresviertel von insgesamt 21,5% auf 5,5 Millionen verkaufte Geräte. Das neue 12 Zoll große MacBook und die Back to School-Aktionen sollen hier treibende Kräfte sein.

Interessanterweise liegt Kuo mit seiner Analyse der Apple Watch weit unter dem, was andere Analysten erwarten. Dies liegt vor allem an Lieferschwierigkeiten seitens Drittfirmen, wodurch die Verkäufe massiv gebremst werden. Besonders das Display und der Vibrationsmotor bereiten Probleme in der Herstellung, was zu Lieferausfällen führt. Dementsprechend gibt er die Verkaufszahl nicht mit 2-3 Millionen, sondern mit knapp über einer halben Million an. Für das folgende, dritte Finanzquartal sieht er 3,8 Millionen verkaufte Uhren, was auch wieder unter dem allgemeinen Glauben liegt, der Apple 5 – 10 Millionen verkaufte Uhren prophezeit.

Ob diese Zahlen sich bewahrheiten werden, sehen wir heute Abend in der Pressemitteilung und dem darauf folgenden Telefon-Call. Apfelpage berichtet gewohnt aktuell von den Quartalszahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

530 Franken günstiger: MacBook Pro Retina 15″

MacBook Pro Retina

Wieder ist ein Monat zu Ende und wieder darf ich euch ein tolles Angebot mit microspot.ch machen! Nach dem unschlagbaren iMac-5K-Angebot vom letzten Monat wird es im April wieder mobiler. Ein MacBook Pro Retina mit einem 15-Zoll Display, einem 1 TB SSD Speicher und 16 GB RAM.

Diese MacBook Pro Retina Konfiguration kostet bei Apple CHF 3029.-, bei microspot.ch nur noch CHF 2799.- und mit dem Rabattgutschein von ApfelBlog.ch nochmals CHF 300 günstiger. Für das MacBook Pro Retina, was bei Apple CHF 3029.- kostet,  bezahlt ihr am Ende nur noch CHF 2499! Also 530 Franken weniger als bei Apple. Und so könnt ihr davon profitieren:

  1. Legt das MacBook Pro Retina 15" in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess "Kasse" kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld "Gutscheincode" nur den Promocode "apfelblog13" (ohne Anführungs- und Schlusszeichen) einzugeben

Die Aktion dauert bis und mit dem 3. Mai 2015. Wie immer dürft ihr eure Freunde, Feinde, Bekannten und Verwandten natürlich über diese Aktion benachrichtigen und profitieren lassen.

Jetzt bestellen!

Zum Schluss noch ein Hinweis, wie immer: Wenn das Interesse und die Nachfrage an der Aktion sehr gross wird kann es sein, dass es Lieferfristen bis zu drei Wochen geben wird. Wir bitten daher um etwas Geduld und Nachsicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype neu für die Watch, Pebble-Apps weiter im Store erlaubt

Skype unterstützt ab sofort die Apple Watch – und es gibt Nneues zu Apples angeblicher Anti-Pebble-Politik. 

In den letzten Tagen wurden Stimmen von Entwicklern laut, deren Apps mit Pebble-Unterstützung von Apple abgelehnt wurden. Jetzt ging die Befürchtung um, dass Apple andere Smartwatches ausschließt. Wie Wired jedoch herausgefunden hat, waren das nur Fehler des Teams. Grundsätzlich gibt es weiterhin nichts gegen Pebble-Apps einzuwenden.

Pebble Time

Der Messenger Skype hat nun auch ein Update erhalten, um die neue Smartwtach zu unterstützen. Dieses erlaubt es Euch, vom Handgelenk aus Nachrichten zu lesen und zu beantworten. Außerdem lassen sich sogar neue Unterhaltungen starten.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(49211)
Gratis (iPhone, 78 MB)

Zum Schluss dieses Watch-Mixes noch ein Hinweis: Apple-Watch-Besitzer erhalten aktuell Mails von Apple, in denen sie aufgefordert werden, an einer Wilkommens-Tour im Video teilzunehmen. Apple hilft Neubesitzern: Dort werden dann die Grundlagen erklärt und Cupertino verlinkt weitere Demo-Videos. Zur Ansicht empfohlen, um die Basics zu lernen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBlazr Smartphone LED Flash & Flexible Charger Combo for $39

Give Your Everyday Photography a Professional Edge & Say Goodbye to Red Eye
Expires May 18, 2015 23:59 PST
Buy now and get 38% off




KEY FEATURES

Hold your camera to higher standards with this premium flash designed for taking amazing photos in low light situations. The iBlazr lets you adjust its brightness to your liking, delivers constant light for video, and is conveniently sized for maximum portability. Attach the iBlazr to your smartphone, tablet or DSLR to capture your memories in the quality they deserve. This Kickstarter project has the potential to vastly improve the lighting in your Android and iOS photos. And it's already funded, CNET
    Flash mode Constant light mode Strobe mode Adjustable brightness No red-eye effects 5600K light temperature 70-degree beam angle Free companion app (iOS, Android, WinPhone) Built-in rechargeable battery Flexible charger allows you to use iBlazr as a portable table, keyboard lamp or light for Skype calls

COMPATIBILITY

    iOS 7 and up Android 4.0 and up WinPhone 8.0 and up

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 0.35"H x 1.26"W x 1"L Weight: 0.35 oz Built-in rechargeable 130mAh battery (up to 500 photos before needing a recharge)
Includes:
    iBlazr LED Flash (black) Silicon diffuser Cold shoe mount for digital cameras (DSLR) Carrying bag USB to 3.5mm charger 36cm long flexible charger

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US & internationally Shipping lead time: 1-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Six Sigma Green Belt Certification Course for $59

Rise to the Top of the Management Food Chain w/ This Essential Business Certification
Expires June 26, 2015 23:59 PST
Buy now and get 70% off

KEY FEATURES

Finally snag that promotion or job you've been dreaming of by adding a highly-regarded professional certification to your resume. Six Sigma is a widely-used management philosophy aimed at systematically eliminating defects from your organization for increased productivity and overall success. Many executive jobs require Six Sigma understanding, and this course is the fast track to being the best candidate you can be.
    Instant online access to all training material needed to pass the certification exam Basic courses w/ key details for contributing to a Six Sigma team Detailed lessons on improving quality & reducing defects within your organization Interactive, organized courses to take at your own speed No prerequisites: includes coursework for both Green & Yellow Belt levels (green is the highest) Digital certificate issued immediately upon passing the exam

COMPATIBILITY

    Web browser that supports Flash

PRODUCT SPECS

    Course must be completed within 1 year from purchase date

THE EXPERT

The Management and Strategy Institute is an IASSC Accredited training provider, created to cater to the needs of today's "non-traditional" adult learners. They provide professional development courses for business related subject matter which can be studied and learned at your own pace, from the comfort of your own home. They offer Six Sigma online certification courses, project management online certification, as well as other professional development options. This type of training works well for busy adults, shift workers, military members, or anyone with limited time but ambition to learn. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-sleep well

isleepwell – “Ich schlafe gut” ist eine App, die Ihr Baby, Kleinkind, Säugling in wenigen Minuten einschlafen lässt. Es ist eine virtuelle mechanische simulierte Spieluhr, die 8 bekannte Wiegen – Einschlaflieder spielen kann.

Basierend auf wissenschaftliche Erkenntnissen über das Einschlafverhalten von Kleinkinder und Babies werden die Einschlaflieder ca. 4 Minuten lang gespielt und werden am Ende langsam leiser um ein optimales Einschlafen zu ermöglichen !

Weitere Funktionen sind neben der Simulation einer mechanischen Spieluhr und des Seilzuges, dass Sie bei bestehender Netzwerken, wlan-Verbindungen benachrichtigt werden, um Ihr Telefon in den “Flugmodus” zu setzen, damit Ihr Baby nicht durch störende eingehende Anrufe gestört oder aufgeweckt wird !

Folgende Einschlaflieder bzw. Wiegenlieder sind implementiert:

► Chopin Nocturne
► Blumenwalzer
► Frere Jaques, Bruder Jakob
► Lalelu
► Je te veus
► Mozart Carillon
► Mozart Wiegenlied
► Schwanensee

Endlos abspielbar, wählen Sie auch den Teddybär Ihrer Farbe und Wahl dazu ! Wählen Sie zwischen verschiedenen Teddy’s aus !

Alle Wiegenlieder wurd mit größter Sorgfalt von sehr alten Spieluhren aufgenommen und integriert !

Sprachunterstützung: Englisch,Deutsch

Der perfekte Begleiter für unterwegs und Reisen, wenn man sei Baby kurz mal im Hotel, bei Freunden oder bei den Großeltern hinlegen möchte und die echte Spieluhr nicht zu Hand ist !

Diese app ist werbefrei!

WP-Appbox: i-sleep well (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TurboCAD Mac Deluxe 50% off today

TurboCAD Mac Deluxe
We're also selling TurboCAD Pro 8 for 30% off the regular price of $499 and the entry level Designer version for just $48.99! Regardless of your budget, you'll find a version to meet your needs!

Design in 2D and 3D in one easy to use application

TurboCAD Mac Deluxe has all the powerful 2D drafting and design features of TurboCAD Mac Designer, as well as additional tools for creating 3D models and shaded view renderings. Plus, TurboCAD Mac Deluxe comes with dozens of features to enhance usability including:
    Context Sensitive Help System to get help with any tool instantly 3D Connexion Space Mouse as well as traditional mouse support Multi-step Drawing Wizard to quickly set up your drawing Custom Toolbar Creation for quick access to your favorite tools Markup and Redlining Tools for 2D or 3D objects Layers and Layer Sets to organize and more easily edit your design

Valuable Content

Over 38,000 2D/3D symbols and parts are now included for AEC, Mechanical, Electrical, Process Plant and Piping design. Simply drag-and-drop to speed design. Hatch patterns and colors, as well as 2000 materials are also available.

LogiCursor™

The LogiCursor™ thinks like a drafter. It automatically knows where construction lines are typically wanted and displays them temporarily as you draw. Combined with snaps to quickly locate tangent and perpendicular points or align to x, y, z axis edges, faces or workplanes, making TurboCAD Mac ideal for modeling in 3D or quickly laying floorplans, diagrams and more. Complete Set of 2D Drafting Tools TurboCAD Mac offers a large selection of 2D tools, so that no matter the situation you've got access to the right tool for the job. Included you'll find line, arc and curve tools as well as circle, ellipse, polygon, and spline tools. New conic tools allow users to easily obtain a curve generated by the intersection of a cone with a plane. Plus access text and dimensioning tools, fillet and chamfer tools, 2D modifier and transformation tools.

Advanced Tools for 3D Design & Rendering

TurboCAD Mac Deluxe goes beyond Designer allowing user to create 3D models without sacrificing speed or ease of use.
    Mesh tools – create 3D mesh designs from multiple points Surface modeling – primitive, complex and advanced surface tools, as well as surface modifiers and transformation tools are all included New ACIS® R24 Solid modeling technology - Choose from a variety of 3D primitives and access 3D utilities, solid feature tools, solid face modification tools, and more.

History Free Editing

Easily move, scale or rotate the individual components of your parts without having to maintain a part-tree.

2D/3D Architectural Design Tools

TurboCAD Mac Deluxe 8 includes a suite of tools to speeds architectural design, including:
    1,000 pre-drawn floor plans you can customize to make your own 2D/3D self-healing walls that automatically join, intersect, and update that auto-dimension, auto trim wall vertices, and automatically create openings when doors or windows are added. Parametric Doors, 3 styles - Single, Single Standard, or Double Parametric Windows, 3 styles - Overlapping Sill, Standard Sill and Tight Sill Slab Tool that attaches slabs to existing walls. Control thickness and offset. Roof Tool, 2 types – Hip and Flat. Control pitch and thickness.

Verify your Designs

A set of sophisticated surface analysis tools will help you maintain design integrity by providing critical information about your designs such as evaluating the smoothness of one or more surfaces, useful for identifying surface irregularities. Then choose from any of four curvature plot styles Gaussian, Mean, Min Radius and Max Radius. Complete File Compatible & Conversion Options Easily import your graphic designs files into TurboCAD and turn them into precision CAD drawings with dimensions. Just as easily, export technical drawings from TurboCAD to one of the many supported file formats to share your work. You can also use TurboCAD's powerful batch conversion tool to batch convert a collection of drawings to other file formats.

Import or export from these popular formats

3DS, Adobe® EPS, Adobe® Illustrator (export only), Adobe® Photoshop®, BMP, AutoCAD® 2013 DWG/DXF, IGS, JPG, PICT, PNG with alpha channel export, ACIS® SAT, Spline, STL, STEP, TIFF, TEXT, Truespace COB (import only). Import Filters - EPS, Facet, PDF, PhotoShop, SketchUp, Export Filters - OBJ, VRML

Printing, Publishing & PDF

TurboCAD Mac Pro offers a variety of ways to share your work. The new Print by Layer Tool is extremely useful when you have multiple sets of data within one file that needs printing. For less complex jobs, a new Print Window option allows users to simply drag the mouse over the area of your design you wish to print. Use page layouts to publish your design from up to 4 different view angles on a single page, controlling text size and more. Save designs as single or multi-page PDFs for sending via email, or export to one of the many desktop publishing formats for placement in brochures and more.

More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TurboCAD Mac Pro 60% off today

TurboCAD Mac Pro

TurboCAD Mac Pro delivers unparalleled value and productivity in a professional 2D/3D CAD package. Fully integrated 2D drafting tools, 3D surface and ACIS solid modeling tools, assembly tools, advanced architectural tools, and powerful LightWorks photorealistic rendering are accompanied by thousands of symbols, materials, decals, and more.

Professional Control and Flexibility
Customizable toolbars, set-up wizard, and context sensitive help enhance usability, while the block manager and the ability to quickly organize layers and layer sets optimize drawing management. Plus complete printing and publishing tools as well as extensive file support including new AutoCAD 2013 .DWG meet the needs of professional architects, engineers, illustrators, designers, and more.

Advanced 2D/3D Architectural Design
TurboCAD Mac Pro includes 1,000 pre-designed floor plans plus advanced tools for professional architectural design. Self-healing walls auto-dimension as they are drawn, auto trim wall vertices, and allow for assignment of hatch patterns and color. Roof and slab tools work to quickly attach to existing walls, and when parametric doors and windows are added, the built-in intelligence automatically creates the needed openings.

Powerful Lighting and Rendering Options
When it's time to present your ideas, TurboCAD Mac Pro delivers stunning photorealistic renderings. Apply materials and decals. Set lighting, shadowing, reflectance, roughness and environmental effects. Then render with the powerful LightWorks Photorealistic Rendering Engine. Sketch rendering options are also available for a hand-drawn look, appropriate in the early stages of conceptual design.

Flexible CAD and Graphic Design Formats
Easily import existing designs from popular CAD and graphic design file formats, including new AutoCAD 2013 .DWG. Just as easily, export your precision designs and technical drawings from TurboCAD to other CAD formats, or choose a popular desktop publishing formats such as EPS TIFF, CGM and more, to create brochures or other marketing materials. Even print design to your specifications with new options for better control of how the printed document will look.

Notice to Apple Store Customers
Apple Store Customers will need to show proof of purchase to qualify for upgrade pricing.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nisus Writer Pro 30% off today

Nisus Writer Pro

Nisus Writer Pro is a powerful multilingual word processor, similar to its entry level products, but brings new features such as table of contents, indexing, bookmarks, widow and orphan control, cross references, line numbering, and text wrap around images.

Familiar Classic features are also on board, like attribute-sensitive find and replace, an upgraded Nisus macro language, and glossaries.

We have also improved a number of existing features. For example, we've added a variety of additional options to control the display of notes. Footnotes can now also span across pages.



More information

You have less than 7 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pins 50% off today

Pins

Pins keeps all your bookmarks in one place!

Pins is the easy and beautiful bookmarks manager your Mac: it is the organized, taggable, searchable, syncable, shareable, visual library for all your needs.

Features:
  • Manage a complete library of bookmarks with folders and tags
  • Have a graphical thumbnail and a preview of every bookmark
  • Have extensive information about your bookmarks
  • Rate and annotate bookmarks
  • Sort bookmarks by date, rating or title
  • Import bookmarks from Safari, Chrome, Firefox and also Delicious, Instapaper and Read it more
  • Share folders of bookmarks with friends and family
  • Synchronize your bookmark library online with a free account
  • Add bookmarks to Pins with one click using the free extensions for Safari, Chrome and Firefox (available on the pins website)

Demo download is limited to 20 bookmarks, and has no Sync functionality.



More information

You have less than 7 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TurboCAD Mac Designer 50% off today

TurboCAD Mac Designer

TurboCAD Mac Designer 2D delivers easy to use 2D drafting and design tools typically found in professional level CAD programs. Created with the simple user interface every Mac user demands, TurboCAD Mac makes it easy to produce anything from simple sketches to production ready drawings.

Intuitive Design and Editing Tools
Use the Drafting Assistant to help you layout your design or import an existing file for easy editing. With intuitive design tools, snaps, alignments aids, 7,000 pre-drawn symbols, customizable keyboard shortcuts, automated user tips and online help, even novice designers can quickly create precision designs.

Simplified Home Design
Use the drafting assistant to quickly layout a floor plan, or choose from one of the 500 included pre-drawn plans. Speed architectural design with parametric doors and windows, self-healing walls, and many new architectural design tools that simplify home design.

Easy File Sharing
Import an existing file in one of the many supported file formats, including new AutoCAD 2011 DWG/DXF. Print design to your specifications with page layout options so you can control how the printed document will look. Just as easily, export your precision designs and technical drawings from TurboCAD to other CAD formats, or choose a popular desktop publishing formats to create brochures or other marketing materials.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nisus Writer Pro 30% off today

Nisus Writer Pro

Nisus Writer Pro is a powerful multilingual word processor, similar to its entry level products, but brings new features such as table of contents, indexing, bookmarks, widow and orphan control, cross references, line numbering, and text wrap around images.

Familiar Classic features are also on board, like attribute-sensitive find and replace, an upgraded Nisus macro language, and glossaries.

We have also improved a number of existing features. For example, we've added a variety of additional options to control the display of notes. Footnotes can now also span across pages.



More information

You have less than 7 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Wie man am besten Apps startet

Mit dem Finger die App-Icons antippen, um sie zu starten – so hat man es auf dem iPhone und iPad gemacht, so hat Apple es seinen Kunden seit 2006 beigebracht. 2015 stellt mit der Einführung der Apple Watch eine entscheidende Wendung in der Interaktion zwischen Apple Watch und Nutzer dar. Wir präsentieren Möglichkeiten, wie man (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch: Wie man am besten Apps startet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verzögert Apple Tidal-Updates für iPhone und iPad absichtlich?

elite_gamerz_artikel

Medienberichten zufolge soll Apple mit Absicht iOS-Updates für die Tidal-App von Jay-Z verzögern, um dem eigenen möglichen Audio-on-Demand-Service von Beats Music Vorteile zu verschaffen. Journalistin Emily Smith von Page Six begibt sich auf dünnes Eis: Sie veröffentlichte Vorwürfe, Apple würde “absichtlich” Updates für die Tidal-App für iPhone und iPad verzögern. Als Quellen gibt Smith Personen (...). Weiterlesen!

The post Verzögert Apple Tidal-Updates für iPhone und iPad absichtlich? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: