Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

369 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. April 2015

Eingeständnis? Statt „erhältlich ab 24.4.“ heißt es auf der Apple-Webseite nur noch „die Uhr kommt"

Apple hat eine Änderung auf seiner US-Webseite der Apple Watch vorgenommen. Bisher stand dort, dass die Apple Watch ab 24. April erhältlich sei. Stattdessen heißt es nun nur noch „die Uhr kommt“. Der Grund für die Änderung ist nicht bekannt, eine Verschiebung des Launch-Termins gilt jedoch eher als unwahrscheinlich. Die Kollegen bei 9to5Mac sehen diesen Schritt viel mehr als Eingeständnis von Apple zur schlechten Verfügbarkeit der Apple Watch. Bereits...

Eingeständnis? Statt „erhältlich ab 24.4.“ heißt es auf der Apple-Webseite nur noch „die Uhr kommt"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportwetten Apps: Richtig setzen und Einsatz vervielfachen

Die Sportwetten sind so aktuell wie noch nie, immer mehr Menschen setzen ihr Geld auf den gewünschten Ausgang einer Wette, um ihren Einsatz mit möglichst viel Gewinn zurückzuerhalten. Je nach eigener Geschicklichkeit beim Tippen kann man auf diese Weise des Glücksspiels sehr viel Geld gewinnen, doch mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auch verlieren. Eine gute Strategie ist notwendig, wenn man die Sportwetten-Anbieter um möglichst viel Schotter erleichtern will. Dies in Kombination mit der richtigen App könnte dafür sorgen, unschlagbar zu werden. Schon
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.4 Beta 1 steht als Download bereit

Vor einer Woche hat Apple die finale Version von iOS 8.3 sowie OS X 10.10.3 veröffentlicht. Mit der iOS 8.4 Beta 1 hat der Hersteller bereits vor wenigen Tage die nächste iOS-Runde eingeläutet und am späten Donnerstag Abend legt Apple auch in Sachen OS X Yosemite nach. Ab sofort kann OS X 10.10.4 Beta 1 heruntergeladen werden. Eingetragene Entwickler finden den Download (Build 14E7f) über das Apple Dev Center und den Mac App Store.

osx_yosemite_slider

OS X 10.10.4 Beta 1 ist da

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, welche Verbesserungen das vierte große Update zu OS X Yosemite mit sich bringt. In den Release-Notes heißt es schlicht und einfach

Das OS X 10.10.4 Update verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit deines Macs.

Wie es scheint, arbeitet Apple weiterhin an der Leistung des Systems. Neue Funktionen, so wie es OS X 10.10.3 in Form der neuen Fotos-App mit sich bringt, scheinen nicht an Bord zu sein. Sobald weitere Informationen zu OS X 10.10.4 vorliegen, werden wir nachberichten. OS X 10.10.4 Beta 1 ist übrigens nicht der einzige OS X Download den Apple am heutigen tag bereit stellt. Zuvor erschient bereits ein ergänzendes Update zu OS X 10.10.3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown des neuen MacBook – viel Akku, wenig Platine

Das neue MacBook mit 12 Zoll Display lässt sich zwar schon vorbestellen, in einem deutschen Apple Store betrachten lässt es sich allerdings noch nicht. Auch die Lieferzeiten liegen noch bei mehreren Wochen. Ein Nutzer der chinesischen Webseite...

Teardown des neuen MacBook – viel Akku, wenig Platine
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch OS: Diese Bedienhilfen bietet Apple an

Sowohl auf dem Mac, als auch auf den iOS-Geräten bietet Apple sogenannte Bedienhilfen an. Mit diesen Soll es Menschen mit Seh- und Hörbehinderung erleichtert werden das Gerät zu benutzen. Auch mit der Apple Watch und dem zugehörigen Watch OS wird Apple seinen Anwendern Bedienhilfen offerieren.

watch_os_bedien1

Watch OS: Apple informiert über Bedienhilfen

Apple hat nicht nur beim Mac sowie bei iPhone, iPad und iPod touch Bedienhilfen zur barrierefreien Nutzung integriert, auch bei der Apple Watch ist eine entsprechende Funktion an Bord, die seh- und hörbehinderten Menschen die Bedienung erleichtert.

Apple Produkte sind einfach, intuitiv und benutzerfreundlich. Und damit du mehr Möglichkeiten hast, noch mehr damit zu machen, kommen sie mit verschiedenen ausgezeichneten unterstützenden Technologien. Und zwar standardmäßig. Jedes Gerät – auch die Apple Watch – hat Bedienungshilfen und die Grundlagen der barrierefreien Nutzung integriert. Du kannst diese Funktionen direkt nach dem Auspacken nutzen, entweder direkt über die Apple Watch oder mit der Apple Watch App auf dem iPhone.

watch_os_bedien2

Mit einer neu eingerichteten Webseite informiert Apple über die Bedienungshilfen in Watch OS. So gibt es eine VoiceOver-Funktion, die Bildschirminhalte vorliest, eine dynamische Textanpassungen, einen Zoom, Graustufen, eine Reduktion der Transparenz, Mono-Audio und vieles mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt erste OS X 10.10.4 Beta für Entwickler

OS X 10.10.3 ist draußen – schon testet Apple die neue Version. Am Abend hat das Unternehmen an die registrierten Entwickler die erste Vorabsoftware von OS X 10.10.4 unter dem Kürzel 14e7f ausgegeben. Das Update kümmert sich vorrangig um Stabilität und Sicherheit des Macs. Neue Funktionen lassen sich erstmal nicht aufspüren.

10_10_4_14e7f-800x213

Auch für OS X 10.10.3 ist im Laufe des Tages eine kleinere Aktualisierung heute eingetroffen. Das ergänzende Update ist kein komplett neuer Versionssprung, sondern behebt lediglich einen Fehler bei Videotreibern, der bei einigen Apps aufgetreten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10.10.4: Apple veröffentlicht erste Beta

Nur wenige Stunden nach dem Ergänzungsupdate zu OS X 10.10.3 steht nun die erste Beta von OS X 10.10.4 im Developercenter bereit. Die Features des Updates sind noch nicht bekannt, werden aber wie gewohnt hier nachgetragen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity-Auktion: Mittagessen mit Tim Cook und VIP-Zugang zu einer Keynote ab 155.000 Euro

Tim Cook macht es wieder. Bereits in den letzten beiden Jahren hat der Apple-CEO eine Auktion für wohltätige Zwecke unterstützt, in diesem Jahr wurde der Einsatz abermals erhöht. 2013 lud Cook den Gewinner der Auktion zu einem Kaffeeklatsch nach Cupertino ein, 2014 war es dann bereits ein...

Charity-Auktion: Mittagessen mit Tim Cook und VIP-Zugang zu einer Keynote ab 155.000 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Magazine: Tim Cook gehört zu den einflussreichsten Personen

Es gibt Erhebungen zu den reichsten, beliebtesten, meist- bewundertsten Menschen etc. Auch meldet sich das Time Magazine Jahr für Jahr mit einer Top 100 zu Wort, um die einflussreichsten Persönlichkeiten bekannt zu geben. In diesem Jahr listet das Time Magazine neben zahlreichen Geschäftsleuten, Politikern, Celebrities auch Apple CEO Tim Cook.

tim_cook_time_top100

Time: Tim Cook gehört zu den einflussreichsten Persönlichkeiten

Zuletzt wurde Tim Cook im Jahr 2012 in die Top 100 der einflussreichsten Personen berufen. Nach einer kurzen Auszeit, steht er auch in diesem Jahr wieder auf der Liste. Damit befindet er sich unter anderem in guter Gesellschaft zu Microsoft CEO Satya Nadella, Xiaomi CEO Lei Jun, YouTube CEO Susan Wojcicki, Schauspielerin Emma Watson, Musiker Kanye West, Politikerin Hillary Clinton und vielen weiteren Persönlichkeiten.

Tim Cooks Kurz-Profil wurde vom Menschenrechtler und Congress-Abgeordneten John Lewis verfasst. Dieser schreibt unter anderem

“It could not have been easy for Tim Cook to step into the immense shadow cast by the late Apple co-founder, Steve Jobs. But with grace and courage and an unabashed willingness to be his own man, Tim has pushed Apple to unimaginable profitability—and greater social responsibility. He is setting a new standard for what business can do in the world. Tim is unwavering in his support of an individual’s right to privacy and is not only embracing equality and LGBT rights but advocating for change through his words and actions. His commitment to renewable energy is also leaving our planet a little cleaner and a little greener for generations yet unborn.”

Lewis ist davon begeistert, wie es Cook geschafft hat, in die Fußstapfen von Steve Jobs zu treten. Sein Engagement und der Wille Cook selbst zu sein, habe Apple zu einer unglaublichen Profitabilität getrieben. Cook setze einen neuen Standard, was Unternehmen im Stande sind zu leisten. Neben dem Einsatz für Gleichberechtigung lobt Lewis Cooks Umweltengagement.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herstellung des A9-Chips für iPhone 6S und iPhone 6S Plus nun fixiert

a9

Die Produktion der neuen A9-Chips für das iPhone 6S Plus und das iPhone 6S steht bereits in den Startlöchern und man rechnete eigentlich damit, dass Samsung in diesem Jahr die meisten Chips produzieren wird. Nun wurde aber bekannt, dass Apple in letzter Sekunde noch eine Änderung an der Auftragsverteilung vorgenommen hat. Nun ist auch TSMC mit einem größeren Volumen beteiligt. Laut Insidern sollen rund 30 Prozent aller Chips direkt von TSMC kommen. Damit nimmt man Samsung wieder einen kleinen Teil der Produktionsmenge ab.

Man habe Apple überzeugen können, dass die passende Technologie und auch die passenden Maschinen für die Produktion vorhanden seien und man auch das Auftragsvolumen abarbeiten könne. Somit hat sich Apple nun doch auch für TSMC entschieden und verteilt die Aufträge neu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Google Chrome für iOS mit 1Password-Support und Widget

AppSalat am 16.04.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Hitman GO verbilligt. Das iOS-Spiel Hitman GO haben wir euch schon vorgestellt und mit Auftragsmord im Kartonformat umschrieben. Jetzt ist das Game von 4,99 € auf 99ct reduziert. WP-Appbox: Hitman GO (App Store) Großes Update für Chrome. Chrome für iOS unterstützt jetzt die App-Erweiterungen beispielsweise von 1Password oder LastPass. Außerdem ermöglicht eine Pull-to-Refresh Geste die Aktualisierung der Seite. Desweiteren hat Google ein Widget für die Heute-Ansicht ergänzt, das eine Sprachsuche und das Öffnen neuer Tabs ermöglicht. WP-Appbox: Chrome – der Browser von Google (App Store) Yahoo plant Apple Watch-Offensive. Yahoo Wetter, die Sport-App und das News-Programm werden in Bälde Updates mit Apple Watch-Support bekommen: Weitere Apple Watch-Updates. Auch diese Updates für die Apple Watch wollen wir euch nicht vorenthalten. Die Tagebuch-App Day One: WP-Appbox: Day One – Tagebuch (App Store) Das Nummer-1-Wetter-Tool WeatherPro: WP-Appbox: WeatherPro (App Store) Die Musik-App Soundhound: WP-Appbox: SoundHound ∞ + LiveLyrics - Musik suchen, Lieder erkennen und Songtexte spielen (App Store) IFTTTs Do-Button und Note Automatisierungstool: WP-Appbox: Do Button by IFTTT (App Store)
WP-Appbox: Do Note by IFTTT (App Store)

iOS Rabatte im Blick

Healthcare & Fitness: “Fitness for Weight Loss” (Universal) bietet eine Vielzahl an Fitness-Übungen zusammen mit zahlreichen Statistiken – gratis statt €3.99. WP-Appbox: Abnehmen mit Fitness PRO: Trainingspläne mit kurzen High Intensity Workouts, die man jeden Tag zu Hause machen kann (App Store) Produktivität: “ThinkBook” (iPad) ist ein leistungsstarkes Tool zum Festhalten eurer Gedanken – gratis statt €3.99. WP-Appbox: ThinkBook - Write, Plan, Outline and Take Notes (App Store) Nützliches: “Data Widget” (Universal) zeigt euch euren Datenverbrauch als Widget an – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Data Widget (App Store) Fotografie: “iDarkroom” (iPhone), eine sehr umfangreiche Bildbearbeitungsapp – gratis statt 99 Cent. WP-Appbox: iDarkroom - Manual Camera, Photo Editor, Best Toon & Hand Drawn Filters (App Store) Fotografie: “Curved Text” (Universal) lässt euch Bilder mit Texten versehen – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Curved Text (App Store) Buch: “i2Reader” (Universal) erleichtert euch das Verwalten eurer PDFs – gratis statt €4.99. WP-Appbox: i2Reader (App Store) Spiele: “Pursuit of Light” (Universal) ist ein interessantes Adventure und Level-Game – gratis statt 99 Cent. WP-Appbox: Pursuit of Light (App Store) Wetter: Die 3D-Wetter-App “MeteoEarth for iPad” (iPad) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: MeteoEarth for iPad (App Store) Dienstprogramme: “TurboScan” (iPhone) lässt euch Dokumente einscannen und verwalten – 99 Cent statt €2.99. WP-Appbox: TurboScan: Schnelles Scannen mehrseitiger Dokumente (App Store) Spiele: Für die Kinder: Om Nom, Star der Cut the Rope-Spieleserie, sucht ein neues Zuhause in “My Om Nom” (Universal) – 99 Cent statt €4.99. WP-Appbox: Mein Om Nom (App Store)

Mac Anwendungen, die weniger kosten

“Beautiful template…” ist im Preis gesenkt: Heute nur €1.99 statt €2.99. WP-Appbox: Beautiful template collection(for Office) (Mac App Store) “iConvert Icons” gerade verbilligt: Die App kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: iConvert Icons (Mac App Store) “MidiTxt” mit Rabatt: €5.99 früher. Heute: €2.99. WP-Appbox: MidiTxt (Mac App Store) Ein wenig Geld könnt ihr bei “DiskKeeper: Cleaner – Free…” sparen. Heute sind nur 99 Cent statt €1.99 fällig. WP-Appbox: DiskKeeper: Cleaner - Free Disk Space, Clean Junk, Boost Your Computer (Mac App Store) “ReadKit” gerade verbilligt: Die App kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: ReadKit (Mac App Store) “Snapselect: Duplicate and…” fällt im Preis von €9.99 auf €7.99. WP-Appbox: Snapselect (Mac App Store) Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Word-Counter”. Sie verlangt €1.99 statt der vergangenen €3.99. WP-Appbox: Word-Counter (Mac App Store) Guter Deal: “DiskKeeper – Free Disk…” schlägt mit 99 Cent zu Buche. Zuvor waren es €1.99. WP-Appbox: DiskKeeper - Free Disk Space, Clean Junk, Boost Your Mac, Uninstall Apps (Mac App Store) Rabatt bei “ColorStrokes”. €4.99 war mal. Heute: €2.99. WP-Appbox: ColorStrokes (Mac App Store)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuriose Randnotiz: Apple verbietet Selfie-Sticks auf der WWDC

Im Kolosseum in Rom sind sie verboten, in Versailles sind sie nicht erlaubt, in zahlreichen Museen dürfen sie nicht verwendet werden und nun sagt auch Apple „Nein“: Teilnehmer auf der WWDC dürfen keine Selfie-Sticks oder ähnliche Geräte auf dem Gelände des Moscone West Centers verwenden. Die Gründe dürften offensichtlich sein: Die Armverlängerungen blockieren die Sicht, viele Personen gehen sehr sorglos mit den Selfie-Sticks um und bei so großen Menschenmassen gibt es auch ein gewisses...

Kuriose Randnotiz: Apple verbietet Selfie-Sticks auf der WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Five Hopes: 24 Level und wechselbare Charaktere in neuem Fantasy-Platformer

Ihr mögt Jump’N’Runs und Platformer-Games? Dann lohnt ein Blick auf das neue Spiel Five Hopes.

Five Hopes 1 Five Hopes 2 Five Hopes 3 Five Hopes 4

Five Hopes (App Store-Link) steht seit dem 15. April im deutschen App Store zum Download bereit. Für letzteren heißt es, 2,99 Euro zu investieren und Speicherplatz von knapp 77 MB zur Installation freizuhalten. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Game, das ab iOS 7.0 oder neuer gespielt werden kann, leider noch nicht.

Angelegt ist Five Hopes in einer Fantasiewelt, in der sich der kleine Held gegen hinterhältige Monster und Dämonen durchsetzen muss. Die einst friedliche Welt wurde von den dunklen Mächten von General Ignorance, Major Trauma und Despair besiedelt, und die restlichen vier Gefährten des kleinen Helden getötet. Glücklicherweise kann er noch immer in ihre Rollen schlüpfen und sich ihre Kräfte zunutze machen.

In Five Hopes finden sich kleine Parallelen zu den „Trine“-Spielen

Neben dem eigenen Charakter hat der namenlose Held die Option, im Verlauf des Spiels durch einen Wechsel-Button auf dem Bildschirm die Gestalt seiner ehemaligen vier Begleiter anzunehmen, einem Zauberer, der beispielsweise schweben und teleportieren kann, einem Druiden, einem Assassinen und einem Kämpfer. Ihre Fähigkeiten sind in bestimmten Umgebungen von Nutzen und sollten je nach Aktion ausgewählt werden. Gameplay-technisch erinnert Five Hopes daher ein wenig an das altbekannte Game Trine – auch dort muss man sich die Spezialkräfte der Gruppe zueigen machen.

Optisch allerdings liegen Five Hopes und Trine so weit entfernt, wie es nur möglich ist. In einer 2D-Welt, die an gute alte Jump’N’Run-Zeiten à la Mario Land erinnert, bewegt man sich mit Hilfe von virtuellen Buttons auf dem Screen, hüpft von Plattform zu Plattform, sammelt Goldmünzen für spätere Bonus-Items ein und versucht, sowohl Gegner als auch fiese Fallen zu überlisten.

Mit insgesamt 24 Leveln und 12 verschiedenen Gegnertypen ist Five Hopes allerdings zum Preis von 2,99 Euro nicht maximal auf einen langfristigen Spielspaß ausgelegt. Immerhin: Im Level-Menü deutet einiges darauf hin, dass der Entwickler Sebastian Davies demnächst noch weitere Welten bereit stellen wird. Bis dahin kann man im Game Center schon versuchen, alle bisher verfügbaren Erfolge einzusammeln.

Der Artikel Five Hopes: 24 Level und wechselbare Charaktere in neuem Fantasy-Platformer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serie, Teil 2: Eigene App entwickeln – heute Unity 3D

iTopnews hat gestern eine neue Serie gestartet: Apps selbst entwickeln – wir stellen die besten Optionen vor. Im heutigen zweiten Teil der Serie geht es um Unity 3D. Unity3D ist eine mächtige und komplexe Entwicklerumgebung, mit der sehr viele große Games im App Store erstellt wurden. Der Vorteil gegenüber Xcode ist, dass man damit neben iOS und MacOSX auch für andere Plattformen wie Android, BlackBerry oder Windows, Linux, Xbox, Playstation, OUYA und Wii entwickeln kann. Der Fokus von Unity3D liegt ganz klar im Gaming-Segment, wenngleich damit auch Anwendungen wie der zuletzt von uns vorgestellte W.O.T.A Kompass erstellt werden können. Unity3D Unity3D strotzt nur so von grafischen 3D-Möglichkeiten und Shader Nutzung, womit absolut fantastische Ergebnisse erzielt werden können. Seit einiger Zeit gibt es mit Unity3D auch einen 2D-Modus um zum Beispiel Retro-anmutende Jump’n Run Games zu entwicklen. Interessant ist die Option, Code in verschiedenen Sprachen zu schreiben. So bietet sich gerade für Anfänger sicherlich das bekannte Javascript an. Jedoch kann auch in C# oder Boo programmiert werden. Unity3D hat eine grosse Community und Nutzerbasis, die Euch bei Fragen und Problemen im Forum gerne weiter helfen. Die Dokumentation ist auch sehr gut – und es gibt viele Tutorials, nicht nur auf der Unity3D-Seite, sondern auch bei YouTube oder in Büchern. Unity3D kann gratis heruntergeladen werden.
Vorteile von UNITY 3D
  • Nicht auf eine Plattform beschränkt (iOS,Android,Blackberry,Playstation,Xbox,Wii,Windows,Linux, MacOSX)
  • Entwicklerumgebung ist selbst auf mehreren Plattformen vorhanden
  • Ermöglicht Apps in grafischer Superlative
  • 3D- und 2D-Entwicklertools
  • Mehrere Programmiersprachen stehen zur Verfügung
  • Große Community mit Forum und Asset Store (Bausteine für Spiele)
Nachteile von UNITY3D
  • Wer einen angepassten SplashScreen vor seiner App haben möchte (also einen ohne Unity-Logo), muss zahlen
  • Spezielle Dinge kosten monatlich: etwa in der Cloud kompilieren zu lassen. Je nachdem summiert sich das und muss mindestens 12 Monate lang gebucht werden
  • Ausgelegt für 2D- und 3D-Spiele (trockene Anwendungen und Tools erstellt man damit bis auf wenige Ausnahmen lieber nicht)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht ergänzendes Update zu OS X 10.10.3

Gerade mal ein paar Tage ist es her, dass Apple die finale Version von OS X 10.10.3 zum Download auf den eigenen Servern freigegeben hat. Eine neue Fotos-App, neue Emojis, die 2-Faktor Authentifizierung für Google-Accounts sowie viele Bugfixes waren ab Bord.

osx_yosemite

Apple veröffentlicht ergänzendes Update zu OS X 10.10.3

Allerdings hinterließ OS X 10.10.3 ein Problem beim Systemstart. Aus diesem Grund hat Apple vor wenigen Minuten eine weitere Aktualisierung für OS X Yosemite freigegeben. Ab sofort könnt ihr das OS X 10.10.3 Ergänzendes Update 1.0 herunterladen.

In den Release-Notes heißt es

OS X Yosemite 10.10.3 Ergänzendes Update behebt einen Videotreiberfehler, der verhindern kann, dass ihr Mac startet, wenn bestimmte Apps für Videoaufnahmen verwendet werden.

Den Download findet ihr im Mac App Store. In unseren Fall war die Aktualisierung gerade mal 1,2MB groß. Ein Neustart des Systems ist erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert OS X 10.10.3 wegen Video-Bug

Apple hat ein sogenanntes Ergänzungs-Update für alle Nutzer von OS X 10.3.3 veröffentlicht.

OS X 10.10.3 war erst am 8. April für alle User freigegeben worden. Die heutige Aktualisierung behebt dabei einen Fehler bei Videotreibern.

Yosemite Wallpaper 5

Dieser Bug verhinderte, dass der Mac startete, wenn User bestimmte Apps für Videoaufnahmen verwendet haben. Gut, dass Apple so schnell reagiert hat. Das Support-Dokument findet Ihr hier. Das Update lässt wie gewohnt über die Software-Aktualisierung im Mac App Store einspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly Lab Reloaded

Von den Machern des mehrfach preisgekrönten Spiels Darkling & Rop – hier kommt das wackelnde und rüttelnde Spielerlebnis, Jelly Lab!

Ein Laborexperiment geht schief und Du musst allen Gelees eine kleben, bevor es alles kollabiert!

Bereite deine Finger für den ultimativen Showdown vor!

Erweitert für das iPad Air, iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

WICHTIGER HINWEIS: Schwedische Forscher haben herausgefunden, dass das Spielen von Jelly Lab vieles leichter verdaubar macht.

WP-Appbox: Jelly Lab Reloaded (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard-Sammelkartenspiel „Hearthstone“ jetzt auch für iPhone erschienen

Spieleentwickler Blizzard hat vor wenigen Stunden sein erstes iPhone-Spiel im App Store veröffentlicht. Das digitale Sammelkartenspiel „Hearthstone: Heroes of Warcraft“ ist bereits seit letztem Jahr für OS X, Windows, iPad und Android-Tablets erhältlich und wurde nun auch für iPhones und Android-Smartphones veröffentlicht. Bei dem Free-to-Play-Spiel treten zwei Spieler gegeneinander an und versuchen –...

Blizzard-Sammelkartenspiel „Hearthstone“ jetzt auch für iPhone erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert OS X 10.10.3

Für alle Nutzer, die bereits OS X 10.10.3 installiert haben, hält Apple ab sofort ein Ergänzungsupdate bereit. Die als "OS X Yosemite 10.10.3 ergänzendes Update" bezeichnete Aktualisierung behebt einen Fehler, über den sich einige Nutzer nach der Installation von OS X 10.10.3 beschwert hatten. In der Updatebeschreibung macht Apple dazu folgende Angaben: "OS X Yosemite 10.10.3 Ergänzendes Update...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Umwelt-Engagement: zwei neue Solaranlagen und ein eigener Wald

In den letzten Jahren hat Apple sein Umwelt-Engagement bereits deutlich erhöht. Sämtliche Rechenzentren werden beispielsweise durch erneuerbare Energie betrieben. Spätestens seitdem Lisa Jackson für Apple tätig ist, weitet das Unternehmen den Umweltschutz nochmals deutlich aus. Am heutigen Tag werden zwei neue Großprojekte bekannt, die abermals zeigen, wie sehr Apple das Thema am Herzen liegt.

Umweltfreundlichere Verpackung: Apple kauf eigenen Wald

Im Laufe des Tages bekannt wurde, dass Apple mit The Conservation Fund kooperiert, um ca. 146 Quadratkilometer gefährdeten Wald in Maine  und North Carolina zu erwerben. Der Wald soll nachhaltig geerntet und das Holz für Papier und Verpackungen verwendet werden.

brunswick_forrest

In der gemeinsamen Pressemitteilung sprechen beide Unternehmen von ca. 131 Quadratkilometer Land in Maine sowie ca. 15 Quadratkilometer Wald  mit Pinienbäumen und Laubwald in North Carolina. Das gesamte Gelände  ist übrigens größer als die Stadt San Francisco. Apple betont, den Wald und die dort lebenden Tiere so zu schützen, dass niemand sowohl der Wald als auch die Tiere nicht zu schaden kommen. Larry Selzer, CEO von The Conservation Fund lobt Applws Vorreiterrolle beim Umweltschutz. Dieses Projekt soll umweltfreundlicherer Verpackung und Papier dienen.

Apple errichtet zwei neue Solaranlagen in China

solaranlage

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple 848 Millionen Dollar in eine Solaranlage in Monterey County investiert, nun wird das nächste Solarprojekt bekannt. Ebenso wurde am heutigen Tag verkündet, dass Apple abermals mit Sunpower kooperiert. Zwei neue Solaranlagen werden in China erbaut. Diese werden eine Gesamtleistung von 40 Megawatt liefern.

Man kann über Apple denken, was man will. Das Umwelt-Engagement des Unternehmens ist vorbildlich. Selbst die kritische Umweltschutzorganisation Greenpeace hat Apple in der Vergangenheit des öfteren gelobt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Proun+

Proun+ ist eine tolle Kombination aus Kunst und Rennspiel, inspiriert von Gemälden von Mondrian und Kandinsky. Proun+ – Eine Reise durch die Moderne Kunst

In Proun+ steuerst du eine Kugel auf einem Rohr und weichst Hindernissen aus. Dank 5 verschiedener Geschwindigkeiten von Entspannt bis Licht ist dieses Spiel ideal für Casual und Hardcore Gamer, und wirklich jeder kann damit seinen Spaß haben. Die Levels werden von toller Jazz-Rock-Musik untermalt, die extra für Proun+ geschrieben wurden. 

*Bitte beachten: das Spiel sieht wirklich genial aus, doch es ist gleichzeitig auch die größte und rasanteste Herausforderung deines Lebens!

Proun+ =
• 5 verschiedene Geschwindigkeiten
• 11 Levels
• 4 verschiedene Spielmodi
• Jazz-Rock-Musik
• Einfache Steuerung (Berühren oder Neigen)
• Langzeitmotivation 
• Eine Reise durch Moderne Kunst

Das Spiel ist kompatibel mit iPad 2 und iPhone 4 (oder neuer), doch das ultimative Spielerlebnis können nur ein iPad der 4. Generation oder ein iPhone 5 (oder neuer) bieten.

WP-Appbox: Proun+ (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für OS X 10.10.3 behebt Videotreiberfehler

os-x-update-iconEine Woche nach der Veröffentlichung von OS X 10.10.3 schiebt Apple bereits das erste Update nach. Das „Ergänzende Update 10.10.3“ behebt einen Videotreiberfehler. Konkret spricht Apple davon, dass ein Mac im Zusammenhang mit der Verwendung von „bestimmten Apps für Videoaufnahmen“ unter Umständen nicht mehr startet. Falls jemand von euch derlei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Ergänzungsupdate für OS X 10.10.3 (Update)

Apple hat heute ein Ergänzungsupdate für OS X 10.10.3 zum Download bereitgestellt. Es "behebt einen Videotreiberfehler, der verhindern kann, dass Ihr Mac startet, wenn bestimmte Apps für Videoaufnahmen verwendet wurden", so der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht ergänzendes Update zu OS X 10.10.3

Nur wenige kB ist ein “ergänzendes Update” groß, welches Apple soeben für OS X 10.10.3 veröffentlicht hat. Der Patch behebt einen Videotreiberfehler welcher verhindern kann dass der Mac startet wenn man bestimmte Videoprogramme zur Aufnahme verwendet. Das Update steht wie gewohnt im Mac App Store bereit und macht einen Neustart erforderlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spannungsrisse beim iPhone ohne Fremdeinwirkung

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Erneut gibt es keine guten Nachrichten für iPhone-Kunden und für solche die ihr iPhone 6 sehr schätzen gelernt haben. In verschiedenen Foren müssen wir euch nun von einem weiteren Fehler des iPhone 6 und iPhone 6 Plus berichten. Einige Nutzer klagen bei den Modellen über Spannungsrisse, die nicht selbstverschuldet aufgetreten sind, sondern unverschuldet zustandegekommen sind. Laut Nutzern reißt das Display einfach ein und man sieht einen glatten Riss der teilweise über das komplette Display geht.

Doch haben wir noch eine andere schlechte Nachricht. Aus eigenen Erfahrungen sind iPhones teilweise so starken Spannungen ausgesetzt, dass die Display-Klammern an den Ecken nicht mehr halten und das Display an einer Seite aus den Halterungen hüpft. Dies kann sogar direkt nach dem Auspacken eines neuen iPhones passieren. Apple tauscht die Geräte natürlich sofort aus und man kann mit einem neuen Gerät rechnen. Dennoch sind wir der Meinung, dass dies bei einem solch teuren Gerät einfach nicht passieren darf.

Wer von euch hat die gleichen Probleme?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellcrafter – The Path of Magic: Neues Abenteuer-RPG in ansprechender Fantasy-Welt

Fans von magischen Rollen- und Abenteuer-Spielen bekommen mit dem neuen Titel Spellcrafter – The Path of Magic neue Unterhaltung geboten.

Spellcrafter - The Path of Magic 1 Spellcrafter - The Path of Magic 2 Spellcrafter - The Path of Magic 3 Spellcrafter - The Path of Magic 4

Spellcrafter – The Path of Magic (App Store-Link) ist eine der jüngsten Neuerscheinungen dieses Genres im deutschen App Store und lässt sich als Universal-App dort für 2,99 Euro erstehen. Eines kann gleich vorweg gesagt werden: In-App-Käufe findet man in diesem verhältnismäßig günstigen Premium-Titel nicht, es lässt sich also ganz entspannt spielen. Für den Download sollte man allerdings mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät bereit stellen, auch 443 MB eures Speicherplatzes werden benötigt. Der bereits mit einer deutschen Lokalisierung versehene Titel kann aufgrund seiner grafischen Anforderungen nicht auf einem iPhone 4 oder einem iPod Touch der 4. Generation gespielt werden.

Spellcrafter – The Path of Magic ist laut Aussagen der Entwickler von Jujubee „ein erstaunliches und unvergessliches Abenteuer, das in der düsteren Fantasy-Welt spielt“ und sich selbst als „Rollenspiel mit rundenbasiertem Kampf- und einzigartigem Magiesystem“ definiert. So schlüpft man zu Beginn des Abenteuers in die Rolle des Helden Cedrick, der sich auf seinem Weg durch die weiten Welten vielen Hindernissen und Kontrahenten ausgesetzt sieht.

Rundenbasierte Kämpfe und Fähigkeiten-Erweiterung des Protagonisten

Einen großen Teil von Spellcrafter – The Path of Magic machen rundenbasierte Kämpfe gegen einen oder mehrere Gegner aus, die den Protagonisten immer wieder an seine Grenzen bringen. Nützlich ist es dazu, während der Erkundung nach – oft von üblen Kreaturen bewachten – Schatzkisten Ausschau zu halten, die wertvolle Münzen enthalten. Mit ihnen kann der Protagonist bei einem Händler neue Mitglieder für seine eigene Armee, zu Beginn einfache Bauern mit noch simpleren Waffen, rekrutieren bzw. einkaufen.

Während der Kämpfe kommen abwechselnd die eigenen Teammitglieder als auch die Feinde zum Zug. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Protagonisten, der mittels magischer Kräfte gewaltige Zauber auslösen kann, um schnell für Ordnung auf dem Kampfplatz zu sorgen. Die Zaubersprüche sollten dabei so schnell wie möglich mit der entsprechenden Wischgeste gezeichnet werden, um ihre maximale Kraft am Gegner entfalten zu können.

Während der Erkundungstour begegnet die Hauptfigur immer auch anderen Personen oder Kreaturen, die für kleine Gespräche offen sind. Hier heißt es oft, aus mehreren Möglichkeiten die richtige Wortwahl zu treffen, um so den Fortgang der Geschichte in eine bestimmte Richtung lenken zu können. A propos Erkundungstour: Die aufwändig gestalteten und sehr ansehnlichen Grafiken von Spellcrafter – The Path of Magic können mit Fingertipps mehr oder weniger frei erkundet werden und bieten einen tollen Kontrast zu den häufig auftretenden Kampf-Aktionen. Wer seine Errungenschaften im Spiel gerne mit anderen Gamern teilen möchte, findet abschließend eine Game Center-Anbindung mit 20 zu erreichenden Erfolgen. Zum Preis von 2,99 Euro ist Spellcrafter – The Path of Magic definitiv eine Empfehlung für alle Abenteuer- und RPG-Fans.

Der Artikel Spellcrafter – The Path of Magic: Neues Abenteuer-RPG in ansprechender Fantasy-Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Bandwechsel im Video, alternative Kombinationen

bandabIn dem Foren-Eintrag “Watch with Other Bands” haben mehrere Leser der amerikanischen Webseite Macrumors Fotos zusammengetragen, die sowohl die silberne als auch die spacegraue Apple Watch in Kombination mit anderen Armbändern als denen der Sport-Kollektion zeigen. Die hier veröffentlichten Bilder verschaffen euch einen guten Eindruck ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten Adapter und Docks fürs neue MacBook

Der akute Anschlussmangel am neuen 12-Zoll-MacBook soll kuriert werden – mit jeder Menge Zubehör.


Auf Kickstarter sind die ersten Lösungen aufgetaucht, die das Superdünn-MacBook fit für den Arbeitsalltag machen.

Von InfiniteUSB, das bereits mit praktischen Reihen-USB-Adaptern glänzte, kommt die gleiche Lösung für USB-C. Ihr könnt damit beinahe beliebig viele USB-Anschlüsse in Reihe schalten – und entscheiden, ob am Ende der Kette ein Anschluss mit Lightning, Micro USB oder USB stehen soll.

HydraDock

Statt der erhofften 10.000 Dollar sind bereits über 170.000 Dollar fürs InfiniteUSB-C zusammengekommen. Auf diese Lösung (ab 10 Dollar), die beinahe schon ausverkauft ist, haben offenbar viele gewartet.

Einen ganz anderen Weg geht das HydraDock, auf das Ihr Euer neues MacBook platziert – und das dann gleich elf Ports zur Verfügung stellt – von HDMI bis Gigabit Ethernet und Mini DisplayPort alles, was Ihr braucht. Ab 99 Dollar könnt Ihr das Dock vorbestellen, das bereits im Juni erscheinen soll.

InfiniteUSB-C

Bisher sind aber erst rund 5000 Dollar zusammengekommen. Wir finden diese Lösung pfiffig. Der Gedanke, dass Apple das MacBook zuerst ins Miniformat schrumpft, dass man dann aber ein Riesendock braucht, um vernünftig damit arbeiten zu können, erschließt sich uns aber noch immer nicht restlos.

hier das neue MacBook günstiger kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue Umweltschutzinitiativen: US-Waldkauf und Solaranlagen in China

Apple Rechenzentrum

Der iPhone-Hersteller hat eine Investition in ein chinesisches Solarprojekt angekündigt. Zudem will Apple Nutzwald in den USA schützen, um die Produktion von Produkt-Verpackungsmaterial nachhaltiger zu gestalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotizen: iPad Pro-Schale, iPhone-Material & Tim Cook

Hülle vom iPad Pro gesichtet. Dass Zulieferer nicht immer mehr wissen, sollte bekannt sein. Trotzdem bewiesen insbesondere die asiatischen Lieferanten hier und da eine überraschende Treffsicherheit und erraten vor allem beim iPhone häufig zielsicher das kommende Design des Handy.

Nun sind es Bilder einer iPad Pro-Case, die aktuell wie ein Staffelstab durch die Medienlandschaft gereicht werden. Sie zeigen sowohl auf der oberen als auch auf der unteren Seite des angeblich 12 Zoll großen Tablets Aussparungen für Lautsprecher. Dies könnte darauf hindeuten, dass das vermutete iPad Pro beidseitig verbaute Stereo-Speaker erhält. Wie gesagt: Könnte.

iPhone mit stärkerem Aluminium. Derweil mausert sich auch in einer anderen Produktkategorie ein Gerücht durch die Ecken der Presseseiten: Das nächste iPhone, aller Voraussicht nach das iPhone 6s (Plus), soll demzufolge mit einem stärkeren Material versehen werden. Dabei könnte es sich um das 7000er Aluminium handeln, das in der Apple Watch Sport zum Einsatz kommt. Auf seiner Website beschreibt Apple die Legierung so:

Für die Apple Watch haben wir eine neue Legierung entwickelt – Apple 7000er Aluminium. Sie ist 60 Prozent stärker als gängige Legierungen und trotzdem extrem leicht.

Sollte dieses Gerücht wirklich stimmen, so könnte das nächste iPhone deutlich unempfindlicher gegenüber Kratzern werden. Unwahrscheinlich ist das nicht – nur an der Produktion der schon jetzt auf Hochtouren gefertigten Legierung könnte es letztlich scheitern. Wir warten ab.

Tim Cook unter den 100 einflussreichsten Personen der Welt. Das TIME-Magazin hat seine jährliche Auswahl der 100 einflussreichsten Personen weltweit publik gemacht. Neben Angela Merkel, Putin, Obama und anderen Politikern finden sich auch Firmenchefs YouTube CEO Susan Wojcicki, Microsoft CEO Satya Nadella, LinkedIn Gründer Reid Hoffman und Xiaomi-Chef Lei Jun in der Liste. Auch Apples CEO Tim Cook ist wieder mit dabei. Was der georgische Menschenrechtler John Lewis über ihn schreibt, lest ihr hier. Besonders wird sein Einsatz für kulturelle Gleichheit und Umweltschutz gelobt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Premiere Elements 13; Update für OmniGraffle

Rabatt auf Premiere Elements 13 - Amazon bietet die ab OS X 10.8 lauffähige Videobearbeitungssoftware derzeit für 59,99 statt 98,77 Euro an (DVD oder Download; Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Waldfläche

1*JVzEOkbojZeAIhXErOpUGQ

In den letzten Jahren achtete Apple zunehmend darauf, die Schädigung der Umwelt durch seine Produkte so gering wie möglich zu halten. Doch nun sollen neben einer nachhaltigen Energiegewinnung und „sauberen“ Produkten auch die einzelnen Produktverpackungen umweltfreundlicher werden.

Laut einer Presseerklärung kaufte Apple gemeinsam mit The Conservation Fund insgesamt 145 Quadratkilometer Wald im Osten der USA. Diese Fläche besteht aus dem Reed Forest in Maine und dem Brunswick Forest in North Carolina und ist damit größer als San Francisco. Beide Seiten profitieren vom gemeinsamen Kauf, da Apple nun nachhaltige Verpackungen herstellen kann und The Conservation Fund somit sichergestellt hat, dass die Wälder nicht unbegründet abgeholzt werden.

This partnership is mutually beneficial. Apple is quantifying the virgin paper footprint from its packaging. Apple is committed to zeroing out that impact by using paper more efficiently, increasing recycled paper content, sourcing paper sustainably, and conserving acreage of working forests around the world equivalent to its virgin paper footprint. The Conservation Fund is committed to identifying and conserving those acres in the U.S. Through conservation easements, they will ensure these lands remain forests in the future. This helps preserve the supply of raw materials for paper while providing permanent environmental protection and fighting climate change.

The post Apple kauft Waldfläche appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store vs. Google Play: Apple baut Umsatzvorsprung noch weiter aus

Betrachtet man die Download- und Umsatzzahlen des App Stores und von Google Play, ergibt sich ein recht interessantes Bild. Während die Downloadzahlen im App-Marktplatz von Google im letzten Quartal 70 Prozent über jenen im App Store lagen, zeichnet sich bei den Umsatzzahlen ein umgekehrtes Bild. Dies geht aus einem aktuellen Bericht von App Annie hervor. Trotz der weitaus geringeren Nutzerzahlen hat der App Store bei den...

App Store vs. Google Play: Apple baut Umsatzvorsprung noch weiter aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport: Drei Teile statt zweier Armbänder

Apple Watch Sport: Drei Teile statt zweier Armbänder

Apple hat beim Lieferumfang der Apple Watch klargestellt, dass nicht zwei Sport-Armbänder in verschiedenen Größen beiliegen – sondern drei Einzelteile. Nutzer hatten sich bereits auf Tauschmöglichkeiten gefreut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Kamera mit "Spiegelreflex-Qualität": Apple übernimmt Technologie-Unternehmen LinX Imaging

Apple war wieder einmal auf Shopping-Tour, wie das Wall Street Journal berichtet. Der Konzern hat das israelische Unternehmen LinX Imaging für rund 20 Millionen US-Dollar übernommen. Apple hat dies mittlerweile mit der üblichen Stellungnahme, dass man von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen übernehme und nicht über die weiteren Pläne spreche, bestätigt. LinX ist auf die Entwicklung...

Smartphone-Kamera mit "Spiegelreflex-Qualität": Apple übernimmt Technologie-Unternehmen LinX Imaging
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reflector 2: AirPlay-Mirroring- und Recording-App für Mac und Windows mit neuen Features

In bestimmten Situationen kann es notwendig sein, den Inhalte eines mobilen Gerätes auf den Mac oder Windows-PC zu bringen – Reflector 2 bietet sich dazu an.

Reflector 2Reflector 2 ist seit kurzem in einer aktualisierten Fassung auf der Website der Entwickler in einer Einzellizenz für 14,99 US-Dollar, das entspricht aktuell etwa 14 Euro, erhältlich. Die praktische Anwendung macht den Rechner zu einem AirPlay-Empfänger und erlaubt es, den Bildschirm des iOS-Gerätes auf dem Mac oder Windows-Rechner anzuzeigen. Wer sich noch nicht sofort zu einem Kauf entscheiden kann, kann auch eine kostenlose, siebentägige Testversion von Reflector 2 herunterladen, die allerdings über ein Wasserzeichen auf dem Screen des verbundenen Devices verfügt.

Gerade für Entwickler, Lehrende oder Blogger ist Reflector 2 eine lohnenswerte Anschaffung, da sie mit der App dank einer integrierten Aufnahme-Funktion auch beispielsweise kleine Video-Tutorials oder Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen können – auch mit einer Kabel-Verbindung unter Yosemite ja auch mit QuickTime funktioniert. Auch Nutzer eines Windows-PCs dürften sich allein über die Möglichkeit, ihren Rechner als AirPlay-Empfänger einrichten zu können, besonders freuen.

In der neuen Version 2.0 von Reflector 2 haben die Entwickler von Squirrels ihre Echtzeit-Mirroring-App noch weiter verbessert. Neben einen überarbeiteten Interface, das sich nun nahtlos in das Design von OS X Yosemite integriert, gibt es mit dem Reflector Director (App Store-Link) auch eine iOS-Companion-App, die allerdings nochmals mit 4,99 Euro zu Buche schlägt. Sie erlaubt es, weitere Einstellungen vorzunehmen und die Verbindung mit einem Reflector-Rechner herzustellen. Für die Nutzung von Reflector 2 ist Reflector Director aber weiterhin nicht zwingend notwendig.

Reflector 2 mit Audio-Streaming und Google Cast-Integration

Abgesehen von Mirroring-Verbindungen erlaubt es Reflector 2 auch, Streaming-Inhalte auf dem Rechner wiederzugeben. Einige Anwendungsbeispiele sind damit Videos vom iPhone oder Fotos, die auf einem größeren Computer-Screen gezeigt werden sollen. Zusätzlich werden Audio-Inhalte vom mobilen Gerät gestreamt: Ich konnte so bei aktivierter AirPlay-Funktion und verbundenem iPhone 6 problemlos Songs aus meiner iPhone-Playlist oder über Spotify auf dem MacBook Pro abspielen lassen.

Weitere neue Features in Reflector 2 sind Voice-Over-Funktionen bei der Aufnahme – damit können Töne, beispielsweise ergänzende Erklärungen, direkt über das Mikrofon integriert werden, und Echtzeit-Mirroring für Google Cast, sprich viele aktuelle Android-Geräte. Mit Hilfe der Chromecast-App kann dort der Rechner mit Reflector 2 ausgewählt werden. Alles in allem ist ein wirklich praktisches und hilfreiches Mirroring-Tool für Mac und Windows jetzt noch leistungsfähiger geworden – den Download von Reflector 2 können wir daher uneingeschränkt empfehlen.

Der Artikel Reflector 2: AirPlay-Mirroring- und Recording-App für Mac und Windows mit neuen Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt im Juni in Retail Stores

Apple Watch

Es schwebte sehr lange ein großes Fragezeichen über dem Dasein der Apple Watch in den heimischen Retail-Stores. Nun wurde aber direkt von Apple bestätigt, dass die Uhren im Juni in den Retail-Bereich kommen werden. So hat man sich dies zumindest vorgestellt und nun ist auch klar, warum die Lieferzeiten im Apple Store mit Juni angegeben worden sind. Hier wird Apple wahrscheinlich damit beginnen, einen größeren “Rollout” zu starten.

Wird es auch einen Retail-Verkauf in Österreich geben?
Genau diese Frage haben wir uns auch gestellt und bis jetzt leider noch keine Antwort bekommen. Wahrscheinlich können wir aber erst im Juni mit einem Online-Start von Seiten Apple rechnen und im Spätsommer dann auch mit dem Release in den Apple Retail Stores. McShark gehört sicherlich zu den Favoriten, die mit dem Verkauf in Österreich betraut werden, aber hier haben wir noch keine Informationen bekommen. Wir halten euch aber auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.4.15

Produktivität

WP-Appbox: A Plus Keynote templates volume 0 (Mac App Store) →

WP-Appbox: Any.do - Simple To-Do List, Daily Task Manager & Checklist Organizer (Mac App Store) →

WP-Appbox: Notions – Simple ToDo List & Task Manager (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Anti Sleep (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Toad (Mac App Store) →

WP-Appbox: Insane BF (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Duplicate Photos Fixer Pro (Mac App Store) →

WP-Appbox: Photo Transfer App (Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: ii.nl (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: Jägerprüfungen (Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Tutor for OS X Yosemite (Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Macrotune (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Free-Make Video Converter (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Lassen Sie uns das Schreiben (Mac App Store) →

WP-Appbox: Finde es mit dem Maulwurf (Mac App Store) →

WP-Appbox: Urlaubssolitaire. Ostern Free (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Apple Watch Sport nicht mit zwei kompletten Armbändern

Die Apple Watch Sport wird mit zwei Armbandgrößen ausgeliefert. Wahlweise könnt ihr die Größen S/M oder M/L nutzen. Damit dürften die meisten Handgelenke abgedeckt sein. Bis dato hieß es im Apple Online Store, dass der Lieferumfang aus „zwei Armbändern“ besteht. Grundsätzlich hat Apple recht, da ihr sowohl ein S/M Armband als auch ein M/L Armband erhaltet. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um zwei separate Armbänder.

apple_watch_sport

Apple Watch Sport nicht mit zwei kompletten Armbändern

Auf den ersten Blick drückt sich Apple etwas unglücklich damit aus, dass zwei Armbänder mitgeliefert werden. Stattdessen sind es zwei Armbändgrößen, die mit dem Lieferumfang möglich sind. Diese unpräzise Ausdrucksweise hat Apple nun selbst eingesehen und damit begonnen, die Beschreibung auf der eigenen Webseite anzupassen.

sport_band_drei_teile

Im kanadischen Apple Online Store (via Macrumors) heißt es ab sofort z.B. „Sport Band (includes 3 pieces to make either S/M or M/L strap)“. Ihr erhaltet somit drei (Armband-) Teile, um die beiden Größen zu ermöglichen. Das Teil, in dem die kleinen Löcher eingesatanzt sind, ist doppelt vorhanden. Einmal etwas länger und einmal etwas kürzer. Das Gegenstück ist nur einfach vorhanden. Mit diesen drei Teilen könnt ihr dann einfach eure Größe zusammen setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App-Mix: Netflix, Tonnen neue Games und viele Rabatte

Heute ist Donnerstag, der 16. April. Und wir liefern Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Netflix legt zu

Im letzten Quartal konnte der Streaming-Dienst fast fünf Millionen neue Nutzer verzeichnen. Der Umsatz wurde um fast ein Viertel gesteigert.

Netflix Netflix
(947)
Gratis (universal, 27 MB)

Netflix

Proun+ im Angebot

Das witzige Arcade-Game ist anlässlich des Geburtstages des Entwicklers im Angebot:

Proun+ Proun+
(7)
3,99 € 0,99 € (universal, 346 MB)

Yahoo will Foursquare übernehmen

Aktuell sollen Verhandlungen zwischen Yahoo und Foursquare über eine mögliche Übernahme laufen:

Yahoo Yahoo
(2482)
Gratis (universal, 50 MB)
Foursquare Foursquare
(3794)
Gratis (universal, 29 MB)

iTopnews-App des Tages

Das tolle Rätsel-Game ist heute stark reduziert erhältlich:

Hitman GO Hitman GO
(1365)
4,99 € 0,99 € (universal, 421 MB)

Neue Apps

Die beliebten postapokalyptischen Shooter sind nun auch auf dem Mac erhältlich:

Metro: Last Light Redux
Keine Bewertungen
24,99 € (8463 MB)
Metro 2033 Redux Metro 2033 Redux
Keine Bewertungen
24,99 € (7071 MB)

Die Musik-App bietet ein tolles Design, viele Funktionen und Cloud-Streaming:

VOX Player VOX Player
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 29 MB)

Auf täglich neuen Karten spielt Ihr einen Zauberer, der Gegner trickreich besiegt und sich mit Objekten im Inventar verteidigt und am Leben hält. Gruselig und liebevoll retro zugleich.

Arcane Tower Arcane Tower
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 8.1 MB)

Als kleine Rakete müsst Ihr in diesem kostenlosen Minispiel vom feindlichen Lager zur Startbasis zurück. Ihr steht unter Beschuss und müsst geschickt auf gegnerische Geschossen hüpfen, um nicht getroffen zu werden.

Captain Rocket Captain Rocket
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 17 MB)

Die neuer Droge aller Puzzle-Fans. Farbige Ebenen müssen korrekt umgestapelt werden. Und bei nur einem Fehler kollabiert manchmal schon das ganze Level…

Layer - simple is hard Layer - simple is hard
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 25 MB)

Ein Endzeit-Spiel der (grafischen) Extraklasse. Im Lofi-Gruselgame Drylands müsst Ihr mit einer riesigen Kanone in der Hand Zombies abknallen und überhebliche Gegner desillusionieren.

Drylands Drylands
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 35 MB)

Ein magisches RPG in einer zauberhaft vielseitigen Welt. Mit auf den Bildschirm gewischten Zaubersprüchen besiegt Ihr rundenbasiert böse Magier und Fabelwesen. Das Ziel: Eine Armee für die letzte Schlacht rekrutieren.

Spellcrafter: The Path of Magic
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 423 MB)

Und wer von Schlachten nicht genug kriegt, greift auf dem iPad zu Civil War: Bull Run, einer rundenbasierten Schlachtsimulation des US-Unabhängigkeitskrieges. Verschiedene Missionstypen und diverse Waffen- und Truppentypen erwarten Euch.

Civil War: Bull Run 1861
Keine Bewertungen
4,99 € (iPad, 140 MB)

Eines dieser Plattform-Games, das Ihr nicht wieder weglegen werdet. Quasi Doodle Jump in Vintage, nur mit noch mehr blutigen Fallen – und besserer (weil überhaupt vorhandener) Musik.

Upthing: Endless Arcade Platform Jumper
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 19 MB)

Zum Abschluss noch ein weiterer, diesmal kostenloser Puzzler. Singularity lässt ein altes Puzzle-Konzept neu aufblühen. Satte 240 Level erwarten Euch.

Singularity - Modern Lights Out Singularity - Modern Lights Out
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)

Updates

Die Fußball-App wurde ans iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst, zudem gibt es endlich ein Widget:

kicker Fußball News kicker Fußball News
(5618)
Gratis (iPhone, 11 MB)

Die Wikipedia-App erhält Verbesserungen beim Teilen und Suchen sowie ein leicht geändertes Design:

Wikipedia Mobile Wikipedia Mobile
(18063)
Gratis (universal, 6.8 MB)

Das Arcade-Game entführt Euch mit einem neuen Update nach Arabien:

Subway Surfers Subway Surfers
(40172)
Gratis (universal, 76 MB)

Googles Word-App kann nun auch mit Tabellen umgehen:

Google Docs Google Docs
(422)
Gratis (uni, 77 MB)

Die ToDo-App erhält ein neues Design, bringt das Teilen von Listen und frische Themes:

Die Apps für IFTTT erhalten Unterstützung für die Apple Watch:

Do Button by IFTTT Do Button by IFTTT
(11)
Gratis (universal, 48 MB)
Do Camera by IFTTT Do Camera by IFTTT
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 41 MB)
Do Note by IFTTT Do Note by IFTTT
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 35 MB)

Die Mac-App erhält ein helles neues Design und diverse andere Neuerungen:

Unclutter Unclutter
(39)
1,99 € (2.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Wikipedia-App teilt Zitate und Info-Schnipsel

schopDie offizielle Wikipedia-Applikation hat mit der jetzt freigegebenen Version 4.1.0 ein neues Teilen-Menü eingeführt, mit dem die Weitergabe interessanter Textpassage vereinfacht werden soll. Im Englischen mit “Share-a-Fact” überschrieben, kombiniert das neue Menü ausgewählte Textstellen mit dem Artikelbild zu einer neuen Grafik und übergibt diese anschließend an ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits-Update für Mac-Office 2011

Microsoft Office

Das Update beseitigt einen Fehler in Word, der das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht. Weitere Sicherheitslücken hat Microsoft ebenfalls behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free-DVD-Ripper

Rippt DVD ohne Kopierschutz in jegliche populäre Formate wie AVI, MP4, MOV, FLV, 3GP, etc. auf dem Mac.
Haupteigenschaften
*BEARBEITEN – Ausgabe Videoeffekt wie z.B. Helligkeit, Sättigung, Farbton, Kontrast anpassen, Wasserzeichen hinzufügen, Videoclips schneiden, und so weiter.
*EINSTELLEN – Video Auflösung, Video Bitrate, Framerate, Video Encoder, Seitenverhältnis, Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio-Bitrate etc. einstellen.
*VORSCHAU – DVD mit dem eingebauten Player vorschauen.

WP-Appbox: Free-DVD-Ripper (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "Age of Wonders III": Mac-Version ist da

Triumph Studios hat eine Mac-Version des Fantasy-Rundenstrategiespiels "Age of Wonders III" veröffentlicht. Sie ist derzeit zum Einführungspreis von 13,59 statt 39,99 Euro bei Steam erhältlich. Wer bei Steam bereits die Windows-Version erworben hat, kann sich die Mac-Ausführung kostenfrei herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overkill? Griffin plant “Küchenschrank” als Ladestation

cove-500Einfache Ladegeräte und Kabel vertragen sich vielleicht nicht mit dem anspruchsvollen Auge von Design-Fetischisten, sind wohl aber immer noch die praktikabelste Lösung wenn es darum geht, den täglichen Stromhunger von Tablets, Smartphones und mittlerweile auch Uhren zu stillen. Dennoch werfen wir das Video zu Griffins Cove mal zur Diskussion ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Guardians: Neuer Ansatz im Tower Defense-Genre mit verspielter Grafik

Wer Tower Defense-Games mag, aber einmal ein ganz anderes Spielprinzip erleben will, greift seit neuestem zu Tiny Guardians.

Tiny Guardians 1 Tiny Guardians 2 Tiny Guardians 3 Tiny Guardians 4

Tiny Guardians (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die zum Preis von 3,99 Euro mit dem heutigen Donnerstag im deutschen App Store veröffentlicht wurde. Für die Installation des leider bisher nur in englischer Sprache verfügbaren Spiels sollte man neben iOS 5.1 oder neuer auch mindestens 233 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen.

Wirklich beschreiben lässt sich das Gameplay von Tiny Guardians nicht auf Anhieb und in aller Kürze. Das neue Spiel vereint klassische Rollenspiel-Elemente mit Kampfaktionen, Sammelkarten und einer gehörigen Prise Tower Defense. In Tiny Guardians schlüpft man in die Rolle von Lunalie, die auf der Suche nach ihrer verschwundenen Zauberer-Tante durch das unwegsame Land Prism reist.

Begleitet wird Lunalie glücklicherweise von tapferen Kämpfern, die sich ihr zur Seite stellen und sie bei Begegnungen mit wilden Tieren, geheimnisvollen Kreaturen und hinterhältigen Halunken beschützen. Dazu werden die zur Verfügung stehenden Kämpferklassen, beispielsweise Bogenschützen oder Ritter, einfach am rechten Rand des Bildschirms ausgewählt und an die entsprechende Stelle um Lunalie herum positioniert. Beachten sollte man die Fähigkeiten im Kampf: Während sich etwa die Ritter gern an vorderster Front beweisen, sind die Bogenschützen aus einiger Entfernung zum Kampfgeschehen am effektivsten.

40 verschiedene Feinde, zwei Spielmodi und drei Schwierigkeitsstufen

Je nach Erfolg gegen die in Wellen auf dem Weg einfallenden Gegnerhorden bekommt der Spieler neues Mana zur Verfügung gestellt, mit dem er weitere Kämpfer zur Truppe hinzufügen kann. Für kurzweilige Erfrischung der Truppen sorgen Medi-Karten, die ebenfalls einfach aufs Spielfeld gezogen werden können und in einem bestimmten Umkreis alle Kämpfer heilt. Hat man das jeweilige Level bis zum Ende durchgespielt, warten je nach Ausgang und Effektivität bis zu drei Sterne und lohnenswerte Upgrades für die Truppe. Nach und nach schaltet man so auch bis zu 12 verschiedene Kämpferklassen frei und bekommt es mit insgesamt 40 unterschiedlichen Feindesarten zu tun.

Gespielt werden kann Tiny Guardians nicht nur in einem Story-, sondern auch in einem Challenge-Modus, der für jedes absolvierte Level bereit steht. Auch drei Schwierigkeitsstufen können ausgewählt werden, leicht, mittel und schwer, so dass sich sowohl Anfänger als auch erfahrene Nutzer in Tiny Guardians zurecht finden sollten. Abgerundet wird das in einer witzigen Comic-Grafik gehaltene und an asiatische Mangas erinnernde Spiel durch eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Erfolgen mit anderen Gamern auf der ganzen Welt.

Der Artikel Tiny Guardians: Neuer Ansatz im Tower Defense-Genre mit verspielter Grafik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. April (12 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:26 Uhr – Hotel Tonight: Neue Gutscheine +++

In dieser Woche hat Hotel Tonight ein Update erhalten, das wir euch bereits vorgestellt haben. Zusätzlich gibt es drei Gutscheine für das Wochenende, falls ihr länger als eine Nacht bleiben solltet. Die Codes könnt ihr bei der Buchung eingeben und so einige Euro sparen:

  • 2 Nächte und 30 Euro Rabatt (200 Euro min. Ausgabe): SLEEP2
  • 3 Nächte und 45 Euro Rabatt (250 Euro min. Ausgabe): SLEEP3
  • 4 Nächte und 60 Euro Rabatt (300 Euro min. Ausgabe): SLEEP4
+++ 15:56 Uhr – Tim Cook: Top-100 in der TIME +++

Für die TIME zählt der aktuelle Apple-Boss Tim Cook zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten. Wir können an dieser Stelle nur sagen: Hut ab!

+++ 14:42 Uhr – Apple Watch Sport: Doch keine zwei Armbänder +++

Nachdem Apple zunächst andeutete, dass die Apple Watch Sport mit zwei Armbändern verschickt wird, wurde die Produktbeschreibung nun angepasst: “Sport Band (includes 3 pieces to make either a S/M or M/L band)” heißt es im Apple Online Store. Damit ist klar: Ein einfacher Tausch des zweiten Armbands mit Freunden ist nicht möglich.

+++ 13:31 Uhr – Apple Watch: Auch im Mai nicht im Ladengeschäft erhältlich +++

In einer Mail an Mitarbeiter hat sich Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts über die Verfügbarkeit der Apple Watch in Ladengeschäften geäußert. Laut ihrer Aussage soll die bisher nur online bestellbare Apple Watch auch im Mai noch nicht direkt in den Apple Retail Stores erhältlich sein.

+++ 13:08 Uhr – App Store: Apple macht mehr Umsatz +++

Im WSJ gibt es einen interessanten Vergleich zwischen Apples App Store und Googles Play Store. Letzterer kann zwar mehr Downloads von Apps für sich verbuchen, beim Umsatz hat hingegen Apple die Nase deutlich vorn.

+++ 11:26 Uhr – Musik: Backstreet Boys-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Backstreet Boys” von den Backstreet Boys gibt es nur heute für 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 7,99 Euro. Mit dabei sind die Titel “Get Down” oder auch “Quit Playing Games”.

+++ 9:52 Uhr – Zubehör: Seagate Festplatte mit 4 TB nur 119 Euro +++

Die 3,5 Zoll große Festplatte von Seagate mit 4 TB Speicher gibt es aktuell bei Saturn für nur 119 Euro (zum Shop). Mit dem 5 Euro Newsletter-Gutschein zahlt ihr nur 114 Euro, der Versand ist kostenlos. Im Preisvergleich werden mindestens 130 Euro fällig.

+++ 7:06 Uhr – iPad Pro: Neues Case verrät Design +++

Irgendeine Schutzhülle aus China ist noch keinen Bericht wert. Wenn sich Sonny Dickson allerdings aus dem Fenster lehnt, dann ist meistens etwas dran. Aktuell will der Kollege Schutzhüllen für ein iPad Pro entdecken haben.

+++ 7:04 Uhr – Samsung: Eigenes Team für Apple +++

Bei Samsung wird ein Team aus 200 Mitarbeitern nur für die Belange von Apple aufgebaut. Was es damit genau auf sich hat, verrät euch Bloomberg.

+++ 7:03 Uhr – Apple Watch: Auch Karl Lagerfeld trägt sie +++

Der Assistent von Karl Lagerfeld hat auf Instagram ein Bild von seinem Chef geteilt. Besser gesagt von seinem Handgelenk. Dort zu sehen: Eine goldene Uhr aus dem Hause Apple.

+++ 7:01 Uhr – Skype für Mac: Link-Vorschau integriert +++

Die neue Funktion von Skype für Mac liefert eine interessante neue Funktion: Links werden im Chat ab sofort nicht mehr nur als einfacher Text angezeigt, stattdessen bekommt der Nutzer ein kleines Vorschau-Bild der Webseite. So weiß man schon vorher, was sich in etwa hinter dem Link versteckt.

+++ 7:00 Uhr – Apple Watch: Info-Grafik zu Bedienung +++

Ihr habt noch nicht genau verstanden, wie man sich durch die Menüs der Apple Watch bewegt? Dann schaut euch diese wirklich sehr hilfreiche Info-Grafik an, auf der alle Menü-Ebenen vorgestellt werden.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. April (12 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schulbehörde fordert Millionen-Rückzahlung von Apple

Nach der Beendigung eines Großprojektes, welches jeden Schüler in Los Angeles mit einem iPad ausstatten sollte, kündigte die Schulbehörde in einem Brief an Apple jetzt an, nicht länger für die Lehrinhalte bezahlen zu wollen. Zusätzlich wird eine Rückerstattung in Millionenhöhe angestrebt, da sich die Lehrbücher aufgrund von Problemen kaum nutzen lassen. Die Schulbehörde sei „extrem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Solar und eigener Wald: Apple weitet Umweltschutz aus

Mit zwei großen Projekten setzt Apple das Engagement im Bereich Umweltschutz fort und betritt zudem ein neues Betätigungsfeld. In Zusammenarbeit mit dem Conservation Fund erwarb Apple Waldgebiete im Osten der USA. Auf einer Fläche von rund 145 Quadratkilometern will Apple auf nachhaltige Weise Holz gewinnen - dieses soll für Verpackungsmaterial eingesetzt werden. Der Reed Forest im Aroostook ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft eigenes Wald-Grundstück

Apples Bestrebungen für die Umwelt haben sich in den letzten Jahren mehr und mehr verstärkt. In Zusammenarbeit mit The Conservation Fund sichert sich das Unternehmen nun eine große Fläche Wald für nachhaltige Verpackungen. 

  

Apples Umweltbemühungen scheinen sich in Zukunft nicht mehr nur auf nachhaltige Energiegewinnung und “saubere” Produkte, sondern auch auf die einzelnen Produkt-Verpackungen auszuwirken. Dazu kaufte sich Apple zusammen mit The Conservation Fund insgesamt 145 Quadratmeter Wald im Osten der USA. Das geht sowohl aus einer Presseerklärung als auch aus einem Post von Apple Vice-President Lisa Jackson hervor. Die in zwei Gebiete aufgeteilte Fläche ist zusammengerechnet größer als San Francisco und besteht aus dem Reed Wald in Maine und dem Brunswick Wald in North Carolina. Dabei profitieren beide Seiten von der Abmachung:

This partnership is mutually beneficial. Apple is quantifying the virgin paper footprint from its packaging. Apple is committed to zeroing out that impact by using paper more efficiently, increasing recycled paper content, sourcing paper sustainably, and conserving acreage of working forests around the world equivalent to its virgin paper footprint. The Conservation Fund is committed to identifying and conserving those acres in the U.S. Through conservation easements, they will ensure these lands remain forests in the future. This helps preserve the supply of raw materials for paper while providing permanent environmental protection and fighting climate change.

Apple kann nun nachhaltige Verpackungen verwenden und auch den eigenen Papierbedarf umweltfreundlicher gestalten. Die Conservation Fund kann sich hingegen sicher sein, dass die Wälder nicht sinnlos abgeholzt werden. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: A9-Chip jetzt doch zum Teil von TSMC?

Wer soll denn nun den neuen Prozessor für das diesjährige iPhone herstellen? In der Gerüchteküche gibt es diesbezüglich ein Hin und Her, der letzte Stand war, dass Samsung relativ exklusiv das Silizium belichten darf, aber jetzt ist mit einem neuen Bericht TSMC doch wieder im Rennen, zu 30% wenigstens.

Angeblich sollte es schon ziemlich sicher sein, dass sich Samsung dieses Jahr alleine um die Chip-Versorgung für das kommende iPhone kümmert. Aber der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der in der Szene eine guten Ruf bei derartigen Vorhersagen genießt, sieht Samsung nicht allein auf der Liste der Prozessor-Zulieferer. Stattdessen soll TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) 30% übernehmen.

Dazu gibt Kuo an, dass es diverse Gründe für diesen Schritt von Apple gebe. Da sei eine nicht konstante Ausbeute bei GlobalFoundries, dem Partner von Samsung, an den die Koreaner zusätzliche Aufträge outsourcen wollten. Des Weiteren sei die neue 16 nm FinFET Turbo-Technologie von TSMC besser als von Apple erwartet. Zuletzt sei das Galaxy S6 und S6 Edge erfolgreicher als erwartet, weshalb Apple Bedenken habe, Samsung könne genügend Chips produzieren.

Allerdings ist die Lage, wer welche Chips für wen herstellen könnte, in diesem Jahr extrem unübersichtlich, gibt es doch diverse Berichte, die sich teilweise selbst widersprechen. So hieß es bereits im Dezember, dass Samsung bereits A9-Chips herstelle, später sollte TSMC der einzige Lieferant sein und schließlich habe Samsung den Zuschlag bekommen.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Benchmarks zum neuen MacBook mit 1,2-GHz-Prozessor

Die Leistungsfähigkeit des Prozessors ist neben dem einzigen USB-C-Anschluss einer der größten Diskussionsherde rund um das neue MacBook. Bereits vor einigen Tagen sind erste Benchmarks des Einstiegsmodells mit 1,1-GHz-Prozessor aufgetaucht, die dem neuen MacBook eine ähnliche Performance wie dem MacBook Air aus 2011 mit i7-CPU...

Erste Benchmarks zum neuen MacBook mit 1,2-GHz-Prozessor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Click DVD Creator

Haupteigenschaften:
DVDs von verschiedenen Videos erstellen
Any DVD Creator verfügt über die Fähigkeit, eine große Auswahl von Video/Audio Formate auf DVD zu brennen. Sogar HD Video Formate mit 1080 P kann das Programm auch unterstützen.

Mit Menü- und Video-Bearbeitung erstellen Sie besondere DVD.
DVD Menü-Vorlagen lässt Ihnen ohne Bemühungen eine perfekte Anlage auswählen, um auf Thema Ihrer DVD zu passen.
Mit Spezialeffekte individualisieren Sie Ihre Videos
Das Programm bietet Ihnen Tier, Landschaft, Festival, Pflanze, Stadt und andere Szenen, welche Sie als Hintergrundbilder der Menü einstellen können. Darüber hinaus wählen Sie den Stil aus Mode, klassisch, frisch, Energie usw. , um Ihr Video anzupassen. Fügen Sie Text ins Video als Titel ein und Sie sind in der Lage, Schriftart, Farbe und Größe des Titels zu bearbeiten. Wenn Sie mehrere Dateien brennen, können Sie auch Ihr Lieblingsvideo als Eröffnungsfilm einstellen.
Unterstützte Eingabeformate:
Audio (Audiospur): MP3, MP2, AAC, AC3, WAV, WMA, M4A, RM, RAM, OGG, AU, AIF, AIFF, APE, FLAC
Video: MPG, MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, MJPEG, DAT, MP4, M4V, TS, MTS, M2TS, RM, RMVB, WMV, ASF, MKV, AVI, 3GP, 3G2, F4V, FLV, SWF, MPV, MOD, TOD, QT, MOV, DV, DIF, MJPG, MJPEG, TP, TRP, WebM, NSV
HD Video: MTS, TS, M2TS, MPG, MPEG, MP4, WMV, QuickTime HD MOV

Unterstützte Ausgabeformate:
Video: DVD disc, DVD Ordner, DVD ISO Dateien

WP-Appbox: 1 Click DVD Creator (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die Smartwatch wird möglicherweise nicht vor Juni in den Stores verfügbar sein

applewatchmodelleSeit vergangenen Freitag läuft die Vororder-Phase für die Apple Watch und am 24. April werden wohl dann auch die ersten Kunden ihre vorbestellte Smartwatch in den Händen halten können. Bis man gleiches spontan mit einem Kauf verbunden im einem der Apple Retail Stores machen können wird, könnte einem neuen Bericht von “Appleinsider” zufolge noch einige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews ab sofort mit neuer Website

In eigener Sache: Wir haben iTopnews.de komplett neugestaltet. Die neue Website ist ab heute am Start.

Gestattet mir als Gründer und “il Cheffe” von iTopnews einige Worte.

Wir haben etwa sechs Monate am Design und im Background daran und dafür gearbeitet. Seit heute früh ist iTopnews.de nun im neuen Look am Start: Flat-Design, responsive, größere Schriften, mehr Luft, mehr Aktualität dank neuer Slider, neue Elemente, frischer Anstrich. Zum Beispiel findet Ihr rechts auf unserer Website immer “App-Tipps der Redaktion”.

Neue Website

Gestern Nacht war aufgrund der neuen Website auch ein Serverumzug fällig. Wir mussten uns servermäßig mal wieder vergrößern. “Mussten” bedeutet: Aufgrund der in den letzten Monaten erneut stark gestiegenen Seitenaufrufe auf der Website und in unserer App haben wir eine neue Maschine installiert.

Vielen Dank für Eure Treue

Eine nicht unerhebliche Investition in unsere Infrastruktur, einerseits. Aber andererseits eine tolle Sache, denn nach vier Jahren iTopnews ist aus unserem “Hobby-Projekt” (ein bisschen klingt das wie Apple TV für Apple) eine großartige Geschichte geworden, die ohne Euch alle da draußen nicht möglich geworden wäre. Vielen, vielen Dank im Namen der gesamten iTopnews-Redaktion, das Ihr uns täglich die Treue haltet. Und auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Willkommen allen Usern, die in den letzten Wochen und Monaten neu an Bord gekommen sind.

Wir brauchen Eure Meinung

Zurück zur frischen Website, der wir auch in der Mobile-Variante einen neuen Anstrich gegeben haben – testet es unter Safari auf Eurem iPhone oder iPad einfach mal aus – jedenfalls: Wir glauben, dass wir jetzt auf der Website aus den gröbsten Bauarbeiten raus sind. Aber klar ist: Wir brauchen Eure Tipps und Eure Unterstützung.

Müssen wir an einer bestimmten Stelle nachjustieren? Was fehlt vielleicht? Was wünscht Ihr Euch noch? In den Kommentaren  ist Platz. Oder Ihr mailt an info@iTopnews.de

Danke, Männer!

Jedes Projekt dieser Art entsteht unter (wohligen) Schmerzen. Damit meine ich nicht nur die letzte Nacht, die um 22 Uhr mit dem Serverumzug begann und jetzt damit vorläufig endet, dass wir alle mal was Richtiges essen sollten. Das passiert. Essen wird im Gegensatz zu Trinken sowieso überbewertet. Aber das ist eine andere Geschichte. Ich meine eher die Schmerzen bei der Entstehung, die langen Konferenzen, das Verwerfen, Umwerfen, Anders-Machen, Neu-Anfangen. Tagelang, vor allem nächtelang, fast sechs Monate.

Von daher gilt mein ganz besonderer Dank in erster Linie denjenigen, die in den vergangenen sechs Monaten die Schmerzen ausgehalten haben, meine Ungeduld und meine immer neuen Ideen ertragen haben und immer noch ein paar Arbeitsstunden dranhängen wollten, egal wie dunkel es da draußen schon war:

Martin, Douglas und Toby.

PS: Für alle Server-Aussetzer, kleinen und großen Fehler, die es in den letzten Stunden für unsere Leser gab (mancher Provider braucht leider länger, bis er die neuen Servereinträge an seine Kunden weiterreicht), bittet das gesamte iTopnews-Team um Entschuldigung.

Es sollte jetzt alles rund laufen. Und wenn es doch noch irgendwo hakt: Meldet Euch, wir helfen sehr gern. Und jetzt stöbert mal auf dem neugestalteten iTopnews.de – viel Spaß!

Michael

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Geleakte Case-Bilder verraten weitere Details rund um das geheimnisvolle Apple Tablet

Im Gegensatz zu vielen anderen Apple Produkten gibt es zum vermeintlichen iPad Pro nahezu keine Anhaltspunkte - das ändert sich nun, nachdem der australische Leaker Sony Dickson ein Case für das "große" Tablet in die Hände bekommen hat, über das sich Rückschlüsse zum Tablet ziehen lassen. Dazu gehören: Ports, Maße und Lautsprecher. Verwunderlich ist allerdings, dass Dickson nichts zur Display-Größe, die problemlos über das Case ablesbar sein sollte, verrät.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bundle aus zehn Programmen

Mac-Bundle aus zehn Programmen

Den Preis für das OS-X-App-Paket kann der Nutzer weitestgehend selbst festlegen – es enthält unter anderem Soulver, eine praktische Mischung aus Taschenrechner, Tabellenkalkulation und Notiz-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt bei Apple Deutschland: Gutschriften für alte Smartphones

rechnerDie Zeiten in denen Apples Programm für Wiederverwendung und Recycling ausschließlich die Inzahlungnahme von gebrauchten iOS-Geräten anbot, liegen nun auch in Deutschland hinter uns. “Für dein bisheriges Gerät geben wir dir eine Gutschrift!” heißt es nun, plattformneutral auf der aktualisierten Reuse & Recycle-Webseite, auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Fotos zeigen weitere Cases

Für uns steht fest, dass Apple nach dem 9,7“ iPad und 7,9“ iPad mini zukünftig auch ein größeres iPad Pro auf den Markt bringen wird. Fraglich ist allerdings nur wann dies der Fall sein und welche Spezifikationen das Geräte besitzen wird. In den letzten Wochen sind immer mal wieder kleine Appetithäppchen zu dem Gerät aufgetaucht und am heutigen Tag wird ein weiteres Kapitel aufgeschlagen.

ipad_pro_case5

Fotos zeigen mutmaßliche iPad Pro Cases

Der Australier Sonny Dickson, der in der Vergangenheit im Vorfeld einer neuen iOS-Gerätegeneration Komponenten des Gerätes gezeigt hat, meldet sich dieses Mal zum iPad Pro zu Wort und zeigt mehrere Cases, die für das iPad Pro bestimmt sein sollen.

Dem iPad Pro wird nachgesagt, dass es ein Display zwischen 12,2“ und 12,9“ besitzen soll, über Stereo-Lautsprecher, einen leistungstärkeren Prozessor, Touch ID, FaceTime Frontkamera, zwei Anschlüsse und einiges mehr verfügen soll. Allerdings ist unklar, ob es sich um Lightning-Ports oder USB-C handelt.

ipad_pro_case2 ipad_pro_case7 ipad_pro_case1 ipad_pro_case3 ipad_pro_case4 ipad_pro_case6

Beim Design wird sich Apple größtenteils beim iPad Air orientieren. Das Gerät könnte 7mm dick und somit etwas dicker als das iPad Air und gleichzeitig dünner als das iPhone 6 Plus sein. Im Artikel haben wir die aufgetauchten Cases aus verschiedenen Perspektiven für euch eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Colors: geometrisches Jigsaw-Puzzle als Gratis-Download

HitSparking hat heute Magic Colors (AppStore) in den AppStore gestellt. Die kunterbunte Universal-App ist ein geometrisches Jigsaw-Puzzle und kann werbefinanziert kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Mittig auf dem Bildschirm seht ihr zwei sechseckige Räder, die sich auf zwei Sechstel überschneiden. Auf diesen insgesamt 10 Dreiecksflächen sind verschiedenfarbige Dreiecke platziert. Sie gilt es je Level nun so hinzudrehen, dass das oben links vorgegebene Motiv erreicht wird.
Magic Colors iPhoneMagic Colors iPad
Per Tap aktiviert ihr eines der Räder, per Wischer wird dann gedreht. Durch die beiden Felder im Überschnitt können farbige Dreiecke übergeben werden. Jede Drehung ist dabei ein Zug. Je weniger Züge ihr benötigt, desto mehr Sterne (maximal 3) erhaltet ihr am Ende eines Level. Mit ihnen könnt ihr die weiteren Levelpacks mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden freischalten. Und wenn ihr mal in einem Level in diesem durchaus kniffligen Puzzle nicht weiterkommt, gibt es im Notfall auch eine Hilfefunktion, die ihr kostenlos nutzen könnt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Bekannter Analyst glaubt an 2,3 Millionen Vorbestellungen

applewatchmodelleDie Apple Watch lässt sich weit einigen Tagen offiziell vorbestellen und bereits gestern haben wir von einer Studie berichtet, nach der schon am ersten Tag knapp 1 Million Geräte vorbestellt worden sein sollen. Was den weiteren Verlauf der Vororder-Phase betrifft, hat sich jetzt der bekannte KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo mal so seine Gedanken gemacht. Er […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 geniale Utra-HD-Monitore für MacBooks, den Mac Pro und iMacs: Mit dem zweiten sieht man mehr

Beinahe jeder Monitor-Hersteller hat einen Bildschirm mit Ultra-HD-Auflösung im Angebot. Vor allem Nutzer von Apples MacBooks oder MacBook Airs sind oft auf einen zweiten, größeren Monitor mit hervorragender Auflösung angewiesen. Aber auch iMac- oder Mac Pro-Besitzer greifen oft auf einen zweiten Monitor zurück. Drei Bildschirme mit einer Auflösung von 4K oder höher stechen aus der Masse heraus.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Proun+ dürfte eines der schnellsten Spiele im App Store sein – heute gratis für Dich

Proun+ IconDas gerade von 3,99 Euro auf kostenlos gesetzte Spiel Proun+ ist ein schnelles Geschicklichkeitsspiel mit künstlerischer Gestaltung. Du steuerst eine Kugel, die auf einem Rohr entlangrollt und dabei Hindernissen ausweicht. Es gibt fünf Geschwindigkeiten, so dass sich das Spiel für Einsteiger und Cracks gleichermaßen eignet.

Das Besondere ist sicher die Gestaltung, denn der Herausgeber  Engine Software hat sich hier von moderner Kunst inspirieren lassen und Bildelemente eingefügt, die man auch in Gemälden von Mondrian und Kandinsky finden könnte.  Die jazzige Musik wurde sogar extra für das Spiel komponiert

Am Besten fängt man mit Entspannt an, das visuelle Erlebnis ist schon intensiv genug. Allen möglichen Formen muss man ausweichen und ich wage mal zu sagen, dass man dieses Spiel nicht allzulange spielen kann, weil es doch etwas anstrengend ist. Wenn Du dann gewonnen hast (vergiss die Booster nicht), wird die nächste Strecke freigeschaltet.

Proun+ läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel braucht 363 MB und ist in deutscher Sprache. Dieses Premium-Spiel verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Der Normalpreis beträgt 3,99 Euro.

Die Steuerung von Proun+ erfolgt über Tasten oder Neigungssteuerung.

Die Steuerung von Proun+ erfolgt über Tasten oder Neigungssteuerung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Akku für 100€ austauschen

Die Apple Watch ist nicht einmal beim Käufer angekommen und schon bietet Apple einen Service für den Akkuaustausch der Smartwatch an. Nach Ablauf der Garantiezeit kann dann ein schwacher oder fehlerhafter Akku für stolze € 96,90 ausgetauscht werden. Darin inbegriffen sind schon die € 11,90 für den Versand der Watch und selbstverständlich der Preis des neue Akkus. Das Apple Watch Sport-Modell besitzt eine einjährige und die Apple Watch Edition eine zweijährige Garantie. Innerhalb dieser Zeit ist dieser Service “selbstverständlich” kostenlos – Glück gehabt. Nicht wirklich überraschend, dass bei der Watch auch mit einem schwächeren Akku nach langem Gebrauch gerechnet wird, bisher ist dies ja auch bei allen Smartphones der Fall und eine marktreife Lösung wurde noch nicht vorgestellt. 

Genauere Informationen über Akkulaufzeit

Apples Aussage zur Akkulaufzeit der Watch war bisher: “18 Stunden bei normalen Betrieb.”. Doch wie wird “normaler” Betrieb definiert? Nun wissen wir von welchem Szenario Apple bei dieser Angabe ausgeht.
  • 90 Display-Aktivierungen durch Armheben
  • 90 Benachrichtigungen
  • 45 Minuten App-Nutzung
  • 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth.
Was hier nun viel oder wenig ist, darüber lässt sich streiten. Fakt ist: Der Akku der Apple Watch hat in den nächsten Jahren auf jeden Fall noch Luft nach oben, denn gerade bei einem solchen Gerät ist vielen Benutzern eine starke und zuverlässige Akkulaufzeit sehr wichtig. Apple-Watch-batterie

€ 100,- für einen neuen Akku

Wie schon beschrieben kostet ein neuer Watch-Akku knappe € 100,-, ein neuer Akku für das iPhone hingegen beläuft sich bei den meisten Anbietern auf unter € 50. Die Batterie einer normalen Armbanduhr beim Uhrenmacher wechseln zu lassen kostet hingegen gerade einmal € 10-12 pro Einsatz. Apple schießt auch hier wieder einmal mit dem Preis in die Höhe. Zurecht? Man wagt es anzuzweifeln. Apple empfiehlt einen Akkuwechsel, wenn sich der Akku des Gerätes unter 80 Prozent der ursprünglichen Ladekapazität befindet.
Nachdem Apple nun dieses Akkutausch bestätigt hat, gibt es weitere Spekulationen, ob möglicherweise auch die Technik der Apple Watch “upgradebar” ist. Bei den hohen Preisen von min. € 399,- bis hin zu weit über € 1000,- wäre dies in jedem Fall ein kundenfreundlicher Service seitens Apple, wenn sich der S1-Chip, durch den der nächsten Generation ersetzen lassen würde. Ob sich Apple jedoch auf so etwas einlassen wird, bleibt abzuwarten – wir bezweifeln es.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harman Kardon AE: Günstiger In-Ear-Kopfhörer bei Cyberport

Es muss ja nicht immer besonders teuer sein: Cyberport verkauft die Harman Kardon AE zum schlanken Preis von nur 39 Euro.

Harman Kardon AE

In der letzten Zeit haben wir euch häufiger Kopfhörer aus dem höheren Preissegment vorgestellt. Heute gibt es etwas für den schmalen Geldbeutel, auch wenn der ursprüngliche Preis viel höher lag. Cyberport verkauft die einst mit 149 Euro angebotenen Harman Kardon AE mit einem Rabatt von über 100 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ist natürlich schon lange kein Anhaltspunkt mehr, aber auch im aktuellen Internet-Preisvergleich kann sich das Angebot sehen lassen.

  • Harman Kardon AE für 39 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 55 Euro

Die In-Ear-Kopfhörer sind mit einem Aluminium-Gehäuse ausgestattet und verfügen über die bekannte Fernbedienung mit drei Tasten und Mikrofon, sodass ihr eure Musik problemlos steuern und mit den Harman Kardon AE auch telefonieren könnt. Neben verschiedenen Aufsätzen für einen perfekten Halt im Ohr liefert der Hersteller eine kleine Tasche mit, falls die Kopfhörer doch mal außerhalb eurer Ohren transportiert werden sollten.

Die Harman Kardon AE sind auf Amazon immerhin mit vier Sternen bewertet, wobei viele Käufer deutlich mehr für die Kopfhörer bezahlt haben dürften. Auf Testberichte.de bekommt das von uns noch nicht näher unter die Lupe genommene Produkt eine sehr gute Schulnote (1,3).

Das Online-Portal AreaDVD, das im Sommer 2012 noch von einem Preis in Höhe von 150 Euro ausgegangen ist, schreibt in seinem Testbericht: “Souverän, kraftvoll, fesselnd – all dies passt auf den Sound des Harman Kardon AE. Der extravagant gestaltete Ohrhörer ist erstklassig verarbeitet und macht durch seinen druckvollen, dabei aber nie oberflächlichen Klang auf sich aufmerksam. Er eignet sich weniger für sensible Naturen – aber wer eine lebendige, mitreißende Musikwiedergabe schätzt, wird hier voll auf seine Kosten kommen. In Anbetracht der Performance ist der Kaufpreis als sehr fair einzuordnen.” Wenn man bedenkt, dass man die Kopfhörer aktuell für 39 Euro inklusive Versand bekommt, kann man wirklich nicht meckern.

Der Artikel Harman Kardon AE: Günstiger In-Ear-Kopfhörer bei Cyberport erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Hitman GO heute zum Mini-Preis [Video]

Unsere heutige App des Tages ist das bekannte Rätsel-Game Hitman GO, das heute zum Mini-Preis erhältlich ist.


Das Spiel ist universal und der Preis aktuell von 4,99 Euro auf nur 99 Cent herabgesetzt. Euer Ziel ist es, durch die Level zu schleichen. Da überall Polizisten, Passanten und andere “Hindernisse” warten, müsst Ihr diese aus dem Weg räumen. Dazu schleicht Ihr Euch von hinten an. Das ganze Game ist rundenbasiert und die Level wurden originell gestaltet.

Hitman Go Screen2

Bei der Bewegung folgt Ihr festgelegten Pfaden, auf denen auch die Gegner stehen. Selbstverständlich bekommt Ihr auch Hilfsmittel wie Steine, mit denen Ihr Figuren in einem bestimmten Radius ablenken könnt. Nachdem Ihr die einfachen ersten Level geschafft habt, werdet Ihr vermutlich auch von der Hilfe-Funktion Gebrauch machen müssen. Habt Ihr diese aufgebraucht, könnt Ihr neue Tipps per In-App-Kauf erwerben. Oder solange knobeln, bis Ihr die Lösung auch ohne Tipps herausfindet. (ab iPhone 4S, ab iOS 6.0, deutsch)

Hitman GO Hitman GO
(1365)
4,99 € 0,99 € (universal, 421 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Magazine: Tim Cook eine der einflussreichsten Personen

Schon in den vergangenen Jahren wurde Apple-CEO Tim Cook bei verschiedenen Gelegenheiten zu einer der Personen des Jahres gekürt. In diesem Jahr wird es wohl nicht anders sein. Das Time Magazine hat nach 2012 in diesem Jahr erneut Tim Cook zu einer der 100 einflussreichsten Personen gewählt . Hervorgehoben werden unter anderem Cooks Bestrebungen, jenseits des Vermächtnisses von Steve Jobs, eine...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retail Stores: Keine Apple Watches bis Juni

IMG_6645

Retail Chefin Angela Ahrendts teilte den Apple Store Mitarbeitern vor kurzem mit, es sei unwahrscheinlich, dass genügend Apples Watches für den Vor-Ort Verkauf in den Stores vor Juni zu Verfügung stehen würden.

Alle Interessenten müssen sich also noch eine ganze Weile gedulden, wenn sie das Gerät vor Ort in einem Apple Store kaufen wollen. Als Grund für den untypischen Verlauf des Launches gab Ahrendts die Apple Watch selber an, welche nicht nur ein neues Gerät sondern eine völlig neue Produktkategorie für Apple sei.

There’s never been anything quite like it. To deliver the kind of service our customers have come to expect—and that we expect from ourselves—we designed a completely new approach. That’s why, for the first time, we are previewing a new product in our stores before it has started shipping.

Apple hat ebenfalls vor wenigen Stunden auf der eigenen Homepage die Launch-Akündigung für den 24. April rausgenommen. Stattdessen zieren wieder die Worte “Die Uhr kommt” die Seite.

IMG_6644

Laufen ab jetzt Apple Verkaufsstart so ab?

In ihrer Nachricht an die Mitarbeiter bedankte sich die Retail Chefin ebenfalls für die Mithilfe der Mitarbeiter bei den Try-On Terminen. Das Feedback der Kunden sei sehr positiv gewesen. Jedoch ist der gesamte Verlauf des Marktstarts der Apple Watch bisher – besonders durch die Beschränkung auf Online-Vorbestellungen – sehr untypisch von statten gegangen. Für diejenigen, welche die typischen großen Produktstarts von Apple vermisst haben, können wir jedoch Entwarnung geben. Ahrendts teilte mit, dass man in Zukunft natürlich wieder “blockbuster Apple product launch days” erwarten dürfe, wie etwa bei den zukünftigen iPhones.

Are we going to launch every product this way from now on? No. We all love those blockbuster Apple product launch days—and there will be many more to come.

via

The post Retail Stores: Keine Apple Watches bis Juni appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. April (4 News)

An einem Spiele-Donnerstag darf natürlich auch unser News-Ticker nicht fehlen. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung15:53h | Universal

    “Masters of the Masks” neu im AppStore

    Square Enix hat heute sein neues Rollenspiel Masters of the Masks (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden, mehr Infos folgen in Kürze in einem ausführlichen Artikel.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update11:49h | Universal

    “World of Khaos” für lau

    Vor ein paar Tagen hat EA ein neues Update für Peggle Blast (AppStore) veröffentlicht. Dieses erweitert die F2P-Universal-App um 15 neue Level rund um den Meister Tula.
    Peggle Blast iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung11:02h | Universal

    “World of Khaos” für lau

    Das Actionspiel World of Khaos (AppStore) von Rapid Turtle Games gibt es erstmals für lau im AppStore. Die Ersparnis beim Download der hier vorgestellten Universal-App beträgt 1,99€.
    World of Khaos iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:10h | Universal

    Tingeltangel-Bob ist zurück

    EA hat ein neues Update für Die Simpsons™: Springfield (AppStore) veröffentlicht. Dieses bringt nicht nur Tingeltangel-Bob zurück, sondern auch seine ganze Familie mit. Und natürlich neue Gebäuden, Figuren, Dekorationen und Handlungslinien.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebooks Internet.org verletzt Netzneutralität: Erste Unternehmen steigen bereits aus

Facebooks Organisation Internet.org droht auseinanderzufallen. Mehrere indische Unternehmen sind aus Gründen der mangelhaften Einhaltung der Netzneutralität aus Internet.org ausgestiegen. Wie bereits im Vorfeld befürchtet, bevorzugt der Dienst Internet.org mehrere Apps und Webseiten, darunter auch Facebook. Netzneutralität erfordert jedoch, dass alle Daten und Dienste völlig gleich behandelt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Unclutter bietet Schnellzugriff auf Dokumente, Notizen und die Zwischenablage

unclutter-500Unclutter unterstützt euch hervorragend dabei, Ordnung und Übersicht auf eurem Mac zu bewahren. Die App fungiert gleichermaßen als Manager für die Zwischenablage, Notizblock und temporäre Dateiablage. Das dreigeteilte Fenster der App lässt sich von der oberen Bildschirmkante her öffnen. Ihr findet dort dann Platz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für Mac in frischer Version – das ist neu

Microsoft hat eine neue Version von Skype vorgestellt, die mit einem verbesserten Look und neuen Funktionen punktet.

Die Version 7.7 der Mac-App bringt erstmals die Möglichkeit, eine Vorschau von versendeten Links anzeigen zu lassen. Wenn Ihr eine Internet-Adresse verschickt, erscheint dazu automatisch ein passendes Foto oder das dazugehörige Video im Chat und kann angesehen werden, ohne dass der Internet-Browser geöffnet werden muss.

Skype 7_7 Mac

So lassen sich versendete YouTube-Videos zum Beispiel nun gleich in Skype betrachten. Außerdem wurden diverse kleinere Änderungen vorgenommen.

Skype für OS X herunterladen

Skype für iPhone Skype für iPhone
(49204)
Gratis (iPhone, 92 MB)
Skype für das iPad Skype für das iPad
(9916)
Gratis (iPad, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Diese Probleme kommen mit dem Update - das sind mögliche Lösungsansätze

Am 9. April, also letzte Woche, veröffentlichte Apple das jüngste Update für sein aktuelles Mobilgeräte-Betriebssystem iOS. Das Update auf iOS 8.3 brachte nicht nur einige neue Funktionen, wie erweiterte Emojis oder den Wegfall der nervigen Passworteingabe bei kostenlosen Downloads aus dem App Store mit, sondern hat leider auch einige Probleme verursacht beziehungsweise erhoffte Lösungen sind fern geblieben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragendes “Hitman GO” zum Jubiläum nur 99 Cent

Herausragendes “Hitman GO” zum Jubiläum nur 99 Cent

Und noch ein Geburtstag. Anlässlich des einjährigen Jubiläums im AppStore von Hitman GO (AppStore) hat Square Enix kräftig an der Preisschraube gedreht. Statt regulär 4,99€ kostet das preisgekrönte Strategiespiel für kurze Zeit nur 0,99€. Bei dem Preis solltet ihr auf jeden Fall zuschlagen, wenn ihr die Universal-App, im AppStore mit 4,5 Sternen bewertet, nicht bereits installiert habt.
Hitman GO iPhone iPad
Wir können den Download von Hitman GO (AppStore) nur empfehlen, denn uns hat die Mischung aus Strategie- und Brettspiel exzellent gefallen. In einem von Taktik und Tarnung geprägten Gameplay müsst ihr Agent 47 in verschiedenen Umgebungen über vorgegebene Pfade lotsen, Gegner möglichst unauffällig mit verschiedenen Hilfsmitteln ablenken oder aus dem Weg räumen, um die vorgegebenen Missionsziele zu erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mögliche Namen für OS X 10.11: OS X Cupertino?

Am 8. Juni wird Apple im Rahmen der WWDC 2015 mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das neue OS X 10.11 Update und somit den Nachfolger von Yosemite vorstellen. Bereits 2014 begann Apple damit sämtliche Markennamen zu schützen, die auch für die kommende OS X Version in Betracht gezogen werden könnten.


osx-10.11

Mit dem Mavericks-Update verabschiedete Apple sich von den Katzennamen und schwenkte auf Orte mit großer Bedeutung für den Konzern oder Kalifornien um. Mavericks ist beispielsweise ein Surfort in Kalifornien, der für seine Monsterwellen bekannt ist. Yosemite ist der Name eines bekannten Nationalparks, der etwa 300 Kilometer östlich von San Francisco liegt. Das Team von Appleinsider diskutiert aktuell Namen, wie OS X Cupertino, sowie OS X Napa, OS X Tahoe, OS X Hollywood oder auch OS X Golden Gate.

Apple hat im letzten Jahr jedoch weitere Namen schützen lassen. Als recht wahrscheinlich und zudem auch noch besser klingend als so manch oben gelisteter Vorschlag, gelten OS X Redwood und OS X Sequoia. Hierbei handelt es sich ebenfalls um bekannte und wichtige Nationalparks um Kalifornien herum. OS X Big Sur klingt allerdings auch ganz gut. Am 8. Juni wird Apple mehr Licht in das Namen-Dunkel bringen. Man darf also gespannt sein. Weitere geschützte Namen sind übrigens Mammoth, Mojave Sonoma, Monterey, California, Condor, Grizzly, Pacific, Diablo, Miramar, El Cap, Farallon, Tiburon, Redtail, Rincon, Skyline, Shasta und Sierra.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch nicht vor Juni in den Apple Stores verfügbar

Die Apple Watch kann zwar seit vergangener Woche Freitag vorbestellt werden und die ersten Kunden werden ab dem 24. April ihre Apple Watch in den Händen halten, bis Apple jedoch alle Kunden bedienen kann und alle Bestellungen abgearbeitet hat, werden noch ein paar Wochen, wenn nicht sogar Monate vergehen.

Apple Watch 2

Apple Watch: Nicht vor Juni in den Apple Stores

In einem Memo hat sich Apple Store Chefin Angela Ahrendts an ihre Mitarbeiter gewandt und ein paar weitere Informationen rund um den Apple Watch Verkaufsstart preisgegeben, so iGen. Zu allererst dankt Ahrendts ihren Mitarbeitern für die „unvergesslichen“ Anprobetermine. Das Kundenfeedback sei überwältigend positiv. Bislang kann die Apple Watch nur online bestellt werden und dies wird sich vermutlich auch noch bis Ende Mai fortsetzen, so die Apple Store Chefin.

Many of you have been getting questions asking if we will have the watch available in stores on April 24 for walk-in purchases. As we announced last week, due to high global interest combined with our initial supply, we are only taking orders online right now. I’ll have more updates as we get closer to in-store availability, but we expect this to continue through the month of May.

Begründet wird dies mit der hohen weltweiten Nachfrage und der begrenzten Auslieferungsmenge, die Apple zum Verkaufsstart zur Verfügung stellen kann. Die Entscheidung, sich beim Apple Watch Verkaufsstart für die Variante des Online-Kaufs zu entscheiden, sei keine leichte gewesen. Die Apple Watch sei nicht nur ein neues Produkt, sondern Apple habe auch eine komplett neue Produktkategorie damit betreten. Dies sei auch der Grund dafür, Apple Watch Anprobetermine in den Stores zu ermöglichen.

Ab dem 24. April könnt ihr somit nicht einfach so in einen Apple Store gehen und eine Apple Watch kaufen. Dies wird vermutlich erst ab Juni möglich sein.

Allerding hält Ahrendts auch noch ein paar gute Nachrichten parat. Nicht bei jedem zukünftigen Produkt werde Apple so vorgehen.

I know this is a different experience for our customers, and a change for you as well. Are we going to launch every product this way from now on? No. We all love those blockbuster Apple product launch days—and there will be many more to come. They’re the moments where you, our teams, shine. And our customers love them as well!

„Blockbuster-Produkte“ wird es zukünftig am Tag 1 in den Stores geben. Nicht nur Kunden lieben den Verkaufsstart der Produkte vor Orts, sondern auch die Apple Mitarbeiter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für Mac im Test: Dünne Luft vorhergesagt

In dieser Woche ist WeatherPro für den Mac erschienen und ist bis an die Spitze der Charts geklettert. Wir haben die App für euch getestet.

WeatherPro Mac 2 WeatherPro Mac WeatherPro Mini Fenster WeatherPro Widget

Eigentlich war es mit den Kollegen von WeatherPro abgesprochen, dass wir die Mac-App kurz vor dem Start im Mac App Store testen dürfen. Als die neue Wetter-App dann plötzlich ohne Ankündigung veröffentlicht wurde, war die Zeit für einen ausführlichen Test zu knapp. Daher wollen wir euch unsere Eindrücke nach einigen Tagen mit WeatherPro auf dem Mac nun in einem ausführlichen Bericht zusammenfassen. Aktuell ist die Neuerscheinung zum Einführungspreis von 2,99 Euro verfügbar, wie lange das Angebot noch gilt, ist leider nicht bekannt.


Auf dem iPhone ist WeatherPro, das in unserem Wettervorhersage-Vergleichstest knapp geschlagen auf dem zweiten Platz landete, weiterhin unser Favorit. Auf dem Mac findet man sich daher schnell zurecht: WeatherPro ist im bekannten blau gehalten, der Aufbau des Hauptfensters erinnert stark an das Design von WeatherPro auf dem iPad. Neben dem Hauptfenster verfügt die App auf dem Mac über ein Mini-Fenster in der Systemleiste und ein Widget in der Mitteilungszentrale.

Das große Fenster, das bislang nicht über einen Vollbildmodus verfügt, ist in drei Bereiche aufgeteilt: Ganz links sieht man das aktuelle Wetter, in der Mitte die ausführliche Vorhersage für die kommenden Tage und rechts die Favoriten. Die beiden äußeren Bereiche können per Knopfdruck ausgeblendet werden. Die Fülle an Informationen ist wie auf den mobilen Plattformen unschlagbar: Temperatur, Wind, Luftdruck, Niederschlag und viele weitere Details kann man in WeatherPro finden.

WeatherPro für Mac lässt einige Details vermissen

Im gleichen Atemzug müssen wir aber feststellen, dass einige Dinge noch fehlen. So gibt es statt animierter Radar-Bilder inklusive Vorhersage für die nächsten Stunden lediglich ein einfaches Standbild. Insbesondere beim Regenradar wäre es sehr wichtig zu wissen, in welche Richtung sich der Regen bewegt. Ebenfalls weniger praktisch gelöst: Die Stundenansicht kann nur über einen Mausklick auf einen der Vorhersage-Graphen geöffnet werden. Bei welcher Stunde man genau landet, ist ein Glücksspiel. Bei gehaltener Maustaste kann man zwar durch die Stunden scrollen, wirklich Spaß macht das aber nicht.

Viel wichtiger als das Hauptfenster finde ich auf dem Mac das kleine Mini-Fenster, das man über die Systemleiste erreichen kann – ähnlich wie es meine bisher favorisierte Wetter-App Temps anstellt. Auch hier geht es mit der Kritik weiter: Wer WeatherPro hauptsächlich in diesem Mini-Fenster nutzen will, wird sich definitiv darüber ärgern, dass das Icon im Dock nicht ausgeblendet werden kann. Wenn man die App im Dock beendet, ist das Mini-Fenster logischerweise auch nicht mehr aktiv.

Jedenfalls: In der Systemleiste zeigt WeatherPro für den Mac ein Vorhersage-Icon und die aktuelle Temperatur an. Mit einem Mausklick wird das Mini-Fenster geöffnet, hier bekommt man alle wichtige aktuellen Daten angezeigt, inklusive der Radar-Standbilder und einer Kurzfrist-Prognose für die nächsten Stunden. Eine genaue Stundenansicht sowie eine Vorhersage für die nächsten Tage ist hier aber leider noch nicht zu finden.

Zahlreiche Abstürze trüben das Gesamtbild

In der Mitteilungszentrale ist WeatherPro quasi genau so gestaltet wie auf iPhone und iPad. Neben dem aktuellen Wetter liefert die Mac-App hier im Gegensatz zum Mini-Fenster auch eine Vorhersage für die nächsten Tage. Das Problem: Die Mitteilungszentrale wird von mir quasi nicht verwendet und ich kenne viele Mac-Nutzer, bei denen das ähnlich ist.

Aus technischer Sicht gibt es bei WeatherPro auch noch Luft nach oben: Nachdem ich zunächst nur im Mac App Store auf anscheinend häufiger auftretende Abstürze aufmerksam geworden sind, ist mir die App beim Schreiben dieses Artikels gleich drei Mal komplett abgestürzt. In den Tagen zuvor gab es erstaunlicherweise überhaupt keine Probleme. Das kann bei einer Version 1.0 durchaus passieren – sollte es allerdings nicht. Was ich dagegen nicht verstehen kann: Einige der Grafiken sind nicht für Retina-Bildschirme optimiert, das hätte doch eigentlich auffallen müssen?

Die Luft rund um WeatherPro für den Mac ist definitiv dünn. Wir sehen gleich mehrere Ansatzpunkte, an denen die App verbessert werden kann. Die Entwickler geben in der Beschreibung im Mac App Store aber auch an, dass noch nicht der komplette Funktionsumfang integriert ist – eine Anbindung an Netatmo-Wetterstationen fehlt zum Beispiel noch völlig. Trotzdem ist WeatherPro schon jetzt eine der besten Wetter-Apps für den Mac – aber das liegt auch an der schwachen Konkurrenz. Wer das Premium-Abo von WeatherPro nutzt, auf dem Mac gibt es hier die gut versteckte stündliche Vorhersage sowie zusätzliche Layer für die Karten-Vorschau, bekommt zum Einführungspreis jedenfalls eine sehr solide App, die in Zukunft ganz sicher weiter ausgebaut wird.

Der Artikel WeatherPro für Mac im Test: Dünne Luft vorhergesagt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XTC: Kopfhörer im coolem Look gerade stark reduziert

Seid Ihr auf der Suche nach guter Musik aus edel aussehenden Kopfhörern? Dann solltet Ihr Euch dieses Gadget ansehen.

Die In-Ear Kopfhörer von XTC bestehen aus Holz, was ihnen einen besonders einzigartigen Look verleiht. Selbstverständlich sind Kabel und Ohrteile nicht aus Holz, sondern aus Kunststoff. Neben der Möglichkeit, Musik zu hören, bieten sie auch ein eigenes Mikrofon an, über das Sprache aufgenommen oder Telefongespräche geführt werden können.

XTC Holz Kopfhoerer Bild

Damit Ihr beim Hören keine nervigen Umgebungsgeräusche im Ohr habt, werden diese so gut wie möglich geblockt. Die Tonqualität lässt sowohl bei Höhen als auch bei Tiefen keine Wünsche offen. Normalerweise kosten die Kopfhörer 50 Dollar (ca 46,50 Euro), können aktuell allerdings um etwa ein Drittel reduziert, also für 32,99 Dollar (ca 31 Euro), erworben werden. Erhältlich sind sie in schwarz und rot.

Schwarze Version
Rote Version

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moai: Erschaffe deinen Traum

Entdecke in Moai: Erschaffe deinen Traum die Wunder einer unkartographierten Insel und hilf den Eingeborenen, ihre zerstörte Insel wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen. Du wirst dank der farbenfrohen Grafik, der lebensechten Figuren und der verblüffenden Comic-Zwischensequenzen nie Langeweile haben. Moai: Erschaffe deinen Traum verspricht stundenlangen Spielspaß!

Verkaufsargumente:
64 Level
Vier Orte
Über 50 Auszeichnungen
Zwischensequenzen im Comic-Stil
Schritt-für-Schritt-Einführung

WP-Appbox: Moai: Erschaffe deinen Traum (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wahrscheinlich erst ab Juni in Apple-Läden erhältlich

Die Apple Watch wird voraussichtlich erst ab Juni in Apple-Ladengeschäften zu Kaufen sein. Das teilte Apples Retailchefin Angela Ahrendts laut 9to5Mac in einem Memo an Mitarbeiter der Ladenkette mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulationen zum WWDC 2015-Wallpaper

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Wir haben das WWDC 2015-Wallpaper nun etwas auf uns wirken lassen und auch ein paar Überlegungen dazu angestellt. Einige Nutzer auf MacMania sind der Meinung, dass das Wallpaper möglicherweise ein Apple TV zeigen könnte, welches in der Mitte abgebildet ist. Am Rand befinden sich dann verschiedene Apps, die zusammen mit dem Apple TV interagieren können. Somit könnte man daraus schließen, dass die Keynote einen App Store für das Apple TV und ein neues Apple TV hervorbringen könnte.

Weiters könnte auch eine vollständige Integration eines “Betriebssystems” stattfinden, welches deutlich mehr auf iOS basiert als es jetzt der Fall ist. Dann wäre es auch möglich, Features wie Siri oder Apps von Drittanbietern auf das Gerät zu bekommen. Sollten diese Vermutungen stimmen, wäre dies ein sehr wichtiger Schritt im Bereich der TV-Unterhaltung und man könnte endlich Mediatheken von anderen Sendern direkt auf das Apple TV installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reflector 2 für Win und Mac: Update spiegelt Android- und iOS-Displays

reflSeit Veröffentlichung der OS X-Aktualisierung auf Version 10.10 lassen sich die Inhalte von iPhone und iPad auch ohne zusätzliche Software-Helfer aufzeichnen und als Video auf dem eigenen Mac-Speichern. Wie genau die Screencast-Aufnahmen mit Quicktime ablaufen, haben wir im Januar in diesem Artikel besprochen. Ein nettes Feature, das Drittanbieter-Anwendungen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Weltweit über 2,3 Millionen Vorbestellungen

Apple soll seit Vorverkaufsstart der Apple Watch am vergangenen Freitag über 2,3 Millionen Vorbestellungen erhalten haben. Dies geht aus einem Hinweis an Investoren hervor und basiert darauf, dass aktuelle Versandzeiträume über den Juni hinweg reichen.

Laut einer Statistik von Slice Intelligence soll Apple allein in den USA über eine Millionen Vorbestellungen der Apple Watch erhalten haben. Nun kommt der Analyst Min-Chi Kuo von KGI Securities mit einem Hinweis an Investoren und behauptet, dass Apple weltweit über 2,3 Millionen Vorbestellungen verzeichnen konnte.

Die Annahme kommt daher, dass momentan der Juni für neue Bestellungen angegeben wird. Die Massenproduktion habe Anfang März begonnen und zwischen März und Mai soll Apple 2,3 Millionen Apple Watches in Auftrag gegeben haben. Wenn der voraussichtliche Versandzeitraum darüber hinweg reicht, könnte man also annehmen, dass es mehr Vorbestellungen gibt als die geplante Produktion hergeben wird.

Weiterhin geht Kuo davon aus, dass die Apple Watch Sport den größten Anteil an der Produktion hat mit 85%, während die Apple Watch mit 15% eingeplant wird. Die Apple Watch Edition soll weniger als 1% des gesamten Volumens ausmachen. Außerdem soll Apple dem Bericht zufolge die Produktion weiter ausbauen wollen und 2 bis 3 Millionen Apple Watches pro Monat herstellen lassen. Dies sei aber andererseits ein bisschen davon abhängig, ob die Probleme bei der Produktion gelöst werden können, speziell mit dem Vibrationsmotor von AAC und dem AMOLED-Display von LG Display.

Apple hat bislang noch keine offiziellen Zahlen genannt, wie oft die Apple Watch vorbestellt wurde. Dies könnte sich aber ändern, wenn die Quartalszahlen am 27. April bekannt gegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wohl nicht vor Juni im Laden erhältlich

Apple Watch wohl nicht vor Juni im Laden erhältlich

In den Retail-Stores des Konzerns wird es die Uhr vorerst nicht geben, wie aus einem internen Memo hervorgeht. Apple hat den Verkaufsstarttermin der Apple Watch inzwischen auch von der Webseite entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regierung stellt neue Überwachungspläne für Deutschland vor

Sicherheit Security Daten Hack

Es schien, als wären die Diskussionen über eine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland vom Tisch – was auch in den vergangenen Jahren der Fall war – jedoch gibt es nun wieder einen Anlauf, der schon bald in ein Gesetz münden könnte.

Justizminister Heiko Maas (SPD) hat am Mittwoch seine Pläne für die Vorratsdatenspeicherung präsentiert. Seine Vorschläge: Telefon- und Internetdaten des Volkes sollen künftig bis zu 10 Wochen gespeichert werden. Hierzu ist zu erwähnen, dass die EU-Kommision ursprünglich eine “Speicherfrist” von 6 Monaten vorschlug. Eine Einigung mit dem Innenminister Thomas de Maizière (CDU) gab es zuvor ebenfalls. Die Daten sollen zur Aufklärung schwerwiegender Verbrechen und terroristischer Fälle verwendet werden.

Daten-Sicherheit-NSA

Polizei erfreut – FDP klagt

Die Deutsche Polizeigewerkschaft lobt die neuen Pläne und bezeichnet das Vorhaben als überfällig, wenn auch die Speicherfrist als zu kurz. Die Telekom meldete sich ebenfalls schon zu Wort und zeigte sich erleichtert, dass man von den 6 Monaten auf 10 Wochen gekommen ist. Der FDP-Chef Wolfgang Kubicki will nun jedoch eine Klage einreichen. Es sei gesetzwidrig und eine Einschränkung des Datenschutzes.

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff meinte gegenüber SPIEGEL

“Ich sehe nicht, dass eine Vorratsdatenspeicherung mit den strengen Auflagen des EuGH noch den Effekt erzielt, den die Sicherheitsbehörden mit diesem Instrument erreichen wollen”

Es ist definitiv ein schwieriges Thema. Wie seht ihr das Ganze? Findet ihr, dass es eine Vorratsdatenspeicherung geben sollte, und wenn ja wie lange?

via, via, Bild via, via

The post Regierung stellt neue Überwachungspläne für Deutschland vor appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ahrendts: Apple Watch erst im Juni in Apple Stores erhältlich

In einem Rundschreiben an Mitarbeiter der Apple Stores hat Retail-Chefin Angela Ahrendts erklärt, dass man voraussichtlich erst im Juni Apple Watches in den Ladengeschäften für einen regulären Verkauf vorrätig haben . Schuld daran sind eine hohe Nachfrage sowie begrenzten Stückzahlen, die Gerüchten zufolge vor allem auf Fertigung von Vibrationsmotor und OLED-Display zurückzuführen seien. Für ko...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle schließt Sicherheitslücken in Java

Oracle hat das "Java 7 Update 80" und das "Java 8 Update 45" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orange Schweiz führt WiFi Calling ein

Orange

WiFi Calling bezeichnet eine Technologie, bei der Telefonate und SMS über ein WLAN und nicht über GSM versendet werden. Orange will dieses Feature in Kürze einführen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-1 aus dem Jahr 1976 bei Ebay

apple-1Auf eBay wird momentan einer der ersten Apple-Computer versteigert. Konkret handelt es sich um einen Apple-1 aus dem Jahr 1976, eines von nur 63 noch bekannten Geräten dieser Bauart. Die Auktion ist Bestandteil einer Wohltätigkeitsaktion, in deren Rahmen noch weitere Apple-Raritäten zugunsten der Erforschung der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcane Tower: ein forderndes Roguelike mit 12 Ebenen

Lust auf ein kleines Roguelike? Seit heute gibt es Arcane Tower (AppStore) von Diego Cathalifaud im AppStore. 1,99€ kostet die IAP-freie Universal-App.

Um eine finstere Bedrohung für das Königreich zu besiegen, müsst ihr als Magier den Arcane Tower erklimmen. Doch leider gibt es da ein kleines Problem. In den 12 Stockwerken des Turmes warten zahllose Feinde nur darauf, euch über den Weg zu laufen.

Jedes Stockwerk, 7×7 Felder groß, wird bei jedem Durchgang zufallsbasiert generiert. Jede Runde ist also anders. Das ist auch gut so, denn meist kommt man nicht über die ersten Stockwerke hinweg, bis alle Leben aufgebraucht sind. Dann geht es zurück zum Anfang, gehe nicht über Los… – ach ne, das war ein anderes Spiel…
Arcane Tower iPhoneArcane Tower iPad
Zum Glück gibt es aber in den Wänden eines jeden Stockwerkes zahlreiche PowerUps. 3 Stück könnt ihr je Etage einsammeln und diese dann möglichst gewinnbringend einsetzen. Mal gewinnt ihr ein Leben dazu (die ihr durch Angriffe der Feinde wieder verliert), mal einen mächtigen Angriff, mal einen Teleporter – hier ist die richtige Taktik gefragt. Tappt ihr auf eines der kleinen Symbole, wird euch ein Hilfefenster dazu angezeigt – so muss man sich nicht die vielen kleinen Icons merken. Zudem könnt ihr euch in einer täglich wechselnden Challenge mit anderen Spielern messen und um den obersten Platz auf dem Leaderboard kämpfen.

Arcane Tower (AppStore) ist schon recht speziell und auf jeden Fall fordernd. Wer am permanenten Ableben und Neubeginn keine Freude hat, der sollte sich die 1,99€ sparen. Wer hingegen ein forderndes Roguelike sucht, sollte mit Arcane Tower (AppStore) Freude und Herausforderung finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Entscheidung: A9-Chip wird teilweise von TSMC produziert

In den letzten Jahren hat Apple bei der Produktion seiner mobilen Chips primär auf Samsung gesetzt. Im vergangenen Jahr und im Hinblick auf das iPhone 6 & iPhone 6 Plus sowie der neuen iPad-Modelle kooperierte der Hersteller aus Cupertino auch mit TSMC. Apple möchte „breiter“ aufgestellt sein und möglichst Lieferengpässe vermeiden.

A8

A9-Chip wird teilweise von TSMC gefertigt

In den letzten Wochen gab es immer mal wieder gegensätzliche Aussagen dazu, werde in diesem Jahr beim A9-Chip zum Zuge kommt. Samsung? TSMC? Oder beide Fertiger? Am heutigen Tag meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo nicht nur zu den Apple Watch Vorverkaufszahlen zu Wort, er gibt auch eine Einschätzung zur Produktionsverteilung der A9-Chips.

Laut Kuo hat sich Apple in einer Last-Minute-Entscheidung dazu entschlossen, 30 Prozent der Fertigung der A9-Chips für die zukünftige iPhone-Generation an TSMC zu vergeben.

We believe key reasons in Apple’s (US) last minute decision to recruit TSMC are: (1) unstable yield rate at GlobalFoundries (US); (2) TSMC’s 16nm FinFET Turbo has exceeded Apple’s expectations in yield rate and performance; and (3) concerns of insufficient 14nm supply from Samsung LSI (KR) due to better-than-expected market feedback of Galaxy S6 and S6 Edge, which uses the in-house 14nm FinFET-manufactured application processor Exynos 7420.

Kuo führt drei Gründe für seine Einschätzung an. Demnach soll Samsungs Fertigungspartner GlobalFoundries zuviel Ausschuss bei der Produktion haben, so dass die Rate an funktionstüchtigen Chips unter 30 Prozent liegt. Dies sei deutlich niedriger als die 50 Prozent, die für die Massenproduktion benötigt werden. Gleichzeitig konnte TSMC bei der 16nm, FinFET Turbo Technologie Apples Erwartungen übertreffen und zudem könnte Samsung nur unzureichende Mengen an 14nm Chips an Apple liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Tiefenhistogramm für Lichtfeld-Fotografie

In einem neuen Patent beschäftigt sich Apple mit der digitalen Bearbeitung von Lichtfeld-Fotos . Dabei handelt es sich um Foto-Aufnahmen plenoptischer Kameras, die neben der grundsätzlichen Bildinformation auch noch den Eintrittswinkel des Lichtes erfassen. Dadurch lässt sich mithilfe von Software unter anderem der Bildbereich festlegen, der im Schärfebereich des Fokus liegen soll. Genau hier ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mega Drift: Neuer Endless-Racer von Chillingo im Test

Mega Drift ist das neueste Spiel von Chillingo. Wir haben den Test gemacht.

Mega Drift

Auch der Spiele-Publisher Chillingo schickt mit Mega Drift (App Store-Link) ein neues Spiel in den App Store. In letzter Zeit konnten die von Chillingo veröffentlichten Spiele nicht wirklich überzeugen, mit Mega Drift wird es zwar etwas besser, aber an die Qualität von früher kann man einfach nicht anknüpfen. Mega Drift ist ein Gratis-Download, 128 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

In Mega Drift ist der Name Programm. Mit verschiedene Boliden gilt es auf vorgegebenen Strecken möglichst ohne Kratzer durch Kurven zu driften. Auf insgesamt vier verschiedene Strecken gilt es nicht nur Missionen zu erfüllen, sondern auch einen möglichst weiten Weg zurückzulegen. Ihr fahrt dabei immer von Checkpoint zu Checkpoint, allerdings nur solange wie die Zeit reicht. Der Timer gibt genau an, wie viel Zeit verbleibt, um den nächsten Checkpoint zu erreichen.

Zur Steuerung steht lediglich ein Drift-Knopf zur Verfügung, zusätzlich könnt ihr iPhone und iPad neigen, um einfachen Objekten auszuweichen. Um einen perfekten Drift auszuführen, müsst ihr auf die Funken am Auspuff achten und dann den Drift-Knopf solange drücken, bis euer Auto wieder auf der Geraden Gas geben kann – ein perfekte Drift gibt zusätzlichen Boost.

Weitere Level und Autos gilt es mit gesammelten Geld freizuschalten. Das Geld steht in ausreichender Stückzahl zum Start bereit, wer möchte kann weitere Welten oder Autos auch per In-App-Kauf schneller freischalten, wobei dieser Umstand wirklich nicht notwendig ist. Mit dem Geld können zusätzliche Upgrades bezüglich der Geschwindigkeit, der Boost-Power und dem Handling gemacht werden.

Die verschiedenen Autos verfügen dabei immer über positive und negative Eigenschaften. Der Gecko Jr. ist zum Beispiel sehr schnell, aber schleuderanfällig, der NOMAD 200 (eine LKW-Zugmaschine) repariert sich von alleine, verfügt dabei aber wohl nicht über den neuesten Duftbaum. Ihr müsst also darauf achten, welches Auto ihr auf welcher Strecken einsetzen wollt.

Mega Drift läuft nicht stabil

Leider musste ich bei meinem Test feststellen, dass Mega Drift leider alles andere als stabil läuft. Auf meinem iPhone 6 ist das Spiel mehrfach abgestürzt. Auch wenn dadurch keine Speicherstände verloren gehen, wird der Spielspaß schon ein wenig getrübt.

Mit Mega Drift hat Chillingo ein recht ordentliches Spiel abgeliefert, das zum aktuellen Zeitpunkt aber noch fehleranfällig ist. Die In-App-Käufe sind rein optional, das Gameplay ist, obwohl ihr wirklich nur driften müsst, nicht langweilig, da man seine Bestleistung immer wieder verbessern möchte. Durch die integrierten Missionen und Hindernisse auf der Strecke wird der Spieler dazu angehalten, Mega Drift öfters zu starten. Dennoch muss man auch sagen, dass die Upgrades im späteren Spielverlauf immer teurer werden, aber immer noch bezahlbar sind, ohne echtes Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Gerne binden wir euch noch den Trailer (YouTube-Link) zu Mega Drift abschließend ein. Der Endless-Racer im Casual-Stil ist eine spaßige Angelegenheit, wären da nicht die oben angemerkten Kritikpunkte.

Mega Drift im Video

Der Artikel Mega Drift: Neuer Endless-Racer von Chillingo im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yosemite-Nachfolger: 12 wahrscheinliche Namen für OS X 10.11

Mac OS X Yosemite

Ob Wildkatzen oder schöne Nationalsparks in den USA – geht es um Apples Desktop-Betriebssystem OS X so wählt Apple nach OS X Mavericks immer wieder Namen von Orten aus, die für den iKonzern bzw. für den US-Bundesstaat Kalifornien besonders große Bedeutung haben.

Nachdem Apple am Montag den genauen Termin der diesjährigen WWDC verkündete, setzen nun erste Spekulationen rund um die Namensgebung der Apple Software an. iOS bleibt iOS – so viel ist klar. So wird Apple im Rahmen der WWDC im Moscone Center voraussichtlich iOS 9 präsentieren. Spannender dagegen wird es rund um OS X 10.11.

Macbook Air Mac OS X Yosemite Desk

OS X 10.11 – Die Namensfrage

Aufgrund unzähliger Sehenswürdigkeiten rund um Kalifornien fällt eine vorausgehende Eingrenzung schwer. Dennoch wollen wir Euch denkbare Namen des Yosemite-Nachfolgers nicht vorenthalten. Die Kollegen von maclife haben dabei 12 wahrscheinliche Namen von OS X 10.11 zusammengefasst – darunter sowohl Nationalsparks, Städte, aber auch Strände in Kalifornien.

1. Nationalparks 

  • OS X Sequoia
  • OS X Mojave
  • OS X Sonoma
  • OS X Ventura
  • OS X Joshua Tree

2. Städte

  • OS X Hollywood
  • OS X Cupertino
  • OS X San Francisco
  • OS X Los Angeles

3. Strände

  • OS X Long Beach
  • OS X Venice
  • OS X Malibu

Dabei handelt es sich bis dato lediglich um Vermutungen und Spekulationen. Klarheit wird es dann voraussichtlich erst am 8. Juni für alle Apple-Fans geben. Dann sind die Augen wieder auf Apples traditionelle Keynote zur WWDC 2015 gerichtet. 

Welchen Namen würdet ihr Euch von den Yosemite-Nachfolger wünschen?

Wir freuen uns über deine Meinung!

2nix Studio / Shutterstock.com | mama_mia / Shutterstock.com

The post Yosemite-Nachfolger: 12 wahrscheinliche Namen für OS X 10.11 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 ohne SIM-Lock mit 128 GB im Angebot

Wer gerade ein iPhone 6 kaufen will, sollte sich das kurzfristige Angebot bei Saturn unbedingt anschauen.

Saturn bietet das Modell mit 128 GB ohne SIM-Link und in allen Farben (silber, spacegrau, Gold) für 829 Euro an. Zum Vergleich: Apple verlangt für das gleiche Modell 899 Euro. Somit dürft Ihr Euch beim Kauf über eine Ersparnis von 70 Euro freuen. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Wie immer gilt: Seid Ihr interessiert, wartet nicht zu lange.

hier geht es zum iPhone 6 im Angebot

iPhone 6 Kamera

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asus Nexus Player ab sofort verfügbar: Konkurrenz zu Apple TV, Google Chromecast und Amazon Fire TV-Modellen

Den Asus Nexus Player mit Streaming-Funktion gibt es ab sofort auch in Deutschland. Der Nexus Player arbeitet mit Google Android 5.0 und überträgt Inhalte, wie Apps, Spiele, Musik und Filme kabellos auf den Fernseher - und das in HD und somit mit einer Auflösung von 1.080p. Übertragen wird via WLAN ac, was für einen schnelle und sichere Verbindung sorgt. Beim internen Speicher von 8 GB liegt der Nexus Player im Bereich von Amazon Fire TV Stick.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – Video-Guides fürs Kennenlernen der Uhr

Die Apple Watch ist bald da. Falls Ihr eine vorbestellt habt, könnt Ihr die Wartezeit bis zum 24. April damit verbringen, Euch über die Computeruhr schlau zu machen. Wo, fragt Ihr? Auf der aufgefrischten Apple Watch Website natürlich. Hier hat Cupertino etwas Arbeit hineingesteckt, um die Vorzüge der Uhr hervorzuheben. Wer zum ersten Mal ein iPhone [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Lehrbücher: Schulbehörde fordert Millionen-Rückzahlung von Apple

Kinder am iPad

Nach Beendigung des Großprojektes, das jeden Schüler in Los Angeles mit einem iPad ausstatten sollte, will die Schulbehörde nicht länger für die beigepackten digitalen Lehrbücher zahlen – sie würden sich aufgrund von Problemen kaum nutzen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das sind die Gründe für die Lieferengässe - bis Juni sollen diese Probleme allerdings gelöst sein

Die Apple Watch war nur wenigen Stunden nach dem Start des Vorverkaufs de facto ausverkauft. Die Lieferzeiten verlängerten sich auf mehrere Wochen – bei einigen Modellen sogar auf mehrere Monate. Apple hatte offenbar nur rund eine Million Smartwatches auf Vorrat produziert. Dem Markt-Analysten Ming-Chi Kuo zufolge sind diese vergleichsweise geringen Produktionszahlen durch Lieferprobleme beim Vibrations-Motor und beim Display der Uhr begründet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.11 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Watch nicht vor Juni im Apple Store erhältlich

Wie Angela Ahrendts, die “Senior Vice President Retail und Online Stores”, in einem Memo an die Apple-Mitarbeiter verlauten lässt, werden die ersten Modelle der Apple Watch am 24.04. an die Kunden ausgeliefert. Bis allerdings die ersten Modelle im Store zu erwerben sein werden soll noch ein ganzer Monat vergehen. Man geht davon aus dass den ganzen Mai […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch: Neue Videos zeigen Maps, Siri, Musik & Telefon

Apple hat zwar große Lieferprobleme bei der Watch, aber mit vier neue Videos sorgen dennoch für Vorfreude.

Nach den ersten Watch-Funktions-Videos, hier noch mal zu sehen, hat Apple jetzt weitere Clips bereitgestellt, die Maps, Siri, Musik und das Telefonieren auf der Watch demonstrieren.

Watch Video neu

Vier Videos, die sehr gut zeigen, was Ihr mit der Watch anstellen könnt, wenn Sie denn mal ausgeliefert wird.

Apple ändert Homepage

Auf seiner Homepage hat Apple den 24. April als Start-Tag wieder entfernt. Hier heißt es nun wieder unkonkret: “Coming in spring”.


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Geburtstag des Entwicklers: Rennspiel “Proun+” erstmals kostenlos

Joost van Dongen feiert heute seinen 31. Geburtstag. Was euch das angeht, fragt ihr euch sicherlich, da euch der Name wohl kaum etwas sagen wird. Es handelt sich um einen Indie-Entwickler, der für Proun+ (AppStore) verantwortlich ist. Und damit wird die Sache interessant, denn das Rennspiel wird deswegen aktuell zum ersten Mal kostenlos im AppStore angeboten. Ihr könnt also die sonst anfallenden 3,99€ komplett sparen. Also Herzlichen Glückwunsch, Joost!
Proun+ iPhone iPad
In Proun+ (AppStore) rast ihr mit einer Kugel außen auf einer Röhre entlang und müsst dabei in wahnwitzigem Tempo (insgesamt gibt es fünf Geschwindigkeiten = Schwierigkeitsgrade) allerhand Hindernissen ausweichen, indem ihr euch mit guten Reaktionen und vorausschauender Fahrt per Touch- oder Neigungssteuerung um die Außenhaut der Röhre dreht. Insgesamt gibt es vier verschiedene Modi mit unterschiedlichen Zielsetzungen, unter anderem Rennen gegen andere Kugeln. Mehr Infos über Proun+ (AppStore), das zudem eine künstlerische Optik hat, erfahrt ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon: Neuer Thermo-Fotodrucker mit Mac-Unterstützung

Der Hardwarehersteller Canon hat einen kompakten Fotodrucker mit Thermosublimationstechnik angekündigt. Der Mac-kompatible Selphy CP1000 kommt im Juni zum empfohlenen Verkaufspreis von 109 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essen mit Tim Cook wird versteigert

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Wie jedes Jahr, nimmt auch diesmal Tim Cook an einer Wohltätigkeitsaktion teil, die Geld für humanitäre Ziele sammelt. Diesmal entbehrt der Apple CEO 2 Stunden und spendiert dazu noch ein Mittagessen mit sich selbst. Der Meistbietende muss sich dann, sollte er nicht dort zu Hause sein, in die USA begeben, um diese Begegnung zu verwirklichen. Das letzte Essen mit Tim Cook hat rund 300.000 US-Dollar gebracht und im Moment liegt die Auktion bei rund 10 Prozent dieser Summe. Die Auktion selbst ist noch gut 20 Tage gültig und jeder der das nötige Kleingeld hat, kann hier steigern.

Natürlich wird Tim Cook bei diesem Treffen nicht über Apple interne Dinge sprechen, sondern eher über allgemeine Themen, die man gerne wissen möchte. Wahrscheinlich wird man hier auch nicht viel über die Person Tim Cook erfahren, sondern eher über die Lebensart oder auch die Einstellung zu gewissen Themen. Uns würde es sicherlich sehr interessieren, aber wir denken, dass man in 2 Stunden nicht gerade viele Informationen oder Eindrucke sammeln kann.

Würdet ihr steigern, wenn ihr könntet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch nicht vor Juni im Apple Store erhältlich

Ein internes Memo von Apple-Retail-Chefin Angela Ahrendts weißt darauf hin, dass die Watch nicht vor Juni im Apple Store verkauft wird.

Auch im ganzen Mai, so Ahrendts in dem Schreiben an die Mitarbeiter, werde nur eine Online-Bestellung für Kunden möglich sein.

apple watch store

Begründung: Man habe ein völlig neues Produkt auf den Markt gebracht. Das System, das Interessenten die Watch im Store antesten, aber nicht dort kaufen könnten, habe sich bewährt.

“Many of you have been getting questions asking if we will have the watch available in stores on April 24 for walk-in purchases. As we announced last week, due to high global interest combined with our initial supply, we are only taking orders online right now. I’ll have more updates as we get closer to in-store availability, but we expect this to continue through the month of May.”

Ahrendts spricht von einem “Blockbuster”-Start der Watch. Aber man liebe bei Apple trotzdem weiterhin die “großen Produkt-Launch-Tage”. Gemeint sind die großen Schlangen, die sich am Erstverkaufstag von iPhone und iPad bilden. Und diese soll es auch weiterhin geben, zitiert der Bericht von 9to5Mac das interne Ahrendts-Schreiben:

“Are we going to launch every product this way from now on? No. We all love those blockbuster Apple product launch days—and there will be many more to come.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Memo: Apple Watch erst ab Juni in den Filialen zu haben

angelikaIn einem Mitarbeiter-Memo an die eigene Belegschaft hat sich Angela Ahrendts, in Cupertino als Senior Vice President Retail und Online Stores aktiv, heute erneut zu Wort gemeldet und geht in ihrem Rundbrief an die Apple Store-Belegschaften auf den Vorverkaufsstart der Apple Watch ein. Von der französischen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts: Apple Watch erst ab Juni in Retail Stores erhältlich

Wohl im besten Wissen, dass das Schreiben auch öffentlich durch die Medien gehen wird, hat Angela Ahrendts jetzt den Retail-Angestellten eine Notiz bezüglich des Apple Watch Launches hinterlassen.

Many of you have been getting questions asking if we will have the watch available in stores on April 24 for walk-in purchases. As we announced last week, due to high global interest combined with our initial supply, we are only taking orders online right now. I’ll have more updates as we get closer to in-store availability, but we expect this to continue through the month of May.

Demnach erwartet die Retail-Chefin, dass die aktuelle Situation bis Juni anhalten wird. Kunden können die Uhren also weiterhin nur online ordern und nicht in den Filialen. Die Nachfrage nach den Uhren habe Apple sehr überrascht, um diese zu decken, müsse man zunächst die Bestellungen abarbeiten und könne sich erst später auf den Retail-Launch konzentrieren, so das Vorstandsmitglied. Alle künftigen Produkt-Starts sollen dann wieder wie gewohnt ablaufen – also auch in den Läden.

Das komplette Memo kann bei den Kollegen von iGen gelesen werden. Erst heute Morgen hat Apple den 24. April von der Webseite verschwinden lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.4.)

Heute ist Donnerstag, der 16. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Syberia (FULL) Syberia (FULL)
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 1313 MB)
Amigo Pancho Amigo Pancho
(941)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(33)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Violett Violett
(48)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Iesabel Iesabel
(164)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Mein Om Nom Mein Om Nom
(126)
4,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Proun+ Proun+
(7)
3,99 € 0,99 € (universal, 346 MB)
Hitman GO Hitman GO
(1362)
4,99 € 0,99 € (universal, 421 MB)

Hitman Go Screen1

Pursuit of Light Pursuit of Light
(11)
0,99 € Gratis (universal, 24 MB)
iO - A Physics Platformer iO - A Physics Platformer
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 81 MB)
DRAKERIDER Chains Transcendent DRAKERIDER Chains Transcendent
Keine Bewertungen
13,99 € 11,99 € (iPhone, 718 MB)
From Cheese From Cheese
(85)
1,99 € Gratis (universal, 63 MB)
AXL: Full Boost
(16)
1,99 € Gratis (iPhone, 46 MB)
Ballerburg Ballerburg
(89)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.2 MB)
Durak for iPad Durak for iPad
(20)
6,99 € 1,99 € (iPad, 29 MB)
CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(237)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 65 MB)
CRYSTAL DEFENDERS for iPad CRYSTAL DEFENDERS for iPad
(42)
7,99 € 6,99 € (iPad, 76 MB)
SONG SUMMONER: The Unsung Heroes – Encore
(71)
9,99 € 8,99 € (iPhone, 260 MB)
Hills and Rivers Remain Hills and Rivers Remain
(25)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 101 MB)
Buff Knight - RPG Runner Buff Knight - RPG Runner
(22)
0,99 € Gratis (universal, 34 MB)
Final Fury Pro Final Fury Pro
(168)
0,99 € Gratis (universal, 144 MB)
Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run
(613)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(32)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.4 MB)
CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
9,99 € 8,99 € (iPad, 793 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.4.)

Am heutigen Donnerstag, 16. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Schneller lesen für iPhone Schneller lesen für iPhone
(2511)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 23 MB)
Schneller lesen Schneller lesen
(1642)
4,99 € 1,99 € (iPad, 23 MB)
Home Design 3D Home Design 3D
(963)
6,99 € 0,99 € (universal, 282 MB)
Grafio - Diagrams & ideas Grafio - Diagrams & ideas
(133)
8,99 € 6,99 € (universal, 67 MB)
ClipBook - BookMarker & Sentence Collector ClipBook - BookMarker & Sentence Collector
(16)
0,99 € Gratis (iPhone, 31 MB)
HoursTracker Pro: Timesheet, Time Tracker with GPS + Expenses
(55)
8,99 € 5,99 € (iPhone, 5.1 MB)
PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ... PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ...
(5)
19,99 € 11,99 € (universal, 30 MB)
Schulplaner Schulplaner
(866)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.8 MB)
TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 111 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(101)
15,99 € 4,99 € (universal, 25 MB)

Fleksy

TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 111 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(263)
4,99 € 2,99 € (universal, 29 MB)
2Do 2Do
(3386)
14,99 € 9,99 € (universal, 35 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
1,99 € 0,99 € (universal, 5.7 MB)
Screeny - Delete Screenshots Easily Screeny - Delete Screenshots Easily
(15)
0,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Frischluft - Wetter nach Maß Frischluft - Wetter nach Maß
(23)
3,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3531)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(20)
2,99 € 0,99 € (universal, 0.8 MB)
Appstatics: Track iPhone, iPad & Mac App Rankings
(27)
6,99 € 1,99 € (iPhone, 9.7 MB)

Foto/Video

Truefilm Truefilm
(9)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 1.9 MB)
Gramory Gramory
(14)
2,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(81)
9,99 € 3,99 € (universal, 7 MB)
Vintage Design – Individueller Wallpaper-Ersteller und ... Vintage Design – Individueller Wallpaper-Ersteller und ...
(52)
1,99 € 0,99 € (universal, 170 MB)

Musik

Cubasis Cubasis
(143)
49,99 € 29,99 € (iPad, 339 MB)
LoopMash LoopMash
(31)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 25 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(20)
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)
ToneStack ToneStack
(13)
9,99 € 4,99 € (universal, 233 MB)
Cotracks Cotracks
(7)
6,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)

Kinder

Mickey Mouse Clubhouse Color & Play Mickey Mouse Clubhouse Color & Play
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 93 MB)
Mickey Mouse Clubhouse Color & Play HD Mickey Mouse Clubhouse Color & Play HD
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 234 MB)
Mickey Mouse Clubhouse: Mickey's Wildlife Count Along
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 126 MB)
Sofia die Erste Sofia die Erste
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 132 MB)
Jake Jake's Never Land Pirate School
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 107 MB)
Doc McStuffins Color and Play Doc McStuffins Color and Play
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 90 MB)
Garfield Garfield's Escape
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple veröffentlicht zahlreiche Vorstellungsvideos

Wer vor der Markteinführung der Apple Watch wissen möchte, wie sie funktioniert und was sie alles kann, wird auf der Apple-Webseite fündig, wo das Unternehmen einige Videos zum Thema veröffentlicht hat. Einige davon sind auch auf Deutsch, aber wer mehr sehen will, sollte lieber ein wenig Englisch können.

Ganz neu ist die Webseite “Apple Wach Guided Tours” bei Apple nicht unbedingt, denn schon Anfang des Monats hat Apple damit begonnen, Videos online zu stellen, die sich mit der Apple Watch beschäftigen und zeigen, was damit möglich ist und wie es funktioniert. Inzwischen ist die Seite auch auf Deutsch verfügbar, wo es allerdings erst drei Videos gibt: Nachrichten, Zifferblätter und Digital Touch. Die anderen sollen “Bald verfügbar” werden.

Auf der englischen Webseite ist Apple da schon ein gutes Stück weiter und zeigt auch schon Telefonanrufe, Siri, Karten und Musik, wobei vor allem Musik stark an den iPod nano der 6. Generation erinnert. Aber auch auf der englischen Webseite fehlen noch die letzten drei Videos, die sich um Apple Pay, Activity und Workout drehen. Auf der deutschen Seite fehlt selbst die Ankündigung zu Apple Pay. Vermutlich werden die letzten drei Videos in der kommenden Woche, wenn auch die Apple Watch selbst veröffentlicht wird, bereit gestellt.

Die Videos geben einen Einblick, was man mit der Apple Watch machen kann. Für Vorbesteller können sie eine Vorbereitung darauf sein, wie sie später mit der Apple Watch interagieren müssen. Erste Testberichte monierten bereits, dass die neuen Eingabemöglichkeiten zunächst etwas gewöhnungsbedürftig seien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 16. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(19)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(103)
29,99 € 9,99 € (8169 MB)
SudokuMM SudokuMM
(5)
2,99 € Gratis (2.7 MB)

Produktivität

Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(67)
9,99 € 7,99 € (3.2 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (35 MB)
File List Export File List Export
(14)
3,99 € 1,99 € (11 MB)
Unclutter Unclutter
(39)
4,99 € 1,99 € (2.2 MB)

Unclutter

Yoink Yoink
(190)
4,99 € 3,99 € (1.9 MB)
2Do 2Do
(192)
49,99 € 34,99 € (11 MB)
BarcodePro BarcodePro
(6)
17,99 € 8,99 € (2.7 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (1.7 MB)
Get Plain Text Get Plain Text
(14)
2,99 € Gratis (uni, 1.4 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(41)
7,99 € 6,99 € (3.4 MB)
WiFi Scanner WiFi Scanner
(64)
6,99 € 4,99 € (7.3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Cord-cutting Revolution": Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um

"Cord-cutting Revolution": Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um

In den USA mischt das Internet die TV-Branche auf. Streaming-Dienste schneiden ins Geschäft der Sender und Kabel-Anbieter. Nach Netflix' Erfolg mit "House of Cards" folgt der Bezahlsender HBO mit seinem Blockbuster "Game of Thrones" dem Trend ins Netz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.4.15

Produktivität

WP-Appbox: QUEST : Level up your life (App Store) →

WP-Appbox: コピーペ2 (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: SwipeKeys (App Store) →

WP-Appbox: Deprem İzleme (App Store) →

WP-Appbox: Fleksy Tastatur – GIFs, benutzerdef. Erweiterungen und Motive (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: HashPhotos (App Store) →

WP-Appbox: PicMonkey : Best Photo Filter App (App Store) →

WP-Appbox: Vaptur (App Store) →

WP-Appbox: Curved Text (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Odotukseni (App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: cocktail drink recipes (App Store) →

WP-Appbox: alcoholic drink recipes (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: HiSET® Exam Prep 2015 (App Store) →

WP-Appbox: Group Fitness Instructor Exam Prep 2015 (App Store) →

WP-Appbox: AAPC® CPC Exam Prep 2015 (App Store) →

WP-Appbox: Better Dog Academy World (App Store) →

WP-Appbox: Parental Alert Study App (App Store) →

WP-Appbox: 路易——新手上路指南 (App Store) →

WP-Appbox: Clever Tots Toddler Learning (App Store) →

WP-Appbox: Fun With Numbers 3 - Maths Made Fun (App Store) →

WP-Appbox: CodeQuest - Learn how to Code on a Magical Quest with Games (App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Flint For Tinder (App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Train Troubles (App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Smart 172 N&M (App Store) →

WP-Appbox: Smart 150 (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Splendid Camera FX PRO - Take & Post Photos with Various Effects on Instagram (App Store) →

WP-Appbox: iPrecognition (App Store) →

Musik

WP-Appbox: Songs For Spoken Words (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: The Augur (App Store) →

WP-Appbox: Am I Right? (App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Weather City Now (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Letters from Nowhere 2 (Full) (App Store) →

WP-Appbox: RoBooCon (App Store) →

WP-Appbox: Eye Challenge+ (App Store) →

WP-Appbox: 全民捕鱼-人鱼传说 (App Store) →

WP-Appbox: Chicken Hatcher (App Store) →

WP-Appbox: 2048手机版 (App Store) →

WP-Appbox: Star Wish - girl's side (App Store) →

WP-Appbox: Figuromo Artist : Greek Goddess Theia - 3D Bronze & Gloss Coloring Sculpture (App Store) →

WP-Appbox: Runni X Nose (App Store) →

WP-Appbox: Proun+ (App Store) →

WP-Appbox: Ogoola Karuta EN (App Store) →

WP-Appbox: Corrupt Politician (App Store) →

WP-Appbox: Cupid Forever 2 (App Store) →

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Videotouren zeigen Apple Watch in Aktion

Neue Videotouren zeigen Apple Watch in Aktion

Das Lehrfilmangebot zur Apple Watch zeigt nun unter anderem Navigation und "Hey Siri". Apple hat zudem Details über die integrierten Bedienungshilfen zusammengestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experiment gescheitert: iPad fliegt wieder aus den Klassenzimmern - Schulbezirks-Chef hat Ausschreibung manipuliert

Das erste großflächige Experiment, bei dem das iPad alle Schulbücher ersetzen soll, ist gescheitert. Der School District von Los Angeles hat den Vertrag gekündigt und möchte außerdem Lizenzgebühren zurückerstattet haben. Apple ist jedoch nicht Schuld an der Kündigung des Vertrags. Stattdessen ist der School District mit den Schulbüchern des Software-Herstellers Pearson nicht zufrieden. Außerdem gab es Unregelmäßigkeiten bei der Ausschreibung des Vertrags.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Apple könnte 15 Millionen Uhren verkaufen – allein in Amerika

Umfrage: Apple könnte 15 Millionen Uhren verkaufen – allein in Amerika

Laut einer repräsentativen Befragung erwägen 9 Prozent der Männer und 4 Prozent der Frauen in den USA den Erwerb einer Apple Watch. Ein Analyst nennt unterdessen neue Zahlen zu den Vorbestellungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz: App Store erhöht Abstand zu Google Play Store

Blickt man auf die reinen Smartphone-Marktanteile von iOS, Android, Windows-Phone und Co., so zeigt sich, dass das mobile Google Betriebssystem weltweit deutlich die Nase vorne hat. Zwar gibt es lokale Unterschiede, nichtsdestotrotz liegt Android deutlich an der Spitze. Blickt man allerdings auf die Umsatzzahlen, die über die jeweiligen „App Stores“ generiert werden, so zeigt sich ein ganz anderes Bild.

12545-6570-150415-App_Annie-l

Umsatz: App Store erhöht Abstand zu Google Play Store

In den letzten Quartalen zeichnete sich ein Trend ab. Über den Google Play Store wurden deutlich mehr Downloads ausgeführt und gleichzeitig konnte der Google Play Store bei den Umsätzen ein Stück weit auf den iOS App Store aufholen, so das WSJ.

Im ersten Quartal 2015 verhält sich dies jedoch ein Stück weit anders. Nach wie vor werden immer noch deutlich mehr Downloads über den Google Play Store ausgeführt, allerdings erhöhte der App Store bei den Umsätzen wieder den Abstand zum Google Play Store. Mit deutlich weniger App-Download generieren Apple Kunden deutlich mehr Umsatz. Der App Store konnte seine Führung bei den Umsätzen um 10 Prozent ausweiten.

Der weltweite Umsatz über den App Store war ca. 70 Prozent größer als über den Google Play Store (im Bezug auf das Q1/2015). Im dritten Quartal 2014 war der Umsatz nur 60 Prozent höher. Insbesondere die hohen Umsatz in den USA und China sorgten für diesen Sprung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mac at camp: Workshop für OS X und iOS für Einsteiger und Fortgeschrittene - hier lernt jeder etwas

Zwischen dem 30. Juli und 2. August findet im Herzen von Deutschland und somit aus jeder Richtung gut erreichbar wieder einmal das Workshop-Event mac at camp statt. In über 20 Workshops erfahren Einsteiger und Fortgeschrittene clevere Tipps und Tricks rund um Apples Betriebssysteme OS X und iOS. Auch für kulinarische Leckereien ist gesorgt. Wer ein Partner-Paket bucht, kann seinen Liebsten mitbringen und ihm oder ihr ein Verwöhnwochenende ermöglichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Caves n’ Chasms: Premium-Spiel lässt Abwechslung vermissen

Caves n’ Chasms zählt zu den Neuerscheinungen des Tages. Wir haben alle wichtige Infos zum Spiel.

Caves n Chasms

Mit Caves n’ Chasms (App Store-Link) gibt es heute ein neues Premium-Spiel, das mit 3,99 Euro bezahlt werden muss und auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Der Download ist 118 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

Auf den ersten und auch zweiten Blick erinnert mich Caves n’ Chasms ganz stark an das erst vor kurzem veröffentlichte Pocket Mine 2, das allerdings als Freemium-Spiel zum Download bereitliegt. Caves n’ Chasms ist ebenfalls eine Mischung aus Minecraft, Puzzle und Platformer. Es gilt sich durch verborgene Höhlen zu graben, Ressourcen zu sammeln, Gegner zu vernichten und das Portal zu erreichen.

Ausgestattet mit einem Bohrer könnt ihr einfach entsprechende Blöcke zerstören und so einen Weg nach unten graben. Der Bohrer verfügt nur über begrenzte Energie und kann mit Blitz-Blöcken wieder aufgeladen werden. Pfeile geben dabei an, in welche Richtung ihr euch weiterbewegen müsst, da aufgrund von Dunkelheit nicht immer alle Bereiche sichtbar sind. Pro Level gibt es ein Hauptziel: Finde das Amulett, um das Portal betreten zu dürfen.

Mit immer wieder neu verfügbaren Extras, beispielsweise Dynamit, einer Gaslaterne, Fellstiefel oder einem Power-Gürtel, könnt ihr eure eigene Energie erhöhen oder Gegner schneller ausschalten. Insgesamt gilt es sich in 30 Leveln 10 Kilometer tief in den Untergrund zu graben. Die Grafiken sind Retina-optimiert und sehen ganz gut aus, das Gameplay an sich ist mir persönlich etwas zu eintönig, da ihr euch immer und immer wieder durch das Gestein bohren müsst.

Caves n’ Chasms lässt Abwechslung vermissen

Wirkliche Abwechslung gibt es nicht, allerdings gleicht kein Level dem anderen, auch solltet ihr euch zuvor einen Überblick verschaffen, einfach per Zoom-Geste das ganze Level öffnen, um den richtigen Weg einzuschlagen. Auch wenn Caves n’ Chasms das Premium-Modell gewählt hat, gefällt mir die optische Aufmachung von Pocket Mine 2 besser, auch die Extras und Besonderheiten können mehr überzeugen.

Die Investition von 3,99 Euro lohnt sich meiner Meinung nach nur dann, wenn man genau diesen Game-Typ mag. Werft vorab noch einen ersten Blick in den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel und entscheidet dann, ob euch die 4 Euro für das Spiel wert sind.

Caves n’ Chasms im Video

Der Artikel Caves n’ Chasms: Premium-Spiel lässt Abwechslung vermissen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Tiny Guardians” ist Tower-Defense in Bewegung

“Tiny Guardians” ist Tower-Defense in Bewegung

Das Genre der Tower-Defense-Spiele ist im AppStore gut gefüllt. Das heute neu erschienene Tiny Guardians (AppStore) von Kurechii will aber etwas frischen Wind in dieses Strategie-Untergenre bringen. Denn in der 3,99€ teuren und IAP-freien Universal-App seid ihr in Bewegung.

Statt eine starre Basis durch das Platzieren von Türmen zu verteidigen, müsst ihr in Tiny Guardians (AppStore) einen Magier beschützen. Dieser ist auf der Suche nach seiner Tante und begibt sich dafür auf eine gefährliche Reise.
Tiny Guardians iPhone
Der Wegesrand ist gespickt mit Räubern, Wölfen und allerhand anderen Gefahren. Deshalb solltet ihr ihm Wächter an die Seite stellen, die ihn begleiten. Diese könnt ihr anfänglich auf 3 Spots (später auch mehr) um den Zauberer herum platzieren. Kommen Feinde auf dem Weg in Reichweite, werfen sich die “Bodyguards” quasi schützend vor ihren Mandanten und versuchen, den Weg bis zum Levelende freizuräumen.
Tiny Guardians iPad
Eliminierte Gegner bringen euch dabei Mana ein, dass ihr in weitere Einheiten investieren könnt. Anfänglich stehen euch nur ein Krieger und ein Bogenschütze zur Verfügung, im Laufe des Spieles gesellen sich aber noch 10 weitere Klassen dazu. Diese können allesamt in 4 Stufen aufgewertet werden und haben alle ihre speziellen Vor- und Nachteile. Ihr solltet sie also geschickt einsetzen und um den Helden herum positionieren. Ihr könnt dabei durch simple Wischer je nach Lage einfach die Anordnung verändern.
Tiny Guardians iOS
Ebenfalls hilfreich im Kampf sind verschiedene Zauber, die ihr über die Zeit an die Hand bekommt. Mit ihnen könnt ihr z.B. Einheiten heilen, allerdings nur begrenzt und im Rahmen der Cooldown-Zeiten. Abgerundet wird das Spiel durch 3 Schwierigkeitsgraden und einem Challenge-Modus, in dem ihr euch Belohnungen verdienen könnt.
Tiny Guardians iPhone iPad
Ok, das Genre neu erfinden oder komplett auf den Kopf stellen kann Tiny Guardians (AppStore) nicht. Aber es ist ein wirklich gelungenes, optisch äußerst ansprechend gestalteter Genrevertreter, der viele typische Dinge aufgreift, aber eben auch etwas anders macht. Uns gefällt es und wir können den Premium-Download allen Genrefans nur empfehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Egoshooter Metro 2033 veröffentlicht (Update)

Im Herbst 2013 erschien eine Mac-Version des Egoshooters "Metro: Last Light". Ab sofort ist auch der Vorgänger Metro 2033 für OS X verfügbar – und zwar als Redux-Version mit Verbesserungen für Grafik, KI und Steuerung. Metro 2033 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dmitri Gluchowski und spielt in der Moskauer Metro nach einem Atomkrieg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Version 4.1: Wikipedia-App mit neuem Design und Textshots

Wikipedia ist das größte Online-Lexikon der Welt, allein der deutschsprachige Teil beinhaltet über 1,8 Millionen Artikel und ist damit die zweitgrößte Sprache. Heute veröffentlicht Wikipedia ein Update für die offizielle iOS-App, das ein neues Interface und eine neue Funktion mitbringt.


Image

Die größte Neuerung, die Wikipedia in Version 4.1 bietet, ist die prominentere Platzierung von Bildern in der App. Jeder Eintrag, der in der Anwendung aufgerufen wird, besitzt nun ein prominentes Titelbild, das oberhalb des Eintrags erscheint. Artikel fühlen sich dadurch deutlich lebendiger und eher wie ein Blogeintrag an, insgesamt lädt das prominente Bild jedoch zum Lesen des Artikels ein. Außerdem unterstützt Wikipedia nun Bildergalerien, mit denen per Wisch durch sämtliche Bilder eines Artikels navigiert werden kann, ohne dass diese dazu komplett gelesen werden muss.

Eine weitere Neuerungen verbirgt sich in den Sharing-Optionen der App. Vielen Lesern dürfte aufgefallen sein, dass Twitter in letzter Zeit immer mehr von kleinen Bilder in Tweets bevölkert wird, die zum Beispiel einen Textausschnitt zu einem geteilten Artikel beinhalten. Auch die Wikipedia-App unterstützt nun diese sogenannten Textshots. Sobald man sich dazu entscheidet, einen Artikel aus der App zu teilen, kann man auswählen, ob man den Eintrag als Text oder als Bild teilen möchte. Wählt man die Text-Option, erhält man einen gewöhnlichen Text mit Link zu dem Artikel, spannend und neu ist vor allem die Bild-Option. Tippt man diese an, teilt man neben dem Link und dem Titel des Artikels auch einen Textshot, der das Titelbild des Artikels als Hintergrundbild verwendet und darüber den ersten Absatz, in den meisten Fällen eine allgemeine Definition, legt und dieses Bild dann an soziale Netzwerke und andere Apps weitergeben kann. Die App erlaubt zudem, Text in dem Artikel zu markieren und diesen zu Teilen. Auch bei dieser Option kann wieder das Titelbild und der markierte Text verwendet werden.

Die Wikipedia-App ist kostenlos im App Store verfügbar und sowohl für iPhone als auch iPad optimiert. Die Anwendung ist gut 7MB groß und erfordert iOS 6.0 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11: Das sind die 12 wahrscheinlichsten Namen für das nächste Desktop-Betriebssystems

Wildkatzen und zuletzt einer der schönsten Nationalparks in den USA - Apple sucht sich für sein Desktop-Betriebssystem OS X stets Namen aus, die Macht, Größe, Schönheit und Stärke widerspiegeln. Nachdem die Wildkatzen-Serie durch einen Nationalpark abgelöst wurde, allerdings erst einer zum Zuge kam, obwohl es in den USA zahlreiche gibt, liegt es also nahe, dass OS X 10.11 traditionell ebenfalls den Beinamen eines Nationalparks bekommt. Es gibt allerdings noch weitere naheliegende Möglichkeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch: Bedienung im Detail erklärt, Lagerfeld-Sonderedition

Neues vom Handgelenk: Mode-Ikone Karl Lagerfeld und Sänger Sam Smith bekommen Custom-Watches. Außerdem erklärt eine Infografik das Watch-UI.

Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen wurden vor dem Launch am 24. April erste Prominente mit der Apple Watch am Arm gesichtet. Nun postete auch Karl Lagerfelds Assistent ein Instagram-Bild vom Unterarm seines Chefs (s.u.). Gut zu sehen: Eine Apple Watch Edition – mit einem komplett goldenen Link-Armband, speziell für das Mode-Genie hergestellt. MacRumors schätzt den Wert der Uhr auf bis zu 25.000 US-Dollar.

Lagerfeld Watch neu

Auch Grammy-Gewinner 2015 Sam Smith bekam eine eigene Apple-Watch, persönlich ausgeliefert von Jony Ive. Auch Smith postete ein Foto seines neu ausgestatteten Arms auf Instagram und zeigte sich erfreut. Er hätte nur ein wenig mehr recherchieren können (Zitat, übersetzt): “Ich habe gerade Sir Jonathan Ive getroffen und er ist ein unglaublich netter Mann. Er hat mir die neue Iwatch überbracht.”

sam-smith-apple-watch_arm

Und für alle, die genau wissen wollen, was mit der Apple Watch bekanntermaßen alles möglich ist, ist auf Reddit eine Infografik über das Watch-UI aufgetaucht. Sie zeigt, mit welchen Gesten und Knopfdrücken Ihr vom Homescreen auf Features wie Glances, Apple Pay, dem Benachrichtigungs-Center und mehr kommt. Zum Vergrößern bitte anklicken:

Reddit UI Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Verkaufsdatum auf Webseite verschwunden: Apple schätzt US-Markt falsch ein – im Gegensatz zu Deutschland

Auf der US-amerikanischen Webseite fehlt nur fünf Tage nach dem Start des Vorverkaufs der Apple Watch der Vermerk, dass die Smartwatch des Unternehmens ab dem 24. April erhältlich ist. Der deutsche Online Store des Unternehmens zeigt dagegen weiterhin den 24. April als Marktstart an. Offenbar hat Apple den deutschen Markt für die Apple Watch deutlich besser eingeschätzt als den US-amerikanischen Markt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAS-Systeme: QNAP integriert Mediencenter Kodi – Neue Synology DS1515

synology-ds1515Auf den aktuellen Modellen der NAS-Systeme von QNAP wird nun die Mediencentersoftware Kodi (vormals XBMC) vollumfänglich unterstützt. Die Software lässt sich über das QNAP App Center auf Turbo-NAS-Modellen der Serien TS-x51, TS-x53, TS-x63, TS-x70, TS-x71, TS-x79 und TS-x80 installieren. Bei Kodi handelt es sich um die aktuelle Version 14 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karl Lagerfeld trägt Apple-Watch-Spezialanfertigung

Karl Lagerfeld trägt Apple-Watch-Spezialanfertigung

Auf Instagram zeigt der Modeschöpfer eine besondere Version der Computeruhr: Ihr Gliederarmband ist offenbar aus Gold – und sie kommt von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knog expose smart | die intelligente Videoleuchte für iPhones

Knog expose smart | die intelligente Videoleuchte für iPhones
Im Vergleich zu Nova Flash, dem Bluetooth Blitz, der primär zum Fotografieren konzipiert wurde, widmet die Herstellerfirma Knog ihre intelligente Zusatzleuchte „smart expose" eher den Videofilmern. Stets nach dem Mehr-ist-besser-Prinzip leuchten die neun Hightech-LEDs mit rund 120 Lumen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediatek Helio X20: Neuer Prozessor mit 10 Kernen

mediatek logo

Mediatek hat kürzlich einen neuen Mobile-Chipsatz vorgestellt, bei dem insgesamt 10 Rechenkerne zum Einsatz kommen. Dieser SoC wird Qualcomm ordentlich Konkurrenz machen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Save The Queen!

„Save the Queen! ist ein interaktives, speziell auf Kinder zugeschnittenes Abenteuerspiel.

Die böse Hexe benutzt ihren Spiegel als Tor zu Zeit und Raum, um die Königin zu fangen und an einem Ort und zu einer Zeit einzusperren, wo der Ritter sie nicht finden kann. Ein Zauberer hilft dem Ritter: „Ich weiß nicht genau, wo sie ist. Die Macht der Hexe ist zu groß, sie versucht, uns zu verwirren. Ich sehe in meiner Kristallkugel viele Orte und viele wunderschöne Damen. Ich glaube, die Hexe hat die Königin verwandelt.“
Die Königin ist per Zufallsprinzip in einer der verschiedenen Dimensionen gefangen.
Hilf dem Ritter, sie zu retten!
Der Ritter muss sehr tapfer und stark sein, um sich all den Herausforderungen und Hindernissen zu stellen, die auf seinem Weg liegen, und um sich vor der bösen Hexe zu schützen. 
Diese Spiele-App ermöglicht es Kindern, Hauptdarsteller in ihrer eigenen Geschichte zu sein. Sie können eine der magischen Welten wählen, die alle voller spannender Atmosphäre, anspruchsvollen Rätseln und erfüllbaren Zielen sind.
Vielleicht wird die Königin an einem dieser vier Orte gefangen gehalten:
… ein Zelt in einer Wüste
… eine Drachenwolke am blauen Himmel
… den Mond, der im unendlichen Weltall leuchtet
… und die dunklen Tiefen des Meeres

Die App wurde für ein globales Zielpublikum entwickelt, so dass sich Kinder auf der ganzen Welt und aus allen Kulturkreisen mit dem Spiel und seinen Charakteren identifizieren können. 
*** in 10 Sprachen lokalisiert (Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch).“

WP-Appbox: Save The Queen! (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Seh- und Hörbehinderte: Die Bedienungshilfen der Apple Watch

brailleIhr kennt die verschachtelten Einstellungen bereits aus den iOS-Konfigurations-Optionen. Jetzt steht fest: Auch Apples Armbanduhr wird über eine Auswahl an Bedienungshilfen verfügen, die den Einsatz der Apple-Hardware für Seh- und Hörbehinderte vereinfachen sollen. Auf der neuen Sonderseite “Accessibility” informiert Apple heute über die Eigenschaften ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7.7 für Mac mit Web-Vorschau für Links

Microsoft hat die Internet-Telefonie-Lösung Skype in Version 7.7 vorgestellt und damit eine neue Web-Vorschau integriert. Sofern Nutzer einen Link im Text-Chat übertragen, zeigt Skype darunter automatisch eine kleine Vorschau an . Sofern es sich um einen Link zu einem Bild oder Video (beispielsweise von YouTube) handelt, kann man den Inhalt ganz ohne Web-Browser aufrufen bzw. abspielen. Eine V...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Wetter-App WeatherPro kommt auf den Mac

iOS-Wetter-App WeatherPro kommt auf den Mac

Die auf iPhone und iPad beliebte Anwendung der MeteoGroup erreicht nun auch den Desktop. Nach MeteoEarth ist es die zweite App des Anbieters, die diesen Weg geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Lösung um die Akkulaufzeit der Apple Watch zu verlängern

Mit der Apple Watch konnte das Unternehmen aus Cupertino viele Probleme von anderen Smartwatches verbessern, mit einer Ausnahme: der Akkulaufzeit. Hier soll das wipowerband, ein Armband mit integriertem Akku, Abhilfe schaffen. Die Apple Watch ist inzwischen offiziell erhältlich, zumindest war sie es kurz, bevor sie wieder ausverkauft war… nichtsdestotrotz, ein paar glückliche Besitzer gibt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht: iPhone 6 Spannungsrisse im Display ohne Fremdeinwirkung

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Nutzer sollten darauf achten, die Geräte nicht in der prallen Sonne liegen zu lassen. Apfelpage Leser Jürgen musste gestern an dem ersten sommerlichen Tag in diesem Jahr feststellen, dass sich auf dem iPhone 6 Display nach knapp 20 Minuten Sonneneinstrahlung Spannungsrisse bildeten. Fotomaterial hat Jürgen der Mail angehängt.

iPhone 6 Spannung

“Habe gestern am ersten heißen Sommertag (27 Grad in Stuttgart) mein iPhone6 128GB für ca. 20 Min. in der prallen Sonne auf dem Gartentisch liegen gehabt. Danach nahm ich es aus der Sonne in die Hand und nach ca. 5-10 Sekunden entstanden 3 Spannungsrisse im Display.”

Nachdem die Risse festgestellt wurden, wendete sich Jürgen an den Apple Support und schilderte sein Anliegen. Am anderen Ende der Leitung gab man sich nicht sonderlich überrascht. Es scheint sich dabei also defintiv nicht um einen Einzelfall zu handeln. Mit Spannungsrissen am Display und Geräterückseiten, haben auch Nutzer von Geräten anderer Hersteller bereits zu tun gehabt. Die starke Sonnenstrahlung sorgt dafür, dass sich das Display-Glas ausdehnt und die Struktur schwächer wird. Durch den Temperaturwechsel und der Ausübung eines Drucks auf das "geschwächte" Material, etwa wenn man das Gerät in die Hand nimmt, läuft das Glas Gefahr zu reißen beziehungsweise zu springen.

iPhone 6 Spannung

Wir empfehlen euch daher ein wenig darauf zu achten, dass ihr eure iPhones nicht über einen längeren Zeitraum der direkten Sonneneinstrahlung aussetzt. Neben der Überhitzungsgefahr, die das Gerät ab einem gewissen Punkt in den Standby-Modus fahren lässt, kann das Display, wie nun wieder einmal festgestellt werden konnte, recht schnell springen. Apple würde solche Schäden im Garantiefall auch austauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine goldene Apple Watch für Karl Lagerfeld

Morgen in einer Woche ist es soweit und die ersten Apple Watches werden zu den Vorbestellern geschickt. Einer hat seine schon und das ist der Mode-Designer Karl Lagerfeld. Doch hat man ihm nicht irgendeine Apple Watch gegeben, sondern eine goldene, selbst das Armband ist speziell.

Auf Instagram hat Karl Lagerfelds Assistent und Bodygueard Sebastian Jondeau ein Foto veröffentlicht, das Lagerfelds neue Uhr zeigt. Es handelt sich dabei offensichtlich um die Apple Watch Edition aus Gelbgold, aber zumindest das Armband ist eine Sonderanfertigung. Es handelt sich dabei nämlich um das Gliederarmband, aber nicht in Silber oder Spaceblack, wie es unsereins im Apple Store kaufen könnte, sondern ebenfalls um ein vergoldetes. Jondeau merkt an, dass es sich dabei um ein Unikat handelt, das speziell von Apple hergestellt wurde.

applewatch-karl-lagerfeld

Dass Apple so großzügig ist und für Karl Lagerfeld extra ein solches Unikat produzieren lässt, dürfte Marketing-Gründe haben. Schließlich sieht es in der Öffentlichkeit gut aus, wenn bekannte Stars und Stilikonen eine Apple Watch tragen. Für Karl Lagerfeld, der für sein extravagantes Erscheinungsbild bekannt ist, passt da eine komplett vergoldete Apple Watch nur zu gut.

Den Wert des Armbands zu schätzen, ist nicht ganz einfach, aber die normalen Ausgaben des Gliederarmbands kosten 499 Euro und sind damit die teuersten Armbänder, die Apple einzeln verkauft. Schätzungen gehen davon aus, dass der Wert bei über 25.000 Dollar liegen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Bereits über zwei Millionen Apple-Watch-Vorbestellungen

Seit vergangenem Freitag nimmt Apple Vorbestellungen für die Apple Watch entgegen. Während sich der Hersteller bislang nicht zur Zahl der Bestellungen geäußert hat, lässt ein Analyst mit einer Schätzung aufhorchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone UP3 leidet unter Lieferschwierigkeiten, aber UP4 schon angekündigt - es bleibt ein bitterer Beigeschmack

Jawbone hatte Ende letzten Jahres das UP3 angekündigt und bis jetzt fehlt noch jede Spur von ihm. Es heißt, dass es Probleme beim Test der Wasserbeständigkeit gab und daher die Produkt verzögert wurde. Vor kurzem wurde dann bestätigt, dass das UP3 noch diesen Monat an Vorbesteller verschickt werden sollen, sofern sie es auf der offiziellen Seite geordert haben. Diese Probleme hielten das Unternehmen nicht ab bereits den Nachfolger, das UP4, und ein weiteres Modell anzukündigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Auf täglich neuen Karten spielt Ihr einen Zauberer, der Gegner trickreich besiegt und sich mit Objekten im Inventar verteidigt und am Leben hält. Gruselig und liebevoll retro zugleich.

Arcane Tower Arcane Tower
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 8.1 MB)

Als kleine Rakete müsst Ihr in diesem kostenlosen Minispiel vom feindlichen Lager zur Startbasis zurück. Ihr steht unter Beschuss und müsst geschickt auf gegnerische Geschossen hüpfen, um nicht getroffen zu werden.

Captain Rocket Captain Rocket
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 17 MB)

Die neuer Droge aller Puzzle-Fans. Farbige Ebenen müssen korrekt umgestapelt werden. Und bei nur einem Fehler kollabiert manchmal schon das ganze Level…

Layer - simple is hard Layer - simple is hard
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 25 MB)

Layer simple is hard neu

Ein Endzeit-Spiel der (grafischen) Extraklasse. Im Lofi-Gruselgame Drylands müsst Ihr mit einer riesigen Kanone in der Hand Zombies abknallen und überhebliche Gegner desillusionieren.

Drylands Drylands
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 35 MB)

Ein magisches RPG in einer zauberhaft vielseitigen Welt. Mit auf den Bildschirm gewischten Zaubersprüchen besiegt Ihr rundenbasiert böse Magier und Fabelwesen. Das Ziel: Eine Armee für die letzte Schlacht rekrutieren.

Spellcrafter: The Path of Magic
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 423 MB)

Und wer von Schlachten nicht genug kriegt, greift auf dem iPad zu Civil War: Bull Run, einer rundenbasierten Schlachtsimulation des US-Unabhängigkeitskrieges. Verschiedene Missionstypen und diverse Waffen- und Truppentypen erwarten Euch.

Civil War: Bull Run 1861
Keine Bewertungen
4,99 € (iPad, 140 MB)

Eines dieser Plattform-Games, das Ihr nicht wieder weglegen werdet. Quasi Doodle Jump in Vintage, nur mit noch mehr blutigen Fallen – und besserer (weil überhaupt vorhandener) Musik.

Upthing: Endless Arcade Platform Jumper
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 19 MB)

Zum Abschluss noch ein weiterer, diesmal kostenloser Puzzler. Singularity lässt ein altes Puzzle-Konzept neu aufblühen. Satte 240 Level erwarten Euch.

Singularity - Modern Lights Out Singularity - Modern Lights Out
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 12 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch. 2,3 Millionen Vorbestellungen prognostiziert

Offiziell hat sich Apple bislang nicht zur Thematik geäußert und wir rechnen auch ehrlicherweise nicht damit, dass Apple offizielle Zahlen zu den Apple Watch Vorbstellungen bzw. zum Verkaufsstart nennt. Vor wenigen Tagen wurden 1 Millionen Aple Watch Vorbestellungen für die USA prognostiziert und nun gibt es erstmals eine Prognose zu den weltweiten Vorbestellungen.

Apple Watch 2

Apple Watch: KGI rechnet mit 2,3 Millionen Vorbestellungen

In den letzten Jahren hat Analyst Ming Chi Kuo von KGI bereits mehrfach seine guten und Apple nahen Quellen unter Beweis gestellt. Von daher lohnt es sich, etwas genauer zuzuhören, wenn sich dieser zu Wort meldet.

In einer Investoreneinschätzung spricht der Analyst davon, dass Apple Vorbestellungen für 2,3 Millionen Apple Watches entgegen genommen habe. Die Massenproduktion der Geräte sei im März gestartet und bis Mai soll die Menge von 2,3 Millionen Geräte gefertigt werden.

Auch zu den einzelnen Kollektionen äußert sich Kuo. Seiner Einschätzung zufolge entfallen 85 Prozent der Bestellungen auf die Apple Watch Sport. Weniger als 1 Prozent der Kunden greifen zur goldenen Apple Watch Edition und die restlichen Käufer entscheiden sich für die Apple Watch aus Edelstahl.

apple watch

Weiter heißt es, dass Apple noch mit Produktionsproblemen zu kämpfen habe und von daher die Produktion noch nicht übermäßig hochfahren kann. Die Probleme sollen beim Display und der Taptic Engine liegen, die ein haptisches Feedback für den Nutzer gibt. Bis zum Weihnachtsgeschäft wird Apple die Produktion auf 2 bis 3 Millionen Geräte pro Monat hochfahren, so Kuo.

Sollte Apple tatsächlich über 2 Millionen Apple Watch Vorbestellungen entgegengenommen haben, so kann der Hersteller von jetzt auf gleich deutlich mehr Geräte absetzen als die Mitbewerber. Allerdings ist es noch deutlich zu früh, um sagen zu können, ob die Apple Watch ein Erfolg wird oder nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone bringt neues Fitnessarmband auf den Markt

screen-shot-2015-04-16-at-12-19-48-am

Das Jawbone 24 hat sich in Fitnesskreisen wirklich zu einem sehr guten Fitness-Armband gemausert und viele Kunden schwören auf diese Geräte. Das Unternehmen hat sich aber nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht, sondern, das UP2 entwickelt, welches der Nachfolger für das UP24 sein soll. Das Armband hat sich von der Optik her nur leicht verändert, dennoch konnte man rund 40 Prozent an Volumen und damit auch an Gewicht einsparen. Der Akku hält aber dennoch gut eine Woche und man kommt mit einem kurzen Ladezyklus aus. Die Funktionen des Armbands sind und bleiben aber immer noch die gleichen.

Up4 kommt auf den Markt
Der Nachfolger des UP3 steht auch schon in den Startlöchern und soll unter anderem mit einem NFC-Chip ausgestattet sein, der das drahtlose bezahlen direkt am Handgelenkt ermöglichen soll. Zudem hat man die Erfassung der Herzrate nochmals verbessert und auch die Bauweise etwas verändert. Die Preise der beiden Armbänder sind wirklich sehr human und liegen für das UP2 bei 99 US-Dollar und beim UP4 bei 199 US-Dollar. Wann die Geräte bei uns verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur die Harten kommen in den Ring: 2K veröffentlicht Wrestling-Simulation “WWE 2K” im AppStore

Den gewohnt großen Auftritt bekommen nun die Wrestling-Stars der WWE. Denn ebenfalls am heutigen Spiele-Donnerstag ist WWE 2K (AppStore) im AppStore erschienen. Die 7,99€ teure Universal-App von 2K ist die erste vollwertige Wrestling-Simulation für iOS. Um mit den Superstars John Cena, Brock Lesnar und Co im Ring zu stehen, müsst ihr aber mindestens über ein iPhone 5 oder iPad 3 verfügen.
WWE 2K iPad iPhone
Wir werden uns in Kürze einen umfassenden Einblick in WWE 2K (AppStore) verschaffen und euch das Spiel genauer vorstellen. Von den Fakten klingt es für Wrestling-Fans schon einmal vielversprechend: zahlreiche Superstars mit ihren Spezial-Moves, verschiedene Match-Typen, Karriere- und Mehrspieler-Modus uvm. Hoffen wir mal, dass auch das Gameplay mithalten kann. Wie gesagt erfahrt ihr in Kürze hier bei uns mehr…
WWE 2K iPad iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeoTag ergänzt und ändert GPS-Daten in Fotos

headerApples neue Foto-App für den Mac bietet (zumindest bislang) keine Möglichkeit, nachträglich GPS-Daten zu Fotos hinzuzufügen. Somit bleibt hierfür nur der Griff zu Anwendungen von Drittanbietern. Im Mac App Store finden sich entsprechende Tools wie Photo GeoTag, die diesen Job einfach und schnell erledigen. Allerdings gilt es zu beachten, dass diese Programme im Rahmen der Bearbeitung in der Regel das komplette Bild neu speichern. Damit geht zumindest theoretisch ein Qualitätsverlust oder – falls die Option „verlustfrei speichern“ angeboten wird – ein Anwachsen der Dateigröße einher. Die kostenlos erhältliche Mac-Anwendung GeoTag schlägt hier einen eleganteren Weg ein. Anstatt das komplette Foto ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vier neue Videos zur Apple Watch

Apple hat heute Nacht seine Videotour über die Funktionen der Apple Watch um vier Filme erweitert. Nach drei Filmen mit den Schwerpunkten “Nachrichten”, Digital Touch” und der Auswahl der “Zifferblätter” (wir berichteten) wird nun näher auf die “Kartenapp”, “Siri”, “Musik” und “Telefongespräche” eingegangen.         Derzeit stehen die Videos nur auf Englisch zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder Treffen mit Tim Cook zu ersteigern

Tim Cook

Mindestens 100.000 US-Dollar soll ein Mittagessen mit dem Apple-Chef wert sein. Immerhin gibt es bei der Auktion zum guten Zweck noch zwei VIP-Karten für eine Keynote des Konzerns dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fragestunde: Facebook-Chef Zuckerberg stellt sich Nutzerfragen

facebook-mark-zuckerberg

Fragestunde mit dem Facebook-Gründer! Immer wieder nimmt sich Mark Zuckerberg Zeit für seine “Facebook-Freunde” und beantwortet in einem offenen Chat für Jedermann Fragen rund um sein Privat- und Arbeitsleben. So auch vergangene Nacht.

Apfellike hat einige interessante Fragen und Antworten für Euch zusammengefasst. Unter den Fragenden auch Prominente wie Multimilliardär Richard Branson und Shakira.

mark-zuckerberg-facebook

Arbeitsalltag von Mark Zuckerberg

Den Anfang machen wir dagegen mit Nutzer Dan Higgins, der nach der Anzahl Zuckerbergs Arbeitsstunden am Tag fragte.

Zuckerbergs Antwort: “Es kommt darauf an, was man als Arbeit mit einbezieht. Ich denke eigentlich immer darüber nach, wie wir die Welt am besten vernetzen können und unser Netzwerk verbessert werden kann. Das passiert aber zu einem Großteil nicht im Büro oder in Meetings oder auf eine Art, die die meisten als Arbeit bezeichnen. Ich verbringe viel Zeit mit lesen und denke über Dinge nach. Die reine Zeit, die ich im Büro verbringe, ist wahrscheinlich nicht mehr als 50 bis 60 Stunden in der Woche. Wenn du aber die gesamte Zeit nimmst, die ich mich auf unsere Mission fokussiere, dann ist das im Grunde mein ganzes Leben.”

zuckerberg-fragerunde

Internet-Vernetzung 

Virgin-Gründer und Multimilliardär Richard Branson äußerte sich darüber hinaus zu Zuckerbergs wichtigem Thema der weltweiten Internet-Vernetzung und fragte den Facebook-Boss nach einer exakteren Vision, Teile der Welt mit Internet zu versorgen, die bisher noch keinen Zugang haben.

Zuckerbergs Antwort: “… Die Vorteile sind vielfältig: Zugang zu Lehre, medizinischen Informationen, Arbeitsplätzen und so weiter. Es gibt Schätzungen, die besagen, dass für jede Milliarde Menschen, denen Zugang zum Internet verschafft wird, 100 Millionen aus der Armut geholt werden …”

zuckerberg-fragerunde

Technologien als Bildungs-Motor

Die kolumbianische Pop-Rock Sängerin und Songwriterin Shakira fragte Zuckerberg, ob neue Technologien als Bildungs-Motor in sozial schwächeren Regionen dienen können.

Zuckerbergs Antwort: “… Personalisiertes Lernen gibt jedem die Chance, mithilfe von Technologie das zu lernen, was ihn am meisten interessiert, in einer Geschwindigkeit, die er vorgibt. Einige Schulen setzen das Prinzip bereits ein und erzielen gute Ergebnisse.”

zuckerberg-fragerunde

Virtual-Reality-Brille Oculus

Unter den Facebook-Firmenübernahmen im vergangenen Jahr stand auf der Einkaufsliste des weltweit größten sozialen Netzwerkes auch die Firma Oculus. Nutzer Brian Ka wollte diesbezüglich wissen, was Zuckerbergs genauen Pläne mit Oculus und vor allem der Virtual-Reality-Brille sei.

Zuckerbergs Antwort: “Es ist unsere Mission, den Menschen die Möglichkeit zu geben, alles zu erleben und zu erfahren, was sie wollen. Auch wenn es dir nicht möglich ist, große Reisen zu machen oder jemanden persönlich zu treffen, oder es physikalisch unmöglich ist, etwas zu bauen. Das Ziel ist es, Menschen zu etwas zu befähigen, was sie sonst nicht tun könnten …”

zuckerberg-fragerunde

Datenkrake 

Morgan Strebler stellte Zuckerberg die Frage, wie viel Bandbreite man benötige, um Facebooks tägliche Datenmenge zu bewältigen.

Zuckerbergs Antwort: “Dabei fallen viele Terabyte an Daten pro Sekunde an auf mehreren Hunderttausend Servern.”

zuckerberg-fragerunde

Zu guter letzt fragte Omar Gaber nach dem richtigen Erfolgsrezept.

Zuckerbergs Antwort: “Nicht aufgeben.”

zuckerberg-fragerunde

The post Fragestunde: Facebook-Chef Zuckerberg stellt sich Nutzerfragen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für professionelle Fotosoftware OpticsPro

DxO Labs hat ein Update für die professionelle Fotosoftware OpticsPro 10 veröffentlicht. Die Version 10.4 bietet Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie erweiterte RAW- und Objektiv-Unterstützung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Millionen Amerikaner wollen sich Apple Watch kaufen: Dieser Kundenstamm zeigt besonders großes Interesse

Laut einer Umfrage von Reuters und Ipsos würde rund 6 Prozent der amerikanischen Bevölkerung eine Apple Watch kaufen. Dies entspricht circa 15 Millionen Personen. Und die Umfrage hielt eine Überraschung bereit: Entgegen der weit verbreiteten Meinung von Experten, die Apple Watch spreche vor allem auf die weiblichen Kunden an, zeigen sich vor allem Männer von Apples neuem Prestige-Objekt begeistert. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Vorgänger-Generation bereits für 949 Euro

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen MacBook? Dann hat Gravis heute etwas für euch auf Lager?

MacBook Air 13 Zoll

Im März hat Apple nicht nur ein neues MacBook mit Retina-Display und nur mehr einem einzigen Anschluss veröffentlicht, sondern auch die bisherigen Modelle aktualisiert. So hat das MacBook Air etwas schnellere Prozessoren und verbesserten Flash-Speicher erhalten, gleichzeitig wurden die Preise aber auch an den neuen Wechselkurs angepasst. Das neue Top-Modell des MacBook Air kostet aktuell 1.349 Euro, das ist durchaus eine Hausnummer.

  • MacBook Air 13 Zoll, Mid 2014 für 949 Euro (zum Angebot)

Wer nicht immer das neueste Gerät haben muss, sollte sich das aktuelle eBay-Wochenangebot von Gravis ansehen. Dort gibt es den im Vorjahr veröffentlichten Vorgänger des aktuellen MacBook Air für nur 949 Euro inklusive Versandkosten. Woanders zahlt man für das gleiche Modell locker über 1.000 Euro, die neue Generation ist direkt 400 Euro teurer.

Gravis verkauft das MacBook Air mit 13,3 Zoll Bildschirm, 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD-Festplatte. Die interne Hardware lässt sich leider nicht aufrüsten, für normale Office-Arbeiten ist die Technik aber auf jeden Fall ausreichend. Wer nur im Internet surft, Textarbeiten erledigt, Präsentationen erstellt und seine Urlaubsfotos verwalten möchte, macht mit dem MacBook Air nichts verkehrt. Kleinere Spiele sind ebenfalls kein Problem, aufwändige 3D-Grafik ist mit dem MacBook aber nicht drin.

Das Argument für ein MacBook Air sind selbstverständlich die Abmessungen. Das Gehäuse ist an der dicksten Stelle gerade einmal 1,7 Zentimeter dünn, das Gewicht des Modells mit 13 Zoll beträgt nur 1,35 Kilogramm. Besser macht es eigentlich nur das neue MacBook, das mit einem Preis ab 1.449 Euro aber in einer anderen Preisklasse unterwegs ist und nur neun statt zwölf Stunden Akkulaufzeit bietet.

Der Artikel MacBook Air: Vorgänger-Generation bereits für 949 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7TV.de: Senderübergreifende Mobil-Mediathek startet

7tv-iMit dem heutigen Relaunch der Webseite 7TV.de ergänzt die ProSiebenSat.1 Gruppe ihr App Store-Angebot, die 7TV-App, um eine senderübergreifende Online-Mediathek, die nun auch für den Einsatz auf iPhone und iPad optimiert ist. 7TV.de stellt seinen Zuschauern dabei die Inhalte aller sechs TV-Sender der ProSiebenSat.1 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Captain Rocket: schweres Highscore-Jump’n’Fly von Ketchapp

Ist es Superman? Nein! Ist es Spiderman? Nein! Es ist Captain Rocket (AppStore)! Ketchapp, für kleine, schwierige Highscore-Spiele bekannt, hat heute seine neue Universal-App im AppStore veröffentlicht, die gewohnt werbefinanziert kostenlos geladen werden kann.

Mit besagtem Captain Rocket (AppStore) springt und fliegt ihr durch feindliches Territorium, vom Feind gestohlene Geheimakten im Gepäck. Und damit die ganze Aktion nicht umsonst war, müssen diese wichtigen Dokumente nun zu eurem Boss. Doch der Weg ist weit – um nicht zu sagen endlos…
Captain Rocket iPhoneCaptain Rocket iPad
Mit aller Waffengewalt, die der Feind im Repertoire hat, jagt er euch. Ihr macht kurzerhand die heranfliegenden Raketen zu Plattformen und springt von einer zu anderen. Doch diese zu treffen, ist wahrlich nicht so einfach. Über zwei Buttons könnt ihr den Captain im Sprung nach links und rechts lenken, um von oben auf den Raketen zu landen. Kollidiert ihr hingegen unkontrolliert mit einer Rakete, den anderen Waffen oder stürzt in die Tiefe, ist die Highscore-Jagd auch schon wieder vorbei – und das meist nach nur wenigen Metern…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt Roaming-Abschaffung: EU plant Gratis-Volumen im Ausland

Die Roaming-Gebühren werden innerhalb der EU nicht vor 2018 abgeschafft. Das hatten wir im Januar bereits berichtet. Das Problem bei der Sache sind die Großkundenentgelte, die sich die Anbieter untereinander zahlen, wenn der Kunde ins Ausland reist. Dadurch ist es für Anbieter schwierig, die Gebühren zu senken oder gar abzuschaffen. Stattdessen machte damals der EU-Ratsvorsitz, der sich zurzeit in Lettland befindet, einen anderen Vorschlag:

Roaming bleibt, allerdings zu einem geringeren Preis. Der Nutzer kann außerdem bis zu einem bestimmten Limit Anrufe tätigen und im Internet surfen. Ist dieses Limit überschritten, fallen Kosten von 5ct pro Minute oder pro MB an. Zum Vergleich: Vorher fielen 20ct pro MB an.

Diese Idee haben die Letten nun weiter präzisiert: EU-Bürgern soll es ermöglicht werden, in mindestens einer Woche im Zeitraum von zwölf Monaten im Ausland mit Gratis-Volumen auszukommen. Dieses soll pro Tag fünf Minuten im Mobilfunknetz, fünf SMS und zehn Megabyte Datenvolumen beinhalten. Mobilfunkanbieter werden dazu angehalten, die Kunden vertraglich auffällig über diese Gratis-Grenzen zu informieren sowie die Kosten danach detailliert anzuführen. Auch muss es den Nutzern ermöglicht werden, so sieht es die Ratsspitze vor, das verbraucht Volumen in Echzeit zu verfolgen.

Dem Vorschlag müssen jetzt noch die Mitgliedsstaaten, das EU-Parlament und die Kommission bewilligen. Wir für unseren Teil wären eher für eine Abschaffung der Zusatzkosten im Binnenmarkt. Das sah das Parlament und die Kommission eigentlich für Ende dieses Jahres vor.

[Bild: Everythingpossible, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will wissen, ob die Apple Watch gefällt

Apple will wissen, ob die Apple Watch gefällt

Nach Beendigung ihrer Apple-Watch-Anprobesitzung erhalten manche Kunden insgesamt sieben Fragen per Web gestellt. Damit möchte Apple ermitteln, wie die Computeruhr ankommt – und die neue Verkaufsstrategie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7.7 mit Web-Site-Previews im Chat

Microsoft hat den Mac-Client für den Internet-Telefonie-Dienst Skype in der Version 7.7 (39 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manfrotto: iPad steuert DSLR

Manfrotto: iPad steuert DSLR

Mit dem Digital Director lassen sich Nikon- und Canon-Kameras von Apple-Tablets aus kontrollieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple veröffentlicht vier weitere Einführungsvideos

Vor rund einer Woche stellte Apple einige Videos zur Apple Watch online, die sich mit den Standardfunktionen der Smartwatch beschäftigen. Diese ersten Einführungsfilme erhielten heute Zuwachs. Neben Videotouren zur Nachrichten-App, der Individualisierung der Zifferblätter und zu Digital Touch finden sich nun vier neue auf der offiziellen Apple Homepage, die momentan nur auf der US-amerikanischen Seite zu finden sind und werden vermutlich wieder im Laufe des Tages auch in deutscher Sprache verfügbar sein werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman Go für iOS zum Jubiläumspreis

icon49Square Enix feiert das einjährige App-Store-Jubiläum von Hitman Go, dem mit einem erfrischenden Konzept angetretenen Mobil-Ableger des Spieleerfolgs Hitman mit einer Sonderaktion. Für begrenzte Zeit lässt sich der Titel für nur 99 Cent laden. Hitman Go sorgte bei seiner Veröffentlichung für erstaunte ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lange Lieferzeiten bei der Apple Watch

Lange hofften viele Apple Fans am 24. April einen Apple Watch zu erhalten. Doch schon im Rahmen der Vorbestellung wurde klar, dass nur wenige vor Mitte Mai eine der beliebten Uhren erhalten werden. Nur wenige Modelle sind überhaupt vor Juni lieferbar. Wer früher ein Modell haben möchte, muss mit einem Aufpreis rechnen. Eine Bestellung im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zeit nach „Digitalen Fasten“

Mittlerweile ist Ostern paar Wochen her und nutze wieder fleißig Twitter, Facebook, Instagram sowie WhatsApp.

Frage: hat sich etwas verändert im Gegensatz zu der Zeit vor der Fastenzeit? Unter „Fazit Digitales Fasten 2015″ gab es schon eine paar Punkte ich die beherzigen wollte, habe ich die auch erreicht?

Ja! Aber nicht nur das, es geht weiter, weiter als ursprünglich dachte.

  • Inhalte: immer mehr stellt sich die Frage bevor ich einen Tweet oder Foto in die Welt jage „muss das sein, macht es Sinn?“. Hat weniger mit der oft zitierten „Schere im Kopf“ zu tun (Selbstzensur) eher gönne ich mir den „Luxus der Privatsphäre“ und behalte einen schönen Augenblick für mich alleine. Oder als Foto für meine bessere Hälfte. ;-) Klingt vielleicht abgehoben, aber versuche mir den Luxus von „Offline, Unerreichbarkeit, digitale Privatsphäre“ zu gönnen. Warum: weil ich es mir wert bin. Mal schauen, vielleicht vertiefe ich später das alles in form eines Artikels. Wobei, dann wird es ein öffentliches Thema. ;-)

  • Clients: vorher nutzte ich auf meinem iPhone, iPad, MacBook zahlreiche Apps um Tweets zu lesen, senden, RT usw. Natürlich mussten es immer die aktuellsten sein. Ich habe 1 Woche gebraucht um mich dazu zu „überwinden“ die hauseigene App von Twitter zu installieren. Warum? Ursprünglich wollte ich nur sehen ob ich „angetwittert“ werde, oder ob es RT gab. Aber sobald die App auf dem iPhone war, befürchtete ich statt paar sec. nach neuen Infos zu suchen in alte Muster zu verfallen, und die Timeline zurück zu lesen. Nicht zu erwähnen Tweets mit der „magischen Fähigkeit“ den Blutdruck steigen zu lassen. Deshalb installierte ich sie, (Twitter.app) hatte Selbstzweifel und sie flog wieder runter. Nun gehe ich einen neuen Weg, nutze Boxcar. Verpasse keine „wichtige Info“ und genieße den Tag.

  • Loslassen: DAS ist eigentlich das Themas das ich in der Fastenzeit gut exerzieren konnte. Los lassen. Los lassen von dem Gedanke: „du verpasst etwas ganz wichtiges“. Los lassen von dem Gedanken: „dazu muss ich jetzt auch etwas sagen“. Los lassen von dem Gedanken „das könnte mich auch interessieren.“ Alleine das Wort „könnte“ ist ein Witz. Oder es kann oder nicht. Dauerte etwas länger, aber so langsam habe ich den Bogen raus: los lassen von „Freunden“. Freunde in Anführungszeichen, es sind keine tiefe Freundschaften die über Jahre gewachsen sind und werden auch nie welche werden. Aber das ist vollkommen OK.

  • Freunde: da hat sich einiges getan. Im Gegensatz zu der Zeit davor haben sich zahlreichen Kontakte vertieft, einige schmolzen wie Schnee in der Sonne aber es gab auch viele neue.

Sicher wird es einige geben die meinen: Ach, das kennen wir doch schon lange. Herzlichen Glückwunsch! Wir stehen jetzt auf selber Augenhöhen. Nur, wieso habt ihr früher nicht öffentlich darüber geredet. ;-) Redet darüber, bloggt darüber. Es geht nicht darum sich als der “bessere Internetnutzer” darzustellen. Viel mehr anderen einen möglichen Ansatzpunkt zu geben wenn sie wieder den Eindruck haben vom “Internet überrollt” zu werden. Ob sie diesen Ansatzpunkt annehmen, müssen sie selber entscheiden, und wenn auch länger braucht, auch kein Drama. Rom wurde nicht an einem Tag gebaut …

Für mein Teil: werde diesen Weg mit oder ohne anderen weitergehen, den er tut gut. :-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neues 12-Zoll-MacBook: Schwer reparierbar, Prozessor, RAM und SSD verlötet

12-Zoll-MacBook: Prozessor, RAM und SSD verlötet

Wie ein weiterer Teardown von Apples neuem Kompaktnotebook zeigt, lässt sich bei der Maschine nichts nachrüsten. Zudem verwendet Apple reichlich Kleber für die Batterie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Stöbern: Alle aktuellen Smartphones im Vergleich

Welche Smartphones außer dem iPhone sind aktuell noch so am Markt und was können sie?

Es ist nicht leicht, bei all den Spitzenmodellen von Samsung, LG, Sony und anderen Herstellern den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund hat Gizmag eine schöne Übersicht zusammengestellt. In dieser werden das Galaxy S 6 (Edge), iPhone 6 (Plus), Note 4, Nexus 6, G Flex 2, One M9 und Moto X miteinander verglichen. Dabei wird auf Materialien, Gewicht, den Bildschirm, die Auflösung, Akku und auf weitere Aspekte eingegangen. Ein guter Rundumblick und auf alle Fälle das Stöbern wert!

iPhone 6 iPhone 6 Plus flach

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diversität: Apple erhöht Stipendienanzahl für WWDC

Diversität: Apple erhöht Stipendienanzahl für WWDC

Mehr Menschen aus Minderheitengruppen sollen zur iOS- und OS-X-Entwicklerkonferenz nach San Francisco kommen. Dazu arbeitet Apple mit verschiedenen Organisationen zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karl Lagerfeld erhält Apple Watch Edition mit goldenem Armband

Auf Instagram ist ein Foto aufgetaucht, das Karl Lagerfelds Arm zeigen soll. Dieser Arm ist von einer Apple Watch umschlungen, die der Hersteller dem deutschen Designer geschenkt haben soll – inklusive eines eigens gefertigten goldenen Armbandes, eines sogenannten „Link Bracelets“.

karllagerfeldcustomwatch

Neben Lagerfeld machen weitere bekannte Persönlichkeiten für Apples neue Smartwatch Werbung: Darunter sind beispielsweise Katy Perry, Drake und Pharrell Williams. Alle wurden sie mit einer goldenen Apple Watch Edition am Arm erwischt, und das noch vor der eigentlichen Markteinführung der Apple Watch am 24. April.

Das Instagram-Foto stammt von Lagerfelds Assistenten und Bodyguard Sebastian Jondeau. Das Armband, ein Link Bracelet, soll eine Spezialanfertigung sein, die Apple Lagerfeld als Geschenk überlassen haben soll.

Karl Lagerfeld ist einer der bekanntesten Designer weltweit. Er lebt in Paris und leitet neben seiner eigenen Marke auch die Labels Chanel und Fendi. Auch auf der Apple Watch-Präsentation in der Boutique Colette war der Star anwesend – ein weiteres Zeichen dafür, dass es eine Werbeabsprache zwischen Lagerfeld und Apple gibt.

Bis zu dem aktuellen Instagram-Foto war man nicht davon ausgegangen, dass Apple ein Link Bracelet für die goldene Apple Watch Edition anbietet, möglicherweise aufgrund des enormen Preises, welche die Uhr dann haben müsste. Mit 17.000 Dollar ist sie ohnehin schon teuer, inklusive des goldenen Armbandes würde ihr Preis wohl 25.000 Dollar übersteigen. Nun scheint eine solche Offerte aber möglich, vielleicht wird sie hier und da später erneut auftauchen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard optimiert Hearthstone für Smartphones

Blizzard - Hearthstone ab sofort für Smartphones optimiert

Ein optimiertes Interface soll Hearthstone: Heroes of Warcraft ab sofort auch auf kleineren Bildschirmen von Smartphones mit iOS und Android spielbar machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in OS X 10.10: iPhone-Import mit “Digitale Bilder”

digital Trotz dem Start der neuen Fotos-Applikation lässt sich auch unter OS X 10.10.3 nach wie vor die Apple-eigene Anwendung “Digitale Bilder” zum Import neuer Schnappschüsse einsetzen. Die App, die auf jedem Mac standardmäßig vorinstalliert ist, kann zudem so konfiguriert werden, dass sie beim Anschluss eines iOS-Gerätes automatisch startet. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV Stick im Test: Eigener App Store, AirPlay, etc. - Apple muss unbedingt nachlegen

Der Markt der Set-Top-Boxen für Fernsehgeräte ist hart umkämpft. Die größten Player im Markt sind dabei mit Sicherheit Apple, Google und Amazon. Mit dem Fire TV Stick bringt Amazon Apple nun endgültig in Bedrängnis. Der Stick bietet nicht nur von Haus aus mehr Funktionen als Apple TV, sondern lässt sich per App sogar als AirPlay-Receiver nutzen. Zudem liegt er preislich deutlich unter Apples TV-Box.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikipedia für iPhone und iPad mit Volltextsuche und Galerien

Auch wenn manchmal über die Organisationsstruktur von Wikipedia geschimpft wird, zählt die Online-Enzyklopädie dennoch zu den wichtigsten Wissensquellen des Internets. Seit fast sechs Jahren kann mit der offiziellen Wikipedia-App auch mobil über iPhone und iPad komfortabel auf Enzyklopädie-Einträge zugreifen. Mit der neuen Version 4.1 hat Wikimedia nun wichtige Funktionen nachgereicht, um die R...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Layer: Die Lösung für dieses Puzzle steckt nur im Kopf

Im App Store gibt es für Puzzle-Fans beinahe jede Woche neue Futter. Heute stellen wir euch mit Layer eine spannende Neuerscheinung vor.

Layer 4 Layer 2 Layer 1 Layer 3

Ein Puzzle-Spiel sollte einen einfachen Einstieg ermöglichen und später knackig schwer werden, damit man auch ordentlich knobeln kann. Genau das trifft auf das neue Layer (App Store-Link) zu, das man seit heute aus dem App Store laden kann. Die 1,99 Euro teure Universal-App ist nicht einmal 30 MB groß, bietet aber trotzdem über 120 Level in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Auf In-App-Käufe sowie Werbung innerhalb der App haben die Entwickler bei Layer glücklicherweise verzichtet.

In Layer muss man Steine übereinander legen und am Ende auf dem richtigen Feld laden, um den Stern einzusammeln. Das klingt komisch, wird in der englischsprachigen App aber zu Beginn sehr gut erklärt. Zwei gleichfarbige Steine, die nur durch ein Feld getrennt sind, können mit einem Fingertipp auf das leere Feld miteinander kombiniert werden. Das ganze funktioniert auch, wenn die Steine diagonal zueinander liegen.

In Layer gibt es keine Hilfe

Während die ersten zehn Level noch schnell gemeistert sind, wird es danach schon kniffliger. Man darf nicht mit den falschen Steinen anfangen, damit man am Ende noch auf dem Feld mit dem Stern landet. Sollte man einen Fehler einbauen, kann man das Level entweder komplett neu starten oder den letzten Zug rückgängig machen. Auch die Sterne sollte man übrigens nicht vergessen: Sie werden benötigt, um die jeweils nächste Stufe freizuschalten.

Im Laufe der Zeit werden die Puzzles in Layer immer komplizierter, zumal auch einige Extras eingebaut werden. So ist mir beispielsweise schon ein Feld über den Weg gelaufen, bei dem die Farbe der Steine gewechselt wird. Und das spielt durchaus eine Rolle, denn es können nur gleichfarbige Steine miteinander kombiniert werden.

Falls ihr in Layer mal nicht mehr weiter kommt, gibt es übrigens nur eine Lösung. Praktischerweise verrät der Entwickler sie in der Beschreibung der App: “Du hast bereits die perfekte Lösung – im Kopf.” Dann kann also wirklich nichts mehr schiefgehen…

Der Artikel Layer: Die Lösung für dieses Puzzle steckt nur im Kopf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Layer – simple is hard” ist eine tolle Premium-Mischung aus Puzzle und Brettspiel

“Layer – simple is hard” ist eine tolle Premium-Mischung aus Puzzle und Brettspiel

Lust auf ein neues Puzzle? Dann solltet ihr einen Blick auf das heute neu im AppStore erschienene Layer – simple is hard (AppStore) von Gamenauts werfen. Die Universal-App, eine Mischung aus Puzzle und Brettspiel, kann als Premium-Universal-App für 1,99€ geladen werden.

In über 100 Level, aufgeteilt auf 5 Schwierigkeitsstufen, müsst ihr auf einem minimalistisch gestalteten, quadratischen Spielfeld farbige Flächen übereinanderstapeln. Ein Level ist gemeistert, wenn alle Flächen zu einem Stapel aufgetürmt sind.
Layer - simple is hard iPhone
Um zwei oder mehrere Flächen übereinanderzustapeln, tappt ihr einfach auf ein Feld. Dann treffen sich alle horizontal und vertikal angrenzenden Flächen auf der angetappten Fläche und bauen dort ein Türmchen.
Layer - simple is hard iPad
In den ersten Level ist es noch recht einfach. Im Verlauf des Spieles werden die Spielfelder und die somit die zu überwindenden Distanzen größer und es kommen mehr Farben ins Spiel, die über spezielle Flächen im Boden auch noch geändert werden können – und müssen. Weitere Herausforderung ist das Erreichen des Sternes als Levelauszeichnung und zum Freischalten der weiteren Schwierigkeitsgrade. Denn dann müsst ihr den letzten Stapel auch noch auf einer markierten Fläche positionieren.
Layer - simple is hard iOS
Layer – simple is hard (AppStore) ist ein gelungenes und immer kniffliger werdendes Puzzlespiel. Was uns besonders gut gefällt: Layer – simple is hard (AppStore) beinhaltet keinerlei IAPs, Lösungshilfen, Werbung oder anderen Schnickschnack. Wollt ihr die über 120 Level komplett durchspielen, müsst ihr auch jedes einzelne Level lösen. Vorbildlich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat – Teile Videonachrichten und Fotos mit Freunden

Ich lebe auf dem Mond, was neue Apps und Technologien angeht. Selten zähle ich zu den Trendsettern unserer Generation. Ich springe meist erst auf, wenn sich ein neuer Service oder eine neue Plattform bereits etabliert hat und mir von mindestens zwei Personen in meinem Freundeskreis empfohlen worden ist. Vor gut zwei Wochen ging ich mit meiner Arbeitskollegin Sam zu Mittag essen.

Das heißt bei uns in Florida, wir nehmen unsere Lunchbox und setzen uns draußen an den See. Ich bin zu faul, um mein Essen selbst zu kochen und kaufe „Trader Joe’s“ Fertigssalate. Sam bringt hingegen meist die Überbleibsel vom Abendessen mit … wahrscheinlich ein Vorteil des Ehelebens.

Plötzlich zieht sie ihr Handy und beginnt mit einem Klick zu filmen. Nachdem sie meinen fragenden Blick entdeckt, sagt sie: „Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag mein Mittagessen über Snapchat mit meinem Mann zu teilen.Snapchat? Was ist das denn schon wieder für ein Quatsch?

Snapchat – Lustige Videonachrichten mit Spaßfaktor

Ich hab mittlerweile den Überblick über all die Instant Messenger und Chat Programme dieser Welt verloren … Irgendwie scheinen die doch alle recht ähnlich und wollen meist nur Zugriff auf mein Facebook-Profil und meine Freundeslisten haben.

Snapchat ist da erfrischend anders. Bei Snapchat steht der Spaß im Vordergrund. Die App ist auf das Versenden kurzer Videos oder Fotos spezialisiert und löscht diese nach Erhalt wieder – es sei denn, ich will sie behalten oder der Empfänger macht einen Screenshot. So schickt Sam ihrem Mann jeden Tag um die Mittagszeit eine kurze Videonachricht. Diese poppt dann auf und verschwindet nach dem Ansehen automatisch (10 Sekunden nach dem Betrachten). Das gefällt mir. Kein endloses scrollen im Messenger mehr, sondern lediglich eine kurze Nachricht, um jemandem eine kleine Freude zu bereiten und den Alltag ein wenig aufzuhellen.

Snapchat kann auch Videounterhaltungen

Doch das ist noch nicht alles… Die App zeigt an, wer aus meiner Freundesliste aktuell Online ist. Mit nur einem Klick kann ich dann à la Skype und Face-Time eine kurze Videounterhaltung beginnen, die ebenso schnell wieder verschwindet. Bei Snapchat geht es immer um genau diesen Moment und nicht um das Anhäufen vergangener Momente in der Mediathek. Ein kurzes aufpoppen eines Fotos mit Nachricht, ein schnelles Video mit einer lustigen Botschaft oder eine knappe Unterhaltung. Alles verschwindet danach wieder.

Mit Snapchat kann ich für einen kurzen Moment den Tag durch die Augen meiner Freunde sehen … eine andere Perspektive erlangen. Das macht mir persönlich mehr Spaß, als das ständige tippen kurzer Nachrichten, ohne dabei jemals wirklich den Moment beschreiben zu können. „Hey, was machst Du?“, „Keine Ahnung, aber hier ist ein Foto, mach Dir doch selbst ein Bild davon“.

Hier in den USA ist Snapchat bereits ein großer Trend. Wobei die Idee des “schnellen Vergessens” vor allem bei den Jüngeren gut ankommt. Laut ComScore sind 71 Prozent der Nutzer zwischen 18 und 34. Ich kann die Begeisterung verstehen. Die App ist wirklich super-simpel und bietet einen schnellen Weg, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Die Anmeldung erfolgt per Mailadresse, Handynummer und Passwort. Zum Auffinden möglicher Freunde möchte die App auf das Adressbuch des iPhones (Kontakte) zugreifen. Auch den Zugriff auf Kamera, Mikrofon und Standort muss man für die Nutzung freigeben. Natürlich ist die App kostenlos.

WP-Appbox: Snapchat (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahl-O-Mat: Bereit für Bremens Bürgerschaftswahl 2015

bremenAm 10. Mai 2015 findet die Wahl zur 19. Bremischen Bürgerschaft statt. Ein Demokratie-Event, auf das sich der von Bundeszentrale für Politische Bildung ausgegebene Wahl-O-Mat heute vorbereitet hat und jetzt in Version 3.4.20 aus dem App Store geladen werden kann. Wie immer gestattet euch auch das Hanseaten-Update den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App bekommt Familienfreigabe: Bilder einfach und clever untereinander teilen

In iTunes hat Apple bereits vor längerer Zeit „Familienfreigabe“ eingeführt. Eine äußerst sinnvolle Funktion, dank derer man mehrere Apple IDs zu einer Familie zusammenfassen kann. So kann jedes Familienmitglied die Einkäufe der anderen mitnutzen. Außerdem kann das Familienoberhaupt entscheiden, dass besonders Kinder bestimmte Inhalte nicht kaufen dürfen. Jetzt wurde die Familienfreigabe um Fotos erweitert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple streicht den 24. April

Nach der ersten großen Präsentation der Apple Watch, wurde lange Zeit über ein mögliches Launchdatum spekuliert. Anfangs hieß es, dass die Uhr “early 2015″ erscheinen soll, ein Zeitrahmen der theoretisch von Januar bis Juni andauert. Nun wurde der 24. April als offizieller Starttermin der Apple Watch festgelegt, viele Nutzer werden am 24. April aber keine Apple Watch in den Händen halten.

Wie nicht anders zu erwarten ist die Nachfrage nach der Uhr extrem groß, was zu einem Ausverkauf der Smartwatch von innerhalb 6 Stunden geführt hat. Durch Versandverzögerung, geringes Angebot und die fehlende Möglichkeit, usw. werden nur wenige Nutzer am 24. April wirklich eine Apple Watch bekommen.

Hierauf hat man in Cupertino reagiert und die offizielle Homepage der Uhr entsprechend angepasst. Früher wurde auf dieser noch offiziell das Releasedatum kommuniziert, nun heißt es nur noch “The Watch is comming“.

screen-shot-2015-04-15-at-11-41-43-pm

Auch in Deutschland sieht die Liefersituation nicht besser aus. Ein Leser hat auf Nachfrage beim Apple Store erfahren, dass die Stores in Deutschland selbst nicht wissen, wie viele Uhren sie erhalten werden und so kann es durchaus sein, dass die Uhr zu Launch nicht in allen Stores verfügbar sein wird.

In der Anfangsphase wird es die Uhr nur online zu kaufen geben. Dies soll vor allem lange Schlangen vor den Apple Stores verhindern. Bisher ist unklar, wie lang diese Anfangsphase andauern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch angeblich 2,3 Millionen Mal vorbestellt

Ein neues Apple-Produkt erscheint - die Lieferzeit geht extrem nach oben . Bei fast allen wesentlichen Neuvorstellungen wiederholte sich bislang dieses Szenario, die Apple Watch ist ebenfalls nicht davon ausgenommen. Einer Marktstudie von KGI Research zufolge entschieden sich bislang 2,3 Millionen Kunden dafür, eine Apple Watch zu bestellen. Dies erfordert weit höhere Produktionskapazitäten, al...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: 11% der Jugendlichen planen eine Apple Watch

IMG_6642

Es gab schon unzählige Umfragen und Statistiken, die das Kaufverhalten der Gesellschaft gegenüber der Apple Watch einzustufen versuchten. Eine neue Umfrage zeigt, dass das Interesse an der Uhr unter den Jugendlichen relativ niedrig ist/bleibt.

Piper Jaffray Analyst Gene Munster hat wieder einmal eine neue Umfrage gestartet. Hierbei gaben lediglich 11% der Befragten an, dass sie vorhaben, sich eine Apple Watch zu zulegen. 2014 waren es noch 16-17%, die einen Kauf der Uhr planten. Nur 5% der Jugendlichen besitzen laut der aktuellsten Umfrage überhaupt eine Smartwatch. In Anbetracht dessen und der momentanen Situation gerade auch bei uns, sind 11% auf den zweiten Blick eigentlich gar nicht so wenig. Die Jugendlichen gaben als Grund meist das Aussehen der Apple Watch an. Weniger als die Hälfte bewegen die Fitness-Funktoinen der Uhr zum Kauf.

iphoneipadteensurvey-1

iPhone und iPad bleiben extrem populär

Ebenfalls geht aus der Erhebung hervor, dass das iPhone und iPad immer noch die populärsten Geräte in ihrer Kategorie sind; zumindest für die Jugendlichen. So besitzen 66% bereits ein iPhone, während 72% planen, als nächstes Smartphone ein iPhone zu wählen. Als iPad-Besitzer dürfen sich 64% bezeichnen. 60% gaben das iPad als nächstes Tablet an.

Apple hat bereits durch einige berühmte Personen wie Katy Perry, Drake, Sam Smith und Pharrell die Apple Watch zu promoten. Jeder der Stars trägt bereits eine Uhr mit Apfel Logo.

via

The post Umfrage: 11% der Jugendlichen planen eine Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear soll iOS-kompatibel werden

Smartwatches mit Android Wear arbeiten eigentlich nur mit Android zusammen und die Apple Watch eigentlich nur mit iOS-Geräten. Liegt auf der Hand. Dies soll sich jedoch laut einigen Medienberichten durch eine neue Weiterentwicklung seitens Google ändern. So kann es gut möglich sein, dass die Android-Watches bald mit iPhones kommunizieren können. Ob Apple dies zulässt, bleibt dabei vorerst offen. Angeblich soll Google bei der Weiterentwicklung nicht nur den Fokus auf neue Features legen, sondern eben auch darauf, die Kompatibilität mit dem iOS-Betriebssystem herzustellen, denn bis jetzt können iPhone-Besitzer absolut nichts mit Android-Smartwatches anfangen. Laut einem Bericht von The Verge arbeitet Googles Entwicklerteam zurzeit daran, Android-Wear mit iOS in Verbindung zu bringen. Der Informant bezieht sich dabei auf Hinweise aus dem nahen Umfeld des Entwicklerteams. Doch dies ist nicht die erste Quelle, die auf dieses Thema hinweist. Schon Anfang März 2015 berichtete ein französischer Blog, dass Google an dieser Android-iOS Verschmelzung arbeite. Vorgestellt werden soll das ganze dann bei Googles jährlicher I/O-Konferenz.

Apple hat es in der Hand

Doch natürlich müssen dann die dazugehörigen, kompatiblen Apps auch irgendwie in den App Store kommen, damit die Android-Watch mit dem iPhone Kontakt aufnehmen darf. Doch ob Apple diese Apps zulässt bleibt abzuwarten, denn so würde sich Apple freiwillig die Konkurrenz in das eigene Haus holen. Die AppleWatch kostet rund 400 Euro, die Android-Watches sind jedoch um ein vielfaches günstiger. Falls eine Kompatibilität zustande käme, ist es gut möglich, dass viele potenzielle Apple Watch Käufer doch eher zu einem Android-Modell tendieren würden. Android-Wear soll dann App Benachrichtigungen vom iPhone empfangen, Google-Now-Karten darstellen und mittels Sprachbefehle im Internet suchen, sowie auf Gmails antworten können.
Hier im Video die preisgünstige Smartwatch aus dem Hause Huawei mit Android Betriebssystem. Zwar keine AppleWatch, dennoch ein Schmuckstück.

Nicht nur Apple oder Android

Es gibt auch noch einen dritten, großen Smartwatch-Hersteller. Dieser ist Pebble. Diesen Geräten ist es sogar jetzt schon möglich mit iOS, sowie Android Geräten zu kommunizieren. Bisher war der Funktionsumfang dieser Uhren jedoch nicht so weit gefächert wie die der anderen Hersteller.
Schon Ende Februar 2015 ließ ein Entwickler verlauten, er habe eine Benachrichtigung von iOS auf einer Android-Wear-Smartwatch anzeigen können. Ein Anderer behauptet, er habe im Code von Anroid 4.4 Hinweise auf eine mögliche Anbindung von iOS and Android Wear gefunden. Wir sind sehr gespannt, wie Apples Feedback zu dieser Verbindung ausfallen wird. WIe seht ihr das? Sollten Android-Smartwatches Ihren Dienst mit einem iPhone absolvieren können, greift ihr eher an der Apple Watch vorbei?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Videos zur Apple Watch: Siri, Maps, Music und Phone

Der Apple Watch Verkaufsstart rückt näher. Diejenigen Kunden, die vergangenen Woche Freitag pünktlich um 09:01 Uhr auf den Bestellen-Knopf gedrückt haben, können zum 24. April mit der Auslieferung der Geräte rechnen. Parallel dazu bereitet sich Apple weiter auf den offiziellen Verkaufsstart vor. Anfang dieses Monatet schaltete Apple die ersten „Guided Tours“ Videos und erklärte mit den Videos Welcome, Faces, Message und Digital Touch den Umgang mit der Watch. Wenige Tage später folgten die deutschen Videos.

watch_phone_calls

Siri, Maps, Music und Phone

Am heutigen Tag und somit 8 Tage vor dem Startschuss legt der Hersteller aus Cupertino mit vier neuen Videos rund um die Apple Watch nach. Dieses Mal werden Siri, Maps, Music und Phone thematisiert. So erklärt euch Apple beispielsweise in den Maps-Video, wie ihr euch den eigenen Standort anzeigen lassen, nch eine Örtlichkeit suchen und zu dieser navigieren lassen könnt.

Mit dem Siri-Video zeigt euch Apple, wie ihr den digitalen Sprachassistenten benutzt. Diesen könnt ihr zum einem über das Drücken und Halten der digitalen Krone und zum anderen durch das Heben des Arms und durch das Hotword „Hey Siri“ aktivieren. Anschließend stehen euch viele Siri-Befehle zur Verfügung, die ihr bereits vom iPhone kennt.

Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und führt euch die vier neuen Videos rund um die Apple Watch zu Gemüte. So bekommt man einen weiteren Einblick zu den möglichen Funktionen. In den kommenden Tagen wird Apple noch zwei weitere Videos schalten. Dann geht es rund um die Activity App und die Workout-App.

Siri

Maps

Music

Phone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Streamingdienst Netflix gewinnt zum Jahresauftakt fast fünf Millionen Nutzer hinzu

Online-Videothek Netflix startet in Deutschland

Der Fokus auf Eigenproduktionen scheint sich für den Videodienst Netflix auszuzahlen. Im vergangenen Quartal stieg die Kundenzahl deutlich. Der starke Dollar drückt allerdings auf den Gewinn.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman GO: Strategie-Spiel von Square Enix auf 99 Cent reduziert

Das beliebte Strategie-Spiel Hitman GO lässt sich aktuell preisreduziert auf iPhone und iPad spielen.

Hitman GOHitman GO (App Store-Link) feiert Geburtstag. Genau vor einem Jahr wurde das Spiel für iPhone und iPad im App Store veröffentlicht, damals wurde das Spiel für 4,99 Euro verkauft. Zur Feier des Tages haben die Entwickler den Preis auf 99 Cent gesenkt. Hitman GO ist 441 MB groß und eine mit viereinhalb Sternen bewertete Universal-App.

Auch in Hitman GO werdet ihr in die Rolle des Auftragskillers Agent 47 schlüpfen. Mit seinen verschiedenen Fertigkeiten muss er sich in den vielen Leveln gegen seine Angreifer bewähren und zur Wehr setzen. Bedingt durch die vorgegebenen Wege, die der Auftragskiller dabei auf einem Spielbrett beschreitet, kann man Hitman GO getrost als eine Mischung aus rundenbasiertem Strategiespiel mit Anlehnung an Brettspiele wie Schach oder Mühle ansehen.

In der wirklich ansprechenden 3D-Grafik, die sich in jedem Level auf eine Art Spielbrett begrenzt, müsst ihr mit Agent 47 entweder möglichst unauffällig in bester Stealth-Manier, oder auch einige Opfer hinterlassend das Ziel des jeweiligen Levels erreichen. Der Aktionsradius ist auf einen zuvor festgelegten Weg beschränkt, über einfache Wischgesten in die entsprechende Richtung bewegt man sich fort.

Natürlich solltet ihr immer eure Gegner im Auge behalten. Unter anderem gibt es Wachleute, die auf den Wegen stehen und das Level frühzeitig beenden, wenn ihr ihnen mit Agent 47 gegenübersteht. Bestenfalls lockt ihr die Gegner durch kleine Manöver auf eine falsche Fährte. Ein bewährtes Hilfsmittel sind dabei kleine Steine, die, sofern in die richtige Richtung geworfen, die Wachmänner anziehen wie Motten das Licht. Später gibt es noch Verkleidungen, Scharfschützengewehre und einiges mehr.

Uns macht Hitman GO viel Spaß und ist heute eine Download-Empfehlung. Optische Eindrücke vermittelt dabei das Video abschließend.

Video: Hitman GO für iOS


(YouTube-Link)

Der Artikel Hitman GO: Strategie-Spiel von Square Enix auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arktis Droneproject: Halde Hoheward Recklinghausen

Entstanden aus Zechen-Schüttungen ist die imposante Halde Hoheward schon ein ganz besonderer Ort zum Filmen mit einer Flugdrohne. Mit seinem auf dem Gipfel der Halde errichteten Horizontobservatorium und einger großen Sonnenuhr mit Obelisk bieten sich uns Drohnenfilmer hier spektakuläre Motive, die wir natürlich nur zu gerne aus der Luft gefilmt haben. Doch vor dem Filmdreh […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Drucker, Kabel, Anker Akku

Auch am heutigen Donnerstag, 16. April, gibt es wieder interessante Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

TP-Link WLAN Repeater (hier)
VicTring Bluetooth Lautsprecher (hier)
AmazonBasic Lighting-MicroUSB Adapter (hier)
Jabra Storm Bluetooth Mono-Headset (hier)

ab 10 Uhr

Epson Mutlfunktionsdrucker (hier)
Transcend 2TB externe Festplatte (hier)
Netgear Nighthawk Router (hier)
TP-Link Archer (Foto/hier)

TP Link Archer Bild

ab 11 Uhr

2 x Transcend MicroSD Karte 32 GB (hier)
Netgear WLAN Repeater (hier)

ab 13 Uhr

WD My Cloud  (hier)
Netgear Nighthawk WLAN Range Extender (hier)

ab 14 Uhr

2 x Com-Pad 1 Meter Lightning Kabel (hier)

ab 16 Uhr

IMNEED 3200 mAh Akku (hier)

ab 17 Uhr

Donzo Akku Case für iPhone 6 3200 mAh (hier)

ab 18 Uhr

Anker Astro Mini 3200 mAh Akku (hier)
Wicked Chili Pro Netzteil (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht: Verschiedene Apple Watches mit unterschiedlichen Armbändern

Im Forum von MacRumors existieren bereits bisher zwei Threads (1 / 2) zum Thema wie gewisse Apple Watch Modelle mit nicht immer typischen Armbändern der Kollektion aussehen. Etliche Benutzer haben eigene Fotos hinzugefügt und geben somit einen großen Überblick an Kombinationsmöglichkeiten....

Übersicht: Verschiedene Apple Watches mit unterschiedlichen Armbändern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie OS X 10.11 heißen könnte - mögliche Namen

In weniger als zwei Monaten eröffnet Apple die alljährliche Entwicklerkonferenz. In der Ankündigung hieß es bereits, dass "die Zukunft von OS X und iOS" zu den wichtigen Themen zählen wird - mit hoher Wahrscheinlichkeit demonstriert Apple also iOS 9 sowie den Nachfolger von OS X Yosemite. Schon im letzten Jahr wies ein ganzer Schwung an Markenanmeldungen darauf hin, welche Namen sich Apple für ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Arcade-Game “Tri-angle”: für hartgesottene Highscore-Gamer

Ihr liebt hammerharte Arcade-Games? Dann aufgepasst, denn das hier ist richtig schwer. Die beiden Indie-Entwickler Mauricio Silva und Diego Frías haben am heutigen Spiele-Donnerstag nämlich ihr neues Arcade-Game Tri-angle (AppStore) im AppStore veröffentlicht. 1,99€ (plus Zahnarztrechnung) kostet das Zähne ausbeißen…

Mittig auf dem Bildschirm seht ihr ein Dreieck, dass ihr über zwei Pfeile nach links und rechts drehen könnt. Je nach Schwierigkeitsgrad – 6 Stufen stehen zur Wahl, müssen aber teilweise erst freigespielt werden – fliegen aus immer mehr Richtungen kleine Pfeile auf euch zu. Diese gilt es nun, mit der offenen Seite des Dreieckes mittig aufzufangen, indem ihr es in die richtige Richtung dreht.
Tri-angle iPhone
So wäre es schon recht anspruchsvoll, da die Feinde auch in der einfachsten Stufe bereits recht rasant angeflogen kommen. Die Tatsache, dass sich euer Dreieck aber auch ohne euer Zutun permanent gegen den Uhrzeigersinn dreht, macht die Sache nicht wirklich einfacher. Denn so müsst ihr euer Dreieck, einmal in die richtige Position gebracht, immer weiter auf Kurs halten – es gibt also keine Verschnaufpausen. Bereits der erste Fehler sorgt für das Ende eines Durchgangs. Jeder Fang bringt hingegen einen Punkt ein.
Tri-angle iOS
In seiner minimalistischen Aufmachung und der musikalischen Untermalung hat uns Tri-angle (AppStore) gut gefallen. Der Schwierigkeitsgrad ist aber hart an der Frustrationsgrenze – also nur etwas für hartgesottene Arcade- und Highscore-Gamer…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Wikipedia-App verbessert Layout und Teilen-Optionen

Das Update 4.1.0 der Wikipedia-App bringt Verbesserungen im Design mit. Wir stellen euch die Neuerungen vor.

WikipediaWer auch mobil auf die freie Enzyklopädie Wikipedia zugreift, sollte eine Wikipedia-App einsetzen. Die offizielle Applikation für iOS (App Store-Link) steht ab sofort in Version 4.1.0 zum Download bereit und bringt einige Verbesserungen im Design mit.

Die Darstellung der Artikel ist nun noch etwas besser geworden. Ein Artikel zeigt am oberen Rand ab sofort ein großes Vorschaubild, wenn mindestens ein Foto im Eintrag verfügbar ist. Des Weiteren haben die Entwickler das Teilen von Artikeln verbessert: Ab sofort kann der Eintrag nicht nur als Text weitergeleitet werden, sondern auch als Bild mit Informationen. Wer möchte kann zuvor Text markieren, der dann auf das Bild geschrieben wird. Praktisch ist das etwa für Twitter, wo die Zeichenzahl ja bekanntlich begrenzt ist.

Zudem haben die Entwickler Bildergalerien überarbeitet. Fotos lassen sich mit einen Klick öffnen, mit einfachen Wischgesten nach rechts oder links springt ihr zum nächsten Bild. Ebenfalls neu: Am Ende jeden Artikels befinden sich nun ähnliche Artikel, zu finden unter “Mehr lesen”.

Das Original hinterlässt einen guten Eindruck

Natürlich könnt ihr weiterhin über die Volltextsuche nach Informationen suchen, wer möchte kann einzelne Einträge auch offline speichern, um diese auch ohne Internetverbindung zu lesen. Mit der App kann man übrigens nicht nur das deutsche Wikipedia, sondern auch das englische, französische, italienische und mehr durchforsten.

Wikipedia coldplay

Die Handhabung ist einfach, die Bedienung geht einfach von der Hand. Das Original ist natürlich ein kostenloser und 7,2 MB großer Download für iPhone und iPad, wer etwas mehr Komfort und ein hübscheres Design sucht, könnte einen Blick auf Wikiwand werfen.

Der Artikel Offizielle Wikipedia-App verbessert Layout und Teilen-Optionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele: Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux für Mac erhältlich

metro-redux-headerMit Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux hat 4A Games die Überarbeitungen der beiden auf einem Roman von Dmitri Gluchowski basierenden Ego-Shooter, deren Handlung in den Metro-Tunnels unter den Ruinen Moskaus beginnt, nun auch für den Mac veröffentlicht. Die Redux-Fassungen bieten eine umfassend überarbeitete Grafik sowie neue Funktionen und Gameplay-Verbesserungen. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: 10 Prozent auf alle Geräte im Interdiscount

Heute Donnerstag, 16. April, gibt es wieder 10% Rabatt auf alle Geräte bei Interdiscount.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfügbarkeit der Apple Watch wird schlechter

applewatchbattery

Anscheinend ist der Ansturm auf die Apple Watch noch ungebrochen, weshalb mit noch längeren Lieferzeiten gerechnet werden muss. Aus diesem Grund hat Apple auch das Release-Datum der Apple-Watch auf seiner Webseite entfernt, um keine falschen Hoffnungen mehr zu schüren. Viele Modelle können erst im Juni geliefert werden und somit müssen viele schon einmal locker 3 Monate auf ein Apple-Produkt warten. Ob es sich hierbei um künstliche Verknappung oder um echte Nachfrage handelt, kann natürlich keiner genau sagen. Zumindest haben sich führende Analysten zu den Verkaufszahlen geäußert.

Laut KGI soll Apple in der Anfangsphase (Verkaufsphase) rund 2,3 Millionen Geräte verkauft haben. Dies ist angesichts der doch eher skeptischen Nutzerschicht ein großer Erfolg, sollten die Zahlen stimmen. Die Apple Watch-Edition liegt dabei aber nur bei einem Anteil von gut einem Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anrufe, Siri, Karten und Musik auf der Apple Watch - neue Videos

Seit knapp einer Woche lässt sich die Apple Watch vorbestellen oder direkt in Apples Stores ausprobieren. Schon vor einigen Tagen hatte Apple mehrere Einführungsvideos zur Bedienung der Apple Watch freigeschaltet, jetzt sind vier neue Clips hinzugekommen. Auf der deutschsprachigen Seite markiert Apple diese als "Bald verfügbar", die US-Seite weist die Clips hingegen schon auf. Nachdem Apple ber...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC15: Apple ändert Ticket-Politik

Zum diesjährigen WWDC wird Apple seine Ticket-Politik wieder überarbeiten und ein verändertes Kaufsystem etablieren. Grund hierfür ist das vergangene Verhalten vieler Unternehmen.

Früher war es so, dass Tickets für die Entwicklerkonferenz ganz normal gekauft werden konnten. Jeder der ein Ticket haben wollte, hat auch eins bekommen. Mit wachsendem Erfolg und steigender Relevanz stieg die Nachfrage nach den Tickets jedoch relativ stark an, sodass Apple beschlossen hat ein Lotteriesystem einzuführen, um die Eintrittskarten so gerecht wie möglich zu verteilen. Hierbei konnte man das Recht, ein Ticket zu kaufen, gewinnen.

1429015873.jpg

Hier war es nun so, dass Unternehmen so viele Lose kauften, wie ihnen möglich war, und stornierten dann Tickets, die sie nicht benötigten. Ein Beispiel: Ein Unternehmen wollte 5 Entwickler zum WWDC15 schicken, holte sich 20 Lose, gewann insgesamt 10 Plätze. Nun wurde die Differenz von 5 Plätzen einfach storniert, ohne großartige Folgen für das Unternehmen. Das macht die Distribution von Tickets unheimlich schwierig.

Dieses Jahr geht Apple einen anderen Weg. Das Lotteriesystem wird beibehalten, jedoch wird nun eine Gebühr erhoben, sobald man das Recht gewonnen hat, egal, ob man diesen Gewinn storniert oder nicht. Dadurch werden sich Unternehmen nicht mehr so viele Lose beantragen wie möglich, tendenziell eher nur noch für so viele, wie sie brauchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZenDots: entspannte Mischung aus Pinball und Breakout

Unter den heutigen Neuerscheinungen ist auch ZenDots (AppStore) von Little White Bear Studios. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und ist eine entspannte Mischung der Klassiker Pinball bzw. Flipper und Breakout.

Mit 2 Paddles müsst ihr eine weiße Kugel im Spiel halten und mit ihr einen ganzen Haufen bunter Kugeln am oberen Bildschirmrand abschießen. Wurden diese getroffen, lösen sie sich aber nicht wie im klassischen Breakout auf, sondern fallen herunter. Die bunten Kugeln solltet ihr zwischen den beiden Paddles hindurch aus dem Bildschirmnfallen lassen, denn sie bringen euch je Kugel einen Punkt aufs Konto, während der weiße Ball natürlich im Spiel gehalten werden sollte.
Smove iPhoneSmove iPad
Fällt er doch einmal durch, ist es aber noch kein großes Problem, denn je Level habt ihr 3 Bälle zur Verfügung. Sind alle aufgebraucht, muss aber trotzdem noch nicht Schluss sein, denn via Werbespot (oder halt via IAP) könnt ihr euch weitere Bälle organisieren.

Abgesehen von den Farben gibt es zwischen den einzelnen Level keine großen Unterschiede, was die Sache irgendwann etwas eintönig macht. Für eine kurzweilige und unterhaltsame Runde Flipper-/Breakout-Mix ist das kostenlose ZenDots (AppStore) aber allemal gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Videos zeigen Maps, Siri, Musik & Telefon

Eine Woche vor der Auslieferung der ersten Bestellungen wird die Software der Apple Watch in vier neuen Videos vorgestellt.

Apple Watch Editionen

Nächste Woche ist es endlich soweit. Rund ein halbes Jahr nach der Vorstellung durch Tim Cook wird die Apple Watch ausgeliefert. Längst nicht alle Käufer werden die Uhr direkt zum Start erhalten, viele Vorbestellungen werden erst im Mai oder gar Juni ausgeliefert. Wohl auch aus diesem Grund hat Apple den Hinweis aus dem amerikanischen Online Store entfernt, der den Start der Apple Watch für den 24. April ankündigt. Falls ihr das neue Produkt ebenfalls nicht mehr erwarten könnt, dürften die folgenden vier Videos für Vorfreude sorgen. Sie zeigen euch einige neue Details der vorinstallierten Apps.

Maps: Dank der Karten-Applikation kann man mit der Apple Watch ganz einfach von A nach B navigieren. Dazu tippt man entweder eine Adresse in einer Nachricht oder auf einer Webseite an, wählt aus den zuvor eingegebenen Adressen oder diktiert per Siri eine neue. Auch das Handoff-Feature wurde integriert: Ist die Karten-Applikation auf dem iPhone geöffnet, werden die Inhalte automatisch ans Handgelenk übertragen. (YouTube-Link)

Siri: Der Sprachassistent darf auf der Apple Watch nicht fehlen und soll den ersten Testberichten zufolge sehr gut funktionieren. Aktiviert wird Siri durch einen langen Druck auf die digitale Krone oder durch ein Heben des Arms mit anschließendem “Hey Siri…”. Überraschungen gibt es keine. (YouTube-Link)

Musik: Diese App dürfte wohl bei vielen Nutzern zum Einsatz kommen. Schließlich ist es viel bequemer, den nächsten Song am Handgelenk auszuwählen, als das iPhone aus der Tasche zu kramen. Die Musik-App auf der Apple Watch kann aber noch mehr: Es können Songs direkt auf der Uhr gespeichert und über einen Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer abgespielt werden. (YouTube-Link)

Telefon: Anrufe mit der Apple Watch annehmen oder neue Anrufe starten, das ist überhaupt kein Problem. Wie genau ihr einen Kontakt anruft, wird in diesem Video verraten. (YouTube-Link)

Der Artikel Apple Watch: Neue Videos zeigen Maps, Siri, Musik & Telefon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergibt 350 Gratis-Einladungen an Studenten und Entwickler für die WWDC

Apple wird laut Re/code 350 Stipendien an Studenten und Entwickler vergeben, damit diese an der nächsten Worldwide Developers Conference teilnehmen können.

wwdc15-more-scholarships-800x408

Eine Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer von 20 Organisationen aus den Bereichen von Wissenschaft, Technik und Konstruktion sowie Mathematik. Dazu zählen beispielsweise die The National Society of Black Engineers, die App Camp for Girls und La TechLa.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC ist für den 8. bis 12. Juni in San Francisco geplant. Bisher war die Zahl der Stipendien auf 200 Studenten und Entwickler beschränkt. Der Hersteller möchte nun offenbar eine größere Auswahl an jungen Talenten sehen. Das Stipendium beinhaltet eine kostenlose Eintrittskarte und zum Teil auch die Übernahme von Reise- und Unterkunftskosten. Ein normales WWDC-Ticket wird sonst für 1599 US-Dollar verkauft.

Bewerbungen nimmt Apple zwischen dem 22. und 26. April entgegen. Bis zum 8. Mai will der Konzern über die Kandidatenauswahl entscheiden.

Eine weitere Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass der Kandidat oder die Kandidatin schon einmal eine App für iOS oder Mac geschrieben hat. Außerdem gilt eine Altersuntergrenze von 13 Jahren. Für die 13- bis 17-Jährigen müssen zudem die Eltern oder Sorgeberechtigten den Antrag unterzeichnen. Bei den älteren freut sich Apple über einen zuzüglich angefügten Lebenslauf. Weitere Informationen finden sich unter den WWDC Scholarship Guidelines and Terms (PDF-Link)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ferrari: Neue App hilft Euch beim Auto-Kauf

Das Problem kennt Ihr alle: Ihr steht im Ferrari-Showroom – könnt Euch aber nicht für das passende Modell entscheiden.

Lieber der gelbe 458 Spider? Oder der rote F12 Berlinetta? Oder doch besser beide? Nun hilft Euch eine App bei der schweren Wahl. Die neue Ferrari AR Showroom-App (noch nicht im normalen Store erhältlich) läuft auf einem iPad, das Ihr vom Ferrari-Händler Eures Vertrauens bekommt. Damit könnt Ihr einen virtuellen Blick auf die Autos werfen.

Ferrari LaFerrari

Wenn Ihr die Modelle im Showroom mit dem iPad anvisiert, seht Ihr sie in Eurer Wunschfarbe. Ihr könnt außerdem Felgen, Bremssättel oder die Ausstattung ändern – und seht sofort, wie sich diese Optionen auf den Look Eures neuen Autos auswirken. Außerdem könnt Ihr einen Röntgenblick ins Innere des Ferraris werfen, und seht, wie er im Windkanal getestet wurde.

Funktioniert mit fünf Modellen

Derzeit funktioniert das von AR-Spezialist Metaio entwickelte Programm laut The Verge mit fünf Modellen – dem 458 Speciale und Spider, dem FF, dem California und dem F12 Berlinetta. Im Video seht Ihr, wie Euch die App Euren beschwerlichen Alltag als Ferrari-Fahrer ein klein wenig leichter macht. Grazie, Ferrari!


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Spellcrafter”, “Mega Drift”, “ZenDots”, “Captain Rocket”, “Garfield: Survival of the Fattest” uvm.

Nachdem in dieser Woche bereits Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) für iPhone erschienen ist, gesellen sich am heutigen Spiele-Donnerstag wieder einige obligatorische Neuerscheinungen dazu.

-i16118-Jujubee veröffentlicht Spellcrafter: The Path of Magic (AppStore). Die Universal-App ist ein Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen und kostet IAP-frei 2,99€.-v9633- -gki16118-

-i17052-Chillingo hat heute Mega Drift (AppStore) veröffentlicht. Das Spiel ist ein kleiner Endless-Racer im Rallye-Look mit simpler Steuerung. Gratis-Download.-v9907- -gki17052-

-i17090-Von Little White Bear Studios stammt ZenDots (AppStore). Die Universal-App ist eine Mischung aus Pinball und Breakout und kann kostenlos geladen werden.-gki17090-

-i17035-F2P-Aufbauspiel mit einem fetten und faulen Kater – Garfield: Survival of the Fattest (AppStore) von Pixowl ist da. Genretypisch handelt es sich bei der Universal-App um einen Gratis-Download.-gki17035-

-i17083-Wie nahezu jede Woche gibt es auch heute ein neues Strategiespiel. Civil War: Bull Run 1861 (AppStore) ist nach dem gleichen Muster wie die meisten Spiele von HexWar Games und kostet 4,99€ für iPad.-gki17083-

-i17082-Ketchapp, Spezialist für prinzipiell einfache, aber schwer zu meisternde Highscore-Spiele, ist heute mit Captain Rocket (AppStore) am Start. Mit einem Jetpack fliegt ihr soweit wie möglich durch feindliches Gebiet. Gratis-Download.-gki17082-

-i17087-Freunde von Tower-Defense-Spielen könnten mit Tiny Guardians (AppStore) von Kurechii auf ihre Kosten kommen, müssen vorher aber 4,99€ in die Universal-App investieren.-gki17087-

-i17088-Rasantes Arcade-Gameplay verspricht Tri-angle (AppStore) von Roberto Fras Nerio. Natürlich werden wir euch auch diese 1,99€ teure Universal-App in Kürze genauer vorstellen.-v9909- -gki17088-

-i17080-Neu ist auch Adaline — An adventure of stealth, skill and cats (AppStore). Hinter dem langen Namen versteckt sich ein Puzzle-Adventure mit einer süßen Katze und einem kleinen Mädchen. Die Universal-App kostet 1,99€.-gki17080-

-i17081-Zum gleichen Preis gibt es mit Arcane Tower (AppStore) ein Roguelike von Diego Cathalifaud, in dem ihr einen Magier durch einen Turm voller Gefahren begleitet.-gki17081-

-i17084-Ein düsterer Action-Platformer erwartete euch in Drylands (AppStore) – vorausgesetzt, dass die 2,99€ teure Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte findet.-gki17084-

-i17085-Über 120 Level in minimalistischer Optik erwarten euch in Layer – simple is hard (AppStore), einem 1,99€ teuren Brettspiel/Puzzle von Gamenauts.-gki17085-

-i17086-Eine Neuinterpretation des klassischen “Lights Out” ist Singularity – Modern Lights Out (AppStore). Die Universal-App von unexpect3rd kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.-gki17086-

-i17015-Die beiden Comicfiguren Brutus & Futée (AppStore) schaffen in Microids gleichnamigen Puzzle den Sprung auf eure iOS-Geräte und kosten 2,99€.-gki17015-

-i17099-Auch hierzulande soll es ja ein paar Baseball-Fans geben, für die Gamevils diesjähriges MLB Perfect Inning 15 (AppStore) interessant sein dürfte. Gratis-Download.-gki17099-

-i17096-Als Held im Pilot könnt ihr in der Notfall-Simulation Final Approach – Emergency Landing (AppStore) von Flight Systems werden. Die Eintrittskarte kostet 0,99€.-gki17096-

-i17093-Auf Entdeckungsreise in einer gigantischen Spielewelt voller Geheimnisse könnt ihr in Bit Journey (AppStore) gehen. Die Universal-App von Marcos Morais kann kostenlos geladen werden.-gki17093-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): Upthing: Endless Arcade Platform Jumper (AppStore) von Sets and Settings, das Arcade-Game 50 Sheep (AppStore) für iPhone, das Puzzle-Adventure Caves n’ Chasms (AppStore) für 0,99€, die Endlos-Spiele-Sammlung Ridiculous Triathlon – Spaß Endlose Runner Spiele mit Cartoon Grafiken (AppStore), das “run shooting game” Magica X Magica (AppStore) für 0,99€, das Puzzle Magic Colors (AppStore) und das Musik-Puzzle AUX B (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Proun+: Knallbunter und rasanter Gravity Racer zum Entwickler-Geburtstag nur 99 Cent

Ihr mögt Spiele wie Impossible Road? Dann solltet ihr insbesondere jetzt einen genaueren Blick auf Proun+ werfen.

Proun+ 2 Proun+ 1 Proun+ 4 Proun+ 3

Auf dem PC ist Proun+ (App Store-Link) schon länger ein Begriff. Auch wenn die iOS-Version etwas abgespeckt worden ist, ist der Titel noch immer ein echtes Rennspiel, bei dem man gegen fünf Kontrahenten auf der Strecke einige Runden fahren und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen muss. Mit Hilfe guter Platzierungen bekommt man bis zu drei Sterne pro Rennen gutgeschrieben, mit denen sich dann im Spielverlauf weitere Strecken freischalten lassen.

Das Schwierige an Proun+ ist dabei nicht, entweder über Fingertipps auf dem Screen oder eine Gyrosensor-Steuerung die fünf anderen Gegner zu überholen, sondern den extrem schweren 360 Grad-Hindernisparcours möglichst ohne größere Fehler zu überstehen. Auf einer kreisrunden Strecke ist es oft notwendig, sich um die eigene Achse zu drehen, um Hindernissen auszuweichen und nicht mit ihnen zusammen zu stoßen. Diese misslungenen Manöver kosten Zeit und führen schnell dazu, dass man in der Rangliste nur noch hintere Plätze belegt.

Eine Woche lang gilt der reduzierte Preis von Proun+

Der 363 MB große Racer, der zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer einfordert und zum optimalen Spielerlebnis ein iPad 4 oder ein iPhone 5 voraussetzt, verfügt über insgesamt 5 verschiedene Geschwindigkeiten, 11 Level und 4 unterschiedliche Spielmodi, die für ausreichend langen Spielspaß sorgen dürften. Für das Game wurde sogar extra ein eigens komponierter Jazz-Rock-Soundtrack geschrieben.

Zum Geburtstag des Entwicklers Joost van Dongen, der Proun+ in Zusammenarbeit mit Engine Software kreiert hat, wurden auch die iOS-Gamer mit einem kleinen Geschenk bedacht. Ab dem heutigen 16. April, Joosts Ehrentag, kann das Rennspiel für eine Woche lang zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden, danach wird wieder der Normalpreis von 3,99 Euro fällig. Auch wir sagen: Happy birthday, Joost!

Der Artikel Proun+: Knallbunter und rasanter Gravity Racer zum Entwickler-Geburtstag nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Willkommen bei der Apple Watch”: 4 neue Einführungsvideos von Apple

apple-watch-arm-headerSpät aber immerhin noch vor dem offiziellen Verkaufsstart nächsten Freitag erklärt Apple uns weitere Basisfunktionen der Apple Watch ausführlich. Letzte Nacht wurden vier neue Einführungsvideos veröffentlicht, die allerdings bislang nur in englischer Sprache verfügbar sind. „Phone Calls“ erklärt die Möglichkeiten im Zusammenhang mit Telefonanrufen. „Siri“ ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vier weitere Guided Tours

image

Seit Anfang des Monats hat Apple immer wieder neue Videos veröffentlicht, sogenannte Guided Tours, welche die einzelnen Funktionen der Apple Watch im Detail erklären sollen. Nun sind vier weitere Videos erschienen, in denen demonstriert wird wie man beispielsweise Anrufe tätigt, Siri nach dem Weg fragt, wie genau die Navigation funktioniert oder wie man die Musik-App steuert.

Interessant hierbei ist, dass Apple die einzelnen Funktionen in den Videos vermischt. So wird zum Beispiel in dem Video, in dem alles über die Anruf-Funktion erläutert wird, wiederum auch Siri mit einbezogen. Daran kann man erkennen, dass Apple stark davon ausgeht, dass die User mit der Apple Watch in vielen verschiedenen Wegen interagieren werden.

Außerdem wird im Video zur Musik-App gezeigt, wie man eine Playlist in der zugehörigen App auf dem iPhone auswählt, die dann übertragen wird, sobald man die Apple Watch auflädt. Diese wird dann unabhängig vom iPhone auf der Watch gespeichert. Für dieses Abspeichern werden 2 GB an internem Speicher zur Verfügung stehen.

Nun stehen nur noch Guided Tours bezüglich Apple Pay und der Activity App offen, die jedoch noch vor dem Release veröffentlicht werden.
Alle übrigen Videos könnt ihr euch hier einzeln anschauen, sie werden außerdem in Kürze auch auf Apples YouTube-Kanal zugänglich sein.

The post Apple veröffentlicht vier weitere Guided Tours appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Khaos

In diesem fesselnden Tower-Defense-Spiel schlüpfst Du in die Rolle des Anführers einer Widerstandsbewegung in einer postapokalyptisch Welt. Der Einschlag eines Asteroiden auf der Erde hat die komplette Zivilisation ausgelöscht und eine neue Weltordnung entstehen lassen. Ein Fanatiker regiert jetzt mit Hilfe einer unaufhaltbaren Armee von Robotern, Mutanten und Cyborgs die Welt.

Übernehme das Kommando für den letzten Stützpunkt des Widerstands und nutze ein Arsenal an mächtiger Waffen, um eine brutale Armee von Kriegsmaschinen zu besiegen.

Viel Spaß mit diesem verrückten Spiel mit endloser Action bis zur allerletzten Sekunde.

WP-Appbox: World of Khaos (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt «LinX Imaging»: Können wir bald auf die DSLR verzichten?

Apple hat das Unternehmen «LinX Imaging» übernommen. Mit der Übernahme dürfen sich Kunden auf die nächsten iPhone-Generationen freuen: Die Kameras künftiger iPhones könnten bald auf DSLR-Niveau sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erklärt: Vier neue Videos verfügbar

Nachdem Apple bereits am 04. April seine ersten Videotouren zur Apple Watch online gestellt hat und damit insbesondere die Funktionen Messages, Digital Touch und die Watch Faces erklärte, sind nun weitere Anleitungen online gegangen.

Zunächst nur auf der amerikanischen Website verfügbar, gibt Cupertino in den neu hinzugefügten Videotouren eine Übersicht zur Telefonfunktion, Siri, Maps- und Musik-App. Jedes Video dauert in etwa eine bis zwei Minuten und erklärt die Grundfunktionen der genannten Anwendungen. Viel Neues dürfte euch also nicht erwarten, vielmehr sind die Guides für Neulinge gedacht, die sich zuvor eher weniger über die Uhr informierten – ein Blick in die von Apple bereitgestellte Galerie lohnt sich allerdings auch für euch.

Die vier bebilderten Anleitungen haben wir im Anschluss eingebettet.

Guided Tour – Phone Calls

[Direktlink]

Guided Tour – Music

[Direktlink]

Guided Tour – Siri

[Direktlink]

Guided Tour – Maps

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipps: Living Legends, Goo Goo und GOG-Deals

Spiele-Freunde, aufgepasst, wir haben drei interessante Tipps für Euch – es geh um zwei Apps und um GOG-Deals.

Bei GOG gibt es nun Spiele-Bundles. Diese beinhalten mehrere Games zu einem günstigeren Preis, als wenn Ihr sie einzeln kaufen würdet. Bis zu 85 Prozent lassen sich so aktuell sparen. Hier haben wir für Euch empfehlenswerte Bundles:

Baldurs Game, Icewind Dale und Co.
Broken Sword Saga
Divinity Trilogy
Weitere Gog Deals

Tipp 2: Goo Goo! ist ein neues witziges Physik-Puzzle. Ihr müsst einen kleinen Ball durch die Level bringen. Dazu stoßt Ihr ihn mit dem Finger so an, dass er um die Hindernisse und Fallen herum bis zu den Portalen gelangt. Gesammelte Sterne bringen Bonuspunkte:

Goo Goo! Goo Goo!
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 8.4 MB)

Living Legends

Living Legends, das schöne Wimmelbild-Spiel aus dem bekannten Haus BigFish, ist aktuell noch für kurze Zeit kostenlos erhältlich. Eure Aufgabe: Findet verschiedene Objekte in Wimmelbildern, löst diverse Rätsel und arbeitet Euch so in der Story voran:

Living Legends: Die Eisprinzessin - Wimmelbild, Rätsel, Puzzles ...
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 748 MB)
Living Legends: Die Eisprinzessin HD - Wimmelbild, Rätsel, Puzzles ...
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (iPad, 752 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mittagessen mit Tim Cook und 2 VIP Keynote-Tickets gefällig?

Tim Cook

Es kann mittlerweile als alljährliches Event bezeichnet werden: Cooks Teilnahme an einer Wohltätigkeit-Auktion bei Charitybuzz. Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Mittagessen mit dem Apple Chef persönlich zu ergattern.

Das dritte Jahr in Folge veranstaltet Cook nun schon eine derartige Auktion. Dabei wurde stets so viel Geld geboten, wie für kaum ein anderes Mittagsmenü auf der Welt. Der Apple CEO lässt sich nur selten in den Medien blicken und pflegt ein verstecktes und privates Leben. Dies trägt wohl auch dazu bei, dass man 2013 über 600.000$ und letztes Jahr immerhin gut 300.000$ hingelegt hat, um mit Herrn Cook persönlich das Mal einzunehmen. Dieses Jahr gibt es gleich noch 2 VIP Tickets für irgendeine zukünftige Apple Keynote oben drauf!

Zurzeit liegt das höchste Gebot bei 37.500$ und kann durch 40.000$ übertroffen werden. Bis zum 6. Mai kann noch geboten werden. Der Wert wird auf 100.000$ geschätzt. Jedoch ist es wahrscheinlich, dass dies wie auch schon in den vergangenen Jahren klar übertroffen wird. 2013 hatte man den Wert auf 50.000 $ geschätzt. Natürlich wird der Erlös der Auktion an wohltätige Zwecke gespendet. Cook wird sein Geld der RFK HumanRights Organisation übergeben. Übrigens: Auch Eddy Cue und Ian Rogers von Beats Music haben schon ähnliche Auktionen veranstaltet.

Werdet ihr auch mitbieten? ;)

Bild via

The post Mittagessen mit Tim Cook und 2 VIP Keynote-Tickets gefällig? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XTC In-Ear Genuine Wood Headphones for $23

Swap Your Generic Earbuds for Noise-Isolating Speakers & All-Natural AcousticsExpires June 15, 2015 23:59 PSTBuy now and get 52% offKEY FEATURESThe XTC Headphones seamlessly combine premium sound reproduction and top-notch noise isolation. How? By turning to the same technology that symphony members and concert hall architects have relied on for centuries: genuine, high-quality wood. Built-in microphone for taking calls Superior wood acoustic properties Sleek nylon black cable High-fidelity stereo sound, as the artists intended it to be heard Strong, durable wood design that will last longer Top-notch noise isolation Distortion-free volume levels & deep base response Soft-silicone earbuds for comfortable fit Gold-plated 3.5mm audio jack for uninterrupted, smooth sound COMPATIBILITY Apple/iOS Android Windows Any other device with a 3.5mm audio jack PRODUCT SPECS Stereo sound Driver unit: Dymanic 8mm Neodymium Sensitivity: 101+/3dB at 1KHz, 1mW Impedance: 16 Ohms Frequency response: 18Hz-22kHz R & L balance:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supreme Android Coding & Design Bundle for $39

Go from Coding Zero to Android Superhero with a Complete 44+ Hour Training Bundle
Expires October 13, 2015 23:59 PST
Buy now and get 89% off
Learn Android Lollipop Development. Create Java Android Apps


KEY FEATURES

    Over 183 lectures and 27+ lectures of content Follow a step-by-step guide to how apps are put together Create usable apps including a calculator, Youtube video player, a game, and more Learn the best tools and practices to work efficiently Utilize the two premiere tools for developing Android apps: Eclipse & Android Studio Study new features like Material Design & AppCompat Set up your own Android Device or a virtual device for testing Develop in Java

COMPATIBILITY

    Internet required PC or Mac required Android device or a Android Virtual device

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Tim Buchalka is an Android app and game developer, and teaches with 30 years of development experience. He spent years as a contract developer working for government departments, and large prestigious companies like Saab, Mitsubishi, and Fujitsu among others. Tim is skilled in many development languages including Java, C++, C#, and Objective-C to name a few. For more details on this course and instructor, click here.
Build Android Apps with the Lollipop Studio Course


KEY FEATURES

    Over 85 lectures and 9+ hours of content Complete four applications with increasing complexity Go from zero knowledge to creating your own apps Learn how to use the most popular third party libraries Get familiar with Android Studio Download data from the cloud Design an icon for your app

COMPATIBILITY

    Internet required Mac required

THE EXPERT

Antonio Pachon is a software engineer with a Master's Degree in Mobile Technologies and more than five years' experience working as an Android developer. Antonio currently works as an Android Expert doing short time development for different companies such as MasterCard and the UK giant British Telecom. He also has experience creating his own apps and games, reaching more than 400,000 downloads on his game Motomobile 2012. For more details on this course and instructor, click here.
Java Programming for Beginners


KEY FEATURES

    Get a solid foundation to begin your Android development career Understand typed variables Get introduced to Java SE Utilize if statements and complex conditionals Work with data structures such as arrays Learn the basics of Java funtions Model with object oriented Java

COMPATIBILITY

    Internet connection required Knowledge of the Java basics: variables, loops, functions, conditionals

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

LearnToProgram is a leading publisher of web, mobile and game development courses that are used by individuals and companies world-wide. Based outside of Hartford, Connecticut, the LearnToProgram team is dedicated to teaching more people to program than any other company on the face of the Earth. Their authors are among the most experienced in the field-- and they have one important thing in common: LearnToProgram authors consider themselves teachers first and technical experts second. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RipIt 60% off today

RipIt
RipIt gets your movies off the disc and onto your Mac, where it's easier to find, organize and play them. Why Rip Your DVDs?
  • Use your laptop longer!
    Laptops use a lot more juice when they're spinning a DVD and a hard drive.
  • Easily organize your movies!
    Moving files around on your computer is a lot easier than alphabetizing shelves full of DVDs.
  • Find movies faster!
    Use your Mac's built in search tool, Spotlight, to find a movie in your collection... instantly.
  • Peace of mind!
    Movies stored safely in your computer can't get lost, scratched or broken.
  • Simplify entertainment on the go!
    Why carry around bulky DVD cases or disc wallets when you don't have to?


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sahnige Träume

In allen Herren Ländern magt man Eis, egal, ob es kalt oder warm draußen ist! Diese leckere Speise begeistert Kinder und Erwachsene. Jetzt kannst du dein eigenes süßes Unternehmen im Spiel Sahnige Träume gründen! Eröffne dein erstes Café!

Es wird Spass machen, nette Kunden zu bedienen. Versuche, dein bestes zu tun, und alle werden dir für dein Service und deine Gerichte dankbar sein! Geniere dich nicht – deine Gäste werden froh, wenn du schnell und aufmerksam sein wirst. Sahnige Träume – deine Träume von einem Café werden sich verwirklichen!

ANLEITUNG
Lerne die Hauptgestalt kennen! Dieses Mädchen hat ein großes Traum – es will ein Restaurantimperium gründen. Hilf ihm dabei!
Du brauchst nur deine Gäste zu befriedigen. Besucher kommen in dein Eiscafe, und jeder will etwas besonderes. Du kannst deren Wünsche in Blasen sehen. Wähle das passende für jeden Gast! Alle wollen nachn Hause befriedigt zurückkommen!
In der App Sahnige Träume kann man nicht nur Eis, sondern auch Milchshakes zubereiten!
Tippe auf eine bestimmte Art davon, um die zu wählen, vergiß von dem Topping und Sirup nicht. Sei möglichst schnell. Geschwindigkeit ist der einzige Weg zum Erfolg. Dein Gedächtnis und Aufmerksamkeit werden auch erforderlich sein. Bediene deine Kunden gut, und sie werden dich wieder besuchen!

Besondere Eigenschaften von Sahnige Träume :
- Atemberaubendes Restaurantspiel;
- Großartiger Weg, deine Geschwindigkeit zu prüfen;
- Führe dein Eiscafé vernünftig;
- Frisches Design mit bunten Farben
- Kinder werden lernen, wie man anderen Menschen hilft.

WP-Appbox: Sahnige Träume (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch — Guided Tour: Maps, Siri, Music & Phone Calls


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store mit mehr Umsatz als Google Play im Q1 2015

Auswertungen durch App Annie zeigen, dass Apples App Store im ersten Quartal 2015 zwar gegenüber Google Play bei der Zahl der App-Downloads zurücksteht, dafür aber den Vorsprung beim erzielten Umsatz noch hat ausweiten können. Die jüngsten Daten von App Annie zeigen, dass Google Play bei den App-Downloads deutlich vor dem App Store liegt. Gegenüber der (...). Weiterlesen!

The post App Store mit mehr Umsatz als Google Play im Q1 2015 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A9: 30% der Produktion durch TSMC

Apple hat dem Vernehmen nach 30 Prozent der Produktion seines kommenden A9-Prozessors für die nächste iPhone-Generation an Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) delegiert. Die enttäuschende Ausbeute von GlobalFoundries einerseits, und Samsungs Fokus auf das Galaxy S6 sollen zu der Entscheidung geführt haben. Erneut ist es Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der Investoren über eine äußerst (...). Weiterlesen!

The post Apple A9: 30% der Produktion durch TSMC appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Vorbestellungen laut KGI bei 2,3 Millionen

Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities geht davon aus, dass Apple 2,3 Millionen Vorbestellungen für seine Apple Watch erhalten hat/wird. Darüber hinaus entstünden Engpässe in der Produktion wegen der Taptic Engine und der OLED-Displays. Bis Ende Mai erwartet Ming-Chi Kuo 2,3 Millionen Vorbestellungen für die Apple Watch weltweit. Der Löwenanteil der Vorbestellungen entfällt laut Kuo (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch: Vorbestellungen laut KGI bei 2,3 Millionen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q1 2015: Netflix kann zahl der Abonnenten erneut steigern

Der Video-Streaming-Anbieter Netflix hat seine Quartalsergebnisse bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Aus den Dokumenten geht hervor, dass man im Q1 2015 erneut ein paar Millionen mehr zahlende Kunden zählt. Statt 54,48 Millionen Abonnenten im Q4 2014, kann Netflix nun auf 59,62 Millionen im Q1 2015 verweisen. Dies geht aus Unterlagen der US-Börsenaufsicht hervor. Das Unternehmen konnte (...). Weiterlesen!

The post Q1 2015: Netflix kann zahl der Abonnenten erneut steigern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: