Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

348 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. April 2015

Lagerfeld bekommt voll-goldene Apple Watch

Offenbar hat Mode-Designer Karl Lagerfeld von Apple eine Sonderanfertigung einer Apple Watch Edition von Apple erhalten, mit goldenem Gliederarmband. Auf Instagram hat der persönliche Assistent und Bodyguard Karl Lagerfelds, Sebastien Jondeau, ein Foto seines Arbeitgebers veröffentlicht, auf dem dessen Handgelenk mit einer goldenen Apple Watch zu sehen ist. Besonders ist jedoch, dass die Smartwatch nicht (...). Weiterlesen!

The post Lagerfeld bekommt voll-goldene Apple Watch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Millionen US-Amerikaner würden Apple Watch kaufen

Die Agentur Reuters hat eine Umfrage durchführen lassen. Derzufolge könnte Apple in den Vereinigten Staaten von Amerika derzeit rund 15 Millionen Apple Watches verkaufen. Bei einer Umfrage von Reuters und Ipsos ist herausgekommen, dass rund 6 Prozent der US-Bevölkerung eine Apple Watch kaufen würde. Das entspricht rund 15 Millionen Personen. Befragt wurden von Ipsos 1 829 (...). Weiterlesen!

The post 15 Millionen US-Amerikaner würden Apple Watch kaufen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2020: My Country

My Country bietet fantastische Grafik mit äußert detaillierten Animationen, die deine Stadt und die zahlreichen Aufgaben, die du bewältigen wirst, zum Leben erwecken. In dieser Fortsetzung kümmern sich die Spieler um ihre glücklichen und produktiven Bürger, die in fliegenden Autos die Stadt durchqueren. Deine Gebäude können alle auf vielfältigste Art und Weise angepasst werden, aber du solltest auf der Hut vor Katastrophen sein, wie Erdbeben, berschwemmungen und sogar Invasionen von Außerirdischen! Lade 2020: My Country jetzt runter und beginne die Zukunft schon jetzt!

Besonderheiten

  • Fesselnde Städtebau-Simulation
  • Spektakuläre Grafik und detaillierte Animationen
  • Hunderte von packenden und lustigen Aufgaben
  • Zahlreiche Katastrophen, Epidemien, Invasionen durch Aliens und
  • Naturkatastrophen
  • Futuristische Fahrzeuge und Architektur
  • Mehr als 100 000 Möglichkeiten, jedes Gebäude anzupassen
  • Dieses Spiel kann kostenlos heruntergeladen, installiert und
  • gespielt werden. Viel Spaß!

WP-Appbox: 2020: My Country (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohin? 8.0: iPhone-Umkreissuche auf der Apple Watch nutzen!

Die Umkreissuche Wohin? Für das iPhone findet in der Umgebung alles, was das Herz begehrt - vom griechischen Restaurant über den Baumarkt bis hin zum nächsten Briefkasten. Die Version 8.0 holt Wohin? nun auch auf die Apple Watch. Hier ist es möglich, die Favoriten einzusehen, Adressen nachzuschlagen, die Navigation zu starten und neue Suchanfragen per Spracheingabe zu stellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch-Updates für große Apps: SoundHound, 1Password, Workflow

Die Apple Watch naht, auch Entwickler arbeiten an ihren Apps für das Handgelenk. Nachdem die Vorbestellungen am vergangenen Freitag angelaufen sind, erscheinen immer mehr Apps im App Store, auch einige große Namen sind dabei.


1Password Apple Watch

Die Zahl der Anwendungen, die seit der Freigabe von WatchKit für alle Entwickler bereits im Store eingereicht wurden und erscheinen sind, ist beachtlich, kein Entwickler will die Chance verpassen, als einer der ersten mit seiner Anwendung auf Apples Uhr vertreten zu sein.

Eine der großen Apps, die ein Update für die Anpassung an die Apple Watch erhalten haben, ist 1Password. Mit der Veröffentlichung von Version 5.4 im App Store bringen die Jungs von AgileBits einige Funktionen der Passwortverwaltung auf die Apple Watch und damit immer abrufbar ans Handgelenk. Die Watch-Erweiterung von 1Password ist Teil des Premium-Bundles, das für 9,99€ per In-App-Kauf freigeschaltet werden muss, die kostenlose Version bietet auf der Uhr keine Funktionen. Sobald man die Watch-Erweiterung in der App aktiviert hat, kann man einzelne Logins in deren Detail-Ansicht für die Watch freigeben, diese finden sich dann in der Uhr direkt am Handgelenk wieder. Die Auswahl der Passwörter und Informationen, auf die man am Handgelenk zugreifen kann, erfolgt dabei unabhängig von den Favoriten, 1Password bleibt damit sehr flexibel einsetzbar.

Eine weitere App, die heute ihr Watch-Update erhalten hat, ist SoundHound. Die Anwendung ist seit mehreren Jahren im App Store verfügbar und erlaubt es, über das eingebaute Mikrofon des iPhones Musiktitel zu erkennen. In den letzten Jahren wurden die Funktionen immer wieder ergänzt, unter anderem kann SoundHound nun passend zum aktuellen Lied den Liedtext anzeigen. Diese beiden Funktionen bringt die WatchKit-Erweiterung nun auch auf Apples Uhr: Nutzer können direkt an ihrem Handgelenk einen Titel identifizieren, dazu verwendet die App das eingebaute Mikrofon der Watch. Sobald der Titel identifiziert ist, kann die App, wie schon vom iPhone bekannt, den Liedtext anzeigen und darin die aktuelle Stelle hervorheben und immer passend weiterscrollen. Ob man mit erhobenem Handgelenk und dem Livetext der nächste Party-König wird ist zwar fraglich, dennoch kann der Zugriff auf Lyrics am Handgelenk in manchen Situationen sinnvoll sein. SoundHound bietet zudem einen Glance an, auf dem der Nutzer Informationen zur aktuellen Wiedergabe sieht und darüber informiert wird, ob LiveLyrics, so der offizielle Name des Features, für den Titel verfügbar sind. SoundHound synchronisiert selbstverständlich alle Titel, die in der Watch-Erweiterung erkannt wurden, mit der iPhone-App und bietet dort Zugriff auf die gesamte Liste der Tags.

Auch Workflow, eine App zur iOS-Automation, ist seit dem letzten Update auf Version 1.2 für die Apple Watch angepasst. Workflow bietet bereits auf iPhone und iPad viele Funktionen zur Automatisierung von wiederkehrenden Arbeitsabläufen, diese stellt man sich aus verschiedenen Funktionen zusammen, die die App bereits mitliefert. Workflow auf der Apple Watch bietet Zugriff auf alle Workflows, die in der iPhone-App erstellt wurden, und kann diese direkt vom Handgelenk aus starten. Dazu kann entweder das normale Interface der Watch-App oder eine Glance mit den meistgenutzten Workflows verwendet werden. Da einige Funktionen, vor allem jene, die auf Apps anderer Entwickler angewiesen sind, nicht oder nur sehr beschränkt auf der Watch verfügbar sind, bietet Workflow die Möglichkeit, über eine bestimmte Funktion einen Arbeitsablauf, der auf der Uhr begonnen wurde, auf dem iPhone fertigzustellen, das eigentliche Anstoßen dieses Anlaufs erfolgt jedoch weiterhin von der Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Kamerahersteller LinX

Smartphones ersetzen so langsam die guten alten Digitalkameras. Eine richtige Spiegelreflex-Kamera wird das iPhone und Co. zwar heute noch nicht wirklich das Wasser reichen können, allerdings machen die kleinen Handys für den Privatanwender ausreichend gute Fotos und zudem sind die Geräte leicht und mobil.

Apple verbaut in seinem iPhone jedes Jahr eine neue Kameralinse mit noch mehr Funktionen. Jetzt wurde eine interessante Firma eingekauft, die andeuten könnte, was uns in der Zukunft im iPhone erwarten könnte. Apple hat die israelische Firma LinX übernommen. Gesprochen wird von einer Kaufsumme von ungefähr 20 Millionen Dollar.

Was kann die Firma nun aber? LinX stellt besonders kleine und funktionsreiche Bildsensoren her, die Bildeffekte moderner DSLRs erreichen. Um beispielsweise besondere Unschärfe-Effekte zu erhalten, wird ein Bild mit mehreren Sensoren aufgenommen und später zusammengerechnet. Zudem können auch 3D-Aufnahmen angefertigt werden. LinX schafft diese Technik auf ein besonders kleines Format zu bringen. Apple könnte dies also durchaus im nächsten iPhone gut einsetzen. Vielleicht kann die Optik dann soweit verkleinert werden, dass sie nicht mehr aus dem iPhone herausragt, wie es derzeit beim iPhone 6 der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix, Hulu Plus & Co. müssen auf dem Apple TV nur 15 Prozent Provision an Apple abdrücken

70/30 – 70 Prozent der App-Store-Umsätze gehen an die Entwickler, 30 Prozent streicht Apple als Provision ein. Dafür kümmert Apple sich um Server, Abrechnung und Kundenmanagement. Seit dem Start des App Stores im Jahr 2008 wird dieses Modell verfolgt, 2011 wurde es dann auch für Abonnements übernommen. Eine Ausnahme bildet offenbar jedoch der Apple TV. Wie Re/code berichtet,...

Netflix, Hulu Plus & Co. müssen auf dem Apple TV nur 15 Prozent Provision an Apple abdrücken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple befragt Kunden zur Apple Watch Anprobe

Seit exakt fünf Tagen könnt ihr die Apple Watch über den Apple Online Store vorbestellen. Darüberhinaus bietet Apple die Möglichkeit für Kunden, Termine zur Anprobe der Uhr in den Apple Stores zu buchen. So haben Anwender die Möglichkeit, die Apple Watch anzutesten und sich für oder gegen den Kauf zu entscheiden.

watch_anprobe_fragen1

Kundenbefragung zur Apple Watch Anprobe

Apple betritt mit der Apple Watch Neuland. Es ist das erste „Fashion-Produkt“, welches der Hersteller auf den Markt bringt und so hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, den Verkaufsstart anders als sonst anzugehen.

Apple ist selbstverständlich an einem Kunden-Feedback interessiert, um zu erfahren, wie die Apple Watch beim Kunden ankommt und wie die Anprobe verlief. Von daher stellt Apple seinen Kunden nach der Apple Watch Anprobe sieben Fragen. So fragt der Hersteller unter anderem danach, ob sie die Uhr an Freunde und Bekannte weiterempfehlen würden. Zudem ist Apple daran interessiert, ob Kunden sich nach der Anprobe zum Kauf entscheiden. Zudem bittet Apple Fragen zu Geschlecht und zum verwendeten iPhone zu beantworten.

watch_anprobe_fragen2

Kurz nach dem Apple Watch Verkaufsstart hieß es, dass Kunden in den USA 1 Millionen Apple Watches vorbestellt haben. Bislang hat der Hersteller keine offiziellen Zahlen zum Vorverkaufsstart genannt. Am 24. April werden erste Kunden ihr Gerät geliefert. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle App in neuem Design

Doodle, eine Schweizer Erfindung, erleichtert das finden von Terminen wenn mehrere Leute daran beteiligt sind. Die passende App dazu wurde gestern auf Version 3 aktualisiert. Doodle wurde komplett neu gestaltet. Einfacher geht es kaum. Mit Doodle hast du schnell die verfügbaren Termine erfasst und die Anfrage an die beteiligten versendet. Die neue App macht das eröffnen und verwalten von Umfragen noch einfacher. • Erstellen Sie Ihre Umfragen und Abstimmungen ortsunabhängig und greifen Sie auf diese zu, wann immer Sie möchten. • Nehmen Sie ganz einfach an jeder Umfrage teil, indem Sie auf den Teilnahmelink auf Ihrem iPhone klicken (beispielsweise in der E-Mail). • Integration mit dem Adressbuch Ihres Telefons für unkomplizierte Einladungen • Sie müssen Details klären? Eröffnen Sie einfach einen Chat und besprechen Sie anstehende Termine mit den Eingeladenen. • Push-Aktualisierungen helfen Ihnen und allen Umfrage-Teilnehmern, die Übersicht zu behalten. • Ja oder Nein reichen Ihnen nicht aus? Lassen Sie die Leute auch mit einem Vielleicht antworten. • Loggen Sie sich mit Ihrem Doodle-, Google- oder Facebook-Account ein, um Daten mit dem Web-Dashboard zu synchronisieren. • Mit Premium Doodle verfügen Sie über eine direkte Kalenderanbindung in der App. • Machen Sie sich das volle Potenzial von Premium Doodle zunutze, indem Sie Ihren Kalender anbinden und so auf einen Blick sehen, wann Sie verfügbar sind. Die neue Doodle App ist unter einem neuem Link erhältlich. Solltest du Doodle bereits installiert haben, musst du die neue App laden. Es gibt kein Update. Doodle: Termine finden Hersteller: Doodle AG Freigabe: 4+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015 – was können wir erwarten?

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Es sind noch gut 2 Monate bis zur kommenden WWDC 2015 und wir werden schon recht oft gefragt, mit welchen Neuerungen wir bei der WWDC 2015 überhaupt rechnen können. Wir können leider auch nicht in die Glaskugel sehen, um euch zu verraten was Apple vorstellen wird. Mit großer Sicherheit kann man aber mit dem Release von iOS 9 und OS X 10.11 rechnen, aber auch der neue Streaming-Dienst von Apple wird ziemlich sicher vorgestellt werden. Vielleicht können wir auch mit einer komplett neuen Version von OS X rechnen, nämlich OS XI oder auch OS 11. Genau dies könnte Apple als große Neuerung auf den Markt bringen und damit auch die beiden Systeme weiter zusammenführen. Im Bereich der Software hat man also schon einen groben Überblick was wir zu erwarten haben, doch bei der Hardware sieht es noch etwas anders aus.

Apple TV und das war’s?
Neue MacBook Pro oder Macbook Air-Modelle sind im Moment nicht zu erwarten und auch der iMac ist mit seinen Features sehr gut aufgestellt. Das iPhone und auch iPad werden sicherlich erst in den darauffolgenden Monaten vorgestellt und somit bleibt nur noch das Apple TV übrig. Es könnte sogar sein, dass Apple ein komplett überarbeitetes Gerät präsentiert und deshalb den Preis der jetzigen Geräte reduzierte. Welche Funktionen das neue Apple TV haben könnte ist noch unklar – ein eigener App Store wäre aber sicherlich ein mögliches Feature.

Was erwartet ihr euch auf der WWDC 2015?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: WWDC 2015 findet vom 8. bis 12. Juni in San Francisco statt

Am heutigen Dienstag hat Apple den Termin für die diesjährige Worldwide Developers Conference bekanntgegeben. Die WWDC wird dabei vom 8. bis 12. Juni im Moscone Center in San Francisco stattfinden. Vor Ort werden dabei über 100 Vorträge rund um die Entwicklung von Programmen für iOS und OS X. Über 1.000 Mitarbeiter des Konzern werden diese während der WWDC halten. Ein großes Thema dürfte in diesem Jahr auch die Apple Watch sein. Eventuell auch...

Offiziell: WWDC 2015 findet vom 8. bis 12. Juni in San Francisco statt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: BlaBlaCar, Wohin? und Wikipedia

AppSalat am 15.04.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

BlaBlaCar übernimmt Konkurrenz. BlaBlaCar ist die weltweit größte Mitfahrplattform. Heute hat der Gigant die 100prozentige Übernahme der Carpooling GmbH bekanntgegeben und so auch mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de inne haben.

WP-Appbox: BlaBlaCar - Mitfahrgelegenheit (App Store)


WP-Appbox: Mitfahrgelegenheit - Einfach günstig reisen! (App Store)

Sunny aktuell gratis. Meeresrauschen, sanfter Wind und entspannende Töne. Die App Sunny hilft euch beim Zur-Ruhe-Kommen und ist zur Zeit gratis.

WP-Appbox: Sunny ~ Schlaf Entspannung und Meditation am Strand mit sanften Wellen und Ozean Geräuschen (App Store)

Doodle macht Terminplanung zum Teamwork. Doodle macht es möglich, auf dem Handy gemeinsame Termine zu finden und Entscheidungen zu treffen. Dabei bietet man erstmals auch eine Chat-Funktion an, mit der sich die Teilnehmer direkt untereinander austauschen können.

WP-Appbox: Doodle: Termine finden (App Store)

Photo GeoTag zum Bearbeiten von Foto-Geodaten. Wer Geodaten, also den Standort, von Fotos hinzufügen oder existierende ändern möchte, darf gerne die App Photo GeoTag ausprobieren. Insbesondere, um die “Momente”-Ansicht in OS X zu beeinflussen, eignet sich das Tool für den Mac.

WP-Appbox: Photo GeoTag (Mac App Store)

Wohin? für die Apple Watch. Die Umkreissuche Wohin? macht sich fit für die Apple Watch. Toiletten, Kaffees, Restaurants, Einkaufszentren und mehr in der Nähe einfach am Handgelenk finden. Wir sagen: Sinnvoll.

WP-Appbox: Wohin? (Where To?) - Intelligente, lokale GPS-Suche (App Store)

Wikipedia für iOS mit Update. Das Design des mobilen Ablegers ist deutlich moderner geworden. Ein großes Artikelbild ziert nun den Wikipedia-Beitrag. Auch Suche und Sharing wurde verbessert.

WP-Appbox: Wikipedia Mobile (App Store)

iOS Apps im Preis reduziert

Produktivität: Der Passwortmanager “PassCoder Pro” (iPhone) – gratis statt €5.99.

WP-Appbox: PassCoder Pro - Password Manger (App Store)

Fitness: Für unsere weiblichen Leser: “Fitness für Frauen” (Universal) – 2,99 Euro statt 3,99 Euro.

WP-Appbox: Fitness für Frauen: Trainings, Übungen, Routinen und Pläne von Sport.com (App Store)

Produktivität: “NoteScribe” (Universal), der persönliche Schreibblock mit Notizen und PDF Verwaltung – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: NoteScribe: Notizen, PDF Annotation, Zeichnen und Skizzieren (App Store)

Dienstprogramme: “Symbols” (iPhone) zeigt eine Übersicht über Symbole, die ihr in Texte herein kopieren könnt – 99 Cent statt 2,99 Euro.

WP-Appbox: Symbols — special text characters for the iPhone & iPad (App Store)

Produktivität: “Fluent Mind Map” (Universal), ein Mindmapping-Tool – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Fluent Mind Map (App Store)

Produktivität: Der Dual-Screen Browser “Web for Two” (iPad) – gratis statt 99 Cent.

WP-Appbox: Web for Two: Browse Together (App Store)

Produktivität: “NoteCeption.” (Universal) lässt euch eine Finanzübersicht eurer Ausgaben, einen Durchschnittsrechner der Schulnoten oder einfach eine Einkaufsliste erstellen – gratis statt 99 Cent.

WP-Appbox: NoteCeption - Die einzige Notiz-app die zählt (App Store)

Produktivität: Mit “TextCrafter 2″ (Universal) könnt ihr Links verkürzen, Informationen einfach und schnell via SMS oder E-Mail versenden, Neuigkeiten über Facebook und Twitter posten und so vieles mehr – €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: TextCrafter 2 ~ Craft & Share Text (App Store)

Mac Apps im Preisfall

Guter Deal: “Navaja-SEE Secure Email…” schlägt mit €14.99 zu Buche. Zuvor waren es €17.99.

WP-Appbox: Navaja-SEE Secure Email Enterprise Server (Mac App Store)

Bei “Large File Detector” wurde an der Preisschraube gedreht: 99 Cent statt €1.99.

WP-Appbox: Large File Detector (Mac App Store)

“N.O.S. Car Speedrace” kostet heute ebenfalls nur €4.99 (Vorher: €9.99).

WP-Appbox: N.O.S. Car Speedrace (Mac App Store)

Rabatt bei “Little Mole’s Cubes”. €1.99 war mal. Heute: 99 Cent.

WP-Appbox: Würfel des Maulwurfs (Mac App Store)

Nochmal sparen bei “Black Rainbow (Full)”. Statt €6.99 zahlt ihr lohnenswerte €3.99.

WP-Appbox: Black Rainbow (Full) (Mac App Store)

Die Mac-App “Anatomy & Physiology –…” freut sich über den neuen Preis von €19.99 statt €54.99.

WP-Appbox: Anatomy & Physiology: An Introduction to Body Structures and Functions (Mac App Store)

“iScherlokk – Find All Files!” mit Rabatt: €5.99 früher. Heute: €4.99.

WP-Appbox: iScherlokk - Find All Files! (Mac App Store)

Für die Mac-App “Duplicate Photos Fixer Pro” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €8.99.

WP-Appbox: Duplicate Photos Fixer Pro (Mac App Store)

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Little Mole’s Find It” heute von €2.99 gesenkt.

WP-Appbox: Finde es mit dem Maulwurf (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Apple Watch Interface

Seit wenigen tagen könnt ihr die Apple Watch vorbestellen. Diejenigen Kunden, die innerhalb der ersten Minuten ein Modell bestellt haben, können am 24. April zum Verkaufsstart mit der Auslieferung rechnen. In den letzten Wochen und Monaten wurde bereits intensiv über die Apple Watch berichtet. Falls euch noch nicht ganz klar ist, wie das Apple Watch Interface aufgebaut ist, so haben wir einen recht guten Überblick für euch.

Apple Watch Interface

Die eingebundene Infografik (ein Klick auf diese, öffnet die Grafik in Originalgröße) bietet euch viele nützliche Informationen rund um die Apple Watch.

info_watch_interface

Unter anderem erfahrt ihr, dass ihr Apple Pay, eure favorisierten Kontakte und Siri von überall aus erreichen könnt. Ein Doppelklick auf den seitlichen Knopf befördert euch zu Apple Pay. Um Kontakte zu öffnen, klickt ihr einfach auf den seitlichen Knopf und Siri öffnet ihr, indem ihr länger auf den seitlichen Knopf drückt.

Die Benachrichtigungszentrale erreicht ihr, indem ihr von oben ins Display hinein streicht. Anschließend könnt ihr durch die verschiedenen Nachrichten scrollen. Wenn ihr von unten ins Display streicht, erreicht ihr die sogenannte Glances mit den wichtigsten Infos zu euren installieren Apps.

Ein Doppelklick auf die digitale Krone sorgt dafür, dass ihr zwischen den beiden zuletzt genutzten Apps hin- und herschalten könnt. Zudem erfahrt ihr, welche Funktionen Force Touch euch auf der Apple Watch bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ballern in der Moskauer U-Bahn: Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux für Mac erschienen

Ab sofort stehen die Spiele Metro 2033 und Metro: Last Light in ihren Remastered-Versionen auch für den Mac zur Verfügung. Wie der Publisher Deep Silver mitgeteilt hat, können die Besitzer der Steam-Version, die bislang nur für Linux- und Windows-Spieler zur Verfügung gestanden hat, jetzt auch die Mac-Version ohne weitere Kosten herunterladen. Noch für kurze Zeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype 7.7 für Mac fügt URL-Vorschau hinzu

Heute wurde Skype 7.7 für OS X veröffentlicht. Das Update der Mac-App bietet neben Verbesserungen zudem die URL-Vorschau als neues Feature. Wer in Skype 7.7 seinem Gesprächspartner in der neuen Version 7.7 einen URL schickt, der wird ab sofort eine kleine Preview-Grafik im Gesprächsverlauf angezeigt bekommen. Allerdings wird die URL-Vorschau nur dann aktiv, wenn der (...). Weiterlesen!

The post Skype 7.7 für Mac fügt URL-Vorschau hinzu appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard-Sammelkartenspiel „Hearthstone“ jetzt auch für iPhone erschienen

Spieleentwickler Blizzard hat vor wenigen Stunden sein erstes iPhone-Spiel im App Store veröffentlicht. Das digitale Sammelkartenspiel „Hearthstone: Heroes of Warcraft“ ist bereits seit letztem Jahr für OS X, Windows, iPad und Android-Tablets erhältlich und wurde nun auch für iPhones und Android-Smartphones veröffentlicht. Bei dem Free-to-Play-Spiel treten zwei Spieler gegeneinander an und versuchen –...

Blizzard-Sammelkartenspiel „Hearthstone“ jetzt auch für iPhone erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VOX Player: Neue Musik-App mit eigener Cloud & vielen Extras

Ihr benötigt schon jetzt frischen Wind für eure Musik? Dann schaut euch doch mal den VOX Player an.

VOX PlayerWie im Laufe der Woche bekannt wurde, arbeitet Apple für iOS 8.4 an einer kleinen Runderneuerung der Musik-App. Neben Design-Verbesserungen wird es einige neue Funktionen geben. Wer die aktuelle App schon jetzt nicht mehr sehen kann und sich ein bisschen frischen Wind für seine Musik sucht, kann einen Blick auf den heute veröffentlichten VOX Player (App Store-Link) für das iPhone werfen. Die App kann quasi komplett kostenlos genutzt werden und ist auch für Windows und Mac erhältlich.

Zunächst einmal wollen wir uns um die Finanzierung kümmern, das ist nämlich eine ziemlich interessante Geschichte. Ähnlich wie mit iTunes Match kann man seine Musik mit dem VOX Player in der Cloud verwalten. Dabei beschränkt sich der VOX Player nicht auf ein bestimmtes Format, sondern funktioniert beispielsweise auch mit hochauflösenden Audio-Dateien wie FLAC oder CUE. Der sogenannte LOOP Service kostet 4,99 Euro pro Monat oder 49,99 Euro pro Jahr und bietet unbegrenzten Speicherplatz für eure Musik.

Die gute Nachricht: Ihr werdet beim ersten Start des VOX Player gefragt, ob ihr den Cloud-Dienst aktivieren wollt und könnt ihn danach 14 Tage lang kostenlos testen. Es ist aber ebenfalls möglich, komplett auf dieses Extra zu verzichten und den VOX Player ganz normal als Ersatz für die Musik-App im Offline-Betrieb zu nutzen. Abgesehen von einem dunklen Design hat die iPhone-App auch dann noch einiges zu bieten.

VOX Player mit SoundCloud & Last.fm

Im Mittelpunkt von VOX Player stehen die Cover, die in quasi jeder Ansicht in verschiedenen Formaten zum Einsatz kommen. Die Bedienung ist dank Wischgesten besonders einfach, um eine Ansicht zurück zu gelangen, reicht meist ein einfacher Fingerwisch von oben nach unten aus. Ebenfalls klasse gelöst: Direkt in VOX Player ist ein Equalizer eingebaut, mit dem man den Klang der Musik seinen Wünschen anpassen kann. Zwar nicht komplett manuell, aber immerhin mit mehr als zehn verschiedenen Vorlagen.

Der VOX Player macht auf jeden Fall etwas her, insbesondere wenn ihr ihn schon vom Mac oder PC kennt. Abgerundet wird die App durch eine direkte Anbindung an SoundCloud und Last.fm, wobei die eigene Cloud definitiv das interessanteste Extra ist. Auch wenn der Dienst etwas mehr kostet als iTunes Match – man hat einfach viel mehr Möglichkeiten.

Der Artikel VOX Player: Neue Musik-App mit eigener Cloud & vielen Extras erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Wartungsanschluss im fertigen Produkt offenbar verdeckt

Die Apple Watch ist das erste Gerät von Apple, das ohne physische Steckerverbindung über Induktion aufgeladen wird. Bereits zuvor war bekannt, dass zumindest die Prototypen der Smartwatch noch über eine Art Wartungsanschluss verfügen. Ein Leser von MacRumors hat nun entdeckt, dass sogar die Ausstellungsgeräte von Apple noch über diesen Wartungsanschluss verfügen. Der Anschluss versteckt sich hinter der...

Apple Watch: Wartungsanschluss im fertigen Produkt offenbar verdeckt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Analyse] Warum das neue MacBook nicht überteuert ist und der Erfolg von USB-C maßgeblich sein wird

Direkt nach der Vorstellung des neuen MacBooks mit Retina-Display wurden die Unkenrufe laut: Zu wenig Leistung, zu wenige Anschlüsse und viel zu teuer. Vor allem der Preis ist dabei einer der Hauptkritikpunkte – die günstigste Konfiguration schlägt immerhin mit 1.449 Euro zu Buche. Ein Schnäppchen sieht anders aus. Günstige Preise gibt es aber auch sonst kaum bei Apple. Vor allem aus zwei Blickwinkeln betrachtet relativiert sich der hohe Preis jedoch recht schnell. Der Euro/Dollar-Kurs...

[Analyse] Warum das neue MacBook nicht überteuert ist und der Erfolg von USB-C maßgeblich sein wird
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terminfinde-App Doodle erhält Messaging-Funktion

Terminfinde-App Doodle erhält Messaging-Funktion

Die komplett überarbeitete iPhone-App des Dienstes zur Terminabstimmung erlaubt nun auch, Nachrichten zu geplanten Ereignissen auszutauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ONA The Leather Prince Street: Luxuriöse Mischung aus Messenger Bag und Fototasche

Ihr sucht noch eine universell einsetzbare Ledertasche, die euch für lange Zeit begleiten soll und auch ruhig etwas kosten darf? Bitteschön, hier kommt die ONA The Leather Prince Street.

ONA Leather Prince Street 1 ONA Leather Prince Street 2 ONA Leather Prince Street 3 ONA Leather Prince Street 4

Zugegeben, mit den Taschen von ONA begibt man sich auf ein höchst unvernünftiges Niveau, sind die Preise der Produkte des amerikanischen Herstellers doch definitiv im gehobenen Preissegment anzusiedeln. Wir haben die Seite von ONA durch Zufall entdeckt und ein für Apple-Fans sehr interessantes Objekt ausgemacht, die Leather Prince George, eine hochwertige Mischung aus Messenger Bag und Fototasche. Bevor die aus Rindsleder und in einem stilvollen Vintage-Look gehaltene Tasche für iPad, DSLR und Co. nun wieder ihre Heimreise antreten muss, wollen wir euch unsere Eindrücke schildern.

Eines muss gleich vorweg gesagt werden – die ONA Leather Prince Street ist bei ihrem aktuellen Preis keine Tasche, die man mal eben im Vorbeigehen ersteht. Gemacht, um dem Käufer über einen langen Zeitraum zuverlässig zur Seite zu stehen, ist sie aber allemal – und das muss sie auch bei einem Preis von 429 Euro, den man auf der Website des europäischen Stores zu zahlen hat. Nichts desto trotz wollen wir interessierten Lesern mitteilen, ob und wenn ja, warum die Tasche ihren Preis wert ist.

Die ONA Leather Prince Street beherbergt Geräte bis 11 Zoll

Erhältlich ist die Leather Prince Street von ONA übrigens in zwei verschiedenen Rindsleder-Varianten – neben der uns vorliegenden Version in „Dark Truffle“ gibt es noch eine etwas hellere Optik, die sich „Antique Cognac“ nennt. Wer statt Leder auf handgewachstes Leinen setzt, findet zum Preis von jeweils 279 USD noch die Prince Street in der gleichen Ausführung in „Field Tan“ und „Smoke“, einer beigen und grauen Farbvariante.

Ausgestattet ist die Ledertasche, die mit Außenmaßen von 31,75 x 25,4 x 10,5 cm und knapp 1,5 kg unter anderem ein 11“-MacBook oder ein iPad sowie eine DSLR samt 1-2 Objektiven unterbringen kann, unter anderem mit seitlich angebrachten Wetterschutz-Laschen sowie zwei kleinen separaten Fronttaschen, die Kleinigkeiten wie Kabel, Akkus oder Smartphones unterbringen können.

Polsterstücke können beliebig im Inneren angeordnet werden

Das Besondere im Inneren der Tasche ist nicht nur die Polsterung, die Kamerataschen-ähnlich dick und mit einem besonders weichen Material grauer Farbe ausgekleidet ist, sondern die Möglichkeit, das Interieur ganz nach den eigenen Gegebenheiten aufzuteilen. Dies geschieht über entnehmbare Polsterstücke, die sich mit Klettverschluss-Laschen an den Seiten befestigen lassen. Im Lieferumfang enthalten sind dabei ein großer „Raumteiler“, der dazu dient, das 11“-MacBook bzw. iPad vom Rest der Tasche zu trennen, sowie zwei kleinere Polsterstücke, die eine Kamera samt Zubehör am richtigen Platz halten sollen. Ich habe auf diese Weise mein iPad Air 2 mit angelegtem Smart Cover sowie meine Canon EOS-DSLR nebst zwei kleineren Objektiven ohne Probleme transportieren können.

Und genau hier liegt der Vorteil der ONA Leather Prince Street: Obwohl die Tasche äußerlich wie ein zugegeben hochwertiger, aber gewöhnlicher Messenger Bag aussieht, steckt im Inneren eine komplette Schutzgarnitur für Fotografen. Benötigt man die Kamera-Ausrüstung dann einmal nicht, kann man die Polster entnehmen und hat so eine Allround-Umhängetasche für viele Gelegenheiten.

Lohnt sich also der Kauf dieser im hochpreisigen Segment anzuordnenden Kombi-Tasche? Verarbeitungs- und materialtechnisch gesehen bleibt gar keine andere Antwort als „JA“ übrig – bestes italienisches Rindsleder, das in Handarbeit in der eigenen Manufaktur vernäht wurde, Messing-Schließen, ein Leder-Schulterpolster und optionaler Leder-Handgriff lassen die Herzen von Vintage-Fans und Fotografen mit Stil höher schlagen. Nichts desto trotz ist der Preis weiterhin das ausschlaggebende Argument – und der ist bei über 400 Euro zuzüglich Versand sicherlich an der Schmerzgrenze, wenn nicht gar meilenweit darüber.

Der Artikel ONA The Leather Prince Street: Luxuriöse Mischung aus Messenger Bag und Fototasche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapseed: Großes Update für Googles Bildbearbeitungs-App

Snapseed: Großes Update für Googles Bildbearbeitungs-App

Nach knapp anderthalb Jahren ohne nennenswerte Neuerungen hat Google das 2012 aufgekaufte Bildbearbeitungswerkzeug für Mobilgeräte umfangreich überarbeitet. Die Neuerungen stoßen aber längst nicht bei allen Nutzern auf Gegenliebe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Serie: Eigene App entwickeln – heute Xcode

Der Traum von einer eigenen App im Store haben viele. Vielleicht denkt man dabei auch schon an die Millionen Verkäufe, den Tesla in der Garage und das Haus auf Hawaii.

Doch wie so oft haben die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt. Sprich, man muss eine Menge Zeit investieren, lernen zu programmieren – und die Lernkurve ist oft im Gegensatz zur Erfolgskurve, die einzige, die steil ist! Doch wie fängt man an? Muss man wirklich Objective-C oder SWIFT lernen? Oder gibt es da auch noch andere Möglichkeiten?

Ja die gibt es und zwar nicht wenige!  Zeit, sich mal ein paar davon anzusehen, um zu entscheiden, welche die Richtige ist!

In dieser neuen Serie stellen wir Euch die wichtigsten Werkzeuge zum App-Entwickeln vor.

Heute, Teil 1: Xcode

Xcode wird kostenlos von Apple angeboten. Damit lassen sich entweder mit Objective-C oder SWIFT Apps für iOS und Mac OS X erstellen. Das Ganze ist recht komplex und mächtig und es muss eine längere Zeit einberechnet werden, um es zu verstehen.

Xcode Screen1

Hat man die Hürde jedoch genommen, eröffnen sich einem Möglichkeiten, die praktisch keine Grenzen haben. Bis auf die Tatsache, dass man damit ausschließlich nur für Apple- Plattformen programmieren kann: Das sind iPhone, iPad, MacOSX, AppleWatch. Jedoch ist alles zugänglich, egal ob Widgets, Push Notifications, ApplePay oder Apple Watch. Auch wenn man sich nicht für Objektiv-C oder SWIFT entscheidet, so wird Xcode trotzdem gebraucht, um schlussendlich ein BUILD (also die App an sich) kompilieren zu lassen. Andere Alternativen zur App-Kompilierung gibt es zwar und wir kommen darauf auch zu sprechen, aber sie bilden die Ausnahme!

Xcode Screen

Xcode ist im Normalfall immer der letzte Arbeitsschritt, wird jedoch von anderen Entwicklertools eingebunden, so dass man es praktisch nicht merkt, dass im Hintergrund Xcode benutzt wird. Schlussendlich wird ein Tool innerhalb von Xcode IMMER dazu benutzt, um die eigene App dann an Apple zu übermitteln. Wie man es dreht und wendet, man kommt nicht um Xcode herum. Ob man es nutzt oder nicht. Installiert MUSS es sein! Sonst geht nix in der Apple-Entwickler-Welt.

Vorteile von Xcode:
  • Up To Date von Apples Seite her
  • Auf alles Zugriff
  • Komplex und mächtig
  • Viele Tools innerhalb Xcode um das Letzte aus einer App zu holen und zu optimieren
  • Man kann zwischen Objektiv-C und dem vereinfachten SWIFT als Programmiersprache wählen
  • Kostenlos laden, programmieren und in vollem Umfang nutzen! Erst wenn man eine App publishen will, muss man eine Developer-Lizenz haben
Nachteile von Xcode:
  • Komplex und mächtig (denn der Vorteil kann auch ein Nachteil sein)
  • Steile Lernkurve bis passable Ergebnisse wirklich greifbar sind
  • Man ist mit seinem Projekt auf die Apple-Plattformen beschränkt
  • Muss immer installiert sein, auch wenn man es augenscheinlich nicht wirklich bewusst nutzt
Xcode Xcode
(844)
Gratis (2452 MB)

Tipps zum Lernen:

Video-Training mit vielen Kursen reduziert (Angebot 1 / Angebot 2)
Lehrbuch zur App-Entwickung unter iOS 8 mit Xcode (hier)

(mit Dank an Hansjürg Wüthrich)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Update mit Support für Apple Watch

AgileBits hat die App 1Password für iOS auf Version 5.4 aktualisiert und aus der Universal-App für iPhone und iPad eine mit Unterstützung für die Apple Watch gemacht. Screenshots davon gibt es naturgemäß noch nicht, aber das Changelog verspricht eine entsprechende Anbindung. Ab sofort steht im App Store die Version 5.4 von 1Password für iOS zum (...). Weiterlesen!

The post 1Password: Update mit Support für Apple Watch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung bekommt eigene Abteilung nur für Apple

samsung_logo610

Man hat schon länger darüber gemunkelt, dass Samsung sehr stark mit Apple verwoben ist und sowohl Apple-Mitarbeiter bei Samsung angestellt sind und auch umgekehrt. Nun wurde bekannt, dass Samsung rund 200 Mitarbeiter nur für Apple abgestellt hat, um die neuen Displays für den Konzern zu entwickeln. Die Displays selbst werden sowohl beim iPhone als auch beim iPad eingesetzt und die Mitarbeiter werden extra für die Bedürfnisse von Apple abgestellt. Laut Insidern soll Apple die Zusammenarbeit mit Samsung wieder intensiviert haben, da andere Hersteller nicht die gewünschte Qualität liefern.

Am ersten April ging es los
Das Team von Samsung ist noch ziemlich jung und man kann davon ausgehen, dass die Arbeiten noch nicht konkret in die neuen Produkte einfließen werden. Speziell der Bereich OLED und LED ist für Apple sehr interessant und die Mitarbeiter von Samsung werden sich sicherlich diesem Thema widmen. Man kann noch nicht absehen, ob dies die Streitigkeiten zwischen Apple und Samsung beeinflussen wird, aber es ist jetzt schon ein guter Anfang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. April (9 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:12 Uhr – IKEA: Neue Möbel mit Ladefunktion +++

IKEA verkauft nun neue Möbel mit integrierter Ladestation. Smartphones können so per Qi-Ladetechnik aufgeladen werden, da das iPhone diesen Standard nicht unterstützt, muss eine entsprechende Hülle her.

+++ 16:33 Uhr – Auktion: Mittagessen mit Tim Cook +++

Ein Mittagessen mit Tim Cook in Cupertino und zwei VIP-Karten für eine Apple-Keynote? Das könnt ihr aktuell für den guten Zweck ersteigern. Mit 26.000 US-Dollar seid ihr dabei, Tendenz stark steigend.

+++ 13:01 Uhr – Musik: Dido-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Greatest Hits” von Dido gibt es nur heute für 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 8,99 Euro. Mit dabei sind die Titel “Here with Me” oder auch “White Flag”.

+++ 12:59 Uhr – Versteigert: Das iPad vom Papst +++

Rund 30.500 US-Dollar hat ein argentinischen Geschäftsmann für ein vom Papst genutztes iPad bezahlt. Dieses war ein Geschenk an einen befreundeten Priester des Papstes, der das iPad zur Versteigerung anbot und den Erlöse einer katholische Schule spendet.

+++ 6:59 Uhr – MacBook: Neues Modell im Detail +++

Auf dieser Webseite findet ihr Bilder von den Innereien des neuen MacBook mit 12 Zoll Retina-Display. Es ist schon sehr erstaunlich, wie klein das Motherboard ist und wo Apple überall Akkus untergebracht hat.

+++ 6:57 Uhr – Apple Watch: Mophie stellt Dock vor +++

Mit Mophie hat ein weiterer Hersteller ein Dock für die Apple Watch vorgestellt. Das bislang nur über die USA vorbestellbare Produkt soll am 24. April in den Versand gehen und zeichnet sich vor allem durch seine Höhe aus. Der Preis liegt bei knapp 60 US-Dollar.

+++ 6:55 Uhr – Apple: Neue Kamera-Spezialisten übernommen +++

Apple hat mal wieder zugeschlagen und eine Firma in Israel gekauft. Für schlappe 20 Millionen US-Dollar wurde die Firma Link übernommen. Dort werden Kameras für mobile Geräte hergestellt, die schon fast eine Bildqualität und Funktionalität wie große Bildsensoren in digitalen Spiegelreflexkameras erreichen sollen. Man darf gespannt sein, wann dieser Fortschritt im iPhone und iPad ankommt.

+++ 6:53 Uhr – Apple: ResearchKit startet durch +++

In einer Pressemitteilung hat Apple den offiziellen Start von ResearchKit bekannt gegeben. Das Tool für Mediziner und Wissenschaftler soll bei der Entwicklung von Gesundheit-Apps helfen. Die drei bislang veröffentlichten Apps, die auf der letzten Keynote zu sehen waren, sind leider weiterhin nicht in Deutschland erhältlich.

+++ 6:51 Uhr – Griffin Cove: Ladestation für Tablets & Co. +++

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine überdimensionierte Brotdose ist am Ende eine Ladestation für elektronische Geräte wie iPhone und iPad. Die auf dem Markt etablierte Marke Griffin versucht sich bei Indiegogo mit dem Cove. Wäre das Teilchen etwas für euch?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. April (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFC City Berlin: Mobil bezahlen in der Hauptstadt

NFC City Berlin: Mobil bezahlen in der Hauptstadt

Mobile Payment ist ein Dauerbrenner: Immer kurz vor dem Durchbruch, der dann doch irgendwie ausbleibt. Mit einer konzertierten Aktion in Berlin wollen Handel und Telcos neuen Schwung in das Thema bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skullcandy Grind Over-Ear-Kopfhörer im Test und Hands-On: Für wenig Geld Oberklasse-Qualität bekommen

Kopfhörern im unteren Preissegment, also weniger als 100 Euro, mangelt es nicht selten an Qualität oder Funktionen. Diese Gleichung gilt für viele, aber nicht alle Kopfhörer. Der gestern in Deutschland vorgestellte Skullcandy Grind macht hier eine rühmliche Ausnahme. Für nur knapp 50 Euro darf der Kunde eine vergleichsweise beeindruckende Sound-Qualität erwarten. Und auch an praktischen Extras hat Skullcandy nicht gespart.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktionskosten: Samsung Galaxy S6 teurer als iPhone 6

galaxy-s6-edge

Nachdem Apples neue Smartphone-Flaggschiffe bereits am 19. September vergangenen Jahres an den (Verkaufs-)Start gingen, präsentieren sich seit letzter Woche (10. April) auch die neuen Modelle von Samsung nun offiziell auf dem Markt.

Im Rahmen dessen haben Analysten des Marktforschungsunternehmens IHS die neuen Smartphones etwas genauer unter die Lupe genommen und die wirklichen Produktionskosten errechnet.

CHINA-TAIWAN-TECHNOLOGY-FOXCONN-SUICIDE

Demnach belaufen sich die Gesamtkosten aus Komponenten und Fertigung beim Galaxy S6 Edge (64 GB Version) auf rund 290 US-Dollar. Apples iPhone 6 Plus liegt 263 Dollar knapp drunter, das iPhone 6 laut Schätzungen mit 247 Dollar ebenfalls.

Im Verkauf verlangt Samsung für die 64 GB-Ausführung seines Galaxy S6 Edge 949 Euro. Apple für das iPhone 6 799 Euro, für das iPhone 6 Plus müssen Kunden 899 Euro bezahlen. 

via | Titelbild | Bild

The post Produktionskosten: Samsung Galaxy S6 teurer als iPhone 6 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Der neue Fire TV Stick von Amazon

Der Fire TV Stick von Amazon hat sich in den USA schon lange etabliert, jetzt ist er auch hierzulande verfügbar.

Amazon Fire TV StickNeben der Set-Top-Box Amazon Fire TV gibt es in Deutschland ab sofort auch den Fire TV Stick zu kaufen. Ende März konnten Prime-Kunden den Fire TV Stick für 19 Euro statt 39 Euro vorbestellen, in dieser Woche wurden die ersten Geräte ausgeliefert. Auch wir haben unser Exemplar bereits erhalten und möchten euch die Vor- und Nachteile nennen.

  • Amazon Fire TV Stick für 39 Euro (Amazon-Link) – lieferbar ab dem 1. Mai

Im Lieferumfang befindet sich der Fire TV Stick, eine Fernbedienung, eine HDMI-Verlängerung sowie ein Netzkabel. Der erste Eindruck lässt auf eine gute Verarbeitung schließen, der Stick kommt im matten Schwarz mit Amazon-Aufdruck daher. Die Optik ist aber ohnehin nebensächlich: Der kleine Stick verschwindet hinter dem Fernseher und ist danach nicht mehr sichtbar.

Die Installation

Die Installation ist wirklich erdenklich einfach. Der Fire TV Stick wird am Fernseher einfach per HDMI angeschlossen, wenn am Steckplatz nicht genügend Platz vorhanden ist, kann das Verlängerungskabel verwendet werden. Nachdem der Stick mit Strom versorgt wird, wählt ihr am Fernsehen den entsprechenden Eingang als Quelle aus und könnt mit der Einrichtung beginnen. Ihr müsst den Fire TV Stick mit eurem WLAN verbinden, außerdem ist die Anmeldung mit eurem Amazon-Konto notwendig.

Welche Unterschiede gibt es zum Fire TV?

Im Gegensatz zum großen Fire TV ist der Stick von den Abmessungen (84,9 x 25 x 11,5 Millimeter) natürlich kleiner und muss auf zusätzliche Anschlüsse verzichten – unter anderem kann man beim großen Bruder eine Festplatte zur Speichererweiterung anschließen. Ausgestattet ist der Fire TV Stick mit einem Dual Core ARM A9 Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Flachspeicher. Unterstützt werden zudem Bluetooth 3.0 und eine maximale WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit. Einen zusätzlichen LAN-Anschluss und Audio-Ausgang gibt es nicht.

Zur Steuerung und Eingabe lässt sich die mitgelieferte Fernbedienung verwenden, die jedoch keine Spracheingaben zulässt. Ihr könnt optional die Voice-Remote für 30 Euro (Amazon-Link) kaufen oder die Spracheingabe mit der Remote-App (App Store-Link) per iPhone oder iPad durchführen. Wirklich negativ wollen wir diesen Punkt aber nicht bewerten: Die Sprachsteuerung ist ein nettes Extra, wurde von uns in der Praxis mit dem Fire TV aber sehr selten bis gar nicht genutzt.

Amazon Fire TV Stick Fernseher

Grafikintensive Spiele sind nicht verfügbar

Wie vom Fire TV bekannt, könnt ihr auch mit dem Fire TV Stick auf das Angebot von Amazon Instant Video zugreifen. Ebenfalls mit an Bord sind Dienste wie Netflix, Spotify, Zattoo, ARD Mediathek, YouTube und viele Spiele, die aus dem reichhaltigen Angebot des App Stores geladen werden können. Aufgrund der abgespeckten Leistung können grafikintensive Spiele nicht gespielt werden, da sie schlichtweg nicht unterstützt werden. Crossy Road ist kein Problem, Asphalt 8 oder Minecraft lassen sich dagegen gar nicht erst installieren. Watchever und Sky Snap sollen noch nachgereicht werden, Mediatheken von RTL oder Pro7 gibt es nicht – letztlich ist es vom Anbieter abhängig, ob er seine Inhalte auch über die Amazon-Plattform verbreiten will.

Fazit: Gute Handhabung, flüssige Bedienung

Ansonsten können wir nur positiv über den kleinen Fire TV Stick berichten. Obwohl eine etwas schlechtere Hardware zum Einsatz kommt, ist die Performance gut. Bei einer schnellen Internetverbindung gibt es kaum Aussetzer oder Ruckler, alle Apps in unserem Test liefen flüssig und ohne Probleme. Schade hingegen ist, dass einige Spiele gar nicht unterstützt werden.

In Sachen Komfort und Bedienung gibt es gute Noten, vor allem die Smartphone-App ist ziemlich praktisch. Das Anschließen von weiteren USB-Geräten wird nicht unterstützt, Bluetooth-Tastaturen oder Gamepads hingegen schon. Die Möglichkeiten gleichen fast der großen Set-Top-Box, allerdings müsst ihr auf Hardware-hungrige Apps und Spiele verzichten.

Der Amazon Fire TV Stick ist besonders dann praktisch, wenn ein etwas älterer Fernseher kein WLAN hat und beispielsweise Netflix oder Amazon Instant Video nicht unterstützt. Der Stick konnte zum Start für 19 Euro erworben werden und kostet jetzt 39 Euro, was immer noch ein faires Angebot ist. Damit ist der Fire TV Stick ein echter Preisbrecher und hängt Apples aktuelle Generation des Apple TV locker ab – vor allem punktet Amazon mit dem App Store. Dort gibt es mittlerweile sogar zahlreiche Apps, um den Fire TV Stick in einen Airplay-Empfänger zu verwandeln. Das funktioniert zwar nicht ganz so perfekt wie im Apple-Kosmos, um mal ein paar Urlaubsfotos oder Videos auf dem Fernseher zu zeigen, reicht das aber vollkommen aus.

Der Artikel Im Test: Der neue Fire TV Stick von Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finde es mit dem Maulwurf

Wenn Sie den kleinen Maulwurf lieben, müssen Sie dieses Spiel haben! Wenn Sie ihn noch nicht kennen, werden Sie ihn lieben – vertrauen Sie uns!

Herzlich willkommen in der Welt des kleinen Maulwurfs. Die beliebte Zeichentrickfigur gibt es jetzt auch auf iOS. Ob der kleine Maulwurf Ihr geliebter Freund aus Kindertagen ist oder nicht – jetzt können Sie in seine Welt eintauchen und ihm bei seinen Abenteuern helfen. Die Kunst des Spiels basiert auf den Originalzeichnungen von Zdeněk Miler, der die Figur im Jahr 1956 erschaffen hat.

„Finde es“ ist ein Spiel in der Welt des Kleinen Maulwurfs, bei dem man Unterschiede zwischen Bildern erkennen soll. Im Gegensatz zu unseren anderen Spielen aus der Serie um den Kleinen Maulwurf ist dieses Spiel für jedes Alter geeignet. Es gibt vieer Spielmodi – von äußerst einfach für die kleinsten Kinder bis zur gehirnmarternden Herausforderung für den Psychospieler – jeder wird seinen Spaß damit haben!

Merkmale des Spiels:
- 30 Bilder, auf denen man die Unterschiede erkennen soll 
- 3 Spielmodi – nur zur Unterhaltung, unter Zeitdruck, mit Spiegelbildern 
- basiert auf den Zeichnungen von Zdeněk Miler, dem Schöpfer des Kleinen Maulwurfs
- Originalmusik, die Kindern wie auch den Eltern gefällt
- Spiel entspricht den COPPA-Bestimmungen (COPPA = Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet)

Wussten Sie?
Dass der kleine Maulwurf einer der wenigen Zeichentrickfiguren ist, die tatsächlich im Weltraum waren. Am 19. April 2011 nahm der US-Astronaut A. J. Feustel einen kleinen Maulwurf als Plüschtier an Bord des Raumschiffes Space Shuttle Endeavour mit ins Weltall. Beide landeten am 1. Juni wieder sicher auf der Erde.

WP-Appbox: Finde es mit dem Maulwurf (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-App für erstaunlich gute Grunge Effekte heute kostenlos

PhotoJus Grunge IconDas Wort “grunge” bedeutet eigentlich schmutzig, schmuddelig oder dreckig. Aufgekommen ist es in den 90er Jahren als Musikstil. Nun gibt es das auch schon etwas länger für Fotos. Ein Grunge-Foto sieht abgenutzt, alt und vielleicht auch schmutzig aus. Als Stilmittel kann man mit Grunge-Fotos aber wirklich viel anstellen.

Heute ist eine App in der Vollversion für den Grunge-Effekt bei Fotos kostenlos und deshalb eine Mitnahme-Empfehlung für alle, die auch gerne fotografieren:  PhotoJus Grunge FX Pro – Pic Effect for Instagram.

Die App funktioniert ganz simpel. Über Euer Bild wird einfach eine Art verschmierte Glasplatte gelegt. Die Ergebnisse können sich trotzdem sehen lassen, denn es stehen 40 solcher Effekte zur Verfügung. Diese kann man auch beim Fotografieren selbst schon über das Bild legen. PhotoJus bietet so eine Live-Vorschau mit Effekt.

Fazit: PhotoJus ist sehr gut für den schnellen Schuß im Grungestil, während die 1,99 Euro kostende Alternative Grungetastic für das iPhone und Grungetastic HD für das iPad besser für diejenigen ist, die ganz genau festlegen wollen, wie ihr Bild mit Grunge-Effekt aussehen soll.

PhotoJus Grunge FX Pro – Pic Effect for Instagram läuft ab iOS 6.0 oder neuer auf iPhone und iPod Touch. Die App ist in englischer Sprache und belegt 54,7 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt 1,99 Euro.

Mit PhotoJus Grunge FX Pro erstellst Du im Handumdrehen tolle Bilder mit Grunge-Effekt. Das ist einfach, mit Vorschau und in guter Qualität.

Mit PhotoJus Grunge FX Pro erstellst Du im Handumdrehen tolle Bilder mit Grunge-Effekt. Das ist einfach, mit Vorschau und in guter Qualität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht: Verschiedene Apple Watches mit unterschiedlichen Armbändern

Im Forum von MacRumors existieren bereits bisher zwei Threads (1 / 2) zum Thema wie gewisse Apple Watch Modelle mit nicht immer typischen Armbändern der Kollektion aussehen. Etliche Benutzer haben eigene Fotos hinzugefügt und geben somit einen großen Überblick an Kombinationsmöglichkeiten....

Übersicht: Verschiedene Apple Watches mit unterschiedlichen Armbändern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit zerlegt das 12“ MacBook

Gerade mal ein paar Stunden ist es her, dass wir euch die ersten Fotos eines 12“ MacBook Teardowns gezeigt haben. In einem chinesischen Forum sind die Bilder aufgetaucht und zeigen, wie das neue 12“ MacBook im Gehäuseinneren aussieht.

12mcbook_ifix7

iFixit zerlegt das 12“ MacBook

Die Reparaturspezialisten von iFixit lassen sich auch nicht lange bitten und legen ihr Teardown zum jüngsten Mitglied der MacBook-Familie ebenso am heutigen Tag vor. Leser von Macerkopf.de werden wissen, dass sich iFixit regelmäßig nach dem Verkaufsstart eines neuen Apple Produktes zu Wort meldet und dieses auf den Seziertisch legt.

Auch dieses Mal geben sich die Reparaturspezialisten alle Mühe, das Gerät fein säuberlich auseinander zu schrauben und die einzelnen verbauten Komponenten zu zeigen und zu identifizieren. Im konkreten Fall sehen wir das 12“ MacBook mit 1,1GHz Prozessor und 256GB SSD. Auf beiden Seiten des Motherboards sind 128GB SSD verbaut.

12mcbook_ifix6 12mcbook_ifix5 12mcbook_ifix4 12mcbook_ifix3 12mcbook_ifix2 12mcbook_ifix1

iFixit erkennt, wie Apple das Gehäuseinnere optimal ausgenutzt hat und unter anderem eine neue Akku-Technologie mit terrassenförmiger Anordnung zum Einsatz gebracht habt. So kann möglichst viel Raum im Inneren genutzt werden. Aber auch das neue Force Touch Trackpad darf natürlich nicht fehlen.

Aufgrund der Kompatkheit des Gerätes ist es nicht verwunderlich, dass iFitix 1 von 10 Punkten für die Leichtigkeit bei der Reparatur vergibt. (Danke Yuna)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mophie zeigt Apple-Watch-Ladestation

Mophie zeigt Apple-Watch-Ladestation

Die Aufladestation soll bereits zum Verkaufsstart der Uhr ausgeliefert werden – ebenso wie bei den Apple-Watch-Aufstellern anderer Hersteller muss der Nutzer das Ladekabel aber selbst mitbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik erklärt Bedienung der Apple Watch

Infografik erklärt Bedienung der Apple Watch

Im Unterschied zu iPhone und iPad sind nicht die Apps, sondern das Zifferblatt zentrales Element der Apple Watch. Eine Infografik will die Bedienoberfläche der Uhr veranschaulichen und erklärt, welche Funktionen sich über Knopf und Krone aufrufen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Elgato Thunderbolt 2 Dock

500„Stromkabel? Check. Thunderbolt-Kabel? Check. HDMI-Kabel? Check. Ah Moment, falsch herum. Jetzt hat’s geklappt. Weiter geht’s: USB-Kabel? Check. Audiokabel? Check … War da nicht noch etwas? Stimmt, ich wollte ja arbeiten!“ Wenn ihr euch auch zu den glücklichen Usern zählen könnt, die ihr Macbook auf alltägliche ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Guitar Hero vor Comeback und viele Rabatte

Heute ist Mittwoch, der 15. April. Und wir liefern Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Fleksy kurze Zeit kostenlos

Die beliebte Tastatur-App ist aktuell und nur für begrenzte Zeit kostenlos erhältlich:

Workflow für Apple Watch

Die praktische Automatisierungs-App läuft künftig auch auf der Apple Watch. Ein Demo-Video zeigt, wie das funktioniert. Aktuell könnt Ihr die App auch noch zum Sonderpreis laden.

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(262)
6,99 € 2,99 € (uni, 29 MB)


(YouTube-Direktlink)

#Photos im Angebot

Der Foto-Manager ist eine App, die wir uns eigentlich von Apple selbst gewünscht hätten. Nie war das Foto-Verwalten einfacher. Vorübergehend kann das tolle Programm kostenlos im Store geladen werden:

HashPhotos HashPhotos
(28)
1,99 € Gratis (uni, 23 MB)

Twitter mit Web-Update

Twitter hat das Design von eingebetteten Tweets und Videos deutlich verbessert:

Twitter Twitter
(12711)
Gratis (uni, 51 MB)

Guitar Hero am iPhone reloaded

Activision hat angekündigt, das beliebte Spiel in einer ganz neuen Version wieder auf mobile Endgeräte zu bringen – noch in diesem Jahr.

Guitar Hero


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Das beliebte Kartenspiel läuft ab sofort auch am iPhone, zuvor war es nur fürs iPad erhältlich:

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(4472)
Gratis (uni, 709 MB)

Neue Apps

Dieses Programm hilft dabei, einfach Termine für bestimmte Angelegenheiten zu finden:

Doodle: Termine finden
(14)
Gratis (iPhone, 14 MB)

Errichtet Alcatraz, zieht Besucher an und verdient so Euer täglich Brot:

Monument Builders : Alcatraz
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 136 MB)

In dem witzigen Arcade-Game hüpft Ihr als Biene von Blume zu Blume:

Bee Bounce Bee Bounce
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 29 MB)

Erzeugt mit den vielen Werkzeugen Musik, nehmt sie auf und teilt sie:

Cyclop iPad Edition Cyclop iPad Edition
Keine Bewertungen
24,99 € (iPad, 56 MB)

In dem Adventure-Game sucht Ihr verstreute Gegenstände und löst Rätsel:

Death at Cape Porto: Ein Dana Knightstone Roman - Wimmelbild, ...
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 612 MB)

Microsoft hat eine Video-App für Firmen veröffentlicht:

Office 365 Video for iPhone Office 365 Video for iPhone
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 5.2 MB)

Updates

Führt Eure Video-Anrufe nun auch über die Apple Watch:

Glide – Live-Videonachrichten Glide – Live-Videonachrichten
(20)
Gratis (uni, 27 MB)

Die Zeichen-App bietet ab sofort Online-Speicher für Eure Werke:

Paper by FiftyThree Paper by FiftyThree
(2747)
Gratis (iPad, 72 MB)

Die ToDo-App unterstützt nun auch die Apple Watch:

Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(334)
4,99 € (uni, 19 MB)

Die Foto-App verarbeitet Bilder jetzt schneller und zeigt ähnliche Artikel an:

VSCO Cam® VSCO Cam®
(381)
Gratis (uni, 38 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dartfish Express: Videoanalyse-App hilft Sportlern, ihre Technik zu verbessern

In vielen Bereichen des Sports kommt es auf eine genaue technische Ausführung an. Die iOS-App Dartfish Express will dabei helfen.

Dartfish Express 1 Dartfish Express 2 Dartfish Express 3 Dartfish Express 4

Dartfish Express (App Store-Link) ist eine Universal-App, die zum Preis von 6,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann und dort nach der Installation 25,2 MB eures Speicherplatzes einnimmt. Alle Inhalte der App können bereits in deutscher Sprache genutzt werden, für den Download sollte man zudem über iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen.

Ist man beispielsweise Tennis- oder Golfspieler, wird man das Problem kennen: Der Trainer versucht, die eigene Technik zu verfeinern, aber es hapert bei der Ausführung. Mit Dartfish Express können ganz leicht Videosequenzen des Sportlers aufgenommen oder aus der Camera Roll importiert werden, um sie dann in bestimmten Modi abspielen zu lassen – beispielsweise in Zeitlupe, mit Standbildern oder auch einem zoombaren Video.

Dartfish Express bietet verschiedene Optionen zur Video-Weiterleitung

Im Anschluss daran kann die analysierende Person das Video mit einem umfangreichen Tool um Sprachaufnahmen, Textanmerkungen, aber auch grafischen Darstellungen erweitern. Zu letzteren zählen unter anderem Beschriftungen, Zeichnungen, animierte Pfeile und Winkelmessungen, um Fehler beim Training oder in der Technik aufzudecken.

Die fertigen Analysen können den Sportlern online zur Verfügung gestellt, gespeichert oder auch in einem eigenen dartfish.tv-Kanal, sofern vorhanden, mit anderen Usern geteilt werden. Auch ein Posten bei Facebook, Twitter oder ein Versand per E-Mail ist mit der Videoanalyse-App möglich. Die Entwickler von Dartfish Express, laut eigener Aussage „weltweit führend im Bereich der Videoanalyse“, versprechen eine Einsatzfähigkeit ihrer Anwendung für viele sportliche Aktivitäten, so unter anderem im Tennis, Fussball, Handball, Basketball, Volleyball, Schwimmen, Golf, Fitness und beim Skifahren.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Videoanalyse-Tools im Sport gemacht, entweder als Trainer oder Sportler? Kommen dort Anwendungen wie Dartfish Express für euch in Frage? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Der Artikel Dartfish Express: Videoanalyse-App hilft Sportlern, ihre Technik zu verbessern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.11 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Microsoft Office 2016 für Mac: Beta aktualisiert

Microsoft hat die Vorabversion seines Office-Pakets für den Mac aktualisiert. Ab sofort steht die zweite Beta-Version von Microsoft Office für Mac 2016 zum Download bereit. Wer bereits die Beta-Version testet, wird im Microsoft AutoUpdate-Programm fündig. Seit Anfang März kann eine Vorabversion von Microsoft Office für Mac 2016 testen. Wie im Vorfeld schon versprochen hat Microsoft (...). Weiterlesen!

The post Microsoft Office 2016 für Mac: Beta aktualisiert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macbook 12-Zoll ist nicht zu reparieren

125.224.056

Wir haben heute schon davon gesprochen, dass das neue MacBook mit nur sehr wenig Komponenten auf den Markt kommt und man aus diesem Grund auch davon ausgegangen ist, dass das MacBook einfach zu reparieren ist. Leider haben die Experten von iFixit nun ein ernüchterndes Urteil gegenüber dem neuen Macbook ausgestellt. Laut den Einschätzungen von iFixit ist das MacBook kaum zu reparieren, da verschiedene Teile direkt verklebt werden und man diese nicht mehr so ins Gehäuse bekommt wie es gehören würde.

Somit ist das neue MacBook gleichzusetzen mit dem iPad Air 2 oder auch anderen Geräten, die sehr kompakt gebaut sind. Alles in allem sind die Bauteile des MacBooks sehr kompakt und man ist sich noch nicht sicher, wie Apple die Reparatur des MacBooks anstellt. Viele empfehlen auf jeden Fall eine Versicherung für das MacBook abzuschließen, um bösen Überraschungen vorzubeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt israelischen Kamera-Spezialisten LinX für 20 Millionen US-Dollar

iPhone 6 kamera camera iSight

Apples Einkaufstour nimmt auch in diesem Jahr seinen Lauf! Nachdem es in den vergangenen Wochen und Monaten etwas ruhiger um Firmenübernahmen wurde, schlägt der Konzern aus Cupertino laut Wall Street Journal nun wieder zu und übernimmt den israelischen Kamera-Spezialisten LinX für 20 Millionen US-Dollar.

LinX konzentriert sich dabei auf die Entwicklung neuer Kamera-Technologien, die auf mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen und durch ein System mehrere Blenden die Bildqualität deutlich erhöhen sollen.

apple-linx

apple-linx

In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung gab das Unternehmen bei der Problemlösung von Bearbeitungsfehlern bei digital aufgenommenen Bildern Entwarnung.

“The engineers at LinX have solved all problems associated with combining multiple images captured from different points in space such as registration errors and occlusion related artifacts which are seen on competing technologies.”

Apple legt mit der Übernahme ganz klaren Fokus auf zukünftig verbesserte Kamera-Technologien bei iPhone und iPad und kauft sich neben weiterem Mitarbeiterstamm natürlich auch das entsprechend vorhandene Know-How ein.

The post Apple übernimmt israelischen Kamera-Spezialisten LinX für 20 Millionen US-Dollar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die 7 besten Zubehöre für die Smartwatch - so wird sie noch besser

Für die Apple Watch wird es viel Zubehör geben - genau wie beim iPhone oder iPad. Die ersten Hersteller haben ihre Produkte bereits angekündigt beziehungsweise können einige schon erworben oder vorbestellt werden. Neben verschiedenen Armbändern gibt es auch Adapter, Extra-Akkus und Schutzhüllen für Apples Smartwatch. Auch bei den Ladestationen haben sich viele verschiedene Hersteller bereits einige tolle Sachen einfallen lassen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Alice lebt hier nicht mehr

Alice lebt hier nicht mehr
Martin Scorsese

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Drama

Auf holprigen Straßen fährt die Witwe Alice Hyatt mit ihrem Sohn im voll gepackten Kombi einem neuen Leben entgegen. Mit "Alice lebt hier nicht mehr" beweist Regisseur Martin Scorsese, dass er sich im ländlichen Südwesten ebenso zu Hause fühlt wie in den urbanen Straßenschluchten des Big Apple, die sein filmisches Markenzeichen sind. Er inszeniert Alice vorsichtige, aber erfahrungsreiche Odyssee ganz ohne falsches Pathos und inspiriert ihre Filmpartner Kris Kristofferson, Alfred Lutter, Jodie Foster, Harvey Keitel, Vic Tayback und Diane Ladd zu kongenialen Auftritten. Noch nie haben Sie über das wirkliche Leben derart gelacht und ernsthaft nachgedacht. Und gelebt schon gar nicht.

© 1974 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 17 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.4.15

Produktivität

WP-Appbox: MenuTab Pro for Google Calendar (Mac App Store) →

WP-Appbox: TimeRecorder (Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Number Pro (Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to RTF (Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to TXT Converter (Mac App Store) →

WP-Appbox: Battery Info (Mac App Store) →

WP-Appbox: Image to PDF (Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF-to-ePub Converter (Mac App Store) →

WP-Appbox: CHM to ePub Converter (Mac App Store) →

WP-Appbox: Memory Optimizer (Mac App Store) →

WP-Appbox: New Files (Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: MACaddresses (Mac App Store) →

WP-Appbox: DEVONagent Lite (Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: inPixel Lite (Mac App Store) →

WP-Appbox: JustExifViewer (Mac App Store) →

WP-Appbox: Duplicate Photos Fixer Pro (Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: PDF to Image Converter Pro (Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: iWalk (Mac App Store) →

Bildung

WP-Appbox: VCE Exam Simulator (Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Stock + (Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Textual 5 (Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: App for Youtube - Pro - Menu Tab (Mac App Store) →

WP-Appbox: Überwachung App Viewer (Mac App Store) →

WP-Appbox: Mr Frog the Neighbours Dog (Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Final DVD Ripper Lite (Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: airWord (Mac App Store) →

WP-Appbox: SpinOffice CRM (Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Print Lite via Google Cloud Print (Mac App Store) →

WP-Appbox: Unity Client (Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Color Lines Free (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Naught Reawakening: düsteres Jump’n’Run mit Neigungssteuerung

Auch Naught Reawakening (AppStore) ist eine Neuerscheinung aus der vergangenen Woche. Die 3,99€ teure Universal-App dürfte aber vielen bekannt vorkommen. Es ist ein neues Spiel der Naught-Reihe, die mit Naught (AppStore) und Naught 2 (AppStore) bereits zwei aus 2 iOS-Spielen besteht, die allerdings mittlerweile beide nicht mehr im AppStore erhältlich sind.
Naught Reawakening iPhone
Auch hier gilt es durch die Neigung eurer iOS-Geräte eine katzenartige Figur durch düstere Höhlen-Welten laufen und springen zu lassen. 30 Level und 3 Bonus-Welten wollen so gemeistert werden, was aufgrund der ungewöhnlichen Steuerung und der zahlreichen Fallen und Gemeinheiten wie Dornengestrüpp gar nicht so einfach ist. Zum Glück gibt es regelmäßig Checkpoints, zu denen ihr bei einem Fehler zurückgesetzt werdet.
Naught Reawakening iPad
In jedem Level ist es dabei eure Aufgabe, Blumensamen und andere Boni zu sammeln – und natürlich das Levelende zu erreichen. Noch einmal etwas genauer eingehen wollen wir deshalb auf die Steuerung. Wie gesagt müsst ihr euer iPhone nach links und rechts neigen, was zur Folge hat, dass sich die Spielewelt dreht. Der Schwerkraft folgend läuft und springt eure Spielfigur dann Berge hinab, wechselt die Seite und läuft statt auf dem Fußboden an der ehemaligen Decke weiter. Oft ist die Steuerung aber leider auch etwas träge, was in engen und brenzligen Situationen auch mal frustrieren kann.
Naught Reawakening iOS
Optisch ist Naught Reawakening (AppStore) gelungen, das Gameplay kann auch in Ansätzen gefallen. Die ganz große Begeisterung konnte das Spiel bei uns aber nicht auslösen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatisierungs-Tool Workflow kommt auf die Apple Watch

Automatisierungs-Tool Workflow kommt auf die Apple Watch

Die App macht die auf dem iPhone erstellen Workflows auch auf der Uhr zugänglich – um beispielsweise eine Wegbeschreibung zum nächsten Café aufzurufen oder eine E-Mail zu versenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Basics: Was bedeutet das Wort “Aufräumen” unter dem App-Symbol?

aufraeumen-500Falls ihr euch schon ab und an darüber gewundert habt, dass unter einem App-Symbol das Wort „Aufräumen“ anstelle des Namens der App angezeigt wird. Es handelt sich hierbei um eine Standardroutine von Apples Mobilbetriebssystem, konkret wird der Cache genannte temporäre Speicher der App gelöscht. Apple ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächster Markenzuwachs: Drillisch kauft The Phone House

Simply, Yourfone und Smartmobil könnten einigen von euch ein Begriff sein. Unter diesen und weiteren Marken bietet Drillisch Discounttarife an. Nun gab der Mobilfunkanbieter die Übernahme von The Phone House bekannt.

Drillisch

Durch diese Akquisition komplettiert Drillisch laut eigener Angaben den Aufbau eines neuen, flächendeckenden „Offline“-Vertriebskanals. Beide Mobilfunkanbieter sind auch als Provider ohne eigenes Netz aktiv.

The Phone House soll in Deutschland pro Jahr 1 Millionen Teilnehmer vermitteln und zuletzt einen Gruppenumsatz von ungefähr 350 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Damit gehört The Phone House in Deutschland zu den größten Distributoren für Mobilfunk- und Festnetzverträge, Smartphones und Zubehör.

Ein Kaufpreis wird in der Pressemitteilung nicht genannt. Dieser soll sich jedoch aus zwei Komponenten zusammensetzen. Der erste Teil bestehe aus 3 Prozent der Drillisch-Aktien, der zweite werde durch künftige Überschüsse von The Phone House gezahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

xMount@Dock: Neues Dock für Euer iPhone

Kennt Ihr das auch? Ihr kommt nach Hause oder ins Büro – und wisst nicht, wo ihr Euer iPhone lassen sollt?

xMount hat nun eine eigene Dockingstation aus einem Block Aluminium gefräst. Dieser Block sieht sehr stylish aus. Und er ist schwer genug, dass er auf dem Schreibtisch auch bei Trubel nicht verschoben wird. In den Sockel könnt ihr euer iPhone-Ladekabel einklinken.

xmount weiss

Fortan ist es ein Leichtes, das iPhone aufrecht in die Dockingstation zu stellen. Das Gerät wird geladen. Ihr kommt aber trotzdem an alle Knöpfe und könnt auf dem Bildschirm Infos ablesen oder schauen, wer Euch da gerade anruft. Die Dockingstation lässt sich auch mit iPhones (ab Version 5) füttern, die mit einem Schutzcover versehen sind. Das darf nur nicht dicker als 2 mm sein. Auch ein iPhone 6 Plus, ein iPad mini oder ein großes iPad (ab Version 4) passen in den Slot. Die Alu-Station gibt es in Silber oder in Schwarz. Kostenpunkt 69,95 Euro.

xmount schwarz

(Autor: Toby) 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essen mit Tim Cook zu ersteigern

Wer schon immer mal mit Apple-Chef Tim Cook essen gehen wollte, bekommt bald Gelegenheit dazu – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Auch in diesem Jahr versteigert die Spenden-Organisation Charitybuzz ein Essen mit Cook. Bis zum 6. Mai wird es möglich sein, ein Gebot abzugeben. Der Gewinner darf sich darauf freuen, mit dem Apple-Chef auf dem Apple-Campus in Cupertino (Kalifornien) bei einem Mi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity-Auktion: Mittagessen mit Tim Cook und 2 VIP-Ticks für Apple Keynote

Zum ersten, zum zweiten und verkauft. Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass Apple CEO an einer Charity-Auktion teilnimmt und sich für einen guten Zweck versteigert. Im Jahr 2013 konntet ihr ein Kaffetrinken mit Cook ersteigern, im vergangenen Jahr gab es ein Mittagessen mit dem Apple Chef und diess Jahr gibt es ein Mittagessen in Kombination mit 2 VIP-Tickets für eine zukünftige Apple Keynote.

tim_cook_charity

Charity-Auktion: Mittagessen mit Tim Cook ersteigern

Zum dritten Mal in Folge versteigert sich Apple CEO Tim Cook über Charitybuzz. Die Auktion, die am heutigen Tag startet und am 06. Mai endet, beinhaltet als Preis ein Mittagessen mit dem Apple Chef auf dem Apple Campus sowie zwei VIP-Karten für eine Apple Keynote.

Das Startgebot lag bei 10.000 Dollar. Mittlerweile liegt der Preis schon deutlich höher. Insgesamt wird ein Erlös von 100.000 erwartet. Der volle Betrag kommt der Stiftung „Robert F. Kennedy HUman Rights“ zu Gute. Inwiefern ein Bieter 100.000 oder mehr für ein reines Abendessen mit Cook bietet, sei mal dahingestellt. In erster Linie steht ein guter Zweck im Vordergrund und wenn sich dies mit einem Treffen mit Cook kombinieren lässt, umso besser. Wir halten euch auf dem Laufenden, zu welchem Preis die Auktion im Mai endet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frische Otternasen Popel

Otternase Popel

Otternasen-Popel und Affen-Popel. Für Japaner eine Delikatesse ohne Gleichen. Wer jetzt auch Lust auf diesen proteinhaltigen Snack bekommen hat, der sollte schnell den nächsten Flieger nach Japan nehmen und die Kamogawa Sea World besuchen. Doch der Ehrlichkeit halber verraten wir lieber, dass es sich dabei nur um kandierte Schwarze Bohnen handelt. Iiii, Schwarze Bohnen!!!! Kostenpunkt: popelige 6 Dollar pro Tütchen.

hanakuso

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funktionierender Apple I kommt bei eBay unter den Hammer

Eine Rarität wird derzeit auf eBay versteigert: Einer von weniger als 50 bekannten Exemplaren des Apple I wird momentan an den Höchstbietenden verkauft. Das Gerät funktioniert noch bzw. wieder und kommt mit einem Kassettenlaufwerk. Es handelt sich dabei um einen der ersten, der jemals gebaut und verkauft wurde.

Der Apple I, der derzeit bei eBay in einer Auktion zu haben ist, wurde 1976 von Steve Jobs und Steve Wozniak in der berühmten Garage gebaut und hat die Seriennummer 01-0022. Damit ist er einer der ältesten Apple-Geräte, die jemals hergestellt wurden. Ein anderer Apple I, der im Oktober für 905.000 Dollar verkauft wurde, trug die Seriennummer 01-0070.

Der ursprüngliche Preis des Apple I lag bei 666,66 Dollar. Bis ins vergangene Jahr war das Gerät nicht funktionsbereit, sollte aber dennoch versteigert werden, wobei der Mindestpreis nicht erreicht wurde. Ende 2014 entschied sich der Besitzer, den Apple I wieder zu restaurieren. Teil der Auktion ist auch ein seltenes Kassettenlaufwerk sowie eine originale Tastatur.

Gebote werden bei der Auktion nicht sofort akzeptiert, sondern vorher freigeschaltet. Man kann derzeit noch etwa 8 Tage mitbieten, wobei der Preis derzeit bei gut 20.000 Dollar liegt. Immerhin ist der Versand in die ganze Welt möglich. 10% von den Einnahmen kommen der ALS Association zu Gute.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab heute: IKEA verkauft Möbel mit kabelloser Ladefunktion

ikea-700-2Anfang März angekündigt, hat das Einrichtungshaus IKEA heute mit der Ausstellung und dem Verkauf seiner neuen Design-Kollektion angefangen, bei der eine kabellose Ladefunktion für Smartphones und Tablet-PCs direkt in den angebotenen Einrichtungsgegenständen integriert ist. IKEA setzt bei allen angebotenen Möbeln auf die Qi-Technologie und bietet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: iTopnews ab 22 Uhr mit Downtime

Ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Heute Abend gibt es bei uns ab 22 Uhr wichtige Serverarbeiten samt Downtime.

Bedeutet für Euch: Ab 22 Uhr ist iTopnews für einige Stunden nicht erreichbar. Wir werden uns mit dem einen oder anderen Kaffee und vielleicht auch einem Glas Wein konzentriert an die Arbeit machen. Unser Plan: Morgen, Donnerstagfrüh, wollen wir um 6 Uhr mit unserem gewohnten Programm wieder “on air” sein. Drückt uns die Daumen, wir danken für Euer Verständnis.

iTopnews

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How-To: Der Weg zurück von Fotos zu iPhoto

Wie erwartet hat mein Kommentar zur neuen Fotos-App für den Mac für jede Menge Diskussionen in den Kommentaren geführt. Mein Update am Ende des Artikels, dass ich mich entschieden habe, von Fotos zurück zu iPhoto zu wechseln hat zudem dazu geführt, dass mich diverse E-Mails erreichten mit der Frage, wie man denn nun diesen Schritt zurück genau macht. Aus diesem Grund an dieser Stelle eine kurze Anleitung dazu. Hat man einfach nur das Update auf OS X 10.10.3 durchgeführt, sollte sich iPhoto auch nach dem Update noch im Programme-Ordner auf dem Mac befinden. Falls bereits eine Migration der iPhoto-Mediathek auf die neue Fotos-App stattgefunden hat, lässt sie sich allerdings nicht mehr mit iPhoto verwenden und es muss eine Mediathek von vor der Migration, z.B. aus Time Machine wiederhergestellt werden. Anschließend lässt sich dann auch iPhoto wieder wie gewohnt weiter nutzen.

Meine Empfehlung für die Vorgehensweise lautet:

  1. Backup der aktuellen Konfiguration
  2. Löschen der vorhandenen Mediatheken von iPhoto und Fotos (i.d.R. unter "Benutzername > Bilder")
  3. Wiederherstellen der letzten gesicherten iPhoto-Mediathek von vor der Migration aus Time Machine
  4. iPhoto wie gewohnt benutzen (evtl. muss noch die zu verwendende, wiederhergestellte Mediathek beim ersten iPhoto-Start ausgewählt werden)

Sollte man iPhoto nach dem Update auf OS X 10.10.3 vom Mac entfernt haben, könnte ein Blick in den Mac AppStore und dort in den Bereich "Einkäufe" helfen. Kann man iPhoto dort nicht erneut runterladen, hilft auch hier ein Time Machine Backup weiter. Hiermit sollte sich iPhoto aus dem Programme-Ordner eines Backups von vor dem Update auf OS X 10.10.3 problemlos wiederherstellen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TrackYourDose: App berechnet Strahlendosis für Vielflieger und bei Arztbesuchen

Auch wenn wir uns dessen oft nicht bewusst sind: Wir setzen uns täglich einer Strahlenbelastung aus, ganz besonders jedoch bei Röntgen- und CT-Untersuchungen und beim Fliegen. TrackYourDose behält diese im Überblick.

TrackYourDose 1 TrackYourDose 2 TrackYourDose 3 TrackYourDose 4

TrackYourDose (App Store-Link), eine reine App für iPhone und iPod Touch, steht bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber kürzlich ein Update spendiert bekommen – Zeit für uns also, der Anwendung einen genaueren Blick zu schenken. Zum Preis von 1,99 Euro bekommt der Nutzer von TrackYourDose eine 4 MB große App in deutscher Sprache, die zudem iOS 8.0 oder neuer zur Installation einfordert.

Hinter der Anwendung steht die intensive Forschungstätigkeit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB), die seit 1997 die kosmische Strahlung in typischen Reiseflughöhen untersucht und darauf basierend mathematische Modelle für die Berechnung der Strahlungsdosis entwickelt hat. Mit Hilfe eines handlichen „Flugkoffers“ wurden so alle relevanten Strahlungsarten, vor allem auf die in der Atmosphäre entstehende Neutronenstrahlung, zwischen 1997 und 2006 mehr als 2.500 Messpunkte in Reiseflughöhen zwischen 8 und 12 km weltweit gemessen.

Auch natürliche Strahlung wird in TrackYourDose berücksichtigt

In TrackYourDose kann dann, basierend auf dem Start- und Zielflughafen und dem Reisedatum die ungefähre Strahlungsbelastung während des gesamten Fluges ermittelt werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, auch die natürliche Strahlung, Gamma-Strahlung und kosmischer Strahlung aus dem und am Boden, sowie die Belastung durch medizinische Untersuchungen mit ionisierender Strahlung, beispielsweise durch Röntgendiagnostik oder CT-Untersuchungen, einzubinden. Dazu haben die Entwickler von TrackYourDose, esooka, das Berechnungsmodell der PTB lizensieren lassen.

Generell hat man mit TrackYourDose die Option, einen persönlichen Strahlenpass zu führen und so erfahren, wie sich Flugreisen, Ortswechsel und medizinische Diagnoseverfahren auf die eigene Strahlendosis auswirken. Ob dies für Menschen notwendig ist, die weder Vielflieger noch oft medizinisch-bildgebenden Verfahren ausgesetzt sind, sei dahingestellt – informativ ist eine App wie TrackYourDose aber allemal.

Der Artikel TrackYourDose: App berechnet Strahlendosis für Vielflieger und bei Arztbesuchen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht WWDC-Stipendien für größere Vielfalt unter Studenten

Im Gegensatz zu vorherigen Jahren wird Apple auf der WWDC 2015 die Zahl der Stipendien für Schüler und Studenten fast verdoppeln. Statt 200 möchte Apple in diesem Jahr 350 qualifizierte Teilnehmer ab 13 Jahren mit ihren Projekten kostenlos zur WWDC einladen. Ziel ist es, die Diversität bzw. Vielfalt unter den Teilnehmern zu erhöhen. Teilnehmern soll unabhängig von Herkunft und Geschlecht der Zu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Kamera-Entwickler LinX

linx quad

Apple ist wieder auf Einkaufstour gegangen und hat LinX, einen israelischen Entwickler für Kameratechnologien, aufgekauft. Die Firma entwickelt sogenannte Multi-Camera-Arrays.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses “Magic Touch: Wizard for Hire” erhält umfangreiches Update

Nitrome feiert bereits über 3 Millionen Downloads für sein forderndes Casual-Game Magic Touch: Wizard for Hire (AppStore) – uns zwar mit einem umfangreichen Content-Update. Fans des Spieles können neue Sprüche freischalten, neue Formen vorfinden, neue Ritter besiegen und neue Hintergrundbilder bewundern. Ihr solltet also unbedingt mal wieder einen Blick ins Spiel werfen, wenn ihr es bereits installiert habt und genauso mögt wie wir.

Und wer Magic Touch: Wizard for Hire (AppStore) noch nicht installiert hat, sollte dies nachholen. Im Spiel müsst ihr durch das Einzeichnen vorgegebener Formen eine Burg vor heranfliegenden Rittern verteidigen. Ein wirklich witziger Zeitvertreib, der volle Konzentration, schnelle Auffassungsgabe und flinke Finger benötigt. Der Download der Universal-App ist kostenlos, es ist aber keine mit IAPs vollgestopfter F2P-Titel, sondern wirklich gelungen – wie ihr hier nachlesen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU leitet Untersuchung gegen Google und Android ein

Die langjährige Auseinandersetzung zwischen der EU-Kommission und Google verschärft sich weiter und geht in eine neue Phase.


Nach einer fünf Jahre dauernden Untersuchung haben die Brüsseler Kartellprüfer jetzt eine Beschwerdeliste an Google übermittelt. Darin wirft die Kommission dem Internetkonzern vor, seine marktbeherrschende Stellung bei Suchmaschinen zu missbrauchen.

Konkret geht es darum, dass Google beispielsweise seine eigenen Preisvergleichsdienste bei den Suchergebnissen nach Meinung der EU systematisch nach vorne rückt.

iTopnews

Google hat nun die Gelegenheit, die Vorwürfe auszuräumen – oder es ändert seine Geschäftspraxis in Europa. Zudem droht eine Geldstrafe in Milliardenhöhe. Dies würde Google aber weniger hart treffen als eine Änderung der Suchergebnisse. Denn dadurch könnten dem Konzern enorme Werbeeinnahmen wegbrechen.

Zudem leitete die EU eine weitere kartellrechtliche Untersuchung gegen Google ein, die klären soll, ob es bei Android mittlerweile ebenfalls zu einem Missbrauch von Googles Marktmacht kommt. Denn auch bei Mobilgeräten gilt Google bzw. Android mittlerweile als marktbeherrschend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für RapidWeaver; Rabatt auf Photoshop Elements 13

Update für RapidWeaver - die Version 6.1 der Web-Design-Software führt eine Notizfunktion ein, um Änderungen an Web-Sites zu dokumentieren oder Aufgabenlisten zu erstellen, und behebt diverse Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apple verhungernden Entwicklern helfen könnte

Nicht, dass Apple nicht schon auf gutem Weg dahin wäre - aber man könnte da noch ein wenig nachhelfen. Apple müsst einfach noch mehr Bugs in die Software bauen. Ja - ich weiß - da sind schon genug drin.

Aber habt ihr euch mal mit dem Standard Android Email App herumgeschlagen? Ich sage nur:

>Unfortunately Email has stopped working

Und dann sucht man nach Alternativen und die sind bis auf eine auch nur mittelprächtig bis grottig. Einzig MailDroid ist selbst in der kostenlosen Version gut. Und wenn man dann keine Werbung sehen will, dann kostet es.

Ja, ich weiß - bei 17 Euro für ein Smartphone App bekommen die meisten jetzt nur beim Lesen schon Schnappatmung und Nervenzusammenbrüche. Das wichtigste für mich unterwegs sind meine Emails. Damit verdiene ich meine Geld, bzw. sind die ein Werkzeug, um mir beim Geldverdienen zu helfen. Dagegen sind ein paar Euro ein Witz.

Und ja, der Leidensdruck war auch schon etwas höher. Und genau da könnte Apple doch ansetzen. So dass es sich endlich wieder lohnt, Alternativen zu schreiben.

Ich finde ja, sie haben mit Photos schon mal eine gute Vorlage abgeliefert. Da müssten doch bald mal wieder ein paar Alternativen zu gescheiten Preisen aus dem Boden sprießen …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

200 Samsung-Mitarbeiter arbeiten exklusiv an Displays für Apple

Es ist kein Geheimnis, dass Apple und Samsung auf der einen Seite auf dem Smartphone- und Tablet-Markt hart miteinander kämpfen und sich aufgrund von Patentrechtsangelegenheiten regelmäßig vor Gericht treffen und auf der anderen Seite von einander abhängig sind. So produziert Samsung unter anderem einen Teil der von Apple entwickelten mobilen Prozessoren und liefert Displays für iPad und Co. Apple gehört zu den größten Samsung-Kunden.

ipad_air2_test3

Samsung stellt 200 Mitarbeiter für Apple Displays ab

Wie Bloomberg berichtet, hat Samsung ein Team von 200 Mitarbeitern ins Leben gerufen, die exklusiv an Displays für Apple Produkte arbeiten. Einem Insider zufolge haben beide Technologie-Konzerne ihre Zusammenarbeit intensiviert.

Das neue Team soll am 01. April ins Leben gerufen worden sein und bei der Entwicklung von iPad- und MacBook-Displays helfen. Team-Mitglieder dürften Informationen zu Apples Planungen nur innerhalb des Teams austauschen, so der Bericht.

“The new exclusive team for Apple implies that the relationship between Samsung and Apple has improved,” said Jerry Kang, an analyst at Englewood, Colorado-based researcher IHS Inc. “This also suggests that Samsung Display will win screen orders from Apple, such as for the Apple Watch.”

Samsung selbst gab an, dass man zum 01. April seine Displays-Abteilung in LED und OLED getrennt habe. Weitere Kommentare gab es nicht. Samsungs Display-Abteilung gehört zu 85 Prozent zu Samsung Electronics, die restlichen 15 Prozent gehören Samsung SDI Co. Samsung Display liefert Bildschirme für die eigenen Galaxy-Geräte sowie für Geräte anderer Hersteller.

Nicht nur bei den Displays wird beiden Unternehmen nachgesagt, dass die Zusammenarbeit intensiviert wird. Auch der zukünftige A9-Chip soll von Samsung produziert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witziger Zeitvertreib “Mein Om Nom” nur 0,99€

Witziger Zeitvertreib “Mein Om Nom” nur 0,99€

So günstig wie nie könnt ihr aktuell ZeptoLabs Mein Om Nom (AppStore) laden. Während der bisherige Tiefstpreis bei 1,99€ lag, gibt es die Universal-App aktuell sogar für nur 0,99€. Und es ist auch erst die zweite Preissenkung des normalerweise 4,99€ teuren “Tamagotchi”-Klons.
Mein Om Nom iPhone iPad
In Mein Om Nom (AppStore) seid ihr der Babysitter und Spielgefährte für den kleinen Om Nom, das kleine und gefräßige Monster aus der beliebten “Cut the Rope”-Physik-Puzzle-Reihe (bzw. sein weibliches Pendant Om Nelle). Spielen, füttern, waschen und mit allerlei Mini-Spiele und Albernheiten bei Laune halten. Wer einen witzigen Zeitvertreib sucht und früher schon sein Tamagotchi geliebt hat, sollte mit dem im AppStore mit 4 Sternen bewerteten Mein Om Nom (AppStore) seine Freude haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Annäherung: Samsung stellt Apple-Abteilung auf

Die beiden Streithähne der Technikbranche, Samsung und Apple, kommen sich wieder näher. Zumindest, wenn es nach dem Willen der Südkoreaner geht, möchte man die eingestaubten Beziehungen wieder bereinigen und erstellte eine eigene Abteilung für Apple.

apple samsung

Samsung und Apple machten in der Vergangenheit nicht nur mit ihren Produkten auf sich aufmerksam. Der schon mit “Krieg” betitelte Patentstreit kostete vor allem Samsung etwa eine halbe Milliarde Dollar und Richtern jede Menge Geduld.

Doch es gibt Hoffnung. Wie aus einem Bericht von Bloomberg hervorgeht, hat Samsung ein eigenes Team für das in Kalifornien ansässige Apple aufgestellt. Die rund 200 Mitarbeiter sollen speziell Displays für kommende Apple-Produkte entwickeln und auch weiterhin fertigen. Apple ist nämlich mittlerweile Samsungs größter Kunde für Einzelteile, wie Speicherchips und Akkus. Auch der kommende A9-Chip soll primär aus Südkorea stammen. Doch nur auf Displays will sich der Galaxy-Hersteller nicht beschränken. Neue Produkte, welche natürlich nicht genauer beschrieben werden, sollen ebenfalls vom Team entworfen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Apple passt Regeln an und verbietet Selfie-Sticks

selfie-stick

Der WWDC-Termin für dieses Jahr steht! Nachdem Apple gestern bekannt gegeben hat, dass man die diesjährige World Wide Developer Conference am 08. Juni abhalten wird, passte der iKonzern auch seine Regeln für das beliebte Event im Moscone Center (San Francisco) an.

Während seit Jahren beispielsweise sowohl Video- und Audioaufnahmen verboten sind, komplementiert nun auch ein Selfie-Stick-Verbot die Spielregeln des IT-Konzerns aus Cupertino. Diese sind ab sofort auf dem Gelände nicht erlaubt. Grund dafür sind vor allem visuelle Stören, die die in den vergangenen Monaten immer beliebter werdenden Selfie-Sticks, auch Selfie-Stangen genannt, auslösen.

Bereits in den letzten Wochen wurde es laut um die meist teleskopierbare Stange, die als Armverlängerung für den Fotografen dient. Einige Museen in den USA und Deutschland haben bereits ein Selfie-Stick-Verbot ausgesprochen. Auch auf Musikfestivals und in Fußballstadien sind diese teilweise bereits verboten. Es drohen sogar Geldstrafen! 

Was haltet ihr von dem Verbot während der WWDC?

The post WWDC 2015: Apple passt Regeln an und verbietet Selfie-Sticks appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung gründet eigene Abteilung für Apple-Produkte

Sind sie wirklich noch “Rivalen”? Laut einem neuen Report gründet Samsung jetzt eine eigene Abteilung für Apple-Produkte.

Klingt kurios, ist aber laut Bloomberg so: In der Display-Division haben die Südkoreaner eine neue Abteilung mit 200 Mitarbeitern an den Start gebracht. Die neuen Leute sollen sich ausdrücklick nur um Apple-Produkte kümmern.

Apple Samsung

Dabei geht es um die Entwicklung von Displays fürs iPad und fürs MacBook. Gemunkelt wird, dass Samsung dort aber auch an neuen Apple-Produkten arbeitet. Stimmt der Bericht, und davon würden wir aktuell ausgehen, beruhigt sich der langjährige Streit zwischen beiden Firmen langsam. Patentstreit hin oder her: Samsung steuert seit jeher Chips und Displays für Apple bei. Bloomberg berichtet, Apple sei der größte Einzelkunde von Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Samsung-Team entwickelt Displays nur für Apple

Apple und Samsung

Rund 200 Mitarbeiter des südkoreanischen Konzerns entwickeln angeblich Bildschirme exklusiv für Apple-Produkte – der Schritt deute eine weitere Annäherung der beiden Smartphone-Hersteller an, die seit Jahren einen erbitterten Patentstreit ausfechten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So arbeitet “Workflow” auf der Apple Watch

8workDie Workflow-Applikation, der zuletzt im Dezember besprochene iOS-Download mit dem sich wiederkehrende Aufgaben automatisieren lassen, wird sich zukünftig auch auf der Apple Watch nutzen lassen. In der Nacht zum Mittwoch aktualisiert und derzeit um 40% reduziert erhältlich, integriert Version 1.2 jetzt die Erweiterung “Workflow for Apple Watch” und beschreibt auf dieser Sonderseite  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunny: Tolle Entspannungs-App mit Wellen- und Strandgeräuschen derzeit gratis

Wer heute trotz bestem Wetter keinen Spaziergang am Strand machen kann, hat mit Sunny zumindest virtuell die Möglichkeit dazu.

Sunny 2 Sunny 1 Sunny 3 Sunny 4

Sunny (App Store-Link), mit vollem Titel „Sunny – Schlaf Entspannung und Mediation am Strand mit sanften Wellen und Ozean Geräuschen“ des deutschen Entwicklers Franz Bruckhoff, wird sonst im deutschen App Store zu Preisen zwischen 99 Cent und 2,99 Euro angeboten. Zwischendurch gibt es die Entspannungs-App immer wieder auch zum Nulltarif, so auch heute. Zur Installation der in deutscher Sprache bereit stehenden Anwendung wird neben iOS 7.0 oder neuer auch knapp 79 MB eures Speicherplatzes benötigt.

Auch wir hatten seinerzeit nach Erscheinen bereits über diese wirklich ansprechend gestaltete App zum Entspannen und Abschalten berichtet. Die Nutzer im App Store vergeben aktuell im Durchschnitt satte 5 von 5 Sterne bei knapp 300 Bewertungen für die Applikation. Sunny ist dabei der Nachfolger der 3D-Sound-App „Windy“, die vom gleichen Entwickler stammt, aber eher auf Windgeräusche ausgelegt war.

Einziger In-App-Kauf in Sunny ist nicht notwendig

In Sunny finden sich insgesamt sechs verschiedene Strandszenen mit 3D-Audio-Geräuschen in 256 kbps AAC. Zur ersten Szene hat man bereits direkt nach dem Start Zugriff, die weiteren fünf können problemlos und kostenlos mit etwas Mühe nach und nach über das Sammeln von Sonnenstrahlen durch App-Nutzung freigeschaltet werden. Wer ungeduldig ist, kann den einzigen In-App-Kauf nutzen und für die sofortige Freischaltung 1,99 Euro zahlen.

Sunny vereint eine eindrucksvolle und durch Schieberegler noch weiter konfigurierbare Soundkulisse eines Strandes mit rauschenden Wellen, optionalen Vogelgesängen, Regen und musikalischer Untermalung mit einer kleinen, meditativen Geschichte, die nebenbei gelesen werden kann sowie ansprechenden, gemalten Szenen mit Parallaxe-Effekten. Wer noch etwas Entspannung sucht, sollte sich diese großartig gemachte Anwendung auf jeden Fall herunterladen.

Der Artikel Sunny: Tolle Entspannungs-App mit Wellen- und Strandgeräuschen derzeit gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe beseitigt Sicherheitslücke in ColdFusion

Adobe hat eine Sicherheitslücke in ColdFusion geschlossen. Sie betrifft die Versionen 10 und 11 und ermöglicht Angreifern das Ausführen von sogenannten Cross-Site-Scripting-Attacken, um beispielsweise an vertrauliche Daten zu gelangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manfrotto Digital Director: iPad Air als Erweiterung für DSLR-Kameras

500Manfrotto hat mit dem Digital Director die erste von Apple zertifizierte iPad-Erweiterung für digitale Spiegelreflexkameras vorgestellt. Beim Digital Director handelt es sich um eine iPad-Halterung mit integriertem Microporzessor, die das iPad Air im Verbund mit einer zugehörigen App zu einer vollumfänglichen Fernbedienung für DSLR-Kameras von Canon ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbietet Selfie-Sticks von der WWDC 2015

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Auch in diesem Jahr werden wie gehabt die AGB’s der WWDC ausgehängt und man kann sich darüber informieren, was erlaubt ist und was nicht. Wie sehr Apple auf momentane Trends eingeht, zeigt eine kleine Zeile in den AGBs für Fotografie auf der WWDC. So ist es nicht erlaubt Selfie-Sticks auf der WWDC zu verwenden, um von sich un der damit verbundenen Umgebung ein Foto zu machen. Welcher Grund genau hinter diesem Verbot steht, ist noch nicht gänzlich geklärt.

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 14.12.11

Apple steht nicht alleine da!
Anscheinend ist Apple nicht alleine mit dieser Einstellung, da auch Museen oder andere große Hersteller bei ihren Keynotes diese Sticks verbieten. Wir sind schon gespannt, ob sich Apple explizit dazu äußern wird, warum man diesen Schritt gemacht hat oder ob man auf den Text in den AGBs der WWDC 2015 verweist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bei US-Teenagern eher unbeliebt

In den USA wurden 6200 Teenager gefragt, welche digitale Geräte sich derzeit benutzen oder welche Anschaffung sie in absehbarer Zeit planen. Während das iPhone nach wie vor ziemlich beliebt ist, musste die Apple Watch deutlich Federn lassen – nur 11% wollen sich die Apple-Smartwatch kaufen.

Gene Munster von Piper Jaffray hat wieder eine Umfrage unter jungen Leuten in den USA durchgeführt und dabei 6200 Teenager gefragt, wie es mit diversen digitalen Geräten aussieht. Dabei ging es vor allem darum, welche Geräte in der nächsten Zeit angeschafft werden sollen. Das iPhone hält sich dabei gut, 72% der Befragten gaben an, dass das nächste Smartphone wieder von Apple kommen werde (Herbst 2014: 73%). Bei der Apple Watch sind es nur 11% (Herbst: 16%).

Munster geht davon aus, dass die eher niedrige Beliebtheit damit zu begründen ist, dass unter den Befragten noch nicht richtig bekannt ist, welches Feature der Apple Watch richtig nützlich sein könnte und viele deshalb erst einmal abwarten wollen, wie sich das Gerät so entwickelt. Von jenen, die sich eine Apple Watch kaufen wollen, begründeten das die meisten mit dem Style und dem Design. Auf Platz 3 folgt dann die erste Anwendung mit Nachrichten und Benachrichtigungen, auf Platz 4 sind die Apps. Die Marke als Kaufgrund gaben 60% an und Fitness-Tracking ist mit 49% relativ unbeliebt.

Die Umfrage findet zweimal im Jahr statt, einmal im Frühling und einmal im Herbst. Die nächste ist also im Oktober zu erwarten, wenn die Apple Watch schon eine ganze Weile verfügbar ist (in den USA), von daher könnte es spannend werden zu sehen, wie sich die Zahlen bis dahin verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apogee MetaRecorder: Stereo-Aufnahmen unterwegs erstellen

Fieldrecording für Podcaster, Musiker und mehr: Der Apogee MetaRecorder nimmt alles unterwegs auf, egal ob mit ohne ohne Extra-Mikro.

Die zum Test-Download kostenlose iPhone-App ist das neueste Software-Produkt der Audio-Spezialisten von Apogee. Ihr flaches, übersichtliches Interface macht es Euch leicht, eine schnelle Stereo-Aufnahme unterwegs zu machen. Ohne externes Mikro könnt Ihr in der Free-Version bis zu 60 Sekunden aufnehmen, die Vollversion für längere Aufzeichnungen kostet knappe 5 Euro.

apogee_recorder_1

Alternativ funktioniert die App aber auch mit Apogee-Mikros und Audio-Interfaces. Verwendet Ihr eines dieser Modelle oder ein Sennheiser Clip Mic bzw. MKE 2, wird die Vollversion momentan noch beim Anschließen kostenlos freigeschaltet. In den längeren Aufnahmen, die auch schnell in mehreren Takes aufnehmen könnt, kann die App dann auch Marker setzen.

apogee_recorder_2

Außerdem bietet der MetaRecorder eine Start-/Stopp-Funktion via Apple Watch und ein Dropbox-Upload der Ergebnisse für Final Cut Pro. Ihr könnt die hochauflösenden Clips auch mit Schlagwörtern versehen und als Favoriten markieren. All das zusammen macht, trotz des recht hohen Vollversion-Preises, diese App zu einem der Top-Player im Bereich des schnellen Fieldrecordings mit dem iPhone. (ab iPhone 4, ab iOS 7.0, englisch)

Apogee MetaRecorder Apogee MetaRecorder
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 4 MB)

Mit dem MetaRecorder kompatible Mikros:

Apogee JAM bei Amazon bestellen: klick
Apogee MiC bei Amazon bestellen: klick

Mit dem MetaRecorder kompatible Audio-Interfaces:

Apogee ONE für iPad & Mac bei Amazon bestellen: klick
Apogee Duet für iPad & Mac bei Amazon bestellen: klick
Apogee Quartet für iPad & Mac bei Amazon bestellen: klick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Dell XPS 13 jetzt auch als Developers Edition mit Ubuntu

Das neue Notebook Dell XPS 13 gibt es nun auch mit dem Betriebssystem Ubuntu zu kaufen. Das Notebook ist baugleich mit der Windows-Version des Geräts und kostet je nach Ausstattung zwischen 900 Euro und 1.320 Euro. Das Dell XPS 13 ist das Referenz-Notebook für Ubuntu. Wer sich einen Wechsel auf das Linux-Betriebssystem überlegt und mögliche Hardware-Inkompatibilitäten vermeiden möchte, sollte sich einen Kauf des neuen Dell XPS 13 überlegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps von Apple: Supportdokument erläutert USB-C-Anschluss

Apple sorgt mit seinem neuen MacBook, welches auf der letzten Keynote vorgestellt wurde, nicht nur für positive Meinungen, sondern auch für viel Kritik. Besonders der USB-Typ-C Anschluss wurde und wird noch stark kritisiert. In einem Supportdokument beschreibt Apple nun ein paar wichtige und interessante Details des neuen Anschlusses.

Screen_Shot-2752c849c74bc8bd

Während MacBook-Netzteile bislang mit einer MagSafe-Absicherung ausgeliefert wurden, wird das neue MacBook ohne dieselbe auf den Schreibtisch des Nutzers wandern. Das Supportdokument beschreibt weiter die fünf Hauptaufgaben des Typ-C-Anschlusses. Hierzu gehört die Stromversorgung des MacBooks und die Versorgung anderer Geräte mit Strom, sowie den Austausch von Daten zwischen Mac und angeschlossener Hardware. Ebenso sind Bild- und Tonübertragungen möglich und weitere Peripherie kann Verwendung finden, hier wird als Beispiel Ethernet aufgeführt.

Das US-amerikanische Unternehmen spricht ebenso die maximale Datenübertragung an und begrenzt diese auf maximal 5 Gbps, was weniger als dem Thunderbolt-Standard entspricht. Als interessante Neuerung sehen wir die Möglichkeit das neue MacBook über den Typ-C-Anschluss aufzuladen, sofern die externen Akkus der USB-Power-Delivery-Spezifikation entsprechen.

Da sich außer einem Kopfhörer-Anschluss nur der USB-C-Port am Gerät befindet, benötigen Geräte mit gewöhnlichem USB-Standard einen Adapter um betrieben werden zu können. Dieser kann für 19 Euro erworben werden. Bildübertragung findet ebenfalls über Adapter statt. Hier stehen dem Nutzer zwei verschiedene Varianten für jeweils 89 Euro zur Verfügung. Die maximale Auflösung liegt bei 4096 mal 2160 Pixeln und 24 Hz. Wer die Auflösung etwas herunterschraubt und die normale 4K-Qualität nutzt, der kann auch 30Hz genießen.

Nicht alles ist kompatibel

Apple zählt in seinem Dokument auch inkompatible Geräte auf, die nicht am USB-C-Anschluss betrieben werden können. Hierzu zählt das G-Drive von G-TEch sowie das USB-SuperDrive von Apple selbst, sofern dieses noch vor Herbst 2010 produziert und vertrieben wurde. Sollte der Nutzer mal Probleme mit angesteckten Geräten haben, oder sollten sie gar überhaupt nicht auf dem Desktop erscheinen, so sollte man zunächst alle Gerätschaften abstecken und dann zuerst den USB des Gerätes in den Adapter schieben, bevor man die Gerätschaft mit dem MacBook verbindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.4.)

Heute ist Mittwoch, der 15. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pursuit of Light Pursuit of Light
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 24 MB)
iO - A Physics Platformer iO - A Physics Platformer
(5)
2,99 € 1,99 € (uni, 81 MB)

iO A Physics Platformer

SimplePhysics SimplePhysics
(728)
1,99 € Gratis (uni, 7.9 MB)
Letters from Nowhere 2 (Full) Letters from Nowhere 2 (Full)
(20)
4,99 € Gratis (iPhone, 153 MB)
Letters from Nowhere 2 HD (Full) Letters from Nowhere 2 HD (Full)
(131)
6,99 € Gratis (iPad, 196 MB)

DRAKERIDER Chains Transcendent DRAKERIDER Chains Transcendent
Keine Bewertungen
13,99 € 11,99 € (iPhone, 718 MB)

From Cheese From Cheese
(85)
1,99 € Gratis (uni, 63 MB)

AXL: Full Boost
(16)
1,99 € Gratis (iPhone, 46 MB)

Ballerburg Ballerburg
(89)
1,99 € 0,99 € (uni, 4.2 MB)

Durak for iPad Durak for iPad
(20)
6,99 € 1,99 € (iPad, 29 MB)

CRYSTAL DEFENDERS CRYSTAL DEFENDERS
(237)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 65 MB)

CRYSTAL DEFENDERS for iPad CRYSTAL DEFENDERS for iPad
(42)
7,99 € 6,99 € (iPad, 76 MB)

SONG SUMMONER: The Unsung Heroes – Encore
(71)
9,99 € 8,99 € (iPhone, 260 MB)

Hills and Rivers Remain Hills and Rivers Remain
(25)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 101 MB)

Buff Knight - RPG Runner Buff Knight - RPG Runner
(22)
0,99 € Gratis (uni, 34 MB)

Final Fury Pro Final Fury Pro
(168)
0,99 € Gratis (uni, 144 MB)

Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run Teenage Mutant Ninja Turtles - Rooftop Run
(613)
3,99 € 2,99 € (uni, 64 MB)

Mechanic Panic Mechanic Panic
(32)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.4 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
9,99 € 8,99 € (iPad, 793 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.4.)

Am heutigen Mittwoch, 15. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Schulplaner Schulplaner
(866)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.8 MB)

TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 111 MB)

Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(101)
15,99 € 4,99 € (uni, 25 MB)

Fleksy

TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ... TotalReader for iPad - The BEST eBook reader for epub, fb2, pdf, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 111 MB)

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(262)
4,99 € 2,99 € (uni, 29 MB)

2Do 2Do
(3388)
14,99 € 9,99 € (uni, 35 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
1,99 € 0,99 € (uni, 5.7 MB)

Screeny - Delete Screenshots Easily Screeny - Delete Screenshots Easily
(15)
0,99 € Gratis (uni, 6 MB)

Frischluft - Wetter nach Maß Frischluft - Wetter nach Maß
(21)
3,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)

Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3531)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)

Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(20)
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Appstatics: Track iPhone, iPad & Mac App Rankings
(27)
6,99 € 1,99 € (iPhone, 9.7 MB)

Foto/Video

Truefilm Truefilm
(9)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 1.9 MB)

HashPhotos HashPhotos
(28)
1,99 € Gratis (uni, 23 MB)

Gramory Gramory
(14)
2,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (uni, 9.1 MB)

picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(81)
9,99 € 3,99 € (uni, 7 MB)

Musik

Cubasis Cubasis
(143)
49,99 € 29,99 € (iPad, 339 MB)

LoopMash LoopMash
(31)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 25 MB)

iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(20)
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)

ToneStack ToneStack
(13)
9,99 € 4,99 € (uni, 233 MB)

Cotracks Cotracks
(7)
6,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)

Kinder

Garfield Garfield's Escape
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 48 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 8.4 mit neuer Musik-App

Apple hat gestern Abend die erste Betaversion von iOS 8.4 für Teilnehmer des Entwicklerprogramms veröffentlicht. Größte Änderung im Vergleich zu iOS 8.3 stellt die neu gestaltete Musik-App dar. Design und Menüführung wurden vollkommen überarbeitet, auch neue Funktionen wurden hinzugefügt. Manche davon sind bereits aus der Desktop-Version von iTunes bekannt. Die Musik-App zeigt nun übersichtlich die zuletzt hinzugefügten Alben und Wiedergabelisten an, außerdem können mit der „Up...

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 8.4 mit neuer Musik-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 15. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(19)
44,99 € 14,99 € (6397 MB)

F1 2012™ F1 2012™
(103)
29,99 € 9,99 € (8169 MB)

SudokuMM SudokuMM
(5)
2,99 € Gratis (2.7 MB)

Produktivität

Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(67)
9,99 € 7,99 € (3.2 MB)

HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (35 MB)

File List Export File List Export
(14)
3,99 € 1,99 € (11 MB)

Unclutter Unclutter
(39)
4,99 € 1,99 € (2.2 MB)

Unclutter

Yoink Yoink
(190)
4,99 € 3,99 € (1.9 MB)

2Do 2Do
(191)
49,99 € 34,99 € (11 MB)

BarcodePro BarcodePro
(6)
17,99 € 8,99 € (2.7 MB)

Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (1.7 MB)

Get Plain Text Get Plain Text
(14)
2,99 € Gratis (uni, 1.4 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(41)
7,99 € 6,99 € (3.4 MB)

WiFi Scanner WiFi Scanner
(64)
6,99 € 4,99 € (7.3 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8-Verbreitung erreicht 79 Prozent

Langsam, aber sicher steigt die Verbreitung des aktuellsten mobilen Betriebssystems von Apple. So laufen nach neusten Angaben mittlerweile rund 79 Prozent aller iOS-Geräte unter iOS 8. Noch Anfang des Jahres lag die Quote knapp 10 Prozent unter dem aktuellen Wert (Dezember 2014: 68 Prozent). 19 Prozent laufen derweil noch mit der Version 7.x., weitere zwei Prozent mit einer noch älteren iOS-Version. Auf der WWDC 2015 im Juni wird mit iO9 gerechnet.

The post iOS 8-Verbreitung erreicht 79 Prozent appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung jetzt mit eigener Apple-Abteilung

Die Zeichen stehen auf Tauwetter. Wie ein Bericht jetzt vermeldet, hat Samsungs Display-Abteilung Anfang April einen neuen Bereich kreiert, in dem sich ein Team aus 200 Mitarbeitern ausschließlich mit Apple-Produkten beschäftigt . Es sollen nicht nur Displays speziell für iPads und MacBooks entworfen und gebaut werden – auch die Entwicklung nicht näher genannter neuer Produkte steht auf der Age...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Software Lightroom 6: Gerüchte vs. Fakten

Lightroom 6: Gerüchte vs. Fakten

Bis heute ist die Foto-Software Lightroom 6 nicht auf dem Markt. Inzwischen verdichten sich die Anzeichen, dass es bald soweit sein könnte. Wir prüfen die Gerüchte auf ihren Wahrheitsgehalt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Office 2016: Erstes Update für Vorschau-Version

Mac-Office 2016: Erstes Update für Vorschau-Version

Microsoft hat die Preview der neuen Office-Suite für OS X aktualisiert – neben kleineren Bedienoberflächen-Anpassungen gibt es auch neue Funktionen und Leistungsverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Chrome: Ausgabe 42 empfängt Push-Nachrichten

Update für Chrome: Ausgabe 42 empfängt Push-Nachrichten

Mit Ausgabe 42 hat Google seinen Chrome-Browser auf den aktuellen Stand gebracht. Neu sind Push-Nachrichten, die Webseiten versenden können, die gerade nicht aktiv sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11 Prozent der US-Teens planen Apple Watch Kauf

Seit wenigen Tagen lässt sich die Apple Watch vorbestellen. Ersten Einschätzungen zufolge sollen am ersten Tag bereits 1 Millionen Geräte in den USA vorbestellt worden sein. Offizielle Angaben seitens Apple gibt es dazu nicht. Verschiede Analysten haben sich bereits in den letzten Monaten daran versucht, die Nachfrage der Apple Watch einzuschützen. Jüngst meldet sich Analyst Gene Munster von Piper Jaffray zu Wort und gibt seine Einschätzung zur Beliebtheit der Apple Smartwatch bei Teenagern preis.

us_teens_spring2015

11 Prozent der US-Teens planen Apple Watch Kauf

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray hat in seiner halbjährlichen Umfrage unter 6.200 US-Teens unter anderem abgefragt, welche Smartphones und Tablets sie besitzen und welche Käufe in den kommenden sechs Monaten anstehen.

Blicken wir zunächst auf die Smartphones. 72 Prozent der US-Teens werden ein iPhone als ihr nächstes Smartphone kaufen. 21 Prozent entfallen auf Android-Smartphones und 1 Prozent auf BlackBerry Geräte. Aktuell besitzen 66 Prozent der Teens ein iPhone.

Bei den Tablets sieht es ähnlich positiv für Apple aus. 64 Prozent besitzen ein iPad oder iPad mini, auf Android-Tablets entfallen 18 Prozent, auf Windows Tablets 10 Prozent und aufs Kindle Fire 7 Prozent. 60 Prozent der Teens planen den Kauf eines iPad bzw. iPad mini in den kommenden sechs Monaten. 16 Prozent der US-Teens planen den Kauf eines Android Tablets. Auf Windows-Phone Tablets entfallen 20 Prozent und aufs Kindle Fire 4 Prozent.

us_teens_spring2015_2

Aktuell besitzen 5 Prozent der US-Teens eine Smartwatch. Gleichzeitig werden 11 Prozent der Teens eine Apple Watch kaufen. Im Frühjahr letzten Jahres lag dieser Wert bei 17 Prozent, im Herbst 2014 bei 16 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Neue Betaversion von Office 2016 für den Mac

Anfang März veröffentlichte Microsoft eine Betaversion der Bürosoftware Office 2016 für OS X. Office 2016 bringt viele Neuerungen mit und soll im Sommer in der Finalversion auf den Markt kommen. Nun legte der Hersteller eine verbesserte Vorabfassung vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Dock lässt die Uhr auch während des Ladens gut aussehen

Selbst verständlich wird es auch für die Apple Watch viel Zubehör von Drittherstellern geben. Den Anfang haben Uhrenarmbänder gemacht, die mit der Apple Watch kompatibel sind. Nach dem Vorverkaufsstart der Smartwatch gibt es nun auch die ersten Ladestation zu kaufen, die die Apple Watch auch gut aussehen lassen, wenn sie nicht am Handgelenk sitzt. Eine qualitativ hochwertiger Vertreter dieses Kategorie ist die Ladestation „watch dock“ von Mophie.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bosch Indego 1000 Connect: Rasenmäher mit App-Steuerung

Mittlerweile hat man ja das Gefühl, dass alles mit dem Smartphone verbunden sein muss. Bosch beweist mit dem Indego 1000 Connect, dass das auch für den Rasenmäher gilt.

Bosch Indego 1000 Connect

Früher war das Rasenmähen echt keine tolle Sache. Bei uns Zuhause gibt es einen richtig großen Garten und als ich dann irgendwann für diese beinahe wöchentliche Aufgabe rekrutiert wurde, durfte ich auch gleich noch beim Nachbarn ran. Dafür gab es immerhin ein paar Euro zusätzliches Taschengeld, letztlich darf ich mich also nicht beschweren. Vor allem, weil es damals noch keine Gerätschaften wie den Bosch Indego 1000 Connect gab. Damit wäre ich nämlich schlagartig arbeitslos gewesen.

Ob wir jetzt völlig durchgedreht sind, weil wir schon über Rasenmäher berichten? Weit gefehlt: Der neue Roboter von Bosch ist mit einem GSM-Modul ausgestattet und kann von überall auf der Welt mit der passenden App gesteuert werden. Bosch Smart Gardening (App Store-Link) ist für das iPhone verfügbar und stattet den über 1.000 Euro teuren Rasenmäher mit zahlreichen interessanten Funktionen aus.

Was genau der Indego 1000 Connect kann? Zunächst einmal kümmert er sich ganz selbstständig um einen kurzen Rasen. Man kann bestimmte Zeitpläne festlegen, damit der Rasenmäher beispielsweise vormittags im Einsatz ist, wenn ihr ohnehin nicht zuhause seid. Falls ihr keinen automatischen Zeitplan verwendet, kann man den Indego 1000 Connect auf Knopfdruck vom iPhone aus loslegen lassen.

Indego 1000 Connect schickt Hilferufe & Diebstahlalarm

Auf dem iPhone kann man den aktuellen Status und den Mähfortschritt des Indego 1000 Connect verfolgen. Wo ist er aktuell unterwegs, welche Teile des Grüns muss er noch schneiden? Und wenn mal was etwas dazwischen kommt, meldet sich der Rasenmäher automatisch per Alarm bei euch auf dem iPhone. Das ist praktisch, wenn doch mal ein Ast oder ein anderes unerwartetes Hindernis auf dem Rasen liegt und der Indego 1000 Connect eure Hilfe benötigt.

Zwei Dinge sind aus meiner sich richtig praktisch: Die Verbindung des Rasenmähers ist kostenlos, es fallen keine Gebühren für die Datenübertragung über das Internet an. Zudem kann man den Indego 1000 Connect per App aus sperren. Sollte er aus dem Garten stibitzt werden, kann der Dieb nichts mehr mit dem Teilchen anfangen.

Den mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.299 Euro ausgestatteten Indego 1000 Connect bekommt man derzeit im Internet ab rund 1.117 Euro (zum Shop). Das ist durchaus eine Hausnummer. Im Vergleich zu anderen Roboter-Rasenmähern von Bosch zahlt man für das Connect aber dann auch nicht mehr so viel zusätzlich.

(YouTube-Link)

Der Artikel Bosch Indego 1000 Connect: Rasenmäher mit App-Steuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorratsdatenspeicherung kommt wieder: 10 Wochen Telefon- und Internetdaten

zuruckDie Vorratsdatenspeicherung kommt zurück. Darauf haben sich jetzt der amtierende Justizminister Maas und der Innenminister de Maizière geeinigt und ihren Kompromiss heute vorgestellt. Unterm Strich kann festgestellt werden: Sowohl eure Telefon- als auch eure Internetdaten sollen künftig zehn Wochen lang gespeichert werden. Die Speicherung der Daten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztipp: Textual · IRC Client für OS X

Solltest du noch auf der Suche nach einem guten IRC Client für den Mac sein, hilft eventuell ein Blick auf Textual.

Die App wird derzeit kostenlos (der Preis liegt sonst bei 4,99 Euro) im Mac App Store zum Herunterladen angeboten und bietet allerhand Features.

2015-04-15_14h02_44-new

Zur Installation wird OS X 10.8.3 Mountain Lion vorausgesetzt.

Textual 5 (AppStore Link) Textual 5
Hersteller: Codeux Software, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flight Pilot Simulator 3D – guter Flugsimulator für iOS und Android mit vielen Aufgaben

Flight_Pilot_Simulator_3D_IconSeit ein paar Wochen spiele ich Flight Pilot Simulator 3D (iOS / Android). Das ist ein Flugsimulator Spiel für iPhone und iPad, in dem Du bis zu 20 verschiedene Flugzeuge fliegen kannst und viele Missionen erledigst. Zusätzlich zu einem Levelmodell, in dem Du nach Erledigung vorgegebener Missionen aufsteigst, verfügt das Spiel über einen Freiflugmodus, der eine große Landschaft mit vielen weiteren Missionen bietet.

Da transportierst Du Passagiere von der Küste zum Stadtflughafen oder Waren aus einer Kleinstadt in ein Bergdorf. Es gibt unterschiedliche Flughäfen, die zum Teil recht interessant und anspruchsvoll in die Landschaft eingefügt wurden, so gibt es auch Landebahnen, die ins Meer ragen und auch auf Flugzeugträgern wirst Du starten und landen können.

Ein großer Vorteil des Spiels ist die sehr einfache Steuerung. Hier wirst Du nicht mit zig Instrumenten und möglichen Bedienungsdetails überfrachtet, sondern kannst Dich auf das Fliegen konzentrieren, ohne dass Du ständig irgendwelche Knöpfe oder Regler bedienen musst. Das führt dann auch dazu, dass der Einstieg, der von einem guten Tutorial begleitet wird, sehr einfach ist und man im Gegensatz zu anderen Flugspielen auch gleich Erfolge schafft.

Manch Microsoft gestählter Hobbypilot wird ob der Einfachheit die Nase rümpfen, aber den Leuten gefällt es. Die App kommt auf erstaunliche 5 Sterne aus über 2000 Bewertungen im Apple App Store und auf eine Bewertung von 4,3 aus 31.000 Bewertungen in Google Play. Und ich weiß warum: weil es einfach Spaß bringt und nicht überfordert. Die normale Fluggeschwindigkeit ist sogar so langsam, dass man gewillt ist, den Geschwindigkeitsmultiplikator zu nutzen. Das funktioniert auch gut und man schafft die Missionsziele auch bei doppeltem Tempo noch ohne Probleme. Das gilt natürlich nur für die Einsteigerflugzeuge, die nicht so schnell sind.

Das Spiel bietet auch In-App-Käufe, aber bislang ging es ohne und es hat ja auch seinen Reiz, aus dem durch das Fliegen verdiente Geld dann neue Flugzeuge zu kaufen. Im Free Flight Modus wird Beharrlichkeit und Fleiss belohnt: Durchfliegst Du die in großer Anzahl vorhandenen Heißluftballons, gibt es für jeden ballon eine Belohnung, die von Level zu Level ansteigt. So kann man sich das Geld für die nächsten Flugzeuge recht einfach erfliegen. Gut: Das gesammelte Geld bekommst Du auch gutgeschrieben, wenn bei der Landung etwas schiefgehen sollte…

Noch ein Wort zur Grafik: Man sieht, dass hier ein Kompromiss aus Leistung und schöner, detaillierter Darstellung im Vordergrund stand. Die Flugzeuge sind sehr ordentlich gezeichnet, die Landschaften sehen toll aus, zeigen aber beim genaueren Hinsehen starke Vereinfachungen. So wirken die Orte eher wie farbige Handtücher, die jemand über einen Hügel oder auf die Ebene geworfen hat. Mit nur 82 MB Speichervolumen eine sehr, sehr ordentliche Leistung.

Das macht den Spaß aber nicht geringer und die unterschiedlichen Missionen sind abwechslungsreich genug, um die Spieler lange zu fesseln. Insgesamt ein wirklich gutes Spiel und eine klare Downloadempfehlung.

Die Überraschung ist tatsächlich, dass Du das Spiel wirklich komplett kostenlos spielen kannst. Es gibt zwar Luxus-Versionen der Flugzeuge zum Kaufen und mit Münzen kannst Du per In-App-Kauf dann auch ohne Flugerfahrung die tollsten Flugzeuge kaufen – aber das ist wie cheaten. Die verdient man sich doch lieber durch die Erledigung von Missionen und das Einsammeln der Ballon-Boni.

Flight Pilot Simulator 3D läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 82,4 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Flight Pilot Simulator 3D free läuft auf Android mit Android-Version 2.3 oder neuer. Die App braucht 52 MB, ist in englischer Sprache und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Abwechslungsreiche Landschaften, 20 verschiedene Flugzeuge von der Cessna bis zum Löschflugzeug und zahllose Aufgaben zeichnen das Spiel aus. Jede Mission ist zudem Pausenfreundlich in wenigen Minuten gespielt.

Abwechslungsreiche Landschaften, 20 verschiedene Flugzeuge von der Cessna bis zum Löschflugzeug und zahllose Aufgaben zeichnen das Spiel aus. Jede Mission ist zudem Pausenfreundlich in wenigen Minuten gespielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CalDigit: Festplatte für USB-Typ C und RAID mit Thunderbolt 2 und HDMI

CalDigit: Festplatte für USB-Typ C und RAID mit Thunderbolt und HDMI

Der Apple-Zubehörspezialist hat zwei neue Produkte vorgestellt, die sich an Besitzer verschiedener Mac-Baureihen wenden, darunter das neue MacBook Retina.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow wagt den Sprung auf die Apple Watch

Seit Veröffentlichung von Workflow im letzten November erfreut sich die App einer ständig wachsenden Community, die bereits unzählige automatisierte Abläufe kreiert hat. Mit dem Update auf Version 1.2 schafft es Workflow auch auf die Apple Watch und lässt sämtliche auf iPad und iPhone erstellten Abläufe auch über die smarte Uhr starten, d.h. es stehen von Start an viele nützliche Aktionen wie etwa das Bestellen eines Ubers oder die Anzeige des Nachhausewegs zur Verfügung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Deutsche Kunden bevorzugen südkoreanische Smartphones

Smartphone-Nutzung

Der Konkurrenzkampf zwischen den beiden Smartphone-Giganten Apple und Samsung geht auch im Jahr 2015 ein die nächste Runde! Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov, welche im Auftrag des Online-Shops modeo.de entstanden ist, gibt nun neue Einblicke in das Smartphoneleben der Deutschen.

Nachdem Apple bereits seit einigen Monaten mit seinen neuen Smartphone-Flagschiffen iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf dem Markt vertreten ist, startete Samsung den Verkaufsstart seiner neuen Produkten Galaxy S6 und S6 Edge erst vergangenen Freitag, 10. April.

Zeit für eine Aufholjagd?!

Geht es nach Qualität, Sympathie und Kaufverhalten der Deutschen, so stellt sich Samsung schon jetzt als klarer Favorit dar! Unterschiedliche Infografiken geben dabei genaueren Aufschluss über einzelne, von den insgesamt 1.010 Teilnehmern zu bewertende Verteilungen. Zwischen dem 16. und 18. März 2015 wurden dabei die Nutzer online befragt.

Samsung-vs-Apple-3 Samsung-vs-Apple Samsung-vs-Apple

Sicherlich handelt es sich hierbei lediglich um eine repräsentative Statistik. Dennoch wollen wir euch aktuelle Entwicklungen, Trends und Meinungen aus verschiedensten Umfragergebnissen über Samsung und Apple nicht vorenthalten. 

Apple vs. Samsung? Was schätzt ihr an Apple? Was dagegen vielleicht am Konkurrenten aus Südkorea?

Wir freuen uns über deine Meinung!

The post Apple vs. Samsung: Deutsche Kunden bevorzugen südkoreanische Smartphones appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letters from Nowhere 2 HD (Full)

Hast du das Prequel dieses faszinierenden Abenteuers schon gespielt? Lass dir Letters from Nowhere nicht entgehen – für iPad und iPhone!
Reise in die Stadt Nowhere und suche nach Hinweisen, um den grauenvollen Fluch in dieser aufregenden und gespenstischen Fortsetzung aufzuheben! 
Audrey sammelte mit Hilfe des toten Postboten alle Briefe und hofft nun, dass diese sie zu Patrick, ihrem verschwundenen Ehemann, führen. Stattdessen kommt sie in eine mysteriöse, verschlafene Stadt. Audrey findet in ‘Letters from Nowhere 2′ heraus, dass ihr Ehemann der Nachkomme einer Familie ist, auf der ein Fluch liegt und er dem Tode geweiht ist. Jetzt liegt es an ihr, sich dem Bösen zu stellen, das ihren Liebsten heimsucht und eine Serie grässlicher Morde zu verhindern. Durchsuche mehr als 30 geheimnisvolle Schauplätze, darunter auch die düstere Villa und einen blutigen Opferraum für wichtige Artefakte. Spiele Minispiele, sammle alle Seiten des verloren gegangenen Tagebuchs und rette Patrick, bevor es zu spät ist! 

● 50 Unglaubliche Schauplätze 
● 11 Abenteuerliche Einstellungen 
● 11 Minispiele 
● 4 Nützliche Suchkräfte 
● 2 Bonusspiel-Modi – Unbegrenzt und Rätsel 
● Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads 
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: Letters from Nowhere 2 HD (Full) (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple kauft Kamera-Spezialisten LinX

Die iPhone-Kamera gehört schon jetzt zu den besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Apple ruht sich aber nicht auf den Lorbeeren aus, sondern investiert weiter in noch fortschrittlichere Optik-Technologien. Der Kauf des israelischen Kamera-Spezialisten LinX Computational Imaging für geschätzte 20 Millionen Dollar gibt dem Unternehmen aus Cupertino abermals neue Möglichkeiten bei der Kamera-Opt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 beta – So schick und schlau ist die neue Music App

Mit iOS 8.4 kommen die vorerst letzten Änderungen und Neuerungen vor der großen Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni. Dort wird es iOS 9 zu sehen geben, doch geht es dabei viel mehr um Systemstabilität, denn um neue Apps. Jedenfalls hat Apple die iOS 8.4 beta an Entwickler herausgegeben und dort verbirgt sich die neue stylishe und [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps für die USB-Typ-C-Verwendung auf der Apple-Website

Tipps für die USB-Typ-C-Verwendung auf der Apple-Website

In einem Supportdokument erläutert der Mac-Hersteller, wie sich der neben dem Kopfhöreranschluss einzige Port des neuen MacBook einsetzen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA startet Verkauf von Möbeln mit integrierten Qi-Ladestationen

Anfang März haben wir bereits über die neuen IKEA Möbel mit integrierten Stationen für das kabellose Laden berichtet. Nun beginnt der offizielle Verkauf. Die mit Qi-Ladestationen ausgestatteten Lampen, Nachttische und Stationen sind in allen Einrichtungshäusern verfügbar. Zudem dürfte in Kürze auch der Online-Verkauf starten.

uz9z2evlpzys7dxhzkri

Wer sich selbst ein Bild von den neuen Möbeln, die übrigens in Kooperation mit Samsung entstanden, verschaffen möchte, der kann ab heute bei IKEA vorbei schauen. Bei der Suche im Online-Shop wird bisher noch eine Fehlerseite angezeigt. Diese dürfte jedoch ebenfalls schon zeitnah die neuen Möbel listen. Da der Online-Shop bisher noch nichts auswirft, tappen wir bei den Preisen für die Qi-fähigen Möbel noch ein wenig im Dunklen.

“Aus Untersuchungen und Besuchen bei den Menschen zu Hause wissen wir, dass sie Kabelsalat nicht mögen. Genauso wenig, wie leere Akkus, weil das richtige Ladegerät gerade nicht zu finden ist. Durch unsere neuen, innovativen Lösungen, bei denen kabellose Ladefunktionen in Einrichtungsgegenständen integriert sind, wird das Leben zu Hause erleichtert und somit angenehmer”, so Jeanette Skjelmose, Business Area Manager für Beleuchtung und kabelloses Laden in einer IKEA-Pressemitteilung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Computerspielpreis 2015 lädt zur Online-Abstimmung

buehneSechs Tage vor der feierlichen Gala zur Preisverleihung des deutschen Computerspielpreis 2015 könnt ihr auf dem Online-Portal der Stiftung Digitale Spielekultur aktuell noch für eure favorisierten iOS-Titel abstimmen und so die Auswahl der Preisvergabe mit beeinflussen. Getragen von den Branchenverbänden BIU e.V. und GAME e.V. wird der deutsche ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung formiert Gruppe für Apple-Display-Produktion

Samsung hat Berichten zufolge intern eine Gruppe von rund 200 Mitarbeitern geformt, die die Produktion von Apples Displays übersehen soll. Bloomberg zitiert anonyme Quellen, denen zufolge man bei Samsung intern eine Gruppe von rund 200 Mitarbeitern in ein Team gesteckt hat, das die Display-Produktion für Apples iPads und MacBooks beaufsichtigen soll. Dieses Team soll seit (...). Weiterlesen!

The post Samsung formiert Gruppe für Apple-Display-Produktion appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter-Software WeatherPro: Mac-Version erschienen

Der Wetterdienst MeteoGroup hat eine Mac-Version der Wetter-Software WeatherPro veröffentlicht. Sie setzt OS X 10.10 oder neuer voraus und ist zum Preis von 2,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples ResearchKit steht auf GitHub bereit

Apples ResearchKit auf GitHub bereit

Das Framework für die medizinische Forschung mit iOS-Geräten lässt sich nun samt Quellen herunterladen. Erste Projekte mit der Technik laufen laut Apple-Angaben gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4: Diese Neuerung bringt das Update neben der Musik-App mit

Gestern früh wurde die erste iOS 8.4 Beta veröffentlicht und brachte einige Neuerung in der Musik-App mit sich. Neben einem neuen Interface wurden alles auch etwas umsortiert. Die Umstrukturierung hat zur Folge, dass Hörbücher nun nicht mehr unter Musik zu finden sind, sondern schlichtweg einen neuen Platz mit neuen und wiedergekehrten alten Funktionen gefunden hat. Was sich geändert hat, verraten wir Ihnen gerne.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Spekulationen zu AppleTV 4, Wallpaper als Download

Unter dem Motto „The Epicenter of Change“ hat Apple am gestrigen Tag die diesjährige Worldwide Developers Conference angekündigt. Die WWDC 2015 findet vom 08. bis 12. Juni im Moscone West Center in San Francisco statt. Apple spricht unter anderem über die Zukunft von iOS sowie OS X und bietet mehr als 100 technische Sessions. Über 1.000 Apple Ingenieure werden vor Ort sein und anwesenden Entwicklern in Hands-On-Labs zur Seite stehen.

wwdc2015_epicenter

Kaum ist die Ankündigung zur WWDC 2015 raus, beginnen auch schon die Spekulationen, welche Neuheiten Apple im Gepäck haben wird. Neben großen Updates für iOS und OS X sowie Software-Neuerungen rund um die Apple Watch könnte Apple auch eine neue AppleTV Generation vorstellen.

AppleTV 4 zur WWDC?

Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple neue AppleTV Hardware entwickelt. Das WWDC 2015 Logo beinhaltet unter anderem ein kleines Quadrat, welches an die bisherige AppleTV Form erinnert.

Welche Änderungen hat Apple für AppleTV im Gepäck? Auf der Hardware-Seite könnte Apple das Gerät mit neuen Komponenten ausstatten und unter anderem einen leistungsstärkeren Prozessor sowie einen WiFi-Routern verbauen. Deutlich spannender dürfte jedoch die Software-Seite werden. Neben einem überarbeiteten Betriebssystem und WebTV-Angebot könnte Apple, wie bereits in der Vergangenheit gemutmaßt, sein AppleTV als Zentrale für HomeKit nutzen. Sämtliche im Haushalt befindlichen HomeKit Geräte könnten zentral über AppleTV verbunden sein und gesteuert werden. Auch ein App Store zum Nachinstallieren von Apps ist denkbar.

Wallpaper zur WWDC 2015

Die Kollegen von iDownloadblog haben ein paar Wallpaper fürs iPhone und iPad zusammengetragen. Falls ihr Zeit und Lust habt, könnt ihr in Vorfreude auf die diesjährige WWDC euer iOS-Gerät bereits vorbereiten.

wwdc2015_wallpaper1

By @Axinen | Download schwarz: iPadiPhone2880 x 18001920 x 1080

By @Axinen | Download weiß: iPadiPhone2880 x 18001920 x 1080

wwdc2015_wallpaper2

By @Firebirdflame1 | Download: iPadiPhone

wwdc2015_wallpaper3

By @Firebirdflame1 | Download: iPadiPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Cooles Ladegerät mit Ständer von Spigen

Die Apple Watch muss ja täglich geladen werden. Apple liefert ein Ladekabel mit, aber ein Stand ist zu empfehlen.

Spigen ist besonders schnell und erlaubt schon die Vorbestellung eines Ständers. Wenn Ihr die Uhr ablegt, könnt Ihr sie einfach auf die dafür vorgesehene Fläche legen. Dort liegt sie dann in einem Winkel auf, in dem Ihr den Bildschirm gut ablesen könnt. Auf der Rückseite kann das Ladegerät befestigt werden.

Spigen Apple Watch Stand

So sieht die Uhr nicht mehr nur gut aus, sondern kann auch gleichzeitig geladen werden. Der Stand ist aus Aluminium gefertigt und sieht auch sehr gut aus. Aktuell lässt sich der Spigen Stand noch nicht vorbestellen. In Kürze soll es soweit sein. Wir melden uns dann noch mal. Versendet wird ab 13. Mai. Die Kosten liegen bei fairen 19,99 Euro.

hier gelangt Ihr zum Produkt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Angebote: Viel Windows und ein wenig Mac

humblebundle-500Für diejenigen von euch, die mit Windows arbeiten und einen Account bei Origin haben, lohnt ein Blick auf das aktuell angebotene Origin-Paket bei HumbleBundle. Das Ganze läuft nach dem Motto „Bezahl was du willst“, für einen beliebigen Geldbetrag könnt ihr die fünf Spiele „Dragon ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten echten Benchmarks des MacBooks sind aufgetaucht

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Das MacBook wird nun endlich in den Handel gegeben und die ersten Benchmark-Tests der Hardware wurden veröffentlicht. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Benchmarks jetzt nicht überragend sind und nicht mit den neuen Geräten (MacBook Pro oder Macbook Air) mithalten können. Das MacBook spielt eindeutig in einer gesonderten Liga und definiert auch einen neuen Hardware-Bereich, der nicht auf Leistung, sondern auf effizientes und mobiles Arbeiten ausgelegt ist. Somit kann man den Vergleich mit einem MacBook Air nur sehr schwer heranziehen.

1,2 GHz bringen schon mehr Leistung
Wenn man sich die Ergebnisse des 1,2 GHz Macbook ansieht, lässt sich feststellen, dass die Leistungssteigerung sicherlich vorhanden ist. Es wird aber jeder für sich selbst entscheiden müssen, ob diese Leistungssteigerung den höheren Preis (plus 350 Euro) rechtfertigt. Immerhin bekommt man zusätzlich ja auch eine 512 GB SSD spendiert.

Benchmark MacBook

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft aktualisiert Office 2016 für Mac-Vorschau

Wer die öffentliche Vorschauversion von Office 2016 für Mac installiert hat, darf sich über ein Update freuen, denn Microsoft hat die Beta-Version zum ersten Mal seit seiner Veröffentlichung aktualisiert und tatsächlich einiges verbessert.

Im März hat Microsoft die erste Vorschauversion von Microsoft Office 2016 für Mac veröffentlicht und seine Anwender dazu eingeladen, das in Entwicklung befindliche Update für das Office-Paket ausgiebig zu testen. Nun hat Microsoft, wie schon zu Beginn des Angebots versprochen, das Office-Paket erstmals aktualisiert und bietet eine Reihe von Verbesserungen an.

Das Update liefert einige Verbesserungen, die größtenteils auf Word konzentriert sind. In der Textverarbeitung gibt es eine verbesserte Scrolling-Performance, eine neue Makro-Aufnahme-Funktion, eine neue Suchfunktion für Online-Dokumentvorlagen, ein neues Benutzer- und Ausschlusswörterbuch, die Unterstützung für häufig verwendete Tastaturkombinationen aus der Windows-Version, verbesserte Unterstützung für VoiceOver, Performance-Verbesserungen und Bug-Fixes.

Office 2016 in der 1. Preview-Version

Office 2016 in der 1. Preview-Version

Bei Outlook wurde an den Netzwerkfunktionen bei Exchangekonten gefeilt und man kann bei einer Besprechung eine andere Zeit vorschlagen. In Excel gibt es neue Analyse-Funktionen sowie eine neue “Solver”-Funktion und eine verbesserte Unterstützung für VoiceOver. Letzteres ist neben Bug-Fixes auch die einzige Änderung in PowerPoint.

Alle Programme haben gemeinsam, dass das Design leicht geändert wurde, wie ihr an den Screenshots sehen könnt.

Office 2016 in der 2. Preview-Version

Office 2016 in der 2. Preview-Version

Das Update kann entweder einzeln je Programm in der Knowledgebase bei Microsoft heruntergeladen werden oder via Microsoft Auto-Update, dem Tool, das Microsoft der Office-Installation beilegt. Der Download ist insgesamt 775 MB groß und die Server haben heute erstaunlich gut mitgespielt – ganz im Gegensatz zum erstmaligen Release, als die Download-Server unter der Last der Interessenten zusammengebrochen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der aufgewärmte Lesebefehl für heute

Aus mal wieder gegebenem Anlass noch mal zum Nachlesen:

Acht Mythen zur Vorratsdatenspeicherung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Final Cut und Co., ResearchKit veröffentlicht

Neben der Ankündigung der diesjährigen WWDC, einer ersten iOS-8.4-Beta und ersten Eindrücken zu Apple Watch und neuem 12-Zoll MacBook, hat Apple während den vergangenen zwei Tagen noch mit zwei weiteren Neuigkeiten für Aufsehen gesorgt. Final Cut Pro, Motion und Compressor erhalten umfangreiche Updates und das Forschungs-Framework «ResearchKit» wurde freigegeben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle: App zum Finden von Terminen endlich wieder modern

Der Webdienst Doodle ist eine äußerst praktische Angelegenheit. Endlich sieht die dazugehöre App wieder standesgemäß modern aus.

Doodle 4 Doodle 3 Doodle 2 Doodle 1

Spätestens wenn man sich mit mehr als fünf Freunden zu einem Termin verabreden möchte, fangen die Probleme an: Jemand kann an diesem Termin nicht, ein anderer würde jenen Tag bevorzugen. Und überhaupt, um welche Uhrzeit soll es eigentlich losgehen? Für genau diese Zwecke eignet sich Doodle (App Store-Link) perfekt. Mit der App oder der dazugehörigen Webseite kann man Terminvorschläge an seine Freunde und Bekannte senden, die sich dort ganz einfach zurückmelden können. So sieht man auf den ersten Blick, an welchem Termin alle oder zumindest die meisten Personen Zeit haben.

Doodle ist eine moderne Web-Geschichte, die dazugehörige App sah allerdings alles andere als modern aus und musste zwischenzeitlich sogar bezahlt werden. Mit dem Neustart der dazugehörigen iPhone-App hat sich einiges geändert: Doodle kann kostenlos geladen werden und sieht endlich wieder modern aus – so wie man es von einem Webdienst dieser Art erwarten kann.

Doodle funktioniert auch ohne Anmeldung & App

Die komplett deutschsprachige App nutzt man entweder in Verbindung mit der eigenen Mail-Adresse oder einem Account bei Facebook oder Google, um eine neue Umfrage beziehungsweise Veranstaltung zu erstellen. Danach kann man in einem übersichtlichen Interface Termine und Uhrzeiten auswählen und seine Freunde aus dem Adressbuch direkt auf die neue Umfrage hinweisen.

Die eingeladenen Personen können auch über einen ganz normalen Link über die neue Doodle-Veranstaltung informiert werden. Um ihre Daten einzutragen, benötigen sie die App nicht und müssen sich auch nicht bei Doodle anmelden, was die ganze Sache erheblich vereinfacht.

Über die Doodle-App erhaltet ihr auf Wunsch Push-Mitteilungen, wenn sich jemand eingetragen hat oder seine Daten ändert. Zudem können die Umfragen im Nachhinein bearbeitet oder zusätzliche Angaben wie Ort und Beschreibung eingefügt werden. Wer die App auf sein iPhone lädt, kann sich darüber sogar mit anderen Teilnehmern der Veranstaltung im Chat austauschen. Insgesamt ist Doodle eine wirklich feine Sache, die im Bekanntenkreis für deutliche Erleichterung sorgen kann.

Der Artikel Doodle: App zum Finden von Terminen endlich wieder modern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.4.15

Produktivität

WP-Appbox: Daily Check - check daily routines,todos (App Store) →

WP-Appbox: Notions – Simple ToDo List + Task Manager (App Store) →

WP-Appbox: Fluent Mind Map (App Store) →

WP-Appbox: PassCoder Pro - Password Manger (App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Farbe Plattenteller (App Store) →

WP-Appbox: iOhm (App Store) →

WP-Appbox: Swag Keyboard (App Store) →

WP-Appbox: Animoji Keyboard (App Store) →

WP-Appbox: 32 Bits: Unix Binary Clock (App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Dots - Your Easy to Use Monogram Maker (App Store) →

WP-Appbox: APhoto Pro - Amazing Photo Editor for Social Networks (App Store) →

WP-Appbox: iDarkroom - Manual Camera, Photo Editor, Best Toon & Hand Drawn Filters (App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Earplug (App Store) →

WP-Appbox: Water Gallery (App Store) →

WP-Appbox: Show Me The Sugar (App Store) →

Bildung

WP-Appbox: hearEQ: Ear training for musicians, sound engineers, and audio lovers (App Store) →

WP-Appbox: Fractions Fun (App Store) →

WP-Appbox: Tagalog For Kids & Babies (App Store) →

WP-Appbox: Japanese For Kids & Babies (App Store) →

WP-Appbox: Dutch Word Wizard -Talking Movable Alphabet (App Store) →

WP-Appbox: Colors—BabyBus (App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Animal Soundbox - What does the Fox say ? (App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Medicinal Chemistry & Pharmacology by WAGmob (App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: Emoji & Text on Your Photo PRO – Emoji Editor to put Stickers Smileys & Cool Chatting Symbols on your Pictures (App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: World Tallest Buildings (App Store) →

WP-Appbox: World Most Expensive and Luxuery Cars Collection Guide (App Store) →

Musik

WP-Appbox: Bible & Hymn RingTones for iOS 8 (App Store) →

WP-Appbox: Music Buddy Pro (App Store) →

WP-Appbox: RADIOGRAFIA (App Store) →

WP-Appbox: Cesium – Streamlined Music Player (App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: 陈安之超级成功学 (App Store) →

WP-Appbox: Keyvine - The Vine Sound Keyboard (App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: KeymanGuard (App Store) →

Sport

WP-Appbox: Ryple – Fishing Locations Finder (App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Record Smasher (App Store) →

WP-Appbox: ¡ASU MARE! el juego (App Store) →

WP-Appbox: iParole (App Store) →

WP-Appbox: StopTap (App Store) →

WP-Appbox: Pursuit of Light (App Store) →

WP-Appbox: Push and Pull (App Store) →

WP-Appbox: 2012 Shelter (App Store) →

WP-Appbox: Fallen King (App Store) →

WP-Appbox: Wild Dragon: Bird Hunter (App Store) →

WP-Appbox: Rooftop Mischief (App Store) →

WP-Appbox: Loops a million dollar game (App Store) →

WP-Appbox: Beneath The Earth (App Store) →

WP-Appbox: Panda's Break Out (App Store) →

WP-Appbox: Farm Hero (App Store) →

WP-Appbox: 赵云战纪-送吕布 (App Store) →

WP-Appbox: Cute Kitten (App Store) →

WP-Appbox: FRUITINK (App Store) →

WP-Appbox: Go!Hero!-Single-player Metal Slug (App Store) →

WP-Appbox: Neon Block Puzzle (App Store) →

WP-Appbox: Alpine Explorer (App Store) →

WP-Appbox: Trivia News (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Benchmarks zum neuen MacBook mit 1,2-GHz-Prozessor

Die Leistungsfähigkeit des Prozessors ist neben dem einzigen USB-C-Anschluss einer der größten Diskussionsherde rund um das neue MacBook. Bereits vor einigen Tagen sind erste Benchmarks des Einstiegsmodells mit 1,1-GHz-Prozessor aufgetaucht, die dem neuen MacBook eine ähnliche Performance wie dem MacBook Air aus 2011 mit i7-CPU...

Erste Benchmarks zum neuen MacBook mit 1,2-GHz-Prozessor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orientierung per Sonarwellen: Preis von “Dark Echo” halbiert

Wer das Gratis-Angebot vor wenigen Wochen verpasst hat, kann nun zumindest 50% sparen. Denn Dark Echo (AppStore) gibt es aktuell zum halben Preis. Statt 1,99€ kostet die Universal-App von RAC7 Games nur 0,99€.
Dark Echo
In 80 Level gilt es zu überleben und den Levelausgang in kleinen Labyrinthen zu finden – in totaler Dunkelheit. Nur über Sonarwellen, die eure zwei Fußabdrücke ausstrahlen, könnt ihr die Umgebung in Umrissen erkennen. So gilt es sich seinen Weg durch die Level zu bahnen, dabei aber auf zahllose Gefahren in der Finsternis zu achten – und ihnen zu entkommen. Ein toll gemachtes Horror-Abenteuer zum kleinen Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizieller WWDC 2015-Termin: 8. – 12. Juni

wwdc-2015-logoEndlich ist nun auch offiziell, wann die World Wide Developers Conference von Apple stattfinden wird. Laut der entsprechenden Apple Webseite ist der Termin für die Entwicklerkonferenz in diesem Jahr der 8. bis 12. Juni. Das Logo für das Event findet sich im folgenden. Der Veranstaltungsort ist wie gewohnt das Moscone West in San Francisco. Auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.3 unterstützt 5K-Displays

OS X 10.10.3 unterstützt 5K-Displays

Mit dem jüngsten Yosemite-Update ist es möglich, Dells UP2715K anzusteuern. Allerdings geht das nur mit zwei Kabeln – und an nur zwei Macs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC15: Neuerungen bei iOS und OS X

Im Juni findet die jährliche Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) von Apple statt. Für gewöhnlich wird die Konferenz mit Infos zu iOS und OS X eröffnet. Dieses Jahr prämiert Apple erstmals auch Watch-Apps. Die diesjährige WWDC findet vom 8. bis zum 12. Juni statt. Einmal mehr dient als Veranstaltungsort das Moscone West in San Francisco. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schätzung: Fast eine Million Vorbestellungen für die Apple Watch alleine in den USA

Apple hat am Freitag mit dem Vorverkauf der Apple Watch begonnen – dem ersten gänzlich neuen Produkt seit fünf Jahren. Von vielen werden nun heiß die ersten Verkaufszahlen erwartet, da die Meinungen zur Apple Watch selbst unter Apple-Fans weit auseinandergehen. Die Marktbeobachter von Slice Intelligence berichten nun, dass Apple alleine am 10. April in den USA 957.000 Vorbestellungen für die Apple Watch...

Schätzung: Fast eine Million Vorbestellungen für die Apple Watch alleine in den USA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt definitiv: Nokia übernimmt Alcatel-Lucent

Alcatel-Lucent Logo

Gestern war es noch etwas mehr ein Gerücht, jetzt haben aber beide Unternehmen bestätigt, dass ein Zusammenschluss geplant ist.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohin? 8.0 ist bereit für die Apple Watch [VIDEO]

Die Umkreissuche Wohin? kümmert sich seit vielen Jahren zuverlässig darum, für uns auf allen Wegen die Orientierung wieder herzustellen.

Passend zum eigenen Standort findet die App problemlos das nächste Parkhaus, ein japanisches Restaurant oder eine bestimmte Behörde. Ab sofort liegt die Version 8.0 der App vor. Wer sie lädt, holt sich auf diese Weise automatisch auch die neu entwickelte App für die Apple Watch.

Wohin neu 2015

Dafür wurde das große Programm heruntergebrochen auf die Funktionen, die man am Handgelenk auch wirklich nutzen kann. So ist es möglich, per Sprachkommando eine freie Suche zu starten. Es können aber auch die Favoriten aus dem iPhone oder die zuletzt in Wohin? durchgeführte Suche auf das Uhren-Display geholt werden. Hier zeigt die Uhren-App dann auch die Adresse, einen Kartenausschnitt, die Entfernung und die Laufrichtung mit an – hier ein Demo-Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Kameramodul-Hersteller LinX Imaging

Apple hat das in Israel ansässige Unternehmen LinX Imaging übernommen. LinX Imaging hat sich auf neuartige, leistungsstarke Kameramodule für mobile Geräte spezialisiert. Experten gehen davon aus, dass Apple die von LinX Imaging entwickelte Kamera-Technologie mittelfristig in künftige iPhones und iPads einfließen lassen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlaBlaCar übernimmt Mitfahrgelegenheit und Mitfahrzentrale

bbcBlaBlaCar, die weltweit größte Mitfahrplattform, hat heute die 100-prozentige Übernahme der carpooling.com GmbH bekanntgegeben und wird zukünftig die Geschicke von mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de lenken. Mitfahrgelegenheit hatte erst 2013 mit der Einführung eines kostenpflichtigen Angebotes begonnen und Anfang 2015 die private Taxi-Konkurrenz von UBER integriert. Mit der Übernahme reagiert BlaBlaCar ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patchday: Adobe stopft kritische Flash-Lücke

Patchday: Adobe stopft Lücken in Flash und ColdFusion

Adobe hat mehrere Sicherheitsprobleme mit dem Flash Player, in ColdFusion und in Flex behoben. Besonders das Flash-Update sollte zügigst installiert werden, da eine der Lücken bereits für Angriffe missbraucht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: iPhone meldet, ob es erreichbar ist

Ein neues Apple-Patent, das heute erteilt wurde, könnte das Telefonieren deutlich komfortabler machen.


Im US-Patent 9.008.633 geht es laut offizieller Bezeichung um “Methoden, um die Erreichbarkeit eines Nutzers anhand seines Mobiltelefon-Status zu bestimmen”.

Im Klartext würde die Neuerung laut einer Entdeckung von AppleInsider so funktionieren: Ähnlich wie bei einem Messenger gebt Ihr an Eurem iPhone an, ob Ihr gerade telefonisch erreichbar seid oder nicht. Wer Euch sprechen will, sieht Euren Status – und weiß damit sofort, ob sich ein Anruf lohnt oder nicht.

Status

Dazu müsst Ihr nicht immer Euren Status selbst eintippen. Vieles geschieht automatisiert – beispielsweise basierend auf dem Ort, an dem Ihr Euch gerade befindet, oder der momentanen Stärke des Empfangssignals. Ihr könnt dabei in den Einstellungen selbst festlegen, welche Informationen übertragen werden, und welche nicht.

Hier ein Szenario:

Per GPS legt Ihr fest, dass Ihr prinzipiell nicht erreichbar seid, wenn Ihr im Konferenzraum Eurer Firma sitzt – was dann automatisch zum Status “Not available” führt. Wie immer gilt: Ob aus einem Apple-Patent tatsächlich ein Produkt wird, weiß niemand – vielleicht nicht einmal Apple selbst.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt erste Beta von iOS 8.4 mit neuer Musik-App für Entwickler zum Download frei

musik-app-ios-8-4-betaVor wenigen Tagen hat Apple die finale Version von iOS 8.3 zum Download freigegeben und jüngst nun auch direkt eine erste Beta von iOS 8.4 für Entwickler veröffentlicht. Diese beinhaltet vor allem eine neue Musik-App. Wie man schon jetzt spekuliert, legt Apple damit den Grundstein für den für Sommer erwarteten eigenen Musik-Streaming-Dienst des Unternehmens aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Anmeldungen noch bis 17. April möglich

Apple WWDC 2014 App

Die Worldwide Developers Conference ist jeweils ein sehr wichtiger Termin im Kalender eines OSX- oder iOS-Entwicklers. Die diesjährige WWDC findet vom 8. bis 12. Juni statt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Interesse von Jugendlichen geht zurück

Bei Apple ist zur Zeit alles auf den baldigen Verkaufsstart (24. April) der Apple Watch ausgerichtet – bei jungen Kunden scheint das Interesse an der Uhr aber schon nachzulassen. Die Marktforscher von Piper Jaffray fragten sowohl im Oktober 2014 als auch jetzt im April mehrere tausend US-Jugendliche (Durchschnittsalter: 16 Jahre) danach, ob sie vorhaben, eine Apple Watch zu kaufen. Letzten Herb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Hearthstone neu fürs iPhone [VIDEO]

Universal-Update: Das höchst beliebte Monster-Kartenspiel Hearthstone, unsere App des Tages, läuft nun auch auf dem iPhone.

Hearthstone ist in Dungeon- und Kartenspiel-Kreisen seit seinem Erscheinen vor etwa einem Jahr ein absoluter Hit. Ihr baut Euch aus zu sammelnden Karten verschiedene Decks und tretet in stategisch wie reaktionsmäßig anspruchsvollen Duellen gegen Gegner an. Während der Partien beschwört Ihr Monster, lasst Zaubersprüche los und vieles mehr.

hearthstoneiphone_1

Das auch ins Deutsche übertragene Hearthstone könnt Ihr jetzt dank eines kostenlosen Updates auch auf dem iPhone spielen. Die Bedienung wurde leicht angepasst, sodass das Game auch auf dem kleineren iPhone-Display gut zur Geltung kommt. Wegen hoher Grafikanforderungen läuft die Hosentasche-Variante allerdings nur auf iPhone 4S- bzw iPod touch 5-Modellen oder neuer.

hearthstoneiphone-2

Hearthstone bleibt dabei übrigens immer noch Free-To-Play, kann aber aufgrund vieler In-App-Käufe bei ungeduldigeren Spielern auch schnell ins Geld gehen. Ein toller Spaß ist es allemal; es kann und sollte also gefahrenfrei heruntergeladen und angespielt werden. (ab iPhone 4S, ab iOS 5.1, deutsch)

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(4460)
Gratis (uni, 709 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt israelischen Fotospezialisten Linx Imaging

Apple übernimmt israelischen Fotospezialisten Linx Imaging

Rund 20 Millionen Dollar lässt sich Cupertino den Kauf der Firma angeblich kosten, die Spiegelreflex-artige Bilder mit kompakten Sensor-Arrays verspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helium für Videos im Büro: Schwebendes Browser-Fenster für OS X

helium-fDie kostenlos erhältliche Open Source-Applikation Helium dürfte die hier mitlesenden Programmierer und Büro-Arbeiter interessieren. Das kleine Browser-Fenster lässt sich über euren aktuell geöffneten Programm-Fenstern ablegen und bewegt sich anschließend nicht mehr vom Fleck. Die Idee: Ihr könnt Helium zum Abspielen beliebiger Web-Videos einsetzen, euch nebenbei aber ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: Fotos zeigen Innenleben des 12 Zoll MacBooks

Gemeinsam mit dem neuen MacBook Air 2015 und MacBook Pro 2015 hat der Hersteller aus Cupertino Anfang März auch das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display vorgestellt. Während die beiden zuerst genannten Geräte sofort verfügbar waren, lässt sich das neue 12 Zoll Modell erst seit vergangener Woche Freitag bestellen. Die Teardowns des MacBook Air 2015 sowie des 13 Zoll Retina MacBook Pro tauchten dementsprechend bereits im vergangenen Monat auf und nun landet das 12 Zoll MacBook auf dem Seziertisch.

12macbook_teardown3

Teardown: 12 Zoll MacBook

Mit dem neuen 12 Zoll MacBook hat Apple ein komplett neu entwickeltes, ultradünnes MacBook vorgestellt. Sämtliche Komponenten wurden für das sehr kompakte Gerät entwickelt. Umso spannender ist es zu sehen, wie „effizient“ Apple unter der Haube gearbeitet und wie kompakt das Gerät gebaut ist.

Auf Feng.com sind Fotos eines Teardowns zum 12 Zoll MacBook aufgetaucht. Diese hinterlassen einen sehr guten Eindruck, wie komprimiert der Hersteller im Gehäuseinneren gearbeitet hat. Platz wurde nicht wirklich verschenkt. So ist das Motherboard beispielsweise 67 Prozent kleiner als beim MacBook Air. Auch beim Akku hat Apple auf eine neue Technologie gesetzt und terrassenförmige Zellen genutzt, um möglichst viel Platz im Gehäuse auszunutzen.

12macbook_teardown7 12macbook_teardown6 12macbook_teardown5 12macbook_teardown4 12macbook_teardown2 12macbook_teardown1

Das neue Force Touch Trackpad, welches Apple ebenso beim 13 Zoll Retina MacBook einsetzt und sicherlich im Laufe des Jahres auch beim 15“ Retina MacBook einsetzen wird, ist ebenso zu erkennen. Lasst einfach mal die Bilder auf euch wirken. Dann wird klar, wie effizient Apple das Innenleben des 12“ MacBook gestaltet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-RPG “Avernum 2: Crystal Souls HD” neu im AppStore

Spiderweb Software hat vor wenigen Momenten sein Rollenspiel Avernum 2: Crystal Souls HD (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Nachdem der Titel bereits im Januar für Mac und PC erschienen ist, könnt ihr euch das klassische RPG nun auch auf eure iPads laden – vorausgesetzt, dass euch der rund 200 Megabyte große Download die fälligen 9,99€ wert ist. Immerhin fallen keine weiteren Kosten an, denn es handelt sich um ein Premium-Game ohne IAPs.

Der Entwickler verspricht für den Preis aber auch eine ganze Menge Umfang. Mehr als 50 Stunden Spielzeit könnt ihr in der Untergrundwelt von Avernum 2: Crystal Souls HD (AppStore) verbringen, dabei über 100 Städte und Dungeons bereisen und viel entdecken. Mit über 60 magischen Sprüchen und Kampftechniken duelliert ihr euch in rundenbasierten Kämpfen mit Feinden (u.a. Aliens), sammelt seltene Artefakte und bahnt euch euren Weg durch die riesige Spielewelt.

Allerdings solltet ihr auf jeden Fall ein Freund klassischer RPGs sein, denn Optik und Aufmachung sind schon recht Oldschool. Was dem Spielspaß in diesem komplexen Dungeon Crawler aber für Fans keinen Abbruch tun dürfte, schließlich kommt der Vorgänger Avernum: Escape From the Pit HD (AppStore) mit gleicher Machart im AppStore mit 4,5 Sternen ebenfalls gut an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook aufgeschraubt: Hardware passt auch in ein Smartphone – der Rest ist Akku

Ein Leser der chinesischen Webseite hat Apple offenbar keinen Glauben geschenkt, als das Unternehmen das winzige Logic-Board des MacBooks vorgestellt hatte. Deshalb hat er sein eigenes neues MacBook mit 12-Zoll-Retina-Display aufgeschraubt und in seine Einzelteile zerlegt. Wie nicht anders zu erwarten, hat Apple das Gehäuse des neuen MacBooks tatsächlich größtenteils mit einem Akku gefüllt. Das Logic-Board würde dagegen sogar in ein Smartphone passen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Angeblich knapp 1 Million Vorbestellungen in den USA am ersten Tag

applewatchmodelleSeit letzten Freitag lässt sich die neue Apple Watch auch endlich offiziell vorbestellen und offenbar haben auch massig Apple-Fans diese Chance genutzt und sich bereits vorab ein Exemplar der Smartwatch gesichert. Wie es jetzt nämlich bei “Macnews” heißt, sollen alleine in den USA am ersten Tag fast 1 Million Kunden eine Apple Watch vorbestellt haben. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht verbietet Weiterverkauf von E-Books

500Das Hanseatische Oberlandesgericht hat offenbar bestätigt, was mit Blick auf die bisherige Rechtssprechung bereits zu befürchten war: E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden. Die Gerichtsentscheidung ist Folge einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverband. Die Verbraucherschützer versuchen bereits seit einiger Zeit, gegen die Einschränkung des persönlichen Nutzungsrechts ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinX: Apple kauft Insektenaugen-Kamerafirma

Mit dem Kauf des israelischen Kamera-Spezialisten LinX, hat Apple ein Unternehmen übernommen, mit einer speziellen Kameratechnik. Diese baut auf mehreren Sensoren auf und funktioniert ähnlich, wie das Facettenauge eines Insekts. Auf diese Weise lassen sich flachere Kameras bauen, die Tiefeninformationen aufzeichnen. Das könnte für den Nachfolger des iPhone 6 interessant sein.Dem Wall Street Journal zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Verbreitung legt weiter zu

Langsam, aber stetig steigt die Verbreitung von iOS 8. Nach Angaben von Apple laufen mittlerweile etwa 79 Prozent aller iOS-Geräte mit der aktuellen Generation des Mobilbetriebssystems. Zum Vergleich: Zu Jahresbeginn waren es ungefähr 68 Prozent, Ende November lag die Quote bei rund 60 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Beats Solo2 Wireless – Beats-Kopfhörer im iPhone-Design

Apples Tochterunternehmen Beats Electronics veröffentlichte nun den Kopfhörer Beats Solo2 Wireless in den drei Farben, in denen auch das Apple iPhone 6 erhältlich ist. Ab sofort können die Beats Solo2 Wireless Kopfhörer demnach in Gold, Silber sowie in Space-Grau zum Preis von 299,95 Euro im Apple Store gekauft werden. In den bis dato erhältlichen Farbvarianten gibt es die Kopfhörer auch weiterhin.

Beats Solo2 Wireless

Die Besonderheit stellt bei diesem Gerät die kabellose Option dar, sodass diese Beats Solo2 Wireless Kopfhörer via Bluetooth mit einer Musikquelle verbunden werden. Laut den Angaben von Apple hält der verbaute Akku insgesamt zwölf Stunden. Weiterhin wird auch die kabelgebundene Variante der Beats Solo2 Wireless Kopfhörer angeboten. Diese Kopfhörer kosten 100 Euro weniger.

Mithilfe einer am Kopfhörer integrierten beleuchteten LED-Anzeige zeigen die Beats Solo2 Wireless den Akkuzustand an. Ein Kabel liefert Beats zudem mit, dass die Kopfhörer auch verwendet werden können, wenn keine Energie mehr zur Verfügung steht. Zum Freisprechen bei Telefonaten eignen sich diese Headphones aufgrund des verbauten Mikrofons ebenfalls.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So steuert ihr Spotify mit Siri

Eigentlich mögen wir Jailbreak nicht, aber das sollte sich Apple mal abschauen: Nutzer des beliebten Spotify Musik-Streaming-Service können jetzt mit der Hilfe eines neuen Add-on für den Cydia Tweak Assistant+ auch Siri für die Steuerung der Musik nutzen. Die Erweiterung nennt sich “SpotifySiriControls” und ist bei dem 1,99 US Dollar teuren Assistant+ Tweak enthalten. Um die Anwendung nutzen zu können, benötigt ihr ein mit einem Jailbreak versehenes iOS Gerät.

iDB Siri

Sobald beide Anwendungen auf dem iPhone, iPod oder iPad installiert sind, kann Siri für die Steuerung von Spotify benutzt werden. Man muss keine weiteren Einstellungen vornehmen. Die Suche wird bequem via Sprachbefehl realisiert. Ihr könnt dabei nach Musik-Titeln oder Interpreten suchen. Die Kollegen vom iDownload-Blog haben ein Video zu der neuen Tweak-Erweiterung angefertigt. Hier seht ihr das Programm vom Entwickler Zaid Elkurdi in Aktion.

Assistant+ ist in der BigBoss Repo verfügbar und kostet 1,99 US Dollar. Die Add-on Erweiterung “SpotifySiriControls” gibt es kostenlos mit dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram – Teile kreative Momente mit der Welt

Ich war vor fast drei Jahren in Japan. Neben bunten Mangashops, riesigen Sega-Gamecentern und buddhistischen Tempeln, stand der Besuch eines japanischen Elektrofachhandels ganz weit oben auf meiner Liste. Kurze Zeit später fand ich heraus: es gibt einen ganzen Elektrofachhandel-Bezirk in Tokyo. Ich machte mich sofort auf den Weg.

Bereits im ersten Kaufhaus wurde mir klar, dass die Dinge in Japan anders laufen. Weibliche Marktschreier singen zu schriller Musik über die Neuangebote in fast jedem Gang. Eine ganze Area in der Größe eines Vorstadt-Aldi-Marktes war neuen Handyhüllen gewidmet. USB-Sticks gab es in jeder Form und Farbe.

Dann, im vierten Stock eines namenlosen Metallbunkers, fand ich sie: Eine Fujimax Sofortbildkamera, inklusive Filmen und Batterien. Die Kamera wurde schnell zum Herzstück meiner Reise… und hat mittlerweile vielen Menschen eine Freude bereitet. Für alle, die nicht grad in Japan sind, gibt es Instagram, die digitale Sofortbildkamera.

Dein Leben teilen mit Instagram

Instagram ist der wohl schnellste, leichteste und schönste Weg, um seine Fotos mit der Welt zu teilen und seinen Freunden eine Freude zu bereiten. Die App bietet zahlreiche Funktionen und ist dennoch leicht zu bedienen.

Mit nur wenigen Klicks ist Instagram mit Facebook, Tumblr sowie Twitter verbunden und der Fotospass kann losgehen. Besonders gut gefallen mir die verschiedenen Filter. Damit kann ich eine simple Momentaufnahme im Handumdrehen in ein modernes Kunstwerk verwandeln und sofort veröffentlichen.

Auch Videos kann ich mit Instagram zu professionellen Clips werden lassen. Die App hat einen integrierten Stabilisator für Filme. Damit verwackeln auch bei starkem Wind die Aufnahmen nicht … und ich kann das Endergebnis mit stilvollen Filtern „tunen“.

Instagram FilterMeine Mutter hat zu Hause noch ganze Schränke voller Fotoalben. Ich denke die Zeiten sind nun endgültig vorbei und wir werden unseren Kindern in Zukunft einfach den Link zu unserem Instagram-Account schicken.

Täglich neue Inspiration durch Instagram

Über 300 Millionen Menschen verwenden mittlerweile Instagram, das zum Facebook-Konzern gehört. Täglich kommen 70 Millionen Aufnahmen hinzu. Dadurch kommt eine ganze Menge Kreativität in nur einer App zusammen. Mit der Suchfunktion kann ich anderen Nutzern folgen, die mich thematisch interessieren. Viele Promis veröffentlichen Behind-the-Scenes Material auf ihrem Instagram-Account und teilen auch ihr Leben mit der Welt.

Instagram Nutzer Jedes Mal wenn ich die App auf dem iPhone starte, sehe ich die neusten Fotos und Videos meiner Favoriten. Ob Freund oder Promi spielt dabei keine Rolle. Alles wird mir als Inspiration direkt auf meiner Startseite angezeigt und ich kann meine Lieblingsaufnahmen speichern, kommentieren oder teilen. Als zusätzliches Bonbon kann ich private Nachrichten an meine Kontakte versenden. Somit behalte ich die Kontrolle darüber, was ich von mir preisgebe und kann die App als praktisches Kommunikationstool verwenden. Wenn Du Dich für Fotos interessierst und auch gerne mal Deine eigenen Aufnahmen mit Freunden oder im großen Stil teilst, führt kaum ein Weg vorbei an der App.

Die Filter und die zusätzlichen kreativen Funktionen machen Instagram zu einem Katalysator Deiner eigenen Kreativität, die Du nun binnen weniger Sekunden veröffentlichen kannst. Instagram ist cool, hip, einfach und wahrscheinlich die Zukunft der Hobbyfotografie.

Sonst noch was? Ach ja, die App ist vollkommen kostenlos und dem iPhone-Fan kann man auch bei Instagram folgen …

WP-Appbox: Instagram (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft sich Kameratechnologie ein

iPhone 5S - Kamera

Israel. Apple ist anscheinend wieder auf Shopping-Tour gewesen und hat sich gleich ein neues Unternehmen unter den Nagel gerissen. Die Firma LinX beschäftigte sich mit einer neuen Technologie, die es dank unterschiedlicher Sensoren schafft, ein Bild mit mehr Tiefenschärfe zu generieren. Genau diese Software dahinter scheint für Apple interessant gewesen zu sein und man hat das Unternehmen kurzerhand aufgekauft, um die Technologie in das Unternehmen einzugliedern.

Nicht der erste Kauf
Apple scheint im Momenten einen sehr starken Fokus auf die neuen Kamerasysteme der zukünftigen iPhones und iPads zu legen. Man kauft Unternehmen, die das Bild trotz kleinem Sensor nochmals verbessern können. Dies könnte darauf hindeuten, dass Apple weiterhin einen kleinen Megapixel-Chip verwenden will und mit Bildstabilisatoren und Software im Hintergrund das Bild verbessert. Auch die Technologie von LinX arbeitet auf diese Ziel hin und legt mehrere Bilder übereinander und rechnet mittels Algorithmus das Idealbild heraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Care

herr.bo_Photo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Hearthstone: Heroes of Warcraft” lässt sich jetzt auch auf dem iPhone spielen

iconBereits auf dem iPad ein großer Erfolg, ist das digitale Kartenspiel Hearthstone nun auch für das iPhone verfügbar. Blizzard hat den Titel per Update zur Universal-App erweitert. „Hearthstone: Heroes of Warcraft“ ist ein etwas komplexes, strategisches Kartenspiel, dessen Grundlagen beim Einstieg in die komplett deutsch lokalisierte ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Retina Teardown: Erste Bilder vom neuen 12-Zoll MacBook

Zum neuen 12-Zoll MacBook Retina sind nun erste Bilder zum Innenleben aufgetaucht. Ein Nutzer aus China veröffentlichte Fotos in einem Forum. Hier ist die recht kompakte Hauptplatine zu erkennen sowie die der umfangreiche Akku.

MacBook 12-Zoll

Auf der Webseite feng.com wurde nun eine Bildergalerie vom MacBook Retina 12-Zoll veröffentlicht. Der User des Forums hielt hierbei das Unboxing in mehreren Fotos fest. Außerdem schraubte er das MacBook auf und gewährt somit einen Einblick in das Innenleben, das zu einem Großteil aus dem Akku besteht, was nicht verwundert, da Apple dies bereits auf der letzten Keynote bestätigte.

Ab 1.449 Euro wird dieses neue 12-Zoll MacBook in den Farben Silber, Gold und Space-Grau angeboten. Die Lieferzeit der Geräte in sämtlichen Ausführungen beträgt laut den Angaben vom Apple Online Store zwischen vier und sechs Wochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht ResearchKit – kommt das Software-Framwork bald für Android?

Apples hat sein Software-Framework ResearchKit veröffentlicht. Erste Apps, die sich mit bestimmten Krankheiten beschäftigen, gibt es bereits. Nun können Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser auch ihre eigenen Apps mithilfe von ResearchKit entwickeln und veröffentlichen. Außerdem hat Apple das Software-Framework unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Theoretisch könnte es also ResearchKit auch bald für Android geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Papst-iPad bringt 30.500 US-Dollar ein

Franziskus

Ein Apple-Tablet, das Franziskus einst einem Freund schenkte, erlöste in Uruguay einen fünfstelligen Betrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Climax” bietet Minispiele für Cineasten

“Climax” bietet Minispiele für Cineasten

Ihr liebt Filme? Und kennt euch richtig gut aus in der (jüngeren) Filmgeschichte? Dann könnte Climax (AppStore) ein witziger Zeitvertreib für euch sein. Vorausgesetzt, dass ihr auch noch schnelle Finger und Auffassungsgabe habt.

Die Universal-App von Studio Baikin, aktuell noch zum Einführungspreis von nur 0,99€ im AppStore zu erwerben, ist eine Ansammlung witziger Minispiele. Mehr als 50 Stück warten auf euch und thematisieren je einen bekannten Film. Da muss dann mal die Titanic mit einem Eisberg versenkt oder Bill gekillt werden.
Climax iPhoneClimax iPad
Je Minispiel habt ihr aber nur sehr wenige Sekunden Zeit, um die Aufgabe zu erfüllen. Gelingt euch dies, gibt es Punkte für euren Highscore. Über diesen könnt ihr weitere Minispiele freischalten und so mehr Abwechslung ins Spiel bringen. Denn gelingt euch dies nicht, werden die Runden aufgrund der immer gleichen Aufgaben dann doch recht schnell eintönig, auch wenn es immer schneller wird…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Attribute Editor

PDF Attribut-Editor ist ein mächtiges Werkzeug, um Ihre PDF -Dateien problemlos bearbeiten Attribut in den Reihen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell hinzufügen, bearbeiten und entfernen Eigenschaften mühelos. Diese Software für alle Benutzer , Anfänger oder Fortgeschrittene gemeint ist. Es ist sehr einfach zu sein, verwendet .

Diese einfache und praktische Software macht es einfacher für Sie , um die Zuschreibungen von PDF-Dateien in wenigen Minuten bearbeiten. PDF Attribut-Editor ermöglicht es Ihnen, die Eigenschaften von PDF-Dateien in Chargen zu ändern, um viele Bemühungen zu speichern. Können Sie einfach auf die rechte Maustaste PDF Sie benötigen, wählen Sie die PDF -Attribut-Editor und wählen Sie Bearbeiten PDF Attribution beginnen sofort mit dem Editieren .

Haupteigenschaften:
Support Batch- Modus, um eine Sammlung von PDF-Dateien “-Attribut in einer Zeit zu bearbeiten. Es kann sparen Sie einiges an Zeit , indem Sie die Eigenschaften von PDF- Dateien in den Reihen statt eins nach dem anderen .
Bearbeiten von PDF- Titel , Autor PDF , PDF Subject, PDF Creator und PDF Keywords .
Standalone – Anwendung muss es nicht Adobe Acrobat oder andere Software zu arbeiten .
Extrem schnell und einfach zu bedienen.

WP-Appbox: PDF Attribute Editor (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft behebt Sicherheitslücke in Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 herausgebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons eBook-Flatrate “Kindle Unlimited” jetzt mit Hörbüchern

Leseratten, die Kindle Unlimited abonniert haben, können ohne Zusatzkosten nun auch auf Hörbücher zugreifen.

Kindle Unlimited

Per Pressemittelung hat Amazon.de bekanntgegeben, dass Kindle Unlimeted Abonnenten ab sofort und ohne Aufpreis Zugriff auf über 2000 englisch- und deutschsprachige Audible Hörbücher haben. Audible ist bekannt als Hörbuch-Anbieter und hat viele namenhafte Bücher aus den verschiedenen Genres im Angebot. Unter anderem gibt es die Bestseller “Das Mädchen, das den Himmel berührte”, “Psychose” (“A Wayward Pines”-Thriller) oder “Die Seelenfischer”.

Mit der neuen “Whispersync for Voice”-Funktion könnt ihr ein eBook immer an der Stelle weiterlesen oder weiter hören, an der ihr gestoppt habt. Bedeutet: Morgens könnt ihr ein Buch auf dem Kindle starten, im Auto zur Arbeit könnt ihr exakt an der Stelle das Hörbuch starten, an der ihr ausgestiegen seid und Abends im Bett mit der Kindle-App das Buch zu Ende lesen – ziemlich praktisch.

“Mit Hörbüchern, die Whispersync for Voice unterstützen, können Sie jederzeit zwischen Lesen und Hören wechseln. Sie können eine spannende Geschichte auch dann weiterverfolgen, wenn die Augen mit etwas anderem beschäftigt sind. Ferner freuen wir uns darüber, dass Kindle Unlimited Nutzer zirka 50 Prozent mehr lesen als sie es vor Abschluss ihres Abonnements getan haben.”, sagte Jorrit Van der Meulen, Vice President Kindle Europa.

Kindle Unlimited mit Hörbüchern

Insgesamt bietet Kindle Unlimited mehr als 850.000 Bücher. Das umfangreiche Angebote kostet pro Monat 9,99 Euro und integriert ab sofort ausgewählte Hörbücher von Audible. Alle mit dem Logo “kindle unlimited” gekennzeichneten Bücher und Hörbücher sind im Abonnement inbegriffen und können selbstverständlich auch mit der Kindle-App auf iPhone und iPad (App Store-Link) gelesen werden. Wer sich mit dem Angebot vertraut machen möchte, kann ein kostenloses 30-Tage-Testabo abschließen.

Der Artikel Amazons eBook-Flatrate “Kindle Unlimited” jetzt mit Hörbüchern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklerkonferenz WWDC: Apple verbietet Selfie-Sticks

Entwicklerkonferenz WWDC: Apple verbietet Selfie-Sticks

Die populären Smartphone-Fotostöcke sind auf der World Wide Developers Conference im Juni tabu. Audio- und Video-Aufnahmen dürfen Besucher grundsätzlich nicht anfertigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Ständer: Auf Griffin und TwelveSouth folgt Mophie

ablageMit dem 59 Dollar teuren Watch Dock bietet nun auch der Zubehör-Anbieter Mophie eine eigene Lade-Ablage für die Apple Watch an und will am 24. April mit der Auslieferung beginnen. Mophies Aluminium-Ständer integriert das Standard-Ladekabel der Apple Watch und verzichtet – ebenso wie die Produkt-Alternativen der Konkurrenz – auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password mit Apple-Watch-Unterstützung

1Password für iPhone und iPad ist in Version 5.4 erschienen. (Zur App: ) Mit der neuen Version bietet die Kennwortverwaltung für iOS erstmals Unterstützung für die Apple Watch . Käufer des Pro-Pakets können über die Uhr schnell Sicherheitscodes und andere verschlüsselte Notizen abrufen - sei es für Alarmanlagen oder Buchungsunterlagen. Eine weitere Neuerung betrifft das mit der vorherigen Versi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Retina aufgeschraubt: Winzige Hauptplatine, riesiger Akku

MacBook Retina aufgeschraubt: Winzige Hauptplatine, riesiger Akku

Ein chinesischer Käufer hat Apples neues Kompaktnotebook auseinandergenommen. Die eigentliche Rechenhardware belegt nur einen minimalen Bereich des Gehäuses.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Perlator

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Perlator ab 1.01 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Patchday: Microsoft schließt kritische Office- und IIS-Schwachstellen

Patchday: Microsoft schließt kritische IIS-Schwachstelle

Am April-Patchday hat Microsoft elf Updates herausgegeben, vier davon behandeln kritische Lücken. Zwei zusätzliche optionale Updates werden ebenfalls angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnappt sich Flashlight-Entwickler Nate Parrot

Mit OS X Yosemite hat Apple eine neue, systemweite Spotlight-Suche eingeführt. Mit der Tastenkombination CMD+Leertaste öffnet ihr diese, anschließend könnt ihr Suchbegriffe eingeben und nach empfohlenen Webseiten, Dokumenten, Bildern, Mails etc. suchen.

Apple schnappt sich Flashlight-Entwickler

flashlight

Sollten euch die Suchkriterien nicht ausreichen, so habt ihr die Möglichkeit, mit Flashlight eine Spotlight Erweiterung zu installieren, die die OS X Yosemite Suche deutlich erweitert. Mit Wirkung vom gestrigen Tag hat Flashlight die Beta-Phase verlassen und kann ab sofort in Version 1.0 geladen werden. Doch dies ist nicht die einzige Info rund um Flashlight. Augenscheinlich fand Apple die Erweiterung so interessant, dass sich das Unternehmen die Dienste des verantwortlichen Entwicklers gesichert hat.

Mit Flashlight habt ihr die Möglichkeit, die Spotlight-Suche deutlich zu erweitern. Aktuell stehen 160 Plugins für Flashlight zur Verfügung, so dass ihr über Spotlight viele weitere Dinge erledigen könnt. So könnt ihr beispielsweise Wetterinformationen abfragen, Kalendereinträge fertigen, iMessages schreiben, FaceTime Anrufe initiieren oder vieles mehr. Als Open-Source-Projekt kann jeder Entwickler weitere Plugins für Spotlight entwickeln.

Apple seems impressed too: it has hired Parrot as an intern on its Spotlight team …

Wie 9to5Mac berichtet, war Apple so von der Spotlight-Erweiterung fasziniert, dass das Unternehmen den verantwortlichen Entwickler Nate Parrot angeheurert und diesen ins eigene Spotlight-Team integriert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniPlan 2.4 unterstützt Project-2013-Dateien

Der Softwarehersteller Omni Group hat das Projektmanagementprogramm OmniPlan in der Version 2.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: Im- und Export im Format von Microsoft Project 2013.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2015: Neue Wallpaper für iPhone, iPad und Mac

Anfang Juni ist WWDC in Kalifornien. Zur Einstimmung auf die Entwicklerkonferenz gibt es tolle Wallpaper für alle Apple-Geräte.

Gestern gab Apple den 8. Juni 2015 als Starttermin der diesjährigen WWDC bekannt. Auf der einwöchigen Entwicklerkonferenz treffen sich jährlich Programmierer und Journalisten aus aller Welt. Die diesjährige WWDC steht unter dem Motto “The Epicenter of Change”. Für alle Vorfreudigen hat der amerikanische iDownloadBlog tolle Wallpaper zur WWDC gesammelt. Wir haben alle Links für Euch.

wwdcwall_1

für iPhone laden – klick
für iPad laden – klick
für Mac laden (groß) – klick
für Mac laden (klein) – klick

wwdcwall_2

für iPhone laden – klick
für iPad laden – klick
für Mac laden (groß) – klick
für Mac laden (klein) – klick

wwdcwall_3

für iPhone laden – klick
für iPad laden – klick

wwdcwall_4

für iPhone laden (schwarz) – klick
für iPhone laden (weiß) – klick

wwdcwall_5

für iPhone laden (schwarz) – klick
für iPhone laden (weiß) – klick

wwdcwall_6für iPhone laden – klick

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gliedert LinX ein: Cupertino kauf 3D-Kamera-Technik

linxsMit der Übernahme des israelischen Kamera-Spezialisten “LinX Imaging”, deren Gesamtkosten auf überschaubare 20 Millionen Dollar geschätzt werden, hat Apple sich jetzt einen Spezialisten für 3D-Fotomodule ins Haus geholt. Neben dem räumlichen Verständnis neuer Foto-Aufnahmen hat sich LinX zudem auf die Aufnahme mit mehreren Blenden und Blendeneinstellung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Konkurrent für Apple Pay? Jawbone und American Express gehen Kooperation ein

Jawbone will offenbar einen Fitness-Tracker mit Bezahlfunktion auf den Markt bringen. Hierfür ist der Hersteller von Fitness-Trackern eine Kooperation mit der Kredtikartengesellschaft American Express eingegangen. Der neue Fitness-Tracker soll einen NFC-Chip und möglicherweise auch ein Display besitzen. Kurzfristig könnte hieraus eine Konkurrenz zu Apple Pay entstehen, sofern Jawbone noch mehr Partner gewinnen kann. Langfristig könnte Jawbone aber auch einen anderen Plan verfolgen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016: Microsoft spendiert Preview neue Features

Viele Office-Nutzer warten schon sehnlichst auf einen Nachfolger des in die Jahre gekommenen Microsoft Office 2011. Vor etwas mehr als einem Monat veröffentlichte Microsoft schließlich die erste Preview des komplett neuentwickelten Office 2016 for Mac, wobei insbesondere das neue Design von Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote direkt auffällt. Das gestern freigegebene Update liefert div...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home: Bluetooth-Funkschalter soll mit einer Batterie acht Jahre laufen

Bluetooth Smart: Schalter läuft mit einer Batterie bis zu acht Jahre

Den von Seed Labs auf der Bluetooth World 2015 präsentierten Bluetooth-Smart-Schalter "Silvair Control" mit diversen zusätzlichen Sensoren will Soraa ab dem Sommer zusammen mit passenden LED-Leuchtmitteln anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Batch Image Resizer Pro

Batch Image Resizer Pro ist eine Anwendung, die Ihnen Batch resize hunderte Bilder zu einem anderen Bild -Format mit nur einem Klick ermöglicht . Das Tool unterstützt die gängigsten Formate und Funktionen hochwertige Skalierung von Bildern . Batch Image Resizer Pro kann auch für die Umwandlung verwendet werden Bilddateien zwischen JPG, JPEG , GIF , BMP, PNG und TIFF . Es ist eine schnelle und handliche Helfer für Amateur-und Profi-Fotografen mit digitalen Fotos umzugehen.

Mit Batch Image Resizer Pro, können Sie die Größe und konvertieren Sie mehrere Bilddateien in verschiedenen Formaten zum gewünschten Format in einer Zeit mit nur wenigen Klicks . Es garantiert die Genauigkeit und Qualität der Original-Dateien . Dieses zeitsparende und leistungsfähiges Werkzeug machen Ihren Leben einfach und bequem.

Features:
- Konvertieren von Bilddateien in JPG , JPEG , GIF , BMP, PNG und TIFF .
- Unterstützung Größenänderung Bilddateien auf einer festen Breite oder einer festen Höhe im Batch-Modus .
- Ändern Sie die Größe von Bilddateien mit einem Prozentsatz Kompresse in den Reihen.
- Individuelle Präfix und Suffix zu den Ausgabe-Dateien .

WP-Appbox: Batch Image Resizer Pro (Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Update für Web-Browser Chrome

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 42 (66 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#Photos: Kostenloser Foto-Manager für iPhone & iPad

Der Download von #Photos ist für iOS momentan gratis. Wir haben alle wichtigen Infos zur App.

PhotosDie neue Fotos-App von Apple ist eine feine Sache. Die Übersicht finde ich deutlich übersichtlicher als zuvor, auch die Synchronisation über die iCloud funktioniert endlich zuverlässig. Wer auf iPhone und iPad viele Fotos gespeichert hat, könnte sich allerdings den aktuell kostenlos Foto-Manager #Photos (App Store-Link) ansehen.

#Photos benötigt selbstverständlich Zugriff auf eure Foto-Bibliothek. In der Timeline werden dann alle Fotos, sortiert nach Datum, angezeigt. Der Vorteil hier: Aufsteigende Zahlen markieren das Datum, so dass ihr auf einen Blick seht, wann und wie viele Fotos ihr an einem bestimmten Tag aufgenommen oder geschickt bekommen habt. Über einen langen Klick habt ihr die Möglichkeit mehrere Fotos auszuwählen und zu bearbeiten. Weiterleiten, löschen, mit Tags versehen oder in andere Ordner verschieben – alles kein Problem.

Zudem befinden sich rechts und links zwei Menüs, die eine bessere Orientierung und Sortierung anbieten. Linksseitig findet ihr alle Fotos, Alben und Smart-Alben (Panoramas, Videos, Time-Lapse etc.). Das andere Menü zeigt chronologisch sortiert nach Jahr und Monat alle Fotos des gewählten Zeitraums an.

Ebenfalls verfügbar ist ein einfacher Editor, mit dem sich Fotos beschneiden, anpassen, mit Effekten verbessern oder mit Text versehen lassen. Außerdem lassen sich Tags für eine schnellere Suche vergeben, auch können Notizen zu jedem Bild hinterlegt werden. Über die Karten-Ansicht könnt ihr eure Bilder nach dem Aufnahmeort sortiert ansehen, insofern der Standpunkt gespeichert wurde.

#Photos ist noch kurzzeitig kostenlos

In den Einstellungen von #Photos könnt ihr neben einem dunklen Layout auch ein helles Design aktivieren, außerdem lässt sich die Thumbnail-Vorschau-Ansicht individualisieren. Ihr könnt beispielsweise die Datumsangaben abschalten oder die Bildgrößen anzeigen lassen. Der Import weiterer Fotos kann über die iTunes-Dateifreigabe erfolgen.

#Photos macht einen guten Job. Im Gegensatz zu Apples Foto-App auf iPhone und iPad bietet #Photos eine bessere Übersicht, mehr Optionen und Möglichkeiten, die Apple so nicht anbietet. Die sonst 1,99 Euro teure Universal-App lässt sich noch für kurze Zeit kostenlos installieren. Der 26,1 MB große Download wird durchschnittlich mit vier Sternen bewertet.

Der Artikel #Photos: Kostenloser Foto-Manager für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Shot: Billard der verrückten Formen

Billard spielen könnt ihr im neuen Magic Shot (AppStore) – allerdings nicht auf einem langweiligen, rechteckigen Tisch. Denn in der 2,99€ teuren Universal-App nimmt das Spielfeld immer wieder neue, verrückte Formen an – und ist dabei auch noch eine kleine Weltreise.

Mit dem Finger schießt ihr eine weiße Kugel über das Spielfeld. Ziel ist es, mit ihr die beiden anderen Kugeln auf dem Tisch, eine rote und eine gelbe, zu treffen. Gelingt dies, geht es nahtlos ins nächste Level über, der Tisch ändert seine Form und bringt euch virtuell in eine andere Stadt auf diesem Planeten. Insgesamt verspricht der Entwickler mehr als 3000 Level.
Magic Shot iPhoneMagic Shot iPad
Während es schon auf einem richtigen Billardtisch schwierig ist, mit einem Stoß gezielt zwei (meist auseinanderliegende) Kugeln zu treffen, machen die verwinkelten Formen der Spielfläche in Magic Shot (AppStore) die Sache noch schwerer. Denn kontrollierte und geplante Abpraller von der Bande sind aufgrund deren Wölbungen und Formen meist kaum möglich.

Allerdings müsst ihr auch nicht mit jedem Schuss beide Kugeln treffen – dann geht es halt nur nicht ins nächste Level. Ihr könnt also auch versuchen, die Kugeln geschickt zu legen, um sie dann beim nächsten Stoß beide treffen zu können. Es kommt aber nicht nur auf Geschick und Überlegung an, auch das Glück muss das eine oder andere Mal helfen.

Neben dem entspannten Meditation-Modus, in dem euch hilfreich zur Seite gestanden wird, gibt es auch noch einen Highscore-Modus mit begrenzten Schüssen namens “Purity”. Als dritter Modus ergänzt “Insanity” das Spiel. Hier ändert sich das Spielfeld nahezu sekündlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was soll uns der WWDC 2015-Slogan sagen?

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.50.01

Nachdem Apple der WWDC 2015 bereits einen Namen und auch ein Datum gegeben hat, gehen die Spekulationen rund um die Bedeutung des angegeben Slogans Rätsel auf. Apple spricht davon, dass die WWDC das Epizentrum für große Veränderungen sei und dass dies in diesem Jahr auch stattfinden wird. Apple hat hier eine wirklich große Ankündigung vorgenommen und gibt zu verstehen, dass etwas Wegweisendes passieren wird.

Generell kann man jetzt schon sagen, dass es sich bei dem Event um ein Software-Event handelt. Die verschiedenen Formen deuten auf iOS, OS X und die Apple Watch-Apps hin. Die großen Kreise stehen für OS X, die kleinen Vierecke für iOS und die kleinen Kreise eben für die neuen Apple Watch-Apps. Vielleicht schafft es Apple als erstes Unternehmen die Vereinheitlichung aller Apps und aller Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Apps: Neue Beispiele auf der Webseite ergänzt

Die Liste der für die Apple Watch gemachten Apps wird zusehends länger. Erst gestern haben wir im AppSalat zwei der neusten Hochkaräter erwähnt. Auch Apple ist fleißig dabei seine Webseite über kompatible Apps für die Smartwatch auf dem Laufenden zu halten. Nun ist wieder ein neuer Schwung hinzugekommen.

Apple-Watch-800x403

Auf dieser Sonderseite präsentiert die App Store Redaktion ausgewählte Updates für die Apple Watch. Mit von der Partie ist beispielsweise die Lufthansa-Applikation, die das in Keynotes typischerweise als Vorzeige-Anwendungsbeispiel eingesetzte Bordkarten-System über die Watch verwirklicht. Übrigens bietet ebenso AirBerlin zum Start dann eine solche Möglichkeit an. Auch Onefootball und Wunderlist werden von Apple unter anderem gesondert hervorgehoben. Scrollt einfach mal durch die Auswahl, da ist einiges dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für den Mac erhältlich

Nach dem Debüt auf iPhone und iPad vor sechs Jahren ist die Wetter-App WeatherPro endlich auch für den Mac erhältlich. WeatherPro zählt nach Ansicht vieler Nutzer zu den Wetter-Apps mit den zuverlässigsten Vorhersagen. Die App kann eigenen Angaben zufolge das Wetter für weltweit mehr als 2 Millionen Orte vorhersagen. In der Grundausstattung bietet die App eine 7-Tage-Ansicht mit dreistündlichem...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox 5.0: Zweite Betaversion erschienen

Oracle hat eine zweite Betaversion der neuen Virtualisierungssoftware VirtualBox 5.0 zum Download (96 MB, mehrsprachig) bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashlight erweitert Spotlight gratis um tolle Features

Suchen, Rechnen, Automatisieren: Das Open Source-Tool Flashlight erweitert Euer Mac-Spotlight gratis um dutzende Features.

Die App/Plugin-Erweiterung Flashlight gab es schon einige Zeit in Beta-Versionen für den Mac zu laden, nun springt sie auf die stabile Version 1.0. Diese bringt neben neuen Features vor allem flüssige Performance und eine angenehme grafische Einbindung mit sich. Ihr Fachgebiet: Nach Installation und Aktivierung ist Flashlight ein Teil der System-Suche Spotlight und erweitert diese um viele tolle Funktionen.

flashlightmac_1

Um diese Features zu erhalten, müsst Ihrs sie über die Flashlight-Einstellungen installieren. Anschließend könnt Ihr z.B. mit Schlagwörtern wie “wiktionary” oder “leo” Wortbedeutungen oder Übersetzungen über Spotlight in Safari suchen. Es gibt über 160 solcher Plugins, von Spotify-Shortcuts über System-Befehle wie Herunterfahren oder Neustart bis hin zu Spezial-Tools wie dem Hexadezimal-Rechner für Entwickler und Mathematiker.

flashlighmac_2

Fast noch spannender ist aber, dass die App eine offene API anbietet, mit der immer weitere Plugins entwickelt werden können – und auch entwickelt werden. So wird die App über die Zeit zu einem nahezu unerschöpflichen Feature-Pool. Und das Beste daran: Flashlight ist und bleibt dank Open Source-Code ein kostenloser Download. Ein Pflicht-Tool für alle Mac-Poweruser und Shortcut-Nerds mit OS X Yosemite oder neuer.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bücher-Flatrate “Kindle Unlimited” umfasst nun auch Hörbücher

500Amazon hat die letztes Jahr gestartete Bücher-Flatrate Kindle Unlimited jetzt auch um Hörbücher erweitert. Ergänzend zu den mittlerweile mehr als 900.000 verfügbaren E-Books stehen Abonnenten nun auch 2000 Hörbücher zur freien Nutzung zur Verfügung. Eine Übersicht der bislang über Kindle Unlimited verfügbaren Hörbücher findet ihr hier. Die Titel lassen sich auch im Rahmen von Whispersync for Voice nutzen, man kann also beliebig zwischen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlaBlaCar übernimmt mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de

Ab sofort gehören mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de zum Anbieter BlaBlaCar.

BlaBLaCar

Wer regelmäßig eine Mitfahrgelgeneheit sucht, anbietet oder nutzt, kann jetzt auf noch mehr Angebote zugreifen. Der Marktführer BlaBlaCar (App Store-Link) gibt die 100-prozentige Übername der carpooling.com GmbH bekannt, die für mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de verantwortlich war. Insgesamt wächst die BlaBlaCar-Community so auf mehr als 20 Millionen Mitglieder in 18 Märkten in Europa und Asien.

“Mit der Verschmelzung der beiden größten Mitfahrplattformen macht BlaBlaCar einen gewaltigen Sprung nach vorn. BlaBlaCar und carpooling.com haben seit Jahren parallel die gleichen Ziele verfolgt. Mit dem heutigen Tag schaffen wir eine europaweit geeinte Mitfahr-Community. Wir wollen im Sinne des Share-Economy-Gedankens Menschen dazu bringen, das Auto gemeinsam zu nutzen und so nachhaltiger, günstiger und sozialer zu reisen. Deutschland ist dabei eines unserer wichtigsten Länder in Europa. Hier haben wir eine klare Wachstumsstrategie, die wir mit der Übernahme unseres größten Wettbewerbers konsequent fortsetzen., sagt BlaBlaCar-Mitgründer und COO Nicolas Brusson.

Derzeit werden mehr als 30 Millionen Fahrten pro Jahr durchgeführt, so dass sich BlaBlaCar auf Augenhöhe mit anderen etablieren Verkehrsmitteln sieht. Der Zusammenschluss ist für uns Nutzer jedenfalls sehr positiv aufzunehmen. So könnt ihr ab sofort über eine zentrale Plattform Mitfahrgelegenheiten einstellen, suchen und wahrnehmen.

Bisher stehen alle mobilen Applikation weiterhin im App Store zum Download bereit. Wie sich die verschiedenen Apps entwickeln, wissen wir nicht. Es wäre nur logisch, wenn die Apps von Mitfahrgelegenheit.de im Hintergrund auf das BlaBlaCar-Konzept zugreifen.

Gerne wollen wir von euch wissen: Welche Erfahrungen habt ihr mit Mitfahrgelegenheiten gemacht? Bietet ihr sogar selbst welche an?

Der Artikel BlaBlaCar übernimmt mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Navigations-Ebenen der Apple Watch

apple-watch-bedienung-500Hat die Apple Watch einen dedizierten Homescreen? Wie funktioniert das Multitasking auf Apples Armbanduhr? Wann kommt die Force Touch-Geste zum Einsatz? Und lässt sich Siri nur mit dem ausgesprochenen “Hey Siri” aktivieren? Fragen, die sich mit einem Blick auf das folgende Schaubild beantworten lassen. Die 4800×3000 Pixel ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook in Einzelteilen

Das neue MacBook soll die Notebook-Welt revolutionieren - so lautet zumindest Apples offizieller Slogan. Wie üblich hat sich iFixIt nicht damit zufrieden gegeben , das Gerät nur von außen zu betrachten, stattdessen haben die Techniker es in alle Einzelteile zerlegt. Ebenso wie beim MacBook Pro mit Retina-Display geht die geringe Bauhöhe damit einher, ein extrem schwer zu reparierendes Innenlebe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch auf der “Salone del Mobile”-Ausstellung in Mailand

Wie angekündigt, wird die Apple Watch zur europäischen Markteinführung in Italien nicht verfügbar sein. Doch Apple möchte die Smartwatch zumindest schon einmal auf der Mailander Messe “Salone del Mobile” zeigen, die am Freitag stattfindet.

watch

Apple Watch in Mailand

Laut des Design-Magazins “Wallpaper” plant der Konzern eine eintägige Vorstellung der Apple Watch am 17. April. Damit wäre Apple zum ersten Mal auf der “Salone del Mobile”-Messe präsent. Apples Design-Vizechef Jony Ive sagte, er sei gespannt auf diese Veranstaltung.

Der Termin liegt genau eine Woche vor Apples geplanter Markteinführung der Apple Watch. Diese ist allerdings auf neun Länder weltweit beschränkt und Italien gehört nicht dazu. Verfügbar wird sie dagegen in den USA, Großbritannien, China, Japan, Kanada, Frankreich, Australien, Deutschland und Hong Kong sein.

Seit vergangem Freitag kann die Smartwatch online bestellt und in den Retail Stores begutachtet werden. Feierlich präsentiert wird sie in den Modegalerien “Lafayette” in Paris, “Selfridges” in London sowie “Isetan” in Tokyo. In diese Liste reiht sich nun auch “Salone del Mobile” in Mailand. Ab dem 24. April wird die Smartwatch auch noch bei “Colette” in Paris, dem “Dover Street Market” in London und Tokyo, dem “Maxfield” in Los Angeles und “The Corner” in Berlin zu sehen sein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoteCeption – Die einzige Notiz-app die zählt

NoteCeption – Ist die App für all ihre Alltagsaufgaben! Erstellen sie eine Finanzübersicht ihrer Ausgaben, einen Durchschnittsrechner ihrer Schulnoten, eine Einkaufsliste und vieles mehr!

Was macht NoteCeption so besonders?

Das Werte-system, welches ihnen erlaub jeder Notiz ein oder mehrere Werte zu vergeben. Die überstehene Notiz bestimmt für sie dann automatisch die Summe, den Durchschnitt, Maximum oder Minimum dieser Werte. 
Sie können auch eigene Berechnungen aufstellen und gleich mehrere Werte darin einbinden.
Durch die Vererbung von Werten können sie ihre Werte bei neu erstellten Unternotizen in sekunden schnelle eintippen ohne sie jedes mal neu definieren zu müssen.

Der große Vorteil von NoteCeption ist dabei sein fundamentaler und durchdachter Aufbau. Es kann nicht nur für eine spezielle Funktion wie z.b. eine Einkaufsliste genutzt werden, sondern für alles was Ihnen in den Sinn kommt!

Ein weitere Vorteil von NoteCeption ist, dass jede Notiz gleichzeitig auch ein Ordner für weitere Notizen sein kann. So können sie ihre Notizen nach eigenem Belieben organisieren ohne eingeschränkt zu werden.

Sie haben eine Aufgaben Liste angelegt und wollen einen Task als erledigt kennzeichnen? 
Kein problem! Denn NoteCeption bietet ihnen die Möglichkeit einzelne Notizen zu markieren um ihnen eine besondere Bedeutung zu verleihen.

Zusätzlich können Markierungen genutzt werden um einzelne Notizen von der Hauptrechnung auszuschließen, z.b. wenn Sie in Ihrer Einkaufsliste bereits gekaufte Artikel nicht mehr mitzählen möchten.

Außerdem können sie ihre Notiz auf verschiedene Weisen sortieren. Sie können sie nach der höhe ihres Werts sortieren oder alphabetisch, gleichzeitig auch nach der Markierung um z.b. erledigte Aufgaben ganz unten anzuzeigen.

Noch nicht genug? 
Hier sind weitere Features von Noteception:

- 24 Icons + 9 Farben um Notizen zu unterscheiden
- Schlaue Suche, sucht auch nach geschätzten Werten
- Gewichtung von Werten in einer Berechnung z.b 60% oder 3x
- iCloud Synchronisierung
- Teilen sie einzelne Notiz auf DropBox damit Freunde mitarbeiten können
- Notiz ausversehen gelöscht? Kein Problem! Schauen sie einfach in den Papierkorb
- Exportieren sie ihre Notizen als XML Datei
- Exportieren sie ihre Notizen als Text Liste
- Importieren sie über DropBox, XML oder Webadresse

WP-Appbox: NoteCeption - Die einzige Notiz-app die zählt (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 12″: Kaum erhältlich, schon zerlegt

macbook-500Unsere kleine Umfrage gestern hat es bestätig: Aktuell ist das neue MacBook mit 12“-Bildschirm in ganz Europa weder verfügbar noch in einem der Apple Stores ausgestellt. Anders in den USA und Asien, dort zeigt Apple das kompakte Notebook in allen drei Farbvarianten bereits in den eigenen Ladengeschäften. Traditionell bieten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. April (3 News)

Auch zur Wochenmitte darf unser News-Ticker natürlich nicht fehlen. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:52h | Universal

    “iO – A Physics Platformer” etwas günstiger

    Der sonst 2,99€ teure Puzzle-Platformer iO – A Physics Platformer (AppStore) rollt aktuell etwas günstiger zu euch und kostet nur 1,99€. Vorgestellt haben wir euch das Spiel in diesem Artikel.
    iO - A Physics Platformer iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:44h | Universal

    “Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel” reduziert

    Wie schon häufiger kann das farbenfrohe Puzzle Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel (AppStore) aktuell für nur 0,99€ statt 1,99€ laden. Mehr Infos hier.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:25h | Universal

    “Kingdom Hearts” Mobile Game

    Wie Entwickler Tetsuya Nomura bekanntgegeben hat, wird die japanische Action-Rollenspiel-Reihe “Kingdom Hearts” in absehbarer Zukunft auch einen mobilen Ableger erhalten. Weitere Informationen sind aktuell noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU: "Freies Roaming" an mindestens sieben Tagen pro Jahr

Telekom hält Roaming-Gebühren in der EU für überflüssig

EU-Bürger sollen künftig in mindestens einer Woche binnen zwölf Monaten im Ausland pro Tag fünf Minuten kostenfrei mobil telefonieren, fünf SMS versenden und zehn Megabyte Datenvolumen verbrauchen dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 20 Mio. Dollar: Apple kauft Kameraunternehmen LinX

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple das israelische Unternehmen LinX für insgesamt 20 Millionen Dollar übernommen hat. Die Firma hat sich auf die Produktion von Kamera-Technologie spezialisiert.

Hierbei fokussiert sich LinX auf Kameramodule mit mehreren Blenden, die auf mobilen Geräten zum Einsatz kommen. Der Grund der Übernahme liegt hier klar auf der Hand: Apple will mit dem vorhandenen Know-How und Mitarbeiterstamm die eigene Kameratechnologie nach vorn treiben.

screen-shot-2015-04-14-at-2-04-33-pm

Das System mit mehreren Blenden soll die Bildqualität drastisch erhöhen und die Aufnahmen von Smartphones und mobilen Devices auf das Level von DSLR-Aufnahmen bringen. Um dieses Ziel zu erreichen setzt LinX auf Module mit bis zu 4 Linsen (und Blenden). Die so aufgenommenen Bilder werden dann durch eine Softwarelösung zu einem Bild zusammengefügt.

Große Hürde bei dieser Art der Technologie sind sogenannte "Digital Artifacts". Hierbei handelt es sich um Verarbeitungsfehler bei digital aufgenommenen Bildern. LinX konnte diese Hürde jedoch meistern und gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass: "The engineers at LinX have solved all problems associated with combining multiple images captured from different points in space such as registration errors and occlusion related artifacts which are seen on competing technologies."

screen-shot-2015-04-14-at-2-04-24-pm

Hierbei hat das Unternehmen einen Algorithmus entwickelt, der dem System erlaubt die Tiefe einzelner Pixel im Raum zu erfassen, wodurch eine genaue "Karte" der Bildpixel entsteht. Durch dieses Vorgehen wird die Qualität deutlich erhöht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Cases, NAS, Maus und mehr

Auch am heutigen Mittwoch, 15. April, gibt es wieder interessante Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

TP-Link Archer Router (hier)
Wicked Chili Design Mount für iPhone 6 (hier)
Jabra Stealth Bluetooth Mono-Headset (hier)

ab 10 Uhr

Netgear ReadyNAS (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

ab 11 Uhr

Netgear WLAN Range Extender (hier)
uTection Ledertasche für iPhone 6 (Foto/hier)
Sony Bluetooth Lautsprecher (hier)

uTection Case

ab 13 Uhr

Logitech K400 Wireless Tastatur (hier)
Mad Catz RAT 7 Gaming Maus (hier)

ab 14 Uhr

Anker Case für iPhone 6 (hier)
Donzo Case mit eingebautem Akku für iPhone 6 (hier)

ab 15 Uhr

EasyAcc Akku Case für iPhone 5/5S (hier)

ab 16 Uhr

TaoTronics Handyhalterung für iPhone (hier)

ab 17 Uhr

August Bluetooth Lautsprecher (hier)
Patuoxun Thunderbolt Adapter (hier)
V7 iPhone 6 Plus Case (hier)

ab 18 Uhr

Philips LivingColors Soccer Edition (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die xMount@Dock iPhone Dockingstation hält, was das iPhone verspricht!

xMount hat sie entworfen, perfektioniert und aus einem Block Aluminium fräsen lassen. Nun ist sie verfügbar - die xMount@Dock iPhone Dockingstation. Sie ist in ihrer zeitlosen Eleganz ein Schmuckstück auf jedem Schreibtisch und nimmt wahlweise ein iPhone oder ein iPad auf, um es zu laden. Zugleich bleibt aufgrund der aufrechten Position der Geräte alles Wichtige weiterhin im Blick.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard veröffentlicht Hearthstone für iPhone

Das strategische Kartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft ist ab jetzt auch für das iPhone verfügbar - ziemlich genau ein Jahr nach der ersten iPad-Version. Hearthstone steht in der Tradition bekannter Sammelkarten-Spiele. Aus einem Stapel an erworbenen Karten stellt der Spieler ein Sortiment aus insgesamt 30 Einheiten, Zauber und Aktionen zusammen. Die Herausforderung ist nicht nur das eige...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hotel Tonight: Neues Design & neuer Preisalarm für Hotels

Die Hotel-Applikation Hotel Tonight wurde mit einem Update auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Wir haben alle Neuerungen für euch.

Hotel Tonight 4 Hotel Tonight 2 Hotel Tonight 1 Hotel Tonight 3

Von Hotel Tonight (App Store-Link) bin ich wirklich begeistert. In den letzten neun Monaten habe ich mir drei Mal ein günstiges Hotelzimmer besorgt und habe in Berlin, Hamburg und München wirklich sehr angenehm genächtigt. Vielleicht nicht im günstigsten Hotel, aber man will ja auch nicht in der letzten Absteige landen. Für mich ist das die größte Stärke von Hotel Tonight: In der Last-Minute-App, in der man am gleichen Tag oder nur kurz zuvor ein Zimmer buchen kann, wird definitiv auf Qualität geachtet.

Qualitativ hochwertig ist auch das gestern veröffentlichte Update. Vier Jahre nach dem Start wurde die App optisch überarbeitet, ohne das bisherige Design komplett über den Haufen zu werfen. Alles sieht nun noch etwas flacher aus, zudem gehört das Aufklapp-Menü der Vergangenheit an, alle wichtigen Bereiche von Hotel Tonight erreicht man nun über ein Menü am unteren Bildschirmrand. Ein Schritt, der angesichts der größer gewordenen Displays durchaus logisch ist.

Kein Angebot verpassen: Preisalarm in Hotel Tonight

Zudem wurde ein Preisalarm integriert. Ab sofort kann man die Preise in einer Stadt oder in einem Hotel noch besser verfolgen und bekommt einen Alarm, wenn es eine Preissenkung gibt. Das ist durchaus praktisch: Zum Start des Buchungszeitraum sind nicht unbedingt die besten Angebote verfügbar, die Preise können sich in den sieben Tagen durchaus noch nach unten bewegen. Die Funktion könnt ihr aktivieren, wenn ihr nach einem Hotelzimmer in einer bestimmten Stadt an einem der kommenden Tage sucht. Ich habe den Alarm einfach mal für München scharf geschaltet und bin gespannt, ob sich in dieser Woche etwas tut.

Eigentlich fehlt in Hotel Tonight nur noch eine Unterstützung für die Apple Watch, damit man aktuelle Angebote oder Buchungsdetails und die Route zum Hotel direkt vom Handgelenk ablesen kann. Bis wir die Apple Watch in den Händen halten, werden aber ohnehin noch ein paar Tage vergehen, von daher ist in dieser Hinsicht ja keine Hektik angebracht.

  • Gutschein für Rabatt: FAPPGEFAHREN
  • 20 Euro bei der ersten Buchung sparen

Falls ihr die erste Buchung bei Hotel Tonight etwas günstiger gestalten wollt, haben wir übrigens ebenfalls etwas für euch: Mit unserem Einladungscode, den ihr nach der Installation in eurem Profil hinterlegen könnt, spart ihr bei der Einladung 20 Euro. Im Gegenzug unterstützt ihr uns dann automatisch mit der Buchung und helft uns dabei, Termine und Trips in die weite Welt etwas günstiger zu gestalten.

Der Artikel Hotel Tonight: Neues Design & neuer Preisalarm für Hotels erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Azubi Tobi in Amerika: Tobi hat nen Vogel

Heute morgen erreichten und diese etwas seltsamen Videoaufnahmen von unserem Azubi Tobi auf seinem Amerikatrip quer durch die USA mit Ziel Cupertino. Der Vogel steht Dir aber gut Tobi! Azubi Tobi in Amerika – Tobi hat nen Vogel #usa #azubitobi Ein von arktis.de (@arktisde) gepostetes Video am 14. Apr 2015 um 23:13 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashlight · Spotlight kostenlos um über 160 Features erweitern

Über Flashlight, ein sehr interessantes Plugin-System für Spotlight, hatte ich letztes Jahr zur Beta-Phase schon ein paar Worte verloren.

Mittlerweile ist das System, das weiterhin kostenlos und open source ist, erwachsen geworden und bietet in der finalen Version 1.0, die gestern Abend veröffentlicht wurde, über 160 Plugins an.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 22.15.21-minishadow.png

Die Verwaltung der Plugins erfolgt in einem recht übersichtlichen Fenster, das auch gleich ein paar Hinweise zur Anwendung gibt.

Die Erweiterungen selbst sind recht vielfältig und gehen, wie oben zu sehen, vom Anrufen einer Person, dem Versenden von E-Mails oder iMessage Nachrichten, Anzeigen des Wetters, Abfahren von Terminal-Kommandos, Aktivieren/Deaktivieren vom WLAN oder Bluetooth bis hin zu Systemkommandos zum Herunterfahren oder Sperren des Macs.

Aber auch Websuchen bei Amazon, Wolfram Alpha, Google, DuckDuckGo oder Twitter sind möglich. Man kann sogar, nach dem Vorbild von Fantastical, in einfacher natürlicher (englischer) Sprache Erinnerungen oder Kalender Events erstellen.

Nachfolgend ein paar Beispiele:

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 22.43.12-minishadow.png Bildschirmfoto 2015-04-14 um 23.00.49-minishadow.png Bildschirmfoto 2015-04-14 um 22.37.19-minishadow.png Bildschirmfoto 2015-04-14 um 22.45.19-minishadow.png Bildschirmfoto 2015-04-14 um 23.05.39-minishadow.png Bildschirmfoto 2015-04-14 um 23.12.15-minishadow.png

Das Ganze erinnert natürlich immer noch sehr stark an die OS X Schnellstarter Alfred und Launchbar. Flashlight hat aber, meiner Meinung nach, noch sehr viel Luft nach oben, so dass ich hier (vorerst) keine große Gefahr sehe.

Dennoch ein cooles Projekt, von dem durch die sehr einfache Erweiterbarkeit hier sicher nicht zum letzten Mal zu lesen ist.

-> http://flashlight.nateparrott.com  

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Azubi Tobi in Amerika

Destination Cupertino! Unser Tobi hat die Koffer gepackt und sich aufgemacht zu einem großen Amerikatrip quer durch die USA bis hin nach Cupertino. Natürlich hat Tobi auch eine Selfiestange mit im Gepäck, schließlich hofft er noch auf ein cooles Foto mit Apple Chef Tim Cook. Tobi, gib alles! Hier im Blog werden wir ab sofort […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearthstone: Heroes of Warcraft

TÄUSCHEND EINFACH. WAHNSINNIG UNTERHALTSAM.

Weg mit dem Schwert – her mit dem Deck! In Hearthstone bist du der Held in einem schnellen, strategischen Kartenspiel. Binnen weniger Minuten spielst du deine mächtigen Karten aus, um Zauber zu wirken, Diener zu beschwören und ein sich ständig veränderndes Schlachtfeld zu kontrollieren. Egal ob es dein erstes Strategiespiel ist oder du ein erfahrener Profi bist, der Tiefgang und Charme von Hearthstone wird dich in seinen Bann ziehen.

LEGE DIREKT LOS: Spaßige Einführungsmissionen bringen dir die intuitiven Spielmechaniken der Welt von Hearthstone näher.

ERSTELLE DEIN DECK: Mit hunderten von zusätzlichen Karten, die es zu gewinnen oder erstellen gilt, wächst deine Sammlung ständig.

VERBESSERE DEINE FÄHIGKEITEN: Übe dich im Wettstreit gegen computergesteuerte Helden aus dem Warcraft-Universum, wie etwa Thrall, Uther, Gul’dan und mehr!

DEINE SAMMLUNG REIST MIT DIR: Deine Kartensammlung ist mit deinem Battle.net-Account verbunden. Dadurch kannst du nahtlos zwischen PC und Tablet hin- und herwechseln.

KÄMPFE FÜR RUHM UND EHRE: Wenn du bereit bist, kannst du die Arena betreten und dich mit anderen Spielern duellieren, um großartige Preise zu gewinnen!

WP-Appbox: Hearthstone: Heroes of Warcraft (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flucht vor der Dunkelheit: “Pursuit of Light” für lau laden

Nur zwei Monate nach dem Release könnt ihr am heutigen Mittwoch Pursuit of Light (AppStore) von Lemon Jam Studio bereits für lau laden. Bisher kostete die Universal-App, eine Mischung aus Puzzle-Platformer und Geschicklichkeitsspiel, durchweg 0,99€, die ihr nun also komplett sparen könnt.
Pursuit of Light iPad iPhone
In 80 Level müsst ihr ein kleines Mädchen durch die Dunkelheit lotsen. Mond und Sterne weisen euch dabei den Weg. Sie sind als Icons auf den vielen kleinen Plattformen, über die ihr zum Ziel gelangt. In der entsprechenden Reihenfolge gilt es schnell und konzentriert die passenden Buttons zu drücken und dabei noch möglichst viele Lichtpunkte einsammeln. Mehr Infos gibt es in diesem Artikel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 15 inspirierte Wallpaper: Epicenter of Change

Apple hat gestern die ersten Einladungen für seine Entwicklerkonferenz an offizielle Pressevertreter geschickt. Der WWDC 2015 wird dieses Jahr am 08. Juni stattfinden und bis zum 12. Juni andauern. Bisher hat Apple den Rahmen des WWDC immer genutzt, um große Änderungen in Sachen iOS zu präsentieren und zu diskutieren. Mit dem Launch der Apple Watch könnte denkbar sein, dass der Fokus der Konferenz auf dieser Thematik liegen wird, auch wenn das reine Spekulation ist. iDownloadBlog hat anhand der offiziellen Einladung einige Wallpaper erstellt, die vom WWDC 15 inspiriert sind. Diese findet ihr hier: WWDC-2015-Wallpaper-for-iPad-Black-Edition-768x1024 Schwarz: iPad; iPhone; 2880 x 1800; 1920 x 1080 Weiß: iPad; iPhone; 2880 x 1800; 1920 x 1080 iPad-WWDC-2015-1024x1024 Download: iPad; iPhone iPad-WWDC-2015-No-Apple-1024x1024Download: iPad; iPhone wwdc_apple_6-Plus-EA_Roa-576x1024 Schwarz: iPhone Weiß: iPhone wwdc_6-Plus-EA_Roa-576x1024 Weiß: iPhone Schwarz: iPhone bart172__WWDC-2015-576x1024 Download: iPhone Diese könnt ihr nun in verschiedenen Größen für eure verschiedenen Devices herunterladen und verwenden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht das MacBook von innen aus

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 07.24.47

Wir haben zwar schon bei der Keynote von Apple einen kleinen Eindruck erhalten, wie das MacBook von innen aussieht. Dieser Einblick war aber von Apple inszeniert und nun hat man das MacBook einmal komplett zerlegt, um die Einzelteile zu begutachten. Es lässt sich feststellen, dass das MacBook aus nicht gerade vielen Teilen besteht und daher auch im Bereich der Repartatur-Freundlichkeitweit nach vorne kommt. Wir haben auf dem Bild genau 12 Einzelteile gesehen, was für ein Notebook ziemlich erstaunlich ist.

Ein großer Akku
Wenn man das MacBook etwas genauer beschreiben muss, kann man es als überdimensionalen Akku bezeichnen, der in eine Alu-Hülle gesteckt worden ist. Der Prozessor und die damit verbundene Elektronik nehmen nur einen kleinen Teil im neuen Notebook ein. Somit hat Apple eigentlich die kompakte Bauweise eines iPads oder iPhones in ein Mac-ook Gehäuse gesteckt. Wir sind schon sehr gespannt, wie das MacBook mit der Hitzeentwicklung umgeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu für den Mac: WeatherPro und Toast Audio

iconDie von iOS-Geräten bekannte (und gestern erst erwähnte) Wetter-App WeatherPro ist nun auch für den Mac erhältlich. Die MeteoGroup bietet die neueste Erweiterung ihrer Produktfamilie zum Einführungspreis von 2,99 Euro im Mac App Store an. Auch auf dem Mac bringt WeatherPro in der Basisversion die gewohnte 7-Tage-Vorschau in 3-Stunden-Intervallen inklusive Daten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Entwicklung von mobilen Casinospielen

Eine der interessantesten und tollsten Formen der Unterhaltung ist bis heute das Glücksspiel. Glücksspiel stand und steht in vorderster Reihe, wenn es um Unterhaltung geht, und genau aus diesem Grund war Innovationskraft immer ein willkommenes Merkmal dieses Markts. Gegenwärtig gibt es so viele Spiele, die seit dieser Zeit im Markt eingeführt wurden, und was mobile [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telefonisch erreichbar? – Neues iPhone-Patent sorgt für automatischen Statusabgleich

iPhone-Besitzer könnten in Zukunft leichter sehen, ob ein Kontakt für einen Anruf verfügbar ist oder nicht. Ein neues, am Donnerstag veröffentlichtes Patent stellt dazu ein System bereit, welches in periodischen Abständen Statusmeldungen zwischen den beteiligten Geräten austauscht und so die Nutzer auf dem Laufenden hält.

12514-6473-150414-Status-l

In der zentralistischen Welt Apples werden die Daten des einen iPhones dabei zunächst an einen Firmenserver gesendet und von dort aus auf Anfrage des zweiten iPhones weiterverteilt. Die dafür zuständige App läuft im Hintergrund. Sie erfasst unter anderem den Standort des Geräts, die Funk-Signalstärke, die Batterieladung und diverse Systemeinstellungen, wie etwa, ob das Klingelsignal aktiviert ist, ob das Telefon beim Anruf vibriert oder ob der Flugzeugmodus angeschaltet ist. Den Umfang der Daten, die hier aufgezeichnet werden, können die Nutzer aber selbst bestimmen – dies vielleicht als Trost für diejenigen, welche vor der Internetüberwachung Angst haben.

12514-6474-150414-Status-2-l

Will ein Nutzer nun einen anderen anrufen, startet dessen iPhone eine Anfrage an den Zentralserver und erhält als Antwort einen Mix der aufgezeichneten Daten als Telefonbucheintrag. Auf dieser Basis kann der Nutzer nun entscheiden, ob ihm die Anrufbedingungen genehm sind oder er lieber mit dem Anruf wartet oder eine E-Mail schickt.
Das Patent ähnelt ein wenig dem Verfahren des Instant-Messaging-Systemen wie iMessage, wo der Nutzer seinen Erreichbarkeitsstatus selbst einstellt.

12514-6475-150414-Status-3-l

Das Patent erscheint in einer ganzen Reihe von Szenarien als wirklich sinnvoll, zum Beispiel bei Flügen oder Auslandsreisen, wo man nicht immer oder generell nicht ans Telefon gehen kann oder möchte. Es bietet zudem den Vorteil, dass der Nutzer seinen Status nicht selbst definieren muss, sondern das System diese Einstellungen automatisiert selbst durchführt.

Facetime wird als primäre Anwendung des Patents genannt. Es eignet sich aber genauso auch für normale Anrufe über das Funknetz. Ob Apple das System aber bald realisiert, lässt sich momentan noch nicht sagen.

Das Patent erhielt die Nummer 9.008.633. Es wurde im Februar 2012 angemeldet und nennt Devrim Varoglu und Swapnil R. Dave als Erfinder. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Das Apple TV im Epizentrum der Spekulationen

Gestern hat Apple per Pressemitteilung die diesjährige WWDC angekündigt und damit natürlich auch für neue Spekulationen gesorgt, was wohl auf der eröffnenden Keynote an Neuigkeiten präsentiert wird. Fast sicher kann davon ausgegangen werden, dass Apple erstmals iOS 9 und OS X 10.11 der Weltöffentlichkeit präsentieren wird. Ebenso wahrscheinlich ist, dass nach der Keynote iOS 8.4 freigegeben wird, in dessen neu gestalteter Musik-App dann auch die Integration von Beats Music stecken könnte. Ein weiterer Punkt könnte allerdings beinahe noch interessanter sein und den Hintergrund des Mottos "The epicenter of change." bilden.

Bereits seit einiger Zeit wird über einen vollwertigen Apple-Fernseher oder (und das ist deutlich wahrscheinlicher) ein neues Apple TV spekuliert. In diesem Markt hat Apple in den vergangenen Monaten gegenüber der Konkurrenz von Google, Amazon und Co. deutlich an Boden verloren, den es nun wieder gut zu machen gilt. Um dabei überhaupt eine Chance zu haben, muss unter allen Umständen ein AppStore her und genau dies könnte auf der WWDC vorgestellt werden. Denn sind wir doch mal ehrlich, welcher Anlass wäre dafür passender als eine Entwicklerkonferenz? Und schaut man sich einmal das Motiv der Einladung zur WWDC an, sehen darin nicht nur die Kollegen von iFun ein mögliches Apple TV im Zentrum stehen.

Gut möglich also, dass das Apple TV in der Tat eine zentrale Rolle auf der Keynote einnehmen wird. Und dabei könnte nicht nur ein angeschlossener AppStore inklusive Spielen und Produktiv-Apps als Neuerung präsentiert werden. Vor exakt einem Jahr stellte Apple auf der WWDC das HomeKit-Framework vor - bislang ohne größere Auswirkung. Das Apple TV könnte nun, ein Jahr später, als zentraler Hub zur Heimautomatisierungszentrale aufsteigen, über die sich verschiedene Produkte aus diesem Bereich steuern lassen. Diese erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Als ein Beispiel sei hier nur die smarte Beleuchtungslösung mit WLAN-Anbindung der Philips Hue Serie genannt.

Bislang ist dies natürlich alles nur Spekulation. Allerdings wäre eine zentrale Steuereinheit für die Heimautomatisierung mit iOS-Anbindung mehr als wünschenswert, bringt derzeit doch jedes Produkt seine eigene WLAN-Bridge mit, die nicht nur Strom frisst, sondern auch Platz wegnimmt und unnötig Strahlung verursacht. Das Apple TV wäre dabei (evtl. unter einem anderen Namen) sicherlich die Ideallösung für die iOS-Anbindung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo GeoTag: Kleines Mac-Tool zum Hinzufügen und Ändern von Foto-Geodaten

Nicht jedes Foto verfügt zwangsläufig über gespeicherte Geodaten. Möchte man diese hinzufügen oder existierende ändern, kommt die App Photo GeoTag ins Spiel.

Photo GeoTagPhoto GeoTag (Mac App Store-Link) ist ein kleines Tool für Mac-Nutzer, das zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden kann. Das nicht einmal 1,5 M große Programm erfordert zur Installation mindestens OS X 10.9 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor. Auch Englischkenntnisse sind bei der Nutzung von Photo GeoTag hilfreich, denn die seit Ende Januar 2015 im Mac App Store bereit stehende Anwendung verfügt nicht über eine deutsche Lokalisierung.

Mit Photo GeoTag können, wie eingangs schon erwähnt, Geodaten zu bestehenden Fotos hinzugefügt oder bereits existierende geändert werden. Die Anwendung unterstützt die Dateiformate JPG, PNG und TIFF und verfügt über verschiedene Optionen, um diese Arbeiten auszuführen. Öffnet man ein Foto samt vorhandener Geodaten, kann der mit einem Pin markierte Ort auf der Karte verschoben werden.

Photo GeoTag unterstützt den Import von GPX-Dateien

Bei Fotos ohne Geodaten lässt sich auf einer zoombaren Weltkarte (Standard, Satellit, Hybrid) durch eine Suchmaske der genaue Ort festlegen und dann bei gedrückter Shift-Taste ein Pin auf der Karte platzieren. Danach muss das Bild nur noch gespeichert werden, und die Geodaten sind aktualisiert bzw. eingefügt.

Bei Urlaubsreisen, wo schnell viele Bilder anfallen, empfiehlt es sich allerdings, den in Photo GeoTag integrierten Batch-Modus zu nutzen, um gleich mehrere Fotos mit denselben Geodaten zu versehen. Weitere Features der App beinhalten einen GPX-Track- und Wegpunkt-Import, um die Position des Bildes genauer festlegen zu können, eine Weiterleitung der Position an Apple Maps, eine – soweit vorhanden – Satelliten- oder StreetView-Ansicht der Position, die Anzeige der Foto-Metadaten und eine optionale verlustfreie Dateibearbeitung.

Wer darauf Wert legt, dass Fotos ausnahmslos mit Geodaten versehen sind, sollte sich daher Photo GeoTag genauer ansehen – nach kurzer Einarbeitung in das Interface der Anwendung sollte man sich problemlos zurecht finden. Möchte man unter iOS Geo- und EXIF-Metadaten für mehr Privatsphäre entfernen, gibt es mit dem 1,99 Euro teuren DeGeo (App Store-Link) eine gute Alternative.

Der Artikel Photo GeoTag: Kleines Mac-Tool zum Hinzufügen und Ändern von Foto-Geodaten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Akku-Armband für die Apple Watch

In den ersten Tests zur Apple Watch gab es erstaunlich wenig Klagen zur Akku-Laufzeit. Die Zubehörindustrie sorgt dennoch für die Portion Extra-Strom.


Das Wipowerband ist ein Akku-Armband für die Watch, das die Laufzeit mit zusätzlichen 250 mAh praktisch verdoppelt. Es erscheint laut ZDNet im Mai oder Juni in zwei Versionen – 38 Millimeter für 89 Dollar, 42 Millimeter für 99 Dollar. Vorbestellen könnt Ihr bereits jetzt.

Wipowerband

Das Design (in Orange, Schwarz, Blau und Pink) wirkt dabei genauso gewöhnungsbedürftig wie der Name des Zubehörs. Doch weil sich nicht jeder damit anfreunden will, seine Watch immer abends an die Steckdose zu hängen, dürften in den nächsten Monaten jede Menge solcher Armbänder erscheinen.

Die Frage nach den Sensoren

Das Silikonband tragt Ihr unter dem eigentlichen Armband Eurer Uhr, was zu einem entscheidenden Nachteil führt: Die Sensoren auf der Rückseite der Watch, beispielsweise für die Pulsmessung, dürften damit nicht mehr oder zumindest nicht mehr allzu zuverlässig funktionieren. In einem Support-Dokument weist Apple selbst darauf hin, dass die Watch eng am Arm anliegen muss, um störungsfrei zu funktionieren. Vielleicht ist tägliches Aufladen also doch die bessere Lösung…

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calculator +

Falls Sie nach einem einfach zu bedienen Rechner suchen, ist dieser für Sie. Er verfügt über keine Werbung, keine “rate me” Pop-ups, und keine anderen Unannehmlichkeiten. Dieser Taschenrechner führt die Grundrechenarten durch und besitzt ein einfaches und intelligentes Design.

WP-Appbox: Calculator + (App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pursuit of Light: Mystisches Geschicklichkeits-Spiel heute kostenlos

Wir starten heute mit einem kostenlosen Spiel in den Tag: Pursuit of Light.

Pursuit of Light 2Pursuit of Light (App Store-Link) ist erst Anfang Februar dieses Jahres im App Store veröffentlicht worden und bisher noch gänzlich unbewertet. Diesen Umstand könnte die Preisreduzierung ändern. Statt 99 Cent kann das Spiel für iPhone und iPad kostenlos installiert werden, In-App-Käufe gibt es nicht.

Pursuit of Light ist im klassischen Sinne ein einfaches Geschicklichkeits-Spiel, bei dem vor allem auf Schnelligkeit und Koordination ankommt. In insgesamt 80 verschiedenen Leveln mit stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad hat man sich in der Figur eines kleinen Mädchens in der mystischen Welt zu beweisen, in der Dunkelheit herrscht. Nur das Licht der Sterne und des Mondes können sie aus diesem Albtraum befreien.

Als Hilfe stehen der Mond und Sterne als Markierung auf Plattformen bereit. Am linken und rechten unteren Bildschirmrand befinden sich die virtuellen Buttons mit Mond- und Stern-Symbol, die vom Spieler in der richtigen Reihenfolge angetippt werden müssen, um das Mädchen eine Plattform weiter hüpfen zu lassen. Aber Vorsicht: Der Kleinen sitzt die verhängnisvolle Dunkelheit schon im Nacken, die nach und nach die Plattformen abbrechen lässt. Ist man also nicht schnell genug, ist das Level eher beendet, als man das Ziel erreichen kann.

Dieses Unterfangen wird dabei immer wieder mit kleinen Hindernissen, unter anderem spitze Dornen, Pfeile oder auch Lichtkugeln, erschwert. Hier ist gutes Timing gefragt, um nicht vorzeitig das Level beenden zu müssen. Das einfach zu erlernende Spiel Pursuit of Light verfügt abschließend nicht nur über eine Anbindung an das Game Center von Apple, sondern auch über tolle grafische und akustische Effekte, die wirklich Spaß machen – eine echte Download-Empfehlung also. Einen kurzen Eindruck gibt es im folgenden Video (YouTube-Link).

Pursuit of Light im Video

Der Artikel Pursuit of Light: Mystisches Geschicklichkeits-Spiel heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt israelischen Kameraspezialisten LinX Imaging

Die milliardenschwere Übernahme von Beats im vergangenen Sommer war die große Ausnahme. In der Regel übernimmt Apple eher kleinere Unternehmen, um sich deren Personal und vor allem das Know-How einzuverleiben. Insofern passt die Übernahme des israelischen Kameraspezialisten LinX Imaging für gemunkelte 20 Millionen US-Dollar ins Bild. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kameramodule mit mehreren Blenden für mobile Endgeräte und es darf durchaus davon ausgegangen werden, dass wir die Auswirkungen der Übernahme früher oder später in neuen iPhones und iPads sehen werden. Die aktuellen Produkte des Unternehmens sollen auf diese Weise Bilder in der Qualität einer Spiegelreflexkamera liefern - genau so etwas wurde bereits als eine der Neuerungen im für den Herbst erwarteten iPhone 6s und iPhone 6s Plus gehandelt. Auch 3D-Bilder könnten mit den Modulen von LinX möglich werden. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich! “Hearthstone: Heroes of Warcraft” schafft den Sprung aufs iPhone

Nachdem wir sehr lange darauf gewartet haben, gibt es Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) seit dem gestrigen Abend endlich auch fürs iPhone. Das Sammelkartenspiel von Blizzard Entertainment ist nun also nicht mehr nur fürs iPad verfügbar, sondern dank eines Updates jetzt eine Universal-App-

Damit könnt ihr euch den Card-Battler nun also auch auf eure iPhones und iPod touch laden. Mindestvoraussetzung ist ein iPhone 4S oder iPod touch der 5. Generation. Um den kleineren Displays gerecht zu werden, wurde die Benutzeroberfläche an die neuen Gegebenheiten angepasst.

Außerdem gehen mit dem Update auch einige Fehlerbehebungen einher. Und da sicherlich nicht jeder ein iPhone und ein iPad besitzt, wollen wir allen iPhone-Besitzern, die bisher noch nichts von Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) gehört haben, noch unsere Spiel-Vorstellung empfehlen. Unserer Meinung nach ist der Gratis-Download einer der besten Genre-Vertreter im AppStore.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iOS-8.4-Beta: Neue Musik-App und Hörbücher in iBooks

Nach dem letztwöchigen umfangreichen Update auf iOS 8.3 bereitet Apple nun bereits das nächste grössere Update für iOS 8 vor: gestern hat das Unternehmen eine erste Vorabversion von iOS 8.4 an registrierte Entwickler verteilt. Die neue Version beinhaltet als augenfälligste Neuerung eine neugestaltete Musik-App. Ausserdem gibt Apple den Hörbüchern endlich mal wieder etwas Liebe.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro

Vom 22. bis 23. April 2015 findet in Berlin die Apps World statt. Eine Messe rund um Softwareentwicklung für mobile Plattformen. Im Rahmen dieser finden zusätzlich die unterschiedlichsten Events wie Hackfeste oder Podiumsdiskussionen statt. Ein Schmankerl dieses Jahr ist der Besuch von Steve "Woz" Wozniak. Apfeltalk verlost 2...

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teurer Spaß: Reparaturen an der Apple Watch

(Potentielle) Apple Watch-Käufer aufgepasst! Denn nicht nur für die Anschaffung der neuen Smartwatch des kalifornischen Konzerns wird gut Geld ausgegeben. Nach neusten Informationen muss auch für Reparaturen tief in die Tasche gegriffen werden. So nimmt Apple pauschale Servicegebühren in Höhe von 260,90 Euro (Apple Watch Sport), 360,90 (Apple Watch) und sogar 3049 Euro (Apple Watch Edition) sofern Apples Garantie, Care+, oder die gesetzliche Gewährleistung eventuelle Schäden nicht abdeckt. Ein Batteriewechsel beläuft sich darüber hinaus auf 96,90 Euro.

The post Teurer Spaß: Reparaturen an der Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos: Die Innereien des 12 Zoll MacBooks

Apples neues 12 Zoll MacBook ist nicht nur äußerlich minimalistisch gehalten, auch im Inneren finden sich weit weniger Komponente, als von anderen MacBooks bekannt. Wie das aussieht, offenbaren jetzt neue Bilder.

Nutzer des chinesischen Forums Feng.com haben das 12 Zoll MacBook einmal auseinandergenommen. Die Erkenntnis: Viele Bauteile finden sich dort nicht mehr. Apple verzichtet auf einen Lüfter und lässt das Motherboard fast 67 Prozent schrumpfen. So ist Platz für die neuartige Batterie, die tatsächlich, auch das zeigen die Bilder, jede Ecke des MacBooks auszufüllen scheint.

Zu sehen ist auch das Force Touch Trackpad. Hierbei nehmen offenbar vier Sensoren die Druckstärke des Fingers in jedem Winkel des Trackpads auf. Das Taptic Engine Modul simuliert ab einer bestimmten Stärke dann einen Klick. Dem User kommt es so vor, als hätte es das Trackpad eingedrückt.

Einige Bilder des Teardowns haben wir im Anschluss eingebettet. Die ganze Fotoserie ist auf dieser Seite einzusehen.


Der Kopfhöreranschluss


Das Motherboard


Das Force Touch Modul

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen der Apple Watch könnten früher als angegeben ausgeliefert werden

Apple geht mit dem Verkaufsstart der Apple Watch ganz neue Wege, die durchaus Potenzial für Frust unter den Kunden bergen. Denn anstatt die Apple Stores zum Start mit einem begrenzten Bestand an Apple Watches für den Retail-Verkauf auszustatten, werden die Kunden auf Bestellungen über den Apple Online Store verwiesen. Innerhalb weniger Stunden nach dem Start der Vorbestellungen am letzten Freitag war das gesamte Angebot aber bereits vergriffen. Für fast alle Modelle wird mittlerweile ein...

Vorbestellungen der Apple Watch könnten früher als angegeben ausgeliefert werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft israelischen Kamera-Spezialisten LinX

Apple hat bestätigt, dass man die israelischen Kamera-Spezialisten von LinX aufgekauft hat.

Das Tech-Unternehmen war Cupertino laut einem Bericht des Wall Street Journal etwa 20 Millionen US-Dollar wert. Mit dem Kauf dürfte Apple ganz klar im Fokus haben, die Kamera-Technologie beim iPhone und iPad noch weiter zu verbessern:

LinX

Die Technologie von LinX bringt die Qualität von Spiegelreflexkameras auf mobile Geräte, indem sie ein System mit mehreren Linsen nutzt statt auf eine einzelne Linse zu setzen.

“The engineers at LinX have solved all problems associated with combining multiple images captured from different points in space such as registration errors and occlusion related artifacts which are seen on competing technologies.”

In Beispielfotos, die LinX früher auf seiner Website gezeigt hatte, demonstrierte das Unternehmen, wie gut die hauseigenen Sensoren bei schlechten Lichtverhältnissen arbeiten, verglichen mit den Foto-Ergebnissen eines iPhone 5.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off Chronos Apps

Chronos is offering 50% off on all their apps. They sell iTriumph, Business Card Shop, Greeting Card Shop, iClipboard, iScrapbook, iScrapBox, Labelist, LaunchMagic, Lumio, PrintLife, SOHO Organizer, SOHO Notes, and Spotlife. To get 50% off on any of their apps, use the coupon code tax2015 when checking out at their store. OFFER EXPIRES April 15th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiFi 2 Unlocked Global Hotspot for $99

Don't Get Stuck Coffee Shop Hopping. Bring the Internet Anywhere w/ 4G Wi-Fi for up to 10 Devices.
Expires May 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

Stay connected 24/7 with MiFi, the world's leading brand for portable hotspots. MiFi's high-speed Internet is the essential gadget for all you jet-setters out there, providing easy-to-use connectivity for up to 10 devices in over 150 countries.
    Connect up to 10 Wi-Fi devices including laptops, tablets & smartphones Keep your activity secure w/ VPN pass-through & Wi-Fi protected set up Easily check data usage & block unrecognized devices View battery life & signal strength Stay connected for up to 16 hours Choose your carrier-- it's unlocked! Share files & GPS data Provide instant access from your devices to up to 32GB of data on a microSD card

COMPATIBILITY

    Windows 8, 7, Vista (SP2), XP (SP3) Mac OS X 10.6 and up Linux Ubuntu 10.4 and up Works w/ 3G Unlocked: works w/ all networks

PRODUCT SPECS

    Weights: 4.26 oz Dimensions: 3.92"L x 2.9"H x .35"W 28" color capacitive TFT touchscreen 4G LTE
      Works with AT&T and T-Mobile

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'StuffIt Deluxe 16' Instant File Compressor for Mac for $19

Don't Waste Time Zipping Giant Files. Compress & Expand Files w/ Less Effort.
Expires May 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 60% off




KEY FEATURES

Ever battled with expanding and compressing files before finally giving up? Luckily, StuffIt Deluxe 16 shrinks your photos, music, and documents without compromising quality, and expands 30+ formats of files for hassle-free sharing. It's simple, quickly drag and drop your files to effortlessly auto-format and send off to the correct destination.
    Easily compress & send your files Use StuffIt Destinations tool to package & deliver via pre-determined settings Browse archives, preview images & selectively extract just the files you want Securely transfer files w/ best-in-class encryption Automatically send archived content to Dropbox, Google Drive, and Microsoft OneDrive Browse & search contents of RAR archives without opening them Schedule automatic file backups & save the backup archives you create to CDs, DVDs, external drives, and FTP server

COMPATIBILITY

    Internet required Mac OS X 10.8 and up 1.3+ GHz Intel Processor 4+GB RAM recommended At least 150MB of hard drive space

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 48 hours of receiving code Minor updates included Version 16
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP 48% off today

Yummy FTP

Yummy FTP is an FTP + SFTP + FTPS file transfer client which focuses on speed, reliability and productivity.

Whether you need to transfer a few files or a few thousand, schedule automatic backups, or perform website maintenance, Yummy FTP will handle it with ease.

Features
  • Beautiful, Retina-enabled user interface
  • Full FTP/FTPS/SFTP protocol support
  • Super-fast transfers
  • Automatic failure recovery
  • Directory synchronization
  • Scheduling
  • Bandwidth limiting
  • Dual or single pane view
  • Outline and column listing views
  • Quick Look
  • Remote editing of server files
  • Built-in text editor
  • Local-remote file diff
  • Bookmark manager + Dropbox Sync
  • Open in Terminal
  • Import favorites
  • File/folder filtering
  • Full Screen mode
  • Growl support
  • Built-in FTP Alias

And much much more just waiting to be discovered!



More information

You have less than 8 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noiseless Pro 20% off today

Noiseless Pro

Noiseless Pro breathes new life into every photo! When taking photos in low light situations, every smartphone, compact camera, or DSLR creates "noise", small color or light speckles that can ruin an otherwise cool photo. Noiseless Pro cleans up digital noise fast, with advanced technology to retain sharp details, with one-click operation, and at an affordable price. Make hand-held shots look like you used a tripod!

Features
  • Revolutionary smart noise-reduction technology
  • Pixel-perfect detail recovery after noise reduction
  • One-click presets for quick, flawless results
  • Proprietary RAW noise-reduction technology
  • Advanced technology for smartphone photos
  • Powerful adjust panel for fine-tuning your results


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: