Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

106 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. April 2015

Apple veröffentlicht iOS 8.3 mit neuen Emoji und zahlreichen Fehlerbehebungen

Heute Abend geht es Schlag auf Schlag. Nachdem Apple erst vor wenigen Minuten OS X 10.10.3 veröffentlicht hat, folgt nun das Software-Update für iPhone, iPad und iPod touch. Version iOS 8.3 steht über iTunes und als OTA-Update zum Download und zur Installation bereit. Zu den größten neuen Funktionen zählt eine größere Vielfalt unter den Emoji und eine neu-gestaltete Emoji-Tastatur. Außerdem nennt Apple im sehr umfassenden Change-Log, das wir weiter unten eingefügt haben, zahlreiche Bereiche...

Apple veröffentlicht iOS 8.3 mit neuen Emoji und zahlreichen Fehlerbehebungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twisty Hollow und Rules! aktuell kostenlos

Apple bietet aktuell im Rahmen zweier Aktionen zwei Spiele kostenlos im App Store an: “Twisty Hollow” ist die App der Woche, “Rules!” wird als Spezial in der Apple Store App kostenlos angeboten.


Twisty HollowApples “App der Woche”-Aktion hat sich über den Lauf des letzten Jahres im Store etablieren können, jede Woche verschenkt Apple eine, sonst kostenpflichtige, Applikation, die neue Anwendung wird immer am Donnerstag bekanntgegeben. In dieser Woche hat die App Store-Redaktion sich für das Spiel “Twisty Hollow” entschieden, das noch bis zum nächsten Donnerstag, 16.04.2015, kostenlos als Download angeboten wird.

Twisty Hollow wurde im vergangenen Jahr von Pocket Gamer mit dem Gold Award, einer der höchsten Auszeichnung für mobile Spiele, ausgezeichnet und hat im App Store eine durchschnittliche Bewertung von vier Sternen. Das Spiel findet auf einem Spielbrett aus rotierenden Scheiben statt, ein neuer Bürgermeister in der eigenen Stadt bringt das dortige Geschehen durcheinander, der Spieler soll die Stadt wieder in geregelte Bahnen bringen. Dazu durchläuft man zu Beginn ein kleines Tutorial, indem das Grundprinzip erklärt wird, danach greift man selber die Änderungen in der Stadt an. Dazu dreht man die verschiedenen Scheiben so, dass die passenden Güter übereinander angeordnet sind, per Tap werden diese dann kombiniert und die Bürger der Stadt zufriedengestellt, für erfolgreiche Aufträge erhält man Münzen. Twisty Hollow bietet 50 Level mit verschiedensten Aufgaben, die App ist grafisch sehr ansprechend gestaltet. Das Spiel ist für iPhone und iPad optimiert und knapp 96MB groß, erforderlich ist iOS 7.0 oder höher.

screen1136x1136-3D04B676-03FF-4911-9658-31EE2937926F

Auch gratis gibt es in dieser Woche die App Rules!, ein Spiel aus dem Studio der CodingMonkeys, einem deutschen Entwickler-Team. Die Anwendung gibt es im Rahmen von Apples Apple Store-App kostenlos, diese muss zum Download installiert sein. Um den Promocode für das Spiel zu erhalten, öffnet man die Apple Store-App, wählt den “Store”-Tab aus und tippt dort den Banner zu dem Spiel an. Im folgenden öffnet sich ein Fenster, das den Nutzer in den App Store weiterleitet und dort automatisch den Promocode für das Spiel einlöst, anschließend startet der Download.

Rules! ist ein Spiel, das die grauen Zellen des Nutzers wieder in Schwung bringen soll. Auf dem Spielfeld befinden sich vier mal vier Karten, die verschiedene Tiere, Roboter und andere Kreaturen zeigen, alle Karten haben außerdem eine Nummer. Zu Beginn eines jeden Levels zeigt die App eine Aufgabe an, so müssen teilweise zum Beispiel alle ungeraden Zahlen oder alle Wale angetippt werden. Hat man die erste Aufgabe erledigt, wiederholen sich die Aufgaben der vorherigen Levels solange, bis alle Karten von dem Spielfeld verschwunden sind. Während der Erledigung der Aufgaben läuft eine Zeit, nach Ablauf des Countdowns, dessen Länge von der eingestellten Schwierigkeit abhängt, ist die aktuelle Spielrunde beendet.

Das Spiel ist nicht nur auf dem iPhone ein sehr interessantes und bisweilen forderndes Spiel, auch für zukünftige Nutzer einer Apple Watch ist die App interessant: Das Denkspiel ist die erste Spieleanpassung für die Apple Watch, die von Apple offiziell in Werbungen verwendet wird. Rules! hat in der vergangenen Woche ein Update erhalten, dass die Apple Watch-Erweiterung mitliefert, auch die ersten Käufer der Watch können sich am 24. April über ein kleines Denkspiel an ihrem Handgelenk freuen – mit der Apple Store-App-Aktion aktuell sogar kostenlos.

Rules! kostet regular 2,99€, die App ist gut 25MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport - mit dem Bandtausch gibt es ein Problem

Apple verkauft die Apple Watch Sport mit zwei Uhrarmbändern, heißt es in der Verkaufsbeschreibung, doch die Interpretation der meisten Kunden ist falsch. Die Uhr wird nicht mit zwei kompletten Bändern verkauft - einem für größere und einem für kleinere Handgelenke. Das ist eine schlechte Nachricht für alle, die vorhatten, die Armbänder zu tauschen - zum Beispiel mit Nutzern, die eine andere Farbe erstanden haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple Wireless Keyboard mit Hintergrundbeleuchtung im Anmarsch

Im US-Apple Online Store gibt der Hersteller an, dass das Wireless Keyboard erst in 1 bis 2 Wochen nach einer Bestellung verschickt wird. Dieser im Vergleich zu den üblichen Wartezeiten recht hohe Lieferzeitraum deutet nun darauf hin, dass womöglich der Marktstart von einem neuen Apple Wireless Keyboard ansteht. Im Gespräch ist dabei eine Apple-Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung, die Apple bis dato noch nicht anbietet.

Apple Wireless Keyboard

Laut einem Bericht der Kollegen von MacRumors ist der baldige Start von einem neuen Apple Wireless Keyboard realistisch, da veränderte Lieferzeiten bei seit Monaten erhältlichen Geräten immer darauf hindeuten. Im deutschen Apple Online Store ist das Apple Wireless Keyboard hingegen weiterhin sofort lieferbar, sodass wir zum aktuellen Zeitpunkt nur abwarten können, ob Apple ein Update zur Verfügung stellen wird. Ein weiterer Hinweis zur Planung einer solchen Tastatur war des Weiteren im tschechischen Online-Magazin letemsvetemapplem.eu zu lesen. Hier wurde von einer Änderung im tschechischen Apple Online Store berichtet, wobei für eine kurze Zeit ein Keyboard mit Tasten zur Regulierung der Beleuchtung angeboten wurde. Dieses Produkt entfernte Apple kurze Zeit später wieder.

Apple bietet neben einem kabelgebundenen Keyboard mit integriertem Numpad auch eine Bluetooth-Version an, bei der der zusätzliche Ziffernbereich nicht verbaut ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger als Stand-Alone-Version im Browser

Facebook-Messenger-Web

Der Facebook Messenger ist in meinen Augen einer der besten Messenger. Ich nutze ihn öfter als die Facebook Webseite. Er ist für alle wichtigen mobilen Plattformen erhältlich.

Ab sofort kann der Messenger auch im Webbrowser genutzt werden. Ohne die Facebook Seite dazu aufrufen zu müssen. Wer auf www.messenger.com/login surft und sich mit seinem Facebook Login anmeldet landet im Messenger.


Wer also im Browser chatten möchte ohne den ganzen Facebook Bling Bling drum herum der hat nun eine einfache und smarte Möglichkeit dazu. Mich findet ihr natürlich auch auf Facebook, schaut doch mal vorbei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Was wünscht du dir für den Apple TV 4?

In diesem Jahr soll es nun endlich soweit sein. Die Gerüchte verdichten sich, dass Apple auf der WWDC im Juni die vierte Generation des Apple TV vorstellen und damit verloren gegangenen Boden wieder gut machen wird. Immerhin bietet die Konkurrenz weitaus besser ausgestattete Geräte mit größerem Funktionsumfang zu günstigeren Preisen an. Ein Update des Apple TV ist also überfällig. Doch welche Neuerungen sind zu erwarten? Ein neuer Prozessor, vermutlich in Form eines Apple A8 oder A8X, kann...

Frage der Woche: Was wünscht du dir für den Apple TV 4?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OnePlus One sollte diese Woche Update auf CyanogenMod 12S erhalten

OnePlus-One-Unboxing

Schon lange Warten Besitzer des OnePlus One auf Android 5 Lollipop.

Letzte Woche veröffentlichte Hersteller OnePlus sein OxygenOS welches ebenfalls auf Android 5 basiert. Dieses kommt aber noch nicht an den Funktionsumfang von CyanogenMod heran.

Daher warten viele Benutzer auf das grosse Update aus der Küche der CyanogenMod Macher. Dieses steht nun unmittelbar bevor. OnePlus Mitgründer Carl Pei gab via Twitter bekannt, dass die Zertifizierung durch Google abgeschlossen sei und man diese Woche das Update ausrollen wolle:


Mal schauen ob es diesmal reicht. Ich warte ebenfalls schon ungeduldig auf das Android 5 von CyanogenMod. Dieses verspricht wirklich klasse zu werden und ich dürfte danach das OnePlus One wieder öfter aus dem Schrank nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic stellt verschiedene Apps für Apple Watch vor

runtastic logo

Scheinbar ist Sonntag jeweils auch ein bisschen Runtastic-Tag. Die österreichische Firma hat mehrere Apps vorgestellt, die mit der kommenden Apple Watch benutzt werden können.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Traffic Run

Fahre mit dem Auto so schnell wie möglich durch die Stadt ins Ziel.
Achte auf Ampeln und Schilder.
Für jeden Fahrfehler gibt es eine Zeitstrafe.
Das knifflige bei dem Spiel ist es, im richtigen Moment zu beschleunigen und abzubremsen. 
Beweise, dass du die Strecken schneller durchfährst als alle anderen.
Die schnellsten 10 Fahrer werden auf www.traffic-run.de präsentiert.
Als Bonus warten 3 Mini-Spiele bei denen du deine Reaktion und Geschicklichkeit zeigen kannst.

Das Spiel ist werbefrei

WP-Appbox: Traffic Run (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro

Vom 22. bis 23. April 2015 findet in Berlin die Apps World statt. Eine Messe rund um Softwareentwicklung für mobile Plattformen. Im Rahmen dieser finden zusätzlich die unterschiedlichsten Events wie Hackfeste oder Podiumsdiskussionen statt. Ein Schmankerl dieses Jahr ist der Besuch von Steve "Woz" Wozniak. Apfeltalk verlost 2...

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit neuem Zeit-Feature für chronisch Verspätete

Bei der Erstvorstellung der Apple Watch hat Apple besonders darauf hingewiesen, wie sehr die Smartwatch dabei hilft, sich an festgelegte Termine zu halten. Nun beginnt die Auslieferung an den Einzelhandel und somit bekommen auch mehr Leute die Smartwatch zu Gesicht.

apple watch

So ist ein neues Feature bekannt geworden: Der Nutzer kann sich selbst eine falsche Zeit einstellen, ohne dass der Zeitplaner der Apple Watch davon beeinflusst wäre. Somit können Nutzer, die chronisch zu spät kommen, sich selbst einen Streich spielen und sich die für sie passende Zeit vorgaukeln. Stellt man sich die Apple Watch beispielsweise eine halbe Stunde vor, erscheint diese falsche Zeit auf dem Display, die Nachrichten und Alarme machen aber immer noch zur rechten Zeit auf sich aufmerksam.

Man kann dieses Feature als Scherz betrachten, aber vielleicht hilft Apple damit auch einigen Menschen, mit ihren Zeitproblemen besser zurecht zu kommen – falls sie denn auf sich selbst hereinfallen mögen.

Am Freitag wurde der Vorverkauf für die Apple-Smartwatch eröffnet. Die Auslieferungszeit liegt derzeit – je nach Modell – zwischen vier und sechs Wochen. Manche Apple Watch Sport-Modelle können erst im Juni geliefert werden, bei der Apple Watch Edition verschiebt sich die reale Verfügbarkeit sogar bis zum August, so der heutige Stand. Man beginnt zu erahnen, wie die Idee des Zeit-Features entstanden sein könnte… (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Erleuchtung für ein neues Apple Keyboard?

Apple Store App (re-Uploaded)

Nach einem Bericht von macrumors zufolge könnte das Apple Wireless Keyboard eine Erleuchtung erwarten. Durch neue Lieferzeiten im amerikanischen Apple Online Store brodelt die Gerüchteküche.

Schon bald acht Jahre ist es her, seit dem das Apple Wireless Keyboard ein neues Design und ein Upgrade bekommen hatte. In den folgenden Jahren gab es sonst nur kleine Änderungen am Gerät. Nun aber könnte es soweit sein: in dem Apple Online Store der USA hat sich die Lieferzeit der Tastatur auf ein bis zwei Wochen verschoben. Ein rationaler Grund hierfür könnte schlicht ein Lieferengpass sein. Allerdings tauchten im März auf dem tschechischen und ungarischen Apple Online Store Bilder auf, die ein Wireless Keyboard mit Beleuchtungstasten und einer Powertaste zeigten. Außerdem war auch eine identische Tastatur in einer arabischen Version zu sehen. Gut zu erkennen sind die Tasten “F5″ und “F6″ mit den Beleuchtungssymbolen, die schon von den Tastaturen der MacBook Geräte bekannt sind. Hinzu kommt der neue Powerknopf an der rechten oberen Ecke des Keyboards.

Apple-Keyboard-Czech1-800x393

Nur der amerikanische Online Store betroffen

Das Indiz, dass nur der amerikanische Apple Online Store von dieser Lieferzeit betroffen ist, lässt den Aufschrei dämpfen. Andere Länder wie Großbritannien, Kanada und Australien haben im Store nach wie vor das Keyboard “auf Lager”. Somit ist eine flächendeckende Änderung der Tastatur in allen Ländern fast ausgeschlossen. Obwohl kleinere Upgrades von Apple Produkten üblicherweise ohne größere Ankündigungen vollzogen werden, ist der Grund der verlängerten Lieferzeit wohl ein anderer. Produkte wie MacBooks, iMacs, iPads und die Apple Watch nehmen einige Ressourcen in Anspruch, zumal sie in den letzten Monaten auch Upgrades erhalten hatten. Höchstwahrscheinlich hat also diese Tatsache die längere Lieferzeit verursacht. Doch ein hübscher Gedanke wäre die neue Tastatur schon, oder?

Was haltet ihr von der grundsätzlichen Idee, der Tastatur eine Hintergrundbeleuchtung zu verpassen? Oder wird schlicht zu viel in solche Ereignisse hineininterpretiert ? Lasst es uns wissen, was ihr darüber denkt!

[via]

The post Die Erleuchtung für ein neues Apple Keyboard? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die gelungene Mischung aus RPG und Platformer bietet unendlich viele, zufällig generierte Level:

Devious Dungeon 2 Devious Dungeon 2
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 65 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Das Action-Game liefert eine überragende Grafik und wunderbar gelungenes Gameplay:

Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(30)
9,99 € (uni, 1251 MB)

Diese neue Foto-Effekte-App bekommt Ihr zum Start mit einem Bonus bei In-App-Käufen:

Priime Priime
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 51 MB)

Die Email-App sorgt dafür, dass Ihr Euren Posteingang schnell mit Gesten verwalten könnt:

Mailswipe Mailswipe
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 9.9 MB)

Das Rennboot-Rennspiel besticht durch viele Strecken und Boote:

Driver Speedboat Paradise Driver Speedboat Paradise
(90)
Gratis (uni, 401 MB)

Der klassische Disney-Runner hat es mit langem Anlauf endlich auf iOS geschafft:

DuckTales: Remastered
(36)
9,99 € (uni, 782 MB)

Das interaktive Hörbuch für Kinder besticht durch nett gezeichnete Grafiken und witzigen Interaktionsmöglichkeiten:

Paul und seine Freunde Paul und seine Freunde
(8)
0,99 € (iPad, 88 MB)

Der PDF Reader von Adobe wird unter einem neuen Namen und mit vielen frischen Funktionen neu veröffentlicht:

Adobe Acrobat DC – PDF Reader Adobe Acrobat DC – PDF Reader
(2632)
Gratis (uni, 35 MB)

Die Geo-App dreht sich ganz um das Thema Rücken und Gesundheit:

Der Puzzler bietet eine gute Grafik und 60 nett gestaltete Level:

A Day In The Woods A Day In The Woods
Keine Bewertungen
4,99 € (uni, 109 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Denkspiel „Rules!“

Möchtet ihr mal wieder eure grauen Gehirnzellen auf Trab bringen? Dann ist das Denkspiel „Rules!“ vielleicht genau richtig für euch. In regelmäßigen Abständen verschenkt Apple über seine eigene Apple Store App eine Applikation. Dieses Mal fiel die Wahl auf „Rules!“. Wir erklären euch, wie ihr an den kostenlosen Download kommt.

Apple verschenkt Rules!

Das Spiel Rules! ist schnell erklärt. Euch werden insgesamt 16 Spielkarten angezeigt. Auf diesen sind unterschiedliche Symbole und Zahlen zu erkennen. Anschließend erhaltet ihr die Aufgabe, die Spielkarten nach einer bestimmen Regel anzutippen und zu entfernen. So könnte die Regel Nummer 1 beispielsweise sein, dass ihr die Zahlen in absteigender Folge antippen müsst.

rules

Sind alle Karten angetippt und entfernt, folgt Runde 2 mit neuen Karten. Ihr erhaltet eine neue Regel und müsst diese abarbeiten. Ist dies erledigt, greift ihr wieder auf Regel 1 zurück und tippt die restlichen Karten an. Ist auch dies erledigt, startet Runde 3 mit einer dritten Regel. Zunächst muss Regel 3 abgearbeitet werden, dann folgt Regel 2 und anschließend Regel 1. Ziel des Spiels ist es, alle Karten innerhalb einer bestimmten Zeit zu eliminieren. Dabei müsst ihr euch alle Regeln merken und diese anwenden.

Rules! ist bereit für die Apple Watch

rules_watch

Vor wenigen Tagen wurde Rules! aktualisiert. Mit an Bord ist ein Minispiel für die Apple Watch, so dass ihr zukünftig euer Gehirn fit halten könnt, ohne das iPhone aus der Hosentasche ziehen zu müssen.

So erhaltet ihr Rules! kostenlos

Der Weg zum kostenlosen Rules! führt über die Apple Store App. So könnt ihr das Denkspiel, welches eigentlich 2,99 Euro kostet, kostenlos herunterladen. Innerhalb der Apple Store App findet ihr einen Hinweis auf den kostenlosen Download. Wir mussten in der Kategorie „Empfohlen“ nach unten scrollen, um diesen zu finden. Ein paar Klicks später erhaltet ihr einen Promo-Code, der im App Store eingelöst wird. (Danke Jenny und Sebastian)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor Ort: Apple Watch seit heute in den Stores

Seit heute ist die Apple Watch in den Stores. Nicht zum Kaufen, zur Ansicht - oder Anprobe, wie Apple die Produktvorführung nennt. Um 9 Uhr, eine Stunde vor der regulären Öffnungszeit, öffneten die Stores am Berliner Kurfürstendamm, dem Hamburger Jungfernstieg, in der Münchener Rosenstraße, der Düsseldorfer Königsallee, dem Dresdener Altmarkt und an den vielen anderen deutschen Apple Stores ihre Türen für Interessierte. Schlangen gab es, wenn auch nur kurze. ...

Vor Ort: Apple Watch seit heute in den Stores
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.1.2 mit verbesserter Fotos-Unterstützung

Nach den ganzen Updates von Mittwoch Abend (OS X, iOS und alles weitere) hat Apple gestern noch ein...

Apple veröffentlicht iTunes 12.1.2 mit verbesserter Fotos-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vintage Designer App gerade kostenlos für iPhone und iPad – super Auswahl an Designelementen

Vintage Design IconEigentlich wollte ich heute inStatus (unser Artikel aus August 2014)  empfehlen, eine App zum Beschriften von Bildern, aber die hatten wir schon und heute ist zwar der Preis gesenkt, aber das nötige Premium-Update muss man zukaufen – und so ist es dann heute doch eher eine erweiterte Probe-Version…

Als ich mich nach Alternativen umschaute, entdeckte ich Vintage Design – Individueller Wallpaper-Ersteller und HD-Hintergrund Editor. Mit dieser App kann man aus vielen Vorlagen Retro- oder Vintage-Designs erstellen und diese dann als Bildschirmhintergrund nutzen oder über facebook und twitter teilen.

Die App bietet eine reiche Auswahl an lizenzfreien Hintergründen, Badges, Dekorationen und Schriften. Du kannst auch Deine eigenen Bilder importieren und in der App bearbeiten und dabei mehrere Ebenen nutzen. Auch die Deckkraft lässt sich einstellen, so dass ganz individuelle Designs möglich werden.

Gut: Die App ist gleich komplett, es gibt also keine In-App-Käufe und auch Werbung haben wir in der App nicht finden können. Die Bedienung ist ganz einfach, Elemente aussuchen, zusammenfügen, bearbeiten, alles geht zügig und in guter Qualität.

Vintage Design läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 178 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 99 Cent bis 1,99 Euro.

Mit Vintage Design kann man leicht schöne Retro-Bilder erstellen. Zuerst wählst Du das Hintergrund-Bild...

Mit Vintage Design kann man leicht schöne Retro-Bilder erstellen. Zuerst wählst Du das Hintergrund-Bild…

Dann kannst Du aus vielen Badges einen aussuchen , Ornamente hinzufügen und beschriften. Fertig.

Dann kannst Du aus vielen Badges einen aussuchen , Ornamente hinzufügen und beschriften. Fertig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuartiger Alu-Akku soll innerhalb von Minuten geladen sein

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

In den letzten Wochen und Monaten gab es schon einige berichte über neue Akku-Technologien, die leistungsfähiger und viel schneller zu laden sein sollen, als die derzeit gängigen Lithium-Batterien. Nun scheint aber die Stanford University wirklich einen Durchbruch in dieser Hinsicht geschafft zu haben.
Die Forscher der Universität haben nämlich eine neuartige Aluminium-Batterie entwickelt, welche Leistung der Lithium-Batterien bei weitem übersteigen soll. Zudem soll beispielsweise ein Smartphone-Akku innerhalb von Minuten aufgeladen sein. Des Weiteren sei ein Leistungsverlust erst nach 7.500 Aufladevorgängen zu bemerken.

Weitere Vorteile
Die Alu-Batterie bietet aber auch sonst noch ein paar Vorteile. Sie entzündet sich nicht so schnell wie eine Lithium-Batterie und ist auch umweltfreundlicher. Für die IT-Industrie dürfte es von Interesse sein, dass sie biegbar und flexibel, was designtechnisch natürlich einige Vorteile und neue Möglichkeiten bieten würde. Noch ist nicht klar, wann die neuartige Batterie die Marktreife erreicht. Es scheint aber eine der vielversprechendsten Entwicklungen in diesem Bereich der letzten Jahre zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Care+ bei Apple Watch umso wichtiger denn je?

Der erste Ansturm auf die Apple Watch ist nun seit dem Wochenende vorüber und erwartungsgemäß können wir von sehr guten Verkaufszahlen ausgehen. Wer nicht direkt bei den ersten Bestellern war, muss auf das Objekt seiner Begierde je nach bestelltem Modell mittlerweile bis Juli diesen Jahres warten. Aufgrund der saftigen Preise ist die Anschaffung des bekannten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps in dieser Woche einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Überlebt auf einer fremden Insel voller Wölfe, Bären, Zombies und anderer Gefahren:

Radiation Island Radiation Island
Keine Bewertungen
2,99 € (840 MB)

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Der neue Teil der Tower Defense Reihe  bringt 72 Missionen im SciFi-Setting:

Toy Defense 4: Sci-Fi – Strategie
Keine Bewertungen
4,99 € (137 MB)

Das neue Adventure von Daedalic kommt komplett ohne Texte aus und ist sehr unterhaltsam:

Fire! Fire!
Keine Bewertungen
9,99 € (482 MB)

Seht Euch gespeicherte Websites in der Mitteilungszentrale an:

Glimpse - Webseiten Widgets Glimpse - Webseiten Widgets
Keine Bewertungen
3,99 € (4.4 MB)

Das Adventure bietet eine packende Story und gut gelungene Grafik:

Dead Synchronicity Dead Synchronicity
Keine Bewertungen
19,99 € (1936 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.4.15

Produktivität

WP-Appbox: myOldAlarmClock (Mac App Store)

WP-Appbox: Projects DB (Mac App Store)

WP-Appbox: Dashlane Password Manager App & Secure Digital Wallet (Mac App Store)

WP-Appbox: Smart Math Calculator (Mac App Store)

WP-Appbox: myOldAlarmClock (Mac App Store)

Dienstprogramme

WP-Appbox: iCalc (Mac App Store)

WP-Appbox: EasyPing - simple and practical (Mac App Store)

WP-Appbox: ColorScope (Mac App Store)

WP-Appbox: ImaPic - edit and share images fast and easy! (Mac App Store)

WP-Appbox: GifConverter (Mac App Store)

WP-Appbox: GifToAPNGConverter (Mac App Store)

WP-Appbox: MiluJsonView (Mac App Store)

Fotografie

WP-Appbox: PixVeew (Mac App Store)

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: BSXinsight (Mac App Store)

Bildung

WP-Appbox: Music Prodigy (Mac App Store)

WP-Appbox: MagmaSat (Mac App Store)

WP-Appbox: Troga (Mac App Store)

WP-Appbox: Mult Mania (Mac App Store)

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Dizionari italiani della Casa Editrice Hoepli (Mac App Store)

Entwickler-Tools

WP-Appbox: imHTMLFormatter (Mac App Store)

Soziale Netze

WP-Appbox: SocialPanel (Mac App Store)

Musik

WP-Appbox: Trackhunter (Mac App Store)

Video

WP-Appbox: Crossoft Screenshoter Pro (Mac App Store)

Spiele

WP-Appbox: ►Solitaire (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Friends of Hue jetzt ab 18 Uhr im Blitzangebot

Schnelle Info für Sparfüchse: Ab 18 Uhr gibt es das Friends of Hue Starter Kit im Amazon Blitzangebot.

Die smarten Lampen sollten inzwischen jedem ein Begriff sein. Wer sie noch nicht besitzt, sollte spätestens jetzt zuschlagen. In dem Set ist eine Bridge zur Steuerung und eine Lampe enthalten.

Hue Living Colors

Weitere Lampen können jederzeit extra erworben werden. Über die iPhone-App dürft Ihr dann Farbe und Helligkeit einsteuern. Normalerweise kostet das Set 139,99 Euro, es wird aber ab 18 Uhr herabgesetzt. Die Hue-Deals sind in der Regel schnell vergriffen:

hier geht es zum Angebot

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TrekStor WinPhone 4.7 HD im Test – das Windows Phone Fliegengewicht

Der Markt an Windows Phone Smartphones wird mittlerweile von Nokia/Microsoft dominiert, doch der deutsche Hersteller TrekStor möchte mit dem WinPhone 4.7 HD auch ein Stück vom Kuchen abhaben. Wie sich das erste Windows Phone aus dem Hause TrekStor schlägt, konnte ich dank notebooksbilliger.de in den letzten Tagen testen. Meine Erfahrungen findet ihr im folgenden Artikel. Wie üblich gibt es aber zuerst einen Blick auf die technischen Daten:

TrekStor WinPhone 4.7 HD technische Daten

  • 4,7 Zoll HD-Display, Auflösung 1280×720 Pixel
  • Quad Core Qualcomm Snapdragon 200 Prozessor mit 1,2 GHz, Cortex-A7
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 8 GB Speicherplatz, erweiterbar um 128 GB per micro-SD
  • 8 Megapixel Kamera
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • Windows Phone 8.1 – Update auf Windows Phone 10 nach Erscheinen
  • Dual-SIM-Smartphone (2 SIM-Karten gleichzeitig nutzbar)
  • 1750 mAh Akku
  • Maße (HxBxT): 136 x 68 x 7,5mm
  • Gewicht: 99,5g
  • Farbe: Schwarz, Rot, Gelb
  • Preis: aktuell 119,90€ bei notebooksbilliger.de (inkl. 32GB Speicherkarte)
Das komplette Datenblatt findet ihr bei TrekStor.

Lieferumfang und erster Eindruck

Nach dem Auspacken überrascht, dass TrekStor neben dem schwarzen Cover direkt noch zwei Wechselcover in rot und gelb mit beilegt. Das schwarze Cover ist matt, die anderen beiden glänzend und daher etwas rutschiger. Das WinPhone verfügt zudem über einen Austauschakku, was heute auch nicht mehr selbstverständlich ist. Des Weiteren sind natürlich ein Ladekabel, ein Netzteil und eine Bedienungsanleitung mit dabei. Speziell bei notebooksbilliger gilt: Zusätzlich wird noch eine 32 GB Speicherkarte mitgeliefert, wodurch man von Anfang an gut versorgt ist! TrekStor WinPhone 4.7 HD Lieferumfang Hat man den Akku eingesetzt und das Cover angebracht, fällt das geringe Gewicht auf: Das WinPhone ist mit 99,5 Gramm federleicht – zumindest was ein Smartphone betrifft. Das Anfassgefühl mit dem schwarzen Cover passt, die anderen beiden Cover sind mir zu rutschig und ich hätte ständig die Befürchtung, dass ich das Handy fallen lasse. Praktisch: Auf dem WinPhone 4.7 HD ist bereits eine Displayschutzfolie angebracht, die nach dem Abziehen der oberen “Transportschutzfolie” auf dem Smartphone sichtbar wird. Leider waren bei mir direkt ein paar Luftblasen am Rand zu sehen, welche auch nicht durch glatt streichen der Folie entfernt werden konnten. Aber dennoch ist das Handy somit von Anfang an geschützt, bis man ggf. eine bessere Schutzfolie gekauft hat.

Dual-SIM Funktion

Wie bereits in den technischen Daten erwähnt, bietet das TrekStor WinPhone 4.7 HD eine Dual-SIM Funktion. Dadurch ist man gleichzeitig auf beiden Rufnummern erreichbar oder kann z.B. eine SIM-Karte mit einem günstigen Tarif fürs Telefonieren und eine zweite SIM-Karte zum Surfen nutzen. Die Dual-SIM-Funktion ist außerdem in Windows Phone gut integriert: Beim Absenden von Nachrichten kann man einfach auswählen über welche Karte gesendet werden soll. Außerdem sind auf dem Homescreen getrennte Kacheln für die jeweilige SIM-Karte vorhanden.
  TrekStor WinPhone 4.7 HD offen

Bedienung, System und Performance

Windows Phone 8.1 habe ich auch auf Einsteiger-Geräten als performantes System kennengelernt und so verhält es sich zum Großteil auch auf dem WinPhone: Es reagiert schnell und ist einwandfrei bedienbar. Aufgrund des Snapdragon 200 kommt es aber hin und wieder zu minimalen Rucklern beim Scrollen oder einer Gedenksekunde beim Starten mancher Apps.
  Windows Phone ist für Fans vieler Apps leider nach wie vor nicht das System der Wahl: Etliche Apps sind nicht für Windows Phone vorhanden und wenn doch, dann sind sie sehr oft einfach lieblos “hingeklatscht”. In den vergangenen Tagen musste ich das immer wieder bei Twitter und Facebook feststellen. Bei der Facebook-App ist es z.B. nicht möglich eine chronologische Sortierung der Statusupdates einzustellen, was mich mehr als einmal genervt hat. Twitter dreht mit der Handykamera geschossene Bilder immer wieder automatisch auf die Seite oder stellt sie auf den Kopf – warum dies passiert, konnte ich nicht herausfinden. Bei mehreren Tests passierte es aber jedes Mal. Es sind diese kleinen Dinge, die mich in der “Windows Phone App-Welt” nerven. TrekStor WinPhone 4.7 HD Cover Windows Phone hat jedoch auch Vorteile: Es verfügt z.B. über die meiner Meinung nach beste Autokorrektur unter den Smartphone Betriebssystemen. Mein iPhone verschlimmbessert quasi alles, selbst wenn man sich nur bei einem Buchstaben vertippt hat – unter Windows Phone 8.1 wird dagegen oftmals bereits nach wenigen Worten erkannt, was man schreiben möchte, und das nächste Wort passend vorgeschlagen. Genial! Ebenfalls super beim WinPhone: Mit HERE Drive+ ist eine vollwertige (Offline-)Navisoftware bereits vorinstalliert.

Updates

Ein immer wichtigeres Thema bei einem Smartphone-Kauf sind die Updates. Wird mein Smartphone mit dem neuen Update versorgt oder ist es schon beim Kauf fast veraltet? TrekStor verspricht am Ball zu bleiben und hat bereits angekündigt, dass das WinPhone mit Windows Phone 10 versorgt werden wird. Dass es sich nicht um leere Versprechungen handelt, hat man bereits bewiesen: Bei Auslieferung waren die Zurück- und Suchen-Tasten auf dem WinPhone vertauscht, was durch ein Firmware-Update behoben wurde.
 

Display und Kamera

Die Frontkamera ist mit 2 Megapixel gut nutzbar – viele Geräte in dieser Preisklasse bieten überhaupt keine Frontkamera für Videotelefonie oder Selfies. Die Hauptkamera des WinPhone 4.7 HD ist dagegen nur Durchschnitt. Sie bietet mit 8 Megapixel zwar eine gute Auflösung und liefert farbenfrohe Bilder, hat aber vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen Probleme. Das äußert sich in Artefakten, teilweise starkem Bildrauschen und Überbelichtungen. Nahaufnahmen gelingen jedoch einwandfrei. Im Folgenden findet ihr einige Bilder direkt aus der Kamera des TrekStor WinPhone 4.7 HD:
trekstor-winphone-testfoto-01 trekstor-winphone-testfoto-02 trekstor-winphone-testfoto-03 trekstor-winphone-testfoto-04 Videos lassen sich nur mit 864×480 Pixeln aufnehmen, wodurch diese Funktion eher nicht zu gebrauchen ist. Das 4,7″ große IPS-Display hat eine Auflösung von 1280×720, wodurch keine einzelnen Pixel erkennbar sind. 312 ppi ergeben ein scharfes Bild mit knackigen Farben und gutem Schwarzwert. Die Helligkeit ist ebenfalls gut. Leider spiegelt das Display im Freien sehr, was aber bei den meisten Smartphones der Fall ist. Insgesamt hat mich das Display, vor allem in dieser Preisklasse, positiv überrascht.

Akku

Noch kurz etwas zur Laufzeit: Das WinPhone wird mit einem 1750 mAh Akku geliefert. Die Kapazität ist vergleichsweise gering, wodurch ich das Smartphone bei normaler Benutzung jeden Abend laden musste. Von meinem iPhone bin ich das jedoch gewohnt und finde es daher normal. Ein Akkuwunder sollte man beim WinPhone daher nicht erwarten. TrekStor WinPhone 4.7 HD

Fazit

Das TrekStor WinPhone 4.7 HD ist ein Windows Phone Einsteiger-Smartphone mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis: Neben dem Handy werden 2 Wechselcover und, vorausgesetzt man bestellt bei notebooksbilliger.de, eine 32 GB Speicherkarte mitgeliefert. Das alles gibt es bis 12.04. für nur 119,90€. Zudem wird das WinPhone laut TrekStor mit Windows Phone 10 versorgt werden, wodurch auch in Zukunft eine aktuelle Unterstützung gesichert ist.
  Wer bisher iOS oder Android gewöhnt ist, muss sich zuerst im Windows Phone Universum zurecht finden und was die Apps angeht leider immer noch einige Abstriche machen. Die Kamera ist ebenfalls nicht allzu gut, was in diese Preisklasse aber in Ordnung geht. Anspruchsvolle Nutzer sollten dennoch zu einem Gerät mit einem besseren Prozessor greifen, auch wenn dafür ein entsprechender Aufpreis fällig wird.
  Vielen Dank an notebooksbilliger.de für das Testgerät
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und der versteckte Anschluss

Ein Leser von MacRumors hat bei einer Apple Watch-Vorführung entdeckt, dass das Gerät weiterhin über einen versteckten Diagnose-Anschluss verfügt. Dieser Port war, wie anfangs vermutet, nur für die ersten Modelle vorgesehen, ist aber offenbar auch noch bei denen vorhanden, die nun im Einzelhandel ausprobiert werden können.

diagnostic-apple-watch

Zuerst auf diesen Anschluss aufmerksam gemacht hatte das Magazin TechCrunch im März. Damals wurde die Vermutung geäußert, dass der Anschluss dazu dienen könnte, Peripheriegeräte von Drittherstellern zu verbinden.

Apple hatte sich dazu nicht geäußert, insofern herrschte seitdem Unklarheit über die Zukunft des Ports. In keiner offiziellen Dokumentation ist der Anschluss erwähnt. Nach Auskunft des MacRumors-Lesers, der auf das Vorhandensein aufmerksam gemacht hatte, wussten die Store-Mitarbeiter ebenfalls nicht Bescheid. Wie es scheint, existiert dieser Port nur bei den Ausstellungsstucken im Store sowie bei vereinzelten Testgeräten.

Seit Freitag kann die Apple Watch online bestellt werden. Die Lieferzeiten schwanken aber zwischen den verschiedenen Modellen zwischen mehreren Wochen und Monaten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 kämpft immer noch mit der Bildschirmausrichtung

Laut Apples Changelog hätte iOS 8.3 die vor allem beim iPhone 6 Plus auftretenden Probleme mit der Bildschirmorientierung beheben sollen. Dem ist leider nicht so. Derzeit nervt uns ein brandneuer Bug der schon wieder die Display-Rotation betrifft. Dass Apples iPhone-Betriebssystem auch nach einem halben Jahr nach Veröffentlichung noch nicht rund läuft, ist für uns neu. Der Zustand von iOS 8 belegt, dass Apple dringend bei der Fehlersuche und -behebung nachbessern muss anstatt ständig neue Features in die Software zu integrieren. Den Bug haben wir im unten eingebetteten Video festgehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Test: Das sagen die Medien über die Apple Smartwatch

Die letzten Tage standen völlig im Zeichen der Apple Watch. Kein Wunder, denn seit Freitag kann man sie vorbestellen und in den Apple Stores selbst ausprobieren. Lange Schlangen vor den Läden und rapide steigende Lieferzeiten waren da nicht verwunderlich. Wir haben dies zum Anlass genommen und die ersten Erfahrungs-, sowie Testberichte unserer Kollegen von The Verge, Mashable und Spiegel Online gelesen und sie für Sie zusammengefasst. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friends of Hue: LivingColors Starter-Kit heute deutlich günstiger kaufen

In den Amazon-Blitzangeboten gibt es ab 18:00 Uhr einen günstigen Start in die Welt von Philips Hue.

LivingColors Iris 1

Vor ein paar Wochen ging das Starter-Kit mit den drei Philips Lupe Lampen mit E27-Fassung im Amazon-Angebot weg wie warme Semmeln. Wer keine Möglichkeit hat, direkt neue LED-Leuchten in seine Fassungen zu schrauben, kann Philips Hue dank den Friends of Hue heute um 18:00 Uhr günstiger in den Amazon-Blitzangeboten kaufen. Normalerweise kostet die LivingColors Tischleuchte zusammen mit der notwendigen Hue-Bridge 119 Euro, dieser Preis wird heute Abend hoffentlich deutlich unterboten – Amazon ist momentan ohnehin der günstigste Anbieter im Netz.

  • Friends of Hue: LivingColors Starter-Kit ab 18:00 Uhr günstiger (Amazon-Link) – Preisvergleich: 119 Euro

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Hue-Leuchten wird die LivingColors Iris nicht in eine Lampe geschraubt. Stattdessen verbindet man die Tischleuchte direkt mit der Steckdose und platziert sie frei in der Wohnung. Die kleine Kugel zaubert danach dimmbares Licht in unzählbar vielen verschiedenen Farben in den Raum. Mit ihrem Lichtstrom von 210 Lumen bietet sie eine starke Lichtleistung. Sie eignet sich deshalb ideal zur flächigen Farbbeleuchtung von Wänden und Decken. Gesteuert wird das ganze per Hue-App über iPhone und iPad – mit allen Vorzügen, die man auch vom großen Hue-System kennt.

Bridge legt Basis für weitere Hue-Produkte

Nach der einfachen Einrichtung bieten sich im Hue-System mit der LivingColor Iris zahlreiche Möglichkeiten. Neben verschiedenen Lichtszenen lassen sich zahlreiche Regeln über den Internet-Dienst IFTTT erstellen. So kann de Lampe beispielsweise leuchten, wenn ihr eine Facebook-Nachricht bekommt, eure Lieblingsmannschaft ein Tor schießt oder bei appgefahren eine neue News erscheint. Es lassen sich aber auch sinnvollere Regeln erstellen, wie etwa das Einschalten kurz nach Sonnenuntergang.

Das Friends of Hue Starter-Kit mit der LivingColors Iris lässt sich selbstverständlich mit allen anderen Hue-Produkten erweitern und eignet sich daher perfekt zum Einstieg in die bunte Licht-Welt. Wo genau der Preis um 18:00 Uhr liegen wird, wissen wir allerdings nicht – am besten stellt ihr euch für das Blitzangebot einen Wecker.

LivingColors Iris 2

Der Artikel Friends of Hue: LivingColors Starter-Kit heute deutlich günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear angeblich bald kompatibel mit iPhone – Hat das Auswirkungen auf den Verkauf der Apple Watch?

smartwatch-lineup-android-wear-pebble-gear-fit

Während Apple bereits Vorbestellungen für die Apple Watch entgegen nimmt, arbeitet Google Gerüchten zufolge gerade an einer iOS-App für Android Wear, die es ermöglicht, Android-Smartwatches auch mit dem iPhone zu verbinden. Werden dadurch möglicherweise die Verkaufszahlen der Apple Watch beeinflusst?

Apple ist dafür bekannt, dass all seine Devices perfekt zusammenarbeiten. Dies wurde sogar noch einmal verstärkt, als man die Funktion “Continuity” (oder “Handoff”) im Sommer auf der WWDC 2014 vorstellte, wodurch man beispielsweise Mails auf dem Mac beginnen und dann auf dem iPad weiterschreiben kann. Anders wird es auch mit der Apple Watch nicht werden, da diese schließlich nur mit dem iPhone kompatibel sein wird. Da solch eine Kompatibilität niemals mit einer Android-Smartwatch sichergestellt werden kann, ist es sehr wahrscheinlich, dass viele iPhone-Nutzer eine solche gar nicht kaufen möchten.

Dennoch wird der Android-Device sicherlich auch in der Lage sein, Mitteilungen aus iOS anzuzeigen, was wiederum einer der Hauptgründe ist, weshalb Menschen sich eine Smartwatch kaufen. Denn für viele Nutzer gelten andere Funktionen teilweise noch als futuristisch und unbrauchbar im Alltag.

Fakt ist, dass iPhone-Nutzer dadurch eine größere Auswahl an Smartwatches haben und sich nicht nur auf die Apple Watch beschränken müssen. Außerdem wird es auf jeden Fall interessant, wenn die App erscheint, da sie wohl einigen Tests und Vergleichen unterzogen wird.

Werdet ihr euch aufgrund dieser Tatsachen dennoch eine Apple Watch kaufen? Oder denkt ihr, dass die Integration von Android Wear auf eurem iPhone völlig ausreicht? Wir sind gespannt auf eure Meinungen! 

The post Android Wear angeblich bald kompatibel mit iPhone – Hat das Auswirkungen auf den Verkauf der Apple Watch? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia plant Verkauf von Here Maps

HERE Maps Beta für Android

Das finnische Unternehmen Nokia Oyi will scheinbar das Tochterunternehmen Nokia Here verkaufen – Interesse hat neben diversen Autofirmen scheinbar auch Uber.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.3: Apple beschleunigt SSDs durch NVM Express Protokoll

Um die in einige Macs eingebauten SSD-Festplatten mit PCI Express-Verbindungen effizienter nutzen zu können, unterstützt Apple seit dem OS X 10.10.3 Yosemite Update nun auch das NVM Express SSD Interface.

nvme

Bei der Vorstellung von OS X 10.10.3 konzentrierte man sich ganz auf die neue Foto-App, die Vorteile durch das Driver-Update geriet zur Nebensache, wie MacRumors anmerkt. Das NVMe-Protokoll erhöht durch schnellere Datenübertragung über PCIe die SSD-Geschwindigkeit deutlich. Davon profitieren eine ganze Reihe von Macs, einschließlich des neuen 12 Zoll MacBook. Ältere MacBook-Modelle sind davon aber ausgeschlossen.

Der Übertragungsstandard wurde von einem Unternehmenskonsortium entwickelt, dem unter anderem auch der Hersteller Intel angehört. NVMe dient dazu, die in die Jahre gekommene AHCI-Technologie abzulösen, wird seit 2004 verwendet und wird wahrscheinlich noch über die nächsten zehn Jahre weiterentwickelt. AHCI wurde mit normalen HDD-Festplatten im Hinterkopf entwickelt. Allerdings ist diese Technologie für SSDs nicht optimal. NVMe ermöglicht es Apple, die Vorteile von SSD besser auszunutzen, längere Akkulaufzeiten und Übertragungsgeschwindigkeiten zu ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Booq Cobra slim: Luxuriöse Tasche für Notebooks bis 16,4″ in schlankem Layout

Vor einiger Zeit hat Kollege Freddy mit der Cobra Courier bereits seine Wunschtasche für den täglichen Gebrauch gefunden. Wer hingegen wert auf ein schlankeres Design legt, findet mit der Booq Cobra slim das passende Modell.

Booq Cobra slim 2

Allgemein stehen die Taschen und Sleeves vom deutsch-kalifornischen Hersteller Booq für qualitativ absolut hochwertige, stilvoll dezent designte Produkte, die auch oder gerade im Business-Alltag eine gute Figur machen. Kreischbunte Farben und ausgefallene, auffällige Akzente findet man in der Regel nicht im Booq-Sortiment, zurückhaltende Eleganz bei großer Haltbarkeit scheint eher das Credo der Produktdesigner des Familienunternehmens mit Firmensitzen in Sierra Madre, Kalifornien und Husum, Schleswig-Holstein, zu sein.


Wir haben uns mit der Booq Cobra slim eines der aktuellen Top-Modelle für MacBooks und andere Laptops bis 16,4 Zoll angesehen. Gleich zu Beginn wollen wir euch den Preis der schlanken, aber sehr funktionellen Tasche nicht vorenthalten – dieser liegt definitiv im gehobenen Segment und richtet sich an Menschen, die einen zuverlässigen und vor allem langlebigen Schutz für ihren mobilen Rechner benötigen. Bei Amazon und auf der Website von Booq kann die Booq Cobra slim derzeit für jeweils 195 Euro erstanden werden – ein stolzer Preis für eine eher schlichte Laptop-Transporttasche im Aktentaschen-Look. Wir führen auf, warum dieser Anschaffungspreis trotz allem gerechtfertigt sein kann.

High Tech-Material Bionic Yarn kommt primär zum Einsatz

Bereits nach dem Auspacken bzw. der ersten Begutachtung der Booq Cobra slim wird klar – hier hat man kein Ramschprodukt minderwertiger Qualität erstanden. Mit Maßen von 43 x 30 x 10 cm sowie einem Eigengewicht von 1,6 kg ist die Booq Cobra slim trotz ihrer schmalen Ausmaße ein eindrucksvolles Exemplar ihrer Gattung. Neben einem mit schwarzen Nappaleder verstärkten Boden und ebenso ummantelten Griffen zu beiden Seiten der Tasche besteht der größte Teil des Äußeren aus einem ganz besonderen Stoff, der auch schon bei Freddys neuer Lieblingstasche, der Booq Cobra Courier, zum Einsatz kommt und nicht unerheblich zum verhältnismäßig hohen Kaufpreis beiträgt.

Von Booq wird das Material, das sich weich wie Baumwolle und stabil wie Leinen anfühlt, als “Bionic Yarn” bezeichnet. Es gilt als eines der nachhaltigsten und modernsten Materialien der Textilindustrie und besteht zu 53% aus Bauwolle, zu 47% aus recyceltem PET-Material. Durch diese Charakteristik ist das Bionic Yarn wasserabweisend, gleichzeitig fühlt es sich aber auch weich wie Baumwolle an.

Booq Cobra slim ist ein echtes Platzwunder

Booq Cobra slim 1

Auch wenn die Booq Cobra slim auf den ersten Blick wie eine schmale Aktentasche aussieht, die außer dem Hauptakteur, dem MacBook oder Laptop mit einer Größe bis zu 16,4 Zoll, nichts weiter transportieren kann, ist die elegante Tasche ein echtes Platzwunder. Neben dem mit weichen Schaum gepolsterten Hauptfach samt qualitativen Metall-Reißverschluss von YKK (entsprechendes Pflegewachs für stetige Leichtgängigkeit wird sogar werksseitig beigelegt) gibt es zu beiden Seiten praktische Nebenfächer, die nicht nur Kabel und Netzteil, sondern auch noch ein iPad, Maus und Smartphone, Stifte, Schlüssel und andere Kleinigkeiten beherbergen können. Während eines der Fächer mit einem simplen Druckknopf verschlossen wird, gibt es für Wertsachen auch eines mit kleinem Reißverschluss. Zum besseren Auffinden in den Tiefen der Booq Cobra slim sind die Seitenfächer mit kupferfarbenem Stoff ausgekleidet, der zudem einen tollen, aber von außen nicht sichtbaren Kontrast zum schwarz-grauen Rest markiert.

Eine weitere Besonderheit vieler Booq-Taschen ist die Terralinq-Ausstattung. Terralinq ist ein Portal, auf dem sich die jeweilige Tasche registrieren lässt. Sollte sie einmal verloren gehen, kann der entsprechende Finder mit Hilfe des kleinen Terralinq-Labels an der Tasche entsprechend Meldung auf der Website geben – eine praktische Sache, vor allem bei einer so wertigen Tasche nebst wertvollem Inhalt.

Abnehmbarer Schultergurt zum bequemen Transport

Wer seine Booq Cobra slim nicht ständig über die zu beiden Seiten angebrachten Tragegriffe transportieren will, findet im Lieferumfang zudem einen Schultergurt aus breitem schwarzen Sicherheitsgurt-Material, der über versteckte Ösen bei Bedarf an der Tasche angebracht werden kann. Bei prall gefüllter, schwerer Tasche sorgt zudem ein mit Druckknöpfen versehenes und daher abnehmbares Schulterpolster von etwa 30 cm Länge für zusätzlichen Komfort.

Ob einem diese Features nebst hochwertigster Verarbeitung und klassisch-stilvollem Design die knapp 200 Euro für die Booq Cobra slim wert ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist, dass die schlichte Tasche dank hochwertiger Materialien wohl ein Begleiter für viele Jahre sein wird und sich daher nach einiger Zeit im Vergleich zu mehreren verschlissenen günstigeren Modellen sicher rentieren dürfte. Was genau in die Tasche passt, zeigt euch das folgende Video sehr eindrucksvoll.

Der Artikel Booq Cobra slim: Luxuriöse Tasche für Notebooks bis 16,4″ in schlankem Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs Mac Apps gratis im Paket und weitere Tipps

Aktuell könnt Ihr sechs coole Mac-Apps im Gesamt-Wert von ca. 150 Dollar kostenlos abstauben.

Im Ondesoft Mac Bundle finden sich fünf praktische Anwendungen. Mit X-Mirage könnt Ihr zum Beispiel auf Eurem Mac Airplay-Inhalte vom iDevice empfangen. Der Audiobook Converter hilft dabei, Hörbücher zu konvertieren – und ScreenCapture bringt viele praktische Tools für Screenshots.

hier gelangt Ihr zu den kostenlosen Apps

Ondesoft Mac Bundle Stacksocial

Die kurzzeitig kostenlos erhältliche 7-Dollar-App DreamShot sorgt dafür, dass Ihr schnell und einfach Screenshots aufnehmen könnt. Legt eine beliebige Tastenkombination an und drückt diese, um den Bildschirm aufzunehmen. Das Bild kann dann außerdem schnell per Mail, iMessage, AirDrop und über andere Dienste geteilt werden.

hier gelangt Ihr zum Deal

Weitere lohnenswerte Angebote bei Stacksocial:

Lebenslang sicher surfen dank VPN (hier)
Erhaltet Benachrichtigungen, wenn Eure Accounts gehackt werden (hier)
Praktischer USB Hub für Euren Mac (hier)
Gutes Bluetooth-Headset (hier)
Repariert automatisch falsche Infos bei Euren Songs (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überwachungsskandal: Snowden plädiert dafür, weiterhin Penis-Bilder zu verschicken

QUELLE (als html einfügen!): aradaphotography / Shutterstock.com

In der jüngsten Ausgabe der satirischen Pay-TV-Show “Last Week Tonight” befasste sich Moderator John Oliver mit staatlicher Überwachung. Im Interview mit Whistleblower Edward Snowden wollte er vor allem eines wissen: Können die Geheimdienste meine verschickten Penis-Fotos abgreifen?

“Ist mir doch egal”

Dass diese Frage nicht unbedingt nur lustig gemeint ist, sondern auch einen Hintergrundgedanken hat, erkennt man, wenn man sich die Reaktionen nach den Snowden-Enthüllungen in den USA und in Europa anschaut. In Übersee thematisierten die Medien vor allem das Thema, ob Snowden ein Verräter sei. Immerhin sollten ja nur Ausländer ausspioniert werden und Daten über die amerikanischen Bürger würden nicht gesammelt, nein. Mit anderen Worten: Die meisten interessieren sich kaum für die umfangreichen und rechtswidrigen Methoden der Regierung und Geheimdienste.

Penis-Bilder ändern die Meinung

Erst als ursprünglich desinteressierte Passanten mit dem Fakt konfrontiert werden, dass die Behörden auch private (Penis-)Bilder abgreifen können, ändert sich die Haltung der Leute. Mit einem Mal wurden Einschränkungen und Transparenz gefordert. Zurück im Interview mit Snowden, rät dieser auch dazu weiterhin Penis-Bilder zu verschicken. Die US-Bürger sollten dafür kämpfen, dass die Gesetze geändert und überhaupt geachtet werden.

Man sollte nicht sein Verhalten ändern, weil eine Regierungs-Behörde das Falsche tut. Wenn wir unsere Werte opfern, weil wir Angst haben, dann bedeuten sie uns wohl nicht genug.

[Bild aradaphotography / Shutterstock.com | via]

The post Überwachungsskandal: Snowden plädiert dafür, weiterhin Penis-Bilder zu verschicken appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an Fotos, Radiation Island, Airplay für Sonos & mehr

radio-fKritik an Fotos Während wir noch dabei sind eure durchaus kontroversen Zuschriften und Erfahrungsberichte zur Apples neuer Bildverwaltung “Fotos” zu sichten, kristallisieren sich im Netz die ersten teils sehr negativen Meinungen zum iPhoto-Nachfolger heraus. Abgesehen von den Problemen bei der Synchronisation – eine der größten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Kostenlose App-Downloads benötigen auf Wunsch keine Passworteingabe mehr

desktop_ios8_icon_2x

Vergangene Woche ist bekanntlich iOS 8.3 veröffentlicht worden. Damit hat Apple auch eine interessante Neuerung eingeführt, die bis jetzt eher unbemerkt geblieben ist. Apple ermöglicht es jetzt nämlich, die Passworteingabe für kostenlose App-Downloads zu deaktivieren. Dazu müsst ihr in die Einstellungen von iOS gehen und den Menüpunkt „iTunes & App Store“ anwählen. Direkt unter der Apple-ID sollte dann ein neues Feld „Passworteinstellungen“ vorhanden sein. Dort kann nun mittels Schieberegler festgelegt werden, ob man bei kostenlosen Downloads nach dem Passwort gefragt werden soll, oder eben nicht. Zudem kann festgelegt werden, ob man bei Käufen und In-App-Käufen immer oder erst nach 15 Minuten nach dem Passwort gefragt wird.

Achtung bei Touch-ID
Wer bei seinem iPhone 5S, iPhone 6 (Plus) oder iPad Air 2 Touch-ID aktiviert hat, bei dem erscheint unter der Apple-ID nicht das Feld „Passworteinstellungen“. Um die neue Funktion aktivieren zu können, muss zunächst in den Touch-ID-Einstellungen die Verwendung für den App Store deaktiviert werden. Wenn das Feld immer noch nicht erschienen ist, müssen zudem noch die Einschränkungen deaktiviert werden. Danach kann die Passworteingabe ausgeschaltet und im Anschluss Touch-ID wieder aktiviert werden.

passwort-einstellungen-app-store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 15/2015 – Apple Watch und mehr…

Apple Watch

In verschiedenen Länder konnte die Apple Watch am letzten Freitag vorbestellt werden. Wir Schweizer mussten den Umweg über Freunde oder Bekannte in Deutschland, Amerika und Co. gehen. Wie bereits vermutet ignoriert Apple Leider Adressen von Ausland-Shopping-Diensten. Zwar funktioniert die Schweizer Kreditkarte, jedoch wird eine "echte" Adresse in dem entsprechenden Land verlangt. Das hab ich selber bereits vor Jahren im US Apple Online Store erlebt...

Wer sich jetzt schon Gedanken macht, wie man die Apple Watch bedient, der kann sich hier die Videos dazu ansehen. Und wer übrigens immer noch glaubt die Apple Watch sei noch nicht in der Schweiz erhältlich wegen einem Markenrecht, der irrt sich! Davon abgesehen, habt ihr eine Apple Watch und/oder ein neues MacBook bestellt? Und wie lange dürft ihr warten?

Was sonst noch erwähnenswert war in der vergangenen Woche, dass steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 15/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Flut: Zahlreiche Apps liefern Apple Watch-Updates aus

bringKurz nach dem Verkaufs- bzw. Vorbestell-Start der Apple Watch am Freitag hat Apple jetzt etliche iOS-Aktualisierungen zum Download im App Store freigegeben, die ihren korrespondierenden Anwendungen das Rüstzeug für den Einsatz mit der stark nachgefragten Armbanduhr mit auf den Weg geben sollen. So liefert die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimnis gelüftet: Apple Watch mit Diagnostic Port

apple watch

Wie die Kollegen von macrumors berichteten, soll die neue Apple Watch im Besitz eines versteckten Diagnostic Ports sein. Der genaue Grund hierfür wird noch spekuliert, denn darüber sprechen wollte bisher noch niemand so richtig von Apples Führungsriege.

Bei den vergangenen Try-On-Terminen der Apple Watch am 10.April gab es viele staunende Gesichter. Doch nicht die Apple Watch selbst brachte die Leser zum staunen, sondern das, was sich versteckt hinter einer kleinen Kappe verbarg. Ein Leser von unseren Kollegen macrumors hatte es geschafft, an seinem Try-On-Termin das untere Armband der Apple Watch zu lösen und somit eine versteckte Kappe zu öffnen. Darunter verbarg sich der ominöse Diagnostic Port.

 Neue Möglichkeiten für Apple Watch und Dementi seitens Apple

Mit diesem Port könnte die Apple Watch mit einem sogenannten Smart-Band verbunden werden. Somit wäre es zum Beispiel möglich, Armbänder mit der Smart Watch eigenständig kommunizieren zu lassen. Das eröffnet neue Funktionen und Gadgets wie Akkuerweiterungen oder weitere Sensoren in Armbändern. So würde sich die schicke digitale Uhr Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft sichern und einen weiteren Markt ermöglichen.

Doch so schnell die Diskussionen über den Port eröffnet wurden, so schnell flauten sie wieder ab. Bereits vor Wochen wurde seitens Apple dementiert, dass der Diagnostic Port für solche Zwecke genutzt werden würde. Vielmehr sei dieser Port nur für Diagnosezwecke gedacht und wird bei den Endprodukten für die Verbraucher nicht mehr vorhanden sein.

Ob es nun einen Diagnostic Port geben wird oder nicht, erfahren wir wohl erst nach dem Release der Apple Watch am 24.April. Fakt bleibt: noch scheinen die Ports nicht entfernt worden zu sein, was Raum für Spekulationen lässt.

Jetzt seid ihr gefragt! Was haltet ihr von einem Smart-Band für die Apple Watch und welche Funktionen könntet ihr euch hierfür vorstellen? Teilt eure Meinung mit uns und lasst uns wissen, was in euren Köpfen vorgeht.

[via]

The post Geheimnis gelüftet: Apple Watch mit Diagnostic Port appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Solo2 für kurze Zeit rund 50 Euro günstiger

Seid Ihr auf der Suche nach kultigen Kopfhörern aus dem Hause Apple? Aktuell gibt es Beats On-Ear Modelle günstiger.

Bei Amazon könnt Ihr aktuell rund 50 Euro beim Kauf diverser Beats Solo2 On-Ear Kopfhörer sparen. Regulär zahlt Ihr für diese Beats 199 Euro, aktuell sind es in der Farbe rot nur 147 Euro. Mit dem Button am Kabel könnt Ihr die Lautstärke verstellen, zum nächsten Song wechseln oder auf auf Anrufe antworten.

Beats

Dank des speziellen Designs lassen sich die Kopfhörer falten und sind so gut transportabel. Bei Interesse solltet Ihr schnell zuschlagen, bevor das Angebot ausläuft:

Hier gelangt Ihr zum Angebot

Weitere Deals:

iPad Air zum Sonderpreis

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 in 1 Camera Connection Kit

iGadget-Tipp: 2 in 1 Camera Connection Kit ab 6.89 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Extrem günstige Alternative zu Apples Original.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Home Connect: Vielversprechende Heim-Automatisierung steuert Hausgeräte per iOS-App an

Auf der IFA im letzten Jahr konnte man bereits die Hersteller von Home Automation-Systemen, also vernetzten und ferngesteuerten Haushalts- und Energie-Geräten, aus dem Boden sprießen sehen. Auch Home Connect mischt seit kurzem auf diesem Markt mit.

Home Connect Home Connect 2 Home Connect 4 Home Connect 3

Die ersten Schritte zur Heim-Automatisierung haben die Kollegen Fabian und Freddy bereits getätigt: In ihrem Haushalt gibt es bereits ein Philips Hue-Lichtset, mit dem sich per Knopfdruck in einer iOS-App verschiedene Lichtstimmungen generieren lassen. Doch das Spektrum der Home Automation geht noch einen Schritt weiter – nicht nur das Licht, sondern auch andere Geräte im Haus, beispielsweise die Heizung, der Geschirrspüler oder der Backofen, können vernetzt und kabellos über Apps überwacht und verwaltet werden.

Home Connect besteht seit Dezember 2014 und kooperiert mit einigen bekannten Herstellern von Hausgeräten, die ihre neuen Produkte mit einer Home Connect-Schnittstelle ausstatten können. Der Vorteil: Man ist nicht an eine bestimmte Marke gebunden („Ich will aber wieder einen Siemens-Geschirrspüler!“) und benötigt zudem keine komplett neue Peripherie mit Steckdosen-Systemen, Adaptern, Messfühlern und anderen Anbauten.

Zur Nutzung von Home Connect ist lediglich eine App und WLAN erforderlich

Auf der Website von Home Connect wird neben passenden Haushaltsgeräten mit entsprechender Schnittstelle daher nur eine Internetverbindung am Aufstellort, eine funktionierende WLAN-Verbindung und ein ordnungsgemäß angeschlossenes Haushaltsgerät benötigt, bevor man sich ein Nutzerkonto bei Home Connect erstellt und die Geräte ins System einbinden kann.

Viele Aktionen der eingebundenen Geräte, darunter momentan schon Produkte von Bosch und Siemens, beispielsweise Backöfen und Geschirrspülmaschinen, können dann über eine Smartphone-App gesteuert und verwaltet werden. Die Home Connect-App für iOS (App Store-Link) ist bereits jetzt kostenlos im deutschen App Store erhältlich, eine entsprechende Anwendung für Android soll im Juli 2015 folgen. Neben den Optionen zur Fernsteuerung wichtiger Geräte-Funktionen sollen die Apps laut Beschreibung im App Store auch „auf den Backofen abgestimmte Rezepte“, eine „Anpassung der Geräte-Einstellungen wie Sprache und Uhrzeit“, eine Benachrichtigung bei kritischen Füllständen und einen Serviceassistenten bieten, „der mögliche Störungsursachen erläutert und erklärt, ob und wie Sie sich selbst helfen können“.

Deutsches Unternehmen bietet Datensicherheit

Mittels dieser App und den passenden Gerätschaften zuhause ergeben sich einige praktische Konstellationen: So kann unter anderem vom Büro aus schon einmal der Backofen vorgeheizt werden, wenn man plant, sich nach Feierabend eine Pizza zu machen oder einen Kuchen backen zu wollen, oder im Supermarkt während des Einkaufes geschaut werden, ob die Spülmaschine neuen Klarspüler benötigt. Je nachdem, welche Hersteller in Zukunft ihre Geräte mit einer Home Connect-Funktion ausstatten, gibt es weitere Möglichkeiten zur Home Automation vom iPhone aus: „Den Kaffee vom Bett aus brühen, per Kamera von unterwegs aus in den Kühlschrank sehen oder den Wäschetrockner auf dem Weg ins Theater starten – die Möglichkeiten für vernetzte Haushaltsgeräte sind nahezu unbegrenzt“, heißt es auf der Website von Home Connect.

Bedingt durch einen deutschen Hersteller mit Sitz in München kann der Anwender von Home Connect auch datenschutztechnisch auf der sicheren Seite sein. Laut Angaben des Herstellers erfolgt der Austausch gerätespezifischer Informationen und die Übermittlung personenbezogener Daten verschlüsselt, zudem ist die Home Connect-App TÜVTrustIT-geprüft und entspricht aktuellen Sicherheitsanforderungen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie sich dieses vielversprechende Projekt in Zukunft weiterentwickelt – bereitet der Backofen unsere Kuchen bald per Knopfdruck vom iPhone aus automatisch zu?

Der Artikel Home Connect: Vielversprechende Heim-Automatisierung steuert Hausgeräte per iOS-App an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-15

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

107. iSzene Podcast / KW 15

 Wir können zurückblicken auf eine ereignisreiche Woche. In diesem Podcast geht es um den Vorverkaufsstart der Apple Watch, viele viele Updates, Feedback zur neuen Foto-App und vieles mehr. Wir wünschen Euch viel Spaß bei der 107. Ausgabe des iSzene Podcasts! Euer DedeOle99 Inhalt: Apple Maps mit Bewertungen von TripAdvisor und booking.com Apple Watch Markteinführung in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.4.15

Dienstprogramme

WP-Appbox: CKEY (App Store)

Foto & Video

WP-Appbox: Photo Daddy - Easy Pic Editor, Retouch, Edit Clarity Add Stamps & Gradient (App Store)

WP-Appbox: Pic Layout Pro - Photo Collage Maker (App Store)

WP-Appbox: Secret Photo All in One (App Store)

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Verticality Game (App Store)

WP-Appbox: Workout Room (App Store)

Bildung

WP-Appbox: The Three Little Pigs - iS (App Store)

WP-Appbox: Guess the word with art (App Store)

WP-Appbox: Learn Chinese-学汉语 (App Store)

Bücher

WP-Appbox: Midnight in a Perfect World (App Store)

Nachschlagewerke

WP-Appbox: jQuery API All In One (App Store)

WP-Appbox: Speak Easy - Pronunciation App (App Store)

Lifestyle

WP-Appbox: Body Language Attractions (App Store)

WP-Appbox: BTFL Thoughts (App Store)

Unterhaltung

WP-Appbox: Best Soundboard for Vine Pro (App Store)

WP-Appbox: Selfie Helper For Tumblr (App Store)

Wirtschaft

WP-Appbox: WowZi Business Card (App Store)

Spiele

WP-Appbox: League of Angels - Fire Raiders (App Store)

WP-Appbox: The Criminal Loot - Item Slicing & Escape Game (App Store)

WP-Appbox: Don't Give Up! (App Store)

WP-Appbox: The Celebrity Quiz Pro (App Store)

WP-Appbox: Celeb Eyes Pro Quiz - Guess who's the Celebrity Icon Photo Trivia IQ Test (App Store)

WP-Appbox: Easy Crossword - Anagram - Pack 1! (App Store)

WP-Appbox: Labyrinth Wonderland (App Store)

WP-Appbox: Gridrunner (App Store)

WP-Appbox: Alpha Omega (App Store)

WP-Appbox: Time, Alchemy and Rats (App Store)

WP-Appbox: MiniMath Pro - Kids learn the basics of mathematics (App Store)

WP-Appbox: Anagram Fun - Easy (App Store)

WP-Appbox: Easy Crossword - Sports (App Store)

WP-Appbox: The Firm (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Empfehlung] TapTapSee erkennt Fotoaufnahmen

Ich habe länger schon keine App-Empfehlung ausgesprochen. Das lag z.T. daran, dass es keine App gab, die man empfehlen konnte. Heute ist es jedoch wieder soweit.

Die App, die ich empfehlen kann nennt sich TapTapSee und ist kostenlos im Play Store beziehbar. Dort erhält sie 4.1 Sterne. Meiner Meinung noch untertrieben.

Was kann die App?

Mit der App lassen sich Dinge fotografieren, die dann von der App erkannt werden. Und das klappt erstaunlich gut. Hier ein paar Beispiele:

  1. Ich fotografierte meine kleine Nichte. Sie streckte mir die Zunge entgegen. TapTapSee schrieb nach einer Analyse von vielleicht fünf Sekunden, dass es ein Mädchen mit braunem Haar, violettem Oberteil sei, das die Zunge entgegenstreckt.
  2. Ich fotografierte meinen Stuhl. TapTapSee: Hellbraunes Kissen auf schwarzem Drehstuhl. Korrekt!
  3. Ich fotografierte meine Digitalkamera auf der in kleiner, in für mich nicht lesbarer Schrift der Typ der Kamera stand. TapTapSee: Canon Powershot SX 200 schwarze Kamera. Das “Canon” steht nicht auf der Vorderseite. Wohl jedoch ein “IS” hinter SX200.

Für wen ist die App gut geeignet?

Besonders gut geeignet ist die App für Menschen, die nicht mehr so gut sehen. Objekte nur schwerlich erkennen, kleine Schriften oft nur mit Mühe entziffern können.

TapTapSee ist dabei erstaunlich genau. Ich weiß zwar nicht, wie die App das macht, aber es macht es gut. Beim Beispiel der Digitalkamera könnte man ja noch sagen, dass das Bild mit vorhandenen Bildern aus dem Netz abgeglichen wird. Aber wie funktioniert es mit dem Bild meiner Nichte?

Funktioniert mit Talkback

Eigentlich ist TapTapSee dafür gemacht, dass es mit Talkback funktioniert. Entsprechend wird man beim Start der App aufgefordert, Talkback zu aktivieren.

Dann wird einem das Fotografierte nach der kurzen Analyse vorgesagt. Ich persönlich finde Talkback jedoch sehr nervig, weil es dann alles vorliest. So z.B. wenn man zum Desktop-Screen zurückkehrt.

Fazit

TapTapSee erhält von mir fünf Sterne. Die App ist nicht nur etwas für Menschen mit Sehschwäche. Eventuell lassen sich mit ihr auch Objekte aus einer Distanz erkennen, für die man sonst ein Fernglas oder eine Lupe benötigen würde.

Der Beitrag [App-Empfehlung] TapTapSee erkennt Fotoaufnahmen erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alkings Gedanken: Warum das Surface 3 ein Nischengerät bleiben wird

ipadsurface3

Das Surface 3 wurde kürzlich angekündigt und soll die Ära von Windows RT endgültig beenden. Gegen das iPad wird es aber nicht bestehen können.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hüllen: Talis Fashion von StilGut für Modebewusste

Talis Fashion heißt die jüngste iPhone Zubehör-Kollektion von StilGut und richtet sich, wie man dem Namen bereits entnehmen kann, besonders als modebewusste iPhone-Nutzer. Die iPhone-Hüllen wandern im Book-Design in die Hosentaschen des Trägers und verfügen zudem über Fächer für Kreditkarten und Co, sowie einem Magnetverschluss.

717yUkx70yL._SL1314_

Die Cases sind sowohl für das iPhone 6 als auch für das größere iPhone 6 Plus Modell erhältlich und werden dem Käufer in sechs verschiedenen Farbvarianten angeboten. Im Deckel, der das iPhone mittels Magnetverschluss sicher verwahrt, können Kreditkarten oder Visitenkarten verstaut werden.

Durch die großzügige Aussparung auf der Rückseite wird auch die Kamera bei angelegtem Case nicht in ihrer Funktion beeinträchtigt. Laden des iPhone ist ebenso problemlos möglich, da sich an der Unterseite keine störenden Stoffe befinden, hier ist das Gerät komplett freigestellt.

81zpWpab6UL._SL1345_

Die StilGut Talis sind aus echtem Rindsleder und weichem Tweed gefertigt und das sogar in Handarbeit. Der Hersteller bewirbt sein Produkt mit guter Qualität, hochwertigen Materialien, modischem Design und einem guten Kundenservice mit hoher Kundennähe. Für 29,99 Euro sind die neuen Talis-Hüllen von StilGut* zu haben.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschärfung im Fall EU vs. Google

google

Der frühere Ministerpräsident Günther Oettinger sucht laut Medienberichten offenbar die Konfrontation mit Google! Der für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissar will Marktstellung und Geschäftsmodell des Konzerns künftig “kritischer betrachten” und “härtere Maßnahmen” ergreifen.

Nachdem unser Redakteur Jürgen bereits Anfang der Woche mit euch über das Thema diskutiert hat, erreichen uns heute neue Meldungen zum Streit zwischen Google und der EU. Die EU-Kommission will nämlich den Kurs gegenüber dem Internetkonzern verschärfen. “Ich bin mir sicher, dass wir die Marktstellung und das Geschäftsmodell von Google kritischer als früher betrachten müssen”, sagte Günther Oettinger, der für die Digitale Agenda zuständige Kommissar, der “Welt am Sonntag” in einem Interview.

Blicken wir nochmal zurück: Schon seit 2010 läuft ein Verfahren gegen den Internetkonzern. Mehrere Unternehmen hatten bei der Europäischen Kommission die marktbeherrschende Stellung Googles angezeigt. Hierbei geht es vor allem um den Vorwurf, Google bevorzuge eigene Dienste in den Trefferlisten der Suchmaschine. Diese Streitereien zogen sich mehrere Jahre hin und fanden vor kurzem ihren Höhepunkt. Der frühere EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hatte in der letzten Kommission noch versucht, sich friedlich mit Google zu einigen. Drei Anläufe unternahm er, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. Doch er scheiterte am Widerstand anderer Kommissare und von Mitgliedstaaten, denen die Zugeständnisse von Google nicht weit genug gingen. Nun deutet viele darauf hin, dass die Europäische Kommission die Konfrontation mit Google sucht. “Die für den Wettbewerb zuständige Kommissarin Margrethe Vestager wird entscheiden, welche Schritte sie gehen möchte”, sagte Oettinger. “Ich denke aber, dass sie weitreichend sein werden.” Es habe “weitere, gut begründete Beschwerden europäischer Unternehmen” gegeben. Oettinger zufolge könnte eine Entscheidung über den Fall schon bald anstehen. “Ich denke, dass die Kollegin sehr bald zu einem Ergebnis kommen wird.” Die nächste Sitzung des Kollegiums der Europäischen Kommission findet am 15. April statt. Mal schauen wer in diesem Kräftemessen als Sieger hervor geht. Wir bleiben am Ball!

The post Verschärfung im Fall EU vs. Google appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Wireless Keyboard: Lieferzeiten steigen, neues Modell mit Hintergrundbeleuchtung im Anmarsch?

Neben der drahtgebundenen Apple Tastatur, bietet der Hersteller aus Cupertino auch eine drahtlose Tastatur an, die sich per Bluetooth mit eurem Mac koppelt. Solltet ihr auf die numerische Tastatur (ist bei der drahtgebundenen Apple Tastatur inkludiert) verzichten können, so können wir euch nur die Bluetooth-Variante Variante empfehlen. Ein “kleines” Manko hat diese in unseren Augen allerdings. Es fehlt die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur, wie man sie von den MacBooks kennt. Dies könnte sich jedoch bald ändern.

tastatur_tschech

Neue drahtlose Apple Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung?

Ein Blick in den US Apple Online Store zeigt, dass sich die Lieferzeit des Apple Wireless Keyboard verschlechtert hat. Anstatt sofort liefern zu können, nennt Apple eine Verfügbarkeit in 1 bis 2 Wochen. Über den deutschen Apple Store kann das Produkt  sofort geliefert werden. Schwankende Lieferzeiten sind schon öfters in Indiz dafür gewesen, dass in Kürze eine neue Produktgeneration folgt.

Dazu passend sind vor wenigen Tagen im tschechischen und ungarischen Apple Online Store Fotos einer neuen drahtlosen Apple Tastatur aufgetaucht, die unter anderem Tasten zur Regulierung der Hintergrundbeleuchtung besaß. Wir können den Schritt zu einer neuen drahtlosen Apple Tastatur nur begrüßen, zumindest, wenn sich dies nicht zu stark auf die Akkulaufzeit auswirkt. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtsbearbeiter Pro

Willkommen in der neuen super unterhaltenden App! Dieser komische Gesichtswechsler ist der beste Weg, Streiche mit Ihren Freunden zu spielen. Ändern Sie Gesichter mit Ihren Freunden, viel Spaß! Man kann die Ergebnisse speichern und eine Sammlung von komischen Fotos schaffen.
Passen Sie auf: im Unterschied zu gewöhnlichen Streichfotoredakteuren lässt diese App die Ergebnisse realistischer aussehen – ein neues Gesicht passt zur Kopfform.

Anleitung: Wählen Sie ein Foto. Die App wird die Gesichtszone automatisch bestimmen und wird Gesichter zufällig austauschen. Sie können die Größe von neuen Gesichtern ändern. Speichern Sie die Ergebnisse.

Eigenschaften von Gesichtsbearbeiter:
- komischer Streichgesichtsaustausch;
- Möglichkeit, die Größe zu ändern;
- Möglichkeit, das Bild zu speichern.

Wenn Sie Gesichter ändern werden, werden Sie in gute Laune versetzt. Spielen Sie Streiche mit Ihren Freunden mit Gesichtsbearbeiter!

WP-Appbox: Gesichtsbearbeiter Pro (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kosten Apple-Watch-Reparaturen

Wer seine Apple Watch reparieren lassen muss und nicht auf die Herstellergarantie setzen kann, muss recht tief in den Tasche greifen. Allein der Austausch des Akkus kostet 100 Euro. Apple hat die Reparaturpreise für seine Smartwatch veröffentlicht. Zudem sind nun alle Versicherungspreise für Apple Care+ bekannt. Sie schützen den Käufer jedoch nicht in jedem Fall vor Geldforderungen durch Apple. Um eine Servicegebühr kommt der Versicherungsnehmer nicht herum.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reviews zum neuen MacBook: Der Laptop einer Zukunft, die noch nicht ganz da ist

Apple startet heute mit dem Verkauf des neuen MacBooks mit Retina-Display, wohl einem der umstrittensten Macs der letzten Jahre. Die Mobilität des Gerätes wurde bis an seine Grenzen getrieben, selbst vor mehreren Kompromissen macht Apple keinen Halt. Der Intel-Core-M-Prozessor im Inneren bringt in etwa die Leistung eines MacBook Airs aus 2011, zudem wurden fast alle Anschlüsse zu Gunsten eines USB-C-Ports gestrichen. Dafür erhält man den bisher dünnsten und leichtesten Mac, ideal für so...

Reviews zum neuen MacBook: Der Laptop einer Zukunft, die noch nicht ganz da ist
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay-Glücksritter verschachern Apple Watches

Die Apple Watch war schon kurz nach Beginn der Vorbestellphase in vielen Varianten erst in 4 bis 6 Wochen lieferbar. Wer zu spät kam, kann nun versuchen, sein Glück auf anderem Weg doch noch zu vollenden und die Uhr von Spekulanten zu erwerben, die sie über eBay versuchen, direkt weiter zu verkaufen. Dabei werden enorme Preisaufschläge verlangt, wie ein Blick in die Verkaufsangebote und Auktionen zeigt, die derzeit auf der Online-Plattform eingestellt sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

T-Mobile Österreich: WiFi-Calling könnte bald nach Österreich kommen

t-mobile-austria-musste-kraeftig-federn-lassen-41-52645849

Heute Morgen haben wir eine gute Nachricht für unsere Leser aus Österreich. Die ohnehin schon gute Netzabdeckung von T-Mobile könnte nämlich nochmals verbessert werden – und zwar durch WiFi Calling! Wir berichten euch kurz den Stand der Lage.

Glaubt man den aktuellen Medienberichten, so will T-Mobile vor allem das Netz in Tunneln oder in der U-Bahn stärken, da es hier die meisten Netzausfälle gibt. Die Lösung dafür soll das WiFi Calling sein, wodurch der Kunde einfach umspringt, wenn mal das normale Netz weg ist. Hierzu gab es bereits letzten Herbst Gerüchte, wonach T-Mobile Austria die Einführung von WiFi-Calling plane.

Doch wie läuft das genau in der Praxis ab? Nun wie schon gesagt, bei schlechter Netzabdeckung und dem Vorhandensein eines WLANs könnte über diese Funktion telefoniert werden. Der Vorteil gegenüber Skype wäre, dass man unter der eigenen Telefonnummer erreichbar ist und somit auch für Leute die nicht bei Skype oder ähnlichen Diensten sind. Voraussetzung ist aber, dass das Smartphone diese Funktion unterstützt (also bei WiFi Calling Nutzer). Das iPhone 5S, 6 und 6 Plus machen das, sofern iOS 8 installiert ist. Aber auch viele Android-Smartphones verfügen bereits über dieses Feature (einfach mal nachschauen). Wann das Feature genau kommen wird und wie viel es kosten wird, ist noch nicht bekannt! Wir halten euch aber auf dem neusten Stand.

Bild-Quelle

Text-Quelle

The post T-Mobile Österreich: WiFi-Calling könnte bald nach Österreich kommen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 12. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

BarcodePro BarcodePro
(6)
17,99 € 8,99 € (2.7 MB)

Backup Guru LE Backup Guru LE
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (1.7 MB)

Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(37)
19,99 € 9,99 € (4.8 MB)

Get Plain Text Get Plain Text
(14)
2,99 € Gratis (uni, 1.4 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(41)
7,99 € 5,99 € (3.4 MB)

Gemini: der Duplikatscanner
(1143)
9,99 € 4,99 € (15 MB)

WiFi Scanner WiFi Scanner
(64)
6,99 € 4,99 € (7.3 MB)

Spiele

SudokuMM SudokuMM
(5)
2,99 € Gratis (2.7 MB)

Space Age: A Cosmic Adventure
(9)
4,99 € 1,99 € (74 MB)

LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(39)
29,99 € 14,99 € (5678 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(36)
19,99 € 9,99 € (7495 MB)

LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(9)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MaQuiz

MaQuiz ist eine Herausforderung für Gehirn. Wenn du glaubst, du seist der Mathekönig, beweise es mit MaQuiz!

MaQuiz enthält verschiedene Kalkulationen, die du schnell erfüllen mußt. Es gibt verschiedene Spielmodi: Subtraktion, Multiplikation, Addition, Wurzelziehen, Quadratefinden. Mit jeder nächsten Stufe werden Aufgaben immer komplizierter! Versuche, alle zu erfüllen!

Wenn du dein logisches Denken testen und deine geistigen Fertigkeiten entwickeln willst, probiere MaQuiz aus, das ist der beste Trainer für dich! Beherrsche Mathematik und erfülle kompliziete Kalkulationen schnell.

Besondere Eigenschaften von MaQuiz:

– Mathematikherausforderung für Kinder und Erwachsene
– Viele Stufen verschiedener Kompliziertheit
– Zugängliche Steuerung
– Zeitlimit Spiel
– Perfekte App, mit der du deine Mathematikkenntnisse prüfen kannst!

WP-Appbox: MaQuiz (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air billiger: 70 Euro Rabatt bei Saturn

Woche für Woche ruft Saturn sonntags den „Super Sunday“ aus. Dieses Mal hat sich die Elektrokette neben einem Tamron Objektiv, einen HDTV, einer Kühl-/Gefrierkombination und The Walking Dead auch für ei Produkt aus Cupertino entschieden. Genauer gesagt, stellt Saturn das iPad Air WiFi 32GB in den Mittelpunkt. Nur am heutigen Tag könnt ihr satte 70 Euro beim Kauf sparen.

saturn120415

iPad Air billiger

Apple hat das iPad Air im Herbst 2013 vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 Prozessor, M7 Motion Coprozessor, 5MP Kamera, FaceTime HD Frontkamera, WiFi, Bluetooth, Lightning-Anschluss und vieles mehr.

Bei Saturn erhaltet ihr das iPad Air 32GB WiFi nur am heutigen Sonntag für 369 Euro. Das Gerät ist auf Lager und kann direkt verschickt werden. Der Versand ist kostenfrei. Apple verlangt im Apple Online Store 439 Euro. Ihr spart somit 70 Euro.

Bei dem hier angebotenen iPad Air handelt es sich um die Vorgängerversion des aktuellen iPad Air 2. Falls es euch nicht unbedingt auf einen Fingerabdrucksensor und einen aktualisierten Prozessor ankommt, dann könnt ihr auch getrost zu diesem iPad Air 32GB WiFi greifen. Der Preis kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Hier geht es zum Super Sunday bei Saturn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs kostenlose Mac-Apps: Screenshots, AirPlay & Zwischenablage

Auf der euch bestens bekannten amerikanischen Webseite StackSocial bekommt ihr heute sechs Mac-Anwendungen zum Nulltarif.

DreamShot Mac

An einem ganz entspannten Sonntag kann man sich ja mal durchaus mit neuen Apps für den Mac beschäftigen und ein wenig herum spielen. Wir hätten jedenfalls das passende Futter für euch. Auf StackSocial werden gleich sechs Anwendungen für den Mac kostenlos angeboten – darunter sind durchaus nützliche Helfer, wie etwa ein Screenshot-Tool oder ein AirPlay-Empfänger für den Mac.

DreamShot Screen Capture Tool: Hier ist der Name Programm. Mit der App kann man Screenshots nicht nur mit einer einfachen Tastenkombination aufnehmen, sondern danach direkt an eine bestimmte App weiterleiten – zum Beispiel an die Bildbearbeitung zur weiteren Verarbeitung oder an Twitter oder Facebook zum Teilen mit Freunden. (zum Angebot)

Ondesoft Mac Bundle: In diesem Bundle sind gleich fünf Apps auf einmal enthalten. Eigentlich muss man vor dem Kauf einen kleinen Tweet auf Twitter oder Share auf Facebook verteilen, bei mir hat es aber auch ohne die soziale Komponente geklappt. Wir listen euch die enthaltenen Apps mit einer kleinen Beschreibung kurz auf. (zum Angebot)

  • X-Mirage: Verwandelt den Mac zum AirPlay-Empfänger für iPhone und iPad.
  • iTunes Converter: Konvertiert Audio-Dateien in ein passendes Format für iTunes und iOS.
  • Audiobook Converter: Geschützte Hörbücher inklusive Kapitelangaben konvertieren.
  • ScreenCapture: Aufnahme-Tool mit Bearbeitungsfunktionen für Anmerkungen.
  • ClipBuddy: Eine verbesserte Zwischenablage für den Mac.

Der Artikel Sechs kostenlose Mac-Apps: Screenshots, AirPlay & Zwischenablage erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine im Alltag

DDG_Webface

Gute Alternative zu Google Search

Google ist die beliebteste Internet-Suchmaschine der Welt. Mittlerweile stehen auch einige gute Alternativen zur Wahl. DuckDuckGo wirbt damit, dass die Anwender bei der Nutzung nicht überwacht und verfolgt werden. Das allein mag schon für viele ein überzeugendes Argument für einen Wechsel sein, doch es gibt noch ein paar wirklich nette Features obendrauf:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 KW 2015

  • Leider wahr. „Medienmaschinerie und Medienkarussell“

    Sie wollen nicht spekulieren – tun es aber doch.

  • „Strava Art – 7 Kunstwerke aus GPS-Tracks“. ;-)

    Aber Strava ist nicht nur als Tracker für das tägliche Training gut, es gibt inzwischen richtige Künstler, die mit ihren GPS-Tracks wunderschöne Bilder erfahren oder erlaufen. Oft radeln sie dafür 150 Kilometer oder mehr im Kreis, ums Eck und hin und wieder zurück, bis am Ende z. B. eine Giraffe rauskommt.

  • „NoMoreiTunes – Automatisches Öffnen von iTunes in Safari blockieren“. Endlich ein Problem weniger.

    Eine Sache, die mich bei Safari immer wieder stört, ist das automatische Öffnen vom AppStore bzw. iTunes, wenn man einen entsprechenden Link öffnet. Meistens will ich einfach nur die Infos der App im Browser anschauen und das reicht auch.

  • Podcast: „Bekannt als Choleriker Gernot Hassknecht“

    Durch die „heute-show“ ist er als Gernot Hassknecht zum Choleriker der Republik avanciert. Der Schauspieler Hans-Joachim Heist tritt aber auch als Heinz Erhardt auf und war sogar mal SPD-Kommunalpolitiker. (Und er hat nicht gebrüllt!)

  • Podcast: „Redezeit mit Gabriele Krone-Schmalz: Russland verstehen“

    Wie ist es um die politische Kultur eines Landes bestellt, in dem ein Begriff wie „Russlandversteher“ zur Stigmatisierung und Ausgrenzung dient? Muss man nicht erst etwas verstehen, bevor man es beurteilen kann?

  • Podcast: „Angela Marquardt“

    Sie war die junge Punkerin, die die PDS farbiger machte. Sie wechselte zur SPD und ins Büro von Andrea Nahles. Und sie erzählt jetzt mit dem Buch „Vater, Mutter, Stasi“ die Geschichte ihres Lebens.

  • Track der Woche: Rez/Cowgirl – Underworld

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Daumen runter für die neue Fotos-App für den Mac

Es ist schon einige Zeit her, dass ich den letzten "Daumen-Runter-Kommentar" verfasst habe. Genau genommen war dies im August 2011 und bezog sich auf meine Ablehnung des damals frisch veröffentlichten OS X Lion. Knapp vier Jahre später wiederholt sich das Spiel nun bei der neuen Fotos-App, welche in der vergangenen Woche mit der Veröffentlichung von OS X 10.10.3 Einzug auf den Mac hielt und damit auch die beiden Vorgänger iPhoto und Aperture ablöste. Beide Apps sind inzwischen nicht mehr über den AppStore zu beziehen. Mir ist durchaus bewusst, dass auch der folgende Artikel polarisieren wird. Witzigerweise ist es ohnehin immer so, dass Apple-kritische Artikel deutlich mehr Aufmerksamkeit erzielen, als neutral geschriebene Artikel. Aber so ist das eben - der Mensch liebt Skandale und zeigt gerne mit dem Finger auf andere. In diesem Fall ist dies aus meiner Sicht allerdings berechtigt.

Machen wir uns nichts vor, iPhoto war wirklich inzwischen in die Jahre gekommen und besonders bei der Verwaltung von größeren Fotosammlungen teilweise extrem träge. Hier schlägt sich die neue Fotos-App in der Tat deutlich besser. Was mich allerdings stört, ist der Wegfall von Funktionen, an die man sich über Jahre gewöhnt und die man teilweise auch liebgewonnen hat. Und immer wenn so etwas geschieht, stelle ich mir die Frage: Warum?! Warum müssen Dinge verändert werden, die sich als gut erwiesen haben? Ich vermute hauptsächlich blanken Aktionismus. Der Drang (oder der Druck) "etwas Neues" machen zu müssen. Für mich komplett überflüssig. Okay, ich bin in der Tat niemand, der groß auf Veränderungen steht. Objektiv betrachtet machen diese aber eigentlich nur dann Sinn, wenn sie etwas verbessern. Nicht das wir uns falsch verstehen. Manche Dinge macht die neue App in der Tat besser. Verschiedene Funktionen wurden aber dermaßen verhunzt, dass ich nur noch mit dem Kopf schüttele.

Der Gag ist, dass sich meine Kritik noch nicht einmal auf die weggefallenen (Profi-)Bearbeitungsfunktionen von Aperture bezieht. Ich habe Aperture nie benutzt und kann mich deswegen dazu auch nicht äußern. Ebenso wenig kann ich etwas zu den ehemaligen Bearbeitungsfunktionen von iPhoto sagen. Wie sollen sich also erst Benutzer fühlen, die diese in der Vergangenheit genutzt und liebgewonnen haben?! Bei mir war die Nutzung von iPhoto eher pragmatisch-organisatorisch ausgelegt. iPhoto war für mich die Sammelstelle meiner Fotos. Alle an einem Ort, gesichert via Time Machine und online auf einem privaten Flickr-Account. Fotos spielen für viele von uns eine besondere und wichtige Rolle. Sie speichern Erinnerungen und haben damit einen hohen emotionalen Wert. Daher erachte ich die Ablage und Organisation meiner Fotos auch für extrem wichtig. iPhoto hat dies für mich, trotz aller Makel, immer hervorragend geleistet. Ein wesentliches Organisations-Feature waren dabei für mich die "Ereignisse" - Zusammenfassungen von nach Ort und Zeit zusammengehörenden Fotos, sortiert nach dem Aufnahmedatum. Übersichtlich, einfach, sinnvoll.

Nachdem man nun seine iPhoto-Mediathek in die neue Fotos-App importiert hat, gibt es diese Ereignisse nicht mehr. Das neue Zauberwort nennt sich "Alben". Dies ist nicht weiter schlimm, schließlich kann man auch hierin seine Fotos nach Ort und Zeit organisieren. Für den Übergang packt Apple die ehemaligen iPhoto-Ereignisse in ein eigenes Album in Fotos. Soweit, so gut. Nur bewegt man sie hier heraus, fehlt plötzlich die gewohnte zeitliche Sortierung mit dem neuesten Ereignis an erster Stelle. Stattdessen sind die nun Alben genannten Ereignisse willkürlich durcheinander gewürfelt. Während sich die Alben nach Namen sortieren lassen, sucht man ine Funktion, diese nach Datum zu sortieren, vergeblich. Stattdessen soll man sie nun per Hand sortieren. Ein Super-GAU bei knapp 150 Ereignissen. Und ich denke, es gibt reichlich Nutzer, die hier noch weitaus mehr haben.

Ein weiteres Beispiel eines Kollegen. In iPhoto gab es die wunderbare Ansicht "Orte". Diese zeigte eine Weltkarte mit roten Pins überall dort wo man schon einmal Fotos geschossen und diese mit einem Geo-Tag versehen hat. In Fotos gibt es diese Ansicht nun nicht mehr. Der angesprochene Kollege behalf sich stattdessen folgendermaßen: Das Informations-Panel auf Basis eines Fotos öffnen und es geöffnet lassen, anschließend in einen weißen Bereich in der Fotos-App doppelklicken. Daraufhin wird in dem Info-Fenster die komplette Karte angezeigt. Wohlgemerkt im Info-Fenster. Welches sich nicht vergrößern lässt. Seriously?!

Und noch ein Beispiel. Wie bereits mehrfach angesprochen, bleibt bei mir die iCloud-Fotomediathek deaktiviert. Das ungefragte Hochladen sämtlicher Fotos ist für mich ein absolutes Unding. Als mündiger Nutzer möchte ich selbst entscheiden, ob ich ein Foto in die Cloud laden will oder nicht. Also geschieht dies bei mir manuell via eines privat geschalteten Flickr-Accounts. Abgesehen davon, dass die dort angebotenen 1 TB absolut konkurrenzlos sind. Auf diese Weise hat man direkt auch noch ein kostenloses Online-Backup der Fotos und ich kann via Flickr-App von allen Geräten, auch dem Apple TV darauf zugreifen. Für mich die um Welten bessere Lösung. In iPhoto habe ich also einfach das entsprechende Ereignis ausgewählt, anschließend den Bereitstellen-Button betätigt und Flickr ausgewählt. Lief. Da liegt der Schluss nahe, dass dies auch in der neuen Fotos-App so funktionieren sollte. Aber auf Kies gefurzt! Während ich einzelne Fotos auf dem beschriebenen Weg auf Flickr hochladen kann, fehlt die entsprechende Funktion bei der Auswahl mehrerer Fotos oder eines Albums. Klar kann dies einfach ein Bug sein, der mit der nächsten Version gefixt wird. Ärgerlich ist es dennoch.

Sicherlich sind dies alles sehr persönliche Empfindungen und nicht jeder nutzt iPhoto oder die Fotos-App so wie ich das tue. Ich lasse mich da auch gerne als Einzelschicksal abstempeln. Dennoch nervt so etwas einfach, ist anstrengend und aus meiner Sicht auch einfach nicht nötig. Wenn ich das richtig sehe, ist die "Wurzel allen Übels" die neue iCloud-Fotomediathek. Hierfür war es zweifelsohne notwendig, die Fotos-App von Grund auf neu zu schreiben. Nutzt man die Mediathek, mag die App auch durchaus gelungen sein. Für mich ist sie das definitiv nicht. Ob hieran künftige Updates etwas ändern, wird sich zeigen müssen.

Die Situation ist ein Stück weit vergleichbar mit der Aktualisierung und damit einhergehenden Angleichung der iWork-Apps am Mac an die auf den iOS-Geräten und in der Cloud. Auch hier ging man am Mac, also dort, wo solche Apps viel sinnvoller genutzt werden können, mehrere Schritte zurück, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Mit diversen kleinen Updates brachte man schließlich einzelne Funktionen wieder zurück in die Mac-Apps. Befriedigend ist dies aus meiner Sicht nicht. Und ähnliches wiederholt sich nun eben bei der Fotos-App. Erneut wurde die App am Mac, also wieder dort, wo sich Fotos deutlich besser organisieren und bearbeiten lassen, soweit beschnitten, dass man einen gemeinsamen Nenner mit der Fotos-App der iOS-Geräte finden konnte. Dies ist zweifelsfrei notwendig, wenn man diese Angleichung realisieren möchte. Mir stellt sich nur die Frage: Muss das sein? Sicher, für den Otto-Normal-Verbraucher wird das Gesamtpaket dadurch "runder". Man hat ein und dieselbe Erfahrung mit der App am Mac, am iPhone oder iPad und am Browser. Mir erschließt sich nur der Sinn nicht. Ähnlich übrigens wie damals im August 2011, als man diverse iOS-Funktionen in OS X integrierte. Auch damals für mich ohne Sinn und Verstand.

Wie eingangs erwähnt, gehe ich davon aus, dass dieser Artikel polarisieren und aufgrund seiner Kritik durchaus Aufmerksamkeit erzielen wird. Insofern bin ich auf die Kommentare mit eigenen Erfahrungen gespannt. Vor allem auch auf die von Lesern, die zuvor Aperture im Einsatz hatten und nun auf diverse Bearbeitungsfunktionen verzichten müssen. Her damit!

UPDATE: So, ich habe meine iPhoto-Mediathek von vor der Migration wiederhergestellt und nutze jetzt wieder iPhoto. Mit all seinen Problemchen. Für mich immer noch besser als die neue Fotos-App auf dem derzeitigen Stand. Die Nummer sitze ich aus...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometrietutor

Geometrietutor ist Ihr Freund in der Ausbildungsberechnung. Es ist große lehrende Software für Studenten und Lehrer. 
Entworfen, um Studenten und Lehrern zu helfen, verschiedene Berechnungen für verschiedene geometrische Figuren zu visualisieren und demonstrieren, Geometrietutor wird Ihnen durch die sofortige Berechnung zeigen, wie Beziehungen zwischen der Höhe, der Breite und dem Radius bestimmen und den Bereich und wie das Volumen von verschiedenen geometrischen 2D und 3D-Figuren beeinflussen. 
Studenten und Lehrer können es verwenden. Jeder Schritt im Prozess der geometrischen Berechnung ist wichtig, Sie können schnell sehen, wie sich die verschiedenen Variablen beziehen, und Ihre Hausaufgaben überprüfen.

Lehrer können Geometrietutor schnell verwenden und leicht jeden Aspekt von verschiedenen geometrischen Berechnungen zu einer Klasse demonstrieren, und Hausaufgaben auch zu überprüfen.
Wie zu verwenden:
Machen Sie gerade einen Klick und sehen Sie jeden Schritt im Prozess der geometrischen Berechnung, sehen Sie sofort, wie sich die verschiedenen Variablen beziehen.

Eigenschaften von Geometrietutor:
- Viel Spaß in der Geometrie 
- Demonstrieren Sie jeden Aspekt von verschiedenen geometrischen Berechnungen
- Nützliches Werkzeug für Lehrer und Studenten
- Großes Design 
- Verschiedene geometrische 2D und 3D-Figuren

WP-Appbox: Geometrietutor (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition Anprobe: Ein eher ungewöhnliches Erlebnis

Am Freitag konnte man bekannterweise zum ersten Mal die Apple Watch im Store ausprobieren. Das habe ich auch getan – allerdings nicht irgendeine Watch, sondern die teuerste von allen. Ein Bericht über ein eher ungewöhnliches Try-On.

watch-case-640x413

Ich muss zugeben, ich habe nie geplant mir die Apple Watch Edition anzugucken. Da aber alle ganz “normalen” Termine schon vergeben waren und ich mir Apples neuste Kreation auf keinen Fall entgehen lassen wollte, buchte ich kurzerhand einen Termin für die Edition. Um 17 Uhr am Freitag sollte es soweit sein.

Als ich um 16:30 Uhr den Apple Store betrat, war es wie erwartet voll, laut und überall flitzten Menschen in blauen T-Shirts herum. An den Try-On Tischen wurden schon fleißig Apple Watches anprobiert, sowohl von jung als auch von alt. Nach einer Viertelstunde wandte ich mich an einen Mitarbeiter, damit Apple weiß, dass ich anwesend war und ich meinen Termin in Anspruch nehmen konnte. Ab diesem Zeitpunkt begann die Sache alles andere als üblich zu werden.

Der Mitarbeiter zupfte in alter Geheimagentenmanier an seinem Hemdkragen und sprach in sein kleines Mikrofon: “Wir haben hier einen Edition Kunden. Könnte mal jemand kommen?” Prompt marschierte eine Mitarbeiterin in großen Schritten auf uns zu, die mich per Handschlag begrüßte. “Welche Edition wollen sie sich denn angucken?”, fragte sie. Mir war sofort klar: Das teuerste Modell, das in rot. Da ich mir ein paar Stunden zuvor die Apple Watch Sport in Grau bestellt habe, wollte ich diese natürlich auch noch sehen. Ein durchaus interessanter Kontrast, den ich gerne im direkten Vergleich erforschen mochte.

Die Mitarbeiterin forderte mich auf, ihr zu folgen. An den normalen Try-On Stationen vorbei ging es bis an das Ende des Stores. Dort sollte ich kurz warten, bis sie die Uhren geholt hat. Während ich also an der Stelle verweilte, fielen mir die erstaunlich vielen Sicherheitsmänner im hinteren Bereich des Stores auf. Bei so teueren Uhren ist das natürlich verständlich.

Nach etwa 5 Minuten kam die Mitarbeiterin mit einer länglichen Box und einer quadratischen Box wieder. Erneut sollten ich ihr folgen, diesmal hatten wir allerdings noch einen dritten Begleiter: Einen grimmig dreinschauenden Securitymenschen. Per Fahrstuhl begaben wir uns dann in den ersten Stock des Apple Stores am Kurfürstendamm – wer die Edition kauft, nimmt bei Apple nicht die Treppe.

Ich wurde zum sogenannten “Briefing Room” geführt. Dort finden normalerweise die Meetings der Apple Store Manager statt. Hier war es, ungleich dem Verkaufsraum, bis auf einen weiteren Mitarbeiter komplett leer und eine bedrückende Stille erfüllte jede Ecke des hellen Raums. Dann setzte ich mich mittig an den 10 Meter langen Tisch und die Mitarbeiterin legte die beiden Boxen ab. “Mit welcher wollen Sie anfangen?” – Eigentlich kommt ja das Beste immer zum Schluss, aber ich wollte mit der Edition beginnen. Während sie die Box öffnete, fielen mir die strengen Blicke des Sicherheitsmannes auf, der sich ein paar Meter weg von uns breitbeinig aufgebaut hatte. An dieser Stelle sollte er die ganze Zeit über regungslos stehen bleiben.

Bildschirmfoto 2015-04-11 um 14.26.39

Jetzt lag die Apple Watch Edition vor mir. Das rote Modell ist übrigens 18.000 Euro wert. Achtzehntausend Euro. Ich verkneife mir in dem Moment die Vergleiche damit, was man sich mit diesem Geld alles kaufen könnte.

Die Apple-Mitarbeiterin nahm die Watch aus der mit Samt ausgekleideten Box und legte sie mir vorsichtig an. Während dessen zeigte sie mir kurz die Schließe des Armbands, welche auch aus 18-karätigem Gold besteht. Das rote Lederarmaband in Kombination mit Gold sieht in der Realität noch viel wertiger aus als auf den Fotos. Allerdings würde ich sie persönlich nie tragen, weil sie – wer hätte es gedacht – für Frauen gemacht ist.

Da saß ich also: Eine 18.000 Euro Uhr am Handgelenk, in einem absolut stillen Raum, mir den Demoloop von der Software anguckend. Als ob mir das schon nicht ein wenig unangenehm war, sah ich einerseits nicht so aus als könne ich mir diese Uhr in naher Zukunft leisten. Zudem hatte ich die ganze Zeit das Gefühl angestarrt zu werden. Den Demomodus konnte man nicht verlassen, ein tatsächliches Ausprobieren der Uhr war also nicht wirklich möglich. Mir erschien das Stück Gold am Arm etwas nutzlos.

Als ich die Uhr ablegen wollte, eilte mir die Mitarbeiterin zur Hilfe. Wehe der Edition passiert irgendetwas. Sie legte das Schmuckstück zurück in die Box, allerdings konnte sie den Demoloop nicht ausschalten. Deswegen summte und piepte es in der Box fröhlich weiter.

Als nächstes wollte ich mir den kompletten Gegensatz zu Apples Golduhr angucken: Die Watch Sport in Space Gray. Diese durfte ich dann auch selber ummachen, wieder lief der Demoloop durch. Der Teil des Try-Ons war dann auch deutlich entspannter, weil ich mich mit der Sport am Armgelenk tatsächlich richtig wohlgefühlt habe.

IMG_1017

Nach etwa 15 Minuten war das Try-On dann vorbei. Die Mitarbeiterin nahm beide Boxen, eine davon immer noch summend, in die Hände und wir schlenderten wieder runter, selbstverständlich dicht gefolgt von dem Securitymenschen, der die Verpackungen keine Sekunde lang aus dem Auge ließ. Auf dem Weg erzählte sie noch ein wenig über die Geschichte des Gebäudes, etwa dass sich dort früher ein Kino befand und alte Stuckarbeiten noch heute erhalten sind.

Bevor ich wieder den Verkaufsraum für alle Kunden betrat, verabschiedete sich die Mitarbeiterin. Apple-Mitarbeiter haben nämlich die Anweisung, sich mit der Edition nicht lange dort aufhalten zu dürfen. Und da war sie wieder weg die Golduhr, so oft werde ich sie wohl nicht wieder sehen. Wobei man dem Schmuckstück, wenn ich ganz ehrlich bin, auch nicht nachtrauern muss. Es ist eben tatsächlich ein Fashion-Symbol mit einer ganz besonderen Anprobe.

Wie man es bisher gewohnt war, in den Laden zu gehen und sich beispielsweise das neue iPhone einfach angucken zu können, wird das Apple Watch Try-On eine ungewohnte Erfahrung sein. Erst recht, wenn man sich eine 18.000 Euro Uhr in einem sehr großen privaten Raum anguckt und jede Bewegung von der Security beobachtet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verläuft ein Tag mit der Apple Watch (Video)

Die ersten Apple Watch Reviews gab es diese Woche aus Übersee zu lesen. Um sich von der Apple Watch ein eigenes Bild machen zu können, bietet Apple die Möglichkeit an die Apple Watch im Apple Store auszuprobieren. Dies geht aktuell in Deutschland, Frankreich und weiteren Ländern. Bestellen kannst du die Apple Watch ebenfalls nur in jenen Ländern. 21 Die Reviews aus den USA und aus Deutschland kannst du hier nachlesen. Deutschland: Bild und Spiegel. USA: The Verge, Re/Code, Techpinions, Yahoo, Wall Street Journal, Bloomberg, Cnet.
Aus Deutschland berichtet: “Praktische Ergänzung aber teuer”. Aus den USA die Worte: “Die beste Smartwatch, aber keiner braucht eine”. Oder aber du schaust dir in einer 5-Minütigen Zusammenfassung an, wie ein Tag unter Benutzung der Apple Watch verläuft. Joanna Stern vom Wall Street Journal hat die Apple Watch einen Tag lang getragen und die Funktionen und Eindrücke in einem abwechslungsreichen Video zusammengetragen.
Original article: So verläuft ein Tag mit der Apple Watch (Video)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW15.15)

Welche besonderen Empfehlungen hat die Apple-Redaktion in dieser Woche herausgesucht? Wir stellen euch die Apps und Spiele der Woche vor.

Implosion Never Lose Hope Tandem Spirit Lords Das Foto-Kochbuch Grillen 4

iPhone-Spiel der Woche – Implosion: Niemals die Hoffnung verlieren, heißt es in der Beschreibung des Spiels. Auch wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es noch echte Premium-Spiele in den App Store schaffen. Bei Implosion haben es die Entwickler geschafft: Die Mischung aus Rollenspiel und Hack’n’Slay sieht insbesondere auf neueren Geräten fantastisch aus, für die passende Atmosphäre sorgen Soundtrack und Sprecher. Definitiv ein Spiel, das wir euch in den kommenden Tagen noch ausführlich vorstellen lassen – wenn euch die Screenshots zusagen, macht ihr mit dem Download aber wohl nichts verkehrt. (Universal-App, 9,99 Euro)

iPhone-App der Woche – Tandem: Wie lernt man Sprachen am besten? Wenn man sie selbst spricht. Genau das ist mit dieser Gratis-App möglich: In den weiten des Internets könnt ihr Personen finden, die eine bestimmte Sprache sprechen und eure Interessen teilen. So könnt ihr euch über Gott und die Welt unterhalten und lernt gleichzeitig eine Fremdsprache. Gleichzeitig könnt ihr anderen Nutzern dabei helfen, ihre Deutschkenntnisse aufzubessern. Eine wirklich witzige Idee. (Universal-App, kostenlos)

iPad-Spiel der Woche – Spirit Lords: All das, was uns bei Implosion auf ein sehr gutes Spiel hoffen lässt, macht dieser Titel verkehrt. Die Entwickler-Firma Kabam ist bekannt für ihre Freemium-Spiele. Daher solltet ihr euch auch in diesem Action-Rollenspiel auf verschiedene Währungen, In-App-Käufe und Wartezeiten einstellen. Falls euch das nicht stört, bekommt ihr aber ein solides Spiel mit guter Grafik, einer kleinen Geschichten und viel Umfang. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, unserer wird hier nicht unbedingt getroffen. (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – Das Foto-Kochbuch Grillen: Neben den vielen kleinen und durchaus interessanten Spielen, die wir euch im Laufe der Woche vorgestellt haben, konnte uns vor allem eine App begeistert. Das Foto-Kochbuch Grillen passte perfekt zum tollen Wetter in den vergangenen Tagen, bei dem wohl nicht nur wir den Grill aus dem Keller geschleppt haben. Nach einem Update bietet das Foto-Kochbuch Grillen 72 verschiedene Rezepte in einer hervorragenden Aufmachung: Alle Zutaten und alle wichtigen Schritte der Zubereitung werden ausführlich beschrieben und durch professionelle Fotos begleitet. (Universal-App, 3,99 Euro)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW15.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.4.)

Am heutigen Sonntag, 12. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(13)
4,99 € 0,99 € (uni, 2.8 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
1,99 € 0,99 € (uni, 5.7 MB)

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD
(13)
0,99 € Gratis (uni, 56 MB)

Screeny - Delete Screenshots Easily Screeny - Delete Screenshots Easily
(15)
0,99 € Gratis (uni, 6 MB)

Frischluft - Wetter nach Maß Frischluft - Wetter nach Maß
(16)
3,99 € Gratis (iPhone, 30 MB)

Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(70)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)

Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(92)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)

Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3523)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)

Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(19)
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Appstatics: Track iPhone, iPad & Mac App Rankings
(27)
6,99 € 1,99 € (iPhone, 9.7 MB)

Foto/Video

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 0,99 € (uni, 9.1 MB)

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 35 MB)

picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(81)
9,99 € 3,99 € (uni, 7 MB)

Musik

Tunable: Tuner, Metronome, and Recorder
(26)
2,99 € Gratis (uni, 12 MB)

Music Theory and Practice by Musicopoulos Music Theory and Practice by Musicopoulos
(19)
3,99 € 1,99 € (uni, 40 MB)

iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(20)
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)

ToneStack ToneStack
(13)
9,99 € 4,99 € (uni, 233 MB)

Cotracks Cotracks
(7)
6,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Twisty Hollow kostenlos

Eine turbulente Apple-Woche neigt sich dem Ende entgegen. Seit Freitag könnt ihr die Apple Watch sowie das neue 12“ MacBook vorbstellen (hier sogar mit 100 Rabatt). Zum Start in den heutigen Tag und zur Entspannung möchten wir euch kurz auf die App der Woche aufmerksam machen. Woche für Woche pickt sich das App Store Team eine App heraus und präsentiert dieses als App der Woche. Diess Mal fiel die Wahl auf ds Spiel Twisty Hollow.

twisty_hollow

App der Woche: Twisty Hollow

So formulieren die Entwickler das Geschehen

Ein Selbsternannter Bürgermeister wirbelt mit seinen sinnlosen Anordnungen die Stadt Twisty Hollow durcheinander. Seine kryptischen Anweisungen decken das Spektrum von Kulinarischem – Speck ist verpönt – bis hin zum Absurden ab (Modetipps für Geister!?).

So wird gespielt:

Hilf den Bürgern von Twisty Hollow bei der Befriedigung ihrer zunehmend verschrobenen Bedürfnisse. Kombiniere klug, um neue Waren herzustellen: Bäuerin Bess + Eimer + Kuh = Milch! Drehe und gruppiere Ressourcen, um alles – von Burgern, über handgeknüpfte Pullover, bis hin zu Häusern – herzustellen. Du musst dich allerdings beeilen – die Bewohner des Hollow sind ein ungeduldiger Haufen.

Twisty Hollow bietet euch 50 Level voller verrückter Überraschungen. Das Spiel ist knapp 100MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer undliegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DesignBox

DesignBox is an innovative graphics program that lets you apply style templates and special effects to create stunning images.”

Purchase for $9.97 (normally $19.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off MacReviver

MacReviver lets you restore performance, manage battery life, recover hard drive space, and track down your hardware when it’s stolen.”

Purchase for $24.99 (normally $49.99) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Philips Hue, Kabel, Cases

Auch am heutigen Sonntag, 12. April, gibt es wieder interessante Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

AmazonBasics Lighting-USB Kabel 1,8 Meter (hier)

ab 10 Uhr

Philips Hue Starter Kit (hier)

Smartphone gesteuertes Licht exklusiv in Apple Stores erhältlich

ab 11 Uhr

Netgear WLAN Range Extender (hier)
Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks (hier)

ab 16 Uhr

Wicked Chili Pro Netzteil (hier)
Mad Catz CRTL Mobile Gamepad (hier)
Belkin Kfz-Ladegerät (hier)

ab 18 Uhr

Wicked Chili Ran Case 2 für iPhone 5/5S (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: T-Mobile denkt über WiFi-Calling nach

netzwerk

Auch wenn die Netzabdeckung der österreichischen Mobilfunkbetreiber sehr gut ist, gibt es vor allem in Gebäuden, Tunnels oder der U-Bahn immer noch Empfangsprobleme. Bereits letzten Herbst hat deshalb T-Mobile Österreich angekündigt, die Einführung von WiFi-Calling zu evaluieren, da die Konzernschwester T-Mobile US dies damals angekündigt und inzwischen auch eingeführt hat.
Bei schlechter Netzabdeckung und dem Vorhandensein eines WLANs könnte über diese Funktion telefoniert werden. Nun ist Internettelefonie nichts Neues, aber der Vorteil gegenüber Diensten wie zB Skype oder Viber wäre, dass man unter der eigenen Telefonnummer erreichbar ist. Voraussetzung ist, dass das Smartphone diese Funktion unterstützt. Das iPhone 5S, 5C, 6 und 6 Plus machen das, sofern iOS 8 installiert ist. Aber auch viele Android-Smartphones verfügen bereits über dieses Feature.

T-Mobile steht Technologie offen gegenüber
Wie Konzernsprecher Helmut Spudich gegenüber dem WebStandard sagte, sei “Wifi-Calling prinzipiell sehr interessant”. Es sei geplant, dass sobald man mit VoLTE (Voice over LTE) startet, es auch für WiFi-Calling soweit sein dürfte. Wann dies genau sein wird, wollte er nicht verraten, denn vorher liege der Schwerpunkt auf dem weiteren Netzausbau.
Die Konkurrenz gibt sich noch eher verhalten. Bei “3″ hat man das Thema wenigstens “auf dem Radar”. A1-Pressesprecherin Livia Dandrea-Böhm meint dazu: ”Wir schauen uns das Thema an, konkrete Entscheidungen dazu gibt es aktuell nicht.” Bereits letzten Herbst hat sie verlauten lassen, dass WiFi Calling für uns derzeit kein Thema ist, da wir in Österreich ein exzellentes Netz haben.“

Die Hoffnungen liegen so wie es derzeit aussieht auf T-Mobile, denn sollte ein Netzbetreiber diese Funktion anbieten, dauert es meist nicht lange, bis die Konkurrenz nachzieht bzw. nachziehen muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Living Legends: Die Eisprinzessin – Wimmelbild, Rätsel, Puzzles und Abenteuer (Full)

Die Königin hat Deine Schwester als ihre Nachfolgerin ernannt, aber sind ihre Versprechen viel zu gut, um wahr zu sein? Im Schloss warten viele Geheimnisse auf Dich, doch nimm Dich vor der Gefahr unter dem Eis in Acht! 

• EINE ALTE GESCHICHTE, NEU ERZÄHLT … 
Schneewittchen wird Dich auf der Suche nach Deiner Schwester begleiten. Erfahre mehr über ihr Leben, während ihr das Schloss erkundet. 

• RETTE DEINE SCHWESTER! 
Seit dem Tod Eurer Mutter hast Du Dich um Deine Schwester gekümmert, doch jetzt schwebt sie in großer Gefahr und nur Du kannst sie retten! 

• KANNST DU DIE BÖSE KÖNIGIN BESIEGEN? 
Die Königin bewahrt ihr jugendliches Aussehen, indem sie junge Frauen in Ihre Zauberhöhle lockt und sie dann ihrer Lebenskraft beraubt. 

Bildschirmfoto 2015 04 12 um 08 41 29
• SCHALTE DIE SAMMLEREDITION FREI UND LASS DICH IN EINE BEZAUBERNDE WELT ENTFÜHREN! 
Triff im Bonuskapitel auf den mysteriösen Alchemisten, bewundere die Konzeptgrafiken und Hintergrundbilder in diesem bezaubernden Wimmelbildabenteuer!

WP-Appbox: Living Legends: Die Eisprinzessin - Wimmelbild, Rätsel, Puzzles und Abenteuer (Full) (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Der Verkauf der Apple Watch und des neuen MacBook hat begonnen. Oder genauer gesagt, Vorbestellungen können getätigt werden. Schon in der ersten Minute nach dem Start am vergangenen Freitag Morgen um 09:01 Uhr (bei vielen war der Apple Store erst einige Minuten später erreichbar) wurde für viele Modellvarianten der Apple Watch eine Lieferzeit von 4-6 Wochen oder noch länger angegeben – für das ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guter Deal: iPad Air im SuperSunday-Angebot

Ein schneller Spar-Tipp für iPad-Air-Interessenten: im SATURN.de-SuperSunday könnt Ihr aktuell sparen! 

Während bei Apple für das iPad Air nach wie vor 439 Euro fällig werden, gibt es online bei SATURN das Air für 369 Euro in der 32-GB-Version! Erhältlich in Silber und Space Grey könnt Ihr hier also satt sparen. Denn ungeachtet dessen, dass es sich nicht um die aktuellste Version des großen iPads handelt, ist das iPad Air mit A7-Chip nach wie vor ein sehr gutes Tablet.

Saturn SuperSunday iPad Air

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragon 3-in-1 Mac Bundle mit Rabatt (Gewinnspiel: 30 Lizenzen)

Update 12.04.2015: Heute ist der letzte Tag, an dem ihr an unserem Gewinnspiel teilnehmen könnt. Also Kommentar hinterlassen und 1 von 30 Bundles gewinnen.

Auch wenn uns jeden Tag mit OS X ein umfangreiches und bedienerfreundliches Betriebssystem begrüßt, kommt der eine oder andere nicht um ein Dualboot-System herum. Ob aus beruflichen oder auch nostalgischen Gründen, nicht immer kann man als Apple Nutzer Windows den Rücken zukehren. Apple stellt mit Boot Camp eine praktische Software zur Verfügung, die es ermöglicht Windows nativ auf dem Mac auszuführen. Auch wenn Boot Camp das Doppelleben vereinfacht, stoßen Nutzer besonders aufgrund der verschiedenen Dateisysteme an die Grenzen. So ist ein vollständiger Zugriff auf Dateien des Nachbarsystems mit Bordmitteln nicht möglich. Auch die nachträgliche Änderung einer Partition ist in der Regel mit viel Ärger verbunden.

Für diese Problematik bietet die Paragon Software Group ein Softwarepaket an , welches die Hindernisse und Stolpersteine überwinden soll. Wir haben uns das 3-in-1 Mac-Bundle genauer angeschaut und zeigen euch, ob das Softwarepaket hält, was es verspricht und was es bei dem Einsatz zu beachten gilt.

Gewinnt ein Mac-Bundle

Weiterhin habt ihr die Gelegenheit eines von 30 Bundles der Software-Suite zu gewinnen. Hierfür müsst ihr nicht viel tun, doch dazu im Laufe des Artikels mehr.

3-in-1-Paragon

3-in-1: Was ist im Paket?

Drei Werkzeuge stellt euch Paragon zur Seite, um die Verwaltung der Betriebssysteme zu vereinfachen.

  • Mit Camptune X besteht die Möglichkeit, Mac und Windows Partitionen nachträglich zu verändern.
  • HFS+ für Windows 10 ermöglicht dem Windows-System einen vollständigen Zugriff auf Mac formatierten Partitionen.
  • NTFS für Mac 12 gestatten den vollständigen Schreib- und Lesezugriff auf Windows Partitionen.

Warum ist das so schwierig?

Ob Dateien gesichert, abgerufen, oder modifiziert werden. Das Dateisystem weiß wo alles gespeichert ist und kümmert sich um den physischen Speicherort und die Organisation der Daten. Da das Mac und Windows Betriebssystem sich auf unterschiedliche Dateisysteme verlassen, sind diese nicht kompatibel.

Während aktuelle OS X Versionen das HFS+ Dateisystem bevorzugen, vertraut Windows seine Daten dem NTFS System an. Auch wenn OS X mit Bordmitteln auf NTFS Partitionen einen lesenden Zugriff hat, bleibt bei dem Versuch eine Datei zu speichern oder diese zu ändern, nur der Klick auf einen Fehler-Hinweis. Lediglich mit dem älteren FAT Format zeigt sich der Mac einsichtig.

Windows zeigt sich bei der OS-Verständigung ebenfalls einseitig. Ohne zusätzliche Software kann ein Windows unter Boot Camp lediglich nur Dateien lesen.

Für jede Situation die richtige Lösung

Camptune X

Camptune

Windows ist installiert, der Mac verrichtet wie gewohnt seine Arbeit und dank den NTFS und HFS+ Treibern stimmt auch der OS-übergreifende Austausch. Doch was ist wenn man die Windows-Partition zu groß eingerichtet hat und jetzt der Speicherplatz für den Mac knapp wird. Anstatt wenig elegant die NTFS Partition für seine Mac Belange zu verwenden, würde sich doch eine Verkleinerung des Windows-Habitats anbieten.

Studiert man Apples Support-Seiten zu Boot Camp, überkommt einem jedoch ein ernüchterndes Gefühl.

Wie kann die Größe einer Windows-Partition geändert werden, nachdem Windows installiert wurde?

stellt sich die durchaus berechtigte Frage dar. Die Antwort lautet:

Sie müssen die Windows-Partition mit dem Boot Camp-Assistenten löschen und von Neuem beginnen, um die Größe der Windows-Partition zu ändern. Sichern Sie zuerst alle wichtigen Dateien der Windows-Partition.

Diese Lösung lässt die meisten Nutzer wohl mit einer suboptimalen Situation zurück. Für diesen Fall hat Paragon eine Software parat, die das Dualsystem aufwertet und die Nerven schont. Camptune X verhindert das wir die Entscheidung der Installationsgröße bereuen und ermöglicht uns mit einem Regler einfach die Partitionsgrenzen zu verschieben.

Dabei ist es auch möglich während der Partitionsumverteilung weiter am Mac zu Arbeiten, ein Neustart ist nicht notwendig. Erfreulicherweise wird in der aktuellen Version auch Core Storage, wie Fusion Drive und FileVault unterstützt.

Sollte Komplikationen auf einer Partition vorliegen, weist Camptune darauf hin und kann gegebenenfalls Hilfe anbieten. So wird beispielsweise bei einer fehlerhafte MSR-Partition von Windows, diese erkannt und repariert.

HFS+ für Windows 10

Paragon HFS+

Wenn man auf dem Mac zusätzlich ein Windows System betreibt, möchte man in der Regel auch auf die Daten des Hauptsystems zugreifen können. HFS+ für Windows 10 gewährt euch einen vollständigen Zugriff auf das HFS+ Dateisystem, aus Windows heraus. Der Vorgang ist sehr einfach gehalten und benötigt lediglich die Installation der Software.

Auf welche Art von Festplatte die “Mac-Daten“ gespeichert sind, spielt keine Rolle. SATA, IDE, ESATA, FireWire und natürlich auch USB Festplatten werden unterstützt.

Auch die installierte Windows Version sollte kein Hindernis für ein erfolgreichen Einsatz darstellen. Mit 8, 7, Vista, XP, 2003 und 2008 Server sollten alle noch eingesetzten Versionen abgedeckt sein. Erfreulich für Windows XP Nutzer ist die Möglichkeit HFS+ Volumen von GPT-Disks einzubinden. GPT ist der Nachfolger der MBR Partitionstabellen, welchen XP nicht unterstütz hat.

NTFS für Mac 12

Paragon NTFS

Die NTFS Treiber von Paragon drehen den Spieß um und gestatten Mac Usern den vollen Zugriff auf NTFS Partitionen. So können die Dateien nicht nur gelesen, sondern auch erstellt und bearbeitet werden. Die Einrichtung wird dabei komfortabel über einen Installations-Assistenten durchgeführt.

Nach der Installation der Treiber können die NTFS Festplatten, wie eine HFS+/HFS-Partition des Macs genutzt werden. Auch die Erstellung und Reparatur von NTFS Partitionen ist möglich.

Die Treiber können ab OS X Leopard eingesetzt werden und unterstützten natürlich auch Yosemite. Wer sich tiefer mit der Materie beschäftigen möchte oder muss, erhält mit einigen zusätzlichen Dienstprogrammen wertvolle Werkzeuge, um z.B. Dateisystemfehler oder Überwachungsberichte zu bearbeiten.

Fazit

Wir sind mit dem Softwarepaket von Paragon rundum zufrieden. Die Performance der Treiber hat uns überzeugt und hatte auch keine Probleme in den Systemen hervorgerufen. Besonders Camptune X erweist sich als wertvolles Werkzeug und zeigt das eine solche Software nicht kompliziert zu Bedienen sein muss. Die Installation und Konfiguration wird über einen Assistenten durchgeführt und ist somit für alle Anwender zu empfehlen.

Wer jedoch an einem Dateisystem Änderungen vornimmt, sollte stets ein Backup in der Hinterhand haben. Gerade bei der Arbeit mit Partitionen, die mit Fusion Drive oder File Vault verschlüsselt sind, ist eine erhöhte Aufmerksamkeit geboten. Auch wenn der Einsatz bei unseren Tests ohne Probleme erfolgte, ist Paragon ein Vorreiter dieser Funktion und steht noch am Anfang der Technik. Unvorhergesehene Probleme sind da nicht ausgeschlossen, lassen sich jedoch mit einem Backup schnell ungeschehen machen.

Ein Backup für den Mac lässt sich am komfortabelsten mit der bewährten Time Maschine von Apple bewerkstelligen. Für eine Sicherung der Windows NTFS Daten bietet Paragon die kostenloses Software Boot Camp Backup an.

Der Preis

Das Paragon 3-in-1 Bundle kostet im Webshop des Herstellers 38,39 Euro und beinhaltet alle drei vorgestellten Programme und Treiber. Im Einzelkauf kosten die HFS+ und NTFS Lösungen jeweils 19,95 Euro. Camptune X ist für 14,95 Euro erhältlich. Es handelt sich jeweils um Download Software, die ihr nach dem Kauf über dem entsprechenden Link, den ihr per E-Mail erhaltet, herunterladen könnt. Im Bundle erhaltet ihr somit 30 Prozent Rabatt im Vergleich zu den Einzelpreisen

Gewinnspiel

Es wird mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel auf Macerkopf.de. Wir verlosen 30 Lizenzen für das Paragon 3-in-1 Bundle. Das Mitmachen ist denkbar einfach. Hinterlasst uns hier im Artikel einen Kommentar, warum ihr das Bundle unbedingt haben müsst. Nutzt ihr z.B. unterschiedliche Systeme (Mac und PC) und seid ihr bei der Dateiverwaltung auf Schwierigkeiten gestoßen? Nutzt ihr eine externe Festplatte sowohl am Mac sowie PC und könnt diese bisher nur eingeschränkt nutzen? Warum benötigt ihr das Software-Bundle? Unter allen Anwendern, die hier im Artikel einen Kommentar hinterlassen, verlosen wir 1 von 30 Bundles.

Das Gewinnspiel endet am 12.04.2015 (19:00 Uhr). Die Gewinner werden zeitnah ausgelost und benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder da: 1 GB Datenflat mit 50 Minuten & SMS für 3,99 Euro

Selten ist ein Tarif so gut angekommen wie das aktuelle Angebot von WinSim, auf das wir euch gerne noch einmal erinnern.

WinSim LTE

Update am 12. April: Der Tarif ist wieder da – direkt bei WinSim. An den Details hat sich nichts geändert.

Noch bis zum 31. März kann man sich bei WinSim zwei sehr interessante Tarife im o2-Netz sichern, die sich perfekt für alle Smartphone-Nutzer eignen. Was uns persönlich sehr gut gefällt: Es gibt nicht nur eine sehr faire Kündigungsfrist von 30 Tagen, sondern auch einen dauerhaft günstigen Preis. Anders als bei Verträgen über 24 Monate müsst ihr nicht irgendwann mehr bezahlen.

Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Tarife, bei denen ihr jeweils eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,99 Euro hinzurechnen müsst. Im WinSim LTE Mini 1000 bekommt ihr eine Daten-Flat im LTE-Netz von o2 und könnt 1 GB mit bis zu 21,1 Mbit/s versurfen. Oben drauf gibt es 50 SMS und 50 Minuten. Im Tarif WinSim LTE Mini 2000 verdoppelt sich das Volumen auf 2 GB, 100 SMS und 100 Minuten.

  • WinSim LTE Mini 1000 für 3,99 Euro
  • WinSim LTE Mini 2000 für 7,99 Euro
  • zum Angebot

Ich habe den 2000er-Tarif in der vergangenen Woche für meine Freundin bestellt, die momentan noch bei Congstar unterwegs ist und dort 500 MB für knapp 10 Euro bekommt sowie jeweils 9 Cent pro Minute oder SMS bezahlt. Bei der Rufnummern-Mitnahme hat trotz eines kleinen Fehlers bei der Datenangabe alles reibungslos funktioniert.

Rufnummern-Mitnahme zu WinSim kein Problem

Da unter den letzten Berichten immer mal wieder Fragen rund um die Rufnummern-Mitnahme und die Größe der SIM-Karte aufgetaucht sind, wollen wir kurz auf diese beiden Themen eingehen. Eine Mitnahme der Rufnummer vom alten zum neuen Anbieter ist überhaupt kein Problem und muss laut dem Telekommunikationsgesetz von beiden Anbietern möglich gemacht werden. Sehr interessant: Laut toptarif.de ist der gesetzlich festgelegte Höchstwert für die Gebühr der Portierung der Rufnummer auf 30,72 Euro festgelegt. Der Betrag wird jeweils vom alten Anbieter berechnet und liegt meist bei 25 Euro. Im Fall von WinSim könnt ihr im Bestellprozess eure Rufnummer und den aktuellen Provider angeben, mit dem sich der neue Anbieter dann automatisch in Verbindung setzt.

Ärgerlicher ist es, wenn man die falsche SIM-Karte bestellt oder kurz nach der Aktivierung der zunächst passenden SIM-Karte auf ein neues iPhone wechselt, bei dem eine kleinere SIM-Karte notwendig ist. Immerhin hat sich am neuesten Standard, der Nano-SIM, seit dem Start des iPhone 5 nichts mehr geändert. Auch wenn man eine größere SIM mit etwas Geschick selbst zurechtstutzen kann, ist ein Austausch meist die bessere Wahl: Die Nano-SIM ist etwas dünner als normale SIM-Karten, das kann zu Problemen im Karten-Schacht des iPhones führen. Was die einzelnen Anbieter für den Austausch einer SIM-Karte berechnen, erfragt ihr aufgrund der nicht festgelegten preise am besten direkt an der Kundenhotline.

Wie ihr seht, ist das alles kein Hexenwerk. Insbesondere bei der Portierung der Rufnummer muss man keine Sorge haben, dass man plötzlich mehrere Tage ohne Empfang auskommen muss. Und wenn es mal Probleme mit der Größe der SIM-Karte gibt, kann man zumindest bei den großen Providern direkt ins Geschäft kommen und die Karte austauschen lassen.

Der Artikel Wieder da: 1 GB Datenflat mit 50 Minuten & SMS für 3,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (12.4.)

Heute ist Sonntag, der 12. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Schach - Social Chess Schach - Social Chess
(964)
2,99 € 0,99 € (uni, 33 MB)
Gridrunner Gridrunner
(17)
0,99 € Gratis (uni, 4.8 MB)

Battle Riders - Car Combat Racing Battle Riders - Car Combat Racing
(19)
1,99 € 0,99 € (uni, 310 MB)

The Firm The Firm
(72)
1,99 € 0,99 € (uni, 56 MB)

Durak Durak
(329)
6,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)

Warhammer 40,000: Carnage
(127)
0,99 € (uni, 89 MB)

Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(61)
1,99 € Gratis (uni, 25 MB)

Sentinels of the Multiverse Sentinels of the Multiverse
(5)
9,99 € 7,99 € (iPad, 273 MB)

Petites Choses Petites Choses
(30)
1,99 € Gratis (uni, 22 MB)

Dungeon Crawlers Dungeon Crawlers
(62)
4,99 € 2,99 € (uni, 237 MB)

Twisty Hollow Twisty Hollow
(43)
2,99 € Gratis (uni, 91 MB)

CHAOS RINGS Ω CHAOS RINGS Ω
(96)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 793 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
9,99 € 8,99 € (iPad, 793 MB)

SciPaDi math divisor SciPaDi math divisor
(21)
1,99 € Gratis (uni, 7.3 MB)

SciPaDi SciPaDi
(21)
0,99 € Gratis (uni, 7.2 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute bei Saturn: iPad Air mit 32 GB für 364 Euro

Heute gibt es bei Saturn ein attraktives Angebot für alle Apple-Freunde, die nicht immer das neueste Gerät haben müssen.

iPad Air

Ihr seid noch mit einem alten iPad unterwegs oder wollt einfach mal in die Welt der Tablets herein schnuppern? Dann kommt das heutige Sonntags-Angebot bei Saturn wohl gerade recht: Der Elektronik-Riese verkauft das rund eineinhalb Jahre alte iPad Air der ersten Generation mit 32 GB Speicherplatz zum Sonderpreis. Allerdings gilt das Angebot nur heute und auch nur solange der Vorrat reicht – wir gehen davon aus, dass letzteres zuerst eintreffen wird.

Falls ihr euch vor dem Kauf die Mühe macht und den Saturn-Newsletter abonniert, bekommt ihr innerhalb weniger Minuten einen Gutschein im Wert von 5 Euro zugeschickt, den ihr direkt für den Kauf des iPads verwenden könnt. Im Internet-Preisvergleich kann sich dieses Angebot übrigens wirklich sehen lassen: Bei anderen Händler zahlt man für das iPad Air mit 32 GB über 400 Euro.

Die ganz aktuelle Hardware bekommt man natürlich nicht. Unter anderem muss man auf den Touch ID Sensor verzichten und mit einem etwas dickeren und schwereren Gerät leben, wobei der Unterschied hier wirklich gering ist. Mit dem A7-Prozessor ist das iPad Air der ersten Generation dafür gut ausgestattet und dürfte euch in den nächsten Jahren auf jeden Fall sehr viel Freude bereiten. Der Sprung ist gerade von den iPads der ersten drei Generationen wirklich groß. Zu diesem Preis macht man in diesem Fall nichts verkehrt, 32 GB Speicherplatz sollten für die meisten Nutzer auch eine sehr gute Wahl sein.

Der Artikel Nur heute bei Saturn: iPad Air mit 32 GB für 364 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Sicherungskopie

Messenger Backup ermöglicht es Ihnen, von Facebook Messenger herunterladen Nachrichten-Threads und speichern sie in einer CSV-Datei (Comma Separated Values) -Datei und teilen Sie sie per E-Mail oder Upload auf Google Drive ™.

Müssen Sie ein Gespräch von Messenger aus historischen Gründen erhalten, Nachweis eines Gesprächs, oder einfach nur Angst vor dem Verlust wichtiger Informationen? Sie werden in der Lage, die Gespräche auf das Gerät in ein paar Schritten zu downloaden. Sie können das gesamte Gespräch oder einen bestimmten Datumsbereich herunterladen. Sobald Ihr Facebook Messenger Gespräch geladen wurde, kann es zu Google Drive hochgeladen oder per E-Mail.

Bildschirmfoto 2015 04 12 um 08 37 45
-Download Ihrem Facebook-Messenger-Nachrichten (Download Gespräche).
-Zeigt Die Teilnehmer der Nachricht.
-upload Zu Google Drive.
-E-Mail die CSV-Datei als Anhang.

WP-Appbox: Messenger Sicherungskopie (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Puzzelspiel Rules!

Über die Apple Store App gibt es bis zum 10. Mai das Spiel Rules! kostenlos.

Um die App zu bekommen, muss man die Apple Store App installieren.

Apple Store von Apple
Preis: Gratis

iOS App Store

Hier findet man auf der Startseite ganz unten einen Link über welchen man Rules! kostenlos bekommt.
Das Spiel kostet normalerweise 2,99€ im App Store.

Rules! von TheCodingMonkeys
Preis: 2,99 €

iOS App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur bis 13. April 2015, 23:59 Uhr: Fire HD 7 – ab nur 79 EUR

Wer schon länger mit einem der Amazon-Tablets geliebäugelt hat, sollte bis 13. April 2015, 23:59 MESZ zuschlagen, denn bis dahin gibt es bei Amazon die “Fire-Tage” und damit verbunden entsprechend saftige Rabatte.

Kindle Fire HD 7 für €79 anstatt €119

Kindle Fire HDX  für €159 anstatt €229

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Solemate™ Bluetooth Speaker for $75

Rugged Exterior & Robust Dolby© Sound w/ Bluetooth & Audio-Cable Connectivity + Free Shipping
Expires December 31, 2015 23:59 PST
Buy now and get 49% off




KEY FEATURES

Bring rich, powerful Dolby© sound wherever life takes you with the ultra-portable, ultra-loud Solemate. "A Bluetooth speaker with some kick," CNET
    3 front-facing speakers (2 tweeters & 1 powerful woofer) Custom proprietary passive bass radiator Designed to withstand knocks, splashes, and dust Durable sound bag for added outdoor protection Handy audio cable connector for non-Bluetooth devices Jabra Sound apps for enhanced sound quality & playlist creation

COMPATIBILITY

    All Bluetooth-enabled devices Tablets, computers & all audio devices with 3.5 mm jack

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 6.77"L x 2.75"H x 2.52"W Weight: 21.5 oz Talk range: 10 m Play time: up to 8 hours Standby time: up to 40 days Supports NFC pairing
Includes:
    1 Jabra Solemate Bluetooth Speaker (black) 3.5 mm audio cable USB cable 1 durable sound bag

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixVeew

PixVeew ist eine einfache und schnelle Diashow Applikation. Du kannst Dich manuell oder automatisch durch eine Vielzahl Bilder bewegen und dabei auch Bilder direkt in den Papierkorb schieben.

PixVeew unterstützt folgende Dateiformate: JPEG, PNG, GIF.

WP-Appbox: PixVeew (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Folx Pro 50% off today

Folx Pro

Modern and neat interface

Folx has a modern interface with Retina displays support. Flexible options are organized conveniently within a modern interface. Retina displays are fully supported. Folx offers unique system of sorting and storing the downloaded content with a preview of the downloaded files.

Unique features offered only in Folx

Folx can split the downloads in 2 threads for faster downloading; can automatically resume interrupted downloads and has a cool mini controller. Folx now also has File Manager for easier browsing through completed downloads. Handy filters are at your disposal to search through tasks in Downloads list: all, active, paused, scheduled and completed.

Smart tagging system

Any download can be assigned with a tag or multiple tags in Folx. This way Folx will sort the downloads in Tags panel. By clicking any tag you will be shown other files marked with the same tag. Thank to tagging you'll be able to find any of downloaded files on your Mac easily.

Folx is friendly with your browsers

If you come across something you want to download on the web, Folx can automatically catch the downloads or it can catch only the specific types of files for downloading. Folx also features a browser extension, which has the options to download all, download selected, and download with Folx. The supported browsers are: Safari, Firefox, Opera, Chrome.

Pro Features:

    Folx PRO can split the downloads in up to ten threads, which can dramatically increase the download speed. Gain full control over the downloading speed by either adjusting it manually or allowing Folx to do that automatically for optimal traffic allocation. PRO Scheduling of downloads You can choose the most suitable time for starting the download and set up how Folx will behave upon finishing the download: shut down the system, switch to sleeping mode, or simply quit Folx. All music and videos downloaded with Folx can automatically go to iTunes playlists with the names as the tags assigned to downloads.


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iResizer 40% off today

iResizer
iResizer lets you:
  • Fit entire photos on Instagram without cropping
  • Remove objects from photos
  • Change the spacing between main objects
  • Change image aspect ratio
  • Easy to get use & started
  • Completely non-technical

Scale an image without changing important visual content such as people, buildings, animals, etc. While normal resizing affects all pixels uniformly when scaling an image, iResizer resizing mostly affects pixels in areas that do not have important visual content.

iResizer lets you shrinking or enlarging images to improve a composition, fit a layout, or change the orientation.

iResizer is a handy way to resizing images non uniformly while preserving the key features of the picture. iResizer avoiding distortion of the important parts of the image. It also can be used to remove portion ot the image in a consistent way. For example, you can turn a landscape picture into a square picture and close up the space between people in a image if they are a long way apart. It also works in reverse and you can use it to make an photo larger.

You can mark important elements in the image using green marker, this technique is handy if you have areas of the image that you want to retain at the expense of other areas and it can also be used to protect people in the image. Also you can use red marker to select which features of the image should be discarded.



More information

You have less than 14 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: