Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

111 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. April 2015

Das neue MacBook erreicht den Apple Online Store – Versand erfolgt aber erst in 3–4 Wochen

Apple gibt heute den Startschuss für den Verkauf des neuen MacBooks. Wer im Apple Online Store zuschlägt, muss jedoch mit mehrwöchigen Wartezeiten rechnen. Bereits direkt nach der Downtime wurde bei allen Ausführung des MacBooks eine Lieferzeit von 3–4 Wochen mittlerweile 4–6 Wochen angegeben. Auch die ab heute vorbestellbare Apple Watch wird in den meisten Ausführungen erst...

Das neue MacBook erreicht den Apple Online Store – Versand erfolgt aber erst in 3–4 Wochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.10.3

Wie sich bereits heute Mittag angedeutet hat, hat Apple das nächste große Update für OS X veröffentlicht. Die finale Aktualisierung von OS X Yosemite auf Version 10.10.3 steht ab sofort zum Download über den Mac App Store bereit. Die größte Neuerung dürfte die Fotos-App sein, die das bekannte iPhoto beerben wird. Außerdem hat man über 300 neue Emoji-Symbole hinzugefügt –...

Apple veröffentlicht OS X 10.10.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nexus 5 und Nexus 7: Probleme mit Android 5 Lollipop

Googles Nexus 5 Smartphone und das Nexus 7 Tablet haben kürzlich ein Android 5 Lollipop Update erhalten. Nutzer, die dies per WLAN auf das Gerät herunterladen berichten davon, dass weder Smartphone noch Tablet danach noch einsatzfähig waren, allerdings nicht unmittelbar, sondern erst nach einer bestimmten Zeit. Ganz klar ist noch nicht, wo die Ursache ist, (...). Weiterlesen!

The post Nexus 5 und Nexus 7: Probleme mit Android 5 Lollipop appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elementary OS 0.3 “Freya”: Linux mit OS-X-Optik

Der Linux-Distribution Elementary OS wurde ein Update namens “Freya” spendiert. Ab sofort steht Version 0.3 zum kostenlosen Download bereit. Die Besonderheit an Elementary OS besteht darin, dass die Distribution sich viele optische und funktionale Eigenschaften von OS X ausleiht. Obwohl es die Versionsnummer vielleicht nicht vermuten lässt, handelt es sich bei der heute erschienen Version (...). Weiterlesen!

The post Elementary OS 0.3 “Freya”: Linux mit OS-X-Optik appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung profitiert vom Marktstart der Apple Watch

Mit dem Markteintritt von Apple in das Segment der Smartwatches versprechen sich andere Hersteller, und vor allem Samsung, einen massiven Hype rund um die Wearables. So meldete sich nun ein ranghoher Europa-Manager von Samsung in einem Interview zu Wort und begrüßte den Marktstart der Apple Watch.

Apple Watch

Samsung stellt bereits seit dem Jahr 2013 Smartwatches her und brachte schon mehrere Modelle auf den Markt. Setzten die Südkoreaner zu Beginn noch auf Geräte, auf denen das Google-Betriebssystem Android Wear zum Einsatz kam, folgten später Smartwatches mit dem OS Tizen. Da Samsung zudem als einer der ersten großen Hersteller smarte Uhren produzierte, konnte der Marktanteil global auf gut 70 Prozent gesteigert werden. Doch sonderlich viele Geräte wurden hingegen nicht verkauft. Dies könnte sich allerdings mit den folgenden Smartwatches von Samsung ändern, da Apple nun den Markt bedient und das allgemeine Interesse der Verbraucher hin zu den tragbaren Uhren mit smarten Features leitet.

Dieser Meinung sind nur nicht Analysten. Auch Rory O’Neil von Samsung Europa bestätigte dies nun in einem Interview mit CNBC. So gibt er an, dass mehrere große Marken dafür sorgen würden, dass es erst wirklich einen Markt gibt. In dem Fall der Smartwatches ist Samsung demnach erfreut, dass die Apple Watch nun endlich erhältlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bot Millionen Dollar für eine Zusammenarbeit mit Kanye West

Aus einem aktuellen Bericht geht hervor, dass Apple mit dem populären Musiker, Produzenten und Modedesigner Kanye West exklusiv zusammenarbeiten wollte. Apple bot angeblich mehrere Millionen US-Dollar für eine enge Kooperation an, doch Kanye West lehnte ab.

Kanye West

Dem T-Magazine der renommierten New York Times verriet Kanye West, dass er ein lukratives Angebot von Apple erhalten habe. Die Offerte lehnte der Musiker, der nach der Zusammenarbeit mit Nike nun mit dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas kooperiert, allerdings ab.

Welchen Inhalte dieser Deal umfasst, ist nicht bekannt und kann nur spekuliert werden. Womöglich bestand das Interesse von Apple darin, den Musik-Streaming-Dienst Beats Music mit einem der bekanntesten Musiker unserer Zeit exklusiv zu bewerben. Denkbar wäre des Weiteren, dass die Musik von Kanye West im Streaming-Segment bei einem Deal exklusiv nur von Beats Music erhältlich wäre. Kanye West schlug das Angebot jedoch und verzichtete auf mehrere Millionen US-Dollar. Vielleicht hängt dies auch mit dem Streaming-Dienst Tidal zusammen, den der Musiker-Kollege Jay-Z seit einigen Wochen anbietet und für den Kanye West in einem Werbeclip zu sehen war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guybrush Threepwood kommt zurück – auf die Theaterbühne

Guybrush lebt! Die hallesche Theaterproduktionsgemeinschaft Kulturreederei hat bereits im vergangenen Jahr das Stück „Monkey Island – Ich will Pirat werden“ auf die Bühne gebracht. Das Stück richtet sich an alle, die in den 1990er-Jahren mit dem Computerspielhelden Guybrush Threepwood groß geworden sind. Nach dem großen Erfolg des Theaterstücks plant man eine Neuauflage für dieses Jahr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Couria: Genialer und kostenloser Quick Reply / Quick Compose Tweak für iOS 8 aktualisiert

Mit iOS 8 hat Apple bekanntlich endlich eine Quick Reply Funktion in iOS integriert, zumindest für iMessage. Mit der Umsetzung sind wir an sich auch sehr zufrieden, doch mit dem heute in der iOS 8 Version veröffentlichten Tweak Couria bekommt ihr noch mehr Features als uns Apple liefert!

Aktiviert wird die Quick Reply Ansicht, genauso wie man es gewohnt ist, indem man einen Benachrichtigungsbanner nach unten zieht. Allerdings öffnet sich damit dann nicht nur die Tastatur und ein Textfeld, sondern eine komplette Ansicht mit euren Nachrichtenverläufen. Damit könnt ihr nochmal sicher gehen, dass sich eure Antwort auf das richtige bezieht. Außerdem ist es von dieser Ansicht aus auch möglich direkt Bilder zu verschicken.

Couria I Couria II

Neben der Option auf Nachrichten schnell zu antworten könnt ihr auch ganz schnell eine neue Nachricht verfassen. Hier finden wir die Umsetzung sehr gelungen, da im Quick Compose Fenster direkt alle Kontakte und Gruppen angezeigt werden mit denen man zuletzt kommuniziert hat. Die Quick Compose Ansicht kann durch eine beliebige Activatorgeste geöffnet werden.

Couria III Couria IIII

In den Einstellungen lässt sich zudem noch der Look der Sprechblasen und des Texts individuell mit der Eingabe von Hexa-Farbcodes anpassen. Aktuell ist der Tweak nur mit iMessage kompatibel, ob der Entwickler Support für weitere Messenger geplant hat wissen wir nicht, in der Vergangenheit war dies aber zumindest immer der Fall. Da der Tweak kostenlos ist können wir euch den Download nur empfehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor Ort: Apple Watch seit heute in den Stores

Seit heute ist die Apple Watch in den Stores. Nicht zum Kaufen, zur Ansicht - oder Anprobe, wie Apple die Produktvorführung nennt. Um 9 Uhr, eine Stunde vor der regulären Öffnungszeit, öffneten die Stores am Berliner Kurfürstendamm, dem Hamburger Jungfernstieg, in der Münchener Rosenstraße, der Düsseldorfer Königsallee, dem Dresdener Altmarkt und an den vielen anderen deutschen Apple Stores ihre Türen für Interessierte. Schlangen gab es, wenn auch nur kurze. ...

Vor Ort: Apple Watch seit heute in den Stores
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch anprobieren: Einfache Demo statt spannendem Praxis-Test

Wie ist es eigentlich, wenn man eine Apple Watch Edition kaufen möchte? Gibt es besondere Vorzüge?

Apple Watch EditionDie Apple Watch. Gestern haben auch wir unser Wunschmodell bestellt, zudem habe ich mich auf den Weg in den Apple Store nach Oberhausen gemacht, um die smarte Uhr einmal in live und voller Pracht sehen zu können. Den Termin habe ich sofort nach meiner Bestellung gemacht und hatte noch die freie Wahl, nur wenige Stunden später war ich vor Ort und konnte mir alle Varianten der Apple Watch Sport und Apple Watch zeigen lassen.

Ich muss gestehen, der Termin war fast unnötig. Klar, es war schön die Apple Watch einmal in live zu sehen, besonders hatten mich die beiden Größen interessiert. Allerdings sind alle Apple Watches, die zur Vorschau am Kunden verwendet werden, nur mit einer automatisierten Demo versehen, so dass man sich keinen eigenen Eindruck von der Navigation mit Button und digitaler Krone machen kann. Es wäre viel schöner, wenn man selbst durch die Menüs blättern kann, um einen besseren Eindruck gewinnen zu können.

Dennoch hat die Anprobe mir bestätigt, dass ich die richtige Apple Watch bestellt habe: Die Apple Watch Sport in Spacegrau in der Größe 42mm. Die schwarze Version wirkt in meinen Augen einfach etwas edler. Außerdem hat mich die Länge der Armbänder interessiert. Das Band S/M hat bei mir zwar gepasst, musste aber im letzten Loch befestigt werden, hingegen ist das Armand in der Größe M/L deutlich größer und wurde schon im zweiten Loch eingehakt. Zum Glück liefert Apple ja beide Armbänder in der Sport-Edition mit aus, wobei mittlerweile davon auszugehen ist, dass man keine zwei kompletten Armbändern, sondern nur drei Teile bekommt.

Das Band wird ja an zwei Seiten befestigt. Eine Seite beinhaltet den Verschluss, die andere Seite beinhaltet die Ausstanzungen zum Befestigen. Es ist davon auszugehen, dass Apple nur das Band mit den Löchern in zwei verschiedenen Längen der Uhr beilegt. Falls dem doch anders sein sollte, könnt ihr eure Farbwünsche bereits in einer kleinen Tauschbörse bei uns im Forum vermerken.

Apple Watch Edition kaufen ohne Besonderheiten

Der Redakteur von The Verge hat sich einen Termin zur Anprobe der Apple Watch Edition geben lassen und wollte wissen, welchen Service man als Kunde bekommt, wenn man mehr als 10.000 Euro auf den Tisch legt. Die geschulte Mitarbeiterin hat sich gut um den Kunden gekümmert und alle Größen und Modelle vorgestellt, danach hieß es aber erst einmal warten. Es dauert rund 20 Minuten, bis die wertvolle Apple Watch Edition aus dem Tresor geholt wurde, der sich in einem anderen Bereich des Gebäudes befand.

Apple Watch edition the verge

Auch hier wurde die Apple Watch Edition lediglich mit einer automatisierten Demo gezeigt, so dass das Ausprobieren eigentlich nur ein Angucken war. Zum Verkaufsstart wird dann aber wohl die Demo entfernt, so dass die zahlungskräftige Kundschaft mit großen Geldbeutel auch einen “echten” Blick auf die Uhr werfen kann.

Auch wenn die Bedienung sehr freundlich war, gab es Drumherum keine Besonderheiten. Als normaler Kunde hat man ein Zeitfester von 15 Minuten, wer die Apple Watch Edition anprobiert, darf sich mehr Zeit nehmen. Ein Getränk, Champagner oder Snacks gibt es nicht – diese darf man wohl nur beim Luxus-Anbieter Rolex und Co. erwarten.

Der Artikel Apple Watch anprobieren: Einfache Demo statt spannendem Praxis-Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen für die Apple Watch starten – mit mehrwöchigen Lieferzeiten

Nach einer Auszeit heute morgen ist der Apple Online Store nun wieder erreichbar. Der Grund für die Downtime dürfte allseits bekannt sein: Heute starten die Vorbestellungen für die Apple Watch, bevor die Smartwatch dann am 24. April erscheint. Wie sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet hat, scheinen die Lagerbestände der Apple Watch aber sehr begrenzt oder gar nicht erst vorhanden zu sein. Nur wenige Modelle werden direkt am...

Vorbestellungen für die Apple Watch starten – mit mehrwöchigen Lieferzeiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abenteuer “Radiation Island” findet den Weg auf den Mac

Auch für den Mac gibt es am Wochenende einige gute Rabatte.

Radiation Island 3Das für iPhone und iPad schon länger verfügbare Spiel Radiation Island hat jetzt auch den Weg in den Mac App Store gefunden. Die 881 MB große Mac-App kostet 2,99 Euro und setzt zur Installation mindestens OS X 10.8 oder neuer voraus.

Radiation Island (Mac Store-Link) ein unglaublich schön anzusehendes, intensives Abenteuer-Game, in dem man alles daran setzen muss, auf einer verlassenen Insel eigenständig zu überleben und dabei nicht nur Ressourcen zu sammeln, sondern auch einen Weg aus diesem Paralleluniversum zu finden. Insgesamt gibt es drei Game-Modi für Einsteiger und geübte Spieler.

Unterwegs lassen sich immer wieder kleine Gegenstände, meist in Form von Ressourcen oder Nahrung, finden, die man im Inventar sammeln und dann später auch zu neuen, nützlichen Gegenständen verbinden kann. Feuersteine und ein stabiles Stück Holz ergeben beispielsweise eine Spitzhacke, die man zum Abbau weiterer Ressourcen und zur Feindesabwehr nutzen kann.

Denn: So schön die verlassene Insel mit ihrem raschelnden Gras, weißen Sandstrand, türkisblauen Meer und genialen Aussichten von Hügeln hinab auch ist – im Abenteuer- und Überlebens-Modus wird man regelmäßig mit herumschleichenden Tieren und später auch unansehnlichen, wütenden Zombies konfrontiert, gegen die man sich durchsetzen muss.

Achten sollte man dabei immer auf seinen eigenen Gesundheits- und Hungerzustand: Angriffe von Tieren kosten Lebensenergie, bei Nacht läuft man durchaus Gefahr, zu unterkühlen, und nach anstrengenden Erkundungen macht sich ein leerer Magen bemerkbar. Hier heißt es mit entsprechendem Material und gesammelter Nahrung – unter anderem auch durch Angeln oder Jagen von Tieren – dem Tod vorzubeugen. Der folgende Trailer (YouTube-Link) vermittelt erste Eindrücke.

Radiation Island im Video

Der Artikel Abenteuer “Radiation Island” findet den Weg auf den Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ-Erfahrungsbericht: Ein ganzer Tag mit der Apple Watch [VIDEO]

 apple-watch-hands-on

Nachdem wir in der Schweiz und Österreich noch länger auf die Apple Watch warten müssen, können wir uns zumindest einmal eine Vorstellung davon machen, wie ein Tag mit der Smartwatch aussehen könnte. Eine Journalistin des Wall Street Journals hat nämlich einen Tag mit der Apple Watch in einem 5-Minuten-Video zusammengefasst und gibt uns damit einen relativ realistischen Eindruck, wie die Uhr den Tagesablauf des Trägers beeinflusst.

Angefangen vom Aufstehen um 7:30 Uhr, über das Duschen, Frühstück, Arbeiten bis hin zum Sporteln und Abendessen – überall ist die Apple Watch dabei. Es wird geschattet, telefoniert und natürlich auch beobachtet, ob man das tägliche Fitness-Ziel erreicht hat. Im Endeffekt war Apple’s Smartwatch 17 Stunden im Einsatz, aber nur mehr 5 Prozent Akkuleistung übrig. Wer die Uhr also relativ intensiv nutzt, muss schauen, dass er über den Tag kommt.

(Video-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force Touch nur für iPhone 6s Plus?

Die neue Apple Technologie Force Touch, welche bei der Apple Watch und dem neuen MacBook eingesetzt wird, könnte im Herbst exklusiv auch für das iPhone 6s Plus erscheinen, wie einem aktuellen Bericht der Taiwan Economic Daily News zu entnehmen ist. Mit Force Touch ist es möglich den ausgeübten Druck auf einen Bildschirm zu messen und somit zusätzliche Optionen zu bieten, wenn beispielsweise der Finger gedrückt gehalten wird. In dem Bericht heißt es, dass der Taiwanesische Hersteller TPK für die Lieferung der
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Apps: Es geht um schnelle Interaktionen

Die Apple Watch kann zwar ab sofort vorbestellt werden, bis die Geräte jedoch an den Endkunden ausgeliefert werden, dauert es mindestens bis zum 24. April. Ein Blick auf die jeweiligen Lieferzeiten der Apple Watch im Apple Online Store zeigt, dass aktuelle Neubestellungen zum Teil erst im Juli ausgeliefert werden.

watch_bmw

Apple Watch: kurze, präzise Informationen

Apple selbst liefert die Uhr mit verschiedenen eigenen Apps aus. Darüberhinaus tummeln sich bereits über 1.000 Apple Watch Apps im App Store. Von Anfang an legt Apple Wert darauf, dass die Apple Watch schnell bedient werden kann. Dies spiegelt sich auch in den Apps wieder. Anstatt auf lange Interaktionen zu setzen, sollen Nachrichten und Informationen durch den Anwender schnell abgearbeitet werden, so das WSJ (via 9to5Mac).

„Wenn Anwender ihre Computer stundenlang nutzen und ihre Smarpthones für Minuten, gehen wir davon aus, dass die Smartwatch lediglich für Sekunden pro Sitzung genutzt wird“, so Shayne Sweeney von Instagram.

Adam Grossman, Gründer von Dark Sky gibt zu verstehen, dass niemand seinen Arm für Minuten in die Luft strecken möchte. Expedia´s Produkt-Manager John Kim schlägt in die selbe Kerbe „Anwender möchten an ihrem Handgelenk nur relevante Informationen erhalten.“ Ähnlich sieht es Kevin MacFarland „Anwender möchten die richtige Information zur richten Zeit erhalten.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte um Apples geplanten Musik-Streamingdienst

Nach wie vor steht eine Integration von Apples im vergangenen Sommer erworbenen Musik-Streamingdienst Beats Music in die eigene Musik-App auf den iOS-Geräten, bzw. in iTunes am Mac zur diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC zur Debatte. Und nach und nach kommen auch immer mehr mögliche Details ans Licht. Einem aktuellen Bericht von Bloomberg zurfolge solle Apple derzeit mit monatlichen Abopreisen zwischen 10,- und 15,- US-Dollar liebäugeln. Um den eigenen Kunden einen Mehrwert gegenüber den Angeboten der Konkurrenz von Spotify und Co. bieten zu können, soll man sich zudem bereits in Verhandlungen mit Künstlern wie Taylor Swift oder Florence and the Machine um Exklusivinhalte für den Dienst befinden.

Der neue Streamingdienst könnte dann zum einen Bestandteil von iOS 9 werden, zum anderen aber auch schon in Form von iOS 8.4 in diesem Sommer unters Volk gebracht werden. Apple selbst hat sich bislang nicht zu dem Thema geäußert. Die Häufung der Gerüchte lässt allerdings darauf schließen, dass es entsprechende Pläne tatsächlich gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: gewinne mit iSzene.com einen hochwertigen Stylus!

In Zusammenarbeit mit der Firma Applydea freue ich mich Euch eine neue Verlosung unsererseits vorzustellen. Zu gewinnen gibt es einen hochwertigen Maglus Stylus in der Farbe Graphitschwarz inklusive zwei Mikrofaser-Spitzen, einer Graphitspitze zum Schreiben auf Papier sowie eine neue Pinselspitze des Herstellers. Der Stylus und die Spitzen sind unbenutzt und wurden nur zu Reviewzwecken kurz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.4.15

Produktivität

WP-Appbox: Writed (Mac App Store)

WP-Appbox: Projects DB (Mac App Store)

WP-Appbox: Marboo (Mac App Store)

Dienstprogramme

WP-Appbox: MiluRegExpTool (Mac App Store)

WP-Appbox: XLS2csv (Mac App Store)

WP-Appbox: MediaInfo Diff - Easy Compare MediaInfo data (Mac App Store)

WP-Appbox: Super SafeBox - Password and Private Files (Photos, Notes, Videos) Manager (Mac App Store)

WP-Appbox: AirScreen Client (Mac App Store)

WP-Appbox: SimpleCleaner (Mac App Store)

WP-Appbox: Backup Guru LE (Mac App Store)

WP-Appbox: Chroma for Hue (Mac App Store)

WP-Appbox: Battery Nurse (Mac App Store)

WP-Appbox: OpenSprinkler (Mac App Store)

WP-Appbox: QuickShot - Menubar Screenshot Manager (Mac App Store)

WP-Appbox: FreeMemory (Mac App Store)

Entwickler-Tools

WP-Appbox: imHTMLFormatter (Mac App Store)

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Orlando Premium Outlets (Vineland) (App Store)

Musik

WP-Appbox: Audio Edit - Trim ID3 (Mac App Store)

Video

WP-Appbox: Rocket Video Player (Mac App Store)

Wirtschaft

WP-Appbox: Word Pro (Mac App Store)

WP-Appbox: Blueprint Lite (Mac App Store)

WP-Appbox: Resume Builder (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.1.2 mit verbesserter Fotos-Unterstützung

Nach den ganzen Updates von Mittwoch Abend (OS X, iOS und alles weitere) hat Apple gestern noch ein...

Apple veröffentlicht iTunes 12.1.2 mit verbesserter Fotos-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußball-App “Onefootball” mit neuer Chat-Funktion & Apple Watch-Support

Das neuste Update von Onefootball liegt ab sofort zum Download bereit.

Onefootball chatDie beliebte Fußball-App Onefootball (App Store-Link) hat per Update auf Version 8.4 einen neuen Bereich erhalten, der ähnlich wie ein Chat funktioniert. Bisher könnt ihr euch nur per Facebook anmelden, weitere Anmeldeverahfern sollen in Zukunft folgen, Freunde einladen, Gruppen gründen und so einen Chat starten, der natürlich auch Informationen zu den anstehenden Spielen und Live-Ergebnisse beim Chatten zeigt.

Wer sich also über die Geschehnisse auf dem Platz mit Freunden unterhalten möchte, kann dies jetzt auch optional in der Onefootball-App machen. So könnt ihr alle letzten Ergebnisse, Nachrichten und Gerüchte mit Freunden direkt innerhalb von Onefootball teilen. Vorausgesetzt jeder hat die Fußball-App installiert – einfacher geht es wohl mit WhatsApp oder dem Facebook Messenger.

Onefotball ist bereit für die Apple Watch

Version 8.4 bereitet Onefootball für die Apple Watch vor. So bekommt ihr alle Nachrichten und Live-Ergebnisse direkt auf die Uhr gepusht und verpasst sicherlich kein einziges Tor mehr. Das Update steht ab sofort kostenfrei zum Download bereit.

Weiterhin gefällt uns Onefootball außerordentlich gut. Die Fußball-App für iPhone und iPad bietet ein tolles Design, schnelle Live-Ergebnisse, Tabellen, Ticker, Nachrichten und vieles mehr. Unterstützt werden die Bundesliga sowie internationale Turniere, wie beispielsweise die Europa League oder Champions League. Wer die Werbung entfernen möchte, zahlt pro Saison 3,99 Euro. In der Redaktion ist Onefootball der Favorit unter den Fußball-Apps.

Der Artikel Fußball-App “Onefootball” mit neuer Chat-Funktion & Apple Watch-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro

Vom 22. bis 23. April 2015 findet in Berlin die Apps World statt. Eine Messe rund um Softwareentwicklung für mobile Plattformen. Im Rahmen dieser finden zusätzlich die unterschiedlichsten Events wie Hackfeste oder Podiumsdiskussionen statt. Ein Schmankerl dieses Jahr ist der Besuch von Steve "Woz" Wozniak. Apfeltalk verlost 2...

Gewinnspiel: Zwei Gold-Pässe für die Apps World in Berlin im Wert von je 895 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibwahn

Matter

Wer viel zu sagen hat, hat auch viel zu schreiben. Um Ihren Schreiwahn mit den passenden Schreibwaren zu komplettieren, hat der Designer Rob Teeters dieses Notizbuch im XXXXL-Format erschaffen. Das “Giant Sketch” umfasst 4000 Seiten bei einer dicke von 45 cm. Kostenpunkt: sprachlose 800 Dollar.

Giant Sketch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipps: Glimpse, Flashback, Runtastic, Gemini

Gegen die Langweile am Wochenende haben wir eine Hand voll guter App-Tipps für Euch zusammengestellt.

Fünf Apps empfehlen wir Euch in dieser News. Zusätzlich verweisen wir auf unseren aktuellen App-Mix mit neuen Apps und guten Updates.

Photo Flashback zeigt Euch Fotos, die Ihr vor ein paar Jahren an genau diesem Tag aufgenommen habt. Mit an Bord sind ein Widget und die Apple-Watch-Integration:

Gemini durchsucht Euren Mac nach doppelten Dokumenten und hilft Euch dabei, diese schnell zu löschen. Aktuell ist die App gleich um 50 Prozent reduziert:

Gemini: der Duplikatscanner
(1142)
4,99 € (15 MB)

Die Wetter-App ist seit dem letzten Update in der Grundversion kostenlos erhältlich. Zusätzliche Features lassen sich per In-App-Kauf erwerben:

Frischluft - Wetter nach Maß Frischluft - Wetter nach Maß
(15)
Gratis (iPhone, 30 MB)

Runtastic hat zwei Apps an die Apple Watch angepasst. Diese messen Daten auf der Uhr und synchronisieren diese dann mit dem iPhone:

Runtastic GPS Laufen, Walken & Fitness Runtastic GPS Laufen, Walken & Fitness
(17128)
Gratis (iPhone, 49 MB)

Mit der praktischen Mac App Glimpse könnt Ihr Websites im Benachrichtigungs-Zentrum ansehen. Für iOS gibt es die lohnenswerte App schon länger:

Glimpse - Webseiten Widgets Glimpse - Webseiten Widgets
Keine Bewertungen
3,99 € (4.4 MB)

Glimpse Mac

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Desktop

Telegram ist eine Messaging-App mit Fokus auf Geschwindigkeit und Sicherheit. Es ist schnell, einfach und kostenlos.

Du kannst mit Telegram auf alle Nachrichten von verschiedenen Geräten (einschließlich PCs, Tablets und Smartphones) zugreifen und eine unbegrenzte Anzahl von Fotos, Videos und sonstige Dateien verschicken. Telegram Gruppen haben bis zu 200 Mitglieder und du kannst Broadcasts an bis zu 100 Kontakte auf einmal senden. Auf unserer Webseite findest du alle Telegram Apps.

Wir haben Telegram ins Leben gerufen, um Messaging wieder sicher und schnell zu machen, ohne Einschränkungen.

Warum sollte ich zu Telegram wechseln?

SCHNELL: Telegram ist die derzeit schnellste Messaging App. Aufgrund der dezentralisierten Infrastruktur wird immer der für den Nutzer am schnellsten erreichbare Server benutzt.

SICHER: Alle deine Daten bei Telegram sind stark verschlüsselt. Wir setzen dabei auf bewährte Algorithmen weil wir größten Wert auf Sicherheit legen.

TELEGRAM CLOUD: Du kannst mit Telegram auf alle deine Chatnachrichten und Dateien von verschiedenen Geräten (einschließlich PCs, Tablets und Smartphones) zugreifen, so oft und so lange du möchtest.

GRUPPENCHAT & TEILEN: Bei Telegram kann man Gruppen mit bis zu 200 Mitgliedern und Verteilerlisten für bis zu 100 Kontakten erstellen und so Textnachrichten, Fotos, große Videos und Dateien jeglicher Art an Freunde und Bekannte senden.

ZUVERLÄSSIG: Telegram ist das zuverlässigste Nachrichtensystem, welches je entwickelt wurde, um deine Nachrichten mit möglichst wenig Datenverkehr zu übertragen. Es funktioniert selbst mit der langsamsten mobilen Verbindung.

100% KOSTENLOS & KEINE WERBUNG: Telegram ist kostenlos und wird das auch bleiben. Ohne Werbung oder Abo-Gebühren.

DATENSCHUTZ: Wir nehmen deine Privatsphäre ernst und werden deine Daten niemals Dritten zugänglich machen.

WP-Appbox: Telegram Desktop (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Download, Jailbreak, App Store Touch ID Probleme

Apple hat iOS 8.3 in der finalen Version veröffentlicht, wobei es sich schon um das dritte große Update handelt. Erst Mitte März hat Apple das öffentliche Beta-Programm für iOS gestartet und einen Monat später sind die Ergebnisse sichtbar: zahlreiche Bugfixes und neue Funktionen. Das neue Betriebssystem ist sofort Over-the-Air oder als iTunes Update erhältlich. Bei iOS 8.3 liegt ein starker Fokus auf den Emojis, wobei der Emoji Picker jetzt in scrollbaren Kategorien organisiert ist und die Emojis nach Hautfarbe und Familienbeziehung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatches: Samsung findet Apples Markteintritt gut

Samsung bietet mehrere Smartwatches an - die erste kam 2013 auf den Markt. Nun hat auch Apple in zwei Wochen eine Uhr mit Smartphone-Anbindung im Programm - und macht dem Platzhirsch Konkurrenz. Samsung äußerte sich jedoch positiv über den Markteintritt von Apple in das Wearable-Segment. Gemeinsam würde man das Interesse der Öffentlichkeit stärker auf Wearables richten können, so das Kalkül der Südkoreaner.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Firm: Witziges Aktien-Spiel heute zum Nulltarif

Mit einem weiteren Gratis-Spiel könnt ihr euren Samstag verbringen.

The Firm 2In The Firm (App Store-Link) schlüpft ihr in die Rolle eines Aktienhändlers. Der 58,4 MB große Download ist für iPhone und iPad optimiert und wird noch für kurze Zeit kostenlos statt für 1,99 Euro angeboten. Im Schnitt vergeben die Nutzer aktuell gute viereinhalb von fünf Sterne.

In The Firm gibt es vier unterschiedliche Aktienkurse, die in den Farben rot und grün dargestellt werden. Ihr als Händler müsst entscheiden, ob ihr euch für oder gegen einen Kauf dieser Aktie entscheidet. Dabei gelten folgende Regeln: Grüne Aktien mit steigendem Verlauf sollten sofort gekauft werden, abfallende Aktien auf grünem Hintergrund sind hingegen keine gute Option. Bei den roten Aktien dürft ihr nur kaufen, wenn diese abfallend sind. Also genau das Gegenteil der grünen Aktien.

Mein Tipp: Merkt euch beispielsweise die Kaufen-Regeln. Grün und hoch sowie rot und runter bedeuten kaufen. Alles andere wird in den “Nicht-Kaufen”-Bereich gezogen. Durch einfache Wischgesten nach rechts und links könnt ihr eure Kaufentscheidung treffen. Das mag zwar sehr simpel klingen, doch ihr müsst eure Entscheidungen richtig schnell treffen, damit ihr nicht schon am ersten Tag gefeuert werdet.

Wenn ihr die richtigen Aktien kauft, erwirtschaftet ihr natürlich Geld. Mit diesem könnt ihr im Shop ein paar Extras kaufen, die beispielsweise die Geschwindigkeit reduzieren oder einen Multiplikator aktivieren – In-App-Käufe für zusätzliche Power-Ups gibt es nicht, auch auf Werbung verzichten die Entwickler.

Die Grafiken von The Firm sind auf Retro getrimmt, die Texte leider nur in englischer Sprache verfügbar. The Firm ist wirklich einfach, dennoch ist es schwierig das Spiel zu meistern – und genau hier kommt der gewisse Suchtfaktor ins Spiel. Man möchte einfach immer wieder seine eigene Bestleistung überbieten. Wie The Firm genau funktioniert, zeigt unser kurzes Video (YouTube-Link) zum Spiel.

The Firm im Video

Der Artikel The Firm: Witziges Aktien-Spiel heute zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition: Fotos zeigen Verpackung inkl. Ladestation

Ein turbulenter Freitag liegt hinter uns. Seit dem gestrigen Tag lässt sich die Apple Watch vorbestellen. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen der Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition. Während die Apple Watch Sport das Einsteigermodell darstellt, positioniert sich die Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold am anderen Ende der Preisskala.

edition_verpackung1

Apple Watch Edition mit spezieller Verpackung

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich in erster Linie im Gehäusematerial und im unterschiedlichen Glas. Bei der Apple Watch Sport setzt Apple auf Aluminium, bei der Apple Watch ist es Edelstahl und bei der Apple Watch Editon setzt Apple auf ein Gold-Gehäuse. Aber auch beim Display gibt es Unterschiede. Während Apple bei der Apple Watch Sport Ion-X Glas nutzt, kommt bei der Apple Watch sowie Apple Watch Edition Saphirglas zum Einsatz.

edition_verpackung2

Darüberhinaus gibt es Unterschiede bei der Verpackung. Bei einem Preis zwischen 11.000 und 18.000 für die Edition kann der Kunde erwarten, dass sich auch die Verpackung ein Stück weit absetzt. Apple hat die Verpackung für die Apple Watch Edition hochwertiger gestaltet, als bei den anderen beiden Kollektionen. So verfügt die Verpackung für die Apple Watch Edition über einen feinen Lederüberzug. Zudem dient diese als Ladestation für die Apple Uhr. (Danke Dominic)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Ein Minieindruck (Watch)

Heute Vormittag schnappte ich mir meine jüngste Tochter und fuhr nach Frankfurt, um mir die Watch einmal “live” anzusehen. Ich war überrascht, wie wenig im Apple Store los war. Ich glaube, dass die Leute von Apple nicht weniger überrascht waren, denn die zusätzlichen Sicherheitsleute kamen einem richtig überflüssig vor. Leider hatte meine Jüngste einfach nicht genug Geduld, damit ich mir die Uhr in Ruhe anschauen konnte, daher nur ein paar ganz kurze Impressionen.

Wer die Uhr anprobieren will, braucht einen “Termin”, den man vorne am Eingang bekommt. Dazu muss man seine Apple-ID in den “PDA” des Mitarbeiter eingeben und wenn man dann vorne am Tisch steht, wählt der dortige Mitarbeiter den passenden Eintrag aus und kann dann mit dem PDA die Schublade öffnen.

Bei den Uhren habe ich mir hauptsächlich die Watch Sport angeschaut, auch weil die Stainless Steel Variante für meinen Geldbeutel einfach ein paar Euro zu viel kostet. Während ich von der Apple Webseite her nie auf die Idee gekommen wäre mir die Uhr in Space Gray näher anzuschauen, muss ich sagen, dass es eben dieses Modell mit dem schwarzen Sportarmband ist, die ich als “am schönsten” empfinde. Die Uhr könnte ich mir wirklich gut vorstellen.

Was mich beim Anprobieren jedoch ein wenig störte war, dass die Rückseite der Uhr merklich warm war. Der Mitarbeiter im Apple Store führte das auf den Dauerbetrieb im Demo-Modus zurück, aber es wird aus meiner Sicht auf jeden Fall interessant sein, zu sehen, wie sich die Uhr im Alltag bewähren wird. Bestellt habe ich mir noch keine.

[12.04.2015 Nachtrag] Zur Frage der warmen Rückseite der Uhr habe ich mich mit ein paar anderen Leuten im Internet ausgetauscht, die nicht dieses Gefühl hatten. Eine mögliche Erklärung, könnte jedoch sein, wenn die Uhr bis zum Anziehen geladen worden wäre. Eine Erklärung von vielen;)

Was mir gut gefallen hat war der Taptic Engine der ein angenehmes Feedback Signal generierte und das Display, dass wirklich schön abzulesen war. Natürlich war das im Apple Store bei bester Beleuchtung. Tja und da war dann auch schon die Geduld meiner Tochter aufgebraucht. Hier ein paar Fotos, die ich bei Instagram veröffentlich hatte und unten noch ein Video von Allison Sheridan, welches sie gestern veröffentlichte.

11117057_823742730996388_1549288617_n 11084906_453538894809120_1924106186_n 11056025_628384487293186_373772581_n

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Beats mit exklusiven Künstlern und Familien-Abo?

Apples Musik Streaming-Dienst Beats, wohl ab Sommer überarbeitet verfügbar, soll exklusive Inhalte von diversen Künstlern bieten.

In einem neuen Report heißt es, dass Apple aktuell Gespräche mit zwölf sehr bekannten Künstlern führt, um exklusive Alben dieser Stars für Beats einzukaufen. Namentlich erwähnt werden Florence and the Machine und Taylor Swift. Ziel soll es sein, exklusive Inhalte exklusiv zum Streaming anbieten zu können.

Musik App auf iOS 7 iPad

So will Apple offenbar versuchen, sich von der bereits gut etablierten Konkurrenz von Spotify, Rdio, Tidal und Co. abzusetzen. Die Preise sollen bei 9,99 Dollar pro Monat für einen User (das kennen wir schon) und 14,99 Dollar für Familien liegen, wie Bloomberg berichtet. Zum Vergleich: Auch Spotify verlangt 9,99 Euro für ein Premium-Abo. So oder so dürfte Apple Beats zur WWDC im Juni in iTunes integrieren.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CollageIt 3 Free

CollageIt 3.5.0 Free ist eine leicht verständliche und automatische Software für Mac OS X zum erstellen attraktiver Fotocollagen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, Ihre Fotosammlung aufzupeppen und in nur wenigen Sekunden eine Reihe beeindruckender Collagen zu erstellen.

Mit CollageIt 3.5.0 Free wird die Erstellung von Collagen mühelos. Zum Starten eine Vorlage aus 4 Collagen-Stilen auswählen – Mosaik, Raster, Zentrierung, Stapel (einschl. 60+ neue Vorlagen). Sie können Fotos nun direkt aus iPhoto importieren. Das Programm erzeugt intelligente und kontinuierliche Foto-Collagen mit Gesichtserkennungsfunktion. Darüberhinaus können Sie den Look Ihrer Collage mit Aufklebern, Rahmen & Masken weiter optimieren. Nach der Fertigstellung Ihres Meisterwerks können Sie die Collage exportieren, ausdrucken, veröffentlichen Sie Collagen via Facebook, E-Mail, iMessage, AirDrop, Twitter oder Flickr für Familie und Freunde. Zusätzliche Verbesserungen und Problembeseitigungen sorgen ebenfalls für ein optimiertes Benutzererlebnis.

———————————————–
BESONDERE MERKMALE
———————————————–
* Automatisch, einfach, wirkungsvoll
• In nur drei Schritten wird Ihre Fotocollage automatisch erstellt. Optimal geeignet für alle Benutzer unabhängig vom jeweiligen Kenntnisstand.
• Unterschiedliche Collagen-Layouts können kontinuierlich erstellt werden.
• Passt Fotos während der Layout-Erstellung intelligent mit Gesichtserkennungsfunktion an die Collage an.
• Vorschau in Echtzeit und schnelle Erstellung von Collagen in nur wenigen Sekunden.
• Große Kapazität erlaubt das Hinzufügen von bis zu 200 Fotos.

* Zahlreiche Ressourcen und Effekte
• 60+ professionelle Vorlagen.
• Fotoeffekte/-filter, Rahmen & Masken zum Verschönern der Collage hinzufügen.
• Texte flexibel hinzufügen und bearbeiten, um Collagen besonders hervorzuheben.
• Aufkleber hinzufügen und nach Belieben skalieren, rotieren, drehen usw.
• Bilderrahmen und Schatten können als Dekoration hinzugefügt werden.

* Fotocollagen einfach und individuell gestalten
• Fotos direkt aus iPhoto hinzufügen.
• Fotos im Raster-Modus der Reihe nach anordnen.
• Fotos je nach Bedarf zuschneiden oder den Zuschnitt rückgängig machen.
• Auswahl und Bearbeitung mehrerer Objekte gleichzeitig.
• Obere, untere, linke und rechte Ränder separat einstellen.

* Collage freigeben
• Collagen können in den Formaten JPEG, TIFF, BMP, PNG, GIF, usw. gespeichert und ausgedruckt werden.
• Stellen Sie die Collage als Hintergrundbild auf Ihrem Computer ein.
• Sie haben die Möglichkeit, Collagen als PDF zu speichern.
• Veröffentlichen Sie Collagen via Facebook, E-Mail, iMessage, AirDrop, Twitter oder Flickr für Familie und Freunde.
• Oder speichern Sie Ihre Collage als unfertiges Projekt, das Sie später weiter bearbeiten können.

WP-Appbox: CollageIt 3 Free (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Start der Apple Watch: Hohe Lieferzeiten, Tim Cook zufrieden

Die Vorbestellphase für die Apple Watch hat begonnen, die erste Aufregung hat sich gelegt. Zeit also, um einmal kurz auf den gestrigen Tag zurückzublicken. Was zunächst einmal festzuhalten bleibt ist, dass sich die Lieferzeiten für die meisten Modelle beinahe schon im Minutentakt nach hinten verschoben. Schon wenige Minuten nachdem der Apple Store zurück am Netz war, war beispielsweise die schwarze 42 mm Apple Watch Sport bereits nicht mehr für den 24. April, sondern schon mit einer Lieferzeit von "4 bis 6 Wochen" zu haben. Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch bei den anderen Varianten. Inzwischen liegen sämtliche Lieferzeiten im Juli dieses Jahres. Ob dies auf den großen Run auf das Produkt oder auf eine "absichtliche" Verknappung zurückzuführen ist, ist mir ebenso egal wie irrelevant. Ein nicht auf bloße Spekulation zurückzuführendes Bild lässt sich ohnehin erst zeichnen, wenn Apple sich zu offiziellen Zahlen äußert sollte. Tim Cook übrigens hat zum Vorbestellstart der Apple Watch Retail Store in Palo Alto besucht. Gegenüber CNBC ließ er dabei verlauten, dass die Reaktion der Kunden auf die Smartwatch "extraordinary" sei. Interpretieren kann diesen englischen Begriff nun jeder für sich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre Mac Game Store: Jubiläumsangebote und Spiele-Bundle ab 1 Dollar

Die Download-Plattform Mac Game Store* feiert ihr 10-jähriges Jubiläum. Zur Feier dieses Anlasses profitieren Mac-Spiele-Fans vom Pay-What-You-Want-Anniversary-Bundle*. Ähnlich dem bekannten Humble Bundle erhält man mehrere Mac-Spiele zu einem vom Käufer selbst festgelegtem Preis. Der Mindestbetrag liegt bei nur 1 US-Dollar. Dafür erhält man die 4 Daedalic-Adventures Deponia (Testbericht), The Night of the Rabbit, Edna & […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Preview: Unsere Erfahrungen mit der Apple Watch

IMG_6642

Gestern öffneten zahlreiche Apple Stores weltweit ihre Pforten für Millionen von Kunden, die zum ersten Mal die neue Apple Watch sehen, probieren und vorbestellen wollten. Wir von Apfellike waren in München live dabei und sicherten uns einen Try-On Termin, sodass wir möglichst einige Modelle für euch testen konnten. Wie das Ganze so ablief und was unsere ersten Eindrücke der Uhr sind, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Apples Fahrplan

Organisiert war das Ganze erwartungsgemäß wirklich gut. Es gab vier Möglichkeiten, die Apple Watch zu “erfahren”. Ein großer Glastisch in der Mitte bot die Möglichkeit, sich die Uhr einfach anzusehen; natürlich in allen offiziellen Varianten mit 38mm sowie 42mm. Der Andrang war groß und man musste sogar Anstehen, um einen Platz am Tisch zu bekommen. Auch die Apple Watch Edition (wenn auch nur in Gelb-Gold) gab es zu bestaunen. Weiter waren ein paar 42mm Uhren ausgestellt, auf denen keine Demo sondern das echte Betriebssystem lief. An diesen konnte man mit etwas Wartezeit herumspielen. Sie waren allerdings an einem Tisch befestigt und mit einem iPad verbunden, das leider eher schlecht als recht die Features der Uhr anzeigte. Als Drittes konnte man auch ohne Termin eine Apple Watch anprobieren. Die Wartezeiten waren hier natürlich groß. Zu guter letzt konnte man sich aber 9 Uhr einen Anprobe-Termin in den Store sichern und dann in 15 Minuten verschiedene Modelle mit einem Experten anprobieren.

IMG_4721

“Try on the Apple Watch”

Wie schon erwähnt, hatten auch wir die Möglichkeit, verschiedene Apple Watch Modelle anzuprobieren. Der Ablauf war unkompliziert. Beim Betreten des Stores warteten Mitarbeiter auf die Kunden mit reservieren Terminen. Nach der Identifikation mit der Apple ID hieß es noch kurz Warten bevor man namentlich von einem “Experten” begrüßt, abgeholt und zu einer Try-On Station geführt wurde. Diese befanden sich allesamt an einem Apple Store typischen Holz-Tisch in Mitten des Stores und abgesperrt von der “Masse”. Der Mitarbeiter fragte, welche Modelle man anprobieren möchte und legte einem dann die jeweiligen Wunsch-Modelle aus einer abgesperrten Schublade an. Sogar dem Wunsch, das Armband zu wechseln, kam der Mitarbeiter nach (Obwohl dies nicht vorgesehen war). So konnte man beliebige Modelle in allen Größen testen und probieren. Schade: Auf den Uhren lief nur eine Demo.

IMG_6639

Apple Watch Fazit nach ausführlichem Testen

Insgesamt testeten wir wohl etwa eine Stunde lang verschiedene Modelle aus und konnten uns eine erste Meinung von Apples neuem Wundergerät bilden:

Apple Watch – Design

Erst einmal sei gesagt, dass alle Uhren auf den ersten und zweiten Blick extrem hochwertig aussehen. Auch die Sport Edition sieht “in echt” überhaupt nicht billig aus, wie Manche vermuteten, im Gegenteil. Die normale Apple Watch glänzt stark, was ihr einen tollen Look verleiht. Und auch die goldene Apple Watch sah im Glastisch überraschend nobel und richtig teuer aus, vor allem durch die Armbänder-Kombinationen.

Zu den Armbändern. Das Plastik-Armband sieht am Arm wirklich sehr toll aus und fühlte sich gut an. Lediglich beim Anlegen bedarf es wohl etwas Übung. (Ein Apple Store Mitarbeiter teilte uns mit, dass dies nach einigen Malen wie von selbst läuft. Er selber hätte anfangs ebenfalls Schwierigkeiten gehabt.) Alle anderen Bändchen sahen etwas hochwertiger, jedoch nicht zwangsläufig “besser” aus. Auch das “teure Gliederarmband” testeten wir aus. Dieses sieht am Arm unglaublich gut aus und fühlt sich gut an. Jedoch gab es nicht wirklich große Unterschiede im Vergleich zu bekannten Metall-Bändern von “normalen Uhren”, was Fragen bezüglich dem Preis aufkommen lässt.

IMG_6637

Apple Watch – Hardware

Bei der Bedienung hatte sich die digitale Krone schnell als wunderbares Bedien-Element herausgestellt. Auch der Force-Touch erwies sich als perfekt für die Displaygröße und man probierte schon nach einer Minute automatisch in verschiedenen Apps diese Funktion aus. Das Display ist ebenfalls gelungen. Extrem gute Schwarzwerte kombiniert mit einer guten Pixeldichte ließen das Gerät manchmal wie eine echte Uhr aussehen. Auch das Haptic-Feedback fühlte sich toll und intuitiv an. Es ist zu vergleichen mit einem vibrierenden iPhone, das man sich auf den Arm hält. Hören kann man eigentlich nichts.

Apple Watch – Software

Schwieriger ist es, die Software der Uhr zu beschreiben. Sie läuft zweifelsfrei sehr flüssig und die Apple eigenen Apps starten auf Knopf-Druck. Allerdings gab es keine weiteren Apps zum Testen. Die Bedienung ist nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auch recht einfach. Bis man jedoch alle Funktionen kennt, wird es ein Weilchen dauern.

Insgesamt war unser erster Eindruck von der Apple Watch sehr positiv. Jedoch kann man aktuell noch nicht sagen, ob sie das Geld wert ist oder wie sie sich im Alltag schlägt. Das werden wir später für euch noch herausfinden.

The post Apple Store Preview: Unsere Erfahrungen mit der Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple’s Streaming-Dienst: Weitere Details und Preise

iphone-6-beats-music

Allgemein wird erwartet, dass Apple auf der kommenden WWDC Anfang Juni seinen eigenen Streaming-Dienst präsentieren wird. Allerdings ist noch nicht klar, wie Apple die Kundschaft von seinem Angebot überzeugen will. Bislang wurde vermutet, dass Apple dies vor allem über den Preis machen will und ein sehr günstiges Paket in Planung hat, wo die Konkurrenz wie zB Spotify oder Deezer unterboten wird. Laut den neuesten Informationen von Bloomberg wird dies aber nicht der Fall sein.

Inhalte sollen Mehrwert bieten
Angeblich soll das Einzel-Abo für 9,99 US-Dollar angeboten werden und das Familien-Abo soll mit 14,99 US-Dollar zu Buche schlagen. Somit würde sich Apple im Wesentlichen auf dem Preisniveau der Konkurrenz befinden und hier kein Argument liefern, den Dienst zu nutzen. Dies soll über die Inhalte passieren. Apple hat angeblich Kontakt zu namhaften Künstlern aufgenommen, um sie davon zu überzeugen, Songs exklusiv für den Streaming-Dienst und natürlich auch für iTunes zur Verfügung zu stellen. Darunter befinden sich Taylor Swift, Florence and the Machine und mehr als ein Dutzend weitere Künstler. Es wird spannend, ob Apple mit diesem Konzept Erfolg haben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foldify Dinosaurs: Toller Bastelspaß für die ganze Familie

Mit der neuen App Foldify Dinosaurs könnt ihr eure Kids bespaßen.

Foldify DinosaursIhr kennt eventuell schon Foldify oder Foldify Zoo? Dann wird euch auch das neue Foldify Dinosaurs (App Store-Link) gefallen. Der 3,99 Euro teure Download für das iPad stellt Vorlagen zum Ausdrucken und Falten bereit. Die 88,3 MB sind schnell installiert, das empfohlene Alter liegt zwischen neun und elf Jahren.

Aber was hat Foldify Dinosaurs jetzt mit Basteln zu tun? Nun, ganz einfach: Die App liefert zehn Vorlagen, die man Zuhause am eigenen Drucker ausdrucken und dann mit Schere und etwas Klebstoff zusammenbauen kann. Dabei ergeben sich wirklich beeindruckende Tiere, zumal man die Auswahl zwischen drei verschiedenen Größen hat.

Des Weiteren bieten die Entwickler vor dem Ausdrucken einen Editor an, in dem man die Tiere vor dem Ausdrucken selbst gestalten kann. Neben vielen verschiedenen Stiften und Farben gibt es auch zahlreiche Sticker, mit denen man die Tiere kreativ gestalten kann. Es ist sogar möglich, eigene Fotos einzubinden und dem Dino das Gesicht von Papa zu verpassen (nur um ein klitzekleines Beispiel der Möglichkeiten zu nennen). Wie das Tier später aussehen wird, zeigt Foldify Dinosaurs übrigens in einer interaktiven 3D-Vorschau an.

Auch Foldify Dinosaurs knüpft an der Qualität der Vorgänger an und bleibt eine Empfehlung. Etwas schade finde ich lediglich, dass die Wikipedia-Texte mit den wissenswerten Informationen zu den Tieren nur auf Englisch eingebunden sind, wobei das dem Bastel-Spaß keinen Abbruch tun sollte. Der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss zeigt Foldify Zoo, einer der Vorgänger-Versionen, im Video.

Der Artikel Foldify Dinosaurs: Toller Bastelspaß für die ganze Familie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Radiation Island

Mit Radiation Island (€ 2,99 im AppStore) haben die Entwickler von Atypical Games einen Überraschungserfolg auf dem iPhone und dem iPad gelandet. Nun ist das beliebte Spiel auch auf dem Mac (€ 2,99 im Mac AppStore) verfügbar. Das Spielprinzip bleibt dabei freilich erhalten. In einem "Open World" Szenario kann man sich vollkommen frei auf einer mysteriösen Insel bewegen und sich dabei mit radioaktiv verseuchten Zombies herumschlagen. Um nicht selbst zum Opfer zu werden, baut man sich Unterschlüpfe, sucht nach Schätzen und Power-Ups und letztlich auch nach einem Weg, um die Insel zu verlassen und wieder in die normale Welt zurückzukehren. Vorgegebene Abläufe oder Wege gibt es dabei nicht, alles lässt sich frei erkunden, was für jede Menge Abwechslung und Spielspaß sorgt. Unterstützt wird dies durch eine schön gestaltete Umwelt, in der man in weitläufigen Wäldern auf gefährliche Wölfe, Bären und Berglöwen oder in verlassenen Dörfern und Militäranlagen eben auf Zombies trifft. Diese muss man allerdings ausschalten, um an neue Werkzeuge, Waffen und Hinweise zu kommen, die man zum Entkommen von der Insel benötigt.



YouTube Direktlink

In einer Mischung aus Action-Adventure und Aufbausimulation jagt man sich so seine eigene Nahrung, baut Ressourcen ab und stellt Waffen, Werkzeuge und einfache Fahrzeuge her, um immer weiter voranzukommen. Selbst an einen regulären Tag-Nacht-Zyklus inkl. Dunkelheit und die Kälte haben die Entwickler gedacht. Hat man das Einzelspielerabenteuer abgeschlossen, steht einem sogar ein Mehrspielermodus zur Verfügung, in dem man online gegen andere Spieler in einer geschlossenen Arena um Ressourcen kämpfen kann. Per iCloud-Sync kann der Fortschritt gespeichert und und so von verschiedenen Geräten darauf zugegriffen werden und via AirPlay kann man das Spiel sogar über Apple TV auf dem heimischen Fernseher spielen.

Radiation Island für den Mac kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 2,99 aus dem Mac AppStore geladen werden: Radiation Island

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Update: Beats Solo2-Kopfhörer nun in Gold, Spacegrau und Silber

Seit Februar können hierzulande im Apple Online Store die Beats by Dr. Dre Solo 2 Kopfhörer* erworben werden. Nun hat Beats dem Zubehör einen Neuanstrich verpasst.

Bildschirmfoto 2015-04-11 um 13.24.57

Ab sofort habt ihr beim Kauf der Solo2-Kopfhörer die Wahl zwischen den Versionen in Gold, Spacegrau und Silber. Bereits in der Vergangenheit hat das Unternehmen die urBeats In-Ear-Kopfhörer* in diese Farben getaucht. Damit macht sich der Einfluss von Apple auf Beats bemerkbar, wenn auch nur in kleinem Rahmen.

Die Solo2-Kopfhörer zeichnet aus, dass sie mit Bluetooth ausgestattet sind und so bis zu 10 Meter vom musikabspielenden Gerät (dem iPhone, iPad, iPod oder der Apple Watch) entfernt verwendet werden können. Die Lautstärke-Knöpfe als auch der “Skip”-Button sind direkt im Logo von Beats am Gerät verbaut. Auch Anrufe können mit dem Solo2 entgegengenommen werden.

* Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11..4.15

Produktivität

WP-Appbox: Scribe Notes (App Store)

WP-Appbox: PictureMemo - Add Reminder and Todo quickly (App Store)

Dienstprogramme

WP-Appbox: New Emojis (App Store)

WP-Appbox: Speed Test Pro - Mobile Internet Performance Tool (App Store)

WP-Appbox: SocialNightlife Pro (App Store)

WP-Appbox: NumberCount (App Store)

Foto & Video

WP-Appbox: Acoustic Picture Transmitter Pro (App Store)

WP-Appbox: Full Size Video - Post Entire Videos Clip on Instagram withont Square Cropping (App Store)

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: StayFit app (App Store)

Bildung

WP-Appbox: Math Cowboys (App Store)

WP-Appbox: Chainary (App Store)

WP-Appbox: 动物的成长-大卫熊 (App Store)

WP-Appbox: GRE Word Boost (App Store)

WP-Appbox: SAT Word Boost (App Store)

WP-Appbox: Mathematics Mine Mayhem (App Store)

WP-Appbox: Psychology & Psychiatry- A simpleNeasy App by WAGmob (App Store)

WP-Appbox: MSL Curiosity (App Store)

Bücher

WP-Appbox: Amazing Ocean Animals- Educational Learning Apps for Kids (App Store)

WP-Appbox: Saint Mark and the Fisherman of Venice (App Store)

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Woodbury Common Premium Outlets (App Store)

WP-Appbox: Bible Verse Everyday (App Store)

WP-Appbox: Hebräische Bibel-Wörterbuch (App Store)

WP-Appbox: Griechischen Bibel-Wörterbuch mit Bibelstudium Werkzeuge (App Store)

Navigation

WP-Appbox: FlightTracker (App Store)

Reisen

WP-Appbox: LoCab (App Store)

WP-Appbox: Antigua Map (App Store)

WP-Appbox: ShopNDineCal – sales and tip calculator with currency converter (App Store)

WP-Appbox: Museo Thyssen-Bornemisza - Madrid (App Store)

Lifestyle

WP-Appbox: Shree Hanuman Mantra (App Store)

WP-Appbox: Sai Baba Aarti (App Store)

Unterhaltung

WP-Appbox: Furniture Creations & Seeds & Servers: Guide and Community For Minecraft (App Store)

WP-Appbox: Hash Love (App Store)

WP-Appbox: Drunk Translator (App Store)

WP-Appbox: Ghost AV (App Store)

WP-Appbox: NinjaEmoji Pro: Send Ninja Themed Emoticons for Text + Messages (App Store)

Spiele

WP-Appbox: 跟着感觉走 (App Store)

WP-Appbox: 单机合金弹头 (App Store)

WP-Appbox: Swimming Submarine Pro (App Store)

WP-Appbox: Find Ants (App Store)

WP-Appbox: Reposition - Shape Rotate (App Store)

WP-Appbox: Figuromo Dress Doll : Beach Dressup - 3D Anime Style Figure Design & Color Combine (App Store)

WP-Appbox: Ski Snow Race (App Store)

WP-Appbox: Wall Race - A Multiplayer Speed Racing Game for Everyone (App Store)

WP-Appbox: Game of Trick (App Store)

WP-Appbox: Haunted Pyramid- Run and Jump Action PRO (App Store)

WP-Appbox: A Candy Princess Letter Quiz - Learn ABCs to find the Pony PRO (App Store)

WP-Appbox: Crop Circle Escape Revisted (App Store)

WP-Appbox: Space Slicer (App Store)

WP-Appbox: 01 Kids Builder! Joy Preschool (App Store)

WP-Appbox: Emoji Match (App Store)

WP-Appbox: Tank Vs Tank HD - The Addictive Air Hockey Physics Game (App Store)

WP-Appbox: Talk Tac Toe Pro (A cool way to play Tic-Tac-Toe) (App Store)

WP-Appbox: Gang of Gals (App Store)

WP-Appbox: Wort Jäger (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kickstarter-News: Smarter Blumentopf und Holz-Verstärker

Mit den Kickstarter-News dieser Woche möchten wir euch kurz zwei weitere Crowdfunding-Projekte vorstellen, die sich dem iPhone und dem SmartHome widmen. Zum einen geht es um den cleveren Blumentopf Planty, der eure geliebte Pflanze stets gesund hält, und zum anderen möchten wir euch Trobla präsentieren, der sich am Besten als hölzernen iPhone-Lautsprecher Verstärker beschreiben lässt.

Planty

planty

Dieser Blumentopf mag auf den ersten Blick vollkommen normal erscheinen, fällt jedoch auch durch seine ungewöhnlich breiten Ränder ins Auge. Diese sind ganz entscheidend für die Hauptaufgabe des Gadgets und dienen als Wasserspeicher. Planty ist mit einem Wifi-Modul ausgestattet und verbindet sich mit dem heimischen W-LAN-Netzwerk, um über das Smartphone angesteuert zu werden. Mit der passenden Planty-App bekommt der Nutzer über das Internet stets den aktuellen Stand der eingebetteten Pflanze und kann frühzeitig erkennen was dem Grünzeug fehlt.

Auch wenn man sich mal nicht im Haus befinden sollte, arbeitet Planty automatisch und registriert über Sensoren den Feuchtigkeitsgehalt der Erde. Ist dieser alarmierend gering, so bekommt der Nutzer eine automatisch generierte Nachricht auf sein Smartphone und kann mittels Fingertip die Pflanze bewässern. Hierbei befördert eine am Boden eingebaute Pumpe das Wasser aus dem Wasserspeicher in den Boden des Blumentopfs. Der Rand von Planty kann etwa 500 ml Wasser fassen. 80 Euro sollten für die Vorbestellung eingeplant werden.

Trobla

trobla3

Mit Trobla ordnet sich ein slowenisches Kleinunternehmen in die Reihe der stromfreien iPhone-Verstärker ein und soll durch seine spezielle Bauform die Schallwellen des iPhone-Lautsprechers deutlich lauter reflektieren und in die Umgebung abgeben. Hierbei ist das verwendete Material und das Design wohl der größte Kaufgrund. Das Team legt bei der Herstellung großen Wert auf hohe Qualität der Materialien und des Fertigungsprozesses. Das Endprodukt kann sich sehen lassen.

Über einen ebenfalls aus Holz gefertigten Adapter können auch andere Smartphones an der Oberseite von Trobla eingesteckt werden. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass lediglich Smartphones kompatibel sind, die ihre Lautsprecher an der Unterseite des Gerätes verbaut haben. Etwa 100 Euro kostet das Zubehör. Nachfolgend noch das Kickstarter-Video der Kampagne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blutzucker-Kontrolle per Apple Watch und Dauersensor

Diabetiker müssen ihren Blutzuckerspiegel im Blick behalten und Dexcom hat nun einen Sensor vorgestellt, der seine Ergebnisse direkt zur Apple Watch wiedergibt. Damit soll die Überwachung des Glukose-Spiegels kontinuierlich erfolgen und den Betroffenen mehr Lebensqualität bieten. Dabei kann die Apple-Watch-App auch so eingestellt werden, den Blutzuckerspiegel von Dritten zu überwachen - etwa von Kindern oder älteren Personen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition: Versandtermine bis auf Juni verschoben

Apple Watch Edition

Die teuerste Apple Watch, die Edition, erfuhr in den letzten Tagen einige Unstimmigkeiten was die Liefertermine betraf. Nannte Apple zwischenzeitlich August als Zeitpunkt für den Versand, wurde dies nun wieder auf Juni korrigiert.

Erst im Juni wird der Versand der Watch Edition starten – sollte sich bis dahin nichts an diesen Daten ändern. Interessierte können die Watch Edition in dem Berliner Retail Store am Kurfürstendamm und im Münchener Store in der Rosentraße testen. Derweil gibt es vereinzelt negative Stimmen, was den Umgang mit Edition-Kunden betrifft.

Amar Toor von The Verge berichtet, dass er trotz Termin 20 Minuten habe warten müssen, bis er die Watch Edition endlich anprobieren durfte. Insgesamt gäbe es keine Privilegien für Interessierte der Watch Edition, beziehungsweise wer sich dafür einen Termin hat vereinbaren lassen.

He asked me what I was looking for and how I planned to use the watch (I don’t), and then helped me select two models to try on (the most expensive). I then had to wait around for about 20 minutes, because, as was later explained to me, the Watch Editions are kept in an entirely different part of the department store, which is huge.

Once they arrived in gray leather boxes, I tried them on over one of the tan leather mats that have been laid atop the tables, but I couldn’t actually use the watches because the Editions are not functional.

[Bild via]

The post Apple Watch Edition: Versandtermine bis auf Juni verschoben appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: “digitaler sechster Sinn”

Die Schweizer Großbank UBS rechnet zwar nicht mit einer umwerfend starken Verbreitung der Apple Watch, die Markteinführung der ersten Apple-Smartwatch werde sich aber in Zukunft in den Einnahmen bemerkbar machen.

12485-6384-Screen-Shot-2015-04-10-at-104745-AM-l

In einem Schreiben an Investoren sagte der Analyst Steven Milunovich am Freitag, dass er “einigermaßen positiv” auf den kurzfristigen Erfolg der Apple Watch blickt.

Apple Watch spart Zeit, Taptic Engine als Alleinstellungsmerkmal

Die Smartwatch biete seinen Nutzern den Vorteil, Zeit zu sparen. Besonders hob er die Taptic Engine hervor, die über einen sanften Druck auf das Handgelenk den Nutzer benachrichtigen kann. Das sei ein absolutes Alleinstellungsmerkmal – oder auch das “Killer Feature”, wie er sagte. Damit könnte die Smartwatch als “digitaler sechster Sinn” des Menschen und als Brücke zwischen digitaler und physischer Welt fungieren, so Milunovich in seinem Schreiben.

12485-6383-Screen-Shot-2015-04-10-at-104809-AM-l

Zugleich verwies der Analyst auf den neuen UBS Evidence Lab Apple Watch Monitor, der vierteljährlich eine Prognose der Apple Watch-Nachfrage aufstellen soll. Die Vorhersage will sich auf Internet-Suchergebnisse stützen. Bisher geht Milunovich davon aus, dass sich etwa halb so viele Interessenten für die Apple Watch wie für das iPhone finden werden.

Bis zum Ende des laufendem Fiskaljahres im September rechnet der UBS-Analyst mit 16 Millionen verkauften Apple-Smartwatches, die Zahl soll im folgenden Jahr auf 40 Millionen Geräte steigen.

Prognose für die Apple-Aktie

Für das nächste Fiskaljahr prognostiziert Milunovich einen Gewinnanstieg pro Aktie von 15 Prozent. Die Apple Watch werde ein Drittel davon ausmachen. Somit wird der neuen Produktkategorie der Smartwatch schon ein erkennbar starker Stellenwert eingeräumt.

Andererseits ist sich der Analyst einer vielleicht zu positiven Einschätzung bewusst. Doch er wischt die Einwände mit dem Verweis auf die Stärke der Marke “Apple” beiseite. Weiter relativierend schreib er, es sei noch zu früh, wirklich zuverlässige Prognosen über den Erfolg der Apple Watch abzugeben. Die Uhr ist ja noch nicht einmal auf dem Markt.

Das Preisziel für die Apple-Aktie setzte Milunovich nun bei 150 US-Dollar an – mit dem Rat an Investoren, weiter einzukaufen. An der New Yorker Börse Nasdaq lag die Aktie am Freitag bei 127 Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für kurze Zeit: App “Rules!” gratis bekommen

Rules

Apple verlost erneut ein sonst kostenpflichtiges Spiel über die Apple Online Store App. Die Rede ist von “Rules!” welches bereits zahlreiche Preise und Nominierungen abräumen konnte.

Was ist Rules!?

Bei Rules! müsst ihr vor allem ein gutes Gedächtnis haben. Anfangs gilt es einfache Aufgaben mit bestimmten Regeln zu erfüllen, zu  Beispiel “Tippe Zahlen in absteigender Reihenfolge”. Später kommen immer mehr Regeln dazu die ihr beachten müsst um fehlerfrei die Aufgaben lösen zu können. Das Ganze findet ihr liebevoller und ansprechender Grafik statt. Einen ausführlicheren Testbericht zu Rules! findet ihr hier.

Wie gratis laden?

Wie bekommt ihr die App kostenlos? Ganz einfach: Ladet (sofern nicht schon installiert) die Apple Store App aus dem App Store (so viel “App”) wählt dort in der Tab Bar unter Store einen in eurer Nähe aus und scrollt runter. Dort erscheint dann Rules! und könnt es über diesen Weg kostenfrei installieren.

Apple Store Apple Store
Preis: Kostenlos
Rules! Rules!
Preis: 2,99 €
[Bild via]

The post Für kurze Zeit: App “Rules!” gratis bekommen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Droneproject: Dörenther Klippen von oben

Unsere Drohnenfilmerei nimmt langsam an Fahrt auf (trotz immer noch fehlender droneproject.de Webseite für unseren neuen Film-Service) Unser Filmteam kann sich jetzt schon fast vor Anfragen und Aufträgen kaum noch retten und wir sind froh dank gleich zwei DJI Inspire 1 Drohnen und entsprechend geschulter 2er Teams auch Parallelaufträge annehmen zu können. Egal ob Sportevents, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchtipp: Jony Ive, Das Apple-Design-Genie

Jony-Ive_2D_300dpi_rgb_5467

Aktuell steht Apple wieder im Fokus der Nachrichten, Grund ist die neue Apple Watch. Sie kann seit kurzem vorbestellt werden und fast jeder hat eine Meinung darüber. Darum geht es aber heute nicht, eher um einen Mann der im Schatten von Steve Jobs maßgebend war und ist was die Entwicklungsrichtung von Apple betrifft. Jony Ive.

Seit Oktober letzten Jahres steht ein Buch über Ives Leben in den Regalen das ich denen empfehlen möchte die mehr über den “Senior Vice President of Design” erfahren wollen. Für mich trat er erstmals bewusst in Erscheinung mit iOS 8.0 und (zurück betrachtet) es war ein Chaos. Ich könnte den Wechsel zu so vielen bunten Icons und Ordner nicht nachvollziehen, mittlerweile hat sich das zum positiven gewendet.

Aber zurück zum Buch.

Leander Kahney, der Autor des Buches, beschreibt auf knapp 330 Seiten Ives Werdegang, wobei schon fast von Anfang an nachvollziehbar wird wohin die Reise gehen soll. Sein Vater, ein Goldschmied, unterstützt ihn von klein an, denn bereits mit 13 bzw 14. äußerte er den Wunsch „etwas mit Design“ machen zu wollen.

Mein Fazit:

Jony Ive – Das Apple-Design-Genie liest sich gut und sehr zügig. Leser die bisher mit Design nicht viel zu tun hatten müssen nicht befürchten damit überfordert zu werden, im Gegenteil. Es ist eine gute Möglichkeit ein wenig hinter die Kulissen von Apple zu sehen. Keine Frage, für die „Apple-Jünger“ unter uns sollte es eine Pflichtlektüre werden. ;-)

Daher, klarer Kauftipp!

Erschienen ist Jony Ive – Das Apple-Design-Genie im Plassen Buchverlag, 368 Seiten, ISBN: 9783864702105, Preis gedruckt 24,99 , eBook 19,99 €, Leseprobe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entsaften mit Power: Philips HR 1874 Entsafter im Test

HR1874_70-RTP-global-001Wie schon die letzten Jahre zu dieser Jahreszeit wollen wir uns dem Thema Gesundheit mal wieder widmen. Gestartet sind wir da ja schon mit dem Activity Tracker “Withings Activité“, aber neben Bewegung will man dem Körper ja auch kulinarisch etwas Gutes tun.

“Juicing”, also “Entsaften” kommt ja immer mehr in Mode. Und wenn man sich auf die Suche nach einem kraftvollen Entsafter begibt, stolpert man unweigerlich über die Modelle von Philips. Deshalb diesmal für euch getestet: Der HR 1874, Philips’ stärkstes und am besten ausgestattetes Modell.


HR1874-8

Verpackung & Lieferumfang

Neben den Teilen die zum Entsafter gehören, liefert Philips hier zusätzlich noch eine Zitruspresse mit. Diese wird anstatt des Messers montiert. Natürlich finden wir auch eine durchaus hübsche Kunststoffkanne für das Saft-Ergebnis in der Verpackung, auf eine Reinigungsbürste muss man aber leider verzichten. Philips hat zwar gut angefangen und auf große Styroporteile verzichtet, jedes Einzelteil ist aber leider in Kunststoff verpackt – das ginge noch besser, z.B. mit Zellstoff.

Aufbau & Inbetriebnahme

Selbst ohne das beiliegende “Booklet” als Anleitung gibt die Maschine keine Rätsel auf. Im Prinzip kann das Gerät auch anhand des Produktbildes auf der Verpackung zusammengebaut werden. Natürlich aber ist anzuraten, die (kurze) Anleitung zu studieren, damit es nicht zu Fehlbedienungen kommt! Binnen 10min ist also alles ausgewickelt, kurz abgespült und betriebsbereit.

HR1874-5

Die Konstruktion des Gerätes finde ich insofern spannend, als dass hier das Sieb quasi “verkehrt” montiert ist, sich also nach unten hin verbreitert und der Saft quasi durch das Sieb nach außen geschleudert wird, während das verbleibende Fruchtfleisch unten im Tresterbehälter landet. Schlau!

HR1874-6

HR1874-7

Dieser Aufbau hat zudem noch den optisch hübschen Vorteil, dass der Saft an dem kuppelartigen Teil des Entsafters innen abläuft und dies, gerade bei farbenfrohem Obst oder Gemüse, einfach toll aussieht, während des Entsaftens.

HR1874-9

Für das Entsaften haben wir also die Motoreinheit, den Tresterbehälter, die Ab-/Auslaufrinne für den Saft, das Sieb und den Deckel sowie den Stößel um etwas Druck auf die zu entsaftenden Nahrungsmittel auszuüben, zusammengebaut.

HR1874-10

Entsaften

Wie bereits erwähnt, ist das Gerät sehr schnell aufgebaut, allerdings ist der Entsafter auch recht groß und verhältnismäßig schwer; man sollte also von vornherein einplanen, das Gerät auf der Küchentheke/Arbeitsplatte stehen zu lassen.

Im Prinzip muss nur Obst und Gemüse vorgeschnitten werden, das nicht in die Einfüllöffnung passt. Äpfel viertle ich, Brokkoli ebenfalls, Melone wird natürlich in passende Stücke geschnitten. Bei den meisten Produkten muss weder Strunk, Stiel oder Schale entfernt werden. So man aber nicht nur ausschließlich Bio-Obst bekommt, sollte man sich natürlich überlegen, ob man das Risiko gespritzter Schalen eingehen will.

Ich bereite also alles vor, fülle alles in den Schacht, setze den Stößel ein und schalte das Gerät ein. Für weichere Obst- und Gemüsesorten eher Stufe 1, für festere Stufe 2. Stufe 2 ist meist die beste Wahl. Dank des 1000W Motors geht alles unglaublich einfach und schnell. Ich war richtig baff, hatte ich doch bislang mit dem Kenwood Major entsaftet – da ist das Philips Gerät schon ein anderes Kaliber! Äpfel oder auch Karotten und Mangos sind so schnell entsaftet da kann man nicht mal bis drei zählen ist schon der Saft in der Kanne. Also fast, aber ihr könnt euch vorstellen, was ich meine ;-)


Richtig toll sieht auch der Effekt des an der Kuppel herablaufenden Safts aus. Genial, wenn z.B. rote Rüben, Karotten oder auch Brokkoli oder Gurke entsaftet wird.

Der Trester ist in den meisten Fällen sehr trocken, die Saftausbeute extrem hoch. Grundsätzlich ist der Trester bei weichen/faserigen Obst- und Gemüsesorten eher feucht, bei hartem Obst und Gemüse eher trocken. Die Kanne passt sowohl optisch als auch funktionell perfekt zum Gerät und dank Schaumabscheider im Kannendeckel landet auch fast nur der Saft und nicht etwaiger Schaum im Trinkglas.

Gut gefällt mir auch die extrem robuste Konstruktion mit gut zu greifendem Sicherheitsbügel aus Metall der sehr gut auf der Abdeckung einrastet. Ist der Bügel nicht geschlossen, so kann das Gerät auch nicht eingeschaltet werden. Ob Philips’ Konstruktion sich auch über einen längeren Zeitraum bewährt und zuverlässig funktioniert, müsste ein Langzeittest zeigen – es sieht aber danach aus.

Zitruspresse

Wird der Zitruspress-Aufsatz verwendet sollte man bedenken, dass dieser eher nur für Orangen geeignet ist, Zitronen könnten zu klein sein, und hier kann man natürlich die Selbstreinigungsfunktion nicht nutzen (mehr dazu unten). Auch dreht das Gerät nur in eine Richtung was zum Auspressen von Zitrusfrüchten nur bedingt sinnvoll ist. Funktionieren tut’s natürlich aber dennoch einwandfrei und ist für das gelegentliche Auspressen durchaus geeignet.

HR1874-2

HR1874-3 HR1874-1 HR1874-4

Vorreinigungsfunktion & Reinigung

Philips bewirbt dieses Gerät damit, dass es eine “Vorreinigungsfunktion” habe, um das Gerät z.B. beim Erstellen verschiedener Säfte zwischendurch zu reinigen bzw. die Endreinigung zu erleichtern. Hierbei wird in den Stößel (nicht direkt in den Einfülltrichter!!) bis zu 700ml Wasser gefüllt und das Gerät auf höchster Stufe betrieben. Die Saftkanne ist Pflicht, sonst gibt’s eine mords Sauerei (glaubt’s mir, ich hab’s probiert *räusper*).

Das kleine Problem dabei ist aber, dass für diese Funktion quasi die mitgelieferte Saftkanne verwendet werden MUSS. Dies wiederum bedingt dann aber, dass der Saft sofort umgefüllt wird. Irgendwie nicht so ganz praktisch, denn reinigen muss ich den Entsafter ja gleich NACH dem Entsaften, sonst klebt alles an, und genau dann ist die Kanne ja voll… hmmm.

Das Ergebnis der Vorreinigungsfunktion ist OK. Tatsächlich erleichtert sie die Reinigung des Geräts durchaus ein wenig, ich würde sie aber nicht als Kaufgrund für genau dieses Modell erachten. Das Gerät wird damit auch keineswegs komplett sauber sondern lediglich etwas durchgespült, die Teile müssen danach so oder so in den Geschirrspüler oder eben von Hand gespült werden. Wer auf die Vorspülfunktion und auf die Zitruspresse verzichten kann, kann auch zum “kleineren” Modell, dem HR 1871 greifen und Geld sparen.

Das Messer selbst wird übrigens am besten mit einem ganz gewöhnlichen Spülschwamm sauber. Innen  und außen gründlich abschrubben – fertig.

Ich empfinde aber die simple Tatsache, dass wirklich jedes Teil (außer das Getriebe der Zitruspresse) in den Geschirrspüler darf. OK, packt man alles da rein ist der Geschirrspüler fast voll, aber so bleibt der Entsafter lange schön und einwandfrei sauber. Im Test hatte ich meist die Kuppel und das Messer von Hand gespült, Tresterbehälter und Saftauslauf im Geschirrspüler.

Aus den Amazon Reviews

Ich habe mal bei Amazon geguckt, was Käufer des Geräts so bemängeln und zwei Punkte entdeckt (wobei man fairerweise dazu sagen muss: HR1874 -> 48 Bewertungen, 41 davon mit 4 oder 5 Sternen, HR1871 -> 484 Bewertungen, 419 davon mit 4 oder 5 Sternen). Jene die tatsächlich etwas bemängeln, kreiden dem Gerät an, dass teilweise an den Fugen Saft und/oder Wasser herablaufen kann. Stimmt, hatte ich auch. Andere bemängeln, dass der Motor nach relativ kurzer Betriebsdauer (ein paar Wochen) einen Schaden gehabt hätte. Dies kann ich natürlich nicht nachvollziehen in unserem Testzeitraum.

Den Punkt mit dem austretenden Saft muss man aber etwas relativiert sehen; schließlich ist es ein Küchengerät und auch die Vorbereitung von Obst und Gemüse wird die Küche nicht spurlos hinterlassen. Ob nun aus dem Saftauslauf etwas Saft auf die Arbeitsplatte tropft, oder am Gerät herunter läuft ist eigentlich egal. Einmal mit einem feuchten Tuch rund um’s und am Gerät entlang gewischt und gut ist.

Philips sollte hier aber eventuell noch etwas passgenauer arbeiten oder auf Gummidichtungen setzen damit kein Saft oder Wasser austritt.

Übrigens: Wer nun denkt, er können den Entsafter einfach auf ein Tuch stellen: Besser nicht. Beim Anlauf des Motors dreht sich ohne festen Untergrund das ganze Gerät gleich mal eine Viertelumdrehung um die eigene Achse (ich sagte doch, der hat richtig Kraft! ;-))…

Pro & Contra

+ sehr starker Motor
+ recht gleichmäßiger und ruhiger Lauf
+ sehr hohe Saftausbeute
+ ansprechendes und hochwertiges Design
+ alle Teile (außer Motor und Zitrus-Getriebe natürlich) Geschirrspüler tauglich
+ Vorreinigungsfunktion erleichtert tatsächlich die Reinigung

– leichter Saft/Wasseraustritt an den Fugen
– Einzelteile recht sperrig, brauchen extrem viel Platz im Geschirrspüler, Gerät ist generell sehr voluminös
– leider kaum Rezepte und Tips zu leckeren Säften mitgeliefert auf unpraktischer Faltanleitung; gerade beim Topmodell wäre ein schönes Rezeptheft ein willkommener Zusatz gewesen.

Fazit

Philips hat mit diesem Gerät extrem viel richtig gemacht. Den HR1874 würde ich sofort bei mir auf der Arbeitsplatte stehen lassen und die fast tägliche Safterzeugung auch nach Abschluß des Testberichts fortsetzen. Den Preisunterschied zwischen dem hier getesteten HR1874 und dem kleineren Modell HR1871 würde ich nur bezahlen, wenn ich wirklich häufig Zitrusfrüchte pressen möchte und die Teile nicht in den Geschirrspüler packen würde/könnte. Die Motorleistung ist bei beiden Modellen mit 1000W ident, auch die Optik.
Leistung, Design & Preis passen, das Saftergebnis ebenfalls. Feine Sache!

Tip: mit dem Buch (siehe link unten) “Die 100 besten Säfte” bin ich auch ausgesprochen happy!

  

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Die 10 teuersten Firmenübernahmen in der Technologie-Branche

tech-uebernahmen-kauf-whatsapp-facebook-infografik-ausschnitt-595x557

Die Jungs und Mädels von  Market Domination Media haben eine Infografik erstellt, welche die zehn teuersten Firmenübernahmen in der Technologie-Branche aufzählt. Mit dabei sind unter anderem der Aufkauf von Whatsapp durch Facebook oder auch die Übernahme von Skype durch Microsoft.

100 Milliarden für die Katz’

Interessant: Die bislang teuerste Ac­qui­si­tion (Time Warner durch AOL) in einer Höhe um 100 Milliarden US-Dollar hat sich nicht ausgezahlt. Nur acht Jahre später (2009) gliederte sich Time Warner erneut ab, nachdem man zwischenzeitlich Verluste von 99 Milliarden US-Dollar verzeichnete und die Dotcom-Beziehungen immer wieder für Skepsis an der Börse gesorgt haben.

The-10-Largest-Billion-Dollar-Tech-Acquisitions-of-All-Time

The post Infografik: Die 10 teuersten Firmenübernahmen in der Technologie-Branche appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trapoca: Neue Postkarten-App bietet einfache Bedienung

Im App Store gibt es ja schon einige Apps, mit denen sich Postkarten verschicken lassen. Wir haben einen genaueren Blick auf Trapoca geworfen.

TrapocaFür Urlaubsgrüße muss man heute nicht mehr zum Kugelschreiber greifen – schließlich gibt es auch dafür passende Apps. Mit dem iPhone erstellte Postkarten finde ich ohnehin viel toller, da man eigene Fotos aus dem Urlaub verwenden kann. Das macht dann doch etwas mehr her als 15 Jahre alte Fotos von irgendwelchen Landschaften. Eine durchaus gelungene iPhone-App für diesen Zweck ist Trapoca (App Store-Link).

Was uns besonders gut gefällt: Trapoca ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich einfach bedienen. Selbst iPhone-Einsteiger sollten sich in den fünf Schritten vom Auswählen des Motivs bis zum Bezahlen der Karte sofort zurechtfinden. Trapoca bietet daher zwar nicht unendliche viele Möglichkeiten, dafür hat man seine individuelle Postkarte aber auch in wenigen Minuten gestaltet.

Die wohl wichtigste Auswahl ist der Stil der Postkarte. Neben einem einzelnen Bild kann man Collagen aus drei oder sechs Bildern erstellen. Zusätzlich zum Text auf der Rückseite kann man Beschriftungen auf der Vorderseite einfügen oder diverse Rahmen wählen. Und wenn es einfach mal eine normale Grußkarte sein soll, auch kein Problem: Trapoca bietet Vorlagen für Anlässe wie Ostern, Geburtstage oder Weihnachten.

Trapoca bietet gute Druck-Qualität

Was uns besonders gut gefällt: Trapoca analysiert die Bilder und zeigt sofort an, ob die Auflösung für den gewünschten Stil der Postkarte ausreichend ist. So erlebt der Empfänger später keine böse Überraschung. Ansonsten ist alles wie wir es uns vorstellen: Für den Text stehen verschiedene Farben und Schriftarten zur Auswahl, die Adresse kann blitzschnell aus den Kontakten importiert werden. Ein tolles Extra: Man kann das Versanddatum der Postkarte frei bestimmen – das ist klasse, wenn man die Grüße erst zu einem bestimmten Termin verschicken möchte.

Insgesamt macht Trapoca eine richtig gute Figur. Die 1,99 Euro teure Postkarte kann ganz einfach per PayPal oder Kreditkarte bezahlt werden, als Alternative stehen Sofortüberweisung und Vorkasse bereit. Postkarten mit einem Empfänger außerhalb Deutschlands sind mit 2,49 Euro etwas teurer. Schade ist lediglich, dass man nicht per In-App-Kauf bezahlen kann – das ist in anderen Apps aber ebenfalls so, denn für die Bezahlung physischer Güter erlaubt Apple keine In-App-Käufe.

Der Artikel Trapoca: Neue Postkarten-App bietet einfache Bedienung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Samstag, 11. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Hider 2: Encrypt and Password Protect Files
(37)
19,99 € 9,99 € (4.8 MB)

Get Plain Text Get Plain Text
(14)
2,99 € Gratis (uni, 1.4 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(41)
7,99 € 5,99 € (3.4 MB)

Gemini: der Duplikatscanner
(1141)
9,99 € 4,99 € (15 MB)

WiFi Scanner WiFi Scanner
(64)
6,99 € 4,99 € (7.3 MB)

Boom 2: The root of all good audio
(8)
14,99 € 11,99 € (3.8 MB)

Spiele

Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(7)
6,99 € Gratis (186 MB)

Space Age: A Cosmic Adventure
(9)
4,99 € 1,99 € (74 MB)

LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(39)
29,99 € 14,99 € (5678 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(88)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(48)
19,99 € 9,99 € (6257 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(36)
19,99 € 9,99 € (7495 MB)

LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(9)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(24)
19,99 € 9,99 € (4538 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (7255 MB)

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(35)
19,99 € 9,99 € (4231 MB)

LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(109)
19,99 € 9,99 € (6570 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RapZap Tastatur Tester

Diese App wird Ihnen viel Zeit sparen! Wie? Finden Sie einfach und exakt raus, wie schnell Sie mit Ihren verschienden Third-Party Tastaturen auf Ihrem iPhone oder iPad tippen! Nun müssen Sie sich nicht mehr auf Ihr Bauchgefühl verlassen, welche der tollen neuen Third-Party Tastaturen die schnellste ist. Hilft es Ihnen vorgeschlagenen Worte zu übernehmen oder tippen Sie schneller, als Sie die Vorschläge durchlesen! Endlich müssen Sie sich nicht nur auf Ihr Bauchgefühl verlassen, sondern wissen genau, ob sich Ihre Drittanbieter Tastatur im täglichen Einsatz lohnt!

Und so funktioniert es: 

Tippen Sie den präsentierten Text exakt ab und die Stoppuhr läuft solange bis Sie den Text exakt und fehlerfrei abgetippt haben. Dann wechseln Sie das Keyboard, löschen die Textbox und tippen den Text nochmal ab. Der vorherige Wert wird Ihnen weiterhin angezeigt und Sie sehen schwarz auf weiß, welche der Tastaturen Sie effizienter macht!

Abgebildet ist die englische Version, auf einem deutschen iPhone wird ein deutscher Text angezeigt.

WP-Appbox: RapZap Tastatur Tester (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro Rabatt aufs neue 12“ Retina MacBook (MacTrade Gutschein)

Seit gestern lässt sich das brandneue 12“ Retina MacBook bestellen. Somit ist es der richtige Zeitpunkt erreicht, euch auf die neue MacTrade-Rabatt-Aktion aufmerksam zu machen. Denkt ihr derzeit über den Kauf des neuen 12“ MacBook nach, dann können wir euch nur empfehlen, den Kauf über MacTrade zu tätigen und bares Geld zu sparen. Ihr erhaltet 100 Euro Sofort-Rabatt mit dem neuen MacTrade Gutschein. Zusätzlich könnt ihr von der 0 Prozent Finanzierung profitieren und Studenten erhalten zudem 5 Prozent Studentenrabatt.

mactrade_12mb_100

Neues 12“ MacBook billiger kaufen

Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines neuen 12“ MacBooks nach? Dann werft auf jeden Fall einen Blick bei MacTrade vorbei. Schneller könnt ihr kein Geld sparen. Apple hat das neue 12“ MacBook vor rund einem Monat vorgestellt. Seit gestern kann das Gerät bestellt werden. Das neue 12“ MacBook verfügt über ein 12“ Retina Display mit einer Auflösung von 2304 x 1440 Pixel, einen 1,1GHz bzw. 1.2GHz Prozessor in der Standardausführung, 8GB RAM, 256GB bzw. 512GB SSD, Intel HD Graphics 5300, USB-C Anschluss, FaceTime Kamera und vieles mehr.

mactrade110415

Die Geräte lassen sich in drei unterschiedlichen Farben (silber, spacegrau und gold bestellen). Apple selbst nennt eine Lieferzeit von 4 bis 6 Wochen. MacTrade nennt keinen Liefertermin. Dieser dürfte jedoch analog zur Lieferzeit im Apple Online Store zu verstehen sein. Unsere Erfahrung mit MacTrade ist positiv. Wir selbst haben schon mehrere Gerät bei MacTrade bestellt und waren immer zufrieden. Manchmal dauert die Lieferung eins, zwei Tage länger, dafür erhält man allerdings einen satten Rabatt.

Wie immer gilt: Je früher ihr bestellt, desto früher erhaltet ihr das Gerät.

Preisbeispiel

Für das neue ultradünne 12“ Retina MacBook mit 1,1GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,4GHz), 8GB Ram, 256GB SSD, Intel HD Graphics 5300, USB-C und vieles mehr zahlt ihr mit MacTrade Gutschein nur 1349 Euro. (Apple Online Store: 1449 Euro).

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac in den Warenkorb
  • Gutschein eingeben MACBOOK12-100
  • 100 Euro Rabatt aufs neue 12“ MacBook erhalten
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die Summe von 100 Euro direkt ab

0 Prozent Finanzierung und Apple Studentenrabatt

Die 100 Euro Rabatt beim Kauf des 12“ MacBook sind schon sehr attraktiv. MacTrade hält jedoch noch zwei weitere Argumente für den Kauf bereit. Zum einen bietet euch MacTrade eine 0 Prozent Finanzierung an, so dass ihr die Kosten verteilen könnt und zum anderen erhalten Studenten zusätzlich 5 Prozent Rabatt.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Habt ihr eine Apple Watch bestellt und wenn ja welche?

umfrage-anschlüsse-laptop

Gestern, am 10. April, begann Apple mit der Ausstellung und Preview der Apple Watch. Wer eine vorbestellen wollte oder immer noch will, kann dies nur online tun. Einen Tag später wollen wir nun von euch wissen, ob ihr in einem Store wart und ein Watch Modell ausprobiert habt. Außerdem interessiert uns noch, ob euch die Smartwatch überzeugen konnte und ihr eine vorbestellt habt, beziehungsweise vorhabt dies zu tun und natürlich auch um welches Modell es sich dabei handelt.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

The post Umfrage: Habt ihr eine Apple Watch bestellt und wenn ja welche? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Ab Montag 15 % Rabatt

Ab Montag könnt Ihr bei Rossmann beim Kauf von iTunes-Karten 15 Prozent sparen.

Vom 13. bis zum 17. April bietet Rossmann 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Das macht dann 12,75 Euro für die 15 Euro-Karte, 21,25 Euro für 25 Euro Guthaben, 42,50 Euro für 50 Euro und die 100 Euro-Karte gibt es schon für 85 Euro. Das nächste Rossmann-Geschäft findet Ihr hier mit dem Filialfinder (danke, Mark, Sebi und Karin).

Rossmann iTunes Deal Apr15

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps & Tricks: Emoji aktivieren und anpassen

Du willst Emoji-Symbole auf dem iPhone freischalten? So funktioniert es: navigiere auf dem iPhone, iPod touch oder iPad in den Einstellungen zu Allgemein -> Tastatur -> Tastaturen und füge die Tastatur “Emoji-Symbole” hinzu. Fertig. Nun können die Emoji-Symbole über die normale iOS-Tastatur aufgerufen werden. Über die Tastatur mit der Weltkugel wird das Tastaturlayout gewechselt. emoji aktivieren emoji-farbeSeit iOS 8.3 ist es sogar möglich die Hautfarbe der Emoji-Symbole festzulegen. Tippe dazu lange auf das entsprechende Symbol und lege so einzeln die Farbe fest. Diese Emoji entstammen dem Unicode 7.0. Sollten Emoji-Symbole auf anderen Geräte nicht wie auf dem iPhone aussehen, liegt es daran, dass das Gerät den Unicode 7.0 nicht unterstützt. Auf emojipedia.org findest du eine Übersicht aller neuen Emoji von iOS und OS X. Original article: Tipps & Tricks: Emoji aktivieren und anpassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forte Life S – Kopfhörer einer neuen Generation?

Heutzutage die passenden Kopfhörer zu finden, ist eine Herkulesaufgabe geworden, da der Preis häufig nicht mehr in Relation zur Klangqualität steht. Daher habe ich mich für euch auf die Suche nach einer besseren und preislich angemessenen Alternative gemacht.
Die Forte Life S, übrigens ein Kickstarter finanziertes Projekt, konzentrieren sich auf die Grundprinzipien ihrer Branche und stellen in diesem Zusammenhang den Klang als auch das Design wieder in den Vordergrund.
Da ich bei solch waghalsigen Versprechungen eher etwas skeptisch bin, habe ich die Kopfhörer einmal genauer unter die Lupe genommen. Bezüglich der technischen Daten, an denen eine große Anzahl der Nutzer Interesse haben, lassen sich zu Beginn im Vergleich mit Mitbewerbern wie Sennheiser keine großen Unterschiede feststellen. Auch bei der Tonfrequenz befinden wir uns in einem Rahmen von 20Hz bis 20kHz , was dem Standard in der Branche entspricht.
Wie der Name In-Ear-Kopfhörer schon sagt, verschwindet das Produkt vollständig im Ohr, sodass die meisten Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden. Weiterhin ist die Impedanz mit 16 Ohm angegeben, was der anderer Wettbewerber entspricht.
Im Lieferumfang enthalten ist eine schickes Etui in schwarz als auch drei Earbuds Aufsätze, die individuell an das Ohr der einzelnen Person angepasst sind. Sobald man für sich einmal die richtige Größe der Earbuds (in S, M & L verfügbar) gefunden hat, sitzen die Kopfhörer fest im Ohr. Für mich persönlich war damit eine gute Isolation der Umgebungsgeräusche möglich. Weiterhin war in der Produktverpackung auch eine VIP-Karte für Forte Life enthalten, die eine verlängerte Garantie des Produktes gewährt und auch spezielle Angebote für Audiophile beinhaltet.
Nun aber zum Alleinstellungsmerkmal des Kopfhörers, das für mich den großen Unterschied zu Mitbewerbern ausmacht. Die HIF-Technologie, eine Abkürzung für „Harmonic Interference free“, steht und definitiv eine Auswirkung auf den Klang der Kopfhörer hat. HIF beschreibt den Zustand, dass ein tiefer Bass auf hohe Töne und darausfolgend Interferenzen zustande kommen. Dabei entstehen bei vielen Kopfhörern störende Echos im Hintergrund, die die Klangqualität erheblich verschlechtern können. Während meiner Testphase sorgte die HIF-Technologie für einen guten Klang und ich nahm im Gegensatz zu anderen Kopfhörern keine störenden Geräusche am Ende wahr, was positiv zu vermerken ist.
Andererseits ist mir aufgefallen, dass das Kabel der Kopfhörer etwas länger hätte sein können, da beim Musik hören das Kabel manchmal richtig „gezupft“ werden musste, sodass die Kopfhörer nicht aus den Ohren fallen.
Kurz und bündig: Die iPhone Kopfhörer ermöglichen es dem Nutzer eine gute Kombination aus Klangqualität und Preisniveau zu bekommen und sind für musikbewusste Smartphone Liebhaber definitiv ihren Preis wert. Dabei ist mir vor allem die HIF-Technologie positiv aufgefallen, die zum Beispiel den In-Ear-Kopfhörern von Apple überlegen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ElevenUp

Bei ElevenUp geht es darum möglichst schnell alle Karten vom Spielfeld zu eliminieren. Dies geschieht dadurch, dass du Pärchen (oder mehr) mit einer Punktzahl von 11 bildest. Beeil dich! Die Zeit läuft. Es gibt sogar eine World-Highscore Liste in die du dich eintragen kannst.

WP-Appbox: ElevenUp (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Montag: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Rossmann

Rossmann bietet zwischen dem 13. April und 17. April 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten.

iTunes RossmannIn der kommenden Woche könnt ihr beim Kauf von iTunes-Karten wieder etwas Geld sparen. Bei Rossmann können alle iTunes-Karten mit 15 Prozent Rabatt erworben werden. Einen Filial-Finder findet ihr auf dieser Webseite. (Danke Jaci!)

Statt 15 Euro zahlt ihr also nur noch 12,75 Euro, statt 25 Euro nur noch 21,25 Euro, statt 50 Euro nur 42,50 Euro und statt 100 Euro werden nur noch 85 Euro fällig. 15 Prozent Ersparnis sind okay, allerdings gibt es immer wieder bis zu 20 Prozent Rabatt. Insofern nächste Woche weitere Aktionen starten melden wir uns natürlich.

Das iTunes-Guthaben könnt ihr dann zum Kauf von Apps, Spiele, Musik, Filme und Co. verwenden. Durch den Einsatz von reduzierten iTunes-Karten könnt ihr effektiv die Preise in den Stores reduzieren. Wir empfehlen dieses Zahlungsmittel immer wieder als bevorzugte Option.

Einfacher lässt sich beim Kauf von Apps, Filmen oder Musik kein Geld sparen. Wer kein Angebot mehr verpassen möchte, kann sich zudem unseren bekannten und beliebten iTunes-Newsletter abonnieren. Wie immer bedanken wir uns zudem bei allen Lesern, die uns regelmäßig mit Bildern aus den neuen Prospekten versorgen. Danke, dass ihr so ein aufmerksames Auge habt.

Der Artikel Ab Montag: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Rossmann erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.4.)

Am heutigen Samstag, 11. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD
(13)
0,99 € Gratis (uni, 56 MB)

Screeny - Delete Screenshots Easily Screeny - Delete Screenshots Easily
(15)
0,99 € Gratis (uni, 6 MB)

Frischluft - Wetter nach Maß Frischluft - Wetter nach Maß
(15)
3,99 € Gratis (iPhone, 30 MB)

Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(70)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)

Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(92)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)

Rauchfrei Pro Rauchfrei Pro
(3523)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)

Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(19)
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Appstatics: Track iPhone, iPad & Mac App Rankings
(27)
6,99 € 1,99 € (iPhone, 9.7 MB)

Foto/Video

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(5)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 35 MB)

Musik

Tunable: Tuner, Metronome, and Recorder
(26)
2,99 € Gratis (uni, 12 MB)

Music Theory and Practice by Musicopoulos Music Theory and Practice by Musicopoulos
(19)
3,99 € 1,99 € (uni, 40 MB)

iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(20)
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)

ToneStack ToneStack
(13)
9,99 € 4,99 € (uni, 233 MB)

Cotracks Cotracks
(7)
6,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Headset, Projektor, Akkus

Auch am heutigen Samstag, 11. April, gibt es wieder interessante Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

10 Uhr

Netgear WiFi Range Extender (hier)
TP-Link Archer (hier)

11 Uhr

Yamaha 5.1 Bluetooth Sound Projektor (hier)

14 Uhr

Jabra Storm Bluetooth Mono-Headset (hier)

RAV_Cover

Und hier unser Amazon-Extra-Tipp: 

Aktuell bekommt Ihr das RAVPower 6-Port-USB-Ladegerät für iPhone und iPad (Foto oben) zum Spezialpreis. Eigentlich kostet das Ladegerät 39,99 Euro. Aktuell wird es für 17,99 Euro verkauft. Ihr könnt an 6 Ports gleichzeitig aufladen. Dank der iSmart-Technologie werden die Ladegeschwindigkeiten automatisch an die besten Lade-Werte angepasst.

RAVPower Ladegerät hier für 17,99 Euro

Sucht Ihr ein Ladegerät für unterwegs?

Aktuell gibt es einen exklusiven iTopnews-Code, der Euch einen schönen Rabatt bringt, wenn Ihr den tizi Flachmann Akku und den tizi-Schlingel kauft.

hier geht’s zum iTopnews-Spezialcode

(Autoren: Michael, Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Vorbestellungen für Apple Watch sind „großartig“

Seit gestern 09:01 Uhr lässt sich die Apple Watch über den Apple Online Store vorbstellen. Solltet ihr zu den Frühbestellern gehören und euch für das „richtige“ Modell entschieden habe, so wird eure Uhr am 24. April ausgeliefert.

Tim Cook besucht Apple Store Palo Alto

cook_palo_alto_aatch1

Apple CEO Tim Cook hat es sich nicht nehmen lassen, sich am gestrigen Tag ins Getümmel zu werfen und den Apple Store in Palo Alto zu besuchen. Gegenüber CNBC hat sich Cook zu ein paar Kommentaren rund um den Apple Watch Verkaufsstart hinreißen lassen. Demnach sei das Kundeninteresse gewaltig und die Nachfrage großartig.

Unter anderem wurde Cook gefragt, welche Apple Watch er trage. Er gab an, dass er je nach Anlass die Armbänder tauschen würde. Seine Lieblingskombination sei jedoch die Apple Watch Edelstahl mit dem weißen Sportarmband.

Interessanterweise trug Cook beim Besuch des Apple Stores Palo Alto eine Apple Watch Edelstahl mit weißem Armband und roter digitaler Krone. Eine rote Krone findet man eigentlich nur bei den Apple Watch Editions-Modellen. Warum Cook diese sonderbare Kombination trug, ist unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schere, Stein, Papier

Schere, Stein, Papier -Spiel
Bitte versuchen Sie , die höchste Punktzahl Herausforderung zu bekommen. Sieg Klick Klick Klick.
Bitte versuchen Sie es mit Ihre Freunden in dem Sie diese herausfordern.

WP-Appbox: Schere, Stein, Papier (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt 38 Millionen US-Dollar für TV-Werbungen der Apple Watch aus

Apple Watch hier, Apple Watch da. Seit Monaten rührt Apple die Marketing-Trommel für das neue Produkt kräftig. Riesige Plakate wurden aufgehängt, mehrseitige Kampagnen in Print-Magazinen geschaltet und Apple Watches werbewirksam am Model-Arm auf Coverseiten platziert. Pharell Williams trug sie erstmals in einer Casting-Show, während des Events im März stellte ein Top-Model ihre Workout-Erfahrungen mit dem Wearable aus Cupertino vor. Durch dieses enorme Aufkommen an Marketingkampagnen dürfte...

Apple gibt 38 Millionen US-Dollar für TV-Werbungen der Apple Watch aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple versendet nicht mehr an Spediteuradressen in Österreich

apple_watch_vorbestellen_uhrzeit

Da haben sich viele Apple Watch-Fans – und dazu gehören auch wir – wohl zu früh darüber gefreut, dass man über einen deutschen Spediteur in Österreich doch zur Smartwatch kommt. Bei unserer Bestellung des iPhone 6 und auch davor hat alles klaglos funktioniert. Jedoch wurde all jenen, welche die Bestellung über LogoiX durchgeführt haben, wenige Stunden nach der Bestellung von Apple eine E-Mail geschickt, wonach diese storniert wurde (siehe unterhalb).

Besonders nett finden wir den Hinweis, dass wir einen autorisierten Apple-Händler in unserer Nähe finden können. Da wir vom Apple-Kundenservice keine Auskunft darüber bekommen haben, warum dies so ist, haben wir auch LogoiX kontaktiert und gestern Abend noch eine Rückmeldung bekommen. Demnach hat auch LogoiX mehrfach versucht mit Apple Kontakt aufzunehmen, bis sich endlich ein freundlicher Mitarbeiter “erbarmt” hat. Die Situation ist so: Das Apple Watch-Kontingent ist ausschließlich für den deutschen Markt bestimmt, weshalb Lieferungen über Speditionen in das Ausland bzw. Österreich kategorisch unterbunden werden. Was das für die Zukunft bedeutet, ist laut dem sehr freundlichen LogoiX-Mitarbeiter nicht klar. Das Unternehmen wird sich aber nach den heutigen Vorfällen um einen Lösung bemühen – versprechen kann man aber natürlich nichts.

Somit steht auf jeden Fall fest, dass wir in Österreich und der Schweiz noch länger darauf warten müssen, bis auch wir die Gelegenheit erhalten, die Apple Watch online bestellen zu dürfen.

Apple Stornierung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistest Logitech MX Master: Neuer Chef auf der Mausmatte?

Einleitung: Logitechs Evolution der Pro-Mäuse Kompakt Marke Logitech Bezeichnung MX Master Art High-End Desktopmaus Empf. Preis (€) 99 Verfügbarkeit April / Mai Zu Beginn der Heim- und Personalcomputer-Ära gab es nicht viele Möglichkeiten, dem elektronischen Rechenknecht zu sagen, was er bitteschön machen soll. Fast alle Eingaben erfolgten in kryptischen Zei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glimpse: Neue Mac-Version erlaubt es, Websites im Widget und über Menüzeile anzuzeigen

Unter iOS gibt es die App Glimpse schon seit einiger Zeit – auch wir haben darüber schon berichtet.

Glimpse Mac 2Seit dem gestrigen 9. April 2015 kann auch eine Mac-Variante von Glimpse (App Store-Link) zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden, die zur Installation nicht einmal 5 MB eures Speicherplatzes einnimmt. Für den Download der deutschsprachigen Anwendung sollte man mindestens über OS X 10.10 sowie einen 64-Bit-Prozessor verfügen.

Ähnlich wie auch schon der iOS-Gegenpart erlaubt es Glimpse seinem Nutzer, zuvor eingerichtete Websites als Widget in der Mitteilungszentrale anzeigen zu lassen. Als weitere Möglichkeit gibt es am Mac die Option, auf Webseiten auch über ein Symbol in der Menüzeile zuzugreifen.

Glimpse muss dazu allerdings vom User eingerichtet werden – dazu zählt das Auswählen und Festlegen der einzelnen Websites, die man in der App angezeigt bekommen möchte. Neben einer Bezeichnung und der entsprechenden URL kann man den anzuzeigenden Bildausschnitt der Seite über einen Schieberegler festlegen – an der Breite lässt sich allerdings nichts ändern, was bei vielen Websites, die nicht über eine vereinfachte mobile Version verfügen, fast schon ein Ausschlusskriterium darstellt. Ebenfalls festlegen lässt sich für die eingerichteten Seiten, ob diese im Widget und/oder der Menüzeilen-Ansicht erscheinen sollen.

Glimpse ist keine Pflicht-App für jeden Mac-User

Glimpse Mac 1Um das Widget nutzen zu können, muss Glimpse zuvor in der Mitteilungszentrale des Macs eingerichtet werden. Danach kann mit Hilfe von Pfeiltasten zwischen den eingepflegten Websites wechseln. Bei jedem neuen Aufruf werden diese aktualisiert, das gilt auch für die Anzeige über das Glimpse-Symbol in der Menüzeile.

Einen wirklichen Mehrwert erkenne ich, wie auch schon bei der iOS-App von Glimpse, aktuell noch nicht. Sicher ist es bequemer und auch ein paar Sekunden schneller, auf Websites über ein Widget oder über die Menüzeile zugreifen zu können, aber einen Preis von 3,99 Euro für eine solche Funktionalität zu investieren, erscheint zumindest mir gegenwärtig als übertrieben. Einen Browser samt festgelegter Favoriten hat man ebenfalls binnen kürzester Zeit geöffnet – und kann zudem dort die Website in ihrer vollen Pracht, und nicht nur durch einen Bildausschnitt begutachten.

Der Artikel Glimpse: Neue Mac-Version erlaubt es, Websites im Widget und über Menüzeile anzuzeigen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtsmassage PRO: Schönheit bewahren mit den besten Anti-Aging Techniken & Hautpflege Tipps

Nur einige Minuten pro Tag und Sie werden für immer schön und jung bleiben! Dies ist eine bahnbrechende App für Gesichtsmassagen.
 
3 VERSCHIEDENE MASSAGEN:
- EINFACHE ANTI-AGING MASSAGE
Eine tägliche Gesichtsmassage wird Ihre Haut glatter und jünger aussehen lassen. Die Produktion von Elastin und Kollagen wird stimuliert. Kapillare Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut werden verbessert. Tränensäcke und Falten verschwinden und Ihr Teint beginnt zu strahlen. 
- MASSAGE IM AUGENBEREICH
Bewahrt Hautelastizität und jugendliches Aussehen, lindert Augendruck. Falten, Tränensäcke und dunkle Ringe verschwinden.
- REGENERIERENDE FACE-LIFT MASSAGE
Bekämpft feine Fältchen, stellt Muskeltonus wieder her und stimuliert Stoffwechselprozesse der Haut. Gesichtskonturen werden gestrafft und gefestigt und die natürliche Schönheit Ihrer Haut wieder hergestellt.

EINZIGARTIGER MASSAGEMODUS:
- Anleitungen in Echtzeit mit Animationen für jede Bewegung;
- Ausführliche Text- und Audio-Anleitungen;
- Kameramodus mit allen Bewegungen auf Ihrer eigenen Gesichtsabbildung angezeigt;
- Infomodus für 100% Präzision;
- Einfacher Zugriff auf Ihre Musik, Podcasts und Hörbücher direkt von der App.

…UND VIEL MEHR FÜR IHRE SCHÖNHEIT:
- Dutzende Tipps zu Hautpflege und Schönheit;
- Erfolge, damit Sie motiviert bleiben;
- Mühelos auf Facebook, Twitter weitergeben.

WP-Appbox: Gesichtsmassage PRO: Schönheit bewahren mit den besten Anti-Aging Techniken & Hautpflege Tipps (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanye West hat Multimillionen-Dollarangebot von Apple ausgeschlagen

Kanye West ist ganz klar ein Apple-Fan, aber er hat offenbar abgelehnt, mit dem Unternehmen zusammen zu arbeiten. Nach Informationen des Magazins "T" der New York Times hat er ein Angebot im Wert von mehreren Millionen US-Dollar abgelehnt. Der Rapper wurde vermutlich einen Exklusivvertrag mit iTunes oder dem Musikstreaming-Dienst angeboten. Über die Gründe, die zur Ablehnung der Kooperation führten, wurde nichts bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.4.)

Heute ist Samstag, der 11. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Battle Riders - Car Combat Racing Battle Riders - Car Combat Racing
(19)
1,99 € 0,99 € (uni, 310 MB)
The Firm The Firm
(53)
1,99 € Gratis (uni, 56 MB)
Durak Durak
(329)
6,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)

Warhammer 40,000: Carnage
(127)
0,99 € (uni, 89 MB)

Avernum: Escape From the Pit HD
(24)
9,99 € 4,99 € (iPad, 150 MB)

1849 1849
(25)
4,99 € 2,99 € (iPad, 68 MB)

Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(59)
1,99 € Gratis (uni, 25 MB)

Sentinels of the Multiverse Sentinels of the Multiverse
(5)
9,99 € 7,99 € (iPad, 273 MB)

Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(520)
4,99 € 2,99 € (uni, 279 MB)

Caylus Caylus
(90)
4,99 € 2,99 € (uni, 197 MB)

Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(43)
2,99 € 0,99 € (uni, 57 MB)

Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(195)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)

Petites Choses Petites Choses
(30)
1,99 € Gratis (uni, 22 MB)

Dungeon Crawlers Dungeon Crawlers
(61)
4,99 € 2,99 € (uni, 237 MB)

Wings Of Valor Wings Of Valor
(339)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)

Wings Of Valor for iPad Wings Of Valor for iPad
(282)
1,99 € 0,99 € (iPad, 28 MB)

Twisty Hollow Twisty Hollow
(31)
2,99 € Gratis (uni, 91 MB)

Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(38)
4,99 € Gratis (iPhone, 207 MB)

Royal Trouble: Hidden Adventures HD (Full)
(195)
6,99 € Gratis (iPad, 251 MB)

CHAOS RINGS Ω CHAOS RINGS Ω
(97)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 793 MB)

CHAOS RINGS Ω for iPad CHAOS RINGS Ω for iPad
(34)
9,99 € 8,99 € (iPad, 793 MB)

SciPaDi math divisor SciPaDi math divisor
(21)
1,99 € Gratis (uni, 7.3 MB)

SciPaDi SciPaDi
(21)
0,99 € Gratis (uni, 7.2 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Kopfhörer jetzt auch in den iPhone- und Apple Watch-Farben Gold, Silber und Space-Grau

Das könnte den modebewussten Apple-Fans gefallen: Zum Beginn des Vorverkaufs der Apple Watch und der Einführung des 12 Zoll Retina MacBooks am Freitag bietet Apple die Beats-Kopfhörer der Solo2-Wireless-Reihe jetzt in zwei neuen Farben an: in Silber und in Grau, passend zu den iPhones, iPads, MacBooks und Apple Watches.

beats neue farben

Beats Solo2 Wireless in Gold, Silber und Spacegrau

Bisher waren die normalen Solo2 Wireless-Kopfhörer in Schwarz, Weiß, Rot und Blau verfügbar. Die Beats by Dr. Dre Solo2 Wireless Kopfhörer kosten 299,95 Euro. Seit Freitag sind sie in den Farben Gold, Silber und Grau erhältlich.

Eine Bluetooth-Verbindung ist beispielsweise nötig, wenn man drahtlos Musik hören möchte oder Audio-Rückmeldungen von der Apple Watch erhalten möchte. Die Reichweite liegt dabei bei maximal 30 Metern.

Apples Smartwatch verfügt über einen eigenen Speicher für Musikdateien, auf die der Nutzer zurückgreifen kann, wenn er sein iPhone gerade nicht dabei hat oder wenn es eben außerhalb der Reichweite gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screeny – Delete Screenshots Easily

Screeny ist ein Dienstprogramm-Anwendung, die Ihnen durch Screenshots verbrauchte Speicherplatz sparen hilft. Es sucht Ihr Kamerarolle und hilft Ihnen die nicht mehr notwendige Screenshots zu löschen.

Es könnte sein dass Sie die Screenshots von aktuellen Projekt nicht löschen wollen, deswegen haben wir es einfach gemacht und Sie können alle Screenshots mit Ausnahme der letzten 15 Tage auswählen, oder der letzten 30 Tage wählen und in einem Zug löschen!

WP-Appbox: Screeny - Delete Screenshots Easily (App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'Certified Ethical Hacker & Penetration Tester' Course for $24

25 Lectures: Think Like a Hacker to Prevent Security Vulnerabilities
Expires April 05, 2016 23:59 PST
Buy now and get 74% off

KEY FEATURES

With more and more hackers in cyberspace, more and more ethical hackers are needed for protecting against potential attacks. Take the first step towards a lucrative and in-demand career--this course dives into recognizing network vulnerabilities and penetration testing to fully prepare you for the Certified Ethical Hacker Exam.
    Over 25 lectures and 4.5 hours of content Understand & apply concepts to hack systems and networks Grasp the concept of security paradigms Gain the knowledge to pass the Certified Ethical Hacker Exam from EC council Act as a security and penetration testing consultant Study network attacking & web exploitation techniques Master commonly used tools such as Metaspoilt, Scapy, and WireShark

COMPATIBILITY

    Internet browser required

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Eduonix creates and distributes high-quality technology training content. Their team of industry professionals have been training manpower for more than a decade. They aim to teach technology the way it is used in the professional world, and have a professional team of trainers for technologies ranging from mobility to web and enterprise database and server administration. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passrock Hacker Protection: 2-Yr Subscription for $24

Passrock Scans the Web for Hackers Targeting You, So You Can Fight Back
Expires July 10, 2015 23:59 PST
Buy now and get 79% off


KEY FEATURES

Passrock sends you real-time alerts when your accounts, credit cards, or Social Security Number have been stolen, so you can take the necessary actions to make sure your accounts are safe. How safe are your accounts in today's world? They're not. Try it once free here, to see if you've already been hacked.
    Real-time monitoring of the dark web and underground hacking forums Immediate email notifications of your personal data leaks Monitoring for up to 3 email or user accounts Credit card, social security, and personal data monitoring Provides a notification with the following details:
      What data is compromised When the data was found Where the data was found What service is compromised

COMPATIBILITY

    All platforms & devices

PRODUCT SPECS

    Passrock "Notify Me" Premium Subscription Notifications come via email to all platforms and devices

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included Restrictions: use w/ up to 3 email or user accounts Length of access: 2 years Passrock does not claim to be 100% comprehensive. Click here for more details
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iResizer 50% off today

iResizer
iResizer lets you:
  • Fit entire photos on Instagram without cropping
  • Remove objects from photos
  • Change the spacing between main objects
  • Change image aspect ratio
  • Easy to get use & started
  • Completely non-technical

Scale an image without changing important visual content such as people, buildings, animals, etc. While normal resizing affects all pixels uniformly when scaling an image, iResizer resizing mostly affects pixels in areas that do not have important visual content.

iResizer lets you shrinking or enlarging images to improve a composition, fit a layout, or change the orientation.

iResizer is a handy way to resizing images non uniformly while preserving the key features of the picture. iResizer avoiding distortion of the important parts of the image. It also can be used to remove portion ot the image in a consistent way. For example, you can turn a landscape picture into a square picture and close up the space between people in a image if they are a long way apart. It also works in reverse and you can use it to make an photo larger.

You can mark important elements in the image using green marker, this technique is handy if you have areas of the image that you want to retain at the expense of other areas and it can also be used to protect people in the image. Also you can use red marker to select which features of the image should be discarded.



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Musikstreaming-Service in 2 Preiskategorien

Medienberichten zufolge wird Apples kommender Musikstreaming-Service in zwei Preiskategorien angeboten werden. Zudem wurde bekannt, dass Apple exklusive Inhalte von Taylor Swift, Florence and the Machine und weiteren Künstlern plant. Bloomberg berichtet über Apples Pläne für den Musikstreaming-Service, der womöglich mit iOS 8.4 Einzug auf iPhone und iPad halten wird und auf Beats Music basieren wird. (...). Weiterlesen!

The post Apples Musikstreaming-Service in 2 Preiskategorien appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: