Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

338 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. April 2015

Apple: Neue Betaversion von OS X 10.10.3

Apple hat den Entwicklern und Testern eine siebte Betaversion von OS X 10.10.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 14D130a. Die Fertigstellung des Betriebssystemupdates, das sich bereits seit zwei Monaten im Betatest befindet, wird für den April erwartet. OS X 10.10.3 bringt mehrere Neuerungen mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Marken-Recht: müssen wir noch länger auf die Apple Watch warten

161157_600 Apple darf in der Schweiz keine Uhr verkaufen die den Namen “Apple” trägt. Grund dafür ist ein Markenschutzrecht der Firma Leonard Timepieces SA aus Genf. macprime.ch berichtet heute:
William Leong, der asiatische Eigentümer der Genfer Uhrenschmiede soll gegenüber «Business Montres & Joaillerie» an der Baselworld bestätigt haben, dass der Markenschutz tatsächlich der Grund sei, warum die Apple Watch in der Schweiz noch nicht lanciert wird.
Könnte dies tatsächlich der Grund sein, weshalb wir im Uhrenland-Schweiz die Apple Watch nicht am 24. April kaufen können? Seit dem 05.12.1985 ist die Marke beim Institut für Geistiges Eigentum hinterlegt und wurde am 26.02.1986 in das Markenregister aufgenommen. Diese Eintragung läuft am 05.12.2015 aus. Die Eintragung der Nizza Klassifikation Nr. 14 zu der auch Uhren und Zeitmessinstrumente gehören, passt genau zur Apple Watch. Somit versperrt dieses Markenrecht der Firma Leonard Timepieces SA die Veröffentlichung der Apple Watch in der Schweiz. Es bleibt abzuwarten, ob die Firma Leonard Timepieces SA das Markenrecht verlängert oder ob Apple sich mit der Genfer Firma einigen kann. Wer sich ganz bestimmt eine Apple Watch kaufen will, kann dies ab dem 24. April in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Australien, China, Hong Kong, Japan, Kanada und in den USA. apple-marke-schweiz-leonard-sa (Illustration: Business Montres & Joaillerie) Original article: Kein Marken-Recht: müssen wir noch länger auf die Apple Watch warten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-TV-Dienst von Apple: Streams sollen von TV-Sendern finanziert und bereitgestellt werden

Apple wird angeblich auf der WWDC im Juni einen neuen Online-TV-Dienst vorstellen, Recode will dazu nun nähere Details erfahren haben. Demnach befindet sich Apple derzeit in Verhandlungen mit Fernsehsendern. Sie sollen nicht nur ihre Inhalte bereitstellen, sondern auch die Streams selbst finanzieren. Bereits jetzt müssen sich die Content-Anbieter auf dem Apple TV in ihren...

Online-TV-Dienst von Apple: Streams sollen von TV-Sendern finanziert und bereitgestellt werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das nächste iPhone könnte schon iPhone 7 heißen

Der Analyst Ming-Chi Kuo, in der Regel gut vernetzt, meldet sich mit neuen Vorhersagen zum nächsten iPhone.

Die Modelle, die wir im Herbst erwarten, dürften laut seinem Report für Investoren den Force Touch Sensor bringen. Apple wird laut Kuo aber eine andere Technologie verwenden als bei der Watch (Foto) und beim neuen 12″ MacBook.

Sensor zur Druckbestimmung

Ein Sensor soll dabei die Kontaktfläche des Fingers “scannen” und dabei die Druckstärke bestimmen. Apple sei Force Touch beim iPhone so wichtig, dass man es laut Kuo iPhone 7 und nicht iPhone 6S nennen würde.

Force Touch

Auch zum zuletzt in der Gerüchteküche gehandelten iPhone 6C äußert sich Kuo: Er glaubt nicht an ein 4″-Display. Andere Informationen hat die Economic Daily aus Taiwan. Er glaubt man zwar auch an den Einsatz von Force Touch im iPhone. Aber vom Zulieferer TPK haben die Kollegen erfahren, dass Apple das iPhone 6 Plus S im Herbst mit Force Touch ausrüsten möchte.

iPhone 6 mit herkömmlichem Display?

Das kleinere 4,7″ iPhone 6S werde aber einen herkömmlichen Bildschirm ohne Force Touch haben. Viele Spekulationen, die Ihr am Ostertisch mit Euren Familien und Freunden wunderbar diskutieren könnt.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – Windows Mobile 10 demonstration auf dem Xiaomi Mi4

Laut Gerüchten testet Microsoft aktuell Windows Mobile 10 auf bestehende Android Geräte Portieren zu können. Um das ganze ausführlich testen zu können, ist Microsoft anscheinend mit Xiaomi eine Partnerschaft eingegangen.

Video – Windows Mobile 10 demonstration auf dem Xiaomi Mi4

Über Umwege, habe ich auf dem Windows Blog Italia ein interessantes Video entdeckt.
Das Video weckt natürlich die Hoffnung, dass mit Windows 10 das mobile System von Microsoft mehr Verbreitung erfahren dürfte.

Im Video seht ihr das Xiaomi Mi4 welches auf die beta von Windows 10 ge-flasht wurde. In der Gerüchteküche geht man sogar schon weiter, natürlich werden nicht alle Androiden Smartphones ein solches ROM bekommen, da vor allem die am meist verbreiteten mager ausgestatteten Androiden die Mindestanforderung nicht erfüllen werden. Doch zumindest besteht die Aussicht für Qualcomm Snapdragon sowie Intel-Basierte Smartphones schon mal. Eher weniger wird es bei Smartphones welche auf Mediatek-CPU basieren möglich sein. Genauso beim Galaxy S6 bei dem Samsung  auf den Exynos CPU setzt. Hier findet ihr die komplette Kompatibilitätsliste von Microsoft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Go: Philips präsentiert mobile LED-Lampe

Über Philips Hue haben wir in der Vergangenheit immer mal wider berichtet. Die WiFi LED-Lampen, die per iPhone und Co. gesteuert werden können, machen einfach Spaß und sind bei uns seit geraumer Zeit im Einsatz. Im Laufe der letzten Monate hat Philips seine Hue Familie immer mal wieder erweitert und am heutigen Tag gibt es mit Hue go erneut Zuwachs innerhalb der Familie.

Hue Go: Die mobile LED-Lampe

hue_go

Mit Hue Go präsentiert Philips eine mobile LED-Leuchte, die nicht stationär an eine Fassung oder eine Steckdose gebunden ist. Laue Sommerabende auf dem Balkon, stimmungsvolle Akzente im ganzen Zuhause oder mit Freunden die Grillsaison auf der Terrasse einläuten: Mit der Philips hue Go präsentiert Philips die erste mobile, kabellose Smarthome-Leuchte. Die „hue zum Mitnehmen“ liefert einzigartige Lichtstimmungen überall. Sie ist stufenlos dimmbar im gesamten Spektrum an Farb- und Weißtönen, kommt mit fünf dynamischen Lichteffekten sowie mit einem integrierten Schalter und allen Vernetzungsfunktionen von Philips hue.

Hue Go lässt sich ideal zur indirekten Wandbeleuchtung oder als zentrales Dekorationselement einsetzen. Ihr indirektes Licht sorgt im Wohnzimmer oder beim Abendessen für eine behagliche Stimmung. Zugleich kann man sie mitnehmen und im Akku-Betrieb kabellos auf Tischen, Boards oder bei schönem Wetter im Freien platzieren – ideal für Sommernächte und Grillpartys auf der Terrasse.

Mit einem Knopf auf der Rückseite lässt sich die Lichtstimmung auch dann verändern, wenn das Smartphone oder ein hue tap-Lichtschalter nicht zur Hand sind.

Philips Hue Go leuchtet im Akku-Betrieb etwas drei Stunden bei maximaler Lichtstärke. Ab April ist Hue Go zum Preis von 99,90 Euro verfügbar. Viele weitere Informationen und Philips Hue Familienmitglieder findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 neue Business-Apps von IBM und Apple

Nachdem Apple im Sommer 2014 eine Kooperation mit IBM ankündigte, folgten im letzten Monat die ersten drei Business-Apps für Geschäftskunden. Nun wurden acht weitere Applikationen veröffentlicht, die vor allem für die Gesundheitsbranche interessant sind.

Business Apps IBM

Vier der acht neuen IBM-Apps wurden für Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte sowie für Patienten von Krankenhäusern konzipiert. Ein Beispiel hierfür ist die App Hospital RN, mit der Bedienstete einfach und bequem digitale Patientenakten führen und diese auf dem Apple iPhone verwalten können. Die App Hospital RN unterstützt zudem iBeacon und macht somit weitere Funktionen möglich.

Neben dem Gesundheitsbereich arbeitet Apple mit IBM auch an Apps für viele weitere Branchen, wie für die klassische Fertigungsindustrie, den Finanzmarkt, die Reisebranche oder auch für Einzelhändler. Alle Details zu den Apps sowie zu den geplanten Features findet ihr auf dieser Apple-Webseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office Lens

Office Lens macht Bilder von Whiteboards und Dokumenten lesbar, schneidet sie zu und verbessert sie. Office Lens kann Bilder in bearbeitbare Word-, PowerPoint- und PDF-Dateien konvertieren. 

Office Lens ist ein immer präsenter, mobiler Scanner, der Notizen auf White-/Blackboards digitalisiert. Finden Sie immer wichtige Dokumente oder Visitenkarten. Skizzieren Sie Ideen, und machen Sie einen Schnappschuss für später. Verlieren Sie nie wieder Rezepte oder verstreute Haftnotizen! 

Szenarios:
- Bilder von White-/Blackboards machen, sie zuschneiden und Besprechungsnotizen mit Kollegen teilen.
- Digitale Kopien gedruckter Dokumente, Visitenkarten oder Poster machen und exakt zuschneiden.
- Gedruckter Text wird automatisch erkannt (OCR), sodass nach Wörtern und Bildern gesucht und diese kopiert und bearbeitet werden können.

Features:
- Whiteboardmodus: Office Lens schneidet zu und beseitigt Lichtreflexe und Schatten.
- Dokumentmodus: Office Lens schneidet Dokumente zu und koloriert sie optimal.
- Bilder auf OneNote, OneDrive oder Ihrem bevorzugten Cloud-Speicher speichern.
- Konvertieren von Bildern in Word- (DOCX), PowerPoint- (PPTX) oder PDF-Dateien (PDF), die automatisch auf OneDrive gespeichert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis: 1. Episode der App Game of Thrones von Telltale

Das Online-Portal IGN verschenkt aktuell die erste Episode der App Game of Thrones vom Entwickler Telltale als „Free Game of the Month“ für das iPhone und iPad.

Game of Thrones

Wenn ihr euch gerne den kostenlosen Promocode zum Download sichern wollt, dann besucht einfach die Aktionsseite von IGN und klickt hier auf den Button „Get Free Game“. Dann kopiert ihr euch den Code einfach und löst diesen direkt im App Store ein, sodass der Download der ersten Episode von Game of Thrones startet.

Normalerweise kostet die Game of Thrones-App 4,99 Euro, wobei hier die Episode 1 bereits beinhaltet ist. Für jede weitere Episode verlangt Telltale je 5 Euro, wobei ihr die gesamte Reihe auf Wunsch auch für 20 Euro kaufen könnt. Die Game of Thrones-App ist knapp 800 MB groß und setzt mindestens iOS 7.0 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta für OS X Yosemite 10.10.3

Am gestrigen Montag hat Apple eine weitere Beta-Version für zahlende Entwickler und angemeldete Beta-Nutzer von OS X Yosemite auf Version 10.10.3 freigegeben. Während die vergangene Beta die Build-Nummer 14D113 trägt, wird die neue Version als 14D127 bezeichnet und ist somit nur ein wenig neuer. Als Verbesserungen führt der Konzern eine optimierte Stabilität,...

Neue Beta für OS X Yosemite 10.10.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Facebook Riff, Microsoft Lens und mehr

AppSalat am 02.04.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Cubic spielt mit Zahlen. Ihr müsst die Mitte vor den Angreifern in roten Kästchen verteidigen. Auf einem 9×9 Spielfeld treffen immer mal wieder verschiedenfarbige Kästchen aufeinander, die mit der höheren Punktzahl gewinnt – am Ende müsst ihr das sein.
Cubic!
Preis: 0,99 €
Facebook startet Video-App. In Riff erstellt ihr häppchenweise mit euren Freunden ein langes Video. Jeder kann etwas hinzufügen, wenn er möchte. Office Lens ist ein Dokumenten-Scanner. Die neue App aus dem Hause Microsoft macht Dokumente, Flipcharts und weitere undigitalisierte Sachen zu PDF-, Word- oder Powerpoint-Dokumenten.
Office Lens
Preis: Kostenlos
Osteraktion beim Gruner + Jahr Verlag. Ab heute bis einschließlich 8. April gibt es alle Backlist-Ausgaben der Top-Magazine des Verlages bis zu 75 Prozent billiger. Dazu zählen Gala, GEO, Brigitte, National Geographic, NEON, Schöner Wohnen, Stern und VIEW. Außerdem könnt ihr die aktuellen Ausgaben von Chefkoch und essen & trinken günstiger bekommen. Tweetbot für Mac bekommt GIF-Support. Der Twitter-Klient Tweetbot unterstützt nun auch GIF-Dateien und bekommt eine Video-Vorschau.
Tweetbot for Twitter
Preis: 19,99 €
Auch Twitterrific wurde aktualisiert mit einer intuitiveren Mute-Funktion und der Möglichkeit eines Entwurfes.
Twitterrific 5 for Twitter
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Fotografie: “Hydra – Amazing Photography” (Universal) – €1.99 statt €4.99.
Hydra - für perfekte Fotos
Preis: 1,99 €
Spiele: “DRAGON QUEST II” (Universal) – €2.99 statt €4.99.
DRAGON QUEST II
Preis: 2,99 €
Fotografie: “SKRWT” (iPhone) – gratis statt €1.99.
SKRWT
Preis: 0,99 €
Fotografie: “Juxtaposer” (Universal) – gratis statt €2.99.
Juxtaposer
Preis: 0,99 €
Reisen: “Media Player HD PRO – Play…” (iPad) – gratis statt €2.99. Nützliches: “Screeny – Delete…” (Universal) – gratis statt .. Spiele: “2K DRIVE” (Universal) – gratis statt €6.99.
2K DRIVE
Preis: Kostenlos
Spiele: “Orbitum” (Universal) – gratis statt €1.99.
Orbitum
Preis: Kostenlos
Spiele: “Valiant Hearts: The Great…” (Universal) – gratis statt €4.99. Gesundheit: “Cycling for Weight Loss…” (iPhone) – gratis statt €3.99. Musik: “Figure” (Universal) – gratis statt ..
Figure
Preis: Kostenlos
Fotografie: “NightCap Pro” (Universal) – gratis statt €1.99.
NightCap Pro
Preis: 0,99 €
Spiele: “A Few Days Left” (Universal) – gratis statt €3.99.
A Few Days Left
Preis: Kostenlos
Spiele: “DRAGON QUEST III” (Universal) – €6.99 statt €9.99.
DRAGON QUEST III
Preis: 6,99 €

Die besten Mac-Rabatte.

Für die Mac-App “Battery Nurse” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €1.99.
Battery Nurse
Preis: Kostenlos
“Flare 2″ ist im Preis gesenkt: Heute nur €6.99 statt €14.99.
Flare 2
Preis: 6,99 €
“Auto File Group – Manage…” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €2.99. Reduzierung bei “Flamingo”. Heute kostet die Anwendung €1.99 statt €9.99.
Flamingo
Preis: 1,99 €
Mit “Writed” spart ihr €4.99 – Heute kostet die App kein Geld.
Writed
Preis: Kostenlos
“ScreenFlow 5″ mit Rabatt: €99.99 früher. Heute: €49.99.
ScreenFlow 5
Preis: 49,99 €
Null Euro kostet “Otto’s Antenna” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf €2.99.
Otto's Antenna
Preis: Kostenlos
“AliasManager” gibts im Mac App Store für lau! Die €4.99 sind geschenkt.
AliasManager
Preis: Kostenlos
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “airWord” heute von €9.99 gesenkt.
airWord
Preis: Kostenlos
Die Entwickler der App “Pixelmator” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €29.99 auf €14.99.
Pixelmator
Preis: 14,99 €
“Developer Assistance” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €2.99.
Developer Assistance
Preis: Kostenlos
Mit “Picture Collage Maker 3″ spart ihr €19.99 – Heute kostet die App kein Geld.
Picture Collage Maker 3
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony veröffentlicht Android 5.0.2 für Xperia Z3 (Compact)

Sony-Xperia-Z3-Lollipop

Sony hat endlich das Update auf Android Lollipop für seine Modelle Xperia Z3 und das kleinere Z3 Compact veröffentlicht.

Version 5.0.2 bringt das bekannte Material Design auf die Sony Smartphones. Sony hat ja einen angenehmen Launcher welcher recht nah am Original von Google ist. Nur die Einstellungsmöglichkeiten sind anders und umfangreicher.

Bei meinem Xperia Z3 sowie dem Z3 Compact musste ich das Update noch via PC/Mac Software installieren, inzwischen sollte Android 5 aber auch per OTA (Over The Air) direkt auf eure Gerät kommen.


Die Kollegen von Mobiflip zeigen Android 5.0.2 auf dem Xperia Z3 im Video:

Kam das Update bei euch schon an ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force-Touch anscheinend nur für iPhone 6S Plus

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie es scheint, will Apple das iPhone 6S Plus noch weiter vom iPhone 6 abheben als es jetzt schon der Fall ist. Wie Quellen berichten, soll sich Apple dazu entschlossen haben, die Force Touch-Technologie nur auf das iPhone 6S Plus zu bringen und nicht auch auf das iPhone 6. Der Grund dafür soll der benötigte Platz und auch der Energiebedarf des Features sein. Mit dem iPhone 6S Plus hat man bessere Möglichkeiten das Feature zu verbauen und natürlich auch mehr Energie dank größerer Batterie.

Was wird mit dem iPhone 6S?
Hier ist man sich noch sehr unschlüssig was Apple vor hat. Viele gehen davon aus, dass man das iPhone 6S Plus als “High-End-Smartphone” ins Szene setzen will und das iPhone 6S als “normales iPhone” in den Handel geht. Dann kommt noch das iPhone 6C ins Spiel und die untere Sparte wäre auch abgedeckt. Somit hätte Apple wie bei den iPods 3 Kategorien, die für jeden Verwendungszweck und für die meisten Geldbeutel etwas parat hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones Spiel gratis statt 4,99 Euro – so geht’s

Normalerweise bezahlt Ihr für die App Game of Thrones: A Telltale Games Series satte 4,99 Euro im App Store.

Ihr könnt Euch das Geld locker sparen: Denn es gibt einen Gutschein, mit dem Ihr das Game kostenlos auf Eure iDevices bekommt.

So funktioniert’s:

-> Auf diese Website gehen

-> “Get free”-Button klicken

-> den Anweisungen folgen

Seit Dezember 2014 steht das Abenteuer im Store. Die erste Episode bekommt Ihr kostenlos. Solltet Ihr danach an den weiteren verfügbaren Episoden interessiert sein, könnt Ihr diese In-App hinzukaufen. Das Spiel ist am Ende auf sechs Episoden ausgelegt. Und noch mal zum Verständnis: Wir verzichten auf den Link zum App Store, wo der Preis wie gesagt 4,99 Euro beträgt. Sonst klickt Ihr aus Versehen noch falsch und zahlt.

Game of Thrones A Telltale

Game of Thrones A telltale Ansicht

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unboxing 12-Zoll Retina MacBook.

12-Zoll MacBook Retina Unboxing
In Vietnam ist ein neues 12-Zoll MacBook mit Retina Display aufgetaucht. Natürlich konnte Tinhte.vn nicht widerstehen und hat ein Unboxing Video erstellt.

Wie es scheint hat man aber ein Montagsmodell erwischt, oder die richtige Software ist noch nicht aufgespielt, zumindest lässt das "Verbots"-Icon nichts gutes erahnen. Und wirklich eingepackt war das neue 12-Zoll MacBook mit Retina Display und dem neuen USB Typ-C auch nicht. Da haben noch einige Plastik-Folien gefehlt welche wahrscheinlich in der Vorfreude entfernt wurden, bevor man an ein entsprechendes Video dachte... Auch wenn man die geduldige Erklärungen in vietnamesisch nicht unbedingt versteht, so sieht dafür das MacBook um so besser aus. Ich bin sehr gespannt auf den Bildschirm und wie sich die Tastatur anfühlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlendes Marken-Recht: Darf Apple in der Schweiz keine Apple Watch verkaufen?

Am 24. April kommt die Apple Watch in 9 Ländern auf den Markt. Nicht dabei ist beim Start das Apple- und Uhrenland Schweiz. Nun soll der eigentliche Grund für diesen Umstand gefunden worden sein: Apple verfügt nicht über die Markenrechte, hierzulande als «Apple» und mit dem Apfel als Symbol Uhren zu verkaufen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.3: Neue Beta für Entwickler und Anwender

Gerade mal drei Tage ist es her, dass Apple die letzte Vorabversion von OS X Yosemite 10.10.3 für Entwickler und Anwender zum Download bereit gestellt. Vor wenigen Minuten hat Apple mit der OS X 10.10.3 Build 14D130a die nächste Testversion und somit die siebte Beta für Entwickler und fünfte Beta für Anwender veröffentlicht. Diese könnt ihr ab sofort über das Apple Dev Center und den Mac App Store laden.

osx_yosemite

OS X 10.10.3 Build 14D130a ist da

Apple arbeitet mit Hochdruck am dritten großen Update für OS X Yosemite. Auf dem Weg zur finalen Version hat der Hersteller aus Cupertino soeben eine neue Beta-Version zur Verfügung gestellt. Mit OS X 10.10.3 bringt Apple eine neue Fotos-App, die iPhoto ersetzen wird, Neuerungen bei den Emojis, Unterstützung für die 2-Faktor Authentifizierung bei Google Konten und viele kleine Fehlerbereinigungen.

Die Tatsache, dass die Intervalle zwischen den einzelnen Beta-Versionen immer kürzer werden, deutet daraufhin, dass die finale Version nicht mehr lange auf sich warten lässt. Wir rechnen damit, dass OS X 10.10.3 in der ersten April-Hälfte für jedermann zum Download bereit steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt Beta 7 von OS X 10.10.3

Die Abstände werden immer kürzer: Apple hat am Abend eine weitere, die siebte Vorabversion von OS X 10.10.3 freigegeben. Der Build 14D130a kümmert sich um Fehlerbehebungen und den wirklich letzten Feinschliff vor dem öffentlichen Start.

1427751212 Apple verteilt Beta 7 von OS X 10.10.3

OS X 10.10.3 bringt die Foto-Applikation mit iCloud-Anbindung mit und hat eine Entwickler-API für Force Touch im Gepäck. Desweiteren gibt es neue Emoji-Icons, welche die kulturelle Vielfalt berücksichtigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Day In The Woods: Rotkäppchen und der böse Wolf verpackt in ein tolles Premium-Puzzle

Glücklicherweise gibt es noch Entwickler, die sich gegen Freemium und für Premium-Spiele entscheiden. Dazu zählen auch Retro Epic mit ihrem neuen Titel A Day In The Woods.

A Day In The Woods 1 A Day In The Woods 2 A Day In The Woods 3 A Day In The Woods 4

A Day In The Woods (App Store-Link) ist ein klassisches Puzzle-Spiel, das zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Die bisher leider nur in englischer Sprache zur Verfügung stehende Anwendung benötigt neben 114 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad auch iOS 6.0 oder neuer – und sollte damit auf den meisten aktuellen Geräten spielbar sein.

A Day In The Woods ist an das klassische Grimm-Märchen Rotkäppchen angelehnt, in dem ein kleines Mädchen sich durch den Wald auf zum Haus seiner Großmutter macht. Auch in A Day In The Woods dreht sich alles um “Little Red Riding Hood”, wie Rotkäppchen im Englischen betitelt wird, und ihre gefährliche Reise durch den Wald mit all seinen Widrigkeiten.

In insgesamt 60 bisher vorhandenen Leveln ist es daher auch das Ziel des Spielers, die kleine Protagonistin sicher zum Haus der Großmutter zu geleiten. In A Day In The Woods nimmt man die Rolle eines guten Waldgeistes ein, der dabei behilflich ist, das kleine Kind auf einem von Hex-Feldern bestimmten Spielfeld langsam, aber sicher zu Großmutters Haus zu bewegen. Durch Antippen der Protagonistin wechselt der Geist die Felder mit ihr und bewegt sie so auf dem 3D-Spielbrett – auch einige andere Objekte können mit dem Geist die Felder tauschen.

60 Level für die ganze Familie

Doch ganz so einfach ist das Gameplay von A Day In The Woods leider auch nicht: Kleine und große Hindernisse, unter anderem in Form von fiesen Spinnen, grimmigen Bären oder auch einfachen Bäumen und Steinen, machen Rotkäppchen das Leben schwer. Ebenfalls notwendig ist das Einsammeln von Blumen und Beeren, die sich irgendwo verstreut auf dem Spielfeld befinden, um am Ende die maximale Anzahl von Sternen pro Level, nämlich derer drei, einheimsen zu können. Auch die Anzahl der verwendeten Züge spielt eine wichtige Rolle – ein “Par” wird vorgegeben, liegt man darüber, schwinden auch hier die zu erwartenden Sterne.

Nichts desto trotz sind gerade die ersten der 60 Level relativ einfach zu bewältigen, einer großen Anstrengung des Oberstübchens bedarf es daher nicht. Da die Entwickler von A Day In The Woods ihr Spiel allerdings als Titel bewerben, der sowohl Kinder als auch Erwachsene ansprechen soll, ist dieser langsam steigende Schwierigkeitsgrad durchaus gerechtfertigt. Auch die Grafiken des Spiels dürften junge und erwachsene Gamer gleichermaßen ansprechen: In einer hochauflösenden 3D-Umgebung mit gestochen scharfen Objekten, einem wunderschön anzusehenden Waldgeist und tollen Details macht es einfach Spaß, an den Leveln zu arbeiten und sie nach und nach zu lösen.

A Day In The Woods bietet einige Optionen zur Individualisierung

Kleine, aber feine Zusatzfeatures von A Day In The Woods beinhalten einige Möglichkeiten zur Anpassung, darunter auch das Erscheinungsbild des Waldgeistes. Man kann seinen Schweif, das Leuchten und die Flügel, aber auch die Jahreszeit, in der man spielt, in einem eigens dafür kreierten Menü anpassen. Dazu bedarf es allerdings einiger Erfolge in Form von Sternen im Spiel, mit denen sich dann nach und nach die alternativen Darstellungs-Optionen freischalten lassen.

Erfreulicherweise findet der Spieler von A Day In The Woods keinerlei In-App-Käufe oder Werbebanner in diesem Titel – es lässt sich also ganz entspannt an den immer schwerer und aufwändiger gestalteten Leveln knobeln. Wenn man an diesem wunderschön gestalteten und mit einem einfachen, aber schwer zu meisternden Spielprinzip versehenen Titel überhaupt etwas kritisieren will, ist es die relativ kurze Spielzeit, die man zum Preis von 4,99 Euro bekommt. Die 60 Level sind binnen weniger Stunden durchgespielt – aber man kann noch hoffen, dass die Entwickler mit neuen Updates weitere Welten nachlegen.

Der Artikel A Day In The Woods: Rotkäppchen und der böse Wolf verpackt in ein tolles Premium-Puzzle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Testversion für OS X Yosemite 10.10.3

os-x-update-iconVor den Osterfeiertagen versorgt Apple Mac-Tester noch mit einer neuen Vorabversion von OS X 10.10.3. Die nunmehr siebte Beta-Version mit der Build-Nummer 14D130a bringt auf den ersten Blick keine großen Änderungen im Vergleich zum erst vor zwei Tagen veröffentlichten Vorgänger. Vermutlich wurden kurzfristig bemerkte Fehler oder Inkompatibilitäten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Beta von OS X 10.10.3 mit kleinem Versionssprung

Wenn kurze Zeiträume zwischen zwei Betas ein deutlichen Zeichen für die baldige Veröffentlichung einer finalen Version sind, dann steht uns nächste Woche wohl das Release von OS X 10.10.3 bevor. Nur zwei Tage nach der letzten Version hat Apple soeben eine neue Beta der neusten OS X-Version herausgegeben. OS X 10.10.3 build 14D130a steht eingetragenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App Affinity Designer: Serifs Adobe Illustrator-Alternative bekommt deutsche Lokalisierung

Es ist erst wenige Monate her, dass sich Serifs Affinity Designer in den deutschen Mac App Store geschlichen hat – mit dem Ziel, eine kostengünstige Alternative zu Adobe Illustrator zu werden.

Affinity Designer 1Affinity Designer (Mac App Store-Link) konnte zur Einführung sogar zum Preis von verhältnisweise kleinen 35,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden, mittlerweile ist der Kaufpreis auf 49,99 Euro angestiegen – aber immer noch um einiges günstiger als ein Creative Cloud-Abo von Adobe Illustrator, das jährlich mindestens 295 Euro kostet. Für die Installation des 107 MB großen Programms sollte man neben einem 64-Bit-Prozessor auch mindestens über OS X 10.7 oder neuer auf dem Mac verfügen.

Die beste Nachricht des am heutigen 2. April 2015 zu erfolgenden Updates ist wohl die Integration einer deutschen Lokalisierung – bisher konnten deutschsprachige User Affinity Designer nur in englischer Sprache nutzen. Auch eine spanische, französische und US-amerikanische Sprachvariante ist nun in der App verfügbar. Darüber hinaus gibt es viele kleine Verbesserungen, so unter anderem eine Option, im SVG-, EPS- und PDF-Format zu exportieren, einen automatischen Pinsel-Import durch doppeltes Anklicken von .afbrushes-Dateien auszulösen, .ase-Farbpaletten (Adobe Swatch Exchange) öffnen zu können, und auch die Schriftanzeige im Layout an eigene Bedürfnisse anzupassen.

Darüber hinaus haben die Serif-Entwickler ihrer Anwendung einige generelle Optimierungen verpasst, was sich unter anderem in einem genaueren Farbmanagement und Farbauswahl, einem verbesserten Yosemite Look & Feel, weiteren Anpassungen für Pinsel, OpenType-, Typografie und Textperformance-Verbesserungen bemerkbar macht. Auch eine Anbindung an Affinity Photo wurde realisiert, so dass sich nun schneller zwischen Apps wechseln lässt. Wer bisher vom Kauf der kostspieligen Adobe-Anwendung abgeschreckt war, kann zum Preis von unter 50 Euro durchaus einen Versuch mit Serifs Affinity Designer wagen.

Der Artikel Mac-App Affinity Designer: Serifs Adobe Illustrator-Alternative bekommt deutsche Lokalisierung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle Nations

Spielt Battle Nations und erlebt ein episches Abenteuer voller witziger und liebenswerter Charaktere, mächtiger Schurken und Feinde und einzigartiger Truppen, die sich für EUCH ins Schlachtengetümmel stürzen. Ihr könnt auf eurem iPhone, iPod Touch, UND zu Hause auf eurem Mac spielen. Ladet es euch GRATIS aus dem App Store für iOS und Mac herunter!

Wenn ihr das Spiel heruntergeladen habt, übernehmt ihr das Kommando über die imperiale Armee, um die Grenzen eures Imperiums auszuweiten und zu sichern. Sammelt wertvolle Rohstoffe und errichtet eine blühende Nation, um eure Kriegsmaschinerie anzutreiben. Bildet eine Vielzahl von dynamischen Truppen aus und kämpft gegen angreifende Streitkräfte um die Vorherrschaft in eurem Land.

Battle Nations ist ein intensives, actiongeladenes, soziales Spiel für alle, die innovative Spielerlebnisse, humorvolle Rahmenhandlungen und fesselnde Strategie- und Simulationserfahrungen suchen. Features beinhalten u.a.:

- Zugriff auf Battle Nations sowohl von mobilen iGeräten als auch von eurem Mac, wenn ihr das Spiel aus dem iTunes und Mac App Store herunterladet
- Über 300 Missionen auf insgesamt 45 Stufen
- Über 90 einzigartige Truppen und Fahrzeuge für eure Schlachten
- Strategische, rundenbasierte Kämpfe in eurem Außenposten und im Rest der Battle Nations-Welt
- Kämpfe gegen Freunde, NPCs und in Zufallskämpfen gegen Spieler aus der ganzen Welt
- Ausbau und individuelle Gestaltung eures Außenpostens durch eine reiche Auswahl an Quartieren, militärischen Einrichtungen, Produktionsfabriken, Rohstoffen und Dekorationen
- Ansprechende Grafiken und Animationen

Download @
Mac App Store
Entwickler: Z2Live, Inc
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6c, 6 Plus und iPhone 7: Neue Gerüchte zu den kommenden Modellen

Nachdem in letzter Zeit die neuen MacBooks und die Apple Watch die Meldungen dominiert haben gibt es heute mal wieder neue Gerüchte zu den kommenden iPhone-Modellen. Allerdings drehen sich auch diese um ein Feature, welches zuerst zusammen mit den neuen MacBooks und der Apple Watch das Licht der Welt erblickt: Die neue Force Touch-Technologie. Force […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

140 Euro Rabatt + 0 Prozent Finanzierung auf 13“ MacBook Air (MacTrade Gutschein)

Kurz vor dem Osterfest hat der Online-Händler eine neue Rabatt-Aktion gestartet, bei der ihr ordentlich abstauben könnt. Ihr erhaltet nicht nur 140 Euro Rabatt auf das 13“ MacBook Air, sondern noch zusätzlich die 24 Monate xTTENDED Garantie gratis und könnt den Kauf mit einer 0 Prozent Finanzierung abwickeln. Der neue Oster-MacTrade-Gutscheincode macht es möglich. Achtung: Die Aktion gilt nur bis zum 06. April 2015.

mactrade020415

MacBook Air billiger

Steht ihr derzeit vor der Anschaffung eines neuen MacBook Air und muss es nicht zwangsläufig das aktuelle Modell sein, welches Apple vor wenigen Tagen vorgestellt hat, dann haben wir für euch den richtigen Tipp parat. Der Online-Händler MacTrade hat einen neuen MacTrade Gutscheincode bereit gestellt. Dieser betrifft das 13“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 256GB SSD, Intel HD Graphics 5000, 2x USB 3.0, Thunderbolt, FaceTime HD Kamera und vieles mehr.

mactrade020415_2

Für das genannte Modell werden eigentlich 1189 Euro fällig. Mit dem MacTrade Gutschein erhaltet ihr 140 Euro Rabatt auf den Verkaufspreis.

0 Prozent Finanzierung

Nicht nur der Rabatt kann sich sehen lassen, auch die 0 Prozent Finanzierung, die MacTrade für das 13“ MacBook Air anbietet, ist nicht ohne. Ihr könnt das MacBook Air mit 0 Prozent finanzieren und so die Kosten des Gerätes verteilen.

xTENDED Servicepaket Mobil kostenlos

Doch das war noch nicht alles. Wenn ihr das MacBook Air im Rahmen der Oster-Aktion kauft, dass erhaltet ihr noch das xTENDED Servicepaket Mobil kostenlos hinzu. Ihr erhaltet im konkreten Fall eine Verlängerung der Garantie auf 24 Monate.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac in den Warenkorb
  • Gutschein eingeben EASTEREGG2015-140
  • 140 Euro Rabatt aufs MacBook Air erhalten + Garantieerweiterung
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht die Summe von 140 Euro direkt ab.

Die Aktion ist auf wenige Tage zeitlich befristet und nur bis zum 06. April bzw. solange der Vorrat reicht gültig.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst von Apple steht kurz vor dem Start

apple_beats2_650

Apple kann nicht jedes Geheimnis immer für sich behalten und manchmal kommt es vor, dass sogar EU-Stellen nicht den Mund halten können. So wurde bekannt, dass Apple bei der EU eine Prüfung anberaumt hat, nämlich zwischen den Plattenfirmen und dem Konzern aus Cupertino. Die EU-Kommission soll demnach bewerten, ob die Deals zwischen den Unternehmen auch EU-konform sind. Somit lässt sich daraus ableiten, dass wir wahrscheinlich rechtzeitig zur WWDC 2015 einen passenden Dienst von Apple präsentiert bekommen, sollten die EU-Kommission keinen Einwand einbringen.

Es dürfen keine Nachteile entstehen
Laut EU-Kommission will man Anbieter wie Spotify oder Deezer mit diesem Verfahren vor Apple schützen und man möchte den Wettbewerb nicht beeinträchtigt sehen. Wahrscheinlich wird man hier auch Eingriffe in die Preisstruktur von Apple nehmen, damit das Unternehmen nicht zu günstige Angebote vorlegt, um die Konkurrenz drastisch zu unterbieten. Experten schlussfolgern daher, dass die Streaming-Kosten bei Apple an die von Spotify und Co. angeglichen werden könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Tolle neue Apps und viele Rabatte zu Ostern

Zum Start ins lange Osterwochenende wir liefern Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

4,99 Euro sparen bei Adventure-Osteraktion

Die preisgekrönte und von uns als “App des Tages” gewürdigte Spiel Valiant Hearts lässt sich für kurze Zeit gratis (statt 4,99 Euro) laden, unbedingt zuschlagen:

Valiant Hearts: The Great War
(399)
4,99 € Gratis (uni, 630 MB)

Neuer Text-Editor gratis

Der neue Text-Editor für den Mac versteht sich auch auf Markdown und kann zum Start einfach mal gratis ausprobiert werden. OS X 10.8 wird vorausgesetzt:

Writed Writed
Keine Bewertungen
Gratis (0.6 MB)

Facebook Riff ist jetzt erhältlich

Gestern haben wir die App bereits angekündigt, nun steht der virale Video-Spaß von Facebook zum Download im deutschen Store bereit:

Riff – Erstelle Videos mit Freunden Riff – Erstelle Videos mit Freunden
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7.6 MB)

Neuer Netflix-Plan 

Der Streaming-Dienst will Hersteller überzeugen, dass sie künftig auf Fernbedienungen einen eigenen Netflix-Button anzeigen:

Netflix Netflix
(904)
Gratis (uni, 27 MB)

iTopnews-App des Tages

Heute haben wir eine sehr schön gemachte Kinder-App zur “App des Tages” auserkoren – unsere Review hier:

Milli: Kleine Schnecke, große Welt
(6)
2,99 € (uni, 359 MB)

Neue Apps

Ein Puzzler, basierend auf dem Märchen von Rotkäppchen. Ihr müsst in 60 Leveln Steine verschieben, um sie vor dem bösen Wolf zu retten:

A Day In The Woods A Day In The Woods
Keine Bewertungen
4,99 € (uni, 109 MB)

Der Klassiker aus dem Disney-Universum, 1989 für die NES veröffentlicht, findet doch tatsächlich nach 24 Jahren den Weg auf die iOS-Platform. In dem 8-Bit-Spaß müsst Ihr fünf legendäre Schätze finden:

DuckTales: Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € (uni, 782 MB)

Zwei iPhones, Bluetooth und viel Spaß. Bei Dual schießt Ihr von einem iPhone zum anderen mit Waffen um den Feind zu besiegen. Alternativ können auch gemeinsam Feinde in der Mitte bekämpft werden.

DUAL! DUAL!
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 22 MB)

Zombierunner, mal anders. Ihr spielt drei Überlebende einer Zombie-Epidemie und lauft vor ihnen weg. Anstatt Euch aber den Weg zu bahnen, schaut Ihr nach hinten und müsst Verfolger abknallen.

Corridor Z Corridor Z
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 157 MB)

Ein Spiel, das Euch ins All und durch die Windungen des Geistes nimmt. Fünf Kapitel voller Puzzle, Rätsel, 40 Minuten Spezial-Soundtrack und vor allem toller Grafik in strahlenden Farben erwarten Euch.

Last Voyage Last Voyage
(5)
0,99 € (uni, 70 MB)

Gefangen auf einem fremden Planeten müsst Ihr mit einem Raumschiff gegen die gefährliche Schwerkraft kämpfen. Ein kostenloses Spiel mit Endlos-Modus und bunter Grafik.

Endless Gravity Endless Gravity
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 21 MB)

Ein neues Spiel für Game Boy-Enthuasiasten. In einem riesigen Dungeon müsst Ihr Gegnern ausweichen, Upgrades sammeln, Gegner besiegen. Natürlich zu klassischer 8-bit-Musik.

Tiny Dangerous Dungeons Tiny Dangerous Dungeons
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 21 MB)

1944, USA und UK gegen Deutschland in Nordafrika. In diesem Strategie-Kriegsspiel tragt Ihr taktisch mit 36 Arsenal-Typen rundenbasierte Schlachten aus.

Tank Battle: North Africa Gold
Keine Bewertungen
7,99 € (uni, 135 MB)

Ein pixeliges Strategiespiel, in dem Ihr mit Landwirtschaft, Handel und auch Krieg ein eigenes Imperium aufbaut.

CivCrafter CivCrafter
(57)
Gratis (uni, 59 MB)

Updates

Der kultige Platformer lässt sich frischer denn je laden, zuletzt war er nur für iOS 7 optimiert:

Bounce On Bounce On
(796)
1,99 € (uni, 49 MB)

Die Tastatur-App führt die Tap Map ein, damit seht Ihr, wie die App hinter den Kulissen funktioniert:

SwiftKey Tastatur + Emoji SwiftKey Tastatur + Emoji
(1406)
Gratis (uni, 29 MB)

Der Twitter-Client bringt jetzt den Support für Drafts und Smart-Quotes:

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(161)
Gratis (uni, 6.4 MB)

Scanbot unterstützt nun die Dienste Wunderlist und Slack. Ein Beispiel: Ihr könnt ein Scan jetzt aus der App heraus in Euren Wunderlist-Account packen:

Der Push-Dienst hat die Teilen-Optionen in der Mac-Version deutlich verbessert:

Pushbullet Pushbullet
(47)
Gratis (7.7 MB)

(Autor: Michael)

Hinweis in eigener Sache: Da es über die Feiertage erfahrungsgemäß weniger App-News gibt, kehrt der App-Mix erst wieder nach den Feiertagen zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht Dokumenten-Scanner “Office Lens” für iPhone

office-lens-headerMit Office Lens bietet Microsoft die bereits einige Zeit für Windows Phone erhältliche hauseigene mobile Scanner-App jetzt auch für das iPhone an. Office Lens gesellt sich damit zu einer ganzen Reihe von vergleichbaren Scanner-Anwendungen für iOS. Heute erst haben wir über die Aktualisierung von Scanbot berichtet, Scanner Pro und Fine Scanner Pro sind unbedingt ebenfalls ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mathe verstehen – Addition und Subtraktion: Neue Lern-App für Kinder im Alter von 6-8 Jahren

Wer seinen Kindern im Matheunterricht ein wenig unter die Arme greifen möchte, kann sich ab sofort die neue Anwendung Mathe verstehen – Addition und Subtraktion herunterladen.

Mathe verstehen - Addition und Subtraktion 1 Mathe verstehen - Addition und Subtraktion 2 Mathe verstehen - Addition und Subtraktion 3 Mathe verstehen - Addition und Subtraktion 4

Mathe verstehen – Addition und Subtraktion (App Store-Link) stammt von den Entwicklern von appp media, deren Anwendung Mathe verstehen – Das kleine Einmaleins (App Store-Link) wir auch schon in einem Artikel vorgestellt haben. Während letztere App allerdings mit 3,99 Euro zu Buche schlägt, kann Mathe verstehen – Addition und Subtraktion aktuell für 1,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung sollte man außerdem 34 MB an Speicherplatz sowie iOS 5.1.1 auf dem Gerät bereit stellen.

Mathe verstehen – Addition und Subtraktion richtet sich an eine Zielgruppe im Alter von 6 bis 8 Jahren und wurde von Pädagogen für den Einsatz in der Schule und zuhause konzipiert. Alle in der Anwendung vorhandenen Aufgaben zum Addieren („Plus-Rechnen“) und Subtrahieren („Minus-Rechnen“) basieren auf dem didaktischen EIS-Prinzip von J. Bruners, nach dem handelnde, bildliche und verbal-formale Elemente zum Lernerfolg führen sollen.

Auch ein Duell gegen einen anderen Spieler ist möglich

In Mathe verstehen – Addition und Subtraktion können unendlich viele Nutzerprofile für die Kinder angelegt werden, zudem gibt es keine Fehlerpunkte, die demotivierend sein können, sondern nur positive Wertungen für richtige Lösungen. Neben Additions- und Subtraktions-Übungen wie „Rechnen mit den Fingern“ und „Rechnen mit Stellenwertmaterial“ gibt es auch die Möglichkeit, in einem Duell gegen einen Kontrahenten anzutreten. Dabei können für jeden Spieler verschiedene Schwierigkeitsstufen ausgewählt werden – wer dann zuerst fünf Aufgaben als erstes richtig gelöst hat, hat das Duell gewonnen.

Glücklicherweise haben die Entwickler von appp media auch auf eine kindgerechte Darstellung ohne In-App-Käufe, Werbebanner, Social Media-Buttons oder App-Tracking Wert gelegt. Weiterführende Links verbergen sich hinter einem sogenannten „parental gate“, können also nur von Erwachsenen durch Eingabe des Alters aufgerufen werden. Auf diese Weise können die kleinen Mathematiker unbeschwert ihre Aufgaben lösen.

Der Artikel Mathe verstehen – Addition und Subtraktion: Neue Lern-App für Kinder im Alter von 6-8 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

German Grammar Test Pro: Language Quiz

Ob Sie sich in der deutschen Grammatik gut auskennen? Wenn Sie es genau wissen wollen, dann haben wir die App Grammatik Deutsch: Test für Sie! Mit dieser Deutsch Lernen Grammatik App werden Sie ein Expert im Bereich Sprachwissenschaft sein.

WIE ZU SPIELEN
Tippen Sie auf Fragen, die Sie beantworten wollen, und wählen Sie eine Antwort oder tragen Sie die Antwort in die Lücken ein.

Welche der drei Varianten ist orthografisch korrekt? Prüfen Sie Ihre Rechtschreibung und Grammatik auf Korrektheit. Arbeiten Sie an Ihren Fehlern und lernen Sie neue grammatische Regeln, um zu einem Sprachwissenschaftler zu werden! 

Besondere Eigenschaften von Grammatik Deutsch: Test:
- Deutsch lernen für Kleinkinder und Erwachsene;
- Vielfaltige Richtig-oder-Falsch Fragen;
- Einfache Navigation;
- Schreiben lernen für Kinder aller Altersgruppen.
Grammatik Deutsch: Test – Testen Sie Ihre Deutschkenntnisse. Jetzt können Sie Grammatik überprüfen! Vergessen Sie über das Deutsch-Englisch Wörterbuch!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter experimentiert mit Werbung auf Profilen

Bislang findet man Werbung auf Twitter nur in der Timeline und in den Follower-Listen. Laut Recode experimentiert die kalifornische Firma nun mit gesponserten Tweets auf den Profilen der Nutzer.

twitter profile ad 570x516 Twitter experimentiert mit Werbung auf Profilen

Auch eine Firma wie Twitter muss Geld verdienen und deswegen sucht man neue Wege, Werbung im Mikroblogging-Dienst zu implementieren. So nehmen die Kalifornier aktuell die Profilseiten in Angriff, wie ihr auf dem oberen Foto erkennen könnt. Gesponserte Tweets sind durch Lücken klar von den anderen Inhalten separiert, zusätzlich erkennt man sie an der Überschrift “Suggested by Twitter” (zu Deutsch: Vorgeschlagen von Twitter).

Aktuell sind diese nur für eingeloggte Nutzer sichtbar. Laut Twitter wird die Seite aber monatlich von 500 Millionen nicht eingeloggten Nutzern besucht. Da liegt es nicht fern, dass bald für alles Werbung geschaltet wird – egal ob man angemeldet ist oder nicht.

Zurzeit sind die Anzeigen nur für ausgewählte Nutzer testweise sichtbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschlossene Betas von “Elite: Dangerous” und “Starcraft 2: Legacy of the Void” starten

elite-dangerous150Elite: Dangerous Nachdem das 2012 mit einer Crowdfunding Kampagne gestartete Weltraumspiel-Fortsetzung Elite: Dangerous bereits nach weiteren zwei Jahren Entwicklungszeit unter Windows debütierte, macht Entwickler Frontier Developments jetzt sein Versprechen wahr und veröffentlicht eine erste geschlossene Mac Beta. Teilnehmen darf jeder, der Elite: Dangerous bereits gekauft und Alpha oder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennspiel DiRT 3 Complete Edition im Test und ab sofort auf Steam verfügbar

Das Rennspiel DiRT 3 von Codemasters, das von Feral Interactive für den Mac umgesetzt worden ist, kann man ab sofort nicht nur im Mac App Store sondern auch bei Steam kaufen und herunterladen. Im Gegensatz zur Variante in Apples Download-Store kann man mit der Steam-Version nicht nur im Splitscreen-Modus an einem Mac und über LAN […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf SSD-Laufwerke; Updates für Capture One Pro und Tweetbot

Rabatt auf 480-GB-SSD - Amazon bietet die 480-GB-SSD SanDisk Ultra II derzeit für 189 statt 359 Euro an; die

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter Deutschland soll ab 28. April loslegen

Kickstarter, die Platform zur Finanzierung von StartUp-Projekten, kann ab 28. April auch deutsche Firmen aufnehmen.

Die beliebte Site kommt ursprünglich aus den USA. Deutsche Firmen konnten bisher nur über (komplizierte) Umwege aus Großbritannien und den Niederlanden dabei sein. Ab 28. April, so berichtet es Gizmodo, sollen deutsche Firmen dann auch direkt Geld für ihre Projekte über Kickstarter sammeln können.

Kickstarter

Kickstarter will nun offenbar das Unternehmen austauschen, dass bisher nicht ermöglichen konnte, dass Bank-Transaktionen auch aus Deutschland vorgenommen werden können. Mit ersten deutschen Projekten, die auf Kickstarter erscheinen, wäre demnach bereits im Mai zu rechnen. Berühmste Idee von Kickstarter: die Oculus Rift, erfolgreichste Idee: die Pebble. Mitbewerber Indiegogo hat bereits seit längerer Zeit eine deutschsprachige Website.

Kickstarter Kickstarter
(137)
Gratis (uni, 18 MB)
Indiegogo Indiegogo
(10)
Gratis (iPhone, 19 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mit Force Toch Display, neues 4“ Modell für 2015 unwahrscheinlich

Nahezu täglich melden sich irgendwelche Analysten zu Wort, um Prognosen rund um Apple und Apple Produkte abzugeben. Wenn sich KGI Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort meldet, sollte man allerdings genauer hinhören. Kuo hat in der Vergangenheit mehrfach seine sehr guten Kontakte unter Beweis gestellt. Am heutigen Tag meldet er sich abermals mit einer Investoreneinschätzung zu Wort, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

force-touch

Force Touch beim iPhone 6S

Glaubt man der Einschätzung von Kuo, so wird Apple beim iPhone 6S auf einen kapazitiven Force Touch Sensor unter der Displayhintergrundbeleuchtung setzen. In seinen Augen sei die Veränderung sogar so groß, dass Apple das kommende iPhone nicht iPhone 6S, sondern iPhone 7 nennen könnte.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass sich das Hardware-Design der Force Touch Technologe beim kommenden iPhone zur Force Touch Technologie bei der Apple Watch und beim 12“ MacBook unterscheiden wird. Anstatt direkt den Druck des Fingers zu erkennen, wird der Force Touch Sensor beim iPhone 6S einen Bereich des Displays überwachen und so den Fingerdruck erkennen, der auf das Display ausgeübt wird. Dabei wird Apple auf eine kapazitive Technologie setzen, um Platz zu sparen.

“We believe that iPhone’s Force Touch sensor doesn’t directly detect the pressure applied by fingers. Instead, it monitors the contact area on which the finger touches the screen to decide how big the pressure is.“

Ein Jahr später, so Kuo, könnte Apple im Jahr 2015 abermals die Force Touch Hardware beim iPhone verändern, um einen dünneren Formfaktor zu ermöglichen. Force Touch werde das Nutzererlebnis beim iPhone deutlich verbessern.

Dazu passend taucht am heutigen Tag ein ähnlicher Bericht aus Fernost auf. In diesem heißt es ebenso, dass Apple auf Force Touch bei der kommenden iPhone Generation setzen wird. Diese könnte allerdings nur im gröeßen 5,5“ iPhone 6S Plus und nicht im 4,7“ iPhone 6S verbaut werden.

Neues 4″ iPhone für 2015 unwahrscheinlich

In den letzten Wochen sind immer mal wieder Gerüchte aufgetaucht, dass Apple in diesem Jahr ein neues 4“ iPhone auf den Markt bringen wird. Erst vor wenigen Tagen zeigte sich eine mutmaßliche iPhone 6C Rückseite. Ein neues 4“ iPhone im Jahr 2015 hält Kuo jedoch für unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist: Aufgabenlisten-App erstrahlt nach großem Update im neuen Gewand

Um die eigene Arbeitseffizienz zu steigern, setzen viele Nutzer auf eine ToDo-Liste. Die iOS-App Todoist ist nach einem Update noch besser geworden.

TodoistSeit dem 31. März dieses Jahres steht die neueste Version von Todoist (App Store-Link), einer Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, im deutschen App Store kostenlos zum Download bereit. Die 18,5 MB große Anwendung kann in ihren Basisfunktionen gratis genutzt werden, für erweiterte Optionen, darunter Benachrichtigungen, farbigen Tags und E-Mail-Aufgaben-Support wird ein Premium-Upgrade per In-App-Kauf notwendig, der mit satten 28,99 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Im Alltag sollte man mit der Gratis-Version der App aber schon so einiges anfangen können.

Todoist 10 wurde laut Aussagen der Entwickler von Ist Productivity komplett überarbeitet und „mit der Absicht gestaltet, Freude zu bereiten und zu inspirieren sowie es Ihnen zu ermöglichen, noch mehr erstaunliche Dinge mit weniger Aufwand zu erreichen“. Todoist erfordert zur Nutzung weiterhin eine Anmeldung per E-Mail und bietet Funktionen wie Teilaufgaben, Notizen, Erinnerungen und Anhänge. Projekte können mit anderen Personen geteilt, Aufgaben zugewiesen und in Echtzeit gechattet werden.

Mit der neuen Version 10 der App können Aufgaben nun noch schneller hinzugefügt werden. Behilflich ist dabei unter anderem die Quick-Add-Funktion, die es ohne Zeitaufwand durch einfaches Antippen eines roten Kreises in der Aufgabenansicht ermöglicht, neue Einträge hinzuzufügen. Sie erscheinen dann automatisch am unteren Ende der Liste oder des Projektes. Mit einer Multi-Task-Bearbeitung lässt es sich effizienter sein, indem zwei oder mehr ausstehende Aufgaben gleichzeitig bearbeitet werden können. Dabei stehen verschiedene Optionen bereit, beispielsweise mehrere Aufgaben als erledigt bezeichnen, Fälligkeitsdaten ändern, Priorität aktualisieren, an andere Personen delegieren oder bestehende Aufgaben zu neuen Projekten hinzufügen.

Farbthemen und aufklappbare ToDo-Listen in Todoist 10

Auch in der Ansicht von Todoist hat sich einiges getan: Nun gibt es eine auf- und zusammenklappbare ToDo-Liste, in der Aufgaben und Teilprojekte eingerückt und umgeordnet werden können. Weniger wichtigere Aufgaben lassen sich ausblenden, um nur die Hauptaufgabe oder das -projekt im Überblick zu behalten. Eine neue Farbanpassung sorgt zudem für mehr Individualisierung der Listen: Mit Todoist 10 stehen zehn Farbthemen zur Auswahl bereit. Wer komplizierte Datums-Optionen bisher vermisst hat, wird in der neuen Version ebenfalls fündig: Alle Arten von Fälligkeitsdaten können nun verwaltet werden, egal, wie ausgefallen sie sind. So kann jetzt eine Aufgabe wie „Einen Kilometer joggen mit Matthias jeden Donnerstag um 7 Uhr vom 28. März bis 1. Oktober“ bequem eingepflegt werden.

Sicher ist Todoist mit seinen Premium-Optionen für verhältnismäßig teure 28,99 Euro/Jahr keine Anwendung für jedermann. Wer nur gelegentlich kleine Aufgaben verwalten will, findet im App Store weitaus günstigere oder mit der „Erinnerungen“-App von Apple sogar eine kostenlose und in iOS integrierte Lösung – Profi-Nutzer, insbesondere solche, die im Team an verschiedenen Projekten arbeiten, könnten hier eine passende App für ihre Bedürfnisse finden.

Der Artikel Todoist: Aufgabenlisten-App erstrahlt nach großem Update im neuen Gewand erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ming-Chi Kuos aktuelle Vorhersagen zum diesjährigen iPhone

Der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hat eine beachtliche Trefferquote wenn es um Vorhersagen zu Apple-Produkten geht. In seinem aktuellen Investorenbericht erwartet er in den diesjährigen iPhone-Generationen einen kapazitiven Force Touch Sensor unter dem Display. Diese Vorhersage ist freilich nicht neu, wurde doch in den vergangenen Wochen bereits mehrfach hierüber spekuliert. Allerdings soll es sich dabei laut Kuo um eine andere Technologie handeln als die, die Apple in der Apple Watch und in den Trackpads der neuen MacBooks verbaut. Statt den tatsächlichen Druck zu messen, soll der Sensor im iPhone die Kontaktfläche des Fingers analysieren, während dieser auf das Display drückt und dabei erkennen, wie stark der Druck ist. Kuo glaubt sogar, dass die Verwendung dieser Technologie sogar so wichtig sein könnte, dass Apple sein diesjähriges iPhone breits "iPhone 7" und nicht "iPhone 6s" nennt. Ein 4"-Modell, welches zuletzt unter dem Namen "iPhone 6c" gehandelt wurde, erwartet der Analyst in diesem Jahr übrigens nicht. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert neue Kamera-Technologie für High-End-Bilder

camera

Bei vielen Smartphones geht es in letzter Zeit immer mehr um das Thema “Bilder” und deren Qualität. Viele Hersteller arbeiten mit hohen Pixel-Anzahlen und mit sehr guten Sensoren, um die Bildqualität zu verbessern. Mehr Pixel bedeutet auch gleichzeitig ein schärferes Bild. Doch Apple hat hier nie sonderlich mitgespielt und sucht immer wieder andere Wege, um das Problem mit den guten Fotos zu lösen. Nun ist ein wirklich interessantes Patent aufgetaucht, welches vielleicht bei den nächsten iPhone-Modellen zum Einsatz kommen könnte.

Apple setzt auf mehrere Bilder
Andere Hersteller setzen auf Pixel und Apple setzt auf mehrere Bilder, die mit einem Bildstabilisator kombiniert werden. So stabilisiert das iPhone das Bild selbst und macht gleichzeitig mehrere Fotos und legt diese übereinander. Durch die Berechnung der Pixel kann man dann ein besseres und vor allem deutlich schärferes Bild berechnen, ohne einen enormen Sensor mit einer hohen Pixeldichte zu verwenden. Weiters kann Apple bei der Entstehung des Bildes noch deutlich mehr Korrekturen vornehmen als bei anderen Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 8.30 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.4.15

Produktivität

Active Users (AppStore Link) Active Users
Hersteller: Simple Metrics Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Simplenote (AppStore Link) Simplenote
Hersteller: Automattic, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
DayMap Lite (AppStore Link) DayMap Lite
Hersteller: Whetstone Apps, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
FBX Review (AppStore Link) FBX Review
Hersteller: Autodesk
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Dart (AppStore Link) Dart
Hersteller: moople apps
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Dienstprogramme

BurnStone DVD (AppStore Link) BurnStone DVD
Hersteller: Marco Arment
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Hue Party (AppStore Link) Hue Party
Hersteller: SpaceNation Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Delete Duplicates Fast (AppStore Link) Delete Duplicates Fast
Hersteller: Muharrem Ozkan
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Duplicate Finder - Find & Remove Duplicate Files (AppStore Link) Duplicate Finder - Find & Remove Duplicate Files
Hersteller: HALFBIT Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Auto File Group - Manage Desktop, Organize Files, Browse Archives (AppStore Link) Auto File Group - Manage Desktop, Organize Files, Browse Archives
Hersteller: wu zhiqiang
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download (Aff.Link)

Entwickler-Tools

AliasManager (AppStore Link) AliasManager
Hersteller: Andreas Kihlberg
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
vSSH Lite (AppStore Link) vSSH Lite
Hersteller: Velestar Private Enterprise
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Image Viewer for Android Developers (AppStore Link) Image Viewer for Android Developers
Hersteller: Hobbyist Software Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Finanzen

WISO vermieter: (AppStore Link) WISO vermieter:
Hersteller: Buhl Data Service GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
gTan (AppStore Link) gTan
Hersteller: Florian Dahn
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Soziale Netze

QuickPress - Quick blogging for Wordpress (AppStore Link) QuickPress - Quick blogging for Wordpress
Hersteller: Andreas Kihlberg
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Wire™ (AppStore Link) Wire™
Hersteller: Zeta Project Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Wirtschaft

Microsoft Remote Desktop (AppStore Link) Microsoft Remote Desktop
Hersteller: Microsoft Corporation
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Direct Mail (AppStore Link) Direct Mail
Hersteller: e3 Software, LLC
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
AW Reader (AppStore Link) AW Reader
Hersteller: Knowledgeworks Global limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
SeaHawk (AppStore Link) SeaHawk
Hersteller: Nextivity, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Spiele

Brain Trainer - Premium Edition - Brain and Coordination Exercises (AppStore Link) Brain Trainer - Premium Edition - Brain and Coordination Exercises
Hersteller: GTC Software LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Retina: Benchmarks zeigen ähnliche Leistung wie MacBook Air 2011

Wer sich für das neue MacBook mit Retina-Display interessiert, muss sich noch bis 10. April gedulden. Aber immerhin zeigen erste Benchmarks, welche Rechenleistung uns bei Apples dünnsten Laptop erwartet – nämlich ca. die aus einem MacBook Air aus 2011.

Bei den Spezifikationen des MacBook mit Retina-Display kamen bei vielen Anwendern Zweifel auf, wie es denn um die Geschwindigkeit des Prozessors gestellt sein könnte. Schließlich hören sich 1,1 GHz beim Einsteigermodell nicht unbedingt nach brachialer Rechenleistung an. Aber dass er unbedingt langsam ist, kann man so wohl auch nicht behaupten.

Ein inzwischen wieder gelöschtes Benchmarkergebnis bei GeekBench, das immerhin noch via Google Cache verfügbar ist, zeigt, wie schnell der Prozessor ist. Natürlich sind Benchmarkergebnisse immer mit einer gewissen Prise Vorsicht zu genießen, aber wenn man davon ausgeht, dass derselbe “Fehler” in allen mit der gleichen Methoden erhobenen Benchmarks enthalten ist, sind die Zahlen wenigstens untereinander vergleichbar.

macbook-benchmark

Demnach kommt das MacBook mit Retina-Display auf einen Single-Core-Wert von 1924 Punkten, im Multi-Core sind es 4038 Punkte. Das entspricht ziemlich genau einem MacBook Air aus 2011 mit dem 1,6 GHz schnellen i5-Prozessor der zweiten Core-Generation (Sandy Bridge). Wirft man nun noch den doppelt so großen Arbeitsspeicher und die schnellere SSD in die Waagschale, sollten Bedenken über eine “Untermotorisierung” schnell aus der Welt sein.

Was bei Geekbench nicht getestet wurde, ist die Rechenleistung des Grafikchips. Da diese bei Intel in den vergangenen Core-Generationen stetig gewachsen ist, sollte es hier aber ebenfalls kaum Grund zur Besorgnis geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Slate: Tolle Layouts blitzschnell auf iPad bauen

Adobe hat eine neue kostenlose App vorgestellt. Damit lassen sich ohne Vorkenntnisse tolle Layouts auf dem iPad erstellen.

Adobe Slate ermöglicht es Euch, kleine Stories und magazinähnliche Geschichte auf dem Tablet zu bauen, ohne dass Ihr vorher eine Ausbildung zum Designer oder Grafiker gemacht habt. Dabei stellt die App vor allem großformatige Bilder in den Fokus. Einfachheit ist hier Trumpf. Motto: “Erwecken Sie Ihre Bilder und Texte zum Leben – in Minutenschnelle.”

Adobe Slate

Auch Text könnt Ihr in Eure Werke einbauen, gedacht hat Adobe aber eher an kürzere Passagen. Hierfür steht eine breite Auswahl an Schriftarten bereit. Auch ein TypeKit zum perfekten Auswählen von Schriften ist an Bord. Eure Projekte könnt Ihr auf verschiedene Arten teilen: bei Twitter, Facebook oder Mail – und Ihr könnt die Ergebnisse sogar auf Eurer Website, sofern vorhanden, einbinden. Die Erstellung eines Projekts dauert nur wenige Minuten. Über In-App-Käufe lässt sich das Slate-Paket erweitern. (ab iOS 8.0, englisch)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht “DuckTales: Remastered”: toller Zeitvertreib fürs lange Wochenende

Wer dieses Wochenende Lust auf ein gelungenes Jump’n’Run hat, der sollte auf jeden Fall zu DuckTales: Remastered (AppStore) greifen. Seit gestern steht die Universal-App von Disney im AppStore zum Download bereit.

-b1-Wie der Namenszusatz “Remastered” bereits verrät, handelt es sich um eine überarbeitete Version eines Spieleklassikers. Vor über 20 Jahren konnten wir Dagobert Duck und seine Neffen Tick, Trick und Track in 8 Bit bereits auf NES, Gameboy und Co auf ihrem Abenteuer begleiten. Damals war der Titel wirklich gelungen und konnte Spieler und Presse begeistern. Ob dies auch im Jahr 2015 gelingt?

-b2-Prinzipiell handelt es sich bei DuckTales: Remastered (AppStore) um das gleiche Spiel, allerdings (wie bereits kürzlich für PC und Konsole erfolgt) in einer neu aufgelegten Version. Soll heißen, dass das Gameplay größtenteils gleich geblieben ist, die Optik aber der heutigen Zeit angepasst wurde – und als durchaus gelungen bezeichnet werden darf.

-b3-Mit dem millionenschweren Onkel Dagobert lauft und springt ihr durch 5 verschiedene Umgebungen, in denen es sagenumwobene Schätze zu finden gilt. Doch bevor diese euch gehören, müssen im Himalaya, am Amazonas, in Transsilvanien, in einer afrikanischen Mine und auf dem Mond allerhand Gegner und Hindernisse umgangen werden – nicht zuletzt mächtige Endgegner. Verliert ihr unterwegs alle Leben, gibt es leider keine Speicherpunkte – ein Level beginnt von vorne. Das mag den einen oder anderen nerven, ist aber klassisches Jump & Run-Gameplay und streckt zudem die Spielzeit. Positiv sind uns zudem die Zwischensequenzen aufgefallen (irgendwo müssen die rund 800 Megabyte Download-Größe ja herkommen…), die zwar leider nicht in deutscher Sprache vertont sind, dafür aber ihren ganz eigenen Charme ins Spiel bringen. Menüs und Untertitel sind hingegen deutschsprachig.

-b4-Gesteuert wird Dagobert über ein virtuelles Steuerkreuz und zwei Aktions-Buttons zum Springen und dem Beseitigen von Gegnern (natürlich mit dem Gehstock). Klappt wunderbar, hier gibt es keinen Grund zum Meckern. Besonders empfehlen können wir in diesem Genre die Steuerung über einen externen MFi-Controller (falls vorhanden), die ebenfalls unterstützt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Force Touch wohl nur im großen iPhone 6s Plus

forceDass Apple die Force Touch-Technologie nicht nur in der Apple Watch und im neuen MacBook sondern auch in der kommenden iPhone-Generation integrieren wird, gilt spätestens seit dem 11. März als ausgemachte Sache. Damals bestätigte das Wall Street Journal entsprechende Gerüchte mit einem Hinweis auf eigene Quellen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia aktualisiert Grafikkarten- und CUDA-Treiber

Nvidia hat den Treiber für Mac-Pro-Grafikkarten in der Version 346.01.01f01 veröffentlicht. Wie bereits bei älteren Updates nennt der Hersteller auch diesmal "Performance-Verbesserungen und Bug-Fixes für eine Vielzahl an Anwendungen" als Neuerungen ohne jedoch nähere Angaben zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden On Vacation

Herausforderung und üben Sie Ihre Konzentration, Beobachtungsgabe und des Sehvermögens mit dieser neuen lustigen und süchtig Suchspiel! Sie werden ein gutes Auge für Details benötigen, um alle versteckten Elemente in jedem Level zu finden erstaunlich chaotisch. Beeilen Sie sich, denn die Uhr tickt! Viel Spaß und fröhlich verbrachten Stunden, wie das Spiel hat eine Fülle von malerischen Ebenen für weiter zu spielen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force Touch angeblich exklusiv für das iPhone 6s Plus

Mit der Apple Watch bringt Apple seine Force Touch Technologie erstmals für Touchscreens auf den Markt. Nachdem auch das neue 12" MacBook (und wohl auch nach und nach die restlichen MacBooks) mit dieser drucksensitiven Technologie ausgestattet wird, waren Gerüchte natürlich naheliegend, wonach Apple auch künftige iPhones und iPads hiermit ausstatten wird. Ab dem Herbst dürfte es soweit sein. Wie die taiwanesische Economic Daily News (via MacRumors) nun berichtet, könnte Force Touch zunächst allerdings exklusiv auf das größere iPhone 6s Plus beschränkt sein. Dies möchte man von dem Hersteller TPK erfahren haben, wo man das iPhone 6s in diesem Zusammenhang unerwähnt ließ.

Blickt man einmal zurück, wäre dies nicht ungewöhnlich. So hat Apple unter anderem den optischen Bildstabilisator exklusiv im iPhone 6 Plus verbaut, während das iPhone 6 weiterhin auf einen digitalen setzt. Alleridngs sehe ich persönlich einen ähnlichen Schritt nicht bei Force Touch. Hierbei handelt es sich um eine Technologie, die Apple sicherlich gerne in die Hände von allen seinen Kunden bringen möchte. Und sei es, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Ich erwarte die Technologie daher nach wie vor in beiden neuen iPhones dieses Jahres. Und eventuell auch im gehandelten iPhone 6c.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektroschrott: 100 Millionen alte Handys in Deutschland

Die Zahl alter Handys in Deutschland wächst und wächst. Während sie im Jahr 2010 noch bei rund 72 Millionen Geräten lag, explodierte die Zahl nun auf etwa 100 Millionen. Einer Umfrage zufolge liegt bei aktuell 84 Prozent aller deutschen Bundesbürger mindestens ein altes Handy in der Schublade oder verstaubt im Regal.

Der IT-Brachenverband Bitkom stützt sich auf eine eigene Umfrage, die sich an insgesamt 1.006 Personen ab 14 Jahren richtete. Die Befragten bestätigten, dass Handys nach etwa drei bis vier Jahren aussortiert und als Elektroschrott angesehen werden. Die Lebensdauer für jedes einzelne Gerät sinkt dabei immer mehr. Gründe hierfür sieht die deutsche Umwelthilfe bei den Herstellern.

[Matyas Rehak / Shutterstock.com]

Laut der Deutschen Umwelthilfe werden Smartphones und Handys so produziert, dass sie nach ein paar Jahren schon die ersten Mängel aufweisen, die auch auftreten, wenn der Anwender das Gerät vorbildlich benutzt. Kunden erfahren plötzlich auftauchende Fehler in der Funktionsweise der verbauten Knöpfe oder des Touchscreens, so auch Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch in einer Stellungnahme vor zwei Jahren. Die Anwender sehen das eigene Smartphone verstärkt als Wegwerfprodukt und stellen sich schon vor dem Kauf darauf ein, das Handy bereits nach wenigen Jahren wieder abzugeben oder gar einfach wegzuwerfen.

Im Entsorgungsvorgang sieht besonders Marlehn Thieme, die Vorsitzende des deutschen Rates für nachhaltige Entwicklung, ein Problem. Nutzer seien oftmals nicht in der Lage das Gerät ordnungsgemäß zu entsorgen und werfen es einfach in den Mülleimer zuhause. Thieme appelliert an ein Pfandsystem für Mobiltelefone. Nach ihren Vorstellungen würde jeder Kunde beim Kauf eines Smartphones einen gewissen Pfandbetrag aufbringen müssen, der wieder erstattet wird, sobald man das Handy nach der Verwendung wieder in einem Sammelzentrum abgibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluglinien und weitere Entwickler stellen Apple-Watch-Apps vor

Fluglinien und weitere Entwickler stellen Apple-Watch-Apps vor

Das Software-Angebot für die Uhr wächst beständig: Nun haben europäische Fluglinien ihre Handgelenk-Apps vorgestellt – ebenso wie die New York Times und andere Entwickler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One more King: Das iPad feiert fünften Geburtstag

Eines der erfolgreichsten Apple-Produkte aller Zeiten feiert Geburtstag: Am 3. April 2010 ist in den USA das erste iPad erschienen.


Zunächst war nur das WiFi-Model verfügbar – die 3G-Variante kam dann am 30. April dazu. In Deutschland mussten wir sogar noch länger warten. Bei uns war erst am 28. Mai 2010 der große iPad-Day. Dann stand Apples neuer Verkaufs-King in den Läden.

iPad 1

Steve Jobs hatte das iPad am 27. Januar 2010 in San Francisco in einer seiner letzten großen Präsentationen vorgestellt. Später verriet er, dass Apple bereits vor dem iPhone damit begonnen hatte, am iPad zu arbeiten. Im Laufe der Entwicklung wurde klar, dass sich die Ideen auch in einem viel kleineren Format realisieren lassen. So erfand Apple 2007 das Smartphone völlig neu – während das Tablet noch drei Jahre länger auf sich warten ließ.

225 Millionen verkaufte Geräte

Nach anfänglicher Skepsis vieler Beobachter (“Was sollen wir mit einem vergrößerten iPhone?”) entwickelte sich das iPad zu einem Mega-Erfolg, von dem bis Herbst letzten Jahres weltweit rund 225 Millionen Stück verkauft wurden.

Zuletzt ließ das iPad-Fieber deutlich nach, im letzten Quartal 2014 ging der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent zurück. Sowohl billige Android-Tablets als auch Riesen-Smartphones wie das iPhone 6 Plus bedrängen das iPad – das trotzdem bei vielen Millionen Käufern nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist.

Die erste iPad-Show als Clip

Im Video aus dem Jahr 2010 seht Ihr die Präsentation des ersten iPad von Steve Jobs. Good old times…


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Picture Collage Maker 3

Picture Collage Maker 3 ist eine leistungsstarke und leicht verständliche Software für das Erstellen von Fotocollagen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, kurzerhand Fotocollagen, Sammelalben, Grußkarten und Poster zu erstellen. Senden Sie diese selbstgemachten Collagen an Ihre Familie und Freunde und verewigen Sie so ganz besondere Erinnerungen.

Mit den 150+ zierlichen Schablonen können Sie prachtvolle Kunstwerke aus den Bildern zu jedem Anlaß wie Reise, Geburtstag, Hochschulabschluß, Geburt eines Kindes, Hochzeit, Jubiläum, Weihnachten, Dankfest usw. erstellen. Darüber hinaus können Sie verschiedene Bildeffekte auswählen und Verzierungen anwenden wie Cliparts, Rahmen, Masken, Hintergründe und Texte, um Ihre Kollagen auffallen zu lassen. Egal ob professioneller Fotograf oder Anfänger – erstellen Sie schnell und einfach Ihre eigenen außergewöhnlichen Fotocollagen.

———————————————–
IHRE VORTEILE
———————————————–
* Zeigen Sie Ihrer Familie und Freunden selbst gemachte Collagen.
* Erstellen und verschenken Sie einzigartige und fantastische Grußkarten.
* Halten Sie besondere Erinnerungen für immer in kunstvollen Alben fest.
* Erstellen Sie maßgeschneiderte Poster als Deko, für Werbezwecke, Ankündigungen und so weiter.

———————————————–
BESONDERE MERKMALE
———————————————–
* Neue Züge in 3.0
• Mehr neue Schablonenkategorien und 150+ umgearbeitete Schablonen.
• Mehrfache Bildschirme ansetzen und bearbeiten.
• Bilder direct von iPhoto, Aperture, Lightroom, usw. importieren. Direkt an iPhoto absenden.
• Ein-/auszoomen des Bearbeitungsfeldes.
• Mit iMessage, AirDrop, Twitter, Facebook, Flickr teilen über Anwendungssoftware Mac OS X 10.8.

* 150+ professionelle Vorlagen
• Auswahl an 150+ unterschiedlichen Vorlagen.
• Diverse Schablonen helfen Ihnen beim Erstellen von professionell wirkenden Bildkollagen, Grußkarten, Sammelalbumen, Plakaten, CD-Umschlägen, Bildkalendern, Bildbücher usw.
• Die Vorlagen sind für jeden Anlass geeignet – Reise, Geburtstag, Hochschulabschluß, Geburt eines Kindes, Hochzeit, Jubiläum, Weihnachten, Dankfest usw.

* Collagen mit Ihren eigenen Fotos individuell gestalten
• Ziehen Sie Ihre Fotos ganz einfach in die Collage. Importieren Sie Bilder direkt von iPhoto, Aperture, Lightroom, usw.
• Setzen Sie an und Bearbeiten Sie Mehrfachbildschirme, um Fotoalbumen und Sammelalbumen mit zahlreichen Blättern zu erstellen.
• Mit wenigen Mausklicks können Sie Fotos drehen oder skalieren.
• Schneiden Sie Fotos zu, damit diese ganz genau in einen ausgewählten Rahmen passen.
• Zoomen Sie das Bearbeitungsfeld ein-/aus, um Fragmente der Kollage anzusehen. Sie können Kollagen auch als Vollbildschirme bearbeiten.

* Fotocollage verzieren
• Fotoeffekte/Filter zur Optimierung Ihrer Fotos hinzufügen.
• Zahlreiche Hintergründe für schöne Collagen. Passen Sie die Hintergründe mit Ihren eigenen Bildern an.
• Rahmen, Ausschnitte oder Grafiken können aus der separaten Spalte für besonders kunstvolle Effekte hinzugefügt werden.
• Skalieren, ziehen und positionieren Sie Grafiken, um die Collage noch ästhetischer zu gestalten.
• Texte hinzufügen – Textgröße verändern; drehen; Schatten & zahlreiche Effekte hinzufügen, u.a. Linie, Glanz und Hintergrund, um Ihre Texte besonders hervorzuheben. • Kalender hinzufügen, um Fotokalender noch persönlicher zu gestalten.

* Fotocollage exportieren und freigeben
• Collagen als Bild speichern – JPG, TIFF, BMP, PNG, GIF, PSD.
• Collagen als PDF-Datei speichern.
• Senden Sie Collagen direkt an iPhoto ab.
• Collagen als Bildschirmhintergrund einstellen.
• Zeigen Sie die Collagen Ihren Freunden und Ihrer Familia via Facebook oder E-Mail. Teilen Sie Kollagen in iMessage, AirDrop, Twitter, Facebook, Flickr über die Anwendungssoftware Mac OS X 10.8.
• Collagen ausdrucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motion 5: Videos mit Effekten aufpolieren - die bessere Alternative zu Final Cut Pro X

Für die Bearbeitung von Videos ist Final Cut Pro X eine Referenz auf dem Mac. Wenn es darum geht, Videos mit Effekten zu versehen, dann allerdings weniger. Doch: Auch hier hat Apple eine Lösung für Sie im Portfolio: Motion. Die App ermöglicht es Ihnen, Texteffekte sowie einfach 3D-Animationen zu erstellen und viele andere kreative Ideen auszuleben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie zu Ihrem Wunschfilm kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sesamstrasse: Kostenlose App des NDR richtet sich an Kinder im Vorschulalter

Von den öffentlich-rechtlichen Sendern mag man halten, was man will – wenn für unsere Gebühren eine App wie Sesamstrasse dabei heraus kommt, wurde alles richtig gemacht.

Sesamstrasse 1 Sesamstrasse 2 Sesamstrasse 3 Sesamstrasse 4

Sesamstrasse (App Store-Link) wurde vom norddeutschen Rundfunk (NDR) in den deutschen App Store gebracht und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Die 118 MB große Anwendung richtet sich laut App Store-Beschreibung an eine Zielgruppe bis zum Alter von fünf Jahren und erfordert zur Installation zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Sesamstrasse ist laut Angaben der Entwickler die mobile Plattform der Website www.sesamstrasse.de, in der sich auch Kinder, die noch nicht lesen können, schnell und einfach zurecht finden können. Durch die App führt die bekannte Sesamstrassen-Figur Elmo, die die Kinder anleitet, kleine Spiele zu spielen oder auch Filme in Form von Sesamstrassen-Folgen anzusehen.

Fünf Mini-Spiele und Sesamstrasse-Folgen finden sich in der App

Die Spiele in der App bieten den Kleinen Ansätze zum Lernen: Bei Ernies Blumenchor können die Kinder eigene Melodien erschaffen und so einen ersten Zugang zur Musik bekommen. Das Keks-Domino hingegen fördert das Erkennen von Formen und Mengen, im Verkleidungsspiel können die Kinder verschiedene Kostüme anprobieren und herausfinden, welche Kleidungsstücke zusammenpassen. Im Eiswagenspiel hingegen betätigen sich die kleinen Nutzer als Eisverkäufer und müssen sich merken, welche Eissorten von den Kunden bestellt werden – dabei wird der Schwierigkeitsgrad stetig anspruchsvoller. Räumliches Vorstellungsvermögen wird beim Pakete-einladen-Spiel gefordert: Dort müssen Formen erkannt und richtig zugeordnet werden.

Tippt man im Hauptmenü hingegen auf den Fernseher in Elmos Wohnzimmer, können einige Folgen und Ausschnitte aus der Sesamstrasse angesehen werden. An eines haben die Entwickler allerdings bei der Konzeption nicht gedacht: Die Einstellungen der App, die über einen „i“-Button im Hauptmenü zugänglich sind, wurden nicht kindgerecht gesperrt. So haben die Kleinen jederzeit Zugriff auf die Optionen hinsichtlich des Datenschutzes, der Videowiedergabe-Optionen und der Vorschaubilder-Größen. Hier hätte ein einfacher Sperrcode per Rechenaufgabe schon gereicht, um die App wirklich kinderfreundlich zu gestalten. Davon abgesehen ist die Sesamstrasse-App ein tolles kostenloses Angebot zum Lernen für Kinder im Vorschulalter.

Der Artikel Sesamstrasse: Kostenlose App des NDR richtet sich an Kinder im Vorschulalter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Valiant Hearts: Preisgekröntes Adventure zum Nulltarif

valiantheartappiconDer erste, regulär 4,99 Euro teure Teil des preisgekrönte Adventures Valiant Hearts: The Great War ist momentan kostenlos im App Store erhältlich. Anlässlich dieser Gratis-Aktoin wollen wir euch den hier bereits ausführlich vorgestellten Ubisoft-Titel einmal mehr empfehlen. Valiant Hearts spielt im ersten Weltkrieg, setzt sich allerdings anders als platte Shooter und Kriegsspiele intensiv und historisch fundiert ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Musik-Streaming-Dienst: EU will Absprachen mit Plattenfirmen prüfen

Die Vorstellung des neuen Apple Musik-Streaming-Angebots wird für Juni dieses Jahres kolportiert. Seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple die Beats-Übernahme nutzt, um einen eigenen Musik-Streaming-Dienst an den Start zu bringen. Im Sommer dieses Jahres werden wir vermutlich erste Ergebnisse sehen. Dann können Kunden vermutlich für 9,99 Euro pro Monat auf den gesamten Apple Musik-Katalog zugreifen. Angesichts der Tatsache, dass Musikverkäufe rückläufig und Streaming-Angebote im Aufwind sind, ein logischer Schritt seitens Apple.

itunes12_slider

EU prüft mutmaßliche Absprachen zwischen Apple und Plattenfirmen

Auch wenn der Musik-Streaming-Dienst von Apple bisher mit keiner Silbe offiziell angekündigt wurde, ist der Service bei der Europäischen Union bereits auf dem Radar. Die EU-Kommission beschäftigt sich bereits mit der Materie und will überprüfen, inwiefern Apple möglicherweise seine Marktmacht ausnutzen möchte, um Verträge mit den Musik-Labels abzuschließen.

Zu diesem Zweck haben die europäischen Regulierer die Plattenfirmen schriftlich kontaktiert und diese um Auskunft zu einem möglichen Deal mit Apple gebeten. Aber auch Apples Rivalen wie Spotify, Deezer und Co. wurden in der Angelegenheit kontaktiert. Auch Apple wurde von der EU angeschrieben, verweigerte jedoch die Aussage, so die Financial Times.

Spotify und Co. bieten neben ihren kostenpflichtigen Abos auch kostenlose und werbegestützte Angebote an. Nach jetzigen Stand wird Apple den Streaming-Dienst in die iTunes App integrieren und sich nur auf ein kostenpflichtiges Angebot fokusieren.

Für gewöhnlich ist dieser Schritt seitens der EU eine erste Maßnahme, sobald eine Beschwerde eingereicht wurde. Die Parteien werden schriftlich benachrichtigt und befragt. Dies führt nicht zwangsläufig zu einem offiziellen Verfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU hat Apple wegen Beats im Visier, Ärger für Google

Möglicherweise bekommt Apple Ärger von der EU, auch Google steht im Visier der Wettbewerbshüter.

Apples Musikstreaming-Dienst Beats wird ja spätestens ab Sommer an den Start gehen. Beats soll dem Vernehmen nach in iTunes integriert werden. Die EU interessiert nun, ob Apple damit seine Marktmacht den Regeln entsprechend ausbaut. Offenbar wird es beim Beats-Angebot keine Gratis-Variante geben.

Fragebögen an Labels verschickt

Die EU soll laut einem Report der Financial Times Fragebögen an Plattenlabels und andere Streamingdienste versandt haben. Unklar ist, ob die EU ein Gratis-Angebot mit Einschränkungen für Nutzer überhaupt von Apple verlangen kann. Die Verträge, die Apple mit den Labels geschlossen hat, stehen also auf dem Prüfstand. Womöglich werden sie aber auch durchgewunken.

Beats Music

Googles Probleme sind da schon größer: Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission planen laut einem Bericht von engadget offenbar, gegen Google ein Strafverfahren einzuleiten. Die Frage, die dabei geklärt werden soll, ist nicht neu: Missbraucht Google seine Marktmacht im Bereich der Suchmaschinen, um Mitbewerber aus dem Markt zu verdrängen?

Bußgelder in Millionenhöhe drohen

Dabei geht es um die Treffer-Anzeige, bei der ja häufig genug Google-Dienste ganz oben platziert sind. Sollte ein Strafverfahren eröffnet werden, drohne Bußgelder in Millionenhöhe. Zuletzt waren alle Vermittlungsversuche zwischen EU und Google gescheitert.

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.4.)

Heute ist Gründonnerstag, der 2. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Valiant Hearts: The Great War
(399)
4,99 € Gratis (uni, 630 MB)
Quiet, Please! Quiet, Please!
(28)
8,99 € Gratis (uni, 34 MB)
Block vs Block Block vs Block
(262)
2,99 € 0,99 € (uni, 13 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(9)
2,99 € 0,99 € (iPad, 14 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(10)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 12 MB)
Mystery of the Opera HD (Full) Mystery of the Opera HD (Full)
(15)
6,99 € 1,99 € (iPad, 495 MB)
Don Test Don Test
(19)
0,99 € Gratis (iPhone, 56 MB)
Castle Raid 2 Castle Raid 2
(81)
2,99 € 0,99 € (uni, 74 MB)
2K DRIVE 2K DRIVE
(81)
6,99 € Gratis (uni, 679 MB)
DRAGON QUEST III DRAGON QUEST III
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (uni, 55 MB)
DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (uni, 172 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(102)
4,99 € 1,99 € (uni, 265 MB)
Talisman Talisman
(49)
6,99 € 1,99 € (uni, 48 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(40)
3,99 € 1,99 € (uni, 37 MB)
Orbitum Orbitum
(35)
1,99 € Gratis (uni, 30 MB)
Blek Blek
(2127)
1,99 € 0,99 € (uni, 42 MB)
Back to Bed Back to Bed
(31)
3,99 € Gratis (uni, 119 MB)
Block vs Block - Reverse Gravity Block vs Block - Reverse Gravity
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (uni, 13 MB)
Café International Café International
(1304)
4,99 € 1,99 € (uni, 49 MB)
Dash Race Dash Race
(668)
0,99 € Gratis (uni, 46 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.4.)

Am heutigen Gründonnerstag, 2. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

MagicalPad - Notes, Mind Maps, Outlines and Tasks - All in one MagicalPad - Notes, Mind Maps, Outlines and Tasks - All in one
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Dokumenten Manager Pro & PDF Converter Dokumenten Manager Pro & PDF Converter
(160)
2,99 € Gratis (uni, 14 MB)
Easy Studio - Einleitung zum Trickfilm Easy Studio - Einleitung zum Trickfilm
(12)
3,99 € 1,99 € (uni, 47 MB)
Eureka: Quick Memo & To-Do List
(5)
2,99 € 0,99 € (uni, 21 MB)
Panorama 360 Camera Panorama 360 Camera
(518)
5,99 € 0,99 € (uni, 6.3 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(191)
6,99 € 0,99 € (uni, 85 MB)
Download Expert - your ultimate download manager Download Expert - your ultimate download manager
(8)
2,99 € Gratis (uni, 25 MB)

Foto/Video

ACDSee ACDSee
(53)
0,99 € Gratis (uni, 51 MB)
Panorama 360 Camera Panorama 360 Camera
(518)
1,99 € 0,99 € (uni, 6.3 MB)
SKRWT SKRWT
(111)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.3 MB)

Kinder

Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder
(85)
2,99 € 0,99 € (uni, 241 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(13)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(23)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(826)
2,99 € 0,99 € (uni, 36 MB)
Hut-Affe Hut-Affe
(27)
2,99 € 0,99 € (uni, 85 MB)
Gehirn-Jogging für Kids Gehirn-Jogging für Kids
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 164 MB)

Musik

Turnado Turnado
(22)
19,99 € 9,99 € (iPad, 33 MB)
Effectrix Effectrix
(8)
17,99 € 9,99 € (iPad, 35 MB)
Thesys Thesys
(12)
14,99 € 4,99 € (iPad, 8.1 MB)
Egoist Egoist
(11)
29,99 € 19,99 € (iPad, 366 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Slate für das iPad erstellt visuelle Geschichten

Mit Slate hat Adobe eine neue kostenlose iPad-App vorgestellt, die Berichte, Informationen und Kurzgeschichten durch hochwertige Layouts visuell aufbereitet . (Zur App: ) Im Fokus stehen dabei großflächige Fotos und kurze Textpassagen mit ausgefallenen Schriftarten. Ergänzt wird dies um Typekit, das für eine harmonische Schriftwahl sorgt. Fertige Slate-Projekte lassen sich über Twitter und Face...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Gründonnerstag, 2. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(38)
29,99 € 14,99 € (5678 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(88)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(48)
19,99 € 9,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(36)
19,99 € 9,99 € (7495 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(124)
39,99 € 19,99 € (11703 MB)
LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(8)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(24)
19,99 € 9,99 € (4538 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (7255 MB)
LEGO Batman 2: DC Super Heroes
(35)
19,99 € 9,99 € (4231 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(110)
19,99 € 9,99 € (6570 MB)
Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(36)
39,99 € 9,99 € (8154 MB)
Tomb Raider: Underworld
(129)
19,99 € 4,99 € (6732 MB)

Produktivität

Mail Detective Mail Detective
(10)
4,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Type2Phone Type2Phone
(302)
9,99 € 1,99 € (0.7 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1596)
29,99 € 14,99 € (41 MB)
Analog Analog
(74)
9,99 € 4,99 € (26 MB)
Flare 2 Flare 2
(8)
14,99 € 6,99 € (78 MB)
HDRtist Pro HDRtist Pro
(13)
29,99 € 14,99 € (17 MB)
Tonality Tonality
(49)
19,99 € 9,99 € (93 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
29,99 € 14,99 € (25 MB)
Snapheal Snapheal
(76)
7,99 € 6,99 € (29 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisiert: Scanbot und Hotspotfinder. Gratis: Converter Pro

scanboticonAls treue Readdle-Fans, die mit dem Dokumenten-Scanner ScannerPro seit Monaten rundherum zufrieden waren, haben wir die Veröffentlichung von Scanbot im April 2013 zwar begleitet, anfangs aber eher unter “ferner liefen” einsortiert. Inzwischen jedoch hat Scanbot mit seinem fast vollautomatischen Arbeitsablauf einen festen Platz auf unserem Homescreen eingenommen.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual: Ein Spiel, zwei Geräte, viel Spaß

Ein Shooter, der auf zwei iPhones oder iPads gleichzeitig gespielt wird? Mit Dual ist das kein Problem.

Dual

Mit Dual (App Store-Link) hat es mal wieder ein kleines, besonders feines Spiel in den App Store gebracht. Der Arcade-Shooter wird auf zwei Geräten mit zwei Personen gleichzeitig gespielt. Genau das macht Dual zu einer besonderen Geschichte, denn selbst Freunde mit Android-Geräten können bei diesem Spaß mitspielen. Die Universal-App kann kostenlos aus dem App Store geladen und mit einem In-App-Kauf im Wert von 1,99 Euro um einen weiteren Spielmodus und neue Schiffe erweitert werden.

Für ein Duell mit Dual muss das Spiel auf beiden Geräten installiert sein. Im besten Fall steht man sich gegenüber und ist im gleichen WLAN unterwegs, dann findet man seinen Gegner in Sekundenschnelle. Auf Geräten mit iOS 8 kann eine Verbindung auch über Bluetooth und damit unabhängig von Netzwerken erfolgen.

Dual: Premium-Version mit mehr Schiffen & zweitem Spielmodus

Die Steuerung von Dual ist ebenfalls sehr einfach: Man neigt sein iPhone oder iPad einfach, um das Schiff in die gewünschte Richtung zu bewegen. Ein Fingertipp auf das Display genügt, um einen Schuss auszulösen. Besonders spannend: Man kann das Schiff aufladen und danach bis zu sechs Schüsse am Stück abfeuern, um dem Gegenspieler die Hölle heiß zu machen.

Man muss aber nicht nur gegeneinander spielen, sondern kann auch gemeinsam antreten. Im in der Premium-Version enthaltenen Spielmodus Defend muss man die Mitte der Spielfläche gegen Angreifer verteidigen.

Das macht Spaß und definitiv Lust auf mehr. Falls ihr also gerne mit Freunden zusammen spielt, egal ob auf der Arbeit, in der Schule oder tatsächlich in der Freizeit, ist Dual eine empfehlenswerte Geschichte. Da die App kostenlos ausprobiert werden kann und der Download nur 23,5 MB groß ist, spricht quasi nichts gegen eine eigenen Test. Einen kleinen Vorgeschmack liefert der folgende Trailer.

Der Artikel Dual: Ein Spiel, zwei Geräte, viel Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiplayer-Arcade-Shooter “DUAL!”: ein Spiel, zwei Geräte, viel Spaß

Ihr liebt kleine Multiplayer-Games für iPhone und iPad? Spielt gerne gegen Freunde, habt aber keine Lust auf die Same-Device-Games, bei denen es meist recht gedrängelt auf dem Display zugeht? Kein Problem, DUAL! (AppStore) heißt die Lösung.

Die heute im AppStore erschienene Universal-App ist ein kleiner Arcade-Shooter, den ihr gegen einen Freund/eine Freundin spielen könnt. Alles, was ihr dafür benötigt, sind zwei iOS-Geräte und die kostenlose App. Das Verbinden der beiden Geräte klappte bei uns im Test auf Anhieb und problemlos, ihr habt die Wahl zwischen Wlan und Bluetooth. Dann haltet die gegenübersitzend einfach beiden Geräte einfach Seite an Seite – von Vorteil ist es, wenn beide Geräte gleich groß sind, aber auch mit der Kombination iPhone / iPad lässt sich spielen.
DUAL!DUAL!
Auf beiden Geräten wird nun ein Raumschiff angezeigt, welches ihr per Neigung über das Spielfeld steuern könnt. Per Tap wird geschossen, längere Taps laden die Kanone für stärkere Schüsse oder Salven auf. Ziel ist es natürlich nun, den Gegner auf seinem Spielfeld abzuschießen. Die von euch abgeschossenen Projektile fliegen dabei bei euch aus dem Display heraus, um an gleicher Stelle beim Gegner hineinzufliegen.

So gilt es nun, den Gegner so oft zu treffen, bis seine Lebensenergie aufgebraucht ist. Verschiedene Charaktere und Farbsettings könnt ihr im Laufe des Spieles freischalten. Ein witziger Mehrspieler-Spaß mit einem technisch interessanten Ansatz, der kostenlos gespielt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riff: Neue App von Facebook erhältlich [UPDATE]

Kurz vor Ostern gibt es noch eine neue App von Facebook: Facebook Riff soll laut TheVerge heute Abend im US-Store landen.

Update: Facebook Riff ist nun im deutschen Store erhältlich.

So berichtete iTopnews gestern:

Wir verorten die Anwendung mal im Bereich Unterhaltung: Ihr dreht mit Facebook Riff, das kostenlos bereitsteht, ein Video. Dazu klickt Ihr oben in der App einfach auf den Button “Neues Video” und kategorisiert Euer Video. Danach können Eure Freunde diesem Video weitere Clips hinzufügen.

Riff

Videos können bis zu 20 Sekunden lang sein. Sie können mit der Front- oder der Rückkamera gedreht werden. Eure Freunde hängen dann an das “Thema” ihren Clip an. Das Video wird auf Facebook geteilt. Auch wer Riff nicht geladen hat, kann das Werk anschauen. Und es selbst wieder mit seinem Anhängsel teilen. Eine witzige Spielerei, die ein wenig an einen Kettenbrief erinnert. In Kürze könnte die virale Video-App auch nach Deutschland kommen, wir beobachten die Lage.

Riff – Erstelle Videos mit Freunden Riff – Erstelle Videos mit Freunden
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7.6 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Aktion für Telltales Game of Thrones

IGN vergibt Promocodes für Game of Thrones auf iPad und iPhone

Telltales Adventure-Umsetzung der HBO-TV-Serie lässt sich derzeit kostenlos beziehen: Eine Videospielseite stellt Promocodes zur Verfügung. Die App umfasst die erste Episode.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstverkaufstag des iPads jährt sich zum fünften Mal: Das sind die spannendsten Episoden der vergangenen Jahre

Am morgigen Freitag, 3. April jährt sich der Erstverkaufstag des iPad von Apple zum fünften Mal. Apple hat hinsichtlich dieses Ereignisses die letzten fünf Jahre Revue passieren lassen un die Higlights zusammengefasst. Darunter befinden sich Prominente, wie Oscar de la Renta, Lang Lang, P. Diddy, Queen Elizabeth und Pabst Benedikt, die allesamt als Akteure mitgewirkt haben. Wir stellen Ihnen die kuriosesten, spannendsten und erstaunlichsten Episoden der vergangenen fünf Jahre vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle mit RapidWeaver, Mac Data Recovery, LaunchBar und weiteren Mac-Programmen für knapp 37 Euro

BundleHunt hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle (Partnerlink) gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer 1.2 mit Textpfaden und Teilexport

Die Illustrator-Alternative Affinity Designer liegt mittlerweile in Version 1.2 vor. (Zur App: ) Zu den Neuerungen zählen sinnvolle Funktionen wie Textpfade, gestrichelte Linien und EPS/SVG-Teilexport ausgesuchter Elemente. Weitere Verbesserungen betreffen den Pixelmodus für Web- und UI-Grafiken, speicherbarer Bearbeitungsverlauf für projektbezogenes Undo sowie präzisere Farbwerkzeuge. Darüber...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Slate ermöglicht schnelle und ansprechende Layouts auf dem iPad

adobe-slate-500Adobe zeigt sich in letzter Zeit sehr umtriebig wenn es darum geht, neue iOS-Apps vorzustellen. Aktueller Neuzugang im Portfolio des Softwareanbieters ist die Design-App Adobe Slate. Adobe Slate soll es für auch weniger kreativ veranlagten Menschen erlauben, Einladungen, Berichte oder Präsentationen schnell und ansprechend ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force Touch: Implementierung nur im iPhone 6s Plus?

Vor einiger Zeit berichteten wir über eine mögliche Implementierung von Force Touch im nächsten iPhone. Aus einem aktuellen Bericht von GForGames geht hervor, dass die Technologie wahrscheinlich nur im iPhone 6s Plus ihren Platz finden wird.

Apple Watch Fource Touch 002 570x316 Force Touch: Implementierung nur im iPhone 6s Plus?

Schon jetzt bietet das iPhone 6 Plus mit einem besseren Bildschirm und optischer Bildstabilisierung Features, die der kleinere Bruder, das iPhone 6, nicht beherrscht. So könnte es auch mit Force Touch passieren: Laut dem Bericht der Seite, die mit Spekulationen in der Vergangenheit oft richtig lagen, werden nur iPhone 6s Plus Besitzer in den Genuss eines drucksensitiven Displays kommen – iPhone 6s Besitzer gehen in dem Sinne leer aus.

Der Drucksensor soll beim iPhone angeblich 2,5 mal mehr kosten als bei der Apple Watch. Statt 4-5 US-Dollar werden so 13-14 US-Dollar fällig. Ob der Endpreis des Geräts dadurch beeinflusst wird, bleibt abzuwarten.

Zu beachten: Hierbei handelt es sich natürlich nicht um bestätigte Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Gamepad, Case, Speaker

Auch am heutigen Gründonnerstag gibt es wieder interessante Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Die Blitzangebote gelten maximal vier Stunden oder bis sie komplett vergriffen sind. Also bei Interesse schnell sein.

hier die Übersicht aller heutigen Blitzangebote

Das sind unsere Spezial-Empfehlungen für den Nachmittag/Abend:

seit 15 Uhr

Mad Catz Mobile Gamepad für iPhone und iPad (hier)

ab 16 Uhr

Anker Tastatur Case für iPad Air 1 mit magnetischer Tastatur (hier)

ab 18 Uhr

Anker Multi-Winkel Smartphone KfZ-Halterung (hier)

ab 19 Uhr

TaoTronics tragbarer kabelloser Bluetooth Speaker (Foto/hier)

TaoTronics Speaker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM & Apple veröffentlichen weitere gemeinsame iOS-Apps

IBM hat zusammen mit Apple acht neue Apps für Unternehmen veröffentlicht. Vier dieser Apps sind für Krankenhäuser, Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte gedacht. Mithilfe der Apps wird veraltete, aber immer noch verwendete Technologie obsolet. Außerdem lässt sich der Arbeitsalltag in Krankenhäusern besser organisieren. Zu guter Letzt soll auch die persönliche Betreuung der Patienten mithilfe der Apps besser werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom will Netflix Konkurrent starten

Netflix

Da sich die Telekom dazu entschlossen hat, sich auch im Bereich der verschiedenen Streaming-Dienste zu positionieren, war es nur eine Frage der Zeit bis sich die Telekom dazu entschließt, einen  Konkurrenten zum sehr beliebten Dienst aufzubauen. Laut neuesten Informationen soll es wirklich soweit sein und man möchte einen Netflix-ähnlichen Dienst auf die Beine stellen, um das Angebot in Österreich deutlich zu erweitern. So habe man schon im lateinamerikanischen Markt ein Geschäftsmodell entdeckt, welches auch in Österreich umgesetzt werden könnte.

Mischung der Inhalte
Man kann bei diesem Angebot sowohl ein Grundkontingent streamen als auch spezielle Filme kostenpflichtig herunterladen. So hat der Kunde sowohl die Möglichkeit einzelne Filme, die es noch nicht auf DVD gibt, zu konsumieren als auch Serien zu streamen, die es normal bei jedem Dienst zu sehen gibt. Alles in allem sicherlich keine schlechte Idee, dennoch hat Netflix hier einen deutlich größeren Vorsprung als die Telekom und man wird hier wahrscheinlich vor allem mit dem Preis des Angebots versuchen, an die Kunden herankommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oster-Rabatte im Mac-App-Store: Pixelmator, Voila und Lego-Adventures

Kurz vor den Osterfeiertagen sind im Mac-App-Store die Preise für mehrere bekannte Softwaretitel gesenkt worden. Beispielsweise wird die ab OS X 10.9.5 lauffähige Bildbearbeitungssoftware Pixelmator (Partnerlink) für 14,99 statt 29,99 Euro angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kevin Lynch Interview: neue Details zur Apple Watch, Prototypen und Zeitplanung (inkl. Fotos)

Auch wenn noch acht Tage bis zum Vorverkaufsstart und 22 Tage bis zum Verkaufsstart der Apple Watch vor uns liegen, rührt Apple schon jetzt ordentlich die Werbetrommel. Die Apple Watch taucht in diversen Fitness- und Mode-Magazinen auf, die Technik-Welt spricht über das Gerät und hochrangige Apple Manager thrematisieren das Produkt in verschiedenen Interviews.

Apple Watch 2

Apple Watch: Kevin Lynch im Interview

Im jüngsten Beispiel äußern sich Apple Interface-Designer Alan Dye und Apple Vice President Technology Kevin Lynch im Interview mit Wired zu verschiedenen Themen rund um die Apple Watch. Lynch ist für die Apple Watch Software verantwortlich und hatte somit einen tiefen Einblick in die Entwicklung des Produkts.

Als Kevin Lynch seinerseits von Adobe zu Apple wechselte, hatte er keinen blassen Schimmer, warum ihn Apple angeworben hatte. Das Apple Watch Projekt steckte noch in den Kinderschuhen und es gab erste „Experimente“ rund um die Uhr. Die Idee, eine Uhr zu entwickeln, sei in einem der Design-Meetings rund um iOS 7 entstanden. Am Anfang habe man sich Gedanken dazu gemacht, wie man die iPhone Software auf einen neuen Formfaktor transportieren könnte. Andere sogenannte Smartwatches seien unkomfortabel in der Bedienung gewesen.

Bei der Software-Entwicklung habe man sich auf verschiedene Bereiche konzentriert. Unter anderem ging es darum, eine Aktion auf dem Display ins Leben zu rufen, die vom Anwender innerhalb weniger Sekunden bearbeitet werden kann.

Apple tested many prototypes, each with a slightly different feel. “Some were too annoying,” Lynch says. “Some were too subtle; some felt like a bug on your wrist.” When they had the engine dialed in, they started experimenting with a Watch-specific synesthesia, translating specific digital experiences into taps and sounds. What does a tweet feel like? What about an important text? To answer these questions, designers and engineers sampled the sounds of everything from bell clappers and birds to lightsabers and then began to turn sounds into physical sensations.

Taptic Engine im Fokus

Bei der Hardware habe man sich unter anderem auf die Taptic Engine konzentriert. Dem haptischen Feedback sei ein Großteil der Entwicklung zugekommen. Über ein Jahr habe sich Apples Chef-Designer Jony Ive mit der Materie und der Definition des Feedbacks beschäftigt. Dabei habe man verschiedene Prototypen genutzt, um die Taptic Engine zu optimieren.Wie fühlt sich ein Tweet an? Wie fühlt sich eine wichtige Nachricht an? Um unter anderem diese Fragen zu beantworten, wurden Töne in physikalische Aktionen umgewandelt.

Apple_Watch

Darüberhinaus heißt es in dem Interview, dass die Personalisierung der Apple Watch (verschiedene Armbänder, Hintergründe etc.) von Anfang an, von großer Bedeutung gewesen sei. Dem gedruckten Interview legen die Kollegen von paar Bilder bei, die bislang so in der Form noch nicht veröffentlicht wurden. Die Bilder zeigen verschiedene Gedankengänge sowie Messungen während der Entwicklung.

apple_watch_designprozess2 apple_watch_designprozess1 apple_watch_designprozess5 apple_watch_designprozess6 apple_watch_designprozess4 apple_watch_designprozess3

In unseren Augen lohnt es sich in jedem Fall, das Interview quer zu lesen. Viele Anekdoten rund um die Apple Watch sind inbegriffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmarks: 12″ MacBook 2015 wie MacBook Air 2011

Falls Ihr vorhabt, Euch das neue 12″ MacBook zuzulegen (ab 10. April erhältlich), solltet Ihr die Leistungswerte des Geräts kennen.

Nach dem Unboxing (Video) ergeben sich im Geekbench-Test für das Device mit Retina-Display in der Standardversion mit 1,1 GHz DualCore Intel M Proessor folgende Werte: Im Single-Core-Test erreicht das MacBook 1924 bzw. 2044 Punkte, im Multi-Core-Test sind es 4038 bzw. 4475 Punkte.

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0775

Zum Vergleich: Das aktuelle 2015er MacBook mit 1,6 GHz Dual-Core Intel i5 schafft im Single-Core-Test 2881 Punkte, im Multi-Core-Test sogar 5757 Punkte. Somit steht das neue 12″ MacBook leistungsmäßig auf einer Stufe mit dem 2011er MacBook Air, das einen 1,8 GHz Core i7 Prozessor beseitzt. Das neue MacBook dürfte aber aufgrund seiner schnelleren GPU und SSD unterm Strich besser performen als das 2011er MacBook Air.

(via Macrumors/Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Retina: Unboxing schon vor Verkaufsstart

Bis das neue Retina-MacBook verkauft wird, vergehen noch ein paar Tage, den der Verkaufsstart ist erst am 10. April. Dennoch ist es einem vietnamesischen Tech-Magazin gelungen, das Gerät schon jetzt vor laufender Kamera auszupacken – allerdings ist das Video nicht mehr verfügbar.

macbook-unboxing-1

Das Retina-MacBook wurde auf der zweiten Apple-Watch-Keynote angekündigt und stellt ein neues Modell dar, das zusätzlich zu MacBook Air und MacBook Pro die mobilen Geräte ergänzen soll. Es kommt mit einer Reihe von Neuerungen daher, beispielsweise dem universellen USB-C-Anschluss und einer neuen Tastatur. Der Verkaufsstart ist am 10. April.

macbook-unboxing-2

Das aus Vietnam stammende Technikmagazin Tinhte hat offenbar schon ein (Vorserien-) Modell in die Hände bekommen und es ausgepackt, vor laufender Kamera, versteht sich. Leider ist das Video aber inzwischen von YouTube verschwunden, bzw. es wurde als privat gekennzeichnet und kann somit nicht mehr angeschaut werden. Bei 9to5mac gibt es aber reichlich Fotos von der Prozedur.

macbook-unboxing-3

Die Kollegen von 9to5mac spekulieren, dass es sich bei gezeigtem MacBook mit Retina-Display nicht um ein Modell handeln könnte, das für den normalen Verkauf bestimmt ist, denn in besagtem Video bootete das neue MacBook nicht OS X, wie man es eigentlich erwarten würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Valiant Hearts: Top-Spiel jetzt ganz regulär gratis laden

Das wirklich toll gestaltete Spiel Valiant Hearts: The Great War könnt ihr heute gratis im App Store abstauben.

Valiant Hearts 1 Valiant Hearts 3 Valiant Hearts 6 Valiant Hearts 7

Für meinen Kollegen Freddy war Valiant Hearts: The Great War (App Store-Link) eines der besten Spiele des Jahres 2014 und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass er quasi die komplette Bahnfahrt zur IFA nach Berlin mit der App verbracht hat. Im Januar konnte man das Spiel bei einer Aktion auf der IGN-Webseite kostenlos laden, damals gab es aber einige technische Probleme. Wer noch nicht zugeschlagen hat, kann das sonst 4,99 Euro teure Valiant Hearts: The Great War heute ganz regulär kostenlos aus dem App Store laden.

Vialant Hearts, wohl eher ein Abenteuer durch die Geschichte als ein klassisches Spiel, basiert auf Briefen aus dem 1. Weltkrieg. Erzählt wird die Geschichte von vier verschiedenen Charakteren, dessen Schicksale miteinander verwoben sind. Es handelt sich um eine Mischung aus Erkundung, Action und Rätseln, die wirklich Laune macht.

Die Aufmachung im Comic-Stil ist großartig, alle Dialoge sind selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar. Zusätzlich könnt ihr in einem Buch die Geschichte des aktuellen Ortes und der Kämpfe nachlesen. So ein Spiel hat es im App Store wohl nicht nicht gegeben.

In unserem Testbericht haben wir Valiant Hearts: The Great War glatte fünf Sterne verpasst, dort findet ihr auch einen Gameplay-Trailer. Es gibt eigentlich nur einen Nachteil: Man bekommt nicht das komplette Spiel kostenlos, sondern nur die erste Episode. Die Episoden zwei, drei und vier kann man entweder im Paket für 8,99 Euro oder einzeln für 3,99 Euro freischalten. Nach dem kostenlosen Download solltet ihr aber erst einmal genug Unterhaltung für ein paar Stunden bekommen. Valiant Hearts: The Great War solltet ihr euch daher einfach mal auf euer iPhone oder iPad laden und das Spiel ganz unverbindlich ausprobieren.

Der Artikel Valiant Hearts: Top-Spiel jetzt ganz regulär gratis laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streamingdienst von Apple: EU prüft Verträge mit Plattenfirmen

Apples Musikstreaming–Dienst steht offenbar kurz vor dem Start. Laut eines Berichts prüft die EU-Kommission nun die Verträge zwischen den Plattenfirmen und dem Unternehmen aus Cupertino.

iphone 6 beats music 570x410 Streamingdienst von Apple: EU prüft Verträge mit Plattenfirmen

Grund dafür sei die Marktmacht Apples und dessen Einfluss auf Musiklabels. Die EU-Kommission wolle sicherstellen, dass Konkurrenten wie Spotify, Deezer und Co. nicht unfair benachteiligt werden. Während andere Streaminganbieter werbefinanzierte Gratisangebote ermöglichen, wird Apples Service nach aktueller Angaben das bestende iTunes–Angebot erweitern und auf ein rein kostenpflichtiges Geschäftsmodell setzen. So soll der Streamingdienst von Apple monatlich 10 Euro kosten. Besagter Punkt bereite der EU–Kommission Bedenken: Apple könne Labels dahin gehend bedrängend, besagten Gratisangeboten aus dem Weg zu gehen.

Laut dem Bericht der Financial Times habe die EU–Kommission Fragebögen an Plattenfirmen und Streamingdienste gesendet, die sich auf die Verträge mit Apple beziehen. Oftmals werden solche Untersuchungen aufgrund von Beschwerden durchgeführt – ob ein offizielles Verfahren notwendig ist, muss sich noch herausstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kauftipps des Tages #11

Ich stelle euch in diesem Artikel wiedereinmal die besten Deal des Tages vor. Viele Artikel sind auch längere Zeit noch reduziert. Es gibt momentan viel gutes iPhone Zubehör, ich hoffe natürlich, dass auch etwas für euch dabei ist.

Momentan gibt einen 4-fach USB-Hub von Carteck stark reduziert für 10,99 € statt 24,99 €. Es handelt sich hierbei leider nur um einen USB 2.0 Hub, dieser reicht aber in jedem Fall aus um z.B. Maus, Tastatur oder Drucker zu verbinden. Alternativ verlinke ich noch ein USB 3.0 Hub.
Eine ganz klare Kaufempfehlung gibt es von mir vor allem für die unter euch, die keine Cases mögen. Alternativ kann ich euch die Panzerglasfolien von der Firma Stilgut empfehlen. diese nutze ich selbst auch und diese sind wirklich sehr gut, nicht mal ein Cuttermesser kann der Folie etwas anhaben und dem iPhone Display schonmal gar nicht. Auch sollte euer Display ausreichend geschützt sein, wenn euch euer iPhone mal auf den Asphalt fällt. Einen Droptest habe ich aber nicht gemacht.
Beim nächsten Artikel handelt sich um eine günstigere Alternative zum Original Apple Leder case, und zwar dem Adento PU Leder Premium Case. Die Durchschnittsbewertung liegt bei 3,8 Sternen und somit nur 0,6 Sterne unter der Bewertung des Original Case von Apple.
Als nächsten Tipp gibts von mir eine Kaufempfehlung für eine günstige LED- Leiste, diese dient super als Beleuchtung vor allem für nachts und ist um einiges angenehmer als eine normale Schreibtischlampe. Hier verlinke ich euch mal einige verschiedene LED Leisten.
Ebenso reduziert gibt es aktuell eine sehr sehr coole Bluetooth Tastatur für das iPad Air der Firma Anker, diese kostet momentan statt 79,99 nur 39,99 und ist ab 16 Uhr in den Blitzangeboten, was bedeutet das diese noch einmal günstiger werden wird. Kompatibel ist diese Tastatur allerdings nur mit dem iPad Air.
Ab 17 Uhr gibt es dann noch eine hochwertige Sleeve für das 13.3 Zoll Macbook Air und das 15 Zoll Macbook Pro für 14,99 € statt 39,99 € ebenfalls in den Blitzangeboten. Diese Sleevetasche hab ich selbst seit Juni 2014 im Einsatz und ich bin immer noch sehr zufrieden damit. Abnutzungserscheinungen konnte ich bisher nicht feststellen, das Macbook Air passt perfekt rein und auch für Zubehör wie z.B. eine Magic Mouse wird ausreichend Platz geboten, nur für das Ladegerät wird der Platz etwas knapp.
Das wärs mit meinen Deals des Tages. Anbei findet ihr die jeweiligen Kauflinks.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Ein Puzzler, basierend auf dem Märchen von Rotkäppchen. Ihr müsst in 60 Leveln Steine verschieben, um sie vor dem bösen Wolf zu retten:

A Day In The Woods A Day In The Woods
Keine Bewertungen
4,99 € (uni, 109 MB)

Der Klassiker aus dem Disney-Universum, 1989 für die NES veröffentlicht, findet doch tatsächlich nach 24 Jahren den Weg auf die iOS-Platform. In dem 8-Bit-Spaß müsst Ihr fünf legendäre Schätze finden:

DuckTales: Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € (uni, 782 MB)

Zwei iPhones, Bluetooth und viel Spaß. Bei Dual schießt Ihr von einem iPhone zum anderen mit Waffen um den Feind zu besiegen. Alternativ können auch gemeinsam Feinde in der Mitte bekämpft werden.

DUAL! DUAL!
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 22 MB)

Zombierunner, mal anders. Ihr spielt drei Überlebende einer Zombie-Epidemie und lauft vor ihnen weg. Anstatt Euch aber den Weg zu bahnen, schaut Ihr nach hinten und müsst Verfolger abknallen.

Corridor Z Corridor Z
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 157 MB)

Ein Spiel, das Euch ins All und durch die Windungen des Geistes nimmt. Fünf Kapitel voller Puzzle, Rätsel, 40 Minuten Spezial-Soundtrack und vor allem toller Grafik in strahlenden Farben erwarten Euch.

Last Voyage Last Voyage
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 70 MB)

Gefangen auf einem fremden Planeten müsst Ihr mit einem Raumschiff gegen die gefährliche Schwerkraft kämpfen. Ein kostenloses Spiel mit Endlos-Modus und bunter Grafik.

Endless Gravity Endless Gravity
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 21 MB)

Ein neues Spiel für Game Boy-Enthuasiasten. In einem riesigen Dungeon müsst Ihr Gegnern ausweichen, Upgrades sammeln, Gegner besiegen. Natürlich zu klassischer 8-bit-Musik.

Tiny Dangerous Dungeons Tiny Dangerous Dungeons
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 21 MB)

1944, USA und UK gegen Deutschland in Nordafrika. In diesem Strategie-Kriegsspiel tragt Ihr taktisch mit 36 Arsenal-Typen rundenbasierte Schlachten aus.

Tank Battle: North Africa Gold
Keine Bewertungen
7,99 € (uni, 135 MB)

Ein pixeliges Strategiespiel, in dem Ihr mit Landwirtschaft, Handel und auch Krieg ein eigenes Imperium aufbaut.

CivCrafter CivCrafter
(13)
Gratis (uni, 59 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Lukas)

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Aprilscherz] Fahrzeugvernetzung: Zusammenarbeit von Apple und Mercedes-Benz

Während nahezu jedes Gerät mittlerweile Smart ist, vom Telefon bis zum Fernseher, scheint diese Entwicklung bei Fahrzeugen erst am Anfang zu sein. Zwar gibt es von jedem Autobauer Systeme, die “Connect-Funktionen” bereitstellen, vollkommen durchdacht wirken diese allerdings nicht. Außerdem führen die unterschiedlichen Entwicklungs- und Existenzzyklen von Automobilen und Elektronikprodukten wie dem iPhone zu sehr großen Differenzen beim Stand der Technik – Smartphone und Tablet scheinen dem...

[Aprilscherz] Fahrzeugvernetzung: Zusammenarbeit von Apple und Mercedes-Benz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bürosoftware LibreOffice

Die kostenlose Bürosoftware LibreOffice liegt seit heute in der Version 4.4.2 (200 MB, Englisch) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CopyTrans Osteraktion – Vier Apps Deluxe für ein unbegrenztes iOS Erlebnis

In diesem Jahr gibt es etwas Feines fürs Osternest: Holt euch das CopyTrans 4Pack für 14,96 € statt für 29,96 €. Die Aktion fängt am Donnerstag, den 02.04.2015 an und geht bis einschließlich Montag, den 06.04.2015! Ich möchte direkt vom Rabatt profitieren – Hier geht’s zum Gutscheincode! copytrans easter bunny bundle1 600x128 CopyTrans Osteraktion Vier Apps Deluxe für ein unbegrenztes iOS Erlebnis

iPhone Daten verwalten mit dem CopyTrans 4Pack

Das 4Pack von CopyTrans enthält CopyTrans, CopyTrans Contacts, CopyTrans Photo und CopyTrans TuneSwift. Die Programme ermöglichen das einfache Verwalten von Musik, Videos, Apps, Kontakten, Kalendern, Nachrichten, Bildern und vielen mehr zwischen iDevices und Windows-PCs. Einen kleinen Einblick in die Funktionen bekommt Ihr hier:
  • CopyTrans: Wählt “Manuelles Backup” um Musik, Videos, Filme, Bücher, Hörbücher, Podcasts, Klingeltöne, uvm. auf den PC zu übertragen oder “Smart Backup”, um die Mediathek mit einem Klick in iTunes zu importieren.
  • CopyTrans Contacts: Mit CopyTrans Contacts könnt Ihr alle Kontakte, Kalendereinträge, SMS, WhatsApp Nachrichten, Notizen, uvm. managen.
  • CopyTrans Photo: Das Programm ist eine einfache Lösung zum Übertragen und Verwalten von Bildern zwischen iPhone, iPad und PC.
  • CopyTrans TuneSwift: Kopiert mit CopyTrans TuneSwift iTunes einfach auf ein neues internes oder externes Laufwerk oder übertragt iTunes von PC zu PC oder von PC zu Mac.

Genial einfache Apps für unschlagbare 14,96 € – ein Angebot, das man nicht ausschlagen kann! Hier nochmal den Link zum Gutscheincode:

Vier Apps Deluxe für ein unbegrenztes iOS Erlebnis – Jetzt 50% Osterrabatt sichern!
The post CopyTrans Osteraktion – Vier Apps Deluxe für ein unbegrenztes iOS Erlebnis appeared first on iPhone4ever.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osmo verbindet analoge Gegenstände mit einem digitalen Spiel

Osmo ist eine Spiele- und Lernplattform von Tangible Play, die das iPad mithilfe interaktiver Apps mit physikalischen Objekten, wie Formen und Buchstaben, in Verbindung setzt. Osmo wurde zwar vor allem für Kinder im Alter von sechs oder mehr Jahren entwickelt, die Knobelspiele können ab einem bestimmen Level jedoch auch Erwachsene vor mentale Herausforderungen stellen. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook veröffentlicht Kettenvideo-App Riff

Facebook veröffentlicht Kettenvideo-App Riff

Facebook experimentiert weiterhin mit Zusatzangeboten in App-Form: Mit Riff können Nutzer des Netzwerks Videos veröffentlichen, die ihre Freunde jeweils um eigene Clips ergänzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. April (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 14:48 Uhr – Apple Watch: Mal wieder auf einem Cover +++

Apple legt bei der Vermarktung der Apple Watch viel Wert auf Mode. Die Apple Watch hat es nun ein weiteres Mal auf das Cover eines Mode-Magazins geschafft. Wie sie sich dort schlägt, zeigt euch die kanadische Ausgabe der Flare.

+++ 13:26 Uhr – HotelTonight: 15 Prozent Rabatt über Ostern +++

Ihr seid kurzentschlossen und sucht für das Osterwochenende noch ein tolles Hotel? Dann schaut mal bei HotelTonight (App Store-Link) vorbei – dort bekommt ihr mit dem Gutscheincode EASTER15 heute noch 15 Prozent Rabatt auf alle Buchungen. Weitere 20 Euro bekommt ihr gutgeschrieben, wenn ihr zuvor den Gutschein FAPPGEFAHREN in eurem Konto hinterlegt.

+++ 7:02 Uhr – MacBook: Erster Benchmark aufgetaucht +++

Ein erster Benchmark des am 10. April erscheinenden MacBook soll zeigen, dass das neue Modell so schnell ist wie ein MacBook Air aus dem Jahr 2011. Mittlerweile wurde der Benchmark aber wieder entfernt.

+++ 7:00 Uhr – App Store: Preise in Japan steigen +++

Noch heute werden die Preise im japanischen App Store steigen, wie Apple kurzfristig angekündigt hat. Als Grund nennt das Unternehmen den aktuellen Wechselkurs. Ähnliche Änderungen gab es ja vor einigen Monaten bereits bei uns in Deutschland und Österreich.

+++ 6:58 Uhr – Apple TV: Auf der Suche nach Streams +++

Apple will nach und nach mehr Streams in den Apple TV integrieren. Dabei liefert Apple die Daten nicht selbst, sondern will die einzelnen Sender selbst streamen lassen – was sie im Internet ohnehin schon teilweise selbst tun. Mehr Informationen dazu findet ihr auf Re/code.

+++ 6:56 Uhr – Apple Store: Baustelle in Sao Paulo farbenfroh +++

Die Fassade des noch in Bau befindlichen Apple Stores in Sao Paulo präsentiert sich aktuell besonders farbenfroh in Gold, Silber und Spacegrau. Ein passendes Bild findet ihr auf dieser brasilianischen Webseite.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. April (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Bislang unveröffentlichte Bilder und Entwickler-Berichte

watch-fEine unbedingte Lese-Empfehlung fürs Wochenende. Unter der Überschrift “iPhone Killer: The Secret History of the Apple Watch” hat sich Wireds David Pierce mit der Apple Watch auseinandergesetzt und bebildert seinen Artikel nicht nur mit exklusiven Fotos früher Interface-Konzepte, sondern illustriert auch die Anstrengungen, die Apple beim Entwurf der der unterschiedlichen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschlagen: “Valiant Hearts: The Great War” erstmals kostenlos laden

Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen: Ubisoft bietet aktuell sein tolles Kriegs-Adventure Valiant Hearts: The Great War (AppStore) kostenlos im AppStore. Es ist die erste Gelegenheit, die sonst 4,99€ teure Universal-App ganz regulär für lau aus dem AppStore zu laden. Nur über die IGN-Aktion im Januar war dies mit einem geschenkten Promo-Code bereits einmal möglich.

Wer dieses Angebot verpasst hat, sollte jetzt auf jeden Fall zuschlagen. Valiant Hearts: The Great War (AppStore) ist ein tolles Graphic-Novel-Abenteuer zu Zeiten des Ersten Weltkrieges und wirft einen ganz anderen Blickwinkel auf die historischen Geschehnisse. Das Puzzle-Abenteuer erzählt die menschlichen und gefühlvollen Schciksale verschiedener Charaktere wie dem Kriegsgefangenen Emile, dem Fremdenlegionär Freddie und weiterer Personen, deren Schicksale unmittelbar miteinander verbunden sind. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung, im AppStore kommt das Spiel auf vollkommen verdiente 4,5 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Writed: Schlichter Text- und Markdown-Editor für den Mac

iconEin Tipp für all jene, die weiter auf der Suche nach der für sie besten Mac-Textverarbeitung sind. Writed lädt derzeit zum kostenlosen Test. Writed bietet fünf verschiedene Darstellungsoptionen und unterstützt Markdown-Befehle sowie Tastaturkürzel für die Textformatierung. Die Textausgabe ist anschließend als PDF, HTML oder Markdown möglich. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neues MacBook: Erstes Unboxing-Video aufgetaucht

Rund zehn Tage bevor Apple sein neues MacBook auf den Markt bringt, ist nun ein erstes Unboxing-Video des Geräts aufgetaucht. Die vietnamesische Webseite Tinhte.vn, die das Video zuerst online gestellt hatte, hat den Artikel samt Video mittlerweile wieder aus dem Netz genommen. Allerdings haben andere YouTube-Nutzer das Video rechtzeitig heruntergeladen und auf ihren eigenen YouTube-Kanälen online gestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox 5 zum Probieren

VirtualBox 5 zum Probieren

Die kommende Version 5 von VirtualBox unterstützt USB 3, verschlüsselt Images und bringt ein bißchen Paravirtualiserung mit. Wagemutige können einen Blick auf die erste Betaversion werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 30x Paragon-Softwarebundle mit NTFS- und HFS-Treiber sowie Camptune X zu gewinnen

Der Freiburger Softwarehersteller Paragon hat mehrere hilfreiche Tools für Mac-Anwender im Programm. Drei davon – ein NTFS-Treiber für OS X, ein HFS-Treiber für Windows und ein Hilfsprogramm (Camptune X) für Apples Boot-Camp-Software – bietet das Unternehmen als "3-in-1 Mac Bundle" an. Zusammen mit Paragon verlost MacGadget 30 Lizenzen dieses Bundles.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 2. April (4 News)

Auch am letzten Arbeitstag vor dem langen Osterwochenende gibt es natürlich unseren News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:20h | Universal

    Für die Kleinen

    Ein Hinweis für unsere jüngsten Leser – oder besser für ihre Eltern: das tolle Kinderspiel Luna – Das Supertalentier (AppStore), von uns hier vorgestellt, gibt es aktuell für nur 0,99€ statt 2,99€!
    Luna - Das Supertalentier iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung14:16h | Universal

    Viele Strategiespiele günstiger

    Die Genre-Spezialisten HexWar Games und Hunted Cow Games bieten aktuell zahlreiche Strategiespiele günstiger im AppStore an. Eine Liste aller reduzierten Spiele wäre sehr lang, weshalb wir auf die Übersichten für HexWar Games und Hunted Cow Games verweisen möchten.
    Strategiespiele Sale iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:20h | Universal

    “2K DRIVE” für lau

    Die mittelmäßige Renn-Simulation 2K DRIVE (AppStore) von 2K gibt es aktuell kostenlos. Normalerweise kostet die Universal-App bis zu 5,99€.
    2K DRIVE iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:29h | Universal

    Vox ist da

    Der nächste Held für das MOBA Vainglory (AppStore) sowie Vainglory für iPhone (AppStore) ist da. Seit gestern steht Vox neben einigen weiteren Verbesserungen via Update im Spiel parat.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabel ohne Salat: Eine Strippe, drei Anschlüsse

Wenn Ihr gern mit einer ganzen Armada von Gadgets unterwegs seid, wird Euch dieses 3-in-1-Kabel gefallen.


Das Digipower 3-in-1 Lade- und Synchronisationskabel bietet gleich drei Anschlüsse in einem: Micro-USB (z.B. für Android-Geräte oder E-Book-Reader), Lightning (für aktuelle Apple-Devices) und Apples guten alten 30-Pin-Dockanschluss – zum Beispiel, wenn Ihr noch mit einem alten iPod Musik hört.

3IN1-LADEKABEL

Und so funktioniert die 1,60 Meter lange Dreifach-Strippe: Standardmäßig bietet sie eine Verbindung von USB zu Micro-USB. Die Anschlüsse für Lightning und Dock könnt Ihr bei Bedarf als Adapter aufsetzen. Alle drei Anschlüsse lassen sich also nicht gleichzeitig verwenden. Aber zumindest Lightning und Dock sollten parallel funktionieren.

Bei Amazon zahlt Ihr derzeit 30,99 Euro für das Kabel. Klasse, wenn Ihr damit Euer Reisegepäck ein wenig abspecken könnt.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Ein Jahr Entwicklungszeit für die richtige Vibration

Apple Watch

Die Feinabstimmung von Tönen und Vibrationen der Apple Watch hat über ein Jahr in Anspruch genommen, wie ein neuer Artikel über die Entstehungsgeschichte der Uhr verrät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU schreitet ein: UBER-Beschwerde und Apple-Streaming-Anfragen

beats-500Nach Angaben der Financial Times muss sich Apples geplanter Musik-Streaming-Dienst schon vor seinem offiziellen Start die kritischen Nachfragen der europäischen Regulierer gefallen lassen. Die Europäische Kommission habe sowohl Apple als auch den voraussichtlich am Streaming-Dienst beteiligten Musik-Labeln einen Fragenkatalog zukommen lassen, der genaue Auskünfte zu Preisabsprachen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corridor Z: Spaßiger Endless-Runner mit Zombies & Blut

Corridor Z zählt zu den Neuerscheinungen des Tages. Was das Spiel bereithält, erfahrt ihr folgend.

Corridor Z

Mit Corridor Z (App Store-Link) hat es abermals ein neuer Endless-Runner in den Store geschafft, der sich aber von den herkömmlichen Runen unterscheidet. Der Download ist kostenlos, für iPhone und iPad konzipiert, 165 MB groß und hält optionale In-App-Käufe bereit.

Im Gegensatz zu den meisten Endless-Runnern, bei denen ihr vor einem Angreifer wegrennt, seht ihr die angreifenden Zombies in Corridor Z hinter euch her laufen. Mit einfachen Wischgesten in alle Himmelsrichtungen könnt bei eurer Flucht Gegenstände in den Weg werfen, damit ihr die Zombies abschütteln könnt. Das sind Schränke, Kisten, Lüftungsgitter und mehr, außerdem könnt ihr Pistolen aufheben oder besondere Extras einsetzten.

In-App-Käufe rein optional

Zusätzlich müsst ihr natürlich auch auf den Weg achten. Grüne Exit-Schilder zeigen euch die nächste Gabelung an, die ihr nicht verpassen solltet, denn ansonsten ist der aktuelle Lauf vorbei. Insgesamt geht ihr mit drei Überlebenden an Start, mit denen ihr Missionen wie “Laufe 100 Meter” oder “Schieße 20 mal auf Zombies” erledigen müsst. Zudem könnt ihr Gold per In-App-Kauf erwerben, mit dem sich beispielsweise Pistolen schneller upgraden lassen, auch können so weitere Ausrüstungsgegenstände vorzeitig aktiviert werden.

Die Idee, den Endless-Runner quasi umzudrehen, gefällt mir richtig gut. Durch farblich markierte Bereiche, grün steht für einen Richtungswechsel, rot zeigt beispielsweise Gegenstände auf dem Boden an, wird das Gameplay etwas erleichtert. Dennoch sei auch gesagt: Bei meinen ersten Läufen habe ich die Gabelungen meistens verpasst.

Die Grafiken sind dabei wirklich gut gemacht, natürlich sind auch entsprechende Horror-Geräusche integriert. Ja, ihr müsst immer wieder den Zombies entkommen, Gegenstände in den Weg werfen und Gebrauch der Waffen machen. Habt ihr einen Abschnitt unbeschadet überstanden, werdet ihr sofort wieder von anderen Angreifern verfolgt. Werft vor dem Download noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link).

Corridor Z im Video

Der Artikel Corridor Z: Spaßiger Endless-Runner mit Zombies & Blut erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 witzigsten Gratis-iOS-Apps zu Ostern: Ostereier lassen sich auch auf dem iPad ausmalen

Selbstverständlich gibt es auch iOS-Apps, die den Osterfeiertagen gewidmet sind. Die meisten dieser Oster-Apps richten sich an Kinder. Sie können in den Apps Osterhasen ausmalen, Ostereier suchen oder virtuelle Plätzchen backen und dekorieren. Einige wenige Apps sind auch für Erwachsene geeignet. Allerdings sollte die Osterfeier bereits im Gange sein, bevor die Häschen Yourself-App ausgepackt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 4.29 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Strategie-RPG “Hero Sky: Epische Gildenkriege” für iOS & Android veröffentlicht

Innospark hat kürzlich sein Strategie-RPG Hero Sky: Epische Gildenkriege (AppStore) für iOS und Android veröffentlicht.

Hero Sky: Epische Gildenkriege (AppStore) ist ein Fantasy-RPG / RTS Hybrid, in dem ihr euren eigene fliegende Festung bauen und eine Armee von Soldaten sowie mächtige Helden erschaffen, um die Welt vor dem Bösen zu retten oder im Kampf gegen andere Spieler antreten – ihr habt die Wahl.

Im Gegensatz zu anderen Cellect’em up-Strategie-Titeln, seid ihr in Hero Sky: Epische Gildenkriege (AppStore) bereits am Anfang wettbewerbsfähig, könnt aber im Laufe des Spiels noch mehr als 100 weitere Helden sammeln. Jeder einzelne Held kann durch die Kombination mit anderen Helden, immer leistungsfähiger werden und neue Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen.

Wenn ihr PvE mögt, gibt es mehr als 50 Einzelspieler-Dungeons, einen Fieber-Modus, der Bonusleistungen für jeweils 5 Siege in Folge gibt, eine Schnell-Schlacht für schnelllebigen Kämpfe sowie das Höllentor, ein Tower-Defense-Modus gegen die Mächte der Unterwelt.

Es gibt für Strategie-Fans viel zu entdecken, z.B. einzigartige Kampftaktiken wie das Trojanische Pferd, das eure Truppen direkt ins Herz der Festung des Feindes bringt, und die Fähigkeit, Helden zu verbinden, um sie zu entwickeln und eurem Spielstil anzupassen.

Hero Sky: Epische Gildenkriege (AppStore) ist ab sofort im (AppStore und bei Google Play erhältlich.

[Dieser Artikel ist als Teil des Steel Media Preferred Partners Netzwerkes gesponsert]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechselkursanpassung: Apps in Japan werden teurer

Im Vergleich zum Dollar ist der Euro schwächer denn je. Aufgrund dieser Tatsache hat Apple Anfang dieses Jahres unter anderem in der Europäischen Union, Norwegen, Kanada, Island und Russland die Preise angepasst.

apps_japan_teurer

Apps in Japan werden teurer

Diese Wechselkursanpassung findet nun auch in einem weiteren Land statt. Die Rede ist von Japan. Apple hat seine Entwickler informiert, dass innerhalb der nächsten 24 Stunden die Preise im japanischen App Store aufgrund einer Wechselkursanpassung nach oben korrigiert werden.

Darüberhinaus hat Apple seinen Entwicklern mitgeteilt, dass Kunden, die ein Abo (z.B. ein Zeitschriftenabo) abgeschlossen haben, automatisch über die Preisanpassung informiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Microsoft stellt das Surface 3 vor

Nachdem Microsoft das Surface Pro 3 im vergangenen Jahr vorgestellt hat, hat der Konzern nun die dritte Version des normalen Surface ohne Pro-Zusatz vorgestellt. Während man das Surface Pro 3 in direkte Konkurrenz zum Apple MacBook Air gesetzt hat, dürfte die nun präsentierte kleinere Variante schon deutlicher als Gegenstück zum iPad gesehen werden. Bei der Prozessorwahl wurde die Architektur gewechselt und so setzt das Surface 3 nun auf eine x86-CPU statt eine...

Blick über den Tellerrand: Microsoft stellt das Surface 3 vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der vernetzte Haushalt

Home Connect

Hausautomation? Mittlerweile ein geläufiger Begriff mit dem viele etwas anfangen können. Doch mittlerweile bedeutet dies nicht nur die Heizung aus der Ferne anzuschalten oder das Fenster zu schließen. Home Connect zeigt was alles möglich ist.

Smart Home – Was ist das?

Der Begriff “Smart Home” umfasst nicht nur Produkte zum Steuern der Heizung, des Lichts, Garagentoren, Fenster usw. per Smartphone, Tablet bzw. über einen PC mit Internetverbindung. Doch die Möglichkeiten dieser Technik sind sicherlich größer als viele von euch bisher gedacht haben.

Was bietet Home Connect?

Mit Home Connect könnt ihr nicht nur das Thermostat des Heizkörpers oder andere Dinge steuern, welche in einem Smart Home System vorhanden sind, sondern auch den Backofen, Kühlschrank, Spülmaschine usw. ansteuern und bedienen.
Der Vorteil von Home Connect ist, dass ihr außer eurem Haushaltsgerät mit der Home Connect Funktion keine weitere Hardware benötigt, was bei vielen anderen Systemen die Bedingung ist. Das einzige was noch benötigt wird ist die App für euer Smartphone oder Tablet, welche ihr kostenlos aus dem App Store herunterladen könnt.

Wie sicher ist das System?

Die Home Connect fähigen Geräte werden mit dem WLAN Netzwerk verbunden. Hierbei besteht aber die Bedingung, dass das Netzwerk über WPA oder WPA2 gesichert ist. Die Geräte kommunizieren mit dem Heimnetzwerk über den AES-Algorithmus (Advanced Encryption Standard).
Aber auch die Kommunikation mit dem Internet ist über das Transport Layer Security (TLS) Verfahren verschlüsselt und somit von unbefugten Zugriffen geschützt. Durch verschiedene Hersteller (aktuell haben Europas führende Hersteller Bosch und Siemens den Home Connect Standard implementiert) entsteht ein breit gefächertes Angebot an Produkten, die sich je nach Budget und  Anwendungsgebiet an euch anpassen. Weitere Hersteller sollen in der nächsten Zeit folgen.

Was bringt mir das in der Praxis?

Wenn man zum Beispiel den ganzen Tag unterwegs ist, abends jedoch etwas Warmes zu Essen möchte, kann man bereits morgens das Essen in den Backofen stellen und wenn man sich auf den Heimweg macht den Backofen einheizen, damit es bei der Ankunft zuhause fertig ist. Ein weiteres Beispiel ist die Spülmaschine. Dort stellt sich des Öfteren die Frage: Wann muss ich den Klarspüler oder das Salz wieder auffüllen? Home Connect informiert dich, wann dies getan werden muss. Oder liegst du schon im Bett, hast aber vergessen die Spülmaschine anzuschalten? Kein Problem: Einfach über die App die Spülmaschine starten. Die passende “Home Connect” App könnt ihr euch kostenlos aus dem App Store für iPhone und iPad herunterladen. Ab Juli 2015 könnt ihr die App dann auch über den Google Play Store beziehen.
Benutzt ihr bereits ein Smart Home System bei euch Zuhause? Was haltet ihr von Home Connect und wie findet ihr die Zusammenarbeit der Hersteller? Lasst uns in den Kommentaren daran teilhaben. The post Der vernetzte Haushalt appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TweetDeck: Update mit zahlreichen Neuerungen

Der Mikro-Blogging-Dienst Twitter hat seinem Mac-Client TweetDeck ein größeres Update spendiert. Die Version 3.9.482 führt Unterstützung für das Account-Sharing (TweetDeck Teams) und das Versenden von Gruppen-Mitteilungen ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Drive gerade kostenlos – Premium Rennspiel für iPhone und iPad ohne Wartezeiten

2K Drive IconHeute ist 2K DRIVE kostenlos. Normalerweise zahlt man 6,99 Euro für die Premium-App. Herausgeber 2 K Sports hatte sich bei der Veröffentlichung ganz bewusst für eine Premium-App entschieden, die keine In-App-Käufe verlangt, diese aber auch anbietet.

Glaubt man den zahlreichen Kommentaren bei Freemium-Titeln, wie dem kostenlos erhältlichen Real Racing 3, hätte 2K Drive ganz schnell die Spitze der App Store-Charts erklimmen müssen, denn es schreiben ja so viele Spieler, dass sie gerne 5 Euro oder mehr für eine Einmalzahlung beim Download akzeptieren, wenn dann dafür die Spielinhalte kostenlos sind. Doch die Realität sieht anders aus.

2K DRIVE bietet alles, was man von guten Rennspielen heute erwarten kann: Hochauflösende Grafik, Karrieremodus mit Belohnungen für Upgrades und Geld zum Kauf neuer Fahrzeuge, lizensierte Traumautos, viele Strecken und Rennarten und tägliche Herausforderungen.

Interessant: Der Spielaufbau ist dennoch ganz klar ein Freemium-Spiel, so dass man fast den Eindruck gewinnt, dass man sich erst in letzter Sekunde umentschieden hat. Folgende Indizien sprechen dafür: Fahrzeuge müssen nach dem Rennen repariert werden (das geht hier aber ohne Wartezeiten) und es gibt zwei Währungen im Spiel: Silberne Sterne (in großen Mengen) und ziemlich knappe Goldmünzen. Dazu gibt es auch einen Shop, wo man (wie beim Freemium-Spiel, Wagenpakete und Goldmünzen per In-App-Kauf erwerben kann).

Zum Start wird ein Video gezeigt, in dem die Vielfalt des Spieles gut rüberkommt: Ob mit Geländefahrzeugen, Fahrzeugen mit Raketenantrieb, Brot und Butter Autos oder schicken Sportwagen, da scheint allerhand dabei zu sein. Dass man seine Karriere mit einem Fiat 500 oder Ford F150 startet, ist zumindest schon mal witzig.

Ich habe das Spiel auf dem iPhone 4S, dem iPad 2 und dem iPad 4 getestet. Dabei ist aufgefallen, dass die etwas schwammige und hakelige Lenkung beim iPad 2 zu langsam reagiert, was mit Ausflügen in die Leitplanken quittiert wird. Auf dem iPad 4 läuft das deutlich besser, auch wenn sich hier das Fahrzeug bei zu abrupten Lenkbewegungen auch gerne aufschaukelt. Je neuer das iPad, desto besser – und das gilt natürlich auch für das iPhone bei grafisch so aufwändigen Spielen.

Spieler müssen sich erst mit der Lenkung richtig anfreunden, sich also an die Reaktionen der Fahrzeuge gewöhnen, bevor sie dem Spiel eine Bewertung geben. Mit jedem weiteren Rennen, welches man fährt und gewinnt, steigt natürlich auch die Gewöhnung an das Spiel…

Ein Plus sind die Rennen gegen Freunde, das Feature mit dem einstellbaren Gesichtsfoto ist zwar nicht ganz ausgereift aber ganz niedlich. Dazu gibt es auch News und Videos aus der Automobilszene (die sind dann aber in englischer Sprache).

2K DRIVE läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.1 oder neuer. Die App braucht 712 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

2K DRIVE will die ganze Welt des Motorsports bieten - deshalb gibt es hier nicht nur Traumwagen, sondern auch ganz normale Autos und sogar Geländewagen

2K DRIVE will die ganze Welt des Motorsports bieten – deshalb gibt es hier nicht nur Traumwagen, sondern auch ganz normale Autos und sogar Geländewagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kevin Lynch im Interview: Apple Watch in Anfangsstadien mit Timeline-UI

Wenn Pebble das gewusst hätte. Die neue Pebble Time (Steel) kommt mit einem Zeitstrahl-ähnlichen User Interface daher, das alle Ereignisse und Mitteilungen in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zugänglich macht. Auch Apple hat in früheren Stadien der eigenen Uhr ein solches Interface getestet.

1427973249 Kevin Lynch im Interview: Apple Watch in Anfangsstadien mit Timeline UI

Das verrieten Kevin Lynch, der VP of Technology bei Apple, und Alan Dye, für die Software der Watch zuständig, gegenüber WIRED. Doch die Idee wurde schnell verworfen:

“It was all very understandable, but using it took way too long,” Lynch says. Also, it hurt. Seriously: Try holding up your arm as if you’re looking at your watch. Now count to 30. It was the opposite of a good user experience. “We didn’t want people walking around and doing that,” Dye says.

Ganz am Anfang, der Startschuss zur Apple Watch war während eines Meetings zu iOS 7 gefallen, probierte das iPod-Team sogar Click Wheel am Handgelenk aus. Keine gute Idee im Nachgang.

Nach und nach hat sich die Software immer weiter entwickelt. Über Taptic Engine und das damit verknüpfte Feedback an den Finger erstellte Apple eine völlig neue Art und Weise der Bedienung. Und da die Akustik bei einer Uhr keine entscheidende Rolle spielen darf, musste sie in spürbare Aktionen umgesetzt werden. In den regelmäßigen Meetings habe man getestet: Wie fühlt sich ein eingehender Anruf am Handgelenk an? Was spürt man am Finger beim Absenden eines Tweets, damit es nicht zu nervig ist? Stundenlang versuchte man den Angaben zufolge den Sound in das richtige Feeling umzuwandeln.

In dem Interview lobten die Designer außerdem die Individualität der Apple Watches. Den gesamten Bericht könnt ihr, wenn ihr Zeit habt, hier lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple ein Streaming-Bundle?

Aus involvierten Kreisen heißt es, dass Apple für den kommenden Herbst ein hauseigenes TV-Angebot als Streaming-Bundle plant. Dabei müssten die TV-Kanäle selbst das Streaming zu den Apple-Nutzern übernehmen, während Apple nur den finanziellen und technischen Rahmen bietet . Für Apple würde dies nicht nur die anfallenden Kosten reduzieren, sondern auch die rechtlichen Fragen reduzieren. So könnt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst für Apples TV: Apple stellt nur Plattform bereit - Kosten, Inhalte und Wartung liegt bei Sendern

Bereits in der letzten Woche berichteten wir über das Gerücht, dass Apple mit verschiedenen Anbietern an einem eigenständigen TV-Streaming-Dienst arbeiten soll, der bereits im Herbst Premiere feiern könnte. Nun sind weitere Details aufgetaucht, die die bisherigen Informationen untermauern. Laut Re/code steht Apple noch immer in Verhandlungen mit diversen Sendern und stellt dabei einige Forderungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehörindustrie hofft auf gute Apple Watch-Verkäufe

letterpadapplewatch-800x486

Die Zubehör-Industrie für das iPhone und auch für das iPad ist Milliarden wert und viele Unternehmen können sich ein Geschäft ohne diesen Zweig nicht mehr vorstellen. Aus diesem Grund hofft man nun auf starke Apple Watch-Verkäufe, die zur Folge haben werden, dass man auch Zubehör verkaufen wird. Besonders Armbänder und Ladestationen stehen im Moment im Fokus der Hardware-Entwickler und man kann davon ausgehen, dass es sehr schnell einen großen Pool an Eigenproduktionen gehen wird und die Kunden eine dementsprechende Auswahl haben.

Mit der Apple Watch ist wieder etwas Neues auf dem Markt
Das iPad hat nach dem iPhone den Markt der Hersteller nochmals belebt und nun soll auch die Apple Watch genau das gleiche tun. Es wird erwartet, dass wieder etliche Milliarden über den Zubehörzweig generiert werden können. Auch neue Produkte werden aus diesem Zweig entstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osteraktion: Diverse Magazine von Gruner+Jahr reduziert

Ostern steht vor der Tür und mit etwas Beobachtungsgabe lässt sich im iTunes-Universum einiges sparen. So geht es beispielsweise im Gruner+Jahr-Verlag, der diverse Ausgaben seiner Magazine in vergünstigter Form anbietet. Die Aktion läuft ab heute bis zum 8. April.

Der Verlag Gruner+Jahr hat diverse Magazine im Angebot, die allerlei Interessensgebiete abdecken. Über Ostern, das heißt zwischen dem 2. und 8. April, sind viele Magazine im Preis reduziert – wer also an Lesestoff interessiert ist, kann sich über die Feiertage günstig mit frischem Material eindecken. Die Ersparnisse reichen dabei von 50 bis 75 Prozent, bei einigen Magazinen ist sogar das aktuelle Heft günstiger.

So sind die Magazine Chefkoch und essen&trinken, bei denen es ums Essen und Kochen geht, um 50 (Chefkoch) bzw. 75% (essen&trinken) reduziert. In den aktuellen Ausgaben geht es unter anderem um Oster-Rezepte. Die GEO ist in ihrer aktuellen Ausgabe zwar nicht reduziert, aber die älteren Hefte kann man im Aktionszeitraum für die Hälfte bekommen. In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem darum, wie sich der Kopf gesund trainiert.

Die National Geographic ist für seine hochauflösenden und beeindruckenden Fotos bekannt. Über Ostern gibt es davon sämtliche Ausgaben mit 66-prozentigem Preisnachlass. Die neuste Ausgabe beschäftigt sich damit, welche Energiequellen in Zukunft zur Verfügung stehen können, etwa Methanhydrat. Dieser Bericht ist ausschließlich in der deutschen Ausgabe der National Geographic zu lesen. Bei Schöner Wohnen sind hingegen die vorangegangenen Ausgaben um 50% günstiger, die jüngste reduzierte Ausgabe behandelt das Themengebiet “Natürlich Wohnen”.

Doch auch zahlreiche andere Magazine aus dem Verlag sind momentan wegen der Osteraktion im Preis herabgesetzt. Dies betrifft allerdings nur die älteren Ausgaben. So lassen sich bei NEON, beim Stern, bei Brigitte und bei VIEW 66% sparen, bei der Gala sind es immerhin noch 50%.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch-News: Zahlen, Parodien und Holz-Version

Prognosen von 1 Million verkauften Uhren am ersten Wochenende, fiese Parodie-Videos und Holz-Alternativen zur Smartwatch.

Es sind keine zehn Tage mehr zum Vorverkauf der Watch und Analysten beginnen mit ersten Vorhersagen der Verkaufszahlen. Gene Munster von Piper Jeffray schätzt, dass knapp eine Million Watches am Start-Wochenende ab dem 24. April verkauft werden, Vorbesteller plus Sofortkäufer. Bis zum Jahresende werde Apple laut Munster knapp acht Millionen Uhren verkaufen und so 4,4 Milliaren US-Dollar Umsatz generieren, berichtet Apple Insider.

Apple Watch Gold

Während die Experten Statistiken wälzen, schlafen auch die Satiriker nicht, gerade nicht am ersten April. So tauchte gestern im Netz eine Promo-Webseite der Ant Watch auf. Eine Uhr? Nein: Ein Armband mit Sichtscheibe über einem Gehäuse, in dem Ameisen krabbeln. Regelmäßig mit Zuckerwasser als Futter beträufelt und in der Sonne getragen sei sie ein perfektes Accessoire. Schade irgendwie, dass es beim Konzept bleibt. Aber zumindest ein Video (s.u.) gibt es.

antwatch_1

Ähnlich agierten die iFixit-Bastler. Sie veröffentlichten ein Teardown-Video– einer Apple Watch. Nein, sie ist noch nicht im Verkauf, nein iFixit erhielt kein Promo-Modell. Sie haben einfach nur eine normale Armbanduhr auseinandergenommen. Und zeitgleich den Hype um Apples Versuch, ein Gerät zu revolutionieren, das Menschen seit einer gefühlten Ewigkeit benutzen.

wewoodwatch_1

Wer diesem Anti-Hype zustimmt, für den hat Cult Of Mac auch noch ein kleines Gegenprogramm zur Apple Watch zusammengestellt. In einer Liste versammelt findet Ihr dort Armbanduhren komplett aus Holz. Kein Edelstahl, kein Saphirglas, reines Holz – bis auf die Mechanik, versteht sich. Perfekt für alle, die sich ein bisschen weniger Tech und etwas mehr Natur im Alltag wünschen. Aber wohl eher nichts für Apple-Fans.


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Wettbewerbshüter knöpfen sich offenbar Apples Musikgeschäft vor

EU-Kommission knöpft sich offenbar Apples Musikgeschäft vor

Die EU-Kommission will laut einem Bericht wissen, wie die Vereinbarungen von Plattenfirmen mit Apple für dessen geplanten Musikstreaming-Dienst aussehen und damit auf einen eventuellen Missbrauch der Marktmacht eingehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir suchen Redaktoren sowie Social-Media- und PHP-Gurus

macprime.ch sucht Verstärkung. Wir wollen unser Team vergrössern und suchen aus diesem Grund Redaktoren für die Bereiche News, Magazin, Lexikon und Services sowie Social-Media-Experten und PHP-Entwickler.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vektorgrafik-Programm Affinity Designer nun auf Deutsch

Vektorgrafik-Programm Affinity Designer nun auf Deutsch

Ein Update des Design-Tools bringt neben der Lokalisierung eine verbesserte Leistung sowie neue Funktionen, darunter Pfadtext und ein Änderungsprotokoll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.4.15

Produktivität

Strobe Light Tachometer Strobe Light Tachometer
Preis: Kostenlos
Vectornator for iPhone Vectornator for iPhone
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

LoginIt for iPhone & iPad LoginIt for iPhone & iPad
Preis: Kostenlos
DDWrt Data DDWrt Data
Preis: Kostenlos
Formula Editor Formula Editor
Preis: Kostenlos
Video Grabber Video Grabber
Preis: 1,99 €

Foto & Video

Retrotica Retrotica
Preis: 0,99 €
AirSnap AirSnap
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Hollywood Diet Clinic Hollywood Diet Clinic
Preis: Kostenlos

Bildung

MagPaint MagPaint
Preis: 0,99 €

Nachrichten

Nachschlagewerke

Learn Dutch by WAGmob Learn Dutch by WAGmob
Preis: Kostenlos
Learn Malay by WAGmob Learn Malay by WAGmob
Preis: Kostenlos
Learn Indonesian by WAGmob Learn Indonesian by WAGmob
Preis: Kostenlos

Medizin

Hair Loss Tips Hair Loss Tips
Preis: Kostenlos

Reisen

Cabbie Cabbie's Mate
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Kokorozashi Daimoku Kokorozashi Daimoku
Preis: Kostenlos
AffirmDay AffirmDay
Preis: Kostenlos

Musik

Figure Figure
Preis: Kostenlos

Sport

SneakerBox. SneakerBox.
Preis: Kostenlos
IPL Pro 2014 IPL Pro 2014
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Top-Markenprodukte zum Hammerpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

Wirtschaft

iSitu iSitu
Preis: Kostenlos
TomTom WEBFLEET Logbook TomTom WEBFLEET Logbook
Preis: Kostenlos

Spiele

Dumble Dumble
Preis: Kostenlos
Wood Puzzles Animals Wood Puzzles Animals
Preis: Kostenlos
Orbitum Orbitum
Preis: Kostenlos
House Cooking House Cooking
Preis: Kostenlos
Rookies Jump Rookies Jump
Preis: Kostenlos
Math PLUS - Kids Math Game Math PLUS - Kids Math Game
Preis: Kostenlos
Wheel Of Lucks Wheel Of Lucks
Preis: Kostenlos
白金岛长沙麻将 白金岛长沙麻将
Preis: Kostenlos
A Few Days Left A Few Days Left
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark: 12 Zoll Retina MacBook gleich wie 2011 MacBook Air

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 12.45.35

Obwohl Apple’s neue MacBook noch nicht auf dem Markt ist, gibt es schon erste Vorab-Tests, welche uns eine erste Vorstellung der Performance des neuen Laptops geben.

Das 12-Zoll Retina MacBook, ausgestattet mit dem Intel Core M Prozessor (getaktet mit 1,1GHz, Turbo Boost bis zu 2,4GHz), ist schon ersten Benchmarks unterzogen worden. Dabei schaffte der PC beim Geekbench-Test einen Single-Core Score von 1924 bzw. 2044 Punkten und einen Multi-Core Score von 4038 bzw. 4475 Punkten.

MacBook Quelle: https://pbs.twimg.com/media/B_rDCPnUwAEu4Rp.png:large

Vergleichbar mit MacBook Air aus 2011

Mit diesen Ergebnissen kann das neue MacBook etwa mit dem MacBook Air aus 2011 verglichen werden. Dieses kommt mit einem 1,8 GHz Intel Core i7 Prozessor daher. Als weiterer Vergleich dazu: Das Standart-Modell des 2015 MacBook Airs schafft einen Score von 2881 Punkten im Single-Core und 5757 Punkten im Multi-Core Score. Es hat einen 1,6 Ghz. i5 Prozessor.

screen-shot-2015-04-01-at-9-27-46-pm

Fazit: Die Punkte geben uns einen interessanten Einblick in die Performance des neuen MacBooks. Im Endeffekt muss man jedoch im Hinterkopf behalten, dass es sich hierbei nur im Benchmark-Ergebnisse handelt, die nicht allzu ernst zu nehmen sind. Außerdem soll das neue MacBook mit einer Intel HD 5300 graphics und um einiges schnellerem PCIe Flash Speicher für eine bessere Performance diesbezüglich sorgen. Das tatsächliche Leistungspotential im Alltag geht dann wohl erst aus den ersten richtigen Reviews des Laptops hervor.

via, Bild via

The post Benchmark: 12 Zoll Retina MacBook gleich wie 2011 MacBook Air appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubic: Spannendes Knobelspiel erscheint als Premium-App

Diese Neuerscheinung zählt definitiv zu den Spielen, die ich euch besonders gerne empfehle. Cubic macht einfach Spaß.

Cubic 4 Cubic 3 Cubic 2 Cubic 1

Spätestens seit Threes bewege ich gerne Zahlen über den Bildschirm. Cubic (App Store-Link) sieht zwar auf den ersten Blick ähnlich aus, hat aber rein gar nichts mit dem bekannten Puzzle-Spiel am Hut. Letztlich ist das auch gut so, wie ich nach einigen Tagen mit Cubic behaupten kann. Die Universal-App kann für 99 Cent aus dem App Store geladen werden und beinhaltet weder Werbung noch In-App-Käufe.

Das Ziel des Spiels ist innovativ und dennoch schnell erklärt: Man muss die Mitte des neun mal neun Kästchen großen Spielfelds gegen die roten Angreifer verteidigen. Treffen auf einem Kästchen zwei oder mehrere bunte Zahlen zusammen, setzt sich die Farbe mit der höheren Punktzahl durch.

Cubic eignet sich perfekt für die schnelle Runde zwischendurch

Was so einfach klingt, entwickelt sich schnell zu einer komplizierten Geschichte, denn in Cubic kann man immer nur eine eigene Zahl bewegen. Alle anderen Zahlen bewegen sich aber dennoch weiter – in die Richtung, in die man sie zuletzt geschickt hat. Damit das nicht zu unübersichtlich wird, hat sich der Entwickler von Cubic etwas einfallen lassen: Fängt man einen Stein an zu bewegen, sieht man auch in welche Richtung die anderen Zahlen auf dem Spielfeld unterwegs sind.

In Cubic gibt es sicherlich mehrere Wege, eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen. Ich habe mich darauf eingeschossen, die Mitte immer wieder frei zu machen, um neue Steine zu generieren und diese irgendwann miteinander verschmelzen zu lassen. Zudem ist es oftmals sinnvoller, die gegnerischen Steine schon früh auszuschalten, bevor ihre eigene Punktzahl immer weiter wächst.

Mit ein wenig Übung habe ich in Cubic immerhin 188 Züge überlebt, 63 Gegner zur Strecke gebracht und 656 Punkte erzielt. Vielleicht schafft ihr es ja, meinen Highscore zu knacken? Falls ihr euch noch nicht genau vorstellen könnt, wie genau Cubic funktioniert, haben wir ein kleines Gameplay-Video für euch erstellt.

Der Artikel Cubic: Spannendes Knobelspiel erscheint als Premium-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store, iTunes Store und Apple TV nicht erreichbar: Vorbereitung für Marktstart der Apple Watch?

Am gestrigen Mittwoch waren erneut einige Dienste Apples für kurze Zeit nur mit Schwierigkeiten erreichbar. Unter anderem der App Store, der iTunes Store und Apple TV waren betroffen. In den vergangenen Wochen waren diese Dienste mehrmals und teilweise über einige Stunden offline. Dieses mal schreibt Apple jedoch, dass es selbst für die Probleme verantwortlich sei, weil es Wartungsarbeiten vornehmen musste.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook für iOS: Microsoft überarbeitet Kalender, Suchen und Kontakte

outlook-iconDie kritische Phase ist überstanden. Microsofts Outlook lässt sich auf dem iPhone mittlerweile weitgehend fehlerfrei einsetzen und sammelt nach dem eher negativen Feedback der ersten Tage inzwischen auch positive App Store-Bewertungen ein. Ausschlaggebend für den positiven Trend dürfte Microsofts unermüdlicher Einsatz sein: Die Universal-Applikation wurde seit ihrem Start ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In “Bouncing Ball” von Ketchapp springend zum Highscore

In “Bouncing Ball” von Ketchapp springend zum Highscore

Ketchapp hat heute mal wieder ein neues Spiel im AppStore veröffentlicht. Bouncing Ball (AppStore) passt perfekt ins Muster des Highscore-Casual-Games-Spezialisten: simple Grafik, einfache Steuerung. Nur der Schwierigkeitsgrad ist gefühlt diesmal nicht ganz so hoch.

Mit einem permanent springenden Ball hopst ihr eine endlose Ebene entlang, auf der in unregelmäßigen Abständen Dornen auftauchen. Um diese zu überspringen, könnt ihr per Tap den Ball auf den Boden prellen und damit den Rhythmus seiner sonst gleichmäßigen Bewegung ändern.
Bouncing Ball iPhone iPadBouncing Ball iOS
Gelingt euch dies, bringt jedes übersprungenes Hindernis einen Punkt für euren Highscore. Spießt ihr hingegen den Ball auf den Dornen auf, ist der Lauf zu Ende, kann aber via Werbevideo fortgesetzt werden. Bouncing Ball (AppStore) kann man sich angucken, muss man aber nicht – Highlight ist fast schon das Game-Over-Menü…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K DRIVE

Schnallt euch an und macht euch bereit für das packendste Rennspiel-Erlebnis, das es jemals auf dem iPhone & iPad zu sehen gab. 2K Drive bietet euch eine Vielzahl von Möglichkeiten, euer Fahrkönnen unter Beweis zu stellen – inklusive lizenzierter Autos, realer Schauplätze und Dutzender kniffliger Herausforderungen in einer authentischen Motorsport-Welt.

Mit fahrerischem Geschick erlangt ihr Sterne und Münzen, um Boosts, Upgrades, neue Autos und vieles mehr zu erwerben! In 2K Drive könnt ihr euch online mit Freunden aus aller Welt messen, um Highscores zu knacken, Ruhm und Belohnungen zu erlangen und euch von der Konkurrenz abzusetzen.

News-Feeds halten euch über die Geschehnisse in der Welt des Motorsports auf dem Laufenden. Wenn ihr gerade nicht fahrt, könnt ihr die News lesen, euch Videos ansehen oder Fotogalerien betrachten – und wenn ihr etwas seht, dass euch wirklich gefällt, könnt ihr es mit Freunden teilen.

Mit täglichen Herausforderungen, mehr Autos und Strecken, sowie regelmäßig aktualisierten News bietet 2K Drive mehr Inhalte als jedes andere Rennspiel für iPhone & iPad.

Hört auf zu träumen und steigt ins Cockpit!

Features:
- Lizenzierte Autos
- Grafik in Konsolenqualität
- Mehrspieler-Rennen gegen Freunde und Spieler aus aller Welt
- Authentische Rennumgebungen
- Verdient Autos, Boosts, Teile und vieles mehr
- Personalisierung von Fahrern und Autos
- Macht ein Foto und setzt euch selbst ans Lenkrad der Autos
- Live-News-Feeds aus allen Bereichen der Automobilkultur
- Dynamische Inhalte – Autos, Rennen, Herausforderungen, Artikel und vieles mehr – alles regelmäßig aktualisiert

Download @
App Store
Entwickler: 2K
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im App Store: DuckTales Remastered für iPhone und iPad

ducktales-screenMit DuckTales Remastered hat Disney die Neuauflage des ursprünglich 1989 veröffentlichten Platformers nun auch in den App Store für iOS gebracht. Die zum Preis von 9,99 Euro erhältliche Premium-App beinhaltet neben den Original-Levels zusätzliche Inhalte und verbesserte Grafik. In der Rolle von Dagobert Duck geht es auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark Test: 12“ MacBook auf Niveau des 2011er MacBook Air

Nicht nur der Apple Watch Verkaufsstart rückt näher, auch das neue 12“ MacBook lässt sich ab dem 10. April vorbestellen. Apple hat das Gerät Anfang März präsentiert und den Verkauf für April angekündigt. Nachdem es am gestrigen Abend Fotos und ein Video zum Unboxing des Gerätes gab, gibt es nun einen ersten Vorgeschmack dafür, wie leistungsstark das Gerät ist.

Geekbench Test: 12″ MacBook

Apple bietet das 12“ Retina MacBook in der Standardversion mit einem 1.1GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Intel Core M-5Y31) an. Das neue 12 Zoll Retina MacBook taucht nun in ersten Geekbench-Tests auf. Im Single-Core Test erreicht das Gerät 1924 bzw. 2044 Punkte und im Multi-Core-Test sind es 4038 bzw. 4475 Punkte.

12macbook_geek

Das aktuelle 2015er mit seinem 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5 kommt auf 2881 Punkte (Single-Core) und 5757 Punkte (Multicore). Das neue 12“ MacBook kann eher mit dem High-End Modell des 2011er MacBook Air und seinem 1,8GHz Core i7 Prozessor verglichen werden. Aufgrund der schnelleren GPU und SSD wird das 12“ MacBook in der Gesamtleistung (Geekbench misst nur die CPU-Leistung) dem 2011er MacBook Air allerdings überlegen sein.

Mittlerweile sind die Geekbench-Resultate wieder gelöscht, der Google Cache zeigt diese allerdings noch an. Gut möglich, dass Apple interveniert hat, dass die Ergebnisse erstmal wieder zurück genommen werden. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bildbearbeitung Pixelmator zum halben Preis

Mac-Bildbearbeitung Pixelmator zum halben Preis

Das Pixelmator-Team bietet die OS-X-Fassung der Photoshop-Alternative aktuell deutlich reduziert im Mac App Store an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chefkoch und mehr: Bekannte eMagazine mit Rabatt

Ab heute, 2. April, bis einschließlich 8. April gibt es die eMagazine Chefkoch und essen & trinken fürs iPad bis zu 75 % günstiger.

Passend zum Osterfest sind  alle bisher erschienenen Ausgaben von Chefkoch sowie essen & trinken entsprechend reduziert. Beim Kochmagazin Chefkoch gibt es 50 Prozent Nachlass auf die eMagazine, bei essen & trinken sogar 75 Prozent. Wer also an Ostern leckere Rezepte sucht und sich inspirieren lassen will, sollte sich das Angebot auf jeden Fall anschauen. Beide eMags erfreuen sich größter Beliebtheit und warten mit pfiffigen Rezept-Ideen, schönen Fotostrecken und vielen Tipps auf.

essen und trinken

Auch bei weiteren eMags gibt es jede Menge Rabatte zu vermelden: Bei National Geograhic sind ebenfalls alle bisher erschienenen eMags günstiger zu haben – hier gibt es 66 Prozent. Das gilt auch für die neueste Ausgabe, wo unter anderem eine exklusive Geschichte nachzulesen ist. Dabei geht es um das deutsche Forschungsschiff Meteor, das sich auf die Suche nach Energiequellen der Zukunft gemacht hat. Eine Fahrt, die Chancen, aber auch Risiken birgt.

Chefkoch

Spannender Lesestoff zu Ostern! Das gilt auch für das neueste GEO-eMag, das zwar nicht günstiger zu haben ist, aber sich dem interessanten Thema “Wie sich der Kopf gesund trainiert” widmet.

Die weiteren Reduzierungen bei eMags auf einen Blick:

Brigitte: Backlist 66 %

Gala: Backlist 50 %

GEO: Backlist 50 %

NEON: Backlist 66 %

Schöner Wohnen: Backlist 50 %

stern: Backlist 66 %

VIEW: Backlist 66 %

Damit sollte Ostern für all diejenigen gerettet sein, die am liebsten auf der Couch sitzen, viel lesen und sich einfach entspannen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzmarktanteile im März 2015: iOS verliert durch iPad-Abschwung

Die jüngsten Zahlen der Netzmarktanteile bestätigen die Trends der vergangenen Monate: Gewinne bei Googles Produkten Android (mobiles OS) und Chrome (Web-Browser), stabile Verhältnisse bei den Desktop-OS Windows, OS X und Linux und Abschwung beim iPad . Im vergangenen Monat stieg der Anteil von OS X 10.10 Yosemite unter allen Macs erstmals über 50 Prozent, inzwischen liegt er bei 54,4 Prozent....
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips stellt Hue Go vor: Kabellose Smarthome-Leuchte per iOS-App bequem steuern

Philips hat ein neues Produkt des Lichtssystems Hue vorgestellt. Mit Philips Hue Go bietet das Unternehmen erstmals eine mobile, kabellose Smarthome-Leuchte an. Dieses Dekorationslicht verfügt über einen integrierten Akku und lässt sich dadurch sowohl im Haus als auch im Garten mitnehmen. Das Spannende an Hue Go ist jedoch die App-Anbindung: Über WLAN kann man zum Beispiel Beleuchtungeffekte per iPhone oder iPad einstellen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Zwölf-Zoll-MacBook: Erste Benchmarks

Ende nächster Woche kommt das neue Zwölf-Zoll-Retina-MacBook auf den Markt. Es wird von besonders energiesparenden Intel-Prozessoren der modernen "Broadwell"-Architektur angetrieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frühjahrsputz bei Chrome: Fast 200 Adware-Plug-ins fliegen raus

Frühjahrsputz bei Chrome: Fast 200 Adware-Plug-ins fliegen raus

Google räumt im Chrome Web Store auf und verbannt reihenweise Adware-Erweiterungen, die Millionen von Nutzern mit Werbung genervt haben. In Zukunft sollen derartige Plagegeister erst gar nicht im Web Store landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

April, April! Der iCoat war unser Aprilscherz

Project iCoat

Auch wir hatten einen kleinen Aprilscherz auf Lager. Der iCoat von Apple, zu dem sogar ein Weibo-Leak gehörte, war reine Fantasie.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll-Retina MacBook 2015 zeigt sich schon vor Release in erstem Unboxing-Video

macbook-air-2015Der Release des gänzlich neuen Retina-MacBook mit 12 Zoll Bildschirm liegt eigentlich noch ein paar Tage in der Ferne aber trotzdem ist im Netz nun schon ein erstes Unboxing-Video aufgetaucht. “Tinthe.vn” ist für die Veröffentlichung verantwortlich und diese haben offenbar bereits ein silbernes Exemplar des Gerätes in die Finger bekommen. Zwar ist das Video dementsprechend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krimis und Wissen: Podcast-Tipps für den Oster-Stau

podcast-iconsFalls ihr euch übers Osterwochenende in den Stau stellen wollt, sollet ihr zuvor vielleicht der Podcast-Abteilung im iTunes Store einen Besuch abstatten. Ob ihr euch weiterbilden oder einfach unterhalten wollt, das dort verfügbare Audioprogramm ist nahezu unendlich und weitgehend werbefrei. Ein Allzeit-Klassiker ist der ARD Radio Tatort. Hier warten 25 gut produzierte Hörspielkrimis mit jeweils knapp einer Stunde Länge darauf, gehört zu werden. Alternativ könnt ihr die Folgen auch direkt auf der Radio-Tatort-Webseite anhören ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Writed für OS X: Markdown-Editor startet kostenlos

Zum Verfassen langer Texte sind Editoren oftmals die beliebte Alternative zu bekannten Text-Programmen wie Word oder Pages. Besonders Markdown-Editoren bieten dem Anwender die Möglichkeit Ablenkungs-frei arbeiten zu können und den Text trotzdem mittels kurzer Zeichen zu formatieren. So sind zwei Sternchen, die ein Wort einschließen, der Befehl dasselbe fett zu schreiben.

Writed ist einer dieser Markdown-Editoren und feiert heute seinen Start. Er ist für Mac OS X zu haben und startet kostenlos ins Rennen. Für alle, die mal einen Markdown-Editor verwenden möchten ist das der optimale Deal. Die Software ist jedoch nur für eine begrenzte Zeit gratis. Künftig werden 7,99 Euro zu Buche schlagen.

Writed
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Riff will Facebook mehr von viralen Hits profitieren

Ab sofort ist mit Riff eine Social-Video-App für iOS erhältlich, mit der Facebook-Freunde aus ihren eigenen Clips ein Video zusammenstellen können. Verantwortlich zeigte sich dafür das Facebook Creative Lap, das bereits einige kleinere Apps entwickelt hat. Meistens sind die Ziele dieser Apps herauszufinden, was den Nutzern gefällt und dabei Daten zu sammeln – bei Riff […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Macbook im Benchmark Test – Prozessor gleichauf mit MacBook Air 2011

Das neue hauchdünne MacBook ist zweifelsohne eine Augenweide. Mit smarten Features wie dem Force Touch Trackpad, dem hochauflösenden 12 Zoll Display sowie den schlanken und leichten Ausmaßen setzt es die erfolgreiche Linie der Apple Notebooks fort. Es bleibt aber die Frage, welche Leistung das MacBook mit mobilem Intel Prozessor zu bringen in der Lage ist. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 12 Zoll: Erster Benchmark-Test aufgetaucht und gleich wieder entfernt - Stand eines MacBook Air 2011

Auch wenn sich zur Zeit bei Apple alles um die Apple Watch dreht, haben sie dennoch Anfang letzten Monats endlich ihren MacBook Nachfolger mit einem brillanten 12 Zoll Retina-Display vorgestellt. Laut dem Unternehmen soll es erst ab dem 10. April bestellbar sein, aber scheinbar konnte PrimeLabs bereits ein Gerät bekommen und führte promt einen Benchmark mit GeekBench durch. Angesichts der verbauten Hardware war das Ergebnis nicht sonderlich überraschend.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Leaks zum iPhone 6c: Nur ein neu-verpacktes iPhone 5s?

Erst vor wenigen Tagen gab es Berichte, dass Apple in diesem Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Nun sind im Internet Bilder aufgetaucht, die angeblich die Rückseite des kommenden iPhone 6c, das mit einem 4-Zoll-Display ausgestattet werden soll, zeigen. Schenkt man den beiden Fotos Vertrauen, dürfte sich am Design des Gerätes im Vergleich zum...

Erste Leaks zum iPhone 6c: Nur ein neu-verpacktes iPhone 5s?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tap ‘n’ Slash: in Timberman-Art durchs Dungeon kämpfen

Im Timberman-Stil durch ein endloses Dungeon schnetzeln könnt ihr im heute neu erschienenen Tap ‘n’ Slash (AppStore). Die Universal-App von Invictus Games ist werbe- und IAP-finanziert, kann also kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
Tap
Über zwei Buttons für einen Schritt nach links oder rechts kämpft ihr euch in isometrischer Perspektive mit 5 verschiedenen Helden (die zum Großteil erst freigespielt werden müssen) durchs Dungeon. Hinter euch der näher rückende Abgrund, vor euch eine Horde Feinde und ein niemals endendes Labyrinth.
Tap
Durch das Einsammeln von Schwertern könnt ihr Feinde aus dem Weg räumen, an denen ihr sonst scheitert – der Durchgang ist beendet. Gleiches gilt, wenn beim euch den Weg durch das Dungeon bahnen dem rasanten tempo des Abgrundes hinter euch nicht folgen könnt. Dann stürzt ihr in die Tiefe – ebenfalls das Spielende. Es sei denn, dass ihr euch über ein Werbevideo oder gesammelte In-Game-Währung wieder reanimiert. Es gilt also, sich einen möglichst klugen Pfad zu suchen und diesen dann möglichst schnell zu begehen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Streaming: Anbieter sollen Streaming-Kosten übernehmen

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Normalerweise sagt man, dass Streaming eigentlich ein “kostengünstiger” Dienst für den Betreiber ist, da man zwar Serverfarmen betreiben muss, diese aber in Relation mit wenig Kosten verbunden sind. Doch bei Apple scheint dies wirklich anders zu sein. Laut neuesten Gesprächsinformationen soll Apple mit den unterschiedlichsten TV-Sendern gesprochen haben, um die Streaming-Kosten und die Kosten der damit verbundenen Infrastruktur auf die Sender abzuwälzen. Kurzum, die Studios müssen für ihre eigenen Infrastruktur sorgen, um ein Streaming-Angebot bei Apple einzureichen. Viele fragen sich nun, warum Apple diesen Schritt macht und welche Bewegründe dahinter stecken?

Der Dienst könnte explodieren
Anscheinend geht Apple davon aus, dass die Nachfrage nach dem Angebot schnell wachsen wird und dass viele Nutzer auf den Dienst zugreifen werden. Selbst würde man diesen Ansturm nicht bewältigen können und es würde auch zu hohen Kosten für Apple selbst führen. Aus diesem Grund wälzt man die Kosten direkt an den Anbieter ab und damit auch die Verantwortung, dass der Dienst wirklich funktioniert. Ob die unterschiedlichen Anbieter wirklich damit einverstanden sind, ist leider nicht aus den Gesprächsinformationen zu entnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osterangebot: viele eMags von Gruner + Jahr deutlich reduziert

Wer das lange Osterwochenende, dass wir ja nun fast erreicht haben, nicht nur mit iPhone- und iPad-Spielen verbringen möchte, sondern vielleicht auch mal wieder eine Zeitschrift lesen möchte, für den hat der Gruner + Jahr Verlag eine Reihe seiner eMags im Preis reduziert. Bis zu 75% könnt ihr ab heute bis zum 8. April beim Download einzelner digitaler Magazine sparen.

Passend zur Osterzeit, in der es ja auch immer leckere Festschmäuse gibt, gibt es die aktuellen Ausgaben von Chefkoch (AppStore) und essen & trinken (AppStore) um 75% bzw. 50% reduziert. Politisch und wirtschaftlich informiert seid ihr mit dem stern (AppStore), bei dem ihr eine Woche lang 66% Rabatt erhaltet – macht 99 Cent je Ausgabe.

Oder wie wäre es mit der aktuellen Ausgabe des National Geographic (AppStore), die es um 66% günstiger gibt. Aktuelles Thema ist hier “Deutschland hat sich mit dem Forschungsschiff “Meteor” auf die Suche nach der Energiequelle der Zukunft begeben: Methanhydrat, das enorme Chancen, aber auch Risiken birgt.”

Bei “Brigitte” (AppStore), “Gala” (AppStore), “GEO” (AppStore), “SCHÖNER WOHNEN” (AppStore) und “VIEW” (AppStore) wird die gesamte Backlist reduziert. Das bedeutet, dass sich alle Ausgaben bis auf die topaktuelle Nummer zum Schnäppchenpreis laden lassen.

Hier gibt es nun alle eMags in der Übersicht:

[App-Promotion]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magazine vom Gruner + Jahr Verlag 75 % günstiger

Auf der Suche nach Lesestoff über die Ostertage? Gruner + Jahr bietet über den App Store zu den Feiertagen Rabatte bis zu 75 Prozent an. Die Aktion, anlaufend vom Gründonnerstag (2. April) bis zum 8. April, reduziert zahlreiche eMags. Zugreifen lohnt sich daher. Leser erwartet ein breites Portfolio an Magazinen. Es beginnt bei Brigitte Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riff: Facebook startet Video-App

riff-500Mit Riff hat das soziale Netzwerk Facebook eine neue Video-Applikation vorgestellt, die zum Erstellen von kollaborativen Video-Projekten im Freundeskreis dienen soll. Die 8 MB große iPhone-Anwendung setzt zum Einsatz (selbstredend) einen Facebook-Account voraus und begrüßt ihre Nutzer mit der Tagline “Erstelle Videos mit Freunden”. Das Konzept ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples TV-Dienst: Programmanbieter sollen Streaming angeblich selbst übernehmen

Apples TV-Dienst: Programmanbieter sollen Streaming angeblich selbst übernehmen

Der iPhone-Hersteller will die Streaming-Infrastrastruktur für den geplanten Fernseh-Dienst einem Bericht zufolge nicht stellen: Die Programmanbieter sollen die technische Umsetzung übernehmen – sowie die Kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Milli – Kleine Schnecke, große Welt

Nach der wunderbaren Janosch-App Oh wie schön ist Panama, heute reduziert, begeistert Entwickler Mixtvision erneut mit einem interaktiven Bilderbuch.

In unserer App des Tages Milli: Kleine Schnecke, große Welt findet die neugierige Milli heraus, was sie zur Schnecke macht – und erlebt auf der Suche nach sich selbst aufregende Abenteuer, die Kinder ab vier Jahren verzaubern dürften.

Milli

Genau wie bei Tiger und Bär auf ihrer Reise nach Panama begeistert auch die neue App wieder durch handgemalte Illustrationen, viel Interaktivität und eine rundum liebevolle, poetische Umsetzung.

Werbefrei und ohne nervige In-App-Käufe

Hier stören keine schludrige 3D-Optik, keine Werbung, keine In-App-Käufe. Schöner kann eine Bilderbuch-App nicht sein. Fazit: Milli – die will i!


(YouTube-Direktlink)

Milli: Kleine Schnecke, große Welt
(6)
2,99 € (uni, 359 MB)
Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(37)
2,99 € (uni, 106 MB)

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU bereitet Strafverfahren gegen Google vor

Medienberichten zufolge gibt es Anzeichen dafür, dass die Wettbewerbshüter der EU-Kommission offenbar ein Strafverfahren gegen Google einleiten wollen. Dem Internet-Riesen wird vorgeworfen, seine marktbeherrschende Stellung im Suchmaschinen-Geschäft missbraucht zu haben , um andere Google-Dienste zu bewerben und konkurrierende Dienste aus dem Markt zu drängen. So wurden Google-Dienste beispiels...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps World in Berlin: Neue App versorgt Besucher mit Infos

Am 22. und 23. April findet in Berlin die Apps World statt. Ab sofort versorgt euch die gleichnamige App mit allen Infos zur Veranstaltung.

Apps World 4 Apps World 3 Apps World 2 Apps World 1

Für Apple-Geeks und ambitionierte Entwickler dürfte die vorletzte April-Woche eine ganz besondere werden: Am 22. und 23. April steht in Berlin die Apps World auf dem Programm, unter anderem mit einer Keynote des Apple-Gründers Steve Wozniak. Nur einen Tag später erscheint die neue Apple Watch, die den Entwickler ja unzählige neue Möglichkeiten geben sollte. Wir gehen davon aus, das die Apple Watch auch auf der Apps World eine wichtige Rolle spielen wird.

Eintrittskarten für die Apps World und Zugang zu den verschiedenen Keynotes, unter anderem von Wozniak aber auch vielen anderen bekannten Entwicklern aus dem App-Umfeld, könnt ihr euch kostenlos sichern. Zusätzlich könnt ihr auf der Webseite der Apps World verschiedene Zugangs-Pässe mit verschiedenen Workshops auswählen, die Preise liegen zwischen 250 und 895 Euro.

Bei einem Besuch der Apps World dürfte die gleichnamige App eine praktische Hilfe sein. Apps World (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone oder iPad geladen werden und wurde in dieser Woche mit einem stillen Update auf den neuesten Stand gebracht. Ab sofort findet ihr im Bereich Events die Apps World Germany und könnt dort auf alle wichtigen Daten und Informationen rund um die Messe in Berlin zugreifen. Die App ist übrigens auch für Android verfügbar.

Apps World bietet zahlreiche Workshops für Entwickler

Die App bietet zum Beispiel einen kompletten Überblick über die einzelnen Veranstaltungen und Workshops. So könnt ihr euch vorab oder direkt auf der Messe einen eigenen Zeitplan erstellen und verpasst kein wichtiges Thema mehr. Außerdem werden in einer schier endlosen Liste alle Keynote-Sprecher der Apps World vorgestellt. Wo genau welche Keynote und welcher Workshop stattfindet, zeigt euch der integrierte Hallenplan. Diese Funktionen sind sogar offline verfügbar, wobei die meisten von uns in Berlin ja mit einer mobilen Internetverbindung ausgestattet sein dürften. Gerade für ausländische Besucher ist das aber eine feine Sache.

Für freie Entwickler sind auf einer solchen Messe ja auch Kontakte immer besonders wichtig. Dafür gibt es in der Anwendung der Apps World einen eigenen Networking-Bereich. Dort kann man sich mit seinen Login-Daten anmelden, die man nach dem Kauf einer kostenpflichtigen Eintrittskarte für die Apps World erhält. Im Networking-Bereich kann man sich mit Ausstellern schon vor dem Start der Messe für einen Termin vereinbaren – eine äußerst praktische Sache.

Egal ob Entwickler oder nur ein Apple-Geek – die Apps World ist auf jeden Fall eine spannende Sache. Alleine die zahlreichen Keynotes sollten Grund genug sein, mal auf dem Messegelände in Berlin vorbeizuschauen, wenn ihr es ohnehin nicht weit habt. Wann bekommt man sonst eine Gelegenheit, Wozniak live zu erleben?

Der Artikel Apps World in Berlin: Neue App versorgt Besucher mit Infos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 2/2015 vorab im Heise-Shop

Mac & i Heft 2/2015 vorab im Heise-Shop

Titelthema: Hackintosh-Clone, Raspberry Pi & Co. im Vergleich mit Mac Pro, Mac mini, Apple TV und Time Capsule. Praxis: AppleScript, HomeKit, Datenrettung mit dem Mac. Im Test: Bluetooth-Kopfhörer, die neuen MacBooks und VR-Brillen fürs iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vektorzeichensoftware Affinity Designer jetzt auf Deutsch erhältlich (Update)

Serif Labs hat die Vektorzeichensoftware Affinity Designer in der Version 1.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Geleakte Bilder zeigen womöglich USB-C-Anschluss

Es wird erwartet, dass Apple dem iPad Air noch in diesem Jahr einen größeren Bruder zur Seite stellen wird – das iPad Pro. Nun sind im chinesischen Social-Network Weibo erste Bilder aufgetaucht, die angeblich das neue Gerät darstellen sollen. Interessant erscheint dabei, dass sich an der linken Seite des abgebildeten Modells ein weiterer Anschluss befindet....

iPad Pro: Geleakte Bilder zeigen womöglich USB-C-Anschluss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Aprilscherz] Apple bringt iOS auf Samsung-Smartphones

Apple und Samsung gehen neue Wege. Ab dem Sommer wird der koreanische Elektronikriese Geräte mit dem Betriebssystem iOS anbieten. Das teilten beide Unternehmen im Rahmen einer Pressekonferenz am Morgen in Seoul mit. Tim Cook besuchte während seiner Asienreise den Samsung-Hauptsitz. "Das ist eine neue Ära für unsere beiden Unternehmen", begrüßt Samsung Electronics-Chef Lee Kun-hee die neue Vereinbarung. Auch Apple-CEO Tim Cook zeigte sich sichtlich erfreut. "Seit Jahren schon kritisieren...

[Aprilscherz] Apple bringt iOS auf Samsung-Smartphones
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft – Teil 1

Change tends to be revolutionary, not evolutionary.
Larry Page, Google-Gründer

Ich stelle mir das wie bei „Pinky und der Brain“ vor. In der Cartoon-Serie arbeiten zwei Laborratten an Plänen zur Übernahme der Weltherrschaft. In der Google-Zentrale in Mountainview mag es anders zu gehen, aber langfristig dürfte das Ziel ungefähr so lauten. Die Forschungslabore von Google X würden als Vorlage für die TV-Serie sicherlich durchgehen. Der Chef, Astro Teller (eigentlich Eric Teller), hat als Funktion „Captain of Moonshots“ auf seiner Visitenkarte stehen. Also zu Deutsch Kapitän der Mondflüge – hier brütet man über den ganz großen Plänen. Da kann es bis zur Weltherrschaft nicht weit sein. Der einzige Unterschied zur Comicserie: Google könnte es tatsächlich gelingen. Schließlich bereiten die beiden weltgrößten Suchmaschinen (Google Suche und YouTube) für die ehrgeizigen Zukunftspläne des Konzerns eine solide finanzielle Basis. Das Rennen im Bereich Suchmaschinen dürfte zugunsten von Google gelaufen sein. Jetzt entscheidet sich, ob der US-Konzern schon bald unseren kompletten Alltag bestimmen wird.

335 Beteiligungen an 237 Unternehmen
Stand: 2. April 2015

Wirtschaftlich ist es nachvollziehbar, sich breiter aufzustellen. Google erzeilt fast ausschließlich Werbeeinnahmen. Von den 66 Milliarden Dollar Umsatz in 2014 kamen 89 Prozent aus Werbeformaten. Doch Googles Gründer dürfte etwas anderes antreiben. Larry Pages schreibt dazu in seinem Brief an die Investoren: “It’s also true that over time many companies get comfortable doing what they have always done, with a few incremental changes.  This kind of incrementalism leads to irrelevance over time, especially in technology, because change tends to be revolutionary, not evolutionary.  It’s why we continue to invest for the long term, in our next generation of big bets.” Neben kompletten Firmenübernahmen (z.B. Nest)  beteiligt sich Google an einer Vielzahl von Unternehmen, um in andere Wirtschaftsbereiche vorzudringen. Google Ventures, die Risikokapital-Tochter, hält derzeit 335 Beteiligungen an rund 237 Unternehmen. Da ist viel technisches Zeugs dabei, von Datenanalyse bis Webtechnologie, doch Google besetzt vor allem strategisch wichtige Zukunftsfelder: Medizin, Gentechnik, Verkehr, Logistik, technische Infrastruktur und Energie.

Reichlich unter Strom

Im Google-Rechenzentrum in Douglas County in Georgia haben sogar die Kühlwasserrohre die Farben des Konzernlogos (c) Google

Im Rechenzentrum in Douglas County in Georgia tragen sogar die Kühlwasserrohre die Farben des Konzernlogos (c) Google

Klar, Energie ist für Google mit seinen 13 Rechenzentren rund um den Globus heute schon ein wichtiges Thema. Um sich von schwankenden Energiepreisen unabhängig zu machen, investiert Google in erneuerbare Energien in Form von Windenergie, Photovoltaik und Solarthermie-Anlagen. Auch vor unserer Haustür: In Brandenburg an der Havel steht eine Solaranlage, die 18,65 Megawatt Spitzenleistung (MWp) aus Sonnenlicht erzeugen kann. Hieran ist Google mit 3,5 Millionen Euro beteiligt. Genau wie am weltgrößten Solarthermie-Kraftwerk Ivanpah in der Mojavewüst. 347.000 Spiegel reflektieren das Sonnenlicht auf drei 140 Meter hohe Türme, in denen Wasser erhitzt wird. Der entstehende Wasserdampf treibt Turbinen an, die Strom erzeugen. Die Anlage erzeugt eine Nennleistung von 392 Megawatt und kann 140.000 Haushalte mit Strom versorgen. Sämtliche Windparks und Solaranlagen mit Google-Beteiligung erreichen bereits eine Kapazität von zwei Gigawatt.


Doch für einen Captain of Moonshots ist Energie aus Solarzellen und Windkrafträdern ein alter Hut. Darum übernahm Google das US-Unternehmen Makani bereits im Experimentierstadium. Höhenwindenergie heißt auf Deutsch das, was die Drachenbauer da machen. Auf leichte Flugdrachen montieren die Ingenieure Rotoren, die sich im Wind drehen und so Strom erzeugen, der über Kabel zum Boden geleitet wird. Die Drachen schweben in über 300 Metern über der Erde. Der Vorteil gegenüber klassischen Windrädern: Deutlich weniger Beton und Stahl wird benötigt. Das ist günstiger und schont die Umwelt. Die Technologie ist überall einsetzbar, auch in Krisenregionen, wo Diesel für Strom-Generatoren fehlt. Doch der Hauptgrund für diese Entwicklung: Der Wind weht weiter oben kräftiger und vor allem konstanter. Die Energieausbeute mit den Drachen ist im Vergleich zu Windkrafträdern höher.

Googles Beteiligung am Solarpark Brandenburg (Havel)

Google ist am Solarpark Brandenburg (Havel) GmbH beteiligt

Auf dem Weg ins Weltall

Noch höher fliegen die Ballons des Google X-Projekts Loon. Sie schweben in der Stratosphäre, also ca. 20 Kilometer über dem Boden. Von hier oben versorgt ein Ballon einen Radius von bis zu 40 Kilometern mit schnellem Internetanschluss. Solarpanels erzeugen Energie für Steuerung und Sendetechnik der Ballons. Der Wind treibt sie stets weiter, meist von West nach Ost. Antennen am Boden steuern die Datenübergabe zum nachfolgenden Ballon. Es sind so viele Ballons am Himmel, das große Regionen durchgehend mit LTE-Speed angebunden sind. Laut Astro Teller stehe man in Verhandlungen mit Telekommunikations-Unternehmen, wie man Loon-Ballons in deren Netzwerke einbinden können.

Aber in der Stratosphäre ist weder für Teller noch für Google Schluss. Elon Musk, CEO von Space X, hat den Mars als Ziel ausgerufen. Da will Google natürlich dabei sein und beteiligte sich Anfang 2015 zusammen mit Fidelity an dem Raumfahrtunternehmen Space X. Für eine Milliarde Dollar bekommen die beiden Investoren knapp zehn Prozent der Firmenanteile. Das Unternehmen aus L.A. schießt bereits erfolgreich Trägerraketen mit Raumkapseln ins All, um die Internationale Space Station mit Nachschub zu versorgen. Für 2018/19 hat Space X den Auftrag der Bundeswehr, Satelliten ins All zu transportieren und auszusetzen. Musk und seine 3.000 Angestellten arbeiten an wiederverwendbaren Raketen, um so den Preis für den Transport in den Weltraum zu senken. Elon Musk möchte zu seinen Lebzeiten noch sehen, wie ein Mensch den Mars betritt. Der gebürtige Südafrikaner ist übrigens auch CEO von Tesla, dem Elektroauto-Pioneer aus Kalifornien. Die neuesten Modelle der Limousine fahren bereits komplett eigenständig, ohne Eingreifen des Fahrers – zumindest auf Highways. Selbstfahrende Autos ist auch für Google ein wichtiges Forschungsgebiet.

Mehr zu Googles Plänen für selbstfahrende Autos, Logistik, Infrastruktur, Smart Home und dem ewigen Leben lesen Sie in Teil 2 (demnächst hier).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 pfiffigsten Tipps für Maus und Trackpad: So holen Sie mehr Funktionen aus den Eingabegeräten heraus

Einerseits vereinfachen Tastenkombinationen gegenüber aufwändiger Klickerei das Arbeiten am Mac - andererseits bringen aber auch Eingabegeräte, wie eben die Maus oder das Trackpad, jede Menge Vorteile mit sich. Voraussetzung: Man muss die entsprechenden Hangriffe drauf haben. In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie die Magic Mouse sowie das Trackpad so individualisieren, dass lästige Arbeit zum Kinderspiel wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom 2015 – Alte Ticketpreise für Schnellentschlossene

gclogo150Der Ticketverkauf für die Gamescom 2015 hat begonnen und obgleich nicht mit anderem zu rechnen war, dürfte es dennoch viele enttäuschen: Auch in diesem Jahr können Privatpersonen keine Dauertickets erwerben. Bereits im letzten Jahr hatte sich der Veranstalter von dem Verkauf der begehrten Dauerkarten verabschiedet und damit für Kritik aus der Spielergemeinschaft auf ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebot: Rabatt auf WLAN-Drucker, ext. Akkus für iPhone, 8-Port Switch, Oral B Bluetooth Zahnbürste und mehr

Die Amazon Oster-Angebote-Woche haben wir längst hinter uns gebracht. Dies hält den Online-Händler jedoch nicht davon ab, kurz vor Ostern weitere Amazon Blitzangebote zu schalten. Über den Tag verteilt, könnt ihr heute wieder ordentlich sparen. Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es auch am heutigen Tag pünktlich um 08:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gehen die letzten Blitzangebote des Tages an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

amazon020415

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:00 Uhr

11:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Dies stellt nur einen kleinen Auszug der heutigen Amazon Blitzangebote dar.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles nur ein Scherz: Die besten Aprilscherze des Jahres

Der 1. April ist vorbei und man kann wieder – mehr oder weniger – beruhigt das glauben, was der Freund oder die Freundin so alles erzählt. Doch wie jedes Jahr haben sich die großen Technik-Unternehmen die Mühe gemacht und mit den einen oder anderen Aprilscherz die eigenen Kunden auf den Arm genommen. Die besten wollen wir euch hier präsentieren.

Eins vorneweg: Der gestern präsentierte “Dach”-Button von Amazon, über den wir hier auch berichteten, war kein Aprilscherz. So soll das kleine Gadget, mit dem man einfach Zuhause mit einem Klick auf den Button ein bestimmtes Produkt schnell bestellen kann, bald erscheinen und fiel lediglich einem schlechten Datum der Ankündigung zum Opfer (bzw. wurde es von Amazon wohl genauso geplant).

Google Panda

Kommen wir aber nun zu den richtigen Aprilscherzen. Wie in den letzten Jahren üblich, war auch 2015 Google wieder mit vielen unglaubwürdigen Dingen an vorderster Front, wenn es darum ging seine Kreativität unter Beweis zu stellen. Bereits gestern berichteten wir über das Pac-Man Spiel in Google Maps, was jedoch nicht das einzige war. Um dem Kerngeschäft als Suchmaschine nachzukommen präsentierte man gestern den Google Panda. Die Suchmaschine ist in das Plüschtier integriert und man kann ihn Fragen was man will. Google Panda kennt immer eine Antwort – garantiert. Nette Idee.

Sony: PlayStation Flow

Doch Google war natürlich nicht alleine. Sony hat eine neue Erweiterung für seine hauseigene Spielekonsole PlayStation entwickelt. Mit PlayStation Flow wird das Spielerlebnis noch mehr intensiviert. So sollen Situationen eins zu eins von der virtuellen auf die reale Welt übertragbar sein. Taucht der Spielcharakter zum Beispiel im Wasser ab, könnt auch ihr dies tun. Bewegungen werden dann automatisch in das Spiel übertragen. Möglich soll dies aber auch ohne Pool sein.

Samsung: Galaxy Blade edge

Auch Apples Kontrahent Samsung hat sich gestern mit dem “Galaxy Blade edge” selbst auf die Schippe genommen. Ein Smartphone, mit dem die Alltagssorgen in der Küche in Vergessenheit geraten sollen werden. Auf Basis des Galaxy S6 besitzt das Blade edge eine Diamantenklinge und einen Sensor, der euch warnt bevor ihr euch schneidet und das Messer dann selbst zurückzieht. 

Adobe Lens

Adobe hatte ebenfalls einen Scherz auf Lager. Jeder, der die Welt zu monoton und eintönig sieht, kann sich an der Adobe Lens bedienen. Die Kontaktlinse verbindet sich über Bluetooth mit eurem Smartphone oder Tablet und ihr könnt die Umgebung dann nach euren Wünschen anpassen. Wie in Mission Impossible lassen sich dann per Wimpernschlag Fotos oder Videos machen, die natürlich direkt an das Smartphone übertragen werden. Der unsichtbare Akku hält außerdem 24 Stunden, womit ihr wirklich die Nacht zum Tag machen könnt.

Die Macht

Star Wars-Fans haben nie dran gezweifelt. Es war oder ist ihr Traum einmal der Macht zu begegnen und das Forschungszentrum CERN in der Schweiz hat gestern alle Zweifel aus der Welt geschafft. Nachweislich sollen sie die Existenz der Macht an ihrem Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) bestätigt haben. Die Zeit der Jedi könnte also bald anbrechen.

Das waren unsere fünf besten Aprilscherze aus diesem Jahr. Natürlich gab es noch einige mehr Highlights. So hat – und damit wollen wir unseren Artikel schließen – die Reparaturfirma iFixit bereits die Apple Watch auseinandergenommen. Aber seht selbst:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Neuer Ausfall durch "planmäßige Wartungsarbeiten"

Rechenzentrum

In der Nacht auf Donnerstag waren verschiedene Cloud-Dienste vorübergehend nicht zu erreichen – Apple hat nach mehreren Störungen im März Wartungsarbeiten durchgeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Go: Neue Akku-Leuchte für das App-gesteuerte Beleuchtungssystem von Philips

hue-go-500Mit Hue Go hat Philips nun mobilen Nachwuchs für das Hue-Beleuchtungssystem im Programm. Die mit einem Akku ausgestattete, kompakte Leuchte bietet neben Warmweiß und Tageslichtweiß fünf vorgegebene dynamische Lichteffekte zur Auswahl. Ergänzend lässt sich laut Philips das gesamte Spektrum der Farb- und Weißtöne stufenlos dimmen und die volle Funktionalität ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Platformer “DuckTales: Remastered” als Premium-App neu im AppStore

Vor wenigen Momenten hat auch Disney am heutigen Spiele-Donnerstag ein neues Spiel im AppStore veröffentlicht. Wobei es “neu” nicht so ganz trifft. Denn DuckTales: Remastered (AppStore) ist eine überarbeitete Version des 1989 für NES erschienenen Platformers. Die Universal-App kostet 9,99€ und ist IAP-frei.

Dabei handelt es sich prinzipiell um das gleiche Spiel, allerdings im modernen Look. Mit Dagobert Duck stürzt ihr euch im Spiel in ein episches Jump’n’Run-Abenteuer, um Schätze an 5 Orten (Himalaya, Amazonas, Transsilvanien, afrikanische Minen und auf dem Mond) zu suchen – und hoffentlich auch zu finden. Natürlich warten aber wieder zahlreiche Widersacher, z.B. die Panzerknackerbande.

Da das Spiel erst ganz frisch im AppStore erschienen ist, hatten wir noch keine Gelegenheit für einen umfassenden Einblick. Dies werden wir aber auf jeden Fall nachholen. Fans klassischer Platformer dürften aber wohl voll und ganz auf ihre Kosten kommen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gruner + Jahr schnürt Osterpakete: eMags von zehn Magazinen bis zu 75 Prozent günstiger!

Über die Osterfeiertage ist endlich wieder Zeit zum Lesen. Gruner + Jahr lädt zum gemütlichen Schmökern auf dem iPad ein und reduziert die eMag-Backlist von zehn Zeitschriften um bis zu 75 Prozent. Bei den Magazinen "Chefkoch", "essen & trinken", „Neon“ sowie "National Geographic" ist zudem die jeweils aktuelle Ausgabe auf dem iPad günstiger.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook veröffentlicht Video-App Riff

Videos erstellen und umgehend mit Freunden teilen – das verspricht Facebooks neue iOS-App Riff. Die Idee hinter der neuen Video-Plattform ist, dass es nicht nur bei einzelnen Nutzerclips bleibt, sondern Freunde und Bekannte immer mehr eigene Clips an das einmal begonnene Video anhängen und wiederum mit anderen teilen. Riff bietet ebenfalls die Möglichkeit, per Schlagwort gezielt nach Videos z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12" MacBook: Erste Benchmarks und Auspackbilder

12” MacBook: Erste Benchmarks und Auspackbilder

Kurzzeitig veröffentlichte Geekbench-Ergebnisse geben Einblick in die Leistung des Core-M-Prozessors. In Vietnam wurde das noch nicht erhältliche Retina-MacBook bereits ausgepackt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DuckTales Remastered: Eine Zeitreise für alle Entenhausen-Fans

Mit DuckTales Remastered ist ein echter Klassiker im App Store erschienen. Wir haben das Spiel bereits ausprobiert.

DuckTales Remastered 4 DuckTales Remastered 3 DuckTales Remastered 2 DuckTales Remastered 1

Gibt es hier eigentlich jemanden, der Dagobert und seine drei Großneffen Tick, Trick und Tack nicht mag? Das Federvieh aus Entenhausen ist ab sofort auf iPhone und iPad im Einsatz. DuckTales Remastered (App Store-Link) schickt auf auf eine kleine Zeitreise in das Jahr 1990. Damals wurde das Jump’n’Run auf dem Nintendo und dem Gameboy veröffentlicht. Ich selbst habe es damals auf dem Gameboy gespielt und hatte jede Menge Spaß.

2013 wurde DuckTales neu aufgelegt und als überarbeitete Version als digitaler Download für Konsolen und den Computer angeboten. Ab sofort steht DuckTales Remastered auch im App Store zum Download bereit – dort ist die Universal-App mit einem Kaufpreis von 9,99 Euro sogar noch knapp 5 Euro günstiger als beispielsweise der Download im Xbox Marketplace.

Im Vergleich zum Klassiker von vor über 20 Jahren hat sich natürlich einiges geändert. Die Grafik von DuckTales Remastered wurde komplett überarbeitet und sieht richtig klasse aus, ohne den Charme des Spiels zu verdrängen. Neben den fünf umfangreichen Leveln aus dem Original bietet der Download für iPhone und iPad noch ein Einführungslevel im Geldspeicher und ein großes Finale in einem Vulkan.

DuckTales Remastered: Steuerung mit Controller möglich

Gesteuert wird Dagobert in DuckTales Remastered mit einem digitalen Steuerkreuz und zwei Buttons. Damit bewegt man den steinreichen Erpel nach links und rechts, lässt ihn an Seilen klettern, springen und mit dem Stock auf Gegner hüpfen, um sie zu erledigen. Insbesondere auf dem großen iPad-Display funktioniert das sehr gut, auch auf dem iPhone ist DuckTales Remastered aber gut spielbar. Noch mehr Spaß macht es, wenn man das iOS-Gerät mit einem entsprechenden Gamecontroller verbindet.

Während man sich durch die glücklicherweise altmodisch gestalteten Level kämpft, wird man sich immer wieder ärgern: Wenn man alle Herzen und danach auch alle Leben verloren hat, muss man das Level neu beginnen. Wer am Endgegner scheitern, kann durchaus 15 Minuten brauchen, bis man sich ein zweites Mal durch das Level gekämpft hat. Immerhin hat man im Vergleich zum Original zwei weitere Schwierigkeitsgrade integriert: Einen leichten für Einsteiger und einen schweren für Experten.

Den ganz einfachen Modus würden wir aber wirklich nur dem Nachwuchs empfehlen. Wer Jump’n’Run-Erfahrung mitbringt, sollte es zumindest auf der mittleren Stufe versuchen – dann ist das Spiel auch nicht nach rund zwei Stunden wieder vorbei. Wer dagegen die Herausforderung annimmt und in den verschiedenen Leveln alle Gänge erkundet und Geheimnisse findet, wird über das Wochenende an iPhone oder iPad gefesselt.

Gelungene Unterhaltung für das Oster-Wochenende

Lobend hervorheben müssen wir die zahlreichen Zwischensequenzen mit der originalen englischen Vertonung, die den Download von DuckTales Remastered auf über 800 MB anwachsen lassen. Leider gibt es keine deutsche Sprachausgabe, immerhin aber deutsche Menüs und auch Untertitel.

Ach, und dann wäre da ja noch die Geschichte. DuckTales Remastered dreht sich mal wieder um Dagobert und die Panzerknacker. Letztere überfallen den Geldspeicher, werden aber mal wieder erwischt und hinterlassen dabei aber fünf Schatzkarten, die Dagobert auf spannende Abenteuer nach Transsilvanien oder sogar auf den Mond schicken. DuckTales Remastered ist ein echter Klassiker, den ich heute mit Freude angespielt und am Wochenende ganz sicher durchspielen werden. Diese kleine Zeitreise sind mir die knapp 10 Euro auf jeden Fall wert, alleine der Soundtrack hat für eine Gänsehaut gesorgt.

Der Artikel DuckTales Remastered: Eine Zeitreise für alle Entenhausen-Fans erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterung für Lebenssimulation "Die Sims 4"

Seit Februar ist die neue Lebenssimulation "Die Sims 4" für den Mac verfügbar, nun hat Electronic Arts eine erste Erweiterung für das Spiel veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsungs Galaxy S6: Langsamer als das iPhone, trotz guter Hardware

a8Samsungs aktuelles Galaxy-Smartphone, der iPhone 6-Konkurrent Galaxy S6, wartet mit einer Grafik-Performance auf, die im direkten Vergleich mit dem iPhone eher ernüchternd ausfällt. GPU-intensive Rechenaufgaben, dies geht aus den abgebildeten, von Daniel Eran Dilger veröffentlichten Benchmark-Ergebnissen hervor, werden vom iPhone 6 wesentlich schneller als vom aktuellen Samsung-Flaggschiff absolviert. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Probleme lösen: Die 8 besten Handgriffe für mehr Sicherheit und Komfort unter iOS 8

Das iPhone ist kinderleicht zu bedienen. Was viele nicht wissen: Probleme, ob kleinerer oder größerer Natur, lassen sich oft ganz einfach lösen, wenn man die richtigen Handgriffe kennt. Dazu gehören beispielsweise einzelne Webseiten aus dem Browser-Verlauf von Safari löschen, um private Spuren zu verwischen sowie unnötige Tastaturen, die nun erstmals unter iOS 8 von extern einbindbar sind, entfernen. Wer wiederum Benachrichtungsfluten eindämmen möchte, um einmal abzuschalten, der kommt ebenfalls auf seine Kosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Henge Docks – Dockingstation für das MacBook Pro Retina (15 Zoll)

PowerBook-Benutzer werden die hauseigenen Docks von Apple vielleicht noch kennen. Das Notebook konnte so einfach und schnell an einem Platz angedockt werden und war mit allen Peripheriegeräten gekoppelt. Docks baut Apple heute schon lange nicht mehr und hat dieses Zubehörterritorium anderen überlassen.

VERTICAL1 7c1b1784 b7d7 41e7 af4c 342c8624bb25 e1427883609104 Henge Docks Dockingstation für das MacBook Pro Retina (15 Zoll)

Die Dockingstation von Henge Docks* ist ein zentraler Platz, um das MacBook als Desktoprechner zu platzieren. Konzipiert wurde das Dock für das MacBook Pro Retina in der 15-Zoll-Größe. Das genaue Modell ist egal, denn alle sind mit dem Zubehör kompatibel. Der Sinn dieses Docks ist schnell klar. Wer oft den Arbeitsplatz wechselt, oder den heimischen Mac mit ins Büro nimmt, der kommt um das Kabelgestecke nicht herum. Das Henge-Dock nimmt dies dem Benutzer ab. Der Mac wird mit dem MagSafe-Anschluss nach unten in das Dock geschoben – bis es einrastet – fertig.

Henge Vertical 02b 5902bbcf d28d 4ec1 93fe 0bf612cac4bd Henge Docks Dockingstation für das MacBook Pro Retina (15 Zoll)

Am unteren Ende der Dockingstation befinden sich die Anschlüsse für die zwei Thunderboltanschlüsse, den USB-Anschluss und des Kopfhörerausgangs. Eure Kabel für die Anschlüsse müsst ihr alle selbst mitbringen. Dafür ist aber auch das Kabelmanagement konstruiert worden – denn von unten werden alle Kabel eingeschoben, sind so geklemmt, dass sie nicht verrutschen können und werden zur Dockrückseite herausgeführt. Das Dock ist somit auch ein Kabelmanagementzubehör. Für den schnellen Zugang zu einem USB-Port ist am MacBook noch der obere USB-Anschluss gut erreichbar – auch der HDMI-Anschluss liegt noch frei zugänglich zur Verfügung. Die gummierte Unterseite schützt vor dem Verrutschen des Henge-Docks und die beiden Seitenflügel schützen davor, dass das aufgesteckte MacBook umkippen kann. Die Innenseite des Zubehörs ist mit einer samtartigen Beschichtung überzogen – somit kann das Aluminiumgehäuse des Mac also nicht verkratzen.

Die Dockingstation hat die Abmaße von 26 cm x 13 cm x 16,3 cm ,wiegt ca. 800 Gramm, ist aus Aluminium gefertigt und für ca. 99€ erhältlich.

Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und IBM wachsen immer mehr zusammen

apple-ibm-enterprise

Die Kooperation zwischen Apple und dem damaligen Erzrivalen IBM wird immer intensiver. In den letzten Wochen hat man einige neue Apps speziell für den Businessbereich veröffentlicht, um die Kooperation mit dem IT-Riesen noch weiter zu verstärken. Apple bemüht sich in dieser Hinsicht wirklich in den Industriezweig eindringen zu können und das perfekte Paket für große Unternehmen abzuliefern. Spezielle Programme für den Handel und verschiedene medizinische Sparten wurden vor einigen Tagen veröffentlicht.

order-640x455

Das iPhone und iPad im Zentrum
Wer ein größeres Unternehmen hat und zusammen mit IBM an einer IT-Lösung für die Verwaltung von Waren arbeitet, wird kaum noch um ein iPad oder um ein iPhone herumkommen. IBM schafft eine perfekt Infrastruktur mit den von Apple gelieferten Geräten und die eigens dafür entwickelten Apps runden das Gesamtangebot dann nochmals ordentlich ab. Somit können sich Apple und IBM gegenüber der Konkurrenz wirklich behaupten und schaffen einen völlig neuen Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer: Jetzt auf Deutsch und mit praktischen Text-Funktionen

500Die neue Version 1.2 der, auch von der App-Store-Redaktion, hoch gelobte Grafiksoftware Affinity Designer ist jetzt im Mac App Store verfügbar. Eines der Highlights der Version 1.2 dürfte ein stark nachgefragtes Feature seitens der Nutzerschaft sein: Die Funktion „Kurve in Textpfad umwandeln“ erlaubt, wie der Name bereits ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dash Buttons: Amazon holt Internet-Shopping in den Alltag

Wer kennt das Problem nicht: Waschmittel, Küchenrolle, Toilettenpapier oder Kaffeekapseln gehen aus und man vergisst beim nächsten Einkauf darauf. Abhilfe will hier nun der Internethändler Amazon mit einem neuen Angebot für Prime-Mitglieder in den USA schaffen. Mit den Amazon Dash Buttons, die an Orten wie der Waschmaschine, in der Abstellkammer oder in der Küche angebracht werden können, kann auf Knopfdruck direkt ein bestimmtes Produkt bei...

Dash Buttons: Amazon holt Internet-Shopping in den Alltag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Go: Mobiles WiFi-Licht von Philips

Für das WiFi-gesteuerte Lichtsystem Hue hat Philips ein neues Produkt vorgestellt: Hue Go. Dabei handelt es sich um ein mobiles Dekorationslicht mit integriertem Akku , dass sich sowohl im Haus als auch Garten einsetzen lässt. Dank des Akkus lässt sich ohne Kabelverlegung ein flexibles Lichtsystem aufbauen und über WiFi mit iPhone oder iPad steuern. Vollständig mobil ist Hue Go allerdings nich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro geschenkt: Game of Thrones für iPhone & iPad kostenlos

IGN verschenkt in diesem Monat das Spiel “Game of Thrones”.

Game of Thrones

Wir nehmen es direkt vorweg: “Game of Thrones – A Telltale Games Series” kann nur per Gutschein über diese Webseite kostenlos geladen werden. Der Download kostet sonst 4,99 Euro, ist dabei 795 MB groß und wohl ein Pflichtkauf für Fans der Serie.

Auch wenn mich einige nicht verstehen werden: Ich mag Game of Thrones nicht und habe mir nur die ersten Episoden angesehen. Das Problem hier: Die Entwickler setzten einiges an Grundwissen voraus, denn zeitlich ist die erste Episode von “Game of Thrones – A Telltale Games Series” gegen Ende der dritten TV-Staffel angesetzt.

Neben vielen Dialogen im Originalton, müsst ihr auch immer wieder Entscheidungen treffen. Soll der Langfinger mit einer milden Strafe begnadigt oder sollen gleich Finger abgeschlagen werden? Die Entscheidung liegt bei euch. Die Steuerung erfolgt über einfache Wischgesten und Klicks auf das Display.

Durchschnittlich wird das Spiel zur Serie lediglich mit drei Sternen bewertet. Da ihr den Download aktuell gratis tätigen könnt, dürft ihr selbst einen kostenlosen Test wagen. Wer Fan von Game of Thrones ist, wird sicherlich auch Spaß an der iOS-Umsetzung finden. Aktuell sind insgesamt drei der sechs Episoden verfügbar, die erste ist mit dem Download des Spiels kostenfrei.

Game of Thrones-App kostenlos laden

  1. Diese Webseite aufrufen
  2. Get Free Game anklicken
  3. Promocode direkt im App Store einlösen
  4. Optional: Promocode manuell in iTunes einlösen

Der Artikel 5 Euro geschenkt: Game of Thrones für iPhone & iPad kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Restaurants, viele Korrekturen: Apples Karten bauen Datenbestand aus

apple-mapsSolltet ihr die Apple-Karten in der Vergangenheit um eigene Korrekturen ergänzt haben, dann könnt ihr heute mal nachschauen, ob diese auch umgesetzt wurden. In mehreren deutschsprachigen Regionen glänzt der ab Werk vorinstallierte Google Maps-Konkurrent zur Stunde mit einem deutlich überarbeiteten Datenbestand, hat fehlerhafte Einträge gelöscht und neue ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Spiel “Boom Dots”: Timing ist alles

Mudloop hat heute sein neues Spiel Boom Dots (AppStore) in den AppStore gestellt. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein kleines Geschicklichkeitsspiel, bei dem es auf Augenmaß und Timing ankommt.

Gesteuert wird ein Ball, den ihr per Tap nach vorne schießen lasst. Ziel ist es nun, vor ihm rotierende Bälle zu treffen. Trefft ihr nicht, zerschellt euer Ball am oberen Bildschirmrand an Dornen, die Runde ist zu Ende.
Boom Dots iPhone iPadBoom Dots iOS
Da die Zielobjekte in immer anderem Tempo rotieren und auch die Distanz zu eurem unten auf dem Bildschirm platzierten Ball stetig wechselt, sind hier gutes Augenmaß und das richtige Timing nötig, damit die beiden Bälle auch wirklich kollidieren. Zudem ist auch die Zeit zum Zielen begrenzt.

Jeder Treffer bringt ein Punkt, perfekte Treffer sogar drei. Durch das Erfüllen von Missionen könnt ihr zudem noch weitere Themes freischalten. Ein witziges und kurzweiliges Highscore-Spiel, dessen kostenlosen Download wir zweifelsohne empfehlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweimal gratis: The Quest Keeper und Cube Koala

Quadratisch, pixelig, gratis: Cube Koala und The Quest Keeper – zwei tolle iOS-Games, die Reaktion und Geschicklichkeit fordern.

Wie schwierig oft Dinge sind, die einfach anmuten. Im Pixelgame Cube Koala fliegt ein quadratischer Koala-Kopf durch Welten voller Gefahren und Hürden. Um ihn heil herauszuholen, dreht Ihr die Welt um ihn herum und paktiert mit der Schwerkraft. Das muss manchmal schnell, manchmal geplant geschehen. Doch immer passiert es in langen Korridoren düsterer Welten und mit packendem Soundtrack. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Cube Koala Cube Koala
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 42 MB)

cubekoala_1

Grafisch dreidimensionaler, spielerisch ähnlich trickreich ist das ebenfalls kostenlose Game The Quest Keeper. In zehn Missionen spielt Ihr einen Bauern, der zum Dungeon-Meister aufsteigen will und Proben bestehen muss. Ihr entflieht Verfolgern, weicht Waffen und Hindernissen nach links und rechts aus. Die Level werden bei jedem Versuch etwas anderes gerendert und bieten tolle Animationen und liebevolle Ideen. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

The Quest Keeper The Quest Keeper
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 67 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leistung des MacBook 12’’ mit MacBook Air 2011 vergleichbar

Obwohl es noch nicht offiziell im Handel erhältlich ist, gibt es für das kommende 12-Zoll-MacBook bereits erste Benchmarks der Prozessorleistung mit Geekbench 3. Die bereits wieder von der Webseite entfernten Ergebnisse, die allerdings noch im Google Cache zu finden sind, stammen vom gestrigen Tag. Es handelt sich dabei um das kleinere MacBook-Modell mit einem Intel Core M-5Y31-Prozessor, der a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple WebTV: Sender sollen eigene Inhalte und Streams anbieten

Seit längerer Zeit halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple an einem großen Update für AppleTV arbeitet. Auf der einen Seite soll Apple die Hardware überarbeiten, aber auf softwareseitig soll deutlich nachgebessert werden. Neben einer Anbindung an HomeKit heißt es, dass Apple ein eigenes WebTV mit 25 Sendern anbietet. Dieser neue Streaming-Service soll im Juni zur WWDC vorgestellt werden und im Herbst auf den Markt kommen.

appletv_612px

Apple verhandelt mit TV-Sendern

In der Nacht zu heute werden weitere Informationen zu diesem mutmaßlichen Service bekannt. Peter Kafka von Re/code berichtet, dass Apple mit den Sendern in Kontakt getreten ist und diese darum gebeten hat, eigene Sendungen für den Streaming-Dienst anzubieten. Gleichzeitig sollen die Sender die Streams zu den Inhalten anbieten.

Aus Insiderkreise ist zu entnehmen, dass Apple auf TV-Sender zugegangen ist und diese daraufhin angesprochen hat, die Verantwortung sowie die Kosten für Streaming-Infrastruktur zum mutmaßlichen Apple WebTV zu übernehmen. Die Gespräche sind ein wichtiger Knackpunkt, um überhaupt einen Streaming-Dienst anbieten zu können.

Die Verhandlungen seitens Apple werden verantwortlich von Eddy Cue durchgeführt. Dieser gab den TV-Sendern und Netzwerken gegenüber zu verstehen, dass sich Apple auf die Hardware und Software konzentrieren und die Verantwortung für die Streams den Partnern überlassen möchte. Apples Bestreben ist nicht unüblich. Schon jetzt werden die bestehenden AppleTV Kanäle und Inhalte über die iOS-Apps von den Sendern eigenverantwortlich betrieben. Gleichzeitig heißt es, dass Apple darauf hofft, dass Internet-Provider wie Comcast und Verizon den Apple Service nicht blockiert, wenn TV-Sender an dem Projekt beteiligt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtualisierungssoftware VirtualBox: Oracle kündigt Version 5.0 an

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 5.0 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Antworten auf häufige Fragen zur iCloud-Fotomediathek

icloud-fotos-header1 Apple hat seinen Support-Artikel #HT204264 zur iCloud-Fotomediathek überarbeitet und informiert kurz vor dem Start der neuen Fotos-Applikation auf dem Mac über die Umstellungen, mit denen ihr auf iPhone und iPad rechnen müsst. Lesestoff den ihr mit unseren, hier abgelegten , Fragen und Antworten zur iCloud-Fotomediathek kombinieren könnt. Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6 edge zu gewinnen

Samsung Galaxy S6 edge

Reminder: Noch eine Woche könnt ihr bei PocketPC.ch zusammen mit Orange ein brandneues Samsung Galaxy S6 egde gewinnen!

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chefkoch, NEON & GEO: Zahlreiche Magazine deutlich im Preis gesenkt

Der Verlag Gruner + Jahr hat zahlreiche seiner digitalen Magazine reduziert. Wir haben alle Rabatte für euch.

Chefkoch Cover

Ihr wisst noch nicht so genau, was ihr mit der vielen freien Zeit an Ostern anfangen sollt? Das Wetter ist ja auch nicht unbedingt der Knaller. Wer noch neuen Lesestoff sucht, sollte mal beim Gruner + Jahr Verlag vorbeischauen. In insgesamt zehn Apps für das iPad gibt es dort digitale Magazine mit einem Preisrabatt von bis zu 75 Prozent.

Aktuell besonders interessant dürfte unter anderem das Chefkoch-Magazin sein, immerhin gibt es dort aktuelle Oster-Rezepte für euch. Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, solltet ihr aber nicht vergessen einkaufen zu gehen – die Geschäfte haben am Freitag, Sonntag und Montag geschlossen. Auch im Magazin Essen & Trinken gibt es alle Ausgaben mit einem satten Rabatt.

Auch die aktuelle Ausgabe der National Geographic gibt es derzeit reduziert. Das aktuelle Thema: “Deutschland hat sich mit dem Forschungsschiff ‘Meteor’ auf die Suche nach der Energiequelle der Zukunft begeben: Methanhydrat, das enorme Chancen, aber auch Risiken birgt.

Bei den anderen Magazinen, unter anderem das GEO Magazin, die Gala oder der Stern, sind lediglich die älteren Ausgaben reduziert – aber vielleicht ist ja auch dort das eine oder andere spannende Thema für euch dabei. Für einen einfachen Überblick haben wir eine komplette Liste mit den Reduzierungen für euch erstellt.

Der Artikel Chefkoch, NEON & GEO: Zahlreiche Magazine deutlich im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telltale-Adventure “Game of Thrones”: 1. Teil vorübergehend kostenlos

game-of-thrones-iconDie erste Folge des im Dezember erschienenen Telltale-Adventures Game of Thrones lässt sich im Rahmen beim Spielenetzwerk IGN momentan kostenlos laden. Die Entwickler von Telltale sind für ihre meist aufwändig animierten Adventureserien bekannt, aus der Vergangenheit sind euch vermutlich noch Spiele wie „Back to the Future“, „Monkey Island“ ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google behebt Sicherheitslücken in Chrome

Google hat ein Update für den Web-Browser Chrome veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corridor Z: vor Zombies fliehend durch die Schule rennen

Das Genre der Endless-Runner gehört zu den beliebtesten im AppStore, allerdings auch zu den mit den meisten immer wieder gleichen Spielen. Etwas frischen Wind bringt da das heute erschienene Corridor Z (AppStore) hinein. Denn die Universal-App von Mass Creation, die ihr kostenlos aus dem AppStore laden könnt, macht ein paar Dinge anders.

Ganz offensichtlich ist schon einmal die Tatsache, dass die Kameraperspektive um 180 Grad gedreht wurde. Statt eurem Charakter hinterherzufliegen, schwebt sie vor ihm und zeigt damit nicht das an, wohin ihr rennt, sondern das, was hinter euch her ist…
Corridor Z iPhone iPadCorridor Z iOS
Und das ist durchaus furchteinflößend, denn in einer amerikanischen High-School ist eine Zombie-Seuche ausgebrochen. Nur noch drei Überlebende – ein Musterschüler, eine Cheerleaderin und ein im Rettungseinsatz befindlicher Soldat – haben überlebt. Und müssen nun von euch in Sicherheit gebracht werden, indem ihr von Klassenzimmer zu Klassenzimmer durch die Gänge der Schule rennt – verfolgt von einer Meute Zombies.

Die Klassenräume dienen quasi als Zwischenziele, womit Corridor Z (AppStore) eigentlich kein richtiger Endless-Runner ist, sich aber trotzdem so spielt. Per Wischer könnt ihr um Ecken biegen oder Regale umstoßen, um die euch gnadenlos verfolgenden Zombies ein wenig aufzuhalten.
Corridor Z iPhone iPadCorridor Z iOS
Per Abwärtswischer könnt ihr zudem Waffen aufsammeln (oder alternativ gegen In-Game-Cash zum Start mitnehmen), um auf die Horde hinter euch per Taps zu ballern. Das bringt aber nur für ganz kurze Zeit Ruhe, denn die nächsten Untoten warten nur auf euch. Ihr spielt dabei alle drei Charaktere abwechselnd, um sie von Klassenzimmer zu Klassenzimmer zu bringen. Maßgeblich hierfür ist das Abschließen von Missionen wie das Zurücklegen einer bestimmten Distanz oder das Töten von x Zombies..

Seid ihr zu langsam – oder die Zombies zu schnell – habt ihr die Chance, euch im Tausch gegen In-Game-Gold zu reanimieren. Dieses könnt ihr im Spiel sammeln, durch Werbevideos als Belohnung bekommen oder natürlich auch via IAP erwerben. Wer gerne Endless-Runner spielt, sollte Corridor Z (AppStore) ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Performance des neuen MacBook eher schwach

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Das neue MacBook ist, wie gestern berichtet wurde, schon an einige Händler ausgeliefert worden und somit hat das Macbook auch seinen Weg ins Internet und auf Youtube gefunden. Doch nicht nur das Unboxing ist für viele Apple-Fans wirklich interessant, sondern auch die Leistung, die mit dem neuen MacBook einher geht. Viele waren der Meinung, dass Apple mit dem MacBook wirklich ein leistungsstarkes Gerät auf den Markt bringt und damit auch eine neue Klasse schafft. Leider waren die Ergebnisse des Tests eher ernüchternd. Bislang ist noch nicht klar, ob die Tests wirklich aussagekräftig sind, aber sollte es wirklich so ein, hätten wir uns mehr erwartet.

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 07.30.28

Laut Benchmarks soll das neue MacBook die Leistung eines MacBook Airs aus dem Jahr 2011 besitzen und das ist für ein Gerät, welches im Jahr 2015 gefertigt worden ist schon eine etwas “schwache” Leistung. Durch die sehr kompakte Bauweise musste Apple beispielsweise auf Lüfter und damit auch auf leistungsstärkere Prozessoren verzichten. Wer also einen Performance-Anspruch an das Gerät gestellt hat, sollte lieber nicht zugreifen, sondern lieber ein MacBook Retina kaufen, welches deutlich mehr Leistung erbringen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Speaker gleichzeitig mit dem «D-Link Music Everywhere» beschallen

Den Music Everywhere habe ich euch mit verschiedenen anderen Hausautomationsgeräten von D-Link im Projekt Hausbau Blog vorgestellt. Den Music Everywhere nutzt ihr um eure Musik einfach von eurem Smartphone, Tablet oder Computer auf ein sagen wir mal älteres Musik-Wiedergabegerät zu streamen. Damit könnt ihr schnell und vor allem Portemonnaie-schonend eine alte, aber noch intakte Musik-Anlage mit moderner Technik beschallen.

Zwei Speaker gleichzeitig mit dem «D-Link Music Everywhere» beschallen

Heutzutage wo man immer mehr vernetzten möchte, könnte dem einen oder anderen die Beschränkung auf «Boxe» etwas wenig sein. Das wird sich auch der findige Entwickler von UPnP Monkey gedacht haben. Mit dieser App lässt sich eure gewünschte Musik auf zwei Music Everywhere gleichzeitig streamen.

Anleitung

Hier findet ihr eine kleine Anleitung wie ihr das auch bei euch einrichten könnt. Gleich vorneweg, die App gibt es nur für Android Smartphones, da das streamen mit UPNP funktioniert (wie es der Name der App schon leicht durchblicken lässt). Grundvoraussetzung ist, dass die beiden Extender schon einmal konfiguriert wurden.

  • Nehmt alle eure Music Everywhere vom Stromnetz
  • Steckt den ersten extender ein, in der Nähe eurer ersten Anlage/Boxe
  • Via http://dlinkap oder http://dlinkap.local greift ihr via Browser auf euren DCH-M225 zu
  • Nun loggt ihr euch mit dem von euch definierten Admin-Passwort ein (kleiner Tipp, nehmt nicht das Standard Passwort was euch D-Link im Vorgang angibt, denn dieses steht aussen auf dem Extender drauf).
  • In den Einstellungen wählt ihr das Netzwerk aus.
  • Unter dem Punkt «Management Link» vergebt ihr einen passenden Namen damit ihr später auch wisst welcher DCH-M225 es ist und wo sich dieser befindet (kleiner Tipp, benutzt dazu keine Umlaute und/oder Sonderzeichen da diese im Netzwerk meistens nicht funktionieren).
  • Nun steckt ihr den nächsten Music Everywhere ein und nochmals genau gleich durch die Einstellungen und vergebt ihnen passende Namen.

Nun ist der erste Music Extender mit eurem Account  verknüpft, den gleichen Vorgang wiederholt ihr mit dem zweiten DCH-M225.

UPnP Monkey App

Als nächstes ladet ihr die UPnP Monkey App aus dem Play Store.

UPnP Monkey UPnP Monkey
Preis: Kostenlos

Nun wird die kostenlose App gestartet und schon beginnt sie auch gleich eure DCH-M225 zu suchen. Sollte die App nicht auf anhieb all eure Streamer-Gadgets finden, könnt ihr oben rechts über die drei Punkte weitere hinzufügen.

Mit wischen von rechts nach links und umgekehrt, wechselt ihr zwischen den einzelnen Modulen.

In der App habt ihr die Auswahl zwischen «Bibliothek», «Browse» und Playlist» um durch eure Musik auf dem Gerät und/oder Netzwerk zu surfen.

Wichtig, die Android UPnP Monkey App gehört nicht zu D-Link. Somit kann auch keine Garantie zu dessen Zukunft gegeben werden.

Testbericht

Den Ausführlichen Testbericht zum Music Everywhere von D-Link findet ihr gleich hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Go Tischleuchte verfügbar, Hue-App löscht Lampen

Ab sofort lässt sich die neue Tischleuchte Philips Hue Go bestellen.

Philips hue go

Philips hat vor kurzer Zeit die neue Phoenix-Serie vorgestellt. Eine der fünf neuen Lampen lässt sich schon jetzt ordern. Mit der Philips Hue Go wird das Hue-System portabel, da sich die Lampe mitnehmen lässt.

  • Philips Hue Go bei Click-Licht.de für 99 Euro (zum Shop) – sofort lieferbar
  • Philips Hue Go bei Saturn.de für 99,99 Euro (zum Shop) – sofort lieferbar
  • Philips Hue Go für 99 Euro (Apple Online Store) – lieferbar in 2-3 Wochen

Hue go steckt in einem glänzenden Acrylgehäuse und neben der Steuerung per App kann man sie auch über einen Knopf auf der Rückseite steuern, mit dem man Farbe und Intensität des Lichts variieren kann. Wenn die Hue Go nicht mit der Bridge verbunden ist, und somit außerhalb des WLANs aufgestellt wird, könnt ihr zwischen  sieben Voreinstellungen wählen, die ihr per Knopf an der Lampe aktivieren könnt. Zudem verfügt die Hue Go über einen Akku, der bis zu drei Stunden Licht bei voller Lichtleistung liefert.

Ob sich die Investition lohnt, versuchen wir zeitnah für euch herauszufinden – wir haben bereits ein Testmuster bei Philips angefragt und werden uns melden, sobald wir eigene Eindrücke sammeln konnten. Wer den bunten Lampen verfallen ist, wird vermutlich auch hier “blind” zuschlagen.

Der Preis beläuft sich auf 99 Euro, kaufen lässt sich die Philips Hue Go Tischleuchte versandkostenfrei bei click-licht.de. Im Lieferumfang enthalten ist eine Hue Go-Leuchte mit dem Netzteil, Voraussetzung ist also eine Bridge aus dem Starter-Kit.

Hue-App kann Lampen löschen

Durch das neuste Update der Hue-App (App Store-Link) lassen sich jetzt auch Lampen aus dem eigenen Setup löschen. Dazu müsst per App die neuste Firmware für eure Bridge installieren, danach könnt ihr Lampen auch aus eurem System entfernen.

Die Philips Hue-App ist weiterhin kostenlos und ist zwingend für die Steuerung der Lampen per Smartphone oder Tablet – optional stehen auch Drittanbieter-Apps zur Steuerung bereit. Sobald es weitere Lampen der Serie Phoenix gibt, werden wir uns bei euch melden.

Der Artikel Philips Hue Go Tischleuchte verfügbar, Hue-App löscht Lampen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Web TV: Sender sollen Kosten für Streaming übernehmen

Die Verhandlungen um einen möglichen Web-TV Service von Apple laufen in den letzten Zügen. Eddy Cue lockt die Senderanstalten mit einer hohen Reichweite des Apple TV 4, diese wiederum sollen dafür die Kosten für die Infrastruktur übernehmen.

1427950087 Apples Web TV: Sender sollen Kosten für Streaming übernehmen

Re/code berichtet aktuell davon, dass sich Apple aus der technischen Umsetzung des Streamings geschickt raushalten möchte. Etwa 5 Cent pro Stunde kostet die Infrastruktur dafür:

Apple is asking TV networks to handle the responsibility and cost of the streaming infrastructure associated with its Web video service, industry executives say. That issue is one of many unresolved questions about the proposed service, which Apple would like to launch next fall but can’t until it lines up programming deals.

Aktuell tun sich noch ein paar Content-Provider schwer, einen Stream für einen von Apple aufgestellten Service ohne weiteres zu bezahlen. Man könne ja ebenso gut online einen Stream auf der eigenen Webseite bereitstellen.

Insgesamt über 25 US-Sender sollen in den Verhandlungen zum Web-TV involviert sein, darunter CBS, ABC, Fox, Discovery und Disney. Der Dienst könnte – wohl erstmal nur in den USA – zur WWDC 2015 vorgestellt werden. Offen bleibt, wie deutsche Sender mit den harten Auflagen von Apple umgehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple Store in Brasilien steht kurz vor Eröffnung

In den letzten Wochen hat Apple vermehrt Personal für den neuen Apple Store in São Paulo eingestellt. Nun wurde vor der Niederlassung ein Sichtschutz errichtet, auf dem ein kreativ geschmücktes Apple Logo zu sehen ist. Damit dürfte auch die Eröffnung bald bevor stehen.

Apple Store in São Paulo 1

Die Fotos stammen vom brasilianischen “Blog do iPhone“. Auf der Absperrung ist ein Apple-Logo mit Punkten in den Farben der iPhones, iPads und des zukünftigen MacBook abgebildet. Und ein Schriftzug sagt: “Apple Store Morumbi wird bald eröffnet, kommt zur Feier!”

Apple Store in São Paulo 2

Apple wird sicher einiges Augenmerk auf den Store in São Paulo richten, immerhin ist er nach dem 2014 eröffneten Store in Rio de Janeiro erst der zweite in Brasilien und der erste in der bevölkerungsreichsten Stadt.

Neue Niederlassung trotz Absatzschwierigkeiten in Brasilien

Apple hatte es in der Vergangenheit nicht leicht, auf dem brasilianischen Markt Fuß zu fassen. Das lag vor allem an hohen Steuern und Importzöllen, welche den Preis für ein einfaches iPhone 6 auf 1100 US-Dollar trieben. Dem gegenüber kostet das gleiche iPhone in den USA nur 650 Dollar. Dennoch war die Eröffnung des ersten Stores in Rio im Februar letzten Jahres mit über 1700 Teilnehmern ein gut besuchtes Ereignis. Das lässt hoffen, zumal in São Paulo mehr Menschen leben als in Rio.

Bei der Eröffnung des Rioer Stores lagen zwischen der Errichtung der Absperrung und der Eröffnung 20 Tage. Bleibt dieses Muster gleich, sollte die Eröffnung in São Paulo noch im April stattfinden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Dangerous Dungeons: toller Platformer als Hommage an Gameboy und Metroidvania

Eine Hommage an die guten, alten Gameboy-Zeiten ist das heute erschienene Tiny Dangerous Dungeons (AppStore) von Jussi Simpanen. Für 0,99€ findet der Platformer im monochromen Look den Weg auf eure iOS-Geräte.
Tiny Dangerous Dungeons iOS
Mit dem kleinen Abenteurer Timmy rennt und springt ihr durch ein Labyrinth an Gängen und Räumen – ein richtiges Dungeon im Metroidvania-Stil. Dazu gehören natürlich auch eine ganze Menge Gefahren wie Dornen und Abgründe sowie Feinde (z.B. Frösche, Fledermäuse und Co). Jeder Kontakt mit ihnen kostet euch eines eurer 3 Leben, die ihr aber an bestimmten Stellen in der Welt wieder aufladen könnt. Diese Punkte fungieren auch als Speicherstand, denn solltet ihr alle 3 Leben verlieren, geht es zurück dorthin.
Tiny Dangerous Dungeons iOS
Auf dem Weg durch das Platformer-Abenteuer gibt es natürlich auch die eine oder andere Sackgasse. Hier kommen die vielen Türen und Truhen ins Spiel, in denen ihr Schlüssel für Türen, einen mächtigen Handschuh, mit dessen Hilfe ihr Blöcke verschieben könnt, oder die Karte für das Dungeon, die ihr über das Pausenmenü findet und bei der Orientierung sehr hilfreich ist, findet.
Tiny Dangerous Dungeons iOS
Gesteuert wird ganz klassisch über zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts und einen Button zum Springen. Wer ein Herz für klassische Metroidvania, Platformer, Gameboy und Co hat, der sollte sich diese Premium-App nicht entgehen lassen. Von uns gibt es für Tiny Dangerous Dungeons (AppStore) einen Daumen nach oben!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12" MacBook laut Geekbench auf dem Niveau des 2011er MacBook Air

Morgen in einer Woche bringt Apple sein im vergangenen Monat vorgestelltes neues 12" MacBook auf den Markt. Doch schon jetzt sickern die ersten bislang noch unbekannte Informationen durch. Nachdem bereits gestern aus Vietnam erste Unboxing-Videos aufgetaucht waren, liegt nun für das Einstiegsmodell auch ein erster Benchmark-Test via Geekbench vor. Das Modell mit einem 1,1 GHz Intel Core M-5Y31 Prozessor kommt dabei in zwei unterschiedlichen Tests auf Single-Core-Werte von 1.924 und 2.044, sowie Multi-Core-Werte von 4.038 und 4.475 Punkten. Damit liegt das 12" MacBook leistungstechnisch ungefähr auf dem Level des 2011er MacBook Air, allerdings deutlich hinter dem 2015er MacBook Air, welches mit seinem 1,6 GHz Intel Core i5 Prozessor auf Werte von 2.881 (Single-Core) und 5.757 (Multi-Core) Punkte kommt. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdoppelt Kapazität der iCloud-Serverfarm in Nevada

Apple hat sein bereits riesiges, mit erneuerbaren Energien betriebenes Datenzentrum in Reno, im US-Bundesstaat Nevada, vergrößert, berichtet AppleInisder. Die Kapazität der Anlage, über die iCloud-Dienste betrieben werden, soll ohne weitere Ankündigung von Apple verdoppelt worden sein. AppleInsider hat ein Drohnenvideo des Datenzentrums veröffentlicht. Die...

Apple verdoppelt Kapazität der iCloud-Serverfarm in Nevada
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Benchmarks: Prozessorleistung des 12″-MacBook ähnlich dem MacBook Air von 2011

macbook-12-500Nachdem wir Apples neues 12“-MacBook gestern bereits in einem ersten Auspack-Video gesehen haben, sind vergangene Nacht die ersten Benchmark-Ergebnisse dazu eingetrudelt. Stimmen die Werte (wovon auszugehen ist), dann liegt das MacBook in Sachen Prozessorleistung gleichauf mit dem MacBook Air von 2011. Bevor jetzt alle schreien: Die unten genannten Zahlen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Corridor Z”, “Tiny Dangerous Dungeons”, “A Day In The Woods”, “Tap ‘n’ Slash” uvm.

Auch wenn diese Woche bereits zahlreiche Spiele in den vergangenen Tagen im AppStore erschienen ist – Schuld ist wohl das bevorstehende Osterwochenende – hat auch der heutigen Spiele-Donnerstag natürlich traditionell wieder eine ganze Reihe Neuerscheinungen für uns parat. Welche das sind, erfahrt ihr natürlich bei uns…

-i16933-Mit zwei Schülern und einem Soldaten durch eine High-School vor Zombies fliehen könnt ihr im neuen Endless-Runner Corridor Z (AppStore) von Mass Creation. Die Universal-App ist ein Gratis-Download.-v9873- -gki16933-

-i16865-Klassisches Jump’nRun-Gameplay im monochromen Gameboy-Look bietet Tiny Dangerous Dungeons (AppStore) von Jussi Simpanen. 0,99€ kostet die Universal-App.-v9874- -gki16865-

-i16960-Ein optisch vielversprechend aussehendes Sliding-Puzzle mit Rotkäppchen im Wald ist A Day In The Woods (AppStore) von RetroEpic Software. 4,99€ kostet die Universal-App, die wir euch natürlich in Kürze noch genauer vorstellen wollen.-v9875- -gki16960-

-i16974-USM hat mit Heckmeck am Bratwurmeck – das Würfelspiel von Reiner Knizia (AppStore) ein neues Würfelspiel vom Brettspiele-Guru Reiner Knizia am Start.2,99€ kostet die Universal-Appfür bis zu vier Spieler.-gki16974-

-i16970-Tappend durch einen Dungeon slashen könnt ihr euch in Tap ‘n’ Slash (AppStore). Die Universal-App von Invictus Games kann kostenlos geladen werden.-gki16970-

-i16991-Geschicklichkeit und Reaktionen sind in Boom Dots (AppStore) von Sven Magnus nötig. 200 Missionen als Gratis-Download.-v9877- -gki16991-

-i16961-Cartoon Network hat heute Attack the Light – Steven Universe Light RPG (AppStore) veröffentlicht. 2,99€ kostet die Universal-App im Rollenspiel-Genre.-gki16961-

-i16962-Ketchapp bietet mit Bouncing Ball (AppStore) ein weiteres Highscore-Spiel an, in dem ein Ball über Stacheln springen muss. Werbefinanzierter Gratis-Download.-gki16962-

-i16966-Endlose Gravitation im All erwartete euch in Endless Gravity (AppStore) von Zhipeng Wang. Das Endlos-Spiel ist im Download kostenlos.-gki16966-

-i16965-Arcade-Shooter als Mehrspieler-Duell? Kein Problem mit DUAL! (AppStore) von Seabaa. Wir werden in Kürze noch näher auf diesen interessanten Gratis-Download eingehen.-v9882- -gki16965-

-i16972-Die obligatorische Strategie-Neuerscheinung heißt Tank Battle: North Africa Gold (AppStore), kommt von HexWar Games und kostet 9,99€.-gki16972-

-i16963-In Naquatics neuem CivCrafter (AppStore) könnt ihr eine ganze Zivilisation craften. Ressourcen erwirtschaften, Armee aufbauen, andere Clans besiegen – Gratis-Download.-v9878- -gki16963-

-i16968-Auf die hoffentlich nicht letzte Reise schickt euch Last Voyage (AppStore) von Semidome. 0,99€ kostet das mystische Adventure als Einführungspreis.-v9884- -gki16968-

-i16984-Ein kleines Arcade-Rennspiel für die Hosentasche ist Tappy Lap (AppStore) von Uprising Games. Mehr Infos zum Gratis-Download folgen.-v9888- -gki16984-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen Gratis-Download): das Arcade-Game Countryballs – The Polandball Game (AppStore) für 0,99€, das Musikquiz Rock On – A SongPop Adventure (AppStore), das Arcade-Game Triple Number Tap (AppStore), das Adventure Time, Alchemy and Rats (AppStore) für 0,99€, das Oster-Spiel Give It Up: Easter Egg (AppStore) für 0,99€, der Endless-Runner Above The Abyss (AppStore), das Arcade-Puzzle-Adventure Phil the Pill (AppStore), das Golfspiel Roberto Selavino’s Putting Championship (AppStore), das Drachenreiter-Abenteuer Dragon Rider – The Adventure Begins (AppStore), der Endless-Runner Dinosaurs Ate My Lawn (AppStore) für iPhone, das 3D-Actionspiel Dennis & Gnasher Blast in Beanotown (AppStore), das Ballerspiel Guncat (AppStore) und das Arcade-Game Hellrider (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fast & Furious Legacy: Neues Arcade-Rennspiel zum Kinofilm mit ewigen Wartezeiten

Seit gestern lässt sich der neuste Fast & Furious-Film in den Kinos begutachten. Passend dazu wurde das Autorennspiel Fast & Furious Legacy veröffentlicht.

Fast and Furious Legacy 1 Fast and Furious Legacy 2 Fast and Furious Legacy 3 Fast and Furious Legacy 4

Fast & Furious Legacy (App Store-Link) wird derzeit von Apple prominent in der eigenen Kategorie „Die besten neuen Spiele“ beworben und lässt sich kostenlos auf alle iPhones, iPod Touch und iPads herunterladen, die mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie 425 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen. Aufgrund letzterer Charakteristik sollte man den Download aus einem WLAN-Netzwerk starten. Eine deutsche Übersetzung ist von Seiten der Entwickler von Kabam Inc. auch schon umgesetzt worden.

Im deutschen App Store wird Fast & Furious Legacy bei mehr als 450 Bewertungen derzeit mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet – neben den abwechslungsreichen Spielmodi bemängeln die Gamer vor allem die langen Wartezeiten durch unrealistisch oft auftretende Ölwechsel bei den im Spiel eingesetzten Autos. Bedingt durch die Tatsache, dass Fast & Furious Legacy als Freemium-Game im App Store Einzug gehalten hat, sollte man sich über derartige Prozedere nicht wundern. Auch In-Game-Währungen, mit denen man sein(e) Auto(s) weiter upgraden kann, um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind zahlreich zu finden – inklusive Optionen, diese mit barer Münze in In-App-Käufen zu erstehen.

Grafik ansprechend, Wartezeiten von 2 Stunden extrem nervtötend

Neben einem Story-Modus mit verschiedenen Schauplätzen, unter anderem in Tokio, Los Angeles und Miami, findet sich in Fast & Furious Legacy auch eine Möglichkeit, Herausforderungs-Rennen zu bestreiten, in denen sich laut Aussagen der Entwickler besonders gut Münzmaterial sammeln lässt. Insgesamt stehen im Spiel mehr als 50 Autos, darunter auch einige aus den Fast & Furious-Filmen, zum Kauf bereit. Sie können in einer eigenen Garage verwahrt und dort optisch und leistungstechnisch aufgemöbelt werden.

Obwohl die Grafik von Fast & Furious Legacy vor allem auf neueren Geräten (ich testete auf meinem iPad Air 2) viel Spaß aufkommen lässt, wirkt der Sound und vor allem das Gameplay selbst merkwürdig unausgereift. Mein erstes Fahrzeug, ein roter Subaru BRZ, klingt wie ein uraltes Motorrad mit derbem Auspuffschaden, zudem kann während der Straßenrennen nicht selbst gelenkt, sondern durch Antippen des Screens nur die Fahrspur nach links und rechts gewechselt werden. Immerhin gibt es auch Takedown-, Drift- und Drag-Rennen, in denen man sich von diesem Schock erholen kann.

Aber auch in meinem Fall kam die verheerende Ölwechsel-Wartemasche schon nach wenigen Rennen zum Vorschein – und solange man noch kein weiteres Fahrzeug besitzt, in das man umsteigen kann, ist man zum zwischenzeitlichen Beenden des Spiels gezwungen. Es sei denn, man investiert einige seiner kostbaren Goldmünzen, mit denen sich die Wartezeit beschleunigen lässt. Spaß macht das auf Dauer nicht – die offensichtliche Monetarisierung von Fast & Furious Legacy wird hier hier auf die Spitze getrieben, so dass Spieler, die nicht bereit sind, echtes Geld zu investieren, schon bald im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke bleiben. Entgegen der Bewertungen im App Store können wir für dieses Rennspiel daher keine echte Empfehlung aussprechen.

Der Artikel Fast & Furious Legacy: Neues Arcade-Rennspiel zum Kinofilm mit ewigen Wartezeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mils

Mit Mils können Sie PDF Dateien als echten Brief drucken, kuvertieren, frankieren und versenden lassen.

Features:
+ Mils Blitzversand: Superschneller Versand, da basierend auf der Empfängeradresse eine von 23 weiltweit verteilten Druckstationen gewählt wird
+ Mils Unterschrift: Unterschreiben Sie den Brief mit einer auf Ihrem Android, iOS oder Windows Phone Smartphone erstellten Unterschrift
+ Mils Live: Sehen Sie während Sie die Adressdaten eingeben wo der Brief gedruckt wird, welcher Postdienstleister den Brief zustellen wird und wie weit die Druckerei vom Empfänger entfernt ist

Mit Mils müssen Sie Briefe nicht mehr selbst drucken, kuvertieren, frankieren und zum Briefkasten bringen.

Wir wollten mit Mils eine App erstellen die in Sachen Usability Ihnen als Nutzer nahe kommt. Dies ist einer der Gründe dafür, dass Sie den Brief einfach mit Ihrem Android, iOS oder Windows Phone unterzeichnen. So kann es wirklich Spaß machen Abos und Konten zu kündigen oder Dokumente wie NDSs zu unterzeichnen.

Durch Mils globales Drucknetzerk können Ihre Briefe viel schneller ans Ziel gelangen als mit traditionellen Postdienstleistern. Besonders wenn Sie Briefe ins Ausland versenden.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Ceseros
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Unboxing-Video zum neuen MacBook

Obwohl das neue MacBook erst in etwas mehr als einer Woche auf den Markt kommen wird, ist ein vietnamesischer Tech-Blog in den Besitz eines ersten Exemplars gekommen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll MacBook: Performance wie das MacBook Air 2011

Welche Performance kann man vom Anfang März vorgestellten 12 Zoll MacBook eigentlich erwarten? Die Antwort: Keine gute.

Im Netz sind in der Nacht erste Ergebnisse eines Geekbench-Testes aufgetaucht. Untersucht wurde darin die Performance des 12 Zoll MacBooks mit Intel Core M-5Y31 Prozessor und 1.1GHz (Turbo Boost 2.4GHz). Der ultradünne Apple-Laptop erzielte dabei Ergebnisse im Bereich zwischen 1924 und 2044 Punkten (Ein-Kern) bzw. 4038 und 4475 Punkten (Mehr-Kern). Vergleichbar ist diese Anzahl in etwa mit den Werten des MacBook Air aus dem Jahr 2011, der einen 1.8GHz Intel Code i7 Prozessor innehat.

1427950079 12 Zoll MacBook: Performance wie das MacBook Air 2011

An die Performance sollten Käufer der 12 Zoll MacBooks also nicht allzu große Ansprüche stellen. Das klingt enttäuschend, ist mit Blick auf das Design aber ein Kompromiss, den Apple bereit war einzugehen. Der neue Mac ist eher etwas für Einsteiger (obwohl er preislich auf der Höhe des 13 Zoll MacBook Pros liegt) oder für Nutzer, die Ihren Mac gerne mal an verschiedene Orte nehmen und dort arbeiten. Besonders die Tastatur und das Force Touch Trackpad zeichnen den Laptop aus. Er verfügt zudem über einen einzigen USB-C-Port zum Laden und Anstecken von Hardware und ist so dünn, wie kein Mac zuvor.

Die vietnamesische Seite Tinthe hat den Mac bereits auspacken können. Bilder davon seht ihr hier. Offiziell kommt das Modell aber erst am 10. April in den Store.

1427950132 12 Zoll MacBook: Performance wie das MacBook Air 2011

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetdeck: Mac-Update mit vielen wichtigen Features

Tweetdeck für Mac, Twitters Pro-Desktopclient, bekommt per Update Gruppen-DMs, Mehrfach-Fotouploads und mehr spendiert.

Tweetdeck ist die Twitter-App für alle Mac-User, die mehr aus dem sozialen Netzwerk herausholen wollen. In einem individuell anpassbaren Interface könnt Ihr mehrere Accounts, Listen, Suchbegriffe und Gruppen verfolgen. Ihr habt so immer alle Infos, News und Konversationen im Überblick und könnt schneller agieren als mit nur einer Timeline.

tweetdeckmac_2

Mit einem Update kommen nun auch Tweetdeck-User in den Genuss neuerer Twitter-Features, die in der Webversion schon länger verfügbar sind. Mit der neuen Version der App könnt Ihr Tweets nun als Direktnachten an mehrere Personen schicken und bis zu vier Fotos an einen Tweet anhängen.

tweetdeck_mac_1

Ganz besonders wichtig für die Pro-App Tweetdeck ist die Option, einen Account mit einer Gruppe zu teilen, ohne jedem Mitglied das Passwort zu übermitteln. Ein Feature, das perfekt für kurzzeitige Zusammenarbeiten, Redaktionen, Entwicklerteams und mehr ist. Weitere kleine Neuerung des Updates ist neben den üblichen Fehlerbeseitigungen dazu noch die Option, GIFs und Videos direkt auf der Festplatte zu sichern. (ab OS X 10.6, 64-bit, englisch)

TweetDeck by Twitter TweetDeck by Twitter
(176)
Gratis (3.7 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Publisher Plus 50% off today

Publisher Plus

Publisher Plus empowers you to quickly design and create any type of deluxe and professional looking prints that you might need. It can’t be any easier to create flyers, brochures, business cards, newsletters, adverts, reports, calendars, posters, booklets, etc. than with this app.

Features:
  • Professional templates and decorations
  • 170 plus professional templates for flyers, brochures, newsletters, adverts, reports, calendars, posters, booklets, and more.
  • Hundreds of delicate clipart.
  • 230 plus professional backgrounds.
  • 40 plus photo frames and masks.


More information

You have less than 14 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jAlbum Pro 50% off today

jAlbum Pro

We're also selling the standard version for 50% off!

jAlbum Pro has all the features you love in jAlbum, but comes with a commercial license.

With jAlbum, you can create gorgeous custom photo galleries for the Web without writing a line of code!

Beginner-friendly, with Pro Results
Simply drag and drop photos into groups, choose a design from hundreds of beautiful album skins, and you're done!

Share the memories
Effortlessly upload your album to your website. If you don't have one, select one of jAlbum's affordable storage plans.

Photo galleries for everyone
jAlbum is the perfect photo-sharing tool for bloggers, small business, social groups, and families.

jAlum Pro Features:

  • White labeled albums
  • No ads in your albums
  • Priority e-mail support
For a more detailed comparison, see this page.



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Movo Wave Fitness Monitor for $24

Track Each Step You Take Towards a Healthier YouExpires May 03, 2015 23:59 PSTBuy now and get 28% offKEY FEATURESThe team at Movo said good riddance to useless extra doodads (and dollar bills) to bring you what you really want from a fitness tracker. The Wave tracks steps, distance traveled, and calories burned all from one sleek, affordable wristband. Simply unlatch it from your wrist and plug it directly into your smartphone or device to see a day-by-day summary of your activity. "[The] Movo Wave is...a no frills type of tracker, which is perfect for the person who wants to get moving but doesn't necessarily need detailed monitoring," Huffington Post Use for about 2.5 weeks without charging Track steps, distance, and calories burned View your stats in the free, intuitive Movo Wave app Change out your color band w/ 5 extra choices Monitor your progress through daily snapshots and monthly charts Don't be afraid to sweat a little on to its water-resistant design Pair daily activity with a photo on your camera roll to give context to your movement Available in medium and large sizes. COMPATIBILITY iOS 7.0 and up iPod 5 and up iPhone 5 and up iPad Android 4.1 and up Motorola Photon Q Samsung Galaxy Note 4 Samsung Galaxy S III and up Samsung Galaxy Rugby Pro Samsung Nexus S, Motorola Nexus 6 Motorola ATRIX, Sony XPERIA T Motorola Droid RAZR and HTC One (M8) PRODUCT SPECS Fits wrists 6.4" - 6.9" Weight: < 1 oz Includes: Movo Wave wristband (medium); fits the average wrist Charging cable Black accessory loop Red accessory loop Bonus colored loop pack SHIPPING DETAILS Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 week
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Earjax 'Lyrics' Noise-Canceling Headphones for $34

Immerse Yourself in Studio-Quality Sound. Treat Yourself to Premium Custom Comfort.
Expires May 02, 2015 23:59 PST
Buy now and get 65% off



KEY FEATURES

Earjax has extremely high standards for a proper listening experience, and you should too. Their precision-crafted design delivers every nuance of every note, so you are guaranteed to hear music as the artists intended.
    Precision fit & studio quality sound Oversize high-definition drivers High frequency response & rich bass Woven cloth braid for cable longevity Gold plated, aluminum plug for optimum conductivity Convenient braided extension cable Multiple foam tip options to ensure optimal fit

COMPATIBILITY

    Any device with standard 3.5mm audio jack

PRODUCT SPECS

    Speaker type: high-def mini speaker Speaker diameter: 13mm Freq. response: 15 Hz - 25k Hz Power handling: 3 mW Sensitivity: 105 dB 1mW Impedance: 24 ohm Cable type: woven cloth braid Plug type: aluminum, gold-plated
Includes:
    Lyrics earbuds (black) Zippered hard case 3 ft. braided extension cable Clip Earjax sticker decals Premium multi-tip fit kit
      S, M, L, standard tips S, M, L, transparent Three-tiered tip Black foam tips

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina Wallpaper Pro

Einfachster Weg, hübsche Wallpaper für Ihr iPhone und iPad zu entwerfen.
Hunderte Wallpaper! Wählen Sie einen Hintergrund, inspiriert von den neuesten Mode- und Stilrichtungen. Passen Sie Schriftart, Farbe, Monogramm Rahmenform und mehr an.
Senden Sie eine persönliche Überraschung für Freunde. Teilen Sie Ihre Entwürfe per E-Mail, Text oder Facebook. Speichern Sie Ihre Entwürfe auf Ihrer Kamera rollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic 50% off today

Magic
Magic is an image enhancing app that brightens luminosity, boosts vibrancy of colors, & reduces small imperfections (such as wrinkles, scars, spots & noise) in photos. Nearly all of the options are based upon traditional processes fused with cutting edge technology. An advantage of this process is the ability to enhance nearly all photos, from portraits, landscapes, still life to macro. Even if this process has been applied sparingly, photos will look and feel better.

More information

You have less than 7 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

jAlbum 50% off today

jAlbum

With jAlbum, you can create gorgeous custom photo galleries for the Web without writing a line of code!

Beginner-friendly, with pro results
Simply drag and drop photos into groups, choose a design from hundreds of beautiful album skins, and you're done!

Share the memories
Effortlessly upload your album to your website. If you don't have one, select one of jAlbum's affordable storage plans.

Photo galleries for everyone
jAlbum is the perfect photo-sharing tool for bloggers, small business, social groups, and families.



More information

You have less than 0 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark von neuem 12 Zoll MacBook Retina veröffentlicht

Auf Geekbench sind erste Messungen im Benchmark für das 12 Zoll MacBook mit Retina-Display aufgetaucht. Es zeigt sich, dass das Notebook ungefähr so schnell ist, wie das 2011er MacBook Air. Als “filmgirl” bei Geekbench angemeldet ist die Journalistin Christina Warren von Mashable, zumindest lässt der Avatar des Nutzers den Schluss zu. Es kann gut sein, (...). Weiterlesen!

The post Benchmark von neuem 12 Zoll MacBook Retina veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit: Apple Watch auseinandergebaut

Zum ersten April hat iFixit sich einen Scherz erlaubt und eine Reparatur-Anleitung für die Apple Watch veröffentlicht. Dabei hat man jedoch nicht Apples Smartwatch auseinandergebaut, sondern eine Armbanduhr aus Japan, deren Zifferblatt Apples buntes Apfel-Logo ziert. Für ein paar Dollar bekommt man die Armbanduhr, die iFixit zum ersten April als “Apple Watch” auseinander gebaut hat. (...). Weiterlesen!

The post iFixit: Apple Watch auseinandergebaut appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: