Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

294 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. April 2015

iFixit zerlegt eine „Apple-Watch“

iFixit hat eine Apple-Watch zerlegt und dokumentiert auf seiner Webseite den Vorgang. In einem witzigen Video zeigen sie zudem ihre Erkenntnisse. Das Team vergibt für die Uhr einen für Apple-Produkte ungewöhnlich hohen Repairability-Score von 9 von 10 Punkten – an dem Modell lassen sich also relativ einfach Reparaturen durchführen. Aber halt. Woher nimmt iFixit eine Apple-Watch, wo die Smartwatch doch noch gar nicht...

iFixit zerlegt eine „Apple-Watch“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Popularität der Apple-Geräte: HBO erklärt die Hintergründe zur Exklusiv-Partnerschaft

Im März haben der Premium-Kabelsender HBO und Apple eine exklusive Partnerschaft angekündigt. Noch im April – Rechtzeitig zur Premiere der fünften Staffel „Game of Thrones“ – wird der neue Streaming-Dienst HBO Now auf Apple-Geräten in den USA verfügbar sein. Erst drei Monate später wird der Dienst auch auf Hardware anderer Hersteller angeboten....

Popularität der Apple-Geräte: HBO erklärt die Hintergründe zur Exklusiv-Partnerschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Leaks zum iPhone 6c: Nur ein neu-verpacktes iPhone 5s?

Erst vor wenigen Tagen gab es Berichte, dass Apple in diesem Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Nun sind im Internet Bilder aufgetaucht, die angeblich die Rückseite des kommenden iPhone 6c, das mit einem 4-Zoll-Display ausgestattet werden soll, zeigen. Schenkt man den beiden Fotos Vertrauen, dürfte sich am Design des Gerätes im Vergleich zum...

Erste Leaks zum iPhone 6c: Nur ein neu-verpacktes iPhone 5s?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auxo Legacy Edition veröffentlicht: Auxo 1 für iOS 8!

Wer schon etwas länger in der Jailbreakszene aktiv ist, der kennt auf jeden Fall noch die erste Version vom bekannten App Switcher Tweak “Auxo”. Inzwischen gibt es Version 3 davon, die sich von der ersten Version aber sehr unterscheidet.

Auxo Legacy Edition

Auxo war unter iOS 6 revolutionär, da sich die normale App Switcher Ansicht damals auf Icons beschränkte und Auxo war mit seinen App Karten, die direkt den Inhalt der geöffneten Apps anzeigten ein großer Sprung nach vorne. Vom ersten Konzept bis hin zum veröffentlichten Cydia Tweak haben wir darüber auch fast alles berichtet.

Jedenfalls hat sich nun der Designer “Sentry” gedacht, dass er seinen legendären Tweak in der Form auch wieder für iOS 8 bringen könnte. Mit Ryan Petrich hat er sich einen der bekanntesten Entwickler in der Jailbreakcommunity ins Boot geholt und nun ist das fertige Produkt in Cydia erhältlich. Kosten tut die Legacy Edition 1,99 Dollar und für Kunden von Auxo 2 oder Auxo 3 nur 0,99 Dollar.

Neben ein paar optischen Anpassungen und ein paar cooler, neuer Features bietet Auxo Legacy Edition die exakt gleiche Funktionalität wie Auxo 1. Wer auf diese Art von Multitasking am iDevice steht kann mit dem Kauf auf keinen Fall was falsch machen. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TweetDeck für Mac: Update bringt Team-Arbeit, Gruppen-Direktnachrichten und mehr

Setzt ihr auf Twitter? Dann stehen auch unter iOS und OS X neben den offiziellen Twitter-Apps auch verschiedene weitere Clients zur Verfügung. Solltet ihr für OS X und somit für euren Mac noch einen Twitter-Client suchen, dann können wir euch TweetDeck empfehlen. TweetDeck wurde vor einiger Zeit von Twitter übernommen und bietet in unseren Augen viele nützliche Funktionen.

tweetdeck

Update: TweetDeck für Mac

Am heutigen Tag wurde TweetDeck für Mac aktualisiert. Ab sofort könnt ihr TweetDeck 3.9.482 aus dem Mac App Store herunterladen. Mehrere neue Funktionen und Leistungsverbesserungen sind an Bord. So könnt ihr mit TweetDeck ab sofort euren Twitter-Account mit anderen teilen, ohne diesen euer Passwort mitzuteilen. Eignet sich beispielsweise für Webseiten mit mehreren Redakteuren.

Gruppen-Direktnachichten, bis zu vier Fotos pro Tweet, direktes Abspielen von GIFs und Videos und das Teilen eines Tweets per Direktnachricht an eine Gruppe sind nun ebenso an Bord. Darüberhinaus haben die Entwickler Fehler beseitigt und an der Leistung gearbeitet.

TweetDeck für Mac ist 3,8MB groß und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. OS X 10.6 oder neuer und ein 64-Bit Prozessor werden benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HBO Go verzeichnet 60 Prozent Apple-Nutzer

Nachdem der US-amerikanische Kabel-TV-Sender HBO eine Exklusivpartnerschaft mit Apple bestätigte, folgen nun erste Zahlen zur Auswertung der mobilen Option HBO Go. Demnach bestätigte der HBO-CEO Richard Plepler in einem Fernsehinterview, dass Apple-User für 60 Prozent aller Zugriffe verantwortlich sind. Richard Plepler ist über die Partnerschaft erfreut und erhofft sich eine positive Entwicklung im Kampf um die US-amerikanischen Verbrauchern aus den jüngeren Zielgruppen.

HBO NOW

HBO Go ist eine Option, die als App für iOS sowie für die Streaming-Box Apple TV zur Verfügung steht und den Zugriff auf das Programm des Senders möglich macht. Hierzu auch nicht zwingend ein Kabelanschluss notwendig, der in den USA für jede große Station abgeschlossen werden muss und demnach extra kostet. Das Streaming der Inhalte aus dem Netz eröffnet sowohl den Verbrauchern als auch den Kabelstationen neue Möglichkeiten, denn das Angebot kann auf diesem Weg günstiger für den Endkunden angeboten werden.

Genau in diese Kerbe möchte HBO Now schlagen. Hierbei handelt es sich um einen Streaming-Dienst, der monatlich 15 US-Dollar kostet und in den ersten drei Monaten ab dem Marktstart im April 2015 nur für Apple-Kunden zur Buchung bereitsteht. Der Start von HBO Now wird zudem mit der Ausstrahlung der nunmehr fünften Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones gefeiert, die der Sender HBO bekanntlich produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wird wohl exklusiv von Apple vertrieben

Laut einem Bericht des britischen Telegraph wird die Apple Watch nicht vom Mobilfunkhändler Carphone Warehouse vertrieben. Dieser ist auch mit einigen Filialen in Deutschland vertreten, was darauf hindeutet, dass sich Interessenten der Apple Watch zum Kauf aller Voraussicht nach direkt an Apple wenden werden müssen.

Apple Watch

Apple Watch

In einem Interview mit der Zeitung wird mit Graham Stapleton der Chef des Unternehmens Carphone Warehouse zitiert. Demnach wird Carphone Warehouse die Apple Watch nicht anbieten können, obwohl dies von Graham Stapleton eigentlich eingeplant war.

Die Vertriebspolitik der Apple Watch gilt nur zu Beginn vom Marktstart

Normalerweise setzt Apple beim Verkauf der iPhones auf ein Vertriebsnetz bestehend aus diversen Resellern. Allerdings wird dies bei der Apple Watch nicht der Fall sein – zumindest zu Beginn der Verkaufsphase im April 2015. Apple neues Vertriebskonzept beinhaltet nicht nur den Verkauf der Apple Watch im Apple Retail Store und im Apple Online Store, sondern auch in drei In-Store-Filialen in luxuriösen Kaufhäusern in Asien und Europa.

Anders als in Nordamerika und in Europa geht Apple hingegen im Zusammenhang mit der Apple Watch in Asien vor. Hier bestätigte der kalifornische IT-Konzern bereits, dass die erste Smartwatch der Unternehmensgeschichte auch bei Apple-Resellern und nicht exklusiv in den Retail Stores erhältlich sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Unboxing des neuen Macbook

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Noch vor dem offiziellen Start in den USA oder in den Apple-Stores ist anscheinend ein Vietnamese in den Genuss eines neuen Macbook gekommen und hat dies für die gesamte Weltöffentlichkeit auch gleich ausgepackt. Man kann eine ganz normale Macbook Verpackung erkennen die man sonst auch gewohnt ist. Auch die restlichen Verpackungselemente sind nicht neu gestaltet worden. Das Macbook ist wie gehabt in den Karton gebetet und man kann es direkt aus der Verpackung heben. Interessant ist wirklich die Größe und wie eng die Tastatur am Rahmen klebt.

Weiters wird im Video sehr gut gezeigt wie knapp die Öffnung des Deckels an der Unterseite des Macbook angebracht ist. Hier hat Apple wirklich eine kleine Meisterleistung vollbracht und wir sind schon gespannt wie sich diese Öffnung im Alltag bewehren wird. Auch der einzige Anschluss wird nochmals unter die Lupe genommen und man erkennt, dass auch sonst kein Platz für einen weiteren Anschluss gewesen wäre. In unseren Augen fehlt aber dennoch der SD-Slot für das Macbook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riff: Neue App von Facebook für virale Videos

Kurz vor Ostern gibt es noch eine neue App von Facebook: Facebook Riff soll laut TheVerge heute Abend im US-Store landen.

Wir verorten die Anwendung mal im Bereich Unterhaltung: Ihr dreht mit Facebook Riff, das kostenlos bereitsteht, ein Video. Dazu klickt Ihr oben in der App einfach auf den Button “Neues Video” und kategorisiert Euer Video. Danach können Eure Freunde diesem Video weitere Clips hinzufügen.

Riff Video

Videos können bis zu 20 Sekunden lang sein. Sie können mit der Front- oder der Rückkamera gedreht werden. Eure Freunde hängen dann an das “Thema” ihren Clip an. Das Video wird auf Facebook geteilt. Auch wer Riff nicht geladen hat, kann das Werk anschauen. Und es selbst wieder mit seinem Anhängsel teilen. Eine witzige Spielerei, die ein wenig an einen Kettenbrief erinnert. In Kürze könnte die virale Video-App auch nach Deutschland kommen, wir beobachten die Lage.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screeny – Delete Screenshots Easily

Screeny ist ein Dienstprogramm-Anwendung, die Ihnen durch Screenshots verbrauchte Speicherplatz sparen hilft. Es sucht Ihr Kamerarolle und hilft Ihnen die nicht mehr notwendige Screenshots zu löschen.

Es könnte sein dass Sie die Screenshots von aktuellen Projekt nicht löschen wollen, deswegen haben wir es einfach gemacht und Sie können alle Screenshots mit Ausnahme der letzten 15 Tage auswählen, oder der letzten 30 Tage wählen und in einem Zug löschen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watchever Oster-Aktion: 3 Monate nur 2,99 Euro pro Monat

Immer mal wieder meldet sich Watchever mit verschiedenen Aktionen zu Wort. Kurz vor Ostern schickt der Anbieter die nächste Rabatt-Aktion ins Rennen, um auf sich aufmerksam zu machen. Film- und Serien-Flats werden immer beliebter und Watchever gehört zu den Anbietern, die recht früh am Markt waren. Zu einem Pauschalpreis erhaltet ihr vollen Zugriff aufs gesamte Produktportfolio und könnt euch rund um die Uhr am Watchever Angebot bedienen.

watchever200215

Falls ihr darüber nachdenkt, euch eine Film- und Serienflat anzuschaffen, so gibt euch Watchever nun die Möglichkeit, den Dienst auszuprobieren. Das Ganze erfolgt ohne Risiko. Die Aktion wird nicht aktiv über die Watchever Webseite beworben, über diesen Link könnt ihr allerdings das Angebot buchen. Ihr erhaltet Watchever 3 Monate lang zum Preis von nur je 2,99 Euro pro Monat.

Watchever für 2,99 Euro pro Monat testen

Bei Watchever handelt es sich um einen Streaming-Anbieter für Filme und Serien. Normalerweise liegt der Monatspreis bei 8,99 Euro. Ihm Rahmen der Aktion zahlt ihr drei Monate nur 2,99 Euro je Monat. Zum Pauschalpreis erhaltet ihr Zugriff auf das gesamte Watchever Portal. Ihr könnt soviele Filme und Serien gucken, wie ihr möchtet. Dabei stehen euch tausende Filme und Serien zur Verfügung. Ob Blockbuster oder Klassiker, viele Filme sind an Bord. Zu den Serien-Highlights zählen unter anderem The Walking Dead, Breaking Bad, Lost, Castle, Criminal Minds und viele mehr.

Watchever ist nicht an ein bestimmtes Gerät gebunden. Ihr könnt den Streaming-Dienst u.a. auf dem Mac, iPad, iPhone, AppleTV, PC, Xbox, Playstation Chromecast und weiteren Geräten nutzen.

Die Details zum Angebot “3 Monate WATCHEVER für je 2,99 Euro”

  • Tausende Filme & Serien schauen
  • Legal und ohne Werbung
  • Viele in HD & Originalversion
  • Auf allen Geräten
  • Ersten 3 Monate für je 2,99 EUR, danach 8,99 EUR pro Monat
  • Ab 3. Monat jederzeit monatlich kündbar

Bei diesem Angebot hat geht ihr kein Risiko ein. Sollte euch Watchever nicht zusagen, so kündigt ihr. Dann fallen außer der 3x 2,99 Euro keine weiteren Kosten an. Die Aktion ist nur wenige Tage bis zum 12.04.2015 gültig.

Hier geht es zur Watchever Oster-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Aprilscherz] Fahrzeugvernetzung: Zusammenarbeit von Apple und Mercedes-Benz

Während nahezu jedes Gerät mittlerweile Smart ist, vom Telefon bis zum Fernseher, scheint diese Entwicklung bei Fahrzeugen erst am Anfang zu sein. Zwar gibt es von jedem Autobauer Systeme, die “Connect-Funktionen” bereitstellen, vollkommen durchdacht wirken diese allerdings nicht. Außerdem führen die unterschiedlichen Entwicklungs- und Existenzzyklen von Automobilen und Elektronikprodukten wie dem iPhone zu sehr großen Differenzen beim Stand der Technik – Smartphone und Tablet scheinen dem...

[Aprilscherz] Fahrzeugvernetzung: Zusammenarbeit von Apple und Mercedes-Benz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 12" im Unboxing-Video

Einmal mehr hat man in Vietnam vor dem offiziellen Verkaufsstart ein MacBook in die Hände bekommen können. Dementsprechend hat man es sich nicht nehmen lassen und das erste Unboxing-Video des neuen MacBook 12" veröffentlicht. Für alle anderen wird das neue MacBook mit USB-C-Anschluss erst ab dem 10. April erhältlich sein. In dem Video ist unter anderem die schlichte Apple-typische Verpackung z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ditty for Messenger: App verwandelt Chat-Nachrichten in einen Song – und scheitert kläglich

Wem normale, getippte Nachrichten in Messengern zu langweilig sind, kann einen Blick auf Ditty for Messenger werfen – oder besser auch nicht.

Ditty for MessengerDitty for Messenger (App Store-Link) ist eine generell kostenlose Anwendung für iPhone, iPod Touch und iPad, die für die Installation 51,4 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer einfordert. Eine deutsche Lokalisierung ist für die App bisher noch nicht umgesetzt worden. In den USA kommt die App bisher gut an, auch im deutschen Fernsehen wurde bei Punkt12 darüber schon berichtet.

Im App Store bekommt Ditty for Messenger allerdings keine sonderlich guten Bewertungen – im Schnitt sind es bei über 20 abgegebenen Beurteilungen gerade mal 1,5 von 5 möglichen Sternen. Neben einer fehlenden Funktionalität und Abstürzen bemängeln die Rezensenten vor allem auch die Preise für weitere Inhalte, die jeweils mit 99 Cent bezahlt werden müssen.

Das Prinzip von Ditty for Messenger sieht es nämlich vor, aus eigenen Chat-Mitteilungen, die sonst per Text eingegeben werden, ein kleines, gesungenes, animiertes Video zu erstellen, welches dann statt des Textes an den Gesprächspartner weitergeleitet werden kann. Nicht nur, dass ich persönlich eine solche Kommunikation für äußerst aufwändig und kompliziert erachte, auch die Ergebnisse selbst möchte man niemandem zumuten.

Zehn kostenlose Songs und Ergebnisse zum Fremdschämen

Zur Auswahl stehen in Ditty for Messenger derzeit immerhin zehn kostenlos nutzbare Songs, viele davon aus dem Klassik-Bereich, wie etwa der Frühling aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, oder auch das Allegro aus Beethovens 5. Symphonie, ebenso wie „Twinkle Twinkle Little Star“ oder das „Halleluja“ aus Händels Messias. Nachdem man sich einen Titel ausgesucht hat, tippt man am unteren Bildschirmrand die entsprechende Chat-Nachricht ein und lässt das animierte, gesungene Video rendern. Auf meinem iPhone 6 dauerte dieser Vorgang bei einer Nachricht „Oh my God, I can’t believe it!“ etwa 20 Sekunden.

Das dann abgespielte Ergebnis allerdings ist so schrecklich, dass man sich schämen würde, einen solchen „Gesang“ an Freunde oder die Familie weiterzuleiten. Eine schlechte Computerstimme mit völlig falscher Betonung und null Taktgefühl säuselt zur Melodie des gewählten Songs Satzbrocken daher, aus denen kaum mehr der Ursprungstext herauszuhören ist. Wer Ditty for Messenger selbst ausprobieren möchte, bitte – aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Der Artikel Ditty for Messenger: App verwandelt Chat-Nachrichten in einen Song – und scheitert kläglich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HiRise Toast: Twelve South kombiniert iMac mit Toaster

Twelve South hat immer gutes Zubehör am Start. Heute stellen die Macher ihren Toaster für den iMac vor.

Wenn Ihr beim Arbeiten immer hungrig seid, könnt Ihr ja mal schauen, ob Ihr sowas hier wirklich gebrauchen könnt. Der HiRise Toast ist eine Art Lift für den iMac.

HiRise Toast

Unten ist das Fach zum Bräunen von Toastscheiben. Auch Waffeln und Mini-Pizza kann der HiRise laut Twelve South angeblich erhitzen. Optionale Temperatur: 175 bis 400 Grad. Ein ganz schön heißes Gadget am heutigen Tag…

mehr Details hier direkt bei Twelve South

hier geht es zu allen Twelve South Produkten

HiRise Toast Waffeln

(Autor: Michael) 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Few Days Left

A Few Days Left, ein erstklassiges Action-Spiel, das besonders Zombie-Fans begeistern wird, spielt inmitten eines Mutanten-Ausbruchs. Du kämpfst dich durch Horden von fürchterlichen Kreaturen in einer Vielzahl von Schauplätzen auf der Suche nach den Verantwortlichen. Die Rettung der Menschheit vor der Ausrottung liegt in deinen Händen.

Dazu steht dir ein reiches Arsenal an mächtigen und aufwertbaren Waffen und Ausrüstungen zur Verfügung, damit du deinen Kill-Style und deine Taktik an deine Feinde anpassen kannst. Gleichzeitig wird dein Können in tödlichen Fallen und herausfordernden Puzzeln auf die Probe gestellt.

JETZT SPIELEN!
Features
– Erstklassige Grafik
– Schnell reagierende Touch-Steuerung
– Jede Menge verschiedene Feinde
– Vielfältige Level-Sets
– Komplettes Arsenal aufwertbarer Waffen
– Ausrüstung für taktischen Support
– Action in Kombination mit Puzzeln
– Ergreifende Handlung mit filmreifen Szenen
– Und vieles mehr …

A Few Days Left ist ein episches Action-Erlebnis für Mobilgeräte! Kannst du die Menschheit retten?

Download @
App Store
Entwickler: fedeen games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Rabatte bei Pixelmator, Camera+ und mehr

AppSalat am 01.04.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Pixelmator für den Mac deutlich reduziert. Photoshop ist durchaus teuer. Wer nicht so tief in die Tasche greifen will, kann daher lieber zur aktuell reduzierten App Pixelmator greifen. Das Bildbearbeitungsprogramm ist zur Zeit von knapp 30 € auf die Hälfte verbilligt.
Pixelmator
Preis: 14,99 €
miCal aktualisiert Monatsansicht. Die Kalender-App miCal verfügt über eine neue – und optionale – Monatsansicht, die die Auslastung für jeden Tag anzeigt. Auch im Widgets wurde die Ansicht optimiert. Pie in the Sky ist neu. Pizza ausliefern ist langweilig. Pizza im Weltall ausliefern aber nicht. Der neue Endless-Runner Pie in the Sky hat genau das zum Thema gemacht. Camera+ um 50 % reduziert. Erst kürzlich hat die App eine Anpassung für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus erfahren. Jetzt ist Camera+, der Platzhirsch der Bildbearbeitung, von 4 Euro auf 2 Euro im Preis gesenkt.
Camera+
Preis: 1,99 €

Gute iOS-Rabatte.

(Urlaubsbedingt etwas abgespeckt, sorry.) Fotografie: “The Photographer’s…” (Universal) – €3.99 statt €8.99.
The Photographer's Ephemeris
Preis: 3,99 €
Spiele: “Back to Bed” (Universal) – gratis statt €3.99.
Back to Bed
Preis: Kostenlos
Fotografie: “Juxtaposer” (Universal) – gratis statt €2.99.
Juxtaposer
Preis: 0,99 €
Nützliches: “Screeny – Delete…” (Universal) – gratis statt .. Spiele: “A Few Days Left” (Universal) – gratis statt €3.99.
A Few Days Left
Preis: Kostenlos
Fotografie: “Hydra – Amazing Photography” (Universal) – €1.99 statt €4.99.
Hydra - für perfekte Fotos
Preis: 1,99 €
Fotografie: “SKRWT” (iPhone) – gratis statt €1.99.
SKRWT
Preis: 0,99 €
Spiele: “Orbitum” (Universal) – gratis statt €1.99.
Orbitum
Preis: Kostenlos
Schule: “Nighty Night Circus -…” (Universal) – gratis statt €2.99. Fotografie: “Mextures” (iPhone) – gratis statt €1.99.
Mextures
Preis: 0,99 €

Die besten Mac-Rabatte.

Nur für Sparfüchse: “Battery Nurse” um €1.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.
Battery Nurse
Preis: Kostenlos
“ScreenSaverNow” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €2.99.
ScreenSaverNow
Preis: 4,99 €
“ScreenFlow 5″ gibts zum Sparpreis von €49.99. Zuvor verlangten die Entwickler €99.99.
ScreenFlow 5
Preis: 49,99 €
Mit “Developer Assistance” spart ihr €2.99 – Heute kostet die App kein Geld.
Developer Assistance
Preis: Kostenlos
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Flamingo”. Sie verlangt €1.99 statt der vergangenen €9.99.
Flamingo
Preis: 1,99 €
“Pixelmator” kostet heute ebenfalls nur €14.99 (Vorher: €29.99).
Pixelmator
Preis: 14,99 €
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Otto’s Antenna” heute von €2.99 gesenkt.
Otto's Antenna
Preis: Kostenlos
“Flare 2″ gibts zum Sparpreis von €6.99. Zuvor verlangten die Entwickler €14.99.
Flare 2
Preis: 6,99 €
Mit “airTemplates – MS Excel” spart ihr €9.99 – Heute kostet die App kein Geld.
airTemplates - MS Excel
Preis: 9,99 €
Nur für Sparfüchse: “Writed” um €4.99 reduziert. Die App ist gerade gratis.
Writed
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cube Koala: Verrücktes, aber schweres Gravity-Puzzle erfordert schnelle Reaktionen

Noch ein wenig knifflige Action für unterwegs? Dann werft einen Blick auf das just erschienene Cube Koala.

Cube Koala 1 Cube Koala 2 Cube Koala 3 Cube Koala 4

Cube Koala (App Store-Link) ist eine Universal-App, die sich gleichermaßen auf iPhones, iPod Touch und iPads herunterladen lässt. Der Download ist kostenlos, beinhaltet allerdings einen In-App-Kauf von 99 Cent zum Entfernen der mit bis zu 30 Sekunden sehr langen Werbevideos und -banner, sowie die Option, zwei spätere Levelpacks vorzeitig für jeweils 99 Cent vorzeitig freizuschalten. Insbesondere letztere Käufe sind allerdings nicht notwendig, da man die höheren Level auch durch Sterne im normalen Spielverlauf erspielen kann. Für die Installation von Cube Koala muss neben 44,2 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 6.0 oder neuer auf dem iDevice vorhanden sein, eine deutsche Übersetzung gibt es für das verrückte Puzzle bisher noch nicht.

Cube Koala ist in einem witzigen Retro-Layout gehalten und verfügt bisher über 60 Standard-Level plus zusätzliche 15 Bonus-Welten in einer dunklen Umgebung. Je nach Erfolg des Spielers können alle Level mit Hilfe von errungenen Sternen freigeschaltet werden. Das Gameplay von Cube Koala klingt zunächst äußerst simpel: Mit Hilfe von zwei Buttons kann die jeweilige Welt nach links oder rechts gedreht werden.

In Cube Koala spielt auch Zeitdruck eine große Rolle

Auf diese Art und Weise bewegt man die Hauptfigur, einen quadratisch anmutenden Koalabären, durch die mehr als gefährlichen Level, die schon nach kurzer Zeit mit spitzen Pfeilen, Sägeblättern, Flammen und anderen fiesen Hindernissen gespickt sind. Oft heißt es, den richtigen Moment zum Drehen der Levelansicht auszuwählen, um nicht sofort in einem der Hindernisse zu landen – unzählige neue Versuche inklusive. Besonders gemein: Um die volle Anzahl von drei Sternen für ein Level zu erhalten, muss man auch eine gute Zeit hinlegen – ein nicht unbedeutender Stressfaktor in den eh schon schwierig zu meisternden Welten.

Wer dann stolz einige Erfolge in Cube Koala vorzuweisen hat, kann diese über das integrierte Game Center mit Freunden, Familie und der ganzen Spielerwelt teilen. Wer mit den zwischen den Leveln auftretenden, oft nicht wegklickbaren Werbevideos keine Probleme hat, kann Cube Koala sogar bei entsprechender Leistung und eingesammelten Sternen völlig kostenlos spielen.

Der Artikel Cube Koala: Verrücktes, aber schweres Gravity-Puzzle erfordert schnelle Reaktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12“ Retina MacBook: Video zeigt Unboxing

Auch wenn Apple das 12“ MacBook mit Retina Display im vergangenen Monat im Rahmen der Apple Watch Keynote vorgestellt hat, kann es im Gegensatz zum neuen MacBook Air 2015 und Retina MacBook Pro 2015 erst ab dem 10. April vorbestellt werden. Ein paar Tage müssen wir uns also noch gedulden, bis wir auf den „Bestellen-Knopf“ drücken können.

12macbook_unboxing1

Unboxing: 12″ Retina MacBook

Einen Schritt weiter sind unsere vietnamesischen Kollegen von Tinhte.vn. Diese haben bereits das silberne MacBook in die Finger bekommen und präsentieren dieses mit verschiedenen Fotos und einem Unboxing-Video.

12macbook_unboxing2

Auch wenn ihr die Sprache in dem Video vermutlich nicht versteht, so hinterlässt das Video einen guten Einblick, was uns beim 12“ Retina MacBook Pro erwartet. Das Design ist verdammt dünn, die Tastatur sehr kompakt und den USB-C Anschluss gibt es auch noch einmal zu sehen. Allerdings scheint es sich nicht um das Modell zu handeln, welchen zum Endkunden geschickt wird, da OS X nicht gebootet werden kann. Auch das Zubehör und die Kurzbedienungsanleitung sind zu sehen. Insgesamt haben sich die Kollegen 7 Minuten dem Gerät gewidmet. Es lohnt sich in jedem Fall in das Video rein zu schnuppern.

Ab dem 10. April könnt ihr das 12“ Retina MacBook bei Apple bestellen. Das Gerät wird in drei Farben und zwei Standardmodellen angeboten. Los geht es bei 1449 Euro.

Tinhte.vn hat sich in der Vergangenheit bereizts mehrfach (EarPods, iPhone 4, iPad 3) als zuverlässige Quelle für Apple Leaks hervorgetan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 1. April (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:34 Uhr – Spiele: Crossy Road mit neuen Charakteren +++

Das beliebte Spiel Crossy Road (App Store-Link) hat per Update 17 neue Charaktere erhalten. Das Suchtspiel lässt sich kostenlos installieren.

+++ 19:32 Uhr – Apple: Neues MacBook im Unboxing +++

Schon jetzt gibt es ein erstes Video, das zeigt, wie ein neues MacBook ausgepackt wird. Der Start war eigentlich erst für nächste Woche geplant. Hier gehts zum Video.

+++ 17:01 Uhr – Musik: Udo Jürgens-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Mitten im Leben” von Udo Jürgens kostet aktuell nur 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 10,99 Euro. Mit dabei sind unter anderem die Titel “Der Mann ist das Problem” oder auch “Mein Ziel”.

+++ 10:45 Uhr – Threema: Probleme im O2-Netz +++

Wer Threema (App Store-Link) im O2-Netz verwendet, könnte aktuell Probleme beim Versand und Empfang von Nachrichten haben. Die Entwickler gehen der Sache nach und wollen das Problem schnellstmöglich beheben.

+++ 6:59 Uhr – Apple Pay: Zwei Drittel haben Probleme +++

Laut einer Studie von Phoenix International ist die Adaptionsrate von Apple Pay zwar sehr hoch, zwei Drittel der Nutzer würden aber Probleme beklagen. Da können wir ja von Glück sprechen, dass wir nicht die Testkaninchen sind.

+++ 6:57 Uhr – Apple Watch: Her mit den Apps +++

Nachdem ausgewählte Entwickler bereits Anwendungen für die Apple Watch bei Apple zur Prüfung einreichen durften, darf jetzt jeder mitmachen. Apple hat alle registrierten Entwickler darüber informiert, dass mit dem WatchKit programmierte Apps ab sofort hochgeladen werden können.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 1. April (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diskussion: iPhone mit USB-C-Anschluss?

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Nachdem die Gerüchte rund um ein iPad Pro mit USB-C-Anschluss immer stärker werden, haben uns einige LeserInnen angeschrieben, ob wir nicht glauben, dass Apple generell auf diesen Standard umstellen wird. Damit würde man sowohl die Bestimmungen der EU als auch die Bestimmungen anderer Länder berücksichtigen und hätte deutlich mehr Möglichkeiten zusätzliche Geräte an das iPhone zu schließen als zuvor. Somit könnte es durchaus sein, dass Apple vielleicht diesen Schritt planen wird und mit dem neuen MacBook den ersten Schritt gemacht hat.

Es wäre einfacher
Wenn es Apple schaffen würde, alle mobilen Geräte mit genau diesem Anschluss zu versehen, müsste man nicht mehr für jedes Gerät einen eigenen Adapter mitnehmen und könnte die Ladekabel auch einmal tauschen. Damit würde Apple sicherlich sehr vielen Kunden sehr viel Komfort schenken. Natürlich wäre auch die Herstellung des Anschlusses deutlich günstiger für Apple und man würde sich in diesem Punkt auch noch etwas sparen. Ob das iPhone 6S schon mit diesem Anschluss versehen wird, bleibt abzuwarten. Wir gehen aber eher davon aus, dass das iPhone 7 von dieser Technologie profitieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: miCal, Periscope, Netflix und viele Rabatte

Heute ist Mittwoch, der 1. April. Und wir liefern Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Eine der besten Kalender-Apps im Store bietet seit heute ein großes Update, unter anderem mit neuer Monatsansicht.  Im Widget hält die neue Monatsansicht auch Einzug. Die alte Monatsansicht wird zur “Monats-Agenda”. Auch neu: Die Auswahl der Kalender-Ansichten und die Reihenfolge lässt sich nun komplett selbst festlegen:

Die neue Livestreaming-App Periscope aus dem Hause Twitter hat auf Anhieb viele Nutzer gefunden. Die Anwendung zeigt aber nur ausgewählte Livestreams auf der Startseite. Wer sich einen Überblick über alle Livestreams in der App verschaffen will, setzt sich auf dieser neuen Website ein Lesezeichen.

Periscope Periscope
(21)
Gratis (iPhone, 14 MB)

Apple und IBM haben für Business-Kunden acht neue Apps, unter anderem zum Thema Gesundheit, vorgestellt. Die Apps kommen in erster Linie in Unternehmen zum Einsatz und werden nicht im App Store für alle User erhältlich sein

hier weitere Details zu den Apps

Bisher können US-Angebote von Diensten wie Netflix nur via VPN in Deutschland angeschaut werden. Netflix selbst plant nun aber, sein Programm über Ländergrenzen hinweg weltweit in gleicher Form anzubieten. Damit will man das Schauen über VPN verhindern. Hier kassiert nämlich nur der VPN-Anbieter, nicht aber Netflix selbst. Ein genaues Startdatum für das weltweite Netflix-Programm steht noch nicht fest.

Netflix Netflix
(902)
Gratis (uni, 27 MB)

Neue Retro-App im Anflug. Zu SBACEBALL, tatsächlich mit B statt P geschrieben, gibt es bereits einen ersten vielversprechenden Trailer:


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Für Kids ab vier Jahren gibt es Grund zur Freude: Die offizielle Gratis-App zur Kultserie ist da.

Sesamstrasse Sesamstrasse
(10)
Gratis (uni, 112 MB)

Neue Apps

Für Kinder und junge Eltern haben wir einen echten Tipp. Diese unterhaltsame und pädogigisch-wertvolle Neuerscheinung wird Euch gefallen:

Milli: Kleine Schnecke, große Welt
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 359 MB)

10 Quests, Game Center an Bord, wer wird zum Dungeon-Meister?

The Quest Keeper The Quest Keeper
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 68 MB)

Ein neuer Mix aus RPG und Hack’n Slash für Freunde von actionreichen Spielen:

Magic Rampage Magic Rampage
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 91 MB)

Neues interaktives Vorlese- und Hörbuch mit interaktiven Elementen:

Paul und seine Freunde Paul und seine Freunde
Keine Bewertungen
0,99 € (iPad, 87 MB)

Updates

Das erfolgreiche Jump’n Run schenkt Euch vor Ostern 18 neue Level, somit gibt es nun insgesamt 78 Level:

Bean Dreams Bean Dreams
(46)
2,99 € (uni, 47 MB)

Wer sein Licht über Hue steuert, muss seine Bridge updaten und bekommt dann in der App erweiterte Optionen, Lichter zu steuern bzw. zu löschen:

Philips Hue Philips Hue
(1150)
Gratis (uni, 38 MB)

Die unserer Meinung nach beste iPhone-App zur Zeiterfassung vereinfacht die Handhabung und verbessert sich an vielen Stellen:

Hours - Zeiterfassung Hours - Zeiterfassung
(37)
6,99 € (iPhone, 4.6 MB)

Die tolle Musik-App, die im US-TV für Furore sorgte, gibt es in einer runderneuerten Version:

Loopy HD Loopy HD
(115)
3,99 € (uni, 11 MB)

(Autoren: Stefan, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinit: Der schnellste, beste, kostenlose & plattformübergreifende Datei-Manager

Den neuen Datei-Manager Infinit haben wir uns genauer angesehen und für gut empfunden.

infinit miscMit iCloud, Dropbox, Google Drive und Co. gibt es schon genügend Möglichkeiten Dateien, Fotos, Videos und mehr online zu speichern und mit anderen Geräten und Personen zu teilen. Doch die Cloud-Dienste haben einige Nachteile: Meistens gibt es eine Volumenbegrenzung, zudem muss immer der Weg über die Cloud genommen werden. Schneller und komfortabler geht es mit dem neuen Datei-Manager Infinit (iOS/Android/Mac/Windows).

Infinit kann man als plattformübergreifende und erweiterte AirDrop-Alternative beschrieben werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Dienst ist kostenlos, hat keine Volumenbegrenzung und versendet die Dateien direkt, ohne den Weg durch die Cloud.

infinit 30

Insofern ihr die kostenlose iOS-, Mac- oder Windows-App installiert habt, müsst ihr euch mit Facebook oder per Mail registrieren und könnt dann Infinit kostenlos verwenden. Per iPhone und iPad könnt ihr dann Fotos und Videos auswählen und dann entweder an eure eigenen Geräte oder an Dritte senden.

Infinit erkennt dabei sofort eure eigenen Geräte, da ihr ja mit dem gleichen Account verbunden seid. Hier erfolgt das Versenden direkt von Gerät zu Gerät, wer Daten an Dritte senden möchte, kann diese entweder per Mail an den Empfänger senden, wobei die Anhänge online bereitgestellt werden, optional ist auch das Hochladen der Daten bei Infinit möglich. Dann gibt es einen Kurzlink zum Teilen.

Transfer schneller als über die Cloud

Der Empfänger muss lediglich dem Empfang zustimmen und schon beginnt der Transfer. Als Beispiel haben die Entwickler ein 2 GB großes Video im gleichen WiFi (3MB/s) versendet. Infinit benötigt dafür rasante 13 Minuten, Google Drive und Dropbox mehr als 3 Stunden. Die Transfergeschwindigkeit ist durch den direkten Weg deutlich schneller – das Senden per Mobilfunknetz ist auch möglich.

Die Übertragung der Daten erfolgt dabei verschlüsselt vom Start bis zum Ziel. Die Aufmachung der Apps ist gelungen, Filme und Videos sind innerhalb weniger Klicks beim Empfänger. Infinit ist komplett kostenlos und bietet 1 GB Online-Speicherplatz für Uploads mit lebenslangen Direktlinks. Insofern ihr Daten mit anderen Infinit-Nutzern teilt, bleibt der Dienst auch kostenfrei. Diese Formulierung ist etwas schwammig, wer den Dienst aber aktiv nutzt und Freunde empfiehlt, wird nichts zahlen müssen. Eine Begrenzung der Dateigröße beim Direktversand gibt es nicht. Weitere kostenpflichtige Zusatzfunktionen sind für die Zukunft geplant: Individuelle Links, passwortgeschütze Links, Gruppen-Nachrichten, Kommentare und einiges mehr.

Die kostenlose Basis-Version von Infinit gefällt mir außerordentlich gut und wird bei mir sowohl auf iPhone, iPad und Mac ein Zuhause finden. Da bei mir AirDrop ständig nicht zuverlässig funktioniert, werde ich jetzt Infinit einsetzen.

Infinit im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Infinit: Der schnellste, beste, kostenlose & plattformübergreifende Datei-Manager erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Recorder

Dies ist die Mac-Version der beliebten Smart Recorder App von Roe Mobile Development.

Smart Recorder ist das ultimative, zeitbasierte Notizwerkzeug das iPhone, das und den Mac. Es ermöglicht die Eingabe von Text-Notizen als zeitbasierte Tags während der Aufnahme. Während der Wiedergabe kannst Du die Geschwindigkeit ändern, um schnell die weniger interessante Teilen eines Gesprächs zu überspringen.

• Durch zeitbasierte Tags kannst Du schnell zu wichtigen Teilen einer Aufnahme zurück springen.
• Die automatische Pause unterbricht die Aufnahme, wenn es keine Geräusche gibt. Die Aufzeichnung beginnt wieder, wenn das Gespräch fortgesetzt wird – perfekt für Sitzungen in Konferenzräumen.
• Mit Hilfe verschiedener Wiedergabegeschwindigkeiten kannst Du uninteressante Gespräche schnell überspringen.
• Ein Vorwärts-Pfeil überspringt 30 Sekunden der Aufnahme.
• Durch die Zurück-Taste kannst Du die letzten 30 Sekunden der Aufnahme erneut anhören.
• Du kannst an bestehenden Aufnahmen anknüpfen.
• Ein Schieberegler ermöglicht Dir eine schnelle Navigation zu jedem Teil einer langen Aufnahme.
• Smart Recorder hat eine Export-Funktion, die eine HTML-Datei mit Deinen Tags und eine Audio-Datei im Format Deiner Wahl erstellt. (Verwende zum Ändern des Formats das Fenster Einstellungen).

Smart Recorder bietet eine Vielzahl von System-Einstellungen, um das Verhalten anzupassen:

• Es gibt eine Einstellung, mit der die Anzahl der Sekunden der Sprünge mit den Vorwärts-und Zurück-Tasten angepasst werden können, falls 30 Sekunden nicht geeignet sind.
• Die Abtastrate kann zwischen 8000-44,100 Hz eingestellt werden. Eine niedrigere Abtastrate spart Speicherplatz, während eine höhere Rate eine bessere Klangqualität hat.
• Du kannst den Grenzwert für Geräusche (bzw. Ruhe) für die Aktivierung der automatischen Pause ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It's time - Entwickler sollen Apple Watch Apps einreichen

Der Monat der Apple Watch ist nun endlich angebrochen. Apple fordert nun eingeschriebene Entwickler auf, ihre erstellen Apps zum Review einzureichen. Wer dieses Zeitfenster verpasst wird womöglich nicht pünktlich zur Veröffentlichung am 24.04. im Store zu finden sein. Aus Marketingsicht wäre dies wohl der größte anzunehmende Unfall. Speziell an dieser Situation ist, dass die meisten Entwickler bisher ihre Apps nur im Simulator und nicht auf der endgültigen Hardware haben testen können....

It's time - Entwickler sollen Apple Watch Apps einreichen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgeklügelter Hack ermöglicht Brute-Force-Attacke auf iPhone-Sperrbildschirm

Forscher der Sicherheitsfirma MDSec sind auf eine neue Möglichkeit gestoßen, mit der sich ein per Passcode gesperrtes iPhone über eine Brute-Force-Attacke knacken lässt. Bei einer Brute-Force-Attacke wird durch simples Ausprobieren aller möglichen Kombinationen ein Passwort erraten – bei einem vierstelligen Zahlencode gäbe es also 10.000 mögliche Kombinationen. Die nun aufgetauchte Möglichkeit funktioniere selbst dann, wenn auf dem iPhone die Einstellung vorgenommen wurde, dass nach zehn...

Ausgeklügelter Hack ermöglicht Brute-Force-Attacke auf iPhone-Sperrbildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Sportuhr: Garmin Vivoactive im Review

appsMit der Vivoactive hat Garmin eine vielseitige GPS-Sportuhr mit Smartwatch-Funktionen neu im Programm. Wir haben die Uhr zwei Wochen getestet und dabei trotz mehrerer Lauf- und Fahrradtrainings nur einmal den Akku geladen. Akkulaufzeit ist bei einer Sportuhr mit GPS und dauerhafter Bluetooth-Verbindung zum iPhone zweifelsohne eines ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SilverFast 8.5: Neues Rohdatenformat und iOS-App

SilverFast 8.5: Neues Rohdatenformat und iOS-App

Mit der SilverFast 8.5 führt LaserSoft ein neues Rohdatenformat ein, welches das bisherige HDRi ablösen soll. Außerdem ist eine App für iOS-Geräte wie iPhone und iPad in Vorbereitung. Für einige Bestandskunden ist das Update kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone im Jutebeutel

iPhone 6 Plus Kamera iSight Cam

Ich verrate Euch jetzt mal was, aber nur, wenn Ihr versprecht, es niemandem weiterzuerzählen: Apple polarisiert. Richtig gelesen „p-o-l-a-r-i-s-i-e-r-t“. Ich gebe zu, es ist ein wenig blöd von mir, direkt am Anfang dieses Textes, diese grunderschütternde Information preiszugeben, aber so bin ich eben. Blöd.

Nun gut, damit wären wir auch beim Thema. Es gibt nämlich viele blöde Sachen: langsames Internet, blöde Leute auf Partys, volle Züge, verlorene Gameboy-Spiele, blöde Leute in der Uni, Regenwetter im Frühling und blöde Leute generell. Natürlich sind letztere nicht komplett blöd, aber in manchen Denkweisen, dann doch zu verfahren. Es geht nämlich um eine bestimmte Gruppe von Menschen, die es nicht verstehen kann, wie man sich ein iPhone oder MacBook kaufen kann. „Überteuerter Scheiß“ oder „Du hast jetzt echt ein Apple-Gerät?“, bekommt man zu hören. Ja fast schon mit Nuancen der Enttäuschung versehen. Muss ich mich jetzt entschuldigen? Nein, natürlich nicht. Niemand muss sich für seine Blödheit entschuldigen, wenn er „so einen Scheiß“ kauft.

Noch weniger Lust, habe ich auf die fantastischen Diskussionen, in welchen Zahlen und andere Werte als Argumente aufgeführt werden. „Klasse, dass du erkannt hast, dass vier eine höhere Zahl ist als zwei! Aber warte kurz, was bringt dir das? Oh, mein Fehler! Du hast dadurch wieder eine höhere Zahl in einem Benchmarktest als ich. Du hast gewonnen.“ Doch am allermeisten stören mich diejenigen, die tatsächlich denken, dass ich mir beispielsweise eine Apple Watch nur aus Gründen der hipperen Außendarstellung kaufe. Ich konnte noch nie wirklich verstehen, dass es (blöde) Leute gibt, die cooler durch die Straßen laufen, nur weil sie ein iPhone am Ohr haben. Ich weiß natürlich, dass es sie gibt, aber nachvollziehen kann ich es nicht. Denn, wie gesagt: Ich bin blöd. Ich gehöre also leider nicht zu den Lieblingskunden von MediaMarkt.

Ich kaufe mir eine Apple Watch, weil ich Technik faszinierend finde. Für mich ist es weitestgehend egal, ob auf dem Produkt ein angebissener Apfel oder eine tote Katze prangert. Wobei letzteres vermutlich schlecht zu vermarkten wäre … Im Moment bietet die Smartwatch von Apple meiner Meinung nach das Konzept mit dem größten Potenzial im Uhrensegment. Gäbe es eine andere, vielversprechendere Uhr, würde ich mich umentscheiden. Weil es mir nach wie vor um die Technik geht – egal ob sinnvoll oder nicht. Wenn ich mich dann aber wie jetzt, für die Apple Watch entscheide, aus Mangel an interessanten Alternativen, dann stört es mich, dass ich mich, wie oben schon erwähnt, dafür rechtfertigen muss. Kein Mensch wäre auf mein Handgelenk aufmerksam geworden, wenn ich eine Motorola Moto 360 tragen würde. Zumindest hätte ich keine Fragen gestellt bekommen.

Jetzt werden sicherlich einige sagen, dass wenn man keinen Bock darauf hat, es doch ganz einfach lassen kann, sich solche Sachen zu kaufen. Und die Apple Produkte doch genau das wollen: Nämlich einen gewissen Lebensstandard und darüber hinaus einen besonderen Lifestyle zu symbolisieren und zudem generieren. Ich finde dies nicht sonderlich nachahmenswert, aber ich respektiere das. Jeder kann sich ein iPhone kaufen, damit er sich im Bus besser fühlt. Auch wenn man nur die Telefon-Funktion nutzt. Jeder kann sich einen Porsche kaufen, damit er ganz klischeehaft durch die Straßen fährt, um dem anderen Geschlecht zu imponieren. Der Umwelt zuliebe. Von mir aus, kann sich jeder eine Apple Watch kaufen, damit er endlich einen Grund hat, im Park joggen zu gehen. Auch wenn man Joggen noch nie mochte.

Ich will mich nicht auf ein Podest erheben, um andere klein zu halten, weil sie ein Gerät aus einem unverständlichen Grund kaufen. Nein, ich will nur, dass neben „Lifestyle, Lebensstandard und glossy Apple-Idylle“ die romantische Technikverliebtheit nicht vergessen wird. Und ein wenig inkonsequent bin ich dann doch: Hoffentlich wird das 6s besser als 6.

[Bildquelle]

The post iPhone im Jutebeutel appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HBO: Großteil der Streaming-Zugriffe durch Apple-Nutzer

HBO: Großteil der Streaming-Zugriffe durch Apple-Nutzer

Die Apple-Exklusivpartnerschaft zur Einführung von HBO Now sei sinnvoll, da schon jetzt über die Hälfte der Zugriffe auf den Streaming-Dienst durch Apple-Geräte erfolgt, erklärte der Programmanbieter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tidal: Neuer Musikstreaming-Anbieter mit hoher Klangqualität startet in Deutschland

Auch wenn Spotify und Co. qualitätstechnisch für viele User ausreichen, gibt es mit Tidal nun ein neues Streaming-Portal, das sich an eine ganz bestimmte Nutzergruppe wendet.

Tidal 1 Tidal 2 Tidal 3 Tidal 4

Tidal ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in dieser Woche auch in Deutschland gestartet. Der Musik-Streaming-Anbieter, der unter anderem vom Rapper Jay Z initiiert wurde und momentan von vielen Musikern aus den USA, beispielsweise Kanye West und Beyoncé in sozialen Netzwerken beworben wird, bietet neben einem umfangreichen Musikarchiv mit mehr als 25 Millionen Songs auch ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal am hart umkämpften Markt.

„Spotify ist ein Musikservice für jedermann, man muss nicht einmal zwingend dafür zahlen“, erklärte der Geschäftsführer von Tidal, Andy Chang, kürzlich dem österreichischen Magazin Futurezone. „Tidal ist nicht für jedermann. Tidal ist für Leute gedacht, die von der immer schlechter werdenden Klangqualität bei Musik frustriert sind.“

So gibt es bei Tidal neben einer Standard-Musik-Flatrate, die mit 9,99 Euro Monatsgebühr zu Buche schlägt und eine AAC-Streaming-Qualität von 320 Kbit/s bietet, auch eine High Quality-Option mit FLAC-Dateien in 1.411 Kbit/s für monatliche 19,99 Euro. Um letzteres Abo nutzen zu können, sollte man laut Angaben des Anbieters mindestens über eine Internetverbindung von 2 Mbit/s verfügen.

Tidal verfügt auch über ein Angebot von 75.000 Musikvideos

Neben einer Möglichkeit, die Musik auf Macs und PCs abspielen zu können, stellt Tidal seit dem Start auch eine deutschsprachige Android- und iOS-App (App Store-Link) zum kostenlosen Download bereit, in der es unter anderem für zahlende Kunden eine sogenannte „Offline“-Möglichkeit gibt, Songs auf das Smartphone oder Tablet herunterzuladen, um auch ohne aktive Internetverbindung auf die Musik zugreifen zu können. Zudem integriert wurde eine Musikerkennung von Shazam – läuft irgendwo ein interessanter Titel, kann dieser mit dem Tidal-Angebot abgeglichen und im Erfolgsfall direkt in der App abgespielt werden.

Auch für Video-Streaming-Anbieter wie YouTube, das ebenfalls bald mit einem eigenen Flatrate-Angebot namens Music Key den Markt erobern will, wird Tidal zur ernstzunehmenden Konkurrenz. Das neue Musik-Portal bietet nämlich auch ein Archiv von aktuell rund 75.000 Musikvideos an, die ebenfalls Bestandteil des kostenpflichtigen Angebots sind. Darüber hinaus unterstützt Tidal die Wiedergabe von Musik auf bestimmten Audio-Geräten, beispielsweise von Sonos (USA, UK und Kanada), Bluesound, Linn, Squeezebox oder Auralic. Eine kostenlose 30-tägige Testphase des Streaming-Angebots in der Premium- oder HiFi-Variante kann auf der Website von Tidal initiiert werden.

Was haltet ihr von einem Angebot wie Tidal? Seid ihr bereit, für hochqualitatives Musik-Streaming einen Preis von 19,99 Euro zu zahlen, oder reicht euch der Standard von Spotify und Co.? Wir sind gespannt auf eure Meinungen in den Kommentaren.

Der Artikel Tidal: Neuer Musikstreaming-Anbieter mit hoher Klangqualität startet in Deutschland erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iPhone- und iPad-Ankaufprogramm in chinesischen Apple Stores

Seit über drei Jahren bietet Apple das iPhone- und iPad-Ankaufprogramm an. Kunden können ihr iPhone oder iPad in den lokalen Apple Store bringen, dort unmittelbar eintauschen und sich den individuellen Betrag beim Kauf eines neuen iPhone oder iPad anrechnen lassen. Erst vor wenigen Tagen wurde das Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm erweitert, so dass auch Smartphones „fremder“ Hersteller akzeptiert werden.

china_iphone_ankauf

Apple startet iPhone- und iPad-Ankaufprogramm in chinesischen Apple Stores

In den letzten Monaten wurde bereits deutlich, wie wichtig China für Apple ist. So kommt es nicht unerwartet, dass der Konzern neue Produkte und Dienstleistungen zeitnah auch in China einführt. So ging beispielsweise das iPhone 6 & iPhone 6 Plus in China zusammen mit dem Verkauf in den USA an den Start.

Mit dem heutigen Tag führt Apple eine weitere Dienstleistung in China ein. Der Hersteller führt das Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm in chinesischen Apple Stores ein. Somit können auch iPhones und iPads in China in Zahlung gegeben und die Gutschrift für den Kauf eines Neugerätes genutzt werden. Anders als z.B. in Deutschland, den USA, Frankreich und weiteren Ländern nimmt in China bisher nur eigene Smartphones- und Tablets an noch keine Geräte von Fremdherstellern

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der erste April: Zwischen Moto SelfieStick und MS-DOS für Lumias

galaxy-blade-edge

Viele Menschen haben es am 1. April nicht leicht. Egal ob MS-DOS für Lumias, ein Galaxy S6 edge zum Kochen oder der neue SelfieStick von Motorola: Wir haben uns die Streiche der Branche angeschaut.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorm Start: 12″ MacBook im Unboxing [VIDEO]

Erst am 10. April geht das neue 12″ Retina MacBook in den Verkauf, aber schon jetzt ist es im Unboxing zu sehen.

Zwar haben die Kollegen von MacRumors ein vietnamesisches Unboxing im Netz entdeckt, aber die Sprache ist auch nicht so wichtig.

Unboxing MacBook Air 2015 neu

Schaut Euch einfach mal an, was Apple da aus seiner Produkt-Küche rausgezaubert hat.

Werdet Ihr Euch ein 12″ MacBook zulegen?


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Kunden haben noch Probleme

Apple Pay

Als Apple seinen neuen Bezahldienst vorgestellt hat, ging es bei der Keynote hauptsächlich darum, dass die Einrichtung und auch die Bezahlung mit Apple Pay “that easy” ist und man sich nicht viel darum sorgen muss, dass etwas nicht funktioniert. Laut einer neuen Studie scheint es aber doch nicht so “easy” zu sein, wie es sich Apple gerne wünschen würde. So hatten rund 2/3 aller Befragten mindestens einmal ein Problem mit Apple Pay. Einige Kunden hatten sogar wesentlich öfter ein Problem mit dem Dienst und konnten die Probleme selbst nicht lösen.

Was unternimmt Apple dagegen?
Es ist noch völlig unklar, welchen Weg Apple in dieser Richtung einschlagen wird und vor allem welche Konsequenzen man daraus zieht. Viele gehen davon aus, dass Apple den Dienst nochmals überarbeiten wird und enger mit den kooperierenden Unternehmen arbeiten wird, um die Bezahlung reibungsloser zu gestalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples 12″ MacBook: Noch nicht erhältlich aber schon im Unboxing-Video

500Eigentlich soll das neue MacBook mit 12“-Bildschirm ja erst Ende nächster Woche unter die Leute kommen, die Redakteure des vietnamesischen Blogs Tinhte haben das Notebook allerdings jetzt schon in den Fingern und gleich mal ein Unboxing-Video veröffentlicht. Der unten eingebettete 7-Minuten-Film erlaubt einen ausführlichen Blick auf das lediglich mit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sophie & Shiba

Sophie & Shiba
Leif Bristow

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Familie & Kinder

Die Welt der 17-jährigen Sophie (Brittany Bristow) scheint perfekt. Behütet und geliebt wächst sie in dem kleinen, familienbetriebenen Zoo ihrer Eltern auf und kann ihre Zeit voll und ganz ihren zwei Lieblingsbeschäftigungen widmen: Ballett und Tieren. Besonders am Herz liegt ihr Shiba, die fünf Tonnen schwere Elefantendame aus dem Zoo ihrer Eltern. Als eines Tages ihr Vater Shiba ohne Vorwarnung an einen Wanderzirkus verkauft, wirft sie ihre Pläne für eine professionelle Tanzkarriere über Bord und folgt ihrer großen Freundin zu dem Zirkus. Um Shiba nah zu sein wird sie Teil der Zirkusshow „Oz“ und lernt so auch die anderen Artisten kennen. Unter anderem den ehemaligen Trapezkünstler Blake (Augustus Prew), der schon bald für Schmetterlinge in ihrem Bauch sorgt. Gegenseitig ermutigen sich Blake und Sophie, ihre Träume zu verwirklichen, auch wenn dies manchmal bedeutet große Opfer zu bringen …

© 2010 Sophie Films 2009 Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Zukunft nur noch Telekom Verträge in den Apple Stores erhältlich?

Nach Informationen von mobilegeeks.de wird es bald nur noch Mobilfunkverträge der Telekom in den deutschen Apple Stores sowie im Online Store geben. o2 und Vodafone werden demnach aus dem Sortiment genommen. Weiterhin soll es aber auch wie bisher möglich sein, alle Geräte vertragsfrei zu erwerben. Somit wäre der rosa Riese wieder Exklusiv-Partner von Apple. Falls sich...

In Zukunft nur noch Telekom Verträge in den Apple Stores erhältlich?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Geburtstag – eine Garagenfirma wird 39

Der erste April ist nicht nur ein weltweiter Scherztag, sondern auch der Jahrestag von Apple. Vor exakt 39 Jahren hatte Steve Jobs zusammen mit Steve Wozniak und Ronald Wayne das Unternehmen gründeten. Damals ahnte noch keiner welche Ausmaße die Gründung der noch unscheinbaren Firma haben wird.

1427903062 Apple feiert Geburtstag eine Garagenfirma wird 39

In einer Garage haben die drei Ideenköpfe Apple aus dem Nichts aufgebaut. Später wird das Unternehmen die Art und Weise wie Menschen ihre Musik konsumieren, digitale Inhalte aufrufen und Telefonate führen verändern. Mit dem iPhone, das 2007 das erste Mal das Licht der Konsumwelt erblickte, wurde die Aufmerksamkeit des Smartphone-Markts einzig auf Apple gerichtet und schrieb Geschichte. Auch das iPad war ein Meilenstein. Es führt noch heute den Markt der Tablets an.

Im Laufe der 39 Jahre Unternehmensgeschichte, nächstes Jahr wird dann groß gefeiert, haben sich aber etliche Fragen angehäuft: Warum hat Steve Jobs ausgerechnet Tim Cook zum CEO ernannt und nicht Ive oder Forstall? Arbeitet der Mitarbeiter, der das iPhone 4 in einer Bar vor dem Release verlor, noch immer bei Apple? Entspricht das Apple Logo eigentlich dem Goldenen Schnitt? Und vor allem: Warum ist das größere iPad billiger als das iPhone? Hier und da stellten sich auch die Fragen, wie die Atmosphere bei Apple nach dem Karten-Dilemma mit iOS 6 war, was Apple-Angestellte so gratis bekommen oder was das Unternehmen überhaupt wirklich erfunden hat.

Happy Birthday.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Display Port Adapter

iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.12 € inkl. Versand (aus China)

Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.4.15

Produktivität

Writed (AppStore Link) Writed
Hersteller: Joacim Stahl
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
mJournal (AppStore Link) mJournal
Hersteller: Michael Wesemann
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Rastreador (AppStore Link) Rastreador
Hersteller: Guilherme Rambo
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
MindupFree-mindmapping efficiency (AppStore Link) MindupFree-mindmapping efficiency
Hersteller: Tao Dong
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Dienstprogramme

Folder Inspector Lite (AppStore Link) Folder Inspector Lite
Hersteller: gang kong
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Drive (AppStore Link) Drive
Hersteller: HALFBIT Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Auto File Group - Manage Desktop, Organize Files, Browse Archives (AppStore Link) Auto File Group - Manage Desktop, Organize Files, Browse Archives
Hersteller: wu zhiqiang
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Clippy - Install apps & Transmit anything between iOS and Mac wirelessly (AppStore Link) Clippy - Install apps & Transmit anything between iOS and Mac wirelessly
Hersteller: Gameanax Inc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Entwickler-Tools

SQLPro for SQLite Read-Only (sql and coredata manager/editor) (AppStore Link) SQLPro for SQLite Read-Only (sql and coredata manager/editor)
Hersteller: Hankinsoft Development Inc
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Data Transform (AppStore Link) Data Transform
Hersteller: Serhiy Redko
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Apperism (AppStore Link) Apperism
Hersteller: ThreeFeed Pty Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
MDB Explorer - Access Viewer, read and export Access files (AppStore Link) MDB Explorer - Access Viewer, read and export Access files
Hersteller: GrandSoft Hong Kong Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: 9,99 € Download (Aff.Link)
Developer Assistance (AppStore Link) Developer Assistance
Hersteller: Keshwendu Suryabansi
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Finanzen

Super Calculators (AppStore Link) Super Calculators
Hersteller: Ren Xiufang
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Nachschlagewerke

Malayin Arabic <-> English Dictionaries (AppStore Link) Malayin Arabic <-> English Dictionaries
Hersteller: Dar El Ilm Lilmalayin s.a.r.l.
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Magnus Tschechische Wörterbücher (AppStore Link) Magnus Tschechische Wörterbücher
Hersteller: Paragon Technologie GmbH
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
XXI Century Dictionaries. (AppStore Link) XXI Century Dictionaries.
Hersteller: Paragon Technologie GmbH
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Slovoed Wörterbücher (AppStore Link) Slovoed Wörterbücher
Hersteller: Paragon Technologie GmbH
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
MYJMK Deutsch Spanisch-Deutsch Wörterbuch Basic (AppStore Link) MYJMK Deutsch Spanisch-Deutsch Wörterbuch Basic
Hersteller: Jan-Mark Kunberger
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Focalbeo Irish <-> English dictionaries (AppStore Link) Focalbeo Irish <-> English dictionaries
Hersteller: Paragon Technologie GmbH
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Van Dale Dictionaries (AppStore Link) Van Dale Dictionaries
Hersteller: Van Dale Uitgevers
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
VOX Spanish Dictionaries (AppStore Link) VOX Spanish Dictionaries
Hersteller: Paragon Technologie GmbH
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Spanish dictionaries by Dr. Guenrikh Turover (AppStore Link) Spanish dictionaries by Dr. Guenrikh Turover
Hersteller: Guenrikh Tourover
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Soziale Netze

TweetDeck by Twitter (AppStore Link) TweetDeck by Twitter
Hersteller: Twitter, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Video

AnyMP4 MTS Converter (AppStore Link) AnyMP4 MTS Converter
Hersteller: OKWare Co., Ltd
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
VideoPad Video Editor Free (AppStore Link) VideoPad Video Editor Free
Hersteller: NCH Software
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Wirtschaft

RiceCNC (AppStore Link) RiceCNC
Hersteller: Robert Rice
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Spiele

FreeCell Flat (AppStore Link) FreeCell Flat
Hersteller: Beijing Pawpaw Internet Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Poker+ (AppStore Link) Poker+
Hersteller: POKER SLOTS CASINO LIMITED
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die große Leserumfrage: Mitmachen und Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro gewinnen!

Helfen Sie uns, Mac Life weiter zu verbessern, indem Sie unsere Fragen zum Heft unter www.maclife.de/leserumfrage beantworten, denn Ihre Meinung zählt! Die Mac-Life-Redaktion bedankt sich für Ihre Teilnahme im Voraus. Als Dankeschön winken Ihnen viele tolle Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro aus dem Apple-Universum.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema mit Problemen im Telefónica Netz

Threema Logo

Der Messengerdienst Threema klagte heute über einige Probleme im Telefónica Netz.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Apples neuem Patent ein iPhone per Selfie entsperren

Ein neues Patent, welches sich Apple gesichert hat, legt nahe, dass man seine mobilen Geräte wie ein iPhone oder ein iPad zukünftig mit einem Selfie entsperren könnte. In erster Linie soll das Feature natürlich dem Besitzer dabei helfen, sein Gerät schneller zu entsperren. Doch es könnten sich auch noch andere Funktionen lohnen. So könnte man […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Der Xing Stellenmarkt, ein miCal-Update und die Klebehülle ZeroG

zeroXing Stellenmarkt Mit dem “XING Jobs Marketplace” hat das Business-Netzwerk Xing jetzt eine eigene Stellenmarkt-App in Apples Software-Kaufhaus eingestellt. Über die üblichen Such- und Filterkriterien wie Umkreis, Karrierestufe oder Beschäftigungsart hinaus sollen die Nutzer zum ersten Mal in einer Job-App nach Stellen von Unternehmen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Surface 3 mit vollständigem Windows 8.1 vor: Direkter Konkurrent zu Apples MacBook Air?

Microsoft stellt das Surface doch nicht ein. Nachdem das Surface Pro 3 im vergangenen Jahr ohne kleinen Bruder erschien, wurde das Ende des Surface befürchtet. Allerdings hat das Unternehmen die Hardware des neuen Convertibles deutlich überarbeitet: Anstelle eines ARM-Chips besitzt das Surface 3 nun einen Intel Atom-Prozessor. Dank dieses Prozessors ist das Surface 3 nun in der Lage mit Windows 8.1 ein vollständiges Desktop-Betriebssystem auszuführen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für TenFourFox und Iridient Developer; Rabatt auf "WISO steuer:Mac 2015"

Update für TenFourFox - der Web-Browser für PowerPC-Macs ist in der Version 31.6 erschienen, die Stabilitäts- und Sicherheitsverbesserungen bietet. TenFourFox basiert auf Firefox ESR 31.6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator zur Zeit nur 14,99 €

Vollständige und kraftvolle Bildbearbeitungsapp für den Mac.

Pixelmator profitiert voll von den neuesten Mac-Technologien, was Ihnen schnelle, kraftvolle Werkzeuge gibt, die Sie Bilder retouchieren und verbessern, malen oder zeichnen, umwerfende Effekte anwenden oder fortgeschrittene Kompositionen auf erstaunlich einfache Weise erstellen lässt. Sobald Ihre Bilder bereit sind, können Sie darauf überall mit iCloud zugreifen, sie an iPhoto oder Aperture senden, sie emailen, drucken, teilen oder als bekannte Bildformate sichern – all dies direkt in Pixelmator.

Und das neue Pixelmator 3.0 enthält vollständige Unterstützung für OS X Mavericks, nicht-löschende Ebenenstile, ein komplettes Set an Verflüssigungswerkzeugen und die neue, hochmoderne Bildbearbeitungsengine.

Erstklassige Malwerkzeuge
• Malen Sie mit Pixelmator, wie Sie es auf einer Leinwand tun würden
• Verwenden Sie verschiedene Pinselgrößen, Formen, Härte, und Verlaufmodi
Passen Sie Pinseleinstellungen an, damit Sie genau das Aussehen bekommen, das Sie möchten
Bedecken Sie eine beliebige Fläche mit schönen Verläufen und Füllfarben

Retouchierwerkzeuge
• Korrigieren Sie Falten und reparieren Sie Kratzer
• Beseitigen Sie Fehler aus Ihren Fotos, entfernen Sie Objekte in einer Komposition oder ordnen Sie sie neu an
• Verunschärfen, schärfen, erhellen oder verdunkeln Sie bestimmte Flächen
• Werden Sie den Rote-Augen-Effekt mit nur einem Klick los
• Verzerren oder transformieren Sie, um Bilder subtil zu verbessern, oder ihnen einen komplett neuen, unerwarteten Look zu geben or
• Kombinieren Sie verschiedene Werkzeuge und Effekte für eine endlose Anzahl an Arten, Ihre Bilder zu verfeinern

Zeichenwerkzeuge
• Auf einfache Weise Formen hinzufügen, erstellen, kombinieren und bearbeiten
• Auf schnelle Weise Linien, Kreise, Rechtecke, Polygone und viele weitere benutzerdefinierte Formen hinzufügen
• Ohne Aufwand Schatten, Füllungen und Striche für fortgeschrittenere Formen anwenden
• Buttons, Symbole, Webseitenelemente, Illustrationen und vieles mehr erstellen

Eine echte Effekt-Maschine
• Über 160 verschiedene, atemberaubende Effekte, mit denen Sie spielen können
• Kombinieren Sie verschiedene Effekte für einzigartige, fast aufwand mühelose künstlerische Kreationen
• Sehen Sie die umwerfenden Resultate in Echtzeit

Ebenenstile
• Fügen Sie auf einfache weise nicht-löschende Ebeneneffekte wie Schatten, Umrisse, Farbe, Verlauffüllungen oder Reflektionen hinzu
• Kombinieren Sie ein Set an Effekten, um Ihre eigenen Ebenenstilvoreinstellungen zu erstellen und zu sichern
• Oder verwenden Sie einfach eine der vom Pixelmator-Team designten Ebenenstilvoreinstellungen
• Das Anwenden einer Ebenenstilvoreinstellungen erfolgt einfach via Drag & Drop

Kompatibilität
• Senden Sie Ihre Bilder direkt an iPhoto oder Aperture
• Öffnen und sichern Sie Ihre Bilder mittels PSD, TIFF, JPEG, PNG, PDF und vielen anderen bekannten Formaten
• Öffnen und sichern Sie Photoshop-Bilder mit Ebenen

iCloud, Teilen und sichern für das Web
• Lassen Sie iCloud automatisch Ihre bearbeiteten Bilder sichern und Ihre Arbeit nahtlos auf all Ihre Macs übertragen
• Sie können manuelles Sichern Ihrer Dokumente dank automatischen Sicherns komplett vergessen
• Emailen Sie Ihre Fotos direkt aus Pixelmator heraus
• Veröffentlichen Sie Ihre Bilder in sozialen Anwendungen wie Flickr, Twitter und Facebook
• Optimieren und sichern Sie Bilder für die Verwendung auf Ihren Webseiten, Blogs, in Ihren Fotoalben und mehr

Exklusiv für den Mac entwickelt

Pixelmator verwendet eine Reihe an OS X-Funktionen und -Technologien, wie beispielsweise Cocoa, OpenGL, OpenCL, Core Image, Grand Central Dispatch, 64-bit, FaceTime Kamera, Automator, Vollbild, integriertes Teilen und viele mehr. Und Pixelmators schöne Oberfläche und Bildbearbeitungsengine sind vollständig für das Macbook Pro mit Retina Display optimiert.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 14,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 1. April (5 News)

Unser News-Ticker- zum 1. April – garantiert Aprilscherzfrei! Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung17:29h | Universal

    “Drop That Candy” reduziert

    Das zuckersüße Physik-Puzzle Drop That Candy (AppStore) von Greenfly Studios gibt es aktuell für 0,99€ (statt 2,99€). Mehr Infos hier.
    Drop That Candy iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung17:27h | Universal

    “Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof” im Angebot

    Ravensburger Digital bietet aktuell das Puzzle Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof (AppStore) für nur 0,99€ statt 2,99€ an.
    Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview10:06h | Universal

    Tlhlngan maH!

    Deep Silver Fishlabs plant eine klingonische Übersetzung seines Strategie-MMOs Galaxy on Fire™ – Alliances (AppStore). Kurz nach Veröffentlichung des umfangreichen Updates “Disrupting the Nebula” mit vielen neuen Features gibt es also bald auch noch eine neue Lokalisierung…
    Galaxy on Fire™ - Alliances iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:10h | Universal

    Gamevils RPG “Dragon Blaze” erscheint weltweit

    In Korea war Dragon Blaze von Gamevil in 2014 ein großer Erfolg. Deshalb wird es das Rollenspiel im Mai nun weltweit in die AppStores schaffen.
    Dragon Blaze iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:07h | Universal

    “Dawn of Titans” im Soft-Launch

    Letzten Monat haben wir über die Ankündigung von Dawn of Titans von NaturalMotion & Zynga berichtet. Nun ist das Action-Strategiespiel im Soft-Launch – in Saudi-Arabien….
    Dawn of Titans iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator: Diese geheimen Profi-Tricks machen aus einem Farbbild ein künstlerisches Schwarz-Weiß-Foto

Im Allgemeinen gelten Schwarz-Weiß-Bilder als künstlerisch. Das ist auch nicht ganz verkehrt, denn sie sind mehr als nur ein Bild ohne Farbe. Durch die fehlende Farbe konzentriert sich der Betrachter viel mehr auf das Motiv und lässt sich nicht so leicht ablenken. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Umwandlung mit Pixelmator achten sollten und wie Sie die notwendigen Schritte vornehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilcom-Debitel: Gericht verbietet SIM-Karten-Pfand

Bereits vor drei Jahren wurde Mobilcom-Debitel das Erheben eines SIM-Karten-Pfandes untersagt. Ein weiterer Anlauf mit abgeänderten Konditionen wurde nun ebenfalls unterbunden.

Das Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts untersagt dem Mobilfunkunternehmen somit erneut nach Beendigung eines Vertrages Pfand für nicht zurückgeschickte SIM-Karten zu erheben. Die entsprechende Gebühr würde auch zurückerstattet werden, wenn der Kunde die Karte nach dem Ablauf der Frist – 14 Tage – zurücksenden würde. Die Klausel benachteilige den Kunden allerdings unangemessen, wie das Gericht entschied. So habe der Mobilfunkanbieter keinen ersichtlichen Grund, die alten SIM-Karten zurückzuverlangen. Diese werden schließlich nicht weiterverwendet, sondern lediglich entsorgt. Zudem seien seitens Mobilcom-Debitel keine Missbrauchsfälle deaktivierter SIM-Karten bekannt.

Das Unternehmen wolle daher vermutlich nur zusätzliche Einnahmen erzielen, um die Vernichtungskosten alter Karten auszugleichen. Außerdem sei zu erwarten, dass sich die wenigsten Kunden nach Vertragende für einen Betrag von 9,97 Euro die Mühe machen, ihre Rechte hinsichtlich des Pfandes in den zugehörigen Bedingungen nachzuschlagen und anschließend die Karte per Post zurückzusenden.

Nichtnutzungsgebühr: Weitere Niederlage vor Gericht

Durch die Erhebung einer Nichtnutzungsgebühr zwischen dem 01. Juni 2011 und 31. Juli 2012 habe Mobilcom-Debitel nach Angaben des Gerichtes eine unzulässige geschäftliche Handlung vorgenommen. Nach einer Abmahnung durch den Verbraucherschutzverein habe der Mobilfunkanbieter die Klausel weiterverwendet. So wurden von dem Nutzer Zusatzgebühren verlangt, sollte dieser über längere Zeit keine SMS versendet oder Anrufe getätigt haben.

[Quelle: Golem.de]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips HUE: Neue App kann Lampen löschen

lampen-setsEinhergehend mit der heute veröffentlichten Aktualisierung der HUE-Applikation hat Philips auch ein neues Firmware-Update für die iOS-gesteuerte HUE-Bridge ausgegeben und liefert damit eine Funktion nach, die viele Bestandskunden der intelligenten Lampen seit langem vermisst haben: Die HUE-App kann Lampen, die aus dem eigenen Setup entfernt wurden, nun auch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikleistung: iPhone 6 Plus vor Samsung Galaxy S6

Mit dem neuen Smartphone-Flagship Galaxy S6 steht Samsung in direkter Konkurrenz zu Apples iPhone 6 und 6 Plus. Während die technischen Daten des Galaxy S6 auf dem Papier durchaus beeindruckend klingen (5,1-Zoll-AMOLED-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln, 8-Kern-Prozessor, 3 GB RAM), scheint das Gerät dem bereits vor einem halben Jahr präsentierten iPhone 6 Plus zumindest bei der Grafikleistung et...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TIDAL vs. Spotify: Die 6 wichtigsten Fragen und Antworten

Jay-Z’s Streamingdienst TIDAL legt einen Neustart hin. Was kann TIDAL, was müsst Ihr wissen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist das Ziel/das Selbstverständnis von TIDAL?

TIDAL ist ein künstlergeführtes Unternehmen. Es hat zum Ziel, Künstler besser für Ihre Musik zu entlohnen. Jay-Z kaufte die Software angeblich für über 56 Millionen US-Dollar auf. Er startete den Dienst im Oktober 2014. Nun hat er weitere Top-Künstler wie Daft Punk, Calvin Harris, Jack White oder Rihanna an Bord geholt. Sie wollen Ihre Alben vor offiziellem Launch auf TIDAL promoten.

Tidal

Welche Musik streamt TIDAL?

TIDAL streamt Tracks, Alben, eigene und fremde Playlists sowie Musikvideos. Im kostenlosen, für Tester auf 30 Sekunden Musikwiedergabe limitierten Web-Player könnt Ihr überprüfen, ob TIDAL Eure Lieblingsmusik streamt. Alben, die nicht speziell von TIDAL beworben werden, sind größtenteils am Launchtag verfügbar.

musiker_tidal_1

Auf wievielen Geräten kann ich TIDAL nutzen?

TIDAL funktioniert auf Mac, iPad und iPhone. Ihr könnt gleichzeitig ein Gerät online und drei Geräte im Offline-Modus verwenden. Ohne Zeitgleichheit könnt Ihr Euren Account auf noch mehr Geräten verwenden. Das Abo funktioniert auch im Ausland.

Wie viel kostet TIDAL?

Mit dem Relaunch stellte TIDAL auch einen verbessertes Abo-Plan vor. Zuvor gab es ein HiFi-Abo , mit dem Ihr Musik in Top-Qualität streamen könnt. Dieses existiert immer noch und kostet in Deutschland 25,99 Euro im Monat. Nun verfügt TIDAL auch über einen Einstiegs-Plan mit 96 kbps Streaming-Qualität in AAC+. Er kostet in Deutschland 12,99 Euro monatlich. Ihr könnt 30 Tage lang kostenlos testen. Nur wenn Ihr bis zum Ablauf der 30 Tage nicht kündigt, werden ab dem nächsten Monat 12,99 Euro fällig.

Gibt es eine App?

Ja. Und das, obwohl TIDAL in klarer Konkurrenz zu Spotify und auch zu Apples vermutlich im Sommer vorgestellten Streamingdienst steht. Mit der App könnt Ihr alle Features des Dienstes erreichen und wie bei der Konkurrenz Musik für Offline-Wiedergabe abspeichern.

TIDAL TIDAL
(35)
Gratis (uni, 26 MB)

Wird TIDAL erfolgreich sein?

Zugegeben, keine echte FAQ-Frage, aber doch eine wichtige. TIDAL wird mit viel Hype, mit vielen Namen und Phrasen beworben. Doch treffen sie damit die Konkurrenten? Spotify hat Nutzer im zweistelligen Millionenbereich, TIDAL bislang 17.000. Nutzer gehen bei Streaming wohl nach dem Preis. Hier sind Dienste wie Spotify und Rdio mit 9,99 Euro pro Monat günstiger. Ob Jay-Z und Co. das Kaufverhalten der Streaming-Kunden ändern können, bleibt ungewiss. Und sie vermarkten damit vor allem sich, nicht die Musikindustrie oder kleinere Künstler.


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Safari-Mitteilungen einrichten & deaktivieren

Heute möchten wir in eigener Sache eine Problem ansprechen, was eigentlich keins sein sollte.

Safari Push appgefahren

Täglich erreichen uns E-Mails von Nutzern, die von Push-Nachrichten am Mac sprechen, die sie aber niemals eingerichtet hätten. Da dieser Umstand nun tagtäglich bemängelt wird, wollen wir das Thema noch einmal aufgreifen.

Was sind eigentlich Safari-Mitteilungen?
Apple erlaubt es Webseiten-Betreibern ein kleines Plugin zu installieren. Wenn jemand per Safari die Webseite mit aktiven Plugin besucht, wird er beim ersten Besuch gefragt, ob die Push-Mitteilungen für diese Seite erlaubt werden sollen. Der Nutzer aktiviert die Push-Nachrichten also selbst und aktiv – wir würden niemals Push-Nachrichten ohne Zustimmung der Anwender senden.

Ich habe die Mitteilungen versehentlich aktiviert

Ja, auch mir passiert es öfters, dass ich kleine Fenster zu schnell wegklicke ohne überhaupt gelesen zu haben, welche Informationen mir man dort mitteilen wollte. Wer die Push-Mitteilungen aus Versehen aktiviert hat, diese aber gar nicht erhalten möchte, kann in den Safari-Einstellungen die Erlaubnis widerrufen.

Öffnet die Einstellungen im Safari, navigiert zu “Mitteilungen” und nehmt dort die entsprechenden Änderungen vor.

safari mitteilungen

Natürlich helfen wir euch weiterhin gerne per Mail. Sicherlich werden nicht alle Betroffenen diesen Artikel lesen. Was wir dann aber nicht mehr ganz so lustig finden, sind wirklich unfreundliche Zuschriften, die auf einer Ebene verfasst werden, die unter die Gürtellinie gehen und uns unterstellen, wir hätten absichtlich und ohne Wissen des Nutzers irgendwelche Mitteilungen aktiviert.

Die Problematik betrifft sicherlich nicht nur appgefahren.de, sondern auch viele andere Webseiten, die ebenfalls Safari Push-Mitteilungen aktiviert haben. Schaut also einfach mal in die Einstellungen und prüft, ob ihr wirklich aktiv Push-Nachrichten von den (eventuell versehentlich) abonnierten Webseiten erhalten wollt.

Der Artikel In eigener Sache: Safari-Mitteilungen einrichten & deaktivieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MOD Converter

AnyMP4 MOD Konverter kann MOD und andere Videos in jegliches gängige Format wie MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, FLV, WebM etc. konvertieren. Mit dieser mächtigen und professionalen MOD Converter App kann man MOD und andere HD Videos sowie allgemeine Videos wie MTS, M2TS, TS, TRP, MP4, 3GP, MOV, M4V, MKV, AVI, WMV, OGM, WTV, DVR-MS und Bink Video in Ihr gewünschte Format mit unvergleichlicher Konvertierungsgeschwindigkeit umwandeln. Dann können Benutzer die konvertierten Videos auf tragbaren Geräten wie iPhone//iPod ansehen. Darüber hinaus können Benutzer Audiospuren von Videos extrahieren und sie in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV und M4A etc. konvertieren.

Haupteigenschaften:

1. MOD in AVI/MP4/MOV/M4V/MPEG/ FLV konvertieren

*MOD Videos in alle populären Videoformate umwandeln

AnyMP4 MOD Konverter kann MOD Videos und andere populäre Videos wie MTS, TS, 3GP, TRP, MP4, M4V, MOV in jegliches Video wie MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, FLV, WebM usw. konvertieren.

* Konvertierte Videos auf tragbaren Geräten sehen

AnyMP4 MOD Konverter App unterstützt jegliches Gerät wie , mini, 4, iPhone, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod, iPod touch, iPod nano und Apple TV.

2. Ausgabevideo selbst anpassen

* Mehrere Video Bearbeitungsfunktionen stehen Ihnen zur Verfügung

Dieser MOD Converter hat viele Video Bearbeitungsfunktionen. Benutzer können Videoseffekt(Helligkeit,Sättigung, Kontrast, Farbton und Lautstärke)bearbeiten, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen, um schwarze Ränder zu entfernen; Text oder Bild Wasserzeichen hinfügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe Video und Audio Parameter einstellen

Mit dieser App können Benutzer nicht nur Video Encoder, Auflösung, Video Bitrate, Bildrate und Seitenverhältnis sondern auch Audio Encoder, Kanäle, Abtastrate und Audio Bitrate einstellen, um perfekten Videoeffekt zu bekommen.

3. Stapelkonvertierung unterstützen und benutzerfreundliche Oberfläche

* Batch-Konvertierung

AnyMP4 MOD Converter kann eine oder mehrere Quelldateien in verschiedene Formate gleichzeitig konvertieren. Deshalb können Benutzer verschiedene Ausgabeformate mit nur einer Umwandlung erhalten.

*Vorschau und Snapshot

Diese App besitzt einen eingebauten Player, damit Benutzer Videoeffekt vorschauen. Bei der Vorschau können Benutzer ihre Lieblingsbilder gefangennehmen und es als Bild speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Crossy Road” goes Great Britain: 17 neue Charaktere für das Kultspiel

Eines der Kultspiele der jüngsten AppStore-Vergangenheit ist zweifelsohne Crossy Road – Endless Arcade Hopper (AppStore) von Hipster Whale. Die moderne Frogger-Hommage ist nicht nur sehr beliebt, sondern hat den Entwicklern auch ordentlich Geld in die Kasse gespült.

Um ihren Erfolg weiter auszubauen – wer will es ihnen verübeln – hat vor wenigen Stunden das nächste Update den AppStore erreicht. Dieses erweitert das Spiel um 17 neue Charaktere, die alle britisch angehaucht sind. Nun könnt ihr auch mit einer Palastwache, einem Bobby oder als Fish & Chips durchs Spiel hüpfen.

Wie gewohnt kostet jeder Charakter 0,99€ via In-App-Kauf, kann aber auch in der Lotterie für in-Game-Münzen gewonnen werden. Erworben können aber nur 14 Charaktere, drei weitere müssen erst freigespielt werden. Wie dies erfolgt, können wir euch zur Stunde leider noch nicht sagen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote (1.4.): Case, Ladegeräte und mehr

Die Oster-Deal-Aktion bei Amazon ist beendet. Heute gibt es wieder “normale” Blitzangebote.

Wie immer gilt: Die Blitzangebote gelten maximal vier Stunden oder bis sie komplett vergriffen sind. Also bei Interesse schnell sein.

hier die Übersicht aller heutigen Blitzangebote

Das sind unsere Einzel-Empfehlungen für den Abend:

seit 14.30 Uhr

DONZO USB 2.0 A Stecker auf RJ45 Ethernet Adapter 10/100 Mbit (hier)

seit 17 Uhr

Anker 60W 6-Port USB Ladegerät für iPhone, iPad (hier)
RAVPower 18200 mAh Power Bank für iPhone, iPad (hier)
V7 iPhone 6 Clear Case kristallklar (Foto/hier)

V7 iPhone 6 Case kristallklar

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta für OS X Yosemite 10.10.3

Am gestrigen Montag hat Apple eine weitere Beta-Version für zahlende Entwickler und angemeldete Beta-Nutzer von OS X Yosemite auf Version 10.10.3 freigegeben. Während die vergangene Beta die Build-Nummer 14D113 trägt, wird die neue Version als 14D127 bezeichnet und ist somit nur ein wenig neuer. Als Verbesserungen führt der Konzern eine optimierte Stabilität,...

Neue Beta für OS X Yosemite 10.10.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.4.)

Heute ist Mittwoch, der 1. April. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Back to Bed Back to Bed
(20)
3,99 € Gratis (uni, 119 MB)
Block vs Block - Reverse Gravity Block vs Block - Reverse Gravity
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (uni, 13 MB)
PAC-MAN PAC-MAN
(1186)
6,99 € 2,99 € (uni, 28 MB)
Café International Café International
(1304)
4,99 € 1,99 € (uni, 49 MB)
Dash Race Dash Race
(668)
0,99 € Gratis (uni, 46 MB)
6 nimmt! 6 nimmt!
(53)
1,99 € 0,99 € (uni, 54 MB)
Montezuma Puzzle Montezuma Puzzle
(535)
0,99 € Gratis (iPhone, 46 MB)
L.A.R.S. from Mars L.A.R.S. from Mars
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 24 MB)
Dr. Ben HD Dr. Ben HD
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 4.9 MB)
Help Volty Help Volty
(35)
1,99 € Gratis (iPad, 166 MB)
Hollywood Studios Hollywood Studios
(10)
1,99 € 0,99 € (uni, 11 MB)
Stand O’Food® 3 (Full) Stand O’Food® 3 (Full)
(15)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 141 MB)
Blek Blek
(2120)
1,99 € 0,99 € (uni, 42 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.4.)

Am heutigen Mittwoch, 1. April, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Screeny - Delete Screenshots Easily Screeny - Delete Screenshots Easily
(14)
0,99 € Gratis (uni, 6 MB)
BeamAir - mobiles präsentieren BeamAir - mobiles präsentieren
(13)
4,99 € 3,99 € (uni, 2.8 MB)
MetaMoJi Note - note taking and PDF annotation app MetaMoJi Note - note taking and PDF annotation app
(132)
7,99 € 4,99 € (uni, 74 MB)
Shifts – Shift Worker Calendar Shifts – Shift Worker Calendar
(16)
9,99 € 2,99 € (uni, 16 MB)
Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
(191)
6,99 € 0,99 € (uni, 85 MB)
Eltern Special: Schwanger (Ausgabe 2014)
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 97 MB)
Download Expert - your ultimate download manager Download Expert - your ultimate download manager
(8)
2,99 € Gratis (uni, 25 MB)
Contour Contour
(11)
9,99 € 7,99 € (uni, 5 MB)
Yoga.com Studio: 300 Posen und Video Klassen
(415)
3,99 € 1,99 € (uni, 49 MB)
Stickyboard 2 Stickyboard 2
(8)
4,99 € Gratis (iPad, 1.8 MB)

Foto/Video

SKRWT SKRWT
(111)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.3 MB)
Hydra - für perfekte Fotos Hydra - für perfekte Fotos
(106)
4,99 € 1,99 € (uni, 9.4 MB)
Little Moments™ by Fat Mum Slim Little Moments™ by Fat Mum Slim
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 43 MB)
Mextures Mextures
(55)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 78 MB)
PicTapGo PicTapGo
(14)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 10 MB)
myPostcard myPostcard
(37)
1,99 € Gratis (iPhone, 5.3 MB)

Kinder

Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof
(19)
2,99 € 0,99 € (uni, 121 MB)
Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder
(85)
2,99 € 0,99 € (uni, 241 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(13)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(23)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(826)
2,99 € 0,99 € (uni, 36 MB)
Hut-Affe Hut-Affe
(27)
2,99 € 0,99 € (uni, 85 MB)
Gehirn-Jogging für Kids Gehirn-Jogging für Kids
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 164 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(59)
2,99 € Gratis (uni, 48 MB)

Musik

Genome MIDI Sequencer Genome MIDI Sequencer
(24)
12,99 € 7,99 € (iPad, 14 MB)
bleep!BOX bleep!BOX
(24)
7,99 € 3,99 € (uni, 14 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Spielfilm: Eigene Live-TV-App noch im laufenden Quartal

spielNoch im laufenden Quartal wird der Programmzeitschriften-Anbieter TV Spielfilm eine eigene digitale Plattform zum Zugriff auf die Live-Streams von mehr als 80 Fernsehsendern anbieten. Nutzer sollen den Dienst sowohl von iPhone und iPad aus, als auch direkt am eigenen Rechner nutzen und dann auf mehr als 70 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“It’s time” – Entwickler sollen Apple Watch-Apps einreichen

apple-watch

Der April ist da! Und damit nicht nur der Monat von Aprilscherzen wie hier, und hier, sondern auch der Monat der Apple Watch. Im Zuge dessen fordert Apple gut drei Wochen vor Verkaufsstart der Apple Watch nun App-Entwickler per Mail auf, ihre Apple Watch-Apps einzureichen.

Ganz nach dem Motto “It’s time. Submit your WatchKit apps now” weist dabei Apple darauf hin, dass es bereits vor offiziellem Verkaufsstart – 24. April 2015 – eine Gruppe von Apple Watch-Testpersonen gibt, die Apples Smartwatch nutzen.

its-time-apple-watch

Darüber hinaus hat der iKonzern einen neuen Eintrag in seinem Developer Center geschaltet:

It’s time. Apple Watch will be in the hands of customers on April 24. Get your WatchKit apps ready and submit them for review now. To learn more, read Preparing Your App Submission for Apple Watch.

Soziale Netzwerke auf der Apple Watch 

Schon Anfang des Jahres hat Apple ausgewählte Entwickler nach Cupertino eingeladen, um mit zuständigen Apple Mitarbeitern an der Apple Watch App-Entwicklung zu arbeiten. Auch Entwickler großer sozialen Netzwerke sollen dabei gewesen sein. Die Kollegen von Techcrunch haben nun erste Eindrücke gesammelt, wie Facebook, Instagram oder auch Twitter auf der Apple Watch aussehen.

apple-watch-facebook

 

via

The post “It’s time” – Entwickler sollen Apple Watch-Apps einreichen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Thunderbird in neuer Version

Der kostenlose E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird ist in der Version 31.6 (60 MB, Deutsch) erschienen. Diese behebt diverse Fehler und schließt mehrere Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beste Overview des neuen Apple-Campus 2 (bis jetzt)

apple-campus-spaceship

Wir waren wirklich erstaunt als wir das 4K-Video (!) des Apple-Campus das erste Mal gesehen haben und konnten gleichzeitig einen enormen Einblick in die bereits weit fortgeschrittenen Bauarbeiten am Campus erhaschen. Der Campus selbst ist schon im Aufbau und die “Kellerarbeiten” scheinen nun fast gänzlich abgeschlossen zu sein. Auch die Erdarbeiten sind wirklich schon weit fortgeschritten und die Nebengebäude scheinen auch schon fast fertig zu sein (Rohbau).

(Direktlink)

Die Faszination des Apple-Campus 2 lässt einfach nicht nach und man kann sich immer mehr die Dimensionen dieses Gebäudes vorstellen, welches Apple gerade errichtet. Bis zur Fertigstellung sollen die Bauarbeiten zwischen 2 und 4 Milliarden US-Dollar verschlungen haben und der Campus wird einer der teuersten Hauptquartiere von privat geführten Konzernen der Welt sein. Selten hat ein Unternehmen so viel Geld für ein Gebäude in die Hand genommen wie Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgedeckt: Die 3 besten Aprilscherze der Tech-Branche

Wie den meisten unserer Leser aufgefallen sein dürfte, ist heute der 1 April. Viele Webseiten in der Technologie-Branche treiben es an diesem Tag traditionell ziemlich bunt. Beinahe jede Meldung ist mit allergrößter Vorsicht zu lesen, da es sich immer um einen Aprilscherz handeln könnte. Wir haben uns heute ein wenig umgesehen und die drei, unserer Meinung nach, besten Nonsens-Meldungen herausgesucht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: 310 Prozent Umsatzsteigerung in Deutschland bis 2018

Die internationalen App-Analyseexperten von App Annie und das Marktforschungsunternehmen IDC haben sich den App-Markt vorgeknüpft und diesen analysiert. Nachdem wir heute morgen den App-Markt global betrachtet haben, blicken wir nun auf den deutschen Markt. Während der App-Umsatz sich 2013 bis 2014 in Deutschland um 80 Prozent gesteigert hat, soll dieser sich bis 2018 sogar um 310 Prozent erhöhen.

app_entwicklung

IDC und App Annie haben gemeinsam den Trend-Report zu Entwicklungen des App-Markts 2013 bis 2014 und Marktprognosen bis 2018 veröffentlicht. Im Vergleich der Jahre 2013 und 2014 ist der deutsche App-Markt um 80 Prozent gewachsen. Gleichzeitig überholt das Umsatzwachstum mit Werbung in mobilen Apps die klassische Online-Werbung auf PCs, Tablets oder Smartphones. Besonders stark sind die Umsätze mit der mobilen In-App-Werbung gewachsen.

Deutscher App-Markt floriert

Zwischen 2013 und 2014 entwickelten sich in Deutschland die App-Umsätze mit einem Wachstum von insgesamt 80 Prozent positiv. Darin enthalten sind Umsätze durch In-App-Werbung, Umsätze durch kostenpflichtige Downloads sowie durch In-App-Käufe. Aber auch die Prognose für den Zeitraum bis 2018 liest sich erfreulich. Der gesamte App-Umsatz soll sich um ganze 310 Prozent erhöhen. Die Verteilung der Umsatzquellen unterscheidet sich hierbei von Land zu Land sehr stark. Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 68 Prozent des Umsatzes durch kostenpflichtige Apps oder In-App-Käufe erwirtschaftet, 32 Prozent durch In-App-Werbung.

Übersicht der Monetisierungsmodelle für Apps

Im App Store wird zwischen mehreren Monetarisierungsmodellen unterschieden:

  • Freemium: Kostenloser Download mit möglichen In-App-Käufen
  • Paid: Kostenpflichtiger Download ohne mögliche In-App-Käufe
  • Paidmium: Kostenpflichtiger Download mit In-App-Käufen
  • In-App-Werbung: App enthält Werbeflächen (Banner Ads, Video Ads, etc.)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Straßenkopfhörer

Street Headphones Kopfhörer

Manchmal schaut es schon komisch aus, wenn jemand mit dicken Kopfhörern an einem vorbei schlendert. Doch für noch mehr Aufsehen könnten diese edlen Kopfhörer sorgen. Der “Street Headphone” ist gleichermaßen Skulptur wie Kopfhörer in einem. Dabei wird jeder Kopfhörer ganz nach Musikgeschmack des Käufers produziert. Wer also gerne Mutantenstadl, die bleiernen Kotztüten-Spatzen oder Hansi Hanselhintern hört, kann sich das auf die Bügel anbringen lassen. Erhältlich ist der “Stree Headphone” in Schwarz und Weiß und aus Polymer (Plastik) gefertigt. Kostenpunkt: hinschauende 1.000 Euro.

Freedom Of Creation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: die offizielle App der Sesamstrasse

Wer kennt sie nicht, die Sesamstrasse? Die heute frisch erschienene offizielle App Sesamstrasse ist unsere App des Tages.

Ernie, Bert und das Krümelmonster haben eine neue Heimat im App Store gefunden. Vor allem für jüngere User hat der Norddeutsche Rundfunk die Universal-App in den Store gebracht. Der Erfolg der App zur Sendung mit der Maus dürfte die Macher zusätzlich angestachelt haben. Die Zielgruppe ist eine ähnliche, und die Maus-App ist ein großer Erfolg.

Sesamstrasse

Das Programm kommt ganz ohne Werbung aus und lässt sich gratis laden. Vor allem auf die (kinder-)leichte Bedienung wurde Wert gelegt. Alle bekannten Figuren tauchen natürlich in der App auf. Ab vier Jahren aufwärts sollte der Download passen. Im Mittelpunkt stehen kleine Denkspiele, die auch für Grundschüler geeignet sind.

Sesamstrasse Ansicht

In der App laufen auch kleine Clips und komplette Folgen der Sesamstraße. Dabei nutzt die App die Inhalte der vielen von Euch sicher schon bekannten Website. Sie ist aufgeräumt, witzig gemacht und wird ein großes (und kleines) Publikum finden. (ab iOS 7, deutsch)

Sesamstrasse Sesamstrasse
(10)
Gratis (uni, 112 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

airWord

airWord Erstellen und bearbeiten Sie reine Textdokumente, RTF- oder HTML-Dokumente sowie andere Dokumentarten.

•Beginnen eines neuen Dokuments – Sie können airWord zum Erstellen von Textdokumenten oder Schreiben von HTML-Code verwenden. Außerdem können Sie Bilder, Filme sowie andere Dateien in Ihre Dokumente integrieren.

•Sichern eines Dokuments – airWord sichert Ihre Dokumente automatisch regelmäßig, während sie diese bearbeiten. Es ist nicht notwendig, Änderungen ausdrücklich zu sichern, sofern Sie ein Dokument nicht benennen oder umbenennen wollen.

•Öffnen von Dokumenten – airWord kann Dokumente öffnen, die Sie in airWord erstellt haben. Sie können mit airWord auch Dokumente mit folgenden Formaten öffnen: Microsoft Word, Open Document, Web Archive, HTML, RTF und reiner Text.

•Verwenden automatisch gesicherter Versionen Ihrer Dokumente – airWord sichert automatisch Versionen von Dokumenten, während sie diese bearbeiten. Sie können jederzeit durch die Dokumentversionen blättern und zu einer vorherigen Version zurückkehren. Zudem können Sie mit airWord eine Version gezielt sichern.

•Bewegen eines Dokuments – Sie könne Ihre gesicherten Dokumente jederzeit in iCloud oder an einen anderen Speicherort auf Ihrem Mac bewegen. Wenn Sie Ihr Dokument zu iCloud bewegen, können Sie die aktuelle Version des Dokuments auf allen Geräten verwenden, die mit iCloud eingerichtet wurden.

•Bearbeiten von Schriften – Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Bearbeitung von Schriften in airWord.

•Anpassen der Textausrichtung – Sie können die Ausrichtung von Absätzen in Dokumenten im RTF-Format anpassen.

•Erstellen einer Objektliste – In einem RTF-Dokument können Sie eine Liste mit Aufzählungszeichen oder eine durchnummerierte Liste erstellen.

•Arbeiten mit HTML-Dokumenten – In airWord können HTML-Dokumente im Normalfall wie in einem Browser angezeigt werden (allerdings werden Bilder möglicherweise nicht immer angezeigt). Sie können airWord auch als HTML-Editor verwenden.

•Hinzufügen von klickbaren Links – Mit der Option „Intelligente Links“ können Sie jede Adresse, die Sie in neue Dokumente eingeben, in klickbare Links verwandeln. Beispielsweise wird „www.apple.com“ in einen Link umgewandelt, mit dem die Website geöffnet wird. 

•Hinzufügen einer Tabelle – Sie können Informationen in airWord-Dokumenten mithilfe von Tabellen übersichtlich ordnen.

•Anpassen von Tabellenzellen – Nach dem Erstellen einer Tabelle in airWord können Sie die Textausrichtung anpassen, die Farben für Zellenränder und Hintergründe ändern und Zellen zusammenführen.

•Hinzufügen von Fotos und Filmen – Sie können Fotos und Filme in airWord-Dokumente einfügen.

•Integrieren von Dateien – Sie können eine Datei (z. B. eine andere Textdatei, ein Bild, eine Tabellenkalkulation oder eine App) oder einen Ordner in ein airWord-Dokument integrieren. Die integrierte Datei bzw. der integrierte Ordner wird als Symbol im Dokument angezeigt.

•Automatisches Prüfen von Rechtschreibung und Grammatik – Sie können festlegen, dass airWord die Rechtschreibung und die Grammatik in neuen Dokumenten automatisch prüfen soll.

•Erlauben von Silbentrennung in Dokumenten – In airWord können Sie lange Wörter automatisch am Zeilenende trennen, damit der rechte Rand glatter aussieht.

•Vervollständigen von teilweise eingegebenen Wörtern – In airWord können Sie eine Liste möglicher Vervollständigungen eines teilweise eingegebenen airWords anzeigen.

•Suchen und Ersetzen von Text – In einem airWord-Dokument können Sie ganz einfach nach Text suchen und diesen ändern.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Ren Xiufang
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.4.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 1. April, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(36)
39,99 € 9,99 € (8154 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(32)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Paranormal Agency Paranormal Agency
(5)
4,99 € 1,99 € (83 MB)
Tomb Raider: Underworld
(129)
19,99 € 4,99 € (6732 MB)
Stand O Stand O'Food® 3
(13)
4,99 € 1,99 € (337 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(21)
4,99 € 1,99 € (29 MB)

Produktivität

Pixelmator Pixelmator
(1591)
29,99 € 14,99 € (41 MB)
Analog Analog
(74)
9,99 € 4,99 € (26 MB)
Flare 2 Flare 2
(8)
14,99 € 6,99 € (78 MB)
PicSketch PicSketch
(9)
4,99 € 1,99 € (35 MB)
HDRtist Pro HDRtist Pro
(13)
29,99 € 14,99 € (17 MB)
Tonality Tonality
(49)
19,99 € 9,99 € (93 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
29,99 € 14,99 € (25 MB)
Photo Eraser Photo Eraser
(12)
4,99 € 0,99 € (1.4 MB)
Smart Notes - Private Notes Smart Notes - Private Notes
(5)
9,99 € 7,99 € (2.7 MB)
Snapheal Snapheal
(76)
7,99 € 6,99 € (29 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(9)
3,99 € 1,99 € (2 MB)
MacJournal MacJournal
(10)
39,99 € 29,99 € (19 MB)
Contour Contour
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (2.4 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (4.5 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst glaubt an 1 Million verkaufte Apple Watch-Exemplare am Release-Wochenende

applewatchmodelleIn wenigen Wochen fällt endlich der Startschuss für den Verkauf der Apple Watch, der ersten eigenen Smartwatch des Unternehmens aus Cupertino. Gespannt blicken nicht nur Techies, Apple Fans, Investoren und Anleger sondern auch Analysten in diese Richtung. Einer der letzteren Gruppe hat sich jetzt schonmal so seine Gedanken darüber gemacht, welche Menge an Geräten Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organizer: Foto-Metadaten auf dem iPhone anpassen

Organizer: Foto-Metadaten auf dem iPhone anpassen

Die kostenlose App ermöglicht es, Aufnahmedatum sowie Aufnahmeort von Bildern zu korrigieren. Dies verhindert auch eine falsche Sortierung durch die iOS-Fotos-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nicht dass ich mir aus Schmuck etwas mache - ein Kommentar

Die Apple Watch eröffnet bei Apple eine ganz neue Sparte beziehungsweise einen ganz neuen Geschäftsbereich - und diese Entwicklung spiegelt sich auch in neuen Stellen wider: Uhrenverkäufer „mit einem Mode-oder Luxushintergrund“. Unser Autor und Mac Life-Kolumnist Frank Krug hat sich diese Entwicklung bei Apple einmal genauer angesehen und dazu wieder einen bissigen Kommentar veröffentlicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NDR bringt Sesamstraßen-App: Ernie und Bert auf dem iPhone

sesam-fDer Norddeutsche Rundfunk informiert: Die werbefreie Sesamstraßen-App steht jetzt als kostenloser Download für Android und iOS-Geräte in den App-Stores von Apple und Google zur Verfügung. Die App, mit der der NDR seine seit 42 Jahren erfolgreiche “Sesamstraße” auf iPhone und iPad katapultiert setzt keine Lesefähigkeit voraus, ist komplett werbefrei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Nächster Quartalsbericht am 27. April

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts bekannt gegeben. Die Zahlen des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2015 werden demnach am Montag, den 27. April, nach Börsenschluss in New York vorgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Apps: Entwickler werden gebeten mit dem Einreichen zu beginnen

apple-watch-apps-einreichenAb dem 10. April 2015 wird das Vorbestellen der Apple Watch möglich sein und der finale Release am 24. April 2015 stattfinden. Um zum Start auch bereits ein wenig was an Apps bieten zu können, hat Apple jetzt den offiziellen Startschuss zum Einreichen von Applikationen die auf WatchKit basieren gegeben. Entwickler können somit nun beginnen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Auto-Start von Serienfolgen bei Netflix stoppen

Als Netflix-User seid Ihr sicher schon mal über eine seltsame Voreinstellung gestolpert. In diesem i-mal-1 erklären wir, wie Ihr sie stoppt.

Netflix hat den automatischen Start von einzelnen Serienfolgen in den Einstellungen grundsätzlich aktiviert. Bedeutet: Ist ein Serienteil beendet, startet die nächste Folge automatisch in acht Sekunden. In der Regel will man aber gar nicht sofort den nächsten Teil schauen. Man will vielleicht mal zur Toilette, etwas zu essen holen oder ein Bier aufmachen.

So stoppt Ihr den Auto-Start von Serienfolgen

-> Loggt Euch am Rechner unter netflix.de ein

-> Wechselt oben rechts über den roten Pfeil in Euer Menü

-> Geht auf “Ihr Konto”

-> Unter “Mein Profil” auf “Wiedergabe-Einstellungen klicken

Netflix Einstellung

-> Unter “Einstellungen” den Haken bei “Nächste Folge automatisch abspielen” entfernen

-> Neue Einstellung speichern – und fertig!

Netflix Netflix
(902)
Gratis (uni, 27 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Erweiterung: Group Text+ erstmals kostenlos

Die iMessage-Erweiterung Group Text+ ist erstmals kostenlos im App Store erhältlich, während sie bisher immer für rund drei Euro erworben werden musste. Group Text+ ermöglicht eine schnelle Organisation von Nachrichten-Empfängern und stellt dem Nutzer zusätzlich noch weitere Funktionen bereit.

Für iPad und iPhone-Nutzer ist Group Text+ interessant und befähigt Anwender dazu eine Nachricht an gleich mehrere Empfänger zu senden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine einzelne Person oder eine ganze Gruppe handelt – jeder erhält bei Bedarf die selbe Nachricht. Kurznachrichten können sogar vorgefertigt und auch Bilder, GIFs oder Ortsdaten verschickt werden.

Ein praktisches Anwendungsgebiet im Alltag ist beispielsweise das Senden der Nachricht “Bin gut angekommen”, um Freunde und Familie mit nur einem Finger-Tipp zu beruhigen. Ab iOS 8.0 ist die App kompatibel und etwa 40 MByte groß. Das Gratis-Programm wird, laut Entwickler, nur für eine begrenzte Zeit kostenfrei zu haben sein.

Group Text+
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hydra und Camera+: Empfehlenswerte Kamera-Apps derzeit auf jeweils 1,99 Euro reduziert

Im App Store findet sich eine fast endlose Anzahl an Bildbearbeitungs- und Kamera-Apps. Zwei davon, die definitiv am oberen Ende der Beliebtheitsskala einzuordnen sind, nämlich Hydra und Camera+, sind derzeit vergünstigt zu haben.

CameraPlus v6 Hydra 1 Hydra 3 Hydra 4

Auch auf meinem iPhone ist Camera+ (App Store-Link) seit längerer Zeit ein fester Bestandteil des Fotografie-Ordners. Wurde für die iPhone-Anwendung sonst bis zu 3,99 Euro fällig, kann Camera+ momentan für 1,99 Euro heruntergeladen werden. Die etwa 60 MB große App kann auf allen Apple-Smartphones genutzt werden, die mindestens iOS 7.0 oder neuer installiert haben.

Erst kürzlich hat die umfassende Kamera- und Bildbearbeitungs-App ein weiteres Update spendiert bekommen, mit der auch ein Widget in der Mitteilungszentrale und eine Anpassung an das Display des iPhone 6/6 Plus hinzugefügt wurde. Camera+ unterstützt das Speichern von Bildern in Originalauflösung und bietet eine Menge an Bearbeitungsoptionen, Filter, Rahmen, Aufnahmemodi, separatem Fokus und Belichtung, Horizontausrichtung, iCloud-Sync mit der iPad-Version der App, Bildunterschriften, einen Erhellen-Effekt sowie seit einiger Zeit auch eine manuelle Steuerung von ISO und Verschlusszeit ebenso wie einen Makromodus.

Hydra ist erstmals zum Preis von 1,99 Euro zu haben

Ebenfalls auf kleine 1,99 Euro reduziert worden ist die HDR-Anwendung Hydra, die bis zur Vergünstigung am heutigen Tag immer zwischen 2,99 Euro und 4,99 Euro schwankte – so günstig gab es die Foto-App also bisher noch nie. Hydra (App Store-Link) ist eine Universal-App, die knapp 10 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad sowie iOS 8.1 oder neuer einfordert. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Die Entwickler von Hydra, Creaceed, bewerben ihre Anwendung mit folgendem Satz, „Hydra bietet innovative Technologie zur Bildaufnahme und lässt Sie faszinierende Fotos in noch so schlecht ausgeleuchteten oder viel zu hellen Szenerien schießen.“ Die erwähnte Technologie, die hinter Hydra steckt, setzt auf bis zu 60 Aufnahmen des gleichen Motivs, um daraus entweder hochauflösende HDR (High Dynamic Range)-Bilder, Fotos in einem Lo-Light-Modus ohne störendes Bildrauschen, in einem speziellen Zoom-Modus ohne Qualitätsverluste oder in einem Hi-Res-Modus mit Auflösungen von bis zu 32 Megapixeln zu kreieren. Darüber hinaus bietet die Anwendung noch einen Live-HDR-Videomodus an mit einzelnen Bildern, auf die ein Tone-Mapping angewandt wird, an.

Auch wir waren nach einem ersten Test von den Ergebnissen der Hydra-App überzeugt: Insbesondere der HDR-Foto-Modus, der mit einem iPhone 6 zwischen 8 und 12 Bilder mit verschiedener Belichtung eines Motivs aufgenommen hat und abschließend drei unterschiedliche Kontraststufen anbietet, wirkt sehr eindrucksvoll. Beachtet werden sollte allerdings, dass nicht alle Funktionen für ältere iOS-Geräte in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

Der Artikel Hydra und Camera+: Empfehlenswerte Kamera-Apps derzeit auf jeweils 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartes Türschloss August war zu gastfreundlich

Smartes Türschloss ließ jeden rein

Durch eine Lücke in vernetzten Türschlössern konnten sich deren Besitzer unangemeldet untereinander besuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hydra – für perfekte Fotos nur 1,99 €

Hydra bietet innovative Technologie zur Bildaufnahme und lässt Sie faszinierende Fotos in noch so schlecht ausgeleuchteten oder viel zu hellen Szenerien schießen. Allein diese Fertigkeiten machen Hydra zu einem perfekten Begleiter der iOS Kamera App.

Hydra nimmt bis zu 60 einzelne Bilder eines Motivs mit Hilfe Ihres iPhones oder iPads auf und kombiniert die Bilder zu einem einzigen qualitativ hochwertigen Foto (mit weniger Bildrauschen und deutlich höherem Dynamikumfang). Damit gelingt es Hydra, über die natürlichen Beschränkungen der Hardware von 8-Megapixeln hinauszugehen, um Bilder mit bis zu 32-Megapixeln Auflösung zu generieren. Die dabei verwandten Technologien sind modernster Natur: Wo immer möglich, werden native physische Bildverbesserungsoptionen genutzt, im Rahmen der Nachbearbeitung kommen die neuesten Kamera APIs sowie die modernen iOS 8 GPU-Rendering-Optionen zum Tragen. 

Hydra bietet Ihnen fünf verschiedene Optionen zur Aufnahme von Bildern: HDR, Video-HDR, Lo-light, Zoom und den Hi-res Modus.

• Hydras Modus für hohen Dynamikumfang (HDR) nimmt bis zu 20 Bilder auf, kombiniert diese und ist so in der Lage, selbst mit den schwierigsten Lichtverhältnissen klarzukommen.
• Der Video-HDR Modus nutzt einzelne Bilder, auf die jeweils Tone-Mapping angewandt wird, sowie spezielle Hardware-Optionen, sofern diese verfügbar sind (iPhone 6). 
• Der Lo-light Modus entfernt störendes Bildrauschen, indem mehrere Bilder zu einem einzigen Bild zusammengefügt werden. Auf diese Weise wird die Ausleuchtung künstlich auf das Zehnfache erhöht – für eine spürbar bessere Bildqualität. 
• Der Zoom Modus nutzt speziell entwickelte Algorithmen, mit deren Hilfe die Auflösung in Echtzeit um ein Vielfaches erhöht wird. Die eigentlich fehlenden Bildinformationen werden dabei aus einer Serienbildaufnahme und der für gewöhnlich entstehenden leichten Bewegung rekonstruiert. Sie erhalten im Rahmen dieses Modus einen Vergrößerungsfaktor von 2x oder 4x mit einer deutlich höheren Detail-Auflösung als bei herkömmlichen digitalen Zoom-Verfahren.
• Der Hi-res Modus produziert Bilder mit Auflösungen von bis zu 32 Megapixeln. Dabei kommt der nativ vorhandene 8 Megapixel-Sensor der Kamera zum Einsatz. In diesem Modus wird die Bildqualität sichtlich besser.

Hydra bietet ebenfalls ein eingebautes Foto-Album zur Ansicht von Bildern und den zugehörigen Metadaten. Das eigene Album wird dabei mit dem iOS Foto-Album abgeglichen, sodass sich beide Apps einen Datenbestand teilen (ab iOS 8). So vermeiden Sie Duplikate und können schöne Bilder als Favoriten markieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In “Boss Monster” seid ihr das Böse: Dungeons bauen & Helden vernichten im Duell

Mit Boss Monster (AppStore) von Plain Concepts hat es bereits gestern eine weitere Neuerscheinung dieser Woche in den AppStore geschafft. Die iPad-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden du ist ein umgekehrter Dungeon Crawler.

Denn statt ein Dungeon voller Monster zu erobern, schlüpft ihr in die Rolle eines Boss-Monsters und müsst ein Dungeon errichten, an dem sich mutige Helden die Zähne ausbeißen. Dabei wird eine Runde immer mit mindestens zwei Spielern gespielt. Solltet ihr keinen Freund zur Seite haben, um eine Runde zu daddeln, übernimmt die KI dessen Rolle.
Boss Monster iPad
Nachdem ihr das 24 Seiten umfangreiche Tutorial durchgearbeitet habt, dass wie das gesamte Spiel leider nur in englischer Sprache zur Verfügung steht, war die Verwirrung bei uns erst einmal groß. Denn das Spiel ist durchaus komplex, es müssen einige Sonderheiten beachtet werden.
Boss Monster iOS
Kompakt zusammengefasst läuft eine Runde Boss Monster (AppStore) so ab: anfänglich zieht ihr eine Karte, die euer Boss-Monster festlegt. Dieses seht ihr dann rechts am Ende einer Höhle. In dieser sind 5 Plätze für Spielkarten, die ihr vor einer Runde zugeteilt und auch regelmäßig im Spiel auf die Hand bekommt. Diese sind aufgeteilt auf Raum- und Sprüche-Karten.

Die Raumkarten könnt ihr auf den Spots platzieren, um so den je Runde angreifenden Helden einen möglichst beschwerlichen Weg zu offenbaren. Denn in den Räumen warten allerhand Fallen und Monster, die den Helden hoffentlich alle Lebensenergie rauben. Sollte einer die Räume doch überleben, könnt ihr ihn mit Sprüche-Karten weiter malträtieren. Wenn Helden in einem Dungeon sterben, verdient ihr Seelen. Wenn sie überleben, fügen sie euch Wunden hinzu. 10 Seelen führen zum Gewinn, 5 Wunden oder der schnellere Sieg eines anderen Boss-Spielers zur Niederlage.
Boss Monster iOS
Um Boss Monster (AppStore) zu verstehen – und dann auch Spaß mit dem Spiel haben zu können – müsst ihr einiges an Geduld und Englischkenntnissen mitbringen. Nach ein paar Runden wird das Spiel mit seinen Feinheiten und taktischen Möglichkeiten mehr und mehr klar – dann könnte auch die 6,99€ teure Erweiterung interessant werden. Wer hierfür nicht die Geduld hat, kann sich den Gratis-Download aber von vornherein sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Zwei Drittel der Nutzer standen bislang vor Problemen

Mehr als zwei Drittel der Nutzer von Apples mobilem Bezahldienst Apple Pay mussten sich offenbar bereits mit dem ein oder anderen kleineren Problem auseinandersetzen. Dies geht aus einer Studie des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens Phoenix Marketing International hervor. Bei beinahe allen Problemen handelt es sich jedoch um Kinderkrankheiten, die zu erwarten waren und in nur wenigen Fällen von Apple verschuldet waren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple + IBM: 8 neue Unternehmens-Apps vorgestellt (u.a. zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern)

Im vergangenen Jahr haben Apple und IBM eine Partnerschaft bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Kooperation sollen insgesamt 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps, die von Grund auf exklusiv für iPhone und iPad entwickelt werden, entstehen. Die ersten MobileFirst Apps sind bereits auf dem Markt.

Apple und IBM präsentieren weitere Unternehmens-Apps

Kurz vor Ostern gehen beide Unternehmen einen weiteren Schritt nach vorne. Am heutigen Tag sind 8 weitere Unternehmens-Apps exklusiv für iPhone und iPad hinzugekommen. Mit Gesundheitsversorgung und Industrieprodukte betreten Apple und IBM zwei weitere Segmente. Damit stehen insgesamt 22 iOS-Apps zur Verfügung, die der Partnerschaft entstammen.

hospital_rn

Hospital RN unterstützt Krankenschwestern bei der Patientenbetreuung. Diese können über die App beispielsweise deutlich komfortabler Patientendaten abrufen. Per iBeacon wird der Standort der Krankenschwester erkannt und die notwendigen Daten werden aufgeblättert. Hospital Lead dient zur Aufgabenverwaltung innerhalb eines Krankenhauses. Aufgaben können an Angestellte vergeben werden etc. Hospital Tech kümmert sich um die technischen Aspekte im Krankenhaus.

Home RN ist mit Hospital RN vergleichbar, und hilft der Krankenschwester außerhalb des Krankenhauses bei der Patientenbetreuung. Notizen können gefertigt und Fotos, Videos und Audioaufzeichnungen hinterlegt werden.

rapid_handover

Rapid Handover wurde für Industriezweige und speziell für die Produktion entwickelt. Aufgaben können verteilt, Schichtwechsel organisiert, Wartungsarbeiten festgelegt und Ziele überwacht werden.

Mit der Ancillary Sale App richtet sich Aple und IBM an Fluggesellschaften. Flugbegleiter können alles rund um die Fluggastbetreuung organisieren. Essen und Getränke, Einkauf von zollfreien Produkten etc.

Order Commit richtet sich an Ladenlokale zur Verwaltung und Optimierung des eigenen Lagerbestandes. Das Verkaufsverhalten der Kunden kann analysiert und ausgewertet werden. Mit Risk Inspect spricht IBM und Apple die Versicherungsbranche an. Versicherungsfälle sollen deutlich akkurater und schneller abgewickelt und doppelte Überprüfungen vermieden werden. Mit der Kamera des iPad können Inspektoren Fotos ihre Vorgänge dokumentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Apple Watch für Carphone Warehouse

Keine Apple Watch für Carphone Warehouse

Der Mobilfunk-Händler, der auch Filialen in Deutschland betreibt, kann die Apple Watch nicht anbieten. Apple wird die Uhr zum Verkaufsstart in Europa wohl rein über eigene Kanäle vertreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yooture – Finde deinen perfekten Job

Yooture verspricht dir deine Jobsuche abzunehmen. Basierend auf deinen Informationen von LinkedIn bzw. Xing wird ein Profil von dir erstellt. Diese Information werden gesammelt in dem Bereich Professional Me dargestellt und anonymisiert gegenübergestellt. Es werden nur deine öffentlich zugänglichen Daten von LinkedIn und Xing verwendet. screen322x572-3 Dabei unterteilt sich dieser Bereich in die 4 Kategorien Ausbildung, Kompetenzen, Erfahrung und Sprachen. In jeder Kategorie ist für dich ersichtlich, wo deine Stärken aber auch Schwächen im Vergleich zu ähnlichen Jobsuchenden liegen.
Dadurch wird einem einen ersten Einblick vermittelt, wie dein persönliches Jobprofil am Arbeitsmarkt ankommt und erhält Informationen, wo man sich noch verbessern könnte. Die Jobübersicht zeigt Jobs in zwei Kategorien an. Die Jobs der Kategorie Mind fokussieren sich auf die Stärken des Jobsuchenden. Somit werden Jobs angezeigt, in welchen man richtig gut sein müsste. screen322x572Die spannende zweite Kategorie nennt sich Passion. Bei diesen Vorschlägen werden Interessen und Leidenschaft in die Auswahl der Jobs einbezogen. Fährt der Jobsuchende beispielsweise als Hobby gerne Ski und seine Stärken wären im Bereich des Marketings, könnten sich z.B. Jobs für eine Marketingstelle bei der Firma Stöckli in der Liste befinden. Um sich eine Übersicht über die grosse Auswahl an Jobs machen zu können, lassen sich Jobs favorisieren bzw. löschen. Natürlich kann man sich auch direkt auf einen Job bewerben.
In der aktuellen Version erhält man eine Email mit allen weiteren Angaben zu der Bewerbung. In einem zukünftigen Update kann man sich dann aber auch direkt via der App bewerben. Die App sendet dir auch Notifikationen, falls gewünscht, wenn neue Jobs gefunden worden sind, welche deinem Profil entsprechen. Somit ist man immer top informiert über mögliche neue Angebote. Wir konnten die App schon über längere Zeit ausprobieren und sind sehr begeistert von der Trefferqualität der Vorschläge. Mit der Unterscheidung zwischen Mind und Passion ist Yooture ein gelungenes Alleinstellungsmerkmal im dichtbesiedelten Arbeitsstellengeschäft gelungen.
  • Yooture gibt’s hier kostenlos im AppStore
yooture (AppStore Link) yooture
Hersteller: Yooture AG
Freigabe: 4+
Preis: Gratis App herunterladen
Original article: Yooture – Finde deinen perfekten Job
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface 3: Kommt Microsoft dem iPad Pro zuvor?

Microsoft hat gestern das Surface 3 vorgestellt: Das Tablet soll insbesondere Studenten und Personen ansprechen, welche nicht zu aufwändige Programme nutzen möchten. Anders als bei der Vorgängerversion installiert Microsoft aber keine abgespeckte Windows-Version.
Damit könnten die Tablets schon bald die leistungsschwächeren Notebooks als Einsteiger-Produkte ablösen. Auch das «iPad Pro», über welches seit längerem einige Spekulationen kursieren, könnte als Notebook-Ersatz dienen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose 3D-Grafiksoftware Blender in neuer Version

Die kostenlose Modelling-, Animations- und Rendering-Software Blender ist in der Version 2.74 (127 MB, Englisch) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Surface 3 von Microsoft ist da!

surface-rt-130603

Microsoft will es nun doch noch einmal wissen und geht in den Kampf der Tablets mit einem komplett neuen Gerät, nämlich dem Surface 3. Das Unternehmen hat versucht, das Gewicht deutlich zu reduzieren und auch die Verarbeitung zu verbessern. Ob dies wirklich so gelungen ist wie man es sich vorstellt, bleibt abzuwarten. Grundsätzlich hat man versucht einen guten Mittelweg zwischen den verschiedenen Tablets, die auf dem Markt sind, zu finden und hat sicherlich keine schlechte Arbeit geleistet. Das von vielen gewünschte Redesign lässt aber leider immer noch auf sich warten.

(Video-Direktlink)

Sonst nicht viel Neues…
Microsoft hat mit dem Surface das Rad sicherlich nicht neu erfunden, verbaut bereits bestehende Komponenten erneut und kann mit keinem großen Feature glänzen. Der Kick-Ständer ist nun stufenlos verstellbar und auch der Preis ist von 799 € auf 499 € heruntergerutscht, um mit dem iPad konkurrieren zu können. Wir sind gespannt, ob die kleinen Veränderungen an der Hardware wirklich ausreichend sind, um gegen andere Tablets auf dem Markt anzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator und mehr: 15 Foto-Apps im Oster-Angebot

Gerade haben wir Kinder-Apps im Angebot gelistet, aber auch Foto-Freunde kommen rund um Ostern auf ihre Kosten.

Zahlreiche Entwickler haben den Rotstift angesetzt. Die Rabatte gelten zum Teil nur kurze Zeit. Voran geht bei der Rabatt-Aktion Pixelmator. Die günstige Photoshop-Alternative, ein mächtiges Werkzeug, das wir täglich im Einsatz haben, wurde vorübergehend von 29,99 Euro auf 14,99 Euro im Preis gesenkt.

Wir listen für Euch die besten Foto-App-Rabatte (iOS und Mac App) auf:

Für Euren Mac:

Pixelmator Pixelmator
(1591)
29,99 € 14,99 € (41 MB)
Analog Analog
(74)
9,99 € 4,99 € (26 MB)
Flare 2 Flare 2
(8)
14,99 € 6,99 € (78 MB)
PicSketch PicSketch
(9)
4,99 € 1,99 € (35 MB)
HDRtist Pro HDRtist Pro
(13)
29,99 € 14,99 € (17 MB)
Tonality Tonality
(49)
19,99 € 9,99 € (93 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(27)
29,99 € 14,99 € (25 MB)
Photo Eraser Photo Eraser
(12)
4,99 € 0,99 € (1.4 MB)
Snapheal Snapheal
(75)
7,99 € 6,99 € (29 MB)

Für iOS:

SKRWT SKRWT
(111)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.3 MB)
Hydra - für perfekte Fotos Hydra - für perfekte Fotos
(106)
4,99 € 1,99 € (uni, 9.4 MB)
Little Moments™ by Fat Mum Slim Little Moments™ by Fat Mum Slim
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 43 MB)
Mextures Mextures
(55)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 78 MB)
PicTapGo PicTapGo
(14)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 10 MB)

Pixelmator

(Autor: Michael) 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verstärkung von Dolby: Apple engagiert neuen Audio-Experten

Bei Apple tut sich was. Das bestätigen nicht nur ehemalige Firmenkäufe, darunter auch das Audio-Unternehmen Beats, sondern auch zahlreiche Neuzugänge der US-amerikanischen Firma. So kann Apple aktuell Mike Rockwell für sich gewinnen, der davor bei Dolby für die Erforschung neuer Audio- und Display-Technologien zuständig war.

rockwell 564x162 Verstärkung von Dolby: Apple engagiert neuen Audio Experten

Spezialisiert hat sich Rockwell bei Dolby besonders auf Sound-Innovationen, die sich auf Bereiche wie Kino, Wohnung und Mobilgeräte erstreckten. Durch weitere Spezialisten, die Apple in der vergangenen Zeit engagierte, ist eine deutliche Entwicklung Richtung Audio zu diagnostizieren. Darunter befinden sich derzeit unter anderem Thomas Holman, der vorher für THX und LucasFilm tätig war oder auch Dana Massie (Audience).

Neben der Weiterentwicklung von Audio-Technologien wird Mike Rockwell ebenso das Einsatzgebiet von hochmoderner Farbdisplays zugesprochen. Bei Dolby Vision konnte der neue Apple-Mitarbeiter wichtige Erfahrungen sammeln und künftig dabei helfen die Verbesserung von Apples Retina-Displays voran zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AMTANGEE Mobile: CRM-App für iOS & Android bietet die Kundenkommunikation aus der Jackentasche!

AMTANGEE ist die moderne CRM-Lösung für Unternehmen. Die zentrale Kundendatenbank speichert Adressen, die Kontakthistorie, alle E-Mails und Dokumente. Die komplett erneuerte Mobile-Lösung für Android und iOS erlaubt es nun allen Mitarbeitern im Unternehmen, auch von unterwegs aus alle wichtigen Informationen abzurufen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebtes Anker 6-Port-Ladegerät heute im Blitzangebot (Update)

Einen haben wir noch: Das 6-Port-Ladegerät von Anker ist heute im Angebot erhältlich.

Anker 6 Port

Update: Das praktische Netzteil für sechs USB-Geräte ist heute ab 17:00 Uhr wieder in den Blitzangeboten erhältlich.

Mit diesem Produkt ist der ganze Haushalt immer mit Strom versorgt. Dank des 6-Port-Ladegerät von Anker kann man sechs iPhones, iPads oder andere Geräte mit USB-Kabel gleichzeitig aufladen. Pro Port liefert das Ladegerät 2,4 Ampere, insgesamt können 12 Ampere erreicht werden – knapp wird es eigentlich nur, wenn man sechs iPads gleichzeitig aufladen würde. Dieser Luxus kostet 29,99 Euro, im heutigen Blitzangebot kann man aber einiges sparen.

Das mit durchschnittlich 4,7 Sternen bewertete Ladegerät war bereits im Januar im Blitzangebot erhältlich und hat damals 23,99 Euro gekostet. Wir gehen stark davon aus, dass der Preis heute auf die gleiche Marke fallen wird. Ebenso solltet ihr erneut die Auswahl zwischen dem schwarzen oder weißen Modell haben.

Perfekt für den nächsten Urlaub geeignet

Mit Abmessungen von 99 x 70 x 26 Millimetern ist das Anker 6-Port-Ladegerät recht kompakt gebaut. Neben dem Ladegerät selbst sind im Lieferumfang noch ein 150 Zentimeter langes, abnehmbares Netzkabel und ein Klettstreifen zur Anbringung enthalten. Zudem bietet Anker auch beim 6-Port-Ladegerät 18 Monate Garantie, die laut unseren Erfahrungen sehr zuverlässig und fair funktioniert.

Besonders praktisch dürfte das Ladegerät für den nächsten Urlaub sein, vielleicht geht es bei euch ja sogar über Ostern in die Ferne. Bei zwei Erwachsenen kommt ja mit iPhones, Kamera und iPad schon einiges zusammen – und wenn dann noch die Kinder mitkommen…

Der Artikel Beliebtes Anker 6-Port-Ladegerät heute im Blitzangebot (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erwartungen an die Apple Watch werden zurückgestuft

apple-watch-gold-01

Die Analysten haben schon vor einiger Zeit eine klare Einschätzung abgegeben wie die Apple Watch bei den Kunden ankommen wird. Nun hat man aber aufgrund der vielen Gerüchte und neuen Verkaufsmethoden die Erwartungen doch etwas zurückgestuft. Laut neuesten Prognosen soll Apple in den ersten Stunden und Tagen rund eine Million Apple-Watches verkaufen, was ein großer Erfolg für den Konzern aus Cupertino wäre. Bis Juni sollen es dann in Summe rund 2,3 Millionen Geräte werden, womit man aber deutlich unter den ersten Einschätzungen liegt.

Im ersten Jahr ca. 8 Millionen
Anfänglich gingen viele Marktforscher noch davon aus, dass Apple zwischen 15 und 20 Millionen Geräte im ersten Jahr absetzen könnte. Nun haben sie offenbar ihre Meinung geändert und gehen davon aus, dass “nur” rund 8 Millionen Geräte bis Ende 2015 verkauft werden können. Alleine diese Zahl ist für solch ein Gerät schon wirklich beeindruckend und es hat bis jetzt noch kein Hersteller geschafft, eine Smartwatch in diesen Massen zu verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 37 mit Nutzerbewertung und verbessertem HTTPS

Die Entwickler des Web-Browsers Firefox haben Version 37 fertiggestellt. Größte Neuerung ist das Heartbeat-Bewertungssystem, mit dem Nutzer in sporadischen Abständen über ihre Zufriedenheit mit dem Browser befragt und um Spenden zur Finanzierung der Weiterentwicklung gebeten werden . Auf Wunsch lässt sich diese Funktion aber auch deaktivieren. Darüber hinaus enthält die neue Version auch versc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer aufsetzen: Besteht ihr Tidals Streaming-Qualitätstest?

tidalLohnt sich das HD-Abo des Spotify-Konkurrenten Tidal? Ist das Versprechen des Streaming-Dienstes, qualitativ hochwertige Musik über verlustfreie FLAC-Dateien auf das iPhone gestreamt zu bekommen, wirklich die Monatsgebühr von rund 20 Euro, den deutlich höheren Datendurchsatz, sowie die längeren Buffer- und dementsprechend auch Wartezeiten wert?  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eye-Fi Mobi: SD-Speicherkarte mit WLAN-Anbindung für 14,99 Euro

In den Comtech-Wochendeals gibt es eine ab heute eine Speicherkarte von Eye-Fi mit WLAN-Anbindung zum schlanken Kurs.

Eye Fi Speicherkarte kamera

Mit modernen Digitalkameras kann man Bilder direkt per WLAN an sein iPhone oder iPad übertragen. Gerade bei älteren Kameras gibt es diese Funktion noch nicht – als Alternative bieten sich Speicherkarten mit einem integrierten WLAN-Modul an, die Firma Eye-Fi zählt zu den Vorreitern auf diesem Gebiet. Normalerweise sind die SD-Karten recht kostenintensiv, dank eines Angebots bei Comtech bekommt ihr die Eye-Fi Mobi SDHC Card mit 8 GB Speicherplatz bereits für 14,99 Euro inklusive Versand.

  • Eye-Fi Mobi SDHC Card 8 GB für 14,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 18,90 Euro

8 GB klingen im ersten Moment wenig, für den nächsten Urlaub sollten die aber mehr als ausreichend sein. Bei einer durchschnittlichen Bildgröße von 4 MB passen rund 2.000 Fotos auf die Speicherkarte. Und der Cloud an den Modellen von Eye-Fi Mobi ist ja, dass man die Bilder zwischendurch drahtlos auf sein iPhone oder iPad übertragen kann, um wieder Platz auf der Speicherkarte zu schaffen.

Die dazugehörige Eye-Fi-Anwendung aus dem App Store wurde in den vergangenen Wochen regelmäßig aktualisiert und bietet ein modernes Layout. Man kann nicht nur Fotos importieren, bearbeiten, schneiden und drehen, sondern auch in Alben sortieren und in die Foto-Bibliothek des iOS-Geräts exportieren.

Definitiv hinweisen müssen wir auf die durchwachsenen Bewertungen der Eye-Fi Mobi Speicherkarten, wie sie etwa auf Amazon zu finden sind. Dort gibt es “nur” 3,7 von 5 möglichen Sternen. Während bei einem Teil der Nutzer alles rund läuft, klagen andere über erhebliche Verbindungsschwierigkeiten. Teilweise gibt es aber auch Abzüge für die Tatsache, dass man die Bilder nicht automatisch in iPhoto auf dem Mac importieren lassen kann (sondern nur in einen Ordner, aus dem man sie dann manuell in iPhoto verschieben muss). Wir finden: Für 14,99 Euro kann man bei Interesse definitiv einen Probelauf starten.

Der Artikel Eye-Fi Mobi: SD-Speicherkarte mit WLAN-Anbindung für 14,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peppy Pals Beach

Peppy Pals ist ein lustiges Abenteuerspiel für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren über Gefühle und Freundschaften, in dem du Bekanntschaft mit vier schrulligen Tierchen machst. Und es gibt einiges zu erleben in dieser bunten und aufregenden Welt – spiele mit deinen neuen Freunden, hilf ihnen in den unterschiedlichsten Lebenslagen oder habe Spaß mit einem Minispiel.

Bei Peppy Pals geht es um Einfühlungsvermögen, Emotionen und soziale Fähigkeiten. Entwickelt wurde dieses Spiel in Zusammenarbeit mit Experten und Psychologen. Du hast vielleicht schon einmal von Begriffen wie emotionale Intelligenz oder soziales und emotionales Lernen (“EQ”, “EI” oder “SEL”) gehört. Forschungen zufolge sind diese Fähigkeiten wichtige Grundbausteine für Erfolg und Zufriedenheit, außerdem sind sie wirkungsvolle Prävention gegen Mobbing.

Mit Peppy Pals kannst du auf einzigartige Weise eine aufregende Spielwelt in einer entspannten und angenehmen Umgebung erkunden, ohne “Richtig oder Falsch”. Ganz ohne Sprache wird Peppy Pals mit seiner wunderschönen Grafik sowie seinen einfachen, lustigen und bedeutsamen Interaktionen weltweit verstanden.

Hauptmerkmale
• Hilf den Figuren in verschiedenen Situationen.
• Spiele mit den Tieren und haufenweise Spielzeug. 
• Diverse Minispiele und Überraschungen.
• Wunderschöne Grafiken und Animationen.
• Basierend auf emotionaler Intelligenz.
• Kinderfreundliches Interface.
•  Keine Texte, keine Sprache.
• Keine externen Links.
• Keine Werbung von Drittanbietern.
• Keine In-App-Käufe.

Download @
App Store
Entwickler: Peppy Pals AB
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 tolle Kinder-Apps zu Ostern deutlich reduziert

Passend zum Osterfest gibt es für kleine (und große) Kinder einige empfehlenswerte Apps deutlich reduziert.

Wenn Ihr also Euren Kleinen eine Freude machen wollt – Apps sind bekanntlich gesünder als Süßigkeiten – dann schaut in unsere Liste, die wir zusammengestellt haben. Wir vergeben das Prädikat “spielerisch gelungen, pädagogisch wertvoll” für die gesamte Auflistung:

Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof Oink, Oink – Mein verrückter Bauernhof
(19)
2,99 € 0,99 € (uni, 121 MB)
Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut Zirkus – Gute Nacht Geschichte für Kinder
(85)
2,99 € 0,99 € (uni, 241 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(13)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 375 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(23)
2,99 € 0,99 € (iPad, 264 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(826)
2,99 € 0,99 € (uni, 36 MB)
Hut-Affe Hut-Affe
(27)
2,99 € 0,99 € (uni, 85 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(59)
2,99 € Gratis (uni, 48 MB)

Schlaf gut Zirkus

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon: Dash Button auf Wasch- oder Kaffeemaschine macht Bestellungen so einfach wie nie zuvor

Der Online-Händler Amazon hat ein neues Produkt angekündigt. Mithilfe des Dash Buttons können Nutzer ein einzelnes Produkt mit einem einzigen Klick bestellen. Der Dash Button wird hierfür einfach an die Waschmaschine oder die Kaffeemaschine geklebt und mit dem Smartphone gekoppelt. Amazon hat den Dash Button außerdem mit einigen Sicherheitsmaßnahmen versehen, um Missbrauch oder Fehlbestellungen zu verhindern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Puzzlespiel Back to Bed heute gratis für iPhone und iPad – ein echter Geheimtipp!

Back_to_bed_IconMit Back to Bed ist heute ein ganz besonderes 3D-Puzzle-Spiel für iPhone und iPad kostenlos. In einer künstlerisch gestalteten Traumwelt – untermalt von schnarchenden Geräuschen und sphärischen Klängen ist es Deine Aufgabe, den Schlafwandler Bob zurück in die Sicherheit seines Bettes zu führen. Um das zu schaffen, übernimmst Du die Kontrolle über Bobs Wächter aus dem Unterbewusstsein, dem Subob.

Dieser Subob muss darauf achten, dass Bob beim Schlafwandeln nicht in Gefahr gerät und die Tür zu seinem Schlafzimmer findet. Dazu nutzt Subob auch Gegenstände, die er findet und zum Beispiel als Blockade für Bob platzieren kann – denn eine direkte Steuerung von Bob ist nicht möglich. Manchmal muss man die Objekte auch schnell von einem Platz auf einen anderen Platz versetzen. Wenn es mal nicht schnell genug klappt, ist das kein Problem, Bob steht immer wieder auf.

Dass die Leveldesigns an Werke großer Künstler erinnern, ist sicher kein Zufall, so findet man Stilelemente aus surrealistischen Bildern von Dali, Escher und Magritte – und allein diese Levelbilder wären schon den Download wert. Und so hat das Spiel schon jede Menge Preise bekommen.

Die Nutzer finden die Steuerung verbesserungswürdig, beim Anspielen fand ich die Steuerung ok. Nur wenn es mal ganz schnell gehen soll, würde man sich ein etwas präziseres Reagieren wünschen…

Insgesamt macht das Spiel einen ungewöhnlich guten Eindruck. Die Grafiken sind faszinierend und heben sich wohltuend vom Üblichen ab. Und wenn Du richtig gut bist, dann gibt es auch noch einen Albtraummodus, der Dich richtig auf die Probe stellen wird.

Back to Bed läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 125 MB Speicherplatz und kostet normal 3,99 Euro. Back to Bed kommt ohne In-App-Käufe und Werbung aus – ein echtes Premium-Spiel.

Ein ganz besonderes Spiel für iPhone und iPad ist Back to Bed. Dirigiere einen Schlafwandler über sein Unterbewusstsein zurück ins Bett. Dabei lernst Du traumhafte Welten kennen und musst manchmal um die Ecke denken.

Ein ganz besonderes Spiel für iPhone und iPad ist Back to Bed. Dirigiere einen Schlafwandler über sein Unterbewusstsein zurück ins Bett. Dabei lernst Du traumhafte Welten kennen und musst manchmal um die Ecke denken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Verschiedene Bildbearbeitungs-Apps und Screenrecorder Voila reduziert

headerAm heutigen 1. April werden eine Reihe namhafter Mac-Apps vergünstigt angeboten, darunter die Bildbearbeitungsprogramme Pixelmator, Snapheal und Analog, die Fotomontagesoftware CollageIt 3 und der Bildschirmrecorder Voila. Pixelmator Die Bildbearbeitung Pixelmator wird hier ja regelmäßig erwähnt. Hier gibt es aktuell zum Preis von 14,99 Euro (regulär das Doppelte) ein umfangreiches Set an Werkzeugen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dealbunny: Schnäppchen-App wird zwei Jahre alt, belohnt Nutzer mit Gutscheinen und bietet Push nach Stichwort.

Wer schlau ist, achtet auf sein Geld - und nutzt jedes Schnäppchen, das er ergattern kann. Der Online-Dienst dealbunny feiert 2-jähriges Jubiläum, 700.000 Downloads und präsentiert auch weiterhin täglich die neuesten Gutscheine, Aktionen, Rabatte und Deals, die beim Geldsparen per Mausklick helfen. Ab sofort gibt es auch eine neue Version der iPhone-App mit Push nach Stichwort und der Option Gutscheine zu verdienen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MTS Converter

AnyMP4 MTS Konverter kann MTS, M2TS und TS in andere allgemeine Videoformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, FLV, MKV und Audioformate wie AAC, AIFF, MP3, WAV etc. konvertieren und sogar die Formate, die von Video Bearbeitungssoftware z.B. wie Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer unterstützt werden. Die konvertierten MTS Video lassen sich auf , Mini, 4, iPhone, iPhone 5, iPod und iPod touch wiedergeben.

Haupteigenschaften:

1. MTS in MP4, MOV, M4V, FLV, AVI und MPEG… konvertieren

*MTS in andere Video/Audioformate konvertieren

Mit AnyMP4 MTS Konverter können Sie MTS Videos in andere populäre Video/Audioformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, AAC, AIFF, MP3 und WAV, etc. umwandeln. Damit können Sie die konvertierten MTS Videos auf iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, , mini, 4, iPod, iPod touch und iPod nano ansehen.

* MTS Dateien in FCP, iMovie und Avid Media Composer importieren

Sie können MTS und M2TS Dateien in jegliche Video Bearbeitungsapp inkl. Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer importeiren.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere einfache Video Bearbeitungsfunktionen bieten

Diese MTS Konverter App bietet Ihnen viele Video Bearbeitungsfunktionen. Sie können Videoseffekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen und Wasserzeichen auf das Video hinzufügen. Außerdem können Sie einige Videoclips in eine einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Output Parameter einstellen

Öffnen Sie das Fenster „Profileinstellungen“, hier können Sie die Video/ Audio-Einstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate ganz einfach justieren.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Lieblingsbilder gefangennehmen

Mit der Funktion „Snapshot“ können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie als JPEG, GIF oder BMP Format auf Ihrer lokalen Festplatte speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MTS Dateien in verschiedene Videoformate unbeschränkt konvertierten. Das einzigartige Design und die intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen es Ihnen, alle Umwandlungsprozesse in beispielloser Geschwindigkeit zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oster-Rabatte im Mac-App-Store: Pixelmator, Voila und HDRtist Pro

Kurz vor den Osterfeiertagen sind im Mac-App-Store die Preise für mehrere bekannte Anwendungen gesenkt worden. Beispielsweise wird die ab OS X 10.9.5 lauffähige Bildbearbeitungssoftware Pixelmator (Partnerlink) für 14,99 statt 29,99 Euro angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Entwickler dürfen jetzt ihre Apps einreichen

Eine gute Nachricht für alle, die der Apple Watch entgegenfiebern: Apple akzeptiert ab sofort Apps, die WatchKit nutzen und damit Funktionen für die Apple Watch bereitstellen. Damit können auch normale Entwickler ihre Apps für die Apple Watch einreichen.

Apple hat seinen iOS-Entwicklern gegenüber angekündigt, dass ab sofort Apps eingereicht werden können, die WatchKit verwenden. Je nachdem, wie schnell Apple jene Apps überprüft und freischaltet, besteht die Chance, dass die jetzt eingereichten Apps pünktlich zur Veröffentlichung der Apple Watch in gut drei Wochen im App Store bereit stehen.

Bislang hat Apple Apps kategorisch abgelehnt, die mit WatchKit arbeiten und damit Funktionen für die Apple Watch bereitstellen. Offenbar gab es aber die eine oder andere Ausnahme, denn im App Store gibt es bereits namhafte Apps, die die Apple Watch unterstützen. Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass einige Apps von Drittanbietern schon verfügbar sind, um sie ab dem 10. April in Apple Stores zeigen zu können.

Entwickler, die Apps für die Apple Watch veröffentlichen möchten, nimmt Apple außerdem an die Hand. Das Unternehmen hat die Entwickler-Webseite zur Smartwatch überarbeitet und bietet Ressourcen an, seine Apps zu optimieren. Dabei werden beispielsweise Design und andere Optimierungen vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: wir verlosen einen Roboter MiP & einen 50€-iTunes-Gutschein (die Gewinner)

Update vom 1.4.2015 um 13:25h:
So, gestern Abend ist unser Gewinnspiel zu Ende gegangen. Wir haben die Gewinner gezogen und werden sie nun per Email kontaktieren. Den MiP hat jbrunner@XXX.de gewonnen, der 50€ iTunes Gutschein geht an beauty33@XXX.de (wir haben die Emailadressen aus Datenschutz teilweise unkenntlich gemacht). Herzlichen Glückwunsch! Update vom 30.3.2015 um 08:16h:
Eine kleine Erinnerung an unser aktuelles Gewinnspiel, das morgen Abend endet. Wer noch einen der beiden Gewinne absahnen möchte, sollte jetzt noch schnell kostenlos mitmachen… Artikel vom 4.3.2015 um 9:25h:
Nach längerer Pause ist es mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel. In Kooperation mit WowWee verlosen wir einen MiP, einen per App oder Gesten gesteuerten Roboter-Spielgefährten. Wir haben MiP vor einigen Tagen getestet und euch in diesem Artikel vorgestellt. Nun wird es Zeit, dass der kleine Roboterfreund im Wert von rund 100€ ein neues Zuhause findet – bei euch? Und damit MiP sich nicht so einsam fühlt, legen wir noch einen 50€-Gutschein für iTunes obendrauf. Mit ihm könnt ihr nach Lust und Laune in Apples virtuellem Kaufhaus Apps, Musik, Bücher, Filme und mehr kaufen. Solltet ihr den Gutschein gewinnen, könnt ihr ihn einfach auf euer iTunes-Konto laden und losshoppen. Wer einen der beiden Preise gewinnen möchte, muss sich lediglich kostenlos und unverbindlich für unseren Newsletter eintragen. Unter allen registrierten Abonnenten am 30. März 2015 um 18h verlosen wir dann die oben genannten Preise. Über folgendes Formular meldet ihr euch kostenlos & unverbindlich an, um am Gewinnspiel teilzunehmen und unseren Newsletter zu erhalten:
Ich möchte abonnieren:

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen.
Achtung: nicht vergessen, den Link in der Bestätigungsmail für die Anmeldung anzuklicken! Die Gewinner werden umgehend nach Ende des Gewinnspieles am 31. März 2015 um 18h gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel und die Versendung des Newsletters hinaus verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! Übrigens: sollte euch unser Newsletter irgendwann mal nicht mehr gefallen, könnt ihr ihn natürlich jederzeit problemlos wieder abbestellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zu Apple Pay: Viele Probleme an der Kasse

Apple Pay

Zwei von drei Apple-Pay-Nutzern sind einer Erhebung zufolge beim Bezahlen auf Hindernisse gestoßen. Im Unterschied zu anderen mobilen Bezahldiensten komme die iPhone-Börse nach der Einrichtung bei deutlich mehr Nutzern zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Astro E5: Zusatz-Akku mit 16000 mAh nur 27,99 Euro

Wer unterwegs sein iOS-Gerät laden möchte, kann heute zum Anker Astro E5 greifen.

Anker Astro E5Update am 1. April: Der Anker Akku (Amazon-Link) mit 16000 mAh Kapazität kostet aktuell nur 27,99 Euro statt 31,99 Euro. An der Kasse müsst ihr den Gutscheincode ANKERAFD verwenden.

Artikel vom 4. Februar: Bei Amazon gibt es ab 19 Uhr abermals einen reduzierten Akku von Anker im Angebot. Diesmal handelt es sich um die Variante Astro E5 mit einer Kapazität von 16000 mAh. Aktuell liegt der Preis bei 35,99 Euro, zur angegebenen Zeit wird das Produkt günstiger.

Am Anker Astro E5 können zwei Geräte gleichzeitig angeschlossen werden, wobei die maximale Ausgangsleistung drei Ampere beträgt. So lassen sich ein iPad und ein iPhone zur gleichen Zeit mit der besten Geschwindigkeit aufladen, für den Otto-Normal-Verbraucher sollte das ausreichend sein.

  • Anker Astro E5 ab 19 Uhr im Blitzangebot (Amazon-Link)

Klar ist: Mit einem Gewicht von 308 Gramm und Abmessungen von 15 x 6,2 x 2,3 Zentimetern ist der Anker Astro E5 recht schmal. Für die Hosentasche ist er immer noch etwas groß, in einen Rucksack passt der Akku aber ganz bestimmt – und damit dürftet ihr bei der nächsten längeren Tour auf der sicheren Seite sein.

Bei über 1400 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,6 von 5 Sterne. Der Astro E5 ist ab 19 Uhr im Blitzangebot, bei Interesse solltet ihr euch einen Wecker stellen, da die Stückzahl begrenzt ist. Das Angebot ist solange gültig wie der Vorrat reicht oder die Zeit abgelaufen ist.

Der Artikel Anker Astro E5: Zusatz-Akku mit 16000 mAh nur 27,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pandora zukünftig für CarPlay verfügbar

Im vergangenen Jahr hat Apple CarPlay ins Rennen geschickt. Auf dem Genfer Autosalon im Jahr 2014 vorgestellt, wurden bereits die ersten Fahrzeuge mit CarPlay-Unterstützung ausgeliefert. In diesem Jahr sollen viele weitere Modelle folgen. Apple kooperiert in Sachen CarPlay mit nahezu allen namhaften Fahrzeugherstellern.

pandora

Pandora zukünftig mit CarPlay-Unterstützung

Zum Start von CarPlay kooperierte Apple mit verschiedenen externen Entwickler, so dass diese ihre App auch auf CarPlay bringen. Unter anderem steht Beats Music, iHeartRadio, Spotify, Stitcher und Rdio für CarPlay zur Verfügung. Zukünftig wird ein weiterer Musik-Dienst bereit stehen. Die Rede ist von Pandora. Bei Pandora handelt es sich um eine sehr beliebte Radio-App.

Im Rahmen eines Interviews mit FOX Business Network hat sich Pandora Finanzchef Mike Herring zu den Plänen seines Unternehmens geäußert und bestätigt, dass Pandora zukünftig CarPlay unterstützen wird. Damit ist er der erste Pandora Manager, der sich offiziell zu der Thematik äußert. Einen Zeitplan nannte er allerdings nicht.

Auch zum Verhältnis mit Apple hat sich Herring geäußert. Er sprach von einer Frenemy-Beziehung. Halb Freund, Halb Feind. Auf der einen Seite sind Pandora und Apple Partner. Nach dem Start von iTunes Radio sowie der Übernahme von Beats Music wildern beide Unternehmen allerdings auch im gleichen Geschäftsfeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.4.15

Produktivität

Dienstprogramme

WrapMyData - Hide my Secrets WrapMyData - Hide my Secrets
Preis: Kostenlos
Photo Air Photo Air
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Back To Nature Back To Nature
Preis: Kostenlos

Bildung

JI Studio 4 Jewish Kids JI Studio 4 Jewish Kids
Preis: Kostenlos
Wordflex Touch Dictionary Wordflex Touch Dictionary
Preis: Kostenlos
CPIM® ECO Exam Prep 2015 CPIM® ECO Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
CPIM® MPR Exam Prep 2015 CPIM® MPR Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
CPIM® SMR Exam Prep 2015 CPIM® SMR Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
CPIM® BSCM Exam Prep 2015 CPIM® BSCM Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
CAVE WALL CAVE WALL
Preis: 0,99 €
CPIM® DSP Exam Prep 2015 CPIM® DSP Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
This for That: Token Store
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Great Words Great Words
Preis: Kostenlos

Learn Afrikaans by WAGmob Learn Afrikaans by WAGmob
Preis: Kostenlos

 

Bildschirmfoto 2015 04 01 um 12 38 58

Finanzen

Fluxo de Caixa Fluxo de Caixa
Preis: Kostenlos
Diem - Expense Tracker Diem - Expense Tracker
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Group Text+ Group Text+
Preis: Kostenlos

Lifestyle

[10 CD]仏教音楽 [10 CD]仏教音楽
Preis: Kostenlos
Love Counter Pro Love Counter Pro
Preis: Kostenlos
Gain Weight Gain Weight
Preis: Kostenlos
LS Circles LS Circles
Preis: Kostenlos

Musik

Tap Play Tap Play
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Stoporisk Stoporisk
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spiele

Haunted Campus Haunted Campus
Preis: Kostenlos
Coolson’s Pocket Pack Coolson’s Pocket Pack
Preis: Kostenlos
Nicky Wing Nicky Wing
Preis: Kostenlos
Crazy Train Crazy Train
Preis: Kostenlos
Boss Monster Boss Monster
Preis: Kostenlos
The Quest Keeper The Quest Keeper
Preis: Kostenlos
Happy Hoppy Frog Happy Hoppy Frog
Preis: Kostenlos
FlappyPlane3D FlappyPlane3D
Preis: 0,99 €
Stellar Wolf Stellar Wolf
Preis: Kostenlos
Polar Mission Polar Mission
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreimal gratis: Marvel Heroes, Boss Monster, Polyeon

Drei spaßige, kostenlose Spieletipps: Marvel Mighty Heroes, Boss Monster und Polyeon sind wilde Spiele für iPhone und/oder iPad.

Für Comic-Fans mit iDevice dürfte diese Woche Marvel Mighty Heroes die Top-Neuerung in Sachen iOS-Games sein. Ihr spielt mit bis zu vier Freunden Co-Op-Missionen, alles in Echzeit. Eure Spielfiguren sind dabei Miniaturversion der beliebtesten Marvel-Helden, darunter Iron Man, Spiderman oder der Hulk. Jede Woche gibt’s neue Missionen – und alles komplett umsonst. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, englisch)

Marvel Mighty Heroes Marvel Mighty Heroes
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 66 MB)

marvelmightyheroes_1

Boss Monster für iPad ist dagegen eher was für Retro-Fans. Vor drei Jahren mit einem echten Tabletop-Game als Vorlage aus einem Kickstarter-Projekt entstanden, baut Ihr hier mit Kartendecks Dungeons auf. Mit Waffen, Schutz und Schatzreserven kämpft Ihr gegen Gegner. Wer als erster fünf Wunden einstecken muss, verliert. Das Spiel kann kostenlos getestet werden, Erweiterungen zur “Vollversion” gibt’s In-App. (ab iOS 6.0, ab iPad 3, englisch)

Boss Monster Boss Monster
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 88 MB)

bossmonster_1

Das kostenlose, nur durch kleine Werbebanner finanzierte Polyeon ist zu guter Letzt ein wildes Reaktionsspiel. Mit Multitouch müsst fix bestimmte Ihr Aktionen auf vier geometrischen Formen ausführen. Zur richtigen Zeit Tippen, Wischen und Halten ist also die Devise. Dabei läuft die Zeit runter, je schneller Ihr fertig werdet, desto besser für den Highscore. Ein Game, das einen sofort packt. Ein Demo-Video findet Ihr hier(ab iOS 4.3, ab iPhone 3GS, englisch)

Polyeon Polyeon
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 36 MB)

polyeon_1


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bean Dreams: Schon wieder neue Level per Gratis-Update

Das etwas andere Jump’n’Run Bean Dreams hat schon wieder neue Level erhalten. Wir verraten euch, was es zu entdecken gibt.

Bean Dreams 2 Bean Dreams 3 Bean Dreams 1 Bean Dreams 4

Eines muss man dem Entwickler-Team von Kumobius ja lassen: Sie machen nicht nur hervorragende Spiele, sondern versorgen die Käufer auch nachträglich mit neuen Inhalten. Nach den zahlreichen Updates für das Sucht-Spiel Duet Game und den Vorgänger Bean’s Quest, wurde der zweite Teil des Jump’n’Runs heute abermals aktualisiert. Bean Dreams (App Store-Link) bietet nun 78 Level für einen einmaligen Kaufpreis in Höhe von 2,99 Euro – In-App-Käufe sind nicht enthalten.

Wie Bean Dreams funktioniert? Basierend auf einer laut den Entwicklern “für Touchscreen perfektionierten” Steuerung, bei der es nur einen “Vor”- und “Zurück”-Button gibt, hüpft man selbständig und automatisch durch die mit Hindernissen und fiesen Gegnern gespickten Level und sammelt unterwegs bunte Früchte ein. Mit den beiden virtuellen Tasten kann der Gamer lediglich die Richtung und Weite der Sprünge der grünen Bohne vorbestimmen.

78 Level sind noch lange nicht alles

Die große Herausforderung dabei ist allerdings, die jeweilige Welt mit möglichst wenig Hüpfern zu absolvieren. Wer hier einen Goldstatus erreichen will, muss schon richtig gut sein. Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte, wenn man das in jedem Level versteckte Axolotl einsammelt und auch alle Früchte mit ins Ziel bringt – für genügend Motivation ist in Bean Dreams also auf jeden Fall gesorgt.

Mit dem Update auf Version 2.0 gibt es in Bean Dreams vor allem eine große Neuerung: Das Ninja Boots Power-Up. Damit kann der kleine Bean Wände hinauf rollen und sich wieder von ihnen abstoßen. Gerade in den schwereren Level kann man damit noch schneller von A nach B kommen. Zudem gibt es eine aus dem Vorgänger bekannte Neuerung: Den magnetischen Boden. Auf ihm springt der kleine Bean nicht automatisch weiter. Wie genau die neuen Möglichkeiten aussehen, zeigt euch der folgende Trailer.

Zusammen mit den 18 neuen Leveln und dem Support für die Metal-Engine, die das Spiel auf neuen Geräten noch besser aussehen lässt, ist Bean Dreams auf jeden Fall eine Empfehlung für alle iOS-Gamer, die Spiele wie damals mögen. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht: Die Entwickler haben schon jetzt weitere neue Level versprochen.

Der Artikel Bean Dreams: Schon wieder neue Level per Gratis-Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook setzt sich erneut gegen Diskriminierung ein

In den USA herrscht derzeit Entrüstung über neue Landesgesetze, die in Bundesstaaten wie Indiana oder Arkansas demnächst in Kraft treten oder über die bald abgestimmt werden soll. Unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit wird mit den Gesetzen unter dem „Religious Freedom Restoration Act“ indirekt Diskriminierung ermöglicht. Geschäftsinhaber könnten etwa homosexuellen Kunden die Bedienung in ihren Geschäften oder Lokalen verweigern und dies mit ihrem religiösen Glauben argumentieren. In...

Tim Cook setzt sich erneut gegen Diskriminierung ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch: "Einführung in Swift"

Der mitp-Verlag hat ein Buch zur neuen Apple-Programmiersprache Swift veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder Zweite trennt sich von keinem Mobiltelefon

Eine repräsentative Umfrage in Deutschland hat ergeben, dass sich 53 Prozent noch nie von einem Mobiltelefon getrennt haben - sei es durch Entsorgung, Verkauf oder Weitergabe. Dadurch liegen mittlerweile rund 100 Millionen alte Handys und Smartphones in deutschen Schränken, Schubladen oder Kartons ungenutzt herum. Vor fünf Jahren waren es noch 72 Millionen Altgeräte. Aktuell besitzen 84 Prozen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Browser am Handgelenk: Die Apple Watch verzichtet auf Safari

safariWenn ihr euch bereits mit offenen Augen durch die auf apple.com/watch abgelegten Sonderseiten zur Apple Watch geklickt haben solltet, dann erzählen wir euch nichts Neues: Die Armbanduhr aus Cupertino verzichtet komplett auf den mobilen Safari-Browser. Die Nutzung mobiler Browser nimmt ab Sicher eine nachvollziehbare Entscheidung. Selbst ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger Threema mit Verbindungsproblemen

Netzprobleme bei Threema

Threema kämpft seit Mittwochmorgen mit Verbindungsproblemen. Obwohl die Server des Betreibers einwandfrei laufen sollen, können Kunden von o2 und E-Plus keine Verbindung mit dem Dienst herstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project iCoat: Patent für smarte Apple Jacke entdeckt

Apple Logo

Aus Cupertino gibt es scheinbar Neuigkeiten über ein geplantes Projekt von Apple. Insider-Infos bestätigen, dass Entwicklerteams wohl an einem Wearable der ganz besonderen Sorte arbeiten: Einem iCoat.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Untersuchungen: Facebook trackt ausnahmslos jeden User

Aktuelle Untersuchungen der Freien Universität Brüssel und der Katholischen Uni Löwen haben ergeben, dass Facebook nahezu jeden User ausnahmslos trackt. Betroffen sind dabei nicht nur aktuelle Nutzer, sondern auch ehemalige Nutzer sowie Nichtmitglieder und auch diejenigen, die explizit die Verfolgung deaktiviert haben.

Facebook wurde schon immer als ziemlich Daten-hungrig eingestuft. Das bestätigt auch die aktuellste Studie, die zudem bei Datenschützern Bauchschmerzen herbeiführt. Um Facebooks Datenkrake zu entkommen, hilft den Experten zufolge nicht einmal mehr ein sogenannter Opt-out, schließlich werden auch Nicht-User im Netz verfolgt. Auftraggeber der neuen Studie ist die belgische Datenschutzkommission. Die Forscher fanden heraus, dass immer dann Cookies von Facebook gespeichert werden, wenn der Nutzer eine Seite öffnet, die mit facebook.com verknüpft ist. Hierbei braucht eine Website lediglich die Social Plugins, wie den Like-Button oder die Kommentarbox zu verwenden. Ebenfalls mit erwähnt wurde das Facebook-Login-Fenster, welches einige Seiten stets benutzen. Insgesamt halten die Forscher fest, dass mehr als 13 Millionen Websites auf die Social Plugins setzen.

Erschreckend ist auch, dass Facebook Nutzer trackt, die keinen Account haben und bisher auch nie etwas mit dem Zuckerberg-Netzwerk im Schilde führten. Hierbei kümmert sich das Cookie mit der Bezeichnung “Datr”. Wie die Forscher beschreiben, beherbergt das Cookie eine eindeutige Nutzerkennung in Form der mitgespeicherten ID. Die Gültigkeit des gespeicherten Cookies und den gesammelten Daten beträgt stolze zwei Jahre. Ist das Cookie einmal gesetzt, speichert es Webseitenbesuche, die aktuelle Browserversion sowie das genutzte Betriebssystem mit und übersendet die Daten.

Facebook beschreibt in seinen Datenschutzregeln einen Opt-out, der ein Tracking in Zukunft vermeiden soll. Den Forschern zufolge hat dieser Opt-out jedoch keinen großartigen Nutzen. So könne die Datennutzung über die European Digital Advertising Alliance Seite zwar abgeschaltet werden, das Cookie wird jedoch dennoch weiterhin gesetzt. “Facebook speichert genau die gleichen Informationen über Besuche externer Seiten mit Social Plugins wie zuvor”, heißt es wortwörtlich in dem Bericht. Es wird lediglich durch diese Option versprochen, nicht mehr, wie bei den zustimmenden Nutzern, die gewonnen Daten für personenbezogene Werbung zu benutzen.

Bild: Gil C / Shutterstock.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mann fordert Zugang zu NSA-Servern um Biographie schreiben zu können

NSA Prism Snowden Überwachung

New York City – Ein Republikaner fordert von der NSA, ihm direkten Zugriff auf ihre Server zu gestatten. Andernfalls wolle er sich öffentlich in den sozialen Netzwerken darüber aufregen. Grund für die Forderung sei, dass er wichtige Informationen aus seinem Leben brauche, damit er seine Biografie “2084” vollenden könne.

Der namentlich nicht genannten Mann, leidet angeblich an Alzheimer und kann sich an vieles aus seinem Leben nicht mehr erinnern. Weil sein Computer mit etlichen Viren aus unbekannter Herkunft verseucht wurde und die Festplatten unbrauchbar sind, hat er auch keinen Zugriff mehr auf jegliche Daten. “Glück gehabt”, twitterte Wolfgang Schnäuble derweil, “ich finde, er sollte der NSA dafür dankbar sein. Dieser Vorfall beweist, dass das Kopieren des gesamten Internets wirklich sinnvoll ist. Gepredigt sei die NSA und vergessen all die falschen Anschuldigungen gegen unsere allwissende Gottheit.”

[Quelle]

Anmerkung der Redaktion: Hierbei handelt es sich um einen April-Scherz.

The post Mann fordert Zugang zu NSA-Servern um Biographie schreiben zu können appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Annie Trend-Report: Rasantes Wachstum auf dem deutschen App-Markt In-App-Werbung überholt klassische Online-Werbung beim Umsatzwachstum

Die führende Plattform für Entscheider der mobilen App-Wirtschaft App Annie veröffentlicht heute am 1. April 2015 gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen IDC den Trend-Report zu Entwicklungen des App-Markts 2013 bis 2014 und Marktprognosen bis 2018. Demnach ist auf dem deutschen App-Markt von 2013 auf 2014 ein Umsatzwachstum von 80 Prozent zu verzeichnen. Zudem überholt das Umsatzwachstum mit Werbung in mobilen Apps die klassische Online-Werbung auf PCs, Tablets oder Smartphones. Besonders stark sind die Umsätze mit der mobilen In-App-Werbung gewachsen. Durch diese Positivtrends ergeben sich für App-Publisher optimale Voraussetzungen, um mit ihren Apps Geld zu verdienen.

Der deutsche App-Markt floriert

Zwischen 2013 und 2014 entwickelten sich in Deutschland die App-Umsätze mit einem Wachstum von insgesamt 80 Prozent positiv. Darin enthalten sind Umsätze durch In-App-Werbung, Umsätze durch kostenpflichtige Downloads sowie durch In-App-Käufe. Erfreulich sind auch die Prognosen für den deutschen App-Markts von 2014 bis 2018: Der gesamte App-Umsatz soll sich um ganze 310 Prozent erhöhen. Die Verteilung der Umsatzquellen unterscheidet sich hierbei von Land zu Land sehr stark: Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 68 Prozent des Umsatzes durch kostenpflichtige Apps oder In-App-Käufe erwirtschaftet, 32 Prozent durch In-App-Werbung. Online-and-App-Revenue-2014-2018

Weltweit optimistische Wachstumsprognosen für In-App-Werbung

Auch in allen 10 von App Annie beobachteten Märkten ist der App-Umsatz von 2013 bis 2014 um insgesamt 70 Prozent gewachsen: Zum einen ist dies auf bezahlte Downloads und In-App-Käufe zurückzuführen (siehe Grafik „Mobile App Store“), zum anderen florierte auch die In-App-Werbung kräftig (siehe Grafik „Mobile In-App-Advertising“). Bei der klassischen Online-Werbung auf dem PC oder auf mobilen Endgeräten (bspw. durch „Mobile Search Advertising“) ist das Wachstum deutlich geringer. Auch für die von App Annie beobachteten Märkte sind die Prognosen vielversprechend: Für den Umsatz mit kostenpflichten Apps und In-App-Käufen wird 2014 bis 2018 eine Zunahme um 90 Prozent prognostiziert, bei der In-App-Werbung sogar um 320 Prozent.

Publisher aufgepasst: Richtige Monetisierungsstrategie ist erfolgsentscheidend

Um sich auf dem kompetitiven Markt von anderen Anbietern abzuheben, ist eine klare und auf den Markt angepasste Business-Strategie Voraussetzung. Grundsätzlich können Publisher zwischen vier verschiedenen Monetisierungsmodellen wählen: „Freemium“, „Paid“, „Paidmium“ und „In-App-Werbung“ (siehe Tabelle). Die Modelle Freemium und die In-App-Werbung legten von 2013 auf 2014 mit einem Umsatzwachstum von jeweils über 70 Prozent am meisten zu, während Paid und Paidmium weiterhin dramatisch sanken. Allerdings können diese Monetisierungsstrategien bei bestimmten Apps auch zum Erfolg führen.

Übersicht der Monetisierungsmodelle für Apps:

MODELL BESCHREIBUNG
Freemium Kostenloser Download mit möglichen In-App-Käufen
Paid Kostenpflichtiger Download ohne mögliche In-App-Käufe
Paidmium Kostenpflichtiger Download mit In-App-Käufen
In-App-Werbung App enthält Werbeflächen (Banner Ads, Video Ads, etc.)

Freemium und In-App-Werbung als erfolgversprechende Modelle

Die Modelle Freemium und In-App-Werbung schrecken die Nutzer nicht durch Vorabkosten ab und sichern den Publishern gleichzeitig konstante Einkommensströme. Das Freemium-Modell ist selbst bei einem sehr kleinen Anteil an Nutzern, die In-App-Käufe tätigen, sehr erfolgsversprechend: Die Apps können so strukturiert werden, dass sie genau die Nutzer ansprechen, die regelmäßig kaufen. Bei der In-App-Werbung ist das richtige Format der Schlüssel zum Erfolg: Die statische Banner-Werbung und die statische Full-Screen-Werbung haben bei den befragten Publishern bislang am meisten Umsatz generiert.

Kurz zusammengefasst

  • Umsatz auf dem deutschen App-Markt wächst 2013 bis 2014 um 80 Prozent
  • Besonders kräftiger Anstieg beim Umsatz mit In-App-Werbung
  • Wahl des richtigen Monetisierungsmodells ist für den Erfolg von Apps entscheidend
  • App-Publisher müssen ihre Umsatzstrategien an die Besonderheiten des Zielmarktes anpassen
  • Freemium und In-App-Werbung sind die erfolgreichsten Monetisierungsmodelle
Unglaublich wie sich seit 2007 der Markt um Apps entwickelt hat. Monetarisierungsmodelle scheinen für Entwickler immer wichtiger zu sein. Ein echtes Spagat zwischen Kundennutzen, Kundenfreundlichkeit und Werbeeinnahmen müssen die Entwickler heute hinlegen, um Erfolg im dichten AppStore zu haben. Wir selbst sind von zusätzlichen Positionierungen und Visibilitystrategien auf den einschlägigen App-Portalen überzeugt. Daher picken wir uns jeden Monat eine App des Monats respektive MacApp des Monats aus und schenken somit die volle Aufmerksamkeit dieser mobilen Anwendung. Welche App hat Euch diesen Monat besonders gut gefallen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz-Skandal: Facebook verfolgt Nutzer trotz Cookie-Verbot und ignoriert EU-Recht

Facebook steht seit Jahren in Verdacht, schlampig mit den Daten seiner Nutzer umzugehen oder diese zu „verkaufen“. Das Unternehmen rechtfertigt dies in der Regel mit einem Verweis auf die AGB, denen jeder Nutzer zugestimmt hat. Nun stellt sich jedoch heraus, dass sich Facebook direkt gegen die vom EU-Recht garantierten Rechte der Nutzer wendet und sie mit Cookies verfolgt, obwohl die Nutzer dies Facebook verboten hatten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunpowder: neues Puzzle macht euch zum explosiven Robin Hood im Wilden Westen

Ebenfalls seit gestern gibt es mit Gunpowder (AppStore) ein neues Puzzle von Rogue Rocket Games. 4,99€ kostet die Premium-App, die ihr allerdings nur auf einem iPad installieren könnt.
Gunpowder iOS
Ein reicher Minenbesitzer beutet seine Angestellten aus. Das weckt den Robin Hood in euch und ihr macht euch daran, den reichen Ausbeuter um seine Geldmittel zu bringen, indem ihr alles in die Luft jagt.
Gunpowder iOS
Per Wischer spannt ihr dafür vom Lagerfeuer aus Zündschnüre aus Schießpulver, um die in den Level verteilten Fässer zum Explodieren zu bringen. Diese zerstören dann die neben ihnen platzierten Sparschweine und Tresore. Jedes Sparschwein bringt euch dabei als Sternvertreter die Levelbewertung ein, der Tresor muss gesprengt werden, um ein Level überhaupt zu meistern.
Gunpowder iOS
Neben dem Einzeichnen der Pulver-Zündschnur müsst ihr aber auch noch weitere Aufgaben erledigen, z.B. Fässer vom linken Bildschirmrand an geeignete Plätze zu ziehen, wo diese dringend benötigt werden, um ein Level bestmöglich abzuschließen und z.B. Kettenreaktionen zu schließen und auszulösen. Insgesamt warten 125 Level mit immer neuen Herausforderungen und Gmaeplay-Elemente auf euch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro im Refurbished Store bis zu 600 Euro günstiger

Erstmals seit längerer Zeit ist Apples schwarzer High-End-Rechner Mac Pro wieder im Refurbished Store für generalüberholte Macs zu erwerben. Dabei gibt es die kleinere Variante mit 3,7 GHz Quad Core Prozessor, 12 GB RAM und 256 GB SSD für 2549 Euro, während das größere Modell mit sechs Prozessorkernen à 3,5 GHz, 16 GB RAM und 256 GB SSD für 3399 Euro abgegeben wird . Für einen Neukauf veransch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: 1 Million Apple Watch Verkäufe am ersten Verkaufswochenende

Der Monat April ist erreicht und so langsam aber sicher ist die Apple Watch am Horizont erkennbar. Ab dem 10. April könnt ihr die Uhr vorbestellen und anprobieren und am 24. April werden erste Kunden die Apple Watch in ihren Händen halten. Apple dürfte bereits mit der Produktion begonnen haben und sich auf verschiedene Analysen stützen, um abschätzen zu können wieviele Geräte der Hersteller zum Verkaufsstart bereit stellen muss. Fraglich ist nur, ob Apple es schafft, überhaupt so viele Apple Watch Modelle zu produzieren, um die Nachfrager am ersten Verkaufswochenende stillen zu können.

Apple Watch 2

Munster: 1 Millionen Apple Watch Verkaufe am Start-Wochenende

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray hat den Rechenschieber rausgeholt und analysiert, wievele Stückzahlen Apple am ersten Verkaufswochenende verkaufen wird. Dabei lässt er die Überlegung einfließen, dass knapp 1 Prozent aller iPhone Besitzer zur Apple Watch greifen werden. Munster erwartet, dass Apple 1 Million Apple Watch Modelle am Start-Wochenende an den Mann und die Frau bringen wird. Bleibt abzuwarten, wieviele Kunden Apple zum Start bedienen kann.

Sobald Apple seine Uhr nicht nur über die eigenen Kanäle sondern auch über Partner vertreibt, sollen die Verkaufszahlen beflügelt werden. Im laufenden Jahr wird Apple 8 Millionen Einheiten verkaufen, so der Analyst. Dies soll zu einem Umsatz von 4,4 Milliarden Dollar führen. Im Jahr 2017 sollen die Verkaufszahlen bereits zwischen 40 und 50 Millionen liegen und 10 Prozent des Apple Umsatzes ausmachen. Munster erwartet, dass mittelfristig 8 bis 10 Prozent der iPhone-Besitzer auf die Apple Watch setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und IBM zeigen iOS-Apps für die Gesundheitsbranche

Cook und Rometty

Die "MobileFirst"-Partnerschaft der Konzerne hat neue Programme für iPhone und iPad hervorgebracht, unter anderem für den Einsatz in Krankenhäusern und Flugzeugen. Auch weitere Apple-Technik wie iBeacon und Apple Pay ist integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8 läuft auf 78 Prozent aller iOS-Geräte

Apple hat neue Zahlen zur Verbreitung von iOS-Versionen vorgelegt. Demnach laufen inzwischen ungefähr 78 Prozent aller iOS-Geräte mit dem aktuellen Mobilbetriebssystem iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 12 besten Tastenkürzel für OS X: So sparen Sie sich nervige Klick-Arbeit

Dateien schneller im Finder aufstöbern, Screenshots erstellen, um mit Freunden oder Familie besondere Momente zu teilen, aufgehängte Programme beenden und bequemer in Safari surfen - für diese und viele andere Funktionen gibt es praktische Tastenkürzel, die den Umgang beschleunigen und somit erleichtern. Eine clevere Alternative zu langwieriger und somit nerviger Klick-Arbeit. In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen die 12 besten Tastenkürzel für OS X vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Audio-Experte Rockwell von Dolby an

Passend zum vermeintlichen Neustart von Beats als iTunes-Integration hat Apple einen Audio-Experten verpflichtet.

Mike Rockwell, zuletzt in leitender Funktion bei Dolby tätig, verstärkt Apple. Rockwell führte bei Dolby die Abteilung zur Erforschug neuer Audio- und Display-Technlogien. So könnte er einerseits bei Apple dazu beitragen, den Musikstreaming-Dienst Beats, der in iTunes aufgehen soll, weiterzuentwickeln.

Beats

Andererseits könnte Rockwell aber auch seine Erfahrungen bei der Display-Technologie kommender Geräte einbringen. Rockwell ist nicht der erste Soundspezialist, den Apple in jüngster Zeit verpflichtete. Auch Tomlinson Holman (THX), Dana Massie (Audience) und Peter Eastty (Oxford Digital) wurden in Cupertino angeheuert, wie 9to5Mac berichtet.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzfristig kostenlos: Group Text, Screeny und Back to Bed

groupWenn ihr die drei im Anschluss verlinkten iOS-Applikationen bislang noch nicht aus dem App Store geladen haben solltet, könnt ihr jetzt gut 8 Euro sparen. Sowohl Group Text, als auch Screeny und das iPhone-Spiel Back to Bed bieten sich vorübergehend kostenlos an. Group Text für Gruppennachrichten: Group Text erweitert iMessage um eine Art ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 37: Mehr Sicherheit mit zentralen Sperrlisten

Firefox 37: Mehr Sicherheit mit zentralen Sperrlisten

Viele neue Sicherheitfunktionen, viele Verbesserungen für Entwickler bringt der neue Mozilla-Browser - und eine Feedback-Funktion, die nicht nur auf Gegenliebe stoßen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Millionen Alt-Handys liegen ungenutzt zu Hause

Rund 100 Millionen alte Mobiltelefone liegen derzeit ungenutzt in deutschen Schränken, Schubladen oder Kartons. Das hat der Hightech-Verband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Befragung errechnet. Im Jahr 2010 waren es noch 72 Millionen Altgeräte, also rund 39 Prozent weniger als heute.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GreenIQ: Gartenbewässerung per Sensorsteuerung und App

500Das Thema Heimautomatisierung ist nicht zwangsläufig auf die eigenen vier Wände beschränkt. GreenIQ erweitert die damit verbundenen Möglichkeiten auf den heimischen Garten. Die intelligente Bewässerungszentrale ist mit einem Preis von 250 Dollar kein Schnäppchen, steht aber für ein interessantes Konzept. Die mit bereits vorhandenen Sensoren ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Dash: Physischer Knopf für vereinfachte Bestellung

Das Spülmittel ist leer, die Ohrenputz-Stäbchen aufgebraucht oder es sind keine Kaffee-Kapseln mehr übrig. In regelmäßigen Abständen plagen uns leere Behälter im Alltag und zwingen uns sobald wie möglich in den nächsten Supermarkt, um das besagte Lebensmittel nachzukaufen. Amazon hat nun eine vereinfachte Form der physischen Bestellung vorgestellt und gibt dem Ganzen den Namen Amazon Dash.

Bildschirmfoto 2015 04 01 um 10.04.00 564x308 Amazon Dash: Physischer Knopf für vereinfachte Bestellung

Mit der 1-Click-Option bietet das Online-Unternehmen bereits eine schnelle Online-Möglichkeit besonders am Smartphone kurz und unkompliziert wichtige Dinge mit nur einem Klick zu kaufen. Der Amazon-Dash Knopf befindet sich jedoch nicht virtuell auf dem Smartphone oder dem Computer, sondern wird im Alltag als mechanische Einheit platziert. Wird der mit dem heimischen Wifi gekoppelte Knopf gedrückt, so löst dieser einen Bestellvorgang in der virtuellen Welt aus und gibt Amazon den Startschuss für den Versand des Produktes. Hierfür muss der Knopf vor dem Betätigen natürlich auch mit dem Amazon Dash unterstützenden Produkt verbunden werden.

Der Amazon Dash-Knopf findet also seinen Platz neben dem Spülbecken und setzt nach dem Betätigen den Bestellvorgang in Gang. Amazon möchte mit diesem Schritt Kundenbindung betreiben und besonders Kunden, die regelmäßig kleinere Produkte wie Kaffe oder Taschentücher bestellen, den Alltag erleichtern. Der Service wird nur für Amazon Prime Mitglieder verfügbar sein, um auch eine schnelle Lieferung am nächsten Tag garantieren zu können und mit Sicherheit auch, um die Exklusivität der Mitgliedschaft zu bewahren oder gar zu verstärken.

Amazon Dash wird anfänglich nur in bestimmten Produktkategorien verfügbar sein. So kann der Kunde Babywindeln, Müllbeutel, Waschmittel oder auch Tierfutter bestellen. Das Angebot wächst hierbei jedoch Tag für Tag. Pro Kunde gibt Amazon für den Start des Programms auch nur maximal drei Dash-Buttons ab, was sich wohl mit der erfolgreichen Einführung nach kurzer Zeit ändern wird. Die Dash-Buttons selbst gibt es kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Bean Dreams” erhält 18 weitere Level, neue Ninjastiefel, Metal-Grafik und mehr

“Bean Dreams” erhält 18 weitere Level, neue Ninjastiefel, Metal-Grafik und mehr

Auch wenn der Release erst im vergangenen Dezember war, hat Kumobius Bean Dreams (AppStore) vor wenigen Minuten bereits das zweite kostenlose Content-Update veröffentlicht. In den 3 hinzugefügten Welten mit 18 neuen Level, die die Gesamtzahl der Level auf 78 steigen lassen, warten viele neue Herausforderungen und Features auf euch.

Im neuen Badehaus könnt ihr eure neuen Ninjastiefel, die euch Wände hinaufrollen und riesige Sprünge machen lassen, ausprobieren. Magnetisch geht es hingegen in der neuen Bonbonwelt zu, während in der neuen Ziegelei ungekannte physikalische Herausforderungen auf euch warten.
Bean Dreams iOS
Dank neuer Metal-Unterstützung sieht das Spiel zudem nun auch noch besser aus. Einen kleinen Vorgeschmack auf alle Neuerungen bietet dieser Trailer zum neuen 2.0-Update:

Leider nicht mit dem Update einhergehend ist eine Preissenkung. Unverändert kostet die Universal-App 2,99€. Die ist der Platformer unserer Meinung nach aber auch voll und ganz wert – wie ihr hier nachlesen könnt. Wer dieses Genre mag und Bean Dreams (AppStore) noch nicht geladen hat, sollte also unbedingt zuschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt nicht zu Retail-Sellern

watch2-564x337

Es wird schon länger darüber spekuliert, wo man die Apple Watch am 24. April überhaupt kaufen kann und wo nicht. Laut neuesten Informationen wird die Apple Watch exklusiv in ausgewählten Apple-Stores verfügbar sein und es wird keinen Retail-Seller geben, der die Uhr verkaufen wird. Auch BestBuy wird die Uhr anfänglich nicht im Sortiment führen und auch andere große Reseller schauen durch die Finger. Apple hat sich hier darauf eingeschossen, dass man nur in den eigenen Stores mit dem Verkauf beginnen wird.

Was ist mit Österreich?
Da es in Österreich keinen offiziellen Apple Store gibt, sondern nur Retail-Seller, kann man davon ausgehen, dass wir in Österreich in diesem Jahr wahrscheinlich keine Apple Watch bekommen oder erst sehr spät, da Apple seine Retail-Startegie erst aufbauen muss. Zudem ist zu erwarten, dass die Uhr dann auch nur in ausgewählten Stores vertrieben werden kann, da die Infrastruktur für die neuen Präsentationstische vorhanden sein muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jourist Weltübersetzer: Preislich & inhaltlich top, technisch & optisch überholt

Der nächste Urlaub im fremden Land steht an? Der Jourist Weltübersetzer hilft bei der Verständigung.

Jourist WeltuebersetzerDie wirklich mehr als praktische Applikation Jourist Weltübersetzer (App Store-Link) kann gerade für nur 99 Cent auf iPhone und iPad installiert werden. Der sonst bis zu 10 Euro teure Download ist 89,6 MB groß und im Schnitt mit guten vier von fünf Sternen bewertet.

Preislich und inhaltlich ist der Jourist Weltübersetzer wirklich eine Empfehlung. Mit der Applikation kann man über 2.200 Redewendungen in 34 verschiedene Sprachen übersetzen. Von Englisch über Niederländisch und Französisch bis hin zu Thai und Hindi ist hier eigentlich alles wichtige dabei. Richtig interessant wird es durch die dazugehörigen Bilder und die Vertonungen, die sogar von Muttersprachlern aufgenommen wurden. So hat man im Ausland wohl die besten Chancen, wenn man mit Englisch nicht weiterkommt.

Wer die Daten auch offline und somit ohne Internetverbindung nutzen möchte, muss weitere Daten innerhalb der App herunterladen. Der Vorteil hier: Ihr könnt nur die Sprachenpaare herunterladen, die ihr wirklich benötigt und spart somit Speicherplatz.

Technisch & optisch überholt

Auch wenn der Jourist Weltübersetzer inhaltlich wirklich toll ist, müssen wir auch erwähnen, dass die App seit November 2013 nicht mehr aktualisiert wurde. Das Design der Applikation ist nicht schlimm, aber deutlich überholt. Auch eine Anpassung an iOS 7/8 fehlt, eine Optimierung für das iPhone 6 ist auch auf der Strecke geblieben.

Diese Einschränkungen sind ärgerlich, beschränken den Funktionsumfang aber nicht. Wenn ihr damit leben könnt eine inhaltlich überaus praktische App mit einem veralteten Layout zu nutzen, dann steht dem reduzierten Download des Jourist Weltübersetzers nichts im Wege.

Der Artikel Jourist Weltübersetzer: Preislich & inhaltlich top, technisch & optisch überholt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf WiFi Repeater, mobiler LTE Router, iPhone 6 Zubehör und mehr

Nachdem Amazon die Oster-Angebote Woche gut hinter sich gebracht hat, geht es am heutigen Tag mit den normalen Amazon Blitzangeboten weiter. Ihr könnt euch Blitzangebote, Schnäppchen und Deals aus dem gesamten Sortiment sichern. Los ging es bereits um 09:00 Uhr. Über den Tag verteilt, könnt ihr euch zahlreiche Rabatt sichern. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig. Die letzten Blitzangebote des Tages gehen heute um 19:00 Uhr an den Start.

amazon010415

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

12:00 Uhr

14:30 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riesiges Update für die iOS-Version von Todoist

Die Entwickler sprechen vom bisher teuersten Updaten und tatsächlich gehen mit dem Update der Aufgaben-Management-App Todoist auf Version 10 zahlreiche Änderungen und Verbesserungen einher. Schon auf den ersten Blick lässt sich die erste Änderung erkennen: Die App wurde insgesamt etwas farbintensiver und unterstützt nun zehn unterschiedliche Design-Themes. Im Vergleich zu den Verbesserungen bei der Bedienung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scout Outdoor-Navigation mit Topo-Karten für Radfahren und Wandern

Scout ist das Outdoor-Multitalent für Ihr iPhone: Verwenden Sie amtliche topographische Karten zum Wandern, lassen Sie sich beim Joggen Ihre Trainingswerte vom Laufcomputer anzeigen oder nutzen Sie Scout beim Fahrradfahren als Tacho mit Routenaufzeichnung. Auch die Navigation auf gespeicherten Touren ist mit Scout kinderleicht. Das Ganze funktioniert natürlich im Gelände auch ohne Internetzugang.

HIGHLIGHTS – OFFROAD NAVIGATION 

Fahrrad- und Laufcomputer mit STRECKENAUFZEICHNUNG im Hintergrund

NAVIGATION mit Karte in Fahrtrichtung, Streckenprofil, Richtungshinweisen und akustischer Abseits Warnung

Touren IMPORTIEREN/EXPORTIEREN per E-Mail und MagicMaps Live(GPX Dateien)

Wegpunkte ERSTELLEN/EXPORTIEREN und für die Navigation verwenden (z.B. Geocaching)

Beinhaltet KOSTENLOSE weltweite OpenStreetMap Karten und OpenCycleMap mit Radwegen und Höhenlinien

Erweiterbar (In-App Kauf) mit topografischen Karten 1:50.000 für Dänemark, Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Luxemburg, Belgien und Niederlande zur Offline-Nutzung. Auch die KOMPASS Wander- und Radkarten für Südtirol, Balearen und Kanaren sind erhältlich.
Supertrail Maps und Freeride Maps gibt es jetzt auch als digitale Karten für die Scout-App mit speziellen MTB- oder Freeride-Touren.

KARTE

Als Basiskarte enthält Scout die “Open Street Map”. Sie umfasst alle wichtigen Informationen zu Straßen, Wegen und Städten. Mittels Fingerbedienung ist direktes Verschieben und Zoomen der Karte problemlos möglich.

Der integrierte Map Store hält für Sie topografische Karten im Maßstab 1:50.000 bereit. Diese Karten sind speziell für Freizeitaktivitäten in der Natur sehr gut geeignet. Wie die derzeitigen Papierkarten zeigen sie kleine Wald- und Wanderwege sowie Gewässer auf. Das aber digital, handlich und günstig.

Die Zuordnung der zusätzlich gekauften Karten zu Ihrem iTunes-Account ermöglicht Ihnen die Verwendung für all Ihre Geräte.

TACHO

Unterwegs informiert Sie der Fahrrad- und Laufcomputer zuverlässig über folgende Werte. Diese sind auf dem Tacho in acht unterschiedlichen Feldern individuell darstellbar:

Aktuelle Geschwindigkeit

Durchschnittsgeschwindigkeit
Maximale Geschwindigkeit
Pace (min/km)
Anzahl der aufgezeichneten Punkte
Gefahrene Gesamtstrecke
Gesamtzeit
Gefahrene Zeit
Aktuelle Höhe
Tiefster Punkt
Höchster Punkt
Anzeige des GPS-Signals
GPS-Genauigkeit
Herzfrequenz (bei Verwendung eines Bluetooth Smart kompatiblen Geräts)

Achtung: Dauerhafte GPS Nutzung im Hintergrund reduziert die Batterielaufzeit dramatisch. Für eine stromsparende Bedienung, schalten Sie Ihr iPhone während der Aufzeichnung einer Tour einfach in den Standby-Modus (Taste rechts oben am iPhone).

TOUREN

Alle gespeicherten Streckenaufzeichnungen finden Sie in der Tourenübersicht: Streckenlänge, Höhenmeter, Minikarte und das Datum der Aufzeichnung haben Sie sofort im Blick. Zu jeder Tour sind weitere Informationen gespeichert:

Streckenlänge
Fahrzeit
Durchschnittsgeschwindigkeit

Höchster Punkt
Tiefster Punkt

Bewertung (Landschaft, Kondition, Technik, Erlebnis)

Sie wollen Ihre Tour später am PC noch mal genauer betrachten oder mit Freunden austauschen? Kein Problem: Einfach die Aufzeichnung per Email im GPX-Format verschicken. 

EINSTELLUNGEN

Unter diesem Menüpunkt finden Sie alle Einstellungen für Ihre Scout-App. Sowie eine Online-Hilfe, die Ihnen die wichtigsten Funktionen erläutert.
Laden Sie sich zum Beispiel die amtlichen topografischen Karten herunter (WLAN-Zugang empfohlen). Damit sind Sie im Freien unabhängig von einem Onlinezugang. Oder definieren Sie Ihr gewünschtes Maßsystem (metrisch oder US System) und die Methode für die Streckenaufzeichnung (optimiert, nach Zeit, nach Weg).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Virtualisierungssoftware Parallels Desktop

Parallels hat ein Update für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 10 veröffentlicht. Die Version 10.2 verbessert die Stabilität und behebt diverse Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit NetBoot, dem Verbindungsaufbau zu Servern und der Tastatureingabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dolby-Technikchef arbeitet nun bei Apple

Apple

Apple hat einen hochrangigen Manager des Audio-Spezialisten Dolby angeheuert – er ist jetzt angeblich in der Hardware-Sparte des iPhone-Herstellers tätig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Aprilscherz: Google jetzt auch gespiegelt

Unsere Lieblingssuchmaschine Google hat sich ein neues Feature überlegt. Wem die normale links-nach-rechts-Formatierung zu langweilig ist, der kann Google ab sofort auch spiegelverkehrt nutzen – und zwar ziemlich konsequent sogar. Sogar Buchstaben wurden gespiegelt.

Die Suchmaschine Google ist immer mal wieder für Späße zu haben, was Anwendern des Browsers Google Chrome auch immer wieder beim Öffnen neuer Tabs vor die Nase gebunden wird. Das Stichwort lautet Google Doodles und behandelt aktuelle Themen aus Politik und Popkultur. Doch am heutigen Tag hat Google ein anderes Feature veröffentlicht: Der Spiegelmodus.

google-falschrum

Unter der Adresse com.google kann man sich das Spektakel anschauen und Google spiegelverkehrt nutzen. Über Sinn oder Unsinn lässt sich sicherlich streiten, aber bei einer Suchmaschine, die man im Zweifel auch auf Klingonisch nutzen könnte, sollte man den Nutzfaktor einer solchen Funktion wohl besser nicht hinterfragen.

Wie haben die das gemacht?

Der vermeintlich schwierigste Teil ist die Domain, denn auch diese ist “verkehrt herum”. Das ist aber kein Problem mehr, denn seit 12. Januar 2012 konnte man sich für die “neuen Top-Level-Domains” bewerben und wenn man genügend Geld mitbrachte, hat man die in der Regel auch zugesichert bekommen. Um nun die Seite zu spiegeln, kam ein zusätzliches JavaScript zum Einsatz, was sich einfach damit beweisen lässt, dass der Spaß nicht funktioniert, wenn man JavaScript in den Browser-Einstellungen deaktiviert. Inspiziert man die Objekte mit Text (z.B. mit den Entwickler-Tools), sieht man, dass diese Modifikation auf jeden Fall nachträglich eingefügt wurde, denn im Quellcode ist der Text nicht gespiegelt.

Apfelnews-Humor: Over 9000

Ja, es ist uns bekannt, dass es sich beim gespiegelten Google doch um einen Aprilscherz handelt und wer es immer noch nicht glaubt, der werfe einen Blick in den Quellcode:

google-aprilfools

Da wir aber nicht so viel Humor haben – obwohl, eigentlich schon, aber den verstecken wir zu gut -, war das das Einzige auf Apfelnews, das heute veröffentlicht wird und an dem ursächlich der 1. April beteiligt ist. Das andere, was wir heute für euch schreiben, hat nichts mit einem Aprilscherz zu tun. Versprochen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Threema macht Probleme im o2-Netz

threeDer sichere Kurznachrichtendienst Threema scheint sich an der nun umgesetzten Netzumstellung bei o2 verschluckt zu haben. Ihr erinnert euch: Bereits im vergangenen Monat hatte o2 die Zusammenlegung des eigenen LTE-Netzes mit der Infrastruktur von E-Plus für Anfang April angekündigt. So berichten mehrere Nutzer zur Stunde über ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verpflichtet Audio-Experten von Dolby

Tim Cook setzt seine Strategie fort, Apple kontinuierlich mit externer Expertise zu verstärken. Wie jetzt bekannt wurde, konnte der Apple-CEO mit Mike Rockwell eine hochrangige Führungskraft des Audiospezialisten Dolby für Apple gewinnen. Rockwell leitete bei Dolby die Abteilung zur Erforschung neuer Audio- und Display-Technologien ; zudem half er dabei mit, neue Geschäftsfelder zu erschließen....
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Helfer Group Text+ erstmals kostenlos

iMessage-Hilfe Group Text+ erstmals kostenlos

Die iPhone- und iPad-App beschleunigt die Auswahl gewünschter Empfänger für Kurznachrichten – und steht als Extension auch in anderen Apps zur Verfügung. Bilder und vorgefertigte Texte lassen sich schnell einfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: App Store öffnet für WatchKit-App-Prüfungen - New York Times-App mit neuer Art des Storytellings

Apple hat am Dienstag Abend angekündigt, dass ab sofort alle Entwickler ihre WatchKit-Apps zur Prüfung im App Store einreichen können. Das Medienhaus The New York Times hat dies zum Anlass genommen, um seine eigene Smartwatch-App vorzustellen, die zu einer neuen Art des Storytellings führen soll. Vor einigen Tagen hatte Apple bereits die Apps ausgewählter Entwickler akzeptiert und im App Store freigeschaltet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps von IBM für Gesundheitsversorgung und Produktion vorgestellt

Im Zuge der Kooperation zwischen Apple und IBM sind acht neue iOS-Apps erschienen, die mit Gesundheitsversorgung und Produktion unter anderem auch zwei neue Industriezweige bedienen. Mithilfe von "Home RN" und "Hospital RN" optimieren Ärzte und Krankenhäuser die Pflege der Patienten, indem Krankenpfleger das iPhone als Zentrale für Notsignale und Patientendaten nutzen können. Mithilfe von iBea...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1. April: Auch Siri ist dabei

Heute ist der 1. April und vielleicht hat schon der ein oder andere Freund versucht euch den Tag mit einem Scherz zu versüßen. Die ersten Berichte im Internet, die es nicht so ganz ernst meinen tauchen jedenfalls schon auf und erklären das italienische Tempolimit ab 1. Mai für aufgehoben.

Auch Siri scheint den 1. April nicht verpasst zu haben und meldet sich bei so manchem Apple-Nutzer in Form kleiner Anekdoten, wie auch im folgenden Screenshot eines imgur.com-Nutzers zu sehen ist. So scheint Siri an diesem jährlich wiederkehrenden Ereignis zu Späßen aufgelegt zu sein. Könnt ihr eurem Sprachassistenten ähnliche Sprüche entlocken?

pfpkD3Q 564x355 1. April: Auch Siri ist dabei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Uhr bereits zerlegt: “Apple Watch Teardown” im Video

headerDie Reparaturprofis von iFixit haben sich standesgemäß die Apple Watch vorgeknöpft, im unten eingebetteten Video seht ihr die Apple-Uhr komplett in ihre Einzelteile zerlegt. Der „Apple Watch Teardown“ birgt so einige Überraschungen. So hat Apple im Gehäuse reichlich Platz gelassen, womöglich um nachträglich Hardwareaktualisierungen installieren zu ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple öffnet Tür für Dritt-Entwickler

Präsentation

Entwickler können Software für die Armbanduhr jetzt zur Zulassung einreichen – einen knappen Monat vor Verkaufsstart. Ausgewählte Anbieter haben ihre Watch-Apps schon veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung: Pixelmator für den Mac zum halben Preis

Die beliebte Mac-Applikation Pixelmator ist aktuell um 50 Prozent reduziert im Mac App Store zu kaufen.

Pixelmator Layer Styles

Wer eine kostengünstige Alternative zum kostenintensiven Adobe Photoshop sucht, sollte zum aktuell reduzierten Pixelmator (Mac Store-Link) für den Mac greifen. Klar, der Funktionsumfang ist nicht ganz so groß wie beim Branchenriesen, dafür muss man aber auch deutlich weniger Geld bezahlen. Schon zum Normalpreis gilt Pixelmator als Schnäppchen, aktuell gibt es das Mac-Programm sogar für nur 14,99 Euro statt 29,99 Euro.

Neben Crop-Funktionen gibt es auch Zeichenwerkzeuge, beispielsweise für die Erstellung von Vektor-Grafiken, verschiedene Formen, einen Wischfinger, Abwedler für Aufhellungen, sowie ein Schwamm- oder auch Rote-Augen-Tool. Alle Funktionen aufzuzählen würde hier sicherlich den Rahmen sprengen – auf der Entwickler-Webseite gibt es eine sehr schöne Auflistung. Im Gegensatz zur Webseite ist die App selbst übrigens komplett auf Deutsch.

Pixelmator kommt bei mir immer wieder zum Einsatz, allerdings nur für einfache Arbeiten. Bilder editieren, Objekte freistellen oder mit verschiedenen Ebenen arbeiten – das ist nach kurzer Einarbeitung im Handumdrehen gemacht. Ebenfalls klasse: Die Entwickler bleiben immer am Ball und aktualisieren Pixelmator stetig, reichen neuen Funktionen nach oder passen die App an die aktuellen iOS- und Mac-Versionen an.

Perfektes Zusammenspiel zwischen iOS- und Mac-Version

Neben der Mac-App gibt es seit geraumer Zeit auch eine angepasste iPad-Version. Mit der Handoff-Funktion könnt ihr so beispielsweise Arbeiten am Mac beginnen und am iPad nahtlos fortsetzen. Die Zusammenarbeit beider Versionen ist wirklich nahezu perfekt.

Wer also nach einer guten, funktionalen und kostengünstigen Bildbearbeitung-App sucht, sollte zum empfehlenswerten Pixelmator greifen, das bei über 1500 Bewertungen im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne bekommt.

Der Artikel Bildbearbeitung: Pixelmator für den Mac zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Symbole, flinke Finger und volle Konzentration in “Polyeon”

Vier Symbole, flinke Finger und volle Konzentration in “Polyeon”

Der Indie-Entwickler Felt Games schickt euch im diese Woche im AppStore erschienenen Polyeon (AppStore) auf eine fordernde Highscore-Reise. In dem nur für iPhone optimierten Gratis-Download sind volle Konzentration und flinke Finger nötig.

Nach einer kurzen Einleitung, die euch die Aufgabe erklärt, geht es los. Es erscheinen immer vier Symbole auf dem Display, angeordnet in einem Viereck. Entsprechend der eingeblendeten Symbole müsst ihr nun möglichst schnell bestimmte Anweisungen erledigen. Dabei könnt ihr, wenn eure Finger flink und die Hände biegsam genug sind, theoretisch alle Anweisungen auf einmal erledigen.
Polyeon iPhone iPadPolyeon iOS
Ein Quadrat müsst ihr viermal antippen, einen Kreis einen kurzen Moment festhalten und über ein Dreieck dreimal wischen. Habt ihr alle Aufgaben innerhalb der kurzen Zeit, die euch zur Verfügung steht, erledigt, gibt es nicht nur Punkte entsprechend eurer Leistung, sondern die nächsten vier Symbole – bis ihr zu langsam ward, die Zeit zu Ende ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Sketch: Alle Interface-Elemente der Apple Watch als Vorlage

codeVor allem in Entwicklerkreisen konnte sich der Vector-Zeichner Sketch für OS X in den letzten Monaten etablieren. Im Mac App Store verfügbar und im Netz mit einer Demo-Version vertreten, bietet sich Sketch für den Entwurf von Benutzer-Oberflächen an, kann zum Zeichnen frischer App-Icons eingesetzt werden und hilft ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comp CC: Was kann die neue Adobe App fürs iPad?

Bastelt Ihr am iPad gerne Flyer, Einladungen oder andere Druckwerke? Dann bietet Adobe jetzt eine neue Layout-App für Euch.


Mit Adobe Comp CC erstellt Ihr aus Bildern, Texten, Rahmen und Formen professionelle Layouts, wie Ihr es vielleicht noch aus Quark XPress oder InDesign kennt. Die Möglichkeiten und Freiheiten sind dabei wesentlich größer als beispielsweise in Pages. Und Ihr steuert alles mit Touchgesten – abwarten, ob das genug Präzision ermöglicht.

Adobe Comp CC

Die App speichert jeden Arbeitsschritt. Selbst wenn Ihr sie schließt und später weiterarbeitet, könnt Ihr zu jeder beliebigen Version zurückkehren. Eure Ergebnisse exportiert Ihr für Photoshop CC, Illustrator CC oder InDesign CC. Wenn Ihr diese Programme nicht zur Verfügung habt, gibt es am Mac diverse Möglichkeiten, die Dateien dennoch zu öffnen und zu bearbeiten, zum Beispiel mit dem Pixelmator.

Zur Nutzung von Adobe Comp CC braucht Ihr ein Konto bei Adobes Creative Cloud, das bis zu 2 GB Datenmenge kostenlos ist.

Adobe Comp CC Adobe Comp CC
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 57 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1592)
14,99 € (41 MB)

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Clip im Test: Wir haben Apples überraschendes Einsteiger-Modell exklusiv getestet

Apple wird nun doch eine Einsteiger-Smartwatch auf den Markt bringen. Die Apple Watch Clip ist deutlich günstiger als die Apple Watch Sport. Im Design gleicht die Einsteiger-Uhr der Sport-Version. Allerdings musste Apple an allen Ecken und Ende sparen, um einen derart günstigen Preis rechtfertigen zu können. Die Maclife-Redaktion hat ein Exemplar dieser Einsteiger-Smartwatch in die Hände bekommen und gleich ausführlich getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Stores bieten nur noch Telekom-Verträge an

Wer ein neues Apple-Smartphone vor Ort in einem Apple Retail Store erwerben möchte, muss sich ab sofort zwischen einem Telekom-Vertrag und einem iPhone ohne SIM-Karte entscheiden . Vereinbarungen mit anderen Mobilfunkanbietern sind ausgelaufen und wurden nicht erneuert. Wer gerne einen Vertrag bei O2 oder Vodafone hätte, muss sich direkt an den entsprechenden Netzbetreiber wenden oder im Fachha...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für (anspruchsvolle) Kids ab 4: Die Milli-App

steinWasserfarbenmalerei und Kartoffelstempeldruck: Die heute neuvorgestellte Milli-App glänzt durch eine hervorragende Gestaltung und setzt ihren durchaus vorhandenen künstlerischen Anspruch auf eine kindgerechte Art um, die uns eine Erwähnung wert ist. Der drei Euro teure Download ist frei von In-App-Käufen und erzählt auf 30 interaktiven, liebevoll illustrierten ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPad Pro: Geleakte Bilder zeigen womöglich USB-C-Anschluss

Es wird erwartet, dass Apple dem iPad Air noch in diesem Jahr einen größeren Bruder zur Seite stellen wird – das iPad Pro. Nun sind im chinesischen Social-Network Weibo erste Bilder aufgetaucht, die angeblich das neue Gerät darstellen sollen. Interessant erscheint dabei, dass sich an der linken Seite des abgebildeten Modells ein weiterer Anschluss befindet....

iPad Pro: Geleakte Bilder zeigen womöglich USB-C-Anschluss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fox and Sheep reduziert 7 wundervolle Kinder-Apps auf je 99 Cent

Wer seine Kinder mit ein paar neuen Apps beglücken möchte, kann diese jetzt reduziert kaufen.

Schlaf gut Zirkus 2

Fox and Sheep, mit Sitz in Berlin, entwickelt schon seit Jahren tolle Apps für Kinder. Heute haben sich die Entwickler für eine große Rabattaktion ausgesprochen und bieten ihre insgesamt acht Apps zum Schnäppchenpreis von nur je 99 Cent an.

Pony Style Box (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
In Pony Style Box müssen die Kleinen sich um fünf verschiedene Ponys kümmern. Im verrückten Haarsalon gilt es die Harre zu gestalten, die Ponys zu satteln und die Kunststücke dieser zu bewundern.

Schlaf gut Zirkus (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
Schlaf gut Zirkus ist der Nachfolger von Schlaf gut, das ebenfalls reduziert ist. Auch hier erleben die Kinder eine tolle Gutenachtgeschichte, wobei es diesmal in den Zirkus geht. Bei allen Tieren gilt es das Licht auszuschalten, um am Ende selbst ins Bett zu gehen.

Hut-Affe (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
Der Hut-Affe ist eine Spaß-App, in der Kinder mit dem kleinen Affen witzige Dinge erleben können. Er liebt Geschichte, telefoniert gerne und versteckt sich öfters hinter Gegenständen. Wirklich gut gemacht.

Kleine Bauarbeiter (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
Die Baustellen-App richtet sich an Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren. Hier müssen die Kids selbst tätig werden und auf Baustellen einen Bagger lenken, Zement mischen oder den Kran bedienen.

Streichelzoo (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
Im digitalen Streichelzoo können 21 animierte Tiere angesehen werden. Mit einfachen Tipps auf das Display erwachen diese quasi zum Leben. Untermalt wird das ganze mit netter Musik.

Kleiner Fuchs Kinderlieder (Universal, 2,99 Euro 99 Cent)
Hierbei handelt es sich um ein Liederbuch für Kinder und Kleinkinder. Insgesamt gibt es drei beliebte Kinderlieder mit über 100 interaktiven Elementen und Geräuschen.

Schlaf gut! (iPhone/iPad, 2,99 Euro 99 Cent)
Das oben erwähnte Schlaf gut! ist immer noch eine Empfehlung wert. Auch hier müssen die Kinder verschiedene Tiere ins Bett bringen, um danach selbst schlafen zu gehen.

Der Artikel Fox and Sheep reduziert 7 wundervolle Kinder-Apps auf je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook stellt Entwicklungsumgebung für alles vor

Mit Nuclide stellte Facebook erstmalig auf der hauseigenen Entwicklermesse "Big Code" eine Entwicklungsumgebung für sämtliche Programmiersprachen vor. Diesen Ansatz verfolgt beispielsweise auch Eclipse oder IntelliJ von Jetbrains. Jedoch ohne nativen Support für iOS und...

Facebook stellt Entwicklungsumgebung für alles vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: App Store Einnahmen verdoppeln sich bis 2018

Das Geschäft mit den Apps blüht. Wie IDC und App Annie schätzen, könnten sich die Einnahmen Googles und Apples aus dem Verkauf von Software für Smartphones innerhalb der nächsten vier Jahre verdoppeln.

app store

Ausgangspunkt der Prognose sind die Einnahmen aus den App Stores vom letzten Jahr. Im Jahresverlauf schüttete Apple etwa 10 Milliarden Dollar an die Entwickler aus. Bei Google sollen es sieben Milliarden gewesen sein. Zahlen zu den Gesamteinnahmen der Konzerne liegen leider nicht vor. Die Analyse stützt sich auch lediglich auf die beiden Marktführer, Angaben von anderen Anbietern wie Microsoft oder Amazon sind darin nicht abgebildet.

App Annie-Chef Bertrand Schmitt hält seine Prognose sogar für konservativ, sprich: für zurückhaltend, es könnte durchaus noch mehr erzielt werden. Die Analysten hätten ihre Voraussicht aus der Analyse der letzten zwei Jahre entwickelt. Auch hier soll die tatsächliche Entwicklung der Nachfrage die frühere Erwartungen der Experten übertroffen haben.

idc app revenue 2014

Der Erfolg der Freemium-Apps werde sich sowohl bei iOS als auch bei Android fortsetzen, so die aktuelle Studie. Neben dem Erlös aus dem Softwareverkauf setzt sich derzeit ein Großteil der Einnahmen aus der Werbung zusammen: Ganze 63 Prozent stark war der Anteil in den USA im vergangenen Jahr. In Deutschland dagegen lag der Werbeanteil nur bei einem Drittel und die Einnahmen aus dem Verkauf nahm zwei Drittel ein.

In der letzten Woche trafen die ersten Apple Watch Apps von Drittanbietern im App Store ein. Apples Smartwatch wird im April auf den Markt kommen und dürfte den von IDC und App Annie beschriebenen Trend nur noch verstärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive outet sich: “Privat nutze ich Samsung”

Jony Ive

Jonathan Ive ist Designer bei Apple in Cupertino. Alles was dort an Produkten außer Haus geht, ob Hardware oder Software, enthält seine Unterschrift. Doch offenbar ist er von dem eigenen Angebot nicht allzu sehr überzeugt, so bekannte sich Ive in einem Interview, dass er privat fast ausschließlich Samsung nutze.

In einem Interview mit Digidimes sprach der mittlerweile 48-jährige unter anderem über das Betriebsklima auf dem Apple Gelände, den neuen Campus sowie sein Privatleben. Er verriet unter anderem, dass er privat fast ausschließlich Samsung-Produkte benutze. Vor allem die Phablets und Smart-TVs haben es dem Briten angetan. Besonders imponiert haben ihn das User Interface, sagte er. Inwiefern diese Aussagen Konsequenzen für seine Stellung beim iKonzern haben werden, ist bislang nicht klar.

Erst kürzlich bemängelte Ive auf seinem Twitter-Account, dass das neue MacBook nicht dünn genug und er darüber verärgert sei…

… und lobte Samsung für die neue, innovative Galaxy Gear Edition in Gold.

Nachtrag: Zahlreiche Apple-Fanboys zeigen sich derweil bestürzt und zugleich empört über dieses verräterische Handeln von Ive. Weltweit scheinen die Apple-Jünger in Aufruhr zu sein.

[Bild: Tina Catherine via | Quelle]

Anmerkung der Redaktion: Hierbei handelt es sich um einen April-Scherz.

The post Jony Ive outet sich: “Privat nutze ich Samsung” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retrospect: Professionelle Backup-Lösung für Mac und Windows mit neuer Version

retrospect-startDen Namen Retrospect werden langjährige Mac-Nutzer wohl immer noch mit dem Softwareunternehmen Dantz in Verbindung bringen. Diese Zeiten sind aber längst vorbei, Retrospect gibt es dennoch weiterhin als professionelle Backup-Lösung für Mac und Windows. Eben erst wurde die aktuelle Version 12 vorgestellt. Vorneweg: Retrospect richtet sich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Quest Keeper” neu & kostenlos: “Crossy Road” als Dungeon Crawler

Gestern ganz neu im AppStore erschienen ist The Quest Keeper (AppStore) von Tyson Ibele. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist quasi das Crossy Road (AppStore) der Dungeon Crawler.

Als mutiger Abenteurer macht ihr euch auf Bitten eines alten Magiers auf den Weg durch das lineare, zufallsbasierte Dungeon. Denn dort warten viele Schatztruhen mit Münzen und wertvollen Artefakten, die der Magier dort verloren hat – aber auch viele Gefahren.
The Quest Keeper iOS
Die Steuerung erfolgt wie im oben erwähnten Erfolgstitel, also über Wischer zum Fortbewegen in diese Richtung. Es gibt aber einen kleinen, jedoch entscheidenden Unterschied. Denn habt ihr erst einmal in eine Richtung gewischt, läuft der kleine Abenteurer nicht nur ein Feld in diese Richtung, sondern solange, bis ihr eine neue Anweisung gebt oder er gegen ein Hindernis läuft – dann stoppt er davor.
The Quest Keeper iOS
Ungünstig ist es, wenn er hingegen in einen der zahllosen Abgründe stürzt, in Wasser oder Lava baden geht, von Dornen aufgespießt werdet oder auf andere Weise zu Tode kommt. Dann ist der Durchgang des Spieles beendet, es sei denn, ihr habt vorher einen der Savepoints auf dem Boden aktiviert. So könnt ihr einen kleinen Teil eurer gesammelten Münzen hierfür verwenden und am letzten Speicherpunkt reanimiert werden.
The Quest Keeper iOS
Je weiter ihr im Spiel vordringt, desto mehr erlebt ihr, könnt die 10 Quests erfüllen und findet einen ganzen Haufen verschiedener Dinge und Upgrades. Ihr müsst halt nur erst einmal soweit kommen, was aufgrund der zahllosen Gefahren wahrlich nicht so einfach ist…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer “Project Spartan” Browser im Hands-On

Mit einem neuen Preview Build von Windows 10, hat Microsoft über Nacht für eine kleine Überraschung gesorgt. Inkludiert ist schließlich der neue Browser “Project Spartan”. Das Team von Windows United ließ sich dabei nicht lange bitten und installierte das Preview Build mit der Nummer 10049 auf einem Testrechner und veröffentlichte kurz darauf ein entsprechendes Hands-On Video.

Das Fazit zum neuen Windows 10 Browser fällt ziemlich gut aus. Er erfüllt alles, was von einem modernen Browser erwartet wird. Neuerungen wie der neue Lesemodus, die Leselisten-Integration, als auch die Notizen-Funktion für Websites sowie die neue Edge Rendering Engine, wurde noch einmal extra herausgegriffen und näher erläutert. Die Integration der Sprachassistentin Cortana, außerhalb der USA, lässt jedoch nach wie vor auf sich warten. Cortana wurde ebenfalls schon von namenhaften Tech-Bloggern gelobt und überraschte mit einer zuverlässigen und umfangreichen Funktionsweise. Project Spartan wird den Internet Explorer allerdings vorerst nicht gänzlich ersetzen. Ohne noch viel vorweg zu nehmen, empfehlen wir nun den Blick in folgenden Videoclip. Viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Es ist Zeit für Apps mit Apple-Watch-Unterstützung

Rund drei Wochen vor dem Verkaufsstart der Apple Watch wurden App-Entwickler in einer E-Mail von Apple aufgefordert, ihre Apps mit Apple-Watch-Unterstützung einzureichen. Unter dem Motto "It's time. Submit your WatchKit apps now." weist Apple darauf hin, dass es bereits eine kleine Gruppe von Besitzern der Apple Watch gibt, die eingereichte Apps möglicherweise schon vor dem offiziellen Verkaufs...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinit: Neuer Datei-Manager für alle Plattformen

Sharing, egal wohin: Mit der neuen iOS-App Infinit schickt Ihr jede Datei an Freunde und zwischen Mac und iOS hin und her.

Dropbox hin oder her, manchmal schafft auch die blaue Cloud-Kiste eine Datei nicht. Sie kann zu groß sein, oder die Zielperson ist kein Dropbox-User. So oder so ist eine Alternative im Cloud-Bereich nie falsch. Und der neue Spitzenreiter ist Infinit. Mit der neuen iOS-App punktet der Dienst jetzt auch stark bei Apple-Kunden.

infinitapp_1

Mit einem Infinit-Account könnt Ihr so viele Fotos und Videos von Eurem iDevices an andere User der App verschicken. Aber auch Nicht-User erhalten einen funktionierenden Download-Link. Einfach einen Kontakt aus der Liste antippen, so viele Medien wählen, wie nötig und verschicken. Via spezieller P2P-Technologie schickt Infinite die Daten bis zu 30x schneller ans Empfangsgerät.

infinitapp_2

Mit dem Mac-Client könnt Ihr außerdem auch andere Datentypen versenden und schnell Medien vom Computer in die iDevice-App transferieren. Viele Anwendungsmöglichkeiten, ultraschnell. Und solange Ihr es mit anderen Infinit-Usern verwendet außerdem komplett kostenlos. Also: Laden und dann für das beste Nutzungserlebnis Freunden und Bekannten empfehlen. Ein kleines Demo-Video der App findet Ihr hier(ab iOS 7.1, ab iPhone 4, englisch)

Unlimited photo and video transfer by Infinit Unlimited photo and video transfer by Infinit
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 29 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal: Der deutsche Kalender bekommt neue Monatsansicht

Der bei vielen appgefahren-Lesern beliebte Kalender miCal hat heute Nacht ein umfangreiches Update erhalten und bietet ab sofort eine neue Monatsansicht.

miCal Monatsansicht miCal Widget mical-neu7 mical-neu6

In den letzten Wochen stand bei uns Fantastical im Mittelpunkt. Die App ist sowohl auf dem iPhone, als auch ab sofort auf dem Mac unser Favorit. Der einzige Nachteil dort: Der Preis ist extrem hoch. Wer nur eine App für das iPhone und iPad sucht, ist mit miCal (App Store-Link) sehr gut bedient. Der Kalender stammt aus deutscher Entwicklung und kann für sehr faire 1,99 Euro auf beiden Geräten installiert werden. Zudem versorgt das kleine Entwickler-Team aus München seine Kunden immer wieder mit Update, so auch aktuell mit der neuen Version 7.6 von miCal.

Im Mittelpunkt der Aktualisierung steht eine neue Monatsansicht, die eine Übersicht des ausgewählten Monats mit der Auslastung für jeden Tag anzeigt. Wählt man einen bestimmten Tag aus, bekommt man eine Liste der Termine des Tages. Falls euch das nicht zusagt, ist es auch kein Problem: In den Einstellungen von miCal könnt ihr die alte Monatsansicht problemlos zurückholen, sie heißt nun Monats-Agenda. Praktisch: Man kann selbst auswählen, welche Kalender-Ansichten man benötigt und zum Beispiel die Wochenansicht komplett deaktivieren, falls man sie nicht braucht.

Einiges getan hat sich auch im Widget. Die dortige Monatsansicht wurde ebenfalls komplett neu gestaltet und zeigt nun Details zu den angewählten Tagen sowie eine Übersicht über die Termine pro Tag. So hat man seinen Kalender noch besser im Blick und verpasst keinen Termin mehr.

Letztlich stellt sich ja immer die Frage: Warum miCal und nicht eine der vielen anderen Kalender-Apps? In unserer Community gibt es viele Nutzer, die auf miCal schwören. Insbesondere die schlanke Optik mit dem praktischen Dashboard können begeistern. Zudem kann man Termine einfach per Drag’n’Drop mit dem Finger verschieben und spart sich so das manuelle Ändern von Terminen und Uhrzeiten. Zudem ist die Universal-App mit einem Preis von nur 1,99 Euro der günstigste Premium-Kalender, den man für iPhone und iPad bekommen kann.

Der Artikel miCal: Der deutsche Kalender bekommt neue Monatsansicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Platformer “Back to Bed” erstmals kostenlos

Puzzle-Platformer “Back to Bed” erstmals kostenlos

Haben wir hier Apples neue Gratis-App der Woche vor uns? Wir würden das mal stark annehmen. Denn Back to Bed (AppStore) von Bedtime Digital Games wird zum ersten Mal kostenlos im AppStore angeboten. Die Ersparnis liegt bei 3,99€, der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,99€.
Back to Bed iPhone iPad
Das im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen bewertete Back to Bed (AppStore) gehört ins Genre der Puzzle-Platformer. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle des vierbeinigen Unterbewusstseins und müsst den schlafwandelnden Bob wieder zurück in sein Bett bringen, ohne dass ihm etwas zustößt.
Back to Bed iOS
Das ist aber gar nicht so einfach, denn in den wunderschönen, surrealen Level warten zahllose Gefahren in Form tiefer Abgründe. Durch Äpfel, die in den Level aufgesammelt und wieder neu platziert werden können, müsst ihr ihm an den richtigen Stellen den Weg versperren. Dann biegt er im 90-Grad-Winkel ab und kommt so seiner federweichen Matratze hoffentlich ein Stück näher. Leider ist die Steuerung etwas fummelig, optisch ist der Titel aber ein Volltreffer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GEO Wissen fürs iPad: Rückenprobleme verhindern und lindern

500Das GEO-Magazin ist heute mit einer neuen iPad-Sonderausgabe zum Thema Gesundheit im App Store präsent. GEO Wissen Gesundheit – Der starke Rücken befasst sich ausgiebig mit dem Thema Rückenprobleme. Anstatt erst dann anzusetzen, wenn es schon zu spät ist, wollen die Macher auch vorbeugen und aufklären. So wird zunächst erklärt, wie Rückenschmerz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social Media Hygiene – Frühlingsputz in den Netzwerken

Nun ist er doch da seit ein paar Wochen der liebe Frühling, seid dem letzten Wochenende sogar offiziell mit dieser Zeitumstellung. Letztes dünkt mich, macht die Menschheit (zumindest in unseren gefielden) immer wie aufgeregter. Sicherlich konzentriert sich das ganze jeweils in Social Media genauso wie in den Medien zum Zeitpunkt des geschehens extrem und wird auch hochgespielt ohne Ende. Doch ganz so wild ist es nicht, wenn wir mal ehrlich mit uns sind und uns nicht selber und/oder durch andere verrückt machen lassen.

Social MediaHygiene – Frühlingsputz in den Netzwerken

Aber kommen wir wieder zurück zum eigentlich Thema, dem Frühling. Bekanntlich die Zeit in der Man(n) (und Frau) beginnt auszumisten. Sei dies im Esterrich, im Keller, dem Kleider- und Schuh-Schrank – gut letzteres wohl eher beim weiblichen Publikum oder? Auf jedenfall solltet ihr die frische Energie nicht nur nutzen um Physichen «Müll» los zu werden auch digital hat sich über die letzten Wochen, Monate und Jahre sicherlich so einiges angesammelt was ihr nicht mehr benötigt.
Das schlimme im digitalen ist nur, das der Spruch «Aus den Augen aus dem Sinn» viel mehr kraft hat als im richtigen Leben. Spätestens beim Umzug kann es im richtigen Leben sich sowas richtig rächen.

Zuerst rate ich euch – und das tue ich immer wieder – sei es über Social Media und/oder im #GeekTalk Podcast Ordnungen bei den App Berichtigungen zu schaffen. Über die Nutzungsdauer von einem Socialen Netzwerk probiert man doch immer wieder das eine oder andere aus.
Ihr bekommt von einem Bekannten die Meldung, dass jetzt #Meerkat total angesagt ist, ihr installiert es und gebt der App die Möglichkeit sich an euer Twitter Konto zu heften.
Kurze Zeit später folgt dann die Meldung, dass diese Meereskatze jetzt doch schon wieder vorbei ist und ihr lieber Periscope nutzen solltet.

Periscope Periscope
Preis: Kostenlos

Mich findet ihr übrigens unter dem Namen pokipsie – wie könnte es auch anders sein – behaltet den Kanal mal im Auge vielleicht kommt da nächstens mal was von einem der Anstehenden Events.

Aber zurück zu der Berechtigung. Wenn ihr Dienste nicht mehr nutzt solltet ihr nicht nur deren App deinstallieren sondern auch die ganzen Berechtigungen Wiederrufen. Wie das ganze funktioniert ist meist simpel und wo ihr es findet das könnt ihr hier nachlesen:

Facebook

Social Media Hyghiene - Frühlingsputz in den Netzwerken - Facebook

Wenn ihr in euren Facebook Account eingeloggt seid, ganz rechts auf das nach unten schauende dunkelblaue Dreieck drücken und «Einstellungen» wählen.
Da in der rechten Spalte findet ihr den Menüpunkt «Apps». Unter diesem Punkt sind alle Apps und Dienste aufgelistet über die ihr euch mit Facebook eingeloggt habt und/oder denen ihr die Rechte geben habt, auf Facebook zurück zu greifen.

Mein Tipp, wenn ihr euch nicht sicher seid was es für eine App ist, einfach raus löschen. Findet ihr eine App die ihr schon länger nicht mehr genutzt habt, ihr aber nicht sicher seid wann ihr sie die das nächste mal einsetzten möchtet. Hier rate ich euch aus Erfahrung, gleich auch raus löschen. Solltet ihr sie dennoch bald wieder nutzten habt ihr die Berechtigungen rasch wieder neu erteilt.
Wenn ihr schon mal dabei seid, ändert doch euer Passwort, zu diesem Thema haben wir euch übrigen eine tolle Sonderfolge im #GeekTalk Podcast zum Thema Passwörter #gt1213.

Twitter

Social Media Hyghiene - Frühlingsputz in den Netzwerken - Twitter

Das gleiche gilt natürlich auch für Twitter. Auch hier sammeln sich die Apps und freigaben schneller an als Fliegen im Sommer einen angebissenen Apfel befallen. Gut, es sind ja nicht alle so verrückt wie ich und probieren alles mögliche neue aus.
Bei Twitter auf der Webseite findet ihr neben dem «Twittern»-Button auf der rechten Seite ganz oben euren Avatar (das Bild von euch). Drauf geklickt faltet sich eine Leiste aus in der ihr den Punkt «Einstellungen» wählt.
Auch hier gibt es in der linken Spalte wieder einen Sektion »Apps» darin aufgelistet findet ihr wieder alle Dienste und Apps. Natürlich gilt hier das gleiche, raus löschen was euch nicht geheuer ist und genauso diejenigen welche ihr nicht mehr oder nur noch selten gebraucht.

Wenn ihr schon mal dabei seid, ändert doch euer Passwort, zu diesem Thema haben wir euch übrigen eine tolle Sonderfolge im #GeekTalk Podcast zum Thema Passwörter #gt1213.

Flickr

Social Media Hyghiene - Frühlingsputz in den Netzwerken - Flickr

Kommen wir zum heute letzten Social Media oder soll ich eher Fotosharing-Dienst sagen? Bei Flickr findet ihr oben rechts auch euren Avatar. Diesen angeklickt wählt ihr bitte «Einstellungen» aus und geht da in den Reiter «Teilen und erweitern». Der dritt letzte Punkt heisst: «Account Verknüpfungen». Rechts davon klickt ihr auf den Text «bearbeiten» und entfernt auch hier alle nicht relevanten Apps und Dienstleistungen.

Wenn ihr schon mal dabei seid, ändert doch euer Passwort, zu diesem Thema haben wir euch übrigen eine tolle Sonderfolge im #GeekTalk Podcast zum Thema Passwörter #gt1213.

Nun habt ihr zumindest mal drei eurer Accounts von veralteten Verknüpfungen befreit und könnt rank und schlank in die nächsten Wochen/Monate starten. Generell gilt natürlich für die Zukunft diesen Schritt einmal im Moant oder alle zwei bis drei Monate zu wiederholen, das hängt immer davon ab wie fleissig ihr neue Dienste/Apps ausprobiert. Auch solltet ihr zukünftig schon beim ausprobieren darüber nachdenken ob diese App/Dienstleistung auch wirklich diese Berechtigung benötigt. Auch ier gilt im Zweifelsfalle die App erstmal ohne diese Freigabe zu starten und dann schauen ob es das wirklich braucht.

Freunde sortieren

Klingt jetzt doof, macht aber wirklich sinn. Es geht hier nicht drum eine zwei Klassengesellschaft zu bilden, sondern die Freunde/Bekannten in vorher vordefinierte Gruppen zu unterteilen.

Wenn wir schon gerade dran sind und fleissig Frühjahrsputz machen können wir gleich auch noch etwas weiter machen, man sollte ja den Schwung ausnutzen und durchziehen. Das Pflegen von Gruppen/Listen in Social Media macht nicht erst bei grossen Mengen an virtuellen Freundschaften sinn. Wenn es mal darum geht ein bestimmtes Thema nur mit Verwandten, mit Mitarbeitern oder Schulfreunden zu teilen dann sind solche Gruppierungen sehr praktisch. Generell empfehle ich aber immer wieder, nichts in einer der von euch definierten Gruppen zu posten was ihr nicht auch sonnst öffentlich ins Web postet. Denn es muss nur mal einen Fehler geben bei Facebook und plötzlich können alle, alles lesen. Und ja solches Momente kommen immer wiedermal vor.

Bei Facebook könnt über den Menüpunkt «Freunde» rechts im Bild zu sehen.

Social Media Hygiene - Frühlingsputz in den Netzwerken

Zum einen neue Kontakt-Gruppen erstellen und/oder eine Person einer solchen, schon vorhandenen zuordnen.

Bei Twitter ist dies ähnlich, da sind es nur keine Gruppen sondern sogenannten Listen.

Social Media Hygiene - Frühlingsputz in den Netzwerken

Diese findet ihr auch, wie schon im obigen Beispiel hinter eurem Avatar beim Punkt «Listen». Grundsätzlich gibt es zwei Listen, die private und die öffentliche. Ich habe mich auch hier wieder der Transparenz wegen fast alle öffentlich gestellt. Bei Listen besonders praktisch ist nicht das direkte anschreiben einer solchen, sondern das gezielte verfolgen von Mitgliedern der Liste.
Da ich bei den Themen sehr breit aufgestellt bin habe ich meine Followerschaft in verschiedene Listen gesteckt. So bin ich in der lage gezielt – wenn ich das möchte – mir die News anzeigen lassen von nur einem/einer Freund/in.

Viel Spass wünsche ich euch jetzt beim selber aufräumen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DVD Packet von Ascot Elite – Unterhaltung für die nächsten Abende

Kurz vor dem Wochenende ist ein neues Paket von Ascot Elite eingetroffen.

DVD Packet von Ascot Elite – Unterhaltung für die nächsten Abende

Gleich ging ein Foto davon auf in Richtung meine Social Media Kanäle mit der Frage, welchen davon wir als erstes anschauen sollten.

Ich bin kein einfacher Film-Fan, auch habe ich kein wirkliches Genre welche ich bevorzuge. Ich mag aber vor allem Horror Filme die gut gemacht sind und das heisst nicht teuer, genauso aber auch Komödien und gut gemachte Action Filme. Dennoch schau ich genauso gerne zwischen durch die eine oder andere Romantische «Schnulze».

Ich bin schon sehr gespannt auf die ganzen Filme und werde über Social Media und/oder auch hier im Blog über den einen oder anderen Film noch etwas detaillierter berichten.

Nightcrawler – jede Nacht hat ihren Preis

Nightcrawler - jede Nacht hat ihren Preis DVD

Begonnen haben wir mit dem Nightcrawler. Meiner Frau hat der Film nicht wirklich gefallen, mir jedoch schon. Sicherlich ist er teilweise etwas langgezogen, aber die Geschichte dahinter war spannend. Da sie aufzeigt, wie in gewissen Medien (schiedlich nicht nur in den Statten) gearbeitet wird. Ein Mann, der es entgegen den aktuellen Umständen schafft ganz nach vorne zu kommen. Doch unter welchen Umständen das macht einen dann schon wieder nachdenklich.

Obwohl Lou Bloom intelligent und engagiert ist, will es mit der grossen Karriere nicht klappen, schlägt er sich als Dieb durch. Als er jedoch Zeuge eines Unfalls wird, den ein Tatort-Paparazzo für einen TV-Sender in Los Angeles dokumentiert, steigt Bloom in dieses Geschäft ein. Erst amateurhaft und belächelt, dann zunehmend professioneller. Nachdem ihm Nachrichtenproduzentin Nina die ersten Bilder abnimmt, lernt Bloom schnell, was sich am besten verkauft. Und dafür ist er bereit, alle Grenzen zu überschreiten.

Kaufen

Schweiz:
Nightcrawler – jede nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als DVD
Nightcrawler – jede nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als DVD
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als DVD
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis – direkt Kauf Link als Blu-Ray

The November Man

November Man DVD

Nach einer grossen Karriere innerhalb der CIA tritt Peter Devereaux seinen verdienten Ruhestand in der Schweiz an. Gemütlich ruhig und schön lässt er sich nieder. Bis zu dem Tag wo er wieder zurück kommen darf um, wie er später erfährt, seinen ehemaligen Schützling als Maulwurf zu entlarven. Oder ist es doch nicht so? Es gilt den Verräter ausfindig zu machen.

CIA-Agent Peter Devereux kommt für eine letzte Mission aus dem Ruhestand. Es gilt einen Kontakt aus Russland zu schleusen, der kompromittierende Informationen über den zukünftigen russischen Präsidenten besitzt. Als Schlüsselfigur erweist sich die Sozialarbeiterin Alice Fournier, die mit Devereaux in einen lebensgefährlichen Sog von Konspiration und Katz-und-Mausspiel gezogen wird, bei dem die Grenzen zwischen Freund und Feind nicht immer klar definiert sind.

Kaufen

Schweiz:
The November Man – direkt Kauf Link als DVD
The November Man – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
The November Man – direkt Kauf Link als DVD
The November Man – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
The November Man – direkt Kauf Link als DVD
The November Man – direkt Kauf Link als Blu-Ray

Der Kreis

Der Kreis DVD

Auf den Film Der Kreis, bin ich schon sehr gespannt. Es ist seit längerem wiedermal ein Film, der es zu den Oscars geschafft hat mit Herkunftsland Schweiz.

Ende der Fünfzigerjahre kommt der aus dem sittenstrengen Deutschland geflohene Literaturlehrer Ernst nach Zürich. Er abonniert die Kunstzeitschrift “Der Kreis”, das zu jenem Zeitpunkt weltweit einzige Schwulenmagazin. Auf den davon organisierten Tanzabenden verliebt er sich in Friseur und Travestiekünstler Röbi, dem Gesangsstar der Verbindung. Während Röbis Mutter ihre Beziehung unterstützt, muss Ernst sie vor seinen konservativen Eltern geheim halten. Als Mitte der Sechzigerjahre Stricher schwule Kunden ermorden, macht die Polizei Opfer zu Tätern und beginnt eine brutale Hetze.

Kaufen

Schweiz:
Der Kreis – direkt Kauf Link als DVD
Der Kreis – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
Der Kreis – direkt Kauf Link als DVD
Österreich:
Der Kreis – direkt Kauf Link als DVD

Plötzlich Gigolo

Fading Gigolo DVD

Auf den Film bin ich schon sehr gespannt. Woody Allen, ein Schauspieler der mich fasziniert und immer wieder zum staunen bringt.

Buchhändler Murray muss seinen alteingesessenen Traditionsladen aufgeben weil die Kundschaft ausbleibt. Eine neue Einkommensquelle ist gefragt. Da erzählt ihm seine Dermatologin, dass sie von einer Ménage-à-trois träumt – die neue Geschäftsidee ist geboren. Murray, Künstlername “Dan Bongo”, und sein Freund, Blumenhändler Fioravante alias “Virgil Howard”, steigen ins “Rent-a-Man”-Business ein – mit “Bongo” als Zuhälter und “Virgil” als “Mann für gewisse Stunden”. Zu Problemen kommt es, als der “Mann für gewisse Stunden” sich in die Witwe eines chassidischen Juden verliebt.

Kaufen

Schweiz:
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als DVD
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als DVD
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als DVD
Plötzlich Gigolo – direkt Kauf Link als Blu-Ray

The Zero Theorem

The Zero Theorem DVD

Ehrlichgesagt hat mich beim Zero Theorem Film in erster Linie das Cover der DVD Hülle neugierig gemacht. Als ich dann den Trailer gesehen hab wurde ich gleich noch neugieriger.
Der Sinn des Lebens, etwas was die meisten bis ins hohe Alter suchen, ich bin mal gespannt ob er im Film gefunden wird.

Qohen Leth versucht das “Zero Theorem” zu lösen – jene Gleichung, die die Welt enträtselt. Sollte ihm dies gelingen, versprechen die Machthaber der dystopischen Zukunftswelt, in dem das Computergenie lebt, ihm den Sinn des Lebens zu erklären. Zur Aufmunterung schicken sie ihm das verführerische Internet-Callgirl Bainsley vorbei, fürs Seelenheil ist die virtuelle Psychoanalytikerin Dr. Shrink-Rom verantwortlich und einen Verbündeten findet er im rebellischen Hacker-Sohn eines mysteriösen, die Strippen ziehenden Konzernchefs.

Kaufen

Schweiz:
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als DVD
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als DVD
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als DVD
The Zero Theorem – direkt Kauf Link als Blu-Ray

Calvary – Am Sonntag bist du Tod

Calvary DVD

Ein Priester der seinen zukünftigen Mörder sucht. Skuril und speziell, natürlich bin ich auch hier gespannt wie der Film uns gefallen wird.

Im Beichtstuhl kündigt ein Unbekannter dem irischen Landpfarrer Lavelle an, er werde ihn nach Ablauf einer Woche töten. Er sei jahrelang von einem inzwischen verstorbenen Priester missbraucht worden und wolle ein Zeichen setzen, gerade weil Lavelle unschuldig sei. Der gutherzige Seelsorger versucht in diesen sieben Tagen herauszufinden, wer sein zukünftiger Mörder ist, muss “Haus und Hof” bestellen und mit sich und der ihm nicht wohl gesonnenen Gemeinde auseinandersetzen. Ein Kreuzweg der besonderen Art beginnt.

Kaufen

Deutschland:
Calvary – direkt Kauf Link als DVD
Calvary – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
Calvary – direkt Kauf Link als DVD
Calvary – direkt Kauf Link als Blu-Ray

Northmen – A Viking Saga

Northmen - A Viking Saga DVD

Als ich das Bild mit allen DVDs über Social Media teilte habe ich von einigen Stellen mitbekommen dass Northmen nicht unbedingt der Beste dieser sein soll. Das macht mich meist noch neugieriger auf einen Film, dazu kommen ein teil der beiliegen Schauspilern. Tom Hopper (bekannt aus Merlin), Ken Duken (bekannt aus Inglourious Basterds) sowie Anatole Taubman (mitgespielt im 007, 96 Hours und Captain America).

Verbannt vom norwegischen König und an der Küste Schottlands gestrandet, muss sich eine kleine Gruppe von Wikingern unter der Führung des jungen Asbjörn durch feindliches Territorium schlagen. Als sie die Tochter des schottischen Königs als Geisel nehmen, zeigt dieser rücksichtslose Stärke, schickt seine gefährlichsten Söldner aus, um die Eindringlinge zu töten. Von diesen Killern gejagt, müssen die zahlenmässig weit unterlegenen Nordmänner über sich hinauswachsen, finden aber in einem Mönch und der Prinzessin kampftaugliche Verbündete.

Kaufen

Schweiz:
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als DVD
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Deutschland:
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als DVD
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als Blu-Ray
Österreich:
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als DVD
Northmen – A Viking Saga – direkt Kauf Link als Blu-Ray

 Welchen davon interessiert euch am meisten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: The Hit List für Mac und iPhone

THL01

Der Geheimtipp unter den Todo-Apps

Die Aufgaben-Verwaltung The Hit List kann mit seiner Mischung aus tastaturbasierter Navigation, schnellem unkompliziertem Sync und der Planung von komplexen Projekten das Herz von Nutzern anderer Programme höher schlagen lassen – wenn diese sich nicht von schnöden Äußerlichkeiten blenden lassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zweite Generation auch für Linkshänder?

Die Diskussionen reißen nicht ab: Rund drei Wochen vor dem Verkaufsstart wird schon über die nächste Generation spekuliert.

Apple-WATCH-linkshaender

Auch gestern gab es unter unserem Artikel zu Apple Watch wieder besonders viele Kommentare. Positive wie negative, auf jeden Fall bewegt das Thema die Community. Knapp drei Wochen vor dem Start der Apple Watch, die ab dem 24. April ausgeliefert und in allen Apple Stores in Deutschland verkauft wird, gibt es allerdings auch schon Gerüchte über die neue Generation.

Neben den beinahe schon üblichen Verbesserungen wie Prozessor, Arbeitsspeicher und auch Akkulaufzeit soll Apple laut Medienberichten aus Taiwan auch eine spezielle Variante der Apple Watch für Linkshänder planen, berichtet der bekannte US-Blog 9to5Mac. Wie genau die angepasste Apple Watch aussehen würde, zeigt euch die oben abgebildete Grafik.

Zweite Generation erscheint nicht vor 2016

Was zunächst einmal wie ein schlechter Aprilscherz klingt, hat durchaus einen logischen Hintergrund: Die wichtigen Bedienelemente der Apple Watch liegen auf der rechten Seite und sind, solange man die Apple Watch am linken Handgelenk trägt, sehr gut mit dem rechten Zeigefinger zu erreichen. Wenn man die Apple Watch am rechten Handgelenk trägt, sind die digitale Krone und der darunter liegende Button äußerst schlecht mit der linken Hand zu erreichen.

Auf die zweite Generation werden wir aber noch ein bisschen warten müssen. Nachdem Apple den Frühjahrstermin im März von 2010 bis 2013 für iPads reserviert hat, erscheinen die Tablets seit zwei Jahren stets Anfang November. Dafür rückt die neue Apple Watch auf den März-Slot – und wird damit auch erst Anfang des kommenden Jahres aktualisiert. 2016 dann hoffentlich mit einer längeren Akkulaufzeit und den aktuellen Gerüchten zufolge in einer angepassten Version für Linkshänder.

Der Artikel Apple Watch: Zweite Generation auch für Linkshänder? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 3D-Software Blender 2.74 hat die Haare schön

Die 3D-Software Blender 2.74 hat die Haare schön

Im Zuge der Arbeit am Animationsfilm-Projekt "Gooseberry" wurde die Haar-Simulation des Open-Source-3D-Pakets Blender überarbeitet. Auch die Echtzeit-Vorschau im Viewport profitiert stark von der Entwicklung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Drohnen-Video zeigt Bau am Apple Campus 2

campus2_010415

Vom Apple Campus 2 gibt es ein neues Video, das den Fortschritt der Bauarbeiten von oben zeigt. Es stammt vom “Dronographen” Danesdrone und wurde auf Youtube veröffentlicht.

Das Video ist in 4K aufgenommen und laut 9to5mac brandaktuell, es soll gestern erst entstanden sein. Die zuletzt veröffentlichten Fotos sind nunmehr eine Woche alt und stammen von Apple selbst.

Die letzte Meldung zum neuen Campus in Cupertino kam am 25. März, als bekannt wurde, dass die Gemeinde von Sunnyvale den Bau einer Wasserleitung genehmigt hatte. Diese wird zum Teil von Apple finanziert und genutzt. Sie soll etwa zur gleichen Zeit fertig werden wie die Firmenzentrale selbst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Pie In The Sky: A Pizza Odyssey” neu im AppStore: Pizzabote im All

Wer schon immer mal als Pizzabote durchs All fliegen wollte – ja, Außerirdische lieben auch Pizza – kann dies seit dieser Woche in der neuen Universal-App Pie In The Sky: A Pizza Odyssey (AppStore) tun. Das Spiel wurde von Salty Croc entwickelt und kostet als Universal-App 2,99€.

Prinzipiell handelt es sich um einen Endless-Racer, in dem ihr mit eurem Pizza-Raumschiff-Auto vertikal über den Bildschirm fliegt. Durch Neigung des Gerätes könnt ihr das Fahrzeug lenken, um allerhand Gefahren wie Asteroiden, Satelliten und anderen Verkehrsteilnehmern auszuweichen. Denn kollidiert ihr mit ihnen, ist der Lauf auch schon wieder beendet, es sei denn ihr könnt dank aktivierten Schild einen Crash verkraften.

Aber natürlich kommt es nicht nur auf das geschickte Fliegen an, sondern auch darauf, die Pizza pünktlich und punktgenau zu bringen. Fliegt ihr an einem Abnehmer vorbei, müsst ihr im richtigem Moment auf diesen tippen, um die Pizza mit einem gekonnten Wurf während der Fahrt aus dem Fenster direkt auf den Teller des Kunden zu befördern. Das bringt euch Geld ein, dass ihr in euer neues Pizza-Weltraum-Imperium reinvestieren könnt.

Etwas verwirrend erschien uns auf den ersten Blick das Menü. Mit etwas Zeit findet man sich dann aber auch hier zurecht und so z.B. die Möglichkeiten, neue Pizza-Zutaten für mehr Einnahmen freizuschalten. Trotzdem ein witziges Arcade-Game mit toller Optik, bei dem es viel zu entdecken gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple fordert Entwickler zur Einreichung ihrer Apps auf

Apple scheint alles daran setzen zu wollen, zum Anprobestart für die Apple Watch am 10. April einen möglichst vollen AppStore und damit auch ein breites Spektrum an Anwendungsszenarien präsentieren zu können. So hat Cupertino am gestrigen Abend E-Mails an seine Entwickler verschickt, in denen diese dazu aufgefordert werden, ihre Apps für die Apple Watch zur Begutachtung einzureichen. Letzte Informationen für die Entwickler-Gemeinschaft trägt Apple auf der Webseite "Preparing Your App Submission for Apple Watch" zusammen. Unter anderem wird hier noch einmal auf die optimalen Größen für Icons und sonstige Interfaceelemente hingewiesen. Wer also ab Freitag in einer Woche eine Apple Watch in einem der Retail Stores testen möchte, kann sich auf einen durchaus passabel gefüllten AppStore einstellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milli – Kleine Schnecke, große Welt: Neues eBook für Kinder mit philosophischer Thematik

Wenn eine Schnecke auszieht, um die große weite Welt zu entdecken, entsteht eine wunderbare Geschichte wie im Fall des just erschienenen interaktiven Kinderbuchs Milli – Kleine Schnecke, große Welt.

Milli - Kleine Schnecke große Welt 1 Milli - Kleine Schnecke große Welt 2 Milli - Kleine Schnecke große Welt 3 Milli - Kleine Schnecke große Welt 4

Milli – Kleine Schnecke, große Welt richtet sich primär an eine Zielgruppe von Kindern ab einem Alter von vier Jahren. Lesen müssen die kleinen Schneckenfreunde nicht können, um sich mit der Anwendung auseinander setzen zu können: Es gibt neben der Möglichkeit, das Buch selbst zu lesen, auch eine Vorleseoption. Milli – Kleine Schnecke, große Welt (App Store-Link) steht seit heute zum Preis von 2,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation auf dem iDevice zudem ganze 441 MB an freiem Speicherplatz.

Milli – Kleine Schnecke, große Welt richtet sich an Kinder ab 4 Jahren und besticht laut Aussagen der Publisher von mixtvision digital, die auch schon die tolle Janosch-App „Oh, wie schön ist Panama“ in den App Store gebracht haben, “durch ihre fabelhaft-philosophische Geschichte über die Suche nach den eigenen Stärken und Besonderheiten sowie durch die bezaubernden, handgemalten Illustrationen. In Kombination mit detailverliebten Animationen und Interaktionsmöglichkeiten entsteht so eine poetische und lebendige Welt, in der es für Klein und Groß viel zu entdecken gibt.”

Mini-Spiele im Milli-Buch sorgen für Abwechslung beim Lesen

In der Tat sind die knapp 30 Seiten des Kinderbuchs mit wunderschönen, farbenfrohen Szenen versehen worden, in denen die kleine, neugierige Schnecke Milli auf Erkundungstour auf dem heimischen Apfelbaumwiesenhügel geht. Milli ist nämlich auf der Suche nach sich selbst und will wissen, was eine echte Schnecke auszeichnet. Auf ihrer Reise begegnet sie zahlreichen anderen Tieren, darunter einer Eule und einem Hirschkäfer, hilft ihnen und lernt dabei auch so einiges über ihre eigenen Stärken.

Untermalt wird Milli – Kleine Schnecke zudem von interaktiven Elementen zum Antippen sowie Mini-Spielen, in denen die Kinder spezielle Aufgaben erfüllen müssen. So heißt es unter anderem, die Brille der Eule zu reparieren oder das Gleichgewicht der Schnecke zu halten. Die Anwendung kann in deutscher und englischer Sprache genutzt werden, enthält keinerlei Werbung, Dritt-Links oder In-App-Käufe.

Der Artikel Milli – Kleine Schnecke, große Welt: Neues eBook für Kinder mit philosophischer Thematik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram Desktop

Telegram ist eine Messaging-App mit Fokus auf Geschwindigkeit und Sicherheit. Es ist schnell, einfach und kostenlos.

Du kannst mit Telegram auf alle Nachrichten von verschiedenen Geräten (einschließlich PCs, Tablets und Smartphones) zugreifen und eine unbegrenzte Anzahl von Fotos, Videos und sonstige Dateien verschicken. Telegram Gruppen haben bis zu 200 Mitglieder und du kannst Broadcasts an bis zu 100 Kontakte auf einmal senden. Auf unserer Webseite findest du alle Telegram Apps.

Wir haben Telegram ins Leben gerufen, um Messaging wieder sicher und schnell zu machen, ohne Einschränkungen.

Warum sollte ich zu Telegram wechseln?

SCHNELL: Telegram ist die derzeit schnellste Messaging App. Aufgrund der dezentralisierten Infrastruktur wird immer der für den Nutzer am schnellsten erreichbare Server benutzt.

SICHER: Alle deine Daten bei Telegram sind stark verschlüsselt. Wir setzen dabei auf bewährte Algorithmen weil wir größten Wert auf Sicherheit legen.

TELEGRAM CLOUD: Du kannst mit Telegram auf alle deine Chatnachrichten und Dateien von verschiedenen Geräten (einschließlich PCs, Tablets und Smartphones) zugreifen, so oft und so lange du möchtest.

GRUPPENCHAT & TEILEN: Bei Telegram kann man Gruppen mit bis zu 200 Mitgliedern und Verteilerlisten für bis zu 100 Kontakten erstellen und so Textnachrichten, Fotos, große Videos und Dateien jeglicher Art an Freunde und Bekannte senden.

ZUVERLÄSSIG: Telegram ist das zuverlässigste Nachrichtensystem, welches je entwickelt wurde, um deine Nachrichten mit möglichst wenig Datenverkehr zu übertragen. Es funktioniert selbst mit der langsamsten mobilen Verbindung.

100% KOSTENLOS & KEINE WERBUNG: Telegram ist kostenlos und wird das auch bleiben. Ohne Werbung oder Abo-Gebühren.

DATENSCHUTZ: Wir nehmen deine Privatsphäre ernst und werden deine Daten niemals Dritten zugänglich machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Batterie-Techniker für das iPhone gesucht

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie es den Anschein macht, möchte sich Apple im Bereich der eigenen Batterie-Entwicklung nochmals mehr Personal aneignen und stellt eine Anzeige ins Netz, die genau auf diesen Fakt hindeutet. Angeblich will man für das iPhone verschiedene Experten im Bereich des Batteriebaues anheuern, um vielleicht für die nächste Generation des iPhones zu verbessern. Viele gehen davon aus, dass Apple in den nächsten Generationen neue Batterietechnologien verwendet, um die Akkulaufzeit des iPhones deutlich zu erhöhen.

Der Wunsch vieler Nutzer
Blickt man auf die Feature-Wünsche vieler iPhone-Nutzer, lässt sich feststellen, dass viele einen besseren und vor allem leistungsstärkeren Akku wünschen, der eine Akkulaufzeit von mindestens 2 Tagen ermöglicht. Man ist mit dem iPhone 6 schon sehr nahe an dieses Ziel gekommen, dennoch reicht es vielfach nicht aus. Vielleicht können die angeheuerten Experten hier etwas dagegen unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod classic und Mac Pro im Apple Refurb Store

ipod-classic-headerNein, kein Aprilscherz: Den iPod classic gibt es momentan wieder bei Apple, in sehr begrenzter Stückzahl zwar, dafür aber für günstige 189 Euro. Ihr erinnert euch an letzten Herbst? Nachdem Apple im September den letzten „echten“ iPod aus dem Programm genommen hatte, stieg der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung: Apple Watch App vom Homescreen verschwinden lassen

Seit iOS 8.2 befindet sich auf dem iPhone mit der Apple Watch App eine weitere, nicht löschbare App. Wer erst einmal nicht vorhat, sich die Uhr zuzulegen, kann die App mit einem einfachen Trick verschwinden lassen.

Mit diesem kleinen Trick könnt ihr nicht-löschbare Apps bis zum Neustart des Geräts verschwinden lassen – gänzlich weg sind sie nicht. Im Folgenden haben wir euch eine Step-by-Step Anleitung erstellt:

  • Erstellt auf der zweiten Seite des Homescreens einen Ordner mit der Apple Watch App oder zieht sie in einen vorhandenen Ordner hinein
  • Füllt die erste Seite des Homescreens nun komplett mit Apps
  • Zieht die Apple Watch App aus dem Ordner auf die erste Seite und zieht sie auf ein anderes Icon
  • Jetzt befinden sich beide Apps in einem Ordner; Lasst die Apple Watch App nicht los
  • Zieht jetzt die App einfach an den unteren Bildschirmrand
  • Loslassen und fertig!

Zur Verdeutlichung haben wir euch auch noch ein Video eingebettet, in dem nochmal alles auf Englisch erklärt wird.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Swatch kündigen «swiss made» Apple Watch an

Für viele sehr überraschend haben Apple und Swatch heute Morgen eine «swiss made» Apple Watch vorgestellt. Das Modell, welches sich abgesehen von der Produktionsstätte nicht von der Apple Watch Edition unterscheidet, wird grösstenteils in der Schweiz gefertigt und wird ab dem 24. April in den wichtigsten Märkten verfügbar sein — jedoch vorerst nicht in ihrem Heimatland.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Zwei Drittel aller User haben ein Problem

Apple Pay läuft noch nicht ganz rund: Laut einer Studie haben zwei Drittel der User Probleme beim Kauf mit dem Bezahl-Dienst.

Zwei von drei iPhone-Käufern in teilnehmenden Ländern aktivierte bislang Apple Pay, 88 Prozent von ihnen haben es mindesten einmal genutzt. Eine Studie von Phoenix International, mit 3002 iPhone-Usern durchgeführt, besagt nun, dass zwei Drittel der Apple Pay-User Probleme bei der Nutzung haben. Eine zweite Studie von Citi Research bestätigte diesen Zahlentrend.

Apple Pay

Die Hürden liegen dabei offenbar sowohl an der Technik, als auch am Personal: 48 Prozent sagten, der Verkäufer brauchte zu lange beim Kassieren, 42 Prozent bemerkten, dass ihr Gegenüber nicht mit der Technik vertraut war und bei ganzen 38 Prozent wurden die Transaktionen falsch oder sogar doppelt vermerkt.

applepay_diagramm

Ein Diagramm aus einer Auswertung von Bloomberg (s.o) legt diese und weitere Zahlen dar. So funktionierte bei 27 Prozent der Käufer das Terminal nicht, 23 Prozent empfanden die Passbook-App als nutzerunfreundlich. 14 Prozent sagten, es braucht ein wenig, bis sie sich an Apple Pay gewöhnt hatten.

Einarbeitungszeit vermutlich nötig

Das gilt vermutlich auch für die bisher 700.000 Verkaufsstellen. Die Terminals brauchen Einführungszeit und Training. Sowohl Apple als auch Experten gehen davon aus, dass mit der Zeit sowohl das Bezahl-System selbst, Apples Zusammenarbeit mit Händlern und Banken, aber vor allem das Verständnis des Pay-Systems bei Verkäufern und Kunden besser werden. Und dann werden diese Zahlen vermutlich schnell mehr zu Apples Gunsten ausfallen.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hand Stylus for $14

A Top-Rated, Ultra-Precise Touch-Screen Stylus w/ a Retractable & Replaceable Tip
Expires May 01, 2015 23:59 PST
Buy now and get 40% off


KEY FEATURES

The Hand Stylus is masterfully designed to provide maximum precision while operating your touch-screen devices. Its optimized, slim 4mm rubber tip is perfect for taking notes, drawing, typing, playing games, and more--plus, it conveniently retracts when not in use. "No stylus exhibits more thought than the Hand Stylus... Nicely weighted, great-feeling barrel; retractable nib—the smallest, sharpest one in the business..." David Pogue, The New York Times Includes the world's smallest conductive-silicone 4 mm rubber tip Wear the tip down evenly w/ auto-rotating functionality Easily select items on small screens Create digital drawings w/ the physical sensation of using a real pen Collect accurate signatures for purchases-- great for merchants! Eliminate fingerprints on your touch screens Easily replace the tip when needed

COMPATIBILITY

Any touch-screen device Most screen protectors (more difficult on thicker screen protectors)

PRODUCT SPECS

Weight: 2 oz Dimensions: 5.25"L Includes: Hand Stylus (black)

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Complete Apple Watch Developer Course for $29

13+ Hours of Content: Build 15 Apple Watch Apps w/ Objective-C & Swift. No Coding Experience Required.
Expires March 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 85% off

KEY FEATURES

Learn to develop epic apps for Apple's much anticipated smartwatch before it even hits the stores. This full spectrum course covers Apple's most widely used programming languages, such as Objective-C and Swift, and applies them specifically to coding for the Apple Watch.
    Watch more than 240 video lectures with 13+ hours of content Study popular iOS languages Swift, Objective-C, and more Build 15 apps & games Download Xcode & gain fundamental skills Get source codes for the apps you will build Reskin & modify free app source code Build the following apps & more: Knight Rider's KITT voicebox, Hello World, Finger Tap Count, Random Number Generator, Egg Timer

COMPATIBILITY

    Mac OS or a Mac virtual machine required Basic programming knowledge recommended

PRODUCT SPECS

    Lifetime access

THE EXPERT

Edurila is a top-rated online learning platform. Discover Edurila.com's online courses and start learning a new skill today, taught by bestseller instructors and top industry experts.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to Bed

Back to Bed ist eine Sammlung von 3D-Puzzlen, die in einer einmaligen und künstlerischen Traumwelt angesiedelt ist. In dieser Welt führst du den Schlafwandler Bob zurück in die Sicherheit seines Betts. Um dies zu erreichen, musst du die Kontrolle über Bobs unterbewussten Wächter namens Subob übernehmen. Das Paar reist durch eine surreale Welt, die einem Gemälde gleicht, gefüllt mit Objekten, die du verwenden kannst, um Bob zu seinem Bett zu führen. Aber auch Gefahren müssen vermieden werden! 

Keine Werbung und keine In-App-Käufe. 

Features: 

• Einmalig surreale und künstlerische Spielwelt: Ein fremdartiges, aber wunderschönes Traumuniversum, das Elemente der realen Welt mit der Welt der Träume vermischt, um etwas Einzigartiges, Unwirkliches und manchmal ein wenig Gruseliges zu erschaffen. 

• Isometrische Puzzle-Ebenen: Navigiere durch detaillierte 3D-Puzzle, die den Gesetzen der Physik trotzen, in denen der Spieler die seltsame Umgebung manipulieren muss, um für Bob einen sicheren Weg zu finden und die Gefahren des Puzzles zu vermeiden. 

• Zwei Charaktere als einer: Spiele als verkörpertes Unterbewusstsein in Form einer kleinen Wächterfigur, die versucht, ihren eigenen schlafwandelnden Körper vor den Gefahren der Traumwelt zu schützen. 

• Malerischer visueller Stil: Entdecke das Gefühl in einem Kunstwerk, das in einen digitalen Rahmen eingebettet ist, zu spielen. Ein visueller Stil, der von handgemalten Techniken, surrealer Kunst und unmöglichen Formen inspiriert wurde. 

• Albtraummodus: Entriegele eine anspruchsvollere Version des Spiels, gemacht für die, die wirklich ihre Fähigkeiten zum Lösen von Rätseln testen möchten und es genießen, viele Schritte vorauszudenken, oder die, die einfach zu stur sind, um aufzugeben. 

• MFI-Controller wird unterstützt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Publisher Plus 60% off today

Publisher Plus

Publisher Plus empowers you to quickly design and create any type of deluxe and professional looking prints that you might need. It can’t be any easier to create flyers, brochures, business cards, newsletters, adverts, reports, calendars, posters, booklets, etc. than with this app.

Features:
  • Professional templates and decorations
  • 170 plus professional templates for flyers, brochures, newsletters, adverts, reports, calendars, posters, booklets, and more.
  • Hundreds of delicate clipart.
  • 230 plus professional backgrounds.
  • 40 plus photo frames and masks.


More information

You have less than 2 hours to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pandora demnächst für Apple CarPlay

Hyundai Sonata CarPlay

Der Finanzvorstand von Pandora hat in einem Interview angekündigt, dass der Musik-Service demnächst für Apples CarPlay-Lösung zur Verfügung gestellt werden wird. Während Spotify bereits zeitnah für CarPlay verfügbar war, gibt es den Streaming-Service Pandora noch nicht für Apples Software-Lösung für Fahrzeug-Konsolen. Doch dies soll sich demnächst ändern, wie Mike Herring, CGO von Pandora, im Interview mit FOX Business Network angab. Pandora werde “definitiv” für CarPlay bereitgestellt, so Herring. CarPlay soll kurz- und mittelfristig in 40 neuen Auto-Modellen von namhaften Herstellern wie Ford, Hyundai, Toyota, Mercedes, Audi, VW, Ferrari usf. unterkommen. Besondere Beziehung zu Apple Herring betont in dem Interview allerdings (...). Weiterlesen!

The post Pandora demnächst für Apple CarPlay appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piper Jaffray: 1 Million Apple Watch am Start-Wochenende

Apple Watch - Smartwatch

Laut Analyst Gene Munster von Piper Jaffray wird Apple allein 1 Million Apple Watch am Start-Wochenende verkaufen können. Bis Juni sollen es sogar 2,3 Millionen Stück sein. Die Apple Watch wird man ab dem 10. April vorbestellen können und ab dem 24. April kaufen. Laut Gene Munster von Piper Jaffray werden am ersten Verkaufswochenende bereits eine Million Apple-Smartwatches den Besitzer wechseln. Zum Vergleich: 2014 sollen lediglich 720 000 Smartwatches mit Android Wear überhaupt verkauft worden sein. 1% aller iPhone-Besitzer Analyst Munster macht in einer Notiz für Investoren eine einfache Milchmädchen-Rechnung auf: Wenn weniger als 1% aller iPhone-Besitzer eine Apple Watch kaufen, (...). Weiterlesen!

The post Piper Jaffray: 1 Million Apple Watch am Start-Wochenende appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCaps, die erste Bluetooth Pille für die Apple Watch ist da!

Die Apple Watch ist noch nicht einmal auf dem Markt, da überraschen uns diverse Zubehörhersteller mit genialem neuen Apple Watch Zubehör. Jetzt gibt es eine neue Bluetooth Pille, die Daten direkt aus dem Körper auf die Apple Watch überträgt. iCaps heißt diese Kapsel, die Eure Apple Watch zum Hausarzt macht und Euch gleichzeitig rechtzeitig über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie ihr mit dem iPad Geld verdienen könnt

Die Anschaffung eines iPad ist mit einem nicht zu unterschätzenden finanziellen Aufwand verbunden. Es stellt sich mir die Frage, ob ich mit dem Gerät selbst, den finanziellen Einsatz des iPad und möglicherweise darüber hinaus eine Summe spielerisch wieder heraus holen kann. Die Idee kam mir, als ich das HTC One Mini 2 mit Android getestet habe und mir im Playstore die Google Umfragen-App auffiel, mit der ich in kürzester Zeit mit Leichtigkeit immerhin ein Guthaben von über EUR 2,59 erwirtschaftet habe! Von konservativen Möglichkeiten über das Brokerage bis hin zum Glücksspiel habe ich einige Varianten in Form von Apps und mobilen Anwendungen ausprobiert, die ich Euch ohne Garantie auf unendlichen Gewinn näher bringen möchte.
Prinzipiell geht es darum, mit Zahlen zu jonglieren und Sachen zu tun, die wir teilweise auch auf einem gewöhnlichen Rechner machen könnten, allerdings bietet uns das iPad einen flachen tragbaren Computer, mit dem wir auch in ungestörten und gemütlichen Locations wohl überlegt unsere Finanzaktionen durchführen können. Die ruhige Umgebung erlaubt uns widerrum einen kühlen Kopf für etwaige Massnahmen zu behalten. Die hier ersten vier aufgeführten Locations eignen sich hervorragend, um sich als potentiellen Ort des “Reich-Werdens” zu etablieren. Nutzung des iPad Weitere Informationen zu diesen Grafiken findet ihr auch in den Befragungsergebnisse im iPad – Panel von Axel Springer Media Impact (DGOF White Paper, 2012).

Mit Marktforschung ein paar Cent verdienen

Wie im Intro erwähnt, mit der Google Umfrage-App von Google Umfragen könnt ihr Euer Google Play-Guthaben verdienen, indem ihr an kurzen Umfragen teilnehmt. Bin gerade überrascht, dass dreimal das Wort “Google” im vorherigen Satz benutzt wurde. Der Einstieg ist ganz leicht: Einfach die App herunterladen und beantwortet einige grundlegende Fragen zu Eurer Person. Danach sendet die App Euch ungefähr einmal pro Woche eine Umfrage. Gelegentlich erhaltet ihr möglicherweise auch mehr oder weniger Umfragen. Auf Eurem Mobiltelefon wird eine Benachrichtigung angezeigt, sobald eine kurze und relevante Umfrage für Euch zur Verfügung steht. Für die Teilnahme an einer solchem Umfrage erhaltet ihr Google Play-Guthaben im Wert von bis zu EUR 0,75 pro Umfrage. Die Fragen betreffen unterschiedliche Themengebiete, etwa “Welches Logo gefällt Ihnen am besten?”, “Welche Werbeaktion spricht Sie am meisten an?” oder “Wann verreisen Sie das nächste Mal?” – eine ähnliche App gibt es zwar für das iPad noch nicht, aber es soll durchaus Überlegungen seitens iTunes in England geben, ein solches Modell für den AppStore anzubieten. Vermutlich wird dies noch nicht in der Version iOS 8.3 integriert sein, da Apple mehr mit großen Fischen arbeitet und das Werbeportal iAd mehr fördert. Wer sich aber grundsätzlich für die Marktforschung zur Verfügung stellt, der wird einen Interviewer mit einem iPad antreffen, der die Ergebnisse direkt und effizient einträgt, wie beispielsweise diverse Agenturen zeigen: CRM Tablet-Service – mit dem digitalen Klemmbrett zu validen Mafo-Ergebnissen.

Das Börsenparket auf dem iPad

Icon Consorsbank im AppStoreWie wäre es, wenn ihr Euer Geld mit dem Handel von Aktien am iPad verdienen würdet? Das iPad bietet dafür diverse Apps an, mit denen ihr das Jonglieren mit den Aktienpapieren erlernen könnt, wichtige Nachrichten und Informationen zum potentiellen Unternehmen eruieren könnt und dann in Echtzeit handeln könnt. Unsere Recherchen haben gezeigt, dass die App Consorsbank alle Facetten des digitalen Trading am geschicktesten verknüpft. Mit dieser kostenlosen App habt ihr die Consorsbank immer dabei. So habt ihr überall einen Überblick über Eure Finanzen und die weltweiten Wertpapiermärkte. Und genau darum geht es! Nebenher könnt ihr auch unterwegs schnell und einfach Geld überweisen oder eben mit den Wertpapieren handel – vorausgesetzt ihr hat ein Depot bei der Bank.

Kurz zusammengefasst

  • mit dem Finanzplaner auf einen Blick sehen, wofür ihr regelmäßig Geld ausgebt
  • schneller Überblick über Euer Geld und Eure Wertpapiere
  • Watchlists anlegen und interessante Wertpapiere beobachten
  • mit wenigen Klicks Aktien, Fonds & Co. kaufen und verkaufen

Wertpapiere einfach verwalten und handeln

Wenn ihr auf „Depots“ klickt, seht ihr sofort, wie sich Euer Depot entwickelt hat, seit ihr es eröffnet habt. Ihr habt außerdem zahlreiche Anzeige-Optionen, z.B. ob ihr in der Übersicht zu Euren Wertpapieren die Kursentwicklung sehen wollt oder nicht. So könnt ihr Euch die Anzeige ganz auf Eure persönlichen Bedürfnisse zuschneiden. Und natürlich lassen sich auch mit wenigen Klicks Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Mit der Börse und dem iPad Geld verdienen

Ob App oder Web: mit Watchlists Wertpapiere beobachten

Mit Euren individuellen Watchlists behaltet ihr alle Wertpapiere im Blick, die Euch besonders interessieren. Ihr könnt Eure Watchlists natürlich mit der Website der Bank synchronisieren, um sie auch auf all Euren anderen Geräten nutzen und bearbeiten zu können. Es ist aber auch möglich, sie einfach nur lokal und sicher auf Eurem Smartphone oder Tablet zu speichern. Wie auch immer ihr die Watchlists speichert: Ihr macht es noch ein bisschen leichter, Eure Anlageentscheidungen zu fällen.

Wertpapiere suchen, finden und Details erfahren

Klickt oben rechts auf die Lupe und findet in Sekundenschnelle alle Wertpapiere, die ihr braucht, um mit dem iPad Geld zu verdienen. Sobald ihr drei Zeichen eingetippt habt, liefert die App Euch die ersten Ergebnisse. Einfach anklicken – und schon bekommt ihr alle Infos, die ihr benötigt: z.B. aktuelle Charts, Kursdetails, Entwicklung der letzten Jahre, Kennzahlen, Rating, Nachrichten etc.

Jetzt im AppStore laden


Consorsbank (AppStore Link) Consorsbank
Hersteller: Cortal Consors S.A.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Solltet ihr mit dem Thema lediglich geliebäugelt haben, schaut Euch in der Community nach Buchempfehlungen zum Thema Börsenhandel um. Schaden kann es nie, vorher ein paar Zeilen über Einsatz und Möglichkeiten zu lesen.

Glücksspiel befreit

Wer lieber seinem Glück vertraut, für den gibt es auf dem iPad auch eine Chance, dieses herauszufordern. Ich werde nie vergessen, wie während des Studium einer meiner Freunde sich schick angezogen hatte und nur kurz meinte, er fahre ins Casino, um kurz Geld zu verdienen. Er komme gleich wieder zurück. Er nahm den Benz von seinem Vater und fuhr ins Casino nach Aachen. Unterwegs hob er DM 500,- ab. Im Casino angekommen nahm er sich dann seine Strategie fest vor und visualisierte sich in Gedanken seinen Gewinn. Nach einem Drink ging er zielgerichtet auf den Roulette Tisch und setzte alles auf “rot”. Danach fuhr er wieder zu uns. Wir alle schauten ihn an und fragten, “und”? Er schaute uns irritiert an, griff in seine linke Tasche, lächelte und zog einen DM 1.000,- Schein hervor. Sein Ziel ist es gewesen, alles zu setzten und mit einem Spielzug entweder zu verlieren oder alles zu gewinnen. Die Chance stehen 50 zu 50 und das Glück ist mit ihm gewesen. Die Aktion fand ich eigentlich recht cool und konsequent. Heute gibt es weitaus andere Trends und Spiele, mit denen Geld verdient werden kann. Die Rede ist von Slots Games. Das sind seit ihren Anfängen vor über 100 Jahren die populärsten Casino-Spiele der Welt. Aufgrund des einfachen Formats, der interaktiven Elemente und der Chance auf große Auszahlungen erfreuen sich diese klassischen Casino-Spiele großer Beliebtheit. Full Tilt Poker bietet Slots für jede Bankroll – von Micro Limits bis zu den höchsten Einsätzen, wobei die meisten Spiele auch kostenlos um Spielgeld gespielt werden können. Geld verdienen mit dem iPad - auch Glückspiele wie Slots gehören zu den Massnahmen Selbst für diesen Trend ist Ende 2013 im AppStore die iOS-App Fullt Tilt Poker für das iPad erschienen. Auf Wunsch können wir diese App gerne für Euch testen und schauen, ob wir mit dem Ersteinzahlungsbonus weitere Gewinne am iPad einfahren konnten.

Empfehlungs-Marketing & Google Adsense auf Eurer Website

Wenn ihr eine eigenen Website betreibt, was im heutigen digitalen Zeitalter durchaus üblich ist, dann monetarisiert doch Eure Website mit Affiliatelinks und schaltet diverse Adsense Anzeigen. Affiliatelinks sind Empfehlungslink, die von Eurer Website zum Partner geleitet werden. Dabei zahlt der Websitebesucher genau den gleichen Preis, nur der Websitebetreiber bekommt eine kleine Provision ausgeschüttet. Beispielsweise könnt ihr diesen Amazonlink nutzen, um Eure Einkäufe im Bereich “Computers” fortzuführen. Für jeden Kauf würden wir ein paar Cent Provision erhalten und ihr würdet aber den gleichen Preis bei Amazon bezahlen. Ihr könnt Euch allerdings auch bei weiteren Affiliate-Netzwerken anmelden, die weitere Partner für die optimale Ausrichtung Eurer Website anbieten. Google AdSense per iPad platzieren und Leistungen überwachen Dann könnt ihr in Eurer Blog-App oder HTML-Editor noch weitere HTML-Codes in Form von Google AdSense bei Euch auf die Seite platzieren. Dies ist eine Form, um weitere Einnahmen aus Euren Online-Inhalten zu steigern. Wenn ihr nach einer flexiblen, unkomplizierten Methode zum Präsentieren relevanter und ansprechender Anzeigen in Eurem Online-Content sucht, um Geld zu verdienen, ist Google AdSense perfekt für Euch. Mit AdSense sorgt ihr schnell und einfach dafür, dass auf Eurer Website, auf mobilen Websites und in Website-Suchergebnissen Anzeigen von Werbetreibenden erscheinen. Dies kann man ganz hervorragend auf dem iPad einstellen, überwachen und steuern. Schaut Euch hierzu auch mal die iOS-App Google AdSense an. Damit könnt ihr unterwegs direkt mit Eurem iOS-Gerät auf Berichte und wichtige Daten Eures Google AdSense- und AdMob-Kontos zugreifen.

Video: Willkommen zu Google AdSense

Gewiss habe ich noch weitere Ideen, wie man mit dem iPad Geld verdienen könnte, aber vielleicht sollte ich mir den Stoff für ein eigenen Buch aufheben? Persönlich denke ich daran, dass das iPad auch als Kamera für Videoaufnahmen verwendet werden kann, welche on-the-go auch per Videobearbeitungs-App nachbearbeitet werden können. Diese Videos publiziert ihr auf den einschlägigen Videoportalen und lasst dies dann vermarkten. Ich könnte noch sehr viel weitere Massnahmen erwähnen, wie ihr mit oder durch das iPad ein wenig Geld verdienen könntet, aber spannender wäre an dieser Stelle zu wissen, wie es bei Euch ausschaut. Verdient ihr mit dem iPad bereits ein wenig Geld und wenn ja, wie macht ihr das? Schreibt uns in der Kommentarfunktion und erzählt uns, ob ihr einen Weg gefunden habt, das beste Tablet zu refinanzieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼