Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

327 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. März 2015

Apple Wireless Keyboard: Neues Layout zeigt Tasten für Hintergrundbeleuchtung

Seit 2011 ist das Apple Wireless Keyboard unverändert auf dem Markt. Damals wurden lediglich die Tasten für Dashboard und Expose gegen solche für das neu eingeführte Launchpad und Mission Control ausgetauscht. Nun ist im...

Apple Wireless Keyboard: Neues Layout zeigt Tasten für Hintergrundbeleuchtung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

John Gruber: Apple hat Flat-Design wegen Apple Watch eingeführt

Mit iOS 7 hat Apple die bislang größten Design-Änderungen am User-Interface des iPhone-Betriebssystems vorgenommen, ein Jahr danach wurde dann mit OS X Yosemite das Redesign auf dem Mac durchgeführt. Vor allem Anfangs spaltete das neue Design die Apple-Fangemeinde, einige Nutzer trauern immer noch dem weggefallenen Skeuomorphismus nach – oder haben gar nicht erst auf iOS 7 bzw. OS X Yosemite aktualisiert. John Gruber, einer der angesehensten Apple-Experten, schreibt nun, warum es seiner...

John Gruber: Apple hat Flat-Design wegen Apple Watch eingeführt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Feintuning an den Emojis

Mit iOS 8.3 und OS X 10.10.3 wird Apple die mitgelieferten Emojis überarbeiten. So gibt es beispielsweise neue Symbole für die Apple Watch. Mit der iOS 8.3 Beta 2 haben wir erfahren, dass bestimmte Emojis in unterschiedlichen Hautfarben angeboten werden. Seit gestern liegt die iOS 8.3 Beta 4 vor und Apple arbeitet vor der finalen Freigabe des Updates weiter am Feintuning.

ios82b4_emoji

iOS 8.3: Apple passt Emojis an

Die virtuelle Tastatur differiert zwischen den Standard-Emojis und den neuen Emojis mit unterschiedlichen Hautfarben. Drückt ihr länger auf ein Symbol, so werden euch die insgesamt sechs Hauttypen angezeigt. Emojis mit gelber Hautfarbe besitzen ab sofort blondes bzw. goldenes Haar.

Mit der iOS 8.3 Beta 4 werden nun auch standardmäßig wieder die zuletzt genutzten Emojis angezeigt. Dies erleichtert es euch, die häufig genutzten Emojis während eines Chats zu benutzen. Apple selbst hat sich noch nicht dazu geäußert, wann die finale Version von iOS 8.3 freigegeben wird. Wir würden ein paar Euros darauf setzen, dass es im kommenden Monat der Fall sein wird. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon bringt Fire TV Stick nach Deutschland: Nur 39 Euro (Update)

Mit dem Amazon Fire TV Stick gibt es eine weitere Alternative zum Apple TV. Wir haben alle Infos für euch.

Amazon Fire TV Stick

Update am 25. März: Noch ein kleiner Reminder an alle Prime-Kunden oder die, die es werden wollen. Das Angebot, den Fire TV Stick für nur 19 Euro bzw. 7 Euro (als Prime-Neukunde) zu kaufen, gilt nur noch bis Donnerstag um 9:00 Uhr. Bei Interesse an dem kleinen Alleskönner, der dank passender Apps auch als AirPlay-Receiver verwendet werden kann, solltet ihr also zuschlagen, bevor der Preis auf 39 Euro steigt.

Die kleine Fernseh-Box Fire TV von Amazon hat uns in einem ersten Test im vergangenen Jahr bereits überzeugt. Zwar funktioniert AirPlay mit Apples hauseigener Hardware noch einen Tick besser, mit vielen interessanten Apps, Spielen und dem sehr günstigen Prime-Abo für Filme und TV-Serien hat das Fire TV die Nase hauchdünn vorn. Falls euch die knapp 100 Euro teure TV-Box zu teuer ist, gibt es ab sofort eine deutlich günstigere Möglichkeit: Den Amazon Fire TV Stick.


Der in den USA schon länger erhältliche HDMI-Adapter verwandelt euren Fernseher in einen vollwertigen Smart TV mit vielen Optionen. Preislich kann sich das Angebot durchaus sehen lassen: Prime-Kunden bekommen den Fire TV Stick bereits für schlappe 19 statt 39 Euro – der Rabatt wird an der Kasse abgezogen und gilt nur für zwei Tage. Wer kein Prime-Kunde ist und den Service testen will, bekommt nach der Testphase sogar eine Gutschrift in Höhe von 12 Euro und zahlt für den Stick nur noch 7 Euro, wenn das Prime-Abo fortgeführt wird. Ausgeliefert werden soll der Fire TV Stick ab dem 15. April.

Fire TV Stick bietet mehr Apps als Apple TV

Am ehesten könnte man den Amazon Fire TV Stick wohl mit Googles Chromecast vergleichen, zumindest wenn es um den regulären Preis geht. Aus technischer Sicht hat der Fire TV Stick mit einem Dual-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, 8 GB Flash-Speicher und der weitaus größeren Anzahl an Apps und Spielen die Nase deutlich vorn.

Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. Neben Amazon Prime bekommt man mit den passenden Apps Zugriff auf Netflix, YouTube, Twitch, Spotify, alle wichtigen Mediatheken deutscher Fernsehsender oder auch der eigenen Plex-Medienbibliothek über das Heimnetzwerk. Ebenso lassen sich Fotos und Videos aus dem Amazon Cloud Drive direkt abrufen, wobei ich hier ganz ehrlich sagen muss, dass sich Apple-Nutzer in der iCloud definitiv besser zurechtfinden werden.

Gesteuert wird der Amazon Fire TV Stick vorrangig über eine kostenlose App für iPhone und iPad oder eine einfache Fernbedienung, alternativ kann man auch die Fernbedienung mit Sprachsteuerung oder den Gamecontroller kaufen und einfach mit dem Stick koppeln.

Amazon Fire TV Stick Fernseher

Der Artikel Amazon bringt Fire TV Stick nach Deutschland: Nur 39 Euro (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps in Swift programmieren: Umfangreiches Training

iOS 8 - Xcode und Swift

Apple hat im vergangenen Jahr zusammen mit iOS 8 die neue Programmiersprache Swift vorgestellt. Wer sich näher mit der Sprache im Allgemeinen und iOS-App-Entwicklung mit Swift im Besonderen befassen möchte, kann das mit einem intensiven Training tun, das momentan bei Stacksocial stark reduziert ist. Das aktuelle Angebot bei Stacksocial bietet einen Intensivkurs an. Dieser besteht aus 24 verschiedenen Kursen, die über 80 Stunden Video-Material zur iOS- und Swift-Entwicklung bieten. Darin enthalten sind Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man die verschiedensten Apps mithilfe von Swift und Xcode 6 entwickeln kann, wie man Photoshop verwendet, um Elemente der Benutzeroberfläche anzupassen und andere Dinge mehr. Insgesamt (...). Weiterlesen!

The post iOS-Apps in Swift programmieren: Umfangreiches Training appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut neues Gebäude in Japan

yokohama

Apple baut im Moment viele Gebäude und man kann davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren noch einige dazu kommen werden. Die Gebäude sehen unserer Ansicht nach wirklich gut aus und auch der Apple Campus 2 ist eine komplett neue Klasse in diesem Segment. Nun sind die grafischen Pläne eines neuen Gebäudes von Apple aufgetaucht, welches in Japan errichtet werden soll. Apple hat hier besonders darauf geachtet, dass die Bauweise sehr umweltfreundlich ist und dass man natürlich auf erneuerbare Energien setzt.

Apple selbst gibt an, dass die Design-Arbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind und dass man die Bauarbeiten noch nicht so schnell in Angriff nehmen wird, wie man es sich vielleicht gerne wünscht. Mit diesem Komplex würde Apple wieder hunderte Arbeitsplätze in Japan und ein weiteres Center für Forschung und Datenverarbeitung schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My MaxTube – Free Video Player for YouTube

Genießen Sie Ihre Videos jederzeit und überall mit MaxTube!

• Schalten Sie die Videoqualität auf 240p, 360p, 720p, 1080p sofern verfügbar
• Videos ansehen, eigene Ordner
• Unterstützung für Closed Captioning
• Videos abspielen im Hintergrund, Fernbedienung
• Erweiterte Suche nach Videos und Kanäle
• Videos in Ihrem Land / Region
• Anmelden und auf Ihre YouTube-Konto
• Bewerten, diskutieren, Aktien, in den Playlisten
• Bildschirm sperren video thumbnail
• Apple-Kopfhörer-Remote-Support
• Erstellen Sie benutzerdefinierte Playlist

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Atom Run, Lingvo, Folder Design und mehr Rabatte

AppSalat am 25.03.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Atom Run gratis. Der Jump’n’Run Player spielt in einer futuristisch-technischen Welt und kann als echter Geheimtipp im App Store ausgemacht werden. Aktuell ist die App für iPhone und iPad gratis erhältlich.

Atom Run
Preis: Kostenlos

Lingvo-Wörterbuch für 2,99 Euro statt 39,99 Euro. Mit Lingvo erhaltet ihr ein Wörterbuch, das nicht nur eine offline Funktion besitzt, sondern auch Texte auf Fotos übersetzen kann. In den Sprachen Deutsch zu Französisch, Englisch, Italienisch, Russisch und Spanisch.

Für den Abend: Mr Jump. Das kostenlose, aber sehr spaßige Spiel im Jump’n’Run Stil solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Mr Jump
Preis: Kostenlos

Folder Design für Mac gratis. Folder Design bietet die Möglichkeit, das Design der Dateiverzeichnisse nach eigenem Geschmack zu überarbeiten und damit individuelle Ordner zu haben. Regulär kostet das Programm 1,99 Euro.

Folder Designer
Preis: Kostenlos

Everyday in Version 2.0. Mit Everyday könnt ihr jeden Tag ein Porträt von euch erstellen und diese in kleine Zeitraffer-Filme verwandeln. Das heute veröffentlichte Update ergänzt ein neues Design, Dropbox-Integration und die Möglichkeit ortsbasierte oder zufällige Erinnerungen zu schalten.

Everyday
Preis: 1,99 €

iOS Rabatte, die sich lohnen

Fotografie: “Tangent.” (Universal) bietet etliche Formen und Effekte zum Bearbeiten eurer Fotos – gratis statt €1.99.

Spiele: “NBA 2K15″ (Universal) ist eine toll aufgemachte Basktball-Simulation – €2.99 statt €7.99.

NBA 2K15
Preis: 2,99 €

Spiele: “BioShock” (Universal), wer es noch nicht  kennen sollte, einer der besten First Person Shooter im iOS App Store – €2.99 statt €10.99.

BioShock
Preis: 2,99 €

Spiele: In “Civilization Revolution 2″ (Universal) könnt ihr ein glorreiches Imperium aufbauen, welches die Zeit überdauern wird – €4.99 statt €14.99.

Civilization Revolution 2
Preis: 4,99 €

Fotografie: “iColorama” (iPad) ist ein umfassendes Fotobearbeitungprogramm für iPad – gratis statt €2.99.

iColorama
Preis: Kostenlos

Produktivität: Der mit vielen Funktionen ausgestattete und toll gestaltete Kalender “Fantastical 2″ (iPhone) – €2.99 statt €4.99.

Und für iPad- €6.99 statt €9.99.

Musik: “WidgeTunes” (Universal) verlagert die Kontrolle der Musik-Applikation in den Heute-Bildschirm – gratis statt 99 Cent.

Produktivität: “Calculator Pro” (Universal), ein Taschenrechner, bietet sich heute ebenfalls zum Gratis-Test an – gratis statt 99 Cent.

Dienstprogramme: “OrgChart” (iPhone) bietet euch die Möglichkeit, Kontakte in MindMaps darzustellen – 99 Cent statt €2.99.

Mac Rabatte

“Instastack for Instagram” gerade verbilligt: Die App kostet €4.99 statt €9.99.

Instastack for Instagram
Preis: 4,99 €

“StoryMill” – vorher €49.99 – kostet heute gute €39.99.

StoryMill
Preis: 39,99 €

“Mybrushes – Sketch, Paint,…” kostet heute ebenfalls nur €14.99 (Vorher: €19.99).

“Narrator” ist im Preis gesenkt: Heute nur €29.99 statt €39.99.

Narrator
Preis: 29,99 €

Auch die Mac App “Contour” erfreut sich einer Reduzierung von €49.99 auf €39.99.

Contour
Preis: 39,99 €

Guter Deal: “Montage” schlägt mit €29.99 zu Buche. Zuvor waren es €49.99.

Montage
Preis: 29,99 €

Mit “Running Record Calculator” spart ihr €3.99 – Heute kostet die App kein Geld.

Running Record Calculator
Preis: Kostenlos

Auch die Mac App “FineReader OCR Pro” erfreut sich einer Reduzierung von €119.99 auf €99.99.

FineReader OCR Pro
Preis: 99,99 €

99 Cent: Der Sparpreis für “Super PhotoCut”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €19.99.

Super PhotoCut
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP arbeitet nach Beats-Übernahme durch Apple mit Bang & Olufsen zusammen

Nachdem Apple das Unternehmen Beats Music aufkaufte, setzt der Computerhersteller Hewlett-Packard fortan nicht mehr auf das Audio-Equipment der Firma von Dr. Dre und Jimmy Iovine bei den Notebooks und Tablet-Computern. Stattdessen gab HP heute bekannt, dass Bang & Olufsen der neue Audiopartner ist.

HP Beats

Neue Rechner und Tablets von HP mit Audiotechnik von Beats Music werden ab sofort nicht mehr hergestellt. Wie ein Manager von HP nun bestätigte, setzt man demnach auf das technische Know-how des dänischen Unternehmens Bang & Olufsen. Der Vertrag zwischen Hewlett-Packard und Beats Music lief Ende des Jahres 2014 aus und wurde nicht verlängert. Die letzten HP-Produkte mit Beats-Audiotechnik werden allerdings weiterhin verkauft.

Die Sound-Technologie von Bang & Olufsen wird dann in den neuen Geräten von HP vorzufinden sein, die ab diesem Jahr gefertigt werden. Dies umfasst neben Desktop-Computern auch Notebooks sowie Tablets. Konkret soll HP die Produktlinien Omen, Spectre und Envy sowie Pavilion mit technischen Komponenten von Bang & Olufsen ausstatten. Kopfhörer sind ebenso geplant. Sonderlich überraschend ist der Wechsel im Audiosegment von HP nicht. Nach dem Aufkauf von Beats Music durch Apple war klar, dass die Marke wohl nur für eigene Zwecke verwendet werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store, iTunes Store und Mac App Store wiederholt mit massiven Problemen

Apple scheint die Schwierigkeiten mit dem iTunes Store und dem App Store nicht in den Griff zu bekommen. Am heutigen Mittwoch berichteten zahlreiche Nutzer davon, dass das Herunterladen und Installieren von Inhalten nicht möglich war.

App Store Kategorien

Die Probleme beziehen sich auf das gesamte Online-Portfolio, das Apple anbietet. Gegen Nachmittag war es nicht konstant durchweg möglich, zum Beispiel Apps aus dem Apple App Store herunterladen zu können. Dies gilt ebenso für Updates, die auf dem iOS-Gerät aufgespielt werden. Beim letzten Ausfall waren die Dienste zum Teil mehrere Stunden nicht nutzbar. Dieses Mal betrug die Ausfallzeit laut dem Status-Monitor von Apple wohl nur gut eine Stunde.

Im Vergleich zum letzten Ausfall waren zudem die verschiedenen iCloud-Services nicht nutzbar. Bis dato meldete sich Apple noch nicht zu den Problemen zu Wort, die zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels nicht mehr bestehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 2 und Mac mini bis 9 Uhr zum Bestpreis

Bis morgen früh gibt es das “Saturn Late Night Shopping” – mit iPad mini 2 und Mac mini zum Bestpreis.

Beide Apple-Produkte verkauft Saturn bis zum morgigen Donnerstag, 9 Uhr, solange der Vorrat reicht. Über den Einsteiger-Mac und das Tablet müssen wir Euch nicht mehr viel erzählen. Wer sich übrigens zusätzlich für den Saturn-Newsletter anmeldet, bekommt noch mal 5 Euro Extra-Rabatt.

iPad mini 2 mit 32 GB, WiFi in spacegrau oder silber:

299 Euro statt 339 Euro

Mac mini mit 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz), Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-RAM, Festplattenkapazität: 500 GB.

399 Euro statt 519 Euro bei Apple

Apple Mac Mini

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Termine zur Anprobe ab dem 10. April buchbar

Apple Watch 2

Apple hat vor rund zwei Wochen viele weitere Details zur Apple Watch bekannt gegeben. So verkündete das Unternehmen unter anderem, dass die Uhr ab dem 24. April im Handel sein wird. Bevor die Apple Watch jedoch in den Verkauf geht, stellt der 10- April noch einen bedeutsamen Zwischenschritt dar. Ab diesem Tag lässt sich der Apple Neuankömmling nicht nur vorbestellen, ihr könnt euch die Apple Watch auch live vor Ort angucken und ausprobieren.

Apple Watch: Anprobe-Termine ab dem 10. April buchbar

watch_anprobe_termine

Mehrere Apple Mitarbeiter haben dies noch einmal gegenüber Mark Gurman bestätigt. Apple informiert intern wie folgt

Information zur Apple Watch Anprobe

Termine zur Anprobe geben allen Kunden die gleiche Möglichkeit, sich mit der Apple Watch vertraut zu machen. Ab dem 10. April können Termine zur Anprobe gebucht werden, dies erfolgt wahlweise direkt online oder über die Apple Store App. Termine werden empfohlen, sind jedoch nicht zwingend notwendig. Auch Kunden, die einen Store ohne Termin besuchen, wird geholfen. Weitere Informationen erhaltet ihr in euren nächsten Apple Store Meeting.

Kurzum: Ab dem 10. könnt ihr Termine im Apple Store zur Apple Watch Anprobe buchen. Es heißt, dass dieses 15 Minuten umfassen und sich Kunden innerhalb dieser Zeit mit der Apple Watch beschäftigen können. Apple Store Mitarbeiter werden dem Kunden das Produkt näher bringen. Auch eine Vorbestellung kann im Rahmen des Termins für den 24. April erfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 wird aufbereitetes Wasser nutzen

Apple Campus 2

Die Bauarbeiten am Apples Campus 2, dem “Spaceship”, laufen auf Hochtouren und wie jetzt bekannt wurde, will Apple der Region bei der Verwendung von wiederaufbereitetem Wasser helfen und dieses zudem selbst nutzen. Jedenfalls wurde das Vorhaben von den Verantwortlichen nun abgesegnet. Mit dem Bau des neuen Hauptquartiers will Apple die Region unterstützen und plant, sich am Bau einer Infrastruktur zur Wasseraufbereitung zu beteiligen. Das etwa 17,5 Millionen US-Dollar schwere Projekt (ca. 15,6 Millionen Euro) wurde vom Santa Clara Valley Water District abgesegnet und soll wiederaufbereitetes Wasser in die Region bringen. Dazu sollen etwa vier Kilometer an Rohrleitungen verlegt werden. Apple (...). Weiterlesen!

The post Apple Campus 2 wird aufbereitetes Wasser nutzen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Italien: Staatsanwaltschaft schließt Untersuchung über Steuerhinterziehung von 879 Millionen Euro ab

Die italienische Staatsanwaltschaft hat ihre Untersuchung der Steuerpraxis von Apple abgeschlossen, berichtet Reuters. Das Unternehmen wird beschuldigt, in den Jahren 2008 bis 2013 insgesamt 879 Millionen Euro an Körperschaftssteuern nicht bezahlt zu haben. Die Staatsanwaltschaft kann die Angelegenheit mit Unterstützung eines Richters nun vor Gericht bringen. Apple selbst ist sich keines Fehlers...

Italien: Staatsanwaltschaft schließt Untersuchung über Steuerhinterziehung von 879 Millionen Euro ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC Thunderbolt 2 Dock kommt nach Deutschland: Diese Dockingstation lässt fast keine Wünsche offen

Nur wenige Hersteller haben bisher Thunderbolt oder gar Thunderbolt 2 Docks in ihrem Portfolio. Umso erfreulicher, dass nun OWC zu Belkin, Elgato und co hinzustößt. Bisher hat sich OWC vornehmlich auf Speicherlösungen konzentriert und verkauft in den USA bereits seit Ende 2014 sein Thunderbolt 2 Dock. Nun nimmt das Dock Kurs auf Deutschland und ist bereits bei einzelnen Händlern auf Amazon.de zu finden. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cue für das iPhone: Musik aus dem Ärmel schütteln

Mit Cue könnt ihr Musik quasi ganz einfach aus dem Ärmel schütteln. Wir stellen euch die momentan kostenlos erhältliche App vor.

Cue Musik ShakerSelbst wir werden im App Store immer mal wieder überrascht. Cue (App Store-Link) ist uns heute zum Beispiel zum ersten Mal über den Weg gelaufen. Die normalerweise 99 Cent teure iPhone-Anwendung wird aktuell erneut kostenlos angeboten und ist schon seit Anfang August 2014 im App Store erhältlich. Mit der Musik kann man im Handumdrehen ein paar Beats erstellen und schüttelt die Musik dabei förmlich aus dem Ärmel.

Statt sich durch Menüs zu kämpfen und auf Buttons zu tippen, wird das iPhone mit Cue einfach im gewünschten Takt geschüttelt, um Töne zu erzeugen. Sobald man das iPhone vier mal direkt hintereinander schüttelt, wird der Klang übernommen und in einer Endlos-Schleife abgespielt. Danach kann man ein weiteres Instrument auswählen und das Musikstück so immer umfangreicher gestalten.

Insgesamt gibt es in Cue vier verschiedene Instrumente, die allesamt mehrere unterschiedliche Klänge erzeugen können. Die Tonlage kann dabei über einen Schieberegler angepasst werden, bis man den gewünschten und zum Lied passenden Ton erzeugt hat. Eines ist sicher: In Cue braucht man definitiv Taktgefühl und musikalisches Vorstellungsvermögen, um tolle Resultate erzielen zu können.

Cue kann gemeinsam mit Freunden verwendet werden

Ziemlich cool ist die Sharing-Funktion von Cue. Nachdem ihr euer Lied gespeichert habt, könnt ihr es mit euren Freunden teilen. Die können euer Werk mit der App öffnen und weiter bearbeiten.

Klar ist: Ein wenig Übung ist definitiv erforderlich. So spielt es beispielsweise eine wichtige Rolle, wie ihr euer iPhone schüttelt und wie ihr es dabei in der Hand haltet. Eine nette Übersicht gibt es auf der Webseite der Entwickler. Dort findet ihr auch das folgende Video, das Cue in Aktion zeigt. Das klingt definitiv besser, als alles was ich bisher kreiert habe. Ich höre lieber Musik, darin bin ich auf jeden Fall talentierter.

Der Artikel Cue für das iPhone: Musik aus dem Ärmel schütteln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi bestellen, Pizza ordern: Facebook baut seinen Messenger aus

Facebook F8-Konferenz

Facebook öffnet seinen Messenger für Entwickler. Künftig sollen Nutzer über den Nachrichtendienst etwa Bestellungen absetzen können. Details verriet Mark Zuckerberg auf der F8-Konferenz in San Francisco.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn Late Night mit iPad mini und Mac mini

In den Saturn-Angeboten könnt ihr das iPad mini der zweiten Generation zum neuen Bestpreis abstauben. Auch der Mac mini ist reduziert.

Apple iPad mini Retina-Display

Update am 25. März: Nachdem es vor ein paar Wochen das iPad mini der zweiten Generation mit 16 GB Speicher gab, ist heute Abend das Modell mit 32 GB Speicher bei Saturn im Angebot. Ich habe die Link unten entsprechend angepasst. Ebenfalls erneut reduziert ist übrigens der Mac Mini, auch dazu findet ihr unten einen aktuellen Link.

Wenn es für euch nicht immer die neuste Hardware sein muss und ihr noch auf der Suche nach einem iPad mini seid, ist Saturn heute die richtige Adresse. Nachdem das kleine Apple Tablet der zweiten Generation im Laufe der Woche schon bei eBay für 229 Euro im Angebot war, legt Saturn heute noch mal einen drauf. Zudem könnt ihr noch ein wenig Geld mit dem Newsletter-Gutschein sparen. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.


Ihr habt die Auswahl zwischen dem iPad mini in Spacegrau oder Silber/Weiß, allerdings nur mit jeweils 16 GB Speicherplatz. Ob euch das ausreicht, müsst ihr selbst entscheiden. Ich kenne sowohl Nutzer, die mit dem geringen Speicherplatz auskommen, als auch Nutzer, denen 16 GB bei weitem nicht reichen. Klar ist: Die Hardware der zweiten Generation kann sich durchaus sehen lassen, in der dritten Generation des iPad mini hat Apple nur den Touch ID Sensor eingebaut und die Kamera leicht verbessert.

Neben dem durchaus empfehlenswerten iPad mini bekommt ihr am heutigen Sonntag auch den aktuellen Mac mini zu einem guten Kurs. Allerdings gibt es beim Einsteiger-Modell einige Details zu beachten: Der kleinste Mac verfügt nur über eine 500 GB große Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher, der nicht aufgerüstet werden kann. Wer mit dem Mac nur ein paar Dokumente bearbeiten, Mails lesen, Urlaubsfotos verwalten und im Internet surfen will, dürfte damit aber sehr gut auskommen.

Apple Mac Mini

Der Artikel Saturn Late Night mit iPad mini und Mac mini erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Sandmännchen (Mr. Sandman)

Das Sandmännchen ist eine originelle Geschichte, die in einer Traumwelt spielt und trotzdem „Gelegenheit zum Anfassen“ gibt. Sie überzeugt durch wunderbare Schattenspiele, intelligent konzipierte interaktive Elemente und verblüffendes Tondesign.

Gerade war das Sandmännchen da. Ein kleiner Junge schläft sanft ein und gleitet ins Reich der Träume, wo er mit einem Uhu Freundschaft schließt. Der Uhu nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Nacht voller Abenteuer, Wunder und Freundschaftsbeweise …

Dieses so ganz andere Märchen für Kinder von drei bis sieben Jahren handelt von der „Angst im Dunkeln“, die ja einer sehr wichtigen Entwicklungsstufe des Kindes entspricht.

Lesen und genießen Sie diese Gutenachtgeschichte im Familienkreis. Machen Sie es sich bequem und stellen Sie Ihr iPad lauter. Lassen Sie sich von unserer Musik gefangen nehmen, entdecken Sie, berühren Sie, fühlen Sie … Wir wünschen Ihnen wunderbaren Lesegenuss.

Das Team von hocusbookus.

Funktionen:

- neuartiges und äußerst praktisches kreisförmiges Menü
- kindgerechte interaktive Elemente
- Text in neun Sprachen
- Hörgeschichte in Französisch und Englisch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Apple Store ausprobieren: Reservierung empfohlen, aber nicht erforderlich

Wer sich noch unschlüssig ist, ob die Apple Watch eine Anschaffung Wert ist, könnte mit dem Gedanken spielen, sie sich in einem Apple Store anzusehen. Damit das in geordneten Bahnen vonstatten geht, will Apple Termine für eine Besichtigung vergeben – aber unbedingt notwendig wird das nicht sein.

Wer sich vor dem Kauf die Apple Watch live und in Farbe ansehen möchte, wird das tun können, und zwar ab 10. April 2015 in einem Apple Store. Da aber auch Apple mit einer vergleichsweise hohen Nachfrage rechnet, wird es die Möglichkeit geben, sich 15-minütige Termine im Apple Store buchen zu können, wie 9to5mac berichtet und sich auf ein internes Memo an Mitarbeiter beruft.

Dem Memo zufolge soll man ab 10. April Termine vereinbaren können, also am selben Tag, an dem auch die Vorbestellung der Apple Watch beginnt und der erste Tag, an dem die Apple Watch in Apple Stores zur Schau gestellt wird. Man soll einen Termin entweder online oder mithilfe der Apple Store App vereinbaren können.

Doch auch, wer unangemeldet die Apple Watch sehen möchte, soll nicht nach Hause geschickt werden. Was genau mit unangemeldeten Gästen geschehen soll, sollen die Mitarbeiter in einem bald stattfindenden Meeting im Store erfahren, heißt es weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschützer: WhatsApp taugt nicht für Pflegedienste

WhatsApp

Der Berliner Landesdatenschutzbeauftragte rügt in seinem Jahresbericht 2014 zahlreiche Rechtsverstöße bei Firmen und Behörden etwa beim Einsatz von Chat- oder Mail-Apps, bei Cloud-Diensten oder anderen IT-Verfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB C: Geht Apple den richtigen Weg?

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Apple war mit dem ersten iMac auch einer der ersten Firmen die ein CD-ROM Laufwerk verbaut haben. Auch beim USB-Standard war Apple voran und man konnte mittlerweile auch Flash von fast allen Webseiten verbannen. Aus diesem Grund ist es nicht unüblich, dass Apple auf den neuen und noch sehr selten eingesetzten USB-C Standard setzt und diesen auch noch als einzigen Anschluss für ein neues Produkt einsetzt. Vielen Nutzern stellt sich aber die Frage, ob genau dieses Verhalten nicht einmal nach hinten losgehen kann, da die Adapterflut doch etwas groß werden könnte.

Apple hingegen geht davon aus, dass die Nutzer sich sehr schnell an nur einen Anschluss gewöhnen werden, da sowohl Drucker als auch andere Geräte nicht mehr angeschlossen werden, sondern über WLAN betrieben werden. Daten werden nicht mehr via Festplatte und Kabel gespeichert, sondern direkt über die schnelle Internetverbindung in die Cloud geschoben. Somit schließt Apple seinen Kreis und es ist zu erwarten, dass immer mehr Produkte von Apple mit dieser Technologie und Philosophie ausgestattet werden.

Zahlt der Nutzer drauf?
Wenn man sich die Preise der Adapter etwas genauer ansieht, bekommt man sehr schnell das Gefühl, dass Apple hier nochmals richtig Geld verdienen möchte. Natürlich werden viele Nutzer nicht ihre bereits gekauften Geräte gegen WLAN-Geräte ersetzen, sondern greifen lieber zu einem Adapter. Ob der Kabelsalat dann wirklich “weniger” wird ist auch hier wieder sehr fraglich. Wir sind der Meinung, dass Apple hier vielleicht etwas humanere Preise anstreben sollte.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 6 nur 360 Euro bei Simyo (in Verbindung mit einer ALL-ON Flat)

So langsam haben wir uns alle an das iPhone 6 gewöhnt und wollen es auch nicht mehr missen. Während nicht nur Apple Fans auf das nächste große Ereignis schielen, die Apple Watch, macht Simyo mit einem attraktiven Angebot für das iPhone 6 auf sich aufmerksam. Grund genug, uns das Angebot genauer anzuschauen. In Verbindung einer ALL-ON Flat oder bei dem Abschluss des ALL-ON XL Tarifs erhalten wir das iPhone 6 zu einem subventionierten Preis von 360 Euro bzw. für 480 Euro. Es handelt sich bei dem iPhone 6 um das 16 GB Modell, wobei die bekannten Farben Gold, Schwarz und Silber erhältlich sind.

ip6 all-on flat

Die ALL-ON Flat

Die All-ON Flat ist Simyos Flaggschiff und deckt alle gewöhnlichen anfallenden Kosten ab. Mit einer Flat für Gespräche und den SMS Versand stoppt nur der Akku kontaktfreudige Smartphone-Besitzer. Die Flat gilt für alle Gespräche bzw. SMS in deutsche Netzte. Eine MMS wird mit 39 Cent verrechnet.

Eine 1 GB Internet-Flat sorgt mit einer LTE Anbindung (42 Mbit/s) für die nötige Geschwindigkeit bei Datenverbindungen. Es entstehen somit keine Kosten für den täglichen Ausflug in das mobile Internet. Jedoch wird nach einen Datenverbrauch von 1 GB die Verbindungsgeschwindigkeit auf ein GPRS-Niveau gedrosselt. Dies entspricht max. 56 kbit/s. Bei dieser Geschwindigkeit ist es zwar noch gut möglich E-Mails zu versenden und zu empfangen oder Webseiten zu besuchen, ein Genuss ist das Stöbern im Internet bei dieser Zeitreise in das GPRS Zeitalter nicht mehr.

Aus diesem Grund bietet Simyo eine Upgrade Funktion für den jeweiligen Abrechnungsmonat an. Solltet ihr an die Grenzen des Datenvolumens stoßen, besteht die Möglichkeit für 3 Euro ein neues Highspeed-Volumen in Höhe von 1 GB zu buchen. Nicht genutztes Volumen verfällt nach dem laufenden Abrechnungsmonat.

Für monatlich 24,90 Euro könnt ihr die ALL-ON Flat bei Simyo buchen. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

ip6 all-on xl

Der ALL-ON XL Tarif

Der ALL-ON XL Tarif bietet mit 400 Einheiten für Gespräche oder SMS in alle deutsche Netzte, auch für mitteilungsfreudige Nutzer genügend Freiraum. Hierbei ist zu beachten, dass die Einheiten für Gesprächsminuten und SMS aus dem gleichen Pool stammen. Wer jedoch selten SMS versendet und auf iMessage oder Alternativen setzt, braucht sich um die Verteilung keine Gedanken zu machen, so dass im Idealfall 400 Minuten für Gespräche verwendet werden können.

Damit auch nach dem Verbrauch von 400 Einheiten weiter telefoniert werden kann, berechnet Simyo pro weitere Minute, 9 Cent in alle deutsche Netzte. Eine SMS wird in diesem Fall ebenfalls mit 9 Cent verrechnet, wobei für eine MMS generell 39 Cent veranschlagt werden.

Auch der ALL-ON XL Tarif zeigt mit einer LTE Flat (42Mbit/s), wie schnell das mobile Netzt sein kann. Doch auch hier wandelt sich nach 1 GB Datenverkehr die Datenautobahn zu einer Landstraße. Wer für den verbleibenden Monat nicht mit 56 kbit/s die Reise in das Internet bestreiten möchte, erhält die Möglichkeit für 3 Euro ein neues Highspeed Datenkontingent zu buchen.

Der Vertrag gilt für 24 Monate und kostet monatlich 15,90 Euro.

iphone_6

ALL-ON mit dem iPhone 6

Wie viel kostet euch nun das iPhone 6 in Kombination mit den Simyo Verträgen? Ihr habt generell die Wahl das iPhone 6 mit einer einmaligen Zahlung zu erstehen oder mit 24 Monatsraten abzubezahlen. Da keine Zinsen für die Ratenzahlung anfallen, zahlt ihr jeweils für das iPhone 6 den gleichen Betrag. Die Einmalzahlung bietet somit keinen preislichen Vorteil.

Mit einer All-ON Flat kostet das iPhone 6 mit 16 GB, 360 Euro oder 24 x 15 Euro. In der 24 Monatsraten-Variante fallen somit insgesamt monatliche Kosten von 39,90 Euro an.

Monatliche Kosten: All-ON Flat + iPhone 6

  • 15,00 Euro iPhone 6 Rate
  • 24,90 Euro All-ON Flat
  • = 39,90 Euro

Ein Blick auf dem günstigeren ALL-ON XL Tarif zeigt, dass für das 16 GB iPhone 480 Euro bzw. 24 x 20 Euro anfallen. Was den Rechenschieber in der Ratenversion letztendlich auf 35,90 Euro im Monat positioniert.

Monatliche Kosten: ALL-ON XL + iPhone 6

  • 20,00 Euro iPhone 6 Rate
  • 15,90 Euro All-On Flat
  • = 35,90 Euro

iphone 6 Side

Das iPhone 6

Das iPhone 6 hat viel zu bieten. Die bis jetzt überwiegend positive Erfahrungsberichte zeigen, dass Apple eine beeindruckende Weiterentwicklung der iPhone Familie gelungen ist. Die offensichtlichste Änderung zu seinen Vorgängern ist das größere Display. Mit nun 4,7 Zoll folgt Apple dem aktuellen Trend und überzeugt jedoch weiterhin mit einer kompakten Bauweise.

Mit 1334 x 750 Pixel und einer Pixeldichte von 326 ppi hat das iPhone 6 Display in den Tests Bestnoten in seiner Kategorie erhalten. Auch die Grafikleistung des iPhone 6 hat stark zugenommen und beweist mit der neuen Grafikschnittstelle Mantel eine gesteigerte Qualität der Darstellung von 3D Grafiken.

Im iPhone 6 schlummert nun ein A8 64-bit Chip, dem ein M8 Motion Co-Prozessor zur Seite gestellt wurde. In dem A8 Chip wurde weiterhin ein Bildsignalprozessor integriert, der verbesserte Kamera- und Videofunktionen ermöglicht.

Damit diese Leistung auch genutzt werden kann spendiert Apple dem iPhone 6 einen 1.810 mAh Akku, der eine Sprechzeit von bis zu 14 Std. mit 3G erlaubt. Bei Internetnutzung mit 3G gibt Apple 10 Stunden Surfspaß an.

Damit in Zukunft die Kreditkarte im Portemonnaie bleiben kann, verfügt das iPhone 6 über einen NFC-Chip (Near Field Communication), der exklusiv für Apples drahtloses Zahlungssystem verwendet wird. Leider bietet Apple noch keinen weiteren Einsatz für die NFC-Technologie, als den momentan nur in den USA angebotene Apple Pay Dienst.

Wer das iPhone 6 ohne eine Vertragsbindung erstehen möchte zahlt für ein iPhone 6 mit einen Speicher von 16 GB im Apple Store 699 Euro. Neben der 4,7 Zoll Variante, bietet Apple auch das iPhone 6 Plus mit einem 5,5 Zoll Display an.

Hier geht es zum iPhone 6 bei Simyo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7Mind: Studenten bringen neue Meditations-App in den Store

Normalerweise gilt das Smartphone eher als Auslöser von Stress – immer erreichbar zu sein, kann zu einer echten Last werden. Die neue App 7Mind wagt einen anderen Weg.

7Mind 1 7Mind 2 7Mind 3 7Mind 4

7Mind (App Store-Link) ist das Projekt einer Gruppe von Studenten der Universität Witten/Herdecke sowie des Meditationstrainers Paul J. Kohtes, die nach einjähriger Vorbereitungszeit nun ihre Anwendung im deutschen App Store platziert haben. 7Mind lässt sich kostenlos herunterladen und erfordert zur Installation neben knapp 21 MB auch mindestens iOS 7.0 oder neuer. Durch die Entwicklungsarbeit aus deutschen Landen ist die App bereits nach Erscheinen vollständig in deutscher Sprache nutzbar.

Das Start-Up aus Dortmund betont in der App-Beschreibung sowie in der uns vorliegenden Presse-Mitteilung, dass 7Mind „die umfangreichste deutschsprachige Meditations-App“ ist. Die in der App enthaltenen geführten Meditations-Kurse zu den Themen „Grundlagen“ und „Stress“ basieren auf jeweils sieben Einheiten à sieben Minuten – und lassen sich aufgrund dieser Länge bestens in den beruflichen oder schulischen Alltag, und auch zwischendurch in die Freizeit einbinden.

Nutzung von 7Mind mit oder ohne Nutzerkonto möglich

Darüber hinaus gibt es in 7Mind kleine Spontan-Meditationen, die in bestimmten Situationen helfen sollen, zu entspannen, beispielsweise beim Warten, vor dem Einschlafen oder auch nach dem Aufwachen. Alle Meditationen sind downloadbar und daher auch ohne aktive Internetverbindung nutzbar. Um den aktuellen Meditations-Fortschritt genau zu verfolgen, ist es notwendig, einen User-Account zu erstellen, entweder mit E-Mail-Adresse und Passwort, oder aber über ein bestehendes Facebook-Konto.

Trotz der umfassenden Inhalte, darunter auch optionale, bis zu fünf Mal täglich am Tag erfolgende Achtsamkeits-Mitteilungen, Erinnerungen für zu absolvierende Meditationen und frei konfigurierbare Gong-Meditationen mit einer Länge bis zu einer Stunde, gibt es keinerlei In-App-Käufe in 7Mind – alle Inhalte in der App sind kostenlos und ohne Zusatzkosten nutzbar.

Wie sich 7Mind dauerhaft finanzieren soll, hat uns einer der Geschäftsführer der 7Mind GmbH, Jonas Leve, in einer E-Mail auf unsere Anfrage zu diesem Thema beantwortet. “Geld verdient werden soll mit einer speziellen Version für Unternehmen, die im Juli herauskommen soll,” so Jonas Leve. “Eventuell werden wir auch für die aktuelle Version zu einem späteren Zeitpunkt weitere Inhalte als In-App-Käufe anbieten. Da sind wir uns aber noch unsicher. Der Business-Case liegt ganz klar in der Unternehmensversion. Diese erste Version soll für etwas Bekanntheit sorgen und als Testballon dienen.” Auch im Hinblick auf den Datenschutz gab der 7Mind-Macher Entwarnung – es werden keine Nutzerdaten gesammelt, um sie an Dritte zu veräußern. Eine entsprechende Datenschutzrichtlinie ist bereits in Arbeit.

Der Artikel 7Mind: Studenten bringen neue Meditations-App in den Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Rassismus-Vorwurf: Apple überarbeitet multikulturelle Emojis

Nach Rassismus-Vorwurf: Apple überarbeitet multikulturelle Emojis

Apple hat die Farbgebung der gelbgesichtigen Emojis in der jüngsten Beta von iOS 8.3 neu gestaltet, nachdem Nutzer die "Hautfarbe" für rassistisch hielten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Steve-Jobs-Buch gratis als Hörbuch – so geht’s

Das neue Buch über Steve Jobs ist ab sofort wie berichtet erhältlich. Wie wär’s mit dem Gratis-Hörbuch zu dem Werk?

Eigentlich kostet das Hörbuch bei Audible für Neukunden 23,58 Euro. Ihr könnt Euch das Hörbuch aber auch kostenlos sichern.

So funktioniert’s:

Becoming Steve Jobs - gratis im Audible Probe-Abo

Wenn Ihr das Probe-Abo abgeschlossen habt, kündigt Ihr einfach sofort danach wieder. Das Hörbuch selbst gehört dann aber Euch. Findet Ihr Audible interessant, zahlt Ihr ab dem 2. Monat faire 9,95 Euro. Über 100.000 Hörbücher stehen bei Audible zur Verfügung. Der Probemonat gilt wie oben beschrieben nur für Neukunden von Audible.

Becoming Steve Jobs

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Dirt Showdown und Adobe-Software; Update für Cocktail

Rabatt auf Dirt Showdown - die Rennsimulation wird derzeit für 6,99 statt 14,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farben Labyrinth PRO

Fange märchenhafte Abenteuer im antiken Labyrinth an! Vielfaltige Geheimnisse sind da verborgen. Errate alle Rätsel in Farben Labyrinth PRO.

Komme in eine vernachlässigte Goldgrube runter und finde da Unerwartetes.Werde zum Forscher und kämpfe gegen Finsternis, die schreckliche Geheimnisse verbirgt. Entdecke die, beweise, dass du kein Angsthase bist! Folge dem Licht, um in der Finsternis zu überleben. Farben Labyrinth wird dich in die mystische Welt von antiken Geheimnissen und Schatten bringen.

ANLEITUNG:
Du fängst deinen Weg in einer darken Goldgrube an. Du bist ein mutiger Goldgräber, der Schatz sucht! Sammle Diamanten und verdiene Punkte.
Verwende deine mächtige Anwendung – HAMMER. Zerstöre Wände, das wird aber ein bißchen dauern.

Deine Aufgabe ist kompliziert und gefährlich. Altertümliche Kräfte wachen auf und Finsternis greift an. Nur Lichter werden dir helfen, Finsternis zu halten!
Vermeide UNGEHEUERN! Wer weiß, was Finsternis in sich verbirgt? Hungrige Ungeheuer stellen eine tödliche Gefahr für dich dar, haue ab!
Sammle Bonusse, die dein Leben retten werden! Finde die alle: 
- ZEIT VERLANGSAMERN
- LAMPE
- UNSICHTBARKEIT
- WAFFEN

Besondere Eigenschaften von Farben Labyrinth PRO:
- Neue Reise in die antike Welt
- Erlebe Angst in der Finsternis
- Schrecklicher Gegner – hungriges Ungeheuer
-Visuelle Effekte – genieße Farbenspiel
- Labyrinthgeschichte – finde Schätze und überlebe
- Verschiedene Bonusse für tolles Spiel

Prüfe deine Fertigkeiten und errate altertümliche Geheimnisse! Farben Labyrinth PRO wartet auf dich, beweise, dass du keine Angst vor Finsternis hast!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neues MacBook Air unterstützt “inoffiziell” externe 4K-Bildschirme mit 60 Hz

macbook-air-700Während Apples neues MacBook mit 12“-Bildschirm offiziell externe 4K-Bildschirme unterstützt, ist das überarbeitete MacBook Air den Spezifikationen auf der Apple-Webseite zufolge nur für geringere Bildschirmauflösungen ausgelegt. Apple nennt für ein externes Display lediglich 2560 x 1600 Pixel statt dem 4K-Standard von 3840 x 2160 Pixel. In der Praxis sieht es diesbezüglich jedoch anders aus, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. März (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:48 Uhr – Spiegel: Drei digitale Ausgaben gratis +++

Da sagen wir doch nicht nein: Auf dieser Webseite könnt ihr euch mit dem Gutscheincode DSPDANKE drei Gratis-Ausgaben des Spiegels sichern. Die digitalen Ausgaben könnt ihr zum Beispiel mit der passenden App auf eurem iPhone oder iPad lesen. Es gibt keine Verpflichtungen und keine Abo-Gefahr.

+++ 14:30 Uhr – Feuerwear: Schulterpolster für alle Taschen +++

Gute Nachrichten für Träger einer Feuerwear-Tasche: Ab sofort kann man sich das von uns oft schmerzlich vermisste Schulterpolster bestellen. Das 25 Euro teure Zubehör (zum Shop) ist in drei Farben erhältlich und ist mit allen Taschen des Herstellers kompatibel.

+++ 12:00 Uhr – Video: Handy am Steuer +++

Dieses aus den USA stammende Video zeigt, was bei der Nutzung eines Handys am Steuer passieren kann. Immerhin haben die Fahranfänger in diesen Fällen noch Glück im Unglück gehabt, aber es hätte auch anders ausgehen können.

+++ 11:16 Uhr – Werbung: Auch mit dem iPhone fotografiert +++

Ihr habt doch sicher schon was von Apples Kampagne “Fotografiert mit dem iPhone” gehört. Ein paar kreative Köpfe plakatieren die USA aktuell unter dem Motto “Auch mit dem iPhone fotografiert”. Die witzigen Resultate gibt es hier.

+++ 6:58 Uhr – Tiltagon: Auf den Spuren von Super Hexagon +++

Am 9. April dürften wir uns über eine interessante Neuerscheinung freuen: Tiltagon. Das Spiel ist auf den Spuren von Super Hexagon unterwegs und wird nur einen einzigen In-App-Kauf zum Entfernen der Werbung beinhalten. Hier ein kleiner Trailer.

+++ 6:56 Uhr – FoundationDB: Von Apple gekauft +++

Apple hat mal wieder zugeschlagen und die kleine Firma FoundationDB gekauft. Der Anbieter für Datenbanken soll dabei helfen, die Cloud-Dienste zu verbessern.

+++ 6:55 Uhr – Apple Store: Bauarbeiten in San Francisco +++

Apple baut nicht nur in Cupertino, sondern auch in San Francisco. Dort entsteht in der Nähe des Union Square ein neuer Flagship Store. Wie auf diesen Bildern zu sehen ist, sind die Abrissarbeiten des alten Gebäudes bereits sehr weit fortgeschritten.

+++ 6:53 Uhr – The Prodigy: Neues Album gratis hören +++

Das ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber dennoch ein kleiner Hinweis: Das neue Album von The Prodigy könnt ihr in iTunes kostenlos als Stream anhören.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. März (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kündigt Messenger-Erweiterungen an

Facebook hat im Rahmen seiner gerade stattfindenden Entwickler-Konferenz eine ganze Reihe an Zahlen und Neuheiten rund um die Soziale Community bekanntgegeben. Mehr als 1,4 Milliarden Menschen nutzen demnach die Standard-App des Konzerns; mehr als 700 Millionen setzen auf WhatsApp und gut 600 Millionen haben den Messenger auf ihre Geräte geladen. 1427305410 Facebook kündigt Messenger Erweiterungen an Zuckerberg betont auf der Konferenz, dass die Aufteilung des sozialen Netzwerkes in verschiedene Apps – Facebook, Messenger, Paper und Groups – eine der besten strategischen Züge des Konzerns war. Der Vorteil für den Messenger sei etwa, dass er nun autark genutzt werden kann. So hat der blaue Riese heute die Möglichkeit eröffnet, Inhalte auch aus Drittanbieter-Apps im Messenger zu teilen. Der Chatdienst avanciert damit zur Plattform, der man künftig mehr Aufmerksamkeit schenken wolle. Die Apps lassen sich dabei innerhalb des App Stores herunterladen und nisten sich im Messenger ein. Einige der auf der Bühne vorgestellten Erweiterungen zeigen etwa, wie man GIF-Grafiken innerhalb des Messengers erstellen und versenden kann. Andere wiederum lassen den Nutzer Effekte zu Fotos hinzufügen, bevor diese versendet werden. Ein paar weitere Apps hat Mashable auf dieser Seite gelistet. Mit dem Schritt erweitert Facebook die Möglichkeiten, Inhalte mit Freunden zu teilen, ungemein. 1427305338 Facebook kündigt Messenger Erweiterungen an Schon vergangene Woche hat Facebook in den USA die Möglichkeit angekündigt, auch Geld über den Messenger zu versenden.

Die Messenger-Erweiterungen

1427306338 Facebook kündigt Messenger Erweiterungen an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Emoji-Hautfarben lassen Favoriten zu

handÜber die Einführung der Emoji-Hautfarben in iOS und OS X haben wir bereits berichtet. Die gestern ausgegebene, vierte Vorabversion von iOS 8.3 lässt nun auch die Sicherung der favorisierten Farben-Darstellung zu. Ist die Emoji-Tastatur auf euren Geräten aktiviert, informiert euch das iPhone bei der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] iTunes Store, App Store und Mac App Store sind wieder ausgefallen

Nachdem die Onlinedienste von Apple erst vor rund zwei Wochen für mehrere Stunden nicht erreichbar waren, scheinen iTunes Store, App Store und Mac App Store heute Nachmittag wieder ausgefallen zu sein. Die Startseiten der Online-Stores werden bei uns in der Redaktion zwar angezeigt, Downloads oder die Suche nach Programmen bzw. Inhalten im iTunes Store sind nicht möglich. Auch...

[UPDATE] iTunes Store, App Store und Mac App Store sind wieder ausgefallen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Version von Bürosoftware LibreOffice geplant

Die Document Foundation bringt die kostenlose Bürosoftware LibreOffice ins Internet. In Zusammenarbeit mit Collabora und IceWarp soll eine Web-Version von LibreOffice entwickelt werden, die mit sich mit Browsern wie Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Safari nutzen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großbritannien: Regierung kauft iPads und Notebooks für 1,4 Millionen Euro

iPad Pro mini Air

Parlamentsmitglieder des House of Commons in Großbritannien werden zukünftig die neue Generation iPad und zusätzlich Notebooks von bislang unbekannten Herstellern benutzen. Die Kosten belaufen sich auf 1,4 Millionen Euro.

iPad Air 2

Schon jetzt benutzen 209 Parlamentsmitglieder ein iPad, welche in Geschäftsvorgänge des Parlaments und die Infrastruktur integriert sind. Mit der neuen Investition werden jedoch alle 650 Mitglieder ein Apple-Tablet benutzen. Konkret hat man sich für das iPad Air 2 mit 16 GB Wlan + Cellular entschieden. Pro Gerät belaufen sich die Kosten auf 499 britische Pfund. Pro Jahr belaufen sich diese auf 270,000 Dollar, Mobilfunkverträge inklusive.

Notebooks und Candy Crush

Zwar wurde auch bekannt gegeben, dass man Notebooks anschaffen möchte, von welchem Hersteller diese kommen, wurde allerdings nicht erwähnt. Mit den iPads jedenfalls wird man viel Papier (4,15 Millionen Euro im Jahr) sparen können und auch der Umstieg, beziehungsweise das Upgrade wird vielen Mitgliedern leicht fallen.

Kritik wird jedoch auch geäußert, so würde sich diese Investition langfristig nicht rentieren und überhaupt würde das iPad zu sehr als Spielzeug wahrgenommen werden. Erst kürzlich entdeckte man den Parlamentarier Nigel Mills, welcher in einer Sitzung Candy Crush auf seinem iPad spielte.

Having been in use across Parliament since 2012, iPads are integrated with current business processes and infrastructure.

[via | via]

The post Großbritannien: Regierung kauft iPads und Notebooks für 1,4 Millionen Euro appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für OS X mit eigener Kalenderansicht

Fantastical 2 für OS X mit eigener KalenderansichtDie neue Version der Kalender-Alternative löst sich von der Menüleiste: Die App kann Termine jetzt zusätzlich in einem eigenen Fenster anzeigen. Fantastical 2 ist auf OS X Yosemite ausgelegt und bringt viele Neuerungen.

Die Neuauflage der Kalender-Alternative löst sich von der Mac-Menüleiste: Die App kann Termine jetzt in einem eigenen Fenster anzeigen. Fantastical 2 ist auf OS X Yosemite ausgelegt und bringt viele Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macbook Air mit deutlich mehr Grafikleistung als gedacht

macbook-air-2013-small

Es war immer davon die Rede, dass das MacBook Air nicht mit größeren Displays (mit hoher Auflösung) zurecht kommt, da die interne Grafikkarte von Intel nicht für solche Leistungsräume gebaut worden sei. Sogar Apple gibt auf seiner Webseite an, dass 4K-Displays nicht mit dem MacBook Air betrieben werden können. Nun haben Techniker von ArsTechnik herausgefunden, dass dieser Fakt nicht stimmt. Kurzerhand hat man dies einfach ausprobiert und die höhere Auflösung war für das MacBook Air überhaupt kein Problem. Natürlich wurden hierfür ein paar Konfigurationen geändert.

Weg für MacBook Air Retina frei?
Die Techniker wollten damit beweisen, dass es möglich wäre, ein MacBook Air Retina mit der jetzigen Konfiguration zu bauen und auch erfolgreich zu betreiben. Natürlich müsste man einige Dinge am MacBook Air verändern, dennoch kann man davon ausgehen, dass solch eine Technologie durchaus möglich wäre. Apple hat sich vielleicht bewusst gegen ein MacBook Air Retina entschieden, um die neue MacBook-Reihe mehr in den Vordergrund zu rücken. Wir werden sehen, ob wir nicht doch bald mit einem MacBook Air Retina rechnen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beast Towers: Episches 3D-Tower Defense-Game kostet zur Einführung nur 99 Cent

Wir wissen, dass unter unseren appgefahren-Lesern eine Menge Freunde von Tower Defense-Spielen sind. Mit Beast Towers gibt es für diese Zielgruppe neues Futter.

Beast Towers 1 Beast Towers 2 Beast Towers 3 Beast Towers 4

Beast Towers ist vor kurzem in einer 99 Cent teuren Vollversion (App Store-Link), die nach kurzer Einführung zum regulären Preis von 1,99 Euro erhältlich sein wird, im deutschen App Store erschienen. Wer das Spiel vorab gratis ausprobieren möchte, kann sich außerdem Beast Towers Free (App Store-Link) herunterladen. In der kostenlosen Variante sind allerdings In-App-Käufe integriert worden sowie weniger Inhalte verfügbar, so dass man sich am besten gleich vorab für eine der beiden Varianten entscheidet. Eine deutsche Lokalisierung besteht hingegen für beide App-Versionen leider nicht, für die Installation wird außerdem knapp 82 MB sowie iOS 6.0 oder neuer vorausgesetzt.

Die nackten Zahlen von Beast Towers lesen sich eindrucksvoll: In der Vollversion der App stehen neben 40 verschiedenen Türmen auch 15 Fähigkeiten, über 60 Feindesarten sowie unterschiedliche Boss-Fights bereit. Gerade letztere sind für den Spieler interessant, da sich die besiegten, mächtigen Kreaturen danach der eigenen Truppe anschließen und damit für mehr Durchschlagskraft in den vielen Kerkern des Spiels sorgen.

Spieler von Beast Towers gestaltet die Verteidigung individuell

Das Besondere an Beast Towers ist nicht nur die Möglichkeit, die eigene Mannschaft von verteidigenden Monstern nach und nach durch Erfolge aufzurüsten, sondern auch das jeweilige Spielfeld mehr oder weniger frei zu gestalten. Das einzige Ziel ist in den zahlreichen Wellen eines Levels lediglich, die einfallenden Horden von Menschen (ja, Menschen! In Beast Towers steht man auf der Seite der Monster) davon abzuhalten, den Kerker zu durchqueren. Wie dies geschieht, kann der Gamer selbst entscheiden und durch Fässer Hindernis-Parcours aufbauen, durch die sich die Feinde hindurch begeben müssen – und damit umso länger anfällig für Angriffe sind.

Ausgestattet mit einem Kontingent an finanziellen Mitteln heißt es, sich auf die Wellen gut vorzubereiten, und Grund- und Luftabwehr gut zu koordinieren. Für jeden erledigten Gegner gibt es neue Münzen, die man für die kommenden Wellen einsetzen kann. Das Platzieren von Verteidigungs- oder Hindernispunkten geschieht über einfache Fingertipps, zudem kann mit Pinch-to-Zoom-Gesten bequem die passende Übersicht geschaffen werden.

Ausgestattet mit großartigen, atmosphärisch-düsteren 3D-Grafiken, ingesamt 2 verschiedenen Spiel-Modi (Normal und Tsunami) und vielen Optionen für Upgrades und individuellen Spielgestaltung ist Beast Towers auf jeden Fall eine Empfehlung für Tower Defense-Fans wert. Lediglich auf einen Multiplayer-Modus und eine Game Center-Anbindung muss derzeit noch verzichtet werden – vielleicht werden diese ja noch vom französischen Entwickler Baptiste Largaiolli mit einem späteren Update nachgereicht.

Der Artikel Beast Towers: Episches 3D-Tower Defense-Game kostet zur Einführung nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Stores mit Problem, Facebook und viele Rabatte

Heute ist Mittwoch, der 25. März. Und wir liefern Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele

hier die günstigsten iOS-Apps

hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

App Store und iTunes Store mit Schluckauf

Weltweit gibt es seit ca. 16 Uhr wieder mal Probleme beim Laden oder Installieren von Updates. Auch Bilder sind verschoben oder nicht zu sehen. Von Apple gibt es bisher keine offizielle Stellungnahme zu den Aussetzern.

Facebook mit neuer Funktion Facebook startet die Option “An diesem Tag”. Dort könnt Ihr Euch ältere Einträge Eurer Timeline besser anzeigen lassen. Noch ist die Neuerung nicht für alle Nutzer zugänglich.

hier gelangt Ihr zur Seite

Drivers Speedboat Paradise kommt im April

Das sehr gut aussehende Rennspiel soll im April weltweit in den Stores aufschlagen:


(YouTube-Direktlink)

Drückt ja keinen Button!

Das Spiel Please, Don’t Touch Anything soll morgen für Windows und später auch für OS X erscheinen:


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Großes Update für den Schrittzähler Stepz – unsere detaillierte Meldung findet Ihr hier:

Neue Apps

Die neueste Version der besten Kalender-App im Store gibt es in der mächtigen Mac-Version zum Startpreis – hier unsere ausführliche News dazu:

Die Email-App zeigt nicht nur Nachrichten an, sondern denkt auch mit. Werbung kann so zum Beispiel schneller entfernt werden:

SlideMail SlideMail
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)

Erstellt Eure eigenen Emojis und versendet diese an Eure Freunde:

Memoji Keyboard - Emojify Yourself, Animated! Memoji Keyboard - Emojify Yourself, Animated!
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 9.7 MB)

Das Strategie-Puzzle-Spiel ermöglicht es Euch, verschiedene Farben auf einem Feld clever herumzuziehen:

Sature Sature
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 52 MB)

Updates

Die neue Version bringt der Karten-App bessere Zugverbindungen, Details zu Orten und mehr:

Das Open World Action Spiel unterstützt nun die neuen iPhones und MFI-Controller:

Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(5181)
4,99 € (uni, 461 MB)

Die Selfie-App kann mehrere Projekte gleichzeitig laufen lassen, sichert Daten in der Dropbox und erinnert Euch, an bestimmten Orten Fotos zu machen:

Everyday Everyday
(667)
1,99 € (iPhone, 3.3 MB)

Das Rollenspiel kommt mit neuen Upgrades für Helden:

Tap Heroes - Idle RPG Action Tap Heroes - Idle RPG Action
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 70 MB)

Für eine bessere Übersicht könnt Ihr in der Spaß-App nun kleine Icons zu Soundboards hinzufügen:

Dubsmash Dubsmash
(1087)
Gratis (iPhone, 19 MB)

Der Browser erhält verbesserte Suchvorschläge und Bugfixes:

Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(5936)
Gratis (uni, 55 MB)

In dem Tower Defense Spiel greifen nun die Osterhasen-Zombies an:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(17770)
Gratis (uni, 60 MB)

(Autoren: Stefan, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 4.29 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.3.15

Produktivität

WizNote WizNote
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Folder Designer Folder Designer
Preis: Kostenlos
Cloud Mail.Ru Cloud Mail.Ru
Preis: Kostenlos
Hue Party Hue Party
Preis: Kostenlos
OpenSprinkler OpenSprinkler
Preis: Kostenlos
YubiKey Personalization Tool YubiKey Personalization Tool
Preis: Kostenlos
Volume Reset Volume Reset
Preis: Kostenlos
GFXBench GL GFXBench GL
Preis: Kostenlos

Fotografie

Photo Transfer App Photo Transfer App
Preis: Kostenlos
Super PhotoCut Super PhotoCut
Preis: 19,99$ 0,99 €

Gesundheit & Fitness

BSXinsight BSXinsight
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

RegexToolBox RegexToolBox
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

ContactsSyncer ContactsSyncer
Preis: Kostenlos
LINE LINE
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Safelog Pilot Logbook Safelog Pilot Logbook
Preis: Kostenlos

Musik

Free Record and Trim Free Record and Trim
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

今目标 今目标
Preis: Kostenlos
Schuldenzahlungsmanager GOLD Schuldenzahlungsmanager GOLD
Preis: 1,99 €
In-Mobility CRM In-Mobility CRM
Preis: Kostenlos

Spiele

The Nine The Nine
Preis: Kostenlos
Chess Plus+ Lite Chess Plus+ Lite
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Air kann 4K-Monitore mit 60 Hz ansteuern

Die vor zwei Wochen vorgestellte neue MacBook-Air-Generation kann externe Bildschirme mit 4K-Auflösung (3840 mal 2160 Pixel) bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz ansteuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Anprobe-Termine ab 10. April

vorbDer 10. April dürfte in eurem Kalender bereits rot markiert sein. Ab dem Freitag in zwei Wochen lässt sich die Apple Watch in Apples Retail-Store-Filialen begutachten und vorbestellen. In der Nacht zuvor werden in Deutschland, den USA, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan und Kanada die Apple-Ladengeschäfte ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindgerechtes Medizinspiel für kleine Kinder auf iPhone und iPad gerade gratis

Icon Toca Doctor HDUm kleinen Kindern den spielerischen Zugang zur Medizin und zu den Funktionen des eigenen Körpers zu geben, hat Toca Boca die App Toca Doctor (iPhone und iPod Touch / iPad) entwickelt. Hier lernen Kleinkinder in 21 kindgerechten Spielen Patienten zu untersuchen und zu helfen.

Die App kommt ohne Sprache aus und ist durch den Verzicht auf In-App-Käufe und Werbung sehr kindgerecht. Natürlich sind die Spiele sehr einfach und auch recht kurz, so dass man die App recht schnell durch hat. Es gibt keine Zeitlimits und so können die Kleinen in Ruhe ausprobieren und werden dabei nicht unter Zeitdruck gesetzt.

Eine klare Empfehlung für Eltern kleinerer Kinder (3 bis 5 Jahre alt). Man kann die Spiele mit den Kleinen zusammen spielen und so auch etwas dazu erklären. Dann ergänzt die App gut mit leicht verständlichen Spielen und Grafiken.

Toca Doctor läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 4.3 oder neuer. Die App braucht 14,9 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Toca Doctor HD läuft auf iPad mit iOS 4.3 oder neuer. Die App braucht 13,2 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Die Geräusche erinnern etwas an Tele Tubbies - aber für kleine (!) Kinder ist die App Toca Doctor mit ihren 21 einfachen Spielchen gut geeignet.

Die Geräusche erinnern etwas an Tele Tubbies – aber für kleine (!) Kinder ist die App Toca Doctor mit ihren 21 einfachen Spielchen gut geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neueste Version von Fantastical ist nun erhältlich

Flexibits hat heute mit Fantastical 2 für OS X eine neue Version seiner beliebten Kalender-App veröffentlicht. Die erste Version von Fantastical setzte sich selbst das Ziel, die Fehler von Apples damaliger eigener Kalender-App iCal zu beheben. Laut Flexibits Mitbegründer Michael Simmons hat die neue Version dagegen den Anspruch die Fehler der ersten Fantastical-Generation auszumerzen. Optisch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 2015 unterstützt 4K-Displays bei 60Hz

Ein paar Tage ist es bereits her, dass Apple das neue MacBook Air 2015 vorgestellt hat. Die Geräte sind bereits längst im Handel (hier findet ihr ein einen Gutschein, um das Gerät billiger zu kaufen) und die ersten Eindrücke sind gesammelt. Blicken wir kurz und knapp auf die technischen Details. Apple setzt beim neuen 11“ und 13“ MacBook Air 2015 unter anderem auf einen 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5 (Broadwell) Prozessor und eine Intel HD Graphics 6000 Grafikkarte.

MacBook Air 2015 duo

Während wir bereits auf die Leistung des CPU geblickt haben, haben sich die Kollegen von Arstechnica der Grafikeinheit gewidmet. Die gute Nachricht vorab, das MacBook Air 2015 schlägt sich bei der Grafikleistung besser als angenommen. Auf der Apple Webseite heißt es unter anderem

Modi „Zweiter Bildschirm“ und „Bildschirme synchronisieren“: Gleichzeitige Unterstützung der vollen nativen Auflösung auf dem integrierten Bildschirm und einer Auflösung von bis zu 2560 x 1600 Pixeln auf einem externen Display, beide mit Millionen Farben

Die Kollegen haben sich ein 4K-Display geschnappt und überprüft, wie das aktuelle MacBook Air abschneidet. Das MacBook Air unterstützt die 4K-Videoausgabe bei 60Hz über ein einzelnen DisplayPort 1.2 Kabel. Das MacBook Air aus dem letzten Jahr unterstützte „nur“ 2560×1440 Pixel. Dies liegt an der neuen Hardware. Intel beschreibt die Broadwell Prozessoren dahingehend, dass diese 3840×2160 bei 60Hz über DisplayPort 1.2 beherrschen. Warum Apple sein Air nur mit 2560 x 1600 Pixeln bewirbt, ist unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsche Apple Store-Mitarbeiter veräppeln Kunden: Witzbolde empfehlen Microsoft-Produkte im Apple Store

Stellen Sie sich vor, Sie betreten einen Apple Store, um sich über ein oder mehrere Produkte zu informieren und möglicherweise sogar einen Kauf zu tätigen. Doch: Plötzlich passiert etwas unvorhergesehenes. Anstatt Apple-Produkte zu empfehlen reden vermeintliche Apple Store-Mitarbeiter diese schlecht und empfehlen stattdessen Microsoft-Geräte. Genau diesen Scherz haben sich die bekannten YouTuber von NelkFilmz erlaubt und als Video festgehalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BackBeat GO2 | spritzwassergeschütztes Bluetooth Stereo Headset

BackBeat GO2 | spritzwassergeschütztes Bluetooth Stereo Headset
Das Stereo Headset BackBeat GO2 von Plantronics ist nicht nur beim Sport ein äußerst unkomplizierter Begleiter. Durch die Bluetooth Anbindung ist der Träger völlig befreit von allen störenden Kabeln, die bei kabelgebundenen Kopfhörern durch die Klamotten geführt werden müssen. Der Hersteller gibt eine durchschnittliche Akkulaufzeit von circa 4 Stunden an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Die Top-Deals heute (25.3.)

Sehr viele gute Amazon Blitzangebote, aktuell “Oster-Deals” genannt, gibt es auch am heutigen Mittwoch.

Wir sortieren für Euch vor und haben die besten Angebote herausgesucht. Sie gelten maximal vier Stunden oder bis sie komplett vergriffen sind. Also bei Interesse schnell sein:

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 15 Uhr

Mad Catz RAT 3 Gaming Maus (hier)
S+MART Selfie Stick für iPhone 6/6Plus (hier)
Razer Adaro In-Ear-Kopfhörer (hier)
Devolo dLAN Starter Kit (hier)
Innerexile Hydra Plus Schutzhülle für iPhone 6 Plus (hier)
F-Secure Anti-Virus 2015 (hier)

seit 16 Uhr

WD Elements externe Fesplatte 1TB (hier)
meZmory 32GB USB Stick Schlüssel (hier)
AmazonBasics USB-Hub 10 Ports (hier)
Grundig Bluetooth Lautsprecher (hier)


AKG Kopfhoerer

seit 17 Uhr

Jabra Wave Bluetooth Mono-Headset (hier)
AKG Over-Ear Kopfhörer (Foto/hier)
LG 5.1 Heimkinosystem (hier)
Philips In-Ear Kopfhörer (hier)
Philips Bluetooth Mini-Speaker (hier)

seit 18 Uhr

Speedlink Powerbank 7400 mAh (hier)
WD My Cloud EX2 NAS 6TB (hier)
EasyAcc Lade Dock 4 USB Ports (hier)
MiPow Playbulb LED-Glühbirne (hier)
ArktisPRO Invisible Case für iPhone 6 (hier)
Yamaha 5.1 Bluetooth Sound Projektor (hier)
Anker 6-Port USB Ladegerät (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClassicWeather

Mac-Version der bliebten iOS-Wetter-App ClassicWeather.

Funktionalität:
• Aktuelle Wetterlage
• Wettervorhersage für 6 Tage
• Wettervorhersage für die nächsten 12 Stunden
• Wettervorhersage stundenweise
• Temperatur in Fahrenheit oder Celsius
• Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen
• Ortszeit
• Sonnen-Aufgang/-Untergang (Zeit)
• Mehrere Städte
• Retina Display unterstützt

Zusätzliche Funktionen mit Upgrade auf Premium (In-App Purchase):
• Wettervorhersage für 10 Tage
• Wettervorhersage für die nächsten 24(+) Stunden (scrollbar)
• Wettervorhersage als Text
• Luftfeuchtigkeit (optional)
• Wind-Geschwindigkeit und -Richtung (optional)

Download @
Mac App Store
Entwickler: Demodit GmbH
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TED, Tastemade & Young Hollywood: Neue Kanäle auf dem Apple TV

Apple hat seine Set-Top-Box Apple TV heute mit einer Reihe neuer Kanäle ausgestattet. Am bekanntesten und interessantesten dürfte dabei die neue TED-App sein. Sie holt TED-Talks – Vorträge vor allem zu den Themen Technologie, Entertainment und Design – auf den heimischen Fernseher. Mit Tastemade findet ihr auf dem Home-Bildschirm eures Apple TV außerdem einen auf Kochen und Lebensmittel spezialisierten Kanal, bei Young Hollywood werden Musik-Acts und Celebrity-Interviews gezeigt. Die neuen...

TED, Tastemade & Young Hollywood: Neue Kanäle auf dem Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ELLE gibt Styling-Tipps rund um die Apple Watch

Das australische Fashion- und Beauty-Magazin ELLE gibt in der derzeitigen Ausgabe Tipps für das perfekte Apple Watch Outfit. Zielgruppe ist die erfolgreiche Frau von Welt. Der Bericht findet sehr lobende Worte zum Style-Faktor der Uhr: "[...] no need for jewellery or accessories because the watch is the hero". Im frei zugänglichen Artikel werden hochpreisige Outfits...

ELLE gibt Styling-Tipps rund um die Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneuter Ausfall bei App Store und iTunes Store

Erneuter Ausfall bei App Store und iTunes Store

Apples App Store, Mac App Store und iTunes Store läuft aktuell nicht rund: Inhalte fehlen, auch das Installieren von Updates oder Herunterladen von Apps scheint oft nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medizin-Strategiespiel “Bio Inc.” erhält umfangreiches Update

Medizin-Strategiespiel “Bio Inc.” erhält umfangreiches Update

Das außergewöhnliche und makabre Medizin-Strategiespiel Bio Inc. Platinum – Biomedical Plague (AppStore) hat vor einigen Stunden ein umfangreiches Update mit einer Menge Neuerungen erhalten.

Für alle Hardcore-Gamer gibt es einen neuen, “tödlichen” Schwierigkeitsgrad, der nur für erfahrene Spieler zu meistern sein soll. Zudem gibt es sechs neue Level im neuen “Spezialarzt”-Abschnitt sowie 25 neue Booster. Diese sind in verschiedene Kategorien unterteilt (Wirtschaft, Krankheiten, Risikofaktoren, Genesung und Umwelt), 5 von ihnen könnt ihr je Spiel einsetzen. Allerdings kostet ihr Einsatz die neuen Bio-Münzen, die ihr für gewonnene Spiele erhaltet.
Bio Inc. iOS
Nicht zum Nachahmen empfohlen ist das neue “Ungeschütztes Sex-Glücksrad”. Hier könnt ihr John Smith mit leichten oder schweren sexuell übertragbaren Krankheiten infizieren – eine weitere Quälerei für euren Patienten auf dem Weg zum Tod – und damit eurem Sieg. Außerdem gibt es nun auch Cloud-Synchronisation zum Übertragen von Spielständen zwischen verschiedenen Geräten.
Bio Inc. iOS
Vorgestellt haben wir euch Bio Inc. Platinum – Biomedical Plague (AppStore) zum Release Mitte Juli 2014 in diesem Artikel. In dem auch in deutscher Sprache verfügbaren Medizin-Strategiespiel habt ihr keine geringe Aufgabe, als in verschiedenen Missionen mit je drei Schwierigkeitsgraden einen Patienten namens John Smith sterben zu lassen. Dafür überschüttet ihr ihn mit allerhand Krankheiten und Gebrechen und steht dabei im stetigen Wettkampf mit dem Immunsystem und den behandelnden Ärzten deines Opfers. Der Download kostet 1,99€. Makaber, aber gelungen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Verbesserung an Emoji-Tastatur geht in eine neue Runde

Eines der neuen Features in iOS 8.3, das Apple auch als solches kommuniziert, sind neue Emojis, die unter anderem weitere Hautfarben für bestimmte Gesichtsausdrücke repräsentieren. Apple hat in der jüngsten Beta-Version abermals für Ordnung gesorgt und die Auswahl der verschiedenen Emojis verändert.

In der zweiten Beta-Version für Entwickler von iOS 8.3 hat Apple eine Reihe von neuen Emojis in die Emoji-Tastatur eingefügt. Hier werden unter anderem alternative Familienkonzepte und verschiedene Hautfarben repräsentiert. In der jüngst veröffentlichten Beta 4 (Entwickler) bzw. Beta 2 (öffentliche Beta) hat Apple die Art und Weise leicht angepasst, wie man sich die alternativen Smilies aussuchen kann.

emoji-83

Ab sofort stehen wie üblich die Standard-Gesichter in der Tastatur zur Verfügung. Drückt man kurz auf jenes, öffnet sich ein Popup-Menü (ähnlich wie beim Festhalten von z.B. dem “S”, das die Möglichkeit eines “ß” offenbart) und zeigt die verschiedenen Variationen an. Anders als bei der normalen Buchstabentastatur muss man das Emoji jedoch nicht eine Zeit lang gedrückt halten, denn das Kontextmenü kommt sofort zum Vorschein.

In jenem Menü findet ebenfalls eine Differenzierung statt. So ist der normale Hauttyp vorausgewählt und an erster Stelle. Es handelt sich dabei um jenen, der auch in der Übersicht angezeigt wird. Erst hinter einem Trennstrich finden sich die alternativen Hautfarben. Ein (noch nicht übersetzter) Hinweis klärt über die neue Funktion auf, wenn man zum ersten Mal einen solchen Emoji auswählt. Mr. Hankey ist allerdings nicht in anderen Farben erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzneutralität: Was die Telekom davon wirklich hält

Manchmal ist aufmerksames Lesen eben doch alles. Das zeigt ein Beispiel der letzten zwei Tage, als das Gros der Medien und Blogs einen Gastbeitrag des Telekom-Sprecher Philipp Blank zu interpretieren versuchte. Das Fazit der deutschen Presselandschaft: Blank spreche sich gegen ein staatlich diktiertes Einheitsnetz und damit gegen die vielerorts geforderte, vom Staat initiierte Netzneutralität von Privatkunden aus.

1427294963 Netzneutralität: Was die Telekom davon wirklich hält

Erschienen ist der Gastbeitrag im Kundenmagazin der Werberbank. Zuerst zitiert hat ihn Markus Beckedahl. Dabei ist die Grundaussage des Telekom-Sprechers bereits verloren gegangen: In Wahrheit schreibt Blank relativ rational davon, dass es "wirtschaftlicher und technischer Unsinn" sei, alle Daten gleich zu behandeln und belegt dies auch mit Beispielen. So sollten Videokonferenzen etwa ein deutlich höheren Qualitätsanspruch haben, als das normale Surfen. Auch Daten der Telemedizin müssen zwingend bevorzugt werden, etwa wenn Informationen aus dem Krankenwagen in die Klinik müssen. Zudem braucht die "automatisierte Verkehrssteuerung, die über das Internet Staus vermeidet" eine gesicherte Qualität, heißt es von der Telekom.

Alles völlig rationale Argumente, die keinesfalls von der Abschaffung der für Privatkunden sogar geforderten Netzneutralität sprechen. Im Gegenteil: Mit dem Konzept des Managed Service setzt sich die Telekom seit jeher sogar für gleiche Marktchancen ein, wie der Konzern schon vor mehr als anderthalb Jahren niederschrieb:

Als Argument gegen Managed Services wird häufig angeführt, dass sich das nur die großen Anbieter wie Google und Amazon leisten könnten. Kleine Anbieter und Start-ups würden ausgebremst. Das Gegenteil ist der Fall: Heute können es sich nur große Konzerne leisten, ihre Qualität beispielsweise durch weltweite Serverparks zu verbessern. Wir geben kleinen Anbietern und Newcomern überhaupt erst die Chance, neue und empfindliche Dienste auf den Markt zu bringen. Und sie profitieren dabei von unserer breiten Marktpräsenz.

Den originalen Gastbeitrag – ungefiltert von den weitgehend unbelegten Berichten der Medien – könnt ihr übrigens hier einsehen. Die Forderungen und Ambitionen der Telekom bleiben dort seit Jahren unverändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebtes Anker 6-Port-Ladegerät heute im Blitzangebot

Einen haben wir noch: Das 6-Port-Ladegerät von Anker ist heute im Angebot erhältlich.

Anker 6 Port

Mit diesem Produkt ist der ganze Haushalt immer mit Strom versorgt. Dank des 6-Port-Ladegerät von Anker kann man sechs iPhones, iPads oder andere Geräte mit USB-Kabel gleichzeitig aufladen. Pro Port liefert das Ladegerät 2,4 Ampere, insgesamt können 12 Ampere erreicht werden – knapp wird es eigentlich nur, wenn man sechs iPads gleichzeitig aufladen würde. Dieser Luxus kostet 29,99 Euro, im heutigen Blitzangebot kann man aber einiges sparen.

Das mit durchschnittlich 4,7 Sternen bewertete Ladegerät war bereits im Januar im Blitzangebot erhältlich und hat damals 23,99 Euro gekostet. Wir gehen stark davon aus, dass der Preis heute auf die gleiche Marke fallen wird. Ebenso solltet ihr erneut die Auswahl zwischen dem schwarzen oder weißen Modell haben.

Perfekt für den nächsten Urlaub geeignet

Mit Abmessungen von 99 x 70 x 26 Millimetern ist das Anker 6-Port-Ladegerät recht kompakt gebaut. Neben dem Ladegerät selbst sind im Lieferumfang noch ein 150 Zentimeter langes, abnehmbares Netzkabel und ein Klettstreifen zur Anbringung enthalten. Zudem bietet Anker auch beim 6-Port-Ladegerät 18 Monate Garantie, die laut unseren Erfahrungen sehr zuverlässig und fair funktioniert.

Besonders praktisch dürfte das Ladegerät für den nächsten Urlaub sein, vielleicht geht es bei euch ja sogar über Ostern in die Ferne. Bei zwei Erwachsenen kommt ja mit iPhones, Kamera und iPad schon einiges zusammen – und wenn dann noch die Kinder mitkommen…

Der Artikel Beliebtes Anker 6-Port-Ladegerät heute im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Fantastical 2

Okay, eine kleine Warnung vorweg. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal von einer Software, oder wie man heutzutage sagt "App", dermaßen begeistert war, wie von Fantastical 2. Sollten die folgenden Zeilen also ein wenig zu euphorisch klingen, seht es mir bitte nach. Die Begeisterung rührt dabei aus mehreren Gründen. Zum einen ist die App einfach richtig, richtig gut. So, wie man es auch von den Vorgängern und den anderen Produkten aus dem Hause Flexibits gewohnt ist. Zum anderen ist mir keine Anwendung bekannt, die die Möglichkeiten des zugrundeliegenden Betriebssystems so konsequent integriert hat, wie dies bei Fantastical 2 der Fall ist. Aber der Reihe nach. Es geht also um den Nachfolger des beliebten Mac-Menüleistenkalender Fantastical, der nun komplett Yosemite-optimiert im AppStore zum Download (€ 39,99 im Mac AppStore) zur Verfügung steht. Wer es kurz machen möchte wirft einfach einen kurzen Blick auf das unten eingebettete Promo-Hochglanzvideo und bekommt dabei schon einen guten Eindruck davon, wie mächtig und gut Fantastical 2 ist. Übrigens steht Fantastical 2 auch in eigenen Versionen für das iPhone (€ 2,99 im AppStore) und für das iPad (€ 6,99 im AppStore) zur Verfügung.

Als Neuerungen gegenüber dem Vorgänger bringt die neue Version unter anderem die inzwischen obligatorischen optischen Anpassungen an OS X Yosemite, sowie ein Widget für die Mitteilungszentrale auf dem Mac mit. Optisch braucht sich der alternative Kalender in keinster Weise hinter dem vorinstallierten Kalender verstecken und fügt sich nahtlos ins System ein. Über das neue Widget lassen sich auf einen Blick die als nächstes anstehenden Termine und Erinnerungen einsehen, wo letztere unter anderem auch direkt als erledigt gekennzeichnet werden können. Das Anlegen neuer Termine und Erinnerungen funktioniert auch weiterhin per intelligenter Sprach- und Texteingabe, wobei Fantastical 2 die benötigten Informationen aus dem gesprochenen oder geschriebenen Text übernimmt und entsprechend verwertet. 

Bei den Kalender-Ansichten hat man die Wahl zwischen einer Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht. Ganz Yosemite-like kann das Fenster dabei auch bildschirmfüllend angezeigt werden. Weiterhin verfügbar ist auch die praktische und aus der ersten Fantastical-Version bekannte Menüleistenerweiterung, die sich auf Wunsch auch per Drag-and-Drop "abdocken" lässt. Die neue Möglichkeit, Kalendergruppen erstellen zu können, schafft mehr Übersichtlichkeit und vereint thematisch ähnliche Termine unter einem Dach. Diese Ansicht kann sogar ortsabhängig in verschiedene Kalendergruppen schalten. Fantastical 2 versteht sich sowohl mit Apples Kalender-App, als auch mit iCloud-, Google- oder Yahoo-Kalendern und kann ab sofort zum Einführungspreis von € 39,99 (später dann € 49,99) über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Fantastical 2



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs besondere Sonderangebote im App Store – nicht kostenlos, aber sehr günstig

Heute gibt es Sonderangebote im App Store, mit denen Du richtig Geld sparen kannst – auch wenn die betreffenden Apps nicht ganz kostenlos sind, lohnt sich doch eine Vorstellung:

Civilization Revolution 2 IconSid Meier ist ein schon fast legendärer Spieleschöpfer, der unter anderem die Civilization-Spielserie entwickelt hat. In Civilization erbaust Du Dein Reich, kämpfst gegen andere Nationen und versuchst, die Epochen zu überdauern. Das war früher eines meiner Lieblingsspiele. Im App Store gibt es seit Juli 2014 nun das exklusiv nur für Mobilgeräte entwickelte Civilization Revolution 2 für iPad 2 oder neuer und iPhone 4S oder neuer.

Das Spiel ist als Premium-Spiel konzipiert, man muss also keine Angst vor In-App-Käufen haben. Wer solche Spiele unterstützen möchte, um ein Zeichen gegen Play2Win-Spiele zu setzen, sollte jetzt zugreifen.

Normal kostet das Spiel 14,99 Euro – jetzt für kurze Zeit nur 4,99 Euro. Wer an solchen Spielen Interesse hat, sollte sich das Spiel heute holen, denn billiger wird es nicht.

Alles neu - und doch irgendwie vertraut. Wer Civilization gespielt hat, wird sich in Civilization Revolution 2 schnell zurechtfinden. Ich empfehle das Spiel für das iPad, weil auf dem iPhone meiner Meinung nach das kleine Display nicht ausreichend ist.

Alles neu – und doch irgendwie vertraut. Wer Civilization gespielt hat, wird sich in Civilization Revolution 2 schnell zurechtfinden. Ich empfehle das Spiel für das iPad, weil auf dem iPhone meiner Meinung nach das kleine Display nicht ausreichend ist.

Langenscheidt IQ IconEin zweites Sonderangebot habe ich in den Update-Notizen meiner Apps auf dem iPad entdeckt. Die Firma Langenscheidt hatte Probleme mit der Sprachausgabe beim Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe. Die Probleme wurden mit dem Update heute behoben. Als Entschuldigung bietet Langenscheidt die Vollversion der Vokabeltrainer-Apps Langenscheidt IQ für Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Schwedisch bis zum 10. April 2015 für 1,99 Euro statt 9,99 Euro an.

Um das Angebot wahrnehmen zu können, lädst Du Dir die Apps kostenlos runter und nutzt dann das Upgrade zur Vollversion per In-App-Kauf für reduzierte 1,99 Euro.

Damit schaltest Du alle Inhalte der Vokabel-Lern App frei. Die App bietet 800 Wörter und Redewendungen aus acht Themenbereichen und nutzt einen spielerischen Ansatz zum Lernen. Die App merkt sich auch, wo Du noch Probleme hast und wiederholt nicht gewusste Vokabeln dann häufiger. Gut zum Auffrischen und für Schüler.

Hier noch die Links zu den Apps:

Schön klar gestaltet: Die Langenscheidt IQ Apps sind eine gute Hilfe beim Vokabeln lernen und sprechen auch alle Vokabeln und Redewendungen vor. Gut: Die Apps funktionieren auch ohne Internet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachen lernen: Günstiges Lingvo Wörterbuchpaket und neue App von PONS

headerMit dem Lingvo Wörterbuchpaket Deutsch bietet Abbyy gerade eine deutlich im Preis reduzierte Übersetzungs-App für die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch an. Mit 685 MB belegt die Lingvo-App zwar ordentliche Platz auf eurem iOS-Gerät, lässt sich dafür aber auch ohne Internetverbindung nutzen – inklusive der Fotoübersetzungs-Option: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. März (5 News)

Hier gibt es unseren “Mitte der Woche”-News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update17:05h | Universal

    110

    Du wolltest schon immer mal ein Feuerwehrmann sein? Dank des jüngsten Updates für Gamelofts Action-Adventure Gangstar Vegas (AppStore) kannst du das nun – inklusive Feuerwehr-Truck!
    Gangstar Vegas iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update17:02h | Universal

    Königliches Update für “Die Sims FreePlay”

    Dank des neuen Updates für Die Sims™ FreePlay (AppStore) von EA könnt ihr nun euer eigenes Schloss errichten und König oder Queen von Sim Town werden.
    Die Sims™ FreePlay iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung12:49h | Universal

    “South Park™: Pinball” zum halben Preis

    Das im vergangenen Herbst erschienene South Park™: Pinball (AppStore) von Zen Studios gibt es aktuell zum halben Preis. Statt 3,99€ kostet das Flipper-Spiel nur 1,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte08:49h | Universal

    Stolze Zahlen

    Das erst letzten Donnerstag im AppStore erschienene Jump & Run Mr Jump (AppStore) konnte innerhalb von wenigen Tagen bereits mehr als 6 Millionen Downloads verzeichnen. Das beschwert dem Entwickler 1Button dank Werbung und In-App-Käufen einen fünfstelligen Umsatz am Tag.
    Mr Jump iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:40h | Universal

    “Candy Crush Saga” erhält nächstes Update & Veränderungen

    King hat für sein mega-erfolgreiches Candy Crush Saga (AppStore) das nächste Update ausgepackt. Neben neuen Inhalten gibt es auch eine etwas zweifelhafte Änderung bei der Verwendung der Booster…
    Candy Crush Saga iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stronghold Kingdoms

Schließt Euch tausenden von Spielern an, errichtet mächtige Burgen und kämpft um die Krone. Setzt Euch in einem mittelalterlichen Dorf nieder und erbaut eine furchteinflößende Festung, um es zu beschützen. Kämpft Euch durch das mittelalterliche Europa und andere Kontinente, um die Macht zu ergreifen. Übt Euch in politischen Machtkämpfen und schließt Pakte mit hinterhältigen Häusern. Führt Eure Gefährten in den Kampf um Ruhm und Ehre.

Wählt Euren eigenen Weg zum Thron und werdet König des ersten Stronghold MMO auf Mac!

Hauptmerkmale:

• Bauen Sie Ihre eigene Online-Burg – Lassen Sie die anstürmenden Feindesheere an Ihren Verteidigunsstellungen zerschellen und starten Sie anschließend den Gegenangriff!
• Errichten Sie das perfekte Dorf – Planen Sie den Grundriss Ihrer Siedlung, positionieren Sie sorgsam Gebäude, um die maximale Produktivität zu erreichen und sehen Sie schließlich dabei zu, wie Ihr Dorf zum Leben erwacht.
• Steigen Sie vom Bauern zum Baron auf – Vollführen Sie Ihren majestätischen Aufstieg durch die Ränge auf Ihrem Weg zur Macht. Halten Sie nicht eher inne, bis Sie selbst die Krone auf dem Haupt tragen.
• Erforschen Sie einen umfangreichen Technologiebaum – Sind Sie Landwirt, Händler, Diplomat oder Kriegsherr? Erforschen Sie neue Technologien, um die Konkurrenz zu überflügeln.
• Kämpfen Sie für Ihre Fraktion – Treten Sie einer Vereinigung bei, stellen Sie Ihre Truppen gegen Ihre Widersacher auf und kehren Sie als glorreicher Sieger mit dem feindlichen Banner zurück!
• Spielen Sie kostenlos! – Stronghold Kingdoms ist ein Free to Play-Titel, der weder ein Abonnement, noch Vorauszahlungen erfordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook gräbt alte Beiträge aus

Facebook gräbt alte Beiträge aus

"On this day" holt Inhalte hervor, die der Nutzer am gleichen Tag in den Jahren zuvor auf Facebook veröffentlicht hat, auch eine Benachrichtigung ist möglich. Die Funktion erinnert an die Nostalgie-App "Timehop".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Die besten Zusatz-Programme für Netflix

Hat es oder hat es nicht? In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr alles über das Streaming-Angebot von Netflix Deutschland rausfindet.

Seit einem halben Jahr gibt es den Streaming-Dienst Netflix jetzt schon in Deutschland. Sein Angebot hierzulande wächst fast täglich, weshalb es schwierig ist, den Überblick zu behalten. Alle, die wissen wollen, ob Ihr Lieblings-Film oder Ihre Lieblings-Serie (endlich) auf Netflix verfügbar sind, sollten sich die folgenden drei Angebote einmal genauer ansehen.

netflixweblogo

WerStreamt.es?: Die kostenlose App checkt für Euch die Verfügbarkeit von Serien und Filmen in allen deutschen Streaming-Portalen. Nach der Film-Suche erhaltet Ihr Trailer, Details und Streaming-Preise für die gesuchten Medien. Perfekt zum Vergleichen.

werstreamtes_1

Allflix: Wer bereits Netflix-User ist, findet hier hochaktuell die neuesten Filme und Serien. Nach Datum sortiert, stehen oben in der Liste die letzten Neuanschaffungen. Ihr könnt die Liste auch nach Titel, Film-Erscheinungsjahr, Bewertung und Genre sortieren. Klickt Ihr auf einen Filmtitel, erhaltet Ihr mehr Infos, einen Trailer sowie einen Direkt-Link zu Netflix Online.

allflicks_img_1

Flixfilme: Ein bisschen simpler, dafür aber durchsuchbar. Die kurze Liste von Flixfilme.de zeigt Euch die neuen Filmtitel sowie eine Beschreibung an. Über den Link kommt Ihr dann direkt zum Netflix-Angebot, wo Ihr Euch dann weiter informieren oder direkt vom neuesten Blockbuster beglücken lassen könnt.

flixfilme_de_1

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Monate Watchever für nur 2,99 Euro

Wir erinnern Euch gern noch einmal: Watchever hat für kurze Zeit ein sehr günstiges Angebot am Start.

Drei Monate lässt sich der Streamingdienst für nur 2,99 Euro nutzen, um Serien und Filme online anzuschauen. Watchever ist optimiert für iPhone, iPad und Mac. Oder Ihr streamt via AirPlay auch auf Apple TV. In der Bibliothek von Watchever findet sich gute Unterhaltung für hunderte, wenn nicht tausende Stunden.

watchever_1

Wichtig noch: Ab dem dritten Monat könnt Ihr das 2,99-Euro-Angebot monatlich kündigen. Gefällt Euch Watchever und bleibt Ihr dabei, zahlt Ihr ab dem 4. Monat dann 8,99 Euro.

hier gibt es 3 Monate Watchever für 2,99 Euro

Watchever Watchever
(3729)
Gratis (uni, 38 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air unterstützt 4K-Displays mit 60 Hertz

Obwohl Apple im offiziellen Supportdokument von einer maximalen Auflösung von „nur" 2560×1600 Pixeln spricht, scheinen die neuen MacBook-Air-Modelle doch 4K-Displays zu unterstützen und sogar mit 60 Hertz ansteuern zu können. ArsTechnica testete das Anfang März mit Intels Broadwell-Chipsatz aktualisierte MacBook Air in Verbindung mit einem 4K-Display von Dell (P2415Q). Der 24-Zoll-Monitor ließ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.3.)

Heute ist Mittwoch, der 25. März. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Infinity Dungeon! Infinity Dungeon!
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 27 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(235)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
BioShock BioShock
(195)
10,99 € 2,99 € (uni, 1567 MB)
Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(293)
14,99 € 4,99 € (uni, 418 MB)
XCOM®: Enemy Within
(168)
12,99 € 4,99 € (uni, 1872 MB)
NBA 2K15 NBA 2K15
(156)
7,99 € 2,99 € (uni, 1559 MB)
NHL 2K NHL 2K
(24)
7,99 € 2,99 € (uni, 293 MB)
Atom Run Atom Run
(144)
2,99 € Gratis (uni, 72 MB)
The Blocks Cometh By Halfbot The Blocks Cometh By Halfbot
(3576)
1,99 € 0,99 € (uni, 23 MB)
WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
(5)
0,99 € Gratis (uni, 66 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP
(526)
4,99 € 1,99 € (uni, 162 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP Micro
(144)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 161 MB)

Bike Baron Bike Baron
(2611)
1,99 € 0,99 € (uni, 52 MB)

Quest of Dungeons Quest of Dungeons
(7)
1,99 € 0,99 € (uni, 30 MB)

RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1697)
2,99 € 1,99 € (uni, 22 MB)

Little Frights Little Frights
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 40 MB)

Snake Mini-X Snake Mini-X
(6)
0,99 € Gratis (uni, 6.1 MB)

Shin Megami Tensei (ENG) Shin Megami Tensei (ENG)
(6)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 25 MB)

Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 81 MB)

aerofly FS aerofly FS
(884)
3,99 € 1,99 € (uni, 1632 MB)

Aerofly 2 Flugsimulator Aerofly 2 Flugsimulator
(130)
4,99 € 2,99 € (uni, 1519 MB)

Osmos Osmos
(1550)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)

Osmos for iPad Osmos for iPad
(3900)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Tage Handyfasten: Erfahrungen aus der Schule, Material für Pädagogen

handyfastenWie reagieren 150 Schüler auf den Vorschlag ihrer Schulleitung, an einem freiwilligen, einwöchigen Handyfasten teilzunehmen? Die Christopherusschule aus Königswinter ist dem Aufruf des Jugendportals handysektor.de gefolgt und hat sich von einem Team des WDR über die Schulter schauen lassen. Bilder: Shutterstock, WDR Die Webseite handysektor.de, ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.3.)

Am heutigen Mittwoch, 25. März, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
(702)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 20 MB)

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(152)
9,99 € 6,99 € (iPad, 20 MB)

Sygic Europa: GPS Navigation
(641)
34,99 € 24,99 € (uni, 61 MB)

Dream-X Dream-X
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 19 MB)

Cloudie for CloudApp Cloudie for CloudApp
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)

WBS - Project work breakdown structure management WBS - Project work breakdown structure management
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (iPad, 45 MB)

OrgChart - Organization Chart OrgChart - Organization Chart
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 43 MB)

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(14739)
99,99 € 69,99 € (uni, 71 MB)

Busy - Stop Procrastinating, Get Busy. Busy - Stop Procrastinating, Get Busy.
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (iPhone, 3.5 MB)

Week Calendar Week Calendar
(4075)
1,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)

DOOO DOOO
(332)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)

Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch
(141)
9,99 € 5,99 € (iPad, 225 MB)

SkySafari 4 SkySafari 4
(12)
2,99 € Gratis (uni, 93 MB)

GPS to SMS GPS to SMS
(45)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.5 MB)

-> Deutsch, Französisch, ... Lingvo Dictionary Pack: Englisch <-> Deutsch, Französisch, ...
Keine Bewertungen
19,99 € 1,99 € (uni, 672 MB)

Musik

Oscilab Oscilab
(14)
9,99 € 4,99 € (iPad, 122 MB)

Tala Keeper Tala Keeper
Keine Bewertungen
14,99 € 4,99 € (uni, 1.3 MB)

NanoStudio NanoStudio
(304)
13,99 € 6,99 € (uni, 70 MB)

Foto/Video

Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(70)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)

Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(91)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)

iColorama iColorama
(78)
2,99 € Gratis (iPad, 292 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 0,99 € (uni, 9.1 MB)

Pickle - Smart Clipper (WEB IMAGE, GIF & SCREENSHOT) Pickle - Smart Clipper (WEB IMAGE, GIF & SCREENSHOT)
(10)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 13 MB)

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 35 MB)

Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch Inspire Pro — Paint, Draw & Sketch
(141)
9,99 € 5,99 € (iPad, 225 MB)

ProCamera 8 ProCamera 8
(487)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 42 MB)

Kinder

Dr. Pandas Gemüsegarten Dr. Pandas Gemüsegarten
(31)
2,99 € 0,99 € (uni, 78 MB)

Hoopa City Hoopa City
(47)
2,99 € 0,99 € (uni, 43 MB)

Dr. Pandas Heimwerker Dr. Pandas Heimwerker
(34)
2,99 € 0,99 € (uni, 77 MB)

Dr. Pandas Kindergarten Dr. Pandas Kindergarten
(54)
2,99 € 0,99 € (uni, 69 MB)

Dr. Panda Restaurant Dr. Panda Restaurant
(65)
2,99 € 0,99 € (uni, 76 MB)

Dr. Pandas Busfahrer Dr. Pandas Busfahrer
(69)
2,99 € 0,99 € (uni, 75 MB)

Dr. Pandas Haus Dr. Pandas Haus
(81)
2,99 € 0,99 € (uni, 108 MB)

Dr. Pandas Tierklinik Dr. Pandas Tierklinik
(76)
2,99 € 0,99 € (uni, 61 MB)

Dr. Panda’s Supermarkt Dr. Panda’s Supermarkt
(42)
2,99 € 0,99 € (uni, 60 MB)

Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(29)
2,99 € 0,99 € (uni, 64 MB)

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(10)
2,99 € 0,99 € (uni, 66 MB)

Dr. Pandas Restaurant 2 Dr. Pandas Restaurant 2
(200)
2,99 € 0,99 € (uni, 82 MB)

Dr. Pandas Schönheissalon Dr. Pandas Schönheissalon
(39)
2,99 € 0,99 € (uni, 83 MB)

Toca Doctor Toca Doctor
(43)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(56)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)

Toca Tea Party Toca Tea Party
(23)
2,99 € 0,99 € (iPad, 30 MB)

Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(50)
3,99 € 2,99 € (uni, 300 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Car: Airbags an der Außenseite sollen Passagiere und Fußgänger besser schützen

Google will seine Autos mit Airbags an der Außenseite des Fahrzeugs ausstatten. Da Googles Autos sehr klein und leicht sind – sie sind in etwa vergleichbar mit einem Smart – fehlt den Fahrzeugen eine schützende Knautschzone für die Passagiere. Airbags an der Außenseite würden diese Knautschzone wieder herstellen und außerdem auch Fußgänger schützen, sollte es zu einem Unfall kommen, was nicht abwegig ist, da die Elektroautos quasi lautlos fahren. Die Entwicklungsphase von Googles Autos dürfte innerhalb der nächsten fünf Jahre abgeschlossen sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.3.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 25. März, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

DiRT Showdown DiRT Showdown
(13)
14,99 € 6,99 € (6476 MB)

Spec Ops: The Line
(19)
29,99 € 4,99 € (7348 MB)

Cargo Commander Cargo Commander
(5)
4,99 € 0,99 € (83 MB)

Velvet Assassin Velvet Assassin
(31)
4,99 € 0,99 € (3904 MB)

Batman Arkham Asylum Batman Arkham Asylum
(92)
19,99 € 4,99 € (8786 MB)

aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator
(32)
44,99 € 39,99 € (9571 MB)

Total War: SHOGUN 2 Collection
(16)
49,99 € 24,99 € (17770 MB)

Reckless Racing Reckless Racing
(8)
3,99 € 0,99 € (195 MB)

Produktivität

StoryMill StoryMill
(8)
49,99 € 39,99 € (8.6 MB)

Instant-Resize Instant-Resize
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (1.2 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
119,99 € 99,99 € (576 MB)

Tutor for OS X Yosemite Tutor for OS X Yosemite
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (851 MB)

SoundMate SoundMate
(13)
4,99 € Gratis (1.5 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump and Run Spiel Atom Run bis morgen früh kostenlos

Atom Run IconVon Fingerlab kommt die heutige App des Tages Atom Run, ein Jump and Run Spiel, das in einer düsteren Zukunft angesiedelt ist. 2264 hat eine große Katastrophe alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Nur die Roboter haben überlebt, sind aber durch die starke Strahlung unkontrollierbar geworden. Mit einer Ausnahme: Elgo. Elgo ist der Prototyp eines neuen Roboters und hat nun die Aufgabe, Atome und Moleküle zu sammeln, die für neue Erschaffung des Lebens gebraucht werden.

Elgo lässt sich leicht steuern: Links sind die Tasten für Vorwärts- und Rückwärtslauf, rechts springst Du. Tippst Du doppelt auf die rechte Sprungtaste, springt Elgo höher. Unterwegs lauern viele Gefahren, wie Feuerschluchten, rotierende Sägen und brennende Wände. Das Spiel ist in Level eingeteilt, in denen Du Badges gewinnen kannst. Um zur nächsten Zone mit neuen Levels zu kommen, musst Du vier solcher Badges gewinnen. Vermeide die anderen Roboter, die kannst Du auch nicht durch Draufspringen erledigen. Aber überspringen kann man sie. Du kannst auch Kisten verschieben und so Bereiche erreichen, die Du per normalem Doppelsprung nicht betreten könntest. Das ist wichtig, weil Du neben den Atomen auch die Moleküle einsammeln musst. Die bringen einen Punkte-Multiplikator. Und schließlich geht es auch auf Zeit – je länger Du brauchst, desto mehr Deiner Punkte werden in der Endabrechnung wieder abgezogen.

Insgesamt ein gutes Jump and Run Spiel – sehr fair, da Dir unbegrenzt Leben zur Verfügung stehen und keine In-App Käufe das Spielvergnügen trüben. Die furistische Atmosphäre ist mit Ton und Grafik gut entwickelt und die leichte Bedienung komplettiert den positiven Gesamteindruck.

Atom Run läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel braucht 75,6 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 2,99 Euro. Werbefrei und ohne In-App-Käufe. Kostenlos bis mindestens 26. März 2015, 9:00 Uhr.

In Atom Run sammelst Du als Roboter Elgo Moleküle und Atome ein, um das Leben auf der Erde wiederzuerwecken.

In Atom Run sammelst Du als Roboter Elgo Moleküle und Atome ein, um das Leben auf der Erde wiederzuerwecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Yokohama

Rund um den Globus betreibt Apple mehrere Forschungs- und Entwicklungszentren. Im kommenden Jahr wird zumindest ein weiteres dazukommen. Was im vergangenen Jahr vom japanischen Premierminister Shinzo Abe angekündigt wurde, wurde jetzt vom Bürgermeister von Yokohama offiziell bestätigt. Im kommenden Jahr wird Apple ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Yokohama eröffnen.

yokohama_rd

Apple errichtet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Japan

Die Nachricht erreicht uns über unsere japanischen Kollegen von NHK (via AI). Es heiß, dass Apple eine ehemalige Panasonic Fabrik in Tsunashimahigashi gekauft hat. Diese bietet Platz für knapp 25.000qm und erstreckt sich über vier Etagen. Genau wie bei anderen Apple Anlagen, legt das Unternehmen auch bei diesem Projekt großen Wert auf den Umweltschutz. Der Energieverbrauch soll so gering wie möglich gehalten werden, Apple möchte aufbereitetes Wasser nutzen und zudem plant das Untenehmen Bäume auf dem Dach des Forschungs- und Entwicklungszentrums zu errichten.

Ende dieses Jahres wird der Umbau beginnen, im kommenden Jahr wird die Anlage eröffnen. Welchen exakten Zweck das Zentrum betrieben wird, ist nicht überliefert. Yokohama gesellt sich zu R&D Einrichtungen in Israel, Seatle, Boston, China und Taiwan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Folder Designer vorübergehend kostenlos

Mac-Ordnergestalter Folder Designer vorübergehend kostenlos

Die Mac-Software hilft dabei, eigene Icons für Ordner anzulegen, um diese leichter wiederzuerkennen. Auch eigene Fotos lassen sich für die Ordner-Gestaltung verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes und App Store kämpfen erneut mit technischen Problemen [Update]

500Apples Onlinestores haben einmal mehr Probleme. Aktuell laufen der iTunes und auch der App Store alles andere als rund und es hagelt hier jede Menge E-Mail-Anfragen. Falls ihr euch also beim Zugriff vom Computer oder iOS-Gerät aus über Darstellungsfehler und fehlende Funktionen wundert, so liegt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abschreckung: Video zeigt Unfälle wegen Smartphone-Nutzung

Smartphone im Auto? Viele User verzichten immer noch auf eine Freisprecheinrichtung. Die Unfallgefahr ist extrem hoch.

Das beweist eine neue US-Studie, die jugendliche Autofahrer begleitete – mit zwei Kameras im Auto: eine filmte den Fahrer, die andere den Verkehr.

Unfall Video Smartphone

So wurden annähernd 1700 Unfälle auf Tape aufgezeichnet. Das Video wurde nun von der AAA Foundation for Traffic Safety veröffentlicht. Und zwar zur Abschreckung! Was für die USA gilt, solltet Ihr auch beherzigen: Don’t text and drive. Gilt auch für Anrufe, Multitasking etc.


(YouTube-Direktlink/via New York Times)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RoomScan: Aktualisierung der Grundriss-App bringt mehr Funktionen für Gratis-Nutzer

Grundrisse von Räumen zu erstellen, kann ganz schön mühselige Arbeit sein. RoomScan will dabei behilflich sein – und wurde jüngst mit einem Update versehen.

RoomScan 1 RoomScan 2 RoomScan 3 RoomScan 4

RoomScan steht als Universal-App in zwei Varianten im deutschen App Store zum Download bereit: Einmal in einer kostenlosen, aber beschränkten Anwendung (App Store-Link), sowie in einer 4,99 Euro teuren und als RoomScan Pro bezeichneten Vollversion (App Store-Link). Die nicht einmal 9 MB große Free-Version von RoomScan erfordert zur Installation iOS 7.0 oder neuer und wurde bereits in die deutsche Sprache übersetzt.

Bisher war die Free-Version von RoomScan in ihren Funktionen stark beschränkt. RoomScan soll es möglich machen, über einfaches Berühren der entsprechenden Wände eines Zimmers automatisch Grundrisse eines Raumes zu erstellen – mit einer von den Entwicklern angegebenen Genauigkeit von +/- 10 cm. Dazu wird das iPhone oder iPad einfach für ein paar Sekunden an die entsprechenden Wände gehalten – auch L-Strukturen oder Erker sind möglich. Die App erkennt den Laufweg des Nutzers und generiert daraus die Grundrisse. Hält man sich an die Vorgaben von RoomScan, die auch eine Sprachanweisung beinhalten, sind Räume schnell und einfach mit weitgehend übereinstimmender Genauigkeit gescannt.

War es bisher der Pro-Variante der App vorbehalten, auch Türen zu den Grundrissen hinzuzufügen, mehrere Räume zu einem Stockwerk zu verbinden und die Grundrisse manuell zu bearbeiten, können diese Funktionen nun auch in der Gratis-Version von RoomScan genutzt werden. Ebenfalls für Gratis-User hinzugefügt wurde die Möglichkeit, einen manuellen Export ins pdf- oder CAD-Format anzustoßen – dies ist aber über einen kostenpflichtigen In-App-Kauf zu erledigen. Letzterer beinhaltet zum Preis von 1,99 Euro 50 Export-Credits, beispielsweise für Grundrisse als DXF-, PDF-, FML-, CSV- oder auch MTPIX-Datei.

Der Artikel RoomScan: Aktualisierung der Grundriss-App bringt mehr Funktionen für Gratis-Nutzer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Grafikperformance besser als erwartet

Im Zuge der Präsentation des neuen MacBooks hat man auch dem MacBook Air ein kleines Update spendiert. Dabei hat Apple die Grafikperformance des schlanken Notebooks anscheinend unter Wert verkauft. Einige Nutzer zeigten sich enttäuscht, als das neue MacBook Air ohne Retina Display vorgestellt wurde. Die verbaute Grafikeinheit – eine Intel HD 6000 – sollte zudem lediglich eine Auflösung von 2560 x 1600 bei externen Monitoren unterstützen – wesentlich weniger Pixel, als es ein 4k-Display benötigen würde. Ein Test von Ars Technica belehrt uns nun eines Besseren und widerlegt somit die Angaben auf der Website von Apple. So fand man heraus, dass das neue MacBook Air problemlos 4k-Displays bei 60 Hz bewältigen kann. Das entsprechende Modell habe den hochauflösenden Bildschirm sofort erkannt, das Bild sei anschließend im HiDPI-Modus angezeigt worden. Stellt sich nur noch die Frage, warum Apple andere Angaben macht. Hier handelt es sich wahrscheinlich um Performance-Gründe. Vermutlich wird die Hardware des MacBook Air stark ausgelastet, ist ein externer 4k-Monitor angeschlossen. Zwar funktioniert das Ganze, doch sollte das MacBook zusammengeklappt sein, um nur einen Bildschirm versorgen zu müssen. [Quelle: CultofMac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[neu] Fantastical 2 – Kalender und Erinnerungen

** EINFÜHRUNGS-AKTION – UM 20% REDUZIERT FÜR EINE BEGRENZTE ZEIT **

Exklusiv für OS X Yosemite entworfen, enthält Fantastical 2 mächtige Features wie eine unglaublich intuitive Parser-Engine, ein großes Kalender-Fenster (mit Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansichten), einem Mini-Fenster für schnellen Zugriff, Unterstützung für iCloud-Erinnerungen, Zeitzonen-Unterstützung, und vieles, vieles mehr.

“Fantastical is the best calendar app for Mac.” – The Verge
“[Fantastical is] now my primary calendaring app.” – John Gruber (Daring Fireball)
“Fantastical is the calendar assistant to install on every Mac that has to deal with calendars.” – MacStories
“Fantastical is one of my favorite calendar apps.” – Cult of Mac
“This is a great app that I use everyday.” – The Loop

Die Erstellung von Ereignissen und Erinnerungen mit ganzen Sätzen in Fantastical 2, die schönen Kalenderansichten, und die hochintelligente Ereignisliste machen es zur besten Kalender- und Erinnerungen-App die Sie jemals benutzen werden. Tippen Sie einfach ein, dass sie ein „Mittagessen mit John am Freitag um Eins“ haben und Fantastical 2 trägt es für Sie ein! Oder tippen Sie „erinnere mich an Milch kaufen am Dienstag“ ein und Fantastical 2 wird eine Erinnerungen mit einem Fälligkeitsdatum erstellen!

WAS IST NEU IN FANTASTICAL 2

• Schönes, komplett überarbeitetes Design exklusiv für OS X Yosemite
• Großes Kalender-Fenster mit Tages-, Wochen-, Monats-, und Jahresansichten
• OS X Yosemite Heute Widget, Aktionen-Erweiterung, und Freigabe-Erweiterung
• Handoff-Unterstützung zwischen Fantastical 2 für Mac, Fantastical 2 für iPhone, und Fantastical 2 für iPad
• Kalendergruppen – schalten Sie schnell mehrere Kalender mit einem einfachen Klick oder wenn Sie an einem Ort ankommen oder ihn verlassen an oder aus
• Es werden jetzt Karten für Ihre Orte angezeigt
• Verbesserte Unterstützung für iCloud-Erinnerungen mit einer separaten Erinnerungsliste und Unterstützung für ortsbasierte Erinnerungen
• Mehrere Parser-Verbesserungen einschließlich verbesserter Unterstützung für sich wiederholende Ereignisse und Erinnerungen, die Möglichkeit Erinnerungen hinzuzufügen (beispielsweise „Meeting um 3 Erinnerung 1 Stunde“), Zeitzonen, und viele weitere Verbesserungen
• Zeitzonen-Unterstützung einschließlich Unterstützung für fließende Zeitzone
• Dunkles und helles Design
• Und vieles, vieles mehr!

DIE EINFACHSTE ART EREIGNISSE UND ERINNERUNGEN HINZUZUFÜGEN

• Öffnen Sie Fantastical 2 mit einem einzigen Klick oder Tastendruck
• Tippen Sie die Details zu Ihrem Ereignis oder Ihrer Erinnerung ein und drücken Sie die Eingabetaste
• Das war’s! 

BEHALTEN SIE DEN ÜBERBLICK ÜBER IHREN TAG

• Die endlos scrollenden Ereignisliste und Kalender lassen Sie einfach all Ihre Ereignisse und Erinnerungen finden und planen
• Heutige, vergangene Ereignisse werden ausgegraut, so dass Sie sich auf Ihre anstehenden Ereignisse konzentrieren können
• Fügen Sie Notizen, URLs, oder Orte zu neuen oder bestehenden Ereignissen hinzu
• Benutzen Sie die Suche um Ihre Ereignisse sofort zu finden

ARBEITET SO WIE SIE ES TUN

• Funktioniert mit Ihren Lieblings-Kalender-Diensten mit nativer CalDAV-Unterstützung einschließlich iCloud, Google, Yahoo, und mehr
• Fügen Sie automatisch Erinnerungen zu Ihren Ereignissen hinzu
• Fantastical 2 ist vollständig für Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, und zum ersten Mal auch Japanisch angepasst
• Fangen Sie an Ihr Ereignis oder Ihre Erinnerung in einer beliebigen dieser Sprachen einzutippen und Fantastical wird es automagisch verstehen!

Fantastical 2 — Der Frust bei der Verwaltung von Kalendern gehört der Vergangenheit an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips PicoPix PPX 4350 Wireless: Hosentaschen-Projektor ohne Kabel und somit für den Einsatz unterwegs

Denkt man an Projektoren, kommen einem meist riesige Kästen mit jeder Menge Kabel in den Sinn - das muss nicht sein, wie Philips mit dem PicoPix PPX 4350 Wireless zeigt. Der Beamer passt in die Hosentasche beziehungsweise bequem in die Aktentasche, wodurch der Nutzer ihn für den Fall einer spontanen Präsentation nicht nur immer mit sich herumtragen, sondern gleichzeitig auch weitgehend auf Kabel verzichten kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Cut the Rope” erhält 25 neue Level in der Mechanik-Box & ist auf 0,99€ reduziert

“Cut the Rope” erhält 25 neue Level in der Mechanik-Box & ist auf 0,99€ reduziert

Auch wenn Cut the Rope (AppStore) für iPhone sowie Cut the Rope HD (AppStore) für iPad bereits einige Jahre auf dem Buckel haben – erschienen sind sie bereits im Herbst 2010 – haben Publisher Chillingo und Entwickler ZeptoLab den Physik-Puzzle-Klassiker noch nicht vergessen. Vor wenigen Minuten hat das Spiel via Update nämlich mit der neuen Mechanik-Box den nach eigener Aussage bisher schwersten Level-Pack erhalten. 25 neue Level mit dem neuen Fließband-Element warten also auf alle Fans des iOS-Hits.
TouchTone iPhone iPadTouchTone iOS
Sollte jemand von euch noch nicht zu den Freunden von Om Nom, dem kleinen, grünen Monster aus Cut the Rope (AppStore), gehören, ist das aber auch kein Problem. Denn zeitgleich zum Update wurde auch der Preis gesenkt. Sowohl die iPhone- als auch die iPad-Version kosten aktuell nur je 0,99€. Wenn ihr uns fragt, genau der richtige Zeitpunkt, Verpasstes nachzuholen – 425 kniffliger Physik-Puzzle-Spaß warten auf euch!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet in Yokohama 2016 Forschungszentrum

Apple - Modell Forschungszentrum Yokohama

Der Bürgermeister Yokohamas hat nun ein Bauvorhaben Apples für ein Forschungszentrum in der japanischen Stadt offiziell bestätigt. Japans Premierminister Shinzo Abe hatte es im Dezember vorweg genommen, doch nun hat Yokohamas Bürgermeister offiziell bestätigt. Apple baut ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in der Stadt. Es soll 2016 fertiggestellt werden. Die Bauarbeiten des Projekts sollen Ende 2015 beginnen. Japans öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt NHK berichtet darüber, dass Apple Teile einer ehemaligen Panasonic-Fabrik am Standort Tsunashimahigashi übernehmen wird. Konkret geht es um rund 25000 Quadratmeter auf vier Stockwerken. Apple wird das Gelände energetisch sanieren, damit es weniger Energie verbrauchen wird. Zudem soll am Standort wiederaufbereitetes (...). Weiterlesen!

The post Apple eröffnet in Yokohama 2016 Forschungszentrum appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apptipp: Lifesum

Vor paar Wochen las ich einen sehr langen und interessanten Artikel von Federico Viticci in dem es darum geht wie er nach dem Krebs versucht mit Hilfe des iPhone gesünder zu leben. Dabei nutzt er verschiedene Apps (keine wirkliche Überraschung für die Leser seines Blogs), eine davon fand ich aber sehr interessant.

LifesumDarf ich vorstellen: Lifesum

Lifesum ist ein, wenn man es so nennen darf, Kalorienzähler und Diäthelfer. Ok, habe jetzt keine Diät wirklich mehr nötig, aber achte schon was und vor allem wie viel ich tagsüber so essen. Vor allem bin ich dankbar für Tipps die meine Nahrung ausgewogener gestalten, und da hilft mir Lifesum sehr gut.

Aber zurück zum Anfang. Lifesum bietet einen kostenlosen (und teilweise eingeschränkten) Account, diejenige die mehr benötigen sollten zu einem Abo greifen, das wiederum neue Türen öffnet.

Nachdem man das aktuelles Gewicht sowie Wunschgewicht angegeben hat bekommt man die Anzahl der Kalorien genannt die man verzehren darf um letzteres zu erreichen. Wie schon von anderen Apps bekannt, kann man seine Mahlzeiten manuell eingeben, oder den Barcode auf der Verpackung scannen lassen. Dazu gibt es jede Menge Tipps, zb, beim Wasser, zugegeben habe ich lange Zeit ignoriert, passiert in Zukunft nicht mehr. Auch nützlich; Tipps wie viele Kalorien zb. mein Frühstück haben sollte. (liegen in der Regel unter dem was ich tatsächlich esse, aber wir arbeiten auch daran)

Außer der Standard-Diät gibt es noch 3 weitere Diäten, die aber nur als zahlender Kunde genutzt werden können. Eingangs reicht die Standard-Diät aber voll und ganz aus.

Nutze ich die App täglich, erscheinen nach 2-3 Tage erste Übersichten meinen Kalorienverbrauch betreffend. So erkenne ich schell, welche Mahlzeit die meisten Kalorien aufbrauchen, (nein nicht das Frühstück, leider) oder welche Mahlzeit einfach vernachlässigt wird. Als zahlender Kunde kann ich nun eine „Etage tiefer steigen“ und anzeigen lassen zu welchen Lebensmittel eher gegriffen wird oder auch nicht. Aber auch zum aktuellen Tag wird zb. angezeigt wie viel Fett ich essen darf und wie viel ich schon davon verbraucht habe. Spannend zu sehen, wie viele Kohlenhydrate ich noch am Ende des Tages verzehren könnte, wenn ich es wüsste. Ja, wir arbeiten auch daran. Zu jedem gescannten Lebensmittel sehe ich aus was es sich zusammen stellt und kann so darauf achten zb. weniger Fett zu essen.

Treibe ich nebenbei Sport, können Aktivitäten von Fitbit, Runkeeper, Endomondo oder das Gewicht von Withings importiert werden. Funktioniert automatisch nur für zahlenden Kunde, die Daten können auch manuell eingeben werden, sind aber nicht so genau wie wenn das automatisch passiert.

Fazit: sucht ihr eine Plattform inkl. iPhone App um euer Gewicht besser im Griff zu haben, oder um erstmals einen Übersicht über eigene Essgewohnheiten zu bekommen dann greift zu LifesumDie Handhabung ist sehr einfach gehalten, es gibt zahlreiche Tipps dazu und das ganze macht nebenbei noch Spass. (ging mir jedenfalls so ;-)) Ich mag einfach Apps die schnell und übersichtlich zeigen was einfach Sache ist.

Wer mehr möchte kann gerne zum Gold Account greifen wobei ich da die Jahresmitgliedschaft für 35€ empfehlen. 1 Monat kostet 6,99 €, 3 Monate hingegen nur 14,99 €. Ja, es kostet Geld dafür hat man auch eine größere Diäten Auswahl. ;-)

Lifesum Übersicht Diätwahl Gewichtstracker Barcode Scanner Nährwerteinstellungen Schnellwahl Sollte so sein Sync Übersicht Mahlzeit und Kalorien Wasser Wochenübersicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: 9 clevere Funktion der Apple-Multimedia-Software - die App kann weitaus mehr als nur Musik wiedergeben

Die zentrale Medienverwaltung des Mac-Betriebssystems iTunes läuft in der Version 12 ab OS X 10.7.5 und ist eines der meistverwendeten Programme. Doch: iTunes kann noch mehr als einfach nur Musik abspielen. Begleiten Sie uns auf einer Reise in die Tiefen der Multimedia-Software und wir zeigen Ihnen, was das Programm noch so alles zu bieten hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples japanisches Forschungszentrum im Detail

Weltweit befindet sich Apple momentan auf Expansionskurs und hat in den vergangenen Jahren unter anderem in China und Israel neue Forschungszentren errichtet. Auch in Japan ist ein neues Forschungszentrum geplant, zu dem es im Dezember erste Hinweise gab. Neuen Medienberichten zufolge wird das 25.000 Quadratmeter große Gebäude in Yokohama entstehen. Ähnlich wie der Campus 2 soll das Gebäude ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Top-Level-Domains: Apple sichert sich Apple.porn

Safari Google Browser Internet Web iPad

Im Zuge der Vergabe von prominenten Domain-Endungen, haben sich zahlreiche namenhafte Firmen viele, durchaus kuriose Endungen sichern lassen, so auch Apple mit Apple.porn.

Mehr Endungen, mehr Vielfalt

Bis zum 1. April können große Firmen und prominente Persönlichkeiten bekannte und beliebte Domain-Endungen für sich beanspruchen, ab dem 1. Juni gilt das Gleiche auch für weitere Personen und Unternehmen. Denn statt auch weiterhin auf Endungen wie .com oder .de zu setzen, werden Nutzer künftig vermehrt spezielle Endungen zu sehen bekommen.

So haben nun schon beispielsweise BMW, Microsoft und Apple sich einige Endungen gesichert, darunter microsoft.adult oder auch apple.porn wie Spiegel Online berichtet. Die Firmen werden wohl eher nicht dort entsprechende Inhalte platzieren, viel mehr wird hier Prävention vor Satire-Seiten oder Missbräuchen geübt.

Wer und was steckt dahinter?

Das Ganze beruht auf der Internet-Verwaltungsgesellschaft ICANN, welche im Jahr 2011 sich dazu entschied, die Adressendungen im World Wide Web zu erweitern. Zu groß ist, das Angebot. Prinzipiell kann jeder bei einen Vorschlag für eine neue Top-Level-Domain einreichen, von bislang rund 1900 Bewerbungen wurden knapp 550 zugelassen.

Kritik

Probleme gibt es allerdings auch bei diesem System, so gibt es Kritik an der Vergabe der Endung .sucks und auch an .kinder (Ferrero hat die Domain beansprucht), .gmbh und .islam sowie .amazon. Hier gelangt ihr zu Trademark Clearinghouse, die das Ganze leiten und wo ihr auch sehen könnt, wer zu Bewerbungen fähig ist und welche Endungen beansprucht hat.

viaBloomua / Shutterstock.com

The post Neue Top-Level-Domains: Apple sichert sich Apple.porn appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euer Gesicht im Zeitraffer: Everyday runderneuert

sseellffiiEveryday, die seit Anfang 2011 (!) im App Store erhältlich iPhone-Applikation zur Erstellung von Langzeit-Porträt-Serien, legt mit ihrer heutigen Aktualisierung auf Version 2.0 ihr größtes Update bislang vor. Die runderneuerte Applikation, bittet ihre Bestandskunden dabei nicht erneut zur Kasse, sondern stellt die Aktualisierung als kostenlosen Download ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp für Dampfer: Coil Genius

Coil Genius powered by Flash-e-Vapor ist ein Werkzeug zur Berechnung von Wicklungen (Coils) für Selbstwickelverdampfer und somit ein Muss für jeden Dampfer!

Die App kommt in deutsch und englisch daher und kann ab sofort zum Preis von 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden.

Coil Genius (AppStore Link) Coil Genius
1,99 € Download »

Features:

  • Visueller Coil-Editor
  • Tastaturloses Design
  • Anzeige von Widerstand, Drahtlänge, Oberfläche, Volumen & Gewicht
  • Kanthal, Nichrome, Stainless, Titanium & Nickel Drähte
  • Single/Dual/Triple/Quad Coils
  • Drahtstärke in AWG oder mm (Durchmesser)
  • AT/Mod Simulation
  • Anpassung des vom Mod unterstützten Bereich für Spannung und Stromstärke in den Einstellungen
  • Anzeige von Spannung & Stromstärke an der Coil
  • Anzeige der Aufheizrate (Heat-Up) und der Wärmestromdichte (Heat Flux)
  • Einstellung der Temperatur bei temperaturabhängigen (TS) Coils (Titanium/Nickel)
  • Teilen Sie Ihre Coils via Mail, Twitter, Facebook, …
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Rennen und hüpfen mit Mr Jump

iconFalls ihr Mr Jump nicht ohnehin schon selbst im App Store entdeckt habt – das Spiel wird dick und fett von Apple gefeatured – solltet ihr euch den Download jetzt noch gönnen. Bei der App handelt es sich um ein simples aber ungemein fesselndes Jump’n’Run-Spiel. Wenn Mr ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6: Angeblich Probleme mit Kopfhörer-Anschluss

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie nun bekannt geworden ist, soll es Probleme bei den Kopfhörer-Anschlüssen der aktuellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Serie geben. Es soll demnach bei vielen Zubehörteilen das Problem geben, dass die Kopfhörer-Anschlüsse nicht funktionieren oder falsche Befehle an das iPhone ausgibt. So soll es zu fehlerhaften Aktivierungen von Siri kommen oder zu kompletten Aussetzern bei der Audiowiedergabe. Bei gleichem Zubehör und einem iPhone 5 funktioniert aber alles einwandfrei. Somit scheint es so zu sein, dass die Kopfhörer-Buchsen des iPhone 6 deutlich “sensibler” sind als die der Vorgängergeräte.

Bis jetzt keine Lösung
Laut Apple gibt es bis jetzt keine Lösung und es ist fraglich, ob in Zukunft keine Lösung geben wird. Hier hilft es wahrscheinlich nur, ein anderes Zubehör zu kaufen oder eben mit den Problemen zu leben. Bei den Tests ist aber aufgefallen, dass es sich bei den Zubehörteilen meist um “Billigteile” handelt, die auch keine Autorisierung aufweisen.

Hat jemand von euch auch schon mit ähnlichen Problemen zu kämpfen gehabt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail: Google plant Funktion zum Bezahlen von Rechnungen

GMail

Rechnungen für Strom, Telefon und Co. lassen sich vielleicht bald über Gmail sammeln und bezahlen. Google soll einem Bericht nach gerade an diesem Feature arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herr Abgeordneter, hier ist ihr kostenloses iPad Air 2

Die Briten sind not amused: Im Unterhaus werden in der kommenden Legislatur-Periode alle Abgeordneten mit einem iPad Air 2 ausgestattet.

Kostenlos versteht sich, berichten britische Gazetten – und hier setzt die Kritik an. Erstens: War es wirklich nötig, dafür 1 Millionen britische Pfund (umgerechnet 1,36 Millionen Euro) auf Kosten der Steuerzahler auszugeben? Zweitens: Können sich die Abgeordneten selbst kein iPad Air 2 – es wird mit 16 GB ausgeliefert – auf eigene Kosten leisten?

iPad Air 2 Szenen

Und drittens: Kommt Kritik von der Opposition, die nicht versteht, warum sich das britische Unterhaus auf iOS statt Android festlegt. Die Finanzkontrolleure sehen zumindest die Ausgabenseite anders. Wenn man auf Papier verzichte, würde man bis zu 3 Millionen britische Pfund einsparen. Von daher rechne sich der Kauf der iPads, die natürlich auch eine Sim-Karten haben.

Wie ist es in Deutschland?

Hier können Abgeordnete ebenfalls ein Tablet auf Kosten der Steuerzahler anschaffen. Kaufen müssen sie es selbst, die Bundestags-Verwaltung erstattet dann die Kosten.

Eure Meinung: Sollten Abgeordnete ein iPad gratis bekommen?

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fake-Mitarbeiter empfehlen im Apple Store Produkte von Samsung und Microsoft

Man stelle sich einmal vor, man gehe in einen Apple Store und ein “Verkäufer” schwärmt von den Produkten der Konkurrenz. Was unglaublich scheint, haben vier Junge Männer in Kanada genau so inszeniert. Allerdings arbeiten sie nicht wirklich für Apple.

Was braucht man alles, um als Mitarbeiter eines Apple Stores durchzugehen? Offenbar nur ein blaues T-Shirt und eine lockere Einstellung, denn die auf YouTube als NelkFilmz bekannte Combo hat sich genau damit ausgestattet und einen Apple Store aufgemischt. Sie gaben sich als Apple-Mitarbeiter aus und “berieten” Kunden – allerdings nicht ganz im Sinne des Unternehmens.

Denn egal, wofür sich ein Kunde interessierte, die Fake-Angestellten wussten das Produkt schlecht zu machen und betonten, wie viel besser Smartphones von Samsung oder Microsoft seien. Doch auch Tablets blieben davon nicht verschont. Die Airs seien so schlecht, das dürfe man niemandem erzählen, aber sie seien richtig schlecht. “Jemals ein Microsoft-Tablet ausprobiert?”, fragt einer der “Mitarbeiter”.

Es hat natürlich nicht allzu lange gedauert, bis echte Mitarbeiter den Betrug gemerkt haben. Nachdem die YouTuber zunächst weiterhin vorgaben, echte Mitarbeiter zu sein und schon länger im Store zu arbeiten, haben sie allesamt lautstark “gekündigt” und lauthals den Store in Richtung Microsoft verlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut neuen Flaggschiff-Store in San Francisco: Vorzeige-Store aus Glas und Stahl

Apple baut derzeit nicht nur ein neues Hauptquartier. Gegen Ende des nächsten Jahres soll in der Stadtmitte von San Franciso außerdem ein neuer Flaggschiff-Apple Store seine Pforten öffnen. Auch der aktuelle Flaggschiff-Store, der bereits vor rund elf Jahren gebaut wurde, steht in San Francisco. Apple verwendet beim neuen Flaggschiff-Store kein bestehendes Gebäude, sondern lässt eines abreißen um einen Store aus Glas und Stahl errichten zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britisches Parlament: Unterhaus setzt auf neue iPads

iPad Air 2

Künftig erhalten alle Abgeordneten des Unterhauses ein iPad Air 2 – die Anschaffung soll Einsparungen bringen. Ein Parlamentsmitglied hat den Schritt kritisiert und fordert eine "Geräte-unabhängige Plattform".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalendersoftware Fantastical: Version 2.0 ist da (Update)

Flexibits hat heute die Verfügbarkeit von Fantastical 2.0 bekannt gegeben. Die neue Kalendersoftware ist zum Preis von 39,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X «Fantastical 2» DER Kalender für den Mac?

Seit es Fantastical gibt nutze ich es gerne und intensiv. Die kleine Menüleisten Erweiterung für OS X ist extrem praktisch.

OS X «Fantastical 2» DER Kalender für den Mac?

Am liebsten nutze ich die Funktion zum schnellen Termine erfassen. Auch wenn mein iCal Kalender auf meinem dritten virtuellen Screen ständig geöffnet ist, das eintragen von einem neuen Termin geht mit Fanstastical um einiges schneller. Hier könnt ihr ganz simple Texte rein schreiben wie.

Termin mit Peter 18.03. 15:00

Und schon erkennt Fantastical die einzelnen Elemente und trägt das Datum und die Uhrzeit schon einmal selbständig ein. Nun könnt ihr noch die weiteren Punkte wie die Erinnerung und den evtl. Anfahrtsweg definieren und schon geht es mit einem Klicken auf «Enter» in den Kalender über.

Die neue Version von Fantastical

Nun gibt es die vor kurzem angekündigte Fantastical 2 Version endlich im App Store zum kaufen. Gleich vorneweg, die Erweiterung ist nicht mehr ganz so günstig wie die erste Version doch das hat einen Berechtigten Grund. Denn aus der ehemaligen Erweiterung für die Menüleiste wurde ein komplett eigener Kalender der nun erwachsen geworden ist.

Keine Angst die Menüleisten-Erweiterung bleibt natürlich nach wie vor erhalten. Die hat zudem einen neuanstrich bekommen und ist nun im schönen, schlichten Flat-Design zu haben, so gefällt es mir optisch nun auch richtig gut.

Generell und das wird alle freuen die seit Yosemite den «Dark-Modus» nutzen könnt ihr die App in «light» oder «dark» nutzen. jeweils passend zu der Menüleiste.

OS X «Fantastical 2» DER Kalender für den Mac?

Spannend klingt auch die Kalender-Sets hier könnt ihr einzelne Unterkalender in Gruppen zusammenfügen wie z.B. Privat und Beruflich. Für mich habe ich da gleich einen Privaten einen für Boncibus und eine Gruppe für das digitale erstell.

Neben dem Kalender ist auch die Erinnerungsfunktion ausgebaut worden welche ihr jetzt einfacher einpflegen und einsehen könnt. Und ihr könnt z.B. erledigte Punkte gleich in der OS X eigenen Notification Bar abhacken und somit als erledigt vermerken.

Erstes Fazit nach Kurztest

Mein erster Eindruck vom neuen Kalender ist genial. Es ist extrem übersichtlich gestaltet, die ganzen Funktionen sind stimmig umgesetzt und einfach zu bedienen. Mit dem neuen Flat-Design passt es natürlich auch sehr gut in das neue OS X Yosemite. Ich werde die App über die nächsten Tage/Wochen weiter austesten und dann im #GeekTalk Podcast einmal eine etwas ausführlichere Rückmeldung dazu bringen.
Alles in allem würde ich mir die meisten der Funktionen von Apple selber wünschen dass sie es gleich in den iCal einbauen würden, aktuell schaut es so aus als ob bei mir die Fantastical 2 Version die Apple eigene App ablösen wird.
Wie gefällt euch die neue Version von Fantastical 2?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für Mac mit Yosemite-Optimierungen

Die Kalenderlösung Fantastical ist in ihrer zweiten Auflage für den Mac erschienen (zur App: ). In der neuen Version lassen sich Erinnerungen und Termine über natürliche Sprache formulieren und eintragen. Dabei werden nun auch Zeitzonen unterstützt und selbst ortsabhängige Erinnerung sind möglich. Weiterhin wurde die Synchronisation zwischen Mac- und iOS-Version verbessert und um Handoff erweit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britische Regierung kauft iPads und Notebooks für 1,4 Millionen Euro

Die britische Regierung hat eine Ausgabe von 1,4 Millionen Euro genehmigt. Mit dieser Summe sollen das iPad Air 2 und Notebooks angeschafft werden. Genauer gesagt ist es das britische Unterhaus, welches die Anschaffung genehmigt hat. Jedes der 650 Mitglieder des Unterhauses wird ein iPad Air 2 sowie ein Notebook erhalten.

ipad_air2_test5

Britische Regierung kauf iPad Air 2

Die Ausgabe von 1,4 Millionen Dollar wurde am gestrigen Tag bekannt gegeben. Während das iPad Air 2 explizit genannt wurde, wurde für den Kauf der Notebooks kein Hersteller bzw. kein Betriebssystem genannt. Die laufenden iPad Air 2 Kosten (Mobilfunkverträge etc.) werden mit 270.000 Euro pro Jahr beziffert.

“Having been in use across Parliament since 2012, iPads are integrated with current business processes and infrastructure.

Alles in allem sollen mit der Anschaffung der neuen Geräte dauerhaft Kosten gespart werden. Schon heute setzt ein Teil der Mitglieder des Unterhauses auf ein iPad. Mit der Neuanschaffung des iPad Air 2 müssen sich die Mitglieder nicht erst an ein neues System gewöhnen, sondern können nahtlos weiterarbeiten. Bleibt nur zu hoffen, dass die neuen Geräte auch zum produktiven Arbeiten und nicht zum Spielen in langweiligen Sitzungen eingesetzt werden. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2: Kalender-App für Mac mit neuen Funktionen

Die beliebte Kalender- und Erinnerungs-App Fantastical von Flexibits wurde einer Generalüberholung unterzogen und erstrahlt auf dem Mac nun in neuem Glanz und einer überarbeiteten Version mit zahlreichen neuen Funktionen. Nachdem Fantastical 2 bereits für iOS erhältlich war und auch dort vieles besser machte als die Vorgängerversion, kommt nun auch der Mac in den Genuss des geordneten und optimierten Kalender-Programms.

Fantastical 2 wurde nun stark an das Design von OSX Yosemite angepasst und hat demnach das flache Aussehen vererbt bekommen. Außerdem sind die Schriften und Farben adaptiert worden und werden nun eins mit dem neusten OS X Betriebssystem von Apple. Die wohl wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit die Software im Vollbild-Modus verwenden zu können. Hierbei werden weitere nützliche Funktionen und Informationen preisgegeben und der Nutzer hat vollen Einblick in das Jahr, den Monat, die Woche oder den einzelnen Tag.

Standort-basierender Kalender

Ebenso bietet Fantastical 2 in der Mac-Version nun ein neues Widget in der Benachrichtigungs-Sidebar. Neu hinzugekommen ist eine praktische Funktion, die verschiedene Kalender für die Arbeit, Privat und beispielsweise Hobby getrennt darstellt. Die eigentliche Neuerung hierbei ist der Standort-abhängige Wechsel der einzelnen Kalender. So erkennt der Mac über das verbundene Wifi-Netzwerk den Standort des Zugriffs und zeigt automatisch den gewünschten Kalender an.

Die Kalender-App geht im Vergleich zum Vorgänger nun intelligenter mit wiederkehrenden Ereignissen um und erleichtert dem Nutzer die Organisation im Alltag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 1.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

“The Trace: Das Krimiabenteuer” neu im AppStore

Relentless Software hat heute das kürzlich angekündigte Spiel The Trace: Das Krimiabenteuer (AppStore) im AppStore veröffentlicht. 4,99€ kostet die Universal-App.

Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle des Detective Pierce, der bei einem vermeintlichen Selbstmord eines Mannes eher an Mord glaubt. Nun gilt es den Hinweisen nachzugehen, sobald ihr diese gefunden habt, kleine Puzzle und Rätsel zu lösen und alles, was in einem Detektiv-Puzzle-Adventure halt noch so erledigt werden muss – um eure Vermutung mit handfesten Beweisen zu belegen. Dabei präsentiert sich das Spiel in einem sehr detaillierten und gelungenen Optik.

Aktuell hatten wir noch keine Gelegenheit, einen genauen Blick auf The Trace: Das Krimiabenteuer (AppStore) zu werfen, werden dies aber in Kürze nachholen und euch natürlich unsere Einschätzung zu diesem neuen Premium-Game mitteilen. Über den Release seid ihr nun aber schon einmal informiert, falls jemand von euch nicht auf unsere App-Vorstellung warten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für Mac im Test: Besser als Apples-Kalender

Flat-Design und zahlreiche neue Funktionen. Wir stellen euch Fantastical 2 für den Mac in einem ausführlichen Test vor.

Fantastical 2 Wochen Ansicht Fantastical 2 Tages Ansicht Fantastical 2 Monats Ansicht Fantastical 2 Mini Window

Dank des guten Kontakts zu den Entwicklern habe ich Fantastical 2 schon einige Wochen testen können und möchte die Kalender-App für den Mac nicht mehr missen. Das neue Kalender-Fenster und das bekannte Dropdown in der Menüleiste machen einfach viel mehr Spaß als Apples-Kalender. Fantastical 2 hätte ich auf Anhieb jedem Mac-Nutzer empfehlen können – bis ich kurz vor der heutigen Veröffentlichung den Preis der Neuerscheinung erfahren habe. Der hat es nämlich in sich.


Nachdem der Vorgänger zur Veröffentlichung für 9,99 Euro angeboten und später zum regulären Preis von 19,99 Euro verkauft wurde, haben wir uns bereits auf ein ähnliches Angebot für Fantastical 2 eingestellt. Immerhin hat uns der Entwickler Michael Simmons in einem ausführlichen Interview versprochen, dass es ein Einführungsangebot geben wird, um bestehenden Fantastical-Nutzern das Upgrade auf die neue Version schmackhaft zu machen. Machen wir es kurz und schmerzlos: Fantastical 2 startet mit einem Preis von 39,99 Euro und soll später im Mac App Store sogar für 49,99 Euro angeboten werden.

Fantastical 2 verbindet sich direkt zur iCloud, Google & Yahoo

Nachdem wir nun alle die Kinnlade wieder nach oben geschoben haben und den Preis für einen kurzen Moment verdrängen, wollen wir uns um die Software kümmern. Die ist nämlich wirklich sehr toll gestaltet und erleichtert den Alltag mit vielen Terminen und Ereignissen enorm. Der größte Unterschied zum Vorgänger ist die Tatsache, dass Fantatsical 2 nicht mehr nur in der Menüleiste beheimatet ist, sondern zusätzlich ein vollständiges Fenster bietet, wie man es von Apples Kalender kennt.

Das in einem sehr schicken und an Yosemite angelehnten Design gestaltete Fantastical 2 muss man zunächst über die Einstellungen mit den Kalender-Diensten seiner Wahl verbinden. Neben dem lokalen Kalender synchronisiert sich die App direkt mit der iCloud, Google, Yahoo, Fruux oder anderen CalDAV-Accounts. Insbesondere die direkte Verbindung zum Google-Kalender dürfte einige Nutzer sehr erfreuen.

Was ich persönlich sehr wichtig fand: Man findet sich in Fantastical 2 sofort zurecht. Das Hauptfenster ist in zwei Bereiche aufgeteilt, in der linken Spalte findet man eine Monatsansicht und eine Liste der nächsten Termine, im rechten Fenster kann man detailliert einzelne Tage, Wochen, Monate oder das ganze Jahr auflisten.

Fantastical 2 Jahres Ansicht

(Hinweis: Aus Datenschutz-Gründen haben wir für diesen Artikel vom Entwickler bereitgestellte Screenshots verwendet. Fantastical 2 verfügt natürlich über eine komplette deutsche Lokalisierung)

Der größte Unterschied zu Apples Kalender ist ohne Zweifel das Hinzufügen von Terminen und Erinnerungen. Das ist entweder über das praktische Menü in der Leiste oder natürlich auch über das Hauptfenster möglich. Statt sich durch Auswahl-Listen und Checkboxen zu kämpfen, tippt man man das Ereignis einfach ein. “Montag 14 Uhr Meeting mit Freddy im Bratwursthaus 2 Stunden” erstellt beispielsweise einen Termin am kommenden Montag von 14:00 bis 16:00 Uhr mit dem entsprechenden Ortseintrag. Die Spracherkennung in Fantastical 2 wurde weiter verbessert und versteht beispielsweise auch Befehle wie “jeden zweiten Montag”, “Erinnerung eine Stunde vorher” oder “wenn ich Zuhause losgehe”.

Eine sehr spannende Neuerung in Fantastical 2 sind die Kalendergruppen. Wer mehrere Kalender angelegt hat, wie zum Beispiel Privat, Familie, Arbeit und Nebenjob, kann diese einfach gruppieren und mit nur einem Mausklick zwischen den verschiedenen Gruppen wechseln. Dieser Wechsel kann auch automatisiert werden: So lassen sich geschäftliche Kalender beispielsweise automatisch aktivieren, wenn man das Büro erreicht.

Als kleine Extras bietet Fantastical 2 ein Widget für die Mitteilungszentrale und eine Handoff-Funktion für die gemeinsame Nutzung mit Fantastical auf dem iPhone oder iPad. Es besteht kein Zweifel daran, dass Fantastical 2 ein enormer Fortschritt ist und nicht nur den Vorgänger, sondern auch Apples Kalender-App spielend einfach überrundet. Dann fällt uns aber wieder ein, dass diese absolut tolle Software stolze 39,99 Euro kostet. Bei diesem Preis können wir absolut verstehen, wenn man als Nutzer dann doch lieber bei einer anderen App zur Terminverwaltung bleibt.

Der Artikel Fantastical 2 für Mac im Test: Besser als Apples-Kalender erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Plug-In Inklet verwandelt Force Touch-TrackPad in Zeichen-Tablet

Der Software-Entwickler Ten One Design hat sein Plug-In Inklet bereits an das neue TrackPad des MacBook mit Force Touch-Technologie angepasst. Der Nutzer kann mit seinem Finger oder einem Stylus über Inklet direkt auf dem TrackPad zeichnen. Dank Force Touch macht es nun einen Unterschied, wie stark der Anwender seinen Stylus aufdrückt. Außerdem kann das neue TrackPad dem Nutzer direktes physisches Feedback beim Zeichnen geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder: Das “Apple Phone” mit digitaler Krone

krone-fDie kommenden iPhone-Generationen, das für den Herbst erwartete iPhone 6s und das iPhone 6s Plus, dürften sich äußerlich kaum von den aktuellen Geräte-Modelle unterscheiden. Sowohl die Beibehaltung der Geräte-Größen als auch die weiterhin unverändert angebotene Farbauswahl, gelten gemeinhin als ausgemachte Sache. Spannend wird es bei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical 2 für den Mac neu und zum Startpreis

Wir hatten vorab im App-Mix berichtet: Nun ist Fantastical 2 im Mac App Store zum Startpreis erhältlich.

Die Fantastical-Kalender-Familie wird dabei um eine neue App, die speziell für Yosemite optimiert wurde, bereichert. Bestandskunden mit Mac-Version können die alte Version weiter nutzen, sie wird aber nicht weiterentwickelt. Neu in der frischen Version ist neben einem schickeren Design vor allem das Widget für den “Heute”-Reiter in der Mitteilungszentrale.

Fantastical 2 Mac Cover

Ihr könnt Fantastical ab sofort auch im Fullscreen-Modus nutzen. Je nach Vorliebe wählt Ihr eine spezielle Ansicht aus: der Tag, die Woche, der Monat oder das Jahr lassen sich dann auf einen Blick anschauen. iPhone- und iPad-Version spielen mit der neuen Mac-App selbstverständlich zusammen und erlauben das Syncen von Terminen und Erinnerungen.

Spracheingabe und Kalender-Rubriken

Die Spracheingabe war bereits in allen anderen Versionen an Bord und kann hier auch zum Einsatz kommen. Gelungen ist die Aufteilung nach Kalender-Arten. So könnt Ihr etwa einen Kalender für alles, was Ihr mit Freunden treibt, anlegen. Oder einen Extrakalender für die Familie generieren. Auch im Job bietet sich eine eigene Kalender-Rubrik an.

Fantastical 2 fuer Mac Ansicht

Ebenfalls prima: Das helle und dunkle Theme, das Nutzen von Shortcuts, das Einbinden bekannter Kalender wie iCloud, Yahoo etc. und die kurzfristige Rabatt-Aktion. Die Entwickler liefern Fantastical 2 für kurze Zeit zum Startpreis von 39,99 Euro aus. In Kürze wird der Preis für die mächtige, aber intuitiv zu bedienende Software auf 49,99 Euro steigen.

Gratis-Demo zum Antesten

OS X 10.10 oder neuer wird vorausgesetzt. Wer noch zögert, die neue Version zu laden, kann eine Gratis-Demo über flexibits.com/fantastical herunterladen und die neue Version erst mal in Augenschein nehmen.

Fantastical für Eure iOS-Geräte:

Fantastical Familie

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neues "Mutterschiff": 5 Millionen US-Dollar für neue Wasserleitung

Apple Campus 2 wird mit recyceltem Wasser versorgt

Der iPhone-Hersteller beteiligt sich an einem 17,5 Millionen Dollar schweren Ökoprojekt, über das der Campus 2 und andere Teile Cupertinos mit recyceltem Abwasser versorgt werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

enerQuick: Update für Tank-App mit optimierter Karte und neuer Pro-Version ohne Werbung

Der Markt für Benzinpreis-Apps ist im App Store in den letzten Jahren rasant gewachsen – auch enerQuick mischt seit einiger Zeit dort mit.

enerQuick 1 enerQuick 2 enerQuick 3 enerQuick 4

Nun hat es ein Update für die vom Entwickler als „App für smartes Tanken“ bezeichnete Anwendung im deutschen App Store gegeben, in der nicht nur einige Verbesserungen vorgenommen wurden, sondern auch eine neue Pro-Version, die Zusatzfunktionen sowie Werbefreiheit mit sich bringt, integriert. enerQuick (App Store-Link) lässt sich in der Standard-Variante weiterhin kostenlos auf alle iPhones herunterladen, die mindestens 10,2 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen und zudem über iOS 7.1 oder neuer verfügen.

Anders als bei Konkurrenten aus dem App Store, darunter mehr-tanken (App Store-Link), 1-2-3 Tanken (App Store-Link) oder Clever-Tanken (App Store-Link), kommt enerQuick mit einer intelligenten Tankempfehlung daher, die dem Nutzer die aktuell günstigste Tankstelle in der näheren Umgebung vorschlägt. Zudem gibt es eine Umkreissuche, einen Preisalarm und eine entsprechende Preisvorhersage in einem meiner Meinung nach sehr ansprechenden, modernen Layout.

Premium-Variante von enerQuick bietet Synchronisation

Mit dem Update vom 24. März dieses Jahres auf Version 1.0.8 wurde in enerQuick nicht nur die Kartenansicht für die Suchergebnisse verbessert, sondern auch ein Absturzproblem bei fehlerhaften Preiseinträgen behoben. Ebenfalls optimiert wurde die Anzeige der Tankevents, bei der nun alle statt die der letzten 30 Tage einsehbar sind, sowie eine korrekte Preisanzeige von eingetragenen Tankmengen mit Nachkommastellen.

Nutzer von enerQuick können seit v1.0.8 nun auch eine Premium-Version der App per einmaligem In-App-Kauf von 1,99 Euro erwerben, die zusätzliche Features bietet. Ganz nebenbei wird dadurch auch eine dauerhafte Werbefreiheit erlangt. Die Pro-Version von enerQuick ermöglicht es, eigene Tankevents plattformübergreifend zu synchronisieren und auch Favoriten auf mehreren Geräten synchron zu halten. Wer nicht nur über günstige Benzinpreise informiert sein, sondern auch Statistiken und Preisvorhersagen in Anspruch nehmen will, sollte sich enerQuick einmal genauer ansehen. Einziger Kritikpunkt: Ohne aktivierte Ortungsdienste funktioniert die Anwendung leider nicht, da sie für die Generierung von Empfehlungen auf Tankstellen in der unmittelbaren Umgebung zugreift.

Der Artikel enerQuick: Update für Tank-App mit optimierter Karte und neuer Pro-Version ohne Werbung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch schon jetzt per Virtual Reality testen

Erst in einem Monat, am 24. April, könnt Ihr die Apple Watch am Handgelenk haben. Doch für Ungeduldige gibt es gute Nachrichten.


Denn testen könnt Ihr die Mutter aller Smartuhren schon jetzt – per Virtual Reality.

Apple Watch Virtual Reality

Die französische Website igen.fr hat eine Lösung gebastelt, mit der Ihr über einen QR-Scanner die 42-Millimeter-Variante der Apple Watch auf Euer Handgelenk projizieren könnt. Dafür braucht Ihr sechs Schritte:

  1. Ihr ladet ein PDF-Dokument herunter.
  2. Darin schneidet Ihr ein Schema der Apple Watch aus und druckt es dann.
  3. Ihr ladet den QR-Scanner “QR Reader for iPhone”.
  4. Ihr legt den Ausdruck auf Euer Handgelenk
  5. Ihr öffnet die QR-App und richtet die iPhone-Kamera auf Euer Handgelenk.
  6. Et voilà – Ihr seht die iWatch auf Eurem Handgelenk. Und zwar Ende März, und nicht erst Ende April..
QR Reader for iPhone QR Reader for iPhone
(767)
Gratis (iPhone, 38 MB)

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Kalender Fantastical 2 Yosemite-optimiert und mit neuen Features erhältlich

fantastical-2-headerFlexibits hat mit Fantastical 2 einen für Yosemite optimierten Nachfolger für den beliebten Mac-Menüleistenkalender Fantasticals veröffentlicht. Die neue Version bringt nicht nur optische Anpassungen sondern unter anderem auch ein Widget für die Mac-Mitteilungszentrale und die Möglichkeit, die Kalenderansicht bildschirmfüllend darstellen und mit Kalendergruppen zu arbeiten. Das neue ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech stellt drahtlose High-End-Maus mit Mac-Unterstützung vor

Der Zubehörhersteller Logitech hat mit der MX Master eine neue drahtlose High-End-Maus angekündigt. Sie verfügt über zwei Scrollräder, kann unter OS X Multi-Touch-Gesten imitieren und soll sich durch eine hochwertige Ergonomie und Verarbeitung auszeichnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM und Apple: "MobileFirst"-Apps nun auch in Japan

IBM und Apple: "MobileFirst"-Apps nun auch in Japan

Die Kooperation zwischen Cupertino und dem IT-Riesen ist nun in Asien gestartet. Das Portfolio an unternehmensspezifischen iOS-Apps, das bereits in den USA erhältlich ist, wird teilweise auch in Japan vermarktet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitskampagne: Smartphone-Nutzung beim Autofahren

Die amerikanische Non-Profit Organisation AAA Foundation for Traffic Safety hat ein neues Kampagnen-Video erstellt, in welchem echte Autounfälle von Teenagern zwischen 16 und 19 zu sehen sind, die dadurch verursacht wurden, dass diese während der Fahrt das Smartphone benutzt oder sich anderen Ablenkungen zugewendet haben.

Das Video zeigt einmal die Fahrerkabine und den Blick aus der Frontscheibe, um die Ursache für den Unfall deutlich zu zeigen. Man kann sehr gut erkennen, dass das Auto oftmals scheinbar grundlos von der Spur abweicht, selbst auf geraden Strecken. Einzig und allein, weil die Person hinter dem Steuer abgelenkt war.

In den gezeigten Unfällen kam keiner der Fahrer und Fahrerinnen ernsthaft zu Schaden oder trug sonstige Verletzungen davon. Es kann aber wirklich schlimmer ausgehen. Dennoch ergibt eine Statistik der AAA, dass jährlich 3.000 Menschen in den USA der Altersklasse 16 – 19 durch Unfälle sterben, die durch Ablenkung entstanden sind. Smartphones spielen hier eine nicht unerhebliche Rolle.

[Direktlink]

Ein Forscherteam der Universität Iowa hat solche Videos ausgewertet und herausgefunden, dass 58% aller Unfälle ihre Ursache in Ablenkung beim Fahren haben, ganze 12% sind der Benutzung von Smartphones zuzuschreiben. Ähnliche Studien in dem Vereinigten Königreich haben ergeben, dass die Benutzung von Smartwatches sogar noch ablenkender sei und ein noch höheres Unfallrisiko birgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 7 Euro: Amazon startet Fire TV Stick in Deutschland

Bereits in den letzten Tagen deutete es ein Countdown auf der Webseite von Amazon an: Der Internethändler startet hierzulande den Verkauf seines Fire TV Stick und heizt dem Apple TV damit zunehmend ein. Der günstige HDMI-Stick hat einen regulären Preis von 39 Euro und ermöglicht die Wiedergabe von Video-Inhalten über zahlreiche Video-on-Demand-Portale. Über einen App Store können außerdem Programme und Spiele...

Ab 7 Euro: Amazon startet Fire TV Stick in Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ahnenforschung leicht gemacht: So erstellen Sie Ihren Familien-Stammbaum

Wer sich intensiv mit der Geschichte seiner Familie auseinandersetzen möchte, sollte auf eine entsprechende Software-Lösung wie MacStammbaum 7 setzen. Diese hilft dabei, alle notwendigen Daten zu erfassen und sie ansprechend darzustellen. So erfährt man beispielsweise, ob blaues Blut durch die Adern fließt oder man ein Genie in der Verwandtschaft hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt Apple-Pay-Aufkleber für Kassen und Türen

Apple verteilt Apple-Pay-Aufkleber für Kassen und Türen

Um den iPhone-Bezahldienst bekannter zu machen, sollen Geschäfte neben Visa, Mastercard, Amex und Co. nun auch für die Annahme von Apple Pay Werbung treiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS 8.3 und Xcode 6.3

Neue Betas von iOS 8.3 und Xcode 6.3

Apple bastelt weiter an der nächsten Version seines Mobilbetriebssystems, das vermutlich zusammen mit der Apple Watch erscheinen wird. Auch eine neue Vorschau der iOS- und OS-X-Entwicklungsumgebung ist verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pilotfolge der Sci-Fi-Serie „Orphan Black“ jetzt kostenlos im iTunes Store laden

Heute Abend noch keine Pläne? Dann lohnt sich womöglich ein Blick in den iTunes Store. Für kurze Zeit gibt es dort die Pilotfolge „Natürliche Selektion“ der sehenswerten Science-Fiction-Serie „Orphan Black“ kostenlos. Die Serie handelt von der kleinkriminellen Sarah Manning, die auf dem Bahnhof den Selbstmord einer jungen Frau beobachtet – einer Frau die ihr verblüffend ähnlich sieht und ihr...

Pilotfolge der Sci-Fi-Serie „Orphan Black“ jetzt kostenlos im iTunes Store laden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UK-Parlament genehmigt 1,4 Millionen Euro für iPad Air 2 und Laptops

iPad Air 2

Die gewählten Parlamentsmitglieder des House of Commons werden in Zukunft alle mit einem iPad Air 2 und Laptops ausgestattet werden. Der Beschluss mit einem Budget von 1,4 Millionen Euro wurde genehmigt. Medienberichten zufolge werden in den kommenden Jahren alle 650 Mitglieder des gewählten House of Commons in Großbritannien je ein iPad Air 2 mit SIM-Karte und ein Laptop erhalten. Während die iPad Air 2 explizit erwähnt wurden, ist unklar, ob es sich bei den Laptops um Apple-Produkte handelt. Über die kommenden fünf Jahre sollen dabei rund 280 Millionen Euro jährlich investiert werden. Schon seit 2012 sind iPads bei manchen Parlamentsmitgliedern (...). Weiterlesen!

The post UK-Parlament genehmigt 1,4 Millionen Euro für iPad Air 2 und Laptops appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos bei iTunes: neues Prodigy-Album „The Day is My Enemy“

Immer mal macht Apple in Form von iTunes auf sich aufmerksam, indem neue Alben bereits vor ihrer Veröffentlichung kostenlos angehört werden können. Bereits in der Vergangenheit gab es so einen Vorgeschmack auf Alben verschiedener Künstler.

Kostenlos Streamen: Prodigy „The Day is My Enemy“

prodigy_kostenlos_streamen

Am heutigen Tag ist es wieder soweit. Das neue Prodigy Album „The Day is My Enemy“ kann kostenlos über den iTunes Stores gestreamt und angehört werden. Das Album selbst erscheint offiziell am kommenden Freitag (27.03.2015) und kann ab sofort zum Preis von 10,99 Euro vorbestellt werden.

Im iTunes Store heißt es unter anderem wie folgt:

Das sechste Studioalbum von The Prodigy strotzt geradezu vor kompromissloser Aggressivität, weshalb Mastermind Liam Howlett den Longplayer der Big-Beat-Legenden auch als klare Kampfansage bezeichnet. Der Opener „The Day Is My Enemy“ gibt mit verzerrten Synthies und brachialen Breakbeats die Richtung vor, während der Track „Nasty“ nicht umsonst so heißt und von düsteren, explosiven Melodien dominiert wird. Den gewaltigen Schlusspunkt setzt dann der Closer „Wall of Death“, auf dem Frontmann Keith Flint wie gewohnt seine giftigen Lyrics über die unerbittlich dröhnenden Gitarrenriffs und düsteren Sounds schleudert.

Wenn du „The Day Is My Enemy“ vorbestellst, werden alle verfügbaren Tracks sofort geladen. Es werden nur diese Tracks in Rechnung gestellt. Die verbleibenden Kosten für das Album werden erst bei Verfügbarkeit des Albums fällig.

Das Prodigy Album „The Day is My Enemy“ enthält insgesamt 15 Songs, von denen ihr bereits beim Vorbestellen fünf Tracks direkt herunterladen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halfbot veröffentlicht Gratis-Version von “The Blocks Cometh”, Vollversion reduziert & mit Update

Halfbot veröffentlicht Gratis-Version von “The Blocks Cometh”, Vollversion reduziert & mit Update

Halfbot hat heute The Blocks Cometh Free (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht. Wobei “neu” das etwas falsche Wort ist. Ja, die Universal-App ist erst heute im AppStore erschienen, aber der Gratis-Download ist eine werbefinanzierte Version des bereits seit 2011 erhältlichen The Blocks Cometh By Halfbot (AppStore).
The Blocks Cometh Free iOS
Wie in der Vollversion klettert ihr mit einer kleinen Figur über in Tetris-Manier von oben herabfallende Blöcke in die Höhe. Dabei müsst ihr zum einen aufpassen, nicht von den Blöcken erschlagen zu werden, zum anderen nicht vom immer schneller nach oben wandernden, unteren Bildschirmrand eingeholt zu werden. Denn in beiden Fällen ist das witzige Highscore-Spiel beendet. Die Steuerung erfolgt über vier Buttons zum Laufen nach links und rechts, Springen und Schießen – so könnt ihr störende Blöcke zerstören.
The Blocks Cometh Free iOS
Übrigens: die sonst 1,99€ teure, werbefreie Version The Blocks Cometh By Halfbot (AppStore) ist aktuell im Angebot und kostet nur 0,99€. Zudem hat das Spiel via Update auch zwei neue Charaktere und iOS-8-Kompatibilitäts-Bugfixes erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Tipps: Dungeon Hero RPG und Rush Rally

Wir haben zwei nette neue Games, die Ihr Euch trotz “free to play” nicht entgehen lassen solltet.

Der Dungeon-Crawler Dungeon Hero RPG schickt Euch in die Tiefen eines gefährlichen Kerkers voller Monster und Fallen. Mit Schwert, Schild und Magie versucht Ihr in der First-Person-Ansicht, die Angreifer zu vernichten und selbst am Leben zu bleiben. Je weiter Ihr kommt, desto mehr Schätze werdet Ihr finden.

Dreizehn Helden, achtzig Monster

Die dreizehn Helden haben unterschiedliche Fertigkeiten, die mehr als achtzig Monster machen Euch das Leben schwer und die mehr als 1000 Gegenstände unterstützen Euch beim Erforschen.

Dungeon Hero RPG Dungeon Hero RPG
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 207 MB)

Dungeon Hero RPG Screen

Unser zweiter Tipp ist Rush Rally. Das Rennspiel kommt mit diversen Fahrzeugen, mit denen Ihr auf 36 unterschiedlichen Strecken rasen dürft. Beim Fahren schaut Ihr von oben auf das Fahrzeug herab und steuert es nach links und rechts über die verschiedensten Untergründe, die alle unterschiedliches Fahrverhalten hervorrufen. Gut gemacht und ein idealer Zeitvertreib, wenn Ihr zwischendurch mal keine komplizierten Puzzle-Games lösen wollt.

Rush Rally Rush Rally
(7)
Gratis (uni, 38 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Datenbank-Software-Entwickler FoundationDB: Möglicherweise mehr Funktionen für App Store und iTunes

Wie Apple selbst schreibt, kauft das Unternehmen aus Cupertino „von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen“. Seine genauen Pläne und Absichten verrät das Unternehmen jedoch nur ungern. So auch bei der neuesten Übernahme: Apple hat offenbar FoundationDB, einen bekannten Entwickler von effizienter Datenbank-Software, übernommen. Die Datenbank-Software von FoundationDB könnte Apple in mehrere Bereichen zum Einsatz bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon bringt FireTV-Stick nach Österreich

ftvstick

Amazon hat den FireTV-Stick nun auch für den österreichischen Markt freigegeben, welcher direkt über Amazon bestellt werden kann. Ist man Mitglied bei Amazon Prime kann man den Stick deutlich günstiger erwerben, aber nur binnen der ersten 48 Stunden in denen der Stick veröffentlicht worden ist. Die Auslieferung des Sticks selbst soll aber erst am 15. April starten. Dennoch kann man mit diesem Stick das komplette Angebot von Amazon Prime auf dem Fernseher nutzen und es ist eine gute Alternative zum Apple TV, da hier Amazon Prime nicht unterstützt wird.

Betrachtet man den Gesamtpreis (Stick und Prime) kommt man auf einen Jahrespreis von 68 (Aktion) bzw. 88 Euro. Damit liegt man nur knapp 10 Euro über dem Preis eines Apple TV, aber hier hat man noch keine Inhalte und keine Serien. Somit ist das Amazon FireTV derzeit wirklich eine gute Alternative zum Apple TV. Apple wird aber sicherlich zur WWDC 2015 ordentlich nachlegen, um hier nicht den Anschluss zu verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Kanäle ausblenden oder umsortieren

Mittlerweile sind auf dem Apple TV zahlreiche Kanäle zu sehen, die eher eine spezielle Zielgruppe haben und damit nicht jeden Nutzer interessieren. Eher unbekannt sind anscheinend die Funktionen zum Umsortieren und Ausblenden der Kanalauswahl . Ausgenommen von dieser Möglichkeit ist lediglich die erste Reihe mit Zugriff auf Filme, Serien, Musik, Netzwerk und Einstellungen. Um Kanäle neu anzuor...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku schonend aufladen: Wertvolle Tipps aus dem Tizi-Labor

Wie lädt man den Akku des iPhones am besten auf? Die Technik-Experten von Tizi haben wertvolle Tipps zusammengefasst.

Tizi Tankstation

Über den Akku des iPhone könnte man stundenlange Diskussionen führen, am Ende kommt man meistens zum gleichen Schluss: Er dürfte durchaus etwas länger durchhalten. Bei den meisten Nutzern muss das iPhone jeden Tag an die Steckdose, doch was gibt es dabei überhaupt zu beachten? Dass viele Fragen offen sind, beweist der Thread “Lebensdauer vom Akku erhöhen” in unserem Forum.

In einem ausführlichen Blog-Eintrag haben sich die Technik-Experten von Equinux dem Thema angenommen. Immerhin hat der Hersteller mit der Marke Tizi schon zahlreiche Akkus und Ladegeräte, teilweise speziell für das iPhone entwickelt, auf den Markt gebracht (Amazon-Link). Wenn sich jemand mit der Materie auskennt, dann die Jungs (und Mädels) von Equinux.

Der wohl wichtigste Punkt: Alle modernen Smartphones verwenden Lithium-Polymer-Akkus, die glücklicherweise nichts mehr mit den betagten NiMH-Akkus gemeinsam haben. Damit gehört die ehemals weit verbreitete Regel, dass man den Akku immer vollständig entladen und danach komplett aufladen sollte, der Vergangenheit an. “Am schonendsten ist es für deinen Akku, frühestens bei 70 Prozent Akku-Leistung und spätestens ab 30 Prozent nachzuladen”, sagen die Experten.

So könnt ihr das iPhone schneller aufladen

In der Regel schaffen Akkus etwa 1.000 Ladezyklen. Auch hier gibt es aber einige Details zu beachten: “Dieser Wert bezieht sich allerdings auf eine vollständige Ladung. Lädt man bereits bei Restkapazität von 50 Prozent auf, beansprucht dies auch nur einen halben Zyklus.” Letztlich sollte der Akku eines iPhones rund drei Jahre halten, bevor er deutlich an Leistung verliert.

Und mit welchem Netzteil lädt man das iPhone am besten und schnellsten auf? Interessanterweise nicht mit dem mitgelieferten Netzteil von Apple, denn das liefert nur 1 Ampere Strom. “Das neue iPhone 6 verfügt allerdings, genau wie das iPad, über eine High-Power-Spezifikation und kann deswegen mit einem höheren Ladestrom von bis zu 2,1 A aufgeladen werden”, bestätigt der Tizi-Blog. Die einfachste Lösung: Das iPhone einfach mit dem iPad-Netzteil laden.

Der Artikel Akku schonend aufladen: Wertvolle Tipps aus dem Tizi-Labor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.3.15

Produktivität

Dream-X Dream-X
Preis: Kostenlos
Seeq Seeq
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Clock + Weather Clock + Weather
Preis: 0,99 €

Foto & Video

Gesundheit & Fitness

Bildung

Bücher

Little Dead Riding Hood Little Dead Riding Hood
Preis: Kostenlos
Lochfoot Lochfoot
Preis: Kostenlos

Finanzen

Wallet Guard Wallet Guard
Preis: Kostenlos

Medizin

Reisen

Cool Berlin Cool Berlin
Preis: Kostenlos

Musik

Spiele

WWF Rhino Raid WWF Rhino Raid
Preis: Kostenlos
Tesla Wars HD Tesla Wars HD
Preis: Kostenlos
Infinity Dungeon! Infinity Dungeon!
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ResearchKit: Apple bietet Informationen jetzt auch auf Deutsch

Zur Monatsmitte kündigte Apple mit ResearchKit eine Open-Source-Softwareumgebung an, die das iPhone zum Werkzeug für die medizinische Forschung macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP wechselt von Beats zu Bang & Olufsen

HP Omen - Laptop mit Beats-Audio-Technologie

Hewlett-Packard wird nicht mehr länger Audio-Technologie von Beats Music in seinen Laptops und Tablets verbauen, sondern stattdessen auf die Dienste von Bang & Olufsen vertrauen. HP darf Beats nicht mehr nutzen Apple neues MacBook ist eines der ersten mit Beats Audio-Technologie für die integrierten Lautsprecher. Solche hat bislang Hewlett-Packard ebenfalls in seinen Laptops und Tablets verbaut. Doch das Unternehmen muss zukünftig auf die Beats-Technologie verzichten, da Apple die langjährige Partnerschaft nicht verlängern wollte. Der Hersteller durfte bis Ende 2014 neue Produkte mit der Technologie produzieren und darf diese nur noch 2015 weiter verkaufen. Rund 15 bis 20% aller HP-Geräte verwendeten (...). Weiterlesen!

The post HP wechselt von Beats zu Bang & Olufsen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store – So wird Kunden die Apple Watch schmackhaft gemacht

Der Marktstart der Apple Watch steht kurz bevor und damit offene Fragen auf kompetente Antworten stoßen, werden die Apple Store Mitarbeiter intensiv geschult. Das Ganze besteht aus technischem Wissen zur Uhr als auch verkaufsfördernde Techniken. Unsere Kollegen von 9to5Mac sind an Details herangekommen. Es scheint als bekäme nicht jeder Interessierte gleich zum Marktstart eine Watch. [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzfristig kostenlos: WidgeTunes, Tangent und Calculator Pro

dreieckFür die drei iPhone-Applikation WidgeTunes, Tangent und Calculator Pro mussten gestern noch sechs Euro berappt werden, aktuell lassen sich der universelle Taschenrechner, das Widget zur Musik-Kontrolle und der App zur Fotobearbeitung kostenlos laden. Den Calculator Pro legen wir euch ans Herz, wenn ihr nicht nur über ein ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Investmentbank: Apple bald eine Billion US-Dollar wert

Erfolgs-Apfel

Das bekannte Geldhaus Cantor Fitzgerald hat sein Kursziel für die Apple-Aktie erhöht. Aufgrund des Verkaufstarts der Apple Watch sei ein Anstieg auf 180 Dollar pro Anteilsschein denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft FoundationDB

iCloud Fotos

Der iPhone-Hersteller Apple hat Medienberichten zufolge das Unternehmen FoundationDB aufgekauft, das Datenbank-Lösungen produziert. Weder Preis noch Zweck wurden bekannt. TechCrunch berichtet über den Kauf von FoundationDB durch Apple. Der Kaufbetrag für das Datenbank-Unternehmen wurde nicht bekannt. Es wird vermutet, dass Apple sich die Technologie zu Eigen machen will, um seine iTunes- und iCloud-Services aufzurüsten. Ebenfalls denkbar sei die Nutzung bei einem neuen Streaming-Service für Apple TV. FoundationDB selbst wirbt mit Zahlen wie 14,4 Millionen Schreibaktionen zufälliger Zahlen pro Sekunde, 54 Milliarden Schreibaktionen pro Stunde. Pro “Penny” ließen sich 3,6 Millionen Datenbank-Schreibaktionen ausführen. Dabei setzt das Unternehmen auf NoSQL als zugrunde (...). Weiterlesen!

The post Apple kauft FoundationDB appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Farbe für den Mac-Finder: Folder Designer heute kostenlos

headerFalls euch das Design der mit OS X ausgelieferten Ordner nicht gefällt, könnt ihr der heute kostenlos erhältlichen Mac-Anwendung Folder Designer mal einen Testlauf gönnen. Folder Designer bietet die Möglichkeit, das Erscheinungsbild der Dateiverzeichnisse nach eigenem Geschmack zu überarbeiten. Dabei ist es möglich, die Ordner einzufärben oder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt: MagSafe für Kopfhörer

Kickstarter-Projekt: MagSafe für Kopfhörer

Zwei Entwickler arbeiten an einem neuartigen Kopfhöreranschluss, der dank Magneten Unfälle vermeiden soll. Das Vorhaben ähnelt Apples MagSafe-Technik – und könnte Patentprobleme mit sich bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playwrite verspricht die einfache Erstellung von eBooks

Wundr bringt mit Playwrite ein Programm zur Erstellung von eBooks auf den Markt und tritt damit in Konkurrenz zu iBooks Author. Die Dateien werden im ePub3-Format gespeichert und sollen dadurch fehlerlos auf allen Tablets, Smartphones und eReadern angezeigt werden. Die Anwendung von Playwrite soll einfach und intuitiv sein. Allgemein scheint die App nicht viel anders […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufregung um Facebooks "Teilen"-Button: Abmahngrund oder Anwalts-PR?

Aufregung um Facebooks "Teilen"-Button: Abmahngrund oder Anwalts-PR?

Eine Facebook-Nutzerin wurde von einem Fotografen abgemahnt, weil sie einen Medienbericht mitsamt Foto geteilt hat. Das schlägt nun Wellen in den Medien und im Netz. Dabei bringt die Abmahnung wenig Neues.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt Magzet bringt MagSafe-Technologie für Kopfhörer

Apples MagSafe-Technologie findet schon lange Zeit Einsatz in den portablen MacBooks und sorgt dafür, dass beim versehentlichen Ziehen am Ladekabel, der Stecker einfacht abfällt, ohne dabei gleich das komplette MacBook vom Tisch zu reißen. Gleichzeitig sorgt es aber auch für einen sicheren Halt.

Nun will ein neues Kickstarter-Projekt, mit dem Namen Magzet, genau diese Technologie in einem etwas anderen Feld zum Einsatz bringen. Die Idee hinter dem Projekt ist es einen Adapter zu entwickeln, den man zwischen Kopfhörer und Kopfhörereingang am Smartphone schaltet. Sobald man ausversehen zu stark am Kabel zieht, wird die magnetische Verbindung gelöst, ohne, dass dabei das Smartphone aus der Tasche fliegt oder die Ohrstöpsel vom Kopf reißen.

9fb670f8020678ea7f6114a6c6633d13 original 570x840 Kickstarter Projekt Magzet bringt MagSafe Technologie für Kopfhörer

Magzet besteht aus einem Klinkenstecker, welcher dauerhaft in der Buchse stecken bleibt und dem magnetischen Adapter, in welchen dann der Kopfhörer gesteckt werden. Vorteil hieran ist, dass die Belastung der Buchse so minimiert und dementsprechend ihre Lebensdauer verlängert wird.  Gleichzeitig ist das System universell einsetzbar und nicht an bestimmte Smartphones gebunden.

Derzeit konnte das Projekt 38.000 US-Dollar von den knapp 300.000 US-Dollar einnehmen. Nach Release soll ein Adapter um die 35 US-Dollar kosten.

Übrigens verfolgt Apple mit einem bewilligten Patent ein ähnliches Vorhaben, jedoch gehen sie hierbei tiefer in die Materie. So gibt es die Idee eines Hybrid-Kopfhörers, welcher via Kabel und Bluetooth mit Musik versorgt wird. Falls dann das Kabel versehentlich glöst wird, wird die Musik nicht unterbrochen, da sie sofort auf den Bluetooth-Kanal umgeleitet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britisches Unterhaus: Ein iPad Air 2 für jeden Abgeordneten

Für die kommende Legislaturperiode, die nach der Unterhauswahl am 7. Mai 2015 beginnt, hat das britische Unterhaus eine Neuaustattung seiner Abgeordneten mit benötigter IT-Hardware beschlossen. Dies schließt für jeden einen nicht näher spezifizierten Laptop und das aktuelle Apple-Tablet iPad Air 2 mitsamt SIM-Karte ein. Die Kosten des Gesamtprogramms belaufen sich auf durchschnittlich 200.000 P...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store-Mitarbeiter erhalten Ausbildung zum Modeberater: Fachkundige Beratung für Apple Watch-Kunden

In den Apple Stores finden Kunden nicht nur Produkte des Unternehmens aus Cupertino. Sie können im Apple Store Geräte auch zur Reparatur einreichen und sich ausführlich beraten lassen, welches Produkt sich für sie eignet und wie sie es am besten verwenden. Nun kommt ein weiterer Aspekt hinzu: Die Mitarbeiter der Apple Stores erhalten nun auch eine Ausbildung zum Modeberater, um die Apple Watch basierend auf dem persönlichen Stil des Kunden empfehlen zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für Beats: HP kooperiert mit Bang & Olufsen

Beats entwickelt nicht nur Kopfhörer und stand-alone Lautsprecher, sondern zeichnet auch für Lautsprecher in Computersystemen verantwortlich. So gingen Hewlett Packard und Beats vor Jahren eine Partnerschaft ein, die es vorsah, dass Beats-Lautsprecher in ausgewählten HP Notebooks zum Einsatz kommen. Diese Partnerschaft wurde nun beendet. Statt auf Beats setzt HP fortan auf Bang & Olufsen. Ab diesem Frühjahr werden die ersten HP Laptops mit Lautsprechern von B&O ausgerüstet.

HP und B&O kooperieren

bp_bo

Wie Hewlett Packard in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, kooperiert das Unternehmen mit dem High-End Lautsprecherhersteller Bang & Olufsen. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden Audio-Produkte von Bang & Olufsen sowie B&O Play in Teilen der HP-Produktlinien Envy, Omen, Spectre und in weiteren ausgewählten Businessprodukten integriert. Darüberhinaus werden B&O Produkte auch bei der HP Pavilion Serie sowie Tablets und Zubehör zu finden sein.

In den letzten Jahren hat HP auf viele unterschiedliche Lautsprecher Hersteller gesetzt. Wenn wir uns richtig erinnern, so kam neben Beats unter anderem auch harman/kardon zum Einsatz. Nun kooperiert HP mit dem dänischen Konzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Übernahme von Beats durch Apple: HP nimmt sich Bang & Olufsen als neuen Audiopartner

Nach Übernahme von Beats durch Apple: HP muss sich neuen Audiopartner suchen

Bislang verkaufte Hewlett-Packard diverse Laptops mit Lautsprechertechnik von Beats. Nun ist endgültig klar, dass Apple die Verträge nicht weiterverfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Stepz nach großem Update noch besser

Unser Lieblings-Schrittzähler Stepz hat heute eine gelungene Aktualisierung bekommen und ist unsere App des Tages.

Stepz steht kostenlos im Store und hat sich bei uns zum täglichen Begleiter entwickelt. Der regelmäßige Blick auf die App zeigt uns, ob wir mal wieder zuviel am Mac saßen und uns nach draußen in die Welt begeben müssen, um uns mehr zu bewegen. Die neue Version punktet mit stündlichen Schrittwerten, erweiterten Statistiken und verbesserten Teilen-Optionen.

Stepz

Auch der CSV-Import und -Export wurde überarbeitet. Noch besser: In Kürze gibt es Stepz auch für die Apple Watch. Erste Screenshots hängen wir unten an. Fazit: Stepz war gut, Stepz ist jetzt noch besser – und Stepz macht den nächsten Schritt: auf die Watch. Eine App, die für uns ein Must-Have geworden ist. Jetzt müssen wir noch täglich das Tagesziel von 10.000 Schritten schaffen, puh.

Stepz Apple Watch Voransicht

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Update für Mac-Pro-Grafikkartentreiber

Nvidia hat einen aktualisierten Treiber für Mac-Pro-Grafikkarten vorgelegt. Die Version 343.02.02f04 führt Unterstützung für Build 14C1514 von OS X 10.10.2 ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entspannt zurücklehnen: Kostenlose App motiviert zur Meditation

meditationGenervt vom ständig klingelnden iPhone? Zu viel Stress auf der Arbeit? Immer eingespannt? Wir hätten hier mal einen ganz anderen Link in den App Store. Die neuveröffentlichte iOS-Applikation 7Mind bietet sich als Meditations-Trainer an und bietet einen willkommenen Grund zum Abschalten. Die in ihrer aktuellen Form komplett kostenlose, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erfordert neue Verkaufsstrategie im Apple Store

Die Apple Watch wird Apples persönlichstes Gerät sein, wie das Unternehmen die intelligente Uhr beschreibt. Diese neue Produkt-Kategorie erfordert auch neue Verkaufsstrategien in den Apple Stores: Anstelle die technischen Vorzüge anzupreisen, sollen bei der Beratung modische Aspekte in den Vordergrund rücken.
Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch sollen Kunden mit älteren iPhones auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht werden, ein neues iPhone zu kaufen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nadines Schmeckerei-47Design

Fertigstellung der Flyer für Nadines Schmeckerei in Uerdingen.

Aktuell arbeiten wir sehr intensiv für die Restaurants und Snack-Bars in Krefeld.
Nachdem wir die neue Webseite und das Logo der Schmeckerei in Uerdingen erstellt haben arbeiten wir nun Step by Step an den weiteren Marketingmaßnahmen.

In der nächsten Zeit wird sich dort immer mehr verändern und das neue Design angepasst.

Wir freuen uns schon jetzt über den Erfolg und die weitere Zusammenarbeit!

Nadines Schmeckerei-47Design

Der Beitrag Nadines Schmeckerei-47Design erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: "Qualitätsfilter" gegen Beschimpfungen und Trolle

Twitter: "Qualitätsfilter" gegen Beschimpfungen und Trolle

Bereits seit Wochen verspricht Twitter, künftig härter gegen Beleidigungen und Trolle auf der eigenen Plattform vorgehen zu wollen. Nun können erste Nutzer einen "Qualitätsfilter" testen, der die eigenen Timeline sauber halten soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon sauer auf US-amerikanische Behörde: Flugerlaubnis für Drohne zwar erteilt, doch mit entscheidenden Haken

Der Versandhändler Amazon hat viele Ideen, um die Auslieferung von Waren schneller und effizienter zu machen. Mit ferngesteuerten Drohnen sollen Kunden zukünftig bereits kurze Zeit nach der Bestellung beliefert werden. Jetzt hat das Unternehmen von der in den USA zuständigen Behörde grünes Licht für Testflüge mit entsprechenden Drohnen erhalten. Doch damit ist Amazon nicht glücklich. Das Ganze hat nämlich einen entscheidenen Haken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Datenbank-Firma FoundationDB

12276-5987-150324-FoundationDB-l

Erneut hat Apple bei einer sehr kleinen, aber sehr feinen Firma zugeschlagen, um sich neue Technologien anzueignen. Diesmal hat der Konzern sich auf einen Datenbankspezialisten gestürzt, der sich hauptsächlich auf die Optimierung von Datenbanken und auf die Vereinfachung von Prozessen spezialisiert hat. Dadurch werden Datenbanken kleiner und auch wesentlich effektiver als andere Datenbanken, die man normalerweise verwendet. Der Kauf ist schon vor einigen Wochen über die Bühne gegangen, jedoch hat Apple den Kauf noch nicht offiziell kommentiert.

Wofür soll es sein?
Experten gehen davon aus, dass Apple die Datenbankverbindungen zwischen den verschiedenen Services der iCloud verbessern möchte und dazu auch gleich ein Unternehmen benötigt, welches das nötige Fachwissen besitzt. Aus diesem Grund hat man bei FoundationDB zugeschlagen. Als Endnutzer wird man diese Veränderungen wahrscheinlich überhaupt nicht mitbekommen, aber Apple kann in seinen Rechenzentren wieder etwas aufräumen und diese effizienter nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple übernimmt Datenbankspezialisten FoundationDB

Einem Bericht von TechCrunch zufolge hat Apple den Datenbankspezialisten FoundationDB übernommen. Über die finanziellen Angelegenheiten der Übernahme gibt es keine Informationen. Der Anbieter hat sich auf performante NoSQL-Datenbanken spezialisiert, die sich zudem durch hohe Skalierbarkeit und niedrige Fehlerraten auszeichnen. Vormals angebotene Downloads stehen mittlerweile nicht mehr zur...

Bericht: Apple übernimmt Datenbankspezialisten FoundationDB
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X feiert 14. Geburtstag

Am 21. März 2001 hat Apple eigenen Angaben zufolge das weltweit fortschrittlichste Betriebssystem für den Mac veröffentlicht. Nun feiert OS X bereits den 14. Geburtstag. Passend zu diesem Anlass, verweisen wir noch einmal auf die damalige Pressemitteilung, die mit recht interessanten Fakten gespickt ist.

iOS 8 continuity 564x332 OS X feiert 14. Geburtstag

Allen voran steht ein Zitat von Apple Mitgründer Steve Jobs. “Mac OS X ist die wichtigste Software für Apple, seit dem operierenden Macintosh System, welches 1984 die die gesamte Verbrauchsgüterindustrie revolutionierte. Wir können es kaum erwarten, bis Mac Nutzer über den gesamten Globus verteilt in den Genuss des stabilen, leistungsfähigen und eleganten Mac OS X Systems kommen.”

Mittlerweile arbeiten die Entwickler von Apple an fünften Beta von OS X 10.10.3. Es geht im Wochenrhythmus mit großen Schritten  auf ein neues Software-Update zu. Apple konnte über die Jahre mit Mac OS X überzeugen und bietet auch heute noch eine gute und meines Erachtens nach auch bessere Alternative zu Microsofts Windows. Das Funktionsspektrum der aktuellen OS X Versionen ist beachtlich. Wir freuen uns auf die nächsten 14 Jahre und stoßen auf OS X an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Symbole anordnen oder ausblenden

apple-tv-iconAndi fragt, warum wir immer so wenig Symbole auf unseren Apple-TV-Screenshots haben. Ganz einfach: Wir blenden die Kanäle aus, die uns nicht interessieren. Die Möglichkeit, den Startbildschirm von Apple TV entsprechend zu konfigurieren, gibt es mittlerweile seit einem Jahr. Vor dem Hintergrund, dass nun regelmäßig neue ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im neuen Tower-Defense-Spiel “Beast Towers” bestimmt ihr, wo es langgeht

Im neuen Tower-Defense-Spiel “Beast Towers” bestimmt ihr, wo es langgeht

Der französische Spieleentwickler Baptiste Largaiolli hat vor wenigen Tagen sein neues Tower-Defense-Spiel Beast Towers (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App gibt es aktuell zum Einführungspreis von nur 0,99€ und beinhaltet keinerlei In-App-Angebote.
Beast Towers iOS
Menschen greifen deine Burg an. Und wie kann man sie am besten aufhalten? Genau, mit einer Reihe Monster. Diese baut ihr in typischer Tower-Defense-Manier am Wegesrand auf, damit sie mit ihren verschiedenen Fähigkeiten die Angreifer abwehren.
Beast Towers iOS
Doch so monoton wie bei anderen Genrevertretern ist es in Beast Towers (AppStore) nicht. Denn in den einzelnen Räumen, die je ein Level darstellen, müsst ihr nicht nur die Türme auf vorgegebenen Plätzen aufbauen, wie in den meisten Tower-Defense-Spielen, sondern könnt den Angreifern dank Fässer ein Labyrinth gespickt mit zahlreichen Monstern vor die Nase stellen, dass sie erst einmal durchqueren müssen, bevor sie am Ende eines eurer Leben abziehen, wenn sie das Levelende erreichen.
Beast Towers iOS
Die Anzahl der einzusetzenden Monster ist mit 40 dabei sehr beachtlich, die im Laufe des Spieles freigeschaltet und weiterentwickelt werden können. Die braucht es auch, um die mehr als 60 Feindtypen auf ihrem Vormarsch durch eure Burg zu stoppen. Hilfreich sind hier zudem verschiedene Bonus-Fähigkeiten, die ihr durch erspielte Sterne freischalten könnt. Zudem bietet das gelungene Tower-Defense-Spiel neben dem normalen Modus auch noch einen actionreichen Tsunami-Modus, indem die Feinde nicht in Wellen, sondern alle auf einmal auf euch einstürmen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-eigene Apps – muss soviel vorinstalliert sein?

Apples vorinstallierte Apps nerven etliche User. Löschen kann man sie nicht, deaktivieren oder gar unsichtbar machen auch nicht.

Zuletzt ärgerten sich diejenigen, die wissen, dass sie garantiert keine Watch Compagnion App brauchen, weil sie keine Watch kaufen. Eine interessante Notiz in diesem Zusammenhang: Bei Samsungs neuesten Flaggschiffen Galaxy S6 und S6 Edge lassen sich viele System-Apps entfernen. Besonders bei Samsung-Geräten war es oft ein großes Ärgernis – viel zu viele vorinstallierte Anwendungen, die sich nicht entfernen ließen.

Die meisten Apps sind deaktivierbar

Beim Galaxy S6 ist das anders. Erstens werden gleich etwa 40 Prozent weniger Apps mitgeliefert und zweitens lassen sich von den verbleibenden die meisten deaktivieren. Das sind nicht nur Apps von Drittanbietern, sondern Samsung-eigene Anwendungen wie S-Health oder S-Voice.

Pages Desktop deutsch

Das ist besonders praktisch, da sowieso viele dieser hauseigenen Apps nicht von Unsern genutzt werden. Allerdings muss beachtet werden, dass die Anwendungen nicht gelöscht werden. Sie werden nur deaktiviert, werden also praktisch nur “unsichtbar” gemacht und laufen auch nicht mehr im Hintergrund.

Komplett entfernen über Root

Aber sie blockieren weiterhin den Speicher. Der einzige Weg, System-Apps komplett los zu werden, führt über Root. Das funktioniert allerdings bei allen Android-Geräten.

Würdet Ihr Euch wünschen, dass Apples hauseigene Apps unsichtbar gemacht werden können?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP ersetzt Beats Audio durch Bang & Olufsen

Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) musste sich einen neuen Partner für Lautsprecher- und Kopfhörer-Technologie suchen, nachdem der bisherige Partner Beats Electronics im vergangenen Jahr von Apple aufgekauft wurde. Wie nun bekannt wurde, hat sich HP mit dem dänischen HiFi-Unternehmen Bang & Olufsen auf künftige Zusammenarbeit im Audio-Bereich geeinigt. Die erste HP-Hardware mit B&O-Logo ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

44 Millionen Bundesbürger nutzen ein Smartphone

Sechs von zehn Bürgern in Deutschland ab 14 Jahren (63 Prozent) nutzen ein Smartphone, das sind 44 Millionen Personen. Das hat eine repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergeben. Damit ist die Zahl der Smartphone-Nutzer in den letzten sechs Monaten um rund zwei Millionen gestiegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TubeBox – Player for YouTube

Kostenlos für 24h bei, laden Sie es BEVOR der Preis steigt!

– Videos und Wiedergabelisten verwalten
– Video abspielen im Hintergrund
– Einfach zu Videos nach Stichworten und Kategorien suchen
– Perfekte In-App-Video-Player
– Unterstützt die Wiedergabe im Hintergrund
– Unterstützt Fernbedienungen
– Full-HD-Videos (720p u 1080p)
– Unterstützt Wiederholung eine, wiederholen alle, Shuffle
– Zusammenhang mit dem YouTube-Konto
– Geben Sie Videos über soziale Netzwerke (Facebook & Twitter)
– Unterstützt AirPlay
– Lassen Sie wieder um Videos in der Wiedergabeliste.
– Schöne UI und einfach zu bedienen.
– IOS 8 Bereit
– Universal App (unterstützt iPhone & iPad)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atom Run: Tolles Jump’n’Run heute zum Nulltarif im App Store

Weiter geht es mit den Spielen ohne In-App-Käufe: Atom Run kann heute kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Atom Run 1 Atom Run 3 Atom Run 2 Atom Run 4

Vor etwa einem Jahr wurde Atom Run (App Store-Link) zum letzten Mal kostenlos für iPhone und iPad angeboten. Wer die Aktion von damals verpasst hat, kann jetzt zuschlagen – und das sollte man auch tun. Mit einer Bewertung von vier Sternen bewegt sich Atom Run im oberen Mittelfeld. Die Wertung könnte sogar noch ein bisschen besser ausfallen, wenn die Steuerung nicht ein bisschen hakelig wäre. Trotzdem darf man sich auf ein spannendes Abenteuer in insgesamt 16 wirklich schön gestalteten Leveln freuen.

Einordnen lässt sich das Game von Fingerlab am ehesten als Jump’n’Run in einer futuristisch-technischen Welt. Als Hauptfigur agiert der kleine Elgo, ein friedfertiger Roboter. Durch eine riesige Katastrophe im Jahr 2264 wurde alles Leben auf der Welt ausgelöscht. Nur die Roboter haben überlebt, aber sind durch Einwirkung von Strahlung unkontrollierbar geworden.

Über virtuelle Buttons zum Vor- und Zurücklaufen sowie zum Springen lässt sich der kleine Elgo durch die unwegsame Umgebung lotsen. Ein Doppeltipp auf den Sprung-Button sorgt für einen artistischen und noch höheren Satz, mit dem sich auch weiter entfernte Plattformen erreichen lassen. Wer einen iOS 7-Game Controller besitzt, kann den kleinen Roboter über die Bluetooth-Verbindung auch mit diesem optionalen Zubehör steuern.

Uns macht Atom Run jedenfalls Spaß. Einen ersten Eindruck könnt ihr bereits vor dem Download der knapp 100 MB großen Universal-App im folgenden Trailer erhaschen. Etwas schade finden wir lediglich, dass die Entwickler seit dem vergangenen Jahr keine neuen Level hinzugefügt haben. Immerhin hat man sich im Januar aber um ein paar technische Details gekümmert und das Spiel für die neueste iPhone-Generation und das iPad Air 2 optimiert. Sicher ist: Diesen Gratis-Download solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Trailer: Atom Run für iOS

Der Artikel Atom Run: Tolles Jump’n’Run heute zum Nulltarif im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipps: Ebenfalls mit dem iPhone geknipst – Ein Tag mit der Apple Watch

fotoGrandiose Guerilla-Aktion: Das Street-Art-Projekt “Ebenfalls mit dem iPhone 6 aufgenommen” kokettiert mit Cupertinos aktueller Marketing-Kampagne “Fotografiert mit dem iPhone 6″ und plakatiert Motive, die eher nicht aus der Kategorie der bezaubernden, unverbindlichen und perfekt ausgeleuchteten Landschaftsaufnahmen stammen. Apples Claim “Jeden Tag machen Menschen mit dem iPhone ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Kooperation mit Medienunternehmen - Integration von Nachrichten und dadurch mehr Macht für das Soziales Netzwerk

Facebook plant offenbar, eine Kooperation mit Onlinemedien einzugehen. Einem Bericht der New York Times zufolge verhandelt Facebook mit mehreren Nachrichtenmagazinen über eine Partnerschaft. Dies könnte dazu führen, dass Nachrichten direkt auf Facebook veröffentlicht und nicht mehr nur als Link gepostet werden. Zu den Verhandlungspartnern zählen neben der New York Times angeblich auch das Medienunternehmen Buzzfeed.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss

iGadget-Tipp: 1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Wer seine Kabel nicht aufrollen möchte ist mit diesen rund 1 Meter langen Spiralkabeln sicher gut bedient...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Die Rückkehr einer totgeglaubten Flash-Lücke

Adobe

Trotz eines vor vier Jahren von Adobe veröffentlichten Patches für das Flex SDK kursieren immer noch verwundbare Shockwave-Flash-Elemente auf vielen Webseiten. Das könnten Angreifer ausnutzen und sensible Nutzer-Daten abgreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Oster-Deals Tag 3: Rabatt auf SSDs, Fritz!Box, NAS, Xbox One, 4K-Display, GoPro und mehr

Wir schreiben Tag 3 der diesjährigen Amazon Oster-Angebote-Woche. Seit Montag und nur für wenige Tage schickt der Online-Händler reduziert Amazon die Preise zahlreicher Artikel. Täglich könnt ihr so bares Geld sparen. Zahlreiche Produkte sind im Preis gesenkt. Insgesamt wird es mehr als 3000 Blitzangebote geben. Diese laufen täglich zwischen 9 und 23 Uhr. Neue Deals, Schnäppchen und Blitzangebote starten jeweils alle 30 Minuten. Zusätzlich wird es pro Tag einige besondere Angebote des Tages geben, diese sind jeweils für 24 Stunden verfügbar.

amazon250315

Amazon Oster-Deals Tag 3

Vom 23.03. bis zum 30.03. präsentiert Amazon eine Woche lang die sogenannte Oster-Angebote-Woche. Im Rahmen dieser stellt der Online-Händler nicht nur Produkte aus dem Bereich Elektronik & Technik in den Fokus, sondern reduziert Artikel aus dem gesamten Produktsortiment (u.a. Mode, Sport, Haushalt, Heimwerken etc.). Um sich ein Amazon Blitzangebot zu sichern, müsst ihr dieses in den virtuellen Einkaufswagen legen und den Kauf innerhalb von 15 Minuten beenden. Sollten alle Artikel eines bestimmten vergriffen sein, so könnt ihr euch auf die Warteliste setzen. Die Highlights des Tages aus unserer Sicht sind die Fritz!Box 7390 (09:30 Uhr), eine 480GB SSD (10:00 Uhr), eine externe 1TB Festplatte (11:00 Uhr), die GoPro Hero3 Actioncam (16:00 Uhr) sowie ein externer 13.000mAh Akku für iPhone und Co. (19:00 Uhr).

Hier eine Auszug der heutigen Oster-Deals

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Deal des Tages

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Oster-Schnäppchen.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Datenbank-Firma FoundationDB

Apple hat die im Jahr 2009 gegründete US-Firma FoundationDB aufgekauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnappt sich FoundationDB

Apple schnappt sich FoundationDB

Die Datenbankfirma FoundationDB geht in Apples Besitz über. Ihr Angebot soll wohl beim Ausbau des Speicherdienstes iCloud helfen – oder der iTunes- und App-Store-Infrastruktur.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Probleme unter Yosemite: Ziffernblock YourType wird unbenutzbar

yourtype-500Verbindungsprobleme im Zusammenhang mit WLAN und Bluetooth treten unter OS X schon seit Wochen gehäuft auf. In den meisten Fällen scheint OS X Yosemite dafür verantwortlich, teils kommt als Ursache aber auch Yosemite in Kombination mit dem Wechsel zu einem neuen Mac-Modell in Frage. Anwender berichten hier weiterhin über ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Wozniak möchte Apple Watch Sport und hält Elektroautos für „perfekten Bereich“ für Apple

Apple-Mitbegründer Steve „The Woz“ Wozniak wird in Interviews häufig nach seiner Einschätzung zu den aktuellen Entwicklungen bei Apple befragt. Gegenüber der Wirtschaftszeitung...

Steve Wozniak möchte Apple Watch Sport und hält Elektroautos für „perfekten Bereich“ für Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl: Nächste Woche 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

In der kommenden Woche bietet Lidl alle iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt an. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

iTunes LidlEigentlich tauchen iTunes-Rabatte ja immer am Wochenende auf, wenn die neuen Prospekte im Briefkasten landen. Appgefahren-Leserin Sunny war aber besonders aufmerksam und hat in den Angeboten für die kommende Woche schon gestern Abend reduzierte iTunes-Karten bei Lidl entdeckt. Dort gibt es vom 30. März bis zum 4. April 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten im Wert von 15, 25 oder 50 Euro.

Damit ist das Angebot noch einen Hauch besser als die aktuelle Aktion in REWE-Supermärkten. Dort gibt es beim Kauf einer iTunes-Karte einen Bonus von 5 Euro, was umgerechnet aber nur einem Nachlass von 16,67 Prozent entspricht. Falls euer Konto noch nicht ganz bankrott ist, solltet ihr also lieber bis Montag warten und dann bei Lidl zuschlagen. Wo ihr die nächste Filiale findet, könnt ihr auf dieser Webseite herausfinden.

Falls ihr keine reduzierten iTunes-Karten mehr verpassen wollt, empfehlen wir übrigens unseren Newsletter. Dort informieren wir euch zeitnah und oft noch vor unseren Artikeln über entsprechende Angebote.

Der Artikel Lidl: Nächste Woche 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Drei neue Kanäle zu den Themen Essen, Lifestyle und TED

Apple hat das Apple TV um drei Spartenkanäle erweitert. Die Set-Top-Box bietet jetzt zusätzlich zum vorher schon bestehenden Angebot die Sender TED, Tastemade und Young Hollywood. "TED – Ideas worth spreading" zeigt Vorträge zu den vielfältigsten Themen wie Wissenschaft, Bildung und Technik. Auch bekannte Persönlichkeiten wie der ehemalige US-Präsident Bill Clinton haben bereits auf der zweimal...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness für Frauen: Trainings, Übungen, Routinen und Pläne von Sport.com

Sie haben das Ziel. Wir haben den Plan.

Erledigen Sie Ihr Kardiotraining und Ihre Körperformung mit nur einer App. Die von Frauen für Frauen entworfenen Ganzkörper-Trainingseinheiten, die von professionellen Trainern geführt werden, werden Ihre Bauchmuskeln, Arme, Beine und Ihren Po straffen. Bonus: Sie können überall trainieren – es sind keine Geräte erforderlich. Los!

√ 80+ Für Frauen konzipierte Trainings
√ Individuell für SIE zusammengestellt — individuelle Programme, basierend auf Ihren Parametern
√ Körpergewichtübungen für den Oberkörper, Bauch, Oberschenkel, Po und die Hüfte
√ Trainieren Sie zur Ihrer Lieblingsmusik
√ Nehmen Sie Gewicht ab und erhalten Sie Fitness-Inspirationen. Teilen Sie Ihre Geschichte mit anderen Personen.

Die große Datenbank mit Übungen und Trainingseinheiten umfasst ein kräftiges Intervall-und Krafttraining + Dehnübungen für den ultimativen Fettabbau und zur Reduzierung der Kleidergröße.

Sind Sie nicht sicher, womit Sie beginnen sollen? Geben Sie Ihre Parameter ein und wir schlagen Ihnen Ziele und Trainingseinheiten für Ihre Körperzonen vor.

Sie wissen, was Sie wollen? Gestalten Sie Ihr individuelles Training. Fügen Sie der Wiedergabeliste Ihre Lieblings-Songs hinzu und legen Sie los! 

Brauchen Sie Motivation, um weiterzumachen? Durchsuchen Sie Ihren Fit & Share Foto-Feed und knipsen Sie ein Bild, um Ihren Fortschritt mit Freunden zu teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

21 Apps für $12.000: Die teuersten iPhone-Downloads im Store

madritDadaviz, eine auf Infografiken und Daten-Visualisierung spezialisierte Webseite hat sich im Auftrag des amerikanischen Wirtschaftsmagazins “Business Insider” nach den kostenintensivsten iOS-Anwendungen im amerikanischen App Store umgesehen und präsentiert eine Lister mit 21 der teuersten iPhone-Downloads. Spannend: Die Auswahl versucht weitgehend auf Anwendungen mit halbwegs ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Vierte Beta-Version bringt iCloud Photo Bibliothek ohne Beta-Etikett und Erweiterung für iMessage

Gestern Abend hat Apple nur knapp zwei Wochen nach dem Release der dritten Beta-Version für iOS 8.3 nun auch die vierte herausgebracht - sowohl für Entwickler als auch für die Öffentlichkeit. Grundsätzlich fallen zwei zentrale Merkmale auf: Einerseits hat die iCloud Photo Bibliothek ihr Beta-Etikett verloren, was bedeuten könnte, dass sie nun endlich die finale Phase erreicht hat. Gleichzeitig hat Apple die Kontakt-Sortierung unter iMessage erweitert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook "Erinnerungen" wirft Blick auf vergangene Jahre

Mit den "Erinnerungen" (im Englischen "On This Day") führt Facebook eine Jahrestag-Ansicht ein, mit der ein Rückblick auf vergangene Jahre möglich ist. Die Ansicht ist personalisiert und zeigt sowohl eigene Einträge als auch ausgesuchte Einträge der Freunde , die am gleichen Tag vorangegangener Jahre veröffentlicht wurden. Dabei lässt sich genau bestimmen, welche eigenen Einträge in "Erinnerung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: iPhone-Kamera mit 3 Lichtsensoren

apple_patent_3_sensor_cam1

Apple arbeitet immer an besseren Technologien für das iPhone und natürlich auch für das iPad. Nun ist ein sehr interessantes Patent aufgetaucht, welches durchaus in das kommende iPhone integriert werden könnte. Apple beschreibt im Patent eine Technologie der Lichtbrechung und der Lichtteilung in verschiedene Farbwelten. So soll das einfallende Licht in drei verschiedene Farben unterteilt werden und dann auf drei verschiedene Sensoren geleitet werden.

Apple will damit ein deutlich besseres Ergebnis im Bereich der Tiefenschärfe und auch der Farbgebung schaffen und man kann sich sicher sein, dass solch eine Technologie auch zum Einsatz kommen wird. Man erkennt, dass sich Apple speziell im Bereich der iPhone-Kamera immer weiterentwickelt und vielleicht irgendwann auch die herkömmlichen Kompaktkameras ersetzen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silly Sausage in Meat Land: Nitromes Mischung aus Snake und Platformer neu im AppStore

Quasi als Vorbote des morgigen Spiele-Donnerstages hat Nitrome bereits am heutigen Mittwoch sein neues Spiel Silly Sausage in Meat Land (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wie man es von dem Entwickler, unter anderem bekannt für Gunbrick (AppStore) und Platform Panic (AppStore), nicht anders kennt, handelt es sich auch bei diesem neuen Gratis-Download um ein verrücktes Spiel – mit einem Hund, der sich zu einer langen Wurst strecken kann… Der Name ist hier Programm!
Silly Sausage in Meat Land iPhone
Das Gameplay erinnert an den Spiele-Klassiker “Snake” gepaart mit einem Platformer. Der kleine Hund sitzt anfänglich fröhlich wartend im Meat Land – dem Paradies für Hunde. Per Wischer fährt er seinen Kopf in die entsprechende Richtung aus und wird so zu einer langen Wurst-Schlange.
Silly Sausage in Meat Land iPad
Trifft der Kopf auf eine Wand, dockt er dort an, zieht sein Hinterteil schleunigst ein und kann dann von dort aus auf eine neue Reise geschickt werden. Aber auch unterwegs sind natürlich Richtungsänderungen per Wischer kein Problem. So gilt es sich durch das Meat Land mit all seinen Gefahren und Hindernissen zu hangeln. Nicht ungeachtet liegenlassen solltet ihr die kleinen, grünen Diamanten sowie wichtige Dinge wie Schlüssel. Aufpassen müsst ihr hingegen, dass ihr euch nicht selbst in eine Sackgasse manövriert, aus der es keinen Ausweg mehr gibt.
Silly Sausage in Meat Land iOS
50 Hundehütten-Checkpoints gibt es unterwegs, die ihr entweder ungeachtet passiert oder sie nutzt. Dann müsst ihr aber einen Teil eurer Diamanten abgeben oder (falls vorhanden) ein Werbevideo schauen. Es ist also ein Abwägen aus Kosten/Nutzen und eurer Bereitschaft zum Risiko. Denn macht ihr auch nur einen kleinen Fehler und kollidiert mit einer der immer anspruchsvoller werdenden Fallen, dann geht es zurück zum letzten Checkpoint. Habt ihr noch keinen gesetzt, geht es halt bei Null wieder los…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Alle iMessages mit nur einem Tap als “gelesen” markieren

Wer tagtäglich eine Vielzahl von iMessages empfängt und hier oftmals auch den Überblick verliert oder nicht mehr wild zwischen den gelesenen Nachrichten die ungelesenen heraussuchen möchte, der kann von einer kleinen aber dennoch recht genialen Funktion Gebrauch machen.

Tipp: iMessages “Alle lesen”-Funktion via Michael Kammler

Um mit einem Tap alle iMessages als gelesen zu markieren, braucht ihr lediglich in der Gesamtansicht der Nachrichten oben links auf “Bearbeiten” klicken und dann unten links auf “Alle lesen”. Die Funktion ist schon seit längerer Zeit vorhanden, bisher hat diese nur kaum jemand wahrgenommen. Wir kannten den Tipp jedenfalls noch nicht. Viel Magie steckt also nicht dahinter. Nun könnt ihr regelmäßig bei den iMessages aufräumen und von Zeit zu Zeit von der “Alle lesen” Funktion Gebrauch machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: 20 % hier, 19 % in der Schweiz

In dieser Woche bietet REWE wie berichtet 5 Euro Bonus bei iTunes-Karten. Nächste Woche winken in Deutschland 20 % auf alles.

“Außer Tiernahrung”, könnten wir jetzt scherzen. Aber natürlich geht’s darum, dass es in der kommenden Woche 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten (25, 50 und 100 Euro) gibt. Auf jeden Fall schon mal vormerken: Ab Montag, 30. März, hat LIDL dieses gute Angebot. Es gilt bis Sonnabend, 4. April. (danke Mesut, Carsten und Karin).

Cardchange iTunes-Karten

Auch für unsere Schweizer Leser haben wir gute Nachricht. Unser Leser Benjamin (dankeschön) schreibt uns:

“Habe neu eine Seite in der Schweiz entdeckt, die iTunes Karten immer mit 20% Rabatt anbietet:  cardchange.ch. Zwar gibt’s wohl nur eine beschränkte Anzahl je nach Verkäufer, aber sicherlich eine gute Alternative, da hier in der Schweiz relativ wenige Anbieter mit Rabatte die Cards verkaufen.”

Benjamin hat auf unsere Bitte hin auch einen Testkauf durchgeführt: “Alles klappte prima.” Inzwischen gibt es bei cardchange nur noch 19 Prozent Rabatt. Aber ohne zeitliche Begrenzung. Falls Ihr also in der Schweiz wohnt, seid Ihr bis auf weiteres bei iTunes-Karten gut versorgt.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit drei weiteren Kanälen: Ist das ein Anzeichen, dass Apple TV einen App Store bekommt?

Wer gestern Abend seinen Apple TV eingschaltet hat, dem ist es sicher aufgefallen: Apple hat der Set-Top-Box ein kleines Update mit drei neuen Kanälen spendiert. Der Bildschirm füllt sich also langsam immer weiter mit Apps. Ist dies ein weiteres Anzeichen, dass die Gerüchte sich bewahrheiten und Apple TV zur WWDC im Sommer eine Generalüberholung mit neuer Hardware, Siri und einem eigenen App Store bekommt? 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwirbt Firma für Hochleistungsdatenbanken

Nachdem Anfang des Monats zahlreiche Online-Dienste von Apple ausfielen, darunter App Store, Mac App Store und iTunes-Store, berichtet TechCrunsh heute von Apples neuester Firmenakquisition, die sich mit dem Thema Online-Datenbanken beschäftigt. Das übernommene Unternehmen nennt sich FoundationDB und hat sich auf NoSQL-Datenbanken spezialisiert, die die ACID-Kriterien erfüllen und auch riesige ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für schöne App Store-Fotos: Mac App Scenery erstellt Marketing-Material

sceneryDie Mac-Applikation Scenery ist eine OS X-Anwendung, die alternativ zur hervorragenden Dunnnk-Webseite dafür genutzt werden kann. schöne Fotos von euren iOS-Anwendungen zu erstellen. Scenery bietet sich als Hilfsmittel für Entwickler, Webmaster, Designer, Grafiker und Gestalter an, die iOS-Applikationen auf iPhone oder iPad präsentieren müssen und dazu optisch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Generalüberholtes iPhone 5s mit 32 GB Speicher für nur 360 Euro

Der Internet-Händler asgoogasnew sorgt heute mit einem Tagesangebot auf eBay für ein iPhone 5s zum echten Schnäppchenpreis.

iPhone 5S 1

So günstig gab es das iPhone 5s wohl noch nie. Wer damit leben kann, kein komplett neues Gerät zu erhalten, kann sich bei eBay über ein generalüberholtes Schnäppchen freuen. Dank einer Kombination aus Tagesangebot und Gutschein gibt es das iPhone 5s heute in Silber und Gold für nur 360 Euro. Bei Apple zahlt man für ein neues iPhone 5s mit 32 GB Speicherplatz stolze 649 Euro.

  • generalüberholtes iPhone 5s in Silber oder Gold für 399 Euro (zum Angebot)
  • Gutschein CWIENEU15 für 39,90 Euro Rabatt

Die große Frage ist natürlich, was der Händler unter einem generalüberholten iPhone versteht. In der Artikelbeschreibung heißt es: “Der technische Zustand des Artikels ist makellos. Das Gerät wurde eingehend technisch überprüft und kann lediglich leichte Gebrauchsspuren am Gehäuse und vereinzelt am Display aufweisen.”

Bei dem sehr attraktiven Preis würde ich es bei Interesse ehrlich gesagt einfach mal versuchen. Dank der Bezahlung über PayPal und der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ist das Risiko sehr gering. Falls zum Beispiel doch ein größerer Kratzer im Display sein, könnt ihr das iPhone einfach zurück schicken.

Aus technischer Sicht ist man mit dem iPhone 5s auf jeden Fall noch auf der Höhe der Zeit. Das 4 Zoll große Display verfügt über Retina-Auflösung, der A7-Prozessor liefert auch für die nächsten iOS-Versionen noch genügend Leistung und mit der 8 Megapixel-Kamera lassen sich Zeitlupen-Videos aufnehmen. Wer nicht immer das Neuste vom Neusten haben muss, fährt mit dem iPhone 5s noch sehr gut.

Der Artikel Generalüberholtes iPhone 5s mit 32 GB Speicher für nur 360 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Datenbankspezialisten FoundationDB

Apple hat wieder zugeschlagen. Durchschnittlich kauft Apple mindestens ein Unternehmen pro Monat. Für den Monat März können wir in diesem Fall einen Haken machen. Wie nun bekannt wurde, hat sich Apple den Datenbankspezialisten FoundationDB geschnappt, ein Unternehmen, welches sich auf schnelle und leistungsstarke NoSQL- und SQL-Datenbanken konzentriert hat.

foundationdb

Apple kauft FoundationDB

Wie die Kollegen von TechCrunch berichten, macht das Unternehmen mit einem Hinweis auf der Webseite darauf aufmerksam, dass die hauseigene Software nicht weiter angeboten wird. Es heißt

Thank you for your support of FoundationDB over the last five years. We’re grateful to have shared our vision of building the best database software and we strongly value your participation in this community. We have made the decision to evolve our company mission and, as of today, we will no longer offer downloads. If you have any technical questions, please email info@foundationdb.com.

FoundationDB bedankt sich für die Unterstützung in den vergangenen fünf Jahren. Die eigene Software werde man zukünftig nicht mehr anbieten. Technischer Support wird allerdings weiter aufrecht gehalten. Ein Preis sowie der Zweck für die Übernahme wurden nicht genannt. Allerdings kann man sich an fünf Fingern abzählen, warum Apple FoundationDB gekauft hat. In unseren Augen hat Apple den Datenbankspezialisten im Hinblick auf die iCloud gekauft. Die serverseitige Leistung für iCloud, App Store, iTunes Store und Co. soll weiter verbessert werden. Auf den Apple Servern liegen Millionen von Inhalten und beim Speichern und Abrufen ist sicherlich noch Luft nach oben.

Auf Nachfrage gab es von Apple die übliche Floskel

“Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans,” said Apple, in response to an inquiry about the company. FoundationDB has not responded to a request for comment.

Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen ohne näher über den Sinn und Zweck zu sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gTasks Pro – Aufgaben-Manager für Google Task GMail To Do Liste und Erinnerungen

● Leistungsfähiger und intuitiver Aufgabenmanager mit schlichten iPhone Standarts – akkurate und einfache Anwendungsoberfläche.
● Unterstützt die Synchronisierung mit Gmail™/Google Apps™ mit sicherer https Verbindung.
● Alarm für anstehende Aufgaben einschliesslich Alarmwiederholung (täglich, wöchentlich…) .
● Location based Alarm, wie zB “Wenn ich nach Hause kommen”, oder “Wenn ich in der Nähe bin das Einkaufszentrum” “Als ich das Büro verlassen”. Aufgrund der Hardware-Beschränkungen, ist diese Funktion nur zur Verfügung, auf dem iPhone 4 und höher, iPad 2 GSM und höher, mit iOS 5.0 und höher.
● Aufgabeneinrückung mit Hierarchie.
● Individualisierbare Aufgabenliste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierte Beta von iOS 8.3 erschienen

Für Entwickler und registrierte Beta-Tester hat Apple eine vierte Beta-Version des kommenden iOS 8.3 zum Download bereitgestellt. Gegenüber der vorherigen Version enthält Build 12F5061 laut der zugehörigen Beschreibung keine signifikanten Änderungen. Parallel zur iOS-Beta ist aber auch Xcode 6.3 beta 4 erhältlich, welche ein "iOS 8.3 SDK" für die App-Entwicklung enthält. Aus früheren Berichten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Prodigy-Album bei iTunes streamen – AirPrint-Laser und weitere Osterangebote

prodigy-headerFalls euch der Sinn nach musikalischer Untermalung steht (und ihr The Prodigy mögt), könnt ihr das neueste Album der britischen Band noch heute und morgen kostenlos bei iTunes hören. Am Freitag kommt das Werk mit dem Titel „The Day ist my Enemy“ dann offiziell in den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tangent: Kreative Foto-App aktuell gratis im App Store

Ihr arbeitet gerne mit Schnappschüssen und wollt kleine Kunstwerke erschaffen? Dann ist Tangent eine tolle App für euch.

Tangent 1 Tangent 2 Tangent 3 Tangent 4

Foto-Freunde können heute doppelt zuschlagen. Neben der Olloclip-Fotolinse aus den Amazon-Blitzangeboten könnt ihr euch Tangent (App Store-Link) kostenlos auf iPhone und iPad laden. Die Universal-App kostet normalerweise 1,99 Euro und ist aktuell mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet. Mit der App kann man geometrische Formen und Figuren zu seinen Bildern hinzufügen und damit tolle Effekte erzielen.

Die Applikation ist übersichtlich aufgeteilt und bietet nach der Integration des zu bearbeitenden Fotos schon 26 vorgefertigte Muster und 22 Hintergrund-Motive, die man, soll es schnell gehen, direkt anwenden kann. Über einen “Start Fresh”-Button kann man aber seiner Kreativität auch selbst freien Lauf lassen. So stehen in drei verschiedenen Kategorien dann neben geometrischen Formen wie Kreise, Quadrate oder Dreiecke auch eine Auswahl von Patterns mit vielen hochwertigen Punkt- oder Strichmustern, sowie eine Sektion mit unterschiedlichen Farbanordnungen bereit.

Um die Muster und Formen noch weiter an die eigenen Ansprüche anpassen zu können, gibt es Pinch-to-zoom-Gesten, mit denen die Objekte auf dem Foto verschoben sowie vergrößert oder verkleinert werden können, sowie Möglichkeiten zu Invertierung, Drehung und Transparenz. Die fertigen Fotos können abschließend in voller Auflösung gespeichert werden, oder über einen Retangent-Button mit weiteren Mustern, Formen und Objekten versehen werden.

Falls euch Tangent Freude bereiten sollte und ihr noch mehr Möglichkeiten wünscht, habt ihr die Möglichkeit mit verschiedenen In-App-Paketen bis zu 70 Formen und 68 Hintergründen freischalten. Neben vier einzelnen Paketen für jeweils 99 Cent steht auch ein Komplett-Paket für 2,99 Euro bereit. Der Umfang von Tangent ist damit enorm – und der Preis fair. Vor allem weil der Entwickler immer wieder kleinere Updates nachschiebt, im Februar wurde die Foto-App beispielsweise für die neuen iPhone-Generationen aufpoliert.

Der Artikel Tangent: Kreative Foto-App aktuell gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump & Run “Atom Run” mal wieder kostenlos

Jump & Run “Atom Run” mal wieder kostenlos

Nach längerer Zeit gibt es am heutigen Mittwoch den Platformer Atom Run -13888- von Fingerlab mal wieder kostenlos. Normalerweise kostet die Universal-App, im AppStore in der aktuellen Version mit 4 Sternen bewertet, 2,99€.
Atom Run iOS
Fans spaßiger Jump’n’Run-Spiele können wir den Download zweifelsohne empfehlen, wie ihr in unserer App-Vorstellung nachlesen könnt. In Atom Run -13888- müsst ihr mit einem kleinen Roboter in abwechslungsreichem Gameplay, toller Optik und mit einfacher Steuerung durch eine von Mutantenrobotern regierte Zukunftswelt rennen und springen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atari steigt mit Atari Fit in Markt der Fitness-Apps ein

Pressemitteilung Atari verkündet die Markteinführung von Atari Fit für iPhone, iPad, iPod touch und Android. Im App Store und Google Play erhältlich, präsentiert Atari Fit ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesundheits-Apps: Bundesinstitut warnt vor Fehldiagnosen

Da immer mehr Nutzer ihr Wohlbefinden mithilfe von Gesundheits-Applikationen bestimmen, sieht sich Karl Broich, der Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), gezwungen, die Anwender vor Fehldiagnosen zu warnen.

Broich erklärte auf einer Tagung in Bonn, dass sich Patienten nicht allein auf ihre App verlassen dürfen und so immer öfter den Arzt oder Apotheker meiden. Denn vermeintliche Medizin-Apps müssten eigentlich verlässlich geprüft werden. Allerdings lässt die Anbieter-Überwachung und Kontrolle bislang zu wünschen übrig, sodass die Grenze zwischen Fitness-und Wellness-Apps sowie medizinischen Programmen fließend ist. Unter mehr als drei Millionen Apps, so heißt es, gibt es bereits rund 87.000 Angebote für den Bereich “Fitness und Wellness”. Weitere 55.000 Anwendungen sind dem medizinischen Segment zuzuordnen.

Dennoch, so räumt das BfArM ein, seien Apps zur Puls- oder Blutzuckermessung für die Patienten ein guter und sinnvoller Begleiter für den Alltag. Dennoch solle der Weg zur Routinekontrolle noch genommen werden.

[Bild: Denys Prykhodov, Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Sale: “XCOM: Enemy Within”, “BioShock”, “Civilization Revolution 2” & mehr deutlich reduziert

2K hat einen Sale mit einigen interessanten Preissenkungen gestartet. Das erst Ende 2014 erschienene Strategiespiel XCOM®: Enemy Within (AppStore) gibt es zum neuen Tiefstpreis. Statt 12,99€ zahlt ihr hier mit 4,99€ deutlich weniger als die Hälfte.

Und auch den Shooter BioShock (AppStore) gibt es zum Tiefstpreis. Denn nur 2,99€ habt ihr für die sonst 9,99€ teure iOS-Version des Konsolenkrachers noch nie bezahlt. Wer einen der beiden 2K-Kracher also noch nicht sein Eigen nennen kann, sollte sich diese Gelegenheit unserer Meinung nach nicht entgehen lassen.
BioShock iOS
Außerdem gibt es auch noch ein paar weitere Spiele im Angebot: die Aufbau-Simulation Civilization Revolution 2 (AppStore) kostet nur 4,99€ (statt 14,99€), das Basketballspiel NBA 2K15 (AppStore) gibt es für 2,99€ statt 7,99€ und aufs Eis geht es in NHL 2K (AppStore) zum gleichen Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunter Island (Deutsch)

60+ Stunden Monstertraining und Rollenspiel… ohne Wartezeiten!

Fange, entwickle und kombiniere über 300 Monster!

Hunter Island ist das wahre Monster-Sammel-Rollenspiel mit echtem Multiplayer-Modus.

Eine riesige Welt mit epischer Story erwartet dich. Erschöpft von Kriegen, Dürre und anderen Desastern durchlebt die Insel schwere Zeiten. Nun braucht die Bevölkerung einen Helden wie dich. Finde die Quelle allen Übels und setze diesen Machenschaften ein Ende!

Erbaue eine Armee an Monstern, erledige Aufgaben, stoppe Fieslinge, besiege mächtige Monster und entdecke das antike Geheimnis der Insel!

  • Über 300 Monster. Fange. Kombiniere. Entwickle!
  • 60+ Stunden Rollenspiel mit epischer Geschichte.
  • Über 100 Aufgaben.
  • Kämpfe gegen Freunde online via Game Center.
  • Finde Items um deine Truppe zu verstärken.
  • Beschwöre mächtige Bosse die du zuvor besiegt hast.
  • Unendlicher Dungeon
  • Universal-App mit Game Center Unterstützung
  • Monster mit hunderten verschiedenen Fähigkeiten.
  • Strategische Kämpfe mit tausenden taktischen Möglichkeiten.
  • Einzigartiges Kampfsystem: Armee vs. Armee

KEINE Warterei, KEINE Timer, KEINE Energieleisten und KEIN Internetzwang um die 60+ Stunden lange Storyline zu beenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchen des Tages: Harman-Lautsprecher, Olloclip & Jumping Sumo

Auch heute gibt es bei Amazon wieder hunderte Blitzangebote. Wir haben vier Highlights für euch herausgesucht, die sich aus unserer Sicht auf jeden Fall lohnen.

Harman Kardon Esquire Olloclip 4in1 3 4 philips ds1155_front Parrot Jumping Sumo 2

Harman Kardon Esquire: Ein sehr guter Bluetooth-Lautsprecher aus dem mittleren Preissegment mit einem tollen Design und mehreren Tasten zur einfachen Steuerung der eigenen Musik. Unterwegs bietet der stylische Lautsprecher bis zu zehn Stunden mobilen Musik-Genuss, zudem ist ein Konferenzsystem mit intelligenter Orientierungserkennung und Echo/Geräusch-Unterdrückungstechnologie integriert. Von den bisherigen Käufern gibt es im Schnitt 4,2 Sterne. Wir haben vor einiger Zeit den kleinen Bruder verlost und vorher ein wenig Probegehört und waren schon dort überzeugt. Wenn der Preis heute auf unter 150 Euro fällt, ist es ein richtig gutes Angebot.

  • ab 10:00 Uhr: Harman Kardon Esquire (Amazon-Link) – Preisvergleich: 155 Euro

Olloclip für iPhone 5 & 5s: Wer gerne mit dem iPhone Fotos knipst und noch nicht die neueste Generation des Apple Smartphones verwendet, kann heute gleich doppelt zuschlagen. Im Angebot ist die 4in1-Linse für das iPhone 5 und iPhone 5s. Das Set enthält eine Weitwinkel-, Fisheye-, 10x Makro- und 15x Makrolinse. Qualitativ hat sich das Olloclip im Vergleich zum direkten Vorgänger stark verbessert. Ausführliche Eindrücke hat unsere Foto-Expertin Mel bereits in einem ausführlichen Testbericht für euch zusammengefasst. Wer auf den Geschmack gekommen ist, bekommt den Olloclip heute in zwei Farben.

  • ab 12:00 Uhr: Olloclip 4in1-Linse in rot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 62 Euro
  • ab 17:00 Uhr: Olloclip 4in1-Linse in weiß (Amazon-Link) – Preisvergleich: 62 Euro

Philips DS1155/12: Am Montag war bereits ein Philips-Sounddock im Angebot, heute gibt es ebenfalls etwas für euren Nachttisch oder Schreibtisch. Das Philips DS1155/12 ist das kleinste der Lightning-Lautsprecher-Dock des niederländischen Herstellers, das mit allen iPhones ab der 5er-Generation kompatibel ist. Nennenswert ist ganz klar des Design des kreisrunden Lautsprechers. Es wirkt zeitlos elegant und sollte sich in den meisten Räumen gut machen. Dafür sorgt unter anderem eine kleine LED-Uhr, die sich automatisch mit dem iPhone 5 synchronisiert. Der Kontrast ist nicht besonders hoch, das sollte gerade Nachts aber sehr angenehm ein. Zusätzlich gibt es eine in drei Stufen regelbare “Unterbodenbeleuchtung” – ein nettes Gimmick. Der 6 Watt Lautsprecher liefert einen ausgewogenen Klang, zudem gibt es auf der Rückseite einen USB-Anschluss zum Aufladen eines weiteren Geräts.

  • ab 17:00 Uhr: Philips DS1155/12 (Amazon-Link) – Preisvergleich: 70 Euro

Jumping Sumo: Gestern hatten wir den fliegenden Verwandten in den News, der vor allem Punktabzüge für seine geringe Akku-Laufzeit erhalten hat. Die gute Nachricht beim Jumping Sumo: Er hält deutlich länger durch, bevor er an die Steckdose muss. Der Jumping Sumo ist ein kleiner Roboter, der bis zu 80 Zentimeter weit und hoch springen kann. Dazu verfügt der Jumping Sumo über eine Spiralfeder, die sich auf Knopfdruck spannt und wieder löst. Über eine App verbindet man iPhone und iPad mit dem wahnwitzigen Gefährt und kann danach nicht nur durch die Gegend fahren und zahlreiche Tricks vollführen, sondern auch auf das aktuelle Kamera-Bild aus dem Jumping Sumo zugreifen. Mit dem austauschbaren Akku kann man so bis zu 20 Minuten Spaß haben – wie viel, das zeigen wir euch in diesem kleinen Video.

  • ab 18:00 Uhr: Parrot Jumping Sumo (Amazon-Link) – Preisvergleich: 130 Euro

Der Artikel Schnäppchen des Tages: Harman-Lautsprecher, Olloclip & Jumping Sumo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Update wird es ermöglichen Lesebestätigungen zu deaktivieren

WhatsApp

Langsam aber sicher hat man sich an die zwei blauen Hacken bei WhatsApp gewöhnt und viele werden sich schon nichts mehr dabei denken, wenn das Gegenüber nicht sofort zurück schreibt. Dennoch wird immer wieder gefordert, dass WhatsApp genau diese Funktion wieder deaktivieren soll, um den Nutzern mehr Privatsphäre zu bieten. Unter Android ist dies schon möglich. Nun wurde bekannt, dass man auch bei iOS eine eigene Option verbauen wird, bei der der Kunde selbst entscheiden kann, ob er dieses Feature aktiviert haben möchte oder eben nicht.

Es wird davon ausgegangen, dass beim nächsten Update diese Funktion integriert wird, da eine erste Beta-Version damit bereits verteilt wurde. Wer also dann etwas anonymer Nachrichten versenden möchte, kann dieses Feature einfach deaktivieren und das Gegenüber sieht nicht mehr ob man die Nachricht auch gelesen hat. Damit erfüllt WhatsApp sicherlich einen Wunsch vieler Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free-Version von Renderman endlich verfügbar

Free-Version von Renderman endlich verfügbar

Renderman ist die Geheimwaffe des Filmstudios Pixar, wird aber auch von anderen Studios für Animationsfilme eingesetzt. Jetzt gibt es den mehrfach prämierten Renderer kostenlos – allerdings nur zur nichtkommerziellen Nutzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Navi-App zur Gruppennutzung

Schon mit der aktuellen Find My Friends App können iPhone- und iPad-Nutzer ihre Standorte anderen Nutzern mitteilen. Ein neues Apple-Patent erweitert diese Funktion um eine zwischen mehreren Teilnehmern abgestimmte Routenplanung.

patent 1

Die Routen werden darin nicht nur mittels GPS aufgezeichnet und können später nachverfolgt werden, sondern die Daten lassen sich in Echtzeit zwischen den einzelnen Nutzern austauschen. Als Anzeigemedien dienen Anwendungen wie Apple Maps.

Datenschutzbedenken versus Nützlichkeit

Es gibt bereits andere Apps, die solche Funktionen enthalten, doch die meisten der bekanntesten Programme beziehungsweise Anbieter haben bisher aus Datenschutzgründen darauf verzichtet. Andererseits wären solche Lösungen auch eine wichtige Navigationshilfe.

patent 2

Verbindungsaufbau, Modi und Features

Hergestellt können die Verbindungen über mehrere Wege werden: über normalen Mobilfunk, über Speicherdienste wie die iCloud oder eine direkte Kommunikation mittels Bluetooth. Auf der angezeignten Karte erkennt der Nutzer die Standorte der verbundenen Geräte und die bereits zurückgelegte Strecke beziehungsweise die noch zurückzulegende.

Ein Spiegelmodus ermöglicht es, die Anzeige des ersten Nutzers auf den Bildschirm des zweiten zu übertragen. So kann sich dieser in die Rolle des anderen hinein versetzen und das Ziel der Reise und alle wichtigen Informationen aus dessen Perspektive betrachten.

patent 3

Völlig abhängig von der Route des ersten ist er jedoch nicht. Die App kann durchaus auch alternative Routen vorschlagen.
Zum gegenseitigen Austausch bietet die Anwendung die Möglichkeit, Sprach- oder Textnachrichten auszutauschen.

Auch für Tiere und Roboter geeignet

Bemerkenswert am Patent ist auch, dass Apple explizit darauf hinweist, dass nicht nur Menschen das Gerät tragen können: Die App soll sich auch zum Einsatz mit Tieren und Robotern eignen.

Als problematisch könnte sich die Batterielaufzeit der herkömmlichen iPhones erweisen. Eine weitere Schwierigkeit tritt bei Abbrüchen der Funk- und Internetverbindung auf – was im Gelände abseits der Städte und Gegenden mit ausreichender Infrastruktur leicht passieren kann.

Das Patent wurde Apple am Donnerstag von der US-Patentbehörde erteilt. Es erhielt die Nummer 8.989.773 und wurde im Januar 2013 angemeldet. Darin sind Eran Sandel, Elad Harush und Roman Guy als Erfinder aufgeführt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple-Store-Mitarbeiter werden zu Modeberatern

apple-watch-header-greenMit dem Verkauf der Apple Watch steht zumindest ein Teil der in den Apple Stores beschäftigen Mitarbeiter vor einer neuen Herausforderung. Neben dem Vermögen, technische Fragen zu beantworten, wird künftig auch Stilsicherheit und modische Kompetenz erwartet. Im Laufe des Verkaufsgesprächs für eine Apple Watch sollen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Oster-Woche: Die Angebote am heutigen Mittwoch

Aktuell läuft bei Amazon die "Oster-Angebots-Woche". Dabei gibt es jeden Tag im Halbstundentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur solange der Vorrat reicht. Traditionell befinden sich darunter auch jede Menge Artikel, die sich rund um das Apple-Universum drehen. Wie angekündigt werde ich die Aktion diese Woche dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel und ihre Startzeit hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt. Hier sind die Angebote für den heutigen Mittwoch:

Mobiles Aufladen:

Connected Health:

Smart Home:

Auto-Zubehör für iPhone und iPad:

iPhone- und iPad-Zubehör:

Mac-Zubehör:

Lautsprecher und Kopfhörer:

Diverses:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K Games reduziert BioShock, XCOM: Enemy Within & mehr

Der Frühling kann kommen. Im Mobile Spring Sale von 2K Games könnt ihr zahlreiche Spiele zu neuen Bestpreisen laden.

BioShock XCOM Enemy Within 4 NBA 2K15 2 NHL 2K 4

Es ist schon erstaunlich, wie umfangreiche manche Spiele auf dem iPhone oder iPad mittlerweile geworden sind. Selbst ehemalige Computer-Titel können fast problemlos in den App Store gebracht werden. Dazu hat 2K Games auch einen Teil beigetragen: Mit BioShock haben sie einen sehr bekannten und packenden Action-Shooter für iPhone und iPad herausgebracht. Heute kann man das Spiel neben einigen anderen Titeln zum neuen Bestpreis aus dem App Store laden. Wir haben alle Angebote für euch herausgesucht.

Was wir an dieser Stelle besonders betonen wollen: Bei allen fünf Spielen handelt es sich um Premium-Titel. Es gibt keine Werbung und keine In-App-Käufe, ihr könnt nach dem Kauf also völlig unbeschwert und ohne Einschränkungen zocken. Egal ob Action, Strategie oder Sport, beim Spring Sale von 2K Games sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Mein persönlicher Tipp ist XCOM: Enemy Within, denn immerhin ist dieser Action-Kracher speziell für mobile Geräte entwickelt worden. XCOM: Enemy Within ist kein klassischer Ego-Shooter, sondern vielmehr ein Taktik- und Strategie-Titel, bei dem in einer von Alien bedrohten Welt ein furchtloser Trupp Soldaten in verschiedenen Missionen für Recht und Ordnung herrschen soll.

Der Artikel 2K Games reduziert BioShock, XCOM: Enemy Within & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FoundationDB: Apple kauft Datenbank-Spezialisten

“A rock solid database”: Apple hat das Unternehmen FoundationDB, auf Datenbanken spezialisiert, aufgekauft.

Auf der Website der Firma heißt es, man werde die Unternehmens-Mission weiterentwickeln. Die Datenbanken könnten Apples Interesse geweckt haben, um serverseitig bei Diensten für den App Store, iTunes Connect oder auch iTunes in the Cloud weiter aufzurüsten.

Foundation DB

Foundation DB ist laut einem Bericht von TechCrunch für seine schnelle, kostengünstige und ausgereifte Datenbank-Technologie bekannt. Von Apple gibt es bisher nur die handelsübliche Stellungnahme zum Thema: Man kaufe von Zeit zu Zeit kleinere Firmen, man werde aber weder den Zweck noch Pläne in Zusammenhang mit eventuellen Übernahmen öffentlich diskutieren.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atom Run

Atom Run basiert auf einer retrofuturistischen Plattform und spielt in einer fantastischen mechanisch-dynamischen Welt. Springe, schiebe, laufe und weiche den zahlreichen Gefahren aus, die dich bei diesem Abenteuer erwarten – keine Angst, du hast unbegrenzt viele Leben! Auch du wirst schnell ein Fan werden!

2264 löschte eine gewaltige Katastrophe alles Leben auf der Erde aus. Nur die Roboter haben überlebt, wurden aber durch die Strahlung unkontrollierbar! Bis auf eine Ausnahme…

Du steuerst Elgo, den Prototyp eines hochentwickelten Roboters über eine einfache und intuitive Steuerung. Deine Mission ist es, alle Atome und alle Moleküle zu sammeln, die für die Neuschöpfung des Lebens unerlässlich sind. Aber du musst dich beeilen, es bleibt nur noch wenig Zeit!

Jetzt liegt es an dir…

-Eine Spielerfahrung wie mit einer Spielkonsole, für iOS optimiert.
-Atom Run unterstützt auch die iOS-Joysticks MFI
-Im GameCenter kannst du die High-Scores deiner Freunde einsehen – direkt im Spiel.
-Das Spiel ist komplett und enthält keine integrierte Kaufaufforderung oder Werbung.
-Wir speichern keine persönlichen Daten.
-Atom Run ist in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch und Russisch.

Mindestanforderungen für Atom Run: iPad 2, iPhone 4S oder iPod touch (5. Generation) oder ein neueres Gerät.

Download @
App Store
Entwickler: Fingerlab
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht die fünfte Vorabversion von OS X 10.10.3

Knapp eine Woche nach der Veröffentlichung der letzten Vorabversion hat Apple die fünfte Vorabversion von OS X 10.10.3 vorgestellt. Sowohl registrierte Entwickler als auch Tester der öffentlichen Vorabversion können sich das Update herunterladen.
Apple hat zudem ein neues Yosemite Recovery Update veröffentlicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DVD – Disney «Die Schöne und das Biest» Diamond Edition

Ein Disney Klassiker ist «Die Schöne und das Biest» von Disney sicherlich. Welches Kind und dazu gehören sicherlich nicht nur die weiblichen hat ihn nicht gesehen.

DVD – Disney «Die Schöne und das Biest» Diamond Edition

Der Klassiker hat im Jahre 1992 einen Oscar für den Besten Song wie auch die Beste Filmmusik erhalten. Bis 2010 war es sogar der einzige Animations-Film, der überhaupt für die Kategorie «Bester Film» nominiert wurde.

Dieser zeitlose Klassiker voller aussergewöhnlicher Musik, liebenswerter Charaktere und jeder Menge Spass sorgt für zauberhafte Unterhaltung für die ganze Familie.

Belle, eine wunderschöne und kluge junge Frau, gelangt auf der Suche nach ihrem vermissten Vater in das Schloss eines verwunschenen Prinzen, der vor langer Zeit in ein schreckliches Biest verwandelt wurde. Dieser Bann kann nur durch die wahrhaftige Liebe einer Frau gebrochen werden, doch das Biest denkt überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Mit Hilfe der sympathischen verzauberten Schlossbewohner erkennt Belle aber schon bald, dass wahre Schönheit von innen kommt, und findet so ihre ganz grosse Liebe.
Auszug PR-Mitteilung

Viel mehr will und vor allem kann ich über die Geschichte nicht mehr erzählen – die meisten von euch kennen ihn ja sowieso :)

Im Film selber findet ihr noch einen Modus zum Mitsingen, einen Audiokommentar sowie drei Versionen des Filmes. Verkaufsstart ist für den 26. März angesagt und es gibt auch auf Blu-Ray eine 3D Version.

Kaufen

Schweiz:
Die Schöne und das Biest Diamond Edition – DVD direkt Kauf Link
Deutschland:
Die schöne und das Biest Diamond edition – DVD direkt Kauf Link
Die Schöne und das Biest Diamond Edition – Blu-Ray direkt Kauf Link
Österreich:
Die schöne und das Biest Diamond edition – DVD direkt Kauf Link
Die Schöne und das Biest Diamond Edition – Blu-Ray direkt Kauf Link

DVD - Disney «Die Schöne und das Biest»

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Würdest du Apple Pay verwenden?

Nur 6 Prozent der iPhone-6-Nutzer in den USA haben den neuen Bezahldienst Apple Pay bisher verwendet. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie unter rund 1.200 Befragten, die letzte Woche in den USA durchgeführt wurde. Die Zahlen sind wohl eher als ernüchternd zu betrachten, sind mittlerweile doch alle relevanten Finanzinstitute der USA an Bord. Wann der als besonders einfach und sicher beworbene Bezahldienst auch in Deutschland starten könnte, ist bislang nicht bekannt. Angeblich ist eine...

Frage der Woche: Würdest du Apple Pay verwenden?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FoundationDB: Apple will die iCloud-Server optimieren

Apple hat sich das US-Datenbankunternehmen FoundationDB einverleibt, wie TechCrunch berichtet. Was auf dem ersten Blick nicht spannend aussieht, könnte dem Konzern jedoch eine Menge erleichtern: FoundationDB hat sich darauf spezialisiert, mit großen Datenmengen besonders schnell und effektiv umgehen zu können. Apple dürfte die Software der Firma für seine iCloud-Dienste nutzen.

1427261268 FoundationDB: Apple will die iCloud Server optimieren

Insbesondere vor dem Hintergrund der jüngsten Ausfälle im App und iTunes Store sowie in iCloud erscheint der Kauf ein logischer Schritt. Mit der Erfahrung und der Technik des Teams könnten die eigenen Server und Datenbanken optimiert und somit die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen in der iCloud reduziert werden.

A fast, affordable and durable database company, acquired by Apple. It seems likely that this was an acquisition designed to bolster Apple’s server-side technologies for the App Store, iTunes Connect or iTunes in the Cloud. With millions of apps now in the store and billions being served to users, there is undoubtedly room for improvement in those systems.

Apples Bewegung dahingehend, dass Cloud-Server immer wichtiger werden, wird durch diesen Ankauf erneut unterstrichen – Stichwort: iCloud Fotomediathek, welche die kompletten Bilder der Nutzer in voller Auflösung in der Wolke speichert. In diesem Zusammenhang ist es sicherlich interessant zu erwähnen, dass Apple erst gestern, mit der letzten Beta von iOS 8.3 das "Beta"-Schild für diesen Service abgenommen hat. Der Konzern sieht die Fotomediathek nun also als vollwertiges und ausgereiftes Produkt an – die Infrastruktur im Hintergrund wird durch eben solche Zukäufe verbessert.

Der Kaufpreis des Unternehmens ist bislang nicht bekannt. Eine Bestätigung wurde ebenso noch nicht erteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XCOM, Bioshock und mehr: 2K reduziert Top-Games

Die Entwicklerschmiede 2K hat aktuell eine neue Spar-Aktion gestartet: Es gibt Top-Games im Angebot.

XCOM, Bioshock und mehr: Normalerweise schreckt der doch sehr happige Preis dieser Hits leider vom Kauf ab. Aktuell sind die Games jedoch stark reduziert und ab 2,99 Euro zu haben. So lassen sich pro Spiel einige Euro sparen. Bei Interesse solltet Ihr schnell zuschlagen, bevor die Games wieder auf ihren alten Preis zurückfallen.

Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(293)
14,99 € 4,99 € (uni, 418 MB)
XCOM®: Enemy Within
(167)
12,99 € 4,99 € (uni, 1872 MB)
BioShock BioShock
(194)
10,99 € 2,99 € (uni, 1567 MB)
NHL 2K NHL 2K
(24)
7,99 € 2,99 € (uni, 293 MB)
NBA 2K15 NBA 2K15
(155)
7,99 € 2,99 € (uni, 1555 MB)

Bioshock Ansicht (Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iColorama

Der letzte Schliff für Ihre Bilder: Verbessern Sie Farben und gelten viele Filter und Bildeinstellungen.

– Verwenden Sie 4 Masken oder Finger kreisförmige Maske zur Auswahl, wo Sie Effekte anwenden.
– Deformiere das Bild mit dem Finger oder mit 8 Voreinstellungen deformiert
– Verbesserung der Farben und Töne Ihrer Bilder, mehr als 200 Presets kombiniert.
– Erstellen Sie Kunstwerke, auch wenn Sie nicht ein Künstler durch Anwenden von Sketch, zu vereinfachen und Painterly Stile.
– Direkt laden das Ergebnis in Flickr, Facebook, Twitter und Tumblr.

Komplette Liste der Effekte:

Tone:
Verbessern, Pastell, MatchColor, Bleach, B & W, BW & Color, Duotone, Tritone

Presets:
Lomo, Farbton, Sepia, Farben, Texturen, Rahmen, Linien

Effekte:
Blend, Vignette, Lärm, Licht, Blur, Denoise, Schärfen, Multi, Gradient

Styles:
Sketch, Vereinfachen, Painterly, Kanten, Flated, Halbton, Pixel, Schraffuren, graviert

einstellen:
Hoch, ToneLab, Vibrance, Tränken, Belichtung, Kanäle, HDR

Form:
Warp, Flip, Straight, verformt, Glas, Waves, Escher, Fliesen

Download @
App Store
Entwickler: Enrique Garcia
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Hamburg

Cool Cities bietet eine feine, überschaubare Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs und Lounges und Sehenswürdigkeiten. Dabei sind seit Jahren unverändert gute Adressen wie erfrischende Newcomer – alles Insidertipps und persönliche Favoriten von Kennern der Stadt.

Neben den wichtigsten Informationen wie Anschrift, Website, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es kurze Beschreibungstexte, die man teilweise sogar per Audio-Funktion in Deutsch und Englisch anhören kann.

Diese übersichtliche Zusammenstellung erspart es dem Nutzer, unzählige „Reisetipps“ oder Bewertungen zu durchsuchen, um etwas Passendes zu finden. Bei der Entscheidungsfindung hilft auch die „Around me“-Funktion, die Empfehlungen im Umkreis von drei Kilometern oder die Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Besonders hervorzuheben ist die optische Darstellung. Der teNeues-Verlag steht für hochwertige Fotografien und so gilt auch für Cool Cities: Bilder sagen mehr als Worte!

Die Cool Cities Serie wird kontinuierlich erweitert: www.cool-cities.com informiert über die Printausgabe und alle kommenden City Guides.

Funktionen im Überblick:
• Around Me GPS Locator und Wegbeschreibung
• Optionale Offline-Karte (Download unter “Über die App”)
• Explore by District und Explore by Category
• City-Infos mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
• Visual Tour mit Fotogalerie
• Stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save Your Favorites
• Inhalte über Facebook und Twitter teilen
• Regelmäßige Updates

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nifty Macbook MiniDrive for $32

Conveniently Add Up to 128GB of Storage to Your Macbook without a Bulky Hard Drive
Expires April 08, 2015 23:59 PST
Buy now and get 17% off

KEY FEATURES

Finally, you can add storage to your 13" MacBook Air without an eye-sore drive tainting your Apple aesthetic. Nifty comes with 4GB of storage, but also lets you slip in your personal micro-SD card to add up to 128GB of space. Nifty blends with your Mac's color, texture, and shape so seamlessly, you may just forget it's there. "...when using standard SD cards and adapters, the end protrudes about a third of an inch out of the side of the computer...The Nifty MiniDrive fixes that...," TechCrunch
    Sits completely flush inside your MacBook Air's SD card slot Perfectly matches the finish of your MacBook Air Crafted with robust engineering plastic Ensures reliable connection with your MacBook Air every time Works with all brands, sizes, and specifications of micro-SD card (up to 128GB) Requires no installation, Internet or technical expertise

COMPATIBILITY

    13" MacBook Air (2010 model and up)

PRODUCT SPECS

    4GB micro-SD: fits more than 550 songs, 800 photos, 2 movies
Includes:
    1 Nifty MiniDrive 13" Air (silver) 1 Nifty Removal Tool (for removing MiniDrive from MacBook) 1 4GB micro-SD card pre-inserted into MiniDrive

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'SOS Online' Infinite Cloud Backup: 2-Yr Subscription for $44

Back Up Your Digital Life w/ Limitless Space, Top-Notch Security & Minimal Manual Effort
Expires April 24, 2015 23:59 PST
Buy now and get 67% off