Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

93 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. März 2015

Force-Touch-Trackpad ebnet Weg für fühlbare Benutzeroberflächen

Was haben Apple Watch, MacBook und das neue MacBook Pro Retina 13“ gemeinsam? Kleine Elektromagneten, die unter dem Touch-Bildschirm bzw. dem Trackpad eingebaut sind. Apple nennt diese „Taptic Engines“ – wohl eine Wortschöpfung aus den Begriffen „haptic“ und „tactile“. Die Taptic Engine soll dafür sorgen, dass man auf dem neuen Trackpad auch ohne mechanischen Klick ein fühlbares Feedback erhält und Benachrichtigungen der Apple Watch spürt. Diese kleine Änderung könnte große Folgen haben –...

Force-Touch-Trackpad ebnet Weg für fühlbare Benutzeroberflächen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Curved.de: Wir haben nicht das Ziel Journalismus

Curved - Logo

Während der CeBit fand die “Rock the Blog Konferenz” statt, auf der unter anderem MobileGeeks-Gründer Sascha Pallenberg mit Matthias Schrader auf einem Panel diskutieren konnte. Schrader ist einer der Köpfe hinter Curved.de und er gab unumwunden zu, dass es dem vermeintlichen Magazin nicht um Journalismus geht. Curved.de und die Facebook-Communities Pallenberg nannte Curved.de einen E-Plus-Shop und machte aufmerksam auf eine Reihe von Facebook-Communities wie AppleLeaks, die ihre 20.000+ Mitglieder darüber im Unklaren lässt, dass die Inhalte, die dort von Curved.de promotet werden, nur Werbung sind, und die Community selbst keine “echte” Community ist, sondern nur ein Werbeprodukt, um die Reichweite (...). Weiterlesen!

The post Curved.de: Wir haben nicht das Ziel Journalismus appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elementary Minute: Quiz-App mit witzigen Minispielen

Zu Unrecht immer noch ein Geheimtipp: Die Quiz-App Elementary Minute kommt mit vielen witzigen Minispielen.

Das iPhone-Spiel bietet je vier Minispiele in den drei Kategorien Mathematik, Geografie (gerade per Update hinzugefügt) und Berühmte Personen. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, alle Spiele sind höchst unterhaltsam. Ziel ist es, die gestellten Fragen richtig zu beantworten. Das Spiel gibt eine Antwort vor. Mit einem Wisch nach oben wertet Ihr sie als richtig, mit einem nach unten als falsch.

Elementary Minute Screen

So werden kleine Rechenaufgaben gelöst, Flaggen mit Ländern assoziiert oder Autoren mit Büchern verbunden. Sobald die angegebene Zeit abgelaufen ist oder Ihr zu viele Fehler gemacht habt, ist die Runde vorbei. Die richtigen Antworten werden dann gespeichert. In einer Grafik könnt Ihr sehen, wie sich Eure Punkte mit der Zeit ändern. Auch eine Game-Center-Einbindung ist vorhanden. So könnt Ihr Eure Highscores mit denen anderer Spieler vergleichen. (ab iPhone 4S, ab iOS 7.1, deutsch)

Elementary Minute Elementary Minute
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 9.3 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Option in iOS 8.3: Gratis-Apps ohne Passwort herunterladen

Apple lässt iOS 8.3 bereits seit einigen Wochen testen. Für Entwickler hat Apple die iOS 8.3 Beta 3 bereit gestellt und für Endverbraucher hat Apple eine öffentliche Beta gestartet. Apple erweitert den Kreis an Nutzern, die vorab einen Blick auf iOS 8.3 werfen können. Auch wenn die Vorabversion von iOS 8.3 bereits seit Wochen zum Download steht, zeigen sich kleine aber feine Änderungen erst nach und nach. Übers Wochenende taucht eine Veränderung auf, die bislang nicht bekannt war. Apple integriert eine neue Option in den Einstellungen für iTunes & App Store. Dort sind seit neuestem auch Passworteinstellungen hinterlegt.

iOS 8.3: neue Passworteinstellungen

ios83_passwoerter

Ihr könnt zum einen definieren, ob ein Passwort bei einem kostenlosen Download erforderlich ist und ob im Anschluss an einem Kauf im iTunes Store, App <(tore oder iBookstore (bei dem ihr bereits euer Passwort eingegeben habt) bei einem weiteren Einkauf sofort oder erst nach 15 Minuten erneut das Passwort eingegeben werden muss.

Diese Option zeigt sich übrigens nur, wenn Touch ID deaktiviert ist. Sobald Touch ID aktiviert ist, ist es sowie kinderleicht einen Kauf zu tätigen. Der Fingerabdruck ersetzt das Passwort und es dauert keine Sekunde, bis der Finger erkannt und der Kauf getätigt ist. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sei dabei: appgefahren Community Treffen 2015

Wir wollen unsere Community besser kennenlernen und laden euch zu einem appgefahrenen Treffen ein.

Group of young friends drinking beer outdoors

Im Sommer ist es endlich soweit: Ihr könnt nicht nur die beiden Erfinder von appgefahren.de kennenlernen, sondern auch andere Mitglieder der Community. Wir laden euch recht herzlich zu uns nach Bochum ein: Das erste appgefahren Community Treffen steht an.

Um möglichst vielen Lesern und Nutzern unserer App die Möglichkeit zu geben, an dem Treffen teilzunehmen, wollen wir euch in die Planung einbinden. An welchem Datum können die meisten Nutzer? Bieten sich Fahrgemeinschaften an? Welche Schlafmöglichkeiten gibt es für alle, die abends nicht mehr nach Hause fahren können oder möchten? Informationen zum Treffen und ein Doodle zur Terminplanung findet ihr in unserem Forum.

Ein paar Eckdaten können wir euch bereits vorab nennen: Das Treffen wird an einem Samstag im schönen Bochum stattfinden und ihr werdet die Chance haben, uns in unserem Büro in der Innenstadt zu besuchen. Bevor wir den Abend bei einem leckeren Fiege-Bier und der weltbesten Currywurst ausklingen lassen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Wie wäre es mit einem Minigolf-Turnier mit echten Preisen? Vielleicht habt ihr ja sogar ganz andere Ideen? Wir sind für jeden Vorschlag offen und freuen uns bereits, euch persönlich kennenlernen zu dürfen. Bei einer Sache sind wir uns aber sicher: Das wird eine lustige Angelegenheit. (Foto: Depositphotos/CandyBoxImages)

* Leider haben sich einige Spaßvögel am Sonntag an der Umfrage zu schaffen gemacht und fremde Datensätze geändert. Da wir alle Einträge entfernen mussten und die Umfrage ab sofort versteckt ist, müsst ihr euch bitte neu eintragen. Bitte beachtet, dass Änderungen nur möglich sind, wenn ihr mich per PN im Forum kontaktiert.

Der Artikel Sei dabei: appgefahren Community Treffen 2015 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal Music: Spotify braucht mehr Einschränkungen

Die Gratis-Version von Spotify soll mehr Einschränkungen bekommen. Das fordert der Musik-Marktführer Universal Music in der Financial Times. Damit will das Label die Nutzer dazu bringen, wieder Geld für Musik auszugeben.

spotify ek 257211c1 Universal Music: Spotify braucht mehr Einschränkungen

Universal Music hat den weltweit größten Anteil am Musikmarkt und hält neben Sony auch Anteile am Musikstreaming-Dienst Spotify. Der Plattenkonzern befürchtet, dass Spotify durch sein großzügiges Gratis-Angebot weniger Nutzer dazu bringt, bei Diensten wie iTunes Songs zu kaufen. Auch die Zahlen der Abonnements von Spotify Premium könne man nicht erhöhen, wenn die Gratis-Version zu viele Freiheiten bietet. Von rund 60 Millionen Kunden zahlt momentan nur jeder vierte.

Der Musikkonzern fordert daher wesentlich mehr Restriktionen, was die Gratis-Nutzung von Spotify anbelangt. Eine zeitliche Begrenzung wäre zum Beispiel vorstellbar. Momentan gibt es lediglich Unterbrechungen für Werbeeinblendungen. Einzelne Songs können zudem nicht gezielt ausgewählt und nur eine begrenzte Anzahl von Titeln übersprungen werden.

Gegenüber der Financial Times zeigte sich Spotify jedoch wenig begeistert von der Idee. Die Einschränkung der Gratis-Nutzung würde vielmehr dazu führen, dass illegale Downloads ansteigen:

“Ohne kostenlos wird kostenpflichtig nicht funktionieren. Wir sind einer der Sprosse des Wachstums in der Branche. Wir wollen diese nicht destabilisieren. Wir denken, dass das Modell funktioniert.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Was sie ohne iPhone kann

apple-watch-hands-on

In der Praxis wird es immer wieder vorkommen, dass die Apple Watch nicht in Verbindung zum iPhone steht. Vor allem bei sportlichen Aktivitäten dürfte dies der Fall sein. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welche Funktionen der Smartwatch auch ohne iPhone zur Verfügung stehen?

Musik, Fitness & Co.
Neben der obligatorischen Uhrzeit, werden auch die damit in Verbindung stehenden Funktionen wie der Wecker oder bereits synchronisierte Kalender-Einträge zur Verfügung stehen. Zudem kann über Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer Musik wiedergegeben werden. Sie wird vorher mittels der Apple Watch-App übertragen, wo auch Wiedergabelisten angelegt werden können. Für Musik stehen auf der Apple Watch insgesamt 2 GB an Platz zur Verfügung, was für ca. 200 Songs in guter Qualität reichen sollte. Auch 75 MB Fotos aus der iCloud-Fotobibliothek können auf der intelligenten Uhr gespeichert werden und somit auch ohne iPhone betrachtet werden.

Wer die Apple Watch für sportliche Zwecke nutzen will, kann ohne iPhone Informationen wie zB die Schrittzahl, den Herzschlag und das Verhältnis zwischen Stehen und Sitzen abrufen und speichern. Die gesammelten Daten werden dann später wiederum mit dem iPhone synchronisiert. Somit lässt sich auch ohne iPhone einiges mit der Smartwatch anfangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoLite Traveler und Express: 9.000- und 700 mAh-Akkus von iFrogz für iPhone und iPad

Neben Bluetooth-Lautsprechern sind wohl mobile Akkus für iPhone und iPad die beliebtesten Produkte für iDevice-Besitzer. Mit dem iFrogz GoLite Traveler und Express gibt es nun neue Auswahlmöglichkeiten.

iFrogz GoLite Traveler 2 iFrogz GoLite Traveler 1 iFrogz GoLite Express 2 iFrogz GoLite Express 1

Bei mobilen Akkus scheiden sich nicht nur die Geister, sondern auch die Nutzermeinungen: Während einige User auf möglichst günstige Produkte mit hoher Kapazität, beispielsweise von Anker, Wert legen, kommt es anderen Nutzern auch auf ein ansprechendes Design und eine schnelle Aufladung der Geräte an. Mit den beiden neuen mobilen Akkus von iFrogz, dem GoLite Traveler und dem GoLite Express, liegt man mehr oder weniger genau in der Mitte.

Beide Akkus sind seit einiger Zeit auf dem Markt und differenzieren sich nicht nur durch ihre Kapazität, die beim GoLite Traveler bei satten 9.000 mAh, und beim GoLite Express bei 700 mAh liegt, sondern auch durch ihre primäre Verwendungsmöglichkeit. Als Zwischenmodell gibt es noch einen weiteren Akku der GoLite-Reihe, den GoLite 2.0 mit 3.000 mAh, den wir aber nicht getestet haben. Alle drei Modelle sind in unterschiedlichen Farben, darunter schwarz, rot, blau und grün, bei Amazon erhältlich und kosten 19,99 Euro für den GoLite Express (Amazon-Link) und 59,99 Euro für den GoLite Traveler (Amazon-Link).

GoLite Express ist nicht viel größer als ein Sturmfeuerzeug

Der gerade angesprochene iFrogz GoLite Express – der Name des Akkus deutet es schon an – eignet sich für die kleine Notfall-Aufladung unterwegs. Designtechnisch lässt sich der GoLite Express mit einem kleinen Taschen- oder Sturmfeuerzeug vergleichen, der bequem an einem Schlüsselbund angebracht werden kann und bei einem iPhone 6 in etwa 30 Minuten für knapp 30% Akkuladung sorgt. Der Clou beim GoLite Express ist ein bereits integrierter Lightning-Anschluss, der sich unter einer kleinen Verschlusskappe befindet und direkt ohne Kabel ans iPhone angebracht werden kann. Alternativ gibt es für andere Smartphone-Hersteller auch noch eine Variante mit eingebautem MicroUSB-Port.

Problematisch wird es mit dieser Konstruktion allerdings mit angelegten Cases oder Taschen, dieses muss in vielen Fällen, bei mir beispielsweise beim KAVAJ Dallas, zum Aufladen entfernt werden. Eine kleine Ladeleuchte zeigt an, wie viel Kapazität noch vorhanden ist, und ein seitlich angebrachter, relativ schwergängiger On-/Off-Button macht das Aufladen on demand einfach. Das Befüllen des GoLite Express an sich über einen Micro-USB-Anschluss dauert mit etwa 2,5 Stunden etwas länger als erwartet – im Notfall wird man allerdings mehr als froh über die zusätzlichen 25-30% an Akkuladung sein.

Kleine Taschenlampe als Extra beim GoLite Traveler

Wem die kleine Ladung zwischendurch nicht ausreicht, sollte sich das größte Modell der neuen GoLite-Serie ansehen. Mit satten 9.000 mAh und gleich zwei USB-Anschlüssen mit 5V/2.1A kann der Bolide sogar gleichzeitig ein iPhone und ein iPad mit Saft betanken. Ausgestattet ist der GoLite Traveler zudem mit einer kleinen LED-Taschenlampe zwischen den beiden USB-Ports an der Oberseite, die über einen Doppeltipp auf den On-/Off-Button des Akkus an- und wieder ausgeschaltet werden kann. Eine Maglite-ähnliche Ausleuchtung sollte man nicht erwarten, allerdings reicht das Lämpchen, um in Dunkelheit das Schlüsselloch zu finden oder etwas fallen gelassenes auf dem Boden zu suchen.

Über vier blaue LEDs am gummierten und daher sehr robusten oberen Teil des GoLite Traveler lässt sich nach dem Einschalten der aktuelle Akkustand ablesen. Die 9.000 mAh reichten bei meinen Tests für ein viermaliges Aufladen meines iPhone 6 bei verschiedenen Akkuständen und sorgten so für 271% Ladekapazität, was knapp drei kompletten Ladungen entspricht. Bedenken sollte man außerdem, dass auch mobile Akkus wie der GoLite Traveler und Express erst einmal einige Ladevorgänge benötigen, um ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten zu können. Das Aufladen des GoLite Traveler über den Micro-USB-Port benötigt dann auch eine entsprechende Zeit von etwa 6 Stunden, um wieder auf die volle Kapazität zurückgreifen zu können.

Gerade auf Reisen sollten sich die beiden vorgestellten Akkus sowohl für die kleine Notfall-Ladung zwischendurch als auch als langfristiger Ersatz für die Steckdose im Fall vom GoLite Traveler gut eignen. Dank verschiedener erhältlicher Farben, einer leicht gummierten und daher äußerst griffigen Oberfläche und schnellen Aufladezeiten der iDevices lohnt es sich, die beiden GoLite-Modelle genauer in Betracht zu ziehen, sollte eine entsprechende Anschaffung anstehen.

Der Artikel GoLite Traveler und Express: 9.000- und 700 mAh-Akkus von iFrogz für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 soll bei kostenlosen Downloads kein Passwort verlangen

Wer kostenlose Inhalte wie Apps, Filme und Musik von iTunes mit dem iPhone, iPad oder dem iPod touch herunterlädt, wird sich schon manchmal gefragt haben, warum dennoch das iTunes-Passwort eingegeben werden muss. Apple hat nun offenbar ein Einsehen und bietet nach einem Medienbericht in der kommenden Version iOS 8.3 eine Option an, mit der die Passwortabfrage bei dieser Art von Downloads deaktiviert werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 22.3.15

Produktivität

iDatabase iDatabase
Preis: 29,99$ 0,99 €

Dienstprogramme

App for Dropbox + App for Dropbox +
Preis: Kostenlos
Cloud Mail.Ru Cloud Mail.Ru
Preis: Kostenlos

Musik

NetRadio UK NetRadio UK
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Трансконтроль Трансконтроль
Preis: Kostenlos

Spiele

Angry Harvester Angry Harvester
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Download von Gratis-Apps ohne Passwort ist möglich

Mit Sicherheit ist es euch auch bereits aufgefallen, dass Apple selbst beim Download von kostenlosen Inhalten aus dem iTunes Store nach eurem Passwort fragt, was viele Nutzer stört. Ab iOS 8.3 ist dies nicht mehr der Fall, wenn ihr die entsprechende Option in den Einstellungen aktiviert. Dies betrifft zudem nicht nur Apps, sondern jeglichen übrigen kostenlosen Content, wie Musik oder auch Bücher.

iOS 8.3

Um diese Einstellung aktivieren zu können, müsst ihr mit eurem iOS-Device unter iOS 8.3 das Menü iTunes & App Store besuchen. Dann wählt ihr in den Einstellungen zum Passwort den Punkt der Einkäufe und In-App-Käufe. Hier kann dann angegeben werden, dass das Passwort bei kostenlosen Inhalten ab sofort niemals mehr zusätzlich eingetippt werden muss.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und demnächst kommt … die Apple Pocketwatch

Das man in Cupertino bereits die Apple Watch 2 in Planung hat, das glaubten die ersten Journalisten und Blogger bereits wenige Tage nach der letzten Keynote. Und dann tauchte in der letzten Woche tatsächlich diese Meldung im Netz auf: “AT APPLE, WE’RE PROUD OF OUR NEW APPLE WATCH. BUT WITH THE STARTING PRICE OF $349, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Video-Update zum Fortschritt der Megabaustelle

Apple Campus 2 März

Nachdem wir euch im Februar bereits zum Baufortschritt vom Apple Campus 2 informiert haben, folgt nun ein weiteres Update für den März. Zum wiederholten Male stammen diese Aufnahmen in 4K-Auflösung vom YouTube-Nutzer MyithZ, der diesen Film mithilfe eines Hexacopters und einer GoPro Hero4 erstellt hat. Ein deutlicher Fortschritt ist bei der Eingangshalle vom Apple Campus 2 zu sehen.

Während die Eingangshalle im Februar nur bis zur ersten Etage gebaut wurde, sind die Arbeiter nun bereits bei dem Dach angekommen. In einem weiteren Film der Kollegen von AppleInsider ist zudem das Parkhaus vom Apple Campus 2 zu erkennen. Hier wird bereits ein sehr guter Eindruck vermittelt, wie groß die Anlage für die Parkmöglichkeiten der Mitarbeiter von Apple tatsächlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden. Gern könnt Ihr Euch auch die unserer Meinung nach besten neuen Mac-Apps der Woche anschauen.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Die Mischung aus Puzzle und RPG ist im Retro-Stil gehalten und frei von In-App-Käufen:

SwapQuest SwapQuest
(20)
2,99 € (uni, 58 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der Puzzler ist nicht nur neu, sondern auch komplett gratis erhältlich:

ULTRAFLOW ULTRAFLOW
(19)
Gratis (uni, 36 MB)

Hoher Grusel-Faktor garantiert – Freunde von Freddy bekommen spannenden Spielenachschub:

Five Nights at Freddy Five Nights at Freddy's 3
(18)
2,99 € (uni, 35 MB)

Spielt unterwegs Poker gegen bis zu vier KI-Gegner:

Dice Town Mobile Dice Town Mobile
Keine Bewertungen
3,99 € (uni, 135 MB)

Mit diesen beiden Apps könnt Ihr MIDI- und Audio-Daten übertragen – vom iPhone oder iPad via USB-Kabel direkt auf den Mac:

midimux midimux
(6)
9,99 € (uni, 4.3 MB)

audiomux audiomux
Keine Bewertungen
6,99 € (uni, 3.5 MB)

In dem Farben-Kombinations-Puzzle mit Tag- und Nacht-Theme ist Reaktionsschnelligkeit gefordert. Ihr solltet die Mitte des Spielfelds schützen:

Chromaticon Chromaticon
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 21 MB)

Je mehr Level Ihr in diesem geometrisch gestylten Puzzles löst, desto sicherer kommt Ihr durch die Welten:

TouchTone™ TouchTone™
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 12 MB)

Spielt Shakespeares Hamlet durch, aber trefft selbst Entscheidungen und verändert so die Geschichte:

Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
Keine Bewertungen
5,99 € (uni, 122 MB)

Nach diversen Problemen mit Apple kann die Widget-App nun doch wieder in den Store:

Die witzige KI CARROT hat nun auch eine eigene Wetter-App, die Ihr unbedingt kennen solltet:

CARROT Weather - Talking Forecast Robot CARROT Weather - Talking Forecast Robot
(13)
2,99 € (uni, 10 MB)

Atari verknüpft klassische Games mit Sport:

Atari Fit™ Atari Fit™
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 90 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple TV mit Siri und App Store

Wann gibt es endlich wieder ein Hardware-Update für den Apple TV? Die aktuelle Version 3 der Set-Top-Box wurde vor ziemlich genau drei Jahren vorgestellt. Es wäre also an der Zeit und laut Buzzfeed soll es endlich im Juni soweit sein. 

Das Portal soll auch einige Infos zu den Funktionen der Box haben, die aber nicht wirklich überraschen. Zum einen soll der neue Apple TV die Unterstützung für Apps bieten. Daher soll er auch mehr als 8GB Speicher mitbringen. Die Vorstellung auf der Entwicklerkonferenz WWDC würde sich dann im Juni anbieten, da die Entwickler dann direkt die SDK-Tools zur Verfügung gestellt bekommen könnten.

Außerdem soll Siri als Spracherkennung eine große Rolle spielen und Apple will mit einem eigenen TV-Dienst durchstarten. Für einen festen monatlichen Betrag soll man dann diverse Live- und On Demand-Angebote auf der kleinen Kiste bestaunen dürfen. Ein Vorgeschmack könnte das neue HBO Now sein, das Apple auf der letzten Keynote vorstellte.

Glaubhaft ist dieser Bericht auch insofern, da auf der Apple Produktseite unten als Preisangabe “Ab 79 Euro” angegeben ist. Bei einem Produkt, das ohnehin nur in einer Ausführung verfügbar ist, hätte man sich das Wörtchen “ab” doch sparen können?

Der Beitrag Neuer Apple TV mit Siri und App Store stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 Marktanteil bald bei 80%

Die Verbreitung von iOS 8 steigt und steigt. Apples letzte Zahlen aus dem November besagten noch eine Verbreitung von rund 56%. Jetzt gibt es neue Angaben. 

Auf der Developer-Seite ist nun zu sehen, dass über 77% der iPhones und iPads auf der ganzen Welt die neueste Software aus dem Hause Apple nutzen. 20% nutzen noch iOS 7 und nur 3% noch ältere Versionen.

Die Daten stammen aus dem App Store. Nutzer, die noch ältere Versionen nutzen, werden den Store vielleicht seltener nutzen, da viele Apps neue Betriebssystem-Versionen voraussetzen. Somit könnte der 3%-Anteil in der gesamten Masse an iOS-Nutzern noch größer sein.

Das nächste iOS-Update steht mit Version 8.3 bereits vor der Tür. Erstmals wird mit dieser Version auch eine öffentliche Beta verfügbar gemacht. Auf der WWDC 2015 im Juni wird dann wahrscheinlich iOS 9 präsentiert, das sich nach neuesten Berichten auf Stabilität und Leistung fokussieren soll.

Der Beitrag iOS 8 Marktanteil bald bei 80% stammt von apfelbase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Warum ich mich auf die Apple Watch freue

Über die Apple Watch wurde in den letzten zwei Wochen viel diskutiert. Heute möchte ich euch verraten, warum ich mich auf das neue Produkt aus Cupertino freue.

Apple WATCH Edition

Ich kann mich definitiv als Apple-verrückt bezeichnen. Das dürfte man bei mir schon 100 Meter gegen den Wind erkennen und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Daher ist es eigentlich kein Wunder, dass ich mich auf den Start der Apple Watch in rund einem Monat freue. Und auch wenn ich etwas enttäuscht darüber bin, dass mein Wunschmodell aus schwarzem Edelstahl unverschämt teuer ist, freue ich mich auf die Apple Watch.

Vor rund drei Jahren hat mich bereits die Idee der Pebble in ihren Bann gezogen. Nachrichten und E-Mails direkt am Handgelenk zu lesen, ohne das iPhone aus der Tasche ziehen zu müssen. Letztlich hat sich die Pebble aber nur ein halbes Jahr an meinem Handgelenk gehalten – und das hatte zwei Gründe: Ich bin einfach kein Uhrenträger und nach einem Update wurden alle Benachrichtigungen auf die Pebble übertragen, es gab einfach nicht genug Konfigurationsmöglichkeiten.

Ob es Apple mit seiner Watch schafft, mir regelmäßig Technik ans Handgelenk zu binden? Aus einem Grund bin ich sehr zuversichtlich: Keine andere Smartwatch wird so gut mit dem iPhone kommunizieren können wie die Apple Watch. Ich freue mich schon jetzt auf die zahlreichen Apps, die perfekt auf die Möglichkeiten der Apple Watch zugeschnitten sind.

Apple Watch: Die Software macht den Unterschied

Auch wenn das bei einer Uhr sehr komisch klingt: Für mich geht es in erster Linie nicht um das Design oder die Hardware der Apple Watch, sondern um die Software. Und genau das ist es doch, was Apple zusammen mit vielen tausenden Entwicklern in den letzten Jahren so perfekt hinbekommen hat. iPhone und iPad mögen nicht den schnellsten Prozessor haben, nicht den meisten Arbeitsspeicher. Aber sie haben die am einfachsten zu bedienende Software und die beste Auswahl im App Store.

Genau das wird der größte Pluspunkt der Apple Watch sein, wobei das Ende der Fahnenstange noch gar nicht zu sehen ist. Ich bin mir sicher, dass wir richtig tolle und interessante Apps für die Apple Watch bekommen werden, wenn die Entwickler erst einmal selbst mit der Uhr arbeiten können. Und schon jetzt freue ich mich darauf, diese Apps zu testen und euch vorstellen zu dürfen. Schon jetzt spüre ich das Kribbeln in meinen Fingern, wenn ich an den 24. April denke.

Und ja, auch ich würde mich über eine längere Akkulaufzeit der Apple Watch freuen. Wenn ich Abends ins Bett gehe, habe ich meine Uhren aber schon immer abgelegt. Und ob ich sie nun einfach nur so auf den Nachttisch lege oder an da Ladekabel anschließe, macht keinen Unterschied. Und es wurden ja auch schon einige schicke Ladestationen vorgestellt, von denen es sicherlich auch eine in meinen Besitz schaffen wird.

Keine Frage: Ich freue mich auf die Apple Watch. Endlich mal wieder ein neues, aufregendes Produkt des Herstellers, der mein tägliches Leben verändert hat. Ich bin Apple-verrückt und das ist gut so.

Der Artikel Kommentar: Warum ich mich auf die Apple Watch freue erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trainingsprogramm für Kniebeugen: Runtastic Squats Pro Trainer bis morgen früh kostenlos

runtastic_Squats_Pro_IconDas Frühjahr ist da – und damit wollen auch viele ran an den Winterspeck. Straffe Oberschenkel und einen knackigen Po versprechen die guten alten Kniebeugen. Und dafür gibt es seit 2012 natürlich auch eine App.

Mit Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen könnt Ihr Euch heute die Premiumversion kostenlos sichern. Im Rahmen der App des Tages-Aktionen ist die App bis morgen früh kostenlos erhältlich. Ihr spart 1,99 Euro.

Du willst wissen, wie viele Kniebeugen du schon gemacht hast und wie viele du bei deinen vorherigen Trainings geschafft hast? Dank der Runtastic Squats App musst du nicht einmal mitzählen, die App macht das für dich und versorgt dich mit übersichtlichen Infos (bisher war das Zählen der Kniebeugen beim Training wohl das kleinste Problem).

Mithilfe eines Überblicks über deine Fitnessaktivitäten siehst du gleich, welchen Fortschritt du bereits gemacht hast. Zusätzlich kannst du immer wieder neue Rekorde aufstellen und deine vorherigen Bestleistungen übertreffen – das zeigt Dir, wie schnell du beim Training besser wirst. So sollst Du – mit Hilfe der App – schon nach kurzer Zeit 150 Kniebeugen schaffen…

App-Funktionen:

  • Erfassung Deiner bereits geschafften Kniebeugen via Beschleunigungssensor
  • Drei Levels mit einem sportwissenschaftlichen Trainingsplan für 150 Kniebeugen
  • Automatische Pausenfunktion mit Sekundenzähler
  • Sprechender Trainer für höhere Motivation
  • Persönlicher Rekord & Statistiken (z.B. Monatsstatistik, Jahresstatistik…)
  • Leaderboard für Rekorde und gesamte Wiederholungen: vergleiche Deinen Rang mit anderen und Deinen Runtastic-Freunden
  • Die Aktivitäten kannst Du auf Runtastic.com hochladen, dazu muss man sich registrieren
  • Integration mit Apple Health
  • Übertrage Deine Runtastic Fitnessaktivitäten auf MyFitnessPal
  • Teile Deinen Trainingserfolg in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und via E-Mail
  • Motivierende Auszeichnungen für Deine Leistungen (registrierung erforderlich)

Ich habe es gerade mal probiert: Du beginnst in Level 1 mit vier Kniebeugen, dann hast Du eine Minute, 30 Sekunden Pause und machst dann nochmal drei Kniebeugen, dann wieder Pause, wieder drei, dann wieder Pause und zum Abschluss nochmal zwei Kniebeugen. Das sollte zu schaffen sein. (Ich habe die Pausen genutzt, um die Bilder zu integrieren). Wenn das “offizielle” Training beendet ist, kannst Du noch munter weitermachen und versuchen, Deinen Rekord vom Vortag zu brechen. Die App zählt so lange mit, bis Du ganz unten mit dem Finger nach rechts wischt, erst dann wird Dein Ergebnis gespeichert.

Nach dem ersten Training kannst Du den Erinnerungsservice aktivieren. Squats schickt Dir dann eine Aufforderung zum Training. Und da sieht man auch schon, dass die Zahl der Kniebeugen von 12 auf 15 steigt. Und so geht es immer weiter…

Natürlich – wie bei allen runtastic-Apps – will der Herausgeber auch hier, dass Du Dich registrierst oder über facebook anmeldest. Tust Du das nicht, fehlen die oben um den Hinweis ergänzten Funktionen der App.

Runtastic Squats ist eine App, die dabei hilft, den inneren Schweinehund zu besiegen und regelmäßig zumindest etwas für die eigene Fitness zu tun. Von daher ist der Download zu empfehlen. Technisch ist alles in Ordnung, die Gestaltung ist ordentlich und die Reaktion auf die Kniebeugen für die Zählung ist zuverlässig.

Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 38 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und bis morgen, etwa 9:00 Uhr, kostenlos. Normalpreis: 1,99 Euro.

Die App runtastic Squats Pro zählt Deine Kniebeugen mit, erstellt Statistiken und erinnert Dich auch an das sprachunterstütze Aufbautraining.

Die App runtastic Squats Pro zählt Deine Kniebeugen mit, erstellt Statistiken und erinnert Dich auch an das sprachunterstütze Aufbautraining.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HiSmart - der Rucksack mit Smartphone-Anbindung

HiSmart heißt die Tasche mit iPhone-Anschluss, die auch als Rucksack getragen werden kann. In ihrem Riemen befindet sich eine Bedieneinheit, die per Bluetooth mit dem Smartphone und einer darauf laufenden iOS-App Kontakt aufnimmt. Die Bedieneinheit verfügt über Lautsprecher, Mikrofon und einem Drehdruckknopf, mit dem die Musikwiedergabe gesteuert, ein Ort auf der Karte markiert, die iPhone-Kamera ausgelöst und Telefonate angenommen werden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snap! 6 – iPhone 6 Hülle für Fotonarren

iphone snap case 750x422 Snap! 6 iPhone 6 Hülle für Fotonarren
Die Suche nach der richtigen Hülle für das iPhone ist immer eine langwierige Angelegenheit. Entweder ist die Hülle vom Design her unpassend oder nicht für das eigene Smartphone verfügbar. Weiterhin muss sie die Persönlichkeit des Nutzers treffen und sich von den anderen Hüllen erheblich unterscheiden.
Aus diesem Grund habe ich mich für die “Fotonarren” unter uns auf die Suche nach der passenden Hülle gemacht. Dabei ist mir sofort die Kickstarter finanzierte iPhone Hülle von Bitplay ins Auge gesprungen.
Bei der Snap! 6 Hülle aus dem Hause Bitplay handelt es sich um eine iPhone Hülle, die die Verwandlung des Smartphones in eine echte Kamera vervollständigt. Dabei werden mehrere Probleme berücksichtigt, die das iPhone in der Grundausstattung aufzeigt. Ob Haptik, Auslöseknopf oder Objektiv das Fotoerlebnis mit dem Smartphone von Apple hat definitiv noch Verbesserungspotenzial.
Aus diesem Grund bietet Bitplay das 33 Gramm schwere Snap! 6 Produkt an, das derzeit nur für das iPhone 6 verfügbar ist. Zusätzlich gibt es mehrere Objektive zu kaufen, wie zum Beispiel die Weitwinkel-, Macro- und Fischaugenlinsen. Dazu sollte noch gesagt werden, dass die Snap! 6 Hülle in Classic Black, Premium Silver, Strawberry Pink und Deep Blue erhältlich ist. Kostenlos zur Hülle gibt es einen Code zur Freischaltung der In-App-Käufe für die Snap! Pro App dazu, die meiner Meinung nach ein gutes Design mit verschiedenen Aufnahmevarianten, wie zum Beispiel Auto, Manuell und Custom kombiniert.
Da ich an dem Produkt Interesse hatte und selber fotointeressiert bin, habe ich mir das Produkt bei dem deutschen Anbieter Miaku gekauft und für euch einmal getestet. Mein erster Eindruck war weitgehend positiv und ich konnte feststellen, dass das Gadget eine gute Haptik aufweist. snap6 290x290 Snap! 6 iPhone 6 Hülle für Fotonarren
Außerdem ist am Handgriff oben ein Auslöseknopf integriert, der beim Benutzen sofort Aufnahmen tätigt. Dies hat den Vorteil, dass man die Foto App nicht öffnen muss und dabei flexibel und schnell Aufnahmen machen kann. Der Auslöser wird durch eine Mechanik betätigt, die es ermöglicht die gegenüberliegende Seite der Hülle anzuziehen. Dies führt dazu, dass der Lautsprecherknopf betätigt wird und eine Aufnahme auslöst.
Dennoch gab es auch einige Kritikpunkte, die sicherlich erwähnenswert sind. Die oben schon erwähnte Weitwinkellinse hat im Test leider enttäuscht und sah eher wie das Fish-Eye Objektiv aus. Man kann auch noch erwähnen, dass die Hülle bei einem leichten Schütteln des Produktes in geringem Maße wackelt.
Zusammengefasst hat mich die Linse überzeugt, wenn sie aber auch kleine Schwächen aufweist. Ob jemand die Snap! 6 Hülle für den täglichen Gebrauch verwendet, muss jeder für sich entscheiden. Für iPhone 6 Nutzer, die viele Fotos machen ist das iPhone Gadget mit Linsenset zu empfehlen und bietet viele Möglichkeiten tolle Aufnahmen zu machen. Bei den Linsen sollte man jedoch noch zwischen der Makro- und Weitlinse unterschieden, da ein Kauf der Makrolinse empfehlenswert ist, was ich von der Weitlinse leider nicht sagen könnte. Der Preis liegt bei derzeit rund 50 Dollar.

http://www.youtube.com/watch?v=HT9I4Y0pbp0

The post Snap! 6 – iPhone 6 Hülle für Fotonarren appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DAS GROßE Apple Watch Gewinnspiel – So könnt ihr teilnehmen!

watch-gewinnspiel

Wir freuen uns, das bisher größte, kreativste und spannendste Gewinnspiel auf Apfellike zu starten: “Das Große Apple Watch Gewinnspiel”!

Apple Watch Gewinnspiel – Das haben wir gelernt

Um wirklich ein tolles, spannendes Gewinnspiel zu garantieren, haben wir uns dahintergesetzt eine eigenen Lösung an den Start zu bringen. Euer Feedback zu Gewinnspielen aus der Vergangenheit war meist, dass ihr euch keine Verlosungen in Verbindung mit Facebook oder Twitter wünscht. Das haben wir berücksichtigt.

Außerdem gab es den Wunsch nach mehr Gewinnchance, wenn man den Preis unbedingt gewinnen wollte. Auch das haben wir umsetzen können, sodass die Teilnehmer, die mehr Auffand in das Apple Watch Gewinnspiel stecken, auch mit höherer Gewinnchance auf die Apple Watch belohnt werden.

So funktioniert das Apple Watch Gewinnspiel

Teilnehmen könnt ihr unter Apfellike.com/gewinnspiel und so funktioniert es im Detail:

  1. Sich anmelden mit Benutzername, Passwort und E-Mail Adresse
  2. E-Mail-Adresse bestätigen mit Klick auf dem Link, den wir euch zuschicken
  3. Apfellike App laden
  4. (In der App) auf den Gewinnspiel-Banner klicken im “Community Tab” (zu finden im Menu) und sich dort anmelden mit eigenem Zugang
  5. Sich wieder auf Apfellike.com/gewinnspiel anmelden und den Link (unten) mit Freunden teilen
  6. Sobald sich mindestens 3 Freunde ebenfalls angemeldet und teilgenommen haben, bist du erfolgreich dabei!

apple-watch-gewinnspiel

Weitere Details zum Apple Watch Gewinnspiel

Das Watch Gewinnspiel läuft bis zum 17.April (24:00) und verlost wird die Apple Watch Sport in gewünschter Farbe und Größe. Wer seine Gewinnchancen erhöhen möchte, hat die Möglichkeit mehr als 3 Freunde einzuladen. Ab 5 eingeladenen Freunden nimmt man mit doppelter Chance teil. Wenn wir das erweitern, erfährt ihr das zuerst hier, auf Facebook oder Twitter.

Probleme mit dem Apfellike Gewinnspiel?

Wenn Fragen oder Probleme auftauchen, meldet euch am besten unter info@apfellike.com. Auch wenn ihr keine Bestätigungsmail zugeschickt bekommt, schreibt uns bitte ein Mail mit eurem Benutzernamen, sodass wir euch manuell freischalten können.

Wir wünschen viel Glück und freuen uns auf die spannenden 3 Wochen!

The post DAS GROßE Apple Watch Gewinnspiel – So könnt ihr teilnehmen! appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps in dieser Woche einen Download wert sind. Gleich gibt’s dann auch noch unsere ganz persönlichen iOS-Favoriten als Extra-News.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Der neue Bau-Simulator kann ab sofort auch für den Mac geladen werden:

Construction Simulator 2015 Construction Simulator 2015
Keine Bewertungen
24,99 € (983 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Das Adventure-Game kommt mit 10 Szenen, in denen Ihr Objekte sucht und Minispiele meistert:

Mystery of Unicorn Castle- The Beastmaster Mystery of Unicorn Castle- The Beastmaster
Keine Bewertungen
6,99 € (568 MB)

Lasst Vimeo-Videos einfach im Mac-Menü abspielen:

Durchsucht Imgur, seht die Bilder durch und das alles in der Menü-Leiste Eures Macs:

Die Dropbox-App kommt mit Shortcuts, übersichtlichen Infos und mehr:

Drop for Dropbox Drop for Dropbox
Keine Bewertungen
2,99 € (0.7 MB)

Trello ist ein praktisches Tool zur Verwaltung von Aufgaben und diese App hilft dabei:

App for Trello App for Trello
Keine Bewertungen
1,99 € (0.7 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Watch ist die erste Smartwatch "von Bedeutung"

In den letzten Wochen musste Apple für seine erste Smartwatch sowohl Lob, als auch Kritik einstecken. In einem Interview hat sich nun Apple-CEO Tim Cook zur Apple Watch, die im April erscheinen wird, geäußert. Seiner Meinung nach sei die Apple Watch "die erste moderne Smartwatch – die erste von Bedeutung". Er vergleicht die Situation mit dem iPod und iPhone. Auch bei diesen Geräten hätte es viele Zweifler gegeben....

Tim Cook: Apple Watch ist die erste Smartwatch "von Bedeutung"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-12

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 bringt Lautsprecher-Anruf

Siri

Mit der erst kürzlich veröffentlichten Public Beta zu iOS 8.3 hat Apple ein kleines aber sehr nützliches Feature in Siri implementiert.

Mit dem Launch von iOS 8 im vergangen Herbst bekamen Nutzer die Möglichkeit Siri durch den Sprachbefehl “Hey Siri” zu wecken, wenn das iPhone an den Strom angeschlossen ist. Jedoch wurde der Anruf trotzdem im normalen Anrufmodus gestartet also nicht direkt mit aktivierten Lautsprechern. Ein nerviger Denkfehler der Apple Ingenieure, denn wenn man schon handsfree anrufen kann wird man dann das Handy vielleicht nicht in die Hand nehmen wollen. Wie 9to5mac nun berichtet soll sich dies aber mit iOS 8.3 ändern. Wie die Screenshots hier zeigen wird der Anruf direkt mit Lautsprechern gestartet wenn der Nutzer danach verlangt.

Screenshot_iOS8.3Screenshot_iOS8.3_2

Zustäzlich zu diesem Feature wird iOS 8.3 noch neue Sprache zu Siri hinzufügen, ein neues Set von Emojis bringen und den Login zu Google Accounts erleichtern. Bis jetzt ist noch nicht bekannt wann iOS 8.3 erscheinen wird, da es erst kürzlich in die Public Beta kam.

Bildquelle

The post iOS 8.3 bringt Lautsprecher-Anruf appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air nur heute für 329 Euro

Habt ihr am heutigen Tag schon einen Blick auf den Saturn Super Sunday geworfen? Falls ihr auf der Suche nach einem iPad Air seid, so können wir euch nur empfehlen, einen Blick auf der Saturn Webseite vorbeizuwerfen. Neben einem HDTV, einer Kaffeemaschine und weiteren Produkten stellt Saturn das iPad Air in den Mittelpunkt. Dabei könnt ihr satte 60 Euro sparen.

saturn220315

iPad Air billiger

Genauer gesagt, handelt es sich um das iPad Air 16GB WiFi. Benötigt ihr nicht zwangsläufig das iPad Air 2 und könnt auf den Fingerabdrucksensor verzichten, so könnte das iPad Air genau die richtige Wahl für euch sein. Das iPad Air verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7-Chip, M7 Motion Coprozessor, 5MP Kamera, FaceTime HD Kamera, WiFi, Bluetooth, Lightning und mehr

Saturn bietet das iPad Air 16GB WiFi zum Preis von 329 Euro an. Damit spart ihr 60 Euro im Vergleich zum Apple Online Store. Apple selbst verlangt 389 Euro für das Gerät. Der iPad Air Deal läuft nur am heutigen Tag und nur solange der Vorrat reicht. Ihr könnt wählen, ob es das silberne oder spacegraue Modell sein soll. Beide Modelle sind auf Lager und sofort versandfertig.

Hier geht es zum Saturn Super Sunday

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einskommasiebenmillionen-Euro-iPhone

iPhone 3G King Button

Wir hatten schon das 120.000 Dollar-iPhone, eines mit Brillanten und etliche Varianten mit teuren Cases und Taschen. Doch dieses iPhone schlägt buchstäblich dem Portemonnaie den Boden aus. Denn das “Apple iPhone 3G Kings Button” ist mit sage und schreibe 139 Diamanten bestückt und aus purem 18-Karat-Gelbgold, -Weißgold und -Rosengold gefertigt. Und statt dem schlichten Homebutton prangt auf dem Handy ein riesiger Diamant mit einem Gewicht von 6,6 Karat. Ob T-Mobile wohl bereit ist, dieses Handy subventionieren? ;-) Kostenpunkt: 1.790.000,00 Euro.

peter aloisson”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defend The Dam: Kostenloses Lane Defense-Game mit Freemium-Konzept

Damit ihr am Wochenende genügend Spiele installiert habt, stellen wir mit Defend The Dam ein weiteres vor.

Defend The Dam 3 Defend The Dam 4 Defend The Dam 2 Defend The Dam 1

Ihr mögt Tower Defense-Spiele? Dann ist auch das neue und kostenlose Defend The Dam (App Store-Link) für euch interessant. Hierbei handelt es sich um eine kleine Abwandlung, denn streng genommen ist es ein Lane Defense-Game. Zum Einsatz kommt das Freemium-Modell, auch Werbung ist vorhanden.

Ziel des Spiel ist es den eigenen Damm zu verteidigen. Dazu könnt ihr verschiedene Kanonen platzieren, die die Angreifer in die Flucht schlagen. Natürlich sind Upgrades möglich, die mit Gold bezahlt werden müssen. Für jeden eliminierten Gegner sammelt ihr Gold, optional ist auch der Erwerb per In-App-Kauf möglich.

Insgesamt gibt es fünf Reihen auf dem Damm, jedoch stehen bis zu zehn Bauplätze für Kanonen bereit. Durch einen einfachen Wisch könnt ihr diese nämlich einfach an eine andere Position schieben, um so alle Reihen abdecken zu können. Mit verdienten Energie-Punkten könnt ihr eure Kanonen verbessern, zum Beispiel in der Geschwindigkeit oder in der Angriffsstärke.

Defend The Dam ist ein Gratis-Spiel

Wer eine 3-Sterne-Wertung einfahren möchte, darf nicht zu viele Angriffe auf den Damm zulassen. Des Weiteren gibt es einen freundlichen Bieber, der die Kanonen wieder repariert, allerdings kann er immer nur an einer schrauben. Aktuell sind 20 Level verfügbar, wobei es immer mehrere Angriffswellen gibt. Weitere Inhalte sind schon in Planung.

Die Grafiken sehen gut aus, das Gameplay ist nichts neues, macht aber Spaß. Zwischendurch werden Werbebanner angezeigt, auch gibt es immer wieder Hinweise auf die In-App-Käufe. Diese halten sich noch in Grenzen, auch ein Spielen ohne Geld in die Hand zu nehmen ist möglich. Das Paket für 2,99 Euro deaktiviert beispielsweise die Werbung, hebt die Begrenzung der Leben auf und beschenkt euch mit ein paar Diamanten.

Defend The Dam ist gut gemacht, aber sicherlich nichts besonders. Wer Tower Defense-ähnliche Spiele mag, wird auch an Defend The Dam Freude haben. Der Download ist 93,5 MB groß, natürlich kostenlos und nur in englischer Sprache verfügbar.

Defend The Dam im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Defend The Dam: Kostenloses Lane Defense-Game mit Freemium-Konzept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boot Camp: Neue MacBooks unterstützen kein Windows 7 mehr

Apple ist bekannt dafür, alte Zöpfe lieber früher als später abzuschneiden. Dieser alte Zopf entpuppt sich im neuesten Fall nun als das 2009 erschienene Windows 7. Wie Apple in einem offiziellen Support-Dokument angibt, unterstützen das jüngst veröffentlichte MacBook Air Early 2015 und MacBook Pro Retina 13“ Early 2015 keine Windows-7-Installation über Boot Camp. Die neuen Modelle gesellen sich damit zum aktuellen Mac Pro, der seit Ende...

Boot Camp: Neue MacBooks unterstützen kein Windows 7 mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad: Power-Akku 31 Euro statt 97 Euro

Euch geht unterwegs regelmäßig der Saft auf iPhone und iPad aus? Dann solltet Ihr Euch diesen Deal ansehen.

Update, 13.15 Uhr24: Bei Interesse solltet Ihr also dran denken, dass die Deal-Aktion Montagfrüh, 6 Uhr, endet.

So berichteten wir am 28. Februar:

Der externe Akku Power Vault kostet normalerweise 109 Dollar (97 Euro), wurde allerdings aktuell auf 34,99 Dollar (rund 31 Euro) herabgesetzt. Der Versand erfolgt international und kostenfrei. Die Kapazität beträgt 18.000 mAh. Damit ladet Ihr Euer iDevice gleich mehrere Male komplett voll auf.

Power Vault Akku Bild1

Dank der kompakten Größe ist der Akku leicht transportierbar. Er bietet außerdem zwei Anschlüsse, über die Ihr iPhone und iPad gleichzeitig laden könnt. Um den Akku wieder mit Strom zu füllen, wird ein normales MicroUSB-Kabel verwendet. Dieses liegt dem Lieferumfang bei.

Power Vault hier erwerben

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 8.3: Siri kann über Lautsprecher anrufen

Die iOS 8.3 Beta wurde von Apple um ein kleines, aber für viele sicherlich nützliches Feature erweitert. So kann man mit Siri jetzt Personen über Lautsprecher anrufen.

Bildschirmfoto 2015 03 22 um 13.46.33 570x503 Neu in iOS 8.3: Siri kann über Lautsprecher anrufen

Wie ihr auf den obigen Screenshots von 9to5Mac erkennen könnt, ist Siri jetzt in der Lage, den Anruf über Lautsprecher zu starten. In vorherigen iOS-Versionen ist das noch nicht möglich. Sinnvoll ist dieser Befehl vor allem, wenn man Siri beispielsweise bei der Autofahrt per “Hey Siri” aktiviert und nicht auf sein iPhone schauen kann.

Und auch eine weitere Kleinigkeit ist bei der Durchforstung der Einstellungen aufgefallen. So wird es eine Option geben, die Passworteingabe für Gratis-Downloads im iTunes Store zu unterbinden. Der entsprechende Schalter liegt in den “iTunes- & App Store”-Einstellungen. Allerdings erscheint der Schalter nicht, wenn TouchID für Einkäufe aktiviert ist.

Neben diesen Neuerungen verbessert iOS 8.3 außerdem die Aussprache des digitalen Assistenten, macht Mails in Push-Nachrichten voll lesbar und CarPlay drahtlos nutzbar.

Wann iOS 8.3 für alle an den Start geht, ist noch nicht klar. Sehr lange sollte es aber nicht mehr dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook Pro 13“ 2,6 GHz 256 GB SSD für nur 1.294 statt 1.479 Euro

MacBook Pro Retina

Der Online-Shop Gravis bietet am heutigen Sonntag das Apple MacBook Pro mit Retina-Display zu einem sehr guten Preis an. Die Ausführung mit einem 2,6 GHz Prozessor, 256 GB SSD und 8 GB Arbeitsspeicher bekommt ihr heute zum Preis von nur 1.294 Euro inklusive Versand. Meldet euch noch beim kostenlosen Gravis Newsletter an, um einen zusätzlichen 5 Euro Gutschein erhalten zu können.

Direkt zum Angebot von Gravis

Normalerweise kostet dieses Gerät 1.479 Euro. Ihr spart also 185 Euro bei einer Bestellung im Online-Shop von Gravis. Beachtet bitte, dass ihr dieses Angebot nur heute am 22.03.2015 zu diesem Preis bekommen könnt.

Apple MacBook Pro 13 technische Details:
Display: 13,3-Zoll
Auflösung: 2.560 x 1.600 Retina
Prozessor: 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5
Speicher: 256 GB SSD
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Anschlüsse: 2x Thunderbolt 2, 2x USB 3.0
Kommunikation: WLAN, Bluetooth
Akkulaufzeit: Maximal 9 Stunden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atari Fit™

Atari Fit™ ist eine neue Fitness-App mit vielen Funktion, die Benutzer dazu motiviert, alleine oder mit Freunden zu trainieren. Dadurch verdienen Sie Punkte für tolle Atari-Spiele und schalten neue Fitnessprogramme frei.

• Über 100 Übungen – Die Trainingsprogramme umfassen Zirkeltrainingseinheiten für den ganzen Körper und Laufprogramme, die von Michael Porter entworfen wurden. Porter ist ein von der National Academy of Sports Medicine (NASM) zertifizierter Personal Trainer und Spezialist für Leistungssteigerung. Schalten Sie weitere Fitnessprogramme mit Punkten, die Sie durch das Verbrennen von Kalorien verdienen, frei, oder erwerben Sie sie mit In-App-Käufen. 
• Spielend trainieren – Motivieren Sie sich mit immer neuen Herausforderungen selbst, indem Sie tägliche Tipps befolgen und aus einer Vielzahl an Übungen und individuellen Programmen wählen. Behalten Sie den Überblick über die von Ihnen zurückgelegte Entfernung, Ihre Geschwindigkeit, Pace und verbrannte Kalorien. 
• Tolle Atari-Spiele – Steigern Sie Ihre Fitnessstufe und verdienen Sie beim Trainieren Münzen. Mit diesen können Sie Spieleklassiker von Atari wie z. B. Pong®, Super Breakout® und Centipede® freischalten.
• Kompatibel mit tragbaren Trackern – Verwenden Sie die App mit tragbaren Gesundheits- und Fitness-Trackern, z. B. von Fitbit und Jawbone, indem Sie die App mit Apple Health verbinden und verdienen Sie Belohnungen im Spiel.
• App-Datensammler – Verbinden Sie die App mit Apple Health, RunKeeper oder Facebook und erhalten Sie nützliche Daten (Gewicht, täglich zurückgelegte Schritte, Übungen), während Sie mit der voll funktionsfähigen Protokollfunktion den Überblick über Übungen behalten (Sets, Wiederholungen, Gewichte). All dies trägt zur Verbesserung Ihrer Atari-Fit-Erfahrungsstufe bei.  
• Mehrspielermodus – Spielen Sie wann immer Sie wollen mit Freunden auf der ganzen Welt. Werden Sie Mitglied eines Teams und trainieren Sie gemeinsam oder treten Sie gegeneinander an. Behalten Sie den Überblick über Ihre Gruppenleistung und motivieren Sie sich gegenseitig zum Training. Kämpfen Sie um den Titel des fittesten Spielerteams der Welt!
• Online-Bestenlisten für Spieleklassiker von Atari – Die in dieser App enthaltenen Atari-Spiele verfügen erstmals über Bestenlisten, sodass Spieler aus aller Welt sich miteinander messen können.  
• Social-Features – Posten Sie Ihre Errungenschaften nach jeder Trainingseinheit auf Twitter oder Facebook und teilen Sie Ihre Erfolge und persönlichen Bestleistungen. So macht Fitness mit Freunden noch mehr Spaß. Finden Sie heraus, wie sich Ihre Freunde schlagen und motivieren Sie sich gegenseitig zum Trainieren!

Download @
App Store
Entwickler: Atari
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble stellt 1 Mio. US-Dollar für Smartstrap-Entwicklung zur Verfügung

smartstrap
(Bild: Seeed Studios)

Nachdem die Pebble Time regen Zulauf verbuchen kann und die Kickstarter-Aktion ca. 20 Mio. US-Dollar eingebracht hat, konzentriert sich das Unternehmen nun darauf, auch die Zubehörindustrie für sich zu gewinnen. Neben der neuen Smartwatch gibt es nämlich auch das neue Smartstrap-Konzept, wo es künftig möglich sein wird, das Armband auszutauschen und um zusätzliche Funktionen zu erweitern.

1 Mio. US-Dollar
Damit es auch einen Anreiz für Erfinder und Unternehmer gibt Zubehör zu entwickeln, stellt Pebble 1 Mio. US-Dollar zur Verfügung, wo ausgewählte Projekte gefördert werden sollen. Erste Ideen und Projekte gibt es schon, denn die Seed Studios arbeiten beispielsweise schon an sogenannten Xadow-Modulen, welche die Smartwatch um NFC, GPS oder einen Herzschlag-Sensor erweitern könnten. Wir werden sehen, welche Smartstrap-Ideen in den nächsten Monaten noch auftauchen werden. Auf jeden Fall wird die Pebble Time damit für viele sicherlich noch interessanter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab Montag 5 Euro Oster-Bonus bei REWE

Gute Nachrichten für alle Apple-Nutzer: Ab Montag gibt es wieder günstigeres iTunes-Guthaben.

REWE iTunesDen bisherigen März über war es eher ruhig, gestern Abend haben wir endlich zum ersten Mal unseren iTunes-Newsletter versenden können. Dafür sorgt REWE mit einer Oster-Aktion, die so besonders allerdings nicht ist. Ähnlich wie bei vorherigen Angeboten bekommt ihr ab Montag 5 Euro Bonus-Guthaben, wenn ihr eine iTunes-Karte im Wert von 25 Euro kauft.

Statt der gewohnten 20 Prozent Rabatt gibt es also einen Bonus in Höhe von 20 Prozent. Das ist allerdings immer noch besser, als Apps, Musik oder Filme zum Standard-Preis zu kaufen. Ein kleines Rechenbeispiel: Nehmt ihr das Angebot von REWE war, zahlt ihr für einen normalerweise 1,99 Euro teuren Download rechnerisch nur noch 1,66 Euro.

Das Angebot gilt vom 23. bis 28. März in allen REWE-Filialen in Deutschland. Bis Ostern ist es dann zwar noch ein bisschen hin, das erste Ei wird euch aber dennoch schon ins Nest gelegt.

Der Artikel iTunes-Karten: Ab Montag 5 Euro Oster-Bonus bei REWE erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 KW 2015

Ein Blick in den Kalender, schon wieder eine Woche rum. Zeit fliegt nur so dahin …

  • Muss ich probieren, die McDonald’s Theorie. ;-)

    Wenn wir mit Kollegen versuchen zu entscheiden, wo wir Mittag essen, und niemand eine Idee hat, dann benutze ich einen Trick. Ich empfehle McDonald’s. Eine interessante Sache passiert jetzt…

  • Der Titel trägt schon ein schweres Wort in sich, aber nicht davon abschrecken lassen. Das Morgen-Manifest. Glaube, Kaffee wird darin nicht erwähnt …

    Einige wichtige Dinge, an die du dich jeden Morgen erinnern solltest

  • Ein langer Text über eine Band die ich wirklich verehre. Hoffe zerstört (mit rollenden R) jetzt kein Bild über mich. ;-) USA, 20.56 Uhr Rammstein.

  • Konsumverzicht. Da entstehen auf einmal 1000 Bilder in meinem Kopf. Jetzt kommt ein neuer Film darüber in die Kinos der garantiert meine 1000 Bilder im Kopf zerstören wird. Hoffe danach durch neue ersetzt. Doku „My Stuff“ über Konsumverzicht: Als Erstes kommt der Mantel

    Ein Mann läuft nackt durch Helsinki, es ist der Beginn eines Experiments: Petri Luukkainen sperrt sein Hab und Gut in ein Depot, jeden Tag holt er nur einen Gegenstand heraus. Sein Ziel: herausfinden, was glücklich macht.

  • Kaufen. ;-) Die Sache mit dem Buch

    Es war eine Arbeit, die ich bereits im Januar 2014 begann und die bis exakt zum heutigen Abend dauerte: Buch schreiben, Buch zum ersten Mal abgeben, Buch zum zweiten Mal abgeben, nochmal neu strukturiert, klarer mit einem roten Faden. Dann wieder hier und da gemeinsam mit meiner Lektorin an Stellen feilen. Zum Schluss noch einmal ordentlich mit Quellen versehen und gerade eben habe ich all das abgeschickt und gerade eben habe ich mir ein Bier aufgemacht.

  • Sie kommen wieder. Faith no More – Sol Invictus

  • Schon lange kein Stöckchen mehr gehabt? ;-) What’s on my iPhone.

    Mir war gerade danach ein kleines “What’s on my iPhone” zu machen, allerdings nicht als Video und auch nicht mit Links, Beschreibungen, etc. sondern ganz einfach mit Screenshots.

  • Podcast: Verdrängen und Verleugnen – Abwehrmechanismus der Seele

    Mittlerweile ist es neurowissenschaftlich belegt, dass der Mensch in der Lage ist, sich selbst unbewusst zu manipulieren oder Realitäten auszublenden, etwa eigene Schwächen und Gebrechen zu leugnen. Autorin: Justina Schreiber

  • Podcast: Ohne Fleisch? – Vegetarismus – Für und Wider

    Rund sieben Millionen Menschen ernähren sich in Deutschland vegetarisch. Die einen wollen damit ein Zeichen setzen gegen die industrielle Massentierhaltung, die anderen denken dabei an die eigene Gesundheit. Autorin: Daniela Remus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software-Aktion (- 95 %): Identität schützen, Daten entfernen

Wollt Ihr nicht, das all Eure Daten im Internet landen? Safe Shepherd ist ein nützliches Programm.

Die Software hilft Euch dabei, im Internet gespeicherte Daten über Euch selbst zu finden und zu löschen. Wie viel über Euch im Internet zu finden ist, wird Euch vermutlich erschrecken. Damit das nicht mehr lange so ist, hilft Safe Sheperd beim Entfernen. Dazu wird automatisch eine Anfrage an den Betreiber der Seite gesendet. Safe Shepherd Bild Sollte dieser Eure Daten nicht löschen wollen, erhaltet Ihr Details, wie Ihr selbst einen Antrag stellen könnt. Sobald neue Daten auftauchen, werden diese sofort bei Euch gemeldet. Aktuell könnt Ihr die Pro-Lizenz für ein Jahr zum Sonderpreis erstehen: Die Software ist 95 Prozent vergünstigt. Normalerweise werden für diese aufwändige Software 1188 Dollar (1100 Euro) fällig. So eine Summe investiert man eher nicht. Das Gute: Aktuell kostet das Programm nur 59 Dollar (rund 54 Euro). Das Angebot gilt allerdings nur noch wenige Stunden.

hier gelangt Ihr zum Deal

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.3.15

Produktivität

iBox Remote File Access iBox Remote File Access
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Infinity Image HD Infinity Image HD
Preis: Kostenlos
iTimerCam iTimerCam
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Music Healing Music Healing
Preis: Kostenlos

Bildung

Keys Kids Play HD Keys Kids Play HD
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Love Craft HD Love Craft HD
Preis: Kostenlos
Prism Your Screen - HD Prism Your Screen - HD
Preis: Kostenlos

Musik

Pocket Studio Pocket Studio
Preis: 6,99 €

Unterhaltung

Spiele

Avoid It Avoid It
Preis: Kostenlos
Keep Me Up Keep Me Up
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neue Eindrücke zeigen Fortschritte

Die Bezeichnung Großprojekt scheint bei Apples Campus 2 noch untertrieben. Es ist schon erstaunlich was auf dem ehemaliges Hewlett Packard Gelände in Cupertino heranwächst. In den letzten Monaten konnten wir viele Eindrücke von fliegenden Reportern oder ferngesteuerten Drohnen bewundern. Nun gewährt uns Appleinsider einen neuen Blick auf die beindruckende Baustelle.

Da schaut jemand über den Zaun

Damit ist nicht der Fotograf des neusten Fotos gemeint, sondern die Dachkonstruktion des “Raumschiff“ Rings. Mittlerweile ragt der Komplex bereits über den Bauzauns heraus.

campus 2

Bewegen wir uns in die Höhe, ist das weitere Ausmaß des Fortschritts zu sehen. Hier erkennen wir den Gebäudekomplex bereits in einer fortgeschrittenen Form. Deckenplatten, Wandkonstruktionen und Nebengebäude sind vorangeschritten und lassen Apples Campus 2 nicht nur mit der Vorstellungskraft sehen. Ein Video gewährt euch einen schönen Eindruck.

Besonders erfreulich für die Region ist die Tatsache das Apple auch mit ansässigen Unternehmen arbeitet. So wird beispielsweise das lokale Familien-Unternehmen Clark Pacific beschäftigt.

Wenn euch der Werdegang des Apple Campus 2 Projekt interessiert, lohnt sich ein Blick in unsere bisherige Berichterstattung mit vielen Fotos und Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raspberry Pi 2 im Tastatur-Gehäuse: Project Kiiboard

Project Kiiboard - Raspberry Pi 2 integriert

Der Bastler b10nik hat über mehrere Wochen einen Raspberry Pi 2 in ein Tastatur-Gehäuse eingesetzt. Das fertige Project Kiiboard wirkt ein wenig wie ein moderner C64 oder Amiga. Computer in die Tastatur integrieren Die Ausmaße des Raspberry Pi 2 erlauben den Einsatz des Mini-Computers in vielerlei Geräten. B10nik hatte sich ausgedacht, eine Tastatur mit dem Model B zu verbinden. Diese Idee ist freilich nicht neu, schon 2012 hatte Lasse Beyer ein ähnliches Unterfangen mit einer Cherry-Tastatur und einem älteren Pi unternommen und es Raspcherry-Pi genannt. B10nik hat allerdings ein bisschen mehr Sinn für Ästhetik bewiesen, denn er ließ extra eine (...). Weiterlesen!

The post Raspberry Pi 2 im Tastatur-Gehäuse: Project Kiiboard appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Power: TrekStore präsentiert Akku im Scheckkartenformat

Die CeBit in Hannover birgt so manche Überraschung und ermöglicht kleinen bis großen Unternehmen ihre neusten Produkte vorzustellen. So auch die deutsche Hardware-Firma TrekStore, die sich einem mobilen Akku im Scheckkartenformat angenommen hat.

TrekStore Power-Bank 2500* ist die exakte Modellbezeichnung des Zubehörs und bietet auch die namensgleiche Akku-Kapazität. Die Besonderheit des Energiespeichers besteht zum einen in der Größe, die sich in etwa auf die Maße einer zu dick geratenen Kreditkarte begrenzt und zum anderen im integrierten Ladekabel.

Das eingebundene USB-Kabel kann einfach aus der Halterung genommen werden, um über Micro-USB beispielsweise Action-Kameras oder ähnliche Geräte mit frischer Energie zu befüllen. Für Apple-Devices hat TrekStore eine weitere Aussparung in ihrem mobilen Akku vorgesehen, die einen Micro-USB auf Lightning-Adapter bereit stellt.

Für die kompakten Maße und dem Gewicht von nur 122 Gramm bietet die Power-Bank genug Kapazität um ein iPhone 6 mit einer kompletten Akku-Ladung zu beladen. Der Hersteller legt der Verpackung noch ein Etui bei, welches den Akku, sowie einige Kreditkarten verwalten kann. Der Preis von derzeit 21,49 Euro erscheint ebenfalls als fair. Bis der Akku an seine Kunden verschickt wird, vergehen jedoch noch ein paar Wochen. Die TrekStore Power-Bank 2500 kann hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo wird Smartphone-Spiele selbst entwickeln, Free-to-Play wird erwogen

Anfang der Woche hat Nintendo einen kleinen Bob-omb platzen lassen. Der japanische Spieleentwickler hat bekannt gegeben, sein Spieleangebot künftig auf Smartphones und Tablets auszuweiten. Es soll sich dabei um eigens für die Plattform entwickelte Spiele handeln, keine Ports bereits erhältlicher Konsolen- oder...

Nintendo wird Smartphone-Spiele selbst entwickeln, Free-to-Play wird erwogen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 12/2015 – Nintendo, Apple Watch und iTunes Guthaben.

Apple Sonnenfinsternis 2015

Diese Woche war die Sonnenfinsternis bei uns. Leider war das bei uns in der Region nicht wirklich zu sehen, aber das Bild hier oben entschädigt für alles...

Für viel Furore, zumindest auf Facebook, hat die Meldung gemacht, dass Nintendo sich entschieden hat nun doch Spiele für iOS, bzw. alle Smartphone-Plattformen, zu entwickeln. Ob es 1-zu-1-Kopien der bestehenden Spiele gibt, oder spezielle, neuen Spiele entwickelt werden, dass ist noch offen. Kaum war die Apple Watch angekündigt, schon kommt viel Zubehör dazu. Selbst eine Apple Watch aus LEGO kann man sich bestellen.

Für ein einfaches Virtual Reality Erlebnis, braucht man nur ein Stück Karton und schon kann es los gehen. Sieht zwar komisch aus mit der Karton-Kiste vor dem Gesicht, das Erlebnis ist aber gar nicht mal so schlecht. Zum Schluss dann noch ein Tipp wie man Geld sparen kann: Wenn ihr iTunes Guthaben braucht, lasst die Kreditkarte stecken! Kauft euer Guthaben 15% günstiger über die Swisscom Rechnung. Nur noch kurze Zeit, dafür ganz einfach und super schnell!

Was diese Woche sonst noch erwähnenswert war, dass steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 12/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InfiniteUSB - Unendliches USB-Kabel gegen Port-Angst

Mit dem InfiniteUSB können an einen USB-Port beliebig viele Geräte gehängt werden. Möglich macht das ein zweiter Anschluss am Kabel, der die Möglichkeit bietet, wieder ein InfiniteUSB anzuhängen. Die Idee ist schon älter, wird aber jetzt durch Kickstarter finanziert und dürfte in den nächsten Monaten in Produktion gehen. An einer USB-C-Variante, die besonders künftige Besitzer eines MacBook 12 erfreuen dürfte, wird bereits gearbeitet. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3: Schalter für Deaktivierung der Passwort-Abfrage bei Gratis-Downloads

ios81Mit iOS 8.3 erwartet uns offenbar die Möglichkeit, die Kennwortabfrage für kostenlose Downloads aus dem App Store, iTunes Store und iBooks Store zu deaktivieren. In der bereits an Entwickler verteilten Vorabversion findet sich diesbezüglich ein neuer Schalter. In diesem Zusammenhang packt Apple die bislang im Bereich „Einschränkung“ ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.3.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 22. März, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator aerofly RC 7 - R/C Flugsimulator
(32)
44,99 € 39,99 € (9571 MB)

Total War: SHOGUN 2 Collection
(16)
49,99 € 24,99 € (17770 MB)

Total War™: SHOGUN 2 - Fall of the Samurai Sammlung
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (19634 MB)

Reckless Racing Reckless Racing
(8)
3,99 € 0,99 € (195 MB)

Produktivität

HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (35 MB)

WiFi Scanner WiFi Scanner
(64)
9,99 € 6,99 € (7.3 MB)

1Password 1Password
(1335)
49,99 € 34,99 € (30 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atari Fit: Sport machen mit neuer Fitness-App, um Spiele-Klassiker wie Pong freizuschalten

Zwar hält der App Store schon eine große Anzahl an Fitness-Apps bereit, aber wohl keine wie das neue Atari Fit.

Atari Fit 1 Atari Fit 2 Atari Fit 3 Atari Fit 4

Atari Fit (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store bezogen werden kann, aber einige In-App-Käufe für zusätzliche Inhalte beinhaltet. Insbesondere ältere iPhone-User werden das Unternehmen Atari sicherlich noch als Produzent von Spielekonsolen und Games kennen. Immerhin, der spielerische Charakter geht auch im just erschienenen Atari Fit nicht ganz verloren – durch Trainings-Erfolge lassen sich in dieser neuen Fitness-App nämlich Atari-Klassiker wie Pong, Centipede und Super Breakout freischalten.

Atari Fit lässt sich auf alle Geräte installieren, die mindestens 94 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.1 oder neuer bereit stellen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das neue Fitness-Portal von Atari bisher leider noch nicht, man ist daher auf die englische Version der Anwendung angewiesen.

Die neue Fitness-App bietet eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Fitness-Bereichen, so unter anderem 150 verschiedene Fitness-Übungen, Workouts, die Möglichkeit, Aktivitäten zu tracken und Schritte zu zählen, und kann auch eine Verbindung zu anderen Atari Fit-Freunden herstellen, um gemeinsam Erfolge zu erzielen oder sich gegenseitig zu überbieten. Bei jeder sportlichen Aktivität belohnt die App den aktiven Nutzer mit Münzen und schüttet dafür kleine Belohnungen in Form von Atari-Spiele-Klassikern aus.

Atari Fit bietet Unterstützung für Wearables und Apple Health

Wer Atari Fit nutzen will, ist nicht zwangsläufig auf ein Benutzerkonto angewiesen. Zwar bietet die App einen Login per Facebook an, allerdings können die Inhalte der Anwendung auch ohne einen Account genutzt werden. Im Hauptmenü bekommt man Zugriff auf einen Kalender, die Freundesliste, einen Posteingang, den App-eigenen Shop, in dem sich weitere Münzen und Workout-Pläne kostenpflichtig erstehen lassen, Statistiken, Workouts und die eingebundenen Freunde. Darüber hinaus gibt es Reiter für „Team“, „Workout“ und „Games“, in denen man sich Teams anschließen oder selbst eines gründen kann, Fitness-Übungen oder ein Aktivitäts-Tracking starten kann, und auch eine eigene Abteilung für die Atari-Spiele-Klassiker.

Atari Fit versteht sich außerdem mit vielen anderen Fitness- und Gesundheits-Apps und bietet beispielsweise eine Verbindung zum Apple Health-System, ebenso wie eine Vernetzung mit Wearables von Jawbone und Fitbit, über die dann ebenfalls Belohnungen ausgeschüttet werden können. Freunde von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter finden außerdem eine Anbindung an selbige Portale, um Aktivitäten mit Freunden teilen zu können. Sicher ist Atari Fit keine Revolution im Fitness-Bereich des App Stores, einen kleinen Blick, gerade für sportbegeisterte Retro-Gamer, ist die App aber dennoch wert.

Der Artikel Atari Fit: Sport machen mit neuer Fitness-App, um Spiele-Klassiker wie Pong freizuschalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfield Mania

Kannst Du Flugzeuge auf Ihre Landebahnen lotsen? Beweise es in “Airfield Mania”!
“Airfield Mania” ist ein tolles “Line-Draw”-Spiel und lässt einen so schnell nicht mehr los!

Features:
* 3 Karten (weitere kommen bald dazu)!
* HD-Grafiken
* Einfach zu erlernen aber schwer zu meistern!

Anleitung:
Klicke die Flugzeuge an und ziehe sie auf die jeweiligen Landebahnen (Farben beachten!) und vermeide Kollisionen!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Sprakelsoft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Boot Camp Support für Windows 7 auf aktuellen MacBooks 2015

Wer auf ein Dualbootsystem mit Windows 7 vertraut, könnte wohl schon bald ein Upgrade durchführen müssen. Wie Apple nun in den Support Seiten für Boot Camp aufführt, gehört das Doppelleben mit der 7 der Vergangenheit an.

bootcamp300x300

Zumindest auf den aktuellen 2015 MacBook Air und MacBook Pro Modellen, wird Boot Camp keine Installation von Windows 7 ermöglichen. Somit sind das 2014 MacBook Air und das 2014 MacBook Pro die letzten Apple Notebooks, die Windows 7 unterstützten.

Generationenwechsel

Im Anbetracht des Windows 10 Release in diesem Sommer ist es nicht verwunderlich, dass Apple den Support für das 2009 erschienene Windows 7 einstellt. Spätestens der Wegfall einer Windows 7 Unterstützung auf dem Mac Pro, ließ die Vermutung Nahe, dass Apple auch mit den neuen MacBook Modellen ähnlich verfährt. Windows 7 ist zur Zeit das am meisten genutzte Windows Betriebssystem, was natürlich auch Apple Nutzer mit einbeschließt.

Die Alternative

Für alle die auf Windows 7 nicht verzichten möchten, bleibt die alternative Nutzung einer Virtualisierungssoftware, wie Parallels Desktop 10 oder VMWare Fusion 7 Pro, die beide eine Zeitreise bis in das XP Zeitalter erlauben.

Solltet ihr den Sprung auf Windows 10 nicht abgeneigt sein, bietet sich Microsofts Angebot für ein kostenloses Upgrade von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 an. Das Upgarde wird mit der Veröffentlichung diesen Sommer zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

104. iSzene Podcast / KW 12

Die KW 12 war eine recht unspektakuläre Woche, die aber trotzdem die eine oder andere Neuigkeit auf Lager hatte. Viel Spaß mit der 104. Ausgabe des iSZENE PodCast wünscht Euch, Mixbambullis Inhalt: Apple veröffentlicht neue öffentliche Beta von OS X 10.10.3 Eigener TV-Dienst von Apple noch dieses Jahr? Die Rückkehr von Tiny Umbrella Eventuell letztes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epic Sunrise Move

7:00 Uhr morgens letzte Woche bei uns im Gewerbegebiet in Rosendahl-Osterwick. Die Nebelschwaden hingen noch dicht über den Feldern, die Sonne kämpfte sich nur langsam an den Horizont und tauchte alles in ein orangefarbenes Licht. Der perfekte Moment für einen neuen Testflug mit unserer DJI Inspire 1 Drohne. Entstanden dabei sind diese Bilder:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: iPad Air für 329 Euro im Angebot

Der “Super Sunday” bringt heute (und nur heute) bei Saturn ein gutes Angebot fürs iPad Air.

Die Elektronikkette gibt das iPad Air mit 16 GB und WiFi für 329 Euro ab. Normalerweise werden im Internet rund 360 Euro für das Modell fällig. Eure Farb-Optionen: silber oder space-grau. Wer sich noch für den Saturn-Newsletter anmeldet, erhält 5 Euro Bonus extra.

iPad Air in silber oder space-grau für 329 Euro

Wer sich eher für das iPad Air 2 interessiert, schaut sich diesen Deal an:

iPad Air 2 mit 64 GB WiFi + Cellular 599 Euro statt 709 Euro

iPad Air Apple Store USA

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer für Mac: Beta der Musikstreaming-App macht sehr guten Eindruck

deezer-700Der Musikstreamingdienst Deezer wird demnächst auch mit einer eigenen Mac-Anwendung am Start sein. Neugierige Premium-Abonnenten können jetzt bereits einen Blick auf die mittlerweile hervorragend funktionierende Vorabversion für den Mac werfen. Das Programmfenster lässt sich erfreulich kompakt am Bildschirmrand platzieren, bietet aber dennoch hervorragenden Überblick. Für schnellen Zugriff auf die unterschiedlichen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen

Wir haben die Portion Extra-MOTIVATION für dich, die noch brauchst, um deine Kniebeugen voller Elan und Tatendrang zu absolvieren. Straffe Oberschenkel und ein knackiger Po? Lade dir die Runtastic Squats App herunter und schon kannst du loslegen – ohne Geräte und total motiviert. Deinen PERSÖNLICHEN TRAINER auf dem iPhone/iPad hast du immer mit dabei und so kannst du Schritt für Schritt dein Ziel verwirklichen. Anspruchsvoll und schwierig? Ach was, du schaffst das! Mithilfe von Runtastic kommst du nach kurzer Zeit schon auf 150 Kniebeugen. Das trainiert nicht nur die Beine, sondern unter anderem auch die Rumpf- und Rückenmuskeln. Wir helfen dir dabei, lass dich von Runtastic auf deinem Weg zu einer tollen Kehrseite begleiten!

APP-FUNKTIONEN & VORTEILE:
- Erfassung deiner bereits geschafften Kniebeugen via Beschleunigungssensor
- Drei Levels mit einem sportwissenschaftlichen Trainingsplan für 150 Kniebeugen
- Automatische Pausenfunktion mit Sekundenzähler
- Sprachcoach, der dich auf dem Laufenden hält
- Persönlicher Rekord & Statistiken (z.B. Monatsstatistik, Jahresstatistik…)
- Leaderboard für Rekorde und gesamte Wiederholungen: vergleiche deinen Rang mit anderen und deinen Runtastic-Freunden
- Lade deine Aktivitäten auf Runtastic.com hoch
- Integration mit Apple Health
- Übertrage deine Runtastic Fitnessaktivitäten auf MyFitnessPal
- Teile deinen Trainingserfolg in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und via E-Mail
- Freu dich über motivierende Badges (Auszeichnungen) für deine Leistungen

Bildschirmfoto 2015 03 22 um 08 26 45
ÜBERZEUGEND
Du willst wissen, wie viele Kniebeugen du schon gemacht hast und wie viele du bei deinen vorherigen Trainings geschafft hast? Dank der Runtastic Squats App musst du nicht einmal mitzählen, die App macht das für dich und versorgt dich mit übersichtlichen Infos. Mithilfe eines Überblicks über deine Fitnessaktivitäten siehst du gleich, welchen Fortschritt du bereits gemacht hast. Zusätzlich kannst du immer wieder neue Rekorde aufstellen und deine vorherigen Bestleistungen übertreffen – das zeigt dir, wie schnell du beim Training besser wirst. Super, oder?

EINZIGARTIG
Die Erkennung der Kniebeugen erfolgt automatisch via Beschleunigungssensor auf deinem iPhone/iPad.

Ergänzend: Auf Wunsch kannst du die gesammelten Daten deiner Fitnessaktivitäten auf Runtastic.com hochladen. Das ermöglicht es dir, jederzeit auf deine Statistiken und deine Trainingserfolge zuzugreifen, die im Trainingstagebuch gespeichert sind. Denk daran: Wenn du willst, kannst du auch deine Freunde jederzeit an deinen Erfolgen teilhaben lassen – perfekt!

Achte beim Durchführen der Kniebeugen darauf, dass dein Rücken gerade bleibt. Die Runtastic Squats App unterstützt dich beim Training, indem sie deine Motivation hoch hält – so erreichst du dein Ziel ganz leicht. Wir sind sicher, du wirst es schaffen und kannst bald stolz sein auf deine Leistung! Lass dich nicht aufhalten und fang gleich damit an!

Runtastic Squats: Dein Start zu einem fitteren Lebensstil!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur am Sonntag: Apple-Angebote bei Saturn & Media Markt

Mit guten Apple-Angeboten kann man Kunden anlocken. Und genau das machen Saturn und Media Markt am heutigen Sonntag in ihren Online-Shops.

Apple Bonus Media Markt

Während eBay gestern mit seinen iPad-Angeboten vorgelegt hat, ziehen Saturn und Media Markt am heutigen Sonntag nach. Fangen wir der Einfachheit halber mit Saturn an, denn dort gibt es das iPad Air der ersten Generation im Angebot. Das Modell mit 16 GB Speicherplatz kostet in Silber und Spacegrau nur 329 Euro, im Internet-Preisvergleich zahlt man sonst rund 20 Euro mehr.


Dank des Newsletter-Gutscheins könnt ihr 5 weitere Euro sparen. Für Einsteiger ist das durchaus ein attraktives Angebot: Mit 16 GB Speicher kann man durchaus sehr gut auskommen, auch die Hardware des iPad Air der ersten Generation reicht aktuell noch für alle Anwendungen aus. Verzichten muss man lediglich auf den Touch ID Sensor, wobei das bei einem Gerät, das ohnehin die meiste Zeit auf dem Wohnzimmertisch auf seinen Einsatz wartet, aus meiner Sicht nicht ganz so wichtig ist wie beim iPhone, das man überall bei sich trägt.

Neukauf-Bonus bei Media Markt

Mit etwas mehr Arbeit verbunden sind die heutigen Angebote bei Media Markt. Dort gibt es nämlich einen Neukauf-Bonus auf alle Apple-Produkte, bei dem ihr je nach Neugerätepreis an der Kasse automatisch einen Bonus abgezogen bekommt. Wie viel ihr sparen könnt, verrät euch die folgende Tabelle:

  • Apple-Produkte ab 299 Euro: 30 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 499 Euro: 60 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 899 Euro: 120 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 1.499 Euro: 200 Euro Rabatt
  • zu den Angeboten

Besonders attraktiv dürften die Rabatte bei den Produkten sein, bei denen ihr gerade so eine der Bonus-Marken knackt. Da wäre zum Beispiel das iPad Air der ersten Generation mit 64 GB Speicherplatz und LTE, das im Online-Shop von Media Markt mit 499 Euro gelistet ist und damit für 439 Euro verkauft wird – das ist ein wirklich toller Preis. Vergesst aber nicht, die Angebote vor dem Kauf kurz durch den Internet-Preisvergleich zu jagen, sicher ist sicher.

Der Artikel Nur am Sonntag: Apple-Angebote bei Saturn & Media Markt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple wirft Anti-Viren-Software für iOS raus

Apple hat sich offenbar dazu entschieden, Programme vom Typ Anti-Virus und Anti-Malware aus dem App Store für iOS zu entfernen. Dies berichtet Intego, der Anbieter der iOS-App VirusBarrier, die ebenfalls aus dem virtuellen Apple-Laden entfernt wurde.

Den 2 betrachten

Da die Updates für Viren-Definitionen am App Store vorbeigehen, erhalten Käufer des Programms diese weiterhin....

App Store: Apple wirft Anti-Viren-Software für iOS raus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.3.)

Am heutigen Sonntag, 22. März, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen
(1442)
1,99 € Gratis (uni, 36 MB)

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
5,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Text Editor & PDF Creator Text Editor & PDF Creator
(30)
1,99 € Gratis (uni, 2.8 MB)

Touch™ Touch™
(8507)
0,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)

Home Design 3D Home Design 3D
(952)
6,99 € 3,99 € (uni, 282 MB)

Home Design 3D GOLD Home Design 3D GOLD
(1251)
9,99 € 6,99 € (uni, 246 MB)

Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(82)
7,99 € 3,99 € (uni, 66 MB)

Musik

NanoStudio NanoStudio
(303)
13,99 € 6,99 € (uni, 70 MB)

Laplace - Resonator Synth Laplace - Resonator Synth
(8)
5,99 € 3,99 € (iPad, 2 MB)

Magellan Magellan
(126)
14,99 € 9,99 € (iPad, 24 MB)

Foto/Video

FDesign - Design Your Own Photo Effects With Layers. FDesign - Design Your Own Photo Effects With Layers.
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 27 MB)

FunSlides - Make HD video from photos FunSlides - Make HD video from photos
(5)
1,99 € Gratis (iPone, 5.8 MB)

Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit
(21)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.3 MB)

KitCamera. KitCamera.
(72)
19,99 € 9,99 € (uni, 88 MB)

ACDSee ACDSee
(50)
1,99 € 0,99 € (uni, 51 MB)

Gramory Gramory
(13)
2,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)

ProCamera 8 ProCamera 8
(484)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 42 MB)

Kinder

Toca Tea Party Toca Tea Party
(23)
2,99 € 0,99 € (iPad, 30 MB)

Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(50)
3,99 € 2,99 € (uni, 300 MB)

MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(27)
0,99 € Gratis (uni, 199 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Dark Echo kostenlos

Die Woche neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wie ihr es von uns gewohnt seid, präsentieren wir euch zum Start in den Sonntag die App der Woche. Woche für Woche pickt sich das App Store Team eine neue Applikation heraus und stellt diese in den Mittelpunkt. Dieses Mal entfiel die Wahl auf das Spiel „Dark Zero“.

dark_echo

App der Woche: Dark Echo

Bevor wir euch mit zu vielen Worten langweilen, lassen wir die Entwickler sprechen.

Gefangen in der Dunkelheit musst du visualisierten Ton verwenden, um deinen Weg durch die bedrohlichen Umgebungen zu finden. Die Geräusche, die du erstellst, prallen von Hindernissen ab und offenbaren die Form der umgebenden Welt. Es wird nicht lange dauern, bis deine einzige Möglichkeit, die Welt wahrzunehmen, ein schreckliches Übel anzieht, das Ton und Seele verschlingt.

Überlebe 80 Levels, die das Herz rasen lassen und dir eine irrationale Angst vor roten Linien geben. Eine ahnungsvolle Klangwelt, die man am besten mit Kopfhörern erlebt, gibt den Ton für deine Reise an. Erkunde, löse Rätsel und vor allem – bleibe am Leben.

Dazu haben wir noch ein kleines Video, welches euch das Spiel näher bringt. Einfach mal herunterladen und einer freien Minute ausprobieren. Macht Spaß. Es gibt keine Werbung und auch keine In-App-Käufe.

Dark Echo ist 54,6MB groß, verlangt nach iOS 5.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar – stiller Drohbrief an die Automobilindustrie

Kommentar: Vieles wurde in den letzten Wochen über Apple und sein wohlmöglich geheimes Autoprojekt „Titan“ gemunkelt, geschrieben und erwähnt. Eine kuriose Kategorie und Thematik, die ganz und gar nicht in Apples DNA liegt – denkt man zumindest.

Apple hatte schon vor vielen Jahren Interesse an der Thematik „Auto“ – das steht definitiv fest. Nicht umsonst war Steve Jobs immer vom Konzern Mercedes und dessen Automobildesign begeistert und fuhr dementsprechend auch einen roten Mercedes-SL. Schon lange gab und gibt es die Gerüchte, dass Apple an einem Automobil werkelt forscht. Natürlich kann man sich vorstellen, dass sich dieses Vorhaben nicht nur auf ein Automobil mit 4 Rädern und einer dicken Motorisierung beschränkt, sondern ein komplett neu erdachtes Automobilkonzept hervorbringen würde. Schon vor 2007 gab es scheinbar interne Gespräche über ein Autoprojekt. So entstand später auch das Gerücht, dass womöglich durch Apple die Automobilindustrie auf die Lackfarbe Weiß setzte – eine Zeit in der eher Silber, Metallic-Blau und Metallic-Grün bevorzugt wurden. Dies ist allerdings ein Gerücht, welches bis heute in keiner Weise wirklich bewiesen werden konnte.

Mit Automobilen hat Apple schon lange Zeit etwas am Hut. Der iPod kann da sicher als erste Station genannt werden, in dem er seit vielen Jahren schon als Musikspeicher im Auto angeschlossen ist und als Musikmediathek im Auto genutzt wird. 6-Fach-CD-Wechsler waren nie die Freude von Autofahrern und so konnte Apple das erste Problem an einem Auto selbst lösen – der iPod als CD-Killer. Das iPhone ist gut und gerne die zweite Station im Auto und das mehr als man auf den ersten Blick erwarten mag.

Natürlich fehlte dem ersten iPhone-Modell ein GPS-Modul, wodurch es prinzipiell  ein reines Telefon war, mit dem man aber auch Musik abspielen und im Internet surfen konnte. Jegliche Navigationen waren demnach nur per WLAN möglich – da durch WLAN-Standorte der ungefähre Ort bestimmt worden konnte. Doch gerade die Musikfunktion – wir erinnern uns an den ersten Widescreen-iPod – machte das iPhone bereit für die Ablösung des iPods. Statt eines iPods wurde kurzerhand das iPhone im Auto angeschlossen und als neue Musikmediathek genutzt. Der zweite Fuß in der Tür. Heute ist das iPhone kein iPod mehr, sondern viel mehr der letzte Punkt einer legendären Präsentationsfolie – ein Internetkommunikationsgerät. Genau dieser Punkt war es, unter dem sich in 2007 niemand etwas wirkliches vorstellen konnte. Heute wissen wir, dass Apple es allemal schon wusste. Das Apple-Telefon ist heute der Knotenpunkt im Alltag geworden – auch im Auto. Nicht umsonst musste der analoge Dockconnectoranschluss weichen, um einem digitalen Lightninganschluss den nötigen Platz zu bieten. Denn durch den neuen Anschluss konnte auch das Konzept von der Einbindung des iPhones im Auto vorangetrieben werden. CarPlay ist hier das Stichwort.

IMG 0011 Fotor e1426782578432 iCar stiller Drohbrief an die Automobilindustrie

Durch die Verbindung von iPhone und Infotainmentsystem im Auto per Lightningkabel, können beide Geräte (Automobil und Smartphone) miteinander kommunizieren. Viel mehr noch – das iPhone kann in gewissem Maße auch das Auto beeinflussen und sei es nur durch die Wahl der passenden Musik oder durch das Ablösen des verbauten Navigationsgerätes durch die iOS-Navigation per CarPlay. Das Display im Auto wird vom iPhone per CarPlay befeuert und liefert somit einem Automobil die nötige Software, die für ein gewohntes Gesamtpaket sorgt. Mit Sicherheit eine Sache, welche die Autobauer seit Jahren schon an vielen Ecken falsch machen – was auch ein Grund für den Sand im Getriebe ist.

Apples Kartenanwendung war ein heikler und drastischer Schritt, der mit viel Hohn und Spott bewertet wurde. Heute weiß man mehr wie sicher, dass dieser Wandel einen handfesten Grund hatte. Oder würde die Apple Watch heute wirklich per Google-Maps eine Fußroute berechnen und per Taptic-Engine den Nutzer blind navigieren…?! Die Apple-Karten sind ein großes Zahnrad in dem gesamten Softwarekonstrukt, denn alles ist mittlerweile davon abhängig und daran geknüpft. Nicht nur die reine Navigation, sondern auch die internen Sicherheitsfeatures wie „Find My iPhone“. Jedes kleine Zahnrand hängt am Ende an der Hauptantriebswelle und lässt das gesamte Ökosystem sicher rollen. Somit muss man in bestehenden Gebieten viel mehr Weitsicht einbringen und den Blick nach vorne wagen. Auch ein iPhone wird in 10 Jahren nicht mehr da sein, wo es heute ist – die Apple Watch zeigt dies definitiv. Und somit wird in 10 Jahren auch ein bekanntes Automobilkonzept womöglich nicht mehr dort sein wo es ist – Elektroautos zeigen auch hier den Wandel der Zeit.

Was will ich damit alles sagen?

Meine Aussagen sind relativ leicht zu erklären, denn ich bin fest der Meinung, dass Apple an einem wirklichen Autokonzept arbeitet und forscht. Dabei gehe ich aber nicht von einem klassischen Automobilkonzept aus, wie man es kennt, sondern viel mehr von einem von Grund auf neu konzipiertem Fahrzeug. Dies am Exterieur und vor allem im Interieur. Apple hat seine Finger schon lange in der Auto-Thematik, probiert sich dort in vielem und tastet sich langsam an kleine Eckpunkte heran. CarPlay, Siri-Eyes-Free und der gute alte Dockconnectoranschluss im Auto nur als kleines Beispiel. Wie wichtig Apple diese ganze Sache ist, zeigt der Umstieg zur hauseigenen Kartenanwendung, welche permanent, serverseitig ausgebaut und aktualisiert wird. Keine Offline-Karten sondern stetig aktualisierbare Karten für den Anwender – egal ob Autofahrer oder Fußgänger. Wenn man alle Gebiete einmal bündelt und sie zu einem Gebilde schnüren würde, dann würde man prinzipiell schon ein Auto aus dem Hause Apple erkennen können. Denn alles was man bisher so kennt, egal ob mobile Hardware oder Software, hat das direkte Potenzial auch auf ein Automobilkonzept übertragen zu werden. In irgendeiner geheimen Garage wird es somit stehen, das hauseigene Forschungsautomobil. Welchen effektiven Nutzen es haben wird, wird sich erst in vielen Jahren wirklich zeigen. Vielleicht wird es ein Mittel sein, um die Daten der Apple-Karten auf einen neuen Nenner zu bringen, in dem das Automobil neue Kartendaten auf Straßen erfasst und somit der Softwareentwicklung einen neuen Ansatzpunkt ermöglicht. Vielleicht ist es aber auch nur ein Forschungsort, um CarPlay und andere iOS-Integrationen für Automobile zu entwickeln.

Man kann die Auto-Thematik bei Apple in den verschiedensten Formen ansehen, verstehen und auf andere Gebiete übertragen. Egal was der Konzern an einem hauseigenen Automobil auch erforschen mag, es wird am Ende einen effektiven Nutzen in irgendeinem Bereich erlangen. Vielleicht muss man in dieser Sache einfach etwas weiterdenken und den Fixierpunkt von einem klassischen Automobilkonzept verwerfen. Der Sinn ein hauseigenes Automobil zu konstruieren, damit in die Massenproduktion zu gehen und es weltweit zu vermarkten ist derzeit mehr als unsinnig. Viel mehr sind es die kleinen Zahnräder im Apple-Getriebe, die am Ende, durch die Forschungsarbeiten eine Schmierung erhalten, dadurch in ganz neue Zahnräder greifen können und somit neue und auch bestehende Bereiche auf ganz neue Wege vorantreiben. Das bekannte Öko-System erlangt durch Forschungsgebiete immer neue Integrationen von Anwendungsebenen – das Handgelenk hier als Denkanstoß. Doch wie auch immer man das alles sehen mag – Gerüchte sind da, um der Konkurrenz und Zweiflern die Knie weich zu machen –  zumindest hat das bisher immer gut funktioniert. Denn wo wäre die Konkurrenz heute – das betrifft heute alle Fitnesstracker- und Smartwatchhersteller – ,wenn es nicht jahrelange Gerüchte um eine iWatch Apple Watch gegeben hätte? Man kann die Gerüchte um ein mögliches iCar (oder wie wäre es mit „ Car“?) als definitiven Drohbrief an die Automobilindustrie sehen. Denn wieso meldet sich jeder Autokonzern auf solch ein Gerücht und verneint die Aussage, dass man sich über Wettbewerb aus Cupertino Gedanken macht?!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Die besten Deals heute (22.3.)

Auch der Sonntag (22. März) bringt jede Menge Blitzangebote bei Amazon – hier ist die Liste der besten Deals.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 9 Uhr

Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Speedlink Hilo Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Netgear 5-Port Gigabit Switch (hier)
V7 Powerbank und Lautsprecher (hier)
Jabra Cruiser 2 Bluetooth Freisprecheinrichtung (hier)

V7 Powerbank

ab 11 Uhr

LG 2.1 Bluetooth Soundbar (hier)

ab 12 Uhr

Jabra Supreme+ Bluetooth Mono-Headset (hier)

ab 13 Uhr

V7 Bluetooth Lautsprecher (hier)
Pioneer 2.1 Heimkino System (hier)

ab 16 Uhr

Jabra Move Bluetooth Kopfhörer (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirft Anti-Viren-Apps aus dem iOS App Store

Viren

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple Anti-Viren-Apps aus dem iOS App Store entfernt hat. Zunächst war nicht klar, warum Apple dies gemacht hat. Intego-Chef Jeff Erwin erklärte nach dem Rauswurf der iOS-App VirusBarrier, dass sich Apple an der irreführenden Produktbeschreibung gestoßen habe. Nutzer könnten dadurch meinen, dass es unter iOS Viren geben könnte. Die Situation war bei den anderen Apps offenbar ähnlich gelagert. Jeff Erwin will auf jeden Fall Einspruch erheben, da seiner Ansicht aus der Produktbeschreibung klar herausgehen würde, dass seine App lediglich in der Lage sei, Dateien aus E-Mail-Anhängen oder auf Cloud-Laufwerken zu scannen.

Derzeit keine iOS-Viren bekannt
Klar ist, dass es derzeit keine bekannten iOS-Viren gibt. Somit können derartige “Anti-Viren-Apps” bei einigen Nutzern durchaus für Verwirrung sorgen, wofür diese überhaupt gut sind. Tatsächlich ist der Anwendungsbereich im Fall von VirusBarrier eingeschränkt, da die App im Wesentlichen dazu dient, Dateien auf Viren zu scannen, die man später in irgendeiner Art und Weise auf dem PC weiterbearbeiten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breitling B55: Smarte Konkurrenz zur Apple Watch?

Man mag ja zur Apple Watch stehen wie man will, aber einen Erfolg kann man ihr jetzt schon zuschreiben: Ohne sie und Apples intensive Bemühungen sowie Investitionen auf diesem Gebiet würde der Rest der Uhrenindustrie wahrscheinlich noch heute tief im Dornröschenschlaf liegen. Es lässt sich kaum anders erklären, warum ausgerechnet jetzt selbst solche Marken mit "smarten" Uhren auf den Markt komm...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Water!

Maya verbündet sich mit charity: water für ihr spannendstes Abenteuer bis jetzt!

In dieses lustiges “endless runner” Spiel kannst du Maya und charity: water helfen sauberes Wasser nach Indien zu bringen!

MAJAS GESCHICHTE:
* Reise mit einem Mädchen namens Maya durch Slums auf ihrer Suche nach sauberem Wasser!
* Zeige wie du fliegende Schildkröten ausweichen kannst, fliegende Fußbälle abwehrst, und kämpfe gegen lästige Pfauen!
* Maya liebt zur Schule gehen. Weil die Wasserpumpe kaputt ist, wird sie aber leider immer aus ihrer Klasse geholt um sauberes Wasser zu sammeln.
* Die Jungs müssen aber nie Wasser holen… Wieso denn?
* Maya aber will das Beste daraus machen. Nichts hält sie davon ab ihr Leben zu geniessen, neue Sachen zu lernen und einfach Spaß zu haben! Und sie will dass du mitmachst!
* Wirst du sie helfen? Je mehr Wasser sie holt, desto schneller kann sie wieder zurück zur Schule. Und je mehr sie lernt, umso schneller kann sie Wasser holen!

Features:
* Intiutives, auf Touch basierendes gameplay!
* Löse neue Videokapitel in Mayas Geschichte in dem du Wasser sammelst!
* Mit einer Berührung kannst du dein Boomerang aktivieren.
* Drei gefährliche Feinde!
* Entwickle tolle Fähigkeiten in der Schule um mehr Wasser zu holen!
* Benutze spezielle Werkzeuge um dein kostbares Wasser zu reinigen und beschützen!

Download @
App Store
Entwickler: Decode Global
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (22.3.)

Heute ist Sonntag, der 22. März. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Machine World Machine World
(818)
1,99 € 0,99 € (uni, 68 MB)

aerofly FS aerofly FS
(884)
3,99 € 1,99 € (uni, 1632 MB)

Aerofly 2 Flugsimulator Aerofly 2 Flugsimulator
(125)
4,99 € 2,99 € (uni, 1519 MB)

Space Story Space Story
(8)
4,99 € Gratis (uni, 82 MB)

Osmos Osmos
(1548)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)

Osmos for iPad Osmos for iPad
(3897)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)

Rune Gems Rune Gems
(158)
1,99 € Gratis (iPhone, 71 MB)

Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(382)
2,99 € Gratis (uni, 71 MB)

IQ Mission IQ Mission
(56)
2,99 € 0,99 € (uni, 152 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(34)
1,99 € 0,99 € (uni, 68 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
0,99 € Gratis (uni, 61 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW12.15)

Auch in dieser Woche werfen wir einen Blick auf Apples Empfehlungen aus dem App Store. Welche Apps und Spiele wurden als “unser Tipp” markiert?

Mr Jump Adventures of Poco Eco 3 Dark Echo 4 SwapQuest12

iPhone-App der Woche – Mr Jump: Euch war Flappy Bird nicht genug? Dann schaut euch mal diese Neuerscheinung an. Mr Jump war am Donnerstag schon unsere App des Tages und überzeugt mit einem einfachen Spielprinzip und einer tollen Aufmachung. Mit einem kleinen Männchen springt man durch immer wieder neue und herausfordernde Level, doch am Ende ist man immer wieder zum Scheitern verurteilt. Die zwischen den Leveln angezeigte Werbung kann man für 1,99 Euro deaktivieren, weitere In-App-Käufe gibt es in dem Highscore-Spiel nicht. Mr Jump mag das Rad zwar nicht neu erfinden, sorgt aber für kurzweilige Unterhaltung. (Universal-App, kostenlos)

iPad-App der Woche – Adventures of Poco Eco: Wer sich auf Adventures of Poco Eco einlassen will, sollte bevorzugt Kopfhörer oder ein Headset tragen – denn viele Inhalte dieses bildgewaltigen Spiels basieren auf Sounds und Musik. Die Geschichte hinter dem Titel ist ebenfalls schnell erzählt: Der kleine, neugierige Poco Eco und sein Stamm haben all ihre Geräusche verloren. Es ist die Aufgabe des kleinen Spielers, Poco auf seinem Weg durch insgesamt 12 Level in einer bunten, surreal wirkenden 3D-Umgebung zu begleiten und die Sounds durch Mini-Puzzles und das Abschließen der Welten wieder zu erlangen. Nicht nur für Kinder ein Highlight, sondern auch für Erwachsene. (Universal-App, 2,99 Euro)

Gratis-App der Woche – Dark Echo: In insgesamt 80 verschiedenen Leveln ist es das alleinige Ziel des Spielers, in völliger Dunkelheit den Ausgang aus den verstrickten Gängen zu finden. Nun, völlige Dunkelheit ist etwas übertrieben: Es gibt die Möglichkeit, sich anhand von Schallwellen, die mit jedem Schritt im labyrinth-artigen Gebilde ausgesendet werden und an Hindernissen, Gegnern oder Wänden abprallen, zu orientieren. Dark Echo ist ein audio-visuelles Meisterstück, das euch sicherlich viel Freude bereiten wird. (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – SwapQuest: Wenn unabhängige Entwickler fast zwei Jahre an einem Spiel arbeiten, haben sie sich unsere Aufmerksamkeit verdient. SwapQuest ist komplett in deutscher Sprache lokalisiert und erzählt eine kleine Geschichte aus dem Königreich Aventana, das sich nach einem Angriff von bösen Dämonen in Gefahr befindet. Von den Eltern wird man als Prinz Wilbert oder Prinzessin Wilma auf ein spannendes Abenteuer mit 13 Leveln, mehreren Boss-Kämpfen und zahlreichen kleinen Herausforderungen geschickt. In den bunten Welten kann man sich nicht frei durch die Gegend bewegen, sondern muss sich seinen Weg aus vielen verschiedenen Puzzle-Teilen selbst basteln. Das macht Laune. (Universal-App, 2,99 Euro)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW12.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär

Nach dem beunruhigenden Verschwinden der haarigen grünen Ameisen, macht sich der junge Ameisenbär Vincent auf eine Reise durch die Galaxie auf, um den Großen Ameisenbären zu suchen und ihn um Rat zu fragen. Eine digitale und interaktive Geschichte über den ersten Ameisenbären, der ins Weltall aufbrach und über all die Dinge, die er dabei lernte. Ein handgemachtes Handbuch für praktischen Umweltschutz, das sich an die Kinder des 21. Jahrhunderts wendet.

Vincent der Ameisenbär ist ein digitales Pop-up-Buch, das als Erfahrungsspiel konzipiert wurde. Die Kinder können gemeinsam mit Vincent Erfahrungen sammeln und die Mechanismen der Ökologie verstehen, indem sie sich mit vielfältigen Themen beschäftigen: bewusste Nutzung der Ressourcen, genetische Mutationen, Umgang mit dem Müll, biologische Vielfalt oder Wasserverbrauch.



50% Rabatt auf Adidas und Sucker Grand

· Texte auf Deutsch
· Eine spannende Geschichte über die Wunder der Natur und dem sorgsamen Umgang mit unserer Erde.
· 18 fantastische Geschichten, wunderschön in Szene gesetzt mit animierten Stoffpuppen.
· Jede Szene beinhaltet interaktive Spiele, um die Natur zu erforschen und zu verstehen.
· Zwei Leseniveaus: Vincents Geschichte und eine didaktische Erläuterung auf jeder Seite für die älteren Kinder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blurify – Individuell geblurrte iOS 7 style Hintergrund Wallpapers

Du wirst begeistert davon sein wie Blurify Deine alltäglichen Fotos in wahre Meisterwerke verwandelt. Blurify verleiht Deinem iOS-Gerät deinen persönlichen kreativen Touch.

“Alles an diesem App is umwerfend. Vom Design bis zu die Features, Blurify hilft dir professionelle Hintergründe in Minuten zu gestalten” – The App Hut 

“Blurify erstellt im Handumdrehen eigene Hintergrundbilder im iOS 7-Stil” – Appgefahren.de

Hier könnten wir nun damit prahlen, dass Blurify jedes Pixel Deines Retina-Displays optimiert, dass die Veränderung von Blur, Helligkeit, Sättigung und Farbe Dir unendliche Möglichkeiten verschafft Dir Dein individuelles Hintergrundbild zu kreieren, dass du Deine Kunstwerke direkt aus der App heraus mit anderen teilen kannst, dass durch zoomen deines Bildes erstaunliche neue Effekte zum Vorschein kommen und dass wenn du an die Gunst des Schicksals glaubst eine einfache Schüttel-Geste reicht und Blurify zaubert dir ein Meisterwerk – aber prahlen liegt uns nicht. Wir lassen unsere App für sich sprechen – erlebe Blurify selbst!

Du ließt noch immer? Gratulation, dir muss Blurify genau so gefallen wie uns.
Als kleine Belohnung bekommst du noch eine Liste besonderer Merkmale:

• Einstellung von Blur, Sättigung und Helligkeit
• Farbüberlagerung
• Unterstützt Zoom und frei wählbaren Fotobereich 
• Laden von gespeicherten Fotos oder direkt von der Kamera
• Teile deine Meisterwerke sofort aus der App
• Speichere dein Kunstwerk in Fotos
• Schütteln erstellt ein Überraschungs-Meisterwerk
• Tippe auf einen Regler um ihn zurückzusetzen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Music Player Pro – bester Musik-Player für SoundCloud®

Ein fortgeschrittener und kostenloser Musik-Player für dein iPhone und iPad!
Kompatibel mit iOS7 und iOS8!

Große Bibliothek an kostenloser Musik verfügbar!

Cloud Music Player ist ein voll ausgestatteter SoundCloud Musik-Player, der von Djs und Musikliebhabern aller Arten und Genres genutzt werden kann, die Musik entdecken und genießen wollen.

Ein Daumen ist alles, was du benötigst, um diese App zu erleben:

– Einfach Schlüsselwörter eingeben und lasse Cloud Music Player deine Lieblingsmusik finden!

– Einmal tippen für Abspielen, Pause und Musik zu deinen Favoriten hinzufügen, sofort!

Haupt-Features:

- Sei es Klassik, Dance, Country, Folk oder Hiphop, entdecke und suche deine Tracks direkt auf SoundCloud mit verschiedenen Kategorien!
- Finde einfach deine zuvor gespielte Musik wieder
- Funktion zur automatischen Wiedergabe des nächsten Tracks
- Stücke wiederholen und shuffeln
- Wiedergabe im Hintergrund
- Sleep-Timer

HINWEIS: Diese App nutzt die SoundCloud® API und kann keine Musik herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revogi Smart Power Strip for $99

Control 6 Home Devices Remotely & See Real-Time Energy Use from Your Android or iOS
Expires April 21, 2015 23:59 PST
Buy now and get 33% off




KEY FEATURES

The Revogi Power Strip adds convenience, peace of mind, and savings to your home--all in one handy power strip. Simply connect your Power Strip to your Wi-Fi network, plug it in, download the free Revogi App, and you are ready to control your electronics from anywhere your day may lead you. Going green just got a whole lot more convenient. Install quickly & easily w/ cloud-based process Measure & view real-time energy usage Set schedules to turn off appliances not in use Base schedules on off-peak hours to lower electrical pricing Works with Smart Sense detecters (sold separately) to to turn-off devices based on motion, temperature, etc. Set sockets to fully turn off to avoid stand-by consumption Regulate your childrens' TV consumption

COMPATIBILITY

iOS & Android Any device w/ AC adapter Ethernet 10/100Mbps

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US only Shipping lead time: 3-4 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChugPlug Portable Macbook Power Pack for $84

Give Your Macbook Up to 4 Hours of Extra Run Time, No Extra Cables Needed
Expires April 21, 2015 23:59 PST
Buy now and get 34% off




KEY FEATURES

Long flight? Long day? ChugPlug makes sure your Macbook stays conveniently charged when no outlet is in sight. Chugplug is praised for giving a consistent 3-4 hours of charge--it's the reliable external battery you can count on every time. iLounge Best of Show 2014 TPN Innovator Pick Award Winner CES 2014
    Charges Macbook Air & 13” Macbook Pro Integrates seamlessly, no additional cables needed Connects to your MagSafe adapter for hassle-free use Created in sleek, Apple-style design

COMPATIBILITY

    11" Macbook Air (4 additional hours) 13" Macbook Air (3 additional hours) 13" Macbook Pro (3 additional hours)

PRODUCT SPECS

    Weight: 1.1 lb Dimensions: 1.1"L x 9"W x 2.9"H Capacity: 65 watts UPC: 0-29521-85471-8 Chemistry: lithium polymer AC input spec: 100-240VAC 1.2A/ 50-60Hz DC output spec: 120-250VDC
Includes
    Chug Plug (white) Travel Bag Travel Box w/ handle

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacGourmet Deluxe 50% off today

MacGourmet Deluxe
MacGourmet Deluxe is a recipe management application that allows users to create, edit, and scale new recipes or import recipes from their favorite websites, then share them via email, Facebook, and Twitter.

Unlike MacGourmet, MacGourmet Deluxe users can also plan meals, analyze nutritional information, and generate shopping lists.

Features:

  • Chef's view for distraction-free cooking
  • Add images to your recipes and to the steps, as well as to your Beer, Wine, and Cheese notes
  • Use the Ingredient search or let MacGourmet suggest a recipe for you
  • Free cloud account for storing and syncing on Mariner Cloud



More information

You have less than 2 hours to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeltaWalker Standard 50% off today

DeltaWalker Standard
DeltaWalker, the advanced file and folder comparison app by Deltopia Inc., lets you compare, edit and merge files, and synchronize folders. DeltaWalker is a compelling choice for software, web, legal and publishing professionals, as well as scientists, engineers, translators and anyone who works with text, documents, and folders that change over time. With DeltaWalker Standard edition you can:
    Compare and synchronize hundreds of thousands of files and folders side-by-side Compare, edit in-place and merge text files side-by-side Visualize and compare pix-by-pix wide range of image formats Compare wide range of documents - from iWork, to MS Office, to PDF and OpenOffice Compare and synchronize over (S)FTP(s), WebDAV, HTTP(S) Compare ZIP, JAR, TAR and other archives Compare HTML files as text then preview in-place Generate HTML reports


More information

You have less than 10 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeltaWalker Pro 50% off today

DeltaWalker Pro

DeltaWalker Pro extends DeltaWalker Standard edition with the following advanced features:

  • Three-way text file and folder comparison and automatic merging
  • Automating repetitive tasks by creating scripts using a built-in script editor and runner
  • Structure visualization and comparison of XML files
  • Folder comparison alignment override

DeltaWalker, the advanced file and folder comparison app by Deltopia Inc., lets you compare, edit and merge files, and synchronize folders. DeltaWalker is a compelling choice for software, web, legal and publishing professionals, as well as scientists, engineers, translators and anyone who works with text, documents, and folders that change over time.

  • Compare and synchronize hundreds of thousands of files and folders side-by-side
  • Compare, edit in-place and merge text files side-by-side
  • Visualize and compare pix-by-pix wide range of image formats
  • Compare wide range of documents - from iWork, to MS Office, to PDF and OpenOffice
  • Compare and synchronize over (S)FTP(s), WebDAV, HTTP(S)
  • Compare ZIP, JAR, TAR and other archives
  • Compare HTML files as text then preview in-place
  • Generate HTML reports


More information

You have less than 10 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeltaWalker Oro 50% off today

DeltaWalker Oro

We're also selling the Standard version and Pro version of DeltaWalker.

DeltaWalker Oro extends DeltaWalker Standard edition with the following advanced features:

  • Three-way file and folder comparison and automatic merging
  • Scripting
  • Structure visualization and comparison of XML files
  • Folder comparison alignment override
  • Three platforms-Mac OS X, Windows, Linux

DeltaWalker, the advanced file and folder comparison app by Deltopia Inc., lets you compare, edit and merge files, and synchronize folders. DeltaWalker is a compelling choice for software, web, legal and publishing professionals, as well as scientists, engineers, translators and anyone who works with text, documents, and folders that change over time.

With DeltaWalker you can:

  • Compare and synchronize hundreds of thousands of files and folders
  • Compare and merge files two and three-way (Pro, Oro only)
  • Automate repetitive tasks by creating and scheduling scripts (Pro, Oro only)
  • Edit and merge in-place
  • Compare and synchronize over (S)FTP(S), WebDAV, HTTP(S)
  • Compare JARs, EARs, ZIPs and other archives
  • Compare XML files as text and structures (Pro, Oro only)
  • Compare HTML files as text then preview in-place
  • Compare files and folders side-by-side
  • Generate HTML reports


More information

You have less than 10 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: