Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

492 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. März 2015

ResearchKit angekündigt: iPhone-Nutzer helfen Forschung

iOS 8 - Funktionen am iPhone 5s

Apple hat ResearchKit angekündigt, eine Schnittstelle für iOS, die der wissenschaftlichen Forschung dienen wird und darüber hinaus als Open Source angeboten wird, damit auch andere davon profitieren können. Auf seinem Special Event kündigte Apple neben dem neuen MacBook und der Apple Watch ResearchKit an. Die Software-Schnittstelle zeigt, dass Apple versucht, ein soziales Gewissen an den Tag zu legen. ResearchKit ist in Zusammenarbeit mit dutzenden Universitäten und medizinischen Einrichtungen entstanden und soll den Wissenschaftlern Zugang zu Gesundheitsdaten erlauben. Wissenschaftler profitieren, Nutzer auch Auf der Bühne im Yerba Buena Center for the Arts stellte Apple-Vorstandsmitglied Jeff Williams die neue Schnittstelle ResearchKit vor. (...). Weiterlesen!

The post ResearchKit angekündigt: iPhone-Nutzer helfen Forschung appeared first on Macnotes.de.


Name: Parkinson mPower study app
Publisher: Sage Bionetworks, a Not-For-Profit Research Organization
Bewertung im App Store: 0.0/5.0
Preis: kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ResearchKit – how iPhone is transforming medical research

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch + Christy Turlington Burns

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Update: Software 7.1 steht als Download bereit

Bevor wir euch in die Nacht entlassen, haben wir noch eine kleine Info für euch. Apple hat am heutigen Abend nicht nur die finale Version von iOS 8.2 für iPhone, iPad und iPod touch inkl. Apple Watch Anbindung veröffentlicht, sondern auch eine neue AppleTV Software auf den eigenen Servern bereit gestellt. Das Update kann allerdings nur von Besitzern von AppleTV 3. Generation geladen werden.

appletv_ios51

AppleTV Update: Software 7.1 ist da

AppleTV Software 7.1 kann in gewöhnter Manier direkt am Gerät heruntergeladen werden (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierungen). Das Update beinhaltet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen. Darüberhinaus schließt Apple verschiedene Sicherheitslücken. So wurde beispielsweise eine Lücke geschlossen, mit der unter bestimmten Voraussetzungen eine SSL/TLS Verbindung angezapft werden konnte.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass Apple für AppleTV eine Preissenkung durchgeführt hat. Anstatt 99 Euro müsst ihr nur noch 79 Euro hinblättern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – Steel, Apple Watch Sport – Aluminum & Apple Watch Edition – Gold

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – The Watch Reimagined

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The new MacBook – Reveal

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

102. iSzene Podcast (Keynote Spezial) / KW 11

Die Keynote ist erst wenige Stunden alt und für jeden der leider keine Zeit hatte sich diese anzusehen haben wir hiermit eine Zusammenfassung. Gemeinsam mit meinem Kollegen Mixbambullis informieren wir Euch über Preise, Spezifikationen und mehr. Wir wünschen viel Spaß beim Anhören! Abonnieren: iTunes: iTunes PodCast Feed: http://feeds.iszene.com/iphonepodcast/ Download  
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 könnte in Platin-Ausführung erscheinen

Noch bevor die erste Apple Watch überhaupt auf den Markt gekommen ist, gibt es bereits Vermutungen zur zweiten Generation. Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple für seine Smartwatch auch an Gehäusen aus Platin gearbeitet hat. The Verge geht jedoch nicht davon aus, dass Apple uns heute neben der Apple...

Apple Watch 2 könnte in Platin-Ausführung erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 8.2 zum Download frei

Apple hat endlich iOS 8.2 veröffentlicht und beschreibt die Änderungen wie folgt:

Diese Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält außerdem Verbesserungen an der App „Health“, erhöhte Stabilität und Fehlerkorrekturen.

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C: Neuer Anschluss für das 12“ Retina MacBook

Im Laufe der heutigen Apple Keynote hat Apple auch ein neues, ultradünnes 12“ Retina MacBook vorgestellt. Das Gerät wiegt gerade mal 907 Gramm und ist an der dicksten Stelle 13,1mm dünn. Um diese Wert zu erreichen, hat Apple alle Komponenten des neuen MacBook überarbeitet.

usb-c_12_macbook

USB-C: Neuer Anschluss fürs 12″ MacBook

Das Gerät besitzt ein dünneres Display, eine dünnere Tastatur, ein neues Batteriedesign, ein neues Force Touch Trackpad und vieles mehr. Dabei setzt Apple gerade mal auf 2 Anschlüsse. Auf der einen Seite des Gehäuses befindet sich ein Kopfhöreranschluss und auf der anderen Seite der neue USB-C Netzanschluss.

In diesem neuen USB-C Anschluss vereint Apple mehrere Anschlussmöglichkeiten. Mit dem kleinen, beidseitig verwendbaren USB-Anschluss könnt ihr das neuen 12“ MacBook aufladen und Daten mit USB 3 Geschwindigkeit für externe Geräte und Peripherie übertragen USB 3.1, 1. Generation (bis zu 5 Gbit/s). Doch das war noch nicht alles. Der USB-C Port unterstützt auch die Videoausgabe über HDMI-, VGA- und Mini-DisplayPort-Verbindungen. Dabei ist er Anschluss nur ein Drittel so groß wie der aktuelle USB-Anschluss.

usb-c_12_macbook_2

Um den Port in sämtlichen Funktionen nutzen zu können, bietet Apple unterschiedliche Adapter im Apple Online Store an. Gerade preiswertig sind diese nicht. Der USB-C-auf-USB-Adapter ist mit seinen 19 Euro noch verhältnismäßig billig. Der USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter und der USB-C-VGA-Multiport Adapter schlagen mit saftigen 89 Euro zu buche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event: Komplette Aufzeichnung hier ansehen

Alle News gelesen, Kauf-Pläne geschmiedet? Dann schaut Euch das Event hier noch mal in Ruhe an.

Apple hat die Aufzeichnung der Keynote  in voller Länge bereitgestellt. Die Themen: Apple TV mit Preissenkung, Deal mit HBO, Research Kit, Apple Watch und MacBook. 94 Minuten und 35 Sekunden:

hier geht’s zum Video des kompletten Events

Screen_Shot_2015-03-09_at_2.26.28_PM

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0736

MacBook Schiller

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 ist da: Apple Watch nun mit iPhone verbinden

Erst hieß es letzte Woche, doch dann hat sich die Webseite BGR.com korriegiert und meinte, das Update auf iOS 8.2 komme doch erst diese Woche. Jetzt ist es soweit: Apple hat passend zum Marktstart der Apple Watch iOS 8.2 herausgebracht. Der Fokus liegt klar auf der Apple Watch-Steuerung und -Synchronisation über beziehungsweise mit dem iPhone. Aber auch etliche Fehlerkorrekturen hat Apple vorgenommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Keynote als Video veröffentlicht

Apple-Spring-Forward-Keynote-Video

Wer heute Abend die grosse Apple Show verpasst hat kann sich nun den Videomitschnitt anschauen.

Apple hat dazu eine eigene Seite aufgeschaltet wo ihr euch 90 Minuten rund um die Apple Watch und die neuen MacBook’s informieren lassen könnt.

Viel Spass

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue MacBook im Video

Das neue, wahnsinnig dünne, lüfterlose und trotzdem leistungsstarke MacBook. Ein großer Wurf von Apple! Mehr Informationen auf Apple.de »

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufzeichnung der heutigen Veranstaltung

Wer noch einmal die komplette Veranstaltung zur Apple Watch und zum neuen 12"-Notebook verfolgen möchte, kann sich jetzt auch die Aufzeichnung auf Apple.com ansehen. Tim Cook liefert zunächst eine grobe Marktübersicht und lobt Apples Erfolge. Als weitere wichtige Themen werden die Preissenkung beim Apple TV, eine Content-Partnerschaft mit HBO, Apples Engagement im Medizinbereich in Form des Res...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple Watch Modelle im Video

Apple Watch (Edelstahl), Apple Watch Sport (Aluminium) und Apple Watch Edition (Gold) in den folgenden Videos. Mehr Informationen auf Apple.de » 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – The Watch Reimagined

Die Apple Watch. Ab April erhältlich! Mehr Informationen auf Apple.de »

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch + Christy Turlington Burns

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Details zur Akkulaufzeit

Zur Akkulaufzeit der Apple Watch nannte Apple auf dem Event nur jene 18 Stunden, die bei durchschnittlicher Nutzung zu erreichen sind. Auf den Produktseiten lässt sich jedoch nun auch eine Sektion finden, in der es nähere Detail gibt. Demnach verfügt das größere Modell der Apple Watch (42 mm) auch über längere Laufzeit - genaue Zahlen nennt Apple nicht. Als „durchschnittliche Nutzung“ definie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTechNews.de wieder verfügbar

Wie Sie sicherlich bemerkt haben, fiel MacTechNews.de ungefähr gegen 21 Uhr aus und stand für etwas mehr als eine Stunde nicht mehr zur Verfügung. Ärgerlicherweise handelte es sich um kein Software- oder Lastproblem, sondern um einen Hardware-Defekt (nämlich ein defekter Switch im Server-Rack). Die Reparatur ist jetzt abgeschlossen und alles funktioniert wieder wie gewohnt. Wir entschuldigen un...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 Apple Videos: Apple Watch, das neue Retina MacBook, ResearchKit und mehr

Apple hat die heutige Keynote genutzt, um über die Apple Watch, ein neues 12“ Retina MacBook, ResearchKit, sowie über AppleTV, iOS 8.2, ein leistungsfähigeres 11“ und 13“ MacBook Air sowie 13“ MacBook Pro zusprechen. Die 90-minütige Keynote wurde mit allerlei Videos untermalt, die Apple den anwesenden Journalisten gezeigt hat. Diese möchten wir euch nicht vorenthalten.

Apple Store Opening: West Lake, China

ResearchKit

Das neue 12“ Retina MacBook

Das neue 12“ Retina MacBook – Design

Apple Watch

Apple Watch – Aluminium

Apple Watch – Edelstahl

Apple Watch – Gold

Apple Watch + Christy Turlington Burns

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt MacBook mit Retina Display vor: Flach, goldig und sexy

New MacBook 2015_1

Apple hat heute Abend nicht nur Informationen zur Apple Watch verkündet, sondern auch neue Hardware vorgestellt.

Das neue MacBook mit Retina Display ist flacher und leichter als das MacBook Air, kommt aber mit Retina Display und komplett neuer Hardware. Das Design wurde radikal angepasst und herausgekommen ist ein Notebook welches fast so flach ist wie ein iPad und von den neuesten Intel Core M Prozessoren angetrieben wird.


New MacBook 2015_2

Das neue MacBook verfügt über eine komplett neu entwickelte Tastatur, welche sehr flach und trotzdem stabil ist. Dazu kommt ein verbessertes Touchpad welches auch die Stärke des Drucks messen kann. Apple nennt das Force Touch. Damit lassen sich dann spannende Dinge realisieren, wie zum Beispiel einen Film schneller laufen zu lassen indem man fester auf das Touchpad drückt.

New-MacBook-Retina-Keyboard

Das Display wurde ebenfalls neu entwickelt und verfügt über eine Retina Auflösung von 2304×1440 Pixeln.

Screenshot 2015-03-09 21.55.01Ganz neu ist der USB Typ C Anschluss. Es ist der einzige Anschluss über welchen das MacBook Retina verfügt. Über ihn wird das Gerät sowohl geladen wie auch mittels Adaptern erweitert. Es gibt von Apple bereits einige Adapter, welche aber ganz schön teuer sind.

Apple verzichtet zu Gunsten des neuen USB Kombi Anschlusses auf den eigene Thunderbolt Port. Ob Apple in Zukunft auch beim iPhone auf USB-C umschwenken wird werden wir spätestens im Herbst sehen.

Immerhin kann das Kabel auf jede Seite eingesteckt werden wie schon Apple’s Lighting Kabel für’s iPhone.

Das neue MacBook mit Retina Display wird von einem Intel Core M Prozessor angetrieben und verfügt neben 8 GB Ram über 256 oder 512 GB Flash Speicher. Die Preise beginnen bei 1449 € für das 256iger Modell und gehen bis 1799 € für das Top Modell.

Teurer als das MacBook Air aber auch viel schöner, leichter und besser. Erhältlich sind die neuen MacBook’s ab 10. April. (Fotos von Joshua Topolski)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt 12 Zoll MacBook mit Retina Display vor

Am Special Event vom 9. März hat Apple das neue MacBook vorgestellt. Das MacBook verfügt über ein 12-Zoll-Retina-Display, ist dünner und leichter als das bisherige MacBook Air und wird von Apple selbstbewusst als das energieeffizienteste Notebook der Welt beworben.
Bei den Anschlüssen geht Apple einen radikalen Weg: Das MacBook verfügt noch über einen USB-C- und einen Audio-Anschluss.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wie hat euch die Apple Keynote gefallen?

umfrage-anschlüsse-laptop wp-content/uploads/2013/12/apfellike-umfrage-200x200.jpg # Apfellike Umfrage

Die Apple Keynote ist nun vorüber, das Wichtigste haben wir euch hier zusammengefasst. Nun wollen wir aber von euch wissen, ob euch die Keynote gefallen hat. Auch gerne mit Begründung warum und ob ihr euch die Apple Watch kaufen wollt.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Alle Links nochmal im Überblick:

The post Umfrage: Wie hat euch die Apple Keynote gefallen? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: 12" MacBook mit Retina Display

12inMacBookSpaceGrey

Ultraflaches Design, neues Trackpad, nur zwei Anschlüsse

Als Ergänzung zu den bestehenden Air- und Pro-Baureihen gibt es demnächst ein neues MacBook mit 12" Retina-Display. Es ist lediglich 0,35 bis 1,31 cm flach und wiegt gerade einmal 920 Gramm. Es hat ein völlig neu entwickeltes Trackpad mit haptischem Feedback, eine verbesserte Tastatur – und nur zwei Anschlüsse. Das neue Modell, das völlig ohne Lüfter auskommt, ist ab 10. April in Gold, Silber und Space-Grau zu Preisen ab 1.449 Euro erhältlich. Die Details:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues zur Apple Watch: Ab 349 US-Dollar erhältlich und Pflicht zum täglichen Laden

Apple hat am Special Event vom 9. März neue Details zur Apple Watch bekannt gegeben: Die Apple Watch wird ab dem 10. April in einigen Ländern bestellbar sein und am 24. April erstmals ausgeliefert werden. Die günstigste Apple Watch wird 349 US-Dollar kosten. Die Apple Watch Edition wird mindestens 10'000 US-Dollar kosten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert ResearchKit

Bei allem Hype um die Apple Watch hatte Apple aus meiner Sicht am heutigen Abend eine weitaus wichtigere und weitgreifendere Ankündigung in der Schublade. Als zusätzliches Framework zu HealthKit hat man nun in Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern und Medizin-Experten ResearchKit entwickelt. Der Clou daran: Hiermit öffnet Apple das Tor zur Sammlung von einer schier unerschöpflichen Masse an Daten zur wissenschaftlichen Auswertung. Während allein bei dem Gedanken daran in Deutschland bereits wieder laut DATENSCHUTZ und SKANDAL geschrien wird, sollte man sich einmal der Tragweite einer solchen Möglichkeit bewusst werden. Über 700 Millionen iPhones hat Apple bereits an den Mann gebracht. Und auch wenn sicherlich nicht alle dieser Geräte mehr im Umlauf oder mit iOS 8 kompatibel sind, bietet diese Datenquelle der Wissenschaft eine ungeheure Chance. Apple hat dies auf dem Event eigentlich sehr schön dargestellt. Für Wissenschaftler ist es ungeheuer schwer, an eine brauchbare Zahl von Daten zu kommen, um verlässliche Erhebungen machen zu können. Mit ResearchKit wird dies nun um ein vielfaches vereinfacht.

Die weiter oben angesprochene Kooperation hat bereits fünf Apps das Licht der Welt erblicken lassen, die bereits im US-amerikanischen AppStore verfügbar sind und demnächst auch international angeboten werden sollen. Über diese Apps können interessierte Nutzer Daten zur Parkinson-Forschung an die anbietenden Institutionen übermitteln. Über weitere Apps ist dies auch für Asthma, Brustkrebs, Herz-Erkrankungen und Diabetes möglich. Neben den Funktionen der Apps können auch externe Zusatzgeräte via Bluetooth angebunden werden und als Daten-Quelle dienen. Die Nutzer behalten dabei die volle Kontrolle über ihre Daten und entscheiden selbst, was sie übermitteln wollen. Apple selbst hat keinen Zugriff auf diese Daten und macht ResearchKit auch als Open Source Framework verfügbar, so dass jeder dies auch selber überprüfen kann.

Mit ResearchKit wird es den anbietenden Einrichtungen zudem einfacher gemacht, Teilnehmer an Langzeit-Studien zu verwalten. Allein die breite Masse an iPhone-Nutzern bietet ein riesiges Potenzial hierfür und ein interaktiver Einwilligungsdialog erleichtert die Teilnahme an den Studien und die digitale Übermittlung der Daten. Für mich vielleicht DIE Meldung des heutigen Abends. Eine Meldung, deren Tragweite und Relevanz wir wie gesagt heute vermutlich noch gar nicht greifen können.

Im Anschluss noch die komplette Pressemitteilung von Apple zu ResearchKit.

Apple stellt ResearchKit vor, das medizinischen Forschern die Werkzeuge an die Hand gibt medizinische Studien zu revolutionieren

Neue Apps unterstützen beim Erforschen von Asthma, Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes & Parkinson

SAN FRANCISCO – 9. März 2015 – Apple hat heute ResearchKit angekündigt, eine Open Source Softwareumgebung, entwickelt für medizinische und gesundheitliche Forschung, die Ärzte und Wissenschaftler unterstützt, Daten regelmäßiger und zuverlässiger von Teilnehmern zu sammeln, die iPhone Apps nutzen. Weltweit führende Forschungsinstitute haben bereits Apps mit ResearchKit entwickelt, um Studien über Asthma, Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Parkinson durchzuführen.* Anwender entscheiden selbst, ob sie an einer Studie teilnehmen möchten und wie ihre Daten geteilt werden.

"iOS Apps helfen bereits Millionen von Kunden beim Beobachten und Verbessern ihrer Gesundheit. Mit Hunderten Millionen von iPhones im weltweiten Einsatz sahen wir eine Möglichkeit für Apple, eine sogar noch größere Wirkung zu erzielen, in dem wir Menschen befähigen sich an der medizinischen Forschung zu beteiligen und dazu beizutragen", sagt Jeff Williams, Senior Vice President of Operations von Apple. "ResearchKit gibt der Gemeinschaft der Wissenschaftler Zugang zu einer vielschichtigen Bevölkerung auf der ganzen Welt und bietet mehr Möglichkeiten Daten zu erheben als jemals zuvor."

ResearchKit macht das iPhone zu einem starken Werkzeug für die medizinische Forschung. Wenn der Anwender die Erlaubnis gibt, können die Apps auf Daten der Health App zugreifen. Das sind beispielsweise Gewicht, Blutdruck, Blutzuckerspiegel oder die Nutzung von Asthmasprays, die durch Geräte und Apps von Drittherstellern gemessen werden. HealthKit ist eine Softwareumgebung, die Apple mit iOS 8 eingeführt hat, um Entwicklern die Möglichkeit zu geben, dass Gesundheits- und Fitness-Apps miteinander kommunizieren können. ResearchKit kann darüber hinaus von einem Anwender den Zugriff auf Beschleunigungssensor, Mikrofon, Gyroscope und GPS-Sensoren im iPhone anfragen, um Informationen über den Gang, die motorische Verfassung, seine Fitness, Sprache und den Gedächtniszustand des Patienten zu bekommen.

ResearchKit macht es auch einfacher Teilnehmer für Langzeit-Studien zu rekrutieren, weil es eine breite Auswahl der Bevölkerung anspricht und nicht nur diejenigen, die in Reichweite zum Institut wohnen. Studienteilnehmer können Aufgaben erledigen oder Zugriffsrechte an der Studie über die App einräumen, so dass die Forscher weniger Zeit mit Datenverwaltung und mehr Zeit mit der Datenanalyse verbringen können. ResearchKit ermöglicht es Forschern zudem einen interaktiven Einwilligungsprozess anzubieten. Anwender können auswählen, an welcher Studie sie partizipieren und welche Daten sie bei welcher Studie zur Verfügung stellen möchten.

"Wir sind erfreut die neuen ResearchKit-Werkzeuge von Apple zu nutzen, um mehr potentielle Teilnehmer ansprechen zu können und noch mehr Daten durch die einfache Nutzung einer iPhone App zu erlangen. Die zur Verfügung gestellten Daten bringen uns bei der Entwicklung individuellerer Hilfe einen Schritt weiter", sagt Patricia Ganz, MD, Professor an der Fielding School of Public Health der UCLA und Director of Cancer Prevention & Control Research im Jonsson Comprehensive Cancer Center der UCLA. "Zugang zu vielschichtigen, von den Patienten übermittelten Gesundheitsdaten, hilft uns, mehr über Langzeitnachwirkungen von Krebsbehandlungen zu erfahren und gibt uns ein besseres Verständnis der Erfahrungen von Brustkrebspatienten."

"Wenn es darum geht bei der Forschung bessere Diagnosen und Krankheitsvorbeugung zu erzielen, sind Zahlen alles. Durch den Einsatz von Apples neuer ResearchKit-Umgebung sind wir in der Lage, die Teilnahme über unseren lokalen Radius hinaus auszuweiten und signifikant mehr Daten zu erfassen, die uns dabei helfen zu verstehen, wie Asthma funktioniert", sagt Eric Schadt, PhD, der Jean C. und James W. Crystal Professor of Genomics an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai und Gründungsdirektor des Icahn Institute for Genomics and Multiscale Biology. "Durch die Verwendung der fortschrittlichen iPhone-Sensoren sind wir in der Lage den Zustand des Asthmapatienten besser abzubilden und das ermöglicht es uns dann, eine persönlichere, noch präzisere Behandlung durchzuführen."

Entwickelt von der Icahn School of Medicine am Mount Sinai und LifeMap Solutions ist die Asthma Health App so konzipiert, dass sie Schulung und Selbstkontrolle von Asthmapatienten erleichtert, positive Veränderung am Zustand kommuniziert und an das Einhalten des Behandlungsplans nach aktuellen Asthmarichtlinien erinnert. Die Studie misst Symptome von individuellen und potentiellen Auslösern von Verschlimmerungen des Zustands, so dass Forscher neue Möglichkeiten bei der individuellen Asthmabehandlung erfahren können.

Die Share the Journey-App vom Dana Farber Cancer Institute, Penn Medicine, Sage Bionetworks und dem Jonsson Comprehensive Cancer Center der UCLA entwickelt, ist eine Forschungsstudie, dessen Ziel es ist herauszufinden, warum einige Patienten, die den Brustkrebs überlebt haben, sich schneller erholen als andere, warum ihre Symptome über die Zeit variieren und was getan werden kann, um die Symptome zu verbessern. Share the Journey wird Studien und über iPhone-Sensoren erfasste Daten verwenden, um Müdigkeit, Stimmungsbild, kognitive Veränderungen sowie Schlafstörungen und eine Verringerung der Anzahl an Übungen zu sammeln und zu beobachten.

Die MyHeart Counts-App, entwickelt von Stanford Medicine, misst die Aktivität und nutzt Risikofaktoren und Studienergebnisse, um Forscher dabei zu unterstützen genauer zu beurteilen, wie Aktivität und Lebensstil eines Patienten sich zum Herz-Kreislauf-Zustand verhalten. Dadurch, dass diese Verhältnisse auf einer breiten Basis verglichen werden können, sind Forscher besser in der Lage zu verstehen, wie man das Herz gesünder halten kann.

Das Massachusetts General Hospital hat die GlucoSuccess-App entwickelt, um zu verstehen, wie verschiedene Aspekte im Leben eines Menschen – sei es Diät, körperliche Anstrengung und Medikationen – den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Die App kann Teilnehmer auch bei der Erkenntnis unterstützen, wie sich ihr Essverhalten und ihre Aktivität in Relation zu ihren optimalen Zuckerwerten verhalten und sie somit in die Lage versetzen, Abhängigkeiten klar zu erkennen und eine aktivere Rolle für ihr eigenes Wohlbefinden einzunehmen.

Von Sage Bionetworks und der Rochester-Universität entwickelt, hilft die Parkinson mPower-App Menschen, die mit der Parkinsonkrankheit leben müssen, ihre Symptome durch die Aufnahme der Aktivitäten über die iPhone-Sensoren zu beobachten. Diese Aktivitäten beinhalten ein Gedächtnisspiel, Fingerübungen, Sprechen und Gehen. Die Aktivitäts- und Studiendaten vom Mobiltelefon werden mit Daten einer Vielzahl anderer Teilnehmer kombiniert, um die Forschung über Parkinson auf ein bisher noch nie erreichtes Niveau zu treiben und dies zur weltweit größten und umfangreichsten Studie über diese Krankheit macht.

ResearchKit wird nächsten Monat als Open Source-Umgebung auf den Markt gebracht und wird Forschern die Möglichkeit geben, an speziellen Aktivitätsmodulen in dieser Umgebung, wie Gedächtnis- oder Gangtests, mitzuwirken und diese mit der weltweiten Forschergemeinde zu teilen, um weitere Fortschritte bei unserem Wissen über Krankheiten zu erzielen. Mehr Informationen unterwww.apple.com/researchkit.

*ResearchKit-Apps sind im amerikanischen App Store unter appstore.com/researchkit erhältlich und werden zukünftig auch in weiteren Ländern verfügbar sein. iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus und die neueste Generation iPod touch unterstützen ResearchKit-Apps.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Softwareaktualisierung: iOS 8.2

Dieser Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält außerdem Verbesserungen an der App “Health“, erhöhte Stabilität und Fehlerkorrekturen. Wie ihr genau ein Update durchführt, könnt ihr auf der Apple Support Seite lesen. iPad-Nutzer benötigen 391 MB und iPhone Nutzer 476 MB auf Ihrem iOS-Gerät.

Wer den Schrittmesser deaktivieren möchte, kann dies endlich unter den Datenschutz – Bewegung & Fitness – Fitnessprotokoll tun. Hier wird anhand Eurer Körperbewegungen die Anzahl Eurer Schritte und Eures Fitnessniveau bestimmt.

Wir gehen davon aus, dass diese Version nur knapp zwei Monate bestehen bleibt und mit Auslieferung der Apple Watch im April von der Version iOS 8.3 abgelöst wird. Die Beta-Phase läuft bereits seit dem 23. Februar 2015 (Quelle Apple Developer).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Watch Is Coming: Erste TV-Werbung für Apple Watch

Apple wird – zumindest vorerst in den USA – den Start der Apple Watch am 24. April auch mit einer TV-Kampagne begleiten. Den ersten Spot hat der Konzern soeben veröffentlicht.

"The Watch Is Coming" nennt sich der einminütige Kurzfilm, der ab sofort in Amerika über die Fernseher laufen soll. Apple kündigt den Verkaufsstart der Uhr damit vollmundig an. Im Gegensatz zu anderen Produkten tritt der Konzern die TV-Kampagne nicht erst nach dem Start des Gerätes los, sondern beginnt schon jetzt – mehr als einen Monat vor dem eigentlichen Release – mit dem Marketing.

[Direktlink]

Den Fokus legt die Werbung dabei nicht nur auf das Design der Uhr, sondern auch auf die Vielfalt der Apps, indem eine ganze Reihe von Anwendungssequenzen hintereinander abgespielt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Details zur Apple Watch

Apple Watch

Neben dem neuen MacBook stand heute die Apple Watch im Zentrum der Frühjahrs-Keynote und man hat nun endlich alle Details veröffentlich, die interessant gewesen sind. Beispielsweise ist es auch endlich klar, dass man seine Anrufe direkt über die Apple Watch entgegen nehmen kann. Dieses Feature wurde sehr lange nicht bestätigt, aber Apple hat es nun doch auf die Apple Watch gebracht. Auch die Verbindung zwischen den Uhren hat man noch verbessert. Man hat sogar die Möglichkeit eingebaut jemanden “Anzustupsen” und das in “Livetime”. Die Apple Watch ist also auch als alternative Kommunikations-Schnittstelle gedacht.

Die Apple Watch untersucht und überwacht fast alles
Man kann mit der Apple Watch auch seinen kompletten Sportalltag managen und direkt verfolgen. Apple gibt an, dass jede Bewegung der Apple Watch sehr genau unter die Lupe genommen werden kann. Damit ist die Apple Watch der perfekte Begleiter für Fitnessbegeisterte und die, die es werden wollen. Das iPhone muss dabei aber immer an der Person sein oder zumindest in der Nähe, damit die Daten auch synchronisiert werden können. Apple ist nur kurz auf die Akkulaufzeit ein gegangen und spricht von 18 Stunden bei normaler Nutzung.

Preis
Man kann direkt auf dem iPhone den Apple Watch-App Store einsehen und man bekommt auch schon einen Eindruck darüber, wie viel die Apps auf der Uhr kosten werden. Die ersten Apps liegen bei 3,99 Euro und werden wahrscheinlich vielfach in diesem Bereich bleiben. Die Uhr selbst kostet in der kleinsten Version, der Apple Watch Sport mit 38 mm Diagonale bei 399 € und bei 449 € für die 42 mm-Variante. Die Apple Watch in Edelstahl kostet je nach Größe und Armband zwischen 649 und 1249 Euro. Hier hat man sehr viele Möglichkeiten zu variieren. Die Apple Watch Edition kostet mindestens 11.000 € und endet bei 18.000 €. Sie ist in ausgewählten Apple Stores verfügbar. Die Uhr wird ab dem 10. April bestellbar sein. Die Uhr wird ab dem 24. April ausgeliefert und wird in USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan und Großbritannien verfügbar sein. Wann die Apple Watch in weiteren Ländern bzw. auch für Retail-Seller zur Verfügung stehen wird und somit auch in Österreich erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch überzeugt auch im zweiten Durchlauf nicht – ein Kommentar

Apple hat seine Apple Watch heute Abend nun zum zweiten Mal präsentiert. Auch dieses Mal konnte uns Apple nicht davon überzeugen, dass die Apple Watch ein Must-Have ist. Beinahe alle vorgestellten Anwendungen lassen sich auf dem iPhone, das für die Apple Watch eine Voraussetzung ist, besser ausführen. Vieles andere war dagegen nur Spielerei. Die Apple Watch ist ein teures Gadget für Tech-Enthusiasten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Umrechnungs-Kurse: Auch iPod wird teurer

Die Watch ist in Deutschland wie berichtet deutlich teurer als in den USA. Auch die iPod-Preise ziehen an.

Zwar gab es keine Produkt-Auffrischungen beim iPod. Dennoch hat Apple die Preise heimlich angepasst – nach oben! Für den iPod touch mit 16 GB zahlt Ihr im Apple Online Store nun 229 Euro statt 199 Euro. Die 32 GB Version ist 30 Euro teurer geworden: 279 Euro statt 249 Euro. Und beim 64 GB Modell werden 40 Euro aufgeschlagen: 339 Euro statt 299 Euro.

iPod touch

Beim iPhone und iPad sowie bei den Macs sehen wir keine Preisveränderungen. Solltet Ihr einen iPod nano in Erwägung ziehen: Hier werden 10 Euro Aufpreis seit heute gezahlt – 179 Euro statt 169 Euro (danke an alle Tippgeber)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport kommt mit zwei Armbändern [UPDATE]

Seit dem heutigen Abend lässt sich die Apple Watch in sämtlichen Varianten bereits in Apples Online Store bewundern. Wer dabei ganz genau hinsieht, bemerkt ein interessantes Detail bei der Apple Watch Sport. Schaut man hier nämlich einmal in den Bereich des Lieferumfangs, so findet man dort den Eintrag "2 Armbänder". Schaut man in denselben Bereich bei der Apple Watch mit Edelstahlgehäuse, so lautet der Eintrag dort lediglich "Armband". Nun kann es hierfür zwei Erklärungen geben. Entweder handelt es sich um einen bloßen Fehler, der in den kommenden Tagen korrigiert wird, oder die Sport-Variante der Apple Watch wird tatsächlich mit zwei Armbändern ausgeliefert. Dies wäre ein nicht zu verachtender Bonus, bedenkt man, dass ein Kunststoff-Armband einzeln im Apple Store bereits mit € 59,- zu Buche schlägt. Zum Vergleich unten zwei Screenshots aus dem Apple Store. Ich bin gespannt...

UPDATE: Mit Dank an zahlreiche Kommentare und Hinweise meiner aufmerksamen Leser hier nun also die Aufklärung: Es sind zwei verschiedene Größen des gleichen Armbandes mit dabei: Eines in der Größe S/M und eines in M/L, wie Apple auch in seinem Armband-Guide selbst angibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit der Apple Watch: Apple veröffentlicht Testergebnisse

Wie lange hält die Apple Watch durch? Diese Kernfrage hat Tim Cook auf dem Event mit einer konkreten Stundenzahl beantwortet. Ziel seien demnach 18 Stunden mit einer Ladung. Jetzt erklärt Apple auf einer Sonderseite, wie man auf dieses Ergebnis kommt.

1425933130 Akkulaufzeit der Apple Watch: Apple veröffentlicht Testergebnisse

Zu den 18 Stunden Laufzeit am Tag schriebt Apple:

Die Tests wurden von Apple im März 2015 mit Prototypen der Apple Watch und zugehöriger Software durchgeführt, die mit einem iPhone mit Softwareprototyp verbunden waren. Die Ladekapazität einer Batterie für den ganzen Tag basiert auf 18 Stunden bei folgendem Gebrauch: 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benachrichtigungen, 45 Minuten App-Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth im Verlauf von 18 Stunden. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Verwendung, Konfiguration und vielen anderen Faktoren. Die tatsächliche Laufzeit kann variieren.

Anschließend schlüsselt Apple einzelne Tätigkeiten auf. Was dauert wie lange?

Die Sprechdauer beläuft sich beispielsweise auf 3 Stunden, Audiowiedergabe zählt mehr als doppelt so viel. Trainieren könnt ihr mit der Apple Watch 7 Stunden, bis sie wieder ans Ladegerät muss. Wenn ihr nichts weiter macht, als die Uhrzeit anzuzeigen, könnt ihr mit 48 Stunden rechnen, aktiviert ihr dazu noch den Energiesparmodus, sind 72 Stunden drin.

Ladezeiten der Apple Watch bei 2,5 Stunden.

Das Aufladen der Apple Watch ist ebenfalls Bestandteil der Sonderseite. Demnach braucht ihr 90 Minuten bis 80 Prozent aufgeladen sind, das letzte Stück hat es dann nochmal in sich: Hier müsst ihr zusätzlich eine Stunde in Kauf nehmen. Insgesamt dauert der Ladevorgang auf 100 Prozent also 2,5 Stunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verfügbarkeit und Preise

Das grosse Geheimnis wurde heute Abend von Apple CEO Tim Cook persönlich gelüftet. Die Preise und Verfügbarkeit der Apple Watch. Das ganze sieht folgendermassen aus: Verfügbarkeit Ab dem 10. April kann die Apple Watch in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Hong Kong, Japan, Kanada, Grossbritannien und den USA nach Vereinbarung zum Anschauen und zur Anprobe in Apple Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Preise, Verfügbarkeit und Apps

Apple-Watch-Modelle

Tim Cook stellte am heutigen Spring Forward Event nach rund einer Stunde endlich die Apple Watch näher vor.

Vieles wussten wir schon seit Oktober,so zum Beispiel, das es 3 Editionen geben wird. Trotzdem konnte Tim Cook noch einige Neuigkeiten aus dem Hut zaubern. Wichtig sind sicher der Preis und die Verfügbarkeit.

Die Apple Watch kann ab 10. April vorbestellt werden, ab 24. April ist sie dann in folgenden 9 Ländern erhältlich: USA, Kanada, Japan, Hong Kong, China, Australien, Deutschland, Frankreich und England. Leider wurde für die Schweiz noch kein Verkaufsstart bekannt gegeben.


Apple-Watch-Verkaufsstart

Preislich beginnt das Abenteuer Apple Watch bei 399 €, dafür bekommt man die Apple Watch Sport mit 38mm Bildschirm. 50 € mehr kostet dann die Version mit grösserem Bildschirm. Die Metallversionen der Apple Watch kosten zwischen 649 € und gehen hoch bis 1249 € für die schwarze Version.

Wer ganz viel Geld ausgeben möchte kann versuchen an eines der limitierten Apple Watch Edition Modelle heranzukommen. Geht los bei knackigen 11 000 € und hört erst bei 16 000 € auf.

Apple Watch Edition Gold

Die Apple Watch wird von Anfang an über viele Apps verfügen. Im Gegensatz zu anderen Smartwatch Plattformen wie zum Beispiel Android Wear, sind die Apps für die Apple Watch mit mehr Funktionen ausgestattet. Es ist bei vielem nicht mehr nötig das iPhone zur Hand zu nehmen. Die Apps zeigen nicht bloss Notifikationen an sondern lassen den Benutzer interagieren und Dinge direkt auf der Apple Watch erledigen.

Apple-Watch-Apps

Spannend war die Ankündigung, dass die Apple Watch nicht nur per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelt werden kann, sondern auch per WLAN. Damit kann das iPhone auch mal im oberen Stock liegen bleiben und hält trotzdem die Verbindung zur Smartwatch aufrecht. Wie sich das auf die Akkulaufzeit auswirkt wird sich zeigen müssen.

A propos Akku. Tim Cook versprach die Apple Watch werde den ganzen Tag halten. Rund 18 Stunden soll der Akku bei normaler Nutzung durchhalten und wird danach per magnetischem Anschluss geladen.

Fazit:

Die Apple Watch ist cool und kann mehr als jede andere Smartwatch im Moment. Mir gefällt das Design sehr gut. Die Funktionen welche heute gezeigt werden scheinen ausgereift zu sein und machen die Smartwatch zu mehr als einem Gerät nur zur Anzeige von Benachrichtigungen.

Hoffen wir mal Apple bringt die Apple Watch auch bald in die Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: Diese 5 Dinge müsst ihr wissen

top5 neuerungen2

Am heutigen Abend hat Apple eine Keynote abgehalten, auf der uns viel präsentiert wurde. Wir stellen euch die fünf wichtigsten Neuerungen vor.

1. Apple Keynote – Apple Watch Preis, Akku und Features

Viele Gerüchte gab es im Vorfeld zur bereits im Herbst vorgestellten Apple Watch. Nun wurden auch die letzten Detailfragen geklärt, hier ist das Wichtigste zusammengefasst. Die Apple Watch wird ab dem 10. April zum Vorbestellen bereitstehen, ab dem 24. April dann auch zum Kaufen. Interessierte können ab einem Preis von 349 Euro zuschlagen, weitere Preise hängen von Modell und Spezifikation ab. Das goldene Modell wird in ausgewählten Stores ab 10,000 Dollar (!) aufwärts geben.

Seit der letzten Präsentation hat Apple auch die Akkulaufzeit verbessern können. Diese beträgt in der ersten Generation der Smartwatch aus Cupertino normaler Nutzung 18 Stunden möglich. Wie viel oder wie wenig das letzten Endes wirklich ist, werden wir in den kommenden Wochen erfahren.

Ausführlichere Informationen, insbesondere zu den Features der Apple Watch, erhaltet ihr in unserem speziellen Beitrag zur Apple Watch.

2. Apple Keynote – Das neue Macbook

Auch neue Macbooks wurden von Tim Cook und seinem Team vorgestellt. Allem voran das lang erwartete Macbook mit 12″ Display wurde vorgestellt. Es ist unfassbar dünn (13,1 mm) und hat viele neue Technologien im Trackpad verbaut. Das Macbook wird ab dem 10. April in drei Farben (Gold, Silber, Grau) erhältlich sein. Und: Es ist extrem dünn!

Ausführlichere Informationen gibt es zum neuen Macbook von Apple gibt es hier.

3. Apple Keynote – iOS 8.2

Passend zur Apple Watch, hat Apple auch iOS 8.2 für alle Nutzer zum Download freigegeben. Das Update bringt in erster Linie Verbesserungen und Vorbereitungen auf das Zusammenspiel mit der Apple Watch. Auch die Apple Watch App ist an Bord.

Alles Wichtige zu iOS 8.2 erfahrt ihr hier.

4. Apple Keynote – Apple TV

Das Apple TV wird billiger, künftig wird es ab 69 Dollar (79 Euro) verfügbar sein. Außerdem wird es (vermutlich vorerst nur in den USA) einen exklusiven Deal mit HBO geben. Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier.

5. Apple Keynote – Zahlen und Fakten

Außerdem hat Apple noch viele Zahlen und Fakten preisgegeben, unter anderem, dass bislang 700 Millionen iPhones verkauft wurden, 120 Millionen Menschen besuchten im vergangenen Jahr die Apple Stores. Das iPhone genießt eine enorm hohe Kundenzufriedenheit und ist das bestverkaufte Smartphone in der Welt.

Alle Zahlen und Fakten von der Keynote findet ihr ihr übersichtlich aufgelistet.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
[Bilder via, via]

The post Apple Keynote: Diese 5 Dinge müsst ihr wissen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 steht zum Download bereit: Verbesserter Datenschutz in der App «Health»

Während des Special Events vom 9. März hat Apple iOS 8.2 zum Download freigegeben. iOS 8.2 bringt zahlreiche Verbesserungen und ermöglicht die Unterstützung der Apple Watch. Insbesondere die App «Health» wurde umfassend überarbeitet.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
18 App Magnete

iGadget-Tipp: 18 App Magnete ab 4.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Klassiker mit 18 Kühlschrank-Magneten zum unschlagbar günstigen Preis aus Fernost.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Watch & MacBook: Alle Neuheiten in fünf Videos

Apple hat das neue 12″ MacBook am Abend vorgestellt. Daneben gab es Details zur Watch.

Wir zeigen Euch jetzt in fünf Videos alle Neuheiten. Gute Unterhaltung und guten Einkauf…


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert iMovie für Mac auf Version 10.0.7

Ein kurzer Abstecher mal heraus aus allem, was Apple heute Abend auf seinem Apple-Watch-Event alles so präsentiert hat und eine kleine Meldung für alle Mac-Besitzer. Apple hat am heutigen Abend ein kleines Update für iMovie veröffentlicht, welches sich vor allem um die Anbindung der demnächst kommenden neuen Fotos-App kümmert. Durch die neue Integration dieser App in iMovie, kann man nun auch aus Apples Videoschnitt-App auf die Inhalte der Momente, Kollektionen, Alben, etc. innerhalb der Fotos-App zugreifen und diese in seine Video-Projekte integrieren. Die neue Fotos-App wird gemeinsam mit OS X 10.10.3 auf die Macs dieser Welt kommen und dann iPhoto und Aperture ablösen. In dem heute freigegebenen Update für iMove enthalten sind zudem verschiedene Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Die Aktualisierung kann über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macbook Air 2015 ist da: Intel Broadwell Prozessoren, Thunderbolt 2 und mehr

Heute hat Apple auf der Spring Forward Keynote in San Francisco das neue 11-Zoll und 13-Zoll MacBook Air vorgestellt. Mit an Bord sind Intel Core Prozessoren der fünften Generation (Broadwell), Intel HD 6000 Grafik sowie Thunderbolt 2. Die Geräte können ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden.

MacBook Air 2015 duo

Love is in the Air

Das aktualisierte 11-Zoll und 13-Zoll MacBook Air verfügt jetzt über Intel Core Prozessoren der fünften Generation (Intel Broadwell) bis zu 2,2 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,2 GHz.Weiterhin verfügt das neue MacBook Air über eine integrierte Intel HD 6000 Grafik und einen Thunderbolt 2-Anschluss, der mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefert.

Das 13-Zoll MacBook Air verfügt darüberhinus über einen schnelleren Flash-Speicher, der bis zu zweimal schneller ist als die vorherige Generation.

Auch die Baterielaufzeiten haben sich bei dem Generationswechsel verbessert. So hält der Akku des 11-Zoll Modells  beim Surfausflug  bis zu 9 Stunden, beim 13-Zoll Modell bis zu 12 Stunden. Für den längeren Film Abend ermöglicht das Macbook Air 11-Zoll, 10 Stunden Wiedergabe von iTunes Filmen. Das 13-Zoll MacBook Air ermöglicht 12 Stunden Filmgenuss über iTunes.

MacBook Air 2015 2

Abmessungen und Gewicht:

Macbook Air 11-Zoll

  • Höhe: 0,3 bis 1,7 cm
  • Breite: 30 cm
  • Tiefe: 19,2 cm
  • Gewicht: 1,08 kg

Macbook Air 13-Zoll

  • Höhe: 0,3 bis 1,7 cm
  • Breite: 32,5 cm
  • Tiefe: 22,7 cm
  • Gewicht: 1,35 kg

MacBook Air 2015

Preise und Verfügbarkeit

Das MacBook Air ist ab heute über den Apple Online Store erhältlich. Das 11-Zoll MacBook Air ist mit einem 1,6 GHz Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz), 4GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ab 999 Euro und mit 256GB Flash-Speicher ab 1.249 Euro erhältlich.

Das 13-Zoll MacBook Air ist mit einem 1,6 GHz Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz), 4GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ab 1.099 Euro und mit 256GB Flash-Speicher ab 1.349 Euro erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören ein 2,2 GHz Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 3,2 GHz, bis zu 8GB Arbeitsspeicher und Flash-Speicher bis zu 512GB.

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch, MacBook, Keynote: Erste Videos sind online

maxresdefault

Kaum ist das Special Event von Apple vorbei, sind die ersten Videos online erschienen. Dazu gehören Hands-On Videos, Keynote-Mitschnitte und Werbungen.

Apple Watch – Edelstahl

Apple Watch Edition – Gold

Apple Watch Sport – Aluminium

MacBook – Reveal

MacBook – Design

Apple Watch TV-Werbung

Apple Watch Hands-On

Apple Watch Companion App – First Look

ResearchKit – how iPhone is transforming medical research

Apple Watch + Christy Turlington Burns

West Lake, China – Apple Store Opening

Apple Watch – The Watch Reimagined

Apple Spring Forward Keynote erneut schauen.

The post Apple Watch, MacBook, Keynote: Erste Videos sind online appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 8 - Funktionen am iPhone 5s

Apple hat iOS 8.2 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Enthalten ist eine neue Companion App, die das Management der Apple Watch erlaubt. Kurz nach dem Ende seines Special Events hat Apple iOS 8.2 zum Download freigegeben. Das Update für das Betriebssystem für iPhone, iPod touch und iPad beinhaltet auf dem iPhone eine zusätzliche Apple Watch App, mit der man die Smartwatch aus dem Hause Apple einstellen kann. Nutzer können iOS 8.2 direkt über die iDevices herunterladen und installieren. Der Download für das iPhone 6 Plus umfasst 565 MB, auf dem iPad Air 2 werden lediglich 391 MB heruntergeladen. (...). Weiterlesen!

The post iOS 8.2 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 repariert Health, unterstützt Apple Watch, korrigiert Fehler

iPhone 6

Das frisch für iPhone und iPad veröffentlichte Update soll eine lange Liste bestehender Problempunkte in iOS 8 beseitigen. Es legt außerdem den Grundstein für die Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Details: Armband-Größen, Apples Batterietests, Ladekabel

armAuf Apples inzwischen wieder freigegebener und gründlich aktualisierter Webseite finden sich zur Stunde die ersten Detail-Informationen zur Apple Watch. Infos, deren mündliche Dreingabe wir eigentlich im Rahmen der heutigen Veranstaltung erwartet hätten – uns so aber schulterzuckend dem Lager der weniger euphorischen Nutzer anschließen. Hand ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie wasserdicht ist die Apple Watch?

Eine Frage die Tim Cook auf dem heutigen Event offen gelassen hat ist die, wie wasserfest die Apple Watch eigentlich ist. Und dies ist letztlich keine unwichtige Frage, möchte man sein nicht ganz so billiges Gadget nach Möglichkeit ja nicht nach dem ersten Händewaschen gleich in die Ecke pfeffern. Apples offizielle Angabe hierzu lässt sich auf den Webseiten zur Apple Watch im Online Store nachlesen. Dort heißt es: "Die Apple Watch ist wassergeschützt, aber nicht wasserfest. Das heißt, du kannst die Apple Watch zum Beispiel beim Training, im Regen oder beim Händewaschen tragen und verwenden, aber ein Eintauchen der Apple Watch in Wasser ist nicht zu empfehlen. Die Apple Watch ist nach IEC-Norm 60529 als Wasserschutzkategorie IPX7 klassifiziert."

Der normale Nutzer kann hiermit freilich nichts anfangen. IPX7 ist beispielsweise dieselbe Wasserschutzkategorie, in die auch das HTC Desire Eye fällt. Das bedeutet, dass die Uhr problemlos geringe Mengen an Wasser aushält. Auch ein (sehr) kurzes Eintauchen ins Wasser sollte die Uhr gerade noch aushalten. Alles darüber hinaus ist allerdings nicht zu empfehlen. Wer also vorhat, seine Apple Watch zum Tauchen mitzunehmen, sollte sich schon mal nach einem wasserdichten Case umschauen.

Übrigens: Der Apple Store verrät noch eine weitere interessante Kleinigkeit in Sachen Lederarmbänder. Dazu heißt es: "Die Lederarmbänder sind nicht wasserbeständig." Wer also mit seiner Apple Watch Sport treiben möchte, sollte dies mit den dazu gedachten (Sport-)Armbändern tun. Das Leder könnte bei übermäßiger Feuchtigkeit abfärben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Hearthstone, WhatsApp und viele Rabatte

Auch am Tag des Watch Events liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Für Azubis und Studenten noch für kurze Zeit zum Sonderpreis erhältlich – statt 4,99 Euro werden beim In-App-Kauf für die Vollversion nur 2,99 Euro berechnet:

Berichtsheft Berichtsheft
(19)
Gratis (uni, 10 MB)

Das praktische Tool zum Auffinden, Teilen und Löschen von Screenshots ist noch für kurze Zeit gratis erhältlich:

Screenshots - Find, Share, Hide, and Delete Screenshot Screenshots - Find, Share, Hide, and Delete Screenshot
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 4.9 MB)

Das beliebte Karten-Spiel, bisher nur fürs iPad erhältlich, kommt in Kürze aufs iPhone. Jetzt sind erste Screenshots der Version fürs Smartphone aufgetaucht:

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(4023)
Gratis (iPad, 601 MB)

Spiele-Nachschub gesucht? Wir listen jede Woche die besten App-Spiele-Neuerscheinungen für iOS:

hier geht’s zur Übersicht

Etwas verspätet hat Apple seine “App-Favoriten für Februar” gekürt. Hier die Sieger im Bereich “Beste App” und “bestes Spiel”:

King of Thieves King of Thieves
(164)
Gratis (uni, 79 MB)

iTopnews-App des Tages

Der neue und sehr gut gemachte Endless Runner ist auf jeden Fall einen Download wert:

Lastronaut Lastronaut
(82)
Gratis (iPhone, 17 MB)

Neue Apps

Dieses Casual Game erinnert an Flappy Bird und lässt sich im Multiplayer mit Freunden am iPad spielen:

Duck Bumps Duck Bumps
Keine Bewertungen
1,99 € (iPad, 27 MB)

In der Schweiz schaffte es dieses neue Puzzle bereits auf Platz 1 der App-Store-Charts:

Plopp Deluxe Plopp Deluxe
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 47 MB)

Yamaha versorgt alle Klavierspieler unter Euch mit einer neuen App:

Digital Piano Controller Digital Piano Controller
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 35 MB)

Diese Anwendung will mit Langzeitvorhersagen auf Basis historischer Daten punkten:

Der Puzzle im Lemminge-Stil bietet zum Start 48 knifflige Level:

Updates

Die iPhone-Version der beliebten App wurde um drei Sprachen erweitert: Tschechisch, Rumänisch und Ukrainisch.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(49216)
Gratis (iPhone, 61 MB)

Die schicke Notizen-App verbessert Push-Benachrichtungen und die Sortierreihenfolge Eurer Aufzeichnungen:

Letterspace – Swipe. Edit. Note. Letterspace – Swipe. Edit. Note.
(23)
Gratis (uni, 7.4 MB)

Die Widget-App für WhatsApp und mehr behebt einen Bug bei dem nicht alle Kontakte importiert werden konnten, jetzt könnt Ihr auch 15 statt 6 Kontakte im Widget anzeigen lassen:

Shortcut for WhatsApp and more - Whadget Shortcut for WhatsApp and more - Whadget
(63)
Gratis (iPhone, 2.2 MB)

Die Radio-App hat auf dem iPad jetzt ein gelungeneres Design vorzuweisen:

TuneIn Radio Pro TuneIn Radio Pro
(11982)
9,99 € (uni, 43 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV billiger: Preissenkung auf 79 Euro

AppleTV wird billiger. Gute Nachrichten für alle potentiellen AppleTV Käufer. Apple hat im Rahmen einer Keynote nicht nur weitere Informationen zur Apple Watch, zum 11“ und 13“ MacBook Air, 12“ MacBook sowie 13“ MacBook Pro bekannt gegeben, sondern auch kurz und knapp über AppleTV gesprochen.

appletv

AppleTV Preissenkung

Für die USA interessant, gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass Apple und HBO kooperieren, so dass HBO Now zunächst exklusiv auf AppleTV landet. Unter anderem kann so die neue Staffel von Games of Thrones betrachtet werden.

Viel interessanter ist allerdings die AppleTV Preissenkung, die der Apple Chef bekannt gegeben hat. AppleTV wird 20 Prozent günstiger und kostet fortan nur noch 79 Euro anstatt 99 Euro. Die beste Gelegenheit, um zuzugreifen. Die Geräte sind auf Lager und werden über den Apple Online Store kostenfrei verschickt. Übrigens: Über 25 Millionen AppleTV Geräte hat Apple mittlerweile an den Mann und die Frau gebracht.

Hier findet ihr AppleTV im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event: Alle News im Überblick

500 Für den schnellen Überblick haben wir hier eine Liste mit allen relevanten Neuigkeiten im Zusammenhang mit Apples “Spring forward”-Event: Apple Watch Details: Armband-Größen, Apples Batterietests, Ladekabel Alle Neuerungen: Apple veröffentlicht ... |  Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Alte” MacBooks mit mehr Leistung – Teure Adapter für Apples 12″-MacBook

macbook-air-headerIm Beiprogramm zur Neuvorstellung des 12“-Retina-MacBook hat Apple auch das bestehende MacBook-Line-up aktualisiert. Das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist jetzt mit dem gemeinsam mit dem neuen 12“-Notebook vorgestellten Force Touch Trackpad ausgestattet und wird ab sofort mit Intel-Prozessoren der fünften Generation und neuer Intel ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch App und Bug Fixes: iOS 8.2 steht zum Download bereit [Galerie]

Macbook Air iOS iPad Air iPhone Earpods Desk

Nach zahlreichen Produktpräsentationen, legt Apple nochmals in Sachen Software nach. Am Abend hat man iOS 8.2 für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Mit an Bord ist unter anderem die Apple Watch App.

Neuerungen in iOS 8.2

Wie gewohnt wurden viele Bugs behoben und sonstige Stabilitätsoptimierungen getätigt. Dazu zählen unter anderem Stabilitätsverbesserungen für Mail, die Musik-App, VoiceOver und der Flyover-Funktion in Apple Maps. Auch kann man künftig die Schrittzählung von der Health App deaktivieren und wieder seinen Blutzuckerwert ermitteln. Darüber hinaus gibt es Leistungsverbesserungen für das iPhone 4S sowie die Apple Watch App (siehe Galerie unten). Mit Hilfe dieser Anwendung könnt ihr von eurem iPhone aus eure Apple Watch kontrollieren, Apps laden, miteinander verbinden und vieles mehr.

Download und Installation

Das Software-Update lässt sich bequem OTA (over-the-air) laden. Wählt dazu folgenden Pfad auf eurem iOS-Device an:

Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung

Ein Aktualisieren via iTunes ist aber natürlich auch möglich. Sollte das Update derzeit nicht angezeigt werden, empfehlen wir es später erneut zu versuchen.

Apple Watch App in iOS 8.2

img_7398 img_7391 img_7389 img_7388 img_4088 img_4087 img_4086 img_4085

via | viamama_mia / Shutterstock.com

The post Apple Watch App und Bug Fixes: iOS 8.2 steht zum Download bereit [Galerie] appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videomitschnitt des Watch-Events verfügbar

Apples heutiges Watch-Event ist bereits Geschichte und hielt die eine oder andere Überraschung parat. Neben den letzten Informationen zur Apple Watch präsentierte Apple einigermaßen überraschend dann doch das neue 12"-MacBook, bei dem man mit diversen Konventionen gebrochen und verschiedene revolutionäre Technologien zum Einsatz gebracht hat. Hinzu kommt die Vorstellung von ResearchKit, welches von vielen Zuschauern vermutlich als gähnend langweilig empfunden wurde, aus meiner Sicht jedoch ein nicht zu unterschätzender und ziemlich großer Wurf ist, dessen Auswirkungen wir uns noch gar nich so recht vorstellen können. Hinzu kamen internte Upgrades für das MacBook Air und das 13" Retina MacBook Pro, sowie die Veröffentlichung von iOS 8.2. Auch wenn der Livestream vom Event dieses Mal äußerst stabil war, lohnt es sich sicherlich, die Keynote noch einmal in Ruhe zu schauen. Inzwischen steht hierfür auf den Apple-Servern der Mitschnitt als QuickTime-Stream bereit. Ein Klick auf den folgenden Link führt direkt zum Keynote-Stream. Im Laufe der Nacht dürfte Apple auch noch den Podcast mit dem neuen Video aktualisieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 steht zum Download bereit

ios8logo

Vor wenigen Minuten hat Apple wie versprochen iOS 8.2 zum Download zur Verfügung gestellt. Dieses Update beinhaltet natürlich die Unterstützung für die Apple Watch. Zudem gibt es Verbesserungen bei der Health-App, die Wahlmöglichkeit zwischen LTE, 3G und 2G-Netz und diverse Performance-Verbesserungen. Hier die vollständigen Liste:

Hier die vollständige Liste der Änderungen:

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das können erste Apps

Apple Watch: Das können erste Apps

Neben bereits bekannten Funktionen der Watch zeigte Apple auf dem Media-Event einige Kurz-Demos von Drittanbieter-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt laden: iOS 8.2

Apple hat heute Abend nach der Keynote iOS 8.2 freigegeben. Das Update für alle iOS 8-fähigen Geräte kann ab sofort geladen werden. iOS 8.2 auf dem Gerät in den Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung oder via iTunes laden. iOS 8.2 Diese Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält außerdem Verbesserungen an der Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV und ResearchKit: Was wir sonst noch von der Keynote haben

Neben den MacBooks, der Apple Watch und iOS 8.2 hat Apple heute auch noch, eher beiläufig, aber am Anfang, ein paar andere Leckereien gezeigt. So gibt es, wenigstens in den USA, neues Futter für das Apple TV. Des Weiteren wurde ein neues ResearchKit-SDK gezeigt, das bei medizinischer Forschung helfen soll.

Auf der Apple-Keynote wurde heute nicht nur neue Hardware gezeigt. Auch die schon vorhandene wurde zumindest erwähnt. Den Anfang machte Apple TV wurde im Preis gesenkt. Von 99 Dollar geht es auf 69 Dollar herunter, für unsere Preise heißt das, dass nur noch 79 Euro an Apple für ein neues Apple TV überwiesen werden müssen. Eine aufgestockte Hardware gab es aber nicht. Dafür wurde eine neue Kooperation mit dem US-Sender HBO angekündigt, denn der Sender will seine gesamte Mediathek exklusiv auf Apple TV zur Verfügung stellen. Das Ganze wird 14,99 Dollar pro Monat kosten und den Zugang zu Serien wie Game of Thrones eröffnen – allerdings nur in den USA.

Zum Thema iPhone gab es ebenfalls einiges zu sagen. So wurde das 700 Millionste verkaufte iPhone gefeiert. Außerdem sollen iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit einer Kundenzufriedenheit von 99% glänzen, unter anderem wegen Apple Pay, das so langsam auch die Getränkeautomaten erobert. Doch Apple will neue Wege gehen mit dem iPhone und hat hierfür ResearchKit angekündigt.

Mit ResearchKit will man der Wissenschaft helfen und es Patienten und Wissenschaftlern einfacher machen, an Studien teilzunehmen. Dafür wurden 5 Apps entwickelt, die Tests für Parkinson-, Diabetes-, Herz-, Asthma- und Brustkrebspatienten bieten. Damit können die betroffenen überall die Tests durchführen und anstatt dass der Arzt nur eine Momentaufnahme der aktuellen Situation bekommt, gibt es dann bei Bedarf längerfristige Ergebnisse. Dabei soll der Datenschutz gewährt bleiben.

Um die Technologie zu pushen, will Apple das SDK unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen, sodass Apps für derartige Tests auf beliebigen Plattformen erscheinen können. ResearchKit soll im April veröffentlicht werden, die ersten Apps gibt es ab heute, heißt es von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Apple zwingt Käufer zur teuren Anschaffung kabelloser Geräte - kabelgebundene Geräte sehen alt aus

Apples neues MacBook mit 12 Zoll Retina-Display ist extrem dünn und glänzt mit innovativer Technologie. Da Apple sich jedoch dazu entscheiden hat nur noch einen einzigen Anschluss zu verbauen, müssen Nutzer das Notebook über Wi-Fi und Bluetooth mit Peripherie-Geräten verbinden. Käufer des MacBooks, die noch kabelgebundene externe Festplatte und Bildschirme verwenden, und das dürften die meisten sein, stehen deshalb größere Investitionen bevor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2: Download steht bereit [Liste mit allen Neuerungen]

iOS 8.2 ist da. Der Download steht ab sofort bereit. In den letzten Tagen pfiffen es die Spatzen bereits von den Dächern, dass Apple am heutigen Abend die finale Version von iOS 8.2 zum Download freigegeben wird. Nun haben wir die Gewissheit. Die Entwickler in Cupertino haben den Schalter umgelegt und iOS 8.2 kann ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch geladen werden.

ios82

iOS 8.2

Apple läutete die Betaphase zu iOS 8.2 bereits Mitte November 2014 ein. Gleichzeitig gab Apple seinen Entwicklern mit WatchKit ein Tool an die Hand, mit denen diese Apple Watch Apps entwickeln können. Nun, ca. 3,5 Monate später, liegt die finale Version zu iOS 8.2 vor. Diese kann über iTunes am Mac oder PC heruntergeladen werden. iOS-Gerät mit dem Computer verbinden und anschließend nach Software-Updates suchen. Deutlich komfortabler geht es over-the-air direkt über das iPhone, iPad oder den iPod touch. Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung.

In erster Linie hat sich Apple bei iOS 8.2 um Fehlerbehebungen gekümmert. In den Release-Notes heißt es

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Appel Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen können
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben
  • Ein neue Datenschutz-Einstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräte mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet
  • Das letzte Wort einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wird
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst

In unseren Fall war der Download OTA direkt am iPhone 6 Plus 565 MB groß. Die Bild lautet 12D508

Habt ihr weitere Neuerungen gefunden? Hat die Installation einwandfrei geklappt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 40 Euro Aufschlag: Apple hebt iPod-Preise an

Apple scheint einen neuen Umrechnungskurs beim Dollar-Euro zu pflegen. So ist nicht nur die Apple Watch hierzulande wesentlich teurer, auch die Preise der iPods wurden im Laden angehoben.

1425929197 Bis zu 40 Euro Aufschlag: Apple hebt iPod Preise an

So kostet der iPod Touch 16 GB jetzt 229 Euro (statt 199 Euro), für die 32 GB Version verlangt Apple 279 Euro (statt 249 Euro) und das 64 GB Modell ist 339 Euro (statt 299 Euro) teuer. Der iPod Nano ist im Preis hingegen 10 Euro gestiegen und kostet somit 179 Euro. Der Shuffle steigt um sechs Euro auf 55 Euro.

Die neuen Preise gelten ab heute. Sie sind bislang nur bei den iPods sichtbar. Die iPads, iPhones und Macs sind vom Umrechnungskurs offenbar ausgenommen. Wie heute bereits berichtet, ist der Apple TV ebenfalls 10 Euro teurer als zunächst erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2

ios7_Settings_icon

Nach der Präsentation von Apple Watch und Macbook nun auch das neue Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 8.2 für iPhones und iPads in Vorbereitung auf die neue Uhr aus Cupertino.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für Mac als Vorversion verfügbar

"Willkommen beim neuen und modernen Office für Mac!", heißt es auf der offiziellen Microsoft-Seite für die viel benutze Büroanwendung. Seit langem schon wird auf eine neue Version des Office-Pakets gewartet. Das aktuelle Office für Mac 2011 ist doch schon in die Jahre gekommen. Nun wird es also ernst. Microsoft kündigt die Veröffentlichung des neuen Büropakets für die zweite Jahreshälfte an. Bis dahin können sich interessierte Mac-Anwender bereits ein Bild von dem machen, was auf sie...

Office für Mac als Vorversion verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: TrackPad kommt mit Force Touch und Vibrations-Feedback - mehr Klick-Variationen und diese zudem spüren

Apple hat ein neues MacBook vorgestellt. Das neue Gerät besitzt viele neue innovative Technologien – darunter auch ein neues TrackPad. Die Ingenieure des Unternehmens haben das angenehm groß geratene TrackPad mit Glas überzogen und mit der drucksensitiven Technologie Force Touch ausgestattet. Damit erhalten die Nutzer eine neue Eingabemethode. Außerdem liefert das TrackPad dem Anwender ein Vibrations-Feedback, was insofern angenehm sein dürfte, da man Klicks "spürt".

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: ab 399 Euro, ab 10. April vorbestellen, Verkaufsstart am 24. April

Apple Watch ab 24. April unter anderem in Deutschland erhältlich. Ab dem 10. April könnt ihr das Gerät zu einem Preis ab 399 Euro über den Apple Online Store vorbestellen. Erwartungsgemäß hat Apple im Laufe des heutigen Abends weitere Details rund um die Apple Watch bekannt gegeben. Im vergangenen Herbst gab es erste Appetithäppchen und im Laufe des heutigen Montags hat der Hersteller viele weitere Informationen zu seinem Neuankömmling bekannt gegeben.

Apple Watch 2

Apple Watch Verkaufsstart

Zum Apple Watch Verkaufsstart führt Apple „sein bisher persönlichsten Produkt“ in insgesamt neun Ländern ein. Ab dem 10. April können Kunden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA die Apple Watch bestellen. Der eigentlich Startschuss fällt am 24. April.

Ab 399 Euro

Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport für 399 Euro (38mm) und 449 Euro (42mm); Apple Watch, erhältlich ab 649 Euro bis 1.249 Euro (je nach Modell und Armband) und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold für Preise beginnend ab 11.000 Euro.

Apple Watch wird außerdem zum Anschauen und zur Anprobe bei Galeries Lafayette in Paris, Isetan in Tokio und Selfridges in London ab dem 11. April zur Verfügung stehen. Apple Watch wird zum Kauf am 24. April bei diesen ausgewählten Shop-in-Shop-Stores und Boutiquen in Metropolen auf der ganzen Welt, einschließlich Colette in Paris, Dover Street Market in London und Tokio, Maxfield in Los Angeles und bei The Corner in Berlin erhältlich sein.

Apple Watch ist kompatibel mit iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus mit iOS 8.2 oder neuer. iOS 8.2 steht bereits als Download bereit.

Hier findet ihr alle weitere Infos zur Apple Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos der neuen Produkte jetzt online

Ein MacBook im neuen Design und mit extravaganten Technologien und etliche Spots zur Apple Watch. Die visuelle Bilanz des heutigen Events kann sich im wahrsten Wortsinn sehen lassen. Ab sofort können alle Clips auch auf Youtube angeschaut werden – wirklich lohnenswert, wenn ihr uns fragt.

Wir haben die Videos unten für euch eingebettet.

Neues MacBook.

[Direktlink]

[Direktlink]

Apple Watch Sport.

[Direktlink]

Apple Watch Steel.

[Direktlink]

Apple Watch Edition.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Günstiger und exklusiv mit Streaming-Dienst HBO Now - eine Überholung der Set-Top-Box wäre dennoch erfreulich

Apple hat seine „Spring Forward“ getaufte Veranstaltung genutzt, um das mittlerweile eher stiefmütterlich behandelte Apple TV zu promoten. Die Set-Top-Box des Unternehmens wird nun nur noch 69 US-Dollar kosten. Außerdem hat Apple den Chef des US-Fensehsenders HBO, Richard Plepler, als Gastredner eingeladen. Plepler nutzte seine Zeit im Rampenlicht, um den Streaming-Dienst HBO Now exklusiv für Apple TV anzukündigen. HBO Now startet im April – allerdings nur in den USA.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple Watch in Deutschland

Am heutigen Abend hat Apple die Katze also aus dem Sack gelassen. Die Apple Watch wird sich ab dem 10. April vorbestellen lassen, verkauft wird sie dann ab dem 24. April. Und zwar in der ersten Welle in neun Ländern, zu denen neben Deutschland auch noch Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und die USA gehören. Mit der Rückkehr des Apple Store sind nun auch die hiesigen Preise und verschiedenen Kombinationen bekannt. Wohl aufgrund des derzeit starken Dollars liegen die Euro-Preise leicht über den Preisen in den USA. Den Einstieg bietet dabei, wie schon zuvor bekannt, die Apple Watch Sport. Diese gibt es in zehn verschiedenen Grundkonfigurationen, entweder in silber mit einem Kunststoffarmband in weiß, blau, grün oder pink oder in spacegrau mit einem schwarzen Armband. Die Preise liegen bei € 399,- für das 38mm-Modell bzw. bei € 449,- für das 42mm-Modell.

Die nächst höhere Stufe oder auch die "normale" Variante ist dann die Apple Watch aus Edelstahl. Diese wartet bereits in 20 verschiedenen Grundkonfigurationen auf. Ausgestattet mit einem Sportarmband kostet dieses Modell € 649,-. Entscheidet man sich dagegen für ein klassisches Lederarmband, werden ebenso wie beim Milanese-Armband € 749,- fällig. Das moderne Lederarmband schlägt hingegen bereits mit € 849,- zu Buche und für ein Gliederarmband blättert man € 1.099,- hin. Dies alles gilt für das 38mm-Modell. Die größere Variante mit 42mm Display kostet jeweils € 50,- mehr. Und möchte man das Gehäuse nicht in schlichtem silbernen Edelstahl, sondern in "Space Black", wird hierfür ein weiterer Aufschlag in Höhe von € 100,- fällig.

Ohnehin wenig Sorgen um den Preis werden sich vermutlich die Käufer der exklusiven Apple Watch Edition mit Goldgehäuse machen. Hier beginnt der Spaß in Deutschland bei € 11.000,- für das 38mm-Modell aus Roségold mit Sportarmband und endet bei € 18.000,- für das 38mm-Modell aus Gelbgold mit einem modernen Lederarmband. Wer's braucht...

Und auch die Preise für das Zubehör sind inzwischen über den Apple Store zu erfahren:

  • Sportarmband: € 59,-
  • klassisches Armband: € 169,-
  • Milanese-Armband: € 169,-
  • modernes Leserarmband: € 269,-
  • Gliederarmband: € 499,-
  • Apple Watch magnetisches Ladekabel (1m): € 35,-
  • Apple Watch magnetisches Ladekabel (2m): € 45,-

Alles in allem also kein billiger Spaß. Aber das sind Uhren auf der einen und Apple-Produkte auf der anderen Seite ja nie. Zusammengenommen passen die Preise daher ins Bild. Ich bin schon sehr auf die ersten Verkaufszahlen gespannt...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Preise der Apple Watch in der Übersicht

Heute hat Apple die letzten Geheimnisse zur Apple Watch gelüftet, die auch gleichzeitig die am sehnlichsten erwarteten Details sind: Preise und Verfügbarkeit. Wir haben im Folgenden eine Übersicht über die verschiedenen bestellbaren Kombinationen aus Uhr und Armband zusammengestellt und jeweils den Europreis angegeben. Apple Watch Sport Alle Armbänder (weiß, blau, grün, rot, schwarz) 38 mm: ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch | Launch, Preise & Ausführungen

Apple Watch | Launch, Preise & Ausführungen
Auf der gerade beendeten Apple Keynote, wurden neben einem neuen, noch flacheren Macbook auch nähere Details zur Apple Watch bekannt gegeben: Verkaufsstart der smarten Uhr wird der 24. April 2015, vorbestellbar ist das neueste Mitglied der Apple Produktfamilie ab dem 10. April. Neben den USA gehören auch Deutschland und Frankreich…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2 mit Apple Watch App

iOS-8.2-Update-on-iPhone-6

Wie an der Keynote versprochen hat Apple heute Abend iOS 8.2 veröffentlicht.

iOS 8.2 bringt einerseits jede Menge Fehlerbehebungen, vor allem im Health Kit sowie beim Umgang mit Microsoft Exchange Server Konten.

Neu ist bei iOS 8.2 die Apple Watch App dabei. Diese wird benötigt um die Apple Watch zu konfigurieren und auch Apps für die neue Smartwatch herunter zu laden. iOS 8.2 kann entweder via iTunes oder direkt auf unterstützten Geräten via OTA (Over The Air) geladen und installiert werden.


Anbei noch ein Ausschnitt aus den Verbesserungen und Neuerungen von iOS 8.2:

iOS-8.2-Infos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Info-Splitter von der Apple Spring Forward Keynote

2015.march.apple.613

Ob Apple TV, ResearchKit, MacBook oder Apple Watch – auf der ersten Apple Keynote im Jahr 2015 hatte der Hersteller aus Cupertino an diesem Abend (MEZ) wieder einiges zu bieten. Fernab von Hard- und Software spricht Apple jedoch auch immer wieder über Zahlen, Daten & Fakten – so auch heute. Wir haben Euch die wichtigsten Daten in einem kurzen Info-Splitter zusammengestellt:

  • 21 Retail Stores in China
  • 700 Millionen verkaufte iPhones seit Einführung
  • iPhone-Wachstum um 49 Prozent (im Vergleich zu 2014) // Industrie-Wachstum: 24 Prozent
  • 99 Prozent Kundenzufriedenheit bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus
  • 25 Millionen verkaufte Apple TV
  • Apple TV-Preissenkung: 99$ 69$
  • Über 900 Apps, die mit der Health-App zusammenarbeiten
  • Medical ResearchKit (Medizin-Forschung) wird Open Source
  • iOS 8.2: Ab 9. März erhältlich – mit Apple-Watch-App
  • Apple Watch: Sport Edition ab 10. April, Edelstahl-Edition ab 24. April (auch in Deutschland)
  • 40 große Automarken unterstützen nun CarPlay
  • HBO startet HBOnow – Apple exklusiver Start-Partner (ab 14,99$/Monat)
  • 40.000 Cola-Automaten unterstützen bereits Apple Pay / 700.000 Möglichkeiten für Apple Pay allein in den USA

Das war’s von der Spring Forward Keynote! Doch schon im Juni wird sich Apple auf der jährlichen WWDC in San Francisco zurückmelden. Dort steht bekanntlich neue Software auf dem Programm. Oder gibt es, ähnlich wie auf der WWDC 2010 mit dem iPhone 4, auch hier ein “One more thing”?

Seid wieder dabei – ob per Livestream, Liveticker oder Liveradio. Wir freuen uns auf Euch!

[Bild via]

The post Info-Splitter von der Apple Spring Forward Keynote appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2015: Neue Prozessoren, Force Touch Trackpad, längere Akkulaufzeit und mehr

Apple hat heute das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert, dieses kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Mit einem neuen Force Touch Trackpad, Intel Core Prozessoren der fünften Generation, sowie Intel Iris 6100 Grafik, doppelt so schnellem Flash-Speicher, einer längeren Batterielaufzeit und einem noch kompakteren Design, hat das 13-Zoll MacBook Pro eine Runderneuerung erhalten.

trackpad

Force Touch Trackpad

Eine der größten Neuerungen im 13-Zoll 2015er MacBook Pro ist das Force Touch Trackpad. Das neue Trackpad verfügt über eingebaute Drucksensoren, welche es erlauben, überall klicken zu können, und eine haptische Rückmeldung, zu erhalten. Es ist sogar möglich, die Empfindlichkeit des Trackpads zu personalisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird.

Da das neue Trackpad den ausgeübten Druck registrieren kann, hat Apple eine neue Geste in OS X Yosemite integriert. Mit dem Force Klick, ein Klick, gefolgt von einem tieferen Drücken, wird eine alternative Aktion ausgeführt. Beispielsweise kann so eine Definition eines Wortes hervorgerufen werden, eine Landkarte zu einer Adresse angezeigt, oder eine Dateivorschau aufgerufen werden.

Mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten

Das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt darüber hinaus über Intel Core Prozessoren der fünften Generation bis zu 3,1 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, schnellere eingebaute Intel Iris 6100 Grafik und bis zu doppelt so schnellen Flash-Speicher, mit Durchlaufleistung bis zu 1,6 GB/s.

Zusätzlich bietet das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display nun bis zu 10 Stunden Batterielaufzeit und bis zu 12 Stunden beim Abspielen von Filmen über iTunes.

Die äußeren Werte

Die Leistung kommt auf wenig Raum unter.

Abmessungen und Gewicht:

  • Höhe: 1,8 cm
  • Breite: 31,4 cm
  • Tiefe: 21,9 cm
  • Gewicht: 1,58 kg

Anschlüsse:

  • MagSafe 2 Netzanschluss
  • Zwei Thunderbolt 2 Anschlüsse (bis zu 20 Gbit/s)
  • Zwei USB 3 Anschlüsse (bis zu 5 Gbit/s)
  • HDMI Anschluss
  • Kopfhöreranschluss
  • SDXC Kartensteckplatz

Macbook Pro 2015

Preise und Verfügbarkeit

Das neue MacBook Pro wird mit OS X Yosemite ausgeliefert und ist ab heute über den Apple Online Store  erhältlich.

Die Variante mit einem 2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ist ab 1.449 Euro erhältlich. Der 2,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab 1.649 Euro erhältlich.

Wer auf einen 2,9 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,3 GHz), 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher setzt, ist ab 1.999 Euro Besitzer des neuen MacBook Pro 2015.

Hier findet ihr das MacBook Pro 2015 im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 24. April in neun Ländern verfügbar

Der spannendste Punkt der heutigen Keynote war für viele die Bekanntgabe der Preise und des Verkaufsstarts der Apple Watch. Darum das wichtigste vorweg: Apple hat heute angekündigt, dass die Uhr ab Freitag, 24. April für Kunden in Deutschland, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA verfügbar sein wird. Die Apple Watch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

Der erste Vorbote der Apple Watch ist nun zu haben: Apple hat iOS 8.2 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Außer der Funktionalität für die kommende Apple Watch gibt es noch viele andere kleine Verbesserungen, wie das Changelog aufklärt.

Natürlich ist das größte Feature die Unterstützung für die Apple Watch mit zwei neuen Apps auf iPhone 5 oder neuer (iPhone 4S unterstützt die Apple Watch nicht), die der Kopplung zwischen iPhone und Apple Watch dienen und die körperlichen Aktivitäten auswerten. Außerdem gibt es zahlreiche Verbesserungen in der Health-App. Darunter finden sich z.B. neue Maßeinheiten bei den Körpermetriken, die man sich auswählen kann, Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen.

Des Weiteren wurden im restlichen System viele Fehler behoben, so sollen Mail, Flyover in Maps und Musik jetzt stabiler sein. Zuverlässigkeitsverbesserungen gibt es bei VoiceOver und Made-for-iPhone-Geräten. Abgeschlossen wird das Changelog durch eine schier nicht enden wollende Liste von Fehlerkorrekturen, die Karten, Nachrichten, iCloud-Wiederherstellung, Siri, Bluetooth, Zeitzonen, Kalender und Zertifikate betrifft – um nur eine kleine Auswahl aufzuzählen.

Das Update ist Over the Air direkt auf dem Gerät zu haben und ist auf einem iPhone 5s 443 MB groß. Erfahrungsgemäß sollte man mit dem Update aber lieber warten, denn es ist zu erwarten, dass die Server mit einem massiven Ansturm zu kämpfen haben. Außerdem ist man, wenn man wartet, nicht von etwaigen Bugs betroffen – was natürlich eine Anspielung auf iOS 8.0.1 ist. Wer sein Glück dennoch versuchen möchte, sollte sein Netzteil bereithalten, um das Update auch aufspielen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starker Dollar: Apple erhöht Watch-Preise in Euro deutlich

Die Apple Watch-Preise in Euro sind da – und Apple rechnet aufgrund des starken Dollars nicht 1:1 im Vergleich zum Dollarwert um.

Die Euro-Preise der Apple Watch sind aufgrund des starken Dollars höher als die der amerikanischen Angebote. So kostet die Apple Watch Sport in spacegrau und silber statt 349 US-Dollar hier 399 Euro für das 38 mm- und 449 Euro statt 399 US-Dollar für das 42 mm-Modell.

Screen_Shot_2015-03-09_at_2.30.23_PM

Bei der Standard-Watch ist die Diskrepanz noch höher. Hier sind es bis zu 150 Euro Wertunterschied zu den bislang gleichwertigen Dollar- und Euro-Preisen. Und am härtesten trifft es Interessenten der Watch Edition: Sie müssen hierzulande ab 11.000 Euro statt der in den Staaten veranschlagten 10.000 US-Dollar hinlegen. Alles zu den Preisen findet – hier bei uns. Noch mehr Details zu den Euro-Kursen der Watch – hier direkt bei Apple.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. März (9 News)

Abseits der Keynote ist in der Apple-Welt einiges los. Wir liefern euch die wichtigsten Nachrichten in kompakter Form.

+++ 20:08 Uhr – Apple Watch: Neue Größentabelle +++

Ihr wollt wissen welche Apple Watch am besten an euer Handgelenk passt und welche Größen die einzelnen Armbänder haben? Dann schaut euch dieses Info-PDF von Apple mit allen wichtig Daten an.

+++ 15:36 Uhr – Shazam: Erkennt bald auch Objekte +++

Die Musik-Erkennungs-App Shazam dürfte allen von euch ein Begriff sein. Laut einem Bericht von Reuters steht das nächste Projekt bereits an: Bald soll Shazam auch Objekte erkennen können. Wir haben bereits jetzt eine Lösung für sehbehinderte Nutzer: Be my Eyes.

+++ 15:26 Uhr – Firefox für iOS: App im Video +++

Firefox soll ja bald auch für iPhone und iPad erhältlich sein. In diesem Video seht ihr, wie sich der Browser in einer Testversion im noch umgewohnten Umfeld macht.

+++ 14:04 Uhr – Apple: Live-Stream für Windows +++

Wer die Keynote auch unter Windows live verfolgen möchte, sollte den VLC-Player installieren und per “Netzwerk öffnen” folgende URL eintragen: “http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/1503ohibasdvoihbasfdv/m3u8/atv_mvp.m3u8″.

+++ 14:02 Uhr – Apple: Store in Vorbereitung offline +++

Der Apple Store ist rund vier Stunden vor der heutigen Keynote offline. Alle neuen Produkten werden eingepflegt, nach der Keynote stehen dann alle Informationen zur Verfügung.

+++ 7:40 Uhr – Apple Watch: So funktioniert Apple Pay +++

Kurz vor der Keynote am heutigen Montagabend hat Apples Eddy Cue neue Details zu Apple Pay mit der Apple Watch verraten. Wie aus diesem Bericht der CNET hervorgeht, soll die Uhr automatisch erkennen, wenn sie abgenommen wird – und danach eine erneute Passwort-Eingabe für alle wichtigen Prozesse wie etwa Apple Pay verlangen.

+++ 7:37 Uhr – Apple Campus 2: Neues Dronen-Video +++

Auf der Baustelle des Apple Campus 2 wird es immer spannender: Das Gebäude wird langsam immer höher, wie ihr in diesem neuen Video sehen könnt.

+++ 7:25 Uhr – iPhone 5: Akku-Austauschprogramm verlängert +++

Apple hat das bereits vor einiger Zeit gestartete Austauschprogramm für iPhone 5 Akkus bis 2016 verlängert. Ob euer Gerät für einen Austausch qualifiziert ist, könnt ihr durch die Eingabe der Seriennummer auf dieser Webseite herausfinden.

+++ 7:24 Uhr – Apple Store in Köln: Die Tische sind schon da +++

Ein aufmerksamer Kölner konnte einen Blick in den zweiten Stock des Hauses in der Schildergasse werfen, in dem ein Apple Store entstehen soll. Und siehe da: Die aus anderen Apple Stores bekannten Holztische sind bereits da.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. März (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisiertes MacBook Air & MacBook Pro ab sofort lieferbar

Auf der Keynote am Abend hat Apple nicht nur ein komplett neues MacBook vorgestellt, sondern auch bestehende Hardware aktualisiert.

MacBook Pro Early 2015

Ich bin mir ja noch nicht ganz so sicher, was ich vom neuen MacBook halten soll. Das Teilchen ist wirklich leicht, super dünn und hat ein tolles Retina-Display, allerdings auch nur einen einzigen Anschluss zum Aufladen und für USB-Geräte. Zudem ist das neue USB-C noch nicht sehr verbreitet, da muss der Adapter eigentlich direkt mitbestimmt werden. Aber wer weiß, wie das in ein paar Monaten oder wenigen Jahren aussieht?

Was Kompatibilität und Komfort angeht, scheint man mit den bisherigen MacBook Air und MacBook Pro Modellen aber deutlich besser zu fahren – für mich ist beispielsweise der SD-Karten-Slot ein unverzichtbares Extra. Immerhin hat Apple seine bereits bekannten MacBook mit leicht verbesserter Hardware ausgestattet, die neuen Modelle sind ab sofort im Handel erhältlich.


Das MacBook Air mit 11 und 13 Zoll Monitor hat neue Prozessoren und schnelleren Flash-Speicher erhalten, erhältlich ist das nun zweitdünnste MacBook aus der Apple-Familie ab 999 Euro. Wer unbedingt ein Retina-Display wünscht, kann sich das aktualisierte MacBook Pro mit 13 Zoll Display zulegen – für 1449 Euro bekommt man ebenfalls mehr Leistung und schnelleren Speicher, aber auch das neue Force Touch Trackpad, das noch bessere Eingaben mit dem Finger erlaubt.

Keine Neuerungen gibt es leider beim MacBook Pro mit 15 Zoll Retina-Bildschirm, das weiterhin nur in den bekannten Konfigurationen mit dem alten Trackpad zum Kauf bereit steht. Gegebenenfalls lohnt sich ein Blick in den Apple Refurbished Store, wo Apple die vorherigen Generationen nun deutlich günstiger verkauft.

Der Artikel Aktualisiertes MacBook Air & MacBook Pro ab sofort lieferbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ResearchKit: Apple hat die Notwendigkeit von Patienten-Datenschutz erkannt - richtiger Schritt in die medizinische Forschung

Ein Aufschrei nach Datenschutz erklang aus der Nutzergemeinde als Apple HealthKit vorgestellt hat. Zu unsicher sei die Übertragung von persönlichen Gesundheitsdaten über das Internet. Viele hatten Bedenken, dass durch die Übertragung derartiger Informationen die Versicherungsbeiträge nach oben schnellen könnten. Bei ResearchKit ist das eigentlich nicht viel anders. Doch: Mittlerweile hat Apple das Problem erkannt und beteuert, dass diese freiwilligen Angaben von Patienten nicht an sie, sondern nur an die Forschungseinrichtungen gehen, die sie vertraulich behandeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store ist wieder online – mit erhöhten Preisen für Deutschland

Apple Store App (re-Uploaded)

So schnell geht das, kaum ist die Keynote vorbei, ist der Store wieder erreichbar und offenbart uns die gerade vorgestellten Devices – inklusiven neuen Preisen.

Nicht nur das die neuen Produkte samt Beschreibung online sind. Nein, es wurden wider erwarten nicht die Preise des Dollars übernommen und schreibt ein €-Zeichen dahinter, der deutsche Markt bekommt seine eigenen Preise. So kostet das Apple TV in den USA 69,-$ und hier bei uns 79,-€. On Top hat man hat die Gunst der Stunde genutzt und hat die Preise angehoben. Beispielsweise wurde der Preis des 27″ Thunderbolt-Displays von bisher 999,-€ auf 1149,-€ erhöht. Offenbar wurden auch die Preise des 5K iMacs angepasst und auch die Preise der iPods wurden teilweise um bis zu 40 Euro erhöht.

Sind euch Artikel aufgefallen, die im Preis “angepasst” wurden?

The post Apple Store ist wieder online – mit erhöhten Preisen für Deutschland appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2: Kompletter Changelog + Links zum direkten Download

Nachdem Apple vor über einem Monat die letzte Beta (#5) von iOS 8.2 an die Entwickler verteilt hat gibt es jetzt endlich die finale Version für alle Nutzer.

Das Update kann sofern genug freier Speicherplatz auf eurem iDevice vorhanden ist wie immer direkt vom Gerät aus geladen werden. Das OTA-Update ist rund 300 MB groß. Sollte nicht genug freier Speicher verfügbar sein könnt ihr das Update natürlich auch via iTunes durchführen. Dafür haben wir alle Downloadlinks der .ipsw Dateien am Ende des Artikels eingebettet.

Apple iOS 8

Für alle Jailbreaker gilt wie immer vorerst kein Update durchführen, da ihr sonst euren Jailbreak verliert. Sobald es Neuigkeiten zu einem Jailbreaktool für iOS 8.2 gibt erfahrt ihr das natürlich auch sofort bei uns.

Diese Änderungen und Neuerungen bringt iOS 8.2:

Diese Version umfasst erstmals Unterstützung für die Apple Watch. Sie enthält außerdem Verbesserungen an der App „Health“, erhöhte Stabilität und Fehlerkorrekturen.

Apple Watch-Unterstützung

  • Neue App „Apple Watch“ für die Kopplung und Synchronisierung mit dem iPhone und zum Anpassen der Uhreinstellungen
  • Neue App „Aktivität“ zum Anzeigen der Fitnessdaten und -erfolge, die mit der Apple Watch gesammelt wurden. Die App erscheint, nachdem die Apple Watch gekoppelt wurde.
  • Verfügbar auf iPhone 5 oder neuer

Verbesserungen der App „Health“

  • Neue Auswahlmöglichkeiten bei Maßeinheiten für Distanz, Körpertemperatur, Größe, Gewicht und Blutzucker
  • Die Stabilität beim Verarbeiten großer Datenmengen wurde verbessert.
  • Trainingseinheiten von Drittanbieter-Apps können jetzt importiert und optisch dargestellt werden.
  • Das Problem wurde behandelt, dass Benutzer gelegentlich kein Foto zum Notfallpass hinzufügen konnten.
  • Fehler bei den Einheiten für Vitamine und Mineralien wurden behoben.
  • Daten der App „Health“ werden jetzt nach dem Ändern der Datenquellenfolge erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Einige Graphen zeigten keine Datenwerte an. Dieses Problem wurde behoben.
  • Eine neue Datenschutzeinstellung ermöglicht jetzt das Deaktivieren der Protokollierung von Schritten, Wegstrecken und erklommenen Stockwerken.

Stabilitätsverbesserungen

  • Erhöhte Stabilität von Mail
  • Erhöhte Stabilität von Flyover in „Karten“
  • Erhöhte Stabilität bei Musik
  • Verbesserte VoiceOver-Zuverlässigkeit
  • Verbesserte Anbindung von Hörgeräten mit dem Logo „Made for iPhone“

Fehlerkorrekturen

  • Die Navigation in „Karten“ zu bestimmten bevorzugten Orten funktioniert jetzt wie erwartet.
  • Das letzte Wort in einer Quick-Reply-Nachricht wird jetzt auch automatisch korrigiert.
  • Die iCloud-Wiederherstellung bei doppelten iTunes-Käufen wird wie erwartet abgeschlossen.
  • Einige Musiktitel oder Wiedergabelisten wurden manchmal nicht von iTunes mit der App „Musik“ synchronisiert. Dieses Problem wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, durch das gelöschte Hörbücher gelegentlich auf dem Gerät verblieben.
  • Beim Verwenden von Siri „Eyes-Free“ werden Audiotelefonate jetzt wie erwartet an die Lautsprecher im Auto geleitet.
  • Das Problem mit Bluetooth-Telefonaten wurde behoben, bei dem Audio erst nach dem Beantworten des Anrufs hörbar wurde.
  • Das Zeitzonenproblem wurde behoben, durch das Kalenderereignisse manchmal in GMT-Zeit angezeigt wurden.
  • Ereignisse in einem wiederkehrenden Meeting werden im Exchange-Kalender jetzt wie erwartet angezeigt.
  • Ein Zertifikatsproblem, das die Konfiguration eines Exchange-Accounts hinter einem Drittanbieter-Gateway verhinderte, wurde behoben.
  • Die Exchange-Meeting-Notizen eines Organisators werden nicht mehr überschrieben.
  • Gelegentlich wurden Kalenderereignisse nach der Annahme einer Einladung nicht automatisch mit „Beschäftigt“ gekennzeichnet. Dieses Problem wurde gelöst.

Downloadlinks:

iPhone:

  • iPhone 4s (iPhone4,1) — Download
  • iPhone 5 (GSM) (iPhone5,1) — Download
  • iPhone 5 (CDMA) (iPhone5,2) — Download
  • iPhone 5c (GSM) (iPhone5,3) — Download
  • iPhone 5c (CDMA) (iPhone5,4) — Download
  • iPhone 5s (GSM) (iPhone6,1) — Download
  • iPhone 5s (CDMA) (iPhone6,2) — Download
  • iPhone 6 Plus (iPhone7,1) — Download
  • iPhone 6 (iPhone7,2) — Download

iPod touch:

  • iPod touch 5G (iPod5,1) — Download

iPad:

  • iPad 2 (Wi-Fi) (iPad2,1) — Download
  • iPad 2 (GSM) (iPad2,2) — Download
  • iPad 2 (CDMA) (iPad2,3) — Download
  • iPad 2 (Wi-Fi, 2012) (iPad2,4) — Download
  • iPad 3 (Wi-Fi) (iPad3,1) — Download
  • iPad 3 (CDMA) (iPad3,2) — Download
  • iPad 3 (GSM) (iPad3,3) — Download
  • iPad mini (Wi-Fi) (iPad2,5) — Download
  • iPad mini (GSM) (iPad2,6) — Download
  • iPad mini (CDMA) (iPad2,7) — Download
  • iPad 4 (Wi-Fi) (iPad3,4) — Download
  • iPad 4 (GSM) (iPad3,5) — Download
  • iPad 4 (CDMA) (iPad3,6) — Download
  • iPad Air (Wi-Fi) (iPad4,1) — Download
  • iPad Air (Cellular) (iPad4,2) — Download
  • iPad Air (China) (iPad4,3) — Download
  • iPad mini 2 (Wi-Fi) (iPad4,4) — Download
  • iPad mini 2 (Cellular) (iPad4,5) — Download
  • iPad mini 2 (China) (iPad4,6) — Download
  • iPad mini 3 (Wi-Fi) (iPad4,7) — Download
  • iPad mini 3 (Cellular) (iPad4,8) — Download
  • iPad mini 3 (China) (iPad4,9) — Download
  • iPad Air 2 (Wi-Fi) (iPad5,3) — Download
  • iPad Air 2 (Cellular) (iPad5,4) — Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12“ Retina MacBook ist da: ultradünn, Intel Core M, USB-C, ab 1449 Euro

Das neue 12“ Retina MacBook ist da. Apple hat sich für das neue 12“ Modell weder am Namen MacBook Pro noch am Namen MacBook Air bedient. Das Gerät heißt schlicht und einfach „MacBook“. Aber immer der Reihenfolge nach. In den letzten Wochen wurde bereits intensiv über ein neues, ultradünnes 12“ MacBook mir Retina Display spekuliert. Am heutigen Tag hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen und das neue Modell vorgestellt. Die ersten Eindrücke, die Apple vermittelt hat, können sich sehen lassen. Ab April ist das Gerät im Apple Online Store verfügbar.

12macbook_1

12″ Retina MacBook

Der Hersteller hat das Gerät im Vergleich zum MacBook Air komplett überarbeitet und neue Maßstäbe gesetzt. Es ist der dünnste und leichteste Mac, den Apple jemals entwickelt hat. Das 12“ MacBook wiegt gerade mal 907 Gramm und ist nur 13,1mm dick. Um dies zu erreichen, wurde jede Komponenten überarbeitet.

Allgemeine Infos

Das neue MacBook verfügt über ein 12-Zoll Retina Display, das dünnste, das es jemals in einem Mac gab, eine von Apple designte, vollwertige Tastatur, welche wesentlich dünner und höchst reaktionsschnell ist, das völlig neue Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt, einen kompakten USB-C-Anschluss für Datenübertragung, Videoausgang und Ladevorgang in einem einzigen Anschluss, und ein neues Batteriedesign, das jeden Millimeter des Platzes maximiert, um eine ganztägige Batterielaufzeit zu bieten. Und zum ersten Mal ist das MacBook in drei wunderschönen Aluminium-Oberflächen erhältlich – Gold, Silber und Spacegrau.

Mit seinen 13,1mm ist das Gerät 24 Prozent dünner als das 11“ MacBook Air. Das Produkt steckt in einem präzisionsgefrästen Unibody-Gehäuse mit integrierten Wi-Fi-Antennen und Topcase mit poliertem Edelstahl-Apple Logo (kein leuchtender Apfel mehr).

12macbook_2

Die Tastatur hat Apple komplett neu konzipiert. Um die vollwertige Tastatur in das unglaublich dünne MacBook einzupassen, musste die Funktionsweise der Notebook-Tastatur völlig überarbeitet werden. Die neue Tastatur ist 34 Prozent dünner und verwendet einen von Apple gestalteten Butterfly Mechanismus, der um erstaunliche 40 Prozent dünner ist als eine herkömmliche Tastatur mit Scherenmechanik, dabei viermal so stabil ist und eine größere Präzision bietet, egal wo der Finger auf die Taste trifft.

12″ Retina Display

Das 12“ Retina Display mit einem Seitenverhältnis von 16:10 bietet eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixel. Das MacBook verfügt über den neuen Intel Core M Prozessor der fünften Generation, der mit nur 5 Watt und Intel HD 5300 Grafik läuft. Die hocheffizienten Prozessoren arbeiten in Verbindung mit Optimierungen im gesamten OS X, um das neue MacBook zum weltweit energieeffizientesten Notebook zu machen. 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.0 und Co. sind ebenso an Board.

Force Touch Display

Das MacBook verfügt über das brandneue Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Das neue Trackpad verfügt über eingebaute Drucksensoren, welche es erlauben, überall klicken zu können, und eine haptische Rückmeldung, welche sich reaktionsschnell und einheitlich anfühlt. Es ist sogar möglich, die Empfindlichkeit des Trackpads zu personalisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das Force Touch Trackpad ermöglicht auch eine neue Geste namens Force Klick, ein Klick, gefolgt von einem tieferen Drücken, für Aufgaben wie beispielsweise eine Definition eines Wortes hervorzurufen, schnell eine Landkarte einzusehen oder einen flüchtigen Blick auf eine Dateivorschau zu werfen.

USB-C Port

Das neue MacBook verfügt über einen USB-C-Port der nächsten Generation, der unglaublich klein aber äußerst vielseitig und noch benutzerfreundlicher ist. USB-C ist ein neuer Industriestandard, der das Laden mit einer höheren Wattzahl unterstützt, sowie USB 3.1-Datentransfer der ersten Generation (5 Gbit/s) und DisplayPort 1.2 in einem Stecker mit nur einem Drittel der Größe eines herkömmlichen USB-Anschlusses kombiniert.

Preis und Verfügbarkeit

Das neue 12“ Retina MacBook ist ab dem 10. April über den Apple Online Store erhältlich. Das MacBook mit einem 1,1 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,4 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel HD 5300Grafik ist ab 1.449 Euro erhältlich. Das Modell mit einem 1,2 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,6 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel HD 5300 Grafik kostet ab 1799 Euro.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Neuerungen: Apple veröffentlicht iOS 8.2

ios-8-iconNach einer ausgedehnten Beta-Phase von über drei Monaten und genau 41 Tage nach der Ausgabe von iOS 8.1.3 hat Apple heute das Interims-Update auf Version 8.2 des iPhone-Betriebssystems zum Download freigegeben und bietet die Aktualisierung als drahtloses OTA-Update an. Ein Download, auf den die Nutzer der fehlerbehafteten-Version ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Vorbestellung ab 10. April, Verkauf ab 24.04., Preise bis über 10.000 Dollar

Die Katze ist aus dem Sack: Apple hat diesmal relativ ausführlich die Apple Watch vorgestellt, sogar mit Preisangaben und Veröffentlichungstermin. Die gute Nachricht: Deutschland ist bei der Markteinführung dabei. Die schlechte: Armbänder sind teuer. Und Gold ist richtig teuer…

Auf der Keynote wurde heute gezeigt, was man alles mit der Apple Watch machen kann, wobei es um die mitgelieferten Features ging und um die Apps, die dafür entwickelt wurden. So kann man beispielsweise dank der Lautsprecher und dem Mikrofon mit der Uhr telefonieren oder dank des NFC-Sensors mit Apple Pay bezahlen. Außerdem lassen sich Fotos anschauen, Musik fernsteuern, Siri um Hilfe bitten und Push-Benachrichtigungen vom iPhone auf der Uhr darstellen. Dabei findet die Kommunikation via Bluetooth und WLAN statt – das bedeutet, dass das iPhone zu Hause gar nicht in der Nähe der Apple Watch sein muss, damit alles wie gewollt funktioniert.

Apple ist auch auf den Akku eingegangen. Ein normaler Anwender sollte mit einer Akkuladung über den Tag kommen, bei durchschnittlicher Benutzung sei mit 18 Stunden zu rechnen. Ist der Akku leer, kann man einfach den neuen MagSafe-Induktionsstecker an die Rückseite halten und er klippt sich automatisch passgenau ein. Außerdem will Apple heute iOS 8.2 veröffentlichen. Darin enthalten ist die Apple Watch App, die als Fernsteuerung der Uhr dient. Hier ist Zugriff auf den App Store möglich und man kann Einstellungen vornehmen, die auf der Uhr selbst zu fummelig wären.

Doch nun zu den wirklich spannenden Fakten. Die Apple Watch Sport kommt mit Aluminium-Gehäuse in Silber oder Spacegrau und Bändern in verschiedenen Farben. Der Preis liegt hierbei bei 399 Euro (349 Dollar) für die 38-mm-Variante oder 449 Euro (399 Dollar) für 42 mm.
Die “Standard”-Apple Watch hat die größte Auswahl an Armbändern und das Gehäuse besteht aus rostfreiem Edelstahl, entweder in traditioneller Optik oder ebenfalls in Spacegrau. Her zeigt sich, wie teuer die Armbänder sind: Die 38-mm-Ausgabe rangiert zwischen 649 und 1249 Euro (549 bis 1049 Dollar), während die 42-mm-Version jeweils 50 Dollar darüber liegt.
Und wer die Welt wissen lassen will, dass Geld keine Rolle spielt, greift zur 18-Karat-Gold-Apple Watch, die ab 11.000 Euro (10.000 Dollar) zu haben ist – allerdings nur in ausgewählten Apple Stores und nur in begrenzter Stückzahl, wie Tim Cook anmerkte. Wer es ganz edel will, greift zur goldenen Apple Watch mit Lederarmband, deren Preis bis 18.000 Euro geht.

Ab dem 10. April 2015 wird man die Apple Watch vorbestellen und in Apple Stores anschauen können. Am 24. April beginnt der Verkauf und zwar in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Großbritannien und den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch endlich offiziell vorgestellt

apple-watches

Endlich ist es raus: Apple hat die neue Apple Watch vorgestellt und konnte noch im Laufe der Entwicklung einige Verbesserungen vornehmen. Auch neue Features wurden bekannt gemacht.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zwölf-Zoll-Retina-MacBook mit schlankem Design und Force-Touch-Trackpad

Apple hat heute ein neues MacBook-Modell mit Zwölf-Zoll-Retina-Display angekündigt. Es ist dünner und leichter als das MacBook Air, kommt ohne Lüfter aus und bietet ein sogenanntes Force-Touch-Trackpad mit Drucksensoren und haptischem Feedback.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab 24. April in neun Ländern erhältlich (Update)

Apple hat heute weitere Einzelheiten zur Apple Watch bekannt gegeben. Die Smartwatch kommt am 24. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA auf den Markt. Die Preise beginnen bei 399 Euro, Vorbestellungen sind ab dem 10. April möglich. Die Luxusversion (18 Karat Gold) gibt es ab 11.000 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Aktuelle Prozessortechnik für MacBook Air und 13,3-Zoll-MacBook-Pro

Apple hat das MacBook Air und das 13,3-Zoll-MacBook-Pro mit der aktuellen Intel-Prozessorarchitektur "Broadwell" ausgestattet. Das MacBook Air bietet außerdem jetzt Thunderbolt 2 statt Thunderbolt 1, während das 13,3-Zoll-MacBook-Pro das neue Force-Touch-Trackpad erhielt. Das 15,4-Zoll-MacBook-Pro wurde heute nicht aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 8.2 steht zum Download bereit (2. Update)

Apple hat heute das iOS 8.2 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für die Apple Watch, deren Verkaufsstart am 24. April erfolgen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissenkung und Update für Set-top-Box Apple TV

Apple hat den Preis der Set-top-Box Apple TV reduziert. Das Gerät ist ab sofort für 79 statt 99 Euro zu haben. Die Apple-TV-Software ist in der Version 7.1 erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2

Soeben hat Apple ein Update für iOS 8 veröffentlicht. Obwohl es sich um einen größeren Versionssprung handelt, fallen die sichtbaren Neuerungen sehr übersichtlich aus . Die wichtigsten Änderungen fanden unter der Haube statt, um Vorbereitungen zur Kommunikation des iPhones mit der Apple Watch zu treffen. Bei der Benutzung und Verwaltung der Apple Watch nimmt das iPhone eine zentrale Rolle ein -...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software-Update: Apple gibt iOS 8.2 frei

Apple hat soeben iOS 8.2 an alle iPhone und iPad Nutzer ausgegeben. iOS 8.2 ist zwar nicht der ganz große Wurf, ist aber das erste Betriebssystem, das mit WatchKit zusammenarbeitet. Damit lässt sich also erstmals die Apple Watch App, der Begleiter der Uhr, herunterladen und nutzen.

1425914925 Software Update: Apple gibt iOS 8.2 frei

Des Weiteren kümmert es sich um einige Fehler im Betriebssystem: Neben Stabilitätsverbesserungen für Mail, die Musik-App, VoiceOver und der Flyover-Funktion in den Apple Maps soll iOS 8.2 auch eine Hand voll Aussetzer in Health beheben. Dort liegen auch die einzigen äußerlichen Änderungen der Aktualisierung: So wird es mit iOS 8.2 möglich sein, die Schrittzählung von Health zu deaktivieren (Apfelpage berichtete). Auch die Messung des Blutzuckers ist wieder aktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Deutsche Preise und neue Website

Nachdem wir eben schon über die Apple Watch Preise der Keynote geschrieben haben, offenbaren sich im Apple Store aktuell auch die Preise in Euro. Hier legt Apple nochmal drauf.

1425927513 Apple Watch: Deutsche Preise und neue Website

Die Apple Watch Sport startet bei 399€ für das kleine Modell und 449€ für das große Modell. Die Apple Watch Steel hingegen gibt es in der kleinen Größe für Preise zwischen 649€ und 1199€, in der großen Variante für Preise zwischen 699€ und 1249€. Die Edition lässt sich ab 11.000€ und erwerben – also 1000 Geldeinheiten mehr als in den USA. Die Uhr wird aber auch hierzulande ab dem 10. April vorbestellbar sein. Der Launch findet am 24. April statt.

Nebenbei hat Apple außerdem den Apple Online Store mit einer wirklich sehenswerten Galerie ausgestattet. Hier könnt ihr alle möglichen Kombinationen der Uhr ansehen und mit einem Klick auf euren Favoriten im Detail begutachten. Die Seite dazu ist eine echte Empfehlung.

Welches Modell wählt ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 soeben für alle User freigegeben – das ist neu

Apple hat iOS 8.2 soeben für alle User freigegeben. Ihr könnt den Download also anwerfen.

iOS 8.2 kümmert sich weniger um Bugfixes. Im Fokus steht die Anbindung an die Watch. Zum Nachlesen hier das komplette Changelog von iOS 8.2:

iOS Logo 470

Health App improvements

Adds the ability to select the unit of measurement for body temperature, weight, height, distance, and blood glucose
Improves stability when dealing with large amounts of data
Includes the ability to add and visualise workout sessions from 3rd-party apps
Addresses an issue that may have prevented users from adding a photo in Medical ID
Fixes units for vitamins and minerals
Fixes an issue where Health data wouldn’t refresh after changes data source order
Fixes an issue where some graphics showed no data values
Adds a privacy setting that enables turning off tracking of steps, distance, and flights climbed
Stability Enhancements

Increases stability of Mail
Improves stability of Flyover in Maps
Improves stability of Music
Improves VoiceOver reliability
Improves connectivity with Made for iPhone Hearing Aids
Bug Fixes

Fixes an issue in Maps that prevented navigating to some favorite locations
Addresses an issue where the last word in a quick reply message wasn’t autocorrected
Fixes an issue where duplicate iTunes purchased content could prevent iCloud restore from completing
Resolves an issue where some music or playlists didn’t sync from iTunes to the Music app
Fixes an issue where deleted audiobooks sometimes remained on the device
Resolves an issue that could prevent call audio from routing to car speakers while using Siri Eyes Free
Fixes a Bluetooth calling issue where no audio is heard until the call is answered
Fixes a timezone issue where Calendar events appear in GMT
Addresses an issue that caused certain events in a custom reoccurring meeting to drop from Exchange calendar
Fixes an certificate error that prevented configuring an Exchange account behind a third-party gateway
Fixes an issue that could cause an organizer’s Exchange meeting notes to be overwritten
Resolves an issue that prevented some Calendar events from automatically showing as “busy” after accepting an invite.

iOS 8.2 da

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das MacBook 12-Zoll Retina ist da!

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Jetzt ist es endlich da! Das MacBook Retina 12-Zoll ist nun endlich da und es ist auch in Gold verfügbar! Apple hat es geschafft das MacBook Air nun auch in Schwarz zu generieren (space gray). Das MacBook 12-Zoll Retina ist 24 Prozent dünner und besteht aus Aluminium. Das MacBook ist nur 13,1 Millimeter dick und wiegt lediglich 907 Gramm. Apple hat es trotzdem geschafft ein vollwertiges Keyboard in das Notebook zu integrieren und damit noch nicht genug, man hat eine neue Keyboard-Technologie entwickelt, um die Tastenanschläge zu verbessern. Auch die Hintergrundbeleuchtung hat man verändert und  hinter jede Taste eine LED-Lampe geklemmt, um diese zu verbessern.

1f1ba71c52357ffb1abd1e91b5f9552c8ec70190_xlarge

Retina-Display
Das Display ist natürlich ein 12-Zoll Retina-Display (2304 x 1440) und man konnte damit ein noch nie dagewesenes Display entwickeln, welches so dünn ist wie noch kein anderes Display ist. Man hat auch die Hintergrundbeleuchtung verbessert, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Somit verbraucht das Display 30 Prozent weniger als das jetzige Display. Auch das Trackpad hat man nochmals verbessert. Es können verschiedene Druckstärken angewendet, um neue Gesten zu generieren und man kann auch andere Befehle damit ausführen. Damit hat das MacBook Retina nun auch Force Track bekommen, welches auch bei der Apple Watch zum Einsatz kommt.

4e095cdeb4f6a44e8ee4049160e8b6678f6717bc_xlarge

Kein Lüfter mehr!
Apple hat es geschafft ein MacBook zu entwickeln, welches ohne Lüfter auskommt! Somit kommt kein hochdrehender Lüfter zum Zuge oder auch kein lautes Geräusch, wenn man zB ein Youtube Video anschaut. Apple hat auch einen relativ starken Prozessor eingebaut, nämlich einen Intel Core i5 mit 1,1 bis zu 1,3 GHz (Turbo Boost maximal 2,9 GHz). Der Arbeitsspeicher umfasst 8 GB und die SSD verfügt über mindestens 256 GB. Die Akkulaufzeit soll zwischen 9 und 10 Stunden betragen. Zudem hat man den letzten Platz des MacBooks mit abgestuften Akku vollgepackt, damit noch mehr Laufzeit möglich gemacht wird.

Doch das beste zum Schluss: Ein Anschluss (USB-C) unterstützt nun alle Standards. Von HDMI über VGA kann man alles über nur eine Schnittstelle anschließen und auch gleichzeitig das MacBook laden. Hier hat Apple Größe bewiesen und man kann damit wirklich sehr mobil arbeiten.

Preis
Das Notebook kostet 1299 US-Dollar (1449 €) in der kleineren Version und 1599 US-Dollar (1799 €) in der Größeren. Es wird übrigens ab 10. April erhältlich sein.

Weitere Details werden wir in den nächsten Tagen nachreichen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Features, Preis und Launch-Datum präsentiert

verge-001 (1)

Apple hat gerade im Rahmen des heutigen “Spring Forward” Events (wir berichteten live) interessante neue Details und Informationen bezüglich der kommenden Apple Watch präsentiert. Wir bieten euch hier einen Überblick über alle Neuigkeiten diesbezüglich aus San Francisco.

Eingangs hatte Tim Cook nochmals alle bisher schon bekannten Features wie Glances, die Watch-Faces, die neuen Kommunikations Features oder die Fitness Funktionen erwähnt. Bezüglich dem Fitness Bereich der Apple Watch hat man das amerikanische Model Christy Turlington Burns eingeladen, die Apple Watch zu testen. Sie hat damit einen Marathon absolviert und die Fitness Funktionen gelobt. Auch auf der Keynote hatte sie einen Auftritt, wo sie ihre bevorzugte Konfiguration der Apple Watch mit Tim Cook teilte und über ihre Erfahrungen und zukünftigen Aktivitäten mit der Apple Watch sprach. Auf Apple’s Homepage gibt es nun ab sofort einen Blog von Turlington über ihre Erlebnisse mit der Uhr.

Apple stellt Features und Funktionen vor

Wie bereits im Vorfeld spekuliert, hat Apple heute noch einige teilweise neue Features der Uhr erwähnt. So wurde Siri demonstriert, welches auch nur über Sprache via “Hey Siri” funktionieren wird. Mit einem doppelten Drücken der digitalen Krone ruft man Apple Pay auf und spürt wenn die Transaktion erfolgt ist. Glances wurden ebenfalls vertieft erwähnt. Von Sport Ergebnissen bis hin zu Instagram Fotos können jegliche Infos einfach per Wischen von unten nach oben aufgerufen werden. Übrigens: Apple hat wohl auch das Interface der Kontakte geändert, die angezeigt werden, wenn man den Knopf unter der digitalen Krone drückt. Diese sind nun in einem runden Kreis angeordnet und für die Bedienung mit der Krone optimiert.

Apple Watch – Apps

Außerdem wurden auch verschiedene Apps für die Uhr demonstriert. So wird es eine Uber Taxi App geben. Auch Passbook wurde erwähnt, mit welchem Barcodes angezeigt werden können. Hotels können bald mit der Apple Watch aufgesperrt werden, was bereits Gerüchte verraten haben. Shazam, die Musik-Erkennungs-Apps kommt ebenfalls auf die Apple Watch. Und Alarm.com hat eine App, mit welchem man z.B. Livestreams von seiner Wohnung ansehen oder auch das Garagentor zu Hause öffnen kann. Und natürlich wird es in den kommenden Wochen und Monaten nur so wimmeln von neuen Ideen und Apps von Entwicklern.

Apple Watch – iPhone

Mit iOS 8.2 kommt dann die Apple Watch App aufs iPhone. Diese hat einen kleinen Watch App Store eingebaut und kann verschiedene Dinge der Uhr einstellen.

Apple Watch – Akkulaufzeit

Apple erwähnte natürlich auch die viel diskutierte Laufzeit des Akkus. 18 Stunden soll dieser halten und somit die Nutzer locker den ganzen Tag versorgen.

verge-002 (2)

Preis und Verfügbarkeit der Apple Watch

Über nichts wurde in gleichem Ausmaß diskutiert wie über den Preis und den Launch der Uhr. Während Apple bisher lediglich einen Startpreis von $349 angekündigt hat, ist nun endlich mehr bekannt.

Apple Watch Sport Modell

Zur Apple Watch Sport hat Apple ein ganzes Video gemacht um das spezielle Aluminum der Uhr vorzustellen. Jony Ive beschrieb den Herstellungsprozess und sagte eine Revolution durch das verwendete Material voraus. Die Apple Watch Sport in Silber und Grau mit dem Sport Band kostet $349 für das kleinere bzw. $399 für das größere Modell.

Apple Watch Modell

Auch zur “normalen” Apple Watch wurden Bewegtbilder gezeigt. Denn natürlich ist auch das rostfreie Stahl der Apple Watch ist ein besonderes. Der Herstellungsprozess soll besonders aufwändig und präzise sein. Und was kostet sie? Die Apple Watch Kollektion kostet je nach Größe und Armband zwischen 549 und 1.099 Dollar.

Apple Watch Edition

Jetzt wird es teuer. Die goldene Apple Watch wird es ab $10.000 und nur in ausgewählten Retail Stores geben.

Verfügbarkeit der Apple Watch

Und ab wann können wir eine kaufen? Die Apple Watch wird es ab dem 24. April in verschiedenen Ländern inklusive Deutschland zu kaufen geben. Am 10. April beginnt die Vorbestellung. Unten seht ihr, wie sie den Besuchern präsentiert werden wird.

Und seid ihr überzeugt? Findet ihr die Preise zu hoch?

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll.

[Bild via]

The post Apple Watch: Features, Preis und Launch-Datum präsentiert appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2

Wie auf dem Event angekündigt, hat Apple soeben iOS 8.2 veröffentlicht. Diese iOS-Version ist die niedrigste Version die man benötigen wird, um eine Verbindung zwischen Apple Watch und iPhone herzustellen. Sie bringt neben diversen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen, die bereits seit vergangenem Donnerstag bekannt sind, auch die Apple Watch App mit, die benötigt wird, um Apples Smartwatch zu konfigurieren und mit Apps zu bestücken. Das Update kann ab sofort OTA direkt über das iPhone bzw. iPad, oder bei einem angeschlossenen Gerät über iTunes am Rechner geladen werden. Für das Apple TV steht zudem ein Update für Softwareversion 7.1 zum Download zur Verfügung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert MacBook-Modelle mit Broadwell-Chips

Apple aktualisiert MacBook-Modelle mit Broadwell-Chips

Bei seinem "Spring-Forward-Event" in San Francisco hat Apple auch überarbeitete Notebooks angekündigt. Zu den Neuerungen zählen schnellere Prozessoren und längere Akkulaufzeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook mit USB-C: 5 Anschlüsse in einem - vom Laden bis hin zum Datentransfer

Wer kennt es nicht, man möchte seine Arbeit in ein Cafe verlegen, doch bevor man loszieht, muss man jede Menge Kabel mit unterschiedlichen Anschlüssen einpacken und mitschleppen, denn ein USB-Datentransferkabel eignet sich nicht um das MacBook zu laden. Dies hat künftig ein Ende. Das Apple MacBook ist mit einem - aber leider nur mit einem - USB-C-Anschluss ausgestattet, der fünf andere vereint. Dazu gehören USB-Datentransfer, DisplayPort, HDMI, VGA und Ladenanschluss.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neues MacBook: Retina-Display, dünner, neuer Anschluss

“Neue MacBooks braucht das Land”, dachte sich Apple auf der heutigen Keynote und hat gleich mal das gesamte Line-Up mal mehr, mal weniger erneuert. Gänzlich neu ist das “MacBook” ohne speziellen Zusatz, das im Grunde genommen das 12-Zoll-MacBook Air mit Retina-Display ist, von dem man in den Gerüchten so viel gehört hat.

Nachdem Tim Cook fertig war, zu betonen, wie toll der Mac in der Industrie performt, ging es ans Eingemachte. Großsprurig verkündete man, dass man heute das Notebook neu erfinden werde und zwar mit dem neuen MacBook – ohne Zusatz. Es wiegt gerade einmal 907 Gramm und bietet eine Bildschirmdiagonale von 12 Zoll, auf denen 2304×1440 Pixel dargestellt werden. Es handelt sich also um ein Retina-Display. Das Panel dafür ist nur 0,88 Millimeter dünn und benötigt 30% weniger Energie. Gleichzeitig hat man neue Akku-Zellen entwickelt, die den Platz besser ausnutzen und konnte so 35% mehr Fläche nutzen, sodass eine Akkulaufzeit von 9 Stunden für WLAN-Surfen und 10 Stunden für Filmwiedergabe aus iTunes geboten wird. Ermöglicht wird das durch den neuen Intel Core M Prozessor auf Broadwell-Technologie, der seine bis zu 1,3 GHz in nur 5 Watt abliefert und dabei nicht einmal einen Lüfter benötigt.

Das dünne MacBook bringt auch einen neuen universellen Anschluss mit: Wie schon erwartet handelt es sich um den USB-C-Anschluss, der für USB, DisplayPort, HDMI, VGA und Strom eingesetzt werden kann. Sein größter Vorteil ist, dass man ihn seitenunabhängig anschließen kann. Ebenfalls neu ist die Tastatur, die ebenfalls abspecken musste. Apple hat sich hierfür eine neue Technologie für die Anschläge ausgedacht und verspricht, dass die Tasten trotzdem viermal so stabil sind wie vorher. Ebenfalls neu ist das Trackpad, das die Force-Touch-Funktion der Apple Watch geerbt hat. Vier Sensoren überprüfen nun, wo man hintippt und im Gegensatz zu älteren Trackpads ist die Druckstärke überall gleich – und sogar einstellbar. Das Ganze gibt es in Silber, Spacegrau und Gold. Jedes MacBook hat 8 GB Speicher. Das Einsteigermodell kommt mit 1,1 GHz Prozessor und 256 GB SSD-Laufwerk für 1299 Dollar. Die etwas bessere Version kommt mit 1,2 GHz und 512 GB SSD für 1599. Erhältlich ist das Gerät ab 10. April.

Des Weiteren wurden auch die MacBook Air aktualisiert. Auch hier kommen nun Broadwell-Prozessoren von Intel zum Einsatz, dort aber in Form des Core i5 und Core i7. Außerdem gibt es Thunderbolt 2 und im 13-Zoll-Air eine doppelt so schnelle SSD.
Ebenfalls aktualisiert wurde das MacBook Pro. Darin zu finden ist abermals ein Core-Prozessor der 5. Generation (Broadwell) und ein doppelt so schneller Flash-Speicher. Als ob das noch nicht reicht, gibt es ein Trackpad mit Force Touch oben drauf und eine Stunde mehr, die das Gerät ohne Steckdose auskommt.

Sowohl MacBook Air als auch MacBook Pro sind ab heute zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.09 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Store mit neuen Produkten wieder erreichbar

Seit wenigen Minuten ist der Apple Store wieder erreichbar. Apple hatte ja auf dem heutigen Event die sofortige Verfügbarkeit verschiedener Produkte bekannt gegeben. Während die Apple Watch an dem 10. April vorbestellt werden kann und ab dem 24. April dann endgültig in den Verkauf geht, ist auch das neue 12"-MacBook erst ab dem 10. April verfügbar. Bereits heute kann man allerdings bei den aktualisierten 11"- und 13"-MacBook Air und beim neuen 13" Retina MacBook Pro zuschlagen. Während alle Modelle interne Spezifikationsupdates erhalten, wartet das 13" Retina MacBook Pro auch noch mit dem neuen "Force Touch Trackpad" auf. Nun ist der Store also zurück und lädt über die folgenden Links zum Shoppen ein. Selbstverständlich auch beim um € 20,- reduzierten (aber nicht aktualisierten) Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch vorgestellt: Interior und Besonderheiten

Soeben hat Apple in San Francisco die  Watch im Detail vorgestellt. Wir erklären Euch Software, Innenleben und besondere Features der Watch.

Über all der Handgelenks-Technik liegt natürlich das Multi-Touch-Display. Es verwendet altbekannte iOS-Gesten und neue Möglichkeiten. Ihr könnt neben Doppeltipp, Scrollen oder Wischen auch zwischen Tipp und Druck wechseln und so verschiedene Features aktivieren. Hinzu kommt an der Seite die Digital Crown, eine Uhr-Krone, die Ihr zum Zoomen, Scrollen und zum Zurückkehren auf den Home-Bildschirm.

Apple Watch

Zur Software: Wie der Name schon sagt, könnt Ihr mit der  Watch zunächst einmal die Uhr lesen. Dafür gibt’s Ziffernblätter, die sich nach dn eigenen Wünschen personalisieren lassen. Hinzu kommen Glances, also Kurzinfos über Wetter, Aktien, Kalender etc. Dies zusammen bildet das Standard-Arsenal der Watch.

Apple Watch

Die  Watch kommt mit vielen hilfreichen Apps, dessen UI an den Bildschirm der Uhr angepasst sind. Darunter fallen von Apple u.a.: Kalender, Apple Karten, Passbook, Musik, Uhr mit Timer, Stoppuhr und Wecker, Aktien, Wetter, Fotos und sogar Siri, der hier VoiceOver heißt. Mit Siri lassen sich Nachrichten, Emails oder Kalendereinträge diktieren, Umgebungssuchen oder Wettervorhersagen machen, sowie Film-Infos und Musikstücke abfragen.

Apple Watch Gold

Da sie aber ständig mit Eurem iPhone verbunden sein muss, kann sie zusammen mit dem Smartphone noch mehr. Die  Watch kann Euch über eingehende Push-Notifications informieren und sie anzeigen. Darüber hinaus lassen sich Benachrichtigungen wie z.B. iMessages auch direkt von der Watch beantworten.  Anrufe lassen sich tätigen und annehmen, verfügt die  Watch doch über einen Lautsprecher und ein empfindliches Mikrofon.

Die Zukunft wird die wahren Fähigkeiten zeigen

Auch Handoff funktioniert mit der  Watch. Ihr startet eine Mail oder einen Kalendereintrag auf der Watch und fahrt mit ihm auf Mac oder iDevice fort. Außerdem wurde die  Watch für Drittanbieter geöffnet. Zukünftig dürfen wir also noch mehr Apps erwarten, die Entwickler mit dem WatchKits schreiben. Neben Kurzinfos und Benachrichtigungen werden viele Apps mit eigenen Features kommen, die sich heute wenige so richtig vorstellen können.

Watch Wallpaper

Die Rückseite der  Watch wird von Sensoren in Beschlag genommen, die Bewegung und Pulsschlag messen. Dazu zählen Infrarotlicht- und besonders helle LED-Lichtsensoren. Innen gibt es neben dem All-In-One-Chip ein Modul namens Taptic Engine. Diese ist in der Lage, Vibrationen abzugeben. Damit könnt Ihr dann nicht nur den Herzschlag Eures ( Watch-)Partners fühlen, sondern Euch auch über Navi-Richtungswechsel informieren lassen.

Digital Touch – Intime Kommunikation übers Handgelenk

Das Digital Touch-Feature ermöglicht obendrein noch eine neue Form der Kommunikation. Ihr könnt auf dem Bildschirm malen und Finger-Taps ausführen, die Euer Gegenüber auch über zig Kilometer hinweg auf seiner  Watch angezeigt bekommt bzw. durch die Taptic Engine auch spürt. Soll es doch mal mehr als eine Zeichnung sein, kann auch die Sprachfunktion zum Versenden von Sprachnachrichten benutzt werden.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple stößt ins Luxussegment vor

Apple Watch: Apple nennt Preise und Details

Der Preis der Armbanduhr aus Cupertino reicht von 400 bis hin zu 18.000 Euro. Apple hat auch Details zu Akkulaufzeit und Verkaufsstart bekanntgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward: Apple stellt neues MacBook & die Apple Watch vor, iOS 8.2 heute verfügbar

Apples heutige Keynote unter dem Motto “Spring Forward” ist vor wenigen Minuten zu Ende gegangen. In gewohnter Manier fassen wir euch natürlich die wichtigsten Neuvorstellungen und Produkte zusammen.

Nachdem kurz der neue HBO Now Service (USA exklusiv) vorgestellt und der Preis der Apple TV auf 69$ gesenkt wurde, ging es kurz um die iPhone-Verkaufszahlen, Apple Pay und einige Services von Apple. Bisher wurde die unglaubliche Menge von 700 Millionen iPhones verkauft.

Dann ging es an die Macs, die in den letzten zehn Jahre tolle Verkaufszahlen hingelegt haben. Folgend wurde das erste neue Produkt vorgestellt: das neue MacBook mit 12 Zoll Retina-Bildschirm mit einer Auflösung von 2304x 1440 Pixeln. Natürlich wieder superflach (nur 13,1mm dick – 24% dünner als sein Vorgänger), nur 2 Pfund schwer und kommt unter anderem mit neuer Tastaturtechnologie, neuer ForceTouch-Technologie, ohne Lüfter, einem neuen USB C Port (keine weiteren Anschlüsse) und vielen weiteren Neuerung daher.

Es gibt das Gerät in Silber, Spacegrau und Gold und startet ab 1.299$ für 256GB SSD und 1.599€ für doppelten Speicher. Verkaufsstart ist 10. April. Das neue MacBook ergänzt das MacBook Air und das MacBook Pro, die beide kleine Überarbeitungen erhalten haben.
apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0825
Dann kam endlich das erwartete Thema Apple Watch. Erst einmal wurden die bereits bekannten Features vorgestellt, z.B. die verschiedenen Optiken, Layouts und Funktionen wie dem Annehmen von Anrufen, dem Lesen von Emails, Kalendereinträgen und mehr. Dank Digital Touch ist die Kommunikation mit anderen Apple Watch Besitzern möglich, z.B. das Übertragen des Herzschlages und von auf dem Display gezeichneten Bildern. Auch die Fitness-/Aktivitäts-Tracking-Funktionen wurden noch einmal erwähnt.
apple watch
Apple Pay, Siri, Fotos, Social Media, Message, Notifications uvm. sind natürlich ebenfalls mit an Bord – bzw. am Handgelenk. Die ersten Apps für die Apple Watch sind bereits fertig und wurden auf der Bühne gezeigt, z.B. Uber und Shazam. Die Batterie der Apple Watch hält für 18 Stunden.

Wie bereits bekannt, gibt es verschiedene Ausführungen. Die Apple Watch Sport aus Aluminium kostet 349$ und 399$ je nach Größe (38mm und 42mm). Die Apple Watch (Standard) aus Edelstahl kostet zwischen 549$ bis 1049$ je nach Größe (38mm und 42mm). Die exklusive Apple Watch Edition (z.B. in Gold) gibt es ab 10.000$. Pre-Order ist ab dem 10. April möglich. Ab diesem Datum kann die Apple Watch auch in den Apple Stores angeschaut werden. Verkaufsstart ist dann der 24. April, zunächst in neun Ländern (Deutschland ist auch dabei).
apple watch
Ab iOS 8.2 gibt es auch einen eigenen AppStore für die Apple Watch. iOS 8.2 steht ab heute zum Download bereit. Einfach in den Einstellungen des iPhones oder iPads das neue Betriebssystem laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – Modelle, Preise und Verfügbarkeit

Die Katze ist aus dem Sack. Apple-CEO Tim Cook präsentierte soeben Preise der verschiedenen Apple-Watch-Modelle. Die günstigste Variante „Watch Sport“ beginnt bei 399 EUR für die 38-mm-Variante. Das große Modell mit 42 mm kostet 449 EUR Dollar. Dafür gibt es ein besonders präzise gefertigtes eloxiertes Gehäuse aus Aluminium in Silber oder Space Grey. Im Gegensatz zu den beiden teureren Modelle...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die ersten Apps vorgestellt

Zusammen mit Angaben zur Verfügbarkeit der Apple Watch wurden auch die ersten Dritthersteller-Apps vorgestellt , die Funktionen der iPhone-App auf der Apple Watch abbilden. Hierzu zählen unter anderem Benachrichtigungen über gebuchte Flüge von American Airline, Nachrichten und Sticker von WeChat, Sport-Infos von Mayor Leagure Baseball, neue Bilder von Instagram und erkannte Umgebungsmusik mitte...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch, MacBook, Apple TV und vieles mehr.

Tim Cook Keynote

Wie immer beginnt die Keynote mit ein paar Zahlen rund um Apple.

  • Apple hat 453 Stores weltweit. In China stehen 21 Stores, bis Ende 2016 sollen es 40 sein.
  • Im vergangenen Quartal haben über 120 Millionen Menschen die 453 Apple Stores besucht.
  • Bis jetzt sind über 700 Millionen iPhone verkauft worden. Noch immer verkaufen sich die Apple Smartphone wie warme Semmel und die Kunden sind zu 99% sehr zufrieden.
  • Apple Pay ist in Amerika an über 700'000 Orten verfügbar.
  • Über 100'000 Coca Cola Automaten werden mit Apple Pay ausgerüstet.
  • Bis Ende Jahr unterstützen 40 verschiedene Auto-Modelle von allen grossen Marken CarPlay.
  • Über 900 Apps tracken die Gesundheit und Fitness über Health.

Apple TV

Die Apple TV ist rund 30 Dollar günstiger geworden und kostet nur noch 69 Dollar. Neuerdings gibt es exklusiv HBO Now auf der Apple TV für USD 14.99 pro Monat. Unter anderem mit der Brand neuen Game of Thrones.

ResearchKit

Mit Health kann man sich selber tracken mit interessanten Zahlen zum Körper und zur eigenen Fitness gewinnen. Spannende Zahlen für die Medizinforschung! Millionen von Menschen können der Medizin helfen mit ihren Informationen. Forschungen wie Parkinson, Brustkrebs, Asthma und vieles mehr. Natürlich taucht hier Frage der Privatsphäre wieder auf. Der Benutzer, bzw. Patient kann selber entscheiden mit wem man die erfassten Daten teilen möchte. Apple selber kann die Daten nicht auswerten oder einsehen. ResearchKit ist ab sofort verfügbar.

MacBook mit 12-Zoll Retina Display

Das neue MacBook ist unglaublich dünn mit 13,1 Millimeter und knapp 900 Gramm schwer und einem 12-Zoll Retina Bildschirm. Damit das MacBook so dünn sein kann, musste einiges neu erfunden werden. So beispielsweise die Tastatur, welche ein neues Format definiert, mit welchem man besser tippen kann und eine 40% dünnere Tastatur schaffen kann.

MacBook 12-Zoll

Das Force Touch Trackpad kann unterschiedliche Druckstärken erkennen und anders interpretieren für die Eingabe. Das MacBook kommt komplett ohne Ventilatoren aus. Eingebaut ist das wohl kleinste Logic Board in einem Notebook mit 1,3 GHz, mit Turbo sogar 2,9 GHz. Da kommt natürlich die Frage nach der Batterie auf. Das bisschen Batterie im MacBook unterstützt 10 Stunden ununterbrochenes iTunes Movie abspielen.

Das neue MacBook hat nur einen USB-C Anschluss zum laden und mehr. Alles andere soll über Bluetooth angesteuert werden. Das MacBook gibt es ab dem 10. April für 1'299 bzw. 1'599 US-Dollar.

Die bestehenden MacBook Pro bekommen ein Update bei der Batterie, schnellere Flash-Speicher und dem Force Touch Trackpad.

Apple Watch

Die Uhr-Oberfläche kann pro Benutzer auf unterschiedliche Informationen angepasst werden. Neben der Zeit kann man sich beispielsweise Die Zeit in einer anderen Stadtanzeigen lassen, oder das Wetter, oder den nächsten Termin...

Die Apple Watch einen Lautsprecher und ein Mikrofon. Wenn man möchte kann man auch über die Apple Watch, in Verbindung mit dem iPhone, telefonieren. Nachrichten und Mails können auf der Uhr abgelesen werden und mit Digital Touch kann man Zeichnungen oder den Herzschlag an Freunde mit einer Apple Watch schicken.

Die Apple Watch scheint fürSportler geeignet zu sein. Christy Turlington-Burns hat die Apple Watch in Afrika getestet und weiss nur gutes zu berichten. Die Uhr hilft nicht nur das Training zu überwachen, sondern auch als Motivation.

Alle Nachrichten und Notifikationen die man auf dem iPhone empfangen kann, kann man auch auf der Apple Watch sehen. Somit wird es sich in Zukunft erübrigen nach jedem Vibrationsgefühl das iPhone aus der Tasche zu nehmen. Ein Blick auf die Apple Watch reicht.

Es wurde einige Funktionen und Apps für die Apple Watch gezeigt. Spannend was es bereits alles gibt. Hotelzimmerschlüssel-App, Shazam und bekanntes wie Apple Pay, Passbook und vieles mehr.

Die Apple Watch hält mit einer Ladung bis zu 18 Stunden!

Folgende Apple Watch Modelle sind erhältlich:

  • Apple Watch Sport
    Aus Aluminium in Silber oder Spacegrau erhältlich. Das kleine 38-Millimeter-Modell kostet 349 Dollar, das grössere 42 Millimeter Modell kostet 399 USD.
  • Apple Watch Regular
    Diese Edition ist aus Stahl gefertigt und gibt es in Stainless Finish und Spaceblack. Das kleine 38-Millimeter-Modell gibt es ab 549 bis 1'049 Dollar, je nach Armband-Wahl. Das grössere 42 Millimeter Modell kostet zwischen 599 bis 1'099 USD.
  • Apple Watch Edition
    Die Apple Watch in Gold gibt es ab 10'000 US-Dollar nur in ausgewählten Apple Stores. Bahnhofstrasse Zürich muss ja wohl dabei sein...

Die Apple Watch kann ab dem 10. April in den Länder wie Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Vereinigtes Grossbritannien und USA verfügbar ab dem 24. April 2015. Die Schweiz kommt erst später...

Das zugehörige iOS 8.2 ist heute verfügbar.

Mein Fazit

Das war nun die Keynote mit ein paar zusätzlichen Infos zu Apple Watch, einem sehr geilen MacBook und einem hilfreichen ResearchKit.

Die Apple TV, so scheint es mir, ist und bleibt ein Hobby. Zwar kommen hin und wieder ein paar Neuigkeiten dazu, die wirkliche Revolution bleibt aber immer noch aus.

Von der Apple Watch gab es nicht viel neues. Ausser der Verfügbarkeit und den Preisen. Ziemlich teuer diese Armbänder, aber es war nicht anders zu erwarten... Ein bisschen peinlich war der Auftritt der Apple Watch Botschafterin. Hier scheint man nun ähnliche Wege zu gehen wie jedes 0815-Unternehmen.

Das MacBook hat mich ziemlich beeindruckt. Verdammt dünn und mit einer sehr geilen Tastatur und eine tollen Trackpad. Erstaunt hat mich der USB-C Anschluss und die Reduktion auf Bluetooth. Finde es aber positiv, dass Apple sich den gängigen Standards anschliesst.

Ebenfalls toll finde ich das ResearchKit. Wer seine Daten der medizinischen Forschung zur Verfügung stellen möchte kann das ganze einfach tun. Eine wirkliche positive Endung für die Medizinforschung.

Und? Wie war für dich diese Keynote?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab dem 10. April vorbestellbar, ab 399 Euro

Neben dem ResearchKit und einem neuen 12“-MacBook wurden auf der Keynote auch neue Details zur Apple Watch aus dem Hut gezaubert.

apple-watchTim Cook selbst ließ es sich nicht nehmen, den Zuschauern weitere Informationen zur Apple-Smartwatch mit auf den Weg zu geben. Neben frei konfigurierbaren Watchfaces, zu denen Informationen wie Kalendereinträge, eine Stoppuhr oder das Datum hinzugefügt werden können, besteht die Möglichkeit, auf einen „Glance“-Screen zuzugreifen, der alle wichtigen Infos, darunter die aktuelle Herzfrequenz, auf einen Blick anzeigt.

Ebenfalls möglich ist über ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher auch das Annehmen und Führen von Anrufen. „Von so etwas habe ich geträumt, seit ich fünf Jahre alt war“, berichtete Tim Cook stolz. Endlich wurden auch erstmals Kooperationen mit App-Entwicklern, die mit der Apple Watch harmonieren, vorgestellt. Zu diesen gehören neben MLB.com und American Airlines auch Twitter, WeChat, Instagram, Shazam und Uber. Ebenfalls möglich ist der Zugriff auf Siri über die Krone der Apple Watch, alternativ lässt sich die Sprachassistentin auch über eine Sprachaufforderung starten.

Apple Watch ab dem 10. April vorbestellbar

Auch bezahlen lässt sich fortan mit der Apple Watch: Das Unternehmen aus Cupertino erlaubt es, Apple Pay am Handgelenk zu nutzen. Dazu muss nur die entsprechende Kreditkarte ausgewählt und diese auf der Apple Watch dann an den entsprechenden Scanner der Kasse gehalten werden. Zudem können Freunde von Gutscheinen, Tickets und Kundenkarten auch Passbook auf der Apple Watch nutzen.

Zur Batterielaufzeit allerdings gab es während der Keynote keine Verbesserungen zu vermelden: Eine 18-stündige Akkulaufzeit soll die Apple Watch während eines „typischen Tages“ zu leisten imstande sein. Damit ist sicher: Das Schmuckstück am Handgelenk dürfte so gut wie jede Nacht auf die magnetische Ladestation. Zu den Preisen für die Apple-Smartwatch wurden ebenfalls definitive Aussagen getätigt:

Apple Watch Sport

  • aus leichtem eloxierten Aluminium
  • Silver und Space Gray
  • Display aus gehärtetem Ion‑X Glas
  • Armband aus Fluorelastomer in fünf Farben
  • 399 Euro für 38mm
  • 449 Euro für 42mm

Apple Watch Kollektion

  • aus Edelstahl
  • hochglanzpoliert oder Space Black
  • Display aus Saphirglas
  • drei Armbänder aus Leder
  • ein Gliederarmband
  • ein Milanaise-Armband
  • eines aus Hochleistungs‑Fluorelastomer
  • 649 – 1099 Euro für 38mm (je nach Armband)
  • 699 – 1249 Euro für 42mm (je nach Armband)

Apple Watch Edition

  • 6 einzigartige Variante der Apple Watch
  • Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold oder Roségold
  • Display aus poliertem Saphirglas
  • exquisit gefertigtes Armband
  • 11.000 Euro – 18.000 Euro

Apple Watch ab dem 24. April verfügbar

Ab dem 10. April können die Apple Watch-Modelle vorbestellt und in den Apple Retail Stores angesehen und anprobiert werden, ab dem 24. April werden sie dann in den Apple Retail Stores verfügbar sein bzw. an die Vorbesteller verschickt werden.

Der Artikel Apple Watch ab dem 10. April vorbestellbar, ab 399 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple MacBook: Neue Technologien, extrem dünn und mit einem Anschluss

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0736

Viele haben darauf gewartet, ein MacBook Air mit Retina Display – es aber kommt ein wenig anders. Wir haben alles Wichtige für euch zusammengefasst.

Das neue 12″ Macbook von der Apple Keynote – Display und Tastatur

Die Gerüchte bestätigen sich. Ein 12″ MacBook mit Retina Display wird vorgestellt. Das verbaute Retina-Display verfügt über eine Auflösung von 2304 zu 1440 Pixeln bei einer Bildschirmdiagonalen von 12″. Das Display ist nahezu randlos. Es ist das dünnste MacBook aller Zeiten, es wiegt gerade einmal 1 Kilogramm. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet. Um dieses MacBook so dünn zu bekommen hat man die Tastatur weiter entwickelt. Ein Butterfly Mechanismus sorgt für deutlich präzisere Anschläge. Zusätzlich verfügt das MacBook über einen weiterentwickelten TouchPad mit der neuen “Force Touch” Technologie. Das neue TrackPad verfügt über keinerlei mechanischer Teile mehr. Es erkennt die Intensität des Drucks automatisch und führt die gewünschte Aktion aus, eine Technologie die auch bei der Apple Watch zum Einsatz kommen wird.

Das neue 12″ Macbook von der Apple Keynote – Hardware

Das MacBook verfügt über die neuenen Intel Core M Broadwell (Dual Core) Prozessoren, diese kommen ohne mechanischen Lüfter aus. Wie man es von Apple gewohnt ist, ist das MacBook bis ins innere komplett durchdesigned. In diesem Fall wurde sogar die Form der Akkus angepasst um noch mehr Leistung aus dem geringen Platzangebot zu holen. Was soll ich sagen, ein Tag ohne aufzuladen kann sich sehen lassen. Wie man es schon vom MacBook Air kennt, kommuniziert man mit seiner Umwelt über Wireless-Features. In diesem Fall ist das MacBook mit WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0 ausgestattet. Als Anschluss bietet das MacBook einzig einen USB-C Anschluss, natürlich wird man mit Adaptern auch USB, VGA, HDMI und DisplayPort unterstützen. Über diesen Port wird das Gerät auch geladen, wie das parallel funktionieren wird, wird sich zeigen.

Das neue 12″ Macbook von der Apple Keynote – Farben

Auch bei den Farben bleibt sich Apple treu. Man kann alles seine iDevices farblich aufeinander abstimmen. Analog zu dem iPad und dem iPhone wird es das MacBook in Spacegrau, in gold und in Silber geben. Was wir allerdings vermissen, der beleuchtete Apfel im Deckel – dieser scheint dem kompromisslosen verschlanken zum Opfer gefallen zu sein.

Das neue 12″ Macbook von der Apple Keynote – Preis und Launch

Das neue 12″-MacBook ist ab dem 10. April 2015 verfügbar. Preislich beginnt das MacBook bei 1.299,- US-Dollar und verfügt über 1,1 GHz-Prozessor und 8GB RAM. Im Schatten stehen die “alten” MacBooks natürlich, kleinere Updates hat man den 13″ Air und Pro allerdings spendiert – dem Pro sogar das neue TrackPad mit “Force Touch”. Beide MacBooks werden ab sofort in der neuen Ausstattung verschickt. Das neue MacBook wird nichts ersetzen, es kommt in die Nische zwischen dem 11″ und 13″ MacBook Air/Pro und wird zusätzlich vertrieben. B_rGTmCWcAAcBEH apple-watch-macbook-spring-forward-2015_1024 apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0806 apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0748 apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0825
Wie findet ihr das neue Macbook von Apple? Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll. The post Das neue Apple MacBook: Neue Technologien, extrem dünn und mit einem Anschluss appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusammenfassung der Apple Keynote “Spring forward”

Die Keynote wurde mit einem Video zu Apple Stores eröffnet. Der neuste Apple Store wurde in China eröffnet. Total gibt’s 21 Apple Stores in China. 453 Apple Stores weltweit. 25 Millionen Apple TV’s wurden verkauft. Neu kostet die Box 69$. Apple TV kommt mit Disney, Netflix, Fox und weiteren Kanälen. Neu gibt es auch HBO via Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward: Live-Ticker der Apple Keynote zum Nachlesen

Ihr habt die Keynote am Abend verpasst? Kein Problem, in unserem Ticker könnt ihr die Geschehnisse aus San Francisco noch einmal nachverfolgen.

Der Artikel Spring Forward: Live-Ticker der Apple Keynote zum Nachlesen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert abschließende Informationen zur Apple Watch

Der Höhepunkt des Events sollte natürlich der Apple Watch vorbehalten bleiben. Und so zeigte Tim Cook dann auch ausführlich die verschiedenen optischen Varianten und Editionen der Apple Watch. Zudem ging er auf verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten ein. Dabei wurde auch erstmals bekannt, dass die Apple Watch über eingebaute Lautsprecher und Mikrofon verfügt und damit auch Telefonate unterstützt. Wie bereits bekannt, erhält die Apple Watch darüber hinaus auch die volle Unterstützung für Siri, Passbook und Apple Pay. Neu ist hingegen die Information, dass die Apple Watch mit dem iPhone sowohl über WiFi, als auch über Bluetooth kommuniziert. Befindet man sich im selben Netz (beispielsweise zu Hause), muss man das iPhone also nicht in der Tasche dabei haben, um den vollen Funktionsumfang zu nutzen.

Apple zeigte auf der Präsentation diverse Apps und deren Einsatzszenarien, wie beispielsweise das Aufschließen der Zimmertür in bestimmten Hotels, das Betrachten und Liken von Bildern auf Instagram, das Boarden eines Flugzeugs am Flughafen oder auch das Nachverfolgen der Route eines Uber-Fahrers. Auch Shazam wird auf der Apple Watch vertreten sein. Das Finden, Laden und Installieren der Apple Watch Apps geschieht über das iPhone. Hierfür wird iOS 8.2 benötigt (kommt noch heute, nach dem Event), welches auch die Apple Watch App beinhaltet. Auch die spannende Frage nach der Akkulaufzeit beantwortete Apple, wenn auch mit keinen neuen Informationen. Der Akku hält einen typischen Tag, also ca. 18 Stunden bei normaler Nutzung.

Die wohl spannendste Frage war die nach dem Preis für die verschiedenen Apple Watch Varianten. Hierzu machte Apple folgende Angaben:

  • Apple Watch Sport: $ 349,- (38mm) bzw. $ 399,- (42mm)
  • Apple Watch: zwischen $ 549,- und $ 1.049,- (38mm) je nach Armband - 42mm Version $ 50,- mehr
  • Apple Watch Edition: ab $ 10.000,- aufwärts

Die Apple Watch kann ab dem 10. April vorbestellt und in den Apple Retail Stores ausprobiert werden. Ab dem 24. April ist sie dann im Verkauf und wird an die Vorbesteller ausgeliefert. Deutschland gehört dabei zu den ersten Ländern, die die Apple Watch erhalten. Die goldene Edition wird übrigens nur in ausgewählten Retail Stores zu haben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das sind die Preise, Verkauf ab 24. April

Apple hat die Watch soeben im Detail auf dem Event in San Francisco vorgestellt. Das sind die Modelle, Preise und die Besonderheiten.

Die  Watch lässt sich ab 10. April in drei Ausführungen vorbestellen. Ab 24. April wird sie verkauft. Sie wird 18 Stunden Batterielaufzeit haben, damit kommt man durch einen normalen Tag. Und das zeichnet die drei Kollektionen aus und das sind ihre Preise:

  •  Watch: 20 verschiedene Kombinationen sind möglich. Die Preise hängen dabei vom zugehörigen Armband ab. Sie variieren von 649 Euro bis 1.149 Euro für die 38mm-Version und 699 bis 1.249 Euro.

Screen_Shot_2015-03-09_at_2.26.28_PM

  •  Watch Sport in spacegrau und silber mit Kunststoffbändern in fünf Farben: schwarz, blau, gelb, pink, weiß. Sie kostet 399 Euro für die 38 mm und 449 Euro für das 42 mm-Modell

Screen_Shot_2015-03-09_at_2.23.17_PM

  •  Watch Edition: Diese goldene Watch kommt in einer limitierten Auswahl und in ausgewählten Retail Stores. Sie startet ab 11.000 Euro und ist ab dem 10. April vorbestellbar. Sie kommt in acht Ausführungen.

Screen_Shot_2015-03-09_at_2.30.23_PM

Die  Watch ist wahlweise aus hochglanzpoliertem Edelstahl oder in der Farbvariante Space Black zu haben. Dazu kommen sechs verschiedene Armbänder, nämlich ein Gliederarmband aus Edelstahl (Silber oder Space Black), ein Milanaise-Armband aus feingliedrigem Edelstahl, einem Sportarmband aus Hochleistungs-Fluorelastomer (Schwarz oder Weiß) sowie ein modernes (Soft Pink, Brown, Midnight Blue), klassisches (Schwarz) oder Loop-Lederarmband (Stone, Bright Blue, Light Brown). Insgesamt sind in der  Watch Kollektion also 20 verschiedene Modelle zu haben.

Apple Watch neu 11/14

Die  Watch Sport ist im Gegensatz zur ‘normalen’  Watch aus sehr widerstandsfähigen und ultraleichtem eloxierten Aluminium gefertigt. Wahlweise in Silber und Space Black wird das Display der Smartwatch durch ein Ionen-gehärtertes Glas aus Aluminiumsilikat geschützt. Das wasserabweisende und widerstandsfähige Armband aus Hochleistungs-Fluorelastomer ist in fünf Farben erhältlich (White, Blue, Green, Pink, Black). Insgesamt bietet die Kollektion der  Watch Sport also zehn verschiedene Modelle.

Apple Watch Gold

Die  Watch Edition ist das Topmodell der Smartwatch und kommt mit einem Gehäuse, welches mit einer Legierung aus echtem, 18-karätigen Gold versehen wird. Auch hier gibt es die Qual der Wahl, was Gehäusefarbe und Armband anbelangt. Wahlweise zu haben ist die  Watch Edition in Geldgold oder in Roségold, dazu passend gibt es Armbänder aus Leder in den Farben Bright Red, Rose Grey, Midnight Blue, sowie zwei Bändern aus Hochleistungs-Fluorelastomer in Schwarz oder Weiß. Insgesamt bietet die  Watch Edition also fünf verschiedene Modelle.

(Autor: Toby, Lukas, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die Preise stehen. Erhältlich am 24. April

lifestyle-header«Das persönlichste Produkt Apples.» Und: Fast keine neuen Informationen zur Apple Watch. Im Rahmen des heutigen Apple Events hat Tim Cook größtenteils bekannte Info-Häppchen zur Apple Watch kommuniziert und ist mit einer Zusammenfassung der bereits bekannten Standard-Funktionen in den Abend eingestiegen: Zeit: Die Zeitanzeige der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am 10. April ab 349 Dollar – Welche Apple Watch wählt ihr?

UPDATE: Jetzt sind auch die deutschen Preise bekannt.

Apple hat soeben die Preise der Apple Watch bekanntgegeben. Ab dem 10. April wird sie vorbestellbar sein – zum 24. April ist sie erhältlich. Deutschland zählt zu den ersten Ländern, Österreich und Schweiz aber nicht.

Es wird folgende Kombinationen geben

Die Apple Watch Sport aus Aluminium in Silber und Spacegrau wird zusammen mit farbigen Kunststoff-Armbändern angeboten. Es wird 349 Dollar für die 38 mm Größe und 399 Dollar für die 42 mm Version kosten.

Die Apple Watch Steel besteht aus rostfreiem Stahl. Hier verlangt Apple für die 38 mm-Variante 549 bis 1049 Dollar – je nach Armband. Die 42 mm-Version hingegen kostet hier 599 bis 1099 Dollar.

Die Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold wird ab 10.000 Dollar erhältlich sein.

Grund genug uns einmal nach dem Stimmungsbild bei euch zu erkundigen: Plant ihr bei den Preisen im April eine Apple Watch zu kaufen? Wenn ja, welche soll es werden? Welches Modell ist euer Favorit? Die grundlegenden Unterschiede in Sachen Hardware lassen sich der folgenden Grafik entnehmen.

1425842082 Am 10. April ab 349 Dollar Welche Apple Watch wählt ihr?
Zum Vergrößern klicken

Sobald wir eure Antworten eingesammelt haben reichen wir die Auswertung in den kommenden Tagen nach, wir freuen uns darauf.

Umfrage: Welche Apple Watch wählt ihr?

  • 349 Dollar: Apple Watch Sport (38 mm)
  • 399 Dollar: Apple Watch Sport (42 mm)
  • 549 – 1049 Dollar: Apple Watch (38 mm)
  • 599 – 1099 Dollar: Apple Watch (42 mm)
  • ab 10.000 Dollar: Apple Watch Edition

Danke!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Apple veröffentlicht Firmware iOS 8.2 mit Apple Watch App noch heute

Nach fünf Beta-Versionen ist es soweit. Apple wird die finale Version der Firmware iOS 8.2 heute veröffentlichen. Mit dieser Version wird die Apple Watch-Integrierung eingebaut, welche auch die Apple Watch-App mitbringt, also den App Store der Apple Uhr. Zusätzlich kommen mit dieser Version Fehlerbeseitigungen, daher sollte man, wenn man nicht auf einen Jailbreak angewiesen ist, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt ResearchKit vor: Das iPhone als Werkzeug für medizinische Studien

Apple hat soeben auf der Spring Forward Keynote in San Francisco die Open Source Softwareumgebung ResearchKit vorgestellt, die in Zukunft die medizinische und gesundheitliche Forschung unterstützten soll. Ärzte und Wissenschaftler können mit Hilfe von Apps die mit ResearchKit entwickelt wurden Forschungsdaten von Studienteilnehmer sammeln um somit Krankheiten effektiver und zuverlässiger bekämpfen.

researchkit Apple

Effektive Forschung

Weltweit führende Forschungsinstitute haben bereits Apps mit ResearchKit entwickelt, um Studien über Asthma, Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Parkinson durchzuführen. Wenn der Anwender die Erlaubnis gibt, können diese Apps auf Daten der Health App zugreifen. Somit können beispielweise Gewicht, Blutdruck, Blutzuckerspiegel oder die Nutzung von Asthmasprays, die durch Geräte und Apps von Drittherstellern gemessen werden übermittelt werden.

ResearchKit kann darüber hinaus von einem Anwender den Zugriff auf Beschleunigungssensoren, Mikrofon, Gyroscope und GPS-Sensoren im iPhone anfragen. Besonders bei der Durchführung von Langzeit-Studien kann aufgrund der großen Verbreitung des iPhones die Forschung immens unterstützt werden. Neben der großen Steigerung an Studienteilnehmer bietet das System den Forschern die Möglichkeit, sich mehr auf die Datenanalyse zu konzentrieren. Auch die höhere Frequenz der Datenübermittlung ermöglicht es ein besseres Bild einer Krankheit zu gewinnen, um somit bessere Heilungsmethoden entwicklen zu können.

Volle Kontrolle

Anwender können auswählen, an welcher Studie sie partizipieren und welche Daten sie bei welcher Studie zur Verfügung stellen möchten. Die erhoben Daten sind nicht von Apple einsehbar. Das ResearchKit wird im April veröffentlicht, wobei die ersten fünf Apps ab sofort zum Download zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air und 13" MacBook Pro aktualisiert

Parallel zum neuen 12" MacBook hat Apple auch die MacBook Air und das 13" MacBook Pro aktualisiert. Das MacBook Air erhielt dabei neue Prozessoren, die dank Broadwell-Architektur und Intel HD 6000 Grafik etwas leistungsfähiger sind. Der Einstiegspreis für das 11" MacBook Air liegt bei 999 Euro und damit 100 Euro höher als zuvor. Geboten wird ein 1,6 GHz Core-i5-Prozessor, der auf 2,7 GHz takten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 8.2 für iPhone & iPad

Noch heute wird Apple iOS 8.2 für iPhone und iPad veröffentlichen.

iOS 8 Icon1Update um 20:05 Uhr: Das Update auf Version 8.2 steht jetzt allen Nutzern zur Verfügung.

Von Problemen geplagte Apple-Nutzer dürften ab heute hoffentlich aufatmen. Apple gibt iOS 8.2 noch heute frei und kümmert sich in der neuen Version nicht vordergründig um neue Funktionen, sondern vor allem um Stabilitätsverbesserungen. Probleme mit WLAN, Bluetooth & Co. gehören damit nun hoffentlich der Vergangenheit an.

Mit iOS 8.2 hat Apple zudem die Weichen für die Apple Watch gestellt, die gerade im Detail vorgestellt wurde. Bereits vor einigen Monaten hat Apple das WatchKit, die Schnittstelle für Entwickler, eingeführt. Mit iOS 8.2 besteht nun die technische Möglichkeit, die Apple Watch mit dem iPhone zu verbinden.

iOS 8.2 ermöglicht Deaktivierung des Schrittzählers

Ein zunächst einmal deutlich interessantes Detail: In den iOS-Einstellungen lässt sich ab sofort der in das iPhone integrierte Schrittmesser deaktivieren. Akku-Leistung wird man so zwar nicht sparen können, immerhin kann man so aber die sonst aktivierte Speicherung der Daten verhindern. Die Option findet ihr in den iOS-Einstellungen unter Datenschutz – Bewegung & Fitness.

iOS 8.2 steht auf allen kompatiblen iPhones und iPads in der Software-Aktualisierung zum Download bereit – noch heute. Alternativ kann die neue Version auch über iTunes geladen werden, sobald euer Gerät per USB verbunden ist. Sollte das Update auf iOS 8.2 bei euch nicht sofort auftauchen, versucht es einfach später oder morgen noch einmal.

Der Artikel Apple veröffentlicht iOS 8.2 für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert MacBook Air & 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display

Neben dem eben vorgestellten neuen MacBook hat Apple heute ebenfalls das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert, mit dem brandneuen Force Touch Trackpad, Intel Core Prozessoren der fünften Generation sowie Intel Iris 6100 Grafik, doppelt so schnellem Flash-Speicher und längerer Batterielaufzeit, um Kunden aus dem Pro-Bereich sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten zu bieten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner, leichter, effizienter: Neues MacBook mit 12-Zoll-Retina-Display und USB-Typ-C

Kleiner, leichter, effizienter: Neues MacBook Pro mit 12-Zoll-Retina-Display und USB-Typ-C

Apple hat heute in San Francisco ein ganz neues MacBook Retina 12" mit vielseitiger USB-C-Schnittstelle vorgestellt. Es kommt ab April in die Läden und wiegt nur 907 Gramm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 12-Zoll-MacBook mit Retina-Display und ohne Lüfter

„Wir haben das Notebook neu erfunden!“ – so kündigte Tim Cook das neue und besonders dünne MacBook an. Es handelt sich nicht um eine neue MacBook-Air-Variante, sondern stellt eine eigene Modellreihe unter dem schlichten Label „MacBook“ dar. Das MacBook besteht komplett aus Metall und ist das leichteste Notebook, das Apple jemals entwickelt hat. Das Gerät wiegt nur etwas mehr als ein Kilogramm...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dünner, leichter, schneller: Apple stellt völlig neues MacBook vor

Wie erwartet hat Apple heute das völlig neue MacBook vorgestellt, eine Notebook-Linie, die in jeglicher Hinsicht neu erfunden wurde, um die bisher dünnsten und leichtesten Macs zu liefern. Jede Komponente des neuen MacBook wurde überarbeitet um einen Mac zu entwickeln, der nur 907 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist. Das neue MacBook verfügt über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: ein dünneres MacBook und die Apple Watch

Neben Tim Cook präsentierte das ehemalige Top-Model Christy Turlington Burns die Apple Watch in San Francisco. Mit der Uhr lassen sich Anrufe annehmen, komplette Mails lesen und Kalendereinträge ansehen. Man kann per Digital Touch zwei Apple-Uhren miteinander verbinden, um Zeichnungen, Symbole oder den Herzschlag an eine zweite Uhr zu senden. Die Apple Watch erinnert den Träger daran, sich mehr zu bewegen und nicht nur am Schreibtisch zu hocken. Am Ende der Woche gibt es eine Zusammenfassung der Fitness-Aktivitäten inklusive Schritten und Herzfrequenz. Siri funktioniert auf der Uhr, seien es Befehle als auch diktierte Texte. Wobei: GPS- und WLAN werden vom iPhone genutzt. Das bedeutet, wer alle Funktionen der Uhr gebraucht, benötigt noch ein mindestens 699 Euro teures Smartphone in der Tasche.

Die Uhr gibt es in drei Editionen jeweils mit einem 38 und 42 Millimeter (Diagonale) Gehäuse aus Aluminium, Edelstahl oder Gold. Die Apple Watch kann man ab dem 10. April 2015 vorbestellen und ab diesem Tag in den Apple Stores ansehen. Zum Verkauf steht sie ab dem 24. April 2015. Die Preise reichen von 399 bis 1.249 Euro. Die Preissprünge beziehen sich bei gleicher Technik in der Uhr auf die unterschiedlichen Armbänder und Verschlüsse. Bei der Watch macht dies eine Preisspanne von 550 Euro. Die goldene Watch Edition startet bei 11.000 Euro und geht bis 18.000 Euro. Sie wir nur in ausgewählten Apple Stores verfügbar sein. Mit allen Kombinationsmöglichkeiten (Gehäuse und Armband) stehen 38 Kombinationen zur Auswahl – ungewöhnliche Vielfalt bei Apple.

VersionWatch SportWatchWatch Edition
Größe*38 mm42 mm38 mm42 mm38 mm42 mm
GehäuseAluminiumEdelstahlGold – 18 Karat
Preis399,- €449,- €649,-€699,- €11.000,- €13.000,- €
ArmbandSportarmbandSportarmbandSportarmband
Preis749,- €799,- €18.000,- €16.000,- €
ArmbandMilanaise- und div.
Lederarmbänder
div.
Lederarmbänder
Preis849,- €
Armbandmod. Lederarmband
Preis1099,- €1.149,- €
ArmbandGliederarmband
Preis1.199,- €1.249,- €
ArmbandGliederarmband
Space Black
Kombis10 Stück20 Stück8 Stück

* Gehäusediagonale: klein für Frauen, groß für Männer
Tim Cook Apple Watch

Apps für die Uhr

Der Träger ruft Fluginfos (Bordkarten mit Code zum Betreten des Fliegers) im Bildschirm auf. Passsbook-artig tauchen auch  Hotelreservierungen auf der Uhr auf, sobald man das Hotel betritt. Mit einer Reservierung auf der Apple Watch lässt sich beispielsweise in W-Hotels direkt die Zimmertür öffnen, ohne am Check-In-Schalter eine Zimmer-Karte abzuholen. Die Uhr erkennt per Shazam Lieder. In Sachen Smart Home, zeigt Produktmanager Kevin Lynch, wie er das Kamerabild aus seiner Garage auf die Uhr überträgt und mit der Apple Watch aus der Ferne das Garagentor öffnet. Mit der Apple Watch kann man auch in Läden bezahlen. Stocard, die App für Kundenkarten, funktioniert auf der Uhr. Instagram zeigt Bilder von Freunden, We Chat bietet eine Chat-Funktion. Man kann ein Uber-Auto bestellen. Es gibt Wettervorhersagen, Sportnews, Twitter-Feeds und Kalendereinträge. Die Uhr verbindet sich per Bluetooth mit dem iPhone, um Daten zu übertragen. Im Büro oder zuhause kann man die Uhr ruhig ablegen, man verpasst nichts. Alle Mitteilungen werden auch per WLAN an die Uhr übertragen.

18 Stunden BatterielaufzeitDie Batterie hält einen ganzen Tag. Somit hat ein Tag nach Apples Definition nun 18 Stunden, denn das ist die Laufzeit. Der Träger kann sich als entscheiden, ob er nachts darauf verzichtet, seine Schlafwerte aufzuzeichnen oder er tagsüber einige Stunden auf die Apple Watch verzichtet, denn zum Aufladen muss man sie abnehmen und das magnetische Ladegerät an die Rückseite “klicken”.

Apple-eigener Wechselkurs Dollar/Euro

Sparfüchse aufgepasst: Apple hatte ja schon immer seinen ganz eigenen Dollar/Euro-Umrechnungskurs. Lag der bisher oft bei 1:1 hat er sich für uns Europäer gerade verschlechtert, der Dollar ist nun bei Apple mehr wert. Daher lohnt es sich, die Uhr bei der nächsten USA-Reise zu erwerben – zumal das Ladekabel einen USB-Stecker hat und somit das hiesige Netzteil genutzt werden kann. Die Apple Watch, 38 mm mit Edelstahlgehäuse und modernem Lederarmband in Schwarz, kostet in Deutschland 849,- Euro. In den USA dagegen nur 749,- Dollar, was auf dem freien Währungsmarkt aktuell 690,- Euro entspricht. Macht eine Ersparnis von 159 Euro oder knapp 20 Prozent.

Schlankheitskur für das MacBook

Apple hat das MacBook geschrumpft. Es ist an der dicksten Stelle nur noch 13,1 mm dick, 24 Prozent weniger als das schlanke MacBook Air. Das neue MacBook wiegt gerade mal 920 Gramm. Die Tastatur setzt auf einen Schmetterlings- statt Scheren-Mechanismus, so dass der Tastendruck präziser ausfällt. Das 12″ Retina-Display bringt es auf 2.304 x 1.440 Pixel. Das Force Touch Trackpad arbeitet mit vier Sensoren, so gibt es unterschiedlich starke Druckbefehle. Ein kräftiger Druck auf eine Adresse öffnet eine Landkarte, auf eine Zeitangabe in Mail, erscheint ein neuer Termin im Kalender. Damit macht Apple den rechten Mausklick überflüssig.

Nur noch einen Stecker

Noch etwas entfällt: die diversen Anschlüsse. Das neue Macbook hat nur noch einen Anschluss für alles. Der nennt sich USB-C. Dieser Anschluss ersetzt Strom, USB, HDMI, VGA und Bildschirm-Ausgang. Bislang ist Apple mit dem “Weglassen” ja immer gut gefahren. Auf Anhieb werde ich den Anschluss für meinen Drucker, externen Bildschirm, Maus und Tastatur vermissen oder für 90 Euro einen Adapter kaufen. Das MacBook kommt ohne Lüfter aus und bietet 35 Prozent mehr Platz für die Batterie. “Es hält den ganzen Tag“, so Marketingchef Phil Schiller – neun Stunden sollen drin sein. Die SSD-Festplatte fasst 256 GB. Damit ist klar, etliche Daten müssen in der Cloud und auf externen Speichermedien landen Das Notebook ist ab dem 10. April 2015 ab 1.449 Euro verfügbar. In den USA liegt der Startpreis bei 1.299 Dollar, auch hier lohnt die USA-Reise, wobei man dann das Problem mit dem anderen Tastaturlayout hat.

Macbook Apple

Apple Produkt-Updates

HBO, der Abo-Sender, bringt sein Streaming-Angebot ab April 2015 auf die Apple-Geräte. Für 14,99 Dollar pro Monat kann man in den USA auf der Apple TV-Box, dem iPad und dem iPhone die Serien und Filme des Pay-TV-Kanals sehen. Unter dem Namen HBO Now werden sämtliche Produktionen wie Game of Thrones, Entourage, Silicon Valley, Sopranos und natürlich Sex and the City abrufbar sein. Gleichzeitig senkt Apple den Preis seiner Streaming-Box auf 79 Euro (69 Dollar im Heimatmarkt). “Dies ist erst den Anfang…“, sagt Tim Cook bei der Präsentation, ohne es weiter auszuführen. Auf den lange erwarteten Fernseher aus dem Hause Apple warten wir weiterhin…

Medizinische Forschung mit dem iPhone

Inzwischen wurden 700 Millionen iPhones verkauft. CarPlay werde von jeder größeren Automarke unterstützt, so Cook. Auch Health sei gut angenommen worde: Über 900 Apps im Bereich Gesundheit und Fitness stehen zur Auswahl. Um das auszubauen, bietet Apple nun Research Kit an, ein Softwarepaket, das medizinische Forschung erleichtert. Zusammen mit Forschungseinrichtungen hat Apple das Open Source-Framework entwickelt. Es vereinfacht klinische Studien in Form von Apps, so Jeff Williams. Patienten können laufend und unabhängig vom Aufenthaltsort Daten sammeln und an ihre Ärzte senden. Apple erhält keinen Zugriff auf diese Gesundheitsdaten.

Apple Pay hatte einen extrem guten Start: Das kontaktlose Bezahlsystem fing im Oktober 2014 in den USA mit sechs Banken an, nun sind 2.500 Banken, die Kreditkarten ausgeben, mit dabei. Innerhalb von drei Monaten hat sich die Zahl der Akzeptanzstellen zum Bezahlen verdreifacht. Coca Cola-Automaten akzeptieren zukünftig ebenfalls Apple Pay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues 12 Zoll MacBook in Spacegrau, Silber & Gold vor

Apple hat ein neues MacBook vorgestellt. Alle Infos gibt es folgend.

MacBook

Apple hat am Abend ein neues MacBook vorgestellt, das als noch dünneres MacBook Air beschrieben werden kann. Das neue MacBook kommt nicht nur in den Farben Spacegrau, Silber und Gold daher, sondern ist auch 24 Prozent dünner als das MacBook Air. Es ist nur 13,1 Millimeter dick und wiegt leichte 907 Gramm.

Wie erwartet kommt das neue MacBook mit einem Retina-Display mit einer Auflösung von 2304 x 1440 Pixel. Das Display ist 12 Zoll groß und nur 0,8 Millimeter breit und somit das dünnste Display seither. Die Tastatur kommt mit einem neuen Mechanismus für die Tasten, auch ist nun für jede einzelne Taste eine LED verfügbar.

Das neue MacBook verfügt über ein neues Trackpad, das ab sofort drucksensitiv ist. Auch hat man das Innenleben und die Anordnung der Hardware optimiert. Als Prozessor kommt ein Intel Core M mit bis zu 1,3 GHz zum Einsatz. Da das Logic Board geschrumpft wurde, hat man den Platz für mehr Akkus genutzt. Die Akkulaufzeit liegt beim Browsen bei 9 Stunden, beim Filmegucken wird eine Laufzeit von 10 Stunden erreicht.

USB-C vereint mehrere Anschlüsse

MacBook goldEines der neuen Anschlüsse ist USB-C. Dieser Anschluss vereint USB, den Display Port, den Power-Anschluss und HDMI. Das Kabel kann beidseitig eingesteckt werden, so wie ihr es vom Lightning-Stecker kennt.

Für das neue MacBook mit 1,1 GHz Dual Core Intel Core M, Intel Graphics 5300, 8 GB RAM und 256 GB SSD werden 1299 Euro aufgerufen. Die Version mit schnellerem Prozessor und doppelt so viel Speicher kostet 1599 Euro. Das neue MacBook ist ab dem 10. April verfügbar.

Kleine Randnotiz: Das MacBook Air bekommt einen neuen i5- und i7-Prozessor. Das MacBook Pro erhält das neue Trackpad, einen schnelleren Prozessor ein einen schnelleren Flash-Speicher. Außerdem liegt die Akkulaufzeit nun bei 10 Stunden. Die aktualisierten MacBooks können ab sofort bestellt werden.

Der Artikel Apple stellt neues 12 Zoll MacBook in Spacegrau, Silber & Gold vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neues 12"-MacBook mit revolutionären Technologien

Und sie haben es doch getan. Entgegen allen Gerüchten hat Apple doch bereits am heutigen Abend ein neues 12" MacBook mit Retina Display vorgestellt. Dabei haben sich die meisten Gerüchte der vergangenen Wochen bewahrheitet. Das Gerät hat so gut wie keinen Rand mehr, ist das dünnste MacBook aller Zeiten und wiegt nicht einmal 1 Kilogramm. Die neue, nach wie vor hintergrundbeleuchtete Tastatur verfügt über einen Butterfly-Mechanismus, der für deutlich präzisere Anschläge sorgt. Das verbaute Retina-Display verfügt über eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixeln. Das neue Trackpad verfügt über das von der Apple Watch bekannte "Force Touch" und verfügt über keinerlei mechanischen Teile mehr. Es erkennt automatisch die Stärke eines Drucks und führt die entsprechenden Aktionen aus. Das Gerät verfügt über keinen mechanischen Lüfter mehr und arbeitet mit einem aktuellen Intel Core M Prozessor. Das Innere des MacBook besteht zu großen Teilen aus vollkommen neu designten Akkus, die einen ganzen Tag ohne Aufladen überstehen.

Verbindung zur Außenwelt nimmt das neue MacBook beinahe ausschließlich über Wireless-Technologien auf: WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0. Dafür findet man nur einen einzigen USB-C Anschluss am neuen MacBook, der über Adapter aber auch USB, DisplayPort, VGA und HDMI unterstützt. Über denselben Port wird das Gerät auch geladen. Und auch bei den Farben haben sich die Gerüchte bewahrheitet. So kommt das Gerät in den iPhone/iPad-Farben silber, gold und spacegrau. Der neuen, dünneren Bauform zum Opfer gefallen ist übrigens offenbar tatsächlich der beleuchtete Apfel auf dem Deckel.

Das neue 12"-MacBook beginnt preislich bei € 1.449,- für 8GB RAM und eine 512 GB SSD und ist ab dem 10. April verfügbar.

Gegenüber dem neuen 12"-MacBook ging das Update der bestehenden MacBook Air und des 13" MacBook Pro natürlich beinahe unter. Auch hier haben sich die Gerüchte bewahrheitet. Beide Geräte erhalten kleinere interne Updates und sind ab heute verfügbar. Das 13" Retina MacBook Pro erhält darüber hinaus auch das neue Force Touch Trackpad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air mit Performance-Sprung

Apple hat am Special Event vom 9. März eine überarbeitete Version des MacBook Air vorgestellt. Die neue Generation des MacBook Air ist mit einem neuen Prozessor und einer schnelleren SSD-Festplatte ausgerüstet.
Keine Veränderungen hat Apple am Bildschirm vorgenommen. Das Retina Display bleibt dem neuen MacBook vorbehalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Retina 12″: Apple stellt neue MacBook-Generation vor

feature-4Apple hat ein neues MacBook mit 12“-Retina-Bildschirm vorgestellt, das nahezu komplett die Gerüchte im Vorfeld bestätigt. Das in Spacegrau, Silber und Gold erhältliche Gerät basiert laut Apple auf einem komplett neuen Innenleben und ist mit 13,1 mm 24 Prozent dünner als das aktuelle MacBook Air. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll Retina: Das neue dünne MacBook ist da

Die erste Blase ist geplatzt: Tim Cook und Phil Schiller stellten soeben auf der Keynote in San Francisco ein ultradünnes MacBook vor. Sein Name: Einfach “MacBook”.

Auf der Keynote gab es gerade die erste große Produkt-News: Apple stellt ein neues, dünnes MacBook mit Fullsize-Keyboard vor. Ab 1299 Dollar geht es los. Ab 10. April könnt Ihr das neue MacBook kaufen.

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0736

Nach einem Demo-Video präsentierte Phil Schiller das neue MacBook. Wir haben hier für Euch alle Specs:

  • Gewicht: Zwei Pfund, ein knappes Kilo
  • Dünne: 13,1 mm, 24 Prozent dünner als ein MacBook Air
  • Farbe: Gold. Ja, Gold. Und space-grau und silber.
  • Das MacBook hat ein neues Keyboard mit 40 Prozent dünneren Tasten
  • Sie sind hintergrundbeleuchtet und beim Tippen akkurater danke sogenanntem “Butterfly”-Mechanismus
  • 12-Zoll Display von Kante zu Kante, Retina Display

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0775

  • Ein neues Force Touch-Trackpad mit Druck-Gesten für mehr Features
  • So können z.B. Infos von markierten Texten gezeigt werden, Ereignisse erstellt werden
  • Es ist das erste MacBook ohne Lüfter mit extrem kleinen Mainboard

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0899

  • Zu den Specs: Es läuft mit einem 1,3 GHz Prozessor mit bis zu 2,9 GHz Turbo
  • Mit einer Batterie mit Ebenen, “Terraced” heißt der Markenname, gibts 10 Stunden iTunes, 9 Stunden WLAN-Akkuzeit
  • WiFi, Bluetooth 4.0 und der kleine USB-Port, der schon halb bekannt war zum Verbinden; er heißt USB-C
  • Dieser kleine Port ist für alles da: USB, DisplayPort, Power, HDMI und VGA

Auch neu: Für das MacBook Air gibt’s ein Tempo-Update, auch das Pro wird aufgerüstet. Die neuen Specs sind ab sofort verfügbar.

Bildschirmfoto 2015-03-09 um 18.42.04

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0982

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt ResearchKit vor,ein Tool das medizinische Studien revolutionieren könnte

Auf der gerade laufenden Keynote hat Apple heute ResearchKit angekündigt, eine Open Source Softwareumgebung, entwickelt für medizinische und gesundheitliche Forschung, die Ärzte und Wissenschaftler unterstützt, Daten regelmäßiger und zuverlässiger von Teilnehmern zu sammeln, die iPhone Apps nutzen. Weltweit führende Forschungsinstitute haben bereits Apps mit ResearchKit entwickelt, um Studien über Asthma, Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Parkinson […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Preis wird gesenkt und bekommt neuen Inhalt

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0231 QUELLE: http://live.theverge.com/apple-watch-macbook-liveblog-march-2015/?_ga=1.233796638.1698039055.1345933462

Die erste Ankündigung des Abends widmete man einer alten Bekannten, der Apple TV Box.

Wie gerade bekanntgegeben wurde, wird der amerikanische Sender HBO sein Programm auf das Apple TV bringen. Die Gerüchte gibt es schon länger, sie hielten sich auch mehr oder minder hartnäckig, jetzt aber ist es offiziell – HBO Now launcht, exklusiv, im April für 14,99$ monatlich. Die Inhalte lassen sich mit Apple TV, der iPhone und dem iPad streamen. Ob dieses Angebot nur für die USA gilt, blieb unklar.

Allerdings gab Apple bekannt, dass man den Preis für das Apple TV von 99,-$ auf nun nur noch 69,-$ senken wird. Da man es so gewohnt ist, wird man wohl nur die Währung tauschen und wir bekommen die Box für 69,-€.

The post Apple TV: Preis wird gesenkt und bekommt neuen Inhalt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ResearchKit: iPhone-Nutzer können an medizinischen Studien teilnehmen

ResearchKit: iPhone-Nutzer können an medizinischen Studien teilnehmen

Apple hat ein neues, quelloffenes iOS-Framework für die Erfassung von Gesundheitsdaten für die medizinische Forschung vorgestellt. In Zusammenarbeit mit mehreren US-Universitätskrankenhäusern sollen Apps verschiedene Krankheitsbilder erfassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Gold und mit Force Touch: Neues 12 Zoll Macbook

Wie von einigen Industriequellen erwartet, hat Apple auf der heutigen Veranstaltung auch den Mac thematisiert.

IMG 4491 Kopie In Gold und mit Force Touch: Neues 12 Zoll Macbook

Und tatsächlich: Es ist ein 12 Zoll MacBook mit einem nahezu randlosen Design. Die Tastatur reicht von Rand zu Rand und gleicht den bereits zuvor gesichteten Renderings. Überhaupt wurde das Keyboard gänzlich neu entwickelt: Der sogenannte “Butterfly”-Mechanismus soll einen präzisen Tastenschlag bei einer sehr geringen Dünne ermöglichen. Das neue MacBook kommt mit einem hochauflösenden Retina-Display (2304x1440px) daher und ist in verschiedenen Farben verfügbar: Silber, Spacegrau und – Achtung – Gold.

apple watch macbook spring forward 2015 0762 In Gold und mit Force Touch: Neues 12 Zoll Macbook

Der neue Rechner heißt nur noch “MacBook” und wiegt mit 900 Gramm ein knappes Kilogramm. Damit ist es der leichteste Mac, der je hergestellt wurde. Die Höhe liegt bei 13,1mm an der dicksten Stelle – bei aktuellen MacBook Air sind es 17,3mm.

apple watch macbook spring forward 2015 0775 In Gold und mit Force Touch: Neues 12 Zoll Macbook

Um diese Maße zu ermöglichen, hat Apple auch das Trackpad verändert. Die Technologie nennt der Konzern “Force Touch” – statt eines tatsächlichen Klickens könnt ihr einfach fester drücken, um das Pad zu bedienen. Das bringt auch systemweite Vorteile mit sich: So lässt sich beispielsweise die Spulgeschwindigkeit bei Videos über die Druckstärke bestimmen. Der bekannte Klickmenchanismus entfällt also, dafür gibt es nun haptisches Feedback.

Des weiteren entfällt im neuen MacBook erstmals der Lüfter, das Gerät ist also komplett geräuschlos. Das Logic Board ist 67% kleiner als das des MacBook Air 11″. Im Inneren verbaut ist ein Intel Core M-Prozessor der fünften Generation mit 1,3 Ghz (Turbo bis 2,9 Ghz). Selbst der Akku musste geändert werden: Ab sofort wird jeder freie Platz im Inneren genutzt, um die Batterie zu verbauen.

IMG 4493 Kopie In Gold und mit Force Touch: Neues 12 Zoll Macbook

Der einzige Anschluss, über den das Modell verfügt, ist ein USB-C Port an den Seiten. Darüber lässt sich das MacBook laden, USB, HDMI und VGA nutzen – alles über einen Anchluss und mit entsprechenden Adaptern.

Preis und Verfügbarkeit

In der Standard-Konfiguration kostet das MacBook 1.299 US-Dollar mit 8 GB RAM und 256 GB SSD. Wer eine Stufe höher will: Mit 512 GB SSD und einem schnelleren Prozessor zahlt ihr 1.599 US-Dollar. Verfügbar ist das neue Mac ab dem 10. April.

Auch das 13 Zoll MacBook Pro wird mit schnelleren Prozessoren, besserer Batterielaufzeit und einem Force Touch Trackpad ausgestattet. Das MacBook Air, parallel verfügbar, bekommt Broadwell i5/i7 CPU.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach HealthKit kommt ResearchKit für Mediziner

Nachdem Apple mit iOS 8 die Fitness-Schnittstelle HealthKit eingeführt hatte, wurde nun ResearchKit vorgestellt, das sich speziell an Mediziner richtet. Es soll im Vergleich zu HealthKit neue Diagnose-Funktionen bieten, um schwerwiegende Krankheiten besser untersuchen zu können . Dazu bietet es Schnittstellen, um Daten regelmäßiger und zuverlässiger von Teilnehmern zu sammeln, die entsprechende...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HBO Now Streaming-Service demnächst auf Apple-Devices

Game of Thrones

Zeitlich exklusiv wird Apple auf Apple TV, iPhone und iPad den neuen Streamingservice HBO Now anbieten dürfen. Dies gab der CEO von HBO, Richard Plepler, auf Apples Special Event bekannt. Apple wird der “Exklusiv”-Partner von HBO Now für einen gewissen Zeitraum. In dieser Zeit können Apple-Kunden zum Preis von 14,99 US-Dollar pro Monat ab April den Streaming-Service abonnieren. Wer noch im April abonniert, bekommt den ersten Monat gratis und hat dann Zugriff auf das komplette Portfolio aller Serien und Filme von HBO wie die Sopranos, Sex and the City oder Game of Thrones. Angeboten wird HBO Now auf iOS-Devices und (...). Weiterlesen!

The post HBO Now Streaming-Service demnächst auf Apple-Devices appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Modelle im Anmarsch? Lieferzeiten für MacBook Air und MacBook Pro 13“ erhöhen sich

Wer sich in den USA derzeit ein MacBook Air oder ein MacBook Pro 13“ mit Retinabildschirm kaufen möchte, muss mit geringfügigen Verzögerungen bei den Lieferzeiten rechnen. Die Modelle werden nicht als lagernd sondern mit Versand innerhalb eines Werktages angegeben. Solche Verzögerungen sind – besonders so kurz vor einer Keynote – häufig ein Zeichen für ein anstehendes Produktupdate. Erst vor wenigen Tagen sind...

Neue Modelle im Anmarsch? Lieferzeiten für MacBook Air und MacBook Pro 13“ erhöhen sich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple TV für 79 Euro, ResearchKit für mehr Gesundheit

Zum Start der Keynote gibt es Infos zum Apple TV, auch dem Thema Health hat man sich gewidmet.

Apple TV

Der Anfang der Keynote ist doch etwas ermüdend. In den ersten Minuten wurde angekündigt, dass das Apple TV im Preis gesenkt wird und nur noch 79 Euro kostet. Wie hätten uns lieber eine neue Version gewünscht, statt die alte Version günstiger anzubieten.

Im gleichen Atemzug hat Tim Cook angekündigt, dass HBO Now exklusiv aufs Apple TV kommt. Es handelt sich um einen Videostreaming aus den USA – der Dienst kann für 14,99 Euro pro Monat abonniert werden. Unter anderem werden “Game of Thrones” oder auch “Sex in the City” ausgestrahlt.

Auch wenn das Apple TV jetzt deutlich günstiger zu haben ist, gibt es HBO Now nur in den USA. Ob der Dienst auch für deutsche Kunden verfügbar gemacht wird, bleibt unklar. Wie dem auch sei: Auch wenn Apple immer mehr Inhalte zur Verfügung stellt, bleibt die Hardware doch veraltet.

Apple stellt ResearchKit vor

Neben dem vergünstigten Apple TV hat Apple am Abend auch eine neue Software-Plattform für medizinische Forschung vorgestellt – das ResearchKit. Letzteres dient als Verbindung zwischen dem iPhone und der HealthKit-App, die bereits mit iOS 8 Einzug gehalten hat, und bietet verschiedenen kooperierenden Partnern die Möglichkeit, Patienten mit bestimmten Krankheiten in ihre Forschungsarbeiten einzubinden.

So gibt es von verschiedenen namhaften Kliniken und Forschungszentren, viele davon in den USA, eigene Apps mit spezifischen Tests, die Betroffene ausführen können, um die Forschung an Krankheiten wie Asthma, Krebs und Parkinson weiter voranzutreiben. Da viele Daten höchst individuell und privater Natur sind, ist eine Registrierung notwendig, zudem muss eine entsprechende App des jeweiligen Forschungszentrums heruntergeladen werden. Die „Asthma Health“-App beispielsweise wurde in Zusammenarbeit mit dem Mount Sinai Hospital und dem Weill Cornell Medical College herausgegeben.

Es wird den Patienten zudem jederzeit freigestellt, ob sie am Forschungs-Programm teilnehmen wollen oder nicht. Außerdem betont Jeff Williams, der das ResearchKit im Rahmen der Keynote erstmals vorstellte, dass Apple selbst keinerlei Zugriff auf die Daten des Teilnehmers hat. Wie es allerdings mit der NSA aussieht, darüber kann gegenwärtig nur spekuliert werden. Das ResearchKit wird OpenSource sein und ab April dieses Jahres verfügbar gemacht werden – die ersten fünf damit verbundenen Diagnose-Apps sind bereits jetzt erhältlich.

Der Artikel Keynote: Apple TV für 79 Euro, ResearchKit für mehr Gesundheit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit bestem Quartal, ResearchKit neu

Während der Keynote in San Francisco hat Tim Cook neue Zahlen zum iPhone und dem App Store bekanntgegeben.


iPhone 6 iPhone 6 Plus flach

  • Apple hat bis jetzt 700 Millionen iPhones verkauft
  • 49 Prozent Wachstum im Vergleich zu 2014, die Industrie hatte 24 Prozent
  • 99 Prozent Kundenzufriedenheit verzeichnete Apple
  • Zu Apple Pay: An 700.000 Orten kann mit dem System bezahlt werden, 100.000 davon sind Cola-Automaten
  • CarPlay-News: Alle 40 großen Automarken unterstützen jetzt CarPlay

healthapp_1

  • Im Bereich Health gibt es mit ResearchKit ein neues Framework für Medizin-Forschung
  • So können Diagnosen und Behandlungen in Bereichen wie Parkinson, Brustkrebs, Asthma verbessert werden
  • Apple sieht dabei keine Daten, jeder User entscheidet selbst, ob er mitmachen will

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0449

apple-watch-macbook-spring-forward-2015_0547

Bildschirmfoto 2015-03-09 um 18.26.40

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 700 Mio. verkaufte iPhones, Gesundheit im Fokus

researchkit-headerIm Rahmen des Apple Watch-Events hat Cupertino Zahlen und eine Handvoll eher unspektakulärer Fakten zum iPhone kommuniziert: Cupertino hat inzwischen 700 Millionen iPhone-Einheiten verkauft und konnte die Verkäufe im Jahresvergleich mehr als verdoppeln. Die Kundenzufriedenheit liegt nach aktuellen Studien bei 99%. Und: Auch das iPhone Eco-System wächst ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ein großer Erfolg und bald auch bei Coca-Cola-Automaten

Apple-CEO Tim Cook lobt den Marktstart von Apple Pay als hervorragend. Zunächst seien es sechs Banken gewesen, den mobilen Bezahldienst unterstützten – inzwischen seien es über 2.500 Banken. Auch bei den Händlern konnte Apple Pay innerhalb nur weniger Monate stark zulegen; die Zahl der Händler, welche Apples Zahlungssystem unterstützen, hat sich seit dem Markstart im Herbst 2014 auf inzwischen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV günstiger und HBO Now exklusiv

Apple hat die aktuelle Apple-TV-Generation deutlich im Preis gesenkt. Statt bislang 99 Euro wird das Apple TV zukünftig für 79 Euro erhältlich sein (Store: ). Bislang konnte man 25 Millionen Apple TV absetzen, doch mit der erneuten Preissenkung und dem ebenfalls angekündigten Pay-TV-Kooperation will Apple den Absatz nun deutlich ankurbeln. So ist Apple auch exklusiver Hardware-Partner des neue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV wird günstiger, nur noch 79 Euro

Tim Cook hat die Keynote in San Francisco mit Zahlen über Retail Stores und einem günstigeren Apple TV begonnen.

Punkt 18 Uhr stand Tim Cook nach einem Demo Video auf der Bühne des Yerba Buena Center. Er startete das Event mit Infos über Retail Stores, Apple TV und iPhone. Hier alle News kompakt im Überblick:

  • 453 Retail Stores in 16 Ländern gibt es; in 2014 kamen 120 Millionen Besucher.

Apple TV Ansicht

  • Apple TV kostet in den USA jetzt nur noch 69 US-Dollar/79 Euro in Deutschland
  • Hinzu kommt HBO Now für 14,99 US-Dollar im Monat
  • Der exklusive Streaming-Dienst kommt im April. Wohl nur in den USA.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV nicht neu aber günstiger: 79 Euro und HBO Now für die USA

hbo-nowApple wird Exklusivpartner des US-Videostreamingangebots HBO Now. Von April an will der Sender sein Abomodell zum Preis von 15 Dollar monatlich anbieten. Im Programm finden sich namhafte TV-Serien, darunter „Game of Thrones“, „Sex and the City“, „Sopranos“ oder „Veep“. Bemerkenswert für US-Kunden ist die Möglichkeit, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote jetzt live sehen

Live_TV_IconWer Interesse an der heutigen Keynote von Apple hat, kann über die App Live TV App – Die TV App für Deutschland mit Quote und TV Programm von equinux für iPhone und iPad (99 Cent) den Stream mitverfolgen und erfährt so aus erster Hand, was Apple heute verkündet. Wir hatten die App ja schon öfter als Gratis-App des Tages, so dass viele von Euch die Live TV App auf dem Gerät haben können.

Gerade erzählt Cook, dass Apple 700 Millionen iPhones verkauft hat und dass die Kundenzufriedenheit bei 99 Prozent liegt. Nun denn…

Ergänzung: Nach Ende der Keynote läuft die Aufzeichnung noch als Wiederholung. Man kann da jederzeit zuschalten. Wer sich über das neue MacBook oder die iWatch informieren möchte, kann das sehr komfortabel über die App tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt HBO Now auf das Apple TV und senkt den Preis

Die erste Ankündigung des Abends betraf das Apple TV. So wird Apple ab kommenden Monat den amerikanischen Sender HBO auf das Apple TV bringen. Entsprechende Gerüchte um den neuen Streamingdienst HBO Now gab es hinter vorgehaltener Hand bereits in den vergangenen Tagen. Wie sich heute Abend herausstellte, wird Apple exklusiver Launch-Partner von HBO Now ab April diesen Jahres. Der monatliche Abo-Preis liegt bei 14,99 US-Dollar im Monat und die Inhalte lassen sich sowohl auf dem Apple TV, als auch auf dem iPhone und iPad betrachten. Ob dies nur für die USA, oder auch international gilt, blieb unklar. Dafür gab Apple bekannt, dass man den Preis für das Apple TV von 99,- US-Dollar auf nun 69,- US-Dollar senken wird. Dies dürfte analog auch für die Euro-Preise gelten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch 79 Euro: Apple senkt Preis für den Apple TV

Überraschender Weise hat Apple das heutige Event mit ein paar Informationen zum neuen Apple TV gestartet. Laut Tim Cook habe man nun alle Inhalte von allen großen Anbietern im Sortiment, er bezieht sich damit aber lediglich auf das US-Angebot. HBO ist der nächste große Player auf der Set-Top-Box. Hierzulande warten wir noch etwas ab.

apple watch macbook spring forward 2015 0317 Nur noch 79 Euro: Apple senkt Preis für den Apple TV

Für uns viel interessanter: Apple hat den Preis des Gerätes abermals gesenkt. Ab sofort kostet der Apple TV nur noch 69 Dollar (Update: In Deutschland verlangt Apple 79 Euro). Zuvor waren nach der letzten Preissenkung vor gut einem Jahr 99 Euro fällig.

Damit dürfte das Modell deutlich interessanter werden. Bisher wurden 25 Millionen Stück abgesetzt, eine gute Zahl für so ein Nischen-Produkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.3.15

Produktivität

Karekod Karekod
Preis: 1,99 €

Dienstprogramme

PDFBookmarks (Lite) PDFBookmarks (Lite)
Preis: Kostenlos

Video

Movie Rotate Movie Rotate
Preis: Kostenlos

Spiele

Angry Driver Angry Driver
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zur Apple Watch-Keynote

Heute Abend wird Apple aller Voraussicht nach die finale Version der Apple Watch vorstellen. Wir berichten im Live-Ticker zur Keynote und halten euch auf dem Laufenden, welche Neuheiten Tim Cook vorstellen wird. Bleibt dran und fiebert mit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 9. März (5 News)

Neue Woche, neuer News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte17:58h | Universal

    Keynote zur Apple Watch

    In wenigen Momenten beginnt die Keynote zur Apple Watch. Ihr könnt sie auf dieser Seite im Livestream sowie in unserem Ticker unter apfel-live.de verfolgen
    Keynote zur Apple Watch
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview13:52h | Universal

    “Hatchi” auf Apple Watch

    Die Apple Watch ist noch gar nicht erhältlich – erste Apps unterstützen sie aber bereits. Wie z.B. Hatchi – Ein Retro virtuelles Haustier (AppStore). Virtuelles Haustier am Handgelenk – eine komische Zeit, in der wir leben…
    Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Apple Watch iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung08:38h | Universal

    “RPG Grace of Letoile” neu

    Fans von JRPGs finden mit RPG Grace of Letoile (AppStore) von Kotobuki Solution seit wenigen Tagen einen weiteren Genre-Vertreter im AppStore vor. Die Universal-App kostet 3,99€.
    RPG Grace of Letoile iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:35h | Universal

    “Bullet Rush – Der Mehrspieler FPS” 3.0-Update

    Bullet Rush – Der Mehrspieler FPS (AppStore) hat ein umfassendes Update auf Version 3.0 erhalten. Der F2P-Titel hat nun auch einen Deathmatch-Modus und weitere Verbesserungen.
    Bullet Rush – Der Mehrspieler FPS iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:09h | Universal

    “Ephemerid: A Musical Adventure” weniger als 1€

    Das wunderschöne Ephemerid: A Musical Adventure (AppStore) gibt es aktuell deutlich günstiger. Statt 3,99€ zahlt ihr für das musikalische Puzzle-Adventure nur 0,99€. Mehr Infos gibt es hier.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zu Stream und Live-Blog: Das Apple Watch-Event läuft

evet-buildingHeute vor genau 181 Tagen, am 9. September 2014, hat Apple Chef Tim Cook die Apple Watch erstmals präsentiert. Seitdem laufen die Marketing-Anstrengungen zwar auf Hochtouren, handfeste Informationen zu Spezifikationen, Preisen, Bestell- und Verkaufsabläufen wurden bislang jedoch nur spärlich gesät. Fest steht: Die Markteinführung ist für den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zu Stream und Live-Blog: Das Apple Watch-Event läuft

evet-buildingHeute vor genau 181 Tagen, am 9. September 2014, hat Apple Chef Tim Cook die Apple Watch erstmals präsentiert. Seitdem laufen die Marketing-Anstrengungen zwar auf Hochtouren, handfeste Informationen zu Spezifikationen, Preisen, Bestell- und Verkaufsabläufen wurden bislang jedoch nur spärlich gesät. Fest steht: Die Markteinführung ist für den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google zeigt neuen Android-Wear-Werbespot

LG Watch Urbane in Gold

Am Tag, an dem Apple Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit der Apple Watch präsentiert, veröffentlicht Google einen neuen Werbespot zu Smartwatches mit Android Wear. Unter dem Titel “Android: Wear what you want” hat Google einen neuen Werbespot veröffentlicht, just an dem Tag, an dem Apple im Yerba Buena Center in San Francisco der Welt seine Apple Watch schmackhaft machen möchte. “Be together. Not the same” lautet das Credo, das Google noch am Ende des Spots einfügt, in dem eine Reihe jugendlicher Hipster gleich mehrere runde wie eckige Smartwatches unterschiedlicher Hersteller zur Schau stellen, die auf Android Wear basieren. Man möchte (...). Weiterlesen!

The post Google zeigt neuen Android-Wear-Werbespot appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues zur Apple Watch und neue MacBooks: Liveticker ab 18 Uhr hier

Neues zur Apple Watch und neue MacBooks: Liveticker ab 18 Uhr hier

Mac & i berichtet live von Apples "Spring Forward"-Event in San Francisco. Hier finden Sie den Link zu unserem Liveticker.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Minute Gerüchte zum heutigen Event

Nur noch wenige Augenblicke sind es bis zu Apples heutigen Special Event unter dem Motto "Spring Forward" auf dem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die letzten Infos zur ab April erhältlichen Apple Watch präsentiert werden. Die in den vergangenen Tagen aufgekommenen Gerüchte können noch einmal kompakt in meinem Watch-Event Gerüchte-Roundup nachgelesen werden. Aber auch kurz vor dem Event schießen weiter kräftig Gerüchte aus dem Boden. So poppen kurz vor der Veranstaltung erneut Hinweise auf, wonach Apple heute leicht überarbeitete neue Modelle des 11"- und 13"-MacBook Air veröffentlichen wird. Der inzwischen vom Netz gegangene Apple Online Store könnte also in der Tat nach dem Event mit einer neuen Generation dieser Modelle und eventuell auch der MacBook Pro Familie wieder ans Netz gehen. Mit an Bord dürften dann unter anderem Intels aktuellste Broadwell-Chips sein.

Das Wall Street Journal wirft kurz vor dem Event eine Änderung von Apples Retail-Strategie im Rahmen der Apple Watch in den Ring. Demnach wird es Apple anscheinend gestatten, sich zur Anprobe der verschiedenen Apple Watch Varianten in einem Apple Store anzumelden. Die dortigen Mitarbeiter würden dann mit Rat und Tat bei der Wahl der richtigen Uhr zur Seite stehen und seien hierfür bereits entsprechend geschult worden.

Im weiteren Verlauf des Berichts gehen die Kollegen auch auf die teuerste Variante, die Apple Watch Edition ein und sagen voraus, dass diese aus kratzfestem Gold bestehen würde. Apple habe dies dadurch erzielt, indem man Keramikpartikel in das normalerweise verhältnismäßig weiche Metall gemischt habe. Darüber hinaus soll man auch bereits mit einer Platin-Variante der Uhr experimentiert haben. Diese soll zwar noch nicht am heutigen Abend das Licht der Welt erblicken, sei aber ein Kandidat für die zweite Generation der Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Liveticker

Apple Watch Liveticker auf apfeleimer.de

Das Apple Watch Special Event “Spring forward” beginnt in wenigen Minuten und wir begleiten den Livestream der Apple iWatch Keynote, der neben Apple Geräten wohl auch auf Windows PCs gestreamt werden kann natürlich wie jedes Mal in unserem Live-Ticker, zu dem Ihr recht herzlich eingeladen seid. Unser Apple Keynote Liveticker ist bereits geöffnet und wartet auf Euch und Eure Kommentare.

Apple Live-Ticker iWatch Keynote

Neben der Apple Watch, der Apple Smartwatch, die bereits seit gefühlten Jahren heiß diskutiert wird, erwarten wir heute auch ein paar kleinere Neuigkeiten aus dem Hause Apple rund um das neue MacBook Air mit Retina Display. Fokus wird jedoch auf der Apple iWatch bzw. Apple Watch liegen.

Wir empfehlen auf alle Fälle den Stream des Apple Events auf dem AppleTV oder am Mac – alternativ am iPhone oder iPad oder auch auf dem Windows PC. Und wir würden uns natürlich besonders freuen, falls ihr parallel bei unserem Apple Watch Live-Ticker ein bisschen mitlest und mit diskutiert.

Ansonsten wünschen wir Euch einen unterhaltsamen Abend! Stellt ausreichend Getränke bereit und plant VOR dem Start der Apple Keynote auch noch den Gang zur Toilette ein. Wir hoffen auf ein abendfüllendes Programm und haben uns bereits mit entsprechenden Nahrungsmitteln und Getränken für den Liveticker eingedeckt.

Der Beitrag Apple Watch Liveticker erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt geht es los: Apple Watch Event im Live-Ticker und Radio

Tim Cook heißt die Besucher in wenigen Minuten zum ersten Apple-Event des Jahres willkommen. Es werden viele Details zur Apple Watch vorgestellt. Und ihr könnt die ganze Zeit – ohne Unterbrechung – live dabei sein. Wir haben einen Live-Ticker und ein Live-Radio (jetzt On-Air) für euch vorbereitet. Lehnt euch den ganzen Abend zurück und genießt die Keynote:

apfel-live.de

Im Anschluss daran gibt es detaillierte Infos in übersichtlichen Zusammenfassung auf apfelpage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co.: US-Technologie-Branche fordert geschlossen Gleichstellung homosexueller Paare

In den USA tobt seit Jahren sein Streit um die Gleichstellung homosexueller Paare. In wenigen Wochen wird der US-Supreme-Court die Entscheidung treffen, ob das Recht auf die Homo-Ehe durch die Verfassung der USA garantiert wird oder nicht. Im Vorfeld hat sich nun die komplette Technologie-Branche der USA für die Gleichstellung homosexueller Paare ausgesprochen – allerdings nicht aufgrund von Menschenrechten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Event jetzt hier im Liveticker [deutsch]

Auf geht’s. Um 18 Uhr beginnt das Apple Event – und hier geht’s zum Liveticker von iTopnews [deutsch].

Seit 17.30 Uhr könnt Ihr mit uns diskutieren und Eure Meinung zur Watch posten. Auch spannend: Geht es auch noch um neue MacBooks heute? Hat Apple ein “one more thing” in der Hinterhand?

hier klicken für den Liveticker

Perfekt: Ihr müsst unseren Ticker nicht ständig reloaden, dies geschieht automatisch. Lehnt Euch also zurück und lasst Euch überraschen. Viel Spaß!

Liveticker Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple postet Live-Updates vom Watch-Event auf seiner Webseite

Die Links zu den verschiedenen Live-Tickern der vorrangig amerikanischen Kollegen habe ich bereits vorhin gepostet. Dass Apple einen Livestream von seinem heutigen Event sendet, steht bereits seit vergangener Woche fest. Zusätzlich wird man, ähnlich wie beim iPhone-Event im September, auch heute wieder eine Art Live-Ticker inklusive Tweets von Apple-Mitarbeitern und Fotos aus dem Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco auf der Apple-Homepage schalten. Wer also von den anderen Möglichkeiten das Event mitzuverfolgen nichts hält und auch den Stream nicht sehen kann, findet vielleicht hier das passende Angebot.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum Apple-Event in San Francisco

19:35 Uhr: Apple Watch ab 24. April in USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien sowie weiteren Ländern erhältlich. Die Vorbestellungsphase beginnt am 10. April.

19:05 Uhr: Die Euro-Preise für die beiden Konfigurationen des Zwölf-Zoll-MacBooks: 1449 bzw. 1799 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Macbook Sleeve

iGadget-Tipp: Neopren Macbook Sleeve ab 4.89 € inkl. Versand (aus USA)

Einfacher und günstiger - aber effektiver - Schutz für Euer MacBook.

Die Sleeves passen natürlich auch auf andere Notebooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Keynote: Live Ticker zu Apple Watch, Retina MacBook Air und mehr

Endlich ist es soweit. Wir schreiben den 09. März 2015 und Apple lädt zur ersten Keynote des Jahres. Am heutigen Montag blicken die Medienlandschaft, Apple-Fans, Technik-Begeisterte und viele mehr in Richtung San Francisco. Viele haben auf den heutigen Tag hingefiebert. Wir sind gespannt, welche Neuerungen Apple im Gepäck hat. Die letzten Wochen waren bereits mit Gerüchten bespickt und in Kürze werden wir viele Antworten auf etliche Fragen erhalten. Den Apple Online Store hat Apple bereits vom Netz genommen, um 18:00 Uhr beginnt die Veranstaltung.

slider_keynote_maerz_2015

Apple Live-Ticker zu Apple Watch und Retina MacBook Air

Man muss kein großer Prophet sein, um erahnen zu können, dass Apple den Abend nutzen wird, um über die Apple Watch zu sprechen. Diese wurde zwar im September letzten Jahres vorgestellt, allerdings sind noch viele Fragen unbeantwortet. Es wird Informationen zu den Preisen, zum Vorverkauf, Verfügbarkeit, Verkaufsstart etc. geben.

Darüberhinaus rechnen wir damit, dass Apple am heutigen Abend die MacBook Air Familie thematisiert. So könnte ein ultradünnes 12“ MacBook Air vorgestellt werden. Aber auch ein Leistungs-Upgrade für das 11“ und 13“ MacBook Air ist wahrscheinlich.

In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker zur heutigen Apple Watch Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 17:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 18:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen.

Hinweis: Wir würden uns freuen, wenn ihr euren Einkauf im Apple Online Store über unseren Werbelink vornehmt. So erhalten wir eine kleine Provision von dem für euch unveränderten Kaufpreis. DANKE.

Apple Live Ticker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Gamblers: Cold War per Gutscheincode kostenlos laden

Sky_Gamblers_Cold_war_IconIm März könnt Ihr das Luftkampfspiel Sky Gamblers: Cold War für iPhone und iPad dank einer Werbeaktion kostenlos über die Webseite von IGN bekommen. Folgt dazu bitte diesem Link und kopiert Euch den angezeigten Gutscheincode. Das geht ganz einfach – und Ihr erhaltet so das sonst 4,99 Euro kostende Luftkriegsspiel kostenlos.

Mittlerweile ist Sky Gamblers im Zeitalter der Düsenjäger angekommen. Zum Start des Spiels erwarten Dich sieben Tutorials, die Dich mit den Anzeigen, der Bedienung und den Taktiken vertraut machen sollen. Auf dem iPhone sind die Texte ziemlich klein, das gilt auch für die Menues im Spiel. Hier hat der Entwickler wohl das iPad als primäres Ausgabegerät im Sinn gehabt…

Prinzipiell ist ja ohnehin ein Cold War, ein kalter Krieg, nicht unbedingt durch Luftgefechte charakterisiert, sondern eher dadurch, dass man wenig Vertrauen in die andere Seite hat und deshalb aufrüstet, was die andere Seite auch zum Aufrüsten bringt, um das Gleichgewicht der Bedrohung aufrechtzuerhalten. Aber das ist natürlich für ein Luftkriegsspiel etwas zu langweilig und so überschreitet Herausgeber Atypical Games hier die Grenze zwischen “Kaltem Krieg” und tatsächlichem Krieg. Du besuchst per Lufteinsatz die Kriegsgebiete der Welt nach dem II. Weltkrieg.

Das Spiel soll erfahrene Flugsimulator-Fans genauso ansprechen, wie Neulinge. So kann man auch mit Autopilot fliegen und sich dadurch besser auf den Kampf konzentrieren. Für das volle Erlebnis empfiehlt sich aber, die Tutorials durchzugehen und die komplette Palette an Steuerungen zu nutzen.

  • Tutorial 1: Anzeigen
  • Tutorial 2: Flugzeugsteuerung assistiert
  • Tutorial 3: Simulationsflugsteuerung
  • Tutorial 4: Start und landung
  • Tutorial 5: Basis Waffen
  • Tutorial 6: Geschwader-Befehle
  • Tutorial 7: taktischer Luftkampf

Das Spiel bietet Dir eine Hauptkampagne mit 12 Missionen und danach oder paparllel dreizehn Einzelmissionen, Du kannst auch online spielen. Kämpfe zusammen mit Freunden oder gegen sie in einem der verschiedenen Online- oder WLAN-Spielmodi, wie Überleben, Jeder gegen Jeden, Team-Deathmatch, Flagge erobern, Basis verteidigen und Game Center Duelle.

Gut ist, dass man auch auf Flugplätzen und Flugzeugträgern landen kann. Das braucht etwas Übung, bringt aber Spaß. Das kann man gut auch im Freiflug-Modus trainieren.

Ich kann den Download nur für das iPad empfehlen, außer, Du weisst genau, wie Du die Jets fliegen kannst und brauchst die Tutorials und Missions-beschreibungen nicht. Denn diese sind einfach viel zu klein geschrieben und wer mag schon mit der Lupe über das iPhone gebeugt dasitzen, nur um die Texte lesen zu können… Auf dem iPad dagegen – perfekt!

Sky Gamblers: Cold War läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel belegt 603 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 4,99 Euro.

Eine Besonderheit von Sky Gamblers ist, dass das Spiel für Anfänger und Fortgeschrittene Piloten gleichermaßen geeignet ist. Es gibt sogar eine Autopilotfunktion, so dass Du Dich auf den Kampf konzentrieren kannst.

Eine Besonderheit von Sky Gamblers ist, dass das Spiel für Anfänger und Fortgeschrittene Piloten gleichermaßen geeignet ist. Es gibt sogar eine Autopilotfunktion, so dass Du Dich auf den Kampf konzentrieren kannst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Choro & Robin adventure

Eine neue und spannende Abenteuer Märchenbuch aus foofoo. mit erstaunlichen Stimmen auf Deutsch, Englisch, Japanisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Kroatisch.

Über 20 beautifuly entworfen und dargestellt Szenen! Mehr als 40 voll animierte Charaktere! Spannende Geschichte mit Spielen, Puzzles und vieles mehr finden Sie, wenn Sie Choro und Robin erstaunliche Abenteuer anzuschließen!

Download @
App Store
Entwickler: Foofoo
Preis: 2,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundles, Apps, Kurse und iPhone-Akku deutlich reduziert

Apps, Programmierkurse und externe iPhone-Akku – in dieser News versammeln wir die aktuell interessantesten Stacksocial-Deals.

Update: Der Blick auf “das bessere iTunes WALTR” lohnt noch einmal einen Hinweis. Die Aktion mit dem Sonderpreis für WALTR wurde noch mal verlängert.

Viele tolle Mac-Produktivitäts-Deals findet Ihr in diesem Bundle. ScreenFlow, Things, Data Rescue, ExpanDrive, AfterShot Pro 2, Typed, Snapselect und Sid Meier’s Civilisation: Beyond Earth gibt’s für 44,99 statt 469 Dollar.

The Ultra-Premium Mac Bundle hier erwerben

67 Prozent Rabatt gibt’s beim externen Power Vault Akku, der nur noch kurze Zeit für 35 Dollar (30 Dollar plus 5 Euro Versandkosten) statt 109 Dollar angeboten wird.

iPhone Akku zum Sonderpreis hier anschauen

Bei Stacksocial bezahlt Ihr aktuell für einen Entwicklungs-Kurs zu iOS 7 und einen weiteren zu iOS 8 und Swift nur 89 Dollar. Normalerweise kosten diese beiden 499 Dollar Pro Stück. Mit dabei sind zig Stunden mit Videomaterial zu den Programmiersprachen, Xcode und mehr. Sogar die Integration von Facebook und anderen Diensten wird behandelt. Das Angebot gilt nur noch kurze Zeit. Bei Interesse solltet Ihr also schnell zuschlagen:

Die beiden Kurse jetzt erwerben

Noch mehr Kurse rund um iOS-Entwicklung mit Objective C, Swift und andere Sprachen findet Ihr bei dem Elite iOS & Xcode Developer Training. Ihr erhaltet Zugang zu mehr als 700 Videos mit mehr als 65 Stunden Inhalt. Auch die Apple Watch wird dort behandelt. 99 statt 795 Dollar – ein toller Deal.

Elite iOS & Xcode Developer Training hier erwerben

Stacksocial iOS Entwicklung Deal Feb15

Nur um Swift dreht sich dieses Bundle. Erlernt die Grundlagen der neuen Programmiersprache und programmiert neun Beispiel-Projekte. Außerdem erhaltet Ihr 30 bereits programmierte Vorlagen, die Ihr ansehen, verändern und verwenden dürft. Aktuell bezahlt Ihr 29 Dollar anstatt der üblichen 798 Dollar.

Swift Course & Templates hier erwerben

Seid Ihr mehr am Design als am Programmieren interessiert? Auch dafür gibt es einen tollen Deal. 49 statt 499 Dollar kostet ein Kurs mit 30 Stunden Videomaterial zur Verwendung des Design-Tools Sketch und zum Thema, wie iOS-Designs aussehen und funktionieren müssen.

iOS Design und Sketch Course hier erwerben

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker auf MacTechNews zum "Spring Forward"-Event

In weniger als einer Stunde ist es wieder soweit, das nächste Apple-Event steht an . Wie gewohnt berichten wir natürlich wieder über den Live-Ticker von allen wichtigen Neuerungen, geben Hintergrundinformationen und halten Sie über das auf dem Laufenden, was auf der Bühne geschieht - im Gegensatz zur Live-Übertragung natürlich in deutscher Sprache. Während der Übertragung steht die bewährte sch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt ID-Zwang bei iPads in Bildungseinrichtungen

Laut einem Bericht wird Apple im Bildungsbereich die Pflicht zur Angabe der Apple-ID für den Download von Apps und Büchern entfernen. Mithilfe dieser Änderung soll der Einstieg zur Nutzung der iPads für Schüler erleichtert und zudem dafür gesorgt werden, dass im Education-Bereich mehr Apple-Hardware zum Einsatz kommt.

iPad Schule

Wer eine App aus dem App Store oder auch andere digitale Inhalte herunterladen möchte, muss zwingend über eine Apple ID verfügen, die mit jedem Benutzerkonto erstellt wird. Auch im Bildungsbereich ist dies der Fall. Wie die Kollegen von 9to5mac berichten, möchte Apple diesen Prozess nun abändern und für Schüler und andere Bildungseinrichtungen deutlich vereinfachen, um den simpleren Zugang zu den iPads zu ermöglichen. Demnach wird es angeblich in Zukunft nicht mehr notwendig sein, bei der Verwendung der iPads in Bildungseinrichtungen eine Apple ID zum Download von Inhalten anzugeben.

Gerüchten zufolge werden die Administratoren der Schulen die Möglichkeiten bekommen, Apple IDs individuell erstellen und bearbeiten zu können. In welcher Form dies allerdings im Detail in der Praxis umgesetzt wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple wird angeblich Reservierungen zur Anprobe der Smartwatch annehmen

11.000 US-Dollar - auf so viel schätzen Experten die Apple Watch Edition. Ein stolzer Preis. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass der potentielle Käufer die Smartwatch etwas genauer inspizieren und vor allem vor dem Kauf anprobieren möchte. Und genau hier soll Apple einem Bericht des Wall Street Journals zufolge den Kunden entgegenkommen. In den ebenfalls spekulierten Apple Watch Stores sollen künftig fachkompetente Verkäufer die Luxus-Uhr an den Kunden bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die Keynote kann beginnen!

Spring Forward

Heute gehen wieder alle Blicke der Medien auf Apple und das bevorstehende Ereignis, welches heute um 18:00 Uhr beginnen wird und nicht wie gewohnt um 19:00 Uhr! Grundsätzlich kann man sich erwarten, dass Apple alle Details der Apple Watch vorstellen wird und dass wir nun Gewissheit bekommen werden, wie viel die unterschiedlichen Varianten kosten werden. Auch die Verfügbarkeit in den verschiedenen Ländern wird bei dieser Keynote ein Thema sein.

Wie erwartet wird Apple einen Live-Stream über alle gängigen Kanäle anbieten und wir werden natürlich auch einen Live-Ticker auf MacMania starten. Wie gewohnt werden wir kurz vor 18:00 Uhr mit dem Tickern beginnen und euch dann im späteren Verlauf mit zusammenfassenden Artikeln über die Keynote zu versorgen! Unser Ticker ist hier erreichbar:

TICKER MACMANIA

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olloclip 4-in-1 Set für das iPhone 6: Bestes Linsen-Kit für iFotografen verbessert

Als zuständige Redakteurin für fotografische Themen im Appgefahren-Team konnte ich seit einiger Zeit auch den neuen 4-in-1 Olloclip fürs iPhone 6 genauer unter die Lupe nehmen.

Olloclip iPhone 6 1 Olloclip iPhone 6 2 Olloclip iPhone 6 3 Olloclip iPhone 6 4

Die europäische Marketing-Vertretung des amerikanischen Herstellers Olloclip stattete mich vor einigen Wochen mit dem aktuellen Olloclip für das iPhone 6 und 6 Plus aus. Erhältlich ist der Olloclip 4-in-1 mittlerweile auch im deutschen Handel – bei Amazon beispielsweise zahlt man für das vierteilige Linsen-Kit derzeit je nach Farbvariante knapp 70 Euro.

  • Olloclip für iPhone 6 & 6 Plus in silber/gold (Amazon-Link)
  • Olloclip für iPhone 6 & 6 Plus in silber/schwarz (Amazon-Link)

Wer gerne mit seinem iPhone fotografiert, hat vielleicht schon in der Vergangenheit zu einem der Olloclip-Produkte gegriffen, die sich als Zusatz-Objektiv-Set für viele Einsatzbereiche erstehen und einfach über die Kameralinse des iPhones stecken lassen. Mit dem Olloclip 4-in-1 Kit für das iPhone 6 und 6 Plus erhält der Käufer eine Kombination aus Fisheye- und Weitwinkel-Linse sowie zwei Makro-Objektive mit 10- und 15-facher Vergrößerung.

Erstmals kann mit dem Olloclip auch die Frontkamera genutzt werden

Mit dem Olloclip für die aktuelle iPhone-Generation hat das amerikanische Unternehmen ihrem Flaggschiff-Produkt auch eine komplette Überarbeitung spendiert, so dass sich das Linsen-Set noch komfortabler nutzen lässt. Erstmals ist es in der langjährigen Olloclip-Geschichte nun auch möglich, die Frontkamera bei fotografischen Experimenten mit den vier Linsen einzubinden. Gerade in Verbindung mit dem Weitwinkel- oder Fisheye-Objektiv lassen sich beispielsweise Gruppen-Selfies perfekt erstellen.

Ermöglicht wird dieses durch einen breiter designten iPhone-Aufsatz, an deren Ecken jeweils eine der beiden Makro-Linsen angebracht worden ist, und auf die die Fisheye- und Weitwinkel-Objektive wie gehabt aufgeschraubt werden. Über einen kleinen Einsatz kann der Nutzer den Olloclip sowohl auf die Verwendung mit einem iPhone 6, als auch mit einem iPhone 6 Plus vorbereiten. Durch die leicht vorstehende rückseitige Kamera ist es zudem sehr einfach, den Olloclip aufzusetzen und perfekt auszurichten, da die Hersteller an der entsprechenden Stelle eine kleine Vertiefung für die Kamera gelassen hat. Ist der Linsenaufsatz auf der Rückseite passgenau angebracht, deckt er ebenso exakt mit dem anderen Objektiv die Frontkamera ab – ein wirklich kluger Schachzug der Produktdesigner.

Lanyard und Halteclips im Lieferumfang inbegriffen

Und auch bezüglich des Lieferumfanges hat sich beim Olloclip 4-in-1 für das iPhone 6/6Plus einiges getan: Zwar ist das aktuelle Modell etwas größer und daher nicht mehr so leicht in einer Hosentasche zu transportieren, dafür werden allerdings drei Clips in verschiedenen Farben mitgeliefert, in die der Olloclip eingedrückt und dann mittels eines ebenfalls mitgelieferten grauen Lanyards um den Hals getragen werden kann. Alternativ kann natürlich auch ein Transport am Schlüsselbund erfolgen. Sorgen machen dabei eigentlich nur die ebenfalls im Paket befindlichen Objektiv-Schutzkappen – sie können zwar relativ fest auf die Linsen aufgedrückt werden, sind aber wohl die Teile, die man am ehesten bzw. am schnellsten verlieren wird.

Olloclip iPhone 6 8 - Makro 15x Olloclip iPhone 6 7 - Makro 10x Olloclip iPhone 6 6 - Fisheye Olloclip iPhone 6 5 - Weitwinkel

Die Qualität der fotografischen Ergebnisse scheinen im Vergleich zum vorherigen Olloclip-Modell für das iPhone 5/5s außerdem nochmals etwas verbessert worden zu sein. Vor allem das Weitwinkel-Objektiv weist keine so starke Unschärfe am Rand mehr auf, wie es noch beim Vorgängermodell der Fall war. Leben muss man allerdings weiterhin auch beim Fisheye mit den typischen Verzerrungen und der Randunschärfe, die man allerdings beim Kaufpreis von knapp 80 Euro für ein solches vierteiliges Linsen-Set auch erwarten muss. Die Makro-Linsen liefern eine gewohnt gute Abbildungsleistung ab, erfordern aber für gute, auf den Punkt scharfe Ergebnisse entweder eine sehr ruhige Hand, oder aber ein iPhone, das auf ein Stativ gestellt wird bzw. ein unbewegliches Motiv. Der Schärfebereich der Makros ist weiterhin sehr eng bemessen und im zentralen Bereich angesiedelt, so dass es oft mehrere Aufnahmen braucht, bis man das perfekte Bild geschossen hat.

Viele kreative Möglichkeiten gegeben

Experimentierfreudig sollte der Besitzer daher schon sein, wenn er sich mit dem Olloclip für das iPhone 6/6 Plus ausstattet. Die Möglichkeiten, die die vier Linsen dem iPhoneografen allerdings erschließen, sind nahezu endlos und fördern nach einiger Einarbeitung und eigener Kreativität außergewöhnliche, individuelle Ergebnisse zutage. Gerade Porträts mit dem Fisheye oder alltägliche Dinge mit dem Makroobjektiv gesehen sind Beispiele, die die Standard-iPhone-Kamera nicht leisten kann. Zum Preis von knapp 80 Euro bekommt man ein wirklich praktisches, und nun auch designtechnisch verbessertes Linsen-Set, das sich mit seiner Bildqualität nicht verstecken braucht – und erstmals auch Front- und Rückseiten-Kamera für kreative Bilder mit einbindet.

Der Artikel Olloclip 4-in-1 Set für das iPhone 6: Bestes Linsen-Kit für iFotografen verbessert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum heutigen Event

Es dauert nicht mehr lange, bis Apples "Spring Forward"-Event im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco beginnt. Nach verschiedenen Events in der Vergangenheit wird Apple auch dieses Mal wieder einen Video-Livestream vom Event über seine Webseite ins Internet senden. Es sind aber selbstverständlich auch wieder verschiedene Kollegen vor Ort, die zeitnah und aktuell von den Geschehnissen während des Events per Live-Ticker berichten werden, sollte man keinen Zugang zum Stream haben. Sehr wahrscheinlich wird dann im Laufe der Nacht (unserer Zeit) auch wieder über die Apple-Webseite ein Mitschnitt des Events als für alle erreichbarer Quicktime-Stream zur Verfügung stehen. Im Laufe des morgigen Tages sollte das Event dann auch über iTunes als Podcast erhältlich sein. Hier nun aber erstmal die Links zu den von mir empfohlenen Tickern:

Ich selber werde nach den positiven Feedbacks der vergangenen Events ebenfalls wieder einen kleinen Ticker-Service anbieten. Dieser wird über meinen Twitter-Account @flosweblog erfolgen (zum Mitverfolgen ist kein eigener Twitter-Account notwendig!) und gegen 17:30 Uhr mit den letzten Meldungen aus Cupertino starten. Auf der Webseitenversion meines Blogs sind die Tweets über das Plugin in der Seitenleiste mitzuverfolgen, in der App über den Bereich "Twitter Feed". Ansonsten werde ich mich aber wie gewohnt bemühen, nach jeder wichtigen Ankündigung oder Neuvorstellung so schnell es geht einen entsprechenden kompletten Artikel zu veröffentlichen, in der Hoffnung dass mein Server nicht in die Knie geht. Für die App-User gibt es dann selbstverständlich auch wie gewohnt bei jedem neuen Artikel eine Push Notification.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Minute Gerüchte: Apple Watch Platin, Terminabsprachen in Apple Stores und mehr

Es ist nicht ungewöhnlich, dass kurz vor einem Apple Event, neue Gerüchte wie Pilze aus dem Boden schießen. Dies ist auch bei der Apple Watch der Fall. Diese wurde zwar im September letzten Jahres vorgestellt, viele offene Fragen blieben allerdings unbeantwortet. Preise, Verfügbarkeit, Vorverkaufs- sowie Verkaufsstart und Details zum Funktionsumfang sind noch unbekannt.

apple-watch-emojji

Apple Watch Platin

Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass Apple die Apple Watch in drei Kollektionen anbietet. Neben der Apple Watch Sport bietet der Hersteller noch die Apple Watch (Edelstahl) sowie Apple Watch Edition aus Gold an. Zukünftig könnte Apple dieses Portfolio noch erweitert werden. Eine Apple Watch Platin ist denkbar.

Bei der ersten Apple Watch Generation wird Platin sicherlich nicht zum Einsatz kommen, aber wer weiß, was die zweite Generation mit sich bringt. Im Rahmen de Apple Watch Entwicklung soll Apple bereits mit Platin experimentiert haben, so das WSJ. Damit könnte Apple den Preis der Apple Watch weiter nach oben treiben. Ein Platin-Modell könnte das zwei- bis dreifache des Gold-Modells kosten.

Apple Store: Apple Watch nach Terminabsprache ausprobieren

Seit längerem wird gemnkelt, das Apple das Konzept der Apple Stores zum Apple Watch Verkaufsstart anpasst. Dies könnte durch die neue Apple Store Chefin Angela Ahrendts initiiert sein und das Kauferlebnis noch persönlicher machen. Es heißt, dass Kunden einen persönlichen Termin im Apple Store verabreden können, so dass sie sich individuell beraten lassen können.

Apple Watch in Mode-Boutiquen?

Über welche Vertriebskanäle wird Apple die Apple Watch verkaufen? Der Apple Online Store sowie die Retail Stores sind gesetzt. Zudem deutet vieles daraufhin, dass Apple die Uhr Mode-Boutiquen verkauft. Bei Lafayette in Paris und auch in London scheint Apple Store-In-Store Verkaufsstellen zu planen. Doch diese werden nicht die einzigen Anlaufstellen sein. Darüberhinaus dürfte die Apple Watch bei vielen weiteren Mode-Händlern und in Schmuckgeschäften zu finden sein. Reuters berichtet, dass Apple und Nordstrom verhandeln, so dass die Apple Watch bei der US Kaufhauskette zukünftig zu finden sein könnte.

Info: Ab 17:30 Uhr werden wir hier auf Macerkopf.de per Live-Ticker von der heutigen Apple Keynote berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stark reduziert: Civilization: Beyond Earth, ScreenFlow 5, Things 2 und weitere

Sid Meier

Bei StackSocial kann man aktuell wieder eine ganze Menge Geld sparen, wenn man sich für das “Ultra-Premium Mac Bundle” entscheidet. Nur noch 3 Tage lang gibt es 7 Programme und 1 Spiel für zusammen gut 40 Euro – würde man sich das Paket einzeln kaufen wollen, müsste man mehr als das Zehnfache ausgeben. Sparfüchse im Mac-Lager können bei StackSocial ein Bundle erwerben, das aus sieben unterschiedlichen Programmen besteht und mit einem Strategie-Blockbuster-Spiel abgerundet wird. Denn das “Ultra-Premium Mac Bundle” besteht aus ScreenFlow 5, Things 2, Data Rescue 4, ExpanDrive 4, AfterShot Pro 2, Typed, Snapselect und Sid Meier’s Civilization: Beyond (...). Weiterlesen!

The post Stark reduziert: Civilization: Beyond Earth, ScreenFlow 5, Things 2 und weitere appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oppo Smartwatch soll in 5 Minuten voll geladen sein

Heute Abend präsentiert Apple seine Watch. Diese Uhr muss über Nacht wieder aufgeladen werden, um bei 100 Prozent zu sein.

Aus Asien ist jetzt zu hören, dass der bekannte Hersteller Oppo Apple beim Thema Akku-Laufleistung bald mächtig Dampf machen will. Oppo, bisher vor allem im Smartphone-Bereich aktiv, plant laut einem Bericht von gizchina eine Smartwatch, die sich in sagenhaften 5 Minuten voll aufladen lassen soll.

Oppo Smartwatch

Für iOS-User stellt die Oppo keine Alternative dar, läuft sie doch unter Android. Dennoch dürfte Apple die Lage genau beobachten. Die Diskussion um die Batterie der Apple Watch war schon vor dem heutigen Event voll im Gange. Bis zu fünf Stunden soll die Apple Watch bei vermehrter Nutzung von Apps durchhalten, ein Reserve-Modus dürfte auch verbaut sein.

Huawei Watch: Akku hält 2 Tage

Aber schon jetzt gibt es in Sachen Smartwatch-Akku ganz andere Beispiele: So bringt es die Huawei Watch schon jetzt auf satte zwei Tage Akkulaufleistung, bevor sie aufgeladen werden muss. Auch Oppos Smartphone Find 7 brachte bereits einen Schnell-Lader mit. Wann die 5-Minuten-Uhr von Oppo auf den Markt kommt, steht aber noch nicht genau fest.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Apple will Schulen Zugang zu Apps und Büchern ohne Apple ID ermöglichen

iPads in Schulen sind Apple zufolge ein voller Erfolg. Allerdings ist nicht jede Schule in der Lage, jeden Schüler mit einem eigenen iPad auszustatten, da die Geräte teuer sind. Die Verwendung eines einzelnen iPads durch mehrere Schüler wird jedoch durch die Apple ID unnötig verkompliziert. Apple will Schulen deshalb den Zugang zu Apps und Büchern ermöglichen, ohne auf die Apple ID zurückgreifen zu müssen.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Liveticker zur Apple Watch [deutsch]

Hält der Event-Livestream von Apple? Eine Frage, die Euch nicht beunruhigen muss.

Wenn Tim Cook um 18 Uhr auf die Bühne tritt, informieren wir Euch bei iTopnews im Liveticker (deutsch).

Ab 17.30 Uhr geht’s bei uns los

Dann könnt Ihr bereits mit uns diskutieren, welche Watch sich lohnt – und an welche Preisgestaltung Ihr glaubt. Und ob es diesmal ein “one more thing” gibt – neue MacBooks vielleicht oder ein Apple TV 4, gesteuert mit der Watch.

Ab 18 Uhr wissen wir mehr. Egal ob Ihr im Bus unterwegs seid oder Euch die perfekte Begleitung für den Livestream sucht: Wir freuen uns auf Euch.

Hier geht’s zum Liveticker

Liveticker Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Senior Consultants (m/w) IT- und Netzwerksicherheit an mehreren Standorten in D, u.a. Frankfurt/Main oder Düsseldorf

Zu Ihren Aufgaben gehört:
    Die Beratung, Konzeption und Realisierung von anspruchsvollen Projekten in allen Bereichen der IT- und Netzwerk-Sicherheit. Sie führen u.a. Sicherheitsüberprüfungen durch, verantworten diese und erstellen praxistaugliche Konzepte und konkrete Lösungsvorschläge bei nationalen und internationalen Kunden. Sie berücksichtigen fachliche und technische Anforderungen der Kunden, greifen auf industrielle Standards sowie auf aktuellste Technologien und Methoden zurück, um effektive Lösungen zu entwickeln und deren Qualität zu sichern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Withings Activité Pop – stylische Fitness-Uhr

Wie ihr sicherlich schon gehört habt, wird es heute Abend ernst mit der Apple Watch und ihren Fitness-Funktionen, doch in der Zwischenzeit haben wir die Activité Pop von Withings getestet. Sie bietet weniger Funktionen, ist aber dennoch nett anzusehen und viel günstiger.

Einfach nach Gutdünken seine Fitness im Auge behalten ist absolut out, besonders heute, wo man mit Bluetooth alles vernetzen kann. Soll doch das Smartphone die Statistiken machen! So ähnlich lautet das Motto von Withings, die mit der Activité Pop am Start sind, die wir getestet haben. Eine kleine Besonderheit an der Uhr ist, dass sie ein iPhone benötigt hat, genauer gesagt ist es die dazugehörige App, die ein iPhone benötigte und ohne sie geht gar nichts. Seit Kurzem kann auch die Android-Version mit der Activité Pop umgehen.

Withings Activité Pop

Die App macht alles

Bevor es losgehen kann, muss man sein iPhone mit der Withings-App ausstatten und die Uhr mit dem iPhone via Bluetooth verbinden. Dafür ist ein kleiner, sonst unerreichbarer, Button auf der Rückseite vorgesehen, den man nur mit dem mitgelieferten Werkzeug betätigen kann. Anschließend bittet die App den Nutzer, die Zeiger auf 12 Uhr zu stellen. Das geschieht mit einem Rad, das es auf dem iPhone per Touch zu drehen gilt. Im Folgenden übernimmt die App die Kontrolle und stellt die Uhrzeit ein. Wenn man die Wecker-Funktion nutzen möchte, muss man das ebenfalls über die App machen und dass die Auswertung des Schlafrhythmus und der gelaufenen Schritte ebenfalls per App geschieht, bedarf wohl keiner Erwähnung. Ein kleines Zusatzfeature der App ist die Möglichkeit, den Puls zu messen. Dafür muss der Zeigefinger über die Kamera gehalten werden, die App versucht dann mithilfe des Blitzlichts den Puls zu messen und entsprechende Empfehlungen zu geben. Die Uhr selbst kann dies nicht.

Funktionen und Limitierungen

Die Activité Pop ist zunächst einmal eine Uhr: Sie zeigt die Uhrzeit an. Das Ziffernblatt wurde in der Schweiz gestaltet. Außerdem gibt es einen Schrittzähler, der anzeigt, wie gut man in etwa im Zeitplan liegt. Die Uhr geht davon aus, dass man pro Tag 10 000 Schritte laufen sollte, entsprechend geht der Fortschritt voran. Außerdem ist die Uhr in der Lage, den Schlafrhythmus zu erfassen. Das allerdings war zuweilen einigermaßen ungenau, denn die Uhr erkennt häufig nicht den Unterschied, wenn man auf dem Sessel sitzt und einen Film schaut oder tatsächlich schläft. Weiterhin soll die Uhr in der Lage sein, zu erfassen (und positiv zu bewerten), wenn man Schwimmen geht – jedenfalls dann, wenn das entsprechende Update nachgereicht wird. Angesichts der unpassenden Witterungen haben wir darauf allerdings verzichtet.
Raffiniert ist die Wecker-Funktion. Wie schon erwähnt, wird sie in der App eingestellt. Denn der Wecker wird über einen Vibrationsalarm realisiert. Tippt man das Uhrglas zweimal schnell hintereinander an, stellen sich die Zeiger auf die nächste im Wecker eingestellte Weckzeit.

Withings App

Sync ist alles

Um immer konsistente Datenbestände zu haben, muss die Uhr regelmäßig mit der App synchronisiert werden. Und das sollte man auch wirklich tun: Automatisch geschieht es nicht solange die App beendet ist und selbst wenn sie gestartet ist, lässt die Zuverlässigkeit der Verbindung eher zu wünschen übrig. Immerhin erinnert eine Push-Benachrichtigung daran, dass man einen Sync anstoßen sollte. Tut man das nicht, gehen Daten womöglich verloren. Der Speicher in der Uhr scheint für etwa 32 Stunden auszureichen.

Weitere (potenzielle) Features

Die Withings-App ist nicht ausschließlich auf die Activité Pop ausgelegt, denn der französische Hersteller hat noch viel mehr Geräte im Angebot, die sich mehr oder weniger mit Fitness oder Gesundheit beschäftigen. So kann man beispielsweise auch Waagen oder Blutdruckmessgeräte mit der App koppeln und erhält so noch weitere Statistiken und Empfehlungen. Wer all dies nicht hat, muss aber dennoch nicht auf die Features verzichten, denn in dem Fall kann man die Daten selbst eintragen – unverifiziert, versteht sich.

Fazit

Die Activité Pop von Withings ist eine Fitness-Uhr, die nett anzusehen ist. Das Gummi-Armband ist durchaus bequem und der Hersteller verspricht Wasserdichtigkeit, sodass man sie zum Schwimmen mitnehmen kann. Ansonsten tut sie unauffällig ihren Job, denn der zweite Zeiger kann auf den ersten Blick alles mögliche sein, dass es der Schrittzähler ist, wird nicht erwähnt. Die Batterie soll laut Hersteller 8 Monate halten – und damit deutlich länger als der Akku von Smartwatches. Der Preis von rund 150 Euro geht nach unserem Geschmack gerade noch in Ordnung, schön wäre es aber, wenn die App zuverlässiger synchronisieren würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterte RAW-Unterstützung für Yosemite

OS X Yosemite

Mit einem Kompatibilitäts-Update hat Apple die Liste der unterstützten RAW-Formate in OS X 10.10 um elf Kameramodelle ergänzt – darunter Apparate von Nikon, Leica, Panasonic und Sony.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Ladenbesitzer und Online-Shops für Apple Pay interessieren

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Apple hat sein Marketing-Material und den Support für Apple Pay in den USA ausgeweitet, weil man unabhängige Ladenbesitzer oder Betreiber von Online-Shops erreichen will. “Mach dein Geschäft bereit für Apple Pay” (“Get your business ready for Apple Pay”), informiert Apple auf einer speziellen Webseite zu Apple Pay. Daneben wird ein Banner zum Download angeboten, das Ladenbesitzer sich ins Schaufenster oder vor den Tresen hängen können oder auch für ihren Online-Shop nutzen können. Gleichzeitig bietet Apple ein Support-Dokument online an, das eine FAQ mit Fragen und Antworten dazu anbietet, was benötigt wird, um seinen Kunden Apple Pay anzubieten, wie man mit (...). Weiterlesen!

The post Apple will Ladenbesitzer und Online-Shops für Apple Pay interessieren appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lastronaut [mit VIDEO]

Lastronaut, unsere heutige App des Tages, ist ein komplett kostenloser Endless Runner, den Ihr Euch ansehen solltet.

Das Game ist universal und lässt Euch auf einer unendlichen Straße so lange laufen, bis Ihr ins Gras beißt. Während der Protagonist von selbst läuft, versucht Ihr Fallen auszuweichen. Das funktioniert auf zwei Arten. Entweder Ihr springt oder Ihr schießt. Um zu springen, berührt Ihr die linke Hälfte des Screens und zum Schießen die rechte. Bei jedem Start erhaltet Ihr eine zufällige Waffe.

Lastronaut Screen1

Lastronaut Screen2

Während des Laufens findet Ihr auch weitere Waffen. Diese und andere Powerups schweben hin und wieder vom Himmel und können aufgesammelt werden. So schießt Ihr auf Minen am Boden oder auf Raketen in der Luft. Nette Effekte und Zeitlupen-Sequenzen sorgen für noch mehr Spielspaß. Im Game Center schaltet Ihr Erfolge frei und arbeitet Euch auf Hightscore-Listen nach oben. Die Entwickler verzichten sowohl auf Werbung, als auch auf In-App-Käufe. Das Spiel ist also komplett kostenlos. (ab iOS 7, ab iPhone 4, englisch)

Lastronaut Lastronaut
(81)
Gratis (iPhone, 17 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Akkulaufzeit bei normaler Nutzung soll bis zu 19 Stunden betragen

apple-watchIn wenigen Stunden wird Apple aller Voraussicht nach die letzten Details zur Apple Watch verraten. Um 19 Uhr unserer Zeit startet nämlich die “Spring Forward”-Keynote im Yerba Buena Center in San Francisco und genau diese wird sich angeblich vor allem um die Smartwatch drehen. Noch kurz vor dem Event sind jetzt neue vermeintliche Informationen zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duck Bumps: witziges iPad-Mehrspieler-Duell mit kleinen Vögelchen neu im AppStore

Am heutigen Montag ganz frisch im AppStore erschienen ist Duck Bumps (AppStore) von Indie-Entwickler Antti Ojala. Die 1,99€ teure iPad-App ist ein witziges Multiplayer-Game ohne In-App-Angebote.

Duck Bumps (AppStore) wird mit bis zu vier Spielern an einem iPad gespielt. Über zwei Buttons in seiner Ecke steuert jeder Spieler ein kleines Vögelchen durch verschiedene Arenen. Ziel ist es, anderen Spielern auf den Kopf zu springen bzw. fliegen, denn dafür gibt es einen Punkt.
Duck Bumps iPad
Der getroffene Spieler ist dann für die Runde aus dem Spiel – kann aber trotzdem noch Punkte sammeln. Denn ein getroffener Vogel teilt sich in viele Küken auf, die weiterhin durch die Level flattern. Treffen sie einen Gegenspieler gibt es ebenfalls einen Punkt. Sind alle Spieler durch einen “Kopfsprung” tot, beginnt eine neue Runde. Zu Ende ist ein Spiel, wenn ein Spieler zehn Punkte gesammelt hat.
Duck Bumps iOS
Gerade keine Freunde zu Gegend? Kein Problem, denn dank dem Übungsmodus könnt ihr Duck Bumps (AppStore) auch alleine spielen. Dann werden die fehlenden Mitspieler einfach durch den Computer ersetzt. Auch hier geht eine Runde dann bis 10 Punkte.
Duck Bumps iPad
Wer gerne kleine Mehrspieler-Titel mit seinen Freunden (oder alleine) auf einem iPad spielt, der sollte einen Blick auf Duck Bumps (AppStore) werfen. Uns hat das iPad-Game gut gefallen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disk Cleaner: Kostenloses Tool für den Mac räumt temporäre und überflüssige Dateien auf

Auf der Mac-Festplatte sammelt sich im Laufe der Zeit jede Menge Datenmüll an. Das neue Tool Disk Cleaner will beim Aufräumen behilflich sein.

Disk CleanerDisk Cleaner (Mac App Store-Link) ist eine derzeit kostenlos im deutschen Mac App Store bereit stehende Anwendung, die nicht einmal 1 MB an Speicherplatz auf eurem Rechner beansprucht. Zwar sind alle Inhalte bisher nur in englischer Sprache verfügbar, aber bei einem einfach zu handhabenden Werkzeug wie Disk Cleaner sollte auch diese Tatsache kein Hindernis darstellen.

Die am 7. März dieses Jahres frisch im deutschen Mac App Store erschienene Anwendung ist laut Angaben der Entwickler von Pocket Bits nur zur Einführung kostenlos, danach sollen bald 5,99 USD für den Kauf der App fällig werden. Mit Disk Cleaner lässt sich nach vorheriger Freigabe des eigenen Benutzerordners die Festplatte des Macs scannen und nach überflüssigen Dateien durchsuchen, darunter temporäre Dateien, Browser-Caches, iTunes- und Mail-Downloads, App Logs und Dateien im Papierkorb.

Disk Cleaner findet schnell mehrere GB an überflüssigen Daten

Wer Disk Cleaner außerdem gestattet, nach Dateien mit einer Größe von über 100 MB zu suchen, bekommt selbige aufgelistet und kann dann selbst entscheiden, ob diese von der Festplatte gelöscht werden sollen. Wichtig zu betonen ist außerdem, dass die App keine Systemdateien entfernt – man muss also keine Bedenken haben, dass der Mac im Anschluss nicht mehr rund läuft.

Bei meinen Scan der 500 GB-SSD meines MacBook Pro konnte der Disk Cleaner auf Anhieb knapp 3,2 GB an überflüssigen Dateien finden, die ich nach Bedarf dann auswählen und von der App löschen lassen könnte. Wer allerdings auf seine Mail- oder iTunes-Downloads nicht verzichten kann oder will, sollte diese Dateien von der Aufräumaktion ausnehmen. Unklar ist auch der datenschutzrechtliche Aspekt: Werden beim Scan Informationen über den Mac zu den Entwicklern oder auf einen fremden Server übertragen? Man weiß es nicht. Wer eine kostenlose Alternative zum 7,99 Euro teuren Disk Diet (Mac App Store-Link) sucht, kann sich Disk Cleaner aber durchaus einmal ansehen.

Der Artikel Disk Cleaner: Kostenloses Tool für den Mac räumt temporäre und überflüssige Dateien auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

350 bis 11.000 US-Dollar – Was kostet die Apple Watch?

In Bezug auf viele technische Aspekte hat Apple bereits im vergangenen Herbst die sprichwörtliche Katze aus dem Sack gelassen. Wirklich bahnbrechende Neuheiten erwarten wir hier nicht. Gemutmaßt wird vor allem über die möglichen Preise für die verschiedenen Apple-Watch-Modell. Bekannt ist hier bislang nur der Startpreis: Für das Einsteigermodell, die Apple Watch Sport, werden 349 US-Dollar fällig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Keynote: So funktioniert der Livestream unter Windows

In wenigen Stunden geht es offiziell los. Dann wird Apple die letzten Informationen rund um die Apple Watch lüften. Ihr habt mehrere Möglichkeiten, die Veranstaltungen mitzuverfolgen. Wir werden ab 17:30 Uhr hier auf Macerkopf.de per Live-Ticker von der Keynote berichten, darüberhinaus bietet Apple einen offiziellen Live-Stream an. Offiziell verlangt der Live-Stream nach Safari 5.1.10 oder neuer unter OS X 10.6.8 oder neuer, nach Safari unter iOS 6.0 oder neuer sowie AppleTV (2. Generation und 3. Generation) mit AppleTV-Software 6.2. Windows-PCs wird offiziell nicht unterstützt.

Apple Watch 2

Apple Watch Keynote: Live Stream per Windows PC

Genau wie bei den letzten Keynotes bieten wir ein Workaround, so dass auch Windows-Nutzer die Veranstaltung live mitverfolgen können. Ihr könnt schnell und einfach den Livestream für das heutige Event vorbereiten.

  • VLC-Player hier herunterladen und installieren
  • VLC-Player starten
  • „Medien“-Menü auswählen und anschließend „Netzwerkstream-öffnen“ anklicken
  • Als Streaming-URL gebt ihr
  • http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/1503ohibasdvoihbasfdv/m3u8/atv_mvp.m3u8
  • ein (Livestream startet erst um 18:00 Uhr)

Wir gehen davon aus, dass Apple am heutigen Tag die letzten Infos zur Apple Watch preisgibt und darüberhinaus die MacBook Familie thematisiert. Wir würden uns freuen, wenn ihr nachher bei unserem Live-Ticker mit von der Partie seid. Den Apple Online Store hat Apple schon vom Netz genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Spring Event: So schaut ihr es live unter iOS, OSX und Windows

Apple TV AppleEvent_mar_15

In wenigen Stunden startet Apple sein Spring Forward Event.

Das Spektakel wird als Livestream für Apple Geräte übertragen. Apple hat eine eigene Event Seite aufgeschaltet wo ihr euch das Event mit dem Safari Browser anschauen könnt.

Unter Windows klappt das zwar nicht, ihr könnt euch aber mit dem VLC Player auf folgenden Link verbinden:

http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/

Wird erst funktionieren wenn das Event los geht, also ab 18 Uhr. Wer das ganze gerne auf dem grossen TV anschaut findet ein entsprechendes Logo auf dem Apple TV.


Viel Spass beim Schauen, ich werde hier ausführlich über die Apple Watch und eventuelle weitere Neuigkeiten berichten. (via Caschy)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward – Heute Abend startet das Event + neue coole Watch Features

Um 18 Uhr deutscher Zeit startet das Apple Event “Spring Forward”. Wie die letzten Wochen gezeigt haben, wird es hauptsächlich um die Apple Watch gehen. Denn zwischen der letzten Präsentation im Herbst vergangenen Jahres und dem heutigen Tag ist viel passiert. Wir zeigen Euch alle coolen Features, die die Uhr zum Must-have von Wearable Fans [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Loggr führst Du persönliche Statistiken auf iPhone und iPad – schaffst du Deine Ziele?

Loggr IconWieviel Kaffee trinkst Du durchschnittlich am Tag, oder wieviel Wasser? Mit der App Loggr – Graph your Life kannst Du Dein ganzes Leben statistisch erfassen. Das ist nicht nur für Zahlen-Freaks nützlich – jeder von uns hat irgendwas als Vorsatz, was die Erfassung und Auswertung lohnen könnte. Wenn Du trainieren möchtest, oder mehr Laufen, dann kannst Du mit Loggr ganz einfach Statistiken oder besser Aufzeichnungen anlegen und die App macht daraus Grafiken, die Dich über Deine Fortschritte informieren.

Du kannst neue Kategorien anlegen und die App so nach Deinen Vorstellungen umbauen. Nach einigen Tagen der Eingabe zeigt Dir die App in einer übersichtlichen Grafik, wie gut Du Deine Ziele erreicht hast. So kannst Du Dir alle Einträge ansehen, Durchschnittswerte errechnen lassen oder Zuwachsraten über Wochen und Monaten anzeigen. Das macht zum Beispiel bei Fitnessplänen Sinn. Wieviel Push-Ups hast Du geschafft?

Die Daten kannst Du auch exportieren und als CSV in Excel einlesen und dort weiterverarbeiten. Wer Runkeeper oder Moves hat, kann auch Daten importieren. Zudem arbeitet die App auch mit der Standard-App Health zusammen. Selbst Wetterdaten lassen sich importieren – so kannst Du sehen, wie das Wetter Dich beeinflusst hat.

Insgesamt eine nützliche App, die – wenn Du sie intensiv nutzt – gute Auswertungen liefert und sehr einfach zu bedienen ist.

Loggr – Graph your Life  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.1 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 6,1 MB Speicherplatz und kostet normal 99 Cent. Die App kommt ohne Werbeeinblendungen und In-App-Käufe aus.

Loggr ist Dein ganz persönliches Statistik-Tool auf dem iPhone oder iPad. Hier kannst Du ganz leicht erfassen, was Du willst - und die App liefert eine grafische Auswertung Deiner Eingaben.

Loggr ist Dein ganz persönliches Statistik-Tool auf dem iPhone oder iPad. Hier kannst Du ganz leicht erfassen, was Du willst – und die App liefert eine grafische Auswertung Deiner Eingaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusammenfassung Apple Special Event: Gemischtes Gefühl nach Vorstellung (LiveBlogging Bereich)

Willkommen zu unserer Zusammenfassung durch den neuen LiveTicker und unserem LiveBlogging Bereich auf iPadBlog.de.

Wir berichten heute, Montag, den 9. März 2015 von dem Apple Event aus dem Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco.

An dieser Stelle möchten wir alle Details zusammenfassen. Wir gehen davon aus, dass die Apple Watch komplett im Fokus stehen wird. Alle anderen zu erwartenden Produkte werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt – mit dieser Aussage lagen wir leider nicht ganz richtig, denn in den knapp 100 Minuten wurde doch mehr vorgestellt.

Für Tim Cook ist es eine große Herausforderung gewesen, die erste neue Produktkategorie nach dem Tode von Steve Jobs selbst zu präsentieren. An allen anderen “Innovationen” und neuen Produkten ist Steve Jobs noch beteiligt gewesen, nicht aber an der Apple Watch. In seiner Haut wollte ich heute nicht stecken.

In der Tat, es waren noch offene Fragen zur Apple Watch vorhanden, die aber heute geklärt wurden:

Das wollten wir noch über die Apple Watch erfahren

  • Wie setzt Apple die Preisstrategie bei der Watch ein?
    Bleibt es bei nur $ 349,- und bis wohin reicht die Obergrenze? WIe werden die EUR-Preise aussehen?
  • Wann können wir zugreifen?
    Ab April 2015 auch in Deutschland wäre interessant zu wissen.
  • Wie lange hält die Laufleistung des Akkus?
    Dies ist eines der Gründe gewesen, warum der angebliche Start bereits schon einmal verschoben wurde. Momentan steht die Information, dass der Akku jede Nacht aufgeladen werden soll.
  • Bekommen die Armbänder auch Funktionen?
    Wird doch eine iSight-Kamera in den Armbändern vorhanden sein oder gibt es eine Schnittstelle zu möglichen Erweiterungen, die in den Armbändern implementiert werden können. Nur als schickes Mode-Accessoire wäre der Platz auf der eh eingeschränkten Watch zu schade.
  • Bekommen wir einen WatchStore für die Apps?
    Der AppStore bietet bereits die Kategorien “Meine iPhone -Apps”, “Meine iPad-Apps” – die logische Konsequenz ist eine weitere Kategorie namens “Meine Watch-Apps”.

Hier folgt die Zusammenfassung via LiveTicker:

 

Weitere Meinungen Eurerseits…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die möglichen Preise – vom Experten präzisiert

Wie viel wird die Apple Watch kosten? US-Blogger und Apple-Experte John Gruber präzisierte jetzt seine Vorhersagen – nach oben.

“Starting at $349″. Der Schriftzug auf der Watch-Keynote im September ließ viele Fragen, eigentlich fast alle offen. Denn wieviel die einzelnen Kollektionen kosten werden, ist damit nicht gesagt. Apple-Blogger John Gruber gab in seinem Blog Daring Fireball vor einigen Tagen seine ersten Schätzungen ab, nun hat er sie aktualisiert und präzisiert.

Apple Watch Gold

Dabei geht er von den Apple-Kombinationen auf der Webseite aus und bepreist die einzelnen Armbänder verschieden. Spannend an den Schätzungen ist auch die Annahme, Apple werde für die Uhren mit größerem Bildschirm 30 bis 50 US-Dollar Aufpreis verlangen. Hier seine eingedeutsche Liste von Preisschätzungen (erster Preis für 38 mm-Watches, zweiter für 42 mm).

  • Apple Watch Sport (alle Farben mit Elastomer-Band): 349/399 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Sport Band: 749/799 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Classic Buckle: 849/899 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Milanese Loop: 949/999 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Modern Buckle (nur 38mm): 1199 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Leather Loop (nur 42mm): 1299 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl), Link Bracelet: 1499/1599 US-Dollar
  • Apple Watch (Stahl, spaceschwarz), Link Bracelet: 1899/1999 US-Dollar
  • Apple Watch Edition, Sport Band: 7499/7999 US-Dollar
  • Apple Watch Edition, Modern Buckle (nur 38mm): 9999 US-Dollar
  • Apple Watch Edition, Classic Buckle (nur 42mm): 10,999 US-Dollar

Die günstigste Sport-Version soll also laut Gruber zwischen 349 und 399 Dollar kosten, er geht von mindestens 750 Dollar für die Edelstahl-Version aus. Je nach Armband kostet diese bis zu 1999 US-Dollar Die teuerste Apple Watch ist die große Watch Edition für 10,999 Dollar.

officetime_applewatch_1

Außerdem wirft er noch zwei Produktvorhersagen in den Raum, die von Apple-Seite nicht bestätigt sind: Zwei Versionen der Apple Watch Edition mit vergoldeten Milanese Loop und Link Bracelet. Diese würden laut Gruber 14,999/16,999 bzw. 17,999/19,999 Dollar kosten können. Uhrbänder von anderen Herstellern wird es laut Gruber ziemlich sicher auch geben. Diese werden jedoch nicht zertifiziert sein oder bei Apple selbst vertrieben.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Mini 4: Release mit A8-CPU und 802.11ac Wi-Fi schon in Kürze?

retina-ipad-miniMit dem letzten Update des iPad Mini hat Apple seine Fangemeinde doch schon ziemlich enttäuscht. Bis auf neue Farboptionen und Touch ID bot man nämlich nichts wirklich tolles an Neuerungen. Die erhofften Änderungen wie ein schnellerer Prozessor oder schnelleres WLAN sollen mit dem iPad Mini 4 nun aber zeitnah schon folgen. Wie es bei “Macotakara” […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Livestream Apple Watch Special Event

Windows Livestream Apple Watch Special Event auf apfeleimer.de

Keynote Livestream Apple Watch Event für Windows? Auch wenn aus unserer Übersicht zum heutigen Apple Watch Livestream klar hervorgeht, dass Apple selbst kein Streaming für Microsoft Windows PC ermöglicht dürfte jedoch wieder ein Workaround für Nutzer des Microsoft Betriebssystems verfügbar sein. Durch den alternativen Mediaplayer VLC kann der Live-Stream des Apple “Spring forward” Events auch auf PCs mit Windows möglich sein.

Anleitung: Apple Keynote Livestream auf Windows PC

Um die Apple Keynote live am Windows PC anzusehen kann der kostenlose VideoLAN VLC Player genutzt werden. Die nachfolgende Anleitung nutzt die Stream-Adresse, die das Apple TV für die Live-Übertragung nutzt. Alternativ empfehlen wir (dringend) die Nutzung von AppleTV, iPhone, iPad oder Mac zum Streamen der Keynote.

  1. Kostenloser Download und Installation des VLC Players für Windows hier
  2. VLC öffnen und “Netzwerkstream öffnen”
  3. Nachfolgende URL für den Livestream des Apple Watch Events auf Windows PC dort eintragen:

    http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/1503ohibasdvoihbasfdv/m3u8/atv_mvp.m3u8

  4. Wiedergabe des Apple Livestream im VLC Player auf dem Windows Computer starten.

Wir wünschen nun also auch allen Microsoft Windows Nutzern viel Spaß beim Anschauen der Apple Watch Keynote heute um 18 Uhr! Die Kollegen von 9to5mac merken an, dass der Livestream mit dem VLC Player kurz nach dem offiziellen Start des Events nochmals geladen werden sollte. Falls also der Livestream heute Abend auf dem Windows PC nicht funktionieren sollte – einfach nochmals neu starten und/oder Bekannte mit einem Apple Device aufsuchen! ;)

Der Beitrag Windows Livestream Apple Watch Special Event erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Konverter Handbrake mit Fehlerbehebungen und Verbesserungen

handbrake-iconDie Entwickler der Videokonvertierungssoftware Handbrake wollen ihre App künftig öfter aktualisieren. Statt der bisher jährlich veröffentlichten Updates will man künftig schneller mit Fehlerbehebungen und Verbesserungen zur Stelle sein. Zum Start dieser neuen Aktualisierungsrichtlinie Wurde Handbrake in Version 0.10.1 veröffentlicht. Das Update bringt diverse Verbesserungen für alle ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch in Platin? Zukünftig vielleicht

Apple Watch - Smartwatch

Die Apple Watch Edition wird es in 18-Karat Gold geben. Doch Apple soll für die Zukunft der Apple Watch womöglich ebenfalls Platin als Material in Betracht ziehen. Noch ist die Apple Watch gar nicht im Handel, doch schon jetzt beginnen die Spekulationen und Gerüchte um ihre Zukunft: Apple soll Pläne eruiert haben, Platin als Gehäuse-Material für eine zukünftige Apple Watch zu verwenden – das berichtet das Wall Street Journal. Doch selbst wenn Apple die Pläne konkretisieren würde, würde man eine solche Platin-Smartwatch nicht schon heute auf dem Special Event in San Francisco vorstellen. Ein solches Produkt könnte zum zwei- bis (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch in Platin? Zukünftig vielleicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

kraftwerk: iPhone-Ladegerät mit Brennstoffzellen für mehr Unabhängigkeit wird noch dieses Jahr verfügbar sein

Akku-Packs gibt es reichlich - kein Wunder, sind sie äußerst praktisch, wenn der Akku im iPhone oder iPad mal wieder zu neige geht, aber nirgendwo eine Steckdose aufzutreiben ist. Doch: Was tun, wenn auch das Akku-Pack an Saft verliert und sich nicht aufladen lässt? kraftwerk hilft hier aus. Anstatt auf eine Batterie zu setzen verwendet kraftwerk Brennstoffzellen, die über herkömmliches Feuerzeuggas betrieben werden können und das Ladegerät somit unabhängig von Steckdosen machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leitende/r Android-Entwickler/in, Frankfurt

Zu Ihren Aufgaben gehört:
    Die Planung, Beratung, Konzeption und Umsetzung anspruchsvoller Projekte für mobile Clients bei Unternehmen. Die konkrete Entwicklung & Implementation von Apps samt umgebender Web-Infrastruktur für Android sowie die Betreuung des laufenden Betriebs der mobilen Lösungen. Die aktive Beteiligung an der Anforderungsanalyse und der Spezifikation im direkten Kundenkontakt sowie Tests und Qualitätssicherung. Die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen, interdisziplinären Teams an verschiedenen Standorten. Sie unterstützen die Kollegen bei der Evaluierung neuer Technologien für das Leistungsportfolio. Die fachliche Führung eines Entwicklungsteams sowie Schulung und Coaching der Kollegen und Kunden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Mittelerde: Mordors Schatten" kommt auf den Mac

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat eine Mac-Version des Action-Adventures "Mittelerde: Mordors Schatten" angekündigt. Sie soll im Laufe des Frühjahrs auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handytarife werden in Österreich immer teurer

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Verwöhnt von dem jahrelangen Preiskampf der großen Netzbetreiber in Österreich, gibt es in den letzten Monaten einen klaren Trend. Eine Steigerung von teilweise 60 Prozent der monatlichen Kosten müssen die Kunden von verschiedenen Netzbetreibern tragen und günstige Tarife sind nur bei Hofer, Yessss! und Co. zu ergattern. Wer einen umfangreichen Smartphone-Vertrag ohne große Einschränkungen möchte, muss leider ordentlich in die Tasche greifen und das stößt vielen Nutzern nun immer mehr sauer auf.

Wohin wird es führen?
Laut Experten wäre eine Zerschlagung der großen “Drei” und den dazugehörigen Billiganbietern die klügste Variante, um wieder einen konkreten Wettbewerb zu schaffen. Dies steht aber außer Frage, denn es wird sich auf die Schnelle kein neuer Netzbetreiber finden, der ins Land kommt. Aus diesem Grund muss man sich wohl damit abfinden, dass wir vorläufig keine günstigen Tarife in Österreich mehr haben werden und dass wir uns mit gestiegenen Preisen zurechtfinden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS: Neues Video und Download des Safari-Konkurrenten

fuchsNach unserem ersten Blick auf die Oberflächen-Gestaltung der iPhone-Version des von Mozilla entwickelten Firefox-Browsers, zeigt sich die Safari-Konkurrenz aktuell in einem neuen Video und lässt sich (ein Jailbreak vorausgesetzt) sogar schon ausprobieren. Die Firefox-Verantwortlichen, die dem iPhone-Betriebssystem bereits 2008 den Rücken gekehrt hatten und die Entwicklung einer iPhone-App ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Platin-Edition: Apple angeblich schon 2. Watch Generation

Erst heute Abend gibt es die offizielle Preislite für die Watch Modelle. Apple plant angeblich schon die 2. Watch Generation.

Apple soll in Erwägung ziehen, ein sehr teures Modell aus Platin zu produzieren. Laut einem Bericht des Wall Street Journal könnte eine Platin-Edition deutlich teurer werden als die Gold-Edition, die gerüchteweise bei 6000 bis 10.000 Dollar eingestuft wird.

infinitweet_applewatch_1

Apple soll sich intensiv mit Platin-Gehäusen für die Watch geschäftigt haben. Kommt eine Platin-Version könnte Apple etwa das Dreifache des Preises der Gold-Edition verlangen, heißt es in dem Report, der keinen genauen Zeitplan für eine Platin-Edition nennt. Ihr solltet davon ausgehen, dass ein derartiges Modell heute Abend nicht gezeigt wird. Mit dem Thema, wie die Preise genau ausfallen könnten, beschäftigen wir uns gleich noch bei iTopnews.

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses OS-X-Tool erstellt Boot-Camp-Backup

Kostenloses OS-X-Tool erstellt Boot-Camp-Backup

Das Mac-Programm sichert die per Boot Camp angelegte Windows-Partition und kann auch inkrementelle Backups erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Hinweise auf aktualisiertes MacBook Air

Seit den frühen Nachmittagsstunden ist der Apple Online Store nicht mehr zu erreichen - ein untrügliches Zeichen dafür, dass heute zumindest ein neues oder aktualisiertes Produkt im Store ansteht. Die Lieferprognose im Store könnte dabei zeigen, um welche Baureihen es sich handelt. Zum Wochenende hin hatte Apple die Verfügbarkeit des MacBook Pro 13" mit Retina-Display und MacBook Air 11" sowie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 10% der iPhone- und iPad-Besitzer sollen interessiert sein

Bekanntermaßen steigt heute Abend die große Keynote, auf der Apple seine neue Smartwatch noch einmal vorstellen und final ankündigen soll. In der Zwischenzeit hat Adobe eine Umfrage ausgewertet, mit wie viel Interesse Apple rechnen sollte.

Heute Abend, um 18 Uhr unserer Zeit, kann man sich die Keynote live im Stream ansehen, auf der Apple-Chef Tim Cook samt Kollegen die Apple Watch noch einmal präsentiert. Interessant ist für ein solches Event natürlich auch, wie beliebt ein solches Gerät innerhalb der potenziellen Zielgruppe wäre, weshalb Adobe eine Umfrage unter Amerikanern gestartet hat.

Dabei wurden 1000 Besitzer eines Smartphones oder Tablets gefragt, wie wahrscheinlich es denn wäre, dass sie sich eine Smartwatch im Allgemeinen und eine Apple Watch im Besonderen kaufen würden in den nächsten 18 Monaten. Das Ergebnis lässt durchaus eine positive Grundstimmung vermuten: 27% der Befragten würden sich “wahrscheinlich” oder “sehr wahrscheinlich” eine Smartwatch kaufen und davon zwei Drittel würden zur Apple Watch greifen.

Bricht man das auf die Teilmenge “sehr wahrscheinlich” herunter, liegt man bei 18% der Anwender. Allerdings ist das noch immer eine Zahl, die für reale Schätzungen nur bedingt einsetzbar ist, denn eine Apple Watch verlangt nach einem iPhone 5 oder neuer; mit einem Android-Handy beispielsweise kann man mit der Apple Watch nicht allzu viel anfangen. Deshalb schätzt die Analystin von Adobe Tamara Gaffney den Anteil in der Zielgruppe auf etwa 10%.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Keynote: Liveticker und Livestream hier verfolgen

Nur noch wenige Stunden bis zur großen Apple “Spring Forward” Keynote, die heute Abend stattfinden soll. Und auch diesmal gibt es wieder einen offiziellen Livestream seitens Apple, der online oder auf dem Apple TV angesehen werden kann. Zusätzlich berichten wir hier in diesem Artikel per Liveticker, damit ihr nichts von dem Event verpasst.  Am heutigen Tag beginnt in Amerika die “Daylight Saving Time”, sodass das Datum der heutigen Keynote nicht ohne Hintergedanken gewählt wurde. Wir erwarten, dass die Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung führt den Smartwatch Markt an

Smartwatch absatz markt weltweit

Eine ganze Reihe Hersteller ist bereits in den Smartwatch Markt eingestiegen und nun gibt es auch eine erste Statistik über die Marktverteilung.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Die besten Deals am heutigen Tag

Der Start in die neue Woche bringt frische Amazon Blitzangebote – hier ist die Liste der besten Montags-Deals.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 12 Uhr

LG 5.1 Heimkinosystem (hier)

seit 13 Uhr

AmazonBasics USB-Hub 10 Ports (Foto/hier)
WD My Cloud 8TB NAS (hier)

Amazon Hub

seit 15 Uhr

Logitech Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 16 Uhr

AmazonBasics Mini Bluetooth-Lautsprecher (hier)
iGrip iPhone Halterung (hier)

ab 17 Uhr

RAVPower 3 Port KFZ-USB Adapter (hier)

ab 18 Uhr

LG 2.1 Soundbar (hier)
Sony Bluetooth Soundbase (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition: Patent beschreibt 18 Karat Zusammensetzung

Apple bietet insgesamt drei Kollektionen seiner Apple Watch an. Neben der Apple Watch Sport und Apple Watch gibt es auch eine Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold. Das zuletzt genannte Modell wird vermutlich mehrere Tausend Euro kosten und sich in erster Linie an die Fashion-Welt richten.

Apple_Watch

Patent: Goldanteil der Apple watch Edition

In einem Interview mit der Financial Times in der vergangenen Woche hat Apples Chefdesigner Jony Ive bekräftigt, dass Apple einen Prozess entwickelt hat, der das verwendete Gold härter macht als Standard-Gold. Auf der Apple Webseite wird das Ganze wie folgt beschrieben

Die Kollektion „Edition“ besteht aus sechs einzigartig eleganten Varianten der Apple Watch. Alle haben ein Gehäuse aus 18 Karat Gold. Dabei handelt es sich um eine von unseren Metallurgen entwickelte Legierung, die doppelt so hart ist wie herkömmliche Legierungen. Das Display wird von poliertem Saphirglas geschützt. Und ein exquisit gefertigtes Armband macht das Meisterwerk vollkommen.

Nun taucht das zugehörige Apple Patent auf, welches die Zusammenhänge näher bringt. Dr. Drang vom Leancreaw Blog erklärt, dass Gold, welches den Namen „18 Karat“ trägt zu 75 Prozent aus Gold und zu 25 Prozent aus anderen Materialien (gemessen in Gramm) bestehen muss. Und genau da setzt Apple an. Apple füllt die restlichen 25 Prozent mit einem volumenhaltigeren Material, so dass die 75 Prozent Goldanteil in der Gesambetrachtung „dichter“ wirken. Apple mixt das Gold mit Keramik-Partikeln (volumenhaltiger). Das Keramik macht Apples Gold härter und weniger anfällig für Kratzer. Gleichzeitig verringert sich auch der Goldanteil der Apple Watch Edition.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Drift: Arcade-Shooter im All mit jeder Menge farbgewaltiger Explosionen und Upgrades

Die neue Woche hat gerade erst angefangen, aber ihr habt schon schlechte Laune? Dann reagiert euch doch ein wenig mit Star Drift ab.

Star Drift 1 Star Drift 2 Star Drift 3 Star Drift 4

Star Drift (App Store-Link) steht bereits seit Ende Februar dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber von uns bisher keine Erwähnung gefunden. Mit diesem Artikel soll sich dieser Zustand ändern. Das knapp 68 MB große Spiel lässt sich zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem App Store herunterladen und erfordert zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Ganz im Stil eines Arcade-Shooters gehalten, ist es das Ziel des Spielers in Star Drift, sich in verschiedenen Spielabschnitten in einer düsteren Weltraum-Umgebung gegen immer fiesere und schneller werdende, entgegenkommende Gegner durchzusetzen, um den aktuellen Checkpoint zu erreichen. Nach jeder erfolgreichen Mission wird abgerechnet, Punkte und Sterne verteilt, und es ist möglich, das eigene Raumschiff mit kleinen Upgrades zu versehen. Letztere können unter anderem eine schnellere Schussrate der eigenen Waffe sein, um sich im nächsten Level noch besser gegen die Feinde durchsetzen zu können.

Zweite Chance kann in Space Drift erkauft werden

Gesteuert wird das Raumschiff in Star Drift über ein sehr simples Prinzip: Während sich das Gefährt von selbst fortbewegt, ist es die Aufgabe des Spielers, über Antippen und Halten sowie Loslassen des Screens die Höhe des Raumgleiters zu bestimmen. Wer schon einmal Games wie Jetpack Joyride gespielt hat, wird sich sicherlich auch schnell in Star Drift zurechtfinden.

Über Erfolge im Spiel und gleichzeitiges Einsammeln von Boni, die auf der Strecke verteilt liegen, kann der Spieler sein Raumschiff nach und nach immer weiter verbessern, es widerstandsfähiger und schussgewaltiger machen. Dazu dient eine eigene Währung in Form von blauen Münzen, mit denen Upgrades erstanden werden können. Leider lassen sich die Münzen auch dafür verwenden, nach dem Ableben des Raumschiffes durch zu häufige Feind-Kollisionen eine zweite Chance zu bekommen. Ein wirklich fairer Wettkampf ist daher leider nicht gegeben, zumal es eine integrierte Game Center-Anbindung gibt. Spaß macht dieser kurzweilige, grafisch ansprechende Space-Shooter trotzdem – denn auf In-App-Käufe wurde glücklicherweise verzichtet.

Der Artikel Star Drift: Arcade-Shooter im All mit jeder Menge farbgewaltiger Explosionen und Upgrades erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlorenes iPhone: Siri hilft bei der Suche nach dem Besitzer

Da liegt es, das iPhone - allein in der Ecke, ohne dass weit und breit ein möglicher Besitzer zu sehen ist. In so einer Situation kann man iPhone (oder iPad) entweder im örtlichen Fundbüro abgeben oder aber mithilfe von Siri versuchen, den Besitzer selbst zu finden . Um den Namen des Besitzers zu ermitteln, beispielsweise für eine Lautsprecherdurchsage, gibt Sprach-Assistent Siri bei einer Frag...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward: in 3 Stunden startet die Keynote zur Apple Watch…

In 3 Stunden, also um 18 Uhr deutscher Zeit, startet Apples heutige Keynote. Unter dem Motto “Spring Forward” werden dann in San Francisco die neuen Apple-Produkte präsentiert – allen voran natürlich die Apple Watch.
Apple Watch
Ob es noch weitere Neuheiten geben wird, ist wie immer unklar. Es geistern ein paar Gerüchte um ein neues MacBook Air mit Retina Display in 12 Zoll durch die Gerüchteküche. Auch die immer wieder bei einer neuen Präsentation hochkochenden Wünsche nach einer neuen Apple TV Box, einem Musik-Streaming-Dienst oder ein neues iPad mini mit besserer Hardware-Ausstattung sind hier und da aufzuschnappen. Sicher ist aber, dass es in erster Linie um die bereits im vergangenen September präsentierte Apple Watch gehen wird…

Wer heute Abend live dabei sein möchte, hat wie immer mehrere Möglichkeiten. Via Apple TV, Mac und iOS-Gerät kann auf dieser Seite die Keynote live im Livestream-Video verfolgt werden. Auch wir sind zusammen mit anderen Apple-Seiten unter apfel-live.de natürlich wieder mit einem Live-Ticker am Start. Und wenige Minuten nach der Keynote gibt es bei uns wie gewohnt alle wichtigen Neuerungen kompakt zusammengefasst.

Bildquelle: AP/dpa

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die drei Kollektionen im Vergleich

Die Apple Watch wird in drei Kollektionen mit verschiedenen Armbändern kommen. Als Einstimmung geht es jetzt um die Modell-Übersicht.

Die Apple Watch Sport soll das günstigste Modell werden. Sie ist leicht, aber trotzdem widerstandsfähig. Das Armband sorgt für einen guten Halt, sieht dafür jedoch nicht ganz so edel aus. Die unterschiedlichen Modelle kommen in mehreren Farben und den zwei Größen, 38mm und 42mm in der Diagonale.

Apple Watch

Die Standard-Apple Watch wirkt hochwertiger (s.u. Mitte), sie ist allerdings teurer. Das Edelstahl-Case sieht elegant aus, das Display wird mit extrem harten Saphirglas geschützt. Neben dem Sport-Armband gibt es auch Armbänder aus Leder und Metall. Auch hier gibt es die zwei genannten Größen.

Apple Watch

Das teuerste Modell ist die Apple Watch Edition (oben rechts). Diese ist mit 18-karätigem Gold überzogen, welches durch spezielle Verfahren noch härter und somit widerstandsfähiger gemacht wird. Auch hier wird Saphirglas eingesetzt, um den Bildschirm zu schonen. Ebenfalls gibt es zwei Größen. Die Armbänder mit vergoldeter Schnalle werden in mehreren Farben erhältlich sein.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenshots zeigen WhatsApp Calls für iPhone

Wann kann man mit WhatsApp endlich telefonieren? Während Android User schon länger das Vergnügen haben, nach und nach die Telefonie-Funktion freigeschaltet zu bekommen, hat sich für iOS-Nutzer in der Hinsicht noch nicht viel getan. Wie es aussieht, könnte das WhatsApp Calls Feature schon bald für iOS-Nutzer ausgerollt werden. Die italienischen Kollegen von iPhoneItalia haben einige Screenshots zum neuen Call-Feature gepostet. WhatsApp hat zuvor in kontrollierten Schüben die Funktion an Nutzer des Beta-Programms ausgerollt. Das VoIP-Feature könnte WhatsApp zusätzliche Marktanteile bescheren und
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Banken arbeiten an Konkurrenz zu PayPal und Apple Pay

Die Wirtschaftswoche hat aktuell einen Bericht veröffentlicht, der sich mobilen Bezahldiensten widmet. Hieraus geht hervor, dass deutsche Banken derzeit an einem eigenen Service arbeiten, der mit etablierten Diensten mithalten und den Bezahlvorgang an der Ladentheke vereinfachen soll.

Volksbanken, Sparkassen, Raiffeisenbanken, aber auch private Banken feilen derzeit an einer Möglichkeit aktuellen Marktführern im mobilen Bezahlen Paroli zu bieten. Hierzu zählt derzeit ganz klar PayPal, aber auch das kommende Apple Pay gilt als Konkurrent.

1410873497 564x317 Deutsche Banken arbeiten an Konkurrenz zu PayPal und Apple Pay

Der neue Bezahldienst soll noch dieses Jahr eingeführt werden, während dem Nutzer beim Einkaufen eine mobile App zur Seite steht, die sowohl auf Android als auch auf iOS laufen wird. Durch die Applikation soll es möglich sein direkt an der Kasse zu bezahlen, ohne das Portemonnaie zücken zu müssen. Ebenso können auch Überweisungen an Freunde schnell und problemlos getätigt werden.

Noch sind die Vorstellungen Zukunftsmusik, die ersten Schritte sollen jedoch schon bald in die Wege geleitet werden. So sollen entsprechende Online-Shops ausgebaut und mit dem neuen Bezahlsystem ausgestattet werden. Hierfür haben sich die deutschen Banken Ende 2015 ins Auge gefasst, um schon zum Weihnachtsgeschäft gerüstet zu sein. Wir sind gespannt wie schnell und wie gut sich das neue System etablieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.)

Heute ist Montag, der 9. März. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Words With Monsters Words With Monsters
(6)
1,99 € 0,99 € (uni, 32 MB)

New Puzzle Quizzes Deluxe New Puzzle Quizzes Deluxe
(10)
2,99 € 0,99 € (uni, 9.7 MB)

Defenders of Suntoria Defenders of Suntoria
(6)
1,99 € Gratis (uni, 121 MB)

Super Skyland Super Skyland
(21)
4,99 € Gratis (uni, 45 MB)

PipeRoll 3D PipeRoll 3D
(13)
0,99 € Gratis (iPhone, 101 MB)

EPOCH.2 EPOCH.2
(281)
4,99 € Gratis (uni, 431 MB)

Warhammer Quest Warhammer Quest
(681)
4,99 € 1,99 € (uni, 803 MB)

Monkey Flight 2 Monkey Flight 2
(6)
1,99 € Gratis (uni, 5.7 MB)

Area 51 Defense Pro Area 51 Defense Pro
(115)
2,99 € Gratis (iPhone, 149 MB)

Tengami Tengami
(131)
4,99 € 2,99 € (uni, 202 MB)

Temple Run: Oz
(1331)
1,99 € Gratis (uni, 92 MB)

Heroes of Loot Heroes of Loot
(82)
2,99 € 1,99 € (uni, 5.9 MB)

The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(182)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 107 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.)

Am heutigen Montag, 9. März, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

PDF Reader Pro - All-in-One PDF Office PDF Reader Pro - All-in-One PDF Office
(9)
6,99 € 0,99 € (uni, 34 MB)

Speed PRO Speed PRO
(11)
0,99 € Gratis (uni, 15 MB)

Convert Any Unit - Units & Currency Converter & Calculator Convert Any Unit - Units & Currency Converter & Calculator
(40)
3,99 € 0,99 € (uni, 7.6 MB)

Nichtraucher - Endlich rauchfrei ! Die Motivation zur ... Nichtraucher - Endlich rauchfrei ! Die Motivation zur ...
(10)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.7 MB)

Symbols — special text characters for the iPhone & iPad Symbols — special text characters for the iPhone & iPad
(19)
2,99 € 0,99 € (uni, 0.8 MB)

Loggr - Graph Your Life Loggr - Graph Your Life
(8)
0,99 € Gratis (uni, 5.9 MB)

Kalorienzähler+ Kalorienzähler+
(47)
19,9 € Gratis (uni, 15 MB)

Musik

Magellan Magellan
(125)
14,99 € 9,99 € (iPad, 24 MB)

Ephemerid: A Musical Adventure
(7)
3,99 € 0,99 € (iPad, 124 MB)

Foto/Video

FaceFilm Pro FaceFilm Pro
(168)
4,99 € Gratis (uni, 21 MB)

iColorama S - Photo Editor and Brush Painter iColorama S - Photo Editor and Brush Painter
(102)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 297 MB)

Best Album - Web Albums Manager for Picasa Best Album - Web Albums Manager for Picasa
(291)
1,99 € 0,99 € (uni, 15 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Montag, 9. März, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

F1 2012™ F1 2012™
(102)
29,99 € 9,99 € (8169 MB)

Produktivität

WidgeTunes WidgeTunes
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (3.7 MB)

Music Recorder Music Recorder
(15)
19,99 € 9,99 € (12 MB)

Rezeptbuch PRO Rezeptbuch PRO
(18)
2,99 € 1,99 € (1.7 MB)

Marked 2 Marked 2
(8)
13,99 € 9,99 € (15 MB)

ColorSnapper ColorSnapper
(27)
2,99 € 1,99 € (2.8 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut gemacht: The French Lunchbox

rezept-2Die neuveröffentlichte iOS-Applikation The French Lunchbox lässt die Grenzen zwischen kleiner Webseite, wöchentlichem E-Mail-Newsletter und interaktiver iOS-Applikation stufenlos ineinander übergehen. Der nur 100KB kleine iPhone-Download präsentiert euch einmal wöchentlich eine englischsprachige Rezept-Empfehlung für die Büro-Tupperdose und setzt dabei auf französisch inspirierte Lunchbox-Rezepte. Die beiden Bloggerinnen Mathilde (Paris) und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Mode-Accessoire oder Technik-Gadget?

Mode-Accessoire oder Technik-Gadget - welche primäre Rolle wird die Apple Watch einnehmen? Einerseits bietet sie jede Menge technische Raffinessen, die im Vergleich jedoch meist keine Alleinstellungsmerkmale darstellen. Im Bereich Design sieht das wiederum ganz anders aus. Hier hat Apple stets die Nase vorn und das ist auch bei der Apple Watch offensichtlich nicht anders - allein die PR-Tour hatte nahezu ausschließlich Mode-Magazine im Visier.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kraftwerk: Brennstoffzellen-Ladegerät für iPhones erfolgreich finanziert

Das Dresdner Startup-Unternehmen ezelleron hat mit Kraftwerk eine Brennstoffzelle entwickelt, mit der der Akku von Mobilgeräten aufgeladen werden kann. Sie wandelt Camping- oder Feuerzeuggas in Strom um und verfügt über eine USB-Schnittstelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6: Akku kann gewechselt werden

Als Samsung das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hat, war das Erstaunen zunächst groß: Kann der Akku wirklich nicht gewechselt werden? Doch, trotz Metallgehäuse und Rückseite aus Glas kann man tatsächlich den Akku des Galaxy S6 tauschen.  Wir haben zunächst Samsung verdächtigt, ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem iPhone endgültig an den Haken gehängt zu haben. Vormals konnte man bei allen Samsung-Geräten durch einfaches Abheben der Rückseite sofort den Akku wechseln. Beim Galaxy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.48 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für Azubis: Digitales Berichtsheft aktuell deutlich günstiger

Bevor wir uns heute Abend der Keynote widmen, wollen wir einen Blick auf ein noch bis Ende des Monats laufendes Angebot werfen.

Berichtsheft 2 Berichtsheft 3 Berichtsheft 4 Berichtsheft 1

Ich persönlich kenne das Berichtsheft nur aus meinem Bekanntenkreis, blieb ich doch im Studium von dieser zeitaufwendigen Angelegenheit verschont. Wer dagegen in einer Berufsausbildung steckt, wird das Berichtsheft sehr gut kennen: Es müssen regelmäßig Berichte über die Tätigkeiten im Betrieb aufgeschrieben und beim Ausbildungsleiter zur Kontrolle eingereicht werden. Wer das nicht auf Papier machen möchte, kann es mit dem digitalen Berichtsheft (App Store-Link) für iPhone und iPad versuchen.

Die Berichtsheft-App bietet dem Auszubildenden und seinem Ausbilder eine komfortable und mobile Lösung für Smartphones, Tablets und Computer, um papierlos Berichtshefte bzw. Tätigkeitsnachweise erstellen und verwalten zu können. Nach der Installation kann die App auch ohne Anmeldung per E-Mail-Adresse oder Facebook-Konto zunächst ausprobiert werden. Möchte man jedoch ein eigenes Profil erstellen sowie die erstellten Berichte kostenlos exportieren, wird ein Nutzerkonto fällig.

In der kostenpflichtigen PRO-Version von Berichtsheft findet der Auszubildende neben der Werbefreiheit weitere Features, um seine Ausbildungsnachweise anfertigen zu können. Eine ständig erweiterte Vorlagensammlung, die laut unseres Nutzers ZyklonenEntstauber die Möglichkeit bietet, “selbst Vorlagen für das Berichtsheft einzusenden – die Vorlage ist dann ein bis zwei Tage später in der App verfügbar”. Auch die exportierten Berichte werden ohne Wasserzeichen gespeichert, zudem gibt es eine Erinnerungsfunktion per Push-Benachrichtigung für zu erstellende Berichte.

Normalerweise kostet die Pro-Version 4,99 Euro, noch bis Ende des Monats zahlt ihr für den einmalig fällig werdenden In-App-Kauf nur 2,99 Euro. Vorher solltet ihr aber zunächst beim Betrieb nachfragen, ob dort auch Interesse am digitalen Berichtsheft besteht. Dann nämlich könnt ihr die Unterlagen direkt über die Cloud mit eurem Ausbildungsleiter teilen – schneller und einfacher geht es wohl kaum. Und wenn ihr euren Ausbilder schon vom Berichtsheft überzeugen könnt, versucht es doch direkt auch mit unserer App. Wir freuen uns über jede einzelne Empfehlung von euch.

Der Artikel Für Azubis: Digitales Berichtsheft aktuell deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store nicht erreichbar: Apple Watch, MacBook Air 2015 und mehr (Update: wieder online)

Es geht wieder los. Apple lädt zur ersten Keynote des Jahres 2015  und hat wenige Stunden vor dem Event seinen Online Store vom Netz genommen. Knapp vier vor dem Beginn der Veranstaltung können Anwender den Apple Online Store nicht mehr erreichen. Solltet ihr einen Einkauf geplant haben, dann müsst ihr diesen wenige Stunden verschieben. Anstatt den Store betreten zu können, heißt es „Wir sind bald wieder da. Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online Store. Die Seite ist demnächst wieder verfügbar.

store_offline_wartungsarbeiten_612px

Apple Online Store nicht mehr erreichbar

Es gehört schon zur Tradition, dass Apple kurz vor einer Keynote sein Online-Kaufhaus vom Netz nimmt. Auch vor dem heutigen Event ist dies wieder einmal der Fall. Wir sind gespannt, welche Änderungen Apple in der Zwischenzeit vornimmt und welche neuen Geräte der Hersteller aus Cupertino am heutigen Abend vorstellt.

In erster Linie wird Apple über die Apple Watch sprechen. Ob diese unmittelbar nach dem Event bestellbar ist, bleibt abzuwarten. Darüberhinaus dürfte Apple die MacBook-Familie thematisieren. Wir rechnen mit der Vorstellung eines ultradünnen 12“ Retina MacBook Air sowie mit einen Leistungs-Upgrade des 11“ und 13“ Modells. Auch das 13″ MacBook Pro wird gehandelt.

Gerne lassen wir uns überraschen. Wenige Minuten nach der Keynote bringt Apple normalerweise den Online Store zurück ans Netz. Spätesten dann erhalten wir die Antwort, welche Neuerungen eingepflegt wurden. Sobald der Store wieder erreichbar ist, erfahrt ihr es natürlich bei uns. (Danke für eure Hinweise)

Update 19:55 Uhr: Der Apple Online Store ist wieder erreichbar.

Hier geht es in den Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank "Power Reserve": Apple Watch soll länger durchhalten als erwartet

Apple Watch

Wie Nutzer, die die Uhr bereits ausprobieren durften, berichten, hat Apple an der Akkulaufzeit seiner im April erscheinenden Computeruhr geschraubt. Der Stromsparmodus geht allerdings recht radikal vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Spezielles Akku-Uhrband schon bestellbar

Damit der Akku der Apple Watch länger durchhaltet, wird es auch ein eigenes Akku-Uhrband geben.

Dieses trägt den einfachen Namen “Reserve Strap”. Es macht es möglich, die Uhr zu laden, während Ihr sie noch am Handgelenk tragt. Das Band hat selbst einen kleinen Akku eingebaut und dieser kann dann dazu verwendet werden, die Batterie der Apple Watch aufzufüllen.

Reserve Strap Apple Watch Bild

So soll die Akkulaufzeit mehr als verdoppelt werden. Wann genau der “Reserve Strap” erscheinen wird, ist noch unklar. Trotzdem nehmen die Hersteller bereits Vorbestellungen an. Da die Apple Watch selbst nur einen Tag ohne Ladung durchhält, hat das Zubehör seinen Preis: 249 Dollar kostet ein solches Band, wie 9to5Mac berichtet. Das wären umgerechnet 230 Euro.

Findet Ihr dieses Zubehör brauchbar oder (preislich) übertrieben?

Vimeo-Video

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Eddy Cue zeigt Apple-Pay-Integration und Diebstahlschutz

Apples Internetchef Eddy Cue zeigte sich am Rande eines Basketballspiels auskunftsfreudig und erklärte einem Journalist die Funktionsweise von Apple Pay auf der Apple Watch. Wegen des eingebauten NFC-Chips können Apple-Watch-Nutzer mobil auch ganz ohne iPhone zahlen – allerdings müssen sie dann auf den Fingerabdrucksensor Touch ID verzichten und auf dem Display der Uhr einen zuvor festgelegten ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch generiert Interesse an Smartwatch-Apps bei Markenherstellern

Apple Watch - Smartwatch

Y Media Lab entwickelt Smartphone- und Tablet-Apps für Großkunden wie BBC, eBay, Disney und andere. Erst seitdem die Apple Watch vorgestellt wurde, so das Unternehmen, zeigten Firmen Interesse an Smartwatch-Apps. Gegenüber Business Insider hat Y Media Lab ausgesagt, dass Markenhersteller erst seit der Präsentation der Apple Watch Interesse an der Plattform Smartwatch zeigen. Zu den Kunden, die Y Media Lab betreut und für die es Smartphone- und Tablet-Apps produziert hat, gehören die BBC, die Sesamstraße (Disney), Disney selbst oder die Bank of America. Robbie Abed, Marketingvorstand von Y Media Lab kann sich nicht daran erinnern, dass ein einziger Kunde vor (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch generiert Interesse an Smartwatch-Apps bei Markenherstellern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Keynote: Apple Store geht offline

Apple-Store-Offline-Deutsch

Recht früh ist heute der Apple Online Store vom Netz genommen worden.

Das altbekannte Ritual findet immer vor einem Apple Event statt. Heute Abend wird in Kalifornien die Apple Watch gezeigt werden, eventuell lässt sich diese danach schon im Online Store vorbestellen.

Das Apple Event wird auch als Livestream übertragen und wie immer werden zahlreiche Liveticker über die Neuigkeiten aus San Francisco berichten.


Nach dem Event wird der Apple Store dann wieder online und gehen und hoffentlich mit neuen Produkten bestückt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Event: Deutsche Liveticker

In San Francisco wird heute Abend der Apple Event ganz im Zeichen der Apple Watch stehen. Wir erwarten von Tim Cook Antworten auf offene Fragen: Welchen Verkaufspreis wird die Apple Watch haben? Wie sieht es mit der Verfügbarkeit aus? Welche … Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Event: Livestream für Windows und VLC

apple-event-headerWir haben ja heute früh bereits angekündigt: Auch wenn Apple die Veranstaltung heute Abend offiziell nur für Apple-Geräte überträgt, findet sich wie in den Jahren zuvor auch ein Weg für Nutzer anderer Betriebssysteme oder auch für iPhone-Besitzer, die das Ganze unterwegs in einem separaten Videoplayer verfolgen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini: Angeblich bald mit verbessertem Innenleben

Apple Ipad mini

Die im Oktober vorgestellte letzte Version des kleinen Apple-Tablets war nicht schneller als sein Vorgänger. Offenbar will der Hersteller das demnächst ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store bereits offline: Deutet dies auf neue MacBooks hin?

Der Apple Online Store ist bereits offline. Das heißt in der Regel, dass Apple ihn für neue Produkte vorbereitet. Dass es sich hierbei um die Vorbestellungs-Option der Apple Watch handelt, ist möglich. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass dieser Schritt seitens Apple auf neue MacBooks hindeutet, die unmittelbar nach der Vorstellung verfügbar sein könnten. Ob das der Fall sein ist, wird sich heute Abend 18 Uhr deutscher Zeit beziehungsweise nach dem Spring Forward zeigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie zieht in Dow-Jones-Index ein

Ritterschlag für die Apple-Aktie: das Wertpapier wird künftig im renommierten Dow-Jones-Index vertreten sein. Der Ende des 19. Jahrhunderts gegründete Dow-Jones-Index gehört zu den weltweit wichtigsten Börsenbarometern und setzt sich aus 30 der größten US-Unternehmen zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store geht offline - Wir sind bald wieder da

Der Apple Online Store ist offline - der gewohnte Event-Ablauf hat also begonnen . Ruft man die Store-Seiten auf, so begrüßt Apple stattdessen mit dem bekannten Hinweis, man möge sich bitte etwas gedulden, der Dienst stehe bald wieder zur Verfügung ( ). Dieses Vorgehen wird wohl niemanden überraschen, der schon einmal ein Apple-Event verfolgt hat. Obwohl es technisch sicherlich anders möglich w...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Live Stream: „Spring Forward“ Kanal taucht auf AppleTV auf

Kurz nachdem Apple die heutige Keynote offiziell bestätigt hatte, gab Apple bekannt, dass das „Spring Forward“ Event auch per Live-Stream übertragen wird. Gute Nachrichten für alle, die live mitverfolgen möchten, was Apple im Gepäck hat.

appletv_watch_live

AppleTV: “Spring Forward” Kanal zeigt sich

Für die heutige Live-Übertragung hat Apple eine Sonderseite eingerichtet. Auf dieser heißt es, dass der Stream mit Safari 5.1.10 oder neuer unter OS X 10.6.8 oder neuer und Safari unter iOS 6.0 oder neuer mitverfolgt werden kann.

Deutlich komfortabler ist es sicherlich über AppleTV am großen HDTV Bildschirm. Ihr könnt den Apple Watch Live-Stream per AppleTV (2. oder 3. Generation mit Software 6.2 oder neuer) betrachten.

Den „Spring Forward“ Kanal hat Apple mittlerweile auf dem Homescreen von AppleTV freigeschaltet. Über diesen könnt ihr euch ab 18:00 Uhr direkt in die Veranstaltung einklinken.

Wir von Macerkopf.de werden ab 17:30 Uhr per Live-Ticker über das Event berichten. Bis zum Start um 18:00 Uhr werden wir über die jüngsten Gerüchte sprechen. Um 18:00 Uhr geht es dann los. Wir würden uns freuen, wenn ihr trotz Live-Streams auch wieder bei unserem Live-Ticker mit von de Partie seid. (Danke Kai)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store geht down vor dem Watch Event

Lässt sich die Watch heute Abend bereits vorbestellen? Der Apple Store ist gerade down gegangen.

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass Apple die Watch Modelle gerade in die virtuellen Regale des Apple Stores eingepflegt. Eine Pre-Order-Option wäre nicht ungewöhnlich. Ausgeliefert wird dann aber wohl erst im April. Wann genau: Das erfahren wir heute Abend von Tim Cook. Ab 18 Uhr geht’s los, ab 17.30 Uhr läuft der iTopnews-Liveticker.

Liveticker Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RAD Boarding: “Tiny Wings”-Klon als verrückte Snowboard-Abfahrt

Nachdem wir euch das Spiel kurz vor dem Release bereits in einem Gameplay-Video (siehe unten) vorgestellt haben, wollen wir nun auch noch ein paar Worte zu RAD Boarding (AppStore), dem neuen Spiel von Noodlecake Studios und Other Ocean Interactive, verlieren. Die werbe- und IAP-finanzierte Universal-App findet kostenlos den Weg aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads.

Wer bereits seit einiger Zeit zur Mobile-Gamer-Gemeinde gehört, dürfte den Hit Tiny Wings (AppStore) kennen. Das Prinzip von RAD Boarding (AppStore) ist identisch, nur dass hier nicht ein kleiner Vogel über Wellen reitet, sondern ein Snowboarder über schneebedeckte Hügel in einer verrückten, kunterbunten Endzeit-Umgebung in grandioser Optik.
RAD Boarding iPhone iPad
Auf der Flucht ist er vor einer riesigen Lavawelle, die ihn nicht erreichen darf – denn dann ist der prinzipiell endlose Highscore-Lauf beendet. Um Fahrt aufzunehmen, solltet ihr immer dann, wenn es bergab geht, das Display berühren, um es dann im Tal wieder loszulassen. Mit dem gesammelten Schwung führt ihr an der nächsten Kuppe einen mehr oder weniger weiten Sprung aus, den ihr durch Wischer mit nach und nach freigeschalteten Tricks noch versüßen könnt.
RAD Boarding iOS
Dadurch sammelt ihr nicht nur Punkte, sondern aktiviert auch den RAD-Modus, in dem ihr kurzzeitig die ansonsten unaufhaltsame Lavamassen ein Stück verlangsamen könnt. Abgerundet wird die verrückte Fahrt von verschiedenen PowerUps und Upgrades sowie Boss-Kämpfen, in denen ihr gegen einen riesigen Bär antretet. Optisch ein Volltreffer, das Gameplay ist spaßig, auch wenn RAD Boarding (AppStore) unserer Meinung nach nicht ganz an das kultige Original herankommt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 19 Millionen Apple Watches in diesem Jahr

Apple Watch

Die Analysten sind im Moment sehr gespannt auf den Verkaufsstart der Apple Watch, da man sich nicht sicher ist, wie viele Menschen auf das neue Gadget von Apple aufsteigen werden. Neueste Einschätzungen gehen davon aus, dass Apple zwischen 10 und 19 Millionen Geräte verkaufen könnte und das wäre schon ein enormer Erfolg für den Konzern aus Cupertino. Damit würde man erneut die komplette Industrie über den Haufen werfen und man hätte binnen kürzester Zeit die Marktherrschaft in diesem Segment erreicht.

Nächstes Jahr soll es noch besser werden
Generell geht man davon aus, dass Apple mit diesem Gerät einen neuen Trend schafft und dadurch auch neue Kunden anwirbt. Aus diesem Grund sieht man im Jahr 2016 noch eine deutliche Steigerung der Verkaufszahlen auf Apple zukommen. Rund 36 Millionen Geräte soll Apple in diesem Jahr verkaufen. Laut Experten könnte die Apple Watch sogar die iPad-Verkäufe in einigen Jahren übertrumpfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward: Apple Watch Keynote in Apple TV anschauen

Heute um 18 Uhr wird Apple die “Spring Forward”-Keynote abhalten, in der es zumindest die Apple Watch noch einmal in aller Ausführlichkeit zu sehen gibt. Davon soll es bekanntermaßen auch einen Stream geben und der dazugehörige Kanal wurde nun auf Apple TV freigeschaltet.

Die Apple Watch kommt – und vielleicht auch noch mehr Hardware -, heute Abend findet dazu eine Keynote statt. Apple will diese wieder live übertragen, sodass man nichts verpasst, auch dann nicht, wenn man nicht zum Event eingeladen wurde. Das hatte Apple bereits angekündigt. Man kann sie sich im Browser, auf iOS-Geräten oder auch in Apple TV anschauen.

Wer ein Apple TV besitzt, wird feststellen, dass dort ab sofort der Spring-Forward-Keynote-Kanal freigeschaltet wurde. Über diesen wird man in der Lage sein, das Treiben um Tim Cook und Kollegen verfolgen zu können. Wer kein Apple TV besitzt, wird auf der Webseite apple.com/live fündig.

Um 18 Uhr wird es soweit sein. Dass die Apple Watch noch einmal mitsamt Funktionen, Ausstattungen und Preisen sowie Markteinführung vorgestellt wird, dürfte außer Frage stehen. Womöglich hat Apple auch ein paar Ankündigungen zu machen, denn einerseits wird mit der Freigabe von iOS 8 gerechnet, andererseits sollen auch die MacBook Air mit neuen Prozessoren ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: So läuft die Bezahlung per Apple Pay

Zahlen ohne Touch ID, zwei Klicks genügen: Eddy Cue gab bei einer Apple Pay-Einführung in Oakland Details zum Bezahlen mit der Apple Watch.

In der Oracle Arena in Oakland wurde im Fanshop der Oakland Warriors die Bezahlung per Apple Pay eingeführt. Eddy Cue, Apple SVP für Internet Software, war auch da und nahm erste Käufe mit seinem iPhone 6 vor. Dabei gab er Details zum Bezahlen mit Apple Pay und der Apple Watch preis. Er erklärte, dass über die Watch beim Bezahlen mit Apple Pay kein PIN-Code oder Fingerabdruck eingegeben werden muss.

Apple Pay

Die Uhr muss nur entsperrt sein und sich in der Nähe des verbundenen iPhones befinden. Durch zwei Klicks auf den Button an der Seite der Uhr wird die Bezahlung getätigt, wie 9to5Mac berichtet. Voraussetzung: Es handelt sich dabei um ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Bei einem iPhone 5/5C/5s wird ein Code verlangt, da die Watch den NFC-Chip bereitstellt und so Usern der älteren iPhone-Generationen Apple Pay erst möglich macht.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch-Event: Apple Onlinestore geht vom Netz

apple-store-hannover-ifun-05In Vorbereitung auf das für heute Abend um 18 Uhr angesetzte „Spring Forward“-Event ist der Apple Onlinestore nun in den Wartungsmodus gewechselt. Wie immer vor derartigen Veranstaltungen nimmt sich Apple viel Zeit, um die virtuellen Regale an die aktuellen Neuerungen anzupassen – ganz unabhängig davon, dass es die Uhr ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es beginnt: Apple Stores weltweit offline

Seit wenigen Minuten und damit ziemlich genau fünf (!) satte Stunden vor Beginn des heutigen Apple Events unter dem Motto "Spring Forward" begannen die klassischen Vorbereitungen. So ist inzwischen kein Apple Store weltweit mehr erreichbar. Dies ist in der Regel ein sicheres Indiz für die Vorstellung und auch die (Vor-)Bestellmöglichkeit neuer Produkte. Man kann daher relativ sicher davon ausgehen, dass Apple irgendetwas präsentieren wird, was unmittelbar nach dem Ende des Events verfügbar oder zumindest vorbestellbar sein wird. Um was es sich hierbei handelt, kann dieses Mal nur spekuliert werden. Die Apple Watch dürfte wahrscheinlich erst im kommenden Monat auf den Markt kommen. Eine Vorbestellmöglichkeit nach dem Event ist zwar möglich, ich erwarte diese aber erst ab einem späteren Zeitpunkt. Dafür könnten es eventuell neue MacBooks in den Store schaffen. Meist ist ein schneller Kauf jedoch mit recht langen Wartezeiten verbunden, da die Apple-Server direkt nach dem Event von Frühkäufern geradezu überrannt werden. Ich melde mich, sobald der Store nach dem Event wieder ans Netz gegangen ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.3.15

Produktivität

Smart Scanner Pro Smart Scanner Pro
Preis: Kostenlos
iBox Remote File Access iBox Remote File Access
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Intervallo Intervallo
Preis: 1,99 €

Foto & Video

FaceFilm Pro FaceFilm Pro
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Medizin

Top-Markenprodukte zum Hammerpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

Navigation

Speed PRO Speed PRO
Preis: Kostenlos

Musik

iDrumTune iDrumTune
Preis: 4,99 €

Unterhaltung

Hologram Building Hologram Building
Preis: 0,99 €

Wirtschaft

Spiele

Mechanic Panic Mechanic Panic
Preis: 1,99 €
DayD Tower Rush DayD Tower Rush
Preis: Kostenlos
Orbalus Orbalus
Preis: 1,99 €
Dudu Go Home Dudu Go Home
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte Vorbereitungen: Apple Online-Store geht vom Netz

Keine große Überraschung mit Blick die heute Abend startende Apple-Keynote: Der Online-Store des Konzerns ist nicht mehr erreichbar. Apple versperrt Besuchern den Eintritt mit dem mittlerweile allseits bekannten "Wir sind bald wieder da"-Sticker.

1425840203 Letzte Vorbereitungen: Apple Online Store geht vom Netz

Ab 18 Uhr wird Apple heute Abend Preise und Verfügbarkeit sowie weitere Anwendungsbeispiele der Apple Watch verkünden und sie kurze Zeit später auch mit einem überarbeiteten Auftritt im Online-Store bewerben. Weiterhin könnten uns Updates zu den Macs und vielleicht zum Apple TV und iPod erwarten. Bei Letzterem steht ja noch der 4,7 Zoll Bildschirm aus.

Der Online-Store wird im Verlauf des Abends wieder online gehen. Entsprechende Neuerungen werden wir natürlich erwähnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch selection flowchart!

Apple Watch selection flowchart!

2115

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App für Speekar: iOS-Nachrichten vorlesen und am Mac anzeigen lassen

speekarSpeekar, den 40€ teuren Blutooth-Dongle, mit dem sich das iPhone dazu überreden lässt alle eingehenden Push-Nachrichten umgehend auch vorzulesen, haben wir euch vor zwei Monaten präsentiert. Jetzt liefern die Macher eine OS X-Applikation nach, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming-Dienst “Deezer” 3 Monate kostenlos testen

Aktuell lässt sich Deezer drei Monate lang kostenlos ausprobieren. Sonst wären hier 30 Euro fällig.

Deezer

Bevor es heute Abend rund geht, haben wir noch ein Tipp an alle Musik-Freunde. Wer sich bisher nicht für einen Musik-Streaming-Dienst entscheiden konnte oder wollte, bekommt bei Deezer jetzt die Möglichkeit geboten, den Service drei Monate lang kostenlos zu testen.

Eigentlich handelt es sich um ein Angebot für TUI-Kunden, da aber keine Prüfung stattfindet, kann Jedermann das Angebot wahrnehmen. Über die oben verlinkte Sonderseite könnt ihr das Probe-Abonnement abschließen und auf über 35 Millionen Songs und eine große Auswahl an Hörbüchern zugreifen. Ihr könnt dazu entweder die Desktop-App installieren oder auch mobil per iPhone- und iPad-App Musik streamen.

Als Premium-Kunde könnt ihr zudem die Musik und Hörbücher offline speichern, um auch ohne aktive Internetverbindung auf die Inhalte zugreifen zu können. Das Angebot richtet sich eigentlich nur an Neukunden, nach einigen Nutzer-Berichten zufolge, lassen sich die drei kostenlose Monate aber auch für Bestandskunden anrechnen.

Wer sich für die drei Gratis-Monate entscheidet, und danach Deezer nicht weiter nutzen möchte, kann das Abonnement, das sonst 9,99 Euro pro Monat kostet, jederzeit ohne Angabe von Gründen unter “Mein Angebot” kündigen.

Der Artikel Musik-Streaming-Dienst “Deezer” 3 Monate kostenlos testen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Angebot: Musik- und Hörbuch-Streaming-Dienst Deezer 3 Monate kostenlos nutzen

Während Apple Beats Music in den Startlöchern steht, erfreuen sich die Musik-Streaming-Dienste Spotify und Deezer großer Beliebtheit - letzterer bietet 35 Millionen Songs und Hörbücher drei Monate lang kostenlos an. Dieses Angebot gilt allerdings nur für TUI-Kunden. Nach dem drei Monaten kann der Nutzer für knapp 10 Euro pro Monat den Service als Abo weiter nutzen. Pluspunkt: Wer Songs ohne Internet-Anbindung lauschen möchte, kann sie auf sein Mobilgerät laden und ihnen somit beispielsweise am Strand lauschen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Magic: The Gathering” kommt im Juli als Free2Play-Version

Pressemitteilung Wizards of the Coast kündigt Magic Duels: Ursprünge, den Nachfolger der erfolgreichen Franchise Duels of the Planeswalkers für Juli 2015 an. Magic Duels erscheint mit d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibprogramm Ulysses: Version 2.0 erscheint in Kürze

Im Februar kündigte der in Leipzig ansässige Softwareentwickler The Soulmen die Version 2.0 der für kreative Schreibprojekte ausgelegten Textverarbeitung Ulysses an. Nun gab das Unternehmen den Veröffentlichungstermin bekannt. Demnach wird Ulysses 2.0 am 12. März erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad in der Bildung: Apple-ID-Zwang soll wegfallen

Kinder am iPad

Einem Bericht zufolge plant Apple, im Edu-Bereich für das Herunterladen von Apps und Büchern keinen Account pro Schüler mehr zu verlangen und die Verwaltung zu zentralisieren. Das soll die Ausgabe von digitalen Lehrmaterialien erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch LIVE: heute Livestream Apple Keynote

Apple Watch LIVE: heute Livestream Apple Keynote auf apfeleimer.de

Apple Watch Live: heute stellt Apple die Apple Uhr vor und beantwortet alle Fragen rund um den Preis der Apple Watch sowie der Verfügbarkeit in Deutschland. Ab 18 Uhr wird Tim Cook die Apple Watch Keynote eröffnen – parallel zu unserer (üblichen) Berichterstattung des Keynote Events bietet Apple ebenfalls einen Livestream der Apple Keynote an. Beim Apple “Spring forward” Special Event werden alle Geheimnisse rund um die Apple Watch gelüftet und mit etwas Glück finden vielleicht auch einige andere Geräte eine Erwähnung im heutigen Live-Stream! Einen Live-Ticker parallel zum Live-Stream werden wir Euch natürlich heute ebenfalls präsentieren – wir freuen uns auf Euer Erscheinen!

Apple Watch Keynote: Termin, Uhrzeit, wann und wo?

Apple startet die Keynote am 09.03.2015 um 18 Uhr unserer Zeit. Das Datum bzw. der Wochentag der Apple Watch Präsentation scheint ein klein wenig ungewöhnlich (Montag) und auch die Uhrzeit dürfte viele von Euch ein wenig irritieren. Durch die Umstellung auf Sommerzeit in Kalifornien verschiebt sich die Uhrzeit für den Start der Apple Keynote 2015 auf 18 Uhr (statt wie üblich 19 Uhr).

Livestream Apple Keynote: Apple Watch

Apple bietet auch heute einen Livestream der Apple Watch Keynote an. Der Livestream kann auf nahezu allen Apple Geräten empfangen werden. Wer die iPhone 6 Keynote im letzten Herbst live mitverfolgt hat kennt das Spiel – die meisten werden vermutlich auf die Live Übertragung mit dem Apple TV setzen.

Link Apple Watch Keynote Livestream

Reden wir nicht lange um den heißen Brei: der Link zum Live-Stream der Apple Keynote lautet (wie immer): http://apple.com/live. Bei entsprechend kompatiblen Geräten könnt ihr das heutige Special Event dort live mitverfolgen.

Apple TV: Livestream Apple Watch

Apple hat bereits das Apple TV auf den Live-Stream der Apple Keynote vorbereitet. Wie bereits die letzten Live Streaming Sessions könnt ihr dort über die Apple TV Event App heute Abend die Apple Watch Keynote live anschauen.

Windows PC: Livestream Apple Watch

Apple Keynote auf dem Windows PC anschauen? Wie auch bei der iPhone 6 Keynote wird ein Live-Stream der Apple Keynote mit einem Windows PC vermutlich NICHT möglich sein. Sollten funktionierende Workarounds gefunden werden um die Apple Watch Keynote auf einem PC mit Microsoft Windows anzuschauen werden wir eine Anleitung hier natürlich nachreichen.
Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Live-Stream der Keynote NUR auf Apple Geräten möglich – ein Livestream für Windows wird seitens Apple nicht offiziell angeboten.
UPDATE: Anleitung Windows Livestream Apple Watch Keynote

iPhone, iPad, Mac: Livestream Apple Watch Keynote

Auf der sicheren Seite beim Anschauen der Smartwatch Keynote von Apple seid ihr natürlich bei der Verwendung eines entsprechenden mobilen Apple Gerätes wie iPhone oder iPad oder alternativ eines stationären Apple Computers wie iMac oder Macbook.
Direkt auf der Apple Live Seite findet ihr den Link zum Stream und somit die Möglichkeit zum Streaming des Special Events der Apple Watch Vorstellung.

Der Beitrag Apple Watch LIVE: heute Livestream Apple Keynote erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Was die Konkurrenten tun

Apple Watch: Was die Konkurrenten tun

Am Montagabend will Apple nähere Details zu seiner ersten Computeruhr verraten, die im April erscheinen soll. Der Konzern betritt einen Markt voller Wettbewerber, auch wenn sich dort bislang niemand durchgesetzt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring forward: Event-Kanal taucht auf dem Apple TV auf

Wenige Stunden vor Beginn des heutigen "Spring Forward"-Events ist Apples Event-Kanal wieder auf dem Apple TV aufgetaucht. Dieser trägt die Bezeichnung "Apple Events" und beinhaltet zudem Aufzeichnungen früherer Veranstaltungen. Wer kein Apple TV besitzt, kann die Übertragung auch über Apples Webseite betrachten oder natürlich unseren Live-Ticker auf MacTechNews.de verfolgen. Beginn des Events ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllRingtones Profi

Alles über Klingeltöne.
Sie können Klingeltöne aufnehmen, suchen und runterladen – alles in einer App!

Features:
* Konvertieren Sie Ihre iTunes Musik ringtone for free
* schaffen unbegrenzte Klingeltöne (keine zeitliche Begrenzung!), bis zu 40 Sekunden. (keine Längenbegrenzung!)
* Ton aufnehmen und speichern als Klingelton
* Suche und download free ringtones to your iPhone / iPod.
* 600.000 + frei Klingeltöne
* Suche Klingeltöne nach Namen
* Klingeltöne an Ihre Freunde per E-Mail senden

Download @
App Store
Entwickler: Wang Qi
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: neues 4K-Video, Dachkonstruktion beginnt

Nach dem Abriss des ehemaligen Hewlett Packard Geländes hat Apple vor einigen Monaten mit dem Aufbau des Apple Campus 2 begonnen. Man bekommt das Gefühl, dass die Apple Baustelle der Neubau ist, der von Externen am meisten dokumentiert wird. In regelmäßigen Abständen tauchen im Internet Drohnen-Videos auf, die den Baufortschritt zeigen.

campus2_090315

Campus 2: Neues 4K-Video

Youtuber MyithZ hat erneut seine Drohne in die Luft geschickt und neue Luftaufnahmen des Campus 2 aufgenommen. In einem Teilbereich des Raumschiff-Ringes ist die interne Struktur bereits fertig gestellt, so dass die Dachkonstruktion starten kann. Für den Campus 2 benötigt Apple unter anderem 2.400 Glaspanele für die Außenfassade. Diese stammen aus Deutschland und werden in der Nähe von Augsburg von der Firma Seele bzw. dessen Tochterunternehmen Sedak produziert.

Ende 2016 soll der Bau des Campus 2 fertig gestellt sein. Dann werden in der Nähe des jetzigen Campus ungefähr weitere 12.000 Mitarbeiter Platz finden. Auf dem Gelände werden neben dem Hauptgebäude, auch Parkhäuser, ein Fitness-Center, ein Auditorium und mehr errichtet.

Übrigens: Das Video wurde mit einer Tarot 680Pro Drohne une einer GoPro Hero4 Black Kamera aufgenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Week Weather: Das Wetter in einer neuen 7-Tage-Ansicht

Die neue Wetter-App Week Weather bietet vorausschauendes Wetter – in einer 7-Tage-Ansicht.

Während viele Wetter-Apps auf kurzfristige Prognosen setzen, denken die Macher von Week Weather langfristiger. Die unterschiedlichen Wetterlagen und Temperaturen werden in einem Zeitstrahl angezeigt, welcher von oben nach unten zu lesen ist. Verschiedene Farben und Icons machen es einfacher, das Wetter auf den ersten Blick zu erkennen. Jede Spalte steht für einen Tag der Wochen-Vorschau.

Week Weather Screen

Selbstverständlich dürft Ihr auch mehrere Orte speichern und zwischen den Vorhersagen wechseln. Neben den Temperaturen können auch Wind, Wolken, Luftfeuchtigkeit und andere Werte angezeigt werden. Die App bietet zwei verschiedene Farb-Schemen, zwischen denen Ihr nach Belieben wechseln dürft. Eine Detail-Ansicht, per Wischgeste erreichbar, zeigt alles Wissenswerte für einen ausgewählten Ort zu einer definierten Zeit. (ab iPhone 4S, ab iOS 8.1, deutsch)

Week Weather Week Weather
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 9.6 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gaming Review: Mad Catz C.T.R.L.i Controller für iOS Devices

mad-catz-monster-hunter

Wer auf Android und iOS deutlich intensiver spielt, hat bestimmt auch schon an diverse Bluetooth Controller gedacht. Wir haben uns den MadCatz C.T.R.L.i und den MadCatz C.T.R.L.R genauer angeschaut.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 jetzt kaufen und in monatlichen Raten zahlen

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurden im September 2014 vorgestellt und haben mittlerweile schon gute fünf Monate auf dem Buckel, doch sie gehören noch keineswegs zum alten Eisen – im Gegenteil. Mit den beiden neuen Flaggschiffen brachte Apple seit dem damaligen iPhone 5 wieder ein komplettes Redesign und erweiterte die Displaygröße von vormals 4 Zoll auf 4,7 und sogar 5,5 Zoll. Bekanntlich sind Apple Smartphones jedoch ein teurer Spaß, deren Preis sich nicht jeder auf einen Schlag leisten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An der Apple Watch Keynote per Liveticker teilnehmen

Unter dem Motto «Spring forward» findet an diesem Montag in San Francisco ein Apple Event im Yerba Buena Center for the Arts statt – und dabei wird Tim Cook endlich die finale Version der Apple Watch präsentieren. Wichtig: Die heutige Apple Keynote startet diesmal um 18:00 Uhr deutscher Zeit! Früher als sonst, da in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echtzeit-Animationen und neue FlyOver-Städte für Apples Karten

Apple hat in den vergangenen Wochen die eigene Karten-App erweitert: In London werden einzelne Wahrzeichen nun animiert dargestellt. Flyover ist zudem in weiteren Städten verfügbar.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch-Event: Apple schaltet Apple TV Kanal frei

Nicht nur der Offline-Modus des Apple Store gehört heutzutage zu den klassischen Vorbereitungsmaßnahmen bei einem Apple Event, auch der Event-Kanal auf dem Apple TV ist inzwischen schon obligatorisch geworden. Bereits in der vergangenen Woche auf der Event-Webseite angekündigt, ist heute Mittag nun der Livestream-Kanal auf dem Apple TV angekommen (via iFun). Der Stream wird darüber hinaus auch über die Apple Event-Webseiten am Rechner oder wahlweise über Safari am iPhone und iPad verfügbar sein wird. Als Systemvoraussetzungen gibt Apple weiterhin an: "Mindestens Safari 5.1.10 unter OS X 10.6.8 oder neuer, Safari unter iOS 6.0 oder neuer oder ein Apple TV der zweiten oder dritten Generation mit Softwareversion 6.2 oder neuer." Für all diejenigen, die die Keynote nicht in Bild und Ton mitverfolgen können, veröffentliche ich später selbstverständlich auch noch die Links zu verschiedenen Live-Tickern und gebe eine kurze Anleitung, wie man auch meinen Twitter-Ticker mitverfolgen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard Entertainment kündigt neue “Hearthstone”-Erweiterung “Blackrock Mountain”

Blizzard Entertainment kündigt neue “Hearthstone”-Erweiterung “Blackrock Mountain”

Blizzard Entertainment hat im Rahmen der PAX East eine neue Erweiterung für seinen Card-Battler Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) angekündigt. Sie trägt den Namen “Blackrock Mountain”, ist ein neuer Adventure Mode und soll im April erscheinen. Allerdings nicht auf einen Schlag, sondern wie bei “Naxxramas” über fünf Wochen Flügel für Flügel. Diese kosten je 6,99€ oder 700 Gold.

Insgesamt 31 Karten bringt “Blackrock Mountain” mit sich, in denen sich alles um Elementare, Zwerge und Drachen dreht. Einen kleinen Vorgeschmack liefert der oben eingebundene Trailer sowie diese Karten:
Blackrock Mountain iPhone iPadBlackrock Mountain iPhone iPad
Zudem hat Blizzard auf der PAX East auch noch einen kleinen Ausblick auf die neue iPhone-Version des Spieles gegeben, das in den kommenden Monaten erscheinen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Konkurrenten: Die 10 erfolgreichsten Smartwatches und Fitness-Tracker aus 2014

Hersteller, wie Samsung, Pebble oder Fitbit, haben schon längst das eine oder andere Modell einer Smartwatch oder eines Fitness-Trackers auf den Markt gebracht. Doch: Wie erfolgreich sind die einzelnen Apple Watch-Konkurrenten eigentlich? Das Statistik-Portal Statista hat eine Auswertung vorgenommen und die 10 erfolgreichsten Rivalen nach Geräte-Absätze im Jahr 2014 in eine Reihenfolge gebracht. Wo sich die Apple Watch wiederfinden wird, bleibt bis Ende des Jahres spannend.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.3: Kleiner Trick verschiebt Ordner in Ordner

ordnerDie aktuelle iOS-Version 8.1.3 dürfte in den kommenden Stunden zwar durch Version 8.2 ersetzt werden, bis dahin könnt ihr euch jedoch an einem Finger-Trick versuchen, der jetzt auf dem Youtube-Kanal “videosdebarraquito” veröffentlicht wurde und es gestattet, App-Ordner ineinander zu verschachteln. Das im Video gezeigte Verhalten des iPhone-Betriebssystems ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 versus Galaxy S6 – Ein Kampf der Giganten

Nachdem Apple im vergangenen Herbst das iPhone 6 und 6 Plus vorstellte, waren Apple Fans aus dem Häuschen. Größere Displays, praktische Features und die gewohnt hochwertige Verarbeitung ließen Fans weltweit auf die Apple Stores zustürmen. Am vergangenen Sonntag präsentierte der ärgste Konkurrent Samsung sein neuestes Spitzenmodell, das Galaxy S6. Es ist naheliegend, dass beide miteinander [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Promotion Aktion | Sky Gamblers Cold War kostenlos laden

Promotion Aktion | Sky Gamblers Cold War kostenlos laden
Die im Jahr 2013 erschienene Kampfflugsimulation Sky Gamblers Cold War lässt sich zur Zeit durch eine Promotion Aktion gratis laden. Um das normalerweise knapp 5 Euro teure Universal-Game kostenlos installieren zu können, muss man einen kleinen Umweg über die Promo-Seite von ign.com nehmen (über AppStore Button unten).
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Spring Forward”-Event live auf Apple TV gucken

Apples Spring Forward Event

Nutzer werden das “Spring Forward” Event live auf dem Apple TV verfolgen können. Dazu hat der iPhone-Hersteller die Oberfläche nun aktualisiert. Der spezielle “Apple Events”-Kanal ist ab sofort wieder über die ATV-Oberfläche verfügbar. Dort wird man heute ab 18 Uhr einen Livestream von Apples “Spring Forward”-Event ansehen. Apple wird dort mehr über die Apple Watch berichten, über Preis und Verfügbarkeit informieren. Alternativ wird man über die Webseite Apples unter apple.com/live ab 18 Uhr den Livestream verfolgen können, allerdings nur mit Apples Safari-Browser.

The post “Spring Forward”-Event live auf Apple TV gucken appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event um 18:00 Uhr: Apple Watch im Fokus

Wieder einmal blickt die IT-Welt gespannt auf Apple. Am heutigen Abend richtet der Mac- und iPhone-Hersteller ein Media-Event in San Francisco aus, auf dem die Apple Watch im Mittelpunkt stehen dürfte. Experten gehen davon aus, dass Apple auf der Veranstaltung die finalen Spezifikationen der Smartwatch bekannt geben und sich zu deren Preisen und Verfügbarkeit äußern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: So funktioniert Apple Pay mit der Apple Watch

Apple Pay

Eddy Cue kann es wohl nicht mehr abwarten und verrät deshalb schonmal ein paar Details zu Apple Pay auf der Apple Watch. Wir fassen euch seine Aussagen kurz zusammen.

Heute ab 18:00 Uhr deutscher Zeit, wird Apple mal wieder im Rahmen des „Spring forward“-Events den Apple-Fans  ein paar Updates vorstellen. Aller Voraussicht wird hier die Apple Watch im Mittelpunkt stehen. Die meisten Details konntet ihr hierzu ja schon im September 2014 bewundern, einzig die Preise sind bisher noch offen und wie Apple Pay mit der Apple Watch funktioniert – denkste!

Eddy Cue will wohl die Fangemeinde nicht mehr länger warten lassen und verrät deshalb die Details. Demnach muss die Apple Watch beim Anlegen entsperrt werden – entweder über die Eingabe eines Codes an der Uhr oder durch die Verwendung des Fingerabdrucksensors am iPhone (die iWatch wird nämlich keinen Fingerabdrucksensor besitzen). Dank des in der Smartwatch eingebauten NFC-Chips funktioniert Apple Pay dann, wenn die Apple Watch in der Nähe eines entsprechenden Terminals mit NFC-Funktion ist. Der Bezahlvorgang wird dann durch einen Doppelklick auf das Rad an der Seite der Uhr ausgelöst. Ein erneutes Entsperren ist nicht notwendig, solange der Träger oder die Trägerin die Smartwatch nicht zwischendurch abgelegt hat. Dieses Feature soll die Uhr laut Cue sowohl sicher als auch möglichst unkompliziert in der Nutzung machen. Zusammengefasst könnte also noch etwas kommen, denn die Show dauert immerhin 2 Stunden (und wir wissen ja schon fast alles). Trotzdem will ich euch jetzt nicht zu große Hoffnungen machen, aber spannend bleibt es auf jeden Fall. Schaltet also heute Abend (17:00) den Apfellike-Stream ein, denn dieser wird sicher ein Highlight des Abends. Einen schönen Tag wünscht euch Apfellike!

The post Eddy Cue: So funktioniert Apple Pay mit der Apple Watch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lagerbestände des MacBook Air verringern sich

Macbook Air mit Rekordverkäufen von Apple Mac Österreich

Schon letzte Woche wurde darüber berichtet, dass das MacBook Air in manchen Apple Stores nicht mehr sofort verfügbar ist, sondern eine kleine Lieferzeit ausgewiesen worden ist. Nun haben wir auf Amazon entdeckt, dass sich nur noch sehr wenige Geräte im Amazon-Lager befinden und dies ist meist ein sehr eindeutiges Anzeichen dafür, dass sich irgendwas in diesem Bereich bewegen wird. Amazon gibt an, dass nur noch 2 Stück der MacBook Air 13 Zoll-Modelle verfügbar sind.

Bildschirmfoto 2015-03-09 um 07.40.31

Vielleicht doch heute Abend?
Es ist immer noch sehr ungewiss, ob Apple wirklich ein MacBook Air 12-Zoll Retina präsentieren wird. Zudem kann man sehr schwer einschätzen, ob Apple nicht einfach ein kleines Update der MacBook Air-Serie auf den Markt wirft, um die Kunden etwas zufriedenzustellen. Warten wir bis heute Abend, dann wissen wir auf jeden Fall mehr!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼