Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

296 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. März 2015

Wild Wild West – Der Strategie-Hit Desperados: Wanted or Alive ist für Mac erschienen

Der sächsische Publisher Runesoft hat die Mac-Version des Strategie-Klassikers Desperados: Wanted or Alive veröffentlicht. Das Original ist von Spellbound entwickelt worden und bereits im Jahre 2001 für Windows-PCs bei Infogrames erschienen. Das Spiel hat damals überwiegend gute Kritiken erhalten. Es orientiert sich vom Spielprinzip her an Commandos (Testbericht der Mac-Version). Während man allerdings im Letzteren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FREAK-Attack-Lücke bedroht verschlüsselte Netzwerkverbindungen

Ein Sicherheitslücke erlaubt den Angriff von HTTPS-Verbindungen, welche per SSL/TLS verschlüsselt sind. Die von Sicherheitsforschern im Rahmen des State Machine Attack-Projekts entdeckte Lücke wurde auf den Namen FREAK-Attack getauft und knackt dabei als Man-In-The-Middle-Angriff die gesicherte Verbindung. Die Daten können sowohl gelesen als auch manipuliert werden.

Den 6 betrachten ...

FREAK-Attack-Lücke bedroht verschlüsselte Netzwerkverbindungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iF Design Award 2015 für die Apple Watch

Bereits vor ihrem Verkaufsstart ist die Apple Watch erfolgreich – und hat einen der wichtigsten internationalen Designpreise gewonnen. Am Wochenende wurden die iF Design Awards 2015 in München verliehen, seit 1953 ein Preis für herausragende Gestaltungsleistungen. Die Designszene hat sich in einer spektakulären architektonischen Kulisse in der BMW Welt zum Empfang getroffen – und natürlich ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 2015: Spezifikationen tauchen auf

Bereits heute Mittag haben wir das bevorstehende MacBook Air 2015 Upgrade thematisiert. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple am kommenden Montag nicht nur weitere Details zur Apple Watch verrät, sondern auch über das MacBook Air spricht. Neben einem komplett neuen 12“ Retina MacBook Air wird das Upgrade der bisherigen 11“ und 13“ Modelle erwartet.

mba2015_leak2

Zu fortgeschrittener Stunde tauchen die Spezifikationen zum MacBook Air 2015 auf. Genauer gesagt, sind es Informationen zum kommenden 13“ Modell. Screenshots, die im chinesischen Feng.com Forum (via Macrumors) aufgetaucht sind, deuten daraufhin, dass das Update kurz bevor steht. Die Vorstellung am kommenden Montag wird in unseren Augen immer wahrscheinlicher.

MacBook Air 2015 mit Intel Broadwell Chips

Glaubt man dem Forum-Teilnehmer, so handelt es sich um ein MacBook Air 2015, welches von Foxconn produziert wurde. Die Screenshots zeigen die Systeminformationen zum Low-end 13“ MacBook Air (MacBookAir7,2) mit 1,6GHz i5-5250U Broadwell Prozessor, und Intel HD Graphics 6000 Grafikkarte. Das Gerät kommt standardmäßig mit 4GM RAM und bietet eine unveränderte Displayauflösung von 1440 x 900 Pixel.

mba2015_leak1

Das MacBook Air setzt auf eine interne OS X Yosemite Build. Die Überprüfung der Seriennummer ergibt, dass diese derzeit als „ungültig“ ausgewiesen wird. Dies mag daran liegen, dass die Geräte noch nicht offiziell auf dem Markt sind.

Eine ebenso veröffentlichte Tabelle zeigt das MacBook Air 2015 in drei Ausführungen. Zwei Modelle setzen auf den genannten 1,6GHz Core i5 Prozessor, Intel HD Graphics 6000, 4GB RAM und kommen mit 128GB bzw. 256GB SSD. Das High-End-Modell verfügt demnach über einen Core i7-5650U Broadwell Prozessor, Intel HD Graphics 6000, 8GB und 512GB SSD. Weitere Upgrade-Optionen dürfte es geben.

mba2015_leak3

Über das 11“ MacBook Air gibt es keine Informationen. Sollte Apple das 11“ ebenso upgrade, so wird Apple die gleichen Intel Broadwell Chips verbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: #Captain, Veter und viele App-Rabatte

AppSalat am 04.03.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Veter heute kostenlos. Wir waren ja ohnehin gerade beim Thema Wetter-Apps. Die farbenfrohe App – je nach Wetter – namens Veter kann heute kostenlos mitgenommen werden.

Veter
Preis: Kostenlos

App-Tipp: Tap a Gap. Das Spiel Tap a Gap ist neu im Store und bietet sich für die kurzweilige Unterhaltung zwischendurch an.

[Direktlink]

tap a gap
Preis: 1,99 €

Zeichnen auf dem iPad. Wer auf dem iPad gerne Kunstwerke zeichnet oder zumindest das genau bald tun möchte, kann sich mit der neuen App Forge von Adonit eindecken. Das Besondere: Das Mal-Werkzeug verfügt über Ebenen, die übereinander gelegt werden.

Forge by Adonit
Preis: Kostenlos

Lieber Comics als Malen? Zugegeben, diese App ist nicht unbedingt für den Alltagseinsatz gedacht. Dafür kann Comicbook! sicher kurzweilig spannend sein, wenn das erste Comic aus eigenen Fotos erstellt wird. Kostenlos.

ComicBook!
Preis: 2,99 €

#Captain Neu im Store und relativ clever: #Captain sammelt Hashtags von Twitter, Facebooks und Instagram an einem zentralen Ort.

iOS Apps im Angebot

Produktivität: “Easy Annotate” (iPad) lässt euch zwei PDFs gleichzeitig lesen und bearbeiten – gratis statt €4.99.

Spiele: “Trambo” (Universal) ist ein einfach zu bedienender “Zwei-Finger-Plattformer” mit viel Spaß garantiert  – gratis statt 99 Cent.

Trambo
Preis: Kostenlos

Spiele: “Wheel & Deal” (Universal). Ausgestattet mit einem Hover-Fahrzeug samt integrierter Waffe muss man sich auf einem Spielfeld gegen Gegner beweisen – gratis statt €2.99.

Wheel & Deal
Preis: Kostenlos

Produktivität: “Writebox” (Universal), ein einfacher MarkUp-Texteditor – gratis statt €1.99.

Writebox
Preis: Kostenlos

Gesundheit: “PaceDJ” (iPhone) lässt euch das Tempo eurer Musik selbst festlegen, zum Beispiel um es der Renngeschwindigkeit anzupassen – gratis statt €2.99.

Spiele: Ähnlich wie Monument Valley: “Back to Bed” (Universal) – 99 Cebt statt €3.99.

Back to Bed
Preis: 0,99 €

Produktivität: “Life Graphy” (iPhone) lässt euch Ziele festlegen und eure Gewohnheiten prüfen – gratis statt €1.99.

Produktivität: “Phone Book Pro” (Universal) ist eine simple Kontaktverwaltung mit vielen Funktionen zum Filtern und Gruppieren – gratis statt €1.99.

Fotografie: “Circular+” (Universal) drückt eure Fotos in Kugelformen – gratis statt €1.99.

Circular+
Preis: 1,99 €

Mac Rabatte im App Store

Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “Zen Stones HD”. Sie verlangt 99 Cent statt der vergangenen €9.99.

Zen Stones HD
Preis: 0,99 €

“Numeric Notes” heute komplett kostenfrei! Vorher: 99 Cent.

Notizen-Hilfsprogramm
Preis: Kostenlos

Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Bits” heute von €4.99 gesenkt.

Bits
Preis: Kostenlos

“Notepad+ – Simple Document…” gibts zum Sparpreis von 99 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €1.99.

€1.99: Der Sparpreis für “PDF to Microsoft Word”. Schnell zuschlagen, sonst steigen die Kosten wieder auf €9.99.

PDF to Microsoft Word
Preis: 9,99 €

“Mandolin Notes Finder” gibts im Mac App Store für lau! Die €2.99 sind geschenkt.

Mandolin Notes Finder
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “ViolaNotesFinder” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €2.99.

ViolaNotesFinder
Preis: Kostenlos

“One Cloud Backup” mit Rabatt: €1.99 früher. Heute: 99 Cent.

One Cloud Backup
Preis: 0,99 €

Mit “Balalaika Tuner” spart ihr €1.99 – Heute kostet die App kein Geld.

Balalaika Tuner
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahrheit oder Fälschung? Angebliche Spezifikationen der nächsten MacBook Air

Die Gerüchte, wonach Apple neben der Apple Watch auf dem Event am kommenden Montag auch ein Update für seine MacBook Air Linie vorstellen könnte, nehmen weiter Fahrt auf. Bereits für Ende Februar hatten einige Beobachter neue 11"- und 13"-Modelle erwartet. Bis heute ist jedoch nichts geschehen. Dies könnte sich am kommenden Montag ändern - und dabei könnte dann nicht nur das komplett neue 12" MacBook Air mit Retina Display vorgestellt werden, sondern auch Spezifikationsupdates für die beiden bestehenden Modellvarianten. In einem chinesischen Forum sind nun Screenshots aufgetaucht, die angeblich von eben jenen Modellen stammen und die neuen Spezifikationen zeigen sollen. Das als "MacBookAir7,2" geführte 13"-Modell soll demnach über einen neuen Intel Broadwell Core 1,6 GHz i5-5250U Prozessor und eine Intel HD Graphics 6000 verfügen. Darüber hinaus ist ein leicht stärkerer 7.422 mAh Akku zu erkennen. Weitere Spezifikationen sprechen von 4 GB Arbeitsspeicher und einer Displayauflösung von 1440×900 Pixeln, was auch den aktuellen Modellen entspricht. Die Quelle des Forumposts verrät zudem, dass es Modellvarianten mit 128 GB oder 256 GB Speicher und optional ein Modell mit 2,2 GHz Intel Core i7-5650U Prozessor mit 512 GB Speicher und 8 GB RAM geben soll.

Einen Haken hat die Geschichte jedoch, wie die Kollegen von AppleInsider bemerken. So fehlt auf dem Screenshot der übliche Zusatz für die Markteinführung des Geräts, wie z.B. "Early 2015". Insofern kann es sich bei den zu sehenden Spezifikationen auch um plumpe Fälschungen handeln. Am Montag sind wir alle schlauer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mit 2GB RAM und integrierter Apple SIM?

Bevor Apple das iPhone 6S im Herbst dieses Jahres auf den Markt bringt, wird der Hersteller zuvor viele weitere Produkte präsentieren. In erster Linie denken wir dabei an die Apple Watch, die im kommenden Monat in den Handel kommt. Nichtsdestotrotz dürfte Apple mitten in der Entwicklung des iPhone 6S stehen. Am heutigen Tag tauchen neue Gerüchte zur kommenden iPhone Generation auf.

iphone6_test3

Beim iPhone Design dürfte es in diesem Jahr keine großen Überraschungen geben, vielmehr wird sich Apple auf Verbesserungen unter der Haube konzentrieren. Appleinsider hat am heutigen Tag zwei weitere Appetithäppchen parat.

2GB RAM beim iPhone 6S?

Von einer mit der Materie vertrauten Person, die in der Vergangenheit zuverlässige Informationen geliefert hat, konnten die Kollegen in Erfahrung bringen, dass Apple beim iPhone 6S & iPhone 6S Plus auf 2GB Arbeitsspeicher setzen wird. Seit dem iPhone 5 im Jahr 2012 kommen 1GB RAM zum Einsatz. Im Gegensatz dazu setzt Apple seit letztem Jahr beim iPad Air 2 bereits auf 2GB Arbeitsspeicher. Bereits vor längerem hieß es, dass Apple beim iPhone 6S auf 2GB RAM setzt.

Vorinstallierte Apple SIM?

Die Insiderquelle teilt mit, dass Apple darüber nachdenkt, dem kommenden iPhone eine vorinstallierte Apple SIM zu spendieren. Diese debütierte beim iPad Air 2 und erlaubt es Anwendern, Kurzzeitverträge bei verschiedenen Mobilfunkprovidern zu buchen. Bisher setzt das Unternehmen nur in den USA und in Großbritannien auf die Apple SIM.

Ob Apple diesen Schritt tatsächlich auch beim iPhone wagt, bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit gab es bereits Proteste seitens der Mobilfunkbetreiber, als solche Überlegungen aufkamen. Als Grund wurde genannt, dass man die Bindung zum Kunden nicht verlieren möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S und 6S Plus wohl mit Apple-SIM und 2 GB RAM

Nächsten Montag steht erst mal das Apple Event zur Watch an, doch nun gibt es Gerüchte zum nächsten iPhone.

Schon zu Wochenbeginn gab es die ersten Spekulationen zur kommenden Modell-Generation. Jetzt bestätigen neue Informationen von AppleInsider diese Gerüchte. Auch die Kollegen haben gehört, dass es in der nächsten Generation wieder zwei Modelle geben wird: das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus. Die neuen Smartphones sollen mit 2 GB Arbeitsspeicher und der Apple-SIM ausgestattet sein. Das iPad Air 2 verfügt bereits über 2 GB RAM.

iPhone 6 Kamera

Spannender sind die Spekulationen um eine Apple-SIM. Wenn sie kommt, müsstet Ihr keine langfristigen Verträge mehr abschließen. Vielmehr könntet Ihr direkt auf dem Gerät wählen, welchem Mobilfunkanbieter Ihr den Vorzug gebt. So läuft es in den USA. Ob Apple dieses System auch in Europa, wo viele Kunden traditionell bei einem Provider ihr iPhone kaufen, durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bereits im April in Deutschland?

Eine Woche vor der anstehenden Special Event am 9. März, nehmen die Gerüchte wie üblich zu. Vor allem hinsichtlich der vor der Veröffentlichung stehenden Apple Watch mehren sich die Meldungen. Da der Verkaufsstart von Apples neustem iDevice für...

Apple Watch bereits im April in Deutschland?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stronghold Kingdoms

Schließt Euch tausenden von Spielern an, errichtet mächtige Burgen und kämpft um die Krone. Setzt Euch in einem mittelalterlichen Dorf nieder und erbaut eine furchteinflößende Festung, um es zu beschützen. Kämpft Euch durch das mittelalterliche Europa und andere Kontinente, um die Macht zu ergreifen. Übt Euch in politischen Machtkämpfen und schließt Pakte mit hinterhältigen Häusern. Führt Eure Gefährten in den Kampf um Ruhm und Ehre.

Wählt Euren eigenen Weg zum Thron und werdet König des ersten Stronghold MMO auf Mac!

Hauptmerkmale:

• Bauen Sie Ihre eigene Online-Burg – Lassen Sie die anstürmenden Feindesheere an Ihren Verteidigunsstellungen zerschellen und starten Sie anschließend den Gegenangriff!
• Errichten Sie das perfekte Dorf – Planen Sie den Grundriss Ihrer Siedlung, positionieren Sie sorgsam Gebäude, um die maximale Produktivität zu erreichen und sehen Sie schließlich dabei zu, wie Ihr Dorf zum Leben erwacht.
• Steigen Sie vom Bauern zum Baron auf – Vollführen Sie Ihren majestätischen Aufstieg durch die Ränge auf Ihrem Weg zur Macht. Halten Sie nicht eher inne, bis Sie selbst die Krone auf dem Haupt tragen.
• Erforschen Sie einen umfangreichen Technologiebaum – Sind Sie Landwirt, Händler, Diplomat oder Kriegsherr? Erforschen Sie neue Technologien, um die Konkurrenz zu überflügeln.
• Kämpfen Sie für Ihre Fraktion – Treten Sie einer Vereinigung bei, stellen Sie Ihre Truppen gegen Ihre Widersacher auf und kehren Sie als glorreicher Sieger mit dem feindlichen Banner zurück!
• Spielen Sie kostenlos! – Stronghold Kingdoms ist ein Free to Play-Titel, der weder ein Abonnement, noch Vorauszahlungen erfordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Design-Beispiele und App-Beispiele

Langsam geht es auf die Zielgerade zu. Ähnlich wie beim iPhone 6 werden sich auch vor der Veröffentlichung der Apple Watch viele potentielle Käufer fragen, welche Gerätegröße für sie die Richtige ist. Wir stellen Euch zwei interessante Webseiten vor, mit denen die Entscheidung leichter fällt. MixYourWatch.com: Das Prinzip von MixYourWatch ist ziemlich einfach zu erklären. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: WhatsApp Problem, Hearthstone & viele Rabatte

Auch am heutigen Mittwoch liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Monument Valley gewinnt Preis

Das bekannte Puzzle-Spiel hat den Preis für das “beste mobile Spiel 2014″ gewonnen:

Monument Valley Monument Valley
(2519)
3,99 € (uni, 253 MB)

Batman: Arkham Underworld vorgestellt

Das neueste Batman-Spiel wurde bereits in der Beta-Version veröffentlicht:

hier für die Beta anmelden

iTopnews-App des Tages

Der Messenger, ein Threema-Konkurrent, ist seit dem letzten Update End-to-End-verschlüsselt– hier Details:

Signal - Private Messenger Signal - Private Messenger
(174)
Gratis (iPhone, 12 MB)

Neue Apps

Nehmt die Lanze in die Hand und arbeitet Euch durch die 150 Level:

Knights & Snails Knights & Snails
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 78 MB)

Die App erlaubt Euch Ausschnitte von Screenshots zu extrahieren und diese zu teilen, zum Beispiel bei Twitter:

OneShot for Screenshots OneShot for Screenshots
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 23 MB)

Die Anwendung behält Hashtags von Twitter, Facebook, Instagram und Vine im Auge:

Hier zeichnet Ihr Eure Ideen mit verschiedenen Stiften auf und speichert die Werke:

Forge by Adonit Forge by Adonit
(10)
Gratis (iPad, 181 MB)

Instagram-Fotos lassen sich mit dieser App einfach herunterladen:

Downloader For Instagram Downloader For Instagram
Keine Bewertungen
Gratis (9.9 MB)

Updates

Neues Update mit Bugfixes für den Messenger. Viele User klagen nach dem Download über Problem bzw. vermehrte Abstürze:

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(143873)
Gratis (iPhone, 34 MB)

Die umfangreiche Foto-App kommt mit besseren Design und Optimierungen bei der Auswahl der zahlreichen Effekte:

Photo Editor von Aviary Photo Editor von Aviary
(1265)
Gratis (uni, 30 MB)

Das Update für das amüsante Casual Game bringt kleinere Bugfixes:

Barney Blinddarm Barney Blinddarm
(5)
Gratis (iPhone, 27 MB)

Die App, die die Klicks auf Webseiten überwacht, wurde mit diversen Fehlerverbesserungen ausgestattet:

Quicklytics for Google Analytics Quicklytics for Google Analytics
(172)
Gratis (uni, 7.7 MB)

Der mächtige Texteditor verbessert den Umgang mit der Tastatur:

Daedalus Touch – Text Editor für iCloud Daedalus Touch – Text Editor für iCloud
(262)
0,99 € (uni, 7.8 MB)

Das Game liefert neue Karten und diverse weitere Verbesserungen:

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(4005)
Gratis (iPad, 601 MB)

(Autoren: Stefan, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Website zeigt interaktive Vorschau von Apple Watch-Apps

WatchAware

“WatchAware” hat mit App-Entwicklern von Apple Watch Apps zusammengearbeitet und nun eine eigene Seite eingerichtet, die potentiellen Käufern die Möglichkeit bietet, Apple Watch-Apps schon vor der Präsentation interaktiv zu erleben. Darunter befinden sich populäre Apps wie beispielsweise Twitter oder Facebook, die auch zum Verkaufsstart auf der Smartwatch zur Verfügung stehen werden.

Wer an der Apple Watch interessiert ist, kann sich hier einen recht guten Überblick verschaffen, was in einigen Wochen auf uns zukommen wird. Die Apps haben vielfach starke Design-Änderungen erfahren müssen, damit sie auch auf dem kleinen Apple Watch-Display reibungslos funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro Rabatt auf iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5S bei der Telekom

Gute Nachrichten für alle, die derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6 mit Vertrag, iPhone 6 Plus mit Vertrag oder sonstigen Smartphones mit Vertragsbindung nachdenken. Die Deutsche Telekom hat eine Rabattaktion gestartet, bei der ihr 100 Euro beim Kauf eines neuen Top-Smartphones erhaltet. Solltet ihr ernsthaft über einen neuen Mobilfunkvertrag nachdenken, so werft einen Blick auf der Webseite der Telekom vorbei.

telekom

Am heutigen Tag hat die Telekom eine neue Rabattaktion gestartet. Bei dieser Frühlingsaktion erhaltet ihr bis zu 100 Euro Rabatt auf ausgewählte Top-Smartphones. Glücklicherweise sind das iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPhone 5S, aber auch viele weitere Smartphones, wie z.B. das Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy Note Edge, Samsung Galaxy Note 4 und Sony Xperia Z4 dabei. Das Motto lautet „Das weckt Frühlingsgefühle. Bis zu 100 Euro Rabatt auf Top-Smartphones“. Das Aktionsangebot ist gültig vom 04.03. – 14.03.2015 bei Neuabschluss eines an der Aktion teilnehmenden MagentaMobil Tarifes in Verbindung mit ausgewähltem Top-Smartphone. Nur solange der Vorrat reicht.

100 Euro Rabatt auf iPhone 6, iPhone 6 Plus und weiteren Smartphones

Unter anderem nimmt der Tarif Telekom MagentaMobil L an der Aktion teil. Dieser bietet euch eine Telefon und SMS-Flat in alle Netze, eine Internet-Flat mit bis zu 50MBit/s (LTE50), 1,5GB Highspeed-Volumen, doppelte Surfvolumen und maximale LTE-Geschwindigkeit im ersten Monat sowie drei Monate Spotify Premium kostenlos. Der monatliche Preis in Verbindung mit dem iPhone beträgt in den ersten 12 Monaten 53,95 Euro, anschließend werden 59,95 Euro fällig. Nur Online-Besteller sparen im ersten Jahr.

Im MagentaMobil M zahlt ihr für das iPhone 6 16GB nur 19,95 Euro anstatt 119,95 Euro, für das 64GB Modell nur 119,95 anstatt 219,95 Euro und für das 128GB Modell nur 219,95 Euro anstatt 319,95 Euro.

Aktion im Detail:

  • Aktion gültig vom 04.03. – 14.03.2015
  • Aktionsrabatt auf z.B. folgende ausgewählte Geräte):
  • iPhone 6 (16GB) im MagentaMobil M mit Top-Handy für nur 19,95 Euro statt 119,95 Euro
  • Samsung Galaxy S5 LTE+ im MagnetaMobil S mit Handy für nur 9,95 Euro statt 99,95 Euro
  • Sony Xperia Z3 im MagnetaMobil S mit Handy für nur 59,95 Euro statt 159,95 Euro
  • Gültig in den Tarifen MagentaMobil S-L mit Handy/ Top-Handy

In unseren Augen erhaltet ihr bei der Telekom das beste Netz Deutschlands. Dies wurde erst in den vergangenen Monaten in unterschiedlichen Mobilfunktests festgestellt.

Hier geht es zur Telekom Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenig überraschend: Nächstes iPhone angeblich mit Apple-SIM und 2 GB RAM

Bereits am Sonntag gab es den ersten Schwung von Gerüchten zu den diesjährigen iPhone-Generationen. Nun legen die Kollegen von AppleInsider diesbezüglich noch einmal nach. Wirklich überraschendes fördern sie dabei jedoch nicht zu Tage wenn man nur einmal ein wenig darüber nachdenkt. Demnach sollen das momentan unter dem Namen "iPhone 6s" und das "iPhone 6s Plus" als erste iPhones mit 2 GB Arbeitsspeicher und der Apple-SIM ausgestattet sein. Beides würden die iPhones dann vom iPad Air 2 erben, welches über die selben Spezifikationen verfügt. Dass das iPhone dies tut, kam auch in der Vergangenheit, beispielsweise beim Einsatz von LTE vor. Interessant könnte es bei der Apple-SIM werden. Hiermit könnten Nutzer direkt auf dem Gerät entscheiden, bei welchem Mobilfunkanbieter sie ihr Gerät nutzen möchten, ohne dabei langfristige Verträge abschließen zu müssen. Dies gilt zumindest in den USA. Ob es auch hierzulande so kommen wird, muss man ebenso abwarten, wie die Frage, ob Apple diesen Schritt wirklich gehen wird. So hatte der Apple-Manager Greg Joswiak im vergangenen Jahr, unmittelbar nach der Vorstellung des iPad Air 2 verlauten lassen, dass die Lage beim iPhone anders sei, da die meisten Kunden ihr Gerät direkt über den Provider beziehen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlastBall Max: Tolles Puzzle-Spiel um Kugelreihen und Quadrate fordert die grauen Zellen

Puzzle-Games gibt es mittlerweile zuhauf im deutschen App Store. BlastBall Max allerdings verfügt über ein spezielles, aber ebenso herausforderndes Gameplay.

BlastBall Max 1 BlastBall Max 2 BlastBall Max 3 BlastBall Max 4

BlastBall Max (App Store-Link) lässt sich als Universal-App seit dem 26. Februar dieses Jahres aus dem deutschen App Store auf iPhones, iPod Touch und iPads herunterladen, die neben 54 MB an freiem Speicherplatz auch den Kaufpreis von 2,99 Euro investieren können. Alle Inhalte des Spiels stehen bereits in deutscher Sprache bereit, In-App-Käufe oder Werbebanner sucht man lobenswerterweise in BlastBall Max vergebens.

Das Spiel lässt sich ins Genre der Puzzle-Games einordnen und bietet ein ungewöhnliches Gameplay, das mir in dieser Form noch nicht im App Store untergekommen ist. In insgesamt 80 verschiedenen Missionen ist es das Ziel des Spielers, möglichst hohe Punktzahlen durch die abwechselnde Kombination aus passenden Kugelreihen auf dem Spielfeld sowie dem Verschieben von Quadraten auf selbigem zu erreichen. Das klingt zunächst kompliziert, erschließt sich dem Spieler dank eines einführenden, sehr umfangreichen Tutorials aber sehr schnell.

Spezial-Kugeln sind in BlastBall Max Segen und Fluch zugleich

Abwechselnd bekommt der Spieler von BlastBall Max entweder eine gelbe oder eine lilafarbene Kugel zur Verfügung gestellt, mit der er auf dem Spielfeld mindestens Fünferreihen einer Farbe bilden muss. Zwischen diesen Zügen heißt es außerdem, die vorhandenen Quadrate auf dem Spielfeld zu verschieben, um so eventuell weitere Fünferreihen zu bilden. Im weiteren Spielverlauf gesellen sich auch Spezial-Kugeln durch das Verbinden von Fünferreihen hinzu, beispielsweise solche, mit denen die Quadrate gedreht oder auch die Farbe einer Kugel gewechselt werden können. Auf diese Weise wird das Spielgeschehen zwar deutlich anspruchsvoller, ist aber immer noch leicht zu durchschauen.

Leider gibt es auch andere Spezial-Kugeln, die sich nicht positiv auf das Gameplay auswirken: Eine Stopp-Kugel verhindert das Verschieben der entsprechenden Quadrate, und eine Bomben-Kugel muss binnen weniger Züge mittels einer Fünferreihe vom Screen gelöscht werden, um ein vorzeitiges Ende der Partie zu verhindern. Spielt man BlastBall Max zudem regelmäßig, lassen sich täglich kleine Boni nutzen, mit denen man die Missionen noch einfacher absolvieren und bessere Highscores erzielen kann. Auch eine Game Center-Anbindung ist für BlastBall Max vorhanden, sofern man seine Ergebnisse mit anderen Spielern teilen möchte. Wer sich für knifflige, anspruchsvolle Puzzles interessiert, sollte dieser Neuerscheinung definitiv einen genaueren Blick schenken – es lohnt sich.

Der Artikel BlastBall Max: Tolles Puzzle-Spiel um Kugelreihen und Quadrate fordert die grauen Zellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phone Book Pro – Einfache kontakt verwaltung

Diese App wird Ihnen helfen, Ordnung zu bringen zu deinem Adressbuch!
Ob Sie mit iCloud, Exchange oder Google Kontakte, mit “Telefonbuch”, können Sie Ihre Kontakte verwalten effizient.

SIE WERDEN IN DER LAGE SEIN:
• finden Sie schnell die Kontakte, die Sie brauchen
• speichern Sie Ihre eigenen Gruppen Kontakte
• sofort senden group Nachrichten & E-Mails
• entfernen Sie doppelte Kontakte
• filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• reinigen Sie das Adressbuch von unnötigen Kontakten
• backup und restore Kontakte auf Ihrem iOS-Gerät ohne computer oder Synchronisierung

MERKMALE:
• schnelle Suche
• favoriten kontakte
• schnellen Zugriff auf Ihre eigenen Kontakt
• erstellen, ändern, löschen und batch löschen Kontakte, Gruppen und Filter
• exportieren von Kontakten zu vcard per e-Mail, Nachricht oder über iTunes Dateifreigabe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coconut Battery: Mac-App verrät Details über den iOS-Akku

Insbesondere der iPhone-Akku ist ein leidiges Thema, denn prinzipiell ist das Smartphone zu schnell leer. Ein paar Details über eurer Gerät verrät euch Coconut Battery.

Coconut Battery iPhoneEingefleischten Mac-Nutzern dürfte der Name Coconut Battery (Download-Webseite) bereits ein Begriff sein. Die kostenlose Applikation verrät nicht nur das Alter des Macs und der Batterie, sondern auch die bisherigen Ladezyklen und den aktuellen Zustand des Akkus. Damit soll die Frage beantwortet werden: Wie gut ist der integrierte Akku des MacBooks tatsächlich noch. Coconut Battery ist dabei sehr übersichtlich gestaltet und bietet sogar Graphen zur optischen Darstellung an.

In der neuen Version 3.2 bietet Coconut Battery auch eine Unterstützung für an den Mac angeschlossene iPhones oder iPads. Dort fallen die Daten zwar nicht ganz so umfangreich aus, aber immerhin werden Details wie Herstellungsdatum, Ladezyklen, Temperatur, aktueller Status sowie die noch mögliche Kapazität angezeigt. Das kann euch eventuell dabei helfen, defekte oder nur noch sehr schwache Akkus ausfindig zu machen.

Was tun bei schwacher Akku-Leistung?

Oftmals sind es aber Software-Probleme, die für Probleme und kurze Akkulaufzeit sorgen. Glücklicherweise misst Apple seit iOS 8 den Stromverbrauch von Apps und macht diese Information für euch gut sichtbar. In den iOS-Einstellungen und Allgemein – Benutzung – Batterienutzung könnt ihr genau einsehen, welche Apps in den letzten 24 Stunden sowie sieben Tagen prozentual am meisten Energie verbraucht haben. Sollten hier ungewünschte Gäste auftauchen, kann man das Akku-Problem meist schnell lösen. Wie die Statistiken bei anderen Nutzern aussehen, könnt ihr bei uns im Forum nachschauen.

Schwieriger wird es, wenn es bei der Batterienutzung keine auffälligen Apps gibt. Ob doch irgendwo ein Prozess im Hintergrund läuft, kann man ebenfalls in den Einstellungen herausfinden: Sind Nutzungs- und Standby-Dauer seit der letzten kompletten Ladung exakt gleich lang, ist irgendwo der Wurm drin. Normalerweise sollte die Nutzungsdauer deutlich kürzer ausfallen.

Das Problem genauer einzugrenzen, fällt von außerhalb sehr schwer. Wenn das Beenden von Apps und ein Soft-Reset keine Besserung bringen, muss man es auf die harte Tour versuchen: Das iPhone oder iPad auf Werkseinstellungen zurücksetzen und das zuvor gesicherte Backup nicht sofort zurückspielen. Gibt es danach keine Auffälligkeiten, lag es am System. Macht der Akku weiterhin zu schnell schlapp, sollte man sich direkt an Apple wenden – ein Hardware-Defekt ist wahrscheinlich.

Der Artikel Coconut Battery: Mac-App verrät Details über den iOS-Akku erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 2 GB RAM und Apple-SIM?

Auf zuverlässiger Quelle will man bei AppleInsider erfahren haben, dass der A9-Prozessor des iPhone 6s mit 2 GB RAM ausgestattet sein wird. Momentan verfügt ausschließlich der A8X des iPad Air 2 über 2 GB RAM, während sich der A8 im iPhone 6 mit 1 GB zufrieden geben muss. Spürbar ist der RAM-Zuwachs vor allem bei viel geöffnet Apps und Safari-Tabs - mit 2 GB ist der Wechsel schneller und es kom...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. März (8 News)

+++ 19:27 Uhr – Apple: iPhone 6 ist meistverkaufte Smartphone +++

Der Statistikdienst Kanter zeigt auf, dass das iPhone 6 das meistverkaufte Smartphone in Deutschland ist. Es wurde der Zeitraum November 2014 bis Januar 2105 zur Bewertung herangezogen.

+++ 15:34 Uhr – Deutsche Bahn: WLAN auf für IC +++

RP Online berichtet, dass die Deutsche Bahn nicht nur die ICE-Flotte mit WLAN ausstatten will, sondern auch die IC-Züge.

+++ 15:34 Uhr – Apple: Sicherheitspersonal fest angestellt +++

Apple wird das Sicherheitspersonal, das in Cupertino rund um das Hauptquartier eingesetzt wird, fest anstellen, statt eine Drittfirma zu beauftragen.

+++ 14:42 Uhr – Musik: Tom Odell-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “Long Way Down” von Tom Odell kostet nur heute 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 8,99 Euro. Unter anderem mit den Songs “Another Love” und “Can’t Pretend”.

+++ 6:55 Uhr – Apple Watch: iF Design Award +++

Bereits vor dem offiziellen Start hat die Apple Watch den iF Design Award für sein außergewöhnliches Äußeres erhalten. Alle Informationen zum Preis könnt ihr auf dieser Webseite nachlesen.

+++ 6:53 Uhr – Freak: Apple arbeitet bereits an einem Bugfix +++

Gestern Abend ist eine Sicherheitslücke bekannt geworden, die neben Android-Browsern auch Safari auf dem iPhone und Mac betrifft. Freak soll es bereits seit einem Jahrzehnt geben und kann Webseiten befallen, um dort persönliche Daten abzufangen. Apple arbeitet an einem Bugfix.

+++ 6:51 Uhr – Apple Watch: Ein wenig mit Apps spielen +++

Ihr wollt vor dem offiziellen Start der Apple Watch schon ein wenig mit Apps spielen und euch an die Bedienung gewöhnen? Dann ist diese Webseite die richtige Adresse für euch.

+++ 6:49 Uhr – CarPlay: Endlich auch bei Koenigsegg +++

Darauf haben wir lange gewartet: Im neuen Regera bietet Koenigsegg endlich CarPlay. Unsere Bestellungen ist schon raus! 0 auf 400 in 20 Sekunden, 1.800 Pferdestärken, ein V8 und drei Verbrennungsmotoren. Was? Hall0? Ein Traum? Verdammt…

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. März (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armbänder und Gehäuse: Hier könnt ihr eure Apple Watch kombinieren

Wer ob der zahlreichen Möglichkeiten, die die Apple Watch für das Design bietet, noch keinen Überblick über die Optionen hat, sollte sich diese neue Seite genauer anschauen.

1425493015 Armbänder und Gehäuse: Hier könnt ihr eure Apple Watch kombinieren

Auf der Web-Präsenz MixYourWatch.com könnt ihr die unterschiedlichen Gehäuse-Varianten und Armbänder miteinander kombinieren. Zwar sind nicht alle Zusammenstellung von Apple so vorhergesehen, doch da die Bänder vermutlich gesondert gekauft werden können, bestehen die Möglichkeiten ohnehin. Eine Apple Watch Edition in Gold mit einem Neongrünen Sport-Armband ist nämlich Geschmackssache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Produkte tauchen am häufigsten in Hollywood-Filmen auf

Tauchen Apple Produkte besonders häufig in Hollywood-Filmen auf? Ist das nur ein Bauchgefüht oder ist das tatsächlich so? Oder täuscht der subjektive Eindruck, da das Apple Logo in Filmen besonders ins Auge sticht?. Genau diesen Fragen ist Brandchannel nachgegangen und hat die Gewinner des Brandcameo 2015 Product Placement Award bekannt gegeben.

apple_captain_america

Nachdem Apple drei Jahre lang nicht das am meisten in Hollywood-Filmen gezeigte Unternehmen war, ist der Hersteller aus Cupertino nun wieder ganz oben auf dem Treppchen. Apple und seine Produkte erschienen in 9 von 35 Hollywood-Blockbustern im vergangenen Jahr. Mit anderen Worten: In einem Viertel aller Filme sind Apple Produkte zu sehen.

Im Film Captain America:Winter Soldier gab es eine Apple Store Szene, darüberhinaus fanden sich Apple Produkte in Ride Along, The Other Woman, Neighbors, The Fault in Our Stars, Think Like a Man Too, Gone Girl und Ouija wieder. Doch nicht nur in Nummer 1 Filmen wurden Apple Produkte erwähnt, auch in weniger erfolgreichen Filmen sah man das Apple Logo.

Hier noch ein paar Zahlen aus den Vorjahren. Zwischen 2001 und 2010 war Apple in einem Drittel aller Filme zu sehen, 2011 waren es satte 42,5 Prozent und im vergangenen Jahr nur in 15 Prozent der Filme. (via CultofMac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animationen lassen iOS 8 träger erscheinen

iPhone 6

Im Vergleich zu alten iOS-Versionen wirkt iOS 8 langsamer, wie ein Videovergleich demonstriert – Nutzer müssen die Übergänge erst abwarten, bevor das iPhone eine neue Eingabe akzeptiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad – aber haben andere Eltern nicht auch schöne Kinder?

ipad-air2Das iPad wurde im Frühjahr 2010 vorgestellt und hat sich lange Zeit neben dem iPhone als Vorzeige-Produkt von Apple behauptet. In den letzten Monaten scheint die Erfolgsgeschichte ein bisschen zu wanken – aber woran liegt das?

2010 wurde das erste iPad auf den Markt gebracht, es folgte das iPad 2 im Jahr 2011 und 2012 das “neue iPad” mit Retina-Display sowie das iPad der 4. Generation mit schnellerem Prozessor und neuem Lightning-Anschluss. 2013 gab es abermals ein größeres Upgrade mit dem iPad Air und inzwischen sind wir beim iPad Air 2 angekommen, dem bislang schnellsten iPad, das sogar mit Touch ID ausgestattet wurde.

Nach wie vor gilt das iPad als gutes Tablet und lange Zeit sah es so aus, als würde es die Nutzung eines Computers oder Laptops ersetzen, Stichwort Netbook. Doch in den letzten Monaten konnte Apple die Erfolgssträhne des iPads nicht mehr ganz halten, sinkende Verkaufszahlen waren die Folge.

Zwar ist das iPad nach wie vor eines der beliebtesten Tablets, aber die Konkurrenz schläft auch nicht. So gibt es von beinahe jedem bekannten Hersteller von mobiler Hardware auch Tablets im Angebot, die man beispielsweise bei arlt.com kaufen kann. Die meisten von ihnen laufen mit Android. Des Weiteren versucht Microsoft sich mit dem Surface auf dem Markt zu etablieren und will damit punkten, dass mehr oder weniger dasselbe Windows auf den Geräten läuft, das auch auf gewöhnlichen Computern zum Einsatz kommt, mit all seinen damit verbundenen Vor- und Nachteilen. Aber dennoch ist insgesamt zu beobachten, dass der Tablet-Hype eher abflacht.

Da stellt sich natürlich die Frage, wo die Reise hingehen soll. Apple entwickelt die Tablets ja eher in Richtung Rechenleistung und Kamera, während andere mit einem besseren Display locken wollen. So gibt es bereits Tablets mit einer höheren Auflösung als dem iPad. Über Sinn und Zweck darf man sich sicherlich streiten, denn auch wer gute Augen hat, kann irgendwann keine Pixel mehr unterscheiden. Aber eine Retina-HD-Auflösung stände auch dem iPad noch gut zu Gesicht.

Ebenfalls gerne genannt werden technische Daten, etwa jene der verbauten Prozessoren. Hier zeigt aber gerade Apple, dass weniger manchmal mehr ist: Das iPad ist zwar meistens nicht mehr nach Zahlen das beste Tablet, aber in Benchmarks oder bei echten Apps ist es dennoch von seiner Geschwindigkeit her vorne dabei. Wieso also benötigt man 8 Kerne, die man zum Teil nicht einmal in einem Desktop-PC findet? Das ist damit zu erklären, dass in Tablets üblicherweise keine x86-Prozessoren verwendet werden, sondern ARM-Chips, die vor allem aufs Stromsparen aus sind. Der Trend geht allgemein aber stark zum Parallelisieren von Aufgaben, wo mehrere (langsamer getaktete) Kerne insgesamt mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch bringen und auch Apple folgt diesem Trend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erhält ersten Design-Preis

Apple Watch

Die Armbanduhr ist jetzt schon "eine Ikone", urteilte die Jury des iF International Forum Design und hat die Gold-Auszeichnung für Produktdesign vergeben. Auch iPhone 6 und iPhone 6 Plus erhielten Preise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone: Exzellenter Speaker mit neuem Cover-Look

Die Lautsprecher von Libratone hören sich nicht nur gut an, sondern wechseln auch das Kleid.

Die Modelle Zipp, Loop und Diva, für die ganz neue Woll-Cover zur Verfügung stehen, punkten mit bemerkenswertem Sound, davon konnten wir uns selbst im Test überzeugen. Zipp unterstützt die Wiedergabe über AirPlay und Bluetooth. Der Sound ist dank 360 Grad Lautsprechern überall im Raum hörbar. Der Loop sieht aus wie eine aufgerichtete Scheibe und bezieht seine Musik ebenfalls über AirPlay oder Bluetooth. Zusätzlich steht auch noch DLNA-Streaming zur Verfügung.

Libratone Zipp 2

Libratone Zipp 1

Diva ist für die Verwendung mit dem Fernseher vorgesehen und bietet deswegen auch die Möglichkeit, den Sound per Kabel zu übertragen. Was die Lautsprecher aber einzigartig macht, ist die Möglichkeit, sie neu zu beziehen. Ihre Außenseite besteht nämlich aus einem Woll-Cover. Gefällt Euch eine Farbe nicht, stehen einige andere zur Verfügung. Das Austauschen dauert nur wenige Sekunden und verleiht den Lautsprechern einen neuen Look.

ZIPP hier kaufen
LOOP hier kaufen
DIVA hier kaufen
Austausch-Cover findet Ihr hier

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: Spiele-Battle bei GOG – Rayman, Rechner und Banking für den Mac

iconAuf den Abend noch ein paar App-Tipps (nicht nur für Mac-Besitzer). Bei der Double Insomnia Promo von GOG kommen auch Windows- und Linux-Nutzer auf ihre Kosten, zudem ist die Sonderaktion selbst schon recht unterhaltsam. Nach dem Motto „Klassiker gegen Neuheiten“ treten hier stehen sich jeweils zwei bis zu 90 ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus zuverlässiger Quelle: iPhone 6s kommt mit Apple-SIM und 2GB RAM

simDas für den Herbst erwartete Geräte-Doppel aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus wird sich zwei seiner neuen Hardware-Features vom iPad Air 2 abschauen und sowohl mit einem um 100% größeren Arbeitsspeicher als auch mit der im vergangenen Oktober vorgestellten Apple-SIM ausgeliefert werden. Dies berichtet das amerikanische Blog ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle: Zehn Mac-Programme für rund acht Euro

Creatable hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Steel Champions: neue Roboter-Prügelei im Gameplay-Video

Eine weitere Neuerscheinung des morgigen Spiele-Donnerstages ist Real Steel Champions von Reliance Big Entertainment. Die wilde Prügelei mit den riesigen “Real Steel”-Robotern ist ein F2P-Titel und wird in den kommenden Stunden im AppStore erscheinen.

Wir hatten bereits Gelegenheit, uns einen kleinen Einblick in das neue Beat’em Up zu verschaffen und wollen unsere ersten Eindrücke im unten stehenden Gameplay-Video mit euch teilen. Der Titel ist ein optisch toll aufgemachtes Actionspiel mit den üblichen F2P-Mechanismen, in dem ihr euren eigenen Kampfroboter kreiert, in den Ring gegen andere Roboter schickt und über Erfolge regelmäßig upgraden könnt, bis er der Champion der Real Steel Roboter ist. Die Steuerung erfolgt über einige Buttons und ein Steuerkreuz. Aber seht selbst…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tap a gap: Kurzweiliges Reaktions-Spiel als Premium-App

Wer eine neue Herausforderung sucht, sollte einen Blick auf das neue tap a gap werfen.

tap a gapKurz vor dem Spiele-Donnerstag ist schon ein neues Spiel im App Store aufgeschlagen: tap a gap (App Store-Link). Das Spiel stammt von den Entwicklern Knalleridee, der Download ist 26,5 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

tap a gap bietet ein einfaches Spielprinzip, das anfangs etwas langweilig aussieht. Auf dem Spielfeld seht ihr ein Polygon mit zwölf Seiten. Von der Mitte aus füllt sich das Polygon stetig, allerdings bleibt immer eine oder mehrere Flächen offen – Die Lücke müsst ihr sehen, finden und anklicken, damit der Ring entfernt wird.

Das grundlegende Prinzip ist somit recht simpel, doch schnell steigt die Geschwindigkeit an und ihr müsst wirklich schnell die Lücke finden. Doch es gibt auch hilfreiche Power-Ups: So gibt es beispielsweise einen Laser, der alle Steine entfernt.

Ziel des Spiels ist es natürlich möglichst viele Ringe zu eliminieren, um eine hohe Punktzahl zu erreichen. tap a gap ist erst dann zu Ende, wenn der Rand des Polygon erreicht ist – und das geht manchmal schneller als man denkt.

tap a gap macht Spaß, setzt schnelles Denken und flinke Finger voraus. Ein paar Tipps gibt es beim Teilen von Highscores – falls die wer benötigt. Ansonsten gibt es für 1,99 Euro ein gut gemachtes Highscore-Spiel für iPhone und iPad, das nach kurzer Eingewöhnung überzeugen kann. Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht. Einen ersten Eindruck vermittelt das Video im Anschluss.

tap a gap im Video

Der Artikel tap a gap: Kurzweiliges Reaktions-Spiel als Premium-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores erlauben das Testen von In-Ear-Kopfhörern vor dem Kauf

Bisher kann man In-Ear-Kopfhörer selten vor dem Kauf testen. Auch in den Apple Retail Stores muss aus hygienischen Gründen auf ein Probehören solcher Produkte verzichtet werden. Laut einem Bericht von 9to5mac soll Apple jedoch an einer Lösung arbeiten, um interessierten Kunden künftig diese Möglichkeit zu bieten. Dazu sollen spezielle Demo-Kits zum Einsatz...

Apple Stores erlauben das Testen von In-Ear-Kopfhörern vor dem Kauf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning- und Micro-USB-Kabel in einem – Griffin zeigt wie es geht

Ihr kennt den Kabelsalat in eurer Schublade, im Rucksack oder in der Umhängetasche. Die Wahl zwischen Kabeln – und hier zumeist zwischen Lightning und Micro-USB – die oft langwierig, quälend und einen dann meist doch das falsche Kabel greifen lässt. Auf den Markt gibt es dafür einige Lösung, auch von Garmin.

gc39137 2 in 1 retractable lightning cable closed micro usb e1425379869178 564x187 Lightning und Micro USB Kabel in einem Griffin zeigt wie es geht

Griffin zeigt mit seinem neuen Ladekabel mit Micro-USB- und Lightningconnector* wie man dem Kabelchaos ein Ende setzen kann. Künftig “fliegt” nur noch ein Kabel rum, welches mehreren Geräten zum Laden und Synchronisieren dient. Das Ladekabel kann aus der Kabeltrommel zu einer Gesamtlänge von 70cm herausgezogen werden. Der Einzug des Kabels erfolgt durch kurzes Anziehen des Kabels – wie man es auch vom Stromkabel des heimischen Staubsaugers kennt. Der Wechsel zwischen den beiden Anschlüssen ist schnell und simpel, denn hier wird auf den Micro-USB-Stecker einfach auf Wunsch ein Adapter aufgesteckt und ermöglicht so das Anschließen von Lightninggeräten.

gc39137 2 in 1 retractable lightning cable extended lightning e1425380019284 564x258 Lightning und Micro USB Kabel in einem Griffin zeigt wie es geht

Achja – den Adapter könnt ihr natürlich nicht verlieren und auch fliegt er nicht lose in der Tasche rum, denn er ist am Ladekabel befestigt. Alles hat seinen Platz und seine Ordnung. Die Ladekordel macht alle Stromstärken mit, somit könnt ihr auch euer iPad mit einem 12W-Adapter ohne Bedenken aufladen. Das brandneue Zubehör aus dem Hause Griffin ist ab sofort für ca. 20€ erhältlich.

Bei Interesse kann das nützliche Zubehör hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.3.15

Produktivität

PDFNut PDFNut
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

AN PDF AN PDF
Preis: Kostenlos
QRCodePro QRCodePro
Preis: Kostenlos
xQuickFR xQuickFR
Preis: Kostenlos
New Password New Password
Preis: Kostenlos

Bildung

Stemmer Stemmer
Preis: Kostenlos
English and Ladders English and Ladders
Preis: Kostenlos

Nachschlagewerke

Priroda Slovak dictionaries Priroda Slovak dictionaries
Preis: Kostenlos
Van Dale Dictionaries Van Dale Dictionaries
Preis: Kostenlos
My Movies Free My Movies Free
Preis: Kostenlos

Musik

BandDEK Editor BandDEK Editor
Preis: Kostenlos
Balalaika Tuner Balalaika Tuner
Preis: Kostenlos
NetRadio DE NetRadio DE
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Microsoft Remote Desktop Microsoft Remote Desktop
Preis: Kostenlos
Vipor CRM Vipor CRM
Preis: Kostenlos

Spiele

Colosseum Heroes 3D Colosseum Heroes 3D
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads und MacBook Pro 15 Zoll zum Rabattpreis bei Comspot: Ersparnis von bis zu 40 Prozent - nur so lange der Vorrat reicht

Im End of Life-Programm verkauft Comspot derzeit zahlreiche iPads unterschiedlicher Art, also iPads und iPad minis, in verschiedenen Farben, Speichergrößen sowie Schnittstellen zu Rabattpreisen. Das Ersparnis liegt je nach Gerät bei bis zu rund 40 Prozent. Auch ein MacBook Pro 15 Zoll mit Retina Display, i7 Prozessor und 16 GB Arbeitsspeicher bietet Comspot an. Hinweis: Die Aktion gilt nur so lange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 18 Uhr im Blitzangebot: der mächtige RAV Power Akku

Ein schneller Spartipp: Damit Euch unterwegs der Saft nicht ausgeht, solltet Ihr immer einen Akku mitführen.

Amazon hat jetzt ab 18 Uhr den Akku RAVPower im Angebot. Der Akku hat eine Kapazität von 18200 mAh und lädt bis zu drei USB-Geräte gleichzeitig. Ein kleines Display zeigt genau an, wie viel Saft noch in der Batterie vorhanden ist und wann sie wieder aufgeladen werden muss.

RAVPower Akku 2

Sogar ein kleines LED-Licht ist eingebaut, mit dem Ihr in der Dunkelheit leuchten könnt. Normalerweise kostet der Akku 34,99 Euro, er ist aber ab 18 Uhr im Amazon Blitzangebot erhältlich. Bei Interesse solltet Ihr gleich hier vorbeischauen. Das Angebot gilt maximal vier Stunden, dürfte aber deutlich schneller beendet sein, da wir mit großem Interesse rechnen:

RAVPower Akku hier kaufen

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 das meist-verkaufte Smartphone in Deutschland

Nachdem sich Gartner am gestrigen Tag zu den Smartphoneverkäufen im vergangenen Jahr sowie zu den Verkäufen im vierten Quartal 2014 geäußert hat, legt Kantar am heutigen Tag nach. In fast allen Ländern konnte das iPhone zulegen. In Deutschland, Frankreich, Italien und Japan war das iPhone 6 das meistverkaufte Smartphone im Zeitraum November 2014 bis Januar 2015. In China erreichte Apple mit dem iPhone den höchsten Marktanteil des Unternehmens jemals.

iPhone 6 die Nummer 1 in Deutschland

kantar040315

Insbesondere das chinesische Neujahrsfest hat die Verkaufszahlen des iPhone 6 & iPhone 6 Plus angekurbelt. Das iPhone markierte im untersuchten Zeitraum einen Marktanteil von 25,4 Prozent. Dies entspricht einer Steigerung um 4,5 Prozent im Jahresvergleich. Mit einem Anteil von 9,5 Prozent war das iPhone 6 in China das meist-verkaufte Smartphone.

“Leading into Chinese New Year, Apple iPhone 6 and 6 Plus drove sales to an unprecedented high in urban China with iOS’ share of the smartphone market reaching 25.4% – a 4.5 percentage point increase over the same period in 2014″, reported Carolina Milanesi, chief of research at Kantar Worldpanel ComTech. “Across key global markets Apple’s momentum generally continued from last month, although Android was able to slow down the decrease in share in some countries such as Germany, Spain and France where its sales had started to look like they were in free fall.”

Blicken wir auch Europa. Androids-Marktanteil sank um 2,2 Prozent auf immer noch sehr beachtliche 67,2 Prozent. Gleichzeitig konnte iOS um 3,2 Prozent auf 21,9 Prozent zulegen.

Bei uns in Deutschland legte iOS um 2,5 Prozent zu, in Großbritannien waren es 11,4 Prozent Zuwachs, Italien 5,7 Prozent und Spanien 3,1 Prozent. In den USA legte das iPhone 3,6 Prozent zu und in Australien waren es 7,3 Prozent. In Japan sank Apples Marktanteil um 7,3 Prozent auf 52,4 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt Marke auch für Fahrzeuge schützen

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Ein eindeutiges Indiz dafür, dass sich Apple irgendwann auch der Autobranche widmen wird ist, dass sich das Unternehmen nun die Marke Apple auch für die Autoindustrie sichern hat lassen. Dieser Schritt ist eindeutig den Gerüchten zu einem möglichen iCar zuzuordnen und man kann davon ausgehen, dass genau diese Angaben die Gerüchte noch mehr schüren werden. Doch haben sich viele nicht gedacht, dass Apple auch genau wegen den Gerüchte reagieren musste, um nicht einem anderen Unternehmen in die Karten zu spielen.

Man fächert breit
Nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Schiffe, Flugzeuge oder sogar Lokomotiven wären dann mit dem Apple-Logo möglich. Es dürfte aber klar sein sein, dass es solche Transportmittel in näherer Zukunft nicht geben wird. Ob und wann Apple von diesem “Markenrecht” Gebrauch machen wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzfristig kostenlos: Veter, Eureka, Octagon, ComicBook und Reverser Cam

eurekaSolltet ihr ohnehin vorgehabt haben die fünf Applikationen Veter, Eureka, Octagon, ComicBook und Reverser Cam aus dem App Store zu laden, dann solltet ihr am besten gleich die entsprechenden Download-Button im App Store antippen – momentan könnt ihr neun Euro sparen. Veter ist eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.60 € inkl. Versand (aus China)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Google plant Zusammenspiel von iOS und Android Wear

Google arbeitet aktuell daran, Android Wear auch mit iOS zusammenspielen zu lassen.

Vor dem Start der Apple Watch will Google hart daran arbeiten, bestehende Android Wear Smartwatches iPhone-kompatibel zu machen. Bei der Google I/O, die im Mai stattfinden wird, sollen die ersten offiziellen Informationen dazu veröffentlicht werden. Wie viele der Android-Funktionen sich auch auf dem iPhone nutzen lassen, steht noch nicht fest.

LG G Watch R

Die Kompatibilität mit iOS könnte viele neue Kunden für Android Wear bringen. Die Uhren sind immerhin günstiger als die Apple Watch, sie bieten ähnliche Funktionen und es gibt sie in verschiedensten Ausführungen, darunter auch Modelle mit rundem Bildschirm.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet Technologies stellt Thunderbolt-Adapter vor

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat zwei Thunderbolt-Adapter auf den Markt gebracht. Sie verfügen jeweils über eine USB-3.0-Schnittstelle sowie über einen eSATA- beziehungsweise einen Ethernet-Port.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte Retina-MacBook Air bei Apple Watch Keynote vorstellen

So langsam nähert sich die Apple-Keynote, die am 9. März stattfinden wird und vermutlich die Apple Watch behandelt. Außer der Apple Watch könnte Apple auch das schon viel in der Gerüchteküche gekochte MacBook Air mit Retina-Display vorstellen – das jedenfalls behauptet ein neuer Bericht.

The Michael Report berichtet darüber, dass Apple das MacBook Air mit 12 Zoll Retina-Display am Montag auf der Apple-Keynote vorstellen könnte. Diese Information stammt angeblich aus Quellen innerhalb von Apple, die wie üblich nicht genauer genannt werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das stimmen könnte, ist dabei gar nicht mal so gering. Denn einerseits wird schon länger gemunkelt, dass Apple “im Frühling 2015″ ein neues MacBook Air vorstellen will. Andererseits gibt es nun von Intel passende Prozessoren mit Broadwell-Architektur, die als Voraussetzung für ein dünneres und lüfterloses Modell gelten. Des Weiteren wäre das MacBook Air so langsam mal fällig für neue Hardware.

Genaueres wird man erst am Montag erfahren, wenn Apple die Keynote tatsächlich abhält. Als relativ sicher gilt, dass die Apple Watch zumindest einen größeren Teil der Präsentation einnehmen wird, denn Apple-Chef Tim Cook hat bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen erwähnt, dass die Apple Watch im April auf den Markt kommen soll. Deshalb wäre eine Präsentation einen guten Monat vor Markteinführung nichts, was man als unüblich bezeichnen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Verkäufe: Hat Apple Samsung überholt?

Erstmals seit dem Jahr 2011 könnte Apple in Bezug auf den Verkauf von Smartphones an Samsung vorbeigezogen sein. So verkündet es jedenfalls der Marktforscher Gartner, der gestern seine ermittelten Verkaufszahlen für das letzte Quartal präsentierte. Der Verkaufserfolg des iPhone 6 mit seinen verschiedenen Modellen hat den Marktanteil von Apple innerhalb eines Jahres von 17,8 auf 20,4 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Apple drängt sich vor Samsung

Apple und Samsung

Im Weihnachtsgeschäft 2014 hat das iPhone 6 nach Angabe von Marktforschern Apple wieder zum größten Smartphone-Hersteller der Welt gemacht. Im Gesamtjahr lag Samsung aber mit Abstand vorne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Lab: Chemie-App für Kinder zum Sonderpreis

Als Kind ist ein Chemiebaukasten wohl das größte. Ohne Gefahr können die Kids auch im Toca Lab aktiv werden.

Toca Lab

Kinder-Apps aus dem Hause Toca Boca können wir uneingeschränkt empfehlen. Heute gibt es Toca Lab (App Store-Link) für nur 99 Cent statt 2,99 Euro. Der Download ist 89,2 MB groß und selbstverständlich in deutscher Sprache verfügbar.

In Toca Lab können die Kinder, empfohlenes Alter liegt zwischen sechs und acht Jahren, im Chemie-Labor experimentieren und chemische Elemente kennenlernen. Zum Start ist nur ein einziges Element verfügbar, das zum Beispiel mit dem Bunsenbrenner bearbeitet oder in Reagenzgläser abgefüllt werden kann. Alles ohne Zeitdruck und Stress.

Am oberen Displayrand lässt sich dann die Tabelle aller chemischen Elemente aufrufen. Hier herrscht Anfangs noch Leere, doch mit der Zeit stellen die Kids immer wieder neue Elemente her – auch Tipps lassen sich dem Periodensystem entnehmen. Insgesamt gibt es 118 Elemente zu erforschen.

Die Aufmachung ist abermals gelungen, Werbung oder ablenkende In-App-Käufe gibt es hier nicht. Jetzt heißt es nur noch Laborkittel anziehen, Schutzbrille auf und experimentieren – natürlich ohne schädliche Folgen. Toca Lab ist für das iPhone 6 optimiert, einige Eindrücke lassen sich dem Video enthemmen.

Toca Lab im Video

Der Artikel Toca Lab: Chemie-App für Kinder zum Sonderpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt ein MacBook Air 12 Zoll Retina am 9. März?

Die Argumente bei themichaelreport.com über ein in Kürze bevorstehendes MacBook Air 12 Zoll mit Retina-Display scheinen schlüssig und glaubwürdig. So will der Insider doch aus firmeninternen Kreisen erfahren haben, dass es im Rahmen des Spring Forward-Events am 9. März so weit sein soll. Dies wäre nicht sehr verwunderlich, sind doch die Air Modelle die einzigen der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Good News – Fast, Clean and Simple RSS Reader

Vorteile:
• Selbständiger Reader von RSS Kanälen und Atom,
• Selbständiger Podcasts-Player,
• Synchronisierung und Import von Kanälen aus den äußeren RSS-Readers (zusammen mit der Bedienung von Katalogen/Gruppen),
• Möglichkeit, ganze Artikel in der Readable Version anzuzeigen,
• Möglichkeit, Infos aus dem Netz und den sozialen Netzwerken anzuzeigen,
• Möglichkeit, aktuelles Wetter und Wettervorhersage für nächste 5 Tage anzuzeigen,
• Möglichkeit, Information über aktuellen Tag (aus Wikipedia) anzuzeigen,
• Möglichkeit, Information über Geburtstage von Personen aus deinem Adressbuch anzuzeigen,
• Integration mit iCloud (Synchronisierung von subskribierten RSS Kanälen und Lesezeichen),
• Möglichkeit, offline zu arbeiten,
• Möglichkeit, News in 27 Sprachen zu lesen,
• Interface zum bequemen Lesen und intuitiver Apps Bedienung,
• Interface in ein paar Sprachen übersetzt.

Synchronisierung mit folgenden RSS Readers:
• Feedly,
• Feedbin,
• FeedWrangler,
• NewsBlur,
• BazQux,
• InoReader,
• FeedHQ,
• SubReader,
• Bulletin,
• Old Reader,
• CommaFeed,
• MnmlRdr,
• Feedja.

Hauptintegration mit folgenden sozialen Netzwerken:
• Facebook,
• Twitter,
• Tumblr,
• Flickr,
• 500px,
• Linkedin,
• Vimeo,
• Instagram,
• Soundcloud,
• Readability,
• Pocket,
• Delicious,
• Kippt,
• Github,
• Plurk,
• Youtube,
• Dribbble,
• Dailymotion,
• Foursquare,
• VK.

Werkzeuge zum Informationaustausch:
• Email,
• SMS,
• Facebook,
• Twitter,
• Weibo,
• Pocket,
• Instapaper,
• Readability,
• Pinboard,
• Kippt,
• Delicious.

Zusammenarbeit mit folgenden Browsern:
• Safari,
• Google Chrome,
• Opera Mini,
• Dolphin,
• Puffin,
• Mercury,
• Sleipnir,
• iLunascape,
• Atomic,
• iCab Mobile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. März (5 News)

Neue Woche, neuer Monat, neuer News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview16:56h | Universal

    “Mevius Final Fantasy” im Video

    Square Enix hat im Rahmen der GDC einen ersten Trailer zu seinem neuem Mobile-RPG Mevius Final Fantasy veröffentlicht. Das nur 13 Sekunden lange Video zeigt erste Gameplay-Szenen des im Frühling in Japan erscheinenden Spieles.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update12:25h | Universal

    “Mega Run – Redford’s Adventure” mit Update

    Der knapp drei Jahre alte Runner Mega Run – Redford’s Adventure (AppStore) von Get Set Games hat ein Update erhalten. Im Shop könnt ihr nun vier neue Charaktere freischalten, es gibt eine werbebasierte Revival-Möglichkeit und ein paar Verbesserungen.
    Mega Run - Redford
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:40h | Universal

    “Pako – Car Chase Simulator” rast über den Flugplatz

    Das 0,99€ teure, witzige Flucht-vor-der-Polizei-Rennspiel Pako – Car Chase Simulator (AppStore) hat ein Update erhalten. Dieses erweitert das hier vorgestellte Spiel um einen neuen Level am Flughafen.
    Pako - Car Chase Simulator iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update08:31h | Universal

    Tokyo Town-Update für “SimCity BuildIt”

    Unter dem Motto “Tokyo Town” hat EA ein neues Update für SimCity BuildIt (AppStore) veröffentlicht. Es bringt einen neuen Flughafen, die Burg Himeji als symbolträchtiges Wahrzeichen Tokios, weitere neue Gebäud und einiges mehr mit sich.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung08:23h | Universal

    “Knights of Pen & Paper 2” im Mai

    Nach der gestrigen Ankündigung des zweiten Teils Knights of Pen & Paper 2 gibt es heute Teil 1 Knights of Pen & Paper (AppStore) günstiger. Statt 4,99€ kostet das klassische RPG nur 2,99€.
    Knights of Pen & Paper iOS RPG
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Apps testen.

Apple Watch Apps

Bei WatchAware sammelt man Apps für die Apple Watch. Eine kleine interaktive Vorschau zeigt, was die Apps auf der Apple Smartwatch so alles können. So bekommt man schon mal eine kleine Idee, was man mit der Apple Watch so alles anstellen kann.

Kennt ihr andere bereits angekündigte Apple Watch Apps?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erzielt die höchsten Verkaufszahlen in den urbanen Zentren Chinas: Jedes vierte Smartphone ist ein iPhone

Aufgrund der hohen Verkaufszahlen des iPhone 6 konnte Apple in dem riesigen Markt Chinas ein historisches Rekordquartal hinlegen, was Anfang des Jahres bekannt wurde. Nun berichtet das Kantarworldpanel, dass Apple seine höchsten Verkaufszahlen in den urbanen Wirtschaftszentren des Reichs der Mitte erzielen konnte. Gleichzeitig sanken die Anteile von Android, was vor allem den Markt in Großbritannien betrifft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Signal Messenger nimmt’s mit Threema auf

Unsere heutige App des Tages Signal kann endverschlüsselte Nachrichten zwischen iOS-Geräten und Android-Devices austauschen.

Die Anwendung, sowohl mit iPhone als auch mit iPad nutzbar, ist dabei kostenlos. Den Austausch macht ein Update auf Version 2.0. Die Entwickler haben dabei TextSecure verbaut, dass den Austausch der verschlüsselten Nachrichten (und auch von Bildern) ermöglicht. Selbst Audio-Chats könnt Ihr mit Signal verschlüsselt führen.

Signal

Angenehmer Nebeneffekt für Profis: Die Quelltexte von TextSercure und Signal lassen sich einsehen. Die Server der App stehen allerdings in den USA. Hierzulande dürfte Signal also mit der Nummer 1 aus dem App Store konkurrieren: Threema hält sich seit Wochen auf den vorderen Chartplätzen. Bei dieser App stehen die Server in der Schweiz, die App kostet auch 1,99 Euro, während Signal kostenlos ist. Im Gegensatz zu Signal legt Threema auch nicht den Quelltext offen. (ab iOS 8, ab iPhone 4, englisch)

Signal - Private Messenger Signal - Private Messenger
(174)
Gratis (iPhone, 12 MB)
Threema Threema
(9622)
1,99 € (uni, 18 MB)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In die Runde gefragt: Eure liebsten Wetter-Apps?

Wenn wir nach vernünftigen Wetter-Apps für das iPhone oder iPad gefragt werden, empfehlen wir schon längere Zeit WeatherPro oder Wetter.info. Sowohl das Design als auch die Zuverlässigkeit der beiden Wetter-Programme konnte uns durchaus ansprechen. Grund genug eine kleine Grundsatzumfrage zu starten: Welche Wetter-App nutzt ihr?

1425483592 In die Runde gefragt: Eure liebsten Wetter Apps?

Allein die Suche nach "Wetter" im App Store bringt mehrere tausend Apps hervor, zwischen denen sich sowohl Neuankömmlinge als auch alteingesessene iOS-Nutzer entscheiden müssen. Kein Wunder, dass da die Wahl eines geeigneten Programms schwierig ausfällt. Einige legen Wert auf ein minimalistisches Design, andere wollen Live-Hintergründe als Gestaltung. Auch die Ansprüche an die Genauigkeit der Wetter-Vorhersage und die Detailreiche sind grundverschieden – Apples hausgemachte Wetter-App wird nicht jedem Nutzer ausreichen.

Doch welche der Apps setzt sich letztlich durch? Wo stimmt die Preis-Leistung, wo das Verhältnis von Design und Vorhersage? Was ist euer Favorit? Nehmt euch 10 Sekunden: Schreibt in die unten eingebettete Befragung (Link) einfach eure liebste Wetter-App herein, wenn es mehrere sind, dann trennt diese mit einem Komma.

In den kommenden Tagen werden wir die Umfrage auswerten – wir sind schon gespannt auf das Ergebnis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selfie-Sticks: Ja oder Nein?

stick-1Hand aufs Herz: Die immer häufiger anzutreffenden Selfie-Sticks, Monopod-Stative mit einem Handgriff und einem meist integrierten Bluetooth-Auslöser für die Kamera des iPhones, sind alles andere als sexy. Bild: Shutterstock Komplett ausgefahren ziehen die iPhone-Halterungen inzwischen deutlich mehr Blicke auf sich, als die ebenfalls ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Retina-MacBook-Air soll nächste Woche angekündigt werden

Auf Apples Media-Event am kommenden Montag soll nicht nur die Apple Watch, sondern auch das MacBook Air im Mittelpunkt stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiter gehts: Apple Watch taucht im chinesischen Fashion Magazin YOHO auf

Wenige Tage vor der Apple Keynote am kommenden Montag, könnte man meinen, dass die Apple Watch Marketingmaschinerie bereits voll im Gange ist. Jeden Tag tauchen neue Appetithäppchen auf. Auf drei Schwerpunkte legt Apple mit seiner bevorstehenden Uhr den Fokus: Gesundheit und Fitness, Kommunikation sowie Zeitmessung. Zumindest im Vorfeld des Apple Watch Verkaufsstarts scheinen Gesundheit und Fitness bei Apple besonders hoch im Kurs zu stehen. Das jüngste Beispiel erreicht uns aus China.

apple_watch_yoho

Apple Watch im YOHO Fashion-Magazin

Erstmals tauchte die Apple Watch im vergangenen Jahr in der Vogue China auf. Anschließend wurde es etwas ruhiger um die Uhr und seit wenigen Tagen zeigt sich die Apple Watch auf vielen weiteren Magazinen rund um den Erdball. Die kommende Ausgabe des chinesischen Fashion-Magazins YOHO für April zeigt die Apple Watch auf dem Cover. Genauer gesagt, ist Schauspieler und Popikone Archie Kao zu sehen, der eine Apple Watch Sport mit weißem Armband trägt. Im Innenteil des Magazin geht es mit dem zugehörigen Artikel weiter.

In den letzten Wochen hat Apple die Apple Watch in verschiedenen Magazinen Mode-Magazinen rund um den Globus platziert. So zeigte sich der Apple Neuankömmling unter anderem in der SELF, in der US Vogue, in der Pariser Vogue, im Style Magazin sowie in der East Touch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CoconutBattery im Test: Kostenlose App prüft nun auch Akku von iPhone und iPad

Bei einem neuen MacBook reicht eine Batterieladung bis zu zwölf Stunden, um damit zu arbeiten. Aber schon nach ein paar Monaten hat man das Gefühl, dass der Akku nicht mehr so lange durchhält. Um den Lade- und Gesundheitszustand des Akkus eines MacBooks zu überprüfen, können Sie das kostenfreie Tool CoconutBattery benutzen. In der neuen Version 3.2 kann man damit auch die Batterie-Daten eines iPhone oder iPad auslesen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animationen: iOS 8 gefühlt langsamer als iOS 3

Mit der Veröffentlichung von iOS 7 hat Apple grundlegende Änderungen bei elementaren Animationen der iOS-Oberfläche vorgenommen, die auch mit iOS 8 bestehen bleiben. Hierbei wird für die Dauer der Animation jegliche Fingerberührung ignoriert . Bei Nutzern mit flinken Händen kann dies dazu führen, dass Eingaben auch nach scheinbarem Abschluss der Animation noch ignoriert werden, weil die Animati...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: 16 Coole Indie-Spiele zum halben Preis

In der vergangenen Woche hat Apple eine Sonderseite im App Store geschaltet und bietet in Zusammenarbeit mit mehreren unabhängigen Entwickler tolle Spiele zum halben Preis an. Das Angebot läuft nur noch bis morgen.

Indie Spiele 1

Banner Saga: Großartiges, von Wikingern inspiriertes Epos mit vielen rundenbasierten Kämpfen und selbständigen Spieler-Entscheidungen mit Tragkraft. Für Anfänger ist die hochkomplexe Story und das komplizierte Kampfsystem aber eher nicht zu empfehlen. (Universal-App, 4,99 Euro, kompletter Bericht)

Bean Dreams: In insgesamt 48 Leveln in acht verschiedenen Welten macht man sich als kleine, hüpfende Bohne auf, die Umgebung zu erkunden und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespickt ist Bean Dreams mit einer witzigen Retro-Grafik, die nichts desto trotz auch auf Retina-Geräten einen gestochen scharfen Eindruck macht und ein wenig an alte Super Mario-Spiele erinnert. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Machinarium: In einer düsteren, surrealen und skurrilen Comicwelt gilt es, einen kleinen Roboter per Point-and-Click zu steuern und auf diese Art und Weise Rätsel zu lösen. Mit einem Wisch nach oben lässt sich etwa der Roboter in die Länge ziehen, um so höhergelegene Gegenstände erreichen zu können. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Vergessenes Spielzeug: Die Aufgabe des Spielers ist es, die falsch zusammengefügten Teile des Spielzeugs, darunter Autos, Flugzeuge oder Tiere, wieder in die richtige Form zu bringen, und damit das Gleichgewicht des jeweiligen Mobiles wieder herzustellen. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Indie Spiele 5

Beatbuddy HD: Einzuordnen ist der Titel am ehesten als Mischung zwischen Puzzle und Abenteuer – in insgesamt sechs großen, handgezeichneten Welten agiert der Gamer als Herrscher über Melodien, Rhythmus und Beats und steuert den kleinen blauen Beatbuddy durch aberwitzige Welten. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Desert Golfing: Golf ohne Umwege. Nach dem Start der App findet ihr euch in einer Wüstenlandschaft wieder, in der ihr den Ball über ein einfaches Aufziehen in Richtung Loch schlagen könnt. Habt ihr das Loch getroffen, wird der Ball per Plattform auf die gleiche Ebenen wie die Landschaft gestellt und ihr könnt das nächste Loch anpeilen. (Universal-App, 99 Cent)

Gunbrick: Das bunte Platformer-Puzzle-Game ist in der Zukunft angelegt und stellt als Protagonisten Gunbrick zur Verfügung, einen gelben Block, der auf der einen Seite mit einer Waffe, auf der anderen mit einem Schild ausgestattet ist. Über einfache Wischgesten und Fingertipps gilt es dann, das quadratische Etwas durch immer kompliziertere Level in insgesamt drei Umgebungen zu navigieren. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Rules!: Ihr müsst Regeln befolgen und 16 Felder innerhalb von 20 Sekunden abräumen. Wenn es zum Beispiel heißt: Tippe auf alle Tiere, dann muss man alle Tiere antippen. Genau so funktioniert das auch mit allen anderen Regeln, zum Beispiel den ungeraden Zahlen. Das Problem: In Rules! kommen immer mehr Regeln dazu. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Indie Spiele 2

Twisty Hollow: Ein Puzzle-Spiel mit einer ganz neuen Idee: Es kommt neben Übersicht auch auf Schnelligkeit und ein gutes Gedächtnis an, um die Kunden stets zufriedenstellen zu können. Sie fordern Speck, Diamanten, Hamburger, Sushi, Baumstämme und viele andere verrückte Dinge. Diese Gegenstände muss man aber zunächst einmal herstellen… (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Magnetized: In Magnetized geht es darum mit einem kleinen Kästchen vom Eingang zum Ausgang des Levels zu gelangen und dabei drei Blöcke einzusammeln. Steuern könnt ihr das kleine Kästchen dabei nur, indem ihr Magneten aktiviert und die “Spielfigur” kurzzeitig anzieht. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Proun+: Kein Endless-Runner, sondern ein richtiges Arcade-Rennspiel. In den Rennen muss man gegen fünf Kontrahenten auf der Strecke einige Runden fahren und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen muss. Mit Hilfe guter Platzierungen bekommt man bis zu drei Sterne pro Rennen gutgeschrieben, mit denen sich dann im Spielverlauf weitere Strecken freischalten lassen. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Quetzalcoatl: In insgesamt 180 verschiedenen und immer kniffliger werdenden Leveln müsst ihr versuchen, schlangenartige Gebilde unterschiedlicher Farbe auf die entsprechenden Farbfelder zu legen. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Indie Spiele 3

Battleheart Legacy: In Battleheart Legacy findet der Gamer eine Fantasiewelt vor, die in wunderschönen und aufwändigen 3D-Grafiken umgesetzt worden sind. Beschreiben lassen sich die Umgebungen am ehesten als mittelalterlich und sehr an das Konzept des berühmten Spiels Legends of Zelda angelehnt. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Kingdom Rush Origins: Tower-Defense der Extraklasse. Die Comic-Grafik passt klasse zum Magie- und Helden-Thema, die einzelnen Level sind sehr detailreich gestaltet und laden stets zu einer genaueren Inspektion ein. Oftmals gibt es kleine Vorteile, die man nur entdecken muss – beispielsweise einen Fluss, in dem allerhand nützliches Zeug schwimmt und nur rechtzeitig angetippt werden muss. (iPhone/iPad, 0,99/1,99 Euro, kompletter Bericht)

Space Age: Ein Spiel der alten Schule. Pixel-Grafik und eine spannende Geschichte machen dieses Spiel zu einer echten Zeitreise. Schade nur, dass es in diesem kosmischen Adventure keine deutsche Übersetzung gibt. (Universal-App, 1,99 Euro)

Sunburn: In dieser App spielt die Gravitation eine bedeutende Rolle. Nur wer die Anziehungskraft der Planeten richtig ausnutzt, bewältig in diesem Geschicklichkeitsspiel alle 50 Level mit der vollen Punktzahl. (Universal-App, 99 Cent)

Indie Spiele 4

Inferno 2: Der Dual-Stick-Shooter im klassischen Arcade-Stil wurde im Oktober 2014 veröffentlicht. Das Gameplay von Inferno 2 ist sehr leicht zu erlernen. Man bedient man sich einer Dual-Stick-Steuerung, mit der man sich gleichzeitig in den Leveln bewegen und auch Dauerfeuer abschließen kann. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Earn to Die 2: Der erste Teil von Earn to Die war ein voller Erfolg. Am Spielprinzip hat sich auch in Version 2 nichts verändert. Weiterhin heizt ihr mit aufgemotzten Autos durch die Gegend und müsst mit dem verfügbaren Benzin einen möglichst weiten Weg absolvieren. Je weiter man es schafft und je mehr Zombies man dabei über den Haufen fährt, desto mehr Kohle kassiert man. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Godfire: Das Spiel lässt zwar etwas Abwechslung vermissen, dreht dafür das Action-Rohr aber voll auf. In insgesamt neun Akten, von denen bislang die ersten sieben verfügbar sind, metzelt ihr einen Gegner nach dem anderen nieder, bevor ihr am Ende eines jeden Levels gegen einen Boss-Gegner antreten müsst. Gespielt wird mit Prometheus, der den Göttern einen mächtigen Funken abluchsen will. (Universal-App, 99 Cent, kompletter Bericht)

Out There: Auf einer eigentlich normalen Reise im Weltraum zu einem Nebenmond des Jupiter erwacht die Hauptfigur, ein Astronaut, allerdings nicht am Ziel seiner Fahrt, sondern an einem Ort abseits des Sonnensystems. Nur spärlich ausgestattet mit seinem eigenen Raumschiff macht sich der Astronaut daher auf, um die unbekannten Weiten zu erforschen. (Universal-App, 1,99 Euro, kompletter Bericht)

Der Artikel Nur noch heute: 16 Coole Indie-Spiele zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Highlights des Mobile World Congress 2015

Samsung rückte gleich am ersten Messetag mit dem vermeintlichen Highlight heraus. Am 2. März stellten sie das neue Samsung Galaxy S6 und das S6 Edge auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona vor. Jedoch ist Samsung selbstverständlich nicht der Einzige mit innovativen und interessanten Produktneuheiten. Auch HTC präsentierte uns das neue HTC M9, Huawei zeigte uns ihre neue Huawei Watch, Ikea bietet bald eine drahtlos-Aufladung an und Sony zeigt uns das leichteste wasserfeste Tablet der Welt. Unter all diesen neuen Produkten, kann man schnell den Überblick verlieren, deshalb haben wir für Euch die wichtigsten Produktneuheiten und Ankündigungen des Mobile World Congress 2015 zusammengefasst. Samsung Galaxy S6

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge

Die S-Klasse gleich in doppelter Ausführung! Das gab es bisher auch noch nie im Hause Samsung. Doch nun stellte Samsung das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vor. Das S6 Edge ist dabei mit einem abgerundeten Display ausgestattet. Die schlanken Rahmen beider Modelle bestehen aus Aluminium und die Vorder- und Rückseite aus kratzfestem Glas. Sie sollen aufgrund des unveränderten 5,1 Zoll Display und ihrer Haptik wunderbar in der Hand liegen und sich ganz bequem bedienen lassen. Die Bildschirmauflösung beläuft sich auf 2560×1440 Pixel bei einer beachtlichen Schärfe von 577 ppi. Bei solchen Spezifikationen muss man auch den entsprechenden Preis erwarten und dieser beginnt beim S6 bei € 699,- und beim S6 Edge bei € 846,-. Bei den Modellen gilt zu beachten, dass kein Speicherkartenschacht mehr vorhanden ist und auch der Akku ab sofort verbaut ist. Dieser lässt sich gänzlich ohne Zusatzhülle drahtlos aufladen. Somit sollte die hier vorgestellte neue Xtorm Power Bank wohl damit kompatibel sein. Wasserdicht sind sie jedoch nicht mehr. Huawei-Smartwatch

Die Huawei Watch

Die Smartwatch, die nicht als solche zu identifizieren ist. Das Design der neuen Huawei Watch ist klassisch, stilvoll, aber durch den Bildschirm flexibel gehalten. Das Display besitzt 1,4 Zoll und darauf lassen sich über 40 Watch-Faces anzeigen. In dieser Auswahl wird für jeden etwas dabei sein, seien es nun analoge Ziffernblatt-Varianten oder eher etwas in die modernere Richtung. Der Preis dieser Smartwatches beläuft auf ca. 300€, damit kommt Huawei sogar schon an die Apple Watch heran, sehr ungewöhnlich für das Unternehmen. Jedoch präsentiert Huawei auch diverse Fitness-Bänder: TalkBand N1 und TalkBand B2. HTC-One-M9

HTC One M9

Das HTC One M9 ist, wie es unschwer am Namen zu erkennen ist, der Nachfolger des HTC One M8 und daraus macht es auch vom Design her kein Geheimnis. HTC hält sich bei diesem neuen Modell im Gegensatz zu Samsung etwas zurück und bleibt bei dem 5 Zoll großen Voll-HD-Display (1920×1080), was für den normalen Gebrauch wohl mehr als ausreichend sein dürfte. Die umstrittene 4-Megapixel Kamera ersetzt HTC mit einer 20-MP Kamera, ein wirklich großer Sprung und ein Schritt in die richtige Richtung. Bis jeher galt das HTC One M8 als das iPhone unter den Android Smartphones, ob das in Zukunft immer noch so sein wird, bleibt abzuwarten. Xperia-Z4-Tablet

Wasserfestes Sony Tablet

Ein Achtkern Prozessor mit je 2 Gigahertz, das neueste Android 5.0 und 64-Bit-Apps im dünnstes wasserdichten Tablet der Welt. Sony stellt hier das Xperia Z4 Tablet vor. Das Display kommt mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln bei 10,1 Zoll. Der Preis der optionalen Tastatur ist durchaus erschwinglich mit seinen EUR 179,-, der Preis vom Tablet regt mit seinen EUR 649,- jedoch zum Nachdenken an.

Ericsson entwickelt 5G Technologie

Das vorgestellte Testnetzwerk lädt Daten mit sage und schreibe 5 Gigabit pro Sekunde! Dies ist ganze 30mal schneller als LTE. Dieser Funkstandard soll in Zukunft global eingeführt werden. Mehrere Hersteller werden sich laut Aussage des Unternehmens zusammensetzen und gemeinsam an der Realisierung dieses Standards arbeiten. Die Umsetzung wäre dann in den nächsten zwei Jahren denkbar. Bis diese Technologie jedoch in Deutschland und vor allem in jeder Stadt verfügbar sein wird, wird noch lange auf sich warten lassen, da die erstmalige Verfügbarkeit auf das Jahr 2020 datiert wurde. HTC-Vive

Die Virtual-Reality Brille von HTC

Nach diversen anderen Herstellern springt nun auch HTC auf den Zug der VR-Brillen auf und stellt die HTC Vive vor. Bis die Virtual-Reality Brille auf den Markt kommt, wird noch einige Zeit vergehen. Erst einmal steht ab Frühjahr 2015 ein Entwickler-Kit zur Verfügung. Für Kunden soll die Brille ab Ende 2015 in die Läden kommen. Wie sie sich gegen andere Virtual-Reality Brillen wie beispielsweise der Favorit Oculus Rift durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. SanDisk-microSD

Die Mega-microSDvon SanDisk

128GB Speicher auf einer microSD-Karte ist schon wirklich eine ganze Menge, jedoch reicht SanDisk das anscheinend nicht. Das Unternehmen stellte nun nämlich ihre 200-GB große microSD-Karte vor. Somit bricht der Hersteller seinen eigenen 128GB-Rekord und setzt ganz neue Maßstäbe im Bereich der Speichererweiterung durch microSD-Karten. Ganze 20 Stunden FULL-HD Videos lassen sich auf der Karte abspeichern. Sie sei laut SanDisk zudem wasserdicht, stoßfest und immun gegen Magnetfelder und Röntgenstrahlung. Die gigantische microSD soll dann im zweite Quartal diesen Jahres für ca. 360€ auf den Markt kommen.

Ikea lädt nun drahtlos

Der schwedische Möbelgigant Ikea beginnt ab diesem Jahr damit, verschiedene Möbel schon vom Werk aus mit einer kabellosen Ladetechnologie nach QI-Wireless Standard auszurüsten. Zu dieser Kollektion gehören Nachttische, Stehlampen oder einfach das Sofa. Legt man dann ein QI Fähiges Gerät auf die markierte Stelle, beginnt der Ladezyklus des Geräts. In Europa sollen diese Möbel mit verbautem Ladegadget ab April verfügbar sein. Die Preise dafür beginnen ab 41€. LG Magma 5

Die Einsteigerklasse neu erfunden

LG verbiegt nun die Displays bei ihren Einsteigsmodellen LG Magna 5 und LG Spirit. Die Displays der Smarthpones sind 4,7 Zoll groß und besitzen eine Auflösung von 720×1280 Pixeln. Ausgestattet sind sie mit einem 1,3 Gigahertz Quadcore-Prozessor. Das LG Magna soll bezahlbare 199€ kosten und das LG Spirit wird es als UMTS-Version für 169 und LTE Version für 189 Euro geben. Windows-Phone-Lumia-640

Microsoft zeigt neue Mittelklasse-Smartphones

Microsoft präsentiert uns ihre zwei neuen Smartphones. Das Lumina 640 mit einem 5 Zoll Display und das Lumina 640 XL mit einem 5,7 Zoll großen Display. Beide besitzen eine Auflösung von 1280×720 Pixeln und einen Snapdragon-400-Prozessor mit 1,2 Gigahertz. Die Kamera beläuft sich beim normalen Modell auf 8-Megapixel, in welcher Autofokus, sowie LED-Fotolicht verbaut sind.  In der XL-Variante stehen uns 13-Megapixel zur Verfügung. Der Preis der beiden Smartphones ist wie wir es von Microsoft gewohnt sind, verhältnismäßig niedrig. Das 5-Zoll Smartphone kostet mit UMTS 140 und LTE 160 Euro. Für die XL Variante bezahlt man mit UMTS 190 und LTE 220 Euro.
Bis zum 5. März 2015 wird der Mobile World Congress in Barcelona noch laufen, die Haupt-Neuheiten wurden uns jedoch mit großer Sicherheit bis jetzt schon präsentiert. Wir sind wirklich beeindruckt von der Fülle an neuen Geräten und Funktionen. Wie sieht es bei Euch aus? Was sind für Euch die “Main Acts” des Mobile World Congress? Schreibt uns doch einfach ein Kommentar mit eurer Meinung und eurem Lieblings-Feature!


style="display:inline-block;width:728px;height:90px"
data-ad-client="ca-pub-1315084900275151"
data-ad-slot="7302947331">
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch kurz: Drei Monate Watchever für 2,99 Euro

Nur noch für kurze Zeit gültig: Der Streamingdienst Watchever hat ein sehr günstiges Angebot am Start.

Wir wollen Euch noch mal erinnern, da der Deal bald ausläuft: Für nur 2,99 Euro könnt Ihr drei Monate Serien und Filme online anschauen. Verfügbar ist das Watchever-Angebot auf AppleTV, iPad, Mac, iPhone oder via AirPlay. Schaut Euch die Bibliothek von Watchever einfach mal an, dort findet sich gute Unterhaltung für viele Stunden.

watchever_1

Erwähnenswert ist noch: Im dritten Monat könnt Ihr das 2,99-Euro-Angebot monatlich kündigen. Gefällt Euch Watchever und bleibt Ihr dabei, zahlt Ihr ab dem 4. Monat dann 8,99 Euro.

hier gibt es 3 Monate Watchever für 2,99 Euro

Watchever Watchever
(3718)
Gratis (uni, 38 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Führerscheine

Das geniale Lernsystem für alle Führerscheine in Deutschland.

Aktueller Fragenkatalog von April 2013!

Wie in einem intelligenten Karteikartensystem wiederholt die App alle Prüfungsfragen. Ist eine Frage mehrfach richtig beantwortet kommt diese nur noch selten, so lernt man nur noch die Fragen die man noch nicht kann.

Durch das Lern-O-Meter hat man jederzeit einen Überblick über den eigenen Wissensstand.

Führerscheine zur Auswahl:

Führerschein Klasse A – Motorrad
Führerschein Klasse A1 – Motorrad (bis 125 ccm, 11 kW)
Führerschein Klasse A2 – Motorrad (bis 35 kW)
Führerschein Klasse AM – Roller & Kleinkrafträder (bis 50 ccm, 45 km/h)
Führerschein Klasse B – Auto
Führerschein Klasse C – LKW
Führerschein Klasse C1 – LKW (bis 7,5 t)
Führerschein Klasse CE – LKW mit Anhänger (>750 kg)
Führerschein Klasse D – Bus
Führerschein Klasse D1 – Bus (bis 16 Sitzplätze)
Führerschein Klasse L – Traktor (bis 32 km/h)
Führerschein Klasse M – Roller & Kleinkrafträder (bis 50 ccm)
Führerschein Klasse T – Traktor (bis 60 km/h)
Prüfbescheinigung Klasse Mofa – Mofa und Fahrräder mit Hilfsmotor

Mit dieser App lernst Du auf einfache Weise und effizient alle Fragen für alle Führerscheine in Deutschland.

Herausgeber des Fragenkataloges ist der Verkehrsblatt Verlag in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Fragenkatalog Stand: April 2013

Die Fragen und Antworten und Bilder entsprechen genau den amtlichen Prüfungsfragen.

Die App beinhaltet:

✔ Statistik über gelernte Fragen und Lernstand
✔ Merken von Fragen und Lernen dieser als eigenes Kapitel
✔ Kurzanleitung in der App
✔ Übersicht über die letzten falsch beantworteten Fragen
✔ App arbeitet Offline, eine Internetverbindung ist während des Lernens nicht notwendig
✔ Online-Sync zum Aktualisieren von Fragen und Antworten
✔ Prüfungsmodus. Es ist möglich eine Prüfung unter gleichen Bedingungen wie in der amtlichen Prüfung zu simulieren
✔ Lernstandsynchronisierung – es ist möglich deinen Lernerfolg online mit Büffeln.Net abzugleichen. Dadurch hast du die Möglichkeit mit mehreren Geräten und gleichzeitig im Web an einer Prüfung zu lernen und deinen Lernstand überall mitzunehmen.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Büffeln.Net
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.3.)

Heute ist Mittwoch, der 4. März. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Tiny Defense Tiny Defense
(2730)
2,99 € 0,99 € (uni, 137 MB)
Knights of Pen & Paper Knights of Pen & Paper
(413)
4,99 € 2,99 € (uni, 38 MB)
Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 40 MB)

Devil Shard Devil Shard
(27)
1,99 € Gratis (uni, 23 MB)

Back to Bed Back to Bed
(16)
3,99 € 0,99 € (uni, 119 MB)

Ring Run Circus Ring Run Circus
(8)
4,99 € 1,99 € (uni, 82 MB)

The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley (Full)
(14)
2,99 € Gratis (iPhone, 153 MB)

The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley HD (Full)
(68)
4,99 € Gratis (iPad, 146 MB)

DayD Tower Rush HD DayD Tower Rush HD
(5)
0,99 € Gratis (uni, 218 MB)

Block vs Block Block vs Block
(261)
2,99 € Gratis (uni, 12 MB)

HEIST: The Score
(18)
2,99 € 0,99 € (uni, 62 MB)

Skill Game Arcade Skill Game Arcade
(85)
1,99 € Gratis (uni, 22 MB)

Yet It Moves (Puzzle-Platformer) Yet It Moves (Puzzle-Platformer)
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 71 MB)

Rules! Rules!
(1142)
2,99 € 0,99 € (uni, 22 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.3.)

Am heutigen Mittwoch, 4. März, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Orderly - Reminders, Tasks & To Do Lists Orderly - Reminders, Tasks & To Do Lists
(11)
0,99 € Gratis (uni, 16 MB)

Eureka: Quick Memo & To-Do List
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 21 MB)

iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(21)
1,99 € Gratis (iPhone, 45 MB)

iCarConnect HD - the best on-board computer for your car iCarConnect HD - the best on-board computer for your car
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 89 MB)

aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker
(53)
2,99 € 0,99 € (uni, 18 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
4,99 € 3,99 € (uni, 5.7 MB)

TimeTrack - Zeiterfassung, Stempeluhr TimeTrack - Zeiterfassung, Stempeluhr
(156)
2,99 € 0,99 € (uni, 15 MB)

Textkraft Editor Textkraft Editor
(182)
5,99 € 4,99 € (iPad, 14 MB)

Musik

Apollo MIDI over Bluetooth Apollo MIDI over Bluetooth
(5)
4,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

Cassette Gold Cassette Gold
(252)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 17 MB)

Foto/Video

Matter Matter
(26)
2,99 € 1,99 € (uni, 30 MB)

YoCam™ YoCam™
(40)
3,99 € 2,99 € (uni, 34 MB)

DMD Panorama DMD Panorama
(1114)
1,99 € Gratis (uni, 5.4 MB)

Kinder

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbe-Klage: Apple erwägt Einigung mit Auto-Akkuhersteller

Apple

Der auf Elektrofahrzeuge spezialisierte Batteriehersteller A123 hat Apple jüngst wegen der Abwerbung von Mitarbeitern verklagt – der iPhone-Hersteller zieht nun eine außergerichtliche Einigung in Betracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 6: Deutschlands meistverkauftes Smartphone

weltSowohl in Deutschland als auch in Frankreich, Italien und Japan beansprucht das iPhone 6 derzeit die Smartphone-Krone für sich. In allen vier Ländern ist das kleinere Modell der aktuellen iPhone-Generation aktuell das Smartphone mit den meisten Verkäufen. Dies geht aus den Verkaufs-Auswertungen des Kantar World Panel hervor, das sich die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.3.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 4. März, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Mini Ninjas Mini Ninjas
(41)
9,99 € 4,99 € (4048 MB)

Rayman® Origins Rayman® Origins
(19)
16,99 € 4,99 € (2121 MB)

LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(7)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)

Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(17)
19,99 € 4,99 € (3933 MB)

LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(48)
19,99 € 4,99 € (6257 MB)

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(24)
19,99 € 4,99 € (4538 MB)

LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(42)
19,99 € 9,99 € (5960 MB)

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(12)
14,99 € 9,99 € (729 MB)

LEGO Harry Potter: Years 5-7
(36)
19,99 € 4,99 € (7495 MB)

LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(38)
29,99 € 14,99 € (5678 MB)

Civilization V: Campaign Edition
(384)
29,99 € 9,99 € (4849 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(31)
28,99 € 24,99 € (19309 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(88)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (7255 MB)

Botanicula Botanicula
(109)
9,99 € 4,99 € (693 MB)

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(17)
44,99 € 9,99 € (6397 MB)

Star Wars®: Empire At War
(103)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)

Produktivität

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(8)
39,99 € 25,99 € (1543 MB)

Language Bar Language Bar
(39)
3,99 € 1,99 € (1.3 MB)

NewsBar RSS reader NewsBar RSS reader
(201)
12,99 € 2,99 € (4.3 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Forward – Zeigt Apple am 9. März das neue MacBook Air Retina?

Schon seit Wochen wird über ein MacBook Air mit 12 Zoll Retina Display spekuliert. Wider Erwarten wurde es nicht am 24. Februar gezeigt. Dafür gibt es nun einen neuen Termin, nämlich den 9. März. In der ersten Apple Keynote des Jahres, “Spring Forward” tituliert, wird es wohl neben der Apple Watch auch ums MacBook Air [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agent Alice: Die Freemium-Agentin ermittelt im App Store

Apple bewirbt Agent Alice gerade recht viel. Wir haben uns das Spiel genauer angesehen.

Agent Alice

Schon vor dem Download war mir klar, dass Agent Alice (App Store-Link) keine herkömmliche Agentin ist. Das Hidden Object-Game baut nämlich auf dem Freemium-Konzept auf und integriert gleich drei virtuelle Währungen. Doch zuerst die Fakten: Agent Alice ist ein 80,5 MB großer Gratis-Download, in deutscher Sprache verfügbar und für iPhone und iPad optimiert.

In den insgesamt neun Episoden gilt es Morde aufzuklären. Dazu müsst ihr zuerst den Tatort genau untersuchen und oben angezeigte Gegenstände suchen und anklicken. Wenn ihr die richtigen Indizien aufgespürt habt, müssen diese weitreichend untersucht werden. Eine Untersuchung muss mit Geldscheinen oder Sternen bezahlt werden, alles andere wird Energie bezahlt.

Freemium-Konzept überzeugt nicht

Neben recht vielen Dialogen, könnt ihr neben den Suchbildern auch kleine Aktionen ausführen. So gilt es zum Beispiel bei einem kleinen Spiel das Fadenkreuz auszurichten, um einen Bösewicht zu besiegen. Das Vorgehen ist immer recht ähnlich: Indizien suchen, diese untersuchen und weitere Szenen besuchen und das gleiche tun.

Agent Alice1

Da die Sterne stark begrenzt und für ein Vorankommen maßgeblich sind, müsst ihr diese durch das Spielen von Suchbildern aufstocken. Aber auch die Suchbilder müssen mit Energie bezahlt werden, die schnell aufgebraucht sind. Hier heißt es dann warten oder per In-App-Kauf nachhelfen. Neues Bargeld startet bei 1,99 Euro, ihr könnt aber auch bis zu 85 Euro auf einmal investieren.

Auch wenn mir die Aufmachung gefällt, ist mir das Gameplay persönlich etwas zu langweilig. Zudem ist die Integration von gleich drei Währungen echt nervig, ich möchte mir einfach nicht vorschreiben lassen, wann und wie lange ich spielen darf.

Die Entwickler von Agent Alice möchten natürlich auch Geld verdienen, mit Wartezeiten von bis zu 17 Stunden wird man aber schon fast zu einem In-App-Kauf genötigt. Ich würde das Spiel lieber einmalig bezahlen, um dann entspannt spielen zu können. Aber Geschmäcker sind ja verschieden …

Trailer zu Agent Alice


(YouTube-Link)

Der Artikel Agent Alice: Die Freemium-Agentin ermittelt im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat mehr Smartphones verkauft als Samsung

Im vierten Quartal 2014 hat Apple mehr Smartphones verkauft als Samsung. Das geht aus einer Statistik der Marktforscher von Gartner hervor. Zwar ist der Vorsprung nur relativ knapp, aber dennoch reicht es für die Führung. Im gesamten Jahr konnte sich hingegen Samsung weiterhin an der Spitze behaupten.

Gartner hat Zahlen veröffentlicht, die sich mit den Verkaufszahlen von Smartphones verschiedener Hersteller befassen. Sie sind gegliedert in das vierte Quartal 2014 und das gesamte Jahr 2014. Zumindest im 4. Quartal 2014 gibt es eine kleine Überraschung, denn Apple steht an der Spitze und nicht etwa Samsung.

Mit 74,832 Millionen verkauften Exemplaren konnte sich Apple zumindest für die drei Monate um Weihnachten die Marktführerschaft (20,4%) vor Samsung sichern, die 73,032 Millionen Einheiten los wurden (19,9%). Im Vorjahr sah das Ganze noch etwas anders aus, Apple hatte gut 50 Millionen iPhones verkauft und Samsung 83 Millionen. Auf den hinteren Plätzen folgen die Verfolger aus China, konkret geht es um Lenovo (inkl. Motorola), Huawei und Xiaomi.

Nimmt man stattdessen die Jahresstatistik, sieht es für Samsung wieder etwas besser aus. Mit 307,6 Millionen Smartphones stehen die Koreaner auf Platz 1 (24,7%), gefolgt von Apple (191,4 Millionen iPhones, 15,4%). Dass Xiaomi in der letzten Zeit erst richtig zulegen konnte, zeigen die weiteren Platzierungen von Lenovo (inkl. Motorola), Huawei und LG Electronics.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Keine SIM-Karte eingelegt“ – iPad-Besitzer ärgern sich über nervige Fehlermeldungen

header„Keine SIM-Karte eingelegt“. Diese Fehlermeldung nervt seit der Freigabe von iOS 8 unzählige Besitzer eines iPad mit SIM-Kartenfach, die über keinen aktiven Datentarif verfügen. Die nervtötende Meldung erscheint bei den betroffenen Nutzern nicht nur nach einem Neustart des iPad, sondern auch während des normalen Gebrauchs ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Störsender gegen (Spionage-) Kamera – der Cyborg Unplug

Das Ingenieursbüro mit Angst vor Spionage der Wettbewerber. Aber auch Anwälte, Wirtschaftsprüfer, Ärzte und weitere Berufe, die auf Diskretion setzen, dürften sich für diese Idee interessieren. Vereinfacht gesagt, ist es ein Störsender, der drahtlose Kamerasignale lahmlegt. Angenommen, eine Drohne kreist vor Ihrem (Büro-)Fenster, dann unterbricht der Cyborg Unplug die Bildübertragung, ohne dass die Drohne abstürzt.

Abmeldebefehle versenden

Die Idee der Tüftler ist, dass sämtliche Signale von Mikrofonen aber auch versteckten Kameras in Wearables, an Drohnen oder in Datenbrillen wie Google Glass nicht via Internet an einen Empfänger übertragen werden. Jedes der genannten Geräte sendet eine spezifische Hardware-Signature bei der drahtlosen Datenübertragung. Diese Signatur erkennt der Cyborg Unplug und unterbricht das Signal. Dabei das Steckdosengerät kein Störsender im klassischen Sinne, denn er baut keine störende Funkfrequenz auf. Das wäre auch in den meisten Ländern untersagt. Der Cyborg sendet Abmeldebefehle (de-authentication-Signals), wie sie die drahtlose Kamera auch an den Empfänger senden würden, wenn sie sich nach getaner Arbeit abmeldet. So schaltet sich die Kamera einfach früher ab.

Zu Einrichtung steckt man den Cyborg Unplug in eine Steckdose. Danach stellt man eine Verbindung zum Smartphone oder Rechner her. Per Browserzugriff kann man das Menü konfigurieren und festlegen, welchen Geräten die Datenübertragung versagt bleiben soll. Jede Nacht aktualisiert der Cyborg seine interne Liste möglicher Spionage-Werkzeuge. Der Stecker spürt drahtlose Signale im Umkreis auf und meldet einen Fund via LED-Leuchte als auch Nachricht ans iPhone.

Juristische Feinheiten

Die Betreiber halten die Technik für vollkommen legal, doch führen sie auf ihrer Webseite aus, dass es einen Unterschied macht, ob der Angreifer für die Datenübertragung das fremde WLAN-Netz oder ein eigenes nutzen. Werden die Kamera- oder Ton-Daten der Spionage-Werkzeuge über das Netzwerk der ausspionierten Person übertragen und diese Person wehrt sich mithilfe des Cyborg Unplug dagegen, spricht man vom Territory Mode, und der ist nicht untersagt. Man kann fremden Geräten die Nutzung des eigenen WLANs verbieten. Nutzt der Angreifer allerdings ein eigenes Funknetz (WLAN) zur Datenübertragung (All Out Mode) ist die Störung untersagt. Da private WLAN-Netzwerke inzwischen Passwort-geschützt sein dürften, bietet sich der Cyborg Unplug vor allem für (halb-)öffentliche WLANs an, deren Passwörter kursieren (Cafés, Restaurants, Bürogemeinschaften, Bildungseinrichtungen etc.)

Made in the Hauptstadt

Obwohl die komplette Webseite und das eingebundene Video auf Englisch sind, steckt hinter dem Projekt ein Team aus Berlin, darunter Julian Oliver und Samim Winiger. Noch gibt es den “Störsender” für Kameras nicht, aber das erste Modell, den Little Sniper, kann man für 52 Euro vorbestellen. Lustiges Detail am Rande: Alle Besteller aus dem Silicon Valley (Mountain View und Bay Area) erhalten einen zehnprozentigen Rabatt. Bislang bezieht sich die “Störung” auf WLAN-Signale, die Macher arbeiten jedoch an einer Methode, Bluetooth-Verbindung zu unterbrechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt SSL-Sicherheitslücke in Safari

Apple hat laut einem Bericht der Washington Post eine kritische Schwachstelle im Web-Browser Safari bestätigt. Sie ermöglicht Angreifern das Entschlüsseln von per SSL/TLS gesicherten Verbindungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Paris

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern. Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location • Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“ • Funktion und Website Links • Optionale Online oder Offline Map • Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig) • Optionale Offline Map • Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse • Suche nach Stadtteilen • Suche nach Kategorien • Volltextsuche • Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten • Füge eigene Entdeckungen hinzu • Visuelle Tour durch die Stadt • E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern • Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Werbetour erreicht China kurz vor offizieller Vorstellung: Apple hat einen der wichtigsten Märkte fest im Visier

Dass die Apple Watch auch die notwendige Aufmerksamkeit erlangt, sorgt Apple schon seit längerem - erst US-amerikanische Magazine, dann sogar die französische Vogue und nun geht die PR-Tour weiter nach China, wo das Mode-Magazin YOHO die Uhr am Handgelenkt des amerikanisch-chinesischen Schauspielers Archie Kao zeigt. Ein cleverer Schachzug seitens Apple, denn so erreicht das Unternehmen gleich zwei PR-Volltreffer, einen in den USA und einen in China, einen der wichtigsten Märkte Apples.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suchdeal mit Apple: Ende des Vertrages könnte Google Milliarden kosten

Derzeit ist Google standardgemäß auf iOS-Geräten und Macs als Suchmaschine aktiviert. Allerdings könnte dies bald ein Ende haben und Google dadurch Milliarden verlieren.

1425478748 Suchdeal mit Apple: Ende des Vertrages könnte Google Milliarden kosten

Grund ist ein Vertrag, der Google als Hauptsuche in Safari bestimmt. Dieser läuft angeblich im Frühjahr aus und bisher ist unklar, ob Apple eine Verlängerung eingeht. Sollte dies nicht der Fall sein, müsse man bei Google mit hohen Verlusten rechnen, wie die Investmentbank UBS in einer Notiz an Anlieger berichtet (via AppleInsider). Allein im vergangenen Jahr habe das Unternehmen aus Mountain View durch den Deal mit Apple einen Gewinn von 7,8 Milliarden Dollar gemacht. Ein Ende des Vertrages würde für Google demnach “substanziellen Schäden” bedeuten.

Wie Apple schließlich entscheiden wird, ist unklar. Der Sprachassistenten Siri setzt bereits auf Bing von Microsoft, zudem hat Yahoo angeblich Interesse an einer Übernahme des besagten Vertrages geäußert. Auch die Gerüchte um eine Apple-eigene Suchmaschine bieten Raum für Spekulationen, sind aber sehr unwahrscheinlich.

UBS merkt allerdings an, dass Google auch Geld sparen könnte, da ohne den Deal mögliche Abgaben an Apple wegfallen würden. Zudem hätten Nutzer weiterhin die Möglichkeit, in den Systemeinstellungen Google als primäre Suchmaschine auszuwählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Erste Details zu Apples Retail-Strategie

Apple Watch: Erste Details zu Apples Retail-Strategie

Für den Verkauf der Uhr in den eigenen Ladengeschäften plant der Konzern einem Bericht zufolge, die Armbänder als Accessoire in den Vordergrund zu rücken und die Anschaffung eines neuen iPhones zu unterbreiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 und E-Plus: 3G-Netze werden ab April 2015 zusammengelegt

Knapp zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass o2 bekannt gegeben hat, dass das Unternehmen bzw. die Muttergesellschaft von o2, die spanische Telefónica, vom niederländischen Telekomkonzern KPN dessen deutsche Tochter E-Plus kaufen wird. Im Juli letzten Jahres gab es grünes Licht von der EU. So langsam aber sicher wachsen o2 und E-Plus weiter zusammen. Die jüngste Maßnahme hat Telefónica nun per Pressemitteilung bekannt gegeben.

o2_umts_mast

o2 und E-Plus: 3G-Netze werden zusammengelegt

Nachdem erste gestern bekannt wurde, dass o2 die Watchever-Option von Base übernimmt, geht es heute mit den Netzen von o2 und E-Plus weiter. Telefónica Deutschland schließt die UMTS-Netze von o2 und E-Plus zusammen. Ab April 2015 startet ein bundesweites National Roaming. Damit möchte Telefónica Deutschland die Stärke beider Netze bündeln. Den Kunden aller eigenen Marken und Partnermarken bietet Telefónica in der Folge in städtischen Gebieten die dichteste und auf dem Land eine deutlich ausgeweitete UMTS-Netzinfrastruktur. Die automatische Freischaltung aller Kunden im O2 und E-Plus Netz für das jeweils andere UMTS-Netz wird das Unternehmen bundesweit innerhalb weniger Wochen einführen.

„Mit der Einführung des National Roamings fällt der Startschuss für das neue Netz von Telefónica Deutschland. Unsere Kunden und Partner profitieren damit auch beim Netz von den ersten konkreten Vorteilen der Fusion. Wir werden ihnen mit der kombinierten Netzversorgung das beste Netzerlebnis über UMTS in Deutschland bieten und freuen uns, dass wir dieses technische Großprojekt für unsere Kunden schneller realisieren können als ursprünglich geplant“, sagte Thorsten Dirks, CEO von Telefónica Deutschland.

Darüberhinaus sprich Telefónica auch über Ausbau des LTE-Netzes. Eigenen Angaben zufolge, macht das Unternehmen gute Fortschritte. Derzeit liegt die Netzabdeckung im LTE-Netz bei rund 62 Prozent der Bevölkerung, für Ende 2016 plant Telefónica Deutschland eine Outdoor LTE-Coverage von bis zu 90 Prozent der Bevölkerung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-On: Heißester Apple Watch-Jäger Pebble Time als Smartwatch der Zukunft?

Pebble hat seine neue Smartwatch Pebble Time auf dem Mobile World Congress in Barcelona ausgestellt. Die Smartwatch besitzt ein überarbeitetes Betriebssystem und ein Farb-Display. Ab Ende Mai wird es sie in zwei verschiedenen Versionen zu kaufen geben: Die reguläre Uhr besitzt ein Plastikgehäuse und eine Akkulaufzeit von rund sieben Tagen. Die Pebble Time Steel ist dagegen aus Metall gefertigt und hält rund zehn Tage durch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Großer Fokus liegt auf Bedienungshilfen

Mehr Personal für die Apple Watch: Lisa Jackson, Vice President bei Apple, ist nun auch verantwortlich für Accessibility-Features auf Apples Smartwatch.

Tim Cook deutete während seines Berlin-Besuches letzte Woche im Kudamm-Store angeblich weitere Details zur Apple Watch und zum Thema Bedienungshilfen an. Als Antwort auf eine Frage eines Store-Angestellten soll Cook persönlich geantwortet haben, Apple werde Accessibility-Features auf die Apple Watch bringen und in Zukunft verstärkt in diesen Bereich investieren. Zu diesem Zweck solle Lisa Jackson, langjährige VP für Umweltangelegenheiten, Hauptverantwortliche für diesen Bereich werden.

Apple Watch

Cook betonte in der Antwort, deren Wortlaut auf 9to5Mac nachzulesen ist, weiterhin, dass es Apple bei diesen Dingen nicht um Kapitalerträge ginge. Es ginge um Fairness und darum, das zu tun, was richtig ist. Er glaube, dass Lisa Jackson die richtige Person für den Job ist, dass die Apple Watch über die Zeit hinweg immer zugänglicher für Menschen mit körperlichen Benachteiligungen und Behinderungen sein werde.

Apple Watch von Beginn an “accessible”

Die Apple Watch kommt bereits zum Launch der ersten Generation mit Features für die einfachere Bedienung. So kann die Watch Text via VoiceOver vorlesen, Ihr Bildschirm mit einem Zwei-Finger-Tipp vergrößert und durchscrollt werden und selbst Dinge wie Geschwindigkeit der Visuals, Stereo-Audioaussteuerung oder die Transparenzstärke von Overlay-Menüs können eingestellt werden.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Writers App BASIC

Die Arbeit eines Schriftstellers beginnt mit einer Idee – es beginnt mit Writers App!

Eine Geschichte planen, Charakteren und Orten Leben einhauchen, jederzeit an jedem Ort Zugriff auf die Details zum eigenen Roman haben.

Das ermöglicht die Writers App.

Du schreibst an einem neuen Roman? Du möchtest deine Ideen und Gedanken strukturiert festhalten, und das von jedem Ort zu jeder Zeit? Du möchtest einen umfangreichen Notizzettel, der dir Vorlagen zur Verfügung stellt anhand derer du konkrete Eigenschaften und Attribute der Charaktere und Orte festlegen kannst?

Genau dafür wurde die Writers App entwickelt. Es ist keine App zum Schreiben eines Romans, sondern zum Festhalten deiner Ideen und Gedanken und zur Strukturierung deiner Geschichte.

Die Writers App ermöglicht dir Folgendes:

- Erstellen und Organisieren von Geschichten
- Verfassen von Exposé, Prämisse, Plot und Notizen zu deiner Geschichte
- Erstellen von Kapiteln, Charakteren und Orten
- Bearbeiten der vordefinierten Attribute wie das Alter, die Persönlichkeit und der Beruf der Charaktere oder das Aussehen und die Ausstattung der Orte
- Exportiere deine Inhalte als TXT-Datei

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agent Alice – Licht und Schatten nah beieinander

Agent Alice IconIch beobachte seit Tagen die sehr gute Chart-Position von Agent Alice, dem am 25. Februar veröffentlichten Krimi-Spiel von wooga. Ein toller Erfolg für die Berliner Spieleschmiede, ist doch das Spiel auch international gut eingeschlagen.

Du begleitest hier Agent Alice Wallace im Amerika der 60er Jahre bei ihren Ermittlungen in Kriminalfällen. Dazu folgst Du der vorgegebenen Geschichte, löst Wimmelbildaufgaben, findest Unterschiede in Bildern und kombinierst auch mal Zettelstücke oder Schlosscodes.

Das Spiel ist free to play, das bedeutet hier, dass Du mit jeder Aufgabe Energie verbrauchst und nach dem Aufbrauchen Deiner Energie eine ganze Weile warten musst, um weiterspielen zu können. Natürlich kannst Du die Wartezeiten auch mit In-App-Käufen vermeiden, das geht aber schnell ins Geld.

Ich persönlich finde das Spiel etwas holprig. Ja holprig ist der richtige Ausdruck. Die Übergänge sind nicht elegant, die Geschichte ist nicht wirklich fesselnd und auch bei der Grafik gibt es Momente, wo das Spiel noch etwas unfertig wirkt. Ich würde mir auch etwas realistischere Kriminalfälle wünschen

Dabei ist das Spiel ein sehr naher Clon von Criminal Case. Da ist so viel übernommen worden, dass man schon fast von einer Kopie sprechen kann. Ok, hier ist etwas mehr Rahmenhandlung eingebaut, aber ansonsten hat man wohl fast alles bei Criminal Case abgeschaut. Die Wertungen der Wimmelbildaufgaben, das Sterne-System, die Energieleiste und die Sonderaufgaben, die zum Teil in Mini-Games münden.

Criminal Case wirkt insgesamt flüssiger und hat natürlich den Vorteil, dass es da schon 51 voneinander unabhängige Fälle mit jeweils 12 Tatorten oder zum Fall gehörenden Plätzen zum Lösen gibt. Auch hier gibt es Wimmelbildszenen, Bildervergleich, Bilderpuzzle und unterschiedliche Mini-Spiele zur Auflockerung.

Auch wenn ich normalerweise von engen facebook-Bindungen bei Spielen nicht so viel halte, hat man das bei Criminal Case gut ins Spiel integriert, denn hier helfen sich facebook-Freunde mit Energie und Zeitersparnis und “ermitteln” zusammen. Die facebook-Anbindung fehlt bei Agent Alice (noch).

wooga will mit Agent Alice schnell aufschließen und verspricht den Nutzern jede Woche (!) neue Episoden. Bisher sind acht Episoden zu lösen. Das ist ziemlich ambitioniert und könnte darin münden, dass Inhalte nur leicht modifiziert wiederholt werden.

Gut gefällt mir bei Agent Alice, dass die eigentlich recht leichten Wimmelbild-Suchbilder immer wieder variiert werden. Der Lerneffekt “da ist die Socke, hier der Hut und dort die Ratte”, der bei Criminal Case zu immer schnelleren Bildlösungen und damit höheren Punktzahlen verhilft, wird hier dadurch zumindest teilweise unterbrochen, dass an Positionen, wo vorher ein bestimmter Gegenstand war nun plötzlich ein anderer Gegenstand ist. Das trickst das Gehirn etwas aus, denn das vermutet noch den alten Gegenstand an dem Platz.

Dafür fehlt bei Agent Alice der Wettkampf mit den Freunden, der Criminal Case noch einen weiteren Pluspunkt gibt. Die Punktergebnisse aus den Spielen werden bei Criminal Case nämlich prominent sichtbar in eine Rangliste eingetragen, wo man dann immer wieder sehen kann, welche Freunde (noch) vorneliegen.

Grundsätzlich ist Agent Alice trotz der leichten Mängel ein solides Wimmelbild-Adventure, welches sich aufgrund der Spielzeitbeschränkung für das Spiel zwischendurch gut eignet. Die Suchbegriffe sind in richtigem Deutsch und die zu suchenden Gegenstände nicht zu sehr versteckt (wie in der Spielvorstellung gestern kritisiert). Dafür sind die Aufgaben etwas zu leicht und so hat man in gerademal 5 bis 10 Minuten seine Energie aufgebraucht und muss dann wieder warten…

Es bleibt abzuwarten, ob die Entwickler das Tempo mit der Veröffentlichung neuer Episoden halten können. Da so vieles von Criminal Case übernommen wurde, fühlen sich Criminal Case Spieler sicher auch bei Agentin Alice schnell Zuhause. Und so kann man die jeweiligen Wartezeiten der Spiele gut damit überbrücken, dass man dann das jeweils andere Spiel spielt.

Agent Alice läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel belegt 80,5 MB und wird als free to play dauerhaft kostenlos angeboten.

Spielprinzip von Criminal Case übernommen - aber eigene Inhalte mit geführten Falllösungen und zusätzlich zu Wimmelbildszenen allerlei Mini-Spielen.

Spielprinzip von Criminal Case übernommen – aber eigene Inhalte mit geführten Falllösungen und zusätzlich zu recht einfach lösbaren Wimmelbildszenen allerlei Mini-Spiele.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Was erwartest du dir vom Apple-Event am 9. März?

Das ging aber flott. Nachdem in den letzten Wochen ein wenig über das Datum des nächsten Apple-Events spekuliert wurde, hat uns Apple vor wenigen Tagen mit einer offiziellen Bestätigung nun doch etwas überrascht. Bereits am 9. März, in etwas mehr als einer Woche, wird Tim Cook im Yerba Buena Center die Bühne betreten und vermutlich so einige Neuigkeiten berichten zu...

Frage der Woche: Was erwartest du dir vom Apple-Event am 9. März?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet bringt neue Thunderbolt-Adapter auf USB 3.0 und Ethernet bzw. eSATA

sonnet-adapterSonnet hat zwei Kombi-Adapter für Thunderbolt vorgestellt. Neben einem USB-3.0-Anschluss bieten die kleinen Boxen wahlweise eine Gigabit-Ethernet-Buchse oder einen Anschluss für eSATA-Speicher. Die neuen Adapter sind mit einer 10-Gb/s-Thunderbolt-Schnittstelle ausgestattet und verfügen über ein integriertes Thunderbolt-Kabel, ein zusätzlicher Strom-Adapter wird nicht benötigt. Als Mindestvoraussetzung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsexperten beteuern Apple Pay ist sicher: Kreditkarten sind das Problem hinter den Betrugsfällen

Ein neues Bezahlsystem, vor allem wenn es mit Kreditkarten verbunden ist, wirft unmittelbar die Frage nach Sicherheit auf. Und genau diese Frage hat sich auch das Wall Street Journal gestellt und dabei herausgefunden, dass Apple Pay als unsicher gilt. Kurz drauf meldete sich ein Sicherheits-Blog unter Berufung von unabhängigen Sicherheitsexperten zu Wort und erklärt, dass das Problem nicht an Apple Pay, sondern den Kreditkarten beziehungsweise den Banken liegt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noodlecakes morgen erscheinendes “RAD Boarding” im Preview-Video

Noodlecakes morgen erscheinendes “RAD Boarding” im Preview-Video

Noodlecake Games wird am morgigen Spiele-Donnerstag sein vor einigen Wochen angekündigtes RAD Boarding veröffentlichen. Wir haben bereits einen Blick auf den Gratis-Download geworfen und euch ein kleines Gameplay-Video gedreht.

RAD Boarding ist ein durchgeknallter Tiny Wings Klon, in dem du mit einem Snowboard durch kunterbunte Welten rast. Bergab müsst ihr aufs Display tappen, um Fahrt auf zu nehmen. Nach Sprüngen könnt ihr dann über Wischer Tricks ausführen, um Boni zusammen. Flüchten tut ihr dabei nicht vor dem Sonnenlicht, sondern vor einem Lavastrom.
RAD Boarding iPhone iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ComicBook-App kurzzeitig gratis

ComicBook-App kurzzeitig gratis

Die iPad- und iPhone-App ComicBook! steht den Mittwoch über kostenlos zum Download bereit. Sie unterstützt mit verschiedenen Effekten und Werkzeugen beim Erstellen von Comicstrips.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Berlin

Cool Cities liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Stadt präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt Kunst, Architektur und Design. Darunter sind Klassiker und erfrischende Newcomer aus allen Preisklassen.

Cool Cities führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart dem Nutzer das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Funktionen im Überblick:
•Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
•Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
•Optionaler Offline-Stadtplan
•Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
•Suche nach Empfehlungen in Stadtteilen oder nach Kategorien
•Volltextsuche in Kategorien und Stadtteilen
•Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
•City Info mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
•Visuelle Tour durch die Stadt
•E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
•Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
•Einfache und übersichtliche Navigation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterte RAW-Unterstützung für Fotosoftware darktable

Die kostenlose Fotosoftware darktable liegt seit heute in der Version 1.6.3 (31,6 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überholt Samsung bei Smartphone-Verkäufen

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Das Marktforschungsinstitut Gartner hat aktuelle Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen im 4. Quartal 2014 veröffentlicht.  Demnach konnte Apple in diesem Zeitraum knapp 75 Mio. Smartphones weltweit absetzen und konnte damit einen Marktanteil 20,4 Prozent erreichen. Samsung hingegen konnte “nur” 73 Mio. Geräte verkaufen, was einem Marktanteil von 19,9 Prozent entspricht.

Laut den Meinungsforschern hat Samsung vor allem Kunden aus dem Premium-Berreich an Apple verloren. Dies ist besonders schlimm für Samsung, da gerade in diesem Bereich die Zuwachsraten in den USA und China mit 88 bzw. 56 Prozent sehr hoch waren.
Somit kommt Samsung von beiden Seiten unter Druck, denn im niedrigpreisigen Segment machen Hersteller wie Xiaomi Samsung das Leben schwer und im Premium-Bereich konnte sich das südkoreanische Unternehmen nie wirklich als feste Größe etablieren und im Vergleich zu Apple auch keine optimale Kundenbindung aufbauen.

Smartphone-Verkäufe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Einigung mit A123 Systems über Abwerbung von Mitarbeitern

Apple - Think different

Apple versucht offenbar eine außergerichtliche Einigung mit dem Hersteller von Auto-Batterien, A123 Systems, zu erzielen. Dieser hatte den iPhone-Hersteller wegen der Abwerbung von Mitarbeitern verklagt. Eine Klage von A123 Systems hatte zuletzt die Gerüchte um Apples ernsthaftes Interesse am Einstieg in den Bau von Elektro-Autos befeuert. Der iPhone-Hersteller hat mehrere Ingenieure abgeworben, die Forschung und Entwicklung im Bereich der Lithium-Ionen-Batterietechnik betrieben. Aufschub bis kommende Woche Apple hat am Dienstag bei Gericht einen Antrag auf Verschiebung eingereicht, weil sowohl Apple selbst als die ebenfalls verklagten fünf Ingenieure potenzielle Lösungen dieser Angelegenheit suchten. Gerichtsunterlagen zufolge hat der vorstehende Richter am Bezirksgericht in (...). Weiterlesen!

The post Apple will Einigung mit A123 Systems über Abwerbung von Mitarbeitern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Astro E6: Neuer Akku mit 20800 mAh und 3 USB-Ports nur 34,99 Euro

Ab sofort gibt es einen neuen Akku von Anker, der zum Start sogar günstiger angeboten wird.

Anker Astro E6Die Produkte von Anker haben wir euch schon mehrfach vorgestellt. Heute hat der Amazon-Händler ein neues Produkt eingeführt, einen neuen Akku mit 20800 mAh und 3 USB-Anschlüssen. Der Preis liegt bei 39,99 Euro, mit dem Gutscheincode ANKERAES zahlt ihr zum Start nur 34,99 Euro.

  • Anker Astro E6 für 34,99 Euro (Amazon-Link)
  • Gutscheincode ANKERAES verwenden

Auch in diesem Anker-Akku kommt die PowerIQ-Technologie zum Einsatz, die die Kompatibilität mit Android- und Apple-Geräten optimiert. Mit der Kapazität von 20800 mAh kann man das iPhone 6 über achtmal aufladen, das 6 Plus bis zu fünfmal und das iPad Air knapp eineinhalbmal. Der Akku selbst wird per Micro-USB innerhalb von 10 bis 12 Stunden wieder mit Strom befüllt.

Über kleine LEDs wird der aktuelle Akkustatus angezeigt, zudem ist eine kleine Taschenlampe integriert, die durch ein Doppelklicken des Power-Knopfs aktiviert wird. Im Lieferung enthalten ist zudem ein Reisebeutel und das Micro-USB-Kabel.

Wer viel unterwegs oder auf Reisen ist, kann mit dem kompakten Anker Astro E6 seine Geräte schnell mit Strom versorgen, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Noch für kurze Zeit lässt sich der Akku mit dem oben genannten Gutscheincode günstiger erwerben.

Der Artikel Anker Astro E6: Neuer Akku mit 20800 mAh und 3 USB-Ports nur 34,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stopft FREAK-Sicherheitslücke aus 90er Jahren

Eine untote Sicherheitslücke, deren Geschichte bis in die 90er-Jahre zurückreicht, erschreckt derzeit viele Nutzer von OS X, iOS und Android.

Es geht um einen Mechanismus namens FREAK (Factoring RSA-EXPORT Keys), der dafür sorgt, dass Nutzer dieser Betriebssysteme auf großen Websites wie American Express, Airtel, Bloomberg, Business Insider, Groupon, Marriott und vielen mehr nur mit eingeschränkter Sicherheit surfen können. FREAK erlaubt es einem Angreifer, das Sicherheitslevel von https-Verbindungen zu reduzieren. Wer diese Seiten nutzt und angegriffen wird, riskiert, dass persönliche Daten ausgespäht werden.

FREAK

Die Historie der Lücke ist bekannt. In den 90ern hat die US-Regierung verboten, besonders starke Verschlüsselungssysteme außer Landes zu verkaufen. Die Export-Versionen boten weniger Sicherheit. Teile dieser Technologie werden bis heute verwendet – und fanden übers Ausland den Weg zurück in die USA.

Bei Apple, so berichtet Re/code, sei das Problem bekannt. Ein Patch soll nächste Woche kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei Watch: “Rundes Smartwatch-Design ist sinnlos”

huawei-700-2Die Faustregel für die bestmögliche Gestaltung intelligenter Armbanduhren kommt nicht von uns, sondern von Apples Chef-Designer Jony Ive. Im Rahmen dieses New-Yorker Interviews auf den Formfaktor der Apple Watch angesprochen, begründete Ive das Rechteck mit den runden Kanten im Februar vor allem mit der Anzeige von ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Sicherheitspersonal fest an - wohl aber nicht aus humanitären Gründen

Apple will in Zukunft das Sicherheitspersonal für sein Hauptquartier in Cupertino fest anstellen. Bisher griff das Unternehmen – wie auch die meisten anderen Konzerne mit Sitz in Silicon Valley – auf einen Subunternehmer zurück. Apple will mit dieser Methode jedoch nicht primär die schlechte Bezahlung des Sicherheitspersonals verbessern, sondern Leaks verhindern. Apple glaubt offenbar, dass besser bezahltes Personal effektiver sei.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1 iMessage: Sechs nützliche Gesten unter iOS 8

iOS 8 und iMessage – eine Liebesgeschichte. In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch sechs nützliche Gesten, um mehr aus Apples Chat-App zu holen.

iMessage bekam unter iOS 8 so viele neue Funktionen wie kaum eine andere native iOS-App. Trotzdem wissen viele User nicht, was sie an diesem Chat-Programm eigentlich haben. Wir zeigen Euch heute sechs Features, mit denen Ihr schnell, effizient und vielseitig mit iMessage arbeiten könnt.

imessage_1

1. Quick-Reply via Benachrichtigung

Das für Websurfer und Video-Gucker vermutlich tollste iMessage-Feature unter iOS 8. Bekommt Ihr eine Benachrichtigung über eine neue iMessage, müsst Ihr nur das Feld herunterziehen und ein Text-Fenster für eine schnelle Antwort erscheint. Die Antwort eintippen, abschicken und schon geht’s in der App weiter, in der Ihr eigentlich seid.

2. Foto- und Audioaufnahme via Message-Feld

In iOS 8 findet Ihr links neben dem Nachrichten-Feld ein Kamera- und rechts ein Mikrofon-Icon. Tippt Ihr auf das Kamera-Icon, könnt Ihr aus den letzten Fotos eines zum Versenden auswählen oder ein neues aufnehmen. Tippt und haltet Ihr das Mikro, nimmt das iDevice eine kurze Sprachnachricht auf. Via Swipe nach oben könnt Ihr sie sofort versenden. Lasst Ihr einfach los, wird die Aufnahme beendet und Ihr könnt sie vorm Versenden noch vorhören.

imessage_sprachnachrichten

3. Nachrichten und Fotos kopieren 

Einfach auf eine Nachricht tippen, dann halten – und schon könnt Ihr sie kopieren. Ganz egal, ob es eine Text-, Foto- oder Video-Nachricht ist. Anderswo einfügen, fertig.

4. Mehrere Nachrichten löschen und weiterleiten

Über das gleiche Kontext-Menü könnt Ihr auch mehrere Nachrichten auswählen, löschen und weiterleiten. Tippt dafür nach dem ersten Tipp und Halten nicht auf “Kopieren”, sondern auf “Mehr”. Nun könnt Ihr mehrere Nachrichten auswählen. Über den Mülleimer unten links befördert Ihr sie ins Nirvana, über den Pfeil unten rechts könnt Ihr sie weiterleiten

5. Details über einen Kontakt anzeigen 

In jedem Chat gibt es unter iOS 8 oben rechts einen Button namens “Details”. Hinter ihm verstecken sich Kontaktdaten der Chat-Teilnehmer. So könnt Ihr sie schnell via Telefon oder FaceTime anrufen, Euren aktuellen Standort versenden bzw. freigeben oder den Chat stummschalten.

imessage_details

6. Alle Anhänge eines Chats durchsuchen

Schickt Ihr viele Fotos hin und her, hilft dieser Tipp. Ihr könnt alle Foto-/Video-Anhänge eines Chats einsehen a) über das Detail-Fenster aus Tipp 5 oder b) indem Ihr auf ein Foto tippt und nach links und rechts wischt. Auf letzterem Wege fühlt sich das Durchsuchen der Anhänge wie das Einsehen von Medien in der Fotos-App an.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unity 5: iOS-Spiele mit realistischerer 3D-Grafik

Die in vielen iOS-Spielen eingesetzte Spiele-Engine Unity ist in Version 5 erschienen und bietet nun umfassende 64-Bit-Unterstützung. Neu sind 3D-Objekte mit verbesserter Materialiensimulation und realistischem Tageslicht sowie Unterstützung von iOS Metal. Dies beinhaltet auch HDR-Reflektionen, die für eine größere Beleuchtungstiefe sorgen sollen. Theoretisch lassen sich bestehende Unity-Spiele...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Beach Resorts

Einmal ganz raus aus dem Alltag? Das geht – wenn man nur weiß, wohin. Diese App stellt über 50 ungewöhnliche Refugien vor, in denen man beim Murmeln des Windes oder beim Plätschern der Meereswellen einschlafen kann. Abseits der ausgetretenen Pfade genießen Sie als Gast die unberührten Wunder unseres Planeten, mit Stil und Komfort.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für alle Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Die App wird kontinuierlich mit neuen Beach Resorts und nützlichen Features erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Strategiespiel "Desperados" erschienen

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Runesoft hat eine Mac-Version des im Wilden Westen angesiedelten Echtzeitstrategiespiels "Desperados: Wanted Dead or Alive" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This Means War | spannendes Freemium-Aufbaustrategiespiel a là Clash of Clans

This Means War | spannendes Freemium-Aufbaustrategiespiel a là Clash of Clans
Freemium-Spiele wie Clash of Clans oder Empire: Four Kingdoms gibt es im AppStore wie Sand am Meer und regelmäßig spült es neue, vergleichbare Games in den Store. Eines davon ist This Means War. Hierbei handelt es sich um ein Aufbaustrategiespiel, in dem eine eigene Basis errichtet, Ressourcen abgebaut und andere…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Safari und Android-Browser mit mangelhafter Verschlüsselung

mac-sicherheitEine unter dem Namen Freak bekannt gewordene Sicherheitslücke gefährdet offenbar Apple- und Android-Systeme. Konkret werden dabei auf OpenSSL (Android) oder TLS/SSL (Safari) basierende sichere Verbindungen ausgehebelt. (Bild: Shutterstock) Die Schwachstelle besteht nicht erst seit kurzer Zeit, sondern geht auf eine bis Ende der 1990er-Jahre gültige ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

26 Apple Watch Apps in der Übersicht

In wenigen Wochen werden erste Kunden die Apple Watch in der Hand halten. Im vergangenen Jahr vorgestellt, „teasert“ Apple seinen Neuankömmling dieser Tage an verschiedenen Orten. So sprach der Apple Chef Tim Cook über die Apple Watch und zudem zeigt sich die Uhr auf dem Cover verschiedener Fashion Magazine. Am kommenden Montag wird Apple weitere Details zur Apple Watch bekannt geben. Während der Veranstaltung werden sicherlich viele verschiedene Applikationen demonstriert.

apple_watch_apps_demoa

Einblick in zahlreiche Apple Watch Apps

Wenn ihr so lange nicht mehr warten könnt, so könnt ihr euch zumindest einen kleinen Einblick zu kommenden Apple Watch Apps verschaffen. Watchware hat eine neue Webseite gestartet, auf der insgesamt 26 Apple Watch Apps interaktiv dargestellt werden.

Dies bietet euch zumindest einen kleinen Einblick darin, wie verschiedene Apps auf der Apple Watch und auf dem kleineren Display dargestellt werden. Die App selbst, interaktive Mitteilungen und Kurzinfos werden gezeigt. Unter anderem zeigen sich die Apps von Facebook, Twitter, Todoist, Thermo Diem, American Airlines, Starwood Hotels, BMW iApp, Pinterest und Run 5K. Ein Großteil der Apps wurde bereits im vergangenen September im Rahmen der iPhone 6 / Apple Watch Keynote auf der Bühne gezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Thunderbolt-Kombiadapter mit USB 3.0 und zweiter Schnittstelle

Neue Thunderbolt-Kombiadapter mit USB 3.0 und zweiter Schnittstelle

Nach Kanex hat nun auch Sonnet zwei Thunderbolt-Adapterboxen für Mac-Nutzer vorgestellt, die neben schnellem USB jeweils einen weiteren Port liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochwertiger Mallorca Reiseführer für iPhone und iPad mit schönen Bildern kurzzeitig kostenlos

Cool Escapes Mallorca IconHeute lassen sich 3,99 Euro beim Download von Cool Escapes Mallorca sparen. Die Universal-App bietet viele Tipps von einheimischen Kennern und Freunden der Balearen-Insel, die auch in diesem Jahr wieder Urlaubsziel tausender Deutscher sein wird. Die Mallorca-Insider präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und viele Sehenswürdigkeiten. Ein Schwerpunkt bilden auch hier Orte der Kunst, Architektur und des Design. Eine erstklassige Auswahl aus Klassikern, erfrischenden Newcomern und echten Geheimtipps aus allen Preisklassen.

Cool Escapes Mallorca führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Inselregionen anzeigt.

Funktionen im Überblick:

• Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Empfehlungen in Regionen oder nach Kategorien
• Volltextsuche in Kategorien und Regionen
• Einfache Erstellung von Favoritenlisten
• Eine Fotogalerie zeigt die Vielfalt der Insel mit den schönsten Stränden, Bergen, Fincas und Cool Spots.
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
• Einfache und übersichtliche Navigation

So eignet sich Cool Escapes Mallorca hervorragend zur Einstimmung auf ein Urlaubswochenende, die Oster- oder Sommerferien.

Cool Escapes Mallorca läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und belegt zunächst 23,3 MB. Beim ersten Start der App werden die aktuellen Inhalte nachgeladen, das sind nochmal etwa 90 MB. Der Normalpreis beträgt 3,99 Euro.

Die Cool Escapes-Reihe für verschiedene Reiseziele folgt stets dem gleichen Aufbau und hat ihren Schwerpunkt in Architektur, Kunst und Design.

Die Cool Escapes-Reihe für verschiedene Reiseziele folgt stets dem gleichen Aufbau und hat ihren Schwerpunkt in Architektur, Kunst und Design.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Mallorca

Raus aus der Stadt, rein in die Natur? Cool Escapes ist die Erweiterung der von der Apple Redaktion prämierten App-Reihe Cool Cities.
Auch offline nutzbar.

Cool Escapes Mallorca liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Insel präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und viele Sehenswürdigkeiten. Ein Schwerpunkt bilden auch hier Orte der Kunst, Architektur und des Design. Eine erstklassige Auswahl aus Klassikern, erfrischenden Newcomer und echten Geheimtipps aus allen Preisklassen.

Cool Escapes Mallorca führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Inselregionen anzeigt.

Funktionen im Überblick:

• Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Empfehlungen in Regionen oder nach Kategorien
• Volltextsuche in Kategorien und Regionen
• Einfache Erstellung von Favoritenlisten
• Eine Fotogalerie zeigt die Vielfalt der Insel mit den schönsten Stränden, Bergen, Fincas und Cool Spots.
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
• Einfache und übersichtliche Navigation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Verbreitung steigt weiter

Das im September veröffentlichte Mobilbetriebssystem iOS 8 gewinnt immer mehr Anwender. Mittlerweile ist es nach Angaben von Apple auf etwa 75 Prozent aller iOS-Geräte installiert. Anfang Januar lag die Quote bei 68 Prozent, Ende November bei 60 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende von Suchdeal mit Apple: Google könnte Milliarden verlieren

Ende von Suchdeal mit Apple: Google könnte Milliarden verlieren

Nach wie vor ist nicht klar, ob Apple weiterhin Google als Hauptsuchmaschine für iOS behalten wird. Einer Investmentbank zufolge geht es für den Internetriesen dabei um einen signifikanten Betrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelle und sicherere Alternative zu Dropbox, iCloud, Google Drive & Co.: BitTorrent Sync 2.0

BitTorrent Sync synchronisiert Ordner zwischen mehreren Rechnern und mobilen Geräten. Anders als die großen Cloud-Anbieter setzt BitTorrent auf eine direkte Übertragung von einem Gerät auf das andere. Die Daten werden also nicht erst auf einen fremden Server hochgeladen und von dort aus verteilt. Ende letzten Jahres hat BitTorrent ein großes Update angekündigt und die Software als Alpha-Version ausgeliefert. Ab sofort steht die finale Version von Sync 2.0 zum kostenlosen Download bereit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FREAK: Sicherheitslücke gefunden, Apple verspricht Update

Es wurde eine Sicherheitslücke gefunden, die mit Verschlüsslungsmethoden zusammenhängt und in ihrem Ursprung auf ältere Regelungen der US-Regierung zurückgeht. Diese Angriffsmethode wird jetzt “FREAK” genannt und Apple hat dafür auch schon einen Patch in Aussicht gestellt.

FREAK steht dabei für “Factoring Attack on RSA-EXPORT Keys” und hebelt beispielsweise die SSL-Verschlüsselung (https) im Browser aus. Denn je länger der Key ist, mit dem Daten verschlüsselt werden, umso besser ist es um die Sicherheit bestellt. Das bedeutet, dass es potenziell umso länger dauert, die Daten ohne passenden Key via Bruteforce zu entschlüsseln.

Wie die Washington Post nun berichtet, haben die Hersteller aufgrund einer alten Regelung der US-Regierung Hintertürchen in den Programmen eingebaut. Früher war gesetzt, dass Software, die die USA verlässt, keine “sicheren” Verschlüsselungsalgorithmen beinhalten durften. So kommt es dann, dass man einen Browser zwingen kann, mit 512-Bit-Verschlüsslung zu arbeiten und dann den signifikant kürzeren Schlüssel zu knacken.

Da sich auch Apple-Geräte nutzen lassen können, um FREAK auszunutzen, wurde auch dieses Unternehmen über die Lücke informiert. Trudy Miller, eine Sprecherin von Apple, hat daraufhin versprochen, dass Apple ein Update vorbereitet. Es soll “nächste Woche” für Computer und mobile Geräte veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Captain: #Hashtags im Blick behalten – ohne soziale Verpflichtungen

captainNeuveröffentlicht und eine Download-Empfehlung für Social-Media-Muffel: Mit der iOS-Applikation Captain könnt ihr interessanten Hashtags von Facebook, Twitter, Instagram und Vine auch ohne einen Account bei den jeweiligen sozialen Netzwerken im Blick behalten. Installiert die App – einen Account braucht es hier nicht – füttert eure Beobachtungsliste ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Biografie von Steve Jobs: Unterstützung von Tim Cook

Nach dem Tod von Apple Gründer Steve Jobs erschien dessen bisher bekannteste Biografie von Walter Isaacson, die jedoch teilweise stark kritisiert wurde. Nun erscheint aber ein Nachfolgerwerk mit prominenter Unterstützung.

Die Biografie von Isaacson wurde offiziell von Steve Jobs angestoßen und bietet auch die Grundlage für den kommenden Kinofilm von Universal. Jedoch haben Insider-Kreise das Werk häufig kritisiert, so wird Designchef Jony Ive mit den Worten "Meine Achtung könnte nicht geringer sein" zitiert.

 Neue Biografie von Steve Jobs: Unterstützung von Tim Cook

Ende März soll eine weitere Biografie von zwei Journalisten erscheinen, die ebenso Zugriff auf Personenwissen um Steve Jobs haben. Die beiden Journalisten arbeiteten unter anderem für das Wall Street Journal und das Fortune. Brent Schlender, einer der beiden Autoren, hat 1991 das bekannte Treffen zwischen Steve Jobs und Bill Gates organisiert in dessen Haus in Palo Alto.

Das Werk trägt den Titel "Becoming Steve Jobs" und erfährt prominente Unterstützung. Nicht nur Jony Ive wird in der Biografie zu Wort kommen, auch der aktuelle CEO von Apple, Tim Cook. Bisher durfte ein Apple-Blogger schon eine Vorabversion lesen und ist vollkommen begeistert von ihr.

Aktuell ist das Werk vorbestellbar, wann es in einer deutschen Übersetzung erscheint, ist bisher noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Protesten: Apple stellt Sicherheitsleute selbst ein

Apple

Bislang arbeiten viele Mitglieder des Security-Teams des iPhone-Herstellers bei externen Dienstleistern. Der Hauptteil soll nun "inhouse" geholt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Branchenkenner hat exklusiv erfahren: MacBook Air 12 Zoll mit Retina-Display kommt ebenfalls am 9. März

Insider-Informationen rund um bevorstehende Apple-Produkte sind stets mit Vorsicht zu genießen - gerade so kurz vor Events möchten Blogs und Experten immer wieder gerne die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Ob das auch bei themichaelreport.com der Fall ist, lässt sich derzeit nicht sagen, doch seine Argumente klingen neben den angeblich exklusiven Insider-Information nicht nur glaubwürdig, sondern auch streckenweise logisch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.3.15

Produktivität

Dienstprogramme

Take Me, Phone Take Me, Phone
Preis: 2,99 €

Foto & Video

ComicBook! ComicBook!
Preis: 2,99 €
iRAW iRAW
Preis: 2,99 €

Gesundheit & Fitness

Bildung

ASVAB Exam Prep 2015 ASVAB Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
GED® Exam Prep 2015 GED® Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos

Referenz

Kataloge

HD Car Pictures HD Car Pictures
Preis: 4,99 €

Finanzen

Medizin

CCRN® Exam Prep 2015 CCRN® Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos
NCLEX® RN Exam Prep 2015 NCLEX® RN Exam Prep 2015
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Tweet Us Tweet Us
Preis: Kostenlos

Reisen

Navigation

Compass for iPhone 6 Compass for iPhone 6
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Musik

Cloud DJ Cloud DJ
Preis: Kostenlos
Wrist Rhythm Wrist Rhythm
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Hidden Kiss Hidden Kiss
Preis: 4,99 €

Spiele

Super Lines Super Lines
Preis: Kostenlos
Snow Brawlin Snow Brawlin' Xtreme
Preis: Kostenlos
Keep Me Up 2014 Keep Me Up 2014
Preis: Kostenlos
Mini Golf Islands Mini Golf Islands
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google schließt Sicherheitslücken in Chrome

Der Web-Browser Chrome steht ab sofort in der Version 41 zum Download (68,2 MB, mehrsprachig) bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forge by Adonit: Umfangreiches Zeichen-Werkzeug mit Ebenen

Wer gerne auf dem iPad zeichnet oder skizziert, sollte einen Blick auf Forge by Adonit werfen.

Forge by Adonit 3 Forge by Adonit 1 Forge by Adonit 2 Forge by Adonit 4

Am Wochenende haben wir bereits einen kurzen Blick auf Forge by Adonit (App Store-Link) geworfen, immerhin wird die neu erschienene iPad-Applikation von Apple besonders hervorgehoben. Die kostenlos im App Store zur Verfügung stehende App richtet sich an kreative iPad-Nutzer, die gerne auf ihrem Tablet skizzieren oder kleine Zeichnungen erstellen. Statt auf Papier werden die Ideen in Forge by Adonit digital erfasst – und das mit zahlreichen Möglichkeiten.

Was man mit Forge by Adonit alles anstellen kann, sieht man direkt nach der Installation. Es ist nämlich ein Projekt voreingestellt, das einige Motorroller zeigt. Die einzelnen Bilder wurden in verschiedenen Stufen erstellt und weisen immer mehr Details auf. Alle Beispiel-Bilder lassen sich öffnen und bearbeiten, so ist man schnell mit den verschiedenen Funktionen von Forge by Adonit vertraut. Hilfreich sind dabei zahlreiche Tipps, die zu Beginn eingeblendet werden – wenn auch nur in englischer Sprache.

In Forge by Adonit lassen sich natürlich auch eigene Projekte mit mehreren Blättern erstellen. Ein Projekt ist dabei kostenlos, danach muss die Vollversion für 3,99 Euro freigeschaltet werden. Das ist ein fairer Deal, denn immerhin kann man sich so vorab mit allen Details der App vertraut machen und weiß danach genau, was man für sein Geld bekommt.

Forge by Adonit ermöglicht bis zu fünf Ebenen

Forge by Adonit bietet insgesamt fünf verschiedene Pinsel und ein Radiergummi an. In Verbindung mit einem Stylus des Herstellers profitiert man von weiteren Extras, wie etwa einer Druckerkennung. Zusätzlich kann man Bilder aus der Dropbox oder der Foto-Bibliothek des iPads hinzufügen.

Was wir in Forge by Adonit wirklich sehr loben müssen ist die Integration der Ebenen. Pro Blatt können bis zu fünf Ebenen erstellt und unabhängig voneinander bearbeitet werden, sogar die Deckkraft lässt sich individuell einstellen. Sollen getrennte Ebenen später verbunden werden, ist auch das kein Problem: Man schiebt sie einfach mit dem Finger zusammen.

Ich bin kein großer Künstler und mag Forge by Adonit vielleicht nicht so gut bewerten können wie Nutzer, die tatsächlich tagtäglich mit ihrem iPad zeichnen. Nach dem Einstieg in die iPad-Anwendung muss ich aber sagen, dass die Entwickler einen guten Job gemacht haben. Ich bin schon gespannt auf euer Feedback.

Der Artikel Forge by Adonit: Umfangreiches Zeichen-Werkzeug mit Ebenen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finale Fußball-WM 2010

Werfen wir mal schon jetzt einen Blick auf das Endspiel der WM 2010 in Johannesburg, Südafrika.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google arbeitet angeblich an iOS-Anbindung für Android Wear

Bericht: Google arbeitet an iOS-Anbindung für Android Wear

Mit einer eigenen App soll es demnächst möglich werden, Smartwatches mit der Technik des Internet-Konzerns auch vom iPhone aus anzusprechen. Als Hack gibt es das schon jetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Erster Case und Diamant-Version

Der Launch der Apple Watch rückt immer näher und wir haben drei weitere interessante News für Euch.

Eine große Frage ist weiterhin, wie viel die goldene Apple Watch kosten wird. Die Schätzungen starten bei 1000 Dollar, gehen aber teilweise auch bis zu 20.000 Dollar. Michael Pucci vermarktet Uhren und meint, dass weniger als 5000 Dollar “ein richtiger Schock” für ihn wären. Preise zwischen 6000 und 10000 Dollar hält er für realistisch. Da Gold aufgrund der weichen Art sehr schwer zu verarbeiten ist, müssen Teile der Uhr mit der Hand gefertigt werden, wie 9to5Mac berichtet.

Apple Watch

Zwar ist die Apple Watch noch nicht im Handel erhältlich, allerdings wurde bereits ein spannender Case vorgestellt. Dieser  soll das Gerät vor Wasser schützen und dafür sorgen, dass Ihr mit der Watch schwimmen gehen könnt. Sollte die Watch, wie zuletzt vermutet, allerdings tatsächlich wasserfest sein, wird die Hülle von LunaTik überflüssig.

Apple Watch Case wasserfest LunaTik

Die goldene Apple Watch ist Euch nicht genug? Wie wäre es mit ein paar Diamanten? Für schlappe 69.995 Dollar werden Uhr und Uhrband damit umhüllt. Das Paket heißt dann “Lux Watch Omni”. Es gibt auch eine günstigere Variante. Für etwa 7.500 Dollar wird aus der Apple Watch die “Lux Watch Standard”, wie die Firma Brikk ankündigt.

Brikk Diamant Apple Watch

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Smartwatches für iOS: Apple Watch bekommt Konkurrenz durch Android Wear

In den nächsten Wochen wird Apple seine Smartwatch Apple Watch auf den Markt bringen. Offenbar könnte es sich für iPhone-Besitzer jedoch lohnen, noch ein wenig mit dem Kauf einer Smartwatch zu warten. Google plant angeblich im Mai auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O eine iOS-Schnittstelle für Smartwatches mit dem Betriebssystem Android Wear vorzustellen. iPhone-Besitzer hätten dann eine deutlich größere Auswahl bei Smartwatches.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Hotels & Resorts

Einmal ganz raus aus dem Alltag? Das geht – wenn man nur weiß, wohin. Diese App stellt über 100 ungewöhnliche Refugien vor, in denen man beim Murmeln des Windes oder beim Plätschern der Meereswellen einschlafen kann. Abseits der ausgetretenen Pfade genießen Sie als Gast die unberührten Wunder unseres Planeten, mit Stil und Komfort.

Vom Urwald Costa Ricas bis hin zum urigen italienischen Bergdorf – diese App “entführt” in einen unbeschwerten Urlaub.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für alle Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Die App wird kontinuierlich mit neuen Hotels und nützlichen Features erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Update für Java 8

Oracle hat das "Java 8 Update 40" veröffentlicht. Die neue Java-Version wartet mit zusätzlichen Funktionen für Entwickler, Stabilitätsoptimierungen, verbesserter Leistung auf Macs mit Retina-Display und vielen Fehlerkorrekturen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Spring Forward”-Event von Apple: Vorstellung des 12 Zoll Retina MacBook Air 2015?

macbook-air-2015-goldIn 5 Tagen veranstaltet Apple im Yerba Buena Center ein Special-Event unter dem Motto “Spring Forward“. Auch wenn Apple natürlich wie gewohnt nicht verraten hat, worum es bei der Keynote im Detail gehen wird, war man sich recht schnell darüber einig, dass die Apple Watch im Mittelpunkt des Events stehen wird. Einen Tag vorher wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: Deutsche Telekom und Microsoft geben strategische Partnerschaft bekannt

telekom-logo

Nicht nur Hardware ist ein Thema am MWC. Die Deutsche Telekom und Microsoft haben eine strategische Partnerschaft bzgl. Clound-Dienste und mobile Geräte beschlossen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luftaufnahmen zeigen Bauarbeiten für Apple Keynote am 9. März

Die erste Apple Keynote des Jahres soll in 2015 schon am 9. März stattfinden. Dabei werden voraussichtlich neue Einzelheiten zur baldigen Markteinführung der Apple Watch verkündet. Extra dafür errichtet Apple nun am Veranstaltungsort, dem Yerba Buena Center of the Arts in San Francisco, ein zusätzliches Gebäude.

11990-5492-IMG_7367-l

Die Bauarbeiten begannen Ende letzter Woche. Der genaue Zweck der Maßnahme ist aber noch nicht bekannt. Es gibt Spekulationen, wonach Apple dort eine große Vorführanlage für die Gäste der Keynote planen könnte. Bisher wurden lediglich Sichtbarrieren aufgestellt, welche die Baustelle verhüllen sollen.

Ganz erfolgreich waren die Bauplaner damit nicht: Nun ist ein Video auf Vimeo aufgetaucht, das den Komplex von oben zeigt. Das geplante Gebäude wird nur zu Interimszwecken errichtet und nach dem Event wahrscheinlich wieder abgetragen.

Ähnlich war Apple bereits im September vor der Veranstaltung am Flint Center vorgegangen. Weiße Planen verhüllten Baumaßnahmen für einen temporär aufgestellten Bau, in dem später die Apple Watch, das iPhone 6 und iPhone 6 Plus präsentiert wurden.

Ebenfalls in der vergangenen Woche hatte der Konzern damit begonnen, Einladungen an Journalisten zu verschicken. Die Veranstaltung am kommenden Montag trägt den Titel “Spring Forward” – eine Anspielung auf den Zeitumstellung. Vom Samstag auf den Sonntag erfolgt in den USA die Umstellung auf die Sommerzeit, die Uhren werden dann eine Stunde nach vorn gestellt. Das ist natürlich ein idealer Zeitpunkt, um noch einmal auf das Apple-Highlight des Jahres aufmerksam zu machen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: Unser dritter Tag in Barcelona

PocketPC.ch App Logo

Auch am dritten Tag haben wir die Messe abgecheckt und einige Stände besucht. Ganz so viele Kilometer wie die ersten Tage haben wir aber nicht abgespult.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Varicolor Tablet Base im Kurztest: Die ideale, drehbare Tablet-Base für Meetings und Büros

Tablets sind aus dem Büroleben nicht mehr wegzudenken. Doch: Einmal abgesehen davon, sie in der Hand zu halten, gibt es Einsatzmöglichkeiten, die mehr erforden. Hierfür eignen sich Tablet-Ständer, wie Varicolor Tablet Base. Egal ob Sie einen bestimmten Blickwinkel benötigen, um beispielsweise bequemer arbeiten zu können oder direkte Sonneneinstrahlungen vermeiden möchten, das Varicolor Tablet Base hilft aus. Wir haben für Sie das neueste Produkt von Durable getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freak Attack: SSL-Verschlüsselung von Millionen Webseiten angreifbar

Freak Attack: SSL-Verschlüsselung von Millionen Webseiten angreifbar

Wenn Nutzer von Apple- und Android-Geräten eine der Millionen für den Angriff Freak anfälligen Webseiten ansurfen, kann ein Man-in-the-Middle die verschlüsselten Verbindungen knacken. Angreifer können nicht nur Daten mitlesen, sondern auch manipulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool London

Cool Cities bietet eine feine Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs und Lounges und Sehenswürdigkeiten. Dabei sind seit Jahren unverändert gute Adressen wie erfrischende Newcomer – alles Insidertipps und persönliche Favoriten von Kennern der Stadt.

Neben den wichtigsten Informationen wie Anschrift, Website, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr gibt es kurze Beschreibungstexte, die man größtenteils sogar per Audio-Funktion in Deutsch und Englisch anhören kann.

Diese Zusammenstellung erspart es dem Nutzer, unzählige „Reisetipps“ oder Bewertungen zu durchsuchen, um etwas Passendes zu finden. Bei der Entscheidungsfindung hilft auch die „Around me“-Funktion, die Empfehlungen im Umkreis von drei Kilometern oder die Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Besonders hervorzuheben ist die optische Darstellung. Der teNeues-Verlag steht für hochwertige Fotografien und so gilt auch für Cool Cities: Bilder sagen mehr als Worte!

Die Cool Cities Serie wird kontinuierlich erweitert: www.cool-cities.com informiert über die Printausgabe und alle kommenden City Guides.

Funktionen im Überblick:
• Around Me GPS Locator und Wegbeschreibung
• Optionale Offline-Karte (Download unter “Über die App”)
• Explore by District und Explore by Category
• City-Infos mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
• Visual Tour mit Fotogalerie
• Stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen
• Anruffunktion und direkte Links zu allen Websites
• Save Your Favorites
• Inhalte über Facebook und Twitter teilen
• Regelmäßige Updates

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Kontakte: Online-Adressbuch mit mehr Funktionen und neuem Design

google-contacts-cardGoogle macht sich daran, die hauseigene Kontaktverwaltung Contacts umfassend zu überarbeiten. Ein Ausblick auf die neue Web-Version des persönlichen Adressbuchs steht für interessierte Nutzer schon bereit. Was von Anwendern bislang wohl eher als Sammlung von Gmail-Kontakten wahrgenommen wurde, wird von Google derzeit zu einem leistungsfähigen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterstützen Android-Uhren bald auch iPhones?

Googles Smartwatch-System Android Wear funktioniert nicht mit iOS-Geräten – laut einem Bericht soll sich das aber in naher Zukunft ändern. Pünktlich zu Googles Entwicklerkonferenz I/O im Mai plane der Suchmaschinen-Riese ein Update, das Kompatibilität mit iOS-Geräten nachreicht. Wann genau Google die neue Android-Wear-Version anbietet, hänge auch davon ab, wie erfolgreich die im April erschei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an iPhone-Beschaffung der Berner Kantonspolizei

Die Berner Kantonspolizei ersetzt 1200 alte iPhones mit dem iPhone 6. Ein Grossrat kritisiert die Beschaffung in einem Vorstoss: Die Polizei mache sich abhängig von einem Generalimporteur.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch-Preise: Neue Spekulationen von Analyst Gene Munster

apple-watch-kollektionenEin Detail zur Apple Watch welches nach wie vor noch ein wenig unklar ist, sind die weiteren Preise für die verschiedenen Modelle. Das der Einstiegspreis bei 349 Dollar liegen wird, ist bereits durch Apple selbst bekannt. Was jedoch wird beispielsweise die Edestahl-Variante oder die Gold Edition kosten? Darüber hat sich der bekannte Marktanalyst Gene Munster […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 12 Uhr: Verschlüsselter USB-Stick im Blitzangebot

Der USB-Stick SecureStick von smartPASSION hat’s in sich. Ab 12 Uhr gibt es ihn im Blitzangebot.

Der USB Stick kommt mit 16 GB. Was er kann? Er verschlüsselt die gespeicherten Daten automatisch. Steckt Ihr ihn an Euren Mac oder PC an, gebt Ihr erst den vorher definierten PIN-Code mit bis zu 16 Ziffern ein. Dies wird direkt am Stick selbst gemacht.

SecureStick USB Stick SmartPassion

SecureStick USB Stick smartpassion

Deswegen ist er sowohl mit OS X, als auch mit Windows und Linux kompatibel. Dann werden die gespeicherten Daten entschlüsselt und für Euch zugänglich gemacht. Dank einer extrem sicheren 256-bit Verschlüsselung sind Eure Daten sicher. Normalerweise kostet der Stick 24,99 Euro, ab 12 Uhr wird er im Blitzangebot reduziert. Die Stückzahlen sind begrenzt, der Deal gilt maximal vier Stunden bzw. nur solange der Vorrat reicht.

SecureStick hier ab 12 Uhr im Blitzangebot

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watchaware: Webseite demonstriert Apple Watch-Anwendungen

harmanDie jetzt gestartete Webseite Watchaware ähnelt dem Anfang Januar verlinkten Online-Auftritt demoapplewatch.com und präsentiert eine Auswahl kommender iOS-Applikationen, die bereits für Apples smarte Uhr vorbereitet sind. Watchaware lädt euch zu einem virtuellen Abstecher in die Benutzeroberfläche der Apple Watch ein und bietet eine Auswahl von mehr als ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder ein Einbruch bei arktis.de

Bei Arktis wurde letzte Nacht eingebrochen. Wir arbeiten uns noch durch das Chaos – und sind daher zur Zeit nicht erreichbar. Bitte habt Verständnis, dass wir heute den gewohnten Service nicht bieten können. Die offizielle Polizeimeldung zum Arktis-Einbruch lautet so: “Am 03.03.15, um 23.54 Uhr, kappten unbekannte Täter das Telefonkabel und zerstörten anschließend die komplette […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Regierung ist für „FREAK“ verantwortlich: Sicherheitslücke betrifft Apple-Software und vermeintlich sichere Webseiten

Computer-Sicherheitsforscher haben eine Sicherheitslücke namens „FREAK“ entdeckt, die bereits seit mehr als einer Dekade besteht. Die Sicherheitslücke betrifft mehrere vermeintlich sichere Webseiten sowie Software von Google und Apple. Die Lücke resultiert aus einer Richtlinie der US-Regierung, die bis in die 90er Jahre Bestand hatte. Damals versuchte die US-Regierung die Kontrolle über sichere Verschlüsselung zu behalten und Unternehmen zur Nutzung schwächerer Systeme zu zwingen, um sie knacken zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kriegsspiel “This War Of Mine” erscheint in Kürze im AppStore

Kriegsspiel “This War Of Mine” erscheint in Kürze im AppStore

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist die Ankündigung von 11 Bit Studios neuem This War Of Mine her. Nachdem das Kriegsspiel bereits für PC auf dem Markt ist, nähert sich nun auch der Mobile-Release. Denn im Rahmen der GDC hat 11 Bit verkündet, dass das Spiel ab Ende April / Anfang Mai aus dem AppStore auf eure iPads geladen werden kann.

Wer bei This War Of Mine ein klassisches Kriegsspiel (soll heißen einen Shooter) erwartet, liegt vollkommen falsch. Statt mit einem Elitesoldaten durchs Krisengebiet zu ballern, schlüpft ihr in die Rolle einer Gruppe Zivilisten, die in selbigem um ihr Überleben kämpft. Tagsüber gilt es im Schutz des Unterschlupfes Dinge zu craften und sich ums Überleben zu kümmern, während ihr im Schutz der Dunkelheit auf Entdeckungs- und Sammeltour gehen könnt.

Natürlich werden wir euch This War Of Mine spätestens zum Release noch einmal ausführlich vorstellen. Die PC-Version kam bei Spielern und Presse gut an, so dass wir gespannt darauf warten, wie sich das Spiel auf unseren iPads machen wird…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Yahoo-Analysedienst Flurry will Nutzerdaten enger verzahnen

Yahoo

Menschen gehen mal über ihr Laptop online, dann wieder surfen sie über Apps auf ihrem Smartphone. Yahoo will mithilfe seines Smartphone-Dienstes Flurry die Nutzerdaten verbinden. Das Ziel: Zugeschnittene Werbung anzeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nationales Roaming für O2 und E-Plus startet ab April für alle Kunden

Kurz nach der Übernahme von E-Plus durch Telefónica wurde bekannt, dass O2 in Deutschland plant die beiden Netze von E-Plus und O2 zusammenzulegen. Hierbei gab es schon erste Testläufe in einigen Orten, wo beide Provider unterschiedlich starke Netze hatten.

In einer Pressemitteilung auf dem hauseigenen Blog hat Telefónica nun bekannt gegeben, dass ab Mitte April der Startschuss für die finale Zusammenlegung fallen wird. Hierbei sind die UMTS-Netze beider Anbieter und aller Partnermarken betroffen. Kunden müssen hierbei keine weiteren Einstellungen vornehmen, das nationale Roaming funktioniert automatisch.

National Roaming 1000x562 570x320 Nationales Roaming für O2 und E Plus startet ab April für alle Kunden

In Städten soll dies vor allem die Verbindung in Gebäuden erhöhen und in ländlichen Gebieten verspricht man sich nun die Versorgung mit UMTS, wo dies vorher nicht möglich war. Insgesamt wurde das Projekt scheinbar schneller realisiert als man es bei Telefónica für möglich gehalten habe, so äußert sich CEO Thorsten Dirks: “Wir werden ihnen mit der kombinierten Netzversorgung das beste Netzerlebnis über UMTS in Deutschland bieten und freuen uns, dass wir dieses technische Großprojekt für unsere Kunden schneller realisieren können als ursprünglich geplant.“

Ob das nationale Roaming in Zukunft auch auf die LTE-Netze übertragen wird, ist bisher noch unklar. Denkbar wäre es. Weiterhin hat sich O2 auch zur LTE-Abdeckung geäußert. Aktuell liege man bei einer Abdeckung von 62%, bis Ende 2016 will man hier jedoch eine Abdeckung von 90% erreicht haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die 26 wichtigsten Apps für die Apple Smartwatch schon jetzt ausprobieren

Die Apple Watch wird zwar in ein paar Tagen vorgestellt und kurz darauf kommt sie auch in die Läden, doch wer es partout nicht mehr erwarten kann und schon jetzt die eine oder andere App ausprobieren möchte, der bekommt einen interaktiven Eindruck auf Watchapps.com. Zu den 26 wichtigsten Apps für die Apple Watch gehören Facebook, Twitter, Maps, Run 5K und viele andere. Wie die Apps letztendlich auf der Smartwatch aussehen und funktionieren werden, zeigen vermutlich die Entwickler im Rahmen des Spring Forward-Events.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koenigsegg bekommt CarPlay

Koenigsegg bekommt CarPlay

Ein Ferrari ist bereits mit Apples iPhone-Integration ausgestattet, nun kommt die zweite Sportwagenmarke hinzu: Der neue Hybrid Regera von Koenigsegg erhält CarPlay. Das Auto kostet leider etwas viel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12″ Retina MacBook Air ebenfalls am Montag?

Das neue 12″ Retina MacBook Air wird schon lange in der Gerüchteküche gehandelt: hier, hier, hier oder auch hier.

Alle, die auf ein Retina-Air mit randlosem Display hoffen, können aktuell auf den kommenden Montag setzen. Das Apple-Event “Spring Forward” wird zwar eindeutig auf die Apple Watch fokussiert sein. Doch Apple könnte die Gelegenheit nutzen und den Produkt-Frühling um das 12″ Retina MacBook Air erweitern.

neue MacBook Air Generation

So berichtet der Michael Report, dass Apple beim Event auch ein neues MacBook vorstellen wird. Die Quellen sollen “sehr glaubwürdig” sein. Der Zeitpunkt könnte passen: Ein Update für das MacBook Air ist überfällig. Unser Tipp: Vor dem Kauf eines MacBook Air auf jeden Fall den kommenden Montag abwarten.

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disneys Club Penguin trifft den richtigen Ton mit dem Start der Club Penguin – Tonstudio App für iOS und Android

Pressemitteilung Disney hat den weltweiten Start von Club Penguin – Tonstudio angekündigt, einer neuen Free-to-Play-App der Macher von Disneys erfolgreicher virtueller Welt Club Penguin. Di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

art: Das Kunstmagazin ist als eMag für iPhone & iPad verfügbar

Wer das Magazin art auch auf iPhone und iPad lesen möchte, kann jetzt die Gratis-App laden.

artWer sich für Kunst und Kultur interessiert, wird sicher auch schon einmal über das Magazin art (App Store-Link) gestolpert sein. Ab sofort lassen sich die Inhalte auch per iPhone und iPad abrufen – der Download ist 10,8 MB groß.

Thematisch muss der Bereich natürlich gefallen. Dann kann man mit art Kunst hautnah erleben. Unter anderem gibt es Berichte über Künstler und ihr Atelier, zudem erfahrt ihr mehr über Malereien und Skulpturen und könnt Medienkunst und Street Art entdecken. Dazu gesellen sich Ausflüge in die Kunstgeschichte zu großen Künstler und Meisterwerken der Vergangenheit.

Das Lesen auf dem iPad macht nur bedingt Spaß. Im Querformat ist der Text wirklich sehr klein und nicht für das Displayformat optimiert, im Hochformat wurde immerhin eine Lese-Funktion integriert, die nur den Text darstellt, die ähnlich wie die Reader-Ansicht in Safari funktioniert. Für den verlangten Preis hätten wir hier etwas mehr erwartet.

art kann 30 Tage kostenlos getestet werden

In den digitalen Ausgaben gibt es zudem Bildstrecken, Erklärungen und Geschichten, Nachrichten und Debatten sowie eine Vorschau auf wichtige Kunstereignisse. Wer das Magazin lesen möchte, kann entweder einzelne Ausgaben erwerben oder ein Abonnement abschließen.

Eine Ausgabe kostet 8,99 Euro, wer das Magazin monatlich abonniert zahlt nur noch 7,99 Euro. Optional könnt ihr art auch jährlich bezahlen, dann fallen 89,99 Euro an. Da es sich um ein Abonnement handelt, wird dieses automatisch verlängert, wenn ihr es in den Einstellungen nicht vorzeitig kündigt. Gut: Ihr könnt das Magazin art 30 Tage kostenlos testen.

Der Artikel art: Das Kunstmagazin ist als eMag für iPhone & iPad verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool New York

Von der AppStore Redaktion ausgezeichnet: Das Beste aus 2012
Auch offline voll nutzbar.

Cool Cities liefert kuratierte Tips mit brillanten Fotos und prägnante Texte bei innovativem Interface Design. Einheimische Kenner und Freunde der Stadt präsentieren ihre persönlichen Favoriten an Hotels, Restaurants, Cafés, Shops und Showrooms, Bars, Clubs, Lounges und Sehenswürdigkeiten mit Schwerpunkt Kunst, Architektur und Design. Darunter sind Klassiker und erfrischende Newcomer aus allen Preisklassen.

Cool Cities führt auf dem schnellsten Weg zu passenden Zielen und erspart dem Nutzer das Durchsuchen unzähliger Tipps oder Bewertungen. Hilfreich ist hierbei u. a. die Suchfunktion „in meiner Nähe“, die Empfehlungen im nächsten Umkreis oder Highlights einzelner Bezirke anzeigt.

Funktionen im Überblick:
•Jede Empfehlung wird mit mehreren Bildern präsentiert
•Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
•Optionaler Offline-Stadtplan
•Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
•Suche nach Empfehlungen in Stadtteilen oder nach Kategorien
•Volltextsuche in Kategorien und Stadtteilen
•Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
•City Info mit den wichtigsten Adressen, Links und Telefonnummern
•Visuelle Tour durch die Stadt
•E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
•Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote
•Einfache und übersichtliche Navigation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook Air am 09. März?

Vor wenigen Tagen hat Apple offiziell zur ersten Apple Keynote des Jahres 2015 geladen. Am 09. März lädt der Hersteller ins Yerba Buena Center of the Arts nach San Francisco. Auch wenn Apple keine Inhalte der Veranstaltung genannt hat, gehen wir davon aus, dass die Apple Watch im Fokus des Events stehen wird. Der Apple Watch Verkaufsstart ist für April geplant und wenige Wochen vor dem Start wird Apple die verbleibenden offenen Fragen beantworten.

12macbook_konzept7

Retina MacBook Air am 09. März?

In den letzten Tagen haben wir bereits mehrfach anklingen lassen, dass wird damit rechnen, dass Apple nicht ausschließlich über die Apple Watch sprechen wird. Wir gehen davon aus, dass auch die MacBook-Familie und in erster Linie das MacBook Air thematisiert wird. Nun gibt es neue Hinweise, dass in der kommenden Woche mit neuen MacBooks zu rechnen ist.

The Michael Report berichtet, dass Apple die Keynote am 09. März nutzen wird, um ein ultradünnes MacBook Air vorstellen wird. Diese Information haben die Kollegen von Quellen innerhalb Apples in Erfahrung bringen können. Dies passt zu Gerüchten der letzten Wochen. So hieß es beispielsweise, dass Quanta mit der Massenprodukten begonnen hat. Zudem rechnet der gewöhnlich sehr gut vernetzte Analyst Ming Chi Kuo mit der Vorstellung des 12“ Retina MacBook Air im März.

Neue 11″ und 13″ MacBook Air?

Berücksichtigt man diese Indizien und kombiniert diese mit der Tatsache, dass das letzte MacBook Air Update knappe ein Jahr her ist, so könnte Apple den 09. März nutzen, um über die MacBook Air Familie zu sprechen, so Macrumors. Neben dem Retina MacBook Air könnte Apple auch dem 11“ und 13“ MacBook Air ein Update spendieren. Neue Broadwell Prozessoren dürften den Weg in die neuen 11“ und 13“ MBA finden.

Beim komplett neu entwickelten 12“ MacBook Air wird Apple auf ein Retina Display, ein kompakteres Gehäuse, eine angepasste Tastatur und viele weitere Optimierungen setzen. Um das Gerät besonders dünn gestalten zu können, wird Apple auf verschiedene Ports an de Seite verzichten. Das eingebundene Foto zeigt ein 12″ MacBook Air Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FREAK: Sicherheitslücke, weil die USA es so wollten

Code-Beispiel

Apple, Google und andere Hersteller, die auf OpenSSL/TLS vertrauen, sind derzeit daran, eine Sicherheitslücke zu schließen, die von deren Findern den Title “FREAK” erhielt. Sie entstand nur, weil die USA es so wollten. Vor vielen Jahren, in den Anfängen des WWW, gab es bereits Verschlüsselungstechnologie für Internetverbindungen. Doch US-Firmen wie Apple, Google oder Microsoft durften ihre Schlüssel nicht 1:1 an ausländische Kunden weitergeben, jedenfalls durften diese nicht die gleiche Bit-Stärke haben, wie diejenigen, die in den USA verwendet wurden. Das verbot ein Gesetz. Diese Maßnahme gilt schon lange nicht mehr, doch hat sie seit Ende der 90er Jahre viele Nutzer (...). Weiterlesen!

The post FREAK: Sicherheitslücke, weil die USA es so wollten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: 12-Zoll MacBook Air Retina soll am 9. März präsentiert werden

macbook_12_zoll

Auch wenn die Keynote am kommenden Montag sicherlich hauptsächlich im Zeichen der Apple Watch und die damit verbundenen Funktionen stehen wird, wird trotzdem vermutet, dass noch weitere neue Produkte vorgestellt werden könnten. Besonders das vermeintliche 12-Zoll MacBook Air Retina wird immer wieder genannt.

So ist es auch heute, denn via MacRumors bzw. von der Seite “The Michael Report” sind neue Gerüchte aufgetaucht, wonach Tim Cook genau dieses Produkt präsentieren könnte. Die Informationen sollen aus gut informierten Quellen aus dem Apple-Umfeld stammen. Wenn nun noch die nächste Generation des Apple TV aus dem Hut gezaubert wird, würde sicherlich ein tolles Event werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 12-Zoll-Retina-MacBook Air kommt am Montag

MacBook Air

Apple plant neben weiteren Details zur Apple Watch bei seiner Presseveranstaltung in der nächsten Woche auch die Vorstellung eines komplett neuen Notebooks, behaupten Insider.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erhält iF-Design Award

Apples Wearable ist noch nicht auf dem Markt und heimst schon die erste Auszeichnung ein. Das International Forum on Design in Hannover, hat jetzt schon der Apple Watch den Design Award verliehen. Besonders gefiel der Jury die Kombination von klassischen Materialien wie Leder und Metall mit modernster Technik. Die Idee der Kombination von klassischen Materialien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die drei Schlüsselfunktionen der Apple Watch: Anweisungen der Store-Mitarbeiter für Verkaufsgespräch durchgesickert

Je näher das Apple-Event „Spring Forward“ rückt, desto mehr Gerüchte um die Apple Watch tauchen auf. Dem neuesten Bericht zufolge hat Apple seinen Store-Mitarbeitern Anweisungen gegeben, wie sie Verkaufsgespräche für die Apple Watch am besten führen können. Die Angestellten der Apple Stores werden dabei besonders in Hinsicht auf die drei Schlüsselfunktionen von Apples neuem Prestige-Objekt geschult, aber auch bezüglich der unterschiedlichen Armbänder.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Steve-Jobs-Biografie mit Unterstützung von Tim Cook und Jony Ive

Neue Steve-Jobs-Biografie mit Unterstützung von Tim Cook und Jony Ive

Nachdem Walter Isaacsons offizielle Biografie des verstorbenen Apple-Mitbegründers in der Kritik nicht überall gut ankam, soll nun ein weiteres Werk erscheinen, das auch die Unterstützung von Apples aktueller Chefetage hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q4/14: Keiner verkauft mehr Smartphones als Apple

Die weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen von Gartner sind da: Apple mit bestem Ergebnis im Weihnachtsquartal, 15,4 Prozent Marktanteil insgesamt.


Es ist die Zeit der Jahresabschlüsse und Verkaufsstatistiken. Nach den Ergebnissen der Analysten von IDC, welche die Verkaufszahlen nach Mobil-OS aufteilten, gibt es nun die nach Hersteller gelisteten Zahlen von Gartner. Diesen zufolge verkaufte Apple im vierten Quartal 2014 mit 74,8 Millionen iPhones die meisten Geräte einer einzelnen Firma im entscheidenden Weihnachtsquartal – knapp 1,8 Millionen mehr als Samsung.

gartnerzahlen2014_1

Für das Q4 nahm Apple damit die Spitzenposition mit 20,4 Prozent vor Samsung und Lenovo ein. Im gesamten Jahr muss sich Apple in den Gartner-Listen allerdings mit Platz zwei zufrieden geben. Samsung verkaufte mit 307,5 Millionen Geräte mehr als 100 Millionen Smartphones mehr als Apple. Cupertino verschickte knapp 191,4 Millionen iPhone um die Welt – 24,7 Prozent zu 15,4 Prozent in Marktanteilen.

gartnerzahlen2014_2

Der Smartphone-Markt verzeichnete mit 1,2 Milliarden verkauften Geräten in 2014 ein weiteres Rekordjahr. Zwei von drei verkauften Handys auf der Welt sind mittlerweile Smartphones. Und ebenfalls die gleiche geblieben ist die Tatsache, dass die großen Stücke dieses Kuchens zwischen Apple und Samsung aufgeteilt werden. Die beiden Giganten sind zusammen für 40 Prozent des Marktes verantwortlich, alle Konkurrenten dümpeln im mittleren einstelligen Prozentbereich.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interaktive Apple-Watch-Demos von Dritthersteller-Apps erschienen

Während Apple am Montag weitere Details zur Apple Watch bekannt geben wird, können Interessenten bereits jetzt einen Blick auf Dritthersteller-Apps werfen. WatchAware hat mithilfe von Entwicklern eine inoffizielle Demo-Galerie erstellt, in der die verschiedenen Watch-Apps zu sehen sind . Prinzipbedingt wird die Apple Watch mit Daten der zugehörigen iPhone-App gespeist, die dann auf dem kleinen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genfer Autosalon: Apples Auto-Gerüchte scheuchen PS-Industrie auf

Genfer Autosalon: Apples Auto-Gerüchte scheuchen PS-Industrie auf

Cupertino treibt die Autoindustrie um, auch wenn noch gar nicht klar ist, ob der iPhone-Hersteller wirklich an einem Elektromobil werkelt. Die Branche ist nervös, wie sich in Genf zeigt. Alle wissen: Schlafen darf jetzt keiner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animationen ohne Ende: Darum fühlt sich iOS 8 langsamer an

flupDie Kritik an den langsamen Interface-Animationen des aktuellen iPhone-Betriebssystems ist nicht neu. Bereits kurz nach der Ausgabe von iOS 7 bemängelten langjährige iPhone-Anwender die trägen Reaktionszeiten der flachen Benutzeroberfläche. Das Aufspringen der Ordner, den Übergang von der Multitasking- zur Homescreen-Ansicht, den zu verspielten “Entsperren-Bildschirm”.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Erinnerung: im AppStore gibt es aktuell viele tolle Spiele deutlich günstiger

Aktuell gibt es im AppStore zahlreiche Top-Spiele zu deutlich reduzierten Preisen. Wir haben über den Sale bereits in der vergangenen Woche berichtet, wollen nun aber noch einmal daran erinnern. Wir vermuten, dass das Angebot Ende der Woche ausläuft. Wer also noch nicht davon profitiert hat und mit dem Download einer der unten genannten Download liebäugelt, sollte sich sputen.

Folgende Spiele gibt es aktuell mindestens zum halben Preis:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird es bunt in knallig? Designstudie von iPhone 6c aufgetaucht

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Wem das “Plastik-iphone” 5c optisch nicht gefallen hat, der hat weggesehen und sich für das Hochglanzmodell iphone 5s entschieden. Ob ein günstigeres Modell des iPhone 6 erscheinen wird, steht nicht fest. Die Kollegen von 3dfuture haben einen Entwurf ertstellt, der dem einer potenziellen Neuerscheinung sehr nahe kommen könnte. Mithin [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotografiert mit dem iPhone 6

Wunderschöne, mit dem iPhone 6 aufgenommene Landschaftsbilder zeigt Apple aktuell auf Plakaten, in Printmedien und auf apple.ch. Ein Blick auf die Statistik von flickr zeigt, dass das iPhone nach wie vor die beliebteste Handykamera ist. In der iPhone 6 World Gallery zeigt Apple fantastische mit dem iPhone 6 aufgenommen Fotos. Unter jedem Foto / Video verrät Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Eye-Fi Mobi: SD-Speicherkarte mit WLAN-Anbindung für 13,99 Euro

In den Comtech-Wochendeals gibt es eine ab heute eine Speicherkarte von Eye-Fi mit WLAN-Anbindung zum schlanken Kurs.

Eye Fi Speicherkarte kamera

Mit modernen Digitalkameras kann man Bilder direkt per WLAN an sein iPhone oder iPad übertragen. Gerade bei älteren Kameras gibt es diese Funktion noch nicht – als Alternative bieten sich Speicherkarten mit einem integrierten WLAN-Modul an, die Firma Eye-Fi zählt zu den Vorreitern auf diesem Gebiet. Normalerweise sind die SD-Karten recht kostenintensiv, dank eines Angebots bei Comtech bekommt ihr die Eye-Fi Mobi SDHC Card mit 8 GB Speicherplatz bereits für 13,99 Euro inklusive Versand.

  • Eye-Fi Mobi SDHC Card 8 GB für 13,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 18,75 Euro

8 GB klingen im ersten Moment wenig, für den nächsten Urlaub sollten die aber mehr als ausreichend sein. Bei einer durchschnittlichen Bildgröße von 4 MB passen rund 2.000 Fotos auf die Speicherkarte. Und der Cloud an den Modellen von Eye-Fi Mobi ist ja, dass man die Bilder zwischendurch drahtlos auf sein iPhone oder iPad übertragen kann, um wieder Platz auf der Speicherkarte zu schaffen.

Die dazugehörige Eye-Fi-Anwendung aus dem App Store wurde in den vergangenen Wochen regelmäßig aktualisiert und bietet ein modernes Layout. Man kann nicht nur Fotos importieren, bearbeiten, schneiden und drehen, sondern auch in Alben sortieren und in die Foto-Bibliothek des iOS-Geräts exportieren.

Definitiv hinweisen müssen wir auf die durchwachsenen Bewertungen der Eye-Fi Mobi Speicherkarten, wie sie etwa auf Amazon zu finden sind. Dort gibt es “nur” 3,7 von 5 möglichen Sternen. Während bei einem Teil der Nutzer alles rund läuft, klagen andere über erhebliche Verbindungsschwierigkeiten. Teilweise gibt es aber auch Abzüge für die Tatsache, dass man die Bilder nicht automatisch in iPhoto auf dem Mac importieren lassen kann (sondern nur in einen Ordner, aus dem man sie dann manuell in iPhoto verschieben muss). Wir finden: Für 13,99 Euro kann man bei Interesse definitiv einen Probelauf starten.

Der Artikel Eye-Fi Mobi: SD-Speicherkarte mit WLAN-Anbindung für 13,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 günstige sehr hochwertige Cases für das iPhone 6 im Test

Heute habe ich gleich 2 Testberichte zu Hüllen, welche ich die letzten Wochen getestet habe für euch. Es geht um ein Flip-Case im Booklet Style und eine weitere hülle aus Leder, wo das iPhone von oben eingeschoben wird.Ich nenne es Etui. Welche Erfahrungen ich damit gemacht habe und was mir gut bzw. nicht so gut gefallen habt erfahrt ihr in diesem Artikel.

Beginnen möchte ich mit der Case im Booklet-Style. Sehr schön ist, dass die Hülle 2 Fächer für Karten hat und zusätzlich noch ein weiteres Fach, wo man z.B. Geldscheine verstauen kann.Vorab ist zu erwähnen, dass beide Hüllen aus (Kunst)- Leder bestehen. Alle Knöpfe des iPhone sind gut geschützt, aber trotzdem sehr passgenau ausgeschnitten, was dazu führt, dass man die Knöpfe weiterhin gut erreichen kann.

imageimage

imageimage  
Lautsprecher, Klinkenanschluss und Lightninganschluss sind freiliegend, so kann auch jeder beliebige Kopfhörer problemlos genutzt werden und auch das Aufladen des iPhones stellt kein Problem dar. Als weiteres sehr schönes Feature sind 3 kleine Löcher auf Höhe des “Hör-Laufsprechers” eingearbeitet, was dazu führt dass ihr auch telefonieren könnt, wenn die Hülle sich in geschlossenem Zustand befindet. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Kamera sehr passgenau ausgeschnitten ist, das machen von Fotos wird aboslut nicht eingeschränkt. Die Qualität der hülle gefällt mir ebenfalls sehr gut, dennopch muss ich dazu sagen, dass bei mir einige Kratzer auf der Hülle entstanden sind. Ich habe die Hülle in einem Braunton getestet,es gibt sie auch in Schwarz, wie das dort mit Kratzern ist kann ich leider nicht sagen. Ich hoffe ihr könnt dies auf meinen Fotos erkennen. Ich gehe aber stark davon aus, dass dies an mir liegt und nicht an der Hülle. Die durchschnittliche Bewertung von 4,8 sternen auf Amazon entspricht meiner Meinung nach zu 100% der Wahrheit, da man hier eine wirklich sehr hochwertige Ledercase für wenig Geld bekommt. Aktuell gibt es die Case hier für 23,90 €, der Preis ist bei dieser Hülle in jedem Fall angemessen.
imageimageimage
Nun möchte ich noch einige Worte über die zweite Case, welche ich auch über einen längeren Zeitraum getestet habe, verlieren. Die Hülle ist sehr edel, hergestellt wurde sie in einem etwas glänzenden Leder in der Farbe schwarz, es gibt diese Hülle aber auch in vielen weiteren Farben, wo sie aus eher matten Leder besteht. Das iPhone sitzt in der Hülle ziemlich fest, da diese ziemlich eng produziert wurde, so wird ein Herausrutschen verhindert. Logischerweise ist das iPhone hier zu 100 % verdeckt, deshalb ist diese Hülle auch nichts für User, welche ihr iPhone extrem viel nutzen, außer man findet das ständige Herausnehmen aus der Hülle nicht nervig. Ich hatte damit kein Problem, finde aber persönlich die andere vorgestellte Case etwas besser.  Das Etui ist ebenfalls gut verarbeitet und auch die Qualität finde ich sehr gut. Hier könnte ich kein Kratzer feststellen, das könnte daran liegen das diese Hülle die Farbe Schwarz hat.

image image
Von mir gibt es für beide Cases eine ganz klare Kaufempfehlung. Kaufen könnt ihr das Book Style Case hier und das Etui hier. Bitte wundert euch nicht über die vielleicht nicht ganz perfekte Qualität der Fotos, denn sie wurden mit einem iPhone 6 und iPad mini 2 gemacht, da ich leider kein Profi-Equipment besitze. Ich hoffe natürlich, dass ihr trotzdem genug seht. Falls ihr euch die Hülle zulegt, schreibt doch mal eure Meinung dazu in die Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Milan

COOL CITIES ist ein Guide für Individualisten! Entdecke, ganz nach unserem Slogan „local before arrival“, brillante Fotos von erfrischenden Newcomern sowie fortwährenden Klassikern.
Die App bietet den schnellsten Weg zu ausgewählten top Locations und erspart das Durchsuchen zahlreicher Tipps und Bewertungen. Suche nach Stadtteilen, Kategorien oder mit dem Feature „in meiner Nähe“ um deine personalisierte Tour zu erstellen und füge eigene Favoriten hinzu. Nutze die Offline Map um die ausgewählten Locations auch ohne Internet Verbindung zu entdecken.

Funktionen im Überblick:

• Gallerie mit brillanten Fotos für jede Location
• Kurze Beschreibung von relevanten Informationen mit integrierter „touch call“
• Funktion und Website Links
• Optionale Online oder Offline Map
• Suche „in meiner Nähe“ mit GPS (keine Internetverbindung nötig)
• Optionale Offline Map
• Einfache Navigation vom aktuellen Standpunkt zur ausgewählten Adresse
• Suche nach Stadtteilen
• Suche nach Kategorien
• Volltextsuche
• Einfache Erstellung von persönlichen Touren und Favoritenlisten
• Füge eigene Entdeckungen hinzu
• Visuelle Tour durch die Stadt
• E-Mailversand, auf Facebook teilen und twittern
• Regelmäßige thematische, saisonale und eventbezogene Spezialangebote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Fragenkatalog zeigt Verkaufsstrategie in Apple Stores

Der Verkaufsstart der Apple Watch im April stellt die Apple-Store-Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Zum einen gilt es, die Apple-untypische Masse an unterschiedlichen Varianten so zu präsentieren, dass Kunden schnell wissen, welches Modell das richtige für sie ist; zum anderen sollen Nutzer älterer iPhones dazu angehalten werden, ein neueres Modell zu kaufen, welches kompatibel mit der Ap...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Becoming Steve Jobs: “Das Buch über Steve Jobs, das die Welt verdient”

iconMit Becoming Steve Jobs steht eine für den 24. März angekündigte Buch-Neuerscheinung ganz oben auf unserer Wunschliste: Ein Rückblick auf die Karriere des ehemaligen Apple-Chefs, bei dem weniger der nach außen sichtbare Erfolg im Mittelpunkt steht, sondern Jobs’ Leistung und sein unermüdlicher und unbeirrbarer Innovationsgeist. Die Autoren Brent ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erhält begehrten und renommierten iF Design Award in München - und das noch vor der offiziellen Vorstellung

Obwohl Apple seine Smartwatch erst am 9. März in finaler Version vorstellen wird, hat die Smartwatch schon jetzt den Status eines außergewöhnlichen Design-Objekts inne - wenigstens sehen das so die Juroren des international begehrten und angesehenen iF Design Awards, bevor die Apple Watch überhaupt auf dem Markt ist. Die Gala fand am vergangenen Freitag in der Münchener BMW Welt statt, wo die Uhr den Gold-Preis gemeinsam mit 46 anderen Produkten erhielt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to the Roots

Oder News aus dem Maschinenraum.

  • mit paar Zeilen habe ich wieder einen aktuellen Blogroll. Ob das nun ein Muss ist oder nicht, sollte jeder für sich entscheiden. Für mich eine liebgewonnene Reliquie aus “alten Bloggerjahren”

  • dank passenden Addon (ja, es geht sicher auch anders, nur keine Lust mein Theme zu zerlegen) erscheint zu einzelnen Artikel eine Empfehlung von ähnlichen Artikel.

  • und ein fast digitales Urgestein wurde wieder reaktiviert: Koken. Im Augenblick gibt nur ein Album zu bestaunen, frische Bilder sind unterwegs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Browser Spartan mit Cortana-Integration im Video vorgestellt

Ende Januar sorgte die Nachricht, dass Windows 10 gratis zur Verfügung gestellt wird und zudem auch ein neuer Browser und die Sprachassistentin Cortana mit inbegriffen sind, für Beifall. Wie Microsoft Cortana jedoch genau integrierte war bisher noch nicht bekannt. Ein neues Video soll nun jedoch für den Durchblick sorgen.

windows 10 cortana 564x313 Microsofts Browser Spartan mit Cortana Integration im Video vorgestellt

Der Nutzer WinBeta zeigt in dem Videoclip wie gut die Cortana-Integration in Project Spartan bereits funktioniert. Cortana agiert hierbei als unsichtbarere Assistentin, welche die gesuchten Informationen lediglich in einer Leiste einblendet und keine extra Seite öffnet. Per Sprachbefehl können dann Wörter nachgeschlagen, Wetterinformationen eingeholt werden und vieles mehr. Der folgende Videoclip ist ziemlich empfehlenswert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch gewinnt iF Design Gold Award

Vergangene Woche Freitag wurde der iF Design Award verliehen. Seit 1953 widmet sich iF der Organisation von integren, unabhängigen und seriösen Designwettbewerben und hat eine internationale Spitzenposition besetzt. Das weltweit anerkannte iF Gütesiegel steht für ausgezeichnete Gestaltung und herausragende Designleistungen, um das sich Automobilkonzerne ebenso bewerben wie Designbüros, so iF auf der eigenen Webseite.

apple_Watch_if_design

Apple Watch erhält iF Gold Award

Die Apple Watch gehört zu den aktuellen Preisträgern, obwohl das Produkt noch nicht einmal auf dem Markt ist. Das Internationale Forum (iF) Design hat der Apple Watch den iF Gold Award verliehen. Die Jury nannte die Apple Watch ikonisch.

Auf der Webseite von iF heißt es zur Apple Watch

Die Apple Watch von Apple vereint revolutionäre neue Technologien und eine innovative Benutzeroberfläche in einem Design, das in der reichen Tradition der Uhrmacherkunst steht und speziell für ein kleineres Gerät entworfen wurde. Die digitale Krone ist eine innovative Eingabemethode, das Display mit Force Touch erkennt den Unterschied zwischen Tippen und Drücken und der Taptic Engine bietet völlig neue Benachrichtigungen, die du hören und fühlen kannst. Das elegante und robuste Gehäuse der Uhr wird aus einer speziell polierten oder schwarzen Edelstahllegierung, eloxiertem Aluminium in Grau und Silber oder 18-karätigem Gold gefertigt.

Das Jury-Statement lautete wie folgt

Die Idee, klassische Materialien wie Leder und Metall mit neuester Technologie zu verbinden und damit zu einem ganz eigenen modischen Accessoire zu machen, führt bei diesem begeisternden Produkt zu einer ganzheitlichen User-Experience. Die Apple Watch überzeugt in jedem Detail der Gestaltung und ist ein außergewöhnliches Stück Design – für uns schon jetzt eine Ikone.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple für ein Produkt eine iF Auszeichnung erhält. Insgesamt konnte Apple 118 Auszeichnungen in 22 Wettbewerben gewinnen. Die erste Auszeichnung gab es im Jahr 1985. Insgesamt wurden 44 gewonnen iF Gold Awards. Zu den bisherigen Produkten gehören beispielsweise das iPhone 6 (Plus), das iPhone 6 Leder-Case, Mac Pro, iPad Air, MacBook Air und viele weitere Produkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time: Erfolgreichstes Kickstarter Projekt bisher

Pebble-Time-Kickstarter

Vor einer Woche stellte Pebble seine neue Smartwatch Time vor. Die Uhr kann via Kickstarter gekauft werden und hat schon 15 Millionen Dollar eingesammelt.

Nun kam noch die Metallversion Pebble Time Steel dazu. Diese besitzt die selben Fähigkeiten wie die Plastik-Version, hat aber das schicke Metall-Design und eine Akkulaufzeit von 10 Tagen.

Die Version in Gold sieht der kommenden Apple Watch recht ähnlich und ist richtig schick geworden:


Pebble-Time-Steel-Gold

Wer übrigens schon die Pebble Time auf Kickstarter gebacked hat, kann auf die Time Steel wechseln. Diese wird aber erst im Juli ausgeliefert und kostet als Frühbucher 250$.

Mit den bisher gesammelten 15 Millionen Dollar ist die Pebble Time das bisher erfolgreichste Kickstarter Projekt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Balken ab Mitte April: E-Plus und o2 legen UMTS-Netz zusammen

netzEs scheint, als würde sich der Zusammenschluss von E-Plus und o2 endlich auch positiv auf alle bisherigen Bestandskunden auswirken. Telefónica Deutschland, die Mutter der beiden noch getrennt operierenden Konzern, hat heute den Startschuss für das gemeinsame Netz abgefeuert. Ab Mitte April 2015 werden die UMTS-Netze ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: wir verlosen einen Roboter MiP & einen 50€-iTunes-Gutschein

Nach längerer Pause ist es mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel. In Kooperation mit WowWee verlosen wir einen MiP, einen per App oder Gesten gesteuerten Roboter-Spielgefährten. Wir haben MiP vor einigen Tagen getestet und euch in diesem Artikel vorgestellt. Nun wird es Zeit, dass der kleine Roboterfreund im Wert von rund 100€ ein neues Zuhause findet – bei euch? Und damit MiP sich nicht so einsam fühlt, legen wir noch einen 50€-Gutschein für iTunes obendrauf. Mit ihm könnt ihr nach Lust und Laune in Apples virtuellem Kaufhaus Apps, Musik, Bücher, Filme und mehr kaufen. Solltet ihr den Gutschein gewinnen, könnt ihr ihn einfach auf euer iTunes-Konto laden und losshoppen. Wer einen der beiden Preise gewinnen möchte, muss sich lediglich kostenlos und unverbindlich für unseren Newsletter eintragen. Unter allen registrierten Abonnenten am 30. März 2015 um 18h verlosen wir dann die oben genannten Preise. Über folgendes Formular meldet ihr euch kostenlos & unverbindlich an, um am Gewinnspiel teilzunehmen und unseren Newsletter zu erhalten:
Ich möchte abonnieren:

Mit der Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen.
Achtung: nicht vergessen, den Link in der Bestätigungsmail für die Anmeldung anzuklicken! Die Gewinner werden umgehend nach Ende des Gewinnspieles am 30. März 2015 um 18h gezogen und erhalten den Gewinn dann zugestellt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben noch über das Gewinnspiel und die Versendung des Newsletters hinaus verwendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! Übrigens: sollte euch unser Newsletter irgendwann mal nicht mehr gefallen, könnt ihr ihn natürlich jederzeit problemlos wieder abbestellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Google will Android Wear für iOS öffnen

Einem Bericht der französischen Webseite 01net zufolge plant Google offenbar das Betriebssystem Android Wear auch zu iOS kompatibel zu machen. Das System, das auf vielen Smartwatches zum Einsatz kommt, ist momentan noch nicht dazu in der Lage, mit einem iPhone oder iPad zusammenzuarbeiten. Dies soll sich in Zukunft jedoch ändern.

Google will damit offenbar...

Bericht: Google will Android Wear für iOS öffnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwerwiegende Lücke in Safari wird kommende Woche geschlossen

Wie Apple gegenüber Medienvertretern erklärt, will man kommende Woche eine schwerwiegende Sicherheitslücke in Safari schließen, über die Angreifer geschützte HTTPS-Verbindungen entschlüsseln können. Betroffen sind sowohl OS X als auch iOS. Möglich wird der erfolgreiche "FREAK"-Angriff auf HTTPS durch veraltete Chiffrierschlüssel, die sich noch bei mehr als 14 Millionen Webseiten im Einsatz befi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Mitarbeiter-Training: “Benötigen Sie zusätzliche Watch-Armbänder?”

watchApples Retail Store-Mitarbeiter durchlaufen im Vorfeld des Apple Watch-Events am 9. März derzeit ein Verkaufs-Training, das die Beratung potentieller Kunden der Smartwatch optimieren soll. Mark Gurman zeigt heute die ersten Schnappschüsse des Trainings-Handbuches. Unter der Überschrift “Richtige Fragen: Helfen Sie den Kunden beim Aussuchen der Apple Watch” ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Joust: Lokales Multiplayer-Spiel für gemeinsamen Spielspaß

Letzte Woche Donnerstag ist Rocket Joust im App Store aufgeschlagen. Wir sagen euch, was das Spiel kann.

Rocket Joust

Das neue Rocket Joust (App Store-Link) macht besonders mit drei Mitspielern Spaß. Es handelt sich nämlich um ein Multiplayer-Game, in dem ihr aber auch gegen den Computer antreten könnt. Rocket Joust ist 59,9 MB groß, kostet als Premium-App 1,99 Euro und ist für iPhone und iPad verfügbar.

In Rocket Joust könnt ihr aus insgesamt fünf verschiedenen Charakteren wählen, die auf einer Art Rakete unterwegs sind. Vor dem Start könnt ihr auswählen, ob Freunde mitspielen oder der Computer die Steuerung der Gegner übernehmen soll, auch die Zeit und der Spielmodus sind frei wählbar.

3 Spielmodi für mehr Abwechslung

In jedem Modi bleibt das Ziel aber gleich. Ihr müsst möglichst viele Gegner von ihrem Fluggerät stürzen. Dazu könnt ihr über eine 1-Button-Steuerung einfache Kurven fliegen. Nach den ersten Spielrunden geht das immer besser von der Hand, manchmal gehört aber auch eine gute Portion Glück dazu, um den Gegner zu treffen. Das Gameplay erinnert mich ein wenig an King of Opera.

Mit einigen Power-Ups könnt ihr kurzzeitig schneller fliegen oder werdet unsterblich. Für etwas Abwechslung sorgen die Spielmodi: In “Free For All” spielt jeder gegen jeden, in “Team Joust” treten zwei Teams gegeneinander an und im “King Mode” gilt es den besten Spieler zu eliminieren, um selbst der König zu sein.

Rocket Joust ist definitiv ein Spiel für mehrere Gamer an einem Gerät, bestenfalls dem iPad, da das große Display klare Vorteile bietet. Ihr könnt natürlich auch alleine gegen den Computer antreten, dann hält sich der Spielspaß aber in Grenzen.

Rocket Joust im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Rocket Joust: Lokales Multiplayer-Spiel für gemeinsamen Spielspaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReTranslator – translating Safari pages

Hier ist die einfache Erweiterung für Ihre Safari-Browser, mit der schnell Seiten vom Google Translator übersetzt werden können. Gelungenes Design UI bieten Ihnen:

  • Eine schnelle Übersetzung Sprachen wählen
  • Schnelle Suche Übersetzungssprachen
  • Blick auf die vergangenen Übersetzungen der Vergangenheit
  • ungenutzte Sprachen ausblenden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Austesten: Interaktive Website zeigt die Watch Apps

Ihr wollt wissen, wie die neuen Apple Watch-Apps funktionieren? Auf der neuen Webseite WatchAware findet Ihr interaktive Demos.


Diese Webseite ist die vielleicht beste Hilfe, sich die Wartezeit bis zur Keynote nächsten Montag und dem vermuteten Launch der Apple Watch im April zu vertreiben. Die US-Webseite WatchAware hat unter ihrer Rubrik “Apps” eine Auswahl von Indie-, Firmen- und Apple-Apps für die Watch versammelt – komplett mit animierten UI-Elementen.

watchaware_1

Unter den Apps finden sich z.B. Twitter, Facebook, Apple Maps und Indie-Tools wie Feed Wrangler, Run 5k oder Todoist. Angezeigt werden ein Info-Text sowie App-Features, und, falls verfügbar, die “Glance”-Ansicht für schnellen Zugriff als GIF-Dateien. So könnt Ihr untersuchen, wie für Euch interessante Apps auf der Apple Watch aussehen werden – und vielleicht zu einer eindeutigeren Kaufentscheidung kommen.

watchaware_2

Einige Apps mit Apple Watch-Kompatibilität:

Todoist: Aufgabenliste | To-Do List
(537)
Gratis (uni, 15 MB)
Run 5k - Couch to 5k running plan (GPS & Pedometer) Run 5k - Couch to 5k running plan (GPS & Pedometer)
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)
Feed Wrangler Feed Wrangler
(10)
Gratis (uni, 2.4 MB)
Deliveries Deliveries
(1158)
4,99 € (uni, 5.7 MB)
MoneyWiz 2 - Persönliche Finanzen MoneyWiz 2 - Persönliche Finanzen
(28)
4,99 € (uni, 32 MB)
Pinner for Pinboard Pinner for Pinboard
(69)
4,99 € (uni, 12 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webseite bietet interaktiven Einblick in populäre Apple Watch Apps

Die Macher hinter der Website AppAdvice haben auf der eigens für die Apple Watch eingerichtete “WatchAware”-Website eine neue Rubrik veröffentlicht. Unter dem Reiter “Apps” öffnet sich eine Seite, die wiederum verschiedene populäre Apps für die Apple Watch in Aktion zeigt. Es handelt sich hierbei unter anderem um Anwendungen, die bereits während der Keynote im September letzten Jahres präsentiert wurden. Dem Webseiten-Besucher werden einige interessante Optionen geboten. So kann man das jeweilige App-Interface in Aktion sehen. Zudem werden auch eingehende Benachrichtigungen visualisiert.

apple watch apps 564x311 Webseite bietet interaktiven Einblick in populäre Apple Watch Apps

Die neue WatchAware-Seite vermittelt einen guten Überblick über das, was in Kürze auf uns zu kommt. Ein Großteil der Apps, haben signifikante Änderungen im Design erfahren um auch auf dem kleineren Watch-Display gut auszusehen und vor allem auch tadellos zu funktionieren. Mit der im November 2014 veröffentlichten WatchKit API, können die App Entwickler verschiedene Anwendungen kreieren. Unterschieden wird zum einen von Apps, die mit dem iPhone zusammen interagieren. Zum anderen können auch Apps Benachrichtigungen liefern, auf die der Nutzer reagieren kann. Diese wiederum sind von den etwas schwächeren “Glance” zu unterscheiden, die ebenfalls im Benachrichtigungsbildschirm auftauchen, allerdings eher nur zu Informationszwecke dienen.

Interessierte können einen Blick auf die neue WatchAware Webseite werfen. Dargestellt werden Apps wie Twitter, Facebook, Maps, American Airlines, Pinterest, und CityMapper. Darüber hinaus könnt ihr auch ausprobieren wie sich Deliveries, Run 5k, und Todoist auf der Apple Watch schlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Die besten Deals am Mittwoch

Jetzt blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote vom Mittwoch, 4. März. Wir listen die besten Deals auf.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

HP LaserJet Drucker (hier)
AmazonBasics Stylus (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Devolo dLAN Starter Kit (hier)

ab 10 Uhr

Transcend JetFlash 32GB USB Stick wasserfest (hier)
Transcend Class 10 Micro SD Karte 32GB (hier)
Transcend JetFlash 64GB USB Stick (hier)
TP-Link Router (hier)
Anker Astro E1 5200 mAh Akku (hier)
Netgear WiFi Range Extender (hier)
TP-Link WLAN Repeater (hier)
Epson Multifunktionsdrucker (hier)

ab 11 Uhr

Com-Pad 3000 mAh Akku (hier)
EasyAcc 5-Port Ladegerät (hier)
Technaxx Power Bank Lighthouse 7800 mAh (hier)

Technaxx Power Bank Lighthouse

ab 12 Uhr

smartPASSION verschlüsselter USB Stick (hier)

ab 13 Uhr

Logitech 5.1 Lautsprechersystem (hier)

ab 14 Uhr

Mad Catz MOUSE 9 Gaming Maus (hier)

ab 16 Uhr

EasyAcc 3000 mAh Akku (hier)
Anker USB-Lightning-Kabel (hier)
LG 2.1 Bluetooth Soundbar (hier)
Kunzer9000 mAh Akku (hier)

ab 17 Uhr

Creative D80 Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 18 Uhr

RAVPower 18200 mAh Akku (hier)
Wicked Chili Tiny KFZ Schnellader (hier)
LG 5.1 Heimkinosystem (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knard: Schön umgesetzte, interaktive Kinderbuch-App

knard-headerMit der App Knard bietet der deutsche Entwickler Christoph Minnameier ein schön gemachtes, interaktives Kinderbuch im App Store an. Für 1,99 Euro kommt die in fünf Kapitel aufgeteilte Geschichte des Waldgnoms Knard auf iPad und iPhone. Ich bin Vater, Hochschuldozent (für Game Development) und freier Programmierer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Nationales UMTS-Roaming bei O2 und E-Plus

Mobilfunk-Antennen

Die beiden fusionierten Netzbetreiber machen den ersten Schritt zu einem gemeinsamen Netz: Kunden werden ab Mitte April zwischen den UMTS-Netzen der Carrier wechseln können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch gewinnt den iF Design Gold Award

Noch nicht einmal auf dem Markt und schon Träger eines wichtigen Design-Preises : Die Apple Watch wurde in dieser Woche mit dem iF Design Gold Award ausgezeichnet. Als Begründung nannte die Organisation namens "iF International Forum Design", bei der Apple Watch handle es sich jetzt bereits um ein Kultobjekt. Die Kombination aus klassischen Materialien wie Leder und Metall mit modernster Techno...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trambo: Platformer im Nostalgie-Format heute gratis

Das Spiel Trambo wird für iPhone und iPad aktuell verschenkt.

TramboDer sonst bis zu 1,99 Euro teure Platformer Trambo (App Store-Link) lässt sich noch für kurze Zeit kostenlos ausprobieren. Die Universal-App ist 39,7 MB groß, kommt allerdings ohne iPhone 6-Support aus.

Trambo bietet Grafik in bester 8-Bit-Qualität und ordnet sich ganz bewusst als Retro-Spiel ein. Man selbst schlüpft natürlich in die Rolle von Trambo, der den bösen Warlord Gunnar davon abhalten soll die Welt zu zerstören. Zu Beginn des Spiels startet man noch als “Private”, durch das Sammeln von Sternen in jedem Level kann man sich in der Hierarchie allerdings weiter nach oben arbeiten und dadurch neue Level freischalten. Insgesamt bietet das Spiel 25 handgezeichnete Level.

Ihr müsst euch also durch die Level kämpfen und möglichst viele Sterne sammeln. Allzu viel Zeit hat man dafür allerdings nicht, da das Level automatisch immer kleiner wird. Ein schwarzer Balken verfolgt den kleinen Soldaten permanent und erdrückt ihn, wenn man zu langsam ist. Durch das Einsammeln von diversen Power-Ups kann man die Geschwindigkeit von Trambo erhöhen oder den schwarzen Balken verlangsamen.

Weiterhin solltet ihr auf diverse Fallen aufpassen, da sonst das Gameplay vorzeitig beendet wird. Da man aus eigener Kraft nicht springen kann, muss man dafür die vorhandenen Trampoline nutzen, um die Fallen zu umgehen. Teilweise muss man also spontan reagieren können, da man manchmal nicht genau sehen kann wo man landet.

Zum Nulltarif ist der minimalistische Retro-Platformer auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Wenn euch der folgende Trailer (YouTube-Link) zusagt, könnt ihr den Download noch kurzfristig kostenlos beziehen.

Trambo im Video

Der Artikel Trambo: Platformer im Nostalgie-Format heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 von 4 iOS-Geräten laufen mit Version 8 – und sonst so?

Auf mittlerweile 75 Prozent der gezählten iOS-Geräte läuft iOS 8. Weitere 22 Prozent sind von iOS 7 nicht weggekommen und der Rest bleibt dort, was das iPhone oder iPad maximal zulässt. Eine Meldung die angesichts der marginal wachsenden Zahlen nur einen sehr geringen News-Wert hat. Bereits vor gut einem Monat haben wir berichtet, dass auf 72 Prozent der Geräte iOS 8 installiert ist. Die Veränderung zu den in der Nacht aktualisierten Anteilen ist also nicht groß.

1425423332 3 von 4 iOS Geräten laufen mit Version 8 und sonst so?

Und was passiert sonst so im Software-Bereich? Das letzte Woche von BGR vollmundig angekündigte Update auf iOS 8.2 ist immer noch nicht angekommen. Sollte es heute Abend nicht aufschlagen, so wird Apple spätestens auf dem Event nächste Woche darüber ein Wort verlieren. Denn es ist die erste Version, die das für Entwickler interessante WatchKit unterstützt. Die einzigen Änderungen für den Benutzer liegen im Bereich der Health-App: So wird es mit iOS 8.2 möglich sein, die Schrittzählung von Health zu deaktivieren. Auch die Messung des Blutzuckers ist wieder aktiv.

Außerdem wird für Mac und iOS kommende Woche noch eine Aktualisierung eintreffen, die einen neuen Sicherheitsfehler beseitigt. Der Bug namens "FREAK" kommt im Safari-Browser sowie unter Chrome auf Android vor. Hacker könnten damit die Browser zwingen, schlecht verschlüsselte Formulare zu verwenden. Dadurch hätten sie dann leichtes Spiel, Passwörter herauszubekommen. Die Sicherheitslücke soll schon etwas länger unbemerkt gewesen sein. Apple hat sich aber dazu geäußert: Man werde sie alsbald beheben.

Abschließend noch: Es gibt neue Zahlen zu OS X Yosemite. Unter allen Macs nimmt das Betriebssystem nun einen Marktanteil von über 51 Prozent ein. Alle Versionen von OS X kombiniert erreichen auf dem Markt aber weiterhin keine 7 Prozent. Gemessen wurden die Zahlen anhand der Webaufrufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Arbeitsbedingungen für Wachpersonal

Apple möchte nun auch den Arbeitern von Partnerfirmen Sozialversicherungsleistungen zukommen lassen. Die Rede ist von Wachpersonal, welches bisher über ausgelagerte Anbieter für Apple tätig war. Sie sollen nun zu Apple wechseln und somit von den normalen Vertragskonditionen profitieren, die allen Direktangestellten zukommen. Dies kündigte Apple gegenüber San Jose Mercury News an.

Schild vom Apple Campus

Arbeiter-Anwälte konnten sich durchsetzen

Voraus gegangen war dieser Entscheidung ein langer Streit mit Arbeiterrechtlern, welche sich um bessere Bedingungen für benachteiligte Angestellte eingesetzt hatten. Sie haben nun Apple dazu gebracht, ein wenig mehr Geld für diese Gruppe auszugeben. Dazu sollen sie sich von ihren bisherigen Arbeitgebern – Apples Sub-Unternehmen – trennen und direkt von Apple unter Vertrag genommen werden.

Somit werden deren Teilzeit-Verträge in Vollzeit-Stellen umgewandelt. Viele Arbeiter hatten bisher ohnehin für Teilzeit-Lohn zu Vollzeit gearbeitet. Insofern stellt sich hier also Gerechtigkeit ein, sollte der Schritt wie angekündigt umgesetzt werden.

Sozialversicherungen für alle?

Zu den neuen Vergünstigungen zählen eine Krankenversicherung, Rentenbeiträge und eine Unterstützung bei Schwangerschaft. Ob die Security-Leute bei Apple grundsätzlich mehr verdienen würden, ist aber noch unklar. Die Mehrkosten dürften sich für Apple in Grenzen halten, vermutet AppleInsider.

Es scheint allerdings so, als gelte die Umstellung nur für Apples US-amerikanische Firmenzentralen, nicht für den Einzelhandel, schon gar nicht für die weltweiten Niederlassungen. Es gibt noch keine Anzeichen dafür, dass der Konzern die Erleichterungen auch für sein weltweites Apple Store Netz einführen will.

Neben Apple stehen derzeit noch weitere Firmen aus Silicon Valley unter Druck der Arbeiterrechtler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forderndes Arcade-Game “Octagon” kostenlos laden

Forderndes Arcade-Game “Octagon” kostenlos laden

Gu ein Jahr nach dem letzten Gratis-Angebot könnt ihr heute mal wieder Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) von Lukas Korba für lau aus dem AppStore laden. Normalerweise kostet die mit 4,5 Sternen bewertete Universal-App 1,99€.
Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge iPhone iPad
In Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) rast ihr mit einem Achteck über Plattformen und durch an vielen Stellen unterbrochene Röhren. Ziel ist es natürlich, das Ziel ohne herunterzufallen oder an Hindernissen hängen zu bleiben zu erreichen. Die einzelnen zufallsgenerierten Level, die jeweils 60 Sekunden dauern, sind nicht allzu lang, die Ziellinie zu sehen aber aufgrund eines wirklich knackigen Schwierigkeitsgrades nicht ohne.
Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge iOS
Wer auf prinzipiell simpel gemachte, aber doch unglaublich anspruchsvolle und schwierige Spiele steht, der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und das hier vorgestellte Arcade-Game Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) nicht verpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wozniak-Keynote in Berlin: 20 Prozent Rabatt auf Workshops

Ende April wird Steve Wozniak in Berlin zu Gast sein. Neben einer Keynote des Apple-Gründers gibt es auf der Apps-World auch zahlreiche Workshops.

Steve Wozniak Apps World

Ihr kommt aus der Nähe von Berlin und habt am 22. April noch nichts vor? Wie wäre es mit einem kleinen Ausflug auf das Messegelände in den CityCube? Auf der dort stattfindenden Apps-World hält Apple-Gründer Steve Wozniak ab 15:00 Uhr eine Keynote über Kreativität und Innovationen im App Store. Natürlich wird Wozniak dabei auch ein wenig in der Vergangenheit schwelgen und über seine Zeit bei Apple berichten.

Neben der Keynote von Steve Wozniak wird es auf der zweitätigen Apps-World zahlreiche weitere Präsentationen geben, eine Übersicht über alle Veranstaltungen auf der Messe könnt ihr auf der offiziellen Webseite der Apps-World finden. Der eigentliche Eintritt und der Besuch der Messe ist kostenlos, es muss lediglich ein Besucher-Pass angefordert werden.

Wer nicht nur Steve Wozniak beim Plaudern zuhören möchte, sondern tatsächlich Entwickler ist und sich in Workshops neues Wissen aneignen will, kann zahlreiche verschiedene Workshops besuchen. Von HTML5 und mobilen Apps über Spiele, mobiles Marketing oder Banking bis hin zu Connected Cars wird relativ viel geboten.

Bis zum 20. März gibt es auf alle Tickets noch 10 Prozent Rabatt. Weitere 20 Prozent Nachlass erhaltet ihr, wenn ihr bei der Buchung den Gutscheincode APP20 angebt. Den Gold-Pass mit allen Workshops gibt es so für 720 Euro plus Mehrwertsteuer. (Foto: Apps-World)

Der Artikel Wozniak-Keynote in Berlin: 20 Prozent Rabatt auf Workshops erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Creator – Lesen, erstellen und teilen von QR-Codes – Reading, generating and sharing of QR Codes

Einfaches lesen, generieren und teilen von QR-Codes und Standard Bar Codes über die Lesefunktion der App.

Individuell generierte QR Codes können gespeichert werden und mit der Lesefunktion der App mit Freunden und anderen Personen geteilt werden.

Schnell, einfach und praktisch.

Eigenschaften:
✓ Generieren QR-Codes mit Bild
✓ Scannen/Lesen von QR-Codes
✓ Scanning/Lesen von Standard Barcodes
✓ Generieren/Erstellen von eigenen QR-Codes
✓ Speichern von gescannten und selber generierten Codes via Print Screen
✓ Teilen von Codes mit Lesefunktion der App
✓ Airprint Unterstützung
✓ Generiert QR Codes mit bis zu 134 Zeichen
✓ Generieren/Erstellen von QR, UPC-A, UPC-E, ROYAL MAIL, POSTNET, PLANET, CODABAR,
CODE 39, CODE 128, EXT CODE 39, EAN 8, EAN 13, INDUSTRIAL 2/5 und viele mehr
✓ Geschichte des Scans werden nun gespeichert
✓ Speziele iPad version
✓ Erkennt Telephonenummern, Adressen und URLS
✓ Adressen können direkt in Maps angezeigt werden

Wichtiger Hinweis:
QR-Codes mit einem Bild entsprechen keinem Standard.
Jeder Code mit einem Bild muss auf seine Funktion geprüft werden vor der Verwendung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 12"-MacBook soll am Dienstag erscheinen

Vor knapp drei Jahren gab es die letzte weitreichende Umstellung in Apples Notebook-Sparte , nämlich die Einführung des MacBook Pro 15" mit Retina-Display. 2013 folgte dann die 13"-Variante, 2014 war ein ereignisloses Jahr, denn Intels Prozessorplattform verzögerte sich und bot daher wenig Spielraum für Produktupgrades. Ein weiterer Bericht besagt jetzt aber, dass 2015 erneut ein Jahr mit große...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Pebble Time gibt es auch in “Steel-Version”

Pebble-Time-564x317

Wir haben bereits über die neue “Pebble Time” berichtet, die wiederum über ein Kickstarter-Projekt mehr als erfolgreich finanziert wurde. Nachdem der Countdown abgelaufen ist, wurde gleich ein Neuer gestartet, um auch das Nachfolgemodell der Pebble-Steel in trockene Tücher zu bringen. Jene, denen ein Leder- oder Kunststoffband nicht zusagt, werden so auf ihre Rechnung kommen.

Die Pebble Time Steel wird es in drei verschiedenen Farben geben, nämlich Schwarz, Gold und Silber. Ansonsten entsprechen die technischen Spezifikationen jenen der Pebble Time. Interessant ist aber, dass die Akkulaufzeit von 7 auf bis zu 10 Tage erhöht werden konnte. Wie das möglich gemacht wurde, ist aber noch nicht bekannt. Der Preis der Smartwatch liegt im Vergleich zur Pebble Time mit 299 US-Dollar um 100 US-Dollar höher. Der Versand der Steel-Version soll im Juli beginnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GDC: Spiele-Engine Unity 5 mit zahlreichen Neuerungen freigeben

GDC: Spiele-Engine Unity 5 verfügbar

Am Rande der GDC startete der Engine-Hersteller mit der Auslieferung von Unity 5. Nach einer längeren Beta-Phase ist die Vollversion der Entwicklungsumgebung für Spiele nun kostenlos erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Ein Neuzugang und die Übersicht

Noch ein Neuzugang in der Kategorie “iTunes-Karten mit Rabatt”. Auch in Österreich könnt Ihr nun sparen.

Ab morgen, 5. März, gibt es bei Interspar 20 Prozent Rabatt auf die 25-Euro-Karte. Diese kostet dann kurzzeitig nur 20 Euro. Das Angebot gilt nur bis Samstag, 7. März (danke, Anuschka).

Angebot in Deutschland

Deutsche User können aktuell sogar noch mehr sparen. Wie mehrfach von uns berichtet, gibt es bis Sonnabend 20 Prozent auf alle Karten bei REWE.

Angebot in der Schweiz

Bei der Schweizer Post spart Ihr aktuell immerhin 15 Prozent. Jeder Kunde kann maximal eine Karte kaufen – und das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

iTunes Karten

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ComicBook!: Witzige Comics heute kostenlos erstellen

Einen kleinen Comic zu erstellen ist mit dem aktuell kostenlosen ComicBook! kein Problem.

ComicBookDie sonst 2,99 Euro teure Universal-App ComicBook! (App Store-Link) lässt sich aktuell kostenlos herunterladen. Zusätzlich könnt ihr euch per In-App-Kauf noch das “Boom Pack” mit weiteren Bildern und Effekten gratis sichern. Der Download ist 67,3 MB groß, für das iPhone 6 optimiert und erfordert iOS 7.1 oder neuer.

Ganz im Stile vieler Kultcomics, in denen neben kunterbunten Farben auch charakteristische Äußerungen und Ausrufe wie „BOOM!“, „CRASH!“ oder „WOW!“ zum Einsatz kommen, bedient sich auch Comicbook! dieser Aspekte und liefert eine Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten, um eigene Comics erstellen zu können.

Neben insgesamt 105 Seitenlayouts in vier Formaten, sagenhaften 374 handgezeichneten Stickern, zehn Filter und zwölf Text- und Überschriften-Tools haben die Macher von 3DTOPO in Comicbook! auch eine direkte Importfunktion von Facebook und Flickr integriert. Natürlich können auch weiterhin Fotos direkt mit der Kamera aus der App heraus aufgenommen oder aus der Foto-Bibliothek integriert werden.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen

Das Erstellen der Comics geht einfach von der Hand und schließt neben der Auswahl von Fotos und der Belegung mit speziellen, oft grobkörnigen oder kontrastreichen Comic-Filtern auch das Einfügen von den obig schon erwähnten Stickern, Überschriften und Sprechblasen mit entsprechendem frei wählbaren Texten ein. Comicbook! erlaubt es dem Nutzer, über Schieberegler viele Einstellungen hinsichtlich Farbe und Kontraste der Bilder, als auch der Größe, Farbe und Schriftart der Sprechblasen vorzunehmen.

Die fertigen Comics lassen sich zu Facebook, Twitter oder Co. exportieren, auch die lokale Ablage auf iPhone und iPad ist möglich. Wem die integrierten Filter, Sticker und mehr nicht ausreichen, kann per In-App-Kauf weitere Inhalte erwerben. Die Bewertungen mitteln sich bei guten viereinhalb Sternen.

Der Artikel ComicBook!: Witzige Comics heute kostenlos erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt am Montag auch das 12" MacBook Air mit Retina Display?

Ganz klar, der Fokus des Events am kommenden Montag dürfte extremst auf der Apple Watch liegen, die dann etwa einen Monat später in den Handel kommen soll. Eventuell hat Apple aber auch noch eine kleine Überraschung in der Hinterhand. So berichtet der Michael Report (via Cult of Mac), dass Apple die Vorstellung des 12" Retina MacBook Air ebenfalls für das Event plane. Momentan stehen die Kollegen hiermit einigermaßen alleine dar, allerdings legt man sich soweit fest, dass man die angeblich von mit der Sache vertrauten Personen erhaltenen Informationen als höchst glaubwürdig einstuft. Immerhin hat der Michael Report im vergangenen Jahr zudem auch ebenso Details zum bis dahin unveröffentlichten iPad Air 2, wie auch zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Ein Update ist zudem mehr als überfällig. Wer also derzeit mit dem Kauf eines MacBook Air liebäugelt, sollte sich zumindest noch bis zum kommenden Montag gedulden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SXSW Festival 2015: Mehr als 1.000 Apple iBeacons im Einsatz

Das SXSW Festival in den USA dürfte spätestens im vergangenen Jahr auch unter Apple Fans bekannt geworden sein, da der Hersteller aus Cupertino im Jahr 2014 das iTunes Festival SXSW veranstaltete. Unter anderem waren London Grammar, Imagine Dragons, Coldplay, Kendrick Lamar, Soundgarden, Pitbull und Keith Urban mit von der Partie.

sxsw_ibeacons_app

Über 1000 iBeacons beim SXSW Festival

Bereits im letzten Jahr kam im Rahmen des SXSW Festival Apples iBeacon Technologie zur genauer Ortsbestimmung zum Einsatz, allerdings eng beschränkt. In diesem Jahr findet das Festival vom 13. bis 17. März in Austin (Texas) statt. Dieses Mal sollen über 1.000 iBeacons zum Einsatz kommen, so dass das ganze Gelände abgedeckt wird. Dies soll die Art und Weise neu definieren, wie Besucher das Festival wahrnehmen und erkunden.

Anwender können über die App mit anderen Besuchern in Kontakt treten und das Veranstaltungsgelände erkunden. Je nach Position erhalten sie Informationen zu den gerade laufenden Events.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Gamelofts neuem “Age of Sparta” ziehen Griechen und Perser in den F2P-Strategie-Krieg

In Gamelofts neuem “Age of Sparta” ziehen Griechen und Perser in den F2P-Strategie-Krieg

F2P-Aufbau-/Strategiespiele sind neben Match-3-Puzzles mit die erfolgreichsten und umsatzstärksten Spielekategorien im AppStore. Mit Age of Sparta (AppStore) hat Gameloft vergangenen Spiele-Donnerstag einen weiteren Titel ins Rennen um einen Stück des riesigen Umsatzkuchens geschickt.

Age of Sparta (AppStore) spielt im historischen Griechenland. In Athen lebten die Menschen lange Zeit in Harmonie, Wohlstand und Einklang mit den Göttern. Doch der persische Anführer Xerxes setzt der Idylle ein jähes Ende und erklärt Griechenland den Krieg.
Age of Sparta iPhone iPadAge of Sparta iOS
Nach einem fatalen Angriff stehen die Griechen nun nahezu am Abgrund (wie sich Historisches doch immer mal wiederholt…) und nur ihr könnt sie vor dem finalen Untergang bewahren. In typischer Genremanier gilt es, die Infrastruktur und Wirtschaft durch verschiedene Gebäude wieder aufzubauen und natürlich eine mächtige Armee auf die Beine zu stellen.

Deine ausgebildeten Kämpfer gilt es dann taktisch klug formiert in zahlreiche Schlachten mit den Persern zu führen, in denen ihr im Siegesfall Belohnungen erbeutet. Zudem könnt ihr euch mit anderen Spielern verbünden und sie herausfordern – wahrlich nichts ungewöhnliches für dieses Genre – und im Notfall die Hilfe der Götter einfordern.
Age of Sparta iPhone iPadAge of Sparta iOS
Wie man es ebenfalls aus anderen Spielen kennt, gibt es auch in Age of Sparta (AppStore) die üblichen In-Game-Währungen, Wartezeiten, IAPs und soziale Netzwerke. Optisch präsentiert sich der Titel in Topform und kann natürlich (wie von Gameloft gewohnt) komplett in deutscher Sprache gespielt werden – wenn man das Genre denn mag…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks am 9. März?

tim-cook-apple-watchAuch wenn davon auszugehen ist, dass das Apple-Event am nächsten Montag ganz im Zeichen der Apple Watch steht, könnte Tim Cook im Beiprogramm Neuerungen zu anderen Produktkategorien aus dem Hut zaubern. Insbesondere die Hinweise darauf, dass der Apple-Chef für den 9. März auch neue Notebooks im Gepäck ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Printkampagne zu “Geschossen mit dem iPhone 6″

shot-on-iphone-6

“Geschossen mit dem iPhone 6″ – Bereits gestern haben wir euch über Apples neue, übrigens ebenfalls sehr sehenswerte Werbekampagne informiert. Dazu veröffentlichte der Hersteller aus Cupertino eine neue Website mit einer Galerie, auf der Fotos aus aller Welt gezeigt werden. 

Das Konkurrent Samsung zeitgleich in Barcelona zum Apple-Kampagnenstart das Galaxy S6 und S6 Edge präsentierte, schien Apple nicht sonderlich zu beeindrucken. Derweilen feilten sie vielmehr an einer Kampagnenausweitung auf Zeitschriften und Poster.

iPhone-6-werbung

Die Kollegen von 9to5mac präsentierten nun eine aktuelle Aufnahme eines Wolkenkratzers – geschmückt mit Apples riesigem Werbeplakat und dem gewohnt dezent gehaltenem Schriftzug “Shot on iPhone 6″. Die “Geschossen mit dem iPhone 6″-Kampagne deutet dabei vor allem auf die Kamera des neues Smartphone-Flaggschiffes hin, mit der hervorragende Aufnahmen “geknipst” werde können.

Was haltet ihr von der Kamera des iPhone 6? Für euch lediglich ein “normales” Feature eines Smartphones oder ersetzt sie bereits eure Digitalkamera?

Wir freuen uns über deine Meinung!

The post Apple startet Printkampagne zu “Geschossen mit dem iPhone 6″ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllPass Pro – Sicherer Passwort manager

AllPass ist eine app, die hält alle Ihre wichtigen Informationen in einem sicheren Tresor.

• Speichern Sie Ihre Anmeldungen, Kreditkarten, Identitäten und sichere Hinweise
• Log-in für websites, ohne daran zu erinnern Ihrer Passwörter
• Füllen Sie Informationen über Kreditkarten und Ausweis ohne manuelle Eingabe
• Schnellen Zugriff auf Ihre am häufigsten verwendeten Elemente, die mit-Favoriten und Geschichte
• Schnell-Suche zu finden, was Sie brauchen
• Unterstützen Ordner für besser Datei-Organisation.Sie können wählen Sie eine Vorlage für einen beliebigen Ordner, um Datensätze zu erstellen, so schnell wie möglich
• Unbegrenzte Anzahl von Datenbanken
• Verschlüsselt alle Daten unter Verwendung der besten und zuverlässigsten 256-bit AES-Verschlüsselung
• Alle Schutz-Mechanismus ist offline auf Ihrem Gerät nur
• Auto-Lock schützt Ihre Daten, auch wenn das Gerät verloren geht oder gestohlen wird
• Zuverlässige Synchronisation mit all Ihren iOS-Geräten
• Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Daten via iCloud, E-Mail oder iTunes
• Export und import via E-Mail, iTunes und CSV-Textdateien
• 180 Symbole, um Personalisieren Sie Ihre Aufzeichnungen
• 5 standard-templates für schnelle Dateneingabe mit der Möglichkeit zum erstellen oder Bearbeiten von benutzerdefinierten Vorlagen mit unbegrenzten Felder
• Integration mit iOS
• Optimiert für alle Arten von Geräten und Bildschirm-Auflösungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Fotografiert mit dem iPhone 6": Apple weitet Kampagne durch Werbeplakate & Printwerbung aus

Nachdem Apple eine neue Online-Kampagne gestartet hat, um die Fotoleistung des aktuellen iPhone 6 zu bewerben, hat der Konzern die Maßnahmen nun ausgedehnt. Seit Sonntag lassen sich, unter anderem auch auf der deutschen Apple-Webseite, Beispielsfotografien sehen, die mit einem iPhone 6 aufgenommen wurden....

"Fotografiert mit dem iPhone 6": Apple weitet Kampagne durch Werbeplakate & Printwerbung aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impressionen vom Auto-Salon Genf: VW zeigt CarPlay im Einsatz

Morgen öffnet der 85. Auto-Salon in Genf seine Pforten für das Publikum. Bis am 15. März können die Besucher die Neuheiten der Autohersteller bewundern.
VW zeigt am Auto-Salon Fahrzeuge mit integriertem CarPlay und auch Mitsubishi stellt am firmeneigenen Stand einen Prototypen des Multimedia-Systems mit integriertem CarPlay vor.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch erhält deutschen “iF Design”-Award

Die Apple Watch ist noch nicht auf dem Markt, da erhält sie schon ihre erste Design-Auszeichnung. Vom "Internationalen Forum für Design" (iF), in Hannover ansässig, verliehen, reiht sich die Uhr damit in die Serie aller anderen Apple Produkte ein.

1425447455 Apple Watch erhält deutschen iF Design Award

Die Jury lobte insbesondere die Verbindung von klassischen Materialien wie Leder und Metall mit moderner Technologie. Die Apple Watch ist nach Auffassung der Verantwortlichen schon jetzt eine Ikone und ein außergewöhnliches Stück Design. Vor allem die goldene Version sticht hervor.

Die Idee, klassische Materialien wie Leder und Metall mit neuester Technologie zu verbinden und damit zu einem ganz eigenen modischen Accessoire zu machen, führt bei diesem begeisternden Produkt zu einer ganzheitlichen User-Experience. Die Apple Watch überzeugt in jedem Detail der Gestaltung und ist ein außergewöhnliches Stück Design – für uns schon jetzt eine Ikone.

Dass die Uhr diesen Preis erhält, ist jedoch weniger überraschend als absehbar gewesen. Das Internationale Forum für Design hat bislang 125 Auszeichnungen an Apple vergeben – zuletzt das iPhone 6 Case aus Leder. Eine Übersicht aller Preise gibt es auf dieser Seite. Die Produktseite der Apple Watch selbst findet sich hinter diesem Link.

Die Apple Watch von Apple vereint revolutionäre neue Technologien und eine innovative Benutzeroberfläche in einem Design, das in der reichen Tradition der Uhrmacherkunst steht und speziell für ein kleineres Gerät entworfen wurde. Die digitale Krone ist eine innovative Eingabemethode, das Display mit Force Touch erkennt den Unterschied zwischen Tippen und Drücken und der Taptic Engine bietet völlig neue Benachrichtigungen, die du hören und fühlen kannst. Das elegante und robuste Gehäuse der Uhr wird aus einer speziell polierten oder schwarzen Edelstahllegierung, eloxiertem Aluminium in Grau und Silber oder 18-karätigem Gold gefertigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8 jetzt auf 75 Prozent aller Geräte (plus 2 Prozent)

Alle zwei Wochen veröffentlicht Apple in seinem Entwicklerportal neue Zahlen zur Verbreitung von iOS 8.

Jetzt gibt es frische Werte: iOS 8 ist jetzt auf 75 Prozent aller Geräte installiert. Das ist ein Plus von 2 Prozent innerhalb der letzten 14 Tage. Seinerzeit hatte die Verbreitung noch bei 73 Prozent gelegen. Einen Monat zuvor waren es 72 Prozent.

Apple iOS 8 Statistik

Die Statistik zeigt: 22 Prozent der iOS-User sind noch mit iOS 7 unterwegs. Frühere Version von Apples Betriebssystem nutzen nur noch 3 Prozent.

Zwei kurze Fragen an Euch:

Gehört Ihr zu den 22 Prozent mit iOS 7? Wenn ja, warum?

Und falls Ihr iOS 8 nutzt – könnt Ihr mit der Version jetzt leben oder ist noch sehr viel aus Eurer Sicht zu tun?

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

All About AngularJS Course Bundle for $29

5 Courses, 19 Hours: Master Google's Framework for Building Dynamic Web Apps
Expires April 03, 2017 23:59 PST
Buy now and get 92% off
Learn & Understand AngularJS


KEY FEATURES

    Over 53 lectures and 7+ hours of content Learn fundamental Javascript concepts that power AngularJS Write better code Get familiar with AngularJS terminology Understand and build a single page application

COMPATIBILITY

    Internet browser & text editor required Basic HTML & Javascript knowledge

THE EXPERT

Anthony Alicea has been programming since he was 12 years old and gained an interest in websites and web application development at the age of 16. After graduating with a Computer Science degree from Case Western Reserve University, he became a Microsoft certified software application developer, but has also had string architect, database designer, and user interface designer. His experience ranges across technologies such as HTML5, CSS3, ASP.Net MVC, Javascript, jQuery, KnockoutJS, Bootstrap, and more. For more details on this course and instructor, click here.
AngularJS Single Page App Course


KEY FEATURES

    Over 12 lectures and 2+ hours of content Develop a basic single page web app Animate with AngularJS & CSS3 Use directives: model, view, repeat, and more Understand objects: $scope, $watch, $timeout Create modules, bind them with html, and inject dependencies Utilize HTML5's localStorage

COMPATIBILITY

    HTML, CSS & Javascript required

THE EXPERT

Tom Rutka is a web developer specializing in improving usability, performance, click-through conversions, optimization, and the psychology behind human computer interaction. His past work includes A/B testing scripts with government clients such as the Department of State, USPS, American Institute for Research, and Southern Command. Tom has also participated in startups while traveling globally, including a tourist scheduler while in Brazil and a social directory for dance. For more details on this course and instructor, https://www.udemy.com/angularjs-crash-course/.
AngularJS for Beginners: Single-Page Applications Made Easy


KEY FEATURES

    30 lectures and 2 hours of content Learn AngularJS from scratch to create user-friendly web apps Access live examples Utilize fully commented source code of the project featured Create a full SPA (client side) Cloud-enable your SPA to connect to any back end Add URL routes to your client-side SPA Study Bootstrap 3, UnderscoreJS, & Google Chrome's Developer's Tools

COMPATIBILITY

    Web server (i.e. Apache) Basic knowledge of HTML, CSS, & Javascript Basic understanding of AJAX & JSON objects

THE EXPERT

Pablo is a web and mobile app developer and entrepreneur. He is the founder of ZENVA, which runs four development communities featuring game, web, and mobile app development tutorials. Besides teaching online, Pablo has created content for Amazon and Intel. He holds a Master in Information Technology from the University of Queensland in Australia and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile. For more details on this course and instructor, click here.
AngularJS Fundamentals & Practice Course


KEY FEATURES

    Over 29 lectures and 5+ hours of content Write professional AngularJS applications Think in AngularJS and design a SPA Follow along with live coding examples

COMPATIBILITY

    Basic knowledge of JavaScript Basic knowledge of web development

THE EXPERT

Sid Azad has been writing software and managing technical teams and products for 14 years. He has a variety of experience, having worked for 3 startups, 1 mid-sized, and 1 large firm. He currently leads a Django/Python tech team and works on entrepreneurial projects in his spare time. He has a Bachelor's and Master's of Science and an MBA. Sid has also taught several undergrad level classes while he was a Master's student. For more details on this course and instructor, click here.
Learning AngularJS Course


KEY FEATURES

    Over 27 lectures and 3+ hours of content Become an expert in all AngularJS tools Learn about the AngularJS library, templates, and controllers Build the basic structure of a real world app Learn how use services, factories, and modules to improve modularity Run your app through unit and integration test

COMPATIBILITY

    Basic understanding of JavaScript, HTML, and CSS required

THE EXPERT

Over the past ten years Packt Publishing has developed an extensive catalogue of over 2000 books, e-books and video courses aimed at keeping IT professionals ahead of the technology curve. From new takes on established technologies through to the latest guides on emerging platforms, topics and trends – Packt’s focus has always been on giving our customers the working knowledge they need to get the job done. Our Udemy courses continue this tradition, bringing you comprehensive yet concise screencast tutorials straight from the experts. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle

MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle App ist eine speziell für Auto-, LKW-, Motorrad- und alle anderen Fahrzeugliebhaber und tägliche Nutzer entwickelte App. Sie bringt Ihre gesamten Inhalte und Autoentertainment unter ein Dach. Zu den Features zählen In-Auto Gadgets, Musik, Karten, Video, Anrufe, Radio, Widgets und noch vieles mehr für Ihr ultimatives Fahrerlebnis. Schalten sie das Retro-Tacho frei und bauen Sie es in Ihr Dashboard ein oder benutzen Sie einfach unser StreetView Kartenfeature. Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand mit den neusten In-Auto Trends, indem Sie eine App nutzen, die Ihr Fahrerlebnis auf ein neues Level bringt.

Hauptfeatures:

Dashboard
• Ausgestaltetes Wetter-Widget mit Wetterprognose
• Uhrzeit und Datumsangabe
• Zugriff auf Ihre In-Auto Gadgets und bald neu die GadgetBox (gBox®)

Musik
• MIIV EyesFree(r) Gestenkontrolle (einfache Gesten zum Browsen und zu Hören ihrer Musik) ohne auch nur den Straßenverkehr aus den Augen zu verlieren
• MIIV MusicFx(r) präsentiert Ihre Musik in einem schönen, kleinen animierten Panel, welches auch mit unseren EyeFree(r) ausgestattet ist
• Filtern Sie zwischen Songs, Alben, Interpreten, Playlists und Hörbüchern
• Erleben Sie prächtige Grafik und eine visuelle Reichhaltigkeit bei den Album-Artworks Ihrer

Musik in voller Farbe
• Wiederholen Sie ihre Songs oder überlassen Sie die Wiedergabe dem Zufall, alles ganz nach Ihrem Belieben
Weltweites Webradio
• hören Sie das weltbeste Radio von über 600 Stationen
• wählen Sie aus vielen verschiedenen Ländern, Ihr eigenes mit inbegriffen

Video
• schauen Sie Ihre Videos mit unserem Player direkt in der MIIV App (DRM freie Inhalte)
• Greifen Sie auf ihre DRM-geschützen (digital rights managed) Videos auf Ihrem Gerät zu
• Filtern Sie zwischen Ihren Filmen, Fernsehsendungen, Video-Podcasts und eigenen Videos
• Erleben Sie eine tolle Grafik und eine visuelle Reichhaltigkeit ihrer Videos in voller Farbe

YouTube
• suchen Sie direkt in der MIIV App nach YouTube Videos
• Sie haben bei Ihrer Suche die Wahl zwischen HD und SD Qualität
• Schauen Sie Ihr Video Fullscreen direkt in der MIIV App

Anrufe
• Sie haben in der MIIV App den Zugriff auf alle ihre Adressbuch – Kontakte
• Die großen Tasten und Schriftgröße erleichtern das Anrufen
• Skype und FaceTime-Anrufe sind ebenfalls möglich
• Verbinden Sie ihr Gerät per Bluetooth für Anrufe mit freien Händen

Karten
• MIIV StreetView(r) präsentiert Ihnen einen 360 Grad Rundumblick in ganzer Farbe für Ihren Zielort
• MIIV StreetView(r) zeigt die Wetterinformationen für Ihren Zielort
• Dashbox bringt direkt eigenes Kartenmaterial mit
• Suchen Sie nach Zielorten und schalten problemlos zwischen verschiedenen Kartenansichten um
• Erhalten Sie Anweisungen zu ihrem Zielort mit Appel Maps(r), Google Maps(r), Waze(r), Navigon(r), TomTom(r) und Sygic(r)

Webbrowser
• Nutzen Sie unseren Browser direkt in der MIIV App
• Erreichen, speichern und bearbeiten Sie Ihre Favoriten für den leichten Gebrauch
• Nutzt vor und zurück-Buttons für eine einfache und flüssige Interaktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

128bit Premium Fonts 70% off today

128bit Premium Fonts
128bit Premium Fonts ... Tired of the same old looking fonts? Need to change up the text style in a presentation, print project or a graphic design project? Download brand new premium font designs that just came off our development floor. This collection now includes 161 original font families, with a total of 2,018 fonts in all. Each font is in OpenType font format and can be used for any personal and business project. International character support is standard for every premium font.

EACH FONT FAMILY INCLUDES:

Regular, Bold, Italic, Bold Italic, Condensed, Condensed Bold, Condensed Italic, Expanded, Expanded Bold, Expanded Italic, Wide, Wide Bold, Wide Italic.

Each premium font in this collection just came off our design floor so you will not find them anywhere else. This collection is completely different from our 1000 OpenType Fonts collection and Ultimate Font Collection.

    NEW! Added 177 new fonts for a total of 2,018 total fonts NEW! Added 14 new font families for a total of 161 unique font families All premium fonts in OpenType font format 10 computer, commercial use license Cross-platform compatible Install and use in all applications that support fonts Cursive, creative, classic and other beautifully crafted styles Perfect for presentations, logos, business cards, websites, advertisements, brochures, holidays, weddings, and more


More information

You have less than 9 hours to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Narrator 50% off today

Narrator

Narrator uses rich voices provided within the Mac OS X system to supply controls that allow the user to choose a voice actor-adjusting the speed and pitch of the actor's voice as well as inflection and volume-when reading the user added content. A dictionary preference allows substitution of words or phrases and to fine-tune pronunciation. In addition, the user has the ability to add more voice characters available from Cepstral, a Pittsburgh, Pennsylvania based company that provides speech technologies and who has partnered with Mariner for this product.

Bring words to life!

It's simple, really. Just paste your text into the window or import an RTF, .txt or .doc file into Narrator and your letter, story – any text – is brought to life using voice synthesis. You can choose different voices, rates, pitches, inflections and volumes for each character you assign, giving your text a wide range of expressiveness. There are also silent read-along options for stage directions or for you to read out your own parts.

Narrator Features

Narrator has its professional uses. That business letter you're ready to send to a prospective customer? Have Narrator read it out for you – you'll know right away if what you wrote is what you want to have read. That big meeting where you took a lot of notes? Assign characters to each participant and listen again so you don't miss anything.

Listening made easy

You can also export speech directly to iTunes, where you can listen to it over and over, or sync it to your iPad, iPod or iPhone. This enables you to create your own audiobooks from text — for example, take a work of classic literature from Project Gutenberg, assign characters to the story and export to iTunes. There is also an export option for AAC sound files for use with other sound playing software, for example, using as a soundtrack in iMovie or as a screencast voiceover.

A product that likes to learn

To help you improve the pronunciation of tricky words, Narrator includes Dictionary preferences. You enter a list of words to look for, and words or phrases to use instead when speaking. You can replace an acronym or symbol with a more elegant phrasing or spell words differently so they are pronounced correctly.



More information

You have less than 10 days to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacAppware Premium Fonts 70% off today

MacAppware Premium Fonts
MacAppware Premium Fonts ... Tired of the same old looking fonts? Need to change up the text style in a presentation, print project or a graphic design project? Download brand new premium font designs that just came off our development floor. This collection now includes 161 original font families, with a total of 2,018 fonts in all. Each font is in OpenType font format and can be used for any personal and business project. International character support is standard for every premium font.

EACH FONT FAMILY INCLUDES:

Regular, Bold, Italic, Bold Italic, Condensed, Condensed Bold, Condensed Italic, Expanded, Expanded Bold, Expanded Italic, Wide, Wide Bold, Wide Italic.

Each premium font in this collection just came off our design floor so you will not find them anywhere else. This collection is completely different from our 1000 OpenType Fonts collection and Ultimate Font Collection.

    NEW! Added 177 new fonts for a total of 2,018 total fonts NEW! Added 14 new font families for a total of 161 unique font families All premium fonts in OpenType font format 10 computer, commercial use license Cross-platform compatible Install and use in all applications that support fonts Cursive, creative, classic and other beautifully crafted styles Perfect for presentations, logos, business cards, websites, advertisements, brochures, holidays, weddings, and more


More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: