Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

139 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. März 2015

Apple errichtet Zusatzgebäude hinter dem Yerba Buena Center

Am 9. März wird Apple im Yerba Buena Center of the Arts eine Keynote abhalten, zu welcher der Konzern in den vergangenen Tagen eingeladen hat. Dass es um die Apple Watch gehen wird, ist klar. Was Apple sonst noch zeigen wird jedoch nicht. Hinter dem Veranstaltungsgebäude in San Francisco wird derweil ein weißes Bauwerk errichtet, das Apple wohl wieder zu...

Apple errichtet Zusatzgebäude hinter dem Yerba Buena Center
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung präsentiert Galaxy S6 und S6 Edge: iPhone 6 Kopie oder Killer?

Wenn ihr den Mobile World Congress, der aktuell in Barcelona stattfindet, verfolgt habt, dürften euch einige Releases des Tages nicht entgangen sein. Vor allem das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge alias iPhone 6 Kopie Killer sind uns als Apple-Fans im Gedächtnis geblieben.  Warum sollte einem iPhone-Fan ein Samsung-Gerät im Gedächtnis bleiben? Ganz einfach, nämlich wenn es fast identisch aussieht. Samsung beweist mit dem Galaxy S6 wieder einmal, dass ihr Fotokopierer prächtig funktioniert. Nachfolgend versuchen wir euch unsere Meinung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: BlackBerry Experience auf Android, iOS und Windows Phone

MWC: BlackBerry Experience auf Android, iOS und Windows Phone

BlackBerry formuliert eine Vision: Zukünftig soll es BlackBerry-Lösungen nicht nur auf der eigenen Hardware-Plattform, sondern auch auf Android, iOS und Windows Phone geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: The Empire Strikes Back

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie MWC2015

Samsung-Galaxy-S6-und-Galaxy-s6-Edge

Am Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung sein Unpacked 6 Event abgehalten und dabei das Galaxy S6 sowie das Galaxy S6 Edge vorgestellt.

Beide Modelle wurden komplett neu entwickelt ohne dabei auf Dinge aus dem Galaxy S5 oder Note 4 zurückzugreifen. Für Samsung sind die beiden Top Modelle also so etwas wie ein Neustart. Und was gezeigt wurde kann überzeugen.

Eine komplett neue TouchWizz Oberfläche, drahtloses Laden, Alu-Glas Design und Top Kameras zeichnen beide Modelle aus. Das Galaxy S6 Edge besticht mit dem gebogenen Bildschirm und ist die etwas extravagantere Version des Galaxy S6.


Die Kamera wird als eines der Highlights angepriesen. Sie löst mit 16 MP auf und verfügt über einen optischen Bildstabilisator.

Galaxy-S6-Kamera-Vergleich

Natürlich schneidet in diesem Vergleich von Samsung die Kamera des iPhone 6 schlecht ab, wie das im realen Leben aussieht wird ein Test zeigen. Sicher verbaut Samsung beim Galaxy S6 eine Spitzen-Kamera welche vor allem durch ihre Geschwindigkeit auffällt. Sie soll sehr schnell starten und fokusieren können.

SM-G920F_013_L-Front-dynamic_Gold_Platinum

Drahloses Laden ist bei beiden neuen Galaxy Standard. Samsung verbaut gleich beide Technologien welchen dazu benutzt werden können. Das S6 und das S6 Edge können also per Qi oder per PMA-Standard geladen werden. Die Samsung Ladestationen bieten einen Turbo Modus welche das Gerät in 10 Minuten für weitere 4 Stunden mit Akkukapazität versorgt. So schnell ging’s bisher beim drahtlos-laden noch nie.

Samsung Galaxy S6 Edge

Bisher gab es beim Kauf eines Galaxy Smartphones 50 GB Dropbox für 2 Jahre. Mit den neuen Galaxy S6 Modellen wechselt Samsung zu Microsoft. Von denen gibt’s gleich 115 GB OneDrive Speicher für 2 Jahre zum Kauf dazu. Feine Sache.

Preis und Verfügbarkeit:

Samsung Galaxy S6: CHF 699.00 (UVP, 32 GB), CHF 799.00 (UVP, 64 GB), CHF 899.00 (UVP, 128 GB). Alle Ausführungen des Samsung Galaxy S6 werden in der Schweiz voraussichtlich ab 10. April 2015 in den Farben Schwarz, Weiss und Gold erhältlich sein.

Samsung Galaxy S6 Edge: CHF 849.00 (UVP, 32 GB), CHF 949.00 (UVP, 64 GB), CHF 1‘049.00 (UVP, 128 GB). Alle Ausführungen des Samsung Galaxy S6 edge werden in der Schweiz voraussichtlich ab 10. April 2015 in den Farben Schwarz, Weiss und Gold erhältlich sein.

Fazit:

Samsung hat gezeigt wozu es in der Lage ist wenn der Druck nur gross genug ist. Der Druck durch die iPhone 6 Modelle muss riesig gewesen sein, und so haben sich die Koreaner an einen Neustart gewagt. Der ist definitiv gelungen. Die beiden Galaxy S6 Modelle sind die bisher besten Android Smartphones.

Anbei noch die technischen Daten der beiden Galaxy S6 Modelle:

Galaxy S6Galaxy S6 Edge
NetworkLTE Cat.6 (300/50Mbps)
Display5.1’’ Quad HD(2560x1440) 577ppi, Super AMOLED5.1’’ Quad HD(2560x1440) 577ppi, Super AMOLED, Dual edge
ProcessorQuad 2.1GHz + Quad 1.5Ghz, Octacore application processor
OSAndroid 5.0 (Lollipop)
Camera16MP OIS(rear), 5MP (front)
VideoMP4,M4V,3GP,3G2,WMV,ASF,AVI,FLV,MKV,WEBM, VP9
AudioAudio Codec : MP3, AMR-NB, AMR-WB, AAC, AAC+, eAAC+, WMA, Vorbis, FLAC, OPUS
Audio Format: MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA
Camera FeaturesQuick Launch, Tracking AF, Auto Real-time HDR(Front & Rear) , F1.9, Low Light Video(Front & Rear), High Clear Zoom, IR Detect White Balance, Virtual Shot, Slow Motion, Fast Motion, Pro Mode, Selective Focus
Additional FeaturesUltra Power Saving Mode
Download Booster
S Health 4.0
Samsung Pay
Smart Manager
Microsoft Apps(OneDrive 115GB for 2 years, OneNote)
Sound Alive+
Themes
Quick Connect
Private Mode
S Finder, S Voice
Google Mobile ServicesChrome, Drive, Photos, Gmail, Google, Google+, Google Settings, Hangouts, Maps, Play Books, Play Games, Play Newsstand, Play Movie & TV, Play Music, Play Store, Voice Search, YouTube
ConnectivityWiFi: 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), HT80 MIMO(2x2) 620Mbps, Dual-band, Wi-Fi Direct, Mobile hotspot
Bluetooth®: v4.1, A2DP, LE, apt-X, ANT+
USB: USB 2.0
NFC
IR Remote
SensorAccelerometer, Light, Gyroscope, Proximity, Compass, Barometer, Fingerprint, Hall, HRM
MemoryRAM: 3GB, LPDDR4
Internal Memory: 32/64/128GB, UFS 2.0
Wireless ChargingWPC1.1(4.6W Output) & PMA 1.0(4.2W) compatible
Dimension143.4 x 70.5 x 6.8mm, 138g142.1 x 70.1 x 7.0mm, 132g
Battery2,550mAh2,600mAh
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updatewelle: Neue VLC-Versionen für OS X, iOS und weitere Plattformen

VideoLAN, die Organisation hinter dem VLC-Player, wird heute wohl einen der größten Software-Releases seiner Geschichte hinlegen. Für alle relevanten Plattformen sollen in den nächsten Stunden Updates des beliebten Videoplayers erscheinen, wie VideoLAN in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Es wird neue Versionen für die Desktop-Programme, iOS,...

Updatewelle: Neue VLC-Versionen für OS X, iOS und weitere Plattformen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[UPDATE] Spring Forward: Apple lädt zum Special-Event am 9. März

Apple lädt wieder ein. Etwas überraschend hat der Konzern nun Medienvertreter zu einem Special-Event am 9. März 2015 eingeladen. Die Veranstaltung wird im Yerba Buena Center in San Francisco stattfinden, eine Örtlichkeit die Apple immer wieder gerne für seine Präsentationen bucht.


Das Special-Event läuft unter dem Titel “Spring...

[UPDATE] Spring Forward: Apple lädt zum Special-Event am 9. März
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge: Die neuen Flaggschiff-Modelle vom Apple-Konkurrenten

Samsung enthüllte nun wie bereits spekuliert mit dem neuen Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge gleich zwei neue Smartphones auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona.

Galaxy S6

Während sich diese beiden Geräte rein technische nicht voneinander unterscheiden, sind einige Differenzen bezüglich des Designs sowie der verwendeten Materialien bei dem Gehäuse erkennbar. So kommt auf der Rückseite vom Samsung Galaxy S6 beispielsweise kratzfestes Glas zum Einsatz, während dieses widerstandsfähige Material beim Samsung Galaxy S6 Edge auch die Vorderseite umgibt.

5-Zoll Smartphones mit Super-Amoled-Touchscreen

Samsung stattet beide Geräte mit einem 5.1-Zoll großen Display aus, das auf der Super-Amoled-Technologie basiert und Inhalte mit der Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln darstellt. Damit erreichen das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge eine sehr hohe Pixeldichte von 577 ppi. Damit Nutzer dieser Geräte ausreichend vor Kratzern geschützt sind, verbaut Samsung das Corning Gorilla Glas 4, das im Vergleich zum Vorgänger nochmals verbessert wurde.

Kamera-Technik

Aufnahmen können mit dem Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge mit einer 16-Megapixel-Kamera festgehalten werden. Des Weiteren steht ein optischer Bildstabilisator zur Verfügung, wobei der Autofokus dieses Mal mithilfe einer Infrarot-Technik erfolgt. Die Kamera auf der Front der beiden Smartphones löst zudem mit 5-Megapixeln auf. Für ausreichend Leistung soll der Samsung Octa-Core-Prozessor sorgen, der ein SoC ist und über je zwei Quad-Core-Chips verfügt, die eine Taktfrequenz von 2,1 GHz bzw. 1.5 GHz bieten. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB RAM. Die Speicherausführung startet bei 32 GB. Ein microSD-Steckplatz für eine zusätzliche Speicherkarte steht hingegen nicht zur Verfügung. Aufgrund dessen plant Samsung weitere Varianten mit 64 bzw. 128 GB Flash-Speicher.

Samsung Galaxy S6

Als Betriebssystem installiert Samsung Android 5.0 Lollipop ab Werk vor. Die beiden Smartphones unterstützen des Weiteren LTE, UMTS, GSM sowie Dual-Band-WLAN. Außerdem verbaut Samsung einen NFC-Chip sowie GPS. Der Akku beim Samsung Galaxy S6 verfügt über eine Kapazität von 2.550 mAh. Beim Samsung Galaxy S6 Edge kommt eine 2.600 mAh-Batterie zum Einsatz.

Preise und Verfügbarkeit

Beide neuen Flaggschiff-Smartphones von Samsung werden am 10. April 2015 auf den Markt kommen. Angeblich starten die Preise für das Samsung Galaxy S6 mit 32 GB bei 700 Euro. Kunden, die sich für die Variante mit 64 GB entscheiden, müssen mit einem Preis in Höhe von 800 Euro rechnen. Das Samsung Galaxy S6 Edge kostet wohl bei jeder Speicherausführung gut 150 Euro mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: HTC One M9 vorgestellt – Enttäuschendes Flaggschiff

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 5 der Serie MWC2015

HTC-One-M9-Header

In Barcelona hat HTC sein neuestes Smartphone vorgestellt. Das HTC One M9 sieht (fast) genau gleich aus wie das M8 vom letzten Jahr.

Das neue Top HTC verfügt über eine neue Kamera und den Snapdragon 810 Octacore Chip. Damit hat es sich aber auch schon fast. Die Kamera verfügt hinten über 20 Megapixel, ihr fehlt aber leider der Bildstabilisator. Auf dem neuen HTC One läuft Android 5.0.2 und die neue Sense 7 Oberfläche.

Die technischen Daten des HTC One M9 sind natürlich absolut aktuell:


Display: 5 Zoll, 1080p
Maße: 144.6 x 69.7 x 9.61 mm
Gewicht: 157 Gramm
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 810 64bit Octacore
Speicher: ab 32 GB, erweiterbar mit MicroSD Karten
RAM: 3 GB
Akku: 2840 mAh
Konnektivität: BT 4.1, WLAN, DLNA, HDMI MHL 3.0. NFC, micro-USB
SIM: Nano SIM
Kamera: 20 Megapixel Hauptcam, 5 MP Ultrapixel Frontcam

Heute ein Flaggschiff-Smartphone ohne Bildstabilisator bei der Kamera auszuliefern ist schon fast ein Verbrechen und wird HTC’s Verkaufszahlen nicht verbessern. Der Typ der bei HTC für die Kamera zuständig ist, sollte definitiv etwas anderes machen.

Klar das One hat ein zeitloses und wunderschönes Design. Es ist aber absolut vorhersehbar und langweilig. Der schlechte Marktanteil der Firma aus Taiwan wird sich mit so einem Gerät nicht verbessern lassen.

HTC Sense 7 soll übrigens für die bisherigen One Modelle (M7 und M8) ebenfalls erhältlich sein und als Update ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schützt seinen Markennamen in der Schweiz

Apple iCar

Da wird es wohl doch ernster als man es vermuten könnte. Apple schützte vor kurzem seinen Markennamen und das Apple Logo in der Schweiz

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: SanDisk stellt 200 GB grosse microSD Karte vor

SanDisk 200GB MicroSDXC

SanDisk, einer der führenden Hersteller für elektronische Speichermedien, hat nun mit 200 GB die weltweit grösste microSD-Karte vorgestellt.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung präsentiert Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Samsung Pay

Samsung nutzt den Mobile World Congress 2015 in Barcelona um vorab im Rahmen einer Pressekonferenz seine Neuheiten zu präsentieren. Neben dem Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 Edge sprachen die Südkoreaner auch über Samsung Pay.

Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge

samsung_galaxy_s6

Samsung Galaxy S6

Zwei neue Smartphones hatte Samsung im Laufe des heutigen Abends im Gepäck. Eigenen Angaben zufolge hat Samsung auf seine Kunden gehört, aus Erfolgen und Misserfolgen gelernt und die neuen Geräte entwickelt. Während das Galaxy S6 mit einem ebenen Display auskommt, ist das Galaxy S6 Edge wie das bisherige Galaxy Edge an den Rändern gebogen. Ein Blick auf die technischen Details zeigt, dass sich beide Geräte neben dem Display lediglich in den Abmessungen, beim Gewicht und bei der Akku-Kapazität leicht unterscheiden.

Samsung setzt beim Galaxy S6 auf ein 5,1“ Quad HD Super AMOLED Display mit 2560 x 1440 Pixel und einer Pixeldichte von 577pi, einen Quad 2,1GHz +  Quad 1,5GHz Octacore Prozessor, 3GB RAM, eine 16MP Kamera, 5MP Frontkamera, WiFi 802.11ac, LTE, Bluetooth 4.1, USB 2.0, NFC sowie verschiedene Sensoren. Es gibt ein 32GB, 64GB sowie 128GB Modell. Der neue Fingerabdrucksensor ermöglicht es, dass der Finger abgelegt werden kann und nicht mehr über den Sensor gezogen werden muss. Samsung setzt auf einen Metallrahmen sowie eine Glasrückseite, diese ist durch Gorilla Glass 4 geschützt. Android 5.0 Lollipop ist an Bord. Eine gewisse Ähnlichkeit zum iPhone 6 lässt sich nicht verleugnen. 10 Minuten Aufladen sollen ausreichen, um das Gerät für 4 Stunden mit Strom zu versorgen.

samsung_galaxy_s6_edge

Samsung Galaxy S6 Edge

Kein austauschbarer Akku, kein microSD-Slot

Interessanterweise verzichtet Samsung neuerdings auf einen austauschbaren Akku sowie einen microSD-Slot.

Alles in allem wirken die beiden neuen Galaxy S6 Modelle hochwertiger als ihre Vorgänger. Wie sich das Gerät im Alltag schlägt, werden die ersten Testberichte in den kommenden Wochen zeigen. Ab April sollen das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge verfügbar sein. Ein offizieller Preis wurde bislang nicht benannt.

Samsung Pay

Bei der Namensgebung mussten wir ein wenig schmunzeln. Apple stellt Apple Pay vor und wenige Monate später präsentiert Samsung „Samsung Pay“. Eigenen Angaben zufolge hat Samsung mit Samsung Pay ein bahnbrechendes mobiles Bezahlsystem entwickelt. Ab Sommer dieses Jahres möchte Samsung ein sicheres und einfach zu bedienendes mobiles Bezahlsystem einführen, welches an deutlich mehr Stellen eingesetzt werden kann, als bei konkurrierenden Anbietern. Die Rede ist von 30 Millionen Akzeptanzstellen. Nicht ohne Grund hat Samsung erst vor kurzem LoopPay übernommen.

Dabei setzt Samsung sowohl auf NFC als auch die neue Technologie Magnetic Secure Transmission (MST). Weiter hießt es in der Pressemeldung, dass das Unternehmen mit VISA und MasterCard kooperiert und hart daran arbeitet mit American Express, Bank of America, Citi, JPMorgan Chase und der U.S. Bank weitere Partner an Land zu ziehen.

Wie bereits erwähnt, soll es im Summer dieses Jahres in den USA und Südkorea losgehen. Im weiteren Verlauf sollen Europa und China folgen. Das Ganze funktioniert bislang mit dem Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail: Weitere Hinweise auf Köln-Store im Pohland-Haus

Die letzte Meldung zum vermuteten zweiten Kölner Apple Store im Pohland-Haus in der Schildergasse stammt bereits aus dem vergangenen September. Seither sind die Fenster des architektonisch durchaus passenden Gebäudes schwarz verkleidet und man hörte nichts mehr. Nun konnte mein Leser Patrick einen Blick durch die schwarzen Folien in den Schaufenstern im ehemaligen Pohland-Haus erhaschen und entdeckte dort durchaus Bemerkenswertes. Mittlerweile stehen im Inneren viele für einen Apple Store typische Tische und sonstige Inneneinrichtungsgegenstände. Dokumentiert hat er seine Sichtung unter anderem mit dem unten zu sehenden Foto (vielen Dank dafür!). Gut möglich also, dass sich schon bald etwas tut in Kölns Innenstadt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden. Und schaut Euch hier auch die besten Mac-Apps der Woche bei Interesse an.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Der beste und beliebteste Mediaplayer im Store ist – komplett modernisiert – in den App Store zurückgekehrt:

VLC für iOS VLC für iOS
(946)
Gratis (uni, 45 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Vesper, die intelligente und minimalistische Notizen-App mit Cloud-Sync, ist jetzt endlich universal:

Vesper Vesper
(58)
7,99 € (uni, 4.8 MB)

Gamelofts neuester Streich: Stellt eine Streitmacht auf, um das antike Griechenland zu beschützen:

Age of Sparta Age of Sparta
(60)
Gratis (uni, 88 MB)

In rundenbasierten Schlachten führt Ihr Eure Armee durch das Fantasy-Königreich:

Hell: Fight for Gilrand
Keine Bewertungen
9,99 € (iPad, 157 MB)

Das interaktive Buch bietet eine tolle Story und Kämpfe, die in 3D ablaufen:

Joe Dever Joe Dever's Lone Wolf Complete
Keine Bewertungen
12,99 € (uni, 1451 MB)

Das umfassende Diagnose-Tool fürs iPhone ist nach einer Auszeit zurück im Store:

The Walking Dead war gestern. Hier hüpft Ihr an Zombies vorbei. Erinnert vom Stil her an Flappy Bird:

The Hopping Dead The Hopping Dead
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 13 MB)

Das grafisch sehr interessant gestaltete Arcade-Game lässt Euch so lange auf einer Strecke fahren, bis Ihr einen Unfall baut:

MATE.. MATE..
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 42 MB)

Gründet Eure eigene Religion und versucht, sie auf der ganzen Welt zu verbreiten:

Religion Simulator Religion Simulator
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 44 MB)

Das Puzzle-Spiel ist eine gut gelungene Mischung aus Tetris und Match-3:

Ones! Ones!
(40)
0,99 € (uni, 7.7 MB)

Auf Steam bereits ein Erfolg, kommt das Strategiespiel jetzt auch auf dem iPad zum Zug:

Ultimate General™: Gettysburg
(9)
7,99 € (iPad, 150 MB)
 

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autoren: Stefan, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps in dieser Woche einen Download wert sind. Das Angebot an guten Neuerscheinungen war in der Woche vom 23. Februar bis zum 1. März üppig.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

G5 hat ein neues Abenteuerspiel mit vielen Minispielen am Start:

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

In dem mächtigen Strategie-Rollenspiel tragt Ihr rundenbasierte Kämpfe inmitten einer langen Story aus:

Blackguards 2 Blackguards 2
Keine Bewertungen
33,99 € (4898 MB)

Das Adventure punktet mit einer tollen Story, witzige Dialoge, netten Grafiken und viele Rätsel:

The Book of Unwritten Tales 2 The Book of Unwritten Tales 2
Keine Bewertungen
34,99 € (4598 MB)

Für Solitaire-Freunde gibt es Spielenachschub:

Regency Solitaire Regency Solitaire
Keine Bewertungen
6,99 € (62 MB)

Mit der App exportiert Ihr Texte aus PDFs, Fotos und anderen Dokumenten:

PDF & Image Text Extractor PDF & Image Text Extractor
Keine Bewertungen
4,99 € (108 MB)

Verwaltet ganz einfach alle wichtigen Kontakte, versendet Emails, plant Treffen und mehr:

Blueprint Pro Blueprint Pro
Keine Bewertungen
39,99 € (74 MB)

Der PDF Reader erlaubt das Markieren von Text, das Erstellen von Notizen und die ausgedehnte Textsuche:

Fox PDF Reader Fox PDF Reader
Keine Bewertungen
14,99 € (2.6 MB)

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autoren: Stefan, Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Das ist HTC’s Antwort auf das iPhone 6 und Galaxy S6

htc-one-m9_silver_3v

Nachdem wir heute schon über Samsungs neues Flaggschiff, das Galaxy S6, geschrieben haben, wollen wir euch nun noch einen kurzen Überblick über HTC’s Auftritt auf dem Mobile World Kongress geben. Während das Galaxy S6 und S6 Edge schon eher nach gelungenen Smartphones aussehen, kann HTC mit dem neuen One M9 jedoch nicht wirklich überzeugen (erster Eindruck).

htc-one-m9_silver_3v

Das HTC One M9 kommt mit einem Snapdragon 810 Prozessor, dem laut HTC schnellsten Prozessor der Welt, einem 2,840mAh Akku und (endlich) einer besseren Kamera daher. Letztere machte einen Sprung von 4 auf 20 Megapixel und wird es nun auch mit den großen Smartphones aufnehmen können. Ansonsten gibt es mehr RAM, eine Anpassung an Android Lollipop und ein leichteres und kompakteres Design. Kleiner Verbesserungen wie die Lautsprecher und Bluetooth nicht zu vergessen. Auch der Power-Button ist nun endlich auf der Seite. Naja, eigentlich wars das schon, denn das Aussehen insgesamt unterscheidet sich wirklich nur geringfügig vom Vorgänger. Viele nennen das HTC One M9 jetzt schon eine Enttäuschung. Während man mit dem M8 einen ganz großen Treffer landen konnte, scheint HTC diesmal “sogar” Samsung unterlegen, welche eine solide Evolution der Galaxy Reihe vorgestellt haben. Mehr dazu gibts hier.

Was sagt ihr zum HTC One M9? Kann es mit dem iPhone 6 mithalten?

via

The post MWC: Das ist HTC’s Antwort auf das iPhone 6 und Galaxy S6 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 % auf iPads bei Interdiscount

Bis zum 8. März 2015 gibt es bei Interdiscount auf alle iPads 10 % Rabatt. Ein spezieller Bon ist dazu nicht notwendig.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: BlackBerry Messenger mit Wunschkennzeichen und ohne Werbung

MWC: BlackBerry Messenger mit Wunschkennzeichen und ohne Werbung

BlackBerry erweitert die Monetarisierung von BBM um zwei weitere Optionen: Custom PINs und BBM ohne Werbung. Zugleich gibt es neue Features für Android und iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch soll Power-Reserve-Mode erhalten

In wenigen Tagen wird Apple die Katze aus dem Sack lassen. Zwar hat der Hersteller bereits im vergangenen Jahr die Apple Watch vorgestellt, nichtsdestotrotz tappen wir bei etlichen Funktionen und weiteren Details noch im Dunkeln. Am 09. März lädt Apple zur Keynote und wird die fehlenden Funktionen nachreichen. Kurz darauf dürfte der Vorverkaufsstart erfolgen.

Apple Watch 2

Die Apple Watch Herausforderung

Apple betritt abermals einen Markt, in dem andere Hersteller bereits zu finden sind. Das war beim iPod, iPhone und auch beim iPad bereits der Fall. Diese drei Segmente hat Apple mehr als erfolgreich geentert. In Kürze geht es mit der Apple Watch weiter und Apple kümmert sich um den Markt der Smartwatches, in dem Samsung, Sony, Motorola, LG und Co. bereits vertreten sind.

In einem aktuellen Bericht der New York Times behandeln die Kollegen Apples Herausforderung eine Smartwatch auf den Markt zu bringen. Apple bewirbt die Apple Watch nicht nur als Smartwatch, vielmehr stehen Fitness und Fashion im Fokus, so dass Apple grundsätzlich ein breites Spektrum abzudecken versucht.

Die NYT sprach mit drei Entwicklern, die mit dem Entwicklungsprozess der Apple Watch vertraut sind.  So berichten diese, dass Apple die Apple Watch getarnt habe, um diese in freier Wildbahn zu testen. So soll die Apple Watch als Samsung Smartwatch verkleidet worden sein. Weiter heißt es, dass Apple ein „All-Star-Team“ für die Entwicklung gebildet hat. In diesem seien viele hochrangige Ingenieure und Designer vertreten. Genannt werden neben Apples Designchef Jony Ive auch noch Jeff Williams (Head of Operations) und Kevin Lynch (ehemaliger Adobe Entwickler und jetziger Apple Watch Software-Chef).

Apple Watch mit Power Reserve Mode?

Alles in allem sei es eine riesige Herausforderung gewesen, die Apple Watch zu entwickeln. Unter anderem sei es immer wieder um die Akkulaufzeit gegangen. So experimentierte Apple mit verschiedenen Technologien und Solarlademöglichkeiten. Der Apple Watch Akku hält einen Tag und muss über Nacht geladen werden. Darüberhinaus hat Apple eine Funktion entwickelt, die bisher noch  nicht angekündigt wurde. Der Modus nennt sich „Power-Resserve“. Sollte die Akkuleistung sehr niedrig sein, so wird dieser Stromsparmodus aktiviert und die Apple Watch zeigt nur noch die Uhrzeit an. Auch wenn man die Apple Watch dann nicht mehr als verlängerten Arm des iPhone nutzen kann, ist wenigsten die Uhrzeit ablesbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Diese 5 Features sind den Käufern am Wichtigsten

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hat in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, welche Eigenschaften deutschen Smartphone-Besitzern bei ihrem nächsten Kauf am wichtigsten wären. Wenig überraschend liegt bei 69 Prozent der Befragten der Wunsch nach einer besseren Akkulaufzeit an der Spitze. Hier wird wohl noch die Erinnerung an vergangene Zeiten präsent sein, wo Handys teilweise auch wochenlang mit einer Akkuladung ausgekommen sind.

An zweiter Stelle folgt mit 48 Prozent eine bessere Kamera. 31 Prozent würden Wert auf einen größeren Speicher legen und interessant ist, dass sich immerhin ein knappes Drittel (30 Prozent) beim nächsten Smartphone für größeres Display entscheiden würden. LTE spielt hingegen noch nicht so eine große Rolle. Lediglich 20 Prozent der Befragten wünschen sich eine schnellere Internetverbindung.

Welcher Features spielen bei eurem nächsten Smartphone-Kauf eine Rolle?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Samsung: Galaxy S6 und S6 Edge

Nach dem HTC One wurde nun auch das Galaxy S6 auf dem Mobile World Congress vorgestellt.

Samsung hat mit dem Galaxy S6 eine Weltneuheit vorgestellt, die noch nie dagewesen ist. Ironie aus. Das neue Modell kommt in zwei Varianten. Es gibt ein Standard-Modell und das S6 Edge. Dieses hat links und rechts gebogene Ränder, die sich über den Rand des Geräts bis über die Seiten erstrecken. Der Display löst mit 2K auf und ist 5,1″ groß. Ab dem 10. April werden die Geräte mit 32, 64 und 128 GB verkauft. Anstatt einem Snapdragon Chip kommt allerdings ein hauseigener Exynos-Prozessor zum Einsatz. Dieser kommt mit acht 64bit-Kernen, die gemeinsam mit 3GB RAM für Programme zur Verfügung stehen.

Samsung Galaxy S6 Edge

Mit der neuen Version von Touchwiz hat Samsung kräftig aufgeräumt. Viele sinnlose Funktionen wurden rausgeschmissen und die Oberfläche rundum erneuert. Der verbaute Akku kann kabellos nach gängigen Standards geladen werden. Die Kamera wurde seit dem Vorgänger verbessert, bietet OIS und läuft außerdem auch, wenn sie gerade nicht verwendet wird. Bei der Präsentation selbst hat sich Samsung nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Während Tim Cook bei der Präsentation eines neuen iPhones vor lauter Applaus kaum zum Reden kommt, war es hier im Publikum relativ still. Selbst auf die Frage “Wir haben den am schnellsten ladenden Akku. Gefällt Euch das?” herrschte Totenstille, gefolgt von ein paar einsamen Applaudierenden.

Samsung Galaxy S6 Bild

Mit Samsung Pay will Samsung das mobile Bezahlen revolutionieren. Das Gerät wird einfach an das Terminal gehalten und mit dem Fingerabdruck die Bezahlung durchgeführt. Im Grunde also genau wie Apple Pay, nur, dass neben NFC auch ein weiterer Standard verwendet wird. Ab Sommer dieses Jahres geht der Dienst in den USA und Korea an den Start.


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Event: Aktuelle News und Gerüchte

Für den 09. März hat Apple sein nächstes Event angekündigt, bei dem es aller Wahrscheinlichkeit nach vor allem um die Apple Watch gehen wird. Zu erwarten sind diverse Details zu Apples erstem Wearable inkl. der Preisstaffelung, der Akkulaufzeit und diversen weiteren technischen Spezifikationen. A propos Akkulaufzeit. Hierbei dürfte es sich wohl um die Achillesferse des Gadgets handeln. Wie die New York Times berichtet könnte Apple daher auf einen kleinen Trick zurückgreifen. So soll die Apple Watch über einen "Power Reserve" Modus verfügen, in dem die Uhr lediglich noch die Uhrzeit anzeigt und alle anderen Funktionen deaktiviert, sobald der Akku einen kritischen Ladestand erreicht hat. Details dazu werden wir wohl dann in gut einer Woche erfahren.

Unterdessen laufen die Vorbereitungen für das Event bereits auf Hochtouren. Ähnlich wie beim iPhone-Event im vergangenen September errichtet Apple derzeit auch am Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco eine zusätzliche zeltähnliche Konstruktion, die vermutlich als Präsentationsfläche für die vorgestellten Produkte dienen wird. Das provisorische Bauwerk wird bereits vom mehreren Sicherheitskräften bewacht.

Und auch Apple CEO Tim Cook hat sich in einem Interview mit dem britischen Telegraph noch einmal zur Apple Watch geäußert. In seinen Augen wird sich das Potenzial des Gadgets auch aktuell noch skeptischen Beobachtern recht bald erschließen. Er vergleicht dies mit dem iPhone, welches sich die Leute zunächst für eine bestimmte Aufgabe zugelegt haben, beispielsweise zum Internetsurfen. Nach und nach haben sie dann aber viele weitere Einsatzzwecke für das Gerät entdeckt, was nicht zuletzt auch den Erfolg des iPhone begründet habe. Bei der Apple Watch könnte eine dieser Funktionen das Ersetzen des klassischen Autoschlüssels sein, der sich stattdessen dann, technisch per NFC oder Bluetooth umgesetzt, am Handgelenk in der Apple Watch befindet. Offenbar befindet sich Apple bereits in entsprechenden Gesprächen mit Autoherstellern. Auch hob Cook erneut die verschiedenen Gesundheitssensoren und -funktionen der Apple Watch hervor, die das Leben der Menschen verändern können und dabei zu mehr Bewegung animieren sollen. Bisher noch unbekannt ist eine Funktion, mit der sich Nachrichten filtern lassen, die auf der Apple Watch angezeigt werden sollen. Auf diese Weise soll es leichter werden, diese zu priorisieren und Wichtigem von Unwichtigem zu unterscheiden. In Sachen Akkulaufzeit nannte Cook erneut einen Tag, wobei das Aufladen mit der mitgelieferten Ladestation äußerst schnell und effizient geschehen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 270 Euro Rabatt auf MacBook Pro, MacBook Air und iMac mit MacTrade Gutschein (Studentenrabatt zusätzlich)

Ursprünglich sollte die aktuelle MacTrade Gutschein Aktion am 28. Februar auslaufen, allerdings hat sich der Online-Händler dazu entschieden, diese um drei Tage bis zum 03.03.2015 zu verlängern. Ein weiteres Mal wird die Aktion nicht verlängert, so dass diese in Kürze beendet wird. Sollte ihr Die MacTrade Gutschein Aktion verpasst haben und derzeit über die Anschaffung eines MacBook Pro, MacBook Air, iMac oder Mac Pro nachdenken, dann habt ihr Glück. Es lassen sich mit dem MacTrade Gutschein bis zu 270 Euro im Vergleich zum Apple Online Store sparen.

mactrade_270_euro

Bis zu 270 Euro Rabatt auf Macs

Kurz vor dem Ablauf der aktuellen MacTrade Rabattaktion möchte wir euch noch kurz auf diese aufmerksam machen. Steht der Kauf eines iMac, MacBook Air, MacBook Pro oder Mac Pro an, dann werft einen Blick in den MacTrade Online-Store.

MacTrade bietet euch derzeit zwei unterschiedliche Gutscheine an. Entscheidet ihr euch für einen iMac (Ausnahme 21,5“ mit 1,4GHz), Mac Pro oder ein MacBook Pro mit Retina Display, so erhaltet ihr 150 Euro Rabatt. Fällt eure Wahl auf ein MacBook Air oder den 21,5“ iMac mit 1,4GHz, so erhaltet ihr immer noch sehr gute 100 Euro Rabatt mit MacTrade Gutschein. Da die Preise im MacTrade Store generell unter dem Niveau des Apple Online Stores liegt, erhaltet ihr bis zu 270 Euro Rabatt (beim Retina iMac). Mit dem MacTrade Gutschein aus März 2015 spart ihr somit bares Geld. Leichter geht es nicht.

MacTrade Gutschein März 2015

Wir haben für euch ein paar Beispiele zusammengestellt, um euch einen besseren Überblick darüber zu geben, wieviel Geld ihr insgesamt bei MacTrade sparen könnt. Für das 11“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7GHz), 4GB Ram, Intel HD Graphics 5000, 128GB SSD, FaceTime HD Kamera, Thunderbolt, USB 3.0 und mehr zahlt ihr bei MacTrade inkl. 100 Euro Sofort-Rabatt nur 789 Euro. (Apple Online Store: 899 Euro).

mactrade230215

Das 13“ Retina MacBook Pro mit 2,6GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Graphics, HDMI, Thunderbolt 2, USB 3.0, FaceTime HD Kamera und vielem mehr kostet inkl. MacTrade Gutschein nur 1139 Euro (Apple Online Store: 1299 Euro).

Entscheidet ihr euch für den Retina iMac mit 3,5GHz Quad-core Intel Core ii5 (Turbo Boost bis zu 3,9GHz), 8GB Arbeitsspeicher, 1TB Fusion Drive, AMD Radeon R9 M290X mit 2GB Videospeicher, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, Thunderbolt 2 und vielem mehr, so werden mit MacTrade Gutschein nur 2329 Euro fällig (Apple Online Store: 2599 Euro). Ihr spart 270 Euro.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „HAPPY-100“ (MacBook Air und 21,5“ iMac 1,4GHz)
  • Ihr benutzt den Gutscheincode „HAPPY-150“ (Retina iMac, MacBook Pro, Mac Pro, 27“ iMac und übrigen 21,5“ iMac)
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren Bildhälfte
  • Das Mactrade System rabattiert Ihren Einkauf dann direkt mit 100 bzw. 150 Euro

Die aktuelle MacTrade Rabattaktion ist nur noch wenige Tage bis zum 03.03.2015 gültig. Solltet ihr Interesse an dem MacTrade Gutschein haben, dann solltet ihr direkt zuschlagen. Einfacher könnt ihr das Geld nicht sparen.

MacTrade Studentenrabatt auf Apple Mac

Gute Nachrichten für Studenten. Diese erhalten nicht nur die 100 Euro bzw. 150 Euro Sofort-Rabatt, sondern noch zusätzlich einen Apple Studentenrabatt bei MacTrade. So zahlt ihr für das kleinste 13″ MacBook Pro mit Retina Display nur noch 1074,55 Euro. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines Macs nachdenken, so solltet ihr diese Chance nicht verpassen.

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Tankstelle: Nur noch heute exklusive Spar-Aktion

Letzte Chance! Die exklusive Spar-Aktion von iTopnews und tizi läuft heute, Sonntag, um 23.59 Uhr ab.

Die sehr beliebte tizi Tankstelle gibt’s ja seit kurzem etwas günstiger, jetzt ziehen wir noch mal 5 Euro ab:

Bis heute, 23.59 Uhr, gibt’s die tizi Tankstelle bei Amazon mit folgendem Gutscheincode – eingelöst wird an der Kasse – für 24,99 Euro (statt 29,99 Euro):

ITN5TITA

tizi Tankstelle Verbindung

Wer sich die Tankstelle zusammen mit einem tizi flip-Kabel kauft, bekommt zusätzlich noch mal 5 Euro Nachlass auf die tizi flip Lightning-Kabel – mit folgenden Gutscheincodes:

tizi flip kurz (10 cm Außenlänge): PEQXQ9VL
tizi flip lang (90 cm Außenlänge): KWOTAF5S

Auch die Gutscheincodes für die tizi flip-Kabel sind ab sofort bis heute, Sonntag, 23.59 Uhr, gültig.

Tizi Flip Icon

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6: Inklusive Metall-Gehäuse und Samsung Pay

Samsung hat das nächste große Flaggschiff aus dem Hause vorgestellt.

Mit dem Metall-Gehäuse und der Glas Vorder- sowie Rückseite wagt Samsung den Neustart in der ob ihres Designs oftmals kritisierten Galaxy-Serie. Und auch unter der Haube ändert man die Strategie. Der Akku ist ab sofort fest verlötet, lässt sich nicht mehr ohne Weiteres austauschen und eine Speicherkarte kann ebenfalls nicht ergänzt werden. Beides Punkte, die man zuvor auf der Vorteils-Seite zu verbuchen pflegte.

Das Galaxy S6 verfügt über 5,1 Zoll großes Display mit der bekannten Amoled-Technik in einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel (577ppi). Der Octa-Core-Prozessor im Inneren taktet mit vier 2,1 GHz und vier 1,5 GHz starken Kernen taktet. Da keine Zusatzspeicherkarte eingefügt werden kann, muss sich der Kunde direkt von Beginn an entscheiden: 32 GB, 64 GB und 128 GB stehen zur Auswahl. Die rückwertige Kamera löst mit 16 Megapixel auf, vorne bietet sich eine 5 Megapixel Cam an. In Sachen Akku kündigt Samsung Großes an: Innerhalb von 10 Minuten hat das S6 genug Energie für vier Stunden normale Nutzung. Es soll demnach in der Hälfte der Zeit vollgeladen sein, die das iPhone 6 benötigt. Das Handy lässt sich außerdem drahtlos laden, ohne dass man die Rückseite auswechseln müsste.

Mit einem Gewicht von 138 Gramm kann man gut mit den iPhones mithalten.

Softwaretechnisch hat Samsung an der Android 5.0-Oberfläche gearbeitet und verwirrende Icons entfernt. Das wird durch Elemente des eigenen TouchWiz-OS realisiert.

Neuer Bezahldienst: Samsung Pay.

Das Galaxy S6 kommt mit einem neuen Bezahldienst daher. Samsung Pay ist der Name und die Technik basiert auf der von Loop Pay, erst kürzlich von Samsung aufgekauft. Über die ersten Reaktionen zu Samsung Pay werden wir euch noch unterrichten. Spannend wird unter anderem, wie zuverlässig und sicher der Service ist. Zunächst startet Samsung Pay in Südkorea und den Staaten.

[Direktlink]

Am 10. April wird Samsung das Handy auf den Markt werfen. Farblich hat der Verbraucher die Wahl zwischen Emerald Green, White Pearl, Black Sapphire und Gold Platinum. Ein konkreter Preis bleibt bislang noch aus. UPDATE: 19:38 Uhr. Jetzt scheinen die Preise festzustehen. Es werden ab 699 € bis 899 € (je nach Speicher) für das S6 fällig.

Nebenher hat man auch das Galaxy S 6 Edge gelauncht. Es verfügt über ein an beiden Seiten gewölbtes Display, besitzt aber ansonsten die gleichen Spezifikationen, wie die normale Version. Die Kosten belaufen sich auf 150 Euro mehr als das S6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Samsung stellt Galaxy S6 mit Samsung Pay vor [VIDEO]

Samsung Galaxy S6

Samsung hat soeben auf dem Mobile World Congress in Barcelona neue Hardware und Software vorgestellt. Auf der Bühne präsentierte man unter anderem das neue Flaggschiff Galaxy S6, Galaxy S6 Edge sowie Samsung Pay. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst.

Die 10 wichtigsten Infos:

  1. Es gibt gleich zwei neue Smartphones, beide mit neuem Design und hochwertigen Materialien (Glas und Metall).
  2. Das S6 verfügt über ein “normales” Display, das S6 Edge über abgerundete Kanten.
  3. Es gibt sehr viele Verbesserungen bei der Hardware, beispielsweise Kamera, Prozessor oder Display.
  4. Es gibt auch für die Software ein Design-Update, vor allem dank Material Design.
  5. Es gab einige peinliche Momente, wenn die Sprecher beispielsweise euphorisch redeten und das Publikum still war.
  6. Das Ziel während der Entwicklung vom S6 war “das fortschrittlichste Smartphone auf dem Markt” zu erschaffen.
  7. Samsung Pay ist ein mobiler Bezahldienst von Samsung, beide Geräte unterstützen ihn natürlich.
  8. Beide Geräte wird es in Schwarz, Gold, Silber, Grün und Blau geben.
  9. Während der Präsentation werden mehrfach Vergleiche zum iPhone 6 gezogen.
  10. S6 und S6 Edge mit 32GB, 64GB und 128GB erhältlich, erweiterbar sind diese allerdings nicht mehr.

Hardware im Samsung Galaxy S6 und Galaxy S 6 Edge

Beide Geräte verfügen über 5.1 Zoll großes Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Die Dichte der Bildpunkte entspricht 577 ppi. Im Inneren kommt eine neuartige Flash-Technologie zum Einsatz. Vorteil: Alles läuft angeblich deutlich schneller. Dazu trägt auch ein 64-Bit-Exynos-Prozessor bei. Die Kamera verfügt über 16 Megapixel sowie einen optischen Bildstabilisator und soll somit noch bessere Bilder schießen, insbesondere im Dunkeln.

Auch der Akku wurde grundlegend verbessert. Angeblich können User bis zu 49 Stunde (!) Musik hören. Bis zu 13 Stunden können Nutzer Videos gucken und 11 Stunden mit LTE im Internet surfen. Nach kabellosem Laden von 10 Minuten, seien die Devices angeblich 4 Stunden benutzbar. Der Akku lässt sich nicht mehr austauschen.

Preise des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S 6 Edge

Das Galaxy S6 wiegt 138 Gramm und wird ab Werk für 699 Euro erhältlich sein. Je nach Speicherkonfiguration steigert sich der Preis um jeweils 100 Euro. Das Galaxy S6 Edge kostet nochmals 150 Euro zusätzlich.

Samsung Pay

Für den mobilen Bezahldienst “Samsung Pay” wurden einige Partner ans Land gezogen, unter anderem MasterCard, Visa, American Express und Bank of America. Gemeinsam decken sie 90 Prozent aller US-Geschäfte ab. Es kann überall benutzt werden, wo User auch mit einer gewöhnlichen Kreditkarte bezahlen oder NFC benutzen würden. In diesem Sommer wird es in Übersee und Südkorea an den Start gehen, heißt es.

DSC_2492 DSC_2499 DSC_2509 DSC_2513 DSC_2561 DSC_2603 DSC_2609 DSC_2638 DSC_2642 DSC_2652

[via]

The post MWC: Samsung stellt Galaxy S6 mit Samsung Pay vor [VIDEO] appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 soll bereits in Kürze erscheinen

Die US-Kollegen von Boy Genius Report lehnen sich mal wieder aus dem Fenster: iOS 8.2 soll in den nächsten acht Tagen erscheinen.

Fotos Mac 1

Die Veröffentlichung von iOS 8.2 ist eigentlich schon längst überfällig. Immerhin hat Apple bereits zwei Beta-Versionen von iOS 8.3 an registrierter Entwickler verteilt. Wie Boy Genius Report aus internen Quellen erfahren haben will, soll iOS 8.2 an einem der kommenden beiden Montage erscheinen. Falls es nicht schon am 2. März der Fall ist, soll iOS 8.2 spätestens am 9. März kommen – an diesem Datum hält Apple bekanntlich seine Keynote mit weiteren Details zur Apple Watch in San Francisco ab.

Support für die Apple Watch wird es aber erst mit iOS 8.3 geben. Hier sollen laut Boy Genius Report noch zwei weitere Beta-Versionen erschienen, ein Rhythmus von jeweils zwei Wochen ist sehr wahrscheinlich. Da die Apple Watch aller Voraussicht nach in der zweiten April-Woche, also als leicht verspätetes Oster-Geschenk, erschienen soll, würde dieser Zeitrahmen genau passen.

Warten auf OS X 10.10.3 und die Fotos-App

Auf das meiner Meinung nach deutlich interessante Update warten Apple-Nutzer aber auf dem Mac. Dort steht Mac OS X 10.10.3 in den Startlöchern und soll endlich die bereits seit Sommer 2014 angekündigte Fotos-App nachliefern – spätestens am 9. März dürfte Apple ein genaues Veröffentlichungsdatum nennen. Ich habe die neueste Testversion von Yosemite bereits auf einem meiner Macs installiert und bin begeistert: Das Zusammenspiel zwischen iPhone, iPad und Mac ist einfach fantastisch: Sobald eine WLAN-Verbindung verfügbar ist, werden Fotos und Videos automatisch synchronisiert. Knipst man ein Foto mit dem iPhone, taucht es direkt danach auf dem Mac auf. Insbesondere bei unserer Arbeit ist das eine wirkliche Erleichterung, denn so entfällt das oft nervige Synchronisieren von Screenshots, die wir für unsere Artikel anfertigen müssen.

Der Artikel iOS 8.2 soll bereits in Kürze erscheinen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Samsung Galaxy S6 und S6 Edge: schneller, schärfer, gebogen

MWC: Samsung Galaxy S6 und S6 Edge: schneller, schärfer, gebogen

Samsung scheint von den Vorteilen eines geknickten Displays überzeugt zu sein. Außer dem neuen Spitzen-Smartphone Galaxy S6 hat der Hersteller das Galaxy S6 Edge mit einem an den Seiten gebogenem Bildschirm präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bereits erste Gerüchte zu den diesjährigen iPhones

Bevor es später noch die aktuellen Wochenend-Gerüchte zur Apple Watch und dem anstehenden Event gibt, ein kurzer Abstecher zur diesjährigen iPhone-Generation. Die Kollegen von AppleInsider wollen aus "vertrauenswürdigen Quellen" die ersten Informationen erhalten haben. Wenig überraschend werden wohl auch die diesjährigen Geräte dem gewohnten Tick-Tock-Ansatz folgen und dabei den aktuellen Formfaktor von iPhone 6 und iPhone 6 Plus beibehalten. Auch bei der Namensgebung dürfte es keine Überraschungen geben, was dann auf die Bezeichnungen iPhone 6s und iPhone 6s Plus hindeutet. Allerdings wird es wohl auch wieder neue spannende Funktionen geben. Von der Apple Watch könnte das iPhone dabei das sogenannte "Force Touch" erben. Dabei wird die Stärke des Drucks auf das Display ermittelt und für zugehörige Aktionen unterschieden. So ließe sich beispielsweise ein Kontextmenü durch einen stärkeren Druck aufrufen, während ein normaler Tap die gewohnten Aktionen auslöst. Dafür soll Apple offenbar vom bislang gehandelten neuen dualen Kamerasystem abgerückt sein. Eine Verbesserung bei der Kamera sei dennoch zu erwarten. Selbstverständlich fließt bis zum Herbst noch viel Wasser die Weser hinunter, so dass sicherlich noch nichts in Stein gemeißelt ist und sich die Pläne jederzeit noch ändern können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: “Power Reserve”-Modus soll Akku sparen

Das größte Manko der Apple Watch wird ihre Akkulaufzeit. Gerade einmal 2,5 Stunden soll die Uhr bei aktiver Dauernutzung durchhalten. 19 Stunden im Standby. Aus diesem Grund wird Apple der Uhr einen Energiesparmodus mitgeben, wie die New York Times berichtet.

1425230315 Apple Watch: Power Reserve Modus soll Akku sparen

Unter dem Namen Power Reserve firmierend, soll der Nutzer dabei die Möglichkeit haben, die Verbindung der Uhr zum iPhone temporär zu trennen und das Gerät damit in der Hauptsache als Zeitgeber zu verwenden. Die Watch würde dadurch wesentlich länger durchhalten:

Apple has said the watch battery is estimated to last a full day, requiring a user to charge it at night, similar to a smartphone. The company also developed a yet-to-be-announced feature called Power Reserve, a mode that will run the watch on low energy but display only the time, according to one employee.

Die New York Times spricht zwar davon, dass die Uhr – einmal in diesen Zustand versetzt – tatsächlich ausschließlich die Uhrzeit anzeigen kann. So richtig Sinn macht das in unseren Augen aber nicht. Möglich wäre, dass nebenbei auch energiesparende Funktionen wie Apple Pay oder der Autoschlüssel-Ersatz aufrechterhalten werden.

1425230348 Apple Watch: Power Reserve Modus soll Akku sparen

Der Power Reserve-Modus wurde bislang nicht offiziell bestätigt, dürfte den anhaltenden Bedenken aber etwas Wind aus den Segeln nehmen. Schließlich könnte man damit, wenn man die Funktionen der Uhr für einen bestimmten Zeitraum am Tag wirklich nicht braucht, Energie für die restliche Zeit "aufheben". Eine Möglichkeit, über die sich sicherlich einige Nutzer freuen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Codename “N66″, angeblich mit Force Touch

iPhone 6S mit Force Touch? In wenigen Wochen wird die Apple Watch in die Hände von Kunden gelangen. Apple veranstaltet am 09. März 2015 eine Keynote, in dessen Rahmen wir viele Antworten zu Fragen rund um die Apple Watch erhalten. Dann werden wir unter anderem in Erfahrung bringen, wo, wann und zu welchem Preis wir die Apple Watch kaufen können.

iphone_touch

Die Apple Watch hat ein paar Funktionen im Gepäck, die bisher bei keinem anderen Apple Produkt zum Einsatz kommen. Die Rede ist unter anderem von Force Touch. Die Apple Watch erkennt nicht nur Berührungen, sondern auch Druck, was dem Display eine neue Dimension verleiht. Force Touch setzt auf kleine Elektroden rund um das flexible Retina Display, die zwischen leichten Tippen und stärkeren Drücken unterscheiden. Hierdurch ergeben sich neuartige Möglichkeiten bei der Bedienung.

iPhone 6S angeblich mit Force Touch

Genau diese Technologie könnte auch beim iPhone 6S im Herbst dieses Jahres zum Einsatz kommen. Ein Dual-Kamerasystem, über das in der Vergangenheit mehrfach spekuliert wurde, soll nicht verbaut werden. Die Kollegen von Appleinsider zitieren einen mit der Materie vertrauten Apple-Mitarbeitern und berichten davon, dass Apple im Herbst dieses Jahres zwei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Das 4,7“ Modell hört auf internen Codenamen „N66“ und das 5,5“ Modell trägt die Bezeichnung „N71“. Ein neues 4“ Modell soll es laut diesem Insider nicht geben.

Dem Bericht zufolge wird Apple beim iPhone 6S mit Force Touch die selbe Technologie verbauen, die auch bei der Apple Watch zum Einsatz kommen. Ein Jahr später könnte Force Touch auch das iPad erreichen. Apple selbst nennt Force Touch die bedeutendste berührungsempfindliche Technologie seit Multi‑Touch. Dies deutet bereits an, dass man die Technologie nicht nur bei er Apple Watch zum Einsatz bringen wird.

Bereits im Rahmen der iPhone 6 Entwicklung „experimentierte“ Apple bereits mit Force Touch. Allerdings soll es zu Kalibrierungsproblemen gekommen sein, so dass die Technik fürs iPhone 2015 zurück gestellt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.3.15

Dienstprogramme

Disk Analyzer Pro Disk Analyzer Pro
Preis: Kostenlos

Fotografie

Snapheal Snapheal
Preis: 12,99$ 4,99 €

Bildung

Orange NMR Orange NMR
Preis: Kostenlos
VCE Exam Simulator VCE Exam Simulator
Preis: Kostenlos

Spiele

Block Blowout Block Blowout
Preis: Kostenlos
Easthaven Easthaven
Preis: 0,99 €
The Octagon Theory 3 The Octagon Theory 3
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S6 und S6 Edge: Samsungs neue iPhone-Konkurrenten im Livestream

next-is-now-500Zum Auftakt des Mobile World Congress wird Samsung im Rahmen seines diesjährigen Unpacked-Events heute voraussichtlich neue Modelle der Galaxy-Familie vorstellen, zudem zaubern die Koreaner ja vielleicht noch die eine oder andere Überraschung aus dem Hut. Im Zentrum der Präsentation stehen sicher die neuen Smartphones Galaxy ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer VLC Media Player für iOS und OS X dreht Videos um

Der Medienplayer VLC ist in einer neuen Version für iOS, OS X und Windows, Android sowie Linux erschienen und soll über 1000 Verbesserungen und neue Funktionen beinhalten. Version 2.2.0 steht ab sofort zum Download bereit und bietet nicht nur eine verbesserte Hardwarebeschleunigung sondern kann auch schief aufgenommene Videos gerade rücken, unterstützt neue Codecs und soll unter Windows eine Sicherheitslücke geschlossen haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC One M9 vorgestellt – was kann der iPhone Gegner?

HTC hat mit dem One M9 heute auf dem Mobile World Congress sein neues Flaggschiff vorgestellt.

Was kann der Gegner des iPhone 6? Das Gerät bringt einige Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger. Die zwei Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite des Geräts bleiben erhalten. Der Sound wird allerdings durch eine Partnerschaft mit Dolby verbessert. HTC hat sich nun endlich auch von der 4 Ultrapixel Kamera getrennt. Diese war bereits seit dem M7 einer der größten Kritikpunkte des Geräts. Stattdessen wird ein 20 MP Modul eingesetzt, welches eine bessere Auflösung, bessere Qualität und sogar 4K-Videos bietet.

HTC One M9 Bild1

HTC One M9 Bild2

Der Bildschirm ist 5 Zoll groß und löst mit FullHD auf. Das Gewicht: 157 Gramm. Der interne Speicher ist auf 32 GB begrenzt, kann jedoch um bis zu 128 GB aufgerüstet werden. Für Programme stehen der neueste Snapdragon 810 Chip gepaart mit 3 GB RAM zur Verfügung. Zum Start kostet das Android-Gerät etwa 750 Euro.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 KW 2015

  • Thema Kaffee. Geschätzter Bosch ist in der aktuellen Mutti kocht am besten Ausgabe und liefert so nebenbei das Beste (!) Aeropress-Foto ab. (Sollte vielleicht die Ausgabe auch kaufen..) Dabei fällt mir auf, viele im Bekanntenkreis lassen sich, oder haben schon einen Bart. Rebellion oder nur eine Lebensphase?

Lutz Fischmann:

“Man kann sicherlich behaupten, dass alle wichtigen Fotografien der letzten 175 Jahre, auf denen Menschen abgebildet sind, ohne die notwendige Einwilligung der abgebildeten Personen entstanden sind. Es sind allesamt Ikonen der Fotografie – ohne sie wäre unsere Welt ärmer und wir würden viele Geschehnisse heute nicht mehr verstehen und darstellen können, hätten wir diese Fotos nicht.”

  • Endlich gepackt1: eine iTunes Card online kaufen für ein US iTunes Konto. Vor Jahren legte ich mir eines zu, leider find ich nicht mehr die Anleitung wie das damals ging. Nächste Woche kläre ich aber auf, wie der Kauf einer US iTunes-Card funktioniert. (in meinem Fall mit Paypal).
  • WhatsApp+ ist tot, es lebe Telegram+!. So langsam füllt sich meine Kontaktliste. Ein Blick auf den Messenger lohnt immer, wer danach immer noch meint „nein danke“, ein Account lässt sich löschen. ;-)

Mehr Rückblicke? Empfehle Svens kleiner Blog und Boerge.

  1. und ging fix
  2. Thema ist ein Dauerbrenner bei mir.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufstipp für die Mittagspause: Bluetooth Mini-Piano-Keyboard

In unserer Wochentäglichen kleinen Einkaufsrubrik stellen wir euch immer wieder praktische Gadgets rund um Apple und Co, vor. Heute haben wir etwas aus der Rubrik "Spaßig". Das Osaka O! Arcade Magic Piano läßt sich per Bluetooth mit dem iPhone koppeln und bietet dann auf seinen sieben Taste die Möglichkeit, Musik zu machen.

Den 4 betrachten

Mit "Musik machen" ist in diesem Fall eher das Spielen von Musikalischen Games gemeint. Denn auf den sieben Tasten der...

Einkaufstipp für die Mittagspause: Bluetooth Mini-Piano-Keyboard
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BombSquad

Verrücktes Partyspiel mit bis zu 8 Mitspielern.

Zeige es deinen Freunden (oder dem Computer) in einem Turnier explosiver Minispiele, wie beispielsweise Capture-the-Flag, Bomben-Hockey und Epic-Slow-Motion-Death-Match!

Einfache Bedienung und ein erweiterter Controller-Support vereinfachen es mit bis zu 8 Spielern sofort durchzustarten; du kannst sogar dein iPhone und Androidgerät mit den kostenlosen ‘BombSquad Remote’ App als Controller benutzen!

Download @
Mac App Store
Entwickler: Eric Froemling
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Fitnessarmband HTC Grip trackt per GPS

HTC Grip: Fitnessarmband mit GPS-Empfänger

HTC kooperiert für sein erstes Wearable mit dem Sportartikel-Hersteller Under Armour. Das Fitnessarmband Grip hat ein Touch-Display und GPS - die Laufzeiten klingen eher mau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banner Saga: Mischung aus Strategie & Rollenspiel derzeit reduziert

Das ist mal eine freudige Überraschung für alle Rollenspiel-Fans: Das hochgelobte Banner Saga wird vergünstigt im App Store angeboten.

The Banner Saga 3 The Banner Saga 1 The Banner Saga 2 The Banner Saga 4

Auch wir haben Banner Saga bereits nach dem Erscheinen genauer unter die Lupe genommen und konnten dem Rundentaktik-Game mit 4 von 5 möglichen Sternen in unserem Testbericht ein gutes Ergebnis attestieren. Bisher wurden für das 1,75 GB große Epos im App Store 9,99 Euro veranschlagt, aktuell lässt sich Banner Saga (App Store-Link) mit einem 50%igen Rabatt für 4,99 Euro auf eure iPhones, iPod Touch und iPads laden. Bis auf einige animierte Zwischenszenen kann Banner Saga komplett in deutscher Sprache gespielt werden, da Menüs und Unterhaltungen zwischen den Charakteren bereits übersetzt worden sind.

Banner Saga macht von einer komplexen Geschichte mit altnordischen Einflüssen Gebrauch, in der sich Menschen und gehörnte Riesen in einer mehr als brüchigen Allianz gegenüber stehen, um gemeinsam den Kampf gegen roboterartige Wesen, den Dredge, anzugehen. Gleich an zwei verschiedenen Schauplätzen startet die Reise dieses epischen Abenteuers: Während sich im Westen der junge, aufmüpfige Prinz der Menschen, Ludin, und der Steuereintreiber der Varl, Ubin, zusammen mit ihrem Gefolge auf den Weg macht, findet sich im Osten eine Karawane um den Jäger Rook und seine Tochter Alette, die vor den Dredge aus ihrem Dorf geflüchtet sind.

Banner Saga ist kein Casual Game für zwischendurch

Mit Hilfe von Konversationen zwischen den einzelnen Parteien kann der Spieler sogar Einfluss auf den weiteren Gang der Geschichte nehmen und das Gefüge zwischen Menschen und den als „Varl“ bezeichneten Riesen in eine bestimmte Richtung lenken. Davon abgehen spielen regelmäßige rundenbasierte Kämpfe eine große Rolle in Banner Saga, die oft gegen die Dredge ausgefochten werden. Jeder Charakter verfügt über verschiedene Fähigkeiten, die er sich im Kampf zunutze machen kann, zudem gilt es, auf dem schachbrettartigen Spielfeld neben schwächenden Hieben auf das Schild des Kontrahenten auch direkte Schläge auszuführen. Das Kampfsystem ist aufgrund seiner Vielzahl an Regeln und Besonderheiten für Anfänger nicht gleich zu durchschauen – hier braucht es etwas Erfahrung und Einarbeitung, bis man alles versteht.

Generell ist Banner Saga kein Titel, den man „mal eben zwischendurch“ spielen sollte: Während man sich in wirklich eindrucksvollen, detailreichen, handgezeichneten Umgebungen bewegt, die sehr zur mystischen Atmosphäre des Spiels beitragen, sorgt die erzählte Story oft für Verwirrung. Verschiedene Erzählstränge, die schnelle Entscheidungen des Spielers einfordern, scheinbar unpassende, verworrene Gesprächsfetzen sowie zu viele neue Namen, Informationen und Orte, die teils nur beiläufig erwähnt werden, aber für die Geschichte von Bedeutung sind, können für Überforderung sorgen. Nichts desto trotz ist Banner Saga aufgrund seiner Vielschichtigkeit eines der besten Strategie- und RPG-Spiele dieses Jahres und sollte bei Fans des Genres gerade zum aktuell reduzierten Preis den Weg aufs iDevice finden.

Der Artikel Banner Saga: Mischung aus Strategie & Rollenspiel derzeit reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea plant Möbel, die kabelloses Aufladen unterstützen

Ikea mischt künftig beim kabellosen Laden mit – möglich machen es neuartige Möbelstücke in der Kollektion.

Ikea will darin Qi-Ladeschalen einbauen. Das Smartphone oder Tablet wird über Nacht in spezielle Ladehüllen auf den Nachttisch gelegt und so mit Strom versorgt. Ikea will mit dieser Technik nicht nur Nachttische, sondern auch Schreibtische und Lampen (mit Ablagefläche, siehe Foto) ausrüsten.

Lampe Ikea Qi

Ab April soll laut einem Bericht von engadget der Startschuss in Großbritannien erfolgen. Ob Ikea seine Pläne dann auch in Deutschland verwirklicht, steht bisher nicht fest. Das Qi-System setzt auf elektromagnetische Induktion zur Aufladung von Geräten. Einige Smartphone-Hersteller wie Nokia haben die Qi-Technik bereits in ausgewählten Geräten verbaut. Beim iPhone wärt Ihr aktuell auf Hüllen von Drittanbietern angewiesen. Apple selbst hat die Technik bisher nicht ins iPhone integriert.

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagebuch+

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben. 

„Ich nutze Lumen Trails bereits sechs Monate und finde e simmer noch toll. Eine der nützlichsten Apps auf meinem iPhone, die dort sicher bleiben wird.“ – David D’Souza

Das Beeindruckende von Lumen Trails ist, dass man damit tatsächlich fast alles systematisch verfolgen kann. Es gibt unzählige andere Apps, mit denen man ein oder zwei Dinge – wie z. B. Kalorienkonsum und Gewicht – gezielt aufzeichnen kann. Aber was ist, wenn Sie sich dazu entschließen, andere Informationen festzuhalten? Wie etwa die Anzahl der Zigaretten, die Sie rauchen (während Sie versuchen, das Rauchen aufzugeben), Ihre Essgewohnheiten oder gar Vermögenswerte? Lumen Trails ist die App für Sie! 

Statt eine App für alle anstehenden Dinge, eine andere zur Übersicht über Ihre Ausgaben und eine weitere zur Gewichtskontrolle zu haben, können Sie jetzt Ihre Startansicht gründlich aufräumen. Eine einzige App genügt voll und ganz. 

Da Lumen Trails exklusiv für das iPhone, iPod Touch und iPad entwickelt wurde, ist es unglaublich leistungsstark, leicht zu handhaben und macht auf dem Retina-Display einen außerordentlich attraktiven Eindruck. Die App kann sogar Ihre Daten automatisch auf Google Drive (iCloud ist standardmäßig eingestellt) sichern und bietet Apple VoiceOver kompletten Zugriff in acht Sprachen. Keine andere App ist mit dieser vergleichbar. Und als ob das noch nicht genug wäre: Ihre Daten sind nicht auf das iPhone beschränkt. Sie können sie in Excel oder Google Docs exportieren! 

Was ist Ihnen momentan also wirklich wichtig? Ihre Gesundheit? Ihre Fitness? Finanzen? Produktivität? 

Verfolgen und erledigen Sie alles Nötige! 

:: Nachricht an Nutzer von iPhone 6 & 6 Plus 

Jetzt können Sie Siri bitten, Informationen für Sie zu finden und dies direkt dem Lumen Trails diktieren. Zum Beispiel halten Sie den Home-Button gedrückt und fragen Siri: „Wie viele Kalorien hat ein Hühnchen-Sandwich?“ Um ein Diktat zu starten, tippen Sie auf den Mikrofon-Button auf der Tastatur und fangen einfach an zu sprechen – Ihre Worte werden in Text verwandelt. 

Download @
App Store
Entwickler: Lumen Spark LLC
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Watch teilweise wasserdicht, Apple Pay bis Ende des Jahres in Europa

Dass Apple-Chef Tim Cook gestern vor Mitarbeitern im Berliner Apple Store am Kurfürstendamm gesprochen hat, wissen wir – mittlerweile sogar offiziell. Um was es ging blieb allerdings unbekannt. Die französische Seite...

Tim Cook: Apple Watch teilweise wasserdicht, Apple Pay bis Ende des Jahres in Europa
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt neue Luftaufnahme vom zukünftigen Apple Campus 2 frei

Apple hat heute ein neues Foto vom Baufortschritt am neuen Apple Campus veröffentlicht. Das Bild ist auf der Internetpräsenz der Stadt Cupertino zu sehen.

apple campus 2 im februar 2015

Im Vergleich zu früheren Aufnahmen erkennt man, wie sich die Bauarbeiten fortentwickelt haben. Der Zeitplan sei unverändert gültig, die Bauarbeiter liegen also voll im Rahmen. Bis Ende nächsten Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Apple hat in Cupertino ein ehemaliges Hewlett Packard Gebäude gekauft, dieses dem Erdboden gleichgemacht und errichtet dort den sogenannten Apple Campus 2. In den letzten Monaten haben wir euch bereits mehrfach Fotos und Drohnen-Videos gezeigt, um den Baufortschritt zu dokumentieren. Dieses Video gibt einen recht guten Überblick über den aktuellen Stand. Neben dem “Raumschiff” werden sich Parkanlagen, Parkhäuser, ein Fitnessstudio, ein Auditorium und weitere Gebäude wiederfinden. Unter anderem sind deutsche Firmen an dem Bau beteiligt. So besuchte Apple CEO Tim Cook vor wenigen Tagen den deutschen Apple Zulieferer Seele. Dieser liefert unter anderem 2.400 Glaselemente für den Bau. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: Huawei Pressekonferenz zusammengefasst

Huawei MWC 2015

Huawei hat auf dem Mobile World Congress 2015 eine Pressekonferenz abgehalten. Wir waren vor Ort und haben uns die Huawei Watch und andere Gadgets angeschaut.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Sinn des Lebens? Das Spiel Nihilumbra für iPhone und iPad möchte zum Denken anregen

Nihilumbra IconDas mit der Auszeichnung Hidden Gem 2012 ausgezeichnete Spiel Nihilumbra ist nach mehr als einem halben Jahr Wartezeit bis morgen früh kostenlos im Download.

Du spielst Born, der aus der Nichtigkeit seinen Weg in die Welt findet und sich auf eine Odyssee begibt, um seiner Nichtigkeit zu entkommen. Dazu durchläuft Born in einer Art Jump and Run mit vielen Aufgaben unterschiedliche Welten, die aber zumeist grimmig und dunkel sind.

Das komplett in deutscher Sprache gehaltene Spiel überrascht mit philosophischen Ansätzen und einem für heutige Spiele doch recht außergewöhnlichen Konzept. Die Welten sind unfreundlich und voller Feinde. Doch die zentrale Frage lautet: wer bist Du – und was ist der Sinn Deines Lebens in dieser Welt?

In 10 Stunden wirst Du Farben nutzen lernen, um die vielen Herausforderungen für Born zu bestehen und dabei von der Geschichte begleitet, die einen manchmal anhalten und nachdenken lässt. So sind viele Anspielungen auf das Leben in diesem Spiel versteckt – und egal, wie Born sich verändert, es gibt immer neue Umgebungen, in denen er sich bewähren muss. Ein Element des Spiels sind die Farben, mit denen man die Umgebung verändern kann. So streicht man mit dem Finger über den Grund, färbt den Boden blau ein und kann sich nun schneller bewegen und höher springen. Aber das ist erst der Anfang.

Und so wird das atmosphärische Spiel tatsächlich zu etwas ganz Besonderem im App Store und der Download empfiehlt sich. Nimm Dir ein paar Stunden Zeit – vielleicht an einem verregneten Sonntag, setze die Kopfhörer auf und tauche in das Leben des Born ein.

Im Januar 2015 kam ein größeres Update, das eine neue Steuerung, einen überarbeiteten Soundtrack und Erfolge bietet. Durch das Update hat sich die Dateigröße nahezu verdoppelt.

Nihilumbra gibt es auch für den Mac, da kostet es derzeit 9,99 Euro.

Nihilumbra Screenshots

Du beginnst Deine Reise in der Leere, die auch noch versucht, Dich zurückzuholen. Manche der Sprüche, die Du im Verlauf lesen wirst, können Dich auch zum Nachdenken anregen, denn es steckt viel Weisheit und Lebenserfahrung in ihnen.

Nihilumbra Screenshots

Mit der Zeit lernst Du immer mehr Farben kennen, die Dir auf Deinem Weg durch die 5 Welten helfen können. Jede Farbe hat eine besondere Eigenschaft, die von Dir zum Vorteil eingesetzt werden kann.

Unsere Bewertung:

fuenf

Ein ganz anderer Ansatz – und dadurch sicher ungewöhnlich. Wenn man sich auf die Reise einlässt, wird man mit Gedankenanregungen und einem abwechslungsreichen Spiel belohnt. Und selbst, wenn man mal stirbt, so gibt es in nicht allzuweiter Nähe eine Wiedergeburt durch die man weiterspielen kann.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

Downloadlink.

Download Nihilumbra

(278 MB)

Bemerkungen:

  • Erschienen am 27. Juni 2012
  • Das Spiel läuft auf iPhone (ab 4), iPod Touch ab der 4. Generation und iPad. Es braucht iOS 4.3 oder neuer
  • Nihilumbra ist in deutscher Sprache – zu Beginn des Spieles kann man die Sprache wählen (eine weitere gute Lösung)
  • Normalpreis: 2,99 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht LG Thunderbolt-Display 34UM95: Eindrucksvoll, aber nicht perfekt

lg-500Wow, faszinierend, krass. Das sind die ersten Begriffe, die einem bei der ersten Benutzung des Ultradwide-Monitors mit der sperrigen Gerätebezeichnung LG 34UM95-P von LG durch den Kopf schießen. Schließlich sprechen die technischen Daten für sich: ca. 79,4 x 34,1 matte Displayoberfläche mit einer Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ehrliche Wetter-App ist heute gratis für iPhone und iPad

Honest Weather IconHeute ist meteorologischer Frühlingsanfang und deshalb kann man ja mal einen Blick auf die Wetter-Apps riskieren… Oft ist das Wetter ja nicht gerade stimmungsförderlich. Da ist die Wetter-App  Honest Weather – Most real, Honest & Authentic Weather app ein netter Versuch der Aufmunterung. Das ist eine amerikanische Wetter-App, die zu jeder Wetter-Situation einen passenden Kommentar anzeigt.

Damit die App arbeiten kann, muss man erst den Ortsnamen und das Land eingeben. Das ist nicht ganz Stand der Technik, bei mir hat es aber gleich funktioniert. Schwieriger dürfte es bei Ortsnamen sein, die gleich mehrfach vorkommen. Da müsste man dann die nächstgelegene Stadt versuchen.

Standardmäßig zeigt die App die Temperatur in Fahrenheit, das kann man in den Einstellungen auf Celsius ändern. Hier kann man auch ein eigenes Hintergrundfoto auswählen und die angezeigten Kommentare nach Belieben ändern. Um zu den Einstellungen zu gelangen, tippst Du zweimal auf das Display, oben erscheint dann hellblau unterlegt das Menue. Hier kommst Du auch zur Vorhersage. Die Vorhersage bekommst Du auch durch einen Pinch auf dem Display (zwei Finger auf dem Display zusammenziehen).

Die App bietet einige Individualisierungsmöglichkeiten, mit den Top-Apps aus der Kategorie Wetter-Apps kann sie aber nicht mithalten. Dazu bietet die App zu wenig Daten.

Honest Weather – Most real, Honest & Authentic Weather app läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht nur 5,4 MB Speicherplatz und kostet normal 99 Cent.

Honest Weather Screens

Nette Spielerei: Die App kommentiert das aktuelle Wetter und Du kannst diese Kommentare auch verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: "Mit der Aufgabe der Privatsphäre fängt man keine Terroristen"

Tim Cook hat sich deutlich gegen die Überwachung des Internets und seinen Diensten ausgesprochen und tritt vehement für den Schutz der Privatsphäre ein. Das hat der Apple-Chef in einem Interview noch einmal deutlich gemacht und gefordert, dass kein Unternehmen oder eine Regierung Zugang zu unseren privaten Daten hat. In den USA, Großbritannien und Deutschland hatten sich einzelne Politiker dafür ausgesprochen, Ermittlungsbehörden Zugang zu verschlüsselten Daten offenzuhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW9.15)

Jede Woche markiert Apple einige Apps und Spiele als “unser Tipp”. Wir verraten euch, was die Empfehlungen tatsächlich wert sind.

citymaps Forge Adonit printer-pro-settings-screen

iPhone-App der Woche – Citymaps: Wie der Name schon vermuten lässt, könnt ihr mit Citymaps fremde Städte erkunden, Sehenswürdigkeiten finden oder die beste Bar in der Umgebung besuchen. Version 5.0 wurde komplett umgekrempelt und bietet jetzt ein iOS 8-optimiertes Layout und ist für das iPhone 6 angepasst. Ohne Registrierung habt ihr Zugriff auf eine Karte und könnt euch entweder orten lassen oder eine Stadt per Suche aufspüren. Durchaus eine schicke App, die im Ausland aber unter der Tatsache leidet, dass eine Internetverbindung erforderlich ist. (iPhone, kostenlos)

iPad-App der Woche – Forge by Adonit: Die Experten von Adonit kennen sich mit Eingabestiften für das iPad aus, immerhin haben sie als einer der ersten Hersteller besonders dünne Spitzen auf den Markt gebracht. Nun gibt es eine eigene App, damit man seine Ideen auch auf das digitale Papier bringen kann. Die Besonderheit: Forge by Adonit kann kostenlos ausprobiert werden – mit allen Extras und Möglichkeiten, die die App bietet. Wer mehrere Projekte innerhalb der Zeichen-App anlegen möchte, kann die Vollversion für 3,99 Euro per In-App-Kauf freischalten. (iPad, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Printer Pro: Printer Pro kostet normalerweise 6,99 Euro und wird aktuell für eine Woche kostenlos angeboten. Mit der App kann man Dokumente, Webseiten, Fotos, Kontakte oder sogar Inhalte aus der Zwischenablage direkt an einen Drucker senden. Anders als bei Apples Onboard-Lösung kann man bei Printer Pro vor dem Druck zahlreiche Optionen bearbeiten, unter anderem die Anzahl der Seiten pro Blatt oder das Papierformat. (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – Ones!: Da Apple in dieser Woche keine besonderen Spiele-Empfehlungen liefert, wollen wir euch zumindest einen unserer Favoriten mit den auf Weg geben. Ones! ist eine Mischung aus Threes und Tetris. Das Puzzle-Spiel ist grafisch einfach gestaltet und hat einen nicht ganz passenden Soundtrack, fesselt dafür aber mit einem spannenden Spielprinzip. Blöcke müssen immer so fallen gelassen werden, das passende Dreier-Kombinationen entstehen. So erreicht man immer größere Zahlen und sammelt noch mehr Punkte. Nicht umsonst ist das neue Spiel aktuell mit viereinhalb Sternen bewertet. (Universal-App, 99 Cent)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW9.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foresee

“Was ist eine gute Zeit, heute laufen zu gehen?”
“Zu welcher Uhrzeit können wir zum Pool?” 
“Schaut es am Wochenende gut für eine Wanderung aus?”
“Wann hört es auf zu regnen, damit ich den Rasen mähen kann?”

Sie haben jeden Tag solche Fragen. Foresee versorgt Sie mit den Antworten. 

Indem es auf intelligente Art Ihre idealen Wetterbedingungen mit den neuesten Wetterdaten vergleicht und analysiert, Foresee bietet die beste Uhrzeit für Ihre Aktivitäten. Einfach gesagt ist Foresee Ihre persönliche Aktivitätenvorhersage!

FUNKTIONEN:
• Riesige Auswahl an Aktivitäten!
• Sehen Sie ganz einfach ideale Uhrzeiten für Ihre Aktivitäten
• Planen Sie den Rest des Tages oder der Woche voraus 
• Personalisieren Sie jede Aktivität mit den Wetterbedingungen, die für Sie wichtig sind
• Passen Sie Aktivitäten mit über 100 Farben an
• Teilen Sie eine Aktivitätenvorhersage via Facebook & Twitter mit Freunden  
• Verwenden Sie Ihre Aktivitätenvorhersage in tausenden von Städten auf der ganzen Welt
• Wechseln Sie zwischen mehreren Städten
• Englische oder Metrische Einheiten
• Intuitives und attraktives Design 
• Verwenden Sie jeden Tag dazu, vorauszuplanen!
• Neue Funktionen schon bald verfügbar!

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet zusätzliches Gebäude für das Event

Die Vorbereitung für Apples Event am 9. März laufen auf Hochtouren . So wie schon bei der Präsentation der Apple Watch vor einem knappen halben Jahr errichtet Apple auch diesmal wieder ein zusätzliches Bauwerk. Dieses grenzt direkt an das Yerba Buena Center of the Arts, wo Apples Präsentation stattfindet. Rund um den Aufbau patrouillieren zahlreiche Sicherheitskräfte, die den Bereich abschirmen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Acer aktualisiert Fitnessbandserie Leap

Acer aktualisiert Fitnessbandserie Leap

Die Fitnessarmbänder von Acer gehören zu den günstigsten auf dem Markt: Das neue Leap+ kostet 80 Euro und soll per App mit Android, iOS und Windows Phone sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stark reduziert: MacBook Pro, Time Capsule, B&O

Gravis legt heute vier interessante Sonntags-Deals auf. Wir haben die Details für Euch.

MacBook Pro zum Sonderpreis: Das 15″ Retina MacBook Pro mit 2,5 GHz , 16 GB RAM und 512 GB SSD bekommt Ihr heute zum Sparpreis (danke, Michael T.):

2139 Euro statt 2499 Euro

MacBook Pro Retina 15

AirPort Time Capsule: Die Backup-Festplatte mit 2 TB ist gleich 50 Euro günstiger:

239,90 Euro statt 298,90 Euro

B&O PLAY H6: Der hochwertige Over-Ear-Kopfhörer aus Lammleder undAlu ist kräftig reduziert:

349.90 Euro statt 399,90 Euro

Libratone Zipp (Foto unten): Der klanglich exzellente Portable-Speaker ist AirPlay-fähig und um rund 160 Euro vergünstigt:

284,90 Euro statt 448,90 Euro

Libratone Zipp 5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.3.)

Heute ist Sonntag, der 1. März. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Block vs Block Block vs Block
(261)
2,99 € Gratis (uni, 12 MB)
Nihilumbra Nihilumbra
(1117)
2,99 € Gratis (uni, 266 MB)
HEIST: The Score
(18)
2,99 € 0,99 € (uni, 62 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(44)
4,99 € 2,99 € (uni, 174 MB)

Skill Game Arcade Skill Game Arcade
(85)
1,99 € Gratis (uni, 22 MB)

Yet It Moves (Puzzle-Platformer) Yet It Moves (Puzzle-Platformer)
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 71 MB)

Pool. Pool.
(99)
1,99 € Gratis (uni, 17 MB)

Crazy Bikers 2 Crazy Bikers 2
(169)
0,99 € Gratis (uni, 162 MB)

Tower Siege Tower Siege
(11)
0,99 € Gratis (iPhone, 62 MB)

Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(76)
2,99 € Gratis (uni, 145 MB)

Alpine Crawler World Alpine Crawler World
(809)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)

Alpine Crawler World HD Alpine Crawler World HD
(15)
2,99 € 1,99 € (iPad, 15 MB)

DUNGEONy DUNGEONy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 16 MB)

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 20 MB)

Abducted Abducted
(8)
2,99 € 0,99 € (uni, 256 MB)

Rules! Rules!
(1140)
2,99 € 0,99 € (uni, 22 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.3.)

Am heutigen Sonntag, 1. März, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ... PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ...
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Tagebuch+ Tagebuch+
(409)
19,99 € Gratis (uni, 15 MB)

Textkraft Editor Textkraft Editor
(182)
5,99 € 1,99 € (iPad, 14 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
5,99 € 4,99 € (uni, 5.7 MB)

Dailybook (Journal / Diary) Dailybook (Journal / Diary)
(34)
3,99 € 2,99 € (uni, 43 MB)

Week Calendar Week Calendar
(3827)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 20 MB)

Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers
(55)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.4 MB)

Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an
(38)
0,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)

YoBu YoBu
(19)
0,99 € Gratis (iPhone, 2 MB)

dSurvival dSurvival
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 249 MB)

Actions for iPad Actions for iPad
(179)
0,99 € Gratis (iPad, 29 MB)

Duet Display Duet Display
(332)
15,99 € 7,99 € (uni, 8 MB)

Musik

Apollo MIDI over Bluetooth Apollo MIDI over Bluetooth
(5)
4,99 € 1,99 € (uni, 12 MB)

[apapbox appstore 528940105 alt4,99 infoiPhone]

B-Step Sequencer 2 Pro B-Step Sequencer 2 Pro
Keine Bewertungen
16,99 € 9,99 € (iPad, 38 MB)

Foto/Video

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
2,99 € 1,99 € (uni, 75 MB)

Fisheye Plus Pro Fisheye Plus Pro
(135)
0,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)

Kinder

Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(425)
2,99 € Gratis (uni, 37 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.3.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 1. März, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Language Bar Language Bar
(39)
3,99 € 1,99 € (1.3 MB)

NewsBar RSS reader NewsBar RSS reader
(201)
12,99 € 2,99 € (4.3 MB)

Snapheal Snapheal
(71)
12,99 € 4,99 € (29 MB)

Money by Jumsoft Money by Jumsoft
(54)
39,99 € 19,99 € (18 MB)

Copy Copy'em Paste - A Superior Clipboard Manager
(5)
4,99 € 1,99 € (3.1 MB)

InstaReel for Instagram InstaReel for Instagram
(5)
4,99 € Gratis (6.7 MB)

ReadKit ReadKit
(162)
9,99 € 2,99 € (3.9 MB)

Leaf - RSS News Reader for Feedly and more... Leaf - RSS News Reader for Feedly and more...
(169)
7,99 € 3,99 € (4.5 MB)

Deluxe Moon Pro Deluxe Moon Pro
(5)
2,99 € 1,99 € (78 MB)

Spiele

Civilization V: Campaign Edition
(384)
29,99 € 9,99 € (4849 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(31)
28,99 € 24,99 € (19309 MB)

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(88)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)

The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (7255 MB)

Botanicula Botanicula
(109)
9,99 € 4,99 € (693 MB)

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(16)
44,99 € 9,99 € (6397 MB)

Star Wars®: Empire At War
(103)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)

Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(111)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)

Tropico 5 Tropico 5
(26)
39,99 € 9,99 € (2616 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Torras Smart Case: Ultra-Slim Ledertasche für das iPad Air 2

Das schicke SmartCase von Torras vereinigt Schlichtheit mit Sicherheit für das iPad Air 2. Die Maße des Cases sind optimal an das iPad Air 2 angepasst und lassen alle Tasten frei zugänglich, um die Verwendung derselben nicht zu beeinträchtigen.

Kratzfestes Canvas und PU Leder wurden hochwertig verarbeitet, während die Innenseite aus weichem Mikrofaser besteht, um das Display des eingelegten iPad Air 2 nicht zu beschädigen. Dem sicheren Transport im Rucksack oder der Schultertasche steht somit nichts im Wege.

Das Case bietet dem Nutzer den praktischen Magnetverschluss, der im meisten iPad-Zubehör Verwendung findet. Hiermit wird die Sleep&Wake-Funktion ermöglicht. Verstärkte Ecken sorgen für hohe Stabilität und Sicherheit während des Transports und bringen einen sicheren Stand, sofern man das iPad horizontal aufstellen möchte. Die Standfunktion wird durch das Abklappen des hinteren Teiles realisiert.

Das Case wirkt schlicht und modern – besticht durch die Kombination von Canvas und PU Leder. Das Zubehör ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Schwarz, dunkelblau, blaugrau, hellbraun und türkis sind erhältlich und können hier für 23,99 Euro gekauft werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nihilumbra

Nihilumbra ist kompatibel mit iPhone 4, 4S, 5, iPod Touch 4 und s.

Entdecke die riesige Welt von Nihilumbra und schließe dich Borns Abenteuer an, sich selbst zu finden, während er versucht, seinem unvermeidbaren Fluch zu entkommen.

Born wurde aus der absoluten Nichtigkeit gezeugt. Als er die Leere verlässt und in der Welt auftaucht, beginnt er eine lange Odyssee, in der er lernen wird, die herumliegenden Farben zu nutzen, die ihm mächtige Fähigkeiten gewähren; aber er wird einen hohen Preis dafür zahlen.

Die Leere muss eins werden. Sie will ihn zurückholen und wird nie aufhören, ihn zu jagen, während sie dabei alles auf ihrem Weg zerstört. Um überleben zu können, wird Born die Welt verdammen müssen, auf der er geht, und lässt sie für immer verschwinden.

BESONDERHEITEN

  • Mehr als 10 Stunden an Spielspaß.
  • Old school-Spielbarkeit inspiriert von klassischen Spielen und komplett umgestaltet für taktile Geräte.
  • Ändere die Physik des Bodens mit fünf verschiedenen Farben.
  • Nutze fünf Welten als deine Leinwand und verändere sie, wie du willst.
  • Zwei verschiedene Kontrollschemata. Klassische Tasten oder Neigungssensor.
  • Origineller Soundtrack komponiert von Álvaro Lafuente. Kopfhörer empfohlen.
  • Schalte eine große Überraschung frei, wenn du das Spiel durchspielst. Wiederspielwert garantiert.
Download @
App Store
Entwickler: BEAUTIFUN GAMES SL
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: LG Watch Urbane LTE Smartwatch vorgestellt

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 5 der Serie MWC2015

LG-Watch-Urbane-LTE

LG verbreitert sein Smartwatch Sortiment.

Nachdem Anfang Woche die LG G Watch Urbane vorgestellt wurde kommt jetzt noch die LTE Version. Die Urbane LTE besitzt ein Funkmodem und kann mit einer SIM Karte betrieben werden.

Anrufe tätigen, Nachrichten verschicken und Push-to-Talk-Funktion ganz ohne Smartphone sind dann möglich. Die Urbane LTE läuft nicht mit Android Wear sondern besitzt eine LG eigene Software:


Neues Betriebssystem und extralange Akkulaufzeit

Im Herz der LG Watch Urbane LTE befindet sich das brandneue LG Wearable Platform Betriebssystem, das speziell für die unternehmenseigenen Wearables entwickelt wurde. Über das Betriebssystem hinaus liefert die neue Smartwatch die meisten Features der hochgelobten LG G Watch R, inklusive des Displays mit Always-On Umgebungsmodus. Ausgestattet mit dem grössten 700mAh Akku seiner Kategorie bietet die LG Watch Urbane LTE eine beeindruckend lange Laufzeit, die im Standby-Modus sogar tagelang hält.

Sie besitzt an der Seite drei Knöpfe und natürlich einen Touchscreen.

Über den obersten Knopf gelangt man zum Quick Setting-Menü, in dem der User Akku-Status, Helligkeit, Lautstärke und Verbindungseinstellungen überprüfen kann.

Mit dem mittleren Knopf wechselt man zwischen Watchface und den installierten Apps.

Der unterste Knopf fungiert bei kurzem Drücken als «Zurück»-Funktion und zugleich bei langem Drücken als Sicherheits-Button, der eine gespeicherte Nummer automatisch anwählt und die Koordinaten des Trägers versendet.

LG_Watch_Urbane_LTE_1

Die technischen Daten der LG Watch Urbane LTE:

• Chipset: 1.2GHz Qualcomm® SnapdragonTM 400

• Betriebssystem: LG Wearable Platform

• Display: 1.3-inch P-OLED (320 x 320 / 245ppi)

• Netzwerk: LTE

• Speicher: 4GB eMMC / 1GB LPDDR3

• Akku: 700mAh

• Sensoren: 9 Axis / Barometer / PPG / GPS

• Verbindung: WiFi 802.11 b, g, n / Bluetooth 4.0LE / NFC

• Farben: Silber

• Sonstiges: Staub- und wasserdicht (IP67) / Lautsprecher / Mikrophon

Über den Preis und die genaue Verfügbarkeit bei uns ist bisher noch nichts bekannt gegeben worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #178: Annik Rubens, Pebble Time, Google, MWC 2015

Am Samstag Abend haben wir drei Europäer uns wieder zusammen über Technik und Gadgets ausgetauscht. Und als Gast gab uns Annik Rubens von Schlaflos in München die Ehre.

Annik Rubens: Dicker fetter Dank an Larissa Vassilian: Sie hat unseren neuen Geek Week Opener gesprochen. Ihre Podcast-Empfehlungen findet Ihr unten in den Show Notes.

Pebble Smart Watch: Die kalifornischen Smartwatch Macher von Pebble wollen es nochmals wissen und bringen eine neue Version ihrer Uhr heraus. Wieder haben sie sich für ein Crowd Funding entschieden. Was kann die neue Uhr wirklich, die im Frühsommer für die Crowd Funder auf den Markt kommen soll?


Google gönnt sich ja sonst nichts und modelt angeblich nicht nur seinen Versuch eines sozialen Netzwerkes um, sondern baut sich in Mountain View auch noch eine neue Firmenzentrale. Motto: Transparenz. Wie zu hören ist, soll Google+ angeblich aufgesplittet werden.

MWC: In Barcelona beginnt diese Woche der Mobile World Congress. Was ich mir dort erwarte hört ihr im Podcast

Show Notes:

Podcast Empfehlungen von Annik Rubens:
Filmkritiken-Podcast: Mark Kermode
Wissenschaftspodcast WNYC Radiolab
Talk-Podcast SWR1 Leute
Mikrodilettanten

Jean Claude:
Das kleine Abdeckplättchen für Webcams

Mustafa:
Dropcam

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2015: Huawei stellt elegante Smartwatch vor

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 5 der Serie MWC2015

Huawei_Watch_02

In Barcelona startet der Mobile World Congress und wir “News-Verbreiter” bekommen schon die ersten Medienkonferenzen und Pressenachrichten um die Ohren geknallt.

Huawei hat seine erste Smartwatch vorgestellt. Die Huawei Watch ist ausgesprochen schick und sieht wie eine richtige Uhr aus. Eine gewisse Ähnlichkeit mit der Moto 360 von Motorola ist wohl gewollt.


Als Betriebssystem kommt Android Wear von Google zum Einsatz. Mehr technische Informationen gibt es bisher noch nicht, ich rechne aber mit der üblichen Android Wear Hardware (Snapdragon 400, 512 MB RAM und 4 GB Speicher)

Huawei Android Wear Smartwatch

Mir gefällt die Huawei Watch ausgesprochen gut, und ich bin schon gespannt wann und zu welchem Preis die Smartwatch bei uns erhältlich sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tic Tac Toe – Dodelschach – Unlimited

Tic Tac Toe oder auch 3 gewinnt war scheon bei den Römern im Jahr 1’200 vor Christus bekannt.
Die Regeln sind einfach genug, dass mittlerweilen alle möglichen Züge bekannt sind, was der Beliebtheit des Spiels aber überhaupt nicht schadet.

Tic Tac Toe war eines der erstan Spiele die auf einem Computer gespielt wurden, und zwar im Jahr 1952 unter dem Namen OXO auf dem EDSAC Computer.

Es war ein langer Weg vom alten Rom bis zum iPhone, Tic Tac Toe hat den ganzen Weg mitgemacht.

Viel Spass!

Features:
* Spielen gegen einen Gegner
* Spielen gegen den Computer
* 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade
* ansprechende Grafik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC-Auftakt: Drei Livestream-Links für die heutigen Keynotes

Der Mobile World Congress in Barcelona gilt als Treffpunkt großer Technik-Unternehmen weltweit und schon einen Tag vorher legt man mit drei nennenswerten Pressekonferenzen los. Erwartet werden von Huawei, HTC und Samsung neue Geräte aus dem Bereich der Smartphones und Tablets sowie der Smartwatches.

1425210240 MWC Auftakt: Drei Livestream Links für die heutigen Keynotes

Huawei. Den Startschuss gibt um 13:30 Uhr das chinesische Unternehmen Huawei. Auf der Keynote wird man mutmaßlich eine Kompakt-Version des 6 Zoll-Smartphones Ascend Mate 7 vorstellen oder direkt mit einem Nachfolger aufschlagen. Den größten Raum der Präsentation wird aber eine neue, runde Smartwatch mit Android Wear einnehmen. Diese wurde sogar schon auf Werbeplakaten in Barcelona gesichtet. Ob es einen Livestream geben wird, ist noch unklar. Angesichts dieser extra eingerichteten Sonderseite befindet sich eine Übertragung jedoch dennoch im Rahmen des Möglichen. Hier sollte sich um 13:30 Uhr also etwas tun.

HTC. Um 16 Uhr hat sich dann HTC für den Mobile World Congress angekündigt. Das Unternehmen wird mit einem neuen Smartphone-Flaggschiff, dem HTC One M9, dabei sein und ebenfalls in den Wearables-Markt vorstoßen. Eine konventionelle Smartwatch von HTC soll es allerdings nicht geben, zunächst nur einen Fitness-Tracker. Das Event könnt ihr auf Youtube dann live verfolgen.

Samsung. Erst um 18:30 Uhr macht dann Samsung von sich reden und wird im Rahmen seiner Präsentation eine ganze Menge zu bieten haben. Selbstverständlich wird das Galaxy S6 mit einem Metall-Gehäuse das Highlight. Nebenher wird auch noch die aktualisierte Edge-Variante auf den Markt geschoben. Und auch hier wird wieder eine Smartwatch erwartet. Rund und mit Steuerungsknopf an der Seite. Wir sind gespannt – hier geht es zum Livestream.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air mit LTE: Mobile Surfmaschine für 379 Euro im Angebot

Rabatte auf Apple-Neuware sind bei eBay in den letzten Wochen zur Gewohnheit geworden. Die Preise sind allerdings auch sehr verlockend.

iPad Air Erfahrungsberichte

In den letzten Wochen haben wir mehrfach über gute Angebote bei eBay berichtet – und heute geht es direkt weiter. Immerhin wird das iPad Air der ersten Generation, das sich aus technischer Sicht immer noch sehen lassen kann, heute zum Sparpreis angeboten. Ein besonderes Schmankerl: Es handelt sich um das Modell mit LTE-Schnittstelle zur mobilen Datennutzung. Verkäufer ist We-Sell-More mit einer positiven Bewertung von 99,8 Prozent.

  • iPad Air 16 GB mit LTE in silber für 379 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 429 Euro

Es handelt sich um das weiße iPad mit einer silbernen Rückseite mit 16 GB Speicherplatz. Bei diesen beiden Eigenschaften wollen wir euch nicht reinreden – manche Nutzer finden es hässlich und zu wenig, andere Nutzer schön und vollkommen ausreichend. Wir können nur etwas zum Preis sagen, der wirklich okay ist. Zum Vergleich: In der vergangenen Woche gab es das iPad Air 2 mit LTE und 64 GB Speicherplatz für 599 Euro im Angebot, das ist dann doch eine gehörige Ecke mehr.

In Sachen Leistung sollte man mit dem iPad Air in den kommenden Jahren auf jeden Fall noch gut fahren. Der Prozessor ist schnell genug für alle Anwendungen und Spiele, die man aktuell im App Store findet, auch die nächsten iOS-Updates werden dem iPad Air der ersten Generation keine Schwierigkeiten bereiten.

Verzichten müsst ihr lediglich auf den Fingerabdruck-Sensor, wobei das beim iPad meiner Meinung nach zu verschmerzen ist. Ich jedenfalls habe Touch ID bei meinem iPad gar nicht aktiviert, weil das Gerät nur Zuhause im Einsatz ist und gar kein Sperrcode eingerichtet ist. Wobei das bei euch natürlich schon wieder ganz anders aussehen kann. Ihr seht: Das ist alles gar nicht so einfach. Am guten Preis ändert das alles aber nichts. Falls ihr euch zum Start übrigens nicht direkt einen teuren Datentarif zulegen wollt, sondern das mobile Internet erst einmal ausprobieren wollt, empfehlen wir euch die Freikarte von Simyo.

Der Artikel iPad Air mit LTE: Mobile Surfmaschine für 379 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.3.15

Produktivität PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and securely in one place Preis: Kostenlos iPlaniShare Preis: 4,99 € Dienstprogramme OftenType - quick keys for frequently used texts Preis: 1,99 € Foto & Video Infinity Image HD Preis: Kostenlos Textograph Pro+ Preis: 3,99 € Gesundheit & Fitness Pilates In Bed Preis: 4,99 € Bildung CaptureBoardPro: Scan Whiteboard, Business cards, receipts and more. Preis: Kostenlos Italian Language for Kids and Parents Preis: Kostenlos Learn Adobe Creative Cloud with Terry White Preis: Kostenlos Reisen Malaysia Gate Preis: Kostenlos Lifestyle The Phone Database Preis: 0,99 € Unterhaltung Heroes sound effects ( iHeros Pro ) Preis: Kostenlos Wirtschaft MySQL Mobile Database Viewer Preis: Kostenlos SG Project Go 5 Preis: Kostenlos Spiele Basketball Jump Shots 3D Preis: Kostenlos Trambo Preis: Kostenlos APOC-X Preis: 2,99 € Wheel & Deal Preis: Kostenlos Block vs Block Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 soll nächste Woche veröffentlicht werden

Apple Watch

Derzeit gibt es zwei iOS-Versionen, nämlich iOS 8.2 und iOS 8.3, die sich in der Beta-Phase befinden. Von iOS 8.2 steht für Entwickler bereits die fünfte Vorabversion zur Verfügung, bei iOS 8.3 ist es erst die Zweite. Wie BGR nun in Erfahrung gebracht haben will, soll iOS 8.2 bereits nächste Woche veröffentlicht werden. Diese Version ist deshalb interessant, weil sie das WatchKit unterstützt. Ansonsten wird sich mit dieser Version nicht viel ändern, außer dass es möglich sein wird, den Schrittzähler von Health zu deaktivieren und die Messung des Blutzuckers wieder aktiviert wird.

Auch hinsichtlich iOS 8.3 gibt es Neuigkeiten: Hier soll es noch zwei weitere Beta-Versionen geben, bevor sie an die Massen verteilt wird. Somit wird es nicht mehr allzu lange dauern, bis auch diese Version veröffentlicht werden wird – eventuell parallel zur Auslieferung der Apple Watch. Neben der Stabilität, an der Apple angeblich intensiv arbeitet, wird es auch möglich sein, zwischen LTE, 3G und 2G zu wählen. Zudem wird es eine verbesserte Siri-Aussprache, neue Emoji-Symbole und die Option für die drahtlose CarPlay-Nutzung geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Apple veröffentlicht aktuelles Foto des Campus 2 Projekts

Auf der offiziellen Seite von Cupertino ist eine neue Luftaufnahme des Campus 2 veröffentlicht worden. Wie man sieht macht das Projekt deutliche Fortschritte. Das neue Hauptquartier soll spätestens Ende des nächsten Jahres fertig sein. Wenn die Bauarbeiten in der Geschwindigkeit weiter gehen, ist dieses wohl sehr gut machbar. Die 2400 Fensterscheiben, die für den neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fish Balls – Fischbällchen

Ein fesselndes Strategie-Spiel lässig.

Fischbällchen vereint Stil Billard Physik und bunten Grafiken in einen spaßigen Weg, um Ihr Denkvermögen testen und fordern Sie Ihre Freunde.

Ihr Ziel ist es, abzuschießen und -knallen so viele Fische wie möglich. Jeder Level wird zunehmend schwieriger, als die Kugeln schwerer zu knacken sein. Nehmen Sie vorsichtig Ziel. Das Spiel endet, wenn Ihr Ball springt zurück über die Linie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea baut Möbel mit Qi Wireless Charging

Das Möbelhaus Ikea will künftig dem Anwender ermöglichen, seine mobilen Geräte wie Smartphones und Tablets schnurlos zu laden. Das soll ein in Nachttische und Lampen eingebautes Qi-Modul möglich machen. Für iPhones soll es spezielle Ladehüllen geben, die es möglich machen, die Smartphones zum Beispiel über Nacht zu laden, indem man sie einfach auf den Nachtzimmertisch legt, über den die Strom aufnehmen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook mit klarem Statement: Privatspäre ist ein Menschenrecht

Apple-Chef Tim Cook gab The Telegraph ein Interview über staatliche Überwachung und Privatsphäre. Darin verwies er darauf, dass den heutigen Internetnutzern die Auswirkungen der Datenpolitik von Unternehmen noch gar nicht umfassend bewusst sei, die Leute das Ausmaß der über sie gesammelten Daten erst später verstehen würden.

cook on cyber security

Sichere Verschlüsselung ohne Hintertüren essenziell

Cook widersprach entschieden der Haltung der US-Regierung, die eine umfassende Datenerhebung und -weitergabe mit dem Kampf gegen Kriminalität und Terrorismus rechtfertigt. Die Regierung sollte die IT-Unternehmen nicht zwingen, Hintertüren in ihre Verschlüsselungssysteme einzubauen. Die Privatsphäre der Internetnutzer sei zu wichtig, ein “grundlegendes Menschenrecht”.

In dem Interview heißt es weiter: “Keiner von uns sollte es akzeptieren, dass die Regierung oder ein Unternehmen Zugang zu all unseren privaten Daten hat. Wir alle haben ein Recht auf Privatsphäre und sollten es nicht aufgeben.”

Terroristen ohnehin schlauer als das Gesetz

Die Terroristen dürfte es natürlich besser gar nicht geben, so der Apple-Chef. Dennoch rechtfertige eine terroristische Bedrohung nicht, dass man wichtige Grundrechte aufgebe, so Cook. Eine staatlich verordnete Aushöhlung von Verschlüsselungsmechanismen sei der falsche Weg, zumal die Bösewichte wissen würden, wie man Überwachungsmechanismen umgeht und eine sichere Verschlüsselung der Kommunikation einrichte.

Trotz der Daten, die auch Apple über seine Kunden erhebt – dazu zählen Gesundheitsinformationen, Angaben zum Shopping-Verhalten durch Apple Pay und weitere – behandele der Konzern den Kunden nicht als Ware: “Wir verdienen kein Geld mit dem Handel von Kundendaten”, stellt Cook klar. Dies würde der Firmenphilosophie Apples widersprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufstipp für die Mittagspause: Jawbone Up Move Fitness-Tracker

Zugegeben: Es gibt fast zahllose Apps und Fitness-Tracker auf dem Markt. Mit dem Start der Apple Watch im Frühjahr wird es dann noch einen mehr geben. Dennoch stellen wir heute in unserer kleinen Rubrik einen kleinen und günstigen Clip vor, der sich bequem am Hosenbund, dem T-Shirt oder am Ärmel befestigen lässt. Einmal mit dem iPhone gekoppelt, misst der kleine Helfer eigentlich nichts mehr, als die Schritte, die man so im Laufe des Tages so macht.

Die App stellt sich...

Einkaufstipp für die Mittagspause: Jawbone Up Move Fitness-Tracker
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: Mini-Diashows mit GoPix

gopix-iconDie hinter der iPhone-App GoPix stehenden Entwicklers sind Mac-Besitzern vielleicht schon durch das bereits mehrfach von uns Empfohlene Bildbearbeitungs- und Effektprogramm Fotor bekannt. GoPix bastelt auf dem iPhone aus mehreren Fotos zu kleinen Diashows in Videoform zusammen. Die App setzt dabei auf das quadratische „Instagram-Format“ und übernimmt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu ist immer besser, oder?

QUELLE: https://www.youtube.com/user/TechnikFreundYT/videos

Ende Februar, Anfang März – Weihnachten ist jetzt schon zwei Monate her. Damit auch die Möglichkeit etwas Neues auspacken zu dürfen. Sei es ein neues Smartphone, einen aktuellen Laptop oder diese geniale, goldene Michael Kors Uhr (ja genau, die für 250€). Damals wartete man sehnsüchtig auf eines der großen Feste, um endlich wieder Geschenkpapier auseinanderreißen zu dürfen. Je größer man dann wird, desto unwichtiger werden diese, da man sein eigenes Geld verdienen kann und Weihnachten beispielsweise am 17. Juni feiern kann. Klar, ohne Tannenbaum und Weihnachtsgebäck, aber das Gefühl des Auspackens und dem damit verbundenen Freuen, kann auch bei 25 Grad Celsius draußen aufkommen.

Aber erstmal heben all diejenigen die Hand, die ein “altes” iPhone haben, also alles unter 6 und 6 Plus …

Nun gut, ihr gehört nicht zu den Millionen von Leuten, die das neuste Gerät von Apple in den Händen halten. Ich übrigens auch nicht. Wart ihr bei der Vorstellung begeistert und wolltet danach unbedingt eins haben? Auch wenn jetzt viele Leute sicherlich nein sagen, so muss ich mir eingestehen, dass ich ziemlich gerne eins haben wollte. “Yes, endlich keine 1136 x 640 Pixel bei 326 ppi mehr, sondern 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi! A-und M8 sind besser als A-und M7 und das neue iPhone hat endlich einen Barometer. Robin, das musst du dir holen!”

Ein paar Tage später sah ich das iPhone anders. Natürlich blieben die Zahlen gleich. Es war immer noch brandneu, aber es war so als ob ich bei der Ankündigung des iPhone 6, ein iPhone 3GS in der Hand hielt. Dabei war es ein iPhone 5s. Ich hatte es noch nicht mal ein Jahr lang, aber wie gesagt, plötzlich brach die Welle der Euphorie, die aus Zahlen, Bildern und dem Zauber einer Apple Keynote bestand, in sich zusammen. Denn würde ich es beim Warten an der Bushaltestelle merken, das mein neues iDevic “Dual-Domain Pixel für breitere Betrachtungswinkel” hat? Welcher Nutzen versteckt sich hinter den technischen Begriffen, hinter den großen Zahlen, hinter dem schönen silbernen, grauen oder goldenen (würde sicherlich super zur Uhr passen) Gewand?

Selbst wenn ich diese Frage beantworten könnte: Sind die Funktionen soviel besser, wie mein gefühlt uraltes iPhone 5S? Und wäre ich dann ein Superhirn und könnte ebenfalls diese Frage auch noch beantworten: Kann ich mir das überhaupt leisten? Ich würde natürlich nicht nein sagen, wenn ich es geschenkt bekomme, aber solange das nicht eintritt, nehme ich liebend gerne mit meinem Handy vorlieb.

Irgendwann dann wird das Verlangen nach etwas Neuem immer schwächer. Bis irgendein Typ im Zug sein neues iPhone 6 aus der Tasche hervorholt, um mich zu ärgern. Ohne Zweifel: das ist eine Provokation, weil er gerade mein iPhone 5S gesehen hat. Verdammt, jetzt will ich auch wieder eins. Aber zum Glück muss ich aussteigen.

Ich will damit niemandem zu nahe treten. Jeder soll sich das kaufen, was er möchte. Ich würde es ja auch gerne, sogar wenn ich keinerlei Mehrnutzen erkennen würde. Irrationalität ist toll. Teure Irrationalität ist noch besser. An Weihnachten etwas irre Tolles auspacken ist das Beste. Zum Beispiel ‘ne Apple Watch.

[Bild via]

The post Neu ist immer besser, oder? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 20% Rabatt bei REWE

itunes-karten-iconNächste Woche könnt ihr bei REWE wieder vergünstigte iTunes-Karten abgreifen. Vom 2. bis 7. März gibt die Supermarktkette 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Die 15-Euro-Karte kostet somit 12 Euro, die Karte im Wert von 25 Euro gibt’s für 20 Euro und für 50 Euro ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Neues Interview zu Watch, Daten, Steve & mehr

Tim Cook hat bei seinem Deutschland-Besuch auch der “Bild am Sonntag” ein großes Interview gegeben.

Die Zeitung liegt seit heute früh am Kiosk, wir fassen die wesentlichen Aussagen des Gesprächs von Reporter Sven Stein mit Tim Cook kompakt zusammen.

…über Deutschland und Datenschutz: “Ich fühle mich den Deutschen sehr nah, weil sie meine Ansichten zum Schutz der Privatsphäre teilen.”

…Sicherheit: “Wir lesen Ihre E-Mails nicht, wir lesen Ihre Textnachrichten nicht – und wir finden es inakzeptabel, wenn jemand das tut.(…) Jedes Mal, wenn wir um Daten bitten, dann dazu, um unsere Produkte zu verbessern. Und die Nutzer haben ein Recht, dies jederzeit zu unterbinden.”

Bild am Sonntag Interview

…über die Watch: “Ich trage die Edelstahl-Watch und das ist das weiße Sport-Armband. Ich trage die Watch den ganzen Tag, wenn ich im Gym bin, bei der Arbeit und zu Hause.”

…über sein asketisches Leben: “Ich stehe um 3.45 Uhr auf. Eine Stunde später gehe ich ins Fitness-Studio und bleibe dort bis 6 Uhr. Dann dusche ich und gehe gegen 6.30 Uhr an die Arbeit.”

…über Verantwortung: “Wir arbeiten an unserer sozialen Verantwortung. In der Vergangenheit haben wir einfach alles geheim gehalten. Aber als Apple größer wurde, haben wir erkannt, dass wir tatsächlich etwas mehr in der Welt verändern können, wenn wir extrem transparent in sozialen Fragen wie Privatsphäre , Sicherheit, Bildung oder Umweltschutz sind.”

…über Steve Jobs: “Was ich fühle, ist, dass Apple auf der Welt ist, um Produkte zu bauen, die das Leben der Menschen bereichern. Ich versuche, meine Energie in die Bereiche einzubringen, bei denen ich glaube, besonders gut helfen zu können. Ich habe erlebt, wie Steve das tat und niemand hat das so gut gemacht wie er.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Event: Apple errichtet Zusatzgebäude

Nur noch acht Tage, dann erleben wir die erste Apple Keynote des Jahres 2015. Anders als in den Jahren zuvor, in denen die WWDC Keynote im Juni den Start ins Apple Jahr darstellte, geht es in diesem Jahr deutlich früher los. Dies hat auch einen guten Grund. Der Apple Watch Verkaufsstart erfolgt in den kommenden Wochen und so wird Apple kurz vor dem Startschuss viele weitere Details rund um die Apple Watch bekannt geben.

yerba_gebaeude1

Yerba Buena Center: Apple errichtet Zusatzgebäude

Als Veranstaltungsort für „Spring Forward“ hat sich Apple das Yerba Buena Center of the Arts in Los Angeles San Francisco ausgesucht. Den Kollegen von 9to5Mac wurden mehrere Fotos zugeschickt, die zeigen, dass Apple hinter dem Yerba Buena Center ein kleines Zusatzgebäude errichtet. Bewacht wird dieses weiße Gebäude von Apple Sicherheitsleuten.

Vielleicht erinnert ihr euch an die Apple Watch Präsentation im September letzten Jahres. Apple nutzt zur Vorstellung der Apple Watch das Flint Center und errichtete ebenso ein Zusatzgebäude, um ausgewählten Journalisten ein erster Hands-On der Uhr zu ermöglichen.

yerba_gebaeude2

Einem ähnlichen Zweck könnte das weiße Gebäude am Yerba Buena Center dienen. Es gilt jedoch zu erwähnen, dass Apple in der Vergangenheit Räumlichkeiten innerhalb des Yerba Buena Centers zu Demozwecken nutzte.

Neben der Apple Watch wird der Hersteller aus Cupertino vermutlich auch über das MacBook Air sprechen. Wir erwarten neben einem Leistungs-Upgrade für das 11“ und 13“ MacBook Air ein ultradünnes 12“ MacBook Air mit Retina Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BILD-Interview mit Tim Cook: Bedingt lesenswert

Bereits gestern opferte die BILD-Zeitung in ihrer Samstagsausgabe ein Teil des Titelblattes, um das Interview mit Tim Cook anständig zu vermarkten. Und heute schafft es der CEO in die Schlagzeile: “Apple-Chef Exklusiv” titelt die BamS in Großbuchstaben. Doch wie lesenswert ist das dreiseitige Interview mit Tim Cook wirklich?

1425204211 BILD Interview mit Tim Cook: Bedingt lesenswert

Wenn die BILD-Zeitung eines versteht, dann wohl die Selbstvermarktung. Es ist nämlich das erste Interview von Tim Cook mit einer deutschen Zeitung. Dass er sich dafür nicht den Spiegel, Stern oder die FAZ ausgesucht hat, spricht für die Auflagenstärke des Boulevard-Blatts vom Axel Springer Verlag. Bereits der Besuch vom Apple-CEO in der Berliner Redaktion löste eine Welle des Unverständnisses aus.

Dennoch weiß die BILD-Zeitung daraus Kapital zu schlagen. Der Bericht wird in die für gewöhnlich teurere Sonntagsausgabe gepackt und online versteckt man den Artikel hinter einer bezahlpflichtigen Paywall.

Inhaltlich eher mager.

Es ist nicht der Inhalt, der das Interview zu einer Besonderheit macht, sondern einzig und allein die Tatsache, dass es das erste in Deutschland ist.

Inhaltlich sind es nämlich die üblichen Aussagen: Tim Cook wird dabei zunächst auf Datenschutz angesprochen – ein reißerisches Thema, das sich für Boulevard-Blätter immer rentiert. Die Antwort des Apple-Chefs ist aber nicht überraschend. Wie schon in einem jungen TV-Interview bekräftigt Cook auch hier, dass man die Datensicherheit akzeptiere und keine Mails mitlese. Und auch Apple Pay sei sicherer als die Konkurrenz. Also Themenwechsel: Als Nächstes erfragt Sven Stein von der Zeitung Informationen über kommende Produkte – ihr wisst, es ist ein aussichtsloses Unterfangen und so bleibt natürlich eine präzise Antwort aus. Dass Tim Cook dann noch bestärkt, dass Gewinne zweitrangig sind, ist ebenfalls nicht neu, wird aber von der BILD gerne auf der Titelseite platziert.

1425204256 BILD Interview mit Tim Cook: Bedingt lesenswert

Von neuen Produkten leitet man nun zur Apple Watch über. Tim Cook erzählt, dass er die Armbanduhr den ganzen Tag lang trägt und nur nachts zum Laden abnimmt. Sie wird den Alltag der Nutzer sehr erleichtern, so Cook. Wir verweisen dabei gerne auf seine früheren Aussagen in Bezug auf die Computeruhr: Hier, da und dort.

Zum Schluss mischen sich die Fragen der BILD-Redaktion ein wenig. Von Steve Jobs leitet man auf den Alltag des aktuellen Apple-Chefs über, um dann von den Arbeitsbedingungen nochmal zu Steve Jobs zu wechseln. Wer hier neue Antworten erwartet, wird aber enttäuscht. Dass Tim Cook ein Frühaufsteher ist (etwa gegen 4 Uhr), Mails liest und dann Sport macht, steht sogar auf seiner Wikipedia-Seite. Sein Verständnis von guten Arbeitsbedingungen in den Fabriken hat er schon oft genug zum Ausdruck gebracht. Und das Werk von Steve Jobs sowie dessen Wichtigkeit und Bedeutung für Apple ist ohnehin nicht von der Hand zu weisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-09

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legend – Animate Text in Video & GIF

Verwandle Texte in bezaubernde Animationen!
Erwecke Wörter zum Leben und bringe Freunde zum Lachen. Mit nur 2 Berührungen!
Perfekt für Instagram, Twitter, iMessage und WhatsApp. Speichere Texte als Videos oder GIF-Dateien.

~~ Von den Entwicklern von Replay – der App des Jahres 2014 ~~
Professionelle Animationsdesigner gestalteten jede Textanimation mit Liebe zum Detail und stellten unsere visuelle Ausdrucksmöglichkeit auf eine neue Stufe. Die Kombinationsmöglichkeiten der Typographie, Animationen, Hintergründe und Farben gehen in die Hunderte.

FUNKTIONSWEISE
1. Schreibe deinen Text auf.
2. Wähle einen Animationsstil.
3. Wähle eine Farbe/einen Hintergrundstil.

LEGENDÄRE FUNKTIONEN
- Füge ein Foto als Hintergrund hinzu und schneide es zurecht
- Füge ein Video als Hintergrund hinzu und schneide es zurecht
- Suche nach Hintergrundbildern (mithilfe von Flickr)
- Speichere Videos und animierte GIFs im Fotoalbum deines Geräts
- Sende GIFs, die automatisch abgespielt werden, in SMS-Nachrichten
- Teile Videos auf Instagram, Twitter, Vine, Facebook…

NEUIGKEITEN
Folge @legendapp auf Instagram und betrachte jeden Tag neue vorgestellte Legenden. Veröffentliche deine eigene Legende, indem du #madewithlegend in deinen Beitrag einbaust.

FEEDBACK 
Wir können nicht auf Erfahrungsberichte antworten. Bitte schicke uns dein Feedback an help@legend.im. Wir lesen wirklich alle E-Mails.

LEISTUNGSSTARKE FUNKTIONEN
- Gib Uhrzeiten, Entfernungen oder Prozentzahlen an, die festgelegte Animationen auslösen sollen
- Wische nach links/rechts, um zum nächsten/vorherigen Bildschirm zu gelangen
- Legend hebt Hashtags, Benutzernamen und Markdowns hervor
- Legend zeigt Smileys an
- Legend versteht Farben
- Legend animiert Zahlen

MEHR DETAILS
- Texte dürfen max. 100 Zeichen enthalten
- Legenden sind quadratische, 6-sekündige Videos oder animierte GIFs
- Legend funktioniert auf dem iPhone 4S und höheren Geräten. Auf modernen Modellen läuft die App erheblich schneller.
- Zeitlupenvideos & Zeitraffer können als Hintergrund verwendet werden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fuel Log: Übersichtliche App zur Verwaltung von Kraftstoffkosten

Wie viel verbraucht das eigene Auto tatsächlich? Mit Fuel Log kann man ein praktisches Tagebuch führen.

Fuel Log 1 Fuel Log 2 Fuel Log 4 Fuel Log 3

Die Ende Februar erschienene iPhone-Applikation Fuel Log (App Store-Link) wird von Apple aktuell als eine der besten Neuerscheinungen der Woche aufgeführt. Der nur 7,6 MB große Download kostet 1,99 Euro und soll dabei helfen, die Kosten für das eigene Auto im Blick zu behalten. Wie viel zahlt man für das Tanken, welche Ausgaben fallen außerdem an?

Nach dem ersten Start der komplett deutschsprachigen App muss man zunächst ein Fahrzeug anlegen, wobei in Fuel Log problemlos mehrere Autos verwaltet werden können. Die Darstellung ist dabei stets übersichtlichen und im flachen Stil der neuen iOS-Systeme gehalten, es gibt keine unnötigen Schnick-Schnack.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass das Hinzufügen von Einträgen sehr einfach ist. Im Bereich Tankfüllungen reicht ein Fingertipp auf das Plus-Icon, damit man den aktuellen Kilometerstand, den Preis der letzten Tankfüllung sowie die Menge der Betankung eintragen kann. Bei weiteren Einträgen wird der bisherige Kilometerstand übernommen, so muss man nicht immer wieder alles neu einstellen.

Fuel Log leider noch ohne Synchronisation

Anhand der angegebenen Daten berechnet Fuel Log die Kosten für den Verbrauch über 100 Kilometer, wobei auch zusätzliche Ausgaben wie etwa Reparaturen mit einbezogen werden können. Sämtliche Daten lassen sich auch in drei Statistiken einsehen.

Man merkt allerdings auch, dass Fuel Log noch am Anfang der Entwicklung steht. Wirkich Extras, wie etwa eine Synchronisierung über mehrere iPhones, fehlt momentan noch. Das wäre ein überaus interessantes Feature, falls ein oder mehrere Fahrzeuge von unterschiedlichen Personen genutzt würden. Mit einer entsprechenden Synchronisation könnten mehrere Nutzer stets auf die Daten zugreifen und neue Eintragungen vornehmen.

Der Artikel Fuel Log: Übersichtliche App zur Verwaltung von Kraftstoffkosten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Firefly für weitere Geräte verfügbar – was kann die Software?

Amazon-FireflyEines der wenigen Highlights, wenn nicht sogar das Einzige, von Amazons Fire Phone war mit Sicherheit die Firefly-App, mit der es einfach war, für diverse Filme, TV-Serien und Co. Zusatzinformationen zu bekommen. Die Anwendung war bisher auf das Fire Phone und das Kindle Fire HDX 8.9 beschränkt. Ab sofort rüstet ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big Ben & London Eye: Apple Maps jetzt mit 3D-Animationen in Flyover

Wer auf Apple-Geräten die Uhrzeit ablesen möchte, hat nun eine neue – wenn auch nicht ganz praktikable – Möglichkeit. Man öffne Apple Maps, gebe „Big Ben“ in das Suchfeld ein, wechsle auf den 3D-Modus und zoome ein wenig auf den weltberühmten Uhrturm hinein. An den Zeigern lässt sich seit kurzem dank neuer 3D-Animationen im Flyover-Modus die aktuelle Ortszeit in Großbritannien ablesen. Auch das London Eye, das Riesenrad am gegenüberliegenden Ufer der Themse, wurde animiert und dreht sich nun...

Big Ben & London Eye: Apple Maps jetzt mit 3D-Animationen in Flyover
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wilhelm Tell – Crossbow Warrior

Er rennt!… Er springt!… Er schiesst mit seiner Armbrust!… Er isst Schokolade und besiegt seine Feinde! Und DU steuerst ihn, einen der grössten Helden der Geschichte – Wilhelm Tell!

Bist du bereit gegen Wilhelm Tell’s Erzfeind Hermann Gessler und seine Soldaten zu kämpfen? Der hinterhältige Gessler hat deinen Sohn gefangen genommen.
Rette Ihn…

… und Stelle sicher dass er sich mit dem falschen Schweizer angelegt hat!

CROSSBOW WARRIOR FEATURES:

– Keine In-App Käufe! Kaufe das Spiel einmal, ohne weitere Zusatzkosten.
– 34 einzigartige Level, plus Bonuslevel voller Jump`n`Run Action!
– 4 verschiedene Spielmodi
– Entdecke die ganze Geschichte hinter der Legende Wilhelm Tell in den liebevoll gestalteten Levels

Die Hoffnung deines Sohnes und der ganzen Nation liegen auf deinen Schultern. Du brauchst starke Nerven und eine ruhige Hand! Nimm deine Armbrust und deinen Bizeps! ATTACKE!

Du wanderst furchtlos duch malerische Alpendörfer, aber die Bewohner sind in Aufruhr, denn Gessler hat Wölfe, Bären und natürlich seine Soldaten nach dir geschickt! Zudem stehen dir Schafe, Kühe und Fässer im Weg, und du musst durch gefährliche Stromschnellen und Berge navigieren. PASS AUF!

Aber DU bist Wilhelm Tell! Die Dorfbewohner sind auf deiner Seite und haben dir Ressourcen hinterlassen:
Schweizer Käse, um schnell zu laufen. Schokolade, für die Power. Pfeile für deine Armbrust.
Findest du alle versteckten Äpfel und schaltest die Bonuslevel frei?

Halten deine Nerven auch wenn es darum geht einen Apfel vom Kopf deines Sohnes zu schiessen und sich dann zur Tellsplatte zu retten? NATÜRLICH! Du bist BADASS Wilhelm Tell!

WIE CROSSBOW WARRIOR FUNKTIONIERT:
– Einfache Steuerung
– Renne durch Dörfer und besiege die Gefahren der Wildnis
– Entdecke die versteckten Äpfel und schlage die Bestzeiten um neue Level freizuschalten!
– Steuere dein Schiff durch gefährliche Flüsse und Seen
– Zeige deine Zielsicherheit bei der Jagd, den Habsburger Soldaten und dem Endboss Gessler!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 1TB SSD, externe Festplatten, NAS-Systeme, Beamer und mehr

Zum Start in den heutigen Tag präsentieren wir euch die heutigen Amazon Blitzangebote des Tages. Wieder einmal hat der Online-Händler an der Preisschraube geschraubt und zahlreiche preisreduzierte Produkte in den Mittelpunkt gerückt. Pünktlich um 09:00 Uhr erfolgte am heutigen Tag der Startschuss, so dass sich der ein oder andere Frühaufsteher bereits das ein oder andere Schnäppchen gesichert hat. Über den Tag verteilt bis in die Abendstunden könnt ihr euch weitere Deals, Schnäppchen und Blitzangebote sichern. Amazon Blitzangebote sind maximal vier Stunden oder solange der Vorrat reicht verfügbar.

amazon010315

Die Highlights des Tages sind in unseren Augen eine 1TB SSD (10:00 Uhr), ein 6TB NAS-System (14:00 Uhr), eine 960GB SSD (17:00 Uhr) sowie ein 3D Full-HD Beamer mit WiFi (18:00 Uhr)

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Amazon Blitzangebote des Tages.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veröffentlichung von iOS 8.2 schon in der kommenden Woche ? iOS 8.3 kurze Zeit später?

Seit Anfang Februar schon gibt es die fünfte Beta der kommenden Firmware iOS 8.2. Laut des in der Regel gut informierten BGR wird am Montag, dem 2. März, die finale Version dieser Firmware veröffentlicht. Die 8.2 kümmert sich hauptsächlich um die Unterstützung Apple Watch, die wohl in den nächsten Wochen (laut Tim Cook ab Anfang April) auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Die Apple Watch macht einfach Spaß

Kurz vor der anstehenden Keynote am 9. März hat Tim Cook bei einer Europa-Tour weitere Details zur Apple Watch verraten.

Apple WATCH 2

Noch etwas mehr als ein Monat und es ist endlich soweit. Nach dem iPod, dem iPhone und dem iPad will Apple auch den Markt der smarten Uhren revolutionieren. Apple-CEO Tim Cook trägt die Apple Watch bereits seit mehreren Monaten, in dieser Woche hat er sie persönlich in Europa präsentiert – unter anderem bei Besuchen in den Redaktionen von Bild und dem englischen Telegraph.

Dort hat Cook unter anderem erzählt, dass er eigentlich seit mehreren Jahren keine Uhr mehr getragen hat. Besonders pikant: Dafür hat Apple mit dem Erfolg des iPhones selbst gesorgt. Uhrzeit, Informationen und Nachrichten habe er so immer mit dabei gehabt – aber eben nur in der Hosen- oder Jackentasche und eben nicht direkt am Handgelenk.

Apple Watch liefert Punktesystem für Aktivitäten

“Ich habe mich mittlerweile sehr daran gewöhnt, alle Meldungen und Nachrichten direkt zu lesen”, so Cook. “Es macht einfach jede Menge Spaß, das direkt am Handgelenk zu tun.” Für Cook steht fest, dass die Apple Watch ein Erfolg wird. Auch wenn die Menschen erst herausfinden würden, was die Apple Watch alles kann, nachdem sie sie gekauft haben.

Unter anderem wird die Apple Watch ein System für persönliche Erfolge besitzen. Besonders aktive Nutzer, die sich viel Bewegung und sich fit halten, werden mit Punkten belohnt und immer wieder angespornt, fleißiger zu sein. Das ist aber längst nicht alles: Neben dem bereits angekündigten Apple Pay über die Apple Watch soll die smarte Uhr in Cook Visionen sogar irgendwann einen Autoschlüssel ersetzen können.

Auf dem vergleichsweise kleinen Display der Apple Watch wird es am Handgelenk der Nutzer etwas anders ablaufen als gewohnt. Nicht nur Navigation und Optik unterscheiden sich, sondern auch die Funktionen. Wie Tim Cook nun bestätigt hat, wird die Apple Watch wichtige Meldungen filtern können. “So wird es einfacher, auf besonders wichtige Nachrichten direkt antworten zu können, etwa Notfälle in der Familie. Diese Benachrichtigungen wird man am Handgelenk viel einfacher verwalten können als auf dem iPhone.”

Es gab auch Smartphones vor dem iPhone

Bereits bei seinem Besuch in Berlin hatte der Apple-Boss ausgeplaudert, dass die Apple Watch anscheinend wasserdichter ist als zunächst angenommen. Cook legt sie direkt nach dem Aufstehen an – und nimmt sie erst abends wieder ab. Selbst unter der Dusche bleibt die Uhr am Arm. “Und wenn die Apple Watch doch mal geladen werden muss, geht das schneller als beim iPhone.”

Cook glaubt sogar daran, dass die Apple Watch einer ganzen Produktkategorie neuen Schwung verleihen kann, obwohl sich bereits einige andere Hersteller daran versucht haben. “Es gibt bereits Smartwatches auf den Markt, aber es gab auch MP3-Player vor dem Start des iPods und Smartphones vor dem iPhone. Und die Apple Watch wird die einzige Uhr sein, die jeder kaufen möchte…”

Der Artikel Tim Cook: Die Apple Watch macht einfach Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Übersicht der besten Deals (1.3.)

Amazon Blitzangebote am Sonntag: iPhone Zubehör und mehr – hier ist die Übersicht der besten Deals für den 1. März.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

9 Uhr

SanDisk 128GB Micro SD Karte (hier)
AmazonBasics Lightning-USB Kabel (hier)
AmazonBasics 5600 mAh Akku (hier)
AmazonBasics In-Ear-Kopfhörer (hier)
AmazonBasics Bluetooth-Lautsprecher (hier)

10 Uhr

Norton Security Mac/iOS/PC/Android (hier)
Netgear WLAN Repeater (hier)
Transcend 1TB SSD (hier)
SanDisk 64GB USB Stick (hier)
Netgear LTE Mobile Hotspot (hier)

11 Uhr

Transcend StoreJet 2TB Festplatte (hier)
Transcend StoreJet 1TB Festplatte (hier)
Logitech Wireless Tastatur + Maus (hier)
WD My Cloud 2-Bay (hier)

Logitech Maus Tastatur

12 Uhr

SanDisk Class 10 32GB SD Karte (hier)
Transcend externe SSD-Festplatte 256GB (hier)

13 Uhr

WD Elements 1TB Festplatte (hier)

14 Uhr

Transcend Gold 32GB USB Stick (hier)
WD My Cloud 6TB (hier)
Eset Smart Security 2015 (hier)

15 Uhr

Mad Catz RAT 3 Gaming Maus (hier)

16 Uhr

SanDisk Connect 64GB USB Stick (hier)
Jabra Revo Bluetooth On-Ear Kopfhörer (hier)

18 Uhr

Bose Home Cinema Speaker System (hier)
Kaspersky Internet Security 2015 (hier)
Jabra Sport Pulse Bluetooth Kopfhörer (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 09/2015 – Star Wars, Apple Car und AirPort Time Capsule.

Airport Time Capsule

Auch diese Woche gab es wieder Berichte rund um Apple Car. Nach dem GM und VW sich bereits geäussert haben, hat auch der Daimler-Chef keine Angst vor Apple. Die Gerüchte um ein Apple Auto haben sich mit dem Markenschutz Eintrag in der Schweiz wohl erhärtet. Aber auch die Apple Watch ist immer noch ein Thema. Analysten erwarten zum Start der Smartwatch bereits 100'000 Apps. Aber bald werden wir mehr wissen. Apple hat zu einer neuen Keynote eingeladen. Das ganze kann live am Bildschirm mitverfolgt werden. Übrigens, welches Betriebssystem mehr oder weniger Sicherheitslücken hat, das kommt ganz auf die Quelle an...

Weil Backups für die eigenen Geräte wichtig ist, gibt es für kurze Zeit eine Aktion auf die AirPort Time Capsule mit 3 TB Speicher.

Und nun zum lustigen Teil, wenn Apple ein Lichtschwert bauen würde, dann würde das so aussehen. Ergänzend muss man dazu sagen, dass der Star Wars Regisseur J.J. Abrams bei Jony Ive rat geholt hat, wie ein Lichtschwert aussehen könnte. Das Ergebnis ist das folgende:

Star Wars Lichtschwert von Jony Ive

Was diese Woche sonst noch erwähnenswert war, das steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 09/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weißes Nebengebäude: Apple bereitet März-Keynote vor

Neben dem Yerba Buena Center of Arts in San Francisco, das am Montag in einer Woche Schauplatz der Apple Watch Keynote wird, baut Apple derzeit ein großes weißes Nebengebäude auf. Das belegen die Bilder von 9to5Mac.

1425196170 Weißes Nebengebäude: Apple bereitet März Keynote vor

So ein Zweitgebäude hat Apple bereits zur Präsentation im September aufbauen lassen und es als Demo-Zelt für die Apple Watch verwendet. Und schon damals machte der weiße Komplex einen ganz speziellen Eindruck auf die Journalisten, wie Richard Gutjahr auf Krautreporter festhält:

Die für diesen Tag eigens auf dem Gelände errichtete „Hands-On-Area“ steht da wie eine Kathedrale. Ein riesiges kubistisches Gebäude mit einer strahlend weiß getünchten Haupthalle. Kein Staubkorn, nicht eine einzige Schraube ist im Inneren zu entdecken. Nichts soll von den Produkten ablenken. Flankiert wird die Eingangshalle links und rechts von zwei Seitenschiffen, wo die neuen iPhones und Armbanduhr-Prototypen auf Altaren ausliegen.

In gleicher Weise wird auch in neun Tagen die Apple Watch präsentiert werden.

Denn überhaupt scheint es Apple sehr daran gelegen zu sein, die Smartwatch nicht wie jedes andere Gerät auszustellen. So sind viele Änderungen im Retail-Bereich geplant und der Verkauf laut unseren Infos zunächst nur in Apples Läden angedacht. Außerdem plant der Konzern verschiedene, eigene Apple-Watch-Shops. Demnach soll einer im Nobelkaufhaus Galeries Lafayette in Paris, ein anderer in Londons High-End Einkaufszentrum Selfridges stehen. Wir vermuten, dass weitere dieser dedizierten Läden in Europa verteilt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Watch soll auch den Autoschlüssel ersetzen

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Im Zuge seiner Reise hat Apple CEO Tim Cook auch in London Station gemacht und dabei dem Apple Store in Covent Garden einen Besuch abgestattet. In diesem Rahmen gab er auch dem “Telegraph” ein Interview und hat mit einer weiteren, bis jetzt noch nicht bekannten, Funktion der Apple Watch aufhorchen lassen. Demnach soll die Smartwatch auch als Autoschlüssel dienen und die elektronischen Schließsysteme von Autos ersetzen können.
Ob Apple dabei eine ähnliche Technik wie bei Keyless-Go-Systemen verwenden will oder ob diese Funktion in CarPlay integriert werden soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Natürlich wird Apple die Zustimmung der Autohersteller benötigen, um dieses Feature umsetzen zu können. Fest steht auf jeden Fall, dass wir künftig zumindest die Möglichkeit bekommen, die Apple Watch als Autoschlüssel zu verwenden. Wir werden am 9. März sicherlich mehr darüber erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Immer das selbe Prozedere: Am Anfang des Jahres stellen die großen TV-Geräte-Hersteller (Samsung, Philips, Sony, LG, Panasonic…) ihre neueste Produktgeneration vor, die im Laufe des Jahres in den Handel kommt. Manchmal werden dann noch technisch besonders aufwendige Geräte zur IFA im Spätsommer nachgereicht. Kaum sind die letzten Nachzügler im Handel, ist auch schon wieder ein neues Jahr angebr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Game Arcade

Mach Dich bereit für Spannung, Überraschung und Nervenkitzel!

DU
…bist clever?
…bist schnell?
…magst brenzlige Situationen?

Dann hast Du Dein neues Lieblingsspiel gefunden.

DETAILS
- Geschick, Strategie und Geschwindigkeit: Du musst präzise, clever und schnell spielen
- kein Ende: nur Du selbst und die Zeit sind Deine Gegner
- zufällig erzeugte Level: jedes Spiel ist anders
- viele spannende Geschenke: Abwechslung garantiert
- herausfordernd und kurzweilig: Knackst Du den Highscore?
- Game Center Integration: Beweise allen, wie gut Du bist!
- wunderschöne Grafiken: Unterstützung des Retina Displays
- eine App, doppeltes Vergnügen: für iPhone und iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Event am 9. März: Apple baut Extra-Gebäude auf

Das Apple-Event findet am 9. März im Yerba Buena Center of the Arts in San Francisco statt. Apple baut neben der Halle ein zeltartiges Extra-Gebäude auf.

“Spring forward” – unter diesem Motto steht die Veranstaltung. Offenbar zeigt Apple die Watch-Kollektion in einer Demo-Halle vor dem Veranstaltungsort. So war es bereits im vergangenen September, als die Watch erstmals präsentiert wurde. Vor dem neuen Extra-Gebäude sind auch Sicherheitsbeamte postiert. Das US-Blog 9to5Mac zeigt mehrere Fotos:

Extra Gebaeude Event

(Autor: Toby) 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quetzalcoatl: Schwieriges Puzzle-Spiel mit 180 Leveln nur 99 Cent

Mit Quetzalcoatl gibt es heute ein günstiges und durchaus kompliziertes Spiel für iPhone und iPad.

Quetzalcoatl 4Der Name Quetzalcoatl (App Store-Link) ist verbunden mit einer Gottheit mehrerer mesoamerikanischer Kulturen, darunter den Maya und Azteken – wirklich aussprechen kann man ihn trotzdem nicht. Davon mal abgesehen ist Quetzalcoatl aber eine Empfehlung an alle Puzzle-Fans. Der sonst 1,99 Euro teure Download ist erstmals seit dem Start im November auf 99 Cent reduziert.

In insgesamt 180 verschiedenen und immer kniffliger werdenden Leveln müsst ihr versuchen, schlangenartige Gebilde unterschiedlicher Farbe auf die entsprechenden Farbfelder zu legen.

Dieses Vorhaben ist in den ersten 10 Leveln noch sehr gut zu bewältigen, erfordert aber im zunehmenden Spielverlauf immer mehr Einsatz des eigenen Hirnschmalzes, um erfolgreich zu sein. Das Gameplay ist dabei so simpel wie kompliziert: Die zusammenhängenden Schlangengebilde können an jedem Ende mit einem Finger berührt und dann auf dem jeweiligen Spielbrett bewegt werden. Wichtig zu wissen ist dabei, dass sich immer nur eine Schlange auf einem Feld befinden darf.

Trotz des sehr minimalistisch gehaltenen Designs ist Quetzalcoatl ein wirklich ansehnliches und anspruchsvolles Puzzle-Game, das bei Fans des Genres sicherlich für viel Freude sorgen wird. Weiß man dann einmal wirklich nicht weiter, gibt es einen Schlüssel, der beim Lösen des Levels behilflich ist. Dieser muss allerdings in einem 10er-Pack zum Preis von 99 Cent per In-App-Kauf separat erstanden werden, eine Möglichkeit, sich im Spiel durch erfolgreich absolvierte Level Schlüssel dazu zu verdienen, haben die Entwickler leider nicht vorgesehen. Wahre Puzzle-Liebhaber werden aber wohl sowieso so lange knobeln, bis sie die Lösung des jeweiligen Levels selbst herausgefunden haben.

Quetzalcoatl im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Quetzalcoatl: Schwieriges Puzzle-Spiel mit 180 Leveln nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Printer Pro kostenlos

Woche für Woche stellen wir euch die sogenannte App der Woche vor. Apple pickt sich wöchentlich eine Applikation heraus und stellt diese kostenlos in den Mittelpunkt. In dieser Woche hat sich das App Store Team für die App „Printer Pro“ entschieden.

printer_pro

Printer Pro als App der Woche

Viel sagen, muss man zu Printer Pro nicht. Die App ermöglicht es euch, Anhänge, Dokumente, Webseiten und mehr direkt vom iPhone und iPad auf jedem WLAN oder USB-Drucker auszudrucken. Printer Pro lässt euch drahtlos vom iPhone und iPad drucken. Es kann auf vielen WLAN-Druckern direkt drucken, oder auf jedem Drucker welcher an eurem Mac oder PC angeschlossen ist (via einer kleinen Helfer-App welche auf dem Computer installiert wird).

Sobald Printer Pro installiert ist, taucht Printer Pro in der “Öffnen in”-Liste auf eurem Gerät auf. Damit könnt ihr Dokumente aus Mail, PDF Expert und vielen anderen Apps drucken, welche diese Funktion unterstützen. Mit “Öffnen in…” könnt ihr auch aus vielen populären Onlinespeichern drucken, so z.B. Dropbox und Google Drive.

Um eine Webseite auszudrucken, ändert einfach “http” zu “phttp” in der Adressleiste in Safari und tippt auf Öffnen. Die Seite wird sogleich in Printer Pro geöffnet,

Printer Pro ist 64,7MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modern Labyrinth

Moderne Labyrinth ist ein Spiel, wo Sie einen Ball durch Kippen des Telefons durch ein Labyrinth bewegen müssen.

Technische Daten:

  • 36 einzigartige Levels.
  • Realistische Physik.
  • Schwerkraft umkehren.
  • Teleporter.
Download @
App Store
Entwickler: kevin jego
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klingelring© – Unlimitierte Klingeltöne

Gelangweilt vom Standard-Klingelton Deines iPhones, iPads oder iPods? Die Tage der nervigen, komplizierten und zeitraubenden Klingelton-Konvertierungen haben mit Klingelring© endlich ein Ende genommen! Klingelring© kann Deine gesamte Musikbibliothek mit nur einem Tap in echte, hochqualitative Klingeltöne für Deine iOS-Geräte konvertieren. Klingelring© findet die passende Klingeltonstelle Deiner Musik ganz automatisch – magisch!

DU HAST NOCH NICHT GENUG?
• Durchsuche das riesige Klingeltonarchiv mit über 25 Millionen HQ-Klingeltönen!
• Entdecke tolle Klingeltonsammlungen von anderen Nutzern und neue Songs!
• Teile Deine eigene Klingeltonsammlung und Deine Lieblingssongs mit Deinen Freunden!
• Höre Dir alle Songs kostenlos, legal und in voller Länge an!
• Erkenne Deine Kontakte mit verschiedenen Klingeltönen bereits beim Klingeln!
• Erstelle coole Musikvideos für Instagram und alle weiteren soziale Netzwerke!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S wohl mit Force Touch aber ohne duales Kamerasystem

QUELLE: https://www.youtube.com/user/TechnikFreundYT/videos

Es gibt neue Gerüchte zu der kommenden iPhone-Generation: Angeblich soll diese über die von der Apple Watch bekannten Force Touch Technologie verfügen und dafür auch ein duales Kamerasystem verzichten.

Codename “N71″ und “N66″

Unter den internen Bezeichnungen “N71″ und “N66″ testet Apple angeblich den Einsatz von Force Touch im iPhone 6S und iPhone 6 Plus S. Die Technologie kennt man bereits von dem Display der Apple Watch. Es ist fähig Druckunterschiede beim Berühren des Displays zu erkennen und diese seitens der Software vorteilig zu nutzen. Als Beispiel könnten sich je nach Druck unterschiedliche Menüs öffnen oder Aktionen in iOS 9 durchführen lassen.

Angeblich war der Einsatz von Force Touch schon für die aktuelle Generation iPhone 6 und iPhone 6 Plus geplant gewesen. Cupertino musste dieses Vorhaben aber wohl aufgrund einiger Probleme bei der Implementierung verschieben.

Keine duales Kamerasystem oder 4″-Modell

Des Weiteren will man erfahren haben, dass das gemunkelte “revolutionäre, duale Kamerasystem” (wir berichteten) ebenfalls verschoben wird. Denn in solch einem Fall müsste man Änderungen am Design vornehmen und das vorerst nicht realisierbar. Apropos Design: Dies bleibt wie erwartet gleich im Vergleich zu den aktuellen Modellen. Anderen Gerüchten zu Folge wird man auch weiterhin auf 8 Megapixel setzen. Auch soll Apple zumindest in 2015 keine 4″-Variante anbieten.

Was wünscht ihr euch für das iPhone 6S und 6 Plus S?

via | via

The post iPhone 6S wohl mit Force Touch aber ohne duales Kamerasystem appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC für iOS

VLC für iOS ist eine Portierung des freien VLC media players auf iPad, iPhone und iPod touch.

Es kann alle Ihre Filme und Shows in den meisten Formen direkt und ohne Konvertierung wiedergeben.

Es erlaubt die Dateiübertragung mittels Dropbox, GDrive, iTunes, direktem Download und durch einen integrierten Webserver zum Dateiupload als auch über Streaming von UPnP Medienservern.

Download @
App Store
Entwickler: VideoLAN
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Doxie Flip Cordless Flatbed Scanner for $99

Scan Anything--From Photos to Notebooks--No Computer Required
Expires April 15, 2015 23:59 PST
Buy now and get 32% off




KEY FEATURES

The Doxie Flip is an ultra-portable cordless flatbed scanner, ideal for digitizing photos, sketches, books, memorabilia--anything you think of! With Doxie's unique removable lid, simply flip your Doxie over and place it on your originals to get scanning, no computer or cords required.
    Removable lid to scan non-flat surfaces like notebooks Transparent scanning window to ensure perfect alignment every time AutoStitch functionality to merge multiple scans into one big image Color display for adjusting settings and previewing scans Included Doxie app optimizes, saves, and sends scans to the cloud Micro SD card for storing scans on the go, and transferring to a computer later

COMPATIBILITY

    OS X 10.7 and up Windows XP/Vista/7/8

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 10.23"L x 6.46"H x 1.34”W Weight: 1.26 lbs (570 g) Scans at 300 (7 seconds per scan) or 600 dpi Battery type: AA battery 4 GB SD card (2500 scans @ 300 dpi) Battery life: about 200 scans (300 dpi) Scanning area: 4" x 6" (~A6, 103x153) Doxie app creates JPEG, PDF, & PNG files
Includes:
    Doxie Flip cordless flatbed scanner Glass 4x6"" (A6) scanning surface with AutoStitch White detachable lid 4GB SD flash memory card USB SD card reader (for computers without a SD card slot) Batteries

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: US only International customers, please see drop-down above Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook 2011 auf einen neuen Rechner umziehen

Es gibt nichts schöneres als einen funkelnagelneuen Mac auszupacken, diesen aufzustellen und sich daran zu freuen. Die Freude wird jedoch schon schnell von der Realität getrübt, dass viele der Informationen, die man liebgewonnen hat, einfach nicht mehr da sind.

Bei der Ersteinrichtung könnte man nun OS X einfach alles vom Time Machine Backup migrieren lassen, aber vielleicht ist das gar nicht gewünscht. Vielleicht will man einen neuen Anfang. Dennoch sollten einige wichtige Dinge, wie z.B. das Outlook 2011 E-Mail Archiv auf dem neuen Rechner nicht fehlen.

Hier die schnellen Tipps, wie es geht.

  1. Installiere Microsoft Office 2011 und öffne Outlook
  2. Widerstehe der Versuchung ein neues Konto zu erstellen, sondern wähle Importieren
  3. Sobald das leere Outlook gezeigt wird, schließt Du dieses auch gleich wieder
  4. Auf dem alten Rechner gehe zu
    /Users/cwolf/Documents/Microsoft-Benutzerdaten/Office\ 2011\ Identities
  5. Den dort befindliche Ordner ziehst Du dann in den gleichen Ordner auf dem neuen Rechner
    Main Identity
  6. Sobald Du Outlook nun startest, wird der Database Daemon ans Werk gehen und sicher ne ganze Weile lang arbeiten, aber zum Schluss, hast Du Dein Outlook wieder

In meinem Fall konnte ich dann den vom Database Daemon angelegten Backup Ordner löschen und musste lediglich in Outlook mein Server-Passwort eingeben.

Screen Shot 2015-03-01 at 05.17.03

Tipp:

Wer nicht wirklich einen Neuanfang sucht, sollte den Migrations-Assistent von OS X nutzen – weniger stressig, aber auch weniger Spaß ;)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taipei Offline Map – City Metro Airport

Taipei Offline Map ist Ihre ultimative Taipei Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte bietet diese App Ihnen komfortable Reise-Erlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Taipei Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Taipei Gebiet reisen ohne Führer.

  • Schalten Sie die Ortungsdienste auf Ihrem iPhone Einstellung GPS verwenden.
  • Laden Sie diese App über WIFI wird empfohlen.
  • Kompatibel mit iPhone 5, , Mini.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: