Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

89 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. Februar 2015

[VIDEO] iPad - Make a film with iPad

In wenigen Stunden werden die Oscars in Los Angeles verliehen. Schon jetzt hat Apple ein neues Video rund um das iPad und dessen Möglichkeiten zur Filmerstellung veröffentlicht. Gesprochen wird der Clip von Hollywood-Altmeister Martin Scorsese (Wikipedia-Artikel). Auf einer extra eingerichteten Webseite gewährt Apple einen...

[VIDEO] iPad - Make a film with iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad – Make a film with iPad

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Welche der beiden Grössen darf es sein?

Wenn im April die Apple Watch in den USA auf den Markt kommt, vermutlich kommt die Apple Watch erst in den USA, gibt es sicher einige die versuchen über Ebay eine zu ergattern. Also stellt sich die Frage, welche Grösse soll es sein? Und welches Gehäuse resp. Armband soll es sein? Die Apple Watch gibt Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto: Daimler-Chef zeigt sich gelassen

Nachdem Ende der Woche Gerüchte aufkamen, wonach Apple den Bau von einem Auto planen soll, reagiert mit Dieter Zetsche nun der Chef von Daimler erstmals öffentlich dazu und gibt sich sehr gelassen, was diese Spekulationen betrifft. Demnach ist Zetsche von der eigenen Erfahrung überzeugt und rechnet nicht damit, dass an den Gerüchten zum Apple-Auto etwas dran ist.

Apple Auto

In einem Interview mit dem Handelsblatt gab Zetsche bekannt, dass ihm „Apple keine schlaflosen Nächte bereite“. So ist es seiner Meinung nach wahrscheinlich, dass diese Gerüchte zum einen nicht der Wahrheit entsprechen. Außerdem würde Apple viele Jahre benötigen, um ein hochwertiges Fahrzeug bauen zu können, so Zetsche. Des Weiteren äußerte sich Zetsche gegenüber der Welt am Sonntag zum Apple-Auto und strebte hier einen Gegenvergleich an. So würde Apple ebenso wenig Angst davor haben, wenn Daimler die Produktion eines Smartphones ankündigt. Zetsche hebt die jahrzehntelange Erfahrung von Daimler heraus, die Apple nicht besitzt.

Apple baut angeblich bis zum Jahr 2020 ein Auto, das über einen Elektromotor verfügen soll. Hierzu stellte der iPhone-Hersteller unter anderem erfahrene Ingenieure an, teilweise auch von Daimler. Insgesamt ist die Rede von 1.000 Mitarbeitern, die Apple zu diesem Zweck engagiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oscar Nacht: Neuer Werbespot von Apple fürs iPad

Das iPad Air als kreatives Tablet. Passend zur heutigen Oscar Nacht ist ein neuer Werbespot fürs iPad erschienen.

Apple unterlegt den Clip, der alle Filmemacher würdigt, mit Auszügen einer Rede des berühmten Regisseurs Martin Scorcese (“Taxi Driver”/”Departed”). Alle Geschichten in dem Spot wurden selbst mit dem iPad gedreht. Die Apps im Spot listen wir im Anschluss auf, auch eine Micro-Website zum Clip ist verfügbar.

Final Draft Writer Final Draft Writer
(16)
29,99 € (iPad, 11 MB)
GarageBand GarageBand
(5136)
4,99 € (uni, 598 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone-Benachrichtigungen auf Android Wear

Android Wear ist seit vergangenem Jahr verfügbar und verschiedene Hersteller setzen bei ihren Smartwatches auf das Google Betriebssystem. Solltet ihr allerdings in der Apple-Welt mit einem iPhone unterwegs sein und darüber nachdenken, euch eine Android-Wear Smartwatch zu kaufen, so wird dies aufgrund der Inkompatibilität nicht funktionieren. Zwar gab es in den letzten Wochen immer mal wieder Gerüchte, dass Google Android Wear für iOS-Geräte öffnet, etwas offizielles wurde bisher jedoch nicht angekündigt.

ios__notification_android_wear

Video: Entwickler demonstriert iOS-Benachrichtigungen auf Android Wear

Entwickler Mohammad Abu-Garbeyyeh wollte nicht auf die offizielle Google Freigabe warten, falls diese überhaupt kommt, und hat sich selbst ans Werk gemacht. Auch wenn in dem eingebundenen Video ein jailbroken iPhone zu sehen ist, bestätigt Abu-Garbeyyeh, dass dies nicht für die iPhone-Benachrichtigungen auf Android Wear erforderlich ist.

Laut Videobeschreibung funktioniert seine Lösung auf die gleiche Art und Weise wie bei der Pebble Smartwatch. Pebble macht sich Apples offizielle API (Apple Notification Center Service, kurz ANSC) zu Nutze, um Benachrichtigungen via Bluetooth LE zu verschicken. Wie die Umsetzung im Detail funktioniert, hat der Entwickler noch nicht verraten, doch wie es scheint, ist eine App auf den Android Wear Geräten Voraussetzung. Bisher sind nur iOS-Benachrichtigungen möglich, für viele weitere Android Wear Funktionen ist eine Android-Smartphone erforderlich. (via Android Beat)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oscar-Nacht: Apple startet iPad-Seite und Werbevideo

Passend zu den heute Nacht ausgetragenen Oscars hat Apple eine neue Sonderseite auf der amerikanischen Webseite gestartet. Unter dem Motto “Make a film with iPad” setzt der Konzern die während der Grammys begonnene Reihe fort. Damals kamen alle Musikliebhaber auf ihre Kosten.

Auf der neuen Mikroseite finden sich einige Videos, wie Leute mit ihren iPads Filme erstellen. Gekoppelt werden die Storys mit App-Empfehlungen und Zitaten der Protagonisten.

In dem einminütigen Teaser-Video, das übrigens auch auf dem iPad Air 2 gedreht wurde, werden die gezeigten Bilder mit Ausschnitten einer Rede von Martin Scorsese vertont. Der Regisseur ist unter anderem für “The Wolf of Wall Street” verantwortlich.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Das Apple Car soll im Jahr 2020 in Produktion gehen

In den letzten Tagen haben sich nach Berichten von Wall Street Journal, Financial Times und Reuters die Gerüchte verdichtet, dass Apple seit letztem Jahr an einem – womöglich selbstfahrendem – Elektroauto arbeitet. BloombergBusiness berichtet nun, dass das Fahrzeug...

Bloomberg: Das Apple Car soll im Jahr 2020 in Produktion gehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips hue Deal – Sonderangebot!

Wir haben vor kurzer Zeit über das Philips hue Starter Kit berichtet und wie diese Technik euer Heim revolutionieren könnte. Ebenso sind wir auf die Funktionsweise und die Möglichkeiten die ihr mit hue habt eingegangen. Nun gibt es bei Amazon einen fetten Philips hue Deal, ein Sonderangebot das euch 20% auf das G10 Starter Kit nachlässt. […]

The post Philips hue Deal – Sonderangebot! appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple plant öffentliches iOS-Betaprogramm

Um zukünftig noch mehr Fehler in finalen Systemversionen zu beheben, wird Apple offenbar erstmals eine öffentliche Beta-Phase für iOS anbieten. Dies berichtet 9to5mac unter Berufung auf interne Quellen, die mit dem Vorhaben vertraut sind. Nach dem erfolgreichen Ablauf der für jeden zugänglichen Vorabversionen von OS X Yosemite sollen künftig auch normale Anwender das mobile Betriebssystem iOS testen dürfen....

Bericht: Apple plant öffentliches iOS-Betaprogramm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parkpocket: Neuerscheinung listet Parkplätze & Parkhäuser mit Preisen und Öffnungszeiten

Mit Parkpocket kann die lästige Parkplatzsuche der Vergangenheit angehören – das praktische Helferlein führt Parkplätze in der näheren Umgebung auf.

Parkpocket 1 Parkpocket 2 Parkpocket 3 Parkpocket 4

Parkpocket (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Für die Installation der aus deutscher Entwicklung stammenden Anwendung sollte man neben 23,1 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht selbstverständlich seit der Veröffentlichung der App bereit.

Mit Parkpocket soll es insbesondere in fremden Städten, in denen man die genauen Parkmöglichkeiten nicht kennt, vereinfacht werden, nach nahegelegenen Parkplätzen, Parkhäusern und Tiefgaragen zu suchen. Dies kann sowohl über die Lokalisierung des eigenen Standortes auf einer Karte, als auch über eine Suchfunktion geschehen. Komischerweise wurden mir allerdings in meiner Heimatstadt keine Parkplätze angezeigt, wenn ich mich über GPS lokalisieren ließ – über die direkte Suche meiner Stadt wurden allerdings viele Parkmöglichkeiten angezeigt.

Detaillierte Informationen zum Parkplatz & Navigations-Option

Die Ergebnisse können entweder in einer übersichtlichen Liste, oder auch als Punkte auf einer Karte angezeigt werden. Sie sind dort direkt mit aktuellen Parkpreisen versehen, die im Falle eines mir bekannten Parkplatzes in meiner norddeutschen Stadt auch stimmten. Der Nutzer kann dabei einen bestimmten Parkzeitraum, z.b. 30 Minuten, oder auch 2 Stunden oder einen ganzen Tag, auswählen, und so direkt die Preise vergleichen. Tippt man einen Parkplatz an, werden weitere Informationen angezeigt, so etwa die Öffnungszeiten, vorhandene Parkplätze, Besonderheiten wie barrierefreie Zugänge oder auch die Adresse und Preise. Auch eine Navigation zum Parkplatz über die Karten-App von Apple kann hier angestoßen werden.

Gerade, wenn man viel unterwegs ist und auf Parkmöglichkeiten angewiesen ist, bietet sich eine App wie Parkpocket geradezu an. Einige Nutzer berichten in den App Store-Rezensionen allerdings auch, dass falsche oder kaum Informationen vorliegen, und diese auch nicht selbst an die Entwickler weitergeleitet werden können. In meiner Stadt wurden über die Suche die wichtigsten und größten Parkmöglichkeiten gefunden – ob dies für alle Städte gilt, kann man dank des Gratis-Charakters von Parkpocket selbst herausfinden.

Der Artikel Parkpocket: Neuerscheinung listet Parkplätze & Parkhäuser mit Preisen und Öffnungszeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 billiger: 240 Euro Rabatt bei o2

o2 hat eine Tablet-Aktion aufgelegt, bei der ihr ordentlich sparen könnt. Der Mobilfunkanbieter stellt verschiedene Tablets in den Fokus, so dass ihr z.B. das neue iPad Air 2 billiger erhaltet und satte 240 Euro spart. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines iPad Air 2 nach und seid ihr gleichzeitig auf der Suche nach der passenden Internet-Datenflat, so werft einen Blick bei o2 vorbei und gebt dem aktuellen „o2 Top Angebot“ eine Chance.

o2_200215

iPad Air 2 billiger: 240 Euro Rabatt bei o2

Apple hat das aktuelle iPad Air 2 im Oktober letzten Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A8X Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, 1080p Videos, FaceTime HD Frontkamera, 802.11ac WiFi, LTE, Bluetooth 4.0, Lightning und vieles mehr.

Bei o2 erhaltet ihr wahlweise das iPad Air 2 16Gb oder 64GB in Kombination mit dem Tarif Go Surf Flat M. Dieser Tarif bietet euch eine Datenflat mit 3GB Highspeed-Volumen (bis zu 7,2MBit/s). In den ersten beiden Monaten erhaltet ihr sogar 5GB Highspeed-Volumen.

Sowohl für das iPad Air 2 16GB als auch für die 64GB Version werden einmalig 19 Euro fällig. Die monatliche Gebühr liegt beim 16GB Modell bei 33,49 Euro und beim 64GB Modell bei 38,49 Euro.

Hier geht es zum iPad Air 2 bei o2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolgreiche Crowdfundig-Kampagne bringt schickes Usb-Gehäuse für SSDs

Noch bis zum 26. März läuft die Kampagne auf IndieGogo und hat bereits ihr gesetztes Ziel, 5000 U$ zu sammeln erreicht. StockPlop ist ein schickes USB-3.0-Gehäuse für 7mm hohe SSDs. Die Festplatte kann mit einem einfachen Handgriff aus dem Gehäuse genommen werden, sitzt aber dennoch so stramm, dass sie nicht versehentlich herausfallen kann. Laut Der Webseite sollen dank der UASP Unterstützung des Chipsatzes...

Erfolgreiche Crowdfundig-Kampagne bringt schickes Usb-Gehäuse für SSDs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raven

Super-Arcade-Spiel, wo Sie mit dem Raben fliegen!
Sie müssen sich durch verschiedene Dinge ernähren, um zu überleben zu können.

Das Hauptziel ist es, am Leben zu bleiben. Sammle so viele Kreaturen wie möglich!

Health
Gesundheit bis:

• Trinken Sie Wasser
• Obst oder
• Tierchen

Gesundheit verloren:

• Zeit
• Kollision mit großen Tieren
• Giftige Pilze

Punkte:

• Berühren Tierchen
• Sammeln Swords
• Sammeln von Schätzen
• Sammeln von Goldmünzen aus der Dieb auf dem Pferd

Kontrollen:

• Kippen nach links oder rechts zu drehen
• Kippen nach oben oder unten zu schauen nach oben oder unten
• Streichen Sie nach oben zu bewegen Ihre Flügel
• Swipe nach unten zu gleiten
• Der Pfeil auf der linken Seite zeigt die Geschwindigkeit
• Um zu beschleunigen, den Bildschirm berühren und bewegen sich nach oben
• Um verlangsamen, den Bildschirm berühren und nach unten bewegen

Download @
App Store
Entwickler: Okimika Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Apple mit iOS 9 bringen sollte!

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wenn Apple seine Strategie beibehält, werden wir im Herbst mit der Veröffentlichung des iPhone 6S bzw. 6S Plus auch iOS 9 genießen dürfen. In den letzten Wochen haben wir einige Male darüber berichtet, dass sich Apple angeblich dabei vor allem auf die Stabilität des Systems und kleinere Verbesserungen konzentrieren will. Mark Crump vom Blog “Gigaom” hat sich dazu auch einige Gedanken gemacht und eine Liste von 9 Dingen erstellt, die ihn beim momentanen System nerven und er bei iOS 9 gerne haben würde:

  1. Cover Flow in der Musik-App auf dem iPhone
    Wenn sich das iPhone im Landscape-Modus befindet, erscheint in der Musik-App die Cover Flow-Anzeige. Es lässt sich zwar so schnell zwischen den Songs wechseln, jedoch erhält man keine Informationen über den Interpreten und zum aktuellen Titel.
  2. Besseres Handling von Mail-Attachements
    Crump fordert, dass sich der iCloud-Support auch auf Mail-Anhänge erstreckt.
  3. Bessere Tastatur
    Nicht wenige Nutzer beklagen sich über die etwas hakelige Tastatur, vor allem, wenn vom Landscape-Modus in die Senkrechte gewechselt wird.
  4. Ausweitung von Share Sheet
    Dieses Feature funktioniert unter iOS 8 bei einigen Apps. Es sollte seiner Ansicht nach aber systemweit angeboten werden.
  5. Lösen der hin und wieder auftauchenden Rotations-Probleme
    Hier tauchen manchmal Verzögerungen auf, wenn sich das iPhone in der Hosentasche befunden hat und dabei im Landscape-Modus war.
  6. App-Anordung
    Soll eine App an einem bestimmten Platz positioniert werden, erfordert dies oft viel Geduld.
  7. Benachrichtigungssystem
    Seiner Ansicht nach ist die Sortierung der Benachrichtigungen in der Mitteilungszentrale umständlich. Sie sollten chronologisch aufgelistet werden.
  8. Dropbox, Google Drive und One Drive sollen besser unterstützt werden
    Das Hauptproblem ist, dass es keine vom System geschaffene Möglichkeit gibt, Dateien einfach mit iOS aus dem Internet herunterzuladen.
  9. Bessere Kontrolle über Bluetooth
    Er bemängelt, dass es bisher nicht möglich ist, gekoppelte Geräte abzuschalten, ohne sie dabei zu entkoppeln.

Fallen euch noch weitere Verbesserungsvorschläge ein?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW8.15)

Auch am heutigen Sonntag werfen wir einen Blick auf Apples Empfehlungen aus dem App Store. Welche Apps und Spiele wurden als “unser Tipp” markiert?

AG Drive 2 World Zombination Duet Game 4 1-2-3 Tanken Karte

iPhone-Spiel der Woche – AG Drive: Endlich mal ein richtig schnelles Rennspiel aus der Zukunft, bei dem In-App-Käufe keine Rolle spielen. Nachdem man mit dem Start-Budget ein Schiff gekauft und es mit ein paar Upgrades versehen hat, kann es auch schon losgehen: In Einzelrennen, Zeitrennen, Geschwindigkeitsrennen, Duellen oder Eliminations tritt man gegen Computer-Gegner oder die Zeit an. Besonders klasse: Neben richtigen Rennen gibt es auch schnelle Rennen mit einer Länge von rund 30 Sekunden, die perfekt für die kleine Pause geeignet sind. In AG Drive kommt ein richtig tolles Geschwindigkeitsgefühl auf – hier wird noch ordentlich Gas gegeben. (Universal-App, 3,99 Euro, kompletter Bericht)

iPad-Spiel der Woche – World Zombination: Bereits die reinen Fakten belegen, dass es sich bei dieser Neuerscheinung um ein komplett anderes Spiel handelt. World Zombination kann kostenlos auf das iPhone oder iPad geladen werden und finanziert sich über In-App-Käufe. Mit einer wilden Horde Zombies muss man entweder die letzten Überlebenden der Menschheit vernichten oder mit diesen zurückschlagen. Kombiniert mit einer tollen Grafik sollte diese Spielidee eigentlich für jede Menge Freude sorgen, bei kaufbaren Inhalten wie beispielsweise einem Tresor voller Münzen für 49,99 Euro vergeht und allerdings die Lust auf mehr. (Universal-App, kostenlos)

Gratis-App der Woche – Duet Game: Erst vor einer Woche aktualisiert und mit zusätzlichen Inhalten versehen, gibt es dieses fantastische Spiel aktuell zum Nulltarif. Das sollte man sich nicht entgehen lassen, falls man nicht ohnehin schon zugeschlagen hat. Ich persönlich habe mit Duet Game bereits Stunden verbracht: Sei es in der klassischen Kampagne mit über 100 kleinen Leveln oder dem Endlos-Modus, der eine echte Herausforderung ist. In Duet Game steuert man zwei bunte Punkte an immer komplexeren Hindernissen vorbei – hier sollte man definitiv schnelle Reflexe haben. (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – 1-2-3 Tanken: Bei so vielen Spielen wollen wir Apples Empfehlungen um einen eigenen Tipp ergänzen. Die wohl schönste Spritpreis-App für das iPhone wurde in dieser Woche mit einem Update versehen, das ein Widget für die Mitteilungszentrale hinzugefügt hat. So kann man auch ohne die App zu starten sehen, wie viel das Benzin gerade an den favorisierten Tankstellen in der Umgebung kostet. Zwar muss man für das Widget das Plus-Paket für 1,99 Euro freischalten, das Geld hat man aber im Handumdrehen wieder drin, wenn man ein paar Mal günstig getankt hat. (iPhone, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW8.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips hue GU10 Starter-Kit – 20 Prozent Rabatt bei Amazon

Amazon hat sich heute ein Produkt von Philips hue als Angebote des Tages ausgesucht. Genauer gesagt, handelt es sich um das Philips hue 3x 6.5 Watt GU10 Starter Kit inkl. hue Bridge. Bei diesem Gerät könnt ihr nur heute 20 Prozent sparen. Ihr zahlt nur 159 Euro anstatt 199,90 Euro fällig.

philips_hue_gu10_starter

Philips hue GU10 Starter Kit

Neben den normalen Amazon Blitzangeboten stellt der Online Händler am heutigen Tag auch ein „Angebote des Tages“ in den Mittelpunkt. Dieses Mal fiel die Wahl auf das Philips hue GU10 Starter Kit. In den letzten Wochen und Monaten haben wir mehrfach über die Produkte von Philips hue berichtet. Seit einiger Zeit haben wir verschiedene Produkte des intelligenten Lichts im Einsatz und sind nach wie vor überzeugt.

philips_hue_gu10_starter_2

Das Philips hue GU 10 Starter-Kit beinhaltet drei GU10 Leuchtmittel mit 6.5W sowie die hue Bridge. Diese stellt die Verbindung in euer Netzwerk dar, so dass ihr die Lampen mittels App von eurem iPhone, iPad und iPod touch sowie von Android Geräten steuern könnt. Ihr könnt die LED-Leuchtmittel nicht nur aus dem heimischen Netzwerk steuern, sondern auch übers Internet von unterwegs.

Über die App stehen euch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Ihr schaltet bis zu 16 Millionen Farben, es gibt viele unterschiedliche Lichtszenen, es gibt eine Timerfunktion und vieles mehr. Solltet ihr über den Einstieg in die Philips hue Welt nachgedacht haben, so bietet euch Amazon nun die passenden Argumente.

Hier geht es in den Philips hue Shop bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden. Und schaut Euch hier auch die besten Mac-Apps der Woche bei Interesse an.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Ab sofort könnt Ihr AERENA in der Premium-Version ohne Werbung und In-App-Käufe spielen:

AERENA - Masters Edition AERENA - Masters Edition
Keine Bewertungen
4,99 € (uni, 236 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Verwandelt Euer iPad in ein vollwertiges Grafik-Tablet:

Astropad Astropad
(8)
Gratis (iPad, 11 MB)

Runde für Runde befehlt Ihr Euren Helden, was sie tun sollen, um den Gegner anzugreifen:

Swap Heroes 2 Swap Heroes 2
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 69 MB)

Fliegt in den hübschen Level herum und versucht, die bösen Wesen aufzuhalten:

Imps in Tokyo Imps in Tokyo
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 94 MB)

Werdet zum bösen Weltbeherrscher, indem Ihr immer mehr Macht gewinnt:

Evil Genius Online: The World Domination Simulation
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 76 MB)

Erinnert an Tiny Wings, punktet mit toller Grafik, bietet allerdings eine etwas wirre “Story”:

Alto Alto's Adventure
(208)
1,99 € (uni, 62 MB)

Die IFTTT-Macher bringen drei neue Apps für Einsteiger:

Do Button by IFTTT Do Button by IFTTT
(5)
Gratis (iPhone, 32 MB)

Do Camera by IFTTT Do Camera by IFTTT
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 34 MB)

Do Note by IFTTT Do Note by IFTTT
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 22 MB)

Die Macher von Cut the Rope haben eine neue Game-App am Start:

King of Thieves King of Thieves
(140)
Gratis (uni, 79 MB)

Die Email-App lässt sich durch Gesten sehr gut steuern:

Sift - Gesture based email for all your mailboxes Sift - Gesture based email for all your mailboxes
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 5.3 MB)

Der Platformer fordert flinke Finger aber auch ständiges mitdenken:

Pursuit of Light Pursuit of Light
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 24 MB)

Das Rennspiel spielt in der Zukunft und unterhält mit tollem Gameplay und guten Grafiken:

AG Drive AG Drive
(77)
3,99 € (uni, 291 MB)

Versucht so weit wie möglich zu kommen, ohne mit einer Wand zu kollidieren:

Radical Radical
(85)
Gratis (uni, 11 MB)

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition könnte angeblich bis zu 20.000 US-Dollar kosten

Noch immer ranken sich Mutmaßungen und Gerüchte um den Preis der Apple Watch, wenn diese im April auf den Markt kommt. Klar ist bislang nur, dass die Preise bei € 349,- beginnen werden. Dafür dürfte man dann die Apple Watch Sport erhalten, die mit einem eloxierten Aluminium-Gehäuse in Silber oder Space Gray, einem Display aus gehärtetem Ion?X Glas und einem Armband aus Fluorelastomer ausgestattet ist. Je nach Kombination aus Gehäuse-Ausführung und Armband kann der Preis nach Informationen von Apple-Blogger John Gruber jedoch dramatisch nach oben schnellen. Vor allem um die High-End-Ausführung, die Apple Watch Edition aus 18-karätigem Gold, wurde in den vergangenen Tagen viel diskutiert. Während die einen meinen, es könnte sich hierbei um das teuerste Apple-Produkt aller Zeiten handeln, nennt Gruber eine konkrete Zahl. Demnach könnte der Einstiegspreis (!) für dieses Modell bei 9.999,- US-Dollar liegen. Doch damit noch nicht genug. Je nach Ausstattung in Sachen Armband, etc. könnte sich dieser Preis auf knapp 20.000,- US-Dollar erhöhen. Ein stolzer Preis für eine Uhr möchte man meinen. Auf dem Markt der Luxusuhren ist diese Summe allerdings keineswegs utopisch. Und offenbar möchte Apple auch diese Zielgruppe mit der Apple Wacth als Statussymbol ansprechen. Ich persönlich halte dies durchaus für realistisch. Ähnlich wie damals die weißen Kopfhörer des iPod wird aus meiner Sicht auch die Apple Watch am Handgelenk verschiedener Leute, wie unter anderem auch Prominenter zu einem "Haben-Wollen"-Faktor führen, den Apple sicherlich einkalkuliert. Und ganz nebenbei ist John Gruber nicht dafür bekannt, haltlose Gerüchte in die Welt zu setzen.

Dass Apple seine Smartwatch nicht nur als reines Technik-Gadgets platzieren will, sondern auch als Mode-Accessoir, wird auch noch durch andere Unternehmungen gestützt. So könnte Apple unter anderem auch kleinere Stores, speziell für die Apple Watch planen. Aktuell sollen beispielsweise bereits Umbauarbeiten im noblen Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette stattfinden, mit dem Ziel dort die Apple Watch zu präsentieren und zu verkaufeb. Angeblich soll Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts persönlich die Umbauarbeiten beauftragt haben und überwachen. In den bereits bestehenden Apple Retail Stores könnte zudem ein von den anderen Geräten abgetrennter und mit Teppichboden ausgestatteter VIP-Bereich eingerichtet werden, wo man dann speziell die Apple Watch bewerben und an den Mann bringen möchte. Es scheint also, als möchte Apple mit seiner Smartwatch in der Tat mit aller Macht in neue Märkte vorstoßen und ein neues Zeitalter für den einst reinen Computerhersteller einläuten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BerryC8: Neuer Lockscreen App Launcher veröffentlicht

Der Tweak JellyLock vom deutschen Entwickler Max Katzmann war unter iOS 6 und 7 ziemlich bekannt, nun hat er einen Nachfolger des Tweaks veröffentlicht.

“BerryC8″ heißt der neue Tweak und ist ebenfalls wie JellyLock früher kostenlos erhältlich. Mit dem Tweak können bis zu 12 Schnellzugriffe auf Apps vom Sperrbildschirm aus festgelegt werden. Die Apps befinden sich am unteren Rand vom Sperrbildschirm. Um diese zu starten muss man ein App Icon einfach zentral nach unten wischen. Darauf kann man gleich mit seinem Finger über den Touch ID Sensor weiter fahren und schon öffnet sich die jeweilige App. Mit der Wellen Animation sieht das Ganze dabei sogar noch ziemlich cool aus.

BerryC8 I BerryC8 II

Die Apps lassen sich beliebig in den Einstellungen festlegen, außerdem kann man noch einstellen wie viel Apps pro Seite (3, 4, 5 oder 6) eingeblendet werden sollen und wie groß die Icons dargestellt werden sollen. Zudem kann man einstellen ob die Kennzeichen der Apps auch eingeblendet werden sollen. Viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 08/2015

iReview

Die vergangene Woche stand im Zeichen des Apple Car. Von den Gerüchten, über Mockups bis zum verzweifelten Hilferuf der Autoindustrie und wann es mit der Produktion losgehen soll. Aber auch die Apple Watch war wieder ein Thema: Welche Grösse soll es für dich sein? Bei der Swisscom bekommt man als Kunde bessere Roaminggebühren und DJs bekommen für das iPad Knöpfe.

Weitere spannende Themen aus der vergangenen Woche gibt es hier ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 08/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als 100 Features für Autoren: Textkraft Editor legt iPhone-Version vor

proUpdate vom 22. Februar: Textkraft Pocket lässt sich aktuell, erstmals seit seiner Vorstellung im Oktober 2014, komplett kostenlos aus dem App Store laden. Ihr spart euch also die üblichen 4 Euro. Danke Kai. Artikel vom 13. OktoberDer Einsatz des Texteditors Textkraft ist seit dem Wochenende nicht mehr nur all ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 18 Uhr günstiger: Starker Akku für iPhone und iPad

Unbedingt ansehen: Ab 18 Uhr gibt es bei Amazon einen großen externen Akku für iPhone und iPad im Angebot.

Der Wicked Chili eNRG bietet eine Kapazität von stattlichen 12.200 mAh. Damit könnt Ihr Euer iPhone oder iPad mehrfach mit Strom versorgen. Der Akku hat fünf USB-Anschlüsse, mit denen Ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen könnt. Insgesamt können gleichzeitig 3.1A ausgegeben werden.

Wicked Chili eNRG Akku Bild

Vier kleine LEDs zeigen an, wie viel Strom noch vorhanden ist und wann der Akku wieder geladen werden muss. Das geschieht über ein mitgeliefertes Standard-MicroUSB Kabel. Damit geht Euch unterwegs nicht mehr so schnell der Saft aus. Wie gesagt: Ab 18 Uhr ist das Gerät im Blitzangebot, nur solange der Vorrat reicht. Der normale Preis beträgt 52,90 Euro.

Wicked Chili eNRG Akku hier kaufen

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daimler hat keine Angst vorm Apple-Auto

Zetsche

Wer hat's erfunden? Daimler-Chef Zetsche äußert sich zu den Spekulationen über einen Einstieg von Apple ins Automobilgeschäft und gibt sich dabei gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand: Teaser und Leaks zum Samsung Galaxy S6 und HTC One M9

Samsung Galaxy S6

Widmen wir uns diesen Sonntag einmal Samsungs neuem Flaggschiff, das Galaxy S6, und dem neuen Flaggschiff von HTC, das One M9. Zu ersterem gab es eine Einladung zu einem Event und zu letzterem wurden zahlreiche Bilder und technische Spezifikationen geleaked.

Samsung Galaxy S6 mit Metallgehäuse

Samsung hat einige Teaser veröffentlicht, welche die Aufmerksamkeit auf das #TheNextGalaxy lenken sollen. Aktuellen Gerüchten und einem Bild auf Instagram zu Folge, könnte das S6 mit Metallgehäuse daher kommen. Außerdem wird es vermutlich ein komplett neues Design sowie ein gekrümmtes Display geben. Letzteres soll sogar so gut sein, dass es keine Reflexionen zulassen soll.

Am 1. März wird Samsung in Barcelona das Event abhalten, wir halten euch auf dem Laufenden. Alle Gerüchte fasst euch auch nochmal Valentin Möller ausführlich zusammen:

HTC One M9 ab 749 Euro

Auch zum Flaggschiff aus dem Lager HTC gibt es neue, konkrete Informationen. Zum einen wird es wohl ab einem Preis von 749 Euro erhältlich sein. Zum anderen wird sich beim Design nichts ändern. Das Gerät wird vermutlich einmal in der Farbe “Gunmetal Grey” als auch “Gold on Silver” verfügbar sein. Bei letzterem wird das Gehäuse Weiß sein, die Kanten Gold.

Kommen wir zu den technischen Spezifikationen: Das M9 wird über ein 5″-Display verfügen, welches mit Full-HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst. Mit 2,0 Gigahertz wird wohl der im Inneren verbaute Qualcomm Snapdragon 810 angetrieben werden. 3 GB RAM und internet 32 GB Flash-Speicher (erweitern um bis zu 128 GB wird möglich sein) runden das Ganze ab.

Mit satten 20 Megapixeln wird die Kamera ausgestattet sein, dazu kommen noch Autofokus und BSI-Sensor. Außerdem soll das M9 knapp 9,6 Millimeter dünn sein und 157,5 Gramm wiegen. Der Akku wurde auf 2900 mAh vergrößert. An Bord des Smartphones wird aller Voraussicht nach Android 5.0.

via | via

The post Tellerrand: Teaser und Leaks zum Samsung Galaxy S6 und HTC One M9 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik im Live-Stream kostenlos für das iPad – mehrere Apps ohne Zukäufe gerade gratis

Lounge Party IconApp Publisher OneClickMedia hat sich auf Musik-Apps spezialisiert, mit denen man per Stream Musik auf dem iPhone oder iPad hören kann. Diese Musik stammt von Djs aus ganz Europa, die über die App ihre Musik verbreiten und bekannter machen wollen. Ich habe bereits vor Jahren diverse Apps von OneClickMedia vorgestellt, weil ich das Konzept sehr interessant finde und mir die Musik sehr gefallen hat.

Jetzt sehe ich, dass mehrere iPad-Apps in der Vollversion, also ohne In-App-Käufe kostenlos sind. Die Apps sind jeweils von beachtlichen 26,99 Euro auf kostenlos gesetzt – und das wahrscheinlich nur für ein kurzes Zeitfenster.

Mein persönlicher Favorit aus Erfahrung ist Lounge Party HD by mix.dj. Diese App bietet feinste Lounge-Musik und Chill-Out, also eher die sanfteren Klänge und eignet sich hervorragend für eine warme Sommernachtsuntermalung auf Terrasse, Balkon oder am Strand. Hört einfach mal rein… Die Mixes, die Euch besonders gefallen, könnt Ihr Euch bookmarken, so findet Ihr sie einfach wieder. Mich erinnern die Apps an Barcelona und Ibiza, aber da hat sicher jeder seine individuellen Erinnerungen.

Wer nicht so auf sanfte Klänge steht, kann auch folgende Apps ausprobieren (die sind ebenfalls kurzzeitig kostenlos):

Wenn Du weisst, was Du suchen willst, dann kannst Du über jede der Apps auch auf das Gesamtprogramm von mix.dj zugreifen. Wenn ich also in der Suche “Ibiza” eingebe, dann zeigt mir die Lounge-Party App auch Ergebnisse aus den Stilrichtungen Electro House, Techno Dance, House Dance, Tribal House und anderen Stilrichtungen. In der Vorschlagsliste mit den neuesten Mixes findest Du in jeder der Apps nur zum Musikstil passende Titel.

Die Hauptapp von mix.dj nennt sich mix.dj HD Premium. Diese iPad-App kostet aktuell 29,99 Euro und bietet Zugriff auf 100.000 Mixes und die Möglichkeit, eigene Mixes hochzuladen und so die eigene Bekanntheit als DJ zu steigern.

Ich denke, dass man mit den Sparten-Apps auch gut zurechtkommt, zumal diese wenig Anforderungen an Dein iPad stellen und auf allen Geräten laufen. Man kann auch mehrere der Spartenkanal-Apps installieren, denn diese brauchen mit 3 – 4 MB nur sehr wenig Speicherplatz.

Da ich nicht weiß, wie lange die Aktion andauern wird, empfehle ich den zügigen Download der Apps, die Euch interessieren.

Noch ein Hinweis zu den passenden iPhone-Apps. Diese sind zwar kostenlos, beinhalten aber Werbung. Diese kann man dann für 29,99 Euro (!) pro App deaktivieren. Der Preis ist – meiner Meinung nach – viel zu hoch, orientiert sich an der mix.dj Pro-App für das iPhone. Wer es mal kostenlos probieren möchte, sollte sich mix.dj Free (iPhone und iPod Touch / iPad) runterladen. Da gibt es zwar Werbung, aber dafür zahlt man ja auch nichts.

Diese App wurde vor ein paar Monaten überarbeitet und kriegt nun richtig Kloppe von den Nutzern… Ich hatte mich mit der Firma auch schon mal in der Wolle, weil ich die Vorgehensweise nicht verstehe. Man hat eine Pro-Version, die gibt es dann plötzlich nicht mehr, dafür heißt es dann Premium und dann doch wieder Pro. Es wirkt etwas konzeptlos – und wenn ich zum Beispiel 26,99 Euro für eine App mit meiner Wunschmusik zahle und die nach kurzer Zeit durch ein Update nicht mehr läuft, dann ärgere ich mich auch. Und so geht es wohl gerade einigen Nutzern der pro-Version für das iPhone.

Mehr Musik, als Du jemals hören kannst: die mix.dj Apps streamen Tracks von Djs aus ganz Europa. Was Dir besonders gefällt, kannst Du bookmarken oder teilen. Die App unterstützt auch Airplay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikprobleme: Apple startet Reparaturprogramm für MacBook Pro 2011 bis 2013

Apple hat die Klagen der Nutzer endlich erhört und ein Reparaturprogramm für MacBook-Pro-Modelle aus den Jahren 2011 bis 2013, die an Grafikproblemen leiden, gestartet. Klagen ist dabei sogar wortwörtlich zu verstehen, da in den USA wegen dieser Probleme mittlerweile sogar eine Sammelklage...

Grafikprobleme: Apple startet Reparaturprogramm für MacBook Pro 2011 bis 2013
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FAZ.NET: Beliebte Nachrichten-App bekommt Update mit Widget und iPhone 6-Anpassung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, kurz FAZ, gehört sicherlich zu den meist gelesenen Tageszeitungen Deutschlands. Nun hat die digitale App für iOS, FAZ.NET, ein Update bekommen.

FAZ.NET WidgetFAZ.NET (App Store-Link) ist eine Anwendung für das iPhone und den iPod Touch, die kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Zur Installation der Nachrichten-App sollte man neben 11 MB an Speicherplatz auch mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen.

Schon in der Vergangenheit hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die gleichzeitig auch als Entwickler der App FAZ.NET agiert, mit regelmäßigen Updates für ihr News-Portal auf sich aufmerksam gemacht. Laut eigener Aussage ist FAZ.NET „eines der führenden Nachrichtenportale im deutschsprachigen Internet“, in dem „minutenaktuelle Nachrichten aus allen Bereichen sowie zeitnahe, tiefreichende Kommentare und Analysen des Tagesgeschehens“ publiziert werden.

Widget in FAZ.NET verfügt über maximal fünf Nachrichten

Seit dem 12. Februar dieses Jahres gibt es nun also Neuigkeiten von FAZ.NET zu vermelden. Nicht nur hat die Nachrichten-App eine Anpassung an die größeren Displays des iPhone 6 und 6 Plus erhalten, um mehr Inhalte auf dem Screen anzeigen zu können, sondern es wurde mit Version 2.0.4 auch ein kleines Widget für die Mitteilungszentrale umgesetzt.

Das Widget, das in der Benachrichtigungszentrale des iPhones aktiviert und in beliebiger Reihenfolge platziert werden kann, zeigt zunächst nur einen aktuellen Artikel an. Wer mehr lesen möchte, kann im Widget einen Button „Mehr“ antippen, und bekommt so immerhin fünf Artikelüberschriften samt kurzer Einführung und Thumbnail-Ansicht präsentiert. Auch dank dieser Aktualisierung bleibt FAZ.NET eines der aktuell besten und informativsten Nachrichten-Portale für aktuelles Tagesgeschehen im deutschen App Store.

Der Artikel FAZ.NET: Beliebte Nachrichten-App bekommt Update mit Widget und iPhone 6-Anpassung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daimler-Chef Zetsche glaubt nicht ans Apple-Auto

Daimler-Chef Dieter Zetsche glaubt nicht, dass Apple ein Auto bauen wird. Eine stärkere Verbindung zwischen IT- und Autoindustrie sieht er zwar auch kommen, aber Apples Investoren würden es nicht gerne sehen, wenn sich das Unternehmen nicht weiterhin auf kurzlebige Konsumgüter konzentriert. In die gleiche Kerbe hatte auch schon Dan Akerson geschlagen. Er ist ein ehemaliger Chef von General Motors und glaubt, dass Apple die Regularien  in der Branche unterschätzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 16 Uhr: Elgato Smart Key nur kurz zum Sparpreis

Habt Ihr das letzte Blitz-Angebot zum Elgato Smart Key verpasst? Heute erhaltet Ihr noch eine Chance.

Der kleine intelligente Schlüsselanhänger ist ab 16 Uhr im Amazon-Blitzangebot erhältlich. Die letzten Male war er schnell vergriffen. Bei Interesse solltet Ihr also schnell sein. Der Smart Key wird mit dem iPhone über Bluetooth LE verbunden. Solange die Verbindung besteht, könnt Ihr dann auf Knopfdruck den Schlüsselanhänger zum Klingeln bringen.

Elgato Smart Key Bild

Wenn die Verbindung abbricht, erhaltet Ihr eine Benachrichtigung, dass Ihr den Schlüssel liegengelassen habt. Die App bietet auch mehrere Modi für unterschiedliche Situationen. So könnt Ihr mit dem Smart Key beispielsweise auch Kameras, Gepäckstücke oder andere Dinge finden.

Elgato Smart Key hier bei Amazon kaufen

weitere gute Blitzangebote

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BusyContacts: Umfangreiche Mac-Kontaktverwaltung mit Mail-, Facebook- und Exchange-Zugriff

Sicher, die Apple-eigene Kontaktverwaltung auf dem Mac, besser bekannt als App „Kontakte“, erfüllt seinen Zweck. Wer weitergehende Funktionen benötigt, kann einen Blick auf BusyContacts werfen.

BusyContactsBusyContacts kann nicht aus dem Mac App Store, sondern nur über die Website der Entwickler von BusyMac heruntergeladen werden. Wer nicht gleich die zugegebenermaßen nicht gerade günstigen 49,99 USD bzw. 45,19 Euro für eine Vollversion von BusyContacts investieren will, kann auf der Website außerdem eine 30-tägige Testversion der Anwendung herunterladen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Kontakt-App auch bereits.

Hat man BusyContacts erfolgreich auf dem Mac installiert, wird zunächst einmal der Zugriff auf die Kontakte eingefordert, um die entsprechenden Personen auch in der Anwendung anzeigen zu können. BusyContacts versteht sich nicht nur mit der integrierten Kontakte-App unter OS X und iOS, sondern kommt auch mit anderen cloud-basierten Diensten, darunter iCloud, Google, Exchange, Facebook, Twitter und LinkedIn zurecht.

Zwei Ansichten, Tags und Sync-Funktion in BusyContacts

Die Darstellung in BusyContacts erfolgt entweder in einer Spalten-Ansicht, wie man sie auch schon von Mac-Programmen wie Mail kennt, oder aber in untereinander angeordneten Feldern. Möchte man die vorhandenen Kontakte aus den entsprechenden Kanälen auch zusätzlich mit einem eventuell vorliegenden E-Mail-Verkehr verbinden, muss zusätzlich der Zugriff auf den entsprechenden Mail-Ordner gegeben werden.

BusyContacts bietet darüber hinaus einige Features, die sich in der Standard-Apple-App nicht finden, darunter die Option Tags und spezielle Filter anzuwenden, oder soziale Netzwerk-Kontakte einzubinden, sondern auch eine chronologische Aktivitäts-Liste, einen cloud-basierten Sync mit iCloud, Google, Exchange oder anderen CardDAV-Servern. Adressbücher können außerdem mit verschieden konfigurierbaren Zugriffsrechten mit anderen BusyContacts-Nutzern geteilt werden, unter anderem über Exchange, Fruux, Kerio, über LAN und andere CardDAV-Server, die einen solchen Austausch ermöglichen.

Lohnenswert ist BusyContacts aufgrund seiner umfangreichen Features, aber auch aufgrund des relativ hohen Kaufpreises daher vor allem für Profi-Nutzer, die mehr aus ihren Kontakt-Infos herausholen wollen – beispielsweise Geschäftsleute, die zudem in sozialen Netzwerken unterwegs sind und viele berufliche Kontaktpersonen auch mit privaten Kontaktdaten übersichtlich in einer App vereint wissen wollen.

Der Artikel BusyContacts: Umfangreiche Mac-Kontaktverwaltung mit Mail-, Facebook- und Exchange-Zugriff erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Withings Activite Pop Schlaf- und Fitness-Tracker

Ich benutze schon seit mehreren Jahren Fitnesstracker von FitBit, erst war es der Ultra und seit über einem Jahr den FitBit One. Was mich beim FitBit One in letzter Zeit störte ist, dass er sich nicht am Handgelenk, wie zum Beispiel andere Fitness-Tracker, tragen lässt.

Alternativen von FitBit kommen für mich nicht in Frage, da der FitBit Flex keine Anzeige für Uhrzeit etc. besitzt und der FitBit Charge sich nicht ohne Armband verwenden lässt, zum anderen wäre es wirklich zeitgemäß die Tracker wasserdicht zu machen, so dass sie beim Schwimmen und Duschen nicht abgemacht werden müssen.

Andere Hersteller wie Withings mit der Activite Pop Uhr und Runtastic mit dem Orbit machen es vor.

Das brachte mich dazu die Withings Activite Pop Uhr mal zu testen, die Uhr die gleichzeitig ein Fitness- und Schlaf-Tracker ist gibt es in verschiedenen Farben für 149,- € exklusiv bei Saturn.  

Withings Active und Fitbit One

Nachdem man sich bei Withings ein Konto erstellt hat und die Withings-App auf seinem Handy installiert hat kann es ach schon losgehen. Nachdem die Uhr per mitgelieferten Zubehör aktiviert wurde erkannte die App sofort den Tracker und verband sich mit diesem. Nun können die erfassten Daten des Withings Activite Pop eingelesen und gespeichert werden. Dieses wird über Bluetooth 4.0 bewerkstelligt. 

Für meine sportlichen Tätigkeiten benutze ich schon ewig Runtastic zum Aufzeichnen – Runtastic versteht sich bestens mit FitBit und erfahrungsgemäß erfasst der FitBit One die zurückgelegten KM ziemlich genau. Vergleiche per GPS brachten nur eine geringe Abweichung zu Tage, bei Withings sieht das leider ganz anders aus. Die KM-Leistung wird doch sehr stark beschönigt bzw. unverhältnismäßig hoch angegeben. Leider kann Withings überhaupt nicht mit Runtastic verbunden werden, für solche Zwecke muss dann Runkeeper benutzt werden. Für mich als jahrelangen Runtastic-Nutzer ein ziemlicher Minuspunkt. Beim Vergleich der Schritte zeigt Fitbit an meinem Testtag 18011 und Withings 16049 Schritte an. Withings erkennt das Schlafen automatisch, beim One muss man es manuell einstellen. Der One zeigte daraufhin 8h31 Min (3 Minuten wach und 8 ruhelos), beim Withings wurde die Bettzeit mit 8h26 Minuten (31 Min. wach, 7h54 Min schlafend) angegeben, dieses scheint mir ziemlich genau zu sein.

Angeblich soll die Withings Activite Pop Schwimmen erkennen, dieses kann ich allerdings nicht bestätigen. 2000 Meter Brustschwimmen wurden nicht erkannt bzw. lediglich mit ca. 4000 Schritten aufgezeichnet.

Bei der Funktion als Uhr fände ich eine Datumsanzeige gut, Beleuchtung um die Uhrzeit im Dunkeln ablesen zu können wäre ebenfalls von Vorteil.

Vielleicht bin ich als jahrelanger FitBit Benutzer nicht ganz objektiv an die Sache herangegangen, aber ein Wechsel kommt für mich nicht in Frage, zumal sich bei Withings keine eigenen Ziele definieren lassen. Es wird immer von 10000 Schritten und 8 Stunden Schlaf ausgegangen. Mal sehen wann sich eine Alternative findet, die mich zufrieden stellen wird – bis dahin werde ich meinen FitBit One in ein bei eBay gekauftes Armand einsetzen, wenn ich den Tracker am Arm tragen möchte.

Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Chat-Support für Beats-Produkte

Im Mai letzten Jahres wurde offiziell bekannt, dass Apple Beats Electronics für die stolze Summe von 3 Milliarden Dollar übernehmen wird. Neben den Kopfhörern und Lautsprecher kam es Apple insbesondere auf den Musik-Streaming-Dienst an. Anschließend dauert es noch ein paar Monate bis die Zustimmung der Kartellbehörden vorlag. Anschließend begrüßte der Hersteller aus Cupertino Beats offiziell in de Apple Familie.

beats_solo2_wireless

Apple bietet zukünftig Chat-Support für Beats Produkte

Nach und nach wachsen beide Unternehmen zusammen. So erhielt Beats by Dr. Dre eine eigene Rubrik im Apple Online Store, Beats Support wurde in den Apple Retail Stores gestartet, kurz darauf führte Apple den Telefon-Support für Beats-Produkte ein und nun folgt der nächste Schritt zu einem besseren Service.

Wie der für gewöhnlich gut informierte Mark Gurman berichtet, wird Apple seinen Support für Beats-Produkte in Kürze erweitern. Ab der kommenden Woche, genauer gesagt soll es am Montag (23.02.2015) losgehen, wird Apple einen Chat für Beats-Support-Anfragen auf der eigenen Webseite anbieten. Somit können Kunden nicht nur Mac, iPhone, iPad, iPod und Co. den Chat für Support-Anfragen nutzen, sondern auch für Beats-Produkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear für iPhone: Entwickler schafft Kopplung ohne Jailbreak

Während die Gerüchte, dass Google das Smartwatch-Betriebssystem Android Wear auch bald für iPhone öffnet, weiter eine Mutmaßung bleiben, macht ein Drittentwickler kurzen Prozess. Der Tüftler MohammedAG zeigt in einem kurzen Video eine auf dem iPhone eingehende Nachricht, die auch auf der Moto 360 angezeigt wird.

[Direktlink]

Zwar ist das iPhone im Clip jailbroken, der Macher bestätigt aber, dass das Prozedere auf allen Apple-Handys funktioniert. Voraussetzung ist aber die Installation seines Android Wear-Programms, dazu ist immer noch ein Android-Smartphone vonnöten. Genutzt wird für das Anzeigen der Push-Nachrichten die von Apple bereitgestellt API. Diese wird auch bei der Pebble verwendet, ist also komplett legitim. Noch ist die Anwendung nicht öffentlich, da sie sich noch in der Testphase befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom gibt Teilentwarnung nach SIM-Karten-Hack

Nach dem Spionagevorfall beim SIM-Karten-Hersteller Gemalto sind viele Kunden verunsichert. Kann der britische und amerikanische Geheimdienst nun alles mitlesen, was über das Handy gesendet und empfangen wird? Theoretisch ja, doch hat die Telekom für ihre Kunden jetzt eine vorläufige Entwarnung gegeben. Man verwende zwar SIM-Karten von Gemalto, aber zum Glück die Verschlüsselung geändert. Die Telekom will, dass jetzt alle Snowdendokumente vollständig veröffentlicht werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Widget-Dilemma

Kommentar: Die Widget-Fäden ziehen sich weit in die Vergangenheit und haben ihren Knotenpunkt in einem ganz anderen Nähkästchen, als man meint. Nein, nicht Android ist der glorreiche Erfinder des grafischen Fensters – auch wenn sie sich schon immer selbst gerne damit rühmten und feierten.

Der Begriff „Widget“ ist ein Zusammenschluss aus zwei Wörtern. Windows und Gadget – kurz Widget. Seinen Ursprung hat das grafische Objekt aus dem Projekt Athena, welches 1983 bis 1991 von Digital (Digital Equipment Corporation), dem MIT und IBM geführt wurde. Somit ist das Widget prinzipiell älter als jedes Mac OS, iOS, Android oder Windows. Das Widget selbst ist eine kleine Komponente des grafischen Fenstersystems. Es ist ein Fenster, welches in einem sichtbaren Bereich genutzt werden kann. Ein unsichtbarer Bereich bildet die Speicherkomponente des Fensters und ermöglicht ihm das Verändern/Aktualisieren des Fensterinhalts. Apple erkannte das Widget für sich und schaffte es unter Mac OS 1.7 ein. Dashboard war der zentrale Platz für die Fenster, die Miniprogramme beherbergten. Heute ist dieser Knotenpunkt umgezogen und findet sich unter OS X in der Benachrichtigungszentrale wieder – ein Ort in dem Widgets in einer Timeline weiterleben.

DSC 0008 Fotor 564x315 Das Widget Dilemma

iOS wurde mit den Bausteinen und der Einfachheit von OS X konstruiert. Viele Jahre sind seit dem Start vergangen und viele Jahre verstrichen. Jahre in denen iOS und Android sich einen erbitterten Kampf lieferten. Widgets waren das Non-Plus-Ultra der Androidabteilung und ein Verkaufsargument für gute Software. Apple setzte nie auf dieses Pferd und ritt in seinem langsamen und sicheren Trab weiter durch seine Softwareentwicklung. Die Benachrichtigungszentrale mit iOS 6 zeigte aber, dass man der mobilen Plattform neuen Raum schaffen möchte – einfache und gekoppelte Wischgesten bestätigten dies gleichermaßen. Mit einem Wisch vom oberen Bildschirmrand gelangt man in eine Übersicht an Meldungen. Mails, Nachrichten, Kalendereinträge, Erinnerungen oder auch App-Benachrichtigungen waren übersichtlich und zeitbasiert geordnet und aufgelistet. Die iOS-Timeline, die schnell Aktualisierungen und Neuigkeiten in einem scrollbaren Fenster aufzeigte.

iOS 7 war der klare Neubeginn der mobilen Plattform. Hauptmerkmal war zunehmend das neue Softwaredesign, doch gerade das Fundament wurde im Untergrund komplett saniert und ausgebaut. So können Applikation seitdem auch im Hintergrund Aktivitäten ausführen, ohne manuell geöffnet und aktualisiert zu werden. Die automatische Abo-Aktualisierung der Podcast-App im WLAN und das Synchronisieren von iCloud-Datensätze durch einen „hidden Push“ nur als Beispielglieder einer langen Kette. iOS 7 war ein wichtiger Schritt für iOS 8. Erst dadurch war auch das Umsetzen von grafischen Zusatzfenstern denkbar. Denn mit der neuen Plattformversion konnten fortan auch Widgets ihren Platz in der Benachrichtigungszentrale einnehmen, im Hintergrund agieren und somit als selbstständige Umgebung laufen.

Seit iOS 8 ist es App-Programmierern somit erlaubt, einen bestimmten Funktionsumfang ihrer App in ein Widget auszugliedern. Kein Wunder, dass es eine regelrechte Welle an App-Aktualisierungen gab, die alle ein Ziel hatten – mit einem Widget in die Benachrichtigungszentrale einziehen. Nicht nur Entwickler wussten und wissen bis heute teils nicht, wieso Apple allerdings ihre Widget-Funktion ablehnt. Apple selbst weiß es aber allen Anschein selbst noch nicht und hat bis heute keine klare Definition an den Tag gebracht. Eine Taschenrechner-App darf somit nicht als Widget arbeiten, da Widgets keine Rechenarbeiten durchführen dürfen. Seltsam – arbeitet das ganze System doch permanent an Rechenarbeiten. Einser und Nullen hier als Denkanstoß. Und dann gibt es noch den Anteil an Software, der Spiele als Widget fungieren lässt und diese in der Benachrichtigungszentrale spielbar macht. Die Widget-Einbindung ist ein Katz- und Mausspiel mit Apple. So wird die eine grafische Fenstererweiterung durchgewunken und die andere gnadenlos und stur abgelehnt. Das Widget-Dilemma ist perfekt.

DSC 0013 Fotor 564x342 Das Widget Dilemma

Die Frage liegt mittlerweile klar auf der Hand. „Welchen Mehrwert hat überhaupt ein Widget?“ und weiter noch „Warum hat es einen Mehrwert?“.

Sein iOS-Gerät zu entsperren, eine App aufzurufen und den Funktionsumfang einer bestimmten App zu nutzen sehe ich teilweise als klaren Umweg an. Dieser Gang dauert gefühlt teils länger, als die Operation, die man mit der App selbst ausführen will. Daher möchte man in gewissen Szenarien schnell und einfach an die App bzw. den Funktionsumfang der App gelangen. Einen Grundbaustein und somit einen bestimmten Funktionsbaustein in ein schnell erreichbares Widget zu gliedern ist daher verständlich und nachvollziehbar. Doch der Funktionssinn muss gegeben sein und somit ist ein Widget nicht das Allheilmittel von Softwareerreichbarkeit. Spotlight unter iOS zeigt heute ganz klar, dass es andere Wege gibt, die Daten schneller vorgelegt zu bekommen. Alle Apps als Widget abzulegen ist auf kurz oder lang definitiv der gleiche Schmerz wie zuvor – nur an einem anderen Ort. Denn sinnloses und ellenlanges Scrollen durch eine Widget-Timeline sieht man jetzt schon zu genüge. Will man also für alles ein Widget nur weil es machbar wäre? Also wieso einer News-App ein Widget verpassen, welches die letzten drei Meldungen ausführlich zum Lesen anbietet und somit Unmengen an visuellen Platz belegt? Die Informationen liegen in der News-App selbst –  übersichtlich und klar strukturiert und sind demnach wesentlich angenehmer aufzunehmen, als in einer Widgettimeline. Begründet die schnelle Informationswahrnehmung diese Bequemlichkeit der Selbstagierung oder ist das schnelle Widget für Zwischendurch am Ende nur eine Modeerscheinung?! Hier kann man sich streiten und debattieren – und doch findet sich keine klare Antwort. Denn am Ende entscheidet der Benutzer selbst.

iOS fehlt vieles, doch Widgets waren, um ehrlich zu sein, das letzte was wirklich nötig gewesen wäre. Mit definitiven Ausnahmen – denn alles was das Steuern von anderen Punkten angeht, wirkt hier zentral gut aufgehoben und klar strukturiert. Die Hue-App von Philips bietet genau so eine Widgetfunktion an und lässt dadurch die hausinternen Lampen schnell ein- und ausknipsen. Hier erkennt man den praktischen Mehrwert des grafischen Zusatzfensters. Auch Netatmo zeigt mit seinem Widget, dass es funktionell alle wichtigen Daten der heimischen Wohnung und dem Wetter auflisten kann. Widgets sollte man vielleicht nicht all zu viel Aufmerksamkeit schenken und sie nur bedacht und funktionell auswählen und einsetzen – um am Ende nicht den Überblick zu verlieren und eine grandiose App irgendwann als nervende App in der Benachrichtigungszentrale anzusehen. Widgets wirken verlockend und anfangs interessant. In der Praxis zeigt sich aber definitiv schnell das Gegenteil. So ist es mehr ein Horten von Zusatzfenstern, als das Erweitern und Vereinfachen des täglichen Workflows. Das Widget als grandiose Neuerung anzusehen – das kann ich nicht. Extensions ist da schon mehr ein Gebiet, über das man sich strukturierte Gedanken machen kann und sollte. Die Apple Watch hier als Denkanstoß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bei Markenbindung an der Spitze

Apple-Logo

Auch in diesem Jahr hat das Marktforschungsinstitut “Brand Keys” wieder erhoben, welche Marken die Kunden mit bestimmten Produkten verbinden. Für uns ist natürlich interessant, wie sich die Situation im Bereich der Smartphones, Tablets und Computer verhält. Es muss hinzugefügt werden, dass diese Umfrage in den USA durchgeführt wurde und 36.000 Bürger umfasst hat. Das Ergebnis dürfte für Apple erfreulich sein, denn das Unternehmen wurde in drei Bereichen am öftesten genannt.

Markenbindung

Wenn es also um Tablets, Smartphones und auch Laptops geht, wird am häufigsten die Markte “Apple” mit diesen Geräten verbunden. Dieses Ergebnis ist vor allem deshalb für die Führungsriege von Apple erfreulich, da letztes Jahr noch Samsung bei den Smartphones an der Spitze war und natürlich ein Zeichen dafür ist, dass zusätzliche Kunden hinzugekommen sind bzw. die Kundentreue hoch ist.
Interessant ist auch, dass sich der zugekaufte Kopfhörer-Hersteller “Beats” in diesem Bereich ebenfalls die Spitzenposition sichern konnte – vor Bose und Sony.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkündet das Aus für den Garbage Collector

Ein großer Kritikpunkt an Objective-C und Cocoa war seit jeher die Speicherverwaltung : Entwickler mussten sich selbst um die Freigabe von nicht mehr benötigten Speicher kümmern. Für erfahrene Cocoa-Entwickler stellte dies meist kein Problem dar - für Anfänger oder Entwickler, die an Java oder C# gewöhnt sind, war es aber oft eine große Hürde. Bei der manuellen Speicherverwaltung muss der Entwi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 KW 2015

Erstes Wochenende in der digitalen Fastenzeit und … alles bestens.1) Überrascht, hm? ;-)

Und sonst war noch:

 Der Schock-Rocker Marilyn Manson, dessen neues Album „The Pale Emperor“ gerade erschienen ist, spricht über gekonnte Provokationen, alte Bücher und seine zweite Karriere als Schauspieler.

Das Internet bietet eine unendliche Zahl an Informationsquellen und zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten, die zur Fortbildung genutzt werden können und sollten. Fortbildung ist dabei für mich mehr als die Teilnahme an einer Online-Veranstaltung. Auch die tägliche Informationsbeschaffung über das Internet trägt zur Kompetenzerweiterung bei. Im Folgenden möchte ich Beispiele meiner Fortbildungsquellen vorstellen

Born without fingers on his left hand, Dawson struggled to perform even the simplest tasks, like tying his shoes or holding a ball. “God made you special in this way,” his parents told him. But by age 5, Dawson was demanding tearfully to know why.

“Während im englischsprachigen Raum eine regelrechte Mobilisierung gegen die Feuerwalze von Jeff Bezos stattfindet, werden in deutschen Landen noch eher die Zeichen auf „Lauffeuer statt Feuerwalze“ gedeutet.

Lese passend dazu auch >>

Die Rollenverteilung im Buchhandel scheint klar: Amazon ist böse, »der kleine Buchladen um die Ecke« hingegen ein Segen. Wirklich? Wir haben mit unseren Büchern andere Erfahrungen gemacht.

Mehr Rückblicke? Empfehle Svens kleiner Blog und Boerge

  1. Lange Zeit fand ich keine Möglichkeit Fotos auf Instagram anzusehen ohne die Seite direkt zu besuchen. Bis jetzt http://instagram.mislav.net/users/barackobama (Barack Obama). Leider klappt RSS Feed nicht. Aber vielleicht kennt jemand eine charmantere Lösung. ;-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps in dieser Woche einen Download wert sind. Das Angebot an guten Neuerscheinungen war in der Woche vom 15. bis 22. Februar üppig.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Legt schnell und einfach Datenbanken für Eure Bücher, Filme und mehr an und verwaltet sie intuitiv:

Records Records
Keine Bewertungen
29,99 € (5.2 MB)

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Die frische Version des Klassikers: Betreibt Euren eigenen Bauernhof, setzt Pflanzen oder fällt Bäume.

Landwirtschafts-Simulator 15 Landwirtschafts-Simulator 15
Keine Bewertungen
33,99 € (1474 MB)

Das neueste Daedalic-Adventure glänzt mit viel Humor und tollen Rätseln:

Randal Randal's Monday
Keine Bewertungen
24,99 € (3932 MB)

Nutzt Instagram nun auch direkt am Mac. Seht Euch neue Bilder an, kommentiert sie und mehr:

Instastack for Instagram Instastack for Instagram
Keine Bewertungen
Gratis (1.9 MB)

Steuert die iTunes-Musikwiedergabe direkt in der Menüleiste des Macs:

Tune Seeker Tune Seeker
Keine Bewertungen
Gratis (0.9 MB)

Das Adventure bietet eine nette Grafik und viele hübsche und handgezeichnete Rätsel:

Whispering Willows Whispering Willows
Keine Bewertungen
14,99 € (644 MB)

Stellt Euch einen einfachen Wecker, um konzentriert zu bleiben:

Der einfach gehaltene Kalender verwaltet Eure Google-Termine:

Calendar for Google Calendar for Google
Keine Bewertungen
1,99 € (0.4 MB)

Spielt über den kleinen cleveren Musikplayer Musik ab und steuert sie auf verschiedene Arten:

Minuet Minuet
Keine Bewertungen
4,99 € (4.3 MB)

Behaltet all Eure Tabs immer und ganz einfach im Blick:

Tab for All Pro Tab for All Pro
Keine Bewertungen
4,99 € (1.7 MB)

Handelt klug, um die Rätsel zu lösen und in der Story voranzuschreiten:

Black Rainbow Black Rainbow
Keine Bewertungen
Gratis (513 MB)

Erstellt PDF-Dokumente aus Texten, Fotos, Bildern und mehr:

PDF Creator Super PDF Creator Super
Keine Bewertungen
6,99 € (6.2 MB)

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Grafikproblem? Apple startet Reparatur auch ohne Garantie

Habt ihr einen MacBook Pro zwischen Februar 2011 und Februar 2013 gekauft und kämpft schon länger mit Grafikproblemen, wobei öfter Bildstörungen auftreten, teilweise gar kein Bild angezeigt wird oder das System sich sporadisch neu startet, könnt ihr euer MacBook Pro bald bei Apple einreichen – auch ohne Garantie.   Apple hat ein Reparaturprogramm für alle betroffenen MacBook Pro gestartet, die in den genannten Zeitraum fallen. Anhand der Seriennummer kann festgestellt worden, ob das eigene Modell von der Aktion abgedeckt ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.3 und iOS 9: Apple startet Public Beta

Nachdem das Public Beta Programm für OS X Yosemite sehr erfolgreich läuft, wobei auch Nicht-Entwickler vorab Feedback zur neuesten Beta-Version des Betriebssystems an Apple geben können, will Apple dies nun offenbar auch auf das mobile Betriebssystem iOS erweitern. Die Kollegen von 9to5Mac berichten, dass schon im März mit iOS 8.3 das öffentliche Beta-Programm starten und später auf iOS 9 Beta-Versionen ausgeweitet werden soll. Über das AppleSeed Programm würde jeder Interessierte ungefähr in der Mitte des nächsten Monats an der mittlerweile
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gastbeitrag: Verbesserungsvorschläge für 1Password und Handoff-Telefonate

pw3ifun-Leser Yannic sieht mit Blick auf die Kennwortverwaltung 1Password und Apples Handoff-Telefonie am Mac Verbesserungspotenzial und hat uns seine Gedanken dazu per Mail geschickt: Wer kennt's nicht? Man sitzt am Mac und denkt sich "wäre echt praktisch, wenn das jetzt ginge ..". Kleine Dinge, die einem immer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTraq: Neuer Ortungschip kann Position an iPhone-App weitergeben

Mit iTraq möchten wir heute ein neuartige Produkt vorstellen, das bei Indiegogo nach Unterstützern sucht.

itraq

Immer mal wieder werfen wir einen Blick auf interessante Projekte bei Kickstarter oder Indiegogo. Mit iTraq (zur Webseite) gibt es ein wirklich interessantes Produkt, das schon komplett finanziert wurde, ihr aber noch bis zum 4. April 2015 die Entwickler unterstützen und somit eines der iTraq-Produkte für euren eigenen Gebrauch sichern könnt.

iTraq ist eine kleine Karte im Chipkartenformat, die per Cell-ID-Technologie die Position bestimmen kann. Der Vorteil hier: iTraq muss nicht ständig per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein, sondern bestimmt die Position über den nächstgelegenen Funkmasten. Die Batterielaufzeit beträgt drei Jahre. Alle wichtigen Informationen können dann innerhalb der iPhone-App abgerufen werden.

Allerdings müsst ihr auch wissen, dass iTraq die Position nicht auf den Meter genau anzeigen kann, da er nicht per GPS funkt. Die oben erwähnte Cell-ID-Technologie erlaubt eine ausreichend präzise Ortung – nur so konnte man eine Batterielaufzeit von rund 3 Jahren schaffen. Würde GPS zum Einsatz kommen, müsste man den Akku nahezu täglich aufladen.

Den kleinen iTraq kann man am Rucksack befestigen, in ein Paket legen, im Koffer platzieren und vieles mehr. Neben der einfachen Standortlokalisierung lässt sich auch ein sogenannter Guard-Mode aktivieren, der sofort einen Alarm aufs iPhone schickt, wenn der zuvor eingestellte Radius überschritten wird.

Die Idee hinter iTraq gefällt mir richtig gut. Wer den Standpunkt gewisser Objekte immer sehen möchte, kann das Indiegogo-Projekt unterstützen. Ein iTraq kostet 49 US-Dollar, für internationalen Versand werden zusätzliche 25 US-Dollar fällig. Wer mehrere Produkte bestellt, spart natürlich etwas Geld – eventuell haben ja eure Freunde auch Interesse.

iTraq im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel iTraq: Neuer Ortungschip kann Position an iPhone-App weitergeben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textkraft Pocket: Kurze Zeit gratis statt 3,99 Euro

Ein Sonntagsschnäppchen für alle, die gern auf dem iPhone texten: Textkraft Pocket ist kurz gratis – statt 3,99 Euro.

Texte lassen sich mit der Anwendung verfassen und formatieren oder farbig gestalten. Inzwischen ist die App von Infovole auch ans iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst. Zuletzt liefert sie integrierte Wörterbücher, eine Rechtschreibprüfung und die Wikipedia-Unterstützung.

Textkraft Pocket Screen2

Texte können praktischerweise auch an andere App übergeben werden. Ein gutes Gesamtpaket, das Ihr ja gratis risikolos testen könnt (danke, Merlin M.).

Textkraft Pocket - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pocket - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(23)
3,99 € Gratis (iPhone, 30 MB)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (22.2.)

Heute ist Sonntag, der 22. Februar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden:

Tempo ™ Tempo ™
(19)
4,99 € 3,99 € (uni, 1629 MB)
Kaiser - Das Imperium Kaiser - Das Imperium
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 22 MB)

Atomic+ Atomic+
(19)
1,99 € Gratis (uni, 20 MB)

Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(34)
1,99 € 0,99 € (uni, 68 MB)

APOC-X APOC-X
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 84 MB)

Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 81 MB)

Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 71 MB)

Space Story Space Story
(7)
4,99 € Gratis (uni, 82 MB)

Talisman Talisman
(45)
6,99 € 3,99 € (uni, 37 MB)

WW2: Sandbox. Strategy & Tactics
(11)
9,99 € 4,99 € (uni, 164 MB)

Durak for iPad Durak for iPad
(20)
4,99 € 1,99 € (iPad, 29 MB)

Rhythm Repeat Rhythm Repeat
(84)
0,99 € Gratis (uni, 18 MB)

Alien Space Retro Alien Space Retro
(17)
0,99 € Gratis (uni, 16 MB)

Plump Plump
(60)
0,99 € Gratis (uni, 29 MB)

Crazy Basketball Crazy Basketball
(319)
1,99 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Durak Durak
(327)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 39 MB)

Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(374)
3,99 € 0,99 € (uni, 243 MB)

Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(333)
4,99 € 2,99 € (uni, 11 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.2.215

Produktivität

Digi-Ana Planner Digi-Ana Planner
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Anti Thief Anti Thief
Preis: Kostenlos

Foto & Video

AutoPainter II AutoPainter II
Preis: Kostenlos
Noir Camera 360+ Noir Camera 360+
Preis: 2,99 €

Gesundheit & Fitness

Yoga Break Yoga Break
Preis: Kostenlos

Bildung

Diabetes Information Diabetes Information
Preis: Kostenlos
Learn Massage Tips Learn Massage Tips
Preis: Kostenlos
CloudWatcher CloudWatcher
Preis: Kostenlos

Saturn super sunday schnaeppchenfuchs2

Bücher

Medizin

Musik

Swipe Guitar Swipe Guitar
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Fotocam Paint Pro Fotocam Paint Pro
Preis: 1,99 €

Wirtschaft

Spiele

Atomic+ Atomic+
Preis: Kostenlos
AdVenture Capitalist! AdVenture Capitalist!
Preis: Kostenlos
Space Story Space Story
Preis: Kostenlos
Match a Number Match a Number
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.2.)

Am heutigen Sonntag, 22. Februar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Distant Suns(max): Touch the sky, own the Universe
(33)
4,99 € Gratis (uni, 236 MB)

Schulte Table - improve your fast reading and attention Schulte Table - improve your fast reading and attention
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 0.9 MB)

SmartScan Express: the fastest pocket scanner
(119)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.5 MB)

Textkraft Pocket - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pocket - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(23)
3,99 € Gratis (iPhone, 30 MB)

Busy - Stop Procrastinating, Get Busy. Busy - Stop Procrastinating, Get Busy.
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPhone, 3.5 MB)

Tango Remote Tango Remote
(406)
2,99 € 1,99 € (uni, 6.7 MB)

RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows RDM+ Remote Desktop for Mac and Windows
(97)
9,99 € 1,99 € (iPhone, 5.7 MB)

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Calcbot — The Intelligent Calculator Calcbot — The Intelligent Calculator
(250)
1,99 € Gratis (uni, 5.2 MB)

Doodle Einkaufsliste (Shopping List) Doodle Einkaufsliste (Shopping List)
(68)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)

Outline+ Outline+
(309)
11,99 € 5,99 € (iPad, 60 MB)

MathStudio MathStudio
(23)
1,99 € 0,99 € (uni, 2.3 MB)

iTranslate Voice - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate Voice - Übersetzer & Wörterbuch
(3299)
9,99 € 3,99 € (uni, 13 MB)

DOOO DOOO
(332)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
7,99 € 6,99 € (uni, 5.7 MB)

DailyCost - Persönliche Finanzen Einfach & Elegant DailyCost - Persönliche Finanzen Einfach & Elegant
(162)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.7 MB)

Musik

SessionBand for iPhone SessionBand for iPhone
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 596 MB)

SessionBand Jazz - Volume 1 SessionBand Jazz - Volume 1
(27)
8,99 € 3,99 € (uni, 625 MB)

SessionBand Blues - Volume 1 SessionBand Blues - Volume 1
(6)
8,99 € 3,99 € (uni, 651 MB)

SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
(23)
5,99 € 2,99 € (uni, 322 MB)

SessionBand Jazz - Volume 2 SessionBand Jazz - Volume 2
(6)
8,99 € 3,99 € (uni, 597 MB)

SessionBand Rock - Volume 1 SessionBand Rock - Volume 1
(9)
8,99 € 3,99 € (uni, 588 MB)

SessionBand for iPad SessionBand for iPad
(30)
2,99 € 0,99 € (iPad, 742 MB)

Cotracks Cotracks
(6)
6,99 € 5,99 € (iPad, 30 MB)

Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben Guitar Jam Tracks - Tonleitertrainer & Kamerad zum Üben
(74)
4,99 € 3,99 € (uni, 323 MB)

Tango Remote Tango Remote
(406)
4,99 € 1,99 € (uni, 6.7 MB)

Foto/Video

AutoPainter II AutoPainter II
(6)
0,99 € Gratis (uni, 13 MB)

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 35 MB)

Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(68)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 91 MB)

Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(89)
3,99 € 1,99 € (iPad, 86 MB)

Instaflash Pro Instaflash Pro
(11)
9,99 € 4,99 € (uni, 8.1 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 1,99 € (uni, 46 MB)

Pics2Mov Pics2Mov
(35)
1,99 € 0,99 € (uni, 63 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 1,99 € (uni, 46 MB)

InstaBlender - Double Exposure and Superimpose Image Blender InstaBlender - Double Exposure and Superimpose Image Blender
(80)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 14 MB)

LiquiPad LiquiPad
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 9.6 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
3,99 € 1,99 € (uni, 46 MB)

Kinder

Ladybug Zee Ladybug Zee
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 280 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.2.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 22. Februar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Movies: Superstar Edition
(41)
19,99 € 4,99 € (3949 MB)

BioShock BioShock
(124)
19,99 € 4,99 € (6381 MB)

Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(49)
19,99 € 4,99 € (713 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(64)
14,99 € 4,99 € (891 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(30)
28,99 € 24,99 € (19309 MB)

World of Khaos World of Khaos
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (345 MB)

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (9.2 MB)

Catan Catan
(50)
16,99 € 14,99 € (349 MB)

Produktivität

StoryMill StoryMill
(8)
49,99 € 24,99 € (8.6 MB)

Image Tricks Pro Image Tricks Pro
(45)
9,99 € 0,99 € (105 MB)

Duplicate File Cleaner Duplicate File Cleaner
(26)
4,99 € 1,99 € (3.2 MB)

Templates for Pages (by Nobody) Templates for Pages (by Nobody)
(8)
4,99 € 1,99 € (162 MB)

Deluxe Moon Pro Deluxe Moon Pro
(5)
2,99 € 1,99 € (78 MB)

Tonality Tonality
(47)
24,99 € 14,99 € (93 MB)

Disk Space Tab Disk Space Tab
(7)
0,99 € Gratis (0.6 MB)

Snapheal Snapheal
(71)
19,99 € 9,99 € (29 MB)

FX Photo Studio FX Photo Studio
(21)
12,99 € 9,99 € (137 MB)

Intensify Intensify
(51)
19,99 € 14,99 € (24 MB)

FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(25)
19,99 € 14,99 € (137 MB)

SEO Tool for iWeb SEO Tool for iWeb
(11)
29,99 € Gratis (10 MB)

Navigium Lernsoftware Latein Navigium Lernsoftware Latein
(8)
7,99 € 5,99 € (44 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostet die goldene Apple Watch Edition ab 10.000 US-Dollar?

Für die goldene Apple Watch liegt bekanntlich noch kein Preis vor, was so kurz vor dem Marktstart zu allerlei Spekulationen führt. Der bekannte US-Blogger John Gruber nimmt an, dass Apple sie nicht unter 10.000 US-Dollar verkaufen wird. Damit wäre sie teurer als ein MacPro. Und das könnte noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange sein. Mit entsprechenden Armbändern lasse sich der Preis noch erheblich in die Höhe treiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Palm Pre und Käse

Nicht, dass das neue “Palm Pre” Käse ist, selbst iTunes versteht sich mit dem Pre hervorragend und scheint bis auf ein paar kleine Ungereimtheiten ein würdiger iPhone-Konkurrent zu sein. Aber etwas was das iPhone nicht kann, kann wiederum das Pre bestens. Nämlich Käse schneiden. Wie eindrucksvoll in diesem Video bewiesen wird. Doch das Ungewöhnlichste in diesem Video ist der amerikanische Käse. Diese weiße, glänzende Masse, die mit Sicherheit kein Europäer in den Mundstecken würde, findet man hierzulande höchstens in Baumärkten oder als Belag einer 29 Cent Tiefkühlpizza beim Discounter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Lighting: Philips Hue GU10-Starterkit zum Aktionspreis

phliips-hue-headerDas Lichtsteuerungssystem Philips Hue ist in der Regel sehr preisstabil, von daher lohnt sich für Interessenten heute der Klick zu Amazon: Dort gibt es das GU10-Starterkit als Angebot des Tages gerade zum Preis von 159 statt 199 Euro. Im Paket enthalten sind die Basisstation sowie drei GU10-Farblicht-LED-Strahler mit jeweils 6,5 Watt. Die Basisstation ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar Release schon 2020?

Wie wir diese Woche bereits berichteten arbeitet Apple offenbar an einem eigenen Elektroauto, dem iCar. Die letzten Tage überschlugen sich die Meldungen über ein mögliches Elektroauto nahezu. Und die Spekulationen werden durch mehrere verschiedene Details unterstrichen. Demzufolge soll der Start für die Produktion des Elektroauto bereits 2020 erfolgen. Ob dies auch das gleiche Jahr des iCar Releases […]

The post iCar Release schon 2020? appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue, 3TB NAS-System, iPhone 6 & iPad Zubehör, 3D-Beamer und mehr

Auch am heutigen Sonntag dreht Amazon an der Preisschraube und präsentiert neue Amazon Blitzangebote des Tages. Über den Tag verteilt, könnt ihr bei vielen Produkten bares Geld sparen. Dabei bedient sich Amazon nicht nur bei Produkten aus der Kategorie Elektronik & Technik, es gibt reduzierte Angebote nahezu aus dem gesamten Amazon Produktsortiment.

amazon220215

Amazon Blitzangebote

Pünktlich um 09:00 Uhr schickte der Online-Händler am heutigen Vormittag die ersten Angebote ins Rennen.Frühaufsteher werden sich schon das ein oder andere Angebot gesichert haben. Die Deals, Schnäppchen und Blitzangebote verteilen sich über den ganzen Tag. Die letzten Blitzangebote gehen um 19:00 Uhr ins Rennen. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht gültig. Es kann also sein, dass ein Angebot innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist. Unsere Favoriten des Tages sind Philips Hue (Angebote des Tages), 3TB NAS-System (13:00 Uhr) sowie eine sehr dünne Schutzhülle für das iPhone 6 (10:00 Uhr).

Highlights des Tages

10:00 Uhr

11:00 Uhr

13:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Angebote des Tages “Philips Hue”

Auf ein weiteres Angebot möchten wir euch noch kurz separat aufmerksam machen. Neben den normalen Amazon Blitzangeboten hat Amazon heute auch ein „Angebot des Tages“ ins Leben gerufen, bei dem ihr 20 Prozent Rabatt auf das Philips Hue 3x 6.5W GU10 Starter Kit inkl. Hue Bridge erhaltet. Anstatt 199,90 Euro zahlt ihr nur heute 159 Euro. Viele weitere Philips hue Produkte findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufstipp für die Mittagspause: 2 mal 7 Port USB 3.0-HUB aus Alu

In der letzten Wochen hatten wir ja bereits den 13 Port USB-Hub von Aukey in unserer kleinen Einkaufsserie. Diese Woche stellen wir aus der gleichen Reihe zwei jeweils mit sieben Ports ausgestattete USB-Hubs vor. Beide Hubs lehnen sich an das Design von Apple an. Beide sind aber für unterschiedliche Anwendungsszenarien geeignet.

Der...

Einkaufstipp für die Mittagspause: 2 mal 7 Port USB 3.0-HUB aus Alu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Week Calendar bekommt Widget für die Heute-Ansicht

Der beliebte iPhone-Kalender Week Calendar hat per Update ein Widget erhalten.

Week Calendar widget

In letzter Zeit haben wir wirklich oft über den Week Calendar berichtet. Erst vor wenigen Wochen waren sowohl iPhone- als auch iPad-Version kostenlos, jetzt hat der Entwickler der iPhone-Version (App Store-Link) ein Widget per Update spendiert.

Wie ihr es sicherlich von anderen Kalender-Apps kennt, kann jetzt auch der Week Calendar anstehende Termine direkt in der Mitteilungszentrale anzeigen. Dazu müsst ihr das Widget aktivieren und könnt dann die Termine der nächsten zwei Tage sehen, mit einem Klick gelangt ihr dann direkt in die App.

Widget zeigt anstehende Termine an

Weiterhin ist es natürlich Geschmacksache welchen Kalender man einsetzt. Ich bleibe weiterhin bei Fantastical 2, andere wiederum schwören auf Calendars 5 oder eben dem Week Calendar. Besonders praktisch ist die Möglichkeit per In-App-Kauf zusätzliche Kalender zu abonnieren. So könnt ihr beispielweise alle Feiertage automatisch eintragen lassen oder auch den Monphasen-Kalender abonnieren.

Mit dem flachen Design, den nützlichen Funktionen und der Option, ausgewählte Kalender gegen eine kleine Gebühr bequem zu abonnieren, machen Week Calendar zu einer beliebten App. Der Week Calendar kommuniziert mit dem Apple-Kalender über iCloud, kann aber auch bequem Daten von Exchange übernehmen.

Der Artikel Week Calendar bekommt Widget für die Heute-Ansicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Erfolg von Apple Pay: Neustart für Google Wallet

Google möchte seinen Bezahldienst Wallet komplett umstrukturieren – insbesondere mit Blick auf den Erfolg von Apple Pay.

Google Wallet gibt es schon seit 2011. Doch bis dato hat Google nicht wirklich viel dafür getan, den eigentlich sehr komfortablen mobilen Bezahldienst unter die Massen zu bringen. Nachdem Apple mit Apple Pay im letzten Jahr eine Alternative auf den Markt brachte, soll es jetzt aber ganz schnell gehen.

1424598024 Nach dem Erfolg von Apple Pay: Neustart für Google Wallet

Auf der Entwicklerkonferenz I/O im Mai will Google eine neue Version von Google Wallet veröffentlichen. Ziel sei es, mit einer Vielzahl an Partnern zu starten. Sowohl neue Banken aber auch viele Hersteller sollen das System unterstützen. Der Konzern plant dazu aktuell die Übernahme des Unternehmens Softcard, ebenfalls ein bargeldloser Bezahlservice, der bereits einige Partner hat. Außerdem soll Google den Herstellern und Banken für die Unterstützung von Wallet einen Teil des Gewinns versprochen haben – Apple zahlt seinen Partnern keinen Cent.

Ob all das was bringt, ist fraglich. Nach vier Jahren hat Google Wallet gerade einmal einen Marktanteil von 4 Prozent. Apple Pay verbucht nach einem halben Jahr bereits 1,7 Prozent der mobilen Transaktionen auf sich. (via iDB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Armbänder vermutlich auch separat erhältlich

Der Apple Watch Verkaufsstart wirft seine Schatten voraus. Nahezu täglich tauchen derzeit neue Informationen rund um die Apple Watch auf. Offiziell wird sich der Hersteller vermutlich im kommenden Monat im Rahmen eines Special Event zu Wort melden und viele unbeantwortete Fragen zur Apple Wach beantworten. Dann werden wir Details zu den Preisen, Vorverkauf, Verkaufsstart etc. pp. erfahren.

Apple Watch: Armbänder vermutlich separat erhältlich

Bereits im Rahmen der Apple Watch Keynote im vergangenen September betonte Apple, dass sich die Armbänder der Uhr schnell und per Knopfruck lösen lassen. Es drängte sich die Frage auf, inwiefern der Hersteller die Armbänder auch separat verkaufen wird.

apple_watch_Armbaender

Laut Jordan Kahn wird Apple von Tag 1 an separate Armbänder für die Apple Watch anbieten, so dass Nutzer ihre Uhr individueller anpassen können. Inwieweit sich Käufer zwei oder drei Armbänder ins Regal legen, um diese regelmäßig zu tauschen, bleibt abzuwarten. Zumindest würde Apple seinen Apple Watch Besitzern die Option hierfür geben.

Apple wird drei Apple Watch Kollektionen verkaufen: Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition. Diese wird es jeweils in 38mm und 42mm und mit unterschiedlichen Armbändern geben. Von daher haben Kunden schon eine große Auswahl unterschiedlicher Uhren. Schlussendlich bleibt nur die Frage, ob auch sämtliche Armbänder auch für alle Kkollektionen verfügbar sein werden oder ob bestimmte Armbänder auf bestimmte Uhren beschränkt sind. Ähnlich sieht es übrigens John Gruber von Daringfireball. Auch dieser rechnet damit, dass Apple unterschiedliche Armbänder anbieten wird und vielleicht noch ein goldenes Armband für die Apple Watch Edition kurz vor dem Verkaufsstart präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin Offline Map – City Metro Airport

Berlin Offline Karte ist Ihr ultimatives Berlin Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte bietet diese App Ihnen komfortable Reise-Erlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Berlin-Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Berlin Gebiet reisen ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

Top 10 Sites:
1, Brandenburger Tor
2, Reichstag
3, Potsdamer Platz
4, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
5, Museumsinsel
6, Berlin Wall East Side Gallery
7, Gendarmenmarkt
8, Charlottenburg Palace and Park
9, Pergamon Museum
10, Holocaust Memorial

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Philips Hue zum Sonderpreis

Nach dem kürzlichen Ausflug in Sachen Heimautomatisierung zu Gigaset elements, heute ein schneller Tipp in eine ähnliche Richtung. Wenn es um das Thema der smarten Beleuchtung geht, hat Philips mit seiner Hue-Produktreihe sicherlich Maßstäbe gesetzt. Wer sich hierfür interessiert, bekommt heute bei Amazon die Gelegenheit das das normalerweise mit € 199,95 bepreiste Philips Hue Starterkit zu Sonderkonditionen zu erhalten. Im Rahmen einer Sonderaktion kostet das Set, bestehend aus einer WLAN-Bridge und drei Glühlampen (9W / A60 / GU10), für kurze Zeit lediglich € 159,-. Mithilfe der kostenlosen Hue-App kann man anschließend die Lampen vom Smartphone aus steuern. Dies funktioniert übrigens Dank der an den heimischen Router angeschlossenen WLAN-Bridge auch von unterwegs aus. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen Leuchtstärken und Farben. Alternativ lassen sich die Lampen auch per "If this then that" (IFTTT) steuern. Sicherlich aktuell eines der besten Produkte aus dem Bereich Heimautomatisierung im Consumerbereich, lässt sich das Philips Hue Starterkit aktuell zum Sonderpreis von € 159,- über den folgenden Link direkt bei Amazon bestellen: Philips Hue Starterkit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps Connect: Eigene Firmeneinträge ab sofort auch in Deutschland

Über den Webdienst Maps Connect bietet Apple Geschäftsleuten die Möglichkeiten, Informationen über die eigene Firma zu hinterlegen, die bei Apples Kartendienst angezeigt werden sollen. So können beispielsweise Unternehmer, Restaurant- oder Café-Besitzer ihre eigene Örtlichkeit hinterlegen und neben Adresse auch weitere Informationen bereitstellen. Dazu zählt neben der Telefonnummer und Webseite auch die Möglichkeit, Bilder hochzuladen. Ab sofort...

Apple Maps Connect: Eigene Firmeneinträge ab sofort auch in Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Gratis-Reparatur für manche Modelle aus 2011 bis 2013

MacBook Pro - verzerrte Grafikausgabe

Apple hat ein neues Reparatur-Programm für MacBook Pro aufgesetzt. Besitzer von Modellen aus der Zeit von Februar 2011 bis Oktober 2013 können sich freuen, sollten sie von einigen Problemen betroffen sein. Lange war Apple in Bezug auf die Grafikfehler und Abstürze bei MacBook Pro aus den Jahren 2011 bis 2013 taub. Doch der Kurs des Unternehmens aus Cupertino hat sich nun geändert. Es wird ein Reparatur-Programm aufgelegt, das die Gratis-Reparatur vorsieht, wenn das MacBooks gewisse “Video”-Probleme haben. Diese zeigen sich in verzerrter Grafik, gar keiner Grafikausgabe oder unerwarteten Neustarts, die womöglich durch einen fehlerhaften Chip ausgelöst werden können. Es wird (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro: Gratis-Reparatur für manche Modelle aus 2011 bis 2013 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per iOS-App zum neuen Auto: AutoScout24 bietet über 2 Millionen Fahrzeugangebote

Der Sonntag eignet sich doch bestens, um online nach einem neuen Auto zu suchen. Mit der richtigen App kommt ihr auch schnell zum Erfolg.

AutoScout24 1

Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind – sagt man so zumindest. Wer auf der Suche nach einem neuen Auto ist, kann auch per iPhone- und iPad-App auf die Suche gehen. Die erste Anlaufstelle ist wohl AutoScout24 (App Store-Link), die eine wirklich schicke Applikation anbieten. Der Download ist kostenlos, 33,4 MB groß und mit guten viereinhalb Sternen bewertet.

Mit mehr als 2 Millionen Fahrzeugangeboten ist AutoScout24 der größte Online-Automarkt europaweit. Vor kurzem habe ich selbst Ausschau nach einem Gebrauchten gehalten und war von der App positiv überrascht. Über die Suche könnt ihr Autos und Mottoräder finden, wobei es viele Filter gibt, um das Traumfahrzeug zu finden.

AutoScout24: Kaufen und Verkaufen

In der Suche lässt sich außerdem der minimale und maximal Preis, die Erstzulassung, der Kilometerstand sowie bestimmte Ausstattungsmerkmale angeben. Hier kann man wirklich alles eingrenzen, um so die nicht interessanten Angeboten direkt herauszufiltern.

Auf der Detailseite könnt ihr nicht nur Bilder einsehen, sondern auch alle Fahrzeugdetails, die Ausstattung, eine Fahrzeugbescheinigung sowie die Kontaktdetails des Anbieters. Das Inserat lässt sich als Favorit markieren oder auf dem Merkzettel sichern, der auch offline abrufbar ist.

Zudem habt ihr Zugriff auf das AutoScout24-Magazin, das Testberichte und allgemeine Informationen zum Autokauf bereithält, auch lassen sich Versicherung- und Finanzierungsangebote modellspezifisch und persönlich berechnen lassen.

Komfortable Suchfunktion

AutoScout24 2

Wer selbst sein Auto verkaufen möchte, kann über die iPhone-App sein Gefährt in wenigen Schritten einstellen, auch ist eine Werkstattsuche vorhanden. Meiner Meinung nach haben die Entwickler der AutoScout24-App einen wirklich guten Job gemacht. Die Suche funktioniert gut, die Handhabung ist einfach, das Layout ansprechend und es gibt eine Anpassung an das iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Gerne wollen wir auch eure Meinung wissen: Mit welcher App geht ihr auf Autosuche? Habt ihr schon einmal ein Auto per AutoScout24 gekauft/verkauft? Oder inseriert ihr lieber in der örtlichen Tageszeitung?

Der Artikel Per iOS-App zum neuen Auto: AutoScout24 bietet über 2 Millionen Fahrzeugangebote erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Heute viele Sonntags-Deals [LISTE]

Am heutigen Sonntag gibt es sehr viele Amazon Blitzangebote: iPhone Zubehör und mehr – hier ist die Liste der besten Deals.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

AmazonBasics Lightning-USB Kabel 1,8 Meter (hier)
Sony Walkman 128GB (hier)
AmazonBasics Ladegerät 3000 mAh (hier)

ab 10 Uhr

Wicked Chili 4x Displayschutzfolie für iPhone 6 (hier)
xcessory Schutzhülle für iPad Air (hier)
TP-Link Archer Router (hier)
Wicked Chili iPhone 6 Case (hier)
Vuysics iPhone 6 Case (hier)

ab 11 Uhr

Wicked Chili KFZ Halterung für iPhone (hier)
Jabra Rox Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Sony 5.1 Heimkinosystem (hier)

ab 13 Uhr

WD My Cloud 3TB (hier)

ab 16 Uhr

Elgato Smart Key (hier)
Hama Dual USB-KFZ Ladegerät (hier)
Acer DLP-Projektor (hier)

Elgato Smart Key Bild

ab 17 Uhr

TP-Link Archer Router (hier)
Creative Soundblaster Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Wicked Chili Design Mount (hier)
Wicked Chili Vent Mount (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Wicked Chili Tablet Case für iPad 4 (hier)

ab 18 Uhr

Wicked Chili 4x Displayschutzfolie für iPhone 6 Plus (hier)
Wicked Chili externer Akku 12.200 mAh (hier)
Jabra Revo Bluetooth Kopfhörer (hier)
JBL Cinema Base 2.2 (hier)
Wicked Chili iPhone 6 Plus Case (hier)
Wicked Chili iPad Air 1 Case (hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili iPad Mini 2/3 Case (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-08

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Duet Game kostenlos

Es ist Sonntag, Zeit zum Entspannen und Relaxen. Solltet ihr allerdings zu viel Langeweile verspüren, dann werft doch einen Blick auf die aktuelle App der Woche. Woche für Woche präsentiert das App Store Team eine neue App der Woche und dieses Mal wurde das Spiel „Duet Game“ von Kumobius in den Mittelpunkt gestellt.

duet_game

App der Woche: Duet Game

Die Entwickler äußern sich wie folgt zum Spiel

DUET ist eine minimalistische Erfahrung, die die Grenzen deiner Wahrnehmung und deines radialen Geschicks erweitern wird.

Um zu überleben, musst du zwei Formen beschützen – die beiden Gefäße sind synchron, Gesang und Tanz zwischen zwei Körpern, die in einer Symbiose miteinander verknüpft sind. Spüre nervenaufreibenden Schrecken, die Welt um dich herum still und starr, da nur noch das Spiel zählt, das in deinen Händen pulsiert – das ist Duet.

Einen etwas besseren Eindruck, um was es eigentlich geht, demonstrieren die beiden eingebundenen Videos. In jedem Fall ein kurzweiliges Spiel für zwischendurch, wenn ihr mal wieder ein paar Minuten zu überbrücken habt oder euch einfach langweilig ist.

Duet Game ist 58,7MB groß, verlangt nach iOS 4.3 oder neuer und wurde bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Uhren-Armbänder sollen zum Start auch separat erhältlich sein

apple-watch-strap-011

Seit der Präsentation der Apple Watch wissen wir, dass die Armbänder der Smartwatch leicht auszutauschen sind. Man benötigt kein Werkzeug, denn sie rasten im Gehäuse der Uhr ein. Wie 9to5mac nun berichtet, will Apple die Armbänder der Apple Watch auch separat zum Kauf anbieten. Somit ermöglicht es Apple, die Uhr individuell zu gestalten. Welche Kombinationen möglich sind und welche Armbänder zur Verfügung stehen, ist aber noch nicht bekannt.
Das Sport-Armband gibt es auf jeden Fall in fünf Farben und in beiden Größen (38 und 43 mm). Diese Armbänder sind wahrscheinlich auch für die Standard-Kollektion der Apple Watch verwendbar. Alles Weitere werden wir in einigen Wochen erfahren. Interessant wäre natürlich zu wissen, was die diversen Armbänder kosten. Dahingehend gibt es aber leider noch keine Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Die alles beherrschende Nachricht der letzten Tage war zweifelsohne die, Apple werde in den Markt für Automobile einsteigen – wobei längst noch nicht klar ist, was genau das bedeutet. Wird Apple tatsächlich bald ganze Autos verkaufen, oder vielleicht doch nur Grundlagenforschung betrieben, um später vielleicht als Zulieferer der Autoindustrie für Akkutechnik, Informations- und Kommunikationstec...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plague: The Black Death. Renaissance strategy game (with elements of an RPG)

Ein ganz neues Renaissance-Strategie-Spiel (mit Elementen eines Rollenspiels)! 

  • Spielen Sie als einer der fünf Charactere: Barber, Chemiker, Stipendium, weise Frau, Mönch.
  • Diagnostieren des Patientens und wählen Sie die am besten geeignete Behandlung aus.
  • Verhaltensexperimente, um Ihr Wissen zu steigern.
  • Zum Quests, aber Vorsicht! Eine falsche Entscheidung kann auf dem frühen Tod des Charakters führen.
  • Investieren Sie die Münzen, die Sie in medizinischen Einrichtungen verdienen und kaufen Bücher über Medizin oder bestechen die Inquisition.

In Pest: Dem Schwarzen Tod begegnen:

  • Ein verästelte Geschichte. Sie wählen den Pfad, den Sie übernehmen
  • 12 verschiedene Enden
  • 50 verschiedene Krankheiten mit einzigartigen Symptome und blutigen Details
  • Über 200 Spielcharaktere zu interagieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue heute zum absoluten Bestpreis

Das smarte Lichtsystem Hue von Philips ist aktuell deutlich reduziert bei Amazon erhältlich.

Für kurze Zeit hat Amazon das Starterkit mit den via iPhone- bzw. iPad-App steuerbaren LED-Leuchten stark reduziert. Normalerweise kostet das Philips Hue 199 Euro bei Amazon. Das Starterkit beinhaltet neben der Bridge zur Steuerung auch drei Lampen des Typs GU10. Besitzt Ihr das Starter-Set könnt Ihr jederzeit neue smarte Glühbirnen dazukaufen, um das System zu erweitern. Amazon bietet das System aktuell zum absoluten Bestpreis an:

Philips Hue Starter Kit für 159 Euro statt 199 Euro
Weitere Hue-Produkte

Smartphone gesteuertes Licht exklusiv in Apple Stores erhältlich

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starterkit (GU10) bei Amazon für nur 159 Euro

Heute gibt es das Philips Hue Starterkit abermals günstiger zu kaufen.

Philips Hue GU10

In der letzten Zeit haben wir mehrfach über das Licht-System Philips Hue berichtet. Oftmals gab es unter den Artikeln zwei Meinungen: Auf der einen Seite die begeisterten Leser, die die mit dem iPhone steuerbaren LED-Leuchten selbst im Einsatz haben, und auf der anderen Seiten die Leser, für die das System schlichtweg überteuert ist. Keine Frage: Mit einem Startpreis von knapp 200 Euro ist der Einstieg in die Welt von Philips Hue nicht gerade günstig.

  • Philips Hue Starterkit GU10 für 159 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 199 Euro

Wer schon länger überlegt hat, ob er ein Starterkit kaufen soll, bekommt diese Entscheidung nun von Amazon abgenommen – zumindest was den Preis betrifft. Heute liefert das Internet-Warenhaus einen Preis, bei dem die Konkurrenz nur staunen kann: Das Philips Hue Starterkit inklusive der notwendigen Bridge und drei LED-Leuchten mit GU10-Anschluss kostet nur 159 Euro.

Nach der wirklich kinderleichten Einrichtung kann man mit Philips Hue weitaus mehr, als einen Raum zu beleuchten. Über die Steuerung mit dem iPhone oder iPad kann man verschiedene Szenen aktivieren, warmes und helles Licht erzeugen, das Licht dimmen und vor allem viele verschiedene Farben auswählen. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen.

Man sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um sich nach der Einrichtung mit den Möglichkeiten der LED-Leuchten zu beschäftigen. Philips Hue unterstützt den Internet-Dienst IFTTT, der beispielsweise die folgenden Dinge beherrscht:

  • wenn es draußen dunkel wird, dann schalte das Licht ein
  • wenn es heute regnet, dann schalte morgens eine Lampe auf rot
  • wenn Schalke ein Tor schießt, dann lasse das Licht blau leuchten

Wer seine Lampen auch mit einem herkömmlichen Schalter bedienen möchte, wirft einen Blick auf die Fernbedienung Hue Tap. Das Angebot zum Starterkit ist ein Tagesangebot von Amazon und ist somit nur heute gültig.

Der Artikel Philips Hue Starterkit (GU10) bei Amazon für nur 159 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfect Photo

“Perfect Photo” ist alles, was Sie für die beste Qualität Ihrer Fotos brauchen!

Diese Applikation enthält alle der wichtigsten Instrumente, die Sie in den professionellen Bildbearbeitungsprogrammen, wie Photoshop und anderen, finden können.

Neben den Bearbeitungsinstrumenten hat es auch verschiedene Foto-Effekte wie Vintage, Bloom (leichtes Strahlen) oder Pencil Paint (Bleistiftzeichen).

Wir setzen ständig regelmäßige, kostenlose Updates mit neuen Funktionen frei.
Die neusten in unserem vierten Update sind:

– Invert Effect (Invertieren-Effekt) wird zugefügt
– Black & White Effect (Schwarz & Weiß-Effekt) wird zugefügt
– 6 neue Lomo Foto-Effekte

* Indio
* Crosspro
* Silver Blue
* Lomo
* Danburry
* Bronze

– Nutzungsverbesserung: Doppelklicken auf das Bild um es dem Bildschirm anzupassen
– Landschaftsregime wird zugefügt

________________________________

Hier ist ein vollständiges Verzeichnis von Instrumenten und Funktionen:

– DENOISE (Rauschabbildung). Entfernt die fiesen kleinen farbigen Punkte auf Ihren Fotos, die bei der schlechten Beleuchtung aufgenommen werden.
– CROP IMAGE (Bild zuschneiden). Ermöglicht die unerwünschten Bildbereiche zu entfernen. Die Erhaltung des Seitenverhältnisses kann dabei behalten oder nicht behalten bleiben. Die Rotation des zuschneidenden Bereichs wird ebenfalls unterstützt.
– EXPOSURE (Expositionsbegrenzung). Dieses Instrument ist sehr effektiv für die Fotos, die beim mangelnden Licht (gibt einen ähnlichen zum Blitzlicht Effekt) oder bei zu starkem Licht aufgenommen werden.
– COLOR TEMPERATURE (Farbtemperatur). Fügt Kühle oder Wärme auf Ihren Fotos.
– ALIGNMENT (Alignement). Richtet Ihre gekippten Fotos auf.
– FLIP IMAGE (Bild spiegeln).
– ROTATE IMAGE (Bild drehen).
– GAMMA (Skala).
– BRIGHTNESS (Helligkeit).
– CONTRAST (Kontrast).
– SHARPEN (schärfen).
– SHADOWS BALANCE (Schattenausgleich).
– HIGHLIGHTS BALANCE (Helligkeitsausgleich).
– HUE (Ton). Verändert die Tönung Ihres Fotos.
– SATURATION (Sättigung). Macht die Farben auf Ihrem Foto mehr oder weniger leuchtend.
– LIGHNTESS (Beleuchtung).
– LEVELS BALANCE (Ausgleich der Ebenen).
– COLOR BALANCE (Farbenausgleich). Ändert die Menge der unterschiedlichen Farben auf Ihrem Bild.
– Copy To Clipboard (zur Zwischenablage kopieren).
– SEND VIA E-MAIL (per E-MAIL senden).
– UPLOAD TO TWITTER (auf Twitter laden).
– UPLOAD TO FACEBOOK (auf Facebook laden).
– VINTAGE EFFECT (Vintage-Effekt). Ihre Bilder werden in ein cooles Vintage-Look umgestalten.
– POSTERIZE EFFECT (Posterisierungseffekt). Macht Ihre Bilder wie stilvolle Poster.
– BLOOM WIRKUNG (leichter Strahleffekt). Fügt einen schönen strahlenden Effekt.
– PENCIL PAINT EFFECT (Bleistiftzeichen-Effekt). Gestaltet Ihr Foto in eine Bleistiftzeichnung um.
– BLACK & WHITE EFFECT (Schwarz & Weiß-Effekt). Gestaltet Ihre Fotos in Schwarz-Weiß um.
– INVERT EFFECT (Invertieren-Effekt). Tauscht Farben auf Ihren Fotos.
– 6 neue Lomo Foto-Effekte

– Sie können Fotos aus Ihrer Applikation nehmen oder aus Ihren Alben laden.
– Unterstützt die Auflösung bis zu 2592 * 2592 (auf dem iPhone 4).
– Doppelklicken auf das Bild um es dem Bildschirm anzupassen.
– Landschaftsmodus wird unterstützt (kann auch deaktiviert werden, wenn Sie es nicht benötigen).

Alle diese Instrumente sind wirklich einfach zu bedienen. Durch nur wenige Klicken können Sie Ihre Bilder wie nötig umgestalten.

Download @
App Store
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FancyLock Pro – Passe themes und Hintergründe für den Sperrbildschirm mit schönen Hintergrundbildern an

Passen Sie Ihre Lock-Bildschirm mit FancyLock an! 

Möchten Sie die schönsten und eingängigsten Lock-Screens haben? 

Mit FancyLock werden Sie in der Lage sein, Ihren Lock Screen mit Kunstwerken und Designer Themen zu personifizieren. Sie werden Ihren Augen nicht trauen! 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BOLT Portable Battery Backup & Wall Charger Combo for $44

A Compact, Powerful 3000mAh Power Bank. Charge at Home & Continue Charging On the Go.
Expires March 24, 2015 23:59 PST
Buy now and get 25% off




KEY FEATURES

Use BOLT as your standard wall charger, and then keep on charging as you head out the door. Need a boost later? Keep the super compact BOLT handy to refresh your power anywhere, anytime. "The Bolt charger is one of the best back-up batteries I know. It is half the size of most comparable products and it has twice as much juice," Forbes
    Sleek, smooth rubber finish Status indicator LEDs 3000mAh battery Smart charge technology: automatically bypasses the battery when fully charged

COMPATIBILITY

    USB-compatible devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 2.75""L x 1.33""W x 1.10""H Weight: 3 oz 3000mAh Li-ion battery (charge a standard phone about 2 times) Certifications: UL/cUL, CE, FCC, RoHS, WEEE Charge input: 100-240v A/C (globally supported) Charge output: 5V / 1A
Includes:
    1 Stealth BOLT (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 2-3 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'The Case Studio' Customizable Smartphone & Tablet Cases for $34

A Site-Wide $67 Credit to Personalize & Protect Your iOS/Android Mobile Device or Laptop
Expires March 24, 2015 23:59 PST
Buy now and get 47% off




KEY FEATURES

The Case Studio lets you fully customize cases for your phone, tablet, or laptop, while also providing top-notch damage protection for your devices. Use your own photo or choose from a gallery of graphics and monograming options, most of which are 100% covered by this $67 credit. Hand-selected from the coolest innovative products at CES 2015!
    Smartphone cases provide protection from drops & other impact High-quality resolution on images--no cracking, fading or peeling
To peruse The Case Studio's design options further, click here.

COMPATIBILITY

    All iOS products Samsung S3 and up

PRODUCT SPECS

    Product specs vary by device type

SHIPPING DETAILS

    Ships worldwide (additional fees may apply) Coupon amount may be applied to shipping costs Shipping lead time: 10-14 days More shipping details provided upon redemption on The Case Studio's website
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textkraft Pocket – Text schreiben, Korrektur & Recherche

Textkraft ist die professionelle Textverarbeitung für den mobilen Einsatz. Umfangreiche Import- und Exportfunktionen, einfache und präzise Cursornavigation, Auswahlhilfen, Schriftstile, Tastaturerweiterungen und erweiterte Wörterbücher mit Synonymen, machen diese App einzigartig.

• “Die ultimative Textverarbeitungsapp für das iPhone” – my-idevice.de
• “Funktionsreiche und durchdachte Textverarbeitung” – iFun.de
• “Die bessere Alternative zu Standard-Apps wie Pages” – appgefahren.de
• “Deutsche Ingenieurskunst für das Schreiben” – appfreakblog.com

••• Textkraft Pocket bietet alle Premium-Funktionen und Wörterbücher in allen Sprachen ohne In-App Käufe oder andere Aufpreise!

= BESSER SCHREIBEN =
• Optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Mehr Auflösung, mehr Arbeitsfläche, mehr Funktionen und schärfere Detaildarstellung für Schrift und Grafik
• Beliebig viele Texte gleichzeitig editieren
• Mit einer Geste zwischen Dokumenten wechseln
• Die exakte Cursorsteuerung platziert die Einfügemarke, während andere noch auf die “Lupe” warten
• Schnelles Navigieren in großen Texten mit Rücksprung an die Einfügemarke
• Wort, Satz, Absatz auswählen, jeweils ein Tap
• Auswahl nach links und rechts erweitern, ohne Fingerbrüche
• Groß-/Kleinschreibung auf Tastendruck ändern. Kein Zurücknavigieren zum Wortanfang.
• Unbegrenztes Undo/Redo
• Anführungszeichen und Klammern mit einem Tastendruck setzen
• Forward-Delete, Tabulator, Sonderzeichen und Symbole
• Alle Bildschirm- und Bluetooth-Tastaturen verwendbar
• Mit Siri diktieren und mit VoiceOver steuern
• Farbthemen inkl. Nachtmodus
• Text-Statistik + Lesbarkeitsindex (iPhone 6 und 6 Plus)

= EINFACHER KORRIGIEREN =
• 16 Wörterbücher: Dansk, Deutsch, English (AUS, CAN, GB, IN, US), Español, Français, Italiano, Nederlands, Português (PT, BR), Русский, Svenska, Türkçe
• Erweiterte Wörterbücher mit Synonymen für Deutsch, English, Français, Español
• Alle Wörterbücher arbeiten ohne Internetverbindung
• Zwischen Sprachen umschalten ohne Tastaturwechsel
• In Wikipedia suchen, Worte übersetzen und in Online-Wörterbüchern nachschlagen
• Die Korrekturtaste springt zu unbekannten Wörtern
• Wörter können gelernt werden
• Störende Autokorrekturen abschaltbar
• Alle diakritischen Zeichen und Umlaute automatisch setzen

= INDIVIDUELL FORMATIEREN =
• 20 Schriftarten
• Unterstützt “Dynamischer Text”
• Textstile (fett, kursiv, unterstreichen, durchstreichen, hoch/tief stellen) und 3 Überschriftstile ohne explizite Auswahl anwendbar
• Textmarker in verschiedenen Farben
• Aufzählungsfunktion und interaktive Ankreuzfelder
• PDF-Erzeugung und Drucken mit WYSIWYG-Vorschau: Schriftgröße, Seitenanzahl und Druckoptionen anpassbar

= UNLIMITIERT ZUGREIFEN =
• Direkter Zugriff auf Dropbox, iCloud, iCloud Drive, Evernote, Box und lokalen Speicher
• Zuletzt bearbeitete Dateien und Favoriten aufrufen
• Originale editieren und Kopien öffnen
• Office Dokumente, PDF, HTML, Bilder und andere Formate als Arbeitsvorlage öffnen
• Dateien und Ordner löschen/umbenennen/erzeugen
• Dateien als Text, Markdown, PDF oder HTML exportieren
• Alle Mac-, Linux- und Windows-Textformate (Encodings)
• Ausdrucken mit AirPrint kompatiblen Druckern

= SCHNELLER KOMMUNIZIEREN =
• Dokumente als Anhang oder Text via E-Mail, iMessage, SMS oder MMS versenden
• Texte direkt an andere Apps oder Geräte versenden (AirDrop)
• Mit oder ohne Bild direkt auf Twitter, Facebook, Sina Weibo und Tencent Weibo posten
• Schnelle Textauswahl und -kürzung beim Versenden
• Große Texte automatisch in mehrere Nachrichten unterteilen

= MEHR SICHERHEIT =
• Die App kann mit einem PIN-Code vor Zugriffen geschützt werden
• Texte können lokal auf dem Gerät gesichert werden – kein Zwang auf einer Cloud zu speichern
• Apple Data Protection
• ANTI-SPY GARANTIE: Die infovole GmbH ist der Einhaltung deutscher Datenschutzgesetze verpflichtet. Ihre Texte werden nicht ausgewertet, oder Dritten bzw. uns zugänglich gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird die goldene Apple Watch Edition zum Multi-Milliarden-Geschäft?

Wie das Wall Street Journal vermutlich aus der Zulieferkette in China erfahren hat, wird Apple für den Verkaufsstart der Apple Watch fünf bis sechs Millionen Einheiten produzieren lassen. Bei der Hälfte davon handle es sich um das Einstiegsmodell – die Apple Watch Sport, die im April ab 349 US-Dollar erhältlich sein wird. Rund 17 Prozent – oder 850.000 bis eine Million Stück – sollen...

Wird die goldene Apple Watch Edition zum Multi-Milliarden-Geschäft?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: