Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

94 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Februar 2015

Sonderpreise für iPhone 6 Plus, iMac, iPad Air, MacBook

“Unsere Highligts von Apple” heißt eine zeitliche begrenzte Aktion von Saturn. Es gibt interessante Sonderpreise.

Da die Aktion nur gilt, “solange der Vorrat reicht” solltet Ihr bei Interesse schnell zuschlagen. Hier die vier spannendsten Deals:

iPhone 6 Plus mit 16 GB, 64 GB, 128 GB jeweils 100 Euro günstiger

hier geht’s zum Deal für 699/799/899 Euro

iPad Air mit 16 GB WiFi mit 60 Euro Rabatt

hier für 329 Euro statt 389 Euro

iPad Air 2 Touch ID

MacBook Air mit 13,3″ mit 4 GB RAM und 128 GB SSD

hier für 829 Euro statt 999 Euro

iMac mit 21,5″, 8 GB RAM und 1 TB Festplatte reduziert

hier für 1099 Euro statt 1299 Euro

imac2009

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix hat 470.000 Abonnenten in Deutschland

Ein halbes Jahr nach dem Deutschland-Start des Video-on-Demand-Dienstes Netflix verzeichnet dieser hierzulande 470.000 zahlende Abonnenten, berichtet die New York Times. Im Vergleich mit den übrigen europäischen Ländern befindet man sich damit im Mittelfeld. In Großbritannien (3,3 Millionen), Schweden (1,1 Millionen) oder den Niederlanden (940.000) sind die Nutzerzahlen...

Netflix hat 470.000 Abonnenten in Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King of Thieves – Das neue Spiel der Cut the Rope-Entwickler

Das Spiel Cut the Rope dürfte den meisten iPhone- und iPad-Nutzern ein Begriff sein, nun veröffentlichen die Entwickler ihr nächstes Spiel und versprechen einen ähnlichen Suchtfaktor. Können sie ihr Versprechen halten oder enttäuschen sie die Nutzer?

King of Thieves

Cut the Rope ist eines der bekanntesten Spiele im App Store, die App wurde weltweit über 500 Millionen mal runtergeladen, jetzt versuchen sich die Entwickler von ZeptoLab an einem neuen Spiel. Der Titel nennt sich “King of Thieves” und handelt – wie der Name es nahelegt – von einem Dieb, den der Spieler steuert. Das Spiel zielt, wie auch Cut the Rope, keinesfalls auf Hardcore-Gamer, sondern findet seine Zielgruppe in Gelegenheitsspielern, die ab und zu mal ein paar Minuten mit einem Spiel verbringen wollen. Die Figur des Spielers wohnt in einem Verlies, in dem man die eigenen Diamanten aufbewahrt und sichert. Das Ziel von King of Thieves ist es, der reichste Dieb der Welt zu werden. Erreichen kann man dieses Ziel dadurch, dass man die Verliese anderer Spieler überfällt und dadurch deren Diamanten stiehlt, die dann der eigenen Sammlung angerechnet werden. Das eigene Verlies kann mit verschiedenen Waffen geschützt werden, so können zum Beispiel Kreissägen und Kanonen befestigt werden, um möglichen Einbrechern so den Weg zu den eigenen Schätzen zu erschweren. Bei Überfällen auf andere Verliese bewegt sich der eigene Charakter springend, als Spieler muss man dabei immer die ungefähre Richtung antippen. Berührt man bei einem Überfall die Waffe eines anderen Spielers, verliert man ein Leben, kann den Überfall jedoch wiederholen, wenn man noch Leben hat. Der eigenen Charakter kann im Laufe des Spiels verbessert werden, was zum Beispiel die Abwehr des eigenen Tresor verstärkt oder die Chance auf einen erfolgreichen Überfall erhöht. King of Thieves finanziert sich komplett über In-App-Käufe, Spieler können Diamanten in verschiedenen Mengen einkaufen und ihren Tresor ohne Überfälle auf Gegner auffüllen.

Wir haben in der Redaktion einige Zeit mit dem Spiel verbracht und waren vor allem zu Beginn sehr angetan. Die Steuerung ist sehr einfach und funktioniert nach kurzer Gewöhnung einwandfrei. Auch das Konzept der Überfälle ist leicht verständlich, allerdings findet man sich immer wieder in Situationen, die man nicht lösen kann, was etwas frustrierend sein kann, den Angriff muss man dann ohne Erfolg beenden. Außerdem frustrierend ist, wenn das eigene Verlies zum wiederholten mal überfallen wird und man die erarbeiteten Diamanten an einen anderen Dieb verliert. Zudem merkt man King of Thieves doch immer wieder an, dass das Spiel auf den Verkauf von In-App-Gütern ausgelegt ist. Immer wieder wird man auf die Kaufoption hingewiesen, was bisweilen doch etwas störend ist. Positiv ist dennoch, dass man das Spiel sehr gut spielen kann, ohne Geld dafür auszugeben. Trotz der Pop-Ups mit Hinweis auf käuflich zu erwerbende Diamanten kann man also Spaß am Spiel haben und alle Teile ohne Einschränkung betreten und spielen. Insgesamt ist King of Thieves ein gelungenes Spiel, das durch das sehr offene Konzept des Klauens und Beklaut werden auch langfristig viel Spaß verspricht.

King of Thieves ist kostenlos im App Store verfügbar, das Spiel ist knapp 83 MB groß und erfordert iOS 6.0 oder höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Kinderspiele von Tivola: DogHotel und Teddy der Panda

Der Spielehersteller Tivola hat zwei Kinderspiele vorgestellt:
Das eine ist DogHotel. Der Spieler übernimmt dabei die Leitung einer Hundepension und muss dafür sorgen, dass es den vierpfotigen Gästen während des Aufenthalts gut geht. Die Tiere wollen gefüttert, gebürstet, gestreichelt und ausgeführt werden. Aber damit endet es noch lange nicht: Per Klickertraining kann man den Hunden Kunststücke beibringen, die sie dann auch vorführen: Schön zu sehen, wie begeistert Labrador Luckys Herrchen ist, wenn der Rüde beim Abholen zeigt, dass er jetzt Pfötchen geben kann. Jeder Hund ist besonders, hat seine eigene Geschichte und stellt den Spieler vor herausfordernde Aufgaben in spannenden Missionen. Aber ein Pensionsleiter hat noch mehr Pflichten: Die Pension kann ausgebaut und nach dem eigenen Geschmack dekoriert werden. Und auch die Fitness der Tiere will im Auge behalten werden: Zur Pension gehört ein Hindernisparcours, auf dem ordentlich trainiert werden kann. Die App ist kostenlos und kann im iTunes-Store geladen werden; die App bietet jedoch diverse InApp-Käufe an.
Teddy der Panda ist eine liebevoll gestaltete App für kleine Kinder. Das Spielgeschehen dreht sich um das titelgebende Kuscheltier, das im Wohnzimmer plötzlich zum Leben erwacht und zu einem echten Spielgefährten wird. Die Kinder entdecken nach und nach all die Möglichkeiten, die diese unerwartete, neue Freundschaft in sich birgt: Sie können den Teddy nach Belieben einkleiden, ihn auf dem Bett springen lassen, ihm dabei helfen auf einem Ball zu balancieren, ihn in jeder Position fotografieren und gemeinsam mit ihm das kunterbunte Spielzimmer erkunden. Dabei erwartet die kleinen Spieler die eine oder andere Überraschung! Das Spiel zeichnet sich durch eine detailreiche Grafik und niedliche, aber auch realistische Animationen aus, die den Teddy beinahe wie ein echtes Tier erscheinen lassen. Die App kostet CHF 2.00 und kann im iTunes-Store geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Welche Bildschirmgröße bevorzugst du bei Smartphones?

Im letzten Jahr hat Apple gleich zwei neue iPhone-Modelle mit größeren Bildschirmen veröffentlicht – und damit einen vollen Erfolg gelandet. Fast 75 Millionen Smartphones konnte das Unternehmen im letzten Quartal verkaufen, kein anderer Hersteller konnte das überbieten. Gleichzeitig melden sich jedoch auch einige Verfechter von 4-Zoll-Displays, wie sie etwa vom iPhone 5 bis zum iPhone 5s zum Einsatz kamen, zu Wort. Sie hoffen darauf, dass Apple diesen Formfaktor nicht aufgeben wird und in...

Frage der Woche: Welche Bildschirmgröße bevorzugst du bei Smartphones?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdoppelt maximale App-Größe für iOS

Apple hat angekündigt, dass die maximale Größe für Apps angehoben wurde und Entwickler ihre Programme für iOS bis zu 4 Gigabyte groß werden lassen dürfen. Von dieser Maßnahme dürften in erster Linie Spiele profitieren, die in Zeiten immer besser werdender Grafik immer mehr Speicher benötigen, um immer höher auflösende Texturen auf den Geräten ablegen zu können.

Den 7 betrachten
Bild von Dirk...

Apple verdoppelt maximale App-Größe für iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App prüft iPhones auf Hardware-Defekte

Zahlreiche Hardware-Tests stehen euch zur Verfügung

Wer kennt sie nicht, die System-Tools im App Store, welche einem das Blaue vom Himmel versprechen? Batterie-Apps die angeblich die Akkulaufzeit verlängern und Speicher-Optimierer, die letztlich doch nicht mehr machen als im Hintergrund laufende Apps aus dem Arbeitsspeicher zu schmeißen. Phone Doctor Plus gehört definitiv nicht zu dieser Kategorie von nutzlosen System-Programmen. Die App bringt eine ganze Reihe von Hardware-Checks mit, welche euer iPhone auf Herz und Nieren prüfen. Wenn bestimmte iPhone-Funktionen also den Dienst verweigern, könnt ihr so innerhalb weniger Minuten feststellen, ob es sich um einen harmlosen Software-Bug handelt, oder ob ein Hardware-Defekt vorliegt. Dies spart im Zweifelsfall den Weg in den nächsten Apple Store und schon so eure Nerven.

Auch wenn ihr plant ein gebrauchtes iPhone zu kaufen, ist Phone Doctor Plus die App eurer Wahl, denn nicht selten verschweigen Verkäufer Defekte die nicht sofort ins Auge fallen. Sobald ihr das Gerät in der Hand haltet, könnt ihr mit Hilfe der App die folgenden iPhone-Komponenten testen:

  • Display (Touchscreen und Multitouch)
  • Kopfhörer
  • Kopfhörerbuchse
  • Lautsprecher
  • Mikro
  • Kamera
  • LED-Blitz
  • Home-Button
  • Lautstärketasten
  • Standby-Button
  • Beschleunigungssensor
  • Gyroskop
  • Annäherungssensor
  • Magnetometer (Kompass)
  • Mobilfunkmodul
  • Flash-Speicher (Speichergröße, Speicherbelegung und Lese- bzw. Schreibgeschwindigkeit)
  • Arbeitsspeicher (RAM)
  • CPU
  • Vibrationsmotor
  • GPS-Modul
  • WLAn-Modul
  • Bluetooth-Modul

In den Untermenüs der App verbirgt sich außerdem ein Netzwerk-Monitor, sowie eine Auslastungs-Anzeige für Prozessor und Arbeitsspeicher. Die Batterie-Tipps, welche euch Phone Doctor ans Herz legt, bleiben jedoch sehr an der Oberfläche. Hier seid ihr mit unseren Erfahrungswerten besser beraten.

Wer alle 24 Hardware-Tests ausgeführt hat (was keine 10 Minuten dauert), kann sich ein Zertifikat ausstellen lassen. Dies ist nützlich wenn man ein iPhone verkaufen möchte und schafft Vertrauen beim potentiellen Käufer. Natürlich kann man als vorsichtiger Kaufinteressant auch ein solches Zertifikat anfordern.

Fazit

Fast alle Tests von Phone Doctor Plus könnte man auch manuell durchführen, würde dafür allerdings ein Vielfaches der Zeit benötigen. Die teils etwas holprige App-Übersetzung aus dem Englischen fällt auf, stört aber kaum. Uns gefällt auch die Zertifikat-Funktion, welche die Testergebnisse auf einer Bildschirmseite übersichtlich zusammenfasst. Mit nur 99 Cent kostet Phone Doctor Plus außerdem nicht die Welt. Unser Tipp: Zuschlagen bevor Apples App-Store-Kontrolle zuschlägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an selbstfahrendem Auto

In den letzten Tagen sprießen die Gerüchte rund um Apples Engagement in der Automobilbranche nur so aus dem Boden. Los ging es vor mehreren Tagen mit den ersten zaghaften Gerüchte, dann legte das Wall Street Journal nach und erst heute Mittag haben wir darüber berichtet, dass Apple einen Chef-Entwickler von Mercedes Benz anheuern konnte.

apple_logo_kudamm_61px

Auch die Nachrichtenagentur Reuters meldet sich zu Wort und zitiert Insiderkreise. Demnach erforscht der Hersteller aus Cupertino nicht nur mobile Endgeräte, sondern beschäftigt sich seit einiger Zeit auch mit der Fahrzeugbranche und selbstfahrenden Elektroautos. Aus diesem Grund führe der iPhone-Hersteller unter anderem Gespräch mit diversen Fahrzeugherstellern und Zulieferern der Automobilbranche.

Reuters will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple nicht nur an Fahrzeugsoftware oder Einzelkomponenten arbeitet, sondern ein komplettes Auto entwickeln möchte. Allerdings will sich Apple nicht zu stark von Fahrzeugherstellern helfen lassen. Vermutlich hat Apple Angst, dass zu viele Informationen ans Tageslicht kommen könnten.

“Fully automated driving is an evolution. Carmakers will slowly build the market for autonomous cars by first releasing connected and partially automated cars,” the auto industry source said. “Apple is interested in all the potential ways you can evolve the car; that includes autonomous driving.”

Trotz der Gerüchte der letzten Tage fällt es uns nach wie vor schwer, daran zu glauben, dass Apple tatsächlich an einem eigenen selbstfahrendem Elektroauto arbeitet. Mit so einem Produkt würde der Hersteller sein jetziges Produktportfolio komplett verlassen und in neue Richtung erweitern. Nach wie vor gehen wir davon aus, dass Apple sich primär auf die Fahrzeugelektronik konzentriert und möglicherweise CarPlay erweitern und HomeKit integrieren möchte. Schlussendlich wird jedoch erst die Zukunft zeigen, was an den Gerüchten dran ist, oder halt nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apps dürfen jetzt bis zu 4 GB groß sein

Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

Apple hat den iOS-Entwicklern nun mitgeteilt, dass die maximale Größe von Apps von 2 GB auf 4 GB angehoben wird, weist aber auch darauf hin, dass über das mobile Netz weiterhin nur Apps downgeloadet werden können, die maximal eine Größe von 100 MB haben. Natürlich stellt sich die Frage, warum Apple diesen Schritt macht. In dem kurzen Statement wird allerdings nur kurz darauf eingegangen und davon gesprochen, dass mehr Medien in das Paket aufgenommen werden können und ein besseres Benutzererlebnis möglich sei.
Vielfach wird vermutet, dass das Unternehmen hier einen Schritt auf die Spiele-Entwickler zugegangen ist, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, noch aufwendigere Spiele im App Store anbieten zu können. Apps die über 1 GB haben und nicht in die Spiele-Kategorie gehören, gibt es nämlich wenige.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shakehands mit diversen Produkteneuerungen

Die ShakeHands Software Ltd kündigt drei Neuigkeiten an: ShakeHands Kontor 2015, ShakeHands Reisekosten 2015 und die neue Edition Portemonnaie für Buchhaltungen bei Privaten und im Haushalt. ShakeHands Kontor 2015 das integrierte Bürosoftware-Komplettpaket umfasst die Ausführungen Freeware mit Kassenbuch, Adressen, Offene Posten, Fremdwährungen Shakehands Kontor Saldo mit Buchhaltung, MwSt-Abrechnung mit Jahresabschluss sowie  Shakehands Kontor Balance mit Rechnungswesen, Bestellwesen und Warenwirtschaft samt Aboverwaltung, Abschlagsrechnungen, Mail-Client und digitaler Anhänge. Mit ShakeHands Reisekosten 2015 werden 40 Neuerungen veröffentlicht. U.a. eine native Cocoa Version für Apple OS X. Mit ShakeHands Reisekosten werden Spesenbelege, Fahrtenbücher und Reiseabrechnungen verwaltet. Mit der Ausführung Edition Portemonnaie von ShakeHands Kontor Saldo erhalten Private ein neues Buchhaltungstool für die doppelte Buchhaltung. Mit einfach für den Privatbereich erstellten Vorlagen finden auch Laien den schnellen Einstieg in die Buchhaltung. Budgets werden einfach verwaltet. Kontoauszüge ab Bankumsatzdateien importiert und Zahlungsauftrags-Dateien Offline erstellt. Damit bereiten Private die steuerlichen oder privaten Jahresabschlüsse. Einfache Buchungsmasken und ein Grundlagenkurs helfen für den Einstieg ins Thema Buchhaltung. Alle Informationen und Details findet man auf der Shakehands-Homepage.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Tastatur: Nebst den Farbigen Emoji gibt es auch noch die Kaomoji ಠ_ಠ

Die Emoji Symbole gibt’s nun auch schon ein Weilchen, doch kennst du die Kaomoji? Bestimmt. ( ͡ಠ ʖ̯ ͡ಠ) Sicherlich hast du schon die Tierchen, Smilies und Gesichter aus Sonderzeichen im weiten Internet gesehen. Ab und zu taucht auch ein solches in Sozialen Netzen auf. Auf dem iPhone, iPad und iPod touch kannst du einige solche Kaomoji-Gesichter über die vorinstallierten Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon reduziert Kindle Modelle, eBooks gratis on top

Amazon bietet aktuell noch für kurze Zeit gute Angebote bei Produkten der Kindle- und Fire-Reihe.

Das Standard-Modell Kindle gibt es für 49 Euro. Normalerweise kostest es 59 Euro. Für Einsteiger perfekt geeignet.

Kindle hier bestellen

Das etwas bessere Modell, den Kindle Paperwhite, gibt es für 99 Euro in der Standard-Version. Ersparnis: 30 Euro. Denn regulär kostet der Paperwhite 129 Euro. Beim Kauf erhaltet Ihr außerdem fünf eBooks kostenlos. Diese dürft Ihr Euch zwar nicht selbst aussuchen, aber immerhin sind sie gratis. Ihr besitzt bereits ein Kindle Paperwhite? Hier erfahrt Ihr mehr über die Aktion.

Kindle Paperwhite hier bestellen

Kindle

Sucht Ihr ein günstiges Multimedia-Gerät für Videos, Musik, Bücher oder zum Surfen, dann solltet Ihr Euch den Kindle Fire HD 7 ansehen. Dieses ist aktuell um 20 Euro reduziert und kostet daher nur 99 Euro.

Fire HD 7 hier bestellen

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergrößerungs Taschen Brillen PRO – Lesebrille für iPhone & iPad

Pocket- Brille ist ein Taschenlupe mit der die Benutzer kleine Dinge ohne Brille sehen können.
Haben Sie Ihre Brille vergessen? Sind Sie es leid ein Buch oder eine kleine Speisekarte zu lesen?
Diese App löst all diese Probleme ein für alle Mal! Aus kleinem verschwommenen wird klarer und lesbarer Text.

- Lesen Sie Text mit kleiner Schrift , wie geschrieben steht: Menü , Drogen Informationen , Betriebsanleitungen ,
- Besser sehen und weitere Informationen in kleine Objekte
- Lesen Sie in der Dunkelheit mit eingebautem Blitzlicht -Funktion
- Bild vergrößern und Erfassung kleine Bilder

Eigenschaften:
- Zoom -In-Option
- Built-in -Taschenlampe macht das Lesen in der Dunkelheit super einfach
- Einfache Bilder erfassen
- Elegantes Design

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt auf iPhone 6 Plus, iPad Air, MacBook Air und iMac bei Saturn

Kurz bevor sich das Wochenende zu Ende neigt und die Arbeitswoche am morgigen Montag wieder startet, möchten wir euch auf eine aktuelle Apple Rabatt-Aktion von Saturn aufmerksam machen, die sich wirklich sehen lassen kann. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6 Plus, iPad Air, MacBook Air, AppleTV oder iMac nach, dann solltet ihr in jedem Fall im Online-Shop von Saturn vorbei blicken. Der Online-Shop der Elektrokette hat kräftig an der Preisschraube gedreht und stellt die genannten Apple Produkte unter dem Motto „Unsere Highlights von Apple“ in den Mittelpunkt.

saturn150215

iPhone 6 Plus mit Rabatt

Starten wir mit dem iPhone 6 Plus. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung des iPhone 6 Plus ohne Vertrag nach, so raten wir euch zum Kauf bei Saturn. Saturn hat alle Modelle des iPhone 6 Plus um 100 Euro im Preis gesenkt. Das 16GB Modell kostet 699 Euro, für das 64GB werden 799 Euro fällig und für das 128GB zahlt ihr nur 899 Euro. Damit liegt Saturn jeweils 100 Euro unter dem Preis des Apple Online Stores.

Apple hat das iPhone 6 Plus im September letzten Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt unter anderem über ein 5,5“ Retina HD Display mit 1920 x 1080 Pixel, A8 64-Bit Prozessor, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, 1080p Videos, FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, Bluetooth, NFC, Lightning und vieles mehr.

iPad Air zum Sonderpreis

Auch das iPad Air hat Saturn im Preis gesenkt. Fairerweise muss erwähnt werden, dass es sich nicht um das aktuelle iPad Air 2 sondern um das Vorgängermodell handelt.  Das iPad Air 16GB kostet bei Saturn 329 Euro und somit 60 Euro weniger als im Apple Online Store. Das iPad Air verfügt über ein 9,7“ Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A7 64-Bit Chip, M7 Motion Coprozessor, 8MP Kamera, FaceTime HD Frontkamera, WiFi, Bluetooth, Lightning und vieles mehr. Muss es nicht zwangsläufig die aktuelle iPad Air Generation sein und könnt ihr auf den Fingerabdrucksensor verzichten, so kann sich de Preis bei Saturn für das iPad Air richtig sehen lassen.

Rabatt auf MacBook Air

Weiter geht es mit dem MacBook Air. Hier hat sich Saturn das aktuelle 13,3“ MacBook Air mit 1,4GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor, Intel HD Graphics 5000, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD, FaceTime HD Kamera und vielem mehr geschnappt.

Das Gerät kostet bei Apple im Online Store 999 Euro. Ihr zahlt nur 829 Euro, wenn ihr euch zum Kauf bei Saturn entscheidet und spart somit satte 170 Euro.

21,5“ iMac im Preis gesenkt

Noch höher fällt der Rabatt beim 21,5“ iMac mit 2,7GHz Dual Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte, Intel Iris Pro Graphics, FaceTime HD Frontkamera und vieles mehr aus. Anstatt 1299 Euro im Apple Online Store auszugeben werden bei Saturn nur 1099 Euro fällig. Somit spart ihr 200 Euro.

AppleTV nur 88 Euro

appletv

Zum guten Schluss möchten wir noch kurz und knapp über AppleTV sprechen. Apples kleine schwarze Medienbox kostet im Apple Online Store 99 Euro, bei Saturn werden derzeit nur 88 Euro fällig.

Wenn ihr uns fragt, so können sich die Apple Deals bei Saturn in jedem Fall sehen lassen. Sollte das passende Gerät für euch dabei sein, so können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und nur solange der Vorrat reicht gilt.

Hier geht es zu den Apple Angeboten bei Saturn

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So groß ist die Apple Watch am Handgelenk

Im April kommt die Apple Watch auf den Markt. Aber wie groß ist die Uhr eigentlich am Handgelenk?

Apple Watch HandgelenkWenn die Apple Watch in rund zwei Monaten endlich in den Handel kommt, hat man nicht nur die Auswahl zwischen verschiedenen Farben und Modellen, sondern auch zwischen zwei Größen. Apple wird die Watch mit einer “Höhe” von 38 Millimeter sowie 42 Millimeter anbieten.

Wie groß die Apple Watch am Handgelenk aussieht, könnt ihr sehr gut auf dem oben eingebundenen Bild sehen. Dort hat sich der Fotograf Ryan Mack die Mühe gemacht, maßstabsgetreue Modelle der Apple Watch in ein echtes Foto zu basteln, auf denen männliche Handgelenke zu sehen sind. Links seht ihr die etwas kleinere Apple Watch, rechts der größere der beiden Modelle.

Apple Watch: Modell ausdrucken und Größe ausprobieren

Falls ihr am heutigen Abend noch etwas Zeit habt, könnt ihr übrigens selbst eine Bastelstunde einlegen. Im Web bietet Ryan Mack dieses PDF-Dokument mit Abbildungen der beiden Modelle an. Wenn ihr das Dokument blattfüllend in der Größe 100 Prozent ausdruckt, stimmt das Format genau. Danach einfach die Apple Watch ausschneiden und ans eigene Handgelenk halten.

Offen ist aktuell noch, wann die Apple Watch in Deutschland starten wird. Wir gehen ehrlich gesagt davon aus, dass Apple zunächst den US-Markt bedienen wird, bevor die Apple Watch auch international erhältlich sein wird. Die große Frage: Wie lange müssen die anderen Länder auf die Apple Watch warten? Bei der letzten großen Produktneuheit, dem iPad, erfolgt der Marktstart in Deutschland fast zwei Monate später.

Der Artikel So groß ist die Apple Watch am Handgelenk erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Die Apple Watch wird unser Leben verändern

Apple-CEO Tim Cook war gestern zu einer Technologie-Konferenz eingeladen und wurde gefragt, wodurch sich die bald erscheinende Apple Watch von Smart-Watches anderer Unternehmen unterscheidet. Cook vergleicht die Situation dabei mit dem Markt der MP3-Player Anfang der 2000er. „Wir waren nicht das erste Unternehmen, das einen MP3-Player herstellt“, so Cook. Es habe viele andere Geräte gegeben, die schwer zu bedienen waren und schlechte User-Interfaces hatten. „Bei den Smart-Watches ist es...

Tim Cook: Die Apple Watch wird unser Leben verändern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimplePlanes: Flugzeuge bauen, Wettbewerbe gewinnen

Ein Spieletipp aus dem App Store: SimplePlanes erlaubt es Euch, virtuell eigene Flugzeuge zu bauen und zu fliegen.

Die App ist universal erhältlich. Eure knifflige Aufgabe: Aus verschiedensten Bauteilen sollt Ihr ein flugfähiges Objekt zusammenzustellen. Der Editor benötigt zwar etwas Eingewöhnung, jedoch lassen sich dann damit verschiedenste Jets herstellen. Per Drag’nDrop zieht Ihr die einzelnen Bauteile an das Flugzeug und färbt sie ein. Dank der großen Auswahl an Teilen lassen sich verschiedenste Arten von fliegenden Objekten herstellen.

SimplePlanes Screen1

SimplePlanes Screen2

Ihr müsst jedoch beachten, dass jedes Teil auch ein Gewicht hat. Sobald Ihr fertig seid, könnt Ihr das Flugzeug dann einfach ausprobieren und etwas damit herumfliegen. Alternativ stehen auch Wettbewerbe zur Verfügung. In diesen Challenges versucht Ihr, Aufgaben zu erfüllen. Dazu müsst Ihr Eure Flieger meist etwas überarbeiten. In der App erhaltet Ihr auch eine Anleitung, wie Ihr Flugzeuge herunterladen und verwenden könnt. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, englisch)

SimplePlanes SimplePlanes
(14)
4,99 € (uni, 89 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iCAR – ES KOMMT! Was führt Apple im Schilde? – ATA #33

ata-33

In dieser Ausgabe von AroundTheApple geht es um die Gerüchte rund um das Apple iCar, welches angeblich bereits entwickelt wird. Bisher glaubte man, CarPlay wäre der letzte Schritt Richtung Auto von Apple gewesen. Falsch gedacht. Angeblich arbeiten bereits 100 Mitarbeiter an einem Elektro-Auto. Mehr zum iCar erfahrt ihr hier (Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde?)

The post Apple iCAR – ES KOMMT! Was führt Apple im Schilde? – ATA #33 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Start in die Arbeitswoche: Managementkurse nach MBA Standard gratis – Du sparst 100 Euro

How to Organize a Small Business - MBA Learning SolutionsDie richtigen Managementkurse nach den MBA Standards für das iPad oder iPhone sind normalerweise eine teure Angelegenheit. Der Anbieter DIGI117 hat jetzt überraschend einige Apps auf kostenlos gestellt, die normalerweise pro App bis zu 26,99 Euro kosten. Die Apps sind ausschließlich in englischer Sprache und sollen das Wissen vermitteln, welches man für den Master of Business Administration (MBA) benötigt.

Da ich möchte, dass die an diesen Themen interessierten unter Euch die Chance bekommen, diese teuren Apps heute noch gratis zu laden, beeile ich mich, so dass dieses Angebot noch heute bei Euch aufschlagen kann, wenn Ihr unseren Email-Infoservice abonniert habt oder uns auf facebook folgt.

Die meisten Apps sind schon ein paar Jahre alt, sie wurden 2009 bis 2011 veröffentlicht – in der aktuellen Überarbeitung wurden die Management-Apps für iOS 8 optimiert, sie laufen aber auch unter iOS 7. Die neueren Apps (von 2013) habe ich extra gekennzeichnet. Beim ersten Start werden manche der Apps noch auf den neuesten Stand gebracht.

Die Lehrinhalte sind bei allen Apps in englischer Sprache – die Navigation ist bei einigen Apps inzwischen auch in deutscher Sprache.

Gut: keine Apps hat In-App-Käufe und auch Werbung findet man in den Apps nicht.

Gratis sind:

Die Inhalte der Apps wurden mit bekannten amerikanischen Professoren zusammen erstellt - deswegen sind die Apps natürlich auch ziemlich amerikanisch...

Die Inhalte der Apps wurden mit bekannten amerikanischen Professoren zusammen erstellt – deswegen sind die Apps natürlich auch ziemlich amerikanisch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime und iMessage jetzt durch Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt

In einem Schritt zu einer höheren Account-Sicherheit hat Apple die Unterstützung der Zwei-Faktor-Authentifizierung auf die beiden Dienste FaceTime und iMessage ausgeweitet. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung verhindert, dass sich fremde Personen, die an das Passwort der Apple-ID gelangen, in den Account anmelden können. Die Umsetzung der zusätzlichen Sicherheitsbarriere...

FaceTime und iMessage jetzt durch Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberkriminalität: Wie eine Gang die Banken abzockte

sh_Cyber_Kriminalität_800x462.jpg.2910311

Laut aktuellen Medienberichten hat eine “Online Gang” bis zu einer Milliarde Dollar bei Banken gestohlen. Wie sie dies anstellten und was wir bisher wissen, haben wir euch hier kurz zusammengefasst.

Nach Auskunft von IT-Sicherheitsexperten hat die “Online Gang”  in den vergangenen zwei Jahren bis zu eine Milliarde Dollar ( ungefähr 880 Millionen Euro) durch Online-Attacken auf Banken gestohlen. Dies schafften sie über Angriffe auf die  Computer-Systeme der Kreditinstitute. Dort sammelten sie dann Informationen, um am Ende dann das Geld sich überweisen zu können oder es gleich abheben zu können. Diese Informationen wurden auch durch die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky Lab am Sonntag bestätigt. Der Online-Bankraub sei durch eine Zusammenarbeit von  Interpol, Europol und Behörden verschiedener Länder aufgedeckt worden. Laut deren Bericht seinen bis  zu 100 Banken, Bezahldienste und andere Institute in rund 30 Ländern seien angegriffen worden (auch in Deutschland).

Dieser Bericht gibt uns auch noch weitere Informationen. Die Online-Gang mit dem Namen “Carbanak” habe sich zunächst über gezielte Attacken Zugang zu einem Angestellten-Computer verschafft und ihn mit ihrem Schadprogramm infiziert. Dadurch seien sie in der Lage gewesen, im internen Netzwerk die für Videoüberwachung zuständigen Computer anzuzapfen. Schließlich hätten sie alles, was sich auf den Bildschirmen der für die Betreuung der Geldtransfersysteme verantwortlichen Mitarbeiter abspielte, einsehen und aufnehmen können. “So kannten sie jedes einzelne Detail über die Arbeit der Angestellten und konnten die Aktivitäten der Angestellten imitieren, um Geld zu überweisen oder bar auszuzahlen”, erklärte zum Beispiel Kaspersky. Zusammengefasst ist es ein großer Schlag gegen den Cyberterrorismus allgemein, doch auch ein schlechtes Zeugnis für die Sicherheitssysteme der betroffenen Banken.

Quelle

Titel-Quelle

The post Cyberkriminalität: Wie eine Gang die Banken abzockte appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-07

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Visa will mit Smartphone-Ortung Kreditkartenbetrug eindämmen

Die Kreditkartengesellschaft Visa will den Betrug mit ihren Karten eindämmen und hat ein System entwickelt, das mit dem Smartphone und seinen über GPS ermittelten Positionsdaten sicherstellt, dass der Besitzer der Kreditkarte auch wirklich dort ist, wo die Transaktion stattfinden soll. Der Mobile Location Confirmation Service funktioniert allerdings nur, wenn die eigene Bank auch mitspielt und die Daten über ihre App übermittelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.


Aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen schaffen es nur die lohnenswerten Apps in die Liste. Viel Spaß beim Downloaden. Und schaut Euch hier auch die besten Mac-Apps der Woche bei Interesse an.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Mit der Widget-App könnt Ihr schnell auf WhatsApp, Facetime und die Telefon-Funktion zugreifen:

Shortcut for WhatsApp and more - Whadget Shortcut for WhatsApp and more - Whadget
(40)
Gratis (iPhone, 1.3 MB)

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Der Rätsel-Platformer will spielerisch zwei Liebende zusammenbringen. Amüsant, witzig, herausfordernd:

London wird belagert und Ihr übernehmt die Mission, die Stadt zu befreien:

Tempo™ Tempo™
(15)
4,99 € (uni, 1629 MB)

Reist durch die Welt im Mittelalter auf der Suche nach Abenteuern und löst Rätsel:

MEDELIA: Der Schatz des Mittelmeers
(8)
Gratis (iPad, 114 MB)

Behaltet Euren Twitter-Feed auch im Mitteilungszentrum im Auge:

NC - Twitter Widget for Notification Center NC - Twitter Widget for Notification Center
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 34 MB)

Die Foto-App erlaubt Euch, direkt auf dem iPhone Änderungen an Euren Bildern vornehmen:

Darkroom by Bergen Darkroom by Bergen
(11)
Gratis (iPhone, 7.4 MB)

Das Tower Defense Spiel gibt Euch Kontrolle über einen Turm, den Ihr aufrüsten und verteidigen müsst:

World of Khaos World of Khaos
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 359 MB)

Das atmosphärische Spiel kommt mit vielen Leveln, Gegnern, spielbaren Wesen und mehr:

Darklings Season 2 Darklings Season 2
(6)
Gratis (uni, 152 MB)

Versucht, so weit wie möglich zu kommen, ohne gegen eine Wand zu fliegen:

Radical Radical
(29)
Gratis (uni, 11 MB)

Erlernt Apples neue Programmiersprache direkt am iDevice:

Swifty - Learn to code in Swift! Swifty - Learn to code in Swift!
(49)
Gratis (uni, 10 MB)

Fügt mehrere kurze Clips zu einem Video zusammen und baut Effekte ein:

Nutshell Camera Nutshell Camera
(13)
Gratis (iPhone, 78 MB)

Der Nachwuchs wird viel Freude an dem neu erschienenen interaktiven Buch haben:

Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(21)
3,99 € (uni, 106 MB)

Versucht, so weit wie möglich nach außen zu kommen, ohne eine schwarze Fläche zu berühren:

Psych Psych
(47)
Gratis (uni, 24 MB)

Der Platformer sticht mit einer hübschen Grafik und interessanten Leveln ins Auge:

Pursuit of Light Pursuit of Light
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 24 MB)

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad und iPhone als digitaler Bilderrahmen mit Kalenderfunktion – die App dafür ist heute gratis

Photo Frame calendar & Clock IconNun hat man so viel schöne Bilder auf dem iPhone oder iPad – und sieht sie nur selten an. Mit der gerade kostenlosen App Photo Frame Calendar & Clock kannst Du Deine Fotos wie in einem Fotokalender oder digitalem Bilderrahmen anzeigen.

Dazu richtest Du einfach eine Diashow mit Deinen gespeicherten Fotos ein und nutzt zusätzlich die Kalender- und Uhrdarstellung – fertig. Die App bietet Dir vier verschiedene Kalenderdarstellungen und 10 Hintergrundfarben für die Kalenderanzeige. Du kannst die Bilder nacheinander oder auch zufällig anzeigen lassen und die Einblenddauer pro Bild von 5 Sekunden bis zu einer Stunde einstellen.

Der Kalender bietet als Zusatzfunktion auch einen Countdown für ein Ereignis, welches Dir wichtig ist.

Sinn macht die App meiner Meinung nach hauptsächlich auf dem iPad, wenn man ein iPad Cover hat, mit dem man das iPad zum Beispiel auf dem Schreibtisch hinstellen kann. Die Bedienung ist einfach – und das Ergebnis sieht gut aus (wenn Du gute Bilder auf dem Gerät hast).

Photo Frame Calendar & Clock läuft als Universal-App auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 1,2 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 1,99 Euro.

Tolle Bilder ordentlich präsentiert. Mit Photo Frame Calendar & Clock nutzt Du Dein iPad als digitalen Bilderrahmen mit Kalenderfunktion.

Tolle Bilder ordentlich präsentiert. Mit Photo Frame Calendar & Clock nutzt Du Dein iPad als digitalen Bilderrahmen mit Kalenderfunktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri hängt Cortana und Google Now im Test ab

Dreieinhalb Jahre nach dem Start von Siri hat der Assistent seine Sprachkompetenz auf ein erstaunliches Niveau gebracht. Laut einer neuen Studie von Venture Beat übertrifft Siris englische Sprachkompetenz nicht nur Cortana sowie den Sprachassistenten von Google Now, in anderen Sprachen hebt sich Siri sogar noch deutlicher ab.

siri_ios8

Siri schlagt Cortana und Google Now bei Spracherkennung

Laut Sophie Salonga von Venture Beat wurden die drei konkurrierenden Sprachassistenten auch in Italienisch, Französisch, Deutsch und Hochchinesisch getestet. Nach einem Punkteschema von 18 insgesamt möglichen Punkten gewinnt Siri in Englisch 14,5 Punkte, Cortana erringt 12,5 und Google Now 11,5 Punkte. Das beweist auch, dass Siri trotz aller Kritik aus der Vergangenheit auf der Höhe der Zeit ist.

In Italienisch erreicht Siri ebenfalls 14,5 von 18, Google Now nur 8,5 und Cortana 6 Punkte. In Französisch und Deutsch scheidet Siri schlechter ab, während Google Now und Cortana hier aufholen. In Hochchinesisch erhält Siri dann wieder 13,5 Punkte, Google Now schlägt mit 1,5 völlig daneben und Cortana erreicht 5 Punkte.

siri_google_now_spracherkennung

Man muss allerdings bemerken, dass bei den Tests auch der Zufall eine Rolle spielt, das heißt: Das Ergebnis hängt auch ein wenig an den Fragen, die jeweils gestellt worden sind. Ein anderes Schema mit anderen Prioritäten hätte vielleicht abweichende Ergebnisse. Doch das sei einmal dahingestellt.

Siri schneidet also in Sachen Mehrsprachigkeit recht gut ab. Das kommt der Markteinführung in China sicherlich gelegen: Weltweit gibt es etwa eine Milliarde Menschen, die Hochchinesisch sprechen und Apple drängt zielgerichtet in diesen Markt. Ein gut funktionierender Sprachassistent könnte dem Konzern hierbei auf die Sprünge helfen – auch vor dem Hintergrund der höheren Analphabetenrate in den neuen Märkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.2.15

Produktivität

OTP Manager OTP Manager
Preis: Kostenlos
Capturebox Capturebox
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Lovely FTP Lovely FTP
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Video

DVD Creator Pro - Burn Tool DVD Creator Pro - Burn Tool
Preis: Kostenlos

Wetter

Live Desktop Live Desktop
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

SEO Tool for iWeb SEO Tool for iWeb
Preis: Kostenlos
SERank SERank
Preis: Kostenlos
SEIntelligence SEIntelligence
Preis: Kostenlos
MailShoot MailShoot
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Hoglets: Bulkypix veröffentlicht neues Freemium-Match3-Game im App Store

Was waren das noch Zeiten, als Bulkypix mit tollen Premium-Casual Games auftrumpfte. Mittlerweile hat man sich allerdings oft dem Freemium-Prinzip verschrieben – so auch mit Tiny Hoglets.

Tiny Hoglets 1 Tiny Hoglets 2 Tiny Hoglets 3 Tiny Hoglets 4

Tiny Hoglets (App Store-Link) ist eine Universal-App, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Das 40,1 MB große Spiel für iPhone, iPod Touch und iPad benötigt zudem mindestens iOS 5.1.1 auf dem zu installierenden Gerät und steht bereits seit seinem Erscheinen am 11. Februar dieses Jahres in deutscher Sprache bereit.

Eigentlich sind Match3-Games ja eines meiner favorisierten Spiele-Genres. Premium-Titel wie Cradle of Rome oder Azkend haben mich tagelang an meine iDevices gefesselt. Mittlerweile scheint sich aber auch in diesem Bereich das allseits gegenwärtige Freemium-Konzept durchzusetzen, was sich leider auch bei Tiny Hoglets fatal auf das Spielvergnügen auswirkt.

Die kleine Geschichte hinter Tiny Hoglets ist schnell erzählt: Winzige Igel-Babies, die kleinen Hoglets, haben tierischen Hunger und müssen gefüttert werden. Das Ziel des Spielers ist es also, in den bisher zur Verfügung stehenden 45 Leveln des Spiels möglichst viele saftige Früchte für die Kleinen einzusammeln. In jedem Level gibt es ein vorgegebenes Ziel, das erreicht werden muss, beispielsweise eine bestimmte Punktzahl mit einer maximalen Anzahl von Zügen zu erreichen.

Seltene Booster können in Tiny Hoglets mit barer Münze gekauft werden

Gestaltet sich dieses Unterfangen in den ersten fünf bis zehn Leveln noch relativ einfach, werden die Ziele mit jeder Welt höher gesteckt, so dass es bald kaum mehr möglich ist, ohne zusätzliche, in der App als „Booster“ bezeichnete Extras an die vollen drei Sterne für das Level zu gelangen. Zwar gestaltet sich das Gameplay mehr als einfach – es müssen durch Antippen immer jeweils zwei Früchte miteinander getauscht oder auf dem Spielfeld verschoben werden, um so mindestens Dreierreihen zu bilden – allerdings liegt der Teufel wie schon so oft im Detail.

Die sogenannten Booster, darunter Besen zum Wegkehren von festsitzenden Früchten, Pilze für raumgreifende Explosionen oder Joker-Früchte in Form von bunten Blüten, stehen nämlich durch eigene Errungenschaften in den Leveln nur sehr begrenzt zur Verfügung. Aber wie es sich für ein Freemium-Spiel gehört, können in einem eigenen In-Game-Shop gegen bare Münze kleine Goldmünzen gekauft werden, mit denen es sich dann im Booster-Schlaraffenland shoppen lässt.

Wirklich Spaß macht Tiny Hoglets aufgrund des schleichend eingebauten Hinweises „Kaufe Münzen, um zu bestehen“, ständigen Facebook-Verbindungs-Buttons und zusätzlich eingeblendeter Werbebanner zwischen den einzelnen Leveln daher nicht wirklich. Wer Match3-Games mag, sollte daher lieber weiterhin zu alteingesessenen, aber immer noch herausragenden Titeln wie das oben bereits erwähnten Cradle of Rome oder Azkend greifen.

Der Artikel Tiny Hoglets: Bulkypix veröffentlicht neues Freemium-Match3-Game im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wohl nur in Apple Stores erhältlich

Die mit viel Vorfreude bedachte Apple Watch soll es nicht bei normalen Apple-Händlern geben sondern nur im Apple Store. Das geht aus einem Medienbericht hervor, der sich auf Mitteilungen von Distributoren stützt. Der Mac-Handel dürfte dann eventuell noch neue Armbänder für Apples erste Smartwatch verkaufen. Das könnte dem Apple-Einzelhandel einen schweren Schlag versetzen - und weitere Kunden in die Apple Stores locken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche neuen Mac-Apps in dieser, etwas mageren, Woche einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Der Foto-Editor bringt tonnenweise Funktionen und befindet sich aktuell in der Beta-Phase:

Affinity hier downloaden

Unsere weiteren Mac-Favoriten:

Das Tower Defense Spiel gibt Euch Kontrolle über einen Turm, den Ihr aufrüsten und verteidigen müsst:

World of Khaos World of Khaos
Keine Bewertungen
2,99 € (345 MB)

Ihr spielt einen Detektiv und versucht, die Rätsel zu lösen und alle Gegenstände zu finden:

Das 25 Jahre alte Abenteuerspiel wurde mit diversen Verbesserungen neu aufgelegt:

Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
16,99 € (840 MB)

Sendet Fotos an Euer iPhone und skaliert sie automatisch so dass sie weniger Speicherplatz verbrauchen:

Flowr - Photo Journal Flowr - Photo Journal
Keine Bewertungen
Gratis (2.4 MB)

Euer persönlicher Favorit der Woche?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage und FaceTime: Apple erweitert zweistufige Authentifizierung

apple-announces-bbm-competitor-imessage

Apple’s iCloud wurde in Sachen Sicherheit in der Vergangenheit mehrfach kritisiert, weshalb verschiedene Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Dazu zählt auch die zweistufige Authentifizierung, welche für iTunes und iCloud im März des vergangenen Jahren in einigen Ländern gestartet wurde. In Österreich und der Schweiz war diese Option dann im Juli verfügbar. Die zweistufige Bestätigung bzw. Authentifizierung der Apple ID ist eine Funktion, welche den missbräuchlichen Zugriff auf Accountdaten und nicht genehmigte Einkäufe über den Account reduziert. Bei der Verwendung eines neuen Gerätes muss nämlich nicht nur das Passwort, sondern auch ein via SMS zugesandter Code eingegeben werden. Wie diese Funktion eingerichtet werden kann, könnt ihr hier nachlesen.

Seit einigen Tagen hat Apple nun diese Möglichkeit auf iMessage und FaceTime ausgeweitet. Wer die zweistufige Bestätigung schon aktiviert hat, der muss sich nur bei iMessage bzw. FaceTime ab- und wieder anmelden. Dann erhält man die bereits angesprochene SMS mit dem Code, der dann eingegeben werden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grammy-nominiterter BBC-DJ Zane Lowe wechselt zu Apple

Der in Großbritannien sehr bekannte DJ Zane Lowe stellt im kommenden März seine Arbeit für den Sender BBC Radio ein und ist dann für den Elektronikkonzern Apple tätig. Welche Position DJ Zane Lowe bei Apple übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Zane Lowe

DJ Zane Lowe ist bereits seit 2003 bei BBC Radio angestellt und führt hier eine reichweitenstarke Abend-Show. Nicht nur für diese Show wird DJ Zane Lowe in England geschätzt. Er gilt ebenso als ein absoluter Trendsetter und Entdecker von neuen Künstlern. So verhalf er unter anderem Adele und Gnarls Barkley mithilfe einer Präsenz in seiner Show zur ersten Popularität und gab somit eine exzellente Starthilfe.

Als DJ gewann Zane Lowe zudem zahlreiche Preise und Awards. Unter anderem war er bei den Grammys 2015 nominiert, da er maßgeblich an der Arbeit der erfolgreichen Platte des britischen Musikers Sam Smith beteiligt war. Aller Voraussicht nach wird DJ Zane Lowe in der Musik-Abteilung von Apple eine höhere Position einnehmen. Konkrete Aufgabenbereiche sind noch nicht bekannt. Dass Apple jedoch auch in Zukunft einen großen Wert auf die Musiksparte legen wird, bewies spätestens der Kauf von Beats Electronics inklusive der Musik-Streaming-App Beats Music.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App gibt Jecken im Karnevalstrubel Orientierung

App gibt Jecken im Karnevalstrubel Orientierung

"Mein Karneval" vom Kölner Karnevalskomitee zeigt – passend zum diesjährigen Motto "Social Jeck" – auf dem Smartphone närrische Termine und Orte ebenso wie den Weg zur nächsten Haltestelle oder Toilette.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strände HD – Hintergründe für den iPad

Holen Sie sich erstaunliche Fotos von wunderschönen Stränden in super hoher Auflösung, genau richtig für Ihren neuen iPad!

Strände haben noch nie so toll ausgesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medelia – Der Schatz des Mittelmeers: Abenteuer-Reise zu sechs goldenen Schlüsseln

Wer sich spielerisch mit der Geschichte von alten Städten in der Mittelmeer-Region auseinandersetzen möchte, sollte sich Medelia – Der Schatz des Mittelmeers genauer ansehen.

Medelia - Der Schatz des Mittelmeers 1 Medelia - Der Schatz des Mittelmeers 2 Medelia - Der Schatz des Mittelmeers 3 Medelia - Der Schatz des Mittelmeers 4

Medelia – Der Schatz des Mittelmeers (App Store-Link) ist eine reine iPad-App, die zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Um jedoch alle Inhalte innerhalb dieses neuen Abenteuer-Spiels freizuschalten, wird eine einmalige Investition von 4,99 Euro verlangt, mit der man die im Spiel vorhandenen sechs Städte besuchen kann. Medelia – Der Schatz des Mittelmeers wird derzeit in der iPad-Kategorie „Die besten neuen Apps“ beworben und nimmt auf dem Tablet 133 MB an freiem Speicherplatz ein, zudem sollte man mindestens iOS 5.1.1 installiert haben. Eine deutsche Lokalisierung wurde für den Titel auch bereits umgesetzt, empfohlen wird das Spiel ab einem Alter von neun Jahren.

Medelia – Der Schatz des Mittelmeers ist eine interaktive Reise in die Geschichte der Mittelmeer-Region, die sich vom 5. bis zum 15. Jahrhundert erstreckt. Im Zuge dessen ist es nicht nur die Aufgabe des Spielers, während der Reise sechs goldene Schlüssel zu finden, sondern auch kleine Aufgaben und Rätsel zu lösen, die einem von den Bewohnern der Städte aufgetragen werden.

Sechs Städte des Mittelmeer-Raumes mit Rätseln und Sehenswürdigkeiten

Als erste Station der geschichtlichen Reise besucht man nach der Erstellung eines eigenen Avatars Konstantinopel, das uns heute als das türkische Istanbul bekannt ist. Weitere Ziele sind Damaskus, Kairo, Kaiouran, Venedig und Córdoba, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings noch nicht alle in der App bereit stehen. Sie werden scheinbar in den nächsten Tagen nach und nach veröffentlicht.

Über einfache Fingertipp- und Wischgesten navigiert man sich durch die panorama-artig angelegten, in einem Comic-Stil gehaltenen städtischen Umgebungen, und lernt dabei nicht nur einige Sehenswürdigkeiten samt Beschreibungen kennen, sondern spricht auch mit Bewohnern, hilft ihnen in kleinen Minispielen bei ihren Aufgaben, und versucht ganz nebenbei, verschiedene versteckte Schätze einzusammeln.

In jeder Stadt befindet sich außerdem ein goldener Schlüssel, der letztendlich zur Lösung eines großen Gesamträtsels beiträgt – dem legendären Schatz der Insel Medelia. Bis es soweit gekommen ist, ist allerdings erst einmal einiges an kniffliger Arbeit notwendig. Empfehlenswert ist Medelia – Der Schatz des Mittelmeers vor allem für wissbegierige Kinder, die gerne mehr über die Geschichte, Kultur und Religionen von alten Städten des Mittelmeer-Raumes erfahren wollen, aber auch für Jugendliche und Erwachsene ist diese toll gemachte, interaktive App mit ihren zahlreichen Informationen sicher keine Verschwendung.

Der Artikel Medelia – Der Schatz des Mittelmeers: Abenteuer-Reise zu sechs goldenen Schlüsseln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: tizi-Zubehör mit iTopnews-Rabatt!

Nur noch bis heute, Sonntag, gilt eine Rabatt-Aktion– speziell für alle iTopnews-Leser. Es geht um tizi-Zubehör zum günstigeren Preis.

Wer zwei der folgenden tizi flip-Gadgets kauft (frei kombinierbar!), spart 5 Euro. Der flip ist ein doppelseitiges USB-Lightning-Kabel, der Schlingel ist ebenso praktisch. Das USB-Lightning-Kabel ist mit einer kleinen Schlinge versehen, praktisch um es an den Rucksack oder Schlüsselbund zu hängen.

- tizi flip (10 cm Außenlänge)
- tizi flip (90 cm Außenlänge)
- tizi Schlingel (15 cm Außenlänge mit Schlinge)

Nutzt bitte diesen Promocode und löst ihn an der Kasse vor dem Kauf ein:

ITN5TIFS

Alle Zubehör-Produkte haben wir bereits ausführlich vorgestellt. Hier könnt Ihr noch mal nachschauen:

alle Infos zum flip
alle Infos zum Schlingel

Tizi Flip Bild

tizi Schlingel

Hier geht’s zur tizi-Website

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s in 2015 weiterhin 8 Megapixel Kamera?

Seit Apple die Entwicklung vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus fertiggestellt hat, wird sicherlich schon fleißig am Nachfolger, vermutlich dem iPhone 6s, gearbeitet. Wie wir aus der Vergangenheit wissen, dürfte das iPhone 6s Design sich nicht besonders von dem des iPhone 6 unterscheiden, denn bei einem “s”-Modell zählen vor allem innere Werte. Einem neuen Gerücht zufolge könnte das iPhone 6s in Sachen Kamera keine großen Änderungen mit sich bringen und weiterhin 8 Megapixel besitzen. 

Seit dem iPhone 4s setzt Apple in allen iPhone-Nachfolgemodellen auf eine 8-Megapixel Kamera, wobei Sensor und andere Kamera-Elemente kontinuierlich verbessert wurden. Im iPhone 6s könnte sich dieser Trend nun aufgrund von Lieferproblemen fortsetzen. Ein Analyst aus Taipei berichtet, dass ein Upgrade auf 16 oder 20 Megapixel Linsen nur schleppend vorangehen würde, denn es gäbe zu wenige der benötigten CMOS-Sensoren, die Licht in elektrische Energie umwandeln.

Erst im November kam die Spekulation auf, Apple würde mit dem iPhone 6s das Spiegelreflex-Segment mit Platzhirschen wie Nikon, Canon und Sony angreifen. Die Aussage des Analysten stellt jedoch das komplette Gegenteil dar.

Wir sind gespannt, was Apple sich für die Kamera des iPhone 6s überlegen wird. Bis zum Release sind es noch einige Monate, daher dürften wir in den nächsten Monaten sicherlich noch einige weitere Details dazu erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Videoplayer zurück im App Store: Die iOS-App lässt sich wieder laden

vlc-featureDer quelloffene VLC Videoplayer lässt sich aktuell wieder aus dem App Store laden. Darüber informiert Projekt-Entwickler Jean-Baptiste Kempf aktuell im offiziellen Forum des Videoplayers, der bekanntermaßen auch in Versionen für OS X und Windows angeboten wird. Noch taucht die Anwendung zwar nicht in den offiziellen Suchergebnissen des Software-Kaufhauses auf, Anwender, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weniger App-Abstürze bei Android 5.0 als bei iOS 8

Android Logo

Eine neue Studie hat untersucht, wie häufig Apps auf den beiden populären Plattformen Android und iOS abstürzen. Heraus kam eine durchaus interessante Statistik.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Städte bei Nacht Super HD (für den neuen iPad) – Wallpaper für dem iPad

Erfreuen Sie sich an wunderschönen Bildern von nächtlichen Städten. Speziell für den neuen iPad!

Diese App ist optimiert für den neuen iPad und ist kompatibel mit dem iPad2 und dem iPad. Blättern Sie durch die hochqualitativen Bilder und speichern Sie Ihre Favoriten als Bildschirmhintergrund.

Städte bei Nacht haben noch nie so gut ausgesehen. Erfreuen Sie sich an diesen Bildern auf dem neuen Retina Bildschirm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Ab morgen neue Bonus-Aktion

Beim Kauf von iTunes-Karten gibt es ab morgen wieder ein Angebot. Diesmal ist eine Bonus-Aktion am Start.

REWE (Filialfinder) legt beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Karte einen Bonus von 5 Euro drauf. Ihr bekommt also für 25 Euro ein Guthaben von 30 Euro. Der 5-Euro-Code findet sich auf dem Kassenbon und kann ganz normal im App Store, iTunes Store oder Mac App Store eingelöst werden (danke an Norbert B., auch für den Screenshot).

Ihr kennt weitere iTunes-Karten-Angebote? In den Kommentaren ist Platz oder Ihr mailt an info@iTopnews.de

Rewe Bonus iTunes 16 02

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 KW 2015

  • House of Cards. Passend zum kommenden Start der 3ten Staffel sah ich endlich das Finale der 2ten. Nun verfolgt mich ein Cliffhanger… Wem die Serie so gar nichts sagt: kurz gefasst geht es um Francis „Frank“ Underwood (Kevin Spacey) der einen fest versprochenen Posten als Außenminister nicht bekommt und daraufhin auf Rache sinnt. Gerade für Menschen die denken: „Politiker haben versagt weil Projekt xyz doch nicht zustande kommt, wobei sie sich doch immer sehr dafür eingesetzt haben“ sollten ein paar Folgen ansehen. Es ist nicht einfach, das politische Parket, streckenweise sehr glatt … Hoffe iTunes bietet die neue Staffel zum Kauf an. Ja, gibt auch Netflix nur ist unsere Internetverbindung recht langsam um einen Stream ruckelfrei anzusehen.

In der aktuellen Brigitte Mom wird in diesem Kontext ein “Ausschlafteller” vorgestellt. Man solle einfach für den nächsten Morgen ein Tellerchen für den Nachwuchs anrichten, der schon leer gegessen werden könnte, während die Eltern selig weiterschlafen. Das würde den morgendlichen Hunger ein wenig stillen und stelle gleichzeitig eine schöne Beschäftigung dar. Offen für Vorschläge jeder Art, habe ich das heute ausprobiert.

  •  Und wurde diese Woche eines besseren belehrt. Dachte IG Metall in Wacken ist soo … ach, selber lesen. ;-)

Wer zur Zeit meint, den Schreckensmeldungen der Tagesschau täglich folgen zu müssen, wird unweigerlich in ein Dilemma geraten. Welcher normal empfindende Mensch kann tatsächlich verkraften, was er da sieht und hört! Was da in unsere sichere „Gute Stube“ herein flimmert, kann keine mitfühlende Seele fassen, sie ist für den geballten Schrecken der Welt einfach nicht geschaffen, das Mitgefühl reicht gerade für das Leid einer Familie, allenfalls Gemeinde. Das Resultat heißt Ausblenden, im schlechten Fall Abstumpfung.

Bald ist es soweit! Am 18. Februar 2015 ist dieses Jahr Aschermittwoch und da starten wir wieder durch. Zum 3. Mal schon! Wir sausen durch’s ganze Haus und fasten Dinge. Loslassen was das Zeug hält, sozusagen ;) Zuviel von allem. Denn irgendwie haben wir doch alle zuviel Kram, oder? Es steht überall was rum, die Schränke sind voll, die Regale gehen über und zum Ausmisten ist nie die richtige Zeit. Obwohl es uns schon gut tun würde, das wissen wir auch.

Mehr Rückblicke? Empfehle >> “Svens kleiner Blog” und >> “Boerge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis App der Woche: Dr. Pandas Restaurant 2 kostenlos für iPhone und iPad laden

Auch ab diesem Sonntag gibt es eine neue App, die die App-Store-Redaktion zur App der Woche kürte. Dieses Mal dreht es sich um das Spiel Dr. Pandas Restaurant 2. Vollkommen gratis könnt ihr euch demnach dieses App-Game für das iPhone, den iPod touch und das iPad im App Store herunterladen. Es handelt sich laut den Entwicklern um eine App für Kinder zwischen 6 und 8 Jahre.

Dr. Pandas Restaurant

Die gut 86 MB große App Dr. Pandas Restaurant 2 setzt mindestens iOS 6.0 voraus und eignet sich perfekt dazu, um Kindern einen Einblick in eine Küche zu geben. Die Kids können mithilfe dieser App nämlich optimal lernen, wie verschiedene Gerichte zubereitet werden und was Tiere am liebsten essen. In der neuesten Version der App Dr. Pandas Restaurant 2 fügten die Entwickler zudem Sushi-Rezepte zum Menü hinzu. Somit können die Kinder auf dem iOS-Gerät perfekte Sushis rollen und die Zutaten hierfür individuell festlegen.

Hier geht es direkt zur Gratis-App Dr. Pandas Restaurant 2 im App Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chefentwickler von Mercedes-Benz wechselt zu Apple

Apple iPhone 6 Plus

Die Meldungen zum Thema “Apple und Auto” häufen sich in den letzten Tagen. Was rollt da auf uns zu?

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Übersicht der besten Deals

Amazon Blitzangebote finden sich heute in Hülle und Fülle: iPhone Zubehör und mehr – hier ist die Liste der besten Deals.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

seit 11 Uhr

Logitech Wireless Keyboard (hier)
Jabra Rox Wireless In-Ear-Kopfhörer (hier)
Wicked Chilii KFZ Kopfstützen Halterung für Tablet (hier)
Sony Bluetooth In-Ear-Kopfhörer (hier)

Sony Bluetooth In Ear Kopfhoerer

seit 12 Uhr

Sony faltbarer Bügelkopfhörer (hier)
Bose Acoustimass 10 Home Cinema Speaker System (hier)

seit 13 Uhr

WD Elements externe Festplatte 1TB (hier)

seit 14 Uhr

Hama Dual Piccolino USB-KFZ-Ladegerät (hier)

seit 15 Uhr

Adobe Creative Cloud Lizenz 1 Jahr (hier)

ab 16 Uhr

Logitech Type+ Bluetooth Tastatur Case für iPad Air (hier)
Acer DLP-Projektor (hier)

ab 17 Uhr

Wicked Chili Netzteil USB Adapter (hier)
Wicked Chili Bike Mount fpr iPhone  (hier)
Wicked Chili Tablet Case für iPad 4 (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW7.15)

Jeder Woche markiert Apple einige Apps mit “unser Tipp”. Wir verraten euch, was die Empfehlungen aus dem App Store tatsächlich taugen.

King of Thieves Tempo 3 Dr. Pandas Restaurant 2 3 Janosch Panama App 2

iPhone-Spiel der Woche – King of Thieves: Die Macher von Cut the Rope haben sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. In diesem Spiel muss man sein eigenes Verlies bauen und einen Schatz vor Angreifern beschützen. Gleichzeitig geht man selbst auf die Jagd und versucht einige Trophäen zu stehlen. Aufmachung und Spielidee von King of Thieves gefallen uns wirklich gut, allerdings können wir uns mit dem Freemium-Konzept nicht wirklich anfreunden: Wer echtes Geld investiert, kann sich erhebliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Wenig überraschend gibt es im App Store nur dreieinhalb Sterne von den Nutzern. (Universal-App, kostenlos, kompletter Bericht)

iPad-Spiel der Woche – Tempo: Zu diesem Spiel können wir gleich zwei interessante Anekdoten berichten. Die Entwickler mussten Waffen auf den Screenshots im App Store unkenntlich machen. Dafür gibt es ein dickes Feature von Apple auf der Startseite des App Stores – andere Shooter wie Modern Combat haben das in Deutschland nie geschafft. Schade ist lediglich, dass sich die Entwickler für ein eher eintöniges Gameplay entschieden haben: Man agiert nicht wie in einem Ego-Shooter, in dem man sich frei bewegen und verschiedene Aktionen ausführen kann, sondern wie in einem festgelegten Drehbuch, bei dem es vor allem auf Reaktionen und Präzision ankommt. (Universal-App, 4,99 Euro, kompletter Bericht)

Gratis-App der Woche – Dr. Pandas Restaurant 2: In dieser Woche verschenkt Apple eine App für Kinder und Eltern. Wie der Titel der aktuellen Applikation schon vermuten lässt, führt das Kind mit Hilfe von Dr. Panda hier ein eigenes kleines Restaurant, das in einer exotischen Umgebung angesiedelt ist. Was wäre aber ein Restaurant ohne Gäste? Zu Beginn werden diese daher jeweils in Paaren per Boot auf die kleine Restaurant-Insel gebracht, und es gilt, sie mit Wischgesten in Richtung Tisch zu navigieren. Vielleicht räumen die Kinder so auch schon bald Zuhause den Tisch ab? (Universal-App, kostenlos)

appgefahrens Tipp der Woche – Oh, wie schön ist Panama: Und noch ein echter Tipp für den Nachwuchs, der leider von Apple absolut keine Beachtung gefunden hat – da helfen wir doch gerne aus. Wie es sich für ein Werk von Janosch gehört, ist auch Oh, wie schön ist Panama wirklich schönen gestaltet und von einem tollen Sprecher vertont worden. Kinder ab vier Jahren erleben in der App eine Reise nach Panama, bei der die Tigerente natürlich nicht fehlen darf. Die kleine Geschichte läuft halbautomatisch ab – nach einer kleinen Erzählung haben die Kinder genug Zeit, das aktuelle Bild zu erkunden und die vielen animierten Objekte anzutippen. (Universal-App, 3,99 Euro, kompletter Bericht)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW7.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube und die Werbebranche: Was bringt die Zukunft?

hero-youtube

Zum 10 jährigen Jubiläum von Youtube schauen wir auch mal hinter die Kulissen von dem Videoportal. Schon gestern haben wir einen großen Artikel dazu gebracht und möchten uns heute mal mit einem Thema beschäftigen, dass für viel Kontroverse sorgt – der Werbung!

Fangen wir mal mit einer Zahl an: YouTube nimmt sechs Milliarden Dollar mit Werbung aktuell ein, wenn man den Berichten glauben schenken mag. Blickt man in die nahe Zukunft so möchte YouTube langfristig die privaten Fernsehsender weitgehend verdrängen – und ihre Werbekunden übernehmen. Das zumindest ist das Ziel von YouTube-Chefin Susan Wojcicki. Google verrät nicht, wie viel genau YouTube mit Werbung verdient, doch laut einer Studie  nahm YouTube im vergangenen Jahr 5,9 Milliarden Dollar mit Anzeigen und Werbeclips ein. Davon gab der Konzern über die Hälfte an seine YouTube-Partner und Videoproduzenten weiter – also an diejenigen die die Videos liefern, die für Werbung geeignet sind. Die restlichen 2,8 Milliarden Dollar flossen direkt in Googles Hände. 2015 rechnen man nun mit gut sieben Milliarden Dollar Werbeumsätzen auf der Plattform, 2016 sogar mit 9 Milliarden. Blickt man in die Vergangenheit so werden Umsatzsprünge von deutlichen 30 bis vierzig Prozent deutlich, was allein auf die Werbung zurückzuführen ist. Trotz alle dem kommt  Youtube noch lange nicht an die Einnahmen der TV Branche heran. Diese nahmen etwa 200 Milliarden Dollar  im vergangenen Jahr weltweit mit Werbung ein.

Und jetzt?

Schaut man sich nur die allgemeinen Bedingungen an, so hat YouTube genug Zuschauer, um künftig noch mehr Werbung zu schalten. Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen die Plattform und jede Sekunde kommen neue Clips dazu. Viele dieser Filme werden inzwischen für die Werbung genutzt, doch bei den meisten kann YouTube nur kleine Banner einfügen. Die Mehrzahl der über eine Million Werbetreibenden auf der Plattform sind laut YouTube kleine und mittelständische Unternehmen. Die großen Unternehmen trauen sich nämlich nur an die wirklich erfolgreichen Videos – was zur Folge hat, dass die Unternehmen bei den Videos mitreden wollen. Hochglanz Clips von den großen YouTubern bringen mehr Aufmerksamkeit und sollen daher mehr produziert werden. Damit aber noch nicht genug, will zum Beispiel ein Unternehmen Autos verkaufen, wäre es natürlich auch geschickt, wenn es  Clips von den beliebten YouTubern zu Autos gibt. Dies führt aber schlussendlich zu einem rein durch die Werbebranche bestimmten Programm auf der Webseite. Experten befürchten dadurch einen Zuschauerschwund und natürlich auch einen Verlust an YouTubern. Zusammengefasst kann YouTube jetzt manches richtig machen, aber noch mehr falsch machen. Werbung gefällt dem Zuschauern nicht. Des Weiteren ist YouTube gerade für und durch die Amateurvideos bekannt geworden – ein Ausverkauf würde also auch dem Image schaden. Alles in einem bleibt es aber spannend. Ganz ohne Werbung geht es nicht, aber eine Werbeseite soll YouTube auch nicht werden! Was meint ihr?

Titel-Bild

The post Youtube und die Werbebranche: Was bringt die Zukunft? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

allRadio

RETINA DISPLAY!!! ALL RADIO 2.1, DIE IPHONE RADIO, DIE SIE MORGENS AUFWÄCKT. Ihre Lieblingsradios auf Ihren iPhone erhältlich.

allRadio, eine der ersten erhältlichen Applikationen auf den AppStore im Juni 2007 ist zurück mit einem neuen Audiomotor, eine total neue Interface und viele neuen Funktionalitäten.

8,000 Radios sind von jetzt an erhältlich sofort von ihrem iPhone/iPod Touch deren mehr als 500 Deutschen Radiosender.

allRadio 2 integriert jetzt einen Radiowecker und eine Digitaluhr.
Wachen Sie auf mit ihre Lieblingsradios!

allRadio 2 erlaubt euch auch irgend welche Radio anzufügen. Ihre Lieblingsradio ist nicht erhältlich? Kein Problem, Sie brauchen einfach die URL-feed dieser Radio zu ihre Favoriten zu addieren.

Alle ihre allRadio 1 Favoriten werden auch automatisch in dieser Update importiert.

Konsultieren Sie die Liste der erhältichen Radiosender auf unserer Internetseite : http://www.visuamobile.com/lang/fr/applications/allradio/

Funktionalitäten :

– Mehr als 8,000 Radios über die ganzen Welt.
– Suche bei Namen, Länder, Genre…
– Anfügen Sie jede Radio die Sie mögen (bei URL)
– Radiowecker / Sleep Mode

Download @
App Store
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Heute ist Sonntag, der 15. Februar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Moto Race Moto Race
(7)
1,99 € Gratis (uni, 70 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
(30)
1,99 € 0,99 € (uni, 40 MB)
Modern Combat 5: Blackout
(2651)
3,99 € 0,99 € (uni, 719 MB)

Harmonie 2 Harmonie 2
(14)
2,99 € 1,99 € (uni, 165 MB)

Syberia (FULL) Syberia (FULL)
(13)
4,99 € 2,99 € (uni, 1313 MB)

Mah Jongg Universe Mah Jongg Universe
(23)
1,99 € 0,99 € (uni, 41 MB)

The Descent The Descent
(10)
1,99 € 0,99 € (uni, 413 MB)

Monument Builders: Notre Dame de Paris HD
(10)
2,99 € 0,99 € (uni, 163 MB)

FOTONICA FOTONICA
(16)
2,99 € 1,99 € (uni, 94 MB)

Ticket to Ride Ticket to Ride
(662)
6,99 € 2,99 € (iPad, 141 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Am heutigen Sonntag, 15. Februar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Laufen Sie 3K PRO! Ein Walking & Jogging Programm, ... Laufen Sie 3K PRO! Ein Walking & Jogging Programm, ...
(8)
3,99 € 0,99 € (iPhone, 41 MB)

miTypewriter for iPad miTypewriter for iPad
(48)
1,99 € 0,99 € (iPad, 1.9 MB)

Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(12)
2,99 € 1,99 € (iPad, 223 MB)

Elektrotechnik Rechner Elektrotechnik Rechner
(38)
1,99 € Gratis (uni, 1.3 MB)

LAN Scan - Network Device Scanner LAN Scan - Network Device Scanner
(6)
2,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)

ExcelKontakte ExcelKontakte
(164)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.3 MB)

Lush: Cocktail & Mixed Drink Recipes
(38)
1,99 € Gratis (iPhone, 2.8 MB)

Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(1210)
2,99 € 1,99 € (uni, 90 MB)

7 Minute Workout - Quick Fit 7 Minute Workout - Quick Fit
(33)
1,99 € Gratis (iPhone, 95 MB)

Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(32)
3,99 € Gratis (uni, 69 MB)

City Maps 2Go Pro » Offline-Karten und Reiseführer City Maps 2Go Pro » Offline-Karten und Reiseführer
(9841)
4,99 € 3,99 € (uni, 34 MB)

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(228)
4,99 € 2,99 € (uni, 22 MB)

Musik

Tango Remote Tango Remote
(406)
4,99 € 2,99 € (uni, 6.7 MB)

Audio Mastering Audio Mastering
(9)
12,99 € 6,99 € (iPad, 8.2 MB)

AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
(9)
6,99 € 3,99 € (uni, 30 MB)

Orphion Orphion
(166)
3,99 € Gratis (iPad, 15 MB)

Foto/Video

Picstar™ Picstar™
(44)
3,99 € 2,99 € (uni, 46 MB)

ProCamera HD ProCamera HD
(84)
4,99 € 2,99 € (iPad, 40 MB)

ProCamera 8 ProCamera 8
(461)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 42 MB)

Kinder

Ladybug Zee Ladybug Zee
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 280 MB)

Dr. Pandas Restaurant 2 Dr. Pandas Restaurant 2
(144)
2,99 € Gratis (uni, 82 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde?

iCar apfellike

Seit einigen Tagen schwirren wilde Gerüchte und Geschichten herum, die allesamt ein neues Interessengebiet des iKonzerns aufgedeckt haben wollen. Apple soll an einem elektronisch betriebenen Fahrzeug arbeiten! Es soll selbst fahren, mit neuster Technik ausgestattet sein und Tesla “einen harten Wettkampf bieten, wie ein Apple Mitarbeiter vor kurzem ankündigen ließ.

Während es am Anfang eher als ein an den Haaren herbeigezogenes Gerücht behandelt wurde, gilt es nun schon fast als Realität. Zahlreiche Aussagen von Leuten, die mit dem Thema vertraut sein wollen, Apple Mitarbeitern und sogar Tim Cook bestätigen eigentlich zu 100%, dass Apple zumindest in diesem Bereich Interesse hat, etwas aus zu tüfteln.

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 13.05.27

“Es wird alles verändern”

Angefangen hat alles mit den Worten, die ein Apple Mitarbeiter gegenüber BusinessInsider gesagt haben soll:

“Apple’s neustes Projekt ist zu spannend, um es sich entgehen zu lassen” “Ich glaube es wird alles verändern und Tesla einen harten Wettkampf bieten”

Das ist ‘mal eine Ansage, zumal sich Apple (Mitarbeiter) für gewöhnlich sehr bedeckt halten, wenn es um neue Produkte geht.

Während das WSJ überzeugt davon ist, dass ein selbstfahrendes Auto nicht Teil von Apples Projekt ist, fährt Reuters eine ganz andere Linie indem man von einer Quelle berichtet, die sagte, dass es sich um ziemlich viel Software handle. Reuters gab außerdem an, dass Apple bereits mit Auto-Herstellern gesprochen habe.

“It’s a software game. It’s all about autonomous driving,”

9to5mac erörterte vor kurzem die ganze Sachlage und war unter anderem davon überzeugt, dass fast jedes Auto in 5 Jahren einen gewissen Grad an Automatik eingebaut haben wird. In 10 Jahren würde fast jedes Auto automatisch fahren können. Der Chefredakteur twitterte unter anderem:

Cars will change more in the next 10 years than they have in the last 100. Almost every car on the street right now will be valueless.

icar

Der Kampf um Mitarbeiter

Apple und Tesla, die wegen des Steve Jobs ähnlichen CEOs Elon Musk und ihrer Innovationen gerne mit Apple verglichen werden, sollen bereits eine Zeit lang einen Streit um Mitarbeiter führen. Tesla soll schon etwa 150 Mitarbeiter von Apple abgeworben haben. Apple versucht hingegen ebenfalls mit Gehaltserhöhungen und Bonussen Mitarbeiter wieder für sich zu gewinnen bzw. neue gute zu erwerben. Tesla ist für deren führende Elektroautos bekannt. Der Konzern, dessen Marktwert auf einen Apple ähnlichen Wert steigen soll, ist auch drauf und dran, ihre Batterien, in anderen Bereichen einzusetzen. Unlängst wurde berichtet, dass Tesla eine Batterie für Häuser entwickeln soll.

Tim Cook hat ein Apple Auto schon bestätigt

Das WSJ hat letztendlich den größten Beitrag in der Gerüchteküche gegeben und die Spannung endgültig auf ein riesiges Niveau gehoben. So soll Apple CEO Tim Cook bereits vor einem Jahr bestätigt haben, dass bei Apple eine Gruppe unter der Führung von Steve Zadesky, einem ehemaligen Ford-Chef, an einem solchen Projekt arbeitet. Weiter berichtete das Journal von informierten Leuten, die angaben, dass mehrere 100 Mitarbeiter mittlerweile an einem Elektro-Auto unter dem Codenamen “Titan” beschäftigt sein sollen.

Während Apple zwar bekannt dafür ist, an Dingen zu arbeiten, die nie das Licht der Welt erblicken, scheint dieses Projekt wirklich das Potential zu haben, nach der Apple Watch– vielleicht sogar noch vor einem Fernseher – das nächste große Apple Produkt zu werden. Interessanterweise sind auch einige führende Apple Chefs sehr interessiert an Autos. Jony Ive ist ja der Liebhaber von Fahrzeugen schlechthin, insbesondere von Aston Martins, von denen er bereits den zweiten besitzt, nachdem er den ersten geschrotet hat. Und auch Eddy Cue zieht es zu Autos hin, er ist immerhin Mitglied des Board bei Ferrari.

Was denkt ihr? Soll Apple an einem Elektro-Auto arbeiten, oder würden sie scheitern?

Bild via

The post Selbstfahrendes iElektroauto: Was führt Apple im Schilde? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.2.15

Produktivität

Dienstprogramme

CHM Sharp CHM Sharp
Preis: Kostenlos

Foto & Video

GIF SHOP GIF SHOP
Preis: 0,99 €
BW Pro BW Pro
Preis: Kostenlos
ViewExif ViewExif
Preis: Kostenlos

Bildung

Pencil Pad Pencil Pad
Preis: Kostenlos

Finanzen

Saturn super sunday schnaeppchenfuchs1

Reisen

Lifestyle

Timenotes Timenotes
Preis: 0,99 €

Unterhaltung

Wetter

Clear Weather Clear Weather
Preis: 0,99 €

Wirtschaft

Volt HD for iPad Volt HD for iPad
Preis: 9,99 €

Spiele

Diamond Ball Diamond Ball
Preis: Kostenlos
Moto Race Moto Race
Preis: Kostenlos
Aliens Abducted Aliens Abducted
Preis: Kostenlos
Tesla Wars - II Tesla Wars - II
Preis: Kostenlos
StonePacker Pro StonePacker Pro
Preis: 0,99 €
Monster Stunts Monster Stunts
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2014: Mobiler Datenverkehr nahm um zwei Drittel zu

iphone-6-nexus

Der Netzwerk-Ausrüster “Cisco” hat ein paar interessante Zahlen bezüglich des mobilen Datenverkehrs veröffentlicht. So hat dieser im vergangenen Jahr gegenüber 2013 um gut zwei Drittel (69 Prozent) zugenommen. Damit hat der Datenverbrauch seit 2000 um das 30-fache zugenommen und wird sich laut Schätzungen bis 2019 nocheinmal verzehnfachen. Als Hauptverursacher wird die Übertragung von Videos genannt, die annähernd drei Viertel des Datenverkehrs ausmachen soll.

Auch die Zahlen jener Geräte, die mit einem Internetzugang ausgestattet sind, wirken beeindruckend. Knapp eine halbe Milliarde (497 Mio.) Handys, Tablets und Laptops wurden 2014 in Betrieb genommen, wovon 88 Prozent Smartphones waren. Laut Cisco sind nun 7,4 Milliarden Geräte in Verwendung – eine Zahl die ungefähr der Weltbevölkerung entspricht.

Bei der Geschwindigkeit der mobilen Datenübertragung wird sich auch einiges tun. Diese soll, wenn es nach den Cisco-Experten geht, sich bis 2019 verdoppeln und dann im Durchschnitt bei 4 Mbit liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tempo: London vor einem Psychopathen retten in Apples aktuell beworbenem Action-Spiel

Das brandneue Spiel Tempo hat Apple derzeit in den Kategorien „Unser Tipp“ und „Die besten neuen Spiele“ gelistet.

Tempo 1 Tempo 2 Tempo 3 Tempo 4

Tempo (App Store-Link) ist am gestrigen 12. Februar im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum Preis von 4,99 Euro herunterladen. Für die Installation des mit satten 1,71 GB großen Spiels sollte man wie üblich mehr als doppelt so viel Speicherplatz auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad bereit stellen. Laut Angaben der Entwickler von WarChest Games erfordert Tempo neben iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät auch mindestens ein iPhone 4S, einen iPod Touch der 5. Generation oder ein iPad 2. Eine deutsche Lokalisierung ist auch schon vorhanden.

Tempo ist keineswegs ein klassisches Action-Spiel, wie es sonst zuhauf im App Store zu finden ist, im Gegenteil. In Tempo ist es das Ziel, mit einer Spezialeinheit einen irren Psychopath, Moloch, und seine Gefolgsleute davon abzuhalten, ganz London im Zuge einer Lösegeld-Erpressung in die Luft zu jagen. Dabei sieht man sich mit verschiedensten Missionen konfrontiert, um die Armee des Psychopathen aufzuhalten.

Ausgestattet mit film-ähnlichen Action-Sequenzen in 3D-Optik, die in dieser Form auch gut und gerne aus einem James Bond-Film hätten stammen können, ist es die Aufgabe des Spielers, ein schlagkräftiges Team von Spezialeinheiten zusammenzustellen, sie nach und nach aufzurüsten und in den actiongeladenen Missionen im Kampf gegen Moloch & Co. einzusetzen. Das Besondere dabei ist: Man agiert nicht wie in einem Ego-Shooter, in dem man sich frei bewegen und verschiedene Aktionen ausführen kann, sondern wie in einem festgelegten Drehbuch, bei dem es vor allem auf Reaktionen und Präzision ankommt. Denn: Die Uhr läuft immer mit und erfordert schnelles Handeln im richtigen Moment.

Drei wichtige Bewegungs-Aktionen erfordern schnelle Reaktionen

So gibt es in Tempo drei verschiedene Aktionen, die der Spieler in den Missionen immer wieder ausführen muss: Reflex, Stärke und Fokus. Während der Reflex-Modus vor allem beim Schießen auf Gegner angewandt wird, um genau im richtigen Moment zu treffen, heißt es beim Erklimmen von Hindernissen im Stärke-Modus, schnell hintereinander auf den Screen zu tippen, um einen Energiebalken aufzufüllen. Muss man Hindernissen wie Minen ausweichen, kommt der Fokus-Modus zum Einsatz: Hier muss möglichst schnell ein vorgezeichneter Weg ohne abzusetzen nachgemalt werden. Je nachdem, wie zügig und akkurat man diese Aktionen ausführt, erhält man am Ende ein bronzenes, silbernes oder gar goldenes Abzeichen für die Mission. Scheitert man in der Mission, beispielsweise, weil man zu langsam schießt, muss selbige von neuem begonnen werden.

Mit dem Geld, was man in erfolgreichen Missionen verdient, können die Teammitglieder mit neuen Ausrüstungsgegenständen oder temporären Power-Ups ausgestattet werden, so etwa Zeit-Boni oder aktionsbedingte Extra-Fähigkeiten. Trotz seines Launches als Premium-Spiel ohne Online-Zwang und In-App-Käufe im App Store bleibt fraglich, ob sich ein Action-Game, das bis auf wenige Aktionen des Spielers kaum eigene Interaktionen zulässt, nicht trotz großartiger Grafiken und eindrucksvollen Szenen auf Dauer langweilig wird – am besten probiert ihr es selbst aus.

Der Artikel Tempo: London vor einem Psychopathen retten in Apples aktuell beworbenem Action-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Candy Crush generierte 2014 unglaubliche 1,3 Milliarden US-Dollar Umsatz

Dass Freemium-Apps mit zum Kauf bereitstehenden Inhalten aufgrund der immensen Nutzeranzahl sehr hohe Summen umsetzen können, haben bereits viele Applikationen im App Store bewiesen. Besonders beeindruckend ist allerdings nun ein Bericht um die Summe, die die App Candy Crush im vergangenen Jahr generierte. Demnach haben die Candy Crush-Nutzer nämlich im Vorjahr insgesamt 1,3 Milliarden US-Dollar ausgegeben.

Candy Crush Saga

Wie der britische Guardian berichtet, ist ein Großteil dieser Summe für die angebotenen In-App-Käufe von Candy Crush verantwortlich. Die Spieler dieser populären App haben sich in diesem Zusammenhang also für zusätzlichen Content, der oftmals Vorteile gegenüber anderen Spielern bringt, entschieden. Hierzu zählen unter anderem extra Leben sowie ein Lutscherhammer und eine Farbbombe. Die Kosten belaufen sich hierfür bei der iOS-Version von Candy Crush auf 0,99 Euro bzw. 1,99 Euro pro Kauf.

Viele Freemium-Apps nach demselben Prinzip

Für die App Candy Crush ist das Unternehmen „King“ verantwortlich. Diese Firma entwickelte nicht nur Candy Crush, sondern bietet derzeit auch viele andere Freemium-Apps gratis im App Store sowie im Google Play Store an. Das Prinzip zur Umsatzgenerierung ist dabei in der Regel stets gleich. Nutzer können zusätzlichen Content in Form von In-App-Käufen erhalten. Auffällig ist bei der vom Guardian veröffentlichten Aufstellung zum Umsatz von Candy Crush, dass nur ein sehr geringer Anteil aller Nutzer überhaupt Geld bezahlt. Rund 350 Millionen Spieler nutzen Candy Crush. 8,3 Millionen dieser Spieler greifen zu In-App-Käufen. Durchschnittlich geben die Nutzer, die sich für In-App-Käufe entscheiden, im Schnitt 23 US-Dollar aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britischer DJ-Star Zane Lowe hat bei Apple angeheuert

Der bekannte britische DJ Zane Lowe, zuvor beim britschen Sender BBC im Einsatz, hat in Cupertino angeheuert.

Der Neuseeländer ist seit 2003 als DJ bei BBC Radio 1 tätig. In seinen preisgekrönten Radio-Shows stellt er vor allem vielversprechende Talente vor. Viele von ihnen wurden nach den Sendungen zu Stars. Auch seine Sendung “Masterpieces”, in der er große Alben aus der Vergangenheit ausführlich vorstellt, finden großen Anklang. Am 5. März wird Lowe das letzte Mal bei BBC Radio 1 auflegen.

Zane Lowe Foto bbc.co.uk

Der Musik-Experte soll, so berichtet es die BBC selbst, dann für Apple arbeiten. Offiziell ist zwar nicht bekannt, was seine Aufgabe sein wird, aber sein Themengebiet liegt ja auf der Hand. Zum einen dürfte der Musik-Experte Beats Music mitbetreuen. Der Streaming-Dienst setzt bekanntlich auf Playlists, die Experten sorgfältig zusammenstellen. Zum anderen könnte er bei iTunes Radio eingreifen. Der Dienst ist bisher nur in den USA und Australien am Start (und kein bahnbrechender Erfolg).

Zane Lowe

Außerdem hat Lowe bereits Erfahrung als Musik-Produzent. So hat er unter anderem das Grammy-nominierte Album “In the lonely hour” von Sam Smith geschrieben und produziert. Spekulationen gehen aufgrund seiner Produzenten-Tätigkeit auch dahin, dass Apple sich unter Umständen selbst als Plattenlabel positionieren möchte.

Große Musik-Pläne bei Apple

Ihr merkt schon: Umstrukturierung von Beats Music und Integration in iTunes, Ausweitung von iTunes Radio auf andere Länder, neue Alben-Formate anbieten – im Bereich Musik bastelt eifrig an Neuerungen, denen wir in diesem Jahr mit Spannung entgegensehen.

Sam Smith: In the Lonely Hour (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 15 Tracks)
9,99 €

(Autoren: Michael, Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Chefentwickler von Mercedes Benz an

In den letzten Tage intensivierten sich die Gerüchte, dass Apple sein Engagement auf den Automobilsektor ausweitet. Apple CEO Tim Cook habe vor rund einem Jahr seine Zustimmung zu dem Projekt gegeben. Mittlerweile sollen über 100 Mitarbeiter in das Projekt involviert sein. Fraglich ist nur, mit welcher Zielrichtung Apple in diesem Bereich arbeitet. Geht es rein um die Elektronik in einem Fahrzeug oder entwickelt Apple tatsächlich ein eigenes iCar?

johann_jungwirth

Mercedes Chefentwickler wechselt zu Apple

Die Financial Times greift das Thema auf und berichtet, dass der Hersteller aus Cupertino in den vergangenen Wochen und Monaten verschiedene Experten der Automobilbranche angegeuert habe. Neben Designern sollen auch Techniker zu Apple gewechselt sein. Dutzende Apple Mitarbeiter, angeführt von erfahrenen Managern aus der iPhone-Abteilung, sollen an einem geheimen Ort im Silicon Valley außerhalb der Apple Campus an automobilbezogenen Produkten forschen.

Jony Ive soll sich gemeinsam mit seinem Team in den letzten Monaten mit verschiedenen Fahrzeug-Designern getroffen haben. Teilweise habe Ive versucht, die Designer anzuheuern.

Zu den bekanntesten neuen Apple Mitarbeitern dürfte der ehemalige Chefentwickler von Mercedes Benz Forschungs- und Entwicklungszentrum im Silicon Valley sein. Laut LindekIn Profil von Johann Jungwirth wechselte dieser im September 2014 zu Apple und trägt dort die Bezeichnung „Mac Systems Engineerung”. Bei Mercedes Benz war er President & CEO: Mercedes-Benz Research & Development North America. Dabei kümmerte er sich unter anderem um Connected Cars, Benutzeroberflächen, Telemetrie, autonomes Fahren , eDrive und vieles mehr.

Die neu gegründete Apple Forschungsabteilung für Fahrzeuge soll von Steve Zadesky, einem Apple-Veteran angeführt werden, der bereits seit 16 Jahren im Unternehmen ist. Dieser führte bereits verschiedene Teams rund um die Entwicklung des Original-iPod und -iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flashback: Stark reflektierende Kleidung ruiniert Handyfotos absichtlich

Wer den Träger der Flashback-Kleidung von Betabrand mit einem Smartphone oder einer anderen Digitalkamera mit einem Blitz fotografiert, erhält unbrauchbare Fotos: Die Kleidung ist mit einer stark reflektierenden Oberfläche ausgerüstet, die die Belichtungssteuerung der Kameras durcheinander bringt. Das Ergebnis sind Bilder, die zwar die weißen Reflexionen des Kamerablitzes oder der LED-Leuchte zeigen, der Rest ist aber schwarz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MTS Converter

AnyMP4 MTS Konverter kann MTS, M2TS und TS in andere allgemeine Videoformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, FLV, MKV und Audioformate wie AAC, AIFF, MP3, WAV etc. konvertieren und sogar die Formate, die von Video Bearbeitungssoftware z.B. wie Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer unterstützt werden. Die konvertierten MTS Video lassen sich auf , Mini, 4, iPhone, iPhone 5, iPod und iPod touch wiedergeben.

Haupteigenschaften:

1. MTS in MP4, MOV, M4V, FLV, AVI und MPEG… konvertieren

*MTS in andere Video/Audioformate konvertieren

Mit AnyMP4 MTS Konverter können Sie MTS Videos in andere populäre Video/Audioformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, AAC, AIFF, MP3 und WAV, etc. umwandeln. Damit können Sie die konvertierten MTS Videos auf iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, , mini, 4, iPod, iPod touch und iPod nano ansehen.

* MTS Dateien in FCP, iMovie und Avid Media Composer importieren

Sie können MTS und M2TS Dateien in jegliche Video Bearbeitungsapp inkl. Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer importeiren.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere einfache Video Bearbeitungsfunktionen bieten

Diese MTS Konverter App bietet Ihnen viele Video Bearbeitungsfunktionen. Sie können Videoseffekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen und Wasserzeichen auf das Video hinzufügen. Außerdem können Sie einige Videoclips in eine einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Output Parameter einstellen

Öffnen Sie das Fenster „Profileinstellungen“, hier können Sie die Video/ Audio-Einstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate ganz einfach justieren.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Lieblingsbilder gefangennehmen

Mit der Funktion „Snapshot“ können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie als JPEG, GIF oder BMP Format auf Ihrer lokalen Festplatte speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MTS Dateien in verschiedene Videoformate unbeschränkt konvertierten. Das einzigartige Design und die intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen es Ihnen, alle Umwandlungsprozesse in beispielloser Geschwindigkeit zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple öffnet „iWork for iCloud“ für Nutzer fremder Hardware

Apple erlaubte die Nutzung von iCloud bisher nur dann, wenn man auch über Hardware des Unternehmens verfügt – etwa Mac, iPhone oder iPad. In einem unerwarteten Schritt hat Apple nun die Browser-Varianten von Pages, Numbers und Keynote auch für Nutzer von fremder Hardware freigegeben. Auf der iCloud-Beta-Webseite können diese sich mit ihrer bestehenden Apple-ID anmelden bzw. einen neuen Account erstellen und erhalten dann Zugriff auf „iWork for iCloud“,...

Apple öffnet „iWork for iCloud“ für Nutzer fremder Hardware
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgewählt: Die Vielfalt der iPhone-Cases

Der Zubehör-Markt für Apple’s Smartphone boomt – besonders immer dann, wenn der US-amerikanische Hersteller die Regale wieder mit neuen, formtechnisch veränderten iPhones füllt. Gerade wenn es um den Schutz des frisch gekauften Smartphones geht, laufen die Fabriken der Zubehör-Hersteller auf Hochtouren.

Die Vielfalt der aktuell erhältlichen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Cases ist sehr groß und reicht von einer schlichten transparenten Schutzhülle für wenig Geld, bis hin zum Rundumschutz mit integriertem Projektor. Wir haben euch hier eine Auswahl* zusammengestellt, die auch für den kleinen Geldbeutel eine gewisse Vielfalt verspricht.

Mit dabei ist ein Metall-Case für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus, welches durch die gebürstete Rückseite eine sehr hochwertige Haptik verspricht. Ebenso ein Echt-Carbon Case für das iPhone 6 Plus – hier ist der Preis mit 90 Euro zwar etwas hoch, dafür bekommt der Käufer aber auch leichtes Carbon und “made in Germany”.

Das Spigen iPhone 6 Plus Case überzeugt mit einem integrierten Ständer, der bei Bedarf einfach aus der Hülle geklappt werden kann und für den nötigen Halt sorgt. Das Case trägt dem iPhone dabei kaum zusätzliche Millimeter auf. Ebenfalls für das große iPhone-Modell bietet Jammylizard eine Silikon-Hülle mit transparentem Flip-Cover und das Verus Damda Slide ein Schiebefach für den wichtigen Kartenhaushalt.

Die Preise der Cases liegen zwischen 10 und 25 Euro. Hier gehts zur Auswahl*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufstipp für die Mittagspause: 64 GB SanDisk Ultra miniDrive Class 10 UHS-I

Mal eben 64 Gigabyte mehr Speicherplatz in den Mac einbauen. Das geht sicher nicht mal eben so. Doch: Man kann einfach eine SD-Karte in den dazugehörigen Slot am MacBook stecken und fertig. Einziger Nachteil das Ding steht immer etwas über den Slot heraus, was es mit dem Transport nicht so einfach macht. Abhilfe schafft unser heutiger Tipp. Die SD-Karte von Sandisk verschwindet fast komplett im Slot.

Heraus schaut dann nur noch eine kleine Lasche, mit der man die Karte...

Einkaufstipp für die Mittagspause: 64 GB SanDisk Ultra miniDrive Class 10 UHS-I
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 07/2015

iReview

In der vergangenen Woche drehte sich alles um Rabatte. Neben der bestehenden Aktion, dass man iTunes Karten bei der Post für 15% günstiger bekommt, kann man bei Swisscom das Guthaben sofort und ohne Verzögerung 15% günstiger haben. Ist man dazu noch Student, bekommt man MacBook Pro und MacBook Air 15% günstiger. Dazu gibt es auch einen schönen Halter aus Beton. Zudem kann man mit dem iPad gut Musik machen, je grösser das iPhone, desto grösser ist der Datenverbrauch und von Aperture sind die Tage gezählt.

Was sonst noch in der vergangenen Woche erwähnenswert war, dass steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 07/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 15. Februar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

SEO Tool for iWeb SEO Tool for iWeb
(11)
29,99 € Gratis (10 MB)

Navigium Lernsoftware Latein Navigium Lernsoftware Latein
(8)
7,99 € 5,99 € (44 MB)

Numi Numi
(12)
0,99 € Gratis (2.3 MB)

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(22)
119,99 € 79,99 € (570 MB)

Things Things
(159)
49,99 € 39,99 € (13 MB)

Spiele

Hitman: Absolution - Elite Edition
(30)
28,99 € 9,99 € (19309 MB)
World of Khaos World of Khaos
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (345 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (9.2 MB)
Syberia Syberia
(17)
11,99 € 5,99 € (1690 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(5)
5,99 € 0,99 € (68 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
14,99 € 0,99 € (1161 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(25)
9,99 € 4,99 € (294 MB)
Catan Catan
(50)
16,99 € 14,99 € (349 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weather Now – Forecast and 3D Earth

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert.

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann.

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart

Optimierung für die iOS-Schnittstelle

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt

Um den Platz auf Ihrer Vorrichtung zu sparen, lädt das Programm die nötigen nationalen Fahnen für die gewünschte Stadt automatisch herunter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte: Mehrere Hundert Mitarbeiter arbeiten an Apple-Automobilprojekt

apple-cupertinoZum Wochenende nimmt eine ganze Reihe amerikanischer Medienberichte Bezug auf ein angebliches Engagement Apples im Bereich der Automobil-Entwicklung. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge befasst sich Apple derzeit mit den Grundlagen für die Entwicklung eines selbstfahrenden Elektroautos. Apple arbeite demnach aktiv mit Fahrzeugherstellern und Zulieferern zusammen um Grundlagenwissen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Montag wieder 5 Euro iTunes-Bonus bei REWE

Günstiges iTunes-Guthaben könnt ihr ab Montag wieder in den Supermärkten der REWE-Kette kaufen.

Rewe Februar iTunesWir ihr vielleicht schon heute Morgen nach einem Blick auf euer Postfach in unserem Newsletter erfahren habt, gibt es bei REWE (zur Filialsuche) ab Montag wieder etwas iTunes-Guthaben geschenkt. Damit könnt ihr beim Kauf von Apps, Musik, Filmen oder anderen Inhalten aus dem iTunes Store bares Geld sparen.

Wie in den vergangenen Aktionen bietet REWE beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro einen Bonus von 5 Euro, den ihr als kleinen Code auf eurem Aktivierungsbeleg findet und ganz normal im App Store einlösen könnt.

30 Euro Guthaben gibt es für 25 Euro, das macht nach Adam Riese immerhin 16,66 Prozent Rabatt. Das ist zwar nicht ganz so viel wie die gewöhnlichen 20 Prozent, aber definitiv besser als nicht. Wir wünschen euch viel Spaß beim Sparen und freuen uns über eine kurze Notiz, falls ihr noch woanders reduzierte iTunes-Karten entdecken solltet.

Der Artikel Ab Montag wieder 5 Euro iTunes-Bonus bei REWE erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Führungsspitze trifft sich mit Musikvertretern auf Grammy-Party

Die Einführung von Apples überarbeitetem Musikangebot via iTunes und Beats Music rückt näher. Nun berichtet das Magazin Billboard von einem Treffen mehrerer führender Apple-Mitarbeiter mit Größen der Musikindustrie, bei dem über die zukünftige Gestaltung von Apples Musikangebot diskutiert worden sein soll. Zu dem Treffen kam es am Rande einer Feier im Vorfeld der diesjährigen Grammy-Verleihung, welche am vergangenen Wochenende stattfand. Laut Billboard sollen sich die Verantwortlichen aber auf ein Stillschweigen geeinigt haben.

Dennoch sind nun einige Details an die Öffentlichkeit geraten. Ein Thema der Gespräche sei der für Frühjahr oder Sommer geplante Start des Beats Music Streaming-Angebots gewesen. Über den Dienst heißt es, dass Apple eine Integration in iOS und OS X plane. Genauer gesagt, soll der Musik-Streaming-Dienst in iTunes bzw. die Musik-App integriert werden.

tim-cook-eddy-cue-grammy

Auf dem Foto zu sehen (von links nach rechts): Al Gore, Eddy Cue, Tim Cook, Jimmy Iovine und Nancy Pelosi (Foto: Mashable)

Nach Aussagen einer anonymen Quelle verfolge Apple große Ziele: Der Konzern möchte mit seinem neuen Angebot an die Weltspitze der Musikindustrie aufsteigen. Man sehe in dieser Hinsicht den Dienst von Spotify mit seinen 15 Millionen Abonnenten nicht wirklich als Konkurrenten. Apple vertraue auf seine 800 Millionen Kreditkartendatensätze von Kunden und glaube, dass viele davon sich für den geplanten Beats-Musikdienst aktivieren lassen.

Zu iTunes hieß es, man werde das Sortiment neu gestalten, manche Inhalte auch entfernen, durch neue ersetzen und auch das Design und den Aufbau des Dienstes anpassen. Insgesamt werde iTunes viel mehr einer Verkaufsstation gleichen als das bisher der Fall war. Für Musiktitel von weniger bedeutsamen Drittanbietern und anderen Diensten bleibt aber dennoch weiterhin Platz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elmedia Player: freier Video-Player

Elmedia Player ist ein kostenloser Videoplayer, der fast alle Formate wiedergibt, sei es FLV, MP4, AVI, MOV, DAT oder jedes andere gebräuchliche Format. Es sind keine zusätzlichen Codecs oder Plug-in erforderlich. Diese App hat alles, was Sie für die Wiedergabe Ihrer Dateien benötigen.

Elmedia Player holt das Beste aus den überall erhältlichen HD-Inhalten heraus. Er bietet das perfekte HD Erlebnis – flüssige Wiedergabe, leichtgängig und ohne Abreißen des Videos.



Fressnapf-Online-Shop

 

*Highlights:*

* Sehen Sie Onlinevideos direkt im Fenster der App – mit dem eingebauten Webbrowser.
* Nutzen Sie “URL öffnen”, um Onlinevideos ohne störende Werbung zu sehen.
* Wiedergabe im Vollbildmodus – nichts stört Sie beim Filmerlebnis.
* Pinnen Sie das Video über alle anderen laufenden Apps und verpassen Sie keinen Moment Ihres Lieblingsfilms.
* Bearbeiten Sie Untertitel
* Genießen Sie die Unterstützung mehrerer Audiospuren und die integrierte Lautstärkeregelung.
* Erstellen und verwalten Sie Wiedergabelisten – einfach und schnell

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursquare jetzt mit Widget und ohne Registrierung nutzbar

foursquare-iconFoursquare bewegt sich mit der neuen iOS-Version 8.7 noch ein Stück weiter vom ursprünglichen Konzept weg. Die soziale Komponente tritt endgültig in den Hintergrund und die App lässt sich nun auch ohne Anmeldung für Restaurant- und sonstige Empfehlungen und als Konkurrent zu Yelp und Co. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sift: Gestenbasierter E-Mail-Client verwendet einfache Wischgesten zur Verwaltung

Euch ist das Standard-Mail-Programm von Apple zu kompliziert in der Handhabung? Dann werft einen Blick auf die neue App Sift, die vom Entwickler des “Marvin”-eBook Readers kreiert wurde.

Sift 1 Sift 2 Sift 3 Sift 4

Sift (App Store-Link) ist eine Universal-App, die seit dem 12. Februar aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Die E-Mail-Anwendung ist nur 5,6 MB groß, steht leider bisher nur in englischer Sprache bereit und erfordert zur Installation mindestens iOS 8.1 oder neuer. Wer nicht gleich 2,99 Euro für die Vollversion der App investieren will, findet noch eine kostenlose Variante namens Sift Lite (App Store-Link), die allerdings nur einen einzigen E-Mail-Account verwalten kann.

Sift, das sich als einfach zu handhabende Alternative zum werksseitig mitgelieferten Mail-Client von Apple sieht, vertraut auf ein unkompliziertes Handling der eingehenden E-Mails. Die Anwendung konzentriert sich auf Wischgesten, die vom User frei konfiguriert werden können und bestimmte Aktionen auslösen, beispielsweise das Verschieben einer E-Mail in den Papierkorb.

Sift unterstützt kontenspezifische Signaturen und Aliase

Bevor sich Sift allerdings nutzen lässt, müssen die entsprechenden Accounts zunächst eingerichtet werden. Sift unterstützt neben Gmail- und Yahoo-Konten auch iCloud-, Outlook- und IMAP-Accounts, ebenso wie FastMail-Konten, die in einem zusammengefassten Posteingang angezeigt werden können. Zur besseren Unterscheidung der einzelnen Mail-Accounts gibt es in Sift die Option, jedem Konto eine spezifische Farbe zuzuordnen – so hat man immer alles im Blick.

Für jedes Konto können bei der Einrichtung auch die entsprechenden Gesten festgelegt werden, ebenso unterstützt werden eine zweifache Authentifizierung bei Gmail-Accounts, unbegrenzte E-Mail-Aliase, konfigurierbare Benachrichtigungen und kontenspezifische Signaturen. Als Gesten festlegen lassen sich die Aktionen Behalten, Gelesen, Löschen, Archiv, Spam, Favorit und Standby. Sift eignet sich aufgrund dieser frei festzulegenden Gesten hervorragend für Personen, die oft mit großen Mengen neuer E-Mails hantieren und ihren Posteingang möglichst schnell abarbeiten müssen.

Der Artikel Sift: Gestenbasierter E-Mail-Client verwendet einfache Wischgesten zur Verwaltung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Dr. Pandas Restaurant 2 für iPhone und iPad kostenlos

Zum Start in den Tag präsentieren wir euch die neue App der Woche. Woche für Woche stellt Apple eine neue Applikation in den Mittelpunkt und bietet diese kostenlos an. Dieses Mal hat sich das App Store Team für „Dr. Pandas Restaurant 2“ entschieden. Die jüngste App der Woche richtet sich in erster Linie an das jüngere Publikum. Die Altersfreigabe wird mit „4+“ angegeben, das empfohlene Alter betitelt Apple mit „6 bis 8 Jahre“.

dr_pandas_restaurant2

App der Woche: Dr. Pandas Restaurant 2

Laut App-Beschreibung handelt es sich um die beste Kinder-App in Deutschland und in über 50 Ländern. Die Entwickler beschreiben ihre App wie folgt

Dr. Pandas Restaurant wird wieder eröffnet und diesmal kannst du alle Entscheidungen treffen! Backe die Pizza deiner Träume, ein wunderbares Nudelgericht, oder eine Suppe die so scharf ist dass deine Kunden Feuer spucken! Süß oder salzig? Scharf oder bitter? Es liegt an dir!

In Dr. Pandas Restaurant 2 können Kinder sich um ihre eigene Küche kümmern! Zukünftige Chefköche können sich aussuchen was sie kochen und wie sie es zubereiten wollen! Zerhacke, zerreibe, mische und brate mehr als 20 Zutaten, und erstelle das perfekte Gericht! Lass deine Kunden dein Essen schmecken und pass auf ihre Reaktionen auf – sie sind immer anders! In Dr. Pandas Restaurant 2 kannst du ein Meisterkoch sein, also fang an zu kochen!

Kinder wählen aus mehr als 20 Zutaten Eier, Kiwi, Paprika, Tomaten und vieles mehr. Die Zutaten können zerhackt, gebacken, gekocht und gebraten werden. Kinder können experimentieren und haben Spaß.

Dr. Pandas Restaurant 2 ist 86,1MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufstipp für die Mittagspause: 13 Port USB 3.0 Hub mit Ladeports

Es ist manchmal wie verhext: Die Anzahl der USB-Geräte wächst stetig an und die Anzahl der verfügbaren Ports reicht nie aus. Bekanntermaßen sind die USB-Ports am Mac nur in begrenzter Anzahl vorhanden. Der iMac glänzt da noch mit immerhin vier USB 3.0-Anschlüssen und selbst der MacPro hat nicht mehr eingebaut. Wohl dem, der damit auskommt. USB-Hubs sind da natürlich die Lösung. Aber will man sich den Schreibtisch mit zahlreichen der meist schwarzen Kästen vollstellen? Es geht auch anders....

Einkaufstipp für die Mittagspause: 13 Port USB 3.0 Hub mit Ladeports
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: US-Chef-Entwickler von Mercedes abgeworben

Apple car

Gerade gestern haben wir über die eher überraschenden Gerüchte rund um ein mögliches Elektroauto von Apple berichtet. Nach und nach sickern jetzt mehr Details durch, vor allem was das Personal betrifft, das Apple rekrutieren konnte. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es dem Konzern aus Cupertino gelungen ist, Johann Jungwirth, seinerseits vorher Entwicklungschef von Mercedes in den USA, zu engagieren. Die neue Bezeichnung seiner Funktion heißt bei Apple ”Director of Mac Systems Engineering”.

Jungwirth gilt in der Branche als Experte für Benutzeroberflächen. Er hat sich bei Mercedes voranging damit beschäftigt, wie sich Autos in der Zukunft bedienen lassen können. Vor allem deshalb dürfte er für Apple interessant gewesen sein. Neben Jungwirth sollen aber laut der Financial Times weitere hochrangige Mitarbeiter aus dem Automobilsektor abgeworben worden sein. Dadurch, dass das Projekt “Titan” aber erst im vergangenen Jahr angegangen wurde, seien fertige Produkte wohl erst in einigen Jahren zu erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Da habe ich mich doch mächtig täuschen lassen: Nach den offiziellen Produktvorstellungen von Canon und Olympus Ende letzter Woche ging ich fälschlicherweise davon aus, dass an selbigem Wochenende schon die Fotomesse CP+ in Japan starten würde. Tatsächlich findet die Messe erst an diesem Wochenende (12.-15.02.) statt. Vielleicht hätte ich stutzig werden sollen, als neben den beiden genannten kau...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orphion

Orphion ist ein Musikinstrument mit einzigartigem Klang zwischen Saiteninstrument und Percussion. Jeder kann damit ausdrucksstarke, wundervolle Sounds und einfache oder virtuose Melodien und Klangsphären nur mit der Bewegung der Finger auf virtuellen Pads spielen.

Dieses Video zeigt dir mehr: https://vimeo.com/35131490

Was kann ich damit machen?

• Die Klänge ausdrücken, die du fühlst
• Polyphone Musik sehr ausdrucksstark spielen
• Verrückt rumtrommeln
• Träumen und entspannen
• Sphärische Klangflächen und Melodien ohne musikalische Vorkenntnisse erzeugen
• Musik und Musiktheorie visuell begreifen

Features:

• Verschiedene Artikulationen von weich über gezupft bis zu harten Slaps
• Natürliche Interaktion
• Erweiterung von musikalischen und klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten für Percussionisten, Gitarristen, Pianisten und andere Musiker
• 15 transponierbare Pad-Layouts mit unterschiedlichen Tonalitäten von einfach bis komplex
• 8 individuelle Stimmen für 8 Finger
• MIDI Unterstützung: Spiele deinen Lieblings-Synth über das revolutionäre Orphion-Interface
• Audiobus Unterstützung: Den Klang des Orphions in anderen Audiobus-kompatiblen Apps aufnehmen oder filtern
• Orphion Editor (als Upgrade erhältlich): Erstelle und teile deine eigenen Padlayouts. Lade neue Layouts vom Orphion Universe

Download @
App Store
Entwickler: Bastus Trump
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pursuit of Light: Neues, mystisches Geschicklichkeits-Game mit ganzen 80 Leveln

Ein wenig knifflige Action mit einem Schuss Jump’N’Run und Platforming-Gameplay gefällig? Dann lohnt ein Blick auf das just erschienene Pursuit of Light.

Pursuit of Light 1 Pursuit of Light 2 Pursuit of Light 3 Pursuit of Light 4

Der Entwickler Zhipeng Wang vom Lemon Jam Studio hat mit Pursuit of Light (App Store-Link) ein tolles neues Geschicklichkeits-Spiel in den deutschen App Store gebracht, das zum kleinen Preis von 99 Cent auf alle iPhones, iPod Touch und iPads heruntergeladen werden kann, die mindestens iOS 7.0 oder neuer installiert haben, und zudem noch über etwa 25 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Zwar steht keine deutsche Lokalisierung für Pursuit of Light bereit, aber bei dem einfachen Gameplay dieses Titels ist diese auch nicht unbedingt notwendig.

Pursuit of Light ist im klassischen Sinne ein einfaches Geschicklichkeits-Spiel, bei dem vor allem auf Schnelligkeit und Koordination ankommt. In insgesamt 80 verschiedenen Leveln mit stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad hat man sich in der Figur eines kleinen Mädchens in der mystischen Welt zu beweisen, in der Dunkelheit herrscht. Nur das Licht der Sterne und des Mondes können sie aus diesem Albtraum befreien.

Nur zwei Buttons zur Steuerung in Pursuit of Light

So ist es nur natürlich, dass es eben auch die Sterne und der Mond sind, die dem namenlosen Mädchen bei ihrer beschwerlichen Reise zur Hilfe kommen. Sie markieren die Plattformen, auf denen die Protagonistin zum Ziel des jeweiligen Levels springen muss. Am linken und rechten unteren Bildschirmrand befinden sich die virtuellen Buttons mit Mond- und Stern-Symbol, die vom Spieler in der richtigen Reihenfolge angetippt werden müssen, um das Mädchen eine Plattform weiter hüpfen zu lassen. Aber Vorsicht: Der Kleinen sitzt die verhängnisvolle Dunkelheit schon im Nacken, die nach und nach die Plattformen abbrechen lässt. Ist man also nicht schnell genug, ist das Level eher beendet, als man das Ziel erreichen kann.

Erschwert wird das Vorhaben der kleinen Hauptfigur zusätzlich durch einzusammelnde Lichtkugeln und immer fiesere Hindernisse, unter anderem spitze Dornen, die auf den Plattformen auftauchen, oder auch Pfeile, die auf das Mädchen abgeschossen werden. In letzterem Fall heißt es dann, zum richtigen Moment auf die nächste Plattform zu springen, um nicht gleich vorzeitig das Leben auszuhauchen. Das einfach zu erlernende Spiel Pursuit of Light verfügt abschließend nicht nur über eine Anbindung an das Game Center von Apple, sondern auch über tolle grafische und akustische Effekte, die wirklich Spaß machen – eine echte Download-Empfehlung also.

Der Artikel Pursuit of Light: Neues, mystisches Geschicklichkeits-Game mit ganzen 80 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbesserte Varianten des iPhone

Ein iPhone muss vieles aushalten und mitmachen können, denn wo die Geräte oft aufbewahrt werden, ist es ein Wunder, dass so viele Menschen noch immer sich die neusten iPhones kaufen. So ein iPhone findet man unter anderem:

  • in Hosentaschen
  • in Hemdtaschen
  • in Handtaschen
  • im Auto
  • in der Jackentasche

da sind sie natürlich nicht sehr gut aufgehoben. Im Sommer liegen sie zu oft in der Sonne, was für die iPhones ebenfalls nicht gut ist, wenn sie den direkten Strahlen ausgesetzt sind. Einige Verbraucher tragen die iPhones ständig in der Hand, wo sie selbstverständlich auch öfter fallen können. Einen Sturz können die iPhones sehr gut abfangen, doch nicht immer geht das glimpflich aus.

Verbesserungen beachten

Nicht nur das Innenleben eines iPhones muss beachtet werden, sondern auch was das Gerät sonst noch zu leisten in der Lage ist. Neben vielen Apps sind die neusten Geräte schon wahre Alleskönner. Inzwischen sind die Geräte schon so selbstverständlich, dass niemand mehr vorsichtig mit den iPhones oder anderen Nutzgegenständen umgeht. Aus diesem Grund überlegen sich die Hersteller immer wieder Neuheiten, die oft auch umgesetzt werden. Die meisten Produkte werden daher mit Saphirglas ausgestattet. Obwohl auch iPhones ohne Saphirglas sehr robust sein können. Einige Geräte zeigten Mängel, trotz dieses stabilen Glases, doch nun sollen die Probleme behoben sein. Für einige Verbraucher spielt es keine Rolle, welche Materialien verwendet worden sind. Hauptsache ist doch, dass die Geräte stabil oder robust sind.

Lob und Kritik

Oft werden die iPhones werden oft kritisiert, obwohl kaum jemand auf die neusten Geräte verzichten möchte. Das bekannte Saphirglas wurde oft kritisiert, da das Display sehr reflektiert hat. Dieses Problem wurde durch ein anderes Glas behoben, dennoch ist das Saphirglas ist wesentlich stabiler. Nun soll das Problem endlich überwunden sein. Für die meisten Verbraucher ist es nicht so besonders wichtig, aus welchen Materialien die Geräte bestehen, sondern, dass die Funktionen und die Nutzbarkeit zuverlässig sind.

Handy-Generation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BoomKLAKers – Kleinkinder lernen den BEAT zu SPÜREN

Die erste App, die Kinder zeigt wie sie Tanz SEHEN und FÜHLEN können!

Mit BoomKLAKers lernen Kinder den BEAT zu SPÜREN indem sie die musikalischen Rhythmen mit Bewegungen assoziieren. Dies ist eins der grundlegenden Prinzipien für das Verständnis von Musik und Tanz. Bei Kleinkindern ist diese Fähigkeit angeboren. Mit einem früh erlernten Rhythmusgefühl können sie ewig tanzen und behalten diese Kunst ihr Leben lang.

– Kinder hören gerne kräftige Beats
– Sie haben Interesse an Aktion und Reaktion
– Durch Klopfen wird eine Sequenz für ein tanzendes Monster kreiert,
dass sich nach den Aktionen der Kids bewegt
– Erstellet von Choreographin und Tänzerin Rosa Mei
– zusammen mit den coolsten Soundtracks des außergewöhnlichen Beatboxers
Teddy Guilbaud
– Inspiriert von Popper, Locker, Kampfkünstlern und Zirkusakrobaten
– Für Kids jeden Alters! Also auch für Erwachsene
– Die Revolution startet jetzt!!

FUNKY BOTS CREW
Wir sind Tänzer, Produzenten, Musiker, Kampfkünstler und Zirkusakrobaten. Außerdem sind wir alle Eltern, die Kinder überall für die Bewegung und Musik begeistern wollen. Damit sie nicht nur nachahmen sondern eher kreativ Bewegung erfinden und Musik kennen und lieben lernen. Um so später als crazy Dancing Machines loszulegen oder als Produzent abgedrehte Beats komponieren… eben einer von den schillernsten und fröhlichsten Menschen der Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: