Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 665.286 Artikeln · 3,54 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Musik
8.
Fotografie
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Medizin
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Lifestyle
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Medizin
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Wetter
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Comedy
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Science Fiction & Fantasy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Comedy

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
P!nk
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
Calvin Harris
6.
Sunrise Avenue
7.
DJ Khaled
8.
Luis Fonsi
9.
Rita Ora
10.
French Montana

Alben

1.
Eisbrecher
2.
Steven Wilson
3.
Die drei ???
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Seyed
7.
Milk & Sugar
8.
Various Artists
9.
Moses Pelham
10.
Verschiedene Interpreten

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

268 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Februar 2015

Threema: Update bringt verschiedene Verbesserungen

Threema hält sich seit vielen Wochen und Monaten auf Platz 1 der App Store Charts (Top-Apps, iPhone, gekauft) und gehört hierzulande zu den beliebtesten Messengern. Im Laufe des heutigen Abends haben die Entwickler ihrer App ein Update spendiert, so dass ihr ab sofort Threema 2.1.1 aus dem App Store laden könnt.

threema211

In den Release-Notes heißt es

  • Weiterleiten von Nachrichten an andere Benutzer oder Gruppen ist jetzt möglich
  • Beim Generieren einer neuen ID werden auch die Bewegungen des Geräts einbezogen (erhöht die Qualität der Zufallszahlen)
  • Abgeschlossene Umfragen können gelöscht werden
  • Eine verbesserte Gruppenadministration wird vorbereitet (wird mit nächstem Release freigeschaltet)
  • Und dann haben wir noch einige Fehler korrigiert

Threema hält seine Anwender mit mehreren kleinen Verbesserungen bei Laune und arbeitet weiterhin daran, Platz 1 der App Store Charts zu verteidigen. Threema 2.1.1 ist 18,3MB groß und verlangt nach iOS 5.1.1 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Keine neuen Funktionen?

Könnte das neue Apple iOS 9, welches vermutlich im Sommer als Preview vorgestellt und mit dem iPhone 6s im September diesen Jahres veröffentlicht wird, keine neuen Funktionen beinhalten, sondern vollständig auf Fehlerbehebungen und Stabilität fokussiert sein?

Mit iOS 7 hat Apple ein radikales Redesign des skeuomorphistischen iOS 6 durchgeführt und den damaligen Design-Chef Scott Forstall gefeuert. Die Federführung übernahm Jony Ive und erschaffte etwas völlig Neues und noch nie da gewesenes. Mit iOS 8 kamen dann viele neue Features mit dem Titel Continuity zur besseren Integration mit OS X, doch viele Nutzer beschweren sich über Probleme mit den Neuerungen.

Laut den Quellen der Kollegen von 9to5Mac soll Apple sich mit iOS 9 voll und ganz auf verbesserte Performance, Stabilität und Effizienz konzentrieren, genau wie damals beim OS X 10.6 Snow Leopard Update. Auch ein wichtiger Punkt ist die Dateigröße des Betriebssystems, welche mit vielen neuen Funktionen natürlich ansteigt, sodass weniger Speicher für die Daten der Benutzer frei bleibt, was vor allem die 16GB-Geräte betrifft. Aus diesem Grund plane Apple mit iOS 9 ungefähr den selben Speicherplatz zu verwenden wie aktuell mit iOS 8.

Die meisten Beschwerden zu iOS 8 betreffen aktuell das langsame WLAN, Rotationsprobleme des Bildschirm, eine schlechte Akkulaufzeit und vieles mehr. Auch durch einige Updates bis auf iOS 8.1.3 sind noch nicht alle Probleme im Griff.

Dass ein iOS 9 Update am Ende keine einzige neue Funktion bietet dürfte ausgeschlossen sein. Im Juni auf der WWDC Entwicklerkonferenz werden wir sicher mehr dazu erfahren. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt neuen Werbespot zur Musikerzeugung mit dem iPad

Apple hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, in dem man den Einsatz des iPad zur Musikerzeugung präsentieren will. Dabei wird die Künstlerin Elliphant begleitet, wie sie im Spot zusammen mit Produzent und DJ einen Song von der Text- und Beaterstellung über die Aufnahme bis hin zum Auftritt auf dem iPad erstellt. Gezeigt werden diverse Apps, darunter zum Beispiel GarageBand....

Apple zeigt neuen Werbespot zur Musikerzeugung mit dem iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Tipp: Heute Nacht “Nerd Night” im Fernsehen

Jetzt haben wir einen TV-Tipp für Euch: Wenn Ihr ZDFinfo empfangt, könnt Ihr Euch heute Nacht die “Nerd Night” gönnen.

ZDFinfo nimmt das 10jährige Jubiläum von World of Warcraft zum Anlass für eine Themen-Nacht rund ums Netz. Die “Nerd Night” geht um 1.10 Uhr los. Hier die Programm-Abfolge:

1.10 Uhr: World of Warcraft – Geschichte eines Kultspiels

1.50 Uhr: Rebellen im Internet – Hacktivisten. Die Anonymous-Story

2.50 Uhr: Tod eines Internet-Aktivisten – Die Aaron-Swartz-Story

Nerd Night

4.35 Uhr: Die Nintendo-Story

5.00 Uhr: Silicon Valley. Die Geschichte der “Fairchild Eight”

5.45 Uhr: Die Microsoft-Story: Computer-Pionier Bill Gates

6.30 Uhr: World of Warcraft (Wiederholung)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterstützung alter Geräte: 14 Jahre alter iPod lässt sich mit aktuellem iTunes nutzen

Apple ist bekannt dafür, seine mobilen Geräte im Vergleich zur Konkurrenz über einen durchaus langen Zeitraum Software-seitig zu unterstützen. Ein YouTube-Experiment fällt dann aber doch beachtenswert aus: Ein fast 14 Jahre alter iPod der ersten Generation wird noch ohne Probleme von der aktuellsten iTunes-Version erkannt und kann neu eingerichtet und mit Musik bestückt werden. Allzu viel Platz bietet der iPod-Großvater dafür aber nicht. Das erste Modell aus dem Jahr 2001 ist gerade eimal...

Unterstützung alter Geräte: 14 Jahre alter iPod lässt sich mit aktuellem iTunes nutzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich Elektroauto-Hersteller Tesla „einen harten Wettkampf bieten“

Vor etwa einer Woche ist in der Nähe von San Francisco ein offenbar auf Apple zugelassenes Fahrzeug aufgetaucht, auf dessen Dach eine Apparatur mit mehreren Kameras angebracht war. Das Foto des mysteriösen Vans befeuerte direkt verschiedene Spekulationen über die Funktionen des Fahrzeugs. Während manche der Meinung waren, dass Apple mit dem Fahrzeug einen neuen Kartendienst ähnlich zu Google Street View testet, zeigen sich andere überzeugt, dass Apple an einem Projekt für selbstfahrende...

Apple will angeblich Elektroauto-Hersteller Tesla „einen harten Wettkampf bieten“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Aperture-Aus, Threema-Update und Rabatte

AppSalat am 11.02.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

Apple bestätigt Aperture-Aus. Wie Apple auf der Aperture-Seite offiziell bestätigt, wird das Profi-Programm aus dem Mac App Store verschwinden, sobald “Fotos für Mac” erscheint. Aktuell lässt es sich noch kaufen, ein Hinweis macht aber schon auf das baldig Aus aufmerksam.

Radio.de-Update ist da. Das vor wenigen Tagen angekündigte Update für Radio.de ist nun verfügbar. Mit dem neuen Design verpasst Radio.de aber aus unbekannten Gründen die Anpassung an das iPhone 6. Da hagelt es von schlechten Bewertungen.

radio.de
Preis: Kostenlos

Must-Have: Things für Mac reduziert. Wer uns kennt, weiß: Wir sind Fans von Things. Daher darf im AppSalat dieser Hinweis auch nicht fehlen. Things ist von 49,99 Euro auf 39,99 Euro verbilligt.

Things
Preis: 39,99 €

Ebenfalls reduziert: WeatherPro. Zu den beliebtesten Wetter-Apps zählt WeatherPro. Da kann der Rabatt der iPhone sowie iPad App auf nur 99ct noch weiter nachhelfen. Zuvor waren 2,99 € oder 3,99 € fällig.

WeatherPro
Preis: 0,99 €

WeatherPro for iPad
Preis: 0,99 €

Germany’s next Topmodel mit Begleit-App. Die ProSieben-Applikation 7TV wird als Begleit-Programm für “Germany’s next Topmodel” dienen. Nutzer können darin mitdiskutieren und sich über Ratings an einigen Stellen mit in das Programm einbringen.

7TV | Video & Live TV
Preis: Kostenlos

Threema mit kleinen Neuerungen. Im Messenger Threema lassen sich Nachrichten nun an einzelne Nutzer oder Gruppen weiterleiten sowie Umfragen nach dem Beenden löschen.

Threema
Preis: 1,99 €

Rabatte im iOS App Store

Wetter: “Weather Cal…” (iPhone) ist eine Wetter-App, die ein flaches und sehr minimalistisches Design und ein Widget bietet – 99 Cent statt €2.99.

Finanzen: “Saver ~” (iPhone) ist ein einfacher Weg, eure Ausgaben im Blick zu behalten – gratis statt €2.99.

Saver
Preis: Kostenlos

Produktivität: “gTasks Pro” (Universal) ist ein funktionsreicher Aufgabenmanager mit Google Sync – gratis statt €4.99.

Produktivität: “Pomodoro Time” (Universal) arbeitet nach dem Pomodoro-Prinzip, bei dem ihr nach einer gewissen Zeit Arbeit eine Pause angeordnet bekommt – gratis statt €1.99.

Produktivität: “ScollNote” (Universal) ist eine absolut einfach aufgebaute Notizapp im Scrollview – gratis statt 99 Cent.

ScrollNote
Preis: Kostenlos

Nützliches: “Phone Doctor Plus” (iPhone) zeigt euch an, ob an eurem iPhone hardwaremäßig alle in Ordnung ist – gratis statt 99 Cent.

Musik: “OneTuner Pro” (Universal) ist eine Radio-App mit Musik aus 68 Richtungen und Twitter- und Facebook-Anbindung – gratis statt €1.99.

Mac Rabatte im Überblick

Auch die Mac App “Outline” erfreut sich einer Reduzierung von €39.99 auf €6.99.

Outline
Preis: 6,99 €

Nochmal sparen bei “Suite for iWork: Themes for…”. Statt €34.99 zahlt ihr lohnenswerte €1.99.

Ein Griff zu “Lessons for iMovie” lohnt, denn sie ist um €4.99 gesenkt und damit kostenlos.

Lessons for iMovie
Preis: Kostenlos

Für die Mac-App “CollageMaster” zahlt ihr jetzt nichts und spart dabei auch noch €19.99.

CollageMaster
Preis: Kostenlos

Ein Griff zu “Gravity Badgers” lohnt, denn sie ist um €3.99 gesenkt und damit kostenlos.

Gravity Badgers
Preis: Kostenlos

“App for Gmail – Instant at…” gibts im Mac App Store für lau! Die . sind geschenkt.

Ein Griff zu “Quick Node – Easy Mind Maps…” lohnt, denn sie ist um €9.99 gesenkt und damit kostenlos.

Mit “Nymphicus” spart ihr €4.99 – Heute kostet die App kein Geld.

Nymphicus
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Je grösser das Display, desto grösser der Datenverbrauch.

Der frische Mobile Analytics Report von Citrix bringt spannendes an's Licht! Je grösser das iPhone Display, desto grösser ist der Datenverbrauch. Sehr viel grösser! Mit dem iPhone 6 Plus braucht ein Benutzer doppelt so viel Datenverkehr wie mit dem iPhone 6. Und sogar das zehnfache von einem iPhone 3GS! Sollte man sich also von einem etwas kleineren iPhone zu einem grösseren Entscheiden, sollte man sich schon mal darüber Gedanken machen, auch gleich das Mobilfunk-Abonnement entsprechend anzupassen. Sofern man sich nicht eh schon für einen Provider mit unlimitiertem Datenverkehr entschieden hat. Für die Mobilfunkanbieter ein guter Grund in Zukunft die Wi-Fi Netze weiter zu entwickeln. Der Datenverkehr wird im mobilen Bereich immer hungriger.

Citrix Screen Size va. Data Plan

Quelle: Citrix

Den kompletten Report von Citrix gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Diebstähle gehen zurück

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Es war lange ein sehr großes Thema, dass sich Diebesbanden und auch Taschendiebe sehr auf das aktuellste iPhone konzentriert und damit gutes Geld gemacht haben. Apple hat diesen Faktschnell erkannt und damit begonnen, Aktivierungssperren in das Gerät zu integrieren, um es den Dieben noch schwerer zu machen, die gestohlenen iPhones in bares Geld zu verwandeln. Laut einer neuesten Studie sind die Diebstähle von iPhones dank dieser Bemühungen rapide zurückgegangen.

New York mit enormen Rückgang
Alleine in New York ist die Quote an Diebstählen stark rückläufig und es kann einen Rückgang von gut 40 Prozent verbucht werden. Somit ist man hier wirklich sehr gut aufgestellt und auch andere Hersteller haben dies erkannt und bieten mittlerweile den berühmten “Kill Switch” bei ihre Smartphones an.

Wem ist das iPhone schon einmal gestohlen worden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10: Update bringt Unterstützung für Windows 10 Technical Preview

Parallels Desktop 10 dürfte den meisten von euch als Virtualisierungssoftware für den Mac bekannt sein. In einer virtuellen Umgebung lassen sich verschiedene Betriebssysteme installieren und verschiedene Dinge ausprobieren. So lässt sich beispielsweise Windows in einer virtuellen Umgebung unter OS X betreiben.

parallels_desktop10

Im vorauseilenden Gehorsam meldet sich Parallels am heutigen Tag zu Wort und verkündigt die Unterstützung von Windows 10. Doch nicht nur das, auch zur zukünftigen Office-Version gibt es etwas Neues zu berichten. Parallels Desktop 10 für Mac wird experimentell die Windows 10 Technical Preview und Office Preview für Windows 10 (Word, Excel und Powerpoint) unterstützen.

Anwender, die das neueste Betriebssystem von Microsoft ausprobieren möchten, haben dazu jetzt die Möglichkeit, ohne ein bestehendes Betriebssystem deinstallieren zu müssen oder eine neue und noch nicht endgültige Version von Windows 10 direkt auf ihrem Computer zu installieren. Mit dem Parallels Wizard kann die Windows 10 Technical Preview bequem direkt aus Parallels Desktop heruntergeladen werden. Dabei wird eine virtuelle Maschine erstellt, um alle neuen Funktionen von Windows 10 auszuprobieren. Zu den neuen Funktionen unter Windows 10 gehören unter anderem das neue Startmenü, Fotos, Maps-App, Cortana und Windows Store Beta, welcher das Office Preview für Windows 10 anbietet.

Für die Windows 10 Technical Preview (Build 9926) ist die neueste Version von Parallels Desktop für Mac erforderlich. Parallels Desktop (10.1.4, Build 28883) ist für Bestandskunden über die interne Update-Funktion kostenlos verfügbar. Falls ihr Parallels Desktop 10 noch nicht besitzen solltet, Amazon bietet die Software derzeit zum Preis von 59,95 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cocoa und Swift: Jetzt für Objective-Cologne anmelden

Bereits 2012 fand die 1. “International Cocoa Conference in the heart of Europe” statt – jetzt gibt es die Neuauflage.

StuFF mc (@stuffmc), auch bekannt als Podcaster und iOS Entwickler, kann die “Objective-Cologne” dieses Jahr dank der Unterstützung von Seven Principles noch günstiger anbieten. Für gerade 429 Euro könnt Ihr drei Tage lang  (23. bis 25. Juni) jede Menge über Cocoa und Swift lernen. Zwar hat die “SwiftConf” Ihren alten Namen behalten, aber Objective-C ist kein Thema mehr, außer um zu erklären, wie man ObjC-Code in Swift integrieren bzw. es benutzen kann.

Objective Cologne

Die Konferenz startet dieses Jahr mit einem sogennanten “Coding Day”, an dem die Teilnehmer die Wahl zwischen Hackathon, Labs oder Workshops haben. Am Ende des Tages werden die unterschiedlichen Projekte vorgestellt und am Folge-Tag der Gewinner bekannt gegeben. Danach startet die Konferenz mit zwei Tagen a fünf Talks von 10 Speakern und einem täglichen Panel (eine Stunde ein Thema) durch. Sechs Speaker stehen bereits fest, weitere folgen.

Objective Cologne Team

Nicht unwichtig ist, dass sich die Teilnehmer nicht um Essen oder Trinken kümmern müssen. Der Preis ist “All inclusive” – und beim “Conference Dinner” gibt es sogar Wein und Bier! Die Location ist die “Alte-Versteigerungshalle” – in Köln, Ende Juni. Bei einer Bestellung von drei Tickets gibt es einen Rabatt von 10 Euro. Last but not least: Die “Objective-Cologne” sucht noch Sponsoren. Zwar ist die Konferenz “self sustainable”, aber weitere Sponsoren würden für noch mehr Extras und Aktivitäten sorgen.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Threema, CSR, Amazon TV App und viele Rabatte

Am heutigen Mittwoch liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte im App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

ScrollNote kurzzeitig kostenlos

Die praktische Notiz-App kann aktuell und nur für kurze Zeit kostenlos geladen werden:

ScrollNote ScrollNote
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 0.7 MB)

Rezepte im Angebot

Vor dem Valentinstag können einige Rezepte von Chefkoch günstiger erworben werden:

Google belohnt Account-Sicherheit

Wenn Ihr heute Eure Google-Sicherheitseinstellungen durchgeht und 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert, erhaltet Ihr 2GB kostenlosen Cloud-Speicher:

Google-Sicherheitseinstellungen

Google Google
(25631)
Gratis (uni, 55 MB)

Altos Adventure kommt nächste Woche

Das Snowboard-Spiel Altos Adventure soll am 19. Februar zum Download bereitstehen:


(YouTube-Direktlink)

iTopnews-App des Tages

Der Nachwuchs wird viel Freude an dem neu erschienenen interaktiven Buch haben:

Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(14)
3,99 € (uni, 106 MB)

Neue Apps

Steuer Euer Fire TV mit der frisch erschienen Remote-App:

Amazon Fire TV Fernbedienung Amazon Fire TV Fernbedienung
(17)
Gratis (uni, 5 MB)

Übernehmt die Kontrolle über Eure Musik und stellt alle möglichen Dinge ein:

AUFX:Push
Keine Bewertungen
4,99 € (uni, 3.4 MB)

Die App hilft Euch dabei, noch schneller lesen zu können:

Flash Reader Pro: Reading Reimagined
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 27 MB)

Sucht Euch einen der Charaktere aus und startet das Geprügel:

THE KING OF FIGHTERS-i 2012(F) THE KING OF FIGHTERS-i 2012(F)
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 727 MB)

Updates

Ab sofort lassen sich Nachrichten weiterleiten, die Generierung der Geräte-ID wurde verbessert und mehr:

Threema Threema
(9547)
1,99 € (iPhone, 18 MB)

Seit dem neuesten Update lässt sich auch Windows 10 neben OS X ausführen:

Parallels für Mac hier downloaden

Das Spiel kann nach langer Wartezeit nun auch am iPhone gespielt werden. Außerdem wurden viele Probleme behoben:

Baldur Baldur's Gate II
(28)
9,99 € (uni, 1887 MB)

Das Update bringt ein neues und verbessertes Design, zeigt besonders interessante Nachrichten und mehr:

Ab sofort lässt sich die App per Touch ID sichern und bringt diverse Bugfixes:

Pocket Lists: Aufgabenliste + Checklisten
(427)
4,99 € (uni, 24 MB)

Das Teilen von Listen funktioniert nun viel besser und die Performance wurde optimiert:

Die Macher haben das Schreiben mit dem Jot Script Stylus und die Navigation verbessert:

Penultimate Penultimate
(2229)
Gratis (iPad, 17 MB)

Kurz nach dem Launch gibt es viele Optimierungen für das tolle Game:

The LEGO® Movie Video Game The LEGO® Movie Video Game
(11)
4,99 € (uni, 1107 MB)

Das Update bringt einen neuen Spielmodus mit weiteren Leveln und Funktionen:

Duet Game Duet Game
(1049)
2,99 € (uni, 56 MB)

Der Browser bietet nun Unterstützung für Passwort-Manager und bringt mehr Verbesserungen:

iCab Mobile (Web Browser) iCab Mobile (Web Browser)
(1831)
1,99 € (uni, 8 MB)

Ab sofort stehen auch Ferraris zur Auswahl und die Autos lassen sich besser sortieren:

CSR Classics CSR Classics
(4507)
Gratis (uni, 350 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Wochen ohne Facebook & Twitter

Gleich vorweg, ich bin kein Katholik, im Gegenteil, gehöre zur „Konkurrenz“. Protestant. Dennoch fand ich es immer wieder faszinierend wenn im Freundeskreis Sätze fielen, wie: „Dieses Jahr wollen wir auch Fasten.“ Einige sollen sogar 6 Wochen komplett auf Internet verzichtet haben, freiwillig! Kennt man eigentlich nur von Kunden die ihren Internetanbieter wechseln und das Anschalten verzögerte sich eine Woche nach der anderen.

Ok, genug Zynismus, zurück zum Thema.

Also: 2015 möchte ich auch Fasten. 7 Wochen, ohne meine sozialen Netzwerke >> Twitter und Facebook.

Nebenbei verzichte ich auch auf Süßes, darum soll es aber jetzt nicht gehen. 7 Wochen, ohne Twitter und Facebook. Der Plan steht, nur bei einem Punkt muss ich mir noch einig werden: erscheinen Tweets über neue Blogeinträge oder lasse ich sie weg fallen? Die vereinzelten Leser die ein Tweet bringt, seufz…

Warum ich eigentlich fasten will, als Protestant? Es hat sicher nicht viel mit Glauben zu tun, eher mit meinem Jahresmotto: „Care for the right things.“

Vielleicht auch um zu sehen ob Oliver Hartmann recht hatte, als er auf die Frage meinte: „Twitter und Facebookverzicht, für immer, oder nur in der Fastenzeit!?

„thematisch ist es doch den meisten egal… sie haben nur Angst die Letzten zu sein, die begreifen, dass das Leben woanders eine wichtigere Rolle spielt“.

One more thing: “Und wie kann man dich erreichen?“

Die Frage wurde mir in den letzten Tage ein paar mal gestellt, mittlerweile lächle und verweise ich gerne auf >> Kontakt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chesslike: Ungewöhnliche Neuerscheinung erfindet das klassische Schachspiel neu

Ihr mögt Schach, aber das Spiel ist euch einfach zu kompliziert und langwierig? Wie wäre es dann mit Chesslike?

Chesslike 1 Chesslike 2 Chesslike 3 Chesslike 4

Wirklich beschreiben kann man die Zugehörigkeit Chesslikes zu einem bestimmten Spiele-Genre nicht: Es ist weder ein klassisches Schachspiel, noch ein Abenteuer, noch ein Dungeon Crawler, noch ein rundenbasiertes Taktikspiel – am ehesten trifft es wohl die Mischung aus all diesen Kategorien. Chesslike (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store bereit und lässt sich von dort auf alle Geräte laden, die mindestens iOS 6.0 oder neuer installiert haben und zudem über 24,3 MB an freiem Speicherplatz verfügen.

Die Aufmachung von Chesslike wirkt fast schon spartanisch: Eine Retro-Pixel-Grafik in einem wenig ausgefallen wirkenden, düsteren Ambiente bestimmen die vom Entwickler Adam Moore bereit gestellten 29 Level. Für den Anfang sicherlich nicht schlecht – doch wenn man bedenkt, dass man die ersten fünf, vielleicht sogar mehr, jeweils nach nicht einmal 30 Sekunden lösen kann, scheint der Umfang von Chesslike doch etwas knapp bemessen worden zu sein. Immerhin gibt es bereits einige Zusatzlevels, die von Mitgliedern der Community unter chesslike.net erstellt worden sind.

Online-Zwang & neue Inhalte nur nach erreichten Download-Zahlen

Je nach Level ist es das Ziel des in blaue Farbe getauchten Spielers, mit der entsprechenden Schachfigur den Ausgang zu erreichen, eine bestimmte Anzahl an Gegnern zu schlagen, oder auch einige Bonus-Gegenstände wie Schwerter oder Schilde einzusammeln, die der Figur verbesserte Eigenschaften verleihen. Obwohl Chesslike von den klassischen Bewegungen der jeweiligen Figuren Gebrauch macht, ist es nicht notwendig, Schach spielen zu können, um in diesem Game erfolgreich zu sein. Alles, was man wissen muss, um das Level zu bestehen, wird zu Beginn mitgeteilt, und ein Antippen der eigenen Figur weist den Spieler direkt auf die Möglichkeiten der Figuren-Fortbewegung hin. In vielen Fällen ist der direkte Weg nicht unbedingt der schnellste.

Ein großes Manko von Chesslike ist neben der nur geringen Anzahl von Leveln auch der Zwang, sich ein Nutzerkonto mit Namen und Passwort anlegen zu müssen, um das Spiel speichern zu können, außerdem ist eine ständige Internetverbindung aus unbekannten Gründen Pflicht. Mit den kommenden Updates sollen vom Entwickler neue Inhalte auf den Weg gebracht werden, allerdings nur dann, wenn entsprechende Download-Zahlen erreicht werden. Bei 5.000 Downloads gibt es eine Offline-Funktionalität, bei 8.000 Downloads eine musikalische Untermalung – bisher ist Chesslike nämlich ein stummes, stilles Spiel ohne jegliche Soundeffekte.

Bedenkt man, dass hier die Chance auf weitere Updates auf die Schultern der Käufer abgewälzt werden, fragt man sich, ob man die 1,99 Euro für Chesslike wirklich investieren sollte. Immerhin: In-App-Käufe oder Werbung findet sich nicht in diesem in allen Belangen ungewöhnlichen Spiel.

Der Artikel Chesslike: Ungewöhnliche Neuerscheinung erfindet das klassische Schachspiel neu erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IPhone 6 Plus Besitzer verbrauchen doppelt so viel mobile Daten wie iPhone 6 Nutzer

Je größer das Smartphone-Display, desto mehr mobile Daten verbrauchen Anwender. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie von Citrix. Solltet ihr auf ein iPhone 6 Plus setzen, so ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass ihr mehr Daten verbraucht, als andere iPhone-Besitzer.

iphone_6_plus_datenverbrauch

iPhone 6 Plus Besitzer verbrauchen mehr mobile Daten

Laut Citrix gelangen Besitzer eines größeren Smartphones schneller in die Datendrossel als Nutzer eines Smartphones mit kleinerem Bildschirm. So zumindest das Ergebnis einer aktuellen Studie. Die Analysten fanden heraus, dass iPhone 6 Plus Besitzer durchschnittlich nahezu doppelt so viel mobile Daten verbrauchen wie ihre iPhone 6 Pendants.

Die Gründe dafür? Hier kann nur spekuliert werden und so heißt es, dass iPhone 6 Plus Besitzer ihr Gerät möglicherweise mehr als Tablet und nicht als Smartphone nutzen. Dies könnte bedeuten dass unterwegs mehr Videos gestreamt, Downloads angestoßen und Spiele gespielt werden.

Interessant ist auch eine weitere Erkenntnis von Citrix. Vergleich man iPhone 6 Plus Besitzer mit iPhone 3GS Nutzern, so verbrauchen Inhaber des 5,5“ iPhones 10x mehr Daten. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erschreckend wenig: Nur jede 6. Smartwatch läuft mit Android Wear

Eigentlich wird Googles Betriebssystem Android Wear als die Plattform bezeichnet, die auf dem Smartwatch-Markt klar das Rennen macht. Eine neue Erhebung zeigt aber, dass im letzten halben Jahr in 2014 nur jede sechste Smartwatch auf das Konto des Internet-Giganten und seiner Kooperationspartner geht. Sowohl Motorola, Sony, Samsung als auch LG und ASUS vertreiben zur Zeit Android Wear Uhren.

1423680554 Erschreckend wenig: Nur jede 6. Smartwatch läuft mit Android Wear

Nur 720.000 Smartwatches mit Android Wear sollen bisher verkauft worden sein, wobei die Moto 360 und die LG G Watch R, beide im Bild, immerhin die Nase vorne haben. Dennoch scheinen die Alternativen im Handel den Kunden mehr anzusprechen. Allen voran: Pebble. Von insgesamt 4,6 Millionen Smartwatch-Verkäufen, ist das Startup für 1 Millionen verantwortlich. Neben Pebble setzen unter anderen Garmin, Samsung und Sony auf eigene Betriebssysteme.

Grund für den niedrigen Marktanteil von Android Wear könnten sporadisch aufgetretene Produktionsprobleme sein, gerade von der im Vorfeld hoch gelobten Moto 360 hatte man sich mehr versprochen. Das Analyse-Unternehmen Canalys sieht weiterhin einen Grund in der niedrigen Akkulaufzeit und dem relativ hohen Preis.

Ab April wird der Markt dann auch noch von Apple ins Visier genommen. Laut neusten Einschätzungen von JP Morgan könnte die Apple Watch von 5 Prozent aller iPhone-Käufer bestellt werden. Das würden 26,3 Millionen verkaufte Einheiten im Jahr 2015 sein – dagegen wäre Android Wear ein Flop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit DVD-Laufwerk, 8 GB Arbeitsspeicher & 250 GB SSD für nur 999 Euro (Update)

Wer auf ein Retina-Display verzichten kann und ein MacBook mit optischem Laufwerk sucht, wird heute bei eBay fundig.

MacBook Pro ohne Retina

Update am 11. Februar: Wer das MacBook Pro nicht aufrüsten oder selbst mit neuen Komponenten wie Festplatte oder Arbeitsspeicher ausstatten will, kann heute bei Saturn zuschlagen. Dort gibt es das Basis-Modell mit 4 GB RAM und 500 GB HDD für 899 Euro (zum Shop). Der Preisvergleich liegt aktuell bei 957 Euro. Genau wie beim unten folgenden Angebot gilt der Preis noch bis Donnerstagvormittag.

Der zertifizierte Apple-Händler Gravis ist anscheinend auf den Geschmack gekommen: Nur eine Woche nach dem preislich sehr interessanten iMac wird aktuell ein aufgerüstetes MacBook zum Sparpreis auf eBay verkauft. Natürlich handelt es sich auch bei diesem Modell um Neuware mit voller Garantie, allerdings hat Gravis vom dem Verkauf bereits einige Optimierungen vorgenommen und das MacBook Pro mit mehr Arbeitsspeicher und einer schnelleren Festplatte ausgestattet.


Es handelt sich um das letzte MacBook Pro ohne Retina-Display, bei dem Apple noch ein optisches Laufwerk für CDs und DVDs eingebaut hat, was für viele Nutzer sicherlich nicht unwichtig ist. Mit dem 2,5 GHz Dual-Core i5 von Intel sollte man noch eine ganze Weile auskommen. Von Gravis eingebaut wurden 8 GB Arbeitsspeicher und eine 250 GB große SSD-Festplatte, die dem MacBook einen ordentlichen Leistungsschub verpassen. Beide Komponenten lassen sich, anders als bei den aktuellen MacBook-Modellen, noch selbst austauschen.

Wie gut der Preis ist, zeigt sich bei einem Blick in den Apple Store. Dort wird das baugleiche MacBook mit den Standard-Komponenten (4 GB Arbeitsspeicher und herkömmliche 500 GB Festplatte) für 1.099 Euro verkauft. Würde man die gleichen Komponenten von Apple statt Gravis einbauen lassen, käme man auf einen Neupreis von stolzen 1.549 Euro.

Unser Fazit fällt daher einfach aus: Wer auf der Suche nach einem MacBook Pro mit 13 Zoll Display ist, ein optisches Laufwerk wünscht und auf das Retina-Display verzichten kann, bekommt bei diesem Angebot sehr viel Leistung für wenig Geld. Das Standard-Modell ohne zusätzlichen Arbeitsspeicher und die schnelle SSD-Festplatte bekommt man aktuell nicht unter 950 Euro.

Der Artikel MacBook Pro mit DVD-Laufwerk, 8 GB Arbeitsspeicher & 250 GB SSD für nur 999 Euro (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Plain Text

Get Plain Text ist ein praktisches Hilfsprogramm, um den Text im Mac OS zu bearbeiten: es verwandelt den kopierten Text in einen gewöhnlichen Text. Es entfernt alles, was unnötig ist: Farben, Schriften, Größe, Stil (z. B. fett/kursiv), Hyperlinks, Bilder, etc. Mit anderen Worten alles, was nicht ein gewöhnlicher Text ist! Jetzt können Sie den Text in Ihre Briefe und Dokumente mit Hilfe der Copy/Paste-Funktionen einsetzen, ohne ihn manuell zu bereinigen.

Get Plain Text wird jedes Bit des Textes in einen gewöhnlichen Text umwandeln, egal wo Sie ihn kopiert haben (aus einer Webseite, einem PDF-Dokument oder anderswo). Sie können die Funktion manuell aktivieren, oder “Formatierung automatisch entfernen” mit Kästchen markieren, damit die Anwendung diese Funktion jedes Mal verwendet, wenn Sie etwas kopieren.
Wenn Sie einmal die Copy/Paste-Funktionen in Mac OS verwendet haben, werden Sie  

Get Plain Text hochschätzen! Wir verwenden es jeden Tag. Diese Anwendung wird Ihre Zeit und Nerven sparen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive – die Carrera-Bahn mit App-Steuerung

Kleine und große Jungs geben bald per App Gas. Anki Overdrive, ein Mix aus Carrera-Bahn und Mario Kart, steht ab September bei uns in den Läden.


Genau wie bei der klassischen Autorennbahn steckt Ihr aus verschiedenen Elementen Eure eigene Rennstrecke zusammen. Doch im Gegensatz zu früher habt Ihr keinen Controller mehr in der Hand – sondern ein iPhone oder ein iPad.

Anki Overdrive

Per App steuert Ihr die Anki-Autos – und versucht, Eure Gegner mit Extras à la Mario Kart von der Bahn zu befördern. Minen, Laserstrahlen oder Maschinenpistolen stehen zur Auswahl. Und die Autos sind mit verschiedenen Sensoren technisch so hochgerüstet, dass sie bei einem Treffer tatsächlich von der Strecke fliegen.

Preise stehen noch nicht fest, aber ein Starterpaket dürfte um die 150 Euro kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Extreme Landings – Extreme Landungen

Übernimm die volle Kontrolle.

Teste deine Fähigkeiten als Pilot und manage die kritischsten Flugbedingungen in der Geschichte.
Löse Notfälle und Defekte, die von echten Unfällen inspiriert wurden, und fühle, wie dein Adrenalinspiegel steigt.
Starte einzelne Motoren, wechsle zwischen den Instrumentenpaneln und bereite dich darauf vor, über 5000 mögliche Situationen zu lösen, um als Pilot den höchsten Grad zu erreichen.

Der Simulator enthält 24 auszuführende Missionen, 120 zu bewältigende Herausforderungen, weltweite Karten und Navigation mit über 500 Flughäfen und Wetterbedingungen in Echtzeit.

Eigenschaften:

- 24 Missionen (6 eingeschlossen + 18 zusätzlich)
- 120 Herausforderungen, davon 6 weltweite Wettbewerbe (18 eingeschlossen + 102 zusätzlich)
- 15 Flughäfen HD (4 eingeschlossen + 11 zusätzlich)
- Modus schnelle Landung mit weltweitem Wettbewerb und 5 Level mit Defekten.

- Instrumentenlandesystem (Instrument Landing System, ILS)
- Primary Flight Display
- Navigation Display
- Wetterradar für das Management von Microburst, Eis und Wind
- Modernes Motorensystem mit Zündung, Defekten und Feuerlöscher
- Treibstoffverwaltung mit Gewichtsausgleich, Jettison und echtem Verbrauch

- Fahrwerk-Management mit manuellem Entsperrsystem
- Volle Kontrolle über Ruder, Klappen, Schubumkehr und Spoiler.

- Management APU

- Weltweite Navigation mit konfigurierbarem Wetter oder in Echtzeit mit 548 Flughäfen und 1107 Landebahnen (kostenpflichtiges Paket)
- Kino-Replay-System mit Videoaufzeichnung
- Virtuelles 3D-Cockpit mit integrierten Instrumenten
- Echte Landerhebungen SRTM30 Plus
- Echtes Küstenprofil MODIS VCF
- Wetter in Echtzeit OpenWeatherMap

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. Februar (14 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:26 Uhr – Musik: Destiny’s Child-Album nur 4,49 Euro +++

Das Musik-Album “#1′s” von Destiny’s Child kostet heute nur 4,49 Euro (iTunes-Link) statt 8,99 Euro. Unter anderem mit dabei sind die Songs “Survivor”, “Say My Name” oder auch “Bootylicious”.

+++ 19:23 Uhr – Apple: Aperture vor dem Aus +++

Wie Apple nun offiziell bestätigt hat, wird Aperture nach dem Start der Fotos-App für den Mac, eingestellt und aus dem Mac App Store genommen.

+++ 13:16 Uhr – iPhone 5c: In pink oder weiß nur 349 Euro +++

Heute gibt es bei MeinPaket.de das iPhone 5c in der Farbe weiß oder pink für nur je 349 Euro (zum Angebot). Es handelt sich dabei um das “Plastik”-iPhone von Apple. Der Preisvergleich liegt bei 380 Euro. Der Versand ist kostenlos.

+++ 10:11 Uhr – Nutzerfrage: Was zählt bei Bluetooth-Lautsprechern? +++

appgefahren-Leser Cofrap stellt bei uns im Forum eine sehr interessante Frage: Welche Eigenschaften sind euch bei einem Bluetooth-Lautsprecher besonders wichtig? Jetzt mitdiskutieren!

+++ 9:45 Uhr – Zubehör: B&O PLAY BeoLit 12 nur 348,90 Euro +++

Bei eBay gibt es gerade den AirPlay-Lautpsrecher B&O PLAY BeoLit 12 für nur 348,90 Euro (eBay-Link). Der Preisvergleich liegt bei 479 Euro. Bei Amazon gibt es 4 von 5 Sterne, WhatHifi vergibt ebenfalls 4 von 5 Punkten.

+++ 7:15 Uhr – Anki Overdrive: Rasantes Spielzeug startet in Deutschland +++

Ab September wird man das ehemals unter dem Namen bekannte Anki Drive in Deutschland kaufen können. Die neue, verbesserte Version der Carrera Bahn 2.0 hört auf den Namen Anki Overdrive. Was sie kann, seht ihr in diesem Video.

+++ 7:13 Uhr – JetBlue: Apple Pay über den Wolken +++

Die US-amerikanische Fluggesellschaft JetBlue wird auf ausgewählten Routen bald Apple Pay unterstützen, um das drahtlose Bezahlen von Getränken, Essen und Upgrades zu ermöglichen. Details über einen Deutschland-Start des Bezahl-Dienstes gibt es weiterhin keine.

+++ 7:11 Uhr – Apple: Erfolgreichste Firma aller Zeiten +++

Apple hat gestern mit Börsenschluss einen neuen Rekord geknackt. Das Unternehmen ist aktuell über 700 Milliarden US-Dollar wert und damit die erfolgreichste amerikanische Firma aller Zeiten.

+++ 7:10 Uhr – Apple: 848 Millionen für ein Solar-Kraftwerk +++

Apple will auch in Zukunft weiter auf regenerative Energiequellen setzen. Wie CEO Tim Cook gestern auf einer Konferenz angekündigt hat, plant das Unternehmen einen Solar-Park für 848 Millionen US-Dollar zu bauen.

+++ 7:09 Uhr – iOS 8.1.2: Keine Rückkehr mehr möglich +++

Wie von vorherigen Versionen gewohnt hat Apple einige Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8.1.3 die Möglichkeit einer Rückkehr auf das vorherige Betriebssystem gestoppt. iOS 8.1.2 verfügt über keine gültige Signierung mehr und kann nicht mehr installiert werden.

+++ 7:07 Uhr – Erster iPod: Läuft noch immer +++

Was passiert eigentlich, wenn man den ersten iPod, der mittlerweile rund 14 Jahre auf dem Buckel hat, mit der neusten Version von iTunes synchronisieren möchte? Hier seht ihr das Resultat.

+++ 7:06 Uhr – iPhone 6s: Verbesserter Touch-ID-Sensor geplant? +++

Schenkt man dem KGI-Analysten Ming-Chi Kuo Glauben, bekommt das neue iPhone 6s einen neuen Fingerabdruck-Sensor, der die Fehleranfälligkeit vermindern und die Sicherheit erhöhen soll. Wenn ihr uns Glauben schenkt: Das nächste iPhone kommt ganz sicher noch dieses Jahr!

+++ 7:04 Uhr – RapidShare: Endgültiges Aus angekündigt +++

Erinnert ihr euch noch an RapidShare? Der Online-Sharing-Dienst hat bereits im Februar 2014 kurz vor dem Untergang gestanden und macht nun endgültig Feierabend. Am 31. März werden die Server, auf denen leider zum Großteil illegale Raubkopien gesichert werden, abgeschaltet.

+++ 7:02 Uhr – 8K: Bald noch höhere Auflösungen +++

Die Video Electronics Standard Association hat gestern einen neuen DisplayPort-Standard vorgestellt, mit dem Auflösungen von bis zu 8K möglich wären. Die Auflösung würde damit 7.680 x 4.320 Pixel betragen. Zum Vergleich: Der neue iMac mit 5K-Display kommt auf 5.120 x 2.880 Pixel.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. Februar (14 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macbook Air-Lieferungen an Händler werden eingestellt

macbook-air-2013-small

Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple die Lieferungen der aktuellen MacBook Air-Modelle an Händler komplett eingestellt. Somit können aktuelle Geräte nicht mehr bezogen werden und man muss auf eine neue Lieferung oder auf einen neuen Liefertermin warten. Es ist noch nicht klar, wann die neuen Geräte lieferbar sind, aber man kann davon ausgehen, dass Apple die verschiedenen Händler nicht allzu lange warten lassen wird, bis es soweit ist. Prinzipiell wird aber vermutet, dass es sich hierbei wirklich um ein kleineres Update handeln wird.

Man müsste viel mehr wissen
Wenn man sich vorstellt, wie viele Informationen wir von verschiedenen Apple-Produkten im Vorfeld bekommen haben und wie viele Details bereits über das vermeintliche MacBook Air 12-Zoll Retina bekannt sind, kann man von einem etwas späteren Start ausgehen. Wir werden uns in diesem Fall aber weiterhin schlau machen, um mehr Informationen über den bevorstehenden Release zu erhalten. Bis dahin raten wir euch keine MacBook Air-Modelle zu erwerben, bis neue Informationen aufgetaucht sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-gesteuerte "Carrera-Bahn" Anki Overdrive kommt nach Deutschland

App-gesteuerte "Carrera-Bahn" Anki Overdrive kommt nach Deutschland

Die neue Ausführung des Spielzeugs ermöglicht, die Streckenführung selbst festzulegen – kleine Fahrzeug-Roboter werden per App gesteuert oder drehen eigenständig ihre Runden. Ab September soll Anki Overdrive auch hierzulande erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whadget: Shortcuts als Widget für WhatsApp, Telefon, SMS & FaceTime

Mit der kostenlosen App Whadget könnt ihr ein paar Klicks sparen und Shortcuts im Widget hinterlegen.

Whadget

Die Applikation Whadget (App Store-Link) wurde uns schon vor einigen Tagen von Oliver empfohlen, heute wurden wir erneut darauf aufmerksam gemacht. Ich habe das kleine Tool schon seither installiert und war mir über den Nutzen noch nicht ganz im Klaren. Da das Widget allerdings kostenlos installiert werden kann und ein paar Klicks erspart, gibt es nun einen kleinen Bericht.

Whadget kann installiert und eingerichtet in einem Ordner verschwinden, denn der Zugriff erfolgt über die Mitteilungszentrale. Ist dort das Widget von Whadget aktiviert, habt ihr einen Schnellzugriff auf Kontakte, die zuvor in den Einteilungen der App hinterlegt wurden. Mit einem Klick auf das Kontaktbild werden vier Icons angezeigt: WhatsApp, Telefon, SMS und FaceTime. Die Namen sollte für sich sprechen.

Der Vorteil hier: Ihr springt zum Beispiel sofort in den WahtsApp-Chat mit Peter und müsst nicht erst WhatsApp starten, den richtigen Chat suchen und dann anfangen zu tippen. Das gleiche gilt analog für die Rufnummersuche, das Schreiben einer SMS oder das Tätigen eines FaceTime-Anrufs. Das ist auch die einzige Funktion von Whadget, die aber zuverlässig funktioniert.

Whadget ist kostenlos & kein Muss

Sieht vielversprechend aus, ist aber nicht mehr als ein einfacher Shortcut, der ein paar Klicks spart. Whadget fällt unserer Meinung nach in die Kategorie “Nett, aber kein Muss”. Leider sind die Kontaktbilder nur mit den Initialen abgebildet, richtige Fotos können nicht hinterlegt werden. Da der Download kostenlos ist, könnt ihr selbst einen Testlauf wagen, wenn ihr selbst einen Nutzen darin seht.

Der Artikel Whadget: Shortcuts als Widget für WhatsApp, Telefon, SMS & FaceTime erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARM wieder gut in der Gewinnzone

ARM wieder tief in der Gewinnzone

3,5 Milliarden verkaufte ARM-Chips und viele neue Prozessorlizenzen brachten ARM wieder auf die Gewinnerstraße

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome Canary: Flüssige Pinch-to-Zoom Geste jetzt in Testversion verfügbar

Die Entwicklerversion von Google Chrome – genannt Canary – wurde um flüssiges Zoomen erweitert. Dieses Feature solllte Benutzern von Safari auf dem Mac bereits bekannt sein.

Chrome Canary nutzt das Unternehmen für allerlei Experimente an dem beliebten Browser. “Nicht für schwache Nerven”, heißt es auf der offiziellen Seite, denn “Canary wird beinahe täglich geändert […].” Das markanteste neue Feature ist dieses Mal die neue, butterweiche Pinch-to-Zoom Geste. Bisher konnte man diese Geste auch benutzen – allerdings zoomt Chrome aktuell in 10%-Abständen, was das Ganze sehr abgehackt erscheinen lässt. Noch scheint Safari ein bisschen flüssiger zu sein, bis zum offiziellen Release könnte sich daran allerdings noch einiges tun.

Die ganz Mutigen können sich Chrome Canary auch gleich herunterladen. Mindestanforderung ist OS X 10.6.

via 9to5Google

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schach Online +

Spielen Sie Schach Online + mit mehr als 500.000 registrierte Spieler weltweit. ChessFriends.com App ist das perfekte Werkzeug für alle, die von Amateuren und Profi-Spieler, um Kinder und Großmeister.

Eigenschaften:
- Großen internationalen Gemeinschaft, Schach Multiplayer – Mehr als 500.000 registrierte Spieler auf http://www.chessfriends.com
- Verschiedene Zeitsteuerungsoptionen – Klassisch, Blitz und Kugel-Schachspiele
- Nenn Spiele – Verfolgen Sie Ihre Bewertung und Leistung
- Ranglisten und ausführliche Statistiken mit Diagrammen
- Spielerkonto – Benutzerprofile mit Echt FIDE
- Zugang zu Ihrem Konto von verschiedenen Plattformen, einschließlich Web-Browser und mobile Geräte
- Mehrere Sprachen unterstützt
- Kompatibel mit iPhone, iPad, iPod Touch
- Verfolgen Sie Ihre Fortschritte mit ELO-Rating und Erfahrungsstufen
- Unterhaltsames Aufgaben mit Bonus-Belohnungen
- Freunde und Chat-System, um Sie in Kontakt mit Freunden zu halten
- VIP-Mitgliedschaft

VIP-Mitgliedschaft Abonnement * Optionen:
- Monatliche VIP Abonnement für $ 5,99 pro Monat
- Jahres VIP Abonnement für $ 33,99 pro Jahr

VIP-Mitgliedschaft Features:
- VIP-Symbol
- Keine Spielgebühren (mit 0 Gold Wette)
- Big Gewinne aus Spielen
- Keine Werbung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Watch soll das Leben ändern

Apple-Chef Tim Cook

Apples neue Uhr wird wie das iPhone einzigartig, meint der Chef. Keine andere Smartwatch auf dem Markt habe bisher eine solche Wirkung entfaltet. Auch die Arbeitswelt will Apple umkrempeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebte Lernküchen-App für Kinder erstmalig für kurze Zeit kostenlos

dr. pandas Restaurant 2 IconApp Herausgeber Tribe Play hat mit den Dr. Panda-Apps jede Menge Lernspiele für Kinder im App Store. Die Spiele sind für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren konzipiert und vermitteln Kenntnisse aus vielen Bereichen. Besonders beliebt sind die Koch-, Heimwerker- und Busfahrer-Apps.

Dr. Pandas Restaurant wird in der heute erstmals kostenlosen  Lern- und Spiel-App Dr. Pandas Restaurant 2 wieder eröffnet und diesmal kannst du alle Entscheidungen treffen! Backe die Pizza deiner Träume, ein wunderbares Nudelgericht, oder eine Suppe die so scharf ist dass deine Kunden Feuer spucken! Süß oder salzig? Scharf oder bitter? Es liegt an dir!

In Dr. Pandas Restaurant 2 können Kinder sich um ihre eigene Küche auf einer kleinen Insel kümmern. Zukünftige Chefköche können sich aussuchen, was sie kochen und wie sie es zubereiten wollen. Zerhacke, zerreibe, mische und brate mehr als 20 Zutaten, und erstelle das perfekte Gericht! Lass Deine Kunden Dein Essen schmecken und pass auf ihre Reaktionen auf – sie sind immer anders! In Dr. Pandas Restaurant 2 kannst du ein Meisterkoch sein, also fang an zu kochen!

Hauptfunktionen:

  • Mehr als 20 Zutaten stehen zur Verfügung: Fisch, Kiwi, Eier, Paprika, Tomaten und mehr
  • Zerhacke, backe, koche, brate, und mehr um das perfekte Gericht zu machen!
  • Keine Zeitbegrenzungen und Punktzahlen. So kann das Kind auch mal experimentieren
  • Die Gäste reagieren auf ihr Essen. Es gibt dutzende verschiedene Reaktionen zu sehen
  • Enthält einen Vegetarier-Modus
  • Keine Werbung, keine In-App-Käufe

Erzieherische Werte:

  • Kinder lernen muit der App einige Grundschritte zum Kochen.
  • Sie sehen dabei verschiedene Rezepte und lernen, wie Küchenwerkzeuge funktionieren
  • Über die Reaktion ihrer Gäste erhalten sie eine sofortige Rückmeldung zu ihrer Kochkunst

Am Besten ist es, wenn man die Kinder auf dem iPad spielen lassen kann. Ich würde sie dabei aber nicht allein lassen, sondern eher etwas Hilfestellung anbieten und erklären, was in der eigenen Küche so läuft. Da gibt es genug Ansatzpunkte, um selbst das Kochen zu erklären. Und dann ist das ein tolles Erlebnis für die Kleinen.

Dr. Pandas Restaurant 2 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App kommt ohne Sprache aus und braucht 58 MB Speicherplatz. Der Normalpreis liegt bei 2,99 Euro.

Mit den 20 Zutaten kann das Kind viele verschiedene Gerichte zaubern - Vorsicht nur mit den Gewürzen, damit niemand Feuer spucken muss.

Mit den 20 Zutaten kann das Kind viele verschiedene Gerichte zaubern – Vorsicht nur mit den Gewürzen, damit niemand Feuer spucken muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMobie AnyTrans: All-in-One-Dateimanager für den Mac samt Backup- und Organisations-System

Wer ein iDevice sein Eigen nennt, wird sich im Regelfall mit iTunes als Datei-Management auseinandersetzen müssen. iMobie AnyTrans will eine leistungsfähige Alternative sein.

iMobie AnyTrans 1 iMobie AnyTrans 2 iMobie AnyTrans 3 iMobie AnyTrans 4

iMobie AnyTrans lässt sich bisher nur von der Website der Entwickler herunterladen. Dort gibt es auch die Möglichkeit, eine kostenlose Testversion zu laden, um das Programm vor dem Kauf ausprobieren zu können. Die Installations-Datei von iMobie AnyTrans nimmt auf dem Mac nur etwa 22 MB in Anspruch, die eigentliche App ist mit 38,5 MB nicht sonderlich größer. Als zu verwendende Sprache kann bei der Installation auch Deutsch ausgewählt werden.

iMobie AnyTrans sieht sich als umfassendere und offener gestaltete Alternative zum Standard-Programm iTunes, mit dem sich alle auf dem Mac bzw. Windows-PC vorhandenen Dateien problemlos auf das iPhone, den iPod Touch oder das iPad übertragen und auch sichern lassen. Weiterhin ist es möglich, ein Backup der Dateien anzulegen, um das Gerät im Bedarfsfall wiederherstellen zu können.

Die Anwendung kann andersherum allerdings auch Medien vom iDevice auf den Computer übertragen, unter anderem zu iTunes oder den Inhalt direkt auf den Mac transferieren. iMobie AnyTrans versteht sich außerdem mit den Kontakten des iDevices, dem Kalender, Notizen, Voicemails und Nachrichten.

Auch System-Ordner lassen sich mit iMobie AnyTrans anzeigen

Natürlich arbeitet iMobie AnyTrans eng mit iTunes zusammen, unter anderem kann in der App die gesagte iTunes Mediathek und Dateien von dort verschoben werden. Als besonderes Extra bietet die Anwendung auch einen Datei-Explorer-Modus, der die Systemordner des angeschlossenen iDevices anzeigen kann. Darüber hinaus gibt es die Option, auch von iTunes abgelehnte Videoformate auf das iPhone oder iPad zu übertragen, ohne diese vorher in kompatible Formate konvertieren zu müssen. „Die Ton- und Bildeinstellungen werden so geändert, dass AnyTrans Ihnen die bestmögliche visuelle Erfahrung bieten kann“, heißt es in der Beschreibung der Entwickler auf ihrer Website.

Diese umfassenden Features – die wir hier in unserer kleinen Vorstellung nicht alle erwähnen können – haben selbstverständlich auch ihren Preis. Die kostenlose Download-Version von iMobie AnyTrans kann nur eingeschränkt genutzt werden, für alle Funktionen bedarf es der kostenpflichtigen Variante, die als Einzellizenz für 39,99 Euro oder als Familien-Pack für 59,99 Euro auf der Website von iMobie erstanden werden kann. Wer Interesse daran hat, eine offenere Alternative zu iTunes zu nutzen, sollte sich daher iMobie AnyTrans genauer ansehen.

Der Artikel iMobie AnyTrans: All-in-One-Dateimanager für den Mac samt Backup- und Organisations-System erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Via iBooks wichtigen Speicherplatz freischaufeln

Auch iBooks-Käufe können wichtigen Speicherplatz wegnehmen. Dieses i-mal-1 zeigt, wie Ihr Bücher von Eurem iDevice löscht.

Seit iOS 8 ist iBooks kein optionaler App-Download mehr, sondern kommt auf jedem iPhone und iPad als vorinstallierte App. Daher kann es passieren, dass sich trotz seltener Nutzung der App-Dateien in iBooks ansammeln, die Speicherplatz wegnehmen. Um zu überprüfen, wie viel Platz iBooks auf Eurem Gerät beansprucht, navigiert in den Einstellungen zu Allgemein > Benutzung > Speicher verwalten (Speicher). 

iBookstore

Ein nützliches Feature nicht nur zum Organisieren, sondern auch zum Löschen von Büchern sind Sammlungen. Sie syncen Bücher, die Ihr in den Sammlungen via iCloud auf anderen iDevices zusammentragt. Sind sie aktiv, könnt Ihr aber auch Bücher auf mehreren Geräten zugleich löschen. Ihr könnt das Feature unter iOS in Einstellungen > iBooks > Sammlungen sync. bzw. im Reiter “Allgemein” der Mac-Einstellungen von iBooks aktivieren.

Einmal gelöscht, mehrfach entfernt

Zum Löschen von iBooks geht Ihr nun so vor: Startet iBooks und wählt über die Titelleiste eine Sammlung aus. Tippt nun auf “Auswählen” oben rechts und wählt aus, welche Bücher gelöscht werden sollen. Tippt dann auf Löschen. Habt Ihr Sammlungen aktiv, könnt Ihr auswählen, ob sie nur auf diesem oder allen iDevices gelöscht werden sollen. Falls ja, spart Ihr Euch das Prozedere auf anderen Geräten und befreit gleich mehrfach Speicherplatz.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für Mac 2011: Update beseitigt drei Probleme

Office für Mac 2011: Update soll drei Probleme beseitigen

Mit der neuen Version 14.4.8 hat Microsoft "kritische Probleme" bei PowerPoint und Outlook aus der 2011er Office-Suite behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volumio: Raspberry Pi als Audio-Zentrale und AirPlay-Empfänger

volumioSeit dem Verkaufsstart des Raspberry Pi B+ vergeht fast kein Wochenende, in dessen Verlauf wir nicht an irgendeinem Raspberry-Projekt feilen. Oma hat inzwischen ihren 1-Knopf-Hörbuchplayer zu Hause (und täglich im Einsatz), unter dem Fernseher kümmert sich ein Raspberry Pi um die dauerhafte Verbindung mit dem Plex-Medienserver. Langzeitprojekt wie die Domoticz-Installation und der Stromverbrauchsmesser emon werden regelmäßig optimiert und befriedigen die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schrittzähler: Smartphones ähnlich zuverlässig wie Fitness-Tracker

Das Ergebnis dieser Studie wird Herstellern von Fitnessarmbändern vermutlich nicht schmecken. Einer aktuellen Untersuchung zufolge stehen Smartphones den sogenannten Fitness-Trackern in nichts nach, zumindest, wenn es um das Zählen der zurückgelegten Schritte gehen. Warum dann einen Fitness-Tracker anschaffen, wenn jeder sowie ein Smartphone besitzt?

schrittzaehler_test

Smartphones und Wearables beim Schritte zählen gleichauf

Die Universität von Pennsylvania hat untersucht, wie akkurat Smartphones und Fitness-Tracker beim Thema Schrittzähler sind. Um die Daten zu erlangen wurden 14 Testpersonen mit mehreren tragbaren Geräten ausgestattet. Dazu zählten der Digi-Walker SW-200 Schrittzähler, FitBit Zip und One, Jawbones Up24, Nikes FuelBand sowie ein iPhone 5S mit FitBit App, Withings Health Mate App und ProtoGeo Moves App. Darüberhinaus kam ein Samsung Galaxy S4 mit Moves zum Einsatz.

Die Probanden wurden auf ein Laufband geschickt und mussten bei gleichbleibender Geschwindigkeit von knapp 5km/h einmal 500 Schritte und einmal 1500 Schritte absolvieren. Die Smartphones Apps rangierten bei der Genauigkeit zwischen -6,7 Prozent und 6,2 Prozent und die Fitness-Tracker lagen zwischen -22,7 Prozent und -1,5 Prozent.

iPhone 5S und Samsung Galaxy S4 lieferten solide Ergebnisse ab, Nikes Fuelband verbuchte eine hohe Abweichung und ziemlich präzise waren in dieser Disziplin Fitbit Zip und Fitbit One. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Blocks X – The Last Rotation

Gravity Blocks – Das Epischste Puzzle Spiel das du je spielen wirst.

Dunkelheit kommt über Blockham City und zwei neue Helden formen sich aus dem digitalen Smog der Neuzeit um wieder Licht ins Dunkel zu bringen.

Spiele den neuen Binary Modus, welcher 15 komplett neue Level bringt.

Gravity Blocks ist das Spiel das dich umdenken lässt:
Um zu gewinnen musst du die Gravitation unter deine Kontrolle bringen um dadurch die Block Helden zu bewegen. Doch all zu einfach wird es dir nicht gemacht, den wenn du die Schwerkraft veränderst, veränderst du auch wirklich alle Objekte in der Welt.
Nur durch schlaue und durchdachte Zuge schaffst du es deine Missionen zu erfüllen.
Dabei gibt es viele Blöcke die dir dabei Helfen, aber auch viele die dir den Weg versperren.

Du möchtest ein Puzzle Game das dich herausfordert?
Dann ist Gravity Blocks genau das richtige für dich!
Den mit über 180 Levels und 6 verschiedenen Game -Modi hast du eine menge Spielspaß vor dir. Und wenn das nicht reicht, kannst du noch die zusätzlichen Missionen abschließen indem du alle Sterne in den Level sammelst und den Highscore des Entwicklers schlägst.

Namenlose Wissenschafter haben bewiesen, dass das Spielen von Gravity Blocks die Intelligenz um das bis zu 6-fache erhöht.
Um die hohe Masse an Intelligenz messen zu können, wurde eine neue Maßeinheiten eingeführt, der Block IQ.
Steigere deinen Block IQ bis in die Unendlichkeit und vergleiche deinen Rang mit berühmten Persönlichkeiten wie Blocky Balboa oder Wayne the Block Johnson.

Was bietet dir Gravity Blocks, die Kurzfassung für Lesefaule:

- Atemberaubende Grafiken und Effekte
- Tolle Spielmechanik
- Abwechslungsreiches Gameplay dank 6 verschiedener Modi
- Über 180 Level
- Eine riesige Anzahl an Blockarten
- Lustige Hauptcharaktere mit viel Persönlichkeit
- Und vieles mehr!!

Lös deine Blockade im Verstand, spiele Gravity Blocks!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Adobe-Software; Update für PDFpen

Rabatt auf Adobe-Software - das Bundle bestehend aus der Bildbearbeitung Photoshop Elements 13 und der Videobearbeitungssoftware Premiere Elements 13 wird bei Amazon kurzzeitig für 79,99 statt 148,75 Eu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Speaker und mehr: Refurb-Angebote von Harman Kardon und JBL

esquireGemeinsam mit Harman Kardon haben wir mal wieder eine Gutscheinaktion für deren Outlet-Store für euch am Start. Konkret könnt ihr den Bluetooth-Lautsprecher Harman Kardon Esquire mit unserem Gutscheincode noch einmal 30 Euro günstiger bekommen zudem gibt es zwei weitere Rabattcodes für einen Preisnachlass auf das gesamte Outlet-Sortiment. Vorab kurz ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Aktivierungssperre: Smartphone-Diebstähle gehen um bis zu 50 Prozent zurück

Der Einbau sogenannter „Kill-Switches“ in Smartphones, wodurch Dieben der Aktivierung gestohlener Geräte ein Riegel vorgeschoben wird, scheint Wirkung zu zeigen. Wie aus Berichten hervorgeht, ist die Anzahl an Smartphone-Diebstählen in großen Städten zwischen September 2013 und September 2014 deutlich zurückgegangen. New York etwa verzeichnete 25 Prozent...

iCloud-Aktivierungssperre: Smartphone-Diebstähle gehen um bis zu 50 Prozent zurück
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Particle Mace: Drei brutale Arcade-Modi, neun Raumschiffe und ganze 150 Missionen

Die Überschrift zu Particle Mace liest sich eindrucksvoll – wir haben das Arcade-Game genauer angesehen.

Particle Mace 1 Particle Mace 2 Particle Mace 3 Particle Mace 4

Particle Mace (App Store-Link) ist ein klassisches Arcade-Spiel, in dem sich der Spieler nur mit Hilfe eines runden Steuerpads gegen hinterhältige Gegner durchsetzen muss. Die einzige Waffe, die der Spieler in der feindlich gesinnten Umgebung zur Verfügung hat, ist ein Schwarm von orange-farbenen Partikeln, die mit dem eigenen Raumschiff verbunden sind und bei richtigem Schwung schleudernd zur Verteidigung genutzt werden können.

Particle Mace ist als Universal-App im deutschen App Store zu haben und benötigt zum Download neben einer Investition von 2,99 Euro auch knapp 74 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer. Das seit dem 28. Januar dieses Jahres im Store zu habende Casual Game verfügt leider noch nicht über eine deutsche Lokalisierung, diese ist zum Spielen allerdings auch nicht zwangsläufig notwendig.

Multikill-Multiplikator bringt in Particle Mace noch mehr Punkte ein

In drei Spiel-Modi, „Klassisch“ und „Mission“, und „Asteroidenfeld“ ist es das Ziel des Spielers in seinem kleinen blauen Raumschiff, mit Hilfe der ihm folgenden orangenen Partikel möglichst lange in einem mit Gegnern gespickten Umfeld zu überleben und dabei möglichst viele Punkte zu sammeln. Während es beispielsweise für großflächige gelb-grüne Feinde nur einstellige Punkte gibt, bringen kleine, rote Objekte bei Berührung mit den eigenen orangenen Partikeln oftmals 10 oder mehr Zähler ein. Ein Punkte-Multiplikator beim schnellen Erledigen von Feinden in kurzer Reihenfolge, der in Particle Mace als „Multikill“ bezeichnet wird, bringt dem Gamer weitere Einkünfte.

Insbesondere der Missions-Modus mit insgesamt 150 verschiedenen zu erreichenden Zielen sowie das Absolvieren von Particle Mace in einem dicht belagerten Asteroidenfeld sind echte Herausforderungen, die auch ambitionierte Spieler vor Probleme stellen werden. Weiterhin vorhanden ist ein spezieller Modus für Gamer mit Rot-Grün-Sehschwäche sowie eine Anbindung an das Game Center, über das Highscores und Erfolge mit Spielern auf der ganzen Welt geteilt werden können. Trotz des minimalistischen Gameplays ist Particle Mace eine echte Empfehlung für alle, die anspruchsvolle, aber innovative Arcade-Games mögen.

Der Artikel Particle Mace: Drei brutale Arcade-Modi, neun Raumschiffe und ganze 150 Missionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Emoticons: Möbelhaus IKEA mit eigener Emoji-App

Reichen Euch die normalen Emoticons nicht aus? Das Möbelhaus IKEA (“Billy” und Co.) hilft mit Emoticons aus.

Diese ist für das iPhone erschienen und lässt sich wie eine normale Tastatur installieren. Um sie zu verwenden, wählt Ihr sie nach der Aktivierung einfach aus: Einstellungen -> Allgemein -> Tastatur. Dadurch erhaltet Ihr viele weitere Emoticons, die natürlich alle mit IKEA oder Möbeln zu tun haben. Sobald Ihr etwas Passendes findet, tippt Ihr darauf, um es zu kopieren.

Ikea Emoticons Screen

Direkt in den Chat einfügen lassen sich die Emojis leider nicht. Haltet Ihr den Finger dann auf dem Eingabe-Feld gedrückt, könnt Ihr die Bildchen einfügen und ganz normal versenden. Um normalen Text zu tippen, eignet sich die IKEA-Tastatur nicht. Trotzdem ist sie eine gelungene Werbe-Idee. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, englisch)

IKEA Emoticons IKEA Emoticons
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 10 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Die Apple-Action-Kamera

55-640x427

Es gab schon einmal eine derartige Kamera von Apple, aber diese wurde von den Kunden nicht besonders gut angenommen. Aus diesem Grund hat man sich aus diesem Gebiet wieder zurück gezogen. Vor geraumer Zeit ist nun doch wieder ein Konzept einer Kamera aufgetaucht, die in Richtung “Go Pro” gehen soll. Nun haben sich Designer sich einmal die Mühe gemacht und genau dieses Konzept einmal in Bilder und 3D-Modelle gefasst.

irpo_9-640x427

Man hat versucht einen runde Remote-Fernbedienung mit einer Kamera zu versehen und hat dazu das iPhone 6-Design genommen. Die “iPro” soll mit einer sehr großen Linse ausgestattet sein und einen internen Speicher von 16 GB aufweisen, um HD und 4K Videos zu speichern. Natürlich kann man auch Zeitlupen-Videos oder auch Zeitraffer erstellen. In unseren Augen ein gelungenes Konzept, aber leider etwas fern der Realität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.2.15

Produktivität

Hivebench - Lab Notebook Hivebench - Lab Notebook
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

iScanner iScanner
Preis: Kostenlos

Fotografie

Duplicate Photos Fixer Duplicate Photos Fixer
Preis: Kostenlos
Flowr - Photo Journal Flowr - Photo Journal
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

CaniVIZ 3D Free CaniVIZ 3D Free
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Musik

Radio Paradise Radio Paradise
Preis: Kostenlos
Intervallogic-free Intervallogic-free
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

SocialPanel SocialPanel
Preis: Kostenlos
Nymphicus Nymphicus
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Wirtschaft

Spiele

Runes of Avalon 2 Runes of Avalon 2
Preis: Kostenlos
Seven Seas Solitaire Seven Seas Solitaire
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology kündigt WLAN-Router für Cebit 2015 an

Der auf Netzwerk-Speicherlösungen spezialisierte Hersteller Synology steigt in das Geschäft mit WLAN-Routern ein. Ein erstes Modell soll auf der IT-Fachmesse Cebit 2015, die vom 16. bis zum 20. März in Hannover stattfindet, gezeigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dein neues iPhone- und iPad-Radio wartet auf Deinen Download – Premium-Version kostenlos

OneTuner Pro IconDie bis morgen früh kostenlose App OneTuner Pro Radio Player ist Dein neues iPhone- oder iPad-Radio. Mit tausenden Sendern aus dem In- und Ausland, sorgfältig kategorisiert.

Welche Musikrichtung ist Dein Favorit, was hörst Du am Liebsten? Blues, Klassisch, Soundtracks, Electronic, Latin Music, Rock, Country, Pop, Rap, Hip Hop, Freestyle, Jazz: Smooth Jazz, Welt & Folk, Chillout Lounge, Top 40 Hits, Christlich, Dance, Indie, Reggae, R’n’B, Soul, Urban, Funk, Goth, Punk, Musicals, Metal, Heavy Metal, New Age, Tropical & Strandmusik – es sind insgesamt 68 Kategorien.

Du kannst die Sender aber auch über die Landesauswahl oder die Sprachen finden – und wenn Du schon Lieblingssender hast, dann gibt es dafür auch ein Suchfeld…

OneTuner Pro fällt durch die sehr zurückhaltende Gestaltung positiv auf – besonders natürlich auf dem weißen iPhone wirkt sie dadurch recht stylisch.

Zusätzlich zur Radio-Funktion kann man mit OneTuner Pro auch seinen Twitter und facebook-Account hinterlegen und erhält so – ohne die jeweiligen Apps öffnen zu müssen – seinen ganz persönlichen News-Stream, der sogar vorgelesen wird.

Schon seit einem Jahr gibt es jetzt den Album Art-Tab auf dem Hauptbildschirm. Wenn die jeweilige Station das unterstützt, zeigt Dir OneTuner Pro nun auch das Cover des zu dem laufenden Titel gehörenden Albums. Auch gibt es nun einen Verlauf mit den letzten fünf gehörten Titeln und (natürlich) der Downloadmöglichkeit auf iTunes. Ich habe das gerade probiert – der Titel war in Klammern gesetzt, so dass iTunes ihn natürlich nicht gefunden hat.

Insgesamt ist OneTuner Pro eine sehr gute und zudem stylische Radio-App mit den üblichen Funktionen und dem gewissen Extra: dem Vorlesedienst für Deine Twitter- und Facebook-News.

OneTuner Pro Radio Player läuft auf iPhone iPod touch und iPad mit iOS 4.3 oder neuer. Die App ist ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro – kostenlos voraussichtlich bis morgen früh

OneTuner Pro Screenshots

Der OneTuner Pro kommt mit seinem zurückhaltenden Layout besonders auf weißen Geräten gut raus. Die Funktionen und die Bedienung sind ordentlich – da kann man nichts falsch machen.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO steuer:Mac 2015: Steuererklärung mit dem Mac leicht gemacht – eine kostenlose Anleitung gibt es in unserem PDF-Store

Elster ist ein hervorragendes Programm, um seine Steuererklärung erledigen zu können. Leider existiert das offizielle Programm des Finanzamtes nur für Windows. Eine Alternative für OS-X-Nutzer ist die Software WISO steuer:Mac 2015. Das Programm begleitet den Nutzer auf Schritt und Tritt bei der Steuererklärung. In unserem PDF-Store finden Sie eine ausführliche Anleitung zur Nutzung von WISO steuer:Mac 2015.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt Genius Bar Logos aus Stores

Anscheinend hat sich Apple dazu entschlossen, die kultigen Genius Bar Logos aus den Stores zu entfernen.

 Apple entfernt Genius Bar Logos aus Stores

In immer mehr Apple Stores – vor allem in den USA – werden die Genius Bar Logos entfernt, welche seit 2001 das Wandbild prägten. Immer wieder wurde das “Atom” überarbeitet, damit es zum Design passte. Erst handelte es sich um ein 3D-Objekt, bis Apple irgendwann dazu überging, lieber die Wand auszufräsen und es zu beleuchten. In den neueren Apple Stores, wie beispielsweise in Berlin befindet sich die Genius Bar auch nicht mehr an der Wand – sie ist einfach ein freistehender Tisch.

Statt der Logos hängt Apple in einigen Läden jetzt Bilder mit den zuständigen Mitarbeitern auf. Diese passen designtechnisch zu den vorhandenen, in die Wand eingebauten, Displays.

via ifo Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Solitär Epic

Mahjong Solitär Epic wird seit über sieben Jahren von Millionen Menschen gespielt. Diese neue und verbesserte Version verleiht dem Spiel eine völlig neue Dimension!

Mahjong Solitär ist dank seiner einfachen Regeln und des hohen Unterhaltungsfaktors eins der beliebtesten Spiele der Welt. Ob mehrere Stunden oder nur ein paar Minuten: Mahjong Solitär Epic ist der ideale Zeitvertreib!

Funktionen:

  • Über 400 Spielbretter!
  • 26 schöne Hintergründe!
  • 8 einzigartige Steinsätze!
  • Entspannendes Zen-Gameplay.
  • Erfülle herausfordernde Aufgaben!
  • Einfache Spielsteuerung.
  • Fordere deine Freunde heraus!
  • Erhalte täglich neue Puzzles!
  • 1080p HD-Grafik!
  • Unterstützung für iCloud: automatische Synchronisation zwischen iPhone, iPad und Mac
  • Game Center-Integration mit Erfolgen und Bestenlisten!
  • Und mehr!

Dieses kostenlose und spannende Solitaire-Spiel ist auch als Taipei Mahjong, Shanghai Mah-Jong, Mahjongg Trails, Chinese Mahjong, Mahjong Titans und Kyodai bekannt. Bei all diesen Casual-Spieleklassikern muss der Spieler übereinstimmende Paare gleicher, frei liegender Mahjong-Steine finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activation Lock zeigt Wirkung: iPhone-Diebstähle stark zurückgegangen

Seit iOS 7 hat Apple ein neues Sicherheitsfeature implementiert, den Activation Lock. Ein als verloren gemeldetes iPhone muss mit den iCloud-Zugangsdaten wieder freigeschaltet werden, mit denen es gesperrt wird, bevor man es wieder verwenden kann. Diese Maßnahme zeigt nun Wirkung.

Apple ist neuen Anti-Diebstahl-Systemen, die in den USA gefordert werden, bereits zuvorgekommen. Seit iOS 7 gibt es eine Möglichkeit, ein als gestohlen gemeldetes iPhone unbrauchbar zu machen. Dazu muss man es bei iCloud mithilfe von Find My iPhone deaktivieren. Damit es wieder verwendet werden kann, muss man das Passwort der Apple-ID eingeben, die es gesperrt hat.

Wie Reuters berichtet, hat sich dieses Feature durchaus gelohnt. Denn in größeren Städten, die besonders viele iPhone-Diebstähle registriert haben, sind die Zahlen ordentlich nach unten gegangen. So wird von New York berichtet, dass es 25% weniger geklaute iPhones im Jahres mittel gab. In San Francisco waren es 40% weniger und in London sogar nur die Hälfte.

Es ist zwar nicht gänzlich unmöglich, den in iOS 7 eingeführten Activation Lock zu umgehen, aber der dafür nötige Aufwand ist vergleichsweise hoch, sodass sich die Arbeit im Verhältnis zum Nutzen einfach nicht lohnt. So bietet beispielsweise das Unternehmen ChronicUnlocks einen Entsperr-Dienst für 150 Dollar an, verweigert aber die Arbeit, wenn das iPhone im Lost-Mode ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EA sieht große Zukunft für Tablet-Spiele: “Bald leistungsfähiger als Konsolen”

500Der Spielehersteller EA sagt Tablet-Gamern eine rosige Zukunft voraus. Bereits in drei bis vier Jahren könnten iPad & Co. nach Meinung des EA-Vorstandsmitglieds Blake Jorgensen leistungsfähiger als klassische Spielekonsolen sein. (Bild: Bloomua / Shutterstock.com) Jorgensen verknüpfte diese Voraussage auf einer Technologiekonferenz mit Gedanken zur ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schach und Dungeon Crawler vereinen sich im neuen “Chesslike: Adventures in Chess”

Indie-Entwickler Adam Moore hat gestern sein neues Spiel Chesslike: Adventures in Chess (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die 1,99€ teure Universal-App ist IAP-frei und eine Mischung aus Schach und einem Dungeon Crawler.

In gut 30 Leveln bewegst du eine oder mehrere eigene Schachfiguren mit zum Großteil ihnen üblichen Bewegungsmustern durch verschiedene Dungeons, natürlich auch im Schachbrettmuster unterteilt. In denen wimmelt es vor anderen Schachfiguren, die dich natürlich aufhalten wollen. Taktisches Vorgehen ist hier, wie beim richtigen Schach, gefragt, um dem Feind nicht in die Arme zu laufen.

Verschiedene PowerUps wie ein Schwert und Schild, Schlüssel für verschiedene Türen und mehr gibt es dabei auf den Maps zu entdecken, einzusammeln und im Gefecht klug auszunutzen. Ziel eines jeden Level ist es dabei, den Levelausgang zu erreichen.

Abgerundet wird das Spiel, dem wir aber leider auch ein paar Bugs und nicht so ganz optimale Darstellungen attestieren müssen, durch einen Leveleditor, mit dem ihr eigene Level kreieren könnt. Ein guter Ansatz, der aber leider noch nicht zu 100% ausgereift wirkt. Ein paar weitere Eindrücke gibt es noch in diesem Trailer…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive: nächste Evolutionsstufe der Autorennbahn ab September 2015 in Deutschland erhältlich

Anki Drive genoss im Rahmen der WWDC 2013 eine erhöhte aufmerksam, da Apple den Entwicklern zu Beginn der Keynote ein paar Minuten einräumte, um über ihr jüngstes Projekt zu sprechen. Bei Anki Drive handelt es sich um ein iOS-Geräte kontrolliertes Rennspiel mit künstlicher Intelligenz. Seit Ende 2013 ist die erste Generation in den USA verfügbar, im April 2014 gab es neue Fahrzeuge, neue Strecken und einen neuen Rennmodus. Nun werfen größere Neuheiten ihre Schatten voraus.

anki_overdrive1

Anki Overdrive steht in den Startlöchern

Anki Overdrive kündigt sich an und damit bringen die Entwickler die nächste Evolutionsstufe der Autorennbahn im September auch in deutsche Wohnzimmer. Battle-Racing schaltet ab Herbst einen Gang höher. Mit Anki Overdrive kommt das neuartige Kampf-Rennspiel nicht nur nach Deutschland, sondern landet such in den USA und Großbritannien. Anki Overdrive ist der Nachfolger von Anki Drive.

anki_overdrive2

Anki Overdrive bietet dank Neuerungen im Gameplay, intelligenten Rennwagen sowie modular zusammensteckbaren Streckenabschnitten ein noch intensiveres Spielerlebnis. Spieler bauen in Sekundenschnelle individuelle Renn- und Kampfstrecken. Mit ihren Supercars treten sie gegen Freunde an oder messen sich im Kampagnen-Modus mit feindlichen KI-Commandern und deren Verbündeten.

Laut Pressemitteilung ist Anki Overdrive Battle-Racing auf höchstem Niveau. Spieler steuern physische Kampffahrzeuge über Smartphone oder Tablets. Jedes Supercar verfügt über aufrüstbare, einzigartige Waffen und Extras. Mithilfe eines 50 MHz Computers und einer eingebauten Kamera erkennt jeder Rennwagen die von Spielern zusammengestellten Strecken. Die Wagen können sich durch ihre Künstliche Intelligenz selbstständig auf der Strecke halten, während sie verschiedene Strategien im Kampf um den ersten Platz einsetzen.

Zum Verkaufsstart enthält jedes Anki Overdrive Starter Kit zwei hoch detaillierte Supercars, zehn einzelne Streckenabschnitte, eine Ladestation für vier Fahrzeuge und zwei Streckenheber sowie ein Reinigungs-Kit für die Reifen. Zusätzlich lässt sich das Starter Kit um zwei Autos und acht verschiedene Streckenpakete erweitern, sodass nahezu grenzenlose Streckenanpassungen möglich sind. Allein durch den Zusatz eines Strecken-Erweiterungspaketes wie dem Speed Kit oder dem Curve Kit sind 20 statt acht Streckenvarianten möglich. Darüberhinaus gibt es diverse Erweiterungspakete.

Ab September 2015 in Deutschland, Euro-Preis noch unbekannt

Bislang steht der Anki Overdrive Preis nur für die USA fest. 150 Dollar müssen Kunden für das Starterpaket auf den Tisch legen. Die Erweiterungspakete kosten auf dem amerikanischen Markt zwischen USD 10 und USD 30. Die Preise für Deutschland stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die begleitende App kann im App Store kostenlos geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

boom 4.0: Automatisierte IT-Monitoring-Lösung jetzt auch mit Web-Dashboards für Tablets und Smartphones!

Blue Elephant Systems stellt mit boom 4.0 die neueste Generation einer IT-Monitoring-Lösung vor, die komplette IT-Umgebungen übersichtlich und transparent analysieren und überwachen kann. Als proaktives Monitoring macht die Lösung von selbst auf Fehler und IT-Ausfälle aufmerksam. Die neue Version 4.0 setzt u.a auf übersichtliche Web-Dashboards, die sich auch von unterwegs auf einem Smartphone oder Tablet aufrufen lassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WoodUp mobi: Edles Designer-Dock für das iPhone im Video

In diesem Artikel wollen wir euch einen ausführlichen Eindruck des neuen iPhone-Docks WoodUp mobi liefern.

Woodup mobi 1 Woodup mobi 4 Woodup mobi 3 Woodup mobi 2

Wir finden es ja irgendwie langweilig, das iPhone einfach so auf den Schreibtisch zu legen. Das gute Stück hat etwas besseres verdient, bei uns in der Redaktion steht das Twelve South HiRise ganz hoch im Kurs. In dieser Woche hat uns allerdings Konkurrenz aus Deutschland erreicht: Das Berliner Unternehmen WoodUp schickt mit dem neuen iPhone-Stand mobi einen interessanten Kandidaten ins Rennen um die Gunst auf unseren Schreibtischen.


In Sachen Optik muss sich das Dock jedenfalls nicht verstecken: Eine Kombination aus rohem Beton und dunklem Walnussholz sorgt für ein sehr ansprechendes Äußeres, das man so definitiv nicht oft in freier Wildbahn sieht. Der Hersteller beweist zudem in einigen anderen Punkten, dass er sich beim Design des WoodUp mobi durchaus etwas gedacht hat. Allerdings gibt es auch zwei Punkte, die uns nicht so gut gefallen.

Praktische Einhand-Abnahme durch Klebepad

Nach einer einfachen Installation, für die der passende Sechskant-Schlüssel gleich mitgeliefert wird, kann man das WoodUp mobi auch schon auf dem Schreibtisch platzieren. Dort hat es dank des auf der Unterseite angebrachten Klebepads einen festen Sitz, man kann das iPhone sogar mit einer Hand entnehmen, ohne das Dock selbst festhalten zu müssen, wie es beispielsweise beim HiRise von Twelve South der Fall ist.

Sehr loben müssen wir die Anpassungsfähigkeit: Alle iPhone-Modelle mit Lightning-Kabel werden unterstützt, egal ob mit oder ohne Schutzhülle. Falls man eine Hülle verwendet, kann man das Lightning-Kabel einfach ein wenig weiter aus dem Dock herausragen lassen. Zudem kann man eine kleine Stütze an der Rückseite umdrehen, falls die iPhone-Hülle an der Rückseite ebenfalls etwas dicker ist.

Eine witzige Idee ist der Sound-Kanal an der Unterseite. Er ist so geformt, dass der Lautsprecher des iPhones verstärkt wird und Musik, Töne oder Stimmen etwas lauter wiedergegeben werden. Keine große Technik-Kunst, aber eine durchaus witzige Idee, die uns wie die erstklassige Verarbeitung des WoodUp mobi gefällt.

Allerdings gibt es auch zwei Kritikpunkte, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Trotz des sehr hohen Preises von 79,90 Euro plus 4 Euro Versandkosten ist beim WoodUp mobi kein Lightning-Kabel enthalten, zur Verwendung ist ein originales Apple-Kabel notwendig. Es wäre sicherlich keine falsche Entscheidung gewesen, ein zertifiziertes Lightning-Kabel eines Drittherstellers beizulegen und die Öffnungen im Holz und Beton entsprechend anzupassen.

Woodup mobi bekommt keinen Stammplatz

Was mich persönlich aber sehr stört: Das iPhone steht im WoodUp mobi komplett senkrecht, also im 90 Grad Winkel zur Tischplatte. Auf dem Schreibtisch ist das eine nicht gerade vorteilhafte Position, ein wenig Neigung nach hinten ist unserer Meinung nach einfach Pflicht. Auf unsere Nachfrage antwortete das Team hinter dem WoodUp mobi: “Das iPhone muss gerade stehen, um das Abheben mit einer Hand sauber zu ermöglichen. Es war eine klare Design-Entscheidung, um andere Features zu ermöglichen.”

Diese Entscheidung können wir nicht ganz nachvollziehen und finden es ausgesprochen schade, denn kurz nach dem Auspacken haben wir uns innerlich schon vom Twelve South HiRise auf unserem Schreibtisch verabschiedet. Am sehr guten Gesamtpaket des US-amerikanischen Herstellers, dass wir euch in diesem Test ausführlich vorgestellt haben, kommt das WoodUp mobi aber einfach nicht vorbei.

(YouTube-Link)

Der Artikel WoodUp mobi: Edles Designer-Dock für das iPhone im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Aktivierungssperre: iPhone-Diebstähle massiv reduziert

diebZwar registriert die Berliner Polizei alle in der Hauptstadt gemeldeten Raubüberfälle, welche Objekte dabei entwendet wurden, halten die Beamten jedoch in keiner leicht abrufbaren Statistik fest. Unsere Anfrage bezüglich der Smartphone-Diebstähle an der Spree wurde zwar freundlich, leider jedoch ohne aktuelle Zahlen beantwortet. Anders sieht ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoSweeper: 1a Foto-App jetzt noch besser [VIDEOS]

Die hochbewertete Mac-App PhotoSweeper wurde mit einem großen Update ausgestattet, das interessante Neuerungen bringt.

Photo Sweeper ist die unserer Meinung nach beste und schnellste Anwendung zum Auffinden, Bearbeiten und Eliminieren von Duplikaten in großen Foto-Bibliotheken. Auf die neue Version 2.0 können Bestandskunden kostenlos upgraden. Gleich auf den ersten Blick sticht das neue Interface ins Auge. Dieses wurde extra an OS X Yosemite angepasst. Seid Ihr auf der Suche nach ähnlichen Fotos oder Duplikaten, könnt Ihr diese dank einfach zu nutzenden Einstellungen leicht finden.

PhotoSweeper Screen

Auch das Vergleichen und Markieren von Bildern wurde stark vereinfacht. Damit das Bearbeiten nun noch schneller funktioniert, haben die Entwickler die App weiter optimiert und sie so performanter gemacht. Außerdem integriert sie sich nun in Finder und Dock.

Unterstützt iPhoto, Aperture, Adobe Lightroom

Die App versteht sich nun auch auf große Foto-Kollektionen mit über 100.000 Bildern. Unterstützt werden iPhoto, Aperture und auch Adobe Lightroom bzw. Eure Archive von Festplatten oder externen Foto-Diensten. Die Videos unten zeigen Euch eine Reihe von Vorteilen der neuen Version, die den Marktführer noch besser macht. (ab OS X  10.9 oder neuer, 64-bit Prozessor)

PhotoSweeper PhotoSweeper
(82)
9,99 € (10 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Renommierter Apple-Entwickler: "Gegenüber Swift ist Objective-C eine Mistbude"

Renommierter Apple-Entwickler: "Gegenüber Swift ist Objective-C eine Mistbude"

Wil Shipley, einer der bekanntesten Mac-Entwickler, der schon bei der Geburt von Cocoa dabei war, hat Apple für seine neue Programmiersprache gelobt. Swift 1.2 führe seinen Code zehnmal schneller aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Gadget: Seek-Thermal-Kamera ermöglicht Wärmebild-Aufnahmen mit dem iPhone

Unzählige Entwickler bieten Zubehör für das iPhone an. Das Unternehmen Thermal hat eine Wärmebildkamera im Angebot, die der Nutzer über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone verbindet. Die Seek Thermal deckt eine Temperatur von -40 Grad bis zu 330 Grad Celsius ab und besitzt außerdem eine Split-Screen-Funktion. Nutzer können damit das Infrarot-Bild und das normale Bild der regulären iPhone-Kamera direkt vergleichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Februar (8 News)

Auch am Dienstag dieser Woche gibt es natürlich wieder einen News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview16:45h | Universal

    “Alto’s Adventure” Trailer & Releasetermin

    Snowman hat einen neuen Trailer sowie den Releasetermin für Alto’s Adventure veröffentlicht. Der Endless-Snowboarder wird am 19. Februar im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung14:32h | Universal

    “One Piece Treasure Cruise” neu im AppStore

    Nachdem bereits mehr als 10 Millionen Spieler in Japan das F2P-Spiel geladen haben, hat Namco Bandai nun One Piece Treasure Cruise (AppStore) weltweit im AppStore veröffentlicht. Im Rollenspiel könnt ihr eine eigene Piratenbande trainieren, um mit diesem gegen mächtige Gegner anzutreten.
    One Piece Treasure Cruise iOSOne Piece Treasure Cruise iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview12:18h | Universal

    “Overkill 3” erhält Releasetermin

    Nach einiger Zeit im Soft-Launch gibt es nun endlich einen offiziellen Releasetermin für den neuen Cover-Shooter Overkill 3 von Craneballs Studios. Der weltweite Release des finalen Spieles wird am 26. Februar erfolgen. natürlich werden wir euch den Titel dann in aller Ausführlichkeit vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview10:49h | Universal

    Gamelofts “Age of Sparta” erscheint Ende des Monats

    Gameloft wird Ende Februar, genau gesagt am 26.2.2015, sein neues Spiel Age of Sparta im AppStore veröffentlichen. Es handelt sich um ein F2P-Strategiespiel.
    Age of Sparta iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update09:48h | Universal

    “Stratego Single Player” erhält umfangreiches Update

    Gut vier Jahre nach der Veröffentlichung hat das Strategiespiel Stratego® Single Player (AppStore) hat ein umfangreiches Update erhalten. Es macht das einstige iPhone-Spiel zur Universal-App, optimiert es für alle neuen iPhone-Generationen, bietet eine komplett neue Aufmachungen und viele weitere Verbesserungen. Der Download kostet 1,99€.
    Stratego® Single Player iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:53h | Universal

    Gamevil kündigt zwei neue Spiele an

    Gamevil will zwei PC-Spiele mobil machen. Mit Dragonfly arbeitet man am MOBA Kingdom Under Fire Online: Age of Storm. Und auch das Hack’n’Slay Devilian soll als Devilian Mobile (Arbeitstitel) den Sprung vom PC zum Mobile Game machen. Sobald wir mehr Infos haben, lassen wir es euch natürlich wissen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Technik, Gadgets & Gerüchte08:28h | Universal

    “Anki Overdrive” rast im September in die Läden

    Vorgestellt vor geraumer Zeit auf einer Keynotes Mitte 2013 spukt “Anki Drive” immer noch in unseren Köpfen herum. Nun gibt es Neuigkeiten, denn das nun “Anki Overdrive” benannte Rennspiel soll im September 2015 mit hochentwickelter Robotik-Technologie auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Die echten Kampffahrzeuge fahren mit künstlicher Intelligenz (KI) über das modulare Streckensystem und erwecken Videospiel-typisches Arcade Racing zum Leben. Ein Einblick gibt dieses Video:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:25h | Universal

    “Duet Game” vor Update

    Duet Game (AppStore) von Kumobius wird in wenigen Stunden ein weiteres Update erhalten. Dieses fügt dem Spiel 30 neue Level und vieles mehr hinzu, muss aber für 0,99€ via IAP freigeschaltet werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Activation Lock von Apple weniger iPhone-Diebstähle

Seit iOS 7 ist die Zahl der iPhone-Diebstähle drastisch gesunken – dank des Activation Lock, den Apple 2013 einführte.


Mit der Sicherheitsmaßnahme lassen sich iPhones nur noch dann erneut aktivieren, wenn das bisherige iCloud-Passwort des Besitzers eingegeben wird. In iOS 7 war dieser Schutz freiwillig, seit iOS 8 ist er voreingestellt. Damit ist die Nutzung des Activation Locks nochmal deutlich gestiegen.

Activation Lock

Von den Erfolgen berichtet nun die Nachrichtenagentur Reuters. Innerhalb nur eines Jahres ist die Zahl der iPhone-Diebstähle in New York um 25 Prozent, in San Francisco um 40 Prozent und in London um 50 Prozent gesunken – nachdem sie schon im Jahr davor deutlich zurückgegangen waren.

Sperre technisch durchaus überwindbar

Offenbar hat sich unter den Dieben herumgesprochen, dass mit einem gestohlenen iPhone nicht mehr viel Staat zu machen ist. Technisch ist es zwar durchaus möglich, die Sperre zu überwinden. Dies erfordert aber deutlich mehr Know-how, als der handelsübliche Taschendieb zur Verfügung hat. Speziell ausgestattete Läden wie ChronicUnlocks bieten die Freischaltung zwar für rund 130 Euro an – verweigern den Eingriff aber ohne eindeutigen Besitznachweis.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safer Internet Day 2015: Club Penguin veröffentlicht Studie zur Online-Sicherheit

Pressemitteilung Eine neue Generation, die sogenannte „iGeneration“, die voraussichtlich im Jahr 2022 als Absolventen in die Berufswelt einsteigt, wird als Hilfe im Arbeitsalltag wohl sehr viel me...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch soll die Art, wie Menschen ihr Leben leben, verändern

apple-watch-kollektionenGanz aktuell war Apple CEO Tim Cook als Redner auf der Goldman Sach’s Technology and Internet Conference zu Gast und hat dort ein wenig was zu seinem Unternehmen und deren Produkte erzählt. Ein spezielles Thema war unter anderem die kommende Apple Watch. Der Release wird derzeit für den April erwartet und was Apple’s Ziel mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Diebstähle rückläufig wegen Sperrfunktion über iCloud

Die Software-Maßnahmen von Apple und anderen Smartphone-Herstellern zum besseren Diebstahlschutz zahlen sich aus. Seit September 2013 integriert Apple die sogenannte Aktivierungssperre in iOS – also die Möglichkeit, gestohlene oder verlorene iPhones aus der Ferne auszuschalten und unbrauchbar zu machen. Da seitdem auch andere Smartphone-Anbieter wie Samsung und Google verstärkt auf besagte Gerä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschenkt ein Jahr Wunderlist PRO

Die Deutsche Telekom hat seine Partnerschaft mit den Berliner App-Entwicklern 6Wunderkinder erneuert. Damit erhalten alle Mobilfunkkunden der Telekom und auch von Congstar ein Jahr die PRO-Version der ToDo-App Wunderlist gratis. Normalerweise müsste man dafür knapp 45 Euro auf den Tisch legen.

1423668027 Telekom verschenkt ein Jahr Wunderlist PRO

Schon 2014 gab es eine Kooperation der beiden Firmen. Kunden erhielten damals allerdings nur sechs Monate gratis. Um die Premium-Version freizuschalten genügt es die App zu öffnen. Nach wenigen Sekunden erkennt Wunderlist automatisch, dass ihr Telekom-Kunden seid und stuft euch herauf.

Mit der Pro-Version werden alle Limitierungen der ToDo-Software aufgehoben – insbesondere was das Arbeiten im Team betrifft. Wunderlist gibt es sowohl für Mac als auch für iOS, wo das Abo entsprechend freizuschalten ist.

mzl.coloyebg.128x128 75 Telekom verschenkt ein Jahr Wunderlist PRO Wunderlist: To-Do Liste
Preis: Kostenlos

Für OS X:

Wunderlist.128x128 75 Telekom verschenkt ein Jahr Wunderlist PRO Wunderlist: To-Do Liste
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlangsamt Telekom den Breitbandausbau?

Medienberichten zufolge soll die Deutsche Telekom den Netzausbau verlangsamen, weil sie statt Gebiete neu zu erschließen lieber dort ausbaut, wo zum Teil Stadtwerke bereits ein Glasfasernetzwerk errichtet haben. Politiker müsste man sein, und von Deutschlands Breitband-Ausbau schwärmen können, dabei aber die Realität ausblenden. Die Deutsche Telekom, die noch immer direkt zu 14,5 Prozent der BRD (...). Weiterlesen!

The post Verlangsamt Telekom den Breitbandausbau? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-User: Wunderlist Pro ein Jahr kostenlos

Wunderlist hat in der Telekom einen neuen Partner. So können Telekom-Kunden ab sofort Wunderlist Pro gratis nutzen.

Ab heute gilt das Angebot. Wer Telekom-Kunde ist, spart 44,99 Euro pro Jahr.  Die Kooperation gab es bisher nur in Griechenland, den Niederlanden, Albanien und der Slowakei. Mit einer Neuregistrierung oder der Anmeldung in einen existierenden Wunderlist-Account wird Wunderlist Euch dann automatisch auf Pro umstellen. Die App eignet sich für eigene ToDo- und Aufgaben-Verwaltung und Team-Arbeit, zum Beispiel in Firmen. So bietet Pro unbegrenzte Datei-Anhänge oder ermöglichst das Zuweisen von Tasks oder Teilaufgaben.

Bildschirmfoto 2015-02-11 um 15.38.22

Wunderlist CEO Christian Reber freut sich: “Wir sind extrem begeistert von der Möglichkeit mit der Deutschen Telekom zusammenarbeiten zu können, um so Millionen neuer Nutzer in ganz Europa mit Wunderlist Pro zu erreichen. Diese Partnerschaft ist nur der Anfang von vielen weiteren, die wir für 2015 geplant haben, um Wunderlist für zahllose neue Nutzer auf der ganzen Welt verfügbar zu machen.”

Wunderlist: To-Do Liste
(11661)
Gratis (uni, 35 MB)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.2.)

Heute ist Mittwoch, der 11. Februar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Star Horizon Star Horizon
(43)
3,99 € 1,99 € (uni, 472 MB)
Dementia: Book of the Dead
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 386 MB)
Space Miner™ HD Space Miner™ HD
(169)
4,99 € 3,99 € (iPad, 159 MB)

Mech Guardian Mech Guardian
(77)
1,99 € Gratis (uni, 33 MB)

Jumping Thief Jumping Thief
(7)
4,99 € Gratis (iPhone, 37 MB)

Hyperlight Hyperlight
(16)
1,99 € Gratis (uni, 40 MB)

Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 95 MB)

Spirit of Wandering - The Legend HD (Full) Spirit of Wandering - The Legend HD (Full)
(10)
4,99 € 1,99 € (iPad, 74 MB)

Romance of Rome (Full) Romance of Rome (Full)
(48)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 95 MB)

Romance of Rome HD (Full) Romance of Rome HD (Full)
(87)
4,99 € 1,99 € (iPad, 92 MB)

Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(31)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 207 MB)

Royal Trouble: Hidden Adventures HD (Full)
(171)
6,99 € 1,99 € (iPad, 251 MB)

Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 186 MB)

Mystery of the Opera HD (Full) Mystery of the Opera HD (Full)
(13)
6,99 € 1,99 € (iPad, 495 MB)

Fort Defenders 7 seas HD Fort Defenders 7 seas HD
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 130 MB)

Kotoro Kotoro
(7)
1,99 € 0,99 € (uni, 53 MB)

About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(242)
1,99 € 0,99 € (uni, 91 MB)

Symmetrain Symmetrain
(81)
1,99 € 0,99 € (uni, 43 MB)

Color Rush Ninja Color Rush Ninja
(50)
0,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)

Color Rush Ninja HD Color Rush Ninja HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 10 MB)

The Detail The Detail
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (uni, 227 MB)

Words With Monsters Words With Monsters
(6)
0,99 € Gratis (uni, 32 MB)

Don Don't Run With a Plasma Sword
(54)
0,99 € Gratis (uni, 61 MB)

Oddworld: Stranger's Wrath
(89)
5,99 € 4,99 € (uni, 687 MB)

Doodle God™ Doodle God™
(3359)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 84 MB)

Doodle God™ HD Doodle God™ HD
(80)
2,99 € 1,99 € (iPad, 93 MB)

Angry Birds Seasons Angry Birds Seasons
(11844)
0,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)

Angry Birds Seasons HD Angry Birds Seasons HD
(3902)
2,99 € Gratis (iPad, 94 MB)

Pirate Legends TD Pirate Legends TD
(769)
1,99 € Gratis (uni, 353 MB)

Star Wars Journeys: Die Anfänge
(12)
0,99 € Gratis (uni, 771 MB)

iSchlacht Spiel iSchlacht Spiel
(175)
0,99 € Gratis (uni, 72 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weniger iPhone Diebstähle dank Aktivierungssperre

Kein Diebesgut ist unserer Tage so attraktiv wie das iPhone. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich das gestohlene iPhone bereinigen und es schließlich auf dem Schwarzmarkt für sehr gutes Geld verkaufen. Glücklicherweise sind diese Tage gezählt, denn seit nunmehr anderthalb Jahren erschwert es Apple mit einem ausgeklügeltem Mechanismus den Zugriff auf das iPhone. Wer nun [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Case-Hersteller dürfen nicht auf Gerüchte setzen

Apple möchte verhindern, dass Zubehörhersteller für iPhones und iPads ihre Produkte anhand von Gerüchten entwerfen, die im Vorfeld zu Produktneuerscheinungen an die Öffentlichkeit gelangen. Dazu hat sich der Konzern Verträge für die Anbieter einfallen lassen, womit das ungewünschte Verfahren in Zukunft ausgeschlossen werden soll.

hülle

Laut eines Berichts des Magazins 9to5Mac habe Apple schon im Herbst letzten Jahres zahlreiche Drittanbieter an diese Verträge gebunden. Sie müssten demnach ihre Informationen darüber ausschließlich von Apple beziehen und von keiner anderen Quelle sonst.

Im Detail wird es den Partnern sogar verboten, jegliche Informationen über anstehende Produkte einzuholen. Ein Entwickler wies darauf hin, dass er mit einem solchen Vertrag kaum eine Website aufrufen oder Zeitung aufschlagen könnte, in der technische Fragen über Apple diskutiert werden.

Apples Strategie mit gravierenden Folgen

Bei Verstoß droht Apple mit dem Ausschluss aus sämtlichen Apple Stores, was die Anbieter mitunter hart treffen dürfte. Und diese Entwicklung hat bereits eingesetzt: Laut anonymer Quellen habe Apple in der letzten Zeit zwischen 60 und 70 Prozent aller Geräte-Schutzhüllen von Drittanbietern aus dem Sortiment genommen. Dies könnte allerdings auch mit der anstehenden Einführung der Apple Watch in Zusammenhang stehen, Genaueres dazu ist nicht bekannt.

Falls Apples Strategie wirklich konsequent durchgesetzt wird, würde dies jähe Verzögerungen für die Anbieter bedeuten, die dann erst zur Markteinführung der jeweiligen Apple-Produkte mit dem Entwurf ihres Zubehörs anfangen könnten. Auf der anderen Seite wären diese Produkte dann sicherlich akkurater und passgenauer auf die Apple-Ware zugeschnitten.

Doch könnte man auch fragen: Wer benötigt sie dann noch? Viele Case-Hersteller, egal ob von Apple lizenziert oder nicht, versuchen, pünktlich zum iPhone Verkaufsstart am Markt vertreten zu sein. Die Tage rund um den Verkaufsstart sind die umsatzstärksten und niemand möchte das Geschäft verpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes Marketing: IKEA veröffentlicht Symbol-Tastatur fürs iPhone

hackMit der iPhone-Applikation Emoticons hat das schwedische Einrichtungshaus IKEA eine iOS 8-kompatible Zusatztastatur veröffentlicht, mit der sich eure Kurznachrichten um zahlreiche Symbole, Smileys und Pictogramme ergänzen lassen. Der kostenlose Download erklärt beim Erststart die Aktivierung der Tastatur und führt uns damit einmal mehr vor Augen, wie ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.2.)

Am heutigen Mittwoch, 11. Februar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(781)
0,99 € Gratis (uni, 34 MB)

WeatherPro WeatherPro
(26794)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)

WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(17815)
3,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)

Weather Cal - Live International Forecast and Rain Reports Weather Cal - Live International Forecast and Rain Reports
(5)
2,99 € 0,99 € (Phone, 24 MB)

Saver Saver
(32)
2,99 € Gratis (iPhone, 4.1 MB)

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(218)
1,99 € 0,99 € (uni, 13 MB)

Oflow - Creativity App Oflow - Creativity App
(15)
1,99 € Gratis (uni, 8.4 MB)

1001 Wonders of the World 1001 Wonders of the World
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 46 MB)

Textkraft Pro - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Pro - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(210)
9,99 € 8,99 € (iPad, 28 MB)

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
(9)
5,99 € 4,99 € (iPad, 28 MB)

Fodor’s City Guides Fodor’s City Guides
(5)
6,99 € 2,99 € (uni, 36 MB)

Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(61)
4,99 € 3,99 € (iPad, 28 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
9,99 € 8,99 € (uni, 5.7 MB)

jameda Befragung jameda Befragung
(5)
99,99 € 89,99 € (0.4 MB)

Log My Day Log My Day
(28)
1,99 € 0,99 € (uni, 15 MB)

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2041)
5,99 € 4,99 € (iPad, 28 MB)

Log My Day Log My Day
(28)
1,99 € 0,99 € (uni, 15 MB)

Musik

iMashup - Mashup Remix App iMashup - Mashup Remix App
(25)
2,99 € 1,99 € (uni, 15 MB)

Foto/Video

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
1,99 € 0,99 € (uni, 75 MB)

XnRetro XnRetro
(85)
4,99 € 1,99 € (uni, 14 MB)

YoCam™ YoCam™
(40)
1,99 € 0,99 € (uni, 34 MB)

Foto Diashow Regisseur HD Foto Diashow Regisseur HD
(154)
3,99 € 2,99 € (uni, 31 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (uni, 9.1 MB)

TapnSlice - Photo Collage Editor TapnSlice - Photo Collage Editor
(10)
1,99 € Gratis (uni, 8.4 MB)

Kinder

Dr. Pandas Restaurant 2 Dr. Pandas Restaurant 2
(101)
2,99 € Gratis (uni, 82 MB)

Stephen Hawking Stephen Hawking's Snapshots of the Universe
(12)
3,99 € 2,99 € (iPad, 223 MB)

Puschel 2 - Abenteuer im Eukalyptuswald Puschel 2 - Abenteuer im Eukalyptuswald
(13)
2,99 € 0,99 € (iPad, 338 MB)

Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär Die Weltraumfahrt von Vincent dem Ameisenbär
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (uni, 115 MB)

(Autor: Stefan) 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 1/2015 im Handel

Mac & i Heft 1/2015 vorab im Heise-Shop

Titelthema: Multitalent iPad – mit den richtigen Apps kann es sogar den Rechner ersetzen. Außerdem: Mac, Cloud, E-Mail sowie Chats verschlüsseln, Tipps zum Beheben von Yosemite-Problemen, CarPlay zum Nachrüsten und Apple Watch: Das können die Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.2.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Mittwoch, 11. Februar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Outline Outline
(81)
39,99 € 6,99 € (39 MB)

pwSafe - Password Safe compatible Password Manager pwSafe - Password Safe compatible Password Manager
(260)
14,99 € 9,99 € (4.2 MB)

Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(62)
9,99 € 7,99 € (3.2 MB)

ReadKit ReadKit
(162)
9,99 € 4,99 € (3.9 MB)

Mail Pilot Mail Pilot
(116)
19,99 € 14,99 € (4.6 MB)

Spiele

Catan Catan
(50)
16,99 € 14,99 € (349 MB)

Hitman: Absolution - Elite Edition
(29)
28,99 € 9,99 € (19309 MB)

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(95)
29,99 € 9,99 € (9056 MB)

Mafia II Director Mafia II Director's Cut
(225)
24,99 € 9,99 € (10897 MB)

Spirit of Wandering - The Legend (Full) Spirit of Wandering - The Legend (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (145 MB)

Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (186 MB)

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (15 MB)

Borderlands: The Pre-Sequel!
(11)
59,99 € 39,99 € (8634 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungssperre: iPhone-Diebstähle stark rückläufig

iPhone 6

Schutzfunktionen wie die iOS-Aktivierungssperre haben den Klau von Smartphones unattraktiv gemacht. In mehreren Metropolen sind die Diebstähle im vergangenen Jahr erheblich gesunken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free WMV AVI Converter

Dieser Free WMV AVI Converter hilft Ihnen, WMV und AVI Video Datei für fast alle Media Player und tragbare Geräte wie z.B. Apple TV, iPhone 5s/5c/5/4S, iPad Air/mini 2/mini/4 und iPod touch/nano umzuwandeln.

Haupteigenschaften:
* WMV und AVI Videos in gewünschte Formate konvertieren
Benutzer können WMV und AVI Video in HD MP4, HD AVI, HD WMV und andere Formate, die Sie benöigen.

* MP4 und MOV Videos auf jeglichen Geräten abspielen
Free WMV AVI Converter unterstützt viele tragbare Geräte wie z.B. iPad 4, iPad mini 2/mini, iPad Air, iPhone 5s/5c/5/4S/4, iPod touch, iPod nano, u.s.w.

* Video Effekt bearbeiten
Sie können Video Effekte einschließlich Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung einstellen, um Video Effekte zu optimieren.

* Videolänge schneiden
Sie können die Videolänge schneiden, um unerwünschte Teile des Videos zu entfernen und Ihre Lieblingsteile zu genießen.

* Videobild zuschneiden
Sie können die schwarzen Ränder entfernen, indem Sie Videobild zuschneiden, sowie das Seitenverhältnis und Zoom-Modus einstellen.

*Wasserzeichen ins Video hinzufügen
Fügen Sie Text oder Bilder als Wasserzeichen ins Video hinzu, um Ihre Videos zu personalisieren.

* Ausgabe Video- und Audio- Einstellung ändern
Sie können Video-Einstellungen wie Encoder, Auflösung, Video Britrate, Framerate und Seitenverhältnis, sowie Audio-Einstellungen wie Encoder, Kanäle, Abtastrate und Audio Bitrate ändern, um perfekte Videos zu erhalten.

* Stapelumwandelung unterstützen
Dieser Free WMV AVI Converter kann eine oder mehrere Quelldateien in verschiedene Formate gleichzeitig konvertieren, damit Sie Ihre kostbare Zeit sparen können.

* Vorschau und Snapshot
Mit dem eingebauten Player können Sie den Effekt der Quelldatei und Ausgabedatei vorschauen. Auch können Sie gewünschte Filmszene als Snapshot erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple durchbricht als erste Firma die 700-Milliarden-Dollar-Grenze: Genug, um jedem Menschen 100 US-Dollar zu schenken

Wirtschaftlich schreitet Apple derzeit von einem Höhepunkt zum nächsten. Gerade erst konnte Tim Cook das erfolgreichste Finanz-Quartal seiner Firma überhaupt vermelden. Gestern Abend amerikanischer Ortszeit stand dann der nächste große Erfolg an: Als erste Firma überhaupt gelang es Apple einen Börsenhandelstag mit einer Marktkapitalisierung von über 700 Milliarden Dollar abzuschließen – genug, um jedem Menschen auf der Welt 100 US-Dollar in die Hand drücken zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App Flipboard steht ab sofort auch im Web zur Verfügung

Die beliebte Applikation Flipboard, die das individuelle Zusammenstellen von Nachrichtenquellen auf dem iPhone und iPad erlaubt, findet nun den Weg in das Web. Nutzer haben demnach ab sofort die Möglichkeit, die zusammengestellten Inhalte auch im Browser auf dem Desktop einsehen zu können.

Flipboard Web

Nachdem sich Flipboard vor einigen Jahren als Nachrichtenaggregator-App im App Store erfolgreich positionieren konnte, folgte wenig später eine Android-Version. Nun ist Flipboard ebenso vollständig für Nutzer im Web verfügbar. Die bis dato angebotene Web-Version beinhaltete nur wenige Funktionen der App. Somit können Anwender des Tools ein persönliches Online-Magazin in einer ansprechenden Optik direkt im Browser lesen.

Das persönliche Nachrichten-Magazin

Die Besonderheit von Flipboard stellt das individuelle Hinzufügen von Nachrichtenquellen dar. So können vorgeschlagene Quellen editiert werden. Möglich sind jedoch ebenfalls individuelle Websites. Des Weiteren unterstützt Flipboard zudem soziale Netzwerke, wie Facebook oder auch Twitter, die per Feed ebenso zum Nachrichten-Stream hinzugefügt werden können. Die App synchronisiert dabei die Inhalte mit der Webansicht, sodass alle Daten des Nutzers stets auf dem aktuellsten Stand sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S soll verbessertes und weniger fehleranfälliges Touch ID

kgi-touch-id-vorhersage-2015Bis zum Release des iPhone 6S von Apple dürften noch einige Monate vergehen, trotzdem geht es bereits jetzt mit dem Gerüchtetreiben los. So heißt es nun, dass das Gerät mit einem überarbeiteten Touch ID-System daher kommen soll, welches weniger fehleranfällig sein wird. Die vermeintlichen Informationen stammen dabei von dem bekannten Marktanalysten Ming-Chi Kuo von KGI […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paketöffner Pacifist fit für OS X Yosemite

Paketöffner Pacifist fit für OS X Yosemite

Das nützliche Shareware-Tool kann nun auch Paketinhalte von OS X 10.10 schneller extrahieren und erkennt den Yosemite-Installer. Das Update umfasst weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbst gemacht: Professionelle DJ-Box auf Mac-mini-Basis

dj-box-700Die DJ-Box von Marco Ritschel ist eine ziemlich coole Spezialanwendung für den Mac mini und uns trotz der sicherlich begrenzten Zielgruppe ein „Hut ab“ wert. Der DJ aus Flensburg hat den kleinen Apple-Rechner gemeinsam mit dem Denon-Controller MC6000MKII für den mobilen Einsatz in ein Flightcase eingebaut. Der Mac ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scribd-Abonnenten bekommen Zugriff auf über 10.000 Comics

Scribd-Abonnenten bekommen Zugriff auf über 10.000 Comics

Die Online-Bibliothek Scribd bietet ihren Abonnenten ab sofort Zugriff auf über 10.000 Comics und Graphic Novels verschiedener Studios wie Marvel, IDW/Top Shelf und Valiant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HIV-Schnelltest mit dem iPhone

Biomediziner der Columbia Universität (New York, USA) haben einen günstigen Smartphone-Adapter vorgestellt, mit dem sich Blutproben in 15 Minuten auf Anzeichen von Erkrankungen wie Syphilis und HIV untersuchen lassen. Da der Adapter über den Kopfhörer-Anschluss mit dem Smartphone verbunden wird, sind neben iPhones auch alle anderen Smartphones und sogar Computer kompatibel. Einzige Voraussetzun...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC Wearable: Voraussichtlich mit iOS und Android kompatibel

Auf der MWC in Barcelona stellen große und kleine Firmen jährlich neue Geräte, Gadgets und ähnliche Kreationen vor. Auch HTC wird die Veranstaltung nutzen, um über kommende Produkte zu informieren. Mit dabei ist aller Voraussicht nach unter anderem ein Wearable, zu dem nun neue Details an die Öffentlichkeit geraten sind.

HTCLogo1 HTC Wearable: Voraussichtlich mit iOS und Android kompatibel

Auf Upleaks hat man eine ganze Liste diverser Spezifikationen und Angaben zu dem Wearable unter dem Codenamen “PETRA” veröffentlicht. Bei dem besagten Begriff handelt es sich vermutlich nicht um die endgültige Bezeichnung. Zudem ist eher ein Fitnesstracker als eine Smartwatch zu erwarten.

So soll PETRA unter RTOS laufen – einem speziell von HTC entwickelten Betriebssystem – und mit Android und iOS kompatibel sein. Eine erfreuliche Nachricht, da die meisten anderen Hersteller auf Android Wear setzen und hier keine plattformübergreifende Kompatibilität gegeben ist. Darüber hinaus ist die Rede von einem 1,8 Zoll PMOLED-Display mit einer Auflösung von 160 x 32 Pixeln. Überraschend ist die verhältnismäßig gute Akkulaufzeit von über 3 Tagen. GPS und Bluetooth werden wohl unterstützt, das Gewicht soll bei 23 Gramm liegen. Außerdem berichtet man von einem Schrittzähler und weiteren typischen Smartwatch-Funktionen. Laut Upleaks erscheint der Fitnesstracker noch im ersten Quartal 2015 und wird zuerst in den USA auf den Markt kommen.

Natürlich sind alle Angaben mit Vorsicht zu beachten, schließlich könnte es sich um Fehlinformationen handeln. Erst zur offiziellen Vorstellung können wir uns der tatsächlichen Spezifikationen sicher sein. Hier müssen wir uns noch bis zur MWC im März gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderlist Pro im Wert von 49,99 Euro für Telekom-Kunden gratis

Wer einen Mobilfunk-Vertrag bei der Telekom hat, darf sich über einen weiteren Bonus freuen: Wunderlist Pro ist für ein Jahr gratis.

Wunderlist Telekom

Ab heute ist ist die Pro-Version innerhalb der Todo-App Wunderlist (App Store-Link) für alle Telekom-Kunden ein Jahr nach der erstmaligen Aktivierung kostenlos nutzbar, die sonst übliche Gebühr in Höhe von 49,99 Euro entfällt automatisch. Es ist nicht die erste Kooperation dieser Art, aber vermutlich die bisher attraktivste. Vor einigen Wochen konnten Telekom-Kunden die Pro-Version in der Scanner-App Scanbot kostenlos freischalten.

Wunderlist ist eine bekannte und schon seit geraumer Zeit für iPhone, iPad und Mac erhältliche Todo-Applikation, bei der alle Basis-Funktionen komplett kostenfrei genutzt werden können. Mehrere Todo-Listen mit diversen Einträgen, Erinnerungen sowie ein Widget für die Mitteilungszentrale sind zum Beispiel für alle Nutzer frei zugänglich.

Wunderlist Pro wird automatisch freigeschaltet

Bei Wunderlist Pro profitiert man unter anderem von unbegrenzten Dateianhängen für Erinnerungen, der besseren Zuweisung von Aufgaben an bestimmte Personen, bekommt mehr Hintergründe und kann große Aufgaben in kleinere Schritte teilen. Eine komplette Funktionsübersicht von Wunderlist gibt es auf der Webseite der Entwickler.

“Wunderlist ist ein weiteres großartiges Beispiel dafür, dass wir unseren Kunden nur die besten Produkte anbieten, oft mit zusätzlichen Leistungen”, sagt Marc Sommer, Senior Vice President Group Business Development der Deutschen Telekom in einer Pressemitteilung. “Es ist ein fantastisches Produkt, mit dem das tägliche Leben vereinfacht werden kann – solche Produkte mögen wir bei der Telekom.”

Die sonst per In-App-Kauf fällige Freischaltung funktioniert übrigens ganz einfach: “Das Angebot ist verfügbar für alle neuen und derzeitigen Nutzer von Wunderlist auf Smartphones mit einem Vertrag bei der Telekom. Mit einer Neuregistrierung oder der Anmeldung in einen existierenden Wunderlist-Account auf dem Smartphone wird das Konto automatisch kostenlos auf Pro umgestellt.”

Wunderlist iOS 8

Der Artikel Wunderlist Pro im Wert von 49,99 Euro für Telekom-Kunden gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outline zur Zeit nur 6,99 €

Outline ist eine intuitive Applikation für Notiz Erstellungen auf OS X mit superbequemer Struktur, wie im echten Buch: Notizbücher, Abschnitte, Abschnittsgruppen und Seiten werden Ihnen helfen, Ihre Notizen in Ordnung zu bringen, egal wie kompliziert sie sind. 
 
Outline passt perfekt Studenten, Professoren, Ärtzten, Juristen, Managern und allen anderen, die ihr Leben eng mit Schreiben verbinden. Outline ist mit Outline für iPad und mit Microsoft OneNote kompatibel, was den Zugang zu den Notizen von verschiedenen Plattformen erlaubt.

**Haben Sie Spass mit Ihren Notizen**
Tippen Sie überall auf einer Seite. Gleich, wie in einem guten alten Notizbuch. Sie machen es auf Ihre Weise, ohne Begrenzungen. Keine Angst vor Grenzen: Wir möchten, dass Sie Ihre Ideen in Outline so organisieren, wie sie wachsen, und dort bleiben, wo Sie sie platzieren.

**Strukturieren Sie Ihre Dateien**
Halten Sie alles in Ordnung. Die perfekte Organisation von Outline zeigt die Hierarchie Ihrer Ideen. Sie können Seiten, Abschnitte und Gruppen von Abschnitten in einem Notizbuch erstellen, die dem Thema anpassen. Suche ist ganz einfach!

**Formatieren**
Ändern Sie Schriftgröße und Farbe, wenden Stile und Markierung an, und erstellen Sie Aufzählungen und Listen. Visualisieren Sie Ihre Notizen mit entsprechenden Symbolen, erstellen Sie To-do-Listen, um nichts zu vergessen.

**Hängen Sie Dateien an und fügen Sie PDF-Ausdrucke hinzu** 
Um alle verbundene Dokumente auf einem Platz zu haben, hängen Sie Dateien auf Outline Seiten an. PDF-Dateien können als Asudrucke hingefügt werden. Diese Möglichkeit macht Outline ein universelles Mittel für die Lagerung und Bearbeitung Ihrer Dateien.

**Schützen von Dateien**
Wichtige Information braucht mehr Aufmerksamkeit und Sicherheit. Schützen Sie Ihre Notizen mit einem Kennwort für Sektionen. Die Sektionen können automatisch geschlossen werden, Sie bestimmen die Zeit 
selbst.

**Seien Sie mobil mit Outline für iPad**
Holen Sie sich das von Desktop- Erfahrung mit dieser schönen und mächtigen iPad-App. Sie finden die gleichen Funktionen in der kleineren Formfaktor. Vergessen Sie nicht, Tinten auszuprobieren!

HINWEIS: Outline für iPad und Outline für Mac sind getrennte, aber voll kompatible Applikationen. Falls Sie die Outline sowohl auf Ihrem iPad, als auch auf Ihrem Mac benutzen möchten, brauchen Sie Ihre Geräte mit den entsprechenden Ausgaben auszustatten.

**Benutzen Sie Outline mit Microsoft OneNote zusammen**
Outline ist mit Microsoft OneNote völlig kompatibel. Es funktioniert mit dem binären Format von OneNote und unterstützt OneNote Synchronization (OneDrive).

OneNote-Versionen Kompatibilität:
▪ OneNote 2013 – kompatibel
▪ OneNote 2010 – kompatibel
▪ OneNote 2007 – nur Lesen
▪ OneNote 2003 – nicht kompatibel

Download @
Mac App Store
Entwickler: Gorillized
Preis: 39,99€ 6,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie sicher ist eigentlich WhatsApp?

WhatsApp

Nachdem die Browser-Version von WhatsApp schon mit einigen Sicherheitslücken zu kämpfen hat, zeigt nun die App von Maikel Zweerink wieder einmal, dass es um die Messenger-App ähnlich bestellt ist. Über seine App “WhatsSpy Public” ist es möglich, verschiedene Verläufe und Änderungen des Kunden genauer unter die Lupe zu nehmen und das ohne großartigen Aufwand. Man benötigt hier kein sonderliches Fachwissen, sondern einfach die Telefonnummer des Teilnehmers und schon kann gut dokumentiert werden, wann der Nutzer online geht und wann er verschiedene Änderungen vornimmt. Zweerink hat die App übrigens als sogenannte Proof-of-Concept-Studie entwickelt und wollte damit nur zeigen, dass es möglich ist.

Stalking 2.0
Wenn man diese App einsetzt, kann man sogar ein Nutzerprofil erstellen und genau sagen, wann der Teilnehmer aufgestanden ist, das Smartphone aktiviert (wenn man WhatsApp gleichzeitig aus dem Schlaf weckt) und es können noch mehr Daten abgefangen werden. Die Nachrichten selbst können natürlich nicht gelesen werden, aber es ist in unseren Augen schon eine sehr große “Sicherheitslücke” zu wissen, wann jemand regelmäßig online ist und wann verschiedene Daten geändert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Embedded Display Port 1.4a soll höhere Auflösungen ermöglichen

Die VESA hat einen neuen Standard für Embedded Display Port angekündigt, der den Weg ebnen soll für Bildschirme mit noch höheren Auflösungen, die direkt in Geräten verbaut werden. Das betrifft vor allem Laptops und All-in-One-Computer. Mit eDP 1.4a sollen Auflösungen bis zu 8K unterstützt werden.

Die Video Electronics Standard Association (VESA) hat mit Embedded Display Port 1.4a einen neuen Standard vorgestellt. Er beschreibt, wie fest in Geräte eingebaute Bildschirme, beispielsweise in Notebooks, anzusteuern sind und ermöglicht dabei hohe Auflösungen, verbesserte Farbtiefen und höhere Bildwiederholraten. Ausdrücklich nicht abgedeckt sind extern angeschlossene Bildschirme, die derzeit von DisplayPort 1.2a abgedeckt sind, wobei VESA im September schon DP 1.3 angekündigt hat.

Um die Spezifikationen von DisplayPort 1.3 zu unterstützen, müssen wir im Fall von x86-Hardware ohnehin noch auf Intel warten, denn erst die Skylake-Chips, die Ende 2015 oder Anfang 2016 erwartet werden, werden diese hohen Auflösungen unterstützen. Da es bislang noch keinen entsprechenden Standard gab, behalf sich Apple im iMac mit Retina-Display mit einer eigenen Lösung, um die 5120×2880 Pixel zu übertragen und darzustellen. Mithilfe von Embedded Display Port 1.4a werden bis zu 7680×4320 Pixel möglich sein.

Da es von der Filmindustrie noch so gut wie kein Material gibt, das mit derart hohen Auflösungen zurecht kommt und das Generieren derartiger Bilder viel Rechenleistung in Anspruch nimmt, geht die VESA selbst davon aus, dass 8K-Bildschirme, die per eDP 1.4a angesprochen werden können, frühestens 2016 bei normalen Anwendern Einzug halten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Time Machine für Backup einrichten und nutzen

Auch OS X Yosemite verfügt über Apples Backup-Service Time Machine. In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr es einrichtet und benutzt.

Time Machine ist der einfachste Weg, ein Backup eines Macs zu machen und einzelne Dateien oder ganze Festplatten wiederherzustellen. Es funktioniert mit jeder USB-/FireWire- oder Thunderbolt-Festplatte – direkt ode wie mit Apples Time Capsule auch mit mehreren Macs und einer zentralen Festplatte via WiFi. Um Time Machine einzurichten, verbindet Ihr eine Festplatte mit dem Mac und navigiert klickt in den Systemeinstellungen auf Time Machine.

timemachine_1

Klickt dann auf den großen Schalter und wählt eine Backup-Festplatte (lokal oder im Netzwerk) aus, um Time Machine zu aktivieren. Ab jetzt wird stündlich ein Backup Eurer Dateien vorgenommen. Über die Checkbox ganz unten im Fenster könnt Ihr Time Machine auch in der Menüleiste anzeigen. Verliert Ihr jetzt eine Datei oder löscht sie versehentlich, könnt Ihr sie ganz einfach wiederherstellen.

timemachine_2

Dazu klickt Ihr im erwähnten Menüleisten-Interface auf Time Machine starten. Im folgenden Fenster (s.o.) navigiert Ihr dann zu dem Ordner, in dem Ihr die Datei vorm Verlust gesichert hattet. Über die Pfeile am Rand navigiert Ihr zwischen den verschiedenen Backups. Habt Ihr den wiederherzustellenden Zustand gefunden, klickt unten auf “Wiederherstellen” und die Dateien gelangen zurück an den gewünschten Ort.

Gerüstet für den Ernstfalll

Ihr könnt so im Notfall auch Euern ganzen Mac wiederherstellen. Haltet beim Start des Rechners cmd +R gedrückt. Es erscheint ein Dienstprogramm zum Wiederherstellen des Rechners. Klickt hier auf Aus Time Machine Backup wiederherstellen, akzeptiert die gezeigten Informationen, wählt das neueste Backup aus und klickt auf weiter. Dann startet Euer Rechner neu, stellt den alten Festplattenstatus wieder her und rettet so Eure Dateien aus dem Backup.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Update für Bürosoftware Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Familienfreigabe verlassen? So überwindet ihr auftretende App Store-Probleme

freigabeDer Einsatz von Apples Familienfreigabe will gut überlegt sein. Die mit iOS 8 eingeführte Freigabe-Funktion, die die gemeinsame Nutzung mehrerer Apple-IDs gestattet und eure Familie unter dem Konto eines Familien-Oberhauptes zusammenfasst, lässt sich nicht beliebig oft verlassen und wieder neu betreten. Wenn eine Person die Familienfreigabe ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet neue Programmiersprache Swift

Apple hat seine neue Programmiersprache Swift überarbeitet. Die neue Version Swift 1.2 ist Teil der Betaversion von Xcode 6.3. Apple verspricht den Nutzern des Nachfolgers von Objective-C eine schneller und stabilere Performance der Sprache. Außerdem hat Apple die meisten Bugs aus dem zugehörigen Compiler entfernt. Abstürze sollen nun seltener vorkommen. Außerdem hat Apple die Fehlermeldungen des Compilers verbessert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels bringt die Windows 10 Vorabversion auf den Mac

windows-10Windows 10 lässt sich auch schon auf dem Mac testen. Die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 10 unterstützt die von Microsoft veröffentlichte Vorschauversion Windows 10 Technical Preview inklusive der als Office Preview für Windows 10 veröffentlichten Programmversionen von Word, Excel und Powerpoint. Parallels weist darauf hin, dass es sich momentan noch um eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Jahre World of Warcraft: Die zweite Heimat

Zehn Jahre World of WarCraft: Die zweite Heimat

Vor zehn Jahren erreichte World of Warcraft (WoW) als erstes MMORPG in Europa den Massenmarkt und prägte wie kaum ein anderes Digitalspiel die internationale Popkultur.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liebe geht durch den Magen: Digitale Rezepte von Chefkoch im Angebot

Hobby-Köche aufgepasst: Für nur kurze Zeit lassen sich zwei Magazine samt Rezepte günstiger erwerben.

Die Entwickler haben unter dem Motto “Liebe geht durch den Magen” die Preise der digitalen Rezeptbücher fallen lassen. Anlass ist natürlich der kommende Samstag, der 14. Februar, auch Valentinstag genannt. Alle Informationen zu den Magazinen gibt es folgend, die Angebote sind noch bis zum 18. Februar 2015 gültig.

Chefkoch eMagazine – Die besten Rezepte von chefkoch.de

Chefkoch eMagazin

Das Chefkoch eMagazine (App Store-Link) listet die besten Rezepte von Chefkoch.de. Wer selbst nicht nach neuen Rezepten suchen möchte, bekommt hier eine Auswahl geboten, wobei ihr wie immer auf alle Zutaten, eine Anleitung und viele Bilder zurückgreifen könnt. Die Nutzer-Rezepte wurden etwas verbessert, mit professionellen Fotos bestückt und für das iPad-Magazin optimiert.

Jede Ausgabe bietet dabei 50 Gerichte, die man auch so auf Chefkoch.de findet, wenn man gezielt nach ihnen sucht. Zusätzlich bietet das eMagazin hilfreiche Tipps und Tricks zu entsprechenden Lebensmitteln, auch wird die Schritt-für-Schritt-Anleitung groß auf dem iPad dargestellt. Mit einem Klick, ein Wisch wäre uns hier eigentlich lieber gewesen, kann man zum nächsten Arbeitsschritt springen.

Noch bis zum 18. Februar kosten einzelne Ausgaben des Magazins nur 99 Cent statt 1,99 Euro und können über den In-App-Kiosk erworben werden.

Essen & Trinken – Deutschlands größtes Food-Magazin

Essen und Trinken 2Aus der gleichen Entwicklerschmiede stammt auch das Magazin Essen & Trinken (App Store-Link), das ebenfalls alle Einzelausgaben reduziert anbietet. Alle in den Magazinen enthaltenen Rezepte wurden exklusiv für das Magazin entwickelt, die selbstverständlich samt Zutaten, Anleitungen und Tipps daher kommen. Die Aufmachung ist auch hier zu loben, das iPad-Layout ist wirklich hübsch anzusehen.

Neben leckeren Rezepten gibt es spannende Porträts und Reportagen, außergewöhnlichen Reiseberichten und stilprägenden Trends aus der Welt des Kochens. Neben der Abonnement-Möglichkeit können Ausgaben auch einzeln erworben werden.

Pro Ausgabe verlangen hier die Entwickler nur noch 1,99 Euro statt 3,99 Euro. Die Bewertungen des Magazins mitteln sich aktuell bei guten vier von fünf Sternen. Hobby-Köche können bei diesem Angebot sicherlich nicht Nein sagen.

Der Artikel Liebe geht durch den Magen: Digitale Rezepte von Chefkoch im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Aktivierungssperre: iPhone-Diebstähle gehen stark zurück

Im Herbst 2013 führte Apple mit iOS 7 die sogenannte Aktivierungssperre ein. Sobald ihr auf eurem iOS-Gerät die Funktion „Mein iPhone suchen“ einrichtet, wird die Aktivierungssperre automatisch aktiviert. Falls das Gerät einmal gestohlen wird oder verloren geht, erschwert die Aktivierungssperre (engl.: Activation Lock) den Verkauf des iOS-Gerätes. Die Aktivierungssperre erfordert die Eingabe der Apple ID inkl. Kenwort bevor jemand „Mein iPhone suchen“ auf dem Geräte deaktivieren, die iCloud auf dem Gerät abmelden oder das Gerät löschen und neu aktivieren kann.

activation_lock

Dank Aktivierungssperre: iPhone-Diebstähle gehen deutlich zurück

Schon im vergangenen Jahr hatte sich angedeutet, dass durch diese Maßnahme die iPhone-Diebstähle zurückgehen. Dieser Trend setzt sich nun fort, so dass wir euch für den Fall X nur dringend raten können, unter Einstellungen -> iCloud die Funktion „Mein iPhone suchen“ zu aktivieren.

Die Kollegen von Reuters haben frische Zahlen zu diesem Thema parat. Seitdem Apple und andere Hersteller den sogenannten „Kill Switch“ implementiert haben, gingen die Smartphone-Dienbstahle deutlich zurück. In den zwölf Monaten nach der Einführung der Aktivierungssperre gingen die iPhone-Diebstähle in New York um satte 40 Prozent zurück. In San Francisco verringerte sich die Zahl der iPhone-Diebstahl um 25 Prozent. Noch stärker gingen die Zahlen in London zurück. Hier liegen allerdings nur Zahlen für den gesamten Smartphone-Markt vor. Die Smartphone-Diebstahle gingen in London um 50 Prozent zurück.

Beeindruckende Zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fake-A-Fax: Nervige Anrufer per App loswerden

Zeit für eine unterhaltsame App: Ihr wollt nervige Anrufer für immer abwimmeln? Fake-A-Fax täuscht einen ungültigen Anschluss vor.

Nichts entfernt eine Telefonnummer schneller aus der Datenbank eines Werbeanbieters als eine ungültige Nummer, unter der keiner erreichbar ist. Die kostenlose iPhone-App Fake-A-Fax spielt einen solchen Fax-Ton originalgetreu ab.

fakeafax_1

Ruft eine Werbefirma oder eine andere Art von Telefon-Bot bei Euch an, holt ab jetzt also einfach Euer iPhone hervor, startet den Ton, haltet das Device an den Lautsprecher des Festnetz-Telefons  und wartet bis den unpersönliche Anrufer aufgelegt hat. Die Chancen stehen dann sehr hoch, dass Ihr nicht noch einmal von dieser Nummer angerufen werdet. Simpel wie genial, auch wenn die App neben dem Fax-Ton nur das englische Sätzchen für “Kein Anschluss unter dieser Nummer” drauf hat. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4, englisch)

Fake-A-Fax Fake-A-Fax
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 2.8 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angespielt: “Radical” von BeaverTap Games im Gameplay-Video

Am morgigen Spiele-Donnerstag wird BeaverTap Games sein neues Arcade-Highscore-Spiel Radical im AppStore veröffentlichen. Wir hatten bereits Gelegenheit, den werbefinanzierten Gratis-Download zu spielen und haben euch unsere ersten Eindrücke in diesem Gameplay-Video festgehalten:

In Radical steuert ihr einen kleinen Pfeil durch ein endlosen Parcours. Ähnlich wie beim Klassiker Flappy Bird ragen Hindernisse von links und rechts hinein, die nur an einer Stelle überwunden werden können. Je mehr Durchbrüche ihr am Stück durchquert, desto höher fällt euer Score aus. Macht ihr einen Fehler, ist der Durchgang beendet – es sei denn, ihr reanimiert euch via Werbevideo.

Noch rasanter und schwerer wird es im Hardcore-Modus. Wer also eine neue und wirklich schwierige Herausforderung sucht, sollte sich am morgigen Spiele-Donnerstag Radical kostenlos aus dem AppStore laden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GO! Messenger

Die GO! Messenger-App eröffnet eine neue Kommunikationsmöglichkeit für iGeräte, ohne dafür WiFi, 3G oder Bluetooth zu benötigen. Wie ist das möglich? Ganz einfach: wenn in einer Situation aufgrund von störenden Einflüssen wie Menschenmengen, großem Lärm oder der Notwendigkeit von Stille eine Gesprächskommunikation nicht möglich ist, können Sie trotzdem Ihre Nachricht mithilfe des GO! Messenger überbringen. Tippen Sie Ihre Nachricht einfach ein, schütteln Sie Ihr iGerät, um die Nachricht als großen Text anzuzeigen und halten Sie es aufrecht, um die Nachricht an den vorgesehenen Empfänger zu senden! Einfach und effektiv!

Es gibt viele Situationen, in denen der GO! Messenger sehr nützlich oder sogar lebensnotwendig sein kann. Zum Beispiel:
• Bei der Kommunikation in der Menge
• Bei Sportveranstaltungen (sowohl zwischen Fans als auch zwischen Trainer und Sportler)
• Vor einem Publikum bei Präsentationen, Vorlesungen etc.
• In Notfällen, wenn keine anderen Verbindungen verfügbar sind
• Beim Lehren von Lesen und Schreiben an Kinder
• Hilfsmittel beim Erlernen einer Sprache (im Unterricht und als Lernkartei-Tool)

Die App-Eigenschaften:

⁕ Geeignet für iPad und iPhone/iPodTouch
⁕ Während Sie den Text eingeben, können Sie genau sehen, wie er im Vollbild aussieht
⁕ Alle Nachrichten werden in der App gespeichert, bis Sie sie löschen
⁕ Sie können unbegrenzt viele Nachrichten eingeben
⁕ Jede Nachricht kann eine unbegrenzte Anzahl von Seiten enthalten
⁕ Jede Seite kann mit einer eigenen Textfarbe oder einem eigenen Hintergrundbild verfasst werden

Download @
App Store
Entwickler: Orjen Solutions
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Erneut Spekulationen über neue Generation

Die Markteinführung der seit langem erwarteten nächsten MacBook-Air-Generation ist offenbar in greifbare Nähe gerückt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneDoctor hilft bei der iPhone-Fehlersuche, erstellt Testbericht

akkuDie heute kostenlos erhältliche Applikation PhoneDoctor ist die umfangreichste iOS-Anwendung zur Fehlerdiagnose eures iPhones, die uns bislang untergekommen ist. Sonst für Preise zwischen 1 und 3 Euro im Angebot, bietet euch PhoneDoctor nach dem Start eine Auswahl zahlreicher Geräte-Tests an, die zwar nicht die professionelle Diagnose ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Aufkleber für das MacBook

iGadget-Tipp: Aufkleber für das MacBook ab 1.00 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Preiswerte Individualisierung für alle MacBooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Microsoft Office 2011 Update verbessert E-Mail-Darstellung in Outlook

Microsoft hat für Office 2011 ein Update veröffentlicht, das Sicherheitslücken schließt und Probleme behebt . Version 14.4.8 korrigiert unter anderem Textfelder in PowerPoint, die sich über den Wechsel der Eingabemethode manipulieren ließen. In Outlook soll das wiederholte Eingeben des Exchange-Kennworts der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus werden laut Beschreibung E-Mails mit aufwendige...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant 5.3 Quadratkilometer grosse und 850 Millionen USD teure Solaranalage in Kalifornien

In der Nacht auf heute kündigte Apple Chef Tim Cook an, im Bundesstaat Kalifornien ein riesiges Solarkraftwerk erbauen zu wollen. Die Anlage soll dereinst alle Einrichtungen des Unternehmens im US-Bundesstaat mit Strom versorgen können.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Photos in Yosemite: Sehr gute iPhoto-Alternative, die Aperture-Nutzer abschrecken könnte

Apple hat vor wenigen Tagen im Rahmen von OS X 10.10.3 eine erste Entwicklervorschau der neuen Photos-App veröffentlicht, die in den nächsten Monaten die beiden Programme iPhoto und Aperture ablösen wird. Das erste Fazit der Betaversion fällt von Tech-Webseiten wie The Verge dabei etwas zwiegespalten aus. Die neue Photos-App präsentiert sich als moderne, sehr gute und flotte...

Das neue Photos in Yosemite: Sehr gute iPhoto-Alternative, die Aperture-Nutzer abschrecken könnte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iPhone und iPad kurz zum Sonderpreis

Die iPad-Version von WeatherPro liefert wie berichtet seit kurzer Zeit auch ein Widget. Nun gibt es beide App-Versionen günstiger.

WeatherPro fürs iPhone, ebenfalls mit Widget an Bord, kostet in der Regel 2,99 Euro. WeatherPro fürs iPad lässt sich die Meteo Group eigentlich mit 3,99 Euro bezahlen. Beide Apps bekommt Ihr jetzt für kurze Zeit für 99 Cent. Eine schöne Ersparnis, sofern Ihr die Apps, die unserer Meinung nach auf jedes iPhone/iPad gehören, noch nicht besitzt.

WeatherPro Slider

Wer sich dann auch noch In-App für Bezahl-Funktionen via Premium-Abo entscheidet, ist auf dem Weg Diplom-Meteologe zu werden. Neben Unwetterwarnungen oder Luftdruck kommt auch ein Regenradar zum Einsatz. Selbst das Ski- oder Badewetter kann freigeschaltet werden. Doch auch die Basis-Apps bringen schon sehr detaillierte und vor allem verlässliche Informationen. Beim heutigen Preis gibt es eine klare Lade-Empfehlung.

WeatherPro WeatherPro
(26794)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(17815)
3,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)

(Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple entwickelt sichereres Touch-ID-Modul für Apple Pay - derzeitige Touch ID leicht zu knacken

Apple entwickelt derzeit offenbar ein neues Fingerabdruck-Modul für das iPhone 6s. Der Analyst Ming-Chi Kuo will in Erfahrung gebracht haben, dass das derzeit verwendete Modul nicht mehr Apples Sicherheitsstandards entspricht – speziell nachdem Touch ID die primäre Authentifizierungs-Methode für Apple Pay ist. Wie der CCC bereits vor einiger Zeit bewiesen hat, ist Touch ID mit ein wenig Aufwand zu knacken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Kleinanzeigen-Funktion vorgestellt

Facebook

Facebook hat eine neue Kleinanzeigen-Funktion vorgestellt, mit der das Verkaufen und Kaufen von Gegenständen in entsprechenden Gruppen erleichtert werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Dictate 4: Erfahrungsbericht zur Diktier-Software für den Mac

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man Texte nicht mit einer Tastatur, sondern mit einer Diktier-Software erstellt? Wir haben mit Nuance Dragon Dictate 4 einen kleinen Test gewagt.

Dragon Dictate 3 Dragon Dictate 4 Dragon Dictate 2 Dragon Dictate 1

Wie kann man ganz einfach Audio-Aufzeichnungen in Text umwandeln? Auch wenn Siri diese Funktion auf dem Mac seit einiger Zeit anbietet, ist Nuance mit seiner sehr ausgereiften Software Dragon Dictate 4 weiterhin der Hausherr auf diesem Gebiet. Allerdings: Mit Paket-Preisen von teilweise weit über 100 Euro ist die Software nichts für schmale Geldbeutel. Wir wollten herausfinden: Für wen lohnt sich die Investition?


Fangen wir ganz vorne an: Die Installation könnte einfacher nicht sein, viel falsch machen kann man sowohl bei der Download- als auch bei der Boxed-Version nicht. Mindestens erforderlich ist ein Dual-Core-Prozessor mit 2,2 GHz, Mac OS X 10.8 sowie 4 GB Arbeitsspeicher. In meinem Test-Paket war zudem ein Headset enthalten – allerdings habe ich mit dem im MacBook integrierten Mikrofon so gute Ergebnisse erreicht, dass ich die zusätzliche Hardware nicht genutzt habe. Für die einmalig erforderliche Aktivierung der Software ist eine Internet-Verbindung erforderlich.

Dragon Dictate 4 lernt die Stimme des Nutzers kennen

Direkt loslegen kann man danach nicht. Zunächst muss man Dragon Dictate 4 seine eigene Stimme beibringen, indem man mindestens einen von mehreren Trainingstexten vorliest. So gewöhnt sich die Software an die Stimme des Nutzers und kann diese danach besser erkennen. Sollte man gemeinsam an einem Mac arbeiten, kann man ganz einfach mehrere Profile für verschiedene Benutzer erstellen.

Die gesamte Installation und Einrichtung ist locker innerhalb einer halben Stunde zu schaffen. Danach bleibt Dragon Dictate 4 einfach im Hintergrund und kann per Mausklick oder Zuruf aktiviert werden. Sämtliche gesagte Wörter werden danach von der Software erkannt und im aktuell aktiven Fenster eingefügt, egal ob man im Texteditor, auf einer Webseite oder in Pages unterwegs ist.

Nuance verspricht eine Erkennungsgenauigkeit von bis zu 99 Prozent, was sehr ordentlich ist. Meine Erfahrungen haben gezeigt: Mit ganz normalen Texten kommt Dragon Dictate 4 sehr gut zurecht und funktioniert schnell sowie zuverlässig. Richtig interessant wird es dagegen bei Fachbegriffen oder englischen Ausdrücken: Ich habe es in einer Woche mit Dragon Dictate 4 nicht geschafft, die beiden Wörter iPad oder App korrekt erkennen zu lassen.

Bei Fachbegriffen kommt Dragon Dictate ins Straucheln

Dragon Dictate 4 BoxEs gibt zwar ein Wörterbuch, in dem man neue Wörter hinzufügen und trainieren kann, das wollte mit mit den oben genannten Ausdrücken aber nicht gelingen. Mit anderen Fachbegriffen, wie etwa “App Store” oder “Universal-App”, gab es nach dem Training dagegen keine Probleme. Am Ende kauft man aus meiner Sicht so etwas wie die Katze im Sack: Man weiß nicht, ob Dragon Dictate 4 die eigenen Ansprüche befriedigen kann, zumindest wenn man spezielle Anforderungen stellt (wie etwa ein Blogger, der über Apps berichten möchte).

Auch wenn Dragon Dictate 4 sehr viele interessante Extras bietet, wie etwa die komplette Steuerung des Cursors per Stimme, das Buchstabieren kompletter Wörter oder die Transkription von Audio-Dateien eines beliebigen Sprechers, richtet sich die durchaus kostenintensive Software wohl nur an eine ganz spezielle Nutzergruppe.

Ich persönlich bin mit meinen Fingern einfach schneller und sicherer auf der Tastatur unterwegs. Das auf der Packung abgedruckte Versprechen “Schneller als Tippen”, kann ich definitiv nicht bestätigen. Bei Dragon Dictate 4 hat mich sehr gestört, dass ganze Sätze oder zumindest Satzteile erst auftauchen, wenn man eine kurze Sprechpause einlegt, was man normalerweise nicht nach jedem dritten Wort macht. So kann es durchaus vorkommen, dass Dragon Dictate 4 mit einem Schlag eine oder zwei Zeilen Text einfügt, in denen sich irgendwo ein Fehler verstecken kann. So muss man deutlich mehr Zeit zum Korrekturlesen einplanen und ist am Ende eben nicht schneller.

Lohnenswert ist Dragon Dictate 4 wohl nur für eingeschränkte Nutzer, die nicht so schnell auf der Tastatur tippen können, wie sie es gerne würden. Wer dagegen nur aus Lust und Laune auf die Diktierfunktion zurückgreifen möchte, sollte sich die kostenlos verfügbaren Bordmittel von Mac OS X in den Systemeinstellungen unter Diktat & Sprache ansehen.

Der Artikel Dragon Dictate 4: Erfahrungsbericht zur Diktier-Software für den Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet 850 Millionen Dollar Solarfarm in Kalifornien

Apple liegt der Umweltschutz am Herzen. Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir das Engagement des Unternehmens mehrfach thematisiert. So geht aus dem Apple Umweltschutzbericht 2014 beispielsweise hervor, dass der Hersteller alle Rechenzentren sowie alle Retail Stores in den USA und Australien zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgt.

solaranlage

Am gestrigen Abend war Tim Cook bei der Goldman Sachs Technologie Conference zu Gast und sprach dabei nicht nur über die Apple Watch sondern auch über ein neues Apple Projekt. Für knapp 1 Milliarde Dollar wird Apple eine neue Solarfarm in Kalifornien errichten.

We at Apple know climate change is real. The time for talk is past and the time for action is now. All of our data centers are now on renewable energy. Just today, we’re announcing our most ambitious project ever. We’re partnering with First Solar to build a new 1300 acre solar farm in Monterey, California. Enough renewable energy for all of our new Apple Campus 2, every other office we have in California, all 52 Apple retail stores in California, and our data center in Newark, California. $850 million investment. It’s the right thing to do both socially and financially.

In Zusammenarbeit mit First Solar baut Apple eine neue Solarfarm in Monterey, Kalifornien. Diese erstreckt sich über eine Fläche von über 5 Millionen Quadratmetern. Die Anlage wird ausreichend erneuerbare Energie liefern, um den Apple Campus 2, jedes andere Apple Bürogebäude in Kalifornien, alle 52 Retail Stores in Kalifornien und das Rechenzentrum in Newark (Kalifornien) zu versorgen. Es sei die richtige Entscheidung, sowohl aus sozialen Aspekten, aber auch aus finanzieller Sicht, so Tim Cook. Mitte 2015 werden die Arbeiten an der Anlage beginnen, Ende 2016 soll das Projekt fertig gestellt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Mediaplayer Infuse unterstützt Google Cast

iOS-Mediaplayer Infuse unterstützt Google Cast

Die App, die so ziemlich jedes Videoformat auf iPhone und iPad wiedergeben kann, streamt ab sofort auch an Chromecast und Nexus Player.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt rund 850 Millionen US-Dollar für weiteres Solarkraftwerk aus

Apple Solar-Kraftwerk

Apple geht mit dem Unternehmen First Solar eine Kooperation ein und investiert mehr als 850 Millionen US-Dollar in Solar-Energie. Das Kraftwerk soll aber nicht nur Apple zur Verfügung stehen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s soll verbesserten Touch-ID-Sensor bekommen

Apple soll angeblich das “iPhone 6s” mit einem verbesserten Touch-ID-Sensor ausstatten. Das behauptet jedenfalls ein Analyst und führt an, dass Apple damit Apple Pay angenehmer machen möchte, da der neue Sensor mit einer gesenkten Fehlerrate daherkommt.

Touch ID hat Apple erstmals im iPhone 5s vorgestellt und ist inzwischen in allen iOS-Geräten außer dem iPod touch angekommen. Neben dem Entsperren des Geräts und der Legitimierung für Käufe im App Store dient Touch ID im iPhone 6 zum Bezahlen mit Apple Pay. Damit das künftig noch angenehmer wird, geht der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities davon aus, dass Apple in diesem Jahr den Touch-ID-Sensor verbessern wird.

Kuo geht davon aus, dass der Touch-ID-Sensor ab dem “iPhone 6s” präziser arbeiten soll, um so falsche Erkennungen möglichst zu eliminieren. Deshalb sei davon auszugehen, dass die zuständigen Zulieferer, Sunnic, ASE Kuo und TSMC, in diesem Jahr mehr Touch-ID-Sensoren produzieren müssen. Dies werde bereits ab dem zweiten Quartal geschehen müssen, heißt es weiter.

Kuo geht allerdings nicht davon aus, dass der Touch-ID-Sensor in absehbarer Zeit in den Bildschirm integriert wird, auch wenn diverse Apple-Patente diese Vermutung nahelegen. Der Grund dafür ist, dass dann der gesamte Bildschirm mit Saphirglas abgedeckt werden müsste, um maximale Kratzfestigkeit zu garantieren und noch weitere Technologien benötigt werden, die aber vermutlich noch nicht ausgereift sind.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone & Co.: Alle wichtigen Smartphones im Vergleich

Interessiert an einem neuen Smartphone? Anhand einer interaktiven Grafik (hier) behaltet Ihr den Überblick.

In dieser Übersicht sind verschiedenste Geräte mit iOS, Android, BlackBerry oder Windows Phone aufgelistet. Mit Buttons auf der Seite stellt Ihr ein, welche Größe das Gerät haben soll, mit wie viel Speicher es ausgestattet sein soll, wie gut das Dislay ist und mehr. Auch einen Preisrahmen könnt Ihr festlegen. Nach jeder Anpassung ändert sich die Grafik entsprechend den neuen Werten.

Interaktive Grafik Smartphones

Interessanterweise sind die beiden iPhone 6 Modelle die einzigen, die 128 GB Speicher bieten und selbst bei 64 GB gibt es für iPhones kaum Konkurrenz. Bei Interesse könnt Ihr die Grafik auch auf Laptops, SSDs und andere Produkte ausweiten. (Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universitäten verbieten Smartwatches

Apple-Watch

Die Apple Watch wird sicherlich bei nicht allzu wenigen Menschen am Handgelenk landen und damit entsteht für viele Situationen wieder eine neue Ordnung. So ist es auch in den verschiedenen Bildungseinrichtungen, die mit “Schummlern” zu kämpfen haben. Aus diesem Grund wurden Smartwatches nun bei vielen Universitäten verboten. Diese Verbot gilt besonders bei wichtigen Prüfungen, da man mit den Geräten sehr einfach Daten übertragen kann, ohne dass es jemand mitbekommt. Die noch nicht einmal erhältliche Apple Watch steht hier besonders im Fokus, da eine weitläufige Verbreitung vermutet wird.

Datensicherheit eine Frage
Generell stellt sich die Frage, wie man das Thema Datensicherheit von Seiten Apple angehen wird. Sollte die Uhr verloren gehen oder liegen gelassen werden. Ist es hier möglich die Daten auf der Uhr komplett zu löschen, oder muss das iPhone in der Nähe sein um sensible Daten abrufen zu können. Diese Fragen sind bis jetzt noch nicht beantwortet worden und werden sicherlich auch erst nach der Veröffentlichung der Apple Watch genauer unter die Lupe genommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Antikörper-Schnelltests mit dem Smartphone

Antikörper-Schnelltests mit dem Smartphone

Ein neu entwickelter Aufsatz für Smartphones treibt die Miniaturisierung von Laboren voran. Damit lässt sich ein winziger Tropfen Blut schnell auf Syphilis und HIV untersuchen. Der Prototyp stammt aus dem 3D-Drucker.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.2.15

Produktivität

ScrollNote ScrollNote
Preis: Kostenlos

Foto & Video

XnRetro XnRetro
Preis: 1,99 €

Gesundheit & Fitness

Bildung

Wireless Power Reader Wireless Power Reader
Preis: Kostenlos

Finanzen

iWant!! iWant!!
Preis: Kostenlos

Reisen

1001 Wonders of the World 1001 Wonders of the World
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Sizer Sizer
Preis: 1,99 €
Prism Your Screen - HD Prism Your Screen - HD
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

qwicky qwicky
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

VeryPDF PDF to Text VeryPDF PDF to Text
Preis: Kostenlos

Spiele

Bright Skies 3D Bright Skies 3D
Preis: Kostenlos
Dementia: Book of the Dead
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will riesige Solaranlage in Kalifornien errichten

Apple hat den Bau einer fünf Quadratkilometer großen Solaranlage in Kalifornien angekündigt. Sie soll genügend Strom für die neue Firmenzentrale in Cupertino sowie alle Apple-Ladengeschäfte und die restlichen Büros des Unternehmens in dem Bundesstaat erzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie zu Wearables: Smartphones arbeiten zuverlässiger als Fitnesstracker

Fitnesstracker finden mittlerweile reißenden Absatz und liefern eine realtiv hohe Funktionalität, ohne dabei technisch überladen zu sein. Viele Nutzer fragen sich jedoch, wie zuverlässig die Schrittzähler arbeiten, mit genau diesem Aspekt hat sich nun eine Studie der University of Pennsylvania beschäftigt.

11803 5173 appleinsider l 570x342 Studie zu Wearables: Smartphones arbeiten zuverlässiger als Fitnesstracker

Grund für die Studie war, dass die Forscher die Genauigkeit von beliebten Trackern überprüfen wollten, denn nur mit einer zuverlässigen Aufzeichnung der Daten sei die positive Wirkung von Fitnessapps gegeben. Hierzu wurden 14 Teilnehmer eingeladen und mit verschiedenen Trackern ausgestattet. Anschließend mussten sie verschiedene Distanzen von jeweils 500 bzw. 1.500 Schritten bewältigen.

Die 14 Teilnehmer haben insgesamt 6 Devices erhalten, darunter ein Digi-Walker SW 200, ein Fitibit Zip, ein Fitbit One Clip, ein Jawbone UP24, ein Nike Fuelband und zwei reguläre Smartphones (iPhone 5s und Samsung Galaxy S4), auf denen diverse Apps (Fitbit App, MeansHealth-App usw.) installiert waren.

Ausgestattet mit den Devices mussten die Probanden mit ungefähr 5 km/h einmal 500 und einmal 1.500 Schritte absolvieren. Anschließend wurden die Daten ausgewertet. Interessanterweise lagen die gemessenene Daten der Smartphones in einer Spanne von -6,7% und +6,2% um den tatsächlichen Wert, die Werte der Tracker hatten eine weitaus größere Spanne (-22,7% bis -1,5%).

Das Fuelband von Nike schnitt hierbei am schlechtesten ab, während die beiden Tracker von Fitbit am zuverlässigsten arbeiteten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard: Soziales-Medien-Magazin neben iOS-App jetzt auch im Browser - nie mehr wichtige News verpassen

Inzwischen ist es mehr als vier Jahre her, dass Flipboard als News-Aggregator an den Start ging. Damaliger Platzhirsch war der inzwischen eingestellte Google Reader. Die iPad-App Flipboard schickte sich an das Feld mit einem neuen Konzept quasi von hinten aufzurollen. News aus RSS-Feeds stellt Flipboard nicht als optisch langweilige Liste dar, sondern bastelt ein Magazin daraus. Jetzt gibt es Flipboard auch im Browser.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.4 bereits in Entwicklung und soll möglicherweise neuen Musik-Streaming-Dienst unterstützen

icon-ios-8Neben iOS 8.2 und iOS 8.3 arbeitet Apple parallel offenbar noch an einem weiteren iOS 8-Update. Die Rede ist dabei von iOS 8.4. Dieses soll derzeit den Codenamen “Copper” tragen und wird angeblich zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr noch veröffentlicht werden. Der Release wird angeblich einige Zeit nach dem der Apple Watch stattfinden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorne Smartphone, hinten Kindle: Das YotaPhone 2 im Video

yota-700iPhone-Nutzer kennen die Idee vom InkCase. Zum Mobile World Congress 2014 vorgestellt, erweitert die iPhone 5s-Hülle das Apple Smartphone um eine E-Ink-Display auf der Rückseite. Kostenpunkt 120€. Im Android-Lager bietet das YotaPhone ein ähnliches Konzept an, verzichtet jedoch auf zusätzliche Accessoires und integriert die vom ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Apple Pay, Android und den IBM-Deal (Teil 2)

Der Apple-CEO sprach auf der Technologie-und-Internet-Konferenz von Goldman Sachs nicht nur über Apple Watch und Macs, sondern äußerte sich ebenso zu Apple Pay, der Android-Konkurrenz, China und dem Deal mit IBM. Apple Pay helfen dem Unternehmen aus Cupertino dabei, Kunden von Apple zu überzeugen. Cook freute sich darüber, dass der mobile Bezahldienst Apple Pay wesentlich schneller vom Markt an...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iPhone und iPad nur je 99 Cent

WeatherPro ist aktuell wieder im Angebot und kostet nur noch 99 Cent.

WeatherProErst vor wenigen Tagen haben wir euch über das Update der iPad-Version von WeatherPro informiert. Dort gibt es nämlich nun auch ein Widget für die Mitteilungszentrale, sowie Support für den Netatmo Regensensor. Nun lässt sich die Basis-App WeatherPro (iPhone/iPad) für nur je 99 Cent erwerben statt 2,99 beziehungsweise 3,99 Euro.

WeatherPro zählt meiner Meinung nach zur Grundausstattung eines jeden iPhones oder iPads, ich kann die App uneingeschränkt empfehlen. Insbesondere bei der Freischaltung des Premium-Pakets wird man mit Wetterdaten und -informationen überschüttet – da kann Petrus einpacken.

In Sachen Funktionen und Daten ist WeatherPro mit Sicherheit eine der umfangreichsten Wetter-Apps für iPhone und iPad. Neben der Wettervorhersage und allen notwendigen Standard-Daten wie Temperatur, Luftdruck oder Regenwahrscheinlichkeit gibt es in WeatherPro viele weitere Informationen. So stehen zum Beispiel Unwetterwarnungen, Regenradar und Satelliten-Aufnahmen zur Verfügung.

WeatherPro liefert zuverlässige Wetterdaten

Weiterhin kann man schicke Fotos inklusive Standort und Wetterdaten anfertigen und an Freunde senden. Auf dem iPhone kann WeatherPro sogar Push-Mitteilungen erstellen, mit denen man die wichtigsten Wetterveränderungen in der Mitteilungszentrale überblicken kann, ohne die App starten zu müssen – auch ein Widget ist mit an Bord.

Per In-App-Kauf kann das Premium-Paket erworben werden: Für 5,99 pro Jahr bekommt ihr Extras wie stündliche Vorhersagewerte, hochauflösende Karten für die ganze Welt und noch mehr animierte Radar-Bilder. Auch Ski- und Badewetter werden freigeschaltet. Das ganze ist aber optional, auch ohne das Zusatz-Paket ist WeatherPro, vor allem zum Preis von nur 99 Cent, empfehlenswert.

Der Artikel WeatherPro für iPhone und iPad nur je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S6 mit verbesserter 3D-Leistung für Virtual Reality?

Samsung Gear VR Headset

Aus China stammen Benchmarks eines neuen Samsung-Android-Device des Typs SM-G925W8. Es wird gemutmaßt, dass es sich dabei um ein Galaxy S6 mit neuer Exynos 7420 CPU handelt, im Zusammenspiel mit einer ARM Mali-T760 GPU. Gegenüber dem Vorgänger-Modell S5 kann das Modell besonders in der 3D-Leistung zulegen. Neue Daten des AnTuTu Benchmark hat man in China entdeckt. Das zugehörig Android-Devices wird von Samsungs eigenem SoC Exynos 7420 angetrieben. Es wird gemutmaßt, dass es sich dabei um den Nachfolger des Exynos 5433 handelt, der im Galaxy S5 zum Einsatz kam. Das Gerät mit der Typenkennzeichnung SM-G925W8 weist eine deutlich verbesserte 3D-Leistung im (...). Weiterlesen!

The post Samsung Galaxy S6 mit verbesserter 3D-Leistung für Virtual Reality? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Update für das aktuelle MacBook Air am 24. Februar

Schon länger gibt es Gerüchte rund um ein neues MacBook Air, dass mit einem 12 Zoll großen Retina-Display ausgestattet sein soll. Auch gab es bereits Meldungen, dass das Gerät noch in diesem Monat veröffentlicht werden soll. Dem nun aktuellsten Gerücht zufolge soll es bereits am 24. Februar neue Geräte geben – dann allerdings nur neue Hardware für die aktuelle Generation des MacBook Air.

Den 6 betrachten

Einem...

Gerücht: Update für das aktuelle MacBook Air am 24. Februar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple platziert erfolgreich Anleihe in Schweizer Franken

Apple platziert erfolgreich Anleihe in Schweizer Franken

Umgerechnet 1,19 Milliarden Euro hat der iPhone-Hersteller an den Kreditmärkten erlöst. Der Konzern will von niedrigen Zinsen in der Schweiz profitieren. Das Geld ist für Aktienrückkäufe, Dividenden und andere Unternehmenszwecke gedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Janosch – Oh wie schön ist Panama

Das Buch kennt jeder – nun sind Tiger und Bär auch auf iPhone und iPad unterwegs. „Oh, wie schön ist Panama“ ist unsere App des Tages.


In sieben interaktiven Kapiteln reisen Tiger und Bär in das legendäre Land, “das von oben bis unten nach Bananen riecht”. Mini-Spiele sorgen für Abwechlung. Aber im Mittelpunkt steht Janoschs hinreißende Geschichte, die sehr behutsam als App umgesetzt wurde.

Oh, wie schön ist Panama

Auch animiert wirkt alles genau so wie im Kinderbuch-Klassiker – vor 3D-Schnickschnack müssen sich hier weder Kinder noch Eltern sorgen. Und als Fazit gilt weiterhin: “Wenn man einen Freund hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten.” Oh, wie schön ist diese App! (ab iPhone 4, ab iOS 4.3, deutsch und englisch)

Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(14)
3,99 € (uni, 106 MB)


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Geschichte in 3 Minuten und ein fliegendes MacBook Air

header Das amerikanische Magazin FastCompany hat die vergangenen 39 Jahre Apple-Geschichte kompakt in ein Video gepackt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Entwicklung der Marke „Apple“, heraus kamen drei für Apple-Kenner wie auch Neueinsteiger unterhaltsame und zugleich informative Minuten Bewegtbild. Passend zu diesem Thema gleich noch eine aktuelle ... |  Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Giulias Verschwinden

Giulias Verschwinden
Christoph Schaub

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Der tolle 50ste Geburtstag. Die Feier im Restaurant ist geplant. Die engsten Freunde machen sich hübsch, streiten über Bauch und Falten, bekommen Wadenkrämpfe beim Sex - da verschwindet das Geburtstagskind. Es ist die schöne, aber nun mit 50 scheinbar unsichtbare Giulia (Corinna Harfouch). Sie streift ziellos durch die Läden, durch die Stadt und trifft einen weltgewandten Charmeur (Bruno Ganz), mit dem sie kurzerhand zum Tête-à-tête in eine Bar aufbricht. Leidenschaftlich verliert sie sich im Gespräch mit ihm und merkt, dass es für eine Liebe nie zu spät ist. Unterdessen warten ihre Gäste und steigern sich mit zunehmendem Alkoholgenuss in eine philosophische Debatte über den Sinn des Lebens. Und dann kommt Giulia...

© 2009 T&C Film / SUISSIMAGE

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Powerbank Off-Road: Energiespender für Notfallsituationen - Ladegerät für iPhone, iPad und Starthilfe fürs Auto

All-in-One-Pakete sind gerade in Notfallsituationen besonders praktisch, da sie - wenn sie gut ausgestattet sind - all das bieten, was man in solchen Momenten benötigt. Und auch die Powerbank Off-Road von XLayer will hier aushelfen, indem sie nicht nur die Autobatterie bis zu 25 Mal auflädt, sondern zudem iPhone und iPad, sollte auf längeren Strecken die Akku-Leistung wieder einmal zu Neige gehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS- und Android-Lese-App Flipboard geht ins Web

iOS- und Android-Lese-App Flipboard geht ins Web

Schon seit längerem lassen sich von Nutzern zusammengestellte Flipboard-Magazine auch im Browser auf dem Desktop betrachten. Nun wurde die gesamte Funktionalität ins Web geholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: Whadget - Shortcut for WhatsApp and more

Shortcut for WhatsApp an more whadget iphone 6 AppHeute sind wir auf eine neue Widget-App aufmerksam geworden, die den Titel Shortcut for WhatsApp and more trägt - kurz genannt Whadget.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 2015: Intel Broadwell-Upgrade kündigt sich an

Das MacBook Air 2015 kündigt sich an. Nachdem bereits vor wenigen Tagen zaghafte Informationen auftauchten, dass Apple noch in diesem Monat das MacBook Air (Anfang 2015) vorstellen wird, gibt es nun die nächsten Informationshappen. Vieles deutet daraufhin, dass der Hersteller aus Cupertino dem MacBook Air in den kommenden Wochen ein Upgrade spendiert.

macbookair_2013_612px

MacBook Air 2015 kündigt sich an

Einem aktuellen Bericht von Appleinsider zufolge hat Apple damit begonnen, die Markteinführung der kommenden MacBook Air Generation vorzubereiten. Bereits in der vergangenen Woche habe Apple europäische Partner darüber informiert, die aktuellen MacBook Air Modelle „abzuverkaufen“. Zu diesem Zweck habe Apple Preissenkungen der Geräte zugestimmt. In der aktuellen Woche erhielten auch US-Handelspartner diese Information. Darüberhinaus habe Apple damit aufgehört, Nachschub der aktuellen MacBook Air Modelle an Partner auszuliefern.

Oftmals informiert Apple Händler erst recht später über Veränderungen in der Mac-Familie. Zwar hat Apple im vorliegenden Fall seine genauen Pläne nicht mitgeteilt, allerdings kann man daran fühlen, dass das MacBook Air 2015 vor der Tür steht. Die Frage ist nur noch “wann?”. Ein stilles Update am 24. Februar wurde vor wenigen Tagen gehandelt. Eine Apple Keynote wird es unseren Informationen zufolge in diesem Monat nicht geben. Ob das MacBook Air 2015 allerdings noch diesen Monat erscheint oder Apple die Geräte im kommenden Monat vorstellt, bleibt abzuwarten.

Es ist davon auszugehen, dass Apple dem kommenden MacBook Air ein Leistungs-Upgrade spendiert. Neue Intel Broadwell-Prozessoren, neue RAM und SSD-Optionen sind wahrscheinlich. Rein optisch wird sich nicht viel ändern.

Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt von folgendem Szenario aus: Apple lädt im März zur Keynote. Weitere Details (Preise, Verkaufsstart, Vorbestellmöglichkeit etc.) werden bekannt gegeben. Zudem werden Anwendungsmöglichkeiten und Apps demonstriert. Darüberhinaus spricht Apple kurz über das neue MacBook Air 2015 mit Broadwell-Prozessoren und stellt zum guten Schluss zusätzlich noch das 12“ Retina MacBook Air vor.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: iOS 9 mit neuen Features oder Stabilitätsverbesserungen?

umfrage poll21

Vorgestern Abend berichteten wir über erste Gerüchte zu iOS 9, welches im Sommer 2015 zum ersten vorgestellt wird. Nun wollen wir eure Meinung zu der Thematik wissen. Nehmt an unserer Umfrage teil und schreibt einen Kommentar zu der Frage:

Sollte Apple lieber mehr große, neue Features einbauen oder lieber auf die Qualität der Software Acht geben?

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

The post Umfrage: iOS 9 mit neuen Features oder Stabilitätsverbesserungen? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Parallels Desktop bringt Windows-10-Unterstützung

Parallels hat ein Update für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 10 veröffentlicht. Die Version 10.1.4 führt experimentelle Unterstützung für das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 10 und die neue Office-Version für Windows ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Apple Watch, Gesundheits-Features und Macs (Teil 1)

Apple-CEO Tim Cook sprach gestern als Ehrengast auf der jährlich stattfindenden Technologie-und-Internet-Konferenz des Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmens Goldman Sachs. Zunächst betonte Cook, dass Apple immer mehr Wert darauf gelegt habe, großartige Produkte herzustellen, als bestimmte Verkaufszahlen am Ende eines Quartals vorweisen zu können: „Wir konzentrieren uns nicht auf ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA veröffentlicht eigene Emoticons für iOS und Android

Das schwedische Möbelhaus IKEA, genauer sein niederländischer Ableger, hat in einer Werbekampagne Emoticons für Software-Tastaturen in Smartphones veröffentlicht. Die kleinen Symbole sind ab sofort für Android und iOS verfügbar.

IKEA emoticons 650x305 570x267 IKEA veröffentlicht eigene Emoticons für iOS und Android

Hierbei handelt es sich um eine reguläre Software-Tastatur, statt Buchstaben gibt es aber verschiedene IKEA-typische Symbole, wie die IKEA Family Card, Köttbullar und andere Dinge, die man mit dem Einrichtungshaus in Verbindung bringt. Bei der Tastatur, welche kostenfrei im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden kann, handelt es sich nicht um eine standardisierte Tastatur, wie es bei den bekannten Emoji der Fall ist.

Damit die Bilder trotzdem beim Empfänger ankommen, bedienen sich die Entwickler eines kleinen Tricks. Hierbei werden die Emoticons in die Zwischenablage gespeichert und können dann per “Einfügen” in das Textfeld kopiert werden. So wird das Emoticon als Grafik verschickt und kommt auch garantiert beim Chatpartner an.

Die Smileys funktionieren mit allen herkömmlichen Messengern wie WhatsApp, iMessage, Hangouts usw. Wenn ihr die App heruntergeladen habt, dann müsst ihr sie lediglich in den Einstellungen aktivieren. Hierzu geht ihr auf “Einstellungen”, wechselt zu “Allgemein”, klickt auf “Tastatur” und anschließend auf “Hinzufügen”. Hier könnt ihr dann die IKEA Emoticons auswählen.

 IKEA veröffentlicht eigene Emoticons für iOS und Android IKEA Emoticons
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.2 steht offiziell nicht mehr zur Verfügung - ein Jailbreak ist somit nicht mehr länger möglich

Bislang war es noch möglich, doch jetzt hat Apple Jailbreakern einen Riegel vorgeschoben. iOS 8.1.2 wird seitens Apple nicht mehr länger offiziell unterstützt und steht somit auch nicht mehr länger zum Downgrade zur Verfügung. Für das aktuelle Betriebssystem in der Version 8.1.3 gibt es derzeit noch keinen zuverlässigen Jailbreak. Dies kann sich jedoch bald wieder ändern, bedenkt man, dass sich Hacker und Apple schon seit Jahren ein Katz-und-Maus-Rennen liefern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert 850 Millionen in Solarstrom

apple-solar-power

Es ist durchaus beeindruckend, wie ambitioniert Apple im Bereich “Solarstrom” tätig ist und auch keine großen Investitionen scheut. Nun hat man sich mit der Firma First Solar zusammengeschlossen, um ein riesiges Solarfeld zu bauen, welches sowohl das neue Hauptquartier von Apple als auch alle weiteren Büros und Apple-Stores in Kalifornien mit Strom versorgen soll. Somit werden alle Gebäude, die von Apple geführt werden, mit erneuerbarer Energie versorgt.

Vorbildwirkung
Laut Apple sei dies der einzige Weg, um sinnvoll in die Zukunft zu starten. Weiters kann man auf Dauer gesehen Geld einsparen, da der Strom nicht teuer zugekauft werden muss, sondern von der Sonne kostenfrei produziert wird. Zudem sind solche Aktionen sehr gut für das Image und man investiert in den Standort Amerika und hält seine Versprechen gegenüber der amerikanischen Regierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Sender drängen aufs iPhone: Topmodel mit Live-Begleitung

heidiSat.1 hat mit Newtopia eine neue Reality-Show mit App-Abo angekündigt, die ARD lässt ihr Quizduell wieder auferstehen, das ZDF will zusätzliche Live-Inhalte in die Mediathek-App integrieren. Fast alle TV-Sender arbeiten aktuell an Projekten die den Live-TV-Auftritt stärker mit den mobilen Angeboten für iPhone und iPad verschmelzen sollen. Der aktuelle Kandidat: ProSieben. Vier Jahre nach dem Start der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook-Air-Modelle mit Broadwell-Chips im Anflug

MacBook Air

Apple plant einem Bericht zufolge demnächst die Veröffentlichung verbesserter Kompaktnotebooks. Die dürften mit einem neuen Hauptprozessor kommen, optisch aber nicht verändert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qubies – A Match 3 Game Upside Down: kunterbuntes Match-3-Puzzle erinnert an Tetris

Indie-Entwickler Lukas Korba, unter anderem für Octagon (AppStore) bekannt, hat heute sein neues Spiel Qubies – A Match 3 Game Upside Down (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Name des Gratis-Downloads verrät bereits, dass es sich um ein Match-3-Puzzle handelt, dass gewissen Ähnlichkeiten zum Klassiker Tetris wahrlich nicht leugnen kann.

Auch in Qubies – A Match 3 Game Upside Down (AppStore) fallen Blöcke vom Himmel herab, die unten aufgestapelt werden müssen. Allerdings haben diese keine verschiedenen Formen sondern bestehen immer aus drei aufeinandergestapelten Kästchen unterschiedlicher Farbe.
Qubies - A Match 3 Game Upside Down iPhone iPadQubies - A Match 3 Game Upside Down iOS
Wer Wischer zum Positionieren und Taps zum Drehen gilt es nun, diese unten zu Gruppen von mindestens drei gleichfarbigen Blöcken zu vereinen, damit diese dann von der Spielfläche verschwinden und Platz machen für neue Steine. Zu Ende ist auch hier eine Runde, wenn der Bildschirm bis zum oberen Rand gefüllt ist.

Um eure erreichten Scores im Game Center Leaderboard zu verweigen oder neben dem Classic-Modus auch die beiden weiteren Modi Sprint und Rows freizuschalten, müsst ihr die 1,99€ teure Premium-Version der App via IAP freischalten. Wer dies nicht möchte, kann den Basis-Modus aber grenzenlos und ohne nervige Werbung und Co spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zukunft von iMac und MacBook: ein 8K-Display

Zwar sind 4K Displays noch immer selten, doch nun wurde der erste 8K-Standard angekündigt.

Mit DisplayPort 1.4a wird es möglich sein, Bildschirme mit einer Auflösung von bis zu 8K zu versorgen. Das sind 7680 x 4320 Pixel. Neben einer höheren Auflösung werden auch bessere Farben und höhere Bildwiederholungsraten unterstützt. Der Standard ist primär auf Geräte mit eingebautem Bildschirm ausgelegt, also iMacs (bisher mit 5K/hier ansehen), MacBooks oder All-In-One PCs sowie Laptops.

Retina iMac

Eigene Displays mit dem Anschluss wird es allem Anschein nach nicht geben. Die hohe Auflösung hat allerdings auch ihren Preis. Solche Grafiken zu produzieren und anzuzeigen, kostet einiges an Energie, wie MacRumors berichtet.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop: Mac virtualisiert Windows 10

Parallels Desktop: Mac virtualisiert Windows 10

Mit einem Update reicht Parallels eine offizielle Windows-10-Unterstützung für seine Virtualisierungslösung unter OS X nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeekCal Planner: Einfache Event-Planung nach Doodle-Prinzip

Der Macher des Week Calendars hat mit dem WeekCal Planner eine neue und kostenlose App zur Terminfindung veröffentlicht.

WeekCal Planner

Möchte man mit Freunden einen Ausflug planen, muss erst einmal ein Termin gefunden werden, an denen wirklich alle Zeit haben. Bevor man nun per WhatsApp eine Gruppe startet, in der es schnell unübersichtlich wird, kann man auch das Umfrage-Tool Doodle verwenden. Ein ähnliches Prinzip bietet jetzt auch der WeekCal Planner (App Store-Link), ein Ableger beziehungsweise Zusatz der Kalender-App Week Calendar.

Der WeekCal Planner kümmert sich ebenfalls um die Event-Planung und Datumsfindung. Der Gratis-Download kann nach einfacher Registrierung mit der eigenen E-Mail zur Koordinationen verschiedener Events verwendet werden. Als Umfrage-Leiter könnt ihr ein neues Event mit Titel, Ort und Beschreibung anlegen, zudem lassen sich alternative Termine mit Zeit zur Auswahl hinterlegen. Nun werden alle Personen eingeladen und können an der Abstimmung teilnehmen.

Alle Teilnehmer erhalten nun die Einladung per Mail, Facebook, SMS oder anderem Wege und können auch ohne WeekCal Planner-App über den Browser an der Abstimmung zur Event-Planung teilnehmen. Noch komfortabler ist natürlich der Zugriff über die iPhone-App. Wie ihr seht, es handelt sich um das klassische Doodle-Prinzip, das direkt über den WeekCal Planner abgewickelt werden kann.

WeekCal Planer organisiert kostenlos Termine

WeekCal Planner 1Weiterhin können einzelne Personen zu jeden Termin einen eigenen Kommentar hinterlegen und zwischen Ja, Nein und Vielleicht unterscheiden. Als Admin könnt ihr den Termin nach Abstimmung aller Teilnehmer finalisieren. Wer die App installiert hat, wird über jede Änderung auf Wunsch per Push-Nachricht informiert.

Optional könnt ihr alle Events auch direkt in euren Kalender als Termin übertragen lassen. Bisher ist der WeekCal Planner nur in englischer Sprache verfügbar, doch mit wirklich wenigen Grundkenntnissen kommt man hier sofort zurecht. Wenn bei euch wieder die nächste Abstimmung ansteht, könnt ihr diese bequem per WeekCal Planner abhalten. Die Bedienung ist einfach, für iOS- und Android-Geräte als App verfügbar, Teilnehmer müssen sich nicht registrieren und können auch im Browser abstimmen.

WeekCal Planner ist 4,6 MB groß, für das iPhone verfügbar, erfordert iOS 6.0 oder neuer und ist im Layout des WeekCal gehalten. Uns gefällt die einfache Abstimmung im modernen Gewand – die offizielle Doodle-App ist alles andere als schön und komfortabel.

Der Artikel WeekCal Planner: Einfache Event-Planung nach Doodle-Prinzip erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Aktienkurs und Börsenwert erreichen neue Rekorde

Die Apple-Aktie hat ihren Höhenflug fortgesetzt. Sie legte gestern an der Technologiebörse Nasdaq Composite um 2,30 Dollar oder 1,92 Prozent auf 122,02 Dollar zu – ein neuer Rekord-Schlusskurs. Auch der Börsenwert erreichte mit knapp 711 Milliarden Dollar ein neues Allzeithoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Louvre HD

Große Sammlung der besten Bilder, die in Louvre Museum ausgestellt sind. Sie haben hier Werke von Leonardo da Vinci, Rembrandt, Raffael, Eugene Delacroix, Goya, Joshua Reynolds, Nicolas Poussin, Sandro Botticelli und noch viele andere große Künstlern.

Eine wunderbare Schatzkammer für die alle Menschen zu allen Zeiten.

Merkmale:

  • Universal-App für iPhone / iPod /
  • 770 der besten Werke von über 300 Malern
  • 20 klassischen Melodien im Hintergrund anzuhören
  • Trennung von Werken und Autoren
  • Leichte Suche nach Bildern
  • Benutzerdefinierte Filter Ergebnisse
  • Favoriten
  • Slideshow
  • Senden von Bildern per E-Mail
  • Unterstützung der HD-Grafik auf dem
  • Public Bilder auf Facebook
Download @
App Store
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Smart TVs zeigen Werbung in privaten Videos

samsung-datenschutz-500Wer einen Samsung-Fernseher besitzt und private Urlaubsvideos oder Videos über Plex oder andere lokale Medienserver schaut, sollte sich nicht wundern, wenn er eine Werbeeinblendung zu sehen bekommt. Anwenderberichten zufolge spielen die Smart TVs des Herstellers derzeit vermehrt und teils sogar in regelmäßigen Abständen eigenmächtig Werbeclips ein.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert 850 Millionen US-Dollar in den Bau einer Solaranlage - Strom für Hauptquartier aus Eigenproduktion

Nachdem Apple seinen Rekord-Milliardengewinn eingefahren hat, investiert Apple in eine neue Solaranlage und setzt dabei seine Bemühungen um den Umweltschutz weiter fort. Apples CEO Tim Cook hat bekannt gegeben, dass Apple eine riesige Solaranlage südlich von San Francisco bauen wird. Das Solarzellen-Feld wird über fünf Quadratkilometer umfassen und soll laut Cook mehr als genug Strom für das neue Hauptquartier in Cupertino produzieren. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple teuerste börsennotierte US-Firma aller Zeiten

Apple

Mit einer Marktkapitalisierung von 710 Milliarden US-Dollar zum Marktschluss am Mittwoch hat Apple erneut einen Rekord gebrochen. Microsoft ist nur halb so viel wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an iOS 8.4, womöglich mit neuem Musikstreaming

Bei den zahlreichen Versionsnummern könnte man langsam durcheinander kommen. iOS 8.2 befindet sich derzeit in einer fortgeschrittenen Betaphase und wird vermutlich im März, spätestens jedoch im April zur Auslieferung der Apple Watch, verfügbar sein. Parallel dazu hat Apple gestern die...

Apple arbeitet an iOS 8.4, womöglich mit neuem Musikstreaming
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TinkerTool System 4.1 entfernt Adware

Der Entwickler Dr. Marcel Bresink hat das Systemutility TinkerTool System in der Version 4.1 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: TinkerTool System kann nun auch Adware (Werbeeinblendungssoftware) vom Mac entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 2TB ext. Festplatte, iPhone 6 Zubehör, Bluetooth-Waage und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote und so stellt der Online-Händler auch am heutigen Mittwoch wieder zahlreiche Produkte in den Mittelpunkt, dreht an der Preisschraube und bietet diese zum rabattierten Preis an. Die Rabatte ziehen sich durch das gesamte Amazon Produktportfolio und beinhalten nicht nur Artikel aus dem Bereich Technik & Elektronik.

amazon11022015

Amazon Blitzangebote

Wie ihr es von Amazon gewohnt seid, gingen die ersten Blitzangebote bereits um 09:00 Uhr an den Start. Allerdings könnt ihr über den Tag verteilt viele weitere Rabatte ergattern. Die letzten Blitzangebote gehen um 19:00 Uhr an den Start. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht gültig. Es kann also sein, dass ein Angebot innerhalb weniger Minuten ausverkauft ist. Unsere Favoriten des Tages sind eine 2TB externe USB 3.0 Festplatte (13:00 Uhr), eine Oral B Bluetooth Zahnbürste (14:00 Uhr), Display für iPhone 5 (17:00 Uhr) und eine Körperanalyse-Waage für iPhone und Android (18:30 Uhr).

Highlights des Tages

10:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

19:00 Uhr

Neben den hier genannten Artikeln findet ihr viele weitere Blitzangebote über den Tag verteilt.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Folge von Better Call Saul kostenlos bei iTunes

In der amerikanischen Erfolgsserie Breaking Bad war der korrupte Anwalt Saul Goodman eine der schillernsten Figuren. Für Geld tat er fast alles – und wenn es für die beiden Meth-Köche Walter White und Jesse Pinkman in Albuquerque mal brenzlig wurde, dann wußte der schmierige Goodman immer einen Ausweg. Schließlich bewarb sich der Anwalt für alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Spiel "Flockers": Schafe statt Lemminge

iOS-Spiel "Flockers": Schafe statt Lemminge

Der neue Titel von den "Worms"-Machern Team17, erinnert an "Lemmings" – nur mit Schafen, die offensichtlich wenig Sinn am Leben sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp: StoryToys reduziert alle Kinder-Apps auf 99 Cent

Ist heute etwa der große Eltern-Kind-Tag im App Store? StoryToys bietet alle seine Kinder-Apps für nur 99 Cent an.

Der gestiefelte Kater Meine kleine Raupe Nimmersatt 3 Meine kleine Raupe Nimmersatt 2 Dinge die sich bewegen

Da es sich bei Kinder-Apps ja um ein sehr zielgruppenspezifisches Thema handelt, wollen wir eigentlich nicht mehr als eine News täglich bringen. Heute machen wir aber eine Ausnahme: Nachdem wir euch schon das neue Oh wie schön ist Panama von Janosch vorgestellt haben, müssen wir euch jetzt noch über den großen Sale bei StoryToys informieren. Immerhin bietet das irische Entwickler-Team alle seine Apps für nur 99 Cent an. Die komplette Übersicht bekommt ihr direkt im App Store, stellvertretend für die große Auswahl wollen wir euch drei Apps etwas genauer vorstellen.

Märchen: Egal ob Schneewittchen, Dornröschen oder der gestiefelte Kater – klassische Märchen von Grimm sind bei StoryToys ganz hoch im Kurs. Das am meisten aus dem App Store geladene Märchen ist Rapunzel (App Store-Link). Die Universal-App für iPhone und iPad wurde als interaktives 3D-Aufklappbuch mit wirklich wunderschönen Grafiken umgesetzt und hat bereits 2010 eine Auszeichnung als “Beste Kinder-App im App Store” erhalten. Das in mehreren Sprachen verfügbare Märchen enthält 30 Textseiten und 9 doppelseitige 3D-Aufklappszenen mit zahlreichen interaktiven Elementen.

Unterhaltung: Ein echter Klassiker, der es in den App Store geschafft hat. Bevor es zu Missverständnissen kommt: Meine kleine Raupe Nimmersatt (App Store-Link) ist kein Lesebuch der berühmten Raupe Nimmersatt-Geschichte von Eric Carle, sondern eine interaktive Anwendung, in der die kleine grüne Raupe quasi wie ein Tamagotchi mit verschiedenen Elementen beschäftigt werden will. Meine kleine Raupe Nimmersatt ist eine Kinder-App, in der sich selbige bewusst mit der Raupe beschäftigen sollen, und zwar mittels verschiedener Interaktionen. Allein für die ansehnlichen, niedlichen Grafiken in 3D-Optik samt passender Hintergrundgeräusche und beruhigender Musik haben die Entwickler schon ein großes Lob verdient.

Lernen: Für den ganz kleinen Nachwuchs bietet StoryToys spannende Lern-Apps an, zum Beispiel “Berühren, sehen, hören – mein ersten Wörter” (App Store-Link) für iPhone und iPad. In der 83,6 MB großen App lernen Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren über 100 verschiedene Wörter. Ähnlich wie die Märchen handelt es sich um ein interaktives Aufklappbuch mit vielen interaktiven Elementen. Sobald das Kind auf ein Objekt tippt, wird das entsprechende Wort angezeigt und vorgelesen. Klasse: Es kann sogar eine Zweitsprache festgelegt werden, damit der Nachwuchs beispielsweise ein wenig Englisch oder Französisch kennenlernt.

Der Artikel Download-Tipp: StoryToys reduziert alle Kinder-Apps auf 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV Fernbedienung: Die Amazon-Set-Top-Box per App gesteuert

fire-tv-remote-500Mit der Fire TV Fernbedienung lässt sich die Set-Top-Box Fire TV von Amazon auch vom iPhone oder iPad aus bedienen. Die App taugt nicht nur als Ersatz bei verlorener Fernbedienung oder leeren Batterien, sondern empfiehlt sich auf jeden Fall auch zur Installation für den Alltagseinsatz. Voraussetzung für die Funktion ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kauftipps des Tages #6

Heute habe ich die Lösung für alle die sich in Zukunft nicht mehr ihre Kopfhörer teilen wollen, aber trotzdem dasselbe Gerät gleichzeitig nutzen möchten. Aber auch sehr hochwertige Kopfhörer sind aktuell im Angebot sowie eine Lösung für alle, die zuhause ein totales durcheinander durch zuviele Fernbedienungen haben, habe ich die optimale Lösung parat.

Der erste Kauftipp ist der Dual-Klinkenadapter, den gibt es bei Amazon schon ab 1,59 € im Angebot, durch dieses winzige Gadget könnt ihr in Zukunft auch zu zweit eure Musik genießen. Der Adapter bringt euch einen zweiten Klinkenanschluss, so könnt ihr euer Gerät, über welches ihr Musik hört, ganz einfach zu zweit benutzen und habt euren Kopfhörer für euch alleine. Theoretisch ist es auch möglich 4 Boxen zum Beispiel an eurem Tv anzuschließen ( 2x 2 Boxen).
klinkenstecker
Mein zweiter Kauftipp für euch ist eine Universal-Fernbedienung, hier jedoch müsst ihr entscheiden, was euch das Ganze wert ist, denn es gibt sowohl 10 € Geräte als auch welche für über 100 € wie zum Beispiel die Logitech Harmony Touch. Diese ist dann aber auch qualitativ das Beste vom Besten. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und verschiedene Universalfernbedienungen in verschiedenen Preisklassen rausgesucht. Das Ganze ist auf jeden Fall ein Investition wert, wenn man nicht nur Fernseher und Reciever hat.
uniiv fb1 harmony touch

Als nächstes haben wir noch einen HDMI Hub im Angebot, einige kennen sicher ein USB Hub, der HDMI Hub macht dasselbe mit euren HDMI Geräten wie ein USB hab an eurem Rechner/Mac. So habt ihr die Möglichkeit mehr HDMI Geräte an eurem TV anzuschließen. Ich nutze den unten verlinkten HDMI-Port selbst schon seit Dezember 2014 und kann sagen, dass er wirklich sehr zufriedenstellend funktioniert, was für einen Preis von knapp 15 € wirklich sehr gut ist.
hdmi port
Als letzten Kauftipp habe ich mal einen sehr guten On-Ear Kopfhörer rausgesucht, den Logitech UE 4000 On-Ear-Kopfhörer, dieser ist aktuell von knapp 100 € reduziert auf 37€. Die Kopfhörer haben eine Durchschnittsbewertung von 4,3. Dennoch liegt der Klang des Kopfhörers wie bei den meisten an der Musikrichtung. Da die Kopfhörer jedoch überwiegend positiv bewertet wurden, gibt es von mir hier eine klare Kaufempfehlung. Als Alternative wären noch die Jabra Revo Wireless im Anebot, diese kosten aktuell statt 199,99 € nur 123,00 €. Die Durchschnittsbewertung liegt hier bei 4,0 Sternen. Wer kein Wert auf kabellose Kopfhörer legt, kann sich auch hier einfach die kabelgebundene Version für nur 66€ statt 150 € bestellen.
revo wirelesslogitech kopfhörer revo wired

Das waren meine Kauftipps für heute. Schreibt mir doch bitte mal in die Kommentare, ob die Kauftipps täglich oder besser einmal pro Woche kommen sollen. Wie ist eure Meinung zu der Produkauswahl.

Klinkenadapter
Logitech Kopfhörer
Jabra Revo Wireless
Jabra Revo Wired
Universalfernbedienung günstig
Logitech Harmony 350 (mittelklasse- Universalfernbedienung)
Logitech HArmony touch
HDMI-Hub

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop unterstützt bereits Windows 10

Die neueste Version von Parallels Desktop 10 unterstützt nach Angaben des Herstellers nun offiziell die Technical Preview von Windows 10 sowie die Preview von Office for Windows 10 . Die Unterstützung seitens Parallels (App: ) ist zwar momentan noch experimentell, ermöglicht aber in OS X einen Blick auf die kommende Windows-Version, ohne bei Integration und Windows-Treibern Kompromisse eingehen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GPG Suite: Neue Betaversion für OS X Yosemite

Die GPG Suite ist eine Sammlung von Tools für die Datenverschlüsselung. Sie besteht unter anderem aus GPGMail (verschlüsselt E-Mails in Apple Mail) und GPG Services (ermöglicht den Zugriff auf GPG-Funktionen in anderen Anwendungen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 6 Plus-Nutzer benötigen höheres Datenvolumen

Einer aktuellen Studie der Marketingforscher von Citrix zufolge, haben die Nutzer des größeren iPhone 6 Plus einen deutlich höheren Datenverbrauch als iPhone 6 Nutzer. Die Rede ist dabei vom doppelten Volumen. Allein das größere iPhone 6 Plus-Display darf jedoch nicht für den Unterschied verantwortlich gemacht werden.

iphone6 6plus laying down 564x260 Bericht: iPhone 6 Plus Nutzer benötigen höheres Datenvolumen

Den Experten zufolge spielt hier eher das Nutzerverhalten eine tragende Rolle. iPhone 6 Plus Nutzer handhaben das Smartphone auch als eine Art Tablet-Ersatz und surfen ausgiebiger im Internet und spielen auch schon einmal länger ein spannendes Game. Auch der eine oder andere Videostream wird zwischendurch schon einmal auf dem iPhone 6 Plus genossen.

Der doppelte Datenverbrauch des iPhone 6 Plus, der aufgrund des abgewandelten Nutzungsverhaltens herbeigeführt wird, dürfte für einige Nutzer ausschlaggebend für oder gegen den Kauf des neuen größeren iPhones sein. Schließlich dürfte sich ein doppelter Datenverbrauch auch auf das Volumen des Highspeed-Internets entsprechend auswirken. Wer mehr Datenvolumen benötigt, der muss oftmals auch tiefer in die Tasche greifen.

Citrix legt noch ein paar weitere interessante Fakten nach. So verbrauchen iPhone 6 Plus Nutzer gleich das Zehnfache des Datenvolumens von iPhone 3G Besitzern. Darüber hinaus verschlingen die populären Gratis-Spiele "CSR Racing", "Diamond Dash" und "Top Eleven" den meisten Datentraffic von allen mobilen Games.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter

iGadget-Tipp: Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Set seid Ihr auf alle Eventualitäten vorbereitet...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tim Cook zur Apple Watch: Sie muss nicht die erste sein

Apple Watch - Smartwatch

Tim Cook war am Dienstag Gast auf der jährlichen Goldman Sachs Technologie- und Internet-Konferenz. Dort hat er sich unter anderem zur Apple Watch geäußert, bei der das Unternehmen aus Cupertino die gleiche Strategie verfolge wie beim iPod. Zudem kamen Apple Pay und die Kooperation mit IBM zur Sprache. Cook erklärte abermals Apples Einstellung zur Entwicklung “großartiger” Produkte, die in erster Linie nicht das Erreichen gewisser finanzieller Ziele oder Verkaufszahlen berücksichtige. Man sorge sich nicht darum Wachstumserwartungen zu erreichen, sondern möchte Produkte für sich selbst sprechen lassen. Das Gesetz der großen Zahlen, gab Cook an, sei eine Art altes Dogma, dem (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook zur Apple Watch: Sie muss nicht die erste sein appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Air steht vor der Tür

Lange kann es nicht mehr dauern. Laut einem Bericht hat Apple damit begonnen, den Marktstart der neuen MacBook-Air-Generation vorzubereiten. Europäische Handelspartner seien bereits letzte Woche indirekt darüber informiert worden, dass die aktuellen MacBook-Air-Modelle ab sofort vergünstigt angeboten werden können und sollen. Amerikanische Einzelhändler erhielten diese Woche ebenfalls den Hinwe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisnachlass auf MacBook Air-Modelle: Weiterer Hinweis auf kommendes MacBook Air 12 Zoll mit Retina-Display

Apple hat seine Vertriebspartner in Europa die Erlaubnis erteilt, die Preise der MacBook Air-Modell mit 11 und 13 Zoll zu senken, was für viele gute Nachrichten sind. Doch: Die Freude dürfte bei einigen hier noch nicht zu Ende sein, denn der Preisnachlass deutet auch auf das bereits seitens der Fan-Gemeinde erwartete MacBook Air 12 mit Retina-Display hin. Ob Apple es am 24. Februar vorstellen wird beziehungsweise was genau das Unternehmen vor hat, bleibt noch abzuwarten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipboard Magazin ab sofort auch im Browser erhältlich

Flipboard-Web

Flipboard ist eine App welche euch Nachrichten verschiedener Quellen in einem hübschen Magazin-Look präsentiert. Die App konnte schon viele Nutzer begeistern, nun macht Flipboard den Sprung in den Browser.

Ab sofort könnt ihr unter Flipboard.com auf eure Magazine zugreifen. Flipboard Web bringt eure Nachrichten in einem responsive Design, passt sich also an euer Gerät an. Sieht auf dem iPad genauso schick aus wie am 27″ iMac. Ihr könnt beliebig weit nach unten scrollen und bekommt immer neue Artikel angezeigt.


Flipboard gibt es schon 5 Jahre, aber erst jetzt kommt die App ins Web. Das nenne ich mal eine konsequente Umsetzung der “mobile first” Strategie.

Mir gefällt Flipboard im Web sehr gut. Werde den Reader wohl wieder öfters benutzen. Ihr könnt natürlich auch RSS Feeds darüber lesen und werdet mit einem eleganten Design belohnt. (via Flipboard)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whadget: Ein Heute-Widget für WhatsApp, FaceTime und Co.

wid-700Frisch veröffentlicht, keinen Megabyte groß und einfach zu konfigurieren. Das Whadget bietet sich als Schnellzugriff für WhatsApp, zum Anrufaufbau, für FaceTime-Telefonate und zum Versenden neuer Kurznachrichten an und kann nach der Installation mit beliebigen Kontakten bestückt werden. Komplett kostenlos erhältlich, bietet euch Whadget eine Abkürzung für ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo – Neue Photoshop-Alternative startet öffentliche Beta

Adobe Photoshop ist und bleibt das Non-Plus-Ultra im Bereich Fotobearbeitung, dennoch besitzt Photoshop für einige Nutzer sogar zu viele Funktionen oder ist den Nutzern zu teuer, weswegen es immer wieder neue Alternativen gibt. Eine dieser Alternativen ist Affinity Photo, die App ist ab sofort kostenlos als Beta verfügbar.
Affinity Photo
Affinity Photo ist eine Entwicklung der Firma Serif aus London, die im Bereich der Grafikbearbeitung bereits mit der Zeichenanwendung Affinity Designer bekannt geworden ist und damit eine gute Alternative zu Adobes Illustrator im Rennen hat. Nun greifen genau diese Entwickler auch Photoshop an und veröffentlichen Affinity Photo als kostenlose, öffentliche Beta.

Die Palette der Funktionen von Affinity Photo ist sehr lang und kann durchaus mit Photoshop mithalten. Die App kann Photoshop-Dateien öffnen und RAW-Dateien verschiedenster Kameras öffnen, bearbeiten und speichern. Außerdem bietet die Anwendung volle Unterstützung für OS X Yosemite und Retina-Macs, was viele Fotografen und Designern mit Retina-MacBooks oder -iMacs erfreuen wird, die älteren Photoshop-Versionen bieten hier keinerlei Support und sehen deswegen pixelig aus. Außerdem bietet sie eine Reihe an Bearbeitungsoptionen und Filtern, die alle aus Photoshop bekannt sein dürften. Affinity Photo nutzt zudem die Tastenkürzel, wie sie auch in Photoshop verwendet werden, ein Umstieg auf Affinity Photo ist also auch in diesem Punkt keine große Umstellung.

Auch wir in der Apfelnews-Redaktion haben uns die Affinity Photo-Beta angesehen und sind sehr begeistert. Getestet haben wir die App auf dem aktuellen 13″ MacBook Pro mit Retina-Display und obwohl es sich offiziell noch um eine Beta-Version handelt, fühlt Affinity sich in der Nutzung deutlich schneller an als Adobes Platzhirsch. Die App reagiert direkt auf Eingaben und nimmt Bearbeitungen an Bildern ohne Vorlaufzeit vor, alle Änderungen werden direkt auf den Inhalt übertragen und beschleunigen die Bearbeitung so zusätzlich. Der Grund für die Geschwindigkeit der App dürfte sein, dass Affinity eine native Mac-Applikation ist, die in Objective-C oder Swift geschrieben und mit Apples Xcode gebaut wurde, während Photoshop eine Mischung aus verschiedenen Sprachen ist, die nicht alle für den Mac von Apple optimiert wurden, da sie sowohl unter OS X als auch auf Windows laufen müssen. Ein weiterer Vorteil der nativen Umsetzung ist der Fullscreen-Modus, den Affinity komplett unterstützt, Photoshop hingegen arbeitet mit einer eignen Umsetzung, die lediglich das Dock ausblendet und damit die Nutzung anderer OS X-Funktionen und -Apps teilweise blockiert. Auch die Unterstützung von Photoshop-Dateien war für uns sehr wichtig, da wir einige alte Dokumente im .psd-Format haben, die wir bei einer Entscheidung für Affinity Photo umziehen möchten, Kompatibilität muss also vorhanden sein. In der aktuellen Version ließen sich alle alten Photoshop-Dateien jedoch problemlos öffnen und bearbeiten.

Ein Veröffentlichungsdatum für Affinity Photo gibt es im Moment noch nicht, interessierte Nutzer können sich bei Serif für die Beta anmelden und erhalten kurz danach einen Download-Link per Mail. Die finale Version der App wird es ausschließlich im Mac App Store geben, der Preis ist für 49,99€ angesetzt, ein Abo wird es – im Gegensatz zu Photoshop – nicht geben, die App wird einmalig bezahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fliegendes MacBook, Apple Pay und 7 Rezepte für IFTTT

In unserem News-Mix geht es jetzt um ein fliegendes MacBook, Apple Pay und Tipps für die Automations-App IFTTT.

Ein MacBook Air fällt aus dem Flugzeug, fliegt durch die Luft und überlebt? Klingt unglaublich, soll aber tatsächlich passiert sein. Etwa 300 Meter freien Fall hat das Gerät überstanden. Zwar nicht ganz unbeschadet, aber immerhin funktioniert das MacBook Air noch, auch wenn es ein paar Dellen davongetragen hat, wie CultofMac berichtet.

MacBook Air faellt aus Flugzeug

IFTTT ist eine tolle Sache, mit der sich viele praktische Dinge anstellen lassen. MacWorld hat sieben coole Rezepte für die Automations-App zusammengestellt, mit denen es sich produktiver arbeiten lässt. Markiert im Kalender, wie lange Ihr in der Arbeit seid, lasst Euch über neue Emails per SMS benachrichtigen und vieles mehr. Perfekter Lesestoff, um den Apple-Tag ausklingen zu lassen.

IFTTT IFTTT
(320)
Gratis (uni, 19 MB)

Um Apple Pay weiter zu pushen, hat American Express einen kurzen Werbespot veröffentlicht. Dieser zeigt, wie altbacken früher die Kreditkarte verwendet wurde – und nun das iPhone 6 mit Hilfe von Apple Pay zur modernen Kreditkarte wird.


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iOS 8.3 Beta: CarPlay ohne Kabel & Apple Pay in China

Obwohl iOS 8.2 noch nicht veröffentlicht ist, hat Apple am heutigen Abend die erste Beta von iOS 8.3 für Entwickler freigegeben. Der Build trägt dabei die Nummer 12F5027d und steht zusammen mit der Beta von Xcode 6.3 und Swift 1.2 bereit. Neben den üblichen Fehlerbeseitigungen enthält das Update auch ein paar interessante Neuerungen.

Den 6 betrachten

So hat Apple das noch nicht sehr verbreitete CarPlay derart erweitert, dass es künftig auch die kabellose...

Erste iOS 8.3 Beta: CarPlay ohne Kabel & Apple Pay in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber Black: Gericht stoppt in Berlin Ubers Mietwagen-Modell

Fahrdienst Uber

Ubers Limousien-Dienst Uber Black gerät nun auch jurisitsch unter Druck: Uber handele wettbewerbswidrig, da Mietwagen-Dienstleister ohne konkrete Vermittlungsaufträge zu Veranstaltungsorten geschickt würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer DisplayPort-Standard erlaubt iMac 8K

Die VESA (Video Electronics Standard Association) hat in dieser Woche einen neuen eDP-Standard (Embedded DisplayPort) für Auflösungen jenseits von Ultra HD 4K verabschiedet. Mit dem neuen eDP 1.4a und der darin enthaltenen Multi Stream Operation (MSO) lassen sich mehrere Display-Segmente separat mit Video-Daten befüllen. So sollen Auflösungen von 8K mit 7680 x 4320 Pixeln möglich sein. Erreicht...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernbedienungs-App für Amazon Fire TV veröffentlicht

Amazon hat nun die Fire TV Fernbedienung auch für iOS veröffentlicht.

Amazon Fire TV Fernbedienung

Das Apple TV wird von Apple weiterhin stiefmütterlich vernachlässigt. Amazon bietet mit seinem Fire TV (Amazon-Link) die deutlich bessere Set-top-Box, die sich jetzt auch per App ansteuern lässt. Die neuen App “Amazon Fire TV Fernbedienung” (App Store-Link) ist 5,2 MB groß und für iPhone und iPad verfügbar.

Klar, im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten, die Applikation deckt aber Bereiche ab, wo die herkömmliche Fernbedienung versagt. Wenn die Applikation mit dem Gerät verbunden ist, könnt ihr mit einfachen Wischs und Klicks durch das Menü navigieren, zudem lässt sich auch die Sprachsuche verwenden, die allerdings nicht mit oder in Drittanbieterapps, wie beispielsweise Netflix, funktioniert.

Was ich aber besonders praktisch finde, ist die unkomplizierte Texteingabe über die iPhone- oder iPad-Tastatur. Wenn ihr euch zum Beispiel mit E-Mail und Passwort bei einem Dienst anmelden müsst, ist die Eingabe über die normale Fernbedienung mehr als unbequem. Per “Amazon Fire TV Fernbedienung” könnt ihr wie gewohnt alles über die iOS-Tastatur eintippen.

Die neue Fernbedienungs-App für das Fire TV ist eine gute Alternative zur mitgelieferten Fernbedienung, wenn diese mal wieder in der Ritze des Sofas verschwunden ist. Damit die App mit dem Gerät sprechen kann, benötigt ihr ein Amazon Fire TV mit der Version 1.4.1 oder neuer. Insofern die Verbindung aufgebaut werden kann, ist die digitale Fernbedienung auf jeden Fall ein praktischer Helfer, allerdings beklagen einige Nutzer, dass einfach keine Verbindung zum Fire TV aufgebaut werden kann.

Der Artikel Fernbedienungs-App für Amazon Fire TV veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro Computing: Basic-Interpreter für Apple-II-Programme

Retro Computing: Basic-Interpreter für Apple-II-Programme

DiscoRunner ist ein Basic-Interpreter für die beiden Dialekte der Programmiersprache, die der Apple-II-Familie beilagen. Enthalten sind viele Spiele und Programme aus der Ära zum Ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Duet Game” erhält 30 neue Level

“Duet Game” erhält 30 neue Level

Duet Game (AppStore) von Kumobius gehört aus unserer Sicht zu den besten Spielen im AppStore. Und deshalb freuen wir uns auch, dass das Geschicklichkeitspiel vor wenigen Minuten ein umfangreiches Update erhalten hat. Dieses beinhaltet unter dem Namen “Encore Chapters” 30 neue Level mit neuen Gameplay-Elementen, neuer Musik und einer neuen Storyline. Einen Vorgeschmack auf die “two directional attack waves” und die “boomerang blocks”, nur zwei der neuen Herausforderungen, bietet dieses Video…

Das Update kann nicht kostenlos geladen werden, sondern kostet 0,99€ per In-App-Purchase. Dies wird sicherlich wieder einigen sauer aufstoßen, schließlich hat der Download ja bereits 2,99€ gekostet. Ehrlich gesagt sehen wir das aber anders. Kumobius hat in den letzten eineinhalb Jahren, seitdem Duet Game (AppStore) im AppStore erschienen ist, zahlreiche kostenlose Updates mit viel neuem Content veröffentlicht. Aber die Entwicklung dieser kostet nun einmal Geld – und das will schließlich wieder eingenommen werden. Und 0,99€ sollte für Fans des Spieles keine Hürde sein, um 30 neue Level dieses herausragend tollen, aber auch herausragend fordernden Spieles spielen zu dürfen. Zumal Kumobius versprochen hat, in Zukunft auch wieder kostenlose Updates zu entwickeln…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook „Apple Watch so revolutionär wie iPod, iPhone und iPad“

Am gestrigen Abend stand Apple CEO Tim Cook als Interviewpartner bei der Goldman Sachs Technology Conference zur Verfügung. Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zusammen getragen und sprechen zunächst über die Apple Watch.

Im September 2014 vorgestellt, wird es noch bis April dauern, bis Kunden das Gerät in ihren Händen halten. Im Gespräch hat Cook zwar keine neuen Informationen oder Details rund um die Apple Watch fallen lassen, allerdings hat er sich zu den Einsatzmöglichkeiten und seinen Einschätzungen rund um das Produkt geäußert.

Apple Watch 2

Apple Watch wird das Leben verändern

Angesprochen auf die Apple Watch holte der Apple Chef ein Stück weit aus und begann mit der Zeit vor dem iPod. Er gab deutlich zu verstehen, dass Apple nicht das erste Unternehmen im Bereich der MP3-Player gewesen sei. Es habe viele Hersteller gegeben, die allerdings ein schlechtes Benutzererlebnis und eine miese Benutzeroberfläche implementiert haben. Damit hätten sie die Kategorie der MP3-Player nicht wirklich nach vorne gebracht.

Ähnlich sei es beim iPad gewesen. Es habe auch vor dem iPad verschiedene Tablets gewesen, diese waren jedoch wenig revolutionär. Das iPad habe die Art und Weise verändert, wie Menschen leben. Genau so sei es beim iPhone gewesen und die Apple Watch werde genau dort ansetzen.

Die Anpassungsmöglichkeiten sind beeindruckend, so Cook. Es gebe Möglichkeiten zur Interaktion, die man nicht geahnt habe. Er selbst nutze regelmäßig Siri. Die meisten Männer würden ihr iPhone in der vorderen Hosentaschen lagern. Da könne man sich vorstellen, wie sehr es ablenkt, wenn man in einem Meeting sein iPhone aus der Hosentasche zieht. Mit der Apple Watch könne man deutlich dezenter die Nachrichten prüfen.

Besonders gespannt ist Cook auf Drittanbieter-Apps. Genau wie beim App Store werden etliche Entwickler spezielle Apps für Apple Watch bereit stellen. Er selbst benutzte die Apple Watch z.B. im Fitnesscenter, um die Übungen zu überwachen. Wenn er zu lange sitzt, so erinnere ihn die Apple Watch daran, sich wieder zu bewegen. So besitzt das Gerät eine Funktion, den Anwender immer 10 Minuten vor der vollen Stunde daran zu erinnern, sich zu bewegen. Zahlreiche Apple Mitarbeiter würden die Apple Watch testen und immer zehn Minuten vor einer vollen Stunden würde diese plötzlich aufstehen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Hand: Facebook baut Verkaufs-Infrastruktur aus

kaufPositioniert sich das soziale Netzwerk Facebook langfristig auch als ebay-Konkurrent? Der jetzt angekündigte Ausbaus der Verkaufsfunktion für Gruppen legt die Theorie zumindest nahe. So hat Facebook seine Gruppen-Funktion heute mit mehreren Verbesserungen versehen, die das Kaufen und Verkaufen von (gebrauchten) Gegenständen vereinfachen sollen. Gruppenmitglieder können bei ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenrekord: Apple erstes Unternehmen mit 700 Mrd. Marktkapital

Apple Retail Store Logo

Gestern Abend erzielte Apples Aktie einen neuen Rekord. Das kalifornische Unternehmen ist nun das erste, das mit über 700 Milliarden Dollar Marktkapital an der Börse schließen konnte. Ein unglaublicher Erfolg für das Unternehmen, das einmal nur noch wenige Tage vor dem Konkurs stand.

Apples Aktienkurs schloss gestern mit plus 2,3 Punkten bei 122,02. Somit konnte man einen Börsenwert von 705,32 Mrd. erreichen. Dies hat noch keine anderes Unternehmen in der Geschichte geschafft. Es ist ein Meilenstein für Apple und zeigt abermals den enormen Aufstieg, den die Firma erlebt hatte, nachdem man vor zwei Jahrzehnten nur knapp dem Bankrott entkommen war. Tim Cook war zurzeit auf der Konferenz bei Goldman Sachs, wo er über einige Pläne und aktuelle Themen von Apple redete. So will man beispielsweise eine der größten Solar-Anlagen der Welt bauen, die den Strom für alle Apple Gebäude in Kalifornien inklusive dem Campus und 40 Retail Stores produzieren soll.

Anleihen in der Schweiz

Wie die Medien in den letzten Tagen berichteten, hat Apple Pläne, sich erneut Geld bei den Anlegern zu besorgen. Laut dem Walt Street Journal hat Apple Goldman Sachs und Credit Suisse beauftragt, zum ersten Mal eine Anleihe in Schweizer Franken auszugeben.

(via, via, via, Bild via)

The post Börsenrekord: Apple erstes Unternehmen mit 700 Mrd. Marktkapital appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phone Doctor Plus (Überprüfen Sie 27 Systemfunktionen)

Es spielt keine Rolle, wie viel freien Speicherplatz Sie haben, oder wie gesund Ihr Akku ist. Eine App wie Phone Doctor Plus hilft Ihnen Probleme schnell und einfach zu lokalisieren


****Eigenschaften*** 
*Überprüft schnell und genau 27 iPhone Hardwareteile. 
*Systemüberwachung: Zeigt Ihnen Hardware, Akku, Speicher & Lagerungszustand. *Smart Prognose der Lebensdauer des Akkus: Je mehr Sie es verwenden, desto genauer wird die Prognose sein. 
*Netzwerkzustand: Verbunden, aber Sie können Webseite nicht öffnen? Phone Doctor Plus kann Ihnen sagen, wo das Problem liegt. 
*Akku: Lebensdauer des Akkus verlängern und Akkustrom sparen.  
*Netzwerk Nutzungsgeschichte: Data und Wi-Fi tägliche und monatliche Nutzungsüberwachung.  
*Sehen Sie Video Trailer: http://www.dribunny.com/video.php?lang=en  

****Teste 27 Hardwareteile & Sensoren**** 
1 Multi-Touch 
2 Touchscreen 
3 Ohrhörer mit Mikrofon (patentiert): Automatische Überprüfung des Audiosystems von 300 Hz bis 12000 Hz durch Feedback-System und FFT-Algorithmen. 
4 Lautsprecher & Mikrofon (patentiert): Automatische Überprüfung des Audiosystems von 300Hz bis 12000Hz mit Feedback-System und FFT-Algorithmen. 
5 Anruffunktion: Überprüfen Sie, ob das iPhone sich mit der Basisstation verbinden kann. 
6 Akzelerationsmeter: Überprüfen Sie, ob das iPhone Akzeleration und Gravitation erkennen kann. 
7 Gyroscope: Überprüfen Sie, ob das iPhone die Orientierung erkennen kann. 
8 Näherungssensor: Prüfen Sie, ob der Näherungssensor in der Regel das Nähern Ihres Gesichts erkennen kann und den Bildschirm ausschaltet, um Sensorfehler zu vermeiden. 
9 Anzeige: die Anzeige des Monitors überprüfen. 
10 Kompass: Die Stabilität des Kompasses überprüfen. 
11 Lagerung: die Speichergeschwindigkeit überprüfen. 
12 Speicher: Achten Sie darauf, dass die Speicherzugriffsgeschwindigkeit in Ordnung ist. 
13 Spec Überprüfung
14 Prozessor: Verwenden Sie einen Maßstab, um die Leistung zu testen. 
15 Kamera 
16 Vibration (patentiert): Automatische Überprüfung des Vibrators. 
17 Blitzlicht (patentiert): Automatische Überprüfung des Blitzlichts. 
18 Kopfhörerbuchse: Erkennen Sie, ob die Kopfhörerbuchse das Einfügen von Kopfhörern erkennen kann.  
19 GPS 
20 3G-Chip: Erkennen Sie, ob die 3G-Chip sich mit der Basisstation verbinden kann. 
21 WiFi: Erkennen Sie, ob das iPhone sich mit WiFi AP verbinden kann. 
22 Bluetooth
23 Lautlos & Lautstärke Kontrolltaste
24 Home Taste
25 Sleep Taste

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Lieferungen aktueller MacBook Air Modelle an Händler ein

Einem Bericht von Appleinsider zufolge hat Apple zunächst die Lieferungen aktueller MacBook Air Modelle an die Retail-Stores eingestellt. Den Informationen nach habe Apple den Händlern zudem grünes Licht gegeben die Preise für die aktuellen MacBook Air Modelle, also die 11 Zoll und 13 Zoll Varianten, zu senken um Platz für neue MacBooks zu schaffen. Offiziell hat Apple weder die Retail-Stores in Amerika noch in Europa darüber informiert, dass in Kürze neue MacBook Air Modelle geliefert werden. Das Startsignal für den “Ausverkauf” spricht jedoch eine deutliche Sprache.

macbook air 2013 3 800x270 564x190 Apple stellt Lieferungen aktueller MacBook Air Modelle an Händler ein

Letzten Gerüchten nach könnte schon am 24 Februar ein überarbeitetes MacBook Air mit einem neuen Broadwell Prozessor von Intel und kleineren Verbesserungen beim Arbeitsspeicher in die Läden kommen. Geplant sei zudem ein 12 Zoll MacBook Air mit einem Edge-to-Edge Display. Dabei ist jedoch fraglich, ob Apple ein neues Gerät, wie etwa das 12 Zoll MacBook Air, ganz nebenbei in den Store katapultiert? In der Regel werden solche Highlights dann doch im Rahmen eines Special-Events vorgestellt.

Für Sparfüchse ist nun die Zeit gekommen beim aktuellen MacBook Air zuzuschlagen. Die Preisreduzierungen liegen laut Appleinsider zwischen 100 und 250 US Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Heute 19 gute Rabatte [ÜBERSICHT]

Amazon Blitzangebote gibt es auch am heutigen Mittwoch: iPhone Zubehör und mehr – hier ist die Liste der besten Deals.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

HP Envy Multifunktionsdrucker (hier)
Micro Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Netgear Nighthawk Router (hier)
Netgear WiFi Range Extender (hier)
TP-Link Router (hier)
EcoCase Walnuss Case für iPhone 5/5S (hier)
Amazon Basics Mini-Bluetooth-Speaker (hier)

ab 13 Uhr

My Passport externe Festplatte 2TB (hier)
HP Envy All-in-One Drucker (hier)

ab 14 Uhr

EasyAcc 5-Port USB Ladegerät (hier)
Mad Catz RAT 5 Gaming Maus (hier)

ab 15 Uhr

EcoCase Bambus Case für iPhone 6 (hier)

ab 17 Uhr

Tao KFZ-Halterung iPhone (hier)
TP-Link WLAN Repeater (hier)
Display für iPhone 5 (hier)
MusicMan Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 18 Uhr

August EP Bluetooth Kopfhörer (hier)
EasyAcc Dual USB Powerbank 15600 mAh (hier)
Aluminium Bluetooth Lautsprecher (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG-Klassiker “Baldur’s Gate II” jetzt auch für iPhone & in deutscher Sprache

RPG-Klassiker “Baldur’s Gate II” jetzt auch für iPhone & in deutscher Sprache

Mit knapp zwei Monaten Verspätung hat es gestern nun endlich das lange erwartete iPhone-Update für Baldur’s Gate II (AppStore) in den AppStore geschafft. Dieses macht das einstige iPad-RPG zu einer Universal-App, lässt sich also nun auch auf dem iPhone spielen – auch wenn das aufgrund der vielen kleinen Bedienelemente und Menüs recht fummelig ist.
Baldur
Neben dem neuen iPhone-Support gibt es noch eine ganze reihe weiterer Verbesserungen. So wurden mehr als 500 Bugs behoben, das Gameplay wurde in einigen Dingen verbessert und es wurde eine deutsche Übersetzung hinzugefügt.
Baldur
Wer Baldur’s Gate II (AppStore) bereits für 9,99€ im AppStore erworben hat, kann das Update komplett kostenlos laden. Und wer bisher noch nichts von diesem mobilen Revival des Rollenspiel-Klassikers gehört hat, dem sei dieser Artikel empfohlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Empfehlung für Kinder: Janosch – Oh, wie schön ist Panama

janosch-headerDie neu erschienene Kinder-App Oh, wie schön ist Panama von Janosch können wir nach einem Probelauf auf dem iPad gleich mal ohne Einschränkung empfehlen. Ihr bzw. eure Kinder begleiten die Zeichenfiguren Tiger und Bär darin auf einer liebevoll animierten Reise durch ihre Welt. Die interaktive Entdeckungsreise ist in sieben Kapitel ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple will noch heute Anleihe in Schweizer Franken ausgeben

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple noch am heutigen Dienstag eine neue Anleihe ausgeben wird. Erstmals in der Unternehmensgeschichte soll es sich dabei um eine Anleihe in Schweizer Franken handeln, mit der Apple von dem niedrigen Zinsniveau in der Schweiz profitieren will. Goldman Sachs und Credit Suisse werden dem Bericht nach die Anleihe-Emission koordinieren. Erst vergangene Woche hat sich Apple auf den Finanzmärkten über eine Anleihe Fremdkapital in Höhe von 6,5 Milliarden...

WSJ: Apple will noch heute Anleihe in Schweizer Franken ausgeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Game: Erstes kostenpflichtiges Update erschienen

Das von mir geliebte Duet Game ist auch bei vielen appgefahren-Lesern sehr gut angekommen. Heute gibt es überraschende Neuigkeiten.

Duet Game Duet Game 4 Duet Game 2 Duet Game 3

In den vergangenen eineinhalb Jahren haben die Entwickler des Duet Game (App Store-Link) einen fantastischen Job gemacht und ihr süchtig machendes Highscore-Spiel mit unzählbar vielen kostenlosen Updates versorgt. Nun haben Fans des Spiels erstmals seit dem Download wieder die Möglichkeit, die Entwickler finanziell zu unterstützen: Per In-App-Kauf kann man für 99 Cent den Zugabemodus freischalten.

Duet Game wird aber auch in Zukunft weiter mit kostenfreien Erweiterungen versorgt: “Zukünftige Updates werden ein Mix aus gratis spielbaren Herausforderungen und kostenpflichtigen Spielinhalten sein”, verrät das Team. Wir finden: Eine faire Entscheidung, die von den Nutzern hoffentlich positiv aufgenommen wird.

Duet Game bekommt weiterhin kostenlos Inhalte

Der neue Zugabemodus bietet bisher 30 neue Level mit zwei komplett neuen Funktionen, die das Spiel gehörig auf den Kopf stellen. Außerdem gibt es fünf neue Musikstücke vom Komponisten Tim Shiel, der bereits zuvor für eine herausragende musikalische Untermalung des Duet Game gesorgt hat. Wenn ihr sehen wollt, was euch im Zugabemodus erwartet, werft einfach einen Blick auf den untern eingebetteten Trailer.

Ihr kennt Duet Game noch gar nicht? Das Spielprinzip der App ist schnell erklärt: Man steuert zwei bunte Punkte, die man mit einem Fingertipp auf die linke oder rechte Hälfte des Displays in die jeweilige Richtung rotieren lassen kann. Das Ziel: Hindernissen, die sich von oben nach unten über das Display bewegen, ausweichen und es soweit wie möglich schaffen.

Mit dem Zugabemodus bietet Duet Game mittlerweile mehr als 100 Level und einen zusätzlichen Endlos-Modus, mit dem man sich danach ausgiebig beschäftigen kann, um es im Game Center bis an die Spitze zu schaffen. Abschließend die Frage an euch: Unterstützt ihr die zukünftige Entwicklung des Spiels mit einer erneuten Investition oder kommt so etwas für euch gar nicht in Frage?

Der Artikel Duet Game: Erstes kostenpflichtiges Update erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet gigantische Solarfarm in Kalifornien

Tim Cook betonte auf der gestrigen Goldman Sachs Tech Conference 2015, wie ernst Apple den Klimawandel nehme . Die Zeit des Redens sei vorbei, man müsse jetzt handeln. Nachdem Apples Rechen- und Datencenter bereits mit regenerativen Energien betrieben werden, folgt nun das größte und ambitionierteste Projekt dieser Art. Für 850 Millionen Dollar will Apple eine gewaltige Solarfarm im Monterey Co...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel Broadwell: Prozessor-Upgrade für MacBook Air am 24. Februar?

macbook-air-headerDie Hinweise auf ein kommendes Upgrade für das MacBook Air verdichten sich derzeit. Laut Informationen der US-Webseite AppleInsider laufen bei Apple derzeit erste Vorbereitungen für die Einführung neuer Modelle in den kommenden Wochen. Konkret sollen internationale Handelspartner erste Hinweise auf das bevorstehende Upgrade bekommen haben, zudem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple steckt 850 Millionen Dollar in Solarstrom in Kalifornien

Apple Rechenzentrum

Nach dem Milliarden-Rekordgewinn setzt Apple-Chef Tim Cook die Akzente stärker auf Umwelt- und Datenschutz. Den Aktionären winken neue Ausschüttungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Restaurant 2

Dr. Pandas Restaurant wird wieder eröffnet und diesmal kannst du alle Entscheidungen treffen! Backe die Pizza deiner Träume, ein wunderbares Nudelgericht, oder eine Suppe die so scharf ist dass deine Kunden Feuer spucken! Süß oder salzig? Scharf oder bitter? Es liegt an dir!
In Dr. Pandas Restaurant 2 können Kinder sich um ihre eigene Küche kümmern! Zukünftige Chefköche können sich aussuchen was sie kochen und wie sie es zubereiten wollen! Zerhacke, zerreibe, mische und brate mehr als 20 Zutaten, und erstelle das perfekte Gericht! Lass deine Kunden dein Essen schmecken und pass auf ihre Reaktionen auf – sie sind immer anders! In Dr. Pandas Restaurant 2 kannst du ein Meisterkoch sein, also fang an zu kochen!

Hauptpunkte:

• Wähle von mehr als 20 Zutaten: Fisch, Kiwi, Eier, Paprika, Tomaten und mehr!
•Zerhacke, backe, koche, brate, und mehr um das perfekte Gericht zu machen!
•Experimentiere und hab Spaß! Es gibt keine Zeitbegrenzungen und Punktzahlen.
•Sieh wie Kunden auf dein Essen reagieren! Es gibt dutzende verschiedene Reaktionen zu sehen!
•Enthält einen Vegetarier-Modus!
•Kindersicher! Keine Anzeigen Dritter!

Erzieherische Werte:

•Lerne die Grundschritte zum Kochen sämtlicher Lebensmittel!
•Mach dich damit vertraut wie verschiedene Rezepte und Küchenwerkzeuge funktionieren!
•Achte auf die Gesichtsausdrücke deiner Kunden und wähle was sie essen sollen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Die Apple Watch ist so wichtig wie das iPhone

Tim Cook Apple CEO

Lange war unklar, welchen Status die Apple Watch im Unternehmen von Tim Cook hat. Nun hat Tim Cook mit einem Kommentar ganz klar untermauert, welche Stellung die Apple Watch im Unternehmen haben wird. Laut Cook soll die Watch das nächste “big thing” in der Liste der Apple-Produkte sein, die auf den Markt kommen werden. Er spricht auch davon, dass die Watch so wichtig sein wird wie das iPhone und auch den Erfolg vielleicht nachahmen könnte.

Man setzt auf App-Entwickler
Es ist aber ziemlich erstaunlich zu sehen, dass Tim Cook den Erfolg der Apple Watch nicht nur bei Apple selbst sieht, sondern auch bei den Entwicklern rund um die Uhr. Anscheinend sei man jetzt schon so begeistert von den verschiedenen Apps, die auf das Gerät kommen werden und dadurch in eine rosige Zukunft blickt. Wir können natürlich sehr gespannt sein, welche Vielfalt an Apps auf uns wartet und welche Unternehmen daraus nochmals einen Profit ziehen können. Hier können wir nur sagen: “Lassen wir uns überraschen”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relaunch von radio.de ist ein holpriger Neustart

Die mobile Applikation von radio.de wurde einer Kur unterzogen und präsentiert sich nun runderneuert.

radio.de

Wer mit iPhone und iPad Radio hören möchte, bekommt eine große Auswahl an Apps, die diesem Zugang bequem anbieten. radio.de zählt definitiv zu den Vorreitern und kann schon seit 2011 aus dem App Store geladen werden. Mit dem Update auf Version 3.15.2 versucht radio.de einen Neustart im App Store, der jedoch nicht wirklich gelungen ist.

Mit “Wir erfinden uns neu” haben die Entwickler nach sieben Jahren nicht nur die Webseite runderneuert, sondern auch die mobile Applikation. “Das neue Design setzt die Sender mit den wichtigsten Informationen in den Mittelpunkt des Produkts und bietet dem Nutzer schnelle Orientierung zu den Kernfunktionen: Player, Suche, Senderinformation und, ganz neu, dem Magazin mit redaktionellen Inhalten.”, sagt zumindest Bernhard Bahners, Geschäftsführer der radio.de GmbH.

Das alte Design war sicherlich mehr als angestaubt. Mit frischen Farben und einer verbesserten Menüstruktur versucht man nun den iOS 8-Richtlinien konform zu werden. Doch die Entwickler gehen leider nicht mit der Zeit. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind jetzt schon über fünf Monate auf dem Markt, dennoch gibt es keine Anpassung an dessen Bildschirme. So wird wertvoller Platz verschenkt und alles sieht so aus, als wäre es zu groß.

radio.de bietet neues Design

In meinen Augen ist das Layout ansonsten schön anzusehen. Wirft man einen ersten Blick in die Bewertungen trifft das Layout-Update nicht jedermanns Geschmack – aber das wird man auch niemals schaffen. Als störend empfinde ich die nun doch etwas zu überlagernde Werbung in der kostenlosen Version, immerhin könnt ihr zur 2,99 Euro teuren Premium-Version greifen, die ohne Werbung auskommt.

Mit dem neuen Aufritt von radio.de bin ich nicht ganz zufrieden. Genau aus diesem Grund gibt es zum Abschluss noch ein paar Empfehlungen, die es deutlich besser machen. Zum einen sei die RadioApp erwähnt, zum anderen ist auch TuneIn Radio eigentlich eine Empfehlung, dort gibt es nach dem neusten Update aber Stabilitätsprobleme.

Nutzt ihr radio.de? Wie gefällt euch das neue Layout? Kommt bei euch eine andere App zum Einsatz? Oder hört ihr gar kein Radio?

Der Artikel Relaunch von radio.de ist ein holpriger Neustart erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allzeit-Rekord: Apples Börsenwert bei über 700 Milliarden Dollar

Erneut erreicht Apple einen "besten Wert aller Zeiten". Der Aktienkurs steigt fast ungebremst weiter und lag gestern bei 122 Dollar pro Wertpapier. Erstmals erreichte Apple damit einen Börsenwert von mehr als 700 Milliarden Dollar - für den Kauf aller Apple-Aktien hätte man zu diesem Zeitpunkt genau 710,74 Milliarden Dollar auf den Tisch legen müssen. Noch nie war ein US-Unternehmen an der Börs...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O angekündigt – und die Webseite spielt verrückt

Google setzt seine Entwicklerkonferenz auch dieses Jahr wieder vor die WWDC von Apple. In der Nacht hat der Internet-Gigant die eigene I/O für den 28. und 29. Mai 2015 angekündigt. Die Veranstaltung für Android-Developer findet im Moscone Center in San Francisco statt. Was genau auf der vorausgehenden Keynote thematisiert wird, lässt sich dem noch recht groben Zeitplan nicht entnehmen. Eine Rolle wird insbesondere Android und auch Android Wear spielen, vielleicht wird Google auch das ein oder andere Wort zur Google Glass, jetzt unter Leitung von Tony Fadell, verlieren.

1423609567 Google I/O angekündigt und die Webseite spielt verrückt

Die Seite, auf der Google den Termin für die I/O bekannt gegeben hat, ist aber tatsächlich einen Klick wert. Schaut mal rein, denn über den Knopf auf der rechten Seite könnt ihr ein ganzes Orchester mit den Elementen auf der Seite spielen. Coole Idee.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cooks Aussagen auf der Goldman Sachs Conference

Wie gestern Abend vermeldet, hatte Apple CEO Tim Cook am gestrigen Abend einen Auftritt auf der Goldman Sachs Technology and Internet Conference. Während er wie erwartet dabei keine spektakulären Äußerungen von sich gab, konnte man jedoch immerhin die eine oder andere Anekdote aus Apples Denkweisen zum Umweltschutz, den Erfolgen aus dem vergangenen Jahr und zur Apple Watch vernehmen. Bei letzterer zog Cook einen Vergleich zum MP3-Player Markt Mitte des letzten Jahrzehnts. Auch hier sei Apple mit dem iPod nicht als erstes am Markt gewesen, man habe lediglich das beste Produkt geliefert, nachdem man der Ansicht war, dass dieses reif für den Markt sei. Bei den Smartwatches sei dies nun ähnlich. Bislang habe keiner den goldenen Schlüssel gefunden, um mit einem solchen Produkt das Leben der Menschen zu verändern. Mit der Apple Watch glaubt man dies nun schaffen zu können. Dabei könne man gespannt sein, was die Apple Watch alles kann, über das noch nicht gesprochen wurde. Jeder Nutzer würde in Apples Smartwatch etwas finden, was man anschließend nicht mehr missen möchte. Auch die diversen Design-Varianten der Apple Watch und die neuen Kommunikationsmöglichkeiten unter anderem auch mithilfe von Siri hob Cook hervor.

Zudem nutze er selber die Apple Watch für sein tägliches Training. Die Erinnerung sich zu bewegen, wenn man zu lange gesessen hat, hob Cook dabei besonders hervor. Hinzu kommen die diversen neuen Möglichkeiten durch den AppStore.

Neben der Apple Watch lüftete Tim Cook auch noch ein Geheimnis. So plant Apple derzeit eine neue Solaranlage in Monterey, Kalifornien. Mit einer Fläche von knapp 5,5 Quadratkilometern und einem Investitionsvolumen von 850 Millionen US-Dollar stellt dies eines der größten Projekte für Apple überhaupt dar. Fertiggestellt liefert die Anlage genügend Strom für den neuen Apple-Campus in Cupertino, sämtliche weiteren Büros und alle 52 Retail Stores in Kalifornien, sowie das Datencenter im Newark.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay und PayPal liefern sich ein Rennen im Einzelhandel

Aktuell führt Pay Pal noch vor Apple die mobilen Bezahlsysteme im Einzelhandel an, wie eine Studie von Boston Retail Partners unter den 500 wichtigsten Anbietern Nordamerikas ergab. Den Dienst akzeptieren 13 Prozent der befragten Verkaufsstellen, Apple Pay erreicht derzeit 8 Prozent.

applepay

Gegenwärtig wird allerdings davon ausgegangen, dass der iPhone-Hersteller im laufenden Jahr rasch zulegen und bis zu 40 Prozent der Geschäfte erreichen wird. Laut der Umfrage dürfte Pay Pal in den folgenden Jahren aber ebenso wachsen, was möglicherweise auf ein anhaltendes Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Konkurrenten hinausläuft.

Apple Pay soll in drei Jahren in jedem zweiten Geschäft verfügbar sein

Neben Apple Pay und Pay Pal nennt die Studie das Unternehmen CurrentC, welches innerhalb von drei Jahren auf 21 Prozent kommen könnte, wenn die befragten Anbieter Wort halten und die Bezahlsysteme tatsächlich wie angekündigt in ihre Geschäfte integrieren. Dann werde aber auch Apple Pay zugelegt haben, auf 56 Prozent der Einzelhändler. Für PayPal setzt die Studie einen Anteil von 62 Prozent an, womit Pay Pal weiterhin die Spitzenposition einnehmen würde.
Die Studie von Boston Retail Partners ist hier als PDF-Datei abrufbar.

applepay-sta

Einen Vorwärtsschub für Apple könnte auch in dieser Hinsicht die Markteinführung der Apple Watch im April bringen, da dieses Gerät Apple Pay für noch mehr Kunden als bisher nutzbar macht.

Gesetzt, die Prognose der vorgestellten Studie bewahrheitet sich, so naht definitiv die Zeit, in der wir auf unsere herkömmliche Brieftasche, Geldkarten und Bargeld, im Shoppingalltag verzichten könnten, vorausgesetzt natürlich, wir besitzen oder kaufen uns die dazu nötige tolle Hardware. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook: Apple Watch wird so wichtig wie das iPhone

Apple CEO Tim Cook setzt große Hoffnungen in die kommende Apple Watch. Sie werde so wichtig wie das iPhone.

Auf der Goldman Sachs Tech Conference sagte Cook, Apple sei gewiss nicht die erste Firma, die den Smartwatch-Markt betrete. “Viele Dinge nennen sich heutzutage Smartwatch. Kaum eines dieser Gadgets habe die Art, wie Menschen leben, verändert: “Das ist das, was wir tun wollen.” Cook im O-Ton:

“There’s just an enormous number of things it will do. I think you’ll find it like, “Wow, I can’t live without this anymore.”

Apple Watch Gold

Jeder werde auf der Watch seine Lieblings-App finden. Er selbst nutze die Watch im Fitnessstudio, um zu überprüfen, wie aktiv er sei. Sitze er zu lange rum, erhalte er von der Watch ein Signal, aufzustehen und sich zu bewegen. So wie Apple die MP3-Player mit einfach, aber effektiv zu bedienenden iPods revolutioniert habe, werde auch die Apple Watch mit ihrer breiten Palette an Apps und Design einen neuen Markt schaffen.

Apple Pay

Cook äußerte sich zu Apple Pay. Immer mehr Firmen und Unternehmen seien interessiert an der Implementierung. Man arbeite bereits mit 2000 Banken und Instituten zusammen. Apple Pay wachse viel extrem schnell und über Apple Pay würden beim “Contactless Payment” schon pro 3 Dollar Ausgabe 2 Dollar via Apple Pay umgesetzt. Da passte es ins Bild, dass Apple am gestrigen Abend die magische Grenze von 700 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung als erstes Unternehmen der Welt durchbrochen hat. Das gelang in der Wirtschaftsgeschichte zuvor noch keiner Firma. Und mit 122,02 Dollar schaffte die Aktie an der New Yorker Börse ein neues Allzeithoch. (Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel “Auro: A Monster-Bumping Adventure ” neu im AppStore: die Gegner baden schicken

Seit dieser Woche gibt es Auro: A Monster-Bumping Adventure (AppStore) von Dinofarm Games auch im AppStore. Für Android gibt es den Titel bereits etwas länger, nun kann er auch als 2,99€ teure Universal-App auf eure iPhones und iPads geladen werden.

Auro: A Monster-Bumping Adventure (AppStore) ist ein rundenbasiertes Strategie-/Puzzlespiel, allerdings doch etwas anders als die meisten anderen Genrevertreter. Denn statt Feinde zu töten, werden sie einfach ins Wasser gestoßen.

Nachdem ihr das 31 (!!!) Level umfassende Tutorial des leider nicht in deutscher Sprache verfügbaren Spieles abgeschlossen oder euch das 15 Minuten lange Tutorial-Video angeschaut habt, verfügt ihr über das nötige Handwerkszeug fürs “Bumping”. Dann geht es im Einzelspieler-Modus los und euch stellen sich auf zufallsbasierten Hex-Maps zahllose Gegner wie Monster, Joker und Co in den Weg. Diese gilt es nun alle mit der richtigen Taktik und klugem Zügen von der Plattform in das umschießende Wasser zu stoßen.

Dies erfolgt, indem ihr euch direkt vor einen Gegner platziert und diesen dann wegstoßt. Doch die vielen verschiedenen Gegnertypen haben so alle ihre Tücken, Bewegungsmuster und Fähigkeiten, die dir das Leben schwer machen. Zum Glück verfügt Aura, der Charakter des Spieles, aber auch über einige Spezialfähigkeiten wie das Einfrieren von Gegnern, die hilfreich und taktisch klug eingesetzt werden wollen. Denn nimmst du zu viel Schaden durch die Feinde, verlierst du deine Leben und das Spiel ist beendet.

Hat man erst einmal das umfangreiche Tutorial durchgearbeitet und damit dann den Durchblick, ist Auro: A Monster-Bumping Adventure (AppStore) ein gelungenes Taktik-Spiel, das einiges an Raffinesse erfordert, mit seinem ganz eigenen Charme und zudem auch noch komplett IAP-frei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kinder-App von Janosch: Oh, wie schön ist Panama

Heute startet eine neue Kinder-App für iPhone und iPad. Wir stellen euch Janosch: Oh, wie schön ist Panama vor.

Janosch Panama App 4 Janosch Panama App 2 Janosch Panama App 1 Janosch Panama App 3

Im App Store gibt es mittlerweile so viele qualitativ hochwertige Kinder-Apps, dass man schon fast den Überblick verliert. Nicht verpassen sollten interessierte Eltern die heutige Neuerscheinung: Janosch: Oh, wie schön ist Panama (App Store-Link) steht ab sofort als 3,99 Euro teurer Download ohne In-App-Käufe und Werbung zum Download bereit. Wir haben uns die Universal-App für iPhone und iPad bereits genauer angesehen und das allseits bekannte Abenteuer von Tiger und Bär noch einmal erlebt.

Wie es sich für ein Werk von Janosch gehört, ist auch Oh, wie schön ist Panama wirklich schönen gestaltet und von einem tollen Sprecher vertont worden. Kinder ab vier Jahren erleben in der App eine Reise nach Panama, bei der die Tigerente natürlich nicht fehlen darf. Die kleine Geschichte läuft halbautomatisch ab – nach einer kleinen Erzählung haben die Kinder genug Zeit, das aktuelle Bild zu erkunden und die vielen animierten Objekte anzutippen.

Zwischendurch gibt es in Janosch: Oh, wie schön ist Panama fünf kleine Mini-Spiele, die sich nahtlos in die Geschichte einreihen. Hier muss man zum Beispiel Fische aus dem Fluss angeln oder einen Wegweiser zusammensetzen. Als kleine Belohnung gibt es für die Kinder Überraschungen, die auf dem Globus freigeschaltet werden, der quasi als Hauptmenü für die Geschichte dient und definitiv näher vorgestellt werden muss.

Oh wie schön ist Panama: In zwei Sprachen verwendbar

Auf der Weltkugel erhält man direkten Zugriff auf die einzelnen Kapitel aus Janosch: Oh, wie schön ist Panama, sobald sie innerhalb der Geschichte entdeckt wurden. Der in 3D-Optik gestaltete Globus kann mit dem Finger in alle Richtungen bewegt und entdeckt werden, auch hier gibt es viele animierte Objekte und Details. Außerdem kann man die fünf Mini-Spiele vom Globus aus direkt starten.

“Es war eine große Herausforderung das Buch gleichzeitig interaktiv, filmisch und spielerisch umzusetzen und dabei Geschichte und Ästhetik des Originals zu erhalten. Letztendlich haben wir es aber geschafft mit der speziellen Animations-Technik und dem dreidimensionalen, interaktiven Globus ein völlig neues Gefühl für die Welt von Tiger und Bär auf Tablet und Smartphone zu erschaffen“, erläutert Johannes Roth von der Entwickler-Firma.

Besonders klasse für den jungen Nachwuchs, der noch nicht selbst lesen und mit Objekten interagieren kann: Es gibt einen Film-Modus, in dem die gesamte Geschichte automatisch abläuft und vorgelesen wird. Alleine hier hat Janosch: Oh, wie schön ist Panama eine Länge von knapp 20 Minuten. In Anbetracht der sehr hochwertigen Qualität und dem fairen Preis können wir den Download an dieser Stelle nur empfehlen. Ein interessantes Detail: Man kann die App auch auf Englisch erleben. Damit dürfte Janosch: Oh, wie schön ist Panama auch für etwas ältere Kinder interessant sein.

(YouTube-Link)

Der Artikel Neue Kinder-App von Janosch: Oh, wie schön ist Panama erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneTuner Pro Radio Player for iPhone, iPad, iPod Touch – tunein to 65 genre stream!

Über 1 Mio. Musiktitel werden täglich auf den Radiosendern von OneTuner gehört.
Wähle aus 68 Musikrichtungen und entdecke neue Musik auf tausenden von Radiosendern weltweit. Erstelle deinen persönlichen Nachrichtensender und höre unterwegs Nachrichten von deinem Facebook- und Twitter-Konto aus.
Alles kostenlos – es gibt keine Anmeldegebühr.

Tausende von Radiosendern, gesammelt und in 68 fest eingeteilte Genres gegliedert. Um auch dem allerletzten anspruchsvollen Musikliebhaber die Möglichkeit zu geben, den passenden Radiosender zu entdecken.

=> Viele verschiedene Musiksender mit verschiedenen Genres: Blues, Klassisch, Soundtracks, Electronic, Latin Music, Rock, Country, Pop, Rap, Hip Hop, Freestyle, Jazz: Smooth Jazz, Welt & Folk, Chillout Lounge, Top 40 Hits, Christlich, Dance, Indie, Reggae, R’n’B, Soul, Urban, Funk, Goth, Punk, Musicals, Metal, Heavy Metal, New Age, Tropisch & Strandmusik … und viele mehr.

=> Attraktives, elegantes Interface, mit dem du schnell auf die am häufigsten genutzten Funktionen zugreifen kannst.

=> Höre deine Nachrichten auf Facebook und Twitter durch das eingebaute Text-To-Speech Feature, das dich erfahren lässt, wie flexibel deine Nachrichten sein können – “Mein Nachrichtensender”.

=> Filter für Land und/oder Sprache.

=> Filtere deine Suche nach Radiosender oder Stadt.

=> Direkter Zugriff auf deine Favoriten vom Hauptbildschirm aus.

=> Suche den Titel der momentan in iTunes gespielt wird

=> AirPlay

=> Timer. Entdecke Naturklänge, Smooth, Jazz und sanfte Töne um mit dem Sleep Timer deines Radios behutsam einzuschlummern.

=> Multitaskingunterstützung, Hintergrundwiedergabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Soll das Leben verändern” – Tim Cook vergleicht Apple Watch mit iPod und iPad

apple-watch-500Tim Cook hat sich auf einer Technologiekonferenz der Großbank Goldman Sachs unter anderem auch zur Apple Watch geäußert. Der Apple-Chef betonte dabei, dass man sich natürlich bewusst sei, dass es bereits ähnliche Produkte auf dem Markt gibt, keinem davon sei es bislang aber gelungen, das Leben ihrer ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 mit Fokus auf Stabilität und Optimierungen

Apple könnte beim nächsten grossen iOS-Update auf weitreichende Neuerungen für Endnutzer verzichten, wie Insider berichten. Stattdessen sollen sich die Entwickler auf die Stabilität des Betriebssystems konzentrieren.
Vom Update könnten insbesondere Kunden die Geräte mit wenig Speicher haben profitieren.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Die Apple Watch ist so bedeutend wie das iPhone

In der Nacht sprach Apple Chef Tim Cook auf der Technologiekonferenz Goldman Sachs vor – und wurde dabei nicht müde, die Apple Watch zu loben.

"Es gibt viele Smartwatches auf dem Markt", sagte der CEO, "aber ich weiß nicht, ob sie den Namen wirklich verdient haben". Keine Uhr werde das Leben des Trägers so beeinflussen wie die Apple Watch. So erinnert die Smartwatch laut Cook immer, wenn man länger als 50 Minuten sitzt, dass man einmal aufstehen soll. Sitzen sei das neue Krebs. Insbesondere ist der Apple Chef aber über die Entwickler-Community begeistert. Drittanbieter-Apps könnten die Apple Watch so bedeutend machen, wie das iPhone. Die Ideen kennen schließlich keine Grenzen.

1423633076 Tim Cook: Die Apple Watch ist so bedeutend wie das iPhone

Neue Solaranlage und Apple Pay

Ein weiteres Thema, das Cook ansprach, war der Anspruch Apples, alle Stores, Rechenzentren und Büros mit grüner Energie zu betreiben. Dazu werde man nun mit dem Bau einer weiteren Solaranlage in Kalifornien beginnen, die Apple etwa 850 Millionen Dollar kosten wird. Sie dient vor allem zum Betreiben des anstehenden Campus 2.

Zudem zeigte er sich erfreut über die Verbreitung von Apple Pay in den Staaten. Sie sei "größer als erwartet". 2 von 3 Dollar, die mit einem mobilen Bezahlservice ausgegeben wurden, stammen von Apple Pay. Mittlerweile unterstützen ein Großteil der Banken den Dienst und 40 Prozent des Marktes. Die Begeisterung der Nutzer habe ihn überwältigt, sagt Cook. Er hätte nie gedacht, dass Apple Pay da ist, wo es jetzt steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut Solar-Farm für 850 Millonen Dollar

Tim Cook hat auf der Goldman Sachs Konferenz Pläne bestätigt, dass Apple eine Solar-Farm für 850 Millionen Dollar bauen wird.

Das Projekt auf 1300 Hektar in Monterey County (Kalifornien) könnte auf einen Schlag 60.000 Farmen in Kalifornien mit Strom versorgen. Es wird den neuen Apple Campus in Cupertino, alle 52 Apple Stores in Kalifornien und ein Datencenter in Newark mit erneuerbarer Energie versorgen.

Apple Umweltschutz

“Wir machen es, weil es richtig ist, es zu tun”, sagte Cook. Der Klimawandel sei real, man müsse jetzt handeln, die Zeit des Redens sei vorüber. Zwar errichtet Apple die Solar-Farm auch aus steuerlichen Gründen, wie Cook sagte, aber: Generell sei man begeistert, den Weg weitergehen zu können, die Welt besser zu hinterlassen, als man sie vorgefunden habe. (Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: “Original iPod with Newest iTunes”

maxresdefault3

Wir haben ein Video auf YouTube entdeckt und wollen euch dieses nicht vorenthalten: In knappen drei Minuten beschreibt Matthew Pearce, wie er versucht, den allerersten iPod mit der neuesten iTunes-Version zu verbinden. Was er alles für Zubehör benötigt und ob das Experiment am Ende tatsächlich gelingt, erfahrt ihr in dem Video.

The post Video: “Original iPod with Newest iTunes” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pomodoro Time: Konzentrations-Timer & Zielerreichungs-Tracker für das Arbeiten und Lernen mithilfe der Pomodoro-Technik ™

Pomodoro Time ist ein leistungsfähiges Tool für die persönliche Produktivität nach den Prinzipien der Pomodoro-Technik*. Erstellen Sie Aufgaben, planen Sie Pausen und behalten Sie den Überblick über Ihren Fortschritt während des Arbeitstages, der Arbeitswoche oder einer beliebigen Zeitspanne. Sie können entweder Ihr iPhone oder iPad verwenden – Ihre Geräte bleiben stets synchronisiert.

Funktionsumfang:
-Aufgabenverwaltung
-Behalten Sie den Überblick über Ihren Fortschritt während des Arbeitstages, der Arbeitswoche oder einer beliebigen Zeitspanne.
-Schnelles und einfaches Überprüfen Ihrer Arbeitsziele.
-Personalisieren Sie die Einstellungen, um Ihre Produktivität zu maximieren:
• Pomodoro-Dauer
• Kurzpausen-Dauer
• Dauer längerer Pausen
• Anzahl der Pomodoros zwischen langen Pausen 
• Sollanzahl der Pomodoros pro Tag
-Aktuelles Pomodoro beginnen/pausieren/überspringen
-Originelles Tickgeräusch (optional)
-Frei wählbarer Alarmton oder Vibration
-Die Alarmtöne funktionieren auch, wenn die App im Hintergrund ausgeführt wird
-Interaktive Benachrichtigungen
-Widget im Notification Center
-Synchronisierung zwischen Ihren Apple-Geräten
-Eine Universal-App für iPhone und iPad

* Die Pomodoro-Technik™ bietet einen systematischen Ansatz zur Erledigung von Aufgaben und hilft Ihnen dabei, gesetzte Ziele schneller und effizienter zu erreichen. Die fünf grundlegenden Schritte der Pomodoro-Technik™ sind:
-Definieren Sie die Aufgaben, an denen Sie arbeiten möchten
-Setzen Sie den Pomodoro-Timer auf X Minuten (standardmäßig 25 Minuten)
-Beginnen Sie mit der Arbeit und fahren Sie fort, bis der Timer klingelt
-Machen Sie eine kurze Pause
-Nach vier Pomodoro-Alarmen machen Sie eine länger Pause (in der Regel 15 bis 30 Minuten)

RECHTLICHE HINWEISE:
Pomodoro™ und die Pomodoro-Technik™ sind eingetragene Warenzeichen von Francesco Cirillo. Es besteht keine Verbindung mit Pomodoro™, der Pomodoro-Technik™ oder Francesco Cirillo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeb Bush veröffentlicht fremde E-Mails mit persönlichen Daten

Jeb Bush

US-Präsidentschaftskandidat Jeb Bush hat tausende E-Mails veröffentlicht aus seiner Zeit als Gouverneur in Florida 1999 bis 2007. Darin enthalten waren teilweise persönliche Daten wie Mobilfunk-Rufnummern, Adressen und sogar Sozialversicherungsnummern. Dies verstößt womöglich gegen Gesetze Floridas. Mehr Transparenz Das Wahlkampf-Team von Jeb Bush hatte sich ausgedacht, vor allem den jugendlichen Wählern und Internet-Nutzern mit mehr Transparenz zu begegnen. Im Rahmen dieser Kampagne wurden gestern tausende “handverlesene” E-Mails aus der Zeit Bushs als Gouverneur von Florida veröffentlicht. Sie sollten zeigen, welche Anliegen Jeb Bush mit seinen Wählern diskutiert hat, so zum Beispiel Steuern, Gesetzesvorschläge und vor allem Bushs Handeln dokumentieren, um den (...). Weiterlesen!

The post Jeb Bush veröffentlicht fremde E-Mails mit persönlichen Daten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Smart TVs zeigen Werbung in Apps von Drittanbietern wie Plex

Spotify für Samsung Smart TV

Besitzer von Samsungs Smart TVs werden nicht nur ausgehorcht und ihre Gespräche mitgeschnitten, sondern auch mit Werbung belästigt, selbst wenn sie Apps von Drittherstellern nutzen. Auf Reddit wird derzeit ein Thema erneut angesprochen, das bereits seit Januar bekannt ist: Smart TVs des koreanischen Herstellers Samsung zeigen Werbung. Nutzer hatten allerdings die Anbieter der Apps wie Plex in Verdacht. Doch die Software-Entwickler widersprechen der Darstellung. So wird berichtet, dass beim Anschauen eines digitalisierten Films von der eigenen Festplatte mittels Plex willkürlich Werbebanner angezeigt würden, zwar ohne Ton, die aber das Bildsignal stellenweise überlagern. Nutzer der App von Australiens Foxtel TV wissen (...). Weiterlesen!

The post Samsung Smart TVs zeigen Werbung in Apps von Drittanbietern wie Plex appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camtasia-Käufer im Mac App Store warten halbes Jahr auf Update

Camtasia

Im November 2014 erscheint Camtasia for Mac 2.9.0. Die Software bietet iOS-Recording unter OS X Yosemite. Käufer im Mac App Store sind noch immer auf Version 2.8.3 unterwegs, die am 9. September 2014 erschien und werden mindestens noch bis März 2015 warten müssen, ehe sich dieser Umstand ändert. Technische Probleme sollen Schuld sein. Camtasia 2 für Mac ist in Apples Online-Shop für Software noch auf Version 2.8.3 stehengeblieben, die für Verbraucher laut TechSmith am 9. September 2014 erschien. 2.9.0 bietet iOS-Aufnahmefunktionen unter OS X Yosemite. Diese Funktionalität fehlt der Version aus dem Mac App Store derzeit. Seit der Veröffentlichung des (...). Weiterlesen!

The post Camtasia-Käufer im Mac App Store warten halbes Jahr auf Update appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: