Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

278 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. Januar 2015

NSA-Backdoor: Apple erlaubt China die Sicherheitsprüfung von Geräten

Wie IT-World berichtet hat sich Apple-CEO Tim Cook damit einverstanden erklärt, dass die chinesische Regierung Apple Geräte auf ihre Netzwerk-Sicherheit hin prüfen darf. Damit sollen vor allem Bedenken der Chinesen ausgeräumt werden, wonach Geräte des kalifornischen Konzern über Hintertüren für die US-Geheimdienste verfügen....

NSA-Backdoor: Apple erlaubt China die Sicherheitsprüfung von Geräten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Geräte mit anderen Übertragungsprotokollen sind stellenweise kompatibel

Mit HomeKit hat Apple eine eigene Plattform für Smart-Home-Geräte geschaffen. Für die direkte Kommunikation zu zertifizierten Geräten ist dabei entweder eine WLAN- oder Bluetooth Verbindung vorgesehen. Apple erlaubt offenbar aber auch Geräte mit anderen Protokollen wie ZigBee oder Z-Wave, die dann jedoch über eine Bridge HomeKit-fähig werden....

HomeKit: Geräte mit anderen Übertragungsprotokollen sind stellenweise kompatibel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku der Apple Watch soll bei aktiver App-Nutzung 3 1/2 Stunden durchhalten

Die Akku-Laufzeit der Apple Watch ist seit der Vorstellung im Oktober ein kleines Mysterium. Apple hat sich mit genauen Angaben bisher bedeckt gehalten, vermutlich weil der Entwicklungsprozess auch noch nicht vollkommen abgeschlossen war. Tim Cook hat lediglich verraten, dass man die Uhr täglich aufladen werde....

Akku der Apple Watch soll bei aktiver App-Nutzung 3 1/2 Stunden durchhalten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer HD : Aus dem Deutschen in ca. 60 Weltsprachen übersetzen (mit Spracherkennung und Text-To-Speech)

Mit Übersetzer HD können Sie jeden Text in 58 Weltsprachen übersetzen lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Quellensprache sowie Ihre Zielsprache auszuwählen, den Text einzugeben und auf den Übersetzungsbutton zu klicken. Kinderleicht.

Sie müssen den Text noch nicht einmal tippen. Sprechen Sie einfach und das Gesprochene wird in einen Text konvertiert und sofort übersetzt.

Sie können Ihre Übersetzung per E-Mail oder SMS verschicken oder auf Facebook bzw. Twitter posten.

Wenn Sie in einer fremden Sprache kommunizieren müssen, die Sie nicht beherrschen, ist diese App DEFINITIV DAS RICHTIGE FÜR SIE.

- Übersetzen Sie den Text in eine Sprache Ihrer Wahl.
- Versenden Sie die Übersetzung als Nachricht oder E-Mail.
- Teilen Sie Ihre Übersetzung auf Twitter oder Facebook.
- Kopieren Sie Ihre Übersetzung in andere Apps auf Ihrem iPad.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :

● Afrikaans
● Albanisch
● Arabisch
● Weißrussisch
● Bulgarisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Kroatisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Estnisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Isländisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Lettisch
● Litauisch
● Mazedonisch
● Malaiisch
● Maltesisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Slowakisch
● Slowenisch
● Spanisch
● Suaheli
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Ukrainisch
● Vietnamesisch
● Walisisch
● Armenisch
● Aserbaidschanisch
● Baskisch
● Georgisch
● Gujarati
● Haitianisch
● Kannada
● Latein
● Tamilisch
● Telugu
● Urdu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qibla Compass & Gebetszeiten PRO

Sehr einfach, und wirklich nützlich Qibla ( islamische ) Compass & Gebetszeiten mit großartigen Grafiken . Qibla Compass & Gebetszeiten ist eine App für die Muslime in der ganzen Welt .

Features:
- Zeige Qibla ( Kaaba , Kiblat ) Richtung, in die Sie Ihre Zeigegerät verwenden.
- Datum Conversion Gregorian zu Hijri
- Nützlich für Navigation
- Gregorianische Kalender mit Hijri Datum
- Sie können Ihr Gerät eingebauten GPS- , Mobilfunk- Antennenstandort Gebetszeiten Berechnung verwenden Verwendung der GPS- Positionierung.
- Zeigt die Gebetszeiten ( Fajr , Shorouq ( Sonnenaufgang ) , Dhuhr , Asr , Sonnenuntergang, Maghrib , Isha )
- Sie können die Gebetszeiten einzustellen.
- Acht Wege, um die Gebetszeit zu berechnen.
- Zwei Juristische Methoden ( Schafii , Hanafi) .
- Zeige Nordrichtung zusammen mit Qibla Richtung in der Kompass .

Verbrauch:
- Islamic Compass In Richtung der Qibla ( Kiblat ) oder Makkah ( Mekka ) zu finden
- Die Arbeit als Qibla Compass nützlich für muslimische
- Suche GPS- Standort
- Hijri Kalender
- Islamische Gebetszeiten
- Qibla Richtung Finder
- Standard- Kompass

Hinweis:
- GPS ist für die ordnungsgemäße Funktionalität der Qibla Compass & islamischen Gebetszeiten erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Vorschau von Musixmatch

horizontal_logo_on_white

Wer häufig Musik hört und gerne mitsingt wird Musixmatch kennen. Die App auf iOS, Android und in Spotify liefert euch die Lyrics zu fast jedem Song. So steht dem Mitsingen nichts im Wege. Auch auf Smartwatches ist die App bereits vertreten. So kann man mit der passenden Android Wear kompatiblen Smartwatch am Handgelenk die Songtexte verfolgen. Auf dribbble.com ist heute nun eine erste Vorschau der Implementierung auf der Ende März erscheinenden Apple Watch erschienen.

We’re excited and ready for the new Apple Watch!

Musixmatch_Apple_Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang HD

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang ist eine leistungsstarke, einfach zu bedienende Anwendung zu verwenden, um Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, solaren Mittag, Dämmerung, Dämmerung, Tageslicht Summe zu berechnen.
Die App zeigt nicht nur die Informationen für den aktuellen Tag, kann aber auch jeden Tag in die Vergangenheit oder Zukunft zu berechnen. Sonnenaufgang und-untergang nutzt iPhone oder iPod touch die Fähigkeit, sich selbst zu finden, um die Längen-und Breitengrad für seine Berechnungen zu bestimmen, so dass Sie nicht haben, um eine Stadt oder Standort zu wählen – es ist die automatische. 
 
 Zusätzlich zur Verwendung der aktuellen Position.
Sonnenaufgang und-untergang hat eine in sich geschlossene Liste von Orten aus der ganzen Welt für die Anzeige von Zeiten für andere Orte. Bei der Verwendung von Standorten aus der Datenbank, können Sonnenaufgang und-untergang ohne WiFi, Mobilfunk oder GPS-Signal zu betreiben. 


FEATURES

- Support Universal

- Support Retina Display
- Animierte Hintergrund
- Verwenden Sie das aktuelle Datum, oder wählen Sie einen benutzerdefinierten Zeitraum 
 – Wählen Sie einen Ort aus einer riesigen Liste der Städte
- Automatisch basierend auf GPS-Zeit-Zone berechnet
- Wählen Sie einen Ort aus Weltkarte
- Speichern Sie benutzerdefinierte Speicherorte, einschließlich der Länge, Breite und Zeitzone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo versteht das moderne Spielen nicht

Nintendo-showcases-Wii-U-tablet-controller-WiiUController

Wie nun ehemalige Mitarbeiter von Nintendo berichten, sieht das Unternehmen in modernen Spielen immer noch ein sehr großes Problem für den Konzern und kann sich auf die neuen Gewohnheiten der Spieler nur sehr schwer einstellen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Nintendo immer noch in der Vergangenheit feststeckt und sich nicht wie Microsoft oder Sony weiterentwickelt hat. Speziell das Thema Smartphone und Tablets ist für Nintendo ein Bereich, in dem sich das Unternehmen nicht etablieren konnte. Auch die fehlenden Apps für iOS und Android sind ein eindeutiges Indiz für die Firmenpolitik.

Nintendo braucht frischen Wind
Es wäre nach Meinung vieler Analysten wirklich wichtig, dass sich Nintendo im Bereich Gaming auch auf Smartphones ausbreitet. Viele gehen davon aus, dass Nintendo mit nur einer App auf dem Smartphone seinen Umsatz für Spiele drastisch steigern könnte. Würde man beispielsweise Super Mario für 5,99 Euro im App Store anbieten, könnte dies für Nintendo selbst eine gute Einnahmequelle darstellen und auch den Hardware-Verkauf etwas ankurbeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App aus der Community: „Theine“ hindert euren Mac am Einschlafen

Wir stellen euch eine kleine App aus der Apfeltalk-Community vor: Theine. Das 99-Cent-Programm macht es sich in Form einer kleinen Tasse in der Menüleiste in OS X gemütlich und versorgt euren Mac nach einem Klick mit einem ordentlichen Schub Koffein (bzw. Thein), um ihn dauerhaft oder für eine bestimmte Zeit wach zu halten. Das Display bleibt dann, unabhängig von den Einstellungen in den Energieoptionen,...

App aus der Community: „Theine“ hindert euren Mac am Einschlafen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Games of Thrones, Bundesliga und viele Rabatte

Am heutigen Freitag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Neues Spiel von Crescent Moon Games steht an

Die Macher sind bekannt für tolle Rollenspiele mit riesigen Welten. Das nächste Spiel soll am 29. Januar erscheinen und in der Zukunft spielen:


(YouTube-Direktlink)

Ravensword: Shadowlands
(475)
6,99 € (uni, 548 MB)

Almightree: The Last Dreamer
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 79 MB)

Coldfire Keep Coldfire Keep
(18)
4,99 € (uni, 149 MB)

Nächste Game of Thrones Episode kommt

Wie jetzt bekannt wurde, steht die zweite Episode des Game of Thrones Spiels ab Anfang Februar zum Download bereit:

Game of Thrones - A Telltale Games Series Game of Thrones - A Telltale Games Series
(44)
4,99 € (uni, 720 MB)


(YouTube-Direktlink)

Twitter übersetzt mit Bing

Tweets können ab sofort von einer Fremdsprache auch auf Deutsch übersetzt werden – mit Hilfe von Microsofts Suchmaschine Bing.

Twitter Teweet Uebersetzung Bing

iTopnews-App des Tages

Der Puzzler kommt komplett ohne Text, Menü und Hilfestellungen aus, macht aber verdammt viel Spaß:

"HOOK"
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 122 MB)

Neue Apps

Das Spiel bringt SimCity und alle erhältlichen Addons in einem Paket in den Mac App Store:

SimCity™: Complete Edition
Keine Bewertungen
39,99 € (4242 MB)

Mit der App erstellt Ihr hübsche Präsentationen mit Euren Bildern. Viele praktische Werkzeuge helfen dabei:

Die Kalender-App ist besonders für Schichtarbeiter sehr praktisch. Sie zeigt auf den ersten Blick an, wann welche Schicht übernommen werden muss. Über ein Widget behaltet Ihr die Übersicht, ohne dass Ihr die App öffnen müsst:

Shifts – Shift Worker Calendar Shifts – Shift Worker Calendar
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 16 MB)

Die Fußball-App wurde von Grund auch neu gestaltet. Ab sofort macht das Zusammenstellen eines eigenen Teams noch mehr Spaß und bringt noch mehr Funktionen:

Bundesliga Manager von SPORT1 Bundesliga Manager von SPORT1
(108)
Gratis (iPhone, 28 MB)

Updates

Das Update erlaubt Euch für kurze Zeit Premium-Funktionen kostenlos nutzen. Außerdem könnt Ihr auf Dateien in der Creative Cloud zugreifen und Bilder per WhatsApp teilen:

Adobe Photoshop Express Adobe Photoshop Express
(13938)
Gratis (uni, 69 MB)

Die Tastatur unterstützt nun Deutsch und 25 andere Sprachen, erhält verbesserte Einstellungen und diverse andere Verbesserungen:

Type Nine Keyboard Type Nine Keyboard
(22)
1,99 € (uni, 26 MB)

Die witzige Simulator-Parodie erhält ein neues Level, in dem Ihr noch mehr Unfug anstellen dürft. Außerdem lassen sich neue Ziegen freischalten und mehr:

Goat Simulator Goat Simulator
(498)
2,99 € (uni, 128 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The LEGO Movie Video Game: Buntes Abenteuer im Klötzchen-Look neu im App Store

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnten sich Filmfans den ersten LEGO-Film im Kino ansehen. Nun gibt es mit The LEGO Movie Video Game ein passendes iOS-Spiel.

The LEGO Movie Video Game 1 The LEGO Movie Video Game 2 The LEGO Movie Video Game 3 The LEGO Movie Video Game 4

Zum Preis von 4,99 Euro lässt sich gegenwärtig The LEGO Movie Video Game (App Store-Link) aus dem deutschen App Store herunterladen. Für die Installation des 1,16 GB großen Spiels sollte man beim Download aus dem WLAN-Netzwerk etwa doppelt so viel freien Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad bereit halten. Alle Inhalte von The LEGO Movie Video Game stehen bereits in deutscher Sprache bereit – in kleinen eingebundenen Video-Sequenzen sind die englischen Inhalte mit deutschen Untertiteln versehen.

Definitiv in ein Spiele-Genre einordnen lässt sich The LEGO Movie Video Game allerdings nicht – das witzige Game verfügt über verschiedene Elemente aus Jump’N’Runs, Abenteuer-Spielen und beinhaltet zudem einige physik- und puzzle-basierte Aktionen. Angelegt ist The LEGO Movie Video Game in einer aus LEGO-Steinen zusammengebauten und daher kunterbunten Welt, in der nicht nur verschiedene Levelziele in insgesamt 45 Missionen erfüllt werden wollen, sondern auch unterwegs kleine Studs, goldene LEGO-Steine und andere Bonus-Gegenstände eingesammelt werden müssen.

Ein besonders wichtiges Element von The LEGO Movie Video Game ist die Einbindung von verschiedenen Charakteren, die je nach Spielsituation ausgewählt und für bestimmte Situationen eingesetzt werden können. Der Bauarbeiter Emmet beispielsweise ist mit einem Presslufthammer und einer Zange ausgestattet, mit denen er harte Platten zerteilen und zerstörte Objekte reparieren kann. Jede der Figuren verfügt außerdem über einen Spezial-Move, der vor allem zum Einsatz gegen Feinde gute Dienste leistet.

Leider kein Verzicht auf In-App-Käufe in The LEGO Movie Video Game

In den Leveln heißt es weiterhin, über einfache Wisch- oder Kreiselgesten kleine Gegenstände zu bauen, die im zertrümmerten Zustand vor der Spielfigur liegen. Diese können dann unter anderem zum Erklimmen von höher gelegenen Plattformen, zur Abschirmung von Gegnern oder bei anderen wichtigen Aktionen im Level genutzt werden. Schnell wird der Spieler gefordert, sich die spezifischen Eigenschaften der Figuren einzuprägen, um im besten Fall immer die optimalsten Vorgänge ausführen zu können. Das Wechseln der Charaktere lässt sich bequem über einen Button am oberen linken Bildrand steuern – auch die generelle, einfach zu erlernende Steuerung erfolgt immer über Fingertipps oder Wischgesten.

Trotz des anfänglichen Eindrucks eines Premium-Spiels haben die Entwickler von Warner Bros. Entertainment zusätzliche In-App-Käufe in ihr Spiel integriert. Mit den integrierten Währungen der Studs und goldenen LEGO-Steine können weitere, leistungsfähigere Charaktere gekauft werden, um von ihren Spezialfähigkeiten Gebrauch machen zu können. Leider sammelt man in den Leveln bei weitem nicht die Anzahl an Material ein, um gleich zusätzliche Protagonisten freischalten zu können – immerhin gibt es in The LEGO Movie Video Game über 90 dieser kleinen Figuren zu erstehen, darunter auch Filmcharaktere wie Gandalf oder Batman. Geht man davon aus, dass sich The LEGO Movie Video Game auch an Kinder – Altersempfehlung im App Store 9 bis 11 Jahre – richtet, sind diese Verlockungen, mit barem Geld weitere Figuren kaufen zu können, gerade für jüngere Nutzer sehr verlockend.

Der Artikel The LEGO Movie Video Game: Buntes Abenteuer im Klötzchen-Look neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone für 50 Prozent aller Smartphone-Aktivierungen in den USA Ende 2014 verantwortlich

Viel besser kann es für Apple derzeit nicht laufen. Vieles deutete daraufhin, dass sich die im September vorgestellten iPhone 6 & iPhone 6 Plus wie geschnitten Brot verkaufen und Apple am kommenden Dienstag ein neues Rekordquartal vorweisen wird. Niemals zuvor dürfte Apple innerhalb von drei Monaten mehr iPhones an den Mann und die Frau gebracht haben.

USA: iPhone für 50 Prozent der Smartphone-Aktivierungen verantwortlich

cirp230115_1

Im Vorfeld der Quartalszahlen melden sich bereits verschiedene Analysten zu Wort, um ihre Einschätzungen abzugeben. Mit von der Partie sind unter anderem die Marktforscher von „Consumer Intelligence Research Partners LLC, kurz CIRP (via MR). Diese haben aktuell eine Studie zu den Smartphone-Aktivierungen in den USA im vierten Quartal 2014 veröffentlicht.

“The strength of the September 2014 launch of the iPhone 6 and 6 Plus fueled Apple’s dominance in US mobile phone sales this quarter,” said Josh Lowitz, Partner and CoFounder of CIRP. “Apple had virtually double the sales of Samsung, and five times that of LG. No other brand accounted for as much as 5% of US sales.”

Das Ergebnis? 50 Prozent aller Smartphone-Aktivierungen zwischen Oktober und Dezember 2014 entfallen auf Apple und das iPhone. Beeindruckende Zahlen, wenn auch „nur“ 500 Konsumenten befragt wurden. Ein Quartal zuvor waren es gerade mal 28 Prozent für Apple. Dies dürfte daran gelegen haben, dass viele Anwender auf die neuen Geräte gewartet haben. Samsung kommt auf 26 Prozent, LG auf 11 Prozent, Motorola auf 4 Prozent und alle anderen Hersteller sind fast zu vernachlässigen.

cirp230115_2

Auch die Aussichten für 2015 sehen alles andere als schlecht aus. So wurden Kunden unter anderem gefragt, was für ein Smartphone sie sich in den kommenden 90 Tagen zulegen werden. Im Dezember wählten 56 Prozent das iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doodle 2 Go HD

Doodle 2 Go, koordinierte Terminfindung ohne Mailchaos

Lade dir die neue Doodle Applikation im attraktiven Design und Kalenderintegration und mach` dir damit die Terminvereinbarung so einfach wie nie. Nutze das kostenlose Angebot von Doodle.com ganz unkompliziert auf deinem .

Mit dieser App hast du die Services eines der führenden Unternehmen für Umfragedienste (www.doodle.com) kostenlos und ohne Registrierung in deiner Tasche.

Die App bietet dir folgende Funktionen:

✓ Erstelle neue Umfragen
✓ Kalenderintegration von der Umfragenerstellung bis zum Abschluss der Umfrage
✓ Erstelle Kalendereinträge für alle Optionen
✓ NEUE “Kärtchen Ansicht” (eine neue Ansicht um die Optionen mit den meisten Stimmen im Überblick zu behalten)
✓ Importiere Umfragen von Kollegen/Freunden
✓ Versende Einladungen und öffne Umfragen direkt aus der Einladung
✓ Erstelle und lösche Kommentare
✓ Betrachte Umfragen in einer Tabellenansicht oder Datums-Kartenansicht
✓ Entferne Umfragen aus der Applikation oder lösche diese als Administrator komplett
✓ Integriere deinen MyDoodle Account und importiere Umfragen
✓ Wenn ein MyDoodle Account verwendet wird, werden alle in der Applikation erstellten Umfragen auch in diesem gespeichert
✓ Schließe Umfragen und wähle die finalen Optionen
✓ Um gespeicherte Umfragen anzusehen ist kein Internet erforderlich (Offline-fähig)
✓ Verfügbar in English, Deutsch, Française, Italiano, Español, Pусский
✓ etc.

Diese App ist das optimale Werkzeug zur Vereinbarung von Terminen, vom Anfang bis zum Ende.

Doodle 2 Go ist eine third-party Applikation, welche die offene Doodle API verwendet. Für die Doodle API können wir daher keine Garantie auf Zuverlässlichkeit und Stabilität geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Trip To Paris

Bereiten Sie sich auf die spannende Reise zu den schönsten und geheimnisvollsten Stadt der Welt, wo man verschiedene Dinge neugierig zu entdecken. Finden Sie alle versteckten Objekte so schnell wie möglich. Mit der Maus klicken Sie auf auf der linken Seite des Bildschirms aufgelistet versteckte Gegenstände. Wenn Sie nicht weiterkommen, klicken Sie Hinweis. Sind Sie bereit für eine absorbierende Abenteuer?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt 33 Prozent der Marktanteile in Südkorea

Apple holt 33 Prozent der Marktanteile in Südkorea auf apfeleimer.de

In Südkorea sind einheimische Unternehmen traditionell sehr erfolgreich, zumindest in Hinblick auf die mobile Sparte, speziell im Smartphone-Segment. Während Samsung seit Jahren der absolute Marktführer in Südkorea ist, hat sich an dieser Tatsache vor kurzem etwas geändert – und zwar von Oktober bis November 2014. Im Oktober kam Samsung noch auf einen Marktanteil von 60 Prozent, was natürlich für eine deutliche Führung gereicht hat – das Zweitplatzierte LG kam zum gleichen Zeitpunkt auf einen Marktanteil von knapp 20 Prozent, Apple lag mit 13 Prozent auf Platz 3.

Apple holt deutlich auf, Samsung verliert

Die neue Statistik von “Counterpoint” für den November 2014 zeigt dann aber eine deutliche Veränderung der Marktanteile an – für Samsung ging es innerhalb eines Monats auf 46 Prozent der Marktanteile runter. Das ist noch immer ausreichend für die Marktführung, allerdings deutlich weniger als noch im Oktober, zumal Apple im gleichen Atemzug signifikant zulegen konnte, was die Marktanteile betrifft.

Genauer gesagt hat Apple von Oktober bis November um 20 Prozentpunkte zugelegt, sodass der Marktanteil auf dem südkoreanischen Smartphone-Markt im November 2014 bei 33 Prozent lag. Sollte Apple den Trend beibehalten können und Samsung weiterhin an Boden einbüßen, wäre für Apple in naher Zukunft sogar eine Marktführung in Südkorea denkbar, was ein herber Schlag für Samsung wäre.

iPhone 6 & iPhone 6 Plus als Erfolgsgründe

Dass Apple den Zuwachs der Marktanteile vor allem dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu verdanken hat, ist wenig verwunderlich. Beide Geräte haben sich im Weihnachtsgeschäft als sehr stark gezeigt, weltweit sollen insgesamt rund 69 Millionen iPhones verkauft worden sein – gut möglich, dass Apple auf diesem Wege auch in Südkorea weiter auf Marktführer Samsung aufholen konnte.

Der Beitrag Apple holt 33 Prozent der Marktanteile in Südkorea erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Groß-Stadt: Komplettes SimCity im Mac App Store

Gute Nachrichten für Mac-Bürgermeister: SimCity gibt es jetzt als Complete Edition neu im Mac App Store.


Das Paket bietet für 39,99 Euro natürlich den Städtebau-Klassiker in der jüngsten 2013er-Version – und dazu noch jede Menge Expansion Packs. Neben der Erweiterung “Cities of Tomorrow” hat Euch Publisher Aspyr auch noch die Zugaben Amusement Park, Airship, French, British und German dazu gepackt.

SimCity Complete

4,45 GB müsst Ihr laden. Ein 2,2-GHz-Prozessor, eine relativ aktuelle Grafikkarte (z.B. AMD Radeon HD 2600) und mindestens OS X 10.8.5 sind die wichtigsten Voraussetzungen, damit Ihr den Chefsessel im Rathaus übernehmen dürft. (Autor: Jörg)

SimCity™: Complete Edition
Keine Bewertungen
39,99 € (4242 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Convertos: Praktischer Einheiten-Umrechner für den Mac

Wir haben euch schon zahlreiche Einheiten-Umrechner vorgestellt. Convertos hat sich seine Empfehlung aber wirklich verdient.

ConvertosDass man Währungen ganz einfach mit der Spotlight-Suche von Mac OS X Yosemite umrechnen kann, haben wir euch bereits verraten. Aber was ist eigentlich mit den vielen anderen Einheiten? Dafür legen wir euch heute den Download von Convertos (App Store-Link) ans Herz. Die nur 99 Cent teure Mac-Applikation hat wirklich einiges auf dem Kasten. Zur Installation ist zwingend Yosemite erforderlich, da Convertos als Widget in der Mitteilungszentrale fungiert und so jederzeit schnell erreichbar ist.

Währungen hat Convertos zwar nicht im Programm, dafür aber zahlreiche andere Einheiten aus den folgenden Kategorien: Fläche, Energie, Länge, Leistung, Druck, Geschwindigkeit, Temperatur, Zeit, Volumen und Gewicht. Im Widget wählt man einfach eine Kategorie und danach die Einheit aus, zum Beispiel Meilen pro Minute und Kilometer pro Stunde aus der Gruppe Geschwindigkeit.

Danach muss man einfach nur noch eines der beiden Felder mit der gewünschten Menge befüllen und bekommt direkt die korrekte Umrechnung angezeigt. Viel mehr müssen wir an dieser Stelle wohl nicht erklären, Convertos ist tatsächlich sehr einfach zu bedienen.

Falls ihr euch vorab einen Überblick über die einzelnen Einheiten verschaffen möchtet, werft einfach einen Blick in den Mac App Store. Dort sind sämtliche Einheiten aufgelistet, wenn auch nur in englischer Sprache. Convertos steht nach der Installation auf eurem Mac komplett auf Deutsch zur Verfügung.

Der Artikel Convertos: Praktischer Einheiten-Umrechner für den Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gastbeitrag: “App-Lokalisierung, aber richtig”

IMG_0948

Erfolgreiche Apps können noch erfolgreicher werden, wenn sie mehrsprachig verfügbar sind. Eine gute Lokalisierung ist oftmals aber deutlich aufwendiger, als reine Textübersetzungen.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime und Prime Instant Video Erfahrungsbericht

UnbenanntIch möchte einmal hier meine Erfahrungen mit Amazon Prime bzw. Prime Instant Video teilen und einige postivie Punkte auflisten,negative Punkte sind mir an dieser Stelle bisher gar nicht aufgefallen.

Ich beginne mal mit Amazon Prime selbst.
Ich bin wirklich total begeistert, wie schnell der Versand mit der Amazon Prime Mitgliedschaft geht. Ich habe z.B um ca. um 14 Uhr eine Bestellung getätigt und keine Stunde später war der Versandstatus auf “Versand wird vorbereitet”.Abends etwa gegen 20 Uhr war es dann “Versand in Kürze”. Die Bestellung kam am nächsten Tag leider erst abends an,was daran lag, dass per Hermes Versand wurde und Hermes bei mir im Ort leider erst Abends ausliefert.
Auch wenn man gegen Abend bestellt, kommt das Paket in der Regel am nächsten Tag an, außer man bestellt wirklich sehr spät, dann nützt selbst der Morning-Express gar nichts.
Abschließend kann ich hier sagen, dass Amazon Prime wirklich sein Geld wert ist, wenn man häufig bei Amazon bestellt, denn man spart wirklich sehr viel Geld (ohne Mitgliedschaft kostet der Premiumversand 5€), das bedeutet wer in einem Jahr 10 mal bestellt hätte die Kosten rechnerisch wieder raus und es kommt ja auch noch Amazon Prime Instant Video dazu.

Ich denke hier gibt es nicht viel zu zusagen, denn jeder hat warscheinlich einen anderen Filmgeschmack. Somit ist das Ganze für den einen Mehr und für den anderen weniger geeignet. Jedoch ist es in der Amazon Prime Mitgliedschaft mitenthalten. Somit bleibt jedem selbst überlassen, ob er es nutzt oder nicht.
Aber es gibt ja auch viele Serien im Angebot und somit dürfte dann doch für jeden was dabei sein.

Glücklicherweise kann man das ganze Angebot für einen Monat kostenlos testen, um dann selbst zu entscheiden ob man verlängert oder nicht.
Der Preis für ein Jahr beträgt 49€.
Für Stundenten gibt es fast 50% Rabatt. Leider gilt dieser Rabatt nicht für Schüler, jedoch ist der Amazon Support hier recht kulant.Auf meine Nachfrage, ob Schüler oder Auszubildende einen Rabatt erhalten können, wurde mir die Probemitgliedschaft kostenlos um einen weiteren Monat verlängert. Ich gehe mal einfach davon aus, dass dies kein Einzelfall war, da müsste man einfach mal nachfragen.

Ich hoffe sehr ich konnte euch einen Eindruck vermitteln und wünsche euch viel Spass beim Testen.
Hier verlinke ich euch die direkte Seite, wo ihr eure Probemitgliedschaft abschließen.Wichtig ist hier das ihr manuell kündigt, da sich die Mitgliedschaft ansonsten automatisch verlängert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird es irgendwann auch ein Smart Cover für das iPhone geben?

iPhone 6

Im Moment gibt es ein paar Entwicklungen im Bereich der Smart Covers für das iPad (wir haben berichtet) und aus diesem Grund stellen wir uns die Frage, warum Apple nicht endlich ein Smart Cover für das iPhone veröffentlicht? Das iPhone 6 Plus hat eine Größe erreicht wo ein SmartCover sicherlich Sinn machen würde und auch andere Hersteller haben dies schon bewiesen, dass ein Smart Cover sehr praktisch sein kann. Doch gibt es von Seiten Apple in diesem Bezug noch keine konkreten Meldungen oder Gerüchte.

Vielleicht irgendwann?
Wie wir vom iPad wissen, hat Apple hier besondere bauliche Veränderungen vorgenommen, um das Smart Cover direkt an das iPad heften zu können. Beim iPhone ist dies noch nicht der Fall und man benötigt ein komplettes Case für die Verwendung eines Smart Covers. Vielleicht wird Apple hier mit dem iPhone 7 einen wichtigen Schritt in diese Richtung unternehmen, da das Design des iPhones solch eine Vorrichtung sicherlich zulassen würde.

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 04/15

Immer wieder belegen Zahlen das unglaubliche Maß, in dem der AppStore unser tägliches Leben und die Nutzung von Medien verändert hat. Eine neue Erhebung des bekannten Apple-Analysten Horace Dediu von Asymco fügt den bisherigen beeindruckenden Zahlen nun eine weitere hinzu. So hat die Gelddruckmaschine AppStore inzwischen Hollywood als Umsatz-Spitzenreiter in Sachen Entertainment abgelöst. Genauer gesagt haben App-Entwickler im Jahr 2104 mehr Geld über den AppStore verdient, als Hollywood über den Verkauf von Kino-Tickets. Top-Entwickler verdienen dabei teils mehr als so mancher Hollywood-Star und das Durchschnittseinkommen der AppStore-Entwickler liegt vermutlich ebenfalls höher als das der Schauspieler. Doch nicht nur das. Apps sind Dedius Zahlen zufolge inzwischen auch ein größeres Geschäft als Musik, Fernsehinhalte, Leih- und Kauffilme zusammen. Darüber hinaus generiert der AppStore inzwischen auch mehr Jobs als Hollywood. So sollen allein in den USA durch die App-Industrie 627.000 neue Arbeitsplätze entstanden sein, während Hollywood "nur" 374.000 neue Stellen schuf. Und ein Ende ist nicht in Sicht, betrachtet man allein den Anstieg des App-Umsatzes um 50% im vergangenen Jahr. Es bleibt also weiter spannend. Nun aber erst mal viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

MacID
Der Touch ID Sensor gehört inzwischen seit fast anderthalb Jahren zum iPhone und die meisten werden ihn inzwischen nicht mehr missen wollen. Das iPad zog dann im vergangenen Jahr ebenfalls nach. Wann und ob Apple überhaupt in Zukunft auch seinen Macs einen Fingerabdrucksensor verpassen wird, steht in den Sternen. Über eine Bluetooth LE Verbindung mit einem iPhone (oder iPad) lässt sich dessen Sensor jedoch auch bereits jetzt zur Entsperrung des Macs nutzen. Hierzu benötigt man für die App auf dem iOS-Gerät lediglich noch das passende Gegenstück für den Mac (kostenlos auf der Webseite des Entwicklers) und schon kann es wie in dem Video unten zu sehen losgehen. Die dabei entstehende Zeitersparnis ist sicherlich überschaubar. Allerdings gilt ein Fingerabdruck auch heute noch sicherer als Passwort, wie man auch erst Anfang der Woche wieder gesehen hat.Voraussetzung ist natürlich neben einem iOS-Gerät mit Touch ID Sensor auch ein Mac mit Blueooth LE. Nach der Ersteinrichtung funktioniert das Entsperren dann in der Tat exakt wie beworben.



YouTube Direktlink

Download
 € 3,99


Bowling Central
Vermutlich hätte es ein reines Bowling-Spiel für iPhone und iPad wohl nicht in die AppStore Perlen geschafft. Bowling Central aber bringt eine Besonderheit mit, die es wert ist sich damit ein wenig näher zu beschäftigen. Zwar kann man Bowling Central auch vollkommen normal auf dem iOS-Gerät spielen, richtig Spaß macht die Sache aber erst, wenn man daheim auch noch ein Apple TV (aktuell für € 88,36 bei Amazon) besitzt. In diesem Fall lässt sich das Spielgeschehen nämlich dank AirPlay Mirroring hierauf verlagern, woraufhin das iPhone zum Controller, also quasi zur virtuellen Bowlingkugel wird. Je nachdem wie man die Wurfbewegung ausführt, berechnet das Gyroskop im iPhone die Flugkurve und anschließende Rollbahn der Kugel. Aber auch ohne Apple TV weiß das Spiel durchaus zu überzeugen. Zunächst einmal hat man die Wahl zwischen den Modi "Herausforderungen" oder "klassisch". In Gang gesetzt wird die Kugel durch einen Wisch in die entsprechende Richtung auf dem Display. Je nachdem wie präzise diser war, fallen dann auch die Pins. Spielt man den Herausforderungs-Modus, gilt es eine bestimmte Punktzahl zu erreichen. Allerdings stellen sich einem dabei diverse Hindernisse in den Weg, die sich mit fortlaufender Spieldauer auch noch anfangen zu bewegen. Einem lang anhaltenden Spielspaß sollte also nichts im Wege stehen, zumal man das Spiel auch gemeinsam mit Freunden über die optionale Facebook-Anbindung spielen kann.



YouTube Direktlink

Download
 € 2,99


Hook
Auch in dieser Woche gibt es wieder einen Titel aus der beliebten Kategorie der Klo-Spiele, also der Spiele, die man mal eben zwischendurch spielt. Und auch bei Hook handelt es sich wieder um ein Puzzle-Spiel, welches einen auf der einen Seite fesselt, auf der anderen Seite aber auch in den Wahnsinn treiben kann. Die App ist dabei so minimalistisch wie nur irgendwie möglich gehalten. Direkt nach dem Start landet man ohne Umschweife im ersten Level und legt direkt los. Eine Einführung gibt es nicht, allerdings ist das Spiel auch selbsterklärend. Auf dem Display findet man Kreise und Linien die miteinander verbunden sind. Tippt man auf einen der Kreise, wird die verbundene Linie eingezogen. Ziel ist es, das Display komplett leer zu räumen. Dabei dürfen sich die einfahrenden Linien allerdings nicht gegenseitig berühren. Geschieht dies doch einmal muss man den Level von vorne beginnen. Selbstverständlich werden die Level nach und nach immer komplexer und der Schwierigkeitsgrad entsprechend höher. Sehr einfach, sehr cool, entspannend und süchtigmachend. Ein echtes kleines Highlight!

Download
 € 0,99


scan me
Scanner-Apps gibt es inzwischen reichlich im AppStore. Zwar wird dabei eigentlich nichts anderes gemacht, als mit der iPhone-Kamera ein Foto von einem Dokument zu schießen, die zugrundeliegende Intelligenz verwandelt bei den wirklich guten Apps die geschossenen Bilder jedoch inzwischen in der Tat in so etwas wie digitalisierte Dokumente. Nun wollen in diesem Markt auch die Macher des Dokumentenablagedienstes organize.me mitmischen und bieten mit "scan me" eine App an, die auf die Texterkennung des Marktführers Abbyy setzt und noch bis zum 30. Januar zum Einführungspreis von € 1,99 (anschließend dann € 4,99) zu haben ist. Der Scanvorgang funktioniert denkbar einfach. Da scan me den Rahmen des Dokuments zuverlässig automatisch erkennt, wird der Scan automatisch ausgelöst. Anschließend kann man mit verschiedenen Filtern noch in Sachen Scan-Qualität nachbessern. Dank der Texterkennung gestattet scan me zudem das Durchsuchen der auf diese Weise eingescannten Dokumente. Diese können anschließend innerhalb der App auf dem iPhone gespeichert, in die Fotos-App exportiert oder im iCloud-Drive, auf Google Drive, in der Dropbox oder auf organize.me hochgeladen werden. In Sachen Scan-Qualität und Benutzbarkeit absolut herausragend!

Download
 € 1,99


Adventure Time Game Wizard
Gelangweilt von den immer selben Spieletiteln im AppStore? Eigene kreative Idee, aber leider keine Ahnung wie man eine App programmiert? Dann könnte der Adventure Time Game Wizard des Cartoon Network die passende App für euch sein. Mit dieser App kann man nämlich seine eigenen Level zeichnen, die dann innerhalb der Anwendung auch gespielt werden können. Dies geschieht entweder direkt auf dem iPhone oder iPad oder aber ganz klassisch auf Papier. Für letzteres druckt man sich einfach eine entsprechende Vorlage aus und beginnt darauf zu zeichnen. Anschließend wird das Werk mit der App abfotografiert und daraufhin automatisch in ein Level für das Spiel umgewandelt. Bei der Erstellung auf dem iOS-Gerät stehen einem verschiedene vorgefertigte Inhalte wie Monster, Schätze Fallen und weitere Objekte zur Verfügung, die per Drag-and-Drop in den Leveln platziert werden. Ist so Stück für Stück ein Spiel entstanden, kann dieses anschließend mit den enthaltenen Charakteren gespielt werden. Und wenn man von seinem Werk absolut überzeugt ist, lässt es sich über ein angebundenes Netzwerk auch mit anderen Nutzern teilen. Klasse umgesetzt!



YouTube Direktlink

Download
 € 4,99


The LEGO Movie Video Game
Der "LEGO Movie" Kinofilm war ein durchaus beachtlicher Erfolg. Da wunderte es nur bedingt, dass sich im vergangenen Jahr auch ein zugehöriges PC- und Konsolenspiel anschloss. Seit dieser Woche nun steht das LEGO Movie Video Game auch für die iOS-Plattform im AppStore bereit. Wer bereits andere LEGO-Spiele kennt, wird mit dem Konzept dieser Reihe bereits vertraut sein. Selbstverständlich sind auch bei diesem Spiel dem Namen entsprechend sowohl die Figuren, als auch die Umgebung in LEGO-Steinoptik gehalten, was allein optisch schon beinahe ein Kaufgrund ist. Vor allem die filmreifen Zwischensequenzen sorgen dabei immer wieder für größere Lacher. Dabei orientiert sich das Spielgeschehen eng an der Handlung des gleichnamigen Films und man findet im Spiel neben dem Baumeister Emmet noch weitere rund 90 Charaktere aus dem LEGO-Spieleuniversum. Ein absolutes Highlight also. Und wer noch nicht weiß, worum es bei dem aktuellen LEGO-Hype eigentlich geht, der findet iim iTunes Store natürlich auch den Film "The LEGO Movie" (zu kaufen ab € 9,99) zum Download.



YouTube Direktlink

Download
 € 4,99


Pandemic
Pandemic (oder auf Deutsch "Pandemie") wird der eine oder andere eventuell bereits als Brettspiel (€ 28,95 bei Amazon) kennen. Nun steht das Spiel auch in einer digitalen Version für das iPad zum Download bereit. Es erinnert dabei an eine Mischung aus dem Brettspiel-Klassiker Risiko und dem iOS-Hit Plague Inc. (€ 0,99 im AppStore). Man schlüpft je nach Situation in die Rolle von einem von vier Charakteren, die allesamt über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen, welches es zielführend einzusetzen gilt. Eben jenes Ziel ist es, dem Namen entsprechend, eine ausgebrochene Pandemie einzudämmen und damit die Welt zu retten. Rundenbasiert reist man hierzu in verschiedene Städte rund um den Globus und versucht dort die Viren einzudämmen. Ganz nebenbei sollte man allerdings auch noch neue Labore errichten und darin nach neuen Krankheiten forschen, damit diese nicht ebenfalls zum Ausbruch kommen. Das Reisen wird dabei durch Karten eingeschränkt, die jeder Spieler zur Verfügung hat. Treffen sich zwei Spieler in einer Stadt, können sie ihre Karten untereinander austauschen und so ihre Fähigkeiten auch an andere Orte der Welt bringen. Hat man sämtliche Krankheiten besigt, wendet das Spiel. Ebenso, wie wenn man keine Karten zum Reisen mehr besitzt. Allerdings hat man in diesem Fall logischerweise verloren. Dabei stehen drei Schwierigkeitsgrade zur Verfügung, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Gespielt werden kann entweder alleine oder mit bis zu drei Spielern.



YouTube Direktlink

Download
 € 6,99


CZ App for iPad
Wohl weniger für den Massenmarkt als mehr für den leicht nostalgisch veranlagten Musikliebhaber hat Casio in dieser Woche anlässlich der ab heute in Anaheim stattfindenden Musikmesse NAMM eine iPad-Version seines legendären Synthesizers CZ in den AppStore gebracht. Die Zielgruppe verkleinert sich vermutlich auch durch die Systemanforderungen weiter. So empfiehlt Casio für eine optimale Performance der App ein iPad mini 3, ein iPad Air oder ein iPad Air 2. Innerhalb der App findet man selbstverständlich die Synthesizer aus der CZ-Serie, die für die iPad-Variante mit ein paar Zusatzfunktionen aufgehübscht wurden. Die Funktionen zeigt das unten eingebettete Video.



YouTube Direktlink

Download
 € 19,99


Dragon Quest V
Die Dragon Quest Reihe muss man zumindest den einigermaßen interessierten Videospielern wohl nicht mehr vorstellen. Auf Computern und Videospielkonsolen haben sich die Titel des Franchise seit den 1980er Jahren zu echten Klassikern entwickelt. Square Enix ist bereits seit einiger Zeit für die Portierung der Spiele auf die iOS-Plattform verantwortlich und bringt auch in dieser Woche mit Dragon Quest V wieder einen neuen Teil der Reihe als Premium-Titel in den AppStore. Erstmals 1988 veröffentlicht macht man sich im fünften Teil des Rollenspiel-Abenteuers mit einer Gruppe von vier Charakteren auf die Suche nach einem legendären Helden. Jedes Mitglied der Gruppe entwickelt während des Spiels unterschiedliche Fähigkeiten, die es später im Kampf gegen Monster, mein Lösen von Rätseln und beim Bestehen der sonstigen Aufgaben einzusetzen gilt. Dabei erkundet man nach und nach eine riesengroße Spielwelt, die für lang anhaltenden Spielspaß sorgen sollte. Für Fans der Reihe ein absolutes Muss!



YouTube Direktlink

Download
 € 14,99


Kostenlose Apps

Tailor
Wenn man sich einmal anschaut, bei welcher Gelegenheit man auf dem iPhone einen Screenshot anfertigt, wird man in der Regel nur wenige Szenarien finden. Die meisten werden auf diesem Wege wohl entweder den Inhalt einer Webseite abspeichern, oder aber den Verlauf einer Messenger-App sichern wollen. Vor allem für letzteres (aber auch für alle anderen Screenshots) steht mit Tailor nun ein wirklich hilfreiches Tool im AppStore bereit. Vor allem bei längeren Chat-Verläufen hat man schnell mehrere Screenshots angesammelt um auch wirklich alle Nachrichten zu erwischen. Tailor schnappt sich nun sämtliche dieser Screenshots aus der Fotos-App (hierfür muss natürlich der Zugriff auf selbige gewährt werden) und fügt diese zu einem exakt passenden langen neuen Bild zusammen, so dass man anschließend keine Einzel-Screenshots, sondern nur noch einen einzigen hat. Dies funktioniert ausgesprochen gut und kann uneingeschränkt jedem empfohlen werden, der des Öfteren gerne mal gleichzeitig auf Home- und Power-Taste drückt. Bei Gefallen lässt sich die auf den fertigen Bildern eingebrannte, aber immerhin dezente, Werbung per In-App Purchase entfernen.

Download
kostenlos


YouPickIt
Man erkennt es nicht nur an den aus dem Boden schießenden Schnäppchen-Webseiten. Wenn man ein wenig die Augen offen hält, kann man heute wirklich an jeder Ecke Geld sparen. Hierfür gibt es inzwischen auch die eine oder andere App im AppStore, die einem dabei unter die Arme greift. Mit YouPickIt gesellt sich nun eine weitere solche App hinzu. Diese zeigt euch die besten Angebote aus den verschiedensten Bereichen (vom Supermarkt über Drogerien und Tankstellen ist bis hin zu Bau- und Elektronikfachmärkten alles vertreten was Rang und Namen hat) in eurer Nähe an. Für den schnellen Überblick lassen sich Produkte als Favoriten festlegen, so dass man diese immer im Blick hat. Dadurch entfällt dann auch das lästige Blättern in Prospekten. Besonders günstige Angebote erkennt man in der App an einem goldenen, silbernen oder bronzenen Badge und die Farbe der Preise verrät direkt, welche Angebote wirklich günstig sind und welche nur so erscheinen. Ein integrierter Barcodescanner erlaubt zudem schnelle Preisvergleiche. Die App ist vor allem auch dann interessant, wenn man auf der Suche nach günstigen iTunes-Karten ist. Auch diese lassen sich nämlich beispielsweise als Favorit hinterlegen, so dass man immer weiß, wo gerade eine Kartenaktion stattfindet.

Download
kostenlos


Be My Eyes
Ich habe im Gegensatz zu einigen Kollegen ein wenig gezögert, ob ich diese App tatsächlich in die AppStore Perlen aufnehmen soll. Dies liegt weniger an der zugrundeliegenden Idee, denn diese ist schlichtweg brilliant und auch nicht an der Umsetzung, denn diese ist nicht minder gelungen, als vielmehr an Bedenken die ich hatte, dass die App von sogenannten Spaßvögeln (und davon gibt es heutzutage leider immer mehr) missbraucht werden könnte. Inzwischen habe ich aber genügend Erfahrungsberichte gesammelt (vielen Dank unter anderem an Bruce Bane!) um die App an dieser Stelle bedenkenlos jedem ans Herz zu legen, der sich noch ein wenig Hilfsbereitschaft bewahrt hat. Be My Eyes macht es sich, ganz getreu dem eigenen Namen, zur Aufgabe, sehbehinderten Menschen zu helfen. Hierzu werden letztere mit hilfsbereiten sehenden Menschen verbunden. Die Sehbehinderten können mit der Kamera ihres Geräts auf etwas zeigen, woraufhin dieser Inhalt dann auf dem Display des Helfenden angezeigt wird und hierzu eine Frage stellen, die letzterer dann beantworten kann. Eine schlichtweg geniale Idee, die aber wie erwähnt natürlich auch leicht missbraucht werden kann. Eine integrierte "Report abuse"-Funktion sollte allerdings dafür sorgen, dass die schwarzen Schafe schnell vertrieben werden und die App eine echte Alltagshilfe für sehbehinderte Menschen ist.



Vimeo Direktlink

Download
kostenlos


RockMyRun
Man kennt das Bild. Geht man ins Fitnessstudio, sieht man die meisten Menschen dort inzwischen mit einem Kopfhörer auf oder in den Ohren. Geht man auf die Straße oder in den Wald, sieht man auch Jogger so ausgestattet. Und auch mir geht es so, dass das regelmäßige Sporttreiben deutlich leichter von der Hand geht, wenn man durch die eigene Lieblingsmusik "abgelenkt" ist. RockMyRun geht dabei nun noch einen Schritt weiter und will mit wissenschaftlich zusammengestellten Playlisten die Effektivität des Workouts um 30% steigern. Hierzu ist lediglich ein kostenloses Benutzerkonto (oder alternativ der Login per Facebook-ID) erforderlich. Anschließend kann man sich nach dem persönlichen Geschmack die eigene Playlisten zusammenstellen. Diese Listen wurden so zusammengestellt, dass sie das Training optimal hinsichtlich der aufzuwendenden Energie oder des Tempos unterstützen. So gibt es für jede Form von Training die optimale Liste, deren BPM-Werte von unter 120 bis über 160 reichen. Hinsichtlich der Länge variieren sie zwischen zehn Minuten, beispielsweise für das Aufwärmen, bis hin zu einer maximalen Länge von 45 Minuten. Möchte man längere Listen nutzen, kann man sich diese in einem monatlichen Abo für € 4,49 (oder jährlich für € 35,99) per In-App Purchase freischalten lassen. RockMyRun kann dabei übrigens auch in Kombination mit den gängigsten und beliebtesten anderen Trainigs-Apps im AppStore genutzt werden, so dass die ermittelten Daten auch in die Health-App einfließen können. Genau das Richtige also für die optimale Motivation und Effizienz beim Workout!

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft-Daten: Mojang nicht gehackt

Minecraft-Daten: Mojang nicht gehackt

Die Server der Minecraft-Macher sind offenbar nicht kompromittiert worden. Die vom Passwortklau betroffenen Nutzer wurden indes informiert und ihre Passwörter zurückgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Movist: Film-Manager-App ist derzeit leider keine Empfehlung von Apple

Apple listet ja bekanntlich in jeder neuen Woche interessante neue oder aktualisierte Anwendungen – so auch die Film-Manager Movist.

MovistDass diese Vorschläge oder Empfehlungen seitens des kalifornischen Unternehmens nicht immer den Nerv der App Store-Kunden treffen können, ist sicher. Gegenwärtig befindet sich mit Movist allerdings eine App unter den Empfehlungen, die dort in dieser Form niemals hätte auftauchen dürften. Movist (App Store-Link) ist ein Film-Manager, in dem Nutzer ihre eigenen und gewünschten Filme einpflegen und verwalten können.

Die Universal-App ist bereits seit März 2014 im deutschen App Store vertreten, schlägt mit 1,99 Euro zu Buche und benötigt zur Installation neben knapp 29 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Apple bewirbt Movist aktuell in der Liste „Die besten neuen Apps“, da die Anwendung vor kurzem ein Update erfahren hat.

Mit Movist soll man über eine einfache Suchfunktion Filme zu insgesamt vier verschiedenen Listen hinzufügen können: Einer eigenen Kollektion von Filmen, die man bereits besitzt, einer Wishlist, einer Liste bereits gesehener Filme und einer Watchlist von Filmen, die man sich bald ansehen möchte. Für jeden Film stehen dabei umfangreiche Informationen, wie etwa die Länge, das Genre, eine kurze Zusammenfassung des Plots, die Schauspieler und das Veröffentlichungsdatum bereit. Weiterhin kann oft auch ein Trailer angesehen, der entsprechende Artikel bei IMDb gelesen oder die iTunes-Seite zum Film geöffnet werden.

Suchfunktion in Movist liefert als Ergebnis „An error occured“

Bei unserem Test auf verschiedenen Geräten in der Redaktion war es uns allerdings nicht möglich, die App für ihre Zwecke zu benutzen. Denn: Movist stellt keine Einbindung von eigenen Filmen über einen Barcode-Scanner bereit, sondern baut nur auf ein eigenes Filmarchiv, das per Suchfunktion zugänglich gemacht wird. Schade allerdings, dass jede Suchanfrage mit dem Kommentar „An error occured. Please try again later or contact us if the problem persists“ quittiert wurde. In einigen Fällen tauchten bei Eingabe von nur zwei oder drei Suchbuchstaben immerhin einige Suchergebnisse auf – aber wer kann bei der Eingabe von „Mu“ schon auf „Much Ado About Nothing“ schließen?

Als Fazit bleibt daher momentan festzuhalten: Im aktuellen Zustand ist Movist für Filmfans nicht zu gebrauchen. Auch auf den Social Media-Kanälen der Entwickler von Linitix, wie etwa bei Twitter, häufen sich die Anfragen und Beschwerden bezüglich nicht gegebener Funktionen – auch die ebenfalls eingebundene Synchronisierung mit dem Trakt-Filmportal scheint gegenwärtig nicht oder nur sporadisch zu funktionieren. Anhand dieser Tatsachen raten wir Filmfreunden daher zu Alternativen wie My Movies Pro (App Store-Link), das auch wir schon genauer unter die Lupe genommen haben (zum Artikel).

Der Artikel Movist: Film-Manager-App ist derzeit leider keine Empfehlung von Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Apple erwägt zusätzliche Funktionen für das Smart Cover

iPad: Apple erwägt zusätzliche Funktionen für das Smart Cover

Apple entwirft nach wie vor Konzepte rund um das Smart Cover: Ein "Peek-Modus" soll Zugriff auf spezielle iPad-Funktionen bieten, wenn der Nutzer die magnetische Hülle nur teilweise aufklappt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Einsteiger-Modell zum vergünstigten Preis

Aktuell könnt Ihr das Einsteiger-Modell des iMac zu einem vergünstigten Preis im Gravis-Shop von Ebay erwerben.

Dieser iMac (aus dem Jahr 2013) punktet mit einem 21.5″ Full HD LED Screen. Dank Dual Core Intel i5 Prozessor, der mit TurboBoost Technologie bis zu 2,7 GHz schafft, laufen all Eure Programme flüssig. 8 GB Arbeitsspeicher sind mehr als genug für den täglichen Gebrauch und auch zum Spielen. Außerdem ist eine 500 GB Festplatte an Bord.

imac2009

Solltet Ihr zusätzlichen Speicherplatz benötigen, könnt Ihr weitere Festplatten über die vier USB 3.0 Steckplätze oder einen der verbauten Thunderbolt-Anschlüsse anstecken. Die installierte Kamera ist ideal für FaceTime-Anrufe. Normalerweise kostet dieses Gerät rund 1000 Euro. Aktuell werden bei der Aktion nur 879 Euro fällig. Bei Interesse solltet Ihr Euch beeilen, denn das Angebot ist nur in begrenzter Stückzahl erhältlich.

iMac hier im Sonderangebot anschauen

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 AVCHD Converter

AnyMP4 AVCHD Converter unterstützt die Konvertierung von AVCHD Video MTS und M2TS zu allen gängigen Videoformaten wie TS, MP4, MOV, M4V, AVI, MPEG, WMV, FLV und WebM. Deshalb sind Sie in der Lage, MTS und M2TS-Datei in Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer zu importieren, sowie AVCDH Video auf jedem digitalen Gerät wie , sind iPhone, iPod und Apple TV anzusehen. Mit der intuitiven und benutzerfreundlichen Oberfläche lassen sich alle Umwandlungsprozesse nur in wenigen Klicks beenden.

Haupteigenschaften:

1. AVCHD Video in alle gängigen Videoformaten für bessere Unterhaltung konvertieren

* AVCHD Video in MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, WMV, usw. konvertieren

AnyMP4 AVCHD Konverter ermöglicht es Ihnen, AVCHD Videodateien in jegliche HD Videos und gemeinsame Videos wie TS, MP4, MOV, M4V, MPEG, H.264, AVI, FLV, WMV, MPG, H.264/MPEG-4 AVC, DivX, XviD, MKV, ASF und WebM ohne Beschränkung umzuwandeln. Er kann auch Audio-Spur von AVCHD Videos extrahieren und sie als AAC, AIFF, ALAC, MP3, M4A, WAV etc. speichern.

*Konvertierung von AVCHD Video auf Multimedia-Geräten unterstützen

Die konvertierten Videos und Audios können auf verschiedenen Playern wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano und anderen digitalen Playern abgespielt werden. Außerdem ist dieser Converter in der Lage, MTS und M2TS Dateien in Final Cut Pro, Final Cut Express, iMovie, Avid Media Composer etc. für weitere Bearbeitung zu importieren.

2. Das Video mit kreativen Funktionen optimieren

* mehrere Video Bearbeitungsfunktionen besitzen

Dieser wunderbare AVCHD Video Converter bietet Ihnen mehrere flexible und kreative Bearbeitungsfunktionen, um das ideale Video zu bekommen. Sie können Video-Effekt anpassen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, um schwarze Ränder zu entfernen, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Output Einstellungen anpassen

Mit der vielseitigen AVCHD Konverter App können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio-Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio-Bitrate nach Wusch justieren.

3. Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Diese wunderbare AVCHD Converter APP kann MTS und M2TS Dateien in verschiedene Video Formate gleichzeitig und mühelos konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Benutzerfreundlich

Die bemerkenswerte Oberfläche der Software macht es extrem einfach, das Programm zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie Quell-und Zielvideo gleichzeitig ansehen.

Auch bei der Vorschau sind Sie in der Lage, schöne Bilder für spätere Benutzung gefangenzunehmen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google legt Sicherheitslücken in OS X offen (Update)

Google hat Details zu drei Sicherheitslücken in OS X veröffentlicht. Die Fehler seien bereits vor drei Monaten an Apple gemeldet worden. Da der Mac-Hersteller jedoch nicht innerhalb der üblichen 90-Tages-Frist für neu entdeckte Schwachstellen reagiert habe, sei nun die Offenlegung erfolgt, so Google.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JOBY: Adapter für Action Cams und Zubehör

Kürzlich berichteten wir schon von der Joby Pro-Serie, welche professionellen Fotografen das Handwerk erleichtern soll. Doch diesmal geht es etwas actionreicher zur Sache, nämlich mit den neuen JOBY Adaptern. Für jegliche Sportarten gibt es heute diverse ActionCams. Auch unser Partnerportal KissMyDrive besitzt diverse ActionsCams, um beispielsweise Fahrerperspektiven in einen Videoclip zu bringen. Auch in unserem digitalen Adventskalender im Dezember 2014 haben wir über ein Garmin HeadUpDisplay berichtet und dort kam eine solche ActionCam zum Einsatz. Aber nicht nur die ActionsCams an sich sind wichtige Utensilien, sondern die passenden Koponenten, um die Bedürfnisse des Nutzers zu befriedigen. Daher sprechen wir heute einmal über das JOBY Action Adapter Kit und der JOBY Hub Adapter, welche sich Ideal in JOBYs Action Serie eingliedern. Sie sollen weitere Befestigungsmöglichkeiten für Action Cams wie GoPros und Zubehör bei maximaler Kompatibilität, sowie Flexibilität liefern.

Das JOBY Action Adapter Kit umfasst vier Adapter

  • Tripod Mount for GoPro
  • Female to Female Adapter
  • Quick Release Buckle
  • Male to Male Adapter
Sie ermöglichen mit ihren 1⁄4-20 Zoll Edelstahlgewinden eine schnellere und flexiblere Kombination von Action Cams wie Conour, Sony und GoPro mit den diversen Zubehörprodukten. Der JOBY HUB Adapter (rechts) ist ausgestattet mit sechs 1⁄4-20 Zoll Innengewinden und fungiert als Verbindugselemt für DSLR-Zubehör wie Blitzgeräte, Mikrofone oder Halterungen, welche auch der JOBY Action Serie stammen. Joby-Actioncam-Zubehör Laut JOBY bieten die Adapter des JOBY Adapter Kits und der Hub Adapter die maximale Gestaltungsfreiheit und Kreativität beim Videodreh. Der Tripod Mount for GoPro befestigt eine GoPro Action Kamera an einem  ¼-20 Zoll Gewinde, z.B an einem Stativ. Er kann jedoch auch als einfache Wechselplatte für das GorillaPod dienen. Der Female to Female Adapter kann zwei Komponenten mit Außengewinde verbinden. Der Male to Male Adapter hingegen ermöglicht die Verbindung zweier Komponenten mit Innengewinde. Der Quick Release Buckle Adapter ist dank seinem Schnellverschluss-Clip Kompatibel mit den Klebehalterungen der GoPro. In sein ¼ -20 Zoll Innengewinde passt Kamerazubehör mit dem entsprechenden Außengewinde. Die vier Adapter bestehen aus hochwertigem ABS-Plastik, Stahl, Gummi, Aluminium und Acetal. Der Hub Adapter ist aus robustem CNC-gefrästen Alumiun hergestellt unnd wiegt gerade einmal 35 Gramm.
Mit diesem Produkt hat JOBY wieder einmal die maximale Kompatibilität und Flexibilität bewiesen, wir sind gespannt, ob das Adapter Kit auch mit Apples geplanter Action Cam kompatibel sein wird. Das JOBY Action Adapter Kit ist im Fachhandel zu einem UVP von 19,99 Euro und der JOBY Hub Adapter für 14,99 Euro erhältlich.
Übersicht Joby Adapter für Action Cams
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PasswordBox: Plattformübergreifender Passwort-Manager von Intel

headerPasswordBox ist ein für Computer und Mobilgeräte erhältlicher, kostenloser* Passwortmanager, der mittlerweile zu Intel gehört. Die Tatsache, dass der Chiphersteller in die Software investiert hat, sehen wir mal als positives Zeichen mit Blick auf die Seriosität und Langlebigkeit des Angebots. Zunächst mal zu dem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unitymedia / Kabel BW: 2Play Plus mit 120MBit/s Highspeed-Internet nur 19,99 Euro pro Monat

In den vergangenen 14 Jahren hat sich Sparhandy um Mobilfunkverträge gekümmert und diese als SIM-only oder in Kombination mit verschiedenen Endgeräten (iPhone 6, iPad Air 2, HTC One etc.) zu Top-Preisen angeboten. Nun erweitern die Flatrate-Experten ihr Portfolio und bieten unter dem Namen „Sparkabal – powered by Sparhandy“ superschnelles Internet im Kabelnetz von Unitymedia und Kabel BW an. Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch kurz auf die aktuellen Angebote aufmerksam machen.

sparkabel_deal

Sparkabel: Unitymedia /Kabel BW 2Play Plus mit 120MBit/s nur 19,99 Euro

Internet über Kabel ist heutzutage eine echte Alternative zum normalen DSL-Anschluss. In den Regionen, in denen Kabel verfügbar ist, können Kunden mit superschnellen 120MBit/s im Internet surfen. Sparkabel by Sparhandy bietet euch das Kombipaket 2Play Plus 120 zum Sonderpreis von nur 19,99 Euro an.

Das Kombipaket 2Play Plus 120 bietet euch eine Highspeed-Internet-Flatrate mit 120MBit/s, einen kostenloses WLAN Router sowie einen Festnetzanschluss mit Rufnummern-Mitnahme und Festnetz-Flatrate. Die Grundgebühr beträgt in den ersten beiden Monaten 0 Euro, in den Monaten 3 bis 12 beträgt sie 25 Euro und ab dem 13. Monat werden 35 Euro fällig. Von Sparhandy erhaltet ihr eine Gutschrift in Höhe von 190,24 Euro, so dass innerhalb der Mindestvertragslaufzeit nur Fixkosten in Höhe von 19,99 Euro pro Monat fällig werden. Einmalig werden 60 Euro Bereitstellungskosten fällig.

Ihr seid vertraglich noch gebunden? Kein Problem! Mit dem Wechslerangebot nutzt ihr Ihr das 2Play-Angebot von Sparkabel parallel zu eurem laufenden DSL-Vertrag (nur gültig für Kunden, die keinen Kabel BW oder Unitymedia Anschluss haben). Ohne Mehrkosten! Unitymedia NRW oder Hessen oder Kabel BW übernimmt bis zu 12 Monate Ihre Grundgebühr.

Eure Vorteile in der Übersicht

  • Highspeed-Internet-Flatrate – Mit 120 Mibt/s im Internet surfen, ungedrosselt!
  • Parallel surfen und telefonieren – ohne Qualitätsverlust!
  • HD Videos ohne Wartezeiten und Ruckeln streamen
  • Installation vom Profi
  • Rufnummern-Mitnahme
  • Keine zusätzlichen Kosten durch Kabelanschlussvertrag
  • Effektive Kosten nur € 19,99 mtl.
  • Wechslerangebot: 2Play Plus 120 bis zu 12 Monate ohne Grundgebühr nutzen! Das bedeutet: sofort das super schnelle Internet nutzen und erst zahlen, wenn der alte Vertrag ausgelaufen ist.

Hier geht es zum Sparkabel Angebot

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PureSkate 2: Neues Skateboard-Game erfordert einiges an Finger-Akrobatik

Auch wenn es im Winter nicht gerade Skateboard-Zeit ist, kann man zumindest auf dem iPhone oder iPad mit dem neuen PureSkate 2 seiner Leidenschaft frönen.

PureSkate 1PureSkate 2PureSkate 3PureSkate 4

PureSkate 2 (App Store-Link) ist gerade frisch im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum Preis von 1,99 Euro herunterladen. Für die Installation empfehlen die Entwickler von Orbi Labs mindestens ein iPhone 5 oder neuer, um ein angenehmes Spielerlebnis zu haben. Eine deutsche Lokalisierung steht für das 104 MB große Skateboard-Spiel bisher noch nicht zur Verfügung. Vorausgesetzt wird außerdem auf dem iPhone oder iPad mindestens iOS 8.0 oder neuer.

PureSkate 2 deutet mit seinem Titelnamen das Gameplay indirekt schon an: Anders als bei vielen anderen Skateboard- oder Snowboard-Spielen bedient man sich nicht mit üblichen Sprung- und Trickbuttons, sondern lässt den Spieler selbst als Skater agieren. Dies geschieht über den Zeige- und Mittelfinger entweder der linken oder rechten Hand, die auf ein imaginäres Skateboard auf dem Screen aufgesetzt werden und dann je nach Sprung oder Trick angehoben, verschoben oder gedrückt gehalten werden müssen.

Ausgestattet ist PureSkate 2 außerdem mit einem einführenden Tutorial, in dem die wichtigsten Moves erklärt werden. So erfährt man unter anderem, wie man möglichst galant enge Kurven fährt oder einen sogenannten „Ollie“ zum Überspringen von Hindernissen ausführt. Nach dem Tutorial geht es dann direkt in den ersten Skatepark, der mittels einer In-Game-Währung freigeschaltet werden muss. Dort warten eine Menge Rails, Sprungrampen und weitere Aufbauten, um sich
auszutoben.

Skateparks in PureSkate 2 können frei erkundet werden

PureSkate 2 setzt bei der Umsetzung des Gameplays übrigens auf eine freie Erkundung der Umgebung durch den Skater bzw. Spieler. Nichts desto trotz müssen Missionen erfüllt werden, um damit Münzen zu sammeln, die im Anschluss weitere Skateparks oder Ausrüstungsgegenstände wie Bekleidung oder neue Skateboards freischalten. Wer ganz ungeduldig ist, kann Münz-Packs auch per In-App-Kauf gegen bare Münze erstehen.

Die Grafiken von PureSkate 2 sind zwar nicht mit der von Konsolen-Games vergleichbar, allerdings macht das Spiel einen guten ersten Eindruck. Für die Einarbeitung in die gewöhnungsbedürftige Steuerung allerdings sollte man sich etwas Zeit lassen – nicht auf Anhieb klappen alle Tricks wie am Schnürchen, und oft endet ein versuchter Trick auf dem Hosenboden oder in verknoteten Fingern. Wer jedoch ein ansatzweise realistisches Skateboard-Game sucht, in dem sich frei herumfahren und an Tricks arbeiten lässt, sollte PureSkate 2 definitiv einen genaueren Blick schenken.

Der Artikel PureSkate 2: Neues Skateboard-Game erfordert einiges an Finger-Akrobatik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festplattenverschlüsselung: Knox eine Alternative zu FileVault [Sponsored Post]

Knox - Icon

FileVault ist ein gern genutztes Feature in OS X, um das lokale Laufwerk zu verschlüsseln. Aber was den Komfort angeht, wenn man ein paar Zusatzleistungen beanspruchen möchte, hinkt das OS-X-Tool leider seiner Konkurrenz etwas nach. Zum Glück gibt es aber Alternativen wie Knox von 1Password-Hersteller Agilebits. Bei vielen Mac-Anwendern dürfte das Tool 1Password laufen, ein bekannter Passwort-Manager, der inzwischen auch für Windows, iOS und Android verfügbar ist. Deren Entwickler, AgileBits, hat aber nicht nur 1Password im Angebot, sondern komplettiert sein Verschlüsselungsportfolio mit dem Tool Knox. Dessen Name ist von “Fort Knox” abgeleitet und soll verdeutlichen, dass die darin gespeicherten Daten (...). Weiterlesen!

The post Festplattenverschlüsselung: Knox eine Alternative zu FileVault [Sponsored Post] appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt weiteren hochrangigen Mitarbeiter von Burberry ab

Apple hat einen weiteren hochrangigen Mitarbeiter der britischen Luxusmarke Burberry abgeworben. Nach Angela Ahrendts, zuvor CEO von Burberry, jetzt Apples Chefin für Retail sowie Online Store stößt nun auch der bisherige "President of Digital and Interactive Design" Chester Chipperfield zu Apple. Bei Burberry war Chipperfield für das Online-Angebot verantwortlich und erledigte seine Aufgabe of...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Angaben der Akku-Laufzeit der Apple Watch

letterpadapplewatch-800x486

Apple hat bis jetzt nur sehr wenig über die Akku-Laufzeit der Apple-Watch bekannt gegeben und wie wir jetzt erfahren haben, hat dies auch einen sehr guten Grund. Laut neuesten Informationen aus Entwicklerkreisen ist dieses Problem immer noch vorhanden und Apple arbeitet daran, dass man die Uhr nur einmal am Tag aufladen muss. Leider wird dies mit der ersten Generation voraussichtlich nicht möglich sein, da die Betriebszeit bei starker Benutzung nur bei ca. 3 Stunden liegen soll. Schaltet man die Uhr nur zu wichtigen Momenten ein, kann man mit einer Laufzeit von ca. 19 Stunden rechnen.

Wird die geringe Laufzeit zum Stolperstein?
Natürlich will man mit der Apple Watch Notifications bearbeiten, Sprachsteuerungen absetzen und auch Interaktionen durchführen – dies kostet alles Energie. Aufgrund des hochauflösenden Displays und der verschiedenen Sensoren kann Apple derzeit wahrscheinlich die Akkulaufzeit nicht weiter steigern und hofft nun, dass man diese mit dem Betriebssystem noch verlängern kann. Drittanbieter-Apps könnten Apple hier aber wieder einen Strich durch die Rechnung machen, da Power-Management bei vielen Entwicklern nicht an erster Stelle steht. Ob eine Laufzeit von einem Arbeitstag für die Kunden genug ist, werden wir bald erfahren.

Wie sieht es bei euch aus?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 23.1.15

Produktivität

Toucan tasks Toucan tasks
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Entwickler-Tools

Json Parser Json Parser
Preis: 1,99 €

Finanzen

Coinage Coinage
Preis: Kostenlos
Taxsoft 2014 Taxsoft 2014
Preis: Kostenlos
UK Salary Calculator UK Salary Calculator
Preis: Kostenlos

Fotografie

Cosmic Brush Cosmic Brush
Preis: Kostenlos

Lifestyle

Video

Garmin VIRB Edit Garmin VIRB Edit
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Easy Books Easy Books
Preis: Kostenlos

Spiele

myTicTacToe myTicTacToe
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Fritz!Box 7490; Update für OmniGraffle

Rabatt auf Fritz!Box 7490 - Amazon bietet den WLAN-Router (802.11ac) mit ADSL/VDSL-Modem und DECT-Station derzeit für 199 statt 289 Euro an (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Textbook Creator – Amazons iBooks Author?

Kindle-Textbook-Creator-for-Mac-app-icon-full-size-220x220In manchen Dingen schaut der Internet Riese Amazon immer wieder neidisch nach Cupertino. Offenbar gefällt ihm auch, was er im Bereich elektronische Bücher dort sieht. Denn ab sofort präsentiert Amazon ein Werkzeug names Kindle Textbook Creator in einer beta-Version, dass sich der Erstellung von elektronischen Büchern widmet. Der Kindle Textbook Creator (kurz KTC) erinnert ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage

Traditionell wollen wir die Woche wieder mit unseren Spiele-Empfehlungen zum Wochenende abschließen. Wir haben euch wieder das eine oder andere Spiel aus den letzten Tagen herausgesucht, dass uns besonders gut gefallen hat. Die selbst gesteckte Obergrenze von 10€ haben wir natürlich wie immer nicht überschritten…

-i16224-Unsere App-Vorstellung steht noch aus und folgt Anfang nächster Woche, eine Empfehlung gibt es für The LEGO® Movie Video Game (AppStore) aber schon heute. Das Actionspiel zum neuen Lego-Kinofilm kostet 4,99€ und bietet bekannt witziges Gameplay mit dem kleinen Lego-Männchen.-gki16224-

-i16220-In Satellina (AppStore) könnt ihr flinke Finger und gute Reaktionen unter Beweis stellen. Im Spiel gilt es alle grünen Punkte einzusammeln, während die gelben und roten zu meiden sind. Mehr Infos zur 1,99€ teuren Universal-App gibt es hier.-v9676- -gki16220-

-i16202-Ein durchaus anspruchsvoller Plattformer, bei dem nicht nur geschickt Gelaufen und Gesprungen, sondern auch um die Ecke gedacht werden muss, ist Invertical Touch (AppStore) von Hunted Cow Studios. Die hier vorgestellte Universal-App gibt es aktuell zum Einführungspreis von nur 0,99€.-gki16202-

-i16214-Noch mehr geknobelt werden kann in “HOOK” (AppStore). Das minimalistisch gestaltete Puzzlespiel fordert mit Schaltplänen einiges an logischem Denken und Kombinieren. Der Download kostet auch hier 0,99€.-v9679- -gki16214-

So, wir verabschieden uns ins Wochenende und wüschen euch viel Spaß mit den Spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Wieder hochkarätiger Neuzugang von Burberry

Apple hat Chester Chipperfield von Burberry angeheuert, ein weiterer Burberry-Hochkaräter. Er soll bei der Vermarktung der Apple Watch helfen.

Chipperfield hatte bei Burberry zuletzt den Posten des “Vice President of Digital and Interactive Design” inne . Er war in fast jedem Tätigkeitsfeld dafür zuständig, dass die Nutzer eine möglichst gute Erfahrung mit den Produkten haben.

Chipperfield Burberry Apple Watch

Jetzt soll er seine Fähigkeiten bei Apple einsetzen. Besonders beim Verkauf der Apple Watch, sowohl online als auch in den Stores, soll er unter die Arme greifen. Chipperfield selbst verrät aber nicht genau, was sein neuer Job bei Apple arbeitet, wie 9to5Mac berichtet. Klar ist aber: Er dürfte auf Empfehlung von Retail-Chefin Angela Ahrendts gekommen sein. Auch sie war vor ihrem Apple-Job bei Burberry in leitender Position tätig.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport-Armband iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Sport-Armband iPhone 4(S) ab 1.76 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Preis macht das Ding zu einem super Angebot!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Schwere Sicherheitslücke in Flash: Browser-Plugin sollte deaktiviert werden [UPDATE]

Als Apple 2007 das erste iPhone vorstellte, war der Aufschrei groß, als man mitbekam, dass der vorinstallierte Safari-Browser kein Flash unterstützen würde. Was damals noch als ein modernes Stilmittel für Animationen auf Webseiten galt, wurde damals erstmals von Apple als potenzielle Sicherheitslücke und Ressourcenfresser einer breiteren Mehrheit bekannt gemacht. Auch heute, acht Jahre später, gibt es noch zahlreiche Webseiten, die auf die proprietäre Adobe-Technologie setzen. Erschütternd eigentlich. Vor allem wenn man bedenkt, wie viele Sicherheitslücken seither in Flash aufgedeckt wurden. So übrigens auch wieder aktuell. Die Lücke wird von Adobe selbst mit dem höchsten Schweregrad "kritisch" versehen, was zur Folge hat, dass man das in vielen Browsern vorhandene Plugin schnellstens deaktivieren sollte. Ansonsten ist auf einem System (egal ob Mac, Windows- oder Linux-PC) mit Firefox oder Internet Explorer die unbemerkte Ausführung von nativem Schadcode möglich. Ein offizielles Update gegen die Lücke ist von Adobe erst in der kommenden Woche zu erwarten.

UPDATE: Der folgende Link erklärt das Deinstallationsverfahren am Mac: Adobe Flash Deinstallation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minesweeper für die iOS-8-Mitteilungszentrale

Minesweeper für die iOS-8-Mitteilungszentrale

Den altgedienten Minenräum-Puzzler gibt es nun in Gestalt eines Widgets – so lässt sich dieser auch direkt im Lockscreen von iPhone und iPad spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato: Rückrufaktion bei Bluetooth-Akku "Smart Power"

Elgato: Rückrufaktion bei Bluetooth-Akku "Smart Power"

Bestimmte Exemplare des externen Akkus, der per Bluetooth Statusinformationen an iOS-Geräte schickt, können beim Aufladen überhitzen. Der Verkauf wird vorübergehend eingestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom: Neues Detektiv-Spiel für kleine Ermittler ab 5 Jahren

Die Geschichten der drei Detektive Justus, Peter und Bob sind Kult. Mit Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom gibt es nun einen weiteren kindgerechten Fall des Detektiv-Trios.

Die Drei Fragezeichen Kids - Codewort Phantom 2 Die Drei Fragezeichen Kids - Codewort Phantom 1 Die Drei Fragezeichen Kids - Codewort Phantom 3 Die Drei Fragezeichen Kids - Codewort Phantom 4

Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom (App Store-Link) steht seit kurzem im deutschen App Store zum Download bereit. Die 173 MB große Universal-App lässt sich dort mit einem Preis von 2,99 Euro bezahlen und erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Natürlich sind alle Inhalte bereits in deutscher Sprache verfügbar.

Die Entwickler vom USM Verlag haben bereits in der Vergangenheit einige digitale Fälle der Drei ??? in den App Store gebracht. Auch Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom verschreibt sich der Serie typischen Mischung aus Wimmelbild-Szenarien, kleinen Rätseln und Puzzles, die mit einer spannenden Detektiv-Story verbunden werden.

In dieser Geschichte dreht sich alles um einen geheimnisvollen Schlüssel, den die Hobby-Ermittler in einer Schatulle finden, das Erbe des verstorbenen Herrn Steinberg und ein merkwürdiges Phantom, das den Detektiven einen Strich durch die Rechnung machen will. Wie schon bei den Vorgänger-Abenteuern auch bewegt man sich in Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom durch den Heimatort der drei Detektive, Rocky Beach.

Vorlesefunktion macht Lesekenntnisse überflüssig

Neben einer Übersichtskarte des Ortes, über die man an wichtige Schauplätze der Geschichte gelangt, beispielsweise dem Geheimversteck der Drei ???, die Kaffeekanne, aber auch am Leuchtturm oder an der Steilküste des Küstenörtchens, müssen nach und nach kleine Rätsel gelöst werden, um im Spiel voranzuschreiten. So heißt es unter anderem, das richtige Muster des Schlüssels zum Öffnen eines Bankschließfaches herauszufinden, oder auch einen Code im Lagerhaus zu knacken.

Zwischendurch wird das Spiel immer wieder zwischengespeichert, so dass die kleinen Detektive nicht gezwungen sind, bei jeder Unterbrechung wieder von neuem zu beginnen. Möchte man mit mehreren Personen spielen, gibt es drei verfügbare Speicherslots, um unterschiedliche Spielstände zu sichern. Da in den Einstellungen festgelegt werden kann, dass alle Inhalte auch vorgelesen werden können, eignet sich Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom auch für Kinder, die noch nicht oder nur wenig lesen können.

Der Artikel Die Drei ??? Kids – Codewort Phantom: Neues Detektiv-Spiel für kleine Ermittler ab 5 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ignoriert Hinweise auf mehrere Sicherheitslücken in OS X

mac-sicherheitNicht nur Adobe und Microsoft, auch Apple lässt derzeit Verantwortungsgefühl vermissen, wenn es um die Sicherheit der eigenen Kundschaft geht. Google hat in den letzten Tagen Details zu drei OS-X-Sicherheitslücken veröffentlicht (1, 2, 3), nachdem Apple diese innerhalb von 90 Tagen nicht behoben hat. ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Task Manager App Any.do nun für Mac verfügbar

Any.do die Entwickler hinter der gleichnamigen und beliebten Task Manager App haben vor kurzem eine App für Mac OS veröffentlicht. Bisher gab es das kleine Programm nur für iOS.

anydo mac 800x633 570x451 Task Manager App Any.do nun für Mac verfügbar

Dieser Schritt ermöglicht den Nutzern ihre Aufgaben und To-Do-Listen über den Tag verteilt unabhängig von der Plattform aus zu bearbeiten und zu verändern. Zwar ist das Programm für Mac OS schon letzte Woche still und heimlich online gegangen, doch heute findet sich Any.do im App Store unter “Editors’ Choice” und erfährt somit eine größere Aufmerksamkeit.

Wie in der App für iOS ist es in Any.do für den Mac möglich einfache To-Do-Liste zu erstellen und mit mehreren Nutzern an einer Aufgabe zu arbeiten und einzelne Unterpunkte abzuarbeiten. Weiterhin könnt ihr auch in der App für euren Mac Sprachnotizen, Videos, Bilder und Dateien aus der Dropbox anfügen.

Any.do ist sowohl für iOS als auch für Mac OS kostenfrei, bietet dann aber einen begrenzten Funktionsumfang. Für einen Preis von 4.99 US-Dollar (aktuell auf 2.99 US-Dollar reduziert) sind noch weitere Features wie zum Beispiel eine erweiterte Farbpalette, anpassbare Erinnerungen usw. verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Software zur E-Book-Erstellung für Kindle

Amazon hat eine Authoringsoftware veröffentlicht, mit der sich E-Books zu Lehrzwecken für den Vertrieb über den Kindle-Store erstellen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Europa-Expansion: Netflix zählt mehr als 57 Millionen Mitglieder

Der Online-Videodienst Netflix konnte seine Nutzerzahl im vierten Quartal 2014 weiter steigern und profitiert vor allem von der Expansion in Europa. Während der DVD-Verleih auf dem Postweg weiterhin nur in den USA zur Verfügung steht, lassen sich Inhalte per Video-On-Demand in mittlerweile über 50 Ländern abrufen. Auch in Deutschland ist Netflix seit vergangenen...

Nach Europa-Expansion: Netflix zählt mehr als 57 Millionen Mitglieder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 12 Zoll: Angebliche Teile des Displays aufgetaucht

Aus China kommen Fotos, die angebliche Teile des MacBook Air in 12 Zoll zeigen sollen. Zu sehen sind Teile, die zum Bildschirm gehören – und da gibt es schon einige Unterschiede gegenüber der aktuellen Generation. Fans des leuchtenden Apfels müssen hierbei besonders tapfer sein.

iFanr, so der Name der chinesischen Webseite, hat Fotos online gestellt, die Teile des Bildschirms des MacBook Air 12 Zoll zeigen sollen. Gezeigt wird das Alumium-Gehäuse, in dem der eigentliche Bildschirm zu finden sein wird. Aber schon hierbei gibt es einige offensichtliche Änderungen gegenüber der momentanen Ausgabe.

mba12-display-1

So soll der Bildschirm ohne die grauen Ränder auskommen, die momentan an der Stelle zu finden sind. Stattdessen soll Apple ein randloses Glas-Design verwenden, ähnlich wie beim MacBook Pro mit Retina-Display. Genau wie beim “großen Bruder” ist deshalb nur schwer auszumachen, wo der Rand und wo die sichtbare Fläche ist, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist.

mba12-display-2

Des Weiteren soll Apple mit einer Tradition brechen und den beleuchteten Apfel auf der Rückseite schwarz lassen. Damit würde der Apfel eher wie bei einem iPad erscheinen. iFanr spekuliert, dass dies der Ambition geschuldet sein könnte, das Design so dünn wie möglich zu halten. In aktuellen Generationen ist der Apfel weiß und nutzt die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms, um ebenfalls zu leuchten.

Angeblich soll das 12-Zoll-MacBook Air etwa genauso groß ausfallen wie die 11-Zoll-Variante. Der zusätzliche Platz auf dem Bildschirm wird dadurch erreicht, dass die Ränder schmaler sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Widgets App: Viele Erweiterungen, nur drei gratis

Die neue Widget-App Meine Widgets bringt sehr praktische Erweiterungen in die Mitteilungszentrale.

Die App ist universal und bringt eine große Fülle an frei konfigurierbaren Widgets. In die Mitteilungszentrale selbst lassen sich drei Widgets legen. Jedes davon kann jedoch mit mehreren Bauteilen versehen werden. Elf verschiedene Funktionen sind verfügbar und jede davon lässt sich extrem flexibel einsetzen. Allerdings sind nur die drei Kategorien “Notiz”, “Entscheidung” und “Zähler” kostenlos.

Meine Widgets Screen1

Die anderen, darunter Fotos, Sprachaufnahmen und ein Kalender werden auf Wunsch durch ein Upgrade auf die Pro-Version per In-App-Kauf für 4,99 Euro freigeschaltet. Alternativ lassen sie sich auch einzeln für je 99 Cent erwerben. Durch Drücken auf den “+”-Button fügt Ihr einem Widget ein neues Feld hinzu. Je nach Art können andere Dinge angepasst werden. Beim Zähler dürft Ihr einen Titel, die Schriftart und -Farbe, Höhe und mehr optimieren. Wenige Sekunden später wird das Widget in der Mitteilungszentrale mit den neuen Funktionen aktualisiert. Definitiv eine coole Sache. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, deutsch)

Meine Widgets Meine Widgets
(9)
Gratis (uni, 10 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry-CEO fordert Apple auf, iMessage für andere Plattformen freizugeben

Das Thema Netzneutralität wird derzeit überall diskutiert und spricht bisher ausschließlich Internet-Provider an. Dabei geht es um die gewichtete Behandlung von digitalen Diensten bei der Verteilung auf die verfügbare Bandbreite, die sich gewissen Anbieter erkaufen könnten. John Chen, CEO von Blackberry, weitet den Begriff in einem Blog-Beitrag nun aus und verlangt auch Plattformneutralität von Dienstanbietern – unter...

BlackBerry-CEO fordert Apple auf, iMessage für andere Plattformen freizugeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook gewährt China Sicherheitskontrollen von Apple-Produkten

Anders als Vorgänger Steve Jobs zeigt Apple-CEO Tim Cook großes Interesse am China-Markt. Diverse Apple Stores, Cooks regelmäßige Besuche und der Vertrag mit Chinas größtem Mobilfunkanbieter China Mobile zeugen von Apples Expansionsdrang in das Reich der Mitte. Dass der Apple-CEO notfalls auch dazu bereit ist, Zugeständnisse an die chinesische Regierung zu machen, um das China-Geschäft nicht z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Katzenfischer

Bist du bereit für ein niedliches Fischfangspiel? Das beliebteste Freizeitspiel, die Katzenfischer-Saga, ist bald im Store erhältlich. 
Ein süchtigmachendes, witziges Spiel, fantastische Grafiken und hinreißende Musik werden dir sicherlich zu einem gelungenen Spielerlebnis verhelfen. 
Unsere Lieblingsfigur aller Zeiten, Garfield, hat einen Riesenhunger. Er hat nur ein Ziel – mehr Fische zu fangen. Das Fischefangen ist nicht schwierig, aber manchmal fängst du auch Dinge wie Unkraut, das deine Energie verbraucht. Du kannst Power-up-Artikel wie Bomben, Milch, Sturmgeneratoren und Zeitmaschinen einsetzen, um die Spielaufgaben leichter zu erfüllen. Jedesmal, wenn du spielst, erwartet dich eine neue Erfahrung. 

Download @
Mac App Store
Entwickler: Nut Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalligrafie-Kunstwerk: Apple stellt Video auf YouTube bereit

Nachdem Retail und Online Store Chefin Angela Ahrendts ankündigte, in den nächsten Wochen fünf neue Apple Stores in China zu eröffnen, steht die Eröffnung in Hangzhou kurz bevor.

kalligrafie_china_store

Die Stadt, dessen Region über acht Millionen Einwohner zählt, ist ein wichtiger Standort für Apple. Nahegelegen an dem West Lake (Westsee), einem der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Volksrepublik China, erwartet Apple einen großen Zuspruch.

Werbewirksam stellte Apple dem chinesische Kalligraphen Wang Dongling die Frontseite der Baustelle zur Verfügung, der diese mit einem chinesischen Gedicht verzierte. In einem Interview zeigt Wang Dongling seine Sympathie zu Hangzhou und erläutert die Verbindung der modernen und traditionellen chinesischen Kultur, die diesen Ort zu einem perfekten Standort für Apple macht. Aus diesem Grund hat er sich für seine Arbeit, das 2000 Jahre alte Gedicht “Praising West Lake in the Rain” entschieden.

“Praising West Lake in the Rain“

Shimmering water on sunny days

Blurred mountains through rainy haze

West Lake is like the beauty, Xizi

With light or heavy makeup, always beautiful

Anlässlich der Arbeit hatte Apple auch ein Video zu dem Künstler veröffentlicht. In dem nun übersetzen Video erhaltet ihr einen kurzen Eindruck von dem Apple Store am West Lake und der Geschichte von Hangzhou.

Der West Lake Apple Store in Hangzhou eröffnet am 24. Januar um 9:00 Uhr lokaler Ortszeit und startet somit den Eröffnungsmarathon von fünf neuen Apple Stores in China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“The Witcher Battle Arena”-Launch zwingt die Server in die Knie

“The Witcher Battle Arena”-Launch zwingt die Server in die Knie

Eigentlich sollte heute unser Review zum neuen MOBA The Witcher Battle Arena (AppStore) von CD Projekt RED folgen. Allerdings ist der gestrige Launch nicht wirklich reibungslos über die Bühne gegangen. Die Server gingen ständig in die Knie und waren oft nicht erreichbar – bei einem Online-Game ziemlich doof. Dies belegen auch zahlreiche negativen Bewertungen im AppStore sowie Android Market.
The Witcher Battle Arena iOS
Um uns einen umfassenden Einblick ins Spiel zu verschaffen und auch zu schauen, wie sich die F2P-Umsetzung auf den Spielspaß auswirkt, möchten wir deshalb unser Review verschieben und werden euch Anfang der kommenden Woche, wenn die Server hoffentlich wieder zuverlässig ihren Dienst tun, das Spiel in einem ausführlichen Review vorstellen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Hälfte aller Ende 2014 in den USA aktivierten Handys waren iPhones

iphones-headerApple war im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2014 für die Hälfte aller Handy-Aktivierungen in den USA verantwortlich. Natürlich profitiert diese Statistik vom Verkaufsstart der neuen iPhone-Modelle Ende September, eindrucksvoll sind die Werte aber allemal. Die Umfrage der amerikanischen Meinungsforscher CIRP (PDF) basiert zwar ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karnevals-APP

karneval apps iphone 6 App

Neue App in der City Bestenliste Köln: Karnevals-APP

Grundsätzlich kann ich mit Karneval an sich nicht besonders viel anfangen, obwohl mir das bunte Treiben in Köln und Umgebung schon wesentlich mehr zusagt als das auf dem Oktoberfest.

Mehr zu dieser App...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicher voll? Musikvideos und Lieder löschen

Es wird mal wieder eng im iPhone-Speicher? Ein Blick unter Einstellungen / Allgemein / Info verrät, dass nur noch wenige Megabytes zur Verfügung stehen (Verfügbar). Hier bekommt man bereits eine Idee, was den meisten Speicherplatz im Smartphone in Anspruch nimmt: Musik (Titel), Videos (Filme und Musikvideos), Fotos oder Apps.

Wer nimmt den meisten Speicher in Anspruch?

Detailliert seht Ihr das unter Einstellungen / Benutzung / Speicher verwalten. In der Reihenfolge ihrer Größe werden Apps bzw. Daten (Fotos, Musik, Videos) angezeigt. Wer hier nicht mehr benötigte Apps entdeckt, tippt auf den Namen und dann auf App löschen. Neben der eigentlichen App-Größe wird auch die Speicherbelegung der enthaltenen Dokumente und Daten angezeigt. Beispielsweise die Präsentationen in Keynote, die werden dann gleich mit gelöscht.

Olle Fotos und Videos – weg damit

Die Rubrik Fotos & Kamera ist auch immer ein guter Bereich zum Aufräumen. Der genutzte Speicherplatz wird unterteilt nach Fotomediathek (lokal gesicherte Aufnahmen), Mein Fotostream und Freigegebene Fotostreams. Einfach mal in die App Fotos wechseln und verwackelte, unscharfe oder sonst wie missglückte Aufnahmen gnadenlos löschen. Wer nur Video-Aufnahmen löschen möchte, findet diese bei den Fotos unter Alben / Videos.

Lieder vom iPhone löschen

Die Speicherfresser identifizieren, Speicherbedarf von Musik-Alben ansehen, einzelne Lieder löschen

Musiksammlung durchforsten und Lieder löschen

Zurück bei Benutzung / Speicher verwalten empfehle ich einen Fingertipp auf Musik. Hier sind alle Interpreten als auch Hörbücher mit dem belegten Speicherplatz aufgeführt. Da benötigt ein Album mit 12 Titeln erstaunliche 143 MB. Ein Blick in die Liste verrät, dass es noch mal 12 Titel gibt, in denen der Künstler über seine Musik spricht. Nett, aber werde ich mir kein zweites Mal anhören. Also kann ich diese Lieder löschen. Fingertipp auf Bearbeiten und dann das “Einfahrt-Verboten”-Symbol links neben den Titeln drücken. Gleiches kann man mit Instrumental-Versionen von Liedern oder beigepackten Musikvideos machen. Die Musikvideos findet man noch einfacher in der Rubrik Videos in der Speicherübersicht.

In der Musik-Übersicht hat man die Wahl, ob man alle Alben eines Interpreten löschen möchte oder man wechselt in die Alben-Ansicht und löscht einzelne Lieder. Das hat auch den Vorteil, dass man beim nächsten Anhören die Titel, die einem sowieso nicht gefallen haben, nicht mehr hört.

app-loeschen ganzes-albumloeschen musikvideo-loeschen-wischen musikvideos-loeschen fotosammlung

Das Löschen von Musik funktioniert auch in der gleichnamigen App. In der Interpreten-Ansicht mit dem Finger von rechts nach links wischen, so dass Löschen erscheint. Oder Ihr löscht hier einzelne Titel eines Albums. In der Titelansicht funktioniert der Wischbefehl ebenfalls.

Lieder löschen wirkt

Vorher/Hinterher: Rund 40 Lieder, 10 Videos und 5 Apps schaffen knapp 2 GB mehr verfügbaren Platz im iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feiertag für Musiker und DJs: Yamaha verschenkt sonst eher teure Apps für iPhone und iPad

Mobile Music Sequencer IconGestern fiel mir auf, dass Yamaha in USA einige Apps für Musiker verschenkte, heute ist die Aktion auch in Deutschland angekommen und ich kann jedem, der mit seinem iPhone oder iPad mal einen Synthesizer ausprobieren möchte oder seine Synthesizer-Sammlung vervollständigen will, das heute zu tun. Die Yamaha Synthesizer-Geschichte startete mit dem SY-1 in 1974, offenbar feiert man nun den Geburtstag nach.

Wichtig: Mit diesen Apps muss man sich schon richtig beschäftigen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Sie bieten sehr viele Möglichkeiten. Deshalb habe ich Euch zu jeder der reduzierten Apps ein Vorstellungsvideo eingebunden, die Videos zeigen Euch eine gute Übersicht zu den Möglichkeiten der vorgestellten Apps.

Da gibt es zum Beispiel die App Mobile Music Sequencer statt für 15,99 Euro gratis. Mit diesem Sequencer kann man mit acht Spuren Songs erstellen, die sehr professionell werden können. Dazu muss man sich natürlich etwas einarbeiten. Das voreingestellte Demo ist aber wirklich gut und zeigt hervorragend die Möglichkeiten, die der Sequencer bietet. In die App integriert ist ein Software Synthesizer mit 92 Klangfarben, davon neun Schlagzeugen, dazu gibt es Effekte, Timbre-Bearbeitung und die Export-Funktion für das universelle Dateiformat MIDI oder Yamaha Synthesizer.

Oben rechts kommt Ihr zur Bedienungsanleitung, die ist leider nur in englischer Sprache. Wer sich mit dem Mobile Music Sequencer beschäftigen möchte, sollte die 28 Seiten lesen, hier führt das natürlich zu weit.

Gut ist auch, dass Ihr Euch über Soundcloud unheimlich viele Musikstücke direkt in die App laden könnt – das geht ebenfalls über das Menue oben rechts. Tippt dann auf File und ganz unten auf Audio Library und dann noch links auf Global. Da habt Ihr dann den Zugriff auf Soundcloud.

Ich habe Euch mal das Vorstellungsvideo zum Mobile Music Sequencer eingebunden, da seht Ihr, was mit dieser App möglich ist. Und wenn Ihr Euch wundert, warum so viele Musikstücke sich so ähneln, dann bekommt Ihr in dem Video eine Antwort darauf. Mit dem eingebauten Audio Chord Assistant kannst Du aus auf dem Gerät gespeicherten Songs die Akkorde rausziehen und für eigene Songs verwenden. Das geht sehr einfach…

Mobile Music Sequencer läuft auf allen iPad ab Generation 2. Die App braucht 203 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis liegt bei 15,99 Euro.

Mobile Music Sequencer Screens

Der Mobile Music Sequencer kann sehr viel, braucht aber auch intensive Einarbeitung.

Spannend ist auch die App Synth Arp & Drum Pad für das iPad, die sonst 7,99 Euro kostet und heute verschenkt wird. Ähnlich, aber mit Keyboard ist die App Keyboard Arp & Drum Pad für das iPad, die sonst 3,99 Euro kostet und zwei Jahre älter ist. Keyboard Arp ist eine MIDI-Anwendung, mit der Ihr Noten ausschließlich auf MIDI-Instrumenten wiedergeben könnt. Das bedeutet, dass die App ohne angeschlossenes MIDI-Gerät keinen Ton von sich gibt. Die App hat ein Keyboard, einen Arpeggiator (für die Begleitautomatik) und Drum Pads an Bord. Man kann diese App sehr gut zur Begleitung einsetzen.

Synth Arp & Drum Pad ist ein Programm, mit dem man Musik – durch Benutzung von Arpeggiator (Funktion, bei der Spielstrukturen, die durch Brechung von Akkorden entstehen und gespielt werden) und Drum-Pad – einfach mit einem innerhalb des Programms enthaltenen Synthesizer oder einem angeschlossenen MIDI-Gerät spielen kann. Hier kann man also auch ohne angeschlossenes MIDI-Gerät spielen. Die App bietet auch Musikbausteine unterschiedlichster Genres zum Erstellen von neuer Musik.

Mit den 366 Arpeggiator-Arten und 80 Klangfarben des Synthesizers werden in Echtzeit Klangfolgen verschiedenster Musikgenres – von Tanzmusik bis hin zu Hiphop, Rock und Pop – erzeugt und man kann so auf recht einfache Art Musik-Tracks erstellen.

Synth Arp & Drum Pad  ist  für Core-MIDI geeignet. Bei Yamaha MOTIF XF (ab der Version 1.2 dieses Geräts) ist eine WLAN-Kommunikation möglich. Außerdem ist es für alle MIDI-Geräte geeignet, wenn man ein i-MX1 Interface benutzt. Für die WLAN-Kommunikation ist ein getrennt im Handel erhältlicher USB Wi-Fi-Adapter notwendig.

Synth Arp & Drum Pad läuft auf iPad ab Generation 2. Die App braucht iOS 7.0 oder neuer und belegt 84,6 MB. Der Normalpreis liegt bei 7,99 Euro.

Keyboard Arp & Drum Pad läuft auf allen iPads ab iOS 5.1. Die App braucht nur 8,7 MB und kostet normal 3,99 Euro.

Vorstellungsvideo Synth Arp & Drum Pad:

Demovideo Musik machen mit der Synth Arp & Drum Pad:

Vorstellungsvideo Keyboard Arp & Drum Pad:

Yamaha bietet im App Store auch zahlreiche nützliche Apps für Anwender der Keyboards an, darunter eine App zum Umblättern der Notenseiten für das Keyboard EZ-220 mit dem Namen EZ-220 Page Turner. Das sind dann 100 Songs enthalten – und wenn man die mit dem Yamaha-Keyboard spielt, dann blättert die App die Seiten immer rechtzeitig um. Ohne das passende Keyboard sind nur 10 Songs enthalten. Eine Klasse Idee, wie ich finde. Die App ist sogar dauerhaft gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch derzeit bei 19 Stunden Akkulaufzeit im Alltagseinsatz

Eines der großen Fragezeichen in Sachen Apple Watch steht nach wie vor hinter der Akkulaufzeit, die mit dem Gadget zu erzielen sein wird, wenn es vermutlich noch im ersten Quartal 2015 auf den Markt kommt. Bislang hatte jeder Hersteller einer Smartwatch mit genau diesem Faktur zu kämpfen, was auf der einen Seite an der geringen Gerätegröße und auf der anderen Seite dem Einsatzzweck liegt. Bereits recht früh wurde klar, dass auch Apple mit diesem Probelm zu kämpfen haben wird. Bei einer halbwegs intensiven Nutzung wird sich ein Aufladen über Nacht wohl auch bei der Apple Watch nicht verhindern lassen. Die Kollegen von 9to5Mac legen nun mit weiteren Detailinformationen nach. So hat sich Apple offenbar dazu entschieden, seine Smartwatch mit einen relativ leistungsfähigen Prozessor und einem hochwertigen Display auszustatten, was beides nicht unbedingt akkuschonend ist. Dafür soll der auf den Namen "S1" hörende Prozessorchip aber leistungsmäßig fast an einen A5-Chip heranreichen.

Selbstverständlich hängt die Akkulaufzeit auch stark von der Nutzung des Geräts ab. So sollen rechenintensive Anwendungen, wie beispielsweise die dauerhafte Nutzung eines Spiels zu einer Akkulaufzeit von ca. 2,5 Stunden führen. Bei weniger rechenintensiven Apps zu ca. 3,5 Stunden im Dauerbetrieb. Belässt man die Apple Watch im Standby-Modus, hält der Akku angeblich zwei bis drei Tage durch, im Sleep-Modus noch ein wenig länger. Kritisch dürfte es werden, wenn man die Apple Watch intensiv bei einem ihrer Haupteinsatzgebiete nutzt. Möchte man mit ihr das tägliche Workout überwachen, hält der Akku bei Dauernutzung angeblich ca. vier Stunden durch. Selbstverständlich hat Apple aber auch die eine oder andere intelligente Softwarelösung verbaut, um den Akku zu schonen. So aktiviert sich das Display nur, wenn man den Arm hebt, um beispielsweise die Uhrzeit abzulesen. Würde diese inkl. der Animationen dauerhaft angezeigt werden, käme der Akku auf eine Laufzeit von drei Stunden. Viele Berechnungen werden zudem auf ein verbundenes iPhone ausgelagert.

Allein an den oben genannten Werten erkennt man schon, dass die Akkulaufzeit wohl das Hauptproblem bei der Herstellung einer Smartwatch ist. Unter anderem soll sie auch maßgeblich dazu beigetragen haben, dass Apple die ursprünglich für 2014 geplante Markteinführung auf 2015 verschob. Inzwischen sollen rund 3.000 Tester mit einer Apple Watch ausgestattet worden sein. Dabei kommt der Akku in der normalen, alltäglichen Nutzung derzeit auf eine Nutzung von ca. 19 Stunden. Was auf den ersten Blick wenig erscheinen mag, dürfte sich im Laufe der Zeit in der Wahrnehmung der Nutzer auf Normalität einpendeln. Denkt man einmal ein paar Jahre zurück, hat man für eine Woche Skiurlaub nicht mal ein Ladegerät für sein Nokia 6210 mitgenommen. Auch hier hat man sich inzwischen daran gewöhnt, dass man sein iPhone in der Regel über Nacht ans Ladekabel hängt. Ähnliches dürfte irgendwann auch für die Smartwatch zutreffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Any.do: Praktische ToDo-App erreicht den Mac

Ein Hinweis für alle Produktiv-Arbeiter: Die praktische Todo-App Any.do hat nun auch den Mac erreicht.

Nach der iOS- und Web-Version haben die Entwickler nun auch einen Mac-Client veröffentlicht. Meldet Ihr Euch mit Eurem Account an, werden all Eure Erinnerungen automatisch synchronisiert. Die Oberfläche sieht aus wie bei der Web-Version. Die Aufgaben sind unter den Kategorien “Heute”, “Morgen”, “Demnächst” und “Irgendwann” aufgelistet. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, mehrere Ordner zu erstellen, um ToDos besser trennen zu können.

AnyDo Mac Screen1

AnyDo Mac Screen2

Per Drag and Drop lassen sie sich auch einfach und schnell verschieben. Klickt Ihr eine Erinnerung an, erhaltet Ihr zusätzliche Möglichkeiten präsentiert. So könnt Ihr zum Beispiel Notizen oder Sub-Tasks hinzufügen. Nutzt Ihr den Pro-Service, lassen sich auch Dokumente anhängen, Aufgaben mit anderen teilen und mehr. Der Dienst kann entweder monatlich oder für ein Jahr abonniert werden. Ein Monat kostet 3 Dollar, ein Jahr 27 Dollar (Vorzugspreis).

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity Complete Edition im Mac App Store

Die jüngste Inkarnation der Städtesimulation Sim City hat es in den Mac App Store geschafft. SimCity: Complete Edition enthält neben dem ursprünglich 2013 erstmals für den Mac veröffentlichten Spiel noch diverse Erweiterungen. Außer dem Erweiterungspack SimCity: Cities of Tomorrow bietet die Complete Edition noch die Städtesets Amusement Park, Airship, French, British und German. Ziel der Aufb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das schlechteste Passwort des Jahres 2014 ist… „123456“

SplashData hat auch im vergangenen Jahr Millionen an Datensätzen untersucht und daraus eine Auflistung der am häufigsten verwendeten schlechten Passwörter 2014 erstellt. Die ersten beiden Plätze nehmen dabei die Passwörter „123456“ und „password“ ein – unverändert zur Auflistung im Jahr 2013. Generell scheinen numerische Passwörter – darunter auch 111111 oder 696969 – sehr beliebt zu sein. 9 der 25 schlechtesten Passwörter...

Das schlechteste Passwort des Jahres 2014 ist… „123456“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catalyst: Wasserdichtes Case jetzt auch fürs iPhone 6

Nach der ersten Version für das iPhone 5/5s* bietet der Zubehör-Hersteller sein beliebtes wasserdichtes Cases nun auch für das iPhone 6 an. Das Design ist hierbei wieder so schlicht wie möglich gehalten und versucht dem Käufer im schwarzen Gewand zu gefallen.

Bis zu fünf Meter tief soll der Nutzer mit dem Case und dem eingelegten iPhone 6 tauchen können, um es auch unter Wasser noch wie gewohnt verwenden zu können. Über Wasser überzeugt das Case mit einem Aufprallschutz, welcher das Apple Smartphone vom Sturz aus bis zu 2 Meter Höhe schützen soll.

Im Case hat der Hersteller eine Touchscreen-Folie integriert, um die gewohnte Bedienung des iPhone-Bildschirms so gut es geht beizubehalten. Die rückseitige Kamera wird durch eine stabile optische Linse geschützt, die die Bildqualität nicht beeinträchtigen soll. Ebenso verspricht der Hersteller unverfälschte Klangqualität.

Für 69,90 Euro kann die wasserdichte iPhone 6 Hülle von Catalyst gekauft werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Dark Mode per Tastenkürzel aktivieren

Finder007Der Dark Mode von OS X ist eine schicke Angelegenheit und lässt den Desktop deutlich dezenter daherkommen. Leider lässt sich dieser nur über den Weg der Systemeinstellungen aktivieren und so wird er seltener genutzt, als es sonst möglich wäre. Ist der Dark Mode aktiviert, werden sowohl das Dock, als ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für eure Sicherheit: Elgato ruft Smart Power Akku zurück

Der im vergangenen Jahr veröffentlichte Elgato Smart Power kann zur Gefahr werden. Ersatz gibt es direkt vom Hersteller.

Elgato Smart PowerIn einer E-Mail hat uns der Münchner Hersteller Elgato darüber informiert, dass es beim Smart Power Akku zu Hardware-Problemen kommen kann und betroffene Geräte zurückgegeben werden sollten. “Potenziell betroffen sind Geräte aus einer Charge, die zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft wurde. Anhand der Seriennummer eines Geräts lässt sich leicht feststellen, ob ein Kunde sein Smart Power zurückgeben sollte oder ob er es bedenkenlos weiter einsetzen kann”, heißt es in der Nachricht.

Ob euer intelligenter Akku betroffen ist, könnt ihr auf dieser Webseite herausfinden. Die zur Überprüfung notwendige Seriennummer findet ihr unter dem USB-Kabel auf der Unterseite des Smart Power. “Wir haben festgestellt, dass Modelle aus einer bestimmten Serie in seltenen Fällen beim Wiederaufladen überhitzen und ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Wir haben entschieden, die betroffenen Produkte gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückzurufen”, teilt Elgato mit.

Ein Austausch der Geräte ist aktuell noch nicht möglich, da der Hersteller noch nicht mit Bestimmtheit sagen kann, wie lang die Produktion einer überarbeiteten Modells dauern wird. Für Besitzer des teuren, aber wirklich sehr smarten Akkus für iPhone und iPad ist der Rückruf natürlich keine tolle Sache – aber die Sicherheit sollte immer im Vordergrund stehen. Es spricht definitiv für Elgato, dass sie den Fehler eingestehen und für eine Lösung sorgen.

Der Artikel Für eure Sicherheit: Elgato ruft Smart Power Akku zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satellina: rasante Puzzle-Herausforderungen in den Farben der Ampel

Wer Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen unter Beweis stellen möchte, für den ist gestern Satellina (AppStore) im AppStore erschienen. Die 1,99€ teure Universal-App ist laut Entwickler Peter Smith ein “puzzle in motion”, was die Sache unserer Meinung nach auch sehr gut trifft.

Indem du einen Finger aufs Display legst und mit diesem dann über selbiges wischt, steuerst du ein Pluszeichen in einem Kreis. Dies ist quasi die Spielfigur. Mit ihr gilt es alle grünen Punkte, die in den verschiedensten Formen über das Display rotieren, einzusammeln.
Satellina iPhone iPadSatellina iOS
Klingt jetzt nicht wirklich schwer, ist es aber schon. Denn zum einen bewegen sich die Zielobjekte immer schneller und in verrückteren Formen, wirklich schnelle und zielgerichtete Bewegungen sind nötig. Und zum anderen gibt es da auch noch gelbe und rote Punkte. Deren Kontakt solltest du tunlichst meiden, denn sie bedeuten den Neubeginn eines Levels.

Hast du alle grünen Punkte eingesammelt, färben sich die gelben Punkte in grüne und können also nun gefangen werden. Die roten werden ebenfalls eine Stufe heruntergefärbt und sind dann gelbe. Ist das Display leergefegt, ist ein Level geschafft – entscheidend ist hierbei die Zeit, die du am Ende benötigt hast.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Picture Collage Maker Lite

Picture Collage Maker Lite 2.0.0 ist eine leicht verständliche und kostenlose Software für das Erstellen von Fotocollagen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, kurzerhand Fotocollagen, Sammelalben, Grußkarten und Poster zu erstellen. Senden Sie diese selbstgemachten Collagen an Ihre Familie und Freunde und verewigen Sie so ganz besondere Erinnerungen.

Ihnen stehen 40+ wundervolle Vorlagen zur Verfügung, um hervorragende Kunstwerke für Hochzeiten, Jubiläen, Feiertage und andere spezielle Momente in Ihrem Leben zu erstellen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Effekte wie Clip Art, Rahmen, Masken, Hintergründe und Texte. Egal ob professioneller Fotograf oder Anfänger – erstellen Sie schnell und einfach Ihre eigenen außergewöhnlichen Fotocollagen.

———————————————–
IHRE VORTEILE
———————————————–
* Zeigen Sie Ihrer Familie und Freunden selbst gemachte Collagen.
* Erstellen und verschenken Sie einzigartige und fantastische Grußkarten.
* Halten Sie besondere Erinnerungen für immer in kunstvollen Alben fest.
* Erstellen Sie maßgeschneiderte Poster als Deko, für Werbezwecke, Ankündigungen und so weiter.

———————————————–
SCHNELLANLEITUNG
———————————————–
Schritt 1: Wählen Sie aus der Vorlagenübersicht eine Vorlage aus, um Ihr Projekt zu starten.
Schritt 2: Importieren Sie Fotos und gestalten Sie Ihre Collage ganz individuell.
Schritt 3: Exportieren und versenden Sie Ihre Collage.

———————————————–
BESONDERE MERKMALE
———————————————–
* Neue Eigenschaften in 2.0
• Zahlreiche Fotoeffekte/Filter zur Optimierung Ihrer Fotos.
• Drei Arten von Textfüllung: Durchgehend, Verlauf, Muster.
• Abgerundete Ecken für einzigartige Effekte.
• Veröffentlichung der Collage auf Facebook direkt über die App.

* 40+ professionelle Vorlagen
• Auswahl an 110+ (40+) unterschiedlichen Vorlagen.
• Mit zahlreichen Vorlagen sind Ihrer Kreativität bei der Erstellung von Fotocollagen, Grußkarten, Sammelalben, Postern, Fotoalben usw. keine Grenzen gesetzt.
• Die Vorlagen sind für jeden Anlass geeignet – Geburtstage, Ostern, Weihnachten, Erntedankfeste, Hochzeiten, usw.

* Collagen mit Ihren eigenen Fotos individuell gestalten
• Ziehen Sie Ihre Fotos ganz einfach in die Collage.
• Mit wenigen Mausklicks können Sie Fotos drehen oder skalieren.
• Schneiden Sie Fotos zu, damit diese ganz genau in einen ausgewählten Rahmen passen.
• Fotoeffekte/Filter zur Optimierung Ihrer Fotos hinzufügen.

* Fotocollage verzieren
• Zahlreiche Hintergründe für schöne Collagen.
• Rahmen, Ausschnitte oder Grafiken können aus der separaten Spalte für besonders kunstvolle Effekte hinzugefügt werden.
• Skalieren, ziehen und positionieren Sie Grafiken, um die Collage noch ästhetischer zu gestalten.
• Fügen Sie bedeutungsvolle Texte oder Schatten hinzu. Verstellen Sie den Winkel, um den Text besonders hervorzuheben.
• Kalender hinzufügen, um Fotokalender noch persönlicher zu gestalten.

* Fotocollage exportieren und freigeben
• Collagen als Bild speichern.
• Collagen als PDF-Datei speichern.
• Collagen als Bildschirmhintergrund einstellen.
• Zeigen Sie die Collagen Ihren Freunden und Ihrer Familia via Facebook oder E-Mail.
• Collagen ausdrucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgabenverwaltung Any.do: Mac-Version veröffentlicht

Der Softwarehersteller Any.do hat eine Mac-Version seiner gleichnamigen, zuvor nur für iOS und Android erhältlichen Aufgabenverwaltung auf den Markt gebracht. Das ab OS X 10.9 lauffähige Programm ist in der Basisausführung kostenlos, liegt im Gegensatz zur iOS-App jedoch nur auf Englisch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krimkrise: Apple stoppt den Hardware-Verkauf

Apple

Apple hat Händlern untersagt, Hardware des Konzerns weiterhin auf der Halbinsel Krim anzubieten. Der Schritt erfolgt unter Verweise auf die von der US-Regierung verhängten Sanktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiel zum "LEGO Movie" für iPhone und iPad

Passend zum Kinofilm "The LEGO Movie" ist nun das entsprechende Spiel für iPhone und iPad erschienen (Store: ). Wie schon im Film schlüpft man auch im iOS-Spiel in die Rolle der durchschnittlichen Lego-Figur Emmet , die aufgrund unglücklicher Zufälle auf einmal für den Retter der Welt gehalten wird. So begibt man sich auf eine epische Reise und erlebt zahlreiche verrückte Situationen, die am En...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt sechste Vorabversion von OS X Yosemite 10.10.2

Apple hat in dieser Woche registrierten Testern eine sechste Vorabversion von OS X 10.10.2 zur Verfügung gestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato-Akku Smart Power: Rückrufaktion wegen Überhitzung

smartpower-headerIm Dezember haben wir hier den „intelligenten“ Zusatzakku Smart Power von Elgato vorgestellt. Falls ihr daraufhin einen dieser Akkus bestellt habt, solltet ihr eben mal die Seriennummer überprüfen. Ein Teil der zwischen September und Januar vertriebenen Geräte wird vom Hersteller zurückgerufen. Grund für den Rückruf ist ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Post: 100 Franken iTunes-Guthaben für CHF 85.–

CHF 100.– iTunes-Guthaben kann derzeit in der PostFinance App oder am Postomat für CHF 85.– erworben werden.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone und iPad: Infrarot-Thermometer zum Aufstecken

Sagen wir mal so: Es gab schon Kickstarter-Ideen, auf die wir deutlich heißer waren als auf diese Erfindung…


Die Entwickler des Infrarot-Thermometers Kalt suchen derzeit nach Geld für eine Serienproduktion. Ihr stöpselt das Gadget in die Kopfhörerbuchse, und es misst dann berührungslos die Temperatur von Oberflächen, denen Ihr Euch nähert. Dafür analysiert es die Infrarot-Energie, die ein Gegenstand abstrahlt.

Kalt

Das Thermometer soll äußerst präzise arbeiten, im Bereich von plus/minus 0,5 Grad Celsius. Die Anzeige funktioniert in Celsius, Fahrenheit und Kelvin. Das Kalt-Thermometer funktioniert nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit iPad und Android-Geräten. 8.500 Euro wollen die Macher einsammeln. Immerhin knapp 6000 Euro sind schon zusammen für das Thermometer, das es ab 41 Dollar (35 Euro) gibt.

Günstig: iPhone-Thermometer bei Amazon

Einige Spezialisten scheint die Idee also durchaus nicht kalt zu lassen. Allerdings: Muss es denn immer ein iPhone-Zubehör sein? Braucht alles eine App? Bei Amazon bekommt Ihr so ein Infrarot-Thermometer schon für 15,75 Euro. Und es sieht deutlich cooler aus…

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Hippokrates (Hippocrate)

Hippokrates (Hippocrate)
Thomas Lilti

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Drama

Benjamin ist sich sicher: Er wird ein großartiger Arzt werden. Aber seine erste Zeit als Facharzt in der Ausbildung, die er auf der Station absolviert, auf der auch sein Vater erarbeitet, verläuft nicht so wie gedacht. Die Praxis erweist sich als härter als die Theorie. Die Verantwortung überwältigt ihn, sein Vater ist mehr ab- als anwesend und der andere Facharzt i. A., Abdel, kommt von außerhalb und hat weitaus mehr Erfahrung. Benjamin sieht sich auf brutale Art und Weise an seine Grenzen geführt und muß sich mit seinen Ängsten, denen seiner Patienten, der Familienangehörigen, der Ärzte und des Personals seinandersetzen. So beginnt sein Weg in die Erwachsenenwelt.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 23 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Widgets: Große Sammlung für die Mitteilungszentrale

Ihr wollt mehr Infos in der Mitteilungszentrale anzeigen oder sie einfach nur ein wenig aufpeppen? Die App Meine Widgets hilft euch dabei.

Mein Widget 3 Mein Widget 2 Mein Widget 1 Mein Widget 4

Die Universal-App Meine Widgets (App Store-Link) wird aktuell von Apple unter “die besten neuen Apps” geführt. Ihr könnte das kleine Programm kostenlos auf euer iPhone oder iPad laden und danach elf verschiedene Widgets erstellen, die in der Mitteilungszentrale von iOS 8 angezeigt werden können.

Drei der Widgets, namentlich Notiz, Entscheidung und Zähler, stehen kostenlos zur Verfügung. Die anderen Widgets wie Fotos, Kalender oder Sprachnotiz müssen für jeweils 99 Cent freigeschaltet werden, alternativ bekommt man sie im Paket für 4,99 Euro. Das macht pro Widget nur noch 62 Cent.

Meine Widgets: Möglichkeiten komplett kostenlos testen

Praktischerweise kann man alle Möglichkeiten von Meine Widgets vorab ausprobieren. Auch die Bezahl-Widgets lassen sich problemlos innerhalb der App erstellen und danach für eine Stunde in der Mitteilungszentrale aktivieren, bevor sie automatisch gelöscht werden. So kann man sich aber bereits vor der Bezahlung einen bestmöglichen Eindruck verschaffen.

Das sollte man in Meine Widgets meiner Meinung nach auch tun, denn manchmal sind die Beschreibungen recht irreführend. Mit dem Widget “Notiz” kann man in der Mitteilungszentrale beispielsweise keine Notizen anfertigen, sondern nur einen Text anzeigen lassen. Die anderen Möglichkeiten wie zum Beispiel Zitat des Tages, Kalender oder Uhr funktionieren aber wie versprochen.

Aufgrund der vielen Optionen, so kann etwa jedes Widget frei beschriftet oder bunt gestaltet werden, solltet ihr euch die App einfach mal selbst auf eurem iPhone oder iPad ansehen. Vielleicht ist ja genau ein Widget dabei, nachdem ihr schon länger gesucht habt.

Der Artikel Meine Widgets: Große Sammlung für die Mitteilungszentrale erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Activité Pop ab Montag direkt im Handel

farben2

Nun ist es soweit: Die Withings Activité Pop ist im Handel verfügbar und kann ab Montag in einschlägigen Geschäften auch erworben werden. Das wirklich interessante an der Uhr ist, dass diese wie eine klassische analoge Uhr aussieht und komplett ohne Display auskommt. Dennoch werden die ganzen Aktivitäten von der Uhr erfasst und direkt an das iPhone weitergeleitet. Aus diesem Grund kann man viel Energie sparen und dem Kunden das Gefühl geben, dennoch eine Uhr zu tragen.

(Video-Direktlink)

Schick und modern
In unseren Augen ist die Uhr wirklich sehr schön geworden und das fehlende Display fällt überhaupt nicht ins Gewicht, da man sich hier auf ein Minimum beschränkt hat und die Funktion der Uhr nicht verfremden wollte. Mit der eingebauten Bluetooth-Technologie können dennoch Daten wie beispielsweise der Schlaf- oder sogar das “Schwimmverhalten” ausgewertet werden. Somit ist die Uhr ein kleiner Alleskönner im Bereich der Tracking-Systeme und sieht auch noch super aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shifts: Übersichtlicher Schichtkalender fürs iPhone mit kleinen Mankos

shifts-500Ein kompetentes Urteil können über den Schichtkalender Shifts nicht fällen, dazu fehlt uns leider der Praxisbezug. Aber die App macht zumindest den Eindruck, als könne sie Schichtarbeiter beim Verwalten ihrer Schichtpläne ganz gut unterstützten – perfekt ist sie allerdings auch nicht. Vornweg muss klar gestellt werden, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Hocus Focus versteckt inaktive Fenster

Mac: Hocus Focus versteckt inaktive Fenster

Das kostenlose OS-X-Menüleistenprogramm will zu einem störungsfreieren Arbeitsplatz beitragen: Es blendet die Fenster nicht aktiv genutzter Applikationen aus – wahlweise sofort oder nach einem gewissen Zeitraum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp veröffentlicht Webclient – vorerst jedoch ohne iOS-Unterstützung

Der beliebte Messenger WhatsApp hat heute den Startschuss für einen neuen Webclient gegeben, um auf den Dienst von der Desktop-Version des Chrome-Browsers aus zugreifen zu können. Vorerst arbeitet WhatsApp Web jedoch nur mit Android, Windows Phone und BlackBerry zusammen. Als Grund geben die Entwickler im offiziellen Blog „Limitierungen bei der Apple-Plattform“ an. Eine iOS-Unterstützung soll aber...

WhatsApp veröffentlicht Webclient – vorerst jedoch ohne iOS-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook hat 2014 9 Millionen Dollar verdient

Die US-Börsenaufischt hat eine Liste veröffentlicht, was die Manager bei Apple in den vergangenen Jahren verdient haben. Bei Tim Cook sind es 2014 9,2 Millionen Dollar gewesen – damit ist er bei Apple aber nicht der Top-Verdiener gewesen. Dennoch ist es doppelt so viel wie im Vorjahr.

Die SEC, die US-Börsenaufsichtsbehörde, hat ein Dokument veröffentlicht, aus dem hervorgeht, was Apple-Manager seit 2012 verdient haben. Der Apple-Chef Tim Cook für die Liste an, allerdings nur nach Gehalt und Position, denn in der Summe ist er noch einer der sparsameren Apple-Executives.

2014 hat Tim Cook insgesamt 9,2 Millionen Dollar bekommen, davon sind rund 1,75 Millionen in Form von Gehalt geflossen. Der Rest kam durch sonstige Belohnungen. In den beiden Jahren davor kam Tim Cook auf rund die Hälfte bei den Einnahmen. Interessant ist, dass Tim Cook damit noch eher bescheiden ist, denn beispielsweise Eddy Cue, verantwortlich für Internet Software und Dienste, kam auf 24 Millionen Dollar. Diese setzen sich aber zum größten Teil (20 Millionen Dollar) aus Aktien zusammen.

Die Top-Verdienerin 2014 bei Apple war aber Angela Ahrendts, die für die Apple Stores (online und offline) zuständig ist. Ihr Gehalt betrug 411.538 Dollar, gleichzeitig wurde sie mit einem Bonus von 500.000 Dollar belohnt. Der Löwenanteil kommt aber auch hier durch Apple-Aktien, die 70 Millionen Dollar wert sind. Insgesamt waren ihre Einnahmen 2014 73,4 Millionen Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Statistik: App Store erfolgreicher als Hollywood

Das Unterhaltungsgeschäft hat in den letzten Jahren einen starken Wandel erfahren. Hatte zunächst die Tatsache, dass Videospiele einen größeren Umsatz als die Filmindustrie produzieren für hochgezogene Augenbrauen gesorgt, zeigt sich jetzt ein Trend, der für den einen oder anderen offenen Mund sorgen könnte.

Der neue Stern am Himmel ist Apples App Store. In einem aktuellen Berichte widmet sich Horace Dediu auf seiner Branchen Webseite Asymco dem Thema und vergleicht Apples Erfolg mit Hollywoods Filmindustrie.

app store asymco

Der bessere Gehaltsscheck

Der erst vor sieben Jahren gestartete digitale Marktplatz kann bereits auf 25 Milliarden US-Dollar zurückblicken, die an die Entwickler ausgezahlt wurden. Damit ist der App Store laut dem Industrie Analysten nicht nur erfolgreicher als Hollywoods Traumfabrik, sondern auch weitaus profitabler für die Entwickler. Zieht man den durchschnittlichen Umsatz pro Entwickler heran, verdient dieser tatsächlich mehr als ein Schauspieler. Natürlich handelt sich bei dieser Rechnung um einen Durchschnittswert. Jedoch lässt sich an den Zahlen erkennen, dass eine Beschäftigung im App Store Geschäft verlockend ist. Zusätzlich ermöglicht Apple einen relativen einfachen Einstieg in das Geschäftsmodell und der starke Aufwärtstrend verspricht eine sichere Zukunft.

Berufswunsch: Entwickler

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die Arbeit für Apples App-Warenhandel auf eine große Beliebtheit stößt. So stehen im Vergleich 374.000 Menschen aus der US-Filmindustrie, 627.000 Menschen, die für den App Store entwickeln gegenüber. Mit 1,4 Millionen iOS Apps im App Store Katalog, sind die Entwickler auch mehr als fleißig und produzieren täglich neue Apps, die Umsatz generieren.

Zahlenspiel

Wohlgemerkt handelt es sich bei den Vergleichszahlen der Filmindustrie um US-Verkaufszahlen, wohingegen der Analyst die weltweiten App Store Zahlen heranzieht. Zusätzlich wäre ein weiterer Vergleich mit den TV und Streaming Plattformen angebracht. Schlussendlich bleibt ein sehr erfolgreicher App Store, der sich mittlerweile zum Klassenprimus für die Unterhaltungsindustrie entwickelt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt zu Edeka Mobil wechseln und 25 Euro Extra-Guthaben sichern

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem preiswerten Prepaid-Tarif sein solltet, dann könnt ihr nun von einer tollen Aktion bei Edeka Mobil profitieren. Zum Preis von nur 9 Cent pro Minute und SMS in alle deutschen Netze telefoniert ihr hierbei in bester D-Netz-Qualität und frei von einer Vertragsbindung.

Direkt zum Prepaid-Angebot von Edeka Mobil

Das Starterset von Edeka Mobil schlägt lediglich mit nur 9,99 Euro zu Buche. Dafür bekommt ihr bereits ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro sowie ein einmaliges Extra-Guthaben von 15 Euro, sodass ihr zu Beginn 25 Euro abtelefonieren könnt. Ihr könnt zudem gratis eure aktuelle Rufnummer zu Edeka Mobil portieren lassen. Hierfür werdet ihr zusätzlich mit einem Gutgaben von 50 Euro belohnt. Alle Infos hierzu findet ihr direkt auf der Aktionsseite von Edeka Mobil.

EDEKA mobil online

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe warnt vor Sicherheitslücke im Flash Player

Gestern veröffentlichte Adobe ein Update für den Flash Player, das eine gefährliche Sicherheitslücke schließt. Nun warnt der Hersteller vor einer weiteren, kritischen Schwachstelle in der Browser-Erweiterung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 23. Januar (7 News)

Auch heute liefert unser News-Ticker die wichtigsten Apple-News auf einen Blick.

+++ 14:55 Uhr – Apple: Quartalszahlen am 27. Januar +++

Am 27. Januar wird Apple seine aktuellen Quartalszahlen präsentieren. Das kann eine durchaus interessante Geschichte werden, immerhin sind die genauen Zahlen des Weihnachtsgeschäfts offen. Wir werden euch über die Ergebnisse informieren.

+++ 10:35 Uhr – Conrad: 8,88 Euro Gutschein +++

Wer bei Conrad einkaufen möchte, kann aktuell den Gutschein SPAREN88 verwenden, um 8,88 Euro (Zum Shop) zu sparen. Der MBW liegt bei 50 Euro.

+++ 7:21 Uhr – Xing: Jobbörse.com gekauft +++

Das Soziale Business-Netzwerk Xing hat Jobbörse.com für 6,3 Millionen Euro gekauft. Somit wird das Netzwerk den Karriere-Bereich deutlich ausbauen.

+++ 7:21 Uhr – Gefasst: iPad-Diebe durch Selfie festgesetzt +++

Dummheit muss gleich doppelt bestraft werden. Erst haben zwei Diebe iPads gestohlen, danach haben sie ein Foto und Video mit ihrer Beute (umgesetzt in Geld) auf Facebook gepostet. Jetzt sitzen sie in Haft.

+++ 7:20 Uhr – USA: iPhone-Nutzung nach Staaten +++

Chitika, ein Analyse-Dienst, hat eine Grafik veröffentlicht, die die iPhone-Nutzung in den USA nach Staat zeigt.

+++ 7:20 Uhr – Apple: 9,2 Millionen US-Dollar für Tim Cook +++

Im Jahr 2014 hat Apple CEO Tim Cook rund 9,2 Millionen Dollar erhalten, das ist doppelt so viel wie im letzten Jahr. Andere Mitarbeiter haben ebenfalls abkassiert.

+++ 7:19 Uhr – Fotos: MacBook Air 12 Zoll +++

Das MacBook Air mit 12 Zoll Display wird heiß diskutiert. Nun soll ein Foto aufgetaucht sein, das dessen Displaypanel zeigt.

macbook_air_12_display_1

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 23. Januar (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Square Enix startet Klasssiker Dragon Quest V für iOS

Mit der mächtigen App Dragon Quest V veröffentlicht Square Enix den nächsten Teil der Reihe für iOS.

Das RPG ist universal und frisch im Store verfügbar. Es ist die Umsetzung des Konsolen-Klassikers, der erstmals 1988 veröffentlicht wurde. Die Story ist von denen der anderen Spiele unabhängig – Ihr könnt also auch mit diesem Teil anfangen, ohne dass Ihr etwas verpasst habt. Am Anfang des Abenteuers zieht Ihr mit einer noch relativ schwachen Gruppe mit vier Mitgliedern los. Jeder Team-Member kann einen Beruf ergreifen.

Dragon Quest V Screen1

Dieser Beruf bestimmt verschiedene Werte, wie Angriff, Fähigkeiten oder Ausrüstung. Ihr dürft den Beruf auch wieder wechseln, jedoch verliert Ihr dadurch alle damit verknüpften Fortschritte. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab. Ihr wählt eine Aktion für jeden Helden und diese werden danach ausgeführt.

Packende Story, große Spielewelt

Dank der packenden Story und der großen Spielwelt werdet Ihr viele Stunden mit dem Spiel verbringen können. Der opulente Preis für diesen neuen alten Hit ist gewöhnungsbedürftig, ganz klar. Aber Square Enix bewegt sich in diesen Premium-Regionen und enttäuscht unterm Strich nie mit seinen Apps.  (ab iPhone 4S, ab iOS 4.3, englisch)

DRAGON QUEST V DRAGON QUEST V
Keine Bewertungen
14,99 € (uni, 171 MB)

Weitere frische und gute Spiele-Neuerscheinungen

Weitere Spiele der Reihe:

DRAGON QUEST DRAGON QUEST
(18)
2,99 € (uni, 24 MB)

DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
(6)
4,99 € (uni, 43 MB)

DRAGON QUEST III DRAGON QUEST III
Keine Bewertungen
9,99 € (uni, 55 MB)

DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen DRAGON QUEST IV Chapters of the Chosen
Keine Bewertungen
14,99 € (uni, 172 MB)

DRAGON QUEST VIII DRAGON QUEST VIII
(42)
19,99 € (uni, 1324 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China darf angeblich Apple-Produkte auf Netzwerksicherheit testen

Apple

Einer chinesischen Zeitung zufolge darf das State Internet Information Office Apple-Geräte künftig nach Hintertüren durchsuchen. Das sollen der Leiter der Behörde und Apple-Chef Tim Cook Ende 2014 vereinbart haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.)

Heute ist Freitag, der 23. Januar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The River Tests Pro The River Tests Pro
(5)
1,99 € 0,99 € (uni, 23 MB)
Avadon 2: The Corruption HD
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPad, 150 MB)
Lost Yeti Lost Yeti
(53)
1,99 € Gratis (uni, 14 MB)
Jump Out!™ Jump Out!™
(1447)
0,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)

Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(33)
5,99 € 4,99 € (uni, 153 MB)

Backbreaker Football Backbreaker Football
(1894)
0,99 € Gratis (uni, 13 MB)

Dark Guardians Dark Guardians
(9)
1,99 € 0,99 € (uni, 58 MB)

Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(94)
5,99 € 4,99 € (uni, 264 MB)

99 Bricks Wizard Academy 99 Bricks Wizard Academy
(37)
2,99 € Gratis (uni, 59 MB)

Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(40)
4,99 € 3,99 € (uni, 37 MB)

Oddworld: Stranger's Wrath
(84)
5,99 € 3,99 € (uni, 687 MB)

Hover Disc - The Multiplayer Challenge Hover Disc - The Multiplayer Challenge
(28)
1,99 € 0,99 € (iPad, 41 MB)

Slidercrash Slidercrash
(30)
1,99 € 0,99 € (uni, 46 MB)

Germy World Germy World
(41)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)

Electro Jewels Electro Jewels
(11)
1,99 € 0,99 € (uni, 25 MB)

Hearts - The Puzzle Game Hearts - The Puzzle Game
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 11 MB)

Devil Shard Devil Shard
(26)
1,99 € 0,99 € (uni, 23 MB)

Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 19 MB)

Roads of Rome Roads of Rome
(570)
3,59 € 2,99 € (iPhone, 243 MB)

Roads of Rome HD Roads of Rome HD
(747)
5,99 € 3,99 € (iPad, 128 MB)

Northern Tale HD (Premium) Northern Tale HD (Premium)
(40)
7,99 € 3,99 € (iPad, 223 MB)

When In Rome (Premium) When In Rome (Premium)
(16)
9,99 € 1,99 € (iPad, 228 MB)

Island Tribe! Island Tribe!
(27)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 123 MB)

Roads of Rome 2 Roads of Rome 2
(1544)
5,99 € 3,99 € (uni, 188 MB)

Roads of Rome 3 HD Roads of Rome 3 HD
(161)
7,99 € 4,99 € (iPad, 179 MB)

Jet Trains Jet Trains
(1391)
1,99 € 0,99 € (uni, 173 MB)

Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(40)
1,99 € 0,99 € (uni, 26 MB)

All My Gods HD All My Gods HD
(102)
5,99 € 2,99 € (iPad, 135 MB)

Farm Mania Farm Mania
(35)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 116 MB)

NHL 2K NHL 2K
(18)
7,99 € 3,99 € (uni, 293 MB)

Intersectia Intersectia
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 0.9 MB)

Medieval Defenders HD Medieval Defenders HD
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 54 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.)

Am heutigen Freitag, 23. Januar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Doodle 2 Go HD Doodle 2 Go HD
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 8.6 MB)

Wörterbuch Deutsche Rechtschreibung von PONS Wörterbuch Deutsche Rechtschreibung von PONS
(144)
13,99 € 12,99 € (uni, 79 MB)

TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(1388)
59,99 € 44,99 € (uni, 1771 MB)

TomTom Europa TomTom Europa
(540)
84,99 € 59,99 € (uni, 1880 MB)

Lingvo Sprachführer : Englisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, ...
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (uni, 34 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)

DOOO DOOO
(332)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(9)
9,99 € Gratis (uni, 41 MB)

Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(60)
4,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Doodle Einkaufsliste (Shopping List) Doodle Einkaufsliste (Shopping List)
(68)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 17 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(68)
1,99 € 0,99 € (uni, 5.7 MB)

Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(100)
7,99 € 3,99 € (uni, 25 MB)

Awesome Calendar Awesome Calendar
(108)
6,99 € 4,99 € (uni, 13 MB)

Week Calendar Week Calendar
(3735)
1,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)

Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Deutsch - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(2031)
5,99 € 2,99 € (iPad, 28 MB)

Strides: Goals & Habits Tracker
(27)
3,99 € Gratis (uni, 16 MB)

allThings allThings
(16)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.5 MB)

Musik

Mobile Music Sequencer Mobile Music Sequencer
(32)
15,99 € Gratis (uni, 193 MB)

Synth Arp & Drum Pad Synth Arp & Drum Pad
(78)
7,99 € Gratis (iPad, 81 MB)

Keyboard Arp & Drum Pad Keyboard Arp & Drum Pad
(35)
3,99 € Gratis (iPad, 8.3 MB)

FLUX:FX by Adrian Belew - the professional audio multi-effects app
Keine Bewertungen
19,9 € 14,99 € (iPad, 139 MB)

Virtual ANS Virtual ANS
(21)
5,99 € 2,99 € (uni, 7.6 MB)

KORG Gadget KORG Gadget
(189)
39,99 € 19,99 € (iPad, 340 MB)

KORG Module KORG Module
(18)
39,99 € 19,99 € (iPad, 1218 MB)

SunVox SunVox
(157)
5,99 € 2,99 € (uni, 8.7 MB)

Oscilab Oscilab
(14)
9,99 € 4,99 € (iPad, 122 MB)

Foto/Video


Fotograf Fotograf
(5)
1,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)

Facetune Facetune
(1251)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 39 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (uni, 9.1 MB)

Pinnacle Studio for iPhone Pinnacle Studio for iPhone
(14)
9,99 € 7,99 € (iPhone, 77 MB)

Pinnacle Studio Pinnacle Studio
(408)
12,99 € 9,99 € (iPad, 80 MB)

DeepSketch DeepSketch
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 7.6 MB)

YoCam™ YoCam™
(40)
3,99 € 1,99 € (uni, 34 MB)

Moderno – Kamera & Aufkleber Moderno – Kamera & Aufkleber
(10)
3,99 € 1,99 € (uni, 75 MB)

Kinder

Video Touch - Musikinstrumente Video Touch - Musikinstrumente
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (uni, 364 MB)

Video Touch - Wildtiere Video Touch - Wildtiere
(8)
2,99 € 1,99 € (uni, 438 MB)

Video Touch - Fahrzeugen Video Touch - Fahrzeugen
(12)
2,99 € 1,99 € (uni, 406 MB)

Video Touch - Tiere Video Touch - Tiere
(28)
2,99 € 1,99 € (uni, 319 MB)

Fin Friends Fin Friends
(67)
0,99 € Gratis (uni, 52 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Freitag, 23. Januar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(130)
34,99 € 13,99 € (12926 MB)

Tropico 4: Gold Edition
(68)
34,99 € 13,99 € (5491 MB)

Die Blauen Boys : North vs South
(12)
5,99 € 2,99 € (88 MB)

Batman: Arkham City Game of the Year Edition
(44)
21,99 € 19,99 € (10927 MB)

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(14)
44,99 € 21,99 € (6397 MB)

BioShock 2 BioShock 2
(93)
9,99 € 4,99 € (8030 MB)

Avoid: Sensory Overload
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (62 MB)

Produktivität

Paperless Paperless
(20)
49,99 € 24,99 € (36 MB)

SnapNDrag Pro SnapNDrag Pro
(72)
9,99 € 1,99 € (1.6 MB)

MenuPop MenuPop
(25)
4,99 € 3,99 € (0.5 MB)

My Movies Pro My Movies Pro
(166)
19,99 € 14,99 € (10 MB)

File List Export File List Export
(11)
3,99 € 1,99 € (11 MB)

Riffstation Riffstation
(8)
44,99 € 24,99 € (13 MB)

PwGenerator PwGenerator
(37)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)

WiFi Signal WiFi Signal
(36)
0,99 € Gratis (1.3 MB)

Squirrel Squirrel
(47)
33,99 € 29,99 € (6.3 MB)

WISO steuer: 2015
(24)
33,99 € 29,99 € (434 MB)

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(257)
10,99 € 9,99 € (6.8 MB)

Instalyrics Instalyrics
(25)
6,99 € Gratis (2.2 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Neues Smartcover für iPad

Das amerikanische Patentamt hat Apple ein Patent genehmigt, welches ein neues Smartcover für das iPad zeigt. Dieses soll jedoch über einen erweiterten Funktionsumfang verfügen, um so eine noch schnellere und leichtere Bedienung zu ermöglichen.

Das neue Cover soll einen vereinfachten und vor allem schnelleren Zugang zu relevanten Informationen und Steureungselementen ermöglichen. Hauptänderung im Vergleich zum aktuellen Smartcover wäre, dass man das neue Cover teilweise aufdeckt und das iPad nur den aufgedeckten Teil des Bildschirms mit Informationen und Eingabefeldern befüllt. Hierbei wäre denkbar, dass Wetterinformationen, Aktienkurse oder Notifications ablesbar wären, während auf der anderen Bildschirmhälfte Kontrollelemente von iTunes angezeigt würden. Erst bei vollständigem Öffnen des Smartcovers würde man in den regulären Startbildschirm des Tablets gelangen.

I11643 4720 Screenshot 2015 01 22 232104 l 1 570x334 Patent: Neues Smartcover für iPad

Hierbei soll der Nutzer die Möglichkeit haben verschieden viele Segmente des Smartcovers zu schließen, wodurch der aktive Bildschirm sich lediglich auf den sichtbaren Bereich beschränken würde. Schaut man zum Beispiel ein Video und klappt die Hälfte des Smartcovers herunter, dann würde sich das Video auf diese Bildschirmhälfte herunterskalieren.

Ein weiteres interessantes Feature wäre, dass so eine Art Smartcover die physischen Tasten des Tablets ersetzen könnte. So beschreibt das Patent, dass man lediglich ein Segment des Covers anhebt und über verschiedene Gesten (Wischbewegungen) die Lautstärke regelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. Januar (5 News)

Wie gewohnt gibt es auch zum Wochenabschluss wieder unseren. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update14:19h | Universal

    Die Sims gehen shoppen

    EA hat das nächste Update für Die Sims™ FreePlay (AppStore) rausgehauen. Jetzt kannst du deine virtuellen Freunde in den neuen Sim-Town-Arkaden zum Shoppen schicken und mehr als 500 angesagte Kleidungsobjekte, Schuhen und Accessoires einkaufen. Außerdem gibt es ein neues Modelling- und Bowling-Hobby, und einige weitere Neuerungen und Verbesserungen.
    Die Sims™ FreePlay iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung12:29h | iPad

    “Mage Wars Companion” neu

    Für Fans des Brettspieles “Mage Wars” von Arcane Wonders gibt es seit gestern mit Mage Wars Companion (AppStore) eine offizielle Companion App neu im AppStore. Die 4,99€ teure iPad-App ergänzt das Brettspiel und erhöht damit noch einmal den Spielspaß und die Möglichkeiten.
    Mage Wars Companion iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update10:34h | Universal

    “Kingdom Rush” erhält neuen Content

    Auch wenn das Spiel bereits mehrere Jahre als ist und schon zwei Nachfolger hat, gab es diese Woche ein Update für Kingdom Rush (AppStore) sowie Kingdom Rush HD (AppStore). Dieses erweitert das Tower-Defense-Spiel um vier neue Level, acht neue Feinde, einen Boss-Kampf mit Lord Blackburn und einiges mehr.
    Table Top Racing Premium Edition iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:59h | Universal

    Game of Thrones – A Telltale Games Series: Trailer & Releasetermin der 2. Episode

    Telltale Games hat am gestrigen Abend einen Trailer zur zweiten Episode seines mehrteiligen Adventures Game of Thrones – A Telltale Games Series (AppStore) veröffentlicht. Diese wird ab dem 5. Februar als In-App-Kauf in der 4,99€ teuren Universal-App erhältlich sein.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update07:55h | Universal

    “Star Horizon” erhält Update & Preisreduzierung

    Der ohnehin schon grafisch ansprechende Space-Shooter Star Horizon (AppStore) von Tabasco Interactive sieht nun noch besser aus. Denn der Entwickler hat gestern via Update ein Update ins Rennen geschickt, dass die Optik mit dynamischen Licht- und Schatteneffekten, verbesserten Shader und mehr verbessert – auf iPhone 6/6 Plus/iPad Air 2. Außerdem ist die Universal-App aktuell mit 2,99€ im Angebot.
    Star Horizon iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Yeti: Kostenloses Schiebe-Puzzle für iPhone & iPad

Gratis-Angebote sind im App Store gerne gesehen. Lost Yeti ist gerade kostenlos.

Lost YetiMit Lost Yeti (App Store-Link) haben wir heute noch ein Spiele-Empfehlung für alle Denk- und Logik-Freunde. Der sonst 1,99 Euro teure Download wird erstmals seit dem Start vor einem Jahr kostenlos angeboten, ist 14,8 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und kommt im Schnitt auf viereinhalb Sterne.

Lost Yeti kann in die Kategorie Schiebe-Puzzle einsortiert werden, hebt sich aber von den klassischen Spielen ab. Statt einzelne Blöcke zu verschieben, könnt ihr in Lost Yeti nur ganze Reihen verschieben, die durch die gelb-blauen Pfeile markiert sind.

Eine aus Blöcken bestehende Reihe lässt sich einfach mit dem Finger nach rechts, links, unten oder oben verschieben. Ein kleines Monster, das sich im Labyrinth befindet, muss leckeres Eis am Stiel einsammeln und dann den Ausgang erreichen. Genau bei diesem Problem wird Hilfe benötigt. Doch so einfach das klingen mag, ist es gar nicht – schnell gesellen sich weiteren Gefahren hinzu.

Einfaches Spielprinzip & hübsche Grafiken

Insgesamt umfasst Lost Yeti aktuell 60 Level, die in drei Welten aufgeteilt sind. Je weiter ihr im Spiel fortschreitet, desto mehr Gegner und neue Elemente werdet ihr finden. Die verschiedenen Level sind wirklich toll gestaltet und in Pixel-Optik gehalten, die natürlich für Retina-Geräte optimiert sind. Passend dazu hört man einen 8-Bit-Soundtrack.

Der Schwierigkeitsgrad steigt kontinuierlich an, später gilt es auch Schlüssel zu sammeln oder Schalter zu aktivieren. Der Download empfiehlt sich an die oben genannten Zielgruppe. Einen optischen Eindruck liefert der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss.

Der Artikel Lost Yeti: Kostenloses Schiebe-Puzzle für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X erhält umfangreiches Update

Diese Woche erhielt Apples professionelle Audio-Software «Logic Pro X» ein umfangreiches Update. Version 10.1 beinhaltet neue virtuelle Schlagzeuger für elektronische-Musik und Hip Hop.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast #172: Microsoft, DLD, WhatsApp Web

Gestern Abend haben wir in voller Besetzung über Microsofts Wandlung zum Innovationskonzern, den DLD in München sowie WhatsApp Versuch seinen Messenger in den Browser zu bringen, diskutiert.  Am Ende haben wir sogar das bedingungslose Grundeinkommen thematisiert und waren uns alle einig.

Microsoft hat diese Woche sehr viele Neuerungen vorgestellt. Am meisten für Aufsehen gesorgt hat die Brille Holo Lens. Das ist Microsofts Antwort auf die Glass von Google. Offenbar kann diese neue Brille deutlich mehr als das Produkt von Google.


Außerdem beschäftigen wir uns mit dem DLD15 in München. Einer der wichtigsten Internet-Veranstaltungen in Europa. Organisiert vom Burda Verlag. Der Bayerische Rundfunk hat die Veranstaltung in seinem Kanal “ARD alpha” übertragen.

Spannend ist aber auch, was WhatsApp diese Woche vorgestellt hat: Die App lässt sich nun auch im Chrome Browser eures Desktop PC’s öffnen und bedienen.

Show Notes:

Slack Gründer Stewart Butterfield im Interview

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash-Sicherheitslücke wird aktiv ausgenutzt – Update erst nächste Woche

iconAdobe Flash drängt sich mal wieder unrühmlich ins Rampenlicht. Aufgrund einer aktuell bekannt gewordenen Sicherheitslücke wird derzeit geraten, den Adobe Flash Player zu deaktivieren. Adobe will das Problem im Laufe der nächsten Woche per Update beheben. Adobe selbst stuft die Schwachstelle mit der Meldenummer CVE-2015-0311  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Adapter: Streamen ohne Bluetooth & AirPlay

Eure Stereoanlage ist nicht mehr fit für moderne drahtlose Zeiten? Und Ihr wollt nicht in neue Boxen mit Bluetooth oder AirPlay investieren?


Der Schweizer Zubehörspezialist Logitech sorgt mit einem cleveren Gadget für Abhilfe. Ein kleines Kästchen, der Logitech Bluetooth Audio Adapter, bringt alte Welt (Stereoanlage) und neue Welt (iPhone, iPad) zusammen. Das Prinzip ist ganz einfach:

Logitech Bluetooth Audio Adapter

Eure Musikquelle verbindet Ihr drahtlos per Bluetooth mit dem Logitech-Teil. Bis zu 15 Meter dürfen dazwischen liegen. Und Ihr könnt auch zwei Geräte, zum Beispiel iPhone und iPad, gleichzeitig koppeln und dann abwechselnd als Quelle verwenden. Prima Sache für DJs. Vom Logitech geht’s dann per Cable (AUX oder Cinch) an die Stereoanlage, an PC-Lautsprecher oder Ähnliches.

Adapter hier für 33 Euro bei Amazon kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – 19 Stunden mit nur einer Aufladung

Die Apple Watch soll einem neuen Bericht zufolge bis zu 19 Stunden aktiv sein, bevor der Akku verbraucht ist. Dies allerdings nur unter den besten Bedingungen. Denn wer rund um die Uhr mit der Apple Watch arbeitet, dem sind lediglich zwei Stunden vergönnt. Wie unsere Kollegen von 9to5Mac von verlässlichen Quellen erfahren haben wollen, entspricht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Führerschein 2015 mit digiSchool

Die Führerschein-App 2015 umfasst alle Funktionen, um unter realen Bedingungen die StVO zu lernen, zu üben und zu bestehen.

Von nun an haben Sie Zugang zu:
◉ Mehr als 5.000 Fragen, die sich auf mehr als 200 Serien verteilen, um die StVO zu üben. Im Trainings-Modus können Sie eine Erklärung Ihrer Fehler nachlesen.
◉ Einer unbegrenzten Anzahl von StVO-Probeprüfungen! Um Ihre StVO-Probeprüfung zu bestehen, dürfen Sie weniger als 80 Prozent Fehler machen. Passen Sie auf: Wie für die echte Prüfung, wird die Zeit bei der StVO-Probeprüfung gemessen.
◉ Trophäen, die Sie gewinnen und sammeln können!

Beispiele von Trainingsserien:
◉ Grundstoff
◉ Zusatzstoff
◉ Gefahrenlehre
◉ Verhalten im Straßenverkehr
◉ Vorfahrt/Vorrang
◉ Verkehrszeichen
◉ Umweltschutz

Liste der verfügbaren StVO-Prüfungen in der App:
◉ A : Krafträder über 50 cm³
◉ B : Kraftfahrzeuge bis 3,5 t
◉ A1 : Krafträder mit max. 11 kW
◉ CE : Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge
◉ C : Kraftfahrzeuge über 7,5 t
◉ A2 : Krafträder mit max. 35 kW
◉ D : Omnibusse (über 9 Sitzplätze)
◉ D1 : Omnibusse (höchstens 8 m Länge)
◉ L : Zugmaschinen bis 32 km/h
◉ T : Zugmaschinen bis 60 km/h
◉ C1 : Kraftfahrzeuge zw. 3,5 und 7,5 t

Die Führerschein-App wird Ihre beste Verbündete sein, um auf den Tag X vorbereitet zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dünnstes iPhone Case (?)

iGadget-Tipp: Dünnstes iPhone Case (?) ab 7.04 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Mit nur 0,3 bis 0,5 mm Dicke dürften diese Cases sogar in die ein oder andere Docking-Station bzw. Tasche passen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Verlosung: 3x Einkommensteuersoftware "WISO steuer:Mac 2015" zu gewinnen

Mit "WISO steuer:Mac 2015" können Arbeitnehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2014 erstellen und via Elster an das Finanzamt übermitteln. Zusammen mit dem Hersteller Buhl Data verlost MacGadget drei Lizenzen von "WISO steuer:Mac 2015".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich erste Bilder von neuem 12-Zoll-MacBook aufgetaucht

Angeblich erste Bilder von neuem 12-Zoll-MacBook aufgetaucht

Das ultrakompakte Notebook von Apple sieht mehr nach iPad aus und kommt offenbar mit Retina-Bildschirm. Das zeigen Bilder aus Asien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter übersetzt Tweets mit Bing Translator

Twitter übersetzt Tweets mit Bing Translator

Die Kurznachrichten auf Twitter lassen sich nun aus 40 verschiedenen Sprachen übersetzen. Oder, wie es Twitter in deutscher Übersetzung formuliert: "Wir werden Tweet Übersetzung mit @Bing Übersetzer."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top 10 aktueller Preissenkungen im App Store

In dieser Woche können Freunde der iOS-gestützten Musikproduktion einige Schnäppchen von KORG und Yamaha entdecken. Allgemein empfehlenswert ist außerdem die Mac-App Paperless, wenn man dem papierlosen Büro oder Archiv einen Schritt näher sein möchte. Im Bereich Spiele waren dagegen nur wenige Preisreduzierungen zu finden. Nachfolgend die besten Preissenkungen im Überblick: iOS App Store ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Equalizer Pro – Volumenverstärker, tolle Soundeffekte und Visualisierer für Musikfans

Die Profi Equalizer ist eine App der neuen Generation, die die Fähigkeiten Ihres Spielers verlängert und die Tonqualität drastisch verbessert! Die Profi Equalizer App, die eigens für Ihr iPhone, iPad und iPod entworfen wurde, ermöglicht Ihnen alles aus den Funktionen Ihres Spielers zu bekommen und Ihre Musik voll und ganz zu genießen!

Hauptfunktionen:

►Geniale Soundeffekte
23 integrierte, professionelle Effekte
Acoustic
Bass Booster
Bass Reducer
Classical
Dance
Deep
Electronic
Flat
Hip-Hop
Jazz
Latin
Loudness
Lounge
Piano
Pop
R&B
Rock
Small Speakers
Treble Booster
Treble Reducer
Spoken Word
Vocal Booster

►Vollfunktionsfähiger Equalizer!
-Sie können den Ton im Bereich von 32 Hz bis zu 16 kHZ und von -24 dB zu 0 dB einstellen.

►Stellen Sie die Qualität der Audiostromwiedergabe ein!

►Visualisierungsgeschwindigkeit einstellen!

►Visualisierungsqualität einstellen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steinberg: Updates für HALion und Groove Agent

Der auf Musikprodukte spezialisierte Hersteller Steinberg hat Updates für die Sound-Design-Anwendung HALion (auf Version 5.1) und das Drum-Studio Groove Agent (auf Version 4.2) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue Weltkarte der Indie App Entwickler

Wo kommen all die fleißigen Indie-Entwickler für iOS her? MacStories listet interaktiv knapp 200 Einzel-Entwickler und kleine Teams aus aller Welt auf.

Eine sehr schöne Aktion: Auf Twitter fragte Graham Spencer für den Blog MacStories, ob ihm einige unabhängige iOS-Entwickler(teams) antworten und einige Infos über ihre Apps geben könnten. Er kam nach wenigen Tagen auf fast 200 Antworten aus aller Welt. Basierend auf Ihrem Standort wurde dann eine Weltkarte erstellt, die schon auf so kleinem Umfrage-Level die kulturelle Vielfalt der iOS-Entwicklergemeinschaft deutlich macht.

macstories_indiedevs_karte_1

macstories_indiedevs_deutschland_2

Unter den Entwicklern waren auch einige Deutsche (s.o.), darunter Ole Zorn, Entwickler von Pythonista und Editorial, Oliver Fürniß, der Mann hinter Mr. Reader, einige andere bekannte iOS-Persönlichkeiten, aber auch kleinere Devs mit unbekannteren, aber trotzdem tollen Apps. Die ganze Liste, in der sich über ein Formular auch weitere Indie-Devs eintragen lassen können, sowie die Favoriten der MacStories-Redaktion findet Ihr im zugehörigen Blog-Artikel.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Swinging Stupendo” ist ein frustrierend schwerer Highscore-Schwinger

“Swinging Stupendo” ist ein frustrierend schwerer Highscore-Schwinger

Als gestrige Neuerscheinung wird Swinging Stupendo (AppStore) aktuell von Apple im AppStore gefeatured. Auch bei diesem Spiel von Bite Size Games handelt es sich um einen werbefinanzierten Gratis-Download, der ins Genre der Highscore-Spiele einzusortieren ist.

Er ist die Attraktion des Abends: der Stuntman Swinging Stupendo. Todesmutig schwingt er sich an Seilen über die mit zahllosen Elektroschockern gespickte Bühne. Doch was ist das, er ist genau in einen Schocker hineingeflogen. Die Menge applaudiert brav (oder sensationsgeil?), dem armen Swinging Stupendo geht’s aber weniger gut.
Swinging Stupendo iPhone iPadSwinging Stupendo iOS
Egal, gleich ab zur nächsten Runde. So ungefähr fühlt sich Swinging Stupendo (AppStore) an. Per Displayberührung wirft er einen Enterhaken aus, der an der Decke festmacht und schwingt dann behände daran über die Bühne. Hebst du den Finger wieder vom Bildschirm hoch, wird das Seil gekappt und kann erneut ausgeworfen werden, um weiter voranzukommen.

Je weiter du ohne Kontakt mit den fiesen Elektrofallen oder Absturz durch die Arena schwingst, desto höher fällt logischerweise dein Score aus. Dieser kann selbstredend via Game Center geteilt werden. Um wirklich hohe Punktzahlen zu erreichen, gehört aber einiges an Übung dazu. Und eine hohe Frustrationsgrenze, um sich nicht von den unzähligen erfolglosen Versuchen zuvor demotivieren zu lassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsSim ermöglicht weltweites WhatsAppen

WhatsApp

Der italienische Anbieter Zeromobile hat eine SIM-Karte auf den Markt gebracht, welche das Versenden von WhatsApp Nachrichten über den kompletten Globus ermöglicht. Bei der SIM-Karte sind nur WhatsApp-Textnachrichten und Kontakte inkludiert. Will man beispielsweise ein Foto versenden, fallen je Land und Region zusätzliche Gebühren an, die über die PrePaid-Karte abgebucht werden können. Dazu kann man die SIM-Karte mit Guthaben aufladen und genau hier liegt der Hund begraben.

Man kann zwar SMS senden, aber die erweiterten Funktionen sind nicht mehr inbegriffen. Will man aber nur Nachrichten versenden, wenn man beispielsweise auf Urlaub ist, kann genau diese SIM-Karte sehr nützlich sein. Es könnte gut sein, dass sich andere Hersteller dieses Modell etwas genauer ansehen und weitere Tarife auf diesem Prinzip aufbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 1 Tag Akkulaufzeit ist vielleicht drin

Die Apple Watch steht quasi vor der Tür, aber Apple hat sich bei der Vorstellung noch nicht darüber ausgelassen, wie oft die Smartwatch aufgeladen werden muss. Vielleicht aus gutem Grund, denn angeblich hält der Akku nur etwa einen Tag.

Anscheinend wird man das neue Induktionsladekabel der Apple Watch öfter bemühen müssen, als vielen lieb sein dürfte. Denn wie eine nicht näher genannte Quelle gegenüber 9to5mac angab, soll die durchschnittliche Dauer, bis der Akku leer ist, bei 19 Stunden liegen. Diese Angabe beinhaltet eine Mischung aus aktiver Benutzung, Verwendung als Uhr und Standby-Zeiten.

Besonders solange das Gerät neu in der Sammlung ist, dürfte der Wert noch deutlich schlechter ausfallen. Denn wenn man aktive Apps nutzt, soll der Spaß schon nach 2,5 bis 4 Stunden vorbei sein. Ist man hingegen enthaltsam und belässt die Smartwatch im Standby-Modus, soll der Akku Strom für 3 Tage reichen. Wenn die Uhr schläft, sollen es sogar vier Tage sein.

Des Weiteren hat besagte Quelle ein paar weitere Informationen über den verbauten S1-Prozessor bei den Kollegen gelassen. Demnach soll die Rechenleistung des Apple S1 vergleichbar sein mit dem A5-Chip, der im iPhone 4s und iPad 2 verwendet wurde.

Die Apple Watch wird laut Apple “Anfang 2015″ auf den Markt kommen, im Gespräch ist in Gerüchtekreisen der März als mögliche Markteinführung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aufsichtsratsmitglied Millard Drexler geht in den Ruhestand

In einem Schreiben an die Börsenaufsicht hat Apple darüber informiert, dass Aufsichtsratsmitglied Millard Drexler in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Bislang ist noch kein Nachfolger bestimmt worden. Seit 1999 ist Drexler Mitglied des Aufsichtsrates und in Kürze wird er sich aus diesem zurücktreten.

milliard_drechsler

Aus dem Schreiben gehen nicht nur die Gehälter der Spitzenmanager hervor, sondern auch, dass der 70-jährige Drexler Apple am 16. Januar 2015 darüber informiert hat, dass er zum Ende seiner Amtsperiode (die nächste Aktionärsversammlung findet im März statt), sein Amt niederlegen und nicht erneut zur Wahl stehen wird. Bislang wurde noch Ersatzkandidat für Drexler bekannt gegeben.

On January 16, 2015, Millard “Mickey” Drexler, 70, who has served on the Board since 1999, notified the Board of his intention to retire at the end of his current term, which will expire at the Annual Meeting. The Board has not yet nominated an individual to fill the vacancy that will be created by Mr. Drexler’s departure from the Board. At the Annual Meeting, proxies cannot be voted for a greater number of individuals than the seven nominees named in this Proxy Statement. Each of the directors listed below has consented to serving as a nominee, being named in this proxy statement, and serving on the Board if elected. Each director elected at the Annual Meeting will serve a one-year term.

Drexler ist CEO of JCrew und ehemaliger CEO von Gap. In dieser Position sorgte er in den 1990er Jahren dafür, dass die Marke bekannt wurde. Steve Jobs war es, der Drexler „angeheuert“ hat. Dieser arbeitete unter anderem an den Retail Stores mit und definierte die Ziele, die Apple mit ihnen erreichen möchte. Nahezu zeitgleich stieß Ron Johnson zum Unternehmen und im Jahr 2001 eröffnete man den erste Apple Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 23.1.15

Produktivität

Templates for Pages (iWork) Templates for Pages (iWork)
Preis: Kostenlos
Ping Meter Ping Meter
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Data Robot Data Robot
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Malaki - Photos Editor Malaki - Photos Editor
Preis: Kostenlos
Cycloramic Cycloramic
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Stress Relief + Stress Relief +
Preis: Kostenlos

Bildung

Bücher

Musical Comic Musical Comic
Preis: Kostenlos

Soziale Netze

Musik

Keyboard Arp & Drum Pad Keyboard Arp & Drum Pad
Preis: Kostenlos

Spiele

Penombre Penombre
Preis: Kostenlos
Skyward Skyward
Preis: Kostenlos
Minecraft Reality Minecraft Reality
Preis: Kostenlos
Video Poker Clock Video Poker Clock
Preis: Kostenlos
Splat Attack Splat Attack
Preis: Kostenlos
Excavator Excavator
Preis: Kostenlos
The River Tests The River Tests
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe will Flash-Lücke erst nächste Woche schließen

Adobe will Flash-Lücke nächste Woche schließen

Im Flash Player klafft eine kritische Lücke, über die Angreifer das System komplett übernehmen können. Diese wird bereits aktiv ausgenutzt. Adobe will sich trotzdem bis nächste Woche mit dem Patch Zeit lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bringt nur 2.5 Stunden Akkulaufzeit?

Apple Watch

Laut Angaben einer Insider-Quelle soll die Apple Watch eine sehr bescheidene Akkulaufzeit haben. Unter starker Last soll schon nach rund 2.5 Stunden Schluss sein.

Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRig Mic HD: USB Mikrofon für iPhone, iPad und Mac

iRig Mic HDPodcasts sind nicht mehr ganz so IN, aber dafür sprießen immer mehr YouTube-Kanäle aus dem Boden und damit entsteht ein größer werdender Bedarf an vernünftigen Tonaufnahmen. Besonders bei Sportlern beliebt: Voice-Over-Audio bei Film-Aufnahmen, bei denen man ungerne gleichzeitig redet. Die eingebauten Mikrofone von iPhone und Co. sind ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mushroom Wars Space: Muss denn alles Freemium sein?

Freemium-Spiele sind aus dem App Store nicht mehr wegzudenken. Auch Mushroom Wars Space setzt auf das “kostenlose” Konzept.

Mushroom Wars Space 3 Mushroom Wars Space 1 Mushroom Wars Space Mushroom Wars Space 2

In dieser Woche haben es gleich einige auf den ersten Blick kostenlose Spiele in den App Store geschafft, die sich mit In-App-Käufen finanzieren wollen. Dazu zählt auch das neue Mushroom Wars Space (App Store-Link) für iPhone und iPad. Ich habe vor einiger Zeit den Premium-Vorgänger sehr gerne gespielt und war daher umso gespannter, wie das Freemium-Konzept in der neuen Universal-App umgesetzt ist.

Zunächst einmal scheint sich nichts verändert zu haben. Der Einstieg in die 58 Level umfassende Einzelspieler-Kampagne fällt dank kleiner Tutorials auch Einsteigern nicht schwer, dabei ist auch die deutsche Lokalisierung hilfreich. Auch am Spielprinzip konnte ich in den ersten Leveln keine Veränderungen feststellen: Aus kleinen Pilz-Häuschen werden kleine Soldaten entsandt, um die gegnerischen Stellungen zu übernehmen.

Immer wieder verschiedene Spielmodi sorgen in Mushroom Wars Space für Abwechslung. Mal muss man einfach nur den Gegner vernichten, mal muss man bestimmte Stellungen einnehmen oder einen regelrechten Blitzkrieg vollführen. Gesteuert wird dabei mit einfachen Touch-Gesten, viel falsch machen kann man hier nicht – aber das macht Mushroom Wars auch aus.

Mushroom Wars Space mit unfairen Mitteln im Multiplayer

Und wie schaut es nun mit den Freemium-Hürden aus? In Mushroom Wars Space muss man für jede Spielrunde Energie einsetzen. Zumindest in den ersten zwölf Leveln konnte ich hier noch keine großen Hürden feststellen, zumal man den Schwierigkeitsgrad später erhöhen kann und seinen Einsatz so sogar zurückerhält.

So weit, so gut. Wirklich problematisch wird es im Multiplayer-Modus, in dem man gegen zwei Konkurrenten gleichzeitig auf 30 verschiedenen Karten kämpfen kann. Hier kann man die Energie, die man selbstverständlich per In-App-Kauf erwerben kann, für Power-Ups einsetzen und sich so einen möglicherweise großen Vorteil gegenüber den menschlichen Gegnern verschaffen. Wirklich fair ist Mushroom Wars Space in dieser Hinsicht also nicht.

Auch wenn ich die Spielidee und die Aufmachung dieses eigentlich lustigen Strategie-Spiels mag, hätte ich mir eine richtige Vollversion gewünscht. Aber damit verdient man ja anscheinend nicht mehr genügend Geld, was ja mittlerweile allgemein bekannt sein dürfte. Ich muss mir aktuell noch schwer überlegen, ob ich mich in Mushroom Wars Space bis zum Weltraum vorkämpfe…

Der Artikel Mushroom Wars Space: Muss denn alles Freemium sein? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ESFLC App macht Pong zum Game für Single-Player

Retro-Gefühle: Die Old School App ESFLC macht es möglich, das klassische Pong gegen Euch selbst spielen.

Die Universal-App ist vom Entwickler so umgestaltet worden, dass Pong alleine gut spielbar wird – und die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Die beiden Bretter bewegen sich immer gegengleich. Berührt Ihr eine Seite des Bildschirms, fährt ein Brett nach oben und das andere nach unten.

Eine echte Herausforderung

Auf der anderen Seite des Screens wird die Bewegung umgedreht. Der Ball wird nach und nach immer schneller, was das Spiel zu einer schönen Herausforderung macht.

ESFLC Screen1

ESFLC Screen2

Ziel ist es, den Ball möglichst oft hin und her zu spielen. Sobald der Ball einmal ins Aus geht, ist die Runde beendet. Neben den aktuellen Punkten wird auch der Highscore angezeigt. Letzterer wird sogar ins Game Center übertragen, wo Ihr ihn mit anderen Spielern vergleichen könnt. Für eine schnelle Runde zwischendurch ist das Game perfekt. (ab iPhone 4S, ab iOS 5, englisch)

ESFLC ESFLC
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 6.4 MB)

Außerdem von diesem Entwickler:

#SUPERHYPER #SUPERHYPER
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 16 MB)
ULTRAHYPER ULTRAHYPER
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 8.1 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Städtebausimulation SimCity im Mac-App-Store erschienen

Aspyr Media hat die aktuelle Version der Städtebausimulation SimCity im Mac-App-Store (Partnerlink) veröffentlicht. Sie kostet 39,99 Euro, liegt als "Complete Edition" vor und enthält die Erweiterung "Städte der Zukunft" sowie diverse Zusatzinhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Charlie-Hebdo-Attentat: Microsoft gab Kundendaten an FBI weiter

Es hat zwar nicht viel mit Apple zu tun, diese Anekdote wollen wir euch trotzdem nicht vorenthalten.

Einem aktuellen Bericht des Nachrichtenportals Bloomberg zufolge, gab Microsoft kurz nach dem Charlie-Hebdo-Attentat Kundendaten an das FBI heraus. Die US-Bundespolizei erhielt die angeforderten Daten innerhalb von 45 Minuten, was Microsoft zufolge als angemessen eingestuft werden kann. Microsofts Executive Vice President und Chefjustiziar Brad Smith betont dabei, dass ein Austausch von Daten mit dem FBI durchaus funktionieren kann. Um eine stärkere Überwachung jedoch zu legitimieren, fordert Smith im selben Atemzug aber auch striktere Kontrollen.

microsoft Nach Charlie Hebdo Attentat: Microsoft gab Kundendaten an FBI weiter

Gegenüber Bloomberg gab Microsoft weiterhin an, dass die Anfragen nach Daten zweier Kunden während der Suche nach den mutmaßlichen Attentätern erfolgte. “Vor nur zwei Wochen hat die französische Regierung um die Herausgabe von E-Mails von zwei Konten von Microsoft-Kunden gebeten”, zitiert Bloomberg (via ZDNet). Smith forderte bereits in einem zurückliegenden Blogeintrag eine Reform der Datenschutzgesetze, um bei den Verbrauchern das Vertrauen in Informationstechnologien zu stärken. ZDNet erwähnt im Rahmen der Thematik auch eine Umfrage von der Website Newspoll. Danach glauben zwei Drittel der US-Verbraucher, dass “das Aufspüren möglicher Terrorbedrohungen durch die Regierung wichtiger ist als der Schutz der Privatsphäre”. Die Umfrage wurde nach den Terroranschlägen von Paris durchgeführt. Weiterführenden Informationen findet ihr bei Bloomberg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home: Apples HomeKit teilweise zu konkurrierenden Plattformen kompatibel

Smart Home: Apples HomeKit teilweise zu konkurrierenden Plattformen kompatibel

Offenbar lässt Cupertino auch Heimautomatisierungsprodukte mit ZigBee und Z-Wave für seine Plattform zu. Dazu braucht es eine Bridge-Lösung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontra Apple: Amazon bringt Authoring-Werkzeug für Lehrbücher

Kontra Apple: Amazon bringt Authoring-Werkzeug für Lehrbücher

Der E-Commerce-Riese macht mit dem Kindle Textbook Creator Apples iBooks Author Konkurrenz. Eine Betaversion zum Publizieren im Kindle Store ist für Mac und PC verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch oder Fitness-Tracker? Withings Activité Pop ab Montag im Handel

activite-500Ob man die neue Withings-Uhr Activité Pop nun wie der Hersteller als Smartwatch bezeichnen sollte oder die Umschreibung „Uhr mit integriertem Fitnesstracker“ das Gerät treffender beschreibt, sei mal dahingestellt. In jedem Fall geht Withings damit einen anderen Weg als die Konkurrenz. Von Montag an wird das neue Gadget in ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offengelegt: So viel verdienten die Apple Chefs 2014

Tim Cook 9,2 Millionen, Angela Ahrendts 73 Millionen, der Rest zusammen 67 Millionen US-Dollar: So viel verdienten die Apple-Chefs in 2014.

Kurz vorm ersten Conference Call in 2015 am kommenden Dienstag hat Apple in einem offiziellen Dokument für Aktionäre die Gehaltsliste der Geschäftsführung veröffentlicht. Tim Cook, als CEO natürlich ganz oben, verdiente in 2014, Apples erfolgreichstem Jahr überhaupt, insgesamt 9,2 Millionen US-Dollar. Diese teilen sich auf in 1,7 Millionen Dollar Gehalt und satten 6,7 Millionen Dollar außerplanmäßigen Abgeltungen.

apple_gehaltsliste2014_2

Doch auch wenn das viel klingt, Top-Verdiener der Vorstands ist er nicht. Diesen Platz behauptet Angela Ahrendts, als Ex-CEO bei Burberry mit großen Aktienpaketen angelockt, die ihr zusammen mit Gehalt plus Bonus (zusammen 900.000 Dollar) insgesamt 73 Millionen Dollar an Aktien und Cash-Gehalt einbrachten.

Erfolg, der sich auszahlt

Die weiteren vier Mitglieder der Geschäftsführung beendeten 2014 mit folgenden Gehältern: CFO Luca Maestri verdiente 14 Millionen US-Dollar, sein jetzt pensionierter Vorgänger Peter Oppenheimer 4,5 Millionen und Internet/Services-SVP Eddy Cue und der Operations-SVP Jeff Williams jeweils knapp 24,4 Millionen. Klingt viel? Ist es auch – und das Gehalt von Chef-Designer und Watch-Entwickler Jony Ive ist da nicht einmal mitgerechnet…

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synth Arp & Drum Pad

Die neueste Version des Yamaha-App, mit der Sie fabelhafte Phrasen und Beats nach Ihrem eigenen Design erstellen können!

Es ist ein Programm, mit dem man Musik – durch Benutzung von Arpeggiator (Funktion, bei der Spielstrukturen, die durch Brechung von Akkorden entstehen und gespielt werden) und Drum-Pad – einfach mit einem innerhalb des Programms enthaltenen Synthesizer oder einem angeschlossenen MIDI-Gerät spielen und mittels Musikphrasen unterschiedlichster Genres Musik herstellen kann.

Durch Benutzung von 366 Arpeggiator-Arten und 80 Arten von Synthesizern, die hochwertige Klangfarben aufweisen, werden in Echtzeit Klangfolgen verschiedenster Musikgenres – von Tanzmusik bis hin zu Hiphop, Rock und Pop erzeugt und man kann auf einfache Art Musik-Tracks erstellen.

* Es ist ein Anwendungsprogramm, das für Core-MIDI geeignet ist. Bei Yamaha MOTIF XF (ab der Version 1.2 dieses Geräts) ist eine Wi-Fi-Kommunikation möglich. Außerdem ist es für alle MIDI-Geräte geeignet, wenn man ein i-MX1 Interface benutzt. Für die Wi-Fi-Kommunikation ist ein getrennt im Handel erhältlicher USB Wi-Fi-Adapter notwendig.

Software-Synthesizer
- Man kann – die 13 Drum Kits eingeschlossen – zwischen 80 Arten hochwertiger Klänge wählen.
- Man kann mit einem Hebel (bzw. Drehknopf) die Funktionen “Cutoff”, “Resonanz”, “Attack”, “Release” und “Portamento” kontrollieren. Die Einstellung des Klangrahmens ist einfach.
- Auch Effekte wie Echo, Chor und Variationseffekte lassen sich einzeln einstellen.

Keyboard, Arpeggiator und Skalen
- Man kann zwischen 366 Arpeggiator-Arten, die Muster des Spiels verschiedenster Instrumente aufgenommen haben, wählen.
- Bei den jeweiligen Arpeggiator-Musikphrasen lassen sich SWING und Länge der Noten, Oktaven-Umfang etc. in Echtzeit regulieren.
- Außerdem lässt es sich auch bei Veränderung der Skala spielen.
Auf einem Skalenschlüssel lassen sich – tippend – durch Bewegung des Fingers in Rechtslinks-Bewegung die Funktionen “CUT OFF” und “RESONANZ” regulieren. (Tipp-Kontroll-Funktion)
-Auch lässt sich der Ribbon Controller links vom Monitor kontrollieren, was sich über die Stärke des Tippens auf dem Monitor auf die “Velozität” (Geschwindigkeit) auswirkt.

Drum Pad
- Bei den 16 Drum Pads lässt durch Eingabe der Velozität, bei der jeweils fünf Noten bestimmt werden, mit nur einem Finger ein Akkordspiel und mehrere Percussions spielen.
- Außerdem lassen sich innerhalb eines Pads rechts und links unterschiedliche Noten und Velozitäten eingeben, so ein noch feineres Spiel möglich ist.
Auch die Stärke des Tippens auf dem Monitor wirkt sich auf die Velozität aus.
- Durch Benutzung von Step-Sequenzern, mit denen die einzelnen Pads ausgestattet sind, lassen sich leicht Rhythmus-Tracks herstellen.
- Außerdem lassen sich, wenn man die “Learn”-Funktion benutzt, einfach Akkorde auf einem einzelnen Pad speichern, indem man bei dem auf dem unteren Teil des Monitors angezeigten Keyboard oder bei der Tastatur des angeschlossenen MIDI-Gerätes lediglich einen Akkord gedrückt hält.
- Durch Benutzung von 64 Arten von Nutzer-Vorlagen kann man die Lieblingseinstellungen speichern.

MIDI Loop-Sequenzer / Rekorder
- Während man die davor aufgenommene Musik abspielt, kann man ein weiteres Spiel, das zu dieser Musik passt, zusätzlich aufnehmen, so dass eine “Overdubbing”-Aufnahme möglich ist.
- Neben den normalen Aufnahmen lassen sich auch Aufnahmen wählen, bei denen ein Loop von selbst bestimmter Länge als Voraussetzung bestimmt wurde.
- Quantize-Einstellungen und Regulierung der Aufnahmegeschwindigkeit sowie Precount-Einstellungen sind auch möglich.
- Es lassen sich bis zu maximal fünf Datensätze speichern.
- Aufgezeichnete Daten können in einer Audio-Datei gemischt werden.
- Aufgezeichnete Daten können als Audio-File zu SoundCloud hochgeladen werden.
- Kompatibel mit AudioCopy.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fordernder Plattformer “Invertical Touch”: mit Farbwechseln zum Erfolg

Qube ist der Held in Invertical Touch, einem gestern neu erschienenen Puzzle-Plattformer von Hunted Cow Studios, den ihr euch aktuell zum Start für nur 0,99€ herunterladen könnt. In der Universal-App dreht sich alles um die Farben schwarz und weiß. Doch auch nur zwei Farben können euch ganz schön auf Trapp halten…

Ziel eines jeden der 60 Level ist es, Qube zum Zielportal springen und laufen zu lassen. Qube ist ein kleiner Würfel mit großen Augen und zwei Beinen. Er kann nach links und rechts laufen (über zwei Buttons links) und springen. Doch das ist noch nicht alles, denn er hat noch ein ganz besonderes Talent: er kann die Farbe ändern. Dazu gibt es unter dem Sprung-Button auf der rechten Seite einen Farbwechsel-Button.
Invertical Touch iPhone iPadInvertical Touch iOS
Wie bereits gesagt sind die meisten Ebenden des Spieles in schwarz und weiß gehalten – die gleichen Farben, zwischen denen auch Qube hin- und herwechseln kann. Wenn Tube schwarz ist, kann er auf den schwarzen Blöcken stehen und fällt durch die weißen hindurch, wenn er weiß ist folglich andersrum. Dies ist auch die Schwierigkeit des Spiels, denn häufig nimmt man beide Farben als Plattformen wahr und da diese gerne verschmelzen und abwechseln, fragt man sich wo es denn nun langgeht. Immer nachdenken und Schritt für Schritt gehen, damit man ja nicht wieder runterfällt.

Damit euch auf dem Weg zum Zielportal nicht langweilig wird, darf man Bücher und andere Dinge einsammeln, die irgendwo versteckt sind. Für zusätzliche Schwierigkeit sorgen Gegner, die beispielsweise in Form von Wurfsternen oder Vögeln über den Bildschirm flimmern. Diese solltet ihr natürlich nicht berühren. In den zehn Kapiteln des Spieles mit je sechs Leveln werden euch aber noch mehr Gefahren begegnen, da sind wir uns sicher…
Invertical Touch iPhone iPadInvertical Touch iOS
Invertical Touch macht Spaß und ist ein Plattformer, bei dem nicht nur Geschick, sondern auch Gehirnschmalz gefragt ist. Für wen das verlockend klingt, sollte am besten noch zuschlagen, solange das Spiel 50% reduziert ist. Die Entwickler zeigen, dass man auch mit wenig fürs Auge ein tolles und forderndes Spiel zaubern kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Apple-Ingenieur leitet Ford-Forschungslabor

Ein blauer Pickup

Im Silicon Valley will der Autokonzern unter anderem autonome Fahrzeuge und "Big Data"-Technologien testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Store-Chefin erhält über 70 Millionen US-Dollar

Angela Ahrendts, früher CEO beim Modekonzern Burberry, kann sich über ein dickes Aktienpaket des iPhone-Herstellers freuen, wie Börsenunterlagen zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Yeti

Hilf dem Yeti, nach Hause zu kommen! ** Heute gratis mit der App des Tages **

Lost Yeti ist ein niedliches Puzzlespiel, in dem du Eisblöcke verschiebst, um dem Yeti einen Weg zu bahnen und das Level zu schaffen. Sammle Bonusgegenstände ein und gehe gefährlichen Gegnern und Fallen aus dem Weg, die in den Leveln warten.

Features:

• 3 Welten zu erkunden
• 60 Level
• Farbenfrohe Pixel-Art
• 8-Bit-Soundtrack
• Originelle Gegner und Rätsel

Download @
App Store
Entwickler: Gionathan Pesaresi
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Termin für Aktionärsversammlung bekannt

Die diesjährige Apple-Aktionärsversammlung findet am Dienstag, den 10. März, statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Das Smart Cover soll noch smarter werden

ipad_mini_smart_cover

Beim Smart Cover von Apple hat sich in den letzten Jahren überhaupt nicht viel verändert und man hat das Zubehör mehr oder weniger in seiner ersten Form existieren lassen. Nun ist aber ein Patent aufgetaucht, welches Hoffnung auf neue Funktionen und ein völlig neues Smart Cover macht. Angeblich soll Apple daran arbeiten neue Gesten und neue Materialien zu verwenden, um das Smart Cover noch funktionaler zu machen. So geht aus dem Patent hervor, dass Apple auch an der Software selbst etwas verändern möchte, um mehr auf das Smart Cover einzugehen.

11643-4718-Screenshot-2015-01-22-232214-l

Was soll passieren?
Hebt man beispielsweise nur den äußeren Rand des Smart Covers an, soll eine neue Anzeige entstehen, die beispielsweise die Zeit als auch wichtige Funktionen des MP3-Players aktiviert. Somit können diese direkt über den kleinen Bildschirm angesteuert werden und man muss nicht immer das iPad auf die herkömmliche Weise aktivieren. Somit kann man sowohl Strom als auch Zeit sparen. Bis jetzt ist solch eine Funktion noch nicht in iOS integriert, aber vielleicht können wir mit iOS 9 damit rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verdiente 9,2 Millionen Dollar im Jahr 2014

Apple geht offen mit den Gehältern der eigenen Führungsetage um und meldet diese regelmäßig der US Börsenaufsicht. Nun liegen die jüngsten Zahlen für das abgelaufene fiskalische Geschäftsjahr 2014 vor und Apple CEO kassierte im vergangenen Jahr knapp 10 Millionen Dollar. Damit ist er bei Apple im vergangenen Jahr allerdings nicht der Spitzenverdiener gewesen. Aktienoptionen für verschiedene Manager sorgten dafür, dass diese weitaus mehr als der Apple Chef verdient haben.

cook_gehalt_2014

Blicken wir zunächst auf Apple CEO Tim Cook. Dieser verdiente im vergangenen Jahr 9,22 Millionen Dollar. Diese Summe setzt sich unter anderem aus einem Grundgehalt von 1,75 Millionen Dollar und verschiedener Kompensationen zusammen. In den Jahren zuvor kassierte Cook knapp die Hälfte.

Aufgrund von Aktienoptionen war Angela Ahrends im letzten Jahr Spitzenverdiener bei Apple. Ihr Grundgehalt liegt zwar nur bei 411.538 Dollar, allerdings erhielt sie Aktienoptionen im erst von 70 Millionen Dollar. Diese kann sie allerdings erst ziehen, wenn sie einen bestimmten Zeitraum bei Apple tätig ist.

Apples Finanzchef Luca Maestri kassierte insgesamt 14 Millionen Dollar, der ehemalige Finanzchef Peter Oppenheimer blickt auf 4,5 Millionen Dollar und Eddy Cue sowie Jeff Williams kassieren 24,4 Millionen Dollar. Das vergangenen Geschäftsjahr war das beste in der Apple Geschichte. 182,8 Milliarden Dollar Umsatz wurden generiert und dies führte zu einem Gewinn von 38,5 Milliarden Dollar. Am kommenden Montag wird Apple die Geschäftszahlen für das erste fiskalische Quartal 2015 bekannt geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerk-Analyse Lansweeper 5.2 jetzt auch mit Software-Bereitstellung!

Das Windows-Programm Lansweeper hilft Administratoren im Unternehmen dabei, den Ist-Zustand aller Rechner im Netzwerk zu erheben, was die eingesetzte Soft- und Hardware anbelangt. Die neue Version 5.2 bietet nun erstmals auch eine programmierbare und vollautomatische Software-Bereitstellung an. So ist es etwa kein Problem, überall aktuelle Versionen der benötigten Laufzeitbibliotheken zu installieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verliert langjähriges Verwaltungsratsmitglied

Apple-Logo

Mickey Drexler, der seit 1999 im Board of Directors des iPhone-Herstellers sitzt, tritt im März aus Altersgründen ab. Über seinen Nachfolger ist noch nichts bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos von angeblicher Oberseite des 12″ MacBook Air

Neue Bilder der chinesischen Website iFanr zeigen angeblich die Oberseite eines neuen 12″ Retina MacBook Air.

Das Gerät soll ja gerüchteweise in diesem (Früh-)Jahr erscheinen. Auch die Produktion soll bekanntlich langsam anlaufen. Echtheit vorausgesetzt, bieten die Bilder, die inzwischen wieder im Netz gelöscht wurden, einen Vergleich zwischen 13″ MacBook Pro, 9,7″ iPad und ebenjenem angeblichen 12″ MacBook Air. Außerdem erkennbar:

MacBook Air Vergleich

Apple tauscht womöglich den im Hintergrund beleuchteten weißen Apfel gegen ein mattschwarzes Logo, wie wir es vom iPad bereits kennen. Begründet wird dies von iFanr mit dem sehr dünnen Formfaktor. Auf den Metallrand des aktuellen MacBook Air verzichtet Apple demnach auch. So wäre ein randloses Glas-Display zu erwarten. Gern hätten wir auch gewusst, ob die letzten Gerüchte, dass Apple auf fast alle Ports bzw. Anschlüsse verzichtet, stimmen. Doch hier liefern die Bilder keine Aufschlüsse.

MacBook Air randlos iFanr

(via MacRumors/Autor: Toby)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Führerschein 2015: Apples-Empfehlung & weitere Alternativen

Bei euch steht bald die Führerscheinprüfung an? Das Grundwissen könnt ihr euch auch mobil mit iPhone und iPad einverleiben.

Fuererschein 2015

Wirft man einen Blick in die Kategorie “Die besten neuen Apps” findet man dort unter anderem “Führerschein 2015 mit digiSchool” (App Store-Link). Wir möchten euch das Prinzip hinter dieser App erklären und auf weitere, eventuell bessere, Alternativen aufmerksam machen.

Führerschein 2015 ist ein Gratis-Download für iPhone und iPad, der nervige Werbebanner integriert – sowohl am unteren Rand als auch als Vollbild. Die Entwickler haben sich für folgendes System entschieden: Wer 30 Fragen bewältigen möchte, muss einen Schlüssel investieren – diese sind als In-App-Währung anzusehen. Pro Tag gibt es fünf Schlüssel geschenkt, so dass pro Tag 150 Fragen gemeistert werden können.

Der Vorteil hier: Ihr werdet dazu animiert, jeden Tag in die App zu schauen und Aufgaben zu lösen, um so bestmöglich auf die Prüfung vorbereitet zu werden. Als Nachteil möchten wir die Werbung und die Beschränkung nennen, dass man pro Tag nur einen gewissen Teil der Fragen beantworten kann. Wer an einem Tag mehr Fragen lösen möchte, muss per In-App-Kauf weitere Schlüssel kaufen, optional ist das Freischalten der Premium-Version für 10,99 Euro möglich.

Die Gestaltung der App ist gut, der Fragen-Katalog aktuell und die Aufgaben in verschiedenen Trainingsserien sortiert. Wer eine Prüfungssimulation starten möchte, muss diese mit drei weiteren Schlüsseln bezahlen. Mit an Bord sind alle erdenklichen Führerscheinklassen.

Führerschein-Apps mit Premium-Modell

Furerschein

Wer diese Art des Freemium-Modells nicht mag und sich nicht vorschreiben lassen möchte, wann und wie lange er trainieren darf, kann sich zwei weitere Apps ansehen.

iTheorie Fahrschule Pro 2015

Für aktuell 99 Cent könnt ihr euch mit iTheorie auf alle Führerschein-Klassen in Deutschland vorbereiten. Alle Fragen sind nach Themenbieten sortiert, zudem gibt es ausführliche Statistiken sowie eine Prüfungssimulation. Der Fragenkatalog ist selbstverständlich auf dem neusten Stand. Kleiner Nachteil: Die Applikation ist noch nicht für das iPhone 6 optimiert und bietet ein nicht ganz so schönes Layout. (Universal, 99 Cent)

iFahrschule – Führerschein Profi

Auch mit dem 13,99 Euro teuren iFahrschule könnt ihr euch auf die Prüfung vorbereiten. Auch hier gibt es aktuelle Fragen und alle Führerscheinklassen von A bis L. Der Vorteil hier: Die Applikation merkt sich gezielt die Schwachstellen und zeigt diese Fragen öfters an, damit ein zielgerichtetes Lernen erfolgen kann. iFahrschule ist der teuerste Anbieter, ist für iPhone und iPad optimiert, allerdings fehlt die Anpassung für das iPhone 6. (Universal, 13,99 Euro)

Die beste Führerschein-App?

Gibt es die eine? Die beste Führerschein-App? Nicht wirklich. Das ganze hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Wer kostenlos lernen möchte, kann zu “Führerschein 2015 mit digiSchool” greifen, muss dafür aber Restriktionen und Werbung in Kauf nehmen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet iTheorie. Wer eine Premium-App im hübschen Layout sucht, kann zum teuersten Anbieter iFahrschule greifen.

Der Artikel Führerschein 2015: Apples-Empfehlung & weitere Alternativen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ändert Apple den Fokus beim «Film der Woche» vom Ausleihen zum Kaufen?

Auch der dritte «Film der Woche» im Schweizer iTunes Store lässt sich nicht mehr besonders kostengünstig ausleihen, sondern «nur» noch günstig kaufen. Nach der Einstellung der «Single der Woche» könnte Apple auch bei der Film-Promo einen neuen Weg eingeschlagen haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Welche Drittanbieter-Geräte sich einbinden lassen

Über einen zertifizierten HomeKit-Adapter werden sich auch bestehende Lösungen zur Heimautomatisierung in Apples HomeKit-System nutzen lassen. Einem Bericht nach schränkt Apple aber den Funktionsumfang der Adapter stark ein, sodass im Wesentlichen nur Sensoren über Bluetooth und alternative Funksysteme (ZigBee, 802.15.4) unterstützt werden, wie sie beispielsweise bei Wetterstationen und Alarman...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoPhix – vollständigste Foto App: Fotocollagen, Foto bearbeiten, Foto-Effekte, digitale Bilderrahmen

Sind dir deine Fotos zu langweilig? Willst du deinen Fotos neuen Pep verleihen?

Collagen, Texte, Color splash, Sticker, Clipart, Masken, Fotolisten, Effekte, Filter, Schreiben und Malen auf deinem Foto (Collage) … Mit PhotoPhix. hast du das perfekte Werkzeug dafür! Mithilfe von PhotoPhix. gibt es unendlich viele Möglichkeiten um selber deine eigene Foto-Collagen zu erstellen.

Speicher deine Fotos, oder teilen Sie sie auf Social Media wie Facebook, Twitter, Instagram oder Sina Weibo.

PhotoPhix: DIE ultimative Alles-Könner-App für iPad, iPhone und iPod

Möglichkeiten:
- Erstelle eine Collage mit bis zu 16 Fotos.
- Bearbeite deine Fotos mit color splash, blur, pixelate oder ein blend Effekt
- Erstellen Sonder und lustige Effekte mit einer der verschiedenen Spiegelfunktionen
- Freie Hand geschnitten Funktion zum Ausschneiden eines Teils des Fotos zu schöne Effekte erstellen oder für die Verwendung als Cliparts
- Ändern Sie die Größe (crop / nocrop) Ihr Foto, um das Foto in voller Größe zu sozialen Medien veröffentlichen
- Gestalte die Form der Fotos, indem du die Ecken bestimmst und einen farbigen Rahmen mit Schatten hinzufügst
- Wählen Sie Ihre eigene Hintergrundfarbe oder verwenden Sie ein Foto von deinem Camera Roll
- Schreibe oder zeichne auf deinem PhotoPhix Collage, mit oder ohne Glow-Effekt
- Füge deiner Collage dein eigenes Clipart hinzu
- Füge ein vorliegendes Textfeld zu oder mach dein eigenes Textfeld
- Bestimme Effekte auf deiner Collage; erstelle deine eigenen Effekte durch deren Kombination
- Platziere deine Collage in einem Fotoalbum
- Stempel es mit dem aktuellen Datum und / oder Uhrzeit als Taktcliparts oder Text, sowohl vordefinierte und anpassbare
- Füge eine Nachricht mit Wortkunst oder schreibe es mit einer der vielen Cliparts-Bürsten (Bürstengeschwindigkeit anpassbar)
- Fügen Sie Ihre lokalen Wetterbericht auf dem Foto
- Speicher deine PhotoPhix Collage in “camera roll” oder lade deine Collage auf Social Media, wie: Facebook, Twitter, Instagram, Sina Weibo oder in unserem Vorbild-Album hoch, oder verschicke deine Collage per E-Mail!
- Viele Möglichkeiten mit den Merkmalen wie Größe, Dicke, Farbe, Schriftart, Transparenz usw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity Complete Edition nun auch im Mac App Store erhältlich

simcity-headerDie SimCity Complete Edition für Mac ist jetzt auch im Mac App Store erhältlich. Der Download beinhaltet neben einer erweiterten Basisversion der neuesten Ausgabe der Städtesimulation das Erweiterungspack SimCity: Städte der Zukunft, den Vergnügungspark, das Luftschiff-Set sowie das französische, britische und deutsche Stadtset. Ein schneller Preisvergleich macht uns ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: HOOK, ein minimalistisches Puzzle

Eine herausfordernde Tüftelei: HOOK, unsere heutige App des Tages, ist minimalistisch, macht aber jede Menge Spaß.

Das Game ist universal und kommt mit tonnenweise Leveln, die nach und nach immer schwerer werden. Ein Menü, eine Einleitung oder etwas in dieser Art gibt es nicht. Mit zwei Pfeilen in den oberen Ecken links und rechts könnt Ihr zwischen den Level wechseln. Ziel ist es, alle Linien “einzufahren”. Dazu tippt Ihr auf die mit ihnen verbundenen Kreise. Dabei muss aber beachtet werden, dass sich die bewegten dunkleren Linien nicht berühren dürfen. Passiert das, wird das Level gescheitert gewertet und Ihr müsst noch einmal von vorne beginnen.

Hook Screen2

Hook Screen1

Sobald das Display leer ist, gilt das Level als geschafft. Nach und nach werden die Rätsel aber immer komplexer. Die Linien verzweigen sich, haben mehrere Ausläufer und kreuzen sich mehrfach mit anderen. Kommt Ihr nicht weiter, hilft nur eines: noch einmal versuchen. Hilfe oder gar eine Lösung könnt Ihr von der App nicht erwarten, was das Spiel herausfordernder gestaltet. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1, keine Sprache)

"HOOK"
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 122 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Music Sequencer

Mit seiner reichen Auswahl an eingebauten Phrasen-Mustern ermöglicht es dieser Sequenzer dem Benutzer intuitiv Kompositionen in einer Weise zu erstellen, die in Einklang mit dem kreativen Prozess steht, nämlich durch den Aufbau von Abschnitten aus Phrasen und Verwendung dieser Abschnitte zur Erstellung von Songs.
Sie können nun überall den Entwurf einer Komposition skizzieren und dieses Material verwenden, um kunstfertig Songs auf einem Yamaha Synthesizer oder in Steinberg Cubase zu produzieren.

Erstellen Sie auf Anhieb einen Song wie folgt:

Schritt 1 – Phrasen erstellen
Sie können aus einer reichhaltigen Auswahl von 382 voreingestellten Phrasen (die Phrase ist die kleinste Einheit in der Struktur einer Komposition) wählen. Unter „Phrase“ im Sicht-Bildschirm auf eine Zelle tippen, in der keine Einstellung vorgenommen worden ist, und dann auf die Schaltfläche „Auswahl“ auf der linken Seite tippen. Um eine voreingestellte Phrase zu hören, tippen Sie auf deren Namen.

Es ist auch möglich, Echtzeit-Aufnahmen, die unter Benutzung der Tastatur innerhalb einer Anwendung gemacht worden sind, oder Benutzer-Phrasen, die mit Piano-Roll-Eingabe erstellt worden sind, zu verwenden. Mit der leistungsstarken Loop-Remix-Funktion ist es möglich, ausgewählte Phrasen in bestimmten Abständen zu teilen und dann zufällig anzufordern, automatisch Rollen oder Brüche einzufügen und sie so zu neuen Phrasen umzuarbeiten.

Schritt 2 – Abschnitte erstellen
Kombinieren Sie eine Vielzahl von Phrasen, um einen Abschnitt zu erstellen. Phrasen werden in einem vertikalen Block angeordnet und die Wiedergabe wird mit der Schaltfläche „Abschnitt“ am unteren Rand des Bildschirms ein- und ausgeschaltet. Die Phrasen können als eine einzelne Einheit verwaltet werden.
Durch die Angabe von Codes für die einzelnen Abschnitte, können Sie ganz einfach Variationen erstellen. Mit dem Befehl „Erstellen“ können Sie auch eine Reihe von neuen Abschnitten erstellen, die auf der gerade wiedergegebenen Phrase basieren, was ermöglicht, dass die Produktion reibungslos weiterläuft.

Schritt 3 – Songs erstellen
Stellen Sie komplette Songs durch das Zusammenfügen von Abschnitten zusammen. Dies wird einfach dadurch erreicht, dass man den Abschnitts-Bereich berührt und dann einfach per Drag & Drop die Abschnitte in den Datenbereich zieht.
Selbstverständlich können Sie auch Abschnitte durch Aufzeichnen in Echtzeit oder über den Piano-Roll-Bildschirm eingeben.

Vorteile
• Software-Synthesizer
Integrierter Software-Synthesizer mit 92 hochwertigen Klangfarben (einschließlich 9 Arten von Schlagzeugen) ermöglicht getreue Wiedergabe der Sequenzmuster.
• Timbre-Bearbeitung mit Hilfe von Filtern, EG und anderen Effekten
• Mixer-Funktion für jeden Teil
• Effekte wie Hall (Reverb), Refrain (Chorus) und Variationen
• Zusätzliche Phrasen und Klangfarben
Vier zusätzliche Stimm- und Phrasen-Datenpakete können unter Benutzung der Anwendung direkt gekauft werden.
• Dateiexport
Neben einer Funktion für die Ausgabe von Standard-Mehrzweck-MIDI-Dateien, verfügt die Anwendung auch über eine Funktion für den Export von Dateien in einem noch einfacher zu bedienenden Format für Yamaha Synthesizer, in denen charakteristische Klangfarben im Voraus festgelegt werden. (MOTIF XF, S90XS/S70XS, MOXF6/MOXF8, MOX6/MOX8, MX49/61, Tyros5 und MOTIF XS)
• Abmischung
Audio-Abmischung eines Songs und Umwandlung des Songs zu einer Audio-Datei kann in Echtzeit durchgeführt werden.
• Kompatibilität mit SoundCloud
Audio-Dateien können mit SoundCloud kompatibel gemacht und hochgeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kunstvolles Apple Store Gemälde in China

Aktuell entsteht in der Millionenmetropole Hangzhou ein neuer Apple Store, der schon als Baustelle extreme Aufmerksamkeit erzeugt. Die Frontseite der Baustelle hat der chinesische Künstler Wang Dongling auffällig mit einem chinesischen Gedicht verziert. Nun zeigt Apple in einem übersetzten Video die Geschichte hinter diesem Kunstwerk.

11651 4744 150123 West Lake AS l 570x342 Video: Kunstvolles Apple Store Gemälde in China

Laut Aussagen des Künstlers verbindet Hangzhou die Moderne mit der chinesischer Tradition, wodurch dies ein idealer Ort für einen der kommenden 5 Apple Stores in China ist. In der Stadt selbst befindet sich der Store nahe des Westsees (West Lake), ein Tourismusmagnet, welcher schon seit Jahrtausenden große Verehrung in der chinesischen Kultur erfährt. Dies hat den Künstler dazu bewogen das 2000 Jahre alte Gedicht “Praising West Lake in the Rain” in kalligrafischer Kunst auf die Front zu bringen.

Shimmering water on sunny days
Blurred mountains through rainy haze
West Lake is like the beauty, Xizi
With light or heavy makeup, always beautiful

Der Store soll morgen seine Türe für die kaufkräftige chinesische Kundschaft öffnen, weitere 4 Stores sollen es jenem in den kommenden Wochen gleichtun. Dieses Vorhaben ist Teil einer aggressiven Wachstumspolitik, mit welcher Apple Marktanteile in China gewinnen will, welches bisher hauptsächlich in der Hand von traditionellen chinesischen Smartphoneherstellern wie zum Beispiel Xiaomi sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Textbook Creator für Mac veröffentlicht

Nachdem Apple vor drei Jahren mit iBooks Author eine App veröffentlicht hat, mit der Nutzer auf einfache Weise interaktive Bücher für den iBookstore entwerfen können, zieht nun Amazon nach. Für die Kindle-Plattform hat Amazon den Kindle Textbook Creator veröffentlicht, mit dem sich PDF-Seiten als Kindle-Book zusammenstellen lassen . Möglichkeiten der Interaktivität werden im Gegensatz zu iBooks...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minesweeper für die Mitteilungszentrale

iconMit der iOS-App Minesweeper Widget Edition landet der mit Windows 3.1 im Jahr 1994 erstmals veröffentlichte Casual-Klassiker in der Mitteilungszentrale von iPhone und iPad. Das Minesweeper-Widget bring das kleine Denkspiel mit vollem Funktionsumfang in die Mitteilungszentrale. Es gibt drei vorgegeben Schwierigkeitsstufen oder ihr könnt eigene Raster mit mindestens ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit der Apple Watch: bei Intensivnutzung nur zweieinhalb Stunden?

Apple introduces Apple Watch

Insider sollen erstmals Details zur Akkulaufzeit von Apples Computeruhr genannt haben: 19 Stunden bei gemischter aktiver und passiver Nutzung werden pro Ladung angestrebt. In der Uhr stecke ein A5-artiger Chip, der Bildschirm schaffe 60 Frames/Sekunde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einsteiger-iMac mit 21,5 Zoll für 879 Euro im Angebot: Auspacken und loslegen

Der vollwertige Einstieg in die Apple-Welt für unter 1.000 Euro? Mit dem passenden Angebot kein Problem.

Apple iMac Gravis eBay

Der Ende 2013 von Apple eingeführte Einsteiger-iMac mit 21,5 Zoll Bildschirm ist zu normalen Konditionen eher weniger attraktiv, immerhin kostet er im Apple Online Store 1.079 Euro. Im Internet-Preisvergleich ist der kleinste Vertreter der iMac-Familie mit 949 Euro schon deutlich günstiger. Diese Marke unterbietet der Apple-Händler Gravis mit dem aktuellen Angebot auf eBay noch einmal deutlich.

  • iMac 21,5 Zoll (aktuelle Generation) für 879 Euro (zum Shop)

Aus meiner Sicht ist es der perfekte Mac für Einsteiger, die sich beim Computer-Kauf nicht groß mit Details beschäftigen wollen. Tastatur und Maus befinden sich nämlich bereits im Lieferumfang, man muss also nur das Netzkabel anschließen und schon kann es losgehen. Selbst das gesamte Office-Paket mit Pages, Numbers und Keynote sowie iPhoto und iMovie ist bereits enthalten.

Der iMac verfügt über einen 21,5 Zoll Bildschirm, einen 1,4 GHz i5 Prozessor mit zwei Kernen, eine integrierte Grafikeinheit sowie 8 GB Arbeitsspeicher. Das alles sollte für normale Office-Arbeiten, Musik hören, Filme schauen und Urlaubsfotos sortieren mehr als ausreichend sein. Den Arbeitsspeicher kann man später leider nicht selbst aufrüsten, das ist der einzige wirkliche Nachteil.

Zum Flaschenhals könnte sich irgendwann einmal die integrierte Festplatte mit nur 500 GB Speicher erweisen. Meiner Meinung nach kann man hier aber über USB 3.0 ganz einfach eine schnelle Erweiterung durchführen. Man könnte sogar eine externe SSD-Platte anschließen und Mac OS X darauf installieren, was dem iMac sicherlich einen gehörigen Performance-Schub verpassen würde. Das geht für Einsteiger dann aber vielleicht doch einen Schritt zu weit – sie sollten den Rechner einfach auspacken und Spaß haben.

Der Artikel Einsteiger-iMac mit 21,5 Zoll für 879 Euro im Angebot: Auspacken und loslegen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinalCAD

FinalCAD ist die beste Lösung für die Bauüberwachung. Diese App ist das ideale Werkzeug für alle Beteiligten der Bauleitung – Auftragnehmer, Generalunternehmer und Architekten. Diese Anwendung hilft bei der Überwachung der Anforderungen an Qualität, Sicherheit und Umwelt, der Kontrolle beim Rohbau sowie Installation von elektrischen und sanitären Anlagen, während der Konstruktion, Mängelprotokollen vor der Übergabe, bei der Übergabe, Lieferung und sogar in der Betriebsphase. Ein einfaches, ergonomisches Programm mit dem Diskrepanzen, Defekte, Überwachungen, Beobachtungen und Probleme effektiv vor Ort aufgenommen und bearbeitet werden können.

Fehler oder Fragen? Schreibe uns an contact@finalcad.fr

REMOTE SERVICES FÜR DEINE PRO-PROJEKTE
Während du die App für alle deine Projekte nutzt, kümmern wir uns um alle Vorbereitungen für ein neues Projekt für den unmittelbaren praktischen Gebrauch. Die Erstellung von Berichten und E-Mails wird in der Cloud realisiert, ohne dabei dein Gerät zu belasten. Dies ist die perfekte Lösung für deine Projekte, angefangen von 10 Wohneinheiten bis zum größten Bauprojekt. Zudem können die Projekte nach dem Speichern auf mehreren Geräten synchronisiert. Besuche www.finalcad.fr für weitere Informationen.

ABSOLUTE FLEXIBILITÄT BEI DER VERWALTUNG DEINER PROJEKTE

– Erstelle eine unbegrenzte Anzahl neuer Projekte
– Speichere alle deine Projekte auf deinem Tablett
– Wechsle zwischen Baustellen: Galerieansicht, Suche, neu organisieren
– Importiere Entwürfe als PDFs oder Bilddatei aus einer E-Mail, Dropbox oder iTunes
– Erstelle und ändere die Bibliothek der Gewerke, Unternehmen und Problemvorlagen
– Integriere andere Benutzer mit Benutzerparametern zur Validierung der Arbeitsabläufe

PROBLEME ZU PLÄNEN HINZUFÜGEN
– Suche nach Zone
– Vergrößere die Pläne, um die Markierung genau zu platzieren
– Positioniere, benenne und beschreibe Probleme in 3 Schritten
– Flüssige und ergonomische Bedienung
– Hinterlege deine Probleme mit: Kommentaren, Fristen, Fotos, Planauszügen, Skizzen
– Bearbeite deine Probleme jederzeit und ohne Begrenzung
– Eindeutige Nummerierung der Probleme für jede Baustelle
– Füge Problemtypen effektiv hinzu, die dann automatisch einsortiert werden

ZUSAMMENARBEIT BEI DER PROBLEMVALIDIERUNG
– Entwickle einen Prozess zur Validierung der Arbeitsabläufe zwischen Nutzern
– Nutze Zähler und Filter, um deine Begehungen zu organisieren
– Generiere automatisch Berichte als PDF oder CSV
– Tausche Probleme als PDFs via E-Mail oder Dropbox aus
– Eindeutige, paginierte Abschlussdokumente
– Löse Probleme mit einem Tipp

DASHBOARD
– Projektstatistiken mit wiederkehrenden Problemen und Unternehmen, die zusätzliche Unterstützung benötigen
– Echtzeitstatistiken nach Unternehmen, Zone, Datum
– Anzeige des wöchentliche Gesamtfortschritts der Installationen und Validierungen
– Automatischer Farbwechsel von Markierungen, die nicht fristgerecht validiert wurden
– Verfolge alle Probleme und Validierungen
– Anzeige aller Fotos, Skizzen und Notizen in der zugehörigen Galerieansicht

Download @
App Store
Entwickler: Knowledge Corp
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG “Exiles” von Crescent Moon Games erscheint nächste Woche im AppStore

RPG “Exiles” von Crescent Moon Games erscheint nächste Woche im AppStore

Zu den mit Spannung erwarteten Neuerscheinungen 2015 gehört zweifelsohne auch Exiles. Das SciFi-RPG war vor zwei Monaten von Crescent Moon Games für Android und iOS angekündigt worden. Als Erinnerung oder wer die Ankündigung verpasst hat, hier noch einmal der Trailer zur Erinnerung:-v9499-
Im Android Market ist das Spiel seit Dezember bereits erhältlich. Nun hat auch für uns iOS-Gamer bald das Warten ein Ende. Denn Crescent Moon Games hat verkündet, dass das Spiel am kommenden Spiele-Donnerstag (29.1.2015) im AppStore erscheinen wird. Der Preis ist zwar noch nicht bestätigt, wir gehen aber von 5,99€ aus (der gleiche Preis wie die Android-Version). Es handelt sich dabei um ein IAP-freies Premium-Spiel!

Das futuristische Open-World-Game besticht durch eine tolle Optik, Tag-/Nacht-System, MFi-Controller-Unterstützung und vieles mehr. Natürlich werden wir euch zum Release mit einem ausführlichen Review versorgen und hoffen, dass Crescent Moon Games mit Exiles den nächsten Rollenspiel-Hit für iOS im Gepäck hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen Display des 12“ MacBook Air

Das sogenannte 12“ MacBook Air gehört zu den Geräten, die wie uns für das laufende Jahr am meisten wünschen. Nachdem es viele Monate nur ein Gerücht war, bekommen wir langsam aber sicher immer mehr Indizien zum Gerät serviert. Am heutigen Tag geht es mit Fotos weiter, die das Display des 12“ MacBook Air zeigen sollen.

12_mba_display1

In Umlauf gebracht hat die Fotos die chinesische Webseite iFanr (via Macrumors). Zu sehen sein, soll das Display des zukünftigen 12“ MacBook Air. Das Display wird, um dem Betrachter eine Referenz zu ermöglichen sowohl mit einem 13“ MacBook Air Pro als auch mit dem 9,7“ iPad verglichen.

Zwei Unterschiede fallen bei der hier gezeigten Oberseite zum 13“ MacBook Air auf. Die bisherigen Apple Logos auf den jeweiligen Deckeln der MacBooks sind beleuchtet. Beim 12“ Modell scheint dies anders und Apple setzt wie bei bei den iPads auf ein schwarzes poliertem Metall Logo. Die Tatsache, dass das Gerät „ultradünn“ sein soll, könnte zu der Veränderung geführt haben.

12_mba_display5 12_mba_display3 12_mba_display7 12_mba_display2 12_mba_display6 12_mba_display4

Die zweite Unterschied zum aktuellen MacBook Air liegt im Rahmen um das Display. Bisher setzt Apple auf einen ca. 1,5cm breiten grauen Rahmen um das Display. Beim 12“ MacBook Air ist dies anders und das Display scheint über die gesamte Front zu gehen. Ähnlich hieß es neulich in der Gerüchteküche. Apple versucht so viel Platz wie möglich zu sparen, um das Gerät so dünn wie möglich zu gestalten.

Zuletzt hieß es, dass Apple das 12“ MacBook Air noch in diesem Quartal vorstellen könnte. Das Gerät soll ein höherauflösendes Display besitzen, sehr dünn sein und auf einen Teil der seitlichen Schnittstellen verzichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verdient nicht schlecht bei Apple

Tim Cook Apple CEO

Wir wissen, dass es Tim Cook hinsichtlich seines Gehaltes nicht so handhabt wie Steve Jobs, der sich nur einen symbolischen US-Dollar auszahlen hat lassen. Hier ist ein Geschäftsmann am Werk, der sich sicherlich nicht schlecht bezahlen lässt. Im letzten Jahr konnte Tim Cook ein Gehalt von rund 9,2 Millionen US-Dollar beziehen, welches sich aus verschiedenen Positionen zusammensetzt. So bekommt Tim Cook nicht nur ein Gehalt als CEO, sondern auch ein Gehalt als Chef der Retail-Abteilung und noch von einigen anderen Positionen, die er eingenommen hat.

Generelle Gehaltserhöhung
Wenn man sich die verschiedenen Gehälter etwa genauer ansieht, kann man jetzt schon festhalten, dass sich diese Gehälter in den letzten Jahren stark verändert haben. So verdienen Eddy Cue und auch Phil Schiller deutlich mehr als in den vergangenen Jahren und auch Jonathan Ive kann sich über eine saftige Gehaltserhöhung freuen. Bedenkt man wie viel diese Menschen leisten und welche Verantwortung sie haben, ist dies aber sicherlich eine gerechte Bezahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Air: Bilder zeigen rahmenloses Display

Die Apple-Schlagzeilen der letzten Monate waren bestimmt von den neuen größeren iPhones und der Apple Watch. In der Mac-Sparte gab es dagegen ausschließlich moderate Produktpflege – auch weil Intel mit Verzögerungen bei der neuen Prozessor-Generation Broadwell zu kämpfen hatte. Da die neuen Intel-Chips nach langer Wartezeit inzwischen aber erhältlich sind, steht neuen, leistungsstärkeren und ak...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bezahlte 2014 4,1 Millionen US-Dollar für Lobbying

Wie aus offiziellen Daten hervorgeht, hat Apple im vergangenen Jahr in den USA 4,1 Millionen Dollar für Lobbying ausgegeben. Es handelt sich um die bisher höchsten Ausgaben des Unternehmens für Lobbying-Aktivitäten, letztes Jahr investierte Apple noch 3,4 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zur Konkurrenz handelt es sich jedoch eher um kleine Beträge. Google hat 2014 16,8 Millionen US-Dollar für Lobbying ausgegeben, Microsoft 8,3 Millionen Dollar und Facebook 9,34 Millionen. Insgesamt haben die...

Apple bezahlte 2014 4,1 Millionen US-Dollar für Lobbying
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Hangzhou: Riesiges Kunstwerk bewirbt anstehende Eröffnung

Dass Apple sein Engagement in China immer weiter ausbaut ist kein Geheimnis. Insgesamt 25 neue Retail Stores will der Konzern in den kommenden zwei Jahren eröffnen. Der nächste Store der seine Türen öffnet ist der in der Millionenstadt Hangzhou gelegene, der den Betrieb am 24. Januar aufnehmen wird. Bis dahin ziert eine riesige Kalligrafie die gesamte Front des Gebäudes....

Apple Store Hangzhou: Riesiges Kunstwerk bewirbt anstehende Eröffnung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superman-Laptop

Superman Learning Laptop

Lernen wie ein Supermann? Mit dem neuen “Superman Laptop Advance” von Oregon Scientific könnte dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen. Denn mit diesem Laptop kann man Vokabeln, Mathe, logisches Denken in Englisch oder Spanisch erlernen. Nebenbei lässt sich damit auch etwas Musik machen oder gelegentlich etwas daddeln. Ach so, geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Kostenpunkt: heldenhafte 49,99 Dollar.

Oregon Scientific

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Völlig verblüffend”: Die ersten Reaktionen zu Microsofts HoloLens

Ob sich die Microsoft HoloLens auch im Alltag als praktischer Helfer entpuppt, muss sich noch beweisen. Für den ersten WOW-Effekt ist die Brille aber allemal gut.

Einige US-Journalisten konnten nach dem Event am vergangenen Mittwoch schon einen Blick durch die Microsoft HoloLens werfen. Allerdings hat das Technik-Unternehmen jegliche Fotos oder Videos untersagt und selbiges Verbot mit einem gigantischen Security-Aufgebot durchgesetzt. So bleiben uns lediglich die Eindrücke, die Microsoft selber in den Promo-Videos vermittelt – und jene, die die Journalisten weitergeben. Und diese sind recht positiv gestimmt.

Techcrunch sieht den Helm zwar als etwas sperrig an, die simulierten Hologramme machen diesen ersten, negativen Eindruck aber wieder wett:

After the morning’s keynote wrapped, the company guided the accumulated technology press through a series of demos using incomplete hardware and software. The hardware we used was non-wireless, bulky, slightly uncomfortable, but functional. The system is not done, but should be in the market about the time Windows 10 hits the streets in its final form later this year.

Bei den Kollegen von TheNextWeb ist man besonders von der Minecraft-App schwer beeindruckt:

But all was forgotten when I put HoloLens on my face and was treated to a trip to Mars, a Skype call to help me wire a light switch, and Minecraft. OMG Minecraft was so awesome.

Und TheVerge beschreibt das Projekt als sehr ambitioniert und völlig verblüffend.

But it was all worth it, because HoloLens is probably the most intriguing (and, in many ways, most infuriating) technology we’ve experienced since the Oculus Rift.

Die Microsoft HoloLens soll noch dieses oder kommendes Jahr auf den Markt kommen. Über Preis und Akkulaufzeit verrät der Konzern aber nichts.

Vorstellung der Microsoft HoloLens.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chaos Computer Club fordert Ausstieg aus unverschlüsselter Kommunikation

500Wie der Chaos Computer Club am Donnerstag verkündete, müsse in Zukunft „jedes Bit und Byte, das von Providern transportiert und von Banken oder dem Finanzamt verarbeitet wird“ verschlüsselt sein. Der Grund für diese Stellungnahme des Clubs sind die Pläne mehrere Politiker, als Reaktion auf die Snowden-Enthüllungen ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel “Mushroom Wars: Space!” neu im AppStore: die Pilze erobern das F2P-Weltall

Heute ganz offiziell im AppStore erschienen ist Mushroom Wars: Space! (AppStore) von Zillion Whales. Die Universal-App ist der Nachfolger des Anfang 2013 für iOS veröffentlichten Echtzeit-Strategiespieles Mushroom Wars (AppStore), das wiederum auf dem gleichnamigen und sehr erfolgreichen PSN-Spiel basiert.

Die kleinen Pilze haben eine lange Reise hinter sich, denn ihr Krieg hat sich bis ins Weltall verlagert. Im Einzelspieler-Modus warten insgesamt 58 Level in vier Umgebungen darauf, von dir gemeistert zu werden. Dafür gilt es, mit taktisch klugem Vorgehen und Finesse mit den kleinen Pilzwesen alle Feinde auf der Karte zu vernichten bzw. alle als Levelziel markierten Gebäude einzunehmen.

Wer bisher noch nicht mit dieser Spielereihe in Kontakt gekommen ist, wird sich nun sicherlich fragen, wie das geht? In jedem Level siehst du ein paar Pilzhäuser, die zum Teil von deinen Feinden besetzt werden (blau markiert), zum Teil gar nicht besetzt sind (grau) und zum Teil dir gehören (orange). Neben jedem deiner Pilzhäuser steht eine kleine Zahl, die die Anzahl an Kriegern angibt, die aktuell in der Basis stationiert sind. Über die Zeit vermehren sie sich, so dass deine Armee stetig wächst. Per Doppeltap können die Häuser zudem aufgerüstet werden, um noch mehr Krieger zu erzeugen.

Per Wischer von einem Haus zu einem anderen schickst du nun alle oder einen Teil der Bewohner dorthin. Ist das anvisierte Haus ein eigenes, verlagerst du nur deine Truppen. Ist es hingegen eine Stellung des Feindes, greifst du ihn an. Dann sollte deine Truppenstärke auf jeden Fall größer sein als die Anzahl der Bewohner der attackierten Basis, damit du diese einnehmen kannst. Ist deine Armee zu schwach, verlierst du sie komplett, hast aber immerhin auch den Feind geschwächt.

Mehr taktischen Tiefgang bringen unter anderem verschiedene Gebäudetypen, z.B. Türme. Sie sind noch schwerer einzunehmen, bringen aber einmal im Besitz dem Gegner auch herbe Verluste. Wer nicht nur gegen die KI spielen will, kann online auch mit zwei bis vier anderen Spielern auf 30 verschiedenen Maps zum Pilzkrieg-Duell starten. Hier kommt dann auch ein Teil der F2P-Umsetzung ins Spiel. Durch Verstärker, die du verdienen oder per In-App-Purchase kaufen kannst, kannst du dir verschiedene Vorteile für den Kampf sichern – Pay-to-Win…

Auch im Einzelspieler-Modus gibt es eine Free-to-Play-Begrenzung in Form eines Energiesystems. Jedes angefangene Level kostet dich eine Energieeinheit. Ist sie aufgebraucht, musst du eine Wartezeit in Kauf nehmen oder In-Game-Währung investieren. In den ersten Leveln fällt dies noch nicht weiter ins Gewicht. Sobald die Level aber schwerer werden und dementsprechend auch mal verloren gehen, geht einem die Energie schnell mal aus.

Beim Gameplay konnte uns Mushroom Wars: Space! (AppStore) wieder überzeugen, denn es setzt auf das aus dem Vorgänger bewährte Prinzip und erweitert es in kleinen Nuancen. Nur die F2P-Umsetzung gefällt uns nicht wirklich, eine Premium-Version für 4,99€ oder ähnliches hätte dem Spiel unserer Meinung nach besser zu Gesicht gestanden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recipes: Einfaches Rezeptbuch für den Mac kostet nur 99 Cent

Der Rezepte-Manager Recipes ist für den Mac heute im Angebot.

Recipes

Wer all seine Rezepte als digitales Rezeptbuch auf dem Mac verwalten will, kann sich die reduzierte App Recipes (Mac Store-Link) ansehen. Die sonst 9,99 Euro teure Mac-App ist heute für nur 99 Cent erhältlich, kommt aber nicht ganz an den Branchen-Primus Paprika heran.

Recipes, der Name lässt es schon vermuten, ist nur in englischer Sprache verfügbar. Mit wenigen Grundkenntnissen sollte dies aber kein Problem sein. In Recipes könnt ihr Rezepte mit einem Foto hinterlegen. Durch die Angabe von Namen, Zeit, Schwierigkeitsgrad, eine Sterne-Wertung sowie die Zutaten und Anleitung kann ein Rezept von Papier in einen digitalen Inhalt verwandelt werden.

Alle Rezepte können in Kategorien abgelegt werden, natürlich könnt ihr eigene anlegen. In einer hübschen Auflistung werden alle eure Rezepte gelistet, die mit einem Klick aufgerufen werden können. Als Zusatzfunktion dient eine Einkaufsliste, die meiner Meinung nach am Mac aber wenig Sinn macht, da diese nicht einmal per Mail exportiert werden kann.

Recipes dient als Rezepte-Manager

Des Weiteren hat der Entwickler eine Funktion integriert, mit der sich Rezepte von diversen Webseiten mit nur einem Klick in das Rezeptbuch übernehmen lassen, das in den meisten Fällen jedoch nicht funktioniert. Dennoch könnt ihr über den In-App-Browser Rezepte leichter per Copy&Paste übernehmen.

Genau aus diesem Grund ist Recipes als kostengünstiges und lokales Rezeptbuch für den Mac anzusehen – nicht mehr und nicht weniger. Diese Aufgabe erledigt die aktuell 99 Cent günstige Applikation mit Bravur. Andere Alternativen, beispielsweise der Paprika Rezepte-Manager, bieten deutlich mehr Funktionen und einen Abgleich mit iPhone und iPad, allerdings ist der Preis mit 19,99 Euro (+4,99 Euro für die iOS-Version) deutlich höher.

Der Artikel Recipes: Einfaches Rezeptbuch für den Mac kostet nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome-Update für iOS: Gespaltene Meinungen und Kritik am Design

Google hat kürzlich der Safari-Alternative Chrome ein neues Update spendiert. Die neuste Version kommt mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus Support daher und erstrahlt in einem neuen Design. Desweiteren wird iOS 8 unterstützt und der Wechsel von Chrome zum Standardbrowser unter OS X ermöglicht (Handoff-Funktion).

Wer die Chrome-Browser App auf dem iPhone und iPad nutzt und das neuste Update bereits installiert hat, der wird zunächst das neue Design bemerkt haben. Google setzt dabei ebenfalls auf das Material-Design, das zunächst gewöhnungsbedürftig ist. Einigen Nutzer gefällt die neue Aufmachung nicht so gut. So wird nicht nur im Rahmen der App-Store-Rezensionen Kritik geübt, sondern beispielsweise auch im Reddit-Forum ein wenig gemeckert. Ein Nutzer schreibt, dass das Google-Design Team sofort gefeuert werden sollte. Dem Material-Design wird nach und nach in sämtlichen Google-Apps für iOS der Einzug gewährt. Google setzt dabei unter anderem auf neue Grafiken, haptische Oberflächen und fließende Bewegungen.

Während das Material-Design Geschmackssache ist, scheint auch das neuste Update noch nicht auf allen Geräten ganz rund zu laufen. Nutzer berichten von regelmäßigen Abstürzen auf dem iPad Mini. Auf dem iPhone 6 läuft der Browser bisher aber stabil. Mit 2,5 Sternen stand Chrome auch schon mal besser da. Das neue Update für iOS Geräte ist seit dem 21. Januar verfügbar. Es handelt sich dabei um eine Universal-App, die Geräte-übergreifend funktionieren soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump Out!™

Du bist innerhalb von 4 Wänden gefangen! Deine einzige Hoffnung besteht darin, die Deckel zu erwisschen und das ist schwerer, als einen Strohhalm im Hurricane zu fangen! Umgeben von raffinierten Fallen siehst du nach oben und erblickst … den Ausgang. Diese Käfer haben nichts zu befürchten; sie blicken der Gefahr immer direkt ins Auge und schreien Jump Out!

- Einfache, intuitive Steuerung! – Cooles, physikbasiertes Spiel! – Perfekte Grafik! – Verblüffender Soundtrack und authentische Hintergrundkommentare! – Eine große Vielfalt an Charakteren mit einmaligen Fähigkeiten! – 140 Levels! – 30 Errungenschaften zum Freischalten 30 zusätzlicher Bonuslevels!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Post it" Notizblock iPhone ab 1.63 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesen "Post it" Notiz-Blöcken kann man schnell - und stilecht! - seine Notizen hinterlassen.

Schneller als in der Notiz-App...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone Akku, Speaker und mehr: Die heutigen Amazon Deals

Blitzangebote, nächster Tag. Amazon reduziert weiter – aktuell läuft die Aktion “Jeden Tag neue Deals – stark reduziert”.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

ab 9 Uhr

Clarc Bambus Case für iPhone 6 (hier)
adeVital Bluetooth-Waage (hier)
Hama Dual USB-KFZ-Ladegerät (hier)
Wacom Bamboo Stylus duo (hier)

ab 10 Uhr

SanDisok 960 GB SSD  (hier)
Netgear WLAN Repeater (hier)
TP-Link Router (hier)
Netgear Mobiler Hotspot (hier)

ab 11 Uhr

Power Bank 15000 mAh (hier)
Jabra Revo Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 13 Uhr

WD My Cloud Persönliche Cloud Storage (hier)
HP LaserJet Pro Multifunktionsdrucker (hier)

ab 14 Uhr

UE Boom 360 Grad Lautsprecher (hier)

ab 17 Uhr

Jabra Tour Freisprecheinrichtung (hier)
Displayschutzfolie für iPhone 6 (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkulaufzeit der Apple Watch: Maximal 19 Stunden, nur 3 Stunden bei aktiver Nutzung?

apple-watch-500Apple geht angeblich davon aus, dass die Akkulaufzeit der Apple Watch bei durchschnittlicher Nutzung bis zu 19 Stunden beträgt und es ist gut möglich, dass dieses Ziel mit der ersten Generation der Uhr noch nicht erreicht wird. Dies berichtet die US-Webseite 9to5Mac unter Berufung auf mit der Entwicklung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zur Apple Watch: Vier Stunden Akku-Laufzeit im Fitness-Modus

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Release der Apple Watch. Nun gibt es erste detaillierte Gerüchte rund um die Akku-Laufzeit.

Apple WATCH Edition

Schon kurz nach der Präsentation der Apple Watch im Herbst 2014 war klar, dass die smarte Uhr von Apple nicht länger als einen Tag ohne Aufladen betrieben werden kann. Die US-Webseite 9to5Mac will nun erstmals genauere Details rund um die Akku-Laufzeit der Apple Watch erfahren haben.

Den Gerüchten zufolge soll die Apple Watch bei aktiver Nutzung einer anspruchsvollen App, wie etwa der Wiedergabe eines Videos, lediglich zweieinhalb Stunden lang betrieben werden können, bevor der Akku schlapp macht. Bei weniger intensiven Applikationen, wie etwa dem integrierten Fitness-Tracker für Aktivitäten, soll die Apple Watch fast vier Stunden ohne erneute Akku-Aufladung aushalten.

Fast 3.000 Apple Watches im Testeinsatz

Bei einer kombinierten Nutzung, wie sie in den meisten Fällen im Alltag passieren wird, rechnet Apple mit einer Akku-Laufzeit von rund 19 Stunden. Da man meistens mehr als fünf Stunden schlafen wird oder die Uhr auf der Arbeit aufladen kann, sollte das ausreichend sein. Wobei auch wir uns wünschen würden, wenn die Apple Watch länger als einen Tag aktiv genutzt werden könnte, bevor sie wieder an den Strom muss – aber das scheint zumindest bei der ersten Generation ausgeschlossen zu sein.

Die relativ geringe Akku-Laufzeit ist durch die verbaute Hardware zu erklären. Laut 9to5Mac ist ein Apple S1 Chip verbaut, der dem aus dem aktuellen iPod touch bekannten A5 in Sachen Leistung sehr nahe kommt. Auch das Display erfordert viel Strom, kein Wunder bei einer Retina-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Am Ende darf man davon ausgehen, dass die Apple Watch die meiste Zeit über nicht aktiv genutzt wird, sondern einfach nur die Uhrzeit anzeigt. Wie genau sich der Akku verhält, werden wir wohl erst nach dem bislang noch nicht genauer datierten Release erfahren. Momentan wird die Apple Watch noch fleißig getestet, angeblich sind fast 3.000 Testgeräte im Einsatz. Haltet also die Augen offen…

Der Artikel Details zur Apple Watch: Vier Stunden Akku-Laufzeit im Fitness-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Millard Drexler verlässt Apples Board of Directors

Seit 1999 ist Millard Drexler Mitglied in Apples Board of Directors und damit der dienstälteste Direktor . Auch wenn Drexler selten öffentlich in Erscheinung trat, so zählte er dennoch zu den wichtigsten Vertrauten des ehemaligen CEOs Steve Jobs. Als er zu Apple kam, wurden vor allem seine Erfahrungen im Bereich Retail und Endanwendermarkt gelobt - man spricht ihm daher eine wichtige Rolle bei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle “Lost Yeti” erstmals kostenlos laden

Puzzle “Lost Yeti” erstmals kostenlos laden

Neutronized, die vor einigen Wochen ihr neues Spiel Drop Wizard (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben, bieten aktuell das vor einem Jahr im AppStore erschienene Puzzle Lost Yeti (AppStore) zum Nulltarif an. Es ist die erste Gelegenheit, die sonst 1,99€ teure Universal-App komplett für lau aus dem AppStore zu laden.
Lost Yeti iOS
Wer Freude an knuffigen, aber auch durchaus fordernden und kniffligen Puzzlespielen auf seinem iPhone oder iPad hat, sollte sich Lost Yeti (AppStore) als Gratis-Download nicht entgehen lassen. Das Spiel, in dem du einen kleinen Yeti durch 60 eisige Level lotsen und Eisblöcke aus dem Weg schieben musst, hat uns nicht nur in unserer App-Vorstellung gut gefallen, sondern kommt auch im AppStore auf gute 4,5 Sterne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geistesblitz

Das weltberühmte Spiel “Geistesblitz“, das bereits von Millionen von Spielern auf der ganzen
Welt gespielt wird, gibt es jetzt auch für Dein Smartphone oder Tablet!

“Geistesblitz” ist ein Spiel für Menschen in jedem Alter und zu jeder Gelegenheit!

Spielbar alleine oder mit Freunden, Unterwegs oder auf einer Party- jetzt kann man “Geistesblitz” immer spielen!

Durch die einfachen Regeln ist das Spiel auch für Kinder gut geeignet und leicht zu erlernen.

„Geistesblitz“ ist ein Reaktionsspiel.
Wer die flinkesten Finger hat und blitzschnell denken kann, wird am Ende als Sieger hervorgehen!

Die Spieler sammeln Punkte, indem sie versuchen die gesuchte Figur am schnellsten zu schnappen. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Das Spiel hat
- eine tolle HD Grafik, coole Soundeffekte und eine stimmungsvolle Musik!
- einen online Mehrspielermodus (spielbar cross-platform) und einen Hotseat-Spielmodus für bis zu 6 Spieler
- einen besonderen online Spielmodus vs. Welt
- einen Einzelspielermodus
- 4 K.I. Stufen, Achievements, lokale und globale Ranglisten, Profile, Statistiken und einen Chat

„Geistesblitz“ ist in folgenden Sprachen erhältlich: English, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Ukrainisch, Russisch.

Download @
App Store
Entwickler: Terra Infinity
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Gehälter der Apple-Spitze

Aus Apples Anlegerbericht gehen unter anderem auch die Jahresgehälter der Apple-Spitze hervor. Ganz vorne lag im vergangenen Jahr Apples neue Retail-Chefin Angela Ahrendts mit 73 Millionen Dollar - 70 Millionen Dollar entfallen aber auf Aktienoptionen, die sich noch nicht einlösen lassen. Eddy Cue verdiente 24,4 Millionen Dollar, 20 Millionen davon sind Aktienoptionen. In der gleichen Gehaltskl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inspire 4.0: Neues Design, mehr Pinsel, neue Funktionen & nur 1,99 Euro

Das Update von Inspire 4.0 ist riesig. Die wichtigsten Änderungen listen wir für euch.

Inspire 2 Inspire 1 Inspire 3 Inspire 4

Die Zeichen- und Mal-App Inspire (App Store-Link) liegt seit heute in Version 4.0 zum Download beriet. Bisher wurde allerdings nur die iPhone-Version aktualisiert, die das Update zudem mit einer Preisreduzierung feiert. Statt 4,99 Euro werden aktuell nur noch 1,99 Euro verlangt.

Inspire 4.0 bringt eine lange Auflistung an Änderungen mit. Ab sofort ist die Zeichen-App an iOS 8 angepasst, auch der 64 Bit-Support wurde integriert. Mit einem neuen Design, das natürlich für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert ist, und eine Vielzahl an neuen Pinseln und Optionen, ist Inspire 4.0 mit der Zeit gegangen.

Die neue Gestaltung der App darf als gelungen bezeichnet werden, alle Grafiken sowie das Icon wurden von Grund auf neu designt. Die auf OpenGL basierende “Sorcery painting engine” rendert mit einer rasanten Geschwindigkeit, die besonders auf Geräten mit 64 Bit ihre Vorteile ausspielen kann.

Inspire 4.0 ist ein kostenloses Update

Durch die neu entwickelte Engine kann die Anzahl der Brushes nun von 5 auf 70 erhöht werden, wobei diese in sieben Kategorien wie Ölgemälde, Basisformen, Graphitstifte und mehr unterteilt sind. Neben den schon vorhandenen Pinseln könnt ihr im Shop weitere 60 käuflich erwerben. In den Einstellungen dieser Brushes könnt ihr von neuen Optionen profitieren, die eure Bilder noch schönes aussehen lassen.

Des Weiteren werden alle eure Pinselstriche automatisch und im Hintergrund aufgenommen, so dass ihr bei Fertigstellung ein Video ansehen könnt, das im Schnelldurchlauf eure Arbeit zeigt. Das Video kann per Dropbox, iTunes oder E-Mail in Full-HD exportiert werden. Des Weiteren haben die Entwickler die Unterstützung diverser Eingabestift integriert, unter anderem könnt ihr die Stifte von Wacom, Adonit, Ten One oder HEX3 verwenden.

Weitere Änderungen lassen sich der Update-Beschreibung im App Store enthemmen. Das Update auf Version 4.0 ist riesig und passt Inspire an den aktuellen Stand der Technik an. Der Download von Inspire ist 237 MB groß, erfordert mindestens iOS 8.0 und liegt nur in englischer Sprache zum Download bereit. Wann die iPad-Version aktualisiert wird, können wir leider nicht sagen.

Der Artikel Inspire 4.0: Neues Design, mehr Pinsel, neue Funktionen & nur 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store, West Lake – About the Artist

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: iPhone besonders beliebt in Alaska und Montana

Laut einer neuen Studie genießt das iPhone eine besonders hohe Beliebtheit in den US-Bundesstaaten Alaska und Montana, aber auch in Vermont, New York, Kansas und Mississippi.

Die Studie stammt von der Web-Analysefirma Chitika Insights und wurde Ende Dezember 2014 unter “Hunderten von Millionen” Zugriffen auf Werbeanzeigebanner erhoben. Das Ziel der unfreiwilligen Umfrage bestand darin, den Anteil der iPhone-Nutzer an der Gesamtzahl der Smartphonenutzer in den jeweiligen Bundesstaaten herauszufinden.

iPhone_map_ChitikaInsights

Das Ergebnis: In den genannten Staaten lag dieser Anteil jeweils bei über 55 Prozent. Den geringsten Anteil an iPhone-Nutzern findet man dagegen in Arizona, New Mexico, Texas, Washington, Iowa, Missouri, Wisconsin, Indiana und Michigan mit zwischen 40 und 44 Prozent.

Als Gründe für die Schwankungen gaben die Werbestatistiker vor allem Einkommensunterschiede an. Auch die Bevölkerungsdichte der Gebiete soll eine Rolle gespielt haben. Somit steigt die iPhone-Rate mit einer höheren Bevölkerungsdichte und einem höheren durchschnittlichen Einkommen an.

Eine ähnliche Studie wurde schon im Jahr 2011 angefertigt. Damals zählte Montana ebenfalls schon zu den wenigen Staaten, in denen mehr iPhones als Android-Smartphones genutzt wurden. Damals war auch Blackberry noch ein ernstzunehmender Konkurrent.

In vielen Bundesstaaten besetzt das iPhone auch heute nicht die führende Rolle, doch der Vergleich zu 2011 zeigt, wie sehr das Apple-Smartphone in den letzten vier Jahren zugelegt hat.

Die Chitika-Studie ist nicht die erste Erhebung, die einen Zusammenhang zwischen iPhone-Nutzung und Einkommenssituation der Nutzer herstellt. Auch andere Agenturen bestätigen, dass die iPhone-Nutzung bei reicheren und besser ausgebildeten Leuten höher ausfällt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Bilder des neuen Macbook Air 12 Zoll aufgetaucht

img_12501

Es ist immer schwer zu sagen, ob Fotos von vermeintlichen Apple-Produkten echt sind. Nun sind Fotos des Macbook Air 12-Zoll aufgetaucht, welches im Frühjahr 2015 erscheinen soll. Angeblich sollen die Fotos verschiedene Bauteile des MacBook Air 12-Zoll zeigen und auch die Größenverhältnisse darstellen. Interessant ist, dass auf der Rückseite des Macbook Air ein schwarzer Apfel erscheint und nicht ein weißer Apfel, wie wir es von den anderen Notebooks gewohnt sind.

img_124133

Ansonsten kann man nicht viel vom Gerät selbst sagen außer, dass es so aussieht wie ein normales Macbook Air, welches eben etwas kleiner geraten ist. Wir sind gespannt, ob die Fotos richtig sind und ob man damit wirklich die Menschen begeistern kann. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine frühe Version des neuen Macbook Air 12-Zoll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter kann jetzt Tweets übersetzen

twitter-500Wenn gewünscht, übersetzt Twitter jetzt auch Tweets. Der Kurznachrichtendienst ist dazu eine Kooperation mit der Übersetzungsfunktion von Microsofts Bing eingegangen. (Bild: Tsyhun / Shutterstock.com) Das neue Feature lässt sich bislang nur von einem Desktop-Computer aus aktivieren, die entsprechende Option findet ihr euren Account-Einstellungen. Im Anschluss ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen angeblich die Oberseite des neuen 12" MacBook Air

Die Einschläge kommen näher. Nachdem vor ein paar Tagen bereits berichtet wurde, dass Apples Fertigungspartner Quanta Computer mit der Produktion des neuen 12" MacBook Air begonnen habe, sind nun auf der chinesischen Webseite iFanr (via MacRumors) erste Fotos aufgetaucht, die angeblich die Oberseite des Geräts zeigen sollen. Interessant sind dabei zwei Dinge. Zum einen zeigen die Bilder einen Größenvergleich des 12"-Geräts mit einem 13" MacBook Pro und einem 9,7" iPad, so dass man ein ungefähres Gefühl dafür bekommt, wie das neue MacBook Air sich wohl in etwa platzieren wird. Zum anderen hat Apple offenbar sein Logo auf dem Gehäusedeckel vom bislang hintergrundbeleuchteten weißen Apfel zu einem polierten schwarzen Apfel verändert, wie man ihn beispielsweise von der Rückseite des iPad kennt. iFanr spekuliert, dass dies der extrem dünnen Bauform des 12" MacBook Air geschuldet sei. Ein Schritt, der wohl nicht jedem gefallen wird, der allerdings auch zu verschmerzen ist.

Darüber hinaus weist das Display offenbar nicht mehr den silbernen Metallrand auf, welches man im aktuellen MacBook Air findet. Stattdessen scheint sich das Glas-Display, ähnlich bei bei den Retina-Modellen des MacBook Pro bis zu den Rändern zu erstrecken. Nicht zu erkennen sind die anderen gemunkelten Neuerungen des Geräts, wie etwa der Wegfall von so gut wie allen Anschlüssen und Ports an den Seitenrändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air Retina: Fotos von Display und Deckel aufgetaucht

MacBook Air Retina

In Asien wurden auf dem Fan-Blog iFanr Fotos von dem Display-Deckel samt fertig montiertem Display des MacBook Air Retina veröffentlicht. Die Echtheit der Bilder ist jedoch nicht verifizierbar. Schaut so zumindest der Deckel des neuen MacBook Air Retina mit 12-Zoll-Display aus? Auf iFanr wurden eine ganze Reihe von Fotos veröffentlicht, die offenbar in einem Auto aufgenommen wurden. Ob der Ort der Aufnahme damit zusammenhängt, dass das Bauteil nur kurzfristig vom Fließband entwendet wurde, ist ungeklärt. Zum Vergleich wurde der vermeintliche Display-Deckel des MacBook Air Retina auch neben andere Apple-Geräte gehalten, wie ein 13-Zoll MacBook Pro und ein iPad. Es werden (...). Weiterlesen!

The post MacBook Air Retina: Fotos von Display und Deckel aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Obama und Microsoft: Überall nur MacBooks zu sehen

Eigentlich kann sich Apple Werbung sparen – denn es bekommt die Reklame ohnehin völlig gratis.


Zum Beispiel diese Woche bei Barack Obamas “State of the Union” und bei Microsofts Präsentation von Windows 10. Bei beiden Events erinnerten die Pressetribünen eher an eine Apple Keynote. Das zeigen diese beiden Fotos, die gerade durchs Internet gehen.

Microsoft veräppelt

Der Präsident dürfte damit gut leben können. Aber die MacBook-Flut bei einem Windows-Event – als Microsoft würden wir uns, gelinde gesagt, veräppelt fühlen…

SOTU

Windows-Präsi

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich Fotos von 12 Zoll MacBook Air aufgetaucht

Im Internet neu aufgetauchte Bilder sollen die Gerüchte untermauern, nach welchen Apple bald ein MacBook Air mit einem 12-Zoll-Bildschirm auf den Markt bringt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel” ist Apples Gratis-Spiel der Woche

Am Mittwoch hatten wir bereits in unserem News-Ticker darauf hingewiesen, nun noch einmal in aller Ausführlichkeit: Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel (AppStore) kann aktuell kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die sonst 1,99€ teure Universal-App von Uovo ist Apples Gratis-Spiel der Woche.

Einhergehend wollen wir auch noch ein kleines Update aus dieser Woche nicht unerwähnt lassen, welches zwei keine großartigen Neuerungen, aber einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen mit sich bringt.

Shades: Ein einfaches Puzzle-Spiel (AppStore) erinnert an den Spiele-Klassiker “Tetris”, allerdings in kunterbunt. Von oben herabfallende Blöcke in unterschiedlichen Farben müssen unten zu Reihen vereint werden, die sich dann auflösen. Dabei können gleiche Farben zu einem dunkleren Block vereint werden – eine Tatsache, die manchmal hilft, manchmal aber auch nicht – und nie außer Acht gelassen werden sollte… Mehr Infos gibt es in unserer App-Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Fotos vom 12 Zoll MacBook aufgetaucht

Die chinesische Seite iFanr, in der Vergangenheit bereits öfter mit Leaks aus der Produktionsreihe in die Öffentlichkeit getreten, hat in der Nacht angebliche Schnappschüsse vom 12 Zoll MacBook publiziert, die das mutmaßlich in diesem Quartal erscheinende Gerät erstmals zeigen sollen.

1421993715 Angebliche Fotos vom 12 Zoll MacBook aufgetaucht

Die Bilder entsprechen zwar den schon zuvor entworfenen Konzepten, lassen sich aber nicht in ihrem Wahrheitsgehalt bestätigen. Der Start eines MacBooks in einer Bildschirmgröße von 12 Zoll wurde bereits seit einigen Jahren spekuliert und könnte als sehr dünnes und sehr mobiles Modell durchaus einen Platz in der bisherigen Produktreihe finden. Die bereits kolportierten, limitierten Anschlussmöglichkeiten aber können die aufgetauchten Bilder wiederum nicht bestätigen.

1421993735 Angebliche Fotos vom 12 Zoll MacBook aufgetaucht

Das MacBook soll Gerüchten zufolge neben Silber auch in Spacegrau und Gold erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wheel & Deal: Arcade-Auto-Shooter im Retro-Stil mit kurzweiligem Gameplay

Retro-Games scheinen sich immer noch großer Beliebtheit im App Store zu erfreuen. Auch Wheel & Deal gehört ansatzweise in diese Kategorie.

Wheel and Deal 1 Wheel and Deal 2 Wheel and Deal 3 Wheel and Deal 4

Beim ersten Öffnen des gerade frisch heruntergeladenen Wheel & Deal (App Store-Link) musste ich unweigerlich an den 80er Jahre-Charme von Miami Vice denken. Auch Wheel & Deal kommt in einem ähnlichen Farbschema und vergleichbarer Hintergrundmusik daher. Das 47,1 MB große Spiel in englischer Sprache lässt sich auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens iOS 6.0 installiert haben. Für Wheel & Deal wird dafür einmalig ein Kaufpreis von 1,99 Euro fällig – In-App-Käufe oder Werbebanner hat das Spiel glücklicherweise nicht vorzuweisen.

Der Entwickler von Wheel & Deal, Juha Pennanen, beschreibt seinen am gestrigen 21. Januar im deutschen App Store erschienenen Titel als „rasanten Arcade-Shooter mit Lasern, Weltraum und weiteren Kleinigkeiten“. Ausgestattet mit einem Hover-Fahrzeug samt integrierter Dauerfeuer-Waffe muss man sich auf einem Spielfeld gegen fiese Gegner beweisen und versuchen, möglichst lange am Leben zu bleiben.

Bewegt wird das eigene Fahrzeug über eine simple Zwei-Button-Steuerung, mit der sich das Fahrzeug nach links oder rechts steuern lässt. Auf diese Weise heißt es, möglichst Abstand zu den Feinden in Form von Polizeiautos, massiven Lkws und anderen Objekten zu halten, um eine Kollision zu verhindern – aber gleichzeitig auch, die Gegner mit der eigenen Waffe empfindlich zu treffen und sie damit zu eliminieren. Denn: Je länger man sich Zeit lässt, desto mehr Gegner erscheinen auf dem Spielfeld. Hat man selbst zu viele Treffer hinnehmen müssen, ist die Partie beendet.

Kleine Fahrzeug-Upgrades und Game Center-Anbindung inklusive

Um das Gameplay ansprechender zu gestalten, gibt es in Wheel & Deal kleine Upgrades, darunter Waffen-Verbesserungen oder Health-Kits, für das eigene Hover-Fahrzeug. Aber Vorsicht: Einige der Gegner hinterlassen nach ihrem Ableben auch gemeine Objekte, die man besser nicht einsammeln sollte.

Mit dem durch den Abschuss der Feinde eingenommenen Geld lässt sich abschließend in einem kleinen In-Game-Store ein verbessertes Fahrzeug erstehen. Allerdings sind die Preise dafür relativ hoch, so dass es einige Partien braucht, bis man auf dem Automarkt zuschlagen kann. Eine Anbindung an das Game Center von Apple sorgt zusätzlich für Motivation, denn dort lassen sich Highscore-Listen für die Spieler, die im Game am meisten Geld eingenommen haben, einsehen. Ein Must-Have ist Wheel & Deal deswegen trotzdem nicht – aber Fans von Arcade- oder Retro-Spielen könnten durchaus Gefallen an diesem Titel finden.

Der Artikel Wheel & Deal: Arcade-Auto-Shooter im Retro-Stil mit kurzweiligem Gameplay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Goat Simulator” mit neuer Map, neuen Ziegen & mehr

“Goat Simulator” mit neuer Map, neuen Ziegen & mehr

Der Goat Simulator (AppStore), zweifelsohne eines der verrücktesten Spiele auf diesem Planeten, hat gestern ein umfangreiches Update erhalten. Dieses erweitert das Spiel mit der Goat City Bay um eine neue Map, viele neue Ziegen, einen neuen Helikopter, Schweine und verbessere Wassereffekte.
Goat Simulator iOS
Im Spiel schlüpfst du in die Rolle einer Ziege und kannst allerhand verrückte Dinge machen. Der Preis für die ungewöhnliche Simulation, die im AppStore auf vier Sterne kommt, liegt aktuell bei 2,99€. Weitere Infos für diesen witzigen Zeitvertreib gibt es in unserem Review.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Vorstandsgehälter 2014 von Tim Cook und Co. veröffentlicht

Apple - Think different

Als in den USA börsennotiertes Unternehmen muss Apple der US-Börsenaufsicht SEC jährlich einen Überblick über die Gehälter seines Unternehmensvorstands machen, zu dem neben CEO Tim Cook beispielsweise Eddy Cue und Luca Maestri gehören. Der Apple-Chef nimmt weiterhin nicht die Spitzenposition ein. Tim Cooks Gehalt 2014 Apples Geschäftsführer Tim Cook hat 2014 zwar das meiste Gehalt im Vorstand erhalten, war bei Kompensationszahlungen oder der Ausschüttung von Aktien nicht ganz so sehr beteiligt, entsprechend hat er im letzten Jahr nicht den größten Posten verbucht. Laut SEC soll Tim Cook insgesamt 9,2 Millionen US-Dollar erhalten haben, wovon aber nur fast 1,75 Millionen US-Dollar (...). Weiterlesen!

The post Apple: Vorstandsgehälter 2014 von Tim Cook und Co. veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen angeblich Oberseite des MacBook-Air mit 12″-Bildschirm

headerEin chinesische Webseite hat mehrere Fotos veröffentlicht, auf denen angeblich die Bildschirmklappe des gerüchteweise noch im ersten Quartal diesen Jahres zu erwartende neuen MacBook Air mit 12“-Bildschirm zu sehen ist. Die Bilder zeigen die Oberseite des neuen Notebooks im Vergleich mit einem iPad und einem 13“-MacBook. Auffälligstes Detail ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gehälter: Tim Cook verdiente 9,2 Mio. Dollar in 2014

Apple hat pflichtgemäß die Gehälter seiner ranghöchsten Mitarbeiter offen gelegt. Schaut man sich das reine Gehalt an, liegt CEO Tim Cook klar vorne.

Der Apple Chef hat sich im letzten Jahr ein Festgehalt von 1,7 Millionen Dollar auszahlen lassen. Allerdings gab es dazu noch eine Vergütung, die abhängig von der erbrachten Leistung 2014 immerhin 6,7 Millionen Dollar betrug. Insgesamt nahm der CEO dank weiterer Auszahlungen 9,2 Millionen Dollar in die Tasche – mehr als das doppelte von 2013.

1421990404 Gehälter: Tim Cook verdiente 9,2 Mio. Dollar in 2014

Zwar steht die neue Retail-Chefin Angela Ahrendts im Grundgehalt weit unter ihrem Chef (411.538 Dollar). Sie erzielte als Neueinsteigerin aber insbesondere in Form von Wertpapieren Geld in Höhe von 73 Mio. Dollar. Das ist mit Abstand die größte Summe unter den in der Übersicht gelisteten Personen. Die Aktien muss sie dabei nicht sofort einlösen, sondern kann auf das Wachstum der Firma vertrauen.

Eddy Cue und Jeff Williams liegen im Gehaltsranking etwa gleich aus – 24 Millionen Dollar, davon je 20 Millionen in Form von Aktien. Im Grundgehalt verdienen sie aber fast doppelt so viel wie Angela Ahrendts und liegen exakt auf der Höhe von Peter Oppenheimer, der Apple im letzten Jahr verlassen hat. Insgesamt ist festzustellen, dass sich das Gehalt der meisten Mitarbeiter im Vorstand erhöht hat.

1421991526 Gehälter: Tim Cook verdiente 9,2 Mio. Dollar in 2014

Die Tabelle und alle weiteren Informationen zu den Gehältern gibt es in dieser 90-seitigen PDF.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Let’s talk about 6: Das neue Samsung Galaxy S6

Wenn Euch an Leaks was liegt, gibt es hier jede Menge frische Infos zum Samsung Galaxy S6.


Let’s talk about 6. Nach dem nicht überragend erfolgreichen S5 gibt Samsung offenbar Vollgas, um sowohl gegen die chinesische Billig-Konkurrenz als auch gegen Apple wieder Pluspunkte zu sammeln. Zumindest lassen das die Specs erwarten, die BGR über das neue Galaxy erfahren haben will. Angeblich erscheint es bereits im März.

Vieles klingt aufschneiderisch

Und das sind die Daten, die Ihr aber mit Vorsicht genießen solltet. Vieles klingt doch ein wenig aufschneiderisch. Angeblich hat BGR auch Bilder erhalten – die es aber nicht zeigen darf.

Samsung Galaxy S6

  • 64-bit-CPU mit acht Prozessorkernen, 50 Prozent schneller als im S5
  • 5,1-Zoll-AMOLED-Schirm mit 577 ppi – nochmals ein großer Schritt gegenüber den 432 ppi des S5. Aber wer will hier noch einen Unterschied bemerken?
  • 20-Megapixel-Kamera hinten, lichtstarke 5 MP vorne mit Blende f/1.8
  • 32, 64 oder 128 GB Speicher
  • 2550mAh Batterie
  • Kabelloses Laden
  • Vier Stunden Laufzeit bereits nach 10 Minuten Laden
  • Samsung Pay soll an 90 Prozent der aktuellen Bezahlterminals funktionieren
  • Gehäuse aus Gorilla Glas 4 und Metall – Plaste ade

Klingt wie der feuchte Traum eines Android-Fanboys. Was davon der Realität entspricht, werden wir spätestens beim Mobile World Congress Anfang März in Barcelona wissen.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer HD – 1. Mehrspur-Player mit Mischpult und Equalizer

Mit Hilfe von EQ und Mixer ermöglicht iMixPlayer, die Lautstärke und Frequenz jedes Musikinstrumentes in bestimmten Songs und Videos, die Sie kostenlos aus dem Programm herunterladen können, separat einzustellen. Es ermöglicht auch, alle Audio-Spuren auf einmal in Filmen mit Formaten avi, mkv, mp4 und ogm einzuschalten und ihre Lautstärke unabhängig zu ändern. Er gibt Full-HD-Videos (1920×1080), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder.

Standard-Funktionen

• Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
• Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
• Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
• Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
• Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
• Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
• Speichern und Hiaufladen von Presets der Spuren Mischer und des Equalizers.
• Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
• Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
• Spielen Ordner als Playlist.
• Wiedergabe der letzten Datei.
• Hintergrund-Wiedergabe.
• Rotationssperre.
• Standard-Musik-Presets (Pop, Rock, Jazz …)
• Aktivieren Hybrid Decoder in den Einstellungen für Full HD ruckelfreie Wiedergabe.

Non – Standard-Funktionen

• Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
• Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
• Drei-Band-Equalizer.
• Verwenden Sie den Equalizer fast für alle Arten von Audio-Tracks.
• In der Trackliste können Sie die Titel und die Zahl der Audiospuren im Datei-Container sehen.
• Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
• Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft HoloLens: So funktioniert die Augmented-Reality-Brille [Video]

Microsoft HoloLens

Die Videos von Technik-YouTuber Felix Bahlinger dürften vielen Apfellike-Lesern mittlerweile bekannt sein. Nun hat der sympathische Leipziger ein Video zur gestern vorgestellen Microsoft HoloLens produziert. Dort erklärt er, wie die HoloLens und die Technik dahinter genau funktioniert und prognostiziert auch gleich die Zukunft der Brille.

Würdet ihr euch Microsoft HoloLens kaufen?

The post Microsoft HoloLens: So funktioniert die Augmented-Reality-Brille [Video] appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerPot Cooking Pot & Charger Combo for $99

The "Shark Tank" Approved Camping Pot That Charges USB-Compatible Devices
Expires January 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 33% off




KEY FEATURES

Thanks to thermoelectric technology and the brains behind Powerpot, you can now cook your dinner and keep your devices charged too. Whether you're facing the elements or struggling through an electricity outage, simply heat water in the PowerPot and plug in your USB-compatible phone, tablet, or camera to get fully juiced and ready for anything.
    5 watts on-demand USB power for any device Real-time power meter for optimal charging Works with any stove or heat source 1.2 liter hard-anodized aluminum pot for boiling water
"This amazing camp gadget would definitely be a great addition to anyone's emergency survival pack," James Hannibal, Examiner

COMPATIBILITY

    Charges any USB-powered device such as headlamps, GPS, cameras & smartphones (including Android)

PRODUCT SPECS

    Output: USB 5W (5V, 1A) Material: hard anodized aluminum Capacity 1.2 L (1 Qt) Weight: 369 g (14 oz) Dimension: 12 cm x 12 cm (4.5"" x 4.5"") Charging cord withstands up to 500˚F+

INCLUDES

    PowerPot 5 USB charging cord w/ power meter Mesh storage bag

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US Shipping lead time: 1-2 weeks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps Vorlage für Universal Office für Windows 10

Office für iPad

Microsoft hat während der letzten Präsentation von Windows 10 ebenfalls eine neue Kategorie von Universal-Apps vorgestellt, die auf Smartphones, Tablets und PCs funktionieren werden. Die Office-Apps schauen dabei aus wie die derzeit im App Store verfügbaren Versionen von Word, Excel und PowerPoint. In einem Blogbeitrag, der nach dem Windows 10 Preview Event veröffentlicht wurde, gibt es einen Ausblick auf die Zukunft von Office für Windows 10. Für die Universal-Apps hat Microsoft als Basis offenbar die derzeitigen Apps für iPhone und iPad weiterentwickelt. Sie ähneln diesen sehr stark. Doch zusätzlich zu Word, Excel, PowerPoint und OneNote soll es daneben noch Versionen (...). Weiterlesen!

The post iOS-Apps Vorlage für Universal Office für Windows 10 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 wegen Kompatibilität auch mit IE11

Windows 10 - Tech Preview

Microsoft hat nach seiner letzten Präsentation von Windows 10 am Mittwoch nun einen Beitrag im MSDN-Blog veröffentlicht, der darüber informiert, dass der Internet Explorer 11 ebenfalls Bestandteil von Windows 10 sein wird, der Kompatibilität wegen. Nicht nur der neu programmierte Browser Spartan, sondern auch der IE11 soll mit Windows 10 installiert werden. Letztere unterstützt Technologien von Microsoft wie ActiveX, die auf einigen Webseiten genutzt werden, Microsofts neuer Browser jedoch nicht in der Lage sein wird anzuzeigen. Die IE11 Render-Engine soll auch als Backup-Lösung für Spartan zum Einsatz kommen, wenn Webseiten noch nicht die neuen HTML5 Standards implementiert haben.

The post Windows 10 wegen Kompatibilität auch mit IE11 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter ab sofort mit Übersetzung von Bing

Twitter Fail-Whale

Das Social Network Twitter hat eine Testphase des Übersetzungs-Tool von Bing abgeschlossen und wird es nun allen Nutzern zur Verfügung stellen. Zukünftig könnte neben Tweets, die nicht in der im eigenen Profil hinterlegten Spracheinstellung verfasst wurden, ein Erdball-Icon erscheinen. Ein Klick darauf erzeugt ein Layover, das die Übersetzung des Tweets in der eigenen Sprache unter dem Original anzeigt. Die Funktionalität bietet Twitter sowohl unter iOS und Android als auch am Desktop PC und via TweetDeck an. Darüber hinaus ist es möglich, die Funktion in den Profileinstellungen an- und abzuschalten. Keine Gewähr Auf einer Support-Seite gibt Twitter an, dass die Qualität (...). Weiterlesen!

The post Twitter ab sofort mit Übersetzung von Bing appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nimmt Microsoft Surface 2 Tablet mit Windows RT aus dem Sortiment?

Microsoft Surface

Im Microsoft-eigenen Online-Shop gibt es das Microsoft Surface 2 mit Windows RT nicht mehr länger zu kaufen. Es gibt Indizien, dass dies so bleibt, damit Microsoft nicht Kunden verprellt, die kein Update auf Windows 10 erhalten, das man in Redmond für die eigenen ARM-Tablets nicht vorsieht. Der Microsoft Store bietet online keine Surface 2 Tablets mehr an. Die Shop-Info gibt an, die Geräte seien ausverkauft. Doch es wird gemutmaßt, dass Microsoft das Gerät aus seinem Portfolio nimmt. Auf Nachfrage von Journalisten verwies eine Microsoft-Sprecherin auf Best Buy. Dort könne man die Tablets kaufen. Darüber hinaus habe man jedoch keinen Kommentar (...). Weiterlesen!

The post Nimmt Microsoft Surface 2 Tablet mit Windows RT aus dem Sortiment? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nur 2,5 Stunden Nutzung!

Die Apple Watch scheint schon vor ihrer Veröffentlichung weite Schatten vorauszuwerfen, nun schockt auch die Akkulaufzeit! Anfänglicher Jubel und späte Einsicht Erst im September hat Tim Cook die Apple Watch unter lautem Jubel im Flint Center vorgestellt. Doch prompt stellten Mitglieder der Presse und der Apple-Gemeinde eine Frage, dessen Antwort uns Apple bis heute schuldig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sanktionen: Apple muss Entwickler von der Krim aus dem Developer-Programm werfen

In einer E-Mail hat Apple Entwickler von der Halbinsel Krim darüber informiert, dass ihre Mitgliedschaft beim Developer-Programm beendet wird. Damit ist es Personen auf der Krim nicht mehr möglich, Software für iOS oder OS X in den App-Stores anzubieten. Als Begründung gibt Apple neue Sanktionen der USA und der EU an, die Ende Dezember beschlossen wurden und eine Fortführung der Geschäftsbeziehungen verbieten. Seit kurzem schließt auch Valve aufgrund der Sanktionen Nutzer von der Krim von...

Sanktionen: Apple muss Entwickler von der Krim aus dem Developer-Programm werfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: