Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

283 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Januar 2015

Things für iOS jetzt mit Widget für Benachrichtigungszentrale

Things - Widget

Die To-Do-App Things für iOS hat ein Update erhalten. Beide separat erhältlichen Varianten für iPhone und iPod touch, sowie iPad bieten nun ein Widget für die Benachrichtigungszentrale. Die eigene Einkaufsliste über die Benachrichtigungszentrale parat haben? Termine oder Aufgaben ohne das Smartphone oder Tablet zu entsperren abhaken? Das erlaubt jetzt die To-Do-App Things über ein entsprechendes Widget für das “Notification Center” unter iOS 8. Der deutsche Anbieter Cultured Code der App bietet Things und Things für iPad jeweils zum Premium-Preis an, kosten die Apps doch 9,99 Euro und 19,99 Euro. Version 2.6 ist seit heute im App Store verfügbar. Zwar ist (...). Weiterlesen!

The post Things für iOS jetzt mit Widget für Benachrichtigungszentrale appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bald mit eigener Actionkamera / GoPro?

Mit einer eigenen Actionkamera könnte Apple bald durchstarten – das Patent wurde ihnen zumindest bereits zugesprochen. Apple’s Vorhaben Bald könnte Apple GoPro die Marktführerschaft strittig machen, mit einem neu angemeldeten und zugesprochenen Patent könnte man bald in den Markt der Actionkameras einsteigen, und das zu Leiden von GoPro. In dem Patentantrag vom März 2012 wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: 1 Million neue Nutzer pro Woche seit iOS 8

iBooks auf dem iPad

Apple hat mit der Einführung von iOS 8 aus iBooks eine Standard-App für iPhone, iPod touch und iPad gemacht. Wie das Unternehme aus Cupertino nun mitteilte, konnte man seitdem jede Woche eine Million neuer Nutzer für den Service begeistern. Die iBooks-App lässt sich unter iOS 8 nicht mehr deinstallieren, analog zum Wetter oder dem Taschenrechner und der Börsen-App und einigen weiteren. Unter iOS 7 mussten Nutzer sich die App noch selbst auf ihrem Smartphone oder Tablet installieren. Seit iBooks nun fester Bestandteil ist, teilte Apple heute mit, wuchs die Zahl der Nutzer (Kunden) jede Woche um 1 Million. iPhone 6 (...). Weiterlesen!

The post iBooks: 1 Million neue Nutzer pro Woche seit iOS 8 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitsbedingungen bei iPhone-Produktion: RTL zeigt heute Abend Ausschnitte aus BBC-Doku

Im Rahmen seiner Magazinsendung EXTRA wird der Privatsender RTL heute Abend ab 22:15 Uhr über die Arbeitsbedingungen von Zulieferbetrieben in China, die unter anderem iPhones für Apple fertigen, berichten. Gezeigt werden unter dem Titel „Der Preis für den Luxus“ 30 Minuten lang Eindrücke aus der aktuellen BBC-Dokumentation, die...

Arbeitsbedingungen bei iPhone-Produktion: RTL zeigt heute Abend Ausschnitte aus BBC-Doku
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp, iMessage & Co.: Britischer Premierminister will verschlüsselte Kommunikation verbieten

Nach dem Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitung Charlie Hebdo, bei dem in der vergangenen Woche zwölf Menschen erschossen wurden, meldete sich am Montag der britische Premierminister David Cameron zu Wort. Einmal mehr wird dabei unter dem Schirm der Terrorbekämpfung die Sicherheit der Bevölkerung der Wahrung der Grundrechte entgegengesetzt. Cameron fordert ein Verbot von verschlüsselter Kommunikation in Großbritannien – außer die Geheimdienste erhalten über eine Hintertür...

WhatsApp, iMessage & Co.: Britischer Premierminister will verschlüsselte Kommunikation verbieten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Things mit Widget, “Charlie Hebdo” im Zeitungskiosk

AppSalat am 15.01.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Things-Update mit Heute-Widget. Endlich! Unsere favorisierte ToDo-App Things hat soeben ein Update mit einem Widget für die Heute-Zentrale eingespielt. Dort werden die am Tag fälligen Aufgaben gelistet und können direkt als erledigt markiert werden. Für iPhone
Things
Preis: 9,99 €
Für iPad
Things for iPad
Preis: 19,99 €
Charlie Hebdo für iOS. Die gestern veröffentlichte Ausgabe des französischen Satiremagazin Charlie Hebdo (die erste nach dem schrecklichen Attentat) lässt sich auch im Zeitungskiosk laden. Seit heute ist das Programm erhältlich. Für alle Interessenten: 2,99 Euro kostet die Ausgabe. Hier geht’s zur Zeitung Google Maps aktualisiert. In Google Maps könnt ihr die Suchergebnisse ab sofort bei Restaurants nach Art der Küche filtern und für Städte weltweit den aktuellen Wetterbericht anzeigen. In Wegbeschreibungen und bei der Navigation kann man zudem eine Markierung für die Start- und Zielpunkte setzen und Routen für öffentliche Verkehrsmittel im Kalender eintragen.
Google Maps
Preis: Kostenlos
Sunny – Die App zum Entspannen. Zu viel Stress? Dann nehmt euch doch mal einige Minuten, legt euch aufs Bett und entspannt euch. Behilflich dabei ist euch die neue App Sunny. Sie bietet euch, Kopfhörer vorausgesetzt, entspannende 3D-Sound an, die euch das Bild eines warmes Strandes vermitteln. Perfekt zum relaxen. 1 + 2 = 3. In der neuen App 1 + 2 = 3 müsst ihr Matheaufgaben lösen. Statt jedoch komplizierte Rechnungen abzufragen, verlangt das Programm von euch nur die Lösung von Aufgaben, dessen Ergebnis 1, 2 oder 3 ist. Klingt einfach – doch euer Gegner ist die Zeit. So ist selbst dabei höchste Konzentration gefordert.
1+2=3
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Fotografie: “LensFlare” (Universal) fügt optische Lichteffekte ins Foto. Die App ist kostenlos. Vorher musste man €1.99 hinlegen.
LensFlare
Preis: 1,99 €
Spiele: Sehenswerte Reduzierung des Ziegen-Simulators “Goat Simulator” (Universal). Die App verlangt €2.99 statt der vergangenen €4.99.
Goat Simulator
Preis: 2,99 €
Nützliches: “Momento” (iPhone) ist ein digitales Tagebuch, das zur Zeit für 1,99 € statt der sonst fälligen 2,99 € zu haben ist.
Momento (Diary/Journal)
Preis: 1,99 €
Nützliches: Auch bei der 1Password-Alternative “PassNote” (Universal) könnt ihr sparen. Das Passwort-Verwaltungsprogramm kostet nichts, vorher 99ct. Nützliches: Mit “Boximize” (Universal) bekommt ihr ein umfangreiches Notizprogramm, das im Umgang mit digitalen Medien vertraut ist, heute billiger: Nur 1,99 € statt 4,99 €. Essen: Die App “Go Veggie” (Universal) bietet zahlreiche Rezepte für Vegetarier und Veganer an. Aktuell werden nur 5,99 € statt 6,99 € fällig.
Go Veggie!
Preis: 5,99 €
Referenzen: Die App “Path Input” (iPhone) ist ein auch für die deutsche Sprache optimiertes Swipe-Keyboard. Ihr zahlt lediglich 1,99 € statt 3,99 €.

Die besten Mac-Rabatte.

Gute 99ct sparen mit der kostenlosen Anwendung “Privatus”.
Privatus
Preis: Kostenlos
“iDear Media Recovery” gibts zum Sparpreis von €7.99. Zuvor verlangten die Entwickler €14.99.
iDear Media Recovery
Preis: 14,99 €
“File List Export” mit Rabatt: €3.99 früher. Heute: 89 Cent.
File List Export
Preis: 0,99 €
“Background Eraser” kostet heute ebenfalls nur 89 Cent (Vorher: €1.99).
Background Eraser
Preis: 0,99 €
“Avoid: Sensory Overload” gerade verbilligt: Die App kostet €2.99 statt €4.99.
Avoid: Sensory Overload
Preis: 2,99 €
“Proportion Calculate” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin €1.99.
Proportion Calculate
Preis: 1,99 €
“Oscura Second Shadow” gibts zum Sparpreis von 89 Cent. Zuvor verlangten die Entwickler €4.99.
Oscura Second Shadow
Preis: 0,99 €
€14.99 kostet “iDear Data Recovery” zur Stunde. Vorher: €29.99.
iDear Data Recovery
Preis: 29,99 €
“Lume” gibts zum Sparpreis von €1.99. Zuvor verlangten die Entwickler €4.99.
Lume
Preis: 1,99 €
Rabatt bei “Screen Lights”. €9.99 war mal. Heute: €5.99.
Screen Lights
Preis: 5,99 €
Nochmal sparen bei “BioShock 2″. Statt €9.99 zahlt ihr lohnenswerte €4.99.
BioShock 2
Preis: 4,99 €
Die Entwickler der App “DiscoBrick” reduzieren ihre Anwendung ebenfalls von €7.99 auf €6.99.
DiscoBrick
Preis: 6,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive: Update für Mac und PC bringt neue Funktionen

Google-Drive-OS-X-App

Google Drive ist mein Cloud Speicher der Wahl, was auch daran liegt, dass ich seit dem Kauf des Chromebook Pixel Speicher satt dort habe.

Die App welche Google Drive mit euren lokalen Ordnern synchronisiert verrichtet normalerweise klaglos ihren Dienst und fällt nicht gross auf. Sie hatte bisher aber auch kaum Features, gerade im Vergleich zu Dropbox welche klar den besten Sync Client haben.


Nun bessert Google nach. Die App zeigt jetzt genauer an was sie macht und welche Dateien gerade synchronisiert werden. Man kann jetzt auch die Bandbreite beschränken mit welcher Google Drive seine Dateien synchronisiert.

Das Update wird momentan gerade verteilt. Wer mag kann sich die aktuelle Version auch direkt bei Google herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: 1 Million Neukunden pro Woche

Mit iOS 8 hat Apple zahlreiche Verbesserungen am mobilen Betriebssystem vorgenommen. Eine dieser Neuerungen betrifft die iBooks-App. Diese musste bis einschließlich iOS 7 manuell aus dem App Store heruntergeladen werden. Mit iOS 8 ändert sich dies und Apple bietet die iBooks-Apps als vorinstallierte App an. Eine kleine Änderung für Kunden, die sich für Apple allerdings auszahlt.

ibooks_conference

iBooks: 1 Million Neukunden pro Woche

Derzeit findet die Digital Book World Conference (via 9to5Mac) statt und unter anderem war Apples iBooks Store Chef Keith Moerer vor Ort zum Interview. Dabei gab er ein paar Einblicke in iBooks.  Die vorinstallierte iBooks-App beschert Apple wöchentlich 1 Million Neukunden im digitalen Bücher Store.

Ein weitere Neuerung in iOS 8, so Moerer, hat ebenso zum Erfolgt beigetragen. Die Rede ist von der Familienfreigabe. Mit iOS 8 kann ein Familienverbund mit bis zu sechs Familienmitgliedern geschlossen werden und diese können neben Büchern auch weitere Inhalte wie Apps oder Filme untereinander kostenlos nutzen.

Auch weitere Verknüpfungen mit iBooks tragen zum Erfolg bei. So zum Beispiel die Tatsache, dass viele Filmemacher kostenlose Inhalte im iBookstore bereit stellen. Niemals zuvor wurde iBooks Author intensiver genutzt. In Japan wächst die iBooks Anwenderbasis außerhalb der USA am schnellsten. Aber auch in Großbritannien, Frankreich und Deutschland steigt die Kundenanzahl rasant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 6S nun mit Saphirglas oder nicht?

iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Das Thema “Saphireglas” dürfte beim Vorstand von Apple nicht unbedingt Glücksgefühle hervorrufen, dennoch stellen sich viele Kunden die Frage, ob Apple überhaupt ein iPhone mit diesem Material auf den Markt bringen wird und ob es sich dabei um das iPhone 6S handelt oder ob wir erst im Jahr 2016 mit einem Saphireglas-iPhone rechnen können. Bis jetzt macht es den Anschein als wäre das Material sehr schwer herzustellen. Der wichtigste Produzent ist aber bekanntlich in Konkurs gegangen, weshalb Apple in dieser Hinsicht momentan etwas in der Luft hängt.

Foxconn noch nicht soweit
Die Fabrik von Foxconn ist zwar schon in der Entstehung, wird aber in diesem Jahr nicht mehr fertiggestellt werden können. Erst im nächsten Jahr kann man auch damit rechnen, dass Displays und Saphiregläser von Foxconn ausgeliefert werden. Ob Apple in der Zwischenzeit noch einen anderen Lieferanten findet bzw. finden will, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 Plus ohne Vertrag für kurze Zeit günstiger

Ihr seid auf der Suche nach einem iPhone 6 Plus? Saturn bietet das Gerät ohne Vertrag für kurze Zeit günstiger.

Die Eckdaten sind schnell abgehakt: Es geht um das Modell mit 64 GB in Gold, Silber und Space-Grau. Bei Apple zahlt Ihr dafür 899 Euro. Saturn bietet das iPhone 6 in der genannten Konfigurationen für 849 Euro an. Eine Ersparnis von immerhin 50 Euro.

Versandkostenfreie Lieferung

Das Gesparte könntet Ihr dann zum Beispiel in eine 50 Euro iTunes Karte investieren – und das neue iPhone 6 Plus gleich mit Apps füllen. Bitte beachtet: Das versandkostenfreie Angebot gilt nur für kurze Zeit, nämlich bis Sonnabend, 17. Januar. Also, nicht zu lange überlegen.

hier: iPhone 6 Plus günstiger in der Saturn-Aktion

iPhone 6 Plus im Vergleich zu 6

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.2 Beta: Apple Watch-App verrät weitere Details zur Uhr

In wenigen Monaten wird die Apple Watch auf den Markt kommen, das nächste Update auf iOS 8.2 bringt zudem die offizielle Unterstützung für das neue Produkt aus Cupertino. In der aktuellen Vorabversion dieser Aktualisierung befindet sich bereits eine App zur Verwaltung und Einrichtung der Apple Watch. 9to5mac ist es nun gelungen, die eigentlich unzugängliche App zu starten und...

iOS 8.2 Beta: Apple Watch-App verrät weitere Details zur Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO Gehalt jetzt fit für Gehaltsberechnungen für das Jahr 2015

Wiso Gehalt IconWer noch eine Gehaltserhöhung für das noch recht frische Jahr 2015 verhandeln möchte, sollte sich vorher WISO Gehalt auf das iPhone oder den iPod Touch laden. Die dauerhaft kostenlose App ist jetzt mit den aktuellen Werten für 2015 erhältlich. Da kann man ganz einfach das zu erwartende Bruttogehalt eingeben, ein paar ergänzende Angaben machen und erfährt dann, was netto übrigbleibt. Und auch wenn man andersherum rechnen möchte, funktioniert das Programm durch die Funktion Netto-Shaker gut. Wenn Du also Dein Wunsch-Nettogehalt eingibst, rechnet Dir Dein Gehaltsrechner vor, was Du brutto verdienen musst, um den Wunschbetrag ausgezahlt zu bekommen.

Das Programm hat auch alle Daten aus den letzten Jahren (bis 2010), so dass man auch vergleichen kann, wie sich das Nettogehalt bei gleichbleibendem Brutto entwickelt hat. Gut ist, dass auch viele weitere Dinge berücksichtigt werden, so zum Beispiel Kinderfreibeträge, Lohnsteuerfreibeträge und private Krankenversicherung.

Den Rechner in der App kann man jederzeit benutzen, selbst wenn keine Internetverbindung zur Verfügung steht.

Insgesamt eine gute und nützliche App. Erfasst viele üblichen Sonderfälle und deckt auch Mini- und Midijobs und Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung ab. Eine ideale App zur Vorbereitung auf Gehaltsverhandlungen.

WISO Gehalt läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0. Die App belegt nur 2,5 MB und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Wiso Gehalt 2015 Screens

Das sehr sachlich gehaltene Design ist übersichtlich und gut auf das kleine Display angepasst.

……

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 800.000 Aktivierungen über die Bank of America

Kurz nach dem Start von Apple Pay hat sich Apple CEO zum mobilen Bezahldienst geäußert. Der Apple Chef gab an, dass innerhalb von nur drei Tagen mehr als 1 Millionen Apple Pay Aktivierungen registriert wurden. Diese Angabe ist mittlerweile schon ein paar Monate her, genauer gesagt traf Cook diese Aussage im Oktober letzten Jahres. Seitdem gibt es keine offiziellen Zahlen seitens Apple. Wir können uns gut vorstellen, dass sich der Hersteller aus Cupertino im Rahmen der Bekanntgabe der Apple Q1/2015 Quartalszahlen am 27. Januar zu Apple Pay äußert.

apple_pay2

Bank of America: 800.000 Aktivierungen für Apple Pay

Zwar ist Apple Pay nur in den USA verfügbar, nichtsdestotrotz gehen wir davon aus, dass Apple mittlerweile viele Millionen Aktivierungen erlebt hat. Zwar lässt sich Apple Pay nur mit dem iPhone 6 & iPhone 6 Plus nutzen, aber insbesondere während der Weihnachtszeit dürfte Apple viele dieser Geräte in den USA verkauft haben.

Nun hat sich die Bank of America offiziell zu Apple Pay geäußert und vermeldet, dass bisher 1,1 Millionen Kredit- und Debitkarten für Apple Pay registriert wurden. Diese entfallen auf 800.000 Kunden. Insgesamt blickt die Bank of America auf 60 Millionen Kunden, so dass bisher verhältnismäßig wenige Kunden den Service nutzen. Nichtsdestotrotz dürften die 800.000 Apple Pay Neukunden, die allein durch die Bank of America generiert wurden, als Apple als Erfolg gewertet werden.

Apple kooperiert bei Apple Pay mit den drei großen Kreditkartenanbietern Visa, MasterCard und American Express, mehreren hundert Banken und über 220.000 Ladengeschäften. Die Vorbereitungen für den internationalen Start laufen und so sucht Apple unter anderem Personal für das Londoner Apple Pay Team.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seit iOS 8: iBooks Store mit einer Million neuer Nutzer pro Woche

Seit iOS 8 zählt iBooks zu den Apps, die vorinstalliert sind und sich nicht mehr löschen lassen . Apples "Director of iBooks" hat sich jetzt dazu geäußert, was diese Entscheidung für die Nutzerzahlen bedeutet. So gibt Keith Moerer an, dass man seit dem Erscheinen von iOS 8 rund eine Million neuer Nutzer pro Woche verzeichnen könne. Musste man vorher die iBooks-App erst im App Store finden und i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ara: Smartphone zum Selberbauen wird konkret [VIDEO]

Google hat neue Informationen zu Project Ara, dem ersten modularen Smartphone zum Selberbauen, veröffentlicht und wird konkret.

Was bei vielen PCs bereits seit langem möglich ist, gibt es bei Smartphones bisher noch nicht – austauschbare Komponenten. Google will das mit Project Ara ändern. Das Smartphone besteht aus einem “Rückgrat”, auf dem die verschiedensten Elemente ganz einfach angebracht werden können: Akku, Display, Prozessor, Lautsprecher oder etwas ganz anderes.

Google Project Ara Bild

Das erste tatsächlich erscheinende Gerät wird Spiral 2 heißen und ein HD-Display, Nvidia Tegra K1 Chip, Wi-Fi, Bluetooth und eine 5 MP Kamera besitzen. Das ist, außer dem Prozessor, der aktuell ungeschlagen die Benchmarks anführt, zwar noch kein High-End-Phone. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mit der Zeit werden neue Bauteile erscheinen und die alten können so Stück für Stück ausgetauscht werden. Bis Ende 2015 sollen die ersten 30 Module, darunter LTE und eine verbesserte Kamera, verfügbar sein. Genaueres zu den Preisen oder der Verfügbarkeit ist leider noch nicht bekannt.


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unboxing und kurzer Test des Apple-Watch-Klons

Es ging vor ein paar Tagen durch die Szene: Chinesische Firmen haben einen Klon der Apple-Watch auf den Markt gebracht. Für die offizielle Uhr von Apple gibt es noch gar keinen Veröffentlichungs-Termin. Wir haben uns zwei Modelle der dreisten Kopie besorgt und für euch auf den Prüfstand gestellt.

Den 8 betrachten ...

Unboxing und kurzer Test des Apple-Watch-Klons
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vogelstimmen Europas: Preisintensives Werk für Ornithologen mit über 2.800 Vogelgesängen

Hätte ich damals im Biologie-Studium nur eine App wie Vogelstimmen Europas gehabt – sie hätte mir wohl so manche mühselige Bestimmungsarbeit erspart.

Vogelstimmen Europas 1 Vogelstimmen Europas 2 Vogelstimmen Europas 3 Vogelstimmen Europas 4

Eine meiner Exkursionen führte mich unter anderem in das Felswatt von Helgoland, wo ich den jungen Trottellummen bei ihrem ersten Sprung vom Nest ins kalte Nass der Nordsee zusehen konnte. Tatsächlich gibt es aufgrund der exponierten Lage der einzigen Hochseeinsel Deutschlands noch viele weitere Vogelarten, die unter anderem in der Vogelwarte katalogisiert und beringt werden. Zu meinen Exkursions-Zeiten allerdings gab es bedauernswerterweise noch kein iPad, geschweige denn eine Anwendung wie die hier vorgestellte.

Mit vollen Namen „Vogelstimmen Europas, Nordafrikas und Vorderasiens – Identifizieren und Bestimmen der Gesänge, Stimmen und Rufe der europäischen Vögel“ (App Store-Link) betitelt, bietet die Universal-App eine eindrucksvolle Anzahl an Informationen und Vogelgesängen in einem großen Gesamtpaket. Alternativ gibt es das Standardwerk von Schulze/Dingler auch als physische Variante auf insgesamt 17 (!) Audio-CDs. Preislich unterscheiden sich beide Versionen nicht: Sowohl CD-Paket (Amazon-Link) als auch App sind für 69,99 Euro erhältlich.

Auch die Zahlen zur Universal-App, die aufgrund ihrer vielen Audio-Inhalte eine Größe von 1,57 GB aufweist und mindestens iOS 7.0 zur Installation erfordert, sind beeindruckend: Es finden sich 2.817 Stimmen von 819 europäischen Vogelarten, die insgesamt eine Lauflänge von 19 Std. 20 Min. haben. Das gesamte Layout und alle zusätzlichen Informationen zu den gelisteten Vogelarten können in deutscher Sprache eingesehen werden.

Beschreibungen zu jeder Vogelart und Sichtungslisten

In einer Thumbnail-Ansicht sind die Arten nach ihrer biologischen Systematik aufgereiht, es kann aber auch eine alphabetische Auflistung gewählt werden. Zu jeder Vogelart gibt es neben meist mehreren Farbfotos auch verschiedene Gesänge, die in Abschnitte unterteilt und detailliert beschrieben sind, darunter Rufe von männlichen und/oder weiblichen Exemplaren der Art, Stimmen während des Fluges oder von Jungvögeln. Darüber hinaus lassen sich umfangreiche Informationen zu jeder Vogelart einsehen, beispielsweise die englische und lateinische Bezeichnung, eine Zusammenfassung, Größe, Brutzeit, Habitat und eventueller Schutzstatus, sofern die Art gefährdet ist.

Die Vogelstimmen sind von hervorragender Qualität, ausreichend lang und bieten einen großen Mehrwert gegenüber rein bebilderten Vogelführern oder Bestimmungsbüchern. Als Zusatzfeatures bietet die Vogelstimmen Europas-App Verbreitungskarten für jede Vogelart und auch die Möglichkeit, Sichtungen auf einer Karte mit Beschreibung einzufügen. Ebenfalls vorhanden ist eine Verlinkung zum jeweiligen Wikipedia-Artikel – Internetverbindung vorausgesetzt. Abgesehen davon können die Vogelstimmen und Beschreibungen jedoch auch ohne Anbindung ans Internet abgerufen werden, was insbesondere im Urlaub oder im Ausland einen bedeutenden Vorteil bedeutet. Ich jedenfalls wäre froh gewesen, wenn ich bei meinen damaligen Exkursionen eine App wie Vogelstimmen Europas zur Hand gehabt hätte…

Der Artikel Vogelstimmen Europas: Preisintensives Werk für Ornithologen mit über 2.800 Vogelgesängen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 1 Million neue iBooks-Kunden pro Woche

ibooks-500Der ehemalige Amazon-Mitarbeiter und Chefredakteur des Rolling Stone Keith Moerer ist seit 2003 bei Apple beschäftigt und hat dort das E-Book-Geschäft unter sich. Auf der Konferenz Digital Book World ließ sich Moerer ein paar Details zu dem verglichen mit iTunes und dem App Store eher unscheinbaren Geschäft mit den „iBooks“ ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer übersetzt jetzt auch Schilder und erkennt Sprachen automatisch

Google Übersetzer IconDas war ja zu erwarten: Google kauft im Mai 2014 eine App zur automatischen Übersetzung von Schildern und kurzen Texten (Word Lens) und nur wenige Monate später taucht diese nützliche Funktion nun im kostenlosen Google Übersetzer  (iPhone und iPad / Android) auf. Ich habe das gerade mal ausprobiert.

Ich habe hier ein Schild auf dem folgendes steht: “My wife and I were happy for 20 years, then we met…” Auf Deutsch: “Meine Frau und ich waren 20 Jahre glücklich, dann haben wir uns getroffen”. Eigentlich keine schwere Aufgabe, oder?

Google Übersetzer macht daraus: “Meine Frau und ich waren glücklich für 20 Jahre dann wir erfüllt”. Hmm, so ganz verstehen kann man diese Übersetzung nicht. Nicht nur, dass der Witz verloren geht, es ist auch unverständlich. Das ist nach wie vor das Problem mit automatischen Übersetzungs-Tools, sie schaffen die Übersetzung bei Weitem nicht so gut, wie wenn ein Mensch an der Übersetzung sitzt. Ich habe ja schon öfter meine Fundstücke aus dem App Store gepostet.

Dass der übersetzte Text dann als Augmented Reality über die Originalansicht des Schildes gelegt wird, ist eine nette Spielerei, die im ersten Moment Erstaunen hervorruft. Das ist eine interessante Funktion für Google Glass, wenn man also durch die Brille guckt und die Schilder gleich so angezeigt werden, dass sie verstanden werden können.

Eine gute Erweiterung von Google Übersetzer ist die automatische Spracherkennung im Konversationsmodus. So wird es tatsächlich einfacher, ein Gespräch automatisch übersetzen zu lassen. Allerdings sollte man sich im Klaren sein, dass die Maschinenübersetzung auch Fehler enthalten wird. Seit unserer letzten Erwähnung der App sind noch ein paar weniger bedeutende Sprachen hinzugekommen, so dass Google Übersetzer jetzt 90 Sprachen unterstützt.

Ich denke, dass es für Anbieter von Apps mit automatischer Übersetzung (auf Basis von Google Translator)  immer schwieriger werden wird, ihre Apps zu verkaufen, da Google doch meist einen Schritt voraus ist und die eigene App dauerhaft kostenlos anbietet. Ich habe Euch noch ein Video herausgesucht, in dem die neuen Funktionen vorgestellt werden.

Google Übersetzer läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0, braucht nur 24 MB Speicherplatz und ist dauerhaft kostenlos.

Google Übersetzer läuft auf Android-Geräten. Speicherplatz und benötigte Android-Version hängt vom jeweiligen Gerät ab.

Bisher kann der Google Übersetzer Schilder in sechs Sprachen ins Englische übersetzen. Man kann aber natürlich auch den Text eines Schildes manuell eingeben, dann stehen 89 Sprachen zur Verfügung, in die übersetzt werden kann.

Bisher kann der Google Übersetzer Schilder in sechs Sprachen ins Englische übersetzen. Man kann aber natürlich auch den Text eines Schildes manuell eingeben, dann stehen 89 Sprachen zur Verfügung, in die übersetzt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach iOS 8 oder iOS 9: Sehen wir hier die Zukunft der Apps?

Nach iOS 8 oder iOS 9: Sieht so die Zukunft der Apps aus? Die US-Firma Intercom stellt ein Interface-Konzept in Form eines Multi-App-Streams vor.

Man mag von iOS 8 halten, was man will: In Sachen App-Kommunikation hat es einiges vorangetrieben. Extensions, interaktive Benachrichtigungen und der baldige Apple Watch-Support sind aber nur der Anfang, meint die US-Kommunikationsplattform Intercom. In Zukunft, so schwebt es Ihr vor, gibt es keine Apps im heutigen Sinne mehr, sondern einen Stream von Inhalten und News, organisiert als “Karten”-System.

cardinterface_1

Die Idee dahinter: Apps sind eigentlich keine einzelnen, abgeschottete Boxen mehr, sie stellen Inhalte bereit und verknüpfen sie mit anderen. Das beste Beispiel dafür sind soziale Medien, allen voran Facebook. Eine Timeline stellt sich dort zusammen aus Videos, Links von anderen Plattformen, Spielen und Beiträgen. Um solche Neuigkeiten und Infos zusammenzuführen, könnte ein scrollbarer Stream nützlich sein, um nicht ständig zwischen Apps zu wechseln.

Vertikal, horizontal – genial?

Würde man einen solchen Stream aus Karten verschiedener Herkunft durchscrollen, würden App-Inhalte nach Ort, Tageszeit, Beliebtheit etc. gelistet werden, z.B. stünden bei Twitter-Nerds ganz oben ein aktueller Tweet und dann etwa Facebook-Updates, zunächst immer nur eine aktuelle Box. Ältere Tweets und Updates könnte man aber leicht mit einem Wisch nach links einsehen. Ein solches Interface könnte auf iPhone und Apple Watch (s.u.) ähnlich funktionieren.

cardinterface_3

Außerdem spannend: Karten in Karten. Hat man z.B. einen Tweet, der auf eine Nachrichten-Seite verlinkt, könnte dieser Inhalt in einer kleinen Box angezeigt und auf einen Tipp vergrößert werden (s.u.) – auch wenn man eine existierende App zu dieser Info (Instagram, News-Apps, ESPN etc.) gar nicht installiert hat. So sind User nicht auf Inhalte von Apps, die sie installiert haben, beschränkt.

cardinterface_4

All diese Ideen sind zunächst ein Konzept, Anklänge sieht Intercom schon in iOS 8- bzw. Android-Benachrichtigungen und Google Now. Natürlich bleiben viele Fragen noch ungeklärt: Wer hält die Rechte an dem Konzept, eine Firma oder ein Entwickler? Gibt es einen oder mehrere solcher Streams mit verschiedenen Infos. Und könnte ein solcher Stream ein ganzes OS darstellen oder würde er nur ein Teil von iOS/Android werden? Aber ein Grundstein ist auf jeden Fall gelegt.

Wir halten dieses Konzept für äußerst spannend. Was sagt ihr?

Könntet Ihr Euch ein solches OS vorstellen? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mi Note Pro: Xiaomi nimmt die Oberklasse ins Visier

Mi Note Pro: Xiaomi nimmt die Oberklasse ins Visier

Der chinesische Marktführer lässt seine neuen Flaggschiffe auf das iPhone 6 Plus los, macht Apple allerdings nur auf dem Heimatmarkt Konkurrenz. Das ist ein bisschen schade.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone befreit iPhone 6 und iPhone 6 Plus vom Netlock

Wie viele iPhone-Nutzer vermelden, erfolgte die automatische Entsperrung vom Netlock des iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die vom Netzanbieter Vodafone verkauft wurden. Bereits seit Anfang letzter Woche hat das Düsseldorfer Unternehmen die Entsperrung eingeleitet.

iPhone 6

Nutzer von Vodafone ausgegebener iPhone-Modelle können demnach auch SIM-Karten anderer Anbieter im iPhone 6 und iPhone 6 Plus einsetzen und verwenden. Als Vodafone die neuesten Apple-Smartphones erstmals im September 2014 verkaufte, setzte der Anbieter eine feste Bindung an das eigene Netz voraus. Eine automatische Freigabe vom Netlock bestätigten uns nun einige Nutzer. Aus diversen Foreneinträgen auf der Website von Vodafone geht dies ebenso hervor.

Ein Moderator von Vodafone schreibt in einem Thread unter anderem, dass Nutzer, bei denen die automatische Freischaltung noch nicht verfügbar ist, eine Synchronisierung via iTunes vornehmen sollen. Spätestens dann soll der Netlock nicht mehr aktiv sein. Ist dies nicht der Fall, dann wendet euch am besten an das Service-Center von Vodafone. Vodafone stellt den letzten iPhone-Anbieter dar, der nun ebenso den Netlock abschaltete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacHeist Bundle mit Little Snitch

Bei MacHeist.com gibt es zur Zeit ein Bundle mit einigen Mac Apps.
Darunter ist unter anderem Parallels Access, mit dem man über iOS Geräte auf den Mac zugreifen kann, das Webentwicklungstool CodeKit und Little Snitch.
Mit Little Snitch kann man kontrollieren, welche Apps sich ins Internet verbinden dürfen.

Das Bundle kostet 14,99 $ und ist noch 4 Tage erhältlich. Little Snitch gibt es aber erst, wenn 10.000 Bundles verkauft wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glass Planner: Ansehnlich gestalteter iPhone-Kalender mit überhöhter Preisstruktur

Auch wenn mir bisher die Standard-Kalender-App von Apple auf dem iPhone gereicht hat, war ich mit dem nüchternen Design nie wirklich zufrieden. Warum nicht so wie Glass Planner, werte Apple-Designer?

Glass Planner 1 Glass Planner 2 Glass Planner 3 Glass Planner 4

Glass Planner (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Die 16,7 MB große Anwendung erfordert iOS 6.0 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden.

Gleich nach dem Download muss ein Konto für Glass Planner eingerichtet werden, für das Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort notwendig sind. Da es zur Verifizierung der E-Mail-Adresse bzw. Freischaltung des Accounts eine Mail an die angegebene Adresse geschickt wird, sollte man keine Fantasie-Adresse angeben. Im Anschluss daran ist es möglich, Glass Planner mit Facebook zu verbinden, um die erweiterte Variante der Kalender-App im Rahmen eines „Friends“-Programms kostenlos zu erhalten.

Teure In-App-Käufe für Zusatzfunktionen

Denn: Wer über keinen Facebook-Account verfügt oder die Verbindung nicht gutheißt, zahlt einen Preis von satten 7,99 Euro, um die sogenannte „Standard Glass“-Version mit Funktionen wie Zeitleisten, Tags und Filter per In-App-Kauf freizuschalten. Auch eine erweiterte Checklisten- und Projekt-Funktionalität muss als Facebook-Verweigerer mit erneuten 5,99 Euro bezahlt werden – Mitglieder des Facebook-Friends-Programm zahlen dafür nur 2,99 Euro. In der Basis-Variante der App können ohne dieses Feature nur maximal sechs Einträge vorgenommen werden.

Und um den Nutzern dann endgültig den Geldbeutel leer zu räumen, müssen erweiterte Notizen samt Standort- und Kontaktinformationen nochmals mit 1,99 Euro bezahlt werden – Facebook-Nutzer zahlen 99 Cent für dieses Feature. Möchte man also alle Features in Glass Planner nutzen, wird ein unglaublicher Preis von 15,97 Euro, also knapp 16 Euro für eine simple iPhone-Kalender-App, fällig – ein exorbitanter Kaufpreis, denn für das iPad gibt es keine Lösung seitens der Entwickler.

Glass Planer ist ansehnlich und gut strukturiert

Allein durch diesen Umstand werden wohl schon viele potentielle User von Glass Planner abgeschreckt. Schade, denn die Kalender-App ist äußerst ansehnlich in einem grauen Layout mit verschiedenen Signalfarben gestaltet und bietet eine sehr übersichtliche Ansicht für aktuelle und baldige Termine. Eine praktische Leiste mit drei Kategorien, „Plan“, „Act“ und „Done“, am unteren Bildschirmrand erlaubt es dem Nutzer, Einträge anzulegen, einzusehen und zu verwalten. Das Generieren von Terminen oder Aufgaben ist dabei äußerst intuitiv und schnell erledigt.

Gerade bei vielen Einträgen bietet sich die Tagging-Funktion an, um Inhalte schnell wiederzufinden, und eine Monatsübersicht zeigt auf, was in naher Zukunft auf dem Plan steht. Letztendlich ist aber der hohe Kaufpreis ein deutliches Ausschlusskriterium für Glass Planer – auch wenn die App ansehnlich ist und mit dem Apple-Kalender über die iCloud synchronisiert.

Der Artikel Glass Planner: Ansehnlich gestalteter iPhone-Kalender mit überhöhter Preisstruktur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mit 2GB LPDDR4 RAM?

In jedem Jahr und im Vorfeld einer neuer iPhone-Generation stellt sich die Frage, wieviel Arbeitsspeicher Apple verbauen wird. Anders als viele Android Gerätehersteller geht Apple recht „konservativ“ mit Arbeitsspeicher um. Beim iPhone 5 setzte Apple erstmals auf 1GB RAM. Beim iPhone 4S kamen 512MB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Beim iPhone 5S verbaute Apple ebenso 1GB RAM, dieses Mal allerdings LPDDR3 anstatt LPDDR2. Ein Jahr später beim iPhone 6 & iPhone 6 Plus wurden ebenso 1GB LPDDR3 RAM verbaut. Stellt sich die Frage, wie Apple beim kommenden iPhone 6S verfährt?

iphone6_test1

iPhone 6S mit 2GB RAM?

Apple achtet bei der Entwicklung eines Gerätes unter anderem auf den Preis der einzelnen Komponenten. LPDDR4 Ram ist 35 Prozent teurer als LPDDR3. Zudem muss sichergestellt sein, dass Apples Zulieferer ausreichend Komponenten zur Verfügung stellen können. Aktuell berichtet TechNews Taiwan (via GforGames), dass Apple bei der kommenden iPhone Generation 2GB LPDDR4 Speicher verbaut.

Die zukünftigen LPDDR4 Speichermodule sollen von Hynix, Samsung und Micron Elpida produziert werden. Nachdem es zunächst zu Problemen bei der Fertigung der Module gekommen sein soll, sollen diese nun beseitigt sein. LPDDR4 hat im Vergleich zu LPDDR3 einen enormen Geschwindigkeitsvorteil. 34GB/s stehen 17GB/s gegenüber. Noch wurde die finale Entscheidung nicht getroffen. Sollte Apple sich nicht dazu entscheiden 2GB zu verbauen, so wäre es zumindest wünschenswert 1GB des schnelleren LPDDR4 Speichers zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reale Größen der Apple Watch veröffentlicht

Bildschirmfoto 2015-01-15 um 14.06.26

Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie Apple versucht, neue Produkte an den Kunden zu bekommen und wie man versucht die richtigen Daten zu kommunizieren. Nun hat Apple eine Skizze veröffentlicht, die zeigt, wie die verschiedenen Größen der Apple Watch aussehen werden und welche Abmessungen man vorgesehen hat. Die kleinere Variante verfügt über eine Breite von 38 mm, während die Größere 42 mm breit ist und damit sicherlich nicht gerade klein ist.

Sehr großer Rahmen
Das Display selbst ist in unseren Augen etwas kleiner als man es sich anfänglich vorgestellt hat. Auch der Rahmen der Uhr erscheint deutlich dicker und man hat sehr viel “Fleisch” auf den Seiten, was aber derzeit technisch wohl nicht anders möglich ist. Alles in allem sieht die Apple Watch von vorne so aus als wäre sie ein zu klein geratenes iPhone der ersten Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Simpsons, Sparkle Epic und viele Rabatte

Auch am heutigen Donnerstag liefern wir Euch wieder den App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

News

Amazons Video-Dienst bietet in Kürze auch Ultra-HD-Content an, ein Ultra-HD-Fernsehgerät wird für die Nutzung vorausgesetzt:

Amazon Instant Video / Deutschland Amazon Instant Video / Deutschland
(3869)
Gratis (uni, 37 MB)

iTopnews-App des Tages

Die Tastatur-App fürs iPad ist nach einem Update noch besser geworden:

ProType ProType
(8)
2,99 € (iPad, 7 MB)

Neue Apps

Chillingos neues Game ähnelt dem Store-Hit Clash of Clans doch sehr:

Raids of Glory Raids of Glory
(8)
Gratis (uni, 91 MB)

Die neue Folge der Marble-Shooter-Reihe bringt 100 Level und verbesserte Grafiken:

Sparkle Epic Sparkle Epic
(12)
Gratis (uni, 77 MB)

Der Arcade-Shooter erhält einen Nachfolger mit vielen neuen Inhalten:

Gunslugs 2 Gunslugs 2
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 9.2 MB)

Versucht, mit der Bownlingkugel ans Ziel zu kommen und möglichst viele Pins abzuräumen:

Bowling Central Bowling Central
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 46 MB)

In dem Puzzler versucht Ihr, mit verschiedenen Bauteilen die Bälle ans Ziel zu lenken:

Socioball Socioball
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 36 MB)

In dem Puzzler erzeugt Ihr durch Drehung verschiedenster Körper vorgegebene Figuren:

Shadowmatic Shadowmatic
(15)
2,99 € (uni, 218 MB)

Das Rollenspiel kommt mit minimalistischen Retro-Grafiken aus und macht trotzdem Spaß:

Lowlander Lowlander
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 5.7 MB)

Kämpft Euch mit zehn spielbaren Charakteren durch die Welt und kämpft gegen sieben Boss-Gegner:

Updates

EA befreit die Simpsons vom Weihnachtskram und kündigt eine “Sensation” und “Invasion” an:

Die Simpsons™: Springfield
(74707)
Gratis (uni, 41 MB)

Die Erinnerungen-App hat sich zahlreichen Erweiterungen runderneuert in Version 2.0:

Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(289)
4,99 € (uni, 18 MB)

Google Maps wurde um Wetterbericht und neue Filter erweitert:

Google Maps Google Maps
(11142)
Gratis (uni, 24 MB)

Das RPG-Match-3, hier App des Tages, unterstützt nun den Zoom-Modus des iPhone 6 und eliminiert chinesische Dialoge:

Hero Emblems Hero Emblems
(8)
2,99 € (uni, 92 MB)

Die App zur einfachen Erstellung von Podcast bietet nun native iPad-Unterstützung und Song-Import und -Export:

Opinion – Einfach Podcast Aufnehmen Opinion – Einfach Podcast Aufnehmen
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 4.6 MB)

Microsoft bietet in seinen Office-Apps jetzt einen Gratis-Testmonat für “Premium 365″:

Microsoft Word Microsoft Word
(1964)
Gratis (uni, 252 MB)
Microsoft Excel Microsoft Excel
(933)
Gratis (uni, 229 MB)
Microsoft PowerPoint Microsoft PowerPoint
(634)
Gratis (uni, 214 MB)

Die Email-App erhält nun einen Pro-Service, der per In-App-Kauf freigeschaltet werden kann:

CloudMagic Email CloudMagic Email
(344)
Gratis (uni, 29 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lust auf eine Schokoladenaffäre? Wimmelbildspiel für iPhone und iPad heute gratis.

Schokoladenaffäre IconMit der heute kostenlosen App Schokoladenaffäre – Wimmelbild für iPhone und iPad reist Du ins Paris des 19. Jahrhunderts und besuchst in diesem Detektivspiel rund um ein uraltes Schokoladenrezept die Attraktionen der Stadt. Du siehst die Basilika Sacre-Coeur, die Pont des Arts und den Louvre. In den liebevoll gezeichneten Bildern suchst Du nach verschiedenen vorgegebenen Gegenständen, die zum Glück auch in deutscher Sprache benannt sind. Zum Teil geht es auch darum, Paare zu finden, so wie im ersten Bild.

Wenn man die Wimmelbildspiele von G5 gewohnt ist, dann fällt hier die vergleichsweise magere Ausstattung auf, so wird man ziemlich direkt in die erste Aufgabe geworfen. Merkwürdig ist zum Beispiel, dass man die Bilder auch zur Seite scrollen kann (auf dem iPad) – das habe ich erst gemerkt, als ich nicht weiterwusste und die Hilfe in Anspruch genommen habe. Zudem sind die Gegenstände zum Teil so gut versteckt, dass ich schon dachte, dass die Bilder während des Suchens geändert werden. Immerhin gibt es unten rechts eine schwarze Katze, die Dir hilft, wenn Du mal nicht weiterkommst. Das hat dann Einfluss auf Dein Levelergebnis, aber das kann man wohl verschmerzen.

Am Ende des Spiels kannst Du das uralte Schokoladenrezept finden, welches über drei Jahrhunderte ein streng gehütetes Geheimnis war.

Das Spiel besticht durch seine eigens für das Spiel komponierte Musik und liebevoll gezeichnete Bilder.

Schokoladenaffäre – Wimmelbild läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 447 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 99 Cent.

Die stilvollen Bilder sind das Besondere dieser Wimmelbildspiel-App

Die stilvollen Bilder sind das Besondere dieser Wimmelbildspiel-App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks: Vorinstallation sorgt für 1 Millionen neue Nutzer pro Woche

Dass iBooks seit iOS 8 fester Bestandteil des Homescreens ist, hat zwar viele Nutzer verärgert, sorgt aber bei Apple für ein florierendes Wachstum. Zur Zeit befindet sich Keith Moerer, der Manager des iBooks-Stores, auf der Digital Book World Conference und verriet dort, welche Auswirkungen diese Entscheidung auf den Store hatte.

keith moerer apple 01 iBooks: Vorinstallation sorgt für 1 Millionen neue Nutzer pro Woche

Demzufolge verzeichnet iBooks seit der Vorinstallation auf iPhones und iPads satte 1 Millionen neue Nutzer in der Woche. Noch nie war im iBooks Store so viel los. Zu dem am stärksten wachsenden Märkten außerhalb der USA zählen laut Moerer Japan, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Dabei trägt auch Family Sharing zu einer deutlichen Mehrnutzung bei. Hierbei können Nutzer die Bücher mit ihrer Familie teilen ohne das Passwort freizugeben.

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt für das Wachstum seien Filmemacher, die kostenlose Promotions-Materialien oft als iBooks bereitstellen. So ist ein Nutzerfluss auch von iTunes in den digitalen Bücherladen erkennbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flockers: Team17 veröffentlicht Lemminge-Klon

Aus dem Hause Team17 gibt es heute mit Flockers ein neues Spiel für iPhone und iPad.

Flockers 3 Flockers 4 Flockers 1 Flockers 2

Die Macher der witzigen Worms-Spiele haben mit Flockers (App Store-Link) ein neues Game für iPhone und iPad veröffentlicht, das an das altbekannte Lemminge erinnern lässt. Zum Start wird Flockers vergünstigt zu 1,99 Euro angeboten.

Auch wenn die Bilder im App Store die angriffslustigen Würmer zeigen, werdet ihr diese im Spiel nicht sehen. Eure Aufgabe ist es eine Horde an Schafe, die es leid sind von den Würmern in ihren Kämpfen verheizt zu werden, glimpflich an Kreissägen, tiefen Gruben, Fleischerbeile oder Pressen vorbei zu führen.

Pro Level wird eine bestimmte Anzahl an Schafe ins Level geschmissen, auch der Ausgang gibt eine Zahl an, wie viele der Schafe heile ankommen müssen. Als Spieler könnt ihr den Weg beeinflussen, in dem ihr verschiedene Fertigkeiten den Schafen lernt. Diese stehen am unteren Bildschirmrand bereit und können mit einem Klick auf das Schaf angewendet werden.

So kann ein Schaf über Abgründe springen, das andere explodiert bei der nächsten Berührung und andere können Wände hinauf fliegen. Durch die Kombination dieser Fertigkeiten gilt es die kleinen Schafe zu retten. Die verschiedenen Typen werden im Laufe des Spiels freigeschaltet.

Schöne Grafiken, einfache Steuerung

Insgesamt gilt es so 60 Level zu bestreiten, die immer komplizierter und größer werden. Ihr solltet euch das Labyrinth zuvor gut ansehen und schon vorab einen Plan schmieden, wie ihr die Schafe heile zum Ausgang geleitet. Wer auf gut Glück spielt, wird schnell feststellen müssen, dass die weißen Freunde zu oft sterben.

Des Weiteren könnt ihr anders aussehende Schafe mit Wolle freischalten, die ihr im Spiel sammelt und optional per In-App-Kauf aufstocken könnt. So lassen sich auch Level überspringen, die ihr nicht gelöst bekommt. Mit Game Center Erfolgen und Bestenlisten könnt ihr euer Können mit Freunden vergleichen.

Flockers erinnert somit stark an den Klassiker “Die Lemminge”, was aber durchaus positiv anzumerken ist. Wer das Prinzip schon damals mochte, wird auch Spaß mit Flockers haben. Leider gibt es während des Spiels keine Möglichkeit das Geschehen zu beschleunigen, um so langweilige Abschnitte schneller zu absolvieren.

Flockers im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Flockers: Team17 veröffentlicht Lemminge-Klon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Externe 16.000mAh: Anker Akku “Astro” massiv reduziert

exploKurz notiert: Der externe USB-Reiseakku “Astro” des Zubehör-Anbieters Anker ist um 19 Uhr in den Amazon-Blitzangeboten gelistet und mit Blick auf den bereits im Vorfeld reduzierten Preis wahrscheinlich einen Klick wert. Ausgezeichnet mit einer UVP von rund 80€, wird der Astro aktuell bereits für 36€ abgegeben und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abendunterhaltung: Serienpiloten auf Prime Instant Video

prime-500Amazon-Prime-Kunden: Falls ihr noch nicht wisst, was ihr heute Abend tun sollt und ein Faible für US-Serien in Originalfassung habt, könnt ihr euch die neuen Pilotfolgen der Amazon Studios reinziehen und mitentscheiden, welche davon als Serie produziert werden sollen. Was Amazon da so bietet, kann sich in der Regel ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple denkt über Home Button als Joystick nach

Ein neues Patent zeigt, wie der Home-Button zum Joystick werden könnte.

Das Patent aus 2013, jetzt frisch aufgetaucht, beschreibt, wie der Home-Button des iPhones zu einer Art Joystick werden könnte. Im normalen Zustand sieht er ganz normal aus – TouchID kann verwendet werden und auf den Homescreen kommt Ihr damit. Durch einen geschickt eingebauten Mechanismus kann der Button etwas aus dem Gerät “herausgehoben” werden.

iPhone Home Button Joystick

Der Button ist dann etwas höher als sonst und kann so in alle Richtungen gedrückt werden. Selbstverständlich wird der Joystick mit nur einem Klick auch wieder der normale Home-Button, wie Patently Apple berichtet. Es darf dabei allerdings nicht vergessen werden, dass es sich dabei nur um ein Patent handelt. Bitte bedenkt: Apple sichert sich sehr viele Patente, macht aber nicht immer von allen Gebrauch. Aber spannend wäre es in diesem Fall schon…

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Homebutton wird zum Joystick

Am heutigen Tag hat das US Patent- und Markenamt Apple ein neues Patent zugesprochen, mit dem der Hersteller aus Cupertino eine erweiterte Funktion des Homebuttons des iPhone und iPad beschreibt. Dieser kann nach Vorstellung von Apple nicht nur in seiner klassischen Form als „Homebutton“ dienen, sondern auch auch kleiner Joystick. Wieder einmal stellt sich die Frage, ob dieses Patent jemals in einem Apple Produkt landet oder ob das Patent ewig in der Schublade bleibt.

patent_homebutton_joystick

Apple Patent: Homebutton wird zum Joystick

In der Patentbeschreibung geht Apple näher auf die Erfindung ein. Im Modus 1 steht der Homebutton in seiner jetzigen Form und so wie wir ihn vom iPhone und iPad kennen, zur Verfügung. Ein normaler Klick führt zum Homescreen und zudem ist Touch ID implementiert. Mit einem etwas intensiveren Klick kann der Homebutton in den Modus 2 versetzt werden, in der er als kleiner Joystick dient. So könnte Spieleentwickler z.B. neue Möglichkeiten implementieren.

In diesem Modus ragt der Homebutton ein Stück weit aus dem Gehäuse des iOS-Gerätes heraus. Klickt man wieder etwas fester auf den „Joystick“ so versenkt sich dieser wieder im Gehäuse. Dieses Patent hat einen lustigen Ansatz, die Möglichkeiten, die der kleine Joystick bringt, sind sicherlich beschränkt. Ein paar kleinere physikalische Eingaben sind durchaus möglich.

Das Patent wurde 2013 von Apple eingereicht, Colin Ely und Fletcher Rothkopf werden als Erfinder genannt. Ob das Patent in einem Produkt landet, steht in den Sternen. (via PatentlyApple)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“aria-hidden” im Video: HTML-Seiten für die iPhone-Vorlesefunktion optimieren

gelesenBlinde. Wir bleiben beim Thema. Dank des in iOS integrierten Screen-Readers, lassen sich fast alle Inhalte die auf dem iPhone-Display angezeigt werden auch vorlesen. Die Sprachausgabe – ifun.de berichtete – kann mit einer einfachen Zwei-Finger-Geste aktiviert werden und liest anschließend die Menü-Elemente der aktiven App, die Bluetooth-Optionen der iPhone-Einstellungen oder auch die gerade aktive Webseite vor. Dies funktioniert jedoch nicht immer problemlos. Stellenweise kämpft sich das iPhone durch Menü-Beschreibungen, Info-Texte und Knöpfe, ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Patent: Apple erforscht Home-Button als Joystick

Einem 2013 eingereichten und jetzt vom Patentamt öffentlich gemachten Patent zufolge, werkelt Apple an einer alternativen Möglichkeit für die Steuerung von Spielen. Dabei muss der Homebutton als eine Art Joystick herhalten.

Screenshot 114 iPhone Patent: Apple erforscht Home Button als Joystick

Über einen Druck auf den Homebutton, genau beschreibt Apple diesen nicht, soll sich die Taste etwas aus dem Gehäuse erheben. Das Patent sieht vor, dass der Nutzer die Fläche nun neigen kann, um eine bestimmte Richtung einzuschlagen. Im Anschluss lässt sich der Homebutton wieder reindrücken.

Die Überlegungen zeigen Apples Ambition, das iPhone auch für Gamer etwas attraktiver zu machen. Gleichzeitig mit der Einreichung des Patents wurden ebenfalls die ersten Schritte für Gamecontroller intern geplant. Während es diese schon auf den Markt geschafft haben, scheint die Umsetzung des Home-Button-Joysticks noch weit entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 – so könnten Kontakte besser aussehen!

address-bundles-640x713

Es wird immer wieder darüber spekuliert, welche Features unter iOS 9 noch angeboten werden und auch hilfreich sein könnten. Beispielsweise ist die Kontaktseite eines einzelnen Kontaktes bei Apple sehr statisch und man kann Adressen und ein paar Telefonnummern eintragen. Hier fehlt aber gänzlich die Verknüpfung mit Apps oder auch Nachrichtendiensten. Man kann hier beispielsweise keine direkte Verknüpfung herstellen, um den Kontakt via Facebook oder auch WhatsApp zu erreichen.

Aus diesem Grund ist nun ein interessantes Konzept aufgetaucht, welches wir sehr gut finden. In der Übersicht der Kontakte werden alle passenden Konten aufgelistet und man kann bei mehreren Konten dann auch direkt durch die verschiedenen Accounts switchen. Unserer Ansicht nach ist dies wirklich ein durchdachtes System, welches von Apple durchaus übernommen werden könnte.

Wie findet ihr das System?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Solar iPhone Akku

iGadget-Tipp: Solar iPhone Akku ab 2.11 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses Not-Ladegerät mit Dockanschluss muss man dank Solar nie aufladen.

Einfach hinter die Windschutzscheibe oder an den Rucksack damit...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.1.15

Produktivität

Notesmartly Notesmartly
Preis: Kostenlos
Proportion Calculate Proportion Calculate
Preis: 1,99 €
Randhouse Randhouse
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

IP Scanner IP Scanner
Preis: Kostenlos
Privatus Privatus
Preis: Kostenlos
Screenshoter Lite Screenshoter Lite
Preis: Kostenlos
Phone App Phone App
Preis: Kostenlos
InfoSlips Viewer InfoSlips Viewer
Preis: Kostenlos
GFXBench 3.0 GFXBench 3.0
Preis: Kostenlos

Fotografie

Cosmic Brush Cosmic Brush
Preis: Kostenlos

Musik

QuickNome QuickNome
Preis: Kostenlos

Video

Free-MP4-Converter Free-MP4-Converter
Preis: Kostenlos
Screen Recorder Robot Lite Screen Recorder Robot Lite
Preis: Kostenlos

Wirtschaft

Spiele

Doodle Destroy Doodle Destroy
Preis: Kostenlos
Tap the Planet Tap the Planet
Preis: Kostenlos
Vanish Balls Vanish Balls
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunslugs 2: chaotischer Action-Plattformer im Pixellook

Von Retro-Spiele-Spezialist OrangePixel ist heute Gunslugs 2 (AppStore) in den AppStore gekommen. 2,99€ gilt es für die Universal-App zu löhnen, sollte euch das Spiel zusagen.

Wie bereits das vor zwei Jahren erschienene Gunslugs (AppStore) handelt es sich auch beim Nachfolger natürlich um einen actionreichen Plattformer im Retro-Look. Mit verschiedenen Charakteren gilt es, die Welt vor dem Untergang durch die Black Duck Army zu retten. Dafür ballerst du dich durch zahllose Feinde des sieben Welten mit je acht Leveln umfassenden Story-Modus.
Gunslugs 2 iPhone iPadGunslugs 2 iOS
In jedem der Level warten zahllose Feinde und zufällig generierte Türme, die es allesamt zu vernichten gilt. Für allerhand Feuerkraft ist dank verschiedener Waffen gesorgt, die aber auch dringend nötig ist bei den zahlenmäßig total überlegenden Gegnern sowie den mächtigen Boss-Kämpfen. Auch Fahrzeuge darfst du, einmal eingenommen, zeitlich begrenzt für deine Ziele nutzen. Stirbst du in einem Level, geht es zurück zum Anfang – das kann schnell mal Frust auslösen, denn der Schwierigkeitsgrad ist nicht gerade leicht. Später kannst du zudem den Arcade-Modus nutzen, der aber erst freigespielt werden muss.

Einfach ist hingegen die Steuerung, die über vier Buttons erfolgt. Links zwei Richtungsbuttons zum Laufen nach links und rechts, auf der rechten Seite zwei Buttons zum Springen und Schießen – mehr braucht das Herz eines Retro-Plattformer-Fans nicht. Zu diesen gehören auch wir, so dass das actionreiche und chaotische Gameplay in Gunslugs 2 (AppStore) bei uns punkten konnte.

Fahrzeuge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Knowledge Graph jetzt mit Social Media Profilen

Google-Logo

Google hat seinem Knowledge Graph nun auch sogenannte Social Links zu den offiziellen Accounts von Firmen und Institutionen auf Twitter, Facebook und Co. hinzugefügt. Wer nach einem Unternehmen sucht oder einer Person, der erhält bei Google mittlerweile immer auch eine Ergebnis-Box mit zusätzlichen Informationen. Diese Ergebnisse stammen aus dem Knowledge Graph, den Google im Hintergrund aufbaut. Dieser wurde nun um die Profile in Sozialen Netzwerken erweitert. Änderung vorerst nur englischsprachig Search Engine Land ist die Veränderung aufgefallen, bei der Suche nach Firmen wie Pixar, Google selbst oder Starbucks fand man in der Knowledge-Graph-Box Links zu Twitter, Facebook, LinkedIn, Google+ und (...). Weiterlesen!

The post Google Knowledge Graph jetzt mit Social Media Profilen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch zum Vergleichen: So groß sind beide Modelle

Auf einer eigenen Entwickler-Seite bietet Apple jede Menge Ressourcen rund um die Apple Watch an. Und nun gibt’s Nachschub.


Neue Bilder zeigen, wie groß die beiden Modelle der Uhr im Vergleich sind – und vor allem, wie groß der Rahmen (Bezel) im Verhältnis zum Display ausfällt – nämlich ganz schön mächtig. Der Bezel ist beim Damen- und beim Herrenmodell identisch, damit nimmt er bei der kleineren Version im Verhältnis mehr Platz auf der Uhr ein.

Auch wenn Ihr keine Entwickler seid, sind diese Infos durchaus interessant. Auf dem zweiten Bild seht Ihr übrigens die Modelle übereinandergelegt – unten (lila) die 42-Millimeter-Variante, darüber liegen die kleineren 38 Millimeter.

Größen Apple Watch

Größen Apple Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Designgrundlagen: Das können und dürfen die Apple-Watch-Apps

apple-watch-headerApple ist sehr viel daran gelegen, zum Start der Apple Watch auch eine attraktive Auswahl von speziell für die Smartwatch entwickelten Anwendungen von Drittanbietern bereit zu stellen. Dementsprechend findet sich auf den Apple-Watch-Entwicklerseiten inzwischen auch jede Menge Informationsmaterial, und das hat zumindest teilweise auch für neugierige Nicht-Entwickler seine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bank of America zählt 800.000 Apple-Pay-Nutzer

Apple Pay

Das Kreditinstitut hat erstmals Nutzerzahlen zu Apples Payment-Dienst veröffentlicht. Die Bank of America ist nur eine unter vielen Banken in den USA, die Apple Pay unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon TV-Serien: Pilotfolgen neu und gratis in der App

Amazon Studios produziert für Amazon eigene Serien. Die neuen Pilotfolgen erreichen jetzt auch die deutsche Amazon Video App.

Wer heute Abend noch Gratis-Streamingfutter sucht: Gleich sieben Serien hat Amazon parallel in den USA, Großbritannien und Deutschland gestartet. Prime-Kunden können sich die Pilotfolgen der Serien kostenfrei anschauen – über die App, aber auch über den Rechner, eine Konsole oder kompatible Smart TVs bzw. die Amazon Fire TV Box. Neben sechs Serien für Kids gibt es sieben Serienstarts für Erwachsene:

Cocked aus der Feder des Produzenten von Lie To Me ist eine düstere Comedy, über eine Familie, die vom Waffengeschäft lebt. Unter anderem spielen Jason Lee (My Name is Earl) und Laura Fraser (Breaking Bad) mit.

Down Dog ist eher was für die Romantiker unter Euch. Angesiedelt in Kalifornien treten unter anderem auf: Lyndsy Fonseca (How I Met Your Mother) und Alysia Reiner (Orange is the New Black).

Mad Dogs: Der Mix aus Komödie und Drama glänzt ebenfalls mit bekannten Stars wie Steve Zahn (Dallas Buyers Club), Billy Zane (Titanic) oder Michael Imperioli (The Sopranos).

Amazon neue Serien

The Man in the High Castle: Stellt, basierend auf einem Buch von Philip K. Dick, die Geschichte auf den Kopf. Das Szenario: Die Allierten haben den zweiten Weltkrieg verloren. An dieser Vorlage arbeiten sich unter anderem Luke Kleintank (Pretty Little Liars) und Joel De La Fuente (Hemlock Grove). Co-Produzent ist kein geringer als Ridley Scott (Blade Runner).

The New Yorker Presents: Die halbstündige Doku ist was für User mit künstlerischer Ader, die das Magazin “New Yorker” kennen: Kurzfilme, Gedichte, Interviews stehen auf dem Zettel.

Point of Honor: Nordstaaten gegen Südstaaten, der Civil War steht im Mittelpunkt und im Line-up der Stars haben wir unter anderem Carlton Cuse (Lost) entdeckt. Im Team der Produzenten: Barry Jossen (Sex and the City). Point of Honor is a co-production with ABC Signature Studios.

Salem Rogers: Noch mal Comedy. Leslie Bibb (About a Boy) spielt ein alkoholkrankes Supermodell, das sich mit den Realitäten abfinden muss. Im Star-Aufgebot u.a.: Jane Kaczmarek (Malcolm in the Middle), Harry Hamlin (Mad Men) und Scott Adsit (30 Rock).

Amazon Instant Video / Deutschland Amazon Instant Video / Deutschland
(3867)
Gratis (uni, 37 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht [VIDEOS]

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen wie gewohnt jeden Donnerstag für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht. Unsere Empfehlungs-Liste:

Der Arcade-Shooter erhält einen Nachfolger mit vielen neuen Inhalten:

Gunslugs 2 Gunslugs 2
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 9.2 MB)

Versucht, mit der Bowlingkugel ans Ziel zu kommen und möglichst viele Pins abzuräumen:

Bowling Central Bowling Central
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 46 MB)

In dem Puzzler versucht Ihr, mit verschiedenen Bauteilen die Bälle ans Ziel zu lenken:

Socioball Socioball
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 36 MB)

Noch ein Puzzler. Hier erzeugt Ihr durch Drehung verschiedenster Körper vorgegebene Figuren:

Shadowmatic Shadowmatic
(11)
2,99 € (uni, 218 MB)

Das Rollenspiel kommt mit minimalistischen Retro-Grafiken aus und macht Spaß:

Lowlander Lowlander
Keine Bewertungen
1,99 € (uni, 5.7 MB)

Kämpft Euch mit zehn spielbaren Charakteren durch die Welt und nehmt es mit sieben Boss-Gegnern auf:

One Tap Desert Hero One Tap Desert Hero
Keine Bewertungen
0,99 € (uni, 4.4 MB)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.)

Heute ist Donnerstag, der 15. Januar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Viking Viking's Journey : The Road to Valhalla
(28)
2,99 € Gratis (uni, 72 MB)
Oscura Second Shadow Oscura Second Shadow
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (uni, 50 MB)
Super Heavy Sword Super Heavy Sword
(11)
0,99 € Gratis (uni, 59 MB)
Huerons: A challenging Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 6.2 MB)
Super Skyland Super Skyland
(21)
5,99 € 2,99 € (uni, 45 MB)

Goat Simulator Goat Simulator
(471)
4,99 € 2,99 € (uni, 84 MB)

Pocket Avenger Pocket Avenger
(16)
2,99 € Gratis (uni, 67 MB)

Battle Carpet Battle Carpet
(10)
0,99 € Gratis (uni, 14 MB)

Space Age: A Cosmic Adventure
(40)
3,99 € 1,99 € (uni, 73 MB)

Adventure Bar Story Adventure Bar Story
(116)
2,99 € 0,99 € (uni, 23 MB)

Dark Frontier Dark Frontier
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (uni, 162 MB)

Marvel Pinball Marvel Pinball
(149)
0,99 € Gratis (uni, 37 MB)

Keltis HD Keltis HD
(223)
3,99 € 2,99 € (iPad, 156 MB)

Gangster Granny Gangster Granny
(138)
0,99 € Gratis (uni, 168 MB)

Final Fury Pro Final Fury Pro
(164)
2,99 € Gratis (uni, 144 MB)

Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(300)
4,49 € 2,99 € (uni, 146 MB)

War of Eclipse War of Eclipse
(48)
1,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)

Sky Gamblers: Cold War
(338)
4,99 € 0,99 € (uni, 575 MB)

Back to Bed Back to Bed
(16)
3,59 € 1,99 € (uni, 119 MB)

Special Enquiry Detail: Engaged to Kill™ (Full)
(45)
4,99 € Gratis (iPhone, 367 MB)

Special Enquiry Detail: Engaged to Kill™ HD (Full)
(199)
6,99 € Gratis (iPad, 779 MB)

Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(23)
4,99 € 1,99 € (iPad, 60 MB)

Jurassic Park: The Game 2 HD
(24)
5,49 € 2,99 € (iPad, 424 MB)

Wo liegt das? HD Wo liegt das? HD
(84)
4,99 € 2,99 € (uni, 194 MB)

Spirits for iPad Spirits for iPad
(179)
4,49 € 2,99 € (iPad, 62 MB)

MUJO MUJO
(212)
1,79 € Gratis (uni, 57 MB)

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(6)
5,99 € 2,99 € (uni, 94 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.)

Am heutigen Donnerstag, 15. Januar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Momento (Diary/Journal) Momento (Diary/Journal)
(447)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 9.4 MB)

iBodybuilding : Trainingsplan Programm
(149)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 56 MB)

PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ... PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and ...
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Textkraft Pro - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren Textkraft Pro - Schreiben, Korrigieren, Recherchieren
(203)
9,99 € 7,99 € (iPad, 28 MB)

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(67)
2,99 € 1,99 € (uni, 5.7 MB)

City 70-80-90 City 70-80-90
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (uni, 0.2 MB)

Go Veggie! Go Veggie!
(187)
6,99 € 5,99 € (uni, 185 MB)

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(215)
1,99 € 0,99 € (uni, 13 MB)

Hours - Zeiterfassung Hours - Zeiterfassung
(35)
8,99 € 6,99 € (uni, 3.9 MB)

CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion
(177)
1,99 € 0,99 € (uni, 2.3 MB)

Path Input: Better Swipe Keyboard
(32)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 23 MB)

Path Input: A Swipe Keyboard for iPad
(17)
3,99 € Gratis (iPad, 24 MB)

SoundCatcher Instant-Musikerkennung SoundCatcher Instant-Musikerkennung
(42)
4,99 € 1,99 € (uni, 28 MB)

Sygic Zentraleuropa: GPS Navigation
(54)
38,99 € 34,99 € (uni, 55 MB)

Sygic Westeuropa: GPS Navigation
(69)
35,99 € 34,99 € (uni, 61 MB)

Musik

Foto/Video

AirPano Travel Book AirPano Travel Book
(49)
3,99 € 2,99 € (uni, 201 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 1,99 € (uni, 46 MB)

MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
(74)
2,99 € 0,99 € (iPad, 30 MB)

My Followers On Instagram My Followers On Instagram
(85)
0,99 € Gratis (uni, 3.4 MB)

Alayer Alayer
(7)
1,79 € 0,99 € (iPhone, 59 MB)

KitCamera. KitCamera.
(43)
4,99 € 0,99 € (uni, 88 MB)

Kinder

Tatütata - Polizei und Feuerwehr Tatütata - Polizei und Feuerwehr
(197)
2,99 € 0,99 € (uni, 306 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Home-Button wird zum Joystick

Seit der ersten Generation verfügt das iPhone über den unterhalb des Displays angebrachten Home-Button als zentrales Bedien-Element . Die Funktionalität blieb seit 2007 gleich, seit dem iPhone 5s integrierte Apple allerdings noch den Fingersensor "Touch ID". In einem neuen Patent namens "Multi-function input device" beschreibt Apple jetzt, wie sich der Button ebenfalls nutzen ließe. Um das iPho...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Donnerstag, 15. Januar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

BioShock 2 BioShock 2
(93)
9,99 € 4,99 € (8030 MB)

Avoid: Sensory Overload
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (62 MB)

Vanish Balls Vanish Balls
(5)
0,99 € Gratis (4.7 MB)

Oscura Second Shadow Oscura Second Shadow
(11)
4,99 € 0,99 € (31 MB)

Produktivität

File List Export File List Export
(8)
3,99 € 0,99 € (11 MB)

Duplicate File Cleaner Duplicate File Cleaner
(19)
2,99 € Gratis (3.2 MB)

Riffstation Riffstation
(8)
44,99 € 24,99 € (13 MB)

PwGenerator PwGenerator
(37)
1,99 € 0,99 € (1.6 MB)

WiFi Signal WiFi Signal
(20)
0,99 € Gratis (1.3 MB)

Squirrel Squirrel
(47)
33,99 € 29,99 € (6.3 MB)

WISO steuer: 2015
(19)
33,99 € 29,99 € (434 MB)

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(255)
10,99 € 9,99 € (6.8 MB)

Instalyrics Instalyrics
(23)
6,99 € Gratis (2.2 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi will mit Note iPhone 6 Plus Konkurrenz machen

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat sein Flaggschiff für 2015 vorgestellt und gibt sich keine besonders große Mühe, zu verstecken, welcher Zielgruppe man Kunden abnehmen möchte: Nämlich hat man es auf diejenigen abgesehen, die sich ein iPhone 6 Plus kaufen würden.

Xiaomi hat das Note als Konkurrent für das iPhone 6 Plus vorgestellt. Obwohl vermutlich eher die Apple-Zielgruppe im Visier des chinesischen Herstellers steht, kommt der Name “Note” dann von Samsung – das allerdings dürfte etwas sein, womit beide Hersteller leben können, denn ein Telefonladen wird bei Erwähnung eines “Note” auf das Samsung-Phablet verweisen.

Ansonsten bietet das Xiaomi Note einen Bildschirm mit einer Diagnonalen von 5,7 Zoll, die mit 1920×1080 Pixeln ausgefüllt werden. Des Weiteren gibt es eine 13 Megapixel Kamera mit optischen Bildstabilisator (das iPhone 6 Plus hat 8 MP mit Bildstabilisator). Die Kamera auf der Vorderseite bietet eine Auflösung von 4 MP.

Ansonsten ist das Xiaomi Note mit 6,95 mm etwas dünner als das iPhone 6 Plus mit 7,1 mm. Auf dem Gerät wird MIUI 6 laufen, das auf Android basiert. Hardwaremäßig gibt es einen 2,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor und 3 GB Speicher. Außerdem soll eine “Pro”-Version des Note ebenfalls erscheinen, dieses soll mit einem 8-Kern-Prozessor ausgestattet werden, 4 GB Speicher und einer Bildschirmauflösung von 2048×1536.

Wer das chinesische Smartphone haben will, kann sich zwischen 16 und 64 GB Speicherplatz entscheiden. Der Preis liegt zwischen rund 300 Euro und 370 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Idee: Das unsichtbare Adressbuch

Frank Costa, Hobby-Designer und iOS-Liebhaber, sieht die Zeit gekommen sich von der oft nicht genutzten Kontakte-App in iOS zu trennen.

Die stupide Auflistung der Telefonnummern und eMail-Adressen braucht es nicht mehr. Kaum jemand schaue im Zeitalter von Instant Messengern noch wirklich oft in die Kontakte, um nach Daten oder Handynummern zu suchen. Ein Umstand, der Costa dazu bewogen hat, seine Ideen über die Zukunft des Programms in diesem Beitrag festzuhalten.

Unter dem Titel "The Address Book Paradox" zeigt er, wie die Kontakte-Auflistung in Zukunft aussehen könnte. Die Grundidee: Nicht mehr die Daten der Personen stehen im Vordergrund, sondern die Interaktionen, die mit dem Bekannten geführt werden. Statt einer Kontakte-App verlagert er die Liste der Freunde in den Bereich der Spotlight-Suche. Ein Wisch auf dem Home Screen genügt, um die Kontakte-Übersicht zu öffnen.

1421331115 iOS Idee: Das unsichtbare Adressbuch

Durch Tippen auf die runden Fotos der Freunde wird der User zur Personenübersicht befördert. Costa will die Freiheiten von iOS nutzen und dort alle Apps ablegen, über die man die Person erreichen kann. Neben den Standard-Programmen Telefon, iMessage und Mail sollen hier auch WhatsApp, Snapchat, Facebook, Twitter und Co dazugehören.

1421331148 iOS Idee: Das unsichtbare Adressbuch

Weiter unten sieht der Designer eine Art Chronik vor, die alle zurückliegenden Wortwechsel zentral versammelt. Dabei sollen die Konversationen als Mitteilungen zeitlich angeordnet werden.

1421331168 iOS Idee: Das unsichtbare Adressbuch

Das alte Kontaktbuch wäre damit Vergangenheit. Die kompletten Ausführungen Constas könnt ihr hier nachvollziehen. Ein Beitrag, den wir als Lektüre für den Nachmittag empfehlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunny: Entspannungs-App mit 3D-Strand-Sounds vom Thunderspace-Entwickler

Ist der Tag wieder einmal viel zu lang und stressig gewesen? Ein wenig Entspannung am Strand würde gut tun – und lässt sich seit heute mit Sunny auch erleben.

Sunny 1 Sunny 2 Sunny 3 Sunny 4

Der Entwickler Franz Bruckhoff hat bereits in der Vergangenheit mit seinen tollen 3D-Sound-Apps zur Entspannung, darunter die bekannten Titel Thunderspace und Windy, auch bei uns für Begeisterung gesorgt. Nun gibt es mit Sunny eine neue Anwendung, die gestressten Menschen beim Abschalten helfen soll. Sunny (App Store-Link) lässt sich als etwa 82 MB große Universal-App auf iPhones, iPod Touch und iPads laden und erfordert zur Installation zusätzlich iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist bereits seit Erscheinen vorhanden.

Sunny soll es einfacher machen, sich beispielsweise am Ende eines stressigen Tages oder in einer Arbeitspause leichter zu entspannen. Dazu stehen in der App insgesamt sechs verschiedene Strandszenen mit unterschiedlicher Geräuschkulisse samt stereoskopischen 3D-Sounds bereit, die vom User über ein Menü noch individuell über Schieberegler angepasst werden können. So können zusätzliche Sounds wie Regen, Musik oder Vogelrufe noch hinzugemischt werden.

Während die erste Standszene der insgesamt sechs Kulissen, die übrigens allesamt mit einem wunderschönen 3D-Parallax-Effekt hinterlegt wurden, gleich zu Beginn genutzt werden kann, lassen sich die weiteren Szenen kostenlos freischalten, wenn man Sunny regelmäßig zum Entspannen verwendet. Wer ungeduldig ist, tätigt einen einmaligen In-App-Kauf von 99 Cent und hat sofort Zugriff auf alle sechs Strände.

Optionale Integration von HealthKit-Herzfrequenz-Daten

Als besondere Gimmicks stehen in Sunny nicht nur ein Sleep Timer bereit, der die Geräuschkulisse nach einer vorgegebenen Zeit langsam herunter dimmt und das Abspielen des Sounds beendet, sondern auch eine in sechs Kapiteln angelegte Kurzgeschichte, die mit dem jeweiligen Strand aufgerufen und gelesen werden kann. Darüber hinaus kann der Nutzer, sofern er Sunny länger als 3 Minuten pro Tag verwendet, auf einen Abgleich mit Apples HealthKit zurückgreifen, sofern die durchschnittliche Herzfrequenz gemessen wird. Diese in Sunny als „Relax Session“ bezeichnete Auswertung zeigt auf, wie sich die regelmäßige Nutzung der App auf die Herzrate auswirkt.

Zwar ist insbesondere letzteres Feature ohne ein kompatibles Messgerät mehr Spielerei als eine ernstzunehmende Funktion, aber auch ohne diesen Bonus reiht sich Sunny nahtlos in die qualitativ hochwertigen Sound-Apps des Entwicklers ein. Mit Kopfhörern, insbesondere mit InEars, macht das Eintauchen in eine beruhigende Strandszene mit sanft rauschenden Wellen, Vogelrufen und optionalem Geprassel von Regen wirklich Spaß. In den Einstellungen der App lässt sich zudem festlegen, wie umfangreich der 3D-Effekt der Sounds dargestellt werden soll – hier heißt es ausprobieren und die beste Auswahl für sich selbst treffen.

Der Artikel Sunny: Entspannungs-App mit 3D-Strand-Sounds vom Thunderspace-Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

98% der mobilen Malware zielt auf Android-Systeme

Wenn man ein wenig die Augen und Ohren offen hält, merkt man schon, dass der Unmut, der anfangs gegenüber Apples geschlossenem iOS-System bestand inzwischen deutlich nachgelassen hat. Zwar gibt es nach wie vor eine Jailbreak-Szene, die Entwicklungen im iOS-Bereich haben in den letzten Jahren jedoch mehr und mehr dazu geführt, dass diese stark zurückgegangen ist. Eventuell hat dies aber auch damit zu tun, dass man sich trotz aller Horrormeldungen zur Smartphone-Spionage auf dem iPhone nach wie vor sehr sicher fühlen kann - nicht zuletzt wegen des geschlossenen Systems. Dies bestätigt auch ein aktueller Security-Bericht von Kaspersky, der sich mit mobiler Malware beschäftigt. Demnach zielen 98% dieser Schadsoftware auf Android-Systeme. Der einfache Grund: Das Verhältnis von Aufwand und Ertrag. Während sich Android deutlich einfacher angreifen lässt als iOS kann man aufgrund des Marktanteils hier auch eine breitere Masse an Geräten befallen.

Allerdings erwarten die Experten von Kaspersky auch unter iOS einen Anstieg der Schadsoftware. Nicht zuletzt die Einführung und steigende Verbreitung von Apple Pay trage hier zur Attraktivitätssteigerung von Malware für Apples mobile Plattform bei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire • Free

Machen Sie eine Pause vom Alltag mit dieser klassischen Version von Solitaire . Genießen Sie eine moderne und stilvolle Version von Solitaire , mit dem Gameplay und Sie wissen, lieben von Solitaire für Windows ™ .

PLEASE NOTE: The first 10 game plays are free. After that you need to upgrade to the full version.

Holen Sie sich Tipps & Züge rückgängig zu machen rechts von der oberen Leiste . Toggle -Sound , Auto unterwegs und vieles mehr unter Einstellungen .

Wir haben ganz im Sinne von Solitaire blieb , auch als Klondike bekannt ist, und verbringen unsere Zeit die Gestaltung einer Version von Solitaire , die das klassische Gefühl von Solitaire für Windows ™ , mit einem einfachen und minimalistischen Interface gemischt hat . Erleben Sie die klare Grafik, flüssige Animationen und subtile Klänge des klassischen Solitaire -Version für Mac ™ .

Klondike Solitaire ist eines der beliebtesten Solitaire -Spiel in der Welt. Das Ziel ist es, alle Karten in jeder Farbe in Stapeln von aufsteigenden Rang zu platzieren. Spielen Sie Klondike Solitaire zu entspannen und Stress abzubauen . Click & bewegen Karten zu sehen, sie zu fliegen und landen sanft. Saubere Grafik-& ein klassisches Gameplay macht dieses Solitaire voll angenehm.

• FEATURES • Magnetkarten • Optionale Hinweise • Ziehe 1 Karte (leicht) • Ziehe 3 Karten (hart) • Drag & Drop verschieben • Undo move • zeigen und schnell verstecken Anwendung • Den Sound ein -und ausschalten • Retina bereit • Stellen App beim Start offen • Viel mehr …

• LAYOUT • Ein Standard-52 – Karten-Deck verwendet. • Es gibt vier offenen Stiftungen. • Karten sind in sieben Kaskaden behandelt.

• PLAY • Die oberste Karte jedes Kaskade beginnt ein Tableau . • Tableaux müssen nach wechselnden Farben gebaut werden. • Grundlagen werden von Anzug gebaut.

• MOVES • Jede Zelle Karte oder oberste Karte jedes Kaskade können bewegt werden, um auf einem Tableau oder dessen Fundament zu bauen . Kings kann auf eine leere Kaskade bewegt werden. • Komplett -oder Teil Tableaus kann bewegt werden, um auf bestehende Tableaus zu bauen, oder verschoben , um leere Wasserfällen, durch rekursiv Platzieren und Entfernen von Karten durch Zwischenstellen . Während Computer- Implementierungen zeigen oft diese Bewegung , die Spieler mit physikalischen Decks typischerweise bewegen das Tableau auf einmal.

• VICTORY • Das Spiel ist gewonnen , wenn alle Karten auf ihre Gründungspfähle bewegt .

• HOT KEYS • Starten Sie ein neues Spiel : [N] • Zeigen Sie ein Tipp: [H] • Lösen Sie in Bewegung: [U] • Ausblenden App: [Befehl + H] • Beenden App: [ Befehl + Q] • Einstellungen anzeigen : [ Befehl + S]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Millionen Bürger nutzen Smart-Home-Anwendungen

Intelligente Geräte und Anwendungen für das eigene Zuhause setzen sich bei Verbrauchern durch. Jeder Siebte (14 Prozent) in Deutschland ab 14 Jahren nutzt bereits sogenannte Smart-Home-Anwendungen. Das entspricht gut zehn Millionen Bundesbürgern. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 1,1 Millionen “Bank of America”-Karten aktiviert

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Die Bank of America hat nun bekannt gegeben, dass bislang 1,1 Millionen ihrer Debit- und Kreditkarten für Apple Pay registriert wurden. Die Bank of America gehörte zu den Partnern der ersten Stunde, als im Oktober Apple Pay in den USA gestartet wurde. 800 000 Kunden der Bank haben sich bislang für den Bezahlservice von Apple entschieden und damit insgesamt 1,1 Millionen Debit- und Kreditkarten für den Service freigeschaltet. Verglichen mit den absoluten Zahlen ist das noch relativ wenig: die Bank of America zählt bald 60 Millionen Kunden. Doch gemessen an der Tatsache, dass es sich um eine neue Technologie handelt, die (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay: 1,1 Millionen “Bank of America”-Karten aktiviert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S oder iPhone 7 mit mehr Arbeitsspeicher?

Schon seit längerem wird darüber spekuliert, ob das nächste iPhone mehr RAM erhalten wird.

Neue Gerüchte meinen, dass es beim nächsten Modell endlich mehr Arbeitsspeicher verbaut sein könnte. Während bei der Konkurrenz schon bis zu vier GB verbaut  werden, sind Apple-Geräte noch immer auf einen GB LPDDR3 Arbeitsspeicher begrenzt. Im iPhone 6S oder iPhone 7 (je nachdem, für welchen Namen sich Apple entscheidet) könnten stattdessen zwei GB LPDDR4 RAM verbaut werden.

iFixit iPhone 6 Teardown 3

Die neue Technologie bietet eine verdoppelte Geschwindigkeit, ohne mehr Akku zu verbrauchen. Samsung, Hynx und Micron-Elpida scheinen sich die Produktion aufzuteilen. Andere Gerüchteköche reden ja über eine stark verbesserte Kamera und mehr – wie hier berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Erlaubt Apple Werbeeinblendungen?

Mehr und mehr Entwickler und Unternehmen setzen auf iBeacons, um iPhone Nutzer mit zusätzlichen Informationen zu versorgen. So setzen verschiedene Händler auf die genannte Bluetooth Technologie, um Kunden beispielsweise Informationen zu Produkten zukommen zu lassen oder um auf Rabattaktionen aufmerksam zu machen. Auch Apple setzt in den US Retail Stores auf iBeacon-Sender. Dieser versorgen Store Besucher mit weiterführenden Produktinformationen, wenn ein Kunde vor einem iPhone, iPad oder einem bestimmten Zubehörartikel steht.

apple_watch_werbung

Apple Watch: Werbung “Ja oder Nein?”

Stellt sich die Frage, ob Apple auch iBeacon-Infos bzw. Werbeeinblendungen auf der Apple Watch zulässt. So könnten iPhone-Apps ihre „Infos“ an die Uhr weiterleiten, sobald sie entsprechende Nachrichten von iBeacon-Sendern empfangen. Bislang hat sich Apple noch nicht öffentlich zu der Materie geäußert.

Von verschiedenen größeren Werbefirmen konnte Jordan Kahn in Erfahrung bringen, dass Apple grundsätzlich offen für iBeacon-Werbeeinblendungen auf der Apple Watch ist. Allerdings sei noch keine Entscheidung gefallen und dementsprechend gibt es auch noch keine Richtlinien, an die sich Entwickler halten müssen.

Viele Entwickler sind allerdings noch nicht davon überzeugt, dass Apple Werbeeinblendungen auf der Apple Watch zulässt. InMarket, Anbieter von Beacon-Technologie (kommen in vielen US Supermärkten zum Einsatz) sowie Werbetreibender, hat kürzlich Pläne für die Apple Watch bekannt gegeben. Allerdings verzichtet man bislang in jeglicher Form auf Werbung. Demgegenüber steht TapSense. Dieses Unternehmen hat erst kürzlich eine Werbeplattform für Apple Watch angekündigt.

Apple scheint sich noch nicht festgelegt zu haben, ob das Unternehmen Werbung auf der Apple Watch zulässt. Die Zeit wird zeigen, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goofy: Ein Facebook-Messenger für den Mac

iconDer deutschstämmige Entwickler Daniel Büchele hat mit Goofy einen Facebook-Messenger für den Mac gebastelt und bietet diesen kostenlos zum Download an. Goofy bietet eigentlich alles, was man von einem aktuellen Messenger erwartet. Die App informiert euch über die Mac-Mitteilungszentrale und das Dock-Symbol über neue Nachrichten und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audital: rasantes & auf Musik basierendes Arcade-Gameplay

Indie-Entwickler Bruce Slater ist heute mit seinem musikalischen Arcade-Game Audital (AppStore) unter den Neuerscheinungen vertreten. Voraussetzung für eine Installation der 2,99€ teuren Universal-App ist iOS 8.1.

Basierend auf der Musik von BAFTA-Gewinner Simon Hale generiert Audital (AppStore) dynamisch das Gameplay. Mittig auf dem Bildschirm ist ein Kern, der von einem mehrteiligen Schutzschild umgeben wird. Das Spiel bietet dabei drei Formen (Kreis, Dreieck und Viereck) und verschiedene Schwierigkeitsgrade bzw. Spiel-Modi.
Audital iPhone iPadAudital iOS
Aufgabe ist es nun, den Kern zu schützen. Denn von allen Seiten strömen kleine Punkte als Angreifer auf dich ein. Sie müssen mit dem Schild abgewehrt werden. Ist anfänglich nicht so schwer, denn solange das Schild komplett heil und geschlossen ist, passiert nichts.

Doch auch kleine Quadrate fliegen heran, die Löcher ins Schild schlagen. Was jetzt nach einer ziemlich negativen Sache klingt, ist aber eigentlich positiv, denn die Quadrate gilt es möglichst vielzählig mit dem Kern aufzufangen – aber ohne allzu viele Löcher entstehen zu lassen. Sie bringen Punkte und Boni ein, um möglichst hohe Punktezahlen zu erreichen. Durch die Löcher im Schild haben nun aber natürlich auch die Kugeln Angriffsflächen, die es durch das geschickte Drehen des Schildes nach links und rechts abzuwehren gilt. Durchbrechen sie die Verteidigung, verliert der Kern an Größe. Ist er aufgelöst, ist eine Runde des anspruchsvollen Arcade-Game beendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netlock: Vodafone entsperrt iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iPhone 6

Mit Vodafone gibt nun der letzte Netzbetreiber, der beim aktuellen iPhone noch auf eine Netzsperre gesetzt hatte, die Geräte frei. Die Entsperrung soll automatisch erfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Indie-Game Gunslugs 2: Chaos! Explosionen! Action! Dauerfeuer! Retro! Jump’N’Run!

Ihr habt Lust auf ein ganz verrücktes Retro-Jump’N’Run? Dann nichts wie hin in den App Store und das neue Gunslugs 2 herunterladen.

Gunslugs 2 1 Gunslugs 2 2 Gunslugs 2 3 Gunslugs 2 4

Der niederländische Entwickler von Gunslugs 2, Pascal Bestebroer von Orangepixel, sieht seine Neuerscheinung im deutschen App Store als „Kombination aus Run-and-Gun-Gameplay mit Elementen all unserer geliebten Filme und anderen Kunstformen der 80er und 90er Jahre“. Für diesen Spaß muss im App Store 2,99 Euro für Gunslugs 2 (App Store-Link) investiert werden, für die der Gamer insgesamt sieben verschiedene Welten mit jeweils acht Level präsentiert bekommt. Gunslugs 2 nimmt auf dem iPhone oder iPad nur 9,7 MB an Speicherplatz in Anspruch und erfordert zur Installation iOS 6.0 oder neuer.

Eine deutsche Sprachvariante für Gunslugs 2 ist momentan noch nicht vorhanden, ist aber zum Spielen dieses einfach zu verstehenden Jump’N’Run-Games auch nicht zwingend erforderlich. Zu Beginn steht dem Nutzer der Story-Modus zur Verfügung, später kann man sich dann auch in einem Arcade-Mode versuchen. Gesteuert wird der Protagonist von Gunslugs 2, der keine geringere Aufgabe hat, als die Galaxie vor der einfallenden Black Duck Army zu retten, über einfache virtuelle Buttons auf dem Screen zum Laufen, Springen und Schießen.

Mit dieser Ausstattung ballert und springt man durch die aberwitzigen Level, in denen es auch schon einmal vorkommen kann, dass urplötzlich ein gigantisches Metall-Monster als Boss-Gegner vom Himmel fällt, das besiegt werden will. Davon abgesehen gibt es merkwürdige Flugobjekte, riesige Explosionen, wild umher schießende Gegner, Aliens, riesige Raumschiffe, Raketen und Panzer.

Zufällig generierte Level und freischaltbare Charaktere

Glücklicherweise hat der Protagonist von Gunslugs 2 unterwegs die Möglichkeit, durch Besiegen von Feinden kleine Bonus-Gegenstände einzusammeln – darunter befinden sich auch immer wieder Medi-Packs, mit denen die im chaotischen Gameplay schnell verloren gegangene Lebensenergie wieder aufgefüllt werden kann. Auch Munition für die eigene Waffe findet sich häufig unter den Überresten der erledigten Gegner. Besonders toll: Bei jeder neuen Partie werden die Level und Welten neu generiert – es wird also nie langweilig. Auch freischaltbare weitere Charaktere mit verschiedenen Waffen sorgen für Abwechslung.

Über eine Anbindung an das Game Center von Apple können neben Highscore-Listen auch Erfolge mit Spielern aus der ganzen Welt geteilt werden. Wer Action mag und vor einem verrückt-chaotischen Gameplay nicht zurückschreckt, sollte Gunslugs 2 auf jeden Fall einen zweiten Blick schenken. Zum Abschluss haben wir euch noch den Release-Trailer zum Spiel bei YouTube eingebunden, der weitere actiongeladene Eindrücke liefert.

Der Artikel Neues Indie-Game Gunslugs 2: Chaos! Explosionen! Action! Dauerfeuer! Retro! Jump’N’Run! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 womöglich mit 2GB RAM und Force Touch von Apple Watch

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Innerhalb weniger Tage wiederholen sich Gerüchte über das kommende iPhone 6s bzw. iPhone 7: Es heißt, Apple würde darin 2GB RAM verbauen und die Technologie Force Touch nutzen, die man bei der Apple Watch einführen wird. 2GB RAM und zwar vom Typ LPDDR4, und nicht wie bisher LPDDR3, soll Apple im kommenden iPhone 6s verwenden. Der Speicher soll die doppelte Bandbreite wie die bisherigen Bausteine bieten. Gleichzeitig soll der neue Speicher nicht mehr Energie verbrauchen. Als Hersteller für den neuen Speicher hat Apple offenbar Samsung, Hynix und Micron-Elpida ins Auge gefasst. Force Touch im iPhone 6s/7 Apple selbst beschreibt Force (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7 womöglich mit 2GB RAM und Force Touch von Apple Watch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: ProType – Tastatur fürs iPad noch besser

Die iPad-Tastatur-App ProType ist unsere App des Tages, da sie mit einem großen und guten Update versehen wurde.

So bringt die neueste Version eine automatische Emoji-Erkennung. Tippt Ihr Smileys mit der Tastatur ein, können diese nun automatisch durch passende Emojis ersetzt werden. Drückt Ihr die Optionstaste, können mit den Pfeiltasten ganze Wörter übersprungen werden, anstatt nur einen Buchstaben nach dem anderen durchzugehen. Außerdem sorgt ein optimiertes Layout dafür, dass das Tippen noch einfacher funktioniert, als bisher.

ProType Screen

Gewährt Ihr der App vollen Zugriff, kann sie beim Tippen auch Tastentöne abspielen. Die Gesten-Erkennung wurde verbessert und kann sogar deaktiviert werden. Außerdem wurden diverse Fehler behoben und andere Kleinigkeiten verbessert.

ProType ProType
(8)
2,99 € (iPad, 7 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Be My Eyes: iPhone-App leiht Blinden eure Augen

augenDie in Dänemark entwickelte Applikation “Be My Eyes” richtet sich in erster Linie zwar an sehbehinderte iPhone-Nutzer, ist – um wirklich praktisch zu sein – aber auf euere Mithilfe angewiesen. Passt auf: Der kostenlose Download baut Videoverbindungen zwischen sehenden und blinden Anwendern auf, um so eine ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Access baut Dateiverwaltung aus

Parallels Access baut Dateiverwaltung aus

Die iOS-App zu Parallels Fernwartungsdienst kann Dateien jetzt besser handhaben und unterstützt den den in iOS 8 neuen Dokumenten-Auswähler. Das Update umfasst weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anzahl verfügbarer Apps: iOS verliert den Spitzenplatz

Zwar liegt der Android-Marktanteil schon seit Jahren weit über iOS , bei der Anzahl angebotener Apps hingegen dominierte iOS. Aktuellen Zahlen von Appfigures zufolge hat sich dies aber erstmals geändert. Ende 2014 befanden sich 1,43 Millionen Apps im Play Store, allerdings nur 1,21 Millionen im App Store. Amazon verzeichnete zwar starkes Wachstum, kommt aber nur auf 293.000 Apps. Die folgenden ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Die Trennung vom iPhone führt zu Stress

Forscher der Universität von Missouri haben in einer Studie Personen von deren iPhones getrennt. Das Ergebnis ist überaus interessant: Kein Smartphone – mehr Stress.

Die Vorgehensweise war relativ simpel. Die US-Forscher haben 40 iPhone-Nutzer glauben lassen, an einem Test für ein neues Blutdruckmessgerät teilzunehmen. Dabei musste ein Wort-Such-Puzzle gelöst werden. Das Ganze erfolgte in zwei Durchgängen: Im Ersten hatten die Personen ihr Smartphone bei sich. Anschließend musste die Prozedur erneut bewältigt werden, da das Gerät angeblich Störsignale verursache.

Also gaben die Teilnehmer ihre iPhones ab. Diese wurden im zweiten Durchgang in Sicht- und Hörweite auf einem Tisch platziert. Zuvor deaktivierte man den Lautlos-Modus, sodass eingehende Telefonate und dergleichen von den Testpersonen wahrgenommen werden konnten. Während diese nun ihr Wort-Such-Puzzle zu lösen versuchten, riefen die Forscher die iPhones der Teilnehmer an.

Schlechtere Leistungsfähigkeit und mehr Stress

Dabei kam man zu einem sehr interessanten Ergebnis. Ohne iPhone hatten die Nutzer mehr Schwierigkeiten beim Lösen des Puzzles, darüber hinaus stiegen Blutdruck und Herzfrequenz. Außerdem sollen sie unter Angstgefühlen und Unwohlsein gelitten haben.

Die schlechteren Ergebnisse hinsichtlich des Puzzles hängen wohl mit der Trennung vom iPhone und der damit verbundenen Unfähigkeit den Anruf anzunehmen zusammen. Das Klingeln selbst, ebenso wie der Drang, das Telefonat entgegenzunehmen, stehen laut der Wissenschaftler nicht mit der Aufgabe im Zusammenhang.

Aufgrund der geringen Teilnehmer-Zahl des Tests ist dieser jedoch nur geringfügig ausschlaggebend. Zudem waren die Personen bei einem Durchschnittsalter von 21 Jahren zu großen Teilen weiblich. Um ein allgemeineres Ergebnis zu erhalten, müsse man außerdem das Verhalten von Nutzern mit Smartphones anderer Hersteller prüfen, erklären die Forscher. Insgesamt sagt die Studie also relativ wenig über die Allgemeinheit aus. Dennoch ist es beunruhigend zu sehen, wie abhängig wir heutzutage von unseren Handys sind.

[Bildquelle: imore.com]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute günstiger: Externer iPhone-Akku, NAS und mehr

Weiter geht es auch am heutigen Donnerstag mit der Amazon Aktion “Alles muss raus”. Wir haben die Übersicht.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

hier alle Amazon-Angebote in der Übersicht

seit 13 Uhr

WD My Cloud EX2 Persönlicher Cloud-Speicher/NAS, 4 TB (hier)
BENQ MW523 3D DLP Projektor mit HDMI, schwarz (hier)

seit 14 Uhr

COM-PAD Power Bank Smartphone Zusatzakku/Ladegerät (hier)

seit 16 Uhr

64 GB CnMemory Spaceloop XL USB 3.0 (hier)

ab 17 Uhr

HP LaserJet Pro Laser-Multifunktionsdrucker (hier)

ab 19 Uhr

Anker Astro E5 16.000mAh externer Akku/Ladegerät (hier)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spider • Free

Machen Sie eine Pause vom Alltag mit dieser klassischen Version von Spider . Genießen Sie eine moderne und stilvolle Version von Spider , mit dem Gameplay und Sie wissen, lieben von Spinne für Windows ™ .

PLEASE NOTE: The first 10 game plays are free. After that you need to upgrade to the full version.

Holen Sie sich Tipps & Züge rückgängig zu machen rechts von der oberen Leiste . Toggle -Sound , Auto unterwegs und vieles mehr unter Einstellungen .

Wir haben ganz im Sinne von Spider blieb und verbringen unsere Zeit die Gestaltung einer Version von Spider , die die klassische Gefühl von Spider für Windows ™ , mit einem einfachen und minimalistischen Interface gemischt hat . Erleben Sie die klare Grafik, flüssige Animationen und subtile Klänge dieser klassischen Version von Spider ™ für Mac .

Spider Solitaire ist ähnlich zu anderen Arten von Solitär . Das Ziel des Spiels ist es, 8 Stapel von Karten, König durch ace erstellen. Wenn alle 10 Stiftungen haben mindestens eine Karte , können Sie zusätzliche Karten, indem Sie auf den Steckkarten in der oberen rechten Ecke des Bildschirms platzieren . Es gibt Millionen von verschiedenen Angebote in diesem Spiel und Geschicklichkeit erforderlich ist, um zu gewinnen, so zu denken und zu bewegen mit Bedacht aus. Viel Glück .

• FEATURES
• Magnetkarten
• Optionale Hinweise
• 1 -Anzug (leicht)
• 2 Suiten (mittel)
• 4 Suiten (hart)
• Drag & Drop verschieben
• Undo move
• zeigen und schnell verstecken Anwendung
• Den Sound ein -und ausschalten
• Retina bereit
• Stellen App beim Start offen
• Viel mehr …

• LAYOUT
• Das Äquivalent von 2 Decks verwendet. 104 Karten alles in allem .
• Holen Sie sich durch König Ass in einer Reihe und die Karten werden automatisch an die Stiftung verschoben werden.
• Karten sind in acht Kaskaden behandelt.

• VICTORY
• Das Spiel ist gewonnen , wenn alle Karten auf ihre Gründungspfähle bewegt .

• HOT KEYS
• Starten Sie ein neues Spiel : [N]
• Zeigen Sie ein Tipp: [H]
• Lösen Sie in Bewegung: [U]
• Ausblenden App: [Befehl + H]
• Beenden App: [ Befehl + Q]
• Einstellungen anzeigen : [ Befehl + S]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matthias’ App der Woche: Linebound

(Re-Upload) App der Woche4 wp-content/uploads/2014/04/10306897_570494663057959_909860706_n.jpg # Matthias' App der Woche

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von meiner App der Woche. Ich weiß, lang lang ists her, dass ihr das letzte Mal diese Serie auf apfellike.com sehen konntet. Frei nach dem Motto neues Jahr, neues Glück bin ich mit meinen liebsten Apps der Woche aber wieder zurück. Zu Beginn habe ich euch ein wirklich tolles Spiel mitgebracht:

Linebound

Das System könnte simpler nicht sein, man spielt einen Ball, welcher eine Linie entlang fährt. Es gibt drei Möglichkeiten sich weiter zu bewegen, links neben der Linie, auf der Linie oder rechts neben der Linie. Dort tippen auf die linke Seite des Bildschirms weicht man nach links aus, wenn man nichts tipps fährt man in der Mitte und wenn man auf die rechte Bildschirmseite tippt, weicht man …….. suprise suprise …….. nach rechts aus.

Das wäre ja zu einfach, doch die Entwickler von Crazy Labs haben sich einige Hindernisse überlegt, die einem das Leben auf der Linie schwerer machen.

Mithilfe der Spurwechsel muss man Hindernissen ausweichen, welche im Verlauf des Spieles immer schwerer werden.

Linebound_1Linebound_2

Wie man auf diesen Screenshots bereits erkennen kann, gibts es von Zeit zu Zeit auf der Seite Punkte, die die Punktzahl stark erhöhen.

Linebound_3

Mit höherer Punktzahl werden auch die Hindernisse immer schwieriger, so beginnen sie sich zum Beispiel sich zu bewegen und folgen in kürzeren Intervallen.

Sollte es dann doch mal passieren, dass man sich dazu entschließt, seinen Punkt in einem Hindernis zu parken, so gibt es zwei Möglichkeiten, zum einen kann man einfach von neu beginnen, zum anderen gibt es die Möglichkeit gegen Bezahlung von einem Herzen weiter zu spielen. Diese Herzen werden mit Level-Aufstiegen verdient können aber auch um Echt-Geld gekauft werden.

Linebound_4

Nach dem ersten Tod muss man nur 1 Herz bezahlen, beim zweiten 3 und beim dritten schon 9 Herzen. Somit handelt es sich per Definition um ein Pay-to-Win System, aber wie wir alle wissen, macht es ja ohne Echt-Geld mehr Spaß.

Ein weiteres nettes Feature ist der wirklich gelungen Mehrspielermodus. Via Game-Center kann man sich mit seinen Freunden oder mit unbekannten anderen Spielern . Dann fährt man Simultan durch die Welt und wartet drauf bis sein Gegner einen Fehler macht und in ein Hindernis fährt.

Linebound_5

Abschließend bleibt nur noch eines zu sagen, mein Highscore liegt im Moment bei 6523 Punkten. Wer von euch schlägt mich? :)

Was passiert nächste Woche?

Für die nächste Woche dürft ihr euch eine App aussuchen, die ich testen soll. Ich bitte euch bis Sonntag mir zu schreiben, welche App ihr haben wollt. Dabei ist es mir komplett egal was das für eine App ist ob Spiel, News App usw. Hinterlasst mir einfach ein Kommentar unter diesem Beitrag oder schreibt mir eine E-Mail an matthias@apfellike.com oder ihr könnt mich auf Twitter unter @matthias_apple erreichen.

Ich hoffe euch hat diese Ausgabe gefallen. Bis nächste Woche bei Matthias’ App der Woche

The post Matthias’ App der Woche: Linebound appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Updates für Chrome und Drive

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 39.0.2171.99 veröffentlicht. Diese integriert den aktuellen Flash Player, der diverse Sicherheitslücken schließt (mehr dazu hier), und behebt einige Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: iOS 8.2 läuft auf iPhone 4S und 5S nicht besser

iOS 8.2 Beta 4 macht Besitzern von iPhone 4S oder iPhone 5S natürlich auch Hoffnung auf eine schnellere Performance der älteren Geräte.

YouTuber Kabriolett hat das Thema in zwei Videos unter die Lupe genommen (danke, Christian Z.). Im ersten Clip vergleicht er auf dem iPhone 4S die Performance von iOS 8.2 Beta 4 mit der aktuellen Version iOS 8.1.2. Dahinter hängen wir sein “Duell” von iOS 8.2 Beta 4 und iOS 8.1.2 auf dem iPhone 5S. Es sei vorweggenommen: Auf dem 4S läuft die iOS 8.2 Beta 4 sogar noch langsamer als iOS 8.1.2 – zum Beispiel bei den Ladezeiten von Apps. Beim 5S lässt sich unterm Strich zwischen iOS 8.2 Beta 4 und iOS 8.1.2 leider kein Vorteil ausmachen. In der Regel performen beide Versionen etwa gleich.

Schaut Euch die Clips bitte mal in Ruhe an und verratet uns danach Eure Gedanken…


(YouTube-Direktlink)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowling Central: neues Bowling-Spiel mit Hindernissen

Bowling-Spiele gibt es nicht allzu viele im AppStore. Mit Bowling Central (AppStore) hat Rolocule heute einen neuen Genre-Vertreter in den AppStore gebracht, den ihr für 2,99€ als Universal-App erwerben könnt.

Das Spiel bietet dabei nicht nur einen klassischen Modus, bei dem du in einem 3, 6 oder 10 Frames langen Spiel um einen möglichst hohen Score spielst, sondern auch einen Herausforderungs-Modus. in 30 Level geht’s hier auf Bowling-Missionen. In drei Frames muss eine vorgegebene Anzahl an Punkten erreicht werden – soweit noch recht einfach. Allerdings warten dann auf der Bahn verschiedene Hindernisse und Schwierigkeiten darauf, euch das Leben schwer zu machen und den Weg der Kugel zu versperren. Hier ist dann Zielwasser und das richtige Timing nötig, um die teilweise sogar rotierenden Schranken und Klötze zu umkurven bzw. unterrollen.
Bowling Central iPhone iPadBowling Central iOS
Geworfen wird die Kugel übrigens per simplen Wischer übers Display. Wischt du in einem Bogen, kannst du auch geschwungene Würfe aufs blanke Holz zaubern, was aber schon etwas Übung bedarf. Außerdem, wie man es bereits von Rolocules 2013 erschienenen Motion Tennis (AppStore) kennt, kannst du im Zusammenspiel mit AirPlay und einer Apple TV Box Bowling Central (AppStore) auch dem TV-Bildschirm spielen. Dann wird das iPhone zur virtuellen Bowling-Kugel, ähnlich wie man es von der Nintendo Wii kennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ericsson geht im LTE-Patentstreit gegen Apple in die Offensive

Der schwedische Technikkonzern Ericsson hat am Mittwoch in Texas gegen Apple eine Klage eingereicht, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Darin geht es um Lizenzforderungen wegen eines LTE-Patents, welches von Ericsson stammt und das Apple nutzt, ohne die geforderten Gebühren zu entrichten.

iphone5_lte

Apple hatte sich kurz zuvor an ein Gericht in Kalifornien gewandt, um sich gegen die Forderungen Ericssons zu wehren. Dazu müsste zunächst das in Frage stehende geistige Eigentum patentrechtlich anders eingestuft werden.

Apple: “Patent ausgelaufen” – Ericsson besteht auf weiteren Zahlungen

Laut Ericsson sei die Lizenz, die Apple lange Zeit genutzt hatte, seit zwei Jahren ausgelaufen. Seitdem zahlt Apple nicht mehr und Ericsson habe sich vergebens um eine neue Übereinkunft bemüht. Das zuständige US-Bezirksgericht soll nun die Ansprüche Ericssons klären.

Apple vertritt den Standpunkt, dass die genutzte Technologie nicht zu den essenziellen Mobilfunkstandards zählt und insofern frei zugänglich ist. Ericsson hingegen beharrt auf seinem fortgesetzten Lizenzrecht.

Ericsson ist wichtiger Patenthalter in der Mobilfunkindustrie

Ericsson ist der weltweit größte Hersteller von Mobilfunknetzwerktechnik und rangiert damit noch vor Huawei und Nokia. Die Aufwendungen des Konzerns für Forschung und Entwicklung seien groß gewesen und rechtfertigen die Ansprüche an Apple, das einen Anteil seiner Einnahmen aus der Nutzung der Ericsson-Technik abgeben soll.

Im letzten Jahr hat eine vergleichbare Klage dazu geführt, dass Samsung 650 Millionen Dollar an Lizenzgebühren an den schwedischen Hersteller zahlte. Von Apple verlangt Ericsson zwischen 250 und 750 Millionen Dollar jährlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Januar (8 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 15:27 Uhr – Apps: Office im ersten Monat kostenlos +++

Wer in den Office-Apps (Word/Excel/PowerPoint) ein Office 365-Abonnement abschließt, kann dieses im ersten Monat kostenfrei testen.

+++ 15:14 Uhr – Vodafone: iPhone 6 ohne Netlock +++

Vodafone verkauft seit dem 10. Januar nur noch entsperrte iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Ältere Geräte werden automatisch freigeschaltet, wenn ihr euer Gerät mit iTunes synchronisiert.

+++ 10:47 Uhr – Zattoo: 5 neue HD-Sender +++

Das HiQ-Angebot von Zattoo wurde um fünf neue Sender erweitert. DMAX, TCL, VIVA, Comedy Central und Nickelodeon können ab sofort in HD auf Zattoo geschaut werden.

+++ 10:34 Uhr – Foto: Apple bewirbt Tastaturcase und Controller +++

Im Apple Store in San Fransisco bewirbt Apple das iPad mit einem Tastaturcase, auf der anderen Seite sind iOS-Gamecontroller ausgestellt und verbunden. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann auch hierzulande das Zubehör ausgestellt wird.

Apple Store ipad

+++ 7:33 Uhr – Apple: Neue Yosemite-Beta für Entwickler +++

Apple hat in der Nacht eine neue Beta-Version von OS X Yosemite 10.10.2 mit der Build-Nummer 14C99d für Entwickler freigegeben. Weiterhin sollen diese sich auf das Testen der Wifi-Verbindung, Mail und VoiceOver konzentrieren.

+++ 7:32 Uhr – Google: Update für Drive-App für den Mac +++

Google hat erst seinen Übersetzter und Maps aktualisiert, jetzt steht auch die Drive-App für den Mac an. Das Statusmenü wurde überarbeitet, auch werden mehr Informationen als zuvor angezeigt. Das Update sollte in Kürze verfügbar sein.

+++ 7:32 Uhr – Gerücht: Samsung will BlackBerry übernehmen +++

Laut den neusten Gerüchten soll Samsung Interesse an einer Übernahme von Blackberry haben. Der Kaufpreis wird mit 7,5 Milliarden US-Dollar angesetzt.

+++ 7:32 Uhr – Spiele: Crossy Road erwirtschaftet Millionen-Gewinn +++

Ihr kennt das Spiel Crossy Road? Das Gratis-Spiel blendet lediglich Werbung ein und hat durch das Free-to-play-Model über 1 Million US-Dollar Werbeeinnahmen abgeworfen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Januar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulieferer: iPhone 6s kommt mit Drucksensor und Doppel-Kamera

doppelWährend sich das iPhone 6 Plus aktuell noch von der konstruierten Aufregung um das Bendgate-Spektakel erholt, laufen in der asiatischen Zuliefererkette bereits die Produktionsvorbereitungen für die kommende iPhone-Generation an und sorgen für die ersten, halbwegs greifbaren Gerüchte zum iPhone 6s. Fire Phone: Bekommt das iPhone ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Apple veröffentlicht 10.10.2 Build 14C99d für Entwickler

Für interessierte Entwickler gibt es jetzt die fünfte Beta-Version von OS X Yosemite 10.10.2 zu bestaunen, allerdings bislang nur für Entwickler, noch nicht für AppleSeed-Teilnehmer. Viel geändert scheint sich gegenüber der vierten Beta nicht zu haben.

Die Buildnummer lautet 14C99d, verglichen mit der von Beta 4, 14C94b, ist das kein großer Unterschied. Dies ist auf der anderen Seite auch kein Wunder, denn die letzte Vorabversion liegt gerade einmal eine Woche zurück. Das kann einerseits darauf hindeuten, dass ein schwerwiegender Fehler in der Build von letzter Woche gefunden wurde oder dass eine Veröffentlichung für die Allgemeinheit bevorsteht.

Auf jeden Fall bittet Apple weiterhin die testenden Entwickler, ein Auge auf WLAN, Apple Mail, VoiceOver und Bluetooth zu werfen. Das sind die “Focus Areas” aus den Seed-Notes. Vor allem WLAN hat sich als Dauerbrenner entpuppt, gab es Berichte über unzuverlässige WLAN-Verbindungen schon während der Beta-Phase. Eigentlich sollte OS X Yosemite 10.10.1 die Netzwerkprobleme beheben, dies war aber nicht der Fall.

Die neue Build gibt es für Entwickler via Softwareaktualisiserung im Mac App Store oder im Entwickler-Bereich bei Apple. Für das Combo-Update, das eine beliebige Vorgängerversion von OS X Yosemite voraussetzt (also 10.10.0 oder 10.10.1) müssen 562 MB heruntergeladen werden – ein Wert, der bis zur Veröffentlichung der fertigen Version kaum schrumpfen dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaspersky: 98 Prozent der Mobil-Malware greift Android an, iOS sicherer

In einem Interview spricht der CEO des auf Computersicherheit spezialisierten Anbieters Kaspersky unter anderem über Malware für Android und iOS. Cyberkriminelle stellen sich die Fragen, wie groß und wie attraktiv ein Ziel sei, wie viel Geld der Datendiebstahl einbringt und wie einfach man die Sicherheitsvorkehrungen des Systems umgehen kann. Christopher B. Doggetts Aussagen zufolge wurde 98 Pr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Apple Watch soll sich besser verkaufen als erwartet

apple-watch-emojji

Im ersten Jahr der Apple Watch ging man vorerst von ca. 10 bis 20 Millionen verkauften Geräten aus, die Apple an den Kunden bringen kann. Nun hat sich die Situation offenbar doch etwas geändert und immer mehr iPhone-Besitzer wollen auch die neue Smartwatch von Apple haben. Somit steigen die voraussichtlichen Verkaufszahlen nach oben und man erreicht nun einen Wert von ca. 30 bis 35 Millionen verkauften Geräten im ersten Jahr. Sollten diese Verkaufszahlen wirklich erreicht werden, hätte Apple ein sehr erfolgreiches und polarisierendes Produkt geschaffen.

apple-watch-survey-1

Generell lässt sich beobachten, dass die Presse und auch die Kunden immer häufiger über die Apple Watch sprechen und Apple mittlerweile auch immer mehr Informationen über die Uhr Preis gibt. In den Augen vieler Marketing-Experten ist es wirklich ein sehr guter Schachzug von Apple, die Spannung möglichst aufrechtzuerhalten. Wir neugierig darauf, wie dann die ersten Verkaufszahlen wirklich aussehen werden.

Ihr könnt in unserem Forum auch gerne über den Kauf der Apple-Watch diskutieren. Wir haben hier schon ein paar nette Einträge für euch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 17 Sekunden von der Entscheidung zum Online-Kauf

Der US-Retailer Merchbar hat in seiner nur in den Staaten erhältlichen iPhone-App vor rund einem Monat den Dienst Apple Pay integriert. In einem Blogeintrag quittiert das Unternehmen heute den aktuellen Stand und gibt dabei auf ganzer Linie interessante Zahlen zum Bezahlservice bekannt.

5ac1dede5ef7f059c316193b2ddd7be6 Apple Pay: 17 Sekunden von der Entscheidung zum Online Kauf

Den Angaben des Online-Shops zufolge wird inzwischen jede fünfte Transaktion in der App über Apple Pay abgewickelt. Die Zahl bezieht sich allerdings auf alle Einkäufe, also auch die von Nutzern, die das Update noch nicht durchgeführt haben oder kein Apple Pay-fähiges Gerät besitzen.

Apple Pay macht den Bezahlvorgang deutlich einfacher, was sich auch in den Statistiken von Merchbar niederschlägt. So braucht ein durchschnittlicher Anwender 103 Sekunden, um Kreditkarten-Informationen sowie Wohnadresse anzugeben und den Vorgang abzuschließen. Wer Apple Pay eingerichtet hat, benötigt insgesamt nur 17 Sekunden, also lediglich ein Bruchteil davon. Diese Zeit beinhaltet die Entscheidung, Apple Pay zu nutzen sowie die Kontrolle und den Versand der Daten.

Anschließend bekommen die Anwender, wie beim Online-Einkauf gewohnt, den Beleg angezeigt. Und auch hier fällt auf: Nutzer von Apples Bezahlservice trauen dem Dienst fast blind. So blickt dieser gar doppelt so schnell über die Bezahlinfos, um sie zu bestätigen, als jemand, der die Kreditkarteninformationen vorher eingeben musste.

Am Ende bleibt nur zu verstehen: Merchbar ist von Apple Pay absolut begeistert. Doch so schön der neue Enthusiasmus für die Anwendung in den USA auch sein mag, so enttäuschend fallen die Anstrengungen diesbezüglich derzeit in Deutschland aus.

Apple Pay Demo für Online-Käufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Offline Spieletipp: Dragi Drache

Bei diesem Spieletipp geht es wenigstens ein wenig um Technologie, denn hier findet sich in der Packung ein Gebläse, welches einen kleinen Ball genau über dem Schlot des Vulkans balancieren lässt. Der Slogan des Spiels ist “von schwebenden Feuerbällen und pustestarken Drachen”. Deine Kinder sollen durch gezieltes Pusten den Ball in eines der 6 Felder bewegen und sofern sich dort eine “Drachenfrucht” der eigenen Farbe befindet, darf man diese auf seine Spielkarte bewegen. Wer zu erst 6 Drachenfrüchte eingesammelt hat, hat gewonnen. Die Spieldauer ist gerade für ganz kleine Kinder sehr gut und als Eltern hat man die Möglichkeit die Spielregeln so anzupassen, dass auch die jüngsten das ganze nicht zu frustrierend finden. Das Spiel ist grundsätzlich recht einfach, aber gerade am Anfang kämpfen die Kleinsten mit der nötigen Feinmotorik beim Pusten. Es braucht 2-4 Spieler und das Spiel ist für Kinder ab 4 empfohlen. Unsere dreijährige findet das Spiel bereits super. Unsere sechsjährige können wir auch zum Mitspielen überreden aber viel mehr als zwei Runden werden es jedoch nie. Dragi_Drache1 Persönlich finde ich erstaunlich, wie gut das Gebläse (Achtung es braucht 4 AA Batterien) Empfehlung? Hier gebe ich ein eingeschränktes “ja”. Das Spiel war ein Geschenk für meine Kleinste (3 Jahre) und sie spielt das Spiel gern – also war es ein tolles Geschenk, welches sie entsprechend “glücklich” macht. Dafür volle Punktzahl. Leider ist es nicht der “Hit” schlechthin und schon meine große Tochter (6 Jahre) findet das Spiel leider nur eingeschränkt spannend.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blutdruck-Monitor PRO

Ihre Gesundheit ist Ihr Vermögen
BP Monitor – entworfen und zur Verfügung gestellt von Gesundheitswesen-Spezialisten!
Das perfekte Werkzeug zur Kontrolle, Analyse und Teilen Ihren Blutdruck-, Gewicht- und Herzfrequenz-Daten ist immer bei Ihnen.

BP Monitor ist ein Blutdruck-Tracking- und Analyse-Tool mit sauberen und modernen iOS-Design. BP Monitor macht Ihr Gerät zu einem persönlichen Blutdruck- und Gewicht- Gesundheitsmonitor. Es kommt mit lebenslanger Datenvisualisierung, Statistikberichten, E-Mail-Export, integrierten Erinnerungen und vieles mehr.

Welche Art von Analyse liefert es?

BP Monitor nutzt verschiedene Farben, um Ihre Blutdruckwerte wenn sie normal, hoch oder bei hypertonisch sind, darzustellen. Es bietet auch interaktive Grafiken, die Ihre Werte von Wochen, Monate, Jahr mit Uhrzeit anzeigen kann. Die Diagramme zeigen Tiefen, Höhen, Durchschnittswerte und Trendlinien mit Hilfe von statistischen Analysen.

Warum BP Monitor?

BP Monitor ist eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad. Das heißt, Sie bezahlen nur einmal und Sie erhalten eine App für alle Versionen! BP Monitor ist das einzige Blutdruck-App mit sauberen und benutzerfreundlichen Design.

VISUALISIEREN – verfolgen Sie Ihre Blutdruckänderungen über Grafiken und Statistiken mit Uhrzeit und Datum.

VERFOLGEN –beobachten Sie Ihre systolischen und diastolischen Druck, Herzfrequenz, Gewicht, MAD und PP-Statistik.

VERWALTEN – Hilft Ihnen Ihre Daten zu verwalten mit einfachen Werkzeugen: Grafiken, Durchschnittsberechnung und E-Mail-Export-Funktion.

TEILEN – teilen Sie Ihre aktuelle Situation und historischen Ergebnisse mit Freunden oder Familienmitgliedern, damit um sie benachrichtigt zu halten. Sie können auch Ihre Daten mit Ihrem Arzt oder anderen medizinischen Fachmann per E-Mail teilen, als Teil der persönlichen Gesundheitsvorsorge.

Was sind die wichtigsten Funktionen?

+ Einfaches, attraktives, elegantes Design
+ Nehmen Sie Ihre systolischen / diastolischen Blutdruckdaten, Herzfrequenz etc. auf
+ Einfache Dateneingabe mit Zifferblättern statt Tastatur
+ Berechnet mittleren arteriellen Druck und Pulsdruck
+ Machen Sie die Notizen (Blutzucker, Stresslevel, Medikamentendosierung, Trainingszeit)
+ Mehrere E-Mail-Adressen (Sie, Arzt etc)
+ Berichte per Email mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsberater
+ Gewichtseinheiten (lb oder kg)
+ Eingebaute Erinnerung – keine Messungs-Zeit verpassen
+ Dual-Einheiten-Unterstützung, US und metrische

Bluthochdruck Prävention
Hypertonie oder Bluthochdruck ist der Hauptrisikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheit. Von Bluthochdruck sind bereits 1 Milliarde Menschen weltweit betroffen, das führt zu Herzinfarkten und Schlaganfällen. Forscher schätzen, dass der Bluthochdruck derzeit 9 Millionen Menschen jährlich tötet.
Bluthochdruck verursacht selten Symptome in den frühen Stadien, und viele Menschen werden nicht diagnostiziert. Diejenigen, die diagnostiziert werden, haben oft keinen Zugang zu Behandlung und nicht in der Lage, ihre Krankheit auf lange Sicht erfolgreich zu steuern.
Es gibt erhebliche gesundheitliche und wirtschaftliche Gewinne, die Früherkennung, angemessene Behandlung und eine gute Kontrolle des Bluthochdrucks bringt. Die Komplikationen der Hypertonie verursachen teure Eingriffe wie Herz-Bypass-Chirurgie, Halsschlagader-Chirurgie und Dialyse, entleeren individuellen und öffentlichen Haushalte.
Aber dieses Risiko muss nicht so hoch sein. Bluthochdruck kann vermieden werden.
BP Monitor hilft Ihnen, dieses Ziel einfacher zu erreichen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoTime: Kleine Bild-Management-Anwendung mit Tagging- und Statistik-Funktion

Seit iOS 8 herrscht in Apples eigener Foto-Bibliothek auf iPhone und iPad des öfteren ein reges Chaos. Wie wäre es dann mit einer Alternative wie PhotoTime?

PhotoTime

PhotoTime ist ein Foto-Organizer, der gratis aus dem deutschen App Store geladen werden kann und auf eurem iPhone, iPod Touch oder iPad knapp 28 MB an Speicherplatz zur Installation benötigt. A propos Installation: PhotoTime (App Store-Link) kann auf allen Geräten genutzt werden, die mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, es muss also mit der englischen Sprache Vorlieb genommen werden.

PhotoTime sieht sich als praktische Alternative zur nativen Foto-Bibliothek, die bereits auf allen iDevices seitens Apple vorinstalliert ist. Neben einer übersichtlichen Thumbnail-Ansicht aller in der Foto-Bibliothek oder in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram vorhandenen Bilder verfügt die App zudem über kleinere Bonus-Features, um das Foto-Management deutlich zu vereinfachen.

Sucht man nach einem ganz bestimmten Bild, beispielsweise ein Porträtfoto einer Freundin, hat man die Möglichkeit, auf eine automatische Tagging- und Keyword-Funktion in PhotoTime zurückgreifen zu können. Nach dem ersten Start der App wird die Foto-Bibliothek gescannt und eine automatische Erkennung von Gesichtern und das Auslesen von Metadaten wie Ort und Datum der Aufnahme ausgelesen, um passende Ergebnisse präsentieren zu können. In einer kleinen Statistik findet der Nutzer von PhotoTime außerdem aktuelle Zahlen über erkannte Orte, Gesichter und den Zeitraum der aufgenommenen Bilder.

Viele praktische Funktionen von PhotoTime nur mit Datenabgleich möglich

Ebenfalls möglich ist die Anwendung eines Tagging-Features in PhotoTime: So können Personen besser erkannt und identifiziert werden. Tippt man dann in der Suche den Namen einer Person ein, werden die entsprechenden Bilder präsentiert. Auch andere Tags sind möglich, beispielsweise Wörter wie „Strand“ oder „Fußball“, um ausgewählte Bilder zu den entsprechenden Themen schnell wieder zu finden. Eine Lesezeichen-Option für favorisierte Fotos erlaubt es außerdem, Bilder auszuwählen und sie von PhotoTime automatisch mit Keywords zu versehen sowie zu Gruppen zusammenfassen zu lassen. Werden dann neue Fotos hinzugefügt, analysiert die App den Inhalt und ordnet die Bilder entsprechend zu.

Ein Großteil dieser Erkennungs- und Analyse-Funktionen sind allerdings leider nur möglich, wenn man PhotoTime neben dem selbstverständlichen Zugriff auf die Foto-Bibliothek in den Einstellungen auch gestattet, die Tagging-Optionen auszuführen. Die Entwickler von Orbeus aus dem kalifornischen Sunnyvale betonen zwar, dass die Fotos für diesen Abgleich anonymisiert und in geringer Auflösung auf einen sicheren Cloud-Server des Unternehmens geladen und nach der Analyse wieder vollständig gelöscht werden – allerdings werden laut eigenen Aussagen nach wie vor „Daten und Referenz-Codes“ gesichert. Ob man sich diesem Risiko aussetzen möchte, nur, um eigene Fotos mit Tags versetzen zu lassen, liegt in der Entscheidung jedes einzelnen Nutzers.

Der Artikel PhotoTime: Kleine Bild-Management-Anwendung mit Tagging- und Statistik-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons unbegrenzter Fotospeicher: Neue Version, neuer Name

amapDie Foto-Anwendung des Online-Versenders Amazon kürzt ihren sperrigen Namen und unterstützt nun auch die großen Displays der neuen iPhone-Generationen. Jetzt in Version 3.3 verfügbar ergänzt die App zum Foto-Upload zudem ihren Funktionsumfang und bietet euch zukünftig auch die Möglichkeit an, Fotodownloads mit voller Auflösung vorzunehmen: Sie können jetzt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Trennung vom iPhone kann Stress erzeugen

Apple iPhone

Eine vorübergehende Trennung vom iPhone hat nach einer Studie von US-Forschern deutliche Auswirkungen – der "Verlust" beunruhige den Nutzer und beeinträchtige die Gehirnleistung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Drive für Mac und PC mit besserem Menü und Bandbreitenbeschränkung

googledrive-headerDie Desktop-Versionen von Google Drive bekommen im Laufe der nächsten Tage ein paar praktische Neuerungen verpasst. Allem voran die Möglichkeit, die von der Anwendung genutzte Internetbandbreite zu beschränken. Von der optionalen Bandbreitenbeschränkung profitieren Nutzer, die regelmäßig größere Dateien über Google Drive verschieben, den deren Up- bzw. Download hat dann weniger ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini: Wieder maximal 2 TB Festspeicher möglich

Apple hat im Oktober vergangenen Jahres endlich einen neuen Mac mini veröffentlicht und dabei Prozessoren der damals aktuellen Haswell-Generation verbaut. Doch neben aktueller, kaum schnellerer Hardware hat Apple den kleinsten Mac gegenüber dem Vorgänger verschlechtert. Nun hat man zumindest die Option auf einen 2 Terabyte großen Festspeicher zurückgebracht.

Den 7 betrachten

Neben dem Wegfall der Vierkern-Prozessoren hat Apple den maximalen Festplattenplatz...

Mac mini: Wieder maximal 2 TB Festspeicher möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSketchnote: iPad Cover erkennt Eure Handschrift

Die Macher von iSketchnote haben nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne weitere Mittel erhalten.

Ganze zwei Millionen Dollar hat die Firma, die das klassische Schreiben überflüssig machen will, zur weiteren Finanzierung in der Kasse. Das iSketchnote iPad Cover wird einfach an das iPad angedockt, daneben legt Ihr ein Blatt Papier und beschreibt es mit einem speziellen Stift. Die mitgelieferte App erkennt dann alles Geschriebene oder Gezeichnete und zeigt es auf dem iPad an.

iSketchnote Bild

Von dort aus können die Entwürfe dann geteilt oder gespeichert werden. Besonders für Künstler oder Designer kann das sehr praktisch sein. Auf der CES sollen in dieser Woche weitere Details zu diesem neuen Produkt vorgestellt werden, wie Venturebeat berichtet.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den kleinen Geldbeutel: Anker-Lautsprecher reduziert

Es muss nicht immer teuer sein. Den Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher gibt es heute noch günstiger als gewohnt.

Anker Pocket Bluetooth LautsprecherDie Produkte von Anker sind bei euch nicht umsonst sehr beliebt. Egal ob Akku, Schutzhülle oder Netzteil, man bekommt eine sehr solide Qualität für einen kleinen Preis. Wir wollen euch nicht nur teure und sehr hochwertige Bluetooth-Lautsprecher aus dem dreistelligen Euro-Bereich vorstellen, sondern auch günstigere Alternativen. Immerhin soll hier ja jeder auf seine Kosten kommen. Und die sind beim Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher wirklich gering.

Normalerweise kostet der mit viereinhalb Sterne bewertete Lautsprecher im Hosentaschen-Format 19,99 Euro. Mit dem passenden Gutschein kann man den Preis aktuell auf 16,99 Euro drücken. Bitte beachtet, dass gegebenenfalls Versandkosten mit hinzu kommen. Falls ihr kein Prime-Kunde seid, schaut ihr euch am besten noch nach einem anderen Produkt um, das ihr mit in den Warenkorb legt – zum Beispiel ein Buch, da dann der Versand immer kostenlos ist.

  • Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher für 16,99 Euro (Amazon-Link)
  • Gutscheincode ANKERSGL verwenden

Während man den Sound natürlich nicht mit deutlich größere Boxen vergleichen kann, überzeugt der Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher mit seiner Akku-Laufzeit. Trotz seiner kompakten Bauweise kann man zwölf Stunden lang bei einer Lautstärke von 80 Prozent Musik hören, bevor dem Anker Pocket Bluetooth Lautsprecher der Saft ausgeht. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel ist die kleine Soundbox innerhalb von drei Stunden wieder komplett aufgeladen. Ebenfalls im Paket enthalten sind ein AUX-Kabel und 18 Monate Garantie.

Klickt euch bei Interesse einfach mal durch die Bewertungen. Die fallen in den meisten Fällen sehr positiv aus. Ein Großteil der Käufer ist angesichts der Größe sehr zufrieden mit dem Klang, besonders gelobt wird die Verarbeitung, die Akku-Laufzeit und die gute Lautstärke.

Der Artikel Für den kleinen Geldbeutel: Anker-Lautsprecher reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: App-Store-Preiserhöhung bringt Abokündigung

Apple: App-Store-Preiserhöhung bringt Abokündigung

Nicht nur die Preise für Apps hat Apple erhöht, auch Abonnements für digitale Inhalte und Services wurden teurer. Damit Kunden die neuen Tarife nicht ohne Genehmigung in Rechnung gestellt bekommen, werden Abos ohne Nachfrage gekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle Epic: 10tons lässt wieder die Murmeln rollen

Aus Finnland von 10tons hat es heute Sparkle Epic (AppStore) in den AppStore geschafft. Die Universal-App ist ein F2P-Ableger der beliebten Marble-Shooter-Reihe des Entwicklers und bietet als Gratis-Download das bekannte Gameplay.

Mit einer Kanone schießt du per Tap farbige Murmeln auf sich dir auf verschlungenen Pfaden nähernde Schlangen, die aus zahlreichen Kugeln bestehen. Hier gilt es nun die abgeschossenen Kugeln so in die Ketten zu integrieren, dass immer mindestens drei gleichfarbige Bälle in einer Reihe sind. Denn dann lösen sie sich auf, verkürzen so die Schlange und lassen dir mehr Zeit, die restlichen Teile aufzulösen.
Sparkle Epic iPhone iPadSparkle Epic iOS
Gelingt dir dies nicht und die Schlange erreicht das Ende ihres Pfades, ist das Level gescheitert. Dies kostet dich eines deiner sechs Leben. Sind diese aufgebraucht, musst du dich mit einer gewissen Wartezeit auseinandersetzen. Bist du hingegen (eventuell auch Dank PowerUps und Booster) erfolgreich, schaltest du Boni und das nächste der insgesamt mehr als 100 Level frei. Sparkle Epic (AppStore) ist wieder ein solider Genre-Vertreter, der sich durch ein paar kleine Neuerungen von seinen Kollegen unterscheidet und als F2P-Titel kostenlos gespielt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multitouch-Tastatur zum Zusammenklappen

Multitouch-Tastatur zum Zusammenklappen

Die für iPhone und iPad gedachte Tastatur Textblade ist dank Magneten schnell verkleinert und bringt zudem ausreichend Tastenhub. Angeblich ist sie bereits ab Februar lieferbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt iPad-Tastaturen

Apple bietet mit seinem iPhone und iPad einem ganzen Industriezweig riesige Umsatzmöglichkeiten. Die Rede ist vom Zubehörmarkt. Für iOS-Geräte gibt es etliches Zubehör, zwischen denen Anwender wählen könne. Hüllen, Cases, Akkus, Tastaturen, Game Controller, Lautsprecher, Kopfhörer, Blutdruckmessgeräte, Waage und vieles mehr.

Apple bewirbt iPad Tastaturen in eigenen Stores

Einen Bruchteil davon stellt Apple auch in den eigenen Retail Stores aus. Nun hat sich der Hersteller aus Cupertino dazu entschieden, zwei Zubehörartikel in den eigenen Stores besonders zu bewerben. Dies Rede ist von iPad Tastaturen sowie von Spielecontrollern.

ipad_tastatur_store

Harry McCracken (via AI) zeigt uns ein Foto aus einem Apple Store in San Francisco. Apple stellt verschiedene Tastaturen und Spielecontroller so „seriös“ wie möglich in den Mittelpunkt, ohne selbst Hersteller für diese Produkte zu sein. Der ein oder andere von euch wird sich noch erinnern. Für die erste iPad Generation bot Apple unter anderem ein Dock mit Tastatur an. Weiterentwickelt wurde dieses Zubehör nicht. Allerdings gibt es die Möglichkeit, die drahtlose Tastatur, die ihr auch für den Mac nutzen könnt, mit dem iPad zu verbinden. Apple überlässt das Spielfeld den Zubehörherstellern.

Die iPad Tastaturen samt iPad sind so in den Stores aufgebaut, dass der Anwender den Eindruck vermittelt bekommt, er sitze vor einem normalen Notebook. In der Vergangenheit gab es des öfteren Spekulationen darüber, ob Apple ein Hybrid-Modell aus iPad und MacBook anbieten wird. Wir glauben nicht, dass in naher Zukunft ein solches Produkt auf den Markt kommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goofy: Mac-Client für Facebook-Messenger

Der Entwickler Daniel Büchele hat einen Mac-Client für den Instant-Messaging-Dienst Facebook-Messenger veröffentlicht. Goofy steht kostenlos zum Download (3,9 MB) bereit und liegt auf Englisch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden des iPhones im Getränkehalter des Autos

Kabelloses Laden wird in naher Zukunft herkömmliches Laden via Kabel ablösen und schon jetzt gibt es eine Nachrüstlösung für iPhones, damit diese ohne Kabel im Auto, ganz bequem während der Fahrt, geladen werden können. Diese stammt von AVC und ist unter dem Namen Inbay zu finden.

Die Idee ist, dass man in den herkömmlichen Getränkehalter im Auto (dieser muss zwischen 76 mm und 83 mm breit sein) das Inbay einsetzt und mit Strom versorgt. Dies kann über den Zigarettenanzündern oder eine vorhandene USB-Buchse geschehen, wer es aber wirklich komplett ohne (sichtbare) Kabel möchte, der kann mit dem mitgelieferten Material den Inbay auch mit dem autoeigenen Stromnetz verbinden. Hierzu ist etwas Geschick gefragt, wird aber sicherlich auch von Werkstätten übernommen.

EE6BE951 4A43 4A76 8B6D 819FF1992F5A 570x321 Kabelloses Laden des iPhones im Getränkehalter des Autos

Die Ladung erfolgt über den bekannten Qi-Standard, über den iPhones von Haus aus aber nicht verfügen. Dementsprechend benötigt man zusätzlich noch eine spezielle Hülle, die die Ladung via Induktion direkt an das iPhone weiterleitet. So ausgestattet ist es möglich  sein iPhone einfach während der Fahrt in den Getränkehalter zu legen, wobei das Smartphone dann bequem aufgeladen wird, ganz ohne Kabel.

Inbay soll ab Ende Januar für 49,50 Euro verfügbar sein. Die Hüllen müssen von einem Dritthersteller extra geordert werden, aktuell gibt es noch keine Modelle, die mit dem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus kompatibel sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht umfassende Updates für „Google Übersetzer“ und weitere Apps

Die iOS-Entwickler bei Google haben sich ins Zeug gelegt und in den letzten Stunden eine Reihe an umfassenden Updates für ihre Programme veröffentlicht. Mit der Implementierung des im letzten Jahr übernommenen Dienstes WordLens hat allen voran der kostenlose Google Übersetzer wichtige neue...

Google veröffentlicht umfassende Updates für „Google Übersetzer“ und weitere Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ist Samsung an BlackBerry interessiert?

Wie aus einem Bericht einer Nachrichtenagentur hervorgeht, soll der südkoreanische Elektronikkonzern an einer Übernahme von BlackBerry interessiert sein. Der Kaufpreis soll 7,5 Milliarden Dollar betragen. BlackBerry hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, die das Ganze als bloßes Gerücht abtut.

Eine “Quelle” hat der Nachrichtenagentur Reuters zugetragen, dass Samsung BlackBerry kaufen will. Falls die Angaben stimmen, könnte man meinen, dass das Angebot gut ist: Samsung soll zwischen 13,35 und 15,49 Dollar pro Aktie geboten haben, was zwischen 38 und 60% mehr ist als der Wert der Aktie (zum Zeitpunkt des Angebots). Damit käme Samsung auf einen Kaufpreis zwischen 6 und 7,5 Milliarden Dollar.

BlackBerry, vormals als RIM bekannt, da BlackBerry die Bezeichnung der Smartphones war, war einst der Marktführer bei Smartphones. Mit Aufkommen des iPhones und Android-Geräten geriet das Unternehmen zunehmend unter Druck und verlor Marktanteile. Seit 2013 gab es diverse Interessensbekundungen (unter anderem von Apple und Microsoft), das Unternehmen zu kaufen, aber BlackBerry lehnte stets ab. Für die Hersteller könnte vor allem das Patent-Portfolio von Interesse sein. Der Wert der Patente wird auf 1 bis 3 Milliarden Dollar geschätzt.

BlackBerry selbst hat sich zu dem Bericht von Reuters ebenfalls geäußert. In einer Pressemitteilung heißt es, dass BlackBerry die Berichte in der Presse bekannt sind. Allerdings sei BlackBerry nie Teil von Verhandlungen mit Samsung gewesen, weshalb man den Bericht als Gerücht abtun solle. BlackBerry bekundet weiterhin, dass man auf Gerüchte nicht weiter eingeht und das tue man auch in diesem Fall nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Due 2.0 überzeugt, Gifx macht aus Fotos Animationen

Zwei Hinweise aus der Abteilung Produktivität: Version 2.0 von Due hält Eure Erinnerungen zusammen und Gifx macht aus Fotos animierte Kunstwerke.

Due 2.0: Über ein Jahr wurde an diesem Update gearbeitet – und es hat sich gelohnt. Das neue Due-Interface zeigt mehr Inhalte und kommt dank Wisch-Gesten ohne Buttons aus. Der “Quick Panel”-Editor beschleunigt das Erstellen von Erinnerungen. Due 2 ist kostenlos für Stammkunden, allerdings mit In-App-Käufen für neue Pro-Features wie Auto-Snooze, Background-Sync mit Dropbox und 45 neue Töne für Erinnerungen. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, deutsch)

Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(289)
4,99 € (uni, 18 MB)

due2_1

Gifx: Für Hobby-Künstler, Hipster und solche, die es werden wollen. Ihr fügt mit der App einen oder mehrere aus über 200 GIF-Effekten zu Euren Fotos hinzu, darunter lustige Tiere, verwirrende Geometrie-Effekte oder bunte Formen. Über 75 Effekt-Masken personalisieren die Kreationen, Ihr könnt sie als GIF oder Film exportieren und mit Freunden teilen. Mit wenigen Tipps erfüllt diese App Eure Fotos mit skurrilem Leben. (ab iOS 6.1, ab iPhone 3GS, englisch)

gifx_1(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Roundup: "iPhone 6s" mit Doppellinse und "Force Touch"

iPhone 6

Berichten aus Asien zufolge bastelt Apple bereits intensiv an der nächsten iPhone-Generation. Zu den Highlights gehören angeblich ein neuartiger Drucksensor und eine verbesserte Kamera.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt Werbung auf die Apple Watch?

apple-watch-ad

Ein sehr interessantes Thema ist nun von der Werbebranche aufgegriffen worden, welches noch überhaupt nicht bedacht worden ist und wir uns jetzt selbst fragen, wie Apple dazu stehen wird? Grundsätzlich dreht es sich bei der Frage darum, ob es Apple ermöglichen wird, Werbung auf der Apple Watch anzuzeigen. Als Beispiel sehen wir hier ein Geschäft, welches mittels Tracking erfassen kann, ob sich ein Kunden mit Apple Watch im Geschäft aufhält (iBeacon) und dann eine Sonderaktion direkt auf der Apple Watch erscheint, oder man eine Notification erhält.

Wird es Apple zulassen?
Wir sind der Meinung, dass Apple das Thema Werbung vielleicht in einigen Jahren aufgreifen könnte, aber das Produkt nicht schon zum Start solch einem Thema aussetzt. In den ersten Jahren muss sich die Uhr etablieren, um dann auch mit Werbung befeuert werden zu können. Sollte es Apple aber doch im ersten Schritt der Apple Watch planen, muss ein deutlicher Mehrwert für den Kunden geschaffen werden, um das Feature zu rechtfertigen.

Würdet ihr Werbung auf der Apple Watch tolerieren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende der iTunes «Single der Woche»?

Im iTunes Store werden seit einigen Wochen keine «Single der Woche» mehr zum kostenlosen Download angeboten: Einem Bericht zufolge hat sich das Unternehmen dazu entschieden, dieses Angebot einzustellen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Januar (4 News)

Auch am heutigen Spiele-Donnerstag gibt es natürlich einen News-Ticker. Wie immer gibt es hier über den Tag verteilt immer mal wieder interessante Meldungen. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update13:02h | Universal

    Es wird frostig in “Plants vs. Zombies 2”

    PopCap hat diese Woche das nächste Update für Plants vs. Zombies™ 2 (AppStore) herausgebracht. Es erwarten euch 16 prähistorische Levle in den Frostbeulen-Höhlen Teil 1 mit vier feurige Pflanzen, z. B. das Paprikatapult, acht neuen Zombies und mehr.
    Plants vs. Zombies 2 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview12:56h | Universal

    “Utopolis – Aufbruch der Tiere” erscheint am 26. Januar

    Der Release von Utopolis – Aufbruch der Tiere ist für den 26. Januar angekündigt worden. Im Spiel vereinen das Münchner Entwicklerstudio Reality Twist und der Auftraggeber Nemetschek Stiftung politische Bildung mit Multiplayerspaß. Das Mobile-Game für Android und iOS zeigt auf spielerische Art und Weise, wie sich eine Gemeinschaft nach den Prinzipen der Demokratie organisieren lässt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:18h | Universal

    “Viking’s Journey : The Road to Valhalla” kostenlos

    Red Winter Software bietet sein Ende November im AppStore erschienenes Puzzle-RPG Viking’s Journey : The Road to Valhalla (AppStore) wieder kostenlos an. Die Ersparnis liegt bei 2,99€.
    Viking
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preisreduzierung09:12h | Universal

    “Super Heavy Sword” geschenkt

    Den gelungenen Retro-Plattformer Super Heavy Sword (AppStore) könnt ihr aktuell wieder für lau laden (statt 0,99€). Mehr Infos zum Spielerfahrt ihr hier.
    Super Heavy Sword iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.1.15

Produktivität

Dienstprogramme

Ruler Box Ruler Box
Preis: Kostenlos
Color Blindness Color Blindness
Preis: 2,99 €

Foto & Video

LensFlare LensFlare
Preis: 1,99 €

Bildung

iTeach Physics iTeach Physics
Preis: Kostenlos
iTeach Maths Pro iTeach Maths Pro
Preis: 3,99 €

Medizin

Finanzen

Lifestyle

AfterTax AfterTax
Preis: Kostenlos
TimeLineNote TimeLineNote
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Fotocam Romance Pro Fotocam Romance Pro
Preis: Kostenlos

Spiele

Marvel Pinball Marvel Pinball
Preis: Kostenlos
Pocket Avenger Pocket Avenger
Preis: Kostenlos
Vanish Balls HD Vanish Balls HD
Preis: Kostenlos
MarshMallow Mayhem MarshMallow Mayhem
Preis: Kostenlos
Marshmallow Mayhem HD Marshmallow Mayhem HD
Preis: Kostenlos
Super Heavy Sword Super Heavy Sword
Preis: Kostenlos
A.C.E. - Air Combat Elite A.C.E. - Air Combat Elite
Preis: Kostenlos
Alien Escape Alien Escape
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Mac-Version von Google Drive mit Bandbreitenkontrolle

Update für Mac-Version von Google Drive mit besserer Bandbreitenkontrolle

Wer die Online-Festplatte beispielsweise über eine schmalbandige Verbindung nutzt, kann nun einstellen, wie viel Netz sie in Beschlag nimmt. Zudem wurde das Statusmenü komplett überarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Socioball im Test: Schickes Puzzle-Spiel mit sozialem Level-Sharing

Am heutigen Donnerstag haben es wieder viele neue Spiele in den App Store geschafft. Wir haben uns Socioball genauer angesehen.

Socioball 2 Socioball 4 Socioball 1 Socioball 3

Es darf wieder geknobelt werden. Das neue Socioball (App Store-Link) bietet nicht nur 60 Level, sondern auch eine interessante Sharing-Komponente für eure eigenen Kreationen. Die 2,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad kommt nicht nur ohne In-App-Käufe aus, sondern gefällt uns auch richtig gut. Allerdings gibt es noch ein wenig Luft nach oben. Wir verraten euch, was ihr in Socioball erwarten könnt.

In Socioball müsst ihr einen kleinen Ball auf einem zehn mal zehn Felder großen Spielfeld bis ans Ziel führe – dazu könnt ihr viele verschiedene Objekte auf dem Bildschirm platzieren. So gibt es zum Beispiel Pfeile, die den kleinen Ball umlenken. Kleine Katapulte, Beamer, Schalter, Hindernisse und vieles mehr. In den 60 von den Entwicklern mitgelieferten Leveln kommt jedenfalls so schnell keine Langeweile auf.

Was wir an Socioball besonders gelungen finden: Das Spiel kommt quasi komplett ohne Text aus. So ist es kein großes Problem, dass es keine deutsche Lokalisierung gibt. Die einzelnen Objekte, die man auf dem Bildschirm platzieren kann, erklären sich meist von selbst. In Socioball agiert man nach dem Motto: Probieren geht über studieren. Gepaart mit einer ebenfalls minimalen, aber sehr passenden Grafik ergibt das ein wirklich tolles Puzzle-Spiel.

Socioball verknüpft Spiel mit Sozialen Netzwerken

Wenn ihr die 60 Level erfolgreich absolviert habt, ist der Spaß in Socioball übrigens noch lange nicht vorbei. Ihr könnt in einem Level-Editor neue Herausforderungen erstellen und dabei frei auf alle Objekte zugreifen. Wenn das Level fertig und vor allem lösbar ist, könnt ihr es mit euren Freunden teilen. Hier gibt es allerdings den meiner Meinung nach größten Haken an Socioball.

Die Level-Sharing-Funktion läuft ausschließlich über Twitter. Das ist wirklich schade, denn beim Kurznachrichtendienst ist ja längst nicht jeder Puzzle-Fan und Apple-Nutzer mit dabei. Zudem kann man immer nur ein Level teilen – und nicht wie im Klassiker Labyrinth 2 von Illusion Labs ganze Level-Pakete. Immerhin: Um ein von einer anderen Person erstelltes Level zu spielen, muss man lediglich auf einen Link in einer Twitter-Nachricht tippen.

Mit einem der nächsten Updates sollten die Entwickler von Socioball zumindest eine Option einbauen, neu erstellte Level auch ohne Twitter ganz einfach per iMessage oder WhatsApp teilen zu können. Technisch dürfte das keine große Hürde sein. So wäre es dann noch einfach, sich mit seinen Freunden zusammen zu tun und sich gegenseitig mit spannenden Herausforderungen zu versorgen. Denn genau das macht mit Socioball besonders viel Spaß.

Socioball im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Socioball im Test: Schickes Puzzle-Spiel mit sozialem Level-Sharing erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt genaue Displaygrößen der Apple Watch bekannt

Apple veröffentlichte nun Templates, aus der die genauen Bildschirmgrößen der Apple Watch hervorgehen, die noch im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen soll.

Apple Watch

Die kleinere 38-mm-Variante der Apple Watch löst Bildschirminhalte demnach mit einer Auflösung von 272 x 340 Pixeln auf. Das 42-mm-Modell erreicht hingegen 312 x 390 Bildpunkte. Unterscheide beim Rand der beiden Ausführungen der Apple Watch gibt es nicht. Diese sind gleich breit.

Preise noch immer unbekannt

Details zu den Preisen kommunizierte Apple noch immer nicht genauer. Demnach ist es nach wie vor unklar, ob es Preisunterschiede zwischen beiden Modellen geben wird. Sehr wahrscheinlich ist dies aufgrund des größeren Displays allemal. Fest steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt bereits, dass die Preise bei 349 US-Dollar starten. Allem Anschein nach meint Apple hierbei das 42-mm-Modell der intelligenten Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitte anschließen: iTunes entfernt Vodafone Netlock

vodafone-netlockDer Mobilfunkanbieter Vodafone entfernt die Netzanbieter-Sperren auf den aktuellen iPhone-Modellen seiner Vertragskunden seit dem 10. Januar automatisch bei der Synchronisation mit iTunes und wiederholt damit die bereits im letzten Jahr gefahrene Strategie. Im hauseigenen Support-Portal erklärt der Mobilfunker: Seit 10. Januar 2015 verkaufen wir alle iPhone 6 und ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Google Maps, Microsoft Office und Parallels Access

Ein paar Updates, nicht mehr und nicht weniger. Sowohl Google Maps, Microsoft Office als auch Parallels Access liegen in neuen Versionen vor und warten mit zahlreichen Neuerungen auf euch. Solltet ihr über die genannten Apps verfügen, so können wir euch nur raten, den Update-Knopf zu drücken. Sollten die Apps bei euch noch nicht zum Einsatz kommen, so ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dies zu überdenken.

Google Maps

google_maps_40

  • Google hat seine Karten App weiter verbesserte. Diese liegt ab sofort in Programmversion 4.2 im App Store vor und bietet verschiedene Verbesserungen. In den Release-Notes heißt es
  • Filtern Sie Suchergebnisse für Restaurants nach Art der Küche.
  • Für Städte weltweit wird der aktuelle Wetterbericht angezeigt.
  • In Wegbeschreibungen und bei der Navigation können Sie eine Markierung für Ihre Start- und Zielpunkte setzen.
  • Übernehmen Sie Routen für öffentliche Verkehrsmittel in Ihren Kalender.
  • Unternehmensinhaber können Anspruch auf ihre Eintragsseite erheben und ihre Präsenz auf Google Maps selbst verwalten.
  • Weitere Optionen zum Teilen von Orten
  • Fehlerkorrekturen

Google Maps 4.2 ist 25.5MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Office für iOS

word_12

Microsoft hat Office für iOS aktualisiert. Sowohl Excel, Word als auch PowerPoint stehen in Version 1.5 zum Download bereit. Alle drei Apps sind Universal-Apps, können nativ auf dem iPhone, iPad und iPod touch installiert werden und verlangen nach iOS 7.1 oder neuer. In den Release-Notes heißt es

  • Erster Monat kostenlos: Wenn Sie ein Office 365-Abonnement abschließen, ist der erste Monat kostenlos.
  • Verbesserte Barrierefreiheit: Besserer Support für das Lesen und Bearbeiten mithilfe von VoiceOver.

Parallels Access

parallels_access25

Was sich hinter Parallels Access genau verbirgt, haben wir hier für euch hinterlegt. Kurz gesagt, bringt die App euren Mac und PC auf das iPad. Nachdem die Entwickler im Sommer 2014 bereits ein großes Update mit vielen Verbesserungen veröffentlicht haben, steht ab sofort Parallels Access 2.5 als Download bereit. Die Release-Notes lesen sich wie folgt

Unterstützung für iPhone 6 und iPhone 6 Plus

  • Vollfunktionaler Dateimanager für:
  • Lokales Speichern von Dateien mit Parallels Access mitsamt Vorschau
  • Anzeigen und Kopieren von Dateien aus Cloud-Konten in Dropbox und Google Drive
  • Suchen nach Dateien auf Remote-Computern
  • Öffnen von Dateien in Parallels Access aus anderen Apps auf iOS-Geräten
  • Übertragen lokal gespeicherter Dateien auf Remote-Computer und Öffnen mit Desktop-Anwendungen
  • Freigeben von Dateien mit iOS-Freigabefunktionen
  • Unterstützung für iOS 8 Dokumentauswahl zum Kopieren und Anzeigen von Dateien aus anderen Apps in Parallels Access
  • Abspielen von Klängen aus dem Remote-Computer, wenn die App im Hintergrund läuft
  • Abspielen von Klängen auf dem mobilen Gerät über AirPlay oder den Remote-Computer
  • Verbesserungen für Lock’n’Go Lupe
  • Performance-Optimierungen und Verbesserungen der Stabilität

Parallels Access 2.5 ist 41,6MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Access 2.5 mit iPhone-6-Unterstützung und Dateimanager

Parallels hat die iOS-App Access in Version 2.5 veröffentlicht und damit die Virtualisierungssteuerung von Parallels Desktop 9 oder 10 verbessert (Store: ). Neben der optimierten Ansicht für das größere Display von iPhone 6 und 6 Plus bietet die neue Version einen vollfunktionalen Dateimanager, mit dem sich unter anderem Dateien von der Virtualisierung auf das iOS-Gerät übertragen lassen. Auch ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWE Immortals: imposantes Prügelspiel mit göttlichen Wrestling-Stars

Wilde Prügeleien mit den Stars der WWE gefällig? Könnt ihr haben im heute erschienenen WWE Immortals (AppStore). Das Spiel stammt vom selben Team, dass sich bereits mit Injustice: Gods Among Us (AppStore) Gehör im AppStore verschafft hat. Der Download der gut 500 Megabyte großen Universal-App ist gewohnt kostenlos.

Mit den göttlichen Alter Egos der realen Wrestling-Stars geht es ins Duell. Du steuerst dabei ein Tag-Team aus drei Wrestlern/Wrestlerinnen, dass du über freigeschaltete oder im In-game-Shop freigekaufte Karten nach deinen Wünschen auf- und ausbauen sowie hochleveln kannst – je nachdem, wie erfolgreich du bist und wie viel Zeit und Geld du ins Spiel investierst.
WWE Immortals iPhone iPadWWE Immortals iOS
Per Taps, Wischer und Quick-Time-Events steuerst du dabei immer einen der Helden im Duell Mann gegen Mann (bzw. Frau) und musst versuchen, das gesamte gegnerische Tag-Team k.o. zu hauen. Per Icons am linken Bildschirmrand wechselst du zwischen den einzelnen Mitgliedern deines Teams hin und her, um einen bereits kurz vor dem Ausscheiden stehenden Star zu schonen und frische Kräfte in den Ring zu bringen. Wobei Ring das falsche Wort ist, denn die Fights spielen an verschiedenen Orten ohne Seil-Umrandungen und weichem Mattenboden.

Gelungene Aktionen laden deine Adrenalin-Bar auf, mit der du die Spezialfähigkeiten deiner Wrestling-Stars (basierend auf den echten Wrestlern) abrufst. Diese fügen den Gegnern, wenn sie denn gelingen, deutlich mehr Schaden hinzu und sind (wie das gesamte Spiel) allesamt sehr actionreich und toll inszeniert.
WWE Immortals iPhone iPadWWE Immortals iOS
Da es sich um einen F2P-Titel handelt, gibt es natürlich auch einige Einschränkungen. Neben den IAPs für neue Helden, die wir bereits erwähnt haben, ist hier die Ausdauer zu nennen. Jeder Kampf kostet deine Helden einen Teil ihrer Energie. Ist diese erschöpft, musst du ihnen eine Pause ( = Wartezeit) gönnen, sie durch andere Stars ersetzen oder ihre Ausdauer via In-Game-Währung wieder herstellen. Handelsüblich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Anarchy Bundle: 10 Apps zeigen dem Mac App Store den Finger

anarchy-bundle-500Mit dem Mac Anarchy Bundle von MacHeist lässt sich noch vier Tage lang ein durchaus attraktives Softwarepaket für den Mac abgreifen. Gerade mal 15 Dollar müsst ihr investieren, um euch bis zu 10 teils namhafte und empfehlenswerte Mac-Anwendungen zu sichern. Mit dem Namen des Softwarepakets wollen die Entwickler ihre Enttäuschung ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöner klonen: Xiaomi kopiert jetzt auch iPhone 6 Plus

Das Design ist von Apple geklaut, der Name von Samsung – und schon ist das neue Xiaomi Mi Note fertig.


Die ebenso berüchtigte wie erfolgreiche Kopier-Bude aus China hat diesmal das iPhone 6 Plus ins Visier genommen. Das neue Phablet ist mit 5,7 Zoll noch etwas größer als das ohnehin schon riesige 6 Plus mit seinen 5,5 Zoll, und das Design fällt mal wieder verblüffend ähnlich aus. Bekommt Jonathan Ive eigentlich Tantiemen aus China? Dort kostet der Apple-Klon umgerechnet nur rund 320 Euro – wenn man keine eigene Designabteilung beschäftigen muss, lassen sich nun mal Kosten sparen.

Xiaomi Mi Note

An Ideen fehlt es, an moderner Technik wie immer nicht: Mit Vierfach-HD und 515 ppi (6 Plus: 401 ppi) bietet das Spitzenmodell des Note, das im März erscheint, einen Bildschirm mit beeindruckenden Werten. Für guten Sound ist ein eigener Verstärker eingebaut. Mit 161 Gramm ist es auch noch 11 Gramm leichter als das 6 Plus. Und die 13-Megapixel-Kamera schließt bündig mit dem Gehäuse ab – ein großes Thema für Xiaomi bei der Präsentation des Phablets. Viele Grüße nach Cupertino…

Xiaomi Mi Note

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch: "iTunes – Die verständliche Anleitung"

Der Vierfarben-Verlag hat ein Buch zu iTunes angekündigt. In "iTunes – Die verständliche Anleitung" führt der Autor René Gäbler Schritt für Schritt in die Nutzung von Apples Mediaplayer-Software unter OS X und Windows ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 30 Prozent der Besitzer eines iPhone 6 zeigen Kaufinteresse

Die Apple Watch wird ein Phone 5, 5c, 5s, 6 oder 6 Plus voraussetzen, als eigenständiges Gerät lässt sich die Uhr nicht nutzen . Besitzt man also kein (aktuelleres) iPhone, so ist die Kaufhürde noch deutlich höher. Marktumfragen zum Interesse an der Apple Watch richten sich daher fast immer an iPhone-Besitzer - so auch eine aktuelle Studie, die ausschließlich Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knicket.com: Deine neue App-Suchmaschine

Dank der neuen App-Suchmaschine Knicket (/niKKet/) findest Du die besten Apps. Kostenlos, transparent und unkompliziert kommst Du so viel schneller ans Ziel als über die großen App-Stores. Einerseits ist die Vielzahl an Apps dort nur schwer zu überblicken, andererseits sind die Algorithmen eher auf die Interessen der Anbieter ausgelegt als auf Deine.

Wahrscheinlich hast Du schon oft Apps heruntergeladen, die ihren Zweck nicht erfüllen konnten. Viele andere Nutzer erleben das Gleiche- immer auf der Suche nach der einen perfekten App, die wirklich keine Wünsche offen lässt. Knicket erlaubt Dir das Suchen nach selbstgewählten Filterkriterien und lässt Dir alle Freiheiten.

Wähle eine Kategorie und Knicket führt Dir alle relevanten Apps auf. Die Ergebnisliste kannst Du unkompliziert noch weiter verfeinern und auch die Übersichtlichkeit der Ergebnisseite sorgt für mehr Spaß bei der Appsuche. Nachfolgend zum Beispiel die besten Chat Apps für Android.

Die Vorteile von Knicket in der Übersicht:

  • Dank der Ratings siehst Du die Suchergebnisse nach Anwendungen geordnet, die mit mehr als 3, 4 oder 4.5 Sternen bewertet sind
  • Die intelligente Schlagwort-Zuordnung (Tags) macht automatisch Vorschläge entsprechend dem eingegebenen Suchbegriff
  • Suche nach Gratis-Apps und Apps bestimmter Preisspannen sind per Preis-Schieberegler kein Problem
  • Wenn Du nach Gratis-Apps suchst, verhindert der In-App-Purchase-Filter, dass Du Anwendungen findest, die Bezahlinhalte haben – versteckt oder offen

Seit Einführung zum Jahresanfang 2014 wurde die Webseite von Knicket von über 800.000 Usern aus 200 Ländern besucht. Derzeit arbeitet das Team am Ausbau der mobilen Benutzeroberfläche und dem Informationsangebot, welches zu jeder App zur Verfügung steht. Besonders Videopräsentationen der einzelnen Apps stehen dabei im Mittelpunkt.

Knicket möchte langfristig eine Kombination aus Google und Wikipedia für Apps werden. Mittlerweile gibt es bereits einige alternative App-Suchmaschinen. Der einzigartige Stil von Knicket und permanente Optimierung des Services sollten aber sicherstellen, dass die Plattform zu DER Lieblings-Suchmaschine für viele App-Freunde rund um den Globus wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.10.2 dreht weitere Testrunde

Apple hat eine fünfte Betaversion von OS X 10.10.2 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 14C99d. Die Fertigstellung und Freigabe des Betriebssystemupdates, das sich seit zwei Monaten im Betatest befindet, wird für die nahe Zukunft erwartet. Anwender erhoffen sich von OS X 10.10.2 die Behebung der vielen Kinderkrankheiten des aktuellen Mac-Betriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Die Ära “Tizen” ist nun angelaufen

Tizen-Pinwheel-On-Light-RGB

Jetzt geht es auch bei Samsung in eine andere Richtung und man wendet sich von Android und somit auch Google ab. Der Grund dafür ist die Entwicklung des eigenen Betriebssystems Tizen, welches in den letzten Jahren vorangetrieben worden ist. Nun kommen die ersten Smartphones mit diesem Betriebssystem auf den Markt und müssen unter den kritischen Blicken der neuen Kunden bestehen. Der Vertrieb des Samsung Z1 beginnt in Indien, da man hier einen Low-Budget-Markt zu erobern versucht.

Samsung will Unabhängigkeit
Es ist klar, in welche Richtung sich Samsung entwickeln will und welche Vorteile hinter einem eigenen Betriebssystem liegen. Google dürfte diese Entwicklung aber nicht gerade gerne sehen, da einer der größten Partner von Google immer weniger Smartphones mit dem Betriebssystem verkaufen und dadurch auch der Marktanteil etwas in die Knie gehen wird. Eine vollständige Abwendung von Google durch Samsung ist derzeit aber noch nicht abzusehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revolus – Orbital Dash: Highscore-Spiel am endlosen Rosenstiel

Ein neues Highscore-Arcade-Spiel vom heutigen Spiele-Donnerstag ist Revolus – Orbital Dash (AppStore), das als werbefinanzierte Gratis-Download kostenlos aus dem AppStore zu laden ist.

Wieder einmal rast du eine endlose Strecke entlang, auf der zahllose Hindernisse wie Dornen am Stiel einer Rose auf dich warten. Diese gilt es zu umschiffen, nicht indem die Seite gewechselt wird, sondern indem du dich quasi “aufbläst”. Denn als Punkt kreist du stetig auf einem Orbit um den auf der Strecke entlangrasenden Mittelpunkt, deren Radius du per Tap beeinflusst.
Revolus - Orbital Dash iPhone iPadRevolus - Orbital Dash iOS
So gilt es, sich möglichst lange am Leben zu erhalten und den immer schwereren Herausforderungen zu trotzen, indem du jeden Kontakt vermeidest. Uns ist das wahrlich nicht lange gelungen, der Schwierigkeitsgrad ist wirklich extrem hoch. Also nichts für schnell frustrierte Gamer – viel mehr gibt es eigentlich zu Revolus – Orbital Dash (AppStore) nicht zu sagen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.2 Beta 6 ist da

Langsam aber sicher ernährt sich das Eichhörnchen und Apple bewegt sich einen weiteren kleinen Schritt auf die finale Version von OS X 10.10.2 Yosemite zu. In der Nacht zu heute haben die Entwickler in Cupertino den Schalter umgelegt und mit der OS X 10.10.2 Build 14C99d die sechste Beta freigegeben. Eingetragene Entwickler können diese über das Apple Developer Center sowie den Mac App Store herunterladen. Die letzte (fünfte) Beta trug die Versionsnummer 14C94b, so dass von kleinen Unterschieden auszugehen ist.

osx10102_b6

OS X 10.10.2: Apple konzentriert sich auf WiFi Probleme

Auf drei Kernbereiche konzentriert sich Apple bei der Entwicklung des zweiten großen Updates zu OS X Yosemite. In erster Linie kümmert sich Apple um die verbliebenden WiFI-Probleme, über die vereinzelte Nutzer klagen. Mit OS X 10.10.0 waren verhältnismäßig viele Nutzer von den WiFi-Probleme betroffen, mit OS X 10.10.1 besserte Apple bereits nach und mit OS X 10.10.2 sollen die WiFi-Probleme endgültig der Vergangenheit angehören. Zudem bittet Apple seine Entwicklergeminde sich auf Mail und VoiceOver zu fokussieren.

Wann die finale Version freigegeben wird, bleibt abzuwarten. Wir können uns gut vorstellen, dass dies noch im Laufe des Januars geschieht. Sobald es etwas zu berichten gibt, erfahrt ihr es bei uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Streaming-Anbieter: Wer gestattet die Offline-Nutzung?

preiseMit Netflix, Amazons Instant Video-Service, Maxdome, Watchever und Sky Snap stehen iOS-Nutzern inzwischen fünf hochkarätige Streaming-Dienste zur Verfügung, die gegen eine monatliche Gebühr zwischen 4€ und 9€ den unbegrenzten Zugriff auf Filme und TV-Serien von iPhone und iPad aus gestatten. Die Ankündigung des deutschen Pioniers ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoSync: Fotos & Videos drahtlos an iPhone, iPad & Mac übertragen

Mit PhotoSync gibt es heute die bessere AirDrop-Alternative als Anypass.

PhotoSyncVor wenigen Tagen haben wir euch mit Anypass eine AirDrop-Alternative vorgestellt, dessen App allerdings schon angestaubt war. Viele Nutzer haben als Alternative PhotoSync (App Store-Link) genannt, das wir uns nach eurer Empfehlung etwas genauer angesehen haben. Wir teilen eure Meinung: PhotoSync ist die wohl bessere AirDrop-Alternative für iPhone, iPad, Mac und Windows.

PhotoSync funktioniert nach ähnlichem Prinzip. Insofern iPhone, iPad, Mac oder der Windows-Rechner im gleichen WLAN eingeklinkt sind, können diese innerhalb von PhotoSync Fotos und Videos drahtlos übertragen. Das ganze funktioniert ohne Cloud, da eine direkte Verbindung zwischen den beiden Geräten aufgebaut wird.

In PhotoSync wählt ihr einfach die entsprechenden Medien aus, sucht nach einem Gerät in der Nähe und könnt diese per WLAN ohne jegliche Beschränkungen übertragen. Die App merkt sich dabei, welche Daten ihr schon übertragen habt, auch lässt sich ein ortsbasierter Auto-Transfer aktivieren, der beispielsweise alle neuen Fotos überträgt, wenn ihr Zuhause seid.

PhotoSync wird kontinuierlich weiterentwickelt

Mit PhotoSync könnt ihr sogar eure Bilder direkt in die Dropbox, Box, SkyDrive, Google Drive oder WebDAV laden, auch das sofortige Teilen via Facebook, Picasa, 500px, Twitter und mehr ist möglich. Ebenfalls positiv: Die Entwicklung der Applikation ist nicht gestoppt. Das letzte Update wurde im Oktober letzten Jahres veröffentlicht, weitere werden definitiv folgen.

Um Daten auch zwischen dem Mac und Windows-PC zu transferieren, wird eine Companion-App benötigt, die kostenlos installiert werden kann. Die Version für den Mac kann aus dem Mac App Store geladen werden, die Windows-Version steht auf dieser Webseite zum Download bereit.

PhotoSync ist optisch und technisch auf der Höhe von iOS 8, bietet umfangreiche Sharing-Funktionen und kann als beste Alternative zu AirDrop eingestuft werden. Die Universal-App für iPhone und iPad muss einmalig mit 2,99 Euro bezahlt werden.

Der Artikel PhotoSync: Fotos & Videos drahtlos an iPhone, iPad & Mac übertragen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigationspunkte lassen sich in Google Maps für iOS nun leichter setzen

Google Maps für iOS erleicht Setzen von Navigationspunkten

Künftig kann der Nutzer von Hand in der Karte markieren, wo er losfahren und wo er ankommen will. Zudem filtert die App Ergebnisse besser und liefert Wetterberichte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Größenvergleich und mögliche Werbung auf der Uhr

Die Apple Watch ist sicherlich eins der am meisten erwarteten Produkte in diesem Jahr. Damit Entwickler sich jetzt schon bereit machen können ihre Apps für die Apple Watch anzupassen, stellt das Unternehmen Designrichtlinen zur Verfügung, die nun verraten, wie die beiden Versionen der Uhr im realen Größenvergleich ausfallen.

Die Smartwatch wird es in einer kleinen Variante (38 mm) und in einer großen Variante (42 mm) geben. Hierbei stellt Apple eine Grafik zur Verfügung, welche die beiden Gehäuse in einem realen Verhältnis zeigt, sodass sich jetzt schon abschätzen kann, welches Modell einem persönlich mehr zusagt. Interessanterweise fallen die Ränder der Uhr verhältnismäßig groß aus, dies erkennt man gut an den eingezeichneten Displays.

side by side 570x325 Apple Watch: Größenvergleich und mögliche Werbung auf der Uhr

Weiterhin gibt es auch neue Insiderinformationen zum Thema Werbung auf der Apple Watch. Es soll noch keine konkreten Vorhaben und Pläne geben Werbung auf die Apple Watch zu bringen, jedoch scheint Apple sehr an so einer Art Zusammenarbeit interessiert zu sein. Denkbar wäre, dass ihr dann lokal bedingte Werbung eingeblendet bekommt, zum Beispiel spezielle Angebote eines Supermarktes, falls ihr diesen Markt betretet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pet BMI

Pet BMI berechnet das Idealgewicht Ihres Haustieres und so können Sie das Idealgewicht Ihres Haustieres überprüfen.

Download @
App Store
Entwickler: ZHEN WEI ZHANG
Preis: 2,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betas von OS X 10.10.2 wieder im Wochentakt

OS X Yosemite

Offenbar nähert sich das Update, das unter anderem verbliebene WLAN-Probleme beheben soll, seiner Fertigstellung. Beta 4 erschien nun sieben Tage nach Beta 3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht genaue Bildschirmgrößen der Apple Watch

Apple veröffentlicht genaue Bildschirmgrößen der Apple Watch

Mit neu publizierten Templates lässt sich sehen, wie breit der Rand von Apples im Frühjahr auf den Markt kommender Computeruhr im Verhältnis wirklich ist und wie groß die Unterschiede zwischen dem 38-mm- und dem 42-mm-Modell ausfallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Fotomediathek: iOS 8.1.2 wirbt um Beta-Tester

betaDie mit iOS 8.1 eingeführte iCloud-Fotomediathek lässt sich bereits seit Oktober in ihrer Beta-Version ausprobieren. Anwender, die die Nutzung der Fotomediathek in den iOS-Einstellungen aktiviert haben können iCloud als zentralen Speicherort für alle Fotos und Videos nutzen und auf ihre Bilder auch über die Webseite iCloud.com zugreifen.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jass Liga: Schweizer Nationalsport mit nationaler Rangliste

Jassen, ein Schweizer Volkssport für Jung und Alt. Beim Jassen musst du durchaus taktisch vorgehen, Trumpf spielen, Weisen und die angesagte Punktzahl möglichst erreichen. Unmengen von verschieden Jassarten machen das Spiel, je nach dem mit wem du spielst, noch interessanter. Mit der neuen App Jass Liga (AppStore-Link) für iPhone und iPad kannst du online oder auch gegen Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1+2=3

Zu den Neuerscheinungen des Tages zählt heute auch 1+2=3.

1plus1gleich31+2=3, jo, stimmt. Das kann ja auch jedes Grundschulkind ausrechnen. Die gleichnamige Applikation für iPhone und iPad (App Store-Link) ist jedoch nicht nur für Grundschulkinder, auch wenn die dort gestellten Aufgaben die Anforderungen nicht übersteigen. Es kommt nur ein gewisser Faktor dazu, der 1+2=3 anspruchsvoll macht: Die Zeit.

In 1+2=3 gilt es wirklich einfache Mathe-Aufgaben zu lösen, dessen Ergebnis immer 1, 2 oder 3 ist. Ein Beispiel gefällig: 1+1=? oder auch 1+2-2=?. Die Rechnungen sind Pi­pi­fax, da ihr diese aber auf Zeit lösen müsst, stellt sich schnell eine Blockade im Kopf ein – da werden so simple Aufgaben schnell zum Alptraum.

Zu einfach oder doch zu schwer?

Zudem könnt ihr Sterne gewinnen, wenn ihr genügend Aufgaben richtig löst. Läuft die Zeit von circa fünf Sekunden ab oder ihr gebt die falsche Antwort, werdet ihr ausgelacht und könnt von vorne starten, um euren Highscore zu verbessern.

Die simple Mathe-Applikation von Pine Entertainment kommt ohne Werbung aus, kann kostenlos gespielt werden und soll ein paar Basis-Kenntnisse der Mathematik vermitteln. Wie viele Aufgaben könnt ihr am Stück lösen? Was ist euer Highscore?

Der Artikel 1+2=3 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Socioball: Puzzlespaß mit mehr als 60 Leveln + Level-Editor

Im Genre der Puzzlespiele ist heute Socioball (AppStore) vom indischen Entwicklerstudio Yellow Monkey Studios im AppStore aufgeschlagen. 2,99€ kostet die Universal-App mit ihren gut 60 Leveln.

In ihnen gilt es einen kleinen Ball über eine aus vielen Quadraten bestehenden Ebene vom Start zum Ziel zu lotsen. Dafür gilt es verschiedene Puzzleteile vom Spielfeldrand an den entsprechenden Leerflächen auf dem Spielfeld anzuordnen.
Socioball iPhone iPadSocioball iOS
Die ersten Level dienen als Einleitung, um euch mit der Spielmechanik und den verschiedenen Gameplay-Elementen, die es auf dem Spielfeld anzuordnen gilt, vertraut zu machen. Dann wird es aber schnell kniffliger und verschiedene Objekte müssen kombiniert werden und auch die Anordnung ist auf den ersten Blick nicht sofort zu erschließen.

An zu verpuzzelnden Bauteilen gibt es unter anderem Kurven, die den Ball in einem 90-Grad-Winkel ablenken, Buttons, die mit anderen Feldern interagieren, Beam-Steine, Sprungschanzen mit verschiedenen Höhen und vieles mehr. Mit ihrem Zusammenspiel gilt es dann nicht nur, den Ball zum Ziel umzulenken, sondern auch allerhand Hindernisse zu umgehen bzw. überspringen. Neben den gut 60 Inklusiv-Leveln bietet Socioball (AppStore) zudem einen Level-Editor, bei dem ihr euch beim Kreieren eigener Level austoben könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & MacBook: In Zukunft mit ARM-Chips

Mac & MacBook: In Zukunft mit ARM-Chips auf apfeleimer.de

Gerüchte, nach denen Apple auch in der Mac-Sparte von Intel- auf ARM-basierte CPUs umsteigen könnte, sind alles andere als neu. Seit dem Erfolg der iPhone- und iPad-Sparte wird darüber spekuliert, dass Apple die Intel-Chips aus dem Mac-Segment entfernen könnte, um stattdessen auf eigene CPUs zu setzen, die ARM-basiert sind. Der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo hat sich mit einem neuen Bericht an die Öffentlichkeit gewandt und mitgeteilt, wie Apple in naher Zukunft mit der Verteilung der CPU-Produktion für iPhones und iPads plant.

ARM-Chips in Mac-Modellen laut Kuo möglich

Interessant ist dabei vor allem, dass Kuo auch die Möglichkeit aufwirft, dass Apple in den nächsten beiden Jahren den Wechsel von Intel- auf ARM-CPUs im Mac-Segment durchführt. Die Frage ist dabei, ob Apple in der Lage ist, die eigens angefertigten Prozessoren mit eigener Architektur auf ein passendes Leistungsniveau zu bringen, das für die typischen Mac-Nutzer ausreicht.

Sprich: die mobilen Chips müssten auf ein Niveau zwischen Intel Atom und Intel Core i3 kommen, damit Apple tatsächlich überlegen kann, von Intel- auf ARM-basierte Prozessoren umzusteigen. Für Apple hätte die Entwicklung eigener Prozessoren den Vorteil, dass sich die Architektur besser an die Software anpassen lassen würde sowie mehr Freiheiten bei den Verkaufsstarts bestehen.

Gerüchte existieren bereits seit längerer Zeit

Dass Apple bei MacBook Air, MacBook Pro und Mac mini auf ARM-Prozessoren setzen könnte, ist von der Leistung her definitiv möglich, bei iMac und gerade Mac Pro hingegen dürfte dies nicht möglich sein, und zwar wegen der benötigten Leistung. Zudem bleibt ein wenig Skepsis in Bezug auf die neuen Gerüchte, da ARM-Macs bereits seit ein paar Jahren immer wieder als Möglichkeit aufgeworfen werden, bisher aber nicht im Sortiment Apples zu finden sind.

Der Beitrag Mac & MacBook: In Zukunft mit ARM-Chips erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PopKey-Alternativtastatur: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

PopKey-Alternativtastatur: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

iOS-Tastaturen für die schnelle Eingabe von animierten GIFs gibt es einige. PopKey lässt sich gut bedienen, solange man den Internetzugriff akzeptiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Beta-Programm für iOS-Version angekündigt

Parallel zur Aktualisierung der iPhone-Version von Skype, die eine verbesserte Wahlhilfe enthält (Store: ), hat Microsoft ein Beta-Programm angekündigt. Experimentierfreudige Nutzer können so schon während der Entwicklung neue Skype-Funktionen testen und auf Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen. Wie bei solchen Vorgängen üblich, müssen Beta-Tester eine Verschwiegenheitserklärung abge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod und iOS-Geräte ohne iTunes verwalten: CopyTrans 5 für Windows verfügbar

copytrans-headerCopyTrans dürfte zumindest den „älteren“ ifun-Lesern ein Begriff sein. Die Windows-Software kümmert sich seit nunmehr zehn Jahren darum, Anwendern eine von iTunes unabhängige Möglichkeit für die Verwaltung von iPods und iOS-Geräten zu bieten. Aktuell wurde CopyTrans optisch aufgefrischt in Version 5 vorgestellt. Konkret kümmert ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps verbessert, Office mit Gratis-Premium-Monat

Produktive User freuen sich heute über Updates für Google Maps für iOS, Google Drive für Mac, Office und Parallels.
Google Maps filtert nun Restaurant nach Art der Küche, blendet Wetterberichte ein und hinterlegt Routen mit öffentlichen Verkehrsmittel auf Wunsch in Eurem Kalender.

Google Maps Google Maps
(11136)
Gratis (uni, 24 MB)

Google Drive für OS X wird in den nächsten Tagen als Aktualisierung ausgerollt. Neben der neuen Statusansicht lassen sich Dateien nun einfacher teilen. Ihr könnt außerdem in den Einstellungen Bandbreite und Geschwindigkeit regulieren. Das sorgt während Sync-Vorgängen fürs störungsfreie Anschauen von HD-Videostreams.

Microsoft Word, Microsoft Excel und Microsoft PowerPoint, die drei Office-Anwendungen für iPhone und iPad, bieten neben verbesserter Barrierefreiheit jetzt einen Gratis-Testmonat für die Premium-Erweiterung “Office 365″ (regulärer Preis für 1 Monat Abo: 6,99 Euro).

Microsoft Word Microsoft Word
(1962)
Gratis (uni, 252 MB)
Microsoft Excel Microsoft Excel
(932)
Gratis (uni, 229 MB)
Microsoft PowerPoint Microsoft PowerPoint
(632)
Gratis (uni, 214 MB)

Parallels Access bietet bekanntlich den Fernwartungs-Zugriff auf Euren PC via App. Und seit heute auch den Support fürs iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus. Der Dateimanager wurde um diverse Funktionen, u.a. das Speichern und Suchen von lokalen Dateien und das Öffnen aus Parallels-Dateien in anderen Apps erweitert.

Parallels Access Parallels Access
(87)
Gratis (uni, 40 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Z1 Verkaufsstart: Die ersten Eindrücke vom Tizen-Smartphone

Samsung hat gestern den Verkauf des neue Z1 Smartphones in Indien gestartet. Das Gerät wurde bereits vor zwei Jahren angekündigt und läuft mit dem alternativen Tizen-OS. Für einen Preis in Höhe von 5700 Rupien (knapp 78 Euro) kann das Z1 erworben werden. Der Käufer erhält dabei ein kompaktes Smartphone mit einem 4 Zoll PLS-Display und einer 1,2 GHz schnellen Dual-Core-CPU. Bei der Display-Auflösung von 800 mal 480 Pixel und der CPU zieht das Z1 mit den bereits seit September in Indien verfügbaren Android-One Geräten gleich. Abstriche müssen jedoch unter anderem beim Arbeitsspeicher in Kauf genommen werden. Statt 1GB kommen beim Z1 lediglich 768 MB zum Einsatz. Der interne Speicher beträgt ebenfalls 4GB und kann via Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Das Team von GadgetsToUse hat sich das neue Samsung Z1 einmal genauer angeschaut und erste Eindrücke gesammelt. Dabei können wir euch den unten eingebetteten Videoclip nur wärmstens empfehlen. Neben den einzelnen Hardware-Spezifikationen, die unter anderem in einer Grafik vom Samsung Blog “Samsung Tomorrow” recht gut zusammenfasst wurden, interessiert vor allem das neue Tizen OS.

Das vorinstallierte Tizen 2.3 bringt unter anderem den bereits vom Galaxy S5 bekannten Ultra-Power-Saving-Modus mit. Desweiteren ist eine Antiviren-Software an Bord und eine SOS-Funktion für Notfälle integriert. Auch für Unterhaltung wird gesorgt. Die Käufer des Z1 können sich beispielsweise dank des inkludierten “Joy Box”-Pakets einen Zugriff auf 270.000 Songs, 80 TV-Sender und Filme aus dem Entertainment-Store Club Samsung sichern. Das kostenlose Angebot entspricht einem Wert von 24 Euro pro Jahr. Dank einer Kooperation mit den Mobilfunkanbietern Reliance Communications und Aircel räumt Samsung den Z1 Nutzern auch 500 MB freies mobiles Internet für die ersten sechs Monate nach dem Kauf ein. Was das Z1 im Alltag alles zu bieten hat, erfahrt ihr nun im folgenden Videoclip.
Samsung Z1 Hands-on

[via ZDnet]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

my robot voice

Wolltest du schon immer mal mit einer Roboter Stimme beeindrucken? my robot voice verändert deine Stimme und lässt dich wie einen Roboter klingen. Wähle einfach einen vorhandenen Roboter aus oder erstelle deinen eigenen. Schicke anschließend deine Roboter Stimme per Mail oder iTunes Sharing an alle deine Freunde.

Verfügbare Audio Formate für den Export sind aif, wav und caf. Einstellbar sind diese in den App Einstellungen.

Der iPod touch in der 2. und 3. Generation verfügt über kein eingebautes Mikrofon. Du benötigst in diesem Fall dementsprechendes Zubehör.

Download @
App Store
Entwickler: Heiko Dreyer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 4TB NAS, externer iPhone-Akku, 5-Port Switch, 64GB USB Stick und mehr

Kurz und schmerzlos möchten wir euch auf die heutigen Amazon Blitzangebote aufmerksam machen. Amazon stellt regelmäßig Produkte aus dem gesamten Produktsortiment in den Mittelpunkt und dreht kräftig an der Preisschraube, so auch am heutigen Donnerstag. Die Blitzangebote sind bereits um 09:00 Uhr gestartet und ziehen sich über den ganzen Tag. Reingucken lohnt sich in jedem Fall.

amazon150115

Amazon Blitzangebote

Alle Amazon Blitzangebote sind maximal vier Stunden lang gültig, es sei denn der für das Angebot vorgesehen Vorrat ist aufgebraucht, dann endet das Schnäppchenangebot vorzeitig.

Highlights des Tages

10:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Blitzangebote.

Hier geht es zu den Amazon Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeit, Arbeit: Microsoft Office und Parallels mit Updates

Office Mobile IconMicrosoft hat seine Office Anwendungen aktualisiert und bewirbt in den Beschreibungstexten von Word, Excel und Powerpoint jetzt die Gratis-Dreingabe eines Office 365-Monats für interessierte Nutzer. Zwar wird das Microsoft-Abo inzwischen nicht mehr für die Nutzung des Bürosoftware-Paketes vorausgesetzt, schaltet aber zahlreiche Zusatzfunktionen frei, die den ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry dementiert Verkauf an Samsung (UPDATE]

Blick über den Tellerrand der iWelt: Samsung will offenbar BlackBerry für 7,5 Milliarden US-Dollar kaufen.

Update: BlackBerry hat – wenn auch etwas halbherzig – dementiert, dass das Unternehmen zum Verkauf stehe.

Vertreter beider Firmen haben sich laut einem Bericht von Reuters zu diesem Thema in der vergangenen Woche ausgetauscht. So würden die Südkoreaner zwischen 13,35 und 15,49 US-Dollar pro BlackBerry-Aktie bieten. Dieses Gebot wurde etwa 60 Prozent über dem aktuellen Wert von BlackBerry liegen. Die BlackBerry-Aktie legte kurz vor Börsenschluss um 30 Prozent zu.

Blackberry Passport

BlackBerry-Vertreter wollten den Reuters-Bericht nicht kommentieren, von Samsung gibt es zur Stunde auch keine Stellungnahme. Augenscheinlich ist Samsung weniger an den Technologien von BlackBerry interessiert. Die Südkoreaner haben es wohl auf das große Patent-Portfolio von BlackBerry abgesehen.

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off DeltaWalker

DeltaWalker offers a visual, intuitive means to compare, edit, merge, and synchronize files & folders. It offers clarity, productivity, ease of use, native looks, and top performance.”

Purchase for $19.97 (normally $39.95) at BitsDuJour

OFFER GOOD TODAY ONLY

*Purchase Supports Mac App Deals

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitet Apple an eigenen Prozessoren für den Mac?

Intel-4th-gen-haswell-chip

Es ist sehr schwer zu sagen, in welche Richtung sich Apple im Bereich der Desktop-Prozessoren entwickeln wird und ob das Unternehmen noch sehr lange auf Intel setzen wird. Laut neuesten Gerüchten soll die Verbindung zwischen Intel und Apple bald auf eine harte Probe gestellt werden. Wie es den Anschein macht, möchte Apple mit den eigenen Prozessoren auch die Desktop-Modelle versorgen, um nicht so abhängig von Intel zu sein. Zwar wird man sich hier erst mit Low-End-Rechnern zufrieden geben müssen, aber offenbar will Apple den Schritt in den nächsten 1-2 Jahren wagen.

kuo_chip_suppliers_2015_2016

Was würde es bringen?
Apple würde Prozessoren auf den Markt bringen, die zwischen einem Intel Atom und einem Intel i3-Prozessor liegen und wahrscheinlich für MacBook Air-Modelle gedacht sind. Mit dieser Technologie würde man das Herzstück des Rechners selbst gestalten können und auch den Energieverbrauch nochmals senken können, da unerwünschte Funktionen einfach weggelassen werden können. Weiters wäre der Prozessor zu 100 Prozent auf das Gesamtsystem abgestimmt und Apple hätte auch geringere Produktionskosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt verstärkt iPad-Tastaturen

Für das iPad der ersten Generation hatte Apple ein eigenes Tastatur-Dock angeboten. Das i Pad ließ sich damit hinter der Tastatur befestigen und aufstellen. Bei den nächsten iPad-Generationen verzichtete Apple zwar auf eine solche Lösung aus eigenem Haus, der Zubehörmarkt wuchs aber kontinuierlich. Viele iPad-Nutzer möchten nicht die Software-Tastatur auf dem Display nutzen, sondern bevorzugen ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird BlackBerry zur Samsung-Tochter?

bbNach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters soll der koreanische Elektronik-Konzern Samsung an einer Übernahme des angeschlagenen BlackBerry-Unternehmens interessiert sein. Samsung, dies berichtet ein Insider, soll demnach ein Angebot in Höhe von rund 7 Milliarden Dollar vorbereiten, das dem kanadischen Smartphone-Pionier vorgelegt werden soll. Die Gerüchte, die zwischenzeitlich ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer arbeitet in Echtzeit – praktisch bei Straßenschildern

So werden Reisen noch einfacher: Googles App Übersetzer kann mit den nächsten Update nahezu in Echtzeit Wörter per Videokamera erkennen und direkt in das Kamerabild die deutsche Übersetzung einblenden. Bislang war das nur über den Umweg eines Fotos (nur Android) möglich. Word Lens nennt Google die neue Funktion für iOS und Android. Die Echtzeit-Übersetzung funktioniert zunächst bei Übersetzungen vom Englischen ins Französische, Deutsche, Italienische, Portugiesische, Russische und Spanische und in die jeweils umgekehrte Richtung. Weitere Sprachen werden folgen.

Bei einem Wegweiser kann es entscheidend sein zu verstehen, ob man in Richtung Innenstadt nach links oder rechts abbiegen soll. Auch die Beschreibung “Conejo a la cazuela con boniato y romero” in der Tapas-Bar in Barcelona ist keine Sprachhürde mehr.

Google Übersetzer

Google Übersetzer im Einsatz

Skype Translator

Das Smartphone zum Simultn-Dolmetscher zu machen, versuchen mehrere Unternehmen. Skype hat kürzlich die offene Testphase für den Skype Translator gestartet. Dabei werden Telefonate oder Videochat nahezu in Echtzeit übersetzt. Bei den Konversationen werden Gespräch auf Englisch oder Spanisch fast simultan in die jeweils andere Sprache übersetzt.

Google Übersetzer

Auf seiner eigenen Plattform Android ist Google mit der Übersetzer-App bereits weiter fortgeschritten als auf iOS. Seit 2013 bietet das UnternehmenEchtzeitkonversationen in der Android-App an. Dazu tippt man zwei Mal auf das Mikrofon-Symbol in der App. Der Google Übersetzer erkennt automatisch, welche zwei Sprachen gesprochen werden und hilft. Der gesprochene deutsche Satz wird mit kurzem Zeitverzug beispielsweise ins Spanische übersetzt. Der Angesprochene hört den Satz in seiner Landessprache und kann auch darin antworten. Wurden beide Sprachen erkannt, muss der Nutzer während der Unterhaltung nicht erneut auf das Mikrofon tippen. Auf einer belebten Straßenkreuzung können die Umgebungsgeräusche und eine schlechten Mobilfunkverbindung (Daten werden zum Server gesendet) die Simulatan-Übersetzung ausbremsen.

Wer übrigens kein Kaninchen mag, sollte das oben erwähnte Gericht in der Tapas-Bar nicht bestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeySweeper: USB Ladegerät spioniert Funktastaturen aus

Der IT-Sicherheitsforscher Samy Kamkar hat mit dem KeySweeper ein USB-Ladegerät entwickelt, das in der Lage ist Eingaben über kabellose Tastaturen mitzuschneiden. Das Ganze funktioniert dabei auch noch in Echtzeit. Darüber hinaus kann das Gerät so programmiert werden, dass der Besitzer eine SMS enthält, sofern etwas interessantes eingetippt wird.

Es handelt sich bei dem KeySweeper um einen Mix aus einer Arduino-Mikrocontroller und einem billigen USB-Ladegerät. Das vermeidliche Ladegerät ist dabei nicht nur in der Lage Technik-Produkte aufzuladen, sondern auch Tastatur-Eingaben zu entschlüsseln. Vorausgesetzt wird dabei, dass die Tastatur per Funk mit dem Desktop PC interagiert. Bluetooth-Tastaturen sind von vornherein immun gegen den KeySweeper. Vorrangig hat es das Gerät ohnehin auf Microsoft-Tastaturen abgesehen. Dass kabellose Tastaturen ausgespäht werden können, ist ebenfalls nichts Neues. Bereits 2011 hat Microsoft damit begonnen die Tastaturen "schnüffel sicher" zu machen. Zum Erstaunen des Sicherheitsforschers, gelingen die Angriffe mit dem KeySweeper jedoch auch bei modernen Geräten.

An seine Grenzen stößt das Spionage-Tool jedoch bei Tastaturen, die ihre Daten per 128 Bit AES verschlüsseln. Attackiert werden kann jedoch beispielsweise das, bei vielen Verbrauchern beliebte, Wireless Keyboard 800. Die durch den KeySweeper aufgezeigte Sicherheitslücke wurde Microsoft bereits mitgeteilt. Betroffen seien der Technik-Seite Ars Technica zufolge jedoch auch Tastaturen anderer Hersteller. Microsoft empfiehlt zunächst auf Geräte mit AES-Verschlüsselung zurück zu greifen. Der KeySweeper beinhaltet Technik im Wert von 10 US-Dollar.

KeySweeper im Video

[via TechChrunch]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MEGA 2.0: Cloud-Speicher jetzt mit Touch ID & verbesserten Upload

Weitere Updates wurden von Apple freigegeben. So auch das der Applikation MEGA.

MEGADer von Kim Dotcom ins Leben gerufene Cloud-Speicher MEGA soll als eines der sichersten Cloud-Speicher gelten. Die zugehörige iPhone-App (App Store-Link) wurde nun auf Version 2.0 aktualisiert und kann weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Ab sofort könnt ihr euren Tresor per Touch ID entsperren, so dass die Eingabe des eigenen Passworts entfällt und ihr euch Zeit spart. Des Weiteren hat MEGA den Upload von Dateien optimiert, so dass nun mehrere Dateien gleichzeitig hochgeladen werden können. Außerdem lassen sich Bilder mit nur einem Klick als Vorschaubild öffnen, auch können Dokumente offline gespeichert und bearbeitet werden, auch wenn keine Internetverbindung verfügbar ist.

MEGA bietet seinen Neukunden gleich 50 GB kostenlosen Cloud-Speicher an, der auf bis zu 500 GB erweitert und der Datentransfer auf 1 TB aufgestockt werden kann. Pro Monat zahlt man entweder 9,99 Euro oder entscheidet sich für eine jährliche Zahlung von 99,99 Euro, was natürlich etwas günstiger ist.

Bei Speicherverwaltungen in der Cloud ist für viele der Standort der Datenserver interessant. MEGA ist ein Unternehmen mit Sitz in Neuseeland, so dass die Daten in einem fremden Land abgelegt werden. Wer damit kein Problem hat, Dropbox speichert die Daten auch außerhalb Deutschlands, bekommt mit MEGA aber einen guten Cloud-Speicher geboten.

Im Gegensatz zu Dropbox, wo man als normaler Nutzer zum Start nur 2 GB Speicher bekommt, bietet MEGA gleich 50 GB Speicher an. Wer auf der Suche nach einem großen Speicherplatz in der Wolke ist, sollte MEGA kostenlos testen. Ob ihr eure Daten in der Cloud von MEGA ablegen möchtet, bleibt natürlich eure eigene Entscheidung.

Der Artikel MEGA 2.0: Cloud-Speicher jetzt mit Touch ID & verbesserten Upload erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps für iOS und Google Drive für Mac aktualisiert

Google hat Google Maps in einer neuen iOS-Version bereitgestellt, mit der sich Restaurants nun nach Art der Küche filtern lassen (Store: ). Außerdem zeigt die Karten-App auf Wunsch den aktuellen Wetterbericht von Städten an und kann Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Kalender eintragen. Weitere Verbesserungen betreffen Markierungen bei Navigation und Wegbeschreibungen sowie die Anpa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flux Pro

FLUX PRO… Flux deine Gedanken ! Süchtig machendes kostenloses Puzzlespiel mit einen simplem Konzept, dass jedes Alter herausfordert. Arbeite an deinem eigenem Weg die passenden bunten Formen zu verbinden. Aber sei vorsichtig, Linien wechseln ihre Farben wenn sie sich kreuzen, basierend auf der Farbtheorie. Verbinde alle Formen in dem himmlischem Gitter indem du richtig und vorrausschauend die Linien kombinierst, und das Puzzles ist gelöst. Halte Ausschau nach den Asteroiden und den Wurmlöchern entlang deinem Weg.

Ein perfektes Spiel für unterwegs oder zum stundenlangen relaxten auf der Couch

„FLUX PRO” Eigenschaften
*** 700 großartige Puzzles ***
* 5 verschiedene Schwierigkeitsstufen: von Einfach bis Wahnsinnig
* Klare, kurz gefasste und schnelle interaktive Turorials
* 4×4, 5×5, 6×6, 7×7 und 8×8 Gittergröße
* Teile deine Abschlussrate und vergleiche dich mit anderen Spielern
* Überprüfe deine Schnelligkeit im Zeitstrahl- Modus
* Spielt Musik von Dexter Britain, die das Spielgefühl verzaubert
* Klare, saubere Grafik

Download @
App Store
Entwickler: Andrew Schiel
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes & App Store: Nutzer müssen bei zu häufiger Rückgabe auf Widerrufsrecht verzichten

Seit Mitte Dezember räumt Apple allen Kunden in der EU ein generelles 14-tägiges Widerrufsrecht beim Kauf von Inhalten über den iTunes- oder App Store ein – egal ob es sich um Apps, In-App-Käufe, Musik, Bücher oder Filme handelt. Offenbar setzt das Unternehmen damit eine EU-Richtlinie über Verbraucherrechte um. Bereits zuvor wurde spekuliert, wie Apple sich gegen...

iTunes & App Store: Nutzer müssen bei zu häufiger Rückgabe auf Widerrufsrecht verzichten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8: Die größten Fehler bei den neuen Tastatur-Apps

Drittanbieter-Keyboards unter iOS 8 sind noch verbesserungswürdig. Guter Lesestoff: David Chartier von Finer Things legt den Finger in die Wunde.

Nach den ersten begeisterten Tagen nach iOS 8-Launch und dem Testen erster Tastatur-Apps sind Add-On-Keyboards fast vollständig von der Bildfläche verschwunden. Dafür stören immer mehr User immer mehr Details der nicht-nativen Tastaturen wie Swype oder Emoji+. David Chartier fasst in einem Artikel zusammen, was für eine bessere Nutzerfreundlichkeit an den Tastaturen verbessert werden könnte.

Swype

Er fängt ganz vorn an: Beim Setup der Tastaturen. Dies führt den User oft durch eine hohe Anzahl von Schritten in den Einstellungen, anstelle, z.B. mit einem Button, die Tastatur in einem Schritt zu aktivieren. Nutzerfreundlich? Eher nicht. Genauso wie die nicht vorhandene Möglichkeit seitens der Entwickler, ein Live-Tutorial der Tastatur zu erstellen. Habt Ihr sie einmal aktiviert, lässt sie Euch über ihre Funktionalität weitgehend im Dunkeln.

Unübersichtliches, nicht einheitliches Layout

Selbiges gilt für das Wechseln von Tastaturen in der Tipp-Ansicht. Der Globus-Button ist bei verschiedenen Keyboards an einem anderen Platz, die Liste der Tastaturen nicht klar alphabetisch sortiert. User suchen sich einen Wolf, bevor sie endlich ihre Lieblings-Emojis, lustige GIFs oder Dateien aus dem Clipboard über eine Drittanbieter-Tastatur eingeben können.

clipsapp_2

Chartiers letzter Punkt: Die schwache Clipboard-Funktionalität. Benutzt Ihr eine App wie Clips, könnt Ihr nicht einfach auf ein Dokument in der Zwischenablage tippen und es wird angezeigt – Ihr müsst einen umständlicheren Weg über Tastatur-Schritte nehmen. All diese Nachteile sind lästig und könnten in der Tat für die Unlust vieler User verantwortlich sein, eine Alternativ-Tastatur aus dem Store zu benutzen.

Wie geht es Euch? Nutzt Ihr Tastaturen aus dem App Store? Und wie denkt Ihr über ihre Nutzerfreundlichkeit?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry dementiert Übernahme durch Samsung

Zu fortgeschrittener Stunde meldete sich Reuters am gestrigen Abend zu Wort und berichtetet, dass Samsung daran interessiert sei, BlackBerry zu übernehmen. Bis zu 7,5 Milliarden Dollar sei das südkoreanische Unternehmen gewillt, für die Übernahme zu zahlen. In erster Linie, so die Reuters vorliegenden Dokumente, gehe es Samsung um das große Patent-Portfolio von BlackBerry. Weiter hieß es, dass sich Vertreter beider Parteien in der vergangenen Wochen zu Gesprächen getroffen haben.

blackberry_logo_612px

BlackBerry dementiert Übernahme

In der Nacht zu heute hat sich BlackBerry öffentlich per Pressemitteilung zu Wort gemeldet. Demnach habe das kanadische Unternehmen die Übernahmegerüchte in der Presse vernommen. Weiter heißt es, dass sich BlackBerry nicht in Übernahmeverhandlungen mit Samsung befinde. Zu BlackBerrys Firmenpolitik gehöre es, Gerüchte und Spekulationen nicht zu kommentieren, dementsprechend beabsichtige man, sich nicht weiter zum Sachverhalt zu äußern.

Nur heißt Luft? Gute Frage, wenn sich die Kollegen von Reuters so weit aus dem Fenster lehnen und zudem Dokumente erwähnen, die sie eingesehen haben wollen, so ist davon auszugehen, dass zumindest ein Fünkchen Wahrheit an der Angelegenheit ist. Gut möglich, dass es nur um weitere Patentvereinbarungen zwischen beiden Unternehmen ging, aber auch eine weitere engere Zusammenarbeit zwischen Samsung und BlackBerry könnte diskutiert worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flockers: gelungener Lemmings-Klon mit putzigen Schafen

Team17 ist primär für die Spiele der Worms-Reihe bekannt. Im vergangenen Jahr wurde aber auch ein weiteres Spiel für PC, Mac und Konsolen veröffentlicht, dass es nun auch in den AppStore geschafft hat: Flockers (AppStore). 1,99€ kostet die Universal-App mit dem bekannten Spielprinzip.

Kleine Schafe, die automatisch durch die 60 Level laufen und durch die Zuweisung verschiedener Fähigkeiten möglichst zahlreich zum Ausgang gelotst werden müssen – kommt euch bekannt vor? Uns auch! Die Lemminge grüßen. Aber kein Problem, wir nehmen lieber einen guten Klon als eine schlechte Neuerfindung…
Flockers iPhone iPadFlockers iOS
Irgendwo in den immer komplexer werdenden Leveln ist ein Start, aus dem die Schafe herausfallen und dann autonom immer vorwärts über die verschiedenen Ebenen und Plattformen laufen. Leider sind sie nicht die hellsten, denn ohne Wenn und Aber rennen sie so in Fallen wie Kreissägen, Abgründe und mehr.

Dies zu verhindern ist deine Aufgabe. Im Laufe des Spieles schaltest du verschiedene Fähigkeiten frei, die du einzelnen oder einer Gruppe von Schafen per Tap zuweisen kannst. Dann springen sie über Gefahrenstellen oder opfern sich explodierend, um ihren Weggefährten den Weg zum Ziel zu ermöglichen. Denn je Level muss es eine vorgegebene Anzahl an Schafen ins Ziel schaffen, um dieses zu meistern – optimal wäre natürlich mit drei Sternen als Bewertung.
Flockers iPhone iPadFlockers iOS
Als weitere Belohnung verdienst du Wollknäule, die du in andere Schaftypen (z.B. Zombieschafe) sowie im Hilfesystem reinvestieren kannst. Theoretisch können die Wollknäule auch via IAP erworben werden, was aber unserer Erfahrung nach nicht notwendig ist.

Flockers (AppStore) ist ein solider Lemmings-Klon mit ordentlichem Umfang und durchaus fordernden Aufgaben sowohl zum Tüfteln als auch für die flinken Finger – auch wenn es keine allzu großen Überraschungen gibt. Die Steuerung ist auf einem iPhone recht fummelig, mit etwas Ruhe und Geschick und dank Zoom-Funktion per Doppeltap klappt es aber ganz ok.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marvel Pinball heute gratis spielen

Das sonst 99 Cent teure Spiel Marvel Pinball wird heute kostenfrei angeboten.

Spider-Man-Tisch in Marvel PinballFür Pinball-Fans gibt es heute Marvel Pinball (App Store-Link) als Gratis-Download. Die Applikation ist 39,2 MB groß, ist für iPhone und iPad optimiert und nur in englischer Sprache verfügbar. Durch den Download erhaltet ihr einen kostenlosen Flippertisch, nämlich “Marvel’s The Avengers”.

Insgesamt kann man aus 15 verschiedenen Tischen wählen, auf denen es richtig viele Comic-Helden zu entdecken gibt: Spider-Man, Wolverine, Iron Man, Blade, Ghost Rider, Moon Knight, Thor, X-Men, Fantastic Four, Captain America, World War Hulk, The Infinity Gauntlet, Fear Itself und Civil War. Hier könnt ihr euch einfach für euren Favoriten entscheiden, der per In-App-Kauf zum Erwerb steht.

Alle Tische lassen sich inklusive diverser Highscore-Listen entweder alleine oder mit Freunden auf dem “heißen Stuhl” spielen. Wie immer sind alle Tische durch zahlreiche Animationen, Soundeffekte und Kommentare richtig toll gestaltet und lassen sich sowohl im Hoch-, als auch im Querformat spielen.

Ziemlich cool finde ich den mit dem Download freigeschalteten “The Avengers”-Tisch. Hier kann man in jeder Runde aus sechs verschiedenen Kugeln wählen, die jeweils für einen Superhelden stehen (inklusive farblicher Anpassung) und spezielle Fähigkeiten haben. Bei Hulk gibt es beispielsweise einen besonders starken Kraftstoß, während bei anderen Helden bestimmte Gänge geöffnet werden.

Trailer: Marvel Pinball – Spider-Man


(YouTube-Link)

Der Artikel Marvel Pinball heute gratis spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pups!

*förz*. Wenn Sie sich mal wieder richtig zum kompletten Vollidioten machen lassen wollen, bestellen Sie gleich und ohne weiterzulesen das Fartphone von Fartaphone Ltd aus Cambridge, denn damit können Sie überall und jederzeit Ihre besten Fürze aufnehmen und allen Kollegen, Freunden und der gesamten Familie vorspielen.

Fartaphone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps wird weiter besser

google-maps-iconNeben dem neuen Übersetzer hat Google auch ein Update für die Karten-App Google Maps veröffentlicht. Version 4.2.0 erweitert die Anwendung erneut eine Reihe von im Alltagsgebrauch teils ausgesprochen praktischen Funktionen. Googles Update-Beschreibung: Filtern Sie Suchergebnisse für Restaurants nach Art der Küche Für Städte weltweit wird der aktuelle Wetterbericht angezeigt ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 8.43 € inkl. Versand (aus China)

Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

Inklusive Fernbedienung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google veröffentlicht mobile App für Classroom

Google veröffentlicht Apps für Classroom

Für iOS und Android bringt Google jetzt eine App seiner Umgebung für Bildungseinrichtungen. Neben einem mobilen Zugriff auf die Informationen haben die Entwickler einige neue Funktionen integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.2 in weiterer Entwicklerversion erschienen

Eine weitere Entwicklerversion von OS X 10.10.2 steht zur Verfügung. Etwas mehr als eine Woche nach der letzten Version gab Apple in der vergangenen Nacht Build 14C99d frei . An der Updatebeschreibung änderte sich nichts. Weiterhin sollen Entwickler besonders intensiv testen, ob die WiFi-Probleme jetzt endlich der Vergangenheit angehören. Apple wollte diese eigentlich schon mit OS X 10.10.1 beh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store-Promotion: Neuer Fokus auf iPad-Keyboards

Microsoft versteht sich bei der Vermarktung des eigenen Surfaces nicht selten darauf, die Vorzüge anhand der Tastatur-Case zu erklären. Apple steht den immer wieder ins Land ziehenden Kampagnen der Redmonder gelassen entgegen und kontert jetzt in den eigenen Stores mit einer Zurschaustellung von Zubehör, das genau diesen Surface-Effekt für iPad-Nutzer bringt.

Bildschirmfoto 2015 01 14 um 23.13.16 Apple Store Promotion: Neuer Fokus auf iPad Keyboards

Das Bild, vom Tech-Journalisten Harry McCracken auf Twitter gepostet, zeigt einen separaten Tisch im San Francisco Store, der iPads in solchen Tastatur-Halterungen präsentiert. Diese lassen das Gefühl eines Notebooks bei der Benutzung aufkommen. Apple selbst wurde schon einmal nachgesagt, ebenfalls so ein iPad-Cover zu fertigen. Das ist bis jetzt noch nicht eingetreten, sodass das Unternehmen hier auf Drittanbieter zurückgreift.

Ebenso auf der gegenüberliegenden Seite: Hier bewirbt Apple Gamecontroller für iOS. Dies ist erst seit iOS 7 möglich und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Mobile Werbung ist möglich

Apple Watch: Mobile Werbung ist möglich auf apfeleimer.de

In den USA sind die sogenannten Beacon-Angebote durchaus beliebt, wobei der Begriff einmal kurz erklärt werden sollte: bei Beacon handelt es sich um Angebote, die nur lokal vorhanden sind und per Bluetooth an eine entsprechende App aufs Smartphone geschickt werden. Läuft man beispielsweise an einer McDonalds-Filiale vorbei, in der es ein besonderes Angebot gibt, meldet sich die App zu Wort und informiert darüber. Über die Beacon-Angebote lassen sich Kunden gezielter ansprechen, gleichzeitig haben die Kunden aber auch eine gute Erinnerung an attraktive Angebote auf ihrer Seite.

Apple Watch: Beacon-Angebote möglich

Bisher sind die Beacon-Angebote allesamt auf Smartphones beschränkt, allerdings sind einige Vertreter der Werbeindustrie durchaus optimistisch, dass sich die mobile Werbung auch in das Smartwatch-Segment bringen lässt. Genauer gesagt auf die Apple Watch, die geradezu prädestiniert dafür scheint, auch Beacon-Angebote mit Hilfe einer dazugehörigen App anzeigen zu können.

Dementsprechend könnten die Werbetreibenden die Kunden noch gezielter ansprechen und wären nicht darauf angewiesen, dass diese einen Blick auf ihr Smartphone werfen, um das Angebot auch wirklich direkt zu erhalten. Die Apple Watch würde in diesem Falle einfach kurz aufleuchten, das Beacon-Angebot preisgeben und dafür sorgen, dass der Kunde auf jeden Fall sieht, welche lokalen Angebote in seiner Nähe zur Verfügung stehen.

Mobile Werbung: Apple hat sich bisher nicht festgelegt

Während ein Teil der Werbetreibenden optimistisch ist, dass Apple die mobile Werbung auf seiner Smartwatch erlauben wird, gibt es auch Stimmen zu hören, die das Gegenteil vermuten. Da sich Apple bisher aber nicht im Zuge seiner Richtlinien festgelegt haben soll, was mobile Werbung auf der Watch anbelangt, gibt es keine endgültige Aussage zu tätigen.

Der Beitrag Apple Watch: Mobile Werbung ist möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel und Parker — Die Lesung Abenteuer Spiel für Kinder

Drehen Sie das Rad und sehen, wo die Geschichte spielt man in der Spaß vor dem Schlafengehen Abenteuer mit 30 interaktiven Überraschungen, die machen das Lesen Spaß. Teil Buch und Teil Brettspiel, Pixel und Parker verwendet ein innovatives Spiel Spinner, ein actiongeladenes Abenteuer, das nie mehr dieselbe Geschichte zweimal zu schaffen. Hinweis: Pixel und Parker ist nur auf Englisch mit amerikanischen Aussprachen.

Features
• Ein innovatives Spiel Spinner, die die Geschichte jedes Mal anders spielen Sie macht.
• 30 interaktive Überraschungen, die junge Leser zu halten beschäftigt.
• 30 T-Shirts, die Spieler können gewinnen und zu verwenden, um Parkers Aussehen.
• Eine lustige Geschichte über Freundschaft, die jedes Kind zu genießen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will Samsung BlackBerry übernehmen?

BlackBerry-Smartphones galten noch vor einem Jahrzehnt als Inbegriff der leistungsfähigen und vielseitigen Mobiltelefone - bis Apple mit dem iPhone antrat und den kompletten Markt grundlegend umkrempelte. BlackBerry benötige viel Zeit, um ebenfalls mit Smartphones der neuen Generation aufzuwarten - zu viel Zeit. Inzwischen ist BlackBerry fast in der Bedeutungslosigkeit verschwunden, von 60 Proz...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der alte Mac, neu aufgelegt – ein wirklich wunderschönes Konzept

Bildschirmfoto 2015-01-15 um 07.24.48

Viele von euch werden sich noch an den ersten “Ur-Mac” erinnern, den Steve Jobs sehr stolz vorgestellt hat und auch zu einem großen Erfolg geworden ist. Nun haben sich findige 3D-Entwickler ein Konzept ausgedacht, um genau diesen Mac wieder zu beleben und haben daraus eine 3D-Studie gemacht. Man hat das komplette Gehäuse des Mac entfernt und einfach nur ein Metall-Gehäuse hinzugefügt, das ähnlich dem iMac aufgebaut ist.

(Video-Direktlink)

Weiters hat man die Optik des alten Mac übernommen und gleichzeitig neue Komponenten integriert, wie beispielsweise einen SD-Karten-Slot oder auch andere Features. Das Display des Mac ist etwas klein geraten, soll aber die genau gleiche Größe aufweisen, wie der alte Mac. Generell finden wir das Konzept sehr schön – vielleicht wäre es aber auch als Halterung für das iPad geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quadratisches Fotobuch-Format setzt Instagram-Fotos perfekt in Szene: iOS-Update für clixxie-App

Pressemitteilung Jetzt gibt es erstmals eine perfekte Bühne für Bilder von Instagram & Co: Das neue „square“-Fotobuch von clixxie. Auf Foto-Plattformen wie Instagram oder Hipstamatic...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1+2=3: das kann doch nicht so schwer sein – doch, ist es…

Eine der ersten Dinge, die man in der Grundschule lernt, ist das Rechnen mit den Zahlen des kleinen Einmaleins. Und genau das, was wir alle vor vielen Jahren gelernt haben und eigentlich aus den Effeff beherrschen (sollten), verlangt der Gratis-Download 1+2=3 (AppStore), das heute von Pine Entertainment im AppStore veröffentlicht wurde, ab.

Kann also eigentlich nicht so schwer sein – ist es aber doch… Denn hier gilt es unter größtem Zeitdruck eigentlich kleine und leichte Matheaufgaben zu lösen. Das Ergebnis ist immer die Zahl 1, 2 oder 3 – aber welche nun genau?
1+2=3 iPhone iPad1+2=3 iOS
Hast du eine der dir in unentwegter Reihe gestellten Matheaufgaben gelöst, tippst du einfach nur unten das entsprechende Zahlenfeld an – vorausgesetzt, dass die dir zur Verfügung stehende Zeit noch nicht heruntergetickt ist.

Je mehr Aufgaben du in Reihe richtig und schnell genug löst, desto höher fällt natürlich dein Score aus. Bis du dir dann nach einem Fehler die hämische Frage gefallen lassen musst, ob 1 + 1 wirklich 3 ist… Witziges Highscore-Spiel für Mathefans zum Wachwerden am Morgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps jetzt mit Wetterinfos, besseren Filtern & mehr

Version 4.2.0 von Google Maps steht im App Store zum Download bereit.

Google Maps

In der Nacht hat Apple ein Update von Google Maps (App Store-Link) freigegeben. Die Karten-Applikation aus dem Hause Google kann ab sofort in Version 4.2.0 geladen werden, ist 25,5 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und bietet neue Funktionen und weitere Verbesserungen.

Ab sofort könnt ihr die Suchergebnisse für Restaurants nach Art der Küche sortieren, auch werden für weltweit alle Städte der aktuelle Wetterbericht angezeigt. Des Weiteren können in Wegbeschreibungen und bei der Navigation Markierungen für Start- und Zielpunkte gesetzt, auch können Routen für öffentliche Verkehrsmittel in den eigenen Kalender übernommen werden.

Ebenfalls möglich: Wer als Unternehmer seine Firma bei Google eingetragen hat, kann diesen Eintrag jetzt auch per App bearbeiten. Zudem gibt es weiteren Optionen zum Teilen von Orten, auch diverse Fehlerkorrekturen wurden im Hintergrund vorgenommen.

Google Maps ist weiterhin die beste Karten-Applikation für iPhone und iPad. Ja, auch Apples Karten machen eine gute Figur, ich persönlich greife aber öfters zu Google Maps als zur Karten-App von Apple. Das Update steht kostenfrei zum Download bereit. Am Schluss die Frage an euch: Welche Karten-App nutzt ihr? Die von Apple oder die von Google?

Funktionen von Google Maps


(YouTube-Link)

Der Artikel Google Maps jetzt mit Wetterinfos, besseren Filtern & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erschienen: “Shadowmatic”, “Gunslugs 2”, “WWE Immortals”, “Flockers”, “Raids of Glory” uvm.

Wir haben bereits den dritten Spiele-Donnerstag des Jahres 2015 erreicht, wobei es aufgrund des Feiertages am 1. Januar streng genommen erst der zweite “richtige” Spiele-Donnerstag ist. Auch heute haben es wieder etliche Neuerscheinungen in den AppStore geschafft. Welche das sind, erfahrt ihr hier…

-i13344-Bereits seit geraumer Zeit, genau genommen mehr als ein Jahr, warten wir auch Shadowmatic (AppStore) von Triada Studio. Heute hat es das Schattenpuzzle mit mehr als 70 Leveln nun endlich in den AppStore geschafft. Der Download kostet 2,99€.-v8843- -gki13344-

-i15079-Indie-Entwickler OrangePixel hat heute das bereits seit einiger Zeit erwartete Gunslugs 2 (AppStore) veröffentlicht. Der Action-Plattformer im coolen Pixellook kostet 2,99€.-v9553- -gki15079-

-i15865-Mit den unsterblichen Abbildern der Wrestlings-Stars der WWE könnt ihr seit heute in WWE Immortals (AppStore) in den Ring steigen. Das Prügelspiel von Warner Bros. ist ein Gratis-Download und für Fans sicherlich einen Blick wert.-gki15865-

-i16134-Aus dem hohen Norden, genauer genommen vom finnischen 10tons, kommt heute mit Sparkle Epic (AppStore) ein neuer Ableger der beliebten Marble-Puzzle-Reihe. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-v9647- -gki16134-

-i16116-Wie angekündigt haben Chillingo und Nitro Games heute ihr neues F2P-Strategiespiel Raids of Glory (AppStore) in den AppStore geschickt. Im Gratis-Download befehligst du eine Piraten-Bande.-v9632- -gki16116-

-i16137-Worms-Entwickler Team17 Software schickt mit Flockers (AppStore) süße Schafe in einem Lemminge-Klon ins Rennen. 1,99€ kostet die Universal-App, der wir später natürlich noch unsere komplette Aufmerksamkeit schenken werden.-v9639- -gki16137-

-i16130-Tolle Optik und fordernde Puzzle verspricht Socioball (AppStore). In mehr als 60 Level muss ein Ball vom Start zum Ziel gebracht werden, indem du fehlende Puzzleteile ergänzt.-v9646- -gki16130-

-i16125-Selbst simpelste Mathematik wird unter Zeitdruck zu einer großen Herausforderung, wie Pine Entertainment mit seinem neuen Mathe-Spiel 1+2=3 (AppStore) belegt. Gratis-Download.-v9651- -gki16125-

-i16121-HeroCraft ist mit seinem neuen, rundenbasierten Space-RPG Plancon: Space Conflict (AppStore) am Start. 2,99€ kostet die Universal-App, die wir euch natürlich ebenfalls in Kürze genauer vorstellen werden.-v9644- -gki16121-

-i16133-Eine Mischung aus Sudoku und Schiffe versenken soll Ayopa Games neues Logikspiel Logic Dots (AppStore) sein. Der Download ist kostenlos.-v9636- -gki16133-

-i16129-Hammerharte Endless-Games im minimalistischen Look mögen wir einfach. Revolus – Orbital Dash (AppStore) könnte hier ein weiterer spaßiger Titel sein, den wir euch in Kürze genauer vorstellen werden.-v9635- -gki16129-

-i16126-Eine ruhige Kugel könnt ihr in Bowling Central (AppStore) schieben. 2,99€ kostet die Universal-App und bietet 30 Bowling-Challenges sowie einen klassischen Modus.-v9638- -gki16126-

-i16143-Genre-Spezialist Tin Man Games präsentiert mit Fighting Fantasy: Bloodbones (AppStore) sein nächstes Gamebook. 2,99€ kostet die Universal-App.-gki16143-

-i16140-Für 2,99€ könnt ihr in Hexxy Snake (AppStore) eine Schlange über hexagonale Spielfelder schlängeln lassen. 100 Level und drei Schwierigkeitsstufen warten auf euch.-v9640- -gki16140-

-i16136-Musik im Blut hat SineWave (AppStore) von Mad Fellows. Im Rhythmus geht es hier mit einem Raumschiff durch futuristische Röhren. Drei Songs sind im Gratis-Download enthalten.-v9645- -gki16136-

-i16135-Für aktuell 0,99€ als Einführungspreis gibt es Apples vs.Robots (AppStore) von umetec. Das Highscorespiel ist IAP-frei.-v9637- -gki16135-

Außerdem sind heute erschienen (wenn kein Preis angegeben ist, handelt es sich um einen kostenlosen Download): das farbenfrohe Puzzle COLORswipe (AppStore), die interaktive Geschichte Dennis & Gnasher Adventures! (AppStore), das Retro-RPG Mounting Force: The Awakening (AppStore), das klassische Adventure Survivor Isle: the Escape (AppStore) für 0,99€, das minimalistische Puzzle Tile Enigma (AppStore), das Geschicklichkeitsspiel Zomball (AppStore) und das Puzzle Peacock Darts – Pin the Bird (AppStore).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Jeder fünfte iPhone 6 Besitzer würde Apple Watch kaufen

Eine Umfrage der Credit Suisse hat ergeben, dass etwa jeder fünfte Besitzer eines iPhone 6 oder 6 Plus auch eine Smartwatch von Apple kaufen würde. 18 Prozent der Befragten antworteten mit “ganz sicher”, 11 Prozent würden vielleicht kaufen.

apple-watch-demand

Auf der anderen Seite stehen ebenfalls 18 Prozent der Teilnehmer der Apple Watch eindeutig ablehnend gegenüber, 27 Prozent sind eher abgeneigt und weitere 27 Prozent sind noch gänzlich unentschlossen.

18 Prozent sichere Käufer ergibt 35 Millionen verkaufte Geräte

Doch allein mit den 18 Prozent der bereits entschlossenen Käufer würde Apple im ersten Verkaufsjahr 35 Millionen Apple Watches absetzen können. Das liegt an der Obergrenze des Potenzials, das Analysten derzeit für möglich halten. Die Schätzungen gehen von 11 bis 37 Millionen verkauften Geräten 2015 aus – bei einer Markteinführung der Apple Watch im kommenden März.

Diese Obergrenze wird auch von Morgan Stanley für realistisch gehalten. Die US-amerikanische Bank hatte schon die Verkäufe der iPads recht zutreffend auf 30 Millionen Geräte vorausgesagt. Die Credit Suisse hält sich dagegen eher zurück und nennt moderate 20 Millionen verkaufte Apple Watches im ersten Jahr. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer jetzt mit Live-Übersetzung und Offline-Kamera-Modus

google-transalte-iconWie versprochen ist der Google Übersetzer nun in Version 3.1.0 im App Store verfügbar. Das Update verbessert die automatische Spracherkennung im Konversations- und im Kameramodus. Wie im Bild oben zu sehen (Danke Jannik) kommt Google zwar zwar nicht mit allen Fachbegriffen aus der Apple-Welt zurecht, alles in allem ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone gegen Galaxy S: Material-Kosten im Vergleich

Eine neue Grafik zeigt die Material-Kosten verschiedener iPhones und Samsung Galaxy Geräte.

Was kostet beim iPhone 6 wie viel? Das Display des iPhone 6 kostet etwas mehr als 40 Dollar. Damit ist er zwar teurer als bei den Vorgängern, jedoch deutlich günstiger als beim Galaxy S5 von Samsung, wo etwa 6 Dollar mehr für den Bildschirm fällig werden. Die Kamera macht mit knapp über 17 Dollar etwa 7,61 Prozent des Gesamt-Preises aus.

iPhone 6 Preis Detail Auflistung Bauteile

Relativ teuer ist das Aluminium-Case. Am günstigsten sind die Sensoren. Diese kosten gerade einmal 6,70 Dollar. Die internen Vorab-Tests der Geräte schlagen mit knapp 13 US-Dollar zu buchen. Etwas höhere Kosten als die Beträge, die für den verbauten Speicher fällig werden. Eine genaue Auflistung der Kosten sowie einen Vergleich mit älteren iPhones und Samsung-Smartphones findet Ihr bei IEEE.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Swimming Pool: Fortsetzung der beliebten Kinder-App Dr. Pandas Kindergarten

Das Entwicklerteam von TribePlay war auch zu Beginn des neuen Jahres bereits fleißig und hat mit Dr. Pandas Swimming Pool eine neue App für Kinder herausgebracht.

Dr. Pandas Swimmingpool 1 Dr. Pandas Swimmingpool 3 Dr. Pandas Swimmingpool 2 Dr. Pandas Swimmingpool 4

Dr. Pandas Swimmingpool (App Store-Link) lässt sich seit heute als Universal-App im deutschen App Store zum Preis von 1,99 Euro herunterladen und benötigt nach der Installation etwa 227 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad. Da sich Dr. Pandas Swimming Pool insbesondere an jüngere Kinder im Vorschulalter richtet, sind Lesekenntnisse nicht notwendig – alle Inhalte sind problemlos auch von kleineren Kindern nutzbar.

Der Entwickler Thijs Bosma vom TribePlay-Team erklärt in seiner E-Mail-Mitteilung an uns, „Dr. Pandas Swimmingpool ist der thematische Nachfolger einer unserer alten Favoriten, Dr. Pandas Kindergarten. Das Spiel ist hinsichtlich seines freien Gameplays sehr ähnlich: Die Kinder können Rollenspiele und ihre eigenen Geschichten in einer 3D-Landschaft kreieren, in der sich alles um niedliche Tierbabies und einen Tag im Schwimmbad dreht.“

In Dr. Pandas Swimming Pool gibt es neben einer kleinen Umkleidekabine, in der nach und nach die Tierkinder von ihren Eltern abgeliefert werden und dort nicht nur mit Bademode eingekleidet, sondern auch gefönt, geduscht und auf die Toilette gesetzt werden können, auch insgesamt drei große, einzigartige Pools mit verschiedenen interaktiven Elementen. Zu letzteren zählen unter anderem Wasserrutschen, Bälle, ein Trampolin, Sprungbretter oder Schwimmringe. Mit einfachen Fingertipps und Wischgesten können die vier Tierkinder oder die Gegenstände bewegt werden.

Wünsche von Eltern wurden in Dr. Pandas Swimming Pool umgesetzt

Ein großer Wunsch der Eltern, die mit ihren Kindern bereits den Vorgänger Dr. Pandas Kindergarten absolviert haben, war es, die kleinen Tierbabies nach einem langen Tag wieder abholen zu lassen und damit das Spiel auch für das Kind selbst zu einem schönen Abschluss zu bringen. Genau diesem Wunsch sind die Entwickler von TribePlay nun in Dr. Pandas Swimming Pool nachgekommen und erlauben es, dass die Tierbabies nach dem Geplansche wieder von ihren Tiereltern in Empfang genommen werden.

Selbstverständlich finden sich in Dr. Pandas Swimming Pool keinerlei In-App-Käufe oder Werbebanner. Lediglich im Hauptmenü können Eltern Zugriff auf weitere Apps der Entwickler bekommen oder eine Bewertung für das Spiel im App Store hinterlassen, wenn sie ein Schloss-Symbol mehrmals antippen. Finale audio-visuelle Eindrücke der neuen Kinder-App liefert der eingebundene YouTube-Trailer zu Dr. Pandas Swimming Pool.

Der Artikel Dr. Pandas Swimming Pool: Fortsetzung der beliebten Kinder-App Dr. Pandas Kindergarten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Vorabversion von OS X Yosemite 10.10.2

Apple hat in der Nacht auf heute registrierten Testern eine fünfte Vorabversion von OS X 10.10.2 zur Verfügung gestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Rainbow

Kannst du das Unmögliche überleben!?
Für die Forscherin Helen Stone geht das wirkliche Abenteuer erst richtig los! Hilf Helen bei der Flucht aus einem brennenden Dorf. Begleite sie durch dunkle und gefährliche Wälder und hilf den Menschen in Amazonien. Das Böse lauert im Hintergrund und es ist viel gewaltiger und bedrohlicher als jemals zuvor. Nur Helen kann das Gleichgewicht dieser verborgenen und unerforschten Welt wiederherstellen.

TESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI! ZEITLICH BEGRENZTES SONDERANGEBOT! 50% NACHLASS!

● Kämpfe dich durch die dunklen Wälder von Amazonien
● Erkunde Dutzende versteckter und geheimer Orte
● Hilf den Menschen von Amazonien, der Dunkelheit Einhalt zu gebieten
● Löse Dutzende spannender Minispiele
● Unzählige animierte und farbenprächtige Orte zum Erforschen

Download @
Mac App Store
Entwickler: Cateia Games
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta-Version von OS X 10.10.2 verfügbar

os-x-update-iconApple hat letzte Nacht eine neue Vorabversion von OS X 10.10.2 freigegeben. Das Update mit Build-Nummer 14C99d steht sowohl über die Softwareaktualisierung als auch als Direktdownload über das Apple-Entwicklerportal bereit. Auch die inzwischen fünfte für Vorabtester veröffentlichte Beta-Version bringt nach derzeitigen Informationsstand keine neuen Funktionen, sondern ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwachstellen in Fernsteuerungs-App für Industrieanlagen von Siemens geschlossen

Schwachstellen in Fernsteuerungs-App für Industrieanlagen von Siemens geschlossen

Kraftwerke und Co. kann man inzwischen bequem per App fernsteuern. Ganz ungefährlich ist das offenbar jedoch nicht: Forscher fanden in den WinCC-Apps von Siemens haarsträubende Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Beta: OS X 10.10.2 auf der Zielgeraden

Eingetragene Entwickler haben seit der Nacht die Möglichkeit, die fünfte Beta von OS X 10.10.2 zu installieren. Gerade einmal eine Woche nach der vierten Vorabversion erschienen könnte die öffentliche Ausgabe schon bald geschehen. Im Mac App Store oder Developer Center können Entwickler die Beta mit der Versionsnummer 14C99d laden.

1421299168 Fünfte Beta: OS X 10.10.2 auf der Zielgeraden

Seit dem 22. Dezember steht der Versionssprung für Yosemite bereits für öffentliche Betatester bereit. OS X 10.10.2 verzichtet soweit bisher bekannt auf neue Funktionen, enthält aber die viel geforderten Verbesserungen der WiFi-Verbindungen, kümmert sich um Fehler in der Mail-App und optimiert VoiceOver. Wann das lang ersehnte Update für die Nutzer freigegeben wird, steht noch in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow: Die besten Automationen für die Kult-App

iOS-Automation, leicht gemacht: Die Webseite Workflow Gallery sammelt die besten Automationen für die Kult-App Workflow.

Abläufe auf iPhone und iPad zu automatisieren ist seit einigen Jahren sehr angesagt. Nach Pro-Lösungen wie Editorial, Drafts und x-callback-Apps gibt es seit ein paar Monaten auch die App Workflow. Diese bietet Automations-Aktionen für über 100 Apps, darunter auch der iOS-Kalender, Safari, Facebook oder Dropbox an. Die Automationen können aus Presets erstellt und mit anderen Usern geteilt werden.

workflowgallery_1

Die Webseite Workflow Gallery nimmt sich letzteren Features an und sammelt – inoffiziell – Workflows von Usern. Mit einem Preview könnt Ihr auf der für Mobile Safari perfekt optimierten Seite einsehen, wie die Schritte funktionieren, bevor Ihr sie wirklich verwendet. Bei gewünschten Workflows dann nur noch auf “Get Workflow” tippen und sie werden in die App importiert.

workflowgallery_2

Unter den vorhandenen Workflows sind viele nützliche, teils auch komplexe dabei, z.B. ein Foto direkt von Instagram sichern oder auch das Erstellen und kopieren eines Dropbox-Links. Wer viel mit Workflow arbeitet, sollte bei dieser Seite definitiv vorbeischauen. Und alle anderen, die überlegen, sich die App zu kaufen, sollten gerade auch zuschlagen: Sie ist nämlich gerade um 40 Prozent im Preis heruntergesetzt. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch) 

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(180)
2,99 € (uni, 17 MB)

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slice Effect – teile Fotos in mehrere Segmente und erzeuge kreative Fotofilter, Farbeffekte, Farbfilter, Weichzeichner, Sättigung, Helligkeit und Graustufen Effekte sowie Vintage Farb-Filter und Bild Collagen

Mit Slice Effect kann man kreative Fotoeffekte erzeugen, wie mit keiner anderen App!
Diese einzigartige App ermöglicht es, ein Foto in einzelne Teile zu schneiden (1-5) und auf jedes Teil unterschiedliche Effekte anzuwenden (einfach durch Hin- und Herwischen).

Slice Effect bietet 20 Spezial-Effekte, die zusätzlich – durch einstellbare Intensität (durch Auf- und Abwischen) – individuell angepasst werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Back-End Developer Course Bundle for $29

Learn Python, Ruby & PHP w/ 8 Courses of 95 + Hours of Programming Bootcamp
Expires July 14, 2015 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Beginner Python & Django Programming Course


KEY FEATURES

    Over 26 lectures and 3.5 hours of content Familiarize yourself w/ general concepts of the Python programming language Hands-on programming instruction for true beginners Understand variables, loops, and statements Introduction to Django, a free open-source framework used to streamline development

COMPATIBILITY

    Internet browser required

THE EXPERT

Stone River eLearning teaches topics from technology to business to education. They deliver high quality courses that take you from beginner to expert in a matter of hours.
Intermediate Python Course


KEY FEATURES

    Over 90 lectures and 6.5 hours of content Intro to the design and analysis of algorithms Use Python to solve problems & puzzles Use the Python glossary to easily look up and access any information Code faster and more efficiently Test and find problems in large code projects Receive a certificate of completion

COMPATIBILITY

    Basic knowledge of Python Internet browser

THE EXPERT

Jason Elbourne is an entrepreneur and owner of 3 businesses in the fields of Architectural Design and Computer Programming. He has been teaching at the university level for 5 years.
Python for Beginners


KEY FEATURES

    Over 93 lectures and 4 hours of content Learn to use Python's flexible programming language for a wide range of projects Code faster w/ Python's simple syntax and easy compilation features Create custom modules and libraries Debug and handle files so you can be prepared for any task at hand Understand Python data types, code commenting, conditional statements, string functions, and more Receive a certificate of completion

COMPATIBILITY

    Mac w/ OS X PC With Windows Vista or Better Internet browser

THE EXPERT

Alex Bowers started teaching in 2009 on YouTube under the name TheTutSpace, teaching PHP and MySQL. Since then he has moved on to teach jQuery, Javascript, and HTML/CSS.
Ruby Programming for Beginners


KEY FEATURES

    Over 55 lectures and 4.5 hours of content Become proficient in Ruby, the scalable object-oriented language used by top software engineers Learn to write clear, maintainable code Follow 10 steps to becoming a Ruby pro Use the free e-book for reference Utilize downloadable source codes and sample test files to complement lectures

COMPATIBILITY

    Internet browser

THE EXPERT

Huw Collingbourne has been a programmer for more than 30 years and is a well-known technology writer in the UK. For over ten years he wrote the Delphi and Object Pascal programming column for PC Plus Magazine.
Advanced Ruby Programming: 10 Steps to Mastery Course


KEY FEATURES

    Over 33 lectures and 10.5 hours of content Learn to run your own apps or website using the Ruby programming framework Master the programming language used by top websites across the globe Navigate some of the toughest features like blocks, procs, exception handling, and metaprogramming
      Encapsulation and data hiding Singleton classes and methods Exception handling Threads and fibers Modules and mix-ins File handling
    Receive a certificate of completion

COMPATIBILITY

    A Ruby-compatible computer Internet browser Beginner Ruby knowledge

THE EXPERT

Huw Collingbourne has been a programmer for more than 30 years and is a well-known technology writer in the UK. For over ten years he wrote the Delphi and Object Pascal programming column for PC Plus Magazine.
Learn Useable PHP in 14 Days Course


KEY FEATURES

    69 lectures and 6 hours of content Customize websites to perform specific tasks Modify existing open source such as WordPress plugins and themes Create dynamic websites for profit Gain the skills to pursue a career doing LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP) work Create web applications without having to outsource programming Write PHP code that interacts with a MySQL database Includes working with forms, such as login pages, etc.

COMPATIBILITY

    Microsoft(R) Windows is demonstrated, advanced Linux users can use PHP on their own systems Basic understanding of programming concepts recommended Internet browser

THE EXPERT

Tom Tenaglia has been working with computers since the age of 3 years old. He has a passion for helping others with their computers, be it troubleshooting, WordPress, software development, or automation.
PHP for Absolute Beginners Course


KEY FEATURES

    Over 83 lectures and 11.5 hours of content An introduction to PHP, an open source scripting language for creating dynamic websites and working w/ servers Understand exactly why, where, and when PHP programming is used Used on over 20 million websites and over 1 million servers worldwide Learn from real world examples Source codes included so you can learn by deconstructing each element

COMPATIBILITY

    Internet browse required

THE EXPERT

Stone River eLearning is passionate about teaching people topics that they're interested in everyday: from technology to business to education. They deliver only high quality courses that take you from beginner to expert in a matter of hours.
Learn PHP Programming from Scratch Course


KEY FEATURES

    Over 317 lectures and 46.5 hours of content Navigate PHP, from basics to advanced programming for dynamic websites and apps Learn a key skill for becoming a pro web developer Follow along with hands-on programming projects Be prepared to troubleshoot potential errors

COMPATIBILITY

    Internet browser required

THE EXPERT

Stone River eLearning is passionate about teaching people topics that they're interested in everyday: from technology to business to education. They deliver only high quality courses that take you from beginner to expert in a matter of hours.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ondesoft iTunes Converter 60% off today

Ondesoft iTunes Converter

Ondesoft iTunes Converter is designed to convert iTunes DRM-protected music files or audio books to unprotected MP3 or AAC files in batch with ID tags preserved.

In addition, the iTunes-to-MP3 Converter extracts audio from iTunes video files and saves it in all the most common audio types. It is also an M4P-to-MP3 converter and Audible-AA-files-to-MP3 converter.

Features:

    Designed to remove DRM media files of any unwanted protection so your purchased files can be played on any iPod, iPod Touch, iPhone4, iPhone 4S, Zune, PSP and other digital players! High Conversion Speed. Converts at rates up to 16x speed! Ondesoft iTunes Converter is the fastest option when it comes to unlocking DRM protected media. Convert annoying M4P and Audible AA files to MP3 and AAC formats so you can listen to your media any way and any time you want. No extra disc space needed. Encoding output files directly while recording, extra disc space isn't clogged with excessive temporary files. Ondesoft iTunes Converter saves all the data associated with DRM protected files and applies it to output MP3, AAC files. Output formats such as MP3, AAC, AC3, AIFF, AU, FLAC, M4A, M4R, and MKA with CD quality to suit your needs. Batch conversion allows the user to unlock entire albums in just minutes! No extra hardware or virtual drive requirements. Advanced Output Options Change the output bitrate, sample rate, codec, and the number of channels.



More information

You have less than 24 hours to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10.2 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht

OS X 10.10 - Half Dome

Apple hat aktuell die vierte Beta-Version von OS X 10.10.2 Yosemite an registrierte Entwickler ausgeliefert. Der Download ist über den Mac App Store möglich. Die vierte Beta der Vorabversion von OS X 10.10.2 trägt die Buildnummer 14C99d und wurde von Apple eine Woche nach der letzten Beta herausgegeben. Schon seit Beginn der Veröffentlichung der Betas zu OS X 10.10.2 Yosemite bittet Apple Entwickler auf die Wi-Fi-Verbindung zu achten. Die Verbindungsqualität war seit der Veröffentlichung von OS X Yosemite im Oktober ein Thema in Support-Foren. Eigentlich wollte bereits OS X 10.10.1 die Wi-Fi-Probleme beheben, doch noch immer gibt es Nutzer, die (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.10.2 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple’s Garantie ist unzulässig!

Das Berliner Landesgericht hat Apples Garantie für unzulässig erklärt, folgendes könnte sich nun für uns ändern. Schlechter als das Deutsche Mindestmaß Ganze 16 Klauseln wurden vom Berliner Landesgericht gestrichen, sie sind unzulässig. Apple’s Garantie ist schlechter als das Deutsche Mindestmaß und somit fordert man nun schnell eine Nachbesserung des maroden Austauschprogrammes. Die Gewährleistung in Deutschland […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: