Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.156 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Lifestyle
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Soziale Netze
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Bildung
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Soziale Netze
9.
Unterhaltung
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Post Malone
8.
Imagine Dragons
9.
Rudimental
10.
Kay One

Alben

1.
Helene Fischer
2.
P!nk
3.
Roland Kaiser
4.
Trailerpark
5.
Niall Horan
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Santiano
8.
Paul van Dyk
9.
Helene Fischer
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Bastian Bielendorfer
4.
Dan Brown
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Karin Slaughter
9.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 04:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

83 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Januar 2015

iPhone 6 mit E-Ink-Display: PopSlate präsentiert stromsparenden Bildschirm

Für das Apple iPhone 5 ist bereits ein zusätzliches E-Ink-Display für die Rückseite der Firma PopSlate erhältlich. Nun kündigte das Unternehmen an, dass das energiesparende Display auch für das iPhone 6 folgen wird. Ab dem kommenden Februar 2015 soll die Hülle mit dem E-Ink-Bildschirm dann zum Preis von 130 US-Dollar erhältlich sein. Für das iPhone 6 Plus plant PopSlate hingegen keine speziell angepasste Version.

PopSlate

Das E-Ink-Display von PopSlate stellt eine Schutzhülle dar, die auf der Rückseite den Bildschirm beinhaltet, auf dem zusätzliche Informationen dargestellt werden können. Diese Displays haben den Vorteil, dass der Energieverbrauch deutlich geringer als bei normalen Panels ist und dass zudem die Ablesbarkeit bei starker Sonneneinstrahlung weiterhin gegeben ist. In der Schutzhülle von PopSlate ist bereits ein kleiner Akku integriert, wobei das Display nur Energie benötigt, wenn sich der Bildschirminhalt verändert. Somit reicht diese recht kleine Batterie zur Nutzung aus. Die Verbindung zum Apple iPhone stellt das PopSlate Display dann via Bluetooth her.

So kann das PopSlate E-Ink-Display verwendet werden

Um nun zusätzliche Inhalte auf das E-Ink-Display schicken zu können, müssen Anwender die kostenlose App von PopSlate nutzen. Hier können dann beispielsweise Texte eingegeben werden. Des Weiteren stellt es aber auch kein Problem dar, zum Beispiel ein Foto an den optionalen Bildschirm zu schicken.

Beispiele zur Verwendung vom PopSlate E-Ink-Display in der Praxis

  • Kartenausschnitte zur Navigation
  • To-Do-Listen
  • Kalender-Screenshots

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotlight ignoriert Einstellungen und zeigt ungefragt E-Mail-Inhalte an

Mac-User, die Apples hauseigene Mail-Applikation verwenden, finden mithilfe der Spotlight-Suche bequem in Sekundenschnelle entsprechende Inhalte, die mit dem Programm verarbeitet wurden. Doch in Yosemite sowie in den älteren Versionen von OS X zeigt Spotlight selbst Grafiken in Form von Bildanhängen aus Apple Mail an, obwohl dies in den Einstellungen nicht editiert wurde.

Spotlight

Wie der IDG News Service vermeldet, lädt Spotlight trotz deaktivierter Einstellungen bei der Verwendung von Spotlight nach wie vor in E-Mails angehängte Bilder. Besonders pikant ist dies, wenn man als Nutzer das Tracking vermeiden möchte, was E-Mail-Marketer nutzen, um feststellen zu können, ob die Nachricht vom Empfänger geöffnet wurde sowie um einige weitere intime Informationen zu erhalten. Apples Mailvorschau öffnet nämlich automatisch in E-Mails in HTML-Form enthaltene Bildlinks. Ein Marketing-Experte kann dann leicht einige Informationen zum Empfänger erhalten, wie zum Beispiel den Standort des Rechners oder auch das verwendete Betriebssystem. Selbst wenn das automatische Laden und Anzeigen dieser E-Mail-Grafiken vom Anwender in der Mail-App deaktiviert wurde, ignoriert dies Apples Spotlight-Suche und zeigt Bilder aus E-Mails an.

So verbietet ihr Spotlight das Durchsuchen eurer E-Mails

Wenn ihr gerne gegen diesen Bug in OS X vorgehen wollt, dann wählt in den Einstellungen eures Systems einfach den Punkt „Spotlight“ aus und entfernt hier beim 12. Eintrag „Mail & Nachrichten“ das Häkchen.

via: AppleInsider

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gönn’ dir Ruhe: Schalte mit dem iStone auf Lautlos

Im Zeitalter der hektischen, virtuellen Kommunikation sind Ruhe und Zeit der neue Luxus. In der Ruhe liegt die Kraft. Lass für ein paar Stunden dein iPhone liegen und nimm den iStone zur Hand. Genau da wo Stille angebracht ist, wirkt der iStone wunder. Der Schweizer Bildhauer Horst Bohnet hat mit dem iStone eine Abhilfe für Read More
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt App Store-Preisanpassung um

Im Dezember wurde bereits über eventuell höhere Preise informiert, Anfang dieser Woche folgte dann die offizielle Bestätigung für iTunes-Connect-Nutzer, dass man die Preise in den App Stores in Deutschland nach...

Apple setzt App Store-Preisanpassung um
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein neuer „shuffle“: iPod-Lieferengpass wegen Änderungen in der Zulieferkette

Wer derzeit über den Apple Online Store oder bei Apple Retail Stores einen iPod shuffle kaufen möchte, muss womöglich ein paar Tage Wartezeit einrechnen (wir berichteten). Grund dafür ist aber nicht die Einstellung des kleinen MP3-Players oder ein baldiges Produktupdate, sondern Änderungen in der Zulieferkette. Diese sollen vorübergehend die Produktion des iPod...

Kein neuer „shuffle“: iPod-Lieferengpass wegen Änderungen in der Zulieferkette
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 6 (Plus) stärkt Marktposition auch in Europa

iPhone 6

Ende Jänner wird Apple auf der Quartalskonferenz ein Rekorquartal verkünden dürfen. Es wird davon ausgegangen, dass Apple rund 70. Mio iPhones verkaufen hat können. Für diesen Verkaufsrekord wird vor allem der chinesische Markt verantwortlich gemacht. Wie aber eine neue Auswertung der Daten von Kantar Worldpanel beweist, trägt auch der europäische Markt dazu bei, denn auch hier verkaufen sich die neuen iPhones blendend.

infografik_3024_Anteil_des_iPhones_am_Smartphone_Absatz_in_Europa_n

Betrachtet wurden die Anteile des iPhones am Smartphone-Absatz in den fünf wichtigsten europäischen Märkten von September bis November 2014. Es ist unschwer zu erkennen, dass Apple in allen Märkten mehr oder weniger deutlich zulegen konnte. In Großbritannien waren überhaupt gut 42 Prozent aller Smartphones von Apple. Auch in Deutschland ist der Anteil um immerhin 4,1 Prozent auf 21,4 Prozent gestiegen. Das Weihnachtsgeschäft ist noch gar nicht eingerechnet, weshalb damit zu rechnen ist, dass sich diese Anteile noch weiter erhöhen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreative Schaufensterwerbung: Apple bewirbt iPad mit Smart Cover

Rund um den Globus betreibt Apple mehr als 400 eigene Ladengeschäfte. In regelmäßigen Abständen schmückt der Hersteller die Schaufenster, um auf bestimmte Aktionen, Jahreszeiten etc. aufmerksam zu machen. In den vergangenen Jahren haben wir schon die verschiedensten Möglichkeiten seitens Apple gesehen, um ein Produkt in den Mittelpunkt zu stellen. Dieses Mal legt Apple den Fokus auf das iPad und hat sich dazu etwas besonders kreatives ausgedacht.

ipad_mini_smart_cover

Apple präsentiert hinter dem Schaufenster seines Stores „Regent Street“ in London verschiedene iPads auf einem kleinen Tresen. An jedem der iPads ist ein Smart Cover befestigt. Wie von Zauberhand öffnen und schließen die Smart Cover. Wie das Ganze technisch umgesetzt wird, geht aus dem Video nicht exakt hervor. Wir schätzen allerdings, dass Apple auf Magnete setzt.

Magnete kommen auch zum Einsatz, um das Smart Cover am iPad zu befestigen und das Display ein- bzw. auszuschalten, wenn man das Smart Cover abhebt oder auf das Display legt. So oder so stellt diese Art der Schaufensterwerbung eine gute Möglichkeit dar, damit Passanten stehen bleiben, sich kurz „verzaubern“ lassen und sich mit dem Gerät beschäftigen. (Danke an alle Hinweisgeber, via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bild eines angeblichen iPad Pro-Produktionswerkzeugs aufgetaucht

Die Gerüchte rund um ein größeres iPad reißen nicht ab. Nun ist bei Weibo ein Bild von einer Bearbeitungsvorrichtung aufgetaucht, die angeblich für die Produktion des iPad Pro gedacht sein soll – genauer für Fräsarbeiten im Inneren des vermeintlichen Gehäuses. In der Tat passt die Form zum Design der aktuellen iPads, die Größe wirkt auf dem relativ schlecht aufgelösten Bild ebenfalls größer als ein iPad Air 2....

Bild eines angeblichen iPad Pro-Produktionswerkzeugs aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 8.1.3 offenbar kurz vor Veröffentlichung

Apple scheint ein weiteres Fehlerbehebungsupdate für iOS in der Pipeline zu haben. Bereits im Dezember berichteten wir, dass MacRumors eine Zunahme von Zugriffen über iOS-Systeme mit der Versionsnummer 8.1.3 verzeichnet. Diese Zahl ist am 8. Januar sprunghaft angestiegen, da angeblich Retail-Store-Mitarbeiter erstmals mit der neuen iOS-Beta ausgestattet wurden. MacRumors deutet dies...

iOS 8.1.3 offenbar kurz vor Veröffentlichung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Marshals: Toller Top-Down-Shooter mit Stealth-Action

Ein Top-Tipp aus der Rubrik “Neue Apps”: In Space Marshals jagt Ihr entflohene Verbrecher im Weltraum.

Das Spiel kommt aus der Pixelbite-Schmiede der Entwickler von Reckless Racing. Der Top-Down-Shooter ist universal und macht Euch zu einem Polizisten, der Verbrecher zur Strecke bringen muss, die aus einem Gefängnis im Weltraum gelandet sind. Die Story ist in drei Kapitel aufgeteilt, aktuell haben die Entwickler das erste Kapitel freigegeben. Die nächsten werden per Update nachgeliefert. Ihr schaut aus der Vogelperspektive auf den Protagonisten herab und steuert ihn, indem Ihr mit dem Finger über den Bildschirm wischt. Tippt Ihr ihn an, geht Ihr in den Schleich-Modus.

Space Marshals Screen1

Space Marshals Screen2

So könnt Ihr Euch vor Gegnern verstecken oder unter Absperrungen durchlaufen. Die Level sind voll mit Gegnern, die Ihr meist nicht in einfachen Feuergefechten besiegen könnt. Manchmal lassen sie sich überraschen und hin und wieder könnt Ihr Euch auch einfach an ihnen vorbei schleichen. Nach und nach findet Ihr auch bessere Ausrüstung und Waffen, die Euch weiterhelfen. Im Laufe der Story könnt Ihr auch Entscheidungen treffen, die den Verlauf beeinflussen können.

Keinerlei In-App-Käufe nötig

Ein höchst gelungener Mix aus Top-Down-Shooter und Stealth-Action, der auf jegliche In-App-Käufe erfreulicherweise verzichtet. Daumen hoch – und eine klare Download-Empfehlung. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, deutsch)

Space Marshals Space Marshals
(114)
4,99 € (uni, 179 MB)


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre Mac mini - ein kurzer Rückblick

Es kommt nicht häufig vor, dass Apples Webseiten dem Besucheransturm nicht standhalten können . Der 11. Januar 2005 war allerdings ein solcher Tag - fast zwei Stunden lang gestaltete sich der Aufruf von Apple.com als nahezu nicht möglich. Der Grund dafür: Apple hatte das vorgestellt, was seit vielen Jahren immer wieder gefordert wurde, nämlich einen günstigen Einsteiger-Mac. Hierzulande kostete...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Talks: Englische Lektüre mit Star-Interviews

Falls euch die Stars heute Abend auf der Flimmerkiste enttäuschen, empfehlen wir einen Blick auf die kostenlose App The Talks.

The Talks 4 The Talks 3 The Talks 2 The Talks 1

Ihr seid Fans von Leonardo DiCaprio, Colin Farrell, Mila Kunis oder Meryl Streep? Ihr schaut euch gerne Hollywood-Blockbuster an und wollt mehr über die Stars erfahren? Wenn ihr dann noch der englischen Sprache mächtig seid, ist The Talks (App Store-Link) genau die richtige App für euch. Dort gibt es sogar mehr zu entdecken als ein paar Film-Stars: Es gibt zahlreiche Interviews mit bekannten Größen.

Seit dieser Woche ist die kostenlose App auch für das iPhone erhältlich. The Talks steht nun als Universal-App bereit und ist nur 9,2 MB groß, allerdings müssen während der Nutzung weitere Inhalte nachgeladen werden. Das Design ist übersichtlich und schlicht, wird von Rolex finanziert und ist insgesamt absolut stimmig gestaltet.

The Talks mit 150 kostenlosen Interviews

Insgesamt könnt ihr in der App 150 Interviews nachlesen, die in verschiedene Kategorien unterteilt sind. Selbst Gespräche mit Pelé oder Mick Jagger sind in The Talks zu finden. Bei einigen Interviews gibt es sogar Audio-Dateien, die man per Fingertipp abspielen kann. Leider kann man sich so nicht das komplette Interview, aber immerhin eine Antwort mit der Original-Stimme anhören.

The Talks lädt definitiv zu Stöbern ein und unterstützt den Leser mit einer Später-Lesen-Funktion, die genau wie sämtliche Inhalte der App kostenlos zur Verfügung steht. Wichtig sind tatsächlich nur gute Englischkenntnisse, eine deutsche Lokalisierung der App ist nämlich noch nicht enthalten.

Der Artikel The Talks: Englische Lektüre mit Star-Interviews erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Runtastic Pro derzeit „für umme“

Solltet ihr nach 11 Tagen im neuen Jahr und 11 Tage, nachdem ihr euch gute Vorsätze für 2015 vorgenommen habt, noch immer guter Dinge sein und eure sportlichen Pläne verfolgen, dann haben wir am heutigen Sonntag noch einen Tipp für euch.

runtastic_pro_551

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness könnt ihr vorübergehend kostenlos herunterlaufen. Die App richtet sich an Anfänger und Profisportler und kann zu eurem Begleiter beim Laufen, Joggen, Radfahren, Walken etc. werden. Verschiedene Werte wie Geschwindigkeit, Höhenmeter, Dauer, Distanz, verbrannte Kalorien etc. werden aufgezeichnet. Per GPS registriert Runtastic Pro natürlich auch, woher die gelaufen oder gefahren seid. Verschiedene Statistiken werden für euch bereit gehalten.

In der Pro Version gibt es z.B. einen Sprachcoach, Auto-Pase, Routern, den Powersong, Trainingsziele und vieles mehr. Für gewöhnlich kostet Runtastic Pro knapp 5 Euro. Heute gibt es die App „für umme“. Kein schlechter Grund sich die App zu laden.

Runtastic Pro ist 48,1MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und ist bereits für iPhone 6 & iPhone 6 Plus optimiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick KW 2

In der KW 2 veröffentlichte News: Apple Pay bereits in Deutschland nutzbar Apple Watch: Verkaufsstart wohl für März geplant Gerüchteküche: MacBook Air angeblich in völlig neuem Design Interaktive Apple Watch gibt erste Einblicke Höhere Mehrwertsteuer: Preiserhöhungen in europäischen App Stores App Store läutet 2015 mit neuen Rekorden ein iPhone 6: Vodafone entfernt ab sofort Netlock […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spar-Tipps: Lightning-Kabel, GoPro, Flatrate und mehr

In dieser News wollen wir Euch noch ein paar schöne Spar-Tipps für den Sonntagabend an die Hand geben.

Lightning-Kabel:

Seit 18 Uhr bekommt Ihr bei Amazon das xcessory-Lightning-Ladekabel für iPhone und iPad günstiger. Der reduzierte Preis: 14,49 Euro statt 16.90 Euro. Länge des Kabels: 2 Meter, Farbe: weiß

hier für 14,49 Euro Ladekabel im Angebot

hier geht’s zu allen Amazon-Angeboten

Lightning Kabel xcessory

Garmin-Gadgets und Zubehör:

In einer Spezial-Aktion hat Amazon viele Garmin-Gadgets für Sport und Gesundheit sowie Zubehör um bis zu 50 Prozent reduziert. Stöbern lohnt!

hier geht zu den Angeboten von Garmin

GoPro Hero 3+ Action Cam

Für Outdoor- und Foto-Freunde eignet sich die GoPro Hero 3+ in der Silver Edition perfekt. Bei Saturn bekommt Ihr die Cam für kurze Zeit für 199 Euro. Bei Amazon haben wir die GoPro für rund 280 Euro gesehen.

GoPro Hero3+ hier im Angebot

On-Ear-Kopfhörer günstiger

Die MONSTER DNA OnEar mit ControlTalk in blau/hellgrau finden sich ebenfalls bei Saturn im Angebot – für 159 Euro. Amazon-Vergleichspreis: knapp 173 Euro.

Monster OnEar zum Sonderpreis

Monster On Ear

Cyberport-Monatsangebote

Auch ein Blick in den neuen Cyberport-Monatskatalog lohnt. Diverse Angebote auf mehreren Seiten sind einen Blick wert – von Hardware über Software bis zu Zubehör gibt es etliche gute Deals.

hier im Prospekt stöbern

simply mit Allnet-Flat-Angebot

Ab 14,95 Euro pro Monat geht es los. Die Allnet-Flat XM 1000 plus ist monatlich kündbar. Geeignet für Vieltelefonierer, Viel-Surfer und SMS-Fans. Die Eckdaten: Flat ins dt. Festnetz, Flat in alle dt. Mobilfunknetze, SMS Flatrate in alle dt. Netze, 1 GB Internet-Flat mit bis zu 14,4 Mbit/s

ab 14,95 Euro monatlich statt 19,95 Euro

Devolo WiFi Repeater

Wer schwaches WiFi daheim hat, kann die Leistung mit dem devolo Repeater gut erweitern – statt 39,90 Euro nur 29 Euro.

dieses und andere Angebote in der Comweek von comTech

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.1.15

Produktivität

Timeline 3D Timeline 3D
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

DVR.Webcam DVR.Webcam
Preis: Kostenlos
ImageMaker ImageMaker
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

Do Http Do Http
Preis: Kostenlos

Bildung

Stellar Speller Stellar Speller
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2015 01 11 um 14 51 04

Unterhaltung

Meb : Mobile E-Books
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 KW 2015

Was für eine Woche. Ja, ich gehe nicht auf Frankreich und Paris ein, dazu wurde schon alles gesagt. Meine Woche dreht sich um andere Themen.

Da klaut jemand Bilder verändert sie indem er in das Bild hinein zeichnet. Klingt anfangs absurd ist aber herrlich witzig.;-)

Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. Von vielen lange Zeit unbemerkt haben sich die großen Konzerne und Geheimdienste längst ihre Claims abgesteckt. Das Feld, auf dem sie alle ihre Daten fördern, ist unsere Privatsphäre. Grund genug also, einmal genau hinzuschauen

Es ist naheliegend, eine Verrohung der Sitten zu konstatieren. Schnell wird angeführt, früher, also zu Zeiten des Usenets oder des frühen Internets, habe eine »Netiquette« dafür gesorgt, dass Spielregeln eingehalten worden seien. Das Zerfallsnarrativ halte ich für irreführend (eigentlich immer – Zerfall entsteht nicht zufällig). Zielführender scheint es mir, vier Faktoren zu beschreiben, welche die Kommentarkultur beeinflussen.

Wahnsinn im Netz | Es diskutieren: Philipp Albers – Mitgründer der „Zentrale-Intelligenz-Agentur“, Berlin, Hans Leyendecker – Mitgründer von „Netzwerk Recherche“, Süddeutsche Zeitung, Prof. Dr. Bernhard Pörksen – Medienwissenschaftler, Universität Tübingen Gesprächsleitung: Eggert Blum

Mehr Rückblicke? Da kann Internetzbefüller Boerge helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

daily.out

Mein Blick in die Runde, was so los ist in der Apple-Szene.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Valiant Hearts und Runtastic Pro satt 4,99€ kostenlos

Gute Nachrichten für alle iOS Sparfüchse. Zwei wirklich tolle Apps sind derzeit satt 4,99€ kostenlos erhältlich.

valiant Valiant Hearts und Runtastic Pro satt 4,99€ kostenlos1. Valiant Hearts: The Great War – Tauche ein in die ergreifende Geschichte von vier unbekannten Helden inmitten des ersten Weltkriegs, in einer einzigartigen interaktiven Graphic-Novel, die Abenteuer, Entdeckung und Rätsel miteinander verbindet. Valiant Hearts: The Great War ist ein Spiel in 4 Episoden, das von Briefen aus dem Ersten Weltkrieg inspiriert wurde. Um das Spiel kostenlos zu erhalten müsst ihr nichts weiter tun als die IGN Sonderseite zu besuchen. Dort registrieren und schon erhaltet ihr euren persönlichen Promocode.

run pro Valiant Hearts und Runtastic Pro satt 4,99€ kostenlos2. Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness – Mit der Runtastic App kannst du verschiedene Werte (Distanz, Dauer, Geschwindigkeit, Höhenmeter, verbrannte Kalorien und mehr) deiner Sport- und Fitnessaktivitäten, wie zum Beispiel Laufen, Joggen, Radfahren oder Walken, mithilfe der GPS-Technologie aufzeichnen. So hilft dir die App dabei, deine Ziele zu erreichen und einen gesünderen Lebensstil zu verfolgen! Und es kommt noch besser: Wir haben die Runtastic App vor kurzem komplett überholt, um sie noch benutzerfreundlicher zu gestalten! Um die Runtastic App gratis zu erhalten müsst ihr lediglich den Appstore unter folgendem Link besuchen und die App gratis laden.

The post Valiant Hearts und Runtastic Pro satt 4,99€ kostenlos appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Meter Lightning-Kabel ab 18 Uhr bei Amazon günstiger

Wenn bei euch chronischer Lightning-Kabel-Mangel herrscht, könnt ihr euch heute günstig eindecken.

Xcessory Lightning Kabel

Bei mir Zuhause fliegen gleich mehrere Lightning-Kabel herum. Eines liegt am Bett, das andere auf der Couch und ein weiteres in der Küche. Apple liefert stets kurze Kabel mit, wer aber eine längere Distanz zwischen Steckdose und Gerät überwinden möchte, kann beispielsweise zum 2 Meter Kabel von xcessory greifen.

Das Lade- und Synchronisationskabel mit Lightning-Anschluss gibt es in weißer Farbe um 18:00 Uhr im Amazon-Blitzangebot. Der aktuelle Preis liegt bei 16,90 Euro, heute Abend wird dann der Rabatt angezeigt. Die Kabel zwar etwas dicker als die Originalen von Apple, sind jedoch selbstverständlich zertifiziert. Wir selbst haben das lange Kabel von xcessory selbst im Einsatz und konnten bisher noch keine technischen Probleme feststellen.

  • Lade- und Synchronisationskabel (2 Meter) ab 18 Uhr (Amazon-Link) – Preisvergleich: 16,90 EUro

Zudem möchten wir euch auf Alternativen aufmerksam machen, falls der Preis im Blitzangebot nicht wie gewünscht fällt. Die Firma deleyCON bietet ebenfalls Lightning-Kabel an: Das 1 Meter lange Lightning-Kabel wird in schwarz und weiß wird für 7,99 Euro angeboten, die Variante mit 2 Metern Länge kostet aktuell 12,99 Euro. Auch die Kabel von deleyCON sind von Apple zertifiziert und funktionieren zuverlässig.

  • deleyCON 2m Lightning-Kabel für 12,99 Euro (Amazon-Link)

Der Artikel 2 Meter Lightning-Kabel ab 18 Uhr bei Amazon günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: AK warnt vor vermeintlich günstigen Handy-Kombiangeboten

iphone-6-nexus

Vor wenigen Tagen hat die oberösterreichische Arbeiterkammer (AK) mit einem Bericht auf sich aufmerksam gemacht, in dem sie vor vermeintlich günstigen Handy-Kombiangeboten warnt. Dabei hat die AK besagte Angebote (übliche Vertragsdauer 24 Monate) mit einer SIM-only-Variante verglichen.
Demnach kostet ein iPhone 6 mit Vertrag bei A1 um 37 Prozent mehr als mit der SIM-only-Variante des neuen Billiganbieters HoT. Herangezogen wurde dabei der Preis von 649 Euro für das iPhone 6 bei A1. Des Weiteren kommen eine Grundgebühr von 34,90 Euro und die jährlich anfallende SIM-Pauschale hinzu. Auf die gesamte Laufzeit von 24 Monaten gesehen entsteht dabei ein Betrag von 1.491,50 Euro. Bei T-Mobile kommt das vergleichbare Angebot auf  1.165,75 Euro. “3″ ist mit 984 Euro am billigsten.

Noch billiger kommt man, wie bereits angesprochen, mit einem SIM-only-Vertrag bei HoT davon. Hier kostet dieser 9,90 Euro, hinzu kommt einmalig die SIM-Karte mit 1,99 Euro und natürlich das (freie) iPhone 6 mit 699 Euro. Insgesamt hat der Kunde nach zwei Jahren 938,59 Euro ausgegeben, was immer noch 5 Prozent günstiger als das Angebot von “3″.

Objektiver Weise muss man den Einwand von A1 anführen, wonach hier ein Diskont- mit einem Premium-Angebot verglichen wird. A1 bietet im Gegensatz zu HoT unlimitierte Minuten, SMS und MMS an. Zudem würden insgesamt österreichweit 80 A1-Shops für eine persönliche Beratung zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite gibt es beim SIM-only-Tarif von HoT keine Bindung und ist dadurch flexibler. T-Mobile und “3″ haben sich bis jetzt noch nicht zu Wort gemeldet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: das Sci-Fi-Gamebook Sol Invictus

Die Macher von Necklace of Skulls haben ab sofort Sol Invictus am Start, unsere heutige App des Tages.

Das Sci-Fi-Gamebook ist universal und und der Nachfolger des Top-Spiels Heavy Metal Thunder. Die Story ist in 13 Kapitel unterteilt. Wie in einem Buch beginnt Ihr zu lesen. Nach einigen Absätzen wird die Story sehr schön illustriert. Außerdem dürft Ihr nicht selten selbst entscheiden, wie es weitergehen soll. Wollt Ihr weiter mit einer Person reden? Wollt Ihr nach links oder nach rechts gehen? Gebt Ihr auf oder kämpft Ihr weiter?

Sol Invictus Screen2

Diese große Auswahl an Möglichkeiten macht die ohnehin schon tolle Story nicht nur noch interessanter, sondern erhöht auch den Wiederspielwert. Hin und wieder erhaltet Ihr die Möglichkeit, dem Protagonisten Fähigkeiten beizubringen, welche im Verlauf der Geschichte hilfreich sind. Oft genug müsst Ihr auch Kämpfe austragen. Diese werden per Würfel entschieden. Wie viele Augen Ihr würfeln müsst, hängt von Euren Waffen und Fähigkeiten ab. Stets gelangt Ihr zu Checkpoints, auf dessen Stand Ihr jederzeit wieder zurückkehren könnt. Unser Fazit: Wir haben das Spiel schon einige Wochen vor dem Release ausführlich getestet und sind immer noch angetan von der App. Eine der bisher interessantesten Neuerscheinungen des noch jungen Jahres. (ab iOS 5.0, ab iPhone 5 optimiert, englisch)

Sol Invictus Screen1

Weitere Spiele der Entwickler:

The Sinister Fairground - The Horror Adventure Gamebook The Sinister Fairground - The Horror Adventure Gamebook
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 286 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich habe Akku gemacht!

LogEngine Image

Und ich habe es nicht mal kaputt repariert :–)
Nachtrag für all die Nachfrager: Austauschakku ist von ifixit Deutschland

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitsole: Sohl-arium für kalte Füße, gesteuert per App

Passt zum heutigen kalten und stürmischen Wetter: Bald gibt es die ersten beheizbaren Einlegesohlen mit App-Anbindung.

Der französische Schuhhersteller Glagla baut eine Mini-Heizung in die Sohlen ein. Damit werden kalte Füße verhindert. In 60 Sekinden sollen sich die Schuhe auf bis zu 40 Grad erwärmen. Die App regelt via Bluetooth die gewünschte Temperatur, getrennt für beide Füße. Die Einlagen selbst werden per USB aufgeladen. Der Akku reicht für einen achtstündigen Spaziergang.

Digitsole

Geplant ist der Einsatz in Sohlen in normalen Schuhen (ab Größe 37 bis 47), aber auch in Skischuhen. Dass die Sohle auch Schritte, verbrauchte Kalorien und zurückgelegte Kilometer zählt, versteht sich in Health-Zeiten fast von selbst. Ab April sollen die Sohlen für etwa 150 Euro auf den Markt kommen. Dann ist der Winter leider schon vorbei – bzw. hoffentlich vorbei.


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgewählt: Nützliches iPad-Zubehör für kleines Geld

Mit der folgenden Auswahl möchten wir euch praktisches Tablet-Zubehör vorstellen, welches sich in einem fairen finanziellen Rahmen befindet. Mit dabei sind eine mobile iPad-Halterung, ein Kunstleder-Sleeve, sowie einen Bluetooth-Lautsprecher.

FlipBlade iPad-Halterung

Der iPad-Halter von Belkin* sorgt bereits für wenig Geld für großen Nutzen. Das Besondere an diesem Tablet-Zubehör ist die Möglichkeit das Gadget während des Transports kompakt zusammenfalten zu können. Im eingeklappten Zustand passt der Standfuß sogar in die Hosentasche.

Das iPad kann sowohl vertikal, als auch horizontal in die Halterung geschoben werden und bekommt somit einen festen Halt. So ist auch die einhändige Bedienung kein Problem, während das iPad im FlipBlade steht. Schmale 13,74 Euro kostet das Zubehör.

Leder Sleeve fürs iPad Air

Dieses Leder-Sleeves ist sowohl für das iPad Air, als auch für die älteren Tablet-Generationen erhältlich. Der günstige Preis von 5 bis 8 Euro wird durch das eingesetzte Material ermöglicht, bei dem sich der Hersteller für Kunstleder entschieden hat.

Weiches Mikrofaserfutter im Sleeve schützt das iPad vor Kratzern und leichten Stößen, während das schlanke Design des Apple Tablets weitestgehend beibehalten bleibt. Hier könnt ihr das Zubehör bestellen*.

Bluetooth-Lautsprecher

Wem der integrierte iPad-Lautsprecher nicht ausreicht und für die heimatliche und mobile Musikbeschallung noch eine passende Soundlösung sucht, der könnte am folgenden Bluetooth-Lautsprecher Gefallen finden

In silber und schwarz Farbausführungen sind die Speaker erhältlich und kommen in einem schlichten Design daher. Ein integriertes Mikrofon ermöglicht Telefonate. Keine weiteren Funktionen, doch der Klang ist für die Größe wirklich gut. Für günstige 18,85 Euro kann der Bluetooth-Lautsprecher hier bestellt werden*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClearWeather: Kostenlose Wetter-App mit 7-Tage-Vorschau & farblichen Hintergründen

Ihr habt immer noch nicht die richtige Wetter-App gefunden? Eventuell ist ja das kostenlose ClearWeather etwas für euch.

ClearWeatherUnsere Empfehlung bei Wetter-Apps lautet weiterhin WeatherPro. Wer allerdings kein Geld ausgeben möchte, sollte jetzt auf jeden Fall einen Blick auf ClearWeather (iPhone/iPad) werfen, das nur noch für kurze Zeit gratis zum Download bereitsteht.

Nach dem Start wird logischerweise der Zugriff auf den aktuellen Standort gefordert, so dass die App ortsabhängig immer den aktuellen Ort und dessen Wetter anzeigen kann. Optional lassen sich natürlich weitere Städte manuell eintragen. In der Übersicht werden Temperatur, Uhrzeit, Datum, Höchst- und Tiefsttemperatur, Sonnenauf- und Sonnenuntergang, sowie eine Vorschau der kommenden sieben Tage angezeigt.

Der farbliche Hintergrund spiegelt dabei die aktuelle Temperatur wider. Orange steht für heiß, blau für kalt. Für weitere Informationen genügen einfache Wischgesten nach oben oder unten. So gelangt ihr zu einer kurzfristigen Vorhersage, in der das Wetter in dreistündigen Abständen gelistet wird, die langfristige Vorhersage zeigt euch die Vorhersage der nächsten sieben Tage an. Ebenfalls klasse: Kippt man sein iPhone in das Querformat, gibt es ein Balkendiagramm mit den Temperaturen des Tages, aufgeteilt in Stunden.

Besonders wichtig ist die Genauigkeit der Daten. Wir haben die Werte mit WeatherPro verglichen und nur marginale Änderungen festgestellt. Zum Nulltarif ist ClearWeather auf jeden Fall eine Empfehlung, insofern man noch keine vernünftige Wetter-App installiert hat. Die Aufmachung ist dabei gelungen, orientiert sich allerdings nicht wirklich an iOS 7/8, doch bei einer Wetter-App finde ich die farbigen Hintergründe sehr passend. Werft noch einen Blick in das Video (YouTube-Link) zur App.

ClearWeather im Video

Der Artikel ClearWeather: Kostenlose Wetter-App mit 7-Tage-Vorschau & farblichen Hintergründen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Alles muss raus”: Die Amazon Rabatte von heute [LISTE]

Amazon hat auch heute wieder tolle Deals im “Alles muss raus”-Ausverkauf.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Alles muss raus – hier findet Ihr alle Deals

Unsere Empfehlungen

10 Uhr

Jabra Wave Bluetooth Headset (hier)
Netgear Nighthawk WLAN-Router (hier)
Netgear WiFi Range Extender (hier)
MusicMan Nano Bluetooth Lautsprecher (hier)

11 Uhr

Salter MiBofy Bluetooth Waage (hier)

14 Uhr

Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Technaxx iDirect iPhone Scanner (hier)

15 Uhr

adeVital Waage mit passender iOS App (hier)
Creative Sound Blaster Bluetooth Lautsprecher (hier)

16 Uhr

Flamingo Funksteckdose (hier)

17 Uhr

DeutschlandSIM Smart 200 (hier)
Macally Powergo Ladegerät (hier)
Displayschutzfolie für iPhone 6 (hier)

18 Uhr

DeutschlandSIM Smart 1000 (hier)
Universale Autohalterung für Smartphones (hier)
Lade- und Synchronisationskabel 2 Meter (hier)
Jabra Move Bluetooth Kopfhörer (hier)

19 Uhr

Jabra Vox In-Ear-Kopfhörer (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Offline Spieletipp: Monopoly Junior

Meine beiden Töchter (3 & 6) lieben das iPad, aber auch ein ganz normales Brettspiel macht die beiden glücklich. Zu Weihnachten zeigte sich “das Christkind” sehr großzügig und seitdem haben meine beiden Töchter einen absoluten Favoriten: Monopoly Junior von Hasbro

Das Spiel ist eine auf die Jüngsten abgestimmte Version des beliebten Monopoly, das ihr vielleicht schon zu Hause stehen habt. Die Regeln wurden so geändert, dass die Spieldauer für meine beiden Töchter gerade lange genug ist, um diese nicht zu überfordern, aber spannend genug, um beide für die gesamte Spieldauer bei der Stange zu halten. Auch wenn der Hersteller das Spiel mit 5+ bewertet, können jüngere Kinder im Familienverbund gut eingebunden werden.

Es gibt 16 Felder, die es zu kaufen gibt. Hotels und Häuser braucht es in dieser Version nicht, der Besitzer einer Feldes legt sein Kärtchen darauf ab. Die Ereigniskarten sind nett auf Kinder abgestimmt – von “zu viel Süßigkeiten gegessen” bis “Du hast Geburtstag” ist alles dabei und überhaupt zeigt diese Version des Spieleklassikers, dass eine gute Spielidee nie veraltet.

IMG_2557

Bei so jungen Kindern sind die Spielfiguren natürlich besonders wichtig und so bekommen Mama & Papa das Boot und Auto und die beiden Mädels streiten sich um Hund & Katze. Die Geldscheine sind “zu billig”, zu dünn und einfach nicht wirklich kinderfreundlich. Hier ist man wohl gut beraten erst einmal einen Scan zu machen, damit man im Verlustfall nachdrucken kann.

Tipp für den Spielspaß

Würfelt, um den Spieler zu ermitteln, der anfangen darf! Bei dem reduzierten Spielfeld ist eine deutliche Korrelation zwischen dem Spieler der anfängt und dem Spieler der das Spiel gewinnt zu bemerken. Das ist für die Jüngsten – die ja oft aus Prinzip anfangen dürfen – natürlich schön, aber kann die anderen Mitspieler ärgern ;)

Empfehlung?

Absolut! Meine Kinder lieben das Spiel und verlangen seit Weihnachten ständig danach. Wenn auch Eure Kinder im passenden Alter sind, lohnt sich die Investition und Ihr werdet sicher viele schöne Nachmittage verbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.)

Heute ist Sonntag, der 11. Januar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Jurassic Park: The Game 2 HD
(24)
5,49 € 2,99 € (iPad, 424 MB)
Wo liegt das? HD Wo liegt das? HD
(83)
4,99 € 2,99 € (uni, 194 MB)
Segon:Simple Number Match Game
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (uni, 3.6 MB)

Burnout™ CRASH! Burnout™ CRASH!
(737)
2,69 € 0,99 € (uni, 146 MB)

Spirits for iPad Spirits for iPad
(179)
4,49 € 2,99 € (iPad, 62 MB)

Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(364)
2,99 € Gratis (uni, 71 MB)

Sky Gamblers: Cold War
(338)
4,99 € 0,99 € (uni, 575 MB)

Rune Gems Rune Gems
(155)
1,99 € Gratis (uni, 71 MB)

Frozen Synapse Frozen Synapse
(38)
8,99 € 2,99 € (iPad, 204 MB)

The Great Fusion The Great Fusion
(125)
1,79 € 0,99 € (uni, 49 MB)

Back to Bed Back to Bed
(14)
3,59 € 1,99 € (uni, 119 MB)

MUJO MUJO
(144)
1,79 € Gratis (uni, 57 MB)

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(6)
5,99 € 2,99 € (uni, 94 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.)

Am heutigen Sonntag, 11. Januar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness
(28753)
4,99 € Gratis (iPhone, 46 MB)

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(1564)
3,99 € 2,99 € (uni, 42 MB)

LAN Scan HD - Network Device Scanner LAN Scan HD - Network Device Scanner
(10)
3,99 € Gratis (iPhone, 2.2 MB)

Mein Tagebuch HD Mein Tagebuch HD
(952)
3,59 € 2,99 € (iPad, 22 MB)

ClearWeather — Color Forecast ClearWeather — Color Forecast
(249)
1,99 € Gratis (iPhone, 9.8 MB)

ClearWeather HD ClearWeather HD
(98)
1,99 € Gratis (iPad, 9 MB)

Plane Finder HD Plane Finder HD
(174)
4,49 € 3,99 € (iPad, 20 MB)

NotiNote Widget — set text at today notification center without ... NotiNote Widget — set text at today notification center without ...
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (uni, 2.8 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
3,59 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)

Foto/Video

Alayer Alayer
(7)
1,79 € 0,99 € (iPhone, 59 MB)

KitCamera. KitCamera.
(43)
4,99 € 1,99 € (uni, 94 MB)

Picstar™ Picstar™
(44)
4,49 € 2,99 € (uni, 46 MB)

Fonta Fonta
(12)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 15 MB)

Kinder

Tatütata - Polizei und Feuerwehr Tatütata - Polizei und Feuerwehr
(197)
2,99 € 0,99 € (uni, 306 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Sonntag, 11. Januar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

DiRT Showdown DiRT Showdown
(10)
8,99 € 4,99 € (6476 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 19,99 € (2423 MB)

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(95)
29,99 € 9,99 € (9056 MB)

Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(50)
5,99 € 0,99 € (345 MB)

Produktivität

ImageMaker ImageMaker
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (0.9 MB)

Duplicate files Duplicate files
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (0.6 MB)

iTeacher 2 iTeacher 2
(11)
27,99 € 25,99 € (3.3 MB)

WISO steuer: 2015
(18)
33,99 € 29,99 € (434 MB)

iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(254)
10,99 € 9,99 € (6.8 MB)

Instalyrics Instalyrics
(23)
6,99 € Gratis (2.2 MB)

Notability Notability
(101)
8,99 € 4,99 € (26 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
8,99 € 2,99 € (1.6 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Pro – die Premium-Sportler App ist heute gratis

runtastic_Pro_Icon_neuEine gute Nachricht: Auch wenn man dieses Wochenende wahrlich keinen Hund vor die Tür schicken möchte, so ist eines sicher: In den nächsten Monaten wird das Wetter besser werden. Die heute nach längerer Zeit wieder kostenlos erhältliche App Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness (Normalpreis: 4,99 Euro) kann man nutzen, um die guten Vorsätze für 2015 (mehr Bewegung und öfter mal Sport) noch in die Tat umzusetzen.

Die Laufschuhe angezogen, nach kurzer Registrierung als Aktivität “Laufen” ausgewählt und “Start” gedrückt. Nun zeichnet Runtastic Pro Deinen Lauf auf, zeigt die genaue Route, die Durchschnittsgeschwindigkeit und die erzielte Höchstgeschwindigkeit. Selbst die Überwindung von Höhenmetern wird erfasst, was auf ebenem Gelände jedoch wenig Überraschungen oder gar Bestleistungen hervorbringt. Bei Erreichen der Haustür den Regler kurz wischen und so die Aktivität beenden. Danach zeigt das Programm die Statistiken an.

Ein nette Funktion, die man aus Spielen kennt, ist auch an Bord: Im Ghost-Run-Modus läufst Du gegen Deine eigene Bestzeit.

Entwickelt wurde Runtastic Pro ursprünglich hauptsächlich für Läufer, die ihre täglichen Trainings damit erfassen und ihre Leistungsentwicklung beurteilen können.

Durch den Gebrauch durch die Nutzer ergab sich aber dann, dass Runtastic Pro auch für andere sportliche Aktivitäten geeignet ist. So kann man es heute für Laufen, Radfahren, Fitnesscenter, Nordic Walking, Wandern, Skifahren, Langlaufen, Skaten, Boarden, Cross-Trainer, Tennis und sogar Yoga nutzen.

Das Programm erfasst, wie man am obigen Beispiel sehen kann, alles rund um Deine Aktivität. Es geht sogar noch mehr, so kann man sich den Puls messen lassen (dafür braucht es aber noch ein Zusatzgerät) , den Kalorienverbrauch ermitteln und man kann mit Bekannten Wettbewerbe ausführen, wo das Programm dann als Kommentator fungiert.

Wenn man will, kann man seine Aktivitäten auch twittern oder über Facebook teilen. Unterwegs kann man seine Lieblingsmusik oder eine Art Hörspiel hören (In-App-Kauf) hören.

Insgesamt ist die Bedienung sehr einfach, man kann durch Wischen die Seiten der App durchblättern und stößt dabei zum Beispiel noch auf einen funktionierenden Kompass, der die Orientierung erleichtern kann, wenn man zum Beispiel unterwegs das Netz verliert und so keine GoogleKarte dargestellt werden kann.

Die App wird regelmäßig aktualisiert und weiterentwickelt, in der neuesten Version bietet sie eine verbesserte Darstellung auf iPhone 6 und iPhone 6 plus und die Anbindung an die Apple App Health.

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0  und ist in deutscher Sprache. Die App belegt 48,1 MB Speicherplatz. Der Normalpreis für die Sport-App beträgt 4,99 Euro. Kostenlos bis mindestens morgen früh, etwa 9:00 Uhr.

..

Runtastic Pro ist das führende Programm für Sportler zur Unterstützung und Aufzeichnung sowie Auswertung ihrer sportlichen Aktivitäten. In der aktuellen Version wurde das Layout wieder etwas optimiert, so gibt es jetzt auch neue Icons für Eure Aktivitäten

Runtastic Pro ist das führende Programm für Sportler zur Unterstützung und Aufzeichnung sowie Auswertung Deiner sportlichen Aktivitäten. Die App wird sehr regelmäßig verbessert und verfügt auf runtastic.com auch über eine große Community sportbegeisterter Nutzer.

.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die guten Vorsätze: Fitness-App Runtastic Pro geschenkt

runtastic-iconAuch diesen Jahresbeginn bietet die Fitness-App Runtastic Pro ihre Unterstützung an wenn es darum geht, die guten Vorsätze einzuhalten. Die normalerweise 4,49 Euro teure App lässt sich am heutigen Sonntag kostenlos laden. Lasst euch von dem Läufer im App-Symbol nicht täuschen, die Pro-Variante der Runtastic-App bietet euch ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Firewall konfigurieren

Eine aktive Firewall ist besser als keine Firewall.


Mac OS X Firewall aktivieren

Die in OS X integrierte Firewall lässt sich in den Systemeinstellungen im Bereich “Sicherheit” unter dem Reiter “Firewall” und dort über den Button “Firewall aktivieren” starten.

Mac Firewall aktivieren

Mac OS X Firewall konfigurieren

Über den Button “Firewall-Optionen …” im Sicherheits-Bereich der Systemeinstellungen gelangt man in das Konfigurationsmenü der Firewall. Dort gibt es drei mögliche Optionen:

  1. Alle eingehenden Verbindungen blockieren
  2. Signierter Software automatisch erlauben, eingehende Verbindungen zu empfangen
  3. Tarnmodus aktivieren

Mac Firewall konfigurieren

Diese Optionen können nach eigenem Ermessen aktiviert werden. – Wer sich unsicher ist, liest weiter ;-)

OS X Firewall
“Alle eingehenden Verbindungen blockieren”

Gut zu wissen ist allerdings, dass bei der Aktivierung der Option “Alle eingehenden Verbindungen blockieren” auch wirklich alle eingehenden Verbindungen (mit einigen notwendigen Ausnahmen) blockiert werden. Dies betrifft dann auch signierte Software. Ebenfalls wirkt diese Option als “Tarnmodus” wie Option 3.

Mac Firewall - Alle Verbindungen blockieren

Wer keine Freigaben wie z.B. Bildschirm- oder Dateifreigabe nutzt und auch auf AirPlay verzichten kann, kann getrost die Option “Alle eingehenden Verbindungen blockieren” wählen. Sollten wider Erwarten doch Probleme auftauchen, kann diese Option natürlich später angepasst werden.

Hinweis Bei der Option “Alle eingehenden Verbindungen blockieren” wird der Firewall-Indikator gelb statt grün!

Mac Firewall - gelber Indikater

OS X Firewall
“Signierter Software automatisch erlauben, eingehende Verbindungen zu empfangen”

Möchte man nicht pauschal alle eingehenden Verbindungen blockieren, so gibt es zum einen die Möglichkeit eingehende Verbindungen für signierte Software, z.B. die aus dem App Store, zu erlauben, Option 2.

Mac Firewall - Signierte Software

Aktiviert man diese Option nicht, so erhält man bei allen Programmen, die versuchen eine eingehende Verbindung aufzubauen, eine einmalige Rückfrage, ob eingehende Netzwerkverbindungen akzeptiert werden sollen. Aktiviert man hingegen diese Option, so erhält man diese Rückfrage ausschließlich bei nicht signierter Software.

Mac Firewall - Eingehende Netzwerkverbindung

Eine Übersicht dieser Regeln ist ebenfalls im Firewall-Konfigurationsmenü zu finden.

Mac Firewall - Übersicht Firewallregeln

OS X Firewall
“Tarnmodus aktivieren”

Der Tarnmodus oder auch “Stealth Mode” ist eine der umstrittensten Mac Firewall Einstellungen.

Einfach erklärt, ignoriert der Mac bei aktiviertem Tarnmodus eingehende Verbindungen.

Umstritten ist er deshalb, weil die Standardantwort bei Nichterreichbarkeit “Destination unreachable” sein sollte. Da keine Antwort zurückgegeben wird, gibt dies u.U. einem potentiellen Angreifer Informationen darüber, dass sich am anderen Ende der Verbindung ein Rechner im Tarnmodus befindet.

Mac Firewall - Tarnmodus

Genrell ist eine aktive Firewall immernoch besser als keine Firewall. :-)

Experten-Tipp Wer die Einstellungen für eingehende und ausgehende Verbindungen je Anwendung definieren will, dem sei zudem das Programm Little Snitch ans Herz gelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kraftwerk für die Hosentasche: Brennstoffzelle lädt Mobilgeräte

kraftwerk-500Über die Finanzierungsplattform Kickstarter sammelt das Dresdener Unternehmen eZelleron gerade das Startkapital für die Produktion von Kraftwerk, eines mittels Brennstoffzelle betriebenen portablen USB-Ladegeräts. Das in der Größe etwa einem leistungsfähigen herkömmlichen Akkupack entsprechende Mini-Kraftwerk wiegt nur 200 Gramm und soll mit nur einem Sprühstoß ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Reader – Lesen und Erstellen von QR Codes mit Logo

QR Reader erkennt QR Codes und Barcodes schnell und zuverlässig und generiert eigene QR Codes mit Logo.
Schnell und zuverlässig werden viele verschiedene Formate erkennt und zuverlässig entschlüsselt.

Hätte das iPhone einen eingebauten QR Reader, dann wäre diese App das Instrument der Wahl.

Oder wie appdictions.com die App beurteilt hat:
“If you’re looking for the perfect QR code reader app, then the app created by Power App GmbH, QR-Reader, is your best bet.”

ANWENDUNG
Die Benutzung der App ist denkbar einfach:
• Die App starten
• Mit der Kamera auf den Code zeigen
• Die App erkennt den Code schnell und zuverlässig.

Kein Tastendruck ist nötig, die App macht alles selber.

Das Format des Codes spielt keine Rolle. Egal ob es QR, EAN, Standard Barcode oder eines der vielen anderen Formate ist, QR Reader erkennt den Code zuverlässig.
URL, Telefonnumern und Adressen werden automatisch erkannt und können direkt aus der App weiterverwendet werden. Speichern, teilen oder via AirPrint drucken, alles kein Problem.

QR Reader kann nicht nur Codes lesen und erkennen. Eigene Codes können einfach erstellt werden, sogar mit einem Logo. Sie brauchen dazu keine zusätzliche App. Auch nicht um den Code zu teilen, speichern oder drucken.

QR Reader ist vermutlich die benutzerfreundlichste und kompletteste App wenn es um QR Codes und anderes Codes geht.

EIGENSCHAFTEN
• Scannen/Lesen von QR Codes
• Scannen/Lesen von Standard Barcodes
• Erstellen eigener Codes
• Logos und Bilder zu Codes hinzufügen
• Speichern und drucken eigener Codes
• Teilen von Codes
• AirPrint Support
• QR Codes mit mehr als 134 Zeichen können erstellt werden
• Scanverlauf
• Spezielle iPad Version
• Erkennt Telefonnummernm Adressen und URL
• Adressen können gespeichert und direkt auf der Landkarte gezeigt werden

Wichtige Informationen zu QR Logo Codes:
• Die Grösse spielt eine Rolle. Je grösser das Logo, desto schlechter funktioniert der Code. Wir haben deshalb die Grösse des Logos begrenzt. Dadurch können wir sicherstellen dass der Code zuverlässig von jedem Reader erkennt wird.
• QR Logo Codes sind mit keinem Standard kompatibel. Ein Logo kann nur dank der in jedem Code vorhandenen Fehlererkennung verwendet werden. Der Reader erkennt das Logo nicht, es wird wie Schmutz behandelt. Überpfrüfen Sie deshalb jeden Code auf korrekte Funktionalität bevor Sie ihn verwenden!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod shuffle: Darum gibt es aktuell Lieferschwierigkeiten

Anfang der Woche wurde berichtet, dass Apple in den Verkaufsstellen langsam die iPod shuffle ausgehen. Über die Gründe wurde spekuliert, ob es an Materialengpässen oder kompletten Produktionsunterbrechungen lag.

ipod_shuffle_lineup

Am Design des iPod hat sich allerdings seit September 2010 nichts geändert, wenn man einmal die hin und wieder modifizierte Farbauswahl beiseite lässt. Insofern wäre ein Produktionsstopp und die Einstellung des Gerätes nicht unbedeutend.

Dank Informationen von Billboard herrscht nun einigermaßen Klarheit: Der Lieferengpass bei Apples iPod shuffle schuldet sich Verzögerungen bei der Materialbeschaffung der Hersteller und dürfte bald behoben sein, sodass sich die Regalbestände wieder auffüllen können. Apple wollte hierzu allerdings keinen Kommentar abgeben.

Vom Aussterben bedroht?

Allgemein sind die Lieferzeiten für Apples iPod shuffle eher lang, der Apple Online Store nennt zwischen sieben und zehn Tagen für sämtliche Farbversionen. In den Apple Retail Stores ist es eher so, dass manche Farben verfügbar sind und andere nicht, was letztendlich die Auswahl einschränkt, wenn man nicht auf eine Auslieferung zur Abholung im Geschäft warten möchte, was Apple gleichfalls anbietet.

Man könnte vermuten, dass der Hersteller nicht mehr so viel Aufmerksamkeit auf den Player setzt wie früher. Die Nutzerzahlen sinken ja auch, da Smartphones den Funktionsumfang des iPod mit Leichtigkeit abdecken. Deshalb wurden die Produktzyklen dieser Gerätekategorie immer länger und Apple investiert weniger in den Bereich als zuvor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Misfit Bolt: Bluetooth-LED-Lampe mit Anbindung an Fitness-Tracker

misfit-bolt-500Mit den Firmennamen Misfit verbinden wir in erster Linie ja den Fitnesstracker Shine, das Unternehmen will sich zukünftig jedoch breiter aufstellen und hat nun eine Bluetooth-LED-Lampe sowie einen Schlafsensor im Programm. Alle Misfit-Produkte sollen zukünftig innerhalb einer App zusammengeführt werden. In ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 15.64 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Creative Sound Blaster Roar: Kompakter Bluetooth-Lautsprecher ab 15:30 Uhr im Angebot

Bei Amazon kann am heutigen Sonntag wieder gespart werden. Mit dem Creative Sound Blaster Roar haben wir aktuelle Technik in den Blitzangeboten entdeckt.

Creative Sound Blaster Roar 2Um 15:30 Uhr listet Amazon den wirklich tollen Blutooth-Lautsprecher Creative Sound Blaster Roar in den Blitzangeboten. Es handelt sich um einen vielseitigen Lautsprecher, mit diversen Extras aufwarten kann.

Musik kann nicht nur per Bluetooth abgespielt werden, sondern auch von einer MicroSD-Karte, auf der man alternativ sogar aufnehmen kann. Dank des integrierten Mikrofons ist das Telefonieren über den Lautsprecher ebenso möglich. Über weitere Anschlüsse können Geräte per AUX Musik abspielen, zudem kann das iPhone direkt per USB geladen werden.

  • Creative Sound Blaster Roar ab 15:30 Uhr (Amazon-Link) – Preisvergleich: 144 Euro

Eine weitere Besonderheit: Der Creative Sound Blaster Roar kann als Lautsprecher für den Mac oder Windows-Computer dienen. Dazu wird der Sound Blaster mit einem MicroUSB-Kabel an den Mac angeschlossen. Über eine zusätzliche Software könnt ihr dann verschiedene Klangbilder aktivieren – mehr kann man leider nicht einstellen.

Der Klang des Lautsprechers ist wirklich gut, auch die Bässe sind gut hörbar. Optional könnt ihr sogar zwei Sound Blatter koppeln und so für Stereo-Sound sorgen. Amazon-Kunden vergeben im Schnitt wirklich sehr gute 4,7 von 5 Sternen. Der aktuelle Preis liegt bei 149 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 144 Euro fällig. Das Blitzangebot startet um 15:30 Uhr und ist gültig solange der Vorrat reicht oder die Zeit abgelaufen ist. Im folgenden Video zeigen wir euch, was euch erwartet.

Creative Sound Blaster Roar Vorschau

Der Artikel Creative Sound Blaster Roar: Kompakter Bluetooth-Lautsprecher ab 15:30 Uhr im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sicherheitslücke in OS X Yosemite: Spotlightsuche und HTML-Mails

Nach einem Bericht des Portals Ars Technica ist eine weitere Sicherheitslücke in OS X Yosemite enthalten. Im Genaueren handelt es sich um die schon häufiger kritisierte Spotlightsuche, welche nun offenbar ein Problem mit HTML-Emails hat. Sucht Ihr nach einer HTML-Email -beispielsweise einem Newsletter-, so werden im Hintergrund automatisch und selbst nach Deaktivierung dieser Option Inhalte aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastatur der Zukunft, Straße der Zukunft, Apfellike Zukunft | NXT8

08

Das neue Jahr 2015 ist nun endlich da und was könnte nun besser passen als eine frische Ausgabe Apfellike NEXT mit einer satten Portion an zukunftsorientierten Content und News?

Die Straße der Zukunft

Täglich fahren Millionen Autos auf Straßen, Millionen Menschen laufen darauf. Doch mehr als Asphalt ist das nicht, was wäre aber, wenn man künftig mit Straßen Energie gewinnen könnte? Auf den Straßen sogar Warnsymbole und Fahrstreifen anzeigen könnte? Die Lösung lautet: Solar Freakin’ Raodways. Diese bestehen aus achteckigen, intelligenten mit Solarzellen-beschichteten Platten. Mit Formfaktor und vielen Sensoren wären sie wahre Revolutionen in Städten. Die Gründe:

  • Sie erzeugen dank der Solarzellen Strom (sehr effizient für die USA oder Mittelmeerregionen zum Beispiel)
  • Sie können nicht unter den Gefrierpunkt fallen (Schneechaos im Winter? Nie wieder!)
  • Die Panels sind mit LED’s ausgestattet (Parkplätze, Straßenmarkierungen und so weiter würden enorm profitieren).

Auch wenn die Panels nicht billig werden, langfristig werden sie sich dank Solarzellen das Geld zurückzahlen und vor allem Geld scheffeln. Eine ansprechende Alternative zu Kernkraftwerken und langweiligem Asphalt. Fraglich wird es bei der Sicherheit. Wenn man beispielsweise die LED’s zentral steuert, wird dies auch ein Angriffspunkt für Hacker sein. Ansonsten sind die Solar Freakin’ Roadways richtig klasse, was meint ihr?

Die Tastatur der Zukunft

Als nächstes wollen wir euch die Tastatur der Zukunft vorstellen. Sie besteht nicht mehr aus Hardware-Tasten, sondern aus einem Multitouch-Displays. Auf diesem Display werden allerdings nicht nur Tasten angezeigt, die 101touch Tastatur kann noch viel mehr. So kann man unterschiedlichste Software Interfaces anzeigen lassen, bestens geeignet also für Gamer, Musiker und viele mehr. Auf der 101touch Website findet ihr noch weitere Anwendungsszenarien.

Leider kamen beim Crowdfunding auf Kickstarter nicht genug Investitionen zusammen, daher wird das Projekt nicht (so schnell) launchen. Spannend finden wir die Idee allemal, jedoch würden wir für produktive Textarbeit eher auf eine altmodische Tastatur zurückgreifen wollen. Würdet ihr diese Tastatur kaufen?

Die Zukunft von Apfellike

Zu guter letzt noch ein Blick auf die Zukunft von Apfellike! Konkretes wollen wir noch verraten, allerdings wird 2015 ein tolles Jahr für Apfellike und vor allem alle Apfellike-Leser. Dabei inbegriffen sind jegliche Projekte in jeder Hinsicht (welche ihr euch auch schon wünscht). Lasst euch einfach mal überraschen, was 2015 mit sich bringt. Um das Warten zu verkürzen, hier schon mal einen ersten Teaser.

Apfellike 2015 mehr sehen

The post Tastatur der Zukunft, Straße der Zukunft, Apfellike Zukunft | NXT8 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.1.15

Produktivität

CloudFella CloudFella
Preis: 1,99 €

Dienstprogramme

SpieΙwürfeΙ SpieΙwürfeΙ
Preis: Kostenlos
WebSSH WebSSH
Preis: 1,99 €
VINReaderPro VINReaderPro
Preis: Kostenlos
SuperShare SuperShare
Preis: 0,99 €

Foto & Video

Reisen

Jerusalem Offline Guide Jerusalem Offline Guide
Preis: 4,99 €

Navigation

Ace SpeedEye Ace SpeedEye
Preis: Kostenlos

Wetter

ClearWeather HD ClearWeather HD
Preis: Kostenlos

Unterhaltung

Spiele

Samurai Duel Samurai Duel
Preis: Kostenlos
Cubic Block Cubic Block
Preis: Kostenlos
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
Preis: Kostenlos
Stock Cars Racing Speedway Stock Cars Racing Speedway
Preis: Kostenlos
Iron Hero: Collision
Preis: Kostenlos
Keg Bearer Keg Bearer
Preis: Kostenlos
Finger Finger's Soccer
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Yosemite: Sicherheitslücke bei Spotlight-Suche

Apples-OS-X-Yosemite

OS X Yosemite gerät wieder ins Visier der Datenschützer. Heise Online hat nämlich herausgefunden, dass die Spotlight-Suche in Bezug auf HTML-Mails ungefragt Inhalte aus externen Quellen lädt. Genauer beschrieben verhält sich die Situation so: Die Suchfunktion von Spotlight umfasst auch die eingegangenen E-Mails und lädt für die Vorschau von diesen ungefragt externe Bilder nach. Dies passiert auch dann, wenn der User dieses Nachladen von Bildern von externen Servern bei den Einstellungen der Mail-App deaktiviert hat.

Welche Folgen kann dies haben?
Es gehört zur gängigen Praxis von Spammern, Tracking-Pixels – das sind GIF-Dateien mit nur einem Pixel – zu verlinken, um so an Informationen des Empfängers zu gelangen. Wird also von der Spotlight-Suche bei HTML-Mails dieses Pixel bzw. Bild nachgeladen, erfährt der Absender beispielsweise die IP-Adresse und kann damit auch den ungefähren Standort des Empfängers ermitteln. Zudem erfahren die Spammer, ob die E-Mail angekommen und auch ob und wann sie geöffnet worden ist. Des Weiteren wird die aktuelle Version von OS X verraten und weitere wichtige Systeminformationen, welche beispielsweise dazu genutzt werden können, ein Kundenprofil zu erstellen oder von Hackern dazu verwendet werden können, gezielt eine Sicherheitslücke auszunutzen.

Gibt es Abhilfe?
Die einfachste Möglichkeit ist, in den Systemeinstellungen von OS X Yosemite unter Spotlight, den Punkt ”Mail & Nachrichten” zu deaktivieren. Somit kann das Tracking unterbunden werden. Zudem hat die Mac & i-Redaktion ein kostenloses QuickLook-Plug-in entwickelt. Dadurch ist das Deaktivieren von ”Mail & Nachrichten” bei Spotlight nicht mehr notwendig.

Übrigens gibt es bei älteren OS X-Versionen dasselbe Problem, wobei laut der Mac & i-Redaktion hier die Mail-Vorschau aber erst nach einiger Verzögerung angezeigt wird. Das oben genannte Plug-in soll auch hier für Abhilfe sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 5 Euro Bonus bei Penny erhalten

In der kommenden Woche könnt ihr wieder ein bisschen iTunes-Guthaben sparen. Es gibt ein Angebot bei Penny.

Penny iTunesDie Preiserhöhung im App Store hat in dieser Woche ja ziemlich hohe Wellen geschlagen. Zumindest alle, die bisher immer die regulären Preise via Kreditkarte oder Bankeinzug gezahlt haben, sollten spätestens jetzt überlegen, ob sie nicht vielleicht doch auf iTunes-Karten setzen. Immerhin bekommt man diese regelmäßig günstiger und kann die hohen Preise so wieder etwas ausgleichen.

Normalerweise sind 20 Prozent Nachlass üblich. Wenn man kein Guthaben mehr auf dem Konto hat, tut es zur Not aber auch ein bisschen weniger. Genau das ist ab Montag in Penny Supermärkten möglich: Der Discounter bietet euch beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro bis zum 17. Januar einen zusätzlichen iTunes-Gutschein in Höhe von 5 Euro an. Das macht umgerechnet knapp 17 Prozent Rabatt. Wo ihr den nächsten Penny Markt findet, könnt ihr auf dieser Webseite nachschlagen.

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid und keine iTunes-Aktion mehr verpassen möchtet, empfehlen wir euch unseren Newsletter. Dort informieren wir euch stets aktuell über reduzierte iTunes-Karten, die in unserer News-App oder auf der Webseite möglicherweise übersehen werden könnten.

Der Artikel iTunes-Karten: 5 Euro Bonus bei Penny erhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 02/2015 – Apple Watch, App Store und mehr.

Mac mit Schnauz

Und wieder ist eine Woche im neuen Jahr rum. Eine Woche in der eine neue App vorgestellt wurde um den Mac über den Fingerprint auf dem iPhone zu entsperren. In Sachen Apps gab es zudem einen neuen Rekord im App Store und ein MacBook Air 12" Prototyp wurde vorgestellt. Aktuell steigt das Fieberthermometer bezüglich der Apple Watch wieder. Im März soll die Uhr von Apple kommen und wer schon mal damit spielen möchte wird hier bedient.

Was sonst noch in dieser Woche an erwähnenswerten Geschichten im Internet zu finden waren, dass steht hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 02/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein #icloudgate

Oh es war nervig, und das ich lange Zeit keine Lösung dafür fand war noch schlimmer. Gemeint ist diese Meldung die regelmäßig erschien sobald ich „iCloud“ in Systemeinstellungen aufrufen wollte.

Was habe ich nicht alles probiert:

  • Rechte reparieren mit Festplattendienstprogramm
  • Rechte reparieren mit weiteren unterschiedlichen Apps
  • Mac im gesicherten Zustand gestartet, Rechte reparieren

Leider alles ohne Erfolg. Also bliebt nur noch die Nummer: Neuinstallation. Ging recht fix:

  • Mac neustarten
  • kurz vor Startton cmd und R drücken und gedrückt halten
  • Im erscheinenden Auswahlmenü „Reinstall Mac OS X“ auswählen
  • Online gehen, Passwort für iCloud bereit halten, eingeben

Anschließend wurde das aktuelles OS komplett online runter geladen und über aktuelles OS gepackt um eventuelle Fehler auszubügeln. Mit Erfolg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store beschert Apple 500 Millionen Dollar Umsatz innerhalb einer Woche

Wow, was für eine unglaubliche Zahl. Der Apple App Store hat in der ersten Januarwoche weltweit ein Volumen von knapp einer halben Milliarde Dollar umgesetzt. Auf Tagesgranularität war Neujahr 2015 der erfolgreichste Tag in der Geschichte des App Stores. Apple verwies in der entsprechenden Pressemeldung auch auf das insgesamt sehr gut verlaufene Jahr 2014....

App Store beschert Apple 500 Millionen Dollar Umsatz innerhalb einer Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Körperanalyse-Waage für iPhone, Kopghörer, iPhone 6 Displayschutzfolie und mehr

Weiter gehts auch am heutigen Sonntag. Amazon setzt seinen Rausverkauf fort und so lautet das Motto auch am heutigen Tag „Alles muss raus“. Der Online Händler stellt zahlreiche Artikel in den Fokus und dreht an der Preisschraube.Die Aktion ist bereits m 07. Januar gestartet. Noch bis zum 14. Januar setzt sich die Aktion fort. Somit bleiben euch noch ein paar Tage, um das ein oder andere Schnäppchen abzugreifen. Ihr findet Deals, Blitzangebote aus dem gesamten Amazon Produktsortiment. Los geht es täglich um 09:00 Ihr und so hat Amazon die Aktion auch heute bereits vor wenigen gestartet. Nicht nur aus dem Bereich Technik & Elektronik sind Angebote dabei, auch z.B. aus den Kategorien Sport, Freizeit, Haushalt und Werkzeuge.

amazon110115

Amazon Rausverkauf Blitzangebote

Alle Rausverkauf Blitzangebote dauern jeweils maximal 4 Stunden bzw. solange der Vorrat reicht. In den vergangenen Wochen haben wir es bereits mehrmals erlebt, dass Angebote innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren. Für welches Produkt habt ihr euch entschieden?

Highlights des Tages

10:00 Uhr

11:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

17:00 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

Darüberhinaus findet ihr viele weitere Angebote im Rahmen des Amazon Rausverkaufs.

Hier geht es zu den Blitzangeboten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instalyrics: Kurzzeitig kostenlose Mac-App liefert Songtexte

Auch im Mac App Store gibt es immer wieder nette Sonderangebote. Heute wollen wir euch Instalyrics vorstellen.

Instalyrics

Ihr hört einen Song in iTunes oder Spotify und wüsstet gerne den passenden Text zum Lied? Dann kann euch die aktuell kostenlos angebotene Mac-Applikation Instalyrics (App Store-Link) helfen. Zuletzt wurden 99 Cent verlangt, momentan könnt ihr gratis zuschlagen. Wir wollen euch verraten, was Instalyrics kann.

Das Tool nistet sich in der Systemleiste des Macs ein und wird dort als kleines Icon angezeigt. Klickt man auf das Symbol, kann man Interpreten und Liednamen eingeben, um sich den Songtexte anzeigen zu lassen. Deutlich komfortabel funktioniert die App, wenn ihr eure Musik über iTunes, Spotify oder ähnliche Software hört: Dann füllt Instalyrics das Eingabefeld automatisch aus – so kann nichts mehr schiefgehen.

Instalyrics bietet leider zu wenig Komfort

Was wir dagegen etwas schade finden: Der Text des Songs wird nicht in einem eigenen Fenster von Instalyrics angezeigt, sondern automatisch in Safari auf einer Webseite geöffnet. Das ist nicht ganz so komfortabel, zumal man in den Einstellungen der App keinen Standard-Browser einstellen kann. Es soll ja durchaus Nutzer geben, die nicht Safari, sondern Chrome oder Firefox favorisieren.

Letztlich ist Instalyrics also nicht viel mehr als eine automatische Weiterleitung zu einer Webseite, auf der man den passenden Songtext findet. Das ist etwas schade, denn immerhin gibt es doch viele Möglichkeiten, die so nicht genutzt werden. Über iTunes würde beispielsweise die Option bestehen, die Songtexte in den ID3-Titelinformationen der Datei dauerhaft zu speichern. Insgesamt gesehen würde ich daher aktuell kein Geld für Instalyrics bezahlen.

Der Artikel Instalyrics: Kurzzeitig kostenlose Mac-App liefert Songtexte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Neujahrsvorsätze: Runtastic Pro heute gratis

Auch wenn das Wetter gerade nicht so mitspielt, haben sicherlich viele von euch Vorsätze ins neue Jahr mitgebracht, die in Richtung Sport gehen. Regelmäßig joggen oder einfach öfter spazieren. Jetzt ist eine App kostenlos, die euch bei der Aufzeichnung dieser Aktivitäten helfen kann: Runtastic Pro.

Auf dem iPhone verfügbar nimmt Runtastic sämtliche Outdoor-Aktivitäten auf, die ihr durchführen wollt – egal ob Walken, Joggen oder Radfahren. Ihr wählt zunächst die Sportart aus und lasst das Programm sowohl die zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit als auch den Kalorienverbrauch errechnen. Später könnt ihr euch selbst herausfordern und versuchen, die Zeiten vergangener Aktivitäten zu überbieten. Runtastic bietet auch die Möglichkeit, Werte bestimmter Zeiträume miteinander zu vergleichen oder einen von Experten erstellten Trainingsplan zu verfolgen.

Nach dem Workout gibt euch die App anhand der Leistung und des Wetters außerdem Informationen darüber, wieviel Flüssigkeit ihr zunehmen sollten, um den Wasserhaushalt wieder auszugleichen.

Runtastic ist eine umfangreiche App zum Begleiten eurer Fitness-Aktivität. Statt der sonst fälligen 4,99 Euro lässt sich das Programm heute gratis aus dem App Store beziehen.

Und die Lite-Version:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

Download @
App Store
Entwickler: Infinite Software
Preis: 0,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social Media: Instagram wächst am stärksten

Instagram

Aus einer Studie zur Nutzung des Social Media in den USA geht hervor, dass die Foto-Sharing-Plattform Instagram am stärksten wächst. Facebook kann (auf hohem Niveau) keinen Zuwachs verzeichnen.

Wachstum der Social Media Dienste

Im September letzten Jahres fand eine telefonische Umfrage in den Vereinigten Staaten statt, bei der 81 Prozent aller männlichen Internet-User mit einbezogen wurden. Nun gibt es erste Ergebnisse.

Twitter kann im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent wachsen, bei LinkedIn und Pinterest sind es sechs, beziehungsweise sieben Prozent Zuwachs. Instagram hingegen verzeichnet das stärkste Wachstum und konnte von 18 Prozent Reichweite in 2013 auf 23 Prozent in 2014 klettern. Fast die Hälfte der Instagramer (49 Prozent) nutzen den Dienst täglich.

Facebooks Wachstum stagniert

Dem gegenüber steht Facebook. Die Reichweite des blauen Riesen stagniert seit 2013 bei 71 Prozent. Immerhin: Die User benutzen den Dienst regelmäßiger. Lag der Wert der täglichen Nutzung 2013 noch bei 63 Prozent, so sind es 2014 schon 70 Prozent. Knapp die Hälfte (45 Prozent) behaupteten, sie besuchen Facebook mehr als einmal täglich.

Pinterest wird von Frauen dominiert

Allgemein hat man noch einige Fakten zusammengefasst. So nutzen 52 Prozent der Erwachsenen im Netz ein oder mehrere Social Media Plattformen, zum Vergleich: 2013 waren es noch 42 Prozent. 31 Prozent aller Senioren (65 Jahre und älter) nutzen Facebook. Interessant: Pinterest wird von Frauen dominiert. 42 Prozent der weiblichen Internet-User nutzen den Dienst, bei den Männern nutzen nur 13 Prozent den Dienst. Erwähnenswert ist noch, dass die Studie nicht ganz repräsentativ ist, denn es wurden keine Nutzer unter 18 Jahren befragt. Dienste wie Snapchat fallen somit aus dem Raster.

% of online adults who use the following social media websites, by year

viaviaBloomua / Shutterstock.com

The post Social Media: Instagram wächst am stärksten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer HD – 1. Mehrspur-Player mit Mischpult und Equalizer

Mit Hilfe von EQ und Mixer ermöglicht iMixPlayer, die Lautstärke und Frequenz jedes Musikinstrumentes in bestimmten Songs und Videos, die Sie kostenlos aus dem Programm herunterladen können, separat einzustellen. Es ermöglicht auch, alle Audio-Spuren auf einmal in Filmen mit Formaten avi, mkv, mp4 und ogm einzuschalten und ihre Lautstärke unabhängig zu ändern. Er gibt Full-HD-Videos (1920×1080), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder.

Standard-Funktionen

• Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
• Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
• Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
• Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
• Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
• Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
• Speichern und Hiaufladen von Presets der Spuren Mischer und des Equalizers.
• Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
• Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
• Spielen Ordner als Playlist.
• Wiedergabe der letzten Datei.
• Hintergrund-Wiedergabe.
• Rotationssperre.
• Standard-Musik-Presets (Pop, Rock, Jazz …)
• Aktivieren Hybrid Decoder in den Einstellungen für Full HD ruckelfreie Wiedergabe.

Non – Standard-Funktionen

• Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
• Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
• Drei-Band-Equalizer.
• Verwenden Sie den Equalizer fast für alle Arten von Audio-Tracks.
• In der Trackliste können Sie die Titel und die Zahl der Audiospuren im Datei-Container sehen.
• Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
• Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Puzzlespiel Mujo kostenlos

In der vergangenen Woche gab es seitens Apple keine neue App der Woche, so dass es mittlerweile zwei Wochen her ist, dass wir letztmalig auf diese Kategorie geblickt haben. Nachdem wir euch gestern die kostenlose iTunes Single der Woche präsentiert haben, folgt am heutigen Sonntag die App der Woche. Das App Store Team hat sich dieses Mal für das Puzzle-Spiel Mujo entschieden.

mujo

App der Woche: Mujo kostenlos

Bei Mujo handelt es sich laut der Entwickler von Oink Games Inc um ein eigentümliches und einzigartiges Puzzle-Spiel. Das Spiel hat kein Ende und ihr könnt so lange spielen, wie ihr möchtet. Ziel des Spiels ist es Monster anzugreifen und Spielsteine schnell zu vereinen und in einem Zug zusammen zu führen. Das eingebundene Video gibt einen Eindruck, wie das Ganze funktioniert.

Mujo ist 60MB groß, liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Pro heute kostenlos: Für die guten Vorsätze

Die Fitness-App Runtastic Pro wird heute kostenlos für das iPhone angeboten. So spart ihr immerhin rund 5 Euro.

Runtastic Pro Runtastic 1 Runtastic 3 Runtastic 4

Wie war das noch gleich mit den guten Vorsätzen? Alle, die sich in diesem Jahr vorgenommen haben, definitiv mehr Sport zu treiben, können das ab sofort einfach mit einer App protokollieren. So gibt es in ein paar Wochen keine Ausreden mehr. Egal ob Laufen, Radfahren oder einfach nur ein schneller Spaziergang: Runtastic Pro (App Store-Link) für das iPhone zeichnet sämtliche Outdoor-Aktivitäten auf. Die aktuell kostenlos erhältliche App wird sonst zum Preis von 4,99 Euro angeboten.

In Runtastic wählt ihr vor dem Start einfach eure Sportart aus und schon kann es losgehen. Mittels einer dauerhaften GPS-Verbindung zeichnet die App eure Strecke inklusive Geschwindigkeit und Distanz auf und berechnet so euren Kalorienverbrauch. Außerdem gibt euch Runtastic anhand eurer Leistung und dem aktuellen Wetter Hinweise darüber, wie viel Flüssigkeit ihr nach dem Sport zu euch nehmen solltet, um den Verlust wieder auszugleichen.

Mit einem der letzten Updates wurde Runtastic für das iPhone 6 optimiert und sieht auf den größeren Bildschirmen nun wieder richtig scharf aus. Zudem können alle gesammelten Daten in die Health-Applikation von Apple übertragen werden, falls ihr dort schon fleißig sammelt.

Spannend wird Runtastuc durch seine Filter, mit denen man im Handumdrehen herausfinden kann, wie aktiv man in der letzten Woche oder im aktuellen Monat war. Praktischerweise kann man auch bestimmte Zeiträume direkt miteinander vergleichen, um so direkt zu sehen, ob man Fortschritte gemacht hat oder lieber noch ein wenig nachlegen sollte. So könnt ihr direkt sehen, ob das mit den guten Vorsätzen nach ein paar Wochen doch nicht mehr so ernst nehmt, wie zu Beginn des Jahres.

Der Artikel Runtastic Pro heute kostenlos: Für die guten Vorsätze erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-02

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: iOS 8.1.3 soll nächste Woche erscheinen

ios8logo

Obwohl iOS 8.2 schon längere Zeit Entwicklern zur Verfügung steht, gibt es vor dessen Veröffentlichung offenbar noch ein kleines Update. Der Blog BGR will nämlich in Erfahrung gebracht haben, das iOS 8.1.3 nächste Woche verteilt werden wird – angeblich soll es am Dienstag oder Mittwoch soweit sein. MacRumors verzeichnet bereits seit mehreren Wochen Zugriffe von iDevices, die mit iOS 8.1.3 laufen. Signifikant gestiegen sind die Zugriffe ab dem 7. Jänner, da hier diese Version vermutlich an Apple-Mitarbeiter der Retail Stores verteilt worden ist. Es wird also ein Update ohne Beta-Phase sein. Dementsprechend sind keine neuen Features zu erwarten. Laut MacRumors hat Apple einige Bugs behoben und die Performance weiter verbessert worden sein.

8_1_3_jan_visits

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Produkthighlights der Woche

Neuheiten von der CES gäbe es durchaus einige zu vermelden. Leider rächt es sich mal wieder, wenn man über die Feiertage die Dinge ein wenig schleifen lässt. Zum neuen Jahr hat sich ein riesiger Berg Arbeit aufgetürmt, der irgendwie erledigt werden will. Dazu noch ein ausführlicher Praxistest und jetzt auch noch die größte Elektronikmesse der Welt mit all ihren Neuheiten. – Da wird die Zeit kna...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic PRO GPS Laufen, Walken & Fitness

Erlebe ein neues, aufregendes Laufgefühl! Fühle, wie die Spannungskurve dein Training bereichert und das alles in deiner Runtastic App. Du findest Story Running, indem du den Workout-Modus in der Runtastic App änderst.

Gehst du regelmäßig laufen um dich gesund und fit zu halten? Betreibst du Sport um Kalorien zu verbrennen? Trainierst du für einen Marathon? Dann lass dich bei jedem deiner Schritte von Runtastic begleiten und zu Höchstleistungen motivieren.

Mit Runtastic PRO auf deinem iPhone, iPod Touch oder iPad kannst du deine Aktivitäten (Geschwindigkeit, Pace, Distanz, Kalorien) tracken und mit deiner letzten Performance oder mit Freunden vergleichen. So kannst du deinen Fortschritt über einen Zeitraum beobachten und dich zu noch besseren Leistungen motivieren lassen. Die App funktioniert sowohl für die Aufzeichnung von Outdoor-Aktivitäten via GPS aber auch Indoor-Aktivitäten können durch manuelle Eingabe getrackt werden.

PRO FUNKTIONEN:

– Aufzeichnung von Sportaktivitäten via GPS: Automatische Messung von Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch, Tempo, Höhenmeter, Pulsdiagramm, etc.
– Darstellung der aktuellen Position und der zurückgelegten Route auf einer Karte (Google Maps)
– Pacetabelle und Übersichtsgraphen für Pace, Höhenmeter, Geschwindigkeit und Puls
– Trainingstagebuch
– Sprachausgabe in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch
– iPod Integration: Höre deine Lieblingsmusik beim Sport
– Powersong: Lass dich von deinem Powersong zu Höchstleistungen motivieren
– LIVE Tracking: Zeige deinen Freunden und deiner Familie wo du gerade LIVE unterwegs bist
– Anfeuern: Lass dich während einer LIVE-Aktivität von zu Hause aus mit Sprachansagen und Applaus anfeuern – Spaß- und Motivationsfaktor GARANTIERT!
– Intervalltraining und Coaching
– Autopause
– Wettbewerbe: Trete gegen Freunde oder gegen deinen eigenen Geist an und lass dir via Sprachausgabe ansagen, ob du zu langsam bist oder ob du in Führung liegst. ACHTUNG: SUCHTGEFAHR
– Farbige Streckenabschnitte: Dein Training auf einen Blick durch farbige Streckenabschnitte (Geschwindigkeit, Pace, Herzfrequenz,…)
– Workout Modus (verbrenne die Kalorien einer Pizza)
– Gewichtstracking
– Fordere deine eigenen Rekorde!
– Soziale Netzwerke: Teile deine Aktivitäten auf Facebook, Twitter und im Runtastic Fitnessportal
– Indoor-Sports: Mit der manuellen Trainingsdatenerfassung kannst du Sportaktivitäten wie Laufband oder Yoga dokumentieren
– Pulsmessung
– Pulszonentraining (Fettverbrennungszone, … ): Trainiere in der richtigen Pulszone um deine Ziele optimal zu erreichen
– Landscape Modus
– Geotagging
– Routen: Suche und markiere Routen und absolviere Aktivitäten auf diesen. Bewerte und teile deine Routen anschließend mit Freunden.
– Auf Runtastic.com erstellte Routen werden mit dem Smartphone synchronisiert
– Voraussage von Sonnenauf- und Sonnenuntergang
– iCloud: Einstellungen werden synchronisiert beim Wechsel von Lite auf Pro Version

Deine aufgezeichneten Aktivitäten kannst du in das Runtastic Fitnessportal – Runtastic.com – hochladen. Dort erhältst du umfassende Analysen und Statistiken über deine Aktivitäten und hast so einen perfekten Überblick.

Beachte: Die kontinuierliche Benutzung von GPS im Hintergrund kann zu einer drastischen Verkürzung der Akkulaufzeit führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobmotor App Store: Entwicklerumsatz lag 2014 bei 10 Milliarden US-Dollar

Wie Apple in einer Pressemitteilung bekannt gibt, zahlte das Unternehmen seit Bestehen des App Stores insgesamt 25 Milliarden US-Dollar an die Entwickler nach Abzug der Provision in Höhe von 30 Prozent aus. Allein im vergangenen Jahr verdienten die App-Entwickler 10 Milliarden US-Dollar. Damit zahlte Apple die bis dato höchste Summe im Jahresvergleich aus.

Apple App Store

In der Pressemitteilung wird unter anderem der ranghohe Apple-Manager Eddy Cue zitiert. Cue ist demnach sehr stolz auf die kreativen Innovationen, für die die Entwickler der iOS-Apps verantwortlich sind. Des Weiteren bestätigte Apple, dass der App Store sehr gut in das neue Jahr gestartet ist und bereits einen Rekord aufstellen konnte. Allein in der ersten Januarwoche setzte der Apple App Store demzufolge eine halbe Milliarde US-Dollar um. Die höchsten Umsätze wurden dabei am Neujahrstag generiert, wobei Apple nicht angibt, wie hoch diese im Detail waren.

Apple bewirbt sich als Jobmotor

Im Zusammenhang mit den rekordverdächtigen Umsatzzahlen aus dem App Store aktualisierte Apple nun auch eine Seite auf der offiziellen Homepage, in der angegeben wird, wie viele Jobs durch die Existenz des Online-Stores geschaffen werden konnten. Demnach beteiligen sich 380.000 Entwickler an Apples Developer-Programm. Mehr als 8 Milliarden US-Dollar der App-Store-Auszahlungen werden durch US-amerikanische Entwickler generiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW2.15)

Auch im neuen Jahr fassen wir die Apps und Spiele für euch zusammen, die Apple im App Store als “Unser Tipp” markiert.

Freeletics Gunbrick 4 Peak Space Marshals 1

iPhone-App der Woche – Freeletics: Wer keine Zeit für das Fitnessstudio hat, kann mit Freeletics auch Zuhause trainieren. Die Übungen sind so optimiert, dass man diese ohne Hilfsmittel ausführen kann. Mit Plänen, Workouts, Videos und mehr, kann man mit Freeletics die Ausdauer trainieren und Muskelmasse aufbauen. Der Download ist kostenlos, per In-App-Kauf lässt sich ein Coach buchen. (iPhone, kostenlos)

iPhone-Spiel der Woche – Gunbrick: Das bunte Platformer-Puzzle-Game ist in der Zukunft angelegt und stellt als Protagonisten Gunbrick zur Verfügung, einen gelben Block, der auf der einen Seite mit einer Waffe, auf der anderen mit einem Schild ausgestattet ist. Über einfache Wischgesten und Fingertipps gilt es dann, das quadratische Etwas durch immer kompliziertere Level in insgesamt drei Umgebungen zu navigieren – auch Boss-Fights gibt es an einigen Stellen des Spiels zu bewältigen. (Universal, 2,99 Euro)

iPad-App der Woche – Peak Gehirntraining: Mit dieser Applikation könnt ihr mit kleinen Logik- und Denkspielen euer Gehirn auf Trab halten. Insgesamt gibt es 17 verschiedene Spiele, in denen ihr Zahlen sortieren, Objekte wiederkennen oder Wörter bilden müsst. Wer Peak im vollen Funktionsumfang nutzen möchte, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Durch eines der letzten Updates ist Peak auch auf dem iPad verfügbar. (Universal, kostenlos)

iPad-App der Woche – Space Marshals: Space Marshals ist eine gelungene Mischung aus Stealth-Game, bei dem man sich nach Möglichkeit von Gegnern unentdeckt durch Level schleichen und diese, sofern möglich, eliminiert, als auch ein Top-Down-Shooter, also ein Kampfspiel, in dem aus der Vogelperspektive auf das Spielgeschehen geschaut und auf diese Weise der in diesem Fall männliche Protagonist gesteuert wird. (Universal, 4,99 Euro)

Gratis-App der Woche – MUJO: In dem Spiel dreht sich alles um griechische Götter, deren spezielle Fähigkeiten man nutzen und im Spielverlauf erweitern kann. Es gilt mindestens drei gleiche Symbole zu kombinieren – das klassische Match3-Prinzip eben. Der Download ist noch bis nächsten Donnertag gratis. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW2.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro Guthaben geschenkt – bei Kauf von iTunes-Karte

Ab morgen, Montag, gibt es wieder eine neue Spar-Aktion bei iTunes-Karten, diesmal ist Penny am Start.

In den Märkten gibt es 5 Euro Guthaben geschenkt – beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro. Habt Ihr die Karte bezahlt, findet Ihr auf der Quittung einen 5-Euro-Bonus in Code-Form. Dieser kann ganz normal im App Store eingelöst werden. 20 Prozent Bonus, kein schlechter Wochenstart. Das Angebot gilt bis Sonnabend, 17. Januar (danke, Ralf und Christian, auch für den Screenshot).

Penny Bonus 12 01 2014 D

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secure Mobile Messaging for Enterprise for $29

Streamline & Secure Team Communication On-The-Go: Lifetime Access
Expires March 12, 2015 23:59 PST
Buy now and get 83% off

DESCRIPTION

Power communication between team members, whether they're in the field or in the office, with a company-branded mobile messaging system. With encryption capabilities, you can be sure your private company data stays private, no matter where in the world business may take you.
    Company-branded messenger to improve communication between remote workers and headquarters Easily downloadable app in AppStore or Google Play so you can set up your team in a flash Simple settings management: create users and groups, decide who can talk to whom, define management level, etc. Assure safe reception of text, voice, images, video, locations, word and PDF files, contacts and more Reach your team instantly no matter your location via phone or web browser

COMPATIBILITY

    Android 2.3+ iOS 7+"

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Update included: yes Restrictions: valid for up to 100 smartphone client apps + web access
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch soll in den USA Ende März erscheinen

Nachdem Apple bisher keinen konkreten Termin für die Veröffentlichung der Apple Watch genannt hat, gibt es nun neue Hinweise auf einen möglichen Verkaufsstart. Demnach bestätigen mehrere unternehmensnahe Quellen gegenüber 9to5Mac, dass das neue Apple-Gadget Ende März in den USA im Handel erscheinen soll. Apple selbst nannte bisher nur „Anfang 2015“ als Termin, in einer E-Mail an die Retail-Store-Mitarbeiter sprach Apple-SVP Angela...

Apple Watch soll in den USA Ende März erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Rätsel in der Regent Street

iPad-Zauberei im Schaufenster [Video]

Der Apple Store in der Regent Street (London) verblüfft die Laufkundschaft mit einer wundersamen Schaufensterdekoration: Auf einer schmalen weissen Platte steht eine Reihe iPads, bei denen sich die verschiedenfarbigen Smartcover wie von Geisterhand öffnen und schliessen – ohne dass irgendein Mechanismus zu erkennen wäre. Der Trick dürfte auf Elektromagneten beruhen.
Update: Inzwischen ist das Mirakel auch in anderen Apple Stores zu besichtigen.
Via ifoapplestore.com; Video: Joe Rossignol / Youtube
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips kündigt Lightning-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung an

Apple hat im letzten Jahr neue Spezifikationen für das MFi-Programm (Made for iPhone/iPad/iPhone) vorgestellt und damit den Weg für Kopfhörer geebnet, die digital über den Lightning-Anschluss mit iOS-Geräten verbunden werden. Auf der CES in Las Vegas hat Philips mit dem Fidelio NC1L nun bereits den zweiten Kopfhörer dieser Art präsentiert – von Apple oder Beats sind derzeit...

Philips kündigt Lightning-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veröffentlichung: iOS 8.1.3

Apple scheint ein neues Update für iOS 8 in den Startlöchern zu haben. Bereits im Dezember konnten die Kollegen von MacRumors eine hohe Anzahl von Zugriffen über iOS 8.1.3 verzeichnen, die Zahl ist nun sprunghaft angestiegen! Berichte über gestiegene Anzahl von iOS 8.1.3 Zugriffen! Wie bereits gesagt, haben die Kollegen von MacRumors im Dezember eine hohe Anzahl […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: