Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

294 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. Januar 2015

Bits und so #406 (Thunderstrike)

Zu Gast

News

Sponsoren

31C3

Picks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verkaufsstart wohl für März geplant

Wie 9to5 gerade berichtet scheinen sich die bereits seit längerem gemunkelten Berichte, welche den Verkaufstart der Apple Watch auf den März festlegen, zu bestätigen. Wie ihre Quellen berichten soll Apple bereits die Schulungen der Store-Mitarbeiter planen, welche zwischen dem 09. und 16. Februar stattfinden sollen. Die Entwicklung der Watch scheint hingegen schon abgeschlossen und auch die Softwareentwicklung in der finalen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verkaufsstart für März 2015 geplant

Während Apple bereits zahlreiche Infos rund um die Apple Watch bekannt gegeben hat, schweigt sich der Hersteller aus Cupertino vermutlich über genau so viele Details noch aus. Unbeantwortet sind nach wie vor Fragen zum Verkaufsstart und zur exakten Preisgestaltung.

apple watch

Mark Gurman von 9to5Mac, der soeben viele Infos zum mutmaßlichen 12“ MacBook Air geliefert, meldet sich ein weiteres Mal am heutigen Abend zu Wort und spricht über die Apple Watch. Aus einer Apple internen Quelle konnte Gurman in Erfahrung bringen, dass Apple derzeit die Software finalisiert und die Entwicklung so im Zeitplan liegt, dass einem Verkaufsstart im März 2015 kaum noch was im Wege steht.

Apple Watch Verkaufsstart für März 2015 geplant

Apple selbst spricht in den USA von „Anfang 2015“. Auf den internationalen Webseiten spricht Apple nur von „2015“. Apple Store Chefin Angela Ahrendts sprach vor ein paar Wochen von Frühling 2015 und nach dem chinesischen Neujahrsfest.

Apple plant für die eigenen Store-Mitarbeiter ein intensives Trainingsprogramm, damit sich diese mit dem Produkt näher auseinandersetzen können. So entsendet jeder Apple Store in den USA, je nach Große, ein bis zwei Mitarbeiter ins Apple Hauptquartier nach Cupertino oder nach Austin, damit diese die Apple Watch kennenlernen können. Das Trainingsprogramm findet zwischen dem 09. Februar und 16. Februar 2015 statt. Diese Mitarbeiter dienen anschließend als Multiplikatoren, um die restlichen Store-Mitarbeiter zu schulen.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple seit der Vorstellung der Apple Watch im September das Betriebsystem der Uhr weiterentwickelt und die Akkulaufzeit verbessert hat. Zudem soll der induktive Lademechanismus optimiert worden sein.

9to5Mac gibt zu bedenken, dass es nach wie vor zu unvorhergesehenen Problemen während der Entwicklung kommen kann. Aktuell plant Apple allerdings den Verkaufsstart für März. Es ist durchaus möglich, dass der Apple Watch Verkaufsstart zunächst nur in den USA stattfindet und leicht zeitverzögert auch international von statten geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: ON AIR und Nextr beheben Fehler

AppSalat am 06.01.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. Nextr behebt Verbindungsfehler. Solltet ihr die ÖPNV-Applikation Nextr nutzen, dürfte es euch aufgefallen sein: Die Verbindung zum Server hat bei der Suche nach U-, S-Bahn, Zug oder Bus-Verbindungen keine Ergebnisse mehr angezeigt. Dieses Problem ist seit dem neusten Update behoben – Nextr bekommt wieder unseren Daumen hoch:
nextr
Preis: 0,99 €
ON AIR wieder da. Mit einem Update meldet sich die digitale Fernsehzeitung ON AIR heute wieder zurück. Zuvor haben die Entwickler das Programm aus dem App Store entfernt. Die Bugs der letzten Tage sollten damit vergessen sein.
Whatsapp: Anrufe via Skype? WhatsApp könnte an einer Funktion arbeiten, mit der ihr direkt vom Messenger aus auf Skype-Telefonate weitergeleitet werdet. Alle Informationen dazu haben wir hier zusammengetragen.
WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
iOS-Tastatur Minuum mit willkommenen Verbesserungen. Minuum hat ein Update mit wirklich tollen Neuerungen ausgespielt. So erhalten iPhone 6 Plus Nutzer ab sofort einen Einhandmodus, der die Tastatur auf eine angenehme Größe verkleinert. Zudem werden nun auch die in iOS eingetragenen Abkürzungen unterstützt. Nebenbei: Wie gestern bereits erwähnt ist die App gerade auf 89 Cent reduziert. Neuer Trailer für Need For Speed: No Limits. Release unbekannt.
[Direktlink] Kleiner Spieletipp: Dot.er. Und natürlich erfüllen wir auch gerne Leserwünsche – zum Beispiel den unseres Lesers Chris: Mit seiner App Dot.er hat er einen kleinen Spieletipp geschaffen, den wir am besten von ihm selbst beschreiben lassen:
Es warten auf dich zahlreiche Spielmodi, deine Aufgabe ist es Kugel in mit bestimmten Vorgaben so schnell wie möglich zu sortieren. Versuch es mal mit einem Endless Modus, und stell einen neuen Highscore auf? Alles kommt auf die Kombination von Schnelligkeit und Konzentration an!
Wir haben es probiert: Leicht ist das Spiel nicht.
Dot.er
Preis: Kostenlos

Die besten iOS-Rabatte.

Spiele: “Small World 2″ (iPad) ist von €8.99 auf €5.99 reduziert. Das Brettspiel weckt den Welteroberer in euch.
Small World 2
Preis: 5,99 €
Produktivität: Stoppuhr, Timer, Musikuhr, Geburtstage – “Timegg” (iPhone) kann viel, jetzt für 89ct statt 3,59 €.
Timegg Pro
Preis: 0,89 €
Fotografie: "Simple Transfer Pro" (Universal) kann Fotos und Videos per WiFi zwischen iOS-Geräten hin und her schieben. Das Preisschild von €2.69 wurde heute abgehängt. Nützliches: Schnell zuschlagen: "Slated" (Universal), eine Tastatur mit integriertem Übersetzer, kostet gerade nichts. Vorher lag der Preis bei €4.49. Dienstprogramme: Nur heute für umme: Der PDF-Ausfüller “Form Expert” (Universal) kostete früher €3.59

Die besten Mac-Rabatte.

Null Euro kostet “SDI 3D” heute. Aber nicht mehr lange, bald erhöht sich der Preis wieder auf ..
SDI 3D
Preis: Kostenlos
Ohne Geld geht der es bei der Anwendung “The Island: Castaway® 2…” – Zuvor: €5.99. “MagicTerminal” gibts im Mac App Store für lau! Die €2.69 sind geschenkt.
MagicTerminal
Preis: Kostenlos
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “PDF-to-Image-Converter” heute von €5.49 gesenkt.
PDF-to-Image-Converter
Preis: Kostenlos
“mColorDesigner” gibts im Mac App Store für lau! Die €34.99 sind geschenkt.
mColorDesigner
Preis: Kostenlos
“ParaDocs – A Help Editor” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €35.99.
ParaDocs - A Help Editor
Preis: Kostenlos
Sehenswerte Reduzierung der Anwendung “PhotoStitcher”. Sie verlangt €1.79 statt der vergangenen €17.99.
PhotoStitcher
Preis: 1,79 €
Die Mac-App “Chronicle – Bill Management” freut sich über den neuen Preis von €1.79 statt €8.99.
Chronicle - Bill Management
Preis: 1,79 €
Gute €13.99 sparen mit der kostenlosen Anwendung “MP4 Converter Pro”.
MP4 Converter Pro
Preis: Kostenlos
“xClipboard” – auf jeden Fall einen Blick wert, zumal sie heute nichts verlangt. Vorher lag der Preis bei €8.99.
xClipboard
Preis: Kostenlos
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “CVS” heute von €4.49 gesenkt.
CVS
Preis: Kostenlos
Nur für Sparfüchse: “Think-N-Link” um €1.79 reduziert. Die App ist gerade gratis.
Think-N-Link
Preis: Kostenlos
“Rage of Magic II” ist heute auch im Angebot. Ihr spart immerhin ..
Rage of Magic II
Preis: Kostenlos
Einmal kostenlos zum Mitnehmen: “Chatlet” heute von €4.49 gesenkt.
Chatlet
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen kündigt CarPlay Unterstützung an

Der deutsche Automobil-Hersteller Volkswagen hat auf der CES in Las Vegas bekannt gegeben, dass zukünftige Volkswagen Modelle unter anderem CarPlay unterstützen wird! Dies soll in die eigene Infotainmentplattform MIB II integriert werden.  Viele neue Innovation im Connected Golf! Der Golf-Hersteller möchte bei der Integration von Apple CarPlay, Android Auto von Google und MirrorLink möglichst viele Innovationen mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free DVD Creator

Free DVD Creator kann DVD aus Video Dateien wie MP4/AVI/MKV auf dem Mac kostenlos erstellen. Das DVD Brennprogramm kann nicht nur MP4, AVI, MKV Videos auf DVD brennen, sondern ermöglicht Ihnen, zusätzliche Tonspuren und Untertitel hinzufügen, DVD Menü zu erstellen und Video Effekt zu bearbeiten.
Mit dem DVD Maker Programm können Sie Ihre DVD Menü mit verschiedenen Menü-Vorlagen einschließlich Tier, Stadt, Festival, Pflanze, Landschaft und mehr personalisieren. Um Ihre DVD Menü mehr individuell zu machen, können Sie auch Rahmen, Taste, Textinhalt bearbeiten und dessen Schriftart, Größe und Farbe ändern. Das Hintergrundbild und der Eröffnungsfilm lassen sich auch auf DVD-Menü hinzufügen.

Haupteigenschaften:
• MP4/AVI/MKV und andere Video Dateien auf DVD auf dem Mac brennen
• MP4/AVI/MKV und andere Videos auf DVD Ordner/ISO Dateien umwandeln
• Eigene Menü erstellen, um erstellte DVDs individuell zu machen
• Umschaltbare Untertitel und Audiospuren erstellen

Download @
Mac App Store
Entwickler: Aiseesoft
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples kommendes 12"-Notebook im Detail

Seit Monaten kommen immer wieder Berichte über ein neuartiges 12"-Notebook von Apple auf. 9to5mac will nun über Apple-interne Quellen an detaillierte Informationen zum neuen MacBook gelangt sein . Dieses soll unter dem Namen MacBook Air angeboten werden und die Abmessungen des MacBook Air 13" deutlich unterbieten. Den Angaben zufolge ist es sogar dünner als das MacBook Air 11". Das neue MacBook...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Apple-Produkt des Jahres: AppleTV

Diese kleine schwarze Box gibt es nun seit gut vier Jahren. Hierbei hat sich der AppleTV (neu  tv) von einem ‘Hobby’ zu einem Verkaufsschlager entwickelt. Im vergangen Jahr brachte die Settop-Box eine Milliarde Dollar ein. Respekt für eines der preiswertesten...

Mein Apple-Produkt des Jahres: AppleTV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch soll angeblich im März in den Verkauf gehen

Die Kollegen von 9to5Mac sind heute Abend anscheinend schwer in Fahrt. Nach der Veröffentlichung ihrer Informationen zum erwarteten 12" MacBook Air sind nun auch neue Informationen zum Verkaufsstart der Apple Watch online gegangen. Angeblich soll sich Apple inzwischen in der finalen Phase der Softwareentwicklung befinden und planen, die Smartwatch im März in den USA auf den Markt zu bringen. Die Kollegen wollen aus verschiedenen Quellen erfahren haben, dass Apple für den Verkaufsstart umfangreiche Schulungen für seine Retail-Mitarbeiter plane. Diese sollen zwischen dem 09. und dem 16. Februar stattfinden, was den März-Termin in der Tat realistisch erscheinen lässt. Die Kollegen geben allerdings beinahe schon mantraartig zu bedenken, dass sich Pläne jederzeit ändern können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen kündigt CarPlay-Unterstützung an

Der Autogroßkonzern Volkswagen hat auf der momentan in Las Vegas stattfindenden CES angekündigt, die neuste Generation der modularen Infotainmentplattform MIB II mit Unterstützung für Apple CarPlay, Android Auto von Google und MirrorLink auszustatten. Eine Markteinführung in den USA und Europa ist noch für 2015 geplant.

Den 0 betrachten

Dabei präsentiert der deutsche Autobauer im Connected Golf “faszinierende Lösungen der Gegenwart”. Dieser soll eine Vielzahl...

Volkswagen kündigt CarPlay-Unterstützung an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12“ MacBook Air: neue Details aufgetaucht, radikales Re-Design geplant

12macbook1

Viele neue Details rund um das 12“ MacBook Air sind aufgetaucht. Seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple seine Mac-Familie in Form eines 12“ MacBook Air erweitern wird. Zunächst hieß es, dass dieses Modell noch in 2014 vorgestellt wird. Durch die Verzögerung bei den Intel Broadwell Prozessoren kristallisierte sich allerdings heraus, dass das komplett überarbeitete MacBook Air erst 2015 in die Verkaufsregale gelangt. Am späten Dienstag Abend gibt es viele neue Details rund um das Gerät.

12“ MacBook Air: weitere Details tauchen auf

Das neue 12“ MacBook Air wird im Vergleich zum bisherigen 11“ und 13“ MacBook Air komplett überarbeitet. So wird Apple unter anderem auf einen „normalen“ USB-Anschluss, den MagSafe Anschluss sowie einen SD-Kartenleser verzichten, um das Gerät deutlich dünner gestalten zu können. Die jüngsten Infos überliefert Mark Gurman, der bereits in der Vergangenheit seine guten Apple Quellen nachgewiesen hat.

Die Details stammen von einer Quelle innerhalb Apples, die bereits mit Prototypen des Gerätes gearbeitet hat. Aus den Informationen haben die Kollegen Renderings erstellt, welches das Design des Gerätes wiedergeben soll. Nach dem 15“ Retina MacBook Pro im Jahr 2012 soll das neue 12“ MacBook Air ein weiterer Meilenstein in der Mac-Historie darstellen.

Radikales Re-Design

Das neue 12“ MacBook Air soll deutlich kleiner als die jetzige 13“ Version des MBA sein, gleichzeitig soll das 12“ Modell sogar schmaler als das bisherige 11“ MacBook Air sein. Der Rahmen um das Display wurde deutlich reduziert und auch neben der Tastatur ist nicht mehr wirklich viel Platz zu finden.

12macbook4

Doch nicht nur die Front des Computers wurde überarbeitet, das ganze Unibody-Gehäuse wurde angepasst. Dies umfasst insbesondere die Tastatur sowie die Lautsprecher. So wurden beispielsweise die einzelnen Tasten einen Hauch näher zusammengelegt, um das Gerät schmaler zu gestalten. Die eingebundenen Renderings, die die Kollegen anhand von Beschreibungen haben anfertigen lassen, hinterlassen einen Eindruck, was gemeint ist. Auf den Renderings ist auch zu sehen, dass die Pfeiltasten und z.B. der Ein-Aus-Schalter überarbeitet wurden.

12macbook3

Aber auch beim Trackpad gibt es Neuerungen. Das Trackpad besitzt eine ähnliche Größe wie beim 11“ MacBook Air, evtl. ist es einen Hauch breiter. Zudem soll das Trackpad nicht mehr über die Funktion verfügen, als „klickbare“ Taste zu dienen. Eine Tap-Geste wird dies vermutlich ersetzen. Oberhalb der Tastatur, so heißt es, wird Apple vier kleine Lautsprecher unterbringen.

Zudem wird Apple neue seitliche Ports verbauen, um das Gerät so dünn wie möglich zu gestalten. Ein Kopfhöreranschluss sowie zwei Mikrofone auf der linken Seite sowie ein USB Typ C Anschluss auf der rechten Seite sollen genügen. Die Kollegen von 9to5Mac geben allerdings zu bedenken, dass Apple mit mehreren Prototypen arbeitetet und dies nicht das finale Design sein muss. Fraglich ist, wie das Gerät aufgeladen werden soll.

12macbook2

Bei seinen iOS-Geräten setzt Apple bereits vermehrt auf spacegrau. Gut möglich, dass auch beim 12“ MacBook Air diese Farbe zum Einsatz kommt. jüngsten Gerüchten zufolge wird Apple das 12“ MacBook Air Mitte 2015 (ggfs. zur WWDC) vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf den Punkt gebracht: Alle Informationen zum neuen 12" MacBook Air

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten (und danach sieht es ziemlich stark aus), dürfte die erste Jahreshälfte 2015 den ersten wirklich neuen Mac seit der Vorstellung des MacBook Pro mit Retina Display im Jahr 2012 hervorbringen. Die Kollegen von 9to5Mac haben dies zum Anlass genommen, einmal einen genaueren Blick auf das erwartete 12" MacBook zu werfen und auf den bisherigen Gerüchten basierende grafische Mockups erstellen zu lassen. Unter anderem wird erwartet, dass das Gerät, welches vermutlich in die MacBook Air Kategorie fallen wird, in etwa dieselbe Fläche haben, wie das aktuelle 11"-Modell. Das Display soll jedoch Retina-Auflösung bieten und auf 12" anwachsen, was unter anderem durch schmalere Ränder erzielt werden soll.

Die Tastatur wird sich künftig wohl komplett bis an den Rand des Gehäuses erstrecken, wobei die Tasten aus Platzgründen weiter zuammenrücken sollen Oberhalb der Tastatur könnten neue Lautsprecher ihren Platz finden.

Um das neue MacBook Air noch dünner zu machen, wird Apple offenbar radikal auf zu ziemlich alle Anschlüsse verzichten, die man am aktuellen Modell findet. Unter anderem soll dabei der bisher verwendete USB-Anschluss ebenso dem Rotstift zum Opfer fallen, wie der Thunderbolt- und der gewohnte MagSafe-Port. Stattdessen sollen sich an der Gehäuseseite lediglich noch ein Klinkenanschluss für den Kopfhörer, ein Mikrofon und ein USB-Type-C-Anschluss befinden, der offenbar neben der Datenübertragung auch für das Aufladen des Geräts zuständig sein soll.

Im Inneren sollen die neuen, erst gestern vorgestellten Broadwell Core M Prozessoren zum Einsatz kommen, die eine dünne Bauweise und ein lüfterloses Design ermöglichen. Angeblich soll die Massenproduktion noch in diesem Monat beginnen. Eine Vorstellung des Geräts könnte damit bereits in Kürze erfolgen. Es ist allerdings auch möglich, dass Apple noch bis zur WWDC Anfang Juni warten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Apples neues 12-Zoll-Retina-Modell ohne Thunderbolt?

Mögliches Design des MacBook Air Retina mit 12 Zoll Display

In den USA sind Medienberichte mit expliziten Details über ein neues MacBook Air mit 12 Zoll Retina-Display veröffentlicht worden. Es könnte nur noch einen neuen USB Type-C Anschluss besitzen, und auf Thunderbolt und weitere Anschlüsse verzichten. Mark Gurman (9to5Mac) gehört zu den bestinformierten US-Techbloggern. Offenbar ist es ihm gelungen, Informationen über einen Prototyp von Apples neuem MacBook Air zu erhalten. Das Modell soll ein 12-Zoll Retina-Display anbieten und dabei in den Ausmaßen trotzdem nur beinahe so groß werden, wie das jetzige 11-Zoll MacBook Air. Anhand von Daten, die Gurman an einen Designer weitergab, hat dieser ein paar Render/Photoshop-Grafiken erstellt, die (...). Weiterlesen!

The post MacBook Air: Apples neues 12-Zoll-Retina-Modell ohne Thunderbolt? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz neues 12″ MacBook Air: Renderings und Detail-Infos

Sieht so das 12-Zoll MacBook Air aus? Aus zahlreichen Infos aus internen Quellen wurden frische Entwürfe des neuen Apple-Laptops erstellt.

Kommt es tatsächlich schon im Frühjahr? Die Gerüchtelage um einen baldigen Release eines noch dünneren MacBook Air mit einem 12-Zoll-Bildschirm verdichtet sich immer mehr. Neuer Höhepunkt: Die Renderings von 9to5Mac, heute auf dem US-Blog veröffentlicht. Die Webseite stützt sich bei den Designs eines Mockup-Künstlers aus Aussagen Apple-interner Quellen, die angeblich einen Air-Prototypen benutzt haben.

mba12_renders_1

Sind die Designs wirklich glaubhaft, dann wird das neue Air in Sachen Design, Bauweise und sogar Anschlüssen ein ziemlicher Quantensprung. Die Mockups zeigen ein noch dünneres Gerät als die aktuellen Modelle mit einem dünneren Displayrahmen, auf dem jegliche Aufschrift des Produktnamens fehlt.

mba12_renders_2

Noch spannender: Die Anschlüsse. Durch den noch schmaleren Rand wird Apple beim 12-Zoll-Air wohl auf fast alle bekannten Anschlüsse verzichten müssen: SD-Slot, MagSafe und sogar den standardisierten USB-Stecker. Der Ersatz, so die aktuelle Gerüchtelage: Eine einziger USB Type-C-Buchse, die neue, dünnere und schnellere Version des USB-Standards.

Erweiterer Hub für Anschlüsse

Für einen solchen Schritt müsste Apple neben neuen Ladekabeln auch eine Art Anschluss-Hub entwickeln, argumentiert 9to5Mac. Nur so könnten User Thunderbolt Displays, Lightning-auf-USB-Kabel o.ä. zur gleichen Zeit anschließen. Ob Apple einen solchen Hub wohl mitliefert oder extra dafür bezahlen lässt?

mba12-lineup_renders

Und noch ein weiteres Detail ist durch die Mockups bekannt geworden: Die Tastaturknöpfe des neuen sind einen Hauch dünner, um die Unterseite in der Höhe an das mittelgroße Display anzupassen. Insgesamt trifft das Mockup in Sachen Design und Bildschirmgröße alle Erwartungen und Hoffnungen von Analysten und User. Und übertrifft sie, was die Dünne und die Konnektivität angeht.

Aber wann erscheint es denn nun?

Viel Redestoff bietet es auf jeden Fall, das neue Air. Nur muss es erst erscheinen – und einen Release-Termin, den lieferten selbst 9t05Macs interne Quellen nicht. MacRumors spricht von einem Produktionsstart noch in diesem Monat, stellt aber immer noch infrage, ob das Gerät schon im Frühjahr oder doch erst zur diesjährigen WWDC im Juli da ist. Die Spannung steigt weiter, vor allem bei solchen Bildern.

(Autor: Lukas)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll MacBook Air 2015: Ein radikal neues Design

Wie es aussieht, wird das in diesem Jahr ins Haus stehende MacBook Air 12 Zoll doch ein größeres Highlight in Apples Produktpalette, als bisher angenommen. 9to5Macs Mark Gurman, stets zuverlässig informiert, hat eine ganze Reihe an detailreichen Informationen zum neuen Modell veröffentlicht. Die Daten stammen angeblich von internen Testern und wurden vom US-Magazin mit eigenen Designstudien illustriert.

macbook 12 zoll 12 Zoll MacBook Air 2015: Ein radikal neues Design

Auf den Bildern ist ziemlich gut zu sehen, welche Änderungen Apple im 12 Zoll MacBook Air vermutlich vornehmen wird. Sollten die Informationen stimmen, so gestaltet sich beinahe die gesamte Tastatur-Umgebung um. Die Lautsprecher liegen oberhalb des Keyboards, so kann das Eingabefeld die gesamte Breite einnehmen. Einhergehend damit verringert Apple vermutlich auch den Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben und Zeichen, sodass gleichzeitig die Tasten etwas vergrößert werden können. Das soll jedoch in einem Maße geschehen, das nicht der Gewohnheit der Nutzer im Wege steht.

Zu dünn für Anschlüsse.

profilel r copy 12 Zoll MacBook Air 2015: Ein radikal neues Design

Weiterhin wird das 12 Zoll MacBook Air deutlich dünner als seine Vorgänger. Konkrete Zahlen nennt der Bericht zwar nicht, aber die Angabe, dass aktuelle Testgeräte über nicht mehr als einen Anschluss auf jeder Seite verfügen, spricht für sich. So soll für den MagSafe-Anschluss, Thunderbolt oder Standard-USB-Ports einfach kein Platz sein. Stattdessen befindet sich, so heißt es, lediglich ein USB Type-C zum Aufladen sowie Anstecken von Datenträgern und einem Thunderbolt-Display auf der rechten Seite. Über Adapter können Nutzer auch mehrere Datenträger anschließen. Die linke Seite bleibt dem Kopfhörer-Anschluss vorbehalten.

profilecompare copy 12 Zoll MacBook Air 2015: Ein radikal neues Design

9to5Mac weist darauf hin, dass es lediglich fortgeschrittene Testgeräte sind und Änderungen noch erfolgen können. Das MacBook Air in 12 Zoll könnte diesen Sommer erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2015: Parrot RNB6 mit Apple CarPlay vorgestellt

CES 2015: Parrot RNB6 mit Apple CarPlay vorgestellt auf apfeleimer.de

Aktuell läuft die CES 2015 in Las Vegas, die bereits einige interessante Produkte mit sich gebracht hat, wenngleich ein Großteil dieser Produkte recht wenig mit Apple am Hut hat. Allerdings wurde auch die eine oder andere Neuerung präsentiert, die sich zumindest ein Stück weit auf Apple bezieht, auch wenn Apple typischerweise nicht selbst bei der CES vor Ort ist. Auch das Infotainment-System Parrot RNB6 lässt sich in diese Sparte einordnen, wobei das System sowohl auf Apple CarPlay als auch Google Android Auto setzt.

Parrot RNB6: 7-Zoll-System mit Apple CarPlay

Das Parrot RNB6, so zumindest der vorläufig Name des Systems, wurde passend zur CES 2015 vorgestellt und hat erst einmal einen 7 Zoll großen Touchscreen zu bieten, der mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln aufwartet. Kompatibel ist das Infotainment-System, wie zu Anfang erwähnt, sowohl mit Android-Smartphones als auch mit dem Apple iPhone, was Käufer des Systems in puncto Flexibilität weit nach vorne bringen dürfte.

Über das Parrot RNB6 wird es ermöglicht, die üblichen Funktionen bei Verbindung mit einem Smartphone zu nutzen, beispielsweise als Telefonieren, Nachrichten senden oder die Navigation starten. Allerdings hat sich der Hersteller auch ein nützliches Konzept überlegt, das vorsieht, dass sich Funktionen wie die Navigation auch dann nutzen lassen, wenn kein Smartphone verbunden ist, was die Nutzungsfreiheit noch einmal steigert.

Passendes Video zur Vorstellung des Car-Systems

Ein genaues Erscheinungsdatum sowie ein Preis wurden zum Parrot RNB6 bisher leider nicht genannt, der Hersteller gibt aber an, das Device ab der zweiten Jahreshälfte von 2015 anbieten zu wollen. Bis dahin haben wir noch ein passendes Video zur Vorstellung des Infotainment-Systems für Euch:

Der Beitrag CES 2015: Parrot RNB6 mit Apple CarPlay vorgestellt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrauchte Mac Pro erstmals im Apple Refurbished Store kaufen

Denkt ihr über die Anschaffung eines Mac Pro nach und muss es nicht zwangsläufig ein neues Modell sein, dann werft doch einen Blick im Apple Refurbished Store vorbei. Vor über einem Jahr hat Apple den aktuellen Mac Pro in den Handel gebracht, nun gibt es erstmals den gebrauchten Mac Pro im Apple Store für generalüberholte Geräte zu kaufen.

Gebrauchte Mac Pro im Apple Refurbished Store

Im Apple Refurbished Store listet Apple Macs, iPads und iPod, die zum Beispiel vom Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist an Apple zurück geschickt wurden oder aus sonstigen Gründen nicht beim Endkunden verblieben. Auch Altbestände bei einem Modellwechsel landen im Apple Refurbished Store.

mac_pro_612px

Der gebrauchte Mac steht erstmals bei Apple zum Kauf. Insgesamt vier unterschiedliche Modelle bietet Apple aktuell an. Für den gebrauchten Mac Pro mit 3,7GHz Quad-Core Intel Xeon E5 mit 12GB Ram, 256GB SSD, Dual AMD FirePro D300 mit je 2GB Videoram verlangt Apple 2549 Euro (ihr spart 450 Euro bzw. 15 Prozent). Der refurbished Mac Pro mit 3,5GHz 5-Core Intel Xeon E5 mit 16GB RAM, 256GB SSD und Dual AMD FirePro D500 mit je 3GB Videoram verlangt Apple 3399 Euro (Ihr spart 600 Euro bzw. 15 Prozent).

Neben den gebrauchten Mac Pro listet Apple auch verschiedene gebrauchte MacBook Air, gebrauchte MacBook Pro und gebrauchte iPads. Alle Geräte im Apple Refurbished Store werden getestet, zertifiziert und mit einer einjährigen Garantie versehen.

150 Euro Rabatt auf Neugeräte

Liebäugelt ihr doch lieber mit einem Neugerät? Dann haben wir auch einen Tipp für euch. Bei MacTrade gibt es derzeit einen MacTrade Gutschein, mit dem ihr 150 Euro Rabatt auf Macs erhaltet.

Hier geht es in den Apple Refurbished Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Projekt: USB-Geräte per Mini-Kraftwerk aufladen

Ihr habt keine Lust mehr auf handelsübliche Akkus? Dann solltet ihr einen Blick auf das Kickstarter-Projekt Kraftwerk werfen.

kraftwerk_urban kraftwerk_refilling kraftwerk_outdoor kraftwerk_charging

500.000 US-Dollar werden gesucht, über 135.000 US-Dollar von rund 1.300 Nutzern sind bereits gefunden – und einer davon bin ich. Die Rede ist vom Kickstarter-Projekt Kraftwerk, das aktuell auf der Suche nach Unterstützern ist und im Dezember 2015 ein Mini-Kraftwerk zum Mitnehmen ausliefern will. Es handelt sich um ein Gerät, das mit Flüssiggas gefüllt wird und unterwegs iPhones, iPads und andere USB-Geräte mit Strom versorgen soll.

Die Idee stammt von der deutschen Firma eZelleron aus Dresden. Warum ich die Idee so toll finde, dass sich sie mit gut 80 Euro für ein eigenes Kraftwerk unterstütze? Ich werde sicherlich nicht tagelang in der Wildnis ohne Stromanschluss unterwegs sein, aber ich mag ausgefallene, innovative Gadgets. Auf das Kraftwerk bin ich daher besonders gespannt.

Das rund 10 x 7,5 x 3 Zentimeter großer und später in drei verschiedenen Farben erhältliche Kraftwerk wird laut Herstellerangaben mit herkömmlichen Flüssiggas gefüllt, das man in jedem Supermarkt (Feuerzeuggas) oder sogar an der Tankstelle erhält. Mit einer Ladung von 40 Gramm kann das Kraftwerk soviel Energie produzieren, dass es ein iPhone elf Mal aufladen kann.

Kraftwerk: Apple hat bereits Interesse gezeigt

Auch die weiteren Eigenschaften des Kickstarter-Projekts lesen sich sehr vielversprechend: Man kann das Kraftwerk innerhalb von nur drei Sekunden komplett aufladen und darf es sogar im Flugzeug betreiben. Die Leistungsabgabe erfolgt mit 5 Volt und 2 Watt, das reicht für jedes herkömmliche USB-Gerät. Kurzzeitig kann das Kraftwerk sogar 10 Watt Leistung liefern.

Wenn man das Kraftwerk selbst ausprobieren möchte, muss man die Hersteller innerhalb der nächsten zwei Monate mit mindestens 99 US-Dollar unterstützen, das sind umgerechnet rund 83 Euro, der Versand ist kostenlos. Das spätere Verkaufspreis soll bei umgerechnet 125 Euro liegen.

Die Idee findet übrigens nicht nur ich, sondern auch große Firmen sehr interessant. “Apple zeigt großes Interesse an unserem Kraftwerk. Das Gerät könnte als Zubehör in ihr Sortiment aufgenommen werden”, berichtet Firmen-Chef Sascha Kühn gegenüber der Bild. Doch das soll noch nicht alles sein: “Wir haben viele Anfragen von großen Firmen, auch aus der Automobilbranche. Der erste Prototyp, der auch ein Auto antreiben könnte, ist für 2022 geplant.”

kraftwerk_3colors

Alles nur heiße Luft oder tatsächlich das nächste große Ding? Wir sind auf eure Kommentare zum Kraftwerk gespannt.

Der Artikel Kickstarter-Projekt: USB-Geräte per Mini-Kraftwerk aufladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air & MacBook Pro: Neue Intel-Broadwell-Chips gelauncht

MacBook Air & MacBook Pro: Neue Intel-Broadwell-Chips gelauncht auf apfeleimer.de

Bei Apple plant man natürlich nicht nur für eine erfolgreiche Gegenwart, sondern immer auch für eine erfolgreiche Zukunft mit. Unter anderem auch im Mac-Segment, in dem in diesem Jahr wieder diverse Neuerungen zu erwarten sind, zum Beispiel neue Modelle des MacBook Air sowie des MacBook Pro. In den neuen Generationen der MacBook-Modelle sollen wieder Intel-Prozessoren zum Einsatz kommen, genauer gesagt die Chips mit Broadwell-Architektur, die nun von Intel gelauncht worden sind, was Apple mehr Möglichkeiten an die Hand gibt.

Intel Broadwell U: Auch für 15-Zoll-Retina-MBP

Denn die neue Generation des MacBook Air sowie des MacBook Pro soll jeweils mit den Chips “Broadwell U” ausgerüstet werden, wobei die aktuell veröffentlichten Chips erst einmal nur für das MacBook Pro mit 13 Zoll großem Retina-Display geeignet sind. Von der Leistung her reichen diese nicht aus, um die 15-Zoll-Variante des Retina-MacBook-Pro zu befeuern.

Im Juli oder August dieses Jahres sollen aber auch die passenden Broadwell-U-Chips von Intel veröffentlicht werden, bei denen ein Einsatz im 15 Zoll großen MacBook Pro mit Retina-Display möglich ist. Die gerade erst veröffentlichten Chips warten allesamt mit einer Taktrate zwischen 1,6 und 2,2 GHz pro Kern auf, zudem kommt die leistungsmäßig verbesserte Grafiklösung “Intel HD 6000″ zum Einsatz.

MacBook Air mit 12-Zoll-Display: Broadwell an Bord

Neben den typischen Updates in den Bereichen MacBook Air und MacBook Pro soll auch das neu geplante MacBook Air mit 12 Zoll großem Display mit einer Broadwell-CPU ausgerüstet sein. Hierbei handelt es sich aller Voraussicht nach um eine Retina-Variante des Ultrabooks, die mit einem noch schlankeren Design aufwarten kann als es bereits bei den normalen Modellen der Fall ist.

Der Beitrag MacBook Air & MacBook Pro: Neue Intel-Broadwell-Chips gelauncht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. Januar (8 News)

Unser News-Ticker informiert kurz und knapp über tagesaktuelle Geschehnisse.

+++ 20:03 Uhr – Apple: Mac Pro im Refurbished Store +++

Im Refurbished Store gibt es aktuell verschiedene Variante des Mac Pro (App Store-Link). Es lassen sich bis zu 600 Euro sparen. Bei Interesse einfach einen Blick auf die reduzierten Produkte werfen.

+++ 17:34 Uhr – WhatsApp: Anrufen via Skype? +++

Wie dieser Blog herausgefunden hat, versteckt sich im Quelltext von WhatsApp ein interessanter Verweis, der bisher nicht für eine spezielle Funktion genutzt wird: “Call via Skype”.

+++ 7:24 Uhr – CarPlay: VW integriert noch dieses Jahr +++

Volkswagen wird CarPlay noch in diesem Jahr in den eigenen Fahrzeugen integrieren.

+++ 7:24 Uhr – Apple: Zahlen am 27. Januar +++

Der regelmäßige “Conference Call” findet am 27. Januar für das erste fiskalische Quartal im Jahre 2015 statt.

+++ 7:23 Uhr – Apple: iPhone 6 in den USA ohne SIM +++

In den USA wird Apple das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wie hierzulande auch ohne SIM-Karte, also ohne Vertrag anbieten, so dass die Kunden freie Netzwahl haben.

+++ 7:23 Uhr – Apple: Kein 4 Zoll iPhone +++

Vor wenigen Tagen wurde das Gerücht gestreut, dass Apple wieder ein iPhone mit 4 Zoll großem Display auf den Mark bringen würde. Heute werden diese Gerüchte dementiert.

+++ 7:23 Uhr – Spiele: 1-bit Ninja Remix Rush +++

Mit “1-bit Ninja Remix Rush” wird es Donnerstag ein neues Spiel geben, das als Nachfolger von 1-bit Ninja anzusehen ist. Es handelt sich um ein Jump’n’Run in Retro-Grafiken.

+++ 7:22 Uhr – Spiele: Mos Speedrun 2 im Video +++

Der neue Trailer zu Mos Speedrun 2 wurde heute veröffentlicht und kann nachfolgend angesehen werden.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. Januar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NetSuxxess Verträge und Abonnements

Es kann viel Geld kosten einen Vertrag aus dem Blick zu verlieren. Mit NetSuxxess Verträge und Abos können Sie alle Daten Ihrer Verträge verwalten, so dass Sie nie wieder eine geschäftliche Vereinbarung aus den Augen verlieren. NetSuxxess macht aus Ihrem Telefon oder Tablet ein professionelles Business-Tool.

Ob Sie es geschäftlich oder privat nutzen: Mit NetSuxxess Verträge und Abonnements können Sie all Ihre Geschäfte und Verträge verwalten. Beobachten, kündigen oder verlängern Sie ihre Verkäufe und Abos direkt von Ihrem Handy oder Tablet aus.

Lassen Sie sich von der App an Termine zum Kündigen, Verlängern oder Unterzeichnen von Verträgen erinnern. Speichern und sichern Sie wichtige Dokumente zu jedem Vertrag. Sie können auch Emails an Geschäftspartner oder Berater senden (z.B. Rechtsanwalt, Steuerberater, Mitarbeiter), um den Status von Verträgen zu klären.

Es war nie einfacher, den Überblick über alle Geschäfte zu behalten. Informationen über jeden Vertrag können per Email verschickt und auf jedem mobilen Gerät angesehen werden, und mit der Desktop-Version ist die Vertragsverwaltung noch einfacher.

Mit der Desktop-Version können Sie Daten per CSV-Datei austauschen oder sogar PDF-Dokumente als Bilder in die App importieren und auf allen mobilen Geräten ansehen. Die Desktop-Version können Sie auch zentral im Büro nutzen, um sich mit dem Außendienst-Team bzw. dem Vertrieb draußen zu synchronisieren.

Die Features:

Verwalten Sie alle Geschäfte
- Überwachen Sie Verträge und Abos, ebenso wie den jeweiligen Status.

Setzen Sie Erinnerungen für wichtige Termine
- Lassen Sie sich eine Email-Erinnerung senden für wichtige Geschäfts- und Vertragstermine.
- Fordern Sie eine Email-Übersicht aller aktiven Termine und Erinnerungen an.

Ihre Verträge bleiben organisiert
- Sortieren Sie Ihre Verträge nach Name, Datum oder Status.

Wissen Sie um den Wert eines jeden Geschäftes
- Fügen Sie jedem Vertrag den Vertragswert pro Periode/Zeit oder kritische Termine hinzu.

Vernünftige Vertragsdokumentation
- Ergänzen Sie zu jedem Vertrag wichtige Dokumente (z.B. Frist und sonstige Regelungen zur Kündigung, Gewährleistung und Garantie).

Bleiben Sie in Kontakt
- Senden Sie Ihrem Rechtsanwalt, Steuerberater oder Mitarbeiter kritische Informationen zu einem Vertrag.

Mit Sicherheit sicher
- Optional können Sie Ihren eigenen Server für den sicheren Austausch von Daten hinter Ihrer internen Firewall für Import, Export und Erinnerungen nutzen.

Unterstützung für viele Sprachen
- NetSuxxess ist in 12 Sprachen verfügbar: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch und Chinesisch.

Mit der NetSuxxess App können Sie alle Verträge und Abonnements verwalten, so dass Sie rechtzeitig innerhalb der Fristen verhandeln, kündigen oder verlängern können. Alle Daten werden sicher lokal auf dem Gerät gespeichert.

Die NetSuxxess Desktop-Version ist für Microsoft Windows und Mac OS X verfügbar. Verträge können sicher verschlüsselt zwischen der Desktop-Version und der App ausgetauscht werden.

Hinweis: Die örtlichen Gesetze und Bedingungen für Kündigungen, Fristen und andere Regelungen können unterschiedlich sein. Der Benutzer bleibt für die Prüfung der jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen verantwortlich.

Mit NetSuxxess bleiben Sie erfolgreich in der Verwaltung Ihrer Verträge, Kontakte, Abos, Erinnerungen und Termine, alles von ihrem mobilen Gerät aus. Es war nie einfacher, die Übersicht über seine Geschäftsbeziehungen zu behalten und sich erinnern zu lassen; probieren Sie die NetSuxxess App noch heute aus.

Sie können mit der kostenlosen Version bis zu zehn Ihrer wichtigsten Verträge organisieren. Die Professional-Version bietet Ihnen darüber hinaus eine unbegrenzte Anzahl von Verträgen und kann aus der App frei geschaltet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 5% der Monument Valley-Spieler haben auf Android für die App bezahlt

Viele App-Entwickler stellen ihre Apps noch immer ungern für das Android-System zur Verfügung, was vorrangig mit der Piraterie zu begründen ist. Die Plattform ist bekanntlich open source, sodass es mit wenig Aufwand kein Problem darstellt, Applikationen ohne Bezahlung manuell installieren zu können. Besonders die Entwickler von Spielen haben damit zu kämpfen, was ein Tweet der Entwickler der bekannten App Monument Valley bestätigt. Demnach haben nämlich nur 5% aller Monument Valley-Spieler, die Android verwenden, für das Game bezahlt.
Monument Valley
Ustwo, die Entwickler des Spiels Monument Valley, überraschten mit dieser Meldung beim Kurznachrichtendienst Twitter. 95% und demnach fast alle Nutzer der Android-App von Monument Valley spielen das Game nicht legal, sondern verwenden eine Raubkopie. Gehen wir nun davon aus, dass 100.000 Android-User Monument Valley installiert haben, denn verdient Ustwo nach dem Abschlag von Google nur 20.000 US-Dollar anstatt mögliche 400.000 US-Dollar.

Piraterie ist auch auf iOS ein Problem

Doch der Tweet von Ustwo offenbart des Weiteren, dass auch iOS-Anwender Raubkopien verwenden. Laut den App-Entwicklern haben 40% aller iOS-User für Monument Valley bezahlt, was noch nicht einmal die Hälfte darstellt. Monument Valley zählt zu den besten Spielen im App Store und wurde 2014 durch Apple zum Spiel des Jahres gekürt. Seit der Veröffentlichung im April 2014 wurde Monument Valley bereits mehr als 1,4 Millionen Mal verkauft. Diese Anzahl würde demnach weitaus höher ausfallen, wenn alle User für das Spiel bezahlt hätten.

Quelle: Ustwo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesundheits-Apps, Fitnessarmbänder etc.: Was passiert mit unseren Daten?

FitBit Force

Im neuen Jahr wird es wahrscheinlich eine große Diskussion über ein gewisses Thema geben, nämlich unsere Gesundheitsdaten, die wir mittels Armbänder oder interaktiven Uhren an die Hersteller dieser Geräte liefern. Natürlich wird dem Kunden klar kommuniziert, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden oder dass man die Daten nur anonym auswertet. Doch leider ist das nicht immer der Fall. Vor allem bei kostenlosen Apps, die mit den gespeicherten Daten verschiedene Dienstleistungen anbieten. Somit muss man hier sehr vorsichtig sein, welchen Apps man vertraut.

Was kann passieren?
Eigentlich geben wir schon seit Jahren unsere Daten weiter und kümmern uns nicht sonderlich darum. Doch diese Daten sind meist nur Daten über eine “Aktivität” oder die “Position” und sind für viele nicht wichtig. Die neuen Daten, die wir “verschenken” sind aber für viele Industriezweige sehr wichtig, da man mittels biometrischer Daten sehr einfach sagen kann, wie man lebt und wie gesund man eigentlich ist. Das kann weitreichende Folgen haben, sollte die Daten in falsche Hände geraten.

Daten werden gekauft
Wie üblich, können Daten gekauft und diese Daten dann auch verwendet werden. Viele Apps und auch Internetseiten wie Facebook leben teilweise von diesem Geschäftsmodell und verdienen mit unseren Daten nicht schlecht. Nun könnten unsere Gesundheitsdaten an Versicherungen oder an staatliche Einrichtungen weitergeleitet werden, um zu ermitteln, wer wirklich gesund lebt und wer nicht. So könnten beispielsweise die Beiträge zur Krankenkasse auf unseren Lebensstil angepasst werden, die Daten wären vorhanden.

Auch der Arbeitgeber
Man könnte das Thema sogar soweit spinnen, dass sogar der Arbeitgeber auf diese Daten zugreifen könnte (ist etwas utopisch, aber machbar) und man könnte den Lohn aufgrund der Arbeitsleistung definieren. Als Beispiel: Ein Bauarbeiter steht sehr viel herum und “arbeitet” nicht auf der Baustelle. Somit werden seine Lohnbezüge gekürzt, da er ja zu viel herumsitzt. Somit hätte man uns mit diesen Daten sehr gut im Griff.

Es ist natürlich fraglich, ob dieses Thema wirklich so weit gehen wird. Dennoch möchten wir euch mit diesem Artikel zeigen, welche Folgen das “verschenken” von Daten eigentlich hat und man sollte seine Fitnessapps wirklich sehr gut wählen und auch dementsprechend prüfen, ob auch alle Daten beim Inhaber bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6S mini: Kein 4-Zoll-Device geplant

Apple iPhone 6S mini: Kein 4-Zoll-Device geplant auf apfeleimer.de

Vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple mit einem iPhone 6S mini planen soll, dessen Displaydiagonale bei 4 Zoll eingeplant wäre. Mit diesem neuen iPhone-Modell hieß es, Apple würde das iPhone 5s ablösen wollen, das sich im Moment noch als Modell mit 4 Zoll großem Display über den Apple (Online) Store erwerben lässt und als Alternative zu iPhone 6 und iPhone 6 Plus fungiert. Nun hat sich “Feng.com” aber mit seinen Quellen auseinandergesetzt und in Erfahrung gebracht, dass Apples Planungen kein solches iPhone 6S mini vorsehen sollen.

iPhone 6S mini soll nicht in Planung sein

Und zwar sind die Quellen der Website bei den Apple-Zulieferern verortet, die bisher nicht feststellen konnten, dass Apple Bauteile für ein neues iPhone-Modell mit 4 Zoll großem Display in Auftrag gegeben hat. Das kann sich natürlich im Laufe der Zeit noch ändern, im Moment sei es jedoch nicht wahr, dass Apple ein neues iPhone mir 4-Zoll-Display produzieren lässt:

Wei Feng network today through Apple’s supply chain has learned about the 4-inch screen iPhone 6s argument is just a hype.

Supply chain sources said that Apple has not made ​​any new production tasks iPhone 4 inches to parts of the supply chain, and therefore will be launched on 4-inch screen Apple iPhone 6s argument is not true – at least so far.

iPhone 6S & iPhone 6S Plus als neue Generation

Dementsprechend ist davon auszugehen, dass erst einmal nur das iPhone 6S sowie das iPhone 6S Plus als Teil der kommenden iPhone-Generation in Erscheinung treten werden. Beide Geräte werden im September oder Oktober dieses Jahres erwartet und dürften wieder einen großen Erfolg für Apple einfahren.

Der Beitrag Apple iPhone 6S mini: Kein 4-Zoll-Device geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: Sonys Walkman ZX2 kostet über 1100 Euro

Anspruchsvolle Musikliebhaber sollen mit dem neuen Walkman ZX2 von Sony auf ihre Kosten kommen. Der hochwertige MP3-Player schlägt jedoch auch beim Preis hohe Töne an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO Steuer:Mac 2015 vorübergehend nur 24,99 Euro

WISO Steuer:Mac 2015 vorübergehend zum Sonderpreis von nur 24,99 Euro erhältlich. Jahr für Jahr dieses gleiche leidige Thema der Steuererklärung. Wer kennt es nicht? Das neue Jahr ist angebrochen und so langsam aber sicher muss man sich, ob man will oder nicht, mit der Steuererklärung 2014 beschäftigen. Es gibt Anwender, die fein säuberlich ihre Dokumente in den letzten 12 Monaten sortiert und abgeheftet haben und es gibt Nutzer, die eher faul waren und nun mehr Aufwand vor sich haben.

wiso_steuer_mac_2015

WISO Steuererklärung 2015 für den Mac zum Sonderpreis

Eins steht auf jeden Fall fest, die Steuererklärung muss gemacht werden. Netter Nebeneffekt: Oftmals gibt es eine satte Steuerrückerstattung, die sich lohnt. Wer seine Steuererklärung selbst erledigt, spart schnell ein paar Hundert Euro. Je früher ihr die Erklärung abgebt, desto schneller ist die Rückzahlung auf eurem Konto. Genau an diese Stelle tritt WISO Steuer:Mac 2015 (Steuerjahr 2014).

In diesem Jahr haben sich die Entwickler wieder zahlreiche Neuerungen einfallen lassen. So stellen euch die Entwickler ohne Extrakosten mit der neuen Version auch eine iPad-Version bereit. Zudem könnt ihr eure Steuererklärung oder Teile davon auch über den Web-Browser erledigen. Das Ganze funktioniert über die iCloud. Wichtig: Diese Funktion ist optional und muss nicht von euch genutzt werden. Darüberhinaus gibt es viele neue Videos, Tipps, neue Musterschreiben, Vereinfachungen an vielen Stellen im Programm.

WISO Steuer:Mac kostet als unverbindliche Preisempfehlung 39,99 Euro. Jetzt die gute Nachricht. In einer vorübergehenden Rabatt-Aktion bietet euch Amazon die WISO Steuererklärung für den Mac mit 38 Prozent Rabatt zum Preis von 24,99 Euro an. Selbst wenn ihr die Steuererklärung nicht sofort erledigt, können wir euch nur empfehlen, euch das Programm schonmal zu diesem Preis zu sichern, um es dann in den kommenden Wochen zum Einsatz zu bringen.

Hier geht es zu WISO Steuer:Mac 2015 bei Amazon

Update 07.01.2015 13:20 Uhr: Der Preis im Mac App Store wurde nun auch auf 29,99 Euro gesenkt. Zwar immer noch teurer als bei Amazon. Mit einer iTunes Rabatt-Aktion kommt ihr so auch auf 24,99 Euro. (Danke für den Hinweis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen wird CarPlay noch in diesem Jahr unterstützen

Der deutsche Autobauer Volkswagen möchte Apples System CarPlay bereits in diesem Jahr mit einigen neuen Modellen unterstützen. Dies bestätigte VW heute auf der Technikmesse CES in Las Vegas.

CarPlay VW

Konkrete Details, wann entsprechende Autos von VW mit CarPlay-Support auf den Markt gebracht werden, kommunizierte der Autobauer jedoch nicht. Es heißt nur, dass dies noch in diesem Jahr erfolgen soll. Neben Apples CarPlay baut VW zudem ebenso auf die Unterstützung von Android-Smartphones mithilfe von Google Android Auto.

Laut Volkswagen wird Apples System CarPlay in dem VW Infotainmentsystem MIB II integriert und bietet somit die bequeme Nutzung von Funktionen des Smartphones auf dem Auto-Display an. VW stellt den Autokäufern mit entsprechenden alternativen Lösungen zudem frei, ob diese das Apple iPhone oder auch ein Android-Smartphone verwenden. Angesichts der Marktanteile in Deutschland ist diese Politik auch verständlich.

Mithilfe von Apple CarPlay stellt der iPhone-Hersteller eine sichere Option zur Verfügung, um das Smartphone während der Fahrt im Auto verwenden zu können. Im vergangenen Jahr enthüllte Apple CarPlay auf dem Genfer Autosalon und stellte auch gleich einige prominente Autohersteller vor, die auf das System setzen werden. Hierzu zählen zum Beispiel Ferrari oder auch Volvo und Mercedes-Benz. CarPlay unterstützt dann unter anderem die Kartenfunktion, Spracheingaben durch den Fahrer oder auch das Navigieren durch die Musikbibliothek mithilfe der Hardware-Tasten im Fahrzeug.

Material: Pressemittelung Volkswagen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fugoo Speaker: 40 Stunden Akku, 360 Grad Sound, wasserdicht

2015 hat seinen ersten Top-Bluetooth-Lautsprecher. Der Akku des wasserdichten 360°-Speaker Fugoo bietet bis zu 40 Stunden Musik am Stück.

Endlich ein Hersteller, der es verstanden hat: Das Wichtigste bei einem Bluetooth-Lautsprecher ist seine Akku-Laufzeit. Nichts ist schlimmer, als unterwegs keine Musik mehr hören zu können, nur weil ein bisschen Strom fehlt. Der neue transportable Bluetooth-Lautspreche Fugoo kennt dieses Problem nicht. Er hält mit sechs Lautsprechern (je zwei Hoch-, Mittel- und Tieftöner) 40 Stunden Musik und Freisprech-Telefonate aus.

fugoo_1

Ein Konzept, drei Designs. Das Gadget kommt in drei verschiedenen Ausführungen: Style (s.o.), Sport und Tough (s.u.). Der 360°-Sound der Lautsprecher kann mit tollem Klang kleine bis mittelgroße Räume beschallen und eignet sich auch für kleine Garten- und baldige Strandpartys.

fugoosport_1

fugootough_1

Alle drei Modelle sind überdies bis zu 90 cm Tiefe für 30 Minuten wasserfest und können mit diversen Halterungen an Rucksäcken, Fahrrädern o.ä. befestigt werden. Netzteil, USB-Ladekabel und Audiokabel werden mitgeliefert. Ein schönes Rundum-Paket, bei uns seit dem Jahreswechsel zu vollster Zufriedenheit im Einsatz. Und gut schaut der Speaker auch noch aus…

Fugoo Style bei Amazon

Fugoo Sport bei Amazon

Fugoo Tough bei Amazon


(YouTube-Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Red Onion: Tor-basierte Browser-Alternative erlaubt anonymes Surfen im Netz

In Zeiten, wo an jeder nur erdenklichen – oder auch nicht erdenklichen – Stelle Daten gesammelt werden, kann ein Browser wie Red Onion zumindest einiges an Anonymität bewahren.

Red Onion 1 Red Onion 2 Red Onion 3 Red Onion 4

Red Onion steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store bereit, genauer gesagt seit März 2014. Bisher hat die Universal-App bei uns noch keine Beachtung gefunden, was wir mit diesem Artikel ändern wollen. Red Onion (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 89 Cent herunterladen und erfordert zur Installation neben iOS 6.0 oder neuer auch 18,4 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone, iPod Touch oder iPad. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Browser-Alternative bisher noch nicht, man muss also mit einem englischsprachigen Interface Vorlieb nehmen.

Red Onion basiert auf dem Tor-Netzwerk, das Verbindungsdaten anonymisiert und damit „seine Nutzer vor der Analyse des Datenverkehrs“ schützt, so der deutsche Wikipedia-Artikel zu Tor. Dank dieser Arbeitsweise kann Tor beispielsweise zum sicheren Surfen im Internet, fürs Instant Messaging, zum Versand von E-Mails oder P2P-Verbindungen genutzt werden.

Red Onion verfügt über Lesezeichen-Liste und Download-Manager

Vor dem ersten Start der Red Onion-App, dessen Logo und Titel auf dem Tor-Projekt basiert (das ursprünglich als „The Onion Router“ (TOR) bezeichnet wurde), sind zuerst einige Konfigurationen seitens der App notwendig, die etwas Zeit benötigen. Direkt im Anschluss kann der Browser allerdings ganz normal genutzt werden, und beispielsweise eine URL über die Adresszeile am oberen Bildschirmrand eingegeben werden.

Über Red Onion können Firmen-, Schul- oder öffentliche Netzwerke samt ihrer einschränkenden Filter betreten und dort anonym und sicher gesurft werden. Über einen Download-Manager lassen sich sogar ohne Rückschluss auf IP-Adresse oder eigene Identität Daten aus dem Internet herunterladen. Das Surfen an sich gestaltet sich dank Multi-Tab-Funktion, einer Lesezeichen-Liste und einem frei konfigurierbaren Start-Bildschirm dabei ebenso komfortabel wie andere Web-Browser.

Surfen wird dank langsamem Seitenaufbau zur Qual

Beim Surfen in meinem heimischen WLAN-Netzwerk mit einem aktuellen iPad Air 2 allerdings bemerkte ich doch deutliche Geschwindigkeits-Einbußen beim Besuchen einiger sonst sehr schnell geladenen Websites. Selbst unsere normalerweise binnen weniger Sekunden aufzurufende redaktionelle Heimat appgefahren.de benötigte teils über 30 Sekunden, bis sie in Red Onion zur Verfügung stand. Bei einigen Sites gab es zudem Probleme mit der Darstellung der Inhalte, beispielsweise wurden einige Buttons oder Farben nicht richtig angezeigt.

Auch wenn sich mit Red Onion sicherlich eine Menge anstellen lässt – wir gehen bewusst nicht weiter ins Detail – ist allein die gegenwärtige Surf-Geschwindigkeit schon für mich ein deutliches Ausschlusskriterium für den anonymen Browser. Wer eine einfache Website checken will, und dabei 30 Sekunden oder mehr bis zum vollständigen Aufbau dieser warten muss, verliert schnell die Lust an einem solchen ansonsten sehr vielversprechenden Internetbrowser.

Der Artikel Red Onion: Tor-basierte Browser-Alternative erlaubt anonymes Surfen im Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Jahr Abos und Verträge im Griff behalten – die App dafür ist gerade gratis

Netsuxxess IconWie oft habe ich mich schon geärgert, dass ich wieder einen Kündigungstermin vergessen habe oder mein Verlängerungsgerät bei Mobilfunkverträgen zu spät eingefordert habe. Erst kürzlich hatte ich so eine Erfahrung mit Mobilcom Debitel. Da hat man mir die Kündigung zwar bestätigt, aber erst für das nächste Jahr. Zum Glück hatte ich die Kündigung rechtzeitig und per Einschreiben geschickt, so dass die Büdelsdorfer dann doch nach Anruf die Kündigung für dieses Jahr akzeptiert haben. Die haben mich nämlich zur Kündigung regelrecht gezwungen, indem sie mir kein Wunschgerät (iPad Air 2 mit Zuzahlung) für die Vertragsverlängerung geben wollten. Das geht nämlich nur als Neukunde…

Die gerade kostenlose App NetSuxxess Verträge und Abonnements nimmt alle Eure Verträge auf und informiert Euch auf Wunsch über anstehende Kündigungs- und Verlängerungstermine. So kann man einiges an Geld sparen. Man muss aber zum Start der Nutzung der App mal alle Mobilfunkverträge, Zeitungs- und Zeitschriftenabos und weitere Verträge mit Laufzeiten eingeben.

Die App ist relativ umfangreich, wenn man es denn wünscht. Gut: Zum Start der App kann man entscheiden, ob man alle Funktionen nutzen möchte oder eine reduzierte Version bevorzugt, die für Verbraucher ausreichend ist. Schaut Euch einfach mal das Video an, das zeigt die Bedienung ganz anschaulich.

Prinzipiell kann man natürlich auch ganz einfach einen Eintrag im Kalender vornehmen, hier hat man den Vorteil, dass man die Daten der Verträge strukturiert eingibt und so zum Kündigungstermin schon alle notwendigen Angaben parat hat.

Zur App gibt es auch eine Desktop-Version für Mac und PC, der Link zum Download funktioniert aber gerade nicht und im App Store für den Mac ist die Mac-Version nicht zu finden.

NetSuxxess Verträge und Abonnements läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3 oder neuer. Die App braucht 17,6 MB, ist in 12 in der App auswählbaren Sprachen verfügbar und kostet normal 1,79 Euro.

Grafisch macht die Netsuxxess Verträge und Abonnements-App recht wenig her - aber als Erinnerungsdienst hilft sie Geld zu sparen.

Grafisch macht die Netsuxxess Verträge und Abonnements-App recht wenig her – aber als Erinnerungsdienst hilft sie Geld zu sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airmail 2.0: Aktualisierung für alternativen Mac-Mail-Client mit einigen Verbesserungen

In der Vergangenheit hatten wir bereits mehrmals über Airmail für den Mac berichtet – nun gab es ein erneutes Update für das Mail-Programm.

Airmail 2.0Diese Aktualisierung haben wir zum Anlass genommen, um der Anwendung einen genaueren Blick zu schenken. Airmail steht schon seit Mai 2013 im deutschen Mac App Store zum Download bereit, hat aber gerade nach der Apple-Aktualisierung auf OS X Yosemite ebenfalls einige Design- und Funktionsupdates bekommen. Die aktuelle Version Airmail 2.0 (Mac Store-Link) kann derzeit zum Preis von 8,99 Euro aus dem Mac App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben 32,5 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens OS X 10.8 oder neuer sowie einen 64-Bit-Prozessor.

Wer genug von der von Apple bereit gestellten Mail-App hat und zudem einmal auf ein anderes, flexibleres Interface setzen will, sollte sich die knapp neun Euro teure Anwendung einmal genauer ansehen. Airmail 2.0 setzt auf ein modernes Design im Yosemite-Stil, verfügt über einen iCloud-Sync, verschiedene Sortierfunktionen und unterstützt viele Mailkonten.

Dank einer Multi-Account-Funktionalität können Gmail-, Exchange-, Yahoo-, iCloud- sowie generische IMAP- und POP3-Konten, Aliase und Offlline-Accounts nebeneinander genutzt werden. Im Benachrichtigungszentrale von OS X lassen sich zudem Benachrichtigungen pro Account einrichten und interaktive schnelle Antworten generieren.

Airmail 2.0 versteht sich mit Dritt-Diensten wie Evernote und Omnifocus

Ein eigenes Interaktions-System erlaubt es dem User, schnelle Antworten zu schreiben, einen Nachrichtenverlauf anzuzeigen, Aktionen rückgängig zu machen, offline zu arbeiten, Drag-and-Drop zu nutzen und schnell zwischen Konten zu wechseln. Zudem steht eine Integration von Dritt-Diensten wie Evernote, dem Kalender, 2Do, Things, Erinnerungen und Omnifocus in Airmail 2.0 bereit. Um spezifische Mails schnell wiederfinden zu können, gibt es Ordner und Label zum Anpassen, Bearbeiten und Löschen, personalisierbare farbliche Tags und Google Mail-Label.

Mit dem just erfolgten kleineren Update hat Airmail 2.0 nun auch kleinere Anpassungen vorgenommen und die App weiter verbessert. So wurde unter anderem ein Google-Authentifizierungs-Problem behoben, wenn der Rechner aus dem Sleep-Modus wieder aktiv wurde, und auch einige Bugfixes, beispielsweise bei der Suche oder bei der Darstellung von Nachrichten, behoben. Wer nach einer strukturierten, leistungsfähigen Alternative zur Apple Mail-App sucht, sollte Airmail 2.0 definitiv in Erwägung ziehen.

Der Artikel Airmail 2.0: Aktualisierung für alternativen Mac-Mail-Client mit einigen Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glimpse: Der Browser in der Mitteilungszentrale

Als Entwickler ist es nicht immer leicht genau den Nerv Apples zu treffen und dabei gleichzeitig die eigenen Wünsche zu erfüllen. So wurde die ein oder andere Anwendung mit einem eigentlich hilfreichen Widget aus dem AppStore verbannt.

Ob das auch diesem Widget blüht, steht aktuell aus: Glimpse erlaubt es in der Mitteilungszentrale von iOS 8 Webseiten anzeigen zu lassen. In bestimmten Zeitintervallen lädt die App dabei die Seite neu. Somit lassen sich auch Live-Ticker von beispielsweise Sportereignissen verfolgen. Über die Pfeil-Tasten am unteren Rand ist man in der Lage zwischen verschiedenen Seiten bzw. Tabs zu wechseln. Zwar hat die App – zumindest momentan – Probleme Logins zu behalten, weshalb ihr teilweise aus einem Account geworfen werden könntet. Wem die für die Anwendung fälligen 2,69€ dennoch Wert sind, kann sie hier sowohl für das iPhone als auch für das iPad downloaden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Auch iOS-Entwickler machen gute Weihnachtsgeschenke

kameraMit Blick auf die Preis-Diskussion, die sich unter dem Eintrag über die schwindenden Verkaufszahlen zweier prominenter App-Entwickler entfacht hat, gestattet ihr uns hoffentlich einen kleinen Eintrag voller Emotionen. Das unten eingebettete Youtube-Video, erinnert an einen Umstand, der immer wieder ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Need for Speed, Hangouts Sticker, viele Rabatte

Jetzt liefern wir Euch wieder den App-Mix aus Store. Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store:

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Wheel and Deal vor Store-Start

Das Arcade-Spiel macht Euch zum randalierenden Rennfahrer und verzichtet komplett auf In-App-Käufe:


(YouTube-Direktlink)

Neuer Trailer zu Need for Speed: No Limits

EA hat einen neuen Teaser zum bald erscheinenden Need for Speed: No Limits veröffentlicht:


(YouTube-Direktlink)

Nachfolger zu Clock Tower in Arbeit

Die Macher von Clock Tower arbeiten an einem neuen Spiel namens NightCry:


(YouTube-Direktlink)

App des Tages

Die App zeigt Euch per Widget alle Statistik-Infos zu Eurem Gerät an:

Neuvorstellungen

Das Game bietet 10 bekannte Atari-Games im neuen Gewand:

Atari Scratchers Atari Scratchers
Keine Bewertungen
Gratis (uni, 24 MB)

Die App macht aus Fotos hübsche Collagen:

aPhotoCard aPhotoCard
Keine Bewertungen
1,79 € (iPhone, 11 MB)

Die Notiz-App eignet sich zum Schreiben und Zeichnen:

Notizblock - Premium Notizblock - Premium
Keine Bewertungen
2,99 € (uni, 3.7 MB)

Updates

Die Sport-App erstellt eigene Herausforderungen und bringt verbesserte Trainingsziele:

Das Update liefert zwei witzige neue Minigames:

Ready Steady Play Ready Steady Play
(46)
1,79 € (uni, 74 MB)

Die Tastatur-App hat jetzt ein stark verbessertes Autocorrect-System, Shortcuts, verbesserte Emojis und mehr:

Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers
(76)
0,89 € (iPhone, 74 MB)

Ab sofort tritt der nervige Verbindungssuche-Fehler nicht mehr auf und auch das Datum wird korrekt angezeigt:

nextr nextr
(591)
0,99 € (iPhone, 5.2 MB)

Die Chat-App wurde mit neuen Stickern, Standortfreigabe und weiteren Neuerungen ausgestattet:

Hangouts Hangouts
(676)
Gratis (uni, 28 MB)

Die Video-App kann nun Daten aus Lightroom importieren und wurde ans iPhone 6 angepasst:

Adobe Premiere Clip Adobe Premiere Clip
(9)
Gratis (uni, 72 MB)

Das Update beseitigt diverse Fehler und Abstürze:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Hinweise auf „Anruf via Skype“

Ursprünglich wollte WhatsApp eine VoIP Funktion bereits im vergangenen Jahr implementieren. Anstatt „nur“ Nachrichten über den Service zu verschicken, soll auch Telefonie möglich werden. Bereits Ende 2014 gab WhatsApp CEO Jan Koum zu verstehen, dass man das selbst gesteckte Ziel nicht einhalten und die Sprachtelefonie erst 2015 eingeführt wird.

Die Entwickler hätten auf ihrem Weg verschiedene Probleme zu bewältigen. Ein Problem sei, dass WhatsApp nicht Zugriff auf alle Mikrofone eines Smartphones habe, was die Geräuschunterdrückung erschwere.

WhatsApp: Call via Skype Funktion entdeckt

Die Kollegen von MakTechBlog sind in den Tiefen des WhatsApp Programmcodes an mehreren Stellen auf Hiwneise zu „Anruf via Skype“ gestoßen. Bei der WhatsApp Version, in der die Hinweise zu finden sind, handelt es sich um die aktuelle Version aus November und nicht etwa um eine unveröffentlichte Beta.

whatsapp_call_skype

Viele Instant Messenger bieten schon heute eine Telefone-Funktion an. Skype dürfte WhatsApp größter Konkurrent sein. Wie es scheint, sind WhatsApp und Skype allerdings keine Feinde, sondern Freunde. „Call via Skype“ nennt sich eine Funktion, die demnächst freigeschaltet werden könnte. WhatsApp Nutzer könnten bei Bedarf ihre Gespräche über Skype führen.

Überraschend? WhatsApp gehört mittlerweile zu Facebook. Microsoft hat vor einiger Zeit Skype gekauft und ist Investor bei Facebook. Im Jahr 2011 führte Facebook eine Video-Chatfunktion ein setze dabei auch auf Skype.

Driving-Mode

Darüberhinaus sind die Kollegen über einen Driving Mode gestolpert. Hierbei könnte es sich um eine Art „Nicht Stören“ Modus handeln. Während der Autofahrt könnten Nutzer diesen aktivieren, so dass sie nicht durch Nachrichten oder Anrufe gestört und vom Autofahren abgelenkt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.1.14

Produktivität

Filmotech Filmotech
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

XClean XClean
Preis: Kostenlos
RadBeacon RadBeacon
Preis: Kostenlos

Grafik & Design

Gapplin Gapplin
Preis: Kostenlos

Entwickler-Tools

LevelHelper 2 LevelHelper 2
Preis: Kostenlos
Form Form
Preis: Kostenlos

Bildung

My Menorah My Menorah
Preis: Kostenlos

Finanzen

Chronicle - Bill Management Chronicle - Bill Management
Preis: 9,99$ 1,79 €

Soziale Netze

LINE LINE
Preis: Kostenlos

Video

Wirtschaft

Invoice PDF Invoice PDF
Preis: Kostenlos

Spiele

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

sudo rm - oder: Wenn der Mülleimer sich mal wieder nicht komplett löschen lässt

LogEngine Image

Nein – auch wenn man es vielleicht denken könnte, ich bin kein Nerd. Ich kenne dank meiner Flugangst das Terminal nicht mal aus dem Urlaub. Alles, was man irgendwie mit der Maus, dem Trackpad, dem Wacom oder – noch besser – mittels Tastenkürzeln erledigen kann, das mache ich auch damit.

Bevor ich das Terminal freiwillig öffne, muss es schon schlimm kommen oder arg nervig sein.

Und mit zu den nervigsten Dingen – zumindest für mich – gehört das nicht komplett Löschen des Mülleimers, da angeblich irgend eine Datei noch in Verwendung ist.

LogEngine Image

Da der passende ‘Befehl’, um das Problem zu beheben, so schön kurz ist, kann sogar ich mir den merken:

sudo rm

Und da ich es auch nicht mit dem Tippen habe, da ziehe ich dann die passende Datei (oder die Dateien) direkt auf das Terminal, dann wird deren Pfad nämlich automatisch eingefügt.

LogEngine Image

Da man sich mittels sudo so Einiges bis Alles zerschießen kann, wird man wohlweislich nach seinem Benutzer Passwort gefragt und dann ist der Mülleimer auch wirklich leer.

rm steht für remove und somit kann man damit natürlich auch alle anderen Dinge löschen.

LogEngine Image

Mittels man rm kann man sich die passende Anleitung aufrufen, das heißt allerdings noch lange nicht, dass man es auch versteht, wenn man sonst keine Ausflüge ins Terminal macht :–)

Will man zum Beispiel einen kompletten Ordner löschen, dann müsste man rm -r verwenden. Aber dafür gibt es dann ja wieder für Menschen – wie mich – den Finder …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perla Haney-Jardine spielt Steve Jobs’ Tochter Lisa in Biographie-Verfilmung

Steve Jobs

Nachdem Natalie Portman abgesagt hat, ist nun offenbar die weibliche Nebendarstellerin für die Biographie-Verfilmung von Steve Jobs’ Leben gefunden: Perla Haney-Jardinge, bekannt aus Spider-Man 3, Untraceable oder Kill Bill 2. Medienberichten zufolge hat sich das neue Filmstudio Universal mit Perla Haney-Jardine geeinigt über einen Auftritt in der Biographie-Verfilmung, die das Leben des Apple-Gründers in Episoden vorstellen wird. Laut Hollywood Reporter hat die 17-Jährige den Zuschlag erhalten. Steve Jobs hatte zunächst die Vaterschaft über Jahre abgestritten, eher er zugab, dass Lisa seine Tochter sei, als sie ein Teenager war. Bislang als weitere Beteiligte bestätigt sind Danny Boyle als Regisseur, Michael Fassbender (...). Weiterlesen!

The post Perla Haney-Jardine spielt Steve Jobs’ Tochter Lisa in Biographie-Verfilmung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway 2 in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kostenlos

Erinnert Ihr Euch noch an unsere Vorstellung von der Vollversion von The Island: Castaway? Heute gibt es nun  den Nachfolger des beliebten Simulations- und Aufbauspiels von G5 Entertainment in der Vollversion kostenlos.

In The Island: Castaway 2 (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) brichst Du zu einem Abenteuer auf, welches das Leben des auf der Insel ansässigen Stammes verändern wird. Erneut auf der Insel gestrandet, musst du wieder einmal in der Zeit zurückreisen, um die Geschichte der Insel zu erforschen, Jahre bevor die ersten Schiffbrüchigen auf ihr landeten. Löse verzwickte Rätsel, um zu einem neuen und respektierten Mitglied des Stammes zu werden. Erforsche die große, malerische Insel und lerne zu angeln, fange Tausendfüßler, schieße Böcke und Wildschweine, pflanze und ernte, koche, stelle Pfeile her, fälle Bäume und übe dich sogar in Zauberei.

Braue Tränke und achte immer auf deinen Schutz, während du den gefährlichen Sumpfwald und den geheimnisvollen Wald der Vorfahren erkundest. Behalte ein wachsames Auge, damit du immer in der Lage bist, deine Raritätensammlung zu vervollständigen, und hilf dem verrückten Wissenschaftler, Professor Langst. Triff alle Bewohner der Insel, entdecke die vielen Geheimnisse des Stammes und erfahre, wer der neue Hüter der Insel wird. Durch das Lösen unzähliger herausfordernder Aufgaben wirst du schließlich in der Lage sein herauszufinden, warum der Stamm sein Dorf verließ und wie das Heiligtum ursprünglich aussah – bevor das große Geheimnis gelüftet wurde…

Das Spiel bietet:

  • Eine große, farbenfrohe Insel zum Erforschen
  • Mehr als 300 Aufgaben warten auf Dich
  • 16 originale und bezaubernde Charaktere
  • 28 Raritäten für Professor Langst zum Sammeln
  • 11 einzigartige Rezepte zum Lernen und Zubereiten
  • Dutzende Gemüsearten, Kräuter und Früchte zum Anbauen
  • Game Center Unterstützung
  • Hohe Grafikauflösung auf Retina-Displays

Am Spielprinzip hat sich also kaum etwas geändert. Das ist gut, wenn Dir das Vorgängerspiel bereits gut gefallen hat. Die Kombination aus verschiedenen Spiel-Genres ist wieder gut gelungen. Alle Versionen kommen ohne Werbung und In-App-Käufe aus. Im Schnitt kommen die drei Spielversionen auf 4,5 Sterne – sind also sehr beliebt bei den Spielern.

The Island: Castaway 2 (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 5.1.1. Das Spiel belegt 457 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,69 Euro.

The Island: Castaway 2 HD (Full) läuft auf dem iPad (ab 2. Generation) ab iOS 5.1.1, braucht 457 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 5,99 Euro.

The Island: Castaway 2 (Full) läuft auf dem Mac ab OS X 10.7.4, belegt 506 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 5,99 Euro.

Zahlreiche Aufgaben warten auf die Spieler von The Island: Castaway 2. Aufgrund der besseren Übersicht empfehlen wir das Spiel auf iPad und Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Line-out Adapter

iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 3.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Wozu braucht man das?

Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Paprika Recept Manager

Dank eines Tipps von Misu entdeckte ich letzes Jahr Paprika Recipe Manager und verwalte jetzt damit meine Kochrezepte. In der Vergangenheit landete alles in Evernote, aber Paprika Recipe Manager hat einige Vorteile die nicht von der Hand zu weisen sind.

Paprika Recipe Manager bietet beim Start einen integrierten Browser. Mit diesem Browser surfe ich Seiten an die interessanteRezepte bieten. Werde ich fündig reicht ein Klick auf den Button „Rezept sichern“ in der unteren Leiste und alle relevante Daten (Zutaten und Zubereitung) sind in “Paprika Recipe Manager” gespeichert. Ist das nicht der Fall, kann ich manuell die Zutaten und Zubereitung markieren danach passenden Button auswählen, in diesem Fall „Zutaten“ und „Zubereitung“ und “Paprika Recipe Manager” erstellt daraus ein fertiges Rezept. Noch schnell ein Symbolfoto hinzufügen und fertig. Einfacher geht es nicht mehr.

Nutzte ich in Vergangenheit bereits Programme zur Verwaltung von Rezepten, so kann ich diese natürlich auch importieren. Unterstützt werden: YummySoup! MacGourmet, MasterCook, MealMaster, Living Cookbook, Yum! SousChef.

Aus meinem Archiv mit Rezepten sind auch schnell komplette Menüs zusammengestellt und mit einem Klick dazu passende Einkaufsliste. Sehr praktisch ist auch die Möglichkeit gespeicherte Rezept via sync. auf Mac bzw. iPhone auf aktuellem Stand zu halten.

001 002 003 004 005 006

Fazit: Paprika Recipe Manager  ein Muss für Kochbegeisterte und alle die es noch werden wollen. Kauftipp!

Paprika Recipe Manager ist erschienen für Mac, iPhone, Windows, Kindle Fire, Nook Color und Andoid. Die Version für Mac kostet aktuell 17,99 €, iPhone 4,49 €.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bleibt für mich ein grünes Wunder

In diesem Jahr soll es endlich etwas werden: Telefonieren und eine Desktop-Version bzw. ein Browser-Zugang sollen bei WhatsApp in Vorbereitung sein. Fünf Jahre lang hat sich der Messenger optisch und funktional kaum weiterentwickelt. Der weltweite Erfolg – Platz 3 der meistinstallierten Apps 2014 – bleibt mir ein Rätsel. Denn aufgefallen ist die App bisher vor allem durch eins: unzählige Sicherheitslücken (siehe Historie weiter unten).

Dennoch ist und bleibt WhatsApp ein Massenphänomen – dem konnten mangelhafte Datensicherheit und die schleichende Weiterentwicklung kein Abbruch tun. Was mir die App jedoch unsympathisch macht, sind viel mehr die Widersprüche der Gründer und die Bindung an eine Rufnummer. Ach ja, und die Preispolitik ist reichlich willkürlich: Erst war die App komplett kostenlos, dann wurde ein Preis für die Android-Nutzer eingeführt. Im Sommer 2013 bekam auch die iPhone-Version ein Preisschild (0,89 Euro), allerdings wird erst nach einem Jahr Nutzung kassiert. Wer zum Zeitpunkt der Umstellung bereits WhatsApp-Nutzer war, zahlt sein Leben lang nichts.

Bindung an eine Rufnummer

Meine Tochter würde WhatsApp liebend gern auf ihrem iPod touch nutzen. Das funktioniert aber nur mit WLAN und hat keine SIM-Karte. Doch diese Tatsache stört andere Messenger wie Skype, Facebook Messenger oder Apples Nachrichten auch nicht. Im Netz findet man diverse Anleitungen diese Limitierung für WhatsApp beim iPod touch zu umgehen, doch bei mir haben sie alle nicht funktioniert. Egal, ich schicke ihr eh keine Nachrichten mehr, weil ich über die lustigen Dinge des Web-Lebens stets am Laptop stolpere und von dort keine Links per WhatsApp verschicken kann. Also bleibt die App meinerseits ungenutzt.

Mit der Bindung an eine Rufnummer ist in der Regel auch nur die Nutzung eines Geräts möglich. Ich verwende aber noch ein Android-Smartphone mit einer anderen SIM-Karte. Dort würde ich nur ungern ein neues WhatsApp-Konto eröffnen. Warum kann die Identifikation nicht über einen Benutzernamen oder eine Mailadresse laufen, so wie es die anderen machen? Immerhin kann man bei einem Rufnummern-Wechsel sein kostenfreies Alt-Nutzer-Konto mitnehmen (Einstellungen/Account/Nummern ändern). Wer allerdings zu oft sein Smartphone wechselt, kann laut FAQ vom Verifizierungsprozess ausgeschlossen werden. Die dann anfallenden 89 Cent pro Jahr sind nicht viel, aber das Beispiel verdeutlicht das Dilemma der Koppelung an die Rufnummer. Dabei haben die WhatsApp-Macher zu Beginn vieles richtig gemacht. Das war in erster Linie die Verfügbarkeit für alle wichtigen Betriebssysteme. Während Apples Nachrichten (iMessages) auf iOS-Geräte begrenzt ist, gibt es WhatsApp für iOS, Android, Blackberry, Nokia S40, Windows Phone und Symbian. Man muss nicht lange darüber nachdenken, was der Empfänger für ein Gerät nutzt, die Nachricht kommt mit WhatsApp einfach an. Das dürfte ein wesentlicher Grund für den Erfolg und die heute 700 Millionen Anwender sein.

Fünf Jahre vergehen, dann wir endlich verschlüsselt

Außer der Push-to-Talk-Funktion sowie der Teilen-Option in manchen Webseiten ist in Sachen Funktionalität in den letzten Jahren nicht viel passiert. Es dauerte fünf Jahre, bis im November 2014 WhatsApp mithilfe von TextSecure der Open Whisper Systems endlich eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Inhalte eingeführt hat. Allerdings erstmal nur in der Android-App, die iPhone-App folgt später. Dass diese Verschlüsselung im Post-Snowden-Zeitalter dazugehört, zeigt Threema. Die App schaffte es zum Glück auf Platz Eins der beliebteste Apps 2014. Neue Konkurrenz in Sachen Funktionen und Gerätenutzung kommt von Wire, hinter dem Messenger steckt u.a. der Gründer von Skype. Doch viel weiter als zur Einrichtung auf dem iPhone bin ich bei Wire noch nicht gekommen, das Menü überfordert mich.

WhatsApp

WhatsApp-Nutzer in Deutschland – Wikipedia

Scheunentorgroße Sicherheitslücken

Die Geschichte von WhatsApp ist eine Abfolge haarsträubender Sicherheitslücken. Anfänglich wurden die Rufnummern komplett unverschlüsselt aus dem iPhone-Telefonbuch auf die Server von WhatsApp in den USA übertragen. Gleiches galt für die Übermittlung der Textnachrichten zwischen Sender und Empfänger. Fremde konnten mitlesen, den Status anderer Personen ändern und mit einer bestimmten Zeichenfolge die App zum Absturz bringen.

Apple schmiss die App Anfang 2012 aus dem App-Store. Ein paar Tage später erschien eine überarbeitete Version, doch angeblich hatte der Rauswurf nichts mit Sicherheitslücken zu tun. Das zu glauben, fällt schwer. Forscher werteten die Status-Updates von 1.000 anonymen Nutzern aus und lesen daraus interessante Verhaltensmuster ab.

Wer das alles nicht will, kann die App natürlich vom iPhone löschen, doch damit ist es nicht getan. Neu-Nutzer sahen plötzlich Nachrichten und Gruppen-Chats fremder Menschen auf ihrem Smartphone in WhatsApp. Das liegt ebenfalls an der Koppelung zwischen Rufnummer und Nachrichten. Angeblich werden bei Nicht-Nutzung alle Nachrichten nach 45 Tagen gelöscht. Doch das scheint nicht in jedem Fall hinzuhauen oder die Mobilfunkprovider vergeben abgemeldete Rufnummern deutlicher schneller wieder. Die Fälle zeigen: Einfach WhatsApp vom iPhone löschen, reicht nicht. Man muss App und Gerät voneinander “trennen” (Einstellungen / Account / Meinen Account löschen).

Im Herbst 2014 führen massive Nutzerproteste dazu, dass die zwei blauen Haken deaktiviert werden können. WhatsApp hatte eine Zwangs-Lesebestätigung eingeführt, die sich nicht abschalten ließ. Der Absender konnte kontrollieren, ob der Empfänger die Nachricht erhalten und wann er sie gelesen hatte. Das setzte den Empfänger natürlich unter Druck. Auch die Ausrede: “Habe ich nicht bekommen” war damit unmöglich.

Die Widersprüche

Die blauen (Kontroll-)Häkchen und die diversen Löcher, bei denen Angreifer auf Nutzerdaten zugreifen konnten, passen nicht zum Bild, dass der Gründer gern von sich zeichnen lässt. Jan Koum wurde 1976 in der Ukraine geboren und verbrachte dort seine Jugend. Er bekam mit, wie die Mutter sensible Dinge nicht am Telefon erzählte, weil sie Angst vor Bespitzelung hatte. Im Unternehmens-Blog schreibt er: “Above all else, I want to make sure you understand how deeply I value the principle of private communication. For me, this is very personal. I was born in Ukraine, and grew up in the USSR during the 1980s. One of my strongest memories from that time is a phrase I’d frequently hear when my mother was talking on the phone: “This is not a phone conversation; I’ll tell you in person.” The fact that we couldn’t speak freely without the fear that our communications would be monitored by KGB is in part why we moved to the United States when I was a teenager.”

Mit 16 Jahre kommt Koum mit seiner Mutter nach Mountain View in Kalifornien. Er studiert Mathematik und Informatik, bricht jedoch ohne Abschluss ab. Er jobbt bei der Beratungsfirma Ernst & Young, wo er auch Brian Acton kennenlernt. Gemeinsam wechseln die beiden zu Yahoo. Dort jedes Produkt und jeden Service auf seine Werbevermarktung zu trimmen, prägt die beiden. Sie hassen es. Mit einem Zitat aus dem Film Fight-Club begründen sie den Werbeverzicht und die Entscheidung für eine Nutzungsgebühr.

“Advertising has us chasing cars and clothes, working jobs we hate so we can buy shit we don’t need.”
– Tyler Durden, Fight Club

Beim Mobile World Congress 2014 in Barcelona zeigt sich Koum der Presse mit einem alten Nokia-Handy, auf dem er nicht mal seine eigene App nutzen kann. Welcher Gründer macht so etwas? Was will er uns damit sagen?

WhatsApp agiert im Verborgenen

Wer hinter WhatsApp steckt und wo die ihr Büro haben, blieb lange unbekannt. Bis zum Kauf durch Facebook tauchten Jan Koum und Brian Acton in der Medien-Öffentlichkeit namentlich nicht auf. In der “Über“-Rubrik auf der Firmenwebseite steht noch heute zu den Gründern: “WhatsApp wurde von zwei Typen gegründet, die zusammen vorher 20 Jahre als Computerfreaks bei Yahoo! Inc. gearbeitet haben.” Namen werden nicht genannt. Auch der Foto-Ordner bei den Pressematerialien ist zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung komplett leer. In der Rubrik “Presse” findet man keinen Ansprechpartner. Ich hatte 2012 Schwierigkeiten, die externe PR-Dame für WhatsApp ausfindig zu machen und Fragen zum Verschwinden aus dem App-Store zu stellen. Irgendwann erhielt ich einen abendlichen Rückruf und das Gespräch verlief sehr einseitig, nur erhielt ich keine Antworten auf meine Fragen.

Die Büroadresse von WhatsApp findet man nach längerer Suche in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Doch selbst wer die Adresse kennt, findet das Büro nicht unbedingt. Bei der Recherche stoße ich immer wieder auf Erfahrungsberichte, dass Menschen um den Block irren, bevor sie die richtige Bürotür finden. Die Zentrale von WhatsApp liegt in einem unauffälligen Gewerbepark im kalifornischen Santa Clara, nur einen Steinwurf von der Apple-Zentrale entfernt.

WhatsApp Entwicklung Nutzer im Vergleich zu anderen Netzwerken

War das 19 Milliarden Dollar wert?

Den Facebook-Kaufvertrag unterschreibt Gründer Koum nicht im WhatsApp-Büro und auch nicht in Menlo Park, wo Facebook seinen Hauptsitz hat. Dafür fährt er zum ehemaligen Gebäude der Wohlfahrt in Mountain View. An der Tür unterschreibt er den 19 Milliarden Dollar Deal, also genau dort, wo er einst für Lebensmittelmarken angestanden hat. Das symbolträchtige Foto gibt der ansonsten pressescheue Gründer einem Forbes-Journalisten. Für mich eine Erfolgsgeschichte, die zu schön ist, um wahr sein zu können.

Bleibt die Frage: Hat Facebook im Februar 2014 die löchrigsten Code-Zeilen des gesamten Internets gekauft? An die Macher wären sie früher günstiger gekommen. Brian Acton hatte sich 2009 beim Netzwerk beworben und wurde abgelehnt. Zuckerberg dürfte es ausschließlich um die Nutzer gehen. WhatsApp ist bei jüngeren Menschen beliebter als Facebook, außerdem hat der grüne Messenger in vielen Ländern Südamerikas, Asiens und auch Europas, die Nase vor dem Facebook Messenger. Im WhatsApp-Blog heißt es: “we’ve grown fastest in countries like Brazil, India, Mexico, and Russia, and our users are also sharing more than 700 million photos and 100 million videos every single day.
Whatsapp nach Ländern Onavo StatistikSomit darf WhatsApp nach der Übernahme unter eigenem Namen und als eigenständige App weitermachen – werbefrei! Einziges sichtbares Zeichen der neuen Eigentümer ist die Übernahme der Facebook-Daten, um so weitere Kontakte hinzuzufügen. Geld bringt der grüne Messenger dem blauen Netzwerk erst mal nicht. Im ersten Halbjahr 2014 machte WhatsApp 230 Millionen Dollar Verlust bei 15 Millionen Dollar Umsatz.

Wachstum, Wachstum, Wachstum, heißt die Devise. Es geht nur darum, weitere Nutzer zu gewinnen und zu halten. Dabei machen sich der Facebook Messenger und WhatsApp hausintern natürlich Konkurrenz. Doch der Facebook Messenger könnte eines Tages sang- und klanglos verschwinden. So erging es auch der Facebook Kamera-App. Instagram, im Frühjahr 2012 für eine Milliarde Dollar von Facebook übernommen, ist heute die führende Foto-App. Auch damals rauften sich viele Beobachter die Haare und fragten, ob das nicht zu viel Geld für ein paar Retro-Foto-Filter sei. Heute zeigt sich Mark Zuckerbergs Entscheidung als geschickter Schachzug. Die Mitgliederzahl hat sich seit dem Kauf auf 300 Millionen Nutzer verzehnfacht. Instagram ist heute größer als Twitter und in Sachen Promi-Selbstdarstellung die ungeschlagene Nummer 1.

So wie es aussieht, bleibt auch WhatsApp weltweit der Messenger Nummer 1 und kein Datenloch kann daran etwas ändern.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Aktueller Mac Pro jetzt auch im Refurbished-Store

In seinem Refurbished-Store bietet Apple sogenannte generalüberholte Geräte an. Dabei handelt es sich meistens um Rückläufer aus Bestellungen, Ausstellungsstücke oder Geräte mit defekten Komponenten, die repariert wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Tipp: Tod eines Internet-Aktivisten

asDie deutsche Wikipedia komprimiert die wichtigsten Eckdaten zu Aaron Swartz auf zwei Sätze: “Swartz, geboren am 8. November 1986, war ein US-amerikanischer Programmierer, Autor und Hacktivist. Er setzte sich für freien Zugang zu Inhalten des Internet, gegen Zensur und für freien Zugang zu Wissen ein.” Bild: ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YOUGA Berlin: Kompakter und funktionsreicher Bluetooth 4.0 Lautsprecher im Test

Heute haben wir den “Berlin” Lautsprecher von YOUGA im Test. Der Berlin Lautsprecher ist kein ganz kleiner Lautsprecher, wie wir sie auch schon im Test hatten, aber mit den Maßen von 130 x 52 x 62 mm immer noch sehr kompakt und perfekt für den mobilen Einsatz geeignet.

YOUGA Berlin I

Im Lieferumfang befindet sich neben Lautsprecher noch ein kurzes AUX-Kabel, ein Micro-USB auf USB-Kabel zum Aufladen des Gerätes und ein Micro-USB auf AUX-Kabel, wozu wir später noch kommen.

Erhältlich ist der Berlin in vier bunten Farben. Neben der blauen Variante, welche wir im Test hatten gibt es noch ein schwarze, grüne und blaue Ausführung. Unterscheiden tun sich die verschiedenen Modelle aber nur bei der Farbe der Silikoncover. Diese kann man leicht entfernen und beim Hersteller sogar einzeln nachkaufen, falls euch die ausgewählte Farbe doch nicht gefallen sollte.

YOUGA Berlin IIIIII

Der Lautsprecher hat Bluetooth 4.0 verbaut, was nicht nur dafür sorgt, dass die drahtlose Musikwiedergabe problemlos und ohne große Qualitätsverluste und auch über größere Entfernungen funktioniert, sondern auch, dass euch an eurem Gerät, von dem ihr die Musik abspielt in der Statusbar angezeigt wird wie der Ladezustand des Akkus vom Lautsprecher ist. Negativ ist uns bei der Wiedergabe über Bluetooth allerdings aufgefallen, dass ein gewisses Grundrauschen herrscht, das etwas stört, wenn der Lautsprecher gerade keine Musik wiedergibt.

YOUGA Berlin IIIII

Das Pairing funktioniert nachdem sich beide Geräte einmal kennen gelernt haben automatisch und sehr schnell. Als Reichweite gibt der Hersteller 10 Meter Entfernung zwischen Lautsprecher und Audioquelle an, wir konnten aber sogar problemlos Musik wiedergeben, wenn wir 15 Meter vom Lautsprecher entfernt waren und sich dazwischen mehrere Wände befanden. Über die Bluetooth Schnittstelle können sich natürlich sowohl iPhones, iPads und iPods verbinden, aber auch Android Geräte und sonstige Smartphones mit Bluetooth. Ansonsten bleibt immer noch die Möglichkeit den Lautsprecher über AUX anzusprechen.

YOUGA Berlin II

Der Speaker hat einen 800 mAh Akku, welcher je nach Nutzung (Bluetooth/AUX, laut/leise) natürlich unterschiedlich lange hält, wir konnten bei “durchschnittlicher” Nutzung aber locker bis zu 8 Stunden rausholen. In ca. 2 Stunden ist der Berlin aber auch wieder aufgeladen.

Der Lautsprecher ist natürlich kein Klangwunder, aber für die Größe ist es durchaus beindruckend, was die zwei verbauten 3 Watt Lautsprecher liefern. Man erhält ein klares Klangbild und auch die tiefen Töne kommen gut rüber. Die Lautstärke ist auch sehr beindruckend und sollte auch ausreichen um einen größeren Raum zu beschallen. Ein tolles Feature des Lautsprechers, welcher den Klang noch weiter optimiert ist der Partymodus. Dafür benötigt man allerdings einen zweiten Berlin Lautsprecher. Diese kann man nämlich miteinander verbinden und dadurch die gleiche Musik auf beiden Lautsprechern wiedergeben für perfekten Stereosound.

YOUGA Berlin III

Wofür man den Lautsprecher auch praktisch nutzen kann ist als Bluetooth Empfänger. Habt ihr beispielsweiße eine etwas ältere Musikanlage, welche noch keine drahtlose Ansteuerungsmöglichkeit bietet, aber einen AUX-Eingang hat, könnt ihr den YOUGA Berlin zwischen schalten und an der Musikanlage fortan auch Musik über Bluetooth wiedergeben. Das Ganze funktioniert über den Micro USB Anschluss, welcher nicht nur zum Aufladen des Lautsprechers vorhanden ist, sondern eben auch für die Audioausgabe.

Der Lautsprecher hat außerdem sogar ein Mikrofon verbaut, wodurch man diesen auch super als Bluetooth Freisprecheinrichtung nutzen kann. Durch die Telefon Taste am Lautsprecher kann man Anrufe entgegen nehmen und auflegen. Durch doppeltes drücken dieser Taste ruft man den zuletzt angerufenen Kontakt aus dem Telefonbuch an.

YOUGA Berlin IIII

Fazit: Der Berlin aus dem Hause YOUGA ist ein super Lautsprecher, der durch schönen Klang, gute Verarbeitung und einen großen Funktionsumfang überzeugen kann. Der Lautsprecher ist für unter 60€ erhältlich, was wir für einen fairen Preis halten. Klare Kaufempfehlung!

Der Herstellerpreis des Lautsprechers liegt bei 59,99€, bei Amazon gibt es ihn bereits für 55,99€.

YOUGA Berlin blau – 55,99€

YOUGA Berlin orange – 55,99€

YOUGA Berlin grün – 55,99€

YOUGA Berlin schwarz – 55,99€

YOUGA Berlin alle Farben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preview: Fun-Racer “Rocket Cars” von Illusion Labs

Im Dezember haben wir euch informiert, dass Illusion Labs, unter anderem für Touchgrind Skate 2 (AppStore) bekannt, aktuell an seinem neuen Spiel Rocket Cars werkelt. Seit einigen Wochen ist der F2P-Titel im kanadischen AppStore im Soft-Launch – Grund genug, euch das Spiel in diesem Preview genauer vorzustellen.

Rocket Cars ist ein Fun-Racer auf Mario Karts Spuren, der aber – soviel sei hier schon einmal verraten – unserer Meinung nach bei weitem nicht an den Spielspaß des Originals herankommt. In missionsbasierten Rennen gilt es sich in raketenangetriebenen Rennwagen gegen die Konkurrenz durchzusetzen und möglichst als Erster die Ziellinie zu überqueren – soweit nichts ungewöhnliches für ein Rennspiel.
Rocket Cars iPhone iPadRocket Cars iOS
Einzusammelnde PowerUps dürfen dabei natürlich in diesem Genre nicht fehlen. Auch Schanzen für Sprünge inklusive spektakulärer Stunts sind mit an Bord, um deinen Raketen-Turbo aufzuladen und der Konkurrenz davonzurasen. Durch Erfolge und auf der Strecke verdienst du dir Münzen und Diamanten (gibt’s natürlich auch per IAP), die du dann in neue Wagen und Upgrades reinvestieren kannst.

Bei der Steuerung versucht Illusion Labs einen anderen Weg als die meisten Konkurrenten. Auf dem hochkant gehaltenen iPhone steuert ihr euren Wagen, indem ihr diesen quasi am virtuellen Schwanz fasst. Wischt ihr nun nach links und rechts über den Bildschirm, fährt das Auto in die entgegengesetzte Richtung. Ist am Anfang etwas komisch, funktioniert dann aber einigermaßen.
Rocket Cars iPhone iPadRocket Cars iOS
Trotzdem wollte bei uns aktuell noch keine wirkliche Begeisterung aufkommen. Die Optik ist zwar schön, aber das Tempo ist in den ersten Rennen (mit zugegebenermaßen dem langsamsten Auto) so einschläfernd, dass keine wirkliche Freude aufkommen wollte. Da fällt es schwer, sich aufzuraffen, um weiter im Spiel fortzuschreiten. Mal abwarten, ob hier von Illusion Labs zum weltweiten Release, über den wir euch natürlich informieren werden, noch etwas nachgebessert wird…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktueller Mac Pro mit bis zu € 1.100,- Nachlass im Refurbished Store

Als Apple im Jahr 2013 einen neuen, komplett runderneuerten Mac Pro vorstellte, war die Welt für den professionellen Apple-Anwender wieder in Ordnung. Selbstverständlich war der Preis aber auch entsprechend hoch angesetzt. Für all diejenigen, die genau dieser Umstand bisher abgeschreckt hat, könnte sich nun ein Blick in den Refurbished Store lohnen. Knapp über ein Jahr nach dem Verkaufsstart fallen die Rabatte dort derzeit teils sehr deutlich aus. Als günstigstes generalüberholtes Modell bietet Apple einen 3,7 GHz QuadCore-Prozessor mit 12 GB RAM und 256 GB SSD zum Preis von € 2.549,- statt normalerweise € 2.999,- an. Falls es ein wenig mehr sein darf, bekommt man sechs Prozessorkerne mit 3,5 GHz, 16 GB RAM und einer AMD FirePro D700 Grafikkarte für € 3.399,- statt € 3.699,-. Eine SSD mit 512 GB schlägt mit zusätzlichen € 200,- zu Buche. Und wem das immer noch nicht reicht, der bekommt im Refurbished Store derzeit auch einen Mac Pro mit acht Prozessorkernen, 32 GB RAM, einem TB Flash-Speicher und zwei AMD FirePro D700 Grafikkarten mit jeweils 6 GB VRAM für € 6.199,- was immerhin einem Rabatt von € 1.100 gegenüber dem Normalpreis (€ 7.299,-) entspricht. Falls Interesse besteht, sollte man einigermaßen schnell zuschlagen, da davon auszugehen ist, dass die angebotenen Geräte aufgrund der großen Nachlässe relativ schnell vergriffen sein werden. Alle Modelle können über den folgenden Link im offiziellen Refurbished Store bestellt werden: Apple Refurbished Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel veröffentlicht Broadwell-Chips, passend für MacBook Pro und MacBook Air

So langsam ist das Warten vorbei: Intel hat jetzt nach vielen Verspätungen die erste Reihe der “Broadwell-U”-Chips vorgestellt, die für Laptops geeignet sein sollen. Für Apple-Hardware bedeutet dies, dass es neue Chips für mögliche Upgrades des MacBook Air und MacBook Pro mit 13 Zoll gibt.

Nach einigen Verspätungen ist es soweit: Intel hat die Verfügbarkeit von acht Broadwell-Chips angekündigt, die in Laptops zum Einsatz kommen sollen. Dabei gibt es derzeit zwei Klassen; diejenigen Chips, die mehr Leistung haben, kommen mit dem Iris 6100 Grafik-Chip und benötigen ein Kühlkonzept, das für eine Verlustleistung von 28W ausgelegt ist. Die anderen Chips werden mit Intel HD 6000-Grafikchip ausgestattet und müssen für eine Wärmeabgabe von 15W ausgelegt werden.

Letztere könnten Kandidaten für neue MacBook Air sein. Hier wird gerüchteweise schon länger über eine neue Fassung orakelt, die mit 12-Zoll-Bildschirm und Retina-Auflösung ausgestattet werden soll. Die Geschwindigkeiten dieser Chips liegen bei 1,6 bis 2.2 GHz. Die schnellere Kategorie könnte sich in MacBook Pro mit 13 Zoll wiederfinden. Hier liegen die Geschwindigkeiten zwischen 2,5 und 3,1 GHz.

Alle diese Chips kommen mit zwei Kernen und Hyperthreading daher. Noch leistungsfähigere Chips, wie sie in Desktop-Rechnern oder in MacBook Pro 15 Zoll zum Einsatz kommen würden, lassen aber weiterhin auf sich warten. Erst im Sommer sei mit ihnen zu rechnen. Immerhin hat Intel Anandtech gegenüber mitgeteilt, dass die jetzt veröffentlichten Chips schon in der Produktion sind und ihren Weg zu Hardware-Herstellern antreten, mit ersten Endgeräten könne man gegen Ende des Monats rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS dominiert Geschäftswelt, Tablet-Verbreitung stagniert

iPhones und iPads sind in Unternehmen weiterhin die meistgenutzten Mobilgeräte. Eine Umfrage unter 112 Unternehmen unterschiedlicher Größe zeigt, dass Android in der Geschäftswelt immer noch klar hinter iOS liegt. 89 Prozent der Unternehmen gaben an, ihre Mitarbeiter mit iDevices auszustatten; Android (57 Prozent), Windows bzw. Windows Phone (30 Prozent) und BlackBerry (25 Prozent) liegen abges...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4-Zoll-iPhone – Gerüchte sind angeblich falsch

iphone-6-plus

Wir hätten es uns wirklich sehr gewünscht, aber es scheint wohl nicht zu stimmen. Die Gerüchte rund um das kommende iPhone 6S mit 4-Zoll sollen nicht der Wahrheit entsprechen und damit auch gleich wieder vom Tisch sein. Bislang hat Apple laut internen Quellen noch keine Bestellung von Bauteilen aufgegeben, die auf ein 4-Zoll-Smartphone von Apple hindeuten sollen. Angeblich sei Apple zwar mit dem Verkauf des iPhone 5S sehr zufrieden aber man werde die 4-Zoll-Sparte wahrscheinlich nicht weiterführen.

Fehlentscheidung von Apple
Man kann es jetzt schon als sehr große Fehlentscheidung einstufen, sollte Apple hier wirklich kein vergleichbares Gerät auf den Markt bringen, da Samsung mit seiner “Mini-Serie” auch den 4-Zoll-Markt weiterhin abdeckt und man nicht immer darauf bauen kann, dass jeder iPhone-Besitzer auch ein größeres Smartphone haben möchte. Viele haben in diesem Jahr zum iPhone 5S gegriffen, da ihnen das iPhone 6 mit seinen 4,7-Zoll doch einfach zu groß ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BLOWBACK: Deutschlandradio kombiniert App und Hörspiel-Event

sprechenDer Blick zurück auf vergangene Cross-Media-Projekte entführt uns in ein Brachland gescheiterter Ideen. Angefangen bei der vergeigten App-Einführung der Virtual Reality-Ausgabe des Pro7 Magazins Galileo in 2011, über den etwas zu dick auftragenden ZDF-Spielfilm “App – Der Film” (ebenfalls mit eigener Anwendung) und natürlich bis hin zu Pilawas Quizduell Pannen-Show, die eure sonst ganz gut investierten Gebührengelder schamlos verbrannt hat.  ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose bis 2016: Android wächst stark, iOS stagniert

Eine neue Grafik zeigt, wie gut sich Googles Betriebssystem Android bis 2016 im Vergleich zu iOS entwickeln dürfte.

Im letzten Jahr lief Android auf fast jedem zweiten verkauften Gerät, darunter fallen Smartphones, Tablets, PCs und Ultrabooks. Ein wichtiger Grund für den hohen Marktanteil dürfte sein: Android-Devices sind deutlich günstiger. Die restlichen 51 Prozent teilten sich Windows (14 Prozent), iOS und OS X (gemeinsam 11 Prozent) und 26 Prozent machen andere kleinere Betriebssysteme unter sich aus. In diesem Jahr soll der Anteil von Android von 49 auf 59 Prozent steigen.

Marktanteil Android bis 2016

Die kleinen anderen Systeme sind dabei die großen Verlierer. Ihr Anteil schrumpft um 11 Prozent. iOS, OS X und Windows werden laut Gartner-Institut stagnieren. 2016 sollen sogar 63 Prozent der verkauften Geräte mit Googles Betriebssystem laufen. Windows könnte sich von 14 auf 15 Prozent steigern. iOS und OS X sollen “nur” von 11 auf 12 Prozent wachsen. Die kleine Spalte der “anderen” schrumpft weiter auf 10 Prozent, wie Statista dokumentiert.

Übermacht Android: Geht es in Ordnung, dass Apple weiter lieber auf hochwertige bzw. hochpreisige Geräte setzt?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Photoshop Mix: Update bringt Auto-Freistellung und verbesserte Freigabe-Optionen

Mitte des letzten Jahres hat Adobe einige kreative Apps im deutschen Store veröffentlicht, darunter auch Adobe Photoshop Mix.

Adobe Photoshop Mix 1 Adobe Photoshop Mix 2 Adobe Photoshop Mix 3 Adobe Photoshop Mix 4

“Nutzen Sie die Vorteile der Adobe Photoshop-Software zusammen mit den Vorzügen eines Mobiltelefons zur kreativen und einfachen Fotobearbeitung auf Ihrem iPad”, heißt es in der App Store Beschreibung. Das etwa 89 MB große Adobe Photoshop Mix (App Store-Link) steht in deutscher Sprache bereit und kann kostenlos auf iPhones und iPads geladen werden. Vor der Installation sollte man aber die Hard- und Software-Voraussetzungen beachten: Die App ist ab dem iPad 4 nutzbar und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Mit Adobe Photoshop Mix lassen sich im Handumdrehen Fotos bearbeiten und Effekte anwenden. Das Ausschneiden und kombinieren von mehreren Optionen funktioniert ebenfalls, auch eine Verbindung zur Crative Cloud kann geschaffen werden. Die Anwendung versteht sich unter anderem mit Photoshop-Dokumenten, aber auch mit Bildern aus Adobe Lightroom Mobile.

Update von Adobe Photoshop Mix hilft beim präziseren Arbeiten

Seit dem 5. Januar 2015 wurde Adobe Photoshop Mix dank eines Updates nun mit einigen Verbesserungen versehen. Dazu zählt unter anderem eine iOS 8-Touch-Unterstützung, die dank einer optimalen Größe der Berührungsfläche in iOS 8 eine noch präzisere Auswahl mit dem Finger ermöglichen soll. Auf dem iPad ist ebenfalls eine neue, intelligente Freistellungs-Option verwendbar, die das Bild analysiert und anhand der wichtigsten Objekte nichtdestruktive Begrenzungen vorschlägt.

Wer seine Werke gerne mit anderen teilen möchte, findet ab sofort eine Instagram-Freigabe-Funktion in Adobe Photoshop Mix. Facebook-Nutzer können Inhalte nun sowohl über die Facebook-Website oder die iOS-Mobil-App posten. Weiterhin verbessert wurde die Konnektivität zur eigenen Adobe Creative Cloud, um Dateien aus Lightroom, Photoshop Sketch, Illustrator Line und Illustrator Draw öffnen zu können. Nicht ganz so wichtig für deutsche User, aber dennoch erwähnenswert ist die Lokalisierung von weiteren sechs Sprachen, darunter Niederländisch und Türkisch, und eine finale Kompatibilität mit iOS 8.

Der Artikel Adobe Photoshop Mix: Update bringt Auto-Freistellung und verbesserte Freigabe-Optionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 ohne Vertrag sofort lieferbar, ab heute auch in den USA erhältlich

Apple kann das iPhone 6 ohne Vertrag sofort liefern. Das neue Jahr ist gerade ein paar Tage alt und es gibt gute Nachrichten rund um das iPhone 6 & iPhone 6 Plus. Apple konnte die Verfügbarkeit der Geräte verbessern, so dass diese seit heute sofort lieferbar sind. Darüberhinaus geht das iPhone 6 ohne Vertragsbindung am heutigen Tag in den USA in den Verkauf.

iphone6_test3

Apple kann iPhone 6 sofort liefern

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple kurz nach dem Weihnachtsfest die Lieferzeit für das iPhone 6 & iPhone 6 Plus erneut verbessern konnte. Die aus Kundensicht beste Lieferzeit ist somit erreicht. Ganz gleich ob ihr euch für ein iPhone 6 16GB silber, ein iPhone 6 64GB spacegrau, ein iPhone 6 Plus 128GB gold (jeweils ohne Vertrag) oder eins der anderen iPhone 6 (Plus) Modelle entscheidet, Apple hat die Geräte auf Lager und kann diese sofort verschicken. Der Versand erfolgt kostenlos.

iPhone 6 ohne Vertrag ab sofort in den USA erhältlich

Wen wir schon beim Thema iPhone 6 ohne Vertragsbindung sind, gönnen wir uns noch einen Blick über den großen Teich in den us-amerikanischen Apple Online Store. Seit heute lassen sich iPhone 6 ohne Vertrag sowie iPhone 6 Plus ohne Vertrag kaufen. 3 bis 5 Tage Lieferzeit gibt Apple dort an.

Das iPhone 6 startet in den USA bei 649 Dollar, beim iPhone 6 Plus geht es bei 749 Dollar los. Bevor nun wieder Kritik aufkeimt, dass die Geräte in den USA immens billiger sind als bei uns in Deutschland, möchten wir euch folgende Gedanken mit auf den Weg geben. Die 649 Dollar sind eine reiner Nettobetrag ohne Steuern. Im deutschen Preis von 699 Euro (für das iPhone 6 16GB) sind bereits 19 Prozent Mehrwertsteuer enthalten. Rechnet man diese heraus, so beläuft sich der Nettopreis in Deutschland auf ca. 587 Euro. Dies entspricht umgerechnet 698 Dollar. Somit liegt der Preis in den USA ohne Steuern knapp 50 Dollar (ca. 42 Euro) unter dem Preis in Deutschland.

Das Mitbringen des iPhone 6 aus dem USA Urlaub lohnt sich nicht wirklich. Hier müssen wir die Rechnung etwas anders aufmachen. Ihr zahlt für das Gerät wie oben erwähnt 649 Dollar. Zusätzlich werden je nach Bundesstaat ca. 10 Prozent Steuern erhoben. 713,9 Dollar werden somit fällig, dies entspricht umgerechnet 600 Euro. Bei der Einfuhr nach Deutschland wird ein Zoll erhoben, so dass sich der augenscheinliche Vorteil wieder in Luft auflöst.

Hier findet ihr das iPhone 6 ohne Vertrag im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quelltext-Schnipsel: WhatsApp plant Verweis zu Skype

Sollte WhatsApp in diesem Jahr die noch immer ausstehende Telefon-Funktion publizieren, so stünde der Instant Messenger in unmittelbarer Konkurrenz zu Skype. Da könnte sich die Vermutung breit machen, dass sich die Konzerne künftig aus dem Weg gehen wollen. Womöglich ist es aber ganz anders.

Wie der MakTechBlog in dem Quelltext der iPhone-App ausfindig machen konnte, hält WhatsApp eine “Call via Skype” Funktion bereits zur Veröffentlichung bereit.

1420557629 Quelltext Schnipsel: WhatsApp plant Verweis zu Skype

Die Entdeckungen treten an diversen Stellen im Quelltext auf, eine vertiefte Integration ist also wahrscheinlich. Der Nutzer könnte so, sofern ein Kontakt hinterlegt ist, seinen Gesprächspartner direkt mit dem Service von Microsoft anrufen.

Wann die Verflechtung startet, bleibt ungewiss. Die Wetten gehen aber in Richtung Ende 2015 – nach dem Launch des hauseigenen VoiP-Dienst von WhatsApp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Messenger Hangouts mit Statusnachrichten und Ortsangaben

Google hat die iOS-App des hauseigenen Messengers Hangouts aktualisiert, die damit funktionell zur Android-Variante aufschließt (Store: ). In der neuen Version haben Nutzer die Möglichkeit, Kontakten Statusnachrichten zu hinterlassen . Weiterhin erlaubt Hangout nun in iOS die Übermittlung des aktuellen Standorts samt Google-Karte an Gesprächspartner. Die Kontaktsuche wurde ebenfalls verbessert ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulieferer wissen von nichts: Wohl doch kein iPhone Mini

Hin und wieder sind die Wörter “4-Zoll-iPhone” oder “iPhone Mini” aufgetaucht, aber 

Eine neue Quelle der chinesischen Website feng.com dementiert nun, dass ein kleineres iPhone für die nächste Generation geplant ist. Diese bezieht sich auf mehrere Informationen der Zulieferer und dort sollen keinerlei Aufträge seitens Apple eingegangen sein, die auf ein “iPhone Mini” schließen lassen.

iPhone 6

Jedoch ist nicht ausgeschlossen, dass Apple seine Meinung noch ändert, da die neuen iPhones sich ja noch in Entwicklung befinden. Bis dahin müssen diejenigen, die 4″-Geräte bevorzugen, weiterhin zum iPhone 5S oder 5C greifen. (via GforGames)

Wünscht Ihr Euch ein neues iPhone-Modell mit 4 Zoll?
Oder habt Ihr Euch an die Größen des iPhone 6 und 6 Plus gewöhnt?

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Rendering zeigt die kolportierte neue iPad-Serie

Die französische Webseite NowhereElse.fr hat ein geleaktes Foto veröffentlicht, das angeblich ein Rendering des iPad Pro zeigen soll. Das Bild stamme aus einer verlässlichen Quelle, die bereits in der Vergangenheit vorab Informationen zum iPhone 6 lieferte, so die Kollegen. Leaks dieser Art könnten sich zwar leicht als Fake herausstellen, NowhereElse.fr hat in der Vergangenheit jedoch sehr häufig zuverlässige Vorabinfos zu...

iPad Pro: Rendering zeigt die kolportierte neue iPad-Serie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-6-Hülle mit abnehmbarem Bluetooth-Lautsprecher und Akku

iPhone-6-Hülle mit anehmbarem Bluetooth-Lautsprecher und Akku

Das Zagg Speaker Case soll besseren Klang für das Apple-Handy mit mehr "Saft" kombinieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Browser als iOS-8-Widget

Mini-Browser als iOS-8-Widget

Mit Glimpse kann man einzelne Webseiten mit einem Wisch in die "Heute"-Ansicht der Mitteilungszentrale auf iPhone und iPad betrachten. Der Reload erfolgt automatisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preise für Mobilfunk-Verträge sinken kaum noch

Wer einen Mobilfunkvertrag für sein nächstes Handy sucht, kann auch in Zukunft nicht mit einer Preissenkung rechnen. Die Deutschen zahlen für Telekommunikationsdienstleistungen immer noch annähernd so viel, wie vor fünf Jahren.

Dies zumindest geht aus einer von Statista erstellten und in der FAZ veröffentlichten Grafik hervor. Die Preise für das Telefonieren und Internet sind in den letzten Jahren auf einem annähernd gleichen Level geblieben. Es ist daher nicht damit zu rechnen, dass sich diese in naher Zukunft großartig ändern.


1420556163 Preise für Mobilfunk Verträge sinken kaum noch

Gegen Ende der neunziger Jahre waren besonders die Preise für den Mobilfunk-Bereich merklich gefallen. Bis auf eine Ausnahme – das Aufkommen des mobilen Internets hat die Nachfrage hochgetrieben – ist das auch bis heute so geblieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenshot Path an OS X Yosemite angepasst

Das kostenlose Tool Screenshot Path ist in der Version 1.2.2 (9,2 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese wartet mit Anpassungen an das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X Yosemite auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyORB 3D Lite

SkyORB 3D Lite nimmt Dich in dieser Version mit auf eine Reise durch das Sonnensystem oder durch die Galaxie. Klicke auf „Mehr“ und finde heraus, warum Du diese App heute noch herunterladen solltest!

Diese neue Version verfügt über eine überarbeitete Benutzeroberfläche, ist dank der Tooltipps leicht zu bedienen, hat eine Hilfedokumentation und ermöglicht den Zugriff auf Facebook,

Schlüsselelemente:

• Feineinstellung Deines Beobachtungsortes aus der Datenbank über die Eingabe von Breiten- und Längengraden oder automatisch mit Hilfe der Ortsdienste
• Präzises Reisen in der Zeit nach vorne oder zurück mit der PLAN404 Serie (Genauigkeit von 3000 v. Chr. bis 3000 n. Chr.)
• Berechnung von Informationen wie Sonnenaufgang und -untergang, Mondaufgang und -untergang, Termine für Voll-/Halbmond sowie ein automatisch generierter Kalender von kommenden astronomischen Ereignissen
• 3D Planetarium mit Planeten, Satelliten und 3 verschiedenen Perspektiven von 3D Objekten mit unterschiedlicher Detailliert dank fotorealistischer Texturen und Grafiken
• 3D Animation des Sonnensystems in Echtzeit oder im beschleunigten Zeitablauf mit Fakten zu jedem Planeten
• 3D Himmelskarte mit Echtzeit-Präzision samt Planeten, Sternen, Konstellationen, Himmelskörpern, Kometen und Satelliten
• Flugbahnen von Kometen und Satelliten können über 6 verschiedene Datenbanken, einschließlich der des IAU Minor Planet Center, aktualisiert werden
• Anzeige der Weltkarten-Sonnenuhr mit Sonnenaufgang und -untergang
• Multi-Touch Trackpad (auf einigen Geräten) mit Pinch-Geste zum Zoomen wird unterstützt
• Universelle Suchfunktion
• Abrufen von ortsbasierten Wetterdaten.

Allyouneed.com – Deutschlands großer Online-Supermarkt

Download @
Mac App Store
Entwickler: Realtech VR
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless-Runner “Subway Surfers” & “Skyline Skaters” mit Updates

Endless-Runner “Subway Surfers” & “Skyline Skaters” mit Updates

Zwei der beliebtesten Endless-Runner im AppStore sind Subway Surfers (AppStore) von Kiloo und Skyline Skaters (AppStore) von Tactile Entertainment. Beide millionenfach geladenen Gratis-Downloads haben in den letzten Tagen umfangreiche Updates erhalten, über die wir euch kurz informieren möchten.

-i11205-Für das bereits seit 2012 im AppStore erhältliche Subway Surfers (AppStore) ist es bereits das über 30. Update. In guter Tradition hat Kiloo dem Spiel wieder eine neue Umgebung spendiert, diesmal rennt ihr über die Schienen des glamourösen und glitzernden Las Vegas. Zudem gibt es mit Rex einen neuen Charakter, ein neues Roller-Board und neue Boni. Mehr Infos zu diesem spaßigen, dreispurigen Endless-Runner, bei dem du vor einem Wachmann eine gefährliche Flucht über die Schienen antrittst, gibt es in diesem Artikel.-gki11205-

-i13630-Mit den Skyline Skaters (AppStore) geht es hingegen in den fernen Osten, denn der Entwickler hat dem Spiel mit Shanghai eine neue Umgebung spendiert. Dort kannst du unter anderem durch riesige Bürogebäude skaten und mit Feng einen neuen Charakter kennenlernen. Zudem gibt es für den hier vorgestellten 2D-Endless-Runner ein paar weitere Optimierungen und Fehlerkorrekturen.-gki13630-

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Vesa-Adapter für Apples iMac

Neuer Vesa-Adapter für Apples iMac

NewerTech hat mit dem NuMount eine Klammer vorgestellt, mit der der Metallständer des All-in-one-Rechners mit Vesa-Ärmen verbunden werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MS-DOS-Spiele: Internet-Archiv veröffentlicht 2400 Spiele-Klassiker für den Browser

2400 DOS-Spiele für den Browser

Der Internet Archive hat sein Angebot and kostenlosen Spieleklassikern deutlich ausgebaut. 2400 Spiele für MS DOS aus den 80er und 90er Jahren lassen sich direkt im Browser starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Deal mit Skype und “Nicht stören”-Modus?

WhatsApp scheint an spannenden neuen Features zu arbeiten. Jetzt wurden Hinweise auf Skype-Anrufe gefunden.

Kürzlich hieß es, dass an einem Web-Client gewerkelt würde. Jetzt haben findige Nutzer in der iPhone-App die Textzeile “Call via Skype” entdeckt. Ein paar andere Codeschnipsel verweisen zwar nicht direkt auf Skype, bestätigen die Vermutung allerdings. Eine Portion Skepsis solltet Ihr mitbringen. Aber es könnte sein, dass WhatsApp mit Skype gemeinsame Sache macht, um Sprachanrufe zu ermöglichen. Damit wären die beiden dann keine Konkurrenten mehr, sondern könnten zusammenarbeiten.

WhatsApp Skype Anrufe VOIP

Das scheint auch insofern nicht allzu unlogisch, da WhatsApp zu Facebook gehört, Skype zu Microsoft und Microsoft fleißig in Facebook investiert. Außerdem wurden Hinweise auf einen “Driving Mode” entdeckt. Was es damit auf sich hat, ist noch unklar. Allerdings wäre es möglich, dass es sich um eine Art “Nicht Stören”-Modus handelt, wie MakTechBlog berichtet.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(140621)
Gratis (iPhone, 35 MB)
Skype für iPhone Skype für iPhone
(49124)
Gratis (iPhone, 61 MB)
Skype für das iPad Skype für das iPad
(9759)
Gratis (iPad, 30 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Internet-Radio-Streams in iTunes mit Cover versehen

iTunes lässt von Haus aus Nutzer auch in Version 12 keine Cover für ein Internet-Radio-Stream definieren. Dies hat zur Folge, dass Internet-Radios visuell nicht durch das Cover unterschieden werden können, sondern jeder Stream das gleiche «Noten»-Bild als «Coverersatz» tragen. iTunes-Nutzer die oft und viel unterschiedliche Stationen hören können von diesem Problem ein Lied singen.

Mit einem kleinen Workaround lässt sich iTunes aber austricksen und Radio-Stationen mit Covern versehen. Dazu müssen die Meta-Daten der Station angepasst werden und ein beliebiges Musik-Stück der iTunes Mediathek muss für diesen Trick «missbraucht» werden.

In einem ersten Schritt muss die iTunes Mediathek mit einem Audio-File bestückt werden, welches als «Platzhalter» oder «Bindeglied» für das Cover genutzt werden kann. Dabei kann es sich um ein «leeres» mp3 oder ein beliebiges sonstiges Audio-File handeln. In unserem Beispiel handelt es sich um ein im Internet gefundenes MP3 mit einem Jingle. Diese sonst nicht benötigte Audio-Datei kann in der iTunes-Mediathek über die Informationen (I oder AblageInformationen oder Rechts- bzw. ctrl-Klick und «Informationen») angepasst werden. Unter dem «Album» muss nun die gleiche Angabe gemacht werden wie in einem weiteren Schritt für die Radio-Station.

Gleiches Album definieren

Sobald sowohl das Audio-File wie auch die Radio-Station die gleiche Album-Bezeichnung führen, kann das Cover wie folgt hinzugefügt werden: Alle gewünschten Objekte in der iTunes-Mediathek auswählen und in den Informationen (I oder AblageInformationen oder Rechts- bzw. ctrl-Klick und «Informationen») unter dem Reiter «Cover» ein neues Bild als Cover definieren.
Da die Radio-Station als Titel des angegebenen Albums interpretiert wird, zeigt iTunes nun für diese das gleiche Cover wie für das Audio-File.

Et voila, der Internet-Radio-Stream hat ein Cover.

Internet-Radio-Station in iTunes mit Cover

Übrigens: Gleiches funktioniert auch mit mehreren Stationen gleichzeitig — dazu braucht es nur ein Audio-File und alle Stationen können in der Folge gemeinsam bearbeitet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peking Reiseführer mit Augmented Reality

Dieser Reiseführer wurde entworfen, um ihn offline zu verwenden. Man braucht keine Verbindung zum Internet, es gibt keine Zusatzkosten in der Telefonrechnung!! 
AUGMENTED REALITY, anders als mit anderen Reiseführern ist man im Stande, die Stadt mit dem besten iPhone Werkzeug – dem AR – zu erforschen. Mit einem klick auf die AR Taste, ergibt sich eine 360 ° Ansicht auf dem Bildschirm, mit der man erkennt wo man ist. Man kann dementsprechend nach oben und unten scrollen, um die nächste Sehenwürdigkeit zu finden. 
Wegen vielen Anfragen gibt es jetzt auch den integrierten GPS. Damit kann man sich nicht mehr verlaufen und man sieht wo man sich befindet. 
Es ist ein sehr praktischer Reiseführer, da er entworfen wurde, um vorgegebene Tagestouren zu unternehmen. Es gibt 4 verschiedene Reiserouten, die abhängig von der Stadt und der Reisedauer sind. Man erhält auch Tipps und Ratschläge, wie man sich am besten in der Stadt vorbewegt, anreist, wo man gut einzukaufen kann, wo sich das Nachtleben abspielt, welche die populärsten Plätze sind, Sicherheitstipps usw. 
Der Reiseführer basiert auf die Empfehlungen von unseren Kunden. Anderes als andere Reiseführer können wir versichern, dass wir bereits alle Orte in den Städten besucht haben und wir unsere Kenntnisse an Sie weitergeben. 

BESONDERHEITEN

- UNGLAUBLICH AUGMENTED REALITY – AR
- 100-%-OFF-LINE REISEFÜHRER
- OFF-LINE U-BAHNSYSTEM KARTEN
- ZOOMABLE 100% OFF-LINE KARTE
- BILDER GALERIE
- GPS
- INTERAKTIVE ORTE DIE VON INTERESSE SIND im Reiseführer sieht man die Bushaltestellen, Restaurants, Bars, Hotels, Krankenhäusern, Museen, Theatern, und vieles anderes
- VORGEGEBENE TAGESTOUREN
- BUDGET UNTERSTÜTZENDE HOTEL & RESTAURANT INFORMATIONEN
- WO, WAS, & WIE MAN EINKAUFEN KANN
- NACHTLEBEN
- STÄDTETIPPS
- SICHERHEITSTIPPS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 10 (Upgrade): Dank Gutschein für 39,99 Euro

Windows auf dem Mac – das ist seit Parallels Desktop 10 kein Problem mehr. Aktuell kann man die Software günstig kaufen.

Parallels Desktop 10

Falls ihr bereits Parallels Desktop 8 oder 9 oder Eigen nennt und auf die aktuellste Version der Virtualisierungssoftware umsteigen wollt, empfehlen wir euch einen Blick auf das aktuelle Angebot des Herstellers. Insbesondere für Nutzer, die nicht für die Education-Version von Parallels Desktop 10 berechtigt sind, ist der Preis sehr fair.

  • Parallels Desktop 10 (Upgrade) für effektiv 39,99 Euro (zum Shop)

Die Upgrade-Version von Parallels Desktop 10 kostet aktuell 49,99 Euro. Zusätzlich erhält man einen Amazon-Gutschein im Wert von 10 Euro kostenlos dazu, den man einfach auf seinem Konto gutschreiben und bei seinem nächsten Einkauf verwenden kann. So bezahlt man für Parallels Desktop 10 effektiv nur 39,99 Euro. Das entspricht dem Bestpreis für die Education-Vollversion, wer kein Student ist, zahlt ohnehin 50 Euro für die Software. Wichtig: Man muss bereits eine gültige Lizenz für Parallels Desktop 8 oder 9 besitzen.

Parallels Desktop 10 ist komplett für Mac OS X Yosemite optimiert und arbeitet noch schneller und sparsamer. Alle Änderungen könnt ihr der folgenden Liste entnehmen.

Parallels Desktop 10 im Überblick

  • komfortable Anwendung von Windows auf Ihrem Mac
  • Unterstützung unterschiedlichster Betriebssysteme wie OS X Yosemite, OS X Mavericks, OS X Mountain Lion, Windows 8, Windows 7, Chrome OS, Android und diverse Linux-Versionen
  • zahlreiche Optimierungen für plattformübergreifendes Arbeiten
  • Auswahl verschiedener Nutzungsprofilen zur individuellen Leistungsfähigkeit
  • bis zu 50 % schnelleres Starten der MS-Office-Apps auf dem Mac
  • bis zu 30 % längere Akkuleistung von mobilen Endgeräten
  • bis zu 10 % weniger Arbeitsspeicherverbrauch

Der Artikel Parallels Desktop 10 (Upgrade): Dank Gutschein für 39,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist verloren: Missverständnisse im Web, mehr Fehler unter iOS

cookDie folgende Grafik ist stammt von einem anonymen iOS-Entwickler mit einer halbwegs populären App (40.000 Nutzer am Tag) und ist schnell beschrieben: Die Kurven zeigen die App-Abstürze der Anwendung auf unterschiedlichen iOS-Versionen. Während iOS 7.1.1 und iOS 7.1.2 jeweils eine “crash rate” von etwa 0,5% ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Elgato zeigt Eve auf der CES 2015

Bereits gestern haben wir rund um die Consumer Electronics Show 2015 in Las Vegas berichtet. Auch in den kommenden Tagen werden wir sicherlich noch das ein oder andere Mal über den großen Teich in das Spielerparadies blicken. Smarthome-Produkte stehen im Fokus und so langsam aber sicher kommt immer mehr Bewegung in die Angelegenheit.

elgato_eve

Apple hat mit HomeKit eine zentrale Plattform für die Heimautomatisierung vorgestellt. Viele Zubehörhersteller zeigen im Rahmen des CES 2015 Produkte zur HomeKit Anbindung, so z.B. Elgato.

Elgato Eve zur Steigerung der Wohnqualität

Einen ersten Ausblick auf Elgato Eve gab es bereits im vergangenen Jahr zu IFA 2014, nun wird es etwas konkreter. Die Eve-Produktfamilie beinhaltet sechs Produkte: eve room, eve weather, eve water, eve door & windows, eve smoke und eve energy. Alle Sensoren dienen der Heimüberwachung. Die demnächst verfügbare Serie von Sensoren gibt Eve Sinne für Luftqualität, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Stromverbrauch, Wasserverbrauch und vieles mehr. Diese Einblicke helfen euch, die Wohnqualität zu verbessern und euer Zuhause ein Stückchen smarter zu gestalten. Die Sensoren vernetzen sich per Bluetooth Low Energy.

Zur Auswertung der Daten wird Elgato die kostenlose Eve App im App Store bereit stellen. Die Kompatibilität zu Apples HomeKit ist gegeben. Noch in diesem Quartal werden die genannten Sensoren verfügbar sein. Die Preise für die einzelnen Sensoren wird Elgato zum jeweiligen Verkaufsstart bekannt geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Röhren-Mac-Pro ab 2550 Euro

Röhren-Mac-Pro ab 2550 Euro

Apple bietet seinen aktuellen Profirechner seit dieser Woche erstmals verbilligt in Form von aufbereiteten "Refurbished"-Geräten an. Dabei lässt sich einiges sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4K-Video zeigt Apple-Campus-Baustelle

Ein neues auf YouTube veröffentlichtes Video nimmt uns mit auf eine Reise nach Cupertino, wo derzeit eifrig am neuen Apple-Campus gebaut wird. Die Bauarbeiten am neuen Campusgebäude, das aufgrund seines außergewöhnlichen Designs als Mutterschiff bezeichnet wird, sollen bis ins Jahr 2016 andauern, bevor dann rund 13.000 Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz beziehen können. Das hochauflösende 4K-Video – viel Spaß beim Angucken, liebe...

Neues 4K-Video zeigt Apple-Campus-Baustelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple verkauft ab heute iPhone 6 und 6 Plus ohne Vertrag

Apple wird ab heute das iPhone 6 sowie das iPhone 6 Plus im eigenen US-Store als “unlocked” verkaufen und damit hoch offiziell ohne Handyvertrag anbieten. Praktisch ändert sich allerdings nicht allzu viel dabei. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hinkt Apple bei diesem Schritt aber etwas hinterher.

Ab heute, den 6. Januar 2015, wird Apple in den USA damit beginnen, offiziell SIM-Lock-freie iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu verkaufen. Dieses “Privileg” war bislang nur T-Mobile vorbehalten. So viel jedenfalls zur Theorie, denn in der Praxis konnte man auch in den Vereinigten Staaten schon lange universell einsetzbare iPhone 6 kaufen. Denn wer den vollen Preis auf den Tisch legt, bekam in der Regel ein SIM-Lock-freies Gerät.

Die Preise sollen sich durch diese Schritt nicht ändern, bzw. liegen dort, wo sie auch schon vorher lagen. Für das iPhone 6 will Apple je nach Speichergröße zwischen 649 und 849 Dollar haben, für das iPhone 6 Plus jeweils 100 Dollar mehr.

Eine kleine Randnotiz ist vielleicht wert, dass Apple in diesem Jahr länger brauchte, um diesen Schritt zu vollziehen, denn sowohl beim iPhone 5 als auch beim iPhone 5s lagen zwischen Markteinführung und Verkauf der freien Version (direkt bei Apple) ca. zwei Monate. Für das iPhone 6 hätte das gehießen, dass man ab November eine neutrale Ausgabe direkt hätte haben können. Auf der anderen Seite könnten die bis kürzlich bestehenden Lieferprobleme eine Ursache für die “Verspätung” sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZipTool

Ziptool ist eine nützliche Anwendung für’s Zippen und Entpacken.

Sie können das Kompressionsverhältnis angeben.

Diese Anwendung ist in 31 Sprachen lokalisiert.

Download @
Mac App Store
Entwickler: WEI LI
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skurriles von der CES: Babyflasche mit Sensoren, Bett-Kopfhörer und WLAN-Wasserkocher

Auf der gerade stattfindenden Unterhaltungselektronik-Messe CES im amerikanischen Las Vegas finden sich so einige praktische – und unterhaltsame – neue Produkte.

Smarter iKettle Breathometer MINT Slow Control Baby Glgl SleepPhones

Smarter iKettle
Wer sich des öfteren einen Tee zubereitet oder die wohlige Wärme einer Wärmflasche schätzt, kann sich vielleicht auch für den Smarter iKettle begeistern. Der Wasserkocher im modernen Stahl-Design verfügt über eine WLAN-Anbindung und kann über eine eigene iOS- und Android-App gesteuert werden. So kann das Erhitzen des Wassers auch schon vom Bett aus gestartet werden, um beim späteren Gang in die Küche heißes Wasser für den morgendlichen Tee zu haben. Ebenfalls möglich sind Benachrichtigungen, wenn der Erhitzungsvorgang beendet ist. Die Basisversion des Smarter iKettle ist auf der Website des Herstellers für 99,99 GBP erhältlich, was in etwa 128 Euro bei aktuellen Wechselkursen entspricht.

Breathometer MINT
Wer vor einem anderen Problem, nämlich einem schlechten Atem, steht, kann hingegen einen genaueren Blick auf den MINT von Breathometer legen. Das kleine Gadget wird ab August 2015 offiziell erhältlich sein und soll in Verbindung mit einer Smartphone-App und eine eingebaute elektrochemische Zelle den Atem des Nutzers analysieren. Auf diese Weise lässt sich die Atemqualität und Dehydrierung im Körper feststellen, deren Ergebnisse dann über Bluetooth übertragen und in der App dargestellt werden. Der Breathometer MINT kann bereits jetzt über eine Indiegogo-Kampagne unterstützt, oder aber ab August dieses Jahres für ca. 99 USD erstanden werden.

Slow Control Baby Glgl
Auch Säuglinge kommen jetzt in den Genuss von smarten Gadgets, und zwar in Form einer mit Sensoren versetzten Baby-Trinkflasche, die für die mehrmals täglichen Milchmahlzeiten verwendet werden kann. Die Flasche ist mit einem dicken Kunststoff-Sleeve versehen, in dem sich neben drei Batterien auch ein Sensor befindet, der das Gewicht und die Neigung, mit der die Flasche gehalten wird, misst. Denn: Saugt das Baby zu viel Luftblasen durch eine falsche Haltung der Milchflasche ein, führt dies zu unangenehmen Koliken. Ausgehend von diesen Informationen gibt das Fläschchen sogar Lichtsignale aus, ob es zu hoch oder zu niedrig gehalten wird. Die Baby Glgl-Flasche von Slow Control wird für etwa 100 USD ab Herbst 2015 erhältlich sein.

SleepPhones
Ein nützliches Gadget für alle Langschläfer und Bettmenschen haben wir mit den SleepPhones ausgemacht, einem kabelgebundenen oder kabellosen Kopfhörer, der auch im Bett problemlos getragen und auf dem sogar geschlafen werden kann. Auch Menschen, die schlecht einschlafen können und daher ruhige Musik oder Naturgeräusche zum Wegdösen benötigen, sind die Zielgruppe der mit einem weichen Fleece-Kopfband ausgestatteten SleepPhones. Die Kopfhörer sind bereits jetzt auf der Website des Herstellers in verschiedenen Varianten, unter anderem auch mit Mikrofon oder Lautstärkeregelung, und in unterschiedlichen Farben zu Preisen zwischen 39,95 USD und 109,95 USD erhältlich.

(Foto 3: theverge.com)

Der Artikel Skurriles von der CES: Babyflasche mit Sensoren, Bett-Kopfhörer und WLAN-Wasserkocher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP stellt 27-Zoll-Monitor mit 5K-Auflösung vor

Nach Dell (MacGadget berichtete) hat nun auch HP einen Bildschirm mit einer Auflösung von 5K (5120 mal 2880 Pixel) angekündigt. Der 27-Zoll-Monitor soll im März zum Preis von 1299 Dollar auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabellos 375 Mbps mit TransferJet-Adaptern von Toshiba

Toshiba hat einen TransferJet-Adapter für iPhone und iPad vorgestellt, der kabellos bis zu 375 Mbit pro Sekunde zwischen zwei TransferJet-Logos erreicht. 100 MB Daten sind damit in nur drei Sekunden auf dem anderen Gerät , ohne dass ein Wi-Fi-Hotspot eingerichtet werden muss. Die von Sony entwickelte kabellose Übertragungstechnologie setzt auf Induktion. Entsprechend dicht, nur wenige Zentimete...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundLink Colour: Günstiger Bluetooth-Lautsprecher von Bose

Bose zeigt mit seinem neusten Produkt wieder einmal, dass sie sich mit gutem Klang auskennen. SoundLink Colour nennt das Unternehmen seine neusten Bluetooth-Lautsprecher, die in kompakten Maßen sogar in die männliche Hosentasche passen.

Ganze 8 Stunden Akkulaufzeit verspricht Bose potenziellen Käufern des SoundLink Colour und bringt sein Produkt sogar gleich in fünf Farbausführungen auf den Markt. Erhältlich ist der Bluetooth-Lautsprecher von Bose in schwarz, weiß, blau, mintgrün und rot.

Die neuen SoundLink Colour sind echte Leichtgewichte und bringen gerade mal 500 Gramm auf die Waage. Der alte Bruder SoundLink mini sorgt für vergleichsweise 670 Gramm Mehrgewicht. Die gewohnt gute Verarbeitung kommt mit dem klaren und voluminösen Klang gut an – besonders durch den vergleichsweise niedrigen Preis will Bose der Konkurrenz die Kunden abwerben.

Ab 109 Euro ist der Bose SoundLink Colour bereits hier erhältlich*.

*Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Quartalszahlen am 27. Januar bekannt

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Zahlen für das Fiskalquartal Q1/2015 wird Apple Ende dieses Monats, am 27. Januar 2015 bekanntgeben. Es wird mit neuen Rekordverkaufszahlen beim iPhone 6 gerechnet. Am Dienstag, den 27. Januar, werden Apples CEO Tim Cook und der Finanzvorstand Luca Maestri in einer Konferenz die Quartalszahlen für das vergangene Weihnachtsquartal präsentieren. Dies kündigte Apple über seine Investoren-Seite an. Zu erwarten sind neue Rekordzahlen bei den iPhone-Verkäufen. Es wird, wie üblich, einen Live-Audio-Webcast geben. Gesendet wird ab 2:00 Uhr Pacific Time, also gegen 23 Uhr unserer Zeit. Im Fiskalquartal Q4 2014 hatte der iPhone-Hersteller einen Rekordgewinn von 8,5 Milliarden US-Dollar gemeldet bei (...). Weiterlesen!

The post Apple gibt Quartalszahlen am 27. Januar bekannt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Bendgate zum Patent – Apple demonstriert biegsames iPhone der Zukunft

Apple musste viel einstecken vergangenen Herbst. Denn kaum war das iPhone 6 Plus vergriffen, machten Negativschlagzeilen im Netz und in den Medien die Runde. Manch ein Käufer steckte das frisch erworbene Apple Gerät in die Gesäßtasche und als es hervorgeholt wurde, konnte man eine deutliche Biegung erkennen. Nun, da dieses Problem aus der Welt geschafft ist, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot vereint Apple CarPlay und Android im Auto

VW und CarPlay, das hatten wir heute früh schon vermeldet. Auch Parrot hat mit dem RNB6  einen äußerst spannenden Auto-Computer vorgestellt.

Dieser wurde auf der Technikmesse CES präsentiert und versteht sich gleich auf drei verschiedene Betriebssysteme. Damit kann er viele potentielle Kunden ansprechen. Für Apple-Fans ganz interessant ist die Unterstützung von CarPlay. Android-Fans freuen sich hingegen über wahlweise ein volles Android oder die extra an Autos angepasste Version “Android Auto”.

Parrot RNB 6 Bild2

Parrot RNB 6 Bild1

Je nach Wunsch wird das beliebige System gestartet. Ist alles richtig verkabelt, kann das RNB6 viele Teile des Autos steuern. Über den 7 Zoll Touch-Display kann damit interagiert werden. Selbstverständlich wird auch die Sprachsteuerung unterstützt, wie AndroidPolice berichtet. Ein genauer Termin für den Deutschland-Start ist noch offen, wir melden uns wieder dazu.


(YouTube-Direktlink)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Nokia 215 will euer Zweit-Phone werden

nokia29 Dollar, exklusive Steuern. Mit dem Featurephone 215 hat der neue Nokia-Eigner Microsoft jetzt ein Einsteiger-Handy vorgestellt, dass sich interessierten Nutzern als Zweitgerät anbieten soll und mit einer Akku-Leistung protzt, die das 215 einen Monat mit Energie versorgen kann. Das Gerät, das locker zu Microsofts Beststeller in der bislang ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Offizielle Einführung der Broadwell-U-Prozessoren

In einer offiziellen Meldung hat Intel die Einführung der neuen Broadwell-Prozessoren angekündigt. Diese sind für allem für kommende MacBook Air- und Macbook Pro-Generationen sehr interessant.

Intel Core M Broadwell 570x356 Intel: Offizielle Einführung der Broadwell U Prozessoren

Nachdem Intel den Start seiner fünften Prozessoren-Generation mehrfach verschieben musste, ist es nun endlich so weit. Die Broadwell-Chips werden anders als deren 22nm-Vorgänger im 14nm-Verfahren gefertigt. Insgesamt umfasst die neue Produktpalette 14 verschiedene Ausführungen.

Zehn dieser Prozessoren kommen mit einer Leistungsaufnahme von 15 Watt und Intel HD Graphics (5500 oder 6000). Darüber hinaus werden vier 28-Watt-Modelle angeboten. Hier kommen Intel Iris Graphics (6100) zum Einsatz.

Die neuen CPUs bieten unter anderem eine bessere Performance. Auf einem 37 Prozent kleineren DIE-Bereich konnte der Hersteller 35 Prozent mehr Transistoren unterbringen. Außerdem hat sich die Grafik-Performance um 24 Prozent gesteigert. Dennoch konnte Intel die Effizienz der Chips verbessern. Im Vergleich zu den Haswell-Prozessoren sollen nun bis zu 1.5 Stunden längere Akkulaufzeiten ermöglicht werden. Darüber hinaus unterstützen alle Broadwell-SoCs 4K Ultra HD Displays und verfügen über Intels neue WiDi-Technologie. Diese ermöglicht es dem Nutzer, Inhalte drahtlos auf externe Bildschirme zu übertragen.

Mögliche Kandidaten für das MacBook Air und MacBook Pro

Laut Intel sind die Broadwell-Prozessoren aufgrund der effizienteren und kompakteren Bauweise primär für Notebooks, Ultrabooks, 2in1s, Chromebooks, All-in-One und Mini PCs ausgelegt. Somit wären die Chips überaus interessant für die kommende Generation des 13-Zoll-MacBook Pros (Retina) und MacBook Airs. Wann Apple dem eigenen Produktportfolio ein Update verpassen wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel gibt Startschuss für neue Prozessorarchitektur

Grünes Licht für "Broadwell": Intel hat die Verfügbarkeit der neuen Prozessorarchitektur bekan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reklame auf der Apple Watch

Reklame auf der Apple Watch

Ein Mobilwerbespezialist will eine Reklamebörse für Apples kommende Computeruhr starten. Auch ein passendes SDK für Entwickler und Werbetreibende wird angepeilt. Apple hat sich zum Thema noch nicht geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aviary: Foto-Editor verschenkt Zusatz-Effekte im Wert von 180 Euro

Wer einen Foto-Editor mit unzählbar vielen Effekten sucht, sollte jetzt Aviary herunterladen.

AviaryUpdate am 6. Januar 2015: Weiterhin könnt ihr mit einer Adobe ID alle Zusatz-Effekte kostenlos erwerben.

Artikel vom 14. November 2014: Per E-Mail hat uns Christian auf das Sonderangebot beim “Photo Editor von Aviary” (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Die mit viereinhalb Sternen bewertet Applikation verschenkt für kurze Zeit alle zusätzlichen Funktionen, die per In-App-Kauf zur Verfügung stehen – laut Angaben der Entwickler umfasst der Gesamtwert circa 180 Euro.

Bevor wir euch die eigentlichen Funktionen des Editors aufzeigen, eine kurze Anleitung, damit ihr euch die Gratis-Effekte sichern könnt. Dazu müsst ihr nämlich über eine Adobe ID verfügen, die ihr kostenlos bei Adobe anlegen könnt. Nach dem Login könnt ihr alle In-App-Käufe kostenlos tätigen.

Der Aviary-Editor bietet danach wirklich eine Vielzahl an Optionen an, um den eigenen Fotos den letzten Schliff zu verleihen. Foto-Effekte, Bilderrahmen, Überlagerungen, Aufkleber, Bilder schneiden, drehen, belichten, die Farbe ändern, rote Augen entfernen und vieles, vieles mehr zählt zum Reportoire von Aviary.

Jeder einzelne Effekt kann individuell angepasst werden, in dem man die Deckraft variiert oder beispielsweise die Größe der Aufkleber anpasst. Mit einem Klick auf das Bild kann man jederzeit den Vergleich zum Original wahren. Die Handhabung ist dabei spielend einfach, alle Bearbeitungen sind binnen weniger Minuten vollführt.

Neben dem Gratis-Angebot haben die Entwickler ihre Applikation aktualisiert und für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst, noch mehr Effekte hinzugefügt und eben die Anbindung zu Adobe geschaffen. Das Komplettpaket lässt sich noch bis zum 1. Dezember 2014 kostenlos herunterladen, wenn ihr euch mit eurer Adobe ID innerhalb der App anmeldet.

Der Artikel Aviary: Foto-Editor verschenkt Zusatz-Effekte im Wert von 180 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Squares: Kniffliges Puzzle-Spiel von österreichischem Indie-Entwickler

Auch Squares – Kniffliges Puzzle Spiel (AppStore), das vom österreichischen Indie-Entwickler Matthias Hochgatterer kurz vor Weihnachten im AppStore veröffentlicht wurde, wollen wir euch auf jeden Fall noch näher vorstellen. 0,89€ kostet das Puzzle als Universal-App und bietet 36 Level Knobelspaß.

In diesen gilt es, mehrere farbige Quadrate auf ihre gleichfarbigen Punktependants zu schieben. Dafür tappt ihr die einzelnen Quadrate einfach an, um diese je ein Feld in die ihrem Pfeil entsprechende Richtung zu verschieben.
Squares - Kniffliges Puzzle Spiel iPhone iPadSquares - Kniffliges Puzzle Spiel iOS
Das ist in den ersten Leveln vollkommen ausreichend, schließlich dienen sie nur als leichter Einstieg. Schnell wird es aber kniffliger und es müssen Quadrate mit anderen Quadraten verschoben werden, damit diese mit ihrer limitierten Bewegungsrichtung ihre Ziele auch erreichen können. Später kommen dann noch weitere Herausforderungen wie Flächen auf dem Boden hinzu, auf denen du den Richtungspfeil eines Quadrates ändern kannst. So ist dann immer mehr die richtige Reihenfolge des Vorgehens wichtig.

Im Ansatz hat uns Squares – Kniffliges Puzzle Spiel (AppStore) gut gefallen. Aus der Präsentation könnte man vielleicht noch etwas mehr herausholen. Und ein paar mehr Level wären auf jeden Fall auch wünschenswert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: TapSense bietet erste Werbeplattform

Kurz vor der Markteinführung der Apple Watch ist nun ein Anbieter mit einem umfassenden Konzept zur Bereitstellung von Werbung auf der Smartwatch auf den Plan getreten. Die Firma TapSense hat eine Plattform veröffentlicht, die sogar schon über eine Apple Pay-Unterstützung verfügt.

11475-4374-Screen-Shot-2015-01-05-at-104754-AM-l

Ortsbezogene Werbung per Funk und GPS auf die Apple Watch

Die Plattform beinhaltet Werkzeuge für Programmentwickler, Markenanbieter, Agenturen und Werbekampagnengestalter. Ein Hauptmerkmal der Plattform ist ihr Mechanismus für die Auswahl der Zielgruppe. Über das GPS-Empfangsteil eines iPhones kann TapSense gezielt eine verbundene Apple Watch ansprechen und dort lokale Werbeangebote anzeigen lassen.

Mittels Apple Pay-Integration können die Ziele – beziehungsweise die Nutzer – danach sofort auf der Armbanduhr kaufen, Coupons aktivieren und dergleichen. Gegenüber der Konkurrenz, die nur einfache Werbeeinblendungen erlaubt, sieht sich TapSense mit diesem interaktiven Format zu Recht im Vorteil.

Ein Anbieter mit großem Anspruch

Auch an die Softwareentwickler wurde gedacht: Das Entwicklerwerkzeug von TapSense stützt sich auf die Standards der Apple WatchKit Entwicklerwerkzeuge und erleichtert es so den Programmieren, entsprechende Software auf der Basis der Plattform von TapSense zu entwerfen. Der Anbieter verfolgt offenbar das Ziel, dieses Tool als Standardlösung für die Apple Watch Ad-Entwicklung zu etablieren.

Zuletzt gab es etwas Verwirrung um den Marktstart der Apple Watch. Mittlerweile gehen wir davon aus, dass die Apple Watch zunächst in den USA auf den Markt kommt und der internationale Start leicht verzögert erfolgt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro erstmals im Refurbished Store, bis zu 1100 Euro günstiger

Mehr als ein Jahr nach Verkaufsstart hat Apple heute erstmals den schwarzen Mac Pro in den Refurbished Store aufgenommen ( ). Angesichts des hohen Kaufpreises fallen auch die Rabatte der verschiedenen Konfigurationen sehr deutlich aus. Das günstigste Modell ist ein 3,7 GHz QuadCore mit 12 GB RAM und 256 GB SSD, dieser kostet 2549 statt 2999 Euro. Für sechs Prozessorkerne mit 3,5 GHz, 16 GB RA...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manything-App verwandelt iOS-Geräte in Überwachungskameras

wachDas derzeit noch komplett kostenlose Manything-Projekt macht einen sehr interessanten Eindruck. Manything bietet eine gratis erhältliche iOS-Applikation für iPhone und iPad an, die eure Geräte zu einer Überwachungskamera umfunktioniert und den Zugriff auf die so aufgezeichneten (Live-)Streams entweder über die gleiche App von einem anderen Gerät aus oder über ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Desert Golfing: In der Wüste ein paar Bälle schlagen

In Ruhe eine Runde golfen? Mit Desert Golfing überhaupt kein Problem.

Dessert GolfingApple hat auf der neuen Sonderseite “Die besten Spiele, die ihr noch nie gespielt habt” insgesamt 20 Spiele gelistet, eines davon ist Desert Golfing (App Store-Link), das ich zuvor wirklich noch nie gespielt habe. Zeit für einen Test.

Desert Golfing kann einfacher nicht sein. Nach dem Start der App findet ihr euch in einer Wüstenlandschaft wieder, in der ihr den Ball über ein einfaches Aufziehen in Richtung Loch schlagen könnt. Habt ihr das Loch getroffen, wird der Ball per Plattform auf die gleiche Ebenen wie die Landschaft gestellt und ihr könnt das nächste Loch anpeilen.

Klingt ganz nett oder? Ist es auch. Aber mehr kann man in Desert Golfing nicht machen. Ihr könnt unendlich viele Bälle einlochen, seht natürlich immer mal wieder eine andere Landschaft mit Hügeln und Abhängen. Wer entspannt ein paar Golfbälle Richtung Fahne schlagen möchte, kann für 1,79 Euro entspannten Spielspaß erwerben.

Ob man Desert Golfing nun als sinnlos, entspannt oder einfach nur als Langeweilebekämpfung einstufen möchte, bleibt eure Entscheidung. Alle wichtigen Fakten zum Spiel haben wir genannt. Desert Golfing ist 606 KB klein, für iPhone und iPad optimiert und kommt im Schnitt auf viereinhalb Sterne. Wer ein ähnliches Golf-Spiel sucht, das dann aber doch mehr Abwechslung bietet, könnte zum kostenlosen Flappy Golf greifen.

Der Artikel Desert Golfing: In der Wüste ein paar Bälle schlagen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endet bald die Ära der 4-Zoll-iPhones?

Bietet Apple bis zum Ende des Jahres noch ein 4-Zoll-iPhone an oder nicht? Bei den Analysten und ihren Informanten herrscht momentan Uneinigkeit darüber, ob die Ära der 4-Zoll-iPhones bereits in diesem Jahr zu Ende ist oder nicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Gerüchte um 4-Zoll-Version sollen falsch sein

Aus Asien kamen Anfang Dezember entwürfe, die ein mögliches iPhone-Lineup für 2015 zeigten. Darin war auch ein Apple-Smartphone mit 4-Zoll-Display enthalten. Offenbar sind diese Skizzen aber nicht echt, jedenfalls haben sich jetzt Zulieferer dazu geäußert.

Anfang Dezember hieß es aus Taiwan, Apple würde wieder an einem 4-Zoll-iPhone arbeiten, was in der Community durchaus wohlwollend aufgenommen wurde. Zwar verkaufen sich die aktuellen iPhone 6 recht gut, aber einigen Anwendern fehlt doch ein Smartphone mit eher traditionellen Ausmaßen.

Die chinesische Webseite Feng.com verpasst diesen Gerüchten nun aber einen Dämpfer. Deren Quellen, die in der Zuliefererkette zu finden sein sollen, sehen nämlich ausdrücklich keinen Grund zur Annahme, Apple könnte an einem 4-Zoll-iPhone arbeiten. Apple habe bislang noch keine Bestellungen aufgegeben, die in Zusammenhang mit einem neuen iPhone mit 4-Zoll-Display gebracht werden können, heißt es. Aus diesem Grund schlussfolgert, dass die Gerüchte um ein kleineres iPhone 6s aus der Luft gegriffen sind, zumindest nach bisherigem Stand.

Nach dem besagten Bericht im Dezember gab es einige weitere, etwa von asiatischen Analysten. Es ist aber nicht bekannt, wie unabhängig von jenem Bericht die Analysen entstanden sind. Wer momentan ein iPhone mit 4-Zoll-Display haben möchte, muss zu den “Auslaufmodellen” iPhone 5c oder iPhone 5s greifen. Diese haben aber schon alternde Hardware aus 2012 oder 2013, das iPhone 5c hat kein Touch ID und beide haben kein NFC für Apple Pay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracherkennung: Facebook kauft sich sein eigenes Siri

Wenn das Siri hört! Facebook hat sich jetzt mit der kalifornischen Firma Wit.ai seine eigene Spracherkennung zugelegt.


Das Startup, für das Facebook eine nicht genannte Summe bezahlte, hat sich auf “Spracherkennung für das Internet der Dinge” spezialisiert. Auf der Homepage werden mobile Apps, Heimautomatisierung, Wearables, Roboter und Telefon-Hotlines genannt. Auf www.wit.ai könnt Ihr testen, wie gut das Ganze im Vergleich zu Siri funktioniert.

Wit.ai

In der Bekanntgabe erklärte Wit.ai: “Wie geil ist das denn! Wir sind jetzt stinkreich und lassen es erst mal krachen! Das bringt unsere Vision unglaublich voran. Facebook hat die Ressourcen und das Talent, die uns helfen werden, den nächsten Schritt zu machen. Die Mission von Facebook ist es, alle miteinander zu verbinden und aufregende Erfahrungen für seine über 1,3 Milliarden Nutzer zu schaffen. Technologie, die natürliche Sprache versteht, ist ein großer Teil davon, und hier können wir helfen.”

Wit.ai soll (vorerst) selbstständig weiterarbeiten wie bisher. Mittelfristig dürfte Facebook eine Spracherkennung à la Siri basteln – um noch besser zu verstehen (und zu belauschen), welche personalisierte Werbung sich für welchen Nutzer am besten verkaufen lässt. Achtung, mithörender Kühlschrank!

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.1.15

Produktivität

Dream-X Dream-X
Preis: Kostenlos

Dienstprogramme

Tally - Quick Counter Tally - Quick Counter
Preis: Kostenlos

Foto & Video

Small-Planet Small-Planet
Preis: Kostenlos

Gesundheit & Fitness

Bildung

Bücher

Musik

cear music player cear music player
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2015 01 06 um 11 32 07

Wirtschaft

HT Recorder for iPad HT Recorder for iPad
Preis: Kostenlos
TopScanner TopScanner
Preis: Kostenlos

Spiele

Line Birds Line Birds
Preis: Kostenlos
Stick Stunt Biker 2 Stick Stunt Biker 2
Preis: Kostenlos
Stick Stunt Biker Stick Stunt Biker
Preis: Kostenlos
Line Runner 2 Line Runner 2
Preis: Kostenlos
QA Inspector QA Inspector
Preis: Kostenlos
Orion Fighter Orion Fighter
Preis: Kostenlos
Stickman Ski Racer Stickman Ski Racer
Preis: Kostenlos
Bulls i 3D Darts HD Bulls i 3D Darts HD
Preis: Kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen will Apples CarPlay unterstützen

Der Fahrzeughersteller Volkswagen hat zur Fachmesse CES 2015 in Las Vegas die Unterstützung für Apples CarPlay-Technik angekündigt, mit der sich das iPhone in Autos integrieren lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot RNB6 im Video: Infotainment-System mit CarPlay

parrot-rnb6-headerMit dem RNB6 hat Parrot eine Android-basiertes Fahrzeug-Infotainment-System vorgestellt, das neben Android Auto auch Apples CarPlay unterstützt. Das für Doppel-DIN-Schächte konzipierte Gerät läuft unter Android 5 Lollipop und bringt von Haus aus schon grundlegende Entertainment-Features sowie ein Navigationssystem, Freisprechfunktionen und Zugriff auf das Borddiagnosesystem sowie verschiedene ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (6.1.)

Heute ist Dienstag, der 6. Januar. Wir haben wir für Euch wieder interessante Game-Rabatte entdeckt, die sich wirklich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Democracy 3 Democracy 3
(5)
8,99 € 4,49 € (iPad, 40 MB)

Stickman Downhill - Motocross Stickman Downhill - Motocross
(120)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)

Stick Stunt Biker 2 Stick Stunt Biker 2
(379)
0,89 € Gratis (uni, 27 MB)

Stick Stunt Biker Stick Stunt Biker
(1673)
0,89 € Gratis (uni, 18 MB)

Line Runner 2 Line Runner 2
(680)
1,79 € Gratis (uni, 20 MB)

Stickman Ski Racer Stickman Ski Racer
(238)
0,89 € Gratis (uni, 25 MB)

Line Birds Line Birds
(1300)
0,89 € Gratis (uni, 24 MB)

Spirits of Spring Spirits of Spring
(9)
1,79 € 0,89 € (uni, 440 MB)

The Great Prank War The Great Prank War
(6)
2,69 € 1,79 € (uni, 154 MB)

European War 3 European War 3
(92)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 133 MB)

European War 2 European War 2
(117)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 24 MB)

The Island: Castaway 2® (Full)
(23)
4,49 € Gratis (iPhone, 263 MB)

European War European War
(24)
2,69 € 0,89 € (iPhone, 14 MB)

The Island: Castaway 2® HD (Full)
(64)
5,99 € Gratis (iPad, 436 MB)

ElectroTrains ElectroTrains
(311)
0,89 € Gratis (uni, 7.1 MB)

Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(1586)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 52 MB)

ArcherCat ArcherCat
(564)
0,89 € Gratis (iPhone, 48 MB)

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(5)
5,99 € 3,59 € (uni, 94 MB)

Age of Barbarians Age of Barbarians
Keine Bewertungen
1,79 € 0,89 € (iPhone, 81 MB)

Age of Barbarians HD Age of Barbarians HD
(5)
1,79 € 0,89 € (iPad, 71 MB)

Dungeon Village Dungeon Village
(155)
3,59 € 1,79 € (uni, 11 MB)

Venture Towns Venture Towns
(41)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 8.1 MB)

Hot Springs Story Hot Springs Story
(104)
4,49 € 0,89 € (uni, 7.7 MB)

Game Dev Story Game Dev Story
(2264)
4,49 € 0,89 € (iPhone, 8.3 MB)

Run In Crowd Run In Crowd
(184)
0,89 € Gratis (uni, 14 MB)

Squares: Puzzle Game
(8)
0,89 € Gratis (uni, 11 MB)

Wo liegt das? HD Wo liegt das? HD
(83)
3,59 € 2,69 € (uni, 194 MB)

Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(1744)
7,99 € 4,49 € (uni, 202 MB)

Sky Gamblers: Storm Raiders
(1774)
4,49 € 0,89 € (uni, 486 MB)

Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(3405)
4,49 € 2,69 € (uni, 503 MB)

Machinarium Pocket Edition Machinarium Pocket Edition
(21)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 233 MB)

Worms HD Worms HD
(220)
2,99 € 0,99 € (iPad, 150 MB)

The Shadow Sun The Shadow Sun
(23)
4,49 € 0,89 € (uni, 483 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Endoskop-Kamera mit LEDs

Gadget-Tipp: Endoskop-Kamera mit LEDs ab 6.89 € inkl. Versand (aus China)

Mal eben in den Abfluss schauen wie die Profis?

Kein Problem!

In Längen von 2, 5, 7 und 10 Metern und inkl. Beleuchtung.

Achtet ggf. darauf, dass die Software auch auf Macs läuft! Einige Modelle laufen nicht auf Mac oder unter 64 Bit.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.1.)

Am heutigen Dienstag, 6. Januar, sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS Top-Rabatte, die sich heute lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Dream-X Dream-X
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (iPad, 19 MB)

Timegg Pro Timegg Pro
(84)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 32 MB)

World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(8)
0,89 € Gratis (uni, 41 MB)

Vokabeltrainer für iPad & iPhone Vokabeltrainer für iPad & iPhone
(21)
1,79 € 0,89 € (uni, 11 MB)

We Step Widget We Step Widget
(8)
0,89 € Gratis (iPhone, 5.6 MB)

Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers Minuum - The Little Keyboard for Big Fingers
(76)
3,59 € 0,89 € (iPhone, 74 MB)

Das Jahrbuch – Geschichte neu entdecken! Das Jahrbuch – Geschichte neu entdecken!
(504)
3,59 € 1,79 € (iPhone, 91 MB)

Emoji Keyboard Camera - Keymoji Premium for iOS8 : Emoji Camera ...
Keine Bewertungen
1,79 € Gratis (uni, 26 MB)

Ringtone Studio Pro - Create Unlimited Ringtones, Alerts Ringtone Studio Pro - Create Unlimited Ringtones, Alerts
Keine Bewertungen
2,69 € 0,89 € (iPhone, 3.8 MB)

Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(20)
4,49 € 2,99 € (iPad, 40 MB)

Foto/Video

Photo Power Photo Power
(104)
2,69 € Gratis (iPhone, 2.9 MB)

Photostein Photostein
(11)
4,49 € 1,79 € (uni, 9.1 MB)

Musik

Kinder

Drawing with Carl Drawing with Carl
(188)
2,69 € 0,99 € (uni, 68 MB)

Toca Store Toca Store
(74)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 59 MB)

Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(522)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 181 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.1.)

Mac-User versorgen wir auch am heutigen Dienstag, 6. Januar, natürlich wieder mit den Top-Rabatten, die sich heute lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

BioShock 2 BioShock 2
(92)
17,99 € 8,99 € (8030 MB)

The Island: Castaway® 2 (Full)
(11)
5,99 € Gratis (483 MB)

Baldur Baldur's Gate II : Enhanced Edition
(14)
21,99 € 17,99 € (2423 MB)

DiRT Showdown DiRT Showdown
(10)
8,99 € 4,49 € (6476 MB)

Royal Envoy 2 (Premium) Royal Envoy 2 (Premium)
(50)
5,99 € 0,89 € (345 MB)

Produktivität

Instalyrics Instalyrics
(23)
5,99 € 1,79 € (2.2 MB)

xPlan xPlan
(20)
89,99 € 62,99 € (9 MB)

Notability Notability
(99)
8,99 € 4,49 € (26 MB)

Markdown Markdown
(6)
8,99 € Gratis (4.2 MB)

Disk Diet Disk Diet
(1053)
8,99 € 2,69 € (1.6 MB)

PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(36)
6,99 € 3,59 € (3.4 MB)

Type2Phone Type2Phone
(279)
8,99 € 5,49 € (0.7 MB)

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(9)
62,99 € 35,99 € (1543 MB)

XnRetro XnRetro
(8)
1,79 € Gratis (28 MB)

XnSketch XnSketch
(10)
1,79 € Gratis (20 MB)

Satelliten Satelliten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)

Dropshelf Dropshelf
(21)
4,49 € 1,79 € (1.6 MB)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 6. Januar (7 News)

Auch 2015 geht es natürlich mit unserem News-Ticker weiter. Hier ist der zweite Ticker des Jahres 2015. Ihr solltet am besten im Laufe des Tages öfter mal hier vorbeischauen, um nichts zu verpassen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview12:45h | Universal

    Screenshots von “Mevius Final Fantasy”

    Vor einigen Wochen haben wir euch über die Ankündigung von Square Enixs neuem Rollenspiel Mevius Final Fantasy informiert. Nun hat der Entwickler ein paar erste Preview-Screenshots veröffentlicht…
    Mevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPadMevius Final Fantasy iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview11:30h | Universal

    Atari macht fit

    Weihnachten zeigt sich meist auch im Januar noch auf den Hüften. Dagegen möchte Atari nun etwas zusammen mit euch tun und kündigt Atari Fit™ für mobile Gerät an. Die Fitness-App bietet nicht nur Workouts und Tracking, sondern auch Spiele. Mehr Infos zum Release Anfang diesen Jahres.
    Atari Fit iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Update10:42h | Universal

    “On the line” erhält iPhone 6 Optimierung

    Das vor knapp einem Jahr im AppStore erschienene On the line (AppStore) ist nun auch für die größeren Displays von iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert. Zudem hat der Entwickler ein paar Bugfixes und Verbesserungen mitgeschickt. Vorgestellt haben wir euch die 0,89€ teure UNiversal-App hier.
    On the line iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Neuerscheinung09:40h | Universal

    “Ace Ferrara & The Dino Menace” jetzt ohne Publisher

    Im letzten August hat Bulkypix Ace Ferrara and the Dino Menace im AppStore veröffentlicht. Mittlerweile hat sich der Schweizer Indie-Entwickler Philipp Seifried vom französischen Publisher getrennt und bietet das Spiel als Ace Ferrara & The Dino Menace (AppStore) unter eigenem Namen neu im AppStore an. Der Download der Universal-App kostet 2,69€.
    Ace Ferrara & The Dino Menace iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview09:09h | Universal

    “Drop Wizard” zaubert sich Donnerstag in den AppStore

    Drop Wizard, das neue Spiel von Lost Yeti-Entwickler Neutronized, erscheint diese Woche Donnerstag im AppStore. Außerdem gibt es einen neuen Trailer (siehe unten) Der Titel ist ein spaßiger Single-Screen-Plattformer, den wir euch Donnerstag dann noch genauer vorstellen werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview08:28h | Universal

    “WWE Immortalis” naht

    Das vor einigen Wochen angekündigte WWE Immortalis von Warner Bros. und der Wrestling-Organisation WWE wird am 15. Januar im AppStore erscheinen. Das Mobile Fighting Game stilisiert die Wrestling-Stars zu Superhelden, wie ihr an dem unten eingebundenen Artwork erkennen könnt. Mehr Infos gibt es dann zum Release.
    WWE Immortalis iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Preview07:52h | Universal

    “1-bit Ninja Remix Rush” erscheint Donnerstag

    Kleine Vorschau auf den Spiele-Donnerstag dieser Woche: dann wird nämlich der kleine Retro-Plattformer 1-bit Ninja Remix Rush im AppStore erscheinen. Der Titel ist der Nachfolger des 2011 erschienenen 1-bit Ninja (AppStore) von kode80 und wird natürlich von uns zum Release ausführlicher vorgestellt.
    1-bit Ninja Remix Rush iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Biege-Patent für iPhone

„Bendgate" sorgte nach der Veröffentlichung des iPhone 6 Plus für Aufruhr in den Medien und hitzige Debatten in den einschlägigen Foren. Inzwischen hat sich die Aufregung um das vermeintlich zu leicht verbiegbare Smartphone allerdings wieder gelegt. Apple bekam jetzt ein US-Patent zugesprochen, welches das Unternehmen aus Cupertino vor drei Jahren beantragte und ein biegbares iPhone, anders als...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: "Offline First"-Ansatz hilft Daten sparen

Spotify

Viele iOS- und Android-Anwendungen funktionieren auch ohne aktive Internetverbindung. Das Auffinden des jeweiligen Offline-Modus ist allerdings häufig eine mühsame Angelegenheit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Passwörter: Apple schließt iDict Sicherheitslücke

icloud500Das Anfang Januar veröffentlichte iDict-Werkzeug, mit dessen Hilfe sich Brute-Force-Angriffe auf Apples iCloud-Webseite initiieren ließen, wurde entschärft. Dies geht aus mehreren Rückmeldungen unabhängiger Entwickler hervor. So ist es jetzt nicht mehr möglich die Angriffe auf ausgesuchte iCloud-Konten beliebig lange laufen zu lassen und sich dabei durch eine Passwort-Liste zu probieren, bis das ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minuum: Schlanke Tastatur im Angebot und mit vielen neuen Funktionen

Wer eine schlanke und übersichtliche Tastatur mit interessanten Extras sucht, sollte einen Blick auf Minuum werfen.

MinuumKomplett durchgesetzt haben sich alternative Tastaturen auf meinem iPhone oder auf dem iPad bisher noch nicht. Dennoch zählt Minuum (App Store-Link) zu meinen Favoriten. Die Tastatur kommt bei mir immer dann zum Einsatz, wenn ich englische Texte schreibe, etwa beim Beantworten von Mails. Klar, ich könnte auch eine englische Apple-Tastatur hinzufügen, ich finde die optische Abgrenzung und das Wörterbuch von Minuum aber gelungener.

Mit dem heute veröffentlichten Update der iPhone-App gibt es einige interessante neue Funktionen, zudem ist die alternativen Tastatur aktuell für 89 Cent statt 3,59 Euro erhältlich. Im Fokus des Updates steht neben einem verbesserten englischen Wortschatz und einer besseren Texterkennung auch das iPhone 6 Plus.

Auf dem 5,5 Zoll großen Display fällt es gerade mit kleinen Händen schwer, mit nur einer Hand zu schreiben. Genau dafür gibt es in Minuum einen neuen Einhandmodus, der die Tastatur auf eine angenehme Größe verkleinert. Dabei kann man von links nach rechts wechselt – je nachdem, mit welcher Hand man das iPhone hält.

Zu den weiteren Neuerungen in Minuum zählt die Unterstützung der in den iOS-Einstellungen hinterlegten Abkürzungen sowie ein verbesserter Minuum-Modus im Querformat. Dort spielt Minuum nämlich seine Stärken aus: Die Tastatur lässt sich auf Wunsch auf ein Miniatur-Format verkleinern, in dem man deutlich mehr vom Bildschirm sieht, aber dennoch noch ganz gut tippen kann. Wie genau Minuum aussieht, zeigt euch das folgende Video.

Video: Das kann Minuum

Der Artikel Minuum: Schlanke Tastatur im Angebot und mit vielen neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 5K: Display-Bug taucht vereinzelt auf

iMac iPhoto

Wir haben in letzten Wochen vom neuen iMac 5K geschwärmt, da das Gerät keine Probleme gemacht hat und auch nicht in die Negativ-Presse geraten ist. Doch nun sind Youtube-Videos und Meldungen von Kunden aufgetaucht, die von einem Display-Fehler beim Retina-iMac sprechen. Leider sind die Probleme so gravierend, dass man den iMac nicht mehr nutzen kann oder teilweise Schriften nicht mehr erkennen kann, da sich diese übereinander lagern. Bekannt ist diese Problem unter dem Begriff “Ghosting” was soviel bedeutet, dass alte Display-Inhalte weiterhin sichtbar sind obwohl sie dies nicht mehr sein dürften.

(Video-Direktlink)

Somit werden verschiedene Bilddateien überlagert und das Display selbst ist nicht mehr richtig nutzbar. Apple selbst hat sich zu diesem Thema noch nicht geäußert und es macht den Anschein als würde das Problem nicht bei jedem iMac auftreten, sondern nur bei vereinzelten Modellen. Apple tauscht das Gerät natürlich jederzeit aus und man kann auf die Gewährleistung des Hersteller setzen. Dennoch ist es für die Nutzer des iMac 27-Zoll Retina nicht angenehm, wenn dieses Problem auftritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luna League Soccer: witziges Arcade-Fußballspiel als Gratis-Download

Ebenfalls kurz vor Weihnachten in den AppStore geschafft hat es Luna League Soccer (AppStore) von Lunagames. Der werbe- und IAP-finanzierte Gratis-Download ist ein witziges Arcade-Fußballspiel, dass wir euch gerne näher vorstellen wollen.

Mit sechs verschiedenen Teams (z.B. Mönche, Wikinger, Bauarbeiter) kannst du auf verschiedenen, in Vogelperspektive dargestellten Fußball-Plätzen im Schnellspiel-Modus in gerade einmal zwei Minuten dauernden Spielen gegen eine KI-Gegnermannschafft ins Duell ziehen. Ebenfalls im Menü zu finden sind ein Elfmeterschießen sowie die Modi Turnier und Multispieler, wobei die beiden letztgenannten aber aktuell noch nicht verfügbar sind und später per Update nachgereicht werden.
Luna League Soccer iPhone iPadLuna League Soccer iOS
Die Steuerung deines Teams erfolgt dabei über gerade einmal zwei Buttons unten links und rechts auf dem Display. Links steuerst du den aktivierten Spieler übers Feld, rechts kannst du je nach Situation den Spieler wechseln, passen, schießen und grätschen. Das macht die Bedienung wirklich einfach, was dem Spielspaß definitiv keinen Abbruch tut.

Denn der ist unserer Meinung nach durchaus vorhanden, nicht zuletzt auch dank witziger Superkräfte, die über Sieg oder Niederlage mit entscheiden können. Wer gerne Fußball spielt, dabei aber nicht so viel Wert auf Realitätsnähe, sondern mehr auf verrückte Features legt, der könnte mit dem kostenlosen Download von Luna League Soccer (AppStore) also durchaus seine Freude haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen kündigt Carplay Integration für 2015 an

Knapp ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple CarPlay offiziell im Rahmen des Genfer Autosalons angekündigt hat. Mercedes Benz, Volvo und Ferrari demonstrierten vor Ort, wie die iPhone-Anbindung ans Auto funktioniert.

vw_carplay

Auch wenn Apple seitdem viele neue Partner vorgestellt hat (u.a. sind Audi, BMW, Ford, Opel, Mercedes, Toyota, Nissan und viele weitere Hersteller an Bord), ist CarPlay alles andere als im Massenmarkt angekommen. Apple hat die Basis geschaffen und nun liegt es an den Fahrzeugherstellern, das Systems ins Auto zu integrieren.

Betrachtete man die Liste an Kooperationspartner, so fiel auf, dass ein wichtiger Partner fehlte. Die Rede ist von Volkswagen (VW). In unseren Augen war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch VW zur Angelegenheit äußert. Die derzeit stattfindende CES 2015 in Las Vegas hat Volkswagen zum Anlass genommen. So heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung unter anderem

[…] präsentiert der so genannte Connected Golf faszinierende Lösungen der Gegenwart: Die Anbindung der verschiedensten Smartphone-Schnittstellen „MirrorLink”, „Android Auto” (Google) und „Car Play” (Apple) sind in diesem Wagen als „App Connect” vereint. Eine Einführung mit den neuesten Infotainmentsystemen ist in den USA und Europa noch für 2015. […] Der Connected Golf stellt das maximal vernetzte Auto der Gegenwart dar. Ausgestattet mit einem Infotainmentsystem der neuesten Generation (MIB II) bindet das progressive Schnittstellenmanagement ein riesiges Spektrum an Apps, Smartphones, Tablets und Smartwatches in das Infotainmentsystem ein. Außerdem ist der Connected Golf mit zahlreichen weiteren Innovationen ausgestattet. So erkennt das Navigationssystem automatisch, ohne vom Fahrer aktiviert werden zu müssen, häufig gefahrene Routen – etwa den täglichen Weg zur Arbeit, warnt vor möglichen Verkehrsstörungen und bietet alternative freie Stecken an.

Der Startschuss für CarPlay im Volkswagen ist gemacht. Wir sind gespannt, wann die ersten VWs mit CarPlay ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: SnapStats – alle Geräte-Daten per Widget

SnapStats, unsere heutige App des Tages, ist (noch) ein echter Geheimtipp und bringt ein tolles Widget mit.

Die Anwendung, ein prima Tipp von iTopnews-Leser Livio (danke), läuft sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad und sitzt in der Mitteilungszentrale. Sobald Ihr das Widget aktiviert habt, zeigt es Euch viele interessante Infos zu Eurem Gerät an. Sie werden übersichtlich in sechs Kategorien aufgeteilt, die Ihr auch einzeln anzeigen könnt.

SnapStats Screen1

SnapStats Screen2

So erfahrt Ihr zum Beispiel den Namen Eures Geräts und die Zeitzone, in der Ihr Euch befindet. In einem anderen Tab gibt es Infos zum Akkustand, zum genutzten und noch vorhandenen Speicherplatz. Die App weiß auch, wie hoch die Bildschirm-Auflösung ist oder liefert vielfältige Daten über das Netzwerk, mit dem Ihr aktuell verbunden seid. Perfekt für Statistik-Freunde und ideal zum Monitoring von iPhone und iPad. Noch besser: Die App ist komplett kostenlos – ohne In-App-Käufe oder Werbung. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, englisch)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenig Hoffnung auf neues 4-Zoll-iPhone

Wenig Hoffnung auf neues 4-Zoll-iPhone

Seit Anfang Dezember machen Gerüchte die Runde, dass Apple neben seinen aktuellen 4,7- und 5,5-Zoll-Smartphones auch wieder ein neues kleineres Modell anbieten könnte. Aus der Lieferkette in Asien heißt es nun, dass das unwahrscheinlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: Kompaktes RAID-System mit Thunderbolt und USB 3.0

Der Hardwarehersteller LaCie hat mit "Rugged RAID" ein neues Speichersystem angekündigt. Es enthält zwei 2,5-Zoll-Festplatten mit je zwei TB Speicherkapazität und soll im RAID-0-Modus eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von 240 MB pro Sekunde erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WS-30: WLAN-Waage von Withings in den Blitzangeboten

waage-fEin kurzer Hinweis zum Jahresanfang, für den wir uns bei ifun.de Leser Benny bedanken möchten. Die WS-30 WLAN-Waage von Withings lässt sich momentan, knapp 30% reduziert, für 73€ in den Amazon Blitzangeboten abgreifen und scheint uns mit Blick auf die guten Vorsätze allemal erwähnenswert. Neben der Aria-Waage von FitBit ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aviato Tasche “MADRID” – Unsere 650. iPhone 6 Hülle!

Unglaublich, in unserem Webshop findet Ihr jetzt 650 verschiedene iPhone 6 Hüllen! Damit haben wir aktuell auf arktis.de sogar mehr iPhone 6 Hüllen als iPhone 5/5s Hüllen gelistet. Die 650. iPhone 6 Hülle kommt von Aviato. Das wertige Aviato iPhone 6 “MADRID” Ledercase gibt´s wahlweise in Schwarz oder Braun und bietet zusätzlich zum iPhone Schutz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt vermeintlichen Bezahlvorgang mit Apple Pay bei REWE Deutschland

apple-payOffiziell ist Apple Pay nach wie vor nur in den USA gestartet aber zumindest ein Nutzer zahlt mit dem neuen mobilen Bezahlsystem scheinbar auch seit geraumer Zeit bereits in Deutschland, genauer gesagt bei der Supermarktkette REWE. Darauf kommen wir weil genau dieser nämlich ein Video auf Youtube veröffentlicht hat, welches das Ganze belegen soll. Schnell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5K-Bildschirm auch von HP

5K-Bildschirm auch von HP

Neben Apples iMac Retina und dem Dell UP2715K soll es bald eine dritte Alternative geben, insgesamt 5120 mal 2880 Bildpunkte auf den Schreibtisch zu holen. Der HP Z27q kommt wie die Konkurrenz mit 27-Zoll-Diagonale.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Kaffeemaschine von Smarter: Kaffee kochen per App und IFTTT

SMARTER500Den Titel „Erster vernetzter Kaffeevollautomat“ hat sich Saeco mit der im Herbst vorgestellten GranBaristo Avanti schon gekrallt. Für die sicher sehr leistungsfähige Maschine erwartet der Hersteller allerdings eine Investition, die nicht jedermann einzugehen gewillt ist: 1500 Euro stehen hier auf dem Preisschild. Wer auch mit einem einfachen Aufguss zufrieden ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Verwirrung um Release in Deutschland

apple-watchWann genau die im Herbst letzten Jahres vorgestellte Apple Watch auf den Markt kommen wird, steht nach wie vor nicht genau fest, vor allem nicht für Deutschland. Bislang konnte man nämlich auf der deutschen Webseite nur nachlesen, dass die Smartwatch in 2015 erscheinen wird. Vor kurzem änderte sich dieser Zustand dann zumindest aber kurzfristig und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwirrung um Apple-Pay-Unterstützung in deutschen Supermärkten

Verwirrung um Apple-Pay-Unterstützung in deutschen Supermärkten

Laut einem YouTube-Video war es in einer Filiale von REWE möglich, mit dem iPhone-Bezahldienst seine Einkäufe zu begleichen. Dass so etwas mit US-Kreditkarten geht, ist aber schon seit längerem bekannt. REWE selbst gibt sich unwissend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Switch: Vernetzter Stecker mit HomeKit-Integration

Warum eine Lampe smart machen oder den Lüfter einzeln durch verschiedene Hersteller vernetzen, wenn alles bereits einen Schritt zuvor bereits abgefangen werden kann: An der Steckdose. Das nun auf der CES 2015 vorgestellte Switch befasst sich mit der Problematik.

Switch ist ein intelligenter Stecker. Es verhindert den Stromfluss, wenn es der Nutzer will und schaltet so das Gerät aus. Insbesondere für nicht fest installierte Beleuchtung im gesamten Haus oder andere elektronische Geräte ist das Zubehör gedacht.

Switch ist eng mit iOS verdrahtet. So steht die iDevices App zum Ein- und Ausschalten bereit. Aber auch HomeKit ist integriert. So könnt ihr die Stecker auch über Siri ansprechen, wenn Apple die Funktion möglich macht. Das wird auch im folgenden Video gezeigt.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Fitnesstracker: Garmin präsentiert Vevofit 2

Wenn Ihr alle Fitnesstracker auf der CES tracken wollt – dann müsst Ihr verdammt fit sein.


Auf fast jedem Stand findet Ihr eines der Armbänder. Klare Sache: Die Hersteller wollen noch Ihre Dollars verdienen, bevor Apple mit seiner Watch womöglich den Markt an sich reißt.

Garmin Vívofit 2

Als einer der besten Tracker galt bisher der Vívofit (hier ansehen) von GPS-Spezialist Garmin, dank exzellenter Ortungsfunktionen und einfacher Bedienung. Er bekommt nun einen Nachfolger. Der Vívofit 2 bietet einige Neuerungen, darunter einen Balken auf dem Display, der Eure bisherige Aktivitäten des Tages anzeigt, eine Hintergrundbeleuchtung, und akustische Aufforderungen, wenn Ihr Euch schwer tut, den inneren Schweinehund zu überwinden. Ein Herzfrequenz-Monitor fehlt dagegen auch der zweiten Generation.

Arbeitet mit RunKeeper zusammen

Der neue Tracker arbeitet unter anderem mit RunKeeper zusammen. In den USA startet der Vívofit 2 noch im ersten Quartal für 129 Dollar – rechnet bei uns mit dem gleichen Betrag in Euro. Oder, noch besser: Wartet momentan mit allen Wearables, bis Ihr erstmals die Apple Watch am Arm hattet.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler klagen über schlechte App Store-Verkäufe

monMit dem Team der Software-Schmiede Panic und den beiden Machern des iOS-Spiels Monument Valley äußern sich aktuell gleich zwei hochkarätige Entwickler zu ihren App Store-Verkäufen. Zwar verzichten sowohl die Monument-Macher von Ustwogames als auch die unter anderem für Transmit und Prompt verantwortlichen Panic-Entkwickler auf die Nennung absoluter Zahlen, die ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: Neue Akku-Hüllen für iPhone 6

Trotz Apples Premium-Anspruch hatten iPhones in den letzten Jahren immer eine Achillesferse: die vergleichsweise geringe Akkulaufzeit. Während das iPhone 6 Plus mit der deutlich gestiegenen Akkulaufzeit glänzt (2915 mAh) und wesentlich länger durchhält als das iPhone 5s, gibt es beim iPhone 6 aufgrund der vergleichsweise kleinen Akku-Kapazität (1,810 mAh) leider keine großen Fortschritte zum Vo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte um neues 4 Zoll-iPhone in 2015 angeblich unwahr

iphone-6s-groessenVor etwas über einem Monat sind Gerüchte aufgekommen, nach denen Apple plane, in 2015 ein neues iPhone in 4 Zoll rauszubringen. Laut der chinesischen Seite “Feng.com”, die eigene Quellen in der Zuliefererkette dazu befragt haben will, sind genau diese Gerüchte unwahr und es gibt wohl keinerlei Hinweise auf ein solches Gerät. Laut den besagten Quellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen: Neue Rekorde bei Gewinn und Umsatz erwartet

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts bekannt gegeben. Die Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2015 werden demnach am Dienstag, den 27. Januar, vorgelegt. Finanzexperten gehen davon aus, dass der Mac- und iPhone-Hersteller neue Rekorde bei Gewinn und Umsatz aufstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update: Hier kommt die Maus!

DieMaus, die offizielle App zur Sendung mit der Maus, hat ein erstes Update erhalten.

DieMaus 1 DieMaus 2 DieMaus 3 DieMaus 4

Eines muss man der Maus ja lassen: Sie geht mit der Zeit. Seit 1971 flimmert sie jeden Sonntag in der ARD über den Bildschirm. Mittlerweile ist sie nicht nur im Internet zu finden, sondern seit rund einem Monat auch im App Store. Im Dezember zählte DieMaus (App Store-Link) zu den am meisten angeklickten Apps in unserm Blog. Zudem gehörte sie zu meinen Lieblings-Apps des Jahres. Da ist es doch Ehrensache, dass wir über das erste Update berichten.

DieMaus wurde in einigen Details optimiert. So ist die Universal-App für iPhone und iPad nur noch 93,4 MB groß (für einige Funktionen ist aber weiterhin eine Internetverbindung notwendig). Außerdem wurden kleinere Fehler korrigiert und eine Kindersicherung für den E-Mail-Versand eingebaut, damit zumindest der junge Nachwuchs nicht unbeaufsichtigt Nachrichten verschicken kann.

Maus-App soll weiter ausgebaut werden

Was uns sehr positiv stimmt: Das Update wurde am 5. Januar veröffentlicht. Man kann also davon ausgehen, dass auch rund um die Weihnachtsfeiertage an der Maus-App gearbeitet wurde. Zudem versprechen die Entwickler, dass die App auch in Zukunft weiter verbessert und auch ausgebaut wird.

DieMaus bietet nicht nur Zugriff auf die letzten Folgen (falls man es am Sonntag nicht zusammen mit seinen Kindern vor den Fernseher geschafft hat), sondern auch zahlreiche andere interaktive Inhalte. Das MausKino zeigt ausgewählte Sach- und Lachgeschichten sowie viele Spots mit Maus, Ente und Elefant. Neben Spielen und anderen Gimmicks gibt es auch einen Fotoautomaten: Mit einem Klick kann sich jeder mit einem Elefantenrüssel, Entenschnabel oder mit Mausohren schmücken.

Der Artikel Erstes Update: Hier kommt die Maus! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Q1/2015 Quartalszahlen am 27. Januar bekannt

Ihr kennt das Spiel. Alle drei Monate meldet sich Apple zu Wort, um über das abgelaufene Quartal zu berichten. Jährlich im Januar, April, Juli und Oktober berichtet Apple über seine Quartalszahlen.

apple_q1_2015_ankuendigung

Apple Q1/2015: Bekanntgabe am 27. Januar

Am 27. Januar 2015 wird sich Apple das nächste Mal zu seinen Quartalszahlen zu Wort melden. Genauer gesagt geht es um das Q1/2015. Lasst euch nicht irritieren. Das erste fiskalische Apple Quartal 2015 umfasst die Monate Oktober, November und Dezember 2014. Mit anderen Worten: Das Apple Geschäftsjahr beginnt immer im Oktober eines jeden Jahres.

Q1 FY15 Earnings Release. Apple’s conference call to discuss first fiscal quarter results is scheduled for Tuesday, January 27, 2015 at 2:00 p.m. PT / 5:00 p.m. ET.

In exakt drei Wochen wird Apple darüber informieren, wieviele iPhones, iPads, Macs und Co. der Hersteller aus Cupertino im Weihnachtsgeschäft verkaufen konnte. Darüberhinaus erfahren wir wieviel Umsatz und Gewinn Apple einfahren konnte. Traditionell ist das Weihnachtsquartal das stärkste Quartal eines Apple Geschäftsjahres. iPhone 6 & iPhone 6 Plus waren erstmals das gesamte Quartal verfügbar, iPad Air 2 und iPad mini 3 wurden präsentiert und zudem startete Apple parallel zur Freigabe von OS X Yosemite den Verkauf des iMac mit Retina 5K Display.

Um 23 Uhr deutscher Zeit lädt Apple zum sogenannten Conference Call. An diesem werden vermutlich Apple CEO Tim Cook und Apple CFP Luca Maestri teilnehmen und Fragen von Analsten beantworten. Die Quartalszahlen werden wir euch knapp 30 Minuten zuvor präsentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: Belkin erweitert WeMo-Familie

Belkin erweitert WeMo-Familie

Die auf der CES vorgestellten Komponenten des Smart-Home-Systems des Netzwerkausstatters setzen nun auf ZigBee.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cactus: Freie Mac-App generiert statische Webseiten

cactus-iconBis vor wenigen Stunden hättet ihr die Mac-Applikation Cactus noch im Mac App Store kaufen können. Jetzt haben sich die Entwickler des “Static Website Generators” dafür entschieden ihre Anwendung in ein Open Source Projekt umzuwandeln und bietet den Download zukünftig komplett kostenlos an. Mit Cactus lassen sich schnelle ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VW kündigt CarPlay-Unterstützung an

CarPlay

Während die Tochter Audi die Nutzung von Apples iPhone-Fahrzeugintegration bereits bestätigt hatte, hielten sich die Wolfsburger bislang bedeckt. Das ändert sich nun. Auch Android Auto wird unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier Jahre Mac App Store

"Mit über 1.000 Apps hat der Mac App Store einen guten Start. Wir glauben, dass die Anwender diese innovative neue Möglichkeit, um ihre Lieblings-Apps zu entdecken und zu kaufen, lieben werden." Vor genau vier Jahren eröffnete Apple den Mac App Store und ließ den damaligen Apple-CEO Steve Jobs in der Pressemitteilung jene Worte sprechen. Erstmals vorgestellt wurde der Mac App Store auf dem "Bac...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump’n’Run “Mos Speedrun 2” im Preview-Video

Jump’n’Run “Mos Speedrun 2” im Preview-Video

Gut ein halbes Jahr ist es her, dass Physmo mit einem ersten Screenshot die Entwicklung von Mos Speedrun 2 verkündet hat. Seitdem war es wieder ruhig geworden um den Nachfolger des 2011 erschienenen Plattformers Mos Speedrun (AppStore).

Bis letzte Nacht, denn da hat der Entwickler ein Preview-Video des Spieles veröffentlicht, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen und das ihr euch unten anschauen könnt. Nur ein genauen Termin für die Veröffentlichung können wir euch leider noch nicht nennen, es soll irgendwann 2015 sein…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES: Mini-Walkman trackt jeden Schritt

Sony zeigt in Las Vegas den Prototypen eines Walkmans in Form eines Kopfhörers, der mit GPS-Empfänger, Beschleunigungsmesser und Herzfrequenzmesser das Training des Nutzers überwacht und leitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook holt sich Spracherkennungs-Know-how

Facebook holt sich Spracherkennung-Know-how

Das kalifornische Unternehmen wit.ai bietet eine Plattform an, mit der spracherkennende Software entwickelt werden kann – nunmehr im Hause Facebook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch 2015: Volkswagen “App Connect” kombiniert CarPlay und Android Auto

vwMit dem Konzeptfahrzeug Golf R Touch hat der Autobauer Volkswagen auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas ein Fahrzeug mit neuen Entertainment-System vorgestellt. Der Golf R Touch, so die etwas blumige Beschreibung der Wolfsburger, sei ein Fahrzeug “das die Gestik der Hand exakt verstehen und in Befehle ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice Äpp zeigt die Herkunft deines Dialektes

Die Voice Äpp (AppStore-Link) erkennt deinen Dialekt und sagt woher du kommst. Sprichst du schnell oder langsam, mit einer hohen oder tiefen Stimme. Die Voice Äpp sagt dir nachdem du einen vorgegebenen Satz in deinem Dialekt aufgenommen hast, woher du kommst und wie deine Stimmlage ist. Das Dialektpanorama zeigt dir wie Wörter wie Apfelüberrest, Kind, trinken, uvm. Weiterlesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harman Kardon NI: Gutes In-Ear-Headset bei Gravis nur 49 Euro

Wer seinen Musikgenuss aufbessern möchte, sollte zu guten Kopfhörern greifen. Gravis hat aktuell ein Angebot.

harman-kardon-niDie Apple-Kopfhörer sind ganz gut. Wer allerdings einen noch besseren Klang möchte, könnte heute zu den reduzierten Harman Kardon NI greifen. Es handelt sich um einen In-Ear-Kopfhörer mit Fernbedienung und Mikrofon für iPhone und iPad. Gravis verlangt inklusive Versand aktuell nur 49,98 Euro, der Preisvergleich liegt bei 77 Euro.

Im Lieferumfang sind natürlich Silikonmanschetten in drei Größen vorhanden. Über die am Kabel angebrachte Fernbedienung könnt ihr eure Musik steuern und die Lautstärke ändern, über das integrierte Mikrofon können Anrufe getätigt und entgegenkommen werden. Zudem legt Harman Kardon wert auf ein robustes Kabel sowie einen langlebigen Stecker, auch ein Transportetui wird mitgeliefert.

Selbst konnten wir diesen Kopfhörer noch nicht testen, haben uns aber nach ein paar Rezensionen umgesehen. Bei Amazon wird vor allem der Klang als sehr warm und “räumlich” beschrieben, auch der nicht zu starke, aber durchaus hörbare Bass kann überzeugen. Bei hifitest.de gibt es eine Bewertung mit “Spitzenklasse”, wobei es vier von fünf Sterne gibt. “Der Hörtest zeigt, dass man auch klanglich Akzente setzen will; das ist durchaus gelungen. Dezent und zurückhaltend ist er, kann bei entsprechendem Futter aber auch zupacken, und das sowohl mit knackigen Bässen als auch im sensiblen Stimmbereich.”, wird im Fazit genannt.

Der Harman Kardon NI kann noch für kurze Zeit bei Gravis für 49,98 Euro inklusive Versand erworben werden – wenn ihr das Produkt in eine Filiale liefern lasst und dort abholt, zahlt ihr sogar nur 44,99 Euro.

Der Artikel Harman Kardon NI: Gutes In-Ear-Headset bei Gravis nur 49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kauft Experten für Spracherkennungs-Technologie

Medienberichten zufolge hat Facebook sich wieder einmal auf Einkaufstour begeben und die Firma wit.ai am Montag gekauft. Einen Preis nannte Facebook bisher nicht. Es handelt sich bei dem Kauf um die Übernahme eines Experten, der sich auf Spracherkennungssoftware spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde erst vor 18 Monaten gegründet. Dennoch schien Mark Zuckerberg von der Technologie begeistert zu sein.

1420540354 Facebook kauft Experten für Spracherkennungs Technologie

Schließlich ist die Software in der Lage eine Spracherkennung für Tablets, Smartphones, Haushaltsgeräte und auch Roboter umzusetzen. Dabei können die gesprochene Sprache aber auch geschriebene Texte in natürlicher Sprache erkannt werden. Was Facebook mit der neu erworbenen Technologie in Zukunft anfangen möchte, ist bisher noch nicht ganz klar. Möglich ist ein Einsatz im zukunftsträchtigen Markt der vernetzen Haushaltsgeräte. Experten mutmaßen, dass die Übernahme von wit.ai günstiger war als der Kauf des VR-Spezialisten Oculus. Ende März 2014 kaufte Facebook das Start-up für zwei Milliarden US-Dollar.

[via iDownloadblog]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollbild-Banner: Erste Werber träumen von der Apple Watch

reklamDie auf mobiles Banner-Marketing spezialisierten Online-Werber von TapSense haben die erste Werbeplattform für Apples bislang noch unveröffentlichte Watch vorgestellt. TapSense, in erster linie ein Angebot für Entwickler, die auf der Suche nach einfachen Möglichkeiten sind Reklame in ihre Anwendungen zu integrieren, bietet dafür ein Developer-SDK zum Einbau zahlreicher ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter-Sale: Rabatt auf Garmin Action-Cam, Withings Online-Waage, Blutdruckmessgerät für iPhone und mehr

Wir schreiben Dienstag, den 06. Januar 2015, und somit letzten Tag des Amazon Winter-Sales. Über den Tag verteilt könnt ihr viele Angebote abgreifen. Der Amazon Winter-Sale läuft schon ein paar Tage und läuft am heutigen Tag aus. Der ein oder andere Schnäppchenjäger wird sich schon ein paar Angebote gesichert haben und heute ist die letzte Chance noch einmal zuzugreifen. Täglich bietet Amazon neue Schnäppchen, Deals und Blitzangebote aus dem gesamten Produktsortiment. Die Highlights des heutigen Tages sind unserer Meinung nach die Withings Online Waage WS-30 (11:00 Uhr), ein Blutdruckmessgerät für iPhone und Android (15:00 Uhr) sowie die Garmin Actioncam Virb (17:00 Uhr)

Amazon Winter-Sale

amazon060115

Genau wie in den vergangenen Tagen wurden auch heute die ersten Blitzangebotes des Winter-Sales um 09:00 Uhr ins Rennen geschickt. Mit anderen Worten: Die ersten Deals sind bereits gestartet. Über den Tag verteilt, starten alle 30 Minuten neue Schnäppchen. Da ist für jeden etwas dabei. Die letzten Blitzangebote gehen um 19:00 Uhr ins Rennen. Alle Blitzangebote sind maximal vier Stunden oder solange der Vorrat reicht gültig.

Highlights des Tages

10:00 Uhr

11:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

Dies stellt eine kleine Auswahl der heutigen Angebote dar. Solltet ihr Interesse an einem Angebot haben, so können wir euch nur empfehlen pünktlich zu Angebotsbeginn auf der Amazon Webseite zu sein. Wir haben in den letzten Tagen mehrfach erlebt, dass besonders beliebte Angebote innerhalb weniger Minuten ausverkauft waren.

Hier geht es zum Amazon Winter-Sale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Winter Sale: Die besten Angebote des Final-Tags

Amazon beendet heute den Winter-Sale – noch einmal gibt es neue Rabatte. Wir haben die Übersicht der besten Angebote.

Bei dieser neuen Aktion gilt: Es erwarten Euch stündlich neue Deals, immer nur solange der Vorrat reicht. Ihr könnt also den Tag über regelmäßig neue Angebote abrufen. Die reduzierten Preise werden dann erst zu den von uns unten angegebenen Zeiten sichtbar.

hier alle Angebote des heutigen Tages anschauen

Interessante Empfehlungen:

10.00 Uhr

TP-Link WLAN Repeater (hier)
Netgear Nighthawk Router (hier)
Universale Autohalterung für Smartphones (hier)
TP-Link Archer Router (hier)

11.00 Uhr

Withings Online-Waage für iPhone und iPad (hier)

14.00 Uhr

Vanguard Alta Pro Carbonstativ (hier)

15.00 Uhr

adeVital Bluetooth Blutdruckmessgerät (hier)
Soehnle Digitale Personenwaage mit Internet-Anbindung (hier)

16.00 Uhr

Hama Kabelbox Mini (hier)

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VW kündigt CarPlay-Unterstützung an

Noch in diesem Jahr will VW das weiterentwickelte Informationssystem MIB II (Modular Infotainment Platform) in Automodellen wie dem Golf einsetzen, das CarPlay, Android Auto und das hauseigene MirrorLink unterstützt. Dadurch lässt sich eine große Auswahl an Mobilgeräten mit dem Auto verbinden und über die Autoelektronik verwenden. Wann genau und in welchen Automodellen das neue MIB II und damit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO Steuer-Sparbuch 2015 für Mac & Windows nur 24,99 Euro

Jedes Jahr aufs Neue: Die Steuererklärung für das rückliegende Jahr muss erstellt werden.

wiso steuer macNach dem Jahreswechsel steht wieder die alljährliche Steuererklärung an. Ein bewährtes Programm ist das WISO Steuer-Sparbuch, das natürlich aktualisiert und für das Steuerjahr 2014 angepasst wurde – und wie jedes Jahr erneut erworben werden muss. Amazon listet das Programm für Windows und Mac in der frustfreien Verpackung für aktuell nur 24,99 Euro. Zum Vergleich: Im Mac App Store kostet die Software 33,99 Euro.

  •  WISO steuer:Mac 2015 für 24,99 Euro (Amazon-Link)
  •  WISO Steuer-Sparbuch 2015 (Windows) für 24,99 Euro (Amazon-Link)

Grundsätzlich ist das Erstellen der Steuererklärung in WISO Steuer 2015, das mittlerweile auch optisch gut an die Mac-Umgebung angepasst ist, in vier Schritte unterteilt. Angefangen von der Eingabe der persönlichen Daten über das Hinzufügen der Ein- und Ausgaben sowie den Trips & Tricks kann die Software auch prüfen, ob es Widersprüche oder sonstige Fehler gibt.

Die ausgefüllte Steuererklärung kann man entweder drucken oder direkt per ELSTER an das Finanzamt schicken. Alle Steuererklärungen müssen bis zum 31. Mai beim Finanzamt eingehen, es gibt aber auch Ausnahmen und Verlängerungen. Für den Privatanwender, der seine Erklärung selbst erledigen möchte und keinen Steuerberater aufsuchen will, ist WISO Steuer aber wohl eine der besten und unkompliziertesten Wege.

steuer:App 2015 für das iPad

Auch die iPad-Version WISO teuer:App 2015 (App Store-Link) liegt schon im App Store zum kostenlosen Download bereit. Wer seine Steuererklärung mobil abgeben möchte, kann kostenlos alle Formulare ausfüllen, das Absenden der Erklärung kostet dann allerdings 34,99 Euro – die PC-Version ist aktuell also die günstigere Alternative, vor allem gibt es in der Box-Version kostenlosen Zugriff für die iPad-App.

Der Artikel WISO Steuer-Sparbuch 2015 für Mac & Windows nur 24,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alcatel kündigt “leistbare” runde Smartwatch an

watch01

Wie nun bekannt geworden ist, wird auch die Firma Alcatel in das Smartwatch-Business einsteigen, um sich an diesem Thema zu versuchen. Das Unternehmen hat sich dazu entschlossen eine leistbare Uhr auf den Markt zu bringen, um auch die Low-Budget-Kunden anzusprechen. Die genauen technischen Details sind noch nicht veröffentlicht worden, aber man will auf der diesjährigen CES die Uhr vorstellen und auch die Preise der Uhr veröffentlichen.

Klassisches Uhrendesgin
Wie auch einige andere Hersteller, setzt Alcatel auf ein rundes Uhrendesgin und wendet sich von dem Design von Apple ab. Auch Alcatel hat sich nicht von Apple inspirieren lassen und verzichtet auf die eckige Form. Es könnte durchaus sein, dass Apple auch einmal eine Variante mit rundem Design vorstellen wird, da dies vielen Leuten am Handgelenk einfach besser gefällt..

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Labours of Hercules II: The Cretan Bull

Herkules schlägt sich auch weiter wacker! Begleite ihn auf seiner Reise und zähme den berühmen Minotaurus in “12 Labours of Hercules II – The Cretan Bull”, einem anspruchsvollen Zeitmanagement-Spiel mit atemberaubenden Retina-Grafiken.

- Atemberaubende HD Retina-Grafik!
- Game Center-Support, aufregende Trophäen und Bestenlisten!
- 40 spannende Levels!
- Sammle Trophäen im Game Center und schalte Bonuslevels frei.
- Begleite Herkules auf seiner Reise!
- Verschiedene Spielmodi: Entspannt, Normal oder Experte!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von A nach B: Nextr repariert Verbindungssuche

nextrNutzern der hervorragenden ÖPNV-Applikation Nextr wird es in den vergangenen Tagen aufgefallen sein: Die Applikation, mit der sich die schnellsten Zug, Bus, S- und U-Bahn Verbindungen zwischen zwei Standorten innerhalb beliebiger deutscher Städte anzeigen ließen, spuckte keine Routen mehr aus, sondern verwies auf vorliegende Internetverbindungsprobleme. Auch bei bester ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt die Quartalszahlen am 27. Januar bekannt

In drei Wochen gibt Apple die Ergebnisse für das vierte Jahresquartal 2014 bekannt - in Apples Zählweise das erste Quartal 2015, da Apples Geschäftsjahr bereits am 1. Oktober beginnt. Marktbeobachter gehen davon aus, dass Apple Rekordverkaufszahlen beim iPhone verzeichnen konnte. Die Nachfrage war von Anfang an sehr hoch und Marktstudien zufolge zieht das iPhone 6 weiterhin mehr Kunden an, als ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Controller Wikipad Gamevice kommt im März

iPad-Controller Wikipad Gamevice kommt im März

Im Juni vergangenen Jahres hat Wikipad mit dem Gamevice einen MFi-Controller fürs iPad angekündigt. Wie Polygon nun berichtet, nähert sich der Verkaufsstart des Gerätes. Dieser soll Anfang März liegen, wobei noch nicht ganz klar ist, ob es sich hierbei um einen weltweiten Verkaufsstart handelt oder erst einmal nur die USA bevorzugt behandelt wird, wie es bereits häufiger der Fall war.

Was wir aber auf jeden Fall wissen ist, dass es das Gamevice in verschiedenen Versionen geben wird, je nachdem, welches iPad du besitzt. Unterstützt werden das iPad Air und das iPad Air 2 sowie alle Generationen des iPad mini. Zudem gibt es zwei verschiedene Versionen des Gerätes, die sich in der Größe ihres verbauten Akkus (800 mAh oder 1.600 mAh) sowie 4G-Unterstützung unterscheiden. Die Preise beginnen bei 99.99$.
Wikipad iPad Controller iOS
Beim Layout der Bedienelemente sind sie hingegen beide gleich und bieten zwei Analog-Sticks, ein D-Pad, vier A/B/X/Y-Buttons sowie Schultertasten – klassisches Konsolen-Layout, dass für die meisten Spiele reichen sollte. Unterstützt werden zahlreiche Spiele, die die seit iOS 7 eingeführten MFi-Controller unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VW bringt noch dieses Jahr Autos mit CarPlay

VW hat auf der CES angekündigt, noch dieses Jahr Autos mit CarPlay auf den Markt zu bringen.


Gleich drei verschiedene Systeme sollen auf den Bordcomputern laufen. Neben CarPlay werden auch MirrorLink und Android Auto unterstützt. Bisher war es noch relativ ruhig um VW und CarPlay. Immerhin war der Auto-Hersteller schon immer ganz vorne mit dabei, wenn es darum ging, Apples Pläne umzusetzen.

VW Carplay MirrorLink Android Auto

Ein Grund, dass es so lange gedauert hat, könnte die Integration von Android Auto sein. VW ist auch ein Mitglieder der Open Automotive Alliance, die sich darum kümmert, Googles Betriebssystem in Fahrzeuge zu bringen. Ein genaues Datum, wann die Systeme erhältlich sein werden, ist noch nicht bekannt. Es soll aber noch dieses Jahr in Europa und den USA so weit sein, wie VW mitteilt.

(Autor: Stefan)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple Watch kann viel mehr…

Erinnert Ihr Euch noch an die iPhone Premiere im Jahr 2007? Damals war das Apple Smartphone natürlich ein echter Knaller, aber hättet Ihr Euch damals schon vorstellen können, was man mit so einem iPhone alles wird machen können? Nicht nur den Wetterbericht abrufen, Kalender und Notizen verwalten oder eine Karten App aufrufen und natürlich komfortabel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen integriert Apples Car Play und Android Auto noch 2015

Immer mehr Automobilhersteller nutzen die Technik-Messe CES in Las Vegas um die Fortschritte im Bereich der Connected Cars zu demonstrieren. So gab nun auch Volkswagen bekannt noch in diesem Jahr bei den kommenden Fahrzeugmodellen auf ein neues Infotainment-System zu setzen. Es handelt sich dabei um ein modulares System, welches als MIB II bezeichnet wird und unter anderem Apples CarPlay und Googles Android Auto unterstützt. Neben den beiden neuen Systemen wird auch weiterhin das Volkswagen eigene MirrorLink-System zum Einsatz kommen. vw carplay 564x379 Volkswagen integriert Apples Car Play und Android Auto noch 2015 Mit der überarbeiteten “Modular Infotainment Plattform”, kurz MIB II bietet Apple einer breiten Nutzermasse in Zukunft die Möglichkeit eine Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Auto herzustellen. Dabei setzt Volkswagen alsbald nicht nur auf das hauseigene MirrorLink-System, sondern auch auf Apples CarPlay und Googles Android Auto. Zunächst soll das neue MIB II-System lediglich in den USA verfügbar sein und im späteren Verlauf des Jahres lanciert werden. Dank CarPlay und Co soll der Fahrer sich mehr auf die Straße konzentrieren können, ohne auf ablenkende Extras wie die Steuerung des Navis, der Musik oder Freisprecheinrichtung oder das Versenden von Nachrichten verzichten zu müssen. Schließlich wird das Ganze über Sprachbefehle ermöglicht. [via 9to5mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ÖPNV-App nextr sucht nach Update wieder Verbindungen

Wer die iPhone-App nextr einsetzt, kann diese ab sofort wieder im vollen Umfang nutzen.

nextr 3Erst vor wenigen Tagen hatten wir euch Departure empfohlen, doch auch nextr (App Store-Link) ist ein klarer Download-Tipp. Leider kam es aufgrund eine Umstellung bei Bahn.de zu einem Verbindungsfehler in nextr, so dass keine Verbindungen mehr gesucht werden konnten. Der Entwickler hat schnell reagiert und per Update Abhilfe geschaffen – ab sofort funktioniert auch wieder die Verbindungssuche.

Warum uns auch nextr gefällt? Das Layout ist gelungen, die Bedienung sehr einfach und die angezeigten Informationen zuverlässig. Mit nextr lassen sich alle öffentliche Verkehrsmittel wie S-Bahn, U-Bahn oder Busse überblicken. Auf einer Karte werden alle in der Nähe befindlichen Haltestellen angezeigt, wobei ihr mit einem Klick alle Abfahrtzeiten dort haltender Verkehrsmittel einsehen könnt.

Natürlich kann man auch eine direkte Verbindung suchen, dazu tippt man einfach Start und Ziel in die Suche ein, die schon in Echtzeit die Suchbegriffe vervollständigt – sehr praktisch und mit Highspeed. In der Ergebnisliste werden alle gefunden Verbindungen mit Dauer und Abfahrtszeit angezeigt. Durch kleine Symbole werden die verschiedenen Verkehrsmittel gekennzeichnet, ein grünes Kästchen stellt zum Beispiele eine S-Bahn dar. Mit einem weiteren Klick gelangt man in die Detailansicht, in der man sich alle Zwischenhalte anzeigen lassen kann – auf der Karte wird der Weg zusätzlich farblich eingezeichnet.

nextr bietet hübsches Layout

Ebenfalls sehr praktisch: In den Einstellungen lässt sich eine Heimatadresse festlegen, so dass man sich von jedem Standort mit nur einem Fingertipp direkt nach Hause navigieren lassen kann. nextr ruft dabei die Daten von bahn.de ab, so dass Verspätungen nicht berücksichtig werden.

nextr ist genau wie Departure ein Download-Tipp, wenn ihr die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt. Beide Apps bieten auf eine andere Art und Weise den Abruf der Abfahrtszeiten, sowie die Möglichkeit Verbindungen zu suchen. nextr kostet 99 Cent, ist 5,4 MB groß und funktioniert nur auf dem iPhone – ein Update für das iPhone 6 steht allerdings noch aus.

Der Artikel ÖPNV-App nextr sucht nach Update wieder Verbindungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Health: Blutdruckmessgerät & Körperwaage im Angebot (Update)

Heute gibt es in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte, die hervorragend miteinander kombinieren. Wir stellen euch das Paket vor.

Withings

Update am 6. Januar: Falls euch der Smart Body Analyzer WS-50 mit über 100 Euro zu teuer ist und ihr trotzdem eine smarte Waage aus dem Withings-Kosmos sucht, bekommt ihr den kleinen Bruder WS-30 (Amazon-Link) heute ab 11:00 Uhr in den Blitzangeboten etwas günstiger. Verzichten muss man hier auf die Messung von Körperfett, Puls sowie Luftqualität.

Auch wenn Apple mit seiner Health-Applikation mittlerweile verschiedene Quellen miteinander bündelt, ist es wohl immer noch die beste Lösung, wenn man Produkte eines Herstellers miteinander kombiniert. Bei Withings-Produkten fließen die gemessenen Daten alle in der hauseigenen iPhone-App des Herstellers zusammen, die einen positiven Gesamteindruck bei uns hinterlassen hat. Heute findet ihr in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte des französischen Herstellers.

Der Startschuss fällt um 9:00 Uhr mit dem Withings Blutdruckmessgerät, das regulär rund 130 Euro kostet und sich drahtlos per Bluetooth mit dem iPhone verbindet. Die Daten werden dann automatisch an das Gerät gesendet und automatisch gesichert, so kann man seinen Blutdruck spielend einfach über einen längeren Zeitraum genau protokollieren. Dank des offenen Standards kann man die Werte einfach mit dem Hausarzt teilen oder in andere Apps übertragen. Aktuell ist das Withings Blutdruckmessgerät mit vier von fünf möglichen Sternen bewertet.

  • ab 9:00 Uhr: Withings Blutdruckmessgerät im Angebot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 123 Euro

Um 11:00 Uhr gibt es dann den schon öfter vorgestellten Withings Smart Body Analyzer. Die Körperwaage fügt sich ebenfalls perfekt in den Wihtings-Kosmos ein, die gemessenen Werte fließen ebenfalls in der Health-App zusammen. Gemessen wird dabei aber nicht nur das Gewicht, sondern auch zahlreiche andere Werte.

Der Withings Smart Body Analyzer überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben. Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren.

  • ab 11:00 Uhr: Withings Smart Body Analyzer im Angebot (Amazon-Link) – Preisvergleich: 142 Euro

Vergleichbare Produkte um 15:00 Uhr im Angebot

Falls euch die eng miteinander verzahnten Markenprodukte zu teuer sind und ihr lediglich eine einfache Waage oder ein einfaches Blutdruckmessgerät mit iOS-Anbindung sucht, solltet ihr euch die Blitzangebote um 15:00 Uhr anschauen. Dann nämlich gibt es eine Körperwaage von Salter und ein Blutdruckmessgerät von adeVital zum reduzierten Preis.

Der Artikel Withings Health: Blutdruckmessgerät & Körperwaage im Angebot (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maps with Street View.

Jetzt können Sie bequemer und vielseitiger einen Weg finden, neue Orte zu erleben. Reisen und entdecken Sie die Welt, die ein Reiseführer Ihnen nie zeigen kann. Sie können alles von Ihrem Lieblings-iPhone, iPad, iPod aus machen…
Ihr kleiner, aber nicht unbedeutender Reiseführer für die große Welt: Maps with Street View App rettet Sie vorm Verirren oder davon, etwas wirklich Interessantes zu verpassen!

Allgemeine Informationen:
 
Automatisches Erkennen des aktuellen Standorts
Aktueller-Standort-Taste
Der Kompass befindet sich in der oberen, linken Ecke der Karte und zeigt nach Norden.
Er kann außerdem zur Neueinstellung der Kartenrotation angetippt werden.
Im Verfolgungs-Modus zeigt der Kompass nach Norden.
Schnelles Wechseln zwischen Straßen-, Satelitten-, Hybrid- und Gelände-Karten
Die Karte wird automatisch für offline Zugang gespeichert.
Finden Sie einen Standort über Adresse, Name, Postleitzahl und Koordinaten.
Finden Sie einen Standort, indem Sie Adressen von Ihrer Kontaktliste benutzen.
Setzen Sie ein Lesezeichen für Ihre Lieblingsorte zum schnellen Zugriff.
Einstellungen für verschiedene Kartentypen, Steuerarten (schwenken, kippen, zoomen, blättern)
Zugang zu 3D Straßenkarten von Großstädten der Welt
Überblick von Echtzeit Verkehr in Großstädten der Welt
Hilfeseite

Lineal-Modus:
 
Der Lineal-Modus hilft Ihnen dabei, die genaue Entfernung zwischen mehreren Punkten zu finden.
Die Punkte des Lineals sind einfach hinzuzufügen oder zu entfernen.
Die Entfernung ist im Britischen und Metrik-Meßsystem angezeigt (auf der Einstellungsseite wählen).
Bunte Linie zwischen Punkten

Wegbeschreibungs-Modus:
 
Sie bekommen Schritt-für-Schritt Wegbeschreibungen für’s Autofahren, Fahrrad fahren oder gehen.
Fügen Sie bis zu 8 Zielpunkte hinzu.
Informationstabelle und einfache Navigation zwischen Reiseroute, Schritten und Markierungen
Fähigkeit, alternative Strecken (falls vorhanden) zu wählen, wenn diese Funktion auf der Einstellungsseite aktiviert wurde.
GPS-Routen-Modus mit automatischer Karteneinstellung
Streckeneinstellungen gestatten Vermeidung von Mautgebühren und/oder Autobahnen.
Streckeneinstellungen gestatten Wahl an optimalen Wegbeschreibungen.
Streckeneinstellungen gestatten Wahl an Britischem oder Metrik-Meßsystem.

Suchbereich-Modus:
 
Wählen Sie Gebiete, die Sie interessieren, innerhalb eines gewissen Radius aus.
Detaillierte Ortsinformation, inklusive Name, Adresse, offizielle Webseite, Telefonnummer, Geschätszeiten, Bild des Orts und außerdem Bewertungen in Suchresultaten
Kopieren Sie Adressen und Telefonnummern zur Merkliste, wählen Sie direkte Telefonnummern, gehen Sie auf die Webseite oder Google + Seite
Genialer Foto-Browser zum Ansehen von Ortsbildern, zum Speichern von Fotos, Senden von Fotos via E-Mail oder zum Kopieren zur Merkliste
Zugang zur Straßenansicht (falls vorhanden)
Zugang zu Geschätszeiten und Bewertungen von Google Benutzern
“Von-Nach” Taste, um die Strecke zwischen zwei Orten zu sehen
Lesezeichen für wichtige oder Lieblingsorte zum schnellen Zugriff setzen
Empfehlen Sie Orte via Facebook, Twitter, E-Mail, Skype, SMS oder durch Kopieren des Links.

Straßen-Beobachter-Modus:
 
Straßenansicht von einer normalen Landkarte
Straßenansicht mit Panoramasicht-Erfassung
Straßenansicht mit Verkehrs-Erfassung
Straßenansicht mit Transitinformationen
Straßenansicht mit Wetterinformationen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rewe legt 5 Euro dazu

itunes-karten-reweAuch im neuen Jahre müssen wir auf iTunes-Rabatte nicht verzichten. Den Anfang macht in dieser Woche REWE mit einer noch bis zum 10. Januar laufenden Gutscheinaktion: Beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 25 Euro bekommt ihr nochmal 5 Euro Guthaben obendrauf. Damit liegt der ... | Weiter →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen mit CarPlay-Integration ab Ende 2015

Noch sind Sichtungen von Apples CarPlay (ehemals "iOS in the car") in der freien Wildbahn rar gesät. Dies dürfte sich allerdings im Laufe des Jahres ändern. Als Apple die iOS-Anbindung an das Auto-Display vorstellte, fehlte mit Volkswagen seinerzeit ein prominenter Name unter den Automarken, die eine Umsetzung planten. Dies hat sich nun geändert. Auf der gerade in Las Vegas stattfindenden CES kündigte man an, dass man ab Ende des Jahres eigene Modelle über die dann verfügbare zweite Generation seiner "Modular Infotainment Platform" (MIB II) mit CarPlay kompatibel machen wird. Diese Ankündigung gilt sowohl für den amerikanischen, als auch für den europäischen Markt. Wann genau es soweit sein und was das neue Infortainmentsystem kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4 Zoll-iPhone: Gerüchte sind wohl falsch

Das so zahlreich spekulierte 4 Zoll-iPhone, das Apple dieses Jahr angeblich erneut aufleben lassen will, wird wohl doch nicht erscheinen. Die chinesische Seite Feng.com widerspricht so seinen eigenen Vermutungen – es gebe bislang keinerlei Anzeichen auf ein solches iPhone.

Laut den geheimen Quellen von Feng.com hat Apple so bislang noch keine einzige Bestellung innerhalb der Zuliefererkette aufgegeben, die ein 4 Zoll-iPhone vermuten lassen. Zumindest nicht für einen Release im kommenden Herbst.

Ein so plötzlicher Rückschritt in der Displaygröße wäre auch ein bisschen seltsam. Gerade noch zwei für Apples Verhältnisse monströse Geräte veröffentlicht, schon kommt wieder ein kleineres. Wie in diesem Artikel erwähnt, müsste Apple damit außerdem drei Displaygrößen auf einmal aktuell halten – wenig praktikabel.

Ob Apple jemals wieder ein kleineres iPhone veröffentlichen wird, ist natürlich unklar. Viele Kunden bevorzugen die Ein-Hand-Bedienung und die allgemein kleinere Form, weswegen es sicher nicht wenig verkauft werden würde. Vielleicht müssen sich diese Leute aber schlicht an die größeren iPhones gewöhnen.

[via MacRumors]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterhin: Philips Hue Starterkit bei Amazon für 159 Euro (GU10)

Im November gab es das Philips Hue Starterkit mit E27-Fassung für 155 Euro im Angebot. Für 4 Euro mehr gibt es nun die GU10-Fassungen.

Philips Hue GU10

Update am 6. Januar: Das Angebot ist weiterhin gültig. Amazon hat das Starterkit zwar nicht mehr direkt auf Lager, versendet zum günstigen Kurs aber innerhalb von drei bis sechs Wochen. In den meisten Fällen geht es sogar schneller.

In der letzten Zeit haben wir mehrfach über das Licht-System Philips Hue berichtet. Oftmals gab es unter den Artikel zwei Meinungen: Auf der einen Seite die begeisterten Leser, die die mit dem iPhone steuerbaren LED-Leuchten selbst im Einsatz haben, und auf der anderen Seiten die Leser, für die das System schlichtweg überteuert ist. Keine Frage: Mit einem Startpreis von knapp 200 Euro ist der Einstieg in die Welt von Philips Hue nicht gerade günstig.

  • Philips Hue Starterkit GU10 für 159 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 199 Euro

Wer schon länger überlegt hat, ob er ein Starterkit kaufen soll, bekommt diese Entscheidung nun von Amazon abgenommen – zumindest was den Preis betrifft. Heute liefert das Internet-Warenhaus einen Preis, bei dem die Konkurrenz nur staunen kann: Das Philips Hue Starterkit inklusive der notwendigen Bridge und drei LED-Leuchten mit GU10-Anschluss kostet nur 159 Euro. Wichtig: Am Sonntagabend waren nicht mehr viele Exemplare auf Lager, wie lange das Angebot gilt, ist nicht bekannt. Bestellen lohnt sich zum Sparpreis aber selbst dann, wenn Amazon nicht mehr direkt liefern kann – als bevorzugter Händler fallen die Lieferzeiten meist gering aus.

Nach der wirklich kinderleichten Einrichtung kann man mit Philips Hue weitaus mehr, als einen Raum zu beleuchten. Über die Steuerung mit dem iPhone oder iPad kann man verschiedene Szenen aktivieren, warmes und helles Licht erzeugen, das Licht dimmen und vor allem viele verschiedene Farben auswählen. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen.

Man sollte auf jeden Fall etwas Zeit mitbringen, um sich nach der Einrichtung mit den Möglichkeiten der LED-Leuchten zu beschäftigen. Philips Hue unterstützt den Internet-Dienst IFTTT, der beispielsweise die folgenden Dinge beherrscht:

  • wenn es draußen dunkel wird, dann schalte das Licht ein
  • wenn es heute regnet, dann schalte morgens eine Lampe auf rot
  • wenn Schalke ein Tor schießt, dann lasse das Licht blau leuchten

Falls ihr neben dem Starterkit gleich noch zusätzliche Leuchten oder anderen Zubehör, wie etwas komplette Lampen mit Hue-Funktion oder die Fernbedienung Hue Tap bestellen wollt, empfehlen wir euch einen Blick in den Hue-Shop von Amazon.

Der Artikel Weiterhin: Philips Hue Starterkit bei Amazon für 159 Euro (GU10) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer zu “Need for Speed: No Limits” jetzt anschauen

Im November 2014 hat Electronic Arts mit Need for Speed: No Limits einen neuen Mobile-Racer angekündigt. Rennfahrer-Legende Ken Block heizte damals in seinem umgebauten 1965 Ford Mustang in einem ersten Video die Vorfreude nach oben.

Nun hat EA nachgelegt und ein weiteres Teaser-Video veröffentlicht, welches gut 30 Sekunden Gameplay-Szenen aus dem neuen Rennspiel für iOS und Android zeigt. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten…-v9611-
Auch wenn das Video ansonsten noch nicht allzu viele Informationen preisgibt, sieht man ein paar PS-betuchte Sportwagen mit mehreren Tuning-Ausbaustufen, mit denen man durch die nächtliche Szenerie einer Großstadt rast – da lässt die Polizei natürlich nicht lange auf sich warten. Einen konkreten Releasetermin gibt es leider noch nicht, es soll aber nicht mehr lange dauern. Wir werden natürlich Augen und Ohren offen halten und euch informieren, sobald es weitere Neuigkeiten zu Need for Speed: No Limits gibt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices ab 1.75 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben, sowohl von der Anzahl als auch Länge.

Und 3 Meter sind sind schon mal ein Ansage.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neue Prozessoren: Intel zeigt komplette Broadwell-Produktepalette

Anlässlich der CES in Las Vegas hat Intel die komplette Produktpalette der neuen Prozessoren-Generation «Broadwell» vorgestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festify: Euer Spotify-Tool für die nächste Party

Mit der kleinen Applikation Festify trefft ihr bei der nächsten Party genau den Musik-Geschmack eurer Gäste.

Festify

Spotify dürfte auch in der appgefahren-Community der am meisten genutzte Musik-Streaming-Dienst sein. Da liegt es nahe, ab und zu mal ein kleines Tool vorzustellen, mit dem die Nutzung von Spotify noch spannender wird. Heute fällt unsere Wahl auf Festify (zur Webseite), das aktuell kostenlos als Beta auf den Mac geladen werden kann. Eine Windows-Version ist bereits angekündigt, aber noch nicht erhältlich.

Was genau Festify macht? Es ermöglicht das Verwalten einer Musik-Warteschlange gemeinsam mit seinen Freunden. So muss man nicht mehr jeden Musik-Wunsch selbst in die Playlist einreihen, sondern kann das direkt von seinen Freunden erledigen lassen. Dafür ist sogar nicht einmal eine App notwendig, die zuvor heruntergeladen werden muss.

Festify: Freunde benötigen keine App

Stattdessen scannen Gäste einfach einen Barcode vom Computer-Bildschirm ab (alternativ könnte man den Code auch ausdrucken) und werden zu einer speziellen Webseite weitergeleitet. Dort können sie Musik suchen und in die Warteschlange einreihen.

Damit nach einiger Zeit keine Musik läuft, die nur ein Gast mag, hat sich Festify etwas besonderes einfallen lassen: Jeder Gast kann die Warteschlange einsehen und Lieder als Favorit markieren. Je mehr Herzen ein Song in Festify sammelt, desto höher rutscht er in der Warteschlange. Und wenn mal nicht genug Lieder ausgewählt werden, greift Festify einfach auf eine vorab von euch hinterlegte Playlist zu.

Auf unserer Silvester-Feier hätten wir Festify definitiv gut gebrauchen können. Aber keine Sorge: Die nächste Party kommt bestimmt – und dann wird technisch aufgerüstet.

Der Artikel Festify: Euer Spotify-Tool für die nächste Party erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch für 36 Prozent des Umsatzgewinns 2015 verantwortlich

Unter den Produkten, die Apple 2015 auf den Markt bringen wird, ist die Apple Watch zweifelsohne der Renner schlechthin. Große Hoffnungen verbinden sich mit der Smartwatch aus Cupertino an der Börse. Die Finanzberatungsfirma Evercore riet vor der Markteinführung ganz klar zum Kauf der Apple-Aktie und legte deren Preisziel auf 135 US-Dollar fest.

11473-4363-Screen-Shot-2015-01-05-at-84023-AM-l

Prognose: 18,5 Mio. Auslieferungen 2015, 22,9 Mio. 2016

Der Evercore-Analyst Rob Cihra erwartet den Apple Verkaufsstart für den Monat März. Er geht von einem durchscnittlichen Preis von etwa 500 US-Dollar aus; umgerechnet wären dies aktuell 420 Euro.

11473-4364-Screen-Shot-2015-01-05-at-83659-AM-l

Bei diesem vorausgesetzten Verkaufspreis und einer Verkaufsdauer von neun Monaten im laufenden Jahr sowie 18,5 Millionen ausgelieferten Einheiten würde die Smartwatch 2015 rund vier Prozent der Konzerneinnahmen ausmachen, so der Experte in seiner Schätzung vom Montag. Die Apple Watch wird demzufolge für mehr als ein Drittel (36 Prozent) des Konzernwachstums verantwortlich sein.

Der Löwenanteil an Einnahmen erwartet Cihra dem gegenüber weiterhin vom iPhone mit über 60 Prozent des Wachstums. Dennoch bleibt die Apple Watch der Faktor, der den Börsenwert nach oben treiben wird.

11473-4365-Screen-Shot-2015-01-05-at-83631-AM-l

Nach den 18,5 Millionen verkauften Apple Watches 2015 soll diese Zahl 2016 auf 22,9 Millionen steigen, was wiederum fünf Prozent aller iPhones ausmachen würde, das heißt, nur auf jedes zwanzigste iPhone kommt eine Apple Watch. Zum Vergleich dazu kam nach der Einführung der iPads ein iPad auf fünf iPhones. Somit wäre das iPad wesentlich erfolgreicher, als die Apple Watch nach Einschätzung Cihras werden wird. Das liegt aber auch daran, dass das iPad ein vollkommen eigenständiges Produkt war. Die Apple Watch wird aber anfangs nur in Verbindung mit einem iPhone funktionieren.

Apples Marktvorteil gibt auch bei der Apple Watch den Ausschlag

Mit Blick auf den gesamten Markt der Wearables merkt der Evercore-Experte an, dass die Anbieter ihre Schwierigkeit dabei haben, kleine, leicht bedienbare und zugleich schick aussehende Geräte zu entwickeln.

Hier könnte sich Apple durchaus als erfolgreich erweisen, denn der Hersteller hat sich in der Vergangenheit genau durch eine intuitive und benutzerfreundliche Bedienung seiner Produkte ausgezeichnet, dabei auch das Aussehen nicht vernachlässigt. Apple dürften somit die Kunden und Anleger am ehesten zutrauen, ein erfolgreiches Wearable zu entwickeln. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sendung mit der Maus: App bekommt Kindersicherung

Der Tag im App Store beginnt gut für Eltern und Kids: Es gibt ein Update für die höchstbeliebte App DieMaus.

Die kostenlose iOS-Universal-Anwendung zur berühmten Sendung mit der Maus bekommt eine Kindersicherung spendiert. Damit wird im Zweifel verhindert, dass Kinder aus der App heraus eine Mail versenden.

Die Maus

Außerdem haben die Macher neben den üblichen Bugfixes auch die Dateigröße der App etwas reduziert. Gut zu wissen: Die Entwickler versprechen, dass sie die App auch in Zukunft nicht nur verbessern, sondern auch erweitern. Wir sind gespannt.

DieMaus DieMaus
(174)
Gratis (uni, 89 MB)

(Autor: Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRMPFs: bärtige Winzlinge durch 40 Level schleudern

GRMPFs (AppStore) heißt das neue Spiel von Advanced Mobile Applications, das es am vergangenen Wochenende in den AppStore geschafft hat. Wer sich das Casual-Game auf sein iOS-Gerät laden möchte, muss 2,69€ investieren.

In 40 Leveln in zwei Welten musst du kleine Grmpfs, das sind Winzlinge mit einem langen Bart und Hut, durch die Welten schleudern, um am Ende eine Säule umzustoßen. Zu dieser gilt es aber erst einmal zu gelangen, indem du die Grmpfs an ihrem Hut ziehst und zielst – eine Hilfslinie gibt dir dabei die Richtung vor. Lässt du los, schleudert der Grmpf in diese Richtung – umgekehrte Slingshot-Steuerung…
GRMPFs iPhone iPadGRMPFs iOS
Im Laufe des Spieles solltest du dabei in jedem Level möglichst viele der herumfliegenden Diamanten einsammeln. Mit ihnen – via IAP können sie auch erworben werden – kannst du dir andere Grmpfs mit anderen bzw. besseren Stärken und Fähigkeiten freischalten, die dann z.B. weiter oder kräftiger katapultiert werden können und nötig sind, um das Levelziel zu erreichen. Zehn verschiedene Grmpfs in unterschiedlichen Farben gibt es insgesamt.

Das im Laufe des Spieles natürlich immer mal wieder neue Hindernisse und größere Anforderungen auftauchen, bedarf wohl keiner expliziten Erwähnung. Trotzdem hat sich unsere Begeisterung über GRMPFs (AppStore) in Grenzen gehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Power

Wenn Sie sich für eine qualitativ hochwertige Bilderbearbeitungsanwendung suchen, dann ist es.
PhotoPower ist die einzige Bilderbearbeitungsanwendung, die bieten solche umfangreichen Features.
Praktische Funktion ermöglicht, mit mehr als 10 mal operativer Geschwindigkeit von dem Maus schnell Bilder zu bearbeiten.

– 37 verschiedene Funktionen: Selektive Farbkorrektur, Farbton/Sättigung, Tonwertkorrektur, Farbbalance, Rauschen reduzieren, Dynamisches Bereich….(Viele Funktionen ist einzigartig)
– Erstaunliche HDR (es ist egal, was für eine HDR Anwendung Sie verwenden, ist dies auf jeden Fall Ihre meistgesuchten)
– Mehr als 40 verschiedene Arten von Spezialeffekten
– Die folgenden Speicherformate unterstützen: JPEG, JPEG2000, TIFF, GIF, PNG, BMP(Das TIFF Speicherformat wird empfohlen)
– Die JPEG-Komprimierung unterstützen
– Mehr als 25 Millionen Pixel-Abmessungen unterstützen
– Multicore-Prozessoren unterstützen
– Schnelle Reaktivierung
– Teilen und Drücken

Download @
App Store
Entwickler: Xing Bi
Preis: Kostenlos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacID – Mac entsperren mit dem Fingerabdruck.

MacID - Mac entsperren mit dem Fingerabdruck

Das iPhone kann dank Touch ID und dem eigenen Fingerabdruck das eigene Smartphone ganz leicht entsperren. Ohne lästige Zahlen oder Buchstaben-Kombination. Das soll nun auch für den Mac möglich sein wenn es nach dem Entwickler von MacID geht. Hinter dem Projekt steckt Kane Cheshire. Er hat 2010 als Web-Entwickler gestartet und MacID ist seine erste richtige App. Nicht schlecht für den Start.

Ich bin gespannt wann es los geht...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dufte Idee! Mit dem iPhone gegen Mundgeruch

Die elektrische Zahnbürste mit App-Anschluss kennen wir schon. Und nun folgt der nächste Streich in Sachen Mundhygiene.

Auf der CES und auf Indiegogo wird derzeit das erste iPhone-Messgerät für – oder besser gesagt gegen – Mundgeruch vorgestellt. Das Gadget namens Mint zeigt Euch genau an, wenn Ihr mal nicht so dufte aus dem Mund duftet. Dafür atmet Ihr ein paar Augenblicke hinein. Die Ergebnisse landen dann per Bluetooth in einer iPhone-App.

Mint

Der Mint misst die Konzentration von Schwefelwasserstoff, Methanthiol und Schwefelkohlenstoff – also genau die Stoffe, die dafür sorgen, dass ihr mit Eurem Atem nach einer durchzechten Nacht Fliegen zum Absturz bringen könnt. 25.000 Dollar (20.500 Euro) wollen die Macher für die Serienproduktion einsammeln, nach einem Tag sind immerhin schon 20 Prozent erreicht. Wenn Ihr ab August einen Mint nach Deutschland geliefert haben wollt, seid Ihr mit 149 Dollar inkl. Versand (122 Euro) dabei.

(Autor: Jörg)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Quartalszahlen am 27. Januar

Apple hat in der Nacht angekündigt, am 27. Januar die Fiskalzahlen für die letzten drei Monate des Jahres 2014 offenzulegen. Das Q1 2015 (für die Finanzwelt in dieser Branche beginnt das Finanzjahr immer mit diesen drei Monaten) wird das wohl stärkste in der Geschichte Apples. Das liegt vor allem an der Zugkraft des iPhone 6, das um Weihnachten kräftig Geld in die Kassen gespült haben könnte.

1420521712 Apple: Neue Quartalszahlen am 27. Januar

Apple muss sich mit seinen Werten aus dem letzten Weihnachtsgeschäft im ersten Quartal 2014 messen lassen. 51 Millionen iPhones, 26 Millionen iPads, 4,8 Millionen Macs und 6 Millionen iPods hat der Konzern in diesem Jahresviertel verkauft.

Eine Neuerung bringt die Quartalskonferenz jedoch mit: Erstmals werden iPods nur noch unter der Kategorie “andere Produkte” gelistet (mit Apple TV, später der Apple Watch und den Beats-Produkten) – damit wird das Gerät langsam in die Bedeutungslosigkeit geschoben.

1420521771 Apple: Neue Quartalszahlen am 27. Januar

Am 27. Januar um 22 Uhr deutscher Zeit ist es soweit. Die Zahlen werden wir natürlich wieder in gewohnter Art und Weise durchgeben und auswerten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blinkist: Free For Three Months for $0

Read Non-Fiction Books In 15 Minutes or Less On Your iPhone, iPad, or The Web
Expires February 02, 2015 23:59 PST
Buy now and get 100% off

THE GOODS

Did you make a New Year's Resolution to read more? Yea, us too... If you've been less than stellar at keeping that promise to yourself, you're going to want to download Blinkist. Available as a native iOS app and web app, Blinkist is your mobile knowledge companion that helps you to tap into new topics and learn new things easier than ever before, even in the busiest of schedules. Unveiling the key lessons from nonfiction book bestsellers in a ‘made for mobile’ format, it's like Cliff's Notes for real-world knowledge, allowing you to learn something new even in a short waiting time of 2 minutes. And with a library covering a wide range of topics from business, to popular science, to health, to history and beyond, you can stay current in your professional life or simply relax and savor a book that spurs your curiosity.

WHY WE LOVE IT

We all know books are the richest source of knowledge out there, but the reality is most of us haven’t got the time to read all the books we find interesting. The folks at Blinkist feel your pain, so they've set out to make knowledge easily accessible to anyone, wherever they are, and whatever their routines allow. Try it out FOR FREE and see for yourself. TOP FEATURES
    Burn Through Books - Read non-fiction books in 15 minutes or less. Make The Most of Your Downtime - Read while you wait for the bus, doctor's appointment, or on your lunch break with their ‘made for mobile’ format. Expand Your Mind - Discover a fast growing library in a wide range of topics. Made For Mobile - Optimized for all screen sizes and available as a native iOS app or Web-App.

THE PROOF

“The summaries are actually pretty great; I checked out a few books I had read against Blinkist's take and they managed to get all the salient details in.” - LifeHacker “Your 15 minutes spent reading the summary might well be what encourages you to buy the book itself.” - TechCrunch “It’s about curation and condensing – pure human brainpower and field experts with a passion for explaining complex matters.” - The Next Web

SYSTEM REQUIREMENTS & LANGUAGES

    Blinkist is currently available for iPhone, iPad and Web. Their library currently contains English and German titles.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

X8+ Premier Power Drone for $1,300

A Ready-to-Fly, Follow Me-Compatable, Heavy-Duty Copter w/ Lifting Power Up To 800g + Free Shipping
Expires April 06, 2015 23:59 PST
Buy now and get 3% off




DESCRIPTION

This aerial workhorse has limitless potential to fulfill tasks beyond the reach of your average drone: from carrying a GoPro to generating highly accurate maps to delivering small goods. Don't settle for a generic attached camera, get professional quality cinematic footage from high in the sky by securely attaching your personal camera.
    Modular & expandable platform w/ large payload capacity for carrying gimbals, cameras, sensors, and more Recommended payload 800g, but can carry over 1 kg w/ flight time reduction 3PV™ Follow Me compatible so your drone & attached camera can track you as your move down below Allows you to generate highly accurate maps & 3D models, collect aerial data in automated and infinitely repeatable flight paths, gather data beyond the visible spectrum, generate point clouds for precision survey, and more Pair with magnets for real delivery potential Durable design w/ sturdy but light aluminum frame An innovative motor system for reliability Fully-automated flight control for ease of use and flight protection Frame folds into a more compact and easily transportable form for on-site use

COMPATIBILITY

    Compatible with the 3DR LiveView monitor

PRODUCT SPECS

    Battery: 4S 14.8V 10,000 mAh 10C Payload capacity: 1.7 lb (up to over 1 kg w/ reduced flight time) Vehicle weight w/ battery: 5.6 lb Vehicle dimensions: 13.7"L x 20.1"W x 11.8"H Maximum estimated flight time: 15 min

INCLUDES

    Controller with live on-screen flight data Flight battery & charger Operation manual & flight checklist Ground station radio w/ USB & Android adapters
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress Theme, Plugin & eLearning Bundle for $49

60+ Themes, 4 Plugins & 6 Courses to Build and Optimize Your WordPress Site
Expires March 07, 2015 23:59 PST
Buy now and get 93% off
CommentLuv Premium Plugin


DESCRIPTION

    Increase comments, traffic, and social engagement with your site by auto-attaching links to the users' personal blogs with their comments Reward your readers for comments and return visits Make posts go viral and gain more social followers Set controls so that you only reward engaged customers List 5 of your best posts and pages in a drop down Allow comments where desired Get stats on what readers are clicking

COMPATIBILITY

    WordPress 3.0 or higher Internet browser

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many computers can you activate software with? - 1 Does it include updates? - yes
WordPress Massive Visual Builder Plugin


DESCRIPTION

    51+ content elements & 12+ posts modules (gallery sliders, content items, media, accordions, animated tabs, WP widgets, and more) Give amazing styling to pages/posts on your website Build WordPress pages visually using short-codes; easily manage page items and layouts Supports Right to Left Direction (RTL) Applicable to any theme Drag & drop elements plus unlimited skins and layouts Responsive grid elements Multilingual ready RTL languages support

COMPATIBILITY

    WordPress 3.6+ Internet browser for download
Soliloquy Personal Plan


DESCRIPTION

    The fastest responsive WordPress slider plugin on the market High quality performance and security optimization All-level-friendly simple workflow Focused on efficiency, usability, and reliability Responsive so to provide the best viewing experience on any screen size (mobile included) Transfer from one site to another Solid code based on WordPress standards SEO friendly: customize tag words and images

COMPATIBILITY

    WordPress 3.8 Internet browser Does not support IE8 or below

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many sites can you activate the plugin with? - 1 site, unlimited sliders
MyThemeShop Membership: Access & Own 60+ WordPress Themes


DESCRIPTION

    Fully responsive and mobile-ready themes Themes optimized by professional bloggers to increase ad revenue One-click installation for easy setup Fully handcrafted: from the design to the code Themes are downloadable so you can access after subscription expires

COMPATIBILITY

    WordPress Internet browser

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    How many sites can you activate software with? - multiple sites owned by you (no external client sites) Does it include updates? -yes
Design, Develop & Sell WordPress Themes Course


DESCRIPTION

    Over 17 lectures and 3 hours of content How to outsource theme creation work and sell the resulting assets Brand and package your themes for sale Identify your market and create sale generating buzz Discover how to put together different design elements to create a superior WP theme Protect your designs (intellectual property rights) Test a WordPress theme Certificate of Completion included

COMPATIBILITY

    Internet browser

THE EXPERT - Empoweria

Jeremy Gislason and Simon Hodgkinson, founders of Empoweria, are often referred to as the 'Dynamic Duo' of online digital marketing, and have worked together for over 10 years generating millions of dollars from the selling digital courses, software, and membership subscriptions.
Advanced WordPress Course


DESCRIPTION

    Over 26 lectures and 5 hours of content Overview of WordPress and HTML Basic SEO tips to increase traffic to your site Use plugins to maximize site security and build a professional-quality site Optimize your site with use of plugins Master techniques to adapt and grow your site

COMPATIBILITY

    WordPress site Internet browser

THE EXPERT-Nigel Openshaw

Nigel Openshaw has over 18 years' experience in the field of website design and creating sites professionally.
Responsive Website Design Course


DESCRIPTION/h3>
    Over 37 lectures and 5 hours of content Set up a business website from the design to finished product Learn to navigate WordPress like a pro Understand the Genesis Theme Framework, a top used WordPress framework, to efficiently build and optimize great websites Build your understanding of HTML, CSS, and PHP Use Photoshop and Illustrator to create web graphics Charge your clients more money by creating a customized WordPress website Combine WordPress with the premium Genesis theme to build an optimized website

COMPATIBILITY

    Photoshop, GIMP or other image editor Dreamweaver, Coda, TextMate, TextEdit, Notepad or other text/code editor Genesis Theme Framework Internet browser

THE EXPERT-Rob Cubbon

Rob Cubbon has over 20 years' experience in graphic design and marketing. He has been operating his own company, Rob Cubbon, since 2005.
Intro To WordPress Plugins Course


DESCRIPTION

    Over 16 lectures and 3.5 hours of content An introduction to WordPress plugins Effectively select and install plugins Maximize your website's functionality with plugins Demonstrate effective back office management( technology, services and human resources) with WordPress plugins

COMPATIBILITY

    WordPress DSL connection Internet browser

THE EXPERT-Brian Dale

Brian Dale specializes in teaching in numerous areas and disciplines in online marketing for entrepreneurs and small businesses. He believes that effective online marketing plans must be centered around industry specific geo-targeted keyword strategies, and executed through use of internet marketing best practices.
WordPress Pro Customization Course


DESCRIPTION

    Over 26 lectures and 2.5 hours of content Redesign and customize any WordPress theme Create child themes and add duplicate theme files without touching code Apply advanced CSS techniques to easily alter design parameters like colors, background, fonts, images, etc. Use free plugins to enhance website performance Source free great-looking images and fonts Install and operate Disqus comment system for WordPress Check if your website is truly responsive Set up your WordPress installation for efficient use Create posts and pages

COMPATIBILITY

    Familiarity with HTML & CSS Internet browser

THE EXPERT-Partha Bhattacharya

Partha Bhattacharya has been a content solutions coach for close to 5 years. He trains professionals, entrepreneurs, businesses, and institutions on customized web content solutions, and developing web content to boost success.
Build a WordPress Theme Course


DESCRIPTION

    Over 51 lectures and 12 hours of content Build a basic customized WordPress theme from a starter theme Convert a website design mockup into a WordPress theme Understand the templates that comprise a WordPress theme Navigate the WordPress Loop and the functions.php file Create custom templates Work with an HTML5 barebones/starter theme

COMPATIBILITY

    Ability to write HTML and CSS from scratch (without a WYSIWYG) Self-hosted WordPress installation, or locally-hosted copy of WordPress (in MAMP or XAMPP) Plain text editor (Dreamweaver or other WYSIWYG is fine in code view) Internet browser HTML5 Reset WordPress Theme (a free WordPress barebones/starter theme)

THE EXPERT- Leslie Stewart

Leslie is an educator, web designer and developer, and filmmaker. She has been designing and building websites since 1997, and utilizes everything she teaches daily.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

All Reader.

Professionelle Hilfe auf Ihrem iPhone, iPad und iPod, die Ihnen erlaubt, praktisch jeden Dateityp direkt über Ihr Gerät zu lesen: PDF, DJVU, DOC, XLS, PPT, TXT, Bild, Videodateien, egal ob es sich um wichtige Dokumente, Bücher, Lehrmaterial oder Notizen handelt; oder Sie können sich einfach nur Bilder und Videoclips ansehen.

*Unterstützte Formate*
PDF, DJVU, DOC, XLS, PPT, TXT, Bild, Video

*Dokumente lesen*
-30x Zoom
-Dokumentvorschau
-Auto/Benutzer-Modus
-Auto Zoom
-PDF HYPERLINKS
-Textsuche
-Horizontale Passung
-Vertikale Passung
-Doppelseite
-Buch blättern
-Inhaltsverzeichnis
-Seite in Text umwandeln
-Zum Dokument
-Bearbeiten
Markieren
Zeichnen
Text schreiben

-Unterstützt Hoch- und Querformate
-Rotationssperrfunktion
-Abschalten der Bildsperrfunktion
-Einfache Seiten- und Dokument-Navigation
-Fähigkeit Lesezeichen, Lesezeichen-Editor zu kreieren

*Datei-Manager*
-Dokumente sortieren/löschen
-Mit dropBox synchronisieren
-Lieblingsdateien
-Neue Dateien
-Zur Mail senden
-Dokument drucken

*Dokumente herunterladen*
-Eingebauter, vollfunktionsfähiger Internet Browser
-Dokumente via Wi-Fi vom Computer zum Gerät und vom Gerät zum
Computer herunterladen
-Unterstützt itunes Dateifreigabe
-Herunterladen und Speichern von Dokumenten von E-Mail/ Mail-Agenten/
Safari und sozialen Netzwerken

*Weitere Funktionen*
-Lesezeichen-Bedienfeld
-Schnell-Herunterladen Taste
-App-Passwort einstellen
-Schnell Browserverlauf, Verlauf von heruntergeladenen Dateien/Lesezeichen
löschen

*Zusätzliches*
-Einfache App-Navigation
-Unterstützt Retina Display
-Unterstützt iOS 6.1

Unterstützte Geräte: iPhone 3Gs/4/4S/5, iPod Touch 4/5, alle iPad
Generationen

Download @
App Store
Entwickler: Wylsacom Waytt
Preis: 0,89 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Set for iWork 50% off today

Set for iWork

Set for iWork provides you with unique designs for Pages documents, spreadsheet templates for Numbers, first-class slideshow themes for Keynote, and images for illustrating your content. All templates are available in the US and international paper sizes.

Pages Templates. The premium-quality Pages Templates set offers beautiful and functional templates for Apple's Pages. It includes a variety of template types, from business cards and brochures to posters and invitations. Pages Templates features a compelling combination of a modern and professional print layout and the gripping feel of creativity, adding a note of sophistication to your content.

Pages Templates Pro. Pages Templates Pro is a collection of template lines, designed to give a unified, outstanding design to all documents representing your company. Your modern business approach is showcased with eye-catching brochures, invoices, letters, envelopes, and business cards.

Numbers Templates. The high-quality Numbers Templates collection offers diverse and useful templates for Apple's Numbers. Use them for your business or personal needs. Handle your day-to-day tasks without difficulty. Customize the templates to your requirements: create tables, make calculations, draw diagrams, insert images thus tackling your job efficiently and effortlessly.

Keynote Templates. Keynote Templates consist themes for Keynote presentations. These are more than just pretty backgrounds -- each one of them includes up to 24 different master slides, which lets you choose the best layout for your information. The themes are available in up to five sizes: 1920x1080, 1680x1050, 1280x720, 1024x768, and 800x600 pixels. Let us take care of the appearance of your presentation while you focus on the content.

iWork Stills. iWork Stills is an ultimate set of illustrations appropriate for any Pages or Keynote document that requires color, texture, and authenticity. It contains high-quality clipart images, high-quality photos (1024 x 768 pixels), photo items with transparent backgrounds, people clipart images, and realistic objects rendered in 3D and high-quality traffic signs images. Drag and drop any of these images onto your presentation slides or text documents and give your audience something to remember!



More information

You have less than 1 hour to take advantage of this promo offer!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2015: Volkswagen integriert Apples CarPlay und Android Auto

Volkswagen MIB II mit CarPlay, Android Auto und MirrorLink

Später im Jahr möchte Volkswagen ein neues modulares Infotainment-System für seine Fahrzeuge präsentieren, das den Namen MIB II trägt und neben Android Auto und Apples CarPlay noch das proprietäre System MirrorLink integriert. MirrorLink heißt VWs eigenes Infotainment-System fürs Auto. Daneben sollen aber auch Apples CarPlay und Android Auto innerhalb der Fahrzeuge Platz finden, und zwar unter einem Dach namens MIB II, einer modularen Infotainment-Plattform. Das System gab es bereits, es wird aber deutlich modernisiert und eben um die neuen Optionen von Google und Apple erweitert. Volkswagens proprietäres MirrorLink-System soll vor allem Nutzern anderer Smartphone-Plattformen die Anbindung an die Auto-Elektronik bieten. (...). Weiterlesen!

The post CES 2015: Volkswagen integriert Apples CarPlay und Android Auto appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Majestätsbeleidigung: Was wenn die Queen nicht kommt?

Briefmarke (1958) mit Queen Elizabeth II.

Die deutsche Presselandschaft freut sich, denn die Queen kommt “endlich wieder” nach Deutschland. Mit diesen Worten hofiert beispielsweise der Springer-Verlag das konservative Adelsgeschlecht. Doch was, wenn die Queen gar nicht kommt? Das ist dann wohl Majestätsbeleidigung. Im Juni begibt sich die britische Königin auf Staatsbesuch. Sie (88) und ihr Göttergatte (93) wurden von Deutschlands Bundespräsident Joachim Gauck (noch 74, dann 75) für den kommenden Sommer eingeladen. Für die Mainstream-Medien ist (...). Weiterlesen!

The post Majestätsbeleidigung: Was wenn die Queen nicht kommt? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mini – Gerüchte sind falsch!

In den letzten Tagen gab es viele Gerüchte darüber, dass in diesem Jahr ein iPhone 6S mini mit 4″ großen Display erscheinen wird. Diese Gerüchte sind nach neuen Angaben aus Apples Zuliefererkette schlichtweg falsch!     Kein neues iPhone 4″ in 2015! In den letzten Tag gab es sinnvolle Hinweise dafür, dass es ein neues […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frau Dingens: Denn das Internet verletzt

Dass Öffentlichkeit Verantwortung mit sich bringt, schildert Mina bei Frau Dingens. 1000 Follower bei Twitter seien eine Hürde gewesen, die den eigenen virtuellen Rückzugsort entfremdet hätte. Fortan ist es für sie nicht mehr möglich, virtuell verletzlich sein zu können. Zum Glück nimmt mir die Kommentatorin, Robin Urban, die Worte vorweg und spricht von einer Schere im Kopf als Einschätzung auf den leicht maladen, melancholischen Einlass von Mina.Werbung Meinungshoheit und Meinungsvielfalt (...). Weiterlesen!

The post Frau Dingens: Denn das Internet verletzt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: